Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.178 Artikeln · 3,64 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Lifestyle
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Bildung
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Bildung
7.
Spiele
8.
Soziale Netze
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Post Malone
8.
Imagine Dragons
9.
Rudimental
10.
Kay One

Alben

1.
Helene Fischer
2.
P!nk
3.
Roland Kaiser
4.
Trailerpark
5.
Niall Horan
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Santiano
8.
Paul van Dyk
9.
Helene Fischer
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Bastian Bielendorfer
4.
Dan Brown
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Karin Slaughter
9.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
10.
Jürgen von der Lippe
Stand: 10:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

180 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. Januar 2015

Mein Apple-Produkt des Jahres: AppleTV

Diese kleine schwarze Box gibt es nun seit gut vier Jahren. Hierbei hat sich der AppleTV (neu  tv) von einem ‘Hobby’ zu einem Verkaufsschlager entwickelt. Im vergangen Jahr brachte die Settop-Box eine Milliarde Dollar ein. Respekt für eines der preiswertesten...

Mein Apple-Produkt des Jahres: AppleTV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein Apple-Produkt des Jahres: Continuity

Zugegeben, es ist kein wirkliches Produkt. Vielmehr setzt das Software-Feature sogar voraus, dass man mindestens zwei Apple-Geräte im Besitz hat. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können ist sogar ein iPhone als Schnittstelle zum Mobilfunknetz für SMS und Telefon notwendig. Auch wenn die bisherigen Funktionen noch nicht die Integration in Vollendung darstellen, hat Apple es geschafft die Gerätegrenzen in einigen Fällen noch weiter aufzuheben. Man darf also gespannt sein, wie iOS und OS X...

Mein Apple-Produkt des Jahres: Continuity
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Keynote Übersicht für das Jahr 2015

Keynote 2014

Wie jedes Jahr blicken wir erneut in die Glaskugel und versuchen herauszufinden, in welchen Zeitspannen wir mit einer Keynote von Apple rechnen können. Fixe Events wie die WWDC 2015 und auch die iPhone-Keynote dürften wohl in diesem Jahr in einem ähnliche Zeitraum stattfinden wie in den letzten Jahren. Wahrscheinlich wird Apple auch die iPad-Keynote wie gewohnt rund einen Monat nach der iPhone-Keynote abhalten. Somit können wir jetzt schon mit 3 großen Veranstaltungen rechnen, die Apple in diesem Jahr abhalten wird. Aber in diesem Jahr könnte etwas anders werden.

Keynote im Frühjahr
In den den letzten Jahren hat Apple im Frühjahr überhaupt keine Keynote veranstaltet, da man sich zusammen mit dem Entwickler-Team auf das iPhone und die damit verbundene Software vorbereitet hat. Nun hat sich Apple aber ein weiteres Standbein aufgebaut, die Apple Watch. Wahrscheinlich werden wir nun im Frühjahr (März/April) immer mit einer Apple Watch-Keynote rechnen können. Somit teilt sich Apple wieder sehr geschickt auf und kann die Medien auch in der ersten Jahreshälfte mit Neuigkeiten versorgen.

Was wird euer Highlight im Jahr 2015?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Lucky-Bags“: Japaner kaufen bei Apple für 250 Euro die Katze im Sack

Auch in diesem Jahr nehmen die Apple Retail Stores in Japan an der Neujahrstradition „Fukubukuru“ oder Lucky-Bag teil. Händler stellen ihren Kunden dabei ein Überraschungspaket mit unbekanntem Inhalt zusammen, das zu einem teilweise stark vergünstigten Pauschalpreis verkauft wird. Apple verkaufte die Lucky-Bags in diesem Jahr für 36.000 Yen (umgerechnet rund 250 Euro), die Produkte in den Paketen haben jedoch einen deutlich höheren Wert. Manche Kunden konnten sich über ein neues MacBook Air mit...

„Lucky-Bags“: Japaner kaufen bei Apple für 250 Euro die Katze im Sack
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Top 10: Die Apps mit den besten UIs

Traditionell kürt iTopnews zum Jahreswechsel die herausragenden Apps in allen Kategorien. iTopnews Top 10, Folge 12: Die Apps mit den besten UIs.

Die bereits veröffentlichten Teile unserer Serie “iTopnews Top 10″ könnt Ihr hier nachlesen.

Folge 1 hier nachlesen: Die besten Apps von Apple

Folge 2 hier nachlesen: Die besten Retro-Spiele-Apps

Folge 3 hier nachlesen: Die besten Apps für Kinder

Folge 4 hier nachlesen: Die besten Foto-Apps

Folge 5 hier nachlesen: Die besten Sport- und Fitness-Apps

Folge 6 hier nachlesen: Die besten Foto-Apps

Folge 7 hier nachlesen: Die besten Action-Spiele

Folge 8 hier nachlesen: Die besten Widget-Apps

Folge 9 hier nachlesen: Die besten Apps für Produktivität

Folge 10 hier nachlesen: Die besten Wetter-Apps

Folge 11 hier nachlesen: Die besten Apps mit Touch ID

Jetzt im letzten Teil: die Apps mit den besten UIs

Airbnb: Wer im Urlaub oder auf Geschäftsreise günstigen Wohnraum sucht, sollte diese App auf dem iPhone haben. Mit vielen Fotos, intuitiven Buttons und tollen Animationen findet dank dieser App jeder seinen Traum-Schlafplatz rund um die Welt.

Airbnb Airbnb
(886)
Gratis (iPhone, 44 MB)

Star Walk 2: Für Sternstunden. Star Walk zeigt Euch als eine Mischung aus Augmented Reality und wissenschaftlicher Entdeckungsreise Sternbilder und Planeten rund um Euch herum an. Die App bietet neben der interaktiven Sternenkarte noch viel Wissenswertes über Sterne, die Beschaffenheit von Planeten und sogar Weltraumsonden.

Storehouse: Von einem ehemaligen Apple-Designer entwickelt, ist Storehouse schnell zu einer Koryphäe im Store erwachsen. Die Storytelling-App vereinigt Text, Fotos und Videos in scrollbaren Geschichten, die sich nicht nur leicht ansehen, sondern ebenso einfach erstellen lassen.

Storehouse - Visual Storytelling Storehouse - Visual Storytelling
(56)
Gratis (uni, 31 MB)

Pinterest: Eine App, sie alle zu vereinigen: Tolle Ideen und spannende Entdeckungen. Auf Pinterest gibt es einfach alles. Die toll gestaltete App hilft Euch dabei, in diesem vielseitigen sozialen Netzwerk den Überblick zu behalten. Ihr könnt Dinge suchen, ansehen, speichern und selbst Ideen hochladen und Projekte organisieren.

Pinterest Pinterest
(6937)
Gratis (uni, 23 MB)

Overcast: Die neue Podcast-App von Instapaper-Erfinder Marco Arment. Overcast wurde lang ersehnt und ist direkt zu einer der besten und auch visuell ansprechendsten Podcast-Apps im Store geworden. Sie schafft, woran viele andere Apps in dieser Sparte scheitern: Sie ist übersichtlich und bietet zugleich vielleicht die meisten Funktionen.

Overcast: Podcast Player
(276)
Gratis (uni, 3.2 MB)

Unread: Ein toller RSS-Reader mit radikaler und doch intuitiver Gesten-Bedienung. Diese App kommt gänzlich ohne Navigations-Buttons aus und löst auch einige andere Features wie Sharing und “als gelesen markieren” mit Touch-Gesten. Allein diese Innovationen rechtfertigen einen Download schon. Und dann ist sie auch noch funktional…

Unread: RSS News Reader
(25)
Gratis (iPhone, 22 MB)

Manual: Es gibt viele Kamera-Apps für iDevices, die über ein tolles Interface verfügen. Als repräsentativ für diese Vielfalt kann Manual allemal gelten – in vielen Bereichen übertrifft sie aber die Konkurrenten noch um Längen. Tolle Typografie, innovative Piktogramme für verschiedene Features und Live-Infos bei Aufnahmen, kurz: Eine App, bei der nicht nur die geschossenen Foto-Ergebnisse etwas fürs Auge sind.

Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(28)
1,79 € (iPhone, 1.2 MB)

Reporter App: Ein flacher, minimalistischer Life-Tracker für alle, die ihren Tagesablauf genau kennenlernen wollen. Reporter fragt Euch in Abständen nach Eurem Befinden, mit wem Ihr gerade redet und sammelt weitere Daten wie das Wetter, gelaufene Schritte und ähnliches.

Reporter App Reporter App
(21)
3,59 € (iPhone, 9.5 MB)

Replay: Der Video-Editor ist auch in Sachen UI nicht zu Unrecht zur App des Jahres 2014 gewählt worden. Futuristische Linienführung, toll gestaltete Buttons und andere visuelle Elemente stehen den Videos nicht im Weg, machen aber trotzdem auf sich aufmerksam. Eine perfekte Balance in einer nahezu perfekten App.

Lush: Zum Schluss noch etwas für Genießer, visuell wie geschmacklich. Die Cocktail-App Lush liefert Euch in kindlichem, farborientiertem Design Rezepte für hunderte von Drinks und Cocktails. Bunt und vielseitig, genauso wie ein gelungener Abend in der Bar sein sollte.

Lush: Cocktail & Mixed Drink Recipes
(14)
1,79 € (iPhone, 2.8 MB)

(Autor: Lukas)

– ENDE DER 12-TEILIGEN SERIE –

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Kitchen 2: Kinder-App lernen Küchenaktivitäten kennen

Die „Toca“-Apps gibt es bereits in Hülle und Fülle im deutschen App Store. Nun gibt es mit Toca Kitchen 2 eine Neuerscheinung innerhalb der Kinder-App-Reihe.

Toca Kitchen 2 1 Toca Kitchen 2 2 Toca Kitchen 2 3 Toca Kitchen 2 4

Toca Kitchen 2 (App Store-Link) richtet sich nach eigener Aussage der Developer von Toca Boca vor allem an Kinder im Alter zwischen 6 und 8 Jahren, im App Store wird zudem die Klassifikation „4+“ als Zielgruppe angegeben. Zwar ist Toca Kitchen 2 offiziell nur in englischer Sprache erhältlich, allerdings kann aufgrund der non-verbalen und ohne gedrucktes Material auskommende Kommunikation auch ohne jegliche Fremdsprachenkenntnisse von der App Gebrauch gemacht werden.

Neben iOS 5.0 erfordert Toca Kitchen 2 mindestens knapp 65 MB des Speicherplatzes auf iPhone oder iPad. Zum Start der App im deutschen Store lässt sie sich zudem derzeit zum rabattierten Preis von kleinen 89 Cent herunterladen – wann der Kaufpreis steigt, können auch wir leider nicht vorhersehen. Solltet ihr daher Interesse an der Anwendung haben, gilt wie immer, möglichst schnell zuzuschlagen.

Viele Zutaten und Kochutensilien stehen für Experimente bereit

In Toca Kitchen 2 betätigen sich die Kleinen als Hobbykoch in ihrer eigenen kleinen Küche und können den drei unterschiedlichen Gästen, die im Hauptmenü der App ausgewählt werden, leckere Gerichte auf den Teller zaubern. Neben einem großen Kühlschrank, in dem sich Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse befindet, gibt es auch eine Menüzeile, in der die gewählten Zutaten auf Tellern platziert und zur Küchenzeile transportiert werden können.

In letzterer steht neben einer Herdplatte mit Pfanne und Kochtopf auch ein Backofen, ein Schneidbrett samt scharfem Messer sowie ein Entsafter bereit, mit dem die Kinder kleine Smoothies zum trinken für die Gäste zubereiten lassen. In der Menüzeile finden sich außerdem Gewürze wie Salz und Pfeffer, eine scharfe Chili-Sauce und auch eine Zitrone zum Ausdrücken und Verfeinern des Geschmacks.

Die zu bewirtenden Gäste zeigen unterschiedliche Reaktionen

Sind alle Zutaten fertig zerkleinert, gebraten, gekocht, gebacken oder gepresst worden, wandern sie auf den Transporttellern durch einfache Fingerwisch-Gesten direkt auf den Teller des Gastes und können von dort aus in den erwartungsvollen Mund gelegt werden. Je nach Ausführung und persönlicher Vorlieben der drei Gäste bekommt der kleine Hobbykoch entweder eine positive oder negative Reaktion, die vom Zunge lecken und einem „Aaaaahhhh!“ bis hin zum angewidert verzogenen Gesicht oder einem lauten Rülpser reicht. War der Gast nicht zufrieden, kann der kleine Hobbykoch es mit anderen Gerichten versuchen.

Selbstverständlich finden sich in Toca Kitchen 2 keinerlei In-App-Käufe oder Werbebanner. Lediglich im Hauptmenü des Spiels gibt es einen Button am Bildschirmrand, mit dem Eltern nach vorheriger Eingabe ihres Geburtsjahrs (wird nicht gespeichert) Zugriff auf weitere Toca Boca-Angebote bekommen können. Die kleinen Küchenchefs werden so vor weiterführenden Links geschützt.

Der Artikel Toca Kitchen 2: Kinder-App lernen Küchenaktivitäten kennen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Fyuse – tolle Foto-App mit großem Update

Mit Fyuse, unserer heutigen App des Tages, könnt Ihr Fotos mit räumlichen Effekten und Surround-Ansichten erstellen.

Die iPhone-Anwendung wurde gerade mit einem kompletten UI-Redesign und neuem Tagging-System auf Version 2.0 gehoben. Interessant ist sie für alle Anwender, die ein persönliches “StreetView” erstellen möchten.

Auch auf Selfies anwendbar

Zum Start haltet Ihr einfach den Aufnahme-Knopf gedrückt, während Ihr Euch um ein Objekt herum bewegt. Alternativ könnt Ihr auch ein Landschafts-Panorama, Selfie-Panorama oder etwas anderes aufnehmen. Ihr solltet die Kamera allerdings immer nur in eine Richtung bewegen. Neu hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, 360-Grad-Aufnahmen auf einer Achse zu erstellen – hier ein Beispiel.

Fyuse Screen2

Nachdem die Bilder aufgenommen wurden, müssen sie noch kurz verarbeitet werden. Wischt Ihr mit dem Finger darüber, scrollt Ihr herum oder dreht das Motiv. Es lässt sich natürlich auch schneiden oder mit einem Filter versehen.

Auf Facebook oder Twitter teilen

Danach kann das Bild in der Mediathek gespeichert, im Webbrowser betrachtet – Beispiel hier – oder via Facebook, Twitter und einem eigenen Netzwerk mit der Welt geteilt werden. Öffentliche Fotos von anderen Nutzern lassen sich ebenfalls betrachten. (ab iOS 7, ab iPhone 5 optimiert, deutsch)

Fyuse Fyuse
(10)
Gratis (iPhone, 25 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielst Du Go? Dann darfst Du dieses Angebot nicht verpassen…

Go Game World IconNur ein kurzer Tipp für deutsche Go-Spieler. Go ist ein aus China kommendes Strategie-Brettspiel, welches in Asien sehr populär ist, aber auch in Deutschland immer mehr Spieler begeistert.

Beim Go versuchen zwei Kriegsherren, ein bisher herrenloses Gebiet zu besetzen und eine für sich vorteilhafte Aufteilung zu schaffen. Das Ziel ist dabei nicht, den Gegner vollständig zu vernichten, sondern ein größeres Gebiet zu besetzen.

Das Besondere am Go-Spiel ist zum einen seine hohe Komplexität – die Zahl der spielbaren Varianten übersteigt selbst die des Schachspiels erheblich, und die Verbesserung der Spielstärke sowie die Verfeinerung des Stils sind Aufgaben, an denen ein Spieler sein Leben lang arbeiten kann.

Und genau hier setzt die gerade von 8,99 Euro kurzzeitig auf kostenlos gesetzte App Go Game World vom chinesischen App Entwickler Yong Yan an. Die App bietet nämlich den Abruf von 150.000 gespielten Partien mit tausenden Leben&Tod Situationen. Mit der App kann man auch bestimmte Legemuster finden und dann sehen, wie professionelle Spieler die Spielsituation gemeistert haben. Enthalten sind auch Spiele der chinesischen League A, berühmte Spiele und Cosmic Style sowie Chinese Fuseki.

Für Go-Spieler also eine wahre Goldgrube der Inspiration…

Go spielen kann man mit der App übrigens nicht – dafür gibt es andere Apps, wie Little Go (kostenlos), SmartGo Player (2,69 Euro) oder SmartGo Kifu, einer Kombination aus Bibliothek, Go-Computer und Partieaufzeichnung für 17,99 Euro.

Go Game World läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0, braucht 11,9 MB und ist entgegen der Angabe im App Store in englischer Sprache. Die App ist kurzzeitig kostenlos – der normale Preis liegt bei 8,99 Euro.

150.000 der besten Go-Partien weltweit findest Du in der App Go Game World für iPhone und iPad

150.000 der besten Go-Partien weltweit findest Du in der App Go Game World für iPhone und iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Fotos-App verschwindet aus unbekannten Grund

Fotos-App iCloud

Wie die Kollegen von 9to5mac berichten, ist der Zugriff auf die iCloud-Fotomediathek über den Browser momentan nicht mehr möglich. Auch der direkte URL-Aufruf endet meist mit einer Fehlermeldung. Der Grund für dieses mysteriöse Verschwinden ist derzeit nicht bekannt. Seitens Apple gibt es keine Information darüber, warum das der Fall ist.

Erklärungsversuche
Derzeit gibt es zwei mögliche Erklärungsversuche, warum “Fotos” nicht mehr auf der Startseite zu finden ist. Einerseits könnte es sich natürlich um ein technisches Problem handeln, obwohl auf der Systemstatusseite von Apple im Moment kein Problem angezeigt wird. Andererseits – und das wäre die positive Sichtweise – könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass der Start der bereits angekündigten Fotos-App für OS X bevorstehen könnte. Die meisten OS X-Anwender werden wissen, dass ”Fotos für OS X” Anfang 2015 iPhoto und Aperture Anfang 2015 ersetzen wird. Dieses Programm würde es endlich ermöglichen, direkt vom Mac aus auf die iCloud-Fotomediathek zuzugreifen. Wir werden hoffentlich bald wissen, was wirklich Sache ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk Jahresrückblick 2015

Ja, richtig gelesen. Wir haben unsere Redaktions-Glaskugel bemüht und schon mal das Jahr 2015 Revue passieren lassen. Daran wollen wir euch gerne teilhaben lassen. Es war auf jeden Fall ein aufregendes Jahr 2015, soviel steht schon mal fest. Aber lest selber, was sich alles ereignen wird. Unser nicht ganz ernst gemeinter Jahresrückblick 2015:

Januar 2015
Apple verkündet, dass es die Apple-Watch nun doch noch in einer Version mit eigenständiger Mobilfunkverbindung...

Apfeltalk Jahresrückblick 2015
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf "WISO steuer:Mac 2015"; Update für Onyx

Rabatt auf "WISO steuer:Mac 2015" - Amazon bietet die Mac-Einkommensteuersoftware derzeit für 24,99 statt 39,99 Euro an (Download oder DVD, Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto- und Film-App ProShot bis Sonntag kostenlos – klare Empfehlung für neuere Geräte

ProShot_IconMit ProShot bewirbt sich heute eine ambitionierte Foto-App für den Job als neue Lieblings-App zum Fotografieren: ProShot für iPhone, iPod Touch und iPad ist bis Sonntag kostenlos erhältlich (normalerweise kostet die App 2,69 Euro).

Diese App hat das Zeug, Eure Fotos und Filme mit iPhone und iPad nachhaltig zu verbessern. Ihr bekommt nämlich die volle Kontrolle über Belichtung, Fokus, ISO (Lichtempfindlichkeit), Verschlusszeit, Weißabgleich und den Blitz. Natürlich unterstützt die App auch verschiedene Bildformate und Aufnahmearten. Sie kommt auch mit einem eingebauten Belichtungsmesser

Das erinnert mich daran, dass ich am Silvesterabend hektisch nach der Anleitung meiner digitalen Spiegelreflexkamera gesucht habe, weil ich unbedingt das Feuerwerk fotografieren wollte und dabei schöne Langzeitbelichtungen mit Stativ machen wollte. Ich habe dann das dicke Handbuch gefunden – aber es gab keinen Hinweis, welche Einstellungen ich vornehmen sollte und irgendwie fehlte bei den von mir vorgenommenen Einstellungen etwas. Schließlich habe ich mit der Kamera gefilmt und mit dem iPhone die Bilder gemacht. So kann es auch gehen…

Das Besondere an der App ist die reduzierte Darstellung der Bedienelemente und dadurch leichte Bedienung. Oben rechts befindet sich ein Einstellrad, wo Du festlegen kannst, ob die App automatisch, halbautomatisch oder mit Deinen manuellen Einstellungen fotografiert. Unten ein weiteres Rad zur Einstellung der Lichtempfindlichkeit Deiner iPhone- oder iPad-Kamera. Und so geht es in dieser App tatsächlich darum, ganz einfach Einstellungen beim Fotografieren zu ändern.

Gut ist auch, dass die App ein eingebautes Lernprogramm hat, welches Dich in einigen Schritten mit der Bedienung vertraut macht – und das sogar in deutscher Sprache.

Ich habe Euch mal ein Video reingestellt. Das ist zwar für das Windows-Phone von Nokia erstellt worden, zeigt aber gut die Funktionalität der App.

ProShot läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 8.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und braucht nur 4 MB Speicherplatz. Kostenlos bis Sonntag, 4. Januar 2015 – Normalpreis: 2,69 Euro.

Auf dem iPad muss man schon zweimal hinsehen, um die Bedienelemente ausmachen zu können. Es ist alles da, was man brauchen könnte - und so kannst Du mit der eingebauten Kamera auch mit manuellen Einstellungen Bilder und Filme machen.

Auf dem iPad muss man schon zweimal hinsehen, um die Bedienelemente ausmachen zu können. Es ist alles da, was man brauchen könnte – und so kannst Du mit der eingebauten Kamera auch mit manuellen Einstellungen Bilder und Filme machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Top 10: Die besten Apps mit Touch ID

Traditionell kürt iTopnews zum Jahreswechsel die herausragenden Apps in allen Kategorien. iTopnews Top 10, Folge 11: Die besten Apps mit Touch ID.


Den letzten Teil unserer Serie “iTopnews Top 10″ veröffentlichen wir in Kürze.

Folge 1 hier nachlesen: Die besten Apps von Apple

Folge 2 hier nachlesen: Die besten Retro-Spiele-Apps

Folge 3 hier nachlesen: Die besten Apps für Kinder

Folge 4 hier nachlesen: Die besten Musik-Apps

Folge 5 hier nachlesen: Die besten Sport- und Fitness-Apps

Folge 6 hier nachlesen: Die besten Foto-Apps

Folge 7 hier nachlesen: Die besten Action-Spiele

Folge 8 hier nachlesen: Die besten Widget Apps

Folge 9 hier nachlesen: Die besten Apps für Produktivität

Folge 10 hier nachlesen: Die besten Wetter-Apps

Jetzt die besten Apps mit Touch ID

1Password unterstützt seit der Veröffentlichung von iOS 8 den Fingerabdruck Scanner neuer Geräte. Sichert all Eure wichtigen Passwörter mit Eurem einmaligen und extrem sicheren Fingerabdruck.

1Password 1Password
(2789)
Gratis (uni, 17 MB)

Dropbox speichert Eure wichtigen Dokumente in der Cloud und Euer Fingerabdruck kann nur Euch den Zugriff auf die App gewähren. Bequemer und sicherer als ein Passwort:

Dropbox Dropbox
(9110)
Gratis (uni, 53 MB)

Threema ist ein ohnehin schon extrem sicherer Messenger. Mit dem letzten Update wurde dann auch noch die Unterstützung für Touch ID hinzugefügt:

Threema Threema
(9309)
1,79 € (iPhone, 17 MB)

Scanbot kann Eure wichtigen Scans ebenfalls mit Eurem Fingerabdruck schützen. Dafür wird jedoch die Pro-Version benötigt, die jedoch noch mehr zusätzliche Funktionen aktiviert.

Evernote lässt sich ebenfalls mit einem Fingerabdruck entsperren, damit niemand außer Euch Zugriff auf Eure Notizen bekommt. Eine praktische Alternative zum Pin Code.

Evernote Evernote
(12968)
Gratis (uni, 54 MB)

Authy sorgt für mehr Sicherheit beim Surfen. Dank Touch ID Unterstützung ist die 2 Faktor Authentifizierung mit der App noch sicherer.

Authy Authy
(43)
Gratis (uni, 15 MB)

Scanner Pro kann Eure wichtigen Scans ebenfalls sperren und nur dann freigeben, wenn der richtige Finger am Scanner anliegt. Alternativ dürft Ihr auch ein Passwort auswählen:

Scanner Pro by Readdle Scanner Pro by Readdle
(3468)
2,69 € (uni, 43 MB)

Transmit ist ein äußerst praktischer Datei Manager mit vielen unterstützen Diensten und Features. Dank Touch ID Support müsst Ihr Euch um die Sicherheit Eurer Dateien keine Gedanken mehr machen:

Transmit for iOS Transmit for iOS
(62)
8,99 € (uni, 13 MB)

Screens 3 lässt Euch vom iDevice aus auf Euren Mac oder PC zugreifen. Damit das nicht jeder so einfach machen kann, dürft Ihr die App einfach mit Eurem Fingerabdruck sperren:

Day One ist ein Tagebuch, welches sich dank TouchID nur Euch öffnet. Die App kann automatisch Bilder und Orte importieren, die dann als Einträge angelegt werden.

Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(1806)
4,49 € (uni, 29 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

phonetrait: Alternatives Adressbuch fürs iPhone mit intelligenter Schnellwahl derzeit gratis

Der deutsche Entwickler Paul Steinhilber aus Heidelberg bietet seine Kurzwahl-Anwendung derzeit kostenlos an.

phonetraitRuft man regelmäßig bestimmte Kontakte aus der Adressbuch-Liste an, können diese entweder in der Telefon-App des iPhones als Favoriten gespeichert werden – oder man nutzt eine intelligente Schnellwahl-App wie phonetrait (App Store-Link). Die Anwendung, die für das iPhone erhältlich ist, steht sonst zu Preisen zwischen 1,79 Euro und 2,69 Euro im deutschen App Store bereit und lässt sich derzeit kostenlos auf eure iDevices herunterladen. Für die Installation der App wird neben iOS 7.0 oder neuer auch 8,1 MB an freiem Speicherplatz benötigt. Eine deutsche Lokalisierung ist ebenfalls bereits vorhanden.

Für die Nutzung von phonetrait ist es notwendig, der App Zugriff auf das eigene Adressbuch bzw. die Kontaktliste im iPhone zu gestatten. Möchte man nicht, dass anonyme Diagnosedaten zur Verbesserung des Services erhoben werden, empfiehlt es sich, noch vor der ersten Nutzung den im Info-Screen angezeigten Schieberegler zu deaktivieren.

Weitere Themes für phonetrait sind per In-App-Kauf freischaltbar

Im Laufe der Zeit erlaubt es phonetrait, bei regelmäßiger Verwendung der Anwendung die wichtigsten Kontakte mittels einer intelligenten Sortierung auf der Startseite anzeigen zu lassen. Auf diese Art und Weise kann schnell und bequem auf die meist kontaktierten Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen zugegriffen werden. Phonetrait übernimmt in einer Kachelform auch im Adressbuch vorhandene Bilder – sind keine vorhanden, wird ein passendes Symbol angezeigt, beispielsweise für Ärzte, Restaurants, Firmen oder Banken. Über ein Antippen eines Kontaktes können weitere Aktionen ausgelöst werden, die neben einem klassischen Anruf auch eine iMessage, eine E-Mail oder einen FaceTime-Anruf beinhalten (sofern die Infos im Kontakt hinterlegt worden sind).

Wer nicht nur vom Standard-Theme mit insgesamt 15 Kontakten auf der Startseite von phonetrait Gebrauch machen will, kann ein weiteres Theme für 99 Cent per In-App-Kauf freischalten. Damit können bis zu 28 Kontakte auf der Startseite von phonetrait angezeigt werden. In den Einstellungen der App (zu finden im Einstellungs-Menü des iPhones, nicht in der App selbst) lässt sich zudem festlegen, ob die Namen nach Vor- oder Nachnamen sortiert und dargestellt werden sollen. Auch Favoriten können angelegt werden.

Aufgrund der Tatsache, dass phonetrait in Deutschland entwickelt wurde, ist davon auszugehen, dass trotz des Zugriffs auf das Adressbuch keine Server im außereuropäischen Raum zum Abgleich und zur Differenzierung der wichtigsten Kontakte abgeglichen oder dort Daten gespeichert werden. Ganz sicher kann man sich allerdings nie sein – und wer Bedenken hat, sein Adressbuch einer Dritt-App anzuvertrauen, sollte Abstand vom Download phonetraits nehmen.

Der Artikel phonetrait: Alternatives Adressbuch fürs iPhone mit intelligenter Schnellwahl derzeit gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 01/15

Ähnlich unspektakultär wie die letzte Folge der AppStore Perlen um vergangenen Jahr gestaltet sich auch die erste Folge im neuen Jahr. Dies ist jedoch nicht weiter ungewöhnlich, wollen schließlich auch die Entwickler über die Feiertage ein paar freie Stunden im Kreis von Freunden und Verwandten verbringen. Hinzu kommt, dass Apple auch eine komplette Woche lang keine Möglichkeit zum Veröffentlichen und/oder Aktualisieren angeboten hatte. Dennoch dürfte der AppStore auch in 2015 eine Menge Spannendes zu bieten haben. Hieran sollten auch die in der Kooperation zwischen Apple und IBM enstehenden Apps ihren Anteil haben, die zwar nicht im AppStore verfügbar sein werden, allerdings im Profi- und Businessbereich neue Maßstäbe setzen werden, an denen sich sicher auch die AppStore-Entwickler orientieren werden. Nun aber viel Spaß mit der ersten Folge der AppStore Perlen dieses Jahres!

Kostenpflichtige Apps

Pocket Drive +
Nach inzwischen acht iPhone- und ebenso vielen iOS-Generationen hat man sich denke ich inzwischen daran gewöhnt, dass man auf Apples mobilen Geräten kein klassisches Dateisystem vorfindet. Zumindest gibt es keine Möglichkeit ein solches von Haus aus zu nutzen und das Gerät damit auch als externe Festplatte zu nutzen. Selbstverständlich haben es aber findige Entwickler inzwischen geschafft, Apps anzubieten, die dies in Grenzen nachreichen. Ein wirklich guter Vertreter dieses Genres ist Pockt Drive+, welches es neben der Version für das iPhone auch in einer eigenen Variante für das iPad (€ 4,49 im AppStore) gibt. Hiermit lassen sich Dokumente und andere Daten schnell, einfach vom Mac oder PC auf das iOS-Gerät übertragen. Hierzu ist keinerlei Einrichtung erforderlich. Stattdessen wird Pocket Drive automatisch im Finder am Mac bzw. Explorer unter Windows angezeigt, sobald man sich im selben Netzwerk befindet. Auch Dateien aus dem Internet lassen sich herunterladen und innerhalb der App ablegen, wo sie dann angezeigt und verwaltet werden können. Unterstützt werden dabei so gut wie alle gängigen Dateiformate, die auch innerhalb der App direkt angezeigt werden können. Gegen neugierige Blicke lässt sich die App mit einem Passwort oder per Touch ID sperren.

Download
 € 4,49


Habit List
Das Jahr 2015 ist gerade einmal zwei Tage alt und vermutlich werden die ersten ihre guten Vorsätze bereits jetzt über den Haufen geworfen haben. Um vielleicht doch noch die Kurve zu bekommen und diejenigen zu unterstützen, die doch noch nicht aufgegeben haben, bietet auch der AppStore ein wenig Hilfe. Habit List ist dabei die wohl funktionsreichste und durchdachteste Lösung. Hierin lassen sich die guten Vorsätze hinterlegen und verfolgen. Damit man auch wirklich am Ball bleibt, kann man sich regelmäßig an die Ausübung der Vorsätze erinnern lassen und ausführliche Statistiken tragen zur anhaltenden Motivation bei. In dieselbe Kerbe schlägt auch das wöchentliche "Completion Rate" und eine Ansicht, wie viele Tage man unterbrechungsfrei an den guten Vorsätzen festgehalten hat. Dies alles präsentiert sich verpackt in einem aufgeräumten, schlichten Interface und ist defintiv einen Blick wert.

Download
 € 3,59


Kostenlose Apps

phonetrait
Phonetrait hatte ich bereits vor einiger Zeit in den AppStore Perlen. Die aktuell kostenlos angebotene App ist nach diversen Updates aber erneut eine Erwähnung wert. Zugegeben, Apple hat mit dem iOS-Adressbuch den bis dato besten Weg gefunden, eine solche Funktion auf einem Smartphone verfügbar zu machen. Dennoch gibt es natürlich auch weitere Varianten, wie man so etwas umsetzen könnte. Eine davon präsentiert sich in Form von phonetrait. Ziel der App ist es, direkt nach dem Start die Kontaktbilder der wichtigsten Kontakte aus dem Adressbuch anzuzeigen um so ein mühsames Suchen im Adressbuch oder die Verwaltung von "Favoriten" überflüssig zu machen. Hierzu werden die Kontakte dynamisch danach sortiert, wann diese zuletzt und wie oft sie kontaktiert wurden. Idee und Umsetzung wissen zu gefallen. Ein Tap auf das Kontaktbild öffnet die Kontaktansicht, von wo aus eine Person mit nur einem Tap angerufen oder per Mail oder SMS kontaktiert werden kann. Natürlich basiert die App lediglich auf der Annahme, dass die zuletzt und am häufigsten kontaktierten Einträge auch die sind, die man am häufigsten benötigt. Sollte der gewünschte Kontakte momentan nicht auf der Startseite angezeigt werden, kann natürlich auch von phonetrait aus direkt auf das Adressbuch zugegriffen werden. Definitiv einen Testlauf wert!

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple rüstet Apple Store zur Kunst-Ausstellung um

“Start something new”: Apples Werbe-Aktion begann wie berichtet in Japan. Und schaffte es ja auch auf die deutsche Apple-Homepage.

Die Künstler auf der Site nutzen für “Fang etwas Neues an” Apple-Produkte und -Apps, um ihre Fotos  aufzunehmen oder nachzubearbeiten. Apple will damit zeigen, wie kreativ man werden kann.

Fang etwas Neues an Werbung

Nun geht Apple noch einen Schritt weiter: Einige der in der Kampagne gezeigten Werke der Künstler werden im Apple Store präsentiert und machen die Retail-Läden zu einer Art Kunstausstellung. So sind die Werke laut ifoAppleStore unter anderem im Londoner Regent Street Store zu besichtigen. Auch in New York und Toronto wurden Bilderhaken in die Wand geklopft. Einige der ursprünglichen farbigen Werke sind dabei in den Stores nur in schwarz-weiß zu sehen: frische Bilder dazu gibt’s bei StoreTeller.

Hier die Apps der beteiligten Künstler in “Fang etwas Neues an”:

Procreate Procreate
(632)
5,49 € (iPad, 64 MB)
VSCO Cam® VSCO Cam®
(339)
Gratis (uni, 90 MB)
iDraw iDraw
(183)
7,99 € (iPad, 24 MB)
Waterlogue Waterlogue
(58)
2,69 € (uni, 41 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht den Preis für den Entwickler-Zugang

Apple bietet ein Entwickler-Portal an, zu dem sich grundsätzlich jeder Anwender kostenlos anmelden kann. Sobald ein Entwickler jedoch den erweiterten Zugang nutzen möchten, wird das Ganze kostenpflichtig. Nur registrierte und zahlende Entwickler haben beispielsweise die Möglichkeit, sich während einer iOS Betaphase Vorabversionen herunterzuladen und diese auf ihren iOS-Geräten zu installieren. Darüberhinaus lassen sich nur Apps im App Store veröffentlichen, wenn ein entsprechender kostenpflichtiger Developer-Account vorliegt.

dev_99_euro

Ab 2015

Apple hat zum Jahresanfang den Preis für den Entwicklerzugang in Deutschland erhöht. Wurden hierzulande bisher 80 Euro fällig, so müsst ihr zukünftig 99 Euro pro Jahr berappen. Dies bezieht sich auf ein Developer-Programm. Möchtet ihr euch für das iOS und OS X Entwicklerprogramm anmelden, werden jeweils 99 Euro fällig. Das Safari Developer Program ist kostenfrei.

dev_80_euro

Bis 2015

Eine Begründung seitens Apple für die Erhöhung gibt es nicht. In den USA werden seit Jahren 99 Dollar (ohne Steuern) fällig. Hierzulande sind es ab sofort 99 Euro (inkl. MwSt). Berücksichtigt man den derzeit schwachen Euro sowie die Steuern so liegt der Preis im Euro-Raum sowie in den USA mittlerweile auf einem Niveau. (via Apfelpage)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

99€ statt 80€: Apple erhöht Entwickler-Gebühren

devdevZum neuen Jahr hat Apple die jährlich fälligen Gebühren erhöht, mit denen interessierte Entwickler die Mitgliedschaft im Apple Developer Programm bezahlen müssen. Anstatt wie bisher 80€ zu verlangen, hat Apple die Kosten der Jahresmitgliedschaft auf 99€ angezogen. Die Erhöhung der Jahresgebühr um 24% Prozent trifft sowohl OS ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein Apple-Produkt des Jahres: Das iPad Air 2

Apple hat in diesem Jahr vor allem im Herbst eine ganze Reihe neuer Produkte veröffentlicht. Für mich persönlich sticht eines davon stark hervor – das iPad Air 2. Mit seinem neuesten Tablet legt Apple die Messlatte für den gesamten Markt wieder ein Stückchen nach oben. Das neue iPad vereint ein unglaublich dünnes Gehäuse in bewährt schickem Design mit leistungsstarker Hardware – mein Apple-Produkt des Jahres. Lediglich der ein oder andere Software-Bug trübt den guten Gesamteindruck ein wenig....

Mein Apple-Produkt des Jahres: Das iPad Air 2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Tipp: Desktop-Ansicht für Websites erzwingen

Mobile Websites sind das Resultat der Smartphone-Revolution, welche mit dem ersten iPhone begann. Damals waren die Bildschirme der mobilen Geräte noch winzig und normale Websites ließen sich oft nicht vernünftig darstellen. Inzwischen sieht es aber anders aus. Die Bildschirme sind deutlich gewachsen und dank der hohen Auflösung aktueller iPhone-Generationen lassen sich auch Internet-Seiten in ihrer Desktop-Darstellung noch gut lesen. Hält man das iPhone im sogenannten Landscape Mode, also im Querformat, muss man häufig nicht einmal zoomen.

Leider lassen nicht alle Website-Betreiber dem Nutzer die Wahl, ob er sich lieber die mobile Ansicht, oder die Desktop-Darstellung anzeigen lassen möchte. Dabei können die Unterschiede fundamental sein. Oft bieten mobile Websites nur einen Bruchteil der eigentlichen Funktionen und Menüs einer Website, da auf Platzersparnis Wert gelegt wurde.

Während man sich vor iOS 8 noch mit alternativen Browsern behelfen musste, welche sich als Internet Explorer oder Firefox tarnen konnten, hat Apple das Problem inzwischen erkannt und in Safari eine neue Funktion eingebaut. Der iPhone- und iPad-Browser kann eine Website nun dazu zwingen die Desktop-Darstellung anzuzeigen. Das entsprechende Menü ist ohne Vorkenntnisse allerdings kaum zu finden.

Um eine mobile Internetseite in die Desktop-Darstellung zu zwingen, geht ihr wie folgt vor:

  1. Ruft die entsprechende Website auf.
  2. Klickt 1x in das Adressfeld von Safari (dort wo ihr normalerweise die URL eingebt).
  3. Die Internetadresse eurer Website sollte nun komplett blau markiert sein. Außerdem verdunkelt Safari die Darstellung der aktuell geöffneten Internetseite.
  4. Verlasst mit dem Finger das Adressfeld streicht mit dem Finger auf der verdunkelten Website von oben nach unten.
  5. Es öffnet sich ein verstecktes Pull-Down-Menü mit den Menüpunkten "Desktop-Site anfordern" und "als Favorit speichern".
  6. Klickt auf "Desktop-Site anfordern". Fertig.

Da das Menü nicht leicht zu finden ist, führen wir die Prozedur in dem unten verlinkten Video vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Foto-Apps: ProShot, LongExpo und Alayer

timeDie drei Foto-Applikationen ProShot, LongExpo und Alayer lassen sich momentan gratis aus dem App Store laden und sparen euch zusammen immerhin knapp 5€. Während wir die Foto-App ProShot bereits im Oktober vorstellen konnten – die Universal-Anwendung verfolgt einen ähnlichen Ansatz wie der erst kürzlich vorgestellte App Store-Nachbar Manual und bietet ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Apple wird wegen zu wenig nutzbarem Speicher verklagt

iPhone 6

Erneut kommt in den USA eine Sammelklage auf Apple zu. Inhalt der Anklage ist, dass Apple zwar die jeweilige Speichermenge des iPhones angibt, aber diesen Wert nicht einhalten kann. Grund dafür ist das Betriebssystem, welches auf dem iPhone installiert werden muss und natürlich etwas Platz auf dem Gerät einnimmt. Dadurch passen die angegeben Speichermengen mit den tatsächlich Verfügbaren natürlich nicht mehr zusammen. Diesen Fakt haben sich nun findige Ankläger ausgesucht, um von Apple Schadensersatz zu fordern.

Natürlich werden bei einem 16 GB iPhone schon ca. 20 Prozent des Speichers nur vom Betriebssystem eingenommen. Genau hier setzen die Kläger an: Apple habe diesen Umstand nicht klar genug kommuniziert und die Auslagerung der Daten in die iCloud koste auch zu viel Geld und müsse separat gebucht werden. Diese Umstände beschäftigen nun die Gerichte in den USA und wir sind gespannt wie das Verfahren ausgehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Retina: Display hat Probleme mit Ghosting

iMac Retina

Der Spiele- und App-Entwickler Made GmbH hat auf YouTube ein Video veröffentlicht, das Display-Probleme beim aktuelle iMac Retina zeigt. Offenbar hat dieser mit dem Phänomen von Ghosting zu kämpfen, wenngleich offenbar nur temporär. Made GmbH, Entwickler von Apps wie Video Baby Monitor, iWebcamera aber auch Spielen wie Croco Slam, Pixel Twist oder Zen Tower hat auf YouTube im Video dokumentiert, was gemeinhin als Ghosting bekannt ist. Vormals eingeblendete Pixel sind auch später noch auf dem Display zu sehen. Das Phänomen beobachtet hat der Entwickler auf dem neuen iMac Retina. Scheinbar tritt das Problem nur auf, wenn man Bildschirminhalte in schneller (...). Weiterlesen!

The post iMac Retina: Display hat Probleme mit Ghosting appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion bei klarmobil: Bis zu 30% Rabatt auf ausgewählte Tarife

Beim bekannten Mobilfunkdiscounter klarmobil purzeln zum Jahresbeginn die Preise. Ab sofort bekommt ihr nämlich das tolle klarmobil AllNet-Starterpaket für nur 6,95 Euro statt 9,95 Euro pro Monat. Ihr profitiert hierbei von einer Flatrate für das mobile Web mit einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s sowie von einer Top-D-Netz-Qualität.

klarmobil.de

Das klarmobil AllNet-Starterpaket steht wahlweise verschiedenen Smartphones für nur 14,95 Euro monatlich zur Bestellung bereit. Somit könnt ihr euch ebenfalls für eines der attraktiven Bundle-Angebote entscheiden und sofort günstig telefonieren. Beim klarmobil AllNet-Starterpaket wird nicht nur der Preis um monatlich 3 Euro reduziert, sondern auch das Highspeed-Datenvolumen auf 400 MB hochgeschraubt.

Jetzt das AllNet-Starterpaket buchen

klarmobil AllNet-Flatrate für nur 16,85 Euro statt 19,85 Euro

Interessiert ihr euch alternativ für eine umfassende AllNet-Flatrate, dann hat klarmobil ebenso genau das richtige Angebot für euch parat. Zum Preis von nur 16,85 Euro pro Monat könnt ihr unbegrenzt in alle deutschen Handynetze sowie in das deutsche Festnetz telefonieren. Highspeed-Datenvolumen in Höhe von 250 MB gibt es zudem obendrauf. Wem das nicht ausreicht, der kann sich alternativ für eine Highspeed-Internetoption entscheiden und das Datenvolumen auf 500 MB hochschrauben.

Direkt zur klarmobil AllNet-Flatrate

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Preiserhöhung für Mitgliedschaft in Entwicklerprogrammen

Die Mitgliedschaft in Apples Entwicklerprogrammen ist seit Jahresbeginn teurer. Statt 80 werden nun 99 Euro pro Jahr für die Teilnahme am Mac- oder iOS-Entwicklerprogramm fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.1.15

Dienstprogramme

iD3 Editor iD3 Editor
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Medizin

Spiele

Angry Harvester Angry Harvester
Preis: 0,89 €
Rage of Magic II Rage of Magic II
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDict soll Passwörter in der iCloud hacken

Heute ist ein neues Tool aufgetaucht, mit dem sich angeblich iCloud-Passwörter hacken lassen.

Dieses basiert auf dem Brute Force-Verfahren, bei dem einfach ein mögliches Passwort nach dem anderen durchprobiert wird. Dabei wird eine Liste von hunderten Passwörtern verwendet, die oft eingesetzt werden. Das Besondere an dem Tool ist aber, dass der angegriffene Account nicht nach wenigen Fehlversuchen gesperrt wird, wie es eigentlich der Fall sein sollte.

iDict Pr0x13 iCloud Hack Tool

iDict, so nennt sich die Software, soll Apple ID und iCloud Accounts anhand einer einfachen Sicherheitslücke knacken können. Der Macher meint, dass diese Lücke erstaunlich naheliegend und leicht zu finden gewesen sei. Diversen Quellen zufolge soll das Tool tatsächlich gut funktionieren, wie iDownloadblog berichtet. Um Euch zu absichern, solltet Ihr ein komplexes Passwort auswählen und keinesfalls eines, das auf einer Liste der Top-verwendeten-Passwörter steht, wie zum Beispiel hier. Außerdem schützt eine Zweistufige Bestätigung. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr diese einrichten könnt.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Hackertool ermöglicht bei zu leichtem Passwort Zugriff auf iCloud

Erst vor wenigen Wochen hat Apple seine Sicherheitsmechanismen, die den unberechtigten Zugriff auf iCloud-Konten verhindern sollen, erheblich verstärkt. Angeblich soll es einer Hackergruppe aber bereits gelungen sein, mit dem „iCloud Apple iD BruteForcer“ die Sicherheitsmaßnahmen gegen Brute-Force-Attacken zu umgehen und vollen Zugriff auf fremde iCloud-Konten zu erhalten. Die Chance ein Konto zu knacken ist derzeit aber noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Palm: HP hat Namensrechte an TCL verkauft

Palm Logo

Die einstige Qualitätsmarke für PDAs wechselt erneut den Besitzer. Die Markenrechte gekauft hat die Firma TCL, die auch hinter Alcatel OneTouch steht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patent für Funk-Stylus

Apple erhält Patent für Funk-Stylus

Der mit verschiedenen Sensoren ausgerüstete Stylus soll nach Vorstellung des iPhone-Herstellers der Texteingabe dienen ohne dafür eine spezielle Unterlage zu benötigen – er steht in Funkverbindung mit einem Mobilgerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud.com: Fotos Betaversion nicht verfügbar

iCloud - Abbildung

Apple hat mit dem neuen Jahr die Betaversion seines Fotos-Web-App auf iCloud.com abgeschaltet. Ob es sich um temporäre Probleme handelt, oder sie demnächst in einer finalen Version zur Verfügung gestellt wird, ist unklar. “‘Fotos’ kann nicht geladen werden”, heißt es, wenn man derzeit versucht die Fotos-Web-App unter iCloud.com zu öffnen. Gleichzeitig weist Apple Systemstatus-Webseite keinerlei Hinweise auf mögliche Problem mit iCloud auf. Womöglich hat Apple die Beta-Version der Fotos-Web-App deaktiviert, und wird demnächst die finale Version veröffentlichen. Apple selbst hatte Anfang 2015 als Rahmentermin für die Veröffentlichung einer neuen Fotos-Desktop-App gegeben. Die Software soll sowohl iPhoto als auch Aperture ersetzen, (...). Weiterlesen!

The post iCloud.com: Fotos Betaversion nicht verfügbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iBeacon: Handbuch verrät Hardware-Neuheit aus Cupertino

iBeacon iconDie FCC, die US-Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte, die unter anderem für die Vergabe von Funkfrequenzen und die staatliche Freigabe neuer Endgeräte zuständig ist, hat ein bislang noch unveröffentlichtes Hardware-Produkt Cupertinos beim Namen genannt: Den Apple iBeacon. So hat die FCC jetzt ein bereits im ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: iPhone 6 sorgt für neue Download-Rekorde

Das iPhone 6 lädt zum Download ein: Dank der neuen Modelle knackten die Top 200 der kostenlosen Apps die 8-Millionen-Marke pro Tag.

Was passiert, wenn Amerikaner neue iPhones kaufen und über Thanksgiving frei haben? Genau, sie laden so viele Apps wie noch nie. Das sagt zumindest eine neue Studie der US-Webseite Fiksu. Die Studie analysierte die Download-Zahlen der Top 200 der kostenlosen Apps im US-App Store pro Tag. Und diese kletterten, wohl wegen der neuen iPhone 6-Modelle, im November 2014 erstmals über die 8-Millionen-Marke.

fikso_studie

Ein neuer Rekord in Sachen Downloads. Zum Vergleich: Im November 2013 lag das Ergebnis mit 5,7 Millionen täglicher Downloads 42 Prozent niedriger. Die User verbrachten außerdem 21 Prozent mehr Zeit in den geladenen Apps und öffneten sie 9,4 Prozent häufiger als noch vor einem Jahr.

Ähnliche Ergebnisse auch für Jahreswende

Obgleich 200 Apps ein relativ kleiner Bereich des Stores sind, kann die Studie aufgrund der Beliebtheit kostenloser Apps repräsentativ für die allgemeine Entwicklung der Download-Zahlen gesehen werden. In einem Statement zu der Studie sagten die Analysten, dass sich diese Entwicklung in den bald bereitstehenden Zahlen von Dezember 2014 und auch Januar 2015 festigen wird.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues in der Store-App: Apple verschenkt Waterlogue

Einhergehend mit der aktuellen Kampagne “Fang was Neues an” verschenkt Apple über seine Apple Store-Applikation nun eine der auf der Sonderseite hervorgehobenen Apps.

Waterlogue zaubert aus euren Fotos schicke Aquarelle. Das Ganze geht ziemlich automatisch vonstatten, kann aber durch die Einstellung der Tiefe, Farbe und Kontraste noch verfeinert werden.

Im App Store schlägt Waterlogue mit 2,69 € zu Buche. Wenn ihr die App kostenlos laden wollt, dann müsst ihr den Umweg über die Apple Store Applikation einschlagen.

Apple Store
Preis: Kostenlos

Hier findet ihr unter “Stores” nicht nur einen Hinweis auf die Kampagne, sondern mit einem Fingerwisch auch einen Link zum Promocode für das Programm. Ihr könnt nur auf diese Weise das Angebot in Anspruch nehmen.

Passend dazu: Inzwischen hat Apple die besagte Werbung auch auf die Stores ausgeweitet. In verschiedenen Läden weltweit finden sich nun solche Galerien, wie diese hier:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (2.1.)

Heute ist Freitag der 2. Januar. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Avadon: The Black Fortress HD
(53)
8,99 € 4,49 € (iPad, 106 MB)
Dungeon Village Dungeon Village
(154)
3,59 € 1,79 € (uni, 11 MB)
Venture Towns Venture Towns
(41)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 8.1 MB)
Hot Springs Story Hot Springs Story
(105)
4,49 € 0,89 € (uni, 7.7 MB)
Game Dev Story Game Dev Story
(2256)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 8.3 MB)
Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus
(21)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 158 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(44)
4,49 € 0,89 € (uni, 174 MB)
Game For Two Game For Two
(35)
1,79 € Gratis (uni, 12 MB)

Run In Crowd Run In Crowd
(182)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)

Braveheart Braveheart
(592)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 35 MB)

Braveheart HD Braveheart HD
(459)
2,69 € 0,89 € (iPad, 41 MB)

Sliding.to Sliding.to
(35)
0,89 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)

Tennis in the Face Tennis in the Face
(21)
2,69 € 0,89 € (uni, 39 MB)

ZONR ZONR
(364)
0,89 € Gratis (uni, 9.4 MB)

Sparkle 2 Sparkle 2
(245)
4,49 € 0,89 € (uni, 189 MB)

Murder Files Murder Files
(54)
2,69 € 0,89 € (uni, 522 MB)

Trouserheart Trouserheart
(22)
2,69 € 0,89 € (uni, 157 MB)

Feuerwerk Apprentice Feuerwerk Apprentice
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 162 MB)

Royal Envoy 2 HD (Premium) Royal Envoy 2 HD (Premium)
(385)
5,99 € 0,89 € (iPad, 219 MB)

Gardenscapes HD (Premium) Gardenscapes HD (Premium)
(1912)
5,99 € 0,89 € (iPad, 114 MB)

Fishdom 2 HD (Premium) Fishdom 2 HD (Premium)
(84)
4,49 € 0,89 € (iPad, 119 MB)

4 Elements HD (Premium) 4 Elements HD (Premium)
(3741)
5,99 € 0,89 € (iPad, 151 MB)

Fishdom HD (Premium) Fishdom HD (Premium)
(891)
5,99 € 0,89 € (iPad, 86 MB)

Call of Atlantis HD (Premium) Call of Atlantis HD (Premium)
(1016)
5,99 € 0,89 € (iPad, 156 MB)

Around the World in 80 Days HD (Premium) Around the World in 80 Days HD (Premium)
(393)
5,99 € 0,89 € (iPad, 153 MB)

Royal Envoy HD (Premium) Royal Envoy HD (Premium)
(1231)
5,99 € 0,89 € (iPad, 806 MB)

ARKANOID ARKANOID
(93)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 41 MB)

RAYSTORM RAYSTORM
Keine Bewertungen
7,99 € 5,49 € (iPhone, 60 MB)

DARIUSBURST -SP- DARIUSBURST -SP-
(42)
9,99 € 5,99 € (uni, 149 MB)

Air Tycoon 2 Air Tycoon 2
(148)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 109 MB)

AirTycoon Online AirTycoon Online
(209)
0,89 € Gratis (uni, 89 MB)

Dracula 4: The Shadow Of The Dragon HD
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (uni, 1648 MB)

Gods VS Humans - Protect your Kingdom Gods VS Humans - Protect your Kingdom
(8)
2,99 € 0,99 € (uni, 62 MB)

Squares: Puzzle Game
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)

Wo liegt das? HD Wo liegt das? HD
(82)
3,59 € 2,69 € (uni, 194 MB)

Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(34)
1,79 € Gratis (uni, 68 MB)

Letters from Nowhere HD (Full) Letters from Nowhere HD (Full)
(906)
4,49 € Gratis (iPad, 96 MB)

Letters from Nowhere (Full) Letters from Nowhere (Full)
(297)
2,69 € Gratis (iPhone, 100 MB)

Violett Violett
(48)
3,59 € 0,89 € (uni, 330 MB)

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(11)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 62 MB)

Iesabel Iesabel
(163)
5,49 € 0,89 € (uni, 918 MB)

qub qub
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 77 MB)

Icycle: On Thin Ice
(125)
2,69 € Gratis (uni, 27 MB)

Out There Out There
(210)
3,59 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Top Gear: Stunt School HD
(162)
3,59 € 1,79 € (iPad, 75 MB)

Shardlands Shardlands
(92)
2,69 € 0,89 € (uni, 108 MB)

Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook
(10)
2,69 € 0,89 € (uni, 319 MB)

Repulze Repulze
(168)
2,69 € 0,89 € (uni, 148 MB)

Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1731)
7,99 € 4,49 € (uni, 202 MB)

Tilt to Live: Gauntlet's Revenge
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (uni, 92 MB)

The Phantom PI Mission Apparition The Phantom PI Mission Apparition
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 184 MB)

XCOM®: Enemy Within
(90)
11,99 € 5,99 € (uni, 1872 MB)

Sky Gamblers: Storm Raiders
(1773)
4,49 € 0,89 € (uni, 486 MB)

Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(3408)
4,49 € 2,69 € (uni, 503 MB)

BioShock BioShock
(166)
9,99 € 4,49 € (uni, 1567 MB)

Civilization Revolution 2 Civilization Revolution 2
(240)
13,99 € 6,99 € (uni, 419 MB)

Republique Republique
(618)
4,49 € 2,69 € (uni, 1048 MB)

Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(90)
5,49 € 2,69 € (uni, 264 MB)

Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(33)
5,49 € 2,69 € (uni, 153 MB)

IQ Mission IQ Mission
(55)
2,69 € 0,89 € (uni, 152 MB)

Botanicula Botanicula
(121)
4,49 € 2,69 € (iPad, 579 MB)

Doodle Devil™ Doodle Devil™
(276)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 74 MB)

Doodle Devil™ HD Doodle Devil™ HD
(40)
3,59 € 2,69 € (iPad, 79 MB)

Tilt to Live 2: Redonkulous
(66)
2,69 € 1,79 € (uni, 95 MB)

Tilt to Live Tilt to Live
(1508)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 21 MB)

Machinarium Machinarium
(1882)
4,49 € 2,69 € (uni, 233 MB)

Airport Scanner Airport Scanner
(883)
2,69 € 1,79 € (uni, 26 MB)

Snow Brawlin Snow Brawlin' Xtreme
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)

The Infinity Project 2 The Infinity Project 2
(24)
2,69 € 0,89 € (uni, 559 MB)

Deus Ex: The Fall
(1284)
5,99 € 0,89 € (uni, 738 MB)

Magicka Magicka
(77)
3,59 € 1,79 € (uni, 102 MB)

Race Of Champions -The official game- Race Of Champions -The official game-
(532)
1,79 € 0,89 € (uni, 369 MB)

Knights of Pen & Paper Knights of Pen & Paper
(406)
4,49 € 2,69 € (uni, 38 MB)

QuestLord QuestLord
(27)
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)

Melodive Melodive
(65)
1,79 € 0,99 € (uni, 7 MB)

Race Of Champions World Race Of Champions World
(39)
1,79 € 0,89 € (uni, 521 MB)

The Infinity Project The Infinity Project
(217)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 66 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
1,79 € Gratis (uni, 61 MB)

Commander Pixman Commander Pixman
(18)
3,99 € 1,99 € (uni, 10 MB)

Lep Lep's World 2 Plus
(2100)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 47 MB)

Lep Lep's World 2 HD Plus
(1306)
2,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)

Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
2,99 € 0,99 € (uni, 326 MB)

Machinarium Pocket Edition Machinarium Pocket Edition
(21)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 233 MB)

Worms HD Worms HD
(220)
2,99 € 0,99 € (iPad, 150 MB)

Tiny Token Empires HD Tiny Token Empires HD
(12)
2,99 € 0,99 € (iPad, 94 MB)

Hyperlight Hyperlight
(16)
3,99 € 1,99 € (uni, 40 MB)

Toy Defense Toy Defense
(12115)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 94 MB)

Toy Defense HD Toy Defense HD
(2613)
4,99 € 0,99 € (iPad, 136 MB)

Toy Defense 2 Toy Defense 2
(831)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 140 MB)

Toy Defense 2 HD Toy Defense 2 HD
(692)
2,99 € 0,99 € (iPad, 312 MB)

Toy Defense: Relaxed Mode
(103)
1,99 € 0,99 € (uni, 221 MB)

FiTS von Reiner Knizia FiTS von Reiner Knizia
(29)
3,99 € 1,99 € (uni, 14 MB)

Batman Arkham City Lockdown Batman Arkham City Lockdown
(1443)
5,49 € 0,89 € (uni, 586 MB)

The Shadow Sun The Shadow Sun
(23)
4,49 € 0,89 € (uni, 483 MB)

Green Lantern: Rise of the Manhunters
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 93 MB)

D&D Lords of Waterdeep D&D Lords of Waterdeep
(75)
5,99 € 5,49 € (uni, 528 MB)

Bastion Bastion
(1554)
4,49 € 0,99 € (uni, 535 MB)

Words With Monsters Words With Monsters
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 32 MB)

Man of Steel Man of Steel
(27)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 610 MB)

Man of Steel HD Man of Steel HD
(29)
4,49 € 0,89 € (iPad, 610 MB)

LEGO Harry Potter: Years 1-4
(2516)
4,49 € 0,89 € (uni, 454 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(1359)
4,49 € 0,89 € (uni, 467 MB)

CHAOS RINGS Ω for iPad CHAOS RINGS Ω for iPad
(34)
10,99 € 4,49 € (iPad, 793 MB)

CHRONO TRIGGER CHRONO TRIGGER
(184)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 587 MB)

FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(396)
14,49 € 6,99 € (uni, 429 MB)

Final Fantasy III Final Fantasy III
(475)
14,49 € 6,99 € (iPhone, 204 MB)

DRAGON QUEST VIII DRAGON QUEST VIII
(41)
17,99 € 11,99 € (uni, 1324 MB)

FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS for iPad
(54)
14,49 € 6,99 € (iPad, 626 MB)

FINAL FANTASY IV: THE AFTER YEARS
(23)
14,49 € 6,99 € (uni, 458 MB)

Secret of Mana Secret of Mana
(540)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 65 MB)

CRYSTAL DEFENDERS for iPad CRYSTAL DEFENDERS for iPad
(42)
6,99 € 2,69 € (iPad, 76 MB)

Hills and Rivers Remain Hills and Rivers Remain
(24)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 101 MB)

LEGO® Marvel Super Heroes: Das Universum in Gefahr
(126)
4,49 € 0,99 € (uni, 1132 MB)

CHAOS RINGS for iPad CHAOS RINGS for iPad
(68)
8,9 € 4,49 € (iPad, 690 MB)

FINAL FANTASY II FINAL FANTASY II
(275)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 147 MB)

CHAOS RINGS II CHAOS RINGS II
(112)
14,49 € 5,99 € (iPhone, 786 MB)

FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(191)
14,99 € 6,99 € (iPad, 200 MB)

CHAOS RINGS Ω CHAOS RINGS Ω
(95)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 793 MB)

FINAL FANTASY VI FINAL FANTASY VI
(134)
14,49 € 6,99 € (uni, 488 MB)

CHAOS RINGS II for iPad CHAOS RINGS II for iPad
(107)
14,49 € 6,99 € (iPad, 786 MB)

CRYSTAL DEFENDERS CRYSTAL DEFENDERS
(237)
6,99 € 2,69 € (iPhone, 65 MB)

FINAL FANTASY V FINAL FANTASY V
(143)
14,49 € 6,99 € (uni, 137 MB)

FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS
(88)
12,99 € 5,99 € (iPhone, 484 MB)

FINAL FANTASY FINAL FANTASY
(552)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 84 MB)

CHAOS RINGS CHAOS RINGS
(569)
6,99 € 3,59 € (iPhone, 699 MB)

Owen Owen's Odyssey
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)

Traps n Traps n' Gemstones
(17)
4,49 € 2,69 € (uni, 16 MB)

Penny Arcade The Game: Gamers vs. Evil
(6)
2,69 € 0,89 € (uni, 33 MB)

Food Fight iOS Food Fight iOS
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)

Nightfall Nightfall
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)

LEGO® Der Herr der Ringe™ LEGO® Der Herr der Ringe™
(450)
4,49 € 0,89 € (uni, 1305 MB)

Agricola Agricola
(141)
5,99 € 5,49 € (uni, 261 MB)

Talisman Talisman
(42)
5,99 € 2,69 € (uni, 37 MB)

Reckless Racing HD Reckless Racing HD
(429)
4,49 € 0,89 € (iPad, 65 MB)

Phase 10 Phase 10
(8252)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)

Skip-Bo™ Skip-Bo™
(1223)
1,79 € 0,89 € (uni, 72 MB)

Blokus™ Blokus™
(22)
1,79 € 0,89 € (uni, 55 MB)

Age of Duel Age of Duel
(348)
0,89 € Gratis (iPhone, 32 MB)

Holes and Balls - The Challenge Holes and Balls - The Challenge
(220)
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)

Muffin Knight Muffin Knight
(3272)
0,99 € Gratis (uni, 125 MB)

Battle Monkeys Battle Monkeys
(256)
2,69 € Gratis (uni, 50 MB)

Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(87)
6,99 € 0,89 € (iPad, 304 MB)

Trainz Simulator Trainz Simulator
(554)
4,49 € 0,89 € (iPad, 198 MB)

Trainz Driver 2 with World Builder Trainz Driver 2 with World Builder
(30)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 287 MB)

Modern Combat 5: Blackout
(2444)
5,99 € 3,59 € (uni, 719 MB)

Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(5423)
1,79 € Gratis (uni, 1317 MB)

Baldur Baldur's Gate II
(26)
13,99 € 8,99 € (iPad, 1829 MB)

Space Expedition: Classic Adventure
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 56 MB)

Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(325)
4,49 € 2,69 € (uni, 207 MB)

Schlag den Raab – Das Spiel Schlag den Raab – Das Spiel
(1743)
2,69 € 1,79 € (uni, 417 MB)

Top Gear: Stunt School
(493)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 79 MB)

Angels In The Sky Angels In The Sky
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 526 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MoneyWiz 2: Neue Banking- und Finanz-App für iOS erschienen – Mac-Version folgt

In der Vergangenheit gab es auch bei uns öfters Diskussionen um die beste Banking-App für iOS und OS X. Nun gesellt sich mit MoneyWiz 2 ein neuer Marktteilnehmer hinzu.

MoneyWiz 2 2 MoneyWiz 2 1 MoneyWiz 2 3 MoneyWiz 2 4

MoneyWiz 2 (App Store-Link) steht nun seit dem 31. Dezember 2014 im deutschen App Store – vorerst nur für iOS – bereit. Laut Informationen der Entwickler ist die entsprechende Mac-Anwendung allerdings auch schon bei Apple zur Freigabe angemeldet worden und sollte in absehbarer Zeit ebenfalls für das Betriebssystem bereit stehen. MoneyWiz 2 kostet im App Store gegenwärtig 4,49 Euro und nimmt auf euren iPhones oder iPads knapp 23 MB in Anspruch. Für die Installation ist zudem mindestens iOS 8.0 oder neuer erforderlich, eine deutsche Lokalisierung existiert bereits.

Die Vorgängerversion von MoneyWiz, über die auch wir schon mehrmals berichtet hatten, steht bereits seit 2012 im deutschen App Store zum Download bereit und wurde nun einem grundlegenden Re-Design unterzogen. Mit MoneyWiz 2 siedelt sich, wie auch der Vorgänger, in der Finanz-Kategorie an, und soll einen Überblick über das eigene Geld, Einnahmen und Ausgaben, sowie verschiedene festgelegte Budgets schaffen.

Für Synchronisierung ist ein SYNCbits-Account notwendig

Um zwischen verschiedenen Geräten, später dann auch zwischen iOS- und OS X-Versionen immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, ist es erforderlich, einen kostenlosen „SYNCbits“-Account bei MoneyWiz 2 anzulegen, oder sich mit einem bereits bestehenden Konto in MoneyWiz 2 einzuloggen. Nachdem ein Account vorhanden ist, kann man über diesen alle Geldbewegungen festhalten und tracken – sogar mehrere Accounts können angelegt werden, um getrennt voneinander Transaktionen einzutragen.

MoneyWiz 2 verfügt nun über ein überarbeitetes Layout und soll laut Angaben der Developer mit mehr als 140 neuen Funktionen aufwarten. Unterstützt werden neben Online- und Girokonten auch Kreditkarten, Spar- und Bargeldkonten sowie Leihkonten. Für die Verwendung von Online-basierten Konten ist allerdings ein weiterer In-App-Kauf notwendig, der pro Monat mit 4,49 Euro oder jährlich mit 44,99 Euro zu Buche schlägt – ein teurer Spaß, bedenkt man, dass andere Banking-Apps wie Banking4i diese Dienste ohne weitere Zukäufe anbieten.

Statt iCloud wird ein eigener Server zum Datenabgleich genutzt

Weiterhin in der App verfügbar sind Features wie das Anlegen von eigenen Budgets samt App-seitiger Benachrichtigungen, falls selbige überschritten worden sind. Zahlt man beispielsweise ein Auto ab, können dort die entsprechenden Rückzahlungs-Transaktionen und der Fortschritt der Rückzahlung eingesehen werden. Auch regelmäßige Zahlungen und Rechnungen zählen zu den Funktionen von MoneyWiz 3, die in einer Kalenderansicht übersichtlich dargestellt werden können. Zur Auswertung der eigenen Finanzen stehen verschiedene Reports bereit, die sich zudem als CSV oder PDF exportieren lassen.

Zwar sprechen die Entwickler von MoneyWiz 2 von einem auf optimierten Datentransfer, insbesondere bei der Nutzung vom 3G-Netzwerk sowie Sicherheits- und Verschlüsselungsmechanismen auf Militärstandard. Wie genau diese jedoch aussehen, und welche Daten des Users zur Synchronisierung auf die Server der Entwickler wandern, ist leider nicht explizit ersichtlich. Warum in diesem Fall kein Sync über die sowieso bereits vorhandene iCloud-Lösung angeboten wird, ist ebenfalls fraglich. Wir werden in der Redaktion wohl auch weiterhin auf Banking4i (App Store-Link) setzen, das ohne monatliche oder jährliche Abonnements auskommt.

Der Artikel MoneyWiz 2: Neue Banking- und Finanz-App für iOS erschienen – Mac-Version folgt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und OS X: Apple erhöht Entwickler-Gebühren für Developer Program

Apple hat zum Jahreswechsel den jährlich fälligen Euro-Preis für die Mitgliedschaft im Developer Program erhöht – sowohl für iOS als auch Mac OS X.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.1.)

Am heutigen Freitag, 2. Januar, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Vogelführer PRO - Nordamerika (USA, Kanada, Mexico) Vogelführer PRO - Nordamerika (USA, Kanada, Mexico)
(5)
9,99 € 2,99 € (uni, 447 MB)

PhatPad PhatPad
(53)
4,49 € 0,89 € (iPad, 37 MB)

Wilde Beeren & Kräuter - NATURE MOBILE Wilde Beeren & Kräuter - NATURE MOBILE
(46)
6,99 € 2,99 € (uni, 310 MB)

Heilpflanzen PRO - NATURE MOBILE Heilpflanzen PRO - NATURE MOBILE
(18)
4,99 € 2,99 € (uni, 308 MB)

Pilzführer PRO - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen! Pilzführer PRO - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen!
(55)
9,99 € 6,99 € (uni, 420 MB)

Wilde Tiere und ihre Spuren Wilde Tiere und ihre Spuren
(9)
4,99 € 1,99 € (uni, 316 MB)

ilMeteo Plus ilMeteo Plus
(14)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 33 MB)

ilMeteo HD Plus ilMeteo HD Plus
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 4.1 MB)

Das Jahrbuch – Geschichte neu entdecken! Das Jahrbuch – Geschichte neu entdecken!
(504)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 91 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
3,59 € 2,69 € (uni, 5.7 MB)

Wireless Drive PRO - Transfer & Share Files over WiFi Wireless Drive PRO - Transfer & Share Files over WiFi
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 8.6 MB)

Emoji Keyboard Camera - Keymoji Premium for iOS8 : Emoji Camera ...
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)

checkTrakt checkTrakt
(27)
0,89 € Gratis (iPhone, 6 MB)

MyTrattoria – Essen wie in Italien MyTrattoria – Essen wie in Italien
(15)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)

iNUDEL – Rezepte für Nudelfreunde iNUDEL – Rezepte für Nudelfreunde
(14)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)

MyGrill – Die besten Grillrezepte MyGrill – Die besten Grillrezepte
(9)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)

Voice Dream Reader Voice Dream Reader
(48)
8,99 € 4,49 € (uni, 41 MB)

Zombies, Run! Zombies, Run!
(212)
3,59 € 2,69 € (iPhone, 530 MB)

Ringtone Studio Pro - Create Unlimited Ringtones, Alerts Ringtone Studio Pro - Create Unlimited Ringtones, Alerts
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 3.8 MB)

Remoter: Remote Desktop (VNC)
(628)
2,69 € 0,89 € (uni, 23 MB)

Remoter Pro (VNC, SSH & RDP) Remoter Pro (VNC, SSH & RDP)
(30)
6,99 € 3,59 € (uni, 22 MB)

Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
(20)
4,49 € 2,99 € (iPad, 40 MB)

Distant Suns(max): Touch the sky, own the Universe
(28)
8,98 € 4,49 € (uni, 236 MB)

Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(1904)
4,49 € 2,99 € (iPhone, 21 MB)

Distant Suns: The new way to look at the sky
(46)
3,59 € 1,79 € (uni, 257 MB)

Besser Präsentieren Besser Präsentieren
(22)
3,99 € 1,99 € (uni, 5.1 MB)

Rezepte Rezepte
(4681)
2,99 € 0,99 € (uni, 240 MB)

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(164)
4,99 € 2,99 € (uni, 17 MB)

Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(142)
8,99 € 6,99 € (iPad, 20 MB)

Mercury Browser Pro - The best web browser for iOS Mercury Browser Pro - The best web browser for iOS
(4144)
2,99 € 0,99 € (uni, 69 MB)

Runtastic Heart Rate PRO & Pulsmessung Runtastic Heart Rate PRO & Pulsmessung
(2155)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 7.1 MB)

Departure - Dein Fahrplan auf einen Blick Departure - Dein Fahrplan auf einen Blick
(283)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 2.9 MB)

World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(7)
8,99 € 0,89 € (uni, 41 MB)

Foto/Video

PhotosPro - Photos app reinvented. PhotosPro - Photos app reinvented.
(33)
1,79 € Gratis (uni, 22 MB)

Manual Cam Manual Cam
(9)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 9.7 MB)

Calista - Best way to Design your Photo Calista - Best way to Design your Photo
(16)
2,69 € 0,89 € (uni, 53 MB)

Dayli - Everyday photo journal and time-lapse creator Dayli - Everyday photo journal and time-lapse creator
(10)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 2 MB)

InstaPlace InstaPlace
(433)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 24 MB)

WowFX WowFX
(48)
2,,69 € Gratis (iPhone, 130 MB)

InstaWeather Pro InstaWeather Pro
(1337)
3,59 € 0,89 € (uni, 47 MB)

Moderno – Kamera & Aufkleber Moderno – Kamera & Aufkleber
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 75 MB)

BrushFX BrushFX
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 47 MB)

InstaFonts InstaFonts
(10)
1,79 € Gratis (iPhone, 48 MB)

PhotoMotion PhotoMotion
(7)
3,99 € 1,99 € (uni, 12 MB)

Lo-Mob Superslides Lo-Mob Superslides
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 52 MB)

PhotoFusion PhotoFusion
(195)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 39 MB)

Instaflash Instaflash
(312)
1,79 € Gratis (uni, 8.1 MB)

Movie FX Cam Movie FX Cam
(37)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.1 MB)

Musik

Master FX Master FX
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (iPad, 4.7 MB)

Audio Mastering Audio Mastering
(8)
11,99 € 5,99 € (iPad, 8.2 MB)

Master Record - Tape simulation recorder, player and effect Master Record - Tape simulation recorder, player and effect
Keine Bewertungen
5,49 € 2,69 € (iPad, 19 MB)

Oscilab Oscilab
(14)
8,99 € 4,49 € (iPad, 122 MB)

Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
(64)
4,49 € 1,79 € (uni, 320 MB)

Lemur Lemur
(90)
21,99 € 17,99 € (uni, 6.7 MB)

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(604)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 43 MB)

djay 2 djay 2
(890)
8,99 € 4,99 € (iPad, 79 MB)

Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument
(26)
8,99 € 4,49 € (iPad, 7.5 MB)

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(253)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 50 MB)

Traktor DJ Traktor DJ
(1075)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)

Kinder

Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)

Toca Store Toca Store
(73)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 59 MB)

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(522)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 181 MB)

Das verrückte Labyrinth Das verrückte Labyrinth
(1586)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 52 MB)

Fünf Freunde Fünf Freunde
(68)
2,99 € 1,79 € (uni, 76 MB)

Gute Nacht • Gute Nacht •
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (uni, 0.8 MB)

Toca Doctor Toca Doctor
(43)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 14 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Sammelklage gegen Apple wegen Speicherplatz auf iPhone

Apple darf sich erneut vor Gericht verantworten. Wieder handelt es sich um eine Sammelklage, diesmal geht es aber um das iPhone, bzw. der dem Anwender zur Verfügung stehende Speicherplatz. So wird ein iPhone zwar als “16 GB”-Modell verkauft, wirklich nutzen kann man aber nur 12 GB.

iOS 8 benötigt zu viel Speicherplatz. Das monieren die Kläger in ihrer Sammelklage gegen Apple, die im Bezirksgericht in Bay Area eingereicht wurde. iOS 8 brauche demnach bis zu 23,1% des Speichers für sich allein und nimmt damit Platz weg, den der Anwender nicht für seine Zwecke nutzen kann.

Die 23,1% beziehen sich dabei auf einen iPod touch. Bei den iPhones ist es nicht ganz so dramatisch, ein iPhone 5s, bei dem nach der Installation von iOS 8 noch 12,2 GB nutzbar sind, sind es aber immer noch 18,1%. Zwar beschreibt Apple auf der Webseite, dass die Kapazität am Ende von der beworbenen Größe abweichen kann, die Kläger argumentieren aber damit, dass die meisten Anwender das nicht wissen.

Apple tue dies absichtlich, um den Benutzer zum Kauf größerer Modelle zu bewegen, oder wenigstens, um ihnen ein Speicher-Upgrade für iCloud aufzuschwatzen, so der Vorwurf der Klage. Interessant an der Klage ist, dass sie nicht die einzige ihrer Art ist: Auch Samsung und andere Hersteller sahen sich schon diesem Vorwurf ausgesetzt. Apple konnte sich immerhin schon 2011 gegen einen solchen Vorwurf erfolgreich wehren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 5.03 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.1.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Freitag, 2. Januar, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Modern Conflict Modern Conflict
(15)
2,69 € 0,89 € (16 MB)

Royal Envoy 2 (Premium) Royal Envoy 2 (Premium)
(50)
5,99 € 0,89 € (345 MB)

Farmscapes Collector Farmscapes Collector's Edition (Full)
(24)
5,99 € 0,89 € (482 MB)

Toy Defense 2 Toy Defense 2
(7)
4,99 € 0,99 € (305 MB)

DiRT Showdown DiRT Showdown
(9)
8,99 € 4,49 € (6476 MB)

Tropico 3: Gold Edition
(99)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)

Machinarium Machinarium
(335)
8,99 € 4,99 € (340 MB)

LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(33)
26,99 € 8,99 € (4231 MB)

Botanicula Botanicula
(110)
8,99 € 2,69 € (693 MB)

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(11)
13,99 € 8,99 € (729 MB)

Rayman® Origins Rayman® Origins
(18)
14,99 € 5,99 € (2121 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(26)
25,99 € 17,99 € (19309 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(16)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)

Tropico 4: Gold Edition
(67)
30,99 € 10,99 € (5491 MB)

Tomb Raider Tomb Raider
(111)
35,99 € 17,99 € (11703 MB)

Mini Ninjas Mini Ninjas
(40)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)

Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(14)
21,99 € 17,99 € (2423 MB)

Shardlands Shardlands
(10)
4,49 € 0,89 € (136 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(45)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(63)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3904 MB)

The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
26,99 € 13,99 € (7255 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(36)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(85)
17,99 € 8,99 € (4427 MB)

LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(108)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)

LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(42)
26,99 € 13,99 € (5960 MB)

LEGO Batman LEGO Batman
(14)
17,99 € 4,49 € (3843 MB)

LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(46)
17,99 € 4,49 € (6257 MB)

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(24)
17,99 € 4,49 € (4538 MB)

Tomb Raider: Underworld
(127)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

Grimville: The Gift of Darkness
Keine Bewertungen
5,49 € 2,99 € (482 MB)

Produktivität

Lossless Photo Squeezer Lossless Photo Squeezer
(7)
6,99 € 5,99 € (2.1 MB)

Disk Diet Disk Diet
(1053)
8,99 € 2,69 € (1.6 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(36)
6,99 € 3,59 € (3.4 MB)

Gemini: der Duplikatscanner
(1052)
8,99 € 4,49 € (15 MB)

Type2Phone Type2Phone
(279)
8,99 € 5,49 € (0.7 MB)

Hider 2: Encrypt and Password Protect Files
(37)
17,99 € 8,99 € (4.8 MB)

AmpKit AmpKit
(7)
44,99 € 21,99 € (125 MB)

Remoter Remoter
(48)
9,99 € 4,49 € (5.2 MB)

Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(120)
8,99 € 4,49 € (12 MB)

Sparkbox Sparkbox
(39)
17,99 € 10,99 € (2.6 MB)

MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(113)
44,99 € 21,99 € (261 MB)

iFinance iFinance
(169)
26,99 € 13,99 € (74 MB)

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(546)
3,59 € 1,79 € (328 MB)

Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(435)
1,79 € 0,89 € (2.6 MB)

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(9)
62,99 € 35,99 € (1543 MB)

XnRetro XnRetro
(8)
1,79 € Gratis (28 MB)

XnSketch XnSketch
(10)
1,79 € Gratis (20 MB)

Satelliten Satelliten
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (4 MB)

Fantastical - Kalender und Erinnerungen Fantastical - Kalender und Erinnerungen
(272)
17,99 € 13,99 € (10 MB)

Dropshelf Dropshelf
(21)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

iFlicks iFlicks
(117)
8,99 € Gratis (10 MB)

1Keyboard 1Keyboard
(68)
8,99 € 4,49 € (2.2 MB)

Intensify Intensify
(49)
17,99 € 15,99 € (24 MB)

Arbeitszeit Arbeitszeit
(7)
5,99 € 4,49 € (3 MB)

Notability Notability
(99)
8,99 € 4,49 € (26 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-kompatibler Mobilscanner von Canon

Der Hardwarehersteller Canon hat mit dem imageFormula P-208II einen mobilen A4-Dokumentenscanner angekündigt. Das Mac-kompatible Gerät kommt im Laufe dieses Monats zum empfohlenen Verkaufspreis von 199 Euro in den Handel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: T-Mobile CEO John Legere glaubt an Erfolg

apple-watchDie so ziemlich erste Produktneuheit von Apple im Jahr 2015 dürfte die im Herbst vergangenen Jahres vorgestellt Apple Watch sein. Ein genaues Erscheinungsdatum ist zwar noch nicht bekannt aber man rechnet mit einem Release im Frühling. Was den möglichen Erfolg der ersten eigenen Smartwatch des Unternehmens aus Cupertino betrifft, gibt es durchaus gespaltene Meinungen. So […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorsicht vor zu sorglosem Umgang mit Gesundheitsdaten

Im Zuge der Aufzeichnung von Fitness-und Gesundheitsdaten bei vielen Apps besteht ja in manchen neuartigen Modellen der Gesundheitskassen die Möglichkeit, bei gesundem Lebenswandel von geringeren Tarifen zu profitieren. Hier solltet ihr bei den Übertragungen jedoch auch Vorsicht walten lassen. Diese Gesundheits-Modelle seien “eine Abkehr von der solidarischen Versicherung” – so der Chef des Verbraucherzentralen-Bundesverbandes(vzbv), Klaus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App verschwindet aus der iCloud

iCloud verliert Fotos-App

Der Zugriff auf die iCloud-Fotomediathek ist derzeit nicht mehr über den Browser möglich – der Grund für das plötzliche Verschwinden der noch jungen Web-App bleibt unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Mess

Finde englische Wörter, Reime und Kategorien

Toll zum Englisch lernen

Spielen Sie mit Freunden

Von Apple als “Staff Favorite”

Schöne Animationen, endlose Ebenen, Bildungsprogramme, Fun!

Download @
App Store
Entwickler: Masala Games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuell kein Zugriff auf iCloud-Fotomediathek per Webbrowser

Ende vergangenen Jahres schaltete Apple auf iCloud.com den Zugriff auf die iCloud-Fotomediathek frei, inkl. der Möglichkeit, auch über den Browser Fotos in die Cloud zu laden. Damit zündete Apple die zweite Stufe dieses neuen Dienstes, nachdem man die öffentliche Beta bereits in iOS 8.1 integriert hatte. Die noch fehlende Ausbaustufe sollte dann Anfang 2015 die angekündigte neue Fotos-App für den Mac werden, die dann iPhoto und Aperture ersetzen soll. Heute nun verschwand die Browser-Variante allerdings ohne Angabe von Gründen wieder. Selbst der Direktaufruf per Link führt derzeit zu einer Fehlermeldung. Nun können hierfür zwei Erklärungen herangezogen werden. Auf der einen Seite kann es sich lediglich um technische Probleme handeln. Auf der anderen Seite könnte das Phänomen jedoch auch auf die unmittelbar bevorstehende Veröffentlichung der neuen Fotos-App für OS X hinweisen. Sollte sich hier etwas Neues ergeben, werde ich selbstverständlich hierüber berichten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2015 bringt Warnungen vor Gesundheitsdaten und In-App-Käufen

apple-health-blutzuckerVerbraucherzentralen warnen vor Gesundheitsdaten Der Bundesverband der Verbraucherzentralen warnt in einer heute ausgegebenen Pressemitteilung vor einem zu sorglosen Umgang mit persönlichen Gesundheitsdaten. Gerade gegenüber Versicherungen – ifun.de berichtete – die günstigere Tarife für einen nachweisbar gesunden Alltag in Aussicht stellen, sei Vorsicht angebracht. Klaus Müller, Chef des ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freemium-Apps: Erwähnung der In-App Käufe auch in Beschreibung

Immer mehr Apps im App Store setzen auf das Freemium Modell, bei dem die App an sich kostenlos ist man aber für Zusatzinhalte oder ähnliches zahlen muss – die In-App-Käufe. Um verstärkt auf dieses Art der Apps aufmerksam zu machen, ist es nun offenbar Pflicht, dies auch in der App-Beschreibung zu erwähnen.

Bildschirmfoto 2015 01 02 um 16.23.58 Freemium Apps: Erwähnung der In App Käufe auch in Beschreibung

Free-to-Play-Apps führen oftmals zu großer Verärgerung, da man den vollen Umfang der App nur nutzen kann, wenn man bereit ist viel Geld in die Hand zu nehmen. Aus diesem Grund fügte Apple bereits den Zusatz "In-App-Käufe möglich" unter den Titel einer solchen App hinzu. Um noch besser darauf hinzuweisen muss dies nun auch in der App-Beschreibung stehen, wie am Beispiel von "Clash of Clans", das nebenbei schon lange zu den umsatzstärksten Apps im Store gehört, zu sehen ist. Dabei kommt auch der Hinweis, dass sich In-App-Käufe in den Einstellungen deaktivieren lassen, zum Tragen.

Der Auslöser dafür könnte der Druck der EU-Kommission, die für einen besseren Verbraucherschutz einsteht, gewesen sein. Viele Kunden lassen bei solchen Freemium-Apps eine Menge an Geld liegen – insbesondere bei Kindern eine heikle Sache. Auch Apple selber wurde das schon zum Verhängnis, wie uns diese Geschichte vor fast zwei Jahren zeigte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Top 10: Die besten Wetter-Apps

Traditionell kürt iTopnews zum Jahreswechsel die herausragenden Apps in allen Kategorien. iTopnews Top 10, Folge 10: Die besten Wetter-Apps.

Weitere Teile unserer Serie “iTopnews Top 10″ veröffentlichen wir rund um den Jahreswechsel.

Folge 1 hier nachlesen: Die besten Apps von Apple

Folge 2 hier nachlesen: Die besten Retro-Spiele-Apps

Folge 3 hier nachlesen: Die besten Apps für Kinder

Folge 4 hier nachlesen: Die besten Musik-Apps

Folge 5 hier nachlesen: Die besten Sport- und Fitness-Apps

Folge 6 hier nachlesen: Die besten Foto-Apps

Folge 7 hier nachlesen: Die besten Action-Spiele

Folge 8 hier nachlesen: Die besten Widget-Apps

Folge 9 hier nachlesen: Die besten Apps für Produktivität

Jetzt die besten Wetter-Apps

WeatherPro: Die vielseitigste Wetter-App im Store. Drei-Stunden-Vorhersage der nächsten sieben Tage, Favoriten-Funktion, Radar für Temperaturen und vieles mehr. Die Einstellungen syncen sich via iCloud auf verschiedene Geräte und dank eines Widgets habt Ihr die aktuelle Temperatur immer im Blick.

WeatherPro WeatherPro
(26572)
2,99 € (iPhone, 26 MB)

Meteo Earth: Der interaktive 3D-Radar der MeteoGroup mit verschiedenen Farb-Schlüsseln für die Live-Veränderung von Temperatur, Niederschlag, Luftfeuchtigkeit etc. rund um die Welt. Vorteil für Viel-Reisende: Das Ganze funktioniert für festegelegte Gebiete auch offline.

MeteoEarth MeteoEarth
(548)
2,99 € (iPhone, 23 MB)

AlertsPro: Unwetter-Warnungen in Flat Design. Die dritte Must-Have-App der MeteoGroup informiert Euch via Benachrichtigungen und farblich optimalem Design bestens vor nahenden Unwettern zuhause und in Reise-Regionen. Komplett mit den Info-Texten der örtlichen Unwetterzentralen.

AlertsPro - Unwetterzentrale.de AlertsPro - Unwetterzentrale.de
(269)
Gratis (uni, 11 MB)

Weather or Not: Ein wunderschöner Mix aus Kalender und Wetter-App. In preisverdächtig aussehenden Verlaufskurven zeigt Euch diese App die Temperatur-Vorhersagen des Tages an. Dazu gibts dann noch einen Kalender, der zu jedem Termin die passende Vorhersage anzeigt. So werdet Ihr nie mehr bei Verabredungen von schlechtem Wetter überrascht.

Weather or Not - Reports and Forecasts for your Calendar Weather or Not - Reports and Forecasts for your Calendar
Keine Bewertungen
2,69 € (iPhone, 20 MB)

Yahoo Wetter: In Kooperation mit flickr zeigt diese App, 2013 mit dem Apple Design Award ausgezeichnet, zur Vorhersage passende Fotos von flickr-Usern an. So zeigt Euch Eure Stadt je nach Tageszeit und Wetterlage ein anderes fotografisches Gesicht. Stilvoll, funktional und dann auch noch kostenlos.

Yahoo Wetter Yahoo Wetter
(13522)
Gratis (uni, 38 MB)

wetter.com Pro: Die iOS-App des Online-Portals bietet Euch 12-Tage-Vorhersagen, Live-Unwetterwarnungen, via Kontakt-Import Vorhersagen für die Wohnorte Eurer Freunde und Bekannten und vieles mehr. In einer Video-Mediathek gibts außerdem aktuelle Vorhersagen, von Experten moderiert.

wetter.com Pro wetter.com Pro
(11254)
1,79 € (iPhone, 17 MB)

Wetterstation von Netatmo: Die App zur Hightech-Heimwetterstation von Netatmo. Sie zeigt dank kabelloser Verbindung zum Wetter-Gadget die aktuellen Temperaturen, Barometer-Infos und Vorhersagen für Euer Heim an. Außerdem meldet sie mit Benachrichtigungen Extrem-Temperaturen und/oder gefährliche CO2-Konzentration im Haus und mehr.

Wetterstation von Netatmo Wetterstation von Netatmo
(246)
Gratis (uni, 40 MB)

Wetterstation von Netatmo hier ansehen

Regenmesser von Netatmo hier ansehen

Globo: Die Wetter-App für Design-Liebhaber. Mit buntem, leicht spielerischem Interface und tollen Piktogrammen ist Globo eine Mischung aus Zeitzonen- und Wetter-App. Dank übersichtlichem Layout und Top-Typografie findet Ihr die gewünschte Info immer in Sekundenschnelle.

Globo - World Clock and Weather Globo - World Clock and Weather
(22)
0,99 € (iPhone, 1.7 MB)

Thermo ~ Temperatur: Eine weitere App, bei der das Designer-Herz höher schlägt. Entwickelt vom dänischen Studio Robocat ist Thermo ein digitales Thermometer, das fast schöner als ein echtes ist. Neben echter und gefühlter Temperatur könnt Ihr In-App mit kleinem Geld noch einen Temperatur-Verlauf freischalten.

Thermo ~ Temperatur Thermo ~ Temperatur
(1556)
Gratis (uni, 52 MB)

Lumy: Zum guten Schluss noch ein App-Tipp für alle Fotografen. Lumy zeigt Euch basierend auf Ortsdaten die optimalen Zeitpunkte für Naturschauspiele in Eurer Umgebung an. Darunter fallen Sonnenaufgänge und -untergänge, die blaue Stunde kurz vor der Dämmerung, Mitternacht und ähnliche Momente. So seid Ihr nie zu früh oder zu spät am Ort Eurer Kamera-Träume.

Lumy - Helps You Track Photographic Times Lumy - Helps You Track Photographic Times
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 3.8 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. Januar (4 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 16:14 Uhr – Apple: Rechnungen für Einkäufe +++

Seit dem Jahreswechsel verschickt Apple richtige Rechnungen für Einkäufe bei iTunes. Ab sofort wird auch die Mehrwertsteuer ausgewiesen.

+++ 16:12 Uhr – Twitter: While you were away +++

Twitter zeigt mit der neuen Funktion “While you were away” ausgewählte Tweets an, die man seit dem letzte Öffnen der App verpasst hat. Wie der Algorithmus dahinter funktioniert, ist allerdings unklar.

+++ 7:30 Uhr – Apple: Entwicklerprogramm kostet mehr +++

Entwickler musste bis dato pro Jahr eine Pauschale von 80 Euro im Jahr bezahlen. Ab sofort verlangt Apple pro Jahr 99 Euro.

+++ 7:30 Uhr – Apple: Neue Kampagne gestartet +++

“Fang etwas Neues an” lautet der Slogan der neusten Werbekampagne. Auf der Sonderseite werden natürlich iPhone und iPad vorgestellt, zudem aber auch Apps gezeigt, wie beispielsweise die VSCO Cam oder Brushes 3.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. Januar (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Hacker-Tool errät angeblich Kennwörter

Es ist noch gar nicht so lange her, da befand sich iCloud wegen Diebstahls prominenter Nacktfotos in den Schlagzeilen. Im September hatte Apple als Konsequenz aus dem Vorfall ein Sicherheitsmechanismus in iCloud eingebaut, der das automatisierte Erraten von Kennwörtern verhindert, indem nach einigen Versuchen der Angreifer blockiert wird. Ein Hacker namens "@Pr0x13" hat nun angeblich einen neue...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC: Internes SSD-Laufwerk mit zwei TB für aktuellen Mac Pro

Der Hardwarehersteller Other World Computing (OWC) hat ein SSD-Laufwerk für den aktuellen Mac Pro angekündigt. Das "Aura SSD Upgrade Kit for Mac Pro" wird mit einem und zwei TB Speicherkapazität angeboten und in den SSD-Steckplatz der Desktop-Workstation eingebaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Waterlogue

Apple verschenkt Waterlogue-App

Die für iPhone wie iPad gedachte 2,70-Euro-Software verwandelt Fotos in Wasserfarben-Gemälde – die Apple-Store-App vergibt aktuell einen Code zum kostenlosen Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-App verschwindet aus iCloud.com (Update: wieder da)

Ein Wunsch, den wir im vergangenen Jahr an Apple gerichtet hatten, war die Erweiterung der iCloud dahingehend, dass sämtliche Fotos aus der eigenen Foto-Mediathek in der digitalen Wolke gespeichert werden können. Die Einführung erfolgt in unseren Augen allerdings unglücklich. Den Anfang hat Apple mit iOS 8 gemacht. Auf den iOS-Geräten könnt ihr unter Einstellungen -> Fotos & Kamera -> iCloud-Fotomediathek (Beta) aktivieren.

iCloud_kein_foto

Foto-App verschwindet aus iCloud.com

Unter iCloud.com positionierte Apple ebenso eine Foto-App und fügte dieser in den letzten Wochen auch weitere Funktionen (Upload von Fotos) hinzu. Anfang 2015 will Apple noch ein OS X Update bereit stellen, mit der die iPhoto-App durch eine neue Fotos-App ersetzt wird. Diese wird ebenso die Anbindung an die iCloud gewährleisten. Alles in allem eine unrunde Einführung der iCloud Fotomediathek.

Das hätte reibungsloser von statten gehen können, insbesondere, wenn sich zeigt, dass die Foto-App aus der iCloud verschwunden ist. Das Icon ist in der Übersicht nicht mehr vorhanden auch auch iCloud.com/#photos führt nur zu einer Fehlerseite.

Gut möglich, dass dies die ersten Vorboten für die Fotos für OS X Applikation sind. Bislang heißt es nur, dass diese Anfang 2015 freigegeben werden soll. OS X 10.10.2 wird diese Funktion noch nicht an Bord haben, wir spekulieren auf OS X 10.10.3. (via 9to5Mac)

Update 03.01.2014 08:55 Uhr

icloud_fotos_da

Mehrere Leser schreiben (Danke) uns, dass die Fotos-App wieder da ist. Auch bei uns im Account zeigt sie sich wieder. Vermutlich war es nur ein kleiner Schluckauf. Wie sieht es bei euch aus?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waterlogue im Store 2,69 Euro, aber mit Umweg gratis

Ihr seid heute fleißige Tippgeber: Die Foto-App Waterlogue, im Store 2,69 Euro teuer, gibt es heute gratis.

Während der Bilder-Spaß mit Wasserfarben im Store bezahlt werden muss, könnt Ihr ihn in der Apple Store App gratis laden. iTopnews-Leser kennen Waterlogue schon länger – hier unsere ausführliche Review. Die App wandelt Fotos in Aquarelle um.

Waterlogue

Und so funktioniert der Gratis-Download

-> Apple-Store-App laden

-> Startseite runterscrollen, bis zu “Lade Waterlogue kostenlos”

-> Auf Download-Button klicken

Apple Store Apple Store
(2380)
Gratis (uni, 24 MB)

(Autor: Michael/danke, Hassan und Rudi)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC erscheint bereits Anfang 2015 wieder für iOS

Der beliebte Videoplayer VLC wird demnächst wieder zum Download im App Store bereitstehen. Das hat Felix Paul Kühne, einer der leitendenden Entwickler hinter dem Projekt, im offiziellen VideoLAN-Forum bekannt gegeben. VLC wurde im September, nachdem die App seit Juli 2013 rund 8 Millionen mal heruntergeladen wurde, von Apple aus dem App Store entfernt. Grund waren, ähnlich wie bereits bei der ersten VLC-Version aus dem Jahr...

VLC erscheint bereits Anfang 2015 wieder für iOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York erwägt Apple Pay als Zahlungsmöglichkeit für Parkautomaten

Die Stadt New York City will sich modernisieren und das soll demnächst beim Parken beginnen. Denn momentan prüft man die Möglichkeit, die Bezahlung der Parkscheine mit mobilen Geräten zu ermöglichen, was derzeit noch nicht möglich ist. Auch Apple Pay ist im Gespräch.

In New York will man es Autofahrern einfacher machen, ihre Parkscheine zu bezahlen. Dafür werden neue Zahlungsmethoden evaluiert, die neuerdings auch mit mobilen Geräten kompatibel sein sollen. Zwar nimmt die Stadt momentan schon 30 Milliarden Dollar pro Jahr mit Parkgebühren ein, aber das Bezahlen ist eher umständlich. So kann man die Tickets online bezahlen, per Mail oder in einem Gerichtsgebäude. Will man mit einer Kredit- oder Debitkarte bezahlen, fallen zusätzlich Gebühren in Höhe von 2,5 Prozent an.

Das neue Konzept soll weitere Zahlungsmöglichkeiten diskutieren, die komfortabler sind. Zur Diskussion stehen Apple Pay, PayPal und BitCoins, wie MarketWatch berichtet. Dem Finanzministerium der Stadt ist bei der Entwicklung daran gelegen, dass den Autofahrern möglichst wenig Steine in den Weg gelegt werden. So soll die grafische Oberfläche möglichst einfach gehalten werden, sodass man sein Ticket schnell und einfach bezahlen kann. Dabei soll die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden.

Die Stadtverwaltung erhofft sich weitere Informationen für eine mögliche technische Umsetzung bis Mitte Januar, wenn das “Request for Information” angesetzt ist. Wann die Neuerungen umgesetzt werden können, ist bislang noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie geht das iPhone wohl mit Schnee um?

iphone-experiment-mit-schnee

Diese Frage wollen wir in dieser Jahreszeit nicht selbst beantworten, da man ein 700 Euro teures Gerät nicht einfach in den Schnee wirft, doch wofür gibt es Youtube und sehr lehrreichen Videos? In diesem Video wird eindrucksvoll gezeigt wie stabil ein iPhone eigentlich sein kann. Im Video wird ein “Verlust” des iPhones im Schnee nachgestellt und das iPhone wird sogar eingeschneit. Somit liegt das Gerät unter einer Schneedecke rund 24 Stunden und kann nachher ohne Probleme eingeschaltet werden.

(Video-Direktlink)

Durch die neue Bauweise von Apple und die damit verbundenen Dichtungen kann das iPhone Schnee offenbar gut standhalten, da kein Wasser eindringen kann. Wir wollen hier aber klar feststellen, dass das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus nicht wasserdicht sind und diese Situation nicht nachgemacht werden sollte. Fängt es nämlich an zu tauen, kann das Experiment sehr schnell in die Hose gehen. Sollte aber so ein Vorfall zufällig passieren, stehen die Chancen gut, dass das iPhone 6 (Plus) diesen unbeschadet übersteht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentarlos entfernt: iCloud ohne Foto-Zugriff

fotosDie ersten Probleme konnten wir bereits am 30. Dezember beobachten. Jetzt ist der direkte Zugriff auf eure Online-Fotosammlung über die iCloud-Weboberfläche komplett verschwunden. Die bislang auf icloud.com/#photos angebotene Online-Version von iCloud Fotos wurde ersatzlos aus dem Web-Angebot Apples gestrichen. Mit der Entfernung des Foto-Zugriffs aus Apples iCloud lässt sich die Online-Fotoablage Cupertinos aktuell nur noch vom iPhone und vom iPad aus ansteuern. Auf dem Mac, dem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Fang etwas Neues an“ – Apple präsentiert neue Kampagne

Zum Start in das neue Jahr überrascht Apple mit einer frischen Kampagne auf der offiziellen Webseite. „Fang etwas Neues an“ soll die eigenen Kunden von zahlreichen unterschiedlichen Programmen überzeugen, die für das iPhone, iPad und den Mac zur Verfügung stehen.

Apple Fang etwas Neues an

In der neuen Kampagne „Fang etwas Neues an“ stellt Apple einige Inhalte vor, die Nutzer der eigenen Produkte mit verschiedenen Apps realisieren konnten. So wird unter anderem eine Aufnahme vom Reisefotografen Austin Mann aufgeführt, die mit dem iPhone 6 Plus im Panoramamodus mithilfe der App VSCO Cam aufgezeichnet werden konnte. Des Weiteren stellt Apple die Werke der Künstlerin Nomoco vor, die diese mit dem iPad Air 2 und der App Brushes 3 erstellte. Vorrangig bezieht sich diese Kampagne auf kreative Ideen zu Bildern und Videos und soll Nutzer dazu inspirieren, die entsprechenden Programme für eigene Ideen zu verwenden.

Unter diesem Link findet ihr die neue Apple-Kampagne „Fang etwas Neues an“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App verschwindet von iCloud.com

Apple hat die Fotos-App von der iCloud.com-Seite entfernt. Warum dieser Schritt nötig war oder ob es nur ein Fehler war, lässt sich jedoch nur vermuten. Möglicherweise gibt es Probleme innerhalb der Anwendung.

Bildschirmfoto 2015 01 02 um 14.56.16 Fotos App verschwindet von iCloud.com

Spekulationen zufolge hat Apple einen Fehler in der Fotos-App auf iCloud.com gefunden. Bereits vor wenigen Tagen berichteten Nutzer von Problemen, sodass Bilder nicht angezeigt werden konnten. Bis dass die Anwendung wieder tadellos funktioniert, wird diese daher erreichbar sein. Auch unter der Adresse “www.iCloud.com/#Photos” erhält der Nutzer lediglich eine Fehlermeldung.

Eine weitere Möglichkeit wäre die bevorstehende Veröffentlichung der neuen nativen Fotos-App für den Mac. Nachdem Apple bekannt gab, die Entwicklung von Aperture und iPhoto in Zukunft nicht fortzusetzen, kündigte man auf der Keynote zu OS X Yosemite für Anfang 2015 einen vollwertigen Ersatz an.

Mit der iCloud-Fotos-App können für den eigenen Account freigegebene Bilder eingesehen werden – zumindest soweit diese über iCloud.com erreichbar ist.

Danke an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Habit List: Die guten Vorsätze überwachen

workZwei Mal Sport pro Woche. Keine Zigaretten mehr. Einmal mehr als bislang mit den Hunden raus. Jeden dritten Tag vegetarisch essen. Und: Mindestens einmal im Quartal eine Radtour… Die ersten Tage eines neuen Jahres gehen üblicherweise mit zahlreichen guten Vorsätzen einher – Versprechen, die meist ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Silvester 2014: “Happy New Year” von ABBA ist meistgespielter Song bei Spotify

Spotify hat eine Analyse der abgespielten Songs an Silvester durchgeführt.

Zu jeder Silvester-Party gehört auch die richtige Musik. Der Musikstreaming-Anbieter Spotify hat jetzt eine Statistik vorgelegt, die die mistgespielten Songs des 31. Dezember 2014 zeigt. Mit “Happy New Year” von ABBA wurde das neue Jahr bei den meisten Spotify-Nutzern eingeläutet, kurz danach folgte “The Final Countdown” von Europe.

Das sind die Top 10 Songs zum Jahreswechsel:

  1. Happy New Year – ABBA
  2. The Final Countdown – Europe
  3. Auf uns – Andreas Bourani
  4. Happy – Pharrell Williams
  5. Prayer in C – Lilly Wood & The Prick
  6. Blame – Calvin Harris
  7. The Days – Avicii
  8. I’m an Albatraoz – Aron Chupa
  9. Uptown Funk – Mark Ronson
  10. Sun Goes Down (feat. Jasmine Thompson) – Robin Schulz

Spotify Premium: 3 Monate für 99 Cent

Spotify Premium

In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal auf die Aktion “Premium Feiertage” aufmerksam machen. 3 Monate Spotify kosten aktuell nur 99 Cent, sonst verlangt der Dienst pro Monat 9,99 Euro für alle Premium-Funktionen. Das Angebot gilt lediglich für Neukunden, die zuvor Spotify noch nicht genutzt haben – als Telekom-Kunde hat man auch keine Chance das reduzierte Angebot wahrzunehmen.

Spotify Family erweitern ist kompliziert

Mit den Familientarifen hat Spotify die Möglichkeit geschaffen, mehrere Mitglieder unter einem Account zusammenzufassen, wobei jedes weitere Mitglied nur noch 4,99 Euro pro Monat bezahlen muss. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Überlegt euch die Einstellungen gut. Denn: Habt ihr einmal euer Account, beispielsweise auf +3 Mitglieder hochgestuft, könnt ihr diese Änderung nur durch eine Kündigung ändern.

Da ich meinen Vater in Spotify eingeladen habe, unsere Redakteurin Mel nun auch zur Familie gehören will, muss man Spotify Premium kündigen, um danach eine “neue Familie” gründen zu können. Das hätte man auch besser lösen können, liebes Spotify-Team.

Der Artikel Silvester 2014: “Happy New Year” von ABBA ist meistgespielter Song bei Spotify erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-App aus iCloud.com entfernt, Fotos für OS X vor Start?

“Plötzlich und ohne Ankündigung” ist die Foto-App aus iCloud.com verschwunden. Darauf weist uns Leser Jörg (danke) gerade hin.

Und tatsächlich: Das Icon ist auf der iCloud-Website nicht mehr vorhanden. Auch der Direktlink führt ins Nichts bzw. produziert eine Fehlermeldung. Ein offizielles Statement von Apple gibt es dazu bisher nicht.

iCloud.com

Zwei Szenarien sind möglich: Apple hat aktuell eventuell technische Probleme im Bereich der iCloud-Fotos und die Funktion somit erst einmal deaktiviert. Durchaus realistisch wäre auch das zweite Szenario: Für 2015 hat Apple ja eine neue Foto-App für OS X angekündigt. Dabei ersetzt “Fotos für OS X” dann iPhoto bzw. Aperture. Die vorläufige Deaktivierung könnte also ein Hinweis darauf sein, dass “Fotos für OS X” in Kürze erscheint. Mit der Software könnten Mac-User dann direkt auf ihre iCloud-Fotomediathek zugreifen.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In-App-Käufe: Apple setzt zusätzlichen Warnhinweis voraus

Apple gibt Entwicklern von Free-to-Play-Spielen inzwischen vor, einen Warnhinweis in ihren Beschreibungstext zu integrieren – auch auf die Möglichkeit zur Deaktivierung von In-App-Käufen muss hingewiesen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-App von iCloud.com verschwunden

Unter iCloud.com sucht man seit Kurzem die Web-App "Fotos" vergeblich. Ohne eine Erklärung hat Apple die Foto-Funktion entfernt - ruft man diese per direkter Adresseingabe auf, so erscheint die Fehlermeldung, es habe ein Problem beim Laden gegeben. Zwei mögliche Erklärungen kursieren, warum "Fotos" nicht mehr auf der Startseite zu sehen ist. Es könnte sich um technische Probleme handeln, da in ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Vintage Taschen von Aviato

Holt Euch den Charme einer alten, geschichtsträchtigen Universitätsbibliothek ins Haus. Die neuen Aviato® Vintage Ledertaschen aus echtem Rindsleder jedenfalls versprühen genau dieses Flair längst vergangener Zeiten, kombiniert mit dem Spirit moderne Technologie (Aviato Taschen haben z.B. ein extra integriertes, schnell erreichbares Smartphone Fach). “OXFORD“, “CAMBRIDE” und “BOSTON“. Wir freuen uns Euch heute die ersten Ledertaschen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kundenzufriedenheit in USA: Samsung liegt vor Apple

Eine neue Studie wollte herausfinden, wie zufrieden die Kunden mit ihren Smartphones sind. Interessanterweise gewann Samsung.

Die 70.000 Befragten haben Samsung zur Nummer 1 gewählt. Mit 81 Punkten hat der Konzern aus Südkorea knapp vor Apple mit 79 Punkten triumphiert. Nokia und Motorola landen mit 77 Punkten dahinter. Samsung Apple Kundenzufriedenheit 2014

HTC liegt knapp vor Blackberry und am Ende der Liste der bekanntesten Hersteller findet sich LG mit 73 Punkten. Samsung hat zwar bei den Absätzen in 2014 geschwächelt, seit dem letzten Jahr aber offenbar bei verbliebenen Kunden Bonuspunkte im Zufriedenheits-Index gemacht – stattliche fünf Punkte. Apple ist die einzige gelistete Firma, die tatsächlich Punkte verloren hat, wie aus den Zahlen des ACSI (American Customer Satisfaction Index) hervorgeht.

Wie zufrieden seid Ihr mit Euren Apple-Produkten? Was darf besser werden?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: AGB-Änderungen auf 30. Januar verschoben

Facebook verschiebt den Start der AGB-Änderungen um knapp einen Monat. Das Soziale Netzwerk möchte den Usern somit mehr Zeit geben, die neuen Datenschutzbestimmungen zu überprüfen. Im November 2014 informierte Facebook seine Nutzer über die bevorstehenden AGB-Änderungen. Einige Benachrichtigungen erreichten deren Empfänger jedoch wesentlich später als geplant. Daher gab das Unternehmen um CEO Mark Zuckerberg nun bekannt, die neuen Nutzungsbedingungen um 30 Tage zu verschieben. Ursprünglich sollten die überarbeiteten Regeln bereits am ersten Januar eingeführt werden, neuer Stichtag ist der 30. Januar. Nutzt man nach besagtem Termin das soziale Netzwerk, wird den Änderungen automatisch zugestimmt. Diese erlauben es Facebook, Werbeanzeigen stärker zu personalisieren. Bisher basierten diese auf den Tätigkeiten der Nutzer im Netzwerk selbst, künftig sollen Werbeprofile zusätzlich auf Grundlage des Surfverhaltens außerhalb der Plattform erstellt werden. Die Ankündigung der neuen Nutzungsbedingungen stoß bei vielen Datenschützern auf Kritik. Experten bezeichnen diese gar als rechtswidrig, da der Nutzer den Änderungen nicht explizit zustimmt. Auch die niederländische Datenschutzbehörde bat Facebook aufgrund diverser Überprüfungen um eine Verschiebung der Einführung. Bild: Gil C / Shutterstock.com
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Webseiten-Baukasten Sparkle wird erwachsen

sparkleDie Aktualisierung des im März von uns vorgestellten Webseiten-Baukastens Sparkle haben wir uns noch vor dem Jahreswechsel notiert, sind im Weihnachtstrubel dann aber doch nicht mehr dazu gekommen, den Sprung auf Version 1.1 auch schriftlich festzuhalten. Der heutige Freitag bietet sich für den Nachtrag an. Sparkle gehört in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snail Solitaire

Hervorragende sehr beliebten und unterhaltsamen Freecell Solitär-Spiel mit entspannenden Bauernhof Landschaft. Es macht Spaß, manchmal sogar süchtig, und gewinnen, hängt von Strategie und Geschick, nicht nur Glück. In diesem klassischen Variante der weltweit beliebteste Kartenspiel, sehen, wenn Sie die Tabelle, indem acht Kaskaden von Karten in vier Grundlagen zu löschen. Nur passen abwechselnden Farben mit aufeinanderfolgenden Zahlen und Sie werden auf Ihrem Weg. Wenn Sie nicht weiterkommen, verwenden Sie eine der freien Zellen, die Sie einige benötigte Manövrieren zu geben. Sie nicht zu lange aber denke nicht, weil Sie nur 20 Minuten, um die Tabelle zu löschen haben. Haben viel Spaß beim Spielen dieses kostenlos schönen Bauernhof-Themen-Solitär auf dem offenen Land mit toller Grafik und melodische Musik!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: Zehn Mac-Programme für neun Dollar

Creatable hat den Startschuss für ein neues Softwarebundle gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store verschickt nun Rechnungen

iTunes Store verschickt nun Rechnungen

Bislang erhielten Nutzer für einen Einkauf von Software oder Inhalten in Apples digitalen Läden lediglich einen Beleg – eine Rechnung musste umständlich beantragt werden. Seit dem Jahreswechsel führt der Konzern die Umsatzsteuer darin auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurze Zeit gratis: Alayer - schicke Bildbearbeitungs-App

Alayer - schicke Bildbearbeitungs-App iPhone 6 AppsBildbearbeitungen ebenso wie kleine Korrekturen an Fotos gehören schon lange zu dem Funktionsumfang von iOS und wurde mit iOS 8 sogar noch umfangreicher. Dennoch gibt es eine Vielzahl an Apps, mit denen Bildanpassungen vorgenommen werden können.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter startet „While you were away“ Funktion

Neben Facebook gehört zweifelsfrei Twitter zu den bekanntesten sozialen Medien. Nutzer können 140 Zeichen verwenden, um Kurz-Nachrichten in die Welt zu schicken. Dabei könnt ihr die Twitter-Kanäle von Freunden, Bekannten, Sportlern, Promis etc. abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

twitter_while

Mal verbessert Twitter mit neuen Funktionen seinen Service und manchmal fragen wir uns, welchen Mehrwert eine bestimmte Funktion überhaupt bieten soll. Die jüngste Neuerung sehen wir positiv, allerdings muss sich erst im Alltag zeigen, wie gut die dahinter steckende Logik ist.

Twitter startet die „While you were away“ Funktion, so TechCrunch. Damit möchte Twitter seinen Anwendern bestimmte Tweets anbieten, die populär waren, als die Nutzer offline waren. Wichtige Tweets, die ihr verpasst haben, sollen euch somit nachträglich gezeigt werden.

Ihr kehrt nach mehrstündiger Abwesenheit zur Twitter App oder auf die Twitter Webseite zurück. Je nachdem wieviele Kanäle ihr abonniert habt, desto mehr Tweet habt ihr in der Zwischenzeit verpasst. Ein Algorithmus soll nun dafür sorgen, dass ihr nichts verpasst und über vergangene wichtige Tweets auf dem Laufenden gehalten werdet. Dies dient zum einen dazu, euch über verpasste Tweets zu informieren. Auf der anderen Seite möchte euch Twitter natürlich auch länger im Netzwerk halten und die Verweildauer der Kunden erhöhen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Liner

New spannenden Wimmelbild-Spiel für alle Altersgruppen. Sucht versteckten Objekten, offenbaren Geheimnisse, Rätsel zu lösen, wie Sie spielen dieses erstaunliche neue Wimmelbild-Spiel für alle Altersgruppen. Machen Sie eine Kreuzfahrt auf einem Luxusliner und fordern Sie Ihre Fähigkeiten suchen und finden! Finden Sie alle versteckten Objekte im Spiel. Klicken Sie auf ein Objekt, um es auszuwählen, aber hüte dich vor dem Timer! Mit einer Menge von Orten zu erkunden, und eine schnelle und unterhaltsame Spiel zu spielen, das ist eine Kreuzfahrt Sie nicht verpassen sollten!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Platon Butko
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Apple-Jahr 2015: Worauf freut ihr euch am meisten?

Ein frohes neues Jahr euch allen! Auch in 2015 wird Apple, aller Voraussicht nach, wieder einige seiner Produkte aktualisieren und sogar neue Produkte veröffentlichen. Wir möchten euch einen kleinen Ausblick geben, worauf wir uns freuen können und fragen: Was erwartet ihr am meisten?

Was haben wir letztes Jahr nicht alles mitgemacht: Zwei neue iPhones mit jeweils größeren Bildschirmen, ein iPad Air 2, ein eher missratenes iPad mini 3, ein ebenso wenig empfehlenswerter Mac mini, ein Retina-iMac. Dazu gab es noch iOS 8 und OS X Yosemite. Doch was erwartet uns 2015?

Apple Watch

Den Anfang dürfte die Apple Watch machen, die für “Anfang 2015″ angekündigt ist. Im Rahmen der iPhone-6-Keynote wurde die Apple-Smartwatch schon vorgestellt. Auch gibt es mit der Beta-Version von iOS 8.2 schon die Möglichkeit für Entwickler, Apps zu erstellen. Die Apple Watch wird zunächst nur eine Ergänzung zum iPhone sein und benötigt ein iPhone 5 oder neuer.

iPad Pro / iPad Plus

Als relativ wahrscheinlich gilt des Weiteren ein iPad mit größerem Display – die Entwicklung dazu wird innerhalb der Gerüchte-Szene als iPad Pro bzw. iPad Plus betitelt. Der Bildschirm könnte eine Diagonale zwischen 12,2 und 12,9 Zoll haben. Wann genau es auf den Markt kommen soll, ist freilich noch nicht bekannt. Gängige Analysten gehen von einem Zeitpunkt ab Mitte 2015 aus.

iPad Air 3 / iPad mini 4

Folgt man der Geschichte, wäre im Herbst oder Winter ein neues iPad an der Reihe. Angesichts der eher sinkenden Verkaufszahlen sollte sich Apple in diesem Jahr etwas überlegen, um die Tablets wieder attraktiver zu machen – ältere Modelle von neueren Betriebssystemen auszuschließen, gehört allerdings nicht dazu. Vor allem das iPad mini 3 war eher ein Schuss in den Ofen. Von Touch ID abgesehen, ist die Hardware identisch mit dem iPad mini 2 und von daher eher kein Grund für ein Upgrade.

iPhone 6s

Ebenfalls im Herbst dürfte man ein neues iPhone erwarten können. Dem Gesetz der Serie zufolge könnte es “iPhone 6s” heißen und wird sich vermutlich das Gehäuse mit dem iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus teilen. Viel mehr ist bislang nicht bekannt – anzunehmen wäre, dass der Prozessor aktualisiert wird und dass die Kamera verbessert wird.

MacBook Air 12 Zoll Retina

Des Weiteren ging ein neues MacBook Air mit 12 Zoll Retina-Display durch die Gerüchteküche. Dieses sollte wohl schon 2014 kommen, aber die Tatsache, dass Intels Broadwell-Chips nicht lieferbar waren und sind, hat das Unterfangen verschoben. Ansonsten soll einmal das Übliche stattfinden: Dünner, leichter, schneller.

OS X 10.11 und iOS 9

Auch an der Software-Front wird Apple nicht untätig bleiben. Sowohl für den Mac als auch für die mobilen Geräte dürfte es gegen Ende des Jahres neue Versionen der Betriebssysteme geben. Hierzu gibt es aber momentan noch gar keine stichhaltigen Informationen, vermutlich wird man für Weiteres die WWDC im Sommer abwarten müssen.

Worauf freut ihr euch am meisten, wenn es um das Apple-Jahr 2015 geht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Top 10: Die besten Apps für Produktivität

Traditionell kürt iTopnews zum Jahreswechsel die herausragenden Apps in allen Kategorien. iTopnews Top 10, Folge 9: Die besten Apps für Produktivität.

Weitere Teile unserer Serie “iTopnews Top 10″ veröffentlichen wir in Kürze.

Folge 1 hier nachlesen: Die besten Apps von Apple

Folge 2 hier nachlesen: Die besten Retro-Spiele-Apps

Folge 3 hier nachlesen: Die besten Apps für Kinder

Folge 4 hier nachlesen: Die besten Musik-Apps

Folge 5 hier nachlesen: Die besten Sport- und Fitness-Apps

Folge 6 hier nachlesen: Die besten Foto-Apps

Folge 7 hier nachlesen: Die besten Action-Spiele

Folge 8 hier nachlesen: Die besten Widget-Apps

Jetzt die besten Produktivitäts-Apps

Google Maps: Neben Apples Karten die beste Karten- und Navigations-App im Store. Mit dem neuen Design etwas langsamer geworden, dafür aber immer noch mit der größten Datenbank an Locations, Bewertungen ebenjener und vollständigen Satelliten-Gebieten.

Google Maps Google Maps
(11039)
Gratis (uni, 14 MB)

1Password: Ein Passwort, viel dahinter. Die App speichert mit einem Master-Passwort Eure Passwörter zu Online-Angeboten, Kreditkarten-Details, sichere Notizen, Software-Lizenzen und mehr. Die Daten werden übers Internet gesynct und können mit Safari-Erweiterungen direkt in die Eingabe-Felder der Webseiten eingetragen werden.

1Password 1Password
(2786)
Gratis (uni, 17 MB)

Dropbox: Der beste Ort für Dokumente, die Ihr immer dabeihaben wollt oder die Ihr mit anderen zusammen bearbeiten müsst. Der kostenlose Basis-Account bietet Euch 2GB Speicherplatz mit frei wählbarer Ordner-Struktur und weiteren Features wie z.B. Favoriten-Dateien oder Foto-Backups. Wer mehr Speicherplatz will, zahlt monatlich 9,99 Euro für 1TB.

Dropbox Dropbox
(9109)
Gratis (uni, 53 MB)

Evernote: Ein Bild sagt oft mehr als 1000 Worte. Evernote kann neben Text auch Bilder als Notizen abspeichern. Ihr sortiert sie in Ordnern, markiert sie mit Tags und könnt sie vielseitig markieren und formatieren. Perfekt zum Organisieren von Gedanken und für die Gestaltung neuer Projekte.

Evernote Evernote
(12967)
Gratis (uni, 54 MB)

Wikipedia: Die hauseigene App der Online-Enzyklopädie. Läuft schneller als die Webseite und verfügt darüber hinaus auch über einige Extra-Features wie Lesezeichen, Offline-Lesen, eine Sharing-Option und sogar das Bearbeiten fehler- oder lückenhafter Beiträge – mit und ohne Wikipedia-Account.

Wikipedia Mobile Wikipedia Mobile
(18061)
Gratis (uni, 4.9 MB)

SwiftKey: Die iOS-Tastatur für Vielschreiber. Mit SwiftKey schreibt Ihr Wörter mit Wischen über die Buchstabenfelder. Die Tastatur ist dabei enorm lernfähig: Sie eliminiert häufige Fehler Eurer Schreibweise nach sehr wenigen Malen und fügt sogar Leerzeichen zwischen Wörtern ein.

SwiftKey Tastatur SwiftKey Tastatur
(1276)
Gratis (uni, 34 MB)

Fantastical: Der visuell und funktional vielseitigste Kalender für iPhone und iPad. Die separat erhältlichen Versionen zeichnen sich durch optimale UI-Gestaltung aus. Fantastical synct mit iCloud und anderen Dienste, hat eine vorzügliche Spracherkennung und lässt sich dank Kürzel und x-callback-url auch in Automations-Workflows einbinden.

Drafts 4: Die Standard-App für automatische Text-Verarbeitung. Alles, was in Drafts geschmissen wird, kann in anderen Apps weiterverarbeitet werden. Ihr könnt Text-Schnipsel per Automation in der Dropbox oder als Evernote sichern, sie in sozialen Medien teilen, als Idee in der App sichern und vieles mehr.

Scanbot: Mit Scanbot macht Ihr Euren Arbeitsplatz einen Schritt papierloser. Die App scannt mit der iDevice-Kamera Dokumente in hoher Qualität und erkennt darüber hinaus auch QR-Codes, deren Inhalt nach dem Scan angezeigt wird. In-App gibts dazu noch Extra-Features wie Text-Erkennung in den gesicherten PDFs, verschiedene App-Themes und mehr.

Launch Center Pro: Das Multi-Funktions-Zentrum, perfekt fürs Dock. Im Launch Center könnt Ihr dank selbst erstellter Kürzel Kontakte anrufen, Apps starten, neue Kalender-Ereignisse und Erinnerungen erstellen und vieles mehr. Dank sehr gutem Support vieler Apps lässt sich von hier aus sehr viel mit wenigen Tipps erledigen.

Launch Center Pro Launch Center Pro
(135)
2,69 € (iPhone, 36 MB)
Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
(20)
2,99 € (iPad, 40 MB)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2015: auf diese iPhone- & iPad-Spiele freuen wir uns

Unseren “regulären” Betrieb werden wir am Montag wieder aufnehmen und euch dann wieder wie gewohnt jeden Tag über alle wichtigen Neuigkeiten rund um das Thema iOS-Spiele informieren. Heute wollen wir aber schon einmal einen kleinen Ausblick auf das gerade angebrochene 2015 wagen und euch einige bereits angekündigte iPhone- und iPad-Spiele auflisten, auf die wir uns besonders freuen…

Zweifelsohne sehr gespannt sind wir auf The Room Three von Fireproof Games. Angekündigt wurde der Nachfolger der beiden Erfolgs-Puzzle-Adventures im September, der Release ist für das Frühjahr 2015 geplant. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden…The Room Three iPhone iPad

Erst vor wenigen Wochen ist das Strategie-RPG Banner Saga (AppStore) von Stoic im AppStore erschienen. Für 2015 ist mit The Banner Saga 2 bereits der Nachfolger angekündigt, der es auch wieder auf unsere mobilen Geräte schaffen soll. Ein Zeitraum ist aber noch nicht bekannt.The Banner Saga 2 iPhone iPad

Mit Submerged steht ein neues Adventure von Uppercut Games, vor allem bekannt für die Cover-Shooter der Epoch”-Reihe, in den Startlöchern. Wir sind aber sehr gespannt auf das für Anfang 2015 angekündigte, mit dem Unreal 5 Engine Entwickelte Grafikspektakel und werden euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten.Submerged iPhone iPad

Endlich den Sprung vom iPad aufs iPhone soll Anfang diesen Jahres auch das herausragende Sammelkarten-Strategiespiel Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) von Blizzard Entertainment schaffen. Ein genaues Datum ist leider noch nicht bekannt, wir werden euch aber natürlich informieren, sobald es soweit ist.

Aktuell im Soft-Launch befindet sich das MOBA The Witcher Battle Arena von CD Projekt Red. Wir konnten den Titel bereits auf der gamescom 2014 anspielen und waren angetan. Der weltweite Release sollte in Kürze folgen.The Witcher Battle Arena iPhone iPad

Noch ohne genauen Namen, aber trotzdem durchaus mit Spannung erwartet wird der mobile Ableger des Action-RPGs Lords of the Fallen von Deck13 Interactive. Angekündigt wurde der Titel erst kurz vor Weihnachten, der Release ist irgendwann für 2015 geplant.Lords of the Fallen iPhone iPad

Sicherlich ein tolles Action-Adventure wird das im Oktober angekündigte Epic of Kings von Dead Mage Studio freuen. Der Entwickler verspricht intuitive Touch-Steuerung und eine spektakuläre Grafik. Der Release ist erst für das erste Quartal 2015 geplant.Epic of Kings iPhone iPad

Telltale Games plant mindestens zwei neue Spiele-Reihen für 2015. Seit wenigen Tagen ist Minecraft: Story Mode angekündigt, seit dem Sommer Walking Dead: The Game – Season 3.

Um eine Sonderheit, die einen reichen Psychopathen und seine Privatarmee daran hindern sollen, London in Schutt und Asche zu legen, geht es in Tempo von WarChest und Splash Damage. Das Gameplay wird wohl auf Quick-Time-Events basieren, bei denen schnelle Reaktionen erforderlich sind. Das Actionspiel soll bereits im Januar 2015 im AppStore erscheinen.Tempo iPhone iPad

Pixelbite, das Entwicklerstudio hinter der tollen Rennspiel-Reihe “Reckless Racing”, hat für den 8. Januar 2015 den Release seines neuen Taktik-Action-Adventures Space Marshals angekündigt. Mehr Infos gibt es dann in knapp einer Woche zum Release.Tempo iPhone iPad

Ebenfalls Anfang dieses Jahres wird es Gunslugs 2 von Orange Pixel in den AppStore schaffen. Der eigentlich bereits für 2014 geplante Release des Action-Plattformers erfolgt am 15. Januar.Gunslugs 2 iPhone iPad

Ebenfalls von 2014 auf 2015 verschoben hat sich der Release des Actionspieles Implosion. In den vergangenen 15 Monaten war der Titel von Rayark Games bereits mehrfach Thema bei uns.Implosion iPhone iPad

Für Casual-Gamer bringt Neutronized, bekannt für das Puzzle Lost Yeti (AppStore), sein neues Spiel Drop Wizard heraus. Im Spiel gilt es, einen kleinen Zauberer durch zahlreiche Level zu bewegen, in denen viele Feinde und Boss-Gegner auf euch warten. Dabei kann er nicht springen, sondern nur durch Berührung der linken und rechten Bildschirmseite in die entsprechende Richtung laufen und unten aus dem Bildschirm zu fallen, um oben wieder aufzutauchen.Drop Wizard iPhone iPad

2015 werden natürlich noch viele weitere iOS-Spiele im AppStore erscheinen. Das ist nur eine kleine Vorausschau auf einige Highlights der kommenden Wochen und Monate. Wie immer halten wir euch über diese und alle anderen interessanten Spiele für iPhone und iPad auf dem Laufenden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Earth PRO: Offline-Karten für 89 Cent sichern

Wer im Ausland nicht auf das Internet zugreifen, aber dennoch Kartenmaterial abrufen möchte, sollte jetzt zu Pocket Earth PRO greifen.

Pocket Earth PRO

Der Download von Pocket Earth PRO (App Store-Link) ist von 2,69 Euro auf 89 Cent gefallen und funktioniert auf iPhone und iPad. Die 8,9 MB große App wurde erst vor wenigen Tagen mit einem neuen Look ausgestattet, auch gibt es eine Anpassung an das iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Pocket Earth PRO funktioniert dabei sehr ähnlich wie City Maps 2Go oder auch ForeverMap 2. Sind alle Karten und Daten einmal heruntergeladen, können diese jederzeit offline und ohne Internetverbindung abgerufen werden – das ist vor allem im Ausland praktisch, wenn keine teuren Roamingbebühren entstehen sollen.

Die Karten zeigen dabei interessante Plätze, Sehenswürdigkeit, Restaurants, Bars, Straßenbahn- und Bushaltestellen und vieles mehr an. Mit mehr als 100.000 Wikipedia-Artikeln können auch Informationen direkt vor Ort abgerufen werden. Des Weiteren kann eine Route im Vorhinein geplant werden (nur online), die aber gespeichert und für den Offline-Gebrauch verwendet werden kann.

Schnell, gut und übersichtlich

Mit Favoriten, einem Radfahrer-Kartenmodus und vielen Kurzinformationen zu den POIs, bietet Pocket Earth PRO wirklich sehr detaillierte Offline-Karten mit diversen Zusatzfunktionen. Das Layout ist dabei sehr gelungen und gefällt mir persönlich besser als bei den Konkurrenten. “Seit letzten Sommer nutze ich jedoch nur noch Pocket Earth. Das ist wesentlich schneller beim Zoomen und Aufbau der Vektorgrafiken, flexibler und kann bei vorhandener Funkverbindung sogar mit den Offlinekarten navigieren”, hat Wizard unter einem älteren Artikel verlauten lassen.

Pocket Earth PRO ist mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertet, für kurze Zeit noch günstiger zu haben und hat sich vor allem auf den Einsatz im Ausland spezialisiert. Pocket Earth PRO ersetzt den gedruckten und doch etwas unhandlichen Stadtplan.

Der Artikel Pocket Earth PRO: Offline-Karten für 89 Cent sichern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Samsung veröffentlich 12-Zoll Retina-Notebook

Samsung_ATIV_Book_9_back_open.0

Nachdem sich Google schon für ein sehr günstiges Retina-Notebook entschieden hat und Apple mit dem MacBook Pro Retina dagegen gesteuert hat ist nun Samsung an der Reihe. Der Konzern veröffentlicht nämlich in diesem Jahr ein neues Notebook, welches einen 12-Zoll-Bildschirm verwendet und genau auf die Gerüchte eines MacBook Air mit 12-Zoll Retina-Display abzielt. Das Display selbst verfügt über ein 250 dpi-Display mit einer Auflösung von  2560 x 1600 Pixel. Der Akku soll bei normalem Betrieb gut 10 Stunden durchhalten. Das Notebook hört übrigens auf den Namen “Ativ Book 9″ und wird ausgestattet mit einer 128 GB SSD und 4 GB RAM zunächst in den USA für 1.199 US-Dollar zu haben sein. Die bessere Variante verfügt über 256 GB Speicherplatz, 8 GB RAM und wird für 1.399 US-Dollar erhältlich sein.

Samsung_ATIV_Book_9_front_left_side_angle.0

Apple unter Druck?
Sollten die derzeitigen Gerüchte stimmen, wird es nicht mehr lange dauern, biss Apple ein ähnliches Produkt im Sortiment hat. Somit wäre Apple gut auf die Konkurrenz vorbereitet. Auch der Preis des Samsung-Notebooks dürfte für Apple nicht das Problem sein und man könnte sicherlich ein 12-Zoll MacBook Air Retina zu einem ähnlichen Preis anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Kunstausstellung von Apple

Unter dem Titel "Fang etwas Neues an." hat Apple zum Jahreswechsel eine neue Internet-Kampagne gestartet, bei der kreative Möglichkeiten von iPhone und iPad im Vordergrund stehen. Zentrale Rolle kommt der virtuellen Kunstausstellung von Apple zu, auf der zahlreiche Werke aufgeführt sind, die mithilfe von iPad oder iPhone entstanden. Teilweise kam aber auch der Mac als ergänzendes Hilfsmittel zu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: Weihnachten fest in Apple-Hand

Apple iPhone 6

Unterm Weihnachtsbaum lagen nach Zählung eines App-Analysedienstes oft iPhone oder iPad – mehr als die Hälfte der über die Feiertage weltweit neu aktivierten Mobilgeräte stammt von Apple, knapp 18 Prozent stellt Samsung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.1.15

Produktivität

Macros Macros
Preis: Kostenlos
Bluetooth Share HD Lite Bluetooth Share HD Lite
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Data Robot Data Robot
Preis: Kostenlos
Bluetooth Call Lite Bluetooth Call Lite
Preis: Kostenlos
VINReaderPro VINReaderPro
Preis: 0,89 €
Position Tools Position Tools
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Amazing Wallpaper Studio Amazing Wallpaper Studio
Preis: Kostenlos
Alayer Alayer
Preis: Kostenlos
Alayer for iPad Alayer for iPad
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Deadline - Improve your Life Deadline - Improve your Life
Preis: Kostenlos

Bildung

Bücher

Three little pigs. The story Three little pigs. The story
Preis: Kostenlos
Bobbee Bobbee's Afraid of the Dark
Preis: Kostenlos

Medizin

Navigation

3D Sun&Moon Compass HD 3D Sun&Moon Compass HD
Preis: 2,69 €

Reisen

Musik

AirCassette AirCassette
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Spiele

Run In Crowd Run In Crowd
Preis: Kostenlos
ZONR ZONR
Preis: Kostenlos
Pocket FreeCell Pocket FreeCell
Preis: Kostenlos
Pocket Solitaire Pocket Solitaire
Preis: Kostenlos
Game For Two Game For Two
Preis: Kostenlos
ALL KILL ALL KILL
Preis: Kostenlos
iRectangle iRectangle
Preis: Kostenlos
Boom Land™ Boom Land™
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Zweiwöchiges Rückgaberecht für iTunes-Store und App-Stores

Apple hat zum Jahreswechsel in Europa ein Widerrufsrecht für Käufe im iTunes-Store, in den App-Stores und im iBooks-Store eingeführt. Apps, Songs, E-Books, Filme und andere Inhalte können bis zu 14 Tage nach dem Kauf ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden – gegen volle Erstattung des Preises.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: bei Anruf klingeln auf mehreren Geräten

Continuity – Telefonanrufe: eine Funktion die Apple gross vorgeführt hat und mit iOS 8 eingeführt wurde, ist sehr praktisch, kann aber auch nerven. Wie aktiviert man die Anrufweitergabe? Sollen iPhone, Mac und iPad klingeln, wenn ein Anruf auf dem iPhone eingeht? Dann aktiviere auf dem iPhone in den Einstellungen unter FaceTime die Funktion “iPhone-Mobilanrufe”, FaceTime muss Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Preise für Entwickler aus Europa

App-Entwickler müssen in Zukunft etwas tiefer in die Tasche greifen.

Bisher wurden jährlich 80 Euro pro Store, also iOS App Store und Mac App Store, verrechnet. Ab sofort sind allerdings 99 Euro zu bezahlen. Wollt Ihr in beiden Stores veröffentlichen, so steigt der Preis von 160 auf 198 Euro. Damit entsprechen die Euro-Preise nun den Dollar-Preisen und sind nicht mehr vom Wechselkurs abhängig.

Apple Developer Entwickler Bild

Neben der Möglichkeit, Apps zum Download anzubieten, erhalten registrierte Entwickler auch Zugriff auf Vorab-Versionen von iOS und OS X, die Ihr auf Apples Entwickler-Seite finden könnt. Kein Drama, da pro Monat nur rund 1,50 Euro anfällt. (danke an alle Tippgeber)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Film – Planes 2 – immer im Einsatz

Zu beginn des Jahres haben wir hier im Blog den ersten Teil von Planes verlost. Seit kurzem ist nun der zweite auch auf DVD erhältlich und da meinen kleinen der Film so gut gefallen hat, mussten wir diesen natürlich auch anschauen.

Film – Planes 2 – immer im Einsatz

Ich mag mich noch erinnern wie wir den ersten Teil geschaut haben, bei meinen Eltern im Bündnerland. Damals mit den beiden Kinder von meiner Schwester zusammen. Somit ist klar, dass ich den Film auch dieses Jahr mit nehmen werde wenn wir wieder Familien-Weihnachten feiern werden.

Doch zurück zum Film:

Nach dem erfolgreichen Höhenflug von PLANES, geht es erneut in die Luft  mit Disneys brandneuem Abenteuer PLANES 2 – IMMER IM EINSATZ! Dieses Mal dreht sich alles um die coolsten Rettungsflieger der Welt, die mit heldenhaftem Einsatz nicht nur bei Feuer ihren Mut unter Beweis stellen müssen.  Als der weltberühmte Ausnahmeflieger Dusty erfährt, dass er wegen eines Triebwerkschadens keine Rennen mehr fliegen kann, schliesst er sich dem erfahrenen Rettungshubschrauber Blade Ranger und seiner bunt zusammengewürfelten Elitetruppe an. Als plötzlich ein riesiger Waldbrand alles zu zerstören droht, geht es heiss her und Dusty steht vor der grössten Herausforderung seines Lebens …

Film - Planes 2 - immer im Einsatz

Wie schon im ersten Teil findet ihr auch hier wieder viel Flug-Künste und einen talentierten Dusty.
Neu sind noch weitere Charaktere wie Dipper, Windlifter, Cabbie, die Feuerspringer und der Chef der Brandwache Blade Ranger dazu gekommen. Auch die Landschaft vom Peak Nationalpark ist schön dargestellt und bietet viele interessante Details.
Immer wieder toll, wie Pixar und Disney zeigen was in der Animationstechnik heute so möglich ist.

Fazit

Über die Geschichte selber möchte ich euch natürlich nicht wirklich etwas verraten, Spoileralarm können andere gut.
Für die kleinen war es ein super Film und sie haben ihn seither auch noch das eine oder andere mal wieder ansehen wollen. Für Erwachsene ist die Geschichte natürlich leicht vorausschaubar, dennoch gibts es wieder interessante Stellen im Film, wie man es von Pixar/Disney nicht anders kennt. Und ich habe ihn schon einige male angeschaut mit den kleinen und er bereitet viel Freude.

Kaufen

Schweiz:
Planes 2 – Immer im Einsatz – direkt Kauf Link
Deutschland:
Planes 2 – Immer im Einsatz – direkt Kauf Link
Österreich:
Planes 2 – Immer im Einsatz – direkt Kauf Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FrogHop

Du bist der Froschkönig und die Prinzessin braucht deine Hilfe! Hüpfe von einem farbigen Ball zum nächsten und verwandle sie in goldene Kugeln.

Knacke den High-Score und sammle Prinzessinnen-Küsse. Aber weiche den diebischen Störchen und schwimmenden Bomben aus, oder deine Krone versinkt im Wasser und du bist wieder ein gewöhnlicher Frosch.

FrogHop ist ein lustiges Geschicklichkeitsspiel, das jeder spielen kann und das einfach süchtig macht. Do the hop! 

Ganz einfach zu lernen:

  • Tippe auf eine Farbe um zum nächsten Ball mit der Farbe zu hüpfen. Für zweifarbige Bälle musst du beide Farben gleichzeitig berühren.
  • Tippe auf Libellen oder Fliegen um sie mitten aus der Luft zu fangen.
  • Bleib nicht zu lange auf Bällen sitzen, die der Storch bewacht – sonst klaut er deine Krone! Und spring bloß nicht auf Bomben!
  • Es gibt spezielle Bälle, die das Spiel schneller oder langsamer machen, oder dir eine Krone schenken.
  • Sammle 12 verschiedene Kronen zur Belohnung, z.B. “the Crown of Hopington” oder “King hop-a-lot”.Du bist der Froschkönig und die Prinzessin braucht deine Hilfe! Hüpfe von einem farbigen Ball zum nächsten und verwandle sie in goldene Kugeln.
Download @
App Store
Entwickler: ThumbFire
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDict umgeht Apples Hacker-Sicherungen

icloud-150Brute force. Der englische Begriff für “rohe Gewalt” beschreibt in der Informatik eine nicht sehr performante, langfristig aber durchaus effektive Methode zum Brechen von Passwörtern: Das Durchprobieren aller möglichen Lösungen. Oder, um es mit der deutschen Wikipedia zu formulieren: Der natürlichste und einfachste Ansatz zu ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Bags 2015 mit MacBook Air, iPads, Beats-Kopfhörern und mehr gefüllt

OS X 10.10 auf einem MacBook Air

Apple hat in Japan in diesem Jahr erneut seine “Lucky Bags” an Kunden ausgeteilt. Es handelt sich dabei um teure Wundertüten, die der Einzelhandel zum Neujahrsfest austeilt. Enthalten waren zum Beispiel 11-Zoll-Modelle des MacBook Air. Knapp 245 Euro pro Lucky Bag (36000 Yen) mussten Kunden ausgeben, um einen Lucky Bag zu erhalten. Dazu bildeten sich am Donnerstag in Japan erneut Schlangen vor den Apple Stores. Denn die Zahl der ausgegebenen Wundertüten ist limitiert. Pro Standort in Japan soll Apple nur rund 300 Lucky Bags ausgegeben haben, sodass am Ende in ganz Japan immerhin 2500 Stück ausgeteilt wurden. Inhalt der Wundertüten (...). Weiterlesen!

The post Lucky Bags 2015 mit MacBook Air, iPads, Beats-Kopfhörern und mehr gefüllt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sammelklage bemängelt Platzbedarf von iOS 8

iPhone 6

Der Unterschied zwischen der beworbenen Speicherkapazität des iPhone 6 und dem tatsächlich verfügbaren Platz sei "substantiell", lautet der Vorwurf einer neuen Klage gegen Apple. Der Hersteller versuche, kostenpflichtige iCloud-Abos zu verkaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDict: iCloud Apple ID BruteForcer von Pr0x13

iDict-Logo

Entwickler Pr0x13 behauptet ein Bruteforce-Tool namens iDict veröffentlicht zu haben, das einen iCloud-Account per Passwort-Abfrage sprengt. Entweder lokal oder auf einem Cloud-Server (Amazon EC2 etc.) muss man iDict installieren und dann auf einen bestimmten iCloud-Account anwenden. Das Tool nutzt laut Entwickler Pr0x13 einen Bug in Apples System aus. Neben den PHP-Dateien des iDict-Projekts, das auf Github hochgeladen wurde, müssen Anwender noch die curl-Bibliothek auf dem Webserver installieren, damit das Bruteforcing funktioniert. Dann gibt man einen Nutzernamen an, den man eventuell über Social Engineering herausbekommen hat. Per Curl wird dann ein Wörterbuch mit vorgegebenen Passwörtern an diesem Account abgearbeitet. Das vorhandene (...). Weiterlesen!

The post iDict: iCloud Apple ID BruteForcer von Pr0x13 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Bags Promo: Apple verschenkt MacBook Air, iPad, AppleTV und Co. in Japan

Ende 2014 haben wir bereits auf die diesjährige Lucky Bag Aktion in Japan aufmerksam gemacht. Diese findet am heutigen 02. Januar statt. Jedes Land hat seine ganz eigenen Traditionen und so lassen sich die Japaner z.B. Anfang eines jeden Jahres gerne von den sogenannten Lucky Bags überraschen.

lucky_bag2015

Ihr müsst euch das so vorstellen… Händler, unter anderem auch Apple in den Retail Stores, befüllen im Rahmen dieser Werbe-Promo tüten mit unbekanntem Inhalt. Je nach Unternehmen landen in diesen „Wundertüten“ Schuhe, Schmuck, Kleidung oder eben Elektronik-Produkte.

Diese Tüten haben einen bestimmten Mindestwert und Kunden könne diese zum Preis X kaufen. In den Apple Retail Stores kosten die Lucky Bags in diesem Jahr 38.000 Yen oder umgerechnet ca. 262 Euro. Der Inhalt der Tüten ist im Vorfeld unbekannt.

Das Interessante an der Promo ist, dass Apple in einigen Tüten deutlich höherwertige Produkte versteckt und diese an Kunden verschenkt. Wenn es richtig gut läuft, finden die Japaner heute z.B. ein MacBook Air oder ein iPad. Aber auch Beats-Kopfhörer und AppleTV finden sich in den unterschiedlichen Tüten. Zu den „normalen“ Inhalten einer jeden Tüte gehören Kopfhörer, externe Akkus, Lautsprecher, iPods, iTunes Guthabenkarten, Taschen und einiges mehr. (via AI)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S oder iPhone 7: Chip von TSMC oder Samsung?

Wer bekommt in diesem Jahr den Zuschlag, Apples neuen A9-Chip fürs iPhone 6S oder iPhone 7 herzustellen: Samsung oder TSMC?

Verschiedene Gerüchte unterfütterten die Nachricht bereits, nun kam ein weiterer deutliche Hinweis. Samsung hat laut Srini Sundarajan von Summit Research die Nase deutlich vorn, was die Produktion des neuen A9-Chips angeht. Der neue Chip wird 2015 in neuen iPhones erwartet. Samsungs Test-Samples des Chips seien besser als die der Konkurrenten, so der Analyst.

iFixit iPhone 6 Teardown 3

Allerdings gibt es da auch noch die Aussage von Chris Hung, Vorsitzender der Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC), der in der Taipeh Times sagte, seine Firma bleibe nach 2014 weiterhin Apples Haupt-Zulieferer für iDevice-Chips. TSMC hat für das iPhone 6 (Plus) den Großteil der A8-Bauteile an Apple hergestellt. Samsung lieferte aber immer noch bis zu 40 Prozent der A8-Bauteile.

Neue Technik, neues Glück?

Samsung könnte auch einen Vorteil durch eine neue 14-Nanometer-Produktionstechnik haben, mit der kleinere Chips hergestellt werden könnten. Der A8 wurde mit 20-Nanometer-Technik gebaut. Auch Hung weiß um diese Konkurrenz und sagte aus, dass Apple die Liefer-Risiken gern auf verschiedene Zulieferer aufteilt. Somit könnten sowohl Samsung als auch TSMC Teile des A9 liefern – und zu welchen Teilen, das ist noch lange nicht entschieden.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home Control: Eine Homekit-Anbindung für die Geräte Dritter

homekit-500In Sachen HomeKit hält uns Apple weiterhin an der kurzen Leine. Zu dem mit iOS 8 eingeführte Framework für die Steuerung von Heimautomatisierungs-Komponenten finden sich weiterhin weder erste Anwendungen noch konkrete Informationen dahingehend, welche Möglichkeiten sich am Ende für den Endnutzer ergeben. In der Entwickler-Dokumentation verspricht Apple ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WRC: Offizielles Spiel zur Rallye-WM für iOS erschienen

Motorsport-Fans aufgepasst: WRC The Official Game ist im App Store erschienen – zum zweiten Mal.

WRC The Official Game 4 WRC The Official Game 3 WRC The Official Game 2 WRC The Official Game 1

Bereits am 25. Dezember wurde WRC The Official Game (App Store-Link) kurz im App Store gesichtet. Aufgrund technischer Probleme wurde die Universal-App aber noch einmal zurückgezogen. Seit gestern kann man WRC The Official Game, das offizielle Spiel zur Rallye-Weltmeisterschaft, nun aber aus dem App Store laden. Ich habe bereits eine erste Testfahrt gewagt.

WRC The Official Game kostet 3,59 Euro und enthält 60 verschiedene Wertungsprüfungen an allen Orte der Rallye-Weltmeisterschaft 2014. Neben allen 17 offiziellen Fahrern und den detailgetreuen Boliden von Volkswagen, Citroen, Ford und Hyundai sind leider auch In-App-Käufe inklusive, mit denen ich mich nach den ersten paar Runden aber noch genauer beschäftigen muss.

Zunächst einmal muss ich sagen, dass WRC The Official Game optisch wirklich gelungen ist. Die einzelnen Autos sind bis ins kleinste Detail nachgebaut und können bei entsprechender Fahrweise komplett zerlegt werden. Staub und Rauch tragen zu passender Rallye-Atmosphäre bei, lediglich auf die Zuschauer am Streckenrand scheint man auf iPhone und iPad verzichten zu müssen.

WRC The Official Game erfordert definitiv Übung

Bei der Steuerung hat man in WRC The Official Game die Wahl zwischen vier Buttons auf dem Bildschirm oder der Neigungssteuerung, bei der Bremse und Gas jeweils eine Displayhälfte einnehmen. Die Steuerung ist vielleicht etwas schwammig, allerdings bin ich auch noch nie mit weit über 150 km/h über Schotter gefegt.

Da ich mit meinem kaputten Daumen aktuell noch ein kleines Handicap habe und mich noch ein bisschen mehr in der Spiel hineinfinden muss, kann ich bis jetzt schon sagen: Motorsport-Fans werden WRC The Official Game mögen. Wer einfach nur auf das Gas treten will, ist bei diesem Spiel allerdings an der falschen Adresse.

Bisher hat mich bei WRC The Official Game lediglich eine kleine Sache gestört: Die Hinweise des Co-Piloten tauchen am oberen Bildschirmrand erst sehr spät auf. Wenn mehrere Kurven direkt aufeinander folgen, kommen die Hinweise meist 2-3 Sekunden zu spät, was im Zweifel in einem Unfall enden kann. Hier sollten die Entwickler noch etwas Feintuning betreiben.

Der Artikel WRC: Offizielles Spiel zur Rallye-WM für iOS erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medien-Player VLC für iOS soll bald zurückkehren

Medien-Player VLC für iOS soll bald zurückkehren

Der universelle Medienspieler für iPhone und iPad wird nach Angabe eines Entwicklers demnächst wieder erhältlich sein. Die VLC-App war vor mehreren Monaten aus dem App Store verschwunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HoT: Billig-Tarife gehen an den Start

104.259.067

Heute ist es soweit: Der Billiganbieter HoT der Handelskette Hofer geht an den Start und will gleich im neuen Jahr das komplette Business über den Haufen werfen. Dank sehr günstiger Daten- und auch Telefonie-Tarife kann man sich jetzt schon ausmalen, dass die restliche Mobilfunkbranche davon nicht unberührt bleiben wird. Zusätzlich zu den günstigen Tarifen kann man sich auch ein günstiges Smartphone und ein günstiges Tablet von Medion besorgen, welche in den ersten Tests wirklich nicht schlecht abgeschnitten haben.

Für den Normalverbraucher gut
Wer nicht viele Apps und Spiele auf seinem Smartphone installieren möchte und eigentlich nur fürs Telefonieren, SMS-Versenden und Internet-Surfen ein Smartphonephone benötigt, kann hier sicherlich ein sehr gutes Schnäppchen machen. Hofer zielt hier speziell auf die etwas ältere Generation ab, die sich nicht so stark mit den aktuellen Trends beschäftigt. Für diesen Zweck ist das Smartphone und auch das Tablet wirklich ausreichend. Wer aber etwas höhere Ansprüche hat und auch mehr Freiheiten genießen möchte, sollte nur zu den SIM-Only-Tarifen greifen, die heute in die Läden kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Graviergerät

Gadget-Tipp: Graviergerät ab 5.52 € inkl. Versand (aus China)

Super günstige Möglichkeit zum Gravieren.

Wir haben z.B. einen Satz Ikea-Gläser mit den Namen aller Familienmitglieder versehen.

So gibt's bei Familienfeiern kein "Gläser-Raten" mehr...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Telefónica: “Wir werden Deutschlands führender Telco”

o2stats-fMarkige Worte. Die o2-Mutter Telefónica Deutschland hat ein Neujahrs-Posting zur zukünftigen Marschrichtung des Konzerns veröffentlicht und formuliert das Jahresziel deutlich: Nach dem Zusammenschluss von Telefónica Deutschland und E-Plus in 2014 soll das neue Jahr jetzt dafür genutzt werden, zum führenden digitalen Telekommunikationsunternehmen in Deutschland aufzusteigen. Telefónica Deutschland ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zufriedenheitsumfrage: Samsung überholt Apple

Der "American Customer Satisfaction Index" gilt als einer der wichtigsten Indikatoren, wie positiv oder negativ ein Unternehmen und dessen Produkte angesehen werden . Insgesamt werden jedes Jahr rund 70.000 US-Verbraucher nach ihren Erfahrungen mit bestimmten Angeboten und Dienstleistungen befragt, daraus errechnet sich dann ein Zufriedenheitswert zwischen 0 und 100 Punkten. Im Mobilfunkbereich...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Naturführer & Nachschlagewerke von Nature Mobile neu aufgelegt und im Preis gesenkt

Nature Mobile hat vor wenigen Wochen vier neue Apps veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um runderneuerte Versionen, die als neue App verfügbar sind und ein frisches Layout und Anpassungen an die neusten Geräte mitbringen.

Wilde BeerenWilde Beeren & Kräuter 2 PRO (Universal-App, 5,49 → 2,99 Euro)
Wie der Name schon sagt, lässt sich mit dieser App Beeren und Kräuter bestimmen. Anhand von Frucht, Blüte, Blatt und Strauch lässt sich das Aussehen definieren, auch die Art und die Essbarkeit werden in den Details angezeigt. Alle Daten sind offline verfügbar.

Pilze sammeln, bestimmen und zubereiten (Universal-App, 4,99 → 2,99 Euro)
Wer gerne durch den Wald stapft und Pilze sammelt, aber noch nicht über das beste Know-How verfügt, kann sich per App helfen lassen. Durch Angabe von Größe, Farbe, Hut, Lamellen, Stiel und weiteres, lässt sich der Pilz bestimmen. In den Details wird die Essbarkeit, der Fruchtkörpertyp, das Vorkommen sowie die Heilwirkung und Gifte aufgelistet.

Vogelführer 2 PRO (Universal-App, 9,99 → 4,99 Euro)
Wer sich für Vögel interessiert, findet hier 304 Arten, 2000 Bilder und über 550 Vogelstimmen. Neben tollen Fotos gibt es auch hier zu jedem Vogel Detailinformationen, sowie die Möglichkeit die Tiere selbst zu bestimmen.

Baumführer 2 PRO (Universal-App, 5,49 → 2,99 Euro)
Im Baumführer werden insgesamt 200 Arten mit insgesamt 2000 Bilden visualisiert. Neben einem Quiz, lassen sich auch hier Bäume bestimmen, wenn ihr die Größe, die Rinde, das Blatt, die Blüte und mehr eingebt, auch werden euch dann Informanten zur Fruchtart und dem Vorkommen aufgelistet.

Ebenfalls reduziert, aber mit altem Layout

Heilpflanzen PRO (Universal-App, 4,99 → 2,99 Euro)
In diesem Nachschlagewerk gibt es weiterführende Informationen zu diversen Heilpflanzen. Es werden die 150 geläufigsten Pflanzen mit ihren Anwendungen und Wirkung gezeigt, auch listet die App, gegen welche Symptome die Pflanzen angewendet werden können. Mit einem kleinen Bilder-Quiz wird das Gesamtpaket abgerundet.

Hundeführer PRO (Universal-App, 4,99 → 2,99 Euro)
Insgesamt 190 Rassen und über 1300 Fotos bietet dieses Nachschlagewerk für Hunde-Freunde. Ihr könnt nicht nur stöbern, sondern auch wie in den anderen Apps die Rasse durch Angabe von Merkmalen bestimmen lassen. Zudem gibt es Informationen zur Aktivität, Freundlichkeit, Verspieltheit, Herkunftsland oder auch dessen Jagdtrieb.

Wilde Tiere und ihre Spuren (Universal-App, 4,99 → 1,99 Euro)
In Wilde Tiere und ihre Spuren lassen sich insgesamt 74 Arten mitteleuropäischer Säugetiere (keine Vögel) und dessen Spuren vergleichen. Entweder ihr durchsucht die Liste aller Arten oder könnt durch Angaben von Merkmalen die Suche eingrenzen.

Der Artikel Naturführer & Nachschlagewerke von Nature Mobile neu aufgelegt und im Preis gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Bags: Apple befüllt Überraschungstüten nicht sparsam

Apple händigt ab heute in Japan die Neuhjahrsbeutel "Lucky Bags" aus. In den Überraschungstüten befinden sich unter anderem neue MacBook Airs, sowie iPads als auch iPods und Beats-Kopfhörer. Ein Lucky Bag gibt es als Dankeschön, für einen Unkostenbeitrag in Höhe von 36,000 Yen (247 Euro). Der Wert des Tüteninhalts schwankt zwischen 530 Euro und 1060 Euro. Die Fukubukuro-Promotion findet in mehreren teilnehmenden Apple Geschäften in Japan statt. Pro Store soll Apple 300 Tüten vorrätig haben. Das wiederum entspräche dann einer Gesamtanzahl von 2.500 Tüten. Der japanischen Newsseite Kodawarisan zufolge, ist jede Überraschungstüte mit einem "großen Geschenk", einem Apple TV, ein Paar PowerBeats 2 In-Ear-Kopfhörer, einer Sonderedition der Mophie Ladestation sowie einer ICON Slim Pack Schutzhülle und einem 1000 Yen iTunes Gutschein gefüllt. Zu den großen Geschenken zählen ein 11 Zoll MacBook Air mit einer 128 GB SSD Platte an Bord inklusive Schutzcase und Power Adapter, sowie ein iPad Air 2 Wifi mit 16 GB Speicher, als auch ein iPad Mini 3 in der Wifi Version. Eine vierte Konfiguration der Überraschungstüten beinhaltet schließlich einen iPod Touch mit 16 GB Speicher. [via appleinsider]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Stift und Zettel: Marvel erstellt schnelle App-Prototypen

proto-2Ihr habt eine App-Idee und wollt diese veranschaulichen? Ihr seid iOS-Entwickler und braucht eine kurze Demo für euren Auftraggeber? Vielleicht ein Designer, der an den ersten Konzepten sitzt? Schaut euch Marvel an. Die universelle Anwendung für iPhone und iPad erstellt schnelle App-Prototypen, die mit euren iOS-Geräten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Widerrufsrecht ermöglicht Rückerstattung von iTunes-Käufen

Apple räumt seinen Kunden innerhalb der EU seit kurzem ein 14-tägiges Widerrufsrecht beim Kauf von Inhalten über die iTunes- und App-Stores ein. Dies geht aus den bereits am 16. Dezember geänderten Verkaufsbedingungen von Apple hervor. Wurde ein generelle Rückerstattung der Kaufpreise bisher noch ausgeschlossen, findet sich dort nun ein entsprechender Passus. Offenbar setzt Apple mit dem Widerrufsrecht eine...

Neues Widerrufsrecht ermöglicht Rückerstattung von iTunes-Käufen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Winter-Sale: Heute neue Rabatte [LISTE]

Amazon setzt den Winter-Sale fort – heute gibt es neue Rabatte. Wir haben die Übersicht der besten Angebote.

Bei dieser neuen Aktion gilt: Es erwarten Euch stündlich neue Deals, immer nur solange der Vorrat reicht. Ihr könnt also den Tag über regelmäßig neue Angebote abrufen. Die reduzierten Preise werden dann erst zu den von uns unten angegebenen Zeiten sichtbar.

hier alle Angebote des heutigen Tages anschauen

Interessante Empfehlungen:

10.00 Uhr

TP-LINK WLAN-Repeater (hier)
TP-Link Dualband Router (hier)
Netgear WiFi range Extender (hier)

11.00 Uhr

devolo dLAN Starter Kit (hier)

14.00 Uhr

TP-LINK Powerline-Netzwerkadapter (hier)

16.00 Uhr

Technaxx iDirect iPhone-Scanner (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Foto-App Waterlogue

Für Foto-Freunde gibt es heute einen kostenlosen Download für iPhone und iPad.

Waterlogue 4Das neue Jahr hat gerade begonnen und schon bietet Apple allen Nutzern einen sonst kostenpflichtigen Download kostenlos an. Über die Apple Store-App, und ausschließlich dort (!), kann der Download von Waterlogue per Gutscheincode gratis erfolgen. Waterlogue kostet sonst 2,69 Euro, ist 43,1 MB groß und erfordert mindestens iOS 7 oder neuer.

Die Universal-App Waterlogue rückt die Wassermalerei in den Fokus. Auch wenn sich kreative Fotos zaubern lassen, kann man selbst kaum kreativ werden. Die App bietet 14 Vorlagen zwischen denen man wählen kann. Abgesehen davon kann man nur auswählen, welche Stärke die Pinsel haben sollen, wie hell das Bild sein soll und ob ein Rahmen hinzugefügt werden soll. Die Ergebnisse sind allerdings sehr beeindruckend und es macht tatsächlich den Anschein, als würde es sich um echte Wassermalerei handeln.

Sehr gelungen finde ich die Aufmachung der App. Das zu bearbeitende Bild ist jederzeit im Bild. Wählt man einen neuen Effekt aus, wird dieser erst als kleine Vorschau gezeigt und kann auf Wunsch erstellt werden, was einige Sekunden beansprucht. Wenn er nicht gefällt, kann man per Fingerwisch über das Bild jederzeit zur vorherigen Version zurückkehren.

Waterlogue unterstützt den Export von fertigen Bildern in andere Apps, zu Web-Diensten und auch das lokale Speichern. Exportiert werden die Bilder in einer maximalen Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel – das ist viel, aber vielleicht etwas wenig, wenn man das Bild großformatig drucken möchte. Rein optisch wäre das jedenfalls eine schicke Sache. Ein kleines Fazit: Waterlogue bietet einen tollen Foto-Effekt – mehr allerdings nicht. Definitiv ein Download für alle Liebhaber – und das aktuell sogar kostenlos.

Waterlogue kostenlos laden

  1. Apple Store App öffnen (oder herunterladen)
  2. Auf der Startseite nach “Lade Waterlogue” kostenlos suchen (nur in der iPhone-App sichtbar)
  3. “Zum kostenlosen Download” klicken

Der Artikel Apple verschenkt Foto-App Waterlogue erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnellwähler “Phonetrait” erstmals kostenlos

tratPaul Steinhilber, Entwickler der vor zwei Jahren veröffentlichten Anruf-Hilfe Phonetrait informiert uns per E-Mail über sein Sonderangebot zum neuen Jahr: Meine App Phonetrait, welche auch schon von euch auf ifun.de erwähnt wurde, wird ab dem 1. Januar zum ersten Mal seit ihrem Release im Jahr 2011 kostenlos erhältlich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Winter-Sale: Rabatt auf WiFi-Router und Repeater, devolo dLAN StarterKit und mehr

Die Feiertage sind vorbei, den ein oder anderen hat das Arbeitsleben zurück und Amazon setzt auch am heutigen Freitag seinen Amazon Winter-Sale fort. Dieser läuft bereits mit zahlreichen Angeboten seit dem 1. Weihnachtsfeiertag und setzt sich noch bis zum 06. Januar fort. Ihr habt somit noch ein paar wenige Tage, um euch das richtige Blitzangebote rauszupicken. Tag für Tag findet ihr im Rahmen des Winter-Sales neue Deals, Blitzangebote und Schnäppchen aus allen Amazon Produktkategorien. Auch wenn wir in erster Linie auf Angebote aus dem Bereich Elektronik & Technik aufmerksam machen, gibt es noch viele weitere Angebote aus dem Bereich Mode, Sport, Freizeit, Werkzeuge und mehr. Die Highlights des Tages sind verschiedene WiFi-Repeater und Router (10:00 Uhr), das devolo dLAN StarterKit (11:00 Uhr) sowie ein Scanner für iPhone (16:00 Uhr).

amazon020115

Amazon Winter-Sale

Auch am heutigen Freitag schickte Amazon die ersten Angebote pünktlich um 09:00 Uhr ins Rennen. Über den Tag verteilt starten alle 30 Minuten neue Blitzangebote. Das sollte für jeden etwas dabei sein. Die letzten Blitzangebote starten um 19:00 Uhr. Alle Blitzangebote sind maximal vier Stunden oder solange der Vorrat reicht gültig. Ist das passende Blitzangebot für euch dabei?

Highlights des Tages

10:00 Uhr

11:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

16:00 Uhr

Neben dieser kleinen Auswahl der heutigen Angebote findet ihr viele weitere Schnäppchen aus dem Amazon Produktsortiment.

Hier geht es zum Amazon Winter Sale

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 zu speicherhungrig: Sammelklage gegen Apple

speicherNutzer, die sich ein neues iPhone mit 16GB Flash-Speicher zulegen, können nicht wirklich über 16GB Festplattenplatz verfügen. Je nach iPhone-Modell beansprucht allein das Betriebssystem 18-23% der Geräte-Kapazität – entsprechend weniger Platz bleibt den privaten Foto-Aufnahmen, dem persönlichen Musik-Archiv und der Auswahl an tagtäglich mitgeführten Apps.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Diese Songs wurden Silvester am meisten gestreamt

Ein spezieller Algorithmus bei Spotify hat ermittelt, welche Lieder Silvester am meisten gestreamt wurden. Wer seine Geburtstags-Playlist abgleichen oder gar auf einen aktuellen Stand bringen möchte, der kann sich an der folgenden Liste orientieren.

spotify logo primary horizontal light background rgb e1406107244464 564x160 Spotify: Diese Songs wurden Silvester am meisten gestreamt

Ganz oben mit dabei ist ABBA mit Happy New Year und der berühmte Final Countdown (Europe). In die Top Ten schafften es allerdings auch Avicii mit “The Days” und Andreas Bourani mit dem Hit “Auf uns”.

Das sind die meist gestreamten Silvester-Songs

  1. Happy New Year – ABBA
  2. The Final Countdown – Europe
  3. Auf uns – Andreas Bourani
  4. Happy – Pharrell Williams
  5. Prayer in C – Lilly Wood & The Prick
  6. Blame – Calvin Harris
  7. The Days – Avicii
  8. I’m an Albatraoz – Aron Chupa
  9. Uptown Funk – Mark Ronson
  10. Sun Goes Down (feat. Jasmine Thompson) – Robin Schulz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Etwas Neues”: Apples Japan-Kampagne erreicht Deutschland

streetDie in der letzten Dezember-Woche in Japan angelaufene Apple-Kampagne “Start Something New” hat nun auch den deutschen Markt erreicht und präsentiert sich auf der eigens eingerichteten Sonderseite “Fang etwas Neues an“. Cupertinos Marketing-Abteilung konzentriert die Message des Auftritts wieder auf Apples Wurzeln und auf die in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Preise der erweiterten Entwickler-Zugänge

Zum Jahreswechsel hat Apple ohne Ankündigung oder Hinweis in Europa die Preise für die "Developer Programs" erhöht. Entwickler, die ihre Apps im App Store oder Mac App Store vertreiben wollen, müssen nun jährlich 99 Euro statt 80 Euro zahlen . Will man in beiden App Stores Software veröffentlichen, sind dementsprechend 198 statt 160 Euro fällig. Neben dem App-Vertrieb ist in den kostenpflichtig...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game Dev Story: Klassiker aktuell für nur 89 Cent zu haben

Wir haben schon lange nicht mehr über Game Dev Story berichtet. Aktuell ist der Klassiker für 89 Cent im Angebot.

Game Dev StoryViele von euch dürften am heutigen Brückentag frei haben und die Zeit genießen. Damit keine Langeweile aufkommt, empfehlen wir einen echten Klassiker: Game Dev Story (App Store-Link). In dem leider nur in englischer Sprache verfügbaren iPhone-Spiel führt ihr eine Entwickler-Firma und müsst es mit euren Spielen zum großen Erfolg schaffen. Statt 4,49 Euro kostet die App aktuell nur 89 Cent.

In eurem Büro müsst ihr euch zunächst für ein bestimmtes Genre für das nächste Spiel entscheiden. Nach ein paar weiteren Einstellungen geht es direkt an die Programmierung, die euch zum Glück von den Mitarbeitern abgenommen wird. Wenn das Spiel endlich fertig ist seid ihr natürlich auf die Verkaufszahlen gespannt, die von Dingen wie Popularität, Werbung und natürlich Qualität abhängen.

Um zwischendurch ein wenig Geld zu verdienen, könnt ihr auch Aufträge annehmen. Hier solltet ihr aber darauf achten, dass euer Entwicklerteam darauf abgestimmt ist – werdet ihr nämlich nicht rechtzeitig fertig, gibt es kein Geld und die gesamte Arbeit war umsonst.

Technisch veraltet und dennoch spaßig

Im Laufe der Zeit wird eure Firma natürlich immer größer und entwickelt auch Spiele für Konsolen, falls ihr die nötige Lizenz erworben habt. Leider könnt ihr maximal acht Entwickler einstellen und nicht weiter expandieren. Bis dahin wird euch Game Dev Story aber an euer Gerät fesseln, da sind wir uns sicher.

Eine Optimierung für das iPhone 6 oder gar das iPad sucht man bei Game Dev Story vergeblich. Zudem gibt es oben und unten einige Ränder, während sich das Geschehen in der Mitte des Bildschirms abspielt. Das scheint aber nichts zu machen: Im App Store kommt Game Dev Story auf volle fünf Sterne. Und falls ihr diese App schon durchgespielt habt, hat Kairosoft weitere drei Spiele auf 89 Cent reduziert.

Der Artikel Game Dev Story: Klassiker aktuell für nur 89 Cent zu haben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

While you were away: Twitter listet Tweets, die ihr verpasst habt

Zuckerbrot und Peitsche. Während Twitter immer mehr Werbung in seinen offiziellen iOS-Ableger einzupflegen weiß, erweitert der Social-Media-Riese gleichzeitig sein Repertoire an Funktionen. Eine neue kann sich seit dem Jahreswechsel dazuzählen, ist aber noch nicht bei allen iOS-Nutzern angekommen.

"While you were away" zeigt die wichtigsten Tweets an, die man verpasst hat, während man die iOS-App nicht benutzt hat. Dabei listet Twitter natürlich nicht einfach alle Tweets untereinander. Ein Algorithmus sortiert zuvor nur die für den Nutzer relevantesten heraus. Worauf Twitter dabei achtet – ob die Anzahl der Retweets oder Favoriten eine Rolle spielt – ist nicht eindeutig klar. Das Ganze soll auf jeden Fall dazu dienen, die Interaktion der Twitter-User zu stärken.

Angekündigt wurde die Funktion bereits im November des letzten Jahres. Bislang haben schon einige, vornehmlich englischsprachige Nutzer die Neuerung gesichtet. In Deutschland wird das Ganze (vermutlich) in den kommenden Tagen komplett ausgerollt.

Twitter
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X «Duplicate Cleaner For iPhoto» – iPhoto Library von Duplikaten befreien

Wer kennt das nicht, schnell das Smartphone, Tablet oder die digitale Kamera am Mac anhängen und den vollen Speicher Chip entleeren in dem ihr die GB an Filme und Bilder runter lädt. Das ganze landet bei vielen in Aperture oder iPhoto.

OS X «Duplicate Cleaner For iPhoto» – iPhoto Library von Duplikaten befreien

OS X «Duplicate Cleaner For iPhoto» - iPhoto Library von Duplikaten befreien

Der grosse Vorteil von der digitalen Fotografie artet bei nicht allzu akribischer Verwaltung auf dem mobilen Bild-Appartt schnell mal in einer riesigen Flut an gemachten Bildern aus. Passiert es mir doch regelmässig dass ich einzelne Bilder von einem auf das andere Smartphone kopiere und dazu die Cloud verwende. Hat dann meist zur Folge, dass beim importieren der Bilder doppelte durch rutschen (auch wenn iPhoto beim Import Vorgang nachträgt wie es sich verhalten soll).

Seit Jahren mache ich tausende von Bildern und schmeisse die regelmässig in eine Aperture und/oder iPhoto Datei. Da diese nicht allzu gross werden sollten, habe ich begonnen immer wieder neue anzulegen – funktioniert ja perfekt und einfach – und starte dann diejenige welche ich gerade brauche. Aber das aufräumen war mir bis anhin immer zu … sagen wir mal ich habe es bis heute nicht geschafft. Wie immer zu beginn des neuen Jahres habe ich eine neue Library angelegt, die 2015 und auch schon die ersten Bilder importier. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich noch welche aus dem letzten Jahr brauche.
Beim durchstöbern der alten Datei ist mir aufgefallen, dass ich doch noch einige Dubletten habe.
Ich gebe ja zu, ich hoffe ja immer noch auf das baldige erscheinen von Apples Aperture und iPhoto Nachfolger und hoffe darauf, dass diese mir alle Sorgen nimmt.

Wie funktioniert es

OS X «Duplicate Cleaner For iPhoto» - iPhoto Library von Duplikaten befreien

Früher konnte man (soviel ich noch im Kopf habe) direkt in iPhoto doppelte Bilder anzeigen lassen und die dann entsprechend verwalten. In den aktuellen Versionen funktioniert dies nicht mehr.

Dazu gibts aber die im Titel angepriesene App im App Store. Mit Duplicate Cleaner for iPhoto könnt ihr einfach und schnell die ganzen doppelten Bilder ausfindig machen und anschließend auch gleich löschen lassen.

Die App kurz aus dem App Store laden, starten und schon könnt ihr den Vorgang starten und die doppelten Bilder ausfindig machen. Je nach Grösse eurer Library kann das natürlich etwas dauern. Bei mir hat die App ganze 1’489 doppelte Bilder gefunden was mir einen Speicherplatz von 1.8 GB weg nimmt.

Diese könnt ihr dann einzeln anschauen und das jeweilige doppelte Bild, welches ihr gelöscht haben möchtet, auswählen und dann einen kollektiven Löschvorgang starten. Dieser Vorgang dauert dann auch nochmals ca. so lange wie der Scan Vorgang und schon ist eure Sammlung wieder clean.

Fazit

Für all diejenigen unter euch die, die Funktion in den neueren iPhoto Versionen vermisst haben und/oder einfach wiedermal die ganze Library entschlacken möchten, sollten sich das kostenlose Tool wirklich mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Einfach, schnell eingesetzt und effektiv.

//Update – danke @vinschger für deinen Hinweis, mein üblicher Satz zum Backup fehlt.
Wie immer wenn ihr direkt an eurer Library rumschraubt und dinge ändert an eurer iPhoto Datenbank solltet ihr vorher ein Backup dieser machen.

Laden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mooniz

Die Mooniz sind hier!!!

Diese netten, aber frechen Kreaturen von dem Mond erobern die Erde, und Sie sind die letzte Hoffnung auf Rettung in diesem einfachen, aber sehr spannenden Knobelspiel mit Action-Elementen!

Retten Sie die Welt von diesen reizenden Monstern von dem Mond! Klicken Sie auf Ansammlungen von Mooniz der gleichen Farbe, damit sie sprengen und im Wirbel leuchtender Farben verschwinden!

Sie können diese geheimnisvollen Außerirdischen mit Hilfe zusätzlicher Powerups wie Punktvergrößerung, Erste-Hilfe-Kasten, Kernwaffen und vieles Andere bewältigen!

Besonderheiten:
☆ Classic und Rush Spielmods mit vielen Herausforderungen
☆ Hohes Spieltempo und 8 wundervolle Powerups
☆ Herrliches Artwork, das für Retina-Display optimiert ist (HD)!
☆ Bequeme Sensorsteuerung
☆ Einzigartige Musikbegleitung
☆ Leicht zu beherrschen, aber schwer die Vollkommenheit zu erreichen
☆ Online Leader-Listen, die über GameCenter zugänglich sind
☆ Erzählen Sie auf Facebook über Ihre Errungenschaften im Spiel

Sie werden zu Mooniz immer mehr zurückkehren! Beginnen Sie dieses spannende Spiel heute zu spielen!

Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht die Preise des Entwicklerprogramms von Apple

20080817223551!Xcode_icon

Apple dreht mit dem neuen Jahr auch etwas an der Preisschraube und hat den Mitgliedschaftsbeitrag für das Entwicklerprogramm deutlich angehoben. So muss man nun 99 Euro anstatt 80 Euro berappen und dies ist schon eine sehr markante Steigerung des Preises. Warum Apple diesen Preisanstieg vollzogen hat ist noch völlig unklar, aber wir können uns vorstellen, dass man sich an das US-Muster angepasst hat – hier kostet die Mitgliedschaft nämlich 99 US-Dollar.

Für Entwickler immer noch wenig
Bedenkt man, welchen Softwareumfang mit diesem jährlichen Beitrag verbunden ist und welche Möglichkeiten einem offen stehen, kann man sich nicht über die Erhöhung beschweren. Natürlich werden sich einige diesbezüglich wieder in verschiedenen Kreisen monieren, aber dies wird sich auch legen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GREG: Kleines Mathe-Puzzle heute kostenlos lösen

Das sonst bis zu 1,79 Euro teure Mathe-Spiel GREG lässt sich heute kostenlos laden.

GREGDas für iPhone und iPad verfügbare Mathematik-Puzzle GREG (App Store-Link) wird aktuell kostenlos im App Store angeboten. Der Download ist gerade einmal 4,2 MB groß, erfordert mindestens iOS 7 und erhält im Schnitt vier von fünf Sterne.

In GREG erwartet euch zu Anfang ein kurzes Tutorial, das alle Regeln erklärt. Auf dem Spielfeld befindet sich 16 Zahlen, die kreuz und quer durch einen Klick markiert und kombiniert werden. Am oberen Displayrand wird die Zielzahl angezeigt, die mit den unterstehenden Tokens, so hat der Entwickler das Zahlenfeld benannt, kombiniert beziehungsweise addiert werden muss.

Klingt relativ simpel, doch Marco Torretta, der Entwickler des Spiels, hat weitere Elemente integriert, die GREG etwas spannender gestalten. Werden Zahlen beispielsweise nicht verwendet, ändern diese ihre Farbe und fangen an zu glühen – wartet man zulange verbrennen sie und das Spiel ist vorbei. Weiterhin gibt es Bonuspunkte, wenn man die Zielzahl aus einer Kombination zusammenhängendere Tokens gestaltet, besonders viele Punkte gibt es, wenn alle Zahlen zur Verwendung der Zielzahl zum Einsatz kommen.

GREG erfordert Schnelligkeit

Ebenso gibt es kleine Power-Ups, mit denen man zum Beispiel den Cooldown aller Zahlen aktivieren kann oder auch für die nächsten 10 Züge die doppelte Punktzahl bekommt. Damit es nicht zu kompliziert wird, gibt es Level-Abschnitte. Habt ihr zum Beispiel im ersten Level vier richtige Additionen hergestellt, wird das Spielfeld zurückgesetzt und neu generiert. Danach gilt es sechs, acht und mehr Kombinationen in der angebenden Zeit und vor dem Verbrennen der Zahlen zu finden.

GREG ist ein spaßiges Mathe-Spiel, bei dem man seine Fertigkeiten bei der Addition fördern und verbessern kann. Der Anspruch der Rechnungen ist nicht all zu hoch, dafür wird aufgrund der steigenden Geschwindigkeit für ein schnelles Denken gesorgt.

Der Artikel GREG: Kleines Mathe-Puzzle heute kostenlos lösen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klage: Belegt iOS 8 zu viel Speicherplatz auf iPhone?

Zu wenig Platz für User-Dateien: Eine Anklage wirft Apple vor, zu viel Speicherplatz auf dem iPhone durch die iOS 8 Dateien zu belegen.

Eine Sammelklage vor einem Lokalgericht in der San Francisco Bay Area beschuldigt Apple, mit den Dateien von iOS 8 auf dem iPhone 5S bis zu 18,1 Prozent, auf iPod touch Modellen sogar rund 23,1 Prozent des verfügbaren Gesamtspeichers zu belegen. Das berichtete Siliconbeat am Dienstag. Eine Pressesprecherin von Apple wollte keinen Kommentar zu dem Prozess abgeben.

Fotos_ios8_suche

Ziel der Klage: Verbesserungen in den Belehrungs-Notizen zu iOS, die bisher nur aussagen, dass das System einen Teil des  Speichers ausfüllt, jedoch nicht genau, wieviel. Dies nutze Apple aus, um Usern bezahlpflichtigen iCloud-Speicher zu verkaufen, um Fotos und Musik auszulagern.

Sammelklagen nichts Neues für Apple

William Anderson, Sprecher einer mit der Klage betrauten Kanzlei, behauptet, dass eine große Anzahl von Apple-Usern durch zu wenig Speicherplatz bei der iOS-8-Nutzung eingeschränkt werde. Ähnlich wie anderen Tech-Firmen war Apple in der Vergangenheit, zuletzt 2011, mit gleichlautenden Klagen konfrontiert und konnte aber eine Verurteilung abwenden. Ob die neue Klage erfolgreicher sein wird, ist noch nicht abzusehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

phonetrait – Deine persönliche intelligente Schnellwahl

phonetrait erlaubt es dir intuitiv und schnell auf deine Freunde, Familie oder Kollegen aus dem Adressbuch zu zugreifen. Durch eine intelligente Sortierung werden auf der Startseite immer Bilder der Personen angezeigt, welche momentan für dich am wichtigsten sind.

INTELLIGENTE SORTIERUNG
Nun ist kein mühevolles Verwalten deiner ‘Favoriten’ mehr nötig, phonetrait übernimmt dies für dich.
Die ersten drei Kontakte sind die drei Kontakte, die du am häufigsten angerufen hast. Die anderen Kontakte sind deine zuletzt getätigten Anrufe. Natürlich ist es aber auch möglich manuelle Favoriten anzulegen, welche immer sichtbar sind. Auf Wunsch kann dir phonetrait auch zusätzlich einige zufällige Kontakte anzeigen.

TELEFON, SMS, iMESSAGE, TWITTER, E-MAIL, FACETIME
Wenn du auf das Foto eines deiner Kontakte tippst, zeigt dir phonetrait eine Übersicht für diesen Kontakt an. Von dort hast du die Möglichkeit einen Telefonanruf mit nur einem Tippen zu starten. Du kannst den Kontakt auch per SMS (iMessage, falls unterstützt) kontaktieren oder eine E-Mail verfassen und senden.
Weiterhin ist es möglich einen Kontakt per @-Erwähnung oder Direktnachricht über Twitter zu kontaktieren.

KONTAKTBILDER
Dadurch, dass Bilder für deine Kontakte angezeigt werden ist es noch einfacher die richtige Person mit nur einem Blick zu finden. phonetrait zeigt nicht nur die Kontaktbilder aus deinem Adressbuch an, sondern verwendet auch die hinterlegten Twitter- und Facebook-Namen um Profilbilder von einem Kontakt anzeigen zu können (ein Twitter-/Facebook-Account ist dafür nicht notwendig). Konnte kein Foto gefunden werden, zeigt phonetrait eines der verschiedenen Standardbildern in einer von vier Farben an. Somit lassen sich auch Kontakte ohne Bild einfach auseinander halten.

NOTIZEN, ADRESSEN, WEBSEITEN, PHOTOS
phonetrait erlaubt dir zusätzlich Zugriffe auf weitere Informationen deiner Kontakte, wie zum Beispiel die Notizen, Adressen, Webseiten oder Photos.

VORNAME, NACHNAME, SPITZNAME
In den Einstellungen deines iPhone kannst du wählen ob phonetrait dir deine Kontakte mit dem Vornamen, dem Nachnamen oder dem Spitznamen anzeigen soll. Auch zufällige Kontakte können dort aktiviert werden.

ADRESSBUCH INTEGRATION
Natürlich bietet dir phonetrait Zugriff auf dein komplettes Adressbuch. ist die gewünscht Person nicht auf der Startseite sichtbar reicht nur ein Tippen um eine Suche in deinen Kontakten zu starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sammelklage: Nutzbarer Speicherplatz auf iOS zu gering

Wo 64 GB drauf steht, sind nicht gleich 64 GB drin. Der Kern der jetzt dem Gericht vorliegenden Sammelklage gegen Apple ist eigentlich hinlänglich bekannt: Da das Betriebssystem auf dem iPhone, iPod und iPad noch einige Megabytes schluckt, steht dem Nutzer nicht die volle Kapazität zur Verfügung. Bei einem iPod saugt iOS 8 beispielsweise mehr als 23 Prozent des Speicherplatzes.

1420151977 Sammelklage: Nutzbarer Speicherplatz auf iOS zu gering

Wie SiliconBeat berichtet, bedingt dieser Umstand nun eine Sammelklage gegen Apple. In der Anklageschrift wird dabei nicht nur kritisiert, dass Apple die fehlenden Kapazitäten nicht offen genug kommuniziert und den Nutzer so im Unwissen lässt. Auch wird Cupertino vorgeworfen, das über den Verkauf von mehr iCloud-Speicherplatz auch noch zu Geld zu machen.

Die Sammelklage muss jetzt vom Gericht überprüft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Singapore Offline Map – City Metro Airport

Singapore Offline Map ist Ihre ultimative Singapore Travel Mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte bietet diese App Ihnen große Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Singapur Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Singapur Gebiet reisen ohne Führer.

Singapore Top 10 Attractions:

  1. Singapore Botanic Gardens
  2. Marina Bay Sands
  3. Chinatown Food Street
  4. Singapore Flyer
  5. Clarke Quay
  6. The Merlion
  7. Singapore Zoo
  8. Sungei Buloh Wetland Reserve
  9. Jurong Bird Park
  10. Orchard Road