Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

282 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. Dezember 2014

Apple stoppt Online-Verkäufe in Russland wegen starker Währungsschwankungen

Ohne Vorankündigung hat Apple vor einigen Stunden in Russland den Apple Online Store vom Netz genommen. Als Grund gibt das Unternehmen den starken Verfall der Landeswährung an. Innerhalb eines Tages hat der Rubel, unter anderem wegen der gefallenen Ölpreise, zuletzt rund 20 Prozent seines Werts verloren. „Unser Online-Store in Russland ist derzeit nicht erreichbar, während wir die Preisgestaltung überprüfen“, so ein Sprecher des Unternehmens. „Wir...

Apple stoppt Online-Verkäufe in Russland wegen starker Währungsschwankungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Apple erlaubt nun doch Buttons in Widgets

AppSalat am 17.12.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Apple lenkt im Fall Drafts ein. Schon wieder hat Apple eine zunächst gesetzte Entscheidung rückgängig gemacht: Die Notiz-App Drafts sollte Anfang des Monats die Buttons im eigenen Widget auf Anweisung Apples entfernen (Apfelpage berichtet) und hat dies kurze Zeit später auch getan. Seit heute aber steht ein Update zur App bereit, indem der Entwickler die zuvor entfernten Buttons wieder einfügt. Der Grund: Apple hat seine Entscheidung wieder zurückgenommen. Ein weiteres Beispiel für Apples undurchsichtige Widget-Politik. Carcassonne für das iPhone 6 optimiert. Das Brettspiel Carcassonne erhält mit dem neusten Update eine 64 BIT und iPhone 6-Unterstützung. Neu ist zudem ein Winter-Paket zum Preis von 89 Cent, das eine winterliche Optik und Bonuspunkte verteilende Lebkuchenmänner einziehen lässt. Für 1,89 Euro lässt sich zudem ein doppeltes Kartenset einbringen, um länger spielen zu können.
Carcassonne
Preis: 8,99 €
Gangstar Vegas gratis. Gameloft hat den Action-Titel Gangstar Vegas heute im Ausverkauf. Das Spiel ist pünktlich zur iTunes-Auszeit nächste Woche gratis und kann daher gerne ausprobiert werden.
Gangstar Vegas
Preis: Kostenlos
Auch Modern Compat 5 billiger. Wenn wir schonmal bei Gameloft sind: “Modern Combat 5: Blackout” schlägt heute mit €3.59 zu Buche. Zuvor waren es €5.99. Also ebenfalls eine klare Empfehlung.
Modern Combat 5: Blackout
Preis: 3,59 €
Lesetipp "Meine 350 besten iPhone & iPad Tipps". Wenn ihr noch ein nettes Weihnachtsgeschenk für Verwandte oder Bekannte sucht, die ein iPhone oder iPad besitzen, dann seid ihr mit diesem Buch sehr gut beraten. Das 240seitige Werk beinhaltet etliche, teilweise wirklich unbekannte Ratschläge und Geheimtipps für iOS 8. Ihr könnt es für 16,95 € (neu) auf Amazon erwerben.

Die besten iOS-Rabatte.

Spiele: Sehenswert und kostenfrei: Die Golfsimulation "Flick Golf HD" (iPad). Ersparnis: 89ct.
Flick Golf HD
Preis: Kostenlos
Produktivität: "Mach`s einfach" (Universal) ist von 4,49 € auf 3,59 € rabattiert. Die App will als ToDo-Liste euch wirklich dazu bringen, dass ihr die Ziele erfüllt. Spiele: "Kiwanuka" (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! In dem bizarren Spiel müsst Bürgern bei der Flucht vor der Gefangenschaft helfen und durch eine knifflige und kunterbunte Welt führen. Vorher: €1.79.
Kiwanuka
Preis: 0,89 €
Spiele: In "Skullduggery!" (Universal) müsst ihr ein Skelett in Plattformer-Manier über Hindernisse führen. Ihr spart €4.49.
Skullduggery!
Preis: 4,49 €
Spiele: Die Entwickler des mystischen Schattengames "Baldur’s Gate II" (iPad) reduzieren ihre Anwendung von €13.99 auf €8.99.
Baldur's Gate II
Preis: 8,99 €
Produktivität: Die Mindmapping-Software "iThoughts (mindmap)" (Universal) gerade verbilligt: Die App kostet €1.79 statt €8.99.
iThoughts (mindmap)
Preis: 1,79 €
Nützliches: Dank der Reduzierung der smarten Tastatur mit Übersetzungsfunktion namens "Slated" (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt €4.49 Wetter: Heute für nur 99ct: "WeatherPro" (iPhone), für die zuvor €2.69 hingelegt werden mussten.
WeatherPro
Preis: 0,99 €

Die besten Mac-Rabatte.

"Folder Stamps &…" ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €3.59.
Folder Stamps & Templates
Preis: 3,59 €
Erfreulicher Rabatt bei "Name Mangler 3", für die ihr heute lediglich €8.99 hinlegen müsst. Zuvor waren €16.99 zu zahlen.
Name Mangler 3
Preis: 8,99 €
Nochmal sparen bei "Soulver". Statt €10.99 zahlt ihr lohnenswerte €7.99.
Soulver
Preis: 7,99 €
Bei "Tyme" wurde an der Preisschraube gedreht: €1.79 statt €7.99.
Tyme
Preis: 1,79 €
"Time Sink" gerade verbilligt: Die App kostet €2.69 statt €4.49.
Time Sink
Preis: 2,69 €
Reduzierung bei "Next – Track your expenses…". Heute kostet die Anwendung €2.69 statt €5.99. €1.79: Der Sparpreis für "Yummy FTP – Fast &…". Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €13.99. "NetSpot Wi-Fi Reporter" – vorher €44.99 – kostet heute gute €1.79.
NetSpot Wi-Fi Reporter
Preis: 1,79 €
"Newsflow – RSS News Reader…" fällt im Preis von €4.49 auf €1.79. Erfreulicher Rabatt bei "Unibox", für die ihr heute lediglich €1.79 hinlegen müsst. Zuvor waren €15.99 zu zahlen.
Unibox
Preis: 1,79 €
"PCalc" ist im Preis gesenkt: Heute nur €5.99 statt €8.99.
PCalc
Preis: 5,99 €
"Better Rename 9" – vorher €17.99 – kostet heute gute €1.79.
Better Rename 9
Preis: 1,79 €
Guter Deal: "Clear – Tasks, Reminders…" schlägt mit €5.49 zu Buche. Zuvor waren es €8.99. €30.99 kostet "Ember – Screenshot,…" zur Stunde. Vorher: €44.99.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt Behind-the-Scenes-Video zu „The Story“

apple_clip_weihnachten2914

Am vergangenen Wochenende hat Apple mit „The Song“ seinen Weihnachts-Werbespot 2014 veröffentlicht, um auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. In dem Clip ist eine junge Musikerin zu sehen, die ihrer Oma mit dem Mac und GarageBand ein einzigartiges „musikalisches“ Geschenkt macht.

The Story – Behind the Scenes

Soeben hat der Hersteller im hauseigenen YouTube Kanal das Behind-the-Scenes-Video zu „The Story“ veröffentlicht, um einen Einblick in die Hintergrunde der Geschichte zu geben. In 2 Minuten 30 erklärt Apple, wie der Clip mit Unterstützung des „voice-o-graph“ bei Third Man Records aufgenommen wurde.

Eine Junge Frau findet die Aufnahme ihrer Großmutter, die diese 1940 für ihren Ehemann angefertigt hat. Dana Williams, so der Name der jungen Musikerin in dem Clip, gibt in dem „The Story Behind“ Spot zu verstehen, dass sie GarageBand für nahezu alle ihre Musikaufnahmen nutzt. So auch für das „Live Is Here to Stay“. Dieser Song wurde zunächst digitalisiert und anschließend mit ihren Gesang und Gitarrenklängen per GarageBand unterlegt.

The Story – Weihnachtsclip

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity/Handoff auch auf älteren Macs: Continuity Activation Tool unterstützt Bluetooth-Adapter

Apple hat sich zum Ziel gesetzt, mit OS X Yosemite und iOS 8 beide Betriebsysteme enger zu verzahnen und eine übergangslose Nutzung von Macs und iDevices zu ermöglichen (Zum Artikel: Continuity/Handoff - Fragen und Antworten ). Der Haken jedoch ist, dass Continuity viele ältere Geräte nicht unterstützt . Ende Oktober erschien das "Continuity Activation Tool", mit dem sich Handoff und Instant Ho...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 8.0.3, 7.1.3 und 6.2.3 für Entwickler

Nachdem Apple vor wenigen Tagen die finale Version von Safari 8.0.2, 7.1.2 und 6.2.2 für Jedermann veröffentlicht hat, gibt es am heutigen Abend drei Safari Beta-Versionen als Download. Eingetragene Entwickler können Safari 8.0.3, 7.1.3 und 6.2.3 über das Apple Dev Center und den Mac App Store herunterladen.

safaro803beta1

Safari 8.0.3 Beta steht für OS X Yosemite bereit, die Beta zu Safari 7.1.3 lässt sich unter OS X Mavericks laden und Safari 6.2.3 harmoniert mit OS X Mountain Lion. In den Release-Notes bittet Apple sich mit folgenden Kernbereichen zu beschäftigen:

  • allgemeine Webseiten-Kompatibilität
  • Kompatibilität von Erweiterungen
  • automatisches Ausfüllen von Passwörtern
  • HTML5 Videowiedergabe auf beliebten Videoportalen
  • Anwenden des Web Inspektors, zum Webseiten-Debug
  • Leseliste
  • Editieren von Lesezeichen in der Favoritenleiste
  • Webseiten-Benachrichtigungen

Wann die finale Version zu 8.0.3, 7.1.3 und 6.2.3 erscheinen wird, ist unbekannt. Wir rechnen in diesem Jahr nicht mehr damit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kommt Samsung im Marktanteil wieder nahe

iPhone 6

Samsung steckt deutlich tiefer in der Krise als man sich das eigentlich vorgestellt hat. Gartner hat nun eine Statistik veröffentlicht wonach das iPhone 6 und wahrscheinlich auch das iPhone 5S den Marktanteil von Samsung zusammenschrumpfen lässt. Speziell in Asien hat Samsung sehr stark einbüßen müssen und muss auch Herstellern wie Huawei den Platz frei machen. In Summe kann man bei Samsung nichts gegen den Verfall unternehmen und man wird immer weniger Geräte verkaufen als erwartet. Auch in Westeuropa kann man sich nicht mehr halten und muss starke Verluste akzeptieren.

Marktanteile Q3 2014

Geräte sind nicht mehr so interessant
Die Samsung Galaxy S-Reihe war immer ein Garant dafür, dass man gute Verkaufszahlen einfahren konnte, doch hat die Konkurrenz nun ordentlich aufholen können und Samsung steht nun vor der Situation, dass man nicht genügend passende Geräte im Sortiment hat, um dieser Entwicklung entgegenwirken zu können. Dies dürfte bei Samsung für rauchende Köpfe sorgen und bei Apple für strahlende Gesichter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Neues Bild zum Baufortschritt

In regelmäßigen Abständen gibt es ein neues Bild von Oben, das den Baufortschritt bei Apples neuer Firmenzentrale zeigt. Auch nun hat der Konzern ein neues Foto veröffentlicht, das diesmal allerdings aus einer etwas anderen Perspektive aufgenommen wurde. Darauf lässen sich spätere Form und Abmessungen des Megaprojektes bereits gut erahnen – vor allem die Dimension im Vergleich zu umliegenden Gebäuden....

Apple Campus 2: Neues Bild zum Baufortschritt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Neues Bild zum Baufortschritt

In regelmäßigen Abständen gibt es ein neues Bild von Oben, das den Baufortschritt bei Apples neuer Firmenzentrale zeigt. Auch nun hat der Konzern ein neues Foto veröffentlicht, das diesmal allerdings aus einer etwas anderen Perspektive aufgenommen wurde. Darauf lässen sich spätere Form und Abmessungen des Megaprojektes bereits gut erahnen – vor allem die Dimension im Vergleich zu umliegenden Gebäuden....

Apple Campus 2: Neues Bild zum Baufortschritt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Handyhüllen selbst gestalten

Das iPhone von Apple zählt weltweit zu den beliebtesten Smartphone Modellen. Das Handy verfügt über viele verschiedene Funktionen, hat eine leicht zu verstehende Benutzeroberfläche und ermöglicht den Zugriff auf das Internet. Damit die Oberflächen und die empfindliche Elektronik geschützt werden, empfiehlt sich der Einsatz einer Handyhülle. Im Internet lassen sich Apple Handyhüllen selbst gestalten.

Mit einem Cover Designer die Apple Handyhüllen selbst gestalten

Das iPhone von Apple ist in verschiedenen Modellreihen seit dem Jahr 2007 erhältlich. Die Modelle haben durch die Weiterentwicklung der Technik erweiterte Funktionen und selbstverständlich auch unterschiedliche Abmessungen. Bevor ein Cover Designer im Internet verwendet wird, sollte daher das richtige Modell gewählt werden. Dadurch wird sicher gestellt, dass die Bedienelemente frei zugänglich sind und die Kamera auf der Rückseite nicht verdeckt wird. Nach der Auswahl des iPhones erscheint das Modell als Silhouette auf dem Bildschirm und kann beschriftet, farblich gestaltet oder mit Bildern und Grafiken versehen werden.

Der Kreativität sind bei der Gestaltung fast keine Grenzen gesetzt

Je nach Wahl des Cover Designers ist es möglich, eigene Bilder oder selbst entworfene Grafiken zu verwenden. Die im Cover Designer vorhandenen Bilder und Designs, können miteinander kombiniert werden oder mit bereits fertigen Formen ergänzt werden. Da das iPhone mit einem recht großen Display ausgestattet ist, können Bilder, Grafiken und Beschriftungen nur die Rückseite des Handys zieren. Hier ist allerdings genügen Platz für eine individuelle Gestaltung vorhanden und der Kreativität des Smartphne Besitzers sind fast keine Grenzen gesetzt.

Die Bilder auf den schützenden Kunststoffhüllen sind hochglänzend und kratzfest

Je nach individuellem Wunsch können die Handyhüllen mit zwei- oder dreidimensionalen Fotos und Grafiken versehen werden. Die Fotografien werden in brillanter Fotoqualität aufgebracht und sind durch einen Schutzfilm kratzfest. Dreidimensional gestaltete Covers haben einen besonderen Effekt, da das Bild auch um die Ecken der Hülle aufgebracht wird. Wer seine Apple Handyhüllen selbst gestalten möchte, muss bei eigenen Bildern auf das Format achten. Selbst fotografierte Bilder und Eigenkreationen haben oft verschiedene Auflösungen. Die eigenen Bilder lassen sich aber problemlos mit einem geeigneten Programm in das richtige Format bringen.

Die bedruckten Handyhüllen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich

Für viele Smartphone Besitzer ist die Handyhülle nicht nur ein optimaler Schutz für Ihr
Endgerät, sondern gleichzeitig auch ein modisches Accessoire. Aus diesem Grund werden die Handyhüllen auch in verschiedenen Ausführungen angeboten. Wer seine Apple Handyhüllen selbst gestalten möchte, kann daher aus 2D-, 3D- und Flip-Cases sowie aus Bumper- oder Tough-3D-Cases wählen. Die schützenden Hüllen werden aus hochwertigen Materialien gefertigt und passen genau auf das gewählte iPhone-Modell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Song: Hinter den Kulissen von Apples Weihnachtsspot

Nicht oft kommt es bei Apple vor, dass man hinter die Kulissen blicken kann. In einem neuen Video auf dem offiziellen YouTube Kanal wird jetzt die Geschichte hinter dem diesjährigen Weihnachtsspot “The Song” gezeigt.

In der Beschreibung des Videos heißt es:

Egal ob man in einer Kabine etwas für jemanden aufnimmt, der tausende Kilometer entfernt ist oder ein Song in GarageBand für jemanden, den man liebt: Es sind nicht nur die Werkzeuge, die zählen, sondern der Gedanke hinter dem Geschenk.

Hier das Video:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple – The story behind “The Song”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit “500” findest du deine Freunde in der Nähe

Die neue Schweizer App 500 (AppStore-Link) sagt dir, wenn sich Freunde von dir in der Nähe befinden. Dabei zeigt die App nicht den genauen Standort an, die Privatsphäre soll gewahrt werden. Ist jemand aus deinen Kontakten, welcher die App ebenfalls installiert hat, 500 Schritte von dir entfernt, zeigt dir dies 500 an. Wichtig zu Wissen: 500 Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProTube: Aktualisierung für YouTube-Client bringt 1080p-Videos & deutsche Lokalisierung

Für mich persönlich zählt ProTube zu den besten alternativen YouTube-Anwendungen im Store – und ist nach einem Update nun noch besser geworden.

ProTubeAls wir nach Erscheinen von ProTube (App Store-Link) im deutschen App Store vor ein paar Wochen über die App berichteten, war die Resonanz durchweg positiv – vielen Nutzern gefielen die zusätzlichen Features wie die Möglichkeit, Videos werbefrei und im Hintergrund abspielen zu können. Unser Redakteur Freddy bezeichnete ProTube in seinem Artikel gar als „ultimative YouTube-App für iPhone & iPad“.

Die für 1,79 Euro im App Store erhältliche App ist nun nach einem größeren Update insbesondere für deutsche Nutzer noch besser geworden und dürfte damit die native YouTube-App der Vergangenheit angehören lassen. Neben einer optimierten Performance auf älteren Geräten, insbesondere, was ein flüssiges Scrollen angeht, hat der deutsche Entwickler Jonas Gessner auch eine komplette deutsche Übersetzung hinzugefügt.

Kommentarfunktion und FullHD-Videowiedergabe umgesetzt

Als weiteres Highlight können in den Einstellungen der Anwendung ab sofort auch Videoauflösungen von 1080p und 480p als Standard definiert werden – vorher waren nur HD-Auflösungen bis 720p möglich. Darüber hinaus ist es jetzt auch möglich, Videos zu kommentieren, das Land für Videocharts zu verändern, und auch YouTube-Links in die Suchleiste einzugeben, um sie gezielt öffnen zu können.

Auch im Hintergrund hat der Developer an seiner auch im App Store mit 5 Sternen hervorragend bewerteten YouTube-Anwendung gewerkelt. So gibt es nun einige Fehlerbehebungen für eine Wiedergabe über AirPlay oder Google Chromecast, die Option, die Videowiedergabe mit einer Streichbewegung nach unten zu minimieren, und viele weitere unsichtbare Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen. In meinem Fall hat ProTube die Standard-YouTube-App bereits seit Erscheinen abgelöst – ich möchte den leistungsstarken Client nicht mehr missen.

Der Artikel ProTube: Aktualisierung für YouTube-Client bringt 1080p-Videos & deutsche Lokalisierung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erinnert: iOS 8 SDK und 64-Bit werden ab 01. Februar zur Pflicht

Entwickler, die ihre Apps im App Store veröffentlichen möchten, müssen sich an ein paar Richtlinien halten. Diese werden von Apple definiert und jeder Entwickler ist verpflichtet, sich an diese zu halten. Nur dann, so zumindest die Theorie, werden Apps in den App Store durchgewunken.

apple_info_apps

Im Laufe des heutigen Abends richtet sich Apple erneut an seine Entwicklergemeinde, dieses Mal per E-Mail. Der Hersteller aus Cupertino macht abermals auf den Stichtag am 01. Februar aufmerksam.

Dear Developer,

As we announced in October, beginning February 1, 2015 new iOS apps submitted to the App Store must include 64-bit support and be built with the iOS 8 SDK. Beginning June 1, 2015 app updates will also need to follow the same requirements. To enable 64-bit in your project, we recommend using the default Xcode build setting of “Standard architectures” to build a single binary with both 32-bit and 64-bit code.

If you have any questions, visit the Apple Developer Forums.

Best regards,
Apple Developer Technical Support

Ab dem 01. Februar 2015 müssen alle Apps und App-Updates, die bei Apple eingereicht werden, auf dem aktuellen iOS 8 SDK basieren. Im vergangenen Jahr handelte Apple im Zusammenspiel mit dem iOS 7 SDK ähnlich. Zudem müssen Entwickler dafür sorgen, dass alle neuen Apps und App-Updates 64-Bit unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachts-Gewinnspiel: 20 Blitzcodes für Brainian

Alle Jahre wieder beschenken wir Euch: Jetzt startet die nächste Runde im iTopnews-Weihnachts-Gewinnspiel.

Bis ran an die Feiertage streuen wir immer wieder Verlosungen in unserem täglichen Programm in der App bzw. auf der Website ein. Aktuell könnt Ihr noch die Chance auf drei exklusive Geschenk-Pakete von Red Bull nutzen – und schon geht es weiter…

Weihnachten_2014-Banner

Jetzt in der frischen Runde: 20 Codes für das Rätsel-Spiel Brainian. Das Quiz fordert Euer Gedächtnis heraus. Erst zeigt die App Euch ein paar Sekunden lang ein Bild und danach müsst Ihr eine Frage dazu beantworten. Richtige Antworten bringen Punkte, mit denen Ihr mehr Level-Pakete freischaltet. Auch ein Mehrspieler-Modus ist mit dabei.

Da unsere Blitzcodes erfahrungsgemäß in wenigen Sekunden weg sind – wer keinen Gratis-Gutschein erwischt, kann sich die App auch im Store ansehen:

Brainian - Das besondere Bilderquiz Brainian - Das besondere Bilderquiz
(7)
0,89 € (uni, 47 MB)

Hier die Blitzcodes zum Einlösen im App Store:

4MKYM9AJ7JEW
XAE7AH4AFFF9
E736M9YML63X
Y6NNHN7JWMEP
P4JT3P6J3HLM
JKY6HNE33EFH
9YXKA9M66AP3
R9WKPXL6FJHY
N6FXNJ3PYPFH
WYTPPMPP6WLJ
J9T7PM4P77N4
AKTTAKRWJ7J7
N6XPNHJJPR7M
MPAYLNJLL34Y
LFA99WLNKHWX
6WJXAWT464FN
EHXLPXX7RWR7
43TW9WRXXL4H
Y4AXAWFJXKHW
3A64LPEKT4W6

Teilnahmebedingungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Sind alle Gutschein-Codes eingelöst, endet diese Gewinnrunde automatisch.

Noch ein Tipp: Schaut bis Weihnachten immer wieder rein. Wir verlosen regelmäßig tolle Preise: Gadgets, Codes, iTunes-Karten und mehr. Manchmal sogar zweimal täglich…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity Activation Tool: Yosemite-Features auf älteren Macs über USB-Bluetooth-Stick nachrüsten

Zu den wichtigsten Neuerungen von OS X Yosemite und iOS 8 zählen die Continuity-Funktionen, die eine nahtlose Bedienung über Gerätegrenzen hinweg ermöglichen sollen. So lassen sich mit Continuity etwa am Mac Telefonate führen und SMS schreiben, Dateien über AirDrop mit iOS-Geräten austauschen und über Handoff die Arbeiten in einer App fortsetzen. Mit Ausnahme der Telefon- und SMS-Funktionen wird für Continuity jedoch Bluetooth 4.0/LE vorausgesetzt, wodurch viele ältere Macs bis ins Jahr 2012...

Continuity Activation Tool: Yosemite-Features auf älteren Macs über USB-Bluetooth-Stick nachrüsten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator: Eine der besten Bildbearbeitungs-Apps bekommt großes Update

Seit der Vorstellung der iPad-App von Pixelmator vor einigen Monaten auf der Apple Keynote hat sich einiges getan.

Pixelmator iPad 5 Pixelmator iPad 4 Pixelmator iPad 3 Pixelmator iPad 6

Mittlerweile hat es die Bildbearbeitungs-Anwendung, die viele User auch schon zufriedenstellend als Adobe Photoshop-Alternative auf dem Mac nutzen, in den deutschen App Store geschafft – und hat mit dem gestrigen 16. Dezember ein größeres Update spendiert bekommen, um den Nutzern ein noch besseres Erlebnis beim Bearbeiten ihrer Fotos bieten zu können. Pixelmator (App Store-Link) ist derzeit für 8,99 Euro im App Store zu haben und benötigt neben 107 MB an Speicherplatz auch iOS 8.0 oder neuer auf dem Apple-Tablet. Eine deutsche Lokalisierung ist seitens der Entwickler bereits integriert worden.

Auch wenn keine herausragenden, komplett neuen Features in Pixelmator 1.0.2 eingebunden worden sind, ist die Liste der geänderten und verbesserten Funktionen in der App Store-Beschreibung lang und umfangreich. Als eine der Neuerungen wird eine vereinfachte Möglichkeit angeboten, um Objekte auf der Leinwand drehen zu können, was mittels eines neuen Reglers unter Format -> Anordnen geschieht. Auch ein neuer Deckkraft-Regler, um die Pinseldeckkraft anzupassen, ebenso wie selbiger für die Pinselgröße im Retusche-Tool wurden hinzugefügt.

Optimierte EXIF-Daten und App-Extension

Im Bereich der EXIF-Metadaten hat das Pixelmator-Team unter der Haube gearbeitet und eine ganze Reihe von Fehlerbehebungen auf den Weg gebracht. So bleiben die EXIF-Daten nun auch erhalten, wenn die Pixelmator-Bildbearbeitungs-Erweiterung genutzt wird, oder die Bilder in die Foto-Bibliothek exportiert oder dort geöffnet werden. Gleiches gilt für das Öffnen von Fotos im iCloud Drive.

Ebenfalls mit v1.0.2 verbessert wurde die Pixelmator-Extension: Ein überarbeiteter Blur-Effekt ist da nur einer der optimierten Features. Weiterhin wurde im Hintergrund an der Performance der Erweiterung gearbeitet, beispielsweise durch eine Minimierung der ausführbaren Dateigröße in der Extension, um den Speicherverbrauch zu senken. Auch alle nicht benötigten Ressourcen wurden seitens der Developer entfernt, um das Erweiterungs-Paket noch kleiner zu halten.

Viele kleine Fehlerbehebungen unter der Haube

Zu den kleinen Verbesserungen zählen außerdem eine erhöhte Intensität der Schärfen/Weichzeichnen-Werkzeuge im Retusche-Tool, eine entfernte Farbprofil-Warnung, wenn PNG- oder JPG-Dateien im iCloud Drive gespeichert werden, sowie eine generell optimierte Stabilität beim Launch der App und ein behobenes Absturz-Problem bei der Verwendung des Malen-Auswahl-Werkzeuges. Weniger interessant für deutsche Nutzer dürfte eine hinzugefügte Lokalisierung ins traditionelle Chinesisch sein.

Nicht erst mit diesem Update gehört Pixelmator auch auf dem iPad zu einer der besten Fotobearbeitungs-Apps – auf meinem Apple-Tablet hat die Anwendung das im Vergleich dazu kompliziert wirkende Photoshop Touch längst abgelöst.

Der Artikel Pixelmator: Eine der besten Bildbearbeitungs-Apps bekommt großes Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Red Screen of Death!

Red Screen of Death: roter iPhone Bildschirm weist auf defektes iPhone 6 hin. Während der legendäre BSOF (Blue Screen of Death) bei Windows PCs bekannt sein dürfte ist das “Red Screen of Death” Problem bei Apple iPhone eher unbekannt. Was genau hat es sich mit diesem “roten Display beim iPhone” auf sich, denn das Problem mit dem roten Screen taucht nun auch bei die neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus auf? Woher kommt der rote Display und was kann man gegen dieses Problem tun?

Red Screen of Death: iPhone 6 wird rot & rebootet

Wie genau sieht der Red Screen of Death aus? Analog zum Blue Screen of Death zeigt sich der RSOD in Form eines roten iPhone Displays und nachfolgenden Reboot des iPhones. Dieses Problem ist auch bei den aktuellen Apple Top Modellen iPhone 6 Plus und iPhone 6 zu finden wie das nachfolgende Video sowie einige Screenshots zeigen. Dabei kann der rote Screen direkt nach dem Start des iPhones oder während des üblichen Betriebs auftreten. Nach dem roten Bild wird ein Reboot durchgeführt wie auf dem Video zu sehen ist.

Woher kommt das rote Display beim iPhone 6?

Wie kommt es zu dem Reboot und dem roten Screen auf dem iPhone? Falls Euer iPhone 6 oder iPhone 6 Plus sich mit einem roten Display verabschieden sollte seid ihr stolzer Besitzer eines kaputten iPhone mit Hardware Defekt. Wie auf Reddit erst vermutet wurde, soll dies NUR bei iPhones mit TLC Speicher auftreten, allerdings sind nun auch Fälle von iPhone 6 mit MLC Chips bekannt geworden. Apple selbst tauscht die betroffenen Geräte wohl anstandslos aus, hält sich jedoch bei Angabe von Gründen für dieses Problem weiter bedeckt, vermutet wird unter anderem auch ein Problem mit dem Logic Board.

Falls dies bei einem älteren iPhone auftauchen sollte, wäre vielleicht JETZT der beste Zeitpunkt, um sich die günstigen iPhone Angebote bei Sparhandy genauer anzuschauen. Hier gibt’s das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus in alle Variationen und Farben mit günstigem Allnet Flat Tarif für kleines Geld.

The post iPhone 6: Red Screen of Death! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klagen gegen AdblockPlus: Richterin sieht keine marktbeherrschende Position

Werbevermarkter und Medienunternehmen wehren sich gerichtlich gegen den AdblockPlus-Betreiber Eyeo. Doch die Vorsitzende Richterin am Landgericht München sah einige Klagepunkte skeptisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro: Tolle Wetter-App wieder zum Sparpreis erhältlich

Schnee zu Weihnachten? Zumindest wird das in weiten Teilen Deutschlands nichts. Wie das Wetter wird zeigt euch WeatherPro an.

WeatherPro iPhoneDass WeatherPro (iPhone/iPad) zu unseren favorisierten Wetter-Apps zählt, wisst ihr sicherlich längst. Heute gibt es eine erneute Preiskation. Die iPhone-Version kostet statt 2,99 Euro nur noch 99 Cent, die iPad-Variante schlägt mit einem Preis von ebenfalls 99 Cent zu Buche, hat zuvor aber 3,99 Euro gekostet.

In Sachen Funktionen und Daten ist WeatherPro mit Sicherheit eine der umfangreichsten Wetter-Apps für iPhone und iPad. Neben der Wettervorhersage und allen notwendigen Standard-Daten wie Temperatur, Luftdruck oder Regenwahrscheinlichkeit gibt es in WeatherPro viele weitere Informationen. So stehen zum Beispiel Unwetterwarnungen, Regenradar und Satelliten-Aufnahmen zur Verfügung.

Weiterhin kann man schicke Fotos inklusive Standort und Wetterdaten anfertigen und an Freunde senden. Auf dem iPhone kann WeatherPro sogar Push-Mitteilungen erstellen, mit denen man die wichtigsten Wetterveränderungen in der Mitteilungszentrale überblicken kann, ohne die App starten zu müssen – auch ein Widget ist mit an Bord.

In Sachen In-App-Käufen ist bei WeatherPro weiterhin alles beim alten: Für 5,49 Euro pro Jahr bekommt man im Premium-Paket Extras wie stündliche Vorhersagewerte, hochauflösende Karten für die ganze Welt und noch mehr animierte Radar-Bilder. Auch Ski- und Badewetter werden freigeschaltet. Das ganze ist aber optional, auch ohne das Zusatz-Paket ist WeatherPro empfehlenswert.

Der Artikel WeatherPro: Tolle Wetter-App wieder zum Sparpreis erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. Dezember (11 News)

Was gibt es Neues in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:43 Uhr – Video: iPhone 6 in Cola aufgelöst +++

Ohne Worte. Wie sich ein iPhone in kochender Cola schlägt, zeigt folgendes Video.

+++ 15:53 Uhr – Apple: Neue Fotos von neuem Campus +++

Das “Raumschiff” nimmt langsam Form an. Ein neustes Bild zeigt die rissige Baustelle von 262.000 Quadratmetern. Ende 2016 soll der Bau abgeschlossen sein.

Apple Campus

+++ 15:46 Uhr – Apps: Fleksy-Tastatur mit Update +++

Die Drittanbietertastatur Fleksy (App Store-Link) hat per Update neue Layouts sowie die Möglichkeit witzige GIF-Bilder zu versenden.

+++ 11:54 Uhr – Apps: Facebook verbessert Fotos +++

Wer bei Facebook ein Bild teilt, darf sich jetzt über eine automatische Bildkorrektur freuen. Dabei werden sowohl Anpassung beim Kontrast als auch bei der Helligkeit vorgenommen. Die Änderungen sind ab sofort verfügbar, Android-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden.

+++ 10:58 Uhr – Apple schließt Online Store in Russland +++

Da der Wertverlust des russischen Rubel immer weiter ansteigt, hat sich Apple dazu entschlossen, den russischen Online-Store vorerst zu schließen.

+++ 10:55 Uhr – Apps: Microsoft Office mit Verbesserungen +++

Word, Excel und PowerPoint wurde in der Nacht aktualisiert und haben diverse Fehlerkorrekturen erhalten, um das Anwendererlebnis zu verbessern.

+++ 7:54 Uhr – In eigener Sache: “appgefahren spielt” fällt aus +++

Eigentlich bieten wir euch jeden Mittwoch ein Video, in dem wir euch die Spiele zeigen, die Donnerstags erscheinen. Da Fabian jedoch sein Unwesen im Schnee treibt und Freddy mit einem Vacoped-Schuh aus dem Home-Office arbeitet, muss unsere lustige Runde in dieser Woche ausfallen – wir melden uns mit einem neuen Video im neuen Jahr zurück.

+++ 7:32 Uhr – Apple-Aktie: Erneute Talfahrt +++

Nachdem die Apple-Aktie vor wenigen Wochen schon einmal um 35 Milliarden US-Dollar in kurzer Zeit an Wert verloren hat, folgt aktuell die nächste Talfahrt. 70 Milliarden US-Dollar gingen in den letzten Tagen verloren, ein Ende der Talfahrt scheint noch nicht in Sicht. Was ist da bloß los?

+++ 7:29 Uhr – Online Store: Apple stoppt Verkauf in Russland +++

Nachdem der Rubel um rund 25 Prozent gefallen ist, hat Apple den Verkauf im russischen Online Store gestoppt. Man wolle die Währungskurse erst genau analysieren, bevor man wieder Produkte anbietet.

+++ 7:27 Uhr – Apple: Arbeiten am neuen Campus +++

Apple hat eine neue, offizielle Luftbild-Aufnahme vom neuen Betriebsgelände veröffentlicht. Das Foto findet ihr auf dieser Webseite.

+++ 7:26 Uhr – iOS 8.1.3: Weiteres kleines Update kündigt sich an +++

Nachdem Apple bereits iOS 8.2 für Entwickler freigegeben hat, scheint nun eine weitere Version im internen Umlauf zu sein. Server-Statistiken aus den USA vermelden mit iOS 8.1.3 ein weiteres kleines Update, an dem Apple gerade arbeitet.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. Dezember (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Günstiger DJ, Zelda , Pinball und viele Rabatte

Auch am heutigen Mittwoch liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Modern Combat 5 mit Sonder-Aktion

Großes Update und Preissenkung, was will man kurz vor Weihnachten mehr!

Modern Combat 5: Blackout
(2320)
5,99 € 3,59 € (uni, 719 MB)

Günstiger Traktor…

Die umfangreichen Traktor DJ Tools sind für kurze Zeit im Angebot:

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(251)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 50 MB)

Traktor DJ Traktor DJ
(1068)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)

Skullduggery & Gangstar Vegas kostenlos

Die beiden Top-Games sind aktuell kostenlos erhältlich. Unbedingt laden:

Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(5095)
1,79 € Gratis (uni, 1317 MB)

Out There erhält bald großes Update

Das tolle Game wird in Kürze kostenlose neue Inhalten und Verbesserungen erhalten:

Out There Out There
(200)
3,59 € (uni, 44 MB)

iTopnews-App des Tages

Das Musik-Streaming-Portal jetzt mit eigener Gratis-App

bop.fm Music Player bop.fm Music Player
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 15 MB)

Neue Apps

Der gut gemachte Flugsimulator jetzt in kompletter neuer Version:

X-Plane 10 Mobile Flight Simulator X-Plane 10 Mobile Flight Simulator
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 263 MB)

Hemden zur Reinigung, einkaufen, Botengänge erledigen – der 1. App-Concierge-Service:

desendo private assistant desendo private assistant
(6)
Gratis (iPhone, 4.4 MB)

Für Fans von Zelda und Diablo genau das Richtige:

bit Dungeon II bit Dungeon II
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 30 MB)

Das neue Spiel kommt mit einer großen Auswahl an Pinball-Tischen:

Pinball Planet Pro Pinball Planet Pro
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 60 MB)

Führt verschiedene Stämme an, stellt neue Gegenstände her und errichtet eine neue Welt:

Craft The World - Pocket Edition Craft The World - Pocket Edition
(21)
4,49 € (uni, 138 MB)

Die Macher der Messaging-App haben wieder einmal einen neuen offiziellen Client herausgebracht:

Telegram Desktop Telegram Desktop
Keine Bewertungen
Gratis (18 MB)

Updates

Die beste Mac-App für Foto-Bearbeitung mit vielen guten neuen Optionen:

Pixelmator Pixelmator
(1544)
26,99 € (41 MB)

Die Tastatur erhält neue Themes, ein GIF Keyboard, einen Ein-Hand-Modus und mehr:

Ab sofort lassen sich Filme auch für den Offline-Genuss herunterladen:

Google Play Movies Google Play Movies
(43)
Gratis (uni, 7.2 MB)

Mit an Bord des Updates sind neue Stile für Videos, frische Instagram-Features und mehr:

Die wütenden Vögel fliegen ab sofort durch neue Weihnachts-Level:

Angry Birds Seasons Angry Birds Seasons
(11850)
0,89 € (iPhone, 59 MB)

Das Spiel erhält neue Level, Missionen und Erfolge, die kurzzeitig kostenlos angeboten werden:

BADLAND BADLAND
(3820)
3,99 € (uni, 150 MB)

Das Brettspiel bietet nun zwei weitere Erweiterungs-Pakete und 64-bit Unterstützung:

Carcassonne Carcassonne
(5888)
8,99 € (uni, 244 MB)

Die Email-App erhält Verbesserungen für das iPhone 6 und wurde grafisch etwas aufgehübscht:

Yahoo Wetter Yahoo Wetter
(13280)
Gratis (uni, 38 MB)

Die Notiz-App besitzt nun leider kein Widget mehr, erhält aber dafür andere neue Funktionen:

Die App kann ab sofort in der Cloud gesicherte Bilder von Eurem Gerät löschen und mehr:

Carousel by Dropbox Carousel by Dropbox
(58)
Gratis (uni, 32 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafik des Tages: Hierher kommt Apples Geld

Quartalsweise legt Apple seinen Geschäftsbericht vor und immer wieder ist es beeindruckend, wieviel Umsatz und Gewinn Apple erzielen kann. Viele Milliarden Dollar konnte Apple in den letzten Jahren verdienen und das Geschäftsjahr 2014, welches Ende September endete, war das beste Jahr in der Apple Historie.

Woher kommt der Apple Umsatz?

Dass das iPhone maßgeblich für den Erfolg Apples verantwortlich ist, dürfte den meisten klar sein. Ohne die Markteinführung des iPhone und die Revolutionierung des Smartphone-Segments wäre Apple nicht da, wo es mittlerweile steht.

apple_umsatz_2014_sparten

Um ein Gespür dafür zu erhalten, welche Produktsparten für welchem Umsatz verantwortlich ist, haben die Kollegen von Business Insider (via zapmylife) eine Grafik entworfen, die dies sehr gut veranschaulicht.

Vor dem iPhone war der iPod. Und auch ohne iPod hätte der Hersteller aus Cupertino nicht diesen Erfolg hingelegt. Der iPod war das Produkt, welches die Wiedergeburt von Apple maßgeblich bestimmt hat. Mittlerweile spielt der iPod nur noch eine untergeordnete Rolle für Apple. Die Sparte ist nur noch für 2,85 Milliarden Dollar verantwortlich. Demgegenüber stehen 36,422 Milliarden Dollar durch das iPad sowie 121,502 Milliarden Dollar durch das iPhone.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr blickte Apple auf 220,211 Milliarden Dollar Umsatz. Wal Mart setzte satte 483,790 Milliarden Dollar um und Exxon Mobil brachte es vor Apple auf 392,840 Milliarden Dollar Umsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Weihnachts-Werbespot „The Song“

Passend zur Weihnachtszeit zeigt Apple auch in diesem Jahr einen speziellen Werbespot, der mit 90 Sekunden deutlich länger als die üblichen Clips ist. Anstatt mit technischen Spezifikationen zu Punkten, erzählt Apple in „The Song“ eine kleine Geschichte und stellt Emotionen in den Mittelpunkt. Ein Mädchen findet in dem Spot eine alte Tonaufnahme ihrer Großmutter, in der sie ihrem Mann ein Ständchen singt und sich dafür entschuldigt, in der Weihnachtszeit nicht bei ihm sein zu können....

Apple veröffentlicht Weihnachts-Werbespot „The Song“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Weihnachts-Werbespot „The Song“

Passend zur Weihnachtszeit zeigt Apple auch in diesem Jahr einen speziellen Werbespot, der mit 90 Sekunden deutlich länger als die üblichen Clips ist. Anstatt mit technischen Spezifikationen zu Punkten, erzählt Apple in „The Song“ eine kleine Geschichte und stellt Emotionen in den Mittelpunkt. Ein Mädchen findet in dem Spot eine alte Tonaufnahme ihrer Großmutter, in der sie ihrem Mann ein Ständchen singt und sich dafür entschuldigt, in der Weihnachtszeit nicht bei ihm sein zu können....

Apple veröffentlicht Weihnachts-Werbespot „The Song“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist im iTunes/iPod DRM-Rechtsstreit nicht schuldig

Apple iPod Nano Kaufberatung Kauftipps kaufen Österreich

Heute ist aus den USA die Nachricht gekommen, dass die Geschworenen im Prozess gegen Apple und die DRM-Thematik auf dem iPod und auf iTunes den Konzern “nicht schuldig” gesprochen haben. Apple entgeht somit der Strafe von ca. 350 Millionen US-Dollar und muss keinen weiteren Prozess mehr in diesem Bereich fürchten. Interessant ist, dass die Geschworenen ziemlich schnell darüber entschieden haben, dass Apple hier nicht mutwillig gehandelt hat und dass man auch von der Musikindustrie gewisse Vorlagen erfüllen musste, um die Geräte selbst zu sichern.

Somit kann man auch alle anderen Prozesse die mit diesem Thema zusammenhängen bei Seite legen. Sogar Steve Jobs kam in diesem Prozess noch zu Wort und bewies, in einem Interview, dass man sich hier nicht an eigene Bestimmungen hält, sondern nur an die Bestimmungen der Musikindustrie, die dem Konzern auferlegt worden sind. Wir sind schon neugierig darauf, ob die Gegenseite Berufung einlegen wird, oder ob man es einsieht, dass man hier keine Möglichkeit hat, dem Konzern Geld aus der Tasche zu ziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Mix: Apple-Fernseher-Gerüchte, Netflix ohne Offline-Modus, Xim mit AirPlay

munsterEin kleiner News-Mix zum Thema Fernsehen (im weitesten Sinne). Beginnen wir mit dem gefühlt seit Ewigkeiten durch die Gerüchteküche geisternden und auch in diesem Jahr wieder nicht erschienenen Apple-Fernseher, auch iTV genannt. Seine Spekulationen zu diesem Thema haben den Analyst Gene Munster ordentlich Credibilty gekostet. Mittlerweile ist ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Playbulb: Smarte Bluetooth-Kerze von uns getestet

Vor drei Monaten angekündigt, nun erhältlich: Die smarte Bluetooth-Kerze MiPow Playbulb Candle verschönert Euer Heim mit wohnlichem Farblicht.

Wir haben bereits im September über die Kickstarter-Kampagne des Playbulb-Herstellers MiPow berichtet. Nun ist das Gadget im Handel erhältlich. Wir konnten die Playbulb seit einigen Tagen testen. Die kleine Leuchte verbindet sich via Bluetooth mit Eurem iPhone. Mit der zugehörigen App Playbulb X könnt Ihr dann die Farbe einer oder auch einer Gruppe von Playbulbs ändern und die Leuchten ein- und ausschalten.

mipowplaybulbcandle_1

Dank der ultragenauen Farbauswahl und Wechsel-Algorithmen können die Playbulbs über 16 Millionen verschiedene Farbkombinationen annehmen und sie automatisiert wechseln. Auch viele Effekte lassen sich einstellen: Regenbogen-Optik, Flashlight mit blinkenden Farben oder Ihr wählt den Kerzen-Modus. Dann flackert die Playbulb (virtuell) wie eine echte Kerze. Betrieben wird die kleine Leuchte mit 3 AAA-Batterien. Sie verschaffen der Playbulb bei vier Stunden Nutzung pro Tag eine Leuchtdauer von zwei Monaten.

mipowplaybulbcandle_2

Und auch ein kleines Gimmick hat das Gadget: Stellt Ihr die Playbulb verkehrt herum auf, ist sie eine Halterung für ein Teelicht. So könnt Ihr natürliches und digitales Feuerlicht stilvoll kombinieren. Übrigens: Manuell ausschalten tut Ihr die Lampe mit einem Wisch mit der Hand über die Öffnung. Oder Ihr pustet sie aus! Ein wirklich gelungenes Gadget, übrigens zum fairen, kleinen Preis.

Playbulb bei Amazon bestellen – je 24,95 Euro
(bis 31.12.: drei Playbulb kaufen, zwei bezahlen)

PLAYBULB X PLAYBULB X
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 13 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Writers App BASIC

Die Arbeit eines Schriftstellers beginnt mit einer Idee – es beginnt mit Writers App!

Eine Geschichte planen, Charakteren und Orten Leben einhauchen, jederzeit an jedem Ort Zugriff auf die Details zum eigenen Roman haben.

Das ermöglicht die Writers App.

Du schreibst an einem neuen Roman? Du möchtest deine Ideen und Gedanken strukturiert festhalten, und das von jedem Ort zu jeder Zeit? Du möchtest einen umfangreichen Notizzettel, der dir Vorlagen zur Verfügung stellt anhand derer du konkrete Eigenschaften und Attribute der Charaktere und Orte festlegen kannst?

Genau dafür wurde die Writers App entwickelt. Es ist keine App zum Schreiben eines Romans, sondern zum Festhalten deiner Ideen und Gedanken und zur Strukturierung deiner Geschichte.

Die Writers App ermöglicht dir Folgendes:

- Erstellen und Organisieren von Geschichten
- Verfassen von Exposé, Prämisse, Plot und Notizen zu deiner Geschichte
- Erstellen von Kapiteln, Charakteren und Orten
- Bearbeiten der vordefinierten Attribute wie das Alter, die Persönlichkeit und der Beruf der Charaktere oder das Aussehen und die Ausstattung der Orte
- Exportiere deine Inhalte als TXT-Datei

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangstar Vegas ab sofort kostenlos – Open World Abenteuer für iPhone und iPad im GTA-Stil

Gangstar Vegas IconNein, es ist nicht kostenlos – und das ist gut so. So fing meine Vorstellung zur Neuerscheinung von Gangstar Vegas (Gangstar IV) im Juni 2013 an. Für 5,99 Euro gab es die Fortsetzung der beliebten Gangstar-Reihe. Seit wenigen Stunden ist jetzt ein Update raus, welches Gangstar Vegas nun kostenlos spielbar  macht.

Zeitgleich wurden Diamanten als Zusatzwährung eingeführt, mit denen man weitere Inhalte aktivieren und verschiedene Missionen und Events freischalten kann. Diamanten kann man entweder im Shop kaufen oder durch erfolgreichen Abschluss von Missionen verdienen.

Worum geht’s? Das  Open World Abenteuerspiel spielt in der Spielerstadt Las Vegas in Nevada – und ganz im Stil dieser Spielart kämpfst Du Dich durch 80 Missionen, kannst frei die Stadt und die Wüste erkunden und auch eine Menge Stunts beim Fahren der unterschiedlichsten Fahrzeuge durchführen. Die nutzbare Landschaft in Gangstar Vegas ist neunmal so groß, wie in den bisherigen Gangstar-Apps und es gibt deutlich mehr Videoeinspielungen.

Und das macht die App dann doch sehr groß: Rund 1,4 Gigabyte müssen geladen werden. Wer allerdings glaubt, dass er damit auskommt, der irrt. Denn zum Spielen braucht man mindestens ein weiteres Gigabyte zusätzlichen Speicher.

Die Grafik ist im Vergleich zu den früheren Gangstar-Spielen deutlich verbessert worden und der Gesamtumfang des Spiels ist deutlich größer. Wie bei allen Open World Spielen kannst Du auch hier selbst entscheiden, was Du machen möchtest: Du kannst Dir ein Auto nehmen und damit durch die Straßen cruisen oder in die Wüste herausfahren – Du kannst mit einem Boot fahren, mit dem Roller Passanten erschrecken, spazieren gehen, versteckte Boni suchen, Stunts vollführen – oder Du gehst der Geschichte nach und versuchst Dich direkt an einer Folge von Missionen. Diese Freiheit, selbst zu entscheiden, was Du gerade machen möchtest, macht den Reiz des Spieles aus.

Klar, zu Las Vegas gehört auch das Casino-Spiel – hier gibt es Video-Poker, Einarmiger Bandit und Black Jack. Diese Glücksspiele sind eine gute Möglichkeit, den Bargeldbestand zu erhöhen, da die Gewinnchancen ganz gut sind. Mit dem gewonnenen Geld kannst Du dann im Shop einkaufen.

Das Spiel bietet auch ein Levelsystem. Erledigst Du Missionen, steigst Du im Level auf und kannst mit den Erfahrungspunkten, die Du dafür bekommst, Deinen Spielcharakter verbessern. Das sollte man auch nicht vergessen, da die Missionen natürlich von Mal zu Mal schwerer werden.

Sehr gut ist auch, dass man direkt zu den Missionen springen kann. Dafür tippt man auf die kleine Karte oben links. Es öffnet sich die Gesamtkarte mit den Symbolen rechts. Tippt man auf das Kommodensymbol, kommt man zur Schnellspiel-Auswahl und kann von dort zu den Missionen springen.

Auch Gangstar Vegas kommt nicht ohne In-App-Käufe aus. Die In-App-Käufe sind für diejenigen gedacht, die es einfacher haben möchten. Meiner Meinung nach ist aber gerade auch das Nicht-Schaffen einer Mission ein wesentlicher Teil des Spiel-Erlebnisses. Wenn alles sofort klappt, ist es langweilig, oder? Deshalb einfach nochmal versuchen und vielleicht auch kurz nachdenken, woran die Mission gescheitert ist – dann kann man es beim nächsten Versuch besser machen.

Gangstar Vegas knüpft sehr gut an die bisherigen Titel der Serie an und zeigt sich in Grafik und Spielvielfalt sowie verfügbaren Fahrzeugen deutlich verbessert. Die Grafik ist weitestgehend ruckelfrei, was für das schnelle Fahren sehr wichtig ist. Auch die Steuerung funktioniert gut, wenn man sich wieder etwas eingewöhnt hat, zum Teil braucht man zwei Finger zum Steuern. In der Einführungsmission wird anhand verschiedener Verfolgungssituationen gut gezeigt, wie das geht.

Ein Spiel mit dem man lange Spaß haben kann und viele Missionen zu bestehen hat. Allerdings muss man beim Spielen etwas auf den Akku achten, denn die Performance des Spiels frisst den Akku recht schnell leer. Inwieweit die Umstellung auf Free-to-play das Spielvergnügen ausbremsen kann, müssen die nächsten Wochen erst zeigen.

Mit den letzten Updates hat Gameloft auch einigen Quatsch dazugefügt, im aktuellen Update kann man den Schlitten des Weihnachtsmanns entführen, Elfenkostüme anziehen oder mit dem Zuckergießer die Feinde bedrängen.

Gangstar Vegas läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Das deutschsprachige Spiel belegt 1,38 Gigabyte.

Gangstar Vegas für iPhone, iPod Touch und iPad

Das Spiel bietet 80 Missionen, die man beliebig oft wiederholen kann – dazu ein große Landschaft mit Las Vegas und Umgebung und jede Menge versteckte Sammelgegenstände und Minispiele. Die Missionen werden jeweils mit einer Videoeionspielung gestartet, bei der die gesprochene Sprache Englisch mit Untertiteln übersetzt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör: Beleuchtete Tastatur-Hüllen fürs iPhone 6

Wer bereits am iPhone 5s ein Tastatur-Case für eine angenehmere Schreibweise verwendet hat und dieses jetzt beim iPhone 6 vermisst, könnte an den aktuell erhältlichen Tastatur Side-Out Cases für die neuen Flaggschiffe von Apple wohl Gefallen finden. Auch für Smartphone-Neueinsteiger, die mit der virtuellen Eingabemethode nicht zurecht kommen, sind die Hüllen empfehlenswert.

Die Tastatur wird bei Nichtverwendung in das eigentliche Case geschoben, während dieses elegant, schlank und meist in schlichter Optik daherkommt. Die Tastatur-Cases bieten dem Anwender in jedem Fall einen eingebauten Li-Ionen-Akku und sorgt mit einer langen Akkulaufzeit für einen komfortablen Alltag ohne auf den Akkustand schauen zu müssen.

Über Bluetooth wird die Tastatur-Hülle mit dem iPhone 6 verbunden, was eine kürzere Akkulaufzeit des Smartphones mit sich bringt. Vor dem Kauf sollte man diesen Nachteil berücksichtigen. Für Nutzer, die beim Tippen gerne ein haptisches Feedback in Form eines Tastendrucks spüren möchten, ist ein Case mit Tastatur wohl ein naheliegender Kauf. Auch Cases mit beleuchteter Tastatur sind bereits erhältlich*.

In der Preisregion ab 17 Euro bis 30 Euro können die praktischen Tastatur-Hüllen erworben werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Datenschutz: SIMSme jetzt auch mit sich selbstzerstörenden Sprachnachrichten

SIMSme_IconMit der Lizenz zum Löschen bietet SIMSme – dein sicherer Messenger (iPhone / Android), der Messenger der Deutschen Post, im neuesten Update jetzt auch die Möglichkeit, Sprachnachrichten aufzuzeichnen, zu verschicken und zu zerstören. Smartphone-Nutzer halten ihr Mobiltelefon lediglich ans Ohr oder drücken das Mikrofonsymbol und schon können sie dank der einfachen Benutzerführung eine Voice-Message an Freunde oder Kollegen senden, ohne dafür mit beiden Händen lange Texte tippen zu müssen. Mit dem Launch des Messenger-Dienstes konnten bereits Text-, Bild- und Videonachrichten mit einem Verfallsdatum oder Countdown versehen und zerstört werden. Das Gleiche ist nun ebenso für Sprachnachrichten möglich.

Daten wie private Nachrichten, Bilder oder Videos, Kontaktdaten eines Nutzers oder sonstige sensible Informationen sollten nicht in falsche Hände gelangen. Deshalb ist die App mit einem Passwort geschützt. In der iOS-Version ist das Entsperren von SIMSme fortan via Touch ID, also per Fingerabdruck möglich.

Bewährte Standards runden die Sicherheit ab

Darüber hinaus verschlüsselt SIMSme weiterhin alle Nachrichten automatisch, bevor sie verschickt werden, und entschlüsselt sie erst wieder auf dem Smartphone des Empfängers. Dadurch landen auch Botschaften und Dateien, bei denen der Sender die Selbstzerstörungsfunktion nicht aktiviert, ausschließlich bei demjenigen, an den sie adressiert sind. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung macht das Mitlesen durch Dritte unmöglich. Dabei gelten für alle verschickten Informationen die hohen Sicherheitsstandards des deutschen Datenschutzgesetzes. SIMSme speichert Daten ausschließlich auf Servern in Deutschland zwischen und löscht sie nach der Zustellung wieder.

„SIMSme ist der sicherste kostenlose Messenger auf dem Markt“, erläutert Marco Hauprich, Senior Vice President Mobile & New Media bei der Deutschen Post. „Seit dem Start vor einem halben Jahr haben wir von unseren Nutzern viel konstruktives Feedback bekommen. Dieses wurde in der nun herausgebrachten Version zum größten Teil umgesetzt. Aber wir arbeiten natürlich weiter daran, SIMSme noch besser zu machen.“


Die neuen SIMSme-Funktionen im Überblick:

  • Sprachnachrichten verschicken, aufzeichnen und zerstören
  • Password schützt die App vor fremden Zugriffen
  • Entsperren ist auch per Fingerabdruck möglich
  • Die Kontaktdaten des Gesprächspartners während des Chats einsehen
  • Mit nur einem Klick den Gesprächspartner anrufen oder per E-Mail anschreiben
  • Eintreffende Nachrichten anderer Gesprächspartner auch während aktueller Chats einsehen
  • Hintergrundbilder werten die Nutzung optisch auf
  • Vorinstallierte Emojis gestalten die Nachrichten auch für Android-User persönlicher
  • Performance und Stabilität der Android-Version wurden deutlich verbessert
  • Auf allen mobilen Endgeräten dank eines Responsive Designs optimal lesbar

Das neue Update von SIMSme steht ab sofort für Apple iPhones und Android-Smartphones in den jeweiligen Stores zum Download bereit.

Mit SIMSme kann man jetzt auch selbstzerstörende Nachrichten senden.

Mit SIMSme kann man jetzt auch selbstzerstörende Nachrichten senden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Power Snack: iPhone & iPad günstig und schnell laden

Das ist eine sehr gute Idee von tizi: Der neue Power Snack kann Euer iPhone oder iPad günstig und schnell laden.

Dabei wurde auf einen Akku in herkömmlicher Form verzichtet. Stattdessen speist sich der Power Snack von tizi aus zwei AA-Batterien. Ist das iPhone, das iPad oder ein anderes USB-Gerät quasi leer, sorgt der Power Snack für etwa 15 % Ladung. So kann das Gerät weiter in Betrieb bleiben, bevor die nächste Steckdose gefunden ist.

tizi Power Snack für 9,99 Euro kaufen

Power Snack im Paket günstiger

tizi hat bis 23. Dezember eine Aktion am Start. Ihr bekommt den Power Snack für 4,99 Euro statt 9,99 Euro.

So funktioniert’s:

Ihr kauft eines von drei anderen tizi-Produkten und legt danach den Power Snack mit in den Warenkorb. An der Kasse müsst Ihr dann den Gutscheincode TZ3P5WER eingeben.

tizi Tankstelle 34,99 Euro (hier)
tizi flip 19,99 Euro (hier)
tizi Flachmann 34,99 Euro (hier)

Amazon Aktion

tizi drei gadgets

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Group Text+ und Mail+: Launch Center Pro-Macher veröffentlichen neue Gruppen-Apps

Im hektischen Alltag geht es oft darum, umständliche Aufgaben so gut es geht zu vereinfachen. Zwei neue Apps vom Contrast-Entwicklerteam, Group Text+ und Mail+, wollen dabei behilflich sein.

Group TextGroup Text+ (App Store-Link) und Mail+ (App Store-Link), die beide als Universal-Apps zu Preisen von 1,79 Euro bzw. 2,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit stehen, richten sich an User, die oft per iMessage/SMS und per E-Mail kommunizieren und ihren Workflow dort deutlich vereinfachen wollen. Für die Installation der englischsprachigen Anwendungen ist mindestens iOS 8.0 auf dem Gerät erforderlich.

Beide Apps sollen die Kontaktaufnahme mit bevorzugten Personen verbessern, indem sie es ermöglichen, nutzerspezifische Gruppen und Kontakte zusammenzustellen, um ihnen im Anschluss verschiedene Medien oder auch einfach nur vorgefertigte Textbausteine zukommen zu lassen. Insbesondere User, die oft und gerne iMessages, SMS oder E-Mails an eine bestimmte Gruppe von Menschen schreiben, sollen aus Group Text+ und Mail+ einen deutlichen Vorteil ziehen können.

In Group Text+ ist es ohne spezielles Nutzerkonto direkt möglich, in einem Hauptmenü eigene Gruppen zu definieren – dazu muss der Anwendung allerdings der Zugriff auf die Kontaktliste gestattet werden. Möchte man auch unterschiedliche Medien, beispielweise Fotos, den zuletzt gehörten Song, den aktuellen Standort oder etwas aus der Zwischenablage per Gruppennachricht verschicken, muss auch darauf entsprechend Zugriff gewähren. Textbausteine wie „Ich komme etwas später“, „Bin gleich da“ oder ähnliches lassen sich ebenfalls in Group Text+ definieren und dann auf schnellstem Weg gleich an mehrere Nutzer versenden. Über eine Extension können die Funktionen von Group Text+ auch in anderen Apps genutzt werden, beispielsweise, um direkt aus Safari ein Bild an mehrere Kontakte zu schicken.

Mail+ ist layouttechnisch identisch zu Group Text+

Gleichermaßen verhält es sich mit Mail+, das über ein identisches Layout, allerdings mit vorherrschender blauer Farbe als Kontrast, verfügt. Auch hier können eigene Kontaktgruppen zusammengeführt und dann Fotos, Standortinformationen, Infos zum zuletzt gehörten Song aus der Musikbibliothek – allerdings nicht die Musikdatei selbst – sowie Text-Snippets oder Inhalte aus der Zwischenablage schnell und bequem gleich an mehrere Menschen weitergeleitet werden. Auch eine Erweiterung für zusätzliche Apps ist vorhanden.

Einige große Fragen stellen sich dem Nutzer allerdings wahrscheinlich schon vor dem Kauf: Warum haben die Developer von Contrast Group Text+ und Mail+ nicht in eine einzige App verpackt? Es wäre sicher kein großer Aufwand gewesen, sowohl iMesssages/SMS und E-Mails in eine gemeinsame Anwendung zu integrieren, beispielsweise über eine dem Menü vorgelagerte Auswahl-Option. Auch trotz eines Gesamtpreises des Bundles für derzeit 3,99 Euro im App Store scheinen die Apps wohl nur etwas für die sogenannten heavy user zu sein, die oft über Gruppen-Nachrichten oder -E-Mails kommunizieren.

Der Artikel Group Text+ und Mail+: Launch Center Pro-Macher veröffentlichen neue Gruppen-Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Preise der Apple Watch in Luxushandel gesichtet

102.996.091

Die Apple Watch fasziniert anscheinend nicht nur Technikliebhaber, sondern auch die Schmuckindustrie und so ist nun erstmals ein Preis der Apple Watch aufgetaucht, der einen kleinen “Richtwert” geben sollte, was eine Luxus-Variante kosten könnte. Die Apple Watch selbst ist zwar von einem Juwelier nochmals überarbeitet und mit Diamanten besetzt worden, dennoch gibt es einen guten Eindruck. Die Uhr soll im Juni für 24.000 US-Dollar über den Ladentisch gehen. Es wird vermutet, dass Apple die goldene Smartwatch für ca. 4.000 bis 5.000 US-Dollar verkaufen möchte.

Zusätzlich werden sich sicherlich weitere Schmuckhersteller auf die Apple Watch stürzen, um sie zu verschönen oder um Zubehör, wie Armbänder etc, anzufertigen. Auch das Lieferdatum des Juweliers ist mit Juni ein eindeutiges Indiz dafür, dass die Apple Watch wahrscheinlich Ende März auf den Markt kommen wird und dann auch an die jeweiligen Unternehmen ausgeliefert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.12.14

Produktivität

Folder Stamps & Templates Folder Stamps & Templates
Preis: Kostenlos
Evernote Evernote
Preis: Kostenlos
MiriToken Vault MiriToken Vault
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Get Backup Lite Get Backup Lite
Preis: Kostenlos
OpenSprinkler OpenSprinkler
Preis: Kostenlos
Unity Server Unity Server
Preis: Kostenlos
XGuard XGuard
Preis: Kostenlos
MyAScript MyAScript
Preis: Kostenlos

Bildung

Learning Ally Link Learning Ally Link
Preis: Kostenlos
Explain Everything Player Explain Everything Player
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Smart Resizer Smart Resizer
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Telegram Telegram
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

HueVision HueVision
Preis: Kostenlos

Video

TryToMp3 TryToMp3
Preis: Kostenlos
TryToWMA TryToWMA
Preis: Kostenlos
TryToAIFF TryToAIFF
Preis: Kostenlos
TryToFLAC TryToFLAC
Preis: Kostenlos
TryToAAC TryToAAC
Preis: Kostenlos
VideoPad Video Editor Free VideoPad Video Editor Free
Preis: Kostenlos
QTAKE Monitor QTAKE Monitor
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Spiele

Flapalope Flapalope
Preis: Kostenlos
2048 • Free 2048 • Free
Preis: Kostenlos
Soccer Cup Solitaire Soccer Cup Solitaire
Preis: Kostenlos
ChinaChess ChinaChess
Preis: Kostenlos
BabyMath BabyMath
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Canon-Multifunktionsgerät; Updates für OmniGraffle und RapidWeaver

Rabatt auf Canon-Multifunktionsgerät - Amazon bietet den Mac-kompatiblen Pixma MG5550 (Drucker, Kopierer, Scanner, USB, WLAN) momentan für 73 statt 119 Euro an (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Datenschutz: SIMSme jetzt auch mit sich selbstzerstörenden Sprachnachrichten

Mit der Lizenz zum Löschen bietet die kostenblose App SIMSme, der Messenger der Deutschen Post, im neuesten Update jetzt auch die Möglichkeit, Sprachnachrichten aufzuzeichnen, zu verschicken und zu zerstören.

The post Mehr Datenschutz: SIMSme jetzt auch mit sich selbstzerstörenden Sprachnachrichten appeared first on Deutsche-Apps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5 mit großem Update und Preissenkung

Gameloft hat soeben ein großes Update für Modern Combat 5 veröffentlicht. Auch eine Preissenkung gibt es.

Die Version 1.1.0 wird für kurze Zeit für 3,59 Euro statt 5,99 Euro abgegeben. Sie bringt zwei neue Karten in den Mehrspieler-Modus. Dank Abstimmungen dürft Ihr nun wählen, auf welcher Karte Ihr als nächstes spielen wollt. Wart Ihr mit dem Ausgang einer Schlacht nicht zufrieden, könnt Ihr nun auch Revanche fordern.

Modern Combat 5 Weihnachten

Modern Combat 5 Weihnachtsansicht

Schneidet Ihr gut ab, steigt Ihr in den neuen Ligen auf. Außerdem dürft Ihr nun bis Level 120 emporklettern und Teammitgliedern in der Nähe helfen. Während der Weihnachtszeit ist es möglich, sich mit passenden Masken auszustatten.

Neue Deko und ein Widget

Außerdem haben die Entwickler Dekorationen verteilt, um dem Spiel einen weihnachtlichen Stil zu geben. Ein neues Widget zeigt Aktivitäten Eurer Freunde, Events und Euren Liga-Rang immer in der Mitteilungszentrale an. Zudem wurden einige Fehler behoben und Kleinigkeiten verbessert.

Modern Combat 5: Blackout
(2320)
3,59 € (uni, 719 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 75.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für 799€: Software ermöglicht iCloud-Zugriff ohne Password

breakerAls die Nacktbilder von über 40 prominenten Hollywood-Sternchen Anfang September das Internet überschwemmten und sich die Hinweise verdichteten, Apples Online-Ablage iCloud bzw. die dort gesicherten iPhone-Backups könnten die Quelle der intimen Schnappschüsse gewesen sein, meldete sich der russische Software-Entwickler ElcomSoft mit einer Pressemitteilung zu Wort. In der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iTV: Gene Munster spricht von 2016

Wenn man an einen möglichen Apple HDTV „iTV“ denkt so muss man zwangsläufig auch an den Analysten Gene Munster von Piper Jaffray denken. Wenn wir uns richtig erinnern, so ist es mittlerweile drei Jahre her, dass Munster das erste Mal von einem Apple Fernseher sprach. Ursprünglich sollte dieser nach Vorstellung des Analysten im Jahr 2012 auf den Markt kommen. Seitdem hat Munster den Termin für den mutmaßlichen iTV Verkaufsstart immer wieder verschoben.

munster_interview_bi

Nun kehrt Munster mit dem Thema iTV zurück auf die Bildfläche und äußert sich abermals zum Apple eigenen Fernseher. In einem Interview mit BusinessInsider macht er nun die Vorhersage, dass iTV im übernächsten Jahr und somit 2016 auf den Markt kommen wird. Er sagt voraus, dass Apple im ersten Jahr des iTV Verkaufsstart 10 Prozent Marktanteil einnehmen wird. Von insgesamt 220 Millionen Einheiten würden somit 22 Millionen auf iTV entfallen.

Die ganze Story klingt nach wie vor mysteriös. Seit Jahren prognostiziert Munster, dass ein Apple eigener Fernseher auf den Markt kommen wird und jedes Jahr verschiebt er den mutmaßlichen Verkaufsstart. Wir glauben nicht, dass Apple ein iTV auf den Markt bringen wird. Der Fernsehmarkt ist hart und umkämpft, die Margen sind äußert bescheiden und so richtig fehlt uns noch der Grund, warum Apple in dieses Marktsegment vordringen sollte.

Vielmehr würden wir uns darüber freuen, wenn Apple ein deutlich „aufgebohrtes“ AppleTV auf den Markt bringen wird, welches an jeglichen Fernseher per HDMI angeschlossen werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Neues offizielles Bild online

Apple Campus 2: Neues offizielles Bild online auf apfeleimer.de

Der Apple Campus 2 entsteht gerade im kalifornischen Cupertino und wird nach Fertigstellung das Markenzeichen des Unternehmens darstellen, zumindest was die Gebäude anbelangt. Für den Campus 2 hat sich Apple bekanntlich etwas ganz Besonderes überlegt, nämlich ein Hauptgebäude im Design eines Raumschiffes, das wie die Faust auf Auge zum Unternehmen passt. Damit die Bewohner von Cupertino und die Apple-Fans weltweit den Bau mitverfolgen können, werden regelmäßig Aktualisierungen über die offizielle Website von Cupertino veröffentlicht.

Apple Campus 2: Neues Bild zeigt Baustand

Nun gibt es eine neue Aktualisierung, die sich in Form eines Bildes zeigt – auf dem Bild gibt es den aktuellen Stand der Bauarbeiten zu sehen. Mittlerweile ist das Fundament schon so gut wie komplett fertig gestellt, laut des Plans werden bis zum ersten Quartal des kommenden Jahres zwei Phasen der Bauarbeiten abgeschlossen sein, bis Mitte des zweiten Quartals 2015 sollen dann auch die Erdarbeiten komplett abgeschlossen sein.

Auf dem neuen Bild lässt sich zumindest schon ein sehr reges Treiben bei den Bauarbeiten erkennen, zumal Apple bislang komplett im Soll zu liegen scheint. Wer möchte, der kann sich im Folgenden ein Bild davon machen, wie die Baustelle des Apple Campus 2 in Cupertino aktuell ausschaut:

Apple Campus 2: Neues offizielles Bild online Apple Campus 2 702x286

Fertigstellung soll Ende 2016 erfolgen

Die Bauarbeiten am Apple Campus 2 werden laut Plan Ende 2016 abgeschlossen sein, sollten sich bis dahin keine Probleme mehr ergeben. Schon deutlich früher allerdings ist damit zu rechnen, dass sich das Spaceship inmitten des Geländers erkennen lässt – nämlich dann, wenn die Bauarbeiten an der Außenfassade Fahrt aufnehmen.

[Beitragsbild via Cupertino.org (CC BY-SA 3.0)] / [Bild im Artikel via Cupertino.org]

Der Beitrag Apple Campus 2: Neues offizielles Bild online erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

X-Plane 10: Flugsimulator neu für iOS [UPDATE]

Der bekannte und sehr beliebte Flugsimulator X-Plane 10 soll bald als Free to Play Game auf iOS landen.

Update, 17. Dezember, 17.21 Uhr: Soeben ist die App universal im Store aufgeschlagen. 

So berichteten wir am 10. Dezember:

Das Spiel wurde bereits bei Apple eingereicht und soll noch bis Ende des Jahres im Store verfügbar sein. Mit dabei sind neun Flugzeuge, die per In-App-Kauf erworben werden können. Diese werden zwischen 89 Cent und 4,49 Euro kosten. Geflogen wird über fünf verschiedene Regionen.

X Plane 10

Über das Game Center dürft Ihr auch mit einem Freund gemeinsam fliegen. Sogar ein Sprach-Chat ist mit an Bord, damit Ihr Euch mit dem anderen Piloten unterhalten könnt, wie TouchArcade berichtet. Eine vielversprechende Neuerscheinung! Sobald die App im Store erscheint, melden wir uns natürlich wieder.

X-Plane 10 Mobile Flight Simulator X-Plane 10 Mobile Flight Simulator
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 263 MB)

Hier die Vorgänger:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Top-Artikel des Jahres

In diesem Jahr wird wahrscheinlich keine große Neuerung mehr im Apple-Bereich erscheinen. Aus diesem Grund lässt sich jetzt bereits das Fazit ziehen , welche Artikel des abgelaufenen Jahres für das meiste Interesse bzw. die meisten Aufrufe sorgen. Im Folgenden eine Aufstellung der meistgelesenen Artikel (normale Newsmeldungen nicht mit einbezogen): Streaming nach der Abmahnwelle - was darf ma...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Russischer Store momentan geschlossen wegen Rubel-Kurs

Apple hat den russischen Apple Online Store derzeit deaktiviert, sodass keine Einkäufe möglich sind. Während sich der Store selbst diesbezüglich in Zurückhaltung übt, ist ein Apple-Sprecher gesprächiger. Apple versucht derzeit, die Preise neu einzuordnen.

Aufgrund der aktuellen politischen Situation in Russland, ist der Wechselkurs des Rubel starken Schwankungen ausgesetzt. Aus diesem Grund hat Apple den Store einstweilen deaktiviert. Bloomberg gegenüber berichtet der Apple-Sprecher Alan Hely, dass man derzeit die Preisgestaltung untersucht und dass man sich für entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigt.

Der Apple Store selbst ist im klassischen Wartungsmodus, wo es nur “We’ll be back” heißt, ganz so, als wenn neue Produkte eingepflegt würden. Wann die Preisanpassungen abgeschlossen sind, lässt sich noch nicht sagen. Allerdings ist das nicht das erste Mal, dass die Preise in Russland angepasst wurden. Beim letzten Mal sind die Preise um 25 Prozent gestiegen.

Dies ist auf den schwachen Rubel zurückzuführen. Deswegen war das beispielsweise das iPhone schon günstiger als in anderen europäischen Ländern. Das kleinste iPhone 6 mit 16 GB kostete kurz vor Schließung 39990 Rubel, was 447 Euro entspricht, während das iPhone 6 Plus mit 16 GB bei 46990 Rubel lag, 550 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ja ist denn heute schon Weihnachten? Erste Preissenkung & neue Inhalte für “Modern Combat 5”

Ja ist denn heute schon Weihnachten? Erste Preissenkung & neue Inhalte für “Modern Combat 5”

Kurz vor Weihnachten macht Gameloft allen Fans des Vorzeige-Shooters Modern Combat 5: Blackout (AppStore) ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Denn vor wenigen Minuten ist das erste Content-Update des nach langem Warten im Sommer erschienenen Titels im AppStore freigegeben worden.

Nachdem in den vergangenen Monaten einige Updates mit Bugfixes und Grafik-Verbesserungen veröffentlicht wurden, gibt es nun zum ersten Mal neue Inhalte. Neu sind ein paar Mehrspieler-Features, neue Klassenfertigkeiten für dein Team und eine neue Levelobergrenze von 120. Zudem gibt es eine Reihe von Weihnachts-Features wie Masken, einen Schneesturmeffekt für die Dächer-Karte, Weihnachtsdekoration und besondere Weihnachts-Skin für VIPs. Und wer keine Lust auf Weihnachten in einem Shooter hat, kann zudem neue Schlacht-Pakete mit Masken, Kill-Sprüchen und Waffen erwerben sowie von den weiteren Verbesserungen und Erweiterungen profitieren.
mc5-u1
mc5-u2mc5-u3
Das waren die guten Neuigkeiten für alle, die Modern Combat 5: Blackout (AppStore) bereits kennen und spielen. Wer sich bisher noch nicht für den Download entscheiden konnte, kann nun auch profitieren. Denn zum ersten Mal seit dem Release vor rund vier Monaten hat Gameloft kurz vor Weihnachten auch den Rotstift beim Preis angesetzt. Statt 5,99€ gibt es die in unserem Review ausgezeichnete Premium-App nun für aktuell nur 3,59€ – wenn ihr uns fragt ein absolut fairer Preis…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Mit Home-Button zwischen Musik und Timer wechseln

reportAuch nach sieben Monaten mit iOS 8 (bzw. seinen Vorabversionen) hält der Sperrbildschirm des neuen iPhone-Betriebssystems immer noch kleinere Überraschungen vor. Dass Drittanwendungen wie Spotify inzwischen in der Lage sind eigene Buttons auf dem iPhone-Lockscreen zu platzieren und so auch Sonder-Menüs einblenden können, haben wir euch ja ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Living Wallpaper HD free: Live Desktop Hintergrund, Wetter, Screensaver & Uhr

Living Wallpaper HD bietet eine große Auswahl an schönen, thematischen Bildern, die Ihren Desktop lebendiger machen. Von Stadtbildern und Sonnenuntergängen bis hin zu weit entfernten Galaxien: Jedes Bild ist mit einem gut integrierten Uhr- und Wetter-Widget ausgestattet. Mit diesen Hintergrundbildern erhält Ihr Bildschirm einen ganz besonderen Touch.
Passen Sie Ihr Wetter-Widget und den Stil des Uhr-Widgets an und kreieren Sie Ihr ganz persönliches Hintergrundbild mit Ihrem Lieblingsbild.

Funktionen:
+ 14 vorgefertigte, animierte Desktop-Hintergrundbilder
+ Gestalten Sie Ihr eigenes Hintergrundbild: Suchen Sie sich ein Lieblingsfoto aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Uhr- und Wetter-Widget
+ Fenster mit ausführlicher Wettervorhersage: Lässt sich über einen Klick auf das Docksymbol aufrufen
+ Aktuelle Uhrzeit in zahlreichen analogen oder digitalen Stilen
+ Aktuelle Wetterlage und Wettervorhersage für mehrere ausgewählte Orte
+ Stellen Sie den Bildschirmschoner über einen Timer ein und wählen Sie Hintergrundbilder für die inaktive Zeit Ihres Computers
+ „Heiße Ecken“: Können auch verwendet werden, um die App im Nu als Bildschirmschoner zu aktivieren
+ Informatives Docksymbol: Zeigt Wetterbedingungen und eine Temperaturangabe auf einen Blick (aktuelle Wetterlage, Wettervorhersage für heute oder morgen), selbst wenn der Hintergrund nicht aktiviert ist
+ Hintergrundbilder lassen sich einzeln oder per Zufallswahl über einen Timer auswählen
+ Temperaturanzeige in Fahrenheit oder Celsius
+ Ein Großteil der Hintergründe ist für das Retina-Display geeignet (2880×1800), animierte Bilder sind in Full HD (1080p) erhältlich

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GraphicConverter 9.5 erzeugt QR-Codes

Die Bildbearbeitungssoftware GraphicConverter liegt seit heute in der Version 9.5 (244 MB, mehrsprachig) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Electro Terrestrials: kostenloser Mehrspieler-Spaß ohne IAPs & Werbung

Kürzlich frisch im AppStore aufgetaucht ist der Mehrspieler-Titel Electro Terrestrials (AppStore) von Georgia Tech. Der Download der reinen iPad-App ist gratis, beinhaltet aber trotzdem keinerlei In-App-Angebote oder Werbung!

Das Spiel ist ein witziges mehrspieler-Duell, bei dem du dich mit einem Freund an einem iPad duellieren kannst. Ziel des Spieles ist es, alle Kanonen, die in den unterschiedlichen Leveln verteilt sind, zu besetzen. Um eine Kanone für deine Farbe zu gewinnen, musst du sie einfach nur anvisieren und abschießen. Das Gleiche kann der Gegner aber natürlich auch tun, so dass es ein reges Treiben und ständig wechselnde Zusammensetzungen.
Kiwi Clapas iPhone iPadKiwi Clapas iOS
Es ist dabei nicht nur schnelles Handeln, sondern auch gute Reaktionen und Geschick nötig. Mehr als 50 Level mit unterschiedlichen Anordnungen, Hindernissen und mehr bietet der Titel. Dabei kann er nicht nur zu zweit, sondern auch alleine gegen die KI gespielt werden. Mit einem Freund macht es aber erfahrungsgemäß natürlich gleich noch einmal eine Ecke mehr Spaß. Gesteuert werden die einzelnen Kanonen, indem du sie antippst und dann in die Richtung ziehst, in die sie feuern sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.3 zeigt sich vermehrt in Webstatistiken

ios-813-traffic-macrumorsWährenddessen bei Apple bereits aktiv die Betaphase für iOS 8.2 läuft, bereitet man scheinbar auch noch ein Zwischen-Update vor und zwar iOS 8.1.3. Genau dieses zeigt sich nämlich nun immer häufiger in Webstatistiken, beispielsweise denen von “Macrumors“. Wie man schreibt hat man nämlich aktuell eine zunehmende Zahl an Besuchern mit Geräten, die auf iOS 8.1.3 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Daten: Forensik-Software verspricht umfangreichen Zugriff

Die vermutlich auch für den iCloud-Promi-Hack genutzte Forensik-Software "Phone Breaker" erweitert die Möglichkeiten, bei Apples Cloud-Dienst gespeicherte Nutzerdaten auszulesen. Unterstützung zum Fremdzugriff auf iCloud Drive soll folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Traktor DJ: App des Jahres 2013 heute günstiger

Die App des Jahres aus 2013 kann aktuell wieder vergünstigt geladen werden.

Traktor DJMit Traktor DJ (iPhone/iPad) gibt es heute ein nützliches Tool für Musiker, das reduziert erworben werden kann. Sowohl die iPhone- als auch iPad-Version wurde im Preis gesenkt. Statt 1,79 Euro kostet das iPhone-Programm nur noch 89 Cent, die iPad-Edition wurde von 8,99 Euro auf 4,49 Euro gesenkt.

Mit zahlreichen Effekten, Einstellungen und Werkzeugen kann man quasi alles mit seiner Musik anstellen, auch wenn die bekannten Turntables aus anderen DJ-Apps vermisst werden. Ihr habt Zugriff auf die iTunes-Bibliothek, könnt Loopen und Scratchen, das Tempo ändern, habt eine Audiobus-Integration und könnt so tolle Mixes anfertigen.

Die Bewertungen mitteln sich bei vier beziehungsweise viereinhalb von fünf Sternen. Der Download ist rund 55 MB groß und ist lediglich in englischer Sprache verfügbar.

Die Redaktion hört zwar gerne Musik und Radio, ist im Musik machen aber nicht begabt, aus diesem Grund verweisen wir gerne auf das Video (YouTube-Link) unten, dass einmal mehr zeigt, wie Traktor DJ funktioniert. Gibt es ambitionierte Hobby-Musiker in der appgefahren-Community?

Traktor DJ im Video

Der Artikel Traktor DJ: App des Jahres 2013 heute günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carcassonne erfreut mit großem Winter-Update

Passend zum herannahenden Winter erhält auch die Brettspiel-App Carcassonne ein Update.

Diese bringt zwei neue Erweiterungen, die in die kalte Jahreszeit passen. Die erste bringt den Winter in Eure Spielewelt. Doch die Erweiterung kann mehr, als einfach nur Schnee fallen lassen. Auch ein Lebkuchenmann ist mit dabei. Dieser verteilt fleißig Bonuspunkte und selbstverständlich will jeder Spieler diese für sich beanspruchen.

Carcassonne Weihnachten Update

Die zweite Erweiterung ermöglicht es Euch, mit der doppelten Anzahl an Karten zu spielen. Das macht die Partien länger und interessanter. Die Erweiterungen können, wie schon alle vorherigen, per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Neben diesen Neuerungen wurde das Spiel an die 64-bit Architektur angepasst und sieht auf den neuen iPhone-6-Modellen nun noch besser aus. Außerdem wurden einige Fehler aus den vorherigen Versionen behoben.

Carcassonne Carcassonne
(5882)
8,99 € (uni, 244 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik: Wo Apples Geld herkommt

Eine neue Infografik von Business Insider gibt uns Aufschluss darüber, in welche Bereiche sich Apples Einnahmen aufspalten.

Insgesamt nahm Apple im Jahr 2014 gute 220 Mrd. Dollar ein. Für mehr als die Hälfte davon sorgt allein schon das iPhone – die beiden neusten Modelle erfreuen sich nämlich großer Beliebtheit. Auf Platz zwei liegt mit “nur” 36 Mrd. Dollar das iPad. Auch wenn die Verkaufszahlen im Vergleich zum gleichen Quartal 2013 zurückgingen, kann man trotzdem von einem relativ erfolgreichen iPad-Jahr sprechen. Kurz darauf folgen die Macs mit insgesamt 28 Mrd. Dollar Umsatz.

Die letzten drei Plätze belegen iTunes und Software, Accessoires und – weit abgeschlagen – der iPod. Alle zusammen sorgten für weitere 32 Mrd. Dollar in Apples Sparschwein.

Der untere Teil der Grafik ist auch zu beachten. Natürlich kommt Apple nicht an Ölgigant Exxon Mobil oder die in den USA vorherrschende Einzelhandelskette Wal-Mart, aber gegen die direkte Konkurrenz schlagen sie sich mehr als gut. Microsoft, Facebook und Google kommen an die Umsätze von Cupertino nicht heran.

via ZapMyLife

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele: Carcassonne-Update, Zoo Turn mit netter Idee, Gangstar Vegas gratis

carcassonneAls Carcassonne im Jahr zum 2001 zum Brettspiel des Jahres gekürt wurde, hat wohl niemand damit gerechnet, dass sich das strategische Kartenspiel gut 10 Jahre später zu einem der erfolgreichsten Titel für auf digitalen Endgeräten mausert. Carcassonne ist zudem wohl auch eines der am besten gepflegten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: bop.fm streamt Musik von YouTube & Co.

Der Musik-Streaming Dienst bop.fm hat nun endlich auch eine eigene App, unsere App des Tages, erhalten.

Diese Anwendung ist aktuell iOS-exklusiv. Ihr könnt Euch mit einem Account anmelden, um Playlists, Verlauf und mehr von der Web-Version zu übernehmen. Diese haben wir Euch bereits hier vorgestellt. Auf der Startseite findet Ihr einen Feed mit Songs, die Euch gefallen könnten, einen weiteren mit beliebten und einen dritten mit aktuell im Trend liegenden Songs. Bei Interesse tippt Ihr einfach auf den Play-Button und könnt schon anfangen zu hören.

BopFM Screen1

BopFM Screen2

Die Songs werden aus YouTube, Spotify und Spotify bezogen, für die letztere Option benötigt Ihr einen Spotify Premium Account. Wollt Ihr Musik teilen, so wird ein Link zu bop.fm freigegeben, worüber sich der Empfänger den kompletten Song ohne Anmeldung anhören kann. Die App kann außerdem Playlists erstelllen und Favoriten verwalten. Über die Suche findet Ihr Musik und Künstler. (ab iPhone 4, ab iOS 7.1, englisch)

bop.fm Music Player bop.fm Music Player
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 15 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Winter-Update für “Carcassonne” jetzt erhältlich

Winter-Update für “Carcassonne” jetzt erhältlich

Am heutigen Mittwoch hat The Coding Monkeys die vor einiger Zeit angekündigte Winter-Erweiterung für seinen Brettspiel-Klassiker Carcassonne (AppStore) veröffentlicht. Für 1,79€ via IAP zieht der Winter mit allerhand Schnee und Eis ein. Zudem besucht der Lebkuchenmann Städte und verteilt leckere Bonuspunkte.

Mit der zweiten Erweiterung, dem doppelten Basis-Kartenset, das es für 0,89€ per IAP gibt, könnt ihr nun mit einem verdoppelten Basis-Kartenset spielen. Zudem optimiert das Update das Spiel für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, fügt 64-but Unterstützung hinzu und behebt ein paar kleine Bugs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Antrag auf Winterschlaf ?!?

Antrag auf Winterschlaf? Tss, tss. Was man nicht so alles auf den Tisch bekommt. Abgelehnt!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay – Erfolgreicher Start in den USA lässt Deutschland-Release erhoffen

Apple Pay ist höchst erfolgreich gestartet, aber es bestand auch nicht die geringste Spur des Zweifels. Nun verkündet Apple einen weiteren Meilenstein im Voranbringen des kontaktlosen Bezahldienstes. Weitere zehn Banken und etliche Einzelhändler haben sich Apple angeschlossen und bieten demnächst auch in ihren Filialen die Möglichkeit an via iPhone 6, 6 Plus und der Apple [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Apple kann Marktanteil ausbauen, Samsung verliert

In regelmäßigen Abständen veröffentlichen die Analysten von Gartner aktuelle Zahlen zu verkauften Smartphones und herstellerabhängigen Marktanteilen. Die nun veröffentlichten Zahlen zeigen, dass die Anzahl verkaufter Smartphones insgesamt gestiegen ist. Einige Hersteller, darunter Apple, konnten ihren Marktanteil steigern, andere mussten Anteile der Konkurrenz überlassen.

Den 4 betrachten

Im dritten...

Smartphones: Apple kann Marktanteil ausbauen, Samsung verliert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Apple kann Marktanteil ausbauen, Samsung verliert

In regelmäßigen Abständen veröffentlichen die Analysten von Gartner aktuelle Zahlen zu verkauften Smartphones und herstellerabhängigen Marktanteilen. Die nun veröffentlichten Zahlen zeigen, dass die Anzahl verkaufter Smartphones insgesamt gestiegen ist. Einige Hersteller, darunter Apple, konnten ihren Marktanteil steigern, andere mussten Anteile der Konkurrenz überlassen.

Den 4 betrachten

Im dritten...

Smartphones: Apple kann Marktanteil ausbauen, Samsung verliert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pronto (for iPad) — Timer App

Pronto ist ein praktischer Timer mit einem Faible für gutes Design. Jetzt auch für’s iPad.

Bewege den Zeiger. Drücke Start für den Countdown. Yeah, it’s that easy.

FEATURES
- Starte den Timer im Handumdrehen
- Verlauf der letzten Countdowns für einen noch schnelleren Zugriff
- Schlichtes, elegantes Industriedesign
- Alarme können Musik oder Sound enthalten
- Alarme funktionieren auch, wenn Pronto beendet wurde
- Die verbleibende Countdownzeit wird auf dem Icon angezeigt

Pronto — Timer App Pronto — Timer App
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch in Kanada Sammelklage gegen Apple wegen Grafikproblemen beim 2011er MacBook Pro

Im Herbst wurde in den USA eine Sammelklage gegen Apple eingereicht. Hintergrund sind Probleme mit der Grafikdarstellung bei 15,4-Zoll- und 17-Zoll-MacBook-Pro-Modellen des Jahrgangs 2011 (Anfang 2011 und Ende 2011).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook App erhält automatische Verbesserungsfunktion für Fotos

Seitdem es Smartphones gibt, werden mehr Fotos denn je geschossen. Nahezu jeder hat ein iPhone, Android-Smartphone etc. in der Tasche und nahezu alles wird per Schnappschuss festgehalten. Es gibt unzählige Kamera-Apps und Foto-Bildbearbeitungsmöglichkeiten auf dem Smartphone.

facebook_foto_edit_neu

Fotos werden per WhatsApp, Facebook, Twitter und Co. geteilt. Die Facebook-App bekommt zukünftig eine neue Funktion spendiert, mit dem die Fotofunktion verbessert werden soll. Wie die Kollegen von TechCrunch berichten, wird die Facebook App dahingehend erweitert, dass Fotos automatisch verbessert werden. Über einen kleinen Schieberegler habt ihr die Möglichkeit Einfluss auf Helligkeit, Schatten und die Schärfe zu nehmen. Dir Funktion soll heute in der iOS-App landen und in den kommenden Wochen auch in der Android-Version eingeführt werden.

Über dieses Tool werden Fotos in einer besseren Qualität bereit gestellt. Twitter, Snapchat und Google+ bieten ähnliche Funktionen. Bisher war es bei Facebook so, dass ihr zwar eine Verbesserungsfunktion zur Verfügung hattet, diese allerdings nur über einen Button verfügte und keinerlei Eingriffsmöglichkeit für den Anwender besaß. Zukünftig kann das Ganze etwas individueller über einen Schieberegler gestaltet werden. Alternativ kann ein Facebook Fotofilter genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes «Das Beste von 2014»

Im iTunes Store hat Apple vor ein paar Tagen wie bereits in den Vorjahren die meistverkauften und eine Auswahl der «besten» Inhalte der vergangenen 12 Monate online gestellt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Doppeltes Datenvolumen beim BASE all-in Tarif

Die E-Plus-Tochter BASE bietet derzeit eine tolle Aktion an, bei der ihr bei dem Tarif BASE all-in von einem doppelt so hohen Datenvolumen ohne Aufpreis profitieren könnt. Statt 500 MB bekommt ihr 1 GB und könnt somit deutlich länger mobil im Highspeed-Netz surfen. Beachtet bitte, dass diese Aktion nur bis zum 21. Dezember 2014 gültig ist.

BASE all-in

Bei dem Tarif BASE all-in dreht es sich um eine klassische Allnet-Flat. Ihr telefoniert hier sowohl in das deutsche Festnetz als auch in alle deutschen Mobilfunknetze und zahlt den monatlichen Paketpreis von nur 25 Euro im Tarif ohne Handy. Des Weiteren gibt es eine SMS Flat sowie das angesprochene 1 GB Datenvolumen. Die BASE Cloud ist beim Tarif all-in ebenso inklusive. Hier könnt ihr bequem bis zu 5 GB Daten online speichern.

Sichert euch den Tarif BASE all-in mit einem Smartphone!

Im Tarif BASE all-in bietet der Mobilfunkdiscounter ebenfalls Smartphones an. So bekommt ihr beispielsweise das Apple iPhone 6 mit 16 GB Speicher für einmalig 99 Euro Zuzahlung, wobei der Tarif dann mit 55 Euro pro Monat zu Buche schlägt. Neben dem iPhone 6 stehen hier auch das iPhone 5s, iPad Air sowie Smartphones und Tablet-Computer von Samsung zur Auswahl bereit.

Direkt zur Tarif-Aktion von BASE

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Doku von BBC soll schlechte Arbeitsbedingungen bei den Zuliefererbetrieben beweisen

Investigative Journalisten haben die Zulieferer von Apple zum wiederholten Male undercover besucht und die Missstände festgehalten. Die Dokumentation „Apple’s Broken Promises“ vom britischen TV-Sender BBC soll unter Beweis stellen, dass Apples Versprechungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen nichts gebracht haben.

timfoxconn

Die Doku „Apple’s Broken Promises“ wird erstmals am kommenden Donnerstag um 22 Uhr deutscher Zeit vom BBC ausgestrahlt. Außerdem kann der Film auch online auf der BBC-Webseite aufgerufen werden. Die BBC schaltet die 60-minütige Doku wohl erst später online frei. Der Journalist Richard Bilton reiste mit einem Team zu verschiedenen Partnern von Apple. Unter anderem nicht nur in China, sondern auch in Indonesien. Zu sehen soll es Missstände bezüglich der Arbeitsbedingungen geben. Des Weiteren wird die Doku zeigen, dass Apple-Zulieferer nach wie vor und trotz angeblich starker Kontrollen durch Apple illegale Materialien zur Fertigung verwenden.

Apples Bemühungen haben wohl nur wenig Erfolg

In den vergangenen Jahren wurden bereits mehrfach die Bedingungen vor Ort bei den meist asiatischen Zulieferbetrieben von Apple kritisiert. Neben Dumping-Löhnen wurde eine massive Überarbeitung der Menschen festgestellt. Gleiches gilt beschäftigte Kinder in den Fabriken. Der größte Apple-Zulieferer Foxconn machte zudem mit diversen Selbstmordfällen von Angestellten negativ auf sich aufmerksam. Apple versprach nach den Enthüllungsberichten westlicher Journalist Besserung. Doch diese Bemühungen hatten laut der BBC-Doku keinen Erfolg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagentaSERVICE: Telekom bereitet zentrale Service-App vor

telekomDie T-Labs, das hauseigene Innovations-Büro des Bonner Mobilfunkers Telekom, arbeiten derzeit an einer neuen iOS-Applikation, die das komplette Service-Angebot der Telekom unter einer Oberfläche bündeln und Anfang 2015 offiziell für das iPhone freigegeben werden soll. Die Anwendung, die aktuell bereits auf der Android-Plattform getestet wird, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangstar Vegas kurz gratis – und noch vier Spar-Tipps

In der Vorweihnachtszeit purzeln die Preise – einige tolle Apps, darunter von Gameloft, sind aktuell stark reduziert.

Den Anfang macht Gangstar Vegas. Gameloft bietet das Spiel samt weihnachtlich angehauchtem Update aktuell kostenlos an. Normalerweise werden 1,79 Euro fällig. Die Aktualisierung bringt neue Aufgaben, frische Kostüme und mehr:

Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(5094)
1,79 € Gratis (uni, 1317 MB)

Sowohl auf iOS als auch auf OS X gibt ist Baldur’s Gate II aktuell im Angebot. Auf iOS spart Ihr fünf Euro und auf OS X vier Euro. Das Game bietet eine lange Story, viele Kämpfe und jede Menge Action. Auf alle Fälle einen Blick wert:

Baldur Baldur's Gate II
(25)
13,99 € 8,99 € (iPad, 1829 MB)
Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(14)
21,99 € 17,99 € (2423 MB)

Die Spieleschmiede Cubus Games hat ebenfalls ein paar tolle Apps im Angebot. Die drei toll gestalteten interaktiven Adventures sind alle auf 89 Cent herabgesetzt und machen allesamt Laune:

Necklace of Skulls - An interactive Mayan fantasy adventure ... Necklace of Skulls - An interactive Mayan fantasy adventure ...
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 343 MB)
The Sinister Fairground - The Horror Adventure Gamebook The Sinister Fairground - The Horror Adventure Gamebook
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 286 MB)
Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 319 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple HDTV: Analyst sieht Release 2016

Apple HDTV: Analyst sieht Release 2016 auf apfeleimer.de

Marktanalyst Gene Munster von Piper Jaffray gehört zu den renommiertesten Analysten weltweit in seinem Bereich und konnte mit seinen Prognosen schon einige Male Treffer erzielen. Nicht aber im Falle des Apple HDTV, den Munster das erste Mal für das Jahr 2012 prognostiziert hat. Nachdem seine erste Prognose nicht eingehalten wurde, gab es diverse weitere Ankündigungen, wann Apple seinen ersten HD-Fernseher auf den Markt bringen würde. Bislang ist dies nicht geschehen, auf die Prognosen angesprochen zeigte sich Munster in einem Interview aber durchaus selbstironisch.

Apple HDTV: Release soll 2016 erfolgen

Und zwar ließ er wissen, dass es im Zuge seiner neuen Prognose wieder Zeit für sein Ritual ist, mit der Prognose Jahr für Jahr daneben zu liegen. Zumindest scheint das neu genannte Releasedatum des Apple HD-Fernsehers durchaus realistisch zu sein, Munster sieht nämlich einen Verkaufsstart im Jahr 2016. Zwar nannte Munster keinen genaueren Zeitraum, ein Release bis Ende 2016 könnte aber definitiv auf der Agenda von Apple stehen.

Zumal bereits Steve Jobs geplant haben soll, das Fernsehen als Medium grundlegend zu verändern, weshalb es nicht unwahrscheinlich ist, dass Apple auch nach dem Tod des ehemaligen CEO und Gründers an diesem Plan festhält. Auch Tim Cook ließ bereits wissen, dass Apple an komplett neuen Kategorien arbeitet, womit ein Fernseher durchaus gemeint sein könnte.

Technische Ausstattung des Apple-Fernsehers

Ein Verkaufsstart des Apple-Fernsehers im Jahr 2016 wäre zudem passender als ein Release in diesem Jahr, da der 4K-Markt noch nicht so weit entwickelt ist, dass sich Apple aktuell eine besonders große Zielgruppe sichern würde. Da der Apple-Fernseher mit einem 4K-Display auf den Markt kommen soll, wäre ein Release Ende 2016 sinnvoller, da sich der Markt bis dahin ein gutes Stück verändert haben dürfte und mehr 4K-Inhalte verfügbar sein sollten.

Der Beitrag Apple HDTV: Analyst sieht Release 2016 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mazec: Wieder eine neue Drittanbieter-Tastatur – dieses Mal mit handschriftlichem Input

Die Entwickler im App Store finden immer neue Wege, von der Möglichkeit, weitere Tastaturen ins iOS einzubinden, Gebrauch zu machen. So auch die App Mazec.

Mazec 1 Mazec 2 Mazec 3 Mazec 4

Mazec (App Store-Link) steht seit dem 2. Dezember 2014 im deutschen App Store zum Download bereit und soll dem Nutzer nach dem 4,49 Euro teuren Kauf eine alternative Möglichkeit per Handschrift-Erkennung geben, Texte über die Tastatur einzugeben. Die Anwendungsgebiete sind bekanntermaßen vielfältig, seien es iMessages, eine E-Mail oder auch ein Web-Formular. Für die Installation der knapp 22 MB großen Applikation wird zudem iOS 8.0 oder neuer benötigt.

Die erste große Ernüchterung folgt direkt nach der Installation der Anwendung: Es gibt keine deutsche Lokalisierung. Für viele Anwender dürfte Mazec damit nur bedingt nutzbar sein, immerhin ist die App auf eine englischsprachige Handschriften-Erkennung ausgelegt. Diese wird allerdings von einer führenden Technologie des Anbieters MyScript unternommen und lieferte in meinem Fall bei einigen Tests trotz gewollter Sauklaue gute und präzise Ergebnisse.

Für den am besten per Finger einzugebenden Text – meine beiden Styli von Just Mobile wurden nicht akkurat erkannt – steht nach Installation der Dritt-Tastatur in den Einstellungen des iPhones oder iPads eine kleine Leiste zum handschriftlichen Eingeben der Wörter bereit. Leerzeilen zwischen verschiedenen Wörtern werden automatisch erkannt, es kann aber über einen Button am rechten unteren Bildschirmrand auch manuell eine Leerzeile hinzugefügt werden. Über der Eingabemaske werden dann die passendsten Ergebnisse präsentiert. Entweder man sucht sich eines aus der Liste aus, oder drückt einfach die Eingabe-Taste, um den Text abzuschicken bzw. im Dokument auftauchen zu lassen.

Unterstützung für Emojis und erweiterte Funktionen nach Vollzugriff

Damit nicht immer zwischen Mazec- und Emoji-Tastatur hin- und her gewechselt werden muss, gibt es die Möglichkeit, Emojis über handschriftlichen Text einzugeben. Schreibt man beispielsweise „face“, „weather“ oder „animal“, werden die entsprechenden Emojis angezeigt. Erlaubt man Mazec den vollen Zugriff auf die Tastatur, kann die App zusätzlich zum Standard-Wörterbuch auch neue, nutzerspezifische Begriffe oder Abkürzungen lernen, so wie etwa TYVM („Thank you very much“) oder ILY („I love you“). Auch für weitergehende Optionen in den Einstellungen bedarf es eines Vollzugriffs auf die Tastatur.

Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage, warum man neben der Standard-Tastatur – oder vielleicht noch einer bewegungsbasierten Alternative wie Swype (App Store-Link) – tatsächlich handschriftlich Eingaben auf einem Touchscreen machen möchte. Ich persönlich habe nach kurzer Testphase mit Mazec gemerkt, dass das handschriftliche Einfügen von Wörtern weitaus mehr Zeit in Anspruch nimmt, als diese mit der Standard- oder Swype-Tastatur auf iPhone oder iPad einzugeben. Zudem ist das fehlende deutsche Wörterbuch ein echter Grund, auf die Investition von 4,49 Euro zu verzichten, es sei denn, man schreibt oft in englischer Sprache.

Der Artikel Mazec: Wieder eine neue Drittanbieter-Tastatur – dieses Mal mit handschriftlichem Input erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachts-Gewinnspiel: Geschenk-Boxen von Red Bull

Alle Jahre wieder beschenken wir Euch: Jetzt startet die nächste Runde im iTopnews-Weihnachts-Gewinnspiel.

Bis ran an die Feiertage streuen wir immer wieder Verlosungen in unserem täglichen Programm in der App bzw. auf der Website ein.

Weihnachten_2014-Banner

Jetzt in der frischen Runde:

Gewinnt eine von drei exklusiven Giftboxen zu Red Bull Air Race The Game. In jeder Box findet Ihr ein Red Bull, einen 15 GB Red Bull USB Stick und eine exklusive Red Bull Smartphonetasche aus weichem, rotem Nappaleder – davon wurden nur 250 Stück produziert.

Red Bull Paket Ansicht

Unsere Gewinnfrage:

Welche Location wurde mit dem Update der App Red Bull Air Race The Game auf Version 1.35 am 3. Dezember hinzugefügt?

a) Hongkong
b) Malaysia
c) Norwegen
d) Island

Ein Blick in den App Store kann sicher helfen:

Red Bull Air Race The Game Red Bull Air Race The Game
(155)
Gratis (uni, 174 MB)

Wer eines der drei Pakete gewinnen möchte, schreibt uns eine Mail mit dem richtigen Lösungsbuchstaben im Betreff:

gewinne@iTopnews.de

Einsendeschluss: morgen, Donnerstag, 18.12.2014, um 9 Uhr.

Teilnahmebedingungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Die Gewinner erhalten ihre Pakete direkt von Red Bull nach Weihnachten.

Noch ein Tipp: Schaut bis Weihnachten immer wieder rein. Wir verlosen tolle Preise: Gadgets, Codes, iTunes-Karten und mehr. Manchmal sogar zweimal täglich…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt Online-Store in Russland

150px-Apple_logo_black.svg

Die Krise rund um Russland und den Rubel betrifft nicht nur die Weltwirtschaft, sondern auch einzelne Konzerne, die aufgrund des starken Verfalls der Währung nun auch reagieren müssen. Apple hat gestern Abend den eigenen Online-Shop in Russland vom Netz nehmen müssen, um Schlimmeres zu verhindern. Die Preise müssten fast täglich angepasst werden und das ist für Apple einfach zu heikel. Zudem ist der Rubel gegenüber dem Dollar nicht mehr genug wert um ein gutes Geschäft zu fahren. Aus diesem Grund entschloss man sich die Aktivitäten bis zur Beruhigung der Situation einzustellen.

Großer Markt für Apple?
Russland ist zwar ein sehr großes Land, aber man kann behaupten, dass Apple hier nicht “Massen” an Geräten absetzt. Weiters sind die Geräte noch in den regulären Retail-Stores verfügbar, die Apple weiterhin beliefert. Somit dürfte diese Situation keinen großen Einfluss auf die Verkaufszahlen von Apple haben. Analysten an der Börse sehen dies ähnlich und werten Apple deswegen nicht ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 17. Dezember (9 News)

Hier ist unser Mittwoch-News-Ticker. Ihr solltet also am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen, um nichts zu verpassen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update15:10h | Universal

    “Plague Inc.” mit nächstem Update

    Das mittlerweile 28. Update seit dem Release Mitte 2012 hat heute Plague Inc. ( AppStore ) erhalten. Neben einem speziellen Weihnachtsszenario mit einer neuen Mutation – der Neurax-Wurm hat sich mit dem Weihnachtsmann verbündet, um die ganze Welt mit Freude und Fröhlichkeit zu infizieren – gibt es noch ein paar weitere Verbesserungen.
    Plague Inc. iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung14:00h | Universal

    “Felllice” im Preis halbiert

    Aktuell bietet Bulkypix jeden Tag ein anderes Spiel zum reduzierten Preis an. Heute ist die Wahl auf Felllice ( AppStore ) gefallen. Die sonst 1,79€ teure Universal-App, von uns hier vorgetellt , kostet aktuell nur 0,89€.
    Felllice iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update12:55h | Universal

    Strategiespiel “First Strike” erhält Neuerungen

    Das Strategiespiel First Strike ( AppStore ) steht nun in der neuen Version 1.2 im AppStore zum Download bereit. Neu sind zwei Superwaffen (Kobaltbombe und Luftverteidigungskuppel), neue Sprachen, gesteigerte Performance und einige weitere Verbesserungen. Mehr Infos zur 3,59€ teuren Universal-App gibt es in unserem Test .
    First Strike iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung12:12h | Universal

    “Kiwanuka” auf 0,89€ reduziert

    CMA Megacorp hat den Preis für Kiwanuka ( AppStore ) mal wieder gesenkt. Das witzige Brückenbauspiel kostet im Moment nur 0,89€ statt 1,79€. Vorgestellt haben wir euch den Titel in diesem Artikel .
    Kiwanuka iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update10:53h | Universal

    “Gangstar Vegas” ist nun F2P

    Und noch ein Premium-Spiel hat nun das F2P-Schicksal ereilt. Gamelofts Action-Spektakel Gangstar Vegas ( AppStore ) ist seit einem vor wenigen Minuten im AppStore freigegebenen Update nun ein Gratis-Download. Neben einer neuen Diamant-In-Game-Währung gibt es in dem Open-World-Spiel aber auch ein paar weitere Features wie neue (Weihnachts-)Kostüme, Waffen, Fahrzeuge und mehr.
    Gangstar Vegas iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:22h | Universal

    “Shardlands” für 0,89€

    Das gut zwei Jahre alte Puzzle-Plattform-Adventure Shardlands ( AppStore ) von Breach Entertainment gibt es aktuell zum reduzierten Preis. Statt 2,69€ kostet die Universal-App, die wir euch hier vorgestellt haben , nur 0,89€. Im AppStore gibt’s für das gelungene Spiel 4,5 Sterne.
    Shardlands iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:24h | Universal

    “Baldur’s Gate II” reduziert

    Die eigentlich für gestern erwartete iPhone-Version gibt es aktuell noch nicht im AppStore, dafür aber eine Preissenkung der iPad-App. Der RPG-Klassiker Baldur’s Gate II ( AppStore ) kostet aktuell nur 8,99€ statt 13,99€.
    Baldur
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:27h | Universal

    DeNA kündigt “Blood Brothers 2” für 2015 an

    DeNA hat für 2015 den anstehenden Release seines neuen Fantasy-RPGs Blood Brothers 2 angekündigt. Der Titel ist der Nachfolger des 2012 erschienenen Blood Brothers (RPG) ( AppStore ) und wird ein F2P-Titel. Einen Trailer gibt es unten, mehr Infos dann zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:22h | Universal

    “Out There: Omega Edition” kommt Anfang 2015

    Dass das Weltraum-Abenteuer Out There ( AppStore ) von Mi-Clos Studio mit der “Omega Edition” eine Erweiterung erhalten wird, ist seit fast einem Jahr bekannt . Nun nimmt die Sache langsam konkretere Formen an, denn bereits Anfang nächstes Jahr soll es via kostenlosem Update soweit sein. Neu sind untere anderem farbenfrohere und detailreichere Grafiken, ein neues Ende, neue Aliens und Schiffe und mehr.
    Out There Omega Edition iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod-Wettbewerbsklage: Apple gewinnt vor Gericht

Im etwas obskuren Wettbewerbsverfahren gegen Apple gibt es Neuigkeiten: Apple ist unschuldig. So sehen das zumindest die Geschworenen. Apple habe demnach seinen Anwendern nicht durch wettbewerbsfeindliche Handlungen geschadet.

Der ursprüngliche Vorwurf lautete darauf, dass Apple mit iPod und iTunes sowohl Hard- als auch Software künstlich entstellt hat, um es der Konkurrenz möglichst schwer zu machen, am Ökosystem teil zu haben. Konkret ging es um Praktiken, bei denen Apple Musik von iPods löschte, die nicht via iTunes ihren Weg darauf fanden und das Beheben von DRM-Problemen, die RealNetworks ermöglichten, dennoch Daten auf den iPod abzulegen.

Wie The Verge berichtet, sind sich die Geschworenen einig, dass dies nicht auf dem Rücken der Anwender ausgetragen wurde. Apples Standpunkt war, dass iTunes stetig verbessert wurde mit Updates und deren Zweck nicht war, andere Anbieter von Musik auszusperren. Die Geschworenen sahen das ebenso.

Der Prozess wurde zeitweise abstrus, als dem Gericht zwischenzeitlich sogar die Kläger ausgingen. Damals hatte Apple schon versucht, die Klage fallen zu lassen, aber darauf wollte sich die Richterin nicht einlassen. Insgesamt ging es um 350 Millionen Dollar, wäre der Prozess unter dem Stern des Wettbewerbsrechts weitergegangen, hätten es sogar 1 Milliarde Dollar werden können – nun muss Apple nichts zahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uhrenhersteller Tag Heuer fürchtet Smartwatch-Tsunami

Apple-Uhr

Nach Kritik an der "zu femininen" Apple Watch hat der Hersteller von Luxusuhren bekanntgegeben, im kommenden Jahr selbst in das Smartwatch-Geschäft einzusteigen – um sich dem nähernden "Tsunami" zu stellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Updates für After Effects, Premiere Pro und weitere Programme

Adobe hat Updates für mehrere Anwendungen herausgebracht. After Effects CC 2014.2 bietet erweiterte Scripting-Funktionen, neue Keyframe-Icons, Stabilitätsverbesserungen und viele Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F5 Transcription Free

f5 transcription spart Zeit beim manuellen Abtippen von Interviews und Diktaten.

f5 transcription spart Zeit beim manuellen Abtippen von Interviews und Diktaten.
Drücke einfach die Taste F5 (bzw. FN+F5) und tippe, was Du hörst. F5 liefert keine automatische Spracherkennung, sondern eine Hilfe zum Abtippen für alle Situationen, in denen Spracherkennung nicht funktioniert: Umgangssprache, Dialekte, Gruppeninterviews oder fremde Sprecher. F5 hilft dabei all diese Aufnahmen von Hand abzutippen. Es ist dabei einfach zu bedienen und bietet viele zeitsparende Funktionen, wie verlangsamte Wiedergabe, automatischen Rücksprung oder Zeitmarken.

Die kostenfreie Version spielt jeweils nur die ersten 10 Minuten einer Datei ab. Eine Version ohne Beschränkungen ist im AppStore erhältlich.

Funktionen:
Variable Wiedergabegeschwindigkeit – ohne Tonhöhenänderung
Automatischer Rücksprung – höre die letzten Sekunden nochmals
Automatischer Sprecherwechsel – f5 fügt Sprechnamen automatisch ein
Anpassbare Autotexte – wiederkehrende Phrasen zeitparend einfügen
Zeitmarken – klicke in den Text, höre das Original
Automatische Sicherheitskopien – damit Du nichts verlierst
Suchen und Ersetzen – anonymisieren in Sekunden
Fußpedal-Unterstützung – einfachere Bedienung mit dem Fuß
Speicherung als doc- oder rtf-Datei
Öffnet alle Audio- und Videodateien, die du mit Quicktime öffnen kannst.

So funktioniert es:
Variable Abspielgeschwindigkeit – schont die Nerven.
Fast keiner tippt so schnell, wie Menschen sprechen. Also stell die Aufnahme einfach langsamer, ohne das sich die Tonhöhe ändert. Und beim Korrekturdurchlauf natürlich schneller, damit Du eher fertig bist! Das schont die Nerven.

Automatischer Rücksprung – und Du hörst das letzte nochmal
Bei jeder Pause wird automatisch ein kurzes Stück zurückspult. So hörst Du immer die letzten zwei, drei Worte wenn Du wieder einsetzt und bist besser im Schreibfluss drin.

Automatischer Sprecherwechsel – f5 tippt für Dich
Spar Dir doch das lästige Schreiben der Sprechernamen. f4 macht das automatisch. Bei Zweiergesprächen starten die Absätze automatisch mit dem Namen der aktuellen sprechenden Person. Bei mehr als 2 Personen helfen Dir unsere Textbausteine

Textbausteine – helfen bei wiederkehrenden Phrasen
Hinterleg einfach die wichtigsten Textbausteine die Du immer wieder brauchst, z.B. für häufig wiederkehrende Phrasen, Transkriptionszeichen oder Personen. Tippst Du das Kürzel wird die entsprechende Phrase automatisch eingefügt.

Zeitmarken – klicke in den Text, höre das Original
Immer wenn Du eine Zeitmarke anklickst, hörst Du sofort die passende Stelle. Während des Tippens werden die Zeitmarken einfach automatisch eingefügt – ohne Mehraufwand für Dich. Das hilft Dir nicht nur bei der Transkription in f4/f5, sondern auch der späteren Auswertung in MAXQDA, Atlas.ti und f4analyse.

Automatische Sicherheitskopien – damit Du nichts verlierst
Klar kann ein Fehler passieren, geht uns auch so. Damit Du nie etwas von Deiner wertvollen Arbeit verlierst, speichert f4 regelmäßig eine Sicherheitskopie ab. So kannst Du schnell den letzten Arbeitsstand wiederherstellen.

Suche & Ersetze – und anonymisiere in Sekunden
Mit wenigen Klicks kannst Du Dein Transkript anonymisieren. Suche einfach nach dem Sprechernamen und ersetze ihn durch einen Kürzel. Oder Du transkribierst mit Kürzeln und lässt diese später durch die richtigen Begriffe ersetzen.

Fußschalter-Untersützung – hände frei zum Tippen
f5 lässt sich mit folgenden Fußschaltern steuern: Science / Science 2 / Office / VEC Infintiy IN-USB 1 or 2, erhältlich unter www.audiotranskription.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iTV soll 2016 erscheinen – meint Gene Munster

Langjährige Apfelpage-Leser werden sich erinnern. Gene Munster und der weiterhin kolportierte iTV kamen in der Vergangenheit nie so richtig auf einen gemeinsamen Punkt. Der Analyst, der zunehmend an Glaubwürdigkeit zu verspielen scheint, prognostizierte den Start des Flachbildfernsehers aus Cupertino bereits für 2012. Als diese Vorhersage dann nicht eintraf, korrigierte er seine Aussagen und klammerte sich vehement an einen Release zur Weihnachtszeit 2013.

1418824208 Apple iTV soll 2016 erscheinen meint Gene Munster

Dann war es lange Zeit still um den spekulationsweise 45″ bis 55″ großen Fernseher mit Video-On-Demand Funktion. So still, dass Gene Munster nun wieder das Wort ergriff und seine neusten Prognosen zum Besten gab: 2016 soll Apple den iTV starten. Preistechnisch wird sich das Produkt vermutlich in einer Kategorie zwischen 1500 und 2000 Euro einpendeln.

Der Grund für den verzögerten Release, so Munster, sei die Einführung der Apple Watch. Zwischen neuen Produktkategorien ließe Apple gut und gerne zwei Jahre verstreichen, meint der Analyst. Wir werden ihn spätestens 2016 wieder beim Wort nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Apple kann schneller liefern

Kurz vor dem Weihnachtsfest möchten wir uns noch einmal kurz zum Thema Lieferzeiten des iPhone 6 & iPhone 6 Plus zu Wort melden. Innerhalb weniger Tage gibt es die nächste erfreuliche Nachricht seitens Apple. Der Hersteller aus Cupertino kann viele der iPhone 6 & iPhone 6 Plus Modelle noch schneller auf den Weg zum Kunden bringen.

iphone6_test3

Apple verbessert iPhone 6 (Plus) Lieferzeit

Trotz der derzeit erhöhten Nachfrage im Weihnachtsgeschäft sowie der Einführung in weitere Märkte hat es Apple geschafft, die Lieferzeit des iPhone 6 & iPhone 6 Plus erneut zu verbessern. Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass alle 16GB und 64GB Modelle des iPhone 6 (egal für welche Farbe ihr euch entscheidet) innerhalb von 1 bis 3 Geschäftstagen versandfertig sind. Beim 128GB Modell heißt es nach wie vor „Versand in: 3 bis 5 Geschäftstagen“.

Beim iPhone 6 Plus sieht es identisch aus. Die 16GB und 64GB Modelle können in 1 bis 3 Geschäftstagen versandt werden und beim 128GB Modell müsst ihr 3 bis 5 Geschäftstage warten. An dieser Stelle möchten wir euch noch kurz auf die aktuelle 0 Prozent Finanzierung im Apple Online Store aufmerksam machen. Mit dieser könnt ihr die Kosten für die Anschaffung eines iPhone, iPad oder Mac geschickt auf mehrere Monate verteilen.

iPhone 6 bei der Telekom, o2 und Vodafone

Bei der Deutschen Telekom ist die Liefersituation etwas angespannter. Für alle iPhone 6 Modelle (16GB, 64GB und 128GB) heißt es „Lieferzeit: 1 bis 2 Wochen“. Beim iPhone 6 Plus geht es etwas schneller. Hier heißt es für fast alle Modell „Lieferzeit: 3 bis 7 Tage“.

Blicken wir auf Vodafone. Alle iPhone 6 Plus Modelle sind sofort lieferbar. Beim 4,7“ iPhone 6 dauert es etwas länger. Auf die 16GB Modelle müsst ihr bis maximal zum 10.01.2015 warten, die 64GB Modelle sollen noch dieses Jahre geliefert werden und die 128GB Modelle kommen je nach Farbe noch vor Weihnachten, nach Weihnachten oder im neuen Jahr.

Bei o2 sieht die Lage ganz entspannt aus. o2 kann sowohl das iPhone 6 als auch das iPhone 6 Plus sofort liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Frische Bilder aus Cupertino

Neben den regelmäßigen Drohnenflügen, die uns stets mit aktuelle Eindrücken vom Apple Campus 2 versorgen, wird auch Apple nicht müde, aktuelle Bilder von der Baustelle ins Netz zu stellen.

1418821981 Apple Campus 2: Frische Bilder aus Cupertino

Auf der Webseite der Stadt hat das Unternehmen nun ein Foto des mit Bäumen umrahmten Geländes aus der Luft gepostet. Der unverwackelte Schnappschuss zeigt den aktuellen Fortschritt einmal mehr und macht erneut deutlich, wie groß der 262.000 Quadratmeter große Campus ist.

Apple liegt mit dem Bau recht gut im Zeitplan. Im zweiten Quartal 2015 sollen die Arbeiten am Untergrund abgeschlossen werden, der Rohbau und die Konstruktion stehen bereits. Ende 2016 können die 12000 Mitarbeiter dann das neue Hauptquartier beziehen.

1418823258 Apple Campus 2: Frische Bilder aus Cupertino

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krypto-Messenger Threema: Sensible Inhalte per QR-Code teilen

Sicherheitsapp

Unter iOS können Threema-Nutzer nun auch Inhalte zwischen Geräten teilen, auf denen nicht jeweils der Krypto-Messenger installiert ist. Dazu nutzt er QR-Codes. Außerdem können nun inaktive Nutzer ausgeblendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mega Holiday Mac Bundle: 17 teils sehr spezielle Mac-Programme als Software-Paket

500Mit dem Mega Holiday Mac Bundle haben Mac-Besitzer momentan wieder die Möglichkeit, eine großen Korb mit Mac-Apps zum kleinen Preis abzugreifen. Zum Preis von lediglich 40 Dollar bekommt ihr 17 Programme, deren offizieller Verkaufspreis mit rund 1000 Dollar angegeben wird. Hier die enthaltenen Apps im Kurzüberblick: CircusPonies Notebook 4 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BRIGITTE.de-App bekommt frisches Layout & viele Verbesserungen

Das Magazin BRIGITTE ist auch im App Store vertreten. Mit dem neusten Update wurde ein neues Design und neue Funktionen integriert.

BRIGITTEBRIGITTE.de gehört im Internet zu den größten und erfolgreichsten deutschen Frauenmagazinen, das natürlich auch in geruckter Form am Kiosk erhältlich ist. Die bisherigen Bewertungen haben leider wenig Zuspruch gezeigt: Aus diesem Grund haben die Entwickler sich dazu entschieden, die BRIGITTE.de-App (App Store-Link) umzukrempeln und in vielen Bereichen zu überarbeiten. Version 2.0 liegt jetzt seit wenigen Tagen zum kostenlos Download auf iPhone und iPad bereit.

Unter dem Motto “Inspiration und Interaktion” haben die Entwickler sowohl das Layout neu angepasst, als auch die User-Führung verbessert. Über ein seitliches Menü sind die verschiedenen Bereiche wie Mode, Weinachten, Wohnen, Frauen und mehr erreichbar. Die jeweiligen Inhalte sind nur mit aktiver Internetverbindung abrufbar, einen Offline-Modus gibt es nicht.

Ebenfalls neu sind das Zitat des Tages, ein Quiz und ein Psychotest, auch lassen sich die integrierten Bilderstrecken direkt mobil abrufen. Zudem lassen sich interessante Artikel und Stories direkt per Email, Facebook oder WhatsApp mit Freunden teilen. Passend zur aktuellen Jahreszeit gibt es auch einen Weihnachtsgeschenke-Finder.

BRIGITTE.de-App verbessert vieles

Version 2.0 ist auf jeden Fall deutlich besser als die vorherigen Aufsprüngen, allerdings gibt es immer noch ein paar Verbesserungen zu machen. So sind die Ladezeiten auch im schnellen WLAN nicht gerade schnell, auch sehen die Bilder zumindest auf dem iPad pixelig aus, da sie wohl nur in die Breite gezogen werden.

Inhaltlich bietet BRIGITTE natürlich die bekannten Themen rund um Mode-Trends, Diät-Tipps, Fitness-Übungen und vieles mehr. Wenn die Entwickler weiter am Ball bleiben, werden sich die Bewertungen im App Store auf jeden Fall bessern. Der Download ist 16 MB groß und erfordert mindesten iOS 7.1 oder neuer.

Der Artikel BRIGITTE.de-App bekommt frisches Layout & viele Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildverbesserungen bei Google Sphere und Facebook

faceSowohl Facebook als auch Google haben sich in den vergangenen Tagen um die Bildverarbeitung in ihren mobilen Applikationen gekümmert und die daraus resultierenden Verbesserungen jetzt aktiviert. Das soziale Netzwerk Facebook wird eure Bilder zukünftig mit einer automatischen Bildverbesserung versehen und die Schnappschüsse vor dem Upload an ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwacher Rubel! Apple schließt russischen Online Store

Apple hat seinen Online Store in Russland vorübergehend geschlossen. Schuld ist der schwache Rubel-Kurs.

Die Währungsschwankungen hatten dafür gesorgt, dass das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus in Russland deutlich günstiger als in den anderen Teilen Europas angeboten wurden. Nicht, dass deutsche Käufer verstärkt nach Moskau jetteten, um sich einen Vorteil zu verschaffen – aber Apple musste reagieren und hat den Online Store vorübergehend vom Netz genommen.

Apple Store Russland

Die Preise sollen nun überarbeitet werden und an die anderen Marktpreise in Europa angepasst werden. Das hatte Apple vor kurzem schon einmal gemacht. Die Preisunterschiede sind nun dennoch wieder gravierend. Ein Apple-Sprecher bestätigte gegenüber Bloomberg, dass man neue Preise erstellen werde:

“Our online store in Russia is currently unavailable while we review pricing. We apologize to customers for any inconvenience.”

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iOS 8.1.3 in der Entwicklung

Seit einem Monat befindet sich das iOS 8.2 im Betatest. Die neue Version des Mobilbetriebssystems führt Unterstützung für die Apple Watch ein. Sowohl iOS 8.2 als auch die Smartwatch werden für das erste Quartal erwartet. Doch vorher wird mindestens ein weiteres Wartungsupdate für das iOS 8 erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VPN Shield

Es schützt Ihre Oline-Privatsphäre indem vor der Verwendung des Internets an möglicherweise unsicheren Orten wie z.B. ungeschützte WiFi Hotspots in Hotels oder Flughäfen gewarnt wird. Es bietet eine sichere und vertrauenswürdege Verbindung entweder durch die Verwendung eines VPN Abonnement oder unter der Verwendung eigener VPN Einstellungen.
Mit einem aktiven Abonnement können Sie eine verschlüsselte und sichere Verbindung zwischen Ihrem Computer und der gewünschten Webseite unter der Verwendung eines “Virtal Private Network” (VPN) herstellen. Die Anwendung verwendet zuverlässige Server in Deutschland, die durch strenge deutsche Gesetze zur Privatsphäre geschützt werden, und wird von STIDIA, eine Firma für Netzwerkischerheit in Luxemburg, betrieben. Die Anwendung kann die geschützte VPN Verbindung sogar automatisch aufbauen, falls die Verwendung eines ungeschütztes WiFi Netzwerkes erkannt wird.
Fortgeschrittene Benutzer können die VPN Verbindung manuell starten und stoppen. VPN Shield ist ein Abo-Dienst der eine große Auswahl and Bezahloptionen, die von ein paar Tagen bis zu einem ganzen Jahr reichen, bietet. Sie können die Anwendung auch zur Verwendung ihrer eigenen bestehenden VPN Verbindung einrichten.
Um das Abonnement zu verwenden, und um es zwischen Ihren Mac OS X Geräten teilen zu können, müssen Sie Ihr persönliches VPN Shield Benutzerkonto einrichten. Bewahren Sie diese Benutzerkontodaten im Interesse Ihrer eigene Privatshäre und Sicherheit bitte an einem sicheren Ort auf, und teilen Sie diese mit niemandem.
Wir empfehlen das einwöchige Abonnement zu testen, da dies der ideale Weg ist auszuprobieren wie alles funktioniert. Später können Sie einen längeren Zeitraum auswählen um einen Vorteil bei den Kosten des Abonnements zu erhalten.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Stidia s.a.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Die besten Angebote von heute in der Übersicht

Rund um die Weihnachtszeit bietet Amazon viele gute Deals an. Wir liefern die Übersicht. Auch heute gibt es täglich zwischen 9 und 19.00 Uhr alle 30 Minuten frische “Last-Minute”-Blitzangebote. Diese Deals sind nur im begrenzter Stückzahl erhältlich und gelten maximal vier Stunden, aber nur solange der Vorrat reicht. Bei Interesse also schnell sein! Hier gelangt Ihr zu allen Amazon Blitzangeboten Hier Spezial-Angebote: Kindle Paperwhite 99 Euro statt 129 Euro Kindle für 49 Euro statt 59 Euro Amazon Fire TV für 84 statt 99 Euro Hier die zeitliche Übersicht: Laufen aktuell Anker Pocket Bluetooth Speaker (hier)
SanDisc 128GB USB Stick (hier)
Transcent JetFlash 32GB USB Stick (hier)
Braven Akku mit Tauschenlampe (hier)
Hama USB-Ladestationm mit vier Buchsen (hier)
Belkin Thunderbolt Express Dockingstation (hier)
Jabra Move Wireless Kopfhörer (hier)
Pronomic Wireless Bluetooth Kopfhörer (hier)
Philips O’Neill Crash Kopfhörer (hier) 15.00 Uhr Lumdoo iPhone 5/5S Schutzhülle (hier) 15.30 Uhr GIGA iPhone 4 Akku Set (hier)
Wacom Intuos Creative Stylus (hier) 16.00 Uhr HooToo Prism 12000 mAh Dual USB Akku (hier)
xcessory Kopfhörer mit Flachbandkabel (hier)
Jabra Solemate Bluetooth Lautsprecher (hier)
Orbotix Spero 2.0 (hier)
Plantronics Stereo BackBeat Headset (hier)
Lumdo iPhone 5/5S Schutzhülle (hier)
Ozaki Stylus mit austauschbarer Spitze (hier)
Yamaha YAS-203 Soundbar Bluetooth (hier) 16.30 Uhr Blu:s kabelloser On-Ear Bluetooth Kopfhörer (hier)
LG Bluetooth Soundbar (hier)
iMummy Schutzhülle für iPhone 5/5S (hier)
Pioneer Micro-Hifi-System mit AirPlay (hier) 17.00 Uhr Design Mount für iPhone 6 KFZ Halterung (hier) 17.30 Uhr Jabra Wave Bluetooth Headset (hier) 18.00 Uhr: Kenu AF2 AirFrame iPhone Halterung (hier)
Jabra Rox Bluetooth In-Ear-Kopfhörer (hier)
Jabra Move Bluetooth On-Ear-Kopfhörer (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Ladeset für iPhone/iPod/iPad 1 Meter (hier)
Belkin Displayschutzfolie für iPad Air (hier) 18.30 Uhr Rabra Revo Bluetooth Kopfhörer (hier) 19.00 Uhr Microsoft Office 365 1 Jahr + Kaspersky Internet Security (hier)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17.12.)

Heute ist Mittwoch der 17. Dezember. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Modern Combat 5: Blackout
(2318)
5,99 € 3,59 € (uni, 719 MB)
Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(5094)
1,79 € Gratis (uni, 1317 MB)
Baldur Baldur's Gate II
(25)
13,99 € 8,99 € (iPad, 1829 MB)
Space Expedition: Classic Adventure
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 56 MB)
Kiwanuka Kiwanuka
(68)
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Top Gear: Stunt School
(492)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 79 MB)
TITUS - politics is not a game TITUS - politics is not a game
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Proun+ Proun+
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (uni, 346 MB)
Angels In The Sky Angels In The Sky
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 526 MB)
Top Gear: Stunt School HD
(162)
3,59 € 0,89 € (iPad, 75 MB)
Shardlands Shardlands
(92)
2,69 € 0,89 € (uni, 108 MB)
Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 319 MB)
Reckless Racing 2 Reckless Racing 2
(1557)
1,79 € 0,89 € (uni, 128 MB)
Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
(41)
2,69 € 0,89 € (uni, 237 MB)
Repulze Repulze
(168)
2,69 € 0,89 € (uni, 148 MB)
Durak Durak
(327)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 39 MB)
Durak for iPad Durak for iPad
(19)
4,49 € 1,79 € (iPad, 29 MB)

Flick Golf HD Flick Golf HD
(132)
0,89 € Gratis (iPad, 54 MB)

Another World - 20th Anniversary Another World - 20th Anniversary
(233)
3,59 € 0,89 € (uni, 98 MB)

Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1666)
7,99 € 4,49 € (uni, 202 MB)

PipeRoll 3D PipeRoll 3D
(13)
0,89 € Gratis (iPhone, 107 MB)

PipeRoll 3D HD PipeRoll 3D HD
(7)
0,89 € Gratis (iPad, 166 MB)

Hungry Squid Hungry Squid
(22)
1,79 € Gratis (uni, 107 MB)

FairyFail™ FairyFail™
(59)
3,59 € Gratis (iPhone, 53 MB)

FairyFail™ HD FairyFail™ HD
(40)
4,49 € Gratis (iPad, 44 MB)

Offroad Legends 2 Offroad Legends 2
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 71 MB)

CataGugl CataGugl
(360)
0,89 € Gratis (iPhone, 13 MB)

River Raid River Raid
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 15 MB)

Block vs Block Block vs Block
(260)
2,69 € Gratis (uni, 12 MB)

EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 28 MB)

Zero Age Zero Age
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 193 MB)

Zaccaria Pinball Master Edition Zaccaria Pinball Master Edition
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 132 MB)

Ancient Legacy Ancient Legacy
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)

The Chain The Chain
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.12.)

Am heutigen Mittwoch, 17. Dezember, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Intervallo Intervallo
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 5.4 MB)

iThoughts (mindmap) iThoughts (mindmap)
(81)
8,99 € 1,79 € (uni, 35 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
4,49 € 3,59 € (uni, 5.7 MB)

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
(383)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 6.9 MB)

Gneo: Smart Calendar & Tasks with Evernote
(81)
8,99 € 5,49 € (uni, 8.9 MB)

Organizy - Einkaufsliste Organizy - Einkaufsliste
(542)
1,79 € Gratis (iPhone, 4.6 MB)

Launch Center Pro Launch Center Pro
(134)
4,49 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)

TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(28)
4,49 € 2,69 € (uni, 22 MB)

Deliveries Deliveries
(1143)
4,49 € 2,69 € (uni, 6.3 MB)

MindNode – Delightful Mind Mapping MindNode – Delightful Mind Mapping
(271)
8,99 € 4,49 € (uni, 5.9 MB)

Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(27)
8,99 € 4,49 € (uni, 9.6 MB)

Soulver Soulver
(46)
4,49 € 2,69 € (uni, 8.7 MB)

PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
(83)
8,99 € 5,99 € (uni, 9.1 MB)

PDF Expert 5 - Fill forms, annotate PDFs, sign documents PDF Expert 5 - Fill forms, annotate PDFs, sign documents
(1226)
8,99 € 5,99 € (uni, 62 MB)

Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(2005)
5,49 € 2,99 € (iPad, 28 MB)

Timegg Pro Timegg Pro
(84)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)

Tyme Mobile Tyme Mobile
(30)
3,99 € 1,79 € (iPhone, 1.8 MB)

Castro — High Fidelity Podcasts Castro — High Fidelity Podcasts
(155)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 3.9 MB)

Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(923)
4,99 € 2,99 € (uni, 15 MB)

Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
(31)
8,99 € 3,59 € (iPad, 9.6 MB)

"MYP Personal Project" Manager
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 7.4 MB)

Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
(89)
8,99 € 4,49 € (uni, 52 MB)

Foto/Video

ColorStrokes ColorStrokes
(14)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)

Movie FX Cam Movie FX Cam
(37)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.1 MB)

Tadaa SLR Tadaa SLR
(68)
4,49 € Gratis (iPhone, 21 MB)

Moment Mix Pro Moment Mix Pro
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (iPhone, 34 MB)

Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(26)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.2 MB)

Flow - Slow Motion Camera Flow - Slow Motion Camera
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 1.9 MB)

Musik

OnSong OnSong
(202)
11,99 € 8,99 € (uni, 30 MB)

Addictive Synth Addictive Synth
(81)
8,99 € 4,49 € (iPad, 41 MB)

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(251)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 50 MB)

AudioReverb AudioReverb
(7)
6,99 € 3,59 € (uni, 8.9 MB)

Traktor DJ Traktor DJ
(1070)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)

Clip2Net Image Sharing Clip2Net Image Sharing
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 5.9 MB)

Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects
(48)
2,69 € 1,79 € (iPad, 64 MB)

ThumbJam ThumbJam
(145)
7,99 € 1,79 € (uni, 191 MB)

Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 5.1 MB)

Kinder

Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(8)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 375 MB)

Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(16)
2,99 € 0,99 € (iPad, 264 MB)

Star Walk Kids - Astronomy for Children Star Walk Kids - Astronomy for Children
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 283 MB)

Tatütata - Polizei und Feuerwehr Tatütata - Polizei und Feuerwehr
(193)
2,69 € 0,99 € (uni, 306 MB)

A Royal Christmas A Royal Christmas
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (uni, 181 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alarmanlage für iPhone-Fans – Gigaset Elements

Praktisch, jedes Mal wenn jemand die Wohnung betritt, bekomme ich auf dem iPhone eine Nachricht. So weiß ich, wann die anderen Familienmitglieder zuhause sind, als auch ob sich jemand in meiner Abwesenheit unerlaubt Zugang verschafft.

Mehr Sicherheit – auch in Mietwohnungen

Gigaset Elements funktioniert aber auch in jedem Haus oder Wohnung. Insbesondere für Mietwohnungen ist die Sicherheitsanlage geeignet, da die Sensoren über Klebeflächen montiert werden – da muss weder gebohrt noch Kabel verlegt werden. Aber fangen wir vorn an: Gigaset, die machen doch DECT-Telefone. Das stimmt. Aber nun ist das Unternehmen in das Segment Smart Home eingestiegen. Den Auftakt bilden die Gigaset Elements, eine Raumüberwachung und Alarmanlage für das iPhone. Sobald daheim ein Fenster oder die Haustür geöffnet werden, der Bewegungsmelder aktiviert wird, erhält man per Mail oder Push Notification eine Meldung auf´s Smartphone.

Alarmanlage für iPhone Gigaset ElementsGigaset Elements Starter Kit

Im Starter Kit (199,99 Euro), das mir kostenlos für den Test überlassen wurde, befinden sich die Basisstation, ein Bewegungssensor und ein Tür-Sensor. Der Fenster-Sensor sowie eine Alarmsirene werden als Zubehör angeboten (jeweils 49,99 Euro). Ebenso gibt es im Gigaset-Shop eine HD-Kamera (149,99 Euro) als Erweiterung. Ein Rauchmelder, schaltbare Steckdose und weitere Sensoren sind in Planung.

Alarmanlage mit KameraFür die Kamera-Nutzung benötigt man einen In-App-Kauf (0,89 Euro für drei Monate). Damit wird die Kamera aktiviert, wenn ein Alarm ausgelöst wird. Sobald sich die Wohnungstür öffnet, zeichnet die Kamera für 30 Sekunden auf und man kann auf dem iPhone schauen, wer die Wohnung oder das Haus betreten hat. Die App benötigt mindestens iOS 6.1. Somit sollte die Überwachung aus der Ferne vom iPhone 3GS bis zu den größeren Handys der iPhone 6-Reihe problemlos funktionieren.

Alarmanlage einrichten

Im ersten Schritt verbindet man die Basisstation per LAN-Kabel mit dem Router. Bei Gadget-Liebhabern wie mir wird es mit einem freien Ethernet-Port als auch einer Steckdose in der Nähe des Routers eng. Danach legt man die mitgelieferten 3-Volt-Batterien in den Bewegungsmelder und die Sensoren ein. Gut, die muss man irgendwann austauschen. Der Hersteller gibt an, dass bei normaler Nutzung eine Batterie zwei Jahre hält, lediglich im häufig genutzten Haustür-Sensor dürfte die Energie nur für ein Jahr reichen.

Im nächsten Schritt meldet man sich beim Anbieter mit Nutzernamen und Passwort an. Das erfolgt in der App. Allerdings muss man keine Adresse angaben, was mir gut gefällt. Gigaset weiß somit nicht, wo die Sensoren installiert wurden. Jetzt gibt man den Aktivierungscode von der Rückseite der Basisstation in der App ein und drückt auf die “Paarungs”-Taste der Station. Bei mir gab es in den ersten drei Anläufen Fehlermeldungen, bis das System für 30 Minuten gesperrt wurde. Erst im vierten Anlauf hat die Aktivierung funktioniert.

Sensoren richtig platzieren

Meinen Fenstersensor klebe ich an den oberen Rand der Balkontür. Einfach Schutzfolie abziehen und andrücken. Fertig. Den Türsensor klebe ich über die Klinke auf der Innenseite der Wohnungstür. Den Bewegungsmelder könnte ich mit Schrauben in der Wand fixieren, will ich aber nicht. Ich nutze den mitgelieferten Standfuß. In 2,40 Meter Höhe hat er auf dem Sicherungskasten einen guten “Blick” über den Flur und Eingangsbereich. Wichtig ist, dass hier kein Fenster in der Nähe ist. Nach der Platzierung fordern die Sensoren nacheinander einen Firmware-Update. Das dauert eine Weile, doch die App sagt mir, wenn sie damit fertig ist. Jetzt muss ich noch das Fenster und die Haustür jeweils einmal öffnen, um den Sensor zu kalibrieren. Die Anleitung dazu in der App ist idiotensicher.

Tür Sensor Alarmanlage Gigaset ElementsWährend mir die Klebemontage ausgesprochen gut gefällt, wirken die Sensoren etwas klobig am Tür- und Fensterrahmen (5,5 x 5,5 x 2,5 cm). Die dürfen in kommenden Versionen gern etwas kleiner ausfallen. Sobald einer der Sensoren etwas meldet, erhalte ich eine Push-Benachrichtigung auf´s iPhone. Worauf genau die Gigaset Elements reagieren und welchen Vorfall sie melden sollen, legt man individuell in der App fest.

Gigaset, war doch mal …

Die Marke Gigaset kennen wahrscheinlich die meisten Leser und verbinden sie mit schnurlosen Telefonen für daheim (DECT). Älteren fällt dazu noch Siemens ein, doch bereits 2008 ging die Sparte Siemens Home and Office Communication Devices an die Beteiligungsgesellschaft Arques Industries. Die Firmiert seit 2010 als Gigaset AG und ist an der Deutschen Börse notiert. Mit ca. 1.400 Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in rund 70 Ländern ist das Unternehmen in den Bereichen Businesstelefonielösungen als auch Smart Home aktiv.

Fazit: Die Sensoren in der Wohnung erhöhen erstmal das subjektive Sicherheitsgefühl. Auch für den Alltag finde ich es praktisch, zu erfahren, wann jemand nach Hause kommt. Wer Kinder hat, wird das nachvollziehen können. Die Montage ist einfach und erfordert wenig Aufwand. Die Alarmanlage für iPhone-Nutzer lässt sich bei Bedarf leicht um weitere Sensoren ergänzen und bei einem Umzug einfach mitnehmen.

Gigaset elements Gigaset elements
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema für iOS erhält grösseres Update

Threema Logo

Nach Android ist nun iOS an der Reihe: Messengerdienst Threema veröffentlicht ein grösseres Update für die App und bringt auch optische Änderungen mit.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.12.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 17. Dezember, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(14)
21,99 € 17,99 € (2423 MB)

Shardlands Shardlands
(10)
4,49 € 0,89 € (136 MB)

Angry Birds Star Wars Angry Birds Star Wars
(60)
4,49 € 1,79 € (156 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(45)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3904 MB)

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
5,49 € 0,89 € (68 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Tomb Raider: Underworld
(128)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

Grimville: The Gift of Darkness
Keine Bewertungen
5,49 € 2,99 € (482 MB)

Produktivität

Deliveries: a package tracker
(79)
4,49 € 3,59 € (4 MB)

Yummy FTP - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client Yummy FTP - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client
(88)
13,99 € 1,79 € (9.1 MB)

Unibox Unibox
(203)
15,99 € 1,79 € (7.1 MB)

Name Mangler 3 Name Mangler 3
(9)
16,99 € 8,99 € (6.1 MB)

Moom Moom
(212)
8,99 € 4,49 € (5.1 MB)

Soulver Soulver
(55)
10,99 € 7,99 € (4.7 MB)

Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(188)
8,99 € 5,49 € (13 MB)

Tyme Tyme
(123)
7,99 € 1,79 € (1.9 MB)

MindNode Pro MindNode Pro
(124)
17,99 € 8,99 € (3.5 MB)

Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(988)
8,99 € 6,99 € (13 MB)

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(22)
99,99 € 69,99 € (570 MB)

Dropshelf Dropshelf
(22)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

iFlicks iFlicks
(117)
8,99 € Gratis (10 MB)

1Keyboard 1Keyboard
(62)
8,99 € 4,49 € (2.2 MB)

Intensify Intensify
(46)
17,99 € 15,99 € (24 MB)

Arbeitszeit Arbeitszeit
(5)
5,99 € 4,49 € (3 MB)

Notability Notability
(96)
8,99 € 4,49 € (26 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Konzept: 5,2“ Display, schwarz, weiß, dünnere Streifen

Es ist jedes Jahr das gleiche Spiel. Bereits Monate vor einer neuen iPhone Generation melden sich Designer mit Konzeptvorschlägen zu Wort, wie Apple die nächste iPhone-Generation gestalten könnte. Da machten iPhone 6 & iPhone 6 Plus keine Ausnahme und auch beim iPhone 6S und iPhone 7 werden wir diese Vorgehensweise erleben. Optisch wird es im kommenden Jahr beim iPhone 6S im Vergleich zur aktuellen iPhone-Generation nur marginale Unterschiede geben. Einen etwas größeren Schritt wird Apple im Jahr 2016 mit dem iPhone 7 gehen.

iphone7_konzept1

iPhone 7 Konzept mit 5,2“ Display

Nikola Cirkovic hat sich Gedanken dazu gemacht, wie Apple das iPhone 7 gestalten könnte. Bei der Displaygröße hat sich Cirkovic für ein Mittelding zwischen 4,7“ iPhone 6 und 5,5“ iPhone 6 Plus entschieden. Er setzt beim iPhone 7 Konzept auf 5,2“.

iphone7_konzept3

Farblich geht er auch einen leicht anderen Weg. Während Apple aktuell auf spacegrau, silber und gold setzt, fehlt dem Designer die Einfachheit der älteren iPhones. Er setzt auf ein schlichtes schwarz und weiß.

Die Streifen auf der Rückseite hat Cirkovic ein wenig dünner als beim iPhone 6 (Plus) gestaltet. Diese sollen nicht nur der Optik dienen, sondern Sensoren beinhalten, so dass das iPhone erkennt, wenn es hochgenommen und vor des Gesicht des Nutzers gehalten wird. In diesem Fall soll sich der Bildschirm automatisch aktivieren. Aus den seitlichen Buttons sollen übrigens Sensoren werden, über die der Anwender z.B. die Lautstärke steuert. (via BI)

iphone7_konzept2

Was haltet ihr von dem iPhone 7 Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filterverwaltung und neue Filter für Instagram

Filterverwaltung und neue Filter für Instagram

Das Update der Foto-App erlaubt erstmals, die Filter, darunter fünf neue, zu sortieren und auszublenden. Das Hochladen von Zeitlupen-Videos ist jetzt ebenfalls möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Web: Messenger plant offenbar Browser-Variante

Der beliebte Messenger WhatsApp plant offenbar doch eine Möglichkeit, mit seinen Kontakten auch über Desktop-Computer zu chatten. Dies geht aus einem Bericht der niederländischen Webseite AndroidWorld hervor. In einer Betaversion der Android-Version des Messengers (2.11.471) wurden mehrere Code-Schnipsel gefunden, die auf eine Funktion namens „WhatsApp Web“ hinweisen. Diese soll es ermöglichen, auch über den Webbrowser auf den Dienst...

WhatsApp Web: Messenger plant offenbar Browser-Variante
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Web: Messenger plant offenbar Browser-Variante

Der beliebte Messenger WhatsApp plant offenbar doch eine Möglichkeit, mit seinen Kontakten auch über Desktop-Computer zu chatten. Dies geht aus einem Bericht der niederländischen Webseite AndroidWorld hervor. In einer Betaversion der Android-Version des Messengers (2.11.471) wurden mehrere Code-Schnipsel gefunden, die auf eine Funktion namens „WhatsApp Web“ hinweisen. Diese soll es ermöglichen, auch über den Webbrowser auf den Dienst...

WhatsApp Web: Messenger plant offenbar Browser-Variante
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB IDE SATA Anschluss-Kabel

Gadget-Tipp: USB IDE SATA Anschluss-Kabel ab 2.68 € inkl. Versand (aus China)

Mal schnell eine Festplatte anschließen, ohne sie erst in einen Rechner oder Gehäuse einzubauen?

Voilà!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

BRIGITTE-App: Version 2.0 erschienen

Bildschirmfoto 2014-12-17 um 13.17.17 Pass Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Pixelmator, Google Photo Sphere und Instagram

Die beliebte Software zur Bearbeitung von Bildern Pixelmator liegt in einer neuen Version vor ( ). Zu den Verbesserungen zählen Unterstützung der Zoom-Geste, außerdem lassen sich Paletten vergrößern, verkleinern und scrollen. Die Entwickler behoben zudem einige kleinere Fehler. Für bestehende Kunden ist das Update auf Version 3.3.1 kostenlos, Neukunden bezahlen 26,99 Euro. Pixelmator wird exklu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Best of 2014: Apps, Musik und mehr – alle Gewinner

Apple hat traditonell wieder “Best of 2014″ gekürt. Die Apps haben wir Euch schon vorgestellt, hier die ganze Übersicht.

Schließlich werden zum Jahresende in Cupertino nicht nur die besten Apps gekürt, sondern auch Apples Favoriten 2014 aus diversen Kategorien. Das Stöbern in den Kategorien lohnt sich.

Das Beste 2014 – in der Musik

Das Beste 2014 – bei Büchern

Das Beste 2014 – bei Filmen

Das Beste 2014 – bei TV-Sendungen

Das Beste 2014 – bei Apps

Best of 2014 Logo

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive importiert mehr ODF-Dateien

Google Drive importiert ODF-Dateien

Google-Nutzer können künftig Open-Document-Dateien in Google Drive importieren und die konvertierten Dokumente in Google Docs weiterverarbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dumping-Preise bei neuer Hofer-Handymarke

102.864.331

Vielen dürfte bekannt sein, dass die Lebensmittelkette “Hofer” mit einem neuen Mobilfunkangebot “HoT” (Hofer Telekom) am 2. Jänner in Österreich an den Start gehen wird. Schon jetzt wird mit einer intensiven Bewerbung und mit “Kampftarifen”versucht, Kunden zu locken. Die Macher von “HoT” haben sich dazu entschieden sowohl einen Einheitstarif “HoT Flex” (für jedes MB 0,9 Cent und jede Minute 3,9 Cent) und einen Pauschaltarif ins Leben zu rufen. Der Pauschaltarif bewegt sich bei 9,90 Euro pro Monat und man bekommt wirklich etwas geboten. In der Pauschale sind 1000 Minuten/SMS und 3 GB Datenvolumen inkludiert. Die Downloadgeschwindigkeit beträgt bei diesem “HoT Fix-Tarif” maximal 7,2 Mbit/s. Zusätzlich gibt es einen Datentarif “HoT Data” für Tablets und Datensticks (6,90 Euro – für 3 GB – max. 21 Mbit/s).

Für viele Netzbetreiber dürfte dies eine klare Ansage sein, dass die Preiserhöhungen jetzt wieder ein Ende haben müssen, da die Kunden immer noch auf die Handyrechnung schauen und vergleichen. HoT ist im Netz von T-Mobile eingekauft. Somit sind dies wirklich sehr interessante Angebote, für alle die etwas sparen möchten und dennoch ein gutes Netz haben wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.3 wird intern getestet, kommt vor 8.2

Bevor iOS 8.2 veröffentlicht wird, steht offenbar noch ein kleineres Bugfix-Update für 8.1 an. Darauf deuten jedenfalls erhöhte Zugriffszahlen mit der neuen Version. iOS 8.1.3 befindet sich momentan im internen Beta-Test, nicht einmal Entwickler haben Zugriff darauf.

Bei den Kollegen von Mac Rumors häufen sich die Seitenaufrufe, die von iOS 8.1.3 generiert werden. Sie stammen aus Apples IP-Bereich, was auf einen internen Test hindeutet. Entwickler bekommen bislang noch keine Vorabversion.

Zum ersten Mal ist iOS 8.1.3 am 8. Dezember in Erscheinung getreten. Das war der Tag, bevor Apple iOS 8.1.2 für alle veröffentlicht hat. Einen weiteren Tag später kam die zweite Beta-Version von iOS 8.2. Bei Mac Rumors hält man fest, dass die Anzahl der Zugriffe von iOS 8.1.3 nach wie vor eher gering sind, aber insgesamt steigen. Dies deutet auf einen ausgeweiteten Test hin.

Wann iOS 8.1.3 veröffentlicht wird, ist derzeit unklar. Bei Mac Rumors orakelt man, dass unter normalen Umständen 2014 kein Update mehr erscheinen wird, es sei denn, es wird ein schwerwiegender Bug behoben. Allerdings darf man davon ausgehen, dass iOS 8.1.3 noch vor iOS 8.2 veröffentlicht wird.

Wenn die Besucher nicht gerade aus Apples eigenem Netzwerk stammen würden, müsste man mit derartigen Statistiken eher vorsichtig sein. Denn das Einzige, was auf eine bestimmte Version hindeutet, ist die Browser-Kennung, die jeder Browser beim Besuch einer Seite mitsendet. Da diese aber recht einfach zu manipulieren ist, kann man sich normalerweise nicht darauf verlassen, was dort zu finden ist. Andererseits hätte Apple keinen Grund, die Versionsnummer sinnloserweise nach oben zu treiben und würde aus Gründen der Verschleierung eher mit einer alten Browserkennung surfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: BMW zeigt iBeacon-Integration

ibeaconMachen wir uns nichts vor. Der im Anschluss eingebettete 3-Minuten-Clip ist nicht viel mehr als ein Marketing-Trailer. Ein PR-Video der BMW-Verantwortlichen, für ein PR-Konzept in der BMW Welt in München. Dennoch, der vorgestellte iBeacon-Einsatz ist interessant. So setzt BMW die iBeacons nicht – wie in den vergangenen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TAG Heuer Direktor zu Smartwatches: «Wir können den Tsunami nicht ignorieren»

Der Uhrenhersteller TAG Heuer hat an einer Pressekonferenz über seine künftigen Pläne im Markt der «intelligenten Uhren» informiert: Seit mehreren Monate entwickelt das Unternehmen ein entsprechendes Produkt. Spätestens im Jahr 2016 soll die erste intelligente Uhr des Unternehmens auf den Markt kommen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod-Prozess: Apple für nicht schuldig befunden

Vor einigen Tagen berichteten wir über eine zugelassene Klage gegen Apple, die ursprünglich vor zehn Jahren eingereicht wurde. Darin ging es um den Vorwurf, Apple hätte durch technische Maßnahmen verhindert, dass Musik aus anderen Quellen als iTunes auf dem iPod wiedergegeben werden konnten – der die Kläger vertretende Anwalt hatte sogar behauptet, Apple hätte die...

iPod-Prozess: Apple für nicht schuldig befunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod-Prozess: Apple für nicht schuldig befunden

Vor einigen Tagen berichteten wir über eine zugelassene Klage gegen Apple, die ursprünglich vor zehn Jahren eingereicht wurde. Darin ging es um den Vorwurf, Apple hätte durch technische Maßnahmen verhindert, dass Musik aus anderen Quellen als iTunes auf dem iPod wiedergegeben werden konnten – der die Kläger vertretende Anwalt hatte sogar behauptet, Apple hätte die...

iPod-Prozess: Apple für nicht schuldig befunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC liefert Thunderbolt-Dock aus

Der Hardwarehersteller Other World Computing (OWC) hat mit der Auslieferung des im November angekündigten Thunderbolt-Docks begonnen. Es verfügt über zwölf Schnittstellen, wird über den Thunderbolt-2-Anschluss mit dem Mac verbunden und ist derzeit zum Einführungspreis von 249 Dollar erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.12.14

Produktivität

Server Server
Preis: Kostenlos
Clip2Net Image Sharing Clip2Net Image Sharing
Preis: Kostenlos
Mockups Mockups
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Roll Timer Roll Timer
Preis: Kostenlos
Intervallo Intervallo
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
Preis: Kostenlos
Videos in Video Videos in Video
Preis: 5,49 €
Fontgraphy Fontgraphy
Preis: Kostenlos
PhotoTangler Collage Maker PhotoTangler Collage Maker
Preis: 2,69 €

Bildung

Duckie Deck Hungry Clipper Duckie Deck Hungry Clipper
Preis: 2,69 €

Navigation

Reisen

Persian Persian
Preis: Kostenlos
World Heritage in USA World Heritage in USA
Preis: Kostenlos
World Heritage in Japan World Heritage in Japan
Preis: Kostenlos
World Heritage in Korea World Heritage in Korea
Preis: Kostenlos
World Heritage in Russia World Heritage in Russia
Preis: Kostenlos
World Heritage in Poland World Heritage in Poland
Preis: Kostenlos
World Heritage in Brazil World Heritage in Brazil
Preis: Kostenlos
World Heritage in Canada World Heritage in Canada
Preis: Kostenlos
World Heritage in Turkey World Heritage in Turkey
Preis: Kostenlos
World Heritage in Iran World Heritage in Iran
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Reisen

Unterhaltung

Wirtschaft

Speak Swedish Speak Swedish
Preis: Kostenlos
Scanner Pro Scanner Pro
Preis: 1,79 €

Spiele

Hungry Squid Hungry Squid
Preis: Kostenlos
RPM: Gymkhana Racing
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bit Dungeon II: Rasantes, frustrierendes Pixel-Rollenspiel inspiriert von Zelda und Diablo

Schon der Vorgänger Bit Dungeon kam unter Fans des Genres gut an im App Store. Nun ist mit Bit Dungeon II ein weiterer Teil des 16-Bit-RPGs erschienen.

bit Dungeon II 1 bit Dungeon II 2 bit Dungeon II 3 bit Dungeon II 4

Bit Dungeon II (App Store-Link) richtet sich vornehmlich an Fans von pixeligen Grafiken aus der guten alten Zeit, in der es noch keine Smartphones und damit verbundenes Mobile Gaming gab. Das etwa 32 MB große und 2,69 Euro teure Spiel benötigt zudem nur iOS 4.3 zur Installation und kann damit auch problemlos auf älteren Geräten gespielt werden. Eine deutsche Lokalisierung besteht entgegen der Beschreibung im App Store anscheinend nicht – ich jedenfalls bekam eine englischsprachige Variante zum Spielen vorgesetzt.

Bit Dungeon II ist ebenso wie sein Vorgänger von klassischen Titeln wie Legend of Zelda, Dark Souls und Diablo inspiriert worden. Der amerikanische Entwickler Tom Heinecke von KintoGames betont diese Inspirationsquelle deutlich in der App-Beschreibung zu Bit Dungeon II. In einer untoten Welt voller Dämonen versucht man sich als geisterhafte Gestalt, die die Grabschändung seiner Liebsten rächen und ihrer Seele wieder Frieden bringen soll.

Einfache Steuerung per Fingertipp in Bit Dungeon II

Ausgestattet ist die Hauptfigur mit nur einem einzigen Leben und der Fähigkeit, sowohl Lebensenergie als auch Stamina durch Besiegen von Gegnern wieder aufzufüllen. Gleich zu Beginn kann man sich für eine von vier Waffen mit speziellen Eigenschaften entscheiden, die ebenso ausschlaggebend sind für die Level-Aufstiege des leicht bläulich schimmernden Protagonisten.

Gesteuert wird die Figur über einfache Fingertipps auf den Bildschirm: Der Geist folgt automatisch der Richtung der letzten Berührung auf dem Screen. Ist man mit einer Waffe – oder gleich mehreren – ausgestattet, können Gegner je nach gewählter Verteidigungsart automatisch oder über ein längeres Halten des Fingers auf dem Bildschirm angegriffen werden. Auch das Einsammeln der bei jeder neuen Partie neu generierten Bonus-Items geschieht über einfache Fingertipps.

Richtige Spielfreude mag durch häufiges Ableben nicht aufkommen

So hetzt man im Schnellschritt durch verschiedenste Umgebungen, die ebenfalls bei jedem Versuch in einem unterschiedlichen Setting angelegt sind – so etwa in einer Wüste oder in einer Eislandschaft. Horden von übel aussehenden, riesigen, aber auch fiesen kleinen und schnellen Feinden machen das Vorankommen schwierig, und oft fragt man sich im Gewirr von Räumen und weitläufigen Welten, wo man sich eigentlich genau befindet, und wie es hinter der nächsten Tür weitergeht. In vielen Fällen geht es auch oft gar nicht weiter, denn ehe man sich versieht, hat man schon das Zeitliche gesegnet und darf frustriert wieder von Neuem beginnen.

Immerhin hat der Developer Tom Heinecke eine Anbindung an das Game Center von Apple in Bit Dungeon II integriert, die mit ihren Bestenlisten und einem einzigen eingebundenen Erfolg für zusätzliche Motivation sorgen soll. Bei mir sorgte das Spiel allerdings durch seinen hohen Sterbeanteil für mehr Frust als Lust und wird in dieser Form sicher höchstens absoluten Fans des Genres gefallen.

Der Artikel Bit Dungeon II: Rasantes, frustrierendes Pixel-Rollenspiel inspiriert von Zelda und Diablo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Papers, Please: Indie-Hit voller Diktatur und Bürokratie gibt es jetzt auch fürs iPad

Entwickler Lucas Pope hat vor wenigen Tagen Papers, Please (AppStore) fürs iPad veröffentlicht. Bereits seit Ende 2013 gibt es das außergewöhnliche Indie-Spiel für den PC und konnte dort zahlreiche Preise gewinnen. Für 6,99€ gibt es den Titel nun auch im AppStore.

Papers, Please (AppStore) spielt in der Phantasiediktatur Arstotzka. Die Arbeitslotterie hat dir einen Job beim Grenzschutz am Grenzübergang Grestin zugewiesen. Dieser wurde nach sechs Jahren wieder geöffnet und nun ist es an dir, dort für Recht und Ordnung und die Sicherheit des Landes zu sorgen und dem Willen der Diktatur zu gehorchen. Dafür gilt es, die Pässe und Dokumente aller Einreisender nacheinander zu überprüfen, um dann entsprechend deiner Vorgaben zu entscheiden, ob ein Visum genehmigt werden kann oder nicht.
Papers, Please iPhone iPadPapers, Please iOS
Im Laufe des Spieles musst du dabei auf immer mehr Feinheiten und Regeln achten. Während zunächst nur eigene Staatsbürger die Schranke passieren dürfen, wird die Grenze Stück für Stück auch für Ausländer geöffnet. Hier gibt es aber immer mehr Dinge zu kontrollieren, z.B. die Gültigkeit der Dokumente, Personenkontrollen, Einreisebelege und vieles mehr. Sind alle Dokumente in Ordnung, die du auf deinem viel zu kleinen Schreibtisch eifrig hin- und herschiebst, stempelst du in den Pass eine grüne Einreisegenehmigung. Per rotem Stempel weist du Anwärter hingegen ab.
Papers, Please iPhone iPadPapers, Please iOS
Je schneller du bist, desto mehr Geld verdienst du mit deinem Job. Denn schließlich gilt es die eigene Familie zu ernähren – und dafür macht man alles, was das Regime fordert. Und wenn dir gesagt wird, dass Pässe von bestimmten Personen einbehalten werden, nimmst du auch ihre Niederprügelung und Inhaftierung in Kauf. Oder lassen wir Zahlungswillige gegen Bestechung durch? Eigene Fehltritte werden zweimal am Tag geduldet, bevor es drastische Strafen gibt. Da findet dann auch der Nacktscanner schnell Verwendung, um verbotene oder gefährliche Dinge aufzuspüren – alles fürs Vaterland. Zudem bietet die textlastige, aber zum Glück komplett deutschsprachige iPad-App neben dem Geschichte-Modus auch einen Endlos-Modus.

Politisch, bürokratisch, provozierend – Papers, Please (AppStore) ist anders. Trotzdem ist es ein ungewöhnliches Erlebnis, teilweise beklemmend, teilweise richtig spaßig, obwohl es vor Bürokratie und Unterdrückung nur so zum Himmel stinkt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobil unterwegs: Nutzerzahl wächst um 25 Prozent

Laut aktuellen Meldungen des Statistischen Bundesamts ist die Anzahl der mobilen Internetnutzer dieses Jahr erneut stark angestiegen. Während der Anteil an Internetnutzern ab 10 Jahren im ersten Quartal des Jahres 2013 noch bei 51 Prozent lag, was etwa 29,7 Millionen Anwendern entspricht, sind es im ersten Quartal des aktuell laufenden Jahres bereits mit 63 Prozent 37 Millionen Nutzer.

[Bild: Mirexon, Shutterstock]

Des Weiteren bezieht sich das Statistische Bundesamt auf die starke Abhängigkeit des Alters auf die Internetnutzung. So sind die aktivsten Anwender junge Erwachsene zwischen 16 und 24 Jahren. Hier liegt der Anteil der Word Wide Web-Nutzung bei starken 90 Prozent. So kommen die 25 bis 44-Jährigen auf 77 Prozent. Das Amt spricht sich gegenüber dem Vorjahr über zweistellige Prozentpunkte an aktivem Nutzerzuwachs aus.

Auch andere interessante Fakten werden aufgelistet. So nutzen 82 Prozent aller Anwender, die im ersten Quartal 2014 online waren, fast täglich das internet. 13 Prozent aller in die Statistik einfließenden Nutzer sind mindestens einmal in der Woche online, während 5 Prozent weniger als einmal die Woche einen Internetzugang in Anspruch nehmen.

Alle Daten und Fakten liegen der Erhebung zur privaten Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien zu Grunde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BRIGITTE.de 2.0 – Die führende App für Frauen komplett überarbeitet!

Die kostenlose BRIGITTE-App präsentiert ihre vielseitigen und topaktuellen Frauenthemen ab sofort in der Version 2.0 – und spendiert allen Leserinnen ein neues, modernes Design mit einer übersichtlichen Startseite, einem schnellen Social Sharing, persönlichen Artikelempfehlungen und deutlich mehr Videos und Bilderstrecken.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rubel-Fluktuation: Apple stoppt Online-Verkauf in Russland

Der russische Apple Store ist geschlossen. Apple überdenkt nach dem extremen Fall des Rubels die Preise für seine Produkte, zuvor hatte der Konzern das iPhone 6 in Russland deutlich teurer gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mio FUSE: Neues Fitness-Armband mit Pulsmessung

header-mio-fuseDas Mio Fuse will eine „eierlegenden Wollmilchsau“ unter den Fitnessarmbändern sein. Das Gerät kommt mit integriertem Pulsmesser und Schrittzähler und kann sich darüber hinaus noch über Bluetooth Smart und ANT mit Zubehör verbinden. Die gesammelten Daten sind nicht nur auf dem Display des Armbands, sondern auch über die iPhone-App Mio Go  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Reader Premium – Anmerkungen, Scan, unterzeichnen und Hinzufügen von Notizen

- Dateispeicher
PDF Reader bietet die Möglichkeit zu scannen, Dateien herunterzuladen, sowie Bilder und diverse Dateitypen in mehrseitige PDF-Dokumente zu konvertieren.

– Zusammenarbeiten
PDF Reader ermöglicht ihnen, Dokumente zu markieren, Text hervorzuheben oder Formulare zu unterschreiben. Die bearbeiteten PDF’s können per E-Mail oder unterschiedlichen Cloud-Speichern mit anderen geteilt werden.

– Dateisicherung
PDF Reader vereinfacht das Sichern von Dateien, dank der drahtlosen Dateiübertragung zwischen PC/Mac und ihrem iDevice per WiFi, iTunes und iCloud.

– Mobiles Lesen
PDF Reader bietet eine innovative Nutzerumgebung und eine leistungsstarke Rendering-Engine, die Text und Bilder mit einem Wimpernschlaf laden kann.
Es enthält außerdem Lesezeichen, Vorschaubilder und Such-Features, welche ihnen das einfache Suchen innerhalb eines Dokumentes ermöglicht.

GILLETTE FUSION 8er-​PACK nur 19,95 €

PDF Reader unterstützt unterschiedliche Funktionen, welche im folgenden gelistet werden:

– Scanner Features
+ Importiere Bilder von der Bildergalerie oder von der Kamera
+ Belichtung, Schwarz-Weiß, Zuschneiden

– Dateiübertragung uns Sicherung
+ Integrierte Cloud-Speicher unterstützung (Dropbox, Google Drive, Google Docs, SugarSync, Box.net, MyDisk, iCloud)
+ FTP und WebDAV-Client Unterstützung
+ Wi-Fi, iTunes, Open-in

– PDF Reader Hauptfunktionen
+ Passwortgeschützte PDF-Dateien öffnen
+ Airprint
+ Formulare ausfüllen
+ PDF Anmerkungen und Unterschriften (Linien, Pfeile, Quadrate, Kreise, Notizzettel, Textboxen)


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz für Apple Watch: Auch TAG Heuer plant Smartuhr

Diese Konkurrenz ist neu für Apple: Auch der Schweizer Edel-Uhrenhersteller TAG Heuer plant eine Smartwatch.

Die aus der Formel 1 bekannte Firma hat damit begonnen, einen Herausforderer für die Apple Watch vorzubereiten. Dabei sind auch Kooperationen mit anderen Unternehmen oder Firmenübernahmen geplant. Jean-Claude Biver, Interimschef des Unternehmens, das zum Luxuskonzern LVMH gehört: “Wir haben das Projekt vor vier Monaten gestartet.”

Luxusuhr meets Smartwatch

Als Partner sind angeblich Google und Intel im Gespräch. Die TAG Heuer könnte mechanische Elemente einer Luxusuhr mit Smartwach-Funktionen verbinden. Doch das Projekt, so Biver, werde nur fertiggestellt, wenn die Uhr “anders und einmalig” sei. Diese Entscheidung werde wohl erst Ende 2015 fallen.

Jenson Button TAG Heuer

Offenbar nimmt TAG Heuer die Apple Watch doch ernster als zunächst zugegeben. Nach dem Launch hatte Biver noch gespottet: “Die Apple Watch ist zu weiblich. Sie sieht aus, als wäre sie von einem Studenten im ersten Semester entworfen worden. Diese Uhr wird schnell altmodisch aussehen, während echte Luxusuhren zeitlos sind.”

Apple Watch nicht von Jony Ive?

Ob das “mäßige” Design daran liegt, dass die Apple Watch gar nicht von Jonathan Ive stammt? Der Industriedesigner Bradley Price spekuliert jedenfalls, dass nicht Ive die Uhr designt habe, sondern der Uhrenspezialist Marc Newson – den Apple offiziell aber erst wenige Tage vor der Präsentation angeheuert hat. Vor allem der Verschluss, so Price, trage die Handschrift Newsons. Und seine Aussagen, könnte man ergänzen, tragen die Handschrift eines Wichtigmachers.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Per Fingergeste zur Tab-Übersicht in Safari

header Ein kleiner Tipp für alle iPad- und iPhone-Besitzer, die fleißig die Safari-Tabs auf ihrem iOS-Gerät benutzen. Mit der klassischen Verkleinern-Geste (zwei Finger auf dem Bildschirm zusammenziehen) wechselt ihr von der Einzelansicht einer Webseite schnell zur Tab-Übersicht. Auf dem iPhone funktioniert dies leider jedoch nur im Querformat. Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: TAG Heuer plant Konkurrent

tag_heuer

Je näher der Verkaufsstart der Apple Watch rückt, offiziell heißt es Anfang 2015, desto intensiver beschäftigen sich auch Hersteller klassischer Uhren mit dem Produkt und mit Smartwatches im Allgemeinen. So langsam aber sicher scheint man die Apple Watch ernst zu nehmen und so hat Jean-Claude Biver, Präsident der französischen Aktiengesellschaft LVMH, zu der über 60 Luxusmarken gehören, und gleichzeitig Chef der zugehörigen Uhrenmarke TAG Heuer seine Meinung zum Thema Smartwatches geändert.

TAG Heuer plant Apple Watch Konkurrent

Vor wenigen Monaten zeigte er sich noch ziemlich gelassen beim Thema Apple Watch. Er sah durch den Vorstoß Apples sowie der anderen Smartwatch-Hersteller keine wirkliche Bedrohung für sein Kerngeschäft. Auch das Abwerben von Patrick Pruniaux, ehemals Vice President Global Sales & Retail bei LVMH – TAG Heuer, ließ ihn ziemlich kalt.

Im Rahmen einer Pressekonferenz gab Biver nun zu verstehen, dass er seine Meinung geändert habe. Vor vier Monaten habe man ein eigenes Smartwatch-Projekt gestartet. Seitdem sei man bereits verschiedene Partnerschaften eingegangen und das Unternehmen sei auch offen für Akquisitionen, um seine Ziele zu erreichen. Als mögliche Partner gelten Google und Intel, hierzu wollte sich Biver allerdings nicht äußern. Gerüchten zufolge, werden Mechanik mit digitaler Technik verbunden und so soll die TAG Heuer Smartwatch auch über verschiedene Sensoren verfügen.

“Die Ersten, anders und einmalig”

Vollmundig gab Biver an, dass man dass Projekt nur durchführe, wenn der erste Anbieter am Markt, anders und einmalig sei. Was TAG Heuer genau im Schilde führt ließ der CEO offen. Frühestens Ende 2015 werde man ein fertiges Produkt vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Travel Währungsumrechner, Trinkgeld- & Rabattkalkulator • Bestes Tool zum einfachen Konvertieren von Währungen auf Geschäftsreisen weltweit, Offline-Konvertierung zur Umrechnung von Zahlungsmitteln mit kostenlosen Umtauschkursen aus aller Welt

3 APPS in 1! Perfekt für Reisende!

• Währungsumrechner
• Trinkgeldberechnung
• Rabattberechnung

Für REISENDE wie Sie entwickelt.

HAUPTFUNKTIONEN
- Preisumrechnungen von der lokalen Währung in Ihre Heimatwährung und umgekehrt.
- Einfaches Berechnen von Trinkgeldern und schnelles Umrechnen des Gesamtbetrags.
- Schnelles Kalkulieren von Rabatten und Gesamtbeträgen in einem einzigen Schritt.

REISEERPROBT
- Unterstützt mehr als 240 Länder.
- Wechselkurse für mehr als 150 Währungen.

CLEVER
- Erkennt automatisch das Land, in dem Sie reisen, und identifiziert dessen Währung. (optionale Funktion)

OFFLINE-VERWENDUNG
- Merkt sich die zuletzt abgerufenen Wechselkurse.
- ALLE Funktionen sind auch ohne Internetzugang verfügbar.

INDIVIDUELLE ANPASSUNG
- Wunderschöne Hintergrundfotos zur Auswahl.
- Merkt sich Ihr Heimatland und Ihre Währung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Bildbearbeitung Pixelmator

Die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator ist in der Version 3.3.1 erschienen. Diese wartet mit Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und einigen Fehlerkorrekturen auf. Außerdem wird nun die Multi-Touch-Geste "Pinch to Zoom" unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baufortschritt des Apple Campus 2

AppleCampus2Dec2014

Neues Mutterschiff nimmt Formen an

Apple hat auf der Website der Stadt Cupertino aktuelle Informationen zum Baufortschritt des Apple Campus 2 und eine neue Luftaufnahme veröffentlicht, auf der die unterirdischen Bereiche der Aussenanlage zu sehen sind. Der Abriss bestehender Gebäude und Strukturen ist bereits abgeschlossen. Mitte 2015 wird der Erdaushub beendet sein und mit dem begrünen des Geländes begonnen. Die neue Firmenzentrale soll Ende 2016 bezugsfertig sein. Foto: Apple Inc.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Samsung will Apple Pay Konkurrenz machen

Apple Pay

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller will einem Bericht zufolge 2015 einen eigenen mobilen Bezahldienst einführen – in Zusammenarbeit mit einem Start-up, das auf Magnetstreifen-Technik setzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flick Golf (HD)

Viele glaubten, es sei nicht möglich, aber vergessen Sie Tiger… Flick Golf sorgt für maximalen Spaß auf jedem Grün! Wir haben unsere geschützte Spinkontrolle hinzugefügt, die schönsten Hole-in-One-Parcours überhaupt geschaffen, und das Ergebnis ist ein Golferlebnis, von dem Sie nie genug bekommen können!

Kein Club. Keine Regeln. Schlagen, drehen und kurven Sie Ihre Schläge ganz nach Belieben, um das perfekte Hole in One zu erreichen. Aber Vorsicht, achten Sie auf die bekannten Gefahren… Bunker, Bäume, Bäume, Sand….und natürlich den Wind.

Es ist nicht unbedingt einfach, macht aber süchtig! Holen Sie sich Flick Golf!

BESCHREIBUNG:

• Streben Sie nach der perfekten Punktzahl im Quickshot-Modus.
• Spielen Sie auf der World Tour, von der Westküste der USA über Japan bis nach Fernost.
• Unterschiedliche Windstärken von der leichten Brise bis zum regelrechten Sturm!
• Unglaublich genaue Flugspinkontrolle.
• Atemberaubend umgesetzte 3D-Spielumgebung.
• Integrierte Openfeint-Ranglisten und Tabellen.
• Lauschen Sie Ihrer eigenen Musik, während Sie spielen!

Flick Golf! Flick Golf!
Preis: 0,89 €
Download @
App Store
Entwickler: Full Fat
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei: So dreist wird das iPhone 6 kopiert

huawei-honor-6-plus-lead

Man hat eindeutig bemerkt, dass das iPhone 6 wirklich sehr gut bei den Kunden ankommt und dass viele Hersteller versuchen genau diesen Erfolg nachzuahmen. Nun hat sich auch Huawei mit einem neuen Modell gemeldet, nämlich dem Honor 6 Plus. Erstens hat man die Bezeichnung “Plus” einfach von Apple geklaut, weiters gibt man mit der Versionsnummer “6″ nochmals einen kleinen Touch in Richtung iPhone 6 und das Design spricht in unseren Augen für sich selbst.

Huawei hat wie Apple drei Farben im Angebot, nämlich Gold, Silber und natürlich Schwarz. Somit kopiert man eigentlich fast alles von Apple und gibt dem Gerät sogar einen ähnlichen  Namen, nur um etwas vom Ruhm des iPhones zu profitieren. Natürlich möchte Huawei auch besser sein als das iPhone und integriert gleich zwei Kameras, die angeblich deutlich bessere Bilder machen sollen. Ansonsten ist das Smartphone im mittleren Preissegment angesiedelt worden, um den Preis des iPhones zu unterbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Reparaturanleitungen für das iPhone 6 Plus

diy-iphone-reparaturWenige Wochen nach dem Blick auf die Reparatur-Möglichkeiten des iPhone 6, hat sich die deutsche Reparatur-Bude iDoc nun mit den technischen Komponenten des großen iPhone 6 Plus auseinandergesetzt und seine Reparatur-Anleitungen inzwischen auch für Apples größtes Smartphone veröffentlicht. Im Gegensatz zu den populären iFixit-Anleitungen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Platform Panic: Endless-Jump’n’Run von Nitrome neu im AppStore

Nitrome hat am heutigen Mittwoch ein neues iOS-Spiel am Start, das es seit wenigen Stunden im AppStore gibt: Platform Panic (AppStore). Der Download der Universal-App ist kostenlos und werbefinanziert.

Platform Panic (AppStore) ist ein Endless-Jump’n’Run – aber kein typischer Endless-Runner. Mit einem kleinen Wesen gilt es, einen gefährlichen Raum nach dem anderen zu durchlaufen und -springen. Jeder gemeisterte Raum bringt dir dabei einen Punkt für deinen Score.
Platform Panic iPhone iPadPlatform Panic iOS
Zeit für ein ausgelassenes Siegertänzchen ist dann aber nicht, denn sofort folgt der nächste Raum, der wieder mit neuen Gemeinheiten, Fallen und Feinden auf euch wartet. Dabei greift das Spiel auf eine Reihe von unterschiedlichen Räumen zurück, die zufallsbasiert aneinandergereiht werden. Jeder Fehler führt zum Ende des Durchgangs. Gesteuert wird per Wischer nach links und rechts (zum Richtungswechsel des Auto-Runners) bzw. oben (zum Springen).

Neben den Werbeeinblendungen nach einem beendeten Lauf gibt es zudem eine Münzen-Währung. Diese kannst du im Spiel in jedem raum einsammeln, aber natürlich auch via IAP einkaufen. Sinn dieser Münzen ist es, sich nach einem Fehler widerbeleben zu können, um einen guten Durchgang mit einem neuen Highscore beenden zu können, statt kurz vorher das Zeitliche zu segnen. Insgesamt ein witziger und absolut schwieriger Endless-Plattformer, den ihr euch gerne kostenlos anschauen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tools für schnelleres Arbeiten: Group Text+ und Email+

Wollt Ihr Nachrichten und E-Mails noch schneller schreiben? Dann solltet Ihr einen Blick auf Group Text+ and Email+ werfen.


Die beiden Apps, die Entwickler Contrast jetzt in den App Store brachte, versprechen noch zügigeres Schreiben und Verschicken durch Shortcodes. Ihr greift innerhalb der Apps auf Eure Kontakte zu, fügt Bilder, Texte, Euren Standort oder andere Inhalte dazu, und verschickt das Ganze.

Grouptext

Ob’s schneller als mit den gewohnten iOS-Bordmitteln geht, wie es der Hersteller verspricht, könnt Ihr nun selbst testen. Uns gefallen diese App-Ideen. Schade allerdings, dass Ihr für Textnachrichten und E-Mails zwei verschiedene Apps kaufen müsst – alles in einem Paket wäre praktischer und fairer gewesen.

Group Text+ Group Text+
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 37 MB)
Email+ Email+
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 38 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brigitte-App mit neuem Design

Der Gruner+Jahr-Verlag hat die App zu seinem Frauenmagazin Brigitte aktualisiert. Version 2.0 kommt vor allem mit einem neuen Design daher, aber auch mit einem Zugang zur Community. Das Update ist ab sofort im App Store zu haben.

Mit der Brigitte ist der Gruner+Jahr-Verlag gar nicht mehr aus der Riege der Frauenmagazine wegzudenken. Am Kiosk ist die Zeitschrift schon lange eine feste Institution. Mithilfe der neuen App soll die Reichweite auf mobile Geräte von Apple ausgeweitet werden. Das Update steht vor allem im Zeichen des Designs und der Interaktion.

So wurde die App kosmetisch generalüberholt. Das schließt ein neues Bedienkonzept ein sowie ein neues Design. So findet man die interessanten Inhalte schneller und stößt auch zufällig auf spannende Themengebiete, an die man vorher nicht gedacht hat.

Inhaltlich bleibt alles beim Alten: Es geht um Themen, die für Frauen wichtig sind und das Leben schöner machen: Mode, Rezepte, Beautytipps, Diäten und vieles andere. Außerdem gibt es nun die Möglichkeit, mit der Community zu interagieren, die schon über 200.000 registrierte Benutzer zählt. Stößt man auf etwas Interessantes, kann man es mit der Welt teilen, beispielsweise über WhatsApp. Des Weiteren gibt die App Empfehlungen, welche anderen Artikel auch interessant wären.

Die Brigitte-App ist gratis im App Store zu haben und 16 MB groß. Sie wurde als Universal-App entwickelt und kann deshalb mit den verschiedenen Bildschirmgrößen von iPhone und iPad umgehen. Als Mindestvoraussetzung wird iOS 7.1 angegeben, d.h. unterstützt werden iPhones ab iPhone 4 und iPads ab iPad 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema veröffentlicht grosses Update für iOS

Threema-App-Icons

Threema der sichere Messenger aus der Schweiz hat ein Update für das iPhone herausgebracht.

Mit der aktuellen Version bringt Threema neben neuen Funktionen auch ein verbessertes Design sowie verschiedene Geschwindigkeitsverbesserungen.

Anbei das Changelog der iOS Version:


Neue Funktionen von Version 2.0.0

Wir haben Design und Bedienung der App stark verbessert. Jetzt herunterladen!

Funktionen
• Option zum Ausblenden von ungültigen Kontakten (länger als drei Monate inaktiv)
• Neue Chat-Kopfzeile mit Schnellzugriff auf Medien (inklusive Videos)
• Direktes Editieren eines Kontakts gleich nach dem Scannen
• Anzeigen von Textnachrichten als QR-Code über das «Teilen»-Menü – vereinfacht das sichere Übertragen von Passwörtern etc. aus einer Chatnachricht auf ein anderes Gerät
• Scannen von QR-Codes durch langes Antippen des Eingabefeldes

Design
• Modernere Standard-Icons für Kontakte und Gruppen
• Neues Design der Bild- & Video-Sprechblasen

Weiteres
• Massive Verbesserung der Geschwindigkeit bei Konversationen mit vielen Nachrichten
• Russische Übersetzung

Ich nutze Threema schon länger und bin absolut zufrieden damit. Probiert den sicheren Messenger doch mal aus. Threema gibts auch für Android und seit kurzem für Windows Phone.

Threema Threema
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangstar Vegas

Unternimm in der jüngsten Folge der erfolgreichen Open-World-Action-Serie eine neue gefährliche Reise durch die Stadt der Laster!

WILLKOMMEN IM UNGLAUBLICHEN LAS VEGAS

  • Spiele in einem BLOCKBUSTER-STORY-MODUS als MMA-Kämpfer.
  • Kämpfe dich durch 80 ACTION-GELADENE MISSIONEN.
  • Verbünde dich mit den verrücktesten Charakteren, um die Stadt zu übernehmen.

ENDLOSER SANDBOX-SPASS

  • Erkunde ein GRÖSSERE KARTE, 9-mal so groß wie in früheren Gangstars.
  • Führe unglaubliche Stunts aus – mit Ragdoll-Effekten und HAVOK PHYSICS.
  • Klettere in WILDEN CHALLENGES, wie Rennen, Kämpfen, Massakern und mehr, in den Bestenlisten nach oben!
  • Knacke in fesselnden KASINOSPIELEN die Bank!

WILD UND GEWAGT

  • Besorge dir IRRE WAFFEN wie Molotow-Cocktails, Flammenwerfer & eine E-Gitarre!
  • Fahre VERRÜCKTER FAHRZEUGE, z.B. Monster-Trucks, Muscle-Cars und Düsenjäger.
  • VERBESSERE DEIN KÖNNEN und DEINE AUSRÜSTUNG und passe ihr Aussehen an.
Download @
App Store
Entwickler: Gameloft
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Angebote bei Amazon: Die heutigen Apple-Deals

Ihr habt immer noch nicht alle Geschenke? Vielleicht bietet Amazon ja das richtige Produkt in den Blitzangeboten.

Amazon Logo

Wie immer gilt: Die Stückzahl ist begrenzt. Bei Interesse solltet ihr pünktlich zur angegebenen Zeit dasProdukt dem Warenkorb hinzufügen. Auf dieser Sonderseite (im Safari öffnen) könnt ihr alle Blitzangebote sehen, auf den Produktseiten werden die Blitzpreise aber auch angegeben.

Der Artikel Last-Minute-Angebote bei Amazon: Die heutigen Apple-Deals erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BRIGITTE App: Alles rund um Mode, Beauty, Diät-Tipps, Rezepte, Fitness und mehr

Die Zeitschrift BRIGITTE dürfte in erster Linie unseren weiblichen Lesern ein Begriff sein, aber auch das männliche Publikum wird die Zeitschrift zumindest schon einmal im Regal im Kiosk gesehen haben. Der Gruner und Jahr Verlag hat der BRIGITTE App ein großes Update spendiert und genau dieses nehmen wir zum Anlass, uns die App ein wenig näher anzugucken.

brigitte20

Bei der BRIGITTE dreht sich alles rund um Mode, Beauty, Partnerschaft, Rezepte, Diät-Tipps und vieles mehr, was das weibliche Herz begehrt. Genau wie in der Druckversion geht es zudem rund um aktuelle Theemen, Liebe und Beziehung, aber auch Persönlichkeitstests, Fitness-Übungen, Horoskope, den Mondkalender, Quiz und Spiele dürfen ebenso nicht zu kurz kommen.

Der Unterschied zur Zeitschrift im Zeitschriftenhandel liegt unter anderem in den Videos und Bilderstrecken, die in der App zu verschiedenen Themen hinterlegt sind. In Programmversion 2.0 der App haben die Entwickler ihre App im Vergleich zur Vorgängerversion sowohl bei der Bedienung als auch beim Design komplett überarbeitet. Die App zeigt Userinnern, die einen Artikel gelesen haben, themenreevante Artikel, die sie ebenso interessieren könnten. Relevante Inhalte werden schneller gefunden. Alles in allem wirkt die App nun deutlich aufgeräumter und harmonischer.

Innerhalb der App gibt es verschiedene Zugänge zur beliebten Brigitte-Community (200.000 registrierte Mitglieder) und zum Social Sharing, etwa das direkte Teilen von Inhalten per WhatsApp. Neben den ganz normalen Artikeln gibt es auch saisonale Highlights. So gibt es passend zum bevorstehenden Fest den Weihnachtsgeschenke-Finder mit diversen Vorschlägen.

Die BRIGITTE ist nicht nur am Kiosk, sondern auch im Internet das größte und erfolgreichste deutsche Frauenmagazin. Die Applikation bietet eine gute Möglichkeit zu jeder Zeit und an jedem Ort sich mit den beliebtesten Frauenthemen auseinander zu setzen.

BRIGITTE 2.0 ist 16MB gr0ß, verlangt nach iOS 7.1 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt-Firmware 1.2 kann Displays zerstören

In Apples Supportforen mehren sich die Stimmen, dass nach Installation des Mitte November erschienenen "Thunderbolt Display Firmware Updates 1.2" ein Totalausfall des externen Thunderbolt-Displays zu beklagen ist. Während die Aktualisierung bei den meisten Nutzern ohne Probleme erfolgt, lässt sich das Display bei anderen gar nicht mehr in Betrieb nehmen und ist komplett unbrauchbar. Mehrere b...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook verbessert iPhone-Fotos automatisch

Facebook verbessert iPhone-Fotos automatisch

Die iOS-App des Netzwerks führt beim Upload von Fotos nun eigenhändig Korrekturen durch, die das Bild ansehnlicher machen sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[17. Dezember] #V171 Mit Bank X 6 und der mobilen App seine Finanzen im Griff halten

Willkommen zu unserer kleinen Weihnachtsserie: Jeden Tag ein Produkt oder eine Applikation als unsere redaktionelle Empfehlung. 24 Tage lang werden wir Euch jeden Tag ein digitalen Adventstörchen zur Verfügung stellen. Dieses Adventstörchen nimmt sich dem Thema “Sicheres Online-Banking für Mac OS X” an. Da gibt es Software für. Und zwar jene, welche im frischen Design und mit neuen Funktionen zum Jahreausklang erscheint: Bank X erscheint in Version 6. Bank X 6 ist wie bei den vorangegangenen Versionen sowohl als Standard- als auch Professional-Variante erhältlich. Eine aktuelle Version für den Mac App Store ist in Arbeit und folgt in Kürze. Für alle Kunden mit älteren Versionen von Bank X stehen vergünstigte Updates auf der Webseite von Application Systems Heidelberg bereit. Diese Software wird mit der iOS-App Bank X Mobile ergänzt. Neben der Mac-Version von Bank X bietet Application Systems Heidelberg über den iTunes App-Store außerdem eine Version für iPad, iPhone und iPod touch an. Bank X Mobile unterstützt Apples Mobilgeräte ab iOS-Version 5 und bietet als Pendant zu Bank X auch die Synchronisation zum “großen Bruder” unter Mac OS X. Dieses Finanzbundle werden wir auch im Rahmen des digitalen Adventskalenders 5x an unsere Zuschauer verlosen! Mehr dazu im unteren Teil unseres Shownotes!

Was ist Bank X 6

Bank X ist die sichere Lösung für elektronisches Banking (Homebanking oder auch Online-Banking) am Mac und ermöglicht die übersichtliche und komfortable Verwaltung Eurer Kontendaten inklusive Auswertungs- und Automatisierungsfunktionen. Kontoauszüge werden dauerhaft gesichert und stehen so noch Monate und Jahre später zur Verfügung. Überweisungen und Lastschriften erledigt ihr mit wenigen Handgriffen bequem direkt an Eurem Mac. Dazu ist keine ständige Internetverbindung erforderlich. Bank X versteht sich mit jedem Provider und jedem Geldinstitut, welches HBCI einsetzt. Bank X unterstützt alle Formen von HBCI inklusive optischer Verfahren (PIN/TAN, iTAN, mTAN, chipTAN, Sm@rtTAN, Sicherheitsmedium/Schlüsseldatei, Chipkarte). Selbstverständlich spielt Bank X auf Wunsch perfekt mit Bank X Mobile zusammen, der separat erhältlichen, unabhängig vom Mac einsetzbaren mobilen Banking-Lösung für iPad, iPhone und iPod touch.

Screenshots von Bank X 6 auf dem Mac - zum 17. Türchen

Kernfunktionen und Highlights von Bank X in Version 6

  • Neue Buchungslistendarstellung. Jede Buchung wird nun vierzeilig dargestellt und zeigt daher auf einen Blick erheblich mehr Informationen an. Z.B. Die Kontoverbindung des Klienten, die Vorgangsart (z.B. SEPA-Lastschrift) usw. Die alte Tabellenansicht kann aber in den Einstellungen mit der Option “Klassische Tabellenansicht” wieder aktiviert werden.
  • Neuer Einrichtungsassistent mit reduziertem Umfang zur einfacheren Einrichtung von Bankkontakten.
  • Das Drucken geht jetzt auch in der Standard-Version von Bank X.
  • Das Flag “BatchBooking” bei SEPA-Aufträgen kann mit der Option “Sammler durch Bank auflösen” gesetzt werden. Damit kann man steuern, ob bei Sammelüberweisungen auf dem Auszug die einzelnen Posten erscheinen sollen oder nur der eine Sammelposten.
  • Unterstützung von Umzugsarchiven (Export/als Umzugsarchiv). Damit kann man komplette Bank X-Installationen auf einen anderen Rechner umziehen.
  • Unterstützung von bankverwalteten Terminüberweisungen. Diese werden abgerufen und sind im Auftragsbuch in der Sektion “Terminüberweisungen” sichtbar. Per Kontextmenü kann ein Löschauftrag für eine Terminüberweisung an die Bank geschickt werden.
  • Suche im Auftragsbuch nach dem Adressaten durchsucht auch die Kontonummer/IBAN, d.h. man kann jetzt auch nach Kontonummern suchen.
  • Mittels Autobuchungen kann man jetzt auch Aufträge für das Abholen von Kontoauszügen anlegen und damit automatisch regelmäßig die Kontoauszüge elektronisch abholen (nur Pro-Version).
  • Regeln können jetzt auch Klientennamen setzen (nur Pro-Version).
  • Gruppen-Überweisungen und Gruppen-Lastschriften. Das sind Sammelüberweisungen bzw. Sammellastschriften mit einem Betreff und beliebig vielen Adressaten (nur Pro-Version).
  • Import und Export von Kurswerten von Aktien/Depots ist möglich (nur Pro-Version).
  • Export von Aufträgen als SEPA-XML möglich (nur Pro-Version)
  • Inlands-SEPA-Überweisungen ohne BIC möglich.
  • Unterstützung des Kartenlesers „CyberJack Wave“, d.h. die TAN-Erzeugung bei optischen TAN bzw. SmartTAN-Verfahren funktioniert ohne Benutzerinteraktion.
  • Unterstützung des Photo-TAN-Verfahrens der Comdirect

Highlights in Version 6

Bank X 6 verfügt über eine Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen zur Vorversion, welche die Benutzung noch einfacher und flexibler machen. Eine Auswahl der Highlights von der Version 6 erhaltet ihr in der beigefügten Liste. Eine komplette Übersicht der Neuerungen in Version 6 findet ihr auf dieser Website.

Eure Chance auf das Finanzbundle

Habt ihr Euch mal überlegt, einmal in richtige Produkte zu investieren, um Euren Finanzen dann im Griff zu haben? Persönlich stand ich vor dieser Entscheidung im Jahre 2006 und hatte mich dann für ein Produkt entschieden, welches bis heute stetig weiter entwickelt wird und erstklassigen Support bietet. Solltet ihr dies in den Weihnachtsferien vor haben, dann investiert in ein wenig Interaktivität auf dieser Seite und kommentiert diesen Beitrag. Am liebsten würden wir gerne in Erfahrung bringen, wie viele Konten ihr habt und diese mit Bank X pflegen wolltet. Ist es nur ein Konto oder habt ihr doch mehrere Konten, um Eure Ausgaben und Einnahmen strenger zu trennen? Wie sieht es mit einem PayPal-Konto etc. aus? Da fällt mir doch gerade ein, dass ich noch ein MyWallet-Konto habe, welches sicherlich ebenfalls dort zu implementieren wäre – hach, ich hab jetzt noch was zu tun. Teaser zu Bank X 6 und Gewinnspielchance zum 17. Türchen

Preise und Systemvoraussetzungen

Empfohlener Verkaufspreis inkl. MwSt.

Alle Kauf- und Updatemöglichkeiten findet ihr auf der Verkaufsseite des Herstellers

Systemvoraussetzungen

  • Mac OS X 10.7 / Mac OS X 10.8 / Mac OS X 10.9 und Mac OS X 10.10
  • Intel Mac Core Duo
  • 32MB HD
  • Internet-Zugang
  • Kein Kartenleser erforderlich (wird aber unterstützt)
    klickt hier für weitere Informationen zu Kartenlesern
  • Nur deutsche Banken werden unterstützt
  • Größe der iOS-App: 5,7 MB
  • iOS-Kompatibilität: Erfordert iOS 6.1 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. Diese App ist für iPhone 5 optimiert.

Video zur 171. Episode mit Bank X 6 (RELOADED Version)

Hat Euch dieser Beitrag gefallen, dann empfiehlt ihn über Eure Social Media Kanäle weiter. Die Aktion zu den Adventstörchen läuft logischerweise noch bis zum 24.12.2014. Mehr Infos zu dem heutigen Törchen findet ihr unter iPadBlog.de/app/finanzen. Ab Januar 2015 starten wir auch eine separate Serie dazu! Dran bleiben lohnt sich in vielfältigster Art und Weise. Danke für Eure heutige Aufmerksamkeit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook schaltet automatische Foto-Verbesserung frei

Facebook versorgt aktuell die Nutzer der mobilen Apps mit einem neuen Feature, welches hochgeladene Fotos automatisch verbessert. Google+ Nutzer kennen bereits derartige Auto-Effekte. Nun zieht Facebook nach und versorgt die iOS- und Android-App mit der neuen Foto-Funktion.

facebook logo 564x298 Facebook schaltet automatische Foto Verbesserung frei

Das kleine Feature-Upgrade wird serverseitig realisiert, so dass kein neues App-Update freigegeben werden muss. Die App Nutzer werden nach und nach mit der Neuerung versorgt. Die automatische Fotoverbesserung kann vor jedem Bilder-Upload ausgeschaltet oder gänzlich in den Einstellungen deaktiviert werden. Bisher kommen noch nicht alle Nutzer in den Genuss der neuen Funktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oceanhorn günstig, Instagram mit neuen Filtern, Letucce sehenswert

ocean-500Drei schnelle App Store-Verweise: Das Adventure-Spiel Oceanhorn ein universelles 3D-Spiel mit Zelda-Anleihen, das wir im November 2013 vorstellen konnten, bietet sich erstmals preisreduziert im App Store an. Statt den üblichen 8€, die die Entwickler für ihren Einsatz durchaus verdient haben, wird es das kürzlich aktualisierte Spiel ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wem die Apple Watch nicht exklusiv genug ist: Diamantbesetztes Uhrenarmband für 30.000 Dollar

Apple hat sich zur Preisgestaltung der Apple Watch noch sehr bedeckt gehalten – lediglich der Einstiegspreis von 350 US-Dollar für das günstigste Modell wurde genannt. Bereits seit längerem halten sich Vermutungen, dass die Apple Watch in der teuren Edition-Ausführung mit 18-karätigem-Gold bis zu 5.000 US-Dollar kosten könnte. Wem das nicht exklusiv genug ist, der kann bereits jetzt bei...

Wem die Apple Watch nicht exklusiv genug ist: Diamantbesetztes Uhrenarmband für 30.000 Dollar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Roguelike “bit Dungeon II” neu im AppStore

Retro-Roguelike “bit Dungeon II” neu im AppStore

Am gestrigen Dienstag ganz frisch im AppStore erschienen ist bit Dungeon II (AppStore) von Tom Heinecke. Der Nachfolger des 2012 erschienenen bit Dungeon (AppStore) kostet als Universal-App 2,69€.

Wie sein Vorgänger ist der Titel ein kleines Roguelike, inspiriert von Zelda, Diablo und Dark Souls. Per simpler Taps bewegst du dich mit einer Figur durch die düsteren Umgebungen voller Dämonen und Monster. Damit du ihnen nicht schutzlos ausgeliefert bist, solltest du dir deswegen erst einmal schnell eine Waffe (z.B. Schwert, Speer, Bogen) besorgen.
bit Dungeon II iPhone iPadbit Dungeon II iOS
Damit ausgerüstet, geht es auf ein Permadeath-Abenteuer, in dem der Tod hinter jeder Ecke bzw. in jedem neuen Raum warten kann. In Höhlen findest du hilfreiche Dinge, getötete Feinde lassen dich regelmäßig hochleveln und so deinen Charakter stetig verbessern. Doch auch die Gegner sind natürlich nicht ohne, vor allem die fiesen Boss-Gegner können dir schnell viel Schaden zufügen.

Ist deine Lebensenergie aufgebraucht, bist du tot – was für eine Überraschung. Dann geht das Ganze von vorne los – mag frustrierend klingen, ist aber typisch für dieses Genre. Je geübter du bist, desto länger kann aber eine Runde dauern. Solider Genrevertreter im coolen Retro-Style.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive für iOS unterstützt jetzt auch Dropbox und andere Quellen

Googles Cloud-Speicher Drive unterstützt seit der neuesten Version den Download von anderen Quellen wie iCloud und Dropbox – allerdings nur unter iOS 8. Nutzer können im Menü über „Dateien hochladen“ den gewünschten Cloud-Dienst auswählen. Markiert man beispielsweise Dropbox, lassen sich alle darin befindlichen Dateien auch auf Google Drive übertragen. Zudem gibt es allgemeine Fehlerbehebungen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TAG Heuer will Apple Watch Konkurrenz machen

Apple Watch - Smartwatch

Der Schweizer Luxus-Uhrenmache TAG Heuer möchte Apple und seiner Smartwatch Apple Watch Konkurrenz machen. Dazu plant der Hersteller unter anderem Zukäufe. Die Luxus-Marke TAG Heuer möchte eine eigene Smartwatch auf den Markt bringen, mithilfe externer Unternehmen. Dies kündigte das Unternehmen gestern an, auf einer Pressekonferenz in der Schweizer Staft La Chaux-de-Fonds. Der übergangsweise Chef der Firma, Jean-Claude Biver hat zugegeben, seine Meinung in dieser Beziehung geändert zu haben, hieß es doch zuvor, das Unternehmen sehe in dem Sektor keine Zukunftschance. Laut Biver hat TAG Heuer vor vier Monaten mit den Überlegungen zur Produktion einer eigenen Smartwatch begonnen und sei seither (...). Weiterlesen!

The post TAG Heuer will Apple Watch Konkurrenz machen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsbescherung für Apple-Mitarbeiter: Ein Incase-Rucksack im Wert von 60 US-Dollar

Ho-ho-ho – der Weihnachtsmann hat bei Apple bereits eine Woche vor dem großen Fest halt gemacht und einen Beutel voller Rucksäcke verteilt. Als Dank für ihren Einsatz im vergangenen Jahr haben alle Apple-Mitarbeiter einen spezialangefertigten Laptop-Rucksack von Incase, der mit einem Apple-Logo gebrandet wurde, erhalten. Der Listenpreis des normalen Modells liegt bei 59,99 US-Dollar. Einer der Rucksäcke hat bereits...

Weihnachtsbescherung für Apple-Mitarbeiter: Ein Incase-Rucksack im Wert von 60 US-Dollar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

desendo Private Assistant: Persönlichen Concierge-Service auf dem iPhone nutzen

Es steht mal wieder ein Behördentermin an, die nächste Urlaubsreise muss gebucht werden, oder man braucht ein Ticket für ein Rockkonzert? Die App desendo Private Assistant will bei diesen Anfragen behilflich sein.

Desendo Private Assistant 1 Desendo Private Assistant 2 Desendo Private Assistant 3 Desendo Private Assistant 4

Auch ich wünsche mir im täglichen Stress des Öfteren einen persönlichen Butler oder Assistenten, der unangenehme oder aufwändige Aufgaben für mich erledigt. Diese offensichtliche Marktlücke will das junge Berliner Startup desendo GmbH nun mit ihrer neuen iPhone-App desendo Private Assistant (App Store-Link) füllen, die kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann und nur knapp 5 MB eures Speicherplatzes in Anspruch nimmt. Für die Installation wird außerdem mindestens iOS 6.1 oder neuer benötigt, alle Inhalte stehen naturgemäß in deutscher Sprache bereit.

Laut einer aktuellen Studie der Pennsylvania State University sind viele Menschen in ihrem Privatleben oft weitaus gestresster als im Job. Die täglichen Herausforderungen des Alltags, darunter Vorbereitungen für Feiern oder die Koordination von Terminen, können an den Nerven zehren. Genau an diesem Punkt setzt der desendo Private Assistant ein, der laut Angaben der Entwickler „sämtliche Aufgaben aus Alltag, Freizeit und Beruf, Familie und Haushalt“ organisiert. Man könnte die App also als eine Art persönlichen, digitalen Concierge-Service bezeichnen.

desendo Private Assistant bietet mehrere Service-Pakete an

Bei der Erledigung der Aufgaben, die beispielsweise Tischreservierungen, die Organisation von Haushaltshilfen oder Babysittern, Vertragskündigungen oder Reiseplanungen sein können, kümmert sich das desendo-Team um die Recherche und Organisation der Anfrage, die Vermittlung eines passenden Assistenten, sowie um die gesamte Zahlungsabwicklung. Bei der Realisierung arbeitet das Startup laut eigener Aussage „ausschließlich mit zertifizierten Partnern zusammen und bietet für jede Dienstleistung vertrauensvolle, faire und qualitativ hochwertige Services an“.

Dass diese Dienste nicht gratis realisiert werden können, sollte spätestens an diesem Punkt jedem Nutzer klar sein. In der App bedarf es nach dem Download zudem zuerst einer Registrierung, entweder mit einem bereits vorhandenen Facebook-Konto, oder auch mit Namen, E-Mail-Adresse und Passwort direkt in Desendo Private Assistant. Im Hauptmenü können dann neben den Service-Anfragen auch Vorschläge und Inspirationen eingesehen, und auch entsprechende Anfragen-Pakete gebucht werden. Die Pakete lassen sich direkt in der desendo-App erwerben und sind in 4 verschiedene Preisklassen unterteilt: 10 Euro (3 Anfragen/3,33 Euro pro Anfrage), 29 Euro (11 Anfragen/2,64 Euro pro Anfrage), 49 Euro (22 Anfragen/2,23 Euro pro Anfrage) und 89 Euro (44 Anfragen/2,02 Euro pro Anfrage). Die Anfragen verfallen nicht und sind keine Abo-Pakete. Zusätzlich bekommt man bei der Erstanmeldung in der App eine Anfrage geschenkt, um den Service gratis testen zu können.

Erfolglose Anfragen werden nicht abgerechnet

Hat man seine Anfrage (z.B. „Habe zehn Hemden zuhause, die in die Reinigung müssen. Bitte abholen und wieder bringen.“) über das Formular verschickt, wird diese vom desendo-Team bestätigt oder bei Unklarheiten nochmals nachgefragt. Der aktuelle Status zum angefragten Dienst steht jederzeit in der App bereit, zudem gibt es einen Chat, in dem offene Fragen geklärt werden können.

Ist die Anfrage abgeschlossen und vom desendo-Team erledigt worden, wird der Nutzer aufgefordert, die entsprechend anfallenden Kosten, wie etwa für ein Flugticket, den Babysitter oder den Blumenstrauß, über die App zu bezahlen. Dies kann per Kreditkarte geschehen. Kommt die Erfüllung des Auftrages nicht zustande, zum Beispiel wenn für ein gewünschtes Konzert keine Karten mehr erhältlich sind, wird das Guthabenkonto des Nutzers nicht belastet. Derzeit arbeitet das Startup noch mit festen Öffnungszeiten zwischen 9 und 21 Uhr, will aber in Zukunft auch einen 24/7-Service anbieten.

Geht man selbst vom kleinsten Anfragen-Paket aus, wird für einen Dienst nur etwas mehr als 3 Euro pro Serviceleistung fällig – dies kann sich im stressigen Alltag schnell auszahlen und für einiges an zusätzlichem Komfort sorgen, so dass persönliche Concierges auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich werden. Ob sich ein Konzept wie das von desendo Private Assistant langfristig durchsetzen kann, wird die Zukunft zeigen.

Wir sind gespannt auf euer Feedback: Kommt ein persönlicher Assistent, der für euch Aufgaben erledigt, zu diesen Preisen in Frage? Für welche Services würdet ihr die App nutzen? Ist das Angebot interessant für euch? Wir freuen uns auf eure Meinungen in den Kommentaren.

Der Artikel desendo Private Assistant: Persönlichen Concierge-Service auf dem iPhone nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FunSlides HD – Make HD video from photos

Mit FunSlides HD können Sie fantastische REALTIME, HD-Video-Diashows aus Ihren Lieblingsfotos erstellen. Sie können Fotos von Ihrem iPad Camera Roll importieren oder nehmen neue Fotos Ihr iPad Kamera. Nach Hinzufügen von Fotos zu Ihrem Projekt können Sie Text, um jeden einzelnen von ihnen hinzuzufügen. Sobald Sie Ihre Fotos werden in der Reihenfolge angeordnet, und Ihr Text hinzugefügt wurde, legen Sie die Übergänge zwischen den Fotos würden Sie gern. Schließlich vor der Veröffentlichung Ihres Projekts hinzufügen, eine Tonspur von FunSlides HD integrierte Musik-Bibliothek, iPod-Musik-Bibliothek oder nehmen Sie eine individuelle Erzählung mit Voice-over-Funktion. Wenn alles in Ordnung ist, teilen Sie Ihre Video per E-Mail, Facebook oder YouTube. Die App beinhaltet 13 integrierte Musik-Themen, mehrere Text-Optionen mit verschiedenen Schriftarten, Farben, Größen und sieben Übergänge zur Auswahl.
FunSlides HD Hilfe, die Sie zu organisieren und speichern Sie Ihre wertvollen Erinnerungen in Form von Videos. Sie können sofort teilen Sie Ihre kreative Videos mit Familie und Freunden. Es ist auch eine perfekte App für Klassenzimmer und geschäftlichen Anforderungen. Sie können Video-Präsentationen schnell erstellen mit individuellem Text und Hintergrund Erzählung. FunSlides HD ist ein überzeugendes Werkzeug, das auf die kreativen Talente der Schüler nutzt.

Sehen Sie, was die Leute über uns sagen
* AppoLearning: Projekt-Typ-Apps erzeugen großes Interesse bei Studenten “digitale Generation”.
* ipadapps4school: FunSlides HD App ist schön, dass die Schüler nutzen können, um schnell kurze Videos zu einem Ausflug, einem Thema, das sie erforscht haben, oder eine Geschichte zu erzählen.

Wir glauben an eine kontinuierliche Verbesserung unserer Anwendungen auf Basis von Feedback.

CONNECT:
• Twitter:funslidesapp
• Twitter:entappie • Facebook: EntappieCorpo
• YouTube: Entappie
• E-Mail: support@entappie.com

Bitte schicken Sie diese an unterstützt und wir reagieren.

Sie können Ihre Fotosammlungen, Videos für konvertieren
• Geburtstage
• Abschieds Parteien
• Hochzeiten
• Reisen
• Neue geboren
• Ihr zufällig Fotos auf dem iPad
• Sammeln vor Ort Foto-Erinnerungen von Ihrem iPad Kamera

Funslides HD bietet auch folgende Funktionen
• HD-Auflösung von 720p unterstützt wird
• 320p, 480p, iPad Hoch-und Quer Auflösungen werden unterstützt
• Unbegrenzte Fotos können von der Kamera aufgenommen werden,
• Unbegrenzte Bilder können Sie unter Foto-Bibliothek ausgewählt werden
• Anpassen der Anzeigezeit für Videorahmen von 0,1 bis 30 Sekunden
• 13 integrierte Musik-Themen zusammen mit Option zum Importieren von Ihrem iPod-Bibliothek
• Play Hintergrundmusik vor der Auswahl
• Text auf Ihre Fotos mit verschiedenen Schriftarten, Farben und Größen
• Standardmäßig wird jedes Foto für 3 Sekunden angezeigt.
• Funktion, um eine Vorschau-Video einmal Video-Erstellung abgeschlossen ist.
• Funktion, um Video-Vorschau nach zu bearbeiten.
• Funktion, um Fotos in der gewünschten Reihenfolge zu wählen.
• Standardmäßig Fotos werden in der Reihenfolge der Auswahl angeordnet werden • Ansicht hinzugefügt Fotos in Filmstreifen durch Scrollen durch Thumbnails
• Tippen Sie auf eine Miniaturansicht und ziehen in Filmstreifen Fotos neu anordnen
• Aktualisierte Hilfe-Format und umfassende Hilfe.
• Einzelbild kann auch ausgewählt werden, um Video zu erstellen.
• Schnelle Video-Erstellung auf Ihrem iPad
• Löschen von Fotos und neue hinzufügen
• Bearbeiten von Videos nach der Erstellung
• Video-Speichern in Photo Album
• Teile deine besten Videos via E-Mail, Facebook & YouTube

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rubel-Krise: Apple schließt russischen Online-Store

rubel-1Der Wertverlust des russischen Rubel ist exorbitant. Im Laufe des vergangenen Jahres erhöhte sich der Umtauschkurs zum Euro von knapp 40 Rubel auf inzwischen über 80 – allein im Laufe dieser Woche wurde ein Wertverfall von bis zu 20% beobachtet. Bild: Shutterstock Während ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay wird immer erfolgreicher in den USA

Apple Pay

Apple Pay kommt in den USA wirklich sehr gut an und man kann behaupten, dass dieser Dienst wohl der führende drahtlose Bezahldienst in den USA werden wird und wahrscheinlich auch schon ist. Bis jetzt deckt Apple rund 90 Prozent aller Kreditkarten-Anbieter und Banken in den USA ab und es kommen täglich neue Partner hinzu, die mit dem Dienst zusammenarbeiten wollen. Große Ketten wie zB McDonalds konnten den Umsatz im digitalen Payment mit Apple Pay um einiges steigern und auch andere Konzerne liebäugeln mit dem Dienst.

Apple auch in Europa
Sollte es in Europa auch so gut funktionieren wie in den USA, können wir spätestens im nächsten Jahr mit einem großen Schwung an Banken rechnen, die sich zusammen mit Apple über das Thema wagen. In den USA ist es jedoch deutlich einfacher alle Banken zu “erwischen” als in Europa. Hier gibt es einfach viele kleine Länder, die unabhängige Banken führen und hier müssen erst alle Verhandlungen getätigt werden. Hoffentlich kommt der Dienst 2015 nach Österreich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Jahresrückblick 2014: „iPhone 6“ ist Top-Suchbegriff im Bereich Technik

Zu den interessantesten Jahresrückblicken zählt zweifelsohne „Year in Search“ von Google. Als Internet-Anlaufstelle für viele Menschen kann der Such-Gigant wohl sehr genau darstellen, was uns im vergangen Jahr am meisten interessiert, bewegt und erschüttert hat. Demnach ist auch der Jahresrückblick 2014 gespickt mit den Suchbegriffen zu den wichtigsten Ereignissen und Highlights des Jahres. Im Bereich Technik schafft es in...

Google-Jahresrückblick 2014: „iPhone 6“ ist Top-Suchbegriff im Bereich Technik
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Last Minute Deals Tag 6: Rabatt auf 500GB SSD, FitBit, Bose, iPhone Zubehör und mehr

Nur noch siegen Tage, dann ist Heiligabend. Zuvor schickt Amazon erstmal Tag 6 der diesjährigen Amazon Last Minute Angebote ins Rennen. Hunderte Gründe werden heute angeführt, um auf Schnäppchenjagd zu gehen. In diesem Jahr hat sich der Online-Händler dazu entschieden vom 12. Dezember bis zum 19. Dezember die Last Minute Angebots-Woche auszurufen. Im Rahmen dieser könnt ihr bis zu 50 Prozent Rabatt bei den einzelnen Angeboten abstauben. Viel schneller kann man kein Geld sparen.

Amazon Last Minute Schnäppchen Tag 6

Die Tage sind gezählt und mit immer größeren Schritten bewegen wir uns auf das Weihnachtsfest zu. Viele Tage bleiben nicht mehr, um sich mit dem Thema Weihnachtsgeschenke zu befassen. mit den Last Minute Angeboten möchte Amazon einen Reiz schaffen, sich entsprechend mit attraktiven Geschenken einzudecken. Täglich geht es um 09:00 Uhr los und anschließend verteilen sich die Blitzangebote über den ganzen Tag. Alle 30 Minute schickt Amazon weitere Blitzangebote ins Rennen. Die letzten Blitzangebote eines jeden Tages starten um 19:00 Uhr und enden spätestens um 23:00 Uhr, es sei denn der für die Aktion vorgesehene Vorrat ist aufgebraucht.

amazon171214

Wir können euch nur empfehlen, direkt zuzuschlagen, wenn euch ein bestimmtes Angebot interessiert. In den letzten Tagen haben wir bereits mehrfach erlebt, dass die besonders attraktiven Angebote innerhalb weniger Minuten vergriffen waren. Von daher solltet ihr pünktlich zuschlagen.

Highlights des Tages

09:00 Uhr

10:00 Uhr

11:30 Uhr

13:00 Uhr

 14:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

16:30 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

19:00 Uhr

Neben dieser Auswahl an Produkten findet ihr bei den heutigen Amazon Last Minute Angeboten viele weitere Schnäppchen aus dem Bereich Sport, Freizeit, Haushalt, Mode, Werkzeuge und vielen mehr.

Hier geht es zu den Amazon Last Minute Angeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechtsstreit um iPod-Kopierschutz: Apple freigesprochen

ipod-iconApple hat sich mit Blick auf die Musikverwaltung auf dem iPod keine gesetzeswidrigen Vorteile gegenüber der Konkurrenz verschafft. Dies hat ein kalifornisches Gericht einstimmig bestätigt und eine entsprechende Klage abgewiesen. Das Gericht stellt fest, dass iTunes 7.0 nicht wie von den Klägern unterstellt in erster Linie um die Konkurrenz ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 8.1.3: Neues Minor-Update in Arbeit

Apple iOS 8.1.3: Neues Minor-Update in Arbeit auf apfeleimer.de

Seit etwas mehr als einer Woche steht das Update auf iOS 8.1.2 nun als Download zur Verfügung, hinzu kommt, dass die Apple iOS 8.2 Beta bereits im Testlauf ist, also in nicht allzu ferner Zukunft veröffentlicht werden dürfte. Mit iOS 8.2 bringt Apple unter anderem Support für die Apple Watch, sodass Entwickler die Chance haben, ihre bisherigen Anwendungen schnell und einfach für die kommende Apple-Smartwatch zu portieren. Bevor Apple aber iOS 8.2 in der finalen Version veröffentlicht, steht ein Update auf iOS 8.1.3 an.

iOS 8.1.3: Minor-Update mit Bugfixes wahrscheinlich

Und zwar hat “Macrumors” die eigenen Zugriffsstatistiken ein wenig genauer unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass immer mehr Zugriffe von Apple-Geräten mit iOS 8.1.3 verzeichnet wurden. Gerade in dieser Woche ist die Anzahl der Zugriffe deutlich angestiegen, was bedeuten dürfte, dass immer mehr Testläufe mit der neuen iOS-Version von Apple-Mitarbeitern getätigt werden.

Bereits vor diversen anderen iOS-Updates war ein gleiches Prozedere zu beobachten – welche Änderungen iOS 8.1.3 genau mit sich bringen wird, ist nicht bekannt, allerdings dürfte es sich in erster Linie um Bugfixes für bestehende Probleme handeln. Immerhin lässt schon die Bezeichnung auf ein Minor-Update schließen, das keine neuen Funktionen für iOS-Nutzer mit sich bringen wird.

Apple iOS 8.2: Release Anfang 2015 realistisch

Der Release von iOS 8.1.3 könnte noch in diesem Jahr erfolgen, möglicherweise auch erst Anfang des kommenden Jahres. Kurz vor dem Release der Apple Watch wird dann die Veröffentlichung von Apple iOS 8.2 erwartet, das – wie anfangs erwähnt – App-Entwicklern die Chance bietet, ihre eigenen Apps bequem und schnell für die Apple Watch umzusetzen.

Der Beitrag Apple iOS 8.1.3: Neues Minor-Update in Arbeit erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkiBlog, Tag 3: Alles aufgezeichnet

Und wieder ab auf die Piste. In meinem SkiBlog werfe ich einen Blick auf die praktische Tracking-App Navionics Ski.

Wie schnell war man unterwegs, wie viele Kilometer hat man abgespult, auf welchen Pisten ist man gefahren und wie viel Zeit hat man im Lift verbracht? All diese Daten kann man mit der kostenlosen Universal-App Navionics Ski (App Store-Link) aufzeichnen. Für mich ein muss für alle Skifahrer. Daher steht es außer Frage, dass ich die App für euch auch mal im Video festhalte und noch meinen Senf dazu abgebe.

Gestern gab es hier in Schladming übrigens den ersten Schnee, wirklich genug ist das aber nicht. Die Talabfahrt war auf der 4-Berge-Ski-Schaukel noch nirgends möglich. Immerhin soll am Wochenende mal eine solide Ladung Schnee kommen, leider bin ich da schon wieder auf dem Heimweg. Die vielen Menschen, die hier ihr Geld mit den Touristen verdienen, wird es aber freuen.

Der Artikel SkiBlog, Tag 3: Alles aufgezeichnet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TAG Heuer plant Smartwatch – trotz Kritik an Apple Watch

„Die Apple Watch ist zu weiblich und sieht so aus, als wäre sie von einem Studenten im ersten Trimester entworfen worden.“ So kritisierte Jean-Claude Biver, Chef des Uhrenherstellers TAG Heuer, die Apple Watch kurz nach deren Präsentation. Der TAG-Heuer-Chef gab Smartwatches allgemein wenig Überlebenschancen auf dem hart umkämpften Uhrenmarkt: Im Gegensatz zu zeitlosen Luxusprodukten (wie kon...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Delta Airlines: Kunden konnten fremde Flugtickets aufrufen

Delta Airlines - Tickets

Kunden von Delta Airlines sind prinzipiell in der Lage auf die Flugtickets anderer Kunden zuzugreifen, einer Sicherheitslücke sei Dank. Dani Grant (Praktikantin bei Buzzfeed) und ihre “Hackers of NY” haben entdeckt, dass eine Sicherheitslücke es ermöglichte, digitale Boarding-Cards von Delta-Airlines-Kunden zu nutzen, wenn man im URL lediglich eine Ziffer ändert. Ändert man am URL, den man selbst für seinen Boarding-Pass erhalten hat, lediglich eine Ziffer, so kommt es vor, dass man das Ticket eines anderen Nutzers für einen anderen Flug auf dem Schirm hat. Auf diese Weise haben Delta-Kunden prinzipiell Zugriff auf Boarding-Karten anderer Nutzer, können diese jedoch nicht nutzen, (...). Weiterlesen!

The post Delta Airlines: Kunden konnten fremde Flugtickets aufrufen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office: Fehlerkorrekturen für Word, Excel und Powerpoint

office-fMicrosoft hat sein inzwischen kostenfrei nutzbares Office-Paket für iOS aktualisiert und alle drei Applikationen der Bürosoftware auf Version 1.4 angehoben. Zusammen knapp 700MB groß, sorgen sich die Aktualisierungen in erster Linie um Fehlerkorrekturen und ergänzen einzig die Präsentationsanwendung PowerPoint um eine neue Funktion: Hier lassen sich Vortragsfolien ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Quizduell geht ab Februar wieder auf Sendung

Die interaktive Rate-Show “Das Quizduell” soll ab 2. Februar 2015 wieder im Ersten auf Sendung gehen. Zusamen mit Jörg Pilava können die Fernsehzuschauer und App Nutzer des beliebten Quiz-Spiels wieder live miträtseln. Das Erste wagt den zweiten Versuch, nachdem die Prämiere am 12. Mai gehörig nach hinten los ging. Ab 18 Uhr soll es dann täglich in spannende Rätselrunden gehen, die darüber hinaus von zwei Neuerungen geprägt werden.

das quizduell soll endlich fuer gute quoten am ard vorabend sorgen 564x255 Das Quizduell geht ab Februar wieder auf Sendung

Fernsehzuschauer und App Nutzer können ab den 2.Februar 18 Uhr wieder als Team Deutschland auf dem Ersten live gegen Pilawas Studiokandidaten im Quizduell antreten. Nach der technischen Panne im Mai, wurde die Quizduell-App neu programmiert und nennt sich jetzt “Quizduell im Ersten”. Die Spielregeln und auch der App-Aufbau bleiben unverändert. Es soll darüber hinaus allerdings auch zwei Neuheiten geben. Ab Februar werden immer zwei Studio-Kandidaten in einem Team spielen. Dabei handelt es sich beispielsweise um ein Ehepaar, ein Lehrer mit einem Schüler oder um ähnliche Konstellationen. Desweiteren wurde auch eine neue Risikokategorie eingeführt. Das Team Studio als auch das Team Deutschland können diese Kategorie wählen um einen Sonderpunkt gewinnen zu können. Sollte der Neustart reibungslos über die Bühne gehen, wird es von Montag bis Freitag ab 18 Uhr Folgesendungen geben. Statt zu viert treten die Kandidaten künftig zu zweit an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skullduggery!

Du kennst doch den alten Spruch: „Mitnehmen kann man ja nichts“. Tja, da haben wir schlechte Nachrichten für euch, Freunde, das ist leider FALSCH! Schon seit Jahrhunderten nehmen „Deadbeats“ ihre Reichtümer mit ins Jenseits, und das INFERNALE Finanzamt muss – mit seiner Schädelarmee – die Steuern eintreiben! Und genau hier kommst du ins Spiel.

In „Skullduggery!“ spielst Du als frei beweglicher Schädel, der als Steuereintreiber fürs Finanzamt arbeitet. Mithilfe der Elastizität deines eigenen Gehirns lässt du dich durch die Festungen der schlimmsten Zahlungsverweigerer im Jenseits schnellen.

- HIRNLEISTUNG: Zum Spannen deines elastischen Hirns einfach IRGENDWO auf dem Bildschirm nach hinten ziehen! Loslassen, um deinen Schädel an der elastischen Hirnmasse vorwärts schnellen zu lassen.

- BULLET TIME: Für Zeitlupen-Action im Flug berühren und festhalten, Richtung ändern, tödlichen Hindernissen ausweichen und verrückte Kunststücke vollführen!
- AUSZEIT VON DER SCHWERKRAFT: Während des Schädelflugs immer wieder springen und erneut zielen!

- VERSTOHLENHEIT: Es hat Vorteile, klein zu sein! Verstecke dich in Abfalleimern, Truhen und Einmachgläsern. Schleiche dich hinter griesgrämige Wächter und erledige sie, solange sie dir den Rücken zudrehen!

- KOPFSCHÜSSE: Erledige Feinde schon mit dem ersten, wohlplazierten Schleudern auf die Hirnschale.

- KOPF AN KOPF: Spiele „Kopf an Kopf“ gegen deine Freunde und werde zum erfolgreichsten Steuerbeamten im Jenseits.

- BÜROKRATIE: Fülle Formulare aus und meditiere über die unglaubliche Leere deiner Existenz!

„Skullduggery!“ zeigt dir die liebenswert grotesken Kunstwerke des unglaublichen Game Artists Bill Murdon, der sich von den Animationen von Max Fleischer aus den 1930ern inspirieren ließ, im Zusammenspiel mit einem skurril-schwarzen Soundtrack im Stil von peppigem Untergangsjazz von Industrial-Music-Komponist Michael Arthur Holloway.

WEITERE FEATURES:

- KEINE In App Verkäufe. Kauf das Spiel, spiel das Spiel. Nicht mehr, nicht weniger!
- Fein abgestimmte One-Touch Mechanik, speziell für Mobilgeräte entwickelt.
- Drei einzigartige und atmosphärische Welten – mehr bereits in Arbeit.
- Haarsträubende Witze.
- Einzelspielermodus mit 24 surrealen und gruselig schönen Leveln.
- Multiplayer „Kopf an Kopf“-Modus mit 6 hirnquetschenden Spielarenen.
- Geheime Räume und versteckte Truhen mit Schätzen und anderen Kostbarkeiten.
- Power-Ups und epische Bosse!
- Dutzende Collectables und Achievments für ultimativen Spaß, auch bei wiederholtem Spielen.
- Mehr als 20 einzigartige freischaltbare Schädel, inklusive prominenter Gastschädel aus einigen unserer Lieblingsspiele.
- Universal App – spiele auf deinem neuen iPhone, iPod-Touch, iPad oder iPad Mini.
- Voller iCloud-Support – synchronisiere deinen Spielfortschritt auf all deinen Geräte.
- Game Center Achievements und Ranglisten!
- Papierkram, Papierkram, Papierkram!

Download @
App Store
Entwickler: ClutchPlay Games
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Pömpel

iGadget-Tipp: iPhone Pömpel ab 3.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Mini-Saugnapf-Ständer für iPhones und Smartphones funktioniert bei allen Geräten mit glatter, harter Oberfläche.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Amazon-Weihnachtsangebote: Die interessantesten Artikel heute

500Unser heutiger Blick auf die Amazon-Weihnachtsangebote. Die folgenden Artikel scheinen uns in der aktuellen Tagesliste am interessantesten. Die Aktionspreise werden wie immer zum genannten Zeitpunkt auf der Artikel- und der Blitzangebots-Seite bekanntgegeben. Je besser das Angebot, desto schneller sind die Artikel vergriffen, denn ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Reckless Racing 3” kostet aktuell nur 0,89€

“Reckless Racing 3” kostet aktuell nur 0,89€

Nächste Preissenkung für Reckless Racing 3 (AppStore). Nachdem die Universal-App zum Release Mitte Oktober noch 4,49€ kostete, wurde der Preis vor gut einem Monat auf 2,69€ gesenkt. Und nun geht es noch einmal eine Stufe günstiger, denn aktuell kostet der Download lediglich 0,89€. Für ein Rennspiel dieser Klasse ein absoluter Wahnsinnspreis…
Reckless Racing 3 iOS
Es ist übrigens nicht die einzige Preissenkung von Pixelbite. Denn auch der 2012 erschienene Vorgänger Reckless Racing 2 (AppStore) (0,89€ statt 1,79) und das futuristische Raumgleiter-Rennspiel Repulze (AppStore) (0,89€ statt 2,69€) sind ebenfalls mit im Angebot. Wer auf Rennspiele steht, kann hier also einiges sparen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Equinux stellt Mini-Akku “tizi PowerSnack” vor

Der neue tizi PowerSnack ist nicht nur eine Neuerscheinung, auch lässt sch dieser im Paket günstiger kaufen.

tiziAus dem Hause Equinux kennen wir schon viele Produkte, die sich um das Aufladen des Smartphone oder Tablets kümmern. Heute wird die tizi Familie um den PowerSnack erweitert. Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen kleinen Akku, der im Notfall das iPhone mit Strom versorgen kann.

Die Hersteller vergleichen ihr neues Produkt mit einem Schokoriegel an der Tankstelle: Der Snack für den Stromhunger zwischendurch. Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen, ist hier der Akku nicht integriert, per USB angeschlossene Geräte können sich den Strom von zwei eingelegten AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) ziehen. Das sorgt für etwas 15 Prozent Ladung und sollte möglichst bis zur nächsten Steckdose ausreichen.

Der neue und handliche tizi PowerSnack kostet bei Amazon 9,99 Euro und kann ab sofort erworben werden. Etwas günstiger wird es, wenn ihr einen tizi-Powerseller kauft, denn dann gibt es den neuen PowerSnack für 4,99 Euro statt 9,99 Euro. Welche Produkte dazu zählen und welchen Gutscheincode ihr verwenden müsst, steht in der folgenden Liste.

  • tizi Tankstelle für 34,99 Euro (Amazon-Link) oder
  • tizi Flachmann für 34,99 Euro (Amazon-Link) oder
  • tizi flip ab 19,99 Euro (Amazon-Link) und
  • tizi PowerSnack (Amazon-Link) in den Warenkorb legen
  • Gutscheinode TZ3P5WER verwenden
  • gültig bis 23. Dezember

Der Artikel Equinux stellt Mini-Akku “tizi PowerSnack” vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baufortschritt des Apple Campus 2

Apple hat die offiziellen Informationen zum Baufortschritt des Apple Campus 2 aktualisieren lassen und eine neue Luftaufnahme veröffentlicht . Auf den Stadtseiten Cupertinos ist auch Apples aktuelle Zeitplanung einzusehen. Demnach werden bis Mitte 2015 sämtliche Erdarbeiten beendet sein, mit dem Abriss bestehender Strukturen ist man seit diesem Monat fertig. Auf der Luftaufnahme lassen sich gut...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Monopolklage: Apple von Vorwurf der Wettbewerbsbehinderung freigesprochen

Apple

Ein Prozess um den Vorwurf unfairen Wettbewerbs beim iPod-Player hätte Apple bei ungünstigem Ausgang über eine Milliarde Dollar kosten können. Die Geschworenen kamen jedoch zu einem schnellen Freispruch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemalige Sony-Mitarbeiter verklagen Unternehmen wegen GOP-Hack

Hacked by #GOP

In Kalifornien haben zwei ehemaligem Mitarbeiter von Sony Pictures Klage gegen das Filmstudio eingereicht. Einerseits wird dem Unternehmen vorgeworfen, die personenbezogenen Daten nicht genügend gesichert zu haben, andererseits strebt man eine Sammelklage an. Sollte die Klage zweier ehemaliger Sony-Mitarbeiter in Kalifornien Erfolg haben, sieht das Filmstudio Sony Pictures sich einer Sammelklage ausgesetzt. Die beiden Kläger wollen einerseits diesen Status erzielen, andererseits werfen sie Sony vor, die persönlichen Daten (der Mitarbeiter) nicht genügend geschützt zu haben. Die Anklage wurde vor einem Bezirksgericht in Kalifornien, USA, eingereicht. Neben der Forderung einer Sammelklage wird außerdem Schadenersatz beansprucht. Sollte das Gericht dem Ansinnen auf (...). Weiterlesen!

The post Ehemalige Sony-Mitarbeiter verklagen Unternehmen wegen GOP-Hack appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt iPod-Rechtsstreit & umgeht Millionenstrafe

Apple gewinnt iPod-Rechtsstreit & umgeht Millionenstrafe auf apfeleimer.de

In den vergangenen Tagen stand eine Klage gegen Apple im Fokus, bei der dem kalifornischen Unternehmen vorgeworfen wurde, sein iTunes- und iPod-Ökosystem mit dem Release von iTunes 7.0 abgeschottet zu haben, um Drittentwickler aus dem Markt zu drängen. Als dies zu einem Großteil gelungen war, konnte Apple die Preise für die iPods erhöhen, sodass Interessenten quasi keine andere Möglichkeit hatten, als iPod und iTunes im Tandem zu nutzen – die Kläger sahen darin einen Verstoß und forderten von Apple rund 350 Millionen US-Dollar an Strafe.

iPod-Klage: Gericht gibt Apple Recht

Nun hat das zuständige Gericht eine Entscheidung gefällt und Apple Recht gegeben – eine einstimmige Entscheidung ist dabei gefallen, die vor allem darauf gefußt hat, dass sich erkennen ließ, welche Vorteile das Update auf iTunes 7.0 für die Kunden gebracht hat, insbesondere in puncto Sicherheit. Laut Apple-Aussagen stand der Zugewinn an Sicherheit im Vordergrund, nicht das Ausgrenzen der Konkurrenten. In einer Erklärung stimmte die Jury Apple zu:

Delivering a unanimous verdict today, the group said Apple’s iTunes 7.0, released in the fall of 2006, was a “genuine product improvement,” meaning that new features (though importantly increased security) were good for consumers. Plaintiffs in the case unsuccessfully argued that those features not only thwarted competition, but also made Apple’s products less useful since customers could not as easily use purchased music or jukebox software from other companies with the iPod.

Strafe hätte auf 1 Milliarde USD wachsen können

Für Apple ist der Gewinn bei dieser iPod-Klage auf jeden Fall erfreulich, immerhin kommt das Unternehmen so um eine Strafzahlung von mindestens 350 Millionen US-Dollar umher. Hätte Apple vor Gericht verloren, hätte die Strafe sogar auf über eine Milliarde US-Dollar ansteigen können.

Der Beitrag Apple gewinnt iPod-Rechtsstreit & umgeht Millionenstrafe erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Totenkopf-Plattformer “Skullduggery!” erstmals kostenlos & mit Update

Totenkopf-Plattformer “Skullduggery!” erstmals kostenlos & mit Update

Wir könnten uns gut vorstellen, dass dies Apples Gratis-App der kommenden Woche ist. Denn zum ersten Mal seit dem Release vor gut zwei Monaten gibt es den witzigen, aber auch makabren Plattformer Skullduggery! (AppStore) für lau im AppStore. Die Ersparnis liegt bei stolzen 4,49€, die normalerweise nahezu durchgehend beim Download der im AppStore mit vier Sternen bewerteten Universal-App angefallen sind.

Die Preissenkung ist aber nicht die einzige Neuigkeit, die es heute zu Skullduggery! (AppStore) gibt. Denn zudem hat das Spiel in der vergangenen Nacht ein Update auf Version 1.2 erhalten. Größte Neuerung ist ein dritter Schwierigkeitsgrad, dank dem ihr den Titel nun in den Stufen Casual, Normal und Hardcore spielen könnt. Das Update beinhaltet außerdem vier neue Feiertags-Schädel sowie freischaltbare Bonus-Schädel. Neue Level gibt es nicht, werden aber bereits für das nächste Update in Aussicht gestellt.
Skullduggery! iPhone iPadSkullduggery! iOS
Per Slingshot-Steuerung schießt du im Spiel einen Totenkopf durch 24 morbide Level. Dabei arbeitest du als Steuereintreiber im Reich der Toten und sorgst dafür, dass auch die Deadbeats, tote Steuerhinterzieher, ihre zu leistenden Abgaben tätigen. Durch gezielte Schüsse beseitigst du Gegner, rutscht durch Röhren, springst von Sprungfedern ab, steckst dich an Laternen in Brand, um im Weg stehende Holzkisten niederzubrennen und vieles mehr.

Wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, hat uns das außergewöhnliche Skullduggery! (AppStore) gut gefallen. Und beim aktuellen Gratis-Angebot ist das Eintauchen ins Reich der Toten noch nicht einmal ein finanzielles Risiko…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: TAG Heuer plant offenbar Konkurrenzprodukt

tag-heuer-500Die führenden Uhrenhersteller zeigen angesichts des näherrückenden Verkaufsstarts der Apple Watch Nerven. Jean-Claude Biver, Präsident des Schweizer Uhrenherstellers Hublot und gleichzeitig Leiter des Uhrengeschäfts der zum Konzern LVMH gehörenden Marken TAG Heuer und Zenith, hat einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge „seine Meinung zu Smartwatches geändert“. TAG Heuer ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stoppt Verkäufe in Russland wegen Währungseinbruch

Erst seit Juni 2013 gibt es den Apple Online Store auch in Russland, nach rund eineinhalb Jahren muss dieser aber vorerst den Betrieb einstellen. Nachdem sich der Russische Rubel im freien Fall befindet und immer weiter drastisch an Wert verliert, sah sich Apple aufgrund der extremen Währungsschwankungen zu diesem Schritt gezwungen. Im November hatte Apple bereits den Verkaufspreis des iPhone 6...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: Apple Maps jetzt mit Traffic-Info

iphone_maps_icon_ios6

Heute sind wir auf einen sehr interessanten Fakt gestoßen, der vielleicht schon länger integriert ist, aber uns bis jetzt in Apple Maps noch nicht aufgefallen ist. Apple gibt in Österreich nämlich nun auch die Traffic-Info in Städten bekannt und berechnet aufgrund dieser “Verkehrssituationen” auch die Route neu. Wir haben auch bemerkt, dass die Informationen live zugespielt werden, da bei uns die Route mitten in der Fahrt verändert worden ist.

Bildschirmfoto 2014-12-16 um 16.04.09

Somit greift nun auch die Traffic-Info direkt in die Routenplanung auf dem Smartphone ein, wodurch man auch schneller ans Ziel gelangt. Wir haben dies gestern dann auch direkt ausprobiert und festgestellt, dass dies sehr gut funktioniert. Die Apple Map hat uns vom Stau weg hin auf eine etwas unbefahrenere Route geschickt, um die großen Stauzonen zu umfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt iPod-Rechtsstreit

Apple stand seit der letzten Woche in einem Kartellverfahren wegen iTunes Kopierschutz vor Gericht. Die acht Geschworenen sprachen den Konzern am Dienstag von der Anklage frei, die Nutzer durch wettbewerbsfeindliche Geschäftspraktiken geschädigt zu haben. Kurzum: Apple hat sich nicht wettbewerbswidrig verhalten.

ipod-original

In der Sammelklage im Namen von acht Millionen Apple-Kunden ging es um Sicherheitsvorkehrungen, die Apple im September 2006 bei iTunes und iPods eingeführt hatte und die bis zum März 2009 gültig waren. Der Klagewert lag bei 350 Millionen US-Dollar. Unter dem Kartellverbotsgesetz hätte er sich auf über eine Milliarde Dollar steigern können.

Eddy Cue und Phil Schiller mussten aussagen

Als Zeugen waren unter anderem der iTunes-Chef Eddy Cue und der Marketingleiter Phil Schiller geladen. Weiter wurden Emails des damaligen Apple-Chefs Steve Jobs gezeigt sowie ein Videoprotokoll aus dem Jahr 2011.

Vorwurf: Apple benachteiligt Musikanbieter

Die Anwälte der Anklage argumentierten, dass Apple die Nutzer geschädigt habe, indem bestimmte Dienste von Drittanbietern bei iPods und iTunes ausgeschlossen waren und die Preise für das Verfügbare künstlich in der Höhe getrieben wurden.

Apple entgegnet: Es ging um die Sicherheit

Insbesondere wurde mit einem Update für iTunes 7.0 der Anbieter RealNetworks aus dem Angebot entfernt. Laut Apple diente dieses Update jedoch primär dazu, die eigenen Dienste zu verbessern und Sicherheitsvorkehrungen zu erhöhen, nicht aber bestimmte Musikdiensteanbieter zu benachteiligen. Hier gab das Gericht Apple Recht und sprach den Konzern vom Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung frei. Apple wurde von den Musik-Rechteinhabern verpflichtet, dafür zu sorgen, dass der Kopierschutz nicht geknackt werden konnte. Andernfalls hätten die Musiklabels ihre Musik aus dem iTunes Store entfernen dürfen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rubel-Verfall: Apple schließt Online-Store in Russland

Der rapide fallende Rubel setzt der russischen Wirtschaft schwer zu. In den letzten Tagen und Wochen war die Abwärtsspirale der Währung kaum mehr aufzuhalten. Internationale Großkonzerne haben durch den sinkenden Kurs echte Probleme, denn dadurch schrumpfen Gewinne aus Verkäufen in dem Land. Die Folge: Preiserhöhungen. Schon im November hatte Apple auf den Wertverlust des Rubels mit einer Erhöhung des iPhone 6 Preises reagiert und prompt 25 Prozent aufgeschlagen.

Bildschirmfoto 2014 12 16 um 23.21.17 Rubel Verfall: Apple schließt Online Store in Russland

Jetzt folgt der nächste Schritt. Apple hat seinen Web-Store in Russland komplett geschlossen. Wer in dem flächenmäßig größten Land der Erde Produkte aus Cupertino direkt bei Apple online kaufen will, wird zur Zeit mit dem typischen Schild konfrontiert. Apple hat den Store auf unbestimmte Zeit dichtgemacht, weil der Kurs des Rubels “extrem schwankt”, so Bloomberg. Um Verluste zu vermeiden, sei dieser Schritt nötig.

Grund für den Wertverlust sind vornehmlich der sinkende Ölpreis, aber auch die Sanktionen des Westens aufgrund der Rolle Moskaus im Ukraine-Konflikt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Readdle-Angebote: Calendars 5, Scanner Pro, PDF Expert & mehr

Auf eurem iTunes-Konto ist hoffentlich noch genug Guthaben vorhanden. Die Angebote im App Store reißen nicht ab.

Calendars 5 WIdget PDF Expert 5 - Werkzeuge PDF Expert 5 - Markierungen Scanner Pro

Nachdem Readdle seine sonst preisstabilen Apps bereits an Thanksgiving reduziert hat, folgt nun der nächste Rabatt. Geändert hat sich an den Preisen im Vergleich zur letzten Aktion nichts, lediglich PDF Converter ist noch etwa billiger geworden und zudem mittlerweile als Universal-App erhältlich. Empfehlen können wir für die jeweiligen Zwecke alle Apps.

Calendars 5 für 2,69 statt 5,99 Euro (App Store-Link)
Eine wirklich beliebte Kalender-Alternative für iPhone und iPad. Einer der Vorteile: Da es sich um eine Universal-App handelt, muss man nicht auf zwei Geräten einzeln bezahlen, sondern bekommt sofort das komplette Paket. Punkten kann die App vor allem mit der Spracherkennung: Man gibt einfach einen Satz wie “Treffen mit Peter am Sonntag bei Starbucks” ein und die App erstellt den passenden Termin im Kalender. Das sehr aufgeräumte und moderne Design bietet verschiedene Ansichten für Tage, Wochen, Monate oder chronologische Listen.

PDF Expert für 5,99 statt 8,99 Euro (App Store-Link)
Auch wenn der Preis nicht ganz so stark gefallen ist und die App immer noch deutlich teurer ist als GoodReader, der vergangene Woche für 89 Cent im Angebot war, ist PDF Expert 5 eine große Empfehlung für alle Nutzer, die sehr oft mit PDF-Dokumenten arbeiten. Textstellen markieren, Notizen einfügen, Lesezeichen setzen oder Dokumente unterschreiben – all das ist mit der Universal-App PDF Expert 5 ein Kinderspiel. Die App schafft einen hervorragenden Spagat zwischen Funktionen und Bedienbarkeit.

Scanner Pro für 2,69 statt 5,99 Euro (App Store-Link)
Im Vergleich zum deutlich kompakteren Scanbot bietet Scanner Pro eine Vielzahl an nützlichen Funktionen, wenn es um das digitalisieren von Dokumenten geht. Die Scans können nicht nur in der App gespeichert oder zu einem Cloud-Dienst geladen werden, sondern gegen eine kleine Gebühr auch ganz klassisch per Fax versendet werden. Ebenfalls mit an Board: iCloud-Sync, um Daten zwischen iPhone und iPad abgleichen zu können.

Der Artikel Readdle-Angebote: Calendars 5, Scanner Pro, PDF Expert & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Bildbearbeitungsprogramme Pixelmator und Acorn in neuen Versionen

pixelmator-iconMit Pixelmator und Acorn finden sich im Mac App Store leistungsfähige Bildbearbeitungsprogramme, die zumindest im eingeschränkten Rahmen auch als Alternative zum Branchenprimus Photoshop taugen. Acorn bekam erst zu Monatsbeginn ein kleineres Update mit Fehlerbehebungen und Verbesserungen bei der Arbeit mit Ebenen und Alpha-Kanälen, jetzt ist Pixelmator mit einer neuen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Jetzt 90 Prozent Marktabdeckung in den USA

Apple Pay verspricht – zunächst in den USA – ein Riesenerfolg zu werden. Das belegen neue Zahlen.


Laut Apple unterstützt der Bezahldienst jetzt so viele verschiedene Kreditkarten, dass 90 Prozent des Kreditkartenumsatzes in den USA damit abgedeckt sind. Vor zwei Monaten hat Apple noch von 80 Prozent gesprochen. Die Akzeptanz von Apple Pay steigt also weiter.

Apple Pay

Laut New York Times erweist sich Apples neues Bezahlsystem bei den Kunden als enorm populär. Die Lebensmittelkette Whole Foods hat beispielsweise in wenigen Tagen nach der Einführung in ihren Läden 150.000 Transaktionen mit Apple Pay gezählt. Und bei McDonald’s, so MacRumors, machte Apple Pay im November bereits 50 Prozent aller mobilen Bezahlvorgänge aus.

Und wir in Deutschland?

Sind jetzt noch neugieriger und gespannter, ob wir 2015 endlich auch mit Apple Pay bezahlen dürfen.

Habt Ihr Lust auf Apple Pay?
Oder ist der Dienst überflüssig?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: TAG Heuer arbeitet an einem Konkurrenten

Apple Watch: TAG Heuer arbeitet an einem Konkurrenten auf apfeleimer.de

Als die Gerüchte zur Apple Watch aufkamen, zeigten sich viele Uhrenhersteller unbeeindruckt und ließen wissen, dass sie kein Interesse an einer Kooperation mit Apple haben, sondern weiterhin ihr Lineup an (Luxus-)Uhren verkaufen möchten. Mittlerweile steht die Apple Watch wenige Monate vor ihrem Verkaufsstart und Experten überschlagen sich bereits mit den Prognosen – bis zu 30 Millionen verkaufte Exemplare alleine im ersten Jahr werden Apple zugetraut, womit das kalifornische Unternehmen den Smartwatch-Markt im Sturm erobern würde.

TAG Heuer: Smartwatch schon in Entwicklung

Auch TAG Heuer zeigte sich zunächst wenig erpicht, eine eigene Smartwatch auf den Markt zu bringen, doch möglicherweise hat das Schweizer Unternehmen doch erkannt, dass die Apple Watch nicht nur einen eigenen Markt schaffen, sondern auch eine Gefahr für die klassischen Uhrenhersteller darstellen kann. Denn mittlerweile hat TAG Heuer bestätigt, seit vier Monaten an einer eigenen Smartwatch zu arbeiten.

Die Smartwatch soll dabei in Kooperation mit weiteren Unternehmen veröffentlicht werden, als Optionen werden unter anderem Google und Intel genannt. Während Intel die passenden Chips liefern könnte, wäre eine Google-Kooperation wohl auf die Software ausgerichtet. Bei TAG Heuer ist man jedenfalls davon überzeugt, erst dann eine Smartwatch vorstellen zu wollen, wenn man im Glauben ist, ein hochwertiges Produkt vorzeigen zu können.

Präsentation der TAG-Heuer-Smartwatch Ende 2015

Experten rechnen damit, dass die Smartwatch aus dem Hause TAG Heuer damit frühestens Ende 2015 vorgestellt wird, ein Verkaufsstart wäre damit erst 2016 möglich. Bis dahin könnte sich die Apple Watch bereits einen Großteil des Smartwatch-Marktes gesichert haben, was es für weitere Hersteller schwierig machen dürfte, Fuß zu fassen.

Der Beitrag Apple Watch: TAG Heuer arbeitet an einem Konkurrenten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jury entscheidet: Apple verstiess mit iTunes DRM gegen keine Kartellgesetze

Gestern Abend fiel die Entscheidung in der iTunes+iPod-Sammelklage gegen Apple. In der vor fast zehn Jahren aufgegleisten Klage wurde dem Unternehmen vorgeworfen, iPods kartellwiderrechtlich mit dem iTunes Store verknüpft zu haben und damit ein Monopol aufgebaut zu haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stoppt Online-Verkäufe in Russland wegen schwachem Rubel-Kurs

Apple ist bekannt dafür, höchst selten die Preise in seinen internationalen Stores zu verändern. Stattdessen baut man darauf, dass sich die Ausschläge im Umrechnungskurs gegenüber dem US-Dollar nach oben und unten langfristig wieder ausgleichen. In Russland hat man nun allerdings die Notbremse gezogen, da der Rubel bereits seit einiger Zeit so schwach ist, dass beispielsweise das iPhone 6 und iPhone 6 Plus dort deutlich preisgünstiger zu haben sind, als in anderen Teilen Europas. So war das 16 GB iPhone 6 zuletzt mit 39.990,- Rubel bepreist, was einem Gegenwert von ca. € 447,- entspräche. Zum Vergleich: Im deutschen Apple Store kostet das Gerät € 699,-. Beim iPhone 6 Plus verhält es sich ähnlich. Hier war das 16 GB Modell in Russland zuletzt für 46.990,- Rubel zu haben, was in etwa € 550,- entspräche. Der deutsche Retail-Preis liegt hier bei € 899,-.

Aus diesem Grund hat Apple seinen Online-Store in Russland vorübergehend geschlossen. Statt von den Produkten wird man derzeit von der gewohnten "We'll be back"-Meldung begrüßt. Gegenüber Bloomberg. bestätigte Apple-Sprecher Alan Hely, dass der Store in Russland derzeit offline ist, während man die Preise überarbeitet: "Our online store in Russia is currently unavailable while we review pricing. We apologize to customers for any inconvenience." Bereits im vergangenen Monat hatte Apple die iPhone-Preise in Russland aufgrund des schwachen Rubels um 25% angehoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spoiler Alert: Jump & Run im Rückwärtsgang

Seit kurzem tummelt sich das neue Jump & Run Spoiler Alert (AppStore) im AppStore. Die 0,89€ teure Universal-App von TinyBuild und Megafuzz Games ist aber wahrlich kein Genrevertreter wie jeder andere…

Denn das Spiel läuft rückwärts ab… Klingt komisch, ist es im ersten Moment auch – aber dann irgendwie total witzig. Mit einem Ritter rennst du rückwärts durch vier Welten mit vielen, kleinen Leveln, in denen viele Gefahren und Boss-Gegner auf euch warten – allerdings alle schon tot. Sie gilt es nun wieder zurück ins Leben zu holen, aber dabei auch nicht an Abgründen oder Co zu sterben.
Spoiler Alert iPhone iPadSpoiler Alert iOS
Ganz wichtig ist dabei das Timing. Du musst genau so abspringen (per Tap), dass du in den Boden gestampfte Feinde auch genau wieder triffst, damit sie wie von Zauberhand aufstehen. Gelingt dir dies nicht, geht’s zurück und die Szene muss erneut angegangen werden, damit es keine Ungereimtheiten zurückbleiben. Dies gilt zum Beispiel auch für Münzen, die nur dann eingesammelt werden dürfen, wenn diese eigentlich nicht mehr da sind. Münzen, die hingegen noch glitzernd um ihr Einsammeln werben, müssen links liegen gelassen werden.
Spoiler Alert iOS
Auch abgeschossene Feuerbälle als Drache, in den du dich verwandeln kannst, müssen wieder per Tap aufgefangen werden, wenn diese wie von Zauberhand aus reanimierten Gegnern herausfliegen. Es ist halt alles so, wie man es aus einem typischen Retro-Jump’n’Run kennt – nur halt genau verkehrtherum. Alleine diese verrückte Idee ist absolut lobenswert, zumal das Gameplay auch durchaus fordernd, zum Grübeln und spaßig ist…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

17. Türchen: You’re gonna hear me roar

Auch heute wartet ein spannender Preis auf einen glücklichen Gewinner. Was steckt im heutigen Türchen des Adventskalenders?

Creative Sound Blaster Roar 2

Auch wenn es die Überschrift vermuten lässt, gibt es heute leider kein Privatkonzert mit Katy Perry zu gewinnen. Auf die Ohren gibt es dennoch etwas, denn der heutige Gewinn ist der Creative Sound Blaster Roar. Der Name kommt nicht von ungefähr: Drei Treiber, zwei Verstärker und zwei Radiatoren sorgen für raumfüllende Beschallung. Dabei lässt sich der Sound Blaster Roar SR20 vielseitig verwenden – ob via USB am Laptop, per Bluetooth am iPhone oder mittels einer microSD-Karte im zugehörigen SD-Slot.

Besonders praktisch: Beim Roar gibt es keinen Sweet Spot – der Lautsprecher sorgt für Klanggenuss im ganzen Raum. Wer den Klang zusätzlich verstärken möchte, betätigt die Roar-Taste. Lautstärke, Tieftöne und Reichweite erhalten einen sofortigen Schub und beschallen hiermit auch größere Räume.

Der Preis: Ein Creative Sound Blaster Roar im Wert von 149 Euro.

Die Gewinnspielfrage des Tages: Wie heißt das neueste Produkt der Sound Blaster Produktreihe von Creative?

Die Teilnahme: Wer die richtige Antwort gefunden hat, schreibt sie in den Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de – Einsendeschluss ist um Mitternacht. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gewinner wird im nächsten Türchen bekannt gegeben.

Der Gewinner von gestern: Über jeweils eine hochwertige Tasche von Booq dürfen sich Irene Z., Samuel W. und Markus B. freuen. Die richtige Antwort lautete: Thorsten Trotzenberg.

Der Artikel 17. Türchen: You’re gonna hear me roar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brushstroke

Verwandeln Sie Ihre Fotos in Gemälde mit Brushstroke.

Brushstroke verwandelt Ihre Fotos mit einem Fingertipp in wunderschöne Gemälde. Bearbeiten, signieren und teilen Sie Ihr Werk auf Instagram, Twitter und Facebook. Sie möchten Ihr Kunstwerk gern als Druck haben? Wir haben uns mit CanvasPop zusammengetan, um die qualitativ hochwertigsten Leinwanddrucke auf dem Markt zu liefern. Wählen Sie einen Rahmen und eine Größe, und Sie haben Ihr Meisterwerk im Handumdrehen geliefert und an der Wand.

Funktionen:

• Wandeln Sie Ihr Foto automatisch in einen von vielen Malstilen um
• Experimentieren Sie mit verschiedenen Farbpaletten
• Passen Sie Ihr Gemälde an, um genau die richtige Optik zu erhalten
• Wählen Sie aus einer Vielzahl an Leinwänden und Oberflächen
• Signieren Sie Ihr Gemälde, um es zu personalisieren
• Teilen Sie Ihr Kunstwerk auf Instagram, Twitter und Facebook
• Lassen Sie Ihr Werk ausdrucken und sich direkt nach Hause liefern

Download @
App Store
Entwickler: Code Organa
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 17. Tag

Heute am 17. Tag ist mir ein Missgeschick passiert und habe ich ein paar Sprichwörter und Redensarten durcheinander gebracht. Ich bitte Euch nun sie in Ordnung und in richtigen Zusammenhang zu bringen. Die geordnete Liste sendet Ihr bitte über diesen Link Link als PM an Falko, ebenso verfasst ihr einen Beitrag im Gewinnspiel Thread. Zwei Gewinner werden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So macht ihr euren Mac schneller.

Lego Movie auf iMac

Bald ist Weihnachtszeit und ihr habt vielleicht den einen oder anderen Tag zusätzlich frei... Vielleicht eine gute Gelegenheit den Mac wieder einmal auf Vordermann zu bringen, oder? Mona hat in Ihrem Blog ein paar einfache Tipps zusammengetragen die man rasch anwenden kann, ohne zusätzliche Programme. Einfach Dinge wie:

  • Zugriffsrechte Reparieren
  • Desktop von “Gewicht” befreien
  • HD Check bei Systemstart
  • Schriften prüfen
  • Startobjekte ausmisten
  • Optional: Software aktualisieren

Schaut doch mal rein und macht euren Mac schneller. Übrigens, gerne werden auch weitere Tipps und Tricks entgegen genommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung plant Apple Pay-Alternative (ohne NFC)

Dass Samsung eine Apple Pay-Alternative vorstellen wird, war nur noch eine Frage der Zeit. Während sich Apples Bezahlservice in den USA sehr rasch ausbreitet, haben die Koreaner aber eine Methode gefunden, die auf einen Schlag nahezu alle Einzelhändler unterstützen würde.

Laut einem Bericht der US-Website Re/Code will Samsung mit Loop Pay verhandeln. Wie weit die Gespräche fortgeschritten sind, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Loop Pay hat ein Bezahlsystem entwickelt, das nicht NFC zur Übertragung nutzt, sondern die magnetischen Streifen von Kreditkarten simuliert. Somit wäre keine Anpassung in den Geschäften notwendig. Das magnetische Signal wird beim Bezahlvorgang erzeugt und von herkömmlichen Kartenlesern ausgelesen.

[Direktlink]

Bislang nutzt Loop Pay für dieses Verfahren Hüllen oder Anhänger, die die Zahlungsinformationen gespeichert haben. Samsung könnte den Chip aber schon 2015 in erste Geräte einbauen und hätte damit auf einen Schlag eine 100 prozentige Verfügbarkeit in den Geschäften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Apple zeigt Baufortschritt

Wir sind gespannt, ob Apple dieses Projekt wirklich im Jahr 2016 abschließen wird. Zum Start in den Tag richten wir unseren Blick nach Cupertino und genauer gesagt auf das ehemalige HP Gelände und zukünftige Areal des Apple Campus 2. In regelmäßigen Abständen stellt Apple ein aktualisiertes Bild zum Baufortschritt online.

campus2_161214

Dieses Mal hat der Hersteller eine etwas andere Perspektive als beim letzten Mal gewählt. Wirklich viel Neues gibt es nicht zu sehen. Es ist immer wieder beeindruckend, was für ein Megaprojekt hier voranschreitet. Das Raumschiff nimmt fast das ganze Gelände ein und drum herum gibt es verschiedene Nebengebäude, Parkanlagen etc. pp. Ein Video “von oben” findet ihr hier.

campuis2_zeitplan

Auch am offiziellen Zeitplan hat sich nichts geändert. So sollen die Erdarbeiten beispielsweise im zweiten Quartal 2015 beendet werden und die letzten Gebäude sollen spätestens im vierten Quartal 2016 fertiggestellt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger Google-CEO blamiert sich: Eric Schmidt schlägt Inkognito-Modus in Chrome als Schutz vor NSA vor

Eric Schmidt

Offenbar hat der ehemalige Geschäftsführer von Google keine Ahnung, was der Inkognito-Modus in Googles Web-Browser Chrome zu leisten imstande ist. Er schlägt aktuell vor, dass man damit die Bespitzelung durch Regierungsbehörden wie die NSA umgehen könne. Es ist einer der seltenen Momente, in denen wir gewahr werden, dass selbst die größten Entscheider nur Menschen sind: Googles Eric Schmidt wurde unlängst im Rahmen einer Veranstaltung zu den Themen Überwachung und nationale Sicherheit am Cato Institut befragt. Im Gespräch mit Craig Timberg, das als Video zur Verfügung steht, gibt Schmidt an, dass Nutzer einfach den Inkognito-Modus von Chrome nutzen sollen, wollten sie (...). Weiterlesen!

The post Ehemaliger Google-CEO blamiert sich: Eric Schmidt schlägt Inkognito-Modus in Chrome als Schutz vor NSA vor appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 2014: Umsatz mit Apps und iTunes verdoppelt

Vor allem der App Store bleibt ein gigantischer Goldesel für Apple. Der Umsatz mit iTunes, Apps und Services verdoppelte sich 2014.


Nach ersten Zahlen von Macquarie Capital Research nahm Apple in diesem Bereich heuer 32 Milliarden Dollar ein (25,7 Milliarden Euro) – fast genau doppelt so viel wie noch 2013. Ein großer Teil des Zuwachses, so die Untersuchungen, kommt dabei aus dem App Store.

App Store

Loop Insight hat noch weitere interessante Zahlen dazu:

- Spiele bleiben der große Renner im App Store. Sie dürften 2014 für mindestens 75 Prozent des dortigen Umsatzes gesorgt haben.

- Alle anderen Genres sind weniger gefragt. Nur eine der 10 umsatzstärksten Apps 2014 war kein Spiel, nur zwei der Top 20, nur vier der Top 30 und fünf der Top 40.

- Das Wachstum geht weiter. Die Analysten erwarten 2015 einen Umsatz von knapp 20 Milliarden Dollar nur aus dem App Store. Mitte des nächsten Geschäftsjahres dürfte der App Store den iTunes Store in Sachen Umsatz erstmals übertreffen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon Dictate for Mac 4: World's #1 Speech Recognition Software for $100

Use Your Voice To Effortlessly Type, Control Mac Apps & Transcribe Audio Files
Expires January 16, 2015 23:59 PST
Buy now and get 50% off

THE #1 VOICE RECOGNITION SOFTWARE ON THE MARKET

Dragon Dictate for Mac, version 4 merges fast, accurate speech recognition and versatile transcription to fit the way you work. Dictate and edit documents, send email, transcribe voice memos from your smartphone, and more with just your voice. Just read your text aloud and watch the magic appear before your eyes right on your computer screen.

DRAGON DICTATE 4 FOR MAC TOP FEATURES

You'll zip through your "to-do" list faster and more efficiently than ever before with performance-enhancing and productivity-boosting features and capabilities like:
    Powerful transcription capabilities with audio files: Accurately transcribe an audio file of any single speaker's voice from podcasts or pre-recorded audio files. More control with flexible voice commands: Compose and reply to emails in Gmail using full text controls. In Safari and Firefox, use voice commands to control your Gmail inbox. And mix talking and typing with Full Text Control in Apple Pages 4.3. Faster than ever before with record breaking speed: Higher performance and faster editing with pure 64-bit application and improved memory management capabilities allows you to get more done quickly. Even more accurate, with up to 99.9% accuracy: It’s easy to master Dragon Dictate right out of the box. With up to 99% accuracy, Dragon understands you so you make fewer edits and gets your words on the screen the way you intended.

"FREAKISHILY ACCURATE"

David Pogue reviews Dragon Dictate 4 "The Mac version, whose 4.0 version just came out, is also freakishly fast and accurate; I can dictate many pages without spotting a single transcription mistake. You can control your Mac, too: opening and closing windows, switching programs, operating menus, “pressing keys” by voice, and so on. I love creating “voice macros”: You set these up so that you say one thing, and it types another. When you answer a lot of repetitive email, voice macros are a godsend."

AND SO MUCH MORE

Dragon Dictate for Mac is the ultimate productivity tool that enables you to save time and get more done. Dictate, edit, transcribe and control your computer all by using your voice. Dragon's accurate speech recognition, customizable capabilities, easy-to-use interface and full transcription flexibility means you get more done — at home, school or work — quickly and accurately.
    Use with virtually any Mac application Create and edit documents in Microsoft Word, TextEdit, Notepad and Pages Work with spreadsheets in Microsoft Excel and Numbers Create presentations in Microsoft PowerPoint and Keynote Manage email in Mail Search the Web or your Mac desktop Post to Facebook or Twitter, and more – all by voice

System Requirements

    CPU: Intel Core 2 Duo 2.4Ghz or faster processor - Intel Core i3, i5 or i7 recommended Free hard disk space: 3GB Supported Operating Systems: OS X Mountain Lion (10.8.3) and OS X Mavericks (10.9) RAM: 4GB recommended Note: An Internet connection is required for automatic product activation (a quick anonymous process)

OTHER SUPPORTED LANGUAGES

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Ondesoft Mac Tool Bundle for $0

5 Powerful Apps for Managing & Converting Files
Expires December 17, 2015 23:59 PST
Buy now and get 100% off
Audiobook Converter


DESCRIPTION

    Convert the DRM protected m4b, aax files into any of the most popular file formats on your Mac, including: MP3, AAC, AC3 so you can listen on any device Completely comprehensive conversion so top features perform flawlessly Speedy conversions: convert files at up to 16X recording speeds Batch conversions allow users to convert their entire audiobook collection on Mac with the press of a single button Chapter information is in output M4A files so you can easily start from where you left off Entire iTunes audiobook folder in one-easy-to-use interface that's easy on the eyes Advanced controls to change the codec, bitrate, sample rate, and number of channels on Mac ID tags and metadata information saves to the converted MP3 and M4A files on Mac

COMPATIBILITY

    Mac OS X 10.6.0 - 10.9
ScreenCapture


DESCRIPTION

    A variety of capture options for grabbing a snapshot of exactly what you need Capture, edit, store, find, share and manipulate screenshots All-in-one editing tools to highlight specific portions of your image, or to personalize your picture for friends and family Save your screenshot instantly to the desktop or clipboard in a variety of image file formats Easy-to-use interface and variety of customizable options

COMPATIBILITY

    Mac OS X 10.6.0 - 10.9 English only
ClipBuddy


DESCRIPTION

    Automatically saves any clip (copy/cut action) you make, ensuring that nothing gets lost in the shuffle of digital work (unlimited amount) Edit content of any clip within the preview window: change cases, remove line breaks or find and replace certain words Quickly find 1000s of clips with the built-in search function by title, content, app, format, date or URL Easily double-click on a clip, press the paste button, or use hotkey to paste it anywhere you want Efficiently paste one or more clips from ClipBuddy to anywhere with format or as plain text

COMPATIBILITY

    Mac OS X 10.6.0 - 10.9 English only
X-Mirage


DESCRIPTION

    Mirror the screen of your iPhone, iPad or iPod touch to your bigger Mac screen wirelessly Mirror multiple iOS devices to one Mac (name your Mac to distinguish it from other AirPlay receivers) Record your iOS apps in action for demonstrations and video reviews Make demo videos, showcase apps, record lessons for teachers, record iOS games and iOS app tutorials on your iOS devices and share on the big screen

COMPATIBILITY

    OS: OS X 10.6.8 or later iOS Device: iPhone 4S (or later), iPad 2 (or later), iPad mini, iPad mini with Retina, or iPod touch (5th generation) 1 Wi-Fi: (802.11a/g/n) network (for AirPlay) English only
iTunes Converter


DESCRIPTION

    Convert M4P and Audible AA files to MP3 and AAC formats on Mac so you can access your media with any device, any time Extract audio from iTunes video files on Mac and save in common audio types including: MP3, AAC, AC3, AIFF, AU, FLAC, M4A, M4R, and MKA Converted MP3 and M4A files will contain same ID tags and metadata information as the original files AudioBooks convert to M4A and are marked by chapters Convert DRM media files at up to 16x speed

COMPATIBILITY

    Mac OS X 10.6.0 - 10.9
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon NaturallySpeaking 13 Home: World's #1 Speech Recognition Software for $50

Ignite Your Productivity Using Voice Commands To Control Everything On Your PC
Expires January 16, 2015 23:59 PST
Buy now and get 50% off

THE #1 VOICE RECOGNITION SOFTWARE

Experience new blazing speeds, precision accuracy and enhanced features to help dramatically boost your personal productivity and help you realize your full potential – at home, school, work or beyond. Just read your text aloud and watch the magic appear before your eyes right on your computer screen.

DRAGON NATURALLYSPEAKING 13 HOME TOP FEATURES

You'll zip through your "to-do" list faster and more efficiently than ever before with performance-enhancing and productivity-boosting features and capabilities like:
    Easier to use than ever before: Start using Dragon within minutes of opening the box. The enhanced intuitive design and helpful tutorials make it easy to use and master working with Dragon. Faster and more accurate: Whether you’re a parent, student, retiree or busy multi-tasker, Dragon 13 Home offers you an easy way to complete everyday tasks on your computer with your voice. Perfect for speech recognition newbies. Hands full? No headset? No problem: Search for a recipe while chopping onions or complete a homework assignment with your hands behind your head. With Dragon 13 you can dictate text in more places, with multiple microphone options including the one built-into your laptop. So you can go both hands-free and headset free. Proofread with your ears: Check your assignments, memos and letters quickly and easily. Dragon’s natural-sounding text-to-speech or audio playback of your own dictation takes the reading out of proofreading. Nicknames and inside jokes welcome: Dragon learns the words and phrases you use the most and can adapt to spell even difficult words and proper names correctly. And by using the Vocabulary Editor, add single words or phrases for more accurate dictation as you go.

PC MAGAZINE REVIEW

Jill Duffy reviews the new Dragon 13 “Dragon NaturallySpeaking learns to detect what you say fairly quickly, and it's quite accurate even the first time you use it. Better still, it improves over time because it learns your language patterns and which words you commonly use. You can further improve its accuracy by giving the program access to your sent emails and documents that you've written, stored both locally and on Google Drive.”

AND SO MUCH MORE

Dragon 13 Home is easy to use right after installation so you’re more productive in no time. Stop typing, start speaking – and start doing. Additional features and benefits include:
    A more personalized experience with custom word lists Audio playback for easy proofreading Enhanced intuitive design with helpful tutorials More microphone options, including headset free usage Work untethered from your computer using supported Bluetooth microphones Dictate wirelessly with a mobile device: the free Dragon Remote Mic app works with iPhone®, iPod® touch (4th gen), iPad® or compatible Android™ device Faster and easier set-up And more

System Requirements

    CPU: We recommend 2.2 GHz Intel® dual core or equivalent AMD processor. Faster processors yield faster performance Free hard disk space: 4GB. If installing from a download: three times as much space is initially needed (after the download is unpacked and installation completes, temporary files can be removed from the system) Supported Operating Systems: Windows 8 and 8.1 32-bit and 64-bit, Windows 7, 32-bit and 64-bit, Windows Server 2008 R2, 64-bit, Windows Server 2012 Standard Edition, 64-bit RAM: We recommend minimum 2 GB for 32-bit Windows 7, Windows 8 and 8.1, 4 GB for 64-bit Windows 7, 8 and 8.1 and Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 Note: Internet Explorer® 9 or higher or the current version of Chrome™ or Firefox® to view the software’s Online Help (free download at http://www.microsoft.com) Installation: The install process checks that your system meets the minimum requirements; if they are not met, Dragon NaturallySpeaking will not be installed
      A sound card supporting 16-bit recording An Internet connection for automatic product activation (a quick anonymous process) Supports Microsoft® Office 2010 and 2013. Does not support dictation directly into Electronic Medical Record (EMR) systems. For EMR support, please use Dragon Medical Edition
    </