Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

94 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

28. Dezember 2014

Saphir Produktion zum Teil gesichert!

Apple hat sich mit GT Advanced Technologies (GTAT) geeinigt und sich so die Saphirglas Produktion für die nächsten Jahre gesichert. Saphirglas essentiell für Apple Das Saphirglas hat für Apple eine signifikante Stellung eingenommen, mittlerweile wird die Kameralinse dadurch vor Kratzern oder gar einem Bruch geschützt. Auch die Technik dahinter wird durch das Saphirglas so gut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alternative zu Xcode: AppCode 3.1 veröffentlicht

Vor wenigen Tagen hat die tschechische Softwareschmiede JetBrains ihre Entwicklungsumgebung AppCode in der Version 3.1 veröffentlicht. Mit diesem Release hielt nicht nur die Unterstützung für Swift Einzug in die IDE, sondern auch viele Verbesserungen im Detail wie eine Überarbeitung des integrierten Interfaces Builders.

...

Alternative zu Xcode: AppCode 3.1 veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopf und Körper im Winter per iOS App fit halten

In den kalten und dunklen Monaten halten viele Tiere Winterschlaf. Sie fahren ihren Kreislauf so weit herunter, dass sie sich monatelang in einer Art Trance befinden und kommen erst dann wieder so richtig zu sich, wenn es draußen wärmer wird. So manches Mal fühlt man sich auch als Mensch im Winter so, als würde man sich in so etwas wie einer Winterruhe befinden, dann verkriecht man sich im warmen Zuhause, sieht nicht mehr so viele Leute wie in den Sommermonaten und futtert sich einen gehörigen Winterspeck an. Es mag nicht ein ganz so krasser Winterschlaf sein wie bei den Tieren, aber es fällt auf, wie passiv man sich in den kalten Monaten doch verhält. Da ist es wichtig, sich ab und zu daran zu erinnern, den Kopf und auch den Körper fit zu halten. Das funktioniert zum Beispiel mit den richtigen iOS Apps.

Winter's gifts to my city

Widmen wir uns zuerst der Kopfsache, denn hier fällt es den meisten Menschen in der kalten Jahreszeit doch etwas leichter, am Ball zu bleiben. Rätsel zu lösen und sich ums Tagesgeschäft zu kümmern, hilft schon einmal sehr, um nicht völlig einzurosten. Doch auch der spielerische Aspekt sollte dabei nicht verloren gehen und so gefällt es vielen, sich beispielsweise die App eines Online Casinos auf das Mobilgerät zu laden und ihr Glück so bequem vom Sofa aus herauszufordern. Im Internet findet man Tipps und Beispiele für die besten Online Casinos, die beinahe alle auch entsprechende Apps für iOS im Angebot haben. Mit etwas Glück kann man so sogar noch etwas gewinnen, was einem die Winterzeit versüßt.

Wem das Glücksspiel an sich zu banal ist und wer sich lieber vom Kopf her noch ein wenig mehr herausfordern möchte, sollte sich vielleicht an Detektivarbeit versuchen, um den Winter nicht in einem konstanten Schlummer zu verbringen. Hier empfiehlt sich die passende App zur beliebten BBC Serie Sherlock, die den Namen Sherlock – The Network trägt. Zwar ist diese für iOS nicht umsonst zu haben, doch die knapp fünf Euro sollte man ausgeben, denn nicht nur Fans der Serie werden ihre Freude daran haben, in die Rolle des Detektivs zu schlüpfen und knifflige Fälle zu lösen. Langweilig wird es damit an langen Winterabenden sicher nicht mehr und außerdem bleibt so der Kopf angestrengt und die grauen Zellen aktiv.

Doch wie versprochen soll es nicht nur um den Kopf gehen bei diesen Tipps. Wer das Gefühl hat, sich jedes Jahr im Winter immer mehr Speck auf die Hüften zu futtern, dem fehlt vielleicht einfach das richtige Sportprogramm. Da sich die meisten in den kalten Monaten aufgrund der Witterungsbedingungen etwas schwer damit tun, sich an der frischen Luft sportlich zu betätigen, ist es ein wahrer Segen, dass man sich inzwischen per App ein richtiges Trainingsprogramm ins Wohnzimmer holen kann. Dabei muss es sich allerdings um einen Sport handeln, der nicht viel Platz braucht. Wie wäre es beispielsweise mit Yoga? Da findet man wirklich eine ganze Reihe an passenden iOS Apps und lernt nicht nur seinen Körper besser kennen, sondern bemerkt auch, wie man sich so wunderbar entspannen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 52/2014 – The Interview und keine Geschenke.

The Interview

Das ist ja schon fast wie Weihnachten... Der Film "The Interview" sollte zunächst, trotz grossem Produktionsbudget, nicht in den Kinos dieser Welt erscheinen, weil Hacker aus Nordkorea, so vermutet man, bei Sony einen digitalen Einbruch verübten hatten, diverse Daten geklaut und dann mit Bombenattentaten auf Kinos gedroht hatten. Zunächst gab Sony klein bei, wurde dann aber von der US-Regierung unterstützt. Unterm Stich kämpft man mit dieser Komödie für die Meinungsfreiheit. Nun wird der Film zunächst auf digitalen Wegen verkauft, denn auf illegalen Wegen gab es "The Interview" bereits. Nach Google und YouTube ist der Film nun auch im US iTunes Store verfügbar. Dafür benötigt ihr einen US-Account. Ob und wann der Film auch in anderen Sprachen erhältlich sein wird, wird sich zeigen.

Ansonsten hoffe ich, ihr hattet tolle und erholsame Fasttage, auch wenn es dieses Jahr nicht für die 12 Geschenke von Apple gereicht hat. Leider.

Was in den letzten sieben Tagen in Sachen Apple noch erwähnenswert war, dass steht hier im letzten ApfelBlog-Wochenrückblick vom Jahr 2014. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersetzer : Aus dem Deutschen in ca. 60 Weltsprachen übersetzen (mit Spracherkennung und Text-To-Speech)

Mit Übersetzer können Sie jeden Text in 58 Weltsprachen übersetzen lassen. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre Quellensprache sowie Ihre Zielsprache auszuwählen, den Text einzugeben und auf den Übersetzungsbutton zu klicken. Kinderleicht.

Sie müssen den Text noch nicht einmal tippen. Sprechen Sie einfach und das Gesprochene wird in einen Text konvertiert und sofort übersetzt.

Sie können Ihre Übersetzung per E-Mail oder SMS verschicken oder auf Facebook bzw. Twitter posten.

Wenn Sie in einer fremden Sprache kommunizieren müssen, die Sie nicht beherrschen, ist diese App DEFINITIV DAS RICHTIGE FÜR SIE.

- Übersetzen Sie den Text in eine Sprache Ihrer Wahl.
- Versenden Sie die Übersetzung als Nachricht oder E-Mail.
- Teilen Sie Ihre Übersetzung auf Twitter oder Facebook.
- Kopieren Sie Ihre Übersetzung in andere Apps auf Ihrem iPhone.

:: :: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN :

● Afrikaans
● Albanisch
● Arabisch
● Weißrussisch
● Bulgarisch
● Katalanisch
● Chinesisch
● Chinesisch (traditionell)
● Kroatisch
● Tschechisch
● Dänisch
● Niederländisch
● Englisch
● Estnisch
● Filipino
● Finnisch
● Französisch
● Deutsch
● Griechisch
● Hindi
● Ungarisch
● Isländisch
● Indonesisch
● Irisch
● Italienisch
● Japanisch
● Koreanisch
● Lettisch
● Litauisch
● Mazedonisch
● Malaiisch
● Maltesisch
● Norwegisch
● Polnisch
● Portugiesisch
● Rumänisch
● Russisch
● Slowakisch
● Slowenisch
● Spanisch
● Suaheli
● Schwedisch
● Thailändisch
● Türkisch
● Ukrainisch
● Vietnamesisch
● Walisisch
● Armenisch
● Aserbaidschanisch
● Baskisch
● Georgisch
● Gujarati
● Haitianisch
● Kannada
● Latein
● Tamilisch
● Telugu
● Urdu

- Sie müssen sich in einem fremden Land verständigen?
- Sie möchten Ihre Ideen auf Twitter oder Facebook in einer Fremdsprache teilen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"The Interview" ab sofort auch im amerikanischen iTunes Store

TheInterview

Skandal verhilft B-Picture zu unerwartetem Erfolg

Die Nordkorea-Actionkomödie The Interview von Sony Pictures, wegen der es in den vergangenen Wochen viel Aufregung und diplomatische Verstimmungen gab, ist ab sofort auch im U.S.-iTunes Store* erhältlich. Für 5,99 $ kann der Streifen gemietet werden, der Kauf kostet 14,99 $ – egal ob in SD oder HD. Das B-Picture bekommt höchst unterschiedliche Kritiken. Inhaber eines amerikanischen iTunes-Accounts können sich nun selbst ein Bild davon machen.


*Partnerlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht „The Interview“ im iTunes Store

Die Tatsache, dass die Sonys Server vor wenigen Wochen gehackt wurden, habt ihr sicherlich mitbekommen. Die Hacker haben viele sensible Daten gestohlen und veröffentlicht. Informationen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren wurden preisgegeben. Ziel des Angriffs war es, Sony zu zwingen, den Film „The Interview“ nicht in die Kinos zu bringen.

the_interview_poster

The Interview im US iTunes Store verfügbar

Bei The Interview handelt es sich um eine US-Komödie an dessen Ende der Nordkoreanische Machthaben Kim Jong-un zu Tode kommt. Durch die Drohungen seitens der Hacker entschied sich Sony zunächst dazu, den Kinostart abzusagen. Kurze Zeit später änderte man allerdings seine Meinung, nachdem sich unter anderem US-Präsident Barack Obama in die Diskussion einschaltete. Sony brachte den Film in die Kinos und startete gleichzeitig den Online-Vertrieb. Der Film, der mittlerweile als Symbol für Freiheit gilt, kann seit Weihnachten im Google Play Store, bei YouTube und über Xbox Video gekauft und ausgeliehen werden.

Ursprünglich hieß es, dass sich Apple weigere, den Film über iTunes anzubieten. Dies entspricht allerdings nicht der Wahrheit. Vielmehr war es dem Hersteller zu kurzfristig, The Interview anzubieten. Nun war die Zeit ausreichend und Apple stellt Sonys The Interview im iTunes Store bereit. 5,99 Dollar werden fällig, um sich den Film in HD auszuleihen, 14,99 Dollar müssen Kunden für den Kauf in HD hinblättern. Ob und wann der Film international verfügbar ist, ist unbekannt.

Update 29.12.2014: Laut Re/code hat sich Sony bereits offiziell zum Start von The Interview zu Wort gemeldet. Seit Mittwoch habe der Film einen Umsatz von 15 Millionen Dollar generiert. The Interview wurde über 2 Millionen Mal ausgeliehen bzw. gekauft. Einem Insider zufolge sollen die meisten Umsätze über den Google Play Store und YouTube generiert worden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Interview: Film jetzt auf iTunes erhältlich

Der Film “The Interview” ist nun auch auf iTunes erhältlich.

Bereits seit ein paar Tagen ist der Film bei Google erhältlich, doch nun hat ihn auch Apple im Angebot. In den USA und in Kanada kann “The Interview” ab sofort auch über iTunes geladen werden.

The Interview iTunes

Hierzulande müsst Ihr Euch allerdings noch etwas gedulden. Nutzer mit einem US-Account können für 14,99 Dollar bereits zuschlagen.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine will mehr iTunes-exklusive Alben

Jimmy Iovine will sich mit Künstlern zusammenschließen und mehr iTunes-exklusive Alben veröffentlichen.


Einer der Beats Gründer will dafür sorgen, dass mehr Künstler ihre Musik nur noch auf iTunes anbieten. Fix ist allerdings noch nichts, da auch die Plattenfirmen da ein Wörtchen mitzureden haben. Es ist auch bekannt, dass Apple bereits seit längerem Versucht, Musiker zu solchen Abmachungen zu überreden.

Dr. Dre, Jimmy Iovine

Beyonce hatte im letzten Jahr einen großen Erfolg mit Ihrem iTunes-exklusiven Album. Wer aktuell im Gespräch steht, ist jedoch noch nicht bekannt. Jedoch ist Jimmy Iovine eng befreundet mit Will.i.am, Nicki Minaj, Kanye West und weiteren Künstlern, wie die die New York Post berichtet.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus 2014: Mels Gadget des Jahres

Auch in diesem Jahr wollen wir euch unser liebstes Zubehörprodukt genauer vorstellen.

ZAGG Folio iPad Air 1 ZAGG Folio iPad Air 2 ZAGG Folio iPad Air 3 ZAGG Folio iPad Air 4

Sollte der eine oder andere Leser verwundert sein – mein Gadget des Jahres 2014 haben wir bisher noch nicht in einem Testbericht vorgestellt, werden dies aber wohl gleich im Januar 2015 nachholen. Trotzdem war ich gleich nach der ersten Nutzung so begeistert, dass ich das ZAGG Folio für das iPad Air kurzerhand als mein Zubehörprodukt des Jahres gekürt habe.

Das ZAGG Folio für das iPad Air ist eigentlich nichts weiter als eine Tastaturhülle für das besagte Apple-Tablet, bietet aber einen ganz besonderen Formfaktor. Aufgrund der Tatsache, dass das iPad einfach in ein Hardcase eingeklickt wird, das direkt mit einem Scharnier mit der eigentlichen Tastatur verbunden ist, erhält man so eine sehr stabile Konstruktion, die an ein kleines Netbook erinnert, in einem beliebigen Winkel bis zu 130 Grad aufgestellt und bequem wie ein Laptop zugeklappt werden kann. Ich nutze das ZAGG Folio für das iPad Air seit einigen Wochen in der weißen Variante mit einem weißen iPad und kann damit beispielsweise auch bequem vom Sofa aus mit dem Tablet auf dem Schoß Texte schreiben.

ZAGG Folio für iPad Air ist in zwei Farben erhältlich

Neben der mir vorliegenden Variante gibt es für Freunde dezenterer Farben oder Besitzer eines iPads in spacegrauer Variante auch noch eine komplett schwarze Version des ZAGG Folios für das iPad Air. Beiden Modellen ist eine mehrmonatige Akkulaufzeit bei täglicher, einstündiger Nutzung sowie eine hintergrundbeleuchtete Tastatur mit sieben verschiedenen Farben in drei Helligkeitsstufen gemein, die Verbindung zum iPad erfolgt typischerweise über Bluetooth. Besonders begeistert bin ich bisher von der leichtgängigen und einfach zu handhabenden Tastatur im Island-Style, auch einige Sondertasten für eine Spracheingabe, Kopieren und Einfügen sowie zur Musik-Steuerung und Lautstärke-Anpassung sind vorhanden.

Über eine klitzekleine Modifikation, bei der man selbst Hand anlegen muss, lässt sich das Case auch problemlos mit dem neuen iPad Air 2 nutzen: Die kleine Kunststoff-Brücke zwischen den Aussparungen für die Lautstärketasten und dem Mute-Button kann einfach mit einer Zange herausgeknipst werden, so dass sie nicht mehr auf die beim iPad Air 2 etwas versetzt angeordneten Lautstärke-Tasten drückt. Auf diese Weise lässt sich das ZAGG Folio sowohl mit dem iPad Air als auch dem iPad Air 2 verwenden – denn das Hardcase, das das iPad aufnimmt, passt für beide Modelle.

Alle iPad-Nutzer, die viel Text eingeben oder unterwegs auf eine Tastatur angewiesen sind, kann das ZAGG Folio besten Gewissens empfohlen werden. Bei Amazon gibt es beide Varianten derzeit zu einem Preis von etwa 89 Euro (weiß, Amazon-Link) (schwarz, Amazon-Link). Einen ausführlichen Testbericht zum Keyboard-Case mit weiteren Infos werden wir im neuen Jahr nachreichen.

Der Artikel Das Beste aus 2014: Mels Gadget des Jahres erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Kampagne: Microsoft will Mac-Nutzer vom Surface Pro 3 überzeugen

Schon während der offiziellen Ankündigung des Microsoft Surface Pro 3 hat es sich der Softwarekonzern nicht nehmen lassen, sein neues Tablet mit dem MacBook Air von Apple zu vergleichen. Auch in Werbespots wollte Microsoft klar machen, dass das Surface Pro 3 das bessere Gerät zum mobilen Arbeiten ist. Jetzt hat man eine neue...

Online-Kampagne: Microsoft will Mac-Nutzer vom Surface Pro 3 überzeugen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

What’s On Air Pro

What’s On Air. Stellen Sie sich für Ihre Lieblingsmusik ein.

Sind Sie ein wahrer Musikliebhaber? Hassen Sie zu warten, bis Ihr Lieblingslied oder Gruppe in der Sendung erscheint? Warten Sie keine Sekunde mehr!

In Ihren Händen befindet sich ein fortgeschrittener Rundfunk-Player mit erweiterten Möglichkeiten.
What’s On Air wird Sie informieren, sobald Ihre Lieblingslieder und Artisten in der Sendung erscheinen.
Bekommen Sie Zugang zu Tausenden der Rundfunksender und kontrollieren Sie sie!

*** NEU ***
What’s On Air ist die erste App mit dem von uns als “co-listening” (Mithören) bezeichneten Feature.
Damit haben wir eine innovative & einzigartige Funktion integriert, um Ihnen und Ihren Freunden ein gänzlich neues Hörerlebnis zu vermitteln und Ihnen ein beeindruckendes Tool in die Hand zu legen, mit dem Sie neue Musik entdecken können.
Wenn Sie “sichtbar” sind, können Sie in Echtzeit mit Ihren Freunden Musik anhören.
Wenn Sie sich zu einem Freund zuschalten und Ihr Freund den Radiosender umschaltet, wird Ihr Gerät wie von Zauberhand die Musikspur Ihres Freundes wiedergeben.
Sie können die Lieder entdecken, die Ihre Freunde gern hören, und Ihren Freunden zeigen, welche Musik Sie mögen – als ob Sie im selben Raum wären.
Wie bei einem Rollenspiel können Sie zum DJ Ihrer Freunde werden oder selbst den DJ spielen.

Dank What’s On Air werden die Rundfunksender nur Ihre Lieblingsmusik senden! What’s On Air zeigt nur die Tracks, die jeden Augenblick beginnen können oder jetzt eben begonnen haben.
Suchen Sie Ihre Lieblingsmusik nach Benennung eines Liedes oder eines Artisten, einem Musikgenre der Rundfunksender oder wiedergegebener Liste der Artisten. Schütteln Sie Ihr Device, um sich gefundene Lieder der Reihe nach anzuhören.

Können Sie nicht mehr warten? Aktivieren Sie Instant Boost and bekommen Sie einen superschnellen und sofortigen Zugang zu gewünschten Tracks und Gruppen. Suchen Sie zusätzliche Info über das gefundene Lied? What’s On Air gibt Ihnen einen direkten Zugang zu allen zugänglichen Infos.

Wir sind eine Partnerschaft mit Seatwave.com eingegangen, um Ihnen eine beeindruckende neue Funktion anbieten zu können.
Finden Sie Events Ihrer Lieblingsinterpreten, die gerade auf Tournee sind, überprüfen Sie die Verfügbarkeit der Tickets und, wenn Sie möchten, kaufen Sie die Tickets direkt in der App.

Bekommen Sie einen unbegrenzten Zugang zu Ihrer Lieblingsmusik mit What’s On Air!

Besonderheiten:
– (NEU) Folgen Sie in Echtzeit der Radiomusik Ihrer Facebook- oder Twitter-Freunde (co-listening)
– Suchen Sie bis 20 Kompositionen / Gruppen gleichzeitig
– Tonbenachrichtigung über das gefundene Lied / Gruppe
– Hören Sie What’s On Air zuhause drahtlos über Ihre Stereoanlage mit AirPlay
– Minutliche Aktualisierung in der Sendung wiedergegebener Lieder und Artisten
– Finden Sie Events Ihrer Lieblingsinterpreten, überprüfen Sie die Verfügbarkeit der Tickets, betrachten Sie die Sitzplatzansichten und, wenn Sie möchten, kaufen Sie die Tickets
– Instant Boost gewährt eine außerordentliche Schnellwirkung der App
– Schütteln Sie das Device, um sich gefundene Tracks der Reihe nach anzuhören
– Darstellung des Albumumschalges des wiedergegebenen Liedes
– Bekommen Sie Zugang zu großer Menge von Informationen über das gefundene Lied / Gruppe (volle Diskografie, Wikipedia, YouTube, iTunes usw.) oder erwerben Sie das Lied bei iTunes
– Stellen Sie Ihre Liste der Lieblingsrundfunksender zusammen
– Direkter Zugang zu Webseiten der Rundfunksender
– Sucheeines Rundfunksenders nach Musikgenre
– Sehen Sie sich die Geschichte der angehörten Tracks an

** Der Kaufvorgang, die Tickets, die Bilder sowie die Informationen zu den Events werden von Seatwave gestellt.

Kaufen Sie Ihre Tickets sicher mit
· SSL-geschützten Transaktionen
· TicketIntegrityTM Garantie
· Virtuellen Sitzplatzansichten
· Sitzplatzplänen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS147 That Escalatored Quickly

Die Live-Sendung vom 31C3

Entgegen der ursprünglichen Annahme hat es Clemens doch auf den 31C3 geschafft und daher haben wir uns kurzfristig doch noch eine Live-Sendung auf der Bühne des Sendezentrums auf dem 31. Chaos Communication Congress gemacht. Der Andrang war groß, die Stimmung prächtig und wir hatten eine Menge Spaß mit Euch. Inhaltlich geht es irgendwie um den Congress und sonstige Dinge.

Dauer: 01:18:24

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Bitcoin Amazon Wishlist Flattr Tim Pritlove@FS147 That Escalatored Quickly
avatar Clemens Schrimpe Flattr Clemens Schrimpe@FS147 That Escalatored Quickly
avatar hukl Thomann Wishtlist Amazon Wishlist Bitcoin Flattr hukl@FS147 That Escalatored Quickly
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Bitcoin Flattr Denis Ahrens@FS147 That Escalatored Quickly
avatar roddi Amazon Wishlist Bitcoin Flattr roddi@FS147 That Escalatored Quickly
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Flattr David Scribane@FS147 That Escalatored Quickly
avatar Die Shownotes Flattr Die Shownotes@FS147 That Escalatored Quickly
avatar Xenim Streaming Network Flattr Xenim Streaming Network@FS147 That Escalatored Quickly
Shownotes: 

Intro

00:00:00

Begrüßung

00:01:17

31C3 — Clemens ist überraschenderweise doch anwesend — Heute mit Clemens, Roddi, Denis und Hukl — Sendezentrum — Videoaufzeichnung — Winkekatzen — Das Häkelschwein — Tim hat das Häkelschwein schweben lassen — Samantha Cristoferetti — Roddi — Premium Bier — "Hier ist überhaupt alles Premium." (Tim) — Denis — BCC — David — Intros "Previously on" — Sven "Graphorama" Sedivy — Vortrag von Tobias — Video Steve Jobs: Too Many Devices — Der letzte Workshop — Podcasten mit Ableton — "That escalated quickly." (hukl).

Weihnachten und Congress

00:15:51

(hukl war Weihnachten bei seiner Familie - "Du Revoluzzer!" (Tim) — Kevin - Allein zu Haus)  — Betamax — "Wer von euch hat eigentlich keinen Support gemacht für seine Familie zu Weihnachten?" (Clemens) — Drei Berufe bei denen man nicht sagen darf, dass man sie macht: — Arzt — Anwalt — Computerberufe — "Der Lifetime-Support hat geendet." (Hukl zu seinem Vater über Win XP) — "Die Hälfte des Viagraspams den ihr bekommt ist von dem Rechner meines Vaters" (hukl) — Stickmaschine des Raumzeitlabors — Shownotes — "Ohne die Shownoter wäre unser Podcastleben gar nicht möglich." (roddi) — 31C3-Teaser — Clemens war zuletzt beim C3, als er noch in Berlin stattfand — Tipps der Freak Show für den Congress — WLAN-Schwächen — NOC — Chinatest — ARP — Lounge — Janina rockt — toto — "Peak Congress" (Denis) — Hackerschnitzelcloud — "Escape velocity." (Hukl) — Schokolade vom Python Software Verband e.V. — "Mir gefällt Python auch immer besser." (Hukl) — Lichtinstallation auf dem 31C3 — Coffeenerds — AeroPress — Kopi Luwak — Jerry Seinfeld.

Chaos Communication Camp

00:43:33

Chaos Communication Camp — Location des Camps — Ein "Hippie-Hacker-Festival. Outdoor." (Hukl) — Es wird schätzungsweise doppelt so viel Platz geben wie beim letzten Mal — "Wenn ihr Congress toll findet, werdet ihr Camp lieben." (Clemens) — Tipp: Mehrere Tage früher zum Camp kommen — Offizieller Beginn des Camps: 13. AugustS 2015 — die besten Plätze: Belegt — Survival-Guide für das Camp ("Der Pro-Trip […]" (Hukl) - "Du hast doch wieder LTE genommen!" (Tim))  — Tipp für's Zelt aufstellen: Sucht einen Ort, an dem die Erde konvex 'gen Himmel sich wölbt — Feldbett — "Blühende asphaltierte Landschaften." (roddi) — Hausbootverleih in Fürstenberg — Havel — Hausboot — Tim musste an Weihnachten einen Drucker einrichten.

Congress Teil 2

00:55:22

Futurama — Bällebad (beim 31C3 in Halle 3) — Neue Raumaufteilung — Chaos West — C-base auf dem Congress — in Berlin — Kidspace — Rails Girls — Ruby Berlin.

Irgendwas mit Apple

01:09:02

NTP-Bug in Mac OS X — Aufkleber und Bonbons von den Shownotes — Graphorama.de ("Nächstes Mal vorher nichts rauchen!" (Roddi zu Tim) – "Oder mehr." (Hukl))  — Brummen — "Du darfst den Rechner nicht berühren, sonst brummt es! … Du bist die Brummschleife!" (Clemens) — Massen-Facepalm auf dem 30C3.

Outro

01:16:52

Gemeinschafts-Facepalm — Freak Show Outro.

Erstellt von:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Retina: schnellere Lieferzeit, 0 Prozent Finanzierung und Rabatt

Gute Nachrichten aus Cupertino. Apple kann die Verfügbarkeit des iMac mit Retina 5K Display verbessern und das Gerät schneller denn je auf den Postweg zum Kunden bringen.

retina_imac_test3

Apple kann Retina iMac schneller liefern

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass Apple über Weihnachten die Lieferzeit des neuen Retina iMac verbessern konnte. Niemals zuvor konnte das Gerät schneller geliefert werden. Apple hat den Retina iMac im Oktober dieses Jahres vorgestellt. Nachdem das Gerät zum Verkaufsstart noch halbwegs gut verfügbar war, schnellte die Lieferzeit in den Folgewochen nach oben. Zwischenzeitlich mussten Kunden bis zu vier Wochen warten.

Mittlerweile hat sich die Verfügbarkeit deutlich verbessert. Im Apple Online Store heißt es „Versand in: 1 bis 3 Geschäftstagen. Apple offeriert ein Standardmodell. Dieses verfügt über ein 27“ Retina Display mit 5120 x 2880 Pixel, einen 3,5GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Fusion Drive, AMD Radeon R9 M290M mit 2GB Videospeicher und vielem mehr.

Tipps: 0 Prozent Finanzierung oder 150 Euro Rabatt

Zwei Tipps haben wir rund um dem iMac Retina für euch. Apple bietet den iMac mit Retina Display über den Apple Online Store für 2599 Euro an. Ihr habt die Möglichkeit, die 0 Prozent Finanzierung von Apple in Anspruch zu nehmen und die Kosten für die Anschaffung zu verteilen. Am Beispiel des Retina iMac werden so 24 Monate lang 108,27 Euro fällig. Natürlich könnte ihr die 0 Prozent Finanzierung auf für viele weiteres Macs, das iPhone 6 oder das iPad Air 2 in Anspruch nehmen.

Alternativ und falls ihr den iMac Retina nicht finanzieren möchtet könnt ihr mit dem MacTrade Gutschein auch einen Sofort Rabatt von 150 Euro mitnehmen. Ursprünglich sollte diese Aktion bereits am 24. Dezember beendet werden. Wir haben es allerdings soeben ausprobiert und der 150 Euro Rabatt Gutschein ist noch immer gültig. Hier erhaltet ihr 150 Euro Rabatt auf den Retina iMac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zurückgerudert: Apple stellt “The Interview” doch auf iTunes bereit

Während die Nordkorea-Satire "The Interview" weiterhin viele Schlagzeilen macht – nun soll die Musik im Film auch noch Urheberrechte verletzt haben – hat Apple seine initiale Entscheidung, den Streifen nicht anzubieten, widerrufen. In den USA und in Kanada steht die Komödie ab sofort auf iTunes zum Download bereit.

1419791530 Zurückgerudert: Apple stellt The Interview doch auf iTunes bereit

Mit 6 Dollar zum Leihen bzw. 15 Dollar zum Kauf kostet der Titel bei Apple genauso viel wie auf anderen Plattformen. Seit Donnerstag steht "The Interview" bereits bei YouTube, Google Play und XBox Video bereit. Zudem stellte Sony eine dedizierte Website namens seetheinterview.com online, auf der sich der Film mit US-Bankkarte und -IP anschauen lässt.

Nur mit US-Account

Zu den Gründen für den verspäteten Release äußert sich Apple nicht, die PR-Abteilung lässt lediglich ein kühnes "we’re pleased to offer The Interview for rental or purchase on the iTunes Store" da. Wenigstens hat sich der Konzern damit eine extra Schlagzeile gesichert. In Deutschland ist der Streifen natürlich weiterhin nicht verfügbar. Wer ihn trotzdem sehen möchte, muss sich mit einem US-Account einloggen.

1419791578 Zurückgerudert: Apple stellt The Interview doch auf iTunes bereit

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Ultraflaches 12-Zoll Modell ohne Lüfter Anfang 2015?

Das 12-Zoll MacBook Air und die neue intelligente Armbanduhr Apple Watch sollen schon Anfang 2015 in die Massenproduktion gehen. Die Produktionspartner sollen aufgrund dessen bereits die Herstellung von Komponenten beschleunigt haben, so ein Bericht von Digitimes

Schon seit einiger Zeit ist ein 12-Zoll MacBook Air in Diskussion, das ohne Lüfter und mit ultraflachem Gehäuse aufwarten könnte, doch bisher gab es keine offiziellen Ankündigungen geschweige denn Leaks von Bauteilen.

Mit neuen Informationen können wir euch aber heute versorgen: Laut Quellen aus der Zuliefererkette soll das 12-Zoll MacBook Air nämlich die neuen Intel Broadwell Prozessoren enthalten. Zudem wird erwartet, dass zum Verkaufsstart des 12-Zoll MacBook Air nur wenige Einheiten aufgrund von Problemen mit einigen Komponenten verfügbar sein werden. Der primäre Hersteller soll Quanta Computer sein.

Verkaufsstart Mitte 2015

Das MacBook Air mit 12 Zoll könnte in den Farben Silber, Gold und Spacegrau angeboten werden, genau wie das aktuelle iPhone 6 und iPad Air 2. Ein möglicher Verkaufsstart wird Mitte 2015 angegeben, leider ohne genaues Daten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten eBooks und Bücher zu Apple, iPhone, iPad, Mac

Möchtet Ihr in den ruhigen Tagen bis Silvester Euer Wissen zu iPhone, iPad, Mac und Apple erweitern? 

Hier die aus unserer Sicht besten eBooks und Bücher:

Wie hat sich iOS entwickelt? Wie viel Stress machte die Vorstellung des ersten iPhones hinter den Kulissen? Und wie sieht es “auf der anderen Seite” beim Android-Team aus?

Dogfight (Kindle Ebook, Gebunden)

Dogfight: How Apple and Google Went to War and Started a Revolution ...
eBook: Branchen und Berufe
Keine Bewertungen
8,99 € (1.3 MB)

Die offizielle Biografie zu Steve Jobs solltet Ihr kennen. Walter Isaacson fasst das Leben des Apple-Gründers zusammen und erzählt viele interessante Details:

Steve Jobs offizielle Biografie (Kindle Ebook, Taschenbuch)

Steve Jobs von Walter Isaacson Steve Jobs von Walter Isaacson
eBook: Biografien und Memoiren
(2244)
9,99 € (14 MB)

Der Autor hat Interviews mit vielen Ex-Apple Angestellten geführt, um herauszufinden, was hinter den Kulissen passiert:

Design Crazy (Kindle Ebook)

Design Crazy: Good Looks, Hot Tempers, and True Genius at Apple von ...
eBook: Management und Mitarbeiterführung
Keine Bewertungen
3,99 € (1.1 MB)

Wie genau hat es Apple geschafft, so groß zu werden? In diesem Buch wird beschrieben, welche Taktiken Steve Jobs eingesetzt hat, um seine Firma zum Erfolg zu führen:

Inside Apple (Gebunden)

Inside Apple von Adam Lashinsky Inside Apple von Adam Lashinsky
eBook: Management und Mitarbeiterführung
Keine Bewertungen
6,99 € (0.9 MB)

Apple hatte es nicht immer so leicht in seiner Firmengeschichte wie heute. Dieses Buch beschreibt, wie sich Apple und seine ersten Mitarbeiter in die Erfolgsspur brachten:

Adventures of an Apple Founder (Kindle Ebook, Taschenbuch)

Adventures of an Apple Founder von Ronald G. Wayne Adventures of an Apple Founder von Ronald G. Wayne
eBook: Biografien und Memoiren
Keine Bewertungen
7,49 € (4.6 MB)

Apples iOS 7 Design setzt auf Einfachheit. Wie viel Apple bereits der Einfachheit, nicht nur von iOS 7, zu verdanken hat, beschreibt Ken Segall in seinem Buch:

Insanely Simple (Kindle Ebook, Taschenbuch)

Insanely Simple von Ken Segall Insanely Simple von Ken Segall
eBook: Management und Mitarbeiterführung
(33)
8,99 € (0.9 MB)

Jony Ive ist in Apples Geschichte ein ganz wichtiger Teil. Er ist für seine Designs und kreativen Ideen bekannt. Anhand von Interviews mit ehemaligen Kollegen wird Ive hier beschrieben:

The Genius Behind Apple’s Greatest Products (Kindle Ebook, Taschenbuch)

Jony Ive von Leander Kahney Jony Ive von Leander Kahney
eBook: Biografien und Memoiren
Keine Bewertungen
19,99 € (3.3 MB)

Wollt Ihr wissen, wie Apples neue Programmiersprache Swift funktioniert? Das von Apple selbst bereitgestellte eBook beschreibt die Verwendung der Sprache, erklärt die Vorteile und mehr:

The Swift Programming Language von Apple Inc. The Swift Programming Language von Apple Inc.
eBook: Programmierung
(222)
Gratis (1.2 MB)

Kurz nachdem Steve Jobs Apple im Jahr 1985 verlassen musste und NeXT gegründet hatte, traf er mit dem Fotografen Doug Menuez zusammen:

Fearless Genius (Kindle Ebook, Gebundene Ausgabe)

Fearless Genius von Doug Menuez Fearless Genius von Doug Menuez
eBook: Fotografie
Keine Bewertungen
24,99 € (166 MB)

Steve Wozniak ist einer der Apple-Mitgründer. Er erfand den ersten Heimcomputer und ist als begnadeter Bastler bekannt. In diesem Buch stellt er einiges richtig, was über ihn erzählt wird:

iWoz (Taschenbuch, Kindle Ebook)

iWoz: Computer Geek to Cult Icon von Steve Wozniak
eBook: Biografien und Memoiren
Keine Bewertungen
9,49 € (1.6 MB)

Viele Bücher mit interessanten Tipps, Tricks und Guides zu aktuellen Apple-Produkten sind aktuell im Angebot und für nur 99 Cent pro Band erhältlich – lesenswert, erst recht zum Schnäppchenpreis:

Apple-ID & iCloud von Johann Szierbeck & Anton Ochs… Apple-ID & iCloud von Johann Szierbeck & Anton Ochs…
eBook: Internet
(10)
2,49 € (18 MB)
Microsoft Office für das iPad von Anton Ochsenkühn Microsoft Office für das iPad von Anton Ochsenkühn
eBook: Computer
Keine Bewertungen
1,99 € (16 MB)
Meine 300 besten iPad-Tipps von Giesbert Damaschke Meine 300 besten iPad-Tipps von Giesbert Damaschke
eBook: Computer
(38)
2,49 € (15 MB)
iMovie für Mac, iPad und iPhone von Johann Szierbeck iMovie für Mac, iPad und iPhone von Johann Szierbeck
eBook: Digitale Medien
(31)
2,99 € (31 MB)
OS X Yosemite von Anton Ochsenkühn OS X Yosemite von Anton Ochsenkühn
eBook: Betriebssysteme
(38)
8,99 € (29 MB)
Der Mac für Ein- und Umsteiger von Giesbert Damaschke Der Mac für Ein- und Umsteiger von Giesbert Damaschke
eBook: Betriebssysteme
Keine Bewertungen
4,99 € (22 MB)
Keynote für Mac, iPad und iPhone von Michael Krimmer Keynote für Mac, iPad und iPhone von Michael Krimmer
eBook: Computer
(16)
3,99 € (28 MB)
Meine 350 besten iPhone-Tipps von Giesbert Damaschke Meine 350 besten iPhone-Tipps von Giesbert Damaschke
eBook: Computer
(11)
2,49 € (16 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo läuft Deine Lieblingsmusik? Pro-Version von What’s On Air heute kostenlos

Whats on Air Pro IconDie heute kostenlos erhältliche App What’s on Air Pro ist viel mehr, als eine einfache Radio-App. Die von Palmologix veröffentlichte PRO-Version kostet normalerweise 1,79 Euro und ist seit ihrer Einführung ein großer Erfolg: Mit ihr kann man nämlich nicht nur Radiostationen weltweit nach Musikgeschmack und Musikstil auswählen, man kann sogar einzelnen Künstlern folgen und sich immer dann zuschalten, wenn von den vorher erfassten Künstlern ein Song gespielt wird. So macht man sich sein ganz individuelles Radioprogramm.

Bis zu 20 Künstler kann man eintragen und erhält dann, wenn irgendwo auf der Welt ein Radio Sender etwas von dem Künstler spielt, ein akustisches Signal. Schüttelt man sein Gerät kurz, startet die Wiedergabe.

Auch die Liste der Radio-Sender ist gut gemacht, denn anders, als bei anderen Radio-Apps ist die Beschreibung des jeweiligen Radiosenders etwas ausführlicher. Gute Radiosender kann man sich bookmarken und hat so für jede Situation die richtige Musik dabei.

Mit AirPlay kann man die Lieblingsmusik jetzt auch über die Stereoanlage hören. Noch recht neu ist eine Funktion, wo man quasi bei Freunden reinhören kann, was diese gerade hören. Neu ist auch die Kooperation mit Seatwave, über die man jetzt auch Konzert-Termine angezeigt bekommt und direkt Tickets für die Events buchen kann.

Wenn man die App – die übrigens in deutscher Sprache vorliegt – das erste Mal startet, kommt ein Hilfebildschirm, auf dem viele Fragezeichen eingezeichnet sind. Tippt man auf die Fragezeichensymbole, gibt es eine kurze Erklärung der Funktion. Nimm Dir die Zeit und Du kannst die App besser nutzen.

Die Suche nach Künstlern funktioniert hervorragend. Dazu gibts jede Menge Infos über die gerade gespielten Titel, man kann auch über die Liste der gerade laufenden Titel zur jeweiligen Station springen und auch das Design der Anwendung ist hochwertig und gelungen.

Wenn Du die App öffnest, zeigt Dir What’s On Air eine Auswahl von Titeln, die gerade gespielt werden. So kann man neue Musik für sich entdecken. Angezeigt werden auch jeweils die Station, auf der der Titel gerade läuft und das Cover der dazugehörenden CD des Künstlers.

Etwas merkwürdig positioniert ist die Einschlaf-Funktion. Unter Suchen findest Du oben rechts den Menuepunkt Sleep. Hier kannst Du einstellen, wie lange die App Musik spielen soll. Von 5 Minuten bis 120 Minuten kannst Du einstellen.

Mit jedem Update kommen nun mehr oder weniger sinnvolle In-App-Käufe dazu. So kann man jetzt für 89 Cent den Blitz des iPhones im Takt der Musik aufblitzen lassen oder ein Farbpaket kaufen. Sinnvoller ist da schon das Wegschalten der Werbung für regelmäßige Nutzer der App, welches nun auch mit 89 Cent berechnet wird.

What’s on Air Pro läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 6.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 24,4 MB Speicherplatz und kostet normal 1,79 Euro.

Whats on Air Screenshot der iPhone App

Überzeugte uns auf ganzer Linie: Whats on Air Pro. Die Funktionsvielfalt ist gut, das Design hochwertig und die Bedienung einfach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mark O’Travel: Reise-App mit 50 Prozent Rabatt auf detaillierte Karten

Anfang des Monats haben wir euch Mark O’Travel vorgestellt. Zum Jahreswechsel gibt es interessante Neuigkeiten.

Mark OTravelLeider kann ich mir nicht erklären, warum Mark O’Travel (App Store-Link) im App Store nur zweieinhalb Sterne von den Benutzern bekommt, immerhin ist die Universal-App quasi komplett kostenlos nutzbar. Einige Nutzer stören sich an den durchaus hohen Preisen für die detaillierten Karten, bei anderen Nutzern soll es zu Stabilitätsproblemen kommen. Letzteres kann ich nicht nachvollziehen, die hohen Preise haben mich dagegen auch etwas gestört – aber nicht so sehr, dass ich in einer Bewertung nur einen Stern vergeben würde.

In Mark O’Travel kann man auf einer Weltkarte markieren, welche Länder auf der Erde man schon bereist hat. Dazu wischt man entweder über eine Weltkarte und tippt die Länder dort an oder wählt die einzelnen Länder aus einer Liste aus. In den Optionen kann man dabei sogar einstellen, was genau als Land definiert wird, etwa nur UN-Mitgliedsstaaten. Lediglich eine Kleinigkeit stört mich ein wenig: die Übersetzung hätte durchaus mit etwas mehr Sorgfalt erledigt werden können.

Noch bis zum 3. Januar bietet der Entwickler den In-App-Kauf für alle detaillierten Karten zum halben Preis an. Das sind zwar immer noch 3,59 Euro – aber immerhin. In den detaillierten Karten kann man genau angeben, in welchen Bundesländern, Staaten oder Regionen eines Landes man schon war. Bisher ist diese Funktion für 18 Länder verfügbar, quasi mit jedem Update werden neue Karten hinzugefügt (wir vermissen aktuell besonders Österreich).

Ladet euch Mark O’Travel einfach mal aus dem App Store und entdeckt die Welt. Der reduzierte In-App-Kauf lohnt sich ab fünf Ländern, ansonsten ist man mit einzelnen Freischaltungen für jeweils 89 Cent besser bedient. Nur eine Sache möchte ich euch noch ans Herz legen: schummeln lohnt sich nicht, aber es versteht sich von selbst…

Der Artikel Mark O’Travel: Reise-App mit 50 Prozent Rabatt auf detaillierte Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fun Facts aus dem App Store zu Threes, Monument Valley, Cinematic, FarmVille 2 und mehr

Rund um die Weihnachtsfeiertage hat Apple über den eigenen App Store Twitter Kanal ein paar interessante Fakten zu einigen Apps aus dem App Store bekannt gegeben. So gibt es ein paar kleine Appetithappen unter anderem zu Threes, Monument Valley, Cinematic, FarmVille 2 und weiteren Apps. Alle Applikationen gehören übrigens zu den Besten Apps aus 2014.

monument_valley

Starten wir mit dem Threes. Laut Apple wurde allein in diesem Jahr knapp 500 Millionen Threes-Spiele gespielt. Bei Monument Valley wurden im Jahr 2014 knapp 7 Millionen Stunden gespielt. Mit der Cinematic Video-App wurden bis heute 10 Millionen Video-Minuten aufgenommen.

Auch zu dem beliebten Spiel FarmVille 2 gibt es eine eine Info, die zeigt, wie intensiv dieses Spiel gespielt wird. Bis heute wurden knapp 4,3 Millionen Kühe in dem Spiel gemolken. Der Retry-Button wurde mehr als 2,3 Milliarden Mal gedrückt und Yahoo News Digest hat mehr als 2.500 Digests in diesem Jahr ausgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 0,99 Euro pro Monat: 100 Minuten, 3000 SMS & 200 MB im Telekom-Tarif

Mit dem “Talkline Talk Easy 100″ gibt es einen richtig günstigen Tarif im Telekom-Netz für nur 0,99 Euro pro Monat.

Businessman pushing 4g

 Update am 28. Dezember: Wir gehen davon aus, dass das Angebot am Montagvormittag beendet wird. Wer noch Interesse bekundet, sollte daher schnell zuschlagen.

Update am 24. Dezember: Zu Weihnachten legt Sparhandy noch eins obendrauf und bietet den bisher für 1,99 Euro bekannten Tarif durch eine noch höhere Auszahlung für nur 0,99 Euro pro Monat an. Günstiger geht kaum noch! (zum 99 Cent Angebot - sechstes Kästchen)

Artikel vom 14. September: Heute haben wir wieder einen Tipp an alle, die noch nach einen günstigen, aber guten Tarif für ihr vorhandenes Gerät suchen. Wenn ihr schon ein iPhone oder iPad besitzt und noch keinen passenden Tarif gefunden habt, könnte der “Talkline Talk Easy 100” interessant sein.

Der Tarif:

  • 100 Freiminuten in alle dt. Netze
  • 3000 Frei-SMS in alle dt. Mobilfunknetze
  • Internet- Flat (200MB mit bis zu 3,6 MBit/s, danach 64 Kbit/s)
  • Keine Anschlussgebühr (“AP frei” an die 8362 senden)
  • Nur effektiv 0,99 Euro mtl. Grundgebühr statt 19,99 Euro
  • zur Angebotswebseite

Um auf die Grundgebühr von 1,99 Euro zu kommen, gewährt Mobilcom-Debitel einen Rabatt von 24 x 7,50 Euro, der monatliche Rabatt von Logitel beläuft sich auf 24 x 10,41 Euro, der als Einmalüberweisung von 249,84 Euro erstattet wird. Nach den ersten zwei Jahren lohnt sich dieser Vertrag nicht mehr – denkt an eine frühzeitige Kündigung. Wer nicht viel surft und noch auf die klassische SMS setzt, bekommt aktuell aber wohl keinen günstigeren Tarif.

Der Artikel Nur 0,99 Euro pro Monat: 100 Minuten, 3000 SMS & 200 MB im Telekom-Tarif erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehlerhaft & unsicher: Schlechtes Zeugnis für Banking-Apps

Auf dem Chaos Communication Congress in Hamburg (31C3) stellen die Forscher den Banking-Applikationen großer Institute ein äußerst mangelhaftes Zeugnis aus. Die zwei französischen Hacker Eric Filiol und Paul Irolla zeigten in ihrer Präsentation (PDF-Dokument), wie fahrlässig die Banken mit den Daten ihrer Nutzer umgehen und welche Gefahren in den mobilen Applikationen lauern. Insgesamt 27 Apps großer Bankenhäuser wurden bislang analysiert, darunter die Commerzbank, Deutsche Bank und die schweizerische UBS. Weitere Analysen sollen in den kommenden Wochen folgen, heißt es.

Das pauschale Urteil der zwei Redner: Banking-Apps sind zum Teil unsicher und fehlerhaft programmiert. So ließ sich bei der Applikation der amerikanischen Bank JP Morgan eine Hintertür nachweisen, die auch als Einfallstor für Hacker missbraucht werden kann. Zwar lassen die Forscher offen, wofür die Bank diesen Zugang zu den Smartphone-Apps der Nutzer braucht, doch eines ist klar: Gerät der Schlüssel in falsche Hände, so können die Daten sehr schnell missbraucht werden. Auch sonst sind etliche Banking-Apps mit zu vielen Funktionen bestückt, die an der Sicherheit nagen. So wollen nahezu alle getesteten Apps immer wissen, welche Software-Version auf dem Handy läuft und wie die IMEI lautet. Viele Anwendungen weisen auch eine unnötige, weitere Schnittstelle zum Internet auf, um nach automatischen Updates zu suchen. Auch das könnte von Hackern missbraucht werden. Die App der französischen Bank BNP Paribas war sogar für die klassischen Man-in-the-middle-Attacken anfällig. Hierbei liest ein Dritter den Datenverkehr zwischen Bank und Nutzer unbemerkt mit, indem er sich dazwischen schaltet.

Ein großes Problem dabei ist aber auch, dass die Banken stets nur behäbig auf die Warnzeichen der Forscher reagieren. Gegenüber ZEIT Online stellt Filiol in der Zusammenarbeit mit den Einrichtungen fest: "Oft war es schlicht unmöglich überhaupt einen Ansprechpartner bei den Banken zu finden". Da ist es schwer, schnell auf die Sicherheitslücken zu reagieren.

[Bild: Aleksandra Gigowska, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW52

In der KW 52 veröffentlichte News: Christmas Countdown – 22. Tag “Spam”-Sperre bei WhatsApp – so kommen eure Weihnachtsgrüße trotzdem an Christmas Countdown – 23. Tag Nun offiziell: Apple Watch “Anfang 2015″ erhältlich Christmas Countdown – 24. Tag iSzene sagt Danke Das iSzene Team wünscht Euch viel Spaß beim Lesen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CalcTape: Neuer Mac-Taschenrechner mit integrierter Notizfunktion

Die gerade erschienene Mac-App CalcTape ist nicht nur ein simpler Taschenrechner, sondern kann auch mit einigen Zusatzfunktionen aufwarten.

CalcTapeWer des öfteren kleine Berechnungen am Mac ausführt, kann zwar auf den integrierten Taschenrechner zurückgreifen, aber muss zusätzlich Zettel und Stift oder eine Dritt-App parat haben, wenn es darum geht, zusätzliche Notizen oder Erklärungen einzubinden. Mit der neuen Mac-Anwendung CalcTape (Mac Store-Link) kann man sich weitere Schritte sparen. CalcTape ist nur 2 MB groß, steht in deutscher Sprache bereit, kostet 5,49 Euro und steht für alle Macs ab OS X 10.8 und mit 64-Bit-Prozessor bereit.

Anders als bei einem normalen Standard-Taschenrechner macht CalcTape es möglich, auch Berechnungen mit mehreren Schritten übersichtlich darzustellen, ähnlich wie bei Rechenmaschinen, die mit Papierstreifen arbeiten. So kann jeder Rechenschritt auch im Nachhinein nachverfolgt werden. Beim ersten Start von CalcTape kann zudem festgelegt werden, ob die erstellten Berechnungen samt eingefügter Notizen in der iCloud oder aber lokal auf dem Mac gesichert werden sollen.

Nutzerdefinierte Tastenbelegungen und Export-Optionen

Neben den einzelnen Berechnungsschritten können selbige auch mit eigenen Kommentaren versehen werden, die sich an jeder beliebiger Stelle einfügen lassen – beispielsweise, um bestimmte Posten näher zu definieren oder zu beschreiben. Auch Zwischenergebnisse sind möglich, um Berechnungen nicht zu lang und umfangreich werden zu lassen, und um die Übersicht zu behalten. CalcTape unterstützt zudem eine automatische Anpassung der Berechnung, wenn einzelne Posten nachträglich geändert wurden. Neben den vier Grundrechenarten können auch Potenzen oder Prozentrechnung ausgeführt werden.

Zu den kleinen, aber feinen Zusatzfeatures von CalcTape zählt die Möglichkeit, die aufgestellten Berechnungen auszudrucken, oder selbige per E-Mail, AirDrop oder iMessage weiterzuleiten. Variiert werden kann außerdem zwischen vier verschiedenen Themes, zudem lassen sich eigene Tastenbelegungen für einen schnellen Zugriff auf sich oft wiederholende Aktionen einrichten. Wer viele Berechnungen am Mac anstellt und dabei auf die gute alte Rechenmaschine auf dem Schreibtisch verzichten will, sollte definitiv einen Blick auf CalcTape werfen.

Der Artikel CalcTape: Neuer Mac-Taschenrechner mit integrierter Notizfunktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invaluable Utilities

Die App ist eine Sammlung von einigen unverzichtbarer Werkzeugen, die speziell die Import-Aufgaben auf Ihrem Computer unterstützen. Mit diesen Tools können Sie Videos für unterschiedliche Geräte konvertieren, freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte gewinnen, englische Sprachsynthese, zip entpacken, DMG und ISO-Image-Datei erstellen und vieles mehr.

Die App enthält die folgenden Tools für Sie:

▪ AV konvertieren – konvertieren m4v, mp4, mpg / mpeg und AVI-Video-Datei für verschiedene Geräte
▪ Benutzer Cache – den freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte
▪ Sprachsynthese – englische Sprachsynthese
▪ Zip – Zip-Datei oder einen Ordner
▪ Entpacken – Zip-Datei entpacken
▪ DMG – machen DMG-Image-Datei
▪ ISO – machen Sie ISO-Image-Datei

Download @
Mac App Store
Entwickler: WEI LI
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr reduzierte Must-Haves: Workflow, FloWriter, Omnistat

Wir sortieren die große Anzahl an tollen Rabatten rund um Weihnachten und Silvester für Euch durch.

Jetzt wollen wir Euch wieder auf einzelne Highlights aufmerksam machen, diesmal im Bereich Produktivität.

FioWriter ist eine Schreib-App mit vielen praktischen Features. Der getippte Text lässt sich zum Beispiel durchsuchen, Wörter können schnell ersetzt werden und die Funktionen sorgen für viel flüssigeres Schreiben.Auch Standard-Shortcuts werden unterstützt. Seid Ihr mit dem Schreiben fertig. dürft Ihr die Texte mit der Cloud synchronisieren:

Omnistat zeigt Euch alle Statistiken im Benachrichtiungs-Center an, die Ihr gerne sehen würdet. Akku, IP-Adresse, verbrauchter Speicherplatz und mehr sind so immer auf den ersten Blick erkennbar. Die einzelnen Statistiken dürft Ihr ordnen, aus- und wieder einblenden:

Omnistat Omnistat
(8)
1,79 € 0,89 € (uni, 1.4 MB)

Workflow erstellt Abläufe von verschiedenen Aufgaben, die per Extention gestartet werden können. Mit etwas Kreativität sind Euch keine Grenzen mehr gesetzt. Setzt einfach die Bauteile zusammen und schafft so praktische Arbeitsabläufe:

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(151)
4,99 € 2,99 € (uni, 17 MB)

Mehr reduzierte Must-Haves:

grafisch beeindruckende Games preiswerter

viele Lego-Spiele günstiger

gute Foto-Apps zum Sparpreis

Produktivitäts-Apps rabattiert

tolle Action-Games im Angebot

drei Pflicht-Spiele zum Sonderpreis

Tabletop-Games deutlich reduziert

Unsere größe Übersicht:

die 20 besten Apps für Euer iPhone

die 20 besten Apps für Euer iPad

Noch mehr gute Rabatte:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Winter-Sale: Gutes Zubehör für eure neuen Gerätschaften

Wie schon nahezu üblich bietet der Versandhändler Amazon wieder einen entsprechenden Sale an. Dies soll einen aber nicht stören sofern es dem Käufer nützliche Gerätschaften zu attraktiven Rabatten beschert. Vor allem für die an den Feiertagen gewachsene Sammlung an iDevices hat Amazon eventuell das eine oder andere nützliche Zubehör am Start.

...

Amazon Winter-Sale: Gutes Zubehör für eure neuen Gerätschaften
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surftipp: Die App-Suchmaschine Knicket

Dass die Suche im App Store nicht mehr als nur eine Baustelle ist, brauchen wir euch nicht mehr erklären. Es fehlt an allen Ecken und Enden – weder ordentliche Filtermöglichkeiten noch eine angemessene Sortiermöglichkeit ist gegeben. Ganz zu schweigen von dem ohnehin mangelhaften Algorithmus, der bei der Suche nach “Twitter” alles andere anzuzeigen weiß, als Twitter-Klients. Dieses Desinteresse von Apple, bald möglichst an dem Problem zu schrauben, spielt all denjenigen in die Hände, die sich auf eine dritte App-Suchmaschine spezialisiert haben. So beispielsweise die Berliner Entwickler hinter der Suchmaschine Knicket.

Knicket Logo Surftipp: Die App Suchmaschine Knicket

Knicket ist aus einem Crowdfounding-Projekt entstanden und beschreibt sich selber recht mutig:

Knicket ist die schnellste und komfortabelste Suchmaschine für Apps, die Nutzern erlaubt, die relevantesten Apps leichter zu finden als je zuvor. Bereits 5 Monate nach Launch wurde Knicket von fast 600.000 Usern genutzt und ist bereits heute international verfügbar. Knicket hat Besucher aus 200 Ländern und wird bis zum Ende des Jahres in weiteren 11 Weltsprachen verfügbar sein.

Das Projekt hat es sich offenkundig zur Aufgabe gemacht, Apples Suchmaschine langfristig den Kampf anzusagen. Solange Cupertino nicht nachlegt, stehen die Chancen auch nicht schlecht, denn Knickt hat eine Menge zu bieten.

knicket apps Surftipp: Die App Suchmaschine Knicket

Gibt man einen Suchbegriff ein, so werden zunächst verwandte Themen um das Suchfeld angezeigt, mit denen die Suche eingegrenzt werden kann. Auch über den Preis könnt ihr bereits für euch nicht relevante Ergebnisse rausschmeißen. Des Weiteren bietet Knicket Filter über die Bewertungen und Altersfreigabe. Ganz spannend dürfte aber auch die Funktion sein, dass Apps, die In-App-Käufe beinhalten, ebenfalls bei Bedarf aussortiert werden können. Auch eine Sortierfunktion hat die Seite inne, so könnt ihr die Ergebnisse nach Relevanz, Downloads, Bewertungen oder Erscheinungsdatum in einer bestimmten Reihenfolge anzeigen lassen.

Knicket ist auch mobil verfügbar und kann über Safari zum Homescreen hinzugefügt werden. Eine App gibt es nicht. Doch das Gründer-Trio von Knicket, Uwe Flade, Martin Konradi und Dr. Thomas Jung, hat noch viel vor: In Zukunft soll die Seite nicht nur eine Suchmaschine, sondern auch ein App-Wiki werden mit vielen Zusatzinformationen zu den Programmen, die nach und nach hinzugefügt werden können.

Für den Moment aber könnt ihr euch den Service aus Berlin schon einmal hier anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW52.14)

Mit etwas Verspätung hat Apple im App Store die Apps und Spiele der Woche aktualisiert. Wir verraten euch, was die Empfehlungen taugen.

Procreate Star-Wars-Galactic-Defense-gameplay Pacemaker Icycle 2

iPhone-App der Woche – Procreate Pocket: Procreate Pocket wurde an die den neusten Stand der Technik angepasst und kommt mit 64-Bit Support daher, auch sind alle Inhalte perfekt für die größeren Displays von iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert. Für Designer und Hobby-Zeichner ist auch Procreate Pocket eine Empfehlung, wobei das Anfertigen von Zeichnungen auf dem kleinen Display nicht ganz so komfortabel ist, wie in der iPad-Version. (iPhone, 2,69 Euro)

iPhone-Spiel der Woche – Star Wars Galaktische Verteidigung: Mit nur zweieinhalb Sternen ist dieses Star Wars-Spiel nicht gerade gut bewertet. Es handelt sich um ein Tower Defense-Spiel mit Charakteren aus den Star Wars-Filmen. Zusätzlich gibt es viele In-App-Käufe, mit denen sich das virtuelle Diamantenkonto auffüllen lässt. Wenn es nicht unbedingt ein Star Wars-Turm oder -Held sein muss, gibt es im App Store deutlich bessere TD-Spiele. (Universal, kostenlos)

iPad-App der Woche – Pacemaker DJ: Mit dem zuletzt veröffentlichten Update hat Pacemaker einen Autopilot erhalten. Hierbei handelt es sich um einen intelligenten DJ, der die Musik automatisch und passend mixt. Weiterhin kann Musik von Spotify genutzt werden, mit vielen Effekten, Sounds, Loops, Echo und mehr lässt sich ein toller Mix erstellen. (iPad, kostenlos)

iPad-Spiel der Woche KingsRoad: KingsRoad ist ein Rollenspielabenteuer mit Freemium-Bezahlmodell. Mit diversen Helden und Kriegern zieht ihr in den Kampf und könnt dabei neue Fertigkeiten erlernen, im Level aufsteigen und neue Waffen kaufen. Dabei könnt ihr im Echtzeit-Mehrspielermodus mit anderen Spielern aus aller Welt auf verschiedenen Karten und Schwierigkeitsstufen die Gegner in die Zange nehmen. (Universal, kostenlos)

Gratis-App der Woche – Icycle On Thin Ice: Das empfehlenswerte Spiel von Chillingo ist noch bis nächsten Donnerstag kostenlos zu haben. In Icycle: On Thin Ice spielt man mit dem nackten Dennis, der einen Schneemann küssen will, dabei aber zunächst keinen Erfolg hat. Auf der Suche nach der großen Liebe macht man sich auf mit einem Fahrrad, das man nur mit drei Buttons steuern kann: Links, Rechts und Springen. Mit diesen drei Aktionen muss man sich durch sagenhaft toll gestaltete Welten kämpfen und insgesamt 20 Level meistern. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW52.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CallPad : Make Phone Calls

Mit der Veröffentlichung von OS X 10.10 Yosemite wurde der Anruf (mit Ihrem iPhone) von Ihrem Mac aus zur Realität. Noch einfacher geht es wenn Sie CallPad verwenden!

CallPad ist eine sehr einfache Anwendung, um das Telefonieren ohne Ihr iPhone in die Hand nehmen zu müssen in OS X Yosemite zu realisieren. CallPad erfordert ein iPhone mit iOS 8 .
Telefon-Gespräche funktionieren mit jedem iOS-Gerät unter iOS 8 mit jedem Mac der Yosemite verwendet.

Damit CallPad funktioniert, müssen Sie Facetime und iCloud aktiviert haben und die Benutzereinstellung in Facetime unter iOS auf Mac für “iPhone Mobilfunkanrufe” einstellen.

- Eigenschaften:
• Zugriff auf Ihre Kontakt direkt aus der App
• Fügen Sie Ihre bevorzugten Kontakte zum Favoritenbereich
• Wählen bzw. Löschen von Rufnummern direkt von Ihrem Keyboard
• Stellen Sie Anruf vom Notification Center mit CallPad
• Bereit für Retina-Display
• Vibrant dunkel Aussehen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Fire TV Stick mit Rekordverkäufen, 10 Millionen neue Prime Mitglieder zu Weihnachten

Kurz nach Weihnachten hat sich Amazon bereits in den letzten Jahren immer wieder zu Wort gemeldet, um interessante Einblicke ins Weihnachtsgeschäft zu geben. Da bildet Weihnachten 2014 keine Ausnahme. Bereits heute Vormittag haben wir ein paar Statistiken von IBM veröffentlicht. Nun richtet sich der Amazon per Pressemitteilung  an die Außenwelt und gibt viele Infos zum Weihnachtsgeschäft bekannt.

amazon_logo_leiptig

Amazon lieferte in 185 Länder

So verkündet Amazon beispielsweise, dass 10 Millionen neue Kunden Amazon Prime erstmalig ausprobiert haben. Die meisten davon dürften den kostenlosen Prime Testmonat angeklickt haben, um anschließend zu entscheiden, ob sie auf das kostenpflichtige Abo wechseln. Dieses kostet hierzulande 49 Euro und beinhaltet neben der kostenlosen Prime-Lieferung auch Amazon Instant Video.

Amazon lieferte im Weihnachtsgeschäft in 185 Länder. Die Sonntags-Lieferung wurde deutlich ausgeweitet und diesem Jahr nutzten Kunden die “Amazon Auslieferung am selben Tag der Bestellung” 10x häufiger als im letzten Jahr. Die letzte Prime Bestellung wurde am 23. Dezember um 2:55 p.m. in den USA aufgegeben.

Auch Amazon Now mit einer Lieferung innerhalb von 60 Minuten wurde bereits ausgiebig zu Weihnachten genutzt. Am 24. Dezember erfolgt die letzte Bestellung um 10:24 p.m., die Auslieferung erfolgte exakt um 11:06 p.m.

Amazon Fire TV meist-verkaufte Streaming-Box auf Amazon.com

Amazon Fire TV war die meist-verkaufte Streaming-Box bei Amazon.com zu Weihnachten. Der Fire TV Stick, Fire HD 6 und Fire HD 7 waren die am meisten gewünschten Produkte auf Amazon.com. Gleichzeitig gab Amazon gekannt, dass der Fire TV Stick das am schnellsten-verkaufte Produkt in der Amazon Geschichte war.

Darüberhinaus bietet Amazon viele weitere Infos rund um Weihnachtsgescäft und führt jeweils die am meist verkauften Produkte einer jeden Kategorie auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.12.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 28. Dezember, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(27)
17,99 € 8,99 € (11700 MB)

The Darkness II The Darkness II
(45)
17,99 € 8,99 € (9420 MB)

Toy Defense 2 Toy Defense 2
(7)
4,99 € 0,99 € (305 MB)

DiRT Showdown DiRT Showdown
(8)
8,99 € 2,69 € (6476 MB)

Borderlands: The Pre-Sequel!
(10)
54,99 € 44,99 € (8387 MB)

Little Inferno Little Inferno
(12)
8,99 € 4,49 € (189 MB)

Tropico 3: Gold Edition
(99)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)

Machinarium Machinarium
(335)
8,99 € 4,99 € (340 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(33)
26,99 € 8,99 € (4231 MB)
Botanicula Botanicula
(110)
8,99 € 2,69 € (693 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(11)
13,99 € 8,99 € (729 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(18)
14,99 € 5,99 € (2121 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(26)
25,99 € 17,99 € (19309 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(16)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)

Tropico 4: Gold Edition
(65)
30,99 € 10,99 € (5491 MB)

Tomb Raider Tomb Raider
(108)
35,99 € 17,99 € (11703 MB)

Cargo Commander Cargo Commander
(5)
4,49 € 0,89 € (83 MB)

Spec Ops: The Line
(17)
26,99 € 6,99 € (7348 MB)

Mini Ninjas Mini Ninjas
(40)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)

Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(14)
21,99 € 17,99 € (2423 MB)

Shardlands Shardlands
(10)
4,49 € 0,89 € (136 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(45)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3904 MB)

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
5,49 € 0,89 € (68 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
26,99 € 13,99 € (7255 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(35)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(85)
17,99 € 8,99 € (4427 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(107)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(40)
26,99 € 13,99 € (5960 MB)
LEGO Batman LEGO Batman
(14)
17,99 € 4,49 € (3843 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(46)
17,99 € 4,49 € (6257 MB)
LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(23)
17,99 € 4,49 € (4538 MB)

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Tomb Raider: Underworld
(127)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

Grimville: The Gift of Darkness
Keine Bewertungen
5,49 € 2,99 € (482 MB)

Produktivität

AmpKit AmpKit
(7)
44,99 € 21,99 € (125 MB)

Paster Paster
(6)
4,49 € 1,79 € (3.2 MB)

Remoter Remoter
(48)
9,99 € 4,49 € (5.2 MB)

Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(120)
8,99 € 4,49 € (12 MB)

Sparkbox Sparkbox
(39)
17,99 € 10,99 € (2.6 MB)

MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(113)
44,99 € 21,99 € (261 MB)

iFinance iFinance
(169)
26,99 € 13,99 € (74 MB)

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(546)
3,59 € 1,79 € (328 MB)

CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
26,99 € 8,99 € (26 MB)

Name Mangler 3 Name Mangler 3
(10)
16,99 € 8,99 € (6.1 MB)

Moom Moom
(213)
8,99 € 4,49 € (5.1 MB)

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(9)
35,99 € 21,49 € (1543 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(434)
1,79 € 0,89 € (2.6 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(9)
62,99 € 21,49 € (1543 MB)
XnRetro XnRetro
(8)
1,79 € Gratis (28 MB)
XnSketch XnSketch
(10)
1,79 € Gratis (20 MB)
Satelliten Satelliten
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (4 MB)
Fantastical - Kalender und Erinnerungen Fantastical - Kalender und Erinnerungen
(273)
17,99 € 13,99 € (10 MB)

Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(991)
8,99 € 6,99 € (13 MB)

Dropshelf Dropshelf
(21)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

iFlicks iFlicks
(117)
8,99 € Gratis (10 MB)

1Keyboard 1Keyboard
(67)
8,99 € 4,49 € (2.2 MB)

Intensify Intensify
(48)
17,99 € 15,99 € (24 MB)

Arbeitszeit Arbeitszeit
(5)
5,99 € 4,49 € (3 MB)

Notability Notability
(99)
8,99 € 4,49 € (26 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfach und günstig: iPad-Ständer von AmazonBasics

amazonbasics-tablet-staender-500Der AmazonBasics Tablet-Ständer ist in Deutschland schon ein Weilchen erhältlich, wurde von uns aber bislang noch nicht vorgestellt. Dabei kostet er gerade mal halb so viel wie unsere Standard-Empfehlung, der Belkin FlipBlade. Amazon bewirbt das zum Preis von 8,50 Euro angebotene Produkt als vielseitigen und extrem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berlin Time

Berlin Time ist eine Skulptur über die Zeit und ein Rennen gegen die Uhr. 

Insgesamt 70 Arbeiter fertigen synchron zur Echtzeit aus Holzbrettern eine fortlaufende digitale Zeitanzeige über 24 Stunden. Lückenlos aufgenommen entsteht ein 24 stündiger Film. Dieser wird mit der Systemzeit synchronisiert und verwandelt ihr iPhone, iPod oder iPad in eine einzigartige Uhr.

Berlin Time basiert auf der Arbeit Standard Time des Künstlers Mark Formanek, realisiert durch die Medienagentur Datenstrudel.

BITTE BEACHTEN SIE:

  • Berlin Time ist eine sehr große Applikation. Bitte haben Sie Geduld. Der Download und die Synchronisation können etwas länger dauern. Es kann auch zu längeren Pausen während des Vorgangs kommen.
  • Wegen der Dateigröße ist es von Vorteil das Programm mit iTunes zu downloaden und dann erst auf das iPhone zu synchronisieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanner Pro (Scannen von Dokumenten und Bildern und wandeln sie in PDF mit dem Scanner)

Verwandeln Sie Ihr iPhone in einen tragbaren Scanner

Mit „Scanner“ können Sie Dokumente, Rechnungen, Kassenbons, Visitenkarten, Verträge und sehr viel mehr immer im PDF-Format verfügbar haben.

Erstellen Sie Ihre eigenen PDF-Dateien und senden Sie sie an Online-Speicherdienste wie Dropbox, Evernote, Google Drive, Microsoft OneDrive, usw. …

Alles ist unglaublich einfach, Sie müssen nur die Kamera verwenden oder Bilder aus der Fotobibliothek auswählen, die für Sie von Interesse sind.

Die Ränder der Dokumente werden automatisch erkannt, Sie können das Dokument bearbeiten und Ihre gewünschte Druckgröße auswählen.

Es gibt keine Beschränkung für die Anzahl der Dokumente, die Sie erstellen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cydia-App bringt CarPlay auf iPhone und iPad

carplay-hack-500Für iPhones mit Jailbreak steht über den Cydia-Store einmal mehr ein Feature bereit, das wir eigentlich gerne offiziell von Apple sehen würden: Die Möglichkeit, das CarPlay-Interface direkt auf einem iOS-Gerät zu starten. CarPlay ist bekanntermaßen ja die Möglichkeit, verbundene iOS-Geräte mittels eines für ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr reduzierte Must-Haves: Small World 2, Talisman & Co.

Wir sortieren die große Anzahl an tollen Rabatten rund um Weihnachten und Silvester für Euch durch.

Jetzt wollen wir Euch wieder auf einzelne Highlights aufmerksam machen. Jetzt zeigen wir Euch die besten reduzierten Tabletop-Games.

Small World 2 ist die Fortsetzung zum sehr erfolgreichen Vorgänger. Schnappt Euch ein paar Freunde oder spielt gegen die KI. Übernehmt die Kontrolle über verschiedenste Fantasy-Wesen und schickt sie auf eine gefährliche Reise:

Small World 2 Small World 2
(211)
8,99 € 2,69 € (iPad, 191 MB)

Talisman schickt Euch auf die Suche nach einem magischen Artefakt. Gespielt wird entweder alleine oder mit bis zu drei Mitspielern. Jede Figur erhält unterschiedliche Stärken, die es klug einzusetzen gilt. Würfelt, um Euch zu bewegen und zieht Karten, um Aktionen zu sehen:

Talisman Talisman
(41)
5,99 € 2,69 € (uni, 37 MB)

Nightfall ist ein Kartenspiel, welches sowohl Online als auch Offline gespielt werden kann. Ihr sucht eine passende Karte aus Eurer Hand und spielt sie. Diese haben unterschiedliche Fähigkeiten und Stärken. Wollt Ihr gewinnen, ist es wichtig, diese zu kennen und zu nutzen:

Nightfall Nightfall
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)

Conquest! Medieval Realms lässt Euch Schritt für Schritt die Welt erobern. Bilder Soldaten aus und errichtet Gebäude. So wird Eure Macht immer größer und Ihr könnt schon bald die Gebiete der Feinde übernehmen. Dieser lässt sich in fünf Schwierigkeitsgraden bekämpfen:

Conquest! Medieval Realms Conquest! Medieval Realms
(14)
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)

Mehr reduzierte Must-Haves:

grafisch beeindruckende Games preiswerter

viele Lego-Spiele günstiger

gute Foto-Apps zum Sparpreis

interessante Musik-Apps

Produktivitäts-Apps rabattiert

tolle Action-Games im Angebot

drei Pflicht-Spiele zum Sonderpreis

Unsere größe Übersicht:

die 20 besten Apps für Euer iPhone

die 20 besten Apps für Euer iPad

Noch mehr gute Rabatte:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: 3 GB LTE Internetflat für 3,75 Euro im Monat

Logitel schnürt aktuell wieder einen attraktiven Internet-Tarif im Vodafone-Netz.

Vodafone LogoWer immer noch auf der Suche nach einem guten Internettarif für das iPad oder sein Notebook ist, kann jetzt bei Logitel ein Schnäppchen machen. Dort gibt es nämlich eine neue Tarif-Aktion, zusätzlich gibt es noch einen UMTS-Router oder einen Surfstick kostenlos dazu. Die effektive Grundgebühr wird durch eine hohe Auszahlung erreicht.

Der Tarif: Vodafone Mobile Internet Flat 21,6

  • 3 GB bis 50,0 MBit/s LTE, (danach 64 KBit/s)
  • Sprachtelefonie (29 Cent/min) und SMS (19 Cent) möglich

Die Rechnung:

  • 24 x 14,99 Euro Grundgebühr
  • - 270 Euro einmalige Auszahlung
  • Keine Anschlussgebühr
  • UMTS Router oder Surfstick im Wert von 50 Euro geschenkt
  • ==============
  • Gesamt: 89,76 Euro, pro Monat rechnerisch 3,75 Euro
  • zur Angebotswebseite

Der Anschlusspreis wird auf der zweiten oder dritten Rechnung erstattet, die Auszahlung gibt es ebenfalls als einen großen Batzen nach 4-6 Wochen. Beachtet bitte, dass ihr den Tarif rechtzeitig kündigt, damit er nach Vertragsablauf nicht mit einem höheren Preis weiterläuft. Der Tarif richtet sich vornehmlich an iPad-Nutzer, die auch mobil surfen möchten, zudem könnt ihr euch mit dem mobilen Router oder Surfstick auch unterwegs mit Laptop und Co. ins Internet einklinken.

Der Artikel Vodafone: 3 GB LTE Internetflat für 3,75 Euro im Monat erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Jawbone ERA BT-Headset im Test

jawbone-logo

Bluetooth Headsets sind eine Alternative für diejenigen, die entweder keine BT-FSE im KFZ verbaut haben oder sich keine portable BT-FSE zulegen möchten.Wir haben das BT-Headset für euch getestet.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Schwenkarm für's iPad

iGadget-Tipp: Schwenkarm für's iPad ab 14.19 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Damit könnt Ihr Euer iPad so richtig in Position bringen.

Damit kann man das iPad (mit entsprechenden Apps) z.B. auch als zusätzlichen Mini-Monitor nutzen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Minecraft Pocket Edition bricht an Weihnachten Rekorde

Mojang, das Team hinter Minecraft Pocket Edition, konnte sich zu Weihnachten über neue Umsatz-Rekorde freuen.

Das Game kostet 5,99 Euro und ist nicht mal im Angebot. Trotzdem wurde in den vergangenen Weihnachts-Tagen laut Berechnungen des Branchendienstes AppAnnie mehr Umsatz generiert, als durch alle anderen Apps und Spiele im Store.

Minecraft 0-9 pre

Nicht einmal Clash of Clans, Game of War oder Candy Crush Saga konnten bei den Gewinnen mithalten. Normalerweise ist es genau umgekehrt: Free-to-PlaySpiele bringen mehr Geld in die Kassen. Minecraft ist allerdings auch in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Spiel. Wer die App noch nicht hat, sollte sie auf jeden Fall ausprobieren. (via)

Minecraft – Pocket Edition Minecraft – Pocket Edition
(21466)
5,99 € (uni, 13 MB)
Clash of Clans Clash of Clans
(147660)
Gratis (unu, 52 MB)
Game of War - Fire Age Game of War - Fire Age
(4114)
Gratis (uni, 41 MB)
Candy Crush Saga Candy Crush Saga
(67421)
Gratis (uni, 41 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 28.12.14

Produktivität

Foto & Video

Gesundheit & Fitness

Six Pack Abs in Six Weeks Six Pack Abs in Six Weeks
Preis: Kostenlos

Bücher

Bildschirmfoto 2014 12 28 um 10 00 37

Navigation

Wetter

Vycloud Vycloud
Preis: Kostenlos

Spiele

qub qub
Preis: Kostenlos
Sim Aquarium 3D Sim Aquarium 3D
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderstrike: MacBooks können mit manipulierter Firmware angegriffen werden

Der Sicherheitsexperte Trammell Hudson konnte nun eine EFI-Schwachstelle bei Apples MacBooks ausnutzen und einen Schädling auf dem System installieren. Diese Angriffsmethode, deren Auswirkungen dem Nutzer sofort offenbart werden, ist aus der Sicht des Verbrauchers besonders kostenintensiv, denn ein Austausch der Festplatte sorgt genauso wenig für eine Besserung wie eine Neuinstallation vom Betriebssystem.

Thunderstrike

Trammell Hudson bezeichnete die Schwachstelle bei den MacBooks als Thunderstrike. Diese Schwachstelle erlaubt es, mithilfe einer Thunderbolt Option-ROM den Boot-Vorgang vom MacBook massiv zu stören und sämtliche Überprüfungen der Signatur zu umgehen. Der Schädling sitzt dabei so tief im System, dass weder eine Neuinstallation vom OS noch ein Festplattenaustausch etwas bringt, so Trammell Hudson.

Die Schwachstelle ist bereits seit 2 Jahren bekannt

Am morgigen Montag, den 29. Dezember 2014, wird Trammell Hudson den Angriff auf Thunderstrike auf dem Chaos Communication Congress 31C3 vorstellen. Hudson nutzt dabei die gleiche Schwachstelle im Apple-System, die bereits vor zwei Jahren entdeckt und auf der Hackerkonferenz Black Hat präsentiert wurde. Noch immer liefert Apple keine Optionen zum Schutz. Hudson gab gegenüber den Kollegen von heise jedoch an, dass er auf dem Chaos Communication Congress 31C3 auch einen Boot-Patch vorstellen wird, der diese Sicherheitslücke schließen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung präsentiert flexibles Plastic OLED

Samsung Plastic Oled

Samsung zeigt die Weiterentwicklung seiner hauseigenen Displaytechnologie in einem kurzen Video.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: “Icycle on Thin Ice” kostenlos

Kurz vor dem Jahreswechsel möchtet wir euch letztmalig im Jahr 2014 auf die kostenlose App der Woche aufmerksam machen. Während es in dieser Woche keine neue kostenlose iTunes Single der Woche gibt (hier geht es zum Download aus der Vorwoche), gibt es allerdings eine neue kostenlose App der Woche. Dieses Mal hat sich das App Store Team für das Spiel „Icycle: On Thin Ice“ von Chillingo entschieden. Die Entwickler dürftet ihr vom Spiel Cut the Rope kennen.

icycle

App der Woche: Icycle on Thin Ice

Das Spiel „Icycle on Thin Ice“ ist kurz und schnell erklärt. Ihr schlüpft in die Rolle von Dennis und müsst mit eurem Fahrrad verschiedene vereiste Pisten meistern. Dabei gilt es Hindernisse zu überwinden und Bonuspunkte zu sammeln. Die Steuerung ist denkbar einfach. Auf dem Touch-Display findet ihr eine Vor- und Zurück-Taste sowie eine Sprung-Taste. Insgesamt gilt es 80 Missionen erfolgreich zu absolvieren.

In unseren Augen ein kurzweiliges Spiel für zwischendurch. Icycle on Thin Ice ist 28,3MB groß, verlangt nach iOS 6.1 oder neuer und ist als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flip4New: Altes Smartphone zu Geld machen und 30 EUR Sonderbonus kassieren

Wer zu Weihnachten ein neues Smartphone bekommen hat und sein altes Gerät loswerden will, kann vom exklusiven Weihnachts-Angebot von Flip4New profitieren. 
Bildschirmfoto 2014-12-28 um 12.12.21
Flip4New bietet auf seiner offiziellen Webseite ein interessantes Angebot zu Weihnachten. Dort könnt Ihr euer altes Handy oder Smartphone zu Geld machen. Dies bietet sich als gute Alternative zum privaten Verkauf an. Obendrein gibt es dank der Aktion 30 Euro zusätzlich auf den Verkaufspreis. Solltet ihr zum Beispiel ein iPhone für 300 Euro verkaufen, kommen +30 Euro dazu. Bei bestimmten Modellen erzielt man dadurch sicherlich ein gutes Angebot. Hier geht es zur Aktion. Man muss nur bedenken, dass die Aktion erst ab einem Wert von 130 Euro und nur für bestimmte Smartphones gilt.
Dazu kommt, dass ihr einen 10 Euro Gutschein bekommt, wenn ihr euch für den Newsletter anmeldet. Beide Aktionen kann man aber wohl nicht kombinieren und muss es dann getrennt voneinander abwickeln. Für den Newsletter könnt ihr euch hier anmelden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.12.)

Am heutigen Sonntag, 28. Dezember, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Zombies, Run! Zombies, Run!
(211)
3,59 € 2,69 € (iPhone, 530 MB)

Remoter: Remote Desktop (VNC)
(629)
2,69 € 0,89 € (uni, 23 MB)

Aufnahme-Profi Recorder Aufnahme-Profi Recorder
(10)
4,49 € 0,89 € (uni, 2.9 MB)

Paster by LKMAKE Paster by LKMAKE
(5)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 0.8 MB)

Remoter Pro (VNC, SSH & RDP) Remoter Pro (VNC, SSH & RDP)
(30)
6,99 € 3,59 € (uni, 22 MB)

Classic Note Classic Note
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 2.5 MB)

MConverter Medias Converter MConverter Medias Converter
(9)
5,49 € 2,69 € (uni, 11 MB)
Oxford Advanced Learner’s Dictionary, 8th edition Oxford Advanced Learner’s Dictionary, 8th edition
(21)
27,99 € 19,99 € (uni, 435 MB)
justWeek justWeek
(95)
2,69 € 0,89 € (uni, 0.2 MB)

Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
(20)
4,49 € 2,99 € (iPad, 40 MB)

Distant Suns(max): Touch the sky, own the Universe
(28)
8,98 € 4,49 € (uni, 236 MB)

Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(1896)
4,49 € 2,99 € (iPhone, 21 MB)

Account Tracker Account Tracker
(18)
3,59 € 1,79 € (uni, 1.7 MB)

Intervals - Your smart and personal workout companion Intervals - Your smart and personal workout companion
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)

Eternity Time Log - Personal Timesheet Eternity Time Log - Personal Timesheet
(64)
6,99 € 4,49 € (uni, 12 MB)

Meter Readings Meter Readings
(112)
1,79 € 0,99 € (uni, 1 MB)

Distant Suns: The new way to look at the sky
(46)
3,59 € 1,79 € (uni, 257 MB)

RealiFit RealiFit
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)

iXpenseIt + Einkommen iXpenseIt + Einkommen
(2283)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 8 MB)

Pocket Yoga - Practice Builder Pocket Yoga - Practice Builder
Keine Bewertungen
8,99 € 5,99 € (uni, 93 MB)

Besser Präsentieren Besser Präsentieren
(22)
3,99 € 1,99 € (uni, 5.1 MB)

Rauchfrei Pro Rauchfrei Pro
(3326)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 16 MB)

Rezepte Rezepte
(4679)
2,99 € 0,99 € (uni, 240 MB)

Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
(9)
4,99 € 2,99 € (iPad, 28 MB)

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(151)
4,99 € 2,99 € (uni, 17 MB)

MobileFamilyTree 7 MobileFamilyTree 7
(88)
13,99 € 6,99 € (37 MB)

ScanBee - Scanner um Papieren zu kopieren ScanBee - Scanner um Papieren zu kopieren
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (iPhone, 3.8 MB)

Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(142)
8,99 € 6,99 € (iPad, 20 MB)

Mercury Browser Pro - The best web browser for iOS Mercury Browser Pro - The best web browser for iOS
(4133)
2,99 € 0,99 € (uni, 69 MB)

Aufgabenliste und Erinnerungen - Pocket Lists Aufgabenliste und Erinnerungen - Pocket Lists
(426)
3,59 € 0,89 € (uni, 21 MB)

Runtastic Heart Rate PRO & Pulsmessung Runtastic Heart Rate PRO & Pulsmessung
(2151)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 7.1 MB)
Schokolade & Pralinen – Die besten Rezepte von GU Schokolade & Pralinen – Die besten Rezepte von GU
(15)
2,99 € 2,69 € (iPhone, 18 MB)
Tick - To-Do, Erinnerungen, Sync Tick - To-Do, Erinnerungen, Sync
(28)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 3.8 MB)
Fuel Log Evo - Das elektronische Fahrtenbuch Fuel Log Evo - Das elektronische Fahrtenbuch
(257)
4,99 € 2,99 € (uni, 6.3 MB)
iComics iComics
(11)
3,99 € 1,99 € (uni, 12 MB)
Omnistat Omnistat
(8)
1,79 € 0,89 € (uni, 1.4 MB)
NoteSuite: Notizbuch mit Aufgabenverwaltung
(145)
4,99 € 2,99 € (iPad, 50 MB)
Departure - Dein Fahrplan auf einen Blick Departure - Dein Fahrplan auf einen Blick
(283)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 2.9 MB)

World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(7)
8,99 € 0,89 € (uni, 41 MB)

Inky Mail Inky Mail
(18)
2,69 € 0,89 € (uni, 30 MB)

Calculator ∞ Calculator ∞
(126)
2,69 € 1,79 € (uni, 39 MB)

Intervallo Intervallo
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 5.4 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
4,49 € 3,59 € (uni, 5.7 MB)

Foto/Video

Dayli - Everyday photo journal and time-lapse creator Dayli - Everyday photo journal and time-lapse creator
(8)
0,89 € Gratis (iPhone, 2 MB)

Pointillist Pointillist
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 0.6 MB)

OldBooth HD OldBooth HD
(30)
1,79 € Gratis (iPad, 22 MB)

Dayli - Everyday photo journal and time-lapse creator Dayli - Everyday photo journal and time-lapse creator
(8)
2,69 € Gratis (iPhone, 2 MB)

InstaPlace InstaPlace
(433)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 24 MB)
WowFX WowFX
(48)
2,,69 € Gratis (iPhone, 130 MB)
InstaWeather Pro InstaWeather Pro
(1335)
3,59 € 0,89 € (uni, 47 MB)

Moderno – Kamera & Aufkleber Moderno – Kamera & Aufkleber
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 75 MB)

BrushFX BrushFX
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 47 MB)

Camera360 Concept - HelloCamera Camera360 Concept - HelloCamera
(169)
0,89 € Gratis (iPhone, 36 MB)

InstaFonts InstaFonts
(10)
1,79 € Gratis (iPhone, 48 MB)

Flickr Studio Flickr Studio
(169)
4,49 € 2,69 € (iPad, 13 MB)

PhotoMotion PhotoMotion
(7)
3,99 € 1,99 € (uni, 12 MB)

Lo-Mob Superslides Lo-Mob Superslides
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 52 MB)

PhotoFusion PhotoFusion
(195)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 39 MB)

SketchBook Ink SketchBook Ink
(88)
4,49 € 1,79 € (uni, 14 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)

Instaflash Instaflash
(312)
1,79 € Gratis (uni, 8.1 MB)

Camera Plus: Capture remotely with AirSnap
(9055)
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)

Movie FX Cam Movie FX Cam
(37)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.1 MB)

Musik

Thesys Thesys
(11)
13,99 € 8,99 € (iPad, 7.9 MB)

Magellan Magellan
(124)
13,99 € 4,49 € (24 MB)

Galileo Organ Galileo Organ
(24)
8,99 € 4,49 € (iPad, 31 MB)

Oscilab Oscilab
(14)
8,99 € 4,49 € (iPad, 122 MB)

Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
(63)
4,49 € 1,79 € (uni, 320 MB)

Lemur Lemur
(90)
21,99 € 17,99 € (uni, 6.7 MB)

DJ Rig for iPad DJ Rig for iPad
(7)
17,99 € 8,99 € (iPad, 50 MB)

Gestrument Gestrument
(21)
6,99 € 4,49 € (uni, 42 MB)

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(602)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 43 MB)

djay 2 djay 2
(878)
8,99 € 4,99 € (iPad, 79 MB)

Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument
(26)
8,99 € 4,49 € (iPad, 7.5 MB)

Addictive Synth Addictive Synth
(80)
8,99 € 4,49 € (iPad, 41 MB)

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(252)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 50 MB)

AudioReverb AudioReverb
(7)
6,99 € 3,59 € (uni, 8.9 MB)

Traktor DJ Traktor DJ
(1071)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)

Kinder

Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)

Toca Mini Toca Mini
(22)
2,99 € Gratis (uni, 33 MB)

Toca Store Toca Store
(73)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 59 MB)

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(522)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 181 MB)

Das verrückte Labyrinth Das verrückte Labyrinth
(1584)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 52 MB)

Fünf Freunde Fünf Freunde
(68)
2,99 € 0,99 € (uni, 76 MB)

Gute Nacht • Gute Nacht •
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (uni, 0.8 MB)

Toca Doctor Toca Doctor
(43)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 14 MB)

Fünf Freunde Fünf Freunde
(68)
1,79 € 0,99 € (uni, 76 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnenflug über die Baustelle vom Apple Campus 2 (Video)

Apple Campus 2
Nachdem Apple den Bau vom Campus 2 vor einigen Monaten in Angriff nahm, sind bereits Fortschritte ersichtlich. Die Kollegen von AppleInsider haben diese nun mit einem Drohnenflug festgehalten. Der veröffentlichte Film zeigt die Arbeiten am Theater, dem runden Hauptgebäude sowie am Parkhaus.


Für die Kameraaufnahmen war die Drohne DJI Phantom 2 Vision+ verantwortlich. Dabei sind die eigentlichen Dimensionen vom Mammut-Projekt in dem Film sehr gut erkennbar. Allein das Hauptgebäude soll einmal vier Stockwerke haben und eine Gesamtfläche von gut 262.000 Quadratmetern bieten. Gut 13.000 Apple-Mitarbeiter können dann hier arbeiten. Direkt unter diesem Komplex wird das Parkhaus gebaut, sodass die Mitarbeiter bequem ihr Fahrzeug hier abstellen können.

Fertigstellung im Jahr 2016

Noch dauert es allerdings noch einige Monate, bis Apple die Fertigstellung vom Campus 2 bekannt geben kann. Derzeit wird ein konkretes Datum für das Bauende noch nicht angegeben. Allerdings soll dies im Jahr 2016 bereits erfolgen. Wie viel Geld der Bau für den Apple Campus 2 zudem insgesamt verschlingen wird, ist ebenso nicht bekannt. Aus den Unterlagen ging bereits hervor, dass allein das Apple Auditorium 161 Millionen US-Dollar kostet.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple in 2015 – ein Blick in die Kristallkugel

Wir haben unsere Kristallkugel abgestaubt und einen Blick in 2015 gewagt. Manche Bilder wirken leider etwas verschwommen, so dass man bei manchen Punkten nur mutmaßen kann. Doch wir haben da unsere Vorstellungen, von dem was Apple in 2015 leisten und liefern wird. Apple hat in 2014 und 2013 schon gewisse Grundsteine gelegt. Das Raster des Bauplans steht und wartet darauf mit Struktur gefüllt zu werden. In kurzen Stichpunkten listen wir auf, was wir an Hardwareveränderungen erwarten und was wir für realitätsnahe Veröffentlichungdaten halten.

ios7 raster2 Apple in 2015 ein Blick in die Kristallkugel

Apple Watch: (Anfang 2015 – Februar/März)

Mac: MacBook (Air) Retina 12-Zoll (WWDC – Juni/Juli), Intel-Broadwell-Upgrade aller MacBook- und iMac-Geräte (Juni bis Oktober), Intel-Skylake-Update für Mac Pro (Oktober bis Dezember), Thunderbolt-3-Update aller Mac-Kategorien (zeitgleich mit Prozessorupgrade)

Apple TV: 4.Generation, HomeKit, Start der MFI-Zertifizierung, AirPort-Express-Funktionen, HDMI 2.0 für UHD-Inhalte, App Store (Januar bis April)

iPhone: neues 4-Zoll-Gerät neben 4,7-Zoll und 5,5 Zoll, verbesserter A9-Prozessor, 12-Megapixel-Kamerasensor mit 4K-Aufnahme (August/September)

iPad: iPad mini 4, iPad Air 3, iPad Pro – neues, einheitliches Design in Kombination aus iPhone 6 und iPad Air 2, verbesserter A9-Prozessor, 3 GB-RAM für echtes Multitasking (Oktober/November)

Thunderboltdisplay: 5K-Thunderboltdisplay 27-Zoll – Thunderbolt 3 (Spezifikation DisplayPort 1.3) (Juni bis Dezember)

Software: neuer Fotodienst plattformübergreifend via iCloud (Februar bis Juli), iWork-Beta in der iCloud wird beendet (Juni bis September), iOS 9 und OS X 10.11 (Juni/Juli)

Was man sich in 2015 abschreiben kann: keinerlei Updates für die iPod-Kategorie und das bisherige MacBook Air mehr, kein Retina-iMac in 21-Zoll

Das iPhone und iPad sind auf einem hohen und mobilen Leistungsniveau angekommen, wo nun nicht mehr die Rechenleistung das wichtigste Hauptmerkmal ist, sondern die Dienste und Anwendungsszenarien dahinter. So erhalten iPhone und iPad die Apple Watch als Hardware- und Softwareergänzung und füllen die iOS-Plattform mit neuen Bausteinen aus – das Öffnen von Türen und das bargeldlose Bezahlen mit der Apple Watch nur als kleines Beispiel.

Die Mac-Kategorie ist mittlerweile ebenso an einem Punkt angekommen, wo sie leistungsfähiger denn je ist – doch hier wird Apple in 2015 die Messlatte noch ein Stück höher ansetzen und das Bekannte perfektionieren. So werden neue Prozessoren für einen Leistungsschub in professionellen Ebenen sorgen und auf der mobilen Mac-Plattform zugleich eine enorme Energieeffizienz ermöglichen – was für lange Akkulaufzeiten sorgt. Thunderbolt 3 wird 2015 der neue Anschlussstandard beim Mac.

iCloud Drive Apple in 2015 ein Blick in die Kristallkugel

Software ist das Hauptthema in 2015. iOS wird viel dazulernen, allein schon für das Verständnis mit der Apple Watch. Die iCloud wird immer mehr der Kommunikationsknoten zwischen iOS und OS X. Die iWork-Suite wird aus dem Beta-Status herausfallen und den vollen Funktionsumfang bieten. An iWork für iOS und OS X gilt es den Rotstift anzusetzen und zeitgleich neue Features dazuzustreichen. Services sollte/wird Apple in 2015 umstrukturieren. iTunes-Radio und Beats-Music könnten verschmelzen und so einen großen und weltweiten Musik-Streamingdienst hervorbringen – Spotify könnte so ernsthafte Konkurrenz erhalten. iTunes und der dahintersteckende App Store werden ein Kategorieupdate erhalten, um die Apple Watch darin zu platzieren – das macht klar, welche Zeit für die Apple Watch geschlagen hat. Denn mit der Apple-Uhr am Handgelenk wird auch das Gesundheitsgebiet in 2015 aufgebaut und ausgebaut. iOS liefert den passenden Grundbaustein dazu – die Health-App, die 2014 noch in den Kinderschuhen steckte.

1416288204 Apple in 2015 ein Blick in die Kristallkugel

2015 ist ebenso der Start für HomeKit. Um eine echte Verwaltungszentrale im eigenen Heim zu haben und so mit allen HomeKit-Geräten agieren zu können, wird ein neues Apple TV der 4. Generation fällig sein. Dieses erfüllt genau diesen Zweck einer HomeKit-Zentrale und wird nebenbei noch seinen bekannten Funktionen, als smartes Streaminggerät für das heimische Fernsehgerät, treu bleiben – und doch zeitgleich auch als AirPort-Express fungieren.

Steht die Timeline in 2015 so, wie sie hier zu lesen ist und gliedert man das alte MacBook Air (was langsam in Rente gehen darf) aus, dann hat jede Kategorie 3 Displaygrößen, unter welchen der Anwender wählen kann. Beim MacBook wären es 12-Zoll, 13-Zoll und 15-Zoll – beim iPad 7,9-Zoll, 9,7-Zoll und 12,9-Zoll und beim iPhone 4-Zoll, 4,7-Zoll und 5,5-Zoll. Und selbst die Apple Watch und der iMac bieten die Wahl zwischen zwei verschiedenen Display- und Gerätegrößen an. Wie schon erwähnt sind dies alles Blicke in eine Kristallkugel. Vieles ist nur vermutet. Bestimmte Dinge sind absehbar und andere wiederum absolut nicht – genau dies sind die Überraschungsmomente, auf die sich jeder in 2015 freuen sollte. Doch die wirklichen Aha-Momente in 2015 kennt und plant nur einer – nämlich Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie beweist: US-Studentinnen sind Fans von Apple

Wie aus einer aktuellen Studie der Marktforscher von Chegg hervorgeht, setzen vor allem Studenten aus den USA auf Smartphones, Tablet-Computer sowie auf Laptops von Apple. Besonders auffällig ist zudem, dass in erster Linie Studentinnen von der Apple-Hardware überzeugt sind und diese vorrangig gebrauchen.

iPhone 6

An der besagten Umfrage beteiligten sich insgesamt 800 US-amerikanische Studenten. Die Studienteilnehmer wurden dazu befragt, welche Dinge sie sich für die Uni am meisten wünschen würden. 51 Prozent der Befragten gaben an, ein iPhone im Bereich der Smartphones haben zu wollen. 29 Prozent tendierten zu einem Gerät von Samsung.

MacBooks sind die erste Wahl der Studenten

Auch bei den Notebooks liegt Apple ganz klar vorn. 37 Prozent der männlichen und 43 Prozent der weiblichen Studenten wollen demnach viel lieber ein Apple MacBook. Danach folgt etwas überraschend HP. Im Bereich der Tablet-Computer sieht die Verteilung auch ähnlich aus. Hier freuen sich also ebenso die meisten Studenten über ein iPad. Unterschiede bei den Geschlechtern werden zudem auch hier deutlich. Währen 41 Prozent der männlichen Studenten ein iPad bevorzugen, sind es 47 Prozent bei den Studentinnen.

Weitere Ergebnisse dieser Umfrage

Spielekonsolen: PlayStation (46 Prozent), Xbox (32 Prozent)
Entertainment: Netflix (46 Prozent), Amazon Prime (25 Prozent)
Top-Geschenke Männer: Geld / Geschenkgutschein (79 Prozent), Elektronik (67 Prozent), Kleidung (61 Prozent), Entertainment (42 Prozent)
Top-Geschenke Frauen: Geld / Geschenkgutschein (83 Prozent), Elektronik (44 Prozent), Kleidung (79 Prozent), Entertainment (44 Prozent)
Elektronische Geräte: Audio (55 Prozent), Produktivität (48 Prozent), Wearable (41 Prozent)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Weihnachts-Angebote im App Store und Mac App Store

Apple beschert uns in diesem Jahr offenbar keine „12 Tage Geschenke“, daher müssen wir uns eben selbst auf die Suche nach interessanten Aktionen im App Store und Mac App Store begeben. Gratis-Angebote sind zwar nicht allzu viele dabei, dafür wurden aber sehr viele Top-Apps auf teilweise unter einem Euro reduziert. Besonders bei den Spielen gibt es einige Kracher zu besonders günstigen...

Die besten Weihnachts-Angebote im App Store und Mac App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoFacer

Viel Spaß, wenn Sie Ihren Körper mit PhotoFacer verändern!

* Einfach zu bedienen
* Verwenden Sie Ihre Fotos aus der Galerie, der Kamera oder Facebook!
* Viele Modelle zur Auswahl, täglich werden neue hinzugefügt

Die Kategorien umfassen: Kinder, Männer, Frauen, Tiere und mehrere.

Die Vollversion beinhaltet über 2000 Vorlagen und keine Anzeigen.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Moonlighting
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr reduzierte Must-Haves: Intensify, CameraBag, XnRetro

Weiter geht’s mit einer Extra-Auswahl spannender Must-Have-Apps, die gerade im Angebot sind.

Jetzt wollen wir Euch einzelne Spar-Highlights im Bereich der Foto-Kategorie im Mac App Store ans Herz legen.

Intensify bringt viele Anpassungsmöglichkeiten für Eure Bilder. Dank RAW-Support könnt Ihr mit hochqualitativen Aufnahmen arbeiten. Mit vielen verschiedenen Schiebereglern passt Ihr Kontrast, Helligkeit, Detailreichtum und mehr an. Die App bringt viele Voreinstellungen für verschiedenste Arten von Bildern:

Intensify Intensify
(48)
17,99 € 15,99 € (24 MB)

CameraBag 2 beinhaltet tonnenweise Filter, die Ihr über Eure Fotos legen dürft. Seid Ihr damit nicht zufrieden, könnt Ihr sie entweder bearbeiten oder gleich ganz eigene Filter erstellen. Selbstverständlich sind auch noch andere Tools mit dabei, die Ihr einsetzen dürft, um Eure Bilder zu verschönern:

CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
26,99 € 8,99 € (26 MB)

XnRetro und XnSketch sind simple Tools, um Euren Fotos einen Retro- oder Zeichen-Stil zu verpassen. Mit verschiedenen Filtern und Anpassungen beim Kontrast, der Helligkeit und anderen Einstellungen könnt Ihr zusätzliche Details verändern und das Bild zum Glänzen bringen:

XnRetro XnRetro
(8)
1,79 € Gratis (28 MB)

XnSketch XnSketch
(10)
1,79 € Gratis (20 MB)

Mehr reduzierte Must-Haves:

grafisch beeindruckende Games

viele Lego-Spiele günstiger

gute Foto-Apps zum Sparpreis

interessante Musik-Apps

Produktivitäts-Apps rabattiert

tolle Action-Games im Angebot

drei Pflicht-Spiele zum Sonderpreis

Unsere größe Übersicht:

die 20 besten Apps für Euer iPhone

die 20 besten Apps für Euer iPad

Noch mehr gute Rabatte:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Traumjob Kinderärztin – Mein kleines Krankenhaus

Schlüpfe in die Rolle einer Kinderärztin und kümmere dich um die kleineren und größeren Wehwehchen deiner Patienten. Dabei lernst du Wissenswertes über Körper, Kinderkrankheiten, Gesundheit und Ernährung.

DEINE EIGENE KINDERARZTPRAXIS

Du übernimmst spannende Aufgaben aus dem Kinderarzt-Praxisalltag. Lerne Behandlungen durchzuführen, kaufe neue medizinische Geräte und vergrößere deine Praxis. Tolle Grafik, realitätsnahe Soundeffekte und einfache Touchscreen-Steuerung lässt mit dieser realistischen Kinderärztin-Simulation den Berufswunsch Wirklichkeit werden.

DER NÄCHSTE, BITTE!

Gleich vom ersten Tag brauchen jede Menge kleine Patienten deine Hilfe. Stelle den Kindern die passenden Fragen, um genau herauszufinden, was ihnen fehlt. Haben sie Masern, Husten oder eine anderer Krankheit? Babys können natürlich noch nicht sprechen, aber dafür ist ihre Mama dabei. Anschließend kannst du die Kleinen vorsichtig und gewissenhaft untersuchen und behandeln: Die Lunge abhorchen, Wunden desinfizieren, röntgen, Verbände anlegen, Bluttests durchführen, impfen und vieles mehr.

BAUE DEINE PRAXIS AUS

Natürlich musst du darauf achten, dass genügend Geld in die Kasse kommt. Mit den gewonnenen Einnahmen, kannst du das Wartezimmer ausbauen, damit sich deine Patienten bei dir wohl fühlen. Außerdem ist es wichtig, dass du neue medizinische Geräte anschaffst, um mehr Behandlungen durchführen zu können, und stets darauf achtest, dass es an nichts fehlt. Auch einen Assistenten kannst du einstellen. So bist du auch dem größten Ansturm gewachsen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Digital HD für das iPad: 18 Monate gratis nutzen

Durch die Kombination zweier Gutschein-Codes kann man TV Digital HD auf dem iPad eineinhalb Jahre lang kostenlos nutzen.

TV Digital HDIm App Store gibt es mittlerweile zahlreiche Apps, mit denen man das aktuelle TV-Programm aufrufen und sich so den Kauf einer TV-Zeitschrift am Kiosk sparen kann. Am übersichtlichsten ist wohl TV Primetime, das modernste Design bietet TV Pro 2. Ziemlich günstig bekommt man aktuell TV Digital HD (App Store-Link), denn in der iPad-App lassen sich gleich zwei Gutscheine miteinander kombinieren.

Eigentlich kann man TV Digital HD auf dem iPad nur einen Monat lang gratis testen. Wenn man allerdings in den Einstellungen im Abo-Bereich die beiden Gutscheine “TVDIGITAL” und “Gratistest” eingibt, bekommt man 18 kostenlose Monate obendrauf. Wer die Gutscheine heute einlöst, kann die App bist zum 28. Juli 2016 gratis nutzen.

Eigentlich eine richtig krasse Aktion und uneingeschränkt zu empfehlen, wenn da nicht die durchaus berechtigte Kritik an TV Digital HD wäre – im App Store bekommt die digitale TV-Zeitschrift gerade einmal zweieinhalb Sterne. Das liegt unter anderem an den Trailern, die teilweise beim ersten Start der App abgespielt werden, sowie an den Zwangssender, die sich nicht aus der Senderliste entfernen lassen. Geraden wenn ich für die App bezahlen würde, wäre das wirklich nervig.

Wer sich daran nicht stört, bekommt dank der Gutscheine im Gegenwert von rund 15 Euro eine doch recht informative TV-Zeitschrift für das iPad. TV Digital HD listet alle Sendungen der kommenden 14 Tage von insgesamt 190 Sendern, darunter auch das komplette Sky-Angebot. Zudem kann man in der TV-Pedia sowie in Stars & Stories stöbern und schmökern.

Der Artikel TV Digital HD für das iPad: 18 Monate gratis nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Winter-Sale: Rabatt auf Philips hue, Sonos Playbar, iRobot, iPhone Zubehör und mehr

Auch am heutigen Tag macht Amazon keine Ausnahme und setzt den Amazon Winter-Sale fort. Dieser wurde bereits vor wenigen Tagen am vergangenen Donnerstag gestartet und geht noch bis zum 06. Januar 2015. Ihr findet Blitzangebote, Schnäppchen und Deals aus dem gesamten Amazon Sortiment. Es gibt nur nur Angebote aus dem Bereich Elektronik und Technik, sondern auch aus den Kategorien Sport, Haushalt, Werkzeuge, Mode, Freizeit und Co. Alles, was das Herz begehrt. Die Highlights des heutigen Tages sind zweifelsfrei Philips hue (14:00 Uhr), die Sonos Playbar (16:00 Uhr) und iPhone- und iPad-Zubehör (18:00 Uhr)

Amazon Winter Sale

amazon281214

Bereits um 09:00 Uhr hat Amazon die ersten Blitzangebote im Rahmen des Winter-Sales ins Rennen geschickt. Alle 30 Minuten setzen sich die Angebote über den Tag verteilt fort. Die letzten Blitzangebote startet um 19:00 Uhr. Alle Blitzangebote sind maximal vier Stunden oder solange der Vorrat reicht gültig.

Highlights des Tages

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:00 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Blitzangebote im Rahmen des Amazon Winter-Sale über den Tag verteilt. Der Rabatt wird es zu Angebotsbeginn freigeschaltet. Sollte euch ein Schnäppchen besonders interessieren, können wir euch nur empfehlen, pünktlich zum Angebotsstart auf der Amazon Webseite zu sein. Wir haben es in den letzten Tagen erlebt, dass besonders gefragte Angebote innerhalb weniger Sekunden ausverkauft waren.

Hier geht es zum Amazon Winter-Sale

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V179 Call Recorder for Facetime – der nächste Schritt von Videoaufnahmen

Wie werden wir im Jahre 2015 wohl Videomitschnitte führen? Jetzt wo wir neue iPhones und iPads haben und Yosemite bei den meisten Macnutzern bereits installiert ist und FaceTime bei den iOS-Nutzern überwiegt. Die Antwortet lautet für mich: Mit dem brandneuen Call Recorder for FaceTime von der Softwareschmiede ecamm Network, welches von den beiden Aspeslagh Brüder geführt wird. Damit wird der Schritt in den digitalen Journalismus um ein weiteres Instrument bereichert. Call Recorder for FaceTime ist eine Erweiterung, welche automatisch Euer Audio und Video zu Filmen konvertiert. Diese Anwendung eignet sich am besten für Menschen, die Ihren digitalen Unterricht vorbereiten und nachhalten möchten, für Interview, Podcasts oder einfach um eine Menge Spaß zu haben. Wir legen den Schwerpunkt auf Video-Beiträge, denn schon oft kam es vor, dass wir Konferenzen mit guten Interviewpartnern via Skype oder nun gerne mit FaceTime aufnehmen wollten. Ob sich Call Recorder for FaceTime bewähren kann, möchte ich antesten und Euch meinen Erfahrungswert mitteilen. Um die Software-Erweiterung nutzten zu können, benötigt ihr zwei Bedingungen: Mac OS X 10.8 oder höher und die Anwendung FaceTime selbst. Nach dem Kauf, bekommt ihr einen individuellen Downloadlink, der Euch zu einem ZIP-Archiv führt. Packt das ZIP-Archiv aus und doppelt-klickt auch das Call Recorder Installations-Icon. Nachdem ihr das Password von Eurem Computer eingegeben habt und FaceTime öffnet, seht ihr bereits, dass sich der Call Recorder eingenistet hat. Willkommensbildschirm beim Start von FaceTime mit Call Recorder

Konfigurationsmöglichkeiten der Erweiterung

Ich kann jede FaceTime Verbindung automatisch aufnehmen lassen und damit Anrufe die unter x Sekunden sind sogar komplett vernachlässigen. Habe ich also beispielsweise einen Call, der nur 5 Sekunden dauert, und habe eingegeben, “Discard Calls Shorter Than 5 Seconds” wird dieser nicht automatisch aufgenommen. Wenn ich möchte, kann ich auch eine separate Audiospur aufnehmen lassen. Praktisch, um ggf. einen Audio-Podcast zu erstellen, wenn einer der Teilnehmer meint, dass sie/er nicht gut genug für eine Videoveröffentlichung aussieht. Meistens fällt das den Videoteilnehmern am Ende ein. Gut, wenn dann schon eine weitere Audiospur frei gegeben ist. Die Videogröße kann ich nur zwischen der Halbdarstellung von 640×360 oder Volldarstellung von 1280×720 eingestellt lassen. Dafür kann ich die Aufnahmen an jeden Ort meiner Festplatte katapultieren.

Praxistest

Diese Erweiterung macht genau das, was sie soll. Die Konversation in Form von Sprach- und Videotelefonaten wird aufgenommen – in HD-Qualität. Keine Aussetzer und gleichzeitig werden Film-Werkzeuge beigelegt, um die aufgenommen Dateien gleich in die nächsten Formate zu konvertieren, denn der Mitschnitt wird als .mov-Datei abgespeichert. Ein kurzes abschliessendes Video in diesem Jahr haben wir Euch auch erstellt und dabei nicht § 201 – Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes missachtet, denn es wurde Befugnis erteilt.

Preis

Call Recorder for FaceTime kostet eigentlich $ 29,95 und stellt eine Demoversion zur Verfügung. Weitere Informationen zum Produkt, Bebilderung und Downloads finden ihr auf der Seite des Herstellers ecamm Network.
Wie sieht es it Euch aus – wofür würdet ihr diese Anwendung am liebsten gebrauchen?

Videoepisode V179 zu Call Recorder for FaceTime

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das erfolgreichste Thema in diesem Jahr: Das iPhone 6

iPhone 6

Natürlich ist es klar, dass auf MacMania selbst das iPhone 6 im Fokus der Berichterstattung gestanden ist und dadurch auch das beliebteste Thema des Jahres war. Doch auch andere Medien haben sich einmal ihre “Nutzerzahlen” angesehen und man musste mit erstaunen feststellen, dass auch hier das iPhone 6 mit Abstand das beliebteste Thema aller Bereiche in diesem Jahr gewesen ist. Somit ist Apple wieder einmal an der Spitze der Redaktionen angelangt und man kann schon fast sagen, dass das iPhone ein Garant für gute Nutzerzahlen ist. Deshalb werden wir wahrscheinlich auch im nächsten Jahr wieder davon berichten können, dass Apple mit seinen Geräten die Presse polarisiert.

Wo ist die Apple Watch?
Eigentlich wäre zu erwarten gewesen, dass Apple mit seiner Smartwatch wieder einen kleinen Medien-Hype auslösen wird und die Massen begeistern wird. Doch ist das Gerät nicht einmal in den TOP 10 der besten Artikel vertreten, die veröffentlicht worden sind. Auch auf MacMania selbst können wir von einer eher verhaltenen Reaktion auf die intelligente Uhr sprechen und sind schon gespannt wie ihr im nächsten Jahr auf die Apple Watch reagieren werdet.

Was war für euch in diesem Jahr das interessanteste Thema?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-52

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (28.12.)

Heute ist Sonntag der 28. Dezember. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Icebreaker: A Viking Voyage (Universal)
(140)
2,69 € Gratis (uni, 46 MB)
Icebreaker: A Viking Voyage
(77)
0,89 € Gratis (iPhone, 46 MB)
qub qub
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 77 MB)
Cradle of Rome 2 HD Cradle of Rome 2 HD
(764)
4,49 € 2,69 € (iPad, 143 MB)

Icycle: On Thin Ice
(74)
2,69 € Gratis (uni, 27 MB)

Out There Out There
(203)
3,59 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Autumn Dynasty Warlords Autumn Dynasty Warlords
(24)
5,99 € 3,59 € (uni, 133 MB)

Top Gear: Stunt School HD
(162)
3,59 € 1,79 € (iPad, 75 MB)
Shardlands Shardlands
(92)
2,69 € 0,89 € (uni, 108 MB)
Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 319 MB)
Reckless Racing 2 Reckless Racing 2
(1558)
1,79 € 0,89 € (uni, 128 MB)
Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
(48)
2,69 € 0,89 € (uni, 237 MB)
Repulze Repulze
(168)
2,69 € 0,89 € (uni, 148 MB)
Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1716)
7,99 € 4,49 € (uni, 202 MB)

Autumn Dynasty - RTS Autumn Dynasty - RTS
(16)
5,99 € 3,59 € (uni, 135 MB)

Tilt to Live: Gauntlet's Revenge
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (uni, 92 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(310)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 440 MB)

The Phantom PI Mission Apparition The Phantom PI Mission Apparition
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 184 MB)

XCOM®: Enemy Within
(80)
11,99 € 5,99 € (uni, 1872 MB)

FTL: Faster Than Light
(430)
8,99 € 4,49 € (iPad, 165 MB)

Tengami Tengami
(126)
4,49 € 1,79 € (uni, 202 MB)

Sky Gamblers: Storm Raiders
(1769)
4,49 € 0,89 € (uni, 486 MB)

Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(3408)
4,49 € 2,69 € (uni, 503 MB)

BioShock BioShock
(161)
9,99 € 4,49 € (uni, 1567 MB)

Civilization Revolution 2 Civilization Revolution 2
(232)
13,99 € 6,99 € (uni, 419 MB)

Republique Republique
(616)
4,49 € 2,69 € (uni, 1048 MB)

Fieldrunners 2 HD Fieldrunners 2 HD
(1105)
4,49 € 2,69 € (iPad, 335 MB)

Fieldrunners 2 Fieldrunners 2
(2796)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 55 MB)

Skulls of the Shogun Skulls of the Shogun
(47)
4,49 € 2,69 € (uni, 197 MB)

Bik - A Space Adventure Bik - A Space Adventure
(5)
2,69 € 1,79 € (uni, 154 MB)

Pixel Defenders Puzzle Pixel Defenders Puzzle
(40)
1,79 € 0,89 € (uni, 24 MB)

INOQONI - Puzzle und Plattform INOQONI - Puzzle und Plattform
(40)
1,79 € 0,89 € (uni, 78 MB)

Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(90)
5,49 € 2,69 € (uni, 264 MB)

Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(33)
5,49 € 2,69 € (uni, 153 MB)

IQ Mission IQ Mission
(55)
2,69 € 0,89 € (uni, 152 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(3121)
5,99 € 0,99 € (uni, 1829 MB)
Hearts - A unique puzzle experience Hearts - A unique puzzle experience
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 9.3 MB)
Anomaly Defenders Anomaly Defenders
(39)
4,49 € 0,89 € (uni, 534 MB)
Anomaly 2 Anomaly 2
(140)
4,49 € 0,89 € (uni, 1177 MB)
Super Crossfighter Super Crossfighter
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 38 MB)

Rayman Fiesta Run Rayman Fiesta Run
(761)
2,69 € 0,89 € (uni, 94 MB)

Botanicula Botanicula
(120)
4,49 € 2,69 € (iPad, 579 MB)

Doodle Devil™ Doodle Devil™
(276)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 74 MB)

Doodle Devil™ HD Doodle Devil™ HD
(40)
3,59 € 2,69 € (iPad, 79 MB)

Tilt to Live 2: Redonkulous
(66)
2,69 € 1,79 € (uni, 95 MB)
Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies
(29)
4,49 € 1,79 € (uni, 119 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates! for iPad
(1141)
4,49 € 0,89 € (iPad, 436 MB)
Astronot Astronot
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 3.7 MB)
Tilt to Live Tilt to Live
(1508)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 21 MB)

Machinarium Machinarium
(1877)
4,49 € 2,69 € (uni, 233 MB)

Krashlander - Ski, Jump, Crash! Krashlander - Ski, Jump, Crash!
(38)
1,79 € 0,89 € (uni, 30 MB)

Fluid SE Fluid SE
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)

JoyJoy JoyJoy
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 40 MB)

Airport Scanner Airport Scanner
(883)
2,69 € 1,79 € (uni, 26 MB)

Snow Brawlin Snow Brawlin' Xtreme
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)

ExZeus 2 ExZeus 2
Keine Bewertungen
5,99 € 3,59 € (uni, 165 MB)

Ballistic SE Ballistic SE
(46)
1,79 € 0,89 € (uni, 34 MB)

The Infinity Project 2 The Infinity Project 2
(24)
2,69 € 0,89 € (uni, 559 MB)

Adventures Tomb Puzzle HD Adventures Tomb Puzzle HD
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPad, 61 MB)

Deus Ex: The Fall
(1276)
5,99 € 0,89 € (uni, 738 MB)

Magicka Magicka
(77)
3,59 € 1,79 € (uni, 102 MB)

Race Of Champions -The official game- Race Of Champions -The official game-
(529)
1,79 € 0,89 € (uni, 369 MB)

Inferno+ Inferno+
(34)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)

Knights of Pen & Paper Knights of Pen & Paper
(406)
4,49 € 2,69 € (uni, 38 MB)

QuestLord QuestLord
(27)
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)

Melodive Melodive
(65)
1,79 € Gratis (uni, 7 MB)

Wagnerwahn HD Wagnerwahn HD
(45)
4,49 € 2,69 € (iPad, 779 MB)

Slydris Slydris
(40)
1,79 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Race Of Champions World Race Of Champions World
(38)
1,79 € 0,89 € (uni, 521 MB)

Beat Hazard Ultra Beat Hazard Ultra
(676)
4,49 € 0,89 € (uni, 16 MB)

Space Hulk Space Hulk
(68)
8,99 € 2,69 € (iPad, 1112 MB)

The Infinity Project The Infinity Project
(217)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 66 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
1,79 € Gratis (uni, 61 MB)

Danmaku Unlimited Danmaku Unlimited
(10)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)

Storm Strikers Storm Strikers
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)

Commander Pixman Commander Pixman
(18)
3,99 € 1,99 € (uni, 10 MB)

Lep Lep's World 2 Plus
(2097)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 47 MB)

Lep Lep's World 2 HD Plus
(1306)
2,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)

Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
2,99 € 0,99 € (uni, 326 MB)

Machinarium Pocket Edition Machinarium Pocket Edition
(21)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 233 MB)

Worms HD Worms HD
(220)
2,99 € 0,99 € (iPad, 150 MB)

Tiny Token Empires HD Tiny Token Empires HD
(12)
2,99 € 0,99 € (iPad, 94 MB)

Hyperlight Hyperlight
(16)
3,99 € 1,99 € (uni, 40 MB)

Toy Defense Toy Defense
(12113)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 94 MB)

Toy Defense HD Toy Defense HD
(2613)
4,99 € 0,99 € (iPad, 136 MB)

Toy Defense 2 Toy Defense 2
(830)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 140 MB)

Toy Defense 2 HD Toy Defense 2 HD
(691)
2,99 € 0,99 € (iPad, 312 MB)

Toy Defense: Relaxed Mode
(103)
1,99 € 0,99 € (uni, 221 MB)

FiTS von Reiner Knizia FiTS von Reiner Knizia
(29)
3,99 € 1,99 € (uni, 14 MB)

Batman Arkham City Lockdown Batman Arkham City Lockdown
(1443)
5,49 € 0,89 € (uni, 586 MB)

The Shadow Sun The Shadow Sun
(23)
4,49 € 0,89 € (uni, 483 MB)

Green Lantern: Rise of the Manhunters
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 93 MB)

D&D Lords of Waterdeep D&D Lords of Waterdeep
(75)
5,99 € 5,49 € (uni, 528 MB)

Bastion Bastion
(1552)
4,49 € 0,99 € (uni, 535 MB)

Words With Monsters Words With Monsters
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 32 MB)

Man of Steel Man of Steel
(27)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 610 MB)

Man of Steel HD Man of Steel HD
(29)
4,49 € 0,89 € (iPad, 610 MB)

LEGO Harry Potter: Years 1-4
(2511)
4,49 € 0,89 € (uni, 454 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(1358)
4,49 € 0,89 € (uni, 467 MB)

CHAOS RINGS Ω for iPad CHAOS RINGS Ω for iPad
(34)
10,99 € 4,49 € (iPad, 793 MB)

CHRONO TRIGGER CHRONO TRIGGER
(183)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 587 MB)

FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(396)
14,49 € 6,99 € (uni, 429 MB)

Final Fantasy III Final Fantasy III
(475)
14,49 € 6,99 € (iPhone, 204 MB)

DRAGON QUEST VIII DRAGON QUEST VIII
(41)
17,99 € 11,99 € (uni, 1324 MB)

FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS for iPad
(54)
14,49 € 6,99 € (iPad, 626 MB)

FINAL FANTASY IV: THE AFTER YEARS
(23)
14,49 € 6,99 € (uni, 458 MB)

Secret of Mana Secret of Mana
(537)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 65 MB)

CRYSTAL DEFENDERS for iPad CRYSTAL DEFENDERS for iPad
(42)
6,99 € 2,69 € (iPad, 76 MB)

Hills and Rivers Remain Hills and Rivers Remain
(23)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 101 MB)

LEGO® Marvel Super Heroes: Das Universum in Gefahr
(124)
4,49 € 0,99 € (uni, 1132 MB)

CHAOS RINGS for iPad CHAOS RINGS for iPad
(68)
8,9 € 4,49 € (iPad, 690 MB)

FINAL FANTASY II FINAL FANTASY II
(274)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 147 MB)

CHAOS RINGS II CHAOS RINGS II
(112)
14,49 € 5,99 € (iPhone, 786 MB)

FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(191)
14,99 € 6,99 € (iPad, 200 MB)

CHAOS RINGS Ω CHAOS RINGS Ω
(96)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 793 MB)

FINAL FANTASY VI FINAL FANTASY VI
(134)
14,49 € 6,99 € (uni, 488 MB)

CHAOS RINGS II for iPad CHAOS RINGS II for iPad
(105)
14,49 € 6,99 € (iPad, 785 MB)

CRYSTAL DEFENDERS CRYSTAL DEFENDERS
(238)
6,99 € 2,69 € (iPhone, 65 MB)

FINAL FANTASY V FINAL FANTASY V
(142)
14,49 € 6,99 € (uni, 137 MB)

FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS
(87)
12,99 € 5,99 € (iPhone, 484 MB)

FINAL FANTASY FINAL FANTASY
(552)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 84 MB)

CHAOS RINGS CHAOS RINGS
(567)
6,99 € 3,59 € (iPhone, 699 MB)

Owen Owen's Odyssey
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)

McPixel McPixel
(35)
2,69 € 0,89 € (uni, 22 MB)

Traps n Traps n' Gemstones
(16)
4,49 € 2,69 € (uni, 16 MB)

Penny Arcade The Game: Gamers vs. Evil
(6)
2,69 € 0,89 € (uni, 33 MB)

Food Fight iOS Food Fight iOS
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)

Nightfall Nightfall
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)

LEGO® Der Herr der Ringe™ LEGO® Der Herr der Ringe™
(444)
4,49 € 0,89 € (uni, 1305 MB)

Agricola Agricola
(140)
5,99 € 5,49 € (uni, 261 MB)

The Room Two The Room Two
(9516)
2,69 € 0,99 € (uni, 274 MB)

Abducted Abducted
(7)
2,69 € 0,89 € (uni, 256 MB)

RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(1278)
2,69 € 1,79 € (uni, 22 MB)

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(240)
8,99 € 0,89 € (uni, 459 MB)

Talisman Talisman
(41)
5,99 € 2,69 € (uni, 37 MB)

Reckless Racing HD Reckless Racing HD
(429)
4,49 € 0,89 € (iPad, 65 MB)

Wo ist mein Perry? Wo ist mein Perry?
(1921)
2,69 € 0,89 € (uni, 48 MB)

Great Battles Medieval Great Battles Medieval
(28)
8,99 € 4,49 € (iPad, 316 MB)

AntiSquad Tactics Premium AntiSquad Tactics Premium
Keine Bewertungen
4,49 € 3,59 € (uni, 249 MB)

Devil Shard Devil Shard
(26)
1,79 € 0,89 € (uni, 23 MB)

Phase 10 Phase 10
(8245)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)

Ticket to Ride Ticket to Ride
(648)
5,99 € 2,69 € (iPad, 141 MB)

Skip-Bo™ Skip-Bo™
(1207)
1,79 € 0,89 € (uni, 72 MB)

Battle Academy Battle Academy
(67)
17,99 € 8,99 € (iPad, 256 MB)

Blokus™ Blokus™
(22)
1,79 € 0,89 € (uni, 55 MB)

Panzer Corps Panzer Corps
(73)
17,99 € 8,99 € (iPad, 608 MB)

Age of Duel Age of Duel
(348)
0,89 € Gratis (iPhone, 32 MB)

Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(132)
8,99 € 4,49 € (uni, 506 MB)

Temple Run: Oz
(1276)
1,79 € 0,89 € (uni, 47 MB)

Temple Run: Merida
(2132)
1,79 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Wo ist mein Micky? Wo ist mein Micky?
(256)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 49 MB)

Wo ist mein Micky? XL Wo ist mein Micky? XL
(240)
2,69 € 0,89 € (iPad, 49 MB)

Holes and Balls - The Challenge Holes and Balls - The Challenge
(219)
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)

Muffin Knight Muffin Knight
(3271)
0,99 € Gratis (uni, 125 MB)

Slitherine Slitherine's Legion
(10)
8,99 € 4,49 € (iPad, 36 MB)

Small World 2 Small World 2
(211)
8,99 € 2,69 € (iPad, 191 MB)

Battle Monkeys Battle Monkeys
(256)
2,69 € Gratis (uni, 50 MB)

Conquest! Medieval Realms Conquest! Medieval Realms
(14)
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)

Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(86)
6,99 € 0,89 € (iPad, 304 MB)

Trainz Simulator Trainz Simulator
(554)
4,49 € 0,89 € (iPad, 198 MB)

Trainz Driver 2 with World Builder Trainz Driver 2 with World Builder
(28)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 287 MB)

Modern Combat 5: Blackout
(2411)
5,99 € 3,59 € (uni, 719 MB)

Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(5348)
1,79 € Gratis (uni, 1317 MB)

Baldur Baldur's Gate II
(25)
13,99 € 8,99 € (iPad, 1829 MB)

Space Expedition: Classic Adventure
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 56 MB)

Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(325)
4,49 € 2,69 € (uni, 207 MB)

Schlag den Raab – Das Spiel Schlag den Raab – Das Spiel
(1734)
2,69 € 1,79 € (uni, 417 MB)

Kiwanuka Kiwanuka
(72)
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)

Top Gear: Stunt School
(492)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 79 MB)

TITUS - politics is not a game TITUS - politics is not a game
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 29 MB)

Angels In The Sky Angels In The Sky
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 526 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find the Way

Schaffst du es, aus einem Labyrinth heraus zu finden, während eine tickende Uhr dein Schicksal bestimmt? Find the Way ist ein experimentelles Spiel in dem du durchs All schwebst und im richtigen Moment auf dem richtigen Weg sein musst um den Ausgang zu finden.

Ein intergalaktisch gutes Spiel, das auf iPod Touch 3rd Gen+, iPhone 3GS+ und 1st Gen+ läuft. Retina Display wird unterstützt.

Highlights:

• Simple “Ein-Knopf“- Bedienung: du kannst dir aussuchen, ob du dich via Neigungssensor oder mit einem Wisch über den Bildschirm fortbewegen möchtest.
• 12 hand-designte Levels, die sich über 4 Welten erstrecken.
• Tritt im Wettlauf gegen die Zeit an und versuche auf die Bestenliste zu gelangen!
• Jedes Level ist so designt, dass du nacheinander alle notwendigen Muster kennenlernst.
• In jedem Level sind geheime Artefakte versteckt, versuche sie alle auf deinem Weg nach draußen einzusammeln!
• Lebendiger visueller Stil, der selbst auf älteren Geräten flüssig läuft.
• Sphärische Klänge und Hintergrundmusik, die dich in jedes Labyrinth eintauchen lassen.
• Game Center wird unterstützt: Erfolge und Bestenliste.

Mehr Levels kommen bald!

Download @
App Store
Entwickler: Anthony Najjar
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus 2014: Freddys Spiele des Jahres

Wir lassen unsere Highlights des Jahres Revue passieren. Weiter geht es mit den Favoriten Spielen des Jahres von Freddy.

Valiant Hearts 7 Rayman Origins ModernCombat5_screen_2048x1536_EN_04 Vainglory-Map

Valiant Hearts: The Great War (Universal, 99 Cent)
Das geschichtliche Graphic-Novel-Abenteuer ist eine absolute Empfehlung. Es handelt sich um eine Mischung aus Erkundung, Action und Rätseln. Die Aufgabe ist es, den 1. Weltkrieg zu überleben, wobei man immer wieder mit kleinen Rätseln konfrontiert wird. Die Aufmachung im Comic-Stil ist großartig, alle Dialoge sind selbstverständlich in deutscher Sprache verfügbar. Zusätzlich könnt ihr in einem Buch die Geschichte des aktuellen Ortes und der Kämpfe nachlesen. Aktuell kostet das Spiel nur 99 Cent – sonst verlangt Ubisoft 4,49 Euro.

Rayman Fiesta Run (Universal, 89 Cent)
Rayman Fiesta Run zählt meiner Meinung nach zu einem der besten Jump’n’Run-Spiele für iPhone und iPad. Mit dem Blondkopf gilt es in über 75 Leveln das Ziel zu erreichen, in dem man über diverse Objekte springt, Glühwürmchen einsammelt und einige Gegner zur Strecke bringt. Für einen perfekten Lauf wird oftmals mehr als nur ein Versuch benötigt. Die geschaffen Welt ist in Rayman Fiesta Run einfach nur wunderschön.

Modern Combat 5 (Universal, 3,59 Euro)
Der von Gameloft veröffentlichte Action-Titel gehört ebenfalls zu den besten Spielen des Jahres. Der Ego-Shooter ist actionreich, kompliziert und bringt zudem eine detaillierte Umgebung mit, in der ihr eine Vielzahl an Gegner mit euren Waffen zur Strecke bringen müsst. Ihr seid nicht nur zu Fuß unterwegs, sondern sitzt auch im Helikopter, auf einem Schnellboot und erlebt vieles, vieles mehr. Hier ist Action garantiert.

Vainglory (iPhone/iPad, kostenlos)
Das Spiel aus der Apple Keynote ist wirklich richtig gut gemacht. Es handelt sich um sogenanntes Echtzeit-MOBA-Spiel (Multiplayer Online Battle Arena), in dem mehrere Spieler im Team um den Sieg kämpfen. Ziel des jeweiligen Spiels ist es, die gegnerischer Basis zu zerstören. Dazu könnt ihr mit euren Helden kämpfen, unterstützt werdet ihr dabei von zusätzlichen Einheiten, auch einige Verteidigungstürme machen ein Vordringen kompliziert. Eine Spielrunde dauert meistens bis zu 20 Minuten.

Der Artikel Das Beste aus 2014: Freddys Spiele des Jahres erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Winter-Sale mit guten Rabatten [ÜBERSICHT]

Amazon setzt den Winter-Sale fort – mit guten Rabatten. Wir haben die Übersicht der besten Angebote.

Bei dieser neuen Aktion gilt: Es gibt stündliche neue Deals, immer nur solange der Vorrat reicht. Ihr könnt also den Tag über regelmäßig neue Angebote abrufen. Die reduzierten Preise werden dann erst zu den von uns unten angegebenen Zeiten sichtbar.

hier alle Angebote des heutigen Tages anschauen

Interessante Empfehlungen:

seit 9.00 Uhr

HP LaserJet Pro 200 Drucker (hier)

seit 9.30 Uhr

Creative D2000 Bluetooth Lautsprecher (hier)
MusicMan Bluetooth Mini Lautsprecher (hier)

10.00 Uhr

Jabra Play Bluetooth Headset (hier)
Ultrasone HFI 780 Kopfhörer (hier)

11.00 Uhr

Turtle Beach Ear Force Z22 Gaming Headset (hier)

12.00 Uhr

Sony Bluetooth Lautsprecher (hier)

14.00 Uhr

Philips Friends of hue Starter Kit (hier)
Jabra Supreme+ Bluetooth Mono-Headset (hier)
Mad Catz MMOTE Gaming Maus (hier)
Wicked Chili Rain Case 2.0 für iPhone 5/5S (hier)
Bose Soundsport In-Ear Headphones (hier)
Adonit Jot Bluetooth Stylus (hier)

15.00 Uhr

Wicked Chili KFZ Halterung für Tablet (hier)
Polk Audio 5.1 Lautsprecher Set (hier)

16.00 Uhr

Wicked Chili Lüftungshalterung für iPhone (hier)
Sonos Playbar TV-Soundbar (hier)
Hama USB-Ladestation mit vier Buchsen (hier)
Macrom Bluetooth On-Ear Kopfhörer (hier)

16.30 Uhr

UE Boom tragbarer Bluetooth Lautsprecher (hier)

17.00 Uhr

Nikon S7000 SLR-Digitalkamera (hier)
Yamaha YAS.152 Bluetooth Soundbar (hier)
Jabra Wave Bluetooth Headset (hier)

18.00 Uhr

Wicked Chili Dual USB Car-Adapter (hier)
Ultradünnes Hardcover für iPhone 5/5S (hier)
Schutzhülle für iPad Air (hier)
Jabra Vox In-Ear Kopfhörer (hier)
Jabra Move Bluetooth Kopfhörer (hier)
Dünnes Softcase für iPhone 6 (hier)
Sony 2.1-Kanal Bluetooth Soundbar (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: iOS-Nutzer sind zu Weihnachten kauffreudiger

Am 25. Dezember startete die Weihnachtseinkaufszeit in den USA. Die Marktforschungsabteilung von IBM meldet nun für den 25. Einen Anstieg bei den Verkäufen von Mobilfunkgeräten um 20 Prozent im Vergleich zu Weihnachten 2013.

ios8_iphone6

Am 25. Dezember 2014 nehmen mobile Endgeräte mehr als die Hälfte (57,1 Prozent) des gemessenen Internetverkehrs ein, jeder dritte (34,8 Prozent) online getätigte Kauf geschieht über ein Smartphone oder Tablet – ein Anstieg von 20,4 Prozent im Vergleich zu 2013.

Die IBM-Trends im Detail

Der durchschnittliche Einkaufswert beträgt 100,33 US-Dollar, ein Plus von 6,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieses Weihnachten kauften die Kunden durchschnittlich 3,5 Artikel, was ein leichtes Minus von 1,4 Prozent bedeutet.

Dabei zeigt sich ein alter Trend bestätigt: Smartphones werden eher zum Surfen verwendet, die Tablets sind bei den Käufen stärker. Die Smartphones nehmen 40,6 Prozent des gesamten Internetverkehrs ein, die Tablets hingegen 15,9 Prozent. Mit Tablets umgesetzte Verkäufe nehmen 18,4 Prozent aller Onlineverkäufe ein, mit Smartphones umgesetzte nur 16,3 Prozent.

Ein wenig überraschend für die Mobilfunk-Euphorie ist die Stärke des Desktop PCs. Beim Traffic mehmen die Rechner 42,6 Prozent ein und beim Onlinehandel 65,2 Prozent.

Außerdem gaben die Leute bei Desktop-Käufen mehr Geld aus als mit mobilen Endgeräten. Hier lag der durchschnittliche Einkaufwerts bei 107,72 Dollar – zwanzig Prozent über dem Wert der mobilen Geräte mit durchschnittlich 88,70 US-Dollar.

Apple lässt Android hinter sich

Im Weihnachtsgeschäft waren Apple-Nutzer zudem kauffreudiger als die Android-Nutzer. Während bei einem Kauf über ein iOS-Gerät durchschnittlich 97,28 Dollar ausgegeben wurden, erreichte der Android-Kauf im Schnitt nur 67,40 Dollar.

Beim Surfverhalten zeigt sich eine noch schärfere Differenz: Apples iOS kam auf 39,1 Prozent des Traffics, Android nur auf 17,7 Prozent. Noch krasser ist der Unterschied bei den Anteilen an allen Onlinekäufen: iOS erreicht hier 27 Prozent, Android nur magere 7,6 Prozent.

Die Analyse “IBM Digital Analytics Benchmark” fußt auf einer Datenerhebung durch die sozialen Netzwerke von Facebook und Pinterest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSzene sagt Danke

  Der Adventscountdown ist vorbei und wir möchten an dieser Stelle unsere Zufriedenheit zum Ausdruck bringen, mit welcher Motivation und Freude Ihr unsere User unseren diesjährigen Adventscountdown angenommen und lebendig gehalten habt, denn nur so macht es Sinn und Freude so etwas zu organisieren. Bedanken möchten wir uns ebenfalls bei unsren diesjährigen Sponsoren, die einige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jahresrückblick 2014: April - Juni

Wie aus den letzten Jahren gewohnt, gibt es auch in 2014 wieder einen kleinen Rückblick auf die hinter uns liegenden 12 Apple-Monate zwischen den Feiertagen. Somit verbleibt die Zeit auch ohne spannende Meldungen nicht ganz Apple-frei. Auch das Jahr 2014 hielt also mal wieder einige spannende, aber auch überraschende Momente in Sachen Apple parat. In vier Folgen werfe ich einen Blick zurück auf das, was die Apple-Welt im Jahr 2014 bewegt hat. Nach dem Rückblick auf den Zeitraum Januar bis März gibt es heute die wichtigsten News aus den Monaten April bis Juni.

April

Die Entwicklerkonferenz WWDC hat sich in den vergangenen Jahren zum vielleicht wichtigsten Apple-Event des Jahres herauskristallisiert. Entsprechend begehrt waren die Eintrittskarten für die traditionell Anfang Juni in San Francisco abgehaltene Veranstaltung in den vergangenen Jahren. Die 2014er Ausgabe kündigte Apple dann Anfang April mit einer Neuerung an. Erstmals sollten die Karten nicht nach dem "First come, first serve"-Prinzip vergeben, sondern verlost werden. Interessierte Entwickler konnten sich hierfür auf einer Sonderseite registrieren.

Auch das iPhone blieb natürlich im April ein Thema. So verdichteten sich die Anzeichen darauf, dass Apple die neuen Geräte in unterschiedlichen Displaygrößen zu verschiedenen Terminen auf den Markt bringen könnte. Dies sollte sich später im Jahr nicht bewahrheiten, wenngleich es teils große Unterschiede bei der Verfügbarkeit der unterschiedlichen Modellvarianten geben sollte. Erstmals deutete sich zudem ein neues Button-Design an, bei dem vor allem der Stand-By-Schalter von seiner gewohnten Position auf der Gehäuseoberkante an die rechte Seite wandern würde, wo er bei einer größeren Bauform leichter zu erreichen ist. Spy-Pics aus den fernöstlichen Produktionsstätten gewährten zudem erstmals einen genaueren Blick auf das, was Apple später als iPhone 6 vorstellen sollte.

Für iOS 8 kam erstmals eine systemweite Integration von Shazam ins Spiel. Wie sich später herausstellen sollte, war dies korrekt. Die Anbindung der Musikerkennungs-App erfolgte über den Sprachassistenten Siri, der seit iOS 8 auch Fragen nach im Hintergrung laufender Musik beantworten kann.

Zunächst für unwahrscheinlich gehalten, deutete sich bereits im April eine Neuerung für das Display des iPad Air 2 an. Gesichtete Frontpanels ließen bereits Anfang des Jahres hierauf schließen. Auch dies sollte sich bei der Präsentation des Geräts im Oktober als wahr herausstellen.

Ein weiteres Puzzlestück auf dem Weg zur Apple-Smartwatch wurde im April durch den von Apple beantragten Schutz seines Markennamens für die Klasse 14 der internationalen Kategorisierung von Handelsgütern entdeckt. Diese Kategorie steht für "Jewelry" (Schmuck) und beinhaltet dabei unter anderem auch Uhren.

Schließlich hat Apple im April auch noch iOS 7.1.1 veröffentlicht, welches verschiedene Probleme von iOS 7.1 aus dem März beheben sollte.

Mai

Der Mai begann vor allem in Deutschland mit einer positiven Nachricht. So markierte der 01. Mai den Startschuss für die Verfügbarkeit von TV-Serien und Filmen im Rahmen von "iTunes in der Cloud". War es über diese Teilfunktion von iCloud bis dahin in Deutschland lediglich möglich, in der Vergangenheit im iTunes Store erworbene Musik, Apps und Bücher jederzeit erneut kostenlos aus dem Store zu laden, funktionierte dies nun auch mit den bislang vermissten Filme und TV-Serien.

Über die vergangenen Jahre hinweg wurde immer wieder ein NFC-Chip in den neuen iPhone-Generationen erwartet. 2015 bildete da keine Ausnahme. Mit dem Unterschied, dass sich die Gerüchte dieses Mal bewahrheiten sollten. Grund sollte der erwartete Bezahldienst von Apple, später unter dem Namen Apple Pay vorgestellt, sein, was sich bereits im Mai andeutete. Unterdessen kristallisierte sich bereits jetzt der 19. September als wahrscheinlicher Verkaufsstart für die neuen iPhones heraus.

Ein Gerücht aus dem Mai, welches sich später nicht bestätigen sollte, war eine Split-Screen Funktion für das iPad unter iOS 8. Wenngleich hiervon bislang nichts zu sehen war, steht diese jedoch weiterhin in den Gerüchtebüchern - vor allem im Hinblick auf das gemunkelte "iPad Pro" mit 13"-Display.

Mac-Besitzer freuten sich im Mai über die Updates auf OS X Mavericks 10.9.3 und iTunes 11.2. Hiermit kehrte unter anderem die von vielen vermisste Möglichkeit der Synchronisation von Kontakten und Kalendereinträgen zwischen einem Mac und einem iOS-Gerät per USB-Verbindung zurück. Was allerdings bei verschiedenen Usern zum Verschwinden des Benutzerordners auf dem Mac führte. Apple korrigierte dies kurzfristig mit einem weiteren iTunes-Update.

Kurz vor der WWDC kamen Gerüchte auf, wonach Apple an einer eigenen SmartHome-Lösung arbeiten würde. Wie sich später herausstellte, war dies zumindest teilweise korrekt. Über HomeKit bietet man seit iOS 8 eine Schnittstelle für Entwickler an, um ihre Heimautomatisierungslösungen auf das iPhone und iPad zu bringen. Die Auswirkungen sind bis heute jedoch minimal.

Der Mai schloss mit einer wahren Blockbuster-Meldung. Per Pressemitteilung gab Apple bekannt, dass man das vor allem für seine stylischen Kopfhörer bekannte Unternehmen Beats Electronics für 3 Milliarden US$ übernommen habe. Dies ist damit die größte Übernahme der Firmengeschichte und stellt auch deutlich den 400 Millionen US$ schweren Deal zur Übernahme von NeXT im Jahr 1996 in den Schatten. Apples vorrangiges Interesse sollte dabei vor allem den beiden Firmengründern (und neuen Apple-Mitarbeitern) Jimmy Iovine und Dr. Dre und deren exzellenten Kontakten in die Musikindustrie gelten. Neben dem Kopfhörer-Geschäft betreibt das Unternehmen auch noch einen Musikstreamingdienst unter dem Namen Beats Music, welcher auf dem Markt mit Angeboten wie Spotify und Pandora konkurriert. Auch hieran zeigte Apple starkes Interesse. Die zugehörige App gehört inzwischen (wenn auch nur in den USA) zu Apples Portfolio und soll künftig auch international ausgerollt werden.

Juni

Der Juni stand erwartungsgemäß ganz im Zeichen der WWDC und damit einhergehend auch der neuen Versionen von OS X und iOS. Was, wie auch in den letzten Jahren, fehlte, war die aus den vorhergangenen Jahren gewohnte Vorstellung der neuen iPhone-Generation, die jedoch später im Jahr nachgeholt wurde.

Die WWDC-Keynote begann mit der Vorstellung der nächsten Version von OS X unter dem Namen "Yosemite". Dabei haben sich die Gerüchte bewahrheitet, wonach Apple nach iOS im vergangenen Jahr, dieses Jahr seinem Mac-Betriebssystem einen komplett neuen Anstrich verpassen würde. Das Notification Center wurde in Anlehnung an iOS komplett überarbeitet und bekommt verschiedene neue Inhalte, wie z.B. Termine und Widgets. Spotlight wird vollkommen neu und erscheint als großes Suchfenster in der Mitte des Bildschirms. Der ebenfalls überarbeitete Kalender erhält eine neue, zweigeteilte Tagesansicht mit allen Informationen zu den Terminen. Auch Mail erhält ein großes Update. Neu ist dabei "Mail Drop", mit dem große Anhänge (bis zu 5 GB) automatisch auf das neue iCloud Drive geladen und vom Empfänger von dort heruntergeladen werden können. Safari kommt ebenfalls mit neuer Version in Yosemite, die diverse Verbesserungen unter der Haube enthält. Eine deutliche Verbesserung im Zusammenspiel zwischen iOS und OS X versprach die Zusammenführung von AirDrop zwischen den beiden Systemen. Mit Handoff werden die beiden Systeme zudem noch weiter verknüpft. Auf einem System angefangene Arbeiten können sofort auf dem anderen System fortgesetzt werden, z.B. das Schreiben eine E-Mail. Befindet sich ein nicht mit dem Internet verbundener Mac in der Nähe eines iPhone, erkennt der Mac dieses und nutzt es künftig automatisch als Hotspot. Der Mac wird zudem zur Kommunikationszentrale über ein verbundenes iPhone. Somit können SMS und Telefonie des iPhone künftig vom Mac aus durchgeführt werden.

Das zweite große Thema der WWDC war iOS 8. Dieses kommt mit einem neuem Notification Center, welches interaktive Notifications mitbringt. Hiermit ist zum Beispiel ein direktes Antworten auf SMS möglich, ohne die aktuelle App zu verlassen. Dies funktioniert auch auf dem Lockscreen und auch für Drittanbieter-Apps, wie z.B. Facebook. Safari und Mail erhalten neue Funktionen auf iPhone und iPad. Der Doppelklick auf den Homebutton zeigt nun neben den zuletzt geöffneten Apps auch die zuletzt kontaktierten Personen an. Das im Rahmen der Ankündigung von OS X vorgestellte iCloud Drive kommt natürlich auch zu iOS und wird in verschiedene Apps integriert. Endlich wurde in iOS 8 auch die Tastatur überarbeitet. Apple nennt die neue Funktion Quicktype. Dabei werden Wortvorschläge kontextsensitiv über der Tastatur angezeigt. Die Tastatur lernt dabei wie man mit wem in welcher App kommuniziert und passt die Wortvorschläge entsprechend an. Erstmals sind zudem auch Tastaturen von Drittanbietern erlaubt. Über Handoff und Continuity wird auch unter iOS das Apple-Ökosystem aus Macs und iOS-Geräten weiter zusammengeführt.

Eine große Überraschung auf der WWDC war sicherlich die Vorstellung einer neuen objektorientierten Programmiersprache namens "Swift". Diese soll über kurz oder lang das etwas in die Jahre gekommene Objective-C ablösen, welches aktuell noch für die Entwicklung von Apps für OS X und iOS verwendet wird.

Langsam deutete sich Mitte des Monats eine Wendung in den Gerüchten um die Verwendung von Saphirglas beim iPhone 6 an. Während es zunächst hieß, Apple könnte locker genügend Material produzieren, um damit beide neuen Gerätevarianten auszustatten, kamen erstmals Gerüchte auf, wonach nur das iPhone 6 Plus ein Saphirglas-Display erhalten soll. Auch dies sollte sich später wie bekannt jedoch nicht bewahrheiten. Allerdings deutete sich korrekterweise an, dass beide Modelle nun doch zeitgleich auf den Markt kommen sollen und dass der optische Bildstabilisator ein exklusives Feature für das iPhone 6 Plus werden würde.

Auch in Sachen iPad-Gerüchte ging es weiter. So sorgte ein Mockup für Aufsehen, welches diverse Detail-Änderungen für das erst im vergangenen Jahr überarbeitete iPad Air aufwies. Unter anderem waren dabei ein neues Design für die Lautstärkeregler, der Wegfall des Stumm-Schalters und ein neuer Grill für den Lautsprecher an der Gehäuseunterseite zu sehen. Genau so, wie es Apple im Oktober präsentieren sollte.

Kritik fing sich Apple Ende des Junis mit der Ankündigung ein, dass man im kommenden Jahr die Entwicklung der beiden beliebten Foto-Anwendungen iPhoto und Aperture einstellen und fortan voll und ganz auf die neue, an iCloud und iOS angebundene Fotos-App setzen werde. Diese ist bislang lediglich für "Anfang 2015" angekündigt.

Auch diverse Updates hielt Apple für den Juni bereit. OS X Mavericks sprang auf Version 10.9.4, während iOS auf Version 7.1.2 und die Apple TV Software auf Version 6.2 kletterten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Icebreaker: A Viking Voyage (Universal)

Ein episches Abenteuer basierend auf dem preisgekrönten Flash Game!
Ein eisiger Wind hat die Wikinger in alle Himmelsrichtungen verweht. Nun sind sie im ganzen Land verstreut, umgeben von Trollen, tödlichen Fallen, gefährlichen Feinden und, was am Schlimmsten ist, Trollschnodder!
Du bist ihre letzte Rettung!
Benutze deine Eisbrecher-Fähigkeiten, um Puzzle zu lösen und dir den Weg durch Eis, Seile, Kanonen, Sprengstoffe, Schleim und … ähm … Hühner zu schneiden, um deinen Clan sicher zurück zum Wikingerschiff zu führen.

Spieleigenschaften:

  • Basierend auf Nitromes preisgekröntem Flash Game; erweitert und optimiert für iPhone und iPad!
  • 140 Level voller Action in drei verschiedenen Ländern!
  • Eine wunderschöne Welt zum Eintauchen mit Wikingern, Trollen, tödlichen Karussellfahrten und viiiiiiel Eis!
  • Spezielle Götterkräfte, um es durch die schwierigen Level zu schaffen!
  • Nebenaufgaben!
  • Freischaltbare Geheimnisse!
  • Epische Endgegner wie der riesige Bergtroll mit seiner legendären Magenverstimmung!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Keine Spur von der Gratis-Aktion

Seit 2008 lief jedes Jahr die Aktion “12 Tage Geschenke”, doch dieses Jahr gibt es sie nicht mehr.

Vom 26. Dezember 2013 bis zum 6. Januar 2014 hatte Apple zuletzt alle 24 Stunden ein neues Geschenk bereit gehalten. Bereits seit längerer Zeit gibt es Gerüchte, dass das Giveaway dieses Mal ausfällt.

12 Tage Geschenke

Da wir bereits den 28. 12. haben und die Geschenke-App noch nicht mal im Store erhältlich ist, scheint sich dies zu bestätigen. Ob es “12 Tage Geschenke” im nächsten Jahr wieder geben wird, ist weiterhin unklar. Ein möglicher Grund dafür, dass es die Aktion in diesem Jahr nicht gibt, könnte die Reaktion auf die letzten Geschenke sein. Oft genug gab es Beschwerden über die angebotenen Songs, Alben und Apps, wie wir im letzten Jahr berichtet haben. Selbst das kostenlose U2-Album, wenn auch zwangsinstalliert, wurde nicht gut von den Nutzern aufgenommen.

Werdet Ihr die Geschenke vermissen?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot: iPod shuffle in drei Farben für jeweils 35 Euro

Bei Saturn gibt es an diesem Sonntag eine Kleinigkeit zum kleinen Preis: Den iPod shuffle.

iPod shuffle

Eigentlich wäre das doch das perfekte Geschenk für Weihnachten gewesen. Mit dem aktuellen Angebot für den iPod shuffle kommt Saturn mit dem heutigen “Super Sunday” aber ein bisschen zu spät. Wie dem auch sei: Mit einem Preis von 35 Euro inklusive Versand zu euch nach Hause ist der Elektronik-Fachmarkt rund 10 Euro günstiger als der Internet-Preisvergleich. Bei Apple direkt kostet der iPod shuffle 49 Euro.

  • iPod shuffle für 35 Euro (zum Shop) – Preisvergleich: 44 Euro

Zur Auswahl stehen die drei Farben Spacegrau, Pink und Blau, da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die Speicherkapazität beträgt jeweils 2 GB, was für rund 400 Lieder reichen dürfte. Gefüllt wird er einfach per iTunes, dabei lassen sich sogar Wiedergabelisten anlegen. Die Wiedergabezeit mit einer Akku-Ladung liegt bei etwa 15 Stunden.

Wofür man den iPod shuffle braucht? Insbesondere beim Sport ist er eine tolle Sache. Ich kann mir jedenfalls kaum vorstellen, ein iPhone 6 Plus in die Hosentasche zu packen oder an den Oberarm zu schnallen, wenn ich Joggen oder ins Fitnessstudio gehe. Ein Display fehlt beim iPod shuffle zwar, mit den Tasten und den Sprachansagen kann man aber recht gut durch verschiedene Wiedergabelisten wechseln. Oder man hört die Musik, wie es beim iPod shuffle ursprünglich geplant war: In einer völlig zufälligen Reihenfolge.

Da bei der letzten Aktion eine Frage aufkam: Der iPod shuffle verfügt nicht über einen 30-Pin-Anschluss. Stattdessen wird er über die Kopfhörer-Buchse aufgeladen und synchronisiert, Apple legt dazu extra ein spezielles USB-Kabel bei. Nur so kann die kompakte Bauform erzielt werden.

Der Artikel Angebot: iPod shuffle in drei Farben für jeweils 35 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milan Offline Map – City Metro Airport

Milan Offline Map ist Ihre ultimative Mailand anzeigen mate, bietet Milan offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen-Terminal Karte Diese App Ihnen große Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Mailand Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Mailand Gebiet reisen ohne Führer.

* Schalten Sie die Ortungsdienste auf Ihrem iPhone Einstellung GPS verwenden.

Milan Top 10 sites:

  1. Milan Cathdral
  2. Castello Sforzesco
  3. Galleria Vittorio Emanuele II
  4. Teatro alla Scala
  5. Santa Maria delle Grazie
  6. Pinacoteca di Brera
  7. San Siro Stadium
  8. Gallerie di Piazza Scala
  9. Museo Poldi Pezzoli
  10. S. Maurizio al Monastero Maggiore
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

31C3: Thunderstrike greift MacBooks über Thunderbolt an

Über eine EFI-Schwachstelle lässt sich die Firmware von MacBooks manipulieren. Einmal infiziert,lässt sich der Schädling nicht einmal durch den Austausch der Festplatte entfernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Movies Pro 2.0 für iOS

Seitdem wir über Amazon Prime viele Filme & TV Serien kostenlos streamen können, schauen wir immer weniger DVDs, dennoch haben wir eine kleine DVD Sammlung, die jedoch in zwei Kisten im meinem Home Office versteckt wurde und hauptsächlich Kinderfilme umfasst. Als mich Brian von MyMovies.dk anschrieb, ob ich die neuste Version Ihrer Film & Serien Verwaltung testen wollte, sagte ich zu. Der erste Eindruck der App ist super, besonders die Möglichkeit Filme zu scannen und somit die Datenbank in Windeseile zu befüllen. Die App ist für alle Nutzer mit großen DVD-Sammlungen geschrieben, erfüllt aber auch für uns Normalnutzer seine Zwecke.

Nach der “Erstinstallation” wird man gebeten sich entweder mit Facebook oder einem eigenen MyMovies.dk Konto anzumelden. Hier bekommt man also erst einmal ein mulmiges Gefühl. Warum muss man sich anmelden, um die App nutzen zu können? Dahinter versteckt sich die Tatsache, dass MyMovies.dk nicht nur iOS Apps anbietet, sondern ein ganzes Portfolio and Windows, OS X & iOS Apps, die sich alle über das Konto synchronisieren. Gleichzeitig kann man seine Sammlung auch online mit anderen Teilen. Ein Beispiel findet sich hier – wer dies selbst aktivieren möchte, geht zu den Settings und aktiviert dort Online Collection. Von dort gibt es auch die Möglichkeit eine Text & CSV Daten zu erstellen, oder über MyMovies.dk eine PDF Liste zu erstellen.

Kurzum, die App is für Filmfans geschrieben, die nicht nur Überblick über die eigene Sammlung haben wollen, sondern diese auch mit anderen Teilen möchten.

IMG_2463Bildschirmfoto 2014-12-28 um 06.43.07Bildschirmfoto 2014-12-28 um 06.46.27

Jetzt bin ich aber ein ganzes Stück abgeschweift. Nach der Erstinstallation hat man erst einmal nichts, aber die App ist selbsterklärend und gibt nützliche Tipps. Unten links gibt es ein Plus, das zwei Optionen anbieten. Einmal kann man Barcodes scannen, mit der anderen Option, kann man durch die 875.000 Titel der MyMovies.dk Datenbank suchen. Wählt man die Barcode Scan Option scanned man den Barcode auf der DVD und die Software bietet das Ergebnis an. Klickt man auf Add wählt man noch aus, ob man die DVD  besitzt oder ausgeliehen hat. Natürlich gibt es die App auch auf Deutsch, aber für die Screenshots habe ich ganz vergessen mein Telefon umzustellen.

IMG_2411 IMG_2412 IMG_2413 IMG_2414 IMG_2415

Während ich die ersten DVDs scannte fiel mir auf, wie schnell und gut die Erkennung verlief. Selbst beim schlechten Licht am frühen Morgen waren die DVDs schnell gescannt. Ein wenig nervig empfand ich jedoch den Prozess “Scannen > Add > Add to Group” und dann wieder Scannen. Wenn man viele DVDs scannen möchte, wählt man somit also am besten die Option Multi-Scan. In dieser Option scannt das System alle DVDs und man wählt nur am Ende die Gruppen aus. Was mich also nervte war ein Anwenderfehler ;)

Die einzelnen DVD Titel bekommen dann jede Menge Metadaten in der Datenbank selbst und bietet passende Links zu Nachschlagewerken, wie zum Beispiel Amazon’s IMDb.

IMG_2416 IMG_2417 IMG_2418 IMG_2465 IMG_2467 IMG_2468

Währen der “Erstinstallation” hat man auch sein eigenes Land vorgegeben. Das hilft der Datenbanken die richtigen DVDs anzubieten. Findet die App einmal im gewählten Land keinen Eintrag zur DVD gibt es einen passenden “Warnhinweis”, der dann aus anderen Ländern den passenden Titel anbietet. Das klappte bei meinen Tests ausgezeichnet und so wurden alle meine DVDs aus USA & UK richtig erkannt. Letztendlich wurde nur eine “Meine Freundin Conni” Doppel-DVD nicht erkannt, wobei ich der festen Überzeugung bin, dass es sich dabei um einen Sonderposten bei irgendeinem Discounter gehandelt hatte, sowie ein Naturfilm.

IMG_2419 IMG_2420

Bei einem Beispiel fand sich kein Barcode auf der eigentlichen DVD und die Umverpackung existierte nicht mehr. Hier konnte ich dann mal schauen, wie die DVD-Suche so funktioniert. Man gibt den Titel ein und wählt dann, ob es sich um den Titel der DVD handelt, ob es eine DVD, Blu-ray oder HD DVD handelt und in welchem Land man schauen will. Im Meinem Beispiel gab es dann gleich mehrere Titel zur Auswahl.

IMG_2428 IMG_2429

Sollte eine DVD mal wirklich fehlen, kann man diese entweder manuell in die Datenbank einfügen, oder als “Fehlenden” Titel melden. Dabei schickt man ein Foto der Vorder- und Rückseite, sowie die groben Metadaten der DVD an das Team bei MyMovies.dk.

Hat man die eigene Sammlung dann aufgebaut gibt es verschiedene Listenansichten mit unterschiedlichen Sortiermöglichkeiten. Dreht man das iPhone dann auf die Seite, bekommt man eine recht attraktive DVD-Cover-Ansicht, durch die man scrollen kann (rechts nach links) und bei denen man mit Tap auf das Objekt die Detailansicht aufrufen kann.

IMG_2463 IMG_2464

Fazit

Das Fazit der App ist nicht ganz leicht, aber es ist durch und durch positiv.

Die App ist  sehr gut gemacht, das Design-Konzept gefällt und die App ist Teil einer App-Familie, die dafür sorgt, dass die Arbeit auf dem iPhone nicht vergebens ist. Durch das “MyMovies.dk” Nutzerkonto ist die Synchronisation und Nutzung einiger weiterer Funktionen dann auch ein Kinderspiel. Die Informationen zu den einzelnen DVD Titeln ist ausführlich, die Coverscans bieten beste Qualität. Die App kostet mit € 8,99 nicht die Welt, aber kann den vollen Wert somit nur für Nutzer entfalten, die mit Ihrer DVD Sammlung “arbeiten” wollen oder die echte Film-Fans sind. Die Möglichkeit die eigene Datenbank im Internet zu veröffentlichten als TXT & CSV zu exportieren oder eine PDF zu erstellen, ist sicher ein weiteres Zeichen, dass die Apps für die Profis gemacht ist und dadurch aber auch jeden Cent wert ist.

Also: Kaufempfehlung für alle Film-Fans und DVD-Sammler

Mehr Informationen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China Touchpad

A81 Mid Windows CE Touchscreen

Die chinesische Firma Witstech stellt mit dem “Witstech A81″ diesen Touchscreen-Computer im iPod-touch-Design vor. Das Gerät besitzt einen Cortex-A8-Prozessor mit 600 Mhz, 256 MB Arbeitsspeicher und 2 Gigabyte Flash-Speicher. Das 7-Inch-Display verfügt über eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln und lässt sich mit Fingern oder einem Stylus bedienen. WLAN, GPS und Multimediafunktionen sind natürlich auch mit an Bord. Als Betriebssystem wird der Ressourcenfresser Windows CE 6.0 verwendet. Aufgrund der Ähnlichkeit zum iPod touch und die damit verbundenen Patentverstöße wird der “Witstech A81″ mit Sicherheit niemals in der EU zugelassen werden.

Witstech

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NordVPN: 2-Yr Subscription for $39

Keep Your Data + Online Activity Secure & Browse Without Restriction
Expires January 27, 2015 23:59 PST
Buy now and get 67% off


DESCRIPTION

Don't fall victim to internet hackers, protect your data and browse anonymously with NordVPN. Say goodbye to internet browsing restrictions, and hello to private unrestricted access.
    Double data SSL-based 2048-bit encryption to keep all information secure 43+ worldwide server locations in 25 different countries for online access anywhere Extremely high speed connections Easy to use and set up; versions for every specific device Keeps your online presence anonymous; no logging of your activity Automatic kill switch that shuts down your site as soon as the VPN connection drops, so no data is revealed All DNS queries stay secure and protected Secret notes that auto-destroy and an encrypted chat function Connect two devices at the same time Web proxy extension for Google Chrome

COMPATIBILITY

    iPhone, iPad Mac Android Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Linux Chrome OS dd-wrt Raspbherry Pi
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kate Winslet soll weibliche Hauptrolle in Steve-Jobs-Film spielen

Nachdem es in den letzten Tagen etwas ruhiger um mögliche Besetzungen für den kommenden Steve-Jobs-Film geworden ist, gibt es jetzt neue Details. So soll sich nun, nachdem zuletzt Natalie Portman und Jessica Chastain die Rolle abgelehnt haben, Oscar-Preisträgerin Kate Winslet in Verhandlungen befinden, um die weibliche Hauptrolle des Films zu übernehmen. Es herrscht jedoch Uneinigkeit darüber, welcher Charakter dies eigentlich sein soll.

Derzeit scheint es zwei potentielle...

Kate Winslet soll weibliche Hauptrolle in Steve-Jobs-Film spielen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach den 24 Tagen unseres Adventskalenders – Blick hinter die Kulissen

Das Team ist bis auf eine Person erschöpft. Während Alex2ander herzlich von seinem Englischkurs grüsst und fleissig “Merry Christmas” übt, erholen sich die daheim gebliebenen nach der Projektarbeit “Digitaler Adventskalender auf iPadBlog.de – jeden Tag eine Produktempfehlung oder Software”. Ursprünglich sollte es einfach nur jeden Tag einen Beitrag in Form von Text, Audio oder Video geben. Ein Adventskalender soll die Wartezeit auf Weihnachten verkürzen. Dies in einem gut geführten Blog umzusetzen, sicherlich eine Herausforderung, da kein haptisches Türchen geöffnet werden kann. Allerdings würde das Wissen, dass jeden Tag morgens ab 7 Uhr ein Beitrag erscheinen solle, sicherlich in diese Richtung “Vorfreude auf Weihnachten” tendieren. Umso mehr Gedankenschmalz in die letzte Projektarbeit des Jahres gesteckt wurde, umso rascher wurde allen Beteiligten klar: Struktur und Konsistenz werden den Deckmantel beim digitalen iPadBlog.de Adventskalender vom 1.12.2014 bis zum 24.12.2014 bilden. In diesem Beitrag wollen wir Euch einen Einblick in unsere organisatorische Vorbereitungszeit für den digitalen Adventskalender geben. Viele Portale versuchten ein Special in der vorweihnachtlichen Zeit auf die Beine zu bringen. Das finde ich spitze! Und jeder Versuch sollte gebührend angenommen werden. Wir für uns haben gleich eine Regel aufgestellt: Wir wollten nicht zu spontan an einem frühen Morgen aufstehen und uns überlegen, was werden wir den Zuschauern oder Lesern heute präsentieren. An diesem Morgen sollte die Episode schon online gehen. Nachtarbeit oder bis ins Detail vorbereitete Episode sollte dann starten.

Übersicht der einzelnen Schritte: Projektplan

Hätte es auch nicht gedacht, aber wenn mehrere Leute an 24 Miniprojekten an unterschiedlichen Stellen arbeiten, dann braucht das Team eine lebendige Arbeitsvorlage, aus der jede/jeder ersehen kann, wo zuletzt gerade gearbeitet wurde und was der aktuellste Arbeitsstand am jeweiligen Adventstörchen ist. Projektdatei Adventskalender Wichtig ist mir gewesen, dass alle Beteiligten direkt und visuell erkennen konnten, ob ein Adventstürchen im grünen, gelben oder roten Bereich eingestuft wird. Sobald ein Adventstörchen den gelben Status erreicht hatte, wurde es mit den weiteren Aufgaben zeitkritisch. Immerhin müsst ihr bedenken, dass es eine Vorplanung gab. Was würden die Leser und Zuschauer gerne an einem expliziten Tag sehen wollen? Sind alle Requisiten und Produkte vorhanden? Können wir ein zusätzliches Goodie wie Gewinnspiel an einem bestimmten Adventstürchen anbieten? Wenn ja, wie sieht die logistische Umsetzung aus? Erst dann kann ein Projektplan erstellt werden. In diesem Dokument sollten die Beteiligten die Vorgabe (um welches Produkt geht es) sehen und sich schon Gedanken zu einem möglichen Storyboard machen können. Bis wann ist das Miniprojekt fällig? Welches Format wird es annehmen? Aufgrund der Konsistenz habe ich mich dafür entschieden, alle Beiträge als Videoformat auszustrahlen. Sobald das Video & Visuals Department das Video fertig geschnitten hatte und eine Freigabe vorlag, musste es als aller Erstes auf den Server unseres Podcast-Hosters hochgeladen werden. Von da aus gab es eine erneute Qualitätssicherung, wurde probeweise heruntergeladen und erneut auf YouTube hochgeladen. Der YouTube-Link von jedem Video wurde notiert, damit das nächste Video im Outro das vorherige Adventstörchen anteasern konnte.
Querverlinkungen stabilisieren die Aktivität in Netzbetrachtungen. Der Betrachter ist genauso schnell wieder weg, wie er erschienen ist. Biete ihm weitere Produktionen aus Deinem Hause an. Selbst, R.S.
Außerdem mussten wir im Projektplan verzeichnen, ob die Shownotes und die passenden Beitragsbilder bereits erstellt wurden, die immer wieder für alle anderen Portale verwendet werden würden. Ebenso wichtig ist die allgemeine Episodennummerierung bei unseren Videoproduktionen. Hier möchte doch keiner durcheinander kommen. Die Überschrift bildeten im Projektplan zwei Felder. Der Name der Person, die zuletzt ausgefüllt hat und zu welchem Zeitpunkt.

Die helfende Hand im Hintergrund

Requisiten vorbereiten, zum Drehort tragen, aufbauen und die Kamera positionieren sind nur einige wenige Aufgaben der helfenden Hände im Hintergrund. Nein, wir hatten jetzt kein super-professionelles Set mit Catering, Wohnwagen und Kontrollmonitore an jeder Ecke, obwohl wir auf einen Pool für gute Ausrüstung von LDPcom zugreifen durften, aber von ganz alleine ging Vieles eben nicht. Und jetzt kommt unser Joy ins Spiel. Joy bei den Vorberietungsaktivitäten zur 24. Episode Der digitale Adventskalender trägt massgeblich seine Handschrift. Was mir persönlich gut gefallen hat? Ich konnte ihm die Szene einfach beschreiben und obwohl ich selbst meine Beschreibung als ungenügend bewertete, war relativ klar, wie die Umsetzung aus meiner Sicht aussehen sollte. Die Kamera wurde positioniert und gleich der erste Durchlauf entsprach schon sehr annähernd meinen Vorstellungen. Da der Zeitdruck immens gewesen ist, blieb es auch nur bei einigen wenigen Testläufen. Die Aufnahmen mussten einfach bei ersten oder spätestens zweiten Take sitzen. Aber auch Lorena, Ihre Schwester und Freundinnen haben gelegentlich unterstützt und die ein oder andere Idee zur Verfügung gestellt. So konnten schon einfacher die Episode #V155 bis #V178 erstellt werden und mit einem angenehmen Heißgetränk in Vito’s Café besiegelt werden. Cafe Lorena Melanie

Regulierung und Hinweis zu den Gewinnspielen

Einige Gewinne haben bereits Ihr Ziel erreicht und einige Gewinne müssen noch verteilt, verpackt und versendet werden. Da einige Hersteller auch direkt versenden, schliesse ich nicht aus, dass es zu Versandverzögerungen bis hin ins neue Jahr führen kann. Sollte dies so sein, bitt eich dies zu entschuldigen. Gleichzeitig danke ich allen Beteiligten für die Teilnahme und freue mich mit Euch auf ein paar schöne ruhige Tage bis zum Jahreswechsel.

Die letzten Videobeiträge im Überblick