Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

317 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Dezember 2014

Apple Pay bald in Europa!

Apple soll mit seinem neuen Bezahl-Dienst Apple Pay nicht nur US-Amerikanische Bürger glücklich machen. So ist für den Sitz in London von Apple eine neue Stelle ausgeschrieben die auf eine Verbreitung von Apple Pay abzielt. Der / die neue Mitarbeiter(in) wird für den  Rollout in Indien, Afrika, dem Mittleren Osten und Europa des Dienstes verantwortlich sein.  Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slender Man Origins 2

Treffe die Slender Man Origins 2!

Was macht unser Spiel so besonders?:
- Die Handlung: Genießen Sie das Gefühl, in der Mitte einer geheimnisvollen, interessanten Geschichte zu stehen!
- Die Suche: Lösen Sie Rätsel, überwinden Sie Hindernisse und setzen Sie die Einzelteile der Geschichte zu einem ganzen zusammen!
- Atmosphäre: Tauchen Sie ein in eine Atmosphäre von Geheimnis und Gefahr!

Die Zeit ist gekommen, um die Slenderman noch einmal zu verfolgen, und dieses Mal persönlich: Ihre eigene Tochter ist entführt worden. Ihr Weg führt durch dunkle Verliese, Katakomben und alte Ruinen – in allen erwarten Sie eine Menge Geheimnisse und Gefahren.
Nicht jede Tür kann einfach geöffnet werden, und keine einzige Ecke, kein Winkel ist wirklich sicher – Ihre einzige Waffe und Verteidigung sind Ihr Verstand und Ihre Beobachtungsgabe. Entdecken Sie die tiefsten Weiten, die verborgensten Geheimnisse und lernen Sie neue Details über die Ereignisse um Sie herum kennen.

Die Gefahr lauert überall. Alte Hallen hüten ihre Geheimnisse gut und ein unachtsamer Reisender kann leicht verloren gehen, wenn er nicht vorsichtig genug ist.

Denken Sie daran, der Slenderman beobachtet Sie …

- Große, detaillierte Schauplätze
Das Erkunden der wichtigsten Orte wird Sie sicher einige Stunden kosten.

- Puzzles, Schlösser und Schlüssel
Türen, Balken, Wände und alte Mechanismen werden Ihnen im Weg stehen – oft wird es keine leichte Aufgabe sein, sie zu öffnen. Sie werden auf der Suche sein nach benötigten Dingen, versteckten Schaltern oder weit exotischerem.

- Regelmäßig aktualisierte Tagebücher
Unterwegs finden Sie von verschiedenen Charakteren hinterlassene Notizen. Einige sind vor kurzem geschrieben worden, andere vor langer Zeit. Sie können Hinweise auf die Lösung der Rätsel oder Teile der Geschichte enthalten.

- Stimmungsvolle Musik
Jeder Ort hat seine eigenen Musiktitel, die Sie immer tiefer in eine Atmosphäre von Geheimnis und Gefahr eintauchen lassen.

- Verwenden Sie die Kopfhörer!
Geräusche können Ihnen helfen, den richtigen Weg zu finden. Viele von ihnen werden Sie vor Gefahr warnen – Ihre Ohren werden Ihr Leben mehr als ein Mal retten.

- Beeindruckende Grafiken
Qualitativ aufwendiger Aufbau, verbessertes Blitzsystem, interaktive Objekte. Alle Standorte sind mit vielen Details gefüllt, Spielereignissen sind hinterlegt mit unterschiedlichen Bildern – manchmal werden Sie für einen Moment den Impuls haben, anzuhalten und Ihre Umgebung genauer zu betrachten.

Download @
App Store
Entwickler: BIGZUR
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

djay Pro erreicht den Mac: Einführungspreis, Spotify-Integration, iCloud-Sync und mehr

Über die djay und vjay Applikationen aus dem Hause algoriddim haben wir in den letzten Monaten immer mal wieder berichtet. Sowohl für das iPhone, als auch für das iPad und den iPod touch halten die Entwickler eine entsprechende Version parat. Am heutigen Tag hat algoriddim djay Pro für den Mac veröffentlicht. Zum Start wird die App zum Einführungspreis um 40 Prozent reduziert.

djay_pro

In der App Beschreibung heißt es

djay Pro bietet dir das vollständige Werkzeug zum professionellen DJing. Die moderne Oberfläche, die nahtlos mit iTunes und Spotify integriert, ermöglicht dir den direkten Zugriff auf Millionen von Titeln. Beste Sound-Qualität und fortschrittliche Tools wie High-Definition Waveforms, 4-Deck-Modus, Audio Effekte, sowie Hardware-Integration bieten dir endlose kreative Entfaltungsmöglichkeiten deine Mixe auf ein neues Level zu bringen.

Zu den Leistungsmerkmalen gehören Turntables, Waveforms, vier Decks und Sampler. Eine Spotify Integration darf natürlich auch nicht fehlen. Solltet ihr über ein Spotify Premium Abo verfügen, so habt ihr über djay Pro direkten Zugriff auf über 20 Millionen Titel. Ihr könnte Spotify-Wiedergabelisten nutzen, per Drag& Drop Titel direkt aus der Spotfy-App hinzufügen, mit The Echo Nest cloud-basierte Titel-Empfehlungen nutzen und vieles mehr.

Die Liste der „sonstigen“ Features ist lang und es scheint, als hätten die Entwickler an wirklich viele Werkzeuge zum Djing gedacht. djay Pro ist eine native 64-Bit Appliaktion und ist erfreulicherweise fürs MacBook Pro mit Retina Display und auch für den iMac mit Retina 5K Display optimiert. Aber auch der Mac Pro mit seinen maximal 12-Kernen wird zur Multi-Core Analyse mit bis zu 24 Threads unterstützt. Die iCloud-Synchronisation von Cue Points, Beat-Grids and Metadaten mit der iOS Version von djay darf auch nicht fehlen.

djay Pro für den Mac (Einführungspreis von 44,99 Euro) ist mit allen Macs die über OS X 10.9 or neuer verfügen kompatibel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Duet Display Nachtrag, X-Plane 10 und mehr

AppSalat am 18.12.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Duet Display nun im Video. Wir haben vor ein paar Tagen die App “Duet Display” vorgestellt. Mit dem Programm kann man das iPad als Zweitdisplay nutzen. Nun liegt der erste ausführliche Test vor. Die US-Website MacRumors konnte dabei feststellen, dass insbesondere ältere Retina Macs noch mit starken Verzögerungen kämpfen müssen. Ein Update soll aber bereits in der Mache sein.
Duet Display
Preis: 8,99 €
[Direktlink] Djay pro für Mac. Djay Pro für Mac löst den 8 Jahre alten Vorgänger ab, ist für alle Displays der Macs optimiert, integriert die Spotify-Bibliothek und besitzt zahlreiche attraktive Funktionen für Profi-Anwender.
djay Pro
Preis: 44,99 €
[Direktlink] OftenType – Zusatztastatur für das iPhone. In OftenType könnt ihr – wie der Name schon sagt – oft geschriebene Phrasen oder Zeichen einspeichern und jederzeit in der Tastatur abrufen.
OftenType
Preis: 1,79 €
X-Plane 10 für iOS veröffentlicht. Der neue Flugsimulator X-Plane 10 kommt mit integriertem Multiplayer, Gefahrensituation zum Testen, 3D-Cockpits und vielen neuen Flugzeugen und Landschaften. Das Ganze ist kostenlos verfügbar. Sprüche-Guru. Zur Weihnachtsfeier, zum Festessen oder auf der Silvesterparty immer einen passenden Spruch oder ein Zitat parat? Mit dem Sprüche-Guru seid ihr da auf jeden Fall gut beraten. Zum Einstieg der neu erschienen App spart ihr den Kaufpreis komplett.
Sprüche Guru
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte.

Wetter: €3.59 spart ihr beim Kauf der Wetter-App "MeteoEarth for iPad" (iPad, gratis)
MeteoEarth for iPad
Preis: Kostenlos
Wetter: Auch die iPhone-Version der App ist reduziert. Ihr spart: €2.69.
MeteoEarth
Preis: Kostenlos
Spiele: Für rabattierte 89ct bekommt ihr das Game "Quest of Dungeons" (Universal), für das zuvor €1.79 hingelegt werden mussten.
Quest of Dungeons
Preis: 0,89 €
Spiele: Völlig gratis ist "RGB Express" (Universal) heute, ein Kinderspiel, bei dem Trucks zum passenden Haus geleitet werden müssen. Bitte zuschlagen, bald erhöht sich der Preis wieder auf €2.69 Spiele: Der Kult-Hit "Fruit Ninja" (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden 89ct fällig.
Fruit Ninja
Preis: Kostenlos
Spiele: €2.69 spart ihr beim Kauf des Disney-Spiels "Wo ist mein Perry?" (Universal, gratis)
Wo ist mein Perry?
Preis: 0,89 €
Spiele: Eine eigene Welt mit Zugstrecken bauen und diese danach auch befahren? "Trainz Driver 2" (iPhone) kostet nur 89ct. Spiele: Hat auch was mit Zügen zu tun: "Ticket to Ride" (iPad) ist ein Gesellschaftsspiel á la Zug um Zug. Die App ist von €5.99 auf €2.69 gesenkt.
Ticket to Ride
Preis: 2,69 €
Spiele: Wir bleiben beim Thema: Die Simulation "Trainz Simulator 2" (iPad) kostet gerade 89ct. Vorher lag der Preis bei €6.99.
Trainz Simulator 2
Preis: 0,89 €

Die besten Mac-Rabatte.

€1.79 kostet "Yummy FTP – Fast &…" zur Stunde. Vorher: €13.99. Die Mac-App "Grids for Instagram – A…" freut sich über den neuen Preis von 89 Cent statt €3.59. Nochmal sparen bei "Newsflow – RSS News Reader…". Statt €4.49 zahlt ihr lohnenswerte €1.79. Ein Griff zu "ColorPicker2" lohnt, denn sie ist um 89ct gesenkt und damit kostenlos.
ColorPicker2
Preis: Kostenlos
"Key Futures" ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €15.99.
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Nochmal sparen bei "Inpaint 6". Statt €17.99 zahlt ihr lohnenswerte €1.79.
Inpaint 6
Preis: 1,79 €
"ShowIP – Now get your IP…" ist mal eben gratis statt der sonst fälligen .. "Metal Gear Rising -…" gibts zum Sparpreis von €5.49. Zuvor verlangten die Entwickler €26.99. "Brain Guzzler" ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €2.69.
Brain Guzzler
Preis: Kostenlos
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung "Time Sink". Sie verlangt €2.69 statt der vergangenen €4.49.
Time Sink
Preis: 2,69 €
"MacCleanse" – vorher €26.99 – kostet heute gute 89 Cent.
MacCleanse
Preis: 0,89 €
Ein wenig Geld könnt ihr bei "Next – Track your expenses…" sparen. Heute sind nur €2.69 statt €5.99 fällig. Bei "Name Mangler 3" wurde an der Preisschraube gedreht: €8.99 statt €16.99.
Name Mangler 3
Preis: 8,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luxury Hotels of the World

In den individuell ausgewählten Luxushäusern ist nichts dem Zufall überlassen. Ihre Ausstattung, ihr Mobiliar, ihre Kunstwerke: alles ist vom Allerfeinsten. Perfekter Service spielt natürlich eine Hauptrolle, und Komfort ist selbstverständlich. Ob auf Geschäftsreise oder im Urlaub – diese Hotels lassen garantiert keine Wünsche offen.

Die reich bebilderte App enthält brandneue Hotels genauso wie Klassiker, bekannte Topadressen und versteckte Juwelen. Ob auf Geschäftsreise oder im Urlaub – diese Hotels lassen garantiert keine Wünsche offen. Ein topaktueller Überblick über die exklusivsten Hotels der Welt und der ideale Quelle für alle, die einen Luxusurlaub planen – und für die, die davon träumen!

Wesentliches auf einen Blick:
• GPS locator, inklusive Route anzeigen
• Suche nach Kontinenten und Ländern
• Individuelle, redaktionelle Hotelbeschreibungen
• Fakten, inklusive vollständigen Adressen und Telefonnummern
• Direkte Links zu den Hotelwebseiten
• Umfangreiche Fotogalerien für ale Hotels
• Persönliche Favoritenliste
• Regelmäßige inhaltliche Aktualisierungen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Munich

Von der AppStore Redaktion ausgezeichnet: Das Beste aus 2012 Auch offline voll nutzbar.

Cool Cities liefert kuratierte Tips mit brillanten Fotos und prägnante Texte bei innovativem Interface Design. Einheimische Kenner und Freunde der Stadt präsentieren ihre persönlichen Favoriten an Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs, Lounges und Sehenswürdigkeiten mit Schwerpunkt Kunst, Architektur und Design. Darunter sind Klassiker und erfrischende Newcomer aus allen Preisklassen.

Cool Cities führt auf dem schnellsten Weg zu passenden Zielen und erspart dem Nutzer das Durchsuchen unzähliger Tipps oder Bewertungen. Hilfreich ist hierbei u. a. die Suchfunktion „in meiner Nähe“, die Empfehlungen im nächsten Umkreis oder Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Funktionen im Überblick:

• Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location
• Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
• Funktion und Website Links
• Optionale Online oder Offline Map
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Optionale Offline Map
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Stadtteilen
• Suche nach Kategorien
• Volltextsuche
• Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
• Füge eigene Entdeckungen hinzu
• Visuelle Tour durch die Stadt
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sammelt zum Welt-AIDS-Tag über 20 Millionen US-Dollar Spendengelder

In einer E-Mail an die Belegschaft bedankt sich Apple-CEO Tim Cook für ein erfolgreiches Jahr 2014. Gemeinsam habe man neue Höhen erreicht und das bisher innovativste Line-up abgeliefert. Außerdem erwähnt Cook, dass durch die (Product)-RED-Kampagnen rund um den Welt-AIDS-Tag zu Gunsten des Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria (GFATM) mehr als 20 Millionen US-Dollar an Spendengeldern gesammelt werden konnten – der bisher höchste Spendenbetrag in einem einzelnen...

Apple sammelt zum Welt-AIDS-Tag über 20 Millionen US-Dollar Spendengelder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: iRobot Roomba 880

roomba880-iconNach dem doch eher schlechten Abschneiden des Samsung Powerbot VR9000 in unserem Test war ich natürlich besonders gespannt auf das neueste Topmodell aus dem Hause iRobot. Die Typenbezeichnung hierzulande lautet “Roomba 880″. Nach wie vor setzt Roomba bei der Reinigung auf das “Chaosprinzip” und nach wie vor sucht man eine gezielte Navigation mittels Kamera vergebens. Ob der Roomba mit der Konkurrenz am Markt mithalten kann? Mehr dazu im folgenden Testbericht…


Verpackung & Lieferumfang

Besser geht fast nicht. Kaum Kunststoff, viel stabiler Karton, kein schischi. Vorbildlich! Wenn iRobot nun noch Zellstoff anstatt Kunststofffolie für die Verpackung des eigentlichen Roboters verwenden würde, wär’s perfekt.

roomba880 001 roomba880 002

Der gute erste Eindruck setzt sich dann auch beim Lieferumfang fort:

Lieferumfang:

  • Roboter mit vorinstalliertem LiIon Akku+
  • 2x Virtual Wall Lighthouses
  • Basissstation mit integriertem Netzgerät
  • Fernbedienung (Infrarot)
  • Ersatz-Hepa Filter
  • Batterien für Lighthouses sowie Fernbedienung (!)

roomba880 003

So komplett kam bisher noch keiner der Roboter daher. Sogar an die Batterien der Lighthouses hat iRobot gedacht. Alle Achtung und ausgesprochen löblich, zumal die Lighthouses nach wie vor nicht mit Mignon Zellen (Typ AA) betrieben werden. Natürlich besteht weiterhin die Empfehlung meinerseits für Sanyos Eneloop Akkus, wenn die mitgelieferten Batterien mal leer sind. Schade, dass keine Ersatz-Seitenbürste mitgeliefert wird, das wäre noch eine willkommene Beigabe gewesen.

 

Dennoch – der erste Eindruck des Roomba 880 ist schon mal großartig.

Inbetriebnahme, Konstruktion, Design & Bedienung

Roombas haben seit jeher keinen Hauptschalter wie viele Sauger anderer Hersteller. Das ist grundsätzlich kein Problem, während längerer Stillstandsphase ist es aber suboptimal. iRobot schützt aber den Akku vor Tiefentladung zumindest bei der Auslieferung durch eine kleine Kunststofflasche an der man zieht und so erst Kontakt zwischen dem vorinstallierten Akku und dem Roboter herstellt. Praktisch!

roomba880 004

Der Akku ist etwa zur Hälfte geladen, wenn man den Roomba auspackt; es ist definitiv anzuraten, diesen vollständig aufzuladen, bevor der erste Reinigungsgang gestartet wird.

Bei der 800er Serie hat iRobot auch das Netzgerät in die Basisstation integriert – kein mühseeliges herumfummeln mit externen Netzgeräte-Ziegelsteinen mehr. Wenn man das will, so kann man während des Ladens schon mal Uhrzeit und gewünschte Reinigungszeiten programmieren.

roomba880 015

Zeiteinstellung Programmierung je Wochentag Roboter mit Programmierung Steuertasten

Alles funktioniert relativ selbsterklärend. Wer schon mal einen Roomba bedient hat, findet sich sofort zurecht; wer neu “am Gerät” ist sollte vielleicht dennoch kurz in die Anleitung gucken (diese ist aber wenigstens gut geschrieben, anders als z.B. jene des Samsung Powerbot VR9000). Bevor der Roboter das erste Mal losfährt sollte man natürlich noch sicherstellen, dass sich keine Verpackungsmaterialien oder Transportsicherungen mehr im Staubbehälter oder am Bürstenmodul befinden.

Der Aufstellungsort der Basisstation ist zwar bei Roomba weniger kritisch als bei der Konkurrenz allerdings sollte die Ladestation unbedingt direkt an einer Wand oder stabilen Sockelleiste stehen (sonst wird sie vom Roboter verschoben). Außerdem sollte die Basisstation etwas Freiraum rundherum haben und nicht direkt neben einem Lighthouse aufgestellt werden, sonst kann es sein, dass der Roboter ob des Lighthouses die Basis nicht erkennt.

Design des Roboters

Der Roomba 880 weist zwar eine frappierende Ähnlichkeit zum Vorgänger (Roomba 780) auf, wurde dann aber doch rundherum im Detail verbessert. Wo das Vorgängermodell ausschließlich auf “Touch” Tasten setzte hat der neue Roomba 880 nun (glücklicherweise) wieder richtige Tasten. Kein mühsames Gesuche mehr – die Tasten sind sofort erkennbar. Allerdings nicht deren Beschriftung, wenn der Roboter reinigt.

Steuertasten

Steuertasten

Wie auch schon der Vorgänger hat der Roboter an seiner Stoßstange relativ weichen Gummi der etwas hervorsteht – dadurch wird die Kontaktfläche mit Möbelstücken minimiert.

roomba880 022

Roomba ist nach wie vor scheibenförmig und angenehm niedrig. Er gelangt dadurch mühelos unter niedrige Couchtische oder Fernsehmöbel und sicher auch einige Sofas. Sehr gut. Die Oberfläche des Roboters erinnert einerseits an Klavierlack und andererseits an gebürstetes Metall. Insgesamt mutet der Roomba ausgesprochen hochwertig an – die vielen glänzenden Oberflächen sehen allerdings schon nach kürzester Zeit (wie bei allen Roboterstaubsaugern) mitgenommen aus. Unser Testmodell beispielsweise hatte nach nur einer Woche Testbetrieb bereits eine “Schleifspur” auf seiner Oberseite. Unerklärlich woher trübt das dann aber doch etwas die Freude an dem schönen Gerät. iRobot (sowie alle anderen Hersteller) sollten vielleicht überdenken, Kunststoffoberflächen in Glanz-Finish zu verwenden.

roomba880 020

Die Mitte des Roboters weist, wie gewohnt, den großen und gut ertastbaren “CLEAN” Button zum Start der Reinigung auf. Direkt über dem Knopf finden wir ein Batteriesymbol, welches den Ladezustand anzeigt. Weshalb iRobot hier ein separates Symbol gewählt hat anstatt, wie noch bei der 500er und 600er Serie, den “CLEAN” Knopf in unterschiedlichen Farben (grün = voll, gelb = halb voll, rot = fast leer) leuchten zu lassen, ist für mich unverständlich. Ein schnelles Erkennen des Ladezustandes des Roboters ist so viel schwieriger als früher.

Vorne ganz oben hat der Roboter einen kleinen Höcker, über den er die Infrarotsignale seiner Lighthouses (Leuchttürme) erkennt. Mittels dieser navigiert Roomba von Raum zu Raum, oder, wie ich es lieber bezeichne, von Reinigungszone zu Reinigungszone. Man sollte hier nicht zu sehr in Räumen den in Zonen denken. Hier finden wir dann auch einen der Hauptunterschiede zwischen den verschiedenen Modellen: NUR der Roomba 880 navigiert mittels der Lighthouses. Beim Roomba 870 sind dies nur “Virtual Walls”, sie versperren dem Roboter also lediglich die Durchfahrt, ermöglichen aber keine Navigation! Auch wird beim 870er die infrarot Fernbedienung nicht mitgeliefert (was sich aber verschmerzen lässt).

Vergleichen wir die 700er mit der aktuellen 800er Serie so hat die 800er Serie die verbesserten und verfilzungsfreien AeroForce Aufnahmerollen (anstatt herkömmlicher Bürsten) sowie ein verbessertes Saugsystem.

verlgleich-roomba-serien

Wenn wir uns nun die Unterseite des Roombas ansehen so hat sich abseits des Bürstenmoduls kaum etwas verändert. Nach wie vor finden wir vorne mittig ein kleines schwarz weißes Rädchen, links und rechts davon die Ladekontakte und relativ weit außen die Absturzsensoren sowie auf der rechten Seite des Roboters (von oben betrachtet) die Seitenbürste die auch Krümel und Fussel in Raumecken unter den Roboter befördern soll.

roomba880 007

Größte Neuerung ist aber sicherlich das “AeroForce” Bürsten- bzw. Saugmodul. Die 800er Serie hat damit (endlich) eine nennenswerte Saugleistung und die langwierige Reinigung von Haaren oder Fäden die sich um die Bürsten wickelten gehört damit endgültig der Vergangenheit an. Während unseres Tests konnten wir keinerlei Fäden oder Haare an den Walzen erkennen, das Bürstenmodul dürfte damit wesentlich wartungsärmer ausfallen als bei allen anderen Roomba Serien.

roomba880 008 roomba880 025 roomba880 024 roomba880 023

Für Haustier Besitzer ist damit derzeit nur die 800er Serie uneingeschränkt zu empfehlen, während die 700er Serie natürlich im Alltag ebenfalls gute Dienste leisten wird.


Das AeroForce Saugmodul sitzt nach wie vor an der Rückseite des Roombas und ist damit selbst dann gut zu entnehmen, wenn der Roboter unter einem Möbelstück geparkt ist. Von mir nach wie vor die bevorzugte Aufstellungsvariante.

Es fällt zudem auf, dass das Saugmodul wesentlich besser abgedichtet ist als in der Vergangenheit. Lt. iRobot wird damit (und durch die neuen Reinigungswalzen) der Luftstrom zwischen die Walzen gelenkt und soll so die Schmutzaufnahme deutlich verbessern. Mehr zur Reinigungsleistung aber im nächsten Kapitel.

Das “Türchen” des Staubbehälters schwenkt nun nicht mehr zur Seite sondern klappt nach vorne weg – ebenfalls praktisch. Auch hier fällt die weiche Dichtung auf.

roomba880 008 roomba880 010 roomba880 011 roomba880 009

In Summe hat iRobot sehr viel Wert auf einfache Bedienung gelegt. Bewegliche bzw. vom Nutzer zu benutzende bzw. zu wartende Teile sind gelb markiert. Selbst der HEPA Filter weist eine praktische Lasche auf um ihn aus dem Saugmodul zu entfernen – passt.

Videoreview

Akkulaufzeit

Auch hier überzeugt der Roboter auf ganzer Linie. 1,5 bis satte 2h Kurvte er in unserem mehrwöchigen Test herum ohne schlapp zu machen. Dabei fand der Roboter in guten 98% aller Reinigungsvorgänge selbständig die Basisstation wieder. Super! Roomba kann neuerdings auch bei leerem Akku einfach die Reinigung unterbrechen und zwischendurch Strom nachtanken. Das ist im Test zwar nur ein einziges Mal vorgekommen, da hat’s aber anstandslos funktioniert.

Roomba und die Möbel

Nach wie vor sucht der LG Hombot seines Gleichen was die Sanftheit im Umgang mit den Möbelstücken angeht. Auch der Roomba 880 kommt nicht an den Hombot ran. Zwar nähert sich Roomba beim Erkennen von Hindernissen extra langsam an selbige, er berührt sie aber dennoch fast immer. Beschädigungen konnte ich im Test keine feststellen. Dennoch wäre es mir lieber, der Bot würde die Lautsprecher aus der Schweiz umschiffen anstatt sie zu berühren. Richtig ärgerlich ist aber das konstante auffahren auf unsere recht niedrigen Sockelleisten. Roomba sieht sie nicht, fährt auf und rummst natürlich in Folge an die weiße Wand. Hier sehe ich auch den Hauptpunkt den iRobot am Roomba noch verbessern sollte – eine solide Ultraschall-Hinderniserkennung würde den Roomba ohne Zweifel zum Sieger aller Klassen machen.

Navigation mittels Lighthouses

Wie schon eingangs erwähnt liegen dem 880er Modell zwei Lighthouses bei. Diese lassen sich, auf Wunsch, auch als Virtual Walls einsetzen. Im “Virtual Wall Modus” versperren die Lighthouses dem Roboter die Durchfahrt während sie ihn im “Lighthouse” Modus von Zone zu Zone lotsen.

Hier eine kleine Skizze die ganz gut darstellt, was ich meine; die roten Striche stellen die Lighthouses dar und die Zahlen in den Kreisen die “Zonen”.

20141212 Roomba Skizze 20141212

Die Lighthouses werden mit Batterien des Typs “C” bzw. “BABY” betrieben. Vier Stück werden mitgeliefert, ich betreibe die Lighthouses aber schon seit Jahren mit den oben erwähnten Eneloop Akkus; das funktioniert problemlos und produziert weniger Müll. Roomba aktiviert die Lighthouses im Betrieb automatisch über Funk, auch hier wird also Strom gespart.

Das iAdapt System

Wall Follow

Roomba folgt nun automatisch den Wänden. Während der Roboter sonst eher chaotisch durch die Gegend kurvt stellt “WallFollow” sicher, dass kein Staub an den meisten Sockelleisten liegen bleibt.

Anti Tangle

So nennt iRobot die Technik, dass Roombas (schon seit vielen Jahren) Kabel wieder ausspucken anstatt sie auf den Bürsten oder Walzen aufzuspulen. Mehrfach (unfreiwillig) mit MacBook Ladekabeln getestet und für gut befunden ;-)

Light Touch

Hier “ertastet” sich der Roboter seinen Weg z.B. unter Vorhängen. Besonders langsam und vorsichtig.

Soft Touch

Gemeint ist hiermit dass Roomba recht “sanft” gegen die Möbelstücke dotzt. Lieber wäre es uns natürlich gewesen, wenn er selbige erst gar nicht berührt.

Persistant Pass

Wird eine erhöhte  Verschnutzung erkannt so bewegt sich der Bot nun nicht mehr spiralförmig darüber sondern fährt vor und zurück bis die Verschmutzung beseitigt ist. Klappt ebenfalls gut.

Escape behaviour

Tatsächlich verfranst sich Roomba eigentlich nie. Wenn er nicht ausnahmsweise mal irgendwo wirklich hängen bleibt findet er immer seien Weg auch durch das größte Gewirr aus Stuhlbeinen.

Cliff detect

Die schon eingangs erwähnten Absturzsensoren funktionieren zuverlässig. Bei unserem alten Roomba 581 selbst nach vielen Jahren, wie am ersten Tag.

Wartung & Reinigung des Gerätes

Dank der neu konstruierten Bürsten, besser gesagt, Walzen, welche den Schmutz vom Boden auflesen ist die Reinigung des Roboters ein Kinderspiel. Die Walzen sind quasi Wartungsfrei und im Alltag muss nur alle 1-2 Tage der Staubbehälter entleert werden. Natürlich sollte man alle 1-2 Wochen den Roboter einer gründlichen Reinigung unterziehen, die Walzen mit einem leicht feuchten Tuch reinigen, ebenso das Bürstenmodul und alle Anbauteile. So sieht der Roboter nicht nur dauerhaft gut aus sondern verrichtet zuverlässig seinen Dienst.

Tips

  • Roomba sollte immer am Stromnetz hängen, um bei Bedarf sich aufzuladen; leider hat er nach wie vor keinen Aus-Schalter.
  • Die Ladestation bzw. deren Leitstrahl sollte in freien Raum zeigen und am besten von Roomba ab dem letzten Lighthouse sichtbar sein.
  • Die Ladestation unbeding an eine möglichst gerade Wand oder Sockelleiste stellen
  • Bei kleinen Wohnungen ca. 50-60 Quadratmeter reicht ohne Haustiere meist ein Betrieb 2-3 mal pro Woche.
  • Bei größeren Wohnungen ab 60 Quadratmetern sollte Roomba 4-6mal die Woche laufen um wirklich alles abfahren zu können.
  • Mignon-Akkus plus C-Typ Adapter sind anzuraten (siehe Amazon Links oben) um den Betrieb günstig zu halten.
  • Teppichfransen die schon bessere Zeiten gesehen haben, sollten unter den Teppich geschlagen werden. Roomba hat zwar Schutzmechanismen um diese nicht auszurupfen, aber sicher ist sicher.
  • Der erste Betrieb sollte unter Aufsicht erfolgen um eventuelle Stolperfallen gleich von Beginn an zu beseitigen.
  • Türschwellen können bis etwa. 1,5cm Höhe von Roomba passiert werden, gerade aber z.B. Holme von manchen Stühlen können Probleme verursachen wenn sie am Boden aufliegen und so zum Hindernis werden.
  • Schwarze bzw. sehr dunkle Teppiche mag Roomba nach wie vor nicht, er erkennt diese u.U. als “Abgründe” und fährt nicht darüber

Pro & Contra

+ schickes Design
+ flache Bauform
+ Netzgerät in Basissation integriert
+ Einfache Inbetriebnahme und Wartung
+ leises Betriebsgeräusch
+ sehr gute Akkulaufzeit+ gute Abluftfilterung dank HEPA Filter
+ kaum anfällig für Tierhaare dank neuem Bürstenmodul
+ Batterien für Fernbedienung & Lighthouses integriert
+ zuverlässige Mehrzonenreinigung
+ Programmierung für jeden Wochentag möglich

– die Hochglanzoberfläche sieht sehr schnell abgenutzt aus
– die Hinderniserkennung nur per Infrarot ist nicht mehr zeitgemäß
– dadurch bei niedrigen Sockelleisten manchmal Schmutz an den Wänden- etwas mehr Intelligenz bei der Umgebungserkennung würden Roomba nicht schaden


Fazit

Der Roomba 880 überzeugt uns nach wie vor, dem hohen Preis zum Trotz. iRobot hat viele Details verbessert: So ist die 800er Serie leiser und weist ein angenehmeres (niedrigeres) Betriebsgeräusch als die Vorgängermodelle auf. Die Navigation klappt auch ohne vorhandene Kamera sehr gut und die Basisstation wird zuverlässig gefunden, die Akkulaufzeit ist außerordentlich gut. Die Saug- und damit die Reinigungsleistung wurde merklich verbessert, die Haltbarkeit der Reinigungswalzen, was das Eindringen von Staub in das Bürstenmodul angeht, ebenso. Super. Auch toll: Die Möglichkeit, die Reinigungszeit für jeden Wochentag gesondert programmieren zu können. Nichts nervt mehr, als am Wochenende während eines späten Frühstücks den Bot zurück ins Körbchen schicken  zu müssen ;-) Mein persönlicher Favorit am Roomba: Die kompakte Basisstation mit eingebautem Netzgerät – damit passt der Roomba (nach wie vor) UNTER diverse Möbel ohne mitten im Raum zu stehen.

Verbessern sollte iRobot aber die Hinderniserkennung: Eine Reinigung sollte ohne Berührung von Möbelstücken oder “auffahren” auf Sockelleisten möglich sein – eine gelegentliche “Feindberührung” mit schmalen Stuhlbeinen wäre ja durchaus noch zu verschmerzen. Wirklich abschreckend ist beim Roomba lediglich der recht hohe Preis von derzeit 699€.

Wer etwas weniger Geld ausgeben möchte kann aber natürlich auch zum 870er Modell greifen (599€), welches für kleinere Wohnungen ohne Raum-zu-Raum Navigation ausgelegt ist oder das Vorgängermodell 785 probieren. Eigentlich ist mittlerweile für jeden Geldbeutel ein Roomba dabei. Nach wie vor unser Preis-Leistungssieger ist aber der LG Hombot VR6270.

RoboSauger.com der Onlineshop für Stabsaugerroboter

Umfrage: Was meint ihr? Welcher ist euer Favorit bei den Staubsaugerrobotern?

Welcher Hersteller stellt die besten Roboter her? Uns würde jetzt eure Meinung interessieren! Die genauen Modelle könnt ihr natürlich gerne in die Kommentare schreiben!

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll. Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sammelt 20 Millionen Dollar zur RED-AIDS-Spendenaktion ein

Die zum Welt-AIDS-Tag gestartete RED-Aktion von Apple war ein voller Erfolg. Wie Apples CEO Tim Cook in einer E-Mail mitteilte, konnten insgesamt 20 Millionen US-Dollar eingesammelt werden. Über diese Summe kann sich nun Organisation RED freuen, die die Ausbreitung des HI-Virus bekämpft und Aufklärungskampagnen leitet.

Apple RED

Anstatt des alljährlichen Black Friday veranstaltete Apple am 1. Dezember 2014 die RED-Aktion. Ein Teil der Verkaufssumme diverser Produkte aus dem Sortiment in den Apple Retail und Online Stores sowie im App Store wurde für die Kooperationspartner aus dem RED-Programm gesammelt. Anscheinend haben sehr viele Apple-Kunden gerade an diesem Tag eingekauft, denn insgesamt kamen 20 Millionen US-Dollar zusammen.

Apple sammelt 2014 so viel Geld wie nur zuvor für die RED-Organisation ein

Es war nicht das erste Mal, dass Apple eine RED-Aktion zur Unterstützung der RED-Organisation startete. Rechnet man alle Gelder zusammen, die Apple in den vergangenen Jahren einsammeln konnte, so kommt man auf eine stattliche Summe in Höhe von 80 Millionen US-Dollar. Hinzukommen nun noch weitere 20 Millionen US-Dollar durch die neueste RED-Aktion, die zugleich am erfolgreichsten im Vergleich zu den Vorjahren war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rotterdam erhält 3D Kartenansicht und Flyover Tour

Als Apple seine eigene Karten-App vor zwei Jahren startete, waren gefühlt nur eine Handvoll Städte für die 3D Kartenansicht freigeschaltet. Seitdem hat Apple viele weitere Städte rund um den Globus mit der 3D-Ansicht ausgestattet. So haben wir uns zuletzt Anfang dieses Monats zu Wort gemeldet und von neuen 3D-Flyover Ansichten in Frankreich, den USA und Schweden berichtet. Hierzulande könnt ihr das Features z.B. in Köln, Berlin oder München nutzen.

rotterdam_3d_2

Am heutigen Tag erreicht die Karten-Funktion auch erstmals unsere Nachbarn in den Niederlanden. Zumindest Rotterdam steht zur 3D-Kartenansicht bereit. Darüberhinaus hat Apple für die zweit-größte Stadt des Landes auch die Flyover Tour freigeschaltet.

rotterdam_3d_1

Bei der Flyover Tour handelt es sich um eine Funktion, die Apple mit iOS 8 eingeführt hat. Diese bietet einen virtuellen Hubschrauberflug über die Stadt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Um das Ganze für Rotterdam zu aktivieren, gebt ihr in der Karten-App den Suchbegriff „Rotterdam“ ein und klickt anschließend auf die rote Stecknadel im Stadtzentrum. Im nächsten Auswahlfenster wird euch dann die Flyover Tour angezeigt. Draufklicken und den Rundflug starten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 Beta 3 steht zum Download zur Verfügung

Apple hat die nunmehr dritte Beta-Version zu iOS 8.2 für Entwickler zum Download bereitgestellt. Ab sofort können registrierte Entwickler diese Beta-Version aus dem Apple Dev Center laden und auf dem iPhone, iPad und dem iPod touch testen.

iOS 8

Laut den Angaben von Apple wurden einige Fehler behoben und Verbesserungen eingeführt. Um welche Punkte es sich dabei im Detail dreht, geben die Kalifornier ebenso bekannt. So führt Apple auf, dass ein Problem ausgebessert wurde, das beim Öffnen von Nachrichten bestand. Gleiches gilt für Verwendung der Apple Watch mit einem iPhone. Eventuelle Komplikationen behob Apple ebenfalls.
Die die dritte Beta-Version von iOS 8.2 Build 12D5452a folgte bereits acht Tage nach der letzten Version. Apple scheint also sehr viele Kapazitäten in die Weiterentwicklung der Software zu investieren.

Mit iOS 8.2 bereitet Apple das Zusammenspiel vom iPhone und der intelligenten Uhr Apple Watch vor, die im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen wird. Des Weiteren veröffentlichte Apple neben der iOS 8.2 Beta 3 noch WatchKit für Entwickler von Apps für die Apple Watch sowie Xcode 6.2 Beta 3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Ab Januar leichte Preiserhöhung durch Änderung der Besteuerung möglich

Ab 1. Januar könnte es im App Store für Kunden in der Europäischen Union zu geringfügigen Preisanpassungen kommen. Dies geht aus einer E-Mail hervor, die Apple an Mitglieder des Entwicklerprogramms verschickt hat. Während bisher alle in der EU verkauften Apps mit einem einheitlichen Umsatzsteuersatz von 15 Prozent in Luxemburg (als Verkäufer tritt das Tochterunternehmen iTunes S.a.r.l. auf) besteuert wurden, wird ab nächstem Jahr der Steuersatz des jeweiligen Wohnsitzlandes gelten – in...

App Store: Ab Januar leichte Preiserhöhung durch Änderung der Besteuerung möglich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von Amazon: Lieferung binnen einer Stunde

Die Welt dreht sich immer schneller. Und Amazon stellt nun einen weiteren Temporekord auf.

Mit dem neuen Service Prime Now liefert Amazon Artikel des täglichen Bedarfs von der Zahnbürste bis zum Toilettenpapier oder dem Waschmittel auf Wunsch innerhalb einer Stunde nach Bestellung. Bisher gibt es den Dienst nur für Prime-Mitglieder in Manhattan (USA). Doch mittelfristig will der Versandriese mit vielen neuen Logistikzentren die “Same day delivery”, die Belieferung  am gleichen Tag, weiter ausbauen.

Amazon Prime Now

Standarddauer bei Prime Now sind zwei Stunden. Wenn Ihr es noch eiliger habt, geht es auch in maximal einer Stunde. Dann kommt für 7,99 Dollar ein Taxikurier vorbei. Nun kann Amazon nur noch schneller werden, wenn es bereits vor unserer Bestellung liefert…

(Autor: Jörg)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iScreenShot – Screenshots für iDevices

Mit iScreenShot erstellst du auf einfachste Art und Weise Screenshots für den iOS AppStore.
Die mit dem iOS Simulator gespeicherten Screenshots ziehst du einfach per Drag & Drop in das iScreenShot Fenster. Danach werden sie automatisch in das von dir ausgewählte iDevice eingebettet und abgespeichert.

Überraschung: Die Auflösung der erstellten Screenshots ist genau die für iTunes Connect benötigte Auflösung.

Aktuell werden unterstützt:

iPhone 4s
iPhone 5c
iPhone 5s
iPhone 6
iPhone 6 Plus
iPad Mini
iPad Mini Retina
iPad Air

Unterstützte iOS Simulator Screenshot Auflösungen:

640 x 960
960 x 640
640 x 1136
1136 x 640
750 x 1334
1334 x 750
1242 x 2208
2208 x 1242
768 x 1024
1024 x 768
1536 x 2048
2048 x 1536

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay wird anscheinend auch in Europa ausgerollt

Apple Pay

Wie es scheint, ist Apple vom Erfolg von Apple Pay in den USA beflügelt und man hegt nun die Ambition auch in Europa mit diesem Dienst durchzustarten. Einige Banken in Europa haben sich schon dazu bereit erklärt mit dem Dienst von Apple zu arbeiten und auch die passenden Tarife dafür zur Verfügung zu stellen. Internationale Kreditkarten-Institute kann Apple schon in Sicherheit wiegen und dadurch wird der Einstieg in Europa sicherlich nochmals einfacher werden. Momentan versucht man in London die passenden Mitarbeiter zu finden, um den Dienst in Großbritannien zu aktivieren.

Es wird etwas Großes!
Wenn man sich die Entwicklung von Apple Pay etwas genauer ansieht, kann man jetzt schon sagen, dass viele Unternehmen einen enormen Vorteil aus diesem Dienst ziehen können und auch die Kunden selbst den Dienst stark in Anspruch nehmen. Besonders die einfache, schnelle und sichere Bezahlung sehen viele als großen Vorteil an. Ob dies auch in Österreich so sein wird, wagen wir aber noch zu bezweifeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachts-Gewinnspiel: Hier 20 Blitzcodes für Textkraft

Alle Jahre wieder beschenken wir Euch: Jetzt startet die nächste Runde im iTopnews-Weihnachts-Gewinnspiel. Bis ran an die Feiertage werden wir immer wieder Verlosungen in unserem täglichen Programm in der App bzw. auf der Website einstreuen. Weihnachten_2014-Banner Jetzt verlosen wir: 10 Codes für Textkraft Pocket (regulär 2,69 Euro/iPhone) und weitere 10 für Textkraft Deutsch (regulär 2,99 Euro/iPad). Die Tools sorgen für eine professionelle Textverarbeitung. Die Versionen sind randvoll mit vielen praktischen Funktionen. Das Schreiben wird durch eine Cursorsteuerung vereinfacht, es gibt einen Wörterzähler – und bei Unsicherheiten dürft Ihr direkt aus der App in Wikipedia nachschlagen. Zudem werden die Notizen über Dropbox, iCloud und Co. synchronisiert. Textkraft iPad Wer keinen Gutschein erwischt, kann sich die App im Store ansehen:
Textkraft Pocket Textkraft Pocket
(9)
2,69 € (iPhone, 28 MB)
Teilnahmebedingungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Sind alle Gutschein-Codes eingelöst, endet diese Gewinnrunde automatisch. Hier die Blitzcodes für die iPhone-Version:
764TEH9XTYEH
FLWHYJKRNWXY
RFAPHHYX9XM6
734PAYNNTF6F
9NMJM333LKTK
K9YYN9FMAW7R
NRWNJM7H4K9P
PW7REX3FNR6N
M3TAAXFKK6A6
KEEEWNXJXEAN
Hier die Blitzcodes für die iPad-Version:
7NW4JWXTTWKL
9YJWTERFEMLR
T6MEPAXAYLRR
4MT94TETMW9R
JJ3AMHHAJWXA
E3KFLRLFEJYR
6PYH4AJ97XX4
WF6Y6A7XK6ET
4XK3LNRMKMFP
RLKWLJJJRWJK
Noch ein Tipp: Schaut bis Weihnachten immer wieder rein. Wir verlosen täglich tolle Preise: Gadgets, Codes, iTunes-Karten und mehr.  (Autor: Michael)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 Beta 3 für Entwickler erschienen

Nur eine Woche nach der letzten Beta ist am heutigen Abend eine weitere Entwicklerversion von iOS 8.2 erschienen . Die Buildnummer kletterte von 12D445d auf 12D5452a. Bislang fiel im Vergleich zur letzten Version nur eine einzige Änderung auf. Apple aktivierte wieder die Blutzucker-Option in der Health-App - diese wurde mit iOS 8.1.1 deaktiviert, nachdem es zu Problemen mit der verwendeten Einh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store: Bestellfristen zu Weihnachten

In exakt sechs Tagen ist Heiligabend. So langsam aber sicher sollte man sich Gedanken dazu machen, ob man wirklich alle Weihnachtsgeschenke zusammen hat. Solltet ihr über eine Bestellung zu Weihnachten im Apple Online Store nachdenken, so möchten wir euch wie in den letzten Jahren kurz vor Weihnachten über die Bestellfristen im Apple Online Store informieren.

apple_online_store_weihnachten2014

Apple Online Store: Bestellfristen zu Weihnachten

Während Apple in den letzten Jahren eine Sonderseite im Apple Online Store geschaltet und dort die iPhone, iPad, MacBook Air, MacBook Pro, iMac, AppleTV etc. Lieferzeiten einzeln aufgeführt hatte, muss man dieses Jahr ein wenig zwischen den Zeilen lesen. Apple äußert sich wie folgt:

Die kostenlose Lieferung am nächsten Tag gilt für alle Bestellungen vorrätiger Artikel im Apple Online Store mit einem Bestellwert von über 40 Euro. Ein Blick in den Einkaufswagen zeigt, welche Artikel darin vorrätig sind. Die Lieferung am nächsten Tag gilt nicht für individuell konfigurierte Mac Computer und für bestimmte Bestellarten, darunter Bestellungen, die per Finanzierung oder Banküberweisung bezahlt werden.

Qualifizierte Bestellungen vorrätiger Artikel, die von Montag bis Freitag vor 15:00 Uhr aufgegeben werden, werden am nächsten Werktag geliefert.

Bestellungen, die von Montag bis Donnerstag nach 15:00 Uhr aufgegeben werden, werden innerhalb von zwei Werktagen geliefert.

Bei Bestellungen, die freitags vor 15:00 Uhr aufgegeben werden, erfolgt die Lieferung am Montag.

Bestellungen, die freitags nach 15:00 Uhr oder am Samstag oder Sonntag aufgegeben werden, werden am Dienstag geliefert.

Gravierte vorrätige Artikel müssen an den oben genannten Tagen vor 12:00 Uhr MEZ bestellt werden. Die Lieferung am nächsten Tag ist möglicherweise nicht für Adressen auf den deutschen Inseln verfügbar.

Änderungen an der Produktverfügbarkeit vorbehalten. Der gewünschte Liefertermin kann beim Abschließen der Bestellung bestätigt werden. Aufgrund von externen Faktoren, die von uns nicht zu vertreten sind (etwa widrige Witterungsbedingungen), kann sich die Lieferung von Bestellungen verzögern.

Es gilt: Je früher ihr bestellt, desto besser. Paketdienste haben in der Vorweihnachtszeit besonders viel zu tun und so kann es vorkommen, dass ein Paket innerhalb Deutschlands, welches normalerweise nur einen Tag unterwegs ist, auch mal zwei Tage oder mehr benötigt.

Fast alle Produkte sofort lieferbar

Mit einer Ausnahme kann Apple alle Macs sofort liefern. Ganz gleich, ob es ein MacBook Air oder MacBook Pro sein soll, die Geräte sind auf Lager und können direkt verschickt werden. Lediglich beim 27“ iMac mit Retina 5K Display heißt es „Versand in: 5 bis 7 Tagen“. Hier wird es zu Weihnachten zu spät.

Beim iPhone 6 & iPhone 6 Plus dürfte es äußerst eng werden. Je nach Modell heißt es „Versand in: 1 Arbeitstag“ oder maximal „Versand in 3 bis 5 Geschäftstagen“. Manche Modelle kommen noch rechtzeitig, andere wiederum nicht. Am besten ihr checkt das Modell, welches für euch in Frage kommt. iPhone 5S und iPhone 5C sind auf Lager und können noch pünktlich zu Weihnachten geliefert werden.

iPad Air 2, iPad mini 3 sowie alle anderen iPad Modelle sind auf Lager und können ebenso direkt auf den Postweg gebracht werden, so dass einer Lieferung zu Weihnachten nichts im Wege steht. Gleiches gilt übrigens für AppleTV, welches ebenso auf Lager ist.

Zum guten Schluss möchten wir euch noch auf die 0 Prozent Finanzierung im Apple Online Store aufmerksam machen. Egal ob es ein iPhone, iPad oder ein Mac sein soll, ihr könnt die Kosten bequem auf mehrere Monate verteilen, so dass die monatliche Belastung relativ gering ist.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Stellenausschreibung bestätigt Ausweitung auf Europa

Der neue mobile Bezahldienst Apple Pay ist vorerst nur für US-amerikanische Kunden verfügbar. Dies wird sich jedoch ändern, wie eine neue Stellenausschreibung von Apple bestätigt. Das Apple-Team in London sucht derzeit nach einem Praktikanten, der den Roll-out des Dienstes in Europa, dem Mittleren Osten, Indien und Afrika unterstützen soll. Zu den Aufgaben...

Apple Pay: Stellenausschreibung bestätigt Ausweitung auf Europa
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xtorm Powercase: Neue Akkuhülle für das iPhone 6

Mit dem Xtorm Powercase stellen wir euch heute ein neues Akkucase für das iPhone 6 vor.

Xtorm Powercase 1Wer mit seinem iPhone 6 des Öfteren unterwegs ist und keine Steckdose in der Nähe hat, kann auf einen externen Akku setzten. Mit dem neuen Xtorm Powercase gibt es eine Akkuhüle für das iPhone 6.

Das Powercase verfügt dabei über eine Kapazität von 3100 mAh, mit der man die Akkulaufzeit des iPhone 6 verdoppeln kann. Natürlich vergrößert ihr euer Gerät mit der Hülle, allerdings haben die Entwickler auf ein schlankes Design geachtet. Neben Strom liefert das Case natürlich auch einen Schutz für das iPhone.

Um das iPhone 6 mit Strom zu versorgen könnt ihr vom Case den Rahmen lösen, das iPhone einschieben, den Rahmen wieder aufsetzten und verschließen. Auf der Rückseite befindet sich der Powerknopf um mit der Landung zu beginnen, durch vier LED-Leuchten wird die Akkuladung des Xtorm Powercase angezeigt.

Xtorm Powercase 2Wenn das Powercase den kompletten Saft ans iPhone abgegeben hat, könnt ihr die Akkuhülle mit dem mitgelfierten Micro-USB-Kabel wieder aufladen. Natürlich ist es Geschmacksache, ob man sein iPhone mit dem Akkucase vergrößern möchte, auf Reisen ist es aber sehr praktisch keinen externen Akku per USB-Kabel mit dem iPhone zu verbinden müssen.

Das Xtorm Powercase kostet 77 Euro und ist natürlich kein Schnäppchen. Die Qualität stimmt, auch die Verarbeitung ist tadellos. Inklusive Gerät ist das Case nur 14,8 Millimeter dünn.

Der Artikel Xtorm Powercase: Neue Akkuhülle für das iPhone 6 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoMontager

Einzigartige Rahmen, die sie lieben werden. Haben sie endlos viel Spaß mit nur einem Mausklick!

Eigenschaften:

  • Verwenden sie ihre galerie, kamera & facebookfotos
  • Viele kategorien & themen.
  • Täglich neue Rahmen von unserer Benutzer community
  • Anlegen von lesezeichen
  • Viele coole freigegebene rahmen

Die VOLLVERSION beinhaltet:

  • 3000+ freigegebene rahmen
  • Viele Schriften und effekte
  • Keine werbung

Hinweis: diese app benötigt zur korrekten funktion eine internetverbindung!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Moonlighting
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Widget-Wirrwarr, Netflix-Nein und viele Rabatte

Auch am heutigen Donnerstag liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Wunderlist feiert 10 Millionen Nutzer

Die Macher der ToDo-App können heute 10 Millionen Nutzer feiern und veröffentlichen aus diesem Anlass einen interessanten Report.

Wunderlist: To-Do Liste
(11556)
Gratis (uni, 35 MB)

Wunderlist 10 Millionen Nutzer

Lords of the Fallen für iOS

Das PC-Action-Rollenspiel soll im Laufe des nächsten Jahres auf iOS erscheinen.


(YouTube-Direktlink)

Drafts darf Widget behalten

Widget-Wirrwarr: Die App Drafts darf Ihr Widget nun doch behalten. Vorher wollte es Apple noch verbieten:

Netflix sagt Nein zu Offline-Widergabe

Der Streaming-Dienst lehnt Offline-Wiedergabe von Videos strikt ab:

Netflix Netflix
(635)
Gratis (uni, 18 MB)

iTopnews-App des Tages

Die Widget-App Authy sorgt für mehr Privatsphäre im Internet:

Authy Authy
(40)
Gratis (uni, 15 MB)

Neue Apps

Die App kann Websites zu einem Widget in der Mitteilungszentrale hinzufügen:

Glimpse - Webseiten in der Heute Ansicht Glimpse - Webseiten in der Heute Ansicht
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 9 MB)

Die DJay-App ist nun mit vielen neuen Features auch auf OS X erhältlich:

djay Pro djay Pro
(7)
44,99 € (28 MB)

O2 Kunden können Ihren Datenverbrauch nun über ein Widget im Auge behalten:

Gamelofts neuester Free-to -Play Shooter ist frisch im Store gelandet:

Brothers in Arms® 3: Sons of War
(17)
Gratis (uni, 460 MB)

Die Fortsetzung des tollen Taktik-Games kann ab sofort gespielt werden:

Galcon 2: Galactic Conquest
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 25 MB)

Der beliebte Cowboy ist Mittelpunkt eines witzigen neuen Arcade-Games:

Lucky Luke Shoot & Hit Lucky Luke Shoot & Hit
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 32 MB)

Ab sofort gibt es Om Nom auch außerhalb von Cut The Rope:

Mein Om Nom Mein Om Nom
(6)
4,49 € (uni, 92 MB)

Der Platformer bietet zufällig generierte Level und verzichtet auf In-App-Käufe:

BouncyPix BouncyPix
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 33 MB)

Das Rennspiel bietet eine Comic-Grafik und fünf verschiedene Wagen:

The Drive : Devil's Run
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 64 MB)

Updates

Das Top-Game erhält neue Szenarien und verschiedene andere Verbesserungen:

Plague Inc. Plague Inc.
(13769)
0,99 € (uni, 54 MB)

Die Foto-App bekommt viele neue Filter und andere Werkzeuge:

Das Online-Spiel punktet mit neuen Umgebungen und Ausrüstungsgegenständen:

Order & Chaos Online Order & Chaos Online
(9534)
Gratis (uni, 1750 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Restaurants

Cool Restaurants umfasst derzeit die besten Restaurants in Amsterdam, Barcelona, Berlin, Frankfurt, Hamburg, London, Mailand, München, New York, Paris, Rom, Shanghai und Wien sowie ausgewählte Restaurants in vielen anderen Städten. Hier finden Sie endlich die Empfehlungen, die Sie sich von Freunden und Insidern wünschen.

Hochwertige Bilder sagen mehr als tausend Worte! Neben umfangreichen Fotogalerien zu jeder Location helfen die wichtigsten Infos und kurze Beschreibungstexte zusätzlich bei der schnellen Entscheidungsfindung.

Cool Restaurants ist der besondere Mix aus etablierten Adressen und aktuellen Geheimtipps.

COOL RESTAURANTS – Funktionen im Überblick (iPhone- und iPad-Version):
• Explore by map
• Explore by city und Explore by cuisine
• City-Infos
• Anruffunktion und direkte Links zu allen Websites
• Save your favorites

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2: Dritte Beta steht als Download bereit

Vor ein paar Minuten hat Apple eine weitere iOS 8.2 Vorabversion im Apple Dev Center bereit gestellt. Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit iOS 8.2 Beta 3 auf ihr iPhone, iPad oder den iPod touch zu laden. Gerade mal acht Tage sind seit der iOS 8.2 Beta 2 vergangenen und Apple legt kurz vor Weihnachten und den Feiertagen noch einmal nach. iOS 8.2 Beta 3 trägt die Build 12D5452a.

ios82b3

iOS 8.2 Beta 3 ist da

In den Release-Notes heißt es schlicht und einfach „Diese Beta-Version von iOS 8.2 beinhaltet Fehlerbehebungen und Verbesserungen“. Liest man den Beipackzettel ein wenig genauer so zeigt sich, dass Apple zum Beispiel ein Problem beim Öffnen von Nachrichten und einen fehlenden Emoji-Button im iOS Simulator behoben hat. Darüberhinaus kümmert sich Apple um Probleme im Zusammenspiel mit der Apple Watch.

Mit iOS 8.2 und WatchKit gewährleistet Apple die Anbindung der Apple Watch an das iPhone. Apple wird Anfang 2015 die Apple Watch in den Handel bringen. Zuvor wird Apple das iOS 8.2 Update bereit stellen. Wann dies allerdings genau der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Neben iOS 8.2 Beta 3 hat Apple übrigens auch Xcode 6.2 Beta 3 mit WatchKit bereit gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

X-Plane 10: Mobiler Flugsimulator für iPhone & iPad im App Store erschienen

Ein paar Flugstunden auf dem iDevice gefällig? Mit dem neuen X-Plane 10 kann man sich ab sofort in die Lüfte begeben.

X-Plane 10 1 X-Plane 10 2 X-Plane 10 3 X-Plane 10 4

X-Plane 10 mit seinem Untertitel „Mobile Flight Simulator“ (App Store-Link) kann seit dem 17. Dezember dieses Jahres kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt nach der Installation 276 MB eures Speicherplatzes. Die Developer von Laminar Research fordern zudem iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät. Entgegen der Beschreibung im App Store gibt es bisher keine deutsche Lokalisierung – ich musste bei meinen Versuchen mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Die Entwickler sprechen in ihrem Werbetext für X-Plane 10 von „Der fortschrittlichste Flugsimulator der Welt hat gerade ein Upgrade bekommen“. Unter Windows und Mac OS X ist X-Plane Hobby-Flugschülern schon seit längerer Zeit ein Begriff – dort wird vor allem der hohe Realismus und die genaue Umsetzung der Flugobjekte gelobt. Als Konkurrenz zum Microsoft Flight Simulator hat sich X-Plane in den vergangenen Jahren einen Namen am Markt gemacht.

Schaut man sich allerdings die umfangreichen Möglichkeiten der Desktop-Versionen an, sollte jedem Nutzer von X-Plane 10, der sich die mobile iOS-Version herunterlädt, bewusst sein, dass es sich bei dieser Simulation nur um einen vereinfachten und abgespeckten Titel handelt. Auf meinem aktuellen iPad Air 2 läuft die Anwendung zwar reibungslos und ohne einen einzigen Ruckler, allerdings ist die Grafik des Flugsimulators im Vergleich zur Desktop-Variante scheinbar um einiges vereinfacht worden. Kleine Treppchen finden sich auf den Tragflächen der kostenlos in der App zur Verfügung gestellten Cessna 172, das Cockpit ist ganz und gar nicht Retina-ähnlich, sondern kommt eher verwaschen daher, und bei den Missionen scheint man oft über Pixelwüsten zu fliegen.

Viele Flugmissionen, aber auch ebenso viele In-App-Käufe

Ingesamt stellen die Entwickler eine Fülle von unterschiedlichen Flugmissionen, darunter Start- und Landemanöver, Notfall-Szenarien oder Hindernis-Parcours in Challenges, einer Flugschule und einem Freiflug-Modus zur Verfügung, zudem gibt es die Möglichkeit, in Online-Matches gegen Gegner aus der ganzen Welt zu fliegen. Fünf Umgebungen, darunter in den Alpen, auf Hawaii und in Alaska, können für die Flüge genutzt werden. Ein einführendes Tutorial macht den Hobby-Piloten mit der Steuerung vertraut, die über den Gyrosensor sowie verschiedene Buttons auf dem Bildschirm realisiert wurde. Selbst als blutiger Anfänger kommt man nach kurzer Eingewöhnung mit dieser Navigation ganz gut zurecht – die wahren Könner werden über eine derartige Steuerung aber wohl nur müde lächeln.

Aufgrund der Tatsache, dass X-Plane 10 als Gratis-App im App Store angeboten wird, bietet sich zwar die Möglichkeit, einen Flugsimulator ohne finanzielles Risiko ausprobieren zu können, allerdings wird man deutlich zur Kasse gebeten, wenn man mit unterschiedlichen Flugobjekten wie dem Airbus 320 (4,49 Euro) dem F-22 Raptor (4,49 Euro), einer King Air C90 (2,69 Euro) oder der Piper Super Cub (89 Cent) dafür vorgesehene Missionen absolvieren will. Auf diesem Weg lässt sich durch In-App-Käufe der einzelnen Flugzeuge schnell einmal 20 Euro und mehr loswerden.

Ohne Frage: Für einen kleinen, kostenlosen Flug zwischendurch ist X-Plane 10 sicher hervorragend geeignet – wahre Könner des Genres werden aufgrund der grafischen Defizite und vergleichsweise anspruchslosen Steuerung aber wohl weiterhin bei ihrer Desktop-Variante bleiben. Wer sich für selbige interessiert, findet mehr Informationen auf der offiziellen Website.

Der Artikel X-Plane 10: Mobiler Flugsimulator für iPhone & iPad im App Store erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 8.2

Ziemlich genau eine Woche nach der letzten Beta hat Apple am heutigen Abend für registrierte Entwickler die dritte Beta von iOS 8.2 veröffentlicht. Wirkliche Neuerungen gegenüber den ersten Betas haben sich dabei bislang nicht ergeben. Dies war allerdings auch nicht zu erwarten, wird sich iOS 8.2 doch in erster Linie um die Verbindung zwischen iPhone und Apple Watch kümmern. Mit der mit dem Update einhergehenden dritten Beta von Xcode 6.2 Beta 2 lassen sich zudem Apps, Glances und Notifications für die Apple Watch erstellen. Auf dem iPhone und iPad unterstützt iOS 8.2 dann auch das in Singapur gesprochene Englisch und stellt Schriften in Thailändisch größer dar. Das Update kann von registrierten iOS-Entwicklern entweder OTA oder über Apples Dev Center geladen werden. Wann es dann für den allgemeinen Download zur Verfügung steht, kann momentan noch nicht gesagt werden. Grundsätzlich gehe ich von einer Veröffentlichung gemeinsam mit dem Verkaufsstart der Apple Watch aus. Der kürzer werdende Updatezyklus könnte jedoch auch auf eine frühere Freigabe hindeuten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2: Dritte Beta deutet baldige Freigabe an

rebootPünktlich um 19 Uhr hat Apple heute die dritte Vorabversion des iOS-Updates auf Version 8.2 zum Download für alle Beta-Tester freigegeben – beta 2 erreichte uns am 10. Dezember – und setzt eine Taktrate fort, die auf eine baldige Freigabe der iOS-Aktualisierung schließen lässt. Waren noch in der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Einblicke hinter seinen Weihnachtsspot

Bildschirmfoto 2014-12-14 um 19.21.54

Es ist sehr untypisch, dass Apple es zulässt, auch hinter die Kulissen eines Spots zu blicken, doch in diesem Jahr gibt man sogar eine komplette Story hinter dem Clip heraus. Apple verknüpft in nur 2:30 Minuten die komplette Story mit dem eigenen Unternehmen und gibt dadurch einen klaren Einblick darüber, wie die Strategie von Apple in den nächsten Jahren sein wird. Die Firma versucht die Produkte so tief ins Leben der verschiedenen Menschen zu bringen, dass Emotionen damit verknüpft werden.

(Video-Direktlink)

Somit schafft Apple eine “Liebe zum Gerät”, da damit Erinnerungen verbunden und auch Erinnerungen geschaffen werden. Somit kann man vom Gerät und der damit verbundenen Marke nur schwer loslassen, da ja etwas damit “verbunden” wird. Dieses Prinzip konnte Steve Jobs schon sehr gut umsetzen und Apple unter Tim Cook macht genau hier weiter, wo Jobs damals aufgehört hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity Activation Tool: Yosemite-Features auf älteren Macs über USB-Bluetooth-Stick nachrüsten

Zu den wichtigsten Neuerungen von OS X Yosemite und iOS 8 zählen die Continuity-Funktionen, die eine nahtlose Bedienung über Gerätegrenzen hinweg ermöglichen sollen. So lassen sich mit Continuity etwa am Mac Telefonate führen und SMS schreiben, Dateien über AirDrop mit iOS-Geräten austauschen und über Handoff die Arbeiten in einer App fortsetzen. Mit Ausnahme der Telefon- und SMS-Funktionen wird für Continuity jedoch Bluetooth 4.0/LE vorausgesetzt, wodurch viele ältere Macs bis ins Jahr 2012...

Continuity Activation Tool: Yosemite-Features auf älteren Macs über USB-Bluetooth-Stick nachrüsten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kämpft weltweit mit Aussetzern

Die beliebte Chat-App WhatsApp hat aktuell mit Problemen zu kämpfen.

Seit etwa 17 Uhr häufen sich die Meldungen über Ausfälle des Services. Woran das liegt, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Auch Informationen darüber, wann die App wieder erreichbar sein wird, gibt es noch keine. Am besten, Ihr schaut (wie wir) immer mal wieder in die App, ob’s besser wird.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(139432)
Gratis (iPhone, 35 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stoppt Online-Verkäufe in Russland wegen starker Währungsschwankungen

Ohne Vorankündigung hat Apple vor einigen Stunden in Russland den Apple Online Store vom Netz genommen. Als Grund gibt das Unternehmen den starken Verfall der Landeswährung an. Innerhalb eines Tages hat der Rubel, unter anderem wegen der gefallenen Ölpreise, zuletzt rund 20 Prozent seines Werts verloren. „Unser Online-Store in Russland ist derzeit nicht erreichbar, während wir die Preisgestaltung überprüfen“, so ein Sprecher des Unternehmens. „Wir...

Apple stoppt Online-Verkäufe in Russland wegen starker Währungsschwankungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 8.2

Nur Acht Tage nach der Veröffentlichung der zweiten Beta von Apples neuester Betriebssystemversion iOS 8.2 kommt auch schon die dritte Beta. Soeben hat Apple mit der Verteilung des Updates begonnen. Das knapp 70 MB große Update bringt unter anderem die Möglichkeit die Schrittmessung auf dem iPhone zu deaktivieren. Es steht ab sofort für Entwickler zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

djay Pro: Legendäre DJ-App jetzt auch für den Mac

Auf iPhone und iPad ist Algoriddims djay-App fast schon legendär. Und ab sofort gibt es auch eine Pro-Version für den Mac.


Den Profi-Zusatz verdient sich djay Pro mit vielen Neuigkeiten. Spotify-Tracks lassen sich beispielsweise erstmals direkt in der DJ-App zum Mixen verwenden.

djay-Pro

Retina-Bildschirme werden mit 60 Frames pro Sekunde unterstützt, und viele Tastaturkürzel machen das Mixen noch schneller und einfacher. Ihr könnt nahtlos zwischen den Turntables wechseln und beliebig viele Decks bespielen. Ein nicht ganz billiger Musik-Traum, der sein Geld aber wert ist. (ab OS X 10.9 oder neuer, 64-bit-Prozessor)

djay Pro djay Pro
(7)
44,99 € (28 MB)

Hier die iOS-Versionen:

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(596)
1,79 € (iPhone, 43 MB)
djay 2 djay 2
(857)
4,99 € (iPad, 79 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Holes and Balls – The Challenge

Ziehen Sie am Ball, zielen Sie und lassen Sie los. Schaffen Sie es, den grünen Knopf zu treffen und den Ball einzulochen?

Testen Sie Ihr logisches Denkvermögen in mehr als 200 abwechslungsreichen und überraschenden Leveln. Lassen Sie den Ball von Schokoladenstücken, Luftblasen oder sogar Gänseblümchen abprallen, aber nehmen Sie sich in Acht vor tückischen Hindernissen. „Holes & Balls – Die Herausforderung“ mit Dutzenden grünen Knöpfen bringt Ihnen stundenlangen Spaß und mit jedem gelösten Level ein tolles Erfolgserlebnis.

Millionen Spieler sind bereits begeistert von „Holes and Balls“. Stellen auch Sie sich der Herausforderung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Pilotprojekt: Lieferung innerhalb einer Stunde

Man hat sich daran gewöhnt, dass Bestellungen bei Online-Anbietern wie Amazon meist am nächsten, spätestens aber am übernächsten Tag zugestellt werden. Ist man bei Amazon Kunde des Zusatzdienstes "Prime", so kann man fast alle Bestellungen einen Tag später in Empfang nehmen. In einigen US-Städten begann Amazon damit, Bestellungen noch am selben Tag auszuführen. Jetzt hat der Versandriese ein ne...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 8.2

Soeben hat Apple die inzwischen dritte Vorschau-Version von iOS 8.2 veröffentlicht. Das Update beinhaltet laut der Beschreibung keine sonderlich erwähnenswerten Neuerungen und kümmert sich vornehmlich um Fehlerbehebungen.

1418925280 Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 8.2

Die letzte Beta von iOS 8.2 kam erst vor acht Tagen. Apple legt damit eine bemerkenswert hohe Taktrate hin. Dass dies auf eine zeitlich nahe Erscheinung der mit WatchKit kompatiblen Version hindeutet, wagen wir aber zu bezweifeln. iOS 8.2 Beta 2 brachte unter anderem die Möglichkeit, die Schrittmessung auf dem iPhone zu deaktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht “Mahjong Journey”

Testbericht “Mahjong Journey”

G5 Entertainment hat vor einigen Tagen sein neues Casual-Game Mahjong Journey (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Da sich Casual-Games großer Beliebtheit vor allem bei der weiblichen Leserschaft erfreuen, wollen wir euch diesen aktuellen Gratis-Download nun in einem ausführlichen Test genauer vorstellen.

-b1-Mahjong ist sicherlich vielen ein Begriff, aber wohl nicht alle. Deshalb erst einmal ein paar einleitende Worte zum Spielprinzip dieses asiatischen Puzzle- und Logik-Klassikers. In den verschiedensten, geordneten Formen sind Spielsteine aufgestapelt. Diese haben jeweils verschiedene Symbole aufgedruckt, von denen es immer eine gerade Anzahl an Stück gibt. Aufgabe ist es nun, gleiche Paare durch Antippen zu markieren und so vom Spielfeld zu entfernen.
-b2-Klingt jetzt einfacher, als es am Ende wirklich ist. Denn es können nur Steine kombiniert werden, die frei liegen und nicht von anderen Steinen eingeschlossen oder überlagert werden. Daher bedarf es der richtigen Taktik, die Haufen Stück für Stück abzutragen und immer die Paare zu bilden, die dich weiter voran bringen – soll heißen, andere Steine freilegen. Solltest du die Regeln jetzt auf die Schnelle nicht verstanden haben, hilft aber auch ein deutschsprachiges Tutorial, das sich Schritt für Schritt ins Spiel und deine Aufgabe einführt.
-b3-Rund 120 Level warten dabei von dir darauf, gelöst zu werden, indem du alle Steine vom Spielfeld abbaust. Die meisten Level haben dabei ein Zeitlimit, innerhalb dessen du das Spielfeld geleert haben solltest. Scheitert du, verliest du eines deiner Leben, die aber über die Zeit wieder aufladen. Bist du hingegen erfolgreich und räumst das gesamte Spielfeld auf, erhältst du maximal drei Sterne als Auszeichnung, je schneller du warst und je mehr Punkte du dabei gesammelt hast. So schaltest du nach und nach den Pfad des Spieles, der dich durch verschiedene asiatische Länder führt, und damit ein Level nach dem anderen frei.
-b4-Der Download von Mahjong Journey (AppStore) ist, wie bei vielen anderen Mahjong- und Puzzle-Spielen im AppStore, kostenlos. Dafür beinhaltet das Spiel zwei F2P-Begrenzungen in Form einer Energie- und einer Diamant-Währung. Mit den Diamanten, die du natürlich auch via In-App-Purchase nachkaufen kannst – die Preise sind allerdings recht gesalzen, kannst du im In-Game-Shop verschiedene Booster, von denen du anfänglich eine Grundausstattung geschenkt bekommst, nachkaufen. Sie bringen dir verschiedene Vorteile bzw. Hilfen, wenn du mal bei einem Level nicht weiterkommst. Das Auge hilft dir ebenso wie der Tipp beim aufdecken freier Steine bzw. Paare, der Kracher greift dir durch das Entfernen von fünf Steinpaaren unter die Arme. Beim Mischen kannst du das Spielfeld durcheinanderwerfen, um bei kniffligen Situationen weiterspielen zu können. Hast du mal einen falschen Zug gemacht, kannst du diesen zudem über den Schritt-zurück-Button unten rechts wieder rückgängig machen. Möchte man keine Booster verwenden, muss ein Level notfalls mehrmals probiert werden.
Optisch macht das Spiel einen absolut ordentlichen Eindruck – reicht für ein Puzzlespiel vollkommen aus. Musikalisch wirst du mit asiatischen Klängen beschallt, die auf Dauer doch recht nervig sind – aber wofür gibt es denn den Stummschalter…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duet Display: iPad als Zweitmonitor am Mac

iconWir ziehen diesen Post noch einmal hoch, nachdem die DuetDisplay-App nun mit ein paar Tagen Verspätung im App Store erhältlich ist. Einen ersten deutschen Erfahrungsbericht hat der ifun.de Leser Bjoern Glitscher vorbereitet. Anders als das US-Blog Macrumors sah sich dieser nicht mit den auf Retina-Geräten beobachteten, teil ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von Gameloft: Brothers in Arms 3 erschienen & Modern Combat 5 reduziert und mit Update

Am heutigen Donnerstag gibt es gleich zwei Meldungen zum Spieleentwickler Gameloft, die wir euch in einer News kurz zusammenfassen wollen.

Brothers in Arms 3 1 Brothers in Arms 3 2 Brothers in Arms 3 3 Brothers in Arms 3 4

Mit seinen Ego-Shootern hat sich Gameloft in den vergangenen Jahren einen Namen am Markt für mobile Spiele gemacht. Einer der Flaggschiff-Titel der Developer, das aktuelle Modern Combat 5: Blackout (App Store-Link), lässt sich derzeit wieder einmal vergünstigt zum Preis von 3,59 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen. Nach der Veröffentlichung des Spiels im Juli 2014 hab es in den letzten beiden Monaten bereits zwei Mal die Möglichkeit, Modern Combat 5 zu diesem reduzierten Preis einzukaufen – nun ist es also wieder soweit.

Für Modern Combat 5 sollte man mindestens über ein iPad 2, ein iPhone 4S oder einen iPod Touch der 5. Generation verfügen, um den Ego-Shooter flüssig spielen zu können. Neben 753 MB an freiem Speicherplatz auf dem iDevice wird zudem zwingend eine Internet-Verbindung zum Spielen des Titels vorausgesetzt, ebenso wie iOS 7.0 oder neuer.

Am gestrigen 17. Dezember hat der beliebte Ego-Shooter, der im fünften Teil unter anderem mit neuen Soldatenklassen samt eigenem Upgrade-System und vielen Story- und Spezialeinheiten-Missionen aufwarten, zudem ein Update spendiert bekommen, in dem beispielsweise neue Mehrspieler-Funktionen mit Revanche-Schlachten und Abstimmungen für die nächste zu spielende Karte umgesetzt wurden. Darüber hinaus gibt es neue Klassen-Extras mit zusätzlichen Fertigkeiten und höheren Leveln, weihnachtliche Dekorationen und Items, Schlachtpakete mit Masken, Kill-Sprüchen und Profi-Waffen, sowie ein integriertes Widget für Status-Updates und Online-Aktivitäten.

Brothers in Arms 3 erscheint als kostenloses Freemium-Spiel

Wer seine Kämpfe hingegen lieber in einer historischen Umgebung austrägt, findet seit dem gestrigen 17. Dezember auch das neue Brothers in Arms 3: Sons of War (App Store-Link) im deutschen App Store, das im Zweiten Weltkrieg angesiedelt ist. Anders als bei Modern Combat 5 wurde Brothers in Arms 3 allerdings als Freemium-App veröffentlicht, das über zusätzliche In-App-Käufe, beispielsweise für Münzen, verfügt. Für den Download wird neben 482 MB an Speicherplatz auch iOS 6.0 oder neuer sowie ein iPad 2, ein iPhone 4S oder einen iPod Touch der 5. Generation benötigt. Bis auf die Sprachausgabe mit Untertiteln stehen alle Inhalte in deutscher Sprache bereit.

Als Sergeant Wright führt man eine eigene Truppe amerikanischer Soldaten an, die vom Erscheinungsbild ein wenig an Tarantinos Film „Inglorious Basterds“ erinnern. Je nach Erfolg in den unterschiedlichen Missionen rund um den D-Day in der französischen Normandie gesellen sich immer weitere Mitglieder mit Spezialfähigkeiten zum Trupp hinzu, beispielsweise Scharfschützen. Unter anderem gibt es Angriffe, Belagerungen und lautlose Missionen zu bewältigen.

Grafisch scheint Brothers in Arms 3 nicht ganz an vorderster Front mitzuspielen: Auf meinem iPad Air 2 wirkten einige Elemente etwas verwaschen. Nichts desto trotz bedient man sich einer für Ego-Shooter üblichen Steuerung mit virtuellem Joystick und Aktions-Buttons zum Feuern. Mit einigen Spezialeffekten, wie etwa Zeitlupen bei besonders wichtigen oder kritischen Aktionen und imposanten Explosionen, dürfte Brothers in Arms für Fans des Genres ein willkommener Leckerbissen sein. Sofern man sich von den Münzpaketen mit Preisen bis zu 89,99 Euro, einem einkaufbaren VIP-Status und eventuellen Wartezeiten, bis die Energie wieder voll hergestellt ist, nicht abschrecken lässt.

Der Artikel Neues von Gameloft: Brothers in Arms 3 erschienen & Modern Combat 5 reduziert und mit Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini 4 Port USB Hub

iGadget-Tipp: Mini 4 Port USB Hub ab 1.69 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für unterwegs, wenn die 2 Ports am MacBook Air nicht reichen…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Angetestet: Der iPhone-Schlafsensor Beddit

beddit-500iOS-Zubehör mit Schlafüberwachung haben wir inzwischen jede Menge getestet. Mit Abstand den besten Job macht hier bislang Beddit, aber das ist kein Wunder. Die Matratzenauflage wurde schließlich speziell für diesen Zweck konzipiert. Jetzt ist die neue Version des Geräts auch in Deutschland erhältlich. Bei ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt jeden Donnerstag für Euch heraus.


Mit Direkt-Links geht’s jetzt gleich in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Gamelofts neuester Free-to -Play Shooter ist frisch im Store gelandet:

Brothers in Arms® 3: Sons of War
(17)
Gratis (uni, 460 MB)

Die Fortsetzung des tollen Taktik-Games kann ab sofort gespielt werden:

Galcon 2: Galactic Conquest
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 25 MB)

Der beliebte Cowboy ist Mittelpunkt eines witzigen neuen Arcade-Games:

Lucky Luke Shoot & Hit Lucky Luke Shoot & Hit
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 32 MB)

Ab sofort gibt es Om Nom auch außerhalb von Cut The Rope:

Mein Om Nom Mein Om Nom
(6)
4,49 € (uni, 92 MB)

Der Platformer bietet zufällig generierte Level und verzichtet auf In-App-Käufe:

BouncyPix BouncyPix
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 33 MB)

Das Rennspiel bietet eine Comic-Grafik und fünf verschiedene Wagen:

The Drive : Devil's Run
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 64 MB)

Hüpft so hoch wie möglich nach oben und zieht die Vorsprünge zurecht:

Stair: Slide the Blocks to Ascend
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 19 MB)

Das Pinball-Game bietet unterschiedlichste Tische und viele Effekte:

Pinball Planet Pro Pinball Planet Pro
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 60 MB)

Steigt in Euer Raumschiff und macht Jagd auf angreifende Aliens:

Red Leader Red Leader
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 64 MB)

Das Fußball-Game ist im Retro-Stil gehalten und bietet einen Multiplayer-Modus:

Super Pixel Soccer Premium Super Pixel Soccer Premium
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 35 MB)

In dem Rätsel-Spiel werden 48 Level im Weihnachts-Stil geboten:

Nicky Nicky's Gift
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 25 MB)

Das Brettspiel macht Euch zum Feldherren und lässt sich alleine oder gegen einen Freund spielen:

Pentaction: Medieval
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 42 MB)

Das Game kommt mit vielen witzigen Minispielen und ohne In-App-Käufe:

IRON FINGER - Mini Games Championship IRON FINGER - Mini Games Championship
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 51 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Now: Lieferungen innerhalb von 60 Minuten

Prime Now ist da. Das normale Amazon Prime Angebot dürfte hinreichend bekannt sein und von zahlreichen Amazon Kunden in Anspruch genommen werden. Nach der kostenlosen 30 tägigen Prime-Probemitgliedschaft werden 49 Euro pro Jahr fällig. Dafür erhalten Kunden unbegrenzten kostenlosen Premiumversand für Millionen Artikel, unbegrenztes Streamen von Filmen und Serien (Prime Instand Video), eine kostenlose Leihbücherei, Versandkostenfreiheit auch für Artikel unter 29 Euro sowie unbegrenzten Speicherplatz für Fotos über Amazon Cloud Drive.

prime_now

Zurück zum neuen Angebot „Prime Now“. Per Presseerklärung informiert der Online-Händler über den Start von Prime Now. Prime Now bietet den Versand von mehreren Tausend Produkten des täglichen Lebens innerhalb von 60 Minuten.

Los geht es, wie sollte es anders sein, zunächst in den USA und genauer gesagt in Manhatten. Von morgens 06:00 Uhr bis 24:00 Uhr steht Prime Now sieben Tage die Woche zur Verfügung. Bestellungen werden über eine eigens bereit gestellte Prime Now App abgewickelt. Für die Lieferung innerhalb von 60 Minuten berechnet Amazon seinen Prime Kunden 7,99 Euro zusätzlich. Die Lieferung innerhalb von 120 Minuten ist als normales Prime-Mitglied kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netz-Fundstück: US-Moderator schenkt Publikum kostenlose iPads

Den frühen Abend wollen wir dazu nutzen, euch einen kleinen Netz-Fund zu zeigen. Von der "Tonight Show" mit Jimmy Fallon dürfte der ein oder andere bereits gehört haben. Der US-Show-Master ist bekennender Apple Fan und kommentiert in seiner Sendung in angenehmer Regelmäßigkeit jedes große Apple-Ereignis mit zumeist humoristischen Sätzen. Außerdem ist er neben Justin Timberlake die Stimme für die neusten iPhone 6-Werbungen in den Staaten.

Nun hat er in seiner auf NBC laufenden Show ein nettes Weihnachtsgeschenk verteilt: Während er am Montag jedem Zuschauer in seinem Publikum einen Bose-Lautsprecher und am Dienstag einen Mixer schenkte, bekam das Auditorium heute kostenlose iPad Air 2. Ob die von Apple gesponsert sind, möchten wir mal bezweifeln. Jedenfalls waren die Zuschauer von dem überraschenden Vorweihnachtsgeschenk sehr beeindruckt.

Fallon wird noch die ganze Woche Geschenke an sein Publikum vergeben und damit im Stil der berühmten US-Moderatorin Oprah Winfrey ein Lachen in die Gesichter der Menschen zaubern.

Falls ihr das Video nicht abspielen könnt, versucht es mal auf dieser Seite. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Strategen: Slitherine und Shenandoah Studio senken die Preise

Wer sich die Zeit unterm Weihnachtsbaum statt mit Liedern und Süßigkeiten lieber mit einer gepflegten Runde Strategie-Spiel versüßen möchte, für den gibt es aktuell eine ganze Reihe von hochklassigen Genrevertretern zu vergünstigten Preisen im AppStore. Denn die beiden Genre-Spezialisten Shenandoah Studio und Slitherine haben zum Sale gebeten…

Deswegen sind folgende Spiele aktuell reduziert:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Fernseher soll 2016 erscheinen

AppleTVMockup

Nachdem die AppleWatch nun in den Startlöchern steht und auch die meisten anderen Geräte, die in der Gerüchteküche kursieren, schon veröffentlicht worden sind, muss man sich einem anderen Gerät zuwenden, welches von Apple entwickelt werden kann. Analyst Gene Munster hat dazu den Apple-Fernseher wieder aus der Versenkung geholt und geht davon aus, dass das Gerät spätestens im Jahr 2016 auf den Markt kommen wird und den TV-Bereich revolutionieren soll. Diese Analyse haben wir schon einmal gehört, nur mit einer etwas anderen Jahreszahl und glauben schon kaum mehr an solch ein Gerät.

Apple hat einen Grund für die Verzögerung
Gene Munster ist schon im Jahr 2013 fest davon ausgegangen, dass der Fernseher vorgestellt werden wird, doch hat Apple die AppleWatch intern vorgezogen, um in diesem Bereich nicht den Anschluss zu verlieren. Der Apple-Fernseher wurde dann aus diesem Grund nach hinten verschoben, da er eine Einheit mit der Apple Watch bilden soll. Die Watch könnte dann als Fernbedienung für den Fernseher eingesetzt werden und einen deutlichen Mehrwert für den Kunden bieten.

Was haltet ihr von den Gerüchten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.12.14

Produktivität

Notesmartly Notesmartly
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

WebDAVNav Server WebDAVNav Server
Preis: Kostenlos
Ensafer Ensafer
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

LevelHelper 2 LevelHelper 2
Preis: Kostenlos
SceneTool SceneTool
Preis: Kostenlos
Icon Set Creator Icon Set Creator
Preis: Kostenlos

Fotografie

Zenfolio Downloader Zenfolio Downloader
Preis: Kostenlos

Finanzen

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Abacus Accounts Free Abacus Accounts Free
Preis: Kostenlos

Reisen

Road Trip Planner LITE Road Trip Planner LITE
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Unterhaltung

Mr Frog the Neighbours Dog Mr Frog the Neighbours Dog
Preis: Kostenlos
My Merger(Free) My Merger(Free)
Preis: Kostenlos

Video

My VideoConverter(Free) My VideoConverter(Free)
Preis: Kostenlos

Spiele

Brain Guzzler Brain Guzzler
Preis: Kostenlos
Jack Vs Ninjas Jack Vs Ninjas
Preis: Kostenlos
ReversU ReversU
Preis: Kostenlos
Look and Guess a Word! Look and Guess a Word!
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Thunderbolt-Dock; Updates für BBEdit und Evernote

Rabatt auf Thunderbolt-Dock - Amazon bietet die Dockingstation Thunderbolt Express von Belkin derzeit für 155,49 statt 199 Euro an (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bulkypix bietet 16 Spiele zum Nulltarif an [LISTE]

Der Entwickler und Publisher BulkyPix feiert Geburtstag – mit tollen Angeboten.

Zum sechsten Geburtstag werden 16 Games kostenlos angeboten. Aber nicht nur für kurze Zeit, sondern für immer. Die unten angehängten Titel bleiben also kostenlos erhältlich. Das ist zwar eine tolle Sache, aber es wurde auch etwas angekündigt, das zumindest für uns weniger erfreulich ist. Im Jahr 2015 sollen einige Spiele vom Bezahl-Modell auf Free to Play umgeswitcht werden. Welche das sind, wurde noch nicht verraten. Glücklicherweise soll es trotzdem weiterhin altbewährte Premium-Spiele geben.

Das sind die Spiele, die ab sofort kostenlos sind:

Hyper Trip Hyper Trip
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 30 MB)
4444 4444
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 20 MB)
Nimble Squiggles Nimble Squiggles
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 46 MB)
Optika Optika
(10)
Gratis (uni, 20 MB)
I am a brave knight I am a brave knight
(5)
Gratis (uni, 58 MB)
Pigs Can Pigs Can't Fly
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 29 MB)
Luminux Luminux
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 43 MB)
Fallin Love - DAS SPIEL DER LIEBE Fallin Love - DAS SPIEL DER LIEBE
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 25 MB)
Penumbear Penumbear
(12)
Gratis (uni, 253 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Razzia - The Mafia Board Game
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 142 MB)
FreeDum FreeDum
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 33 MB)
Brave furries Brave furries
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 74 MB)
The Bearded Hero The Bearded Hero
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 72 MB)
RPM: Gymkhana Racing
(5)
Gratis (uni, 146 MB)
Ark of Sinners Advance Ark of Sinners Advance
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 197 MB)

(Autor: Stefan)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Dezember (9 News)

Neuer Spiele-Donnerstag, neuer News-Ticker. Ihr solltet also am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen, um nichts zu verpassen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung17:48h | Universal

    “Meltdown” von Bulkypix nur 0,89€

    Bulkypixs heutige Preissenkung ist der Arcade-Shooter Meltdown© (AppStore). Statt 4,49€ gibt es die hier vorgestellte Universal-App für nur 0,89€.
    Meltdown iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung17:30h | Universal

    Retro-Adventure “Space Age” erstmals reduziert

    Das erst vor rund einem Monat erschienene Point-and-Click-Adventure Space Age: A Cosmic Adventure (AppStore) von Bug Bucket Software ist erstmals reduziert. Statt 3,59€ kostet die Universal-App nur 1,79€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung16:13h | Universal

    Tomb Raider Weihnachtsangebot

    Für einen begrenzten Zeitraum während der Weihnachtszeit sind Lara Croft and the Guardian of Light™ (AppStore) sowie die eher mittelmäßigen Tom Raider I (AppStore) und Tomb Raider II (AppStore) im “Tomb Raider PackAppStore) zusammen zum Sonderpreis von 4,99€ im App Store erhältlich. Die Ersparnis liegt bei gut zwei Euro.
    Tomb Raider iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview14:34h | iPad

    “Earthcore” im Soft-Launch

    Der vor geraumer Zeit angekündigte Card-Battler Earthcore: Shattered Elements von Tequila Games für iPad ist aktuell in Kanada im Soft-Launch erschienen. Der weltweite Release ist für das erste Quartal 2015 angekündigt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung12:13h | Universal

    Sparen mit dem neuen “Geheimakte Bundle”

    Die beiden Point-and-Click-Adventures Geheimakte Tunguska (AppStore), 4,49€ teuer, und GeheimakteSam Peters (AppStore), 2,69€ teuer, gibt es ab sofort im neuen “Geheimakte Bundle” (AppStore) für 4,49€. Ihr bekommt also beim Download des besseren Spieles “Tunguska” “Sam Peters” geschenkt.
    Geheimakte Bundle iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview10:00h | Universal

    Was plant Simogo?

    Das schwedische Indie-Studio Simogo hat mal wieder die nächste merkwürdige Ankündigung via Twitter veröffentlicht. Was soll uns dieses Bild (siehe unten) mit dem Hinweis “Coming (very) soon” sagen…? Es handelt sich um ein PC- und Mac-Spiel…
    Simogo iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:43h | Universal

    Brettspiel-Hit “Ticket to Ride” reduziert

    Zu Weihnachten gibt es wie zu vielen anderen Feiertage immer traditionell viele Preissenkungen im AppStore, auf die wir in den kommenden Tagen ausführlich eingehen werden. Einige wollen wir aber schon einmal herausheben, wie das herausragende Brettspiel Ticket to Ride (AppStore), das für iPad aktuell nur 2,69€ statt 5,99€ kostet.
    Ticket to Ride iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:20h | Universal

    “Warhammer 40,000: Storm of Vengeance” günstig wie nie

    Das solide Line-Defense-Spiel Warhammer 40,000: Storm of Vengeance (AppStore) gibt es aktuell günstig wie nie. Statt zuletzt 2,69€ (früher bis zu 5,99€) kostet die hier vorgestellte Universal-App aktuell nur 0,89€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung08:12h | Universal

    “Light in the Dark” kostenlos ausprobieren

    Dreamgate Studios hat heute Light in the Dark Free (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Mit dem Gratis-Download könnt ihr das 1,79€ teure Physik-Puzzle Light in the Dark (AppStore), hier vorgestellt, unverbindlich ausprobieren.
    Light in the Dark Free iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiFriedX soll WLAN-Probleme mit Mac OS X 10.10 mindern

WiFriedX soll WLAN-Probleme mit Mac OS X 10.10 mindern

Das Tool für Mac-Nutzer deaktiviert Apples Wireless-Direct-Link-Protokoll und will auf diese Weise Störungen der WLAN-Verbindungen auf Geräten mit Yosemite verringern. Apple arbeitet ebenfalls an der Beseitigung des WLAN-Problems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse: Eines der besten Jump’N’Runs kostet nur 89 Cent

Wir übertreiben nicht in der Titelzeile, wenn wir Castle of Illusion Starring Mickey Mouse als eines der besten Jump’N’Run-Games für iOS bezeichnen.

Castle Of Illusion Starring Mickey Mouse 1 Castle Of Illusion Starring Mickey Mouse 3 Castle Of Illusion Starring Mickey Mouse 2 Castle Of Illusion Starring Mickey Mouse 4

Seit der Veröffentlichung des tollen Mickey Mouse-Abenteuers vor etwas mehr als einem Jahr hat mir das Spiel dank seiner großartigen Grafiken und der vergleichsweise einfachen Steuerung schon einige Stunden absoluten Spielspaß bereitet. Castle of Illusion Starring Mickey Mouse (App Store-Link) kostet sonst im App Store 8,99 Euro und wurde bisher nur einmal auf 4,49 Euro reduziert. Der aktuelle Tiefstpreis von 89 Cent wurde noch nie erreicht – wer den Titel bisher noch nicht gekauft hat, sollte zu diesem Preis auf jeden Fall zuschlagen, denn es lohnt sich auf jeden Fall.

Im Jahr 1990 erschien Castle of Illusion Starring Mickey Mouse für die damals aktuelle Videospiel-Konsole Sega Mega Drive und feierte dort große Erfolge. Das 2013er Remake mit 3D-Retina-Grafiken nimmt auf euren iOS-Geräten etwa 481 MB in Anspruch und wird von den Developern für iDevices ab dem iPhone 4S und dem iPad 2, die mindestens über iOS 6.1 verfügen, empfohlen. Wer Castle of Illusion auf älteren Geräten installiert, läuft Gefahr, mit Rucklern oder im schlimmsten Fall stetigen Abstürzen rechnen zu müssen.

Verzicht auf In-App-Käufe und detailreiche, wunderschöne Level

In den Levelwelten zeigt sich, warum Castle of Illusion Starring Mickey Mouse so viele gute Bewertungen im App Store eingeheimst hat: Die Welten sind wunderbar und knackig scharf gestaltet, dazu gibt es abwechslungsreiche Szenarien, die von einem verwunschenen Wald bis hin zu Spielzimmer-Welten reichen. In erster Linie geht es dabei darum, möglichst viele Diamanten und Äpfel einzusammeln, da diese im Spiel eine wichtige Funktion erfüllen. Während die Diamanten dazu führen, dass immer neue Level freigeschaltet werden, werden Äpfel zur Abwehr Mickeys verwendet. Der Protagonist kann sie auf Gegner werfen – das funktioniert sogar während eines Sprungs.

Neben dem vorherrschenden Ziel, Mickeys Freundin Minnie aus den Fängen der bösen Hexe Mizrabel zu befreien, gibt es auch immer wieder Boss-Fights zu bewältigen. Von Mizrabel verhexte Diener oder Waldbewohner machen Mickey das Leben schwer und können nur mit mehreren geschickten Anläufen endgültig aus dem Weg geräumt werden.

Insgesamt fällt unser Fazit für Castle of Illusion Starring Mickey Mouse positiv aus: Das Jump’N’Run kann getrost als eines der derzeit besten seines Genres im App Store, wenn nicht gar DAS beste, beschreiben. Detailreiche Welten, eine einfach zu erlernende Steuerung, ein Verzicht auf jegliche In-App-Käufe und ein abwechslungsreiches Gameplay mit gelegentlichen 3D-Elementen sollten bei jedem Gamer für einen erhöhten Herzschlag und Verzücken sorgen. Zum aktuellen Bestpreis von 89 Cent können wir nur sagen: Zuschlagen!

Der Artikel Castle of Illusion Starring Mickey Mouse: Eines der besten Jump’N’Runs kostet nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Online TV Box: Neue Konkurrenz für Apple TV und Amazon Fire TV

skybox-iconSky Deutschland vertreibt in Partnerschaft mit Roku mit der Sky Online TV Box nun eine eigene Streamingbox als Erweiterung für TV-Geräte. Neben dem TV-Angebot von Sky Online und Snap lassen sich darüber auch verschiedene Informations- und Unterhaltungsangebote in Form von Apps nutzen. Roku ist in den USA bereits ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: App-Updates ab 1. Juni 2015 mit 64-Bit-Pflicht

iOS 8: App-Updates ab 1. Juni 2015 mit 64-Bit-Pflicht auf apfeleimer.de

Mit der A7-CPU konnte Apple erstmals eine mobile CPU mit 64-Bit-Architektur präsentieren, die viele Vorteile bietet und dafür gesorgt hat, dass Konkurrenten wie Qualcomm, Nvidia oder Samsung stark unter Druck geraten sind. Damit die 64-Bit-Nutzung auch zum Standard wird, hat sich Apple nun über seine Developer-Website an die App-Entwickler für iOS gerichtet und mitgeteilt, dass die Pflicht für einen 64-Bit-Support im kommenden Jahr eingeführt wird. Apple unterscheidet dabei zwischen Updates für iOS 8 sowie neuen Apps.

Apple iOS 8: 64 Bit ab 01.06.2015 als Pflicht für Updates

Zunächst einmal ist es so, dass Apps, die neu in den App Store eingestellt werden, ab dem 1. Februar 2015 einen Support für 64-Bit-Anwendungen mit sich bringen müssen – zudem muss das iOS 8 SDK genutzt werden, um die Apps zu programmieren. Ab dem 1. Juni 2015 gilt die Pflicht dann auch für alle App-Updates, die dann ebenfalls 64-Bit-Support und eine Programmierung mit dem iOS 8 SDK aufweisen müssen.

Apple selbst hat sich mit den folgenden Worten an seine Entwickler gerichtet:

As we announced in October, beginning on February 1, 2015 new iOS apps submitted to the App Store must include 64-bit support and be built with the iOS 8 SDK. Beginning June 1, 2015 app updates will also need to follow the same requirements. To enable 64-bit in your project, we recommend using the default Xcode build setting of “Standard architectures” to build a single binary with both 32-bit and 64-bit code.

64 Bit: Neue Apps schon ab 1. Februar 2015 mit Pflicht

Für Entwickler ist nun klar, was Apple ab wann voraussetzt, sodass diese sich darauf einstellen können. Zuletzt gab es wohl ein wenig Verwirrung unter den Entwicklern, von denen nicht alle genau verstanden haben, ab wann die Pflicht für 64-Bit-Anwendungen seitens Apple gilt.

Der Beitrag iOS 8: App-Updates ab 1. Juni 2015 mit 64-Bit-Pflicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Now: Amazon Lieferung in 1 Stunde

Prime Now: Amazon Lieferung in 1 Stunde auf apfeleimer.de

Amazon Lieferung in einer Stunde? Amazon macht Ernst: mit Prime Now beginnt ein neues Zeitalter des Online Shoppings und vermutlich das Ende des stationären Handels. Amazon Prime Kunden in den USA können sich dank der Einführung von Prime Now auf eine unglaubliche schnelle Lieferung von Artikeln aus dem Amazon Sortiment innerhalb einer Stunde freuen. Die Prime Now Lieferung gibt’s dann für schlappe 7,99 Dollar – wer als Prime Kunde zwei Stunden warten kann, der bekommt die Lieferung immer noch am selben Tag der Bestellung und dafür kostenfrei. Wie auch in Deutschland ist jedoch für diese “Mehrleistung” ein kostenpflichtiges Amazon Prime Abo notwendig. Dies kostet in den USA 99 Dollar (Deutschland 49 Euro), beinhaltet jedoch auch deutlich mehr Inklusivleistungen.

Auch ohne Amazon Drohnen schafft es der Versandhändler, die Ware innerhalb von sportlichen 60 Minuten zum Empfänger zu bringen. Allerdings kommen auch in den USA vorerst nur Bewohner von New York, genauer gesagt: Manhattan, in den Genuss dieses unglaublich schnellen Lieferdienstes, Amazon plant jedoch diesen Service in weitere Städte auszudehnen (siehe diese Amazon Pressemeldung). Dass wir Amazon Prime Now in absehbarer Zeit in Deutschland, zumindest in deutschen Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München sehen, dürfte vorerst mehr als fraglich sein.

Übrigens: um Amazon Prime Now in Manhattan nutzen zu können wird ZWANGSWEISE eine spezielle Prime Now App benötigt, die jedoch für iPhone Nutzer sinnvollerweise aktuell nur im US-Store erhältlich ist.

Anbei noch zwei Erklärbär-Videos zu Amazon Prime Now, der neuen 1-Stunde-Eil-Express-Sonderlieferung von Amazon für Amazon-Prime Kunden in den USA und hier noch ein kleiner Link, falls ihr Euch fragt, wie die Sache mit der Lieferung bei Amazon zu Weihnachten aussieht.

Der Beitrag Prime Now: Amazon Lieferung in 1 Stunde erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp sperrt künftig Spamer aus

Aus Übersetzungsanforderungen auf der Webseite translate.whatsapp.com geht hervor, dass der Messenger künftig eine automatische Sperrung von Spamern einführen will. Wer ein und dieselbe Nachricht auffallend oft hintereinander an unterschiedliche Kontakte sendet, könnte in Verdacht geraten, Träger eines Kettenbriefes zu sein und wird für eine begrenzte Zeit gesperrt.

1418919972 WhatsApp sperrt künftig Spamer aus

Die beiden Hinweise, die von den Testern übersetzt werden sollen, lassen aber auch auf einen anderes Fall schließen.

You’re temporarily banned from WhatsApp because too many people blocked you. You’ll be able to use WhatsApp again in: …

sowie

You’re temporarily banned from WhatsApp because you sent the same message to too many people. You’ll be able to use WhatsApp again in: …

Es können demnach auch Nutzer automatisch verbannt werden, wenn zu viele Leute ihn gleichzeitig blockiert haben. Das lässt jedoch Raum für Cyber-Mobbing Attacken und wird mit Sicherheit noch einmal überdacht. Wann WhatsApp diese Funktionen einfügen wird, ist derzeit nicht erkenntlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rotterdam erweitert Apples 3D-Flyover-Touren

apple-karten-500Die letzte deutliche Erweiterung der dreidimensionalen „Flyover Städte-Touren“ in den Karten-Applikationen von iOS und OS X konnten wir im Juni beobachten. Heute ergänzt die zweitgrößte Stadt der Niederlande, die 600.000 Einwohner große Hafenstadt Rotterdam das Lineup der mittlerweile rund 50 3D-Metropolen, die in Apples Karten mit beschrifteten Rundflügen entdeckt werden ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJ-Mixer djay Pro für OS X mit Spotify und AU-Effekten

DJ-Mixer djay Pro für OS X mit Spotify und AU-Effekten

Algoriddim hat eine neu entwickelte OS-X-Version von djay Pro für Mac-Rechner veröffentlicht. Clou sind die Integration des Musik-Streaming-Dienstes Spotify und die Einbindung von AU-Plug-ins.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 zu Weihnachten? Schnelle Lieferung im Apple Store!

iPhone 6 zu Weihnachten? Schnelle Lieferung im Apple Store! auf apfeleimer.de

Ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus zu Weihnachten als Geschenk oder zum selbst beschenken? Dann dürften Euch die aktuellen Lieferzeiten im Apple Online Store sicherlich freuen, denn sowohl iPhone 6 als auch iPhone 6 Plus sind zur Zeit innerhalb 1-3 Tage lieferbar. Lediglich bei den beiden Modellen mit 128 GB könnte es mit einer rechtzeitigen Lieferung zum Weihnachtsfest etwas knapper werden, Apple gibt hier 3-5 Werktage an. Ansonsten sollten beide Geräte in 16 GB und 64 GB, in silber, gold und spacegrau noch vor bzw. an Weihnachten bei Euch eintreffen. Aktuelle Lieferzeiten und Bestellfristen zu Weihnachten hatten wir auf dieser Seite bereits für Euch zusammengestellt.

Weihnachtsgeschenk iPhone 6?

Auch wenn aufgrund der Preise beim Kauf eines iPhone 6 ohne Vertrag im Apple Store dies sicherlich nicht unbedingt das “kleinste Weihnachtsgeschenk” darstellt, so dürfte der eine oder andere sicherlich der bevorstehende Geldsegen zum Fest in ein neues Apple Smartphone investieren. So gibt es gegen ein iPhone 6 Weihnachtsgeschenk für “sich selbst” unserer Meinung nach keinerlei moralische Bedenken. Wie bereits erwähnt dürfte die Lieferung des iPhone 6 bei heutiger Bestellung im Apple Store noch rechtzeitig zu Heilig Abend eintreffen.

Allerdings möchten wir an dieser Stelle noch auf die aktuelle Null-Prozent-Finanzierung im Apple Online Store hinweisen und wollen natürlich auch nicht unerwähnt lassen, dass bei Kauf eines iPhone 6 Plus oder iPhone 6 mit Mobilfunk-Vertrag bei den üblichen Verdächtigen Telekom, Vodafone, O2 und BASE sicherlich noch ein bisschen mehr Geld gespart werden kann.

iPad Air 2 Lieferzeit

Das Apple iPad Air 2 dürfte sich übrigens ebenfalls hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignen und ist in der Grundausstattung (16 GB Wifi) im übrigen mit einem Preis ab 489 Euro auch deutlich günstiger als ein aktuelles iPhone. Bei den Lieferzeiten gibt Apple an, dass ALLE iPad Air 2 Modelle – also alle drei Farben in allen drei Speichergrößen und den beiden Variationen Wifi only und Wifi + LTE – auf Lager sind und nahezu sofort verschickt werden können. Die Lieferzeiten des iPad Air 2 bei Apple sprechen also für eine ebenfalls rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten. Die Lieferzeiten zum neuen iPad Air 2 bei Telekom, Vodafone, o2 & Co. entnehmt ihr bitte direkt den Angaben der Provider.

Der Beitrag iPhone 6 zu Weihnachten? Schnelle Lieferung im Apple Store! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Assistant for PowerPoint

Effiziente Powerpoint-Vorlage, werden wir Ihnen mehr effizientes Arbeiten.

Jetzt gibt es 155 Sätze von hochwertigen Vorlagen.

Jedes ist sorgfältig entworfen Reihe von Vorlagen, können Sie die Schriftart, Farbe, Typografie ändern. Allen Bildern und Layout-Vorlagen sind ein professioneller Designer zu entwerfen. Also nutzen Sie die Effizienz ist sehr hoch.

Wir haben viele Arten von Vorlagen, jeder Satz von Vorlagen sind sorgfältig entworfen, wo der Meister in Übereinstimmung mit einer Vielzahl von Themen mit einem Bild, so können Sie mühelos erstellen und zu lernen. Welche Schriften und Farben können nach eigenen Vorlieben, um Anpassungen zu machen, können Sie auf jeden Fall zu einem einzigartigen persönlichen Stil-Vorlage, die Ihnen das Leben Glanz.

So gute Vorlage geben Ihnen hohe Qualität, es ist eine gute Referenz und Hilfe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über welches im Jahr 2014 angekündigte Apple-Produkt haben Sie sich am meisten gefreut?

* Apple Watch * iMac mit Retina-Display * OS X Yosemite * iOS 8 * iPhone 6 (Plus) * Neuer Mac mini * iPad Air 2 * iPad mini 3 * Xcode 6 mit Swift * Anderes (OS X Server 4.0, Einsteiger-iMac...)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Über welches im Jahr 2014 angekündigte Apple-Produkt haben Sie sich am meisten gefreut?

Mehrere neue Produkte kündigte Apple im Laufe dieses Jahres an. Den Anfang machten die Betriebssysteme OS X Yosemite und iOS 8 sowie die Entwicklungsumgebung Xcode 6 mit der Programmiersprache Swift auf der WWDC 2014 in San Francisco im Juni. Es folgten Apple Watch, iPhone 6 und iPhone 6 Plus im September sowie iMac mit Retina-Display, neuer Mac mini sowie iPad Air 2 und iPad mini 3 im Oktober.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telltale & Mojang kündigen “Minecraft: Story Mode” für 2015 an

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu, Zeit für einen kleinen Ausblick auf 2015. Für das neue Jahr haben Adventure-Spezialist Telltale Games und Mojang mit Minecraft: Story Mode ein neues Spiel für Konsolen, PC, Mac, iOS und Android.

Das Spiel ist ein Story-basiertes Videospiel basierend auf dem Hit “Minecraft”, den es ja als Minecraft – Pocket Edition (AppStore) auch für iOS gibt. Wie bei den anderen Telltale-Adventures wird es wieder ein mehrteiliges Spiel, dessen erste Episode irgendwann in 2015 erscheinen soll, im typischen Minecraft-Look. Mehr Infos sind aktuell leider noch nicht bekannt, wir werden euch aber natürlich auf dem Laufenden halten…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis oder günstiger: WeatherPro, MeteoEarth & Games

Die MeteoGroup bietet aktuell ihre Top-Wetter-Apps zu einem günstigen weihnachtlichen Preis an.

Die drei Apps AltertsPro, MeteoEarth und WeatherPro sind ab sofort reduziert und das sowohl in der iPhone- als auch iPad-Version. Lasst Euch immer über Gewitter, Frost und andere extreme Wetterlagen informieren, seht Euch das Wetter auf einem 3D Globus an oder lest einfach nur die Vorhersagen. Bei Interesse solltet Ihr die Apps schnell laden, denn das Angebot gilt nur eine begrenzte Zeit:

AlertsPro - Unwetterzentrale.de AlertsPro - Unwetterzentrale.de
(239)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(509)
2,99 € Gratis (iPhone, 23 MB)
MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
(1421)
3,99 € Gratis (iPad, 28 MB)
WeatherPro WeatherPro
(26457)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 26 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(17682)
3,99 € 0,99 € (iPad, 31 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(176)
4,99 € 2,99 € (47 MB)

Wer das schlechte Wetter satt hat, kann sich ja mit vergünstigten Games die Zeit vertreiben – hier ein paar Extra-Tipps:

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(226)
8,99 € 0,89 € (iPad, 459 MB)
Great Battles Medieval Great Battles Medieval
(28)
8,99 € 4,49 € (iPad, 316 MB)
Reckless Racing HD Reckless Racing HD
(429)
4,49 € 0,89 € (iPad, 65 MB)
Reckless Racing 2 Reckless Racing 2
(1557)
1,79 € 0,89 € (uni, 128 MB)
Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
(42)
2,69 € 0,89 € (uni, 237 MB)

Noch mehr Rabatte hier bei uns:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

(Autor: Stefan)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[18. Dezember] #V172 KeyCover Plus Backlit Keyboard Case for iPad

Kensington K39796WW Tastatur Hard Case für Apple iPad Air im 18. TürchenWillkommen zu unserer kleinen Weihnachtsserie: Jeden Tag ein Produkt als unsere redaktionelle Empfehlung. 24 Tage lang werden wir Euch jeden Tag ein digitalen Adventstörchen zur Verfügung stellen. Dieses Adventstörchen ist das Update auf das vergangene Adventstörchen vom 8. Dezember 2014. Ihr erinnert Euch sicherlich noch an den “alten Schinken”, der uns treu die Jahre begleitet hat? Der alter Gefährte namens KENSINGTON KeyFolio Expert wird nun ausgetauscht, da das iPad Air 2 eine wichtige Rolle für viele trendbewusste iPad-Nutzer spielt. Der Nachfolger wird liebevoll “KeyCover Plus Hard Case-Tastatur für iPad Air & iPad Air 2 genannt und schmückt dieses 18. Adventstürchen.
Mit dem Einrasten Eures iPad im KeyCover von Kensington verfügt ihr nicht nur über ein schützendes, schickes Case, sondern gleichzeitig auch über die gesteigerte Produktivität einer kabellosen Bluetooth-Tastatur. Das KeyCover von Kensington ist schon perfekt auf die Aluminiumrückseite Eures iPad abgestimmt und bietet eine überzeugende Kombination aus Ästhetik und 360-Grad-HardCase-Schutz. Auf dem eloxierten Aluminium mit Soft Touch-Finish bleiben keine Fingerabdrücke und Schmutzflecken zurück, so dass es immer schick und elegant aussieht. Die Gummifüßchen auf der Unterseite sorgen für zusätzliche Standfestigkeit und stellen außerdem sicher, dass das KeyCover nicht verkratzt oder beschädigt wird. Die QuickRelease-Gummiecken schützen Euer iPad und erleichtern den Zugriff.

Was kann es?

Es erweitert Euer iPad um eine Tastatur und eine Schutzhülle – zumindest im entferntesten Sinne die Schutzhülle, denn es muss hier klar unterstrichen werden, dass eine Seite des iPad noch ungeschützt bleibt. Beitragsteaser zu, 18. Adventstörchen KeyCover Plus Backlit Keyboard Case for iPad

Überblick

  • Hersteller: Kensington
  • Gewicht: 449g
  • Abmessungen: 25,6 x 21 x 2,8 cm
  • Modellnummer: K97087DE
  • Farbe: schwarz
  • Kapazität Lithium-Akku: 250 milliamp hours
Das KeyCover enthält eine kabellose Bluetooth-Tastatur mit langlebigen, speziell optimierten Scissor Keys für gute Griffigkeit. Es ist sehr leicht und angenehm, E-Mails zu schreiben, im Internet zu surfen und zu arbeiten. Außerdem arbeitet ihr mit der Druckpunkttastatur des KeyCover und Euren Tastenkombinationen noch effizienter (denkt hier an die App TextExpander). Und damit nicht genug: Die Tastatur verfügt über Hintergrundbeleuchtung und ermöglicht so selbst bei schwachem Licht hohe Produktivität. Ihr könnt sogar aus 7 coolen Farbtönen wählen – damit ist das KeyCover nicht nur funktional, sondern sieht auch noch schick aus. Mir gefällt es unglaublich – hat auch etwas von meinem MacBook Pro (zumindest von der Beleuchtung). Die Bluetooth-Tastatur ist sofort kompatibel mit Eurem iPad Air. Sie ist aber mit zahlreichen anderen Geräten kompatibel, so dass ihr sie zu Hause vielseitig nutzen könnt. Habe diese beispielsweise auch noch mit dem AppleTV verbunden. Ihr braucht die Tastatur heute nicht? In Sekundenschnelle lässt sie sich entfernen. Und mit nur einem Klick kann die magnetische Tastatur wieder im Case befestigt werden.

Eure Chance auf die Tastatur

Bereits läuft die Verlosung auf unsere 2000er Jagd auf facebook und doch haben wir hier und da noch Möglichkeiten, eine solche Tastatur für das iPad Air (2) für Euch vor Weihnachten locker zu machen. Die Jagd auf die 2000er Liker ist erreicht und die Gewinner werden noch gezogen.

Preise

Empfohlener Verkaufspreis inkl. MwSt.

Video zur 172. Episode mit KeyCover Plus Hard Case-Tastatur für iPad Air & iPad Air 2

Hat Euch dieser Beitrag gefallen, dann empfiehlt ihn über Eure Social Media Kanäle weiter. Die Aktion zu den Adventstörchen läuft logischerweise noch bis zum 24.12.2014. Mehr Infos zu dem heutigen Törchen findet ihr unter iPadBlog.de/Kensington. Danke für Eure heutige Aufmerksamkeit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung hat mit der Produktion des Apple A9 begonnen

Wie aus Medienberichten aus Korea hervorgeht, soll Samsung in seinem Werk in Austin, Texas, am 11. Dezember mit der Produktion des Apple A9 begonnen haben. Der südkoreanische Konzern deutete bereits im Oktober einen Produktionsstart noch in diesem Jahr an und stellte – mit Apple als Auftraggeber – eine positive Entwicklung der Umsätze aus dem Halbleitergeschäft in Aussicht. Der neue System-on-Chip für iOS-Geräte, zu dem noch keine näheren Details bekannt sind, wird im 14-Nanometer-Verfahren...

Samsung hat mit der Produktion des Apple A9 begonnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod-Prozess: Apple für nicht schuldig befunden

Vor einigen Tagen berichteten wir über eine zugelassene Klage gegen Apple, die ursprünglich vor zehn Jahren eingereicht wurde. Darin ging es um den Vorwurf, Apple hätte durch technische Maßnahmen verhindert, dass Musik aus anderen Quellen als iTunes auf dem iPod wiedergegeben werden konnten – der die Kläger vertretende Anwalt hatte sogar behauptet, Apple hätte die...

iPod-Prozess: Apple für nicht schuldig befunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity Activation Tool 2.0: Handoff bei älteren Macs mit Bluetooth 4.0 Dongles

Mit OS X Yosemite und iOS 8 hat Apple verschiedene Features eingeführt, die das Zusammenspiel von Macs und iOS-Geräten verbessert. Die neuen Continuity-Funktionen, z.B. SMS- und Telefonfunktion am Mac, sind allerdings auf Bluetooth 4.0 Geräte beschränkt, so dass ältere Macs und iOS-Geräte die neuen Funktionen nicht bereit stellen können.

continuity_tool_20

Bereits im Oktober sind wir auf das sogenannte Continuity Activation Tool eingegangen, mit dem ihr über einen kleinen Umweg die Funktionen auf älteren Macs nutzen könnt, die eigentlich nicht für Continuity vorgesehen sind.

Mittlerweile hat sich einiges getan und das Continuity Activation Tool liegt in Version 2.0 vor. Das jüngste Update ermöglicht die Kompatibilität mit Bluetooth 4.0 USB Dongles, so dass Macs ab 2008 oder neuer schnell und einfach für Continuity fit gemacht werden können. Zuvor war dies deutlich weniger komfortabler, da man ein Bluetooth-Hardware-Upgrade im Inneren der Geräte vornehmen musste.

Instant HotSpot, SMS-Weiterleitung, AirDrop und mehr können nun schnell und einfach nachgerüstet werden. Wie immer gilt: Durchführung auf eigene Gefahr. (Danke für eure Hinweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Product-Red-Aktion brachte 20 Millionen Dollar

Tim Cook

Eine App-Aktion sowie ein Teil der Verkaufserlöse aus den Apple-Läden haben den Betrag zur AIDS-Bekämpfung eingebracht, so Cook – in seinem Jahresend-Memo unterstrich er die Wichtigkeit des Aufkaufs von Beats sowie die IBM-Partnerschaft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkiBlog, Tag 4: Es wird scharf!

Heute geht es im SkiBlog besonders scharf zur Sache. Ich habe die neue GoPro Hero4 Black ausprobiert.

Wie ihr bereits im ersten Teil des SkiBlogs sehen konntet, habe ich vier Action-Kameras mit nach Österreich genommen, um sie direkt auf der Skipiste testen zu können. Vom Einsteiger bis zum Profi ist für jeden etwas dabei – und heute will ich euch zeigen, was mit der heutigen Technik alles möglich ist. Aufgezeichnet habe ich eine komplette Abfahrt mit der GoPro Hero 4 Black, die im Handel für rund 480 Euro (Amazon-Link) erhältlich ist. Das Video findet ihr auf YouTube – am besten öffnet ihr den Link direkt, damit ihr auf der Detailseite des Videos die höchste Auflösung auswählen könnt.

Einen genaueren Vergleich der vier Kameras werde ich in den nächsten Wochen nachliefern. Jetzt muss ich ohnehin erst einmal schauen, wie es in den letzten drei Tagen weiter geht. Nach einem ordentlichen Rutscher über knallharten Schnee will mein Daumen nicht mehr so wirklich in den Handschuh passen.

Der Artikel SkiBlog, Tag 4: Es wird scharf! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notiz-Widget von Drafts 4 darf wieder in die Mitteilungszentrale

Anfang des Monats mussten die Entwickler der iOS-Notiz-App Drafts 4 auf Apples Anordnung hin ein Update einreichen, das die Widget-Erweiterung der App entfernte. Apple monierte, dass der Nutzer aus dem Widget heraus Notizen erstellen und außerdem die App starten könne. Sinn und Zweck von Widgets sei aber einzig, „Informationen darzustellen“. Nach dieser Erklärung wurde auch deswegen Kritik an d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

31C3: iPhone-App und Programm zum Chaos-Congress

cccAuch in diesem Jahr ist es kurz nach den Feiertagen wieder so weit: Der CCC lädt Hacker, Tüftler, Computer-Freaks, Bürgerrechtler, Künstler und Interessierte zum jährlichen Chaos Communication Congress, der dieses Jahr in Hamburg stattfindet. Zwischen dem 27. und dem 30. Dezember tagt der 31C3 im Hamburger CCH-Kongresszentrum und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aiwatch: Apple Watch für 65 Dollar!

Aiwatch: Apple Watch für 65 Dollar! auf apfeleimer.de

Schon kopiert: Apple Watch Klon Aiwatch für 65 Dollar! Während die original Apple Watch erst Anfang 2015 gekauft werden kann und auch die Apple Watch Preise in einer vollständig anderen Größenordnung abspielen werden, macht sich schon der erste Klon der Apple Uhr auf den Weg. Unter dem Namen “Aiwatch A8” wird bereits ein “Lookalike” der Apple Smartwatch vorgestellt mit einer phänomenalen Eigenschaft: “Design wise, it almost the same as the Apple Watch”.Aiwatch: Apple Watch für 65 Dollar! 2 1024x723

Allerdings müssen sich Käufer des günstigen Apple Watch Klons mit einem kleineren Display von unter einem Zoll und einer auflösung von 94×64 Punkten zufrieden geben, was jedoch durch das “Titan Finish” und den Modefarben silber, schwarz, gold sowie champagner gold mit dem passenden Silikon-Armband in weiss, blau, grün, rot und schwarz wieder aufgewogen werden dürfte (Achtung: das Armband kann nachträglich nicht wie bei der original Apple Uhr getauscht werden). Eine iPhone Anbindung der Aiwatch A8 über Watch Kit sucht man zwar vergeblich, dafür findet sich ein Schrittzähler in der Uhr, der die verbrannten Kalorien, Schritte und Distanz errechnet und anzeigen kann. Vibrationsalarm, Schlafphasen und Pulsmesser sind ebenfalls im China Klon der Apple Smartwatch zu finden. Aiwatch: Apple Watch für 65 Dollar! 10 1024x536

Übrigens: während Apple sich mit der Akkulaufzeit der Apple Watch wohl noch etwas schwer tut, schafft die Aiwatch A8 mit 180 mAh wohl “locker” 2-3 Tage bei Nutzung und 7 Tage im Standby. Für einen Bruchteil des Preises bekommt ihr hier also eine *hust* hervorragende Uhr mit Mehrwert *hust*. Worauf fällt Eure Wahl? Original Apple Watch oder doch lieber der günstige China Klon AiWatch? (via)

Aiwatch: Apple Watch für 65 Dollar! 13 1024x724

Der Beitrag Aiwatch: Apple Watch für 65 Dollar! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invertis

Entdecke das neue Farb-Tennisspiel ›Invertis‹ und stelle Dein Reaktionsvermögen auf die Probe.

So geht’s: Tippe irgendwo auf den Bildschirm, um die Farben der Wände zu tauschen. Dabei muss der Ball von einer gleichfarbigen Wand zurückprallen.
Und pass immer auf, dass Du nicht von den Wänden eingeschlossen wirst.

Invertis ist ein blitzschnelles Reaktionsspiel, das auf der Basis einer faszinierend einfachen Spieleidee erfunden wurde. Viel Freude auf dem Weg zum Invertis-Meister.

Download @
App Store
Entwickler: Martin Sperling
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtliche Rabatte im Mac-App-Store

Kurz vor Weihnachten werden im Mac-App-Store mehrere bekannte Softwaretitel mit zum Teil erheblichen Rabatten angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. Dezember (8 News)

Was gibt es Neues in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 15:59 Uhr – Netflix: Kein Offline-Modus +++

Der Pressesprecher von Netflix erklärte, dass es eine Offline-Funktion bei Netflix “niemals geben werde”. Schade.

+++ 15:58 Uhr – Amazon: Lieferungen innerhalb 60 Minuten +++
Mit “Prime Now” können Kunden in den USA Bestellungen innerhalb von 60 Minuten erhalten. Bisher ist das Projekt auf New York begrenzt.
+++ 15:58 Uhr – Apple: 20 Millionen US-Dollar für RED +++

Durch die RED-Aktion hat Apple insgesamt 20 Millionen US-Dollar gesammelt und an die AIDS-Stiftung gespendet.

+++ 15:58 Uhr – Apps: Yahoo Wetter mit Update +++

Die Wetter App von Yahoo (App Store-Link) wurde aktualisiert und hat neben dem Support für die neuen iPhone-Generationen auch eine winterliche Animation erhalten.

+++ 15:57 Uhr – Video: #Edit2014 – Wikipedias Rückblick +++

Wikipedia hat erstmals einen Jahresrückblick veröffentlicht. Schaut euch das Video an.

+++ 15:57 Uhr – Video: Hintergrund zu “The Song” +++

Apple hat gestern eine neue TV-Werbung veröffentlicht. Heute gibt es einen zusätzlichen Clip, der über die Hintergründe informiert.

+++ 6:55 Uhr – Apple: Neue Beta von Safari für Mac +++

Auch kurz vor den Feiertagen wird bei Apple weiter fleißig entwickelt. Gestern Abend hat man eingetragene Entwickler mit neuen Testversionen von Safari versorgt, die unter anderem die Kompatibilität mit Webseiten und das automatische Ausfüllen von Kennwörtern verbessern sollen.

+++ 6:52 Uhr – Apple: Hinter den Kulissen +++

Gestern hat Apple einen neuen Werbespot veröffentlicht. Heute könnt ihr in einem weiteren Video sehen, wie dieser Spot entstanden ist.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. Dezember (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst Gene Munster prophezeit Apple iTV nun für 2016

itv-konzept-martin-hajekLange Zeit hat man bezüglich des einst so heiß diskutierten Apple iTV nichts mehr in der Gerüchteküche gehört und nun ist es erneut der bekannte Marktanalyst Gene Munster, der diese wieder zum brodeln bringt. Laut ihm werde das erste eigene Fernsehgerät des Unternehmens aus Cupertino im übernächsten Jahr nun endlich auf den Markt kommen. Diese […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon startet "Prime Now" in den USA - Lieferung innerhalb einer Stunde

Wenn man mich nach einer der größten Errungenschaften des Internets fragt, dann landet Amazon definitiv unter den Top 3. Nimmt man mal alle Auswirkungen auf den lokalen Einzelhandel, etc. beiseite, ist Amazon einfach super praktisch. Erst recht, wenn man Prime-Kunde ist. An einem Tag bestellt, am nächsten Tag ist die Bestellung da. Abgesehen davon, dass man dort inzwischen vom Buch über Technik-Spielzeug bis hin zu Hundefutter und Medikamenten alles aus einer Hand bekommt, was man sich nur wünschen kann. Und es wird in Zukunft noch besser. In den USA, genauer gesagt in New York, hat Amazon nun seinen neuen Service "Prime Now" gestartet. Hiermit verringert sich die Wartezeit auf die Bestellung von einem Tag auf innerhalb von 60 Minuten. Hierfür verlangt Amazon von seinen Prime-Mitgliedern dann einen zusätzlichen Aufschlag von $ 7,99. Wer bereit ist, bis zu zwei Stunden zu warten, zahlt gar nichts oben drauf. Bestellungen für Prime Now nimmt Amazon zwischen 06:00 Uhr morgens und Mitternacht an sieben Tagen der Woche entgegen. Noch im kommenden Jahr soll das Angebot auf weitere Städte ausgeweitet werden. Moderne Welt.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuigkeiten von Halfbrick: alle Spiele kostenlos & neues Farming-Spiel kommt morgen

Heute gibt es ein paar Neuigkeiten des australischen Entwicklerstudios Halfbrick, primär bekannt für den iOS-Hit Fruit Ninja (AppStore). Zum einen hat man sich entschieden, anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes sämtliche sonst kostenpflichtigen iOS-Spiele (neben den ebenfalls im Portfolio vorhandenen F2P-Titeln) komplett für lau im AppStore anzubieten – darunter einige wirklich tolle Hits. Eine genaue Übersicht aller reduzierten Spiele findet ihr in der unten stehenden Auflistung.

Und zum anderen hat Halfbrick für den morgigen Freitag den Release seines neuen Spieles Top Farm angekündigt. Sieht nach einem normalen Bauernhof-Aufbauspiel aus, der Download wird kostenlos sein. Näheres können wir euch aber erst zum morgigen Release mitteilen.
Top Farm iOS

Und hier nun die versprochene Auflistung. Folgende sonst kostenpflichtigen Spiele von Halfbrick gibt es aktuell für lau:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: TAG Heuer will ebenfalls Smartwatch auf den Markt bringen

apple-watch-edition-goldNach und nach wagen immer mehr Unternehmen den Schritt auf den Markt der Smartwatches. Auch Apple wird im Frühling des kommenden Jahres eine solche Uhr veröffentlichen, wie ja mittlerweile jeder mitbekommen haben dürfte. Und so wie es nun heißt, plant TAG Heuer bereits Konkurrenz für die intelligente Armbanduhr aus Cupertino. Ein wenig überraschend kommt das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 für 2016: Neues Konzept ohne seitliche Buttons

In Sachen Design dürfte ein iPhone 6S im Herbst 2015 wenig Neues bieten. Doch 2016 könnte es schon ganz wieder anders ausschauen.

Vor allem könnte das iPhone dann ganz anders ausschauen. Denn wenn Apple seinem Rhythmus treu bleibt, erleben wir nächstes Jahr nur eine kleine Weiterentwicklung des Konzepts, das Jonathan Ive mit dem iPhone 6 gerade erst eingeführt hat.

iPhone7 Concept

2016 könnte mit einem iPhone 7 dann ein größerer Schritt folgen. Der Designer Nikola Cirkovic hat sich Gedanken gemacht – und ein 5,2 Zoll großes iPhone 7 entworfen, das ohne seitliche Tasten auskommt. Stattdessen würden auch die bisherigen Seiten-Tasten für Ein/Aus, Lautstärke und Stummschaltung mit Sensoren funktionieren. Die wenig geliebten Antennen-Streifen umziehen Nikolas Konzept immer noch. Sie würden zusätzlich als Sensoren dienen, die beispielsweise erkennen, wenn das iPhone 7 hochgenommen wird. Dann würde sich der Bildschirm automatisch einschalten.

Wie gefällt Euch der Mix aus iPhone 6 und 6 Plus?

Wir finden: Es gab schon Designer, die sich mehr Gedanken gemacht und mehr frische Ideen geliefert haben. Aber noch ist jede Menge Zeit bis 2016…

(Autor: Jörg)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Algoriddim veröffentlicht djay Pro für Mac

djay-pro-icon Die djay-Entwickler Algroriddim melden sich mit einer umfangreich überarbeiteten Neuauflage ihrer Mixing-Software auf dem Mac zurück. Das neue djay Pro löst die seit 2006 erhältliche Vorgängerversion ab und zielt mit gewohnt intuitivem Interface aber auch etlichen speziellen, eher für fortgeschrittene Anwender attraktiven Features auf Hobby-DJs und Profis zugleich. Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix-App: Offline-Funktion soll es "niemals geben"

Online-Videothek Netflix

Nutzer des Video-Streaming-Dienstes sollen Filme und TV-Serien auch in Zukunft nur mit Netzverbindung auf ihrem Mobilgerät sehen können – ein Offline-Modus wäre lediglich eine "Kurzzeitlösung für ein größeres Problem", erklärte ein Netflix-Manager.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RED-Aktion: Apple spendet satte 20 Millionen US-Dollar

Bildschirmfoto 2014-11-24 um 10.41.57

Man erkennt einfach, dass Apple mit seinen Aktionen viele Menschen erreicht und dass viele davon auch hinter der RED-Aktion von Apple stehen und sich mitreißen lassen. Rund 20 Millionen US-Dollar konnte Apple mit seinem diesjährigen RED-Programm einnehmen, was sicherlich eine stolze Zahl ist. In Summe konnte Apple bist jetzt über 100 Millionen US-Dollar in das RED-Programm schöpfen. Die Zahlungen gehen an verschiedene Hilfsprojekte, die Apple direkt unterstützt.

In den nächsten Jahren wird Apple diese Aktion sicherlich auch weiterführen und somit weiterhin diverse Aktionen und Hilfsprojekte unterstützen können. Wir finden es gut, dass Apple sich als großes und erfolgreiches Unternehmen auch in der Verantwortung sieht, etwas von seinem Erfolg auch an Bedürftige weiterzugeben. Dies kann dem Ansehen des Konzerns nur zugutekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MobileData: Datenverbrauch-Widget für o2-Kunden

Wer einen Telekom-Tarif sein Eigen nennt, kann sich schon mit einigen Widgets bedecken, wenn es um das verbrauchte Datenvolumen des iPhones geht. O2-Kunden blieben bislang auf der Strecke und konnten die neue Widget-Funktion von iOS in diese Richtung noch nicht nutzen.

Florian Walter, ein deutscher iOS-Entwickler, hat sich diesem Problem gewidmet und bringt nun mit seiner App MobileData das erste Widget auf den Software-Markt, das auch o2-Kunden das Leben erleichtern soll. Die App zeigt dem Anwender den mobilen Datenverbrauch, genauer die verbrauchte Datenmenge und das noch verfügbare Volumen. Auch sehr praktisch ist die Anzeige wie lange der aktuelle Abrechnungsmonat noch läuft.

Durch MobileData lässt sich das Datenvolumen wunderbar einteilen und ist immer mit einem Wisch zum Heute-Widget erreichbar. Seit heute ist die Software verfügbar und für 0,89 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk-News: Top 10 der Smartphone Nationen 2015

Mobilfunk-News: Top 10 der Smartphone Nationen 2015 auf apfeleimer.de

Den Smartphone-Markt wie wir ihn heute kennen dürfte Apple 2007 mit dem ersten Apple iPhone begründet haben, mittlerweile ist das Smartphone aus unserem Leben wohl nicht mehr wegzudenken. Eine aktuelle Prognose spricht von 1,9 Milliarden Menschen, die 2015 ein Smartphone nutzen werden. Das Besondere daran: zwei Drittel dieser Menschen kommt aus einem der Top-Smartphone Nationen der Welt, zu denen neben China und USA auch Deutschland gehört. Klarer Spitzenreiter ist und bleibt jedoch China, gefolgt von USA und Indien, die zusammen schon 900 Millionen Smartphone Nutzer im nächsten Jahr stellen werden. Dass sich einerseits Apple und andere Hersteller im Mobilfunkbereich also auf diese “neuen” Märkte konzentrieren und andererseits Hersteller aus diesen Ländern immer mehr Marktmacht gewinnen liegt auf der Hand.

Top 10: nur Deutschland und UK sind aus der EU

Zu den Top-Nationen China, USA und Indien gesellen sich Russland, Japan, Indonesien, Brasilien, Deutschland, UK und Mexiko laut Statista in dieser Reihenfolge. Da es sich bei der Statistik um Absolutwerte (Anzahl Smartphones je Land) handelt haben bevölkerungsreiche Länder wie China und Indien hier natürlich klare “Vorteile”. 44,5 Millionen Smartphones stehen in Deutschland einer ungefähren Bevölkerungszahl von 80 Millionen gegenüber – inklusive Kinder und ältere Generationen. Somit ist also nächstes Jahr voraussichtlich jeder zweite Bürger in Deutschland im Besitz eines Smartphones.
Mobilfunk News: Top 10 der Smartphone Nationen 2015 infografik 3083 Die Top 10 Smartphone Nationen n

Mobilfunk 2015 in Deutschland: Android vs. Apple!

Deutschland ist aktuell mit Abstand ein “Android-Land” – über 80 Prozent der verkauften Smartphones sind Geräte mit Android Betriebssystem. Auch wenn zur Zeit Samsung Marktanteile an Mitbewerber abgeben muss dürften die chinesischen Mitstreiter durch günstige aber leistungsstarke Android Smartphones auch in Deutschland immer mehr “Marktmacht” gewinnen. Der Siegeszug der Smartphones dürfte jedoch auch 2015 ungebremst weitergehen – nicht zuletzt durch Mobilfunk-Angebote mit günstiger Hardware wie beispielsweise bei www.typhone.de, die auch topaktuelle Hardware, von Apple iPhone bis Samsung Galaxy Flaggschiffen, für kleines Geld erschwinglich machen.

Der Beitrag Mobilfunk-News: Top 10 der Smartphone Nationen 2015 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht einen Rückzieher: Drafts darf Buttons in iOS 8 Widget benutzen

Nach wie vor kann man Apples Widget-Politik nicht nachvollziehen. Lobend ist zu erwähnen, dass Apple mit iOS 8 die Möglichkeit für Widgets in der Benachrichtigungszentrale eingeführt hat. Gleichzeitig hat der Hersteller aus Cupertino Spielregeln aufgestellt, an die sich iOS 8 Widget Entwickler halten müssen. Zum wiederholten Male wirft die Durchsetzung der Richtlinien allerdings Fragen auf.

drafts_widget

Jüngstes Beispiel ist die App „Drafts“. Die Entwickler hatten eine Notizen App mit Widgets bei Apple eingereicht. Die App wurde zum App Store zugelassen und kurze Zeit später wurden die Draft-Entwickler aufgefordert, das Widget zu überarbeiten, da keine Buttons in Widgets erlaubt seien. Diese dienten im konkreten Fall dazu, dass die Drafts-App geöffnet werden konnte und das Notizen angelegt werden konnten.

Abermals macht Apple nun einen Rückzieher, so dass die Drafts-App in seiner aktuellen Fassung im App Store bleiben darf. Verstehen muss man Apples Vorgehen nicht und anstatt für klare Richtlinien zu sorgen, sorgt Apple für Verwirrung. Einen ähnlichen Zick-Zack-Kurs hat Apple zum Beispiel bei PCalc eingeschlagen, aber auch beim Launcher Widget kam es zur Verwirrung. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PatternBoard: Tastatur-Erweiterung für alle, die sich keine Abkürzungen merken können

Erst kürzlich haben wir euch mit Mazec eine Drittanbieter-Tastatur vorgestellt. PatternBoard richtet sich ebenfalls an Nutzer, die keine Buchstaben auf der Tastatur eingeben wollen.

PatternBoard 1 PatternBoard 2 PatternBoard 3 PatternBoard 4

PatternBoard (App Store-Link) steht als Universal-App zum Preis von 1,79 Euro im deutschen App Store bereit und benötigt neben iOS 8.0 oder neuer auch knapp 4 MB an freiem Speicherplatz auf eurem iPhone oder iPad. Neben einem englischen Interface kann auch eine deutsche Lokalisierung genutzt werden.

Der Developer Elvir Hasanovic von elvirus.de hat PatternBoard entwickelt, um schnell und einfach vorgefertigte Formulierungen schreiben zu können, ohne diese manuell über die Tastatur eingeben zu müssen. Dies bietet sich vor allem bei Standard-Phrasen beim Chat oder in iMessage an, wenn man nur kurz mitteilen will, „Habe gerade keine Zeit, melde mich später“, oder auch „Kommst du mit zum Essen“, „Gute Nacht, schlaf schön“ oder ähnliche kurze Sätze, die man häufiger gebraucht.

Entwickler von PatternBoard versichern Datenschutz

PatternBoard kann vom User über die heruntergeladene Anwendung beliebig konfiguriert werden: Dort lassen sich die entsprechenden Buttons inklusive Hintergrundfarbe, Label und dem zu beinhaltenden Text erstellen. Ebenfalls möglich ist eine generelle Anpassung der Tastatur, beispielsweise wie viele Buttons pro Reihe angezeigt werden sollen. Zur Nutzung muss die Tastatur dann nur noch in den iOS-Einstellungen in der Tastaturliste aktiviert werden – allerdings mit Vollzugriff.

Der deutsche Entwickler, dessen Team in Berlin ansässig ist, betont, dass dieser Zugriff benötigt wird, um die Tastatur korrekt funktionieren zu lassen, so etwa, um den Datenaustausch zwischen der Konfigurations-App und der Tastatur selbst zu garantieren. Auch für das Abspielen der Tastensounds ist ein Vollzugriff notwendig. Die Entwicklerschmiede aus Berlin versichert, dass keine Daten über den Nutzer oder seine Aktivitäten gespeichert, keine Tastaturanschläge versendet oder empfangen, und auch in Zukunft keine Werbung oder In-App-Käufe realisiert werden.

Wer des öfteren bestimmte Formulierungen verwendet, findet mit PatternBoard demnach ein nützliches kleines Tool, das die tägliche Kommunikation sehr vereinfachen kann – und sich dank vieler Konfigurationsmöglichkeiten zudem perfekt an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Das ist klasse für alle, die sich die mit iOS möglichen Abkürzungen nicht merken können – oder wollen.

Der Artikel PatternBoard: Tastatur-Erweiterung für alle, die sich keine Abkürzungen merken können erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity BuildIt von Electronic Arts für iPhone und iPad erschienen

SimCity_BuildIt_IconElectronic Arts hat mit SimCity BuildIt nun endlich die schon länger erwartete neue Städtebausimulation veröffentlicht, die im AppStore kostenlos geladen werden kann. Das Spiel kommt mit zeitgemäßen 3D-Grafiken und macht zunächst einen guten Eindruck.

Deine Aufgabe ist es, eine Stadt zu erbauen, in der die Sims gerne leben. Eine Stadt, die sich entwickelt, die wächst und möglichst alles bietet, was die Sims brauchen. Dazu baust Du Häuser, Fabriken, Gewerbebetriebe und Verwaltungseinrichtungen. Natürlich ist auch Strom- und Wasserversorgung wichtig. Das Spiel ist levelbasiert und schaltet mit jedem neuen Level neue Gebäude und Produktionsmöglichkeiten frei.

Wie man es von solchen Simulationen kennt, ist der Start immer ganz einfach, so wird man gut an das Spiel gewöhnt und hat erste Erfolgserlebnisse. Alles geht recht schnell und so hat man nach ein, zwei Stunden Spielzeit schon eine floriende Kleinstadt erbaut.

Man merkt aber auch, dass sich das Wachstum dann verlangsamt. Neu hinzugekommene Produktionsgüter brauchen länger und der Ausbau selbst kleinster Häuser verlangt jetzt die neuen Baustoffe. Hinzu kommt, dass man auch für den Schutz der Bürger sorgen muss und zum Beispiel Feuerwachen ins Geld gehen.

Das Spiel hält den Spieler beschäftigt, denn Basisgüter aus der Produktion brauchen nur wenige Minuten. So wünscht man sich, dass die Produktion automatisiert abläuft, denn das wieder und wieder starten von kurz laufenden Produktionen nervt mit der Zeit. Gut gelöst ist der Wechsel zwischen den Gebäuden einer Art, da kann man auf den Pfeil oben tippen und kommt so zum nächsten Produktionsgebäude.

Witzig sind die Äußerungen der Bürger, die man aber nicht nur wegen des Unterhaltungswerts antippen sollte. Hört man nämlich den Bürgern zu, gibt es dafür Belohnungen, die man zum Beispiel für den Ausbau des städtischen Lagerhauses braucht.

Diese Abbildung zeigt meine Stadt, wie sie in Level 7 aussah. Überall, wo ein Spruchbläschen ist, erwartet das Spiel eine Aktion. Unten links siehst Du fertigproduzierte Güter, die man entweder zum Bauen einsetzt oder auch für ein paar Münzen verkaufen kann.

Diese Abbildung zeigt meine Stadt, wie sie in Level 7 aussah. Überall, wo ein Spruchbläschen ist, erwartet das Spiel eine Aktion. Unten links siehst Du fertigproduzierte Güter, die man entweder zum Bauen einsetzt oder auch für ein paar Münzen verkaufen kann.

Gut gelöst ist die Anbindung ans Game Center, hier werden die Auszeichnungen angezeigt. Für jede Auszeichnung gibt es auch eine Belohnung in der Zweitwährung des Spiels, den Scheinen. Um diese Belohnungen zu bekommen, braucht man die Bürgermeistervilla, die neben den inzwischen gewachsenen Wolkenkratzern und Mehrfamilienhäusern ziemlich pompös aussieht. Mir fällt auf, dass im Gegensatz zu den Simcity-Spielen für PC und Mac die Qualität der Wohnviertel, Gewerbeviertel und Industrieareale offenbar keine Rolle spielt. Während es im klassischen Simcity Villenviertel und schlechtere Viertel gibt, ist hier offenbar allein das Fassungsvermögen der Häuser wichtig.

Und so ich muss ich sagen, dass das Spiel nicht so viel mit dem klassischen SimCity gemein hat, wie ich erhofft und erwartet hatte. Ja, die Grafik und Animationen sind nett, aber das war es dann auch schon fast. Ich mag nicht die ganze Zeit rumtippen und einzelne Nägel einsammeln. Zudem ist das Spiel durch den Level-Aufbau einfach zu sehr vorgegeben. Ich kann weder Steuern festlegen, noch sonst wirklich planerisch tätig werden. Stattdessen werde ich damit beschäft “Unser Bürgermeister ist der Beste” Äußerungen wegzutippen.

Das Gesamtbild ist also weniger positiv als erwartet. Der Ablauf ist zu gesteuert, die Art erinnert eher an HayDay als an SimCity und der Sammelzwang nervt mich schon in Level 7 mit fast 10.000 Bewohnern, die zumeist in großen Wohnblöcken zusammengepfercht leben. Da helfen dann auch nicht die tatsächlich hervorragende grafische Gestaltung und die Beschäftigungstherapie. Ein klassisches SimCity als Kauf-App ohne In-App-Käufe und ohne Wartezeiten wäre besser gewesen – nur leider verdient man daran ja nichts mehr, weil die App Store Nutzer in ihrer Gesamtheit Champagner vorbestellen (Kauf-Apps) und dann doch nur Wasser trinken (Free to Play Apps).

SimCity BuildIt  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7 oder neuer. Unsere Empfehlung ist klar die Installation auf dem iPad. Das Spiel braucht nur 97,6 MB und ist in deutscher Sprache.

Wer solche Städte bauen möchte, braucht wohl neben Zeit auch einiges an Geld. Die Grafik des Spiels gefällt - aber das ist nicht alles, was zählt.

Wer solche Städte bauen möchte, braucht wohl neben Zeit auch einiges an Geld. Die Grafik des Spiels gefällt – aber das ist nicht alles, was zählt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt

EIN EXPLOSIVES NEUES SPIEL VON DEN SCHÖPFERN VON FRUIT NINJA UND JETPACK JOYRIDE!

Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt ist die Geschichte des größten und mächtigsten Wesens, das je Krieg gegen die Menschheit geführt hat. Doch diesmal – bist DU der Schurke!

Übernimm die Kontrolle über eine gigantische Roboterschlange und zerschmettere mühelos Städte, während du um die Erschaffung der furchterregendsten Waffe aller Zeiten kämpfst. Dein Ziel ist einfach: ZERSTÖRE ALLES!

Erbaue und forme Colossatron, um die gewaltige Macht General Moustaches und seiner militärischen Einheiten zu brechen. Die Schlachten werden sich rasch verschärfen, wenn Panzer, Kranwagen und selbst Bomber Colossatron in scheinbar erdrückender Zahl umwimmeln.

Der Schlüssel zum Sieg liegt darin, Colossatron durch das Anbringen farbiger Powercores zu bauen, sobald sie erscheinen. Unterschiedliche Farben und freischaltbare Extras können kombiniert werden, um größere, fiesere Waffen und stärkere Powercores zu bilden, und das mit Tausenden möglicher Kombinationen. Nutze alles Verfügbare, um der ultimative Colossatron-Stratege zu werden!

Das Chaos wird live vom Hubschrauber der Action News 6 übertragen, mit regelmäßigen Meldungen zur aktuellen Lage von Rick Dalton und Katie Hazard. Ein Kollateralschadens-Zähler zeigt dein Vorankommen, während der Kampf rund um den Globus in rasendem Tempo weitergeht.

Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt ist schnelle, spaßige, pausenlose Action. Der Kampf beginnt JETZT!

****

HAUPTEIGENSCHAFTEN:

Chaotischer Feldzug – Sprenge dir deinen Weg durch sieben Kontinente auf einem Pfad der Zerstörung um den ganzen Erdball!

Epische Endgegnerkämpfe – Stelle dich gigantischen Robotern, ballistischen Kampfschiffen und weiteren Gegnern in einem gnadenlosen Ringen ums Überleben!

Verheerende Waffen – Vernichte deine Feinde mit einen riesigen Arsenal mächtiger Waffen, beeindruckender Upgrades und Hightech-Extras. Es gibt Tausende potentieller Kombinationen!

Intensiver Wettstreit ums Überleben – Miss dich mit Freunden beim ultimativen Test von Können und Strategie. Hinterlasse deine Spuren in den weltweiten Game-Center-Ranglisten für die wahrhaft Tapferen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehenswert: Zusatztastatur OftenType und Fotowettbewerb Pickle

nameKein Mensch benutzt die seit iOS 8 verfügbaren Zusatztastaturen im Alltagseinsatz, geschweige denn, als kompletten Ersatz für die Standard-Tastatur des iPhones. Die letzten Tage haben jedoch gezeigt: Spezifische Sondertastaturen wie etwa der Taschenrechner Calcboard und die GIF-Tastatur Blippy sind brauchbar und erweisen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Orlando Magic setzen als erstes NBA-Team auf Lösung

Apple Pay: Orlando Magic setzen als erstes NBA-Team auf Lösung auf apfeleimer.de

Heute morgen haben wir darüber berichtet, dass Apple Pay seinen Weg auch in andere Länder weltweit finden soll, unter anderem plant das kalifornische Unternehmen mit einer Expansion Richtung Europa. Nun gibt es weitere positive Nachrichten für das Unternehmen, und zwar hat sich mit den Orlando Magic das erste Team der US-amerikanischen Basketballliga NBA dazu entschlossen, auf Apple Pay zu setzen. Schon am morgigen Freitag wird es erstmalig möglich sein, im Amway Center zu Orlando via Apple Pay zu bezahlen.

Apple Pay: Orlando Magic mit Chase-Kooperation

Dass gerade die Orlando Magic als erstes NBA-Team auf die Option von Apples mobilem Zahlungsdienst setzen, ist wenig verwunderlich. Immerhin betreibt das Team aus Florida eine Partnerschaft mit der US-Bank Chase, die sich bereits mit passenden Werbespots dafür eingesetzt hat, dass die eigenen Kunden auf Apple Pay aufmerksam werden und den Dienst für ihre Zahlungen unterwegs verwenden.

Verfügbar ist die Zahlung über den Pay-Dienst von Apple erst einmal über das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus, ab dem kommenden Jahr lässt es sich aber auch mit der Apple Watch im Amway Center bezahlen. Für Apple ergibt sich damit eine weitere gute Gelegenheit, um den eigenen Dienst für mobile Zahlungen nachhaltig zu etablieren.

Weitere NBA-Teams könnten Option anbieten

Zumal die Orlando Magic vermutlich nur das erste Team der NBA sind, das auf Apple Pay setzt. In Zukunft könnten auch andere NBA-Teams diese Option anbieten, insbesondere Teams, die nicht im Tabellenkeller der Liga festhängen oder generell auf eine größere Fanbasis zurückgreifen können – für Apple sind die Magic aber auf jeden Fall als guter Anfang zu sehen.

Der Beitrag Apple Pay: Orlando Magic setzen als erstes NBA-Team auf Lösung erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobs Video bleibt nach Sieg vor Gericht unter Verschluss

Freispruch im iPod-Prozess: Steve Jobs’ Aussage kurz vor seinem Tod wird trotz Apples Gericht-Erfolg nicht öffentlich gemacht.

Steve Jobs hatte Mitte 2011 eine eidesstattliche Aussage vor dem US-Gericht gemacht. Grund: Der Prozess gegen Apple, dessen Sammelklage von 8 Millionen Usern der Firma vorwarf, Kunden mit iPod-Käufen und iTunes-Accounts in ein Monopol einzusperren und so von anderen Herstellern abzukapseln. Die Video-Aufnahme der Aussage wurde während des Prozesses mehrfach unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor Geschworenen und Journalisten abgespielt.

iPod classic

Das US-Gericht hat nun beschlossen, so ein Bericht von Apple Insider, dieses Video nicht öffentlich zu machen. Grund: Die schriftlichen Berichte über das Video seien erhellend genug, außerdem würde bei einer Veröffentlichung “das Urteil bestimmt anders aussehen”, so der Richter Gonzales Rogers. Apple befürwortete diese Entscheidung mit der Begründung, dass ein solcher Schritt nicht nur diesen, sondern auch “zukünftige Prozesse behindern würde”.

Apple von allen Anklagaepunkten freigesprochen

Der iPod-Hersteller wurde diese Woche im iPod-Prozess von allen Anklagepunkten freigesprochen. Inwiefern Jobs’ Aussage diese Entscheidung begünstigte, bleibt unklar. Fest steht jedoch, dass Apple durch den Freispruch durchaus ernste finanziellen Schäden erspart blieben: Bei einer Verurteilung hätten Apple bis zu 1 Milliarde Dollar Strafzahlung gedroht.

(Autor: Lukas)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 64-Bit-Unterstützung und iOS-8-SDK wird auch für App-Updates Pflicht

Nicht nur neue iOS-Apps müssen künftig 64-Bit-Unterstützung bieten und mit dem iOS-8-SDK erstellt werden – die Voraussetzung gilt ab Mitte 2015 auch beim Einreichen von Updates zur App-Store-Prüfung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Die besten Angebote von heute in der Übersicht

Rund um die Weihnachtszeit bietet Amazon viele gute Deals an. Wir liefern die Übersicht.

Auch heute gibt es täglich zwischen 9 und 19.00 Uhr alle 30 Minuten frische “Last-Minute”-Blitzangebote. Diese Deals sind nur im begrenzter Stückzahl erhältlich und gelten maximal vier Stunden, aber nur solange der Vorrat reicht. Bei Interesse also schnell sein!

Hier gelangt Ihr zu allen Amazon Blitzangeboten

Hier Spezial-Angebote:

Kindle Paperwhite 99 Euro statt 129 Euro

Kindle für 49 Euro statt 59 Euro

Amazon Fire TV für 84 statt 99 Euro

Hier die zeitliche Übersicht:

Laufen aktuell:

JBL Micro Bluetooth Lautsprecher (hier)
iMummy Schutzhülle für iPhone 5/5S (hier)
Incipio USB-Lightning Kabel 1 Meter (hier)
Ozaki iStroke L Stylus (hier)
Jabra Revo Kopfhörer (hier)
Sportarmband für iPhone 6 (hier)
Technaxx iDirect Scanner für iPhone (hier)
Stativ Adapter für iPhone 6 (hier)
SanDisk 32 GB USB Stick (hier)
Rain Case für iPhone 5/5S (hier)
Ozaki Shock Band Bumper für iPhone 6 (hier)

15.30 Uhr

Anker Astro 2 6400 mAh Akku (hier)
Wicked Chili Netzteil USB Adapter (hier)
JVC BoomBlaster Dockingstation für iPhone/iPod (hier)

16.00 Uhr

V7 4400 mAh Power Bank (hier)
Jabra Solemate Bluetooth Lautsprecher (hier)

16.30 Uhr

iMummy iPhone 5/5S Schutzhülle (hier)

17.00 Uhr

Lade- & Sync-Kabel 2 Meter (hier)
Creative Sound Blaster Bluetooth Lautsprecher (hier)
Jabra Halo2 Bluetooth Headset (hier)
Universale Autohalterung für Smartphones (hier)

17.30 Uhr

Jabra Rox Wireless Bluetooth Kopfhörer (hier)
V-MODA Crossfade Over-Ear Kopfhörer (hier)
IK iLoud Bluetooth Speaker (hier)

18.00 Uhr

Lightning Autoladekabel (hier)
Bose SoundLink Mini Bluetooth Speaker (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Flip Case für iPHone 6 + 4 Displayschutzfolien (hier)

18.30 Uhr

Jabra Stealth Bluetooth Mono-Headset (hier)

19.00 Uhr

Hugo Boss Squares Case für iPhone 5/5S (hier)

(Autor: Stefan)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.12.)

Heute ist Donnerstag der 18. Dezember. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(1254)
2,69 € Gratis (uni, 22 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(226)
8,99 € 0,89 € (uni, 459 MB)
Talisman Talisman
(39)
5,99 € 2,69 € (uni, 37 MB)
Reckless Racing HD Reckless Racing HD
(429)
4,49 € 0,89 € (iPad, 65 MB)
Wo ist mein Perry? Wo ist mein Perry?
(1918)
2,69 € 0,89 € (uni, 48 MB)
Great Battles Medieval Great Battles Medieval
(28)
8,99 € 4,49 € (iPad, 316 MB)
AntiSquad Tactics Premium AntiSquad Tactics Premium
Keine Bewertungen
4,49 € 3,59 € (uni, 249 MB)
Devil Shard Devil Shard
(26)
1,79 € 0,89 € (uni, 23 MB)
Invertis Invertis
(25)
0,89 € Gratis (uni, 3.9 MB)
Phase 10 Phase 10
(8234)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(645)
5,99 € 2,69 € (iPad, 141 MB)
Skip-Bo™ Skip-Bo™
(1185)
1,79 € 0,89 € (uni, 72 MB)
Battle Academy Battle Academy
(67)
17,99 € 8,99 € (iPad, 256 MB)
Blokus™ Blokus™
(20)
1,79 € 0,89 € (uni, 55 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
(35)
3,59 € 1,79 € (uni, 73 MB)
Panzer Corps Panzer Corps
(72)
17,99 € 8,99 € (iPad, 608 MB)
Age of Duel Age of Duel
(348)
0,89 € Gratis (iPhone, 32 MB)
Meltdown© Meltdown©
(25)
4,49 € 0,89 € (uni, 120 MB)
Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(131)
8,99 € 4,49 € (uni, 506 MB)
Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt
(157)
0,89 € Gratis (uni, 45 MB)
Fruit Ninja Fruit Ninja
(62438)
0,89 € Gratis (uni, 53 MB)
Temple Run: Oz
(1271)
1,79 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Temple Run: Merida
(2132)
1,79 € 0,89 € (uni, 44 MB)
Wo ist mein Micky? Wo ist mein Micky?
(253)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 49 MB)
Wo ist mein Micky? XL Wo ist mein Micky? XL
(240)
2,69 € 0,89 € (iPad, 49 MB)
Age of Zombies: Season 2
(1092)
0,89 € Gratis (uni, 49 MB)
Holes and Balls - The Challenge Holes and Balls - The Challenge
(219)
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)
Muffin Knight Muffin Knight
(3269)
0,99 € Gratis (uni, 125 MB)
Slitherine Slitherine's Legion
(10)
8,99 € 4,49 € (iPad, 36 MB)
Fish Out Of Water! Fish Out Of Water!
(474)
1,79 € Gratis (uni, 28 MB)
Small World 2 Small World 2
(209)
8,99 € 2,69 € (iPad, 191 MB)

Tower of Fortune Tower of Fortune
(225)
0,89 € Gratis (iPhone, 8.3 MB)

Battle Monkeys Battle Monkeys
(255)
2,69 € Gratis (uni, 50 MB)

Doodle God™ Doodle God™
(3359)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 73 MB)

Doodle God™ HD Doodle God™ HD
(79)
3,59 € 1,79 € (iPad, 93 MB)

Glow Puzzle Glow Puzzle
(34)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)

Conquest! Medieval Realms Conquest! Medieval Realms
(14)
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)

Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(78)
6,99 € 0,89 € (iPad, 304 MB)

Trainz Simulator Trainz Simulator
(554)
4,49 € 0,89 € (iPad, 198 MB)

Trainz Driver 2 with World Builder Trainz Driver 2 with World Builder
(24)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 287 MB)

Modern Combat 5: Blackout
(2328)
5,99 € 3,59 € (uni, 719 MB)

Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(5116)
1,79 € Gratis (uni, 1317 MB)

Baldur Baldur's Gate II
(25)
13,99 € 8,99 € (iPad, 1829 MB)

Space Expedition: Classic Adventure
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 56 MB)

Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(325)
4,49 € 2,69 € (uni, 207 MB)

Schlag den Raab – Das Spiel Schlag den Raab – Das Spiel
(1715)
2,69 € 1,79 € (uni, 417 MB)

Kiwanuka Kiwanuka
(69)
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)

Top Gear: Stunt School
(492)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 79 MB)

TITUS - politics is not a game TITUS - politics is not a game
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 29 MB)

Proun+ Proun+
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (uni, 346 MB)

Angels In The Sky Angels In The Sky
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 526 MB)

Top Gear: Stunt School HD
(162)
3,59 € 1,79 € (iPad, 75 MB)

Shardlands Shardlands
(92)
2,69 € 0,89 € (uni, 108 MB)

Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 319 MB)

Reckless Racing 2 Reckless Racing 2
(1557)
1,79 € 0,89 € (uni, 128 MB)

Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
(42)
2,69 € 0,89 € (uni, 237 MB)

Repulze Repulze
(168)
2,69 € 0,89 € (uni, 148 MB)

Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1675)
7,99 € 4,49 € (uni, 202 MB)

PipeRoll 3D PipeRoll 3D
(13)
0,89 € Gratis (iPhone, 107 MB)

PipeRoll 3D HD PipeRoll 3D HD
(7)
0,89 € Gratis (iPad, 166 MB)

Hungry Squid Hungry Squid
(22)
1,79 € Gratis (uni, 107 MB)

FairyFail™ FairyFail™
(59)
3,59 € Gratis (iPhone, 53 MB)

FairyFail™ HD FairyFail™ HD
(40)
4,49 € Gratis (iPad, 44 MB)

Offroad Legends 2 Offroad Legends 2
(17)
1,79 € 0,89 € (uni, 71 MB)

CataGugl CataGugl
(360)
0,89 € Gratis (iPhone, 13 MB)

Block vs Block Block vs Block
(260)
2,69 € Gratis (uni, 12 MB)

EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 28 MB)

Zero Age Zero Age
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 193 MB)

Zaccaria Pinball Master Edition Zaccaria Pinball Master Edition
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 132 MB)

Ancient Legacy Ancient Legacy
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)

The Chain The Chain
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Total War: Shogun 2 – Fall of the Samurai": Mac-Version ist da

Feral Interactive hat die im Oktober angekündigte Mac-Version von "Total War: Shogun 2 – Fall of the Samurai" auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.12.)

Am heutigen Donnerstag, 18. Dezember, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Aufgabenliste und Erinnerungen - Pocket Lists Aufgabenliste und Erinnerungen - Pocket Lists
(427)
3,59 € 0,89 € (uni, 21 MB)

MeteoEarth MeteoEarth
(509)
2,99 € Gratis (iPhone, 23 MB)

MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
(1421)
3,99 € Gratis (iPad, 28 MB)

World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(7)
8,99 € 0,89 € (uni, 41 MB)

Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness
(28562)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 46 MB)

Inky Mail Inky Mail
(18)
2,69 € 1,79 € (uni, 30 MB)

WeatherPro WeatherPro
(26451)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 26 MB)

TotalReader - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, djvu, mobi, ... TotalReader - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, djvu, mobi, ...
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (uni, 111 MB)

WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(17682)
3,99 € 0,99 € (iPad, 31 MB)

PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and ... PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and ...
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 3.4 MB)

Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(250)
2,69 € Gratis (iPhone, 3.6 MB)

TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ... TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ...
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 111 MB)

Calculator ∞ Calculator ∞
(120)
2,69 € 1,79 € (uni, 39 MB)

CaloryGuard Pro - Kalorien überwachen, Gewicht abnehmen CaloryGuard Pro - Kalorien überwachen, Gewicht abnehmen
(1276)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)

Intervallo Intervallo
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 5.4 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
4,49 € 3,59 € (uni, 5.7 MB)

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
(384)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 6.9 MB)

Gneo: Smart Calendar & Tasks with Evernote
(81)
8,99 € 5,49 € (uni, 8.9 MB)

Launch Center Pro Launch Center Pro
(135)
4,49 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)

TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(28)
4,49 € 2,69 € (uni, 22 MB)

Deliveries Deliveries
(1143)
4,49 € 2,69 € (uni, 6.3 MB)

Foto/Video

Textograph Pro+ Textograph Pro+
(6)
3,59 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Instaflash Instaflash
(312)
1,79 € Gratis (uni, 13 MB)

Camera Plus: Capture remotely with AirSnap
(9055)
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)

Fotograf Fotograf
(5)
1,79 € Gratis (iPhone, 13 MB)

ColorStrokes ColorStrokes
(14)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)

Movie FX Cam Movie FX Cam
(37)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.1 MB)

Tadaa SLR Tadaa SLR
(68)
4,49 € Gratis (iPhone, 21 MB)

Moment Mix Pro Moment Mix Pro
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (iPhone, 34 MB)

Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(26)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.2 MB)

Musik

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(596)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 43 MB)

djay 2 djay 2
(857)
8,99 € 4,99 € (iPad, 79 MB)

Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument
(26)
8,99 € 4,49 € (iPad, 7.5 MB)

OnSong OnSong
(202)
11,99 € 8,99 € (uni, 30 MB)

Addictive Synth Addictive Synth
(81)
8,99 € 4,49 € (iPad, 41 MB)

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(251)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 50 MB)

AudioReverb AudioReverb
(7)
6,99 € 3,59 € (uni, 8.9 MB)

Traktor DJ Traktor DJ
(1068)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)

Clip2Net Image Sharing Clip2Net Image Sharing
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 5.9 MB)

Kinder

Fünf Freunde Fünf Freunde
(68)
1,79 € 0,99 € (uni, 76 MB)

Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(8)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 375 MB)

Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(16)
2,99 € 0,99 € (iPad, 264 MB)

Star Walk Kids - Astronomy for Children Star Walk Kids - Astronomy for Children
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 283 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.12.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Donnerstag, 18. Dezember, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Little Inferno Little Inferno
(12)
8,99 € 4,49 € (189 MB)

Tropico 3: Gold Edition
(99)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(26)
25,99 € 17,99 € (19309 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(16)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)

Tropico 4: Gold Edition
(64)
30,99 € 10,99 € (5491 MB)

Tomb Raider Tomb Raider
(103)
35,99 € 17,99 € (11703 MB)

The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
26,99 € 13,99 € (7255 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(34)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(85)
17,99 € 8,99 € (4427 MB)

LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(105)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)

LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(40)
26,99 € 13,99 € (5960 MB)

LEGO Batman LEGO Batman
(14)
17,99 € 4,49 € (3843 MB)

LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(45)
17,99 € 4,49 € (6257 MB)

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(23)
17,99 € 4,49 € (4538 MB)

Cargo Commander Cargo Commander
(5)
4,49 € 0,89 € (83 MB)

Spec Ops: The Line
(16)
26,99 € 6,99 € (7348 MB)

Mini Ninjas Mini Ninjas
(40)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)

Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(14)
21,99 € 17,99 € (2423 MB)

Shardlands Shardlands
(10)
4,49 € 0,89 € (136 MB)

Angry Birds Star Wars Angry Birds Star Wars
(60)
4,49 € 1,79 € (156 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(45)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3904 MB)

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
5,49 € 0,89 € (68 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Tomb Raider: Underworld
(127)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

Grimville: The Gift of Darkness
Keine Bewertungen
5,49 € 2,99 € (482 MB)

Produktivität

MeteoEarth MeteoEarth
(176)
4,99 € 2,99 € (47 MB)

CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
26,99 € 8,99 € (26 MB)

MacCleanse MacCleanse
(57)
26,99 € 0,89 € (17 MB)

Deliveries: a package tracker
(79)
4,49 € 3,59 € (4 MB)

Yummy FTP - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client Yummy FTP - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client
(89)
13,99 € 1,79 € (9.1 MB)

Unibox Unibox
(204)
15,99 € 1,79 € (7.1 MB)

Name Mangler 3 Name Mangler 3
(9)
16,99 € 8,99 € (6.1 MB)

Moom Moom
(211)
8,99 € 4,49 € (5.1 MB)

Soulver Soulver
(55)
10,99 € 7,99 € (4.7 MB)

Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(188)
8,99 € 5,49 € (13 MB)

MindNode Pro MindNode Pro
(123)
17,99 € 8,99 € (3.5 MB)

Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(987)
8,99 € 6,99 € (13 MB)

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(22)
99,99 € 69,99 € (570 MB)

Dropshelf Dropshelf
(22)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

iFlicks iFlicks
(117)
8,99 € Gratis (10 MB)

1Keyboard 1Keyboard
(63)
8,99 € 4,49 € (2.2 MB)

Intensify Intensify
(46)
17,99 € 15,99 € (24 MB)

Arbeitszeit Arbeitszeit
(5)
5,99 € 4,49 € (3 MB)

Notability Notability
(95)
8,99 € 4,49 € (26 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis: Brushstroke - Foto-App für Kreative

brushstroke iphone 6 AppFotos wie Gemälde aussehen lassen und das in nur wenigen Schritten. Das bietet die momentan gratis erhältliche Foto-App Brushstroke. Die normalerweise 2,69 Euro teure Universal App bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, Fotos mit Hilfe von unterschiedlichen Malpaletten, Filtern und Anpassungsmöglichkeiten in tolle Gemälde zu verwandeln.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Schneewittchen und die sieben Zwerge

Schneewittchen und die sieben Zwerge
Erich Kobler

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Familie & Kinder

Die Königstochter Schneewittchen ist von bezaubernder Schönheit: ihre Haut ist weiß wie Schnee, ihre Lippen rot wie Blut und ihr Haar schwarz wie Ebenholz. Nachdem die Königin bei der Geburt ihrer Tochter gestorben war, hatte der König erneut geheiratet. Doch Schneewittchens Stiefmutter ist eine eitle und selbstsüchtige Frau, die um jeden Preis die Schönste im Land sein will. Daher befiehlt sie dem Jäger, Schneewittchen zu töten. Aber dieser bringt die Tat nicht übers Herz und überlässt das unschuldige Königskind dem wilden Wald. Dort findet das schöne Mädchen Unterschlupf bei den sieben Zwergen, die es behüten und über alles lieben. Doch als die böse Stiefmutter durch ihren Zauberspiegel davon erfährt, verkleidet sie sich, um Schneewittchen selbst zu töten...

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 11 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Entwicklerversionen von Safari

Für Teilnehmer des Entwicklerprogramms gibt es neue Safari-Builds. Diese tragen die Versionsnummern 6.2.3 für Mountain Lion, 7.1.3 für Mavericks und 8.0.3 für Yosemite . Laut Updatebeschreibung verbesserte Apple die Stabilität und behob Fehler, so zum Beispiel beim Synchronisieren des Browserverlaufs sowie dem iCloud-Schlüsselbund. Entwickler werden darum gebeten, besonders intensiv Kompatibili...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: MeteoEarth - animierte Wettervorhersagen

MeteoEarth iPhone 5 AppsMeteoEarth kann seit heute zum ersten Mal kostenlos aus dem AppStore geladen werden. MeteoGroup - die Entwickler hinter der App - ist nicht nur auf Wettervorhersagen auf höchstem Niveau spezialisiert, sondern entwickelt zudem Wettervisualisierungssysteme für TV-Stationen weltweit. Mehr zu dieser App...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Luke Shoot & Hit: Lustiges Dosenschießen in über 100 physik-basierten Leveln

Kennt ihr noch den guten alten Cowboy Lucky Luke, der schneller schießt als sein Schatten? In Lucky Luke Shoot & Hit könnt ihr selbst euer Glück versuchen.

Lucky Luke Shoot and Hit 1 Lucky Luke Shoot and Hit 2 Lucky Luke Shoot and Hit 3 Lucky Luke Shoot and Hit 4

Lucky Luke Shoot & Hit (App Store-Link) steht als Universal-App seit einigen Tagen im deutschen App Store zum Download bereit und kann dort für 1,79 Euro auf iPhones, iPod Touch und iPads geladen werden. Für die etwa 34 MB große App von Microids, die sonst eher für Wimmelbild- und Rätsel-Titel bekannt sind, wird zudem mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem iDevice benötigt. Entgegen der Beschreibung im App Store steht Lucky Luke Shoot & Hit bereits in deutscher Sprache bereit.

Die Entwickler von Microids beschreiben das Ziel von Lucky Luke Shoot & Hit mit den Worten, „Werde der beste Schütze des Westens“. Dieses Unterfangen ist auf über 100 physik- und Kettenreaktion-basierten Level ausgelegt, in denen der Spieler seine Treffsicherheit und Logik ein ums andere Mal beweisen muss.

Oft sind mehrere Versuche zum erfolgreichen Levelabschluss notwendig

Gehalten in einer witzig-bunten Comic-Grafik im Stil der Lucky Luke-Serie heißt es, mit einer begrenzten Menge an Munition auszukommen und mit dieser alle im Level vorhandenen Ziele zu Fall zu bringen. Die Schüsse mit dem Revolver werden durch einfaches Antippen des Screens auf den entsprechenden Punkt abgegeben. Oft benötigt es aufgrund der mangelnden Kenntnis bezüglich der physikalischen Gegebenheiten der Konstruktionen allerdings gleich mehrere Versuche, um herauszufinden, wie die Objekte auf einen Schuss an bestimmter Stelle reagieren.

Generell ist Lucky Luke Shoot & Hit kein einfaches Kinderspiel – im wahrsten Sinne des Wortes. In vielen Fällen bedarf es einiges an Aufwand, unzähligen Versuchen oder auch etwas Glück, um in jedem Level die maximalen drei Sterne abzuräumen. Vereinfachen lässt sich das Gameplay durch zwei weitere In-App-Käufe, mit denen jeweils drei Mal eine zusätzliche Patrone (89 Cent) oder ein Winchester-Gewehr (1,79 Euro) genutzt werden kann.

Da diese Zusatzkäufe aber keine dauerhafte Verbesserung bringen, sondern nur wie Verbrauchsmaterial temporär angewendet werden können, raten wir von diesen zu diesen Preisen überteuerten Extras ab. Wer sich für witzige, herausfordernde und physikbasierte Games interessiert, kann sich trotzdem an einen Download von Lucky Luke Shoot & Hit wagen.

Der Artikel Lucky Luke Shoot & Hit: Lustiges Dosenschießen in über 100 physik-basierten Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Europa: EU-Kappung von Karten-Gebühren könnten zur Hürde werden

Apple Pay

Die geplante Einschränkung der Gebühren bei Kartenzahlungen in der EU soll Händler und Verbraucher entlasten. Für mobile Bezahldienste wie Apple Pay könnte dies aber zu einem Problem werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fish Out Of Water!

Starte eine tollkühne Gruppe fischiger Freunde in den Himmel in Fish Out Of Water, einem Abenteuer in Sonne, Sand und Brandung!

Dies ist ein brandneues mobiles Meisterwerk von Halfbrick, den Schöpfern von Fruit Ninja und Jetpack Joyride!

Fish Out Of Water ist die Geschichte von sechs munteren Fischen und ihrer Sehnsucht, über die Meeresoberfläche aufzusteigen. Um ihnen zu helfen abzuheben, werfen die Spieler einfach den Fisch ihrer Wahl aus dem Wasser und beobachten, wie er durch die Wolken fliegt und fröhlich auf den Wellen hüpft!

Kämpfe gegen die Elemente und wähle deinen Wurf mit Bedacht, da sich das Wetter alle paar Minuten ändert. Erwarte das Unerwartete mit verrückten Tsunamis, Eisbergen und sogar einem riesigen Schwarm Quallen!

Das Krebsteam wird deine Gesamtleistung bewerten, und dann geht die Action richtig los. Tritt in täglichen Wettkämpfen gegen Freunde an oder stell dich einer Vielzahl von individuellen Herausforderungen. Wenn die Ziele erreicht sind, steigen die Spieler ein Level höher und schalten Kristalle frei, die tolle Bonuskräfte entfesseln können!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iOS 8.1.1 Signatur ein

Vor ein paar Tagen hat Apple die finale Version von iOS 8.1.2 veröffentlicht und weitere Fehler im System behoben. So rückten die Entwickler in Cupertino unter anderem ein Klingelton-Problem gerade. Kurz nach der Freigabe einer neuen iOS-Version ermöglicht Apple während eines bestimmten Zeitfensters noch die Installation der Vorgänger iOS-Version.

ios8_iphone6

iOS 8.1.1 Downgrade nicht mehr möglich

Genau dieses Zeitfenster hat Apple nun geschlossen, so dass es kein zurück mehr auf iOS 8.1.1 gibt. Solltet ihr aus welchen Gründen auch immer den Wunsch verspüren, nach der Installation von iOS 8.1.2 auf iOS 8.1.1 zurückspringen zu wollen, so ist dies nicht mehr möglich.

Was bedeutet dies noch? Solltet ihr noch auf eine ältere iOS-Version setzen (z.B. iOS 8.0.2) und möchtet ihr euer iOS-Gerät wiederherstellen, so wird euch zukünftig automatisch das Update auf iOS 8.1.2 angeboten.

Oftmals ist die Information rund um die Signatur für die Jailbreak-Szene interessant. Diese hat im jüngsten Fall allerdings nichts zu befürchten. Bereits kurz nach der Freigabe von iOS 8.1.2 wurde das Pangu-Jailbreak-Tool angepasst, so dass ein iOS 8.1.2 Jailbreak möglich ist. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Evolution: 15 Jahre Geschichte der Apple Webseite in Bildern

Apple Evolution: 15 Jahre Geschichte der Apple Webseite in Bildern auf apfeleimer.de

15 Jahre Apple Homepage zeigen das, was Apple ausmacht: stetige Veränderung, Innovation, Evolution und sogar ein bisschen Revolution wenn man die Einführung von Produkten wie iPod, iPhone und iPad betrachtet. In einer 141 Bilder umfassenden Slideshow zeigt Charlie Hoehn die Geschichte von Apple.com, der Startseite des Unternehmens aus Cupertino und beginnt die Reise im Jahr 1997, also noch lange bevor Apple mit dem ersten iPhone den Smartphone-Markt umgekrempelt hatte. Erst auf Seite 27 der 141 Seiten starken Slideshow aus Apple.com Screenshots findet sich die Ankündigung des iPods mit “Say hello to the iPod” wieder, auf Seite 104 wird das Smartphone angekündigt, das uns heute noch begleitet, bewegt und jährlich für gewaltigen Rummel sorgt: das erste Apple iPhone!

15 Jahre Apple Homepage: Was hat sich geändert?

Neben den äußerlichen Änderungen des Apple Startseite, die sich nach und nach dem jeweils aktuellen Design-Trend angepasst oder als Vorreiter umgesetzt hat, dürfte schnell ersichtlich werden, dass die Webseite als solches immer aufgeräumter erscheint und immer mehr der Fokus auf DAS NEUE APPLE PRODUKT gelegt wird und ablenkende Navigationselemente und Infoboxen nach und nach verschwinden. Auch wenn die Apple Homepage Slideshow 2012 mit dem dem ersten iPad mini endet dürften die meisten unserer Leser die Historie der Webseite mit iPhone 5S und iPhone 6, iPad Air und der vielen anderen Produkte, die Apple seit 2012 prominent auf der Startseite beworben hat, bekannt sein.

Jetzt aber genug der Worte: nachfolgend könnt ihr Euch die 15 Jahre Evolution der Apple Webseite als Slideshow anschauen. Falls ihr am Desktop unterwegs seid, einfach den Desktop Tab auswählen um die Slideshow im Vollformat zu sehen.

(Danke Daniel für den Tipp!)

Der Beitrag Apple Evolution: 15 Jahre Geschichte der Apple Webseite in Bildern erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabel Deutschland: Drei neue Apps fürs iPhone

kabeliconDer Netzanbieter Kabel Deutschland hat sein App Store Portfolio um drei neue iPhone-Applikationen erweitert, die die Kunden des Telekom-Konkurrenten jetzt kostenlos laden und unter anderem zum TV-Konsum im Heimnetz nutzen können. Die TV Manager App ermöglicht die Fernprogrammierung von digitalen HD-Receivern bzw. HD-Video-Recordern und bietet eine umfassende Programmvorschau. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Highlight “RGB Express” wieder für lau laden

Puzzle-Highlight “RGB Express” wieder für lau laden

Der AppStore ist aktuell voller Geschenke in Form von Preissenkungen und Sonderangeboten. Ganz für lau gibt es aktuell das tolle Puzzle RGB Express – Das Mini-Lastwagenpuzzle (AppStore) von Bad Crane. Normalerweise kostet die Universal-App 2,69€, kann nun aber bereits zum zweiten Mal seit dem Release Ende September kostenlos aus dem AppStore geladen werden.
RGB Express iPhone iPadRGB Express iOS
Im AppStore kommt das Puzzle auf sehr gute 4,5 Sterne. Vorgestellt haben wir euch das Puzzle zum Release vor einigen Monaten in diesem Artikel – und waren ebenfalls begeistert. Im Spiel gilt es als Disponent Kuriere durch die Stadt zu lotsen, Pakete auf den möglichst optimalen Pfaden einzusammeln und wieder zu verteilen und dabei mit so manchen Schwierigkeiten zurechtzukommen. Insgesamt 240 Level bietet das Spiel – eine stolze Anzahl. Puzzle-Fans sollten sich diesen Gratis-Download also nicht entgehen lassen…!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Product RED: Apple spendet in diesem Quartal 20 Mio $

Ihr erinnert Euch an die Aktion Apps for (RED). Die Verkaufserlöse gingen an das Hilfsprojekt (RED).

Die Organisation sammelt seit Jahren für den Kampf gegen AIDS. Apple beteiligt sich immer wieder mit Aktionen – und einer eigenen roten Produkt-Kategorie im Apple Online Store. Jetzt hat Tim Cook in einem Schreiben an die Mitarbeiter verkündet, dass Apple allein im letzten Quartal 20 Millionen US-Dollar für (RED) gesammelt hat.

Apps for RED

Insgesamt hat Apple über die Jahre 100 Millionen US-Dollar für das Projekt gestiftet. So hatte Apple in diesem Jahr am Black Friday auch auf Rabatte verzichten. Stattdessen ging ein Teil der Einnahmen dieses Tages und des Cyber Mondays ebenfalls an (RED). Zitat Tim Cook laut einem Bericht von recode/net:

“I’m thrilled to announce that our total donation for this quarter will be more than $20 million — our biggest ever — bringing the total amount Apple has raised for (PRODUCT) RED to over $100 million. The money we’ve raised is saving lives and bringing hope to people in need. It’s a cause we can all be proud to support.”

(Autor: Michael)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufzeichnung der Jobs-Aussage im iPod-Prozess wird nicht veröffentlicht

Unter anderem CNN, Bloomberg sowie die Associated Press hatten gefordert, dass eine Aufzeichnung der Zeugenaussage von Steve Jobs anlässlich des iPod-Prozesses veröffentlicht werden müsse. Es handelt sich um eine zweistündige Videoaufnahme des durch seine Krebserkrankung schon sehr geschwächten Steve Jobs wenige Monate vor seinem Tod im Jahr 2011. Apple hingegen wehrte sich gegen die Veröffentl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Slit: Das Oberklassen iPhone 6 Case für 2.000 Euro

Mit diesem Beitrag möchten wir euch ein iPhone 6 Case vorstellen, welches sich wohl deutlich an die oberste Verdienerschicht richtet. “The Slit” wird das iPhone Case genannt und kommt mit einem stolzen Preis von 2.000 Euro auf den Markt.

Wer nun das besondere, den Preis rechtfertigende Feature der Hülle sucht, wird schnell enttäuscht. The Slit bietet dem Anwender keinen größeren Mehrwert als eine günstige Hülle unter 10 Euro. Trotzdem ist das Case ein Hingucker und beeindruckt mit einer, wie der Name schon vermuten lässt, Schlitzoptik. Kleine Längsstreifen sind über den Rücken des iPhones gezogen und lassen das Design des Apple Smartphones noch erahnen.

Das Case wiegt nur 32 Gramm und besteht aus zwei Teilen, die über die Ober- und Unterseite des iPhones gesteckt werden. Wer sich die Hülle mal genauer ansehen möchte, findet auf Amazon weitere Informationen und mehr Bilder, wo das Case bei Bedarf auch bestellt werden* kann. Die zusätzlichen drei Euro für den Versand sollten bei potenziellen Käufern wohl nicht mehr ins Gewicht fallen.

In Schwarz, Silber und Gold ist “The Slit” käuflich zu erwerben.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix: Es wird nie einen Offline-Modus geben

Netflix

Viele Kunden von Netflix sind der Meinung, dass die Bindung ans Internet oft ärgerlich ist, da man bei schlechtem Empfang im Zug oder in ländlichen Gebieten nur wenig Chancen hat eine Serie oder einen Film zu streamen. Aus diesem Grund haben Kunden einen “Offline-Modus” gefordert, der es ermöglicht beispielsweise einen Film auszuwählen, um diesen dann in weiterer Folge auch ohne Internet anzusehen. Nun hat der Unternehmensprecher Cliff Edwards aber dieser Hoffnung ein Ende gesetzt und kommentiert diese Frage mit den Worten “Es wird nie passieren.” Somit kann man dieses gewünschte Feature vergessen.

Netflix geht mit der Zeit
Laut Netflix ist man der Meinung, dass Downloads in 5 Jahren generell aussterben werden, da die Verbreitung von WLAN im öffentlichen Raum immer stärker vorangetrieben wird und man dann keinen Gedanken mehr verschwenden wird, seinen Film “offline” sehen zu müssen, da so oder so überall WLAN vorhanden ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Aussage von Steve Jobs bleibt unter Verschluss

Steve Jobs

Ein Richterin hat die geforderte Veröffentlichung der im Rahmen der iTunes-Monopolklage aufgezeichneten Aussage des verstorbenen Apple-Chefs abgelehnt. Der Konzern hatte protestiert, die Presse wolle einen "toten Mann" vorführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Now: Amazon-Lieferungen in 60 Minuten

nowDer Startschuss ist gefallen. Unter der Überschrift Prime Now bietet der Versandhändler Amazon seinen amerikanischen Kunden jetzt die Lieferungen neuer Bestellungen innerhalb von 60 Minuten an. Das Angebot gilt vorerst nur in den USA und dort ausschließlich in New York, dürfte nach der erwartbar erfolgreichen Pilotphase ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Kampagne zum Welt-AIDS-Tag bringt (RED) 20 Millionen US-Dollar

Laut Apple-CEO Tim Cook hat das Unternehmen im Zuge der (RED)-Kampagne am Black Friday und am Welt-AIDS-Tag über 20 Millionen US-Dollar an den Global Fund gespendet.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump: ein fordernder Plattformer mit einem kleinen Ball

Seit heute von Ketchapp neu im AppStore ist der Puzzle-Plattformer Jump (AppStore). Die werbefinanzierte Universal-App kann kostenlos geladen werden.

Einen kleinen, permanent springenden Ball gilt es mit zwei Pfeiltasten unten links über kleine, schwebende Plattformen bis zum “Exit” zu bringen. Berührst du den Button auf der rechten Seite, springt der Ball besonders hoch – sehr praktisch und unabdingbar, um höher gelegte Plattformen und Sterne zu erreichen.
Jump iPhone iPadJump iOS
Von ihnen gilt es bis zu drei als Levelbewertung genauso wie Schlüssel zum Ausgang freischalten und Co einzusammeln. Fehler machen solltest du dabei möglichst keine, indem du nicht in die Tiefe stürzt – denn dann ist das Level gescheitert und beginnt von vorne. Immer wieder neue Gameplay-Elemente und schwierigere Aufbauten der kleinen und nur einen Bildschirm großen Level fordern deshalb volle Konzentration. Untermalt wird das fordernde Spiel übrigens von toller Klaviermusik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.12.14

Produktivität

Pomodoro - Focus Booster Pomodoro - Focus Booster
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Kaomoji Board Kaomoji Board
Preis: 0,89 €
Telepaste Telepaste
Preis: 0,89 €
HostExplorer HostExplorer
Preis: Kostenlos

Foto & Video

ViewExif ViewExif
Preis: Kostenlos
Brushstroke Brushstroke
Preis: Kostenlos
Fotograf Fotograf
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Gaitometer Gaitometer
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 12 18 um 11 55 28

Bildung

Bücher

Mr Frog the Neighbours Dog Mr Frog the Neighbours Dog
Preis: Kostenlos

Referenz

Van Gogh Van Gogh
Preis: Kostenlos
100 Hot English Music 100 Hot English Music
Preis: Kostenlos

Finanzen

Soziale Netze

Lifestyle

Art Art
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Fotocam Hat Pro Fotocam Hat Pro
Preis: 1,79 €

Spiele

HappyTruck HappyTruck
Preis: Kostenlos
Moto Race Pro Moto Race Pro
Preis: Kostenlos
Muffin Knight Muffin Knight
Preis: Kostenlos
Ragnarok Ragnarok
Preis: Kostenlos
Monster Dash Monster Dash
Preis: Kostenlos
Static Motion Static Motion
Preis: Kostenlos
Findit - 200 Pictures Findit - 200 Pictures
Preis: Kostenlos
Age of Duel Age of Duel
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shift: Neue Foto-App für eigene Filter-Kreationen

Der Developer Ben Guerrette hat uns in der Vergangenheit schon mit seinen kreativen Bildbearbeitungs-Apps eine große Freude gemacht. Nun folgt mit Shift der neueste Streich.

ShiftShift (App Store-Link) steht als Universal-App zum Preis von 89 Cent seit heute im deutschen App Store bereit. Eine deutsche Lokalisierung ist für die etwa 41 MB große Anwendung bisher noch nicht realisiert worden. Shift kann auf alle Geräte geladen werden, die mindestens iOS x installiert haben.

Das Team von Pixite Apps hat sich nach eigenen Aussagen in der Filter-App-Landschaft umgesehen und sich gefragt, wie sich neue Anreize in diesem Bereich schaffen lassen. „Wir beantworten diese Frage mit der Veröffentlichung unserer neuesten App Shift. Shift ermöglicht es, individuelle Foto-Filter mit nur einem Fingertipp zu kreieren“, so die Developer auf ihrer Website.

Selbst erstellte Filter können in Shift gespeichert werden

Als Ersatz für eine umfangreiche Bildbearbeitung mit Retusche-, TiltShift-, Rahmen- und Farbanpassungs-Optionen dient Shift allerdings nicht: Hier konzentriert man sich ausschließlich auf die Generierung von nutzerspezifischen Foto-Filtern, die nach dem Import von vorhandenen Fotos aus der Bibliothek mit einem einzigen Fingertipp auf einen Shuffle-Button willkürlich zusammengewürfelt und vom User noch individuell angepasst werden können.

Hat man einen Filter gefunden, der einem generell zusagt, können drei markierte Punkte auf dem Foto in beliebige Richtungen verschoben werden, um den Filter anzupassen. Zwei weitere Schieberegler am unteren Bildschirmrand erlauben es außerdem, die Filterstärke und die Farbe des Effekts individuell zu gestalten.

Damit die so getätigten Einstellungen nicht verloren gehen, besteht die Möglichkeit, den Filter in einer Galerie unterhalb des Bildes dauerhaft zu sichern. Dies ist insbesondere praktisch, wenn man vorhat, gleich mehrere Fotos mit dem gleichen Effekt zu versehen. Abschließend können die fertigen Werke entweder in der Camera Roll gesichert, an weitere Pixite- und Dritt-Apps weitergeleitet, bei Instagram gepostet, nochmals mit Shift überarbeitet oder in verschiedenen Netzwerken und per iMessage geteilt werden. Die volle Auflösung der Fotos bleibt dabei erhalten.

Wer sich abseits von Instagram- und sonstigen vorgefertigten Filter-Apps künstlerisch betätigen will, sollte Shift durchaus für einen Kauf in Erwägung ziehen. Auch die anderen Kreativ-Apps von Pixite wie Fragment (App Store-Link), Tangent (App Store-Link), LoryStripes (App Store-Link), Union (App Store-Link) und Matter (App Store-Link) sind durchweg empfehlenswert und bewegen sich abseits vom allgemeinen Foto-Bearbeitungs-Mainstream.

Der Artikel Shift: Neue Foto-App für eigene Filter-Kreationen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet offenbar Update auf iOS 8.1.3 vor

Nach iOS 8.1.2 folgt offenbar nicht iOS 8.2, sondern noch ein weiterer Zwischenschritt. Dies geht aus einem Bericht von MacRumors hervor, die in den vergangenen Tagen eine Zunahme von Zugriffen von iOS-Systemen mit der Versionsnummer 8.1.3 verzeichnen. Vermutlich handelt es sich bei dem kleinen Versionssprung um ein weiteres Update zur Fehlerbehebung. Wann iOS 8.1.3 erscheinen wird und welche Bugs mit der neuen...

Apple bereitet offenbar Update auf iOS 8.1.3 vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO, Hitman, Metal Gear Rising… Günstige Mac-Spiele für die Feiertage

500 Mac-Besitzer haben aktuell die Möglichkeit, sich die Festplatte preisgünstig mit Spielen für die anstehenden Feiertage vollzupacken. Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die erstmalige Preisreduzierung des Titels LEGO Batman 3: Beyond Gotham auf momentan 21,49 Euro – es gibt aber auch eine ganze Reihe namhafter Titel, die deutlich günstiger angeboten werden. Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: landesspezifische Mehrwertsteuer ab 01. Januar 2015 in Europa

Apple informiert aktuell per Mail seine Entwicklergemeinde dahingehend, dass das Unternehmen zum 01. Januar 2015 eine landesspezifische Mehrwertsteuer in Europa einführen wird. Dies wird in Abhängigkeit des Landes in dem ihr wohnt zu leichten Preisanpassungen für Apps für iPhone, iPad und iPod touch sorgen.

app store logo

Bisher hat Apple für alle europäischen Länder den reduzierten Luxemburgischen Satz zur Berechnung des Endpreises einer App angelegt. Dies wird sich zukünftig ändern, da die einzelnen europäischen Länder auf unterschiedlich hohe Mehrwertsteuer setzen. Während wir in Deutschland beispielsweise 19 Prozent Mehrwertsteuer zahlen, ist dies nicht in allen europäischen Ländern der Fall.

In Luxemburg werden z.B. seit 1993 „nur“ 15 Prozent Standard-Mehrwertsteuer erhoben. Der ermäßigte Satz liegt gerade mal bei 3 Prozent. In Dänemark und Schweden sind es beispielsweise 25 Prozent und Einwohner von Ungarn zahlen sogar 27 Prozent. Das EU Minimum liegt bei 15 Prozent das Maximum bei 27 Prozent. Deutschland liegt mit seinen 19 Prozent im guten Mittelmaß.

app_tore_mwst

Ab dem 01. Januar wird Apple diese Unterschiede in den europäischen Ländern in die Preisberechnung von Apps einfließen lassen, so dass Apps in Europa zukünftig je nach Land unterschiedlich teuer sind. Hierzulande könnten Apps 16 Prozent (Differenz zwischen 3 Prozent und 19 Prozent) teurer werden. Welche Preisanpassung allerdings exakt vorgenommen wird, werden wir Anfang kommenden Jahres erleben. Die Neuregelung kommt nicht freiwillig. Mit dieser möchte Apple einem neuen Gesetz vorgreifen, das Steuerschlupflöcher innerhalb der EU schließen möchte.

Für Entwickler wird sich nichts ändern, da sich die Auszahlung für Entwickler unter anderem nach dem Netto-Betrag und somit am Verkaufspreis ohne Mehrwertsteuer orientiert. (via AI)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Euro Cyberport Gutschein beim Kauf von einem MacBook, iMac & Mac Pro

Wenn ihr euch bis zum 27. Dezember 2014 im Online-Shop von Cyberport für ein MacBook Air, MacBook Pro, iMac oder Mac Pro entscheidet, dann werdet ihr mit einem 50 Euro Einkaufsgutschein für den Online-Shop belohnt.

Cyberport Gutschein

Um von dieser Aktion profitieren zu können, besucht ihr einfach den Cyberport Online-Shop und legt hier neben einem der besagten Apple-Produkte den 50 Euro Gutschein in den Warenkorb. Im Bestellvorgang muss dann der Gutscheincode APPLE50XMAS eingelöst werden, sodass sich die Gesamtsumme um 50 Euro reduziert. Dann gibt es neben dem Apple-Computer ebenso den Cyberport Gutschein, der wahlweise online oder auch in einer der Filialen des Händlers eingelöst werden kann.

Hier geht es direkt zur Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So setzen sich die Milliarden-Umsätze von Apple zusammen

Apple setzt Jahr für Jahr Milliarden US-Dollar um. Doch welche Produktgruppen sorgen für den meisten Umsatz und welche Sparte fährt die geringsten Summen ein? Die Webseite zapmylife hat nun anhand der von Apple veröffentlichten Zahlen zum Fiskaljahr 2014 eine anschauliche Infografik erstellt, die diese Fragen beantwortet.

Apples Umsaetze 2014

Laut der veröffentlichten Infografik setzte Apple im Fiskaljahr 2014 insgesamt rund 220.211.000.000 US-Dollar um. Den mit Abstand größten Anteil an dieser Summe hat das iPhone mit 121.502.000.000 US-Dollar. Danach folgten die Apple-Tablets aus der Reihe der iPads mit 36.422.000.000 US-Dollar sowie die Mac-Sparte mit 29.710.000.000 US-Dollar. Mit dem Verkauf von digitalen Inhalten auf iTunes sowie der eigenen Software im Mac App Store setzte Apple 2014 insgesamt 22.313.000.000 US-Dollar um.

Zubehör und iPods weit abgeschlagen

Die beiden letzten Plätze im Ranking der umsatzstärksten Produktsparten von Apple stellen Zubehörprodukte mit 7.414.000.000 US-Dollar sowie die iPods mit 2.850.000.000 US-Dollar dar. Dies bestätigt die Kannibalisierung der kleinen Musikplayer durch das iPhone, die diese Funktion ebenso abdecken.

Aus der Infografik geht des Weiteren hervor, wie sich Apple im Vergleich zu anderen US-Konzernen schlägt, deren Aktien an der Börse gehandelt werden. Hinter dem Händler Wal-Mart und Exxon Mobil wird Apple demnach auf dem dritten Rang geführt. Danach folgen mit einem großen Abstand die Unternehmen Microsoft, Amazon, Google sowie das soziale Netzwerk Facebook. Laut dieser Aufstellung ist Apple das umsatzstärkste Unternehmen, das technische Produkte fertigt.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch bis Freitag: Bundle mit 17 Mac-Programmen für knapp 33 Euro

Nur noch bis Freitagmitternacht ist das aktuelle Softwarebundle (Partnerlink) von BundleHunt erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Mit Authy sicherer surfen

Authy – der Name unserer App des Tages klingt putzig. Aber sie hilft Euch, sicherer zu surfen.

Das Programm, das mittlerweile – nach Angaben der Macher – über eine Million Nutzer hat, ermöglicht Euch die Anmeldung mit Hilfe der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Webdiensten wie Gmail, Dropbox oder Facebook. Bei dieser Methode wird bei Authy kein Passwort übertragen, sondern ein zusätzlicher Zahlen-Schlüssel, was Eure Daten wesentlich besser sichert.

Authy

Authy funktioniert nicht nur als App. Die Daten könnt Ihr auch per Browser-Erweiterung am Mac mit Chrome nutzen. Praktisch in der iOS-App: Es gibt jetzt auch ein Widget, das unter iOS 8 zeigt, welche Accounts Ihr eingebunden habt. Und wer jetzt überlegt, was bei gesperrtem Gerät passiert: Natürlich wird der Zwei-Faktor-Code dort dann nicht angezeigt.

Authy Authy
(40)
Gratis (Uni, 15 MB)

(Autor: Jörg)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple informiert über Besteuerungsänderung bei Software

Der iPhone-Hersteller hat auf die neue EU-Umsatzsteuerregelung für den Verkauf von Apps hingewiesen. Eine generelle Verteuerung der Apps durch Apple scheint nicht geplant, möglicherweise erhöhen Entwickler aber den Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ravensburger Morgenland – Wimmel-App aus 1001 Nacht

Kleine Abenteurer aufgepasst! Morgenland, die neueste App von Ravensburger Digital und dem mehrfach ausgezeichneten Kinder-App-Entwickler Wolkenlenker, lädt junge Entdecker auf die abenteuerliche Reise in eine phantastische und magische Welt im sagenumwobenen Orient ein. Die farbenprächtige Wimmel-App kann ab sofort für iOS erkundet werden und bietet zahlreiche Überraschungen rund um listige Helden und geheimnisvolle Phantasiegestalten aus 1001 Nacht. In der majestätischen Stadt und dem geschäftigen, exotischen Basar warten weit gereiste Seefahrer und emsige Händler mit ihren fliegenden Teppichen, während sich in der versteckten Räuberhöhle reiche Schätze und legendäre Wüsten-Bösewichte verbergen.

Ravensburger Morgenland - Wimmel-App aus 1001 Nacht

Ravensburger Morgenland – Wimmel-App aus 1001 Nacht

Nach dem Erfolg der preisgekrönten App Wimmelburg ist die Morgenland-App der Nachfolger aus der bunten Welt der Wimmelbilder, die junge Spieler und Familien diesmal in ein märchenhaftes Reich traumhafter Legenden reisen lässt. Die detailreichen Illustrationen des fernen Orients wurden liebevoll handgezeichnet und hochwertig animiert. Dabei gibt es über 100 Möglichkeiten zur Interaktion – und mehr als 60 phantasievolle Charaktere sowie Wesen aus den berühmten Märchen und Sagen warten darauf, kleine und große Abenteurer kennenzulernen.

Durch einfaches Wischen, Zoomen und Drücken mit den Fingern können die unzähligen Geheimnisse in Morgenland sowohl unterwegs als auch zu Hause ganz intuitiv entdeckt werden. Auf diese Weise erfahren die jungen Entdecker zusammen mit ihren Eltern vieles über die phantastische Welt aus 1001 Nacht und lernen zahlreiche, märchenhafte Geschichten kennen. Sechs spannende Minispiele bringen zusätzliche, abwechslungsreiche Unterhaltung in die magische Wimmel-Welt.

Morgenland im Schnellüberblick:

  • Einzigartige, orientalische Wimmelbild-Welt
  • Liebevoll handgezeichnete Illustrationen
  • Hochwertige Animationen
  • Zwei Szenen: Die Stadt und die Wüste mit der Räuberhöhle
  • Sechs verschiedene Mini-Spiele
  • Über 60 Charaktere
  • Über 100 Interaktionen
  • Besonders wichtig für Kinder: Keine In-App-Verkäufe, keine Werbung, Eltern-Gates für App-externe Inhalte

Download:
Morgenland (AppStore Link)

Freigabe: 4+5
Preis: 2.99 EUR Download

Kategorie: Spiele
Erschienen: 17.12.2014
Version: 1.0
Größe: 254 MB
Sprachen: Deutsch, Dänisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Vereinf. Chinesisch
Entwickler: Ravensburger Digital GmbH
© Ravensburger Digital GmbH
Kennzeichnung: 4+
Empfohlenes Alter: bis 5 Jahre
Kompatibilität: Erfordert iOS 7.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. Diese App ist für iPhone 5, iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#Edit2014: Wikipedia zeigt erstmals Jahresrückblick

Geht ein laufendes Jahr zu Ende, liest man immer häufiger im Netz und im Fernsehen das Wort “Jahresrückblick”. Zahlreiche Online-Portale schließen sich dem Trend an und zeigen den Lesern auf, was für Höhepunkte im nun bald vergangenen Jahr den Alltag prägten.

121231 wikipedia 640.hlarge #Edit2014: Wikipedia zeigt erstmals Jahresrückblick

Auch Wikipedia, die Online-Enzyklopädie, ist dieses Jahr dabei und stellt Interessierten ein drei minütiges Video zur Verfügung, um sich ein Bild vom Jahr 2014 machen zu können. Hier sind die häufigsten Bearbeitungen und die meistgelesenen Artikel aufgelistet.

Besonders interessant und mit hohen Klickzahlen geprägt, fällt der verschollene Malaysia-Airlines Flug mit dem Namen MH370 ins Gewicht, während der Ukraine-Konflikt, die Fußball-Weltmeisterschaft und die Olympischen Spiele dicht folgen. Hier wurden nicht nur die meisten Klicks verzeichnet, sondern auch die größte Edit-Rate.

Auch sehr hoch war das Interesse für die Suchbegriffe Ebola, Robin Williams und die Ice-Bucket-Challenge. Mit dem Hashtag “#Edit2014″ geht Wikipedia nun in die Sozialen Netze.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MeteoEarth (for iPad)

Die Wetter-App MeteoEarth basiert auf einem professionellen Broadcast-Programm, welches schon jahrelang erfolgreich in TV-Stationen weltweit eingesetzt wird. Erleben auch Sie Wetter zum Anfassen dank leistungsstarker Gaming-Technologie und beeindruckender 3D-Grafik. Durch die neue Verbindung zu Apple TV entdecken Sie die Faszination dieser neuartigen Art der Wetterbeobachtung jetzt auch auf Ihrem Fernseher – der große Bildschirm und MeteoEarth sind wie füreinander gemacht!

• Intuitive Bedienung des 360°-drehbaren 3D-Globus’
• Stufenloses Zoomen und vielfältige Einstellungen für noch mehr Freiheit
• Vielfältige Wetter-Layer lassen sich manuell steuern oder als Film abspielen
• Speichern Sie beliebig viele Favoriten und checken Sie das dortige, aktuelle Wetter (inkl. Lokalzeit)
• Verfolgen Sie Stürme, das nahende Regengebiet oder Gewitter – nahezu in Echtzeit und in einer 24-Stunden-Vorhersage!
• Wählen Sie einen Layer (Wind, Wolken, Niederschlag, Temperatur etc.) oder kombinieren sie verschiedene Layer mit MeteoEarth Premium.

Mit MeteoEarth beobachten Sie Wetterphänomene weltweit und erfahren auf spielerische Weise mehr über deren Zusammenhänge. Egal, ob Sie ein Regengebiet über Deutschland oder den nahenden Hurrikan vor Florida verfolgen wollen – mit MeteoEarth erwecken Sie Wetter zum Leben.

• Erleben Sie den hochauflösenden Temperatur-Layer, der vor allem die Temperaturunterschiede von Bergen und Tälern noch deutlicher hervortreten lässt.
• Verschaffen Sie sich einen Überblick zur aktuellen Wetterlage – über Livebilder Tausender Webcams weltweit, in Zusammenarbeit mit webcams.travel.
• Über die Klimadatenbank checken Sie Temperatur, Sonnenstunden und Regentage – weltweit und für das ganze Jahr – ideal für die Urlaubsplanung.

Weitere nützliche Funktionen, mit denen MeteoEarth noch mehr Spaß macht:

• Mit der Lupe lassen sich präzisere Angaben zu den jeweiligen Layern abrufen – für jeden Ort weltweit.
• Dank des Offline-Modus‘ können Sie MeteoEarth (nach einmaligem Laden) auch ohne bestehende Internetverbindung benutzen.
• Variables Interface (2D- oder 3D-Ansicht, einblendbare Ländergrenzen und Nachtlichter, Tag-Nacht-Verlauf etc.).
• Vervollständigen Sie die Vorhersage von MeteoEarth durch die aktuelle Detail-Prognose in WeatherPro – durch die Direktverbindung der beiden Apps.
• Erstellen Sie Screenshots und teilen Sie diese blitzschnell mit Ihrem Netzwerk.
• Einfache Synchronisierung der Favoriten von MeteoEarth und WeatherPro über die iCloud.

Erhalten Sie jede Menge Zusatzdaten mit MeteoEarth Premium: Neben der erweiterten 5-Tage-Vorhersage, können Sie beim Wind die Höhe einstellen (bis zum Jetstream), mehrere Layer kombinieren und haben Zugriff auf den neuen Storm-Tracker. Unser Premiumdienst funktioniert sowohl in MeteoEarth als auch in WeatherPro und AlertsPro – auch auf Ihrem iPad, Ihrem Mac und weiteren Plattformen.

Unser Premiumdienst funktioniert sowohl in MeteoEarth als auch in WeatherPro – auf Ihrem iPhone, iPad und weiteren Plattformen.

MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zehn Millionen Bürger nutzen Smart-Home-Anwendungen

Intelligente Geräte und Anwendungen für das eigene Zuhause setzen sich bei Verbrauchern durch. Jeder Siebte (14 Prozent) in Deutschland ab 14 Jahren nutzt bereits sogenannte Smart-Home-Anwendungen. Das entspricht gut zehn Millionen Bundesbürgern. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafik: Die beliebtesten Websites von 1996 bis 2013

Sehr spannend: Eine neu veröffentlichte Grafik zeigt die beliebtesten Websites seit 1996.

Jedes Jahr im Dezember werden die zwanzig Top-Websites eines Jahres zusammengestellt. Nun gibt es eine Grafik (anklicken zum Vergrößern), die zeigt, wie sich die User-Gunst in den vergangenen 18 Jahren geändert hat. Bis 2002 war AOL durchgehend auf Platz 1 zu finden. Einige der Wesbites, die damals noch topbesucht waren, kennt heute so gut wie keiner mehr. Oder sie existieren nicht mehr!

Top Websites seit 1996 comScore

Apples Seite ist seit 2005 auf der Liste zu finden. Google und Yahoo wechseln sich seit 2002 regelmäßig gegenseitig ab, wenn es darum geht, wer Platz 1 besetzt. Im letzten Jahr waren unter anderem auch Facebook, Microsoft, Amazon, Wikipedia und AOL bei den Top-Seiten mit dabei, wie die Washington Post unter Berufung auf Erhebungen von comScore berichtet.

(Autor: Stefan)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Google Drive öffnet Dateien von anderen Anbietern direkt

Google setzt den in iOS 8 neuen Dokumenten-Auswähler nun auch ein, um Dokumente aus anderen Apps beziehungsweise Cloud-Diensten direkt in Google Drive zu übertragen – Zugriff ist beispielsweise auf iCloud Drive oder Dropbox möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für “GOAL Fußball Manager 15” jetzt erhältlich

Update für “GOAL Fußball Manager 15” jetzt erhältlich

Vor einigen Tagen haben wir euch über ein anstehendes Update für den GOAL Fußball Manager 15 (AppStore) von Goal Games informiert. Seit gestern steht das Update nun im AppStore zum Download bereit.

Wie berichtet, bringt dieses einige Neuerungen und Verbesserungen mit sich. Dazu gehören überarbeitete Design-Elemente (Header, Menü, Optionen, Training, Kader, Icons), zufallsgenerierte Spielergesichter, neues Liga-Screen-Layout und ein Gast-Login, mit dem keine Facebook- oder Email-Registrierung mehr nötig ist. Das Update kann wie das gesamte Spiel kostenlos aus dem AppStore geladen werden.
New_training_iOS_1920x1080New_main_screen_android_1920x1080
Mehr Infos zu diesem gelungenen Fußball-Manager, der sich komplett über Werbung und nicht über Pay-to-Win-IAPs finanziert, gibt es in unserer App-Vorstellung.
New_League_Team_Stadium_iOS_1920x1080New_League_lineup_iOS_1920x1080

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fruit Ninja (HD)

Spiele Fruit Ninja wie nie zuvor! Wir haben das legendäre Original-Schneidespiel von Grund auf neu aufgebaut und frische neue Spielelemente und Charaktere für neue und bestehende Fans gleichermaßen hinzugefügt!

In der größten Ergänzung für Fruit Ninja seit dem Start haben jetzt alle Klingen und Dojos einen einzigartigen Effekt auf das Spielerlebnis. Du willlst eine Große Welle aus zehn Früchten? Hüpfwolken, um nie eine Frucht fallen zu lassen? Tänzelnde Tornados für epische Kombos? Feile an deiner Ausrüstung, experimentiere mit all den Kräften und finde heraus, was für dich funktioniert!

Mit von der Partie sind neue Charaktere aus der beeindruckenden Welt Fruitasia. Katsuro und Mari führen dich durch das Spiel, während du vom Druckstellen-Novizen zur ausgewachsenen Schneidemaschine aufsteigst.

Früchte schneiden, Bomben nicht schneiden – das ist alles, was du wissen musst, um mit der süchtigmachenden Fruit-Ninja-Action loszulegen! Von dort aus erkundest du die Feinheiten von Klassisch, Zen und dem Fan-Favoriten, dem Arcade-Modus, um deine Fähigkeiten zu verbessern. Schneide für eine hohe Punktzahl, nutze Power-ups und Spezial-Bananen mit maximalem Effekt und tob dich mit dem Mehrschnitt-Granatapfel aus.

Es war noch nie eine bessere Zeit, um Fruit Ninja zu spielen, also zücke dein Schwert und sieh selbst, was es neues gibt im Spiel, mit dem alles anfing. Und das ist nur der Anfang – wir können es kaum erwarten, dass ihr alle zu uns stoßt!

Fruit Ninja
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Safari-Versionen im Betatest

Apple hat Betaversionen von Safari 6.2.3, Safari 7.1.3 und Safari 8.0.3 veröffentlicht. Die Browser-Updates bieten Verbesserungen und Fehlerkorrekturen in Bereichen wie Web-Site-Kompatibilität, HTML-5-Video-Wiedergabe, Erweiterungen, Einfügen von Logindaten, Web-Inspector, Leseliste und Notifikationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sucht Personal für Apple Pay in Europa

Apple möchte auf längere Sicht hin den neuen Bezahldienst Apple Pay nicht nur in den USA , sondern auch in anderen Ländern anbieten. In einer Stellenausschreibung sucht Apple nach Personal, um Apple Pay nach Europa, den Nahen Osten, Indien und Afrika zu bringen. Das künftig in London arbeitende Team soll mit internen und externen Partnern zusammenarbeiten, um das Netzwerk außerhalb der USA zu e...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darum sorgt 2015 für eine erneute Preiserhöhung im App Store

matrixInsgesamt bietet der App Store seinen aktiven Entwicklern 92 unterschiedliche Preiskategorien für die Auszeichnung ihrer iOS-Applikationen an. Neben der Option die eigenen Apps komplett kostenlos abzugeben, lässt sich der gewünschte Preis aus 87 Standard-Preisen und – seit Juli 2013 – fünf zusätzlichen Alternativ-Preisen wählen. Das Spektrum reicht dabei von 0€ ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wissen, was zuhause los ist: Gigaset elements safety Kit im Test

Haussteuerungs- und Sicherheits-Dienste sind in aller Munde. Wir haben uns das Gigaset elements safety Starter Kit einmal genauer angesehen.

Gigaset elements safety Starter Kit 1 Gigaset elements safety Starter Kit 2 Gigaset elements safety Starter Kit 3 Gigaset elements safety Starter Kit 4

Wenn in der dunklen Jahreszeit wieder einmal die Medien über die steigende Anzahl von Wohnungseinbrüchen berichten oder in der Nachbarschaft bereits Langfinger am Werk waren, steigt das Bedürfnis, in den eigenen vier Wänden öfters nach dem Rechten zu sehen. Dass einem dabei auch eine App-basierte, funkgesteuerte Sicherheitslösung behilflich sein kann, zeigt das Gigaset elements safety Starter Kit, das wir in unserer Testinstallation unter die Lupe genommen haben.

Bei Gigaset elements safety handelt es sich um eine Komplettlösung zur Heimüberwachung, die durch verschiedene Bausteine mit Sensoren beliebig erweiterbar ist und somit an die jeweiligen baulichen Gegebenheiten der Wohnung angepasst werden kann. Kern der Anlage bildet die Basisstation, ein etwa CD-großer Kasten, der zunächst mit dem beiliegenden Netzwerkkabel an den heimischen Router mit Zugang zum Netz und danach mit der Steckdose verbunden werden muss.

Installation des Gigaset elements safety Starter Kits ist einfach

Ist die Basisstation hochgefahren, was durch die frontseitigen LEDs bestätigt wird, empfiehlt es sich, die Gigaset elements-App auf das iPhone zu laden, die im App Store kostenlos erhältlich ist (App Store-Link). Nach einer Registrierung, für die eine E-Mail-Adresse benötigt wird, dem Drücken des Pairing-Buttons und dem Eingeben der Aktivierungsnummer, die auf der Basisstation aufgedruckt ist, wird die Verbindung zwischen Smartphone und der digitalen Sicherheitszentrale hergestellt.

An dieser Stelle beginnt die eigentliche Installation der funkgesteuerten Sensoren, die sich in der ganzen Wohnung verteilen und unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Bei der Positionierung und der Anlernung der Sensoren gibt die App Hilfestellung, indem sie durch bebilderte Hinweise Schritt für Schritt zum fertigen System führt. Die Installation der Sensoren gestaltete sich mit unserem Gigaset elements safety Starter Kit einfach, da diese zum Teil mit der beiliegenden Klebefolie fixiert werden konnten, was ein Bohren überflüssig machte.

iPhone-App bietet verschiedene Alarm-Modi

Neben der Basisstation gehören zum Lieferumfang des Gigaset elements Starter Kits noch ein Türsensor und ein Bewegungsmelder, die durch eine Bedienungsanleitung, Batterien und Befestigungsmaterial sinnvoll ergänzt werden. Für unseren Test stand noch der separat erhältliche Fenstersensor zur Verfügung – als zusätzlich aufrüstbare Sensoren des Systems sind noch eine drahtlose Überwachungskamera mit Nachtsichtfunktion und eine Alarmsirene, die laut Herstellerbeschreibung allerdings nur für den Innenbereich geeignet ist, optional erhältlich.

Das Gigaset Elements safety Starter Kit bietet in der App drei verschiedene Alarm-Modi, die mit den Titeln ‚Außer Haus‘, ‚Zuhause‘ und ‚Individuell‘ umschrieben werden. Je nach ausgewähltem Modus weist die App – auf Wunsch auch per Push-Mitteilung – auf Aktivitäten in der Wohnung hin, die durch die verbundenen Sensoren ermittelt wurden. Für die Hausüberwachung ist vor allem der erste Modus interessant: Er zeigt die gesamte Scharfschaltung der Anlage an und weist darauf hin, falls sich Personen zur Wohnung Zutritt verschaffen. Im ‚Zuhause‘-Modus beschränkt sich diese Funktion jedoch nur auf die Einbruchmeldung, sollte eine Tür oder ein Fenster gewaltsam geöffnet werden. Scheinbar hat der Hersteller hier eine Technik in den Sensoren verbaut, die auf Erschütterungen reagiert, und die somit zwischen normaler Benutzung und Gewalteinwirkung unterscheiden kann.

Vollständige Sicherheit kann nicht garantiert werden

Am Gigaset elements Starter Kit gefällt vor allem die gut bebilderte Installation der Sensoren und die Materialqualität. Im Gegensatz zu vielen Artikeln aus Fernost fällt auf, dass der Hersteller hier ausdrücklich auf Wertigkeit geachtet hat. Eine solche Qualität hat allerdings seinen Preis – während die Bewegungsmelder und die Fenster- und Türsensoren ab jeweils ca. 35 Euro erhältlich sind, schlägt die Überwachungskamera bereits mit ca. 110 Euro zu Buche (Amazon-Link). Unser hier vorgestelltes Starter Kit kann bei Amazon für derzeit 142,95 Euro erstanden werden (Amazon-Link). Gerade bei größeren Wohnungen, in denen viele Fenster und Türen vorhanden sind, kommt hier schnell eine große Summe zusammen. Das Problem existiert allerdings auch bei anderen Funkalarmsystemen, in denen die Sensoren zum Teil noch teurer sind.

Grundsätzlich ist anzumerken, dass auch diese Sicherheitslösung keinen 100%igen Schutz vor Einbrechern leisten kann. Damit die reibungslose Nachrichtenkette vom Erkennen des Einbruchs bis zur Mitteilung auf dem iPhone funktioniert, muss die Basisstation permanent mit den Servern des Herstellers verbunden sein. Das iPhone hat zudem über eine permanente Internetverbindung zu verfügen, damit entsprechende Mitteilungen zügig abgeglichen werden können. Beides kann sich in der Praxis als problematisch herausstellen: Liegt zum Beispiel ein Stromausfall vor, gibt es Funklöcher im Mobilfunknetz oder kommt es seitens der Internetprovider bzw. des Herstellers zur einer Störung, werden dem sicherheitsbewussten User keine Informationen übermittelt.

Fazit: Als Ergänzung zu einem bestehenden System sinnvoll

Auch hinsichtlich des Datenschutzes sollte man sich einige Gedanken machen. Um reibungslos funktionieren zu können, werden die Infos der installierten Sensoren mit einem externen Server des Herstellers abgeglichen – ob man dies bei sicherheitsrelevanten Themen unbedingt möchte, sei dahingestellt. Bei Verwendung der optionalen Überwachungskamera kann sogar Bildmaterial übertragen werden – zudem ist das Aufnehmen von Bewegtbildern der Kamera mit zusätzlichen monatlichen Kosten seitens des Herstellers verbunden, wahrscheinlich, weil dafür Cloud-Serverplatz bereitgestellt werden muss.

Das Gigaset elements safety Starter Kit ist daher eher als ergänzender Baustein in einem gesamten Haussicherheitskonzept zu sehen, das neben der Alarmtechnik auch eine passive Sicherheit, beispielsweise mit aufbruchhemmenden Fenster- und Türgriffen oder Sicherheitsschlösser- und beschläge beinhaltet.

Der Artikel Wissen, was zuhause los ist: Gigaset elements safety Kit im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum sind Messenger so beliebt bei Unternehmen

Facebook Messenger

Man hat in den Jahrescharts von iTunes schon gesehen, welche Apps bei den Kunden sehr beliebt sind und das sind eindeutig Messenger. Facebook hat Milliarden ausgegeben, um WhatsApp zu kaufen und auch andere Firmen wollen Messenger-Dienste kaufen, um sich an diesem Konzept zu bereichern. Doch fragen sich viele Analysten, ob dies überhaupt einen Sinn macht. Nun hat aber eine Studie bewiesen, dass die Firmen genau wissen, was sie tun.

Bildschirmfoto 2014-12-18 um 07.48.17

In einer Statistik wurde aufgeführt, dass jeder Smartphone-Nutzer im Durchschnitt gut eine Stunde am Tag vor dem Smartphone sitzt und Dienste konsumiert. 50 Prozent dieser Zeit geht nur mit Kommunikation drauf. Genau hier wollen Unternehmen wie Facebook, Google und auch Apple einhaken, um die Kunden genau dort zu erwischen, wo sie die meiste Zeit verbringen. Hier können die Kunden noch mit Werbung “beschallt” oder Daten von ihnen bezogen werden. Aus diesem Grund wird dieser Geschäftsbereich auch in nächster Zukunft interessant bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MobileData für O2, DataRocket für Telekom: Anzeige Datenverbrauch mit iOS 8 Today Widgets

MobileData für O2, DataRocket für Telekom: Anzeige Datenverbrauch mit iOS 8 Today Widgets auf apfeleimer.de MobileData App zeigt O2 Datenverbrauch auf iPhone mit iOS 8 Today Widget an, DataRocket bringt Verbrauch für Telekom Datentarife als Widget ins Notification Center von iOS 8. Während DataRocket aktuell lediglich mit einem Telekom oder Congstar Tarif funktioniert (Datenverbrauch Abfrage über pass.telekom.de) schafft es MobileData als erste App ihrer Art auch den Datenverbrauch für O2 Nutzer als hübsches Today Widget anzuzeigen.

MobileData: iPhone Datenverbrauch mit O2 anzeigen

MobileData von ElaborateApps schafft das, was andere Restvolumen-Anzeigen bisher nicht geschafft haben: Anzeige des restlichen Datenvolumens bzw. Internetvolumens für O2! Analog zu anderen Datenverbrauchs-Apps glänzt auch MobileData mit einem Heute-Widget für iOS 8, zeigt Euch die bereits verbrauchte Datenmenge bei O2 sowie das restliche, verfügbare Datenvolumen zum Internetsurfen pro Monat bzw. Ende des Abrechnungszeitraumes bei O2 an. Während “der Rest” sich also darauf spezialisiert, das Telekom Volumen über pass.telekom.de anzuzeigen schafft diese App endlich Klarheit über das verbleibende Datenvolumen in einem hübschen Today Widget. In der aktuellen Version funktioniert MobileData auch tatsächlich NUR mit einem Tarif im O2 Netz, allerdings wird bereits an einer Version mit der Datenabfrage fürs Telekom- und Vodafone Netz gearbeitet. Wir sind uns recht sicher, dass die Integration des Datenverbrauchs und Inklusivvolumens von Telekom bzw. T-Mobile Tarifen zeitnah erfolgen wird.

Datenanzeige Internet für Telekom & T-Mobile

Bis MobileData zur Anzeige des O2 Inklusivvolumens auch eine Telekom Abfrage beinhaltet könnt ihr gerne einen Blick auf DataRocket werfen. Die App funktioniert tadellos und zeigt anschaulich, genau und hübsch die verbrauchte Datenmenge für Telekom Kunden als iOS 8 Today Widget an. Wie bereits bei MobileData werden auch hier aktuell 89 Cent fällig, die unserer Meinung nach absolut für die Funktionalität gerechtfertigt sind. Wer also das Highspeed-Internet Volumen mit dem neuen MagentaMobil oder bestehenden Complete Comfort Tarif im Blick haben möchte, der sollte sich DataRocket unbedingt anschauen.
Der Beitrag MobileData für O2, DataRocket für Telekom: Anzeige Datenverbrauch mit iOS 8 Today Widgets erschien zuerst auf apfeleimer.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glow Puzzle

Glow Puzzle ist ein einfaches Puzzle im Neon-Stil mit hohem Suchtfaktor. Ziel des Spiels ist es, alle Punkte mit einem zusammenhängendem Pfad einzusammeln, ohne dabei erneut einen bereits verwendeten Pfad zu benutzen.

• Über 4,9 Millionen Mal heruntergeladen!

• Von Apple unter What’s Hot, Staff Favorites und New & Noteworthy aufgeführt

• Unter den 25 besten kostenlosen Puzzle-Spielen in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien und in 35 weiteren Ländern.

Eigenschaften:

  • Über 340 knifflige Level
  • Tolle Grafiken im Neon-Stil und Animationseffekte
  • Mühelose Synchronisation des Spielfortschritts über iCloud
  • Optimiert für das iPhone 5 ‘Retina Display’ und iOS 6
  • Animierte ‘Lösung’ für jedes Level
  • Game Center Erfolge
  • Teilen von Spielinhalten über Facebook, Twitter & E-Mail
Glow Puzzle
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der nächste App-Store-Rückzieher: iOS-Widget mit Buttons doch zugelassen

Apple hat eine weitere Fehlentscheidung bei der App-Store-Zulassung korrigiert: Die Notiz-App Drafts darf ihr iOS-8-Widget weiterhin mit Knöpfen zum Schnellzugriff ausrüsten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Europa: Apple sucht Personal für Londoner Büro

Apple Pay hat einen fulminanter Start hingelegt. Innerhalb von nur drei Tagen registrierte Apple mehr als 1 Million Apple Pay Aktivierungen. Kunden, Banken und Händler sind mit der einfachen und sicheren Bezahlmöglichkeit sehr zufrieden. Aus unserer Sicht gibt es derzeit nur einen Haken. Apple Pay ist ausschließlich in den USA verfügbar. Anwender in den USA können ihr iPhone 6 & iPhone 6 Plus nutzen, um bequem bei mehr als 220.000 Händlern zu bezahlen. In anderen Teilen rund um den Globus kann der Service nicht genutzt werden.

apple_pay2

In der Vergangenheit hat Apple hier und da bereits durchblicken lassen, dass man am internationalen Start von Apple Pay arbeitet und eine nun aufgetauchte Stellenanzeige (via Macrumors) ist ein weiteres Indiz für die Apple Pay Erweiterung. Apple sucht nach einem Mitarbeiter für ein Apple Pay Team in London. Dieser soll den Apple Pay Start in Europa, den Mittleren Osten, Indien und Afrika begleiten.

Apple Pay is a new and exciting area in Apple that is set to expand across Europe, Middle East, India and Africa. Apple Pay will change the way consumers pay with breakthrough contactless payment technology and unique security features built right into their iPhone 6 or Apple Watch to pay in an easy, secure, and private way. The new London-based Apple Pay team will work to drive the roll-out of this technology across EMEIA by working with a variety of internal and external partners, including teams in the US where the product will first launch and the EMEIA organisation, as well as Issuers, payment networks and merchants across Europe.

Der Bewerber muss fließend Englisch sprechen und das Beherrschen weiterer europäischer Sprachen wie Deutsch, Italienisch und Spanisch seien von Vorteil. Ein Studium mit juristischem Hintergrund ist wünschenswert. Der zukünftige Apple Mitarbeiter soll unter anderem dabei helfen Verschwiegenheitserklärungen mit Geschäftspartnern zu treffen und die Verhandlungen zu begleiten. Teamfähigkeit ist ebenso von Vorteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples “The Song” – Blick hinter die Kulissen

Apples “The Song” – Blick hinter die Kulissen auf apfeleimer.de

Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass Apple einen neuen Werbespot passend zu Weihnachten ins Netz gestellt hat, nämlich “The Song“. Bei diesem stand ein junges Mädchen im Fokus, das alte Gesangsaufnahmen ihrer Großmutter findet, die aus dem Jahr 1952 stammen und an den Großvater des Mädchens gerichtet sind. Die Aufnahmen nimmt das Mädchen zum Anlass, um den Song neu aufzunehmen und beide Aufnahmen zu einem Duett zusammenzuschneiden, das der Großmutter auf einem iPad mini 3 zu Weihnachten als Geschenk präsentiert wird.

Apple bietet Video mit Blick hinter die Kulissen

Der interessante und vor allem liebevoll gemachte Werbespot hat im Netz viel Anklang gefunden, weshalb Apple nun einen Blick hinter die Kulissen des Spots bietet. Und zwar zum Teil zur Entstehung und zum Teil zur technischen Aufbereitung der Werbung. Wer Interesse daran hat, zu sehen, wie Apple und die verantwortlichen Darsteller bzw. Künstler den Spot auf die Beine gestellt haben, kann sich das Video dazu im Folgenden anschauen:

In meinen Augen definitiv ein interessantes Konzept, das noch einmal unterstreicht, wie viel Mühe man sich bei Apple gibt, was die Ausarbeitung hochwertiger Spots anbelangt. Hier könnte sich die Konkurrenz gerne mal eine Scheibe abschneiden, die zumeist versucht, Apples Produkte aufs Korn zu nehmen, was manchmal lustig, oft aber auch nur unglaublich gestellt wirkt.

Der Werbespot “The Song” noch einmal im Video

Damit Ihr Euch noch einmal “The Song” ins Gedächtnis rufen könnt oder falls Ihr den Spot nach Ansehen des ersten Videos abermals anschauen wollt, gibt es den aktuellen Weihnachtsspot von Apple ebenfalls zu sehen:

Der Beitrag Apples “The Song” – Blick hinter die Kulissen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brothers in Arms 3, Galcon 2 und Colorazy

500Mit SimCity BuildIt haben wir die wohl wichtigste Neuerscheinung im App Store am Dienstag bereits vorweg genommen. Zumindest drei weitere, seit heute erhältliche neue Spiele für iOS sind allerdings ebenfalls eine Erwähnung wert. Brothers in Arms 3: Sons of War Mit Brothers in Arms 3: Sons of War bietet Gameloft die Fortsetzung der erfolgreichen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erinnert Entwickler an Pflicht der 64-Bit Architektur

Bereits im Oktober gab Apple den Entwicklern bekannt, dass ab dem 1. Februar 2015 alle neuen Apps die 64-Bit Architektur der neuen iPhones und iPads unterstützen müssen. Nun erinnern die Kalifornier nochmal an die Deadline.

64 bit 564x337 Apple erinnert Entwickler an Pflicht der 64 Bit Architektur

Gestern hat Apple alle Entwickler via Mail an den besagten 1. Februar 2015 erinnert. In der Mitschrift hieß es:

Dear Developer,
As we announced in October, beginning February 1, 2015 new iOS apps submitted to the App Store must include 64-bit support and be built with the iOS 8 SDK. Beginning June 1, 2015 app updates will also need to follow the same requirements. To enable 64-bit in your project, we recommend using the default Xcode build setting of “Standard architectures” to build a single binary with both 32-bit and 64-bit code.

Wie zu lesen, müssen auch Updates von Apps, die bis dato noch nicht die 64-Bit unterstützen, den Support mit sich bringen. Überraschend ist jedoch, dass Apple den Entwicklern hierbei deutlich mehr Zeit lässt als bei der Unterstützung der damals neuen Displaygröße des iPhone 5. So ist die 64-Bit Architektur beim iPhone, damals mit dem 5s eingeführt, am 1. Februar 2015 schon fast anderthalb Jahre verbaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RTL Trick Skispringen: Beweise dein Können auf zwei Brettern

In Kooperation mit RTL hat der deutsche Publisher Headup Games am heutigen Spiele-Donnerstag RTL Trick Skispringen (AppStore) ins AppStore-Rennen geschickt. Der 1,79€ teure und IAP-freie Universal-App-Download ist, wie der Name bereits verrät, ein Wintersportspiel, in dem du dein Können auf zwei Brettern beweisen kannst.

Auf Skiern geht es im zwölf Level umfassenden Story- sowie dem Endlos-Modus den Buckelpisten-Berg hinab. Taps lassen dich beschleunigen, Wischer nach oben springen. In der Luft kannst du dann mit weiteren Wischern Stunts ausführen. Mehrere Stunts hintereinander bringen Combo-Boni. Du solltest aber dabei immer aufpassen, mit den Brettern nach unten wieder zu landen…
RTL Trick Skispringen iPhone iPadRTL Trick Skispringen iOS
Unterwegs eingesammelte Schneeflocken bringen weitere Punkte, Souvenirs Extrapunkte und Energieriegel laden deine Energie wieder auf. Diese solltest du immer im Auge behalten, denn ist sie leer, bevor du das Levelziel erreicht hast, ist der Lauf zu Ende. Selbiges gilt natürlich auch für den Endlos-Modus.

Wirklich begeistern konnte uns RTL Trick Skispringen (