Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

79 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. Dezember 2014

Apples gebrochene Versprechen: BBC-Dokumentation über Arbeitsbedingungen bei der iPhone-Produktion

Heute Morgen haben wir über ein Behind-the-Scenes Video des neuen Apple-Werbespots zu Weihnachten berichtet, bei dem die Enkelin ihrer Großmutter ein ganz besonderes Geschenk auf dem iPad überreicht. Ein Behind-the-Scenes Video der etwas anderen Art hat die BBC am gestrigen Abend ausgestrahlt und hat hinter die Kulissen...

Apples gebrochene Versprechen: BBC-Dokumentation über Arbeitsbedingungen bei der iPhone-Produktion
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pic2Real: eigene Fotos mit schönem Rahmen nach Hause geliefert

Mit dem iPhone hast du jederzeit eine sehr gute Kamera dabei. Sicher hast du auch schon den einten oder anderen Schnappschuss gemacht. Wie schön wäre es, ein Foto vom iPhone direkt eingerahmt nach Hause zu bekommen. Die neue iPhone App Pic2Real macht dies möglich. Für die diesjährige Weihnacht ist es etwas knapp, die Überraschung ist Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Apple Pay für 1 Prozent der digitalen Zahlungen im November verantwortlich

Apple Pay

Apple hat mit dem November den ersten kompletten Monat, wo Kunden der neue Bezahldienst Apple Pay zur Verfügung steht. Das hat natürlich gleich Marktforscher auf den Plan gerufen – in diesem Fall das Marktforschungsinstitut ITG – die untersuchen, wie gut der Dienst bei der Kundschaft ankommt. Sie haben herausgefunden, dass Apple Pay im November einen Prozent der digitalen Zahlungen ausgemacht hat, was sicherlich kein schlechter Wert ist. Zudem wurde festgestellt, dass Apple Pay nicht nur “ausprobiert” wurde, sondern immerhin 60 Prozent aller Nutzer den Bezahldienst mehrmals verwendet haben. Bei PayPal sind es im Vergleich dazu nur 20 Prozent. Im Schnitt wurde Apple Pay 1,4 Mal pro Woche verwendet. Es gibt auch eine Rangliste der Unternehmen, wo am häufigsten via Apple Pay bezahlt wurde. Hier liegt die Biosupermarktkette Whole Foods mit 20 Prozent aller Transaktionen in Führung. Danach folgen Walgreens mit 19 Prozent und McDonald’s mit 11 Prozent.

Top 5 Apple Pay

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Euro Rabatt auf Retina MacBook Pro und iMac, 100 Euro Rabatt auf MacBook Air mit MacTrade Gutschein sichern

Wenige Tage bevor die aktuelle MacTrade Rabattaktion endet, möchtet wir euch nochmal auf diese hinweisen. Bereits vor ein paar Wochen hat der Online-Händler eine Aktions ins Leben gerufen, bei der ihr satte 150 Euro Rabatt beim Kauf eines MacBook Pro Retina, iMac und Mac Pro sparen könnt. Immer noch sehr gute 100 Euro Rabatt erhaltet ihr auf das MacBook Air. Die Aktion endet pünktlich am 24. Dezember.

mactrade_150_macbook_pro

Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines MacBook Air, Retina MacBook Pro, iMac oder Mac Pro nachdenken, so können wir euch nur empfehlen, einen Blick in den MacTrade Store zu werfen und die bis zu 150 Euro Sofort-Rabatt mitzunehmen. Viel einfacher lässt sich kurz vor Weihnachten kein Geld sparen. Aber Achtung, die Aktion endet in Kürze.

Mit dem aktuellen MacTrade Gutschein aus Dezember 2014 spart ihr satte 150 Euro beim Kauf eines MacBook Pro mit Retina Display, Retina iMac, Mac Pro, 27“ iMac und 21,5“ iMac (Ausnahme 1,4GHz Modell). Immerhin noch sehr gute 100 Euro Sofort-Rabatt erhaltet ihr beim Kauf eines MacBook Air sowie beim 21,5“ iMac mit 1,4GHz.

MacTrade Gutschein Dezember 2014

In seinem Online-Store hält MacTrade derzeit einen Gutschein parat, der euch 150 Euro bzw. 100 Euro Rabatt bietet. Der Rabatt wird beim Kauf direkt vom Rechnungsbetrag abgezogen. Wir möchten noch anmerken, dass die Preise im MacTrade Online Store sogar leicht unter dem Niveau im Apple Store liegen, so dass der Gesamt-Rabatt im Vergleich zum Apple Online Store noch einen Hauch höher ausfällt.

Preisbeispiele

Blicken wir zunächst auf das MacBook Air Einsteiger-Modell und somit auf das 11“ MacBook Air mit 1,4GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,7GHz), 4GB Ram, Intel HD Graphics 5000, 128GB SSD, FaceTime HD Kamera, Thunderbolt, USB 3.0 und mehr zahlt ihr bei MacTrade inkl. 100 Euro Sofort-Rabatt nur 789 Euro. (Apple Online Store: 899 Euro).

mactrade221214

Das 13“ Retina MacBook Pro mit 2,6GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel Iris Graphics, HDMI, Thunderbolt 2, USB 3.0, FaceTime HD Kamera und vielem mehr kostet inkl. MacTrade Gutschein nur 1139 Euro (Apple Online Store: 1299 Euro).

Für den 27“ Retina iMac mit 3,5GHz Quad-Core Intel Core i5 (Turbo-Boost bis zu 3,9GHz), 8GB Arbeitsspeicher, 1TB Fusion-Drive, AMD Radeon R9 M290X mit 2GB Videospeicher, USB 3.0, Thunderbolt 2, FaceTime HD Kamera und vieles mehr zahlt ihr inkl. 150 MacTrade Gutschein nur 2449 Euro (Apple Online Store: 2599 Euro).

So könnt ihr den MacTrade Gutschein einlösen

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb
  • Ihr benutzt den Gutscheincode „AKTION-100EURO-OFF“ (MacBook Air und 21,5“ iMac 1,4GHz)
  • Ihr benutzt den Gutscheincode „AKTION-150EURO-OFF“ (Retina iMac, MacBook Pro, Mac Pro, 27“ iMac und übrigen 21,5“ iMac)
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren Bildhälfte
  • Das Mactrade System rabattiert Ihren Einkauf dann direkt mit 100 bzw. 150 Euro

Hinweise

Der MacTrade Gutschein aus Dezember 2014 ist nur mit qualifizierten Macs einlösbar ist. Qualifizierte Macs sind die folgenden Produkte: MacBook Air, MacBook Pro, iMac und Mac Pro. Alle anderen Artikel (Mac mini, Apple TV, iPad, iPod, iPhone oder ähnliches) sind NICHT mit dem Gutschein kombinierbar! Neben dieser Aktion könnt ihr zusätzlich vom Apple Studentenrabatt bei MacTrade ptofitieren.

Kostenlos: „Stay Hungry, Stay Foolish“ T-Shirt

Alle Käufer, die sich für einen Mac bei MacTrade entscheiden, erhalten kostenlos ein „Stay Hungry, stay Foolish“ T-Shirt. Dieses findet ihr unter dem Warenkorb und könnt es eurer Bestellung einfach kostenlos hinzufügen.

Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW51.14)

Jeden Sonntag fassen wir die Apps und Spiele der aktuellen Woche zusammen. So auch heute.

Jamies Reepte Looney Tunes Dash SimCity BuildIt Brushstroke

iPhone- und iPad-App der Woche – Jamies Rezepte: Mit Version 3.0 haben die Entwickler der Jamies Rezepte-App das Bezahl-Modell umgestellt, was viele Nutzer verärgert. Statt einmalig für die Rezepte zu zahlen, wurde nun ein Abo-Modell eingeführt, damit ihr Zugriff auf alle Anleitungen und Videos bekommt. Auch wenn die Rezepte und die Aufmachung der App mehr als gelungen sind, gibt es glücklicherweise genügend andere Rezepte-Apps. (Universal, kostenlos)

iPhone-Spiel der Woche – Looney Tunes Dash!: Zynga hat nach langer Zeit einen neuen Titel veröffentlicht. Es handelt sich um einen Endless-Runner im Freemium-Modell mit bekannten Charakteren wie Bugs Bunny, Tweety Bird, Road Runner oder weitere Figuren. Die Grafiken sehen gut aus, die Steuerung erfolgt natürlich per Geste nach rechts, links, oben oder unten. Irgendwie nichts neues. (Universal, kostenlos)

iPad-App der Woche – SimCity BuildIt: Electronics Arts hat den Klassiker SimCity aufleben lassen und, wer hätte es gedacht, ein Freemium-Spiel veröffentlicht. Auch in dieser Version gilt es eine eigene Stadt zu erbauen, die Bedürfnisse der Menschheit zu befriedigen und die Macht spielen zu lassen. Genügend In-App-Käufe für SimCash sind integriert worden. (Universal, kostenlos)

Gratis-App der Woche – Brushstroke: Brushstroke konzentriert sich auf die Bearbeitung schon vorhandener Bilder. Ganze 38 verschiedene Malstile vereint Brushstroke, die in unterschiedliche Kategorien wie „Medium“, „Washed“, „Bold“ und „Abstract“ eingeteilt sind. Über weitere Reiter lassen sich auch die Farbtöne des Bildes, die Leinwand und Oberflächen sowie Standard-Bearbeitungen wie Sättigung, Kontraste und Farbtemperatur anpassen. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW51.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virales Netzwerk Plague: Gutes Update im Store

Plague, das erste wirkliche virale Netzwerk (unser App des Tages – Review gibt’s hier) hat ein erfreuliches iPhone-Update erhalten.

Neu in Version 1.1.25 sind nicht nur einige sehr hilfreiche Interface-Tweaks wie Swipe-Hilfstexte, sondern vor allem zahlreiche Bugfixes. Einer der größten Kritikpunkte war die etwas zu genaue Lokalisierungsmöglichkeit des Card-Autors. Ein Tap auf den Ort ermöglichte es, bis auf Hausnummern-Darstellung heran zu zoomen, was Datenschutz-technisch Richtung Super-GAU hätte gehen können.

Optisches Verbotsschild

Doch diese Zeiten sind mit dem neuesten Update passé! Das Team hinter Plague hat jetzt nicht nur die Zoomfaktor limitiert, sondern es schützt jetzt auch ein optisches Verbotsschild über der Landkarte den genauen Ort. Außerdem lassen sich jetzt Benachrichtigungen für kommentierte Cards abbestellen, der Darstellungsfehler für Cards mit mehr als 100 Views wurde behoben und vor allem beim Stromverbrauch haben die Jungs und Mädels von Deep Sea Marketing massiv gewerkelt!

Plague Scenes

Nett ist die neue Umsetzung der Swipe-Ansicht: wo vorher nur ein grüner und ein roter Balken waren, um Cards als positiv (Swipe nach oben) oder negativ (Swipe nach unten) zu bewerten, findet sich jetzt eine kleine textliche Hilfestellung. ‘Release to infect x people’ wird jetzt anstelle des grünen Balkens angezeigt, was automatisch signalisiert, in welche Richtung Ihr wirklich swipen müsst, um eine Card weiterzuverbreiten. Im umgekehrten Fall lautet der Text unmissverständlich ‘Skip to stop’.

Plague Screenshots Statistics

Alles in allem ist das Update 1.1.25 von Plague eine deutliche Verbesserung von etwas, was bereits vorher richtig gut war. Eine Map, die sich jetzt bewegen und zoomen lässt, das Abonnieren von Cards und das dazugehörige Abo-beenden sind nun ebenso an Bord wie auch eine Übersicht der Plaguer einer jeden Card, die selbige am weitesten verbreitet haben, und ein gesondertes Link-Management beim Erstellen neuer Cards.

Fangemeinde wächst und wächst

Die Fangemeinde des erst gut einen Monat alten Dienstes wächst drastisch und die User aus allen Teilen der Welt erfreuen sich am herzlichen Umgang miteinander. Macht mit und erfreut Euch an einem kostenlosen und werbefreien Netzwerk, bei dem nur der Content zählt, nicht aber die Anzahl von Followern oder ähnlichem.  (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

Plague - The Network Plague - The Network
(75)
Gratis (iPhone, 25 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kate Winslet soll im neuen Steve-Jobs-Film mitspielen

Zum vom Oscar-prämierten Drehbuchautor Aaron Sorkin konzipierten Film rund um das Leben vom verstorbenen Apple-Mitbegründer Steve Jobs gibt es wieder neue Meldungen aus Hollywood. Demnach sollen neben der bekannten Schauspielerin Kate Winslet auch der Boardwalk-Empire-Darsteller Michael Stuhlbarg Rollen in dem Streifen übernehmen.

iPad 2 Präsentation

Präsentation von Steve Jobs

Dies berichtet die Online-Ausgabe vom Magazin Variety. So steht Kate Winslet, die vor allem aus dem Film Titanic bekannt ist, für die Besetzung der weiblichen Hauptrolle im Raum. Welcher Charakter dies sein könnte, ist noch nicht bekannt. Gerüchten zufolge wird Lisa Brennan-Jobs einen wichtigen Teil in der Story einnehmen.

Kate Winslet wurde bereits sechs Mal für den Oscar nominiert und gilt als eine der besten Schauspielerinnen in Hollywood. Nachdem der geplante Streifen mit diversen negativen Meldungen für Trubel sorgte, könnte eine solch prominente Besetzung durch Kate Winslet das Projekt wieder in ein gutes Licht rücken. Vor Kate Winslet war ebenso Natalie Portman für die Rolle von Lisa Brennan-Jobs im Gespräch. Portman lehnte das Rollenangebot jedoch ab.

Zu Beginn der Woche wurde zudem vermeldet, dass der Schauspieler Michael Stuhlbarg aus der HBO-Serie Boardwalk Empire ebenso im Streifen zum Leben von Steve Jobs zu sehen sein wird. Angeblich wird er die Rolle vom Mac-Betriebssystem-Programmierer Andy Hertzfeld übernehmen.

Weitere Rollenbesetzungen zum Steve-Jobs-Film

Nach wie vor gilt Michael Fassbender als heißester Anwärter für die Hauptrolle des Steve Jobs. Seth Rogen soll Steve Wozniak spielen. Nachdem Star-Regisseur David Fincher vor wenigen Monaten die Arbeiten am Film einstellte, sind auch die potenziellen Schauspieler Christian Bale und Leonardo DiCaprio als weitere Darsteller aus dem Rennen.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York Offline Map – City Metro Airport

New York Offline Map ist Ihre ultimative NYC Travel Mate, NYC offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte (LaGuardia & JFK), bietet diese App Ihnen viel nahtloses Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in New York und Umgebung in Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in New York Gebiet reisen ohne Führer.

Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

New York Top 10 Attractions:
1, Central Park
2, Times Square
3, Metropolitan Museum of Art
4, Empire State Building
5, Staten Island Ferry
6, Statue of Liberty
7, The Museum of Modern Art
8, Brooklyn Bridge
9, Chinatown
10, Wall Street

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 64GB billiger: o2 mit 240 Euro Rabatt

Kurz vor Weihnachten hat der Mobilfunkanbieter o2 eine Tablet Aktion aufgelegt, bei der ihr ordentlich sparen könnt. So gibt es das neue iPad Air 2 billiger und ihr spart satte 240 Euro. Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines iPad Air 2 nachdenken und seid ihr gleichzeitig auf der Suche nach der passenden Internet-Flat so gebt o2 eine Chance und blickt bei den Tablet Winter Deals von o2 vorbei. Ihr wählt ein Tablet mit o2 Go Flat und es schneit 240 Euro Rabatt für euch.

o2_211214

iPad Air 2 64GB billiger: 240 Euro Rabatt

Apple hat das iPad Air 2 erst kürzlich vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A8X Prozessor, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 8MP Kamera, FaceTime HD Frontkamera, 802.11ac WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, Lightning und vieles mehr.

o2 kombiniert das iPad Air 2 64GB mit dem Tarif o2 Go Surf Flat M. Dieser Tarif bietet euch eine Datenflat mit 3GB Highspeed-Volumen (bis zu 21,1MBit/s). In den ersten beiden Monaten erhaltet ihr sogar 5GB Highspeed-Volumen.

Für das iPad Air 2 64GB WiFi + LTE werden einmalig 1 Euro sowie monatlich 30 Euro fällig. Im Rahmen der o2 Go Tablet Aktion spart ihr 24 Monate lang 10 Euro, so dass effektiv für das iPad Air 2 64GB WiFi+LTE nur 20 Euro fällig werden. Für den Tarif Surf Flat M zahlt ihr monatlich 13,49 Euro, so dass euch pro Monat insgesamt nur 33,49 Euro in Rechnung gestellt werden.

Beispielrechnung: iPad Air 2 64GB WiFi + LTE

  • iPad Air 2 = 1 Euro
  • 24x 33,49 Euro = 803,76 Euro
  • einmalige Versandkosten = 4,99 Euro
  • Gesamtkosten = 809,75 Euro

Apple verlangt für das iPad Air 2 64GB WiFi + LTE ohne Vertragsbindung im Apple Online Store 709 Euro. Somit werden für die o2 Datenflat effektiv nur 100,7 Euro während der Mindestveertragslaufzeit fällig. Pro Monat zahlt ihr effektiv für die 3GB Internetflat nur 4,20 Euro. Das kann sich in jedem Fall sehen lassen.

Solltet ihr Interesse haben, so können wir euch nur empfehlen zuzugreifen. Das Angebot ist stark limitiert und gilt nur solange das Angebot reicht.

Hier geht es zur o2 Go Tablet Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carcassonne: Brettspiel mit neuer Winter-Erweiterung

Das beliebte Brettspiel Carcassonne hat in dieser Woche ein Update mit neuen Inhalten erhalten.

Carcassonne Winter

Nicht nur ich, sondern auch viele andere Benutzer sind dieser Meinung: Carcassonne (App Store-Link) ist eine, wenn nicht sogar die beste Brettspiel-Umsetzung, die es im App Store gibt. Das Spiel für iPhone und iPad ist bereits seit mehreren Jahren erhältlich und wird immer wieder mit neuen Inhalten versorgt. In dieser Woche ist das Update mit der Winter-Erweiterung erschienen. Wir verraten euch, was es Neues gibt.

Die neue Winter-Edition versorgt Carcassonne nicht nur mit einem neuen Look, sondern auch mit neuen Spielsteinen und einem Lebkuchenmännchen, das kleine Leckereien in die Städte bringt und so für eine strategische Erweiterung sorgt. Die Erweiterung kann für 1,79 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden.

Carcassonne war Spiel des Jahres 2001

Wer nicht genug von Carcassonne bekommen kann, findet nach dem letzten Update eine weitere Erweiterung. Für 89 Cent kann man die Anzahl der Spielsteine verdoppeln und so den Umfang des ohnehin großartigen Spiels noch umfangreicher gestalten. Voraussetzung dafür ist natürlich der Kauf der im Juni 2010 erschienenen Vollversion für 8,99 Euro.

Das mittlerweile auch für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiertes Carcassonne ist ganz sicher ein echter Leckerbissen für Brettspiel-Fans. Ihr könnt mit dem Namen Carcassonne noch gar nichts anfangen? Kein Problem: Wir erklären euch kurz, worum es in dem Titel geht.

Im Duell gegen die Gegner muss man in Carcassonne eine mittelalterliche Landschaft im Städten und Klöstern, Straßen und Wiesen aufbauen. Dazu stehen jedem Spieler immer wieder neue Karten zur Verfügung, die er einfach auf das Spielfeld legt. Erklärt wird das sehr ausführlich in einem interaktiven Tutorial, das natürlich wie das gesamte Spiel in deutscher Sprache erhältlich

Carcassonne war 2001 Spiel des Jahres, hat auf der mobilen Plattform aber nichts von seinem Glanz verloren. Ganz ohne Hektik und Stress kann man unter anderem in einem Online-Multiplayer antreten und immer wieder auf neue Gegner und Taktiken stoßen. Kein Spiel gleicht dem anderen, es macht einfach Spaß. Im Gegensatz zur Brettspiel-Variante wird das teilweise komplizierte Zählen der Punkte natürlich vom Computer übernommen.

Der Artikel Carcassonne: Brettspiel mit neuer Winter-Erweiterung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verdoppelt wegen Rubel-Verfall App-Store-Preise in Russland

Nach dem Apple Online Store, der vor wenigen Tagen vom Netz genommen wurde, setzt Apple nun auch Maßnahmen im App Store, um dem Verfall der russischen Landeswährung entgegenzusetzen. Der Rubel hat bereits das ganze Jahr über stark an Wert verloren, zuletzt – unter anderem wegen der stark gefallenen Ölpreise – rund 20 Prozent innerhalb eines Tages. Dies...

Apple verdoppelt wegen Rubel-Verfall App-Store-Preise in Russland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Film: Kate Winslet für weibliche Hauptrolle im Gespräch

Steve Jobs Film: Kate Winslet für weibliche Hauptrolle im Gespräch auf apfeleimer.de

Die Verfilmung der Steve-Jobs-Biographie steckt seit Oktober 2011 in der Planung, doch bisher ist die Arbeit am Film noch nicht gestartet worden. Nachdem mehrere Darsteller für die Hauptrolle abgesagt haben und auch die Leitung des Projektes von Sony Pictures zu den Universal Studios gewandert ist, sieht es aber nun schon deutlich besser aus, was einen baldigen Projektstart anbelangt. Mittlerweile steht Michael Fassbender als Hauptdarsteller fest, auch Seth Rogen ist als Steve Wozniak fest für das Projekt eingeplant – nun könnte auch Kate Winslet in Kürze bestätigt werden.

Kate Winslet soll weibliche Hauptrolle spielen

Bislang galt Natalie Portman als Favoritin auf eine der beiden kolportierten weiblichen Hauptrollen, allerdings soll die Schauspielerin bereits abgesagt haben. Nun gilt Kate Winslet als beste Wahl, die sich bereits in Gesprächen mit den Universal Studios befinden soll. Wie weit fortgeschritten diese sind, ist nicht bekannt, allerdings dürfte angesichts des bald geplanten Drehstars ein schnelles Handeln seitens des Filmstudios bevorzugt werden.

Kate Winslet, bestens bekannt aus “Titanic”, könnte dabei für zwei Rollen in Frage kommen: einmal der Steve-Jobs-Tochter Lisa Brennan-Jobs sowie der ehemaligen Apple-PR-Chefin Katie Cotton. Für welche Rolle Kate Winslet im Gespräch ist, lässt sich bisher nicht sagen, offizielle Informationen sind wenig überraschend nicht bekannt.

Start der Dreharbeiten für Januar 2015 eingeplant

Da die Dreharbeiten zur Verfilmung der Steve-Jobs-Biographie im Januar 2015 starten sollen, dürfte das Ergebnis der Verhandlungen mit Kate Winslet aber schnell bekannt sein. Neben Kate Winslet wird auch Jessica Chastain als mögliche Kandidatin genannt, wobei sich nicht sagen lässt, ob als Alternative zu Winslet oder als zweite Hauptdarstellerin.

Der Beitrag Steve Jobs Film: Kate Winslet für weibliche Hauptrolle im Gespräch erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceCam – eine App für bessere “Selfies” mit der iSight Deines Macs

Die Tage erreichte mich eine eMail von den Entwicklern hinter Facecam (€0,89 Mac AppStore) – einer kleinen App, die sich selbst als “ideale Selfie-App” bezeichnet. Die mitgeschickten Fotos versprachen recht viel. Jetzt gehöre ich natürlich nicht zur optimalen Zielgruppe und dennoch, wollte ich mir die App mal anschauen.

Mit jedem Mac kommt  auch Photo Booth, das dank der vielen Effekte viele Stunden Entertainment für die Kleinsten bieten kann, aber beim besten Willen keine guten Fotos erzeugt. Die Idee hier eine App zu finden, die magere Bildqualität ein wenig aufpeppt, war verlockend. Beim Preis von €0,89 kann man nicht viel erwarten und leider bekommt man auch nicht all zu viel. Der Preis wurde jedoch erst kürzlich von €4,49 gesenkt.

Die App selbst hat nur wenige Einstellungen, dazu gehören die Belichtung, der Zoom-Faktor, Vignetten, Rauschreduzierung und Schärfung. Die Rauschunterdrückung funktioniert ziemlich gut. Die Vignetten geben den Bilder ein netten Touch. Den Mehrwert des “Filmstock” – sicher Instagram inspiriert – konnte ich jedoch leider nicht finden, aber wenigstens waren die Ergebnisse nicht erschreckend.

Bei mir startet die App jedoch mit sehr ungünstigen Presets, so dass vor jedem möglichen Foto erst einmal einige Einstellungen gemacht werden müssen, damit überhaupt was vernünftiges dabei rauskommt.

Fast gänzlich fragwürdig ist die Entscheidung ein “Kino-Seitenverhältnis” in der Grundeinstellung zu wählen. Das ganze ändert man im “Save” Menüpunkt mit einem Schieberegler. Aber jetzt mal ehrlich, wer von Euch kennt den Zahlenwert der bekannten Formate 4:3 oder 16:9? Klar, das ist schnell berechnet, aber ich frag mich trotzdem, warum man den Schieberegler auf 1,3333333 oder 1,777777 bewegen soll, damit die bekannten Formate entstehen. Mal ganz davon abgesehen, dass die Eingabe nur im englischen Format (also 1.333333 bzw. 1.777777) erkannt werden.

Bildschirmfoto 2014-12-19 um 22.32.05 Bildschirmfoto 2014-12-19 um 22.42.07

Das ganze hört sich sehr negativ an, denn der Entwickler hinter dieser kleinen App hat grundsätzlich beste Referenzen und verdient sein Geld mit Plugins zur Verbesserung von Videoaufnahmen. Die verwendeten Algorithmen sind also sicherlich gut, aber die iSight Kamera im Mac gibt nicht viel her.

Als ich den Entwickler darauf ansprach, bekam ich eine ehrliche Antwort. Die iSight-Kamea sei kleiner als der Radiergummi auf einem Bleistift (recht hat er) und die Algorithmen wären bester Qualität (das mag ich gerne glauben). Aus meiner Sicht, sind es jedoch einige unglückliche Voreinstellungen, die die App schlechter dastehen lassen, als sie wirklich ist. Der Entwickler hat jedoch auch angemerkt, dass es in der nächsten Version viele Verbesserungen geben soll, die die hier genannten Punkte beheben sollen.

Anyhow – der Preis ist momentan klein und auch wenn ich die App nicht super genial ist, hat sie potential besser zu werden und wer mit den Schiebereglern richtig spielt, kann die Bilder der iSight Kamera tatsächlich deutlich aufwerten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.12.14

Produktivität

PDFSplitter Pro PDFSplitter Pro
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Disk Inspector Disk Inspector
Preis: 6,99 €
VisualDiffer VisualDiffer
Preis: 4,99$ 1,79 €

Bildung

Unblock It Unblock It
Preis: Kostenlos
Lasers And Mirrors Lasers And Mirrors
Preis: Kostenlos
Lasers And Mirrors Prof Lasers And Mirrors Prof
Preis: Kostenlos
English and Ladders English and Ladders
Preis: 1,79 €

Soziale Netze

Wire™ Wire™
Preis: Kostenlos

Sport

Dive Log Manager Dive Log Manager
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

PDFSplitter Pro PDFSplitter Pro
Preis: Kostenlos

Spiele

Xmas Santa Sleigh 3D Deluxe Xmas Santa Sleigh 3D Deluxe
Preis: 0,89 €
Brick City Solitaire Brick City Solitaire
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Best of 2014: Hier sind alle Favoriten von Apple

Apple kürt immer am Jahresende traditonell “Best of 2014″. Das sind die Favoriten, die Cupertino herausragend fand.

Bei Apples Favoriten 2014 wird zwischen diversen Kategorien unterschieden. Wenn Ihr am heutigen Sonntag etwas Zeit auf dem Sofa verbringt, lohnt sich das Stöbern auf jeden Fall. Ihr werdet noch so manche Perle entdecken, die in Eurer Sammlung fehlt.

Das Beste 2014 – in der Musik

Das Beste 2014 – bei Büchern

Das Beste 2014 – bei Filmen

Das Beste 2014 – bei TV-Sendungen

Das Beste 2014 – bei Apps

Best of 2014 Logo

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW51

In der KW 51 veröffentlichte News: WhatsApp bald als Web-Version? Christmas Countdown – 15. Tag SanDisk stellt Speicherstick für iOS-Geräte vor Apple fordert bessere Schutzhüllen Christmas Countdown – 16. Tag App Santa: diverse App Rabatte um bis zu 60 % Christmas Countdown – 17. Tag Christmas Countdown – 18. Tag Apple veröffentlicht dritte Beta von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play 1 + SUB als Amazon Blitzangebot

Auf die heutigen Amazon Last Minute Blitzangebote sind wir bereits in einem gesonderten Artikel eingegangen. Auf zwei der Angebote möchten wir euch allerdings kurz separat hinweisen. Die Rede ist von Sonos Play 1 sowie Sonos SUB. In der Vergangenheit haben wir bereits mehrfach über die Lautsprecher aus dem Hause Sonos berichtet und unsere Begeisterung gezeigt. Unter anderem haben wir Sonos Play:1 und die Playbar getestet. Am heutigen Abend stellt Amazon Play 1 ab 18:00 Uhr und den SUB ab 19:00 Uhr in den Mittelpunkt.

sonos_slider

Sonos Play:1 und Sonos SUB billiger

Beim Sonos Play:1 handelt es sich um das Einsteigermodell. Ihr könnt den kleinen „drahtlosen“ Lautsprecher nahezu überall platzieren und Musik über ihm abspielen. Er ist der einzige Sonos Lautsprecher der Feuchtraum geeignet ist und sich somit auch ideal fürs Badezimmer eignet.

Über die Sonos Lautsprecher habt ihr die Mögilchkeit, Musik auf unterschiedliche Art und Weise abzuspielen. Ihr könnt Musik aus eurer heimischen Musik-Bibliothek abspielen, ihr könnt zwischen mehreren Tausend Radiosendern wählen oder ihr nutzt einen Musik-Streaming-Dienst, z.B. Spotify, Deezer oder Napster, um Musik über die Membrane zu schicken. Die Lautsprecher lassen sich untereinander vernetzen, so dass ihr in allen Räumen den gleichen Sound oder unterschiedliche Musik abspielen könnt.

Der Sonos SUB spielt in einer eigenen Liga. Zwar geben die Sonos Lautsprecher, egal ob Play 1, Play 3, Play 5 oder die Playbar schon vernünftigen Bass ab, wenn ihr allerdings auf einen richtig überzeugenden Bass steht, dann geht kein Weg am Sonos SUB vorbei. Zugegebenermaßen ist das Gerät nicht ganz billig, dafür hält er aber, was er verspricht. Wir sprechen aus eigener Erfahrung.

Sonos kaufen und 12 Monate Deezer Premium+ kostenlos erhalten

Kunden, die bis einschließlich 31. Dezember 2014 eine Play:1, Play:3, Play:5, Playbar oder Connect kaufen, erhalten Sie 12 Monate Deezer Pemium+ kostenlos dazu. Somit habt ihr euch schonmal ein Jahr lang einen Musik-Streaming Service gesichert und könnt auf viele Millionen Musiktitel kostenlos zugreifen.

Update: Wie es scheint, hat Amazon (anders als angekündigt), den Sonos Play:1 kurzfristig aus den Angeboten gestrichen. Der Sonos SUB blieb Bestandteil der Amazon Last Minute Angebote.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: 1 Prozent aller digitalen Zahlungen im November

Apple Pay: 1 Prozent aller digitalen Zahlungen im November auf apfeleimer.de

Seit dem 20. Oktober 2014 steht Apple Pay in den USA zur Nutzung bereit, schon kurze Zeit später kamen immer mehr positive Nachrichten für Apple ans Tageslicht, unter anderem was die Anzahl der Shops und Stores anbelangt, die auf Apple Pay setzen sowie erste Statistiken, die eine schnelle Adaption unterstrichen haben. Nun hat auch eine neue Statistik von ITG in die gleiche Kerbe geschlagen, die sich auf den US-Markt für mobile Zahlungen im Zeitraum des gesamten Novembers bezieht.

Apple Pay: 1 Prozent der mobilen Zahlungen

Innerhalb des Novembers konnte Apple Pay für ein Prozent aller umgesetzten US-Dollar verantwortlich zeichnen, die für mobile Zahlungen genutzt wurden. Was erst einmal nach wenig klingt, ist angesichts diverser Aspekte aber gar kein schlechtes Ergebnis – zunächst einmal ist natürlich der Punkt zu nennen, dass Apples Lösung erst seit Ende Oktober zur Verfügung steht, also bereits im ersten Monat der Verfügbarkeit ein Prozent aller umgesetzten US-Dollar erreichen konnte.

Darüber hinaus ist Apple Pay bisher auf die neuesten iPhone- und iPad-Modelle beschränkt und in vergleichsweise wenigen Shops und Stores verfügbar, sodass sich die Zahlen mehr als ordentlich lesen. Experten zeigten sich beispielsweise sehr zufrieden mit dem bisherigen Apple-Ergebnis, vor allem, weil 60 Prozent der Pay-Nutzer den Dienst im November an mehreren Tagen verteilt genutzt haben.

Experten mit Start mehr als zufrieden

Beim Marktführer PayPal beispielsweise haben gerade einmal 20 Prozent der neuen Nutzer im November mehrmals pro Monat auf Dienst zurückgegriffen. Dennoch liegt PayPal mit einem Marktanteil von 78 Prozent deutlich vorne, auf dem zweiten Rang folgt dann Square, dessen Marktanteil sich auf 18 Prozent im November 2014 beläuft.

Der Beitrag Apple Pay: 1 Prozent aller digitalen Zahlungen im November erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarterprojekt macht den Roomba-Saugroboter HomeKit-fähig

Tausende von ihnen fahren weltweit in den Häusern herum – die Rede ist vom Roomba-Saugroboter von iRobot. Der kleine Putzteufel saugt tagtäglich die Wohnung – auch bei mir. Was dem Saubermann fehlt ist allerdings eine smarte Verhaltensweise. Bisher lässt sich der Roomba nur durch die Knöpfe am Gerät selbst oder per Infrarotfernbedienung starten oder zurück in die Ladestation schicken. Ein niederländisches Unternehmen hat sich den Roomba vorgeknöpft und macht ihn smarter als er es jemals war. Zudem wird der Saugroboter mit diesem Upgrade auch HomeKit-fähig. Dieses Projekt ist ein wirkliches Muss für jeden Roomba-Besitzer.

Vorlage schmal3 Kickstarterprojekt macht den Roomba Saugroboter HomeKit fähig

Thinking Cleaner nennt sich das Projekt der niederländischen Firma Thinking Bits. Die Idee den Roomba von iRobot smart zu machen ist absolut genial. Für wenig Geld wird so der schon vorhandenen Saugroboter auf den neusten Stand der Technik gebracht. Das Upgrade-Kit, welches zeitgleich auch die HomeKit-Unterstützung mitbringt, ist für 131 € zu bekommen. Die Auslieferung beginnt im Juli 2015.

c9e75ed2953f49033dc1f465007794ba large Kickstarterprojekt macht den Roomba Saugroboter HomeKit fähig

Doch mehr zum Projekt selbst. Das Upgrade ist extrem leicht durchzuführen. Es muss lediglich die obere Abdeckung des Roombas entfernt und durch die neue Abdeckung ersetzt werden. Hinter der neuen Abdeckung befindet sich eine Platine mit einem Anschluss, welcher genau in den Serviceanschluss des Roombas greift. So erweitert die Platine den Putzteufel um ein WLAN-Modul, womit er in das heimische WLAN-Netzwerk eingebunden wird. Dadurch ist er per iOS-App, Android-App und sogar per webbasierter Anwendung immer und überall erreichbar. Mit der App kann der Roomba zum Saugen verdonnert werden. Dafür steht sogar gleich eine neue Saugoption zur Verfügung, die der Roomba vorher nicht kannte – die Max-Clean-Funktion, welche das Saugen von größeren Räumen ermöglicht.

Mit der App kann der Putzteufel auch in seine Ladestation zurückgeschickt werden. Wer will, der lässt den Putzroboter das Saugen beginnen, wenn man das Haus verlässt – dies wird über die Lokalisierung des iPhones umgesetzt. Beim Verlassen des Hauses mit dem iPhone wird der Roomba automatisch zum Staubsammeln angetrieben. Per App kann auch ein Putzplan von Montag bis Sonntag vorprogrammiert werden – auch mehrere Putzsequenzen pro Tag können geplant werden. Bisher kann der Roomba von Haus aus nur für eine Putzeinheit pro Tag vorprogrammiert werden. Die App pusht euch an, wenn ihr wollt. Dadurch erfahrt ihr, wenn der Staubbehälter geleert werden muss, der Roomba zurück in die Ladestation fährt oder sich vielleicht irgendwo festgefahren hat. Dank des verbauten HomeKit-Chip wird der Roomba HomeKit-fähig. So könnte er in Zukunft auch per Siri gestartet oder gestoppt werden. Das folgende Video zeigt euch das smarte Projekt noch genauer.

Das Projekt sucht noch 9 Tage eure Aufmerksamkeit. Wer seinen Roomba kostengünstig ein Upgrade verpassen möchte und somit auf den neusten Stand der Dinge gelangen will, der sollte handeln und das Projekt unterstützten. Euer Roomba wird es euch danken!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BouncyPix: Hüpfen, was das Zeug hält in neuem Retro-Platformer

Ihr sucht noch ein kleines, feines Retro-Spielchen für das Wochenende? Dann schaut euch unbedingt BouncyPix genauer an.

BouncyPixBouncyPix (App Store-Link) steht seit dem 16. Dezember dieses Jahres neu im deutschen App Store zum Download bereit und kann dort zum kleinen Preis von 89 Cent heruntergeladen werden. Neben diesem Kaufpreis sollte man auch über mindestens 35 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone, iPod Touch oder iPad sowie mindestens iOS 6.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Übersetzung besteht für den Platformer noch nicht, was aber aufgrund des einfachen und fast schon selbst erklärenden Gameplays nicht von großer Bedeutung ist.

Das vorherrschende Ziel des Retro-Platformers ist es, mit Hilfe einer einfachen Steuerung über zwei Finger eine leuchtende Kugel über verschiedene Plattformen zu navigieren, um so das Ende eines jeden Levels zu erreichen. Das klingt zunächst einfach, wird aber durch bestimmte Eigenschaften der Level immer schwieriger: So ist es notwendig, einige Goldmünzen in den Plattform-Welten einzusammeln, spitzen Dornen und rotierenden Sternen auszuweichen, und auch bewegliche Plattformen zu bewältigen.

Einfache Steuerung und zufällig generierte Level bei jedem Start

Die gerade schon erwähnte einfache Steuerung der automatisch hüpfenden Kugel erfolgt über Richtungsänderungen nach links und rechts, indem man entweder auf die linke oder rechte Bildschirmhälfte tippt. Somit ist es unabdingbar, den richtigen Zeitpunkt für die Bewegung zu finden, um nicht durch einen Absturz eines der wenigen Leben zu verlieren. Abgeschlossen ist die Welt übrigens erst dann, wenn ein bestimmter Zielpunkt erreicht wurde, der dann wiederum ein illuminiertes Portal im Level generiert, zu dem gelangt werden muss.

Besonders schön gemacht ist außerdem die zufällige Neugenerierung der jeweiligen Level bei einem Neustart von BouncyPix. Auf diese Art und Weise wird für Abwechslung bei jeder Partie gesorgt, und es macht Spaß, sich an neuen Highscores zu versuchen. Generell ist BouncyPix ein endloses Spiel – erst wenn alle vier Leben aufgebraucht sind, ist die Partie beendet. Eine Game Center-Anbindung sorgt für einen direkten Highscore-Vergleich mit Spielern aus der ganzen Welt.

Ebenfalls besonders löblich: Der Developer Pawel Magarcz hat auf jegliche In-App-Käufe verzichtet. Zwar findet sich in BouncyPix ein Shop, mit dem ein weiteres Leben oder Zugang zu Portalen gekauft werden kann, allerdings kann dort nicht mit barer Münze, sondern nur mit im Spiel errungenen Goldmünzen bezahlt werden. Als kleines Casual Game für zwischendurch ist BouncyPix daher auf jeden Fall eine Empfehlung.

Der Artikel BouncyPix: Hüpfen, was das Zeug hält in neuem Retro-Platformer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HoT: Warum holt sich T-Mobile die Konkurrenz ins eigene Netz?

102.864.331

Nachdem der neue virtuelle Mobilfunkanbieter Hofer Telekom (HoT) seine Kampf-Angebote bekannt gegeben hat, fragen sich viele Beobachter der Branche, warum sich T-Mobile die Konkurrenz ins eigene Netz holt? Immerhin besitzt T-Mobile mit tele:ring einen eigenen Billig-Anbieter.
Unternehmenssprecher Helmut Spudich sieht die Angelegenheit allerdings pragmatisch und meint: “Besser wir haben einen neuen Großkunden, als ein anderer Betreiber.” Somit dürfte T-Mobile mit der Vermietung seines Netzes recht gut verdienen und eventuelle Kunden, die dann zu “HoT” wechseln nicht allzu sehr schmerzen.
Gleichzeitig wird seitens Hofer versichert, dass HoT-Kunden nicht gegenüber T-Mobile-Kunden benachteiligt werden. Es stehe ihnen dieselbe Netzqualität und auch dieselben Services wie zB Roaming und die Rufnummernmitnahme zur Verfügung.

HoT und UPC erst der Anfang
Die beiden genannten virtuellen Mobilfunkbetreiber sind aber erst der Anfang. Im nächsten Jahr wollen auch der Provider Tele2 sowie das Technologieunternehmen Mass Response in den Markt einsteigen. Die österreichische Rundfunk und Telekom Regulierungsbehörde (RTR) dürfte dies freuen, da dadurch der Markt belebt wird und die Preissteigerungen der letzten Monate wohl ein Ende haben dürften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay erfreut sich großer Beliebtheit

  Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass Apple Pay schon bald in Europa erscheinen könnte. Kein Wunder, den der Dienst erfreut sich an großer Beliebtheit in den USA. So sollen laut einer Studie durch ITG 1% aller Bezahlungen im November durch Apple Pay getätigt worden sein.  Apple Pay immer größerer Anklang! Wie gesagt fallen 1% […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet offenbar Update auf iOS 8.1.3 vor

Nach iOS 8.1.2 folgt offenbar nicht iOS 8.2, sondern noch ein weiterer Zwischenschritt. Dies geht aus einem Bericht von MacRumors hervor, die in den vergangenen Tagen eine Zunahme von Zugriffen von iOS-Systemen mit der Versionsnummer 8.1.3 verzeichnen. Vermutlich handelt es sich bei dem kleinen Versionssprung um ein weiteres Update zur Fehlerbehebung. Wann iOS 8.1.3 erscheinen wird und welche Bugs mit der neuen...

Apple bereitet offenbar Update auf iOS 8.1.3 vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Englisch Expressions

Englisch Ausdrucksformen ist ein Tool, um Ihnen zu studieren natürliche Sätze in Englisch. Es gibt 2 Teile der App können Sie einen Ausdruck und den gleichen Ausdruck in klaren, einfachen Englisch mit einer Stimme, die einer von ihnen gezeigt werden. Sie sind dann erforderlich, um auszuwählen, was Sie hören. Sie haben die Bedeutung zwischen dem einfachen und dem klaren Englisch Ausdruck gezeigt.

Der zweite Teil der App ist ein Quiz zu testen, ob Sie den Ausdruck gelernt.

Alle Arten von Verben und Substantive haben in alltägliche Ausdrücke verwendet worden. Dies ist App ist so konzipiert, damit Sie lernen nativen Ausdrücke, so dass Sie sich selbst besser ausdrücken können. Geeignet für A1, A2, B1, B2 Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Hören Sie dem Sprecher zu und verbessern Sie Ihr Akzent.

Geschrieben von 2 englische Muttersprachler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipps HD bringt Filme, Musik, Serien und Dokus auf Deinen TV – kostenlos

Flipps HD IconHeute im Angebot: Eine App, die 100 Kanäle mit Filmen, Musik, Sport, News, Serien und Dokumentationen als Videos bietet und die ich über das WLAN mit meinem Fernseher verbinden kann. So kann ich dann die Inhalte der App auf dem Fernseher sehen. Wenn ich keinen WLAN-fähigen Fernseher habe, kann ich alle Inhalte aber auch auf dem iPhone oder iPad ansehen. Flipps HD – Movies & More on TV ist gerade von 2,69 Euro auf kostenlos gesetzt.

Fernseher, die WLAN haben, können meist auch ins Internet und bieten oft über Kabelanschluss oder Satellit ohnehin schon mehr Programme, als man jemals gucken kann. Die App Flipps HD bietet fast nur englische Inhalte, für italienisch, spanisch und deutsch gibt es jeweils nur eine Kategorie mit einem sehr begrenzten Angebot.

In deutscher Sprache gibt es unter Tap Movies ein paar Filme, dazu Videos von ARD, ZDF und Deutsche Welle, Clips von Bild.de und Spiegel-online und Reit-TV.

Wenn man die Filme sehen möchte, muss man sich kurz bei tivihub anmelden, der Basisaccount ist kostenlos und erlaubt neun kostenlose Spielfilme pro Woche.

Nett: Es gibt eine Weihnachtskategorie, wo man einige der beliebtesten Weihnachtsfilme im englischsprachigen Original finden kann, darunter Love actually (Tatsächlich Liebe), Tom & Jerry in a night before Christmas, All she wants for Christmas, A Christmas Carol, The Heart of Christmas, The Holiday und weitere finden kann.

Mit installierter App nutzt Du das iPhone oder iPad auch als eine Art Fernbedienung (für die Videos, die Du über die App streamst) und hast die Möglichkeit, da fernzusehen, wo das TV-Gerät nicht steht. Also zum Beispiel auf dem Balkon oder der Terrasse.

Recht ähnlich und dauerhaft kostenlos sowie mit Schwerpunkt auf deutsche Inhalte ist die App dailyme. Wer sich für eine große Auswahl Videos interessiert, sollte beide Apps runterladen.

Flipps HD – Movies & More on TV läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Die App braucht 51,8 MB und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 2,69 Euro.

Flipps HD findet automatisch alle Fernseher in Deinem WLAN und streamt die von Dir ausgewählten Videos auf den Fernseher.

Flipps HD findet automatisch alle Fernseher in Deinem WLAN und streamt die von Dir ausgewählten Videos auf den Fernseher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[21. Dezember] #V175 Die Zukunft zum Nachrüsten: Garmin Head-Up Display plus HUD

Garmin-Head-up-BeitragsbildWillkommen zu unserer Weihnachtsserie: Jeden Tag ein Produkt als unsere redaktionelle Empfehlung. 24 Tage lang werden wir Euch jeden Tag ein digitalen Adventstörchen zur Verfügung stellen. Sich im eigenen Auto fühlen wie ein Pilot eines Düsenjägers in Filmen wie Top Gun – wer hat sich das nicht schon mindestens einmal gewünscht? Diesem Wunsch kann mit dem Garmin Head-Up Display plus der App HUD+ zwar nicht vollständig nachgekommen werden, aber ein kleines Stück Jet-Cockpit bringt dieses Gadget durchaus in das eigene Auto. Wir haben heute mit dem 21. Törchen des iPadBlog.de Adventskalenders eine Testfahrt mit dem Garmin HUD Plus gemacht und die Funktionalität Head-Up Display getestet sowie für Euch in Videoform zusammengefasst. Mehr Sicherheit und Komfort für Autofahrer verspricht der Hersteller: Mit dem Head-Up Display von Garmin könnt ihr relevante Navigationsanweisungen und Routeninformationen direkt ins Sichtfeld projizieren – ohne den Verkehr aus den Augen zu verlieren. Das portable Gerät steht sicher auf Eurem Armaturenbrett und lässt sich in jedem Auto einfach installieren.  Das Garmin Head-Up-Display empfängt Navigationsinformationen von Eurem iPhone und projiziert sie auf eine transparente Folie auf Eurer Windschutzscheibe oder auf eine angeschlossene Reflexionsoptik. Futuristische und mühelos während des Fahrens erkennbare Abbiegeanweisungen bringen Euch dann an Euer Ziel. Das Head-Up Display passt automatisch seine Helligkeit an, damit die Projektion sowohl bei direktem Sonnenlicht als auch in dunkler Nacht klar erkennbar ist. Garmin Head-Up Display Plus für Navigationsgerät Das Gerät bietet weit mehr Navigationsdetails als andere portable Head-Up Display-Systeme: Abbiegehinweise, Abstand zur nächsten Kurve, aktuelle Geschwindigkeit und Tempolimit sowie geschätzte Ankunftszeit. Das Head-Up Display sagt Euch genau, welche Spur ihr nehmen müsst, und schlägt auch Alarm beim Übertreten des Tempolimits. Es kann Euch sogar vor möglichen Verkehrsbehinderungen und Blitzern warnen, vorausgesetzt ihr habt das Feature in Eurer Navigations-App hinzugefügt.

Produkteigenschaften

Länge 108 mm
Breite 88 mm
Tiefe 18,5 mm (nur Gerät)
Tiefe 28,5 mm (mit Montagevorrichtung)
Gewicht 277 g (nur Gerät)
Gewicht 294 g (mit Reflektor-Linse)
Display-Typ VFD (Vakkum Fluoreszenzanzeige)
Display-Helligkeit 7.700 cd/m²
Bild-Helligkeit 4.300 nits
Kontrastverhältnis 1,56 cd/m²
Farbabgrenzung Zwei-Farben Display (grün und rot)
Betriebstemperaturbereich -15° C bis 70° C
Lagerungstemperaturbereich -40° C bis 85° C
Betriebsspannung 10 V – 28 V
USB-Anschluss Spannung/Stromstärke 5 V/2,1 A

Video zur 175. Episode mit dem Garmin Head-Up-Display

Hat Euch dieser Beitrag gefallen, dann empfiehlt ihn über Eure Social Media Kanäle weiter. Die Aktion zu den Adventstörchen läuft logischerweise noch bis zum 24.12.2014. Mehr Infos zu dem heutigen Törchen findet ihr unter iPadBlog.de/adventskalender.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay für 1 Prozent aller mobiler Bezahlungen verantwortlich

Apple Pay ist für ein Prozent aller mobilen Bezahlungen in den Vereinigten Staaten verantwortlich, dies belegt eine Studie von ITG für den Monat November.

apple_pay2

Demnach erledigten 60 Prozent aller neuen Nutzer von Apple Pay im November mindestens einen Kauf. Bei  PayPal waren es nur 20 Prozent der Neukunden im ersten Monat.

Apple Pay findet immer größeren Anklang

Die Studie hat auch ergeben, dass die Apple Pay-Nutzer den Dienst für 5,3 Prozent aller zukünftigen Kreditkartentransaktionen verwenden, was 2,3 Prozent ihrer Ausgaben via Kreditkarte ausmacht.

Der durchschnittliche Nutzer verwendete Apple Pay etwa 1,4 Mal pro Woche. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde, der einmal bei einem Unternehmen mit Apples mobilem Bankingsystem eingekauft hat, auch beim nächsten Mal den Service verwendet, liegt bei 66 Prozent.

apple pay händler

Apple Pay wird besonders gern über den Anbieter Whole Foods genutzt. Jeder fünfte Apple-Pay-Kunde geht bei Whole Foods mit dem Smartphone einkaufen. Diese Zahlungen machen absolut 28 Prozent aller Ausgaben aus, die über Apple Pay getätigt werden.

Auf dem zweiten Rang folgt Walgreens mit 19 Prozent aller Apple Pay-Transaktionen, auf dem dritten McDonalds mit elf Prozent, gefolgt von Panera Bread und Subway. Diese fünf gelisteten Unternehmen ziehen 58 Prozent aller Apple Pay-Transaktionen auf sich. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Iron Finger: Auswahl an Retro-Minispielen kann nicht überzeugen

Auch am vierten Adventswochenende bleibt vielleicht die eine oder andere Minute Zeit, um sich mit dem eigenen iDevice zu beschäftigen. Von Iron Finger sollte man aber absehen.

Iron Finger 1 Iron Finger 2 Iron Finger 3 Iron Finger 4

Iron Finger (App Store-Link) ist eine Sammlung von Minispielen, bei denen es primär auf Geschicklichkeit und Schnelligkeit ankommt. Herausgegeben wird die Auswahl im pixeligen Retro-Look vom Ironfist Studios, die für ihren Titel 1,79 Euro verlangen. Ebenso verlangt wird für die Installation neben 54 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 4.3 – somit ist Iron Finger ein Kandidat für ältere Geräte. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht, ist aber aufgrund der symbolhaften Spiele-Anleitungen auch nicht wirklich notwendig.

Die Sammlung von Minispielen in Iron Finger ist laut eigener Aussage der Entwickler “schnell zu spielen, leicht zu lernen und schwierig zu meistern”. Außerdem preist man den eigenen Titel als “das schwierigste und süchtig machendste Spiel, das du jemals gespielt hast”, an. Nachdem wir nun einige Zeit mit den knapp 10 verschiedenen Minispielchen verbracht haben, können wir diese Superlativen leider nicht wirklich bestätigen.

Mini-Games in Iron Finger wirken lieblos gestaltet

Per Zufall wird dem Spieler nach dem Betätigen des “New Game”-Buttons eines der vorhandenen Games zugelost, in dem man sich mit Hilfe von einfachen Wisch- und Tilt-Gesten sowie Fingertipps beweisen muss. So heißt es unter anderem in einem Spiel, eine Uhr über zwei Zahnräder richtig zu stellen und die dann erscheinenden Kuckucks-Vögel mit Fingertipps so schnell wie möglich vom Screen zu löschen, ehe sich das Häuschen wieder schließt. In einem weiteren Game müssen über Wischgesten Kanonen abgefeuert werden, und zwar auf eines von drei auftauchenden Booten – nämlich das, was sich durch eine kleine Winzigkeit unterscheidet.

Für jedes der Spiele gibt es ein bestimmtes Ziel, das erreicht werden muss. Aber schon bei den ersten Runden ist diese Vorgabe nur schwierig zu bewältigen. In vielen Fällen weiß man nicht einmal, warum das aktuelle Game plötzlich beendet wird, obwohl man sich keinen offensichtlichen Fehler geleistet hat. Bei Games mit Tilt-Steuerung ist selbige so hakelig und ungenau, dass es keinen Spaß macht, sich in diesen Disziplinen auszuprobieren.

Generell wirken die vorhandenen Spiele eher primitiv und sehr billig gemacht, und das nicht nur aufgrund der verwendeten Pixel-Grafik. Eine schlechte Steuerung, nervige Hintergrundmusik und wenig kreative Ideen führten zumindest bei mir zu einer schnellen Löschung des Spiels von meinem iPad – da half auch die integrierte Game Center-Anbindung von Iron Finger nichts. Zum Preis von 1,79 Euro gibt es weitaus spannendere und unterhaltsamere Games, bei denen sich der Kaufpreis auch zu investieren lohnt.

Der Artikel Iron Finger: Auswahl an Retro-Minispielen kann nicht überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Gestern haben wir bereits die besten Mac Apps der Woche gelistet. Nun sichten wir den großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen. Nur die lohnenswerten Apps haben es in unsere Liste geschafft. Viel Spaß beim Downloaden.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Die Zeichen-App ist ab sofort auch fürs iPhone erhältlich:

Procreate Pocket Procreate Pocket
Keine Bewertungen
2,69 € (iPhone, 57 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Unser Brettspiel-Favorit für iOS mit großem Winter-Update:

Carcassonne Carcassonne
(5890)
8,99 € (uni, 244 MB)

Welche Serie läuft bei welchem Streaming-Dienst, ein toller neuer Service:

Der Platformer bietet zufällig generierte Level und hübsche Grafiken:

BouncyPix BouncyPix
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 33 MB)

Das beliebte Strategie-Spiel hat einen würdigen Nachfolger erhalten:

Galcon 2: Galactic Conquest
(5)
Gratis (uni, 25 MB)

Gameloft hat einen neuen und gut gelungenen Free-to-Play-Shooter veröffentlicht:

Brothers in Arms® 3: Sons of War
(76)
Gratis (uni, 460 MB)

Die Tastatur-App bringt praktische Funktionen und herunterladbare Themes:

Themeboard Themeboard
(27)
Gratis (uni, 24 MB)

Mit der App Authy könnt Ihr im Internet sicherer surfen:

Authy Authy
(41)
Gratis (uni, 15 MB)

Das Musik-Streaming-Portal jetzt mit eigener Gratis-App:

bop.fm Music Player bop.fm Music Player
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 15 MB)

Der gut gemachte Flugsimulator jetzt in kompletter neuer Version:

X-Plane 10 Mobile Flight Simulator X-Plane 10 Mobile Flight Simulator
(13)
Gratis (uni, 263 MB)

Führt verschiedene Stämme an, stellt neue Gegenstände her und errichtet eine neue Welt:

Craft The World - Pocket Edition Craft The World - Pocket Edition
(26)
5,99 € (uni, 138 MB)

Baut Eure eigene Stadt, sorgt dafür, dass es den Bürgern gut geht und erledigt Aufgaben:

SimCity BuildIt SimCity BuildIt
(682)
Gratis (uni, 93 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Die MACOON Ledertasche für das iPad Air

Rein äußerlich kann man die iPad-Case des Herstellers MACOON als schlicht und sicher beschreiben. Doch die "Business Traveler"-Tasche bietet viel mehr, als wir erwartet hatten. Ein Testbericht.

Dem einen oder anderen dürfte der Hersteller MACOON schon einmal über den Weg gelaufen sein. Vor allem den einen oder anderen der iPad-Nutzer. Bei der Suche nach guten Hüllen für das iPad Air kommt man wohl kaum am Online-Shop der Marke vorbei. MACOON hat sich darauf spezialisiert, iPad-Cases aus Leder anzubieten und stellt für alle iPad-Generationen vom iPad 3 bis zum iPad Air und allen iPad mini’s die passenden Taschen bereit. Seit neustem bietet der Hersteller auch Lederhüllen für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus an.

1419096897 Im Test: Die MACOON Ledertasche für das iPad Air

Die Ledertaschen gibt es immerhin in zwei Versionen. Die teure und funktionsreichere Business Traveler. Und die Smart Traveler ohne Standfunktion und Kreditkartenfach. Jeweils besteht die Auswahl zwischen Schwarz und Braun.

Wir haben uns die braune Business Traveler Ledertasche für das iPad Air angeschaut – und bereuen die Entscheidung keineswegs.

Das Design

Haptisch und optisch ist die Case kaum mehr zu überbieten. Das liegt nicht zuletzt am eingesetzten Rindsleder, 100 prozentiges wohlgemerkt. Dieses hat nicht nur einen angenehm natürlichen Geruch, sondern fühlt sich auch besonders weich an. Zudem hat es nicht die nervige Eigenschaft schnell aus der Hand rutschen zu wollen.

Die Nähte sind fein verarbeitet. Überhaupt wirkt die Hülle sehr robust, was in diesem Fall positiv zu verstehen ist. Sie hat schon nach wenigen Minuten unser Vertrauen bekommen. Man hat niemals das Gefühl, dass das iPad Air hierin nicht sicher aufbewahrt ist. Dazu ist das Innere mit weichem Stoff überzogen, um Kratzer zu verhindern.

1419096952 Im Test: Die MACOON Ledertasche für das iPad Air

Was die Case zu bieten hat

Auf der Rückseite des Cases gibt es zwei Standfunktionen – eine zum Schreiben und eine zum Präsentieren. Diese sind perfekt eingestellt und bieten für unseren Geschmack sogar einen noch besseren Winkel im Vergleich zum Smart Cover von Apple. Allerdings dauert es ein wenig, bis die Handgriffe zum Aufstellen des iPads sitzen. Nicht immer gelingt es uns, die Aussparungen zum Herausziehen der Ständer zu finden. Dann stört auch noch die Klappe der Hülle: Diese muss nämlich ein wenig angehoben werden, damit das iPad fest steht und nicht halb auf der Klappe. Das sind aber nur Kleinigkeiten. Und wie gesagt: Mit ein wenig Routine klappt das auch.

Die Ledertasche selbst wird im Übrigen mit einer magnetischen Schlaufe geschlossen. Ein großer Pluspunkt, denn die Hülle hält dadurch merklich fester, als wenn man den Deckel nur drauflegen würde. Gleichzeitig umschließt das magnetische Band die Schlaufe für den mitgelieferten Stift. Dieser kann an der Hülle befestigt werden. Mit der Rückseite des Kugelschreibers lassen sich zudem Notizen auf dem iPad anfertigen. Prima.

1419167366 Im Test: Die MACOON Ledertasche für das iPad Air

Klappt man den Deckel der Hülle um, so erkennt man zunächst vier Fächer für Kredit- oder Visitenkarten. Zudem bietet die Klappe Platz für größere Blätter, was mit Blick auf den mitgelieferten Stift wirklich Sinn ergibt. Insbesondere für Verträge oder Briefe, die nicht digitalisiert sind, ist das eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit. Ferner sitzt an dem Deckel eine Handschlaufe, mit der man das iPad im Hochformat mit einer Hand halten kann. Die Idee ist super – vor allem wenn man beachtet, dass die Tasche nicht sehr leicht ist. Jedoch hätte es uns mehr gefallen, wenn die Handschlaufe ein wenig nach unten versetzt wäre. Im jetzigen Zustand wird das Halten nämlich schon nach ein paar Minuten unnötig anstrengend.

Das iPad selbst wird seitlich in das dafür gefertigte Fach geschoben und der Eingang mit Klettverschluss fest versiegelt. Luft hat das Tablet jetzt nicht mehr. Die Maße sind exakt auf das iPad Air abgestimmt. Das ist auch der Grund, warum das iPad Air 2 nicht in diese Hülle gesteckt werden kann. Die Bedienung des Displays ist nicht eingeschränkt. Im Querformat kann es durch die über den Rand des iPads ragende Hülle aber mal vorkommen, dass man zum Öffnen des Notification und Control Centers zwei Versuche braucht. Daran gewöhnt man sich jedoch schnell.

1419097043 Im Test: Die MACOON Ledertasche für das iPad Air

Das Fazit

Qualitativ ist die "Business Traveler" Ledertasche ein wahres Wunder. Die Verarbeitung des Leders stimmt und macht die handgemachte Hülle nicht nur extrem schick und sicher, sondern auch zum angenehmen Handschmeichler. Auch in den Funktionen ist die Case stimmig: Ein mitgelieferter Stift, Platz für kleine Karten und große Dokumente und eine magnetische Befestigung. Das iPad schaltet sich zudem automatisch an und aus, wenn man die Hülle öffnet. Abgesehen von den wenigen Abstrichen, die wir oben genannt haben (Nörgeln auf einem hohen Level), bleiben bei uns also keine Wünsche auf der Strecke.

Für den Preis von 99 Euro lässt sich die Lederhülle im Online-Shop von MACOON für alle neuen iPad Generationen (außer das iPad Air 2) bestellen. Ein Preis, der für die gebotene Qualität gerade noch OK ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starbucks Germany

Die Starbucks App für das iPhone bietet die schnellste und einfachste Art deine Einkäufe bei Starbucks zu bezahlen und dabei sammelst du noch Sterne im My Starbucks Rewards Treueprogramm.

Funktionen:
- Bezahlen: Nutze dein iPhone oder iPod Touch um deine Einkäufe in allen teilnehmenden Coffee Houses zu bezahlen. Überprüfe das Guthaben auf deiner Starbucks Card, lade deine Starbucks Card auf (NEU: nutze die AutoReload Funktion), überprüfe die Transaktionshistorie und übertrage Guthaben von einer Starbucks Card auf eine andere.
- Vorteile: Überprüfe dein My Starbucks Rewards Konto auf gutgeschriebene Belohnungen z.B. Gratisgetränke.
- Coffee House Suche: Finde das nächste Coffee House in deiner Umgebung, den Weg dorthin und die Öffnungszeiten
-Posteingang: Erhalte interessante Nachrichten und spezielle Angebote von Starbucks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iZIP – Unrar Tool

iZIP – Unrar Tool ist eine professionelle App, die Ihnen dabei hilft, Ihre Dateien einfach zu verwalten.

•Dateien in ein ZIP-Format komprimieren
•Fotos und Videos von der Kamerarolle komprimieren
•Dateien vom ZIP-Format öffnen und extrahieren, inklusive ZIP-Dateien, die durch ein Passwort und mit AES verschlüsselt sind
•Viele andere Datei-Komprimierungsformate: RAR, 7Z, TAR, GZIP öffnen und extrahieren
•Viele Dokument-Typen öffnen und ansehen: DOC, Excel, PPT, PDF, TXT, RTF, Seiten, JPG, GIF, PNG, Video, etc.
•Dateien zur ZIP-Datei hinzufügen
•Dateien per E-Mail senden
•Dateien in anderen Apps öffnen
•Fotos und Videos vom Fotoalbum zippen oder mailen
•Zeigen Sie Ihre Fotos auf Facebook/Twitter
•Bilder im Fotoalbum speichern
•Dateien zu/von der Dropbox, Box und GoogleDrive senden und herunterladen
•Dokumente drucken
•Dateien via iTunes herunter/hochladen
•Dateien mit einfachem Passwort oder AES Passwort komprimieren

Download @
App Store
Entwickler: Igor Fyodorov
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprachführer mit 44 Sprachen und jeweils etwa 70 Sätzen pro Sprache jetzt kostenlos

Lingopal 44 IconAb sofort gibt es den Sprachführer Lingopal 44 – Mehrsprachiger sprechender Sprachführer kostenlos für iPhone und iPad. Bislang wurde für die Anwendung 8,99 Euro verlangt. Dafür wurden aber auch fast alle Kategorien in den Sprachen auf In-App-Kauf umgestellt. Frei sind jetzt nur noch die Grundkonversation (50 Wörter und einfache Sätze) und achtzehn Flirtsprüche pro Sprache.

Dieser Sprachführer hat es dennoch in sich, denn er kann nicht nur von 44 Sprachen in 44 andere Sprachen übersetzen und spricht die Übersetzung, er hat auch Inhalte, die man bei anderen Sprachführern nicht findet.

Lingopal kann folgende Sprachen: Englisch, Afrikaans, Amerikanisches Spanisch, Arabisch, Bengali, Brasilianisch, Bulgarisch, Kanton-Chinesisch, Mandarin, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Isländisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Litauisch, Malayisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Slowakisch, Slovenisch, Spanisch, Schwedisch, Tagalog, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch, Vietnamesisch. (da sind Sprachen dabei, die kennt man mit Sicherheit nicht).

Die Sektion Flirten ist in Lingopal 44 gleich mit 10 Kategorien vertreten. Da gibt es jede Menge Anmachsprüche, allerdings frage ich mich, wie man dann mit der Antwort zurechtkommen soll, wenn man die Sprache eigentlich garnicht versteht? Leider sind davon neun Kategorien in der jetzt kostenlosen Version gesperrt.

Über die Einstellungen wählt man die Ausgangs- und Zielsprache aus. Dann geht es in den Kategorien weiter. Hier findet man in der Basisversion nun nur noch jeweils zwei freie Kategorien. Prinzipiell kann man per In-App-Kauf die anderen Kategorien freischalten – da steht zur Zeit auch, dass das kostenlos möglich sein soll. Aber leider funktioniert das nicht. Die App stürzt beim Kaufversuch ab.

Und so kann die App aktuell nur Grundkonversation in 44 Sprachen und einige Flirtsprüche. Vergleiche ich das mit den Apps von Benjamin Holfeld, der die Sprachtafeln für iPhone und iPad erfunden hat, ist diese App hier auch mit den Einschränkungen noch ein Tipp. Denn bei Holfeld kann die Sprachtafel nur eine Sprache und kostet 1,79 Euro für bis zu 80 Sätze.

Empfehlen kann ich die App Lingopal 44 für diejenigen, die mit Grundlagen in verschieden Sprachen zufrieden sind. Mit dem nächsten Update wird das Upgraden dann wohl funktionieren.

Lingopal 44 – Mehrsprachiger sprechender Sprachführer läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.1. Die App ist in deutscher Sprache und braucht 59,6 MB, wenn weitere Übersetzungen heruntergeladen werden können, erhöht sich der Speicherbedarf.

Lingopal 44 Screens

Lingopal 44 vermittelt im App Store den Eindruck, dass man alle Kategorien, wie Essen & trinken, Wegbeschreibungen, Einkaufen, Email und Banken, etc. nutzen kann. Das stimmt jedoch leider nicht. Nutzbar sind nur zwei von fünfundzwanzig Kategorien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LINGOPAL 44 – Mehrsprachiger sprechender Sprachführer

Gespräch in 44 Sprachen mit nur einer Anwendung. Lingopal 44 ist eine unterhaltsame iPhone-Applikation, die Hunderte von professionell übersetzten Sätzen in 44 Sprachen bietet, plus Audio.

Lingopal 44 macht es leichter, Leute aus anderen Kulturen zu treffen, wirkliche Gespräche zu führen und dabei eine Menge Spaß zu haben. Großartig für Rucksacktourismus, Geschäftsreisen, multikulturelles Leben und um rund um die Welt in Schwierigkeiten oder aus ihnen heraus zukommen, und das mit Stil.

Kann offline verwendet werden, es ist keine Internetverbindung notwendig.

Englisch, Afrikaans, Amerikanisches Spanisch, Arabisch, Bengali, Brasilianisch, Bulgarisch, Kanton-Chinesisch, Mandarin, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Isländisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Litauisch, Malayisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Slowakisch, Slovenisch, Spanisch, Schwedisch, Tagalog, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch, Vietnamesisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anti-Kriegsspiel "This War of Mine" im Mac App Store

Anti-Kriegsspiel "This War of Mine" im Mac App Store

Das Mitte November 2014 veröffentlichte Computerspiel "This War of Mine" hat den Weg in den Mac App Store gefunden; aktuell ist es um 15 % vergünstigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay erreicht 1% Marktanteil in den USA

Neue Zahlungsmittel haben es stets sehr schwer, sich ausreichend bei den Verbrauchern zu etablieren. Dies gilt vor allem für moderne elektronische Methoden. Apple hat mit seinem noch recht jungen Zahlungssystem ebenso mit demselben Problem zu kämpfen. Dennoch entwickelt sich Apple Pay langsam aber sicher. Laut einem Bericht von ITG erreichte Apple im November 2014 nämlich bereits einen Marktanteil in Höhe von 1 Prozent in den USA.

Apple Pay

Gemessen am gesamten Markt der Zahlungsoptionen in den USA ist dieser Wert natürlich als gering einzustufen. Für ein solch modernes System muss diese Einschätzung jedoch relativ betrachtet werden. Es zeigt bereits, dass das Potenzial nach oben vorhanden ist, denn mehr als 60 Prozent aller Nutzer von Apple Pay verwenden den Service mehrmals im Monat. Insgesamt verwenden Apple Pay-Nutzer den Service 1,4 Mal wöchentlich. Das eBay-Pendant PayPal wird hingegen nur von 20 Prozent der Kunden mehr als einmal pro Monat in Anspruch genommen.

Apple-Kunden kaufen via Apple Pay oft im Bio-Supermarkt ein

Aus dem Bericht geht zudem hervor, wo die Nutzer von Apple Pay in erster Linie shoppen. Dennoch fällt ein Fünftel aller Einkäufe auf die Bio-Supermarktkette Whole-Foods. Danach folgt mit 19 Prozent die Drogerie Walgreens. Des Weiteren werden als Einkaufsquellen noch McDonalds sowie Panera Bread sowie Subway gelistet.

In Zukunft soll Apple Pay auch in vielen anderen Ländern der Welt zur Verfügung gestellt werden. Apple Pay funktioniert derzeit nur mit den beiden aktuellen Apple-Smartphonemodellen iPhone 6 und iPhone 6 Plus mithilfe der NFC-Technologie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

300 Franken günstiger – MacBook Air 13-Zoll.

MacBook Air 2014

Die nächste Aktion steht an für euch! Und weil ihr gerne mobil arbeitet, gibt es auf Ende Jahr ein MacBook Air mit einem grosszügigen 13.3-Zoll Bildschirm, einem i7-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB SSD Speicher. Ich persönlich bin kürzlichen auch von einem 11-Zoll auf ein 13-Zoll MacBook Air umgestiegen und bin sehr froh darüber. An Mobilität gibt es, meiner Meinung nach, keine Einbussen. Der grössere Bildschirm hingegen bringt einiges an Mehrwert, insbesondere beim grafischen Arbeiten.

Das MacBook Air kostet normalerweise CHF 1849.00 bei microspot.ch. Für ApfelBlog.ch-Leser und deren Freunde gibt es das MBA satte 300 Franken günstiger! Somit kostet das MacBook Air in der Aktion nur noch CHF 1549.-! Und so könnt ihr von der Aktion profitieren:

  1. Legt eines der MacBook Air in den microspot.ch-Warenkorb auf der Website
  2. Vom Warenkorb weiter zur Kasse
  3. Ein Login erstellen oder mit dem bestehenden Login anmelden
  4. Lieferadresse ausfüllen
  5. Beim Kaufprozess "Kasse" kann der Gutscheincode erfasst werden
  6. Und dafür braucht ihr im Feld "Gutscheincode" nur folgenden Promocode (ohne Anführungs- und Schlusszeichen) einzugeben:

"apfelblog9"

Jetzt schnell bestellen und profitieren!

Das Angebot gilt bis zum 28. Dezember 2014. Wenn ihr Freunde habt, die an der Aktion interessiert sein könnten, so dürft ihr die gute Nachricht gerne teilen. Wie immer noch der Hinweis: Wenn das Interesse und die Nachfrage an der Aktion sehr gross wird kann es sein, dass es Lieferfristen bis zu drei Wochen geben wird. Wir bitten daher um etwas Geduld und Nachsicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit LTE für nur 499 Euro bei eBay

Heute gibt es im eBay-Tagesangebot das aktuelle iPad Air mit 16 GB Speicherplatz und Cellular-Datenanbindung zum Internet-Bestpreis.

iPad Air 2 Banner

In der WOW-Wochenend-Kollektion von eBay haben sich zahlreiche Technik-Schnäppchen versteckt, unter anderem gibt es Digitalradios, eBook-Reader, Telefone oder eben das aktuelle iPad Air 2. Nachdem es das Modell am Black Friday schon zu einem guten Kurs in der WiFi-Variante gab, gibt es jetzt die Version mit LTE.

Zur Auswahl stehen alle drei Farben, allerdings nur mit jeweils 16 GB Speicherplatz. Falls euch das genügt, könnt ihr im Preisvergleich immerhin knapp 50 Euro sparen. Bei Apple selbst kostet das iPad in dieser Konfiguration stolze 609 Euro. Laut eBay werden die Produkte noch rechtzeitig zum Fest geliefert.

  • iPad Air 2 in Silber für 499 Euro (zum Shop)
  • iPad Air 2 in Spacegrau für 499 Euro (zum Shop)
  • iPad Air 2 in Gold für 499 Euro (zum Shop)

Wirklich Sinn macht der Einsatz des iPad Air 2 mit Datenfunktion natürlich nur mit einem passenden Tarif. Wenn ihr für den Anfang keine Verpflichtungen eingehen und euch zunächst in Ruhe umsehen wollt, empfehlen wir die kostenlose Datenflatrate von Simyo mit immerhin 100 MB Volumen. Alle Infos dazu findet ihr auf dieser Webseite.

Der Artikel iPad Air 2 mit LTE für nur 499 Euro bei eBay erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tutti.ch mit neuer Universal-App

Im Büro der Computer, unterwegs das Handy und zuhause auf dem Sofa das iPad: Der Multi­Screen­Approch hat auch das Kleinanzeigenportal tutti.ch zu dem Entschluss gebracht, die eigene App nun auch für das iPad zu optimieren. Mit der Erstellung einer Universal App können die iPad­User zum einen nun die tutti.ch­App in einem speziell für sie angepassten User Interface nutzen. Zum anderen profitieren die Entwickler. Diese müssen jetzt nur noch eine App pflegen, Updates, Fehlerkorrekturen oder neue Funktionen sind sofort auf allen Geräten verfügbar. Die App kann im AppStore geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Review: Aquapac Tasche für iPhone 6 Plus im Test

aquapac Logo

Aquapac bietet wasserdichte Cases und Taschen für diverse Smartphones oder Tablets an. Wir haben uns die wasserdichte Hülle für das iPhone 6 Plus für euch angesehen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.12.14

Produktivität

Overview Calendar Overview Calendar
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Timegg Pro Timegg Pro
Preis: Kostenlos
Ruler Box Ruler Box
Preis: Kostenlos

Foto & Video

aremaC aremaC
Preis: Kostenlos
LimitedColor LimitedColor
Preis: Kostenlos
iPiXiFi iPiXiFi
Preis: Kostenlos

Bildung

Puppy Closet Puppy Closet
Preis: 0,89 €
Chemistry Calculators Chemistry Calculators
Preis: Kostenlos

Bücher

I Feel Brave I Feel Brave
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 12 21 um 08 54 52

Medizin

Human Anatomy 2014 Human Anatomy 2014
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Navigation

Speed PRO+ Speed PRO+
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

FB Birthday Reminders HD FB Birthday Reminders HD
Preis: 4,49 €

Wallpaper

Prism Your Screen - HD Prism Your Screen - HD
Preis: 0,89 €

Spiele

Piano Challenge App Piano Challenge App
Preis: Kostenlos
Words Search Game Words Search Game
Preis: Kostenlos
King Oddball King Oddball
Preis: 2,69 €
Melodive Melodive
Preis: Kostenlos
Findit (HD) - 200 Pictures Findit (HD) - 200 Pictures
Preis: Kostenlos
Office Story Office Story
Preis: Kostenlos
RRBBYY RRBBYY
Preis: Kostenlos
Charlie Hop Charlie Hop
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TAG Heuer hat auch Smartwatch in Planung

TAG-Heuer

Kurz nach der Vorstellung der Apple Watch hat sich TAG Heuer-Chef Jean-Claude Biver noch recht abfällig über das neue Apple-Produkt geäußert und sie als “zu weiblich” bezeichnet. Weiters war er der Ansicht, das auch das Design nicht gelungen sei und die Uhr so wirkt als wäre sie “von einem Studenten im ersten Trimester entworfen worden”.  Abschließend hat er der Apple Watch wenig Erfolgschancen im hart umkämpften Uhrenmarkt eingeräumt, da eine Smartwatch im Luxussegment im Gegensatz zu zeitlosen Uhren in diesem Bereich schnell veraltet sei.

Umso interessanter ist nun eine aktuelle Aussage von Biver, nachdem sein Unternehmen nun doch eine eigene Smartwatch in Planung habe. Pikant ist auch, dass der Auftrag zur Entwicklung bereits vor vier Monaten vergeben worden ist – also noch vor der Präsentierung der Apple Watch. Somit dürften seine damaligen Aussagen zu Apples Smartwatch taktischer Natur gewesen sein.
Laut Biver sind bereits mehrere Partnerschaften mit Konzernen geschlossen worden. Darunter sollen sich auch Google und Intel befinden. Zusätzlich sollen auch Firmen übernommen werden. Der Entwicklungsaufwand sei hoch, weshalb die TAG Heuer-Smartwatch in ca. einem Jahr erscheinen soll. Apple wird sicherlich gespannt darauf warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lion Pig – Löwe Schwein

Ein neues Tier ist in der Stadt!

Löwe Schwein ist ein Arcade-Stil-Plattform / Geschwindigkeits Run-Spiel mit Pixel-Grafik. Von den hellen und sonnigen Wiesen zu den bemoosten Hochhäuser der Techno City, werden Sie laufen klettern schwimmen und hüpfen Ihren Weg durch 7 verschiedene Welten mit je einzigartigen Herausforderungen. Klettern Wände, Decken und Maßstab verwenden Sie Ihre Löwen Kraft, um durch die einzelnen Level zu manövrieren, um alle Goldmünzen zu sammeln. Wenn Sie komplette Ebenen schnell genug werden Sie Bonus-Levels, die eine sehr einzigartige Erfahrung bieten zu entsperren!

Eigenschaften:
• 48 Levels in 8 verschiedenen Welten: Grasland, das Wasserloch, Windy Sands, Gefrier Valley, Lava Castle und Techno-Stadt
• 8 Bonus Levels im geheimnisvollen Schwarz-Weiß-Welt, jedes mit einem einzigartigen Thema und Herausforderung
• Hier finden Sie 6 versteckte smaragd Münzen, die Smaragdhochland zu entsperren. Die Smaragd Highlands verfügt über eine Geschwindigkeit Einschalten bringt ein neues einzigartiges Element zu Lion Schwein.
• Verschiedene Hindernisse wie Feuerbälle, Schneebälle, Spinnen Klingen, spitze Wände, Quallen und mehr
• Game Center Ranglisten und Erfolge
• iCloud-Support
• Einfache und intuitive Touch-Steuerung machen Löwe Schwein ein lustiges Spiel für Spieler aller Altersklassen
• Fun Soundtrack inspiriert von Retro und Moderne

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starbucks: App mit Bezahlfunktion in Deutschland gestartet

Gut Ding will Weile haben. Die Starbucks Coffee Company hat mit „Starbucks Germany“ endlich eine Applikation in Deutschland auf den Markt gemacht. Während das US-Pendant bereits seit mehreren Jahren im App Store verfügbar ist, können nun auch Kunden hierzulande auf die Starbucks App setzen.

starbucks

Deutschlandweit findet ihr in allen größeren Städten eine Starbucks-Filiale, aber auch in vielen kleineren Örtchen ist Starbucks vor Ort. Solltet ihr nach einer Filiale suchen oder euch fragen, ob eine bestimmte Stadt XY über eine Starbucks-Filiale verfügt, so könnt ihr über die App die sogenannte „Coffee House Suche“ nutzen. Über diese Funktion findet ihr die nahgelegenen Filialen, den Weg dorthin sowie Informationen über die Öffnungszeiten.

Wenn ihr eine Filiale gefunden habt, so könnt ihr euer iPhone nutzen, um Einkäufe zu bezahlen. Ihr könnt das Guthaben eurer Starbucks Card prüfen, Guthaben aufladen, die Transaktionshistorie prüfen und Guthaben von einer Starbucks Card auf eine andere übertragen. Zudem könnt ihr über die App Sterne für das My Starbucks Reward Treueprogramm sammeln. Zum Guten Schluss erhaltet ihr über die App Nachrichten und spezielle Angbote von Starbucks. Wünschenswert wäre noch, dass die Entwickler den Touch ID Fingerabdrucksensor in der App implementieren.

Starbucks Germany ist 11,2MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und ist bereits für iPhone 6 & iPhone 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay – Sand im Getriebe

Kommentar: In der Kolumne “CarPlay: iOS auf vier Rädern” erklärte ich detaillierter, was CarPlay ist und wie es funktioniert. Seit März 2014 rollt CarPlay nun softwaretechnisch über die Straßen der Welt und die ersten tausend Kilometer dauern immer etwas, bis man sie auf dem Kilometerstand erkennen kann. Doch CarPlay rollt gefühlt immer noch auf die ersten zehn Kilometer drauf zu.

Apple schaut sich die unterschiedlichsten Themengebiete an – immer wieder aufs neue und immer wieder aus anderen Blickwinkeln mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen. War es mit dem iPod+iTunes die Musikindustrie, so ist es mit dem iPhone+Apple Watch die Sportindustrie und mit CarPlay die Automobilbranche. Man sieht – manchmal ist es nicht nur Hardware, die greift, sondern auch Softwareideen. So clever die heutigen Autos von außen wirken, so dumm sind sie im Inneren. Das hat auch Apple am Interieur festgestellt. Natürlich kann Apple nicht designtechnisch daran rumdoktern – doch softwareseitig seinen Teil dazu beitragen, um dem iOS-Nutzer auch im Auto nahe zu sein. So ist das heutige Infotainmentsystem im Auto um Jahre zurück und soll, wenn es nach Apple geht, durch CarPlay softwareseitig auf den neusten Stand der Dinge gebracht werden.

Bildschirmfoto 2014 12 16 um 16.57.50 e1418745544920 564x210 CarPlay Sand im Getriebe

Voraussetzung für CarPlay ist ein vom Automobilhersteller verbautes System, welches das iPhone per Lightningkabel entgegennimmt. Dadurch werden unterstützte Applikationen und deren Daten zum Infotainmentsystem gestreamt und auf dem Touchdisplay des Autos funktionell angezeigt. Noch ist das Kabel der Zweck der Dinge, doch künftig kann CarPlay auch per Wifi genutzt werden – denn CarPlay hat seine Wurzeln in AirPlay. Die Methode ist simpel. Der Fahrer steigt künftig in sein Auto ein und dreht den Zündschlüssel rum. Automobil und iPhone finden sich per Wifi und koppeln sich automatisch. In der derzeitigen und kabelgebundenen Generation steigt der Fahrer in sein Auto ein, dreht den Zündschlüssel rum und verbindet sein iPhone per Lightningkabel mit dem Infotainmentsystem. Klar, die WLAN-Version wirkt natürlich schon angenehmer – wie man es von der Bluetoothkopplung derzeit kennt – doch die Automobilbranche hat schon vor der kabelgebundenen Generation jede menge Panik. Doch blicken wir einmal hinter die Thematik.

Automobile haben eine gewisse Entwicklungszeit, die sie durchlaufen. So entsteht ein Automobil vom Grundkonzept teils schon 5 Jahre bevor das erste Exemplar vom Band läuft. Das Gesamtkonzept beinhaltet dabei das Konzept von Exterieur und dem Interieur. Beides arbeitet hier am Ende miteinander, was in Sachen Sicherheitspaketen klar zu erkennen und teils zu bewundern ist. Viele Millionen Euro sind für die gesamte Entwicklung von Nöten, um am Ende aus dem entwickelten Gesamtkonzept ein funktionierendes Automobil zu fertigen. Sicherheit und Effizienz sind zwei der Grundbausteine in dieser Konzeptionsspanne. Ein Auto ist heute sicherer denn je. Es kann teilweise selbständig Gefahren erkennen und frühzeitig die Auswirkungen minimieren oder gar verhindern. Doch während der Fahrt kommt es dem Nutzer vor allem auf die interieure Unterhaltung an. So ist eine 5.1-Soundanlage und ein dazugehöriger Dockconnectoranschluss für den iPod schon lange keine Seltenheit mehr. Doch dieses Konzept ist veraltet. Heute koppeln sich iPhone und Automobil per Bluetooth miteinander und ermöglichen so das Streamen der Musik und das Freisprechen bei Telefonaten. So bleibt das iPhone dort, wo es ist – in der Hosentasche. Klingt nach Fortschritt, ist aber erst der erste Kilometer auf der Anzeige. Zwar gibt Apple mit CarPlay ganz klar die Fahrtrichtung vor, doch es wirkt als hätte der Entwicklungsmotor der Automobilindustrie Sand im Getriebe.

Was Automobilhersteller fürchten ist die gleiche Thematik welche die Musikindustrie bei iTunes fürchtete. Das eigene – teils zum Scheitern verurteilte – Monopol zu verlieren. Demnach klammern sich Autohersteller bis heute an ihre eigenen Konzepte, setzen ihnen eine 1 mit Sternchen als Gesamtnote an und vermarkten es als “Das musst du haben!”. Eine neue Lightningschnittstelle für das System wird so mal gut und gerne als gutes, neues und zugleich teures Extra vorgestellt und verkauft – wenn es überhaupt schon beim Autohersteller angekommen ist, dass der Dockconnector mittlerweile vom Lightninganschluss abgelöst wurde. Gerne wird ein 6-Fach-CD-Wechsler verbaut, der das Non-Plus-Ultra der Anlage sein soll und sogar DVDs abspielen kann – natürlich nur für die hinteren Plätze. Das verbaute Navigationsgerät ist der Höhepunkt – bringt es einen doch sicher an jedes Ziel und kurbelt zeitgleich die Gewinne durch teure, jährliche Kartenupdates an. Eine Taste für eine Sprachbedienung befindet sich gerne am Lenker des Fahrzeugs. Hierüber wird der vom Autobauer selbstentwickelte Sprachassistent gestartet, welcher gewisse Operationen durchführen kann und darunter auch Telefonate startet, sofern zuvor mühselig die Kontakte vom iPhone zum Infotainmentsystem übertragen wurden. Das Telefonat scheitert aber meist dann, wenn der Sprachbefehl nicht dem richtigen Kontakt zugewiesen werden kann und am Ende doch per Hand ein Kontakt gewählt werden muss. Sprachassistenten haben nun mal so ihre Schwierigkeiten was Aussprache und Betonung angeht. Die angeschlossene 5.1- oder gar 7.1-Soundanlage rundet das Gesamtpaket des Interieurs ab und lässt es als stolzen vierstelligen Preis im Fahrzeugkatalog dastehen. “Das musst du haben!”

Bildschirmfoto 2014 12 16 um 16.58.22 564x240 CarPlay Sand im Getriebe

Ich will gar nicht sagen, dass die Autobauer keine Ahnung von dem haben was sie für das Fahrzeuginterieur entwicklen – doch es ist noch etwas Luft nach oben. Die ganzen Neuentwicklungen wirken wie Kinderschuhe in die das Auto noch reinwachsen muss. Ich will keinen super, ultra, schnellen 6-Fach-CD-Wechsler haben – ich habe hunderte Alben auf dem iPhone. Ich will kein Navigationsgerät für 2000€ (mehr oder weniger) haben, für was ich nach einem Jahr teure Kartenupdates kaufen muss, um aktuell zu bleiben – ich habe die ganzen Karten stetig und serveraktuell auf meinem iPhone. Und auch brauche ich keine Fläche unterhalb der Armlehne auf der ich Buchstaben und Zahlen draufwischen kann, diese als Geste erkannt werden und anschließend in einen Befehl umgesetzt werden. Will ich Autofahren oder kreative Arbeit leisten? Die Autobauer rücken nicht von ihrem Konzept ab, um sich helfen zu lassen. Wieso auch? Waren die Verkäufe doch bisher immer überdurchschnittlich gut. Stimmt – waren sie. Die Betonung liegt aber auf “waren”, denn mittlerweile leben wir in/als eine/r Generation, die immer smarter denkt. So ist das Auto kein Fortbewegungsmittel mehr, sondern ebenso ein mobiles Unterhaltungszentrum – das verstehen die Autobauer zwar, können es aber nicht umsetzen und wollen auch keine Hilfe annehmen.

CarPlay zeigt klar auf was es ankommt und wie simpel man ein großes Problem durch eine kleine Softwareschnittstelle beseitigen kann/könnte. Aber die Hersteller wehren sich und haben insgeheim Panik davor. Denn einmal in das Interieur gelassen, überdeckt CarPlay das Konzept der Autobauer und macht deren Entwicklung/Weiterentwicklung mehr als überflüssig. Man kann hier sicherlich beide Seiten der Medaille betrachten und seine Meinung dazu haben. Ich sehe das Gesamtkonzept allerdings nur so gut an, wie die Denkweise mit der sie entstanden ist. CarPlay gehört definitv in solch ein Konzept hinein. Doch durch CarPlay baucht es im Interieur nur noch ein dummes, hochauflösendes Touch-Display, eine gute, angebundene Soundanlage und einen Knopf auf dem Lenkrad, der für Siri-Eyes-Free reserviert ist. Genau diese Ansicht stört die Monopoldenkweise der Automobilhersteller. Wieso für jemanden Platz machen und das Feld räumen? Wenn ich heute in ein neues Auto einsteige, dann wirkt es auf den ersten Blick modern, intelligent und teils gewöhnungsbedürftig. Zeitgleich wirkt es aber noch wie ein Automobil mit einem guten, alten Kassettendeck – denn außer einem nostalgischem Dockconnectorkabel macht nichts einen intelligenten Eindruck im Infotainmentbereich.

Wenn man sich den derzeitigen Entwicklungsstatus von CarPlay bei namentlichen Automobilherstellern betrachtet, dann kann man auf der einen Seite nur lachen und auf der anderen Seite zeitgleich nur weinen. Entweder wird die Einbindung der Apple-Technologie komplett abgelehnt oder immer wieder aufs neue verschoben. Wer 2015 ein Automobil mit CarPlay kaufen möchte, der wird es schwer haben. Ford lehnt CarPlay komplett ab und setzt auf Ford-Sync. VW lehnt CarPlay ebenso für das Jahr erstmal stur ab und setzt diese Meinung auch für seine Tochter Audi durch. Mercedes verspricht anfangs eine Updatelösung, um bisherige Infotainmentsysteme auf CarPlay aufzurüsten, rudert aber dann zurück und verneint die Updatelösung. Auch die Einbindung von CarPlay in neue Automobilgenerationen wird verschoben – vielleicht auch über den nächsten Abgrund hinweg. Volvo stellt erst neue Automodelle mit CarPlay vor, belässt es aber dann doch lieber erstmal beim hauseigenen System. BMW schweigt zu dem Thema gleich direkt und alle anderen Hersteller wollen auch nichts von CarPlay hören. Okay, Ferrari hat CarPlay integriert, aber wer kauft sich schon einen Ferrari – außer Eddy Cue vielleicht. Auch der Opel Adam bekam softwareseitig CarPlay nachgeliefert, was nett ist, aber auch eher ein Muss für Opel ist, um überhaupt noch bestehen zu können.

Bildschirmfoto 2014 12 16 um 16.59.36 e1418847324375 CarPlay Sand im Getriebe

Von den vielen Herstellern (Ferrari, Honda, Hyundai, Mercedes, Volvo, BMW, Chevrolet, Citroën, Ford, Jaguar, Kia, Land Rover, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Subaru, Suzuki und Toyota) die sich anfangs auf CarPlay warfen, um auf einer Apple-Keynote als die großen, klugen Köpfe der Automobilindustrie dazustehen, sind nur noch wenige übrig, welche man wirklich ernst nehmen könnte. Bedauerlich – denn Werbung funktioniert mit gewissen Themen sicherlich anders. Die versprochenen 2014-Auto-Modelle, welche die Autobauer mit CarPlay ausstatten wollten, dürfen nun bis 2016 warten – man darf gespannt sein und bis dahin die Sanduhr mehrmals umdrehen. Bis „die klugen Köpfe“ verstanden haben, um was es geht, haben es ihnen andere schon lange vorgemacht und sind viele Kilometer voraus. Und dann soll bitte keiner über sinkende Absatzzahlen jammern, die vielleicht genau wegen der CarPlay-Angelegenheit zu Stande kommen – weil es mit Sicherheit auch an technikaffinen Käufern liegt, die CarPlay beim neuen Automobil als Kaufgrund voraussetzen.

Es wird höchste Zeit, dass die Automobilindustrie das Umdenken beginnt, um am Ende als funktionierendes Gesamtkonzept zu überleben. Kehrt den Sand aus dem Getriebe und kommt in die Gänge, denn solch ein Rennen verliert man nur einmal – ein Rückblick auf iTunes und die Musikindustrie sollte genügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 51/2014 – Weihnachten, Apple und Jony Ive.

Apple - Record Box

Weihnachten steht vor der Tür. Apple erzählt die Geschichte hinter dem diesjährigen Weihnachts-Spot in einem weiteren Spot. Alle beide sind schön gemacht und wie schon erwähnt, ist der Apple Weihnachts-Spot einfach schön, weil sich die Produkte nie in den Vordergrund drängen und die Geschichte aussprechen lässt. Was es genau auf sich hat mit der Record Box und der Geschichte, das erfahrt ihr hier im Video:

Über den Chef-Designer von Apple gibt es ein Buch. Eine Biografie über Jony Ive, welches wir wirklich spannende Aspekte bringt. Ich will dazu nicht zu viel verraten, zumindest jetzt noch nicht. Wer iTunes braucht und mal kein Guthaben mehr hat, rasch aber ohne Kreditkarte Geld aufladen möchte, kann das nun mit Swisscom machen. Und wenn der Mac mal in die Jahre gekommen ist und man das Gefühl hat, dass dieser langsamer wurde, so könnten die folgenden Tricks, ohne zusätzliche Software, helfen. Der britische Senden BBC hat Pegatron besucht, ein grosser Zulieferer von Apple, und erschreckende Bilder aus der Fabrik mitgebracht.

Was sonst noch erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 51/2014. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pickle – Smart Clipper (WEB IMAGE, GIF & SCREENSHOT)

Pickle ist der einfachste Weg, um Bilder & GIFs von Webseiten auszuschneiden.

Es erlaubt Ihnen auch, um alle Bilder von bestimmten URL und iOS Screenshots zu sammeln.

Und halten Sie Ihre Bilder sicher mit Dropbox.

Versuchen Sie es mit

  • Clip Bilder von Shoping Seiten und machen Sie Ihren Merkzettel.
  • Sammeln Sie die lustigen GIFs von Webseiten.
  • Machen Sie Referenzliste für Werke.
  • Export von Bildern zu Dropbox und verwenden Sie es auf dem Desktop.

Promotion Video

https://vimeo.com/71512262

  1. Starten Sie ‘Pickle’ App
  2. ZurSafari
  3. Kopieren Sie die Bild-& GIF oder URL
  4. Gehen Sie zurück zu “Pickle” App und Sie können Bilder & Gifs finden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.12.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 21. Dezember, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(9)
13,99 € 5,99 € (729 MB)

Rayman® Origins Rayman® Origins
(18)
14,99 € 5,99 € (2121 MB)

The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(27)
17,99 € 8,99 € (11700 MB)

The Darkness II The Darkness II
(45)
17,99 € 8,99 € (9420 MB)

Toy Defense 2 Toy Defense 2
(7)
4,99 € 0,99 € (305 MB)

DiRT Showdown DiRT Showdown
(8)
8,99 € 4,49 € (6476 MB)

Borderlands: The Pre-Sequel!
(10)
54,99 € 44,99 € (8387 MB)

Little Inferno Little Inferno
(12)
8,99 € 4,49 € (189 MB)

Tropico 3: Gold Edition
(99)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(26)
25,99 € 17,99 € (19309 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(16)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)

Tropico 4: Gold Edition
(65)
30,99 € 10,99 € (5491 MB)

Tomb Raider Tomb Raider
(102)
35,99 € 17,99 € (11703 MB)

The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
26,99 € 13,99 € (7255 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(35)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(85)
17,99 € 8,99 € (4427 MB)

LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(107)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)

LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(40)
26,99 € 13,99 € (5960 MB)

LEGO Batman LEGO Batman
(14)
17,99 € 4,49 € (3843 MB)

LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(45)
17,99 € 4,49 € (6257 MB)

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(23)
17,99 € 4,49 € (4538 MB)

Cargo Commander Cargo Commander
(5)
4,49 € 0,89 € (83 MB)

Spec Ops: The Line
(16)
26,99 € 6,99 € (7348 MB)

Mini Ninjas Mini Ninjas
(40)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)

Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(14)
21,99 € 17,99 € (2423 MB)

Shardlands Shardlands
(10)
4,49 € 0,89 € (136 MB)

Angry Birds Star Wars Angry Birds Star Wars
(60)
4,49 € 1,79 € (156 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(45)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3904 MB)

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
5,49 € 0,89 € (68 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Tomb Raider: Underworld
(127)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

Grimville: The Gift of Darkness
Keine Bewertungen
5,49 € 2,99 € (482 MB)

Produktivität

Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(59)
8,99 € 5,49 € (3.2 MB)

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(9)
62,99 € 35,99 € (1543 MB)

XnRetro XnRetro
(8)
1,79 € Gratis (28 MB)

XnSketch XnSketch
(10)
1,79 € Gratis (20 MB)

Satelliten Satelliten
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (4 MB)

Fantastical - Kalender und Erinnerungen Fantastical - Kalender und Erinnerungen
(272)
17,99 € 8,99 € (10 MB)

MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(113)
44,99 € 21,99 € (261 MB)

iFinance iFinance
(169)
26,99 € 13,99 € (74 MB)

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(545)
3,59 € 1,79 € (328 MB)

CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
26,99 € 8,99 € (26 MB)

Deliveries: a package tracker
(79)
4,49 € 3,59 € (4 MB)

Name Mangler 3 Name Mangler 3
(9)
16,99 € 8,99 € (6.1 MB)

Moom Moom
(212)
8,99 € 4,49 € (5.1 MB)

Soulver Soulver
(55)
10,99 € 7,99 € (4.7 MB)

Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(189)
8,99 € 5,49 € (13 MB)

MindNode Pro MindNode Pro
(125)
17,99 € 8,99 € (3.5 MB)

Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(990)
8,99 € 6,99 € (13 MB)

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(22)
99,99 € 69,99 € (570 MB)

Dropshelf Dropshelf
(22)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

iFlicks iFlicks
(117)
8,99 € Gratis (10 MB)

1Keyboard 1Keyboard
(63)
8,99 € 4,49 € (2.2 MB)

Intensify Intensify
(47)
17,99 € 15,99 € (24 MB)

Arbeitszeit Arbeitszeit
(5)
5,99 € 4,49 € (3 MB)

Notability Notability
(96)
8,99 € 4,49 € (26 MB)

(Autor: Stefan)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutscher Entwicklerpreis: Auszeichnung für Fiete & Rules!

In dieser Woche wurde der deutsche Entwicklerpreis vergeben. Unter den Preisträgern sind auch zwei bekannte Apps für iPhone und iPad.

Entwicklerpreis

Gleich zwei Apps, die wir euch dieses Jahr vorgestellt haben, wurden mit den deutschen Entwicklerpreis ausgezeichnet. Beide Downloads können wir euch uneingeschränkt ans Herz legen, viele von euch werden ohnehin schon zugeschlagen haben. Alle Informationen und alle Preisträger findet ihr auf dieser Webseite.

“Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof” (App Store-Link) war in der Kategorie “Bestes Mobile Kids Game” erfolgreich, ganz zur Freude der Entwickler. “Über die Auszeichnung mit einem Award des Deutschen Entwicklerpreises freuen wir uns wahnsinnig. Es ist schön zu sehen, dass Fiete weiterhin so gut bei Eltern und Kindern ankommt und wir freuen uns darauf mit jeder weiteren App, den Kindern mehr von Fietes Welt zu zeigen”, so Karz von Bonin, einer der vier Gründer von Ahoiii.

Die Universal-App Kann aktuell für 2,99 Euro aus dem App Store geladen werden. Eltern mit Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren sollten sich die App auf jeden Fall genauer ansehen – unseren Segen hat “Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof” jedenfalls.

Rules! hat auch mich süchtig gemacht

Wer lieber einen neuen Highscore aufstellen möchte, wirft einen Blick auf Rules! (App Store-Link). Das Spiel wurde in der Kategorie “Bestes Mobile Casual Game” und der Überkategorie “Bestes Mobile Game” ausgezeichnet. Entwickler Marcel-André Casasola Merkle zeigte sich in seiner Dankesrede sichtlich berührt und war stolz mit einem “Premium”-Mobile Titel in so kurzer Zeit so viel Anerkennung sammeln zu können.

Uns hat die Mischung aus einfacher Steuerung, anspruchsvollem Gedächtnistraining und schneller Reaktion ebenfalls sehr beeindruckt. Falls ihr Rules! noch gar nicht kennt, empfehlen wir euch einen Blick auf unseren Testbericht, den wir kurz nach der Veröffentlichung des Spiels im App Store angefertigt haben.

Der Artikel Deutscher Entwicklerpreis: Auszeichnung für Fiete & Rules! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-51

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 21. Tag

Wiederholung, Entspannung oder einfach gesagt, Ihr habt gewählt, erneut ein Tag für ausnahmslos jeden. Schreibt einen beliebigen Satz hier hinein und hofft am Ende des Tages auf eine interessante App. Folgende Teilnahmebedingungen sind zu beachten: Teilnehmen darf jeder, der mindestens 20 Beiträge auf seinem Konto hat Ein Beitrag ist im Thread zu verfassen User mit einem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Mini

Süß, ausgefallen oder lustig? Du entscheidest in der farbenfrohen Welt von Toca Mini. Lass Deiner Fantasie freien Lauf in dieser kreativen App für Kids!

Erschaffe schaurige Monster, Fantasie-Tiere oder Deine besten Freunde! Style Dich auf, style Dich ab, drei Augen oder komische Füße? Mit den Minis kannst Du machen, was Du willst.

Los gehts: tippe Deinen Mini an, um Farben, Streifen, Ärmel oder sogar Hosen anzufügen. Sei kreativ mit Stempeln, um Details hinzuzufügen wie Hüte, Socken, Spitze oder Knöpfe. Das Anfügen von Gesichtszügen erlaubt Deinem Mini zu lächeln, zu niesen und zu sehen!

Mit tausenden von möglichen Kombinationen gibt es unendliche Wege, Deinen ganz eigenen Mini zu erstellen! Vergiss nicht, ein Foto von Deiner Kreation zu machen, und es an Deine Freunde zu senden.

FEATURES

  • Füge erstaunliche, animierte Augen, Mund, Nase und Augenbrauen hinzu
  • Wähle aus 60 Farben und 78 wendbaren Stempeln
  • Benutze Stempel, um Muster, Haare und Kleidung zu kreieren.
  • Mache Fotos und teile Deine Minis mit anderen!
  • Viele farbenfrohe Hintergründe zur Auswahl!
  • Dein Mini macht lustige Bewegungen und Laute, während Du kreierst.
  • Keine Regeln oder Stress – erschaffe und spiele, so wie Du willst
  • Kinderfreundliches Interface
  • Keine Werbung durch Drittanbieter
  • Kein Verkauf innerhalb der App
Download @
App Store
Entwickler: Toca Boca AB
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top Cydia Tweaks und Apps #2

Es ist wieder einmal soweit. Ich möchte euch meine aktuellen Top-Cydia Tweaks Vorstellen .
Ich verlinke euch zu den verschiedenen Tweaks einen kurzen Youtube Clip, welcher die App in ihrer Funktion zeigt.Fpr die Leser die den Jailbraik noch nicht auf ihrem iOS Gerät durchgeführt haben, habe ich hier mal ein schönes Video dazu rausgesucht
Hier findet ihr das zum iOS 8.1 Jailbraik und hier das Video zum iOS 8.1.x

Die erste Tweak heißt Colour 8, mit dieser Tweak könnt ihr eure Tastatur in einer beliebigen Farbe einfärben.
zum Video geht es hier .
Die zweite Tweak heißt Power Informer, welche euch bei jeder beliebigen Akku Kapazität benachrichtigt.Außerdem ist es möglich die Mitteilung bei 20% zu deaktivieren.
Zum video Geht es hier .
Die dritte Tweak heißt CLEX 2 und ist eine Erweiterung für die Musik App. Durch das swwypen vom linken Bildschirmrand nach rechts öffnet sich ein Menü, wo man sich ein beliebiges Lied auswählen kann, swyped man von rechts nach links, kann ganz normal zum nächsten track gesprungen werden. Ebenso gibts hier eine Anzeige wie weit das lied fortgeschritten ist.
zum Video geht es hier .
Die nächste Tweak heißt Facebook ++ und ermöglicht euch weitere Einstellungen in der Facebook-App.
Zum Beispiel könnt ihr nun die „gelesen“ Funktion ausschalten oder eure App durch einen Code bzw. Touch ID sichern. Ebenso ist es möglich die Meldung, dass man gerade etwas schreibt, zu deaktivieren.
In dem verlinkten Video zeige ich die verschiedenen Funktionen nocheinmal etwas genauer.
zum Video Geht es hier .
Die letzte Tweak heißt Shou und gibt euch die Möglichkeit, euer iPhone-Display aufzunehmen.
Ihr habt hier sogar die Möglichkeit, euer Display zu streamen.Das einzig negative ist, dass man sich mit seinem Google oder Facebook-Konto anmelden muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Last Minute Schnäppchen: Rabatt auf SONOS Sub + Play:1, NAS-Systeme, Kenu Airframe, iRobot und mehr

Auch am heutigen Sonntag geht die Aktion „Amazon Last Minute Weihnachts-Angebote“ weiter. Der Online-Händler hat gleichzeitig die Bestellfrist für Weihnachten verlängert. Amazon verspricht, dass Bestellungen, die bis Montag 22.12. um 12 Uhr aufgegeben werden, mit Standardversand pünktlich zum Fest geliefert werden. Mit Premium-Versand, hier könnt ihr Amazon Prime kostenlos testen, könnt ihr eure Bestellung sogar bis zum 23. Dezember aufgeben.

Amazon Last Minute Deals

amazon211214

Nahezu über den ganzen Sonntag verteilt, könnt ihr im Rahmen der Last Minute Angebote bei Amazon Schnäppchen abgreifen. Die Rabatt-Aktion läuft noch bis zum 22. Dezember und so bleiben euch noch wenige Tage, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Los ging es auch am heutigen Sonntag um 09:00 Uhr. Alle 30 Minuten und über den Tag verteilt schickt Amazon viele Blitzangebote ins Rennen. Die letzten Blitzangebote eines jeden Tages starten um 19:00 Uhr und enden vier stunden später um 23:00 Uhr, es sei denn der für die Aktion vorgesehene Vorrat ist aufgebraucht.

Highlights des Tages

09:00 Uhr

10:00 Uhr

13:00 Uhr

13:30 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Diese Übersicht stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Angebote dar. Amazon schickt nicht nur Produkte aus der Kategorie Technik & Elektronik, sondern auch Produkte aus dem Bereich Sport, Werkzeuge, Mode, Haushalt etc. ins Rennen. Sollte euch ein Blitzangebot besonders interessieren, so können wir euch nur empfehlen, zu Angebotsbeginn zuzugreifen. Es kann sein, dass ein besonders attraktives Angebot sehr schnell vergriffen ist.

Hier geht es zu den Amazon Last Minute Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Evergreens: UE Boom & iPod touch stark reduziert

Bei Saturn und Gravis sind heute zwei echte Klassiker im Angebot. Vielleicht sucht ihr ja noch ein Weihnachtsgeschenk?

Logitech UE Boom

Am vergangenen Sonntag gab es den Logitech UE Boom bei Media Markt bereits für 129 Euro, leider haben wir das Angebot dort verpasst. Nun gibt es für euch eine weitere Chance in den Sonntagsangeboten von Gravis. Neben dem ehemals 199 Euro teuren Bluetooth-Lautsprecher gibt es jetzt mit einem dicken Preises, im Vergleich zum Angebot bei Media Markt fehlt bei Gravis nur die kostenlose Testphase für den Musik-Streaming-Dienst Juke.

  • Logitech UE Boom für 129,90 Euro (schwarz) – Preisvergleich: 148 Euro

Ich kann an dieser Stelle nur meine persönliche Meinung wiederholen, die euch sicher schon zu den Ohren heraushängen dürfte: Für mich ist der UE Boom einer der besten mobilen Bluetooth-Lautsprecher auf dem Markt und er ist bei mir jede Woche mehrfach im Einsatz. Von daher kann ich das Produkt nur weiterempfehlen.

Der Vollständigkeit halber möchte ich auch auf einen Hinweis zum Bose SoundLink Mini loswerden, der ebenfalls für unter 200 Euro zu haben ist und eine noch etwas bessere Soundqualität bietet. Vorteile des UE Boom sind das sehr robuste Design, selbst ein Sturz aus eineinhalb Metern Höhe macht dem Lautsprecher nichts aus. Ebenfalls klasse: Man kann zwei UE Boom miteinander koppeln und so für einen echten Stereo-Effekt bei noch mehr Lautstärke sorgen. Beide Geräte haben also Vor- und Nachteile, die ihr gegeneinander abwägen müsst. Falsch macht man mit dem Kauf der beiden Modelle aber ganz sicher nichts.

iPod touch bei Saturn im Angebot

Und falls ihr neben dem Lautsprecher noch ein Gerät sucht. mit dem ihr Musik per Bluetooth-Verbindung abspielen könnt, findet ihr bei Saturn den “aktuellen” iPod touch mit 32 GB Speicherplatz zum Sonderpreis. Es ist das neueste Modell, allerdings lässt Apple die iPod-Linie seit einiger Zeit links liegen.

  • iPod touch 32 GB für 189 Euro (spacegrau) – Preisvergleich: 213 Euro

Dank des geringen Gewichts von nur 88 Gramm ist der iPod touch der ideale Begleiter für unterwegs, etwa beim Sport im Park. Aufgrund der fehlende Telefon-Funktion und dem im Vergleich zum iPhone geringen Preis ist der iPod touch auch für den Nachwuchs bestens geeignet, um die ersten eigenen Schritte in der iOS-Welt zu machen.

Der Artikel Zwei Evergreens: UE Boom & iPod touch stark reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Die besten Angebote von heute in der Übersicht

Rund um die Weihnachtszeit bietet Amazon viele gute Deals an. Wir liefern die Übersicht.

Auch heute gibt es täglich zwischen 9 und 19.00 Uhr alle 30 Minuten frische “Last-Minute”-Blitzangebote. Diese Deals sind nur im begrenzter Stückzahl erhältlich und gelten maximal vier Stunden, aber nur solange der Vorrat reicht. Bei Interesse also schnell sein!

Hier gelangt Ihr zu allen Amazon Blitzangeboten

Hier Spezial-Angebote:

Kindle Paperwhite 99 Euro statt 129 Euro

Kindle für 49 Euro statt 59 Euro

Amazon Fire TV für 84 statt 99 Euro

Hier die zeitliche Übersicht:

09.00 Uhr

Sony Dockingstation für iPhone/iPod/iPad (hier)

09.30 Uhr

Wacom Bambboo Stylus duo (hier)

10.00 Uhr

KFZ-Halterung für iPhone 4 bis iPhone 6 Plus (hier)

10.30 Uhr

Yamaha YAS-152 Bluetooth Soundbar (hier)

11.00 Uhr

SanDsix Cruzer 16GB Mini USB Stick (hier)
Orbitix Sphero 2.0 (hier)

11.30 Uhr

Jabra Wave Bluetooth Headset (hier)

12.00 Uhr

FiftyThree Walnut Stylus (hier)
Jara Streamer Bluetooth Freisprecheinrichtung (hier)

12.30 Uhr

Blackburn USB Solar-Ladegerät (hier)

13.00 Uhr

WD Elements externe Festplatte (1TB hier/2TB hier)

13.30 Uhr

Wicked Chili KFZ Halterung für Tablet (hier)

14.00 Uhr

Universale Autohalterung für Smartphones (hier)

14.30 Uhr

Sony HT-CT770 Bluetooth Soundbar (hier)

15.00 Uhr

LG NB2540 Bluetooth Soundbar (hier)
Jabra Supreme+ Bluetooth Mono-Headset (hier)
Tetrax Halterung Magnetadapter Case für iPhone 5 (hier)
Ozaki Micro-USB/Lightning Kabel 1 Meter (hier)

17.00 Uhr

Jabra Freeway Bluetooth-KFZ-Freisprecheinrichtung (hier)
Wacom Intuos Creative Stylus (hier)

18.00 Uhr

Sonos Play:1 (hier)
Lade- & Sync-Kabel 2 Meter (hier)
Adonit Jot Touch 4 Bluetooth Stylus (hier)
Sony Extra Bass Bluetooth Kopfhörer (hier)
Audiovox Twiek 6 Bluetooth Stereo Lautsprecher (hier)

19.00 Uhr

Jabra Vox In-Ear Kopfhörer (hier)
V-MODA Bass Freq In-Ear-Kopfhörer (hier)
Sonos Sub Wireless Subwoofer (hier)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Self Photo Pro – Timer & Gesichtserkennung Kamera HD – Persönliche Portrait & Gruppe Auto Recognition Cam + Einfache Filter

Einführung in die komplette self-portrait Kamera im Store! Schon in der Zwangslage, wie Sie Fotos von sich selbst oder dafür sorgen, dass jemand in einer Gruppe Bild nicht herausgeschnitten bekommen nehmen laufen?

Stellen Sie diese Sorgen beiseite mit Selphoto, ein topaktuelles und spannende Möglichkeit, Ihre Fotos zu erfassen.

Verwendung Gesichtserkennung, die Kamera lokalisiert jedes einzelne Gesicht in seiner Reichweite. Dies garantiert einen großen Schuss jeder-Zeit.

Profitieren Sie von der App charmante eingebauten Filter. Sie geben Ihre Fotos eine Dosis von stilvollen Flair, so dass Sie zu komponieren und erstellen Sie Ihre besonderen Momente nach Ihren Regeln.

Bildschirmfoto 2014 12 21 um 08 56 39

Kann nicht auf welchem Bild zu veröffentlichen und gemeinsam mit Freunden zu entscheiden? Selphoto können Sie mehrere Aufnahmen in einer Sitzung, so dass es, dass die spontane Foto-Booth Gefühl. Sie können auch Ihre Einstellungen auf dem leicht zu Einstellungen zu verwenden.

Stellen Sie einen Timer, wenn Sie es brauchen, wird Ihr Telefon vibriert, um Sie zu benachrichtigen, wenn es fertig ist, das Foto.

Features:

  • Face Recognition
  • Timer
  • Anzahl der Aufnahmen
  • Foto Vibration
  • Auto-Flash
  • Kamera-Auswahl
  • 10 unterschiedliche Filter
  • Speichern, Veröffentlichen oder An einen Freund senden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.12.)

Am heutigen Sonntag, 21. Dezember, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

RealiFit RealiFit
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)

iXpenseIt + Einkommen iXpenseIt + Einkommen
(2281)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 8 MB)

Timegg Pro Timegg Pro
(84)
0,89 € Gratis (iPhone, 32 MB)

Pocket Yoga - Practice Builder Pocket Yoga - Practice Builder
Keine Bewertungen
8,99 € 5,99 € (uni, 93 MB)

Habit Builder - Positive Habits Habit Builder - Positive Habits
(5)
1,79 € Gratis (uni, 0.4 MB)

WEB To PDF WEB To PDF
(169)
3,59 € 0,89 € (uni, 24 MB)

Besser Präsentieren Besser Präsentieren
(22)
3,99 € 1,99 € (uni, 5.1 MB)

Rauchfrei Pro Rauchfrei Pro
(3326)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 16 MB)

Runtastic Heart Rate PRO & Pulsmessung Runtastic Heart Rate PRO & Pulsmessung
(2138)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 7.1 MB)

Schokolade & Pralinen – Die besten Rezepte von GU Schokolade & Pralinen – Die besten Rezepte von GU
(15)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)

Tick - To-Do, Erinnerungen, Sync Tick - To-Do, Erinnerungen, Sync
(27)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 3.8 MB)

Fuel Log Evo - Das elektronische Fahrtenbuch Fuel Log Evo - Das elektronische Fahrtenbuch
(256)
4,99 € 2,99 € (uni, 6.3 MB)

iComics iComics
(11)
3,99 € 1,99 € (uni, 12 MB)

Omnistat Omnistat
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 1.4 MB)

NoteSuite: Notizbuch mit Aufgabenverwaltung
(143)
4,99 € 2,99 € (iPad, 50 MB)

Departure - Dein Fahrplan auf einen Blick Departure - Dein Fahrplan auf einen Blick
(283)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 2.9 MB)

Rezepte Rezepte
(4675)
2,99 € 0,99 € (uni, 240 MB)

Muscle Premium Muscle Premium
(29)
17,99 € 14,49 € (uni, 417 MB)

Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
(9)
4,99 € 2,99 € (iPad, 28 MB)

Remotix VNC & RDP Remotix VNC & RDP
(16)
17,99 € 12,99 € (uni, 15 MB)

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(140)
4,99 € 2,99 € (uni, 17 MB)

MobileFamilyTree 7 MobileFamilyTree 7
(87)
13,99 € 6,99 € (37 MB)

ScanBee - Scanner um Papieren zu kopieren ScanBee - Scanner um Papieren zu kopieren
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (iPhone, 3.8 MB)

Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(142)
8,99 € 5,99 € (iPad, 20 MB)

Mercury Browser Pro - The best web browser for iOS Mercury Browser Pro - The best web browser for iOS
(4113)
2,99 € 0,99 € (uni, 69 MB)

Aufgabenliste und Erinnerungen - Pocket Lists Aufgabenliste und Erinnerungen - Pocket Lists
(427)
3,59 € 0,89 € (uni, 21 MB)

World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(7)
8,99 € 0,89 € (uni, 41 MB)

Inky Mail Inky Mail
(18)
2,69 € 1,79 € (uni, 30 MB)

PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and ... PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and ...
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 3.4 MB)

Calculator ∞ Calculator ∞
(122)
2,69 € 1,79 € (uni, 39 MB)

Intervallo Intervallo
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 5.4 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
4,49 € 3,59 € (uni, 5.7 MB)

Foto/Video

Flickr Studio Flickr Studio
(170)
4,49 € 2,69 € (iPad, 13 MB)

PhotoMotion PhotoMotion
(7)
3,99 € 1,99 € (uni, 12 MB)

Lo-Mob Superslides Lo-Mob Superslides
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 52 MB)

PhotoFusion PhotoFusion
(194)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 39 MB)

Fotofußabdruck - Ihr Fotoalbum auf der Landkarte Fotofußabdruck - Ihr Fotoalbum auf der Landkarte
(31)
1,79 € Gratis (iPhone, 5.3 MB)

SketchBook Ink SketchBook Ink
(88)
4,49 € 1,79 € (uni, 14 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)

InstantSave for Instagram, Vine and SnapChat InstantSave for Instagram, Vine and SnapChat
(12)
2,69 € Gratis (uni, 9.9 MB)

Textograph Pro+ Textograph Pro+
(6)
3,59 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Instaflash Instaflash
(312)
1,79 € Gratis (uni, 13 MB)

Camera Plus: Capture remotely with AirSnap
(9055)
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)

Fotograf Fotograf
(5)
1,79 € Gratis (iPhone, 13 MB)

ColorStrokes ColorStrokes
(14)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)

Movie FX Cam Movie FX Cam
(37)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.1 MB)

Tadaa SLR Tadaa SLR
(69)
4,49 € Gratis (iPhone, 21 MB)

Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(26)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.2 MB)

Musik

Oscilab Oscilab
(14)
8,99 € 4,49 € (iPad, 122 MB)

Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
(63)
4,49 € 1,79 € (uni, 320 MB)

Lemur Lemur
(90)
21,99 € 17,99 € (uni, 6.7 MB)

DJ Rig for iPad DJ Rig for iPad
(7)
17,99 € 8,99 € (iPad, 50 MB)

Gestrument Gestrument
(20)
6,99 € 4,49 € (uni, 42 MB)

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(597)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 43 MB)

djay 2 djay 2
(861)
8,99 € 4,99 € (iPad, 79 MB)

Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument
(26)
8,99 € 4,49 € (iPad, 7.5 MB)

Addictive Synth Addictive Synth
(81)
8,99 € 4,49 € (iPad, 41 MB)

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(252)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 50 MB)

AudioReverb AudioReverb
(7)
6,99 € 3,59 € (uni, 8.9 MB)

Traktor DJ Traktor DJ
(1068)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)

Clip2Net Image Sharing Clip2Net Image Sharing
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 5.9 MB)

Kinder

Toca Mini Toca Mini
(22)
2,99 € Gratis (uni, 33 MB)

Toca Store Toca Store
(73)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 59 MB)

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(522)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 181 MB)

Das verrückte Labyrinth Das verrückte Labyrinth
(1584)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 52 MB)

Fünf Freunde Fünf Freunde
(68)
2,99 € 0,99 € (uni, 76 MB)

Gute Nacht • Gute Nacht •
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (uni, 0.8 MB)

Toca Doctor Toca Doctor
(43)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 14 MB)

Fünf Freunde Fünf Freunde
(68)
1,79 € 0,99 € (uni, 76 MB)

Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(8)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 375 MB)

Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(16)
2,99 € 0,99 € (iPad, 264 MB)

Star Walk Kids - Astronomy for Children Star Walk Kids - Astronomy for Children
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 283 MB)

(Autor: Stefan) 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Angebote bei Amazon: Die heutigen Deals

Wenn ihr jetzt noch bestellt, verspricht Amazon, dass die Produkte noch pünktlich vor Heilig Abend ankommen.

Wie immer gilt: Die Stückzahl ist begrenzt. Bei Interesse solltet ihr pünktlich zur angegebenen Zeit dasProdukt dem Warenkorb hinzufügen. Auf dieser Sonderseite (im Safari öffnen) könnt ihr alle Blitzangebote sehen, auf den Produktseiten werden die Blitzpreise aber auch angegeben.

Der Artikel Last-Minute-Angebote bei Amazon: Die heutigen Deals erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Brushstroke für iPhone und iPad kostenlos

Es ist Sonntag und nachdem wir euch gestern auf die kostenlose iTunes Single der Woche aufmerksam gemacht haben, folgt am heutigen Tag standesgemäß der Hinweis auf die kostenlose App der Woche. Dieses Mal hat sich das App Store Team für „Brushstroke“ entschieden.

brushstroke

App der Woche: Brushstroke

Wir lassen die Entwickler sprechen. Es heißt in der Beschreibung

Brushstroke verwandelt Ihre Fotos mit einem Fingertipp in wunderschöne Gemälde. Bearbeiten, signieren und teilen Sie Ihr Werk auf Instagram, Twitter und Facebook. Sie möchten Ihr Kunstwerk gern als Druck haben? Wir haben uns mit CanvasPop zusammengetan, um die qualitativ hochwertigsten Leinwanddrucke auf dem Markt zu liefern. Wählen Sie einen Rahmen und eine Größe, und Sie haben Ihr Meisterwerk im Handumdrehen geliefert und an der Wand.

Mit wenigen Klicks könnt ihr ein Foto in einen von vielen Malstilen umwandeln. Dabei könnt ihr mit verschiedenen Farbpaletten experimentieren, um das für euch beste Ergebnis zu erzielen. ihr wählt aus einer Vielzahl an Leinwänden und Oberflächen aus. Und natürlich könnt ihr das Gemälde auch signieren, um es persönlicher zu machen.

Brushstroke ist 23,1MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yandex stellt eigenen Browser vor

Das Unternehmen hinter der russischen Suchmaschine Yandex hat einen eigenen Browser vorgestellt. Auf Basis von Chromium und Opera Turbo wurde ein auf Yandex-zugeschnittener Browser mit angepasster Oberfläche veröffentlicht. Genau wie Google's Chrome kann dieser Browser auch auf iOS und Android verwendet werden. Hierbei...

Yandex stellt eigenen Browser vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachts-Gewinnspiel: exklusives Modern Combat Puzzle

Wir biegen langsam auf die Zielgerade: Jetzt startet die nächsten Runde im iTopnews-Weihnachts-Gewinnspiel.

Bis zu den Weihnachtsfeiertagne haben wir immer wieder Verlosungen in unserem täglichen Programm in der App bzw. auf der Website am Start.

Hier aber erst mal Gewinner:

PCalc-Gratis-Codes: Jeremias S., Felix K., Dirk J. und Peter D.

iRecorder: Stefan P.

Weihnachten_2014-Banner

In dieser Runde:  Unser glücklicher Gewinner oder natürlich die Gewinnerin bekommt ein Modern Combat Puzzle mit 500 Teilen. Ein exklusives Giveaway zum Kult-Shooter, das Ihr nirgendwo kaufen könnt.

Modern Combat 5: Blackout
(2356)
3,59 € (uni, 719 MB)

MC 5 Puzzle

So könnt Ihr gewinnen:

Sendet eine Mail mit dem Betreff “MC Puzzle” an:

gewinne@iTopnews.de

Einsendeschluss hier: morgen, Montag (22. Dezember), 9 Uhr.

Teilnahmebedingungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Pro Einsender ist nur eine Teilnahme erlaubt.

Noch ein Tipp: Schaut bis Weihnachten immer wieder rein. Wir verlosen noch weitere tolle Preise: Gadgets, Codes, iTunes-Karten und mehr.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

67 Mio. iPhones: Analyst prophezeit Rekordquartal

iPhone_6_shipment_estimate

Für Apple scheint das vierte Quartal des heurigen Jahres in Sachen iPhone das mit Abstand erfolgreichste der Unternehmensgeschichte zu werden. Geht es nämlich nach dem AlphaWise Smartphone Tracker von Morgan Stanley könnte Apple in diesem Quartal 67 Millionen iPhones verkaufen. Mit dieser Prognose ist Morgan Stanley nicht alleine, denn schon einige andere Analysten und Marktforscher prophezeien Apple ein Rekordquartal mit ca. 65 bis 70 Mio. verkauften iPhones.

Diese Zahlen gewinnen noch mehr an Gewicht, wenn man sie mit jenen des Vorjahres vergleicht. Hier konnte Apple “nur” 51 Millionen Geräte absetzen, was aber letztes Jahr ebenfalls ein Rekord war. Für diese enorme Steigerung soll vorrangig der chinesische Markt verantwortlich sein, da hier laut den Analysten die Nachfrage drei Mal höher ist als im letzten Jahr. Aber auch in Brasilien sei die Nachfrage signifikant gestiegen. Tim Cook wird sich auf jeden Fall auf die nächste Quartalskonferenz freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Demolition Master HD: Project Implode All

Das Spiel „Sprengmeister“ ist ein spannendes Abenteuer durch 9 Orte der Erde (135 Spiel-Levels) und durch 7 Orte des Mondes (105 Spiel-Levels)

Insgesamt das Spiel hat 16 bunte Orte und 240 einzigartige Levels.

★★★★★ Das Ziel jeder Mission: man muss mit dem Sprengstoff das Gebäude zerstören. ★★★★

Beeindruckende Explosionen, interessante Weltortungen mit bezaubernder Musik, das Adrenalin und der Wunsch des Sieges – das sind die Gefühle, die das Spiel „Sprengmeister“ herausrufen kann.

SPIELBESONDERHEITEN:

– Unterstützung Game Center
- 240 spannende Levels
- Realistische Explosions- und Zerstörungs-Physik
- die Spiel-Levels verlaufen in allen Länder der Welt: USA, China, Russland, Peru und viele andere.
- die Möglichkeit einer Vergrößerung der Einzeldetails, die Wahl des Spiel-Levels
- wunderschöne musikalische Gestaltung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche

Devialet, Philips, Adonit und mehr… Neue Produkte der Unterhaltungs- oder Kommunikationselektronik werden fast täglich vorgestellt, aber echte Revolutionen, wie beispielsweise das iPhone, sind rar. Umso erfreulicher ist es, dass ich Ihnen in dieser Ausgabe mal ein wirklich "anderes" Highlight aus der Technikwelt vorstellen kann: Devialet Phantom (siehe nächste Seite). Schade nur, dass Phantom n...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

21. Türchen: Hochwertiger Musikgenuss für unterwegs

Weiter geht es mit einem exklusiven Gewinn aus dem Hause Bowers & Wilkins.

B und W T7Hinter unserem 21. Türchen versteckt sich der Bowers & Wilkins T7, ein wirklich qualitativ hochwertiger Bluetooth-Lautsprecher. Mit der Micro Matrix-Technologie, eine innovative wabenförmige Struktur, werden Gehäuseresonanzen wirksam reduziert und sorgen für ein einzigartiges Design.

Des Weiteren kommt die “aptx Audio Coding Technologie” zum Einsatz, durch die nicht nur das direkte Streamen von jedem Bluetooth-Gerät ermöglicht wird, auch erfolgt diese in echter HiFi-Qualität. Durch den integrierten Lithium-Ionen-Akku kann unterwegs bis zu 18 Stunden Musik genossen werden.

Der Preis: Bowers & Wilkins T7 für 349 Euro

Die Gewinnspielfrage des Tages: Welchen Durchmesser haben die Chassis-Lautsprecher des T7?

Die Teilnahme: Wer die richtige Antwort gefunden hat, schreibt sie in den Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de – Einsendeschluss ist um Mitternacht. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gewinner wird im nächsten Türchen bekannt gegeben.

Der Gewinner von gestern: Über die Netatmo Wetterstation + Regenmodul und Wetter-Apps darf sich Ulf L. freuen. Die richtige Antwort war 5,49 Euro.

Der Artikel 21. Türchen: Hochwertiger Musikgenuss für unterwegs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.12.)

Heute ist Sonntag der 21. Dezember. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Hearts - A unique puzzle experience Hearts - A unique puzzle experience
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 9.3 MB)
Anomaly Defenders Anomaly Defenders
(37)
4,49 € 0,89 € (uni, 534 MB)
Anomaly 2 Anomaly 2
(138)
4,49 € 0,89 € (uni, 1177 MB)
Broken Age ™ Broken Age ™
(60)
8,99 € 4,49 € (iPad, 994 MB)
Super Crossfighter Super Crossfighter
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 38 MB)
Fluid SE Fluid SE
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)
JoyJoy JoyJoy
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Airport Scanner Airport Scanner
(883)
2,69 € 1,79 € (uni, 26 MB)
Snow Brawlin Snow Brawlin' Xtreme
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)
ExZeus 2 ExZeus 2
Keine Bewertungen
5,99 € 3,59 € (uni, 165 MB)

Ballistic SE Ballistic SE
(46)
1,79 € 0,89 € (uni, 34 MB)

F-SIM Space Shuttle F-SIM Space Shuttle
(1450)
4,49 € 0,89 € (uni, 41 MB)

The Infinity Project 2 The Infinity Project 2
(24)
2,69 € 0,89 € (uni, 559 MB)

Adventures Tomb Puzzle HD Adventures Tomb Puzzle HD
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPad, 61 MB)

Deus Ex: The Fall
(1272)
5,99 € 0,89 € (uni, 738 MB)

Magicka Magicka
(77)
3,59 € 1,79 € (uni, 102 MB)

Race Of Champions -The official game- Race Of Champions -The official game-
(529)
1,79 € 0,89 € (uni, 369 MB)

Inferno+ Inferno+
(33)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)

Knights of Pen & Paper Knights of Pen & Paper
(403)
4,49 € 2,69 € (uni, 38 MB)

QuestLord QuestLord
(27)
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)

Raiden Legacy Raiden Legacy
(60)
4,49 € 0,89 € (uni, 45 MB)

Melodive Melodive
(65)
1,79 € Gratis (uni, 7 MB)

Wagnerwahn HD Wagnerwahn HD
(45)
4,49 € 2,69 € (iPad, 779 MB)

Slydris Slydris
(39)
1,79 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Race Of Champions World Race Of Champions World
(38)
1,79 € 0,89 € (uni, 521 MB)

Beat Hazard Ultra Beat Hazard Ultra
(675)
4,49 € 0,89 € (uni, 16 MB)

Space Hulk Space Hulk
(66)
8,99 € 2,69 € (iPad, 1112 MB)

The Infinity Project The Infinity Project
(217)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 66 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
1,79 € Gratis (uni, 61 MB)

Danmaku Unlimited Danmaku Unlimited
(10)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)

Storm Strikers Storm Strikers
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)

Commander Pixman Commander Pixman
(18)
3,99 € 1,99 € (uni, 10 MB)

Raven Raven
(12)
0,89 € Gratis (uni, 57 MB)

Lep Lep's World 2 Plus
(2095)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 47 MB)

Lep Lep's World 2 HD Plus
(1305)
2,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)

Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
2,99 € 0,99 € (uni, 326 MB)

Machinarium Pocket Edition Machinarium Pocket Edition
(20)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 233 MB)

Worms HD Worms HD
(220)
2,99 € 0,99 € (iPad, 150 MB)

Tiny Token Empires HD Tiny Token Empires HD
(12)
2,99 € 0,99 € (iPad, 94 MB)

Hyperlight Hyperlight
(16)
3,99 € 1,99 € (uni, 40 MB)

Toy Defense Toy Defense
(12114)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 94 MB)

Toy Defense HD Toy Defense HD
(2612)
4,99 € 0,99 € (iPad, 136 MB)

Toy Defense 2 Toy Defense 2
(829)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 140 MB)

Toy Defense 2 HD Toy Defense 2 HD
(688)
2,99 € 0,99 € (iPad, 312 MB)

Toy Defense: Relaxed Mode
(103)
1,99 € 0,99 € (uni, 221 MB)

FiTS von Reiner Knizia FiTS von Reiner Knizia
(29)
3,99 € 1,99 € (uni, 14 MB)

Batman Arkham City Lockdown Batman Arkham City Lockdown
(1442)
5,49 € 0,89 € (uni, 586 MB)

The Shadow Sun The Shadow Sun
(23)
4,49 € 0,89 € (uni, 483 MB)

Green Lantern: Rise of the Manhunters
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 93 MB)

D&D Lords of Waterdeep D&D Lords of Waterdeep
(75)
5,99 € 5,49 € (uni, 528 MB)

Bastion Bastion
(1537)
4,49 € 0,99 € (uni, 535 MB)

Words With Monsters Words With Monsters
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 32 MB)

Man of Steel Man of Steel
(27)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 610 MB)

Man of Steel HD Man of Steel HD
(29)
4,49 € 0,89 € (iPad, 610 MB)

LEGO Harry Potter: Years 1-4
(2507)
4,49 € 0,89 € (uni, 454 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(1355)
4,49 € 0,89 € (uni, 467 MB)

CHAOS RINGS Ω for iPad CHAOS RINGS Ω for iPad
(34)
10,99 € 4,49 € (iPad, 793 MB)

CHRONO TRIGGER CHRONO TRIGGER
(183)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 587 MB)

FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(394)
14,49 € 6,99 € (uni, 429 MB)

Final Fantasy III Final Fantasy III
(475)
14,49 € 6,99 € (iPhone, 204 MB)

DRAGON QUEST VIII DRAGON QUEST VIII
(40)
17,99 € 11,99 € (uni, 1324 MB)

FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS for iPad
(54)
14,49 € 6,99 € (iPad, 626 MB)

FINAL FANTASY IV: THE AFTER YEARS
(23)
14,49 € 6,99 € (uni, 458 MB)

Secret of Mana Secret of Mana
(537)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 65 MB)

CRYSTAL DEFENDERS for iPad CRYSTAL DEFENDERS for iPad
(42)
6,99 € 2,69 € (iPad, 76 MB)

Hills and Rivers Remain Hills and Rivers Remain
(23)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 101 MB)

LEGO® Marvel Super Heroes: Das Universum in Gefahr
(117)
4,49 € 0,99 € (uni, 1132 MB)

CHAOS RINGS for iPad CHAOS RINGS for iPad
(68)
8,9 € 4,49 € (iPad, 690 MB)

FINAL FANTASY II FINAL FANTASY II
(272)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 147 MB)

CHAOS RINGS II CHAOS RINGS II
(112)
14,49 € 5,99 € (iPhone, 786 MB)

FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(191)
14,99 € 6,99 € (iPad, 200 MB)

CHAOS RINGS Ω CHAOS RINGS Ω
(96)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 793 MB)

FINAL FANTASY VI FINAL FANTASY VI
(129)
14,49 € 6,99 € (uni, 488 MB)

CHAOS RINGS II for iPad CHAOS RINGS II for iPad
(103)
14,49 € 6,99 € (iPad, 785 MB)

CRYSTAL DEFENDERS CRYSTAL DEFENDERS
(237)
6,99 € 2,69 € (iPhone, 65 MB)

FINAL FANTASY V FINAL FANTASY V
(141)
14,49 € 6,99 € (uni, 137 MB)

Mutants Mutants
(10)
0,89 € Gratis (uni, 7.2 MB)

FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS
(87)
12,99 € 5,99 € (iPhone, 484 MB)

FINAL FANTASY FINAL FANTASY
(550)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 84 MB)

CHAOS RINGS CHAOS RINGS
(567)
6,99 € 3,59 € (iPhone, 699 MB)

Owen Owen's Odyssey
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)

McPixel McPixel
(35)
2,69 € 0,89 € (uni, 22 MB)

Traps n Traps n' Gemstones
(16)
4,49 € 2,69 € (uni, 16 MB)

Harmonie 2 Harmonie 2
(10)
3,59 € 0,89 € (uni, 165 MB)

Penny Arcade The Game: Gamers vs. Evil
(6)
2,69 € 0,89 € (uni, 33 MB)

Food Fight iOS Food Fight iOS
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)

The Hacker The Hacker
(173)
0,89 € Gratis (uni, 8 MB)

Nightfall Nightfall
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)

LEGO® Der Herr der Ringe™ LEGO® Der Herr der Ringe™
(434)
4,49 € 0,89 € (uni, 1305 MB)

Agricola Agricola
(140)
5,99 € 5,49 € (uni, 261 MB)

The Room Two The Room Two
(9409)
2,69 € 0,99 € (uni, 274 MB)

Abducted Abducted
(7)
2,69 € 0,89 € (uni, 256 MB)

RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(1262)
2,69 € 1,79 € (uni, 22 MB)

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(228)
8,99 € 0,89 € (uni, 459 MB)

Talisman Talisman
(40)
5,99 € 2,69 € (uni, 37 MB)

Reckless Racing HD Reckless Racing HD
(429)
4,49 € 0,89 € (iPad, 65 MB)

Wo ist mein Perry? Wo ist mein Perry?
(1920)
2,69 € 0,89 € (uni, 48 MB)

Great Battles Medieval Great Battles Medieval
(28)
8,99 € 4,49 € (iPad, 316 MB)

AntiSquad Tactics Premium AntiSquad Tactics Premium
Keine Bewertungen
4,49 € 3,59 € (uni, 249 MB)

Devil Shard Devil Shard
(26)
1,79 € 0,89 € (uni, 23 MB)

Phase 10 Phase 10
(8242)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)

Ticket to Ride Ticket to Ride
(646)
5,99 € 2,69 € (iPad, 141 MB)

Skip-Bo™ Skip-Bo™
(1189)
1,79 € 0,89 € (uni, 72 MB)

Battle Academy Battle Academy
(67)
17,99 € 8,99 € (iPad, 256 MB)

Blokus™ Blokus™
(20)
1,79 € 0,89 € (uni, 55 MB)

Space Age: A Cosmic Adventure
(36)
3,59 € 1,79 € (uni, 73 MB)

Panzer Corps Panzer Corps
(72)
17,99 € 8,99 € (iPad, 608 MB)

Age of Duel Age of Duel
(348)
0,89 € Gratis (iPhone, 32 MB)

Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(132)
8,99 € 4,49 € (uni, 506 MB)

Temple Run: Oz
(1271)
1,79 € 0,89 € (uni, 47 MB)

Temple Run: Merida
(2132)
1,79 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Wo ist mein Micky? Wo ist mein Micky?
(254)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 49 MB)

Wo ist mein Micky? XL Wo ist mein Micky? XL
(240)
2,69 € 0,89 € (iPad, 49 MB)

Holes and Balls - The Challenge Holes and Balls - The Challenge
(219)
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)

Muffin Knight Muffin Knight
(3268)
0,99 € Gratis (uni, 125 MB)

Slitherine Slitherine's Legion
(10)
8,99 € 4,49 € (iPad, 36 MB)

Small World 2 Small World 2
(209)
8,99 € 2,69 € (iPad, 191 MB)

Tower of Fortune Tower of Fortune
(226)
0,89 € Gratis (iPhone, 8.3 MB)

Battle Monkeys Battle Monkeys
(255)
2,69 € Gratis (uni, 50 MB)

Conquest! Medieval Realms Conquest! Medieval Realms
(14)
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)

Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(81)
6,99 € 0,89 € (iPad, 304 MB)

Trainz Simulator Trainz Simulator
(554)
4,49 € 0,89 € (iPad, 198 MB)

Trainz Driver 2 with World Builder Trainz Driver 2 with World Builder
(24)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 287 MB)

Modern Combat 5: Blackout
(2356)
5,99 € 3,59 € (uni, 719 MB)

Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(5220)
1,79 € Gratis (uni, 1317 MB)

Baldur Baldur's Gate II
(25)
13,99 € 8,99 € (iPad, 1829 MB)

Space Expedition: Classic Adventure
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 56 MB)

Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(325)
4,49 € 2,69 € (uni, 207 MB)

Schlag den Raab – Das Spiel Schlag den Raab – Das Spiel
(1719)
2,69 € 1,79 € (uni, 417 MB)

Kiwanuka Kiwanuka
(71)
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)

Top Gear: Stunt School
(492)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 79 MB)

TITUS - politics is not a game TITUS - politics is not a game
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 29 MB)

Proun+ Proun+
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (uni, 346 MB)

Angels In The Sky Angels In The Sky
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 526 MB)

Top Gear: Stunt School HD
(162)
3,59 € 1,79 € (iPad, 75 MB)

Shardlands Shardlands
(92)
2,69 € 0,89 € (uni, 108 MB)

Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 319 MB)

Reckless Racing 2 Reckless Racing 2
(1557)
1,79 € 0,89 € (uni, 128 MB)

Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
(43)
2,69 € 0,89 € (uni, 237 MB)

Repulze Repulze
(168)
2,69 € 0,89 € (uni, 148 MB)

Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1696)
7,99 € 4,49 € (uni, 202 MB)

(Autor: Stefan)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PAC-MAN Friends

PAC-MAN Friends ist ein neues, originelles, schnelles Spiel, das sich wieder um die klassischen PAC-MAN-Figuren dreht! Mit einfacher Kippsteuerung kannst du PAC-MAN durch zunehmend anspruchsvollere Labyrinthe manövrieren, um seine Freunde aus dem Gespensterschloss zu befreien!

Meide Blinky, den Anführer der Geister, und seine Kumpelgespenster Pinky, Inky und Clyde samt allen neuen Hindernissen oder du verlierst ein Leben! Hol dir blinkende Power-Kugeln, um das Blatt vorübergehend zu wenden und diese nervigen Gespenster zu verputzen! Finde und verschlinge Früchte, um Extrapunkte zu machen!

Schalte neue Freunde frei! Mit Spezialkräften wie “Für Geister unsichtbar”, “Mauerbrecher” und “Erleuchtung” hat jeder Freund eine einzigartige Fähigkeit, PAC-MAN auf seiner Reise zu helfen!

Hat dich ein Geist erwischt, verwende Kirschen, um PAC-MAN oder seine Freunde zu retten, und weiter geht’s! Nutze den Zeitlupen-Booster, um dir einen Vorteil zu verschaffen und Bestzeiten zu erringen!

Erforsche 95 Levels in ganzen 6 Welten und schalte 9 Freunde mit einzigartigen Kräften frei. Stunden unbeschwerter, jede Menge Spaß bringender Abenteuer warten auf dich! Fordere deine Freunde heraus! Sammle Schlüssel und Früchte, um die nächste Episode freizuschalten, und erkunde die Welt von PAC-MAN Friends.

• 95 Etappen mit brandneuen Herausforderungen (einschließlich finsterer Labyrinthe)
• 5 verschiedene Steuerungsmodi
• 9 einzigartige Freunde
• Tagesbelohnungen
• Retina-Display-Unterstützung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleine Autos

Nehme an dem Wettbewerb der Kleinen Autos teil – wähle ein Auto und fahre mit möglichst hoher Geschwindigkeit! Fahre auf verschiedenen Tracks möglichst schnell – zeige die Kraft deines Motors!

Ob du dich an deine Kindheit erinnerst? Alle von uns haben mit Autos gespielt und von Wettbewerben auf verschiedenen Tracks geträumt. Verbessere dein Auto und fahre schnell mit der App Kleine Autos!

WIE ZU SPIELEN: Verwende die Pfeiltasten, um dein Auto zu steuern. Es gibt verschiedene Anzeiger: Geld, Geschwindigkeit, Route. Du kannst dein Auto verbessern: kaufe Zubehör und Ersatzteile. Du kannst das Design von deinem Auto verbessern!

Besondere Eigenschaften von der App Kleine Autos:
– Wettrennen mit kleinen Autos;
– verschiedene Spielmodi und Tracks;
– Zubehör und Ersatzteile für dein Auto;
– Realistische Physik der Fahrer Simulation;
– Erinnere dich an deine Kindheit .

Kleine Autos ist eins der besten Rennautos Spiele. Atemberaubender als Trackracing Online, schneller als Kartrennen, schicker als Yachten Fahren! Verwirkliche deine Träume.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Weihnachts-Werbespot jetzt auch in Deutschland

Apple wünscht uns allen mit einen neuen 60-sekündigen Werbespot ein frohes Fest. In dem Werbespot nutzt eine junge Musikerin ihren Mac und verschiedene Instrumente, um ihrer Großmutter ein Geschenk zu machen, welche es auf einem iPad Air abspielt.

In den USA läuft der aktuelle Werbespot schon etwas länger, ist dort aber 90 Sekunden lang. Der Titel der Hintergrundmusik lautet “Love is Here to Stay”, was wohl perfekt zum Weihnachtsfest passt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Bananenware, die reift beim Kunden. Muss Das sein?

Vieles was wir heute an Software kaufen ist unfertig entwickelt. Das merkt man zum einen daran, dass das Wort „Update“ für uns kein Fremdwort mehr ist. Auch für den Betrieb vieler unserer Geräte, sei es Fernseher, Bluray-Player, Internet-Router, Digitalkamera, Mobiltelefon und sogar für Autos ist Software nötig, die in einigen Fällen regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden muss. Das nervt, denn die Hersteller lagern technisches Unvermögen und die Probleme mit schnellen Release-Zyklen...

Kommentar: Bananenware, die reift beim Kunden. Muss Das sein?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advent, Advent, die vierte Kerze brennt. Und das einundzwanzigste Türchen ist offen!

Xmas

Da haben sich die Elfen von PocketPC.ch aber mächtig ins Zeug gelegt!

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: