Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

304 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. Dezember 2014

Continuity Activation Tool: Yosemite-Features auf älteren Macs über USB-Bluetooth-Stick nachrüsten

Zu den wichtigsten Neuerungen von OS X Yosemite und iOS 8 zählen die Continuity-Funktionen, die eine nahtlose Bedienung über Gerätegrenzen hinweg ermöglichen sollen. So lassen sich mit Continuity etwa am Mac Telefonate führen und SMS schreiben, Dateien über AirDrop mit iOS-Geräten austauschen und über Handoff die Arbeiten in einer App fortsetzen. Mit Ausnahme der Telefon- und SMS-Funktionen wird für Continuity jedoch Bluetooth 4.0/LE vorausgesetzt, wodurch viele ältere Macs bis ins Jahr 2012...

Continuity Activation Tool: Yosemite-Features auf älteren Macs über USB-Bluetooth-Stick nachrüsten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bring! Einkaufs-App: Update bringt mehrere Listen

Bring-Lists-on-iPhone-6-Plus

Bring! ist bei uns zu Hause schon längere Zeit im Einsatz. Eine super App welche meiner Frau und mir täglich hilft und den klassischen Einkaufszettel überflüssig gemacht hat.

Ein Update für die Android und iPhone Version bringt nun ein lange erwartetes Feature: Die Listen. Ihr könnt ab sofort nicht mehr nur eine Einkaufsliste verwalten sondern mehrere davon anlegen.

Zum Beispiel den Einkauf für die nächste Party, fürs Büro oder für die Einladung vom Wochenende. Natürlich könnt ihr jede Liste auch wieder mit anderen Bring! Benutzern teilen und gemeinsam verwalten.


Bring! ist einfach genial. Wer noch keine Einkaufslisten-App hat sollte Bring! unbedingt mal ausprobieren. Die App ist für das iPhone sowie Android erhältlich.

Bring! Einkaufsliste Bring! Einkaufsliste
Preis: Kostenlos
Bring! Einkaufsliste
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video – Apple wünscht frohe Weihnachten

Apple wünscht allen mit dem neuesten Werbespot “The Song” ein frohes Weihnachtsfest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Jahresrückblick 2014: „iPhone 6“ ist Top-Suchbegriff im Bereich Technik

Zu den interessantesten Jahresrückblicken zählt zweifelsohne „Year in Search“ von Google. Als Internet-Anlaufstelle für viele Menschen kann der Such-Gigant wohl sehr genau darstellen, was uns im vergangen Jahr am meisten interessiert, bewegt und erschüttert hat. Demnach ist auch der Jahresrückblick 2014 gespickt mit den Suchbegriffen zu den wichtigsten Ereignissen und Highlights des Jahres. Im Bereich Technik schafft es in...

Google-Jahresrückblick 2014: „iPhone 6“ ist Top-Suchbegriff im Bereich Technik
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Einheitenumrechner Vert kostenlos und weitere Rabatte

AppSalat am 16.12.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. iOS-Browser Coast springt auf Version 4.0. Der iOS-Browser Coast der Entwicklerschmiede Opera hat ab sofort die Datenspar-Technik des Opera-Browsers integriert. Zudem gibt es eine neue News-Abteilung, die das Entdecken von US-Schlagzeilen vereinfachen kann.
Web-Browser Opera Coast
Preis: Kostenlos
SimCity BuildIt startet in Deutschland. Mit SimCity BuildIt hat EA eine Neuauflage von SimCity für iOS in den App Store gebracht. Die Städtebausimulation kommt “Free To Play” und überrascht durch eine beeindruckende 3D-Grafik.
SimCity BuildIt
Preis: Kostenlos
[Direktlink] Einheitenumrechner Vert heute kostenfrei. Vert ist ein schön gestalteter Einheitenumrechner. In der App könnt ihr Größen beliebiger Art umrechnen – ob Längen, Volumen oder Währungen. Und das heute komplett kostenfrei. 39 Qualitäts-Apps im Preis gesenkt. Wer es heute verpasst hat: 39 wirklich empfehlenswerte Apps sind heute im Preis gesenkt. Die ganze Liste der Programme, die im Rahmen der App Santa Aktion reduziert sind, könnt ihr hier einsehen. Messenger LINE führt LINE Pay ein. Mit Line Pay bringt Version 4.8 des Messengers das lang ersehnte mobile Bezahlen. Ihr könnt dabei eine oder mehrere Kreditkarten hinterlegen, die in der App abermals mit einem sechsstelligen Passwort gesichert werden. Zwar kann man damit aktuell nur im Line Store zahlen, später aber wird es auch möglich sein, Line Pay auf den Webseiten oder anderen Apps zu nutzen. Ebenso ist angedacht, dass sich Nutzer untereinander Geld schicken können.
LINE
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: Einfach mal gratis: Die Einkaufsliste “Organizy” (iPhone), für die zuvor 1,79 € hingelegt werden mussten.
Organizy - Einkaufsliste
Preis: Kostenlos
Nützliches: Statt 2,69 € müsst ihr nur 89ct zahlen, um den Frühstückseitimer (Gibts das Wort überhaupt?) “Timegg Pro” (iPhone) zu laden.
Timegg Pro
Preis: 0,89 €
Produktivität: “Tyme Mobile” hat ebenfalls was mit Zeit zu tun, aber mit Arbeitszeit: Die App misst eure in Projekte investierte Zeit jetzt für 1,79 € statt 3,99 €.
Tyme Mobile
Preis: 1,79 €
Spiele: Rabatt beim Spiele-Adventure “Oceanhorn ™” (Universal). €7.99 war mal. Heute: €4.49.
Oceanhorn ™
Preis: 4,49 €
Spiele: Auch das Game “Offroad Legends 2″ (Universal), ein Racing-Hit mit Plattformer-Seitenansicht, ist um die Häkfte reduziert.
Offroad Legends 2
Preis: 0,89 €
Spiele: Auch aus diesem Segment: “Reckless Racing 3″ (Universal) gibts für 89ct. (Zuvor €2.69)
Reckless Racing 3
Preis: 0,89 €

Die besten Mac-Rabatte.

Erfreulicher Rabatt bei “Better Rename 9″, für die ihr heute lediglich €1.79 hinlegen müsst. Zuvor waren €17.99 zu zahlen.
Better Rename 9
Preis: 1,79 €
Die Entwickler der App “Time Sink” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €4.49 auf €2.69.
Time Sink
Preis: 2,69 €
“NetSpot Wi-Fi Reporter” gibts zum Sparpreis von €1.79. Zuvor verlangten die Entwickler €44.99.
NetSpot Wi-Fi Reporter
Preis: 1,79 €
Erfreulicher Rabatt bei “Unibox”, für die ihr heute lediglich €1.79 hinlegen müsst. Zuvor waren €15.99 zu zahlen.
Unibox
Preis: 1,79 €
Rabatt bei “Tyme”. €7.99 war mal. Heute: €1.79.
Tyme
Preis: 1,79 €
Guter Deal: “Newsflow – RSS News Reader…” schlägt mit €1.79 zu Buche. Zuvor waren es €4.49. “Next – Track your expenses…” mit Rabatt: €5.99 früher. Heute: €2.69. “Yummy FTP – Fast &…” ist im Preis gesenkt: Heute nur €1.79 statt €13.99.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity BuildIt steht für iPhone und iPad bereit

Hat euch die Spielesimulation SimCity schon immer fasziniert und habt ihr noch knapp 100MB auf eurem iPhone, iPad oder dem iPod touch frei, so werft doch einen Blick auf das jüngst von Electronic Arts veröffentlichte „SimCity BuildIt“. Das Spiel lässt sich ab sofort kostenlos aus dem App Store herunterladen.

simcity_buildit

Das Motto lautet erneut „Bau Deine eigene Stadt“ und ihr seid als Bürgermeister aufgefordert eine neue Stadt aufzubauen. Je größer die Stadt wird, desto größer werden auch die Bedürfnisse eurer Einwohner. Von daher müsst ihr es schaffen, eure Einwohner bei Laune zu halten und ihnen entsprechende Wohnungen, Häuser, Arbeitsplätze, Freizeitbeschäftigungen etc. zur Verfügung zu stellen.

Stellt Gebäude strategisch geschickt auf, damit die Steuereinnahmen in die Kassen fließen und die Stadt ständig weiter wächst. Löst realistische Herausforderungen wie Verkehrs- und Umweltprobleme oder Brände. Sorgt für das richtige Maß an Energieversorgung und Unterhaltung, um den Bürgern zu geben, was sie brauchen. Meistert unterhaltsame Herausforderungen, um euch mit eurer Stadt zu spezialisieren und die Gesellschaft zu formen.

SimCity BuildIt ist 97,6MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer, liegt als Universal-App für iPhone, iPad sowie iPod touch vor und wurde bereits für iPhone 6 & iPhone 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rubel-Verfall: Apple stoppt Online-Verkauf in Russland

Vielleicht habt ihr es im Laufe des Tages bereits aus den Medien erfahren. Der Rubel ist auf Talfahrt, verliert an Wert und so langsam aber sicher bricht Panik aus. Die russische Notenbank hat bereits versucht, sich mit aller Macht gegen den Rubel-Verfall zu wehren. Doch alle Anstrengungen nützte nichts. Zwischenzeitlich sank die russische Währung um 25 Prozent im Wert. 100 Rubel mussten erstmals für einen Euro bezahlt werden.

store_offline_wartungsarbeiten_612px

Apple hat zunächst einmal die Reißleine gezogen. Aufgrund des Rubel-Verfalls, der Unsicherheit und der extremen Fluktuation hat Apple seinen Online Store in Russland vom Netz genommen und in den Wartungsmodus versetzt. Gegenüber Bloomberg äußerte sich ein Apple Pressesprecher wie folgt

“Our online store in Russia is currently unavailable while we review pricing,” Alan Hely, a spokesman for the Cupertino, California-based company, wrote in an e-mailed statement today. “We apologize to customers for any inconvenience.”

So gab Apple an, dass man den russische Online Store vom Netz genommen habe und die Preise überdenke. Gleichzeitig entschuldigt sich der Hersteller bei Kunden für die Unannehmlichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus) ist immer noch sehr gefragt

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Anscheinend hat Apple mit dem iPhone 6 (Plus) wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen und kann sich über eine sehr starke Nachfrage freuen. Aus diesem Grund hat man auch feststellen müssen, dass in manchen Apple Stores einige Geräte nicht mehr verfügbar sind und man ungeduldig auf neue Lieferungen wartet. Auch die Retail-Seller in Österreich kennen dieses Leiden und man kann immer nur hoffen, dass das Gerät noch vor Weihnachten geliefert bzw. zugestellt wird. Vergleicht man dieses Verhalten mit dem iPhone 5S im letzten Jahr, ist das iPhone 6 (Plus) deutlich beliebter als das “S-Modell”.

Im nächsten Jahr wird es besser
Wahrscheinlich wird Apple im nächsten Jahr (Anfang 2015) die Lieferengpässe überwunden haben und dann in den regulären Betrieb übergehen können. Zudem wird das Unternehmen sich dann schon auf das iPhone 6S vorbereiten müssen, da die Produktionsvorbereitungen hier langsam beginnen werden. Apple hat mit dem iPhone sicherlich eine Goldgrube geschaffen, die derzeit nicht zu versiegen scheint.

Wer von euch wartet immer noch auf ein iPhone 6 (Plus)?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram mit mehr Filtern, Oceanhorn erstmals günstiger

Zwei Tipps können nicht bis morgen warten: Oceanhorn ist erstmals günstiger, Instagram bietet per Update mehr Filter.

Wer bisher beim Adventure Oceanhorn wegen des Preises zusammenzuckte, darf sich freuen. Das aufwändig produzierte Spiel könnt Ihr für kurze Zeit erstmals zum Sonderpreis laden – 4,49 Euro statt 8,99 Euro. Wer das Game noch nicht kennt: hier unsere Review. Und hier alle guten Rabatte des Tages: iOS-Games (hier), iOS-Apps (hier), Mac Apps (hier).

Filter Instagram neu

Tipp zwei wendet sich an Fotofreunde: Instagram hat gerade eben ein Update veröffentlicht. Erstmals seit zwei Jahren gibt es neue Filter. Fünf warten auf Euch, mit diesen Namen: Slumber, Crema, Ludwig, Perpetua, and Aden. Auch der Upload von SloMo-Videos ist nun möglich. Und Kommentare werden nun in Echtzeit angezeigt.

Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1662)
4,49 € (uni, 202 MB)
Instagram Instagram
(46726)
Gratis (iPhone, 13 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.3 zeigt sich bereits

iOS 8.1.3 ist in Arbeit. Vor einer Woche hat Apple die finale Version von iOS 8.1.2 zum Download bereit gestellt. Kurz darauf folgte mit der zweiten Beta zu iOS 8.2 eine weitere Vorabversion zum nächsten größeren iOS-Update. Doch bevor Apple im kommenden Jahr iOS 8.2 freigeben wird und die Apple Watch Anbindung ans iPhone 6 & iPhone 6 gewährleistet, werden die Entwickler in Cupertino allerdings mit iOS 8.1.3 ein kleineres Zwischen-Update zum Download bereit stellen.

ios813_serverlog

In den letzten Tagen haben unsere Kollegen von Macrumors in den eigenen Server-Statistiken ersten Anzeichen von iOS 8.1.3 verspürt. Genauer gesagt, zeigte sich iOS 8.1.3 erstmals am 08. Dezember und somit einen Tag bevor Apple die Freigabe von iOS 8.1.2 erteilt hat.

Noch sind die Zugriffe über ein iOS-Gerät mit iOS 8.1.3 recht überschaubar. Allerdings ist ein kleiner Aufwärtstrend zu erkennen. Wir gehen davon aus, dass Apple intern bereits an iOS 8.1.3 arbeitet und die Version testet. Größere Neuerungen dürft ihr mit iOS 8.1.3 allerdings nicht erwarten. Wir gehen davon aus, dass sich Apple mit iOS 8.1.3 weiter um Fehlerbehebungen und Maßnahmen zur Leistungssteigerung des Systems kümmert.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht gesagt werden, wann die finale Version von iOS 8.1.3 erscheinen wird. Weihnachten steht vor der Tür und wir vermuten, dass die finale Version von iOS 8.1.3 im Januar 2015 das Licht der Welt erblickt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachts-Gewinnspiel: 10 Blitzcodes für 4,49-Euro-Spiel

Alle Jahre wieder beschenken wir Euch: Jetzt startet eine weitere Runde im iTopnews-Weihnachts-Gewinnspiel.

Bis ran an die Feiertage werden wir immer wieder Verlosungen in unserem täglichen Programm in der App bzw. auf der Website einstreuen.

Weihnachten_2014-Banner

Und das können die iPad-Besitzer unter Euch jetzt abstauben: 10 Codes für das iPad-only Tower-Defense-Game Crystal Siege HD, welches es sogar zur App des Tages geschafft hat. Die App von FDG Entertainment kostet im Store aktuell 4,49 Euro fürs iPad. Ihr stellt Türme auf und zieht sogar selbst in die Schlacht, um die Gegner von Eurer Basis fernzuhalten. Nach und nach werdet Ihr immer stärker, findet neue Waffen und lernt neue Zaubersprüche. So könnt Ihr es auch mit stärkeren Gegnern aufnehmen.

Crystal Siege HD

Da unsere Blitzcodes erfahrungsgemäß in wenigen Sekunden weg sind: Wer keinen Gratis-Gutschein erwischt, kann sich die App auch im Store ansehen:

Crystal Siege Crystal Siege
(20)
4,49 € (iPad, 503 MB)

Teilnahmebedingungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Sind alle zehn Gutschein-Codes eingelöst, endet diese Gewinnrunde automatisch.

Hier die Blitzcodes zum Einlösen im App Store:

T4MTRRLXHTAP
FMRJR7YLW7PJ
EPEM79EHL9L9
K6ARKRWX44A7
H9PRA6EPF44Y
4MAY46M3WL9A
4KFMAAXH649W
3Y9KFLJ4TTLT
ELXYF97PHEHK
W3TA3JPP9NAA

Noch ein Tipp: Schaut bis Weihnachten immer wieder rein. Wir verlosen tolle Preise: Gadgets, Codes, iTunes-Karten und mehr. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Next: Finanz- und Ausgabenverwaltung fürs iPhone nach Update mit neuen Features

In der Vergangenheit haben wir immer wieder über die Finanz-App Next, die in Deutschland entwickelt wird, berichtet.

Next iPhone iPad MacNun gab es kürzlich ein weiteres Update für die iPhone-Variante (App Store-Link) der Anwendung, die derzeit zum Preis von 1,79 Euro im deutschen App Store bereit steht. Die deutschen Entwickler der noidentity GmbH vertreiben zudem eine iPad-Version (App Store-Link) ihrer Finanz-App, die ebenfalls für 1,79 Euro im Store erhältlich ist. Natürlich gibt es einen iCloud-Sync, der auch mit dem jüngsten Produkt im Bunde, einer Next-Mac-Anwendung (Mac Store-Link) für 2,69 Euro, verwendet werden kann. Alle drei Apps können in deutscher Sprache genutzt werden.

Interessieren soll uns bei diesem Artikel allerdings nur die iPhone-Variante von Next: Diese hat nämlich am heutigen Tag ein Update bekommen und steht seitdem in Version 3.5 im Store bereit, welches von Bestandskunden selbstverständlich gratis geladen werden kann. Next ist eine mobile Kosten- und Finanzverwaltung, die es dem Nutzer erlaubt, die Höhe und Arten seiner Ausgaben einzusehen und zu analysieren. Fragt man sich schon seit geraumer Zeit, wie viel Geld man eigentlich im Jahr für iTunes-Karten oder Bekleidung ausgibt, kann Next eine große Hilfe sein.

Neuer Kategorienfilter und Layout-Verbesserungen für Next

Mit dem Update auf v3.5 wurde Next auf dem iPhone nun noch weiter optimiert. Als neue Features gibt es unter anderem einen Kategorien-Filter in der Ausgabenliste. Für eine verbesserte und schnellere Übersicht zeigt fortan ein kleines Symbol in den Statistiken an, wenn die Ausgaben einer bestimmten Kategorie über dem Durchschnitt liegen. „Somit siehst du auf den ersten Blick, wo du zu viel ausgibst“, heißt es dazu in der App-Beschreibung von Next.

Auch weitere Fixes und Verbesserungen wurden in Next integriert: iPhone 6/6 Plus-User kommen nun in den Genuss eines verbesserten Layouts im Einstellungs-Menü, außerdem wurde das Kategorien-Layout angepasst, und der Datums-Picker zeigt bei der Auswahl nun den Wochentag an. Behoben wurde zudem ein Anzeigefehler beim Scrollen durch ausgewählte Kategorien. Die regelmäßigen Updates von Next in der Historie zeigen, dass das Entwicklerteam stetig um eine aktuelle und stetig verbesserte App bemüht ist. Auch bei uns in der Redaktion kommt die klar strukturierte und übersichtliche Ausgaben-Verwaltung des öfteren zum Einsatz.

Der Artikel Next: Finanz- und Ausgabenverwaltung fürs iPhone nach Update mit neuen Features erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sieg vor Gericht: Apple schottete den iPod nicht widerrechtlich ab

Eine Sammelklage warf Apple vor, den iPod widerrechtlich vor anderen Plattformen abgeschottet und nur Musik von CD und aus dem iTunes Store zugelassen zu haben (Meldung: ). Dies sei wettbewerbswidriges Verhalten gewesen, Kunden mussten dies mit zu hohen Preisen bezahlen. Apple habe die Marktmacht missbraucht und wollte ein Monopol etablieren, so die Argumentation. Vor Gericht sagten unter ande...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #404 (Not Found)

News

Sponsoren

Picks

  • timo: Googles C-ohne-C-Programmiersprache Go
  • alex: Automator für iOS: Workflow
  • basti: Markdown-Editor Typed
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Safari-Vorschläge bei Logins und Formularfeldern bearbeiten und löschen

safari-iconSafari speichert wenn gewünscht auch Eingaben in Formularfelder und Login-Daten für kennwortgeschützte Webseiten. Was aber, wenn ihr hier Korrekturen vornehmen oder die gespeicherten Eingaben komplett löschen wollt? Beginnen wir mit den Formularen. Wenn ihr die die Safari-Einstellungen aufruft (Menü Safari -> Einstellungen oder Befehl-Komma), findet ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angriff von Huawei: iPhone 6 Plus vs. Honor 6 Plus

Apple ist seit September mit dem iPhone 6 Plus am Markt vertreten. Der Smartphone Hersteller Huawei hat am heutigen Tag in Peking sein neues Honor 6 Plus vorgestellt und macht direkt beim Namen klar, mit welchem Smartphone man in direkte Konkurrenz treten möchte.

honor6_plus1

Honor 6 Plus vorgestellt

Unabhängig vom Namen besteht allerdings nur wenig Ähnlichkeit zwischen dem iPhone 6 Plus und dem Honor 6 Plus. Huawei bietet das Gerät mit einerm Displaygröße von 5,5“ und in den exakt gleichen Farben wie Apple an. Das war es dann aber auch schon.

Beim Honor 6 Plus setzt der Hersteller auf eine Displayauflösung von 1080p, einen eigens entwickelten Kirin 925 Octa-Core Prozessor, 3GB RAM, bis zu 32GB Speicher, NFC, LTE (je nach Modell) sowie einen Akku mit 3.600mAh. Besonders die rückseitige 8MP Kamera mit zwei Linsen hebt Huawei hervor. Diese soll eine deutliche Qualitätssteigerung zum Vorgängermodell liefern. Das 16GB UMTS-Modell kostet ohne Vertragsbindung 320 Dollar und für das LTE-Modell mit 32GB internem Speicher ruft der Hersteller 400 Dollar.

honor6_plus2

Das Motto des Honor 6 Plus lautet „Not Just Bigger“ und ist in unseren eine Kampfsnage von Huawei an Apple. Kann das Honor 6 Plus das iPhone 6 Plus adäquat herausfordern? (via Engadget)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: LINE mit Bezahlsystem und viele Rabatte

Auch am heutigen Dienstag liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Monument Valley mit iOS-exklusive Level

Das Erweiterungs-Paket Ida’s (RED) Dream ist nur auf iOS erschienen, Android-User bekommen das Bonus-Kapitel nicht:

Monument Valley Monument Valley
(2262)
3,59 € (uni, 253 MB)

Melodive-Macher arbeitet an neuem Game

Der erste Trailer zu Fugl erinnert etwas an Minecraft. Ihr fliegt durch eine Pixel-Block-Welt. Die Veröffentlichung ist für 2015 geplant:


(YouTube-Direktlink)

iTopnews-App des Tages

Errichtet Eure eigene Stadt, sorgt dafür, dass es den Bürgern gut geht und erledigt Aufgaben:

SimCity BuildIt SimCity BuildIt
(61)
Gratis (uni, 93 MB)

Neue Apps

Spielt mehrere witzige Minispiele gegen einen Freund:

Micro Battles 2 Micro Battles 2
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 2.6 MB)

Der Video-Editor ist einfach zu benutzen und bringt praktische Features:

Clips Video Editor Clips Video Editor
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 78 MB)

Übernehmt die Kontrolle über ein Rugby Team und werdet zum Manager:

Pro Rugby Manager 2015 Pro Rugby Manager 2015
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 309 MB)

Die Email-App sieht gut aus, funktioniert gut und ist schnell:

Email+ Email+
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 38 MB)

Das Arcade-Game kommt mir über 150 Leveln, in denen Ihr Müll fischt:

Dwim Dwim's Salvage Co.
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 50 MB)

Updates

Nach der Aktualisierung dürft Ihr im neuen Kapitel den Nordpol bereisen:

80 Days 80 Days
(79)
4,49 € (uni, 150 MB)

Die Todo-App erhält iOS 8 Support mit eigener Extension und wurde ans iPhone 6 angepasst:

Orderly - Tasks & To Do Lists Orderly - Tasks & To Do Lists
(9)
0,89 € (iPhone, 7.6 MB)

Der Messenger erhält das neue LINE Pay als Bezahlsystem im LINE-Freundeskreis:

LINE LINE
(1156)
Gratis (iPhone, 36 MB)

Google hat die App bezüglich iOS 8 verbessert und Fehler behoben:

Das Update erlaubt, nicht mehr benötigte Fotos schnell und einfach zu löschen:

Carousel by Dropbox Carousel by Dropbox
(58)
Gratis (uni, 32 MB)

Ab sofort dürft Ihr Euch mit 1Password einloggen, Kommentare löschen und mehr:

Wunderlist: To-Do Liste
(11561)
Gratis (uni, 35 MB)

Die Einkaufslisten-App kann ab sofort mehrere Listen gleichzeitig führen:

Bring! Einkaufsliste Bring! Einkaufsliste
(402)
Gratis (iPhone, 8.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ShakePop: Superwitziges Bewegungs- und Reaktionsspiel für die nächste Party

Die Party kommt nicht so recht in Gang, und ihr wollt die Stimmung etwas auflockern? Wie wäre es da mit dem neuen Spiel ShakePop?

ShakePop 1 ShakePop 3 ShakePop 2 ShakePop 4

Die Developer von FreshPlanet bezeichnen ihren kürzlich im deutschen App Store veröffentlichten Titel als „party game in motion“. Das knapp 18 MB große ShakePop (App Store-Link) kann gratis heruntergeladen werden und benötigt nur iOS 4.3 auf dem zu installierenden Gerät – damit ist die App auch mit älteren iDevices kompatibel. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht, man muss also mit englischen Begriffen während des Spiels Vorlieb nehmen.

A propos Begriffe – von diesen gibt es in ShakePop so einige. Das Ziel des witzigen Bewegungs-Spiels ist es, die von der App vorgegebenen Aktionen innerhalb einer immer kürzer werdenden Zeit auszuführen. So gibt es Befehle wie „Tap me!“ („Tippe mich an!“), „Shake me!“ („Schüttel mich!“), „Flip me!“ („Dreh mich um!“) „Dance with me!“ („Tanze mit mir!“) oder „Don’t move!“ („Beweg dich nicht!“).

Schweißtreibende Action samt Game Center-Support

Zu Beginn sind diese Befehle noch einigermaßen einfach zu bewältigen, werden aber bereits nach kurzer Zeit immer schneller aufeinander folgend – was auch durch die Computer-Stimme und einen kurz eingeblendeten Screen angekündigt wird. So wird es schon bald richtig hektisch mit iPhone oder iPad in der Hand, und ein gut schützendes Case wird empfohlen, möchte man beim Spielen auf der sicheren Seite sein. Ein Balken über der aktuellen Ansicht zeigt in ShakePop an, wie viel Zeit einem für die aktuelle Aktion noch bleibt: Ist diese abgelaufen, werden die Punkte gezählt und die Partie ist beendet. Über eine Game Center-Anbindung können Highscores und

Je nach Erfolg können in ShakePop drei weitere Charaktere mit bestimmten Eigenschaften freigeschaltet werden, zwei zusätzliche sind nur über einen In-App-Kauf zu erwerben. In den Einstellungen soll es außerdem möglich sein, Werbebanner per In-App-Kauf zu entfernen, allerdings konnte ich bei meinen Versuchen keine Werbung in ShakePop entdecken – auch die Käufe der beiden Zusatz-Figuren waren nicht möglich. Vielleicht wird hier noch aktuell unter der Haube gewerkelt. Wirklich notwendig sind die Zusatzkäufe aber nicht, schweißtreibend wird es auch ohne einen Cent zu bezahlen auf jeden Fall.

Der Artikel ShakePop: Superwitziges Bewegungs- und Reaktionsspiel für die nächste Party erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 im Technik-Jahresrückblick von Google auf Platz 1

iPhone 6

Es ist nicht verwunderlich, welchen Ruhm das iPhone 6 in diesem Jahr einheimsen konnte und aus diesem Grund steht das Smartphone auch auf dem ersten Platz der am meisten gesuchten technischen Begriffe in diesem Jahr. Egal in welchem Land, es wurde am öftesten nach dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus gesucht. Selbst große Hersteller konnten diesen Trend nicht verhindern und Apple steht wieder auf dem ersten Platz.

(Video-Direktlink)

Fast jedes Jahr
Apple kann Google als Werbemittel sehr gut verwenden, da über die Geräte immer sehr viel berichtet wird. Auch große Medien haben sich dem Trend schon angeschlossen und berichten beispielsweise von einer Keynote “live”. In den nächsten Jahren wird dies vermutlich auch wieder so sein und Apple könnte mit der AppleWatch ein zweites Gerät ins Rennen um den ersten Platz in dieser Kategorie schicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Update: iOS 8.1.3 bereits in internen Tests

Obwohl für registrierte Entwickler bereits die Beta für iOS 8.2 bereit steht, soll noch vor dessen Release für die Allgemeinheit ein kleineres Update mit der Versionsnummer 8.1.3 zur Verfügung gestellt werden.

Verkehr ios8.1.3 564x131 iOS Update: iOS 8.1.3 bereits in internen Tests

Diese Annahme bestätigen uns zu mindestens unsere Kollegen von MacRumors, die die Zugriffe auf ihre Internetseite mal genauer beobachtet haben. So soll die Zahl der Aufrufe der Seite unter Geräten mit iOS 8.1.3 in den letzten Tage an Fahrt aufgenommen haben. Aufgrund dessen, dass das Update zur Zeit nur intern von Apple getestet wird, hielten sich die Aufrufe stark in Grenzen. Ein Aufwärtstrend lässt sich aber dennoch vorweisen.

Über den Inhalt des Updates möchte man nicht spekulieren, da zu diesem keine Beta erschien ist. Ebenso wenig kann man sich auf ein Release-Datum festlegen. Dass es noch dieses Jahr kommt, erscheint uns jedoch unwahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Tipp: Automatisch gespeicherte E-Mail-Adressen Löschen

kontaktinfoWenn ihr die E-Mail-Applikation eures iPhones startet, eine neue E-Mail erstellt und das Empfänger-Feld mit den ersten Buchstaben des Adressaten füllt, dann schlägt euch Apples Smartphone nicht nur die Adressen eurer Kontakte vor; seit iOS 6 ergänzt Apple die Adress-Vorschläge auch um E-Mail-Adressen die in der Vergangenheit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Text-Editor Ulysses kommt aufs iPad

ipad-ulysses-500Das mit den Texteditoren ist so eine Sache. Es gibt in diesem Bereich eine Menge guter Programme, aber jeder hat dann doch seine speziellen Vorlieben. Einer unserer Favoriten auf dem Mac ist Ulysses III. Jetzt haben die hinter der App stehenden Leipziger Entwickler angekündigt, Ulysses aufs ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung arbeitet an Apple Pay Konkurrent

Erst im Laufe des Tages haben wir uns zum Thema Apple Pay zu Wort gemeldet. Apple konnte in den USA einen fulminanten Start hinlegen und verzeichnete in den ersten drei Tagen mehr als 1 Million Apple Pay Aktivierungen. Weitere Kooperationspartner konnte Apple erst kürzlich für sich gewinnen.

samsung_galaxy_s5

Den Kollegen von Re/code wurde von verschiedenen Informationsquellen zugetragen, dass sich Samsung in Gesprächen mit verschiedenen Unternehmen befindet, um im kommenden Jahr einen Apple Pay Konkurrenten auf den Markt zu bringen.

Genau wie bei Apple Pay könnte Samsung ein System entwickeln, welches es ermöglicht, dass ein Smartphone vor ein Bezahlterminal gehalten wird und Kunden vor Ort in Ladengeschäften bezahlen können. Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht klar, wie weit die Verhandlungen Samsung und den verschiedenen Partnern fortgeschritten sind. Unter anderem soll Samsung mit LoopPay verhandeln, um das Projekt umzusetzen.

Nachdem Apple sein Bezahlsystem Apple Pay vorgestellt hat, sollen Samsung und LoopPay ebenso auf die Idee gekommen sein, eine mobile Bezahlmöglichkeit zu entwickeln. Apples System gilt als sicher und einfach. Wir sind gespannt, wie Samsung das Ganze umsetzt. In verschiedenen Galaxy Smartphones setzt der südkoreanische Hersteller auf einen mehr oder weniger komfortablen Fingerabdrucksensor. Dieser dürfte, in welcher Art auch immer, für den Bazahlvorgang zum Einsatz kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premium-Abenteuer “Oceanhorn” erstmals auf 4,49 Euro reduziert

Lange hat es gedauert: Der Preis von Oceanhorn wurde um 50 Prozent gesenkt.

Oceanhorn Game of the Year EditionNach knapp über ein Jahr haben die Entwickler von Oceanhorn den Preis erstmals gesenkt. Zuvor wurden durchweg 7,99 Euro aufgerufen, aktuell kostet das großartige Abenteuer nur noch 4,49 Euro. Der Download ist 211 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und funktioniert auf iPhone und iPad.

Erst vor wenigen Tagen hat Oceanhorn ein Update erhalten, dass eine verbesserte Grafik für das iPhone 6, iPhone 6 Plus und iPad Air 2 mitbringt. In unserem damaligen Testbericht haben wir fünf von fünf Sterne vergeben, im App Store mitteln sich alle Bewertungen bei viereinhalb Sternen.

Ihr kennt Oceanhorn noch gar nicht? Es ist eines der schönsten Premium-Games, das der App Store überhaupt gesehen hat. Ein Abenteuer ganz ohne Einschränkungen in Konsolen-Qualität. Das Spiel besticht durch kleine, aber nicht zu schwere Rätsel, eine offene Welt, harte Boss-Gegner und eine rührende Geschichte von einem kleinen Jungen auf der Suche nach seinem Vater. Ein paar Ausschnitte aus dem Gameplay zeigt das folgende Video (YouTube-Link).

Oceanhorn im Video

Der Artikel Premium-Abenteuer “Oceanhorn” erstmals auf 4,49 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Tipps: Günstige Filme, Serien, Musik und Bücher

Rein in den iTunes Store mit einigen Tipps: Es gibt günstige Filme, Serien, Musik und Bücher.

Skandinavien-Krimis zum Sonderpreis: Apple bietet für kurze Zeit gleich 14 Thriller aus dem Norden vergünstigt an. Die eBooks kosten jeweils nur 3,99 Euro.

hier alle günstigen Krimis

Auf den Spuren von Tolkiens Herr der Ringe: Band 1 von “Die Zwerge” (Autor: Markus Heitz) lässt sich gerade vergünstigt laden.

Die Zwerge von Markus Heitz Die Zwerge von Markus Heitz
eBook: Fantasy
(175)
4,99 € (4.1 MB)

TV-Sendung der Woche günstiger: Die sehr empfehlenswerte erste Staffel von “Downtown Abbey” findet Ihr komplett in HD-Qualität für kleine 5,99 Euro. Ein echter Serien-Tipp!

hier zur günstigen Downtown-Abbey-Staffel

Deutsche Serien direkt nach der Erstausstrahlung: Von “Stalker” über “Gotham” bis zu “Big Bang Theory” oder “Homeland”. Neue Serien oder Staffeln, die es bisher nur in den USA gibt, hat iTunes jetzt am Start.

hier alle Serien-Highlights

Serien Highlights iTunes

Greatest Hits zum Sonderpreis: Ab 4,99 Euro geht es los mit bekannten Künstlern und deren stärksten Alben, die für kurze Zeit im Angebot sind.

hier alle Greatest-Hits-Deals

Gratis-Single der Woche: Diesmal gibt es wieder Musik aus deutschen Landen – von der “Antilopengang”. Bei Gefallen der Single steht auch ein ganzes Album der Band bereit.

Antilopen Gang: Unterseeboot - Single
Musik (Single mit 1 Track)
Gratis
Antilopen Gang: Aversion
Musik (Album mit 16 Tracks)
9,99 €

Amazon mit vielen Musikangeboten: Wie jede Woche hat Amazon wieder viele Einzeltitel und Alben im Angebot. Das Ganze ist iTunes-kompatibel.

alle Amazon Musik Deals – hier entlang

Gratis-App der Woche: Space Qube ist ein Shoot’em-up mit Retro-Effekten. Die Game-App wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Space Qube® Space Qube®
(66)
Gratis (uni, 41 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chefkoch: Empfehlenswerte Rezepte-App bekommt ein Widget

Was kommt heute Abend auf den Teller? Mit der Chefkoch-App ist man in vielen Fällen ein bisschen schlauer.

Chefkoch iPhone 2 Chefkoch iPhone 1 Chefkoch iPad 2 Chefkoch iPad 1

Wir sind ja große Fans von komplett durchgestylten Rezepte-Apps wie zum Beispiel den Foto-Kochbüchern oder dem kostenlosen Kitchen Stories. Wenn man aber schnell ein einfaches Rezept nachschlagen möchte, zum Beispiel beim Einkaufen im Supermarkt, benötigt man einen umfassenden Rezepte-Katalog. Genau den bekommt man in Chefkoch (App Store-Link), der passenden App für iPhone und iPad zum gleichnamigen Web-Portal.

In der gestern veröffentlichten Version 2.2 können alle Chefköche mit iOS 8 auf ein neues Widget zugreifen. In der Mitteilungszentrale können bis zu drei ausgewählte Rezepte des Tages angezeigt werden, von denen man sich inspirieren lassen kann. Grund zur Freude gibt es für Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus, denn Chefkoch ist nun für die entsprechenden Auflösungen optimiert. Zudem kann man mit dem Update den Suchverlauf und den Rezeptverlauf löschen.

Chefkoch: Synchronisation zwischen App und Webseite

Die Universal-App kann weiterhin kostenlos geladen werden und bietet Zugriff auf über 250.000 Rezepten. Gefunden werden können die zahlreichen Rezepte über eine integrierte Suche mit verschiedenen Filtern oder über ein integriertes Magazin, das zum Beispiel die besten Rezepte zu einem bestimmten Thema oder das Rezept des Tages vorstellt.

Jedes Rezept innerhalb von Chefkoch ist mit mindestens einem Bild, einer Zutatenliste und einer ausführlichen Beschreibung ausgestattet. Über die App hat man zudem Zugriff auf die Kommentare zu den Rezepten und kann seine Lieblingsgerichte als Favorit ablegen. Auch die Portionsangaben lassen sich einfach auf die persönlichen Bedürfnisse umrechnen.

Wer sich bei Chefkoch registriert, kann auf zusätzliche Funktionen zurückgreifen: Neben einem eigenen Kochbuch mit verschiedenen Kategorien, stehen dann auch Einkaufslisten und vordefinierte Suchen zur Auswahl. Letztere erscheinen direkt auf der Startseite der App und können jeden Tag neue Rezepte zu einem bestimmten Thema anzeigen. Praktisch: Alle Inhalte werden über die verschiedenen Geräte hinweg synchronisiert und sind beispielsweise auch im Browser abrufbar.

Der Artikel Chefkoch: Empfehlenswerte Rezepte-App bekommt ein Widget erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sollte iMessage auch als Web-Version angeboten werden?

imessage

Apple hat seinen eigenen Message-Dienst mittlerweile sehr gut im Griff und man kann alle Features problemlos nutzen. Auch die Integration auf dem Mac, iPad und auch iPhone ist wirklich gelungen, dennoch fehlt dem Dienst noch eine Web-Version. Die Gerüchte rund um die Web-Version von WhatsApp haben nun auch die Diskussion rund um eine Web-Version von iMessage angestachelt und es könnte wirklich durchaus denkbar sein, dass Apple genau diesen Schritt plant.

iCloud wäre perfekt
Apple hat jetzt schon Fotos und auch Dokumente in die Cloud gebracht und via Web abrufbar gemacht. Nun könnte es auch denkbar sein, dass man über iCloud.com auch Nachrichten von jedem Rechner versenden kann. Somit könnten auch über einen Windows-Rechner iMessages empfangen und versendet werden. Sollte es auch ein mobile Version dafür geben, könnte man mit einem iCloud-Konto auch von einem Android-Smartphone iMessages senden. Ob dies von Apple gewollt ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.12.14

Produktivität

Vellum Vellum
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Mobile Mouse Server Mobile Mouse Server
Preis: Kostenlos
NetSpot Wi-Fi Reporter NetSpot Wi-Fi Reporter
Preis: 49,99$ 1,79 €
Screens VNC Screens VNC
Preis: 29,99$ 17,99 €

Grafik & Design

Fusion 360 Fusion 360
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Entwickler-Tools

Watch Folders Watch Folders
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

ModTools ModTools
Preis: Kostenlos

Video

TryToAMR TryToAMR
Preis: 0,89 €
4Video MTS Converter 4Video MTS Converter
Preis: Kostenlos

Spiele

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slideshow: 15 Jahre Apple-Homepage in 141 Bildern

Über die Jahre hinweg hat sich die Apple-Homepage sichtlich verändert. Stets dem aktuellen Look der Produkte folgend, hat sich Apple zunehmend in dem Anspruch verhärtet, die Bilder immer größer zu gestalten und die Klickoptionen zu reduzieren. Eines aber ist geblieben: Der Grundaufbau der Startseite von Apple.com räumt dem neusten Produkt stets viel Platz ein. Darunter waren und sind drei bis vier Boxen angeordnet.

1418748408 Slideshow: 15 Jahre Apple Homepage in 141 Bildern

Charlie Hoehn hat sich die Mühe gemacht und insgesamt 141 Screenshots aus der inzwischen über 15 Jahre alten Historie der Apple-Webseite zusammengetragen. Die Slideshow auf dieser Seite könnt ihr daher gerne durchblättern und euch den Wandel anschauen.

Es sind im Großen und Ganzen zwei größere Änderungen festzustellen: Einmal im Jahr 2000, als Apple das Menü nach oben geholt hat, vorher war es seitlich. Dann fällt 2007 auf, wo die Webseite zusammen mit dem Start von Leopard das bis Anfang des Jahres noch vorhandene Design angenommen hat. Die letzte Aktualisierung gab es diesen September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Santa: iOS Apps momentan reduziert u. a. Tweetbot 3, Manual, Clear und Calendars 5

Passend zur Weihnachtszeit sind viele wirklich gute Apps über die Seite App Santa zur Zeit vergünstigt erhältlich.

Einen Blick ist das Ganze auf jeden Fall wert, unter Anderem ist hier der beliebte Twitter-Client Tweetbot 3 für 2,69 € statt 4,49 € erhältlich oder zum Beispiel die To- Do App Clear für 2,99 € statt 5,99 € erhältlich. Auch Calendars 5 ist für 2,99 € statt 5,99 € und die Kamera App Manual für 0,89€ statt 1,79 € erhältlich.
Zu der Seite von App Santa gehts hierher.
Hier findet ihr auch eine ganze Liste an reduzierten Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuschlagen: Adventure “Oceanhorn” erstmals fast 50% reduziert

Letzt Woche gab es das große Grafik-Update, heute können wir die erste Preissenkung für das herausragende und preisgekrönte Adventure Oceanhorn ™ (AppStore) von Publisher FDG Entertainment und Entwickler Cornfox & Bros vermelden. Anlässlich des gut einjährigen Bestehens im AppStore wurde nun erstmals der Preis gesenkt – und zwar um fast 50%. statt 7,99 kostet die Universal-App aktuell nur 4,49€.

Das sich der Download von Oceanhorn ™ (AppStore) lohnt, haben wir in den vergangenen gut zwölf Monaten nicht nur einmal erwähnt, z.B. in unserem Review. Das sich der Download aber für verhältnismäßig günstige 4,49€ mehr als lohnt, bedarf wohl keiner weiteren Erläuterung, oder?
Oceanhorn iPhone iPadOceanhorn iOS
Für diesen Preis gibt es ein mehr als zehn Stunden umfangreiches Abenteuer in einer tollen Phantasiewelt, toller Optik und vielen Aufgaben. Für den vollen Genuss, solltet ihr aber mindestens ein iPhone 4S, iPad 2 oder Mini besitzen, damit der Spielspaß auch seine volle Pracht entwickeln kann und nicht ins stottern kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitgeist 2014: iPhone 6 dominiert Google-Suche [VIDEO]

Zeitgeist 2014: Google hat ein interessantes Video und viele Daten zu den Suchfragen aus 2014 veröffentlicht.

So ist nun ersichtlich, welcher Technik-Begriff in diesem Jahr am häufigsten gesucht wurde –  es ist “iPhone 6″, gefolgt von “Threema” und “Netflix”. Die Suche nach “iOS 8″ findet sich auf Platz 5.

  1. iPhone 6
  2. Threema
  3. Netflix
  4. Samsung Galaxy S5
  5. iOS 8
  6. WhatsApp Plus
  7. Alibaba
  8. Okay Google
  9. Chromecast
  10. HTC One

Weltweite Top 10 Suche

Deutscher Top-Suchbegriff: WM 2014

Die Top-Suchbegriffe in Deutschland in diesem Jahr waren WM 2014, Michael Schumacher und iPhone 6. International sind es Robin Williams, World Cup und Ebola.

  1. Robin Williams
  2. World Cup
  3. Ebola
  4. Malaysia Airlines
  5. ALS Ice Bucket Challenge
  6. Flappy Bird
  7. Conchita Wurst
  8. ISIS
  9. Frozen
  10. Sochi Olympics

Hier das passende Google-Video zu den Sucherkenntnissen 2014:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und GT Advanced: Einigung nach Insolvenz

Anfang Oktober wurde bekannt, dass Apples Saphirglas Partner GT Advanced Technologies einen Insolvenzantrag stellen musste. Die Pleite kam nicht nur für Apple überraschend, auch viele Experten zeigen sich perplex. Missmanagement seitens GT soll für die Insolvenz verantwortlich gewesen sein. Nach Bekanntwerden der Insolvenz gab es Unstimmigkeiten zwischen Apple und GT, wie beide Unternehmen auseinander gehen.

saphirglas

Nun haben sich beide Parteien über die Abwicklung geeinigt. Es geht ums Geld und Investoren wollen nicht mit zu großen Verlusten aus der Angelegenheit hervorgehen. Von daher war es auch in Apples Interesse sich zu einigen, um mögliche Klagen zu verhindern.

Insgesamt sollen 2.000 Saphirglas Brennöfen verkauft werden. Die ersten 500 Brennöfen sollen für 500.000 pro Stück verkauft werden, von denen Apple 169.000 Dollar anstatt der zuvor veranschlagten 200.000 Dollar kassiert. Das Geld, auf welches Apple verzichtet, soll direkt an die externen Geldgeber fließen. Darüberhinaus darf GT die gemeinsam betriebene Fabrik in Mesa (Arizona), drei Monate länger als bisher geplant, kostenlos nutzen. (Danke Joseph, via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Allnet-Flats: Alle Tarife im Überblick

Das Smartphone ist mittlerweile unser liebster Wegbegleiter geworden. Doch was nützt die schöne Technik ohne einen passenden Vertrag? Ohne ausreichend Daten kann man allenfalls zu Hause die vielen Vorteile nutzen oder wird kräftig zur Kasse gebeten. Deshalb sollte man den passenden Vertrag suchen.

Sparflamme oder eierlegende Wollmilchsau? Der Mobilfunkmarkt ist hart umkämpft und jeder Anbieter will ein Stück vom Kuchen abhaben. Deshalb gibt es unzählige Tarife, die für jeden Anwender das Richtige bieten wollen. Aber dennoch möchte man nicht zu viel ausgeben, weshalb sich vorab ein paar Überlegungen lohnen.

So sollte man sich darüber im Klaren sein, was man eigentlich benötigt. Telefoniert man genug, damit sich eine Telefon-Flatrate lohnt oder kommt man günstiger mit Minutenpaketen weg? Ist SMS eigentlich noch wichtig oder läuft ohnehin alles über Facebook, WhatsApp, Threema & Co.? Wie viel Datenvolumen benötige ich? Ist das Netz wichtig? All diese Kriterien können beim Sparen helfen.

Beispielsweise das Netz kann zur Spardose werden. Zwar ist das D-Netz, allen voran das der Telekom, in Deutschland am besten ausgebaut, aber auch tendenziell am teuersten. Die meisten Anbieter gibt es im E-Netz von E-Plus (bzw. Base), auch zu attraktiven Preisen. Allerdings zeigen Vergleiche, dass das E-Netz außerhalb von größeren Ortschaften eher zu wünschen übrig lässt. Ist man nicht oft abseits der Zivilisation, kann das vernachlässigt werden.

Auch ein Punkt zum Sparen sind die sonstigen Features. So gibt es bei vielen Dienstleistern ein Baukastensystem, bei dem man nur die Flatrates wählt, die man benötigt. Die SMS wäre für viele Anwender sicherlich ein Streichkandidat, da Smartphones inzwischen sehr weit verbreitet sind und die Kommunikation größtenteils via WhatsApp und Facebook abläuft.

Des Weiteren kann man sparen, wenn man sich länger an einen Anbieter bindet. Bei klassischen Verträgen sind zwei Jahre Usus, bei Discountern regierte lange Zeit das Prepaid-Modell. Doch auch hier geht der Trend inzwischen zu Verträgen, wobei man meist entscheiden kann, ob man monatlich oder nach zwei Jahren kündigen möchte.

Nicht aus den Augen verlieren sollte man das Datenpaket. Hier ist eine Selbsteinschätzung wichtig, denn Traffic lassen sich die Netzbetreiber gut bezahlen. Je mehr High-Speed-Internet dabei sein soll, umso teurer wird es. Die meisten aktuellen Angebote bieten ab 500 MB im Monat. Je nachdem, was man mit dem Smartphone machen möchte, kann das gut ausreichen oder viel zu wenig sein. Sollen nur Stau-Infos fürs Navi abgerufen werden, wird nicht allzu viel an Daten benötigt. Für die Satellitenansicht in Google Maps oder Apple Maps sieht das schon anders aus. Soll dann auch noch Musik von Spotify oder anderen Streaming-Diensten erklingen, kann das schnell eng werden. Deshalb sollte man dringend auf eine passende Daten Flat achten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: 90% aller Kreditkarten in den USA werden unterstützt

Apple Pay scheint, zumindest in den USA, eine recht erfolgreiche Sache zu werden. Apple hat nun verkündet, dass 90% aller Kreditkarten in den Vereinigten Staaten von Amerika unterstützt werden. Anscheinend ist der Dienst auch bei den Anwendern relativ beliebt.

Als Apple Pay gestartet ist, wurden gut 80% aller Kreditkarten in den USA unterstützt, dieser Wert ist nun auf 90% hochgegangen. Der Grund dafür sind immer mehr Banken, die an Apples mobilen Bezahlsystem teilnehmen. Eine der jüngeren Mitglieder in der Apple-Pay-Kompatibilitätsliste ist die TD Bank.

Wie die New York Times berichtet, ist Apple Pay auch unter den Anwendern ziemlich beliebt. Whole Foods konnte am ersten Tag 150.000 Bezahlvorgänge mit Apple Pay registrieren, bei McDonald’s waren es sogar 50% aller kontaktlosen Bezahlungen, die mit einem iPhone abgewickelt wurden.

Insgesamt steckt die Branche ihre Hoffnungen aktuell in Apple Pay, berichtet Patrick Moorhead vom Marktforschungsunternehmen Moor Insights & Strategy. Apple Pay sei praktisch und sicher genug, um das mobile Bezahlen für den Massenmarkt zu ermöglichen. Auch für Händler sei Apple Pay eine tolle Sache, weil mit der Technologie Probleme gelöst wurden, die es vormals mit ähnlichen Methoden gegeben hat.

Apple Pay ist derzeit nur in den USA verfügbar, weitere Länder sollen folgen. iPad Air 2 und iPad mini 3 werden auch Apple-Pay-fähig werden, allerdings nur für Online-Einkäufe. Um Apple Pay in einem Geschäft zu verwenden, wird man ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus benötigen.

[via]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung will mobilen Bezahldienst mit 100% Abdeckung vorstellen

Wie berichtet konnte Apple zahlreiche weitere Banken und Anbieter von Apple Pay überzeugen - 90 Prozent aller Kreditkarten in den USA werden inzwischen unterstützt. Re/code zufolge steht aber ein weiterer Konkurrent in den Startlöchern . So habe man von mehreren Quellen erfahren, dass Samsung im nächsten Jahr einen eigenen mobilen Bezahldienst starten wird. Anstatt das System komplett selber zu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gruppennachrichten: “Group Text” erweitert iMessage und SMS

groupHeute gelauncht, hat die iOS-Applikation “Group Text” eine eher kleine Zielgruppe: Die Anwendung der “Launch Center Pro”-Entwickler richtet sich vornehmlich an Kurznachrichten-Schreiber die weder Facebook, noch WhatsApp oder Threema nutzen, sondern ganz konventionell auf die Nachrichten-Applikation des iPhones, auf SMS und iMessage setzen. Genau ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tuneXeso: Kleines Musik-Memory mit angepriesener, aber nicht vorhandener Kompass-Funktion

Witzige Musik-Spiele sind auf jeder Party oder in der Runde mit Freunden immer gerne gesehen. tuneXeso bietet viel Potential – nutzt es aber noch nicht.

tuneXesoSeit Ende November dieses Jahres lässt sich die iPhone-App zum kleinen Preis von 89 Cent aus dem deutschen App Store laden, und benötigt zur Installation nur 3,2 MB sowie iOS 6.0 oder neuer auf dem zu nutzenden Gerät. Eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden, ist aber aufgrund des wenig textlastigen Interfaces auch eigentlich nicht zwingend notwendig.

tuneXeso (App Store-Link) ist eine Art musikalisches Memory, bei dem aus insgesamt 16 Song-Ausschnitten 8 gleiche Paare gefunden werden müssen. Zu Beginn ist es daher am User, sich in einer Suchmaske für einen bestimmten Künstler zu entscheiden, z.b. „Beatles“ oder „Coldplay“, und die App dann im iTunes Store auf die Suche zu schicken.

Nach kurzer Ladezeit erscheinen dann die 16 verschiedenen Musik-Schnipsel, die über Wischgesten und Antippen der richtigen Paare möglichst hohe Punktzahlen einbringen sollen. Macht man von einer Hilfe-Funktion Gebrauch, die das entsprechende Album-Cover zum Song anzeigt, reduzieren sich die Punktzahlen, auch falsch ausgewählte Paare führen dazu, dass die Punkte nicht allzu hoch ausfallen.

Gute Idee, aber schlechte Umsetzung von tuneXeso

Was allerdings eigentlich einen bedeutenden Teil von tuneXeso ausmachen sollte, ist die Option, den Kompass des Geräts mit ins Spiel einzubeziehen, und durch Drehungen um die eigene Achse zwischen den verschiedenen Songs zu wechseln. Ein Schütteln des iPhones markiert dann die entsprechenden Paare – so ist es seitens der Entwickler gedacht.

Leider ließ sich bei meinen Versuchen mit tuneXeso auf meinem iPhone 6 die Kompass-basierte Spielweise um keinen Preis nutzen. Sowohl eine Neukalibrierung des Kompasses, als auch mehrmaliges Aktivieren und Deaktivieren der entsprechenden Funktion im Spiel brachten keinen Erfolg – es wurde trotz ausladenden körperlichen Bewegungen kein Wechsel zwischen den Songs vollzogen. Immerhin: Das Schütteln zum Auswählen des aktuellen Musikstückes funktionierte, trotzdem fehlt der App mit diesem offensichtlich fehlenden oder schlecht umgesetzten Feature ein essentiell wichtiger Teil, der zu einigem Spaß beitragen könnte. Fazit: Spart euch aktuell den Download.

Der Artikel tuneXeso: Kleines Musik-Memory mit angepriesener, aber nicht vorhandener Kompass-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei vs. Apple: Honor 6 Plus vs. iPhone 6 Plus?

Huawei vs. Apple: Honor 6 Plus vs. iPhone 6 Plus? auf apfeleimer.de

Chinesen greifen das iPhone 6 Plus an: Huawei macht Ernst. Während sich Samsung immer mehr ins Aus bugsiert hat sich Huawei einen neuen Gegner gesucht: gegen Apple mit dem iPhone 6 Plus führt man das Huawei Honor 6 Plus ins Rennen auf dem US-Markt. Vorgestellt wird das neue Flaggschiff von Huawei am heutigen Dienstag in Peking, wird sicherlich deutlich unterhalb des iPhone 6 Plus Preises bleiben und sieht sich mit dem Slogan “NOT JUST BIGGER” bereits als ernstzunehmende Konkurrenz zum Apple Smartphone.

Der Fokus soll beim Honor 6 Plus sicherlich auf dem deutlich größeren Display im Vergleich zum Honor 6 liegen aber auch bei der Kamera und sonstigen Funktionen soll das Produkt sich gegenüber dem kleineren Modell abheben. Allerdings könnte es sich hier auch “nur um leeres Marketing-Blabla handeln” wie caschy berichtet.

Die chinesischen Mitbewerber auf dem Smartphone Markt punkten aktuell mit günstiger aber durchaus guter Hardware zum kleinen Preis und machen vor allem Samsung das Leben deutlich schwerer. Dass wir mit dem Honor 6 Plus jedoch einen “iPhone 6 Plus Killer” sehen werden schließen wir zum aktuellen Zeitpunkt eher aus.

Honor 6 Smartphone (5 Zoll, Touchscreen, Octa-Core, 3GB RAM, 16GB ROM, 13MP Hauptkamera, 5MP Frontkamera, LTE CAT6, Android 4.4, EmotionUI 2.3) Schwarz EUR 299,99 NEU mit Gebraucht ab: EUR 281,99 – 4.6 Sterne bei 104 Reviews Weitersagen mit Facebook!

Der Beitrag Huawei vs. Apple: Honor 6 Plus vs. iPhone 6 Plus? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.71 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Better Rename 9: Mac-Umbenennungshilfe erheblich verbilligt

Das schon zu klassischen Mac-OS-Zeiten hilfreiche Tool unterstützt beim Neubenennen auch größerer Dateimengen. Better Rename kostet am Dienstag lediglich 1,80 Euro statt 18 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: SimCity BuildIt für iOS [VIDEO]

EA veröffentlicht mit SimCity BuildIt eine neue Anwendung der Kultreihe für iOS– unsere App des Tages.

Das Aufbau-Spiel ist universal und macht Euch zum Bauherren einer neuen Stadt. Das Grundprinzip funktioniert wie in anderen Teilen der Reihe auch. Von oben herab habt Ihr alles Wichtige im Auge. Bei der Planung müsst Ihr einiges bedenken. So brauchen die Bewohner Eurer Stadt verschiedene Gebäude und andere wollen sie nicht in der Nähe haben. Sie brauchen zum Beispiel eine Feuerwehr und Stromversorgung. Umso mehr Einwohner Ihr habt, umso anspruchsvoller werden sie und desto mehr müsst Ihr aufpassen, was Ihr wohin baut.

SimCity BuildIt Screen1

SimCity BuildIt Screen2

Sollte das Geld einmal knapp werden, könnt Ihr Eure Ressourcen verkaufen oder mit Freunden tauschen. Mit etwas Pech werdet Ihr Opfer von Katastrophen, die es zu meistern gilt. Die Grafik kann sich sehen lassen. Die Gebäude sind in 3D modelliert und hübsch animiert. Verschiedene Aufgaben sorgen dafür, dass der Spielspaß länger erhalten bleibt. Gehen Euch die Mittel aus, kann immer per In-App-Kauf nachgeholfen werden. (ab iPhone 4, ab iOS 7, deutsch)

SimCity BuildIt SimCity BuildIt
(36)
Gratis (uni, 93 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Santa: diverse App Rabatte um bis zu 60 %

Unter dem Projekt “App Santa” reduzieren sich jedes Jahr zahlreiche Apps hochrangiger Entwickler um eine beachtliche Summe. Auch dieses Jahr gibt es im Zuge des iTunes Connect-Urlaubs vom 22. bis 29. Dezember zahlreiche Rabatte, die wir in diesem Artikel einmal für euch auflisten wollen. Die Rabatte belaufen sich zum Teil sogar auf bis zu 60 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Honor 6 Plus: Huawei gibt sich angriffslustig

Huawei will nach langem Schattendasein nun endlich auf den nordamerikanischen Markt. Der chinesische Smartphone-Hersteller scheut sich für diese Aufgabe auch nicht vor Angriffen auf Apple.

Mit dem Honor 6 Plus, dem Nachfolger des Honor 6, will das Unternehmen schon vom Namen her klarmachen, in welche Richtung es sein Flaggschiff steuern wird. Das Smartphone wurde heute in Peking vorgestellt und besitzt wenig überraschend ein 5,5 Zoll Display. Überdies wird es in den gleichen Farben angeboten, wie Apples iPhone – Gold ist also inklusive.

Neben diesen Fakten ähnelt es dem iPhone aber kaum. Die Inhalte auf dem 1080 p-LCD werden angetrieben vom hauseigenen "Kirin 925 octa-core chip". Zudem sind ganze 3 GB Arbeitsspeicher mit an Bord. Der Akku verfügt über 3600 mAh.

Besonders hervorheben möchte Huawei die Kamera, die zwar wie das iPhone in 8 Megapixeln auflöst, aber dafür zwei nebeneinanderliegende Linsen hat. Das ermöglicht softwareseitig einen enormen Qualitätssprung.

Der Slogan "Not just bigger" unter dem das Smartphone läuft soll natürlich auch eine Kampfansage an Apple sein. In der Tat bietet Huawei hier ein ganz ordentliches und konkurrenzfähiges Android-Produkt, dessen Preis auf 320 Dollar bis 400 Dollar beziffert wird. Dass dem Hersteller damit aber der schnelle und erfolgreiche Einstieg in den Markt der USA gelingen wird, halten wir jedoch für unwahrscheinlich.

Honor 6 Plus im Bewegtbild

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeitet Bose an Musik-Streaming-Dienst?

Kaum sind die Bose-Produkte wieder im Apple Store, versucht Bose offenbar weiter im Revier von Apple zu wildern. Diesmal geht es um einen Musik-Streaming-Dienst, der dann wohl Beats Music Konkurrenz machen könnte – das kann man jedenfalls aus einem Stellenangebot entnehmen.

Bose hat ein Stellenangebot veröffentlicht, bei dem ein “Senior User Experience Designer” gesucht wird. Dieser soll an einem Prototyp für eine “Streaming Plattform der nächsten Generation” arbeiten. Das Ganze soll das gesamte Bose-Ökosystem abdecken, der neue Mitarbeiter wird sich dann an experimentellen Konzepten und Prototypen austoben dürfen.

Weitere Details lässt das Stellenangebot offen. Allerdings sei es laut Offerte von Vorteil, wenn man zuvor für Pandora, Spotify, Songza, Beats Music, SiriusXM, Rhapsody, iHeartRadio oder RDIO gearbeitet hätte. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass das kommende Projekt wohl eine gewisse Ähnlichkeit mit etablierten Streaming-Diensten haben könnte.

Bose und Apple waren in diesem Jahr zwischenzeitlich nicht besonders gut aufeinander zu sprechen. Das lag an einem Patentstreit zwischen Bose und Beats, wobei Bose Beats vorwarf, Patente zur Klangverbesserung illegal genutzt zu haben. Der Streit gipfelte im Ausschluss aus dem Apple Store von Bose-Produkten, wobei dies aktuell wieder rückgängig gemacht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Auf Platz 1 der Google Tech Searches im Jahr 2014

iPhone 6: Auf Platz 1 der Google Tech Searches im Jahr 2014 auf apfeleimer.de

Jedes Jahr gibt es etliche Rückblicke im Fernsehen und Internet zu finden, besonders beliebt ist dabei die Variante von Google, die sich auf wirklich interessante Aspekte bezieht. Allen voran natürlich das jeweilige Google-Zeitgeist-Video, das die größten Events und Trends des Jahres auf spektakuläre Art und Weise zusammenfasst. Darüber hinaus veröffentlicht Google aber auch jeweils die beliebtesten Suchbegriffe eines Jahres, und zwar allgemein und auf einzelne Kategorien verteilt – in den Google Tech Searches 2014 liegt dabei das Apple iPhone 6 ganz vorne.

iPhone 6: Meistgesuchtes Tech-Produkt 2014

In der Kategorie “Consumer Electronics” konnte in diesem Jahr kein Gerät mehr Suchanfragen generieren als das iPhone 6, was wenig überraschend ist. Immerhin hat das Apple iPhone 6 nicht nur einen neuen Startrekord aufgestellt, sondern ist auch im Begriff, die Triebfeder zu sein, die Apple einen neuen Verkaufsrekord in der Smartphone-Sparte im aktuell laufenden Weihnachtsquartal beschert.

Auch wenn sich Apple dank des iPhone 6 den Spitzenplatz in den Google Tech Searches 2014 sichern konnte, waren in der Breite mehr Android-Geräte vertreten. Die Top 5 bestehen dabei aus gleich vier Devices mit Google Android, und zwar auf den Plätzen zwei bis fünf in dieser Rangfolge: Samsung Galaxy S5, Google Nexus 6, Motorola Moto G und Samsung Galaxy Note 4.

Weitere Apple-Produkte in den Top 10 vertreten

In den Top 10 kommt Apple aber noch zwei mal neben dem iPhone 6 zum Zug, und zwar durch die Apple Watch auf Platz 8 sowie das iPad Air auf Platz 10. Im vergangenen Jahr waren das iPhone 5s, iOS 7 und das iPad Air die meistgesuchten Apple-Begriffe, die die Plätze 3, 11 und 68 in den Google Tech Searches belegt haben.

Der Beitrag iPhone 6: Auf Platz 1 der Google Tech Searches im Jahr 2014 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps mit erstem Einsatz im Browser

Apples Kartentechnologie kommt ab sofort auch im Browser zum Einsatz: Apple hat auf der Webseite für den iCloud-Dienst Mein iPhone suchen die Kartendaten von Google durch die eigenen Karten ersetzt.
Es dürfte wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Apple Karten auch generell für den Browser verfügbar sein werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera Mini kann Inhalte aus Dritt-Applikationen öffnen

Heute häufen sich die aktualisierten Apps. Auch Opera Mini wurde in der Nacht aktualisiert. Alle Änderungen erfahrt ihr bei uns.

Opera Mini

Auf iPhone und iPad ist Safari als Browser vorinstalliert. Wer mit dem Browser nicht klar kommt, könnte Opera Mini (App Store-Link) verwenden, der deutlich sparsamer in Bezug auf das Datenvolumen ist, da viele Objekte und Dateien komprimiert werden. Mit dem neusten Update auf Version 9.1.0 hat Opera Mini eine Safari-Erweiterung erhalten, mit der sich Inhalte aus Drittapplikationen direkt im Browser öffnen lassen.

Sobald ihr die aktuellste Version installiert habt, könnt ihr über das Teilen-Menü auch Opera Mini aktivieren. Danach können, zum Beispiel Links aus einer anderen Applikation, über dieses Menü und ein Klick auf “Opera Mini” sofort im alternativen Browser geöffnet werden.

Des Weiteren lassen sich Links aus dem Kontextmenü teilen, auch das Öffnen von Links aus der Zwischenablage erfolgt mit nur einem Klick innerhalb von Opera Mini. Wie immer wurden natürlich die obligatorischen Fehlerverbesserungen vorgenommen, auch haben sich die Entwickler um Optimierungen beim Design gekümmert. Opera Mini ist ein komplett kostenloser Download für iPhone und iPad, der 18,7 MB groß ist und mindestes iOS 7.0 oder neuer voraussetzt.

Natürlich stellen wir uns nun die Frage: Welchen Browser verwendet ihr? Ist Safari eure erste Wahl? Oder nutzt ihr sogar Opera Mini? Oder gar einen anderen Browser?

Der Artikel Opera Mini kann Inhalte aus Dritt-Applikationen öffnen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlich RAW-Kompatibilitäts-Update 6.02

In der vergangenen Nacht hat Apple ein kleines aber feines Update auf den eigenen Server bereit gestellt. Ab sofort könnt ihr das RAW-Kompatibilitäts-Update 6.02 für Digitalkameras herunterladen. Mit dem RAW-Format einer Digitalkamera werden mehr Bildinformationen als in einer JPEG-Datei gespeichert. Dies führt zu besseren Ergebnissen, wenn Bilder in Bildbearbeitungsprogrammen wie Aperture oder iPhoto bearbeitet werden. Mit dem Update erweitert Apple die RAW-Unterstützung für weitere Kameras.

raw602

In den Release-Notes heißt es

Mit diesem Update unterstützen Aperture 3 und iPhoto 11 jetzt RAW-Fotos von folgenden Kameras

  • Canon PowerShot G7 X
  • Canon PowerShot SX60 HS
  • Fujifilm X100T
  • Nikon 1 J4
  • Olympus PEN Lite E-PL7
  • Panasonic LUMIX DMC-GM5
  • Sony Alpha ILCE-5100

Das RAW-Kompatibilitäts-Update 6.02 kann über den Mac App Store oder den Apple Support geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Santa: Viele Apps in neuer Aktion günstiger (Liste)

Alle Jahre wieder kommt der App Santa und bringt viele tolle Deals.

Auch dieses Jahr haben sich viele Entwickler zusammengeschlossen und bringen bis zum 26. Dezember viele tolle Rabatte. Aktuell sind die folgenden Top-Apps um bis zu 60 Prozent vergünstigt:

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
(383)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 6.9 MB)
Castro — High Fidelity Podcasts Castro — High Fidelity Podcasts
(155)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 3.9 MB)
Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden
(1063)
2,69 € 0,89 € (iPad, 83 MB)
Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(26)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.2 MB)
Solar Walk - 3D Sonnensystem Solar Walk - 3D Sonnensystem
(2536)
4,49 € 0,89 € (uni, 245 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(923)
4,49 € 2,99 € (uni, 15 MB)
Soulver Soulver
(46)
4,49 € 2,69 € (uni, 8.7 MB)
Launch Center Pro Launch Center Pro
(134)
4,49 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)
Next für iPhone - Kontrolliere Deine Ausgaben und Finanzen Next für iPhone - Kontrolliere Deine Ausgaben und Finanzen
(198)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 6.6 MB)
Next - Kontrolliere Deine Ausgaben und Finanzen Next - Kontrolliere Deine Ausgaben und Finanzen
(20)
5,99 € 2,69 € (12 MB)
Group Text+ Group Text+
Keine Bewertungen
2,69 € 1,99 € (un, 37 MB)
Terminology 3 - Extensible Dictionary and Thesaurus Terminology 3 - Extensible Dictionary and Thesaurus
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (uni, 23 MB)
PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
(83)
7,99 € 5,99 € (uni, 9.1 MB)
PCalc PCalc
(11)
7,99 € 5,99 € (6.3 MB)
Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
(89)
8,99 € 4,49 € (uni, 52 MB)
Ember - Screenshot, Annotate and Share Ember - Screenshot, Annotate and Share
(14)
4,49 € 2,99 € (uni, 29 MB)
Ember - Screenshot, Annotate and Share Ember - Screenshot, Annotate and Share
(43)
44,99 € 30,99 € (19 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(942)
2,69 € 1,99 € (uni, 86 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(14)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)
Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(1788)
4,49 € 0,99 € (uni, 29 MB)
Go Couch to 5k Go Couch to 5k
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (iPhone, 14 MB)
TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(28)
4,49 € 2,69 € (uni, 22 MB)
Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(987)
7,99 € 6,99 € (13 MB)
Scanner Pro by Readdle Scanner Pro by Readdle
(3428)
5,99 € 2,69 € (uni, 43 MB)
Mileage Log+ Mileage Log+
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (iPhone, 5.3 MB)
Screens 3 - Steuern Sie Ihren Computer fern Screens 3 - Steuern Sie Ihren Computer fern
(40)
17,99 € 12,99 € (uni, 11 MB)
Screens VNC Screens VNC
(23)
26,99 € 17,99 € (8.9 MB)
Deliveries Deliveries
(1143)
4,49 € 2,69 € (uni, 6.3 MB)
Deliveries: a package tracker
(78)
4,49 € 3,59 € (4 MB)
Gneo: Smart Calendar & Tasks with Evernote
(81)
7,99 € 5,49 € (uni, 8.9 MB)
MindNode – Delightful Mind Mapping MindNode – Delightful Mind Mapping
(271)
8,99 € 4,49 € (uni, 5.9 MB)
MindNode Pro MindNode Pro
(122)
17,99 € 8,99 € (3.5 MB)
Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(26)
8,99 € 4,49 € (uni, 9.4 MB)
PDF Expert 5 - Fill forms, annotate PDFs, sign documents PDF Expert 5 - Fill forms, annotate PDFs, sign documents
(1222)
8,99 € 5,99 € (uni, 62 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 mit weiteren Leistungsverbesserungen für das iPhone 4s

iphone4sDie zweite Beta des optisch unveränderten Betriebsystem-Updates auf iOS 8.2 könnte das iPhone 4s mit einem weiteren Performance-Schub versehen. Dies geht aus diesem Vergleichsvideo des Youtube-Nutzers Kabriolett hervor. Kabriolett hat zwei Modelle des immerhin schon über drei Jahren alten iPhone 4s vor die Kamera gehalten und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Große Auswahl guter Stadtführer für iPhone und iPad kostenlos

Cool Barcelona IconWer über Weihnachten oder Silvester in eine der größeren Städte reist, findet heute bei uns gleich eine große Auswahl moderner Stadtführer, die normal pro Stadt 3,59 Euro kosten, aber für begrenzte Zeit kostenlos geladen werden können. Wie kurz die Aktion ist, konnte mir trotz mehrfacher Anrufe beim App-Publisher teNeues niemand sagen. Ich solle doch am 8. Januar 2015 nochmal anrufen – aber so lange wollte ich dann doch nicht warten.

Was mich etwas geärgert hat, war die Aussage einer Mitarbeiterin, dass teNeues bei solchen Preisaktionen in der Vergangenheit die Downloadzahlen beobachtet hat und den Preis schnell wieder hochgesetzt hat, wenn Berichte veröffentlicht wurden und die Downloads anstiegen. Den Verdacht hatte ich auch schon mal, jetzt wurde es mir von einer Mitarbeiterin bestätigt.

Für alle App-Publisher, die hier mitlesen: Das ist ein unfaires Verhalten denjenigen gegenüber, die mit ihren Artikeln zu Eurem Erfolg maßgeblich beitragen.

Die Stadtführer der Cool Cities Reihe haben bei uns schon so manche Vorstellung gesehen. Es sind City-Guides, die von hervorragenden Fotos leben und ganz bewusst nicht jeden Stein in der Stadt erklären wollen. Hier geht es mehr um die angesagten Plätze, Restaurants, Clubs und nur zum Teil um die Sehenswürdigkeiten.

Die Guides bieten den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und ersparen das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

  • Galerie mit brillanten Fotos für jede Location
  • Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
  • Öffnungszeiten, Kontaktnummern und Website Links vorgestellter Shops, Restaurants und Clubs
  • Optionaler Offline-Stadtplan (kostenlos)
  • Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
  • Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
  • Suche nach Stadtteilen
  • Suche nach Kategorien
  • Volltextsuche
  • Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
  • Füge eigene Entdeckungen hinzu
  • Visuelle Tour durch die Stadt
  • E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
  • Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote

Ich habe mir heute die Cool Hamburg-App runtergeladen. Dort gibt es auch einen Hinweis auf die Hamburg-Card, mit der man kostenlos mit U- und S-Bahn sowie Bussen im Stadtgebiet fahren kann, bei Musicals, Theater, Museen und Sehenswürdigkeiten bis zu 50 Prozent spart. Das ist ein wertvoller Tipp, denn nicht alle Besucher der Stadt kennen solche Kombi-Angebote.

Gut finde ich auch, dass es jetzt eine Kategorie gibt, die alle Neueintragungen in der App auflistet – so merkt man, dass der Stadtführer auch tatsächlich gepflegt wird. Der City-Guide hilft auch bei der Auswahl geeigneter Hotels – da kann man gut die Bilder auf sich wirken lassen und sehen, was am Besten gefällt (und bezahlbar ist).

Wichtig für die Städte im Ausland: Vor Reisebeginn bitte die Offline-Stadtpläne runterladen. Die findest Du unter “Einstellungen & mehr”.

Die Apps wurden 2012 von Apple in der Veröffentlichung “Das Beste 2012″ aufgenommen. In den letzten Wochen arbeitete man daran, die Apps nun für das iPhone 6 zu optimieren, der Prozess ist aber noch nicht für alle City-Guides abgeschlossen.

Wie man hört, wurde die App Sparte des Verlages teNeues gerade an einen anderen Verlag verkauft. Ich bin gespannt, wie sich das entwickeln wird.

Nun aber zu den 13 City-Guides, die gerade kostenlos für iPhone und iPad sind:

Die Apps benötigen beim Download jetzt nur noch etwa 30 MB, laden aber beim ersten Start der App die Daten des jeweiligen City-Guides nach, so dass ein Download mit erstem Öffnen für Zuhause oder zumindest bei Verbindung zum WLAN empfohlen ist. Ohne Offline-Stadtplan braucht die Cool Hamburg-App bereits 209 MB. Also lasst Euch nicht täuschen und zieht Euch die City-Guides einfach sonst über  iTunes auf Euren PC oder Mac und installiert sie auf den Mobilgeräten nur bei akutem Bedarf.

Sämtliche Reiseführer sind Universal-Apps, die auf allen Geräten ab iOS 6.0 laufen.

Auf dem größeren Display des iPads spielen die REiseführer oder besser City-Guides der Cool Cities-Reihe ihre Stärken aus, denn sie leben von hochwertigen Fotos. Das tylische Layout war zur Einführung der App-Reihe noch etwas ganz Besonderes.

Auf dem größeren Display des iPads spielen die Reiseführer oder besser City-Guides der Cool Cities-Reihe ihre Stärken aus, denn sie leben von hochwertigen Fotos. Das stylische Layout war zur Einführung der App-Reihe noch etwas ganz Besonderes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BusyBox – Zeit und Ziele besser verwalten

Neu: Ihre Aktivitätsdaten können jetzt über Dropbox synchronisiert werden.

Mit BusyBox können Sie erfassen, wie viel Zeit Sie für all Ihre Aktivitäten benötigen.

+ Tägliche Erfassung +
Visualisieren Sie Ihre Aktivitäten für den aktuellen Tag.

+ Datenvisualisierung +
Erfassen Sie, wie viel Zeit Sie insgesamt für jede einzelne Aktivität aufbringen.

+ Über Dropbox synchronisieren +
Sie können Ihre Daten über Dropbox in Ihren Geräten synchronisieren. Außerdem werden Sie Ihre Aktivitätsdaten nicht verlieren, wenn Sie ein neues iPhone kaufen.

+ Notizen +
Wenn Sie mehr Details über Ihre Aufgaben erfassen müssen, können Sie Ihren Aufgabenlisten Notizen verknüpfen. Listen lassen sich dann nach Notizeninhalten gefiltert werden.

+ Exportieren Sie Ihre Daten +
Exportieren Sie Ihre Aktivitätsdaten in eine CSV-Datei, die Sie in Excel, Open Office oder anderen Tabellenkalkulationsprogrammen nutzen können.

+ Problemloses Öffnen +
Öffnen Sie die CSV-Datei in jeder Anwendung auf Ihrem iPhone, die CSV-Dateien unterstützt.

+ Versand per E-Mail +
Versenden Sie die CSV-Datei per E-Mail.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Fritz!Box 7490; Update für Cinemagraph Pro

Rabatt auf Fritz!Box 7490 - Amazon bietet den WLAN-Router (802.11ac) mit ADSL/VDSL-Modem und DECT-Station derzeit für 199 statt 289 Euro an (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.12.)

Heute ist Dienstag der 16. Dezember. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1663)
7,99 € 4,49 € (uni, 202 MB)
PipeRoll 3D PipeRoll 3D
(13)
0,89 € Gratis (iPhone, 107 MB)
PipeRoll 3D HD PipeRoll 3D HD
(7)
0,89 € Gratis (iPad, 166 MB)
Hungry Squid Hungry Squid
(22)
1,79 € Gratis (uni, 107 MB)
T.E.C 3001 T.E.C 3001
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 334 MB)
Dodo Master Pocket Dodo Master Pocket
(55)
0,89 € Gratis (iPhone, 320 MB)
Dodo Master Dodo Master
(66)
0,89 € Gratis (iPad, 382 MB)

FairyFail™ FairyFail™
(59)
3,59 € Gratis (iPhone, 53 MB)

FairyFail™ HD FairyFail™ HD
(40)
4,49 € Gratis (iPad, 44 MB)

Offroad Legends 2 Offroad Legends 2
(13)
1,79 € 0,89 € (uni, 71 MB)

CataGugl CataGugl
(360)
0,89 € Gratis (iPhone, 13 MB)

River Raid River Raid
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 15 MB)

Block vs Block Block vs Block
(260)
2,69 € Gratis (uni, 12 MB)

EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 28 MB)

Zero Age Zero Age
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 193 MB)

Zaccaria Pinball Master Edition Zaccaria Pinball Master Edition
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 132 MB)

Ancient Legacy Ancient Legacy
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)

The Chain The Chain
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Zero Age Zero Age
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 193 MB)

Bézier Bézier
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)

Knock-Knock Knock-Knock
(15)
4,49 € 1,79 € (uni, 269 MB)

The Mystery of the Crimson Manor The Mystery of the Crimson Manor
(57)
1,79 € 0,89 € (uni, 102 MB)

Air Tycoon 2 HD Air Tycoon 2 HD
(103)
2,69 € 0,89 € (iPad, 122 MB)

UHR-Warlords UHR-Warlords
(12)
4,49 € 1,79 € (iPad, 134 MB)

Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(335)
3,59 € 2,69 € (uni, 243 MB)

Zengrams Zengrams
(6)
2,69 € 0,89 € (uni, 29 MB)

Threes! Threes!
(2095)
2,69 € 1,79 € (uni, 52 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera aktualisiert iOS-Browser Coast und Mini

Opera aktualisiert iOS-Browser Coast und Mini

Die Browser-Updates integrieren verschiedene iOS-8-Funktionen: Coast unterstützt nun Handoff zur Übertragung offener Webseiten. Eine Erweiterung soll es Opera-Nutzern leichter machen, Links aus anderen Apps zu öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.12.)

Am heutigen Dienstag, 16. Dezember, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
(383)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 6.9 MB)

Gneo: Smart Calendar & Tasks with Evernote
(81)
8,99 € 5,49 € (uni, 8.9 MB)

Organizy - Einkaufsliste Organizy - Einkaufsliste
(541)
1,79 € Gratis (iPhone, 4.6 MB)

Launch Center Pro Launch Center Pro
(134)
4,49 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)

TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(28)
4,49 € 2,69 € (uni, 22 MB)

Deliveries Deliveries
(1143)
4,49 € 2,69 € (uni, 6.3 MB)

MindNode – Delightful Mind Mapping MindNode – Delightful Mind Mapping
(271)
8,99 € 4,49 € (uni, 5.9 MB)

Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(26)
8,99 € 4,49 € (uni, 9.4 MB)

Soulver Soulver
(46)
4,49 € 2,69 € (uni, 8.7 MB)

PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
(83)
8,99 € 5,99 € (uni, 9.1 MB)

PDF Expert 5 - Fill forms, annotate PDFs, sign documents PDF Expert 5 - Fill forms, annotate PDFs, sign documents
(1222)
8,99 € 5,99 € (uni, 62 MB)

Vert - Einheiten- und Währungsumrechner Vert - Einheiten- und Währungsumrechner
(169)
2,69 € Gratis (uni, 13 MB)

Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(2005)
5,49 € 2,99 € (iPad, 28 MB)

Timegg Pro Timegg Pro
(84)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)

Tyme Mobile Tyme Mobile
(30)
3,99 € 1,79 € (iPhone, 1.8 MB)

Castro — High Fidelity Podcasts Castro — High Fidelity Podcasts
(155)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 3.9 MB)

Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(923)
4,99 € 2,99 € (uni, 15 MB)

Data Widget Data Widget
(89)
1,79 € Gratis (uni, 3.4 MB)

Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
(31)
8,99 € 3,59 € (iPad, 9.6 MB)

"MYP Personal Project" Manager
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 7.4 MB)

Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
(89)
8,99 € 4,49 € (uni, 52 MB)

Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden
(1063)
2,69 € 0,89 € (iPad, 83 MB)

Word-2-Text Konverter Word-2-Text Konverter
(95)
1,79 € 0,99 € (uni, 16 MB)

Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(1788)
4,49 € 0,99 € (uni, 29 MB)

Solar Walk - 3D Sonnensystem Solar Walk - 3D Sonnensystem
(2536)
2,69 € 0,89 € (uni, 245 MB)

KentScan-QR Code Reader and Generator KentScan-QR Code Reader and Generator
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 2.1 MB)

Grazing Web Browser Grazing Web Browser
(21)
1,79 € Gratis (uni, 3.5 MB)

Dinosaurs 360 Gold Dinosaurs 360 Gold
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 83 MB)

Keep It Green - Neue Gewohnheiten entwickeln Keep It Green - Neue Gewohnheiten entwickeln
(13)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.6 MB)

DOOO DOOO
(331)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)

Foto/Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
(68)
4,49 € Gratis (iPhone, 21 MB)

Moment Mix Pro Moment Mix Pro
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (iPhone, 34 MB)

Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(26)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.2 MB)

Flow - Slow Motion Camera Flow - Slow Motion Camera
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 1.9 MB)

Musik

Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects
(48)
2,69 € 1,79 € (iPad, 64 MB)

ThumbJam ThumbJam
(145)
7,99 € 1,79 € (uni, 191 MB)

Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 5.1 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.12.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Dienstag, 16. Dezember, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Angry Birds Star Wars Angry Birds Star Wars
(60)
4,49 € 1,79 € (156 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(45)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3904 MB)

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
5,49 € 0,89 € (68 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Tomb Raider: Underworld
(127)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

Grimville: The Gift of Darkness
Keine Bewertungen
5,49 € 2,99 € (482 MB)

Produktivität

Deliveries: a package tracker
(78)
4,49 € 3,59 € (4 MB)

Yummy FTP - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client Yummy FTP - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client
(88)
13,99 € 1,79 € (9.1 MB)

Unibox Unibox
(200)
15,99 € 1,79 € (7.1 MB)

Name Mangler 3 Name Mangler 3
(9)
16,99 € 8,99 € (6.1 MB)

Moom Moom
(211)
8,99 € 4,49 € (5.1 MB)

Soulver Soulver
(55)
10,99 € 7,99 € (4.7 MB)

Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(188)
8,99 € 5,49 € (13 MB)

Tyme Tyme
(123)
7,99 € 1,79 € (1.9 MB)

MindNode Pro MindNode Pro
(122)
17,99 € 8,99 € (3.5 MB)

Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(987)
8,99 € 6,99 € (13 MB)

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(22)
99,99 € 69,99 € (570 MB)

Dropshelf Dropshelf
(22)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

iFlicks iFlicks
(117)
8,99 € Gratis (10 MB)

1Keyboard 1Keyboard
(62)
8,99 € 4,49 € (2.2 MB)

Intensify Intensify
(46)
17,99 € 15,99 € (24 MB)

Arbeitszeit Arbeitszeit
(5)
5,99 € 4,49 € (3 MB)

Notability Notability
(96)
8,99 € 4,49 € (26 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel Space Shooter: kostenloser “Space Invader”-Klon

Mit Pixel Space Shooter (AppStore) von Indie-Entwickler Andrei Voinicaru hat es letzte Woche ein klassischer Space-Shooter in den AppStore geschafft. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.
Pixel Space Shooter iPhone iPadPixel Space Shooter iOS
Eigentlich handelt es sich um einen Klon des Klassikers “Space Invaders”. Von oben greift eine ganze Armada Aliens an, die es vom unteren Bildschirmrand per Raumschiff abzuschießen gilt, bevor sie dich erreicht haben. Dabei wird das Raumschiff über zwei Pfeile links und rechts gesteuert, gefeuert wird alleine. Neue Raumschiffe kannst du dir über im Spiel verdiente Münzen kaufen. Zudem gibt es ein paar hochgezüchtete Exemplare via IAP.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsgrüße aus Fernost

Heute kam ein besonders wuchtiges Paket bei uns im Arktis Versandlager an. Geschickt hat es uns einer unserer langjährigen Handelspartner aus China. Beim Auspacken war die Überaschung und Freude gleichermaßen groß. Ein riesiges, hinter Glas gerahmtes Arktisbär Bild! Da hat sich aber jemand wirklich richtig Arbeit gemacht. Das gesamte Bild inkl. Arktisbär und Arktis-Logo sind […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausnutzung der Marktmacht: Warum in Kanada gegen Apple ermittelt wird

Das iPhone war von Anfang an bei den Mobilfunkanbietern heiß begehrt . Während inzwischen aber die meisten Betreiber iPhones verkaufen dürfen, setzte Apple in den ersten Jahren nach Markteinführung auf Exklusivvertrieb durch sorgfältig ausgesuchte Anbieter. In Kanada wird jetzt gegen Apple ermittelt, da es möglicherweise bei der Vergabe jener Rechte und bei der weiteren Zusammenarbeit nicht ord...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Apple steigert Marktanteil

Gute Nachrichten für Apple aus dem Smartphone-Markt: Apple verzeichnete im dritten Quartal einen Marktanteilsgewinn auf 12,7 Prozent nach 12,1 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dies geht aus neuesten Zahlen der Marktforschungsfirma Gartner hervor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Santa: Etliche App-Hits um bis zu 60 Prozent billiger

Unter der Bezeichnung App Santa finden sich alljährlich hochrangige Entwickler aus Apples Softwarekaufhaus zusammen, um ihre Applikationen im Preis deutlich zu senken. Hintergrund ist dabei nicht nur die Weihnachtszeit als solches, sondern auch die anstehende iTunes Connect Auszeit. Vom 22. bis 29. Dezember können die Macher nicht mehr an der Preisschraube drehen – jedes Jahr geht daher schon früh der Kampf um die Top-Plätze im App Store zu Weihnachten los.

Da schütteln wir natürlich nicht den Kopf und listen euch alle Sparangebote unten auf. Die Rabatte belaufen sich auf bis zu 60 Prozent. Besondere Empfehlungen sind von unserer Seite aus auf jeden Fall der Twitter-Klient Tweetbot 3 für iPhone (statt 4,49 € nur 2,69 €), die Kalender-Alternative Calendars 5 (statt 5,99 € nur 2,69 €) sowie die Packetverfolgungsapp Deliveries (statt 4,49 € nur 2,69 €). Dieses Jahr sind bei vielen Anwendungen sogar die passenden Mac-Apps dabei. Schaut einfach mal durch, ob etwas passendes dabei ist.

Alle App Santa Rabatte 2014

Tweetbot für iPhone (Preis in der Box noch nicht aktuell)


Castro für iPhone

Clear für iOS

Clear für Mac

Deliveries für iOS
Deliveries
Preis: 2,69 €

Deliveries für Mac

Launch Center Pro für iOS
Launch Center Pro
Preis: 0,99 €

Ember für iOS

Ember für Mac

Screens für iOS

Screens für Mac
Screens VNC
Preis: 17,99 €

PCalc für iOS

PCalc für Mac
PCalc
Preis: 5,99 €

Manual für iOS

Windy

Day One Tagebuch für iOS
Day One – Tagebuch
Preis: 0,99 €

Day One für Mac
Day One – Tagebuch
Preis: 6,99 €

Der Scanner Prizmo für iOS

Prizmo für Mac

MindNode für iOS

MindNode für Mac
MindNode Pro
Preis: 8,99 €

Scanner Pro für iOS
Scanner Pro by Readdle
Preis: 2,69 €

Calendars 5 für iOS

PDF Expert 5 für iOS

Printer Pro für iOS

Next (Finanzmanager) für iPhone

Für iPad

Für Mac

Gneo für iOS

Color Strokes für iOS
ColorStrokes
Preis: 0,89 €

FX Photo Studio für iOS

Soulver für iOS
Soulver
Preis: 2,69 €

Soulver für Mac
Soulver
Preis: 7,99 €

Go Couch to 5K für iOS
Go Couch to 5k
Preis: 1,79 €

Solar Walk für iOS

Solar Walk - 3D Sonnensystem
Preis: 0,89 €

Star Walk HD für iPad

TextExpander 3 für iOS

Drafts 4 für iOS

Terminology 3 für iOS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tyme, Unibox, Yummy FTP und mehr: Nützliche Mac-Apps für je 1,79 Euro

tymeAm heutigen Dienstag könnt ihr fünf teils zwar etwas spezielle, in ihrer Nische dann aber auch gute Anwendungen zum Sonderpreis von jeweils 1,79 Euro im Mac App Store laden. Tyme. Das Zeiterfassungs-Tool für Selbständige haben wir bei seinem Erscheinen bereits ausführlich vorgestellt. Inzwischen gibt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose will auch in den Streaming-Markt einsteigen

bose-speaker

Nachdem nun Beats von Apple übernommen worden ist und Apple sich hier sicherlich schon sehr große Gedanken über das Thema Beats-Music macht, will man auch bei der Konkurrenz nun etwas mehr Druck in diesem Bereich ausüben und versucht einen eigenständigen Deal mit den Musiklables zu schaffen. Bose möchte nämlich seine Kopfhörer zusammen mit einer Streaming-App verbinden, um das Thema “Musik” noch besser vermarkten zu können. Auch die Standgeräte von Bose sollen mit diesem Dienst ausgestattet werden.

Bose möchte was Eigenes
Man könnte bei Bose zwar auch auf Spotify oder Deezer zurückgreifen, doch dies kommt für das Unternehmen offenbar nicht in Frage. Die Firma will einen eigenen Dienst schaffen, der zusammen mit den eigenen Geräten sehr gut funktioniert und den Kunden anspornen soll, die Geräte zusammen mit dem Dienst zu nutzen. Ob dies funktionieren wird, bleibt abzuwarten.

Was seht ihr die Situation?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt MacBook Pro Rucksack an seine Mitarbeiter

Alle Jahre wieder beschenkt Apple seine Mitarbeiter zur Weihnachtszeit mit einer kleinen Aufmerksamkeit mit Apple-Logo. In den vergangenen Jahren waren dies unter anderem Decken, Kapuzenpullis, Wasserflaschen oder kostenlose Apps. In diesem Jahr handelt es sich hierbei um einen Rucksack vom Typs "Incase Staple Backpack". Dieser ist unter anderem mit einer integrierten Schutztasche für das MacBook Pro und für weitere Zubehörteile ausgestattet. Bei Amazon geht das gute Stück derzeit für um die € 70,- über den Ladentisch. Begleitet wird der Rucksack von einer Weihnachtskarte mit dem folgenden Wortlaut:

This is our gift to you.
But it can never compare to what you've given.

What does it take to give a gift?
It takes thoughtfulness. Compassion.
And sometimes, sacrifice of your time,
your talent, and your heart,

These are the gifts you give:
kindness, knowledge, humor, and patience.
You give them when you cover for a teammate,
so they can go on a much-deserved break.
When you send an email recognizing a job
well done. Or when you grab an extra coffee
for a friend before you clock in.

You give these gifts whether it's the beginning
of the season, or the end of a very long day.
You do it over, and over, and over again.

Amazing products are designed in Cupertino.
Amazing moments are made by you.
These moments are your gift this
holiday season -- to your customers,
to your team, and to the world.

Thank you.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire Quest: Hier kommt das bessere Clash of Clans

Die Macher der App Fire Quest sind große Clash of Clans-Fans, wollen aber mehr bieten als das Kultspiel.

Die Entwickler haben große Updates in ihrem Lieblings-Spiel vermisst und deswegen beschlossen, kurzerhand ein eigenes Game zu machen. Fire Quest wird seit zwei Jahren entwickelt und soll gemeinsam mit den Spielern weiter verbessert werden. Neue Inhalte, die auf Wünsche der Community basieren, sollen regelmäßig folgen.


Fire Quest Kickstarter Bild1

Das Spiel selbst spielt in einer postapokalyptischen Zukunft, in der die Menschheit sich wieder auf dem Stand der Steinzeit befindet. Um Euch vor wilden Bestien zu schützen, baut Ihr Eure Basis aus. Dank eingebautem Chat könnt Ihr mit Euren Mitspielern, die in “Stämmen” zusammenfinden, kommunizieren. Außerdem gibt es mehrere Spielmodi und tonnenweise andere Inhalte.

Fire Quest Kickstarter Bild2

Aktuell suchen die Macher nach Unterstützern für das Projekt. Ab einer Spende von 20 Dollar erhaltet Ihr Zugang zur Beta-Version des Spiels. Diese soll etwa im April 2015 bereitstehen. Außerdem gibt es In-Game-Inhalte und sogar Poster, T-Shirts und mehr. 400.000 Dollar sollen insgesamt gesammelt werden. Die Kampagne dauert bis zum 11. Januar und steht aktuell bei etwas über 40.000 Dollar.

Zur Kickstarter-Seite des Spiels

Clash of Clans Clash of Clans
(146263)
Gratis (uni, 52 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coast Browser für iOS: Opera stellt Version 4.0 vor

operaMit Firefox am Horizont – die iOS-Freigabe des alternativen Browsers ist für 2015 geplant – lohnt sich der Blick auf die restlichen Safari-Alternativen um so mehr. Die norwegische Browser-Schmiede hat ihren iPhone-Browser Coast überarbeitet und in Version 4.0 freigegeben. Die erwachsene Alternative zum ebenfalls erneuerten Opera Mini Browser integriert nun auch ihrerseits die Datenspar-Technik ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples E-Book-Berufung: Kritische Fragen an die Klägerseite

Für den iBookstore hat Apple illegale Preisabsprachen getroffen, urteilte ein Gericht im vergangenen Jahr. Im nun eröffneten Berufungsverfahren haben die zuständigen Richter das Urteil in Frage gestellt und Amazons Rolle als "Monopolist" angeführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whiz Kid: Puzzles

Erfreuen Sie ihr Kind mit einem neuen, bunten Puzzle, dass Ihr Kind mit ansprechenden Aufgaben und leuchtenden Bildern beschäftigen wird. Whiz Kid Puzzles – Puzzles für kleine Genies ist ein Spiel mit großem pädagogischen Wert, welches auf verschiedenen Levels mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen basiert. Indem Ihr Kind einzelne Teile zu einem Bild zusammenzufügt, wird es lernen, Teile zu vergleichen, die Augen-Hand-Koordination zu verbessern, motorische Fähigkeiten zu trainieren und Geduld zu entwickelt. Spiele dieser Art regen die Fantasie an, verbessern Sprachkenntnisse und helfen dabei, logisches und kreatives Denken zu fördern.

Mit Whiz Kid Puzzles – Puzzles für kleine Genies kann Ihr Kind:
-wunderschöne, handgemalte Bilder zu thematischen Gruppen zusammenzufügen
-verschiedene Schwierigkeitsstufen meistern
-Bilder aus einzelnen Teilen zusammenfügen oder traditionell Puzzle spielen
-aktiven Wortschatz und Intelligenz entwickeln
-Konzentration auf eine Aufgabenstellung richten
-Koordination verbessern
-alleine oder mit den Eltern spielen

Eltern bekommen eine halbe Stunde Ruhe und Frieden.
Whiz Kid Puzzles – Puzzles für kleine Genies sind eine großartige Art Ihre Kleinen zu besänftigen und eine wertvoll Quelle von Ruhe und Frieden für Eltern. Während Kinder im Alter von drei Jahren und älter die Puzzles im Handumdrehen meistern werden und alleine spielen, bieten die erzählerischen Bilder des Spieles auch praktisch endlose Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten mit Kindern: Geschichten und Rätsel ausdenken, sich über die Spielfiguren unterhalten und bald schon werden Sie sich über die Fähigkeiten Ihres kleinen Genies wundern!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 16. Dezember (8 News)

Auch am Dienstag wollen wir euch per News-Ticker über einige weitere Themen auf dem Laufenden halten. Also schaut öfter mal vorbei…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview14:55h | Universal

    “Rogue Star” kommt Anfang 2015

    Anfang 2015 könnt ihr in Rogue Star von RedBreast Studio auf ein Abenteuer im All gehen. Einen genauen Releasetermin wissen wir noch nicht, dafür aber, dass es sich um ein IAP-freies Premiumspiel handeln soll. Mehr Infos gibt es dann zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update12:20h | Universal

    Lara is back

    Nachdem der Titel nach einem Update vor wenigen Tagen für kurze Zeit aufgrund von Problemen aus dem AppStore entfernt wurde, ist das überarbeitete Lara Croft and the Guardian of Light™ (AppStore) nun wieder zurück im AppStore. Die Unviersal-App kostet 4,49€.
    Lara Croft and the Guardian of Light iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update11:07h | Universal

    Winter in “Tiny Troopers: Alliance”

    Dank neuem Update wird es frostig in Chillingos F2P-Strategiespiel Tiny Troopers: Alliance (AppStore). Neben einem winterlichen Look gibt es zudem zwei neue Kampagnen und einige weitere Verbesserungen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung10:00h | Universal

    Traummann backen

    Schon wieder Bulkpix: seit kurzem tummelt sich mit My Perfect Man ™ (AppStore) eine weitere Neuerscheinung im AppStore. Der Gratis-Download ist eine Mischung aus Sims und Tamagotchi, es geht um die “Erziehung” eines Mannes und dürfte damit vor allem die weibliche Kundschaft ansprechen…-gki15884-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update09:55h | Universal

    Neue Party-Animals für den “Disco Zoo”

    Das eigentlich sinnlose, aber doch spaßige Disco Zoo (AppStore) von NimbleBit hat ein Update auf Version 1.3 erhalten. Neu sin dunter anderem eine neue Region, in der du auf deinen Missionen neue Tiere für deinen Zoo finden kannst. Zudem gibt es einige weitere Neuerungen und Verbesserungen.
    Disco Zoo iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update08:09h | Universal

    “80 Days” segelt zum Nordpol

    Das ungewöhnliche, preisgekrönte Adventure und hier vorgestellte 80 Days (AppStore) hat gestern ein Update erhalten. Dieses erweitert die 4,49€ teure Universal-App, in der du in 80 Tagen einmal um den Globus reisen musst, um eine Expedition zum Nordpol – brrrrrr, klingt kalt…
    80 Days iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:00h | Universal

    Runner “T.E.C 3001” für 0,89€

    Und noch eine Preissenkung von Bulkypix, diesmal nicht kostenlos sondern auf 0,89€ statt 2,69€. Die Rede ist vom Runner T.E.C 3001 (AppStore), den wir euch hier vorgestellt haben.
    T.E.C 3001 iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update07:27h | Universal

    “Cut the Rope 2” mit neuen Leveln

    Ein Jahr ist der Release von Cut the Rope 2 (AppStore) her. Am vergangenen Wochenende gab es nun ein neuen Levelpack, in dem ihr mit Om Nom in der Bäckerei mit seinem Freund Ginger spielen kannst.
    Cut the Rope 2 iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Space Qube, Workflow, Sturm der Superhelden und Cinemagraph Pro

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Space Qube». Bei dieser App handelt es sich um ein Preisgekröntes Spiel von Owen Wu. Das Game kann noch bis morgen Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird in dieser Woche die App «Workflow: Powerful Automation Made Simple» (CHF 3.00) und das Marvel-Spiel Sturm der Superhelden als «Unser Tipp» vorgestellt.

Bei den kostenpflichtigen Apps befindet sich das Spiel «SimplePlanes» (CHF 2.00) an der Spitze der Download-Charts.
Bei den kostenlosen Apps steht die Unterhaltungs-App «Dubsmash» an der Spitze der Download-Charts.

Im Mac App Store wird in dieser Woche die «Apple Design Award»-Gewinner-App Cinemagraph Pro (CHF 100.00) als «Editor’s Choice» beworben. Die Download-Charts im Mac App Store dominiert weiterhin das neue OS X Yosemite (kostenlos) und OS X Yosemite Server (CHF 20.00).

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Die besten Angebote von heute in der Übersicht

Rund um die Weihnachtszeit bietet Amazon viele gute Deals an. Wir liefern die Übersicht.

Auch heute gibt es täglich zwischen 9 und 19.00 Uhr alle 30 Minuten frische “Last-Minute”-Blitzangebote. Diese Deals sind nur im begrenzter Stückzahl erhältlich und gelten maximal vier Stunden, aber nur solange der Vorrat reicht. Bei Interesse also schnell sein!

Hier gelangt Ihr zu allen Amazon Blitzangeboten

Hier Spezial-Angebote:

Kindle Paperwhite 99 Euro statt 129 Euro

Kindle für 49 Euro statt 59 Euro

Amazon Fire TV für 84 statt 99 Euro

Hier die zeitliche Übersicht:

Laufen aktuell

Musicman BT-X3 Soundstation Bluetooth Lautsprecher (hier)
Yamaha YAS-103 Bluetooth Soundbar (hier)
Aiptek MobileCinema Pico Projektor für iPhone (hier)
Macrom Bluetooth On-Ear Kopfhörer (hier)
V-MODA Crossfade Over-Ear Kopfhörer (hier)
Shockguard iPhone 5/5S/5C Display Schutzfolie (hier)
Dicota Keeper Universale Auto Halterung (hier)
Dual iDB Lautsprechersystem für iPod/iPhone (hier)
MiPow Playblb Light LED Glühbirne mit Bluetooth Lautsprecher (hier)
TP-Link 10400mAh Powerbank 2 (hier)
V7 Anti Rutsch Schutzhüle für das iPhone 6 (hier)
V7 Vertical Premium Klapp-Hülle für das iPhone 6 Plus (hier)
Wacom Bamboo Stylus solo (hier)
RAVPower 6000 mAh Externer Akku (hier)

15.00 Uhr

Logitech UltraThin Keyboard Cover für iPad (hier)
McGrey Bluetooth Lautsprecher mit Radio (hier)
xcessory Universale Tablethalterung für das Armaturenbrett (hier)
Bose SoundSport In-Ear-Headphones (hier)

15.30 Uhr

Wicked Chili Netzteil USB Adapter (hier)
HooToo 7-Port USB Hub (hier)
iPhone 4 Akku-Set mit Ersatzakku (hier)

16.00 Uhr

64GB CnMemory USB Stick (hier)
Jabra Easygo Bluetooth Mono-Headset (hier)
Yamaha YAS-152 Air Soundbar mit Bluetooth (hier)
Macrom Bluetooth On-Ear Kopfhörer (hier)
Macrom Bluetooth Speaker (hier)

16.30 Uhr

Wicked Chili externer Akku 12.200 mAh (hier)

17.00 Uhr

LG NB2540 Bluetooth Soundbar (hier)
Harman Kardon NC Kopfhörer (hier)
yourfone Allnet Flat (hier)

17.30 Uhr

Pronomic Wireless Bluetooth Kopfhörer (hier)
AKG K 619 DJ Kopfhörer (hier)

18.00 Uhr

Lade & Sync-Kabel 1 Meter USB-Lightning (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Dünnes Hardcase für iPhone 6 (hier)
Universale Autphalterung für Smartphones (hier)
Yamaha YAS-203 Soundbar mit Bluetooth (hier)

19.00 Uhr

Anker Tragbarer Bluetooth Lautsprecher (hier)
WhatsApp SIM (hier)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype Übersetzer startet in die Preview

Skype Logo

Microsoft hat heute das Skype Übersetzer System gestartet, welches registrierten Preview Mitgliedern ab sofort zur Verfügung steht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Dutzende neue Kooperationspartner

Vor knapp zwei Monaten hat Apple am 20. Oktober 2014 den Startschuss für Apple Pay gegeben. Seitdem können Anwender in den USA mit ihrem iPhone 6 & iPhone 6 Plus bei vielen Händler vor Ort mobil bezahlen. Innerhalb von 72 Stunden registrierte Apple 1 Million Apple Pay Aktivierungen. Seitdem dürften viele weitere Apple Pay Kunden hinzugekommen sein.

apple_pay2

Apple Pay: Neue Partner angekündigt

Apple konnte mit VISA, American Express, MasterCard, hunderten Banken sowie etlichen Händler Partnerschaften eingehen. Doch damit nicht genug. Weitere Kooperationspartner sollen folgen, um weiter den Fuß in die Tür des mobilen Bezahlen zu kommen.

Wie die New York Times berichtet, konnte Apple weitere Verträge mit dutzenden Banken, Händlern, Start-Ups und Co. schließen. Ab sofort haben noch mehr Kunden die Möglichkeit, ihr iPhone vor ein Bezahlterminal zu halten und mit dem Fingerabdruck bargeldlos zu zahlen.

Neuer Partner sind unter anderem SunTrust, Barclaycard, USAA, TD Bank North America und Commerce Bank. Mit den neuen Partnern kann Apple 90 Prozent des Kreditkartenvolumens in den USA ansprechen. Staples akzeptiert Apple Pay mittlerweile in 1.400 Geschäften, Winn-Dixie und Albertson sind ebenso an Bord und auch das Amway Center (Austragungsort der Spiele der Orlando Magic Basketballmannschaft) akzeptiert ab sofort Apple Pay.

Händler, Banken und Kunden sind von Apple Pay begeistert. Alex Martins, Chef der Orlando Magic, berichtet z.B., dass Apple Pay dazu beiträgt, dass die Warteschlangen an den Verkaufsständen deutlich kürzer werden. Analayst Denée Carrington erwartet, dass Apple Pay im Jahr 2019 in den USA für 34 Milliarden Dollar Umsatz verantwortlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moon Rush: endloses Herumgespringe auf einem fernen Planeten

Moon Rush (AppStore) von Playmotive ist ein kleines Endlos-Highscore-Spiel im All, das es seit vergangener Woche im AppStore gibt. Der Download der Universal-App ist kostenlos.

Ein kleiner, hilfloser Affe im Raumanzug ist auf einem fernen Planeten mit seiner Rakete bruchgelandet. Als wäre dies nicht schon genug, jagt ihn jetzt auch noch eine riesige Monsterspinne. Ihr gilt es springend möglichst lange zu entkommen und dabei auch noch allerhand Gefahren wie Dornen, Lava und gefährlichen Pflanzen zu umgehen.
Moon Rush iPhone iPadMoon Rush iOS
Per Taps kannst du dabei das Herumgespringe steuern. Berührst du den Bildschirm, macht sich der kleine Affe wieder zurück auf den Boden. Das bedarf am Anfang etwas Übung, zumal es auch noch durch die Sprünge Fahrt aufzunehmen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp auf PC und Mac? WhatsApp Web für Browser in Planung

WhatsApp auf PC und Mac? WhatsApp Web für Browser in Planung auf apfeleimer.de

WhatsApp auf dem iPad, auf dem PC oder Mac nutzen? Bisher ist die Nutzung des weitverbreiteten und beliebten Instant Messengers NUR über EIN gekoppeltes Smartphone möglich und weder Tablets noch Computer – weder Mac noch PC – können für das Versenden von WhatsApp Nachrichten genutzt werden. Allerdings sind in einer Android Version des Messengers Hinweise aufgetaucht, die die Nutzung von WhatsApp im Browser möglich machen sollen. Jedoch gestaltet sich die geplante Nutzung von des Messengers im Browser quer durch alle Betriebssysteme und Plattformen wohl eher kompliziert – ein Facebook Chat bzw. Messenger, iMessage oder Google Hangout Erlebnis dürfte die Nutzung von WhatsApp im Browser nicht wirklich versprechen.

WhatsApp Web NUR mit Smartphone!

Die zentrale ID für den Benutzer bei WhatsApp ist und bleibt das Smartphone mit Telefonnummer und so wird es keinen “Login” auf der Webseite mit Nutzer – Passwort wie bei anderen Messenger-Diensten geben. Stattdessen soll der WhatsApp Chat im Webbrowser über QR-Codes authentifiziert werden. Diese QR-Codes sollen im Browserfenster angezeigt werden und mit dem Smartphone fotografiert bzw. gescannt werden müssen um WhatsApp im Browser auf einem beliebigen Gerät zu nutzen. Ohne Smartphone ist funktioniert der WhatsApp Webchat also nicht.WhatsApp auf PC und Mac? WhatsApp Web für Browser in Planung whatsapp web

WhatsApp Web Adresse für Nutzung im Browser?

WhatsApp auf PC und Mac? WhatsApp Web für Browser in Planung whatsapp browser 186x300Über die URL web.whatsapp.com soll dann der Webservice angeboten werden, wie Androidworld wissen will. Allerdings gehen wir nicht davon aus, dass wir diese Funktionalität in absehbarer Zeit nutzen können. Noch ist keine Whatsapp iPhone App mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung im App Store für gelandet und auch bei den Anpassungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie auf iOS 8 hat sich der Messenger viel zu lange Zeit gelassen.

Funktional bleibt beispielsweise iMessage und auch der Facebook Chat dem Messenger WhatsApp überlegen: Nutzung auf mehreren Geräten, am Mac (iMessage) oder sogar Mac und PC (Facebook). Zwar scheint aktuell das Team um Jan Koum wirklich interessante Ideen umsetzen zu wollen – BIS eine solche Idee jedoch für die Nutzer verfügbar ist dauert es bei WhatsApp einfach ZU LANGE!

Der Beitrag WhatsApp auf PC und Mac? WhatsApp Web für Browser in Planung erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PCalc: Toller Taschenrechner mit Widget im Angebot

Mit PCalc gibt es heute eine weitere reduzierte App, die für iPhone und iPad optimiert ist.

PCalc 2Wem der einfache Rechner von Apple nicht ausreicht, findet im App Store eine Vielzahl an Alternativen. Eine davon ist PCalc (App Store-Link). PCalc ist ein moderner Taschenrechner für iPhone und iPad, der nicht nur mit diversen Zusatzfunktionen aufwarten kann, auch ein Widget kann in der Heute-Ansicht genutzt werden. Aktuell wird ein Preis von 5,99 Euro statt 8,99 Euro aufgerufen.

Richtig spannend wird PCalc folgendes Feature: Der Taschenrechner kann frei Schnauze angepasst werden: Einfach auf eine Taste tippen und den Finger halten, danach kann man die Tasten verschieben, die Größe anpassen oder eigene Tasten hinzufügen. Neben den Tasten, die man von einem Taschenrechner kennt, können in PCalc auch zahlreiche Funktionen als Taste hinterlegt werden, wie etwa Umrechnungen von Währungen oder Einheiten.

Zusammen mit einigen auswählbaren Designs kann man so einen ganz persönlichen Taschenrechner erstellen, der perfekt auf die eigenen Bedürfnisse angepasst ist. Schade ist lediglich, dass man tief in das Menü von PCalc eindringen muss, um von einem Taschenrechner-Layout zum anderen zu gelangen.

PCalc verfügt unter anderem über ein mehrzeiliges Display, eine Auswahl verschiedener Tasten-Layouts, umfangreiche Einheitenumrechnungen und Konstanten, einen virtuellen Papierstreifen, mehrfaches Widerrufen und Wiederholen, technische und wissenschaftliche Notation, sowie Rechnen im Hexadezimal-, Oktal- und Binärsystem.

Der Artikel PCalc: Toller Taschenrechner mit Widget im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. Dezember (6 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 14:20 Uhr – Indiegogo ruft Indiegogo Life ins Leben +++

Indiegogo funktioniert genau wie Kickstarter. Jetzt gibt es mit “Indiegogo Life” eine neue Sektion, in dem spezielle Projekte mit persönlichen und sozialen Interessen gestartet werden können.

+++ 11:44 Uhr – Mobilfunk: O2/E-Plus mit Netzausbau +++

E-Plus gehört ja schon seit einiger Zeit zu O2. Aktuell wird viel Geld in den Netzausbau gesteckt, um so auf Augenhöhe mit Vodafone und der Telekom mithalten zu können.

+++ 11:44 Uhr – Video: Googles Jahresrückblick +++

Auch Google hat einen Jahresrückblick veröffentlicht, den ihr euch direkt auf YouTube ansehen könnt.

+++ 7:10 Uhr – Bose: Eigener Musikstreaming-Service geplant +++

Bose plant anscheinend einen eigenen Musikstreaming-Service, um mit Beats mitzuhalten. Brauchen wir wirklich noch einen weiteren Musik-Dienst?

+++ 7:10 Uhr – Apple: Geschenke für Mitarbeiter +++

In diesem Jahr schenkt Apple jedem Mitarbeiter einen kleinen Rucksack der Firma Incases. Nette Geste.

+++ 7:10 Uhr – Skype: Translator jetzt mit Testphase +++

Der Skype Translation kann ab sofort getestet werden, da eine öffentliche Beta gestartet wurde. Mit dem Tool könnt ihr Live-Übersetzungen starten.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. Dezember (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-gesteuert: Noki Türschloss ab 2015

superschlossMit Noki stellt sich heute ein weiteres Türschloss vor, das euer iPhone zum Schlüssel machen will. Mit einer permanenten Internetverbindung versehen, soll das in Graz gefertigte Schloss Mitte 2015 auf den deutschen Markt kommen und kann dann auch mit europäischen Schließzylindern ausgestattet werden. Bis zum Marktstart ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4S Speedtest: iOS 8.1.2 gegen die iOS 8.2 Beta

User halten aktuell iOS 8.1.2 in den Händen, Entwickler experimentieren mit der iOS 8.2 Beta 2. 

Anfang 2015 ist mit der Freigabe von iOS 8.2 für alle Nutzer zu rechnen. iOS 8.2 benötigt deutlich länger, da es hier um die Anbindung der Apple Watch an das iPhone geht. Wer noch ein älteres iPhone 4S besitzt, sollte sich schon mal freuen. Das Video von YouTuber kabriolett unten zeigt: Diverse Funktionen, darunter das Starten von Apps, lassen sich auf dem iPhone 4S mit der iOS 8.1.2 Beta schneller ausführen.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vert – Einheiten- und Währungsumrechner

Vert ist der erstaunlichste, effizienteste und eleganteste Einheiten- und Währungsumrechner für iOS. Sie können Ihn perosnalisieren wie Sie wollen und wie Sie es am Besten finden. Er ist für Studenten, Leute aus Unternehmen, Weltenreiser, Bergsteiger, für jeden, der im Beruf oder im Hobby mit Einheiten handtiert, sie alle profitieren von Vert’s Funktionalität. Es funktioniert auf dem iPhone, iPod touch oder iPad.

——————————————————-

+ Meistgekaufteste App in der Kategorie ‚Dienstprogramme’ in 20 Ländern
+ Unter ‚ Die besten neuen Apps’ in 47 Ländern
+ Unter ‚Designed für iOS7’ in 19 Ländern
+ Unter ‘Best iOS Apps of 2013′ auf Cult of Mac and 9to5Mac
+ Empfohlen von BBC, TUAW, iMore, AppAdvice, T3, AppScout, BeautifulPixels etc.

——————————————————-

EINSATZGEBIETE
• die höchste GENAUIGKEIT wird bei der Umrechnung verwendet
• EINZIGARTIGE SUCHFUNKTION – Finden Sie Einheiten mit dem Name und der Abkürzung, Währungen mit dem Land
• OFFLINE-Umrechung – Sie benötigen keine Internetverbindung
• AUTOMATISCHE WÄHRUNGSAKTUALISIERUNG
• Der einfachste Weg zum Erstellen und Verwenden von Favoritenlisten
• Wählen Sie die Kategorie, die beim Start der App geöffnet werden soll
• Vollbild-Listenansicht auf Knopfdruck
• RECHNEN vor der Umrechnung [ + – × ÷ ]
• Automatische Platzierung der Dezimalstelle
• Umwandlungs-VERLAUF
• URL-Schema-Unterstützung (mehr auf www.calumaa.com/support)

INHALT
• ÜBER 1000 EINHEITEN in 34 Kategorien
• 164 WÄHRUNGEN mit automtischer Aktualisierung
• VERBINDUNGSEINHEITEN (e.g. Meter + Zentimeter, Kilogramm + Gramm)
• Kleidung-, Hut- und Schuhgrößenumrechner
• Komplette KOCHEN-Kategorie
• Chinesische Einheiten
• Japanische Einheiten
• Ungewöhnliche Einheiten (Eselstärke, Arbeitskraft, Schnapsglas, voll beladene 747 etc.)
• Kletternoten

BEDIENUNG
• OPIMIERT für iPhone und iPad
• INTUITIVE Nutzung
• Elegantes und pixelgenaues Design
• Raffinierte Typografie
• INDIVIDUALISIERUNG zur Anspassung an ihre Bedürfnisse
• Mehrere Farb-Themen (passend zu allen neuen iPhones, iPod touchs und iPads)

34 KATEGORIEN, ÜBER 1000 EINHEITEN
• MAßEINHEITEN: Beschleunigung, Winkel, Fläche, Kochen (Volumen-zu-Gewicht), Währung, Datengröße, Datenübertragungsgeschwindigkeit, Dichte, Energie, Kraft, Frequenz, Kraftstoffverbrauch, Beleuchtungsstärke, Länge / Entfernung, Helligkeit, Metrische Präfixe , Leistung, Druck, Radioaktivität, Geschwindigkeit, Temperatur, Zeit, Drehmoment, Typografie, Viskosität, Volumen, Volumenstrom, Gewicht / Masse
• KLEIDUNG: Körpchengröße & Umfang, Hüte & Mützen, Hemden und Blusen, Schuhe, Anzüge und Kleider
• SONSTIGE: Rock Climbing Grades

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Rasche Verbreitung nach US-Start

Nach Aussage Apples unterstützt der hauseigene Bezahldienst des iPhone 6 mittlerweile die Kreditkartenanbieter in den USA, die für 90 Prozent der Transaktionen verantwortlich sind. Alleine heute wird die Liste der von Apple Pay in das Programm integrierten Banken um 10 Unternehmen größer. Nach nicht einmal zwei Monaten können also fast alle US-Amerikaner mit iPhone 6 (Plus) den Dienst in Anspruch nehmen.

Forrester Research prognostiziert indes ein florierendes Wachstum für den kontaktlosen Bezahldienst. Bis 2019 sollen die Überweisungen per iPhone oder Apple Watch auf 35 Milliarden Dollar steigen. Ob dabei eine Expansion nach Europa mit in der Berechnung inkludiert ist, bezweifeln wir. Bisher ist das Interesse hierzulande zwar noch gering, doch trotzdem hat beispielsweise die Sparkasse bereits eine Zusammenarbeit angekündigt. 2015 oder 2016 wird es dann soweit sein, dann können wir auch solche Werbungen im TV begutachten.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Power Puppies: süß und simpel

Ebenfalls in der vergangenen Woche erschienen ist Power Puppies (AppStore) von Christiano Bartel. Das Highscore-Spiel könnt ihr euch kostenlos aus dem App-Store laden, es ist werbefinanziert. Worum es dabei geht, erfahrt ihr nun.

Ihr steuert einen kleinen Hundewelpen, der auf der Jagd nach Donuts ist. Je mehr Donuts ihr auf eurem Weg fresst, desto besser fällt euer Score aus. Alles was ihr tun müsst, ist tappen. Einmal tappen und euer Welpe fliegt hoch, nochmal tappen und er fliegt wieder runter. Den Boden und die Decke dürft ihr dabei berühren, lediglich die Schokolade, die als Hindernisse in die zuckersüße Welt von oben und unten hineinragt, solltet ihr meiden. Knallt ihr jedoch frontal dagegen, ist der Lauf beendet.
Power Puppies iPhone iPadPower Puppies iOS
Zusätzlich zu den Donuts fliegen euch manchmal Sterne entgegen, die allerdings nicht so einfach zu erwischen sind. Sammelt ihr diese eine, werdet ihr für einen kurzen Zeitraum unverwundbar und es tauchen mehr Donuts im Level auf. Bei einem Endscore von 25 beziehungsweise 35 oder höher, schaltet ihr noch zwei zusätzliche Hundewelpen frei, die allerdings lediglich anders aussehen und eine anders farbige Spur hinter sich herziehen.

Power Puppies (AppStore) erfindet nichts Neues, erinnert an ein Kultspiel mit einem flatternden Vogel und macht auch nur bedingt und sehr kurz Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity BuildIt für iPad und iPhone startet in Deutschland

simcity-iconMit SimCity BuildIt hat EA eine Neuauflage des Simulationsklassikers SimCity für iOS in den App Store gebracht. Das für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte Spiel lässt sich kostenlos im App Store laden. Der nur knapp 100 MB große Download ist schnell gezogen und auf den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Holiday Song.

Wenn Werbung irgendwie nicht wie Werbung wirkt, dann muss es schon fast von Apple sein. Ein schöner Spot zu Weihnachten in dem es um die Geschichte geht und Apple, bzw. deren Produkte, eher im Hintergrund bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ortsdienst Foursquare kommt aufs iPad

Ortsdienst Foursquare kommt aufs iPad

Auf Apples Tablet ist die App für das Planen von Reisen oder Städtetouren ausgelegt – und soll personalisierte Empfehlungen aussprechen, darunter auch zu Sehenswürdigkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Zeitgeist 2014: iPhone 6 In der Kategorie Technik auf Platz 1

google_jahresrueckblick2014

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende entgegen und viele Unternehmen nutzen den Dezember, um das angelaufene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. iTunes, Bing und Spotify haben vor wenigen Tagen bereits auf das Jahr 2014 geblickt und nun legt Google nach. Wir behaupten, dass der Suchmaschinen-Anbieter einen guten Überblick über das hat, was uns 2014 bewegt und interessiert hat. Fast jeder wird in den letzten zwölf Monaten auf Google zurück gegriffen haben, um nach „was auch immer“ zu suchen.

Google Jahresrückblick 2014

Google kategorisiert seinen Jahresrückblick 2014 in verschiedene Rubriken und fasst zum Beispiel die Highlights in den Bereichen Sport, Schlagzeilen, Wissenschaft und Technologie, Berühmte Persönlichkeiten und Co. zusammen.

Blicken wir auf die Top-Charts und den Bereich Technik.

  • iPhone 6
  • Threema
  • Netflix
  • Samsung Galaxy S5
  • iOS 8

In den weiteren Kategorien dürften Suchbegriffe wie WM 2014, Helene Fischer, ESC 2104, Olympia 2014, Angela Merkel, Manuel Neuer und viele weitere Begriffe nicht fehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 ist Top-Suchbegriff bei Google 2014

Alle Jahre wieder: In der Weihnachtszeit veröffentlicht Google eine Statistik, die aufzeigt, wonach seine Anwender im scheidenden Jahr gesucht haben. Dieses Jahr ist es vor allem das iPhone 6, das in der Kategorie “Consumer Electronics” ganz oben steht.

In der Kategorie Customer Electronics hat es Apple auf die Pole-Position bei Google in 2014 geschafft. Nach “iPhone 6″ haben mehr Benutzer gesucht als nach anderen elektronischen Spielzeugen. Samsung wurde mit dem Galaxy S5 auf den zweiten Platz verwiesen. Auf Nummer 3 landet das Nexus 6, gefolgt von Moto G und Samsung Note 4.

Aber die Top 10 besteht aus noch mehr Apple-Begriffen. So findet sich die Apple Watch auf Platz 8 wieder und das iPad Air schließt die Top 10 ab. Interessant übrigens auch dass in den häufigsten Suchbegriffen bei Consumer Electronics derweil auch mal kein Handy drin ist, denn auf Platz 7 kommt die Xbox One von Microsoft.

Im vergangenen Jahr war Apple auch schon groß im Kommen bei den Suchanfragen. Damals konnten sich “iPhone 5s”, “iOS 7″ und iPad Air die Plätze 3, 11 und 68 sichern – aber nicht bei den CE-Suchanfragen, sondern bei allen. In der Kategorie Consumer Electronics dominierte hingegen Apple noch mehr. iPhone 5s, 5c, iPad Air, iPad mini und sogar iPhone 6 waren letztes Jahr in den ersten 10 zu finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Code.org und Apple bringen Kids zum Programmieren

Diese Woche war die Computer Science Education Week. Hierzu hatten Computing in the Core und Code.org aufgerufen. Code.org hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendliche an das Programmieren heranzuführen. „Unser Ziel ist es, die Teilhabe an Informatik auszuweiten, indem wir deren Verfügbarkeit an Schulen erhöhen“, so die Organisation. Die Vision sei es, dass jeder Schüler an jeder Schule die Möglichkeit bekomme,...

Code.org und Apple bringen Kids zum Programmieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Trek: Wir kommen schon sehr nahe!

skype

Die Entwickler von Skype haben nun eine Beta-Version ihrer Software veröffentlicht, die für Erstaunen sorgt. Wie wir es schon vor “Star Trek” kennen, gibt es nun auch in Skype einen Universalübersetzer, der alle integrierten Sprachen “Live” übersetzt und man sein Gegenüber ohne Probleme versteht. Natürlich ist diese Software noch in der Entwicklungsphase, dennoch arbeitet das Unternehmen intensiv in diese Richtung und es könnte durchaus sein, dass solch eine Technologie in den nächsten Jahren viele Probleme lösen könnte.

(Video-Direktlink)

Im Video wird nur die Live-Übersetzung von Spanisch auf Englisch gezeigt, aber Skype plant im Moment über 40 Sprachen, die man mit Hilfe dieses Tools übersetzen kann. Man würde damit sicherlich sehr viel Zeit, Geld und auch Nerven sparen und die Kommunikation im Business-Bereich wäre dadurch auch viel einfacher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Alle gängigen Keyboard Shortcuts am Mac

Mit Shortcuts lässt es sich viel effektiver arbeiten und in diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie es geht.

Auf einer Sonderseite erklärt Apple, wie diese aufgebaut sind und wie sie funktionieren. Shortcuts bestehen aus zwei Teilen: dem “Modifier” und dem “Character” Key. Letzterer ist meist ein Buchstabe auf der Tastatur und als Modifier wird in der Regel die Command-Taste verwendet. Drückt Ihr diese beiden Tasten gleichzeitig, löst Ihr ein “Ereignis” aus. Viele Shortcuts gelten im ganzen System bei so gut wie allen Apps. Diese wären zum Beispiel:

  • cmd + c (kopiert ausgewählten Text)
  • cmd + v (fügt kopierten Text ein)
  • cmd + a (markiert den gesamten Text)
  • cmd + z (macht die letzte Aktion rückgängig)

Manchmal bauen Entwickler in ihre Programme selbst neue Shortcuts ein. Diese werden meist in der Menü-Leiste angezeigt.

Mac Shortcuts Bild

Mit der Nutzung der Kürzel lassen sich viele Mausklicks und so auch viel Zeit sparen. Auf dieser Apple-Sonderseite sind alle gängigen Shortcuts für verschiedenste Situationen gelistet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.12.14

Produktivität

XmlPad XmlPad
Preis: Kostenlos
Pros n Cons Pros n Cons
Preis: 0,89 €

Dienstprogramme

Data Widget Data Widget
Preis: Kostenlos

Foto & Video

TurboCollage TurboCollage
Preis: Kostenlos
ConsoleCam ConsoleCam
Preis: Kostenlos
Video Editor + Video Editor +
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Bildung

Duckie Deck Monsters Duckie Deck Monsters
Preis: 2,69 €

Reisen

World Heritage in Australia World Heritage in Australia
Preis: Kostenlos

Musik

Mixweet - Music Player Mixweet - Music Player
Preis: Kostenlos
playing carl playing carl
Preis: Kostenlos

Spiele

Moskeez Moskeez
Preis: Kostenlos
FreeDum FreeDum
Preis: Kostenlos
PinWar PinWar
Preis: Kostenlos
Penumbear Penumbear
Preis: Kostenlos
BLiP BLiP
Preis: 0,89 €
Aureus Aureus
Preis: 1,79 €
The Bearded Hero The Bearded Hero
Preis: Kostenlos
Optika Optika
Preis: Kostenlos
FairyFail™ HD FairyFail™ HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapselect sortiert Foto-Duplikate aus

Der Softwarehersteller Macphun, unter anderem bekannt durch die Bildbearbeitungsprogramme Intensify und Snapheal, hat die Verfügbarkeit von Snapselect bekannt gegeben. Das Programm ermöglicht das Aussortieren von Foto-Duplikaten und ähnlichen Bildern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yelp stellt App für Geschäftsinhaber vor

yelpMit Yelp for Business Owners hat das Bewertungsportal Yelp jetzt eine Anwendung für Geschäftsinhaber und Restaurant-Besitzer vorgestellt, mit der auf aktuelle Anfragen reagiert werden kann. Yelp for Business Owners setzt einen Geschäftskunden-Account voraus und bietet nicht nur aktuelle Location-Statistiken an (Wie viele Besucher zählte die Yelp-Webseite eures Burger-Restaurants in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One: Tagebuch-App für iOS & OS X reduziert erhältlich

Die wohl beliebteste Tagebuch-App Day One lässt sich aktuell günstiger erwerben.

Day OneWer das herkömmliche Tagebuch beiseite gelegt hat und alle Gedanken und Momenete digital festhalten möchte, sollte zur Tagebuch-App Day One greifen, die gerade im Preis gesenkt wurde. Sowohl die iPhone- und iPad-App als auch das Mac-Programm kann zu vergünstigten Konditionen geladen werden.

Nach dem Start von Day One müsst ihr nur auf das “Plus”-Icon tippen und könnt direkt loslegen. Ihr könnt eure Gedanken, Erinnerungen und Ideen niederschreiben und sie automatisch mit dem aktuellen Tag verknüpfen. Die Einträge erscheinen danach entweder in einer geordneten Liste oder in einer Kalender-Übersicht.

Neben einem Passwort-Schutz, der auch per Fingerabdruck funktioniert (ab iOS 8), zählt derzeit unter anderem eine Erinnerungs-Funktion zu den größten Features der Applikation. Besonders wichtige Einträge können zudem auf die Favoritenliste gesetzt werden, durch ständige Updates wurden in Day One auch eine Suche, eine Kalender-Ansicht, Wetter, Orte, Fotos und natürlich ein Sync via iCloud und Dropbox eingebaut. Weiterhin gibt es einen Schrittzähler und seit geraumer Zeit auch ein Tagebuch als Webseite.

Natürlich liegt Day One in einem für iOS 8 optimierten Design vor, das wirklich klasse aussieht. Auch die Bewertungen im App Store mitteln sich bei sehr guten vier von fünf Sternen, wobei weiterhin eine Verschlüsselung der Daten von den Entwicklern gefordert wird. Day One zählt zu den besten Tagebuch-Apps im App Store, ist einfach strukturiert und wartet mit vielen Zusatzfunktionen auf. Wie lange der reduzierte Preis gültig ist, können wir jedoch nicht sagen.

Der Artikel Day One: Tagebuch-App für iOS & OS X reduziert erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Monopolklage: Jury entscheidet über iTunes-Update

Apple-Logo

Im Rechtsstreit um die enge Verknüpfung aus iTunes Store, iTunes und iPod sind nun die Geschworenen am Zug: Sie müssen entscheiden, ob ein iTunes-Update echte Verbesserungen brachte oder nur die Konkurrenz ausschließen sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Zeitgeist 2014: WM, Schumacher und iPhone 6

Auch in diesem Jahr hat Google den "Zeitgeist" veröffentlicht. Google dokumentiert damit, welche Themen im abgelaufenen Jahr für das meiste Interesse sorgten und worüber sich deutsche Internetnutzer informieren wollten. Erneut dominiert ein iPhone den Technik-Bereich, nach keinem anderen Gerät wurde via Google so oft gesucht wie nach dem iPhone 6. Auch einen Rückblick als Video gibt es von Goog...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bürgermeister gesucht: EAs “SimCity BuildIt” im AppStore erschienen

Wie erwartet hat Electronic Arts nach erfolgreichem Soft-Launch SimCity BuildIt (AppStore) noch vor Weihnachten offiziell veröffentlicht. Seit heute könnt ihr die Universal-App kostenlos weltweit aus dem AppStore laden.
SimCity BuildIt iPhone iPad
Vorgestellt haben wir euch das Spiel bereits in diesem Preview, weshalb wir jetzt nicht noch im Detail auf das Spiel eingehen wollen. Das SimCity-Spielprinzip dürfte wohl den meisten bekannt sein, als Bürgermeister geht es um den Aufbau einer eigenen Stadt. Auf dem Weg warten aber allerdings Herausforderungen, von unzufriedenen Bürgern über Umweltprobleme und Naturkatastrophen bis hin zu Alieninvasionen.

Während die Spiele früher am PC Klassiker waren und einmal gekauft wurden, um sie dann unbegrenzt zu spielen, ist das neue SimCity Buildit (AppStore) ein moderner F2P-Ableger. Die IAP-Integrationen wirkten auf den ersten Blick allerdings nicht allzu schlimm, was auch durch vier Sterne im neuseeländischen AppStore, wo das Spiel im Soft-Launch war, belegt wird.
SimCity BuildIt iPhone iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BASE: doppeltes Datenvolumen, iPhone 6 für 99 Euro

Kurz vor Weihnachten hat der Mobilfunkanbieter BASE eine neue Aktion aufgelegt, bei dem Neukunden das doppelte Datenvolumen zum gleichen Preis erhalten. Ab sofort und nur bis zum 21. Dezember erhaltet ihr das doppelte Datenvolumen im Tarif BASE all-in. Statt 500MB gibt es 1GB Datenvolumen.

base161214

BASE all-in

BASE bietet 100 Prozent mehr Datenvolumen im Bestseller Tarif BASE all-In. Der Tarif BASE all-in bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dr. Handynetze, eine SMS-Flat, 1GB Highspeed-Datenvolumen (bis zu 42MBit/s), eine kostenlose Festnetzrufnummer sowie 5GB BASE Cloud. Der BASE all-in kostet monatlich 30 Euro.

iPhone 6 bei BASE

Den Tarif könnt ihr mit verschiedenen Smartphones, unter anderem mit dem iPhone 6 kombinieren. Apple hat das iPhone 6 im September dieses Jahres vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 4,7“ Retina HD Display mit 1334 x 750 Pixel, A8 64-Bit Prozessor, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 8MP Kamera, FaceTime HD Kamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0 und vieles mehr. Für das iPhone 6 zahlt ihr einmalig nur 99 Euro. Zusätzlich werden monatlich 25 Euro fällig.

90 Euro Online-Rabatt

Kunden, die sich dafür entscheiden, den BASE all-in Vertrag online abzuschließen, erhalten sohat noch einen Rabatt. Ihr spart 24 Monate lang 3,75 Euro = 90 Euro. Dies entspricht 3x 30 Euro Grundgebühr. Warum im Geschäft kaufen, wenn man online zusätzlich 90 Euro sparen kann.

Hier geht es zu den BASE Angeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
5x Sim Card Tray Removal Tool Pin

iGadget-Tipp: 5x Sim Card Tray Removal Tool Pin ab 1.19 € inkl. Versand (aus China)

Spart Euch die ewige Suche nach Büroklammern.

Sucht lieber die "Sim Card Tray Removal Tool Pins". ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Großer Sale: Acht Top-Rollenspiele bis zu 88 % reduziert

Fans von Rollenspielen und JRPGs werden beim aktuellen Sale von Kotobuki sicher fündig.

Der Hersteller reduziert gleich acht Top-Games auf je 89 Cent. Dabei könnt Ihr pro Spiel bis zu 88 % sparen. Die Spiele finden zwar in unterschiedlichsten Settings statt und bieten abwechslungsreiche Stories.

RPG Forutna Magus Screen

Ihr zieht mit Helden durch die große und offene Welt, wo Ihr Aufgaben erfüllt und in rundenbasierten Kämpfen gegen verschiedene Gegner antretet. Rollenspiel-Begeisterte und Fans von JRPGs sollten so schnell wie möglich zuschlagen, denn das Angebot gilt nicht ewig:

RPG Alphadia Genesis RPG Alphadia Genesis
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (uni, 45 MB)
RPG Bonds of the Skies RPG Bonds of the Skies
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)
RPG Chrome Wolf RPG Chrome Wolf
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (uni, 16 MB)
RPG Chronus Arc RPG Chronus Arc
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (uni, 32 MB)
RPG Fanatic Earth RPG Fanatic Earth
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (uni, 43 MB)
RPG Fortuna Magus RPG Fortuna Magus
Keine Bewertungen
2,99 € 0,89 € (uni, 32 MB)
RPG Link of Hearts RPG Link of Hearts
Keine Bewertungen
3,99 € 0,89 € (uni, 24 MB)
RPG Soul Historica RPG Soul Historica
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (uni, 20 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update für Fotosoftware Photoshop Lightroom

Adobe hat die Fotosoftware Photoshop Lightroom in der Version 5.7.1 veröffentlicht. Diese führt Unterstützung für das RAW-Dateiformat der Digitalkamera Sony ILCE-A7M2 und Unterstützung für zusätzliche Objektive der Hersteller Canon, Leica, Nikon und Sony Alpha ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dodo Master Pocket

In Dodo Master hilfst du einem eingesperrten Dodo ihren mysteriösen Kidnappern zu entkommen und ihre gestohlenen Eier zurückzugewinnen. Reise durch die tiefsten Höhlen und die furchterregendsten Kerker, während du Ratten, riesige Spinnen und die gerissensten aller Dodofallen überwindest.

ENTDECKE:
Bewältige 80 einzigartige, handgemachte Levels, die versteckt hinter 20 mysteriösen Türen liegen und genieße viele Stunden fesselnden Spielspass.

STEUERUNG:
Die einfache Steuerung hilft dir, schnell auf Gefahren zu reagieren und dich mit Präzision zu bewegen.
Man kann auch die Positionierung der Taststeuerung anpassen.

MFI-CONTROLLER UNTERSTÜTZT:
Dodo Master unterstützt vollständig MFI-Controller (erweitert und anderweitig).

HÖREN:
Für das beste Hörvergnügen wird empfohlen, während des Spielens Kopfhörer zu tragen, damit du alle Feinheiten und Details der Klänge von Dodo Master erleben kannst.

BONUSGEGENSTÄNDE:
Das Einsammeln der Eier lohnt sich! Es gibt 20 einzigartige Hüte und Helme freizuschalten, um deinen Held individuell auszustaffieren während der Reise.

KEINE IN-APP-KÄUFE:
Einmal zahlen, für immer spielen!

SUPPORT FÜR MEHRERE SPRACHEN:
Englisch, Französisch, deutsch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch.

HARDWARE- UND SOFTWAREANFORDERUNGEN:
IOS 7 und neuere Betriebssysteme.
iPhone 4s oder mit einem neueren iPhone.
Es wird KEINE Internetverbindung benötigt um dieses Spiel zu spielen.

Download @
App Store
Entwickler: semir Saleh
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieses Weihnachtsgeschenk erhalten Mitarbeiter von Apple in diesem Jahr

Apple zeigt sich zum Weihnachtsfest 2014 wieder einmal von seiner großzügigen Seite und verschenkt ein Präsent an die Mitarbeiter. Dabei drehte es sich um einen Incase-Rucksack. Anscheinend waren jedoch nicht alle Apple-Angestellten mit diesem Weihnachtsgeschenk zufrieden, denn diese Rucksäcke konnten kurze Zeit nach dem Bekanntwerden des Präsents bei eBay ersteigert werden.

Apple Incase Rucksack

Es handelte sich hierbei um spezielle schwarze Rucksäcke vom Hersteller Incase, die auf der Front mit einem weißen Apple-Logo bedruckt sind. In diesem Rucksack kann beispielsweise ein Apple MacBook Air bequem transportiert werden. Außerdem stehen viele kleine Taschen für weiteres Zubehör zur Verfügung. Auf eBay wurde gestern bereits der erste Apple Rucksack von einem Mitarbeiter zum Preis von 99,99 US-Dollar verkauft. Dieser kann wohl recht wenig mit dem Geschenk des Arbeitgebers anfangen.

Auch Google-Mitarbeiter erhalten ein Präsent

Im Silicon Valley zählt Apple natürlich nicht zu dem einzigen Unternehmen, dass Mitarbeitergeschenke vergibt. Auch der Internetkonzern Google schenkt nach dem Chromecast im vergangenen Jahr nun die Smartwatches LG G Watch und LG G Watch R an die Mitarbeiter. Einige der Geschenkempfänger waren allerdings auch damit nicht zu 100 Prozent zufrieden, sondern bezeichneten die LG Smartwatches, die mit dem Betriebssystem Android Wear ausgestattet sind, als billig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AXA und Google Niantic Labs integrieren im Rahmen einer Partnerschaft weltweit 20.000 Filialen in das interaktive „Echt Welt“-Mobilspiel Ingress

Pressemitteilung Paris. Die AXA Gruppe gibt bekannt, dass sie im Rahmen einer Partnerschaft mit den Google Niantic Labs ihre Marke in Ingress, das interaktive „Echt Welt“-Mobilspiel, integriert. A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Screencasts auf dem Mac

iconÜber die Möglichkeit, unter OS X Yosemite Bildschirmvideos von per Lightning mit dem Mac verbundenen iOS-Geräten aufzuzeichnen, haben wir euch bereits informiert. Die durch Anwendungen wie Snagit oder Camtasia bekannte Softwarefirma Techsmith hat die relativ neue Funktion ausführlich im unten eingebetteten Screencast erklärt. Techsmith hat das deutschsprachige Video natürlich auch mit dem Hintergedanken erstellt, einmal mehr ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Rücken: Das PowerSkin für iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Wer von seinem neuen iPhone 6 oder seinem iPhone 6 Plus begeistert ist, der möchte selbiges auch so viel und oft nutzen wie es nur geht. Der einzige Faktor, der hier meist den Spielverderber spielt ist der eingebaute Akku. Da Apple auch keinen Ersatzakku zum Einlegen erlaubt, stellen wir euch heute das PowerSkin vor.

Das PowerSkin PoP’n 2 wird bei Bedarf einfach an den Lightning-Anschluss des iPhones angesteckt und nach hinten geklappt. Durch zahlreiche kleine Saugnäpfe hält das Zubehör sicher auf dem Rücken des Apple Smartphones. Mit ganzen 4.000 mAh an Akkukapazität, bietet das PowerSkin etwa zwei komplette Ladungen für die neuen iPhone-Modelle. Damit macht es sich zu eines durchaus interessanten und unauffälligen Begleiter, wenn man den Vergleich zu herkömmlichen Zusatzakkus zieht.

Die Farben rot, blau strahlen dem Nutzer neben einer weißen und schwarzen Version entgegen und bieten kaum Mehrgewicht. Für 59,99 Euro ist das PowerSkin erhältlich*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Luke Shoot & Hit: Dosenschießen im Wilden Westen

Für 1,79€ könnt ihr seit vergangener Woche Lucky Luke Shoot & Hit (AppStore) kaufen. Microids lässt euch in die Rolle des beliebten Comic-Cowboys Lucky Luke schlüpfen. Dass er schneller als sein Schatten schießt, ist ja bekannt. Aber wie zielsicher er ist, müsst ihr nun beweisen.

In den mehr als 100 Leveln – das Spiel ist kein Shooter, sondern ein Puzzle – sind zahlreiche Dosenpyramiden in den verschiedensten Formen aufgebaut. Diese müsst ihr nun mit einer vorgegebenen Anzahl an Schüssen abräumen. Jede Dose die umgeworfen wurde, leuchtet grün auf und ist damit “save”.
Lucky Luke Shoot & Hit iPhone iPadLucky Luke Shoot & Hit iOS
Nach dem Level erhaltet ihr je nach erreichter Punktzahl eine Bewertung, die bis zu drei Sterne reicht. Es ist allerdings verhältnismäßig schwer, alle Sterne zu erhalten und häufig hat man nach dem ersten erfolgreichen Beenden nur einen oder gar keinen Stern. Oft ist es zudem sinnvoller, auf andere Gegenstände in der Nähe der Dosen zu schießen, um Kettenreaktionen auszulösen, die dann mehr Dosen umräumen als ihr es mit einem Schuss machen könntet. Geschossen wird übrigens per simpler Taps, was allerdings nicht immer so ganz genau ist.

Die Schwierigkeit nimmt schnell zu und wer möchte, kann sich mit Hilfe von In-App Käufen das Leben vereinfachen. Für 0,89€ eine extra Kugel oder für 1,79€ ein Winchester-Gewehr. Allerdings könnt ihr diese Hilfen nur dreimal einsetzbar – Wucher. Und auch sonst konnte uns das Gameplay des Puzzles nicht wirklich überzeugen. Ein guter Ansatz, aber nur ein bekanntes Gesicht macht noch kein gutes Spiel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Better Rename, Unibox und Yummy FTP kurzzeitig drastisch im Preis gesenkt

Drei bekannte Programme werden momentan mit erheblichen Rabatten im Mac-App-Store angeboten. Das Datei-Umbenennungs-Tool Better Rename (Partnerlink) kostet 1,79 statt 17,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Dutzende weitere Banken und Anbieter setzen auf Apple Pay

Noch immer ist unbekannt, wann Apple den vor zwei Monaten in den USA gestarteten Bezahldienst Apple Pay auch außerhalb der USA anbietet. Zumindest in den Staaten scheint sich Apple Pay aber weiter zu etablieren . Apple gab bekannt, dass sich "Dutzende weiterer Banken" angeschlossen haben und mit Apple kooperieren werden. Ein Markterfolg in Apples Heimatland wird sicherlich die Chancen erhöhen, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optischer Bildstabilisator bei iPhone 6 Plus noch nicht ausgereift

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Apple hat mit dem iPhone 6 Plus das erste Mal einen optischen Bildstabilisator in das Gerät integriert und man konnte sehr schnell erkennen, dass die Fotos dadurch deutlich besser werden und dass dies die zukünftige Technologie von Apple werden wird. Leider gibt es nun aber Meldungen, wonach der Bildstabilisator nicht immer so reibungslos funktioniert wie man es sich eigentlich erwartet. Magnete und auch Metall können diesen nämlich recht einfach aus dem Gleichgewicht bringen. Auch Cases können die Ursache für verwackelte Bilder sein.

(Video-Direktlink)

Man rät den Kunden nun bei Problemen mit der Kamera des iPhone 6 Plus zuerst zu sehen, ob es irgendwelche äußeren Einflüsse gibt, welche die Kamera behindern könnte. Auch bei Linsen ,die auf das Gerät aufgesetzt werden, kann es zu verschiedenen Problemen kommen, wodurch die Kamera nicht mehr richtig funktioniert. Dies ist auch in einem speziellen Video dokumentiert worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose könnte an Musik-Streaming-Dienst arbeiten

Bose könnte an Musik-Streaming-Dienst arbeiten auf apfeleimer.de

Zwischen Bose und der Apple-Tochter Beats ist es in den vergangenen Monaten heiß hergegangen: im Juli 2014 hat Bose Beats wegen eines Verstoßes gegen bestehende Patente verklagt, zudem hat Bose einen exklusiven Deal mit der NFL geschlossen, durch den den NFL-Spielern untersagt ist, Beats-Produkte zu verwenden. Auch Apple hat fleißig mitgemischt und die Bose-Produkte im Oktober dieses Jahres aus seinen Stores entfernt, nur um diese in der vergangenen Woche wieder anzubieten – nun könnte es ein weiteres Aufeinandertreffen zwischen Beats und Bose geben.

Bose sucht nach Mitarbeitern für Streaming-Dienst

Und zwar ist Beats bekannt mit Beats Music im Streaming-Bereich aktiv – nach neuen Informationen plant auch Bose einen Streaming-Dienst, zumindest lassen dies neue Jobangebote des Unternehmens vermuten. Und zwar sucht der Beats-Konkurrent nach einem Senior User Experience Designer, der die nächste Generation von Boses Plattform für Musik-Streaming weiterentwickelt und passende Produkte konzipiert.

Doch damit nicht genug, an anderer Stelle werden neue Mitarbeiter gesucht, die bereits für andere Anbieter im Streaming-Bereich tätig gewesen sind, zum Beispiel Spotify, Pandora, Rdio, Rhapsody oder Beats Music. Dementsprechend scheint Bose tatsächlich ein großes Interesse daran zu haben, selbst im Haifischbecken der Streaming-Anbieter für Musik tätig zu werden, um sich für die Zukunft zu wappnen.

Apple ebenfalls mit Interesse an Musik-Streaming

Interessant ist dies vor allem deshalb, weil auch Apple ein großes Interesse nachgesagt wird, im Streaming-Segment aktiver zu sein. Sei es nun über Beats Music oder einen eigenen iTunes-Dienst – zumindest gilt es als klar, dass Beats-Mitgründer Jimmy Iovine eine große Rolle in der Planung Apples spielt, den Markt der Streaming-Dienste für sich zu erobern.

Der Beitrag Bose könnte an Musik-Streaming-Dienst arbeiten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vert, Launch Center & Co: Fünf gute Apps günstiger und kostenlos

gute-appsDer App Store bietet zur Stunde fünf hochwertige Applikationen, die schon seit einigen Monaten Teil unseres App Repertoires sind, zu deutlich reduzierten Preisen an. Alle fünf Anwendungen können wir ohne Abstriche empfehlen; den Einheitenumrechner Vert gibt es momentan sogar komplett kostenlos. Während euch Vert bei der Umrechnung beliebiger ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom erweitert Hotspot-Login-App um Mobilfunkverbindungen

Telekom erweitert Hotspot-Login-App um Mobilfunkverbindungen

Die nun als Online-Manager deklarierte App zeigt jetzt auch den Datenverbrauch im Mobilfunknetz – mit Optionen zum Nachkauf. Ein Problem im Zusammenspiel mit iOS 8.1.1 und 8.2.2 wurde behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegen Spotify und Beats: Bose plant Musik-Dienst

Musik-Streamingdienste wie Spotify und Beats bekommen immer mehr Konkurrenz: Auch Bose hat neue Pläne.

Der Gadget-Anbieter von hochwertigen Kopfhörern oder Speakern plant einen Musik-Dienst nach dem Vorbild von Spotify & Co. Hinweise darauf liefert eine neue Stellenausschreibung. Hier sucht Bose Experten für eine “next generation streaming music streaming platform”. Auch Berufserfahrung ist gewünscht, und zwar bei einschlägigen Anbietern wie “Apple, Spotify, Beats Music oder last.fm”.

Bose SoundLink

Bose wäre mit einer Streaming-Plattform sehr spät dran, noch später als Apple, das ja 2015 Beats Music als Streaming-Angebot in iTunes integrieren könnte. Über entsprechende Planspiele haben wir ja bereits berichtet. Wann Bose startklar ist, steht nicht fest. Zunächst müssen erst mal Experten her. Es kann also dauern…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Unterseeboot» von Antilopen Gang

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Unterseeboot» von «Antilopen Gang» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das Album «Aversion» kann für CHF 16.00 gekauft werden.

In dieser Woche befindet sich der Song «Ensemble» (CHF 1.10) von Migros Ensemble an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album ist im Moment «Black Messiah» (CHF 17.00) von D’Angelo & The Vanguard.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkiBlog, Tag 2: Leki mit Trigger & Touch

Am ersten kompletten Skitag will ich mit euch einen kurzen Blick auf den Leki Aspen Touch werfen.

Wer schon einmal auf der Skipiste war, wird das Problem kennen: Mit den Skihandschuhen hat man sein Smartphone nicht mehr unter Kontrolle. Das es auch anders geht beweist Leki mit dem Aspen Touch, einem hochwertigen Lederhandschuh mit Touch-Funktion an Daumen und Zeigefinger. Klar ist: Lange SMS und E-Mails kann man mit den dicken Handschuhen nicht schreiben. Mal ein Foto knipsen, einen Anruf annehmen oder eine App starten (zum Beispiel einen Ski-Tracker) ist mit den Leki Aspen Touch aber kein Problem.

Zusätzlich ist in dem Handschuh das Trigger-S-System verbaut. Noch nie gehört? Kein Problem, in unserem Video bekommt ihr erste Eindrücke. Zusammen mit dem passenden Skistock spart man sich die Schlaufe, in die man jedes Mal mit dem dicken Handschuh einfädeln muss. Stattdessen klickt man sich einfach in den Skistock ein. Der große Nachteil: Mit über 100 Euro ist der Leder-Handschuh nicht gerade günstig. Bisher bin ich aber sehr zufrieden – einen ausführlichen Bericht und einen Vergleich mit anderen Handschuhen gibt es dann etwas später hier bei uns.

Im nächsten SkiBlog werfe ich einen Blick auf zwei Apps, die bei keinem Skifahrer fehlen dürfen. Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, einfach einen Kommentar unter diesem Artikel hinterlassen.

Der Artikel SkiBlog, Tag 2: Leki mit Trigger & Touch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Relax Melodies Oriental Meditation Premium: Musik und klänge der Natur für den Schlaf, Entspannung & Yoga

Gönnen Sie sich eine Pause und holen Sie sich den Schlaf, den Sie verdienen, zurück – mit entspannenden Stunden beim Hören der beliebten und originellen Relax Melodies App mit Oriental-Theme! Wenn Sie sich in einen Zustand der Entspannung fallen lassen, wird Ihnen das helfen, einen tiefen Schlaf zu erreichen und sich viel besser zu fühlen, wenn Sie aufwachen. Nie wieder Schlafmangel oder Schlaflosigkeit!

Genau wie sein großer App-Bruder ist Relax Melodies Oriental ein einzigartiges und innovatives Konzept, das Ihnen beim Einschlafen hilft. Seine Einfachheit ermöglicht es Ihnen, personalisierte Mixe zu erstellen, indem Sie hochwertige Klänge von weißem Rauschen mit Musik kombinieren, die Sie anspricht.

Mischen, Abspielen & Schlafen! So einfach das auch klingt, es funktioniert! Tun Sie es Millionen anderer Benutzer gleich und sagen Sie uns, wie es bei Ihnen funktioniert hat.

Genießen Sie nun die Exklusivität dieser Oriental-Theme-Version von Relax Melodien, dem führenden Anbieter von Einschlafhilfen.

=== FEATURES ===

• 102 hochwertige Ambient-Klänge, darunter 6 binaurale Beat-Frequenzen zur Stimulation der Gehirnwellen.
• iTunes-Songs-Integration. Erstellen Sie einzigartige Playlisten mit Ihren Lieblingssongs und kombinieren Sie sie mit unseren entspannenden Melodien.
• Spielen Sie Ihren Mix im Hintergrund ab. Sie können sich auch beim Benutzen Ihrer anderen Apps entspannen.
• Mischen Sie Ihre Lieblingsklänge mit unterschiedlicher Lautstärke zusammen, um Ihre persönlichen Melodien zu kreieren und unendliche Möglichkeiten zu erhalten!
• Wunderschöne, hochauflösende Bilder passend zu den jeweiligen Klängen zur einfachen, geistigen Visualisierung
• Bild-Diashow ausgewählter Klänge für eine vollständige Integration mit Ihrem Mix
• Hochwertige Retina-Grafiken
• Fortschrittliche und benutzerfreundliche Einstellung der Klanglautstärke
• Enthält 5 fertige Favoriten für einen einfachen Start
• Erstellen, speichern, benennen, sortieren und spielen Sie Ihre Favoriten ganz leicht wieder ab
• Uhranzeige mit Helligkeitsanpassungen in 2 verschiedenen Themes verfügbar
• Mehrfach-Alarm-& Timer-System. Benutzen Sie Ihren eigenen Lieblingsmix als Alarm, um langsam und erfrischt aufzuwachen.
• Verbinden Sie die App mit Airplay-Geräten!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Learning: Bildung aus dem Web auf Smartphone, Tablet und Co.

E-Learning-Anbieter verzeichnen derzeit Umsatzsteigerungen. Via Internet zu lernen, wird zunehmend beliebter. Nach Jahrzenten der Standardisierung und Prozessoptimierung erwarten Experten einen Übergang zu Individualisierung und Flexibilität. Für Mitarbeiter bedeutet diese Entwicklung, dass sie sich kontinuierlich weiterbilden müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Web: Messenger plant offenbar Browser-Variante

Der beliebte Messenger WhatsApp plant offenbar doch eine Möglichkeit, mit seinen Kontakten auch über Desktop-Computer zu chatten. Dies geht aus einem Bericht der niederländischen Webseite AndroidWorld hervor. In einer Betaversion der Android-Version des Messengers (2.11.471) wurden mehrere Code-Schnipsel gefunden, die auf eine Funktion namens „WhatsApp Web“ hinweisen. Diese soll es ermöglichen, auch über den Webbrowser auf den Dienst...

WhatsApp Web: Messenger plant offenbar Browser-Variante
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Konkurrent: Bose arbeitet an Musk-Streaming-Service

Musik-Streaming-Dienste sind beliebter denn je. Beats, Spotify, Napster, Rdio und viele weitere Anbieter tummeln sich am Markt. Die klassischen Online-Musikverkäufe gehen zurück und immer mehr Nutzer setzen auf Musik-Streaming zum Pauschalpreis. Zum Monatspreis von knapp 10 Euro erhalten Anwender Zugriff auf den gesamten Musikkatalog eines jeden Anbieters.

bose_qc25

Bose arbeitet an Streaming-Dienst

Mit Beats Music hat sich Apple einen eigenen Musik-Streaming-Anbieter gekauft und baut diesen derzeit um. Im kommenden Jahr wird die Neuauflage erwartet. Gemunkelt wird ein Abo-Preis von 5 Dollar pro Monat. Doch nicht nur Apple und Beats arbeiten am Musik-Streaming, auch bei Bose scheint man sich intensive Gedanken zu machen, wie man Fuß auf dem Streaming-Markt fassen kann.

Eine Stellenanzeige deutet daraufhin, dass Bose an einem eigenen Musik-Streaming-Dienst arbeitet und in direkte Konkurrenz zu Beats, Spotify und Co. treten möchte. Das Stellenangebot wurde auf ZipRecruiter geschaltet. Der zukünftige Bose-Mitarbeiter soll am Standort Framingham (Massachusetts) tätig sein und als Teil des „Algorithms & Cloud Experiences Teams“ an der nächsten Musik-Streaming-Generation mitwirken. Bis Bose sein finales Produkt auf den Markt bringen wird, wird sicherlich noch einige Zeit vergehen. Wir sind gespannt, wie sich Bose auf dem schon engen Markt positionieren wird.

In den letzten Wochen gab es bereits einige Reibungspunkte zwischen Apple und Beats auf der einen Seite und Bose auf der anderen Seite. Apple nahm Bose Produkte vorübergehend aus dem Sortiment und der Deal zwischen Bose und der NFL trug auch nicht zu einem besser Verhältnis bei. (via VentureBeat)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitgeist 2014 – Googles Jahresrückblick im Video

Während Facebook und Co bereits einen Jahresrückblick für die Nutzer anbieten, zieht nun auch Google nach. Zum Jahresende werden dabei noch einmal alle prägenden Ereignisse zusammengefasst. Google zeigt, was die Nutzer in diesem Jahr alles recherchiert haben und welche Themen dabei besonders herausstachen. Die weltweit größte Suchmaschine kennt die neusten Trends, die größten Geheimnisse und die spannendsten kulturellen Highlights. Millionen Suchanfragen weltweit sprechen dabei eine klare Sprache. Google folgt mit den Jahresrückblicken bereits einer kleinen Tradition. Die Google #YearInSearch Youtube-Clips werden viel geklickt und auch gern angeschaut.

zeitgeist 2014 564x328 Zeitgeist 2014 Googles Jahresrückblick im Video

Google  listet auf separaten Seiten unter anderem auch die Trends für 2014 und die Suchcharts für Deutschland. Dabei wird die Top Ten beispielsweise aus dem Bereich Technik vom Apple iPhone 6 angeführt. Wir wünschen euch nun viel Spaß mit dem aktuellen Zeitgeist 2014 Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Erweiterte RAW-Unterstützung für OS X

Apple hat das "Digital Camera RAW Compatibility Update 6.02" veröffentlicht. Es ergänzt das Betriebssystem OS X 10.10.1 um Unterstützung für die RAW-Dateiformate von sieben Digitalkameras.

Es handelt sich dabei um folgende Modelle:

Canon PowerShot G7 X
Canon PowerShot SX60 HS
Fujifilm X100T
Nikon 1 J4

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Jahresrückblick 2014: iPhone 6, Biegetest & Co.

weltDer jährlichen Tradition folgend hat Google auch in diesem Jahr seinen Zeitgeist-Jahresrückblick vorgelegt und informiert nicht nur über die Trends der zurückliegenden 12 Monate, sondern listet auf der iPhone-kompatiblen Sonderseite auch die am häufigsten gesuchten Wörter in den Kategorien Sport, Schlagzeilen, berühmte Persönlichkeiten, Wissenschaft, Technoloogie, Todesfälle, Alltägliches, Webkultur ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt weiteres RAW-Kompatibilitätsupdate frei

In der vergangenen Nacht hat Apple das "RAW-Kompatibilität-Update für Digitalkameras 6.02" veröffentlicht. Dieses stellt Unterstützung für einige weitere Digitalkameras bzw. deren RAW-Format her. Die Aktualisierung setzt OS X 10.10 sowie iPhoto 9.6 bzw. Aperture 3.6 voraus. Laden lässt sich das Update wie üblich über die Software-Aktualisierung des Mac App Stores. Folgende Kameras werden ab sof...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Frontline : The Longest Day” von Slitherine: neues Strategiespiel unter der Lupe

Vor einigen Tagen haben wir euch über den Release des neuem Strategiespiel Frontline : The Longest Day (AppStore) informiert. Nun wollen wir euch den Titel des Genrespezialisten Slitherine wie versprochen gerne noch etwas ausführlicher vorstellen.

Erfahrungsgemäß lassen sich Strategiespiele besonders gut am iPad spielen, der 2,69€ teure Download lässt sich als Universal-App aber auch auf iPhone installieren und auch dort ordentlich spielen. Im Vergleich zum vor einigen Monaten erschienenen Frontline: Road to Moscow (AppStore) entführt euch der neue Titel nicht ins eisige Russland, sondern in die französische Normandie. Zum Ende des Zweiten Weltkrieges kam es dort am 6. Juni 1944 zum sogenannten “D-Day”, den es nun virtuell nachzuspielen gilt.

Auf Seiten der alliierten Truppen warten fünf umfangreiche Missionen auf euch, die dem Fachmann unter dem Begriff “Operation Overlord” bekannt sind und die an fünf verschiedenen Schauplätzen der französischen Atlantikküste stattfinden. Die Optik ist sicherlich nicht überragend, aber ausreichend – zumal es in diesem Genre eher auf Umfang und Komplexität als auf grandiose Optik ankommt.

Über 80 verschiedene Einheiten am Boden, im Wasser und der Luft mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen gilt es in gewohnt rundenbasiertem Gameplay per simpler Taps über die Schlachtfelder zu kommandieren, um dem Feind möglichst großen Schaden zuzufügen und letztendlich zu besiegen. Dabei bietet Frontline : The Longest Day (AppStore) eine Reihe von strategischen Finessen und taktischer Möglichkeiten wie Flankenangriffen, Luftschläge, Rauchgranaten und Nachschub. Zusätzlich sorgen verschiedene Missionsziele und drei Schwierigkeitsgrade für weiteren Ansporn.

Auch wenn die App bei uns beim ersten Start in englischer Sprache grüßte, kann man in den Optionen immerhin auf deutsche Texte umstellen. So kann das Spiel auch nicht fremdsprachensichere Genrefans für sich gewinnen. Leider – und das ist das größte Manko des Spieles – gibt es kein einleitendes Tutorial. Auch eine Hilfe oder Anleitung in Textform haben wir vergeblich gesucht – so verschenkt Frontline : The Longest Day (AppStore) mit seinem soliden Strategie-Gameplay und ordentlichen Umfang für verhältnismäßig günstige 2,69€ viel Potential.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preissenkungen bei nützlicher iOS- und Mac-Software

Preissenkungen bei nützlicher iOS- und Mac-Software

Eine ganze Reihe praktischer Apps für iOS wie OS X ist aktuell billiger oder kostenlos – darunter der E-Mail-Client Unibox, ein Mindmapping-Tool, der Paket-Tracker Deliveries sowie die Text-App Drafts 4.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZEISS VR ONE für Apple iPhone 6

Jetzt gibt es ein richtig cooles neues iPhone Gadget aus dem Hause Zeiss. Die ZEISS VR ONE VR-Brille für Apple iPhone 6 (bzw. auch erhältlich für Samsung Galaxy S5) lässt Euch in virtuelle 3D Welten eintauchen und das so günstig wie noch nie zuvor. Nur 99,- Euro kostet diese coole VR-Brille, für die es bereits […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud-Speicher und MP3-Shop: Google Play Music als Ergänzung zu iTunes

google-music-headerMit Amazon Music und Google Play Music stehen auch deutschen Nutzern zwei namhafte Alternativen zu Apples Cloud-Musik-Angeboten zur Verfügung. Beide Dienste erlauben ebenfalls das Speichern von bei ihnen gekauften wie auch fremden Musikdateien und bieten den Zugriff auf diese Onlinebibliothek per Webbrowser oder App an. Während wir die Amazon-MP3-Welt in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pigs Can’t Fly

“Ein Casual-Spiel, das selbst für erfahrene Spieler eine Herausforderung ist.” – appgefahren.de

Und dieses kleine Schweinchen fuhr zur Hölle!

Schwein hatte das Pech, mit seinem geheiligten Speckhintern mitten in der Hölle gelandet zu sein. Nun befindet es sich an diesem düsteren und verhängnisvollen Ort des Leids, dem es zu entfliehen gilt. Dabei muss es den tödlichen Fallen, Gefahren und dämonischen Monstern dieser feurigen Unterwelt aus dem Weg gehen

Features:
• Helfen Sie unserem komischen Helden bei seiner Flucht. Ein süchtig machendes und herausforderndes Gameplay wartet auf Sie.
• Fliegen Sie Ihren Weg durch die 4 Akte der insgesamt 80 Level dieser feurigen Unterwelt.
• Gehen Sie bei Ihrer Flucht Gefahren und Monstern aus dem Weg. Lassen Sie Vorsicht walten.
• Sammlen Sie Sterne, um neue Outfits freizuschalten.

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GT Advanced und Apple einigen sich auf neuen Deal

GT Advanced und Apple einigen sich auf neuen Deal auf apfeleimer.de

Der Insolvenzantrag von GT Advanced hat für Probleme auf vielen Seiten gesorgt – GT Advanced ist natürlich deshalb geschädigt, weil das Unternehmen pleite gegangen ist, Apple sieht sich selbst als schlecht dargestellt durch die Details, die im Zuge des Verfahrens an die Öffentlichkeit gelangt sind und die externen Kreditgeber wollen schneller an ihr geliehenes Geld kommen. Nun hat der Anwalt von GT Advanced mitgeteilt, dass sich der ehemalige Saphirglas-Hersteller sowie Apple auf einen neuen Deal geeinigt haben, um etwaige Klagen seitens der externen Kreditgeber zu vermeiden.

GT Advanced & Apple: Neuer Deal unterzeichnet

Der neue Deal zwischen Apple und GT Advanced sieht erst einmal vor, dass Apple von den ersten 500 verkauften Brennöfen nicht wie vorher geplant 200.000 US-Dollar pro Ofen erhält, sondern nur 169.000 US-Dollar. Die Differenz wird aller Voraussicht nach an die externen Kreditgeber überwiesen, die damit schneller an ihr Geld kommen könnten als es der erste Deal vorgesehen hat.

Weiterhin darf GT Advanced die Fabrik im US-amerikanischen Mesa (Arizona) drei Monate länger als bisher geplant für die Lagerung der rund 2.000 Brennöfen nutzen, ohne dafür eine Miete an Apple zahlen zu müssen. Der neue Deal ist damit ein Stück weit freundlicher für GT Advanced und die externen Kreditgeber, nicht aber für Apple – dafür kommt das Unternehmen damit aber um etwaige Klagen herum.

Apple plant weiterhin mit Saphirglas-Displays

Trotz der Querelen mit dem ersten Saphirglas-Zulieferer soll Apple weiterhin davon überzeugt sein, in Zukunft auf Saphirglas-Displays in seinen iPhone-Modellen zu setzen. Unter anderem sollen Foxconn sowie drei chinesische Zulieferer in Zukunft Saphirglas-Bildschirme für Apple produzieren – laut aktuellen Gerüchten dürften diese erstmals im im iPhone 7, das 2016 erscheinen soll, zum Einsatz kommen.

Der Beitrag GT Advanced und Apple einigen sich auf neuen Deal erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Heimvernetzer Nest: Sprachsteuerung und Google Now für Thermostate

Die Thermostate des Heimvernetzers Nest können nun per Sprachbefehlen gesteuert werden. Außerdem berechnen die Geräte künftig automatisch, wie lange der Heimweg ihres Nutzers dauern wird, um die Wohnung pünktlich vorzuheizen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alte Mail Adressen löschen

Das iPhone merkt sich jede Mailadrese. Einfach jede, auch wenn man diese nur ein einziges Mal gebraucht hat. Das ist praktisch, kann aber auch nerven. Viele Mailadressen werden nie wieder benötigt, andere sind im Laufe der Zeit veraltet, durch Job- und Anbieterwechsel. Um diese alten Mail Adressen nicht mehr in der Vorschlagsliste beim Eingeben eines Empfängers angezeigt zu bekommen, gibt es einen einfachen Trick.

Mit dem blauen i alte Mail Adressen löschen

Geben Sie in einer neuen, leeren Mail in der Empfänger-Zeile (An: ) ein @-Zeichen ein. Nach kurzer Zeit sehen Sie die vollständige Liste aller jemals verwendeten Mailadressen. Die Einträge mit einem blauen, eingekreisten i am rechten Rand sind nicht in den Kontakten (Adressbuch) gespeichert. Ist hier eine veraltete oder nicht mehr benötigte Adresse dabei, tippen Sie auf das i. Jetzt sehen Sie den vollständigen Eintrag. Wollen Sie diese Mail Adresse löschen, tippen Sie unten auf Aus Liste entfernen.

Benötigte Mail Adressen in die Kontakte übernehmen

Sie können die Mail Adresse aber auch mit Zu Kontakt hinzufügen einem Eintrag im Adressbuch hinzufügen oder einen Neuen Kontakt erstellen. Das Aufräumen dieser Liste betrifft nur die Mail-App. Veraltete Mail Adressen aus den Kontakten müssten Sie in einen zweiten Arbeitsgang löschen oder aktualisieren.

Alte Mail Adressen löschenNoch mehr praktische Tipps gibt es in meinem iPhone Handbuch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursquare für das iPad: Empfehlungen für die nächste Reise

Durch das heutige Update lässt sich Foursquare auch auf dem iPad nutzen.

FoursquareDie Foursquare-App (App Store-Link) kann ab sofort auch nativ auf dem iPad installiert werden. Das Update auf Version 8.5 hat die zuvor nur für das iPhone erhältliche Applikation zur Universal-App gemacht und so den iPad-Support integriert. Der Download ist 28,5 MB groß und in deutscher Sprache vorhanden.

Mit Foursquare konnte man früher Check-ins durchführen, die seit geraumer Zeit allerdings nur noch mit der App Swarm möglich sind. Aus diesem Grund eignet sich Foursquare nur noch zum Entdecken neuer Orte, Restaurants und mehr, die durch Nutzerempfehlungen und Bewertungen gelistet werden.

Bevor ihr loslegen könnt, müsst ihr euch allerdings einloggen oder registrieren. Danach habt ihr Zugriff auf eure Listen und Favoriten, insofern ihr Foursquare schon länger nutzt, könnt euch an Reisezielen über die besten Restaurants und Bars informieren und müsst vor Ort nicht lange nach der richtigen Location suchen.

Das Layout der iPad-Version ist gelungen und wartet mit großen Bildern und detaillierten Informationen auf. Mit wenigen Klick könnt ihr euch sogar Bilder verschiedener Orte anzeigen lassen, auch die schon erwähnten Nutzerbewertungen sind mehr als hilfreich. Falls ihr Foursquare beziehungsweise Swarm schon aktiv nutzt, basieren die Empfehlungen sowohl auf den besuchten Orte eurerseits, als auch auf den eurer Freunde.

Gibt es in der appgefahren-Community aktive Foursquare und Swarm-Nutzer?

Der Artikel Foursquare für das iPad: Empfehlungen für die nächste Reise erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose will ebenfalls Streaming-Dienst ins Leben rufen

Beats bleibt nicht die einzige Kopfhörer-Marke mit Streaming-Dienst - offensichtlich will auch Bose ein solches Angebot ins Leben rufen. Klare Hinweise auf diese Pläne finden sich in Boses Stellenausschreibungen. Dort sucht das Unternehmen nach Experten, die an einer " Next generation streaming music streaming platform " mitwirken. Sehr deutlich fallen auch Boses Vorstellungen aus, in welchem U...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4S wird durch iOS 8.2 etwas schneller

desktop_ios8_icon_2x

Diese Nachricht dürfte für viele iPhone 4S-Besitzer sicherlich sehr erfreulich sein, da das iPhone 4S mit iOS 8 doch etwas “träge” geworden und zu Beginn verschiedene Prozesse nicht mehr so einfach von der Hand gegangen sind. Apple arbeitet immer an der Performance der Geräte und hat es mit iOS 8.1 dann geschafft, das iPhone 4S deutlich stabiler und flüssiger laufen zu lassen. Jetz kann man neue Hoffnung schöpfen: Diese kommt von der ersten Beta-Version von iOS 8.2!

So zeigt das Youtube-Video unterhalb recht eindeutig, dass Apps schneller starten und auch der Bootvorgang etwas beschleunigt werden konnte. Große Sprünge kann man sich jetzt bei einem in die Jahre gekommenen iPhone nicht erwarten, aber das System wird doch schneller werden. Die beste Möglichkeit um sich einen Einblick zu verschaffen ist, sich das Video etwas genauer anzusehen.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1,2 Millionen Apps und eine unglaublich schlechte Suche

twitterIm App Store werden inzwischen mehr als eine Million Applikationen angeboten, ohne Tipps von Freunden, dem Abstecher auf Webseiten wie den unseren oder dem Blick in die von der iTunes-Redaktion zusammengestellten Empfehlungen, tappen interessierte Nutzer jedoch im Dunkeln. Die App Store-Suche, dies zeigt das Experiment von Gedeon ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Last Minute Deals Tag 5: Rabatt auf 1TB SSD, NAS-Systeme, Oral B Zahnbürste mit Bluetooth und mehr

In acht Tagen ist Weihnachten. Weihnachtsgeschenke schon gekauft? Amazon schickt Tag 5 der Amazon Last Minute Angebote ins Rennen und bietet viele Gründe, um auf Schnäppchenjagd zu gehen. Vom 12. Dezember und noch bis zum 19. Dezember stellt der Online-Händler täglich zahlreiche Produkte in den Mittelpunkt und reduziert diese mit bis zu 50 Prozent. Da sollte für jeden Kunden etwas dabei sein.

Amazon Last Minute Schnäppchen Tag 5

Weihnachten rückt immer näher und die Tage, an denen man Weihnachtsgeschenke kaufen kann, werden weniger. Solltet ihr noch nicht alles Geschenke zusammen haben, so solltet ihr euch langsam aber sicher beeilen. Die Amazon Blitzangebote dienen allerdings nicht nur dafür, Geschenke zu kaufen, sondern auch, um sich ein paar Einkäufe zu tätigen. Täglich geht es um 09:00 Uhr los und anschließend verteilen sich die Blitzangebote über den ganzen Tag. Alle 30 Minute schickt Amazon weitere Blitzangebote ins Rennen. Die letzten Blitzangebote eines jeden Tages starten um 19:00 Uhr und enden spätestens um 23:00 Uhr, es sei denn der für die Aktion vorgesehene Vorrat ist aufgebraucht.

amazon161214

In den letzten Tagen haben wir bereits ein paar sehr attraktive Angebote erlebt. Solltet ihr Interesse an einem Angebot haben, so können wir euch nur empfehlen, direkt zuzuschlagen.

Highlights des Tages

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

11:30 Uhr

12:30 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

16:30 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Blitzangebote dar. Neben den Produkten aus der Kategorie Elektronik & Technik findet ihr auch unter anderem Schnäppchen aus dem Bereiche Haushalt, Sport, Freizeit, Werkzeuge und vielen mehr.

Hier geht es zu den Amazon Last Minute Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Griffin Stylus für das iPad: Volle Kontrolle, auch bei kleinen Displays

Nachdem ihr das 16. Törchen bereits geöffnet habt, soll es mit der Produktkategorie der Stylus gleich weiter gehen. Heute möchten wir Euch ein wenig über das Zubehör für das iPad informieren. Das iPad hat wie gewohnt einen kapazitives Display. Kapazitiv bedeutet in diesem Zusammenhang, dass eine an den Ecken der Beschichtung angelegte elektrische Spannung erzeugt wird, die bei Berührung einen Ladungstransport erzeugt, der im Entladezyklus in Form eines Stromes an den Ecken gemessen wird. Folglich errechnet das Display ausgehend von diesen Spannungswerten die Position der berührten Stelle auf dem Display.

Wie ist die Steuerung per Finger und Stylus möglich?

Unser Körper ist ein elektrischer Leiter, soviel steht schon einmal fest. Wenn wir mit dem Finger das Display vom iPad berühren, so wird die auf der Oberfläche erzeugte elektrische Spannung direkt über den Körper aufgenommen. Ziehen wir uns nun einen alltagsüblichen Handschuh an, so würde das Display des iPad in den meisten Fällen (je nach Dicke des Handschuh) keinen Leiter mehr finden.

Welche Folgen resultieren daraus?

Das iPad lässt sich nicht mehr steuern. Wer in kalten Wintermonaten trotz dessen sein iPad, Smartphone oder ein anderes Gerät mit einem kapazitiven Display bedienen möchte, der hätte nun beispielsweise die Alternative zwischen einem speziell für diese Art von Displays entwickelten Handschuh, oder alternativ, was wohl auch für die Zeichenkünster unter uns die bessere Lösung darstellt, einem Stylus für kapazitive Displays, wie in etwa der nun vorgestellte Stylus von Griffin.

Der Griffin Stylus für das iPad

Der Griffin Stylus ist nicht der erste Stift für das iPad, welchen wir bereits testen durften. In geraumer Vorzeit (viele Sekunden zuvor) hatten wir Euch den Bamboo Stylus von WACOM getestet. Warum also noch ein weiterer Stylus? Der 16. Dezember soll ein selbst ernannter Stylus-Day sein. Außerdem braucht ihr Entscheidungsalternativen und der Griffin Stylus kann meiner Meinung mit dem teureren Bamboo Stylus von WACOM mithalten.

Griffin lässt sich nicht lumpen und bringt den Stylus gleich in 9 verschiedenen Farbvarianten auf den Markt. Ob für Groß, ob Klein, ob Männlein oder Weiblein – bei Griffin ist für wohl Jeden etwas dabei!


Von seiner Größe her, erinnert der Stylus an einen 3/4 langen etwas vom Umfang her dickeren Bleistift. Platziert man einen Finger am Anfang des Halteclips, so schwebt dieser frei in der Hand. Dies ist elemantar wichtig, denn wer gerne zeichnet, der benötigt ein sehr präzises Werkzeug – ein Stylus macht in unserem Fall Sinn. Im Allgemeinen liegt der Stylus gut in der Hand und auch nach längerem Schreiben entstehen keine Verkrampfungen.

Die zentrale Stelle: Berührungspunkt des Displays mit der Spitze

Die Spitze, welche das Display berührt, gibt auf Druck ein wenig nach, so dass ein angenehmes Touchgefühl entsteht. Sollte die Spitze einmal kaputt gehen, so kann man diese ganz einfach abschrauben und bei Griffin im Online-Shop neu beziehen.

Fazit

Der Griffin Stylus ist eine ansprechende Alternative zu den etwas teureren Stylus Pens auf dem Markt für kapazitive Displays. Wer von Beruf aus auf einen Stylus für Zeichnungen mit dem iPad angewiesen ist, der könnte ggf. bei etwas schwitzigen Händen auf Dauer ein Problem bekommen, denn der Stylus selbst ist sehr flach und hat kein aufgerautes Material. Für den Einsteiger oder diejenigen, die einfach nur zu dicke Finger haben, um das iPad oder das iPhone zu bedienen, sind beim 18g leichten Griffin Stylus zu 100% gut aufgehoben. Weiterhin viel Spaß bei unserer Adventsaktion

Bei Amazon gibt es den Griffin Stylus bereits ab EUR 7,95 online zu bestellen.

 Bildquelle: http://store.griffintechnology.com
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Jump’n’Run “Dodo Master” erneut für lau laden

Tolles Jump’n’Run “Dodo Master” erneut für lau laden

Nicht das erste Mal, uns aber immer wieder gerne einen Hinweis wert: das tolle Plattform-Adventure Dodo Master (AppStore) für iPad sowie Dodo Master Pocket (AppStore) für iPhone gibt es mal wieder kostenlos im AppStore. Die Ersparnis liegt je Download bei 0,89€, eine Universal-App gibt es leider nicht.
Dodo Master iPhone iPad
Dafür bietet das Spiel aber gelungenes Jump’n’Run-Gameplay mit einem flugunfähigen Dodo. Ihm wurden alle seine Eier weggenommen, die es nun in 80 Leveln wieder einzusammeln und dabei allerhand Gefahren zu überwinden gilt.
Dodo Master iPhone iPad
Toll gemachter und liebevoll umgesetzter Genrevertreter, der im AppStore auf sehr gute 4,5 Sterne kommt und von uns in diesem Artikel vorgestellt wurde. Wir können den kostenlosen Download zweifelsohne nur empfehlen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisierungen für Umsatz Pro, Standard und Mini erhältlich

LogEngine Image

Auch wenn es vorweihnachtlich ruhig hier war, ich habe nicht nur mit dem Ollerum kuschelnd auf dem Sofa gelegen. Ich habe an Jobs gearbeitet und Umsatz verbessert.

So wird beim Ausdruck des Kassenbuchs jetzt (wieder) der Bestand pro Vorfall angezeigt, auch wenn man zwischendurch Löschungen vorgenommen hat. Des Weiteren habe ich unter der Haube aufgeräumt und kleinere Fehler behoben …

Umsatz Webseite
Umsatz Pro laden
Umsatz Pro erwerben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Zeichenhardware Adobe Ink & Adobe Slide nun auch in Deutschland erhältlich

Adobe weitet den potentiellen Käuferkreis für die iPad-Zeichenhardware weiter aus. Nun können der Ink Stift und das Slide Lineal auch in Deutschland erworben werden. Die beiden Geräte sind bis kurz nach dem Jahreswechsel zusammen vergünstigt erhältlich. Die Kommunikation mit dem Apple iPad wird über Bluetooth ermöglicht, darüber hinaus verstehen sich die beiden nützlichen Peripheriegeräte auch mit den Apps "Adobe Sketch" und "Adobe Line". adobe ipad zubehör 529x211 iPad Zeichenhardware Adobe Ink & Adobe Slide nun auch in Deutschland erhältlich Bisher konnten die Eingabegeräte für das Apple iPad aus dem Hause Adobe lediglich in den USA erworben werden. Nun versendet Adonit den Adobe Stift und das Lineal auch nach Europa. Die beiden Anwendungen für die Zeichenhardware sind kostenlos, dafür kosten der Ink und das Slide bis zum 5. Januar 175 US Dollar. Zu beachten gilt, dass hier auch noch einmal 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer und 22 US Dollar Versandkosten hinzukommen. Folglich liegt der Endpreis bei knapp 230,25 US Dollar. Bei dem Adobe Ink handelt es sich um einen dreikantigen Aluminium Stift, der über eine drucksensitive Spitze verfügt. Slide ist ein Lineal, welches auf das iPad Display gelegt und zum Zeichnen von geraden Linien genutzt werden kann. Möglich sind jedoch auch Kreise und Rechtecke. Dabei setzt Adobe bei der Visualisierung lediglich auf die Erzeugung des Umrisses der ausgewählten Form. Zittrige Linien werden somit ausgeschlossen. Mit Hilfe der kostenlosen Apps wird das Anwendungsspektrum sinnvoll erweitert. Adobe Line ermöglicht Zeichnungen mit geraden Linien oder Kurven. Zudem können Zeichnungen in der Draufsicht und Seitenansicht für perspektivisches Zeichnen erstellt werden. Die Adobe Sketch Anwendung realisiert Handzeichnungen und den Austausch der Erzeugnisse mit anderen Nutzern. Enthalten sind virtuelle Zeichenwerkzeuge, wie ein Bleistift, zwei Marker ein Tuschenstift und auch ein Radiergummi. Adobe Ink und Line im Video
[via Golem]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples diesjähriges Weihnachtsgeschenk für Mitarbeiter

Apple-Mitarbeiter erhalten jedes Jahr ein kleines Weihnachtsgeschenk mit Apple-Logo - meistens handelt es sich um Kleidungssachen oder Ausstattung für den Alltag. In diesem Jahr bringt der Apple-Weihnachtsmann einen Rucksack des Typs "Incase Staple Backpack" . Dieser verfügt über eine integrierte Schutztasche für das MacBook Pro sowie für weiteres Zubehör. Außerdem fügt Apple dem Rucksack noch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brave furries

Die Prinzessin der Furries und das halbe Furry-Dorf wurden vom bösen Zauberer entführt. Die übrigen Furries haben eine Rettungsmission in die Wege geleitet. Nach meilenweitem Fußmarsch erreichen sie das Schloss des Zauberers.

Ohne zu wissen, was sie erwartet, treten sie ein und finden sich im Keller wieder. Ein merkwürdiges Siegel ziert die Kellertür, und überall stehen runengeschmückte Truhen.

Ratlos öffnen die Furries eine der Kisten Hilf den unglaublich niedlichen Geschöpfen bei ihrer Rettungsmission. Du wirst das Schloss des bösen Zauberers erkunden und seine Rätsel lösen müssen, um Erfolg zu haben. Stundenlanger Rätselspaß erwartet dich!

• Sehr leicht verständliche Spielregeln
• Kurzweilige Rätsel
• Süße und lustige Spielfiguren
• Mitteelschwere Denksportaufgaben
• Originelles Gameplay
• Grafiken in hoher Qualität

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachten: Apple verschenkt Rucksäcke an Mitarbeiter

Weihnachten: Apple verschenkt Rucksäcke an Mitarbeiter auf apfeleimer.de

Für Apple-Mitarbeiter gibt es viele Vorteile und das kalifornische Unternehmen ist in den Rankings der beliebtesten Arbeitgeber der Welt immer ganz weit vorne dabei. Dafür sorgt unter anderem auch, dass sich Apple sehr gut um seine Mitarbeiter kümmert und dafür sorgen möchte, dass diese sich im Unternehmen wohlfühlen, seien es nun die Top-Manager oder die Mitarbeiter aus den Retail Stores. Zu Weihnachten beispielsweise verschenkt Apple jedes Jahr nette Sachen an seine Mitarbeiter, beispielsweise Sweatshirts oder Trinkflaschen in den vergangenen Jahren.

Apple verschenkt neue Rucksäcke an Mitarbeiter

In diesem Jahr bekommen die Apple-Mitarbeiter einen Rucksack geschenkt, der mit einem Apple-Logo verziert ist und sich auf jeden Fall als nützliches Accessoire eignet. Passend dazu erhielt jeder Mitarbeiter einen Brief, der den Dank des Unternehmens ausdrücken soll und sich wie folgt liest:

This is our gift to you.
But it can never compare to what you’ve given.

What does it take to give a gift?
It takes thoughtfulness. Compassion.
And sometimes, sacrifice of your time,
your talent, and your heart,

These are the gifts you give:
kindness, knowledge, humor, and patience.
You give them when you cover for a teammate,
so they can go on a much-deserved break.
When you send an email recognizing a job
well done. Or when you grab an extra coffee
for a friend before you clock in.

You give these gifts whether it’s the beginning
of the season, or the end of a very long day.
You do it over, and over, and over again.

Amazing products are designed in Cupertino.
Amazing moments are made by you.
These moments are your gift this
holiday season—to your customers,
to your team, and to the world.

Thank you.

[Bild: via 9to5mac]

Der Beitrag Weihnachten: Apple verschenkt Rucksäcke an Mitarbeiter erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue-Zentrale “Goldee”: Gefeuert, gehackt, eingestellt

goldeeDen Projektnamen Goldee kennt ihr. Das Doppelgespann aus iOS-Applikation und Steuermodul für die eigenen vier Wände richtete sich an Nutzer der iPhone-gesteuerten Philips Hue-Lampen und kontrollierte automatisch ablaufende Licht-Szenen. So ließen sich in der iPhone-Applikation ausgewählte Licht-Szenen programmieren, die im Laufe mehrerer Stunden abgespielt wurde ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deliveries: Lieferungen in besonders hübscher App verfolgen

Wann kommen die Weihnachtsgeschenke endlich an? Mit der App Deliveries verliert man nie den Überblick.

Deliveries 4 Deliveries 3 Deliveries 2 Deliveries 1

In diesen Tagen haben die Paketzusteller enorm viel zu tun. Weihnachtsgeschenke werden in ganz Deutschland in großen Mengen online bestellt und müssen bis zum Fest pünktlich ausgeliefert werden. Wer zu jeder Zeit wissen möchte, wo genau sein Paket steckt, kann mittlerweile auf verschiedene Apps zur Paketverfolgung zurückgreifen. Zu den am weitesten verbreiteten Apps zählt sicherlich das zunächst kostenlose Parcel, wir haben aber auch noch etwas für Design-Liebhaber auf Lager: Deliveries (App Store-Link).

Die Universal-App für iPhone und iPad war früher unter dem Namen Delivery Status Touch bekannt und ist in der aktuellen Version mit viereinhalb von fünf möglichen Sternen bewertet. Der Preis ist heute von 4,49 auf 2,69 Euro gefallen, günstiger gab es die App bisher noch nie. Erst Ende November ist ein großes Update erschienen, mit dem Deliveries ein Widget für die Mitteilungszentrale bekommen hat, damit man dort alle Lieferungen auf einen Blick verfolgen kann, ohne die App öffnen zu müssen.

Deliveries für Mac erstmals günstiger

Die App selbst hat neben einem sehr modernen Design, das ich wirklich gelungen finde, einiges zu bieten. Unter anderem gibt es einen Barcode-Scanner, mit dem man Pakete besonders einfach eintragen kann (das erspart beim Versenden von Paketen Zeit). Hat man nur eine Tracking-Nummer per E-Mail bekommen, muss man diese nur kopieren – Deliveries erkennt sie automatisch in der Zwischenablage und erstellt im Handumdrehen eine neue Lieferung.

Neben einer Push-Option bei Status-Änderungen bieten die Entwickler auch eine Synchronisation an, für die man sich allerdings einen Account anlegen muss. Danach kann man entweder über den Browser oder über die vor wenigen Wochen erschienene Mac-Applikation alle eingetragenen Pakete verfolgen. Deliveries für Mac (App Store-Link) ist aktuell übrigens ebenfalls etwas günstiger zu haben – zum ersten Mal überhaupt. Statt 4,49 Euro werden momentan nur 3,59 Euro fällig.

Bemängeln kann man bei Deliveries höchstens den etwas hohen Preis und die fehlende englische Übersetzung. Das tolle Design war mir zumindest auf dem iPhone und iPad die Investition wert.

Der Artikel Deliveries: Lieferungen in besonders hübscher App verfolgen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Periscope Pro: Mac-Videoüberwachung mit Bewegungsmelder – jetzt fit für OS X 10.10 Yosemite!

Die Videoüberwachung des Büros, des Arbeitzimmers oder beliebiger anderer Bereiche, die mit einer Kamera ausgestattet sind, gerät mit Periscope Pro zum Kinderspiel. Die Mac-App ist mit einem Bewegungsmelder ausgestattet, kann aber auch über Geräusche aktiviert werden. Die aufgenommenen Videoclips lassen sich in die Dropbox hochladen und anschließend von jedem beliebigen Standort aus abrufen. Die neue Version 2.3 sorgt dafür, dass Periscope Pro auch zu OS X 10.10 Yosemite kompatibel ist.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Real Racing 3” erhält 3 neue F1-Rennwagen der Scuderia Ferrari

“Real Racing 3” erhält 3 neue F1-Rennwagen der Scuderia Ferrari

Nächstes Update für EAs F2P-rennspiel Real Racing 3 (AppStore). Diesmal gibt es drei Formel-1-Rennwagen der Scuderia Ferrari: den 1950er 375 F1, den 1995er 412 T2 und den F14 T von 2014.
Real Racing 3 iPhone iPad
Dazu passend gibt es gibt es zudem mit Monza eine neue Strecke, die natürlich zu Ferrari passt wie die Faust aufs Auge. Und damit ihr euch mit den drei F1-Boliden auch so richtig austoben könnt, gibt es auch drei neue Ferrari-Serien. Zudem warten drei neue Spezial-Events, bei denen ihr euch die neuen Renner erfahren könnt, wenn das Kleingeld im Spiel nicht reicht…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Weihnachtsangebote: Die interessantesten Artikel heute

500Unser heutiger Blick auf die Amazon-Weihnachtsangebote. Die folgenden Artikel scheinen uns in der aktuellen Tagesliste am interessantesten. Die Aktionspreise werden wie immer zum genannten Zeitpunkt auf der Artikel- und der Blitzangebots-Seite bekanntgegeben. Je besser das Angebot, desto schneller sind die Artikel vergriffen, denn ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unterstützt Microsoft: Im Ausland gespeicherte Daten sollen für Behörden tabu sein

Microsoft wehrt sich in einem aktuellen Streitfall dagegen, E-Mails an Regierungsbehörden auszuhändigen, die sogar außerhalb des Landes gespeichert sind . Den Angaben zufolge wurde Microsoft genau dazu im Rahmen einer Drogenfahndung aufgefordert - die fraglichen E-Mails befinden sich in Irland. Apple sowie mehr als 50 weitere Unternehmen und Gruppen haben Microsoft jetzt öffentlich den Rücken g...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 Euro Simyo Handybundles mit dem iPhone 4S und weiteren Smartphones

Der Mobilfunkdiscounter Simyo bietet aktuell tolle Handybundles für nur 1 Euro Zuzahlung an. Unter anderem bekommt ihr hier das Apple iPhone 4S mit 8 GB Speicher mit dem Tarif Simyo All-On-Flat. Neben diesem iPhone könnt ihr zudem noch einige weitere Geräte für diesen geringen Preis bei SImyo abstauben. Beachtet bitte, dass dieses Angebot nur so lange der Vorerst reicht gültig ist.
iPhone 4s

Weitere Handys aus dem 1 Euro Simyo Bundle

  • Huawei Ascend P7 Mini
  • Nokia Lumia 530
  • Nokia Lumia 630
  • Samsung Galaxy S5 Mini

Der Tarif All-on-Flat von Simyo schlägt mit monatlich 24,90 Euro zu Buche. Hierfür bekommt ihr eine Flatrate in das deutsche Festnetz sowie in alle deutschen Mobilfunknetze. Außerdem profitiert ihr von 1 GB Highspeed-Datenvolumen.

Direkt zum 1 Euro Simyo Handybundle mit dem iPhone 4S

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eure Facebook-Aktivität visualisieren

Die Visualisierung der Aktivität auf dem sozialen Netzwerk Facebook kann durchaus interessant sein. Ein neues Tool erlaubt genau diese – herunter gebrochen auf Stunden bis hin zu Jahren – in Graphen. Was ihr dazu braucht, ist lediglich ein paar Minuten Zeit und zwei Downloads aus dem Netz.

Bildschirmfoto 2014 12 15 um 23.33.44 Eure Facebook Aktivität visualisieren

Vorab sei gesagt: Diese Methode, eure Facebook-Aktivität darzustellen, setzt im Gegensatz zu vielen anderen Optionen keinen Online-Dienst voraus. Die Daten, die ihr dazu benötigt, bleiben also alle auf eurem Mac und verlassen diesen auch nicht.

Um zu starten, loggt euch zunächst in den Facebook-Account ein und klickt oben auf Pfeil, wo ihr “Einstellungen” auswählen könnt. In diesen findet sich ganz unten eine mehr oder minder unbekannte Funktion, mit deren Hilfe ihr alle eure Facebook-Daten herunterladen könnt. Das kann dann schon mal eine ganz schön große Datei werden. Nach dem Klick auf “Lade eine Kopie deiner Facebook-Daten herunter.” wird euer Passwort zur Verifizierung verlangt. Facebook informiert euch dann wenig später, wenn der Download bereit steht.

Als zweite Voraussetzung benötigt ihr das Analyse-Tool, welches auf dieser Seite unter dem Namen “Parser” angeboten wird. Habt ihr beide Dateien heruntergeladen, dann klickt im folgenden Schritt den Ordner “facebook-data-parser” an und zieht hier die ZIP-Datei rein, die von Facebook generiert wurde. Sollte diese ZIP-Datei bereits automatisch entpackt worden sein, einfach wieder komprimieren. Stellt hier auch sicher, dass die Datei nicht mehr “facebook-nutzername.zip”, sondern nur noch “facebook.zip” heißt.

Bildschirmfoto 2014 12 15 um 23.46.40 Eure Facebook Aktivität visualisieren

Jetzt öffnet ihr das Terminal und tippt “cd” und anschließend den Pfad des Analyse-Tool-Ordners ein, also zum Beispiel “cd downloads/facebook-data-parse”. Ist die Eingabe mit Enter bestätigt, müsst ihr nun noch “./run-all.sh” eingeben und zwei Mal Enter drücken. Jetzt arbeitet das Programm erst einmal ein wenig.

Nach einiger Zeit könnt ihr in einem Browser dann http://localhost:8000 aufrufen. Hier werden nun nach (langer) Ladezeit die Graphen angezeigt.

Bildschirmfoto 2014 12 16 um 00.12.13 Eure Facebook Aktivität visualisieren

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ark of Sinners Advance

Arche. Alles beginnt und endet in dieser vergessenen Stadt.

Auf der Flucht vor ihren Verfolgern fallen Celia und Nemo in eine tiefe Erdspalte. Einsam und verlassen erwacht Celia an einem unbekannten Ort. Eine verlassene Metropole, die einzig von Schatten bewohnt wird..

Begleiten Sie Celia auf einer atemberaubende Reise durch die faszinierende Welt der RPG-Saga „Anima Beyond Fantasy“! Ein Abenteuer, das die dunkelsten Geheimnisse einer Stadt enthüllen wird … und jene in Celias Seele.

•Erkunden Sie die Welt von Arche: 21 miteinander verbundene Gebiete, die Ihnen über 10 Stunden Spielzeit bieten!
•Fesselnde Kontrahenten: 14 verschiedene Feinde und 7 Endgegner
•Unzählige Kampfmanöver
•Epische Musik
•Eine tiefgründige und komplexe Storyline: Entschlüsseln Sie die Geheimnisse von Arche und verfolgen Sie die Geschichte des „Anima Beyond Fantasy“-Autors Carlos García und die animierten Zwischensequenzen des bekannten Künstlers Wen Yu Li!

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobs-Film: Natalie Portman lehnt ab, Jeff Daniels oder Tom Hanks als Sculley, Sony-Hack mit Details

Vergangene Woche wurden diverse Berichte rund um die geplante Big-Budget-Verfilmung von Steve Jobs Leben veröffentlicht. Neben weiteren Meldungen über den möglichen Cast trug auch der grosse Hack-Angriff auf Sony weitere Details über den Film an die Öffentlichkeit.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Nachfrage sorgt für stärkere Lieferprobleme als beim iPhone 5S

Die Nachfrage nach Apples iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist ungebrochen stark – so stark, dass die Zahl der lieferbaren Geräte geringer ist als in der ersten Zeit nach Einführung der vorigen iPhone-Generation 2013. Dies belegt eine Studie von Gene Munster von der Investmentfirma Piper Jaffray, die die Lagerbestände der Verkaufsstellen unter die Lupe genommen hat.

iphone 6 und 6 plus

Gegenüber den ersten Wochen nach der Markteinführung im September hat sich die Situation zwar verbessert, so Munster, aber die Nachfrage nach den iPhones wird noch immer nicht gedeckt. Am 12. September waren 56 Prozent der Geräte verfügbar, für das Quartalsende erwartet Munster 80 Prozent.

Zuvor war er von 100 Prozent für Dezember ausgegangen, doch Apple wird es anscheinend nicht mehr schaffen, noch in diesem Jahr die Lieferengpässe vollständig zu beheben.

Auf und Ab: Lieferprobleme nehmen seit November wieder zu

Stattdessen offenbaren die letzten Wochen sogar einen absteigenden Trend, die Verfügbarkeit hat gegenüber dem November sogar wieder abgenommen. Mitte November trug Munster schon einmal die Daten von 80 Apple Stores zusammen, damals lagen dort 58 Prozent der Modelle bereit, was ein Plus von sechs Prozent gegenüber dem Vormonat Oktober bedeutete.

Im Vergleich zur Lage nach der Einführung von iPhone 5s und 5c im letzten Jahr sieht es 2014 enger aus. Schon 2013 hatten wir von Lieferengpässen berichtet, doch dieses Jahr übertrifft alle bisherigen Rekorde, allen voran dank der Beliebtheit des größeren iPhone 6 Plus.

munster iphone verfügbarkeit

3-5 Tage Lieferzeit als globaler Durchschnitt

Munster hat sich in seiner aktuellen Studie auch die Verfügbarkeit in den Online Stores in neun Ländern angesehen. Dabei stellte sich heraus, dass Apple die Lieferzeiten minimieren konnte. Aktuell betragen sie zwischen drei und fünf Geschäftstagen im Apple Online Store. Bei der Telekom, o2 und Vodafone ist die Lieferfähigkeit des iPhone 6 mit Vertrag stark vom jeweiligen Modell und Anbieter abhängig . (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema 2.0: Optimierte Ansicht & verbessertes Design

Das Update für den Messenger Threema auf Version 2.0 steht kostenfrei zum Download bereit.

ThreemaDer beliebte und sichere Messenger Threema (App Store-Link) hat heute ein Update auf Version 2.0 erfahren, das diverse Optimierungen und Verbesserungen mit sich bringt. Ab sofort ist es möglich inaktive Kontakte, darunter verstehen sich Nutzer, die länger als drei Monate inaktiv waren, auszublenden, um so die Chat-Liste aufzuräumen.

Ebenfalls neu ist die Chat-Kopfzeile. Mit einem Klick öffnet sich ein kleines Menü mit einem Schnellzugriff auf Medien, inklusive Videos. Des Weiteren haben die Schweizer Entwickler das Editieren eines Kontakt direkt nach dem Scannen ermöglicht, auch lassen sich neue QR-Codes durch langes Antippen des Eingabefelds starten.

Neben den verbesserten Funktionen und Ansichten, zeigt Threema 2.0 jetzt auch moderne Standard-Icons für Kontakte und Gruppen an, auch das Layout der Bild- und Video-Sprechblasen wurde einem Update unterzogen. Mit weiteren Verbesserungen im Hintergrund wird die Geschwindigkeit bei Konversationen mit vielen Nachrichten optimiert.

Threema ist weiterhin der Anführer der App Store Charts der meistgekauften iPhone-Apps. Über eine sichere Verschlüsselung wird ein fremder Zugriff auf die Chats und Daten verweigert, weiterhin sind alle bekannte Funktionen eines Messenger mit an Bord. Threema 2.0 kostet 1,79 Euro, ist 18,2 MB groß und erfordert lediglich iOS 5.1 oder neuer.

Der Artikel Threema 2.0: Optimierte Ansicht & verbessertes Design erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 16 GB wird am häufigsten genutzt

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Viele Nutzer und iPhone-Liebhaber müssen immer noch auf ihren Geldbeutel achten und nutzen daher nicht wie eigentlich gedacht das bessere Angebot (64 GB) des iPhones, sondern eher die 16 GB-Variante, die aber deutlich weniger Platz bietet. Der Grund dafür ist sicherlich der Preisunterschied, den der Kunde nicht bezahlen möchte. Hier nimmt man lieber in Kauf, dass man weniger Fotos und Videos auf das iPhone bekommt.

Apple sollte umdenken
Rund 91 Prozent der iPhone-Nutzer haben noch ein iPhone mit 16 GB und dieser Fakt wird sich nicht sehr schnell ändern. Aus diesem Grund sollte sich Apple tatsächlich überlegen mit der nächsten Generation die Gigabyte-Anzahl etwas nach oben zu heben. So könnte man ohne Probleme eine 32 GB Version des iPhone 6 als kleinste Version anbieten. Ob dies Apple wirklich irgendwann machen wird, ist natürlich noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toller Trial-Racer “Offroad Legends 2” bereits im Preis halbiert

Toller Trial-Racer “Offroad Legends 2” bereits im Preis halbiert

Nicht einmal vier Wochen nach der Veröffentlichung Ende November hat Dogbyte Games den Preis für Offroad Legends 2 (AppStore) gesenkt. Statt 1,79€ kostet die Universal-App aktuell mit 0,89€ nur noch die Hälfte.
Offroad Legends 2 iPhone iPad
Wie im Vorgänger Offroad Legend (AppStore) aus dem Jahr 2012 geht es natürlich auch im neuen Teil wieder mit verschiedenen Trucks – vom Oldtimer bis zum gewaltigen Monster Truck – über hügelige 2D-Strecken mit zahlreichen Abgründen, Sprüngen, Loopings und mehr. Ziel ist es zumeist, das Ziel innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu erreichen, um bis zu drei Sterne zu verdienen.

Mehr Infos zu Offroad Legends 2 (AppStore), das im AppStore auf gute 4,5 Sterne kommt und auch uns gefallen hat, gibt es in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiler Markt: Apple holt stark zu Nokia auf

Mobiler Markt: Apple holt stark zu Nokia auf auf apfeleimer.de

Über die Verteilung der Marktanteile im Smartphone-Segment in Q3 2014 haben wir bereits gestern Abend berichtet, nun widmen wir uns dem mobilen Segment als Ganzem, sprich: in diesem werden nicht nur Smartphone-Verkäufe gezählt, sondern auch die Verkäufe von Featurephones. Auch in diesem Bereich steht Apple gut dar, allerdings nicht auf dem zweiten Rang wie im weltweiten Smartphone-Ranking, sondern nur auf Platz 3. Der Grund dafür ist Nokia, das lange Zeit Weltmarktführer war, sich aber mittlerweile mit Platz 2 begnügen muss.

Apple schließt zu Nokia auf – Platz 2 in Sicht

Auf dem ersten Rang liegt erst einmal noch Samsung, das in Q3 2014 rund 94,02 Millionen mobile Geräte ausgeliefert hat, was einem Marktanteil von 20,6 Prozent entspricht. Im Vergleich zum Vorjahr ging es damit um 5,1 Prozentpunkte nach unten – ähnlich schlimm hat es Nokia erwischt, das von 13,8 auf 9,5 Prozent der Marktanteile abgerutscht ist, wofür rund 43,13 Millionen mobile Geräte ausgeliefert werden mussten.

Apple ist mittlerweile fast auf einem Niveau mit Nokia angelangt, in Q3 2014 hat das kalifornische Unternehmen rund 38,19 Millionen iPhones verkauft, was für 8,4 Prozent der Marktanteile ausgereicht hat. Für Apple dürfte es damit in Kürze an Nokia vorbei gehen, auch Samsung rückt durch die eigenen Verluste immer mehr in Reichweite Apples.

Xiaomi mit großen Schritten nach vorne

Ebenfalls auffällig ist, dass der chinesische Hersteller Xiaomi ein gutes Stück nach vorne gerückt ist – im Vorjahresquartal lag der Marktanteil des Unternehmens noch bei 0,8 Prozent, in Q3 2014 waren es schon 3,5 Prozent. Das bedeutet Platz 7 im Ranking, allerdings nur 0,7 Prozentpunkte von LG auf Platz 4 entfernt – 15,77 Millionen Geräte hat Xiaomi im dritten Quartal dieses Jahres ausgeliefert.

Der Beitrag Mobiler Markt: Apple holt stark zu Nokia auf erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Tipp: "Dünne Maus" im Magic Mouse Design ab 1.17 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Wer bei eBay nach dünnen, drahtlosen Mäusen sucht ("thin wireless") findet fast nur Mäuse im Design der Magic-Mouse.

Inkl. Mini-Sender und vor allem für PCs, also Windows- und Linux-Rechner.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Zubehör-Probleme: Magnete stören iPhone 6 und 6 Plus

Ein “Magnet-Gate” droht sicherlich nicht. Aber das iPhone 6 scheint mit magnetischem Zubehör Probleme zu haben.


Internetnutzer berichten davon, dass Zubehör, das mit Magneten arbeitet, Störungen bei iPhone 6 und 6 Plus verursacht. Vor allem die Kamera und NFC-Verbindungen (ohnehin nur für Apple Pay relevant) scheinen den Magnetismus schlecht zu verdauen. Es kommt dann beispielsweise zu verschwommenen Fotos, weil der Magnet die optische Bildstabilisierung durcheinander bringt.

iPhone 6

Vor allem Hüllen und Kameralinsen können die Probleme verursachen. Apple rät auf einer Support-Seite davon ab, Zubehör mit magnetischen und metallischen Bestandteilen zu verwenden. Auch die Hersteller, die Gadgets “Made for iPhone” bauen, wurden wohl entsprechend gebrieft. Wenn Ihr dieses Zubehör verwendet, sollte es daher keine Probleme geben.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Nachfrage größer als 2013

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die Nachfrage nach Apples iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist größer als diejenige nach dem iPhone 5s und iPhone 5c im Vorjahr. Dies geht aus Auswertungen von Piper Jaffray hervor. Die Investment-Firma Piper Jaffray hat am Montag eine Notiz an die eigenen Kunden ausgegeben, in der die anhaltend hohe Nachfrage nach Apples aktueller iPhone-Generation dokumentiert wird. Während zwar die Lieferzeit sich weiter erholt, kann sie noch immer nicht mit der Nachfrage schritt halten. Laut Gene Munster haben Umfragen ergeben, dass 56 Prozent der Basis-Geräte bis vergangenen Freitag, den 12. Dezember, lieferbar seien. Die Liefersituation soll sich bis zum Ende (...). Weiterlesen!

The post iPhone-Nachfrage größer als 2013 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Reiseplanung vom Sofa aus: Foursquare-App für iPad optimiert

iconDie Foursquare-App ist jetzt auch für das iPad optimiert erhältlich und bietet damit die Möglichkeit, interessante Locations für die nächste Reise oder auch nur das Abendessen bequem vom Sofa aus zu entdecken. Die iPad-Anpassung ist nur konsequent, haben die Entwickler das Konzept ihrer App im Sommer ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

16. Türchen: Hier passt alles rein

Der Zubehör-Hersteller Booq ist für seine hochwertigen und robusten Taschen bekannt. Heute könnt ihr gleich drei spannende Preise gewinnen.

BNL-GFT

Das kalifornische Taschenlabel booq wurde 2002 von einem Deutschen gegründet und konnte uns schon mehrfach begeistern. Booq bietet eine umfassende Produktpalette an Taschen für Laptops, iPad, Digitalkameras und den iPod. Hochwertige Verarbeitung, optimaler Schutz des Inhalts, leichte Zugänglichkeit sowie kreatives Design zeichnen die Booq-Taschen aus.

Da wäre zum Beispiel der Rucksack Boa flow graphite, bietet reichlich Platz und soliden Schutz für ein bis zu 15 Zoll großes MacBook oder Laptop, eine DSLR-Kamera, Kopfhörer, ein iPad sowie für Dokumente, Kabel und weiteres Zubehör. Besonderes Detail ist das untere Extrafach mit stabilem Rahmen für den sicheren Transport einer Kamera. Ebenfalls in der Verlosung: Der Messenger-Bag Boa nerve mit Platz für MacBook bis 15 Zoll und zahlreichen Extra-Fächern für Zubehör sowie die kompakte Schultertasche Cobra Sling für das iPad.

Die Preise: Drei Produkte von Booq für drei Gewinner. Boa flow im Wert von 225 Euro, Boa nerve im Wert von 155 Euro sowie Cobra Sling im Wert von 95 Euro. (Achtung: Bitte Wunschgewinn angeben!)

Die Gewinnspielfrage des Tages: Wie heißt der Geschäftsführer von Booq Europe?

Die Teilnahme: Wer die richtige Antwort gefunden hat, schreibt sie in den Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de – Einsendeschluss ist um Mitternacht. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gewinner wird im nächsten Türchen bekannt gegeben.

Der Gewinner von gestern: Über jeweils ein Internetradio von Alan Electronic dürfen sich Hermann B. und Hinrich A. freuen. Die richtige Antwort lautete 2,4 Zoll oder 5 x 4,8 Zentimeter.

Der Artikel 16. Türchen: Hier passt alles rein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viele Spiele von Bulkypix sind nun werbefinanzierte Gratis-Downloads

Viele Spiele von Bulkypix sind nun werbefinanzierte Gratis-Downloads

Seit wenigen Stunden bietet der französische Publisher Bulkypix einen großen Teil seiner zahlreichen iOS-Spiele kostenlos im AppStore an. Es handelt sich aber nicht um einen großangelegten Sale, sondern um eine Umstellung des Geschäftsmodells. Denn die meisten Spiele sind nun dauerhaft kostenlos, beinhalten dafür aber jetzt Werbung und teilweise neue In-App-Angebote für Lösungshilfen oder ähnliches. Damit einhergehend haben die Spiele auch fast allesamt Updates erhalten, von dessen Download wir allen, die die Spiele für meist 0,89€ bis 2,69€ erworben haben, eigentlich nur abraten können – denn dann ist der einstige Premium-Vorteil dahin…

Wir vermuten mal stark, dass es sich bei den ausgewählten, meist schon etwas älteren Titeln um Apps handelt, die hinter den Umsatzerwartungen zurückgeblieben sind. Und denen man nun als Gratis-Apps versucht, ein zweites Leben einzuhauchen. Manche Titel sind dabei in Sachen Spielspaß gar nicht so schlecht, konnten sich aber wohl nicht gegen die große Konkurrenz im AppStore als kostenpflichtige Downloads durchsetzen – eine Entwicklung, die wir als nicht wirklich positiv einschätzen…

Folgende Spiele bietet Bulkypix nun kostenlos im AppStore an (alphabetisch sortiert):

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyper Trip

Hyper Trip ist ein spannendes Spiel in einer futuristischen Umgebung voll leuchtender Neonfarben in 3D, das deine Reflexe testet.

DIE STEUERUNG?
Tippe links oder rechts, um ein Quadrat zu steuern.

DAS ZIEL?
Vermeide es, eine Wand zu berühren

DAS AUFREGENDE DARAN?
Das Tempo. Gefährlich und gnadenlos.

KANNST DU DAS?
Überlege es dir.

Hyper Trip unterstützt Mfi-Steuerung + bietet Bestenlisten & Game Center-Integration.

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gartner: iPhone mit Wachstum, Samsung und Nokia verlieren weiter

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Gartner hat Zahlen zum dritten Quartal 2014 veröffentlicht, die dem iPhone von Apple weiter Wachstum bescheinigen und aber die Konkurrenz von Samsung und Nokia als größte Verlierer ausmachen. Es wurden laut Gartner im vergangenen Quartal 456 Millionen Mobile Devices verkauft, darunter waren 301 Millionen verkaufter Smartphones. Entsprechend haben Smartphones 66% des Anteils an Mobile Devices ausgemacht. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Anstieg von 20%. Dieser Wechsel vom Tablet hin zum Smartphone (mit immer größerem Display) sieht laut Gartner vor allem Samsung und Nokia als Verlierer. Während Samsung zwar immer noch die meisten Geräte verkauft hätte, haben vor allem kleinere (...). Weiterlesen!

The post Gartner: iPhone mit Wachstum, Samsung und Nokia verlieren weiter appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 16. Tag

Heute wieder etwas altbekanntes, es ist ein einfacher Satz zu posten. Unter allen Teilnehmern wird gleichermaßen per Zufallsgenerator ausgelost. Folgende Teilnahmebedinungen sind zu beachten: Teilnehmen darf jeder, der mindestens 20 Beiträge auf seinem Konto hat Pro Tag darf lediglich nur ein Beitrag im passenden Thread verfasst werden Pro Post ist nur die Benennung einer Lösung erlaubt User mit einem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelles MacBook Air: Heute für 819 statt 999 Euro

Noch ein Weihnachtsgeschenk gefällig? Bei Cyberport gibt es heute das aktuelle MacBook Air zum aktuellen Internet-Bestpreis.

MacBook Air

Update um 7:45 Uhr: Wie in den Kommentare geschrieben wurde, gibt es bei Media Markt (zum Shop) ebenfalls einen sehr attraktiven Preis. Dort kostet das MacBook Air 13,3 Zoll nämlich nur 799 Euro. Allerdings gilt das Angebot dort nur noch bis 9 Uhr. Wer es nicht mehr rechtzeitig schafft, kann danach bei Cyberport zuschlagen und immer noch etwas sparen.

Nicht nur in unserem Adventskalender, sondern auch auf anderen Webseiten gibt es einige Überraschungen. Der große Unterschied zwischen appgefahren und Cyberport: Bei uns habt ihr jede Tag die Chance auf einen spannenden Gewinn aus der Elektronik-Welt, beim Online-Shop gibt es immer neue Schnäppchen. Heute ist auch etwas für uns als Apple-Blog dabei: Das aktuelle MacBook Air mit 13 Zoll Monitor wird günstiger angeboten.

  • MacBook Air für 819 Euro (zum Shop) – Preisvergleich: 865 Euro

Bei Apple kostet das aktuelle Modell mit 999 Euro deutlich mehr. Selbst im Refurbished Store, in dem Apple generalüberholte Ware anbietet, kostet das im April 2014 veröffentlichte MacBook Air mit 849 Euro etwas mehr als bei Cyberport.

Neben dem 13,3 Zoll großen Display verfügt das MacBook Air über einen 1,4 GHz Intel Core i5 Prozessor mit zwei Kernen, 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB schnellen Flash-Speicher. Der große Nachteil: Aufrüsten ist unmöglich, die einzelnen Komponenten können mittlerweile nicht mehr selbst getauscht werden.

Für sämtliche Büro-Arbeiten sowie das Verwalten von Multimedia-Inhalten ist das MacBook Air aber vollkommen ausreichend. Seine großen Stärken sind ohnehin klar: Es ist nicht nur richtig flach, sondern mit 1,35 Kilogramm richtig leicht. Drei weitere Vorteile, die den höheren Preis im Vergleich zu Konkurrenzprodukten rechtfertigen: Der hochwertige Aluminium-Unibody, die beleuchtete Tastatur und zwölf Stunden Akkulaufzeit.

Der Artikel Aktuelles MacBook Air: Heute für 819 statt 999 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz für Beats: Bose plant Musik-Streaming-Angebot

Dass die auf den Musik-Markt spezialisierten Unternehmen Bose und Beats keinen Pfennig für einander übrig haben, dürfte wenige von euch überraschen. Während Bose in der NFL erzwungen hat, dass keine Beats-Kopfhörer im Fernsehen gezeigt werden und sich die beiden Konzerne bezüglich eines Noise-Cancelling-Patents im Clinch befanden, hat Apple die Bose-Produkte kurzzeitig sogar aus seinem Sortiment genommen. Apple nimmt Beats in Schutz. Zwar lassen sich derzeit wieder Bose-Lautsprecher im Apple Store finden. Die Spannungen zwischen den Rivalen aber bleiben.

1418708136 Konkurrenz für Beats: Bose plant Musik Streaming Angebot

Nicht zur Schwächung dieser dürfte die Tatsache beitragen, dass nun auch Bose den Musik-Streaming-Markt für sich gewinnen will. Dies legt eine Stellenausschreibung nahe. Demnach sucht Bose Experten "für die nächste Generation des Musik-Streaming". Große Versprechen. Damit geht das Unternehmen erneut in die direkte Konkurrenz mit Beats.

Zu den Hintergründen der Funktion ist selbstverständlich nichts bekannt. Bis der Dienst kommt, wird sowieso noch einige Zeit ins Land ziehen. Man darf aber gespannt sein, wie Bose den überfüllten Markt erobern will (via 9to5mac).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Weihnachts-Werbespot „The Song“

Passend zur Weihnachtszeit zeigt Apple auch in diesem Jahr einen speziellen Werbespot, der mit 90 Sekunden deutlich länger als die üblichen Clips ist. Anstatt mit technischen Spezifikationen zu Punkten, erzählt Apple in „The Song“ eine kleine Geschichte und stellt Emotionen in den Mittelpunkt. Ein Mädchen findet in dem Spot eine alte Tonaufnahme ihrer Großmutter, in der sie ihrem Mann ein Ständchen singt und sich dafür entschuldigt, in der Weihnachtszeit nicht bei ihm sein zu können....

Apple veröffentlicht Weihnachts-Werbespot „The Song“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthaben mit der Swisscom Rechnung bezahlen.

iTunes Karten

Wir Schweizer sind nicht unbedingt fleissige Benutzer der Kreditkarten. Viele Schweizerinnen und Schweizer verzichten ganz bewusst auf die Plastikkarte, aus unterschiedlichen Gründen. Da gibt es die Einen, die sind überzeugt, dass Kreditkarten unsicher sind. Oder Andere die sich bewusst vor einer Verschuldung schützen, weil eine Kreditkarte rasch zu einem Kauf verführt. Was in Amerika Alltag ist, ist hier längst nicht so verbreitet. Mitunter ein Grund, warum die Frau und Herr Schweizer gerne den iTunes Store mit Guthaben von den iTunes Geschenkkarten aufladen.

Wer gerne schnell und unkompliziert das Guthaben aufladen möchte und einen Mobilfunkvertrag bei Swisscom abgeschlossen hat, dem wird nun geholfen. Mit Swisscom NATEL® Pay kann auf einer speziellen Seite das gewünschte Guthaben gewählt, die Mobilfunk-Nummer und die E-Mail eingetragen werden und schon bekommt man einen Code per SMS. Mit diesem Code kann das Guthaben auf das eigene iTunes Konto geladen werden. Die Kosten werden einfach der nächsten Swisscom NATEL® Rechnung belastet.

Wer also eine der vielen iTunes-Karten-Aktionen hier im ApfelBlog.ch verpasst und dringend iTunes Guthaben braucht und zufälligerweise Kunde bei Swisscom ist, der kann nun schnell seinen Durst nach frischer Musik, interessanten Bücher, tollen Apps und neuen Filmen schnell stillen...

Oder wie ladet ihr euer iTunes Konto mit Guthaben auf?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Streaming ist ein Weg in die Abhängigkeit, oder?

Spotify für Samsung Smart TV

Musik-Streaming ist in Form von dutzenden Anbietern wie Spotify, Deezer, etc. oder beim Video-Streaming mit Plattformen wie Watchever und Netflix seit einiger Zeit auf dem Vormarsch. Doch so, wie das System derzeit funktioniert, führt es Nutzer in die Abhängigkeit und fördert nicht den Geist des Marktes. Eine Lösung ist jedoch relativ simpel, aber nicht marktgerecht. Wo und wann ich will Services wie iTunes Radio oder Pandora sind nicht (mehr) besonders gefragt. Statistiken zeigen, dass Nutzer vor allem Eines wollen, sich aussuchen, welche Musik sie wann hören. Gleiches gilt für den Bereich von Video-Streaming. Die klassischen Video-on-Demand-Produkte sind nicht so interessant, (...). Weiterlesen!

The post Kommentar: Streaming ist ein Weg in die Abhängigkeit, oder? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das mobile Internet: Datentarife für iPad, MacBook und Co.

Ob wir am MacBook gerade im Café eine E-Mail schreiben, in der Bahn die neueste App laden oder mit dem iPad noch schnell die letzten Weihnachtsgeschenke einkaufen. Apples Alleskönner zeigen besonders mit der Hilfe des mobilen Internets ihre Muskeln. Steht jedoch keine Datenverbindung zur Verfügung, zeigt sich schnell wie viele Dienste auf eine Verbindung mit dem Internet angewiesen sind.

ipad_air2_test5

Das mobile Internet

Natürlich bieten die meisten gängigen Mobilfunk-Verträge eine Datenflat, die man auch mit Hilfe der Hotspot-Funktion des iPhones für weitere Geräte in der Umgebung nutzen kann. Jedoch hat diese Verbindungsmethode einen gravierenden Nachteil. Aufgrund des erhöhten Energieverbrauchs, stößt der Akku des iPhones schnell an seine Kapazitäts-Grenze und die Internetsitzung wird einer Zwangspause unterzogen. Weiterhin bieten die Daten Flatrates zwar eine unbegrenzte Menge an Transfer-Volumen, schalten aber ab einem bestimmten Wert die Verbindungsgeschwindigkeit auf ein langsames GPRS-Niveau. Ein angenehmes Surfen ist somit nur eingeschränkt möglich.

Greifen nun alle mobile Geräte auf das knappe Kontingent des iPhones zurück, ist folglich neben dem Akku auch schnell das Daten-Volumen aufgebraucht. Aus diesem Grund sollte man in der Regel für das iPad oder MacBook einen separaten Tarif wählen, der sich auf Datenverbindungen spezialisiert hat.

Datentarife bei simyo

Auch wenn eine Geschwindigkeitsbegrenzung aus Sicht der Mobilfunkanbieter notwendig ist, waren in der Vergangenheit viele Datentarife zu teuer oder mit einem zu geringen Datenvolumen bemessen. Erfreulicherweise führt der Wettbewerb mittlerweile bei den Anbietern zu einer attraktiveren Preisstruktur. Ein faires Angebot findet sich beispielsweise bei simyos DATA Tarifen wieder. So erhält man bei einem Vertragsabschluss bis zum 17.12., die ersten drei Monate kostenlos.

Die primär auf Datenverbindung ausgelegten Tarife bieten alle eine Internetflat mit einem Highspeed-Volumen. Highspeed-Volumen heißt in diesem Fall, eine Verbindungsgeschwindigkeit von bis zu 42Mbit/s. Zur Zeit ermöglicht simyo ohne Aufpreis die Nutzung des E-Plus LTE Netzwerks. Die DATA Tarife unterscheiden sich lediglich in dem zur Verfügung stehenden Highspeed-Volumen.

Der richtige Tarif

simyo data

Für 4,90 Euro im Monat erhalten simyo Kunden im DATA 200 MB Tarif ein Highspeed-Volumen von 200 MB. Die 200 MB werden die täglichen E-Mails, ein wenig Surfarbeit und den gelegentliche Check der Facebook Timeline gut verkraften. Oft ist z.B. auf der Arbeit, bei Bekannten oder im Hotel ein WLAN Netzwerk verfügbar. Dies schont das Datenkontingent und kann den kleinsten der drei Datentarifen schon als beste Lösung küren.

Für einen Aufpreis von 5 Euro gibt es schon gleich die fünffache Menge des schnellen Internets. Der DATA 1 GB bietet für monatliche 9,90 Euro, 1 GB Highspeed-Volumen und spricht somit den Vielsurfer an, der auch den einen oder anderen App Download unterwegs startet.

Werden zum täglichen Surfgang auch regelmäßig Video- und Musikstreams empfangen, lohnt sich der größte DATA 3 GB Tarif. Mit 14,90 Euro im Monat, sollte der mobile Alltag dem Geschwindigkeitsbegrenzer fern bleiben.

Zusätzliche Kosten

Falls doch einmal die Datengrenze eines Vertrags überschritten wird und das Internet sich fortan von der gemütlichen Seite zeigt, besteht die Möglichkeit zusätzliches Highspeed-Volumen für den laufenden Abrechnungszeitraums zu buchen. Dieses wird entsprechend dem Tarif hinzugefügt. Nicht verbrauchtes Volumen verfällt am Ende des Abrechnungsmonats. Eine Aufstockung im DATA 200 MB und DATA 1 GB Tarif wird mit 3 Euro berechnet. Im DATA 3GB Tarif fallen 9 Euro für einen Nachschub von 3 GB Highspeed-Volumen an.

Auch wenn der Sinn von einem Datentarif nicht das Telefonieren ist, können für 9 Cent die Minute Gespräche geführt werden. Eine SMS wird ebenfalls mit 9 Cent abgerechnet.

Alle unter einem Hotspot

tp-link M5250

Besonders wenn man mehrere Geräte auch für unterwegs onlinefähig machen möchte, empfiehlt sich ein mobiler Hotspot. Ein Hosentaschen Hotspots benötigt eine SIM-Karte, und stellt über ein privates WLAN Netzwerk die Internetverbindung weiteren Geräten zur Verfügung. Die kompakten Geräte sind oft nicht größer als eine Zigarettenschachtel und wiegen weniger als 100 Gramm. Weiterhin sichern Energiespar-Mechanismen den Einsatz von bis zu sieben Stunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema und Kindle App mit interessanten Updates

Threema, die WhatsApp-Alternative, und die eBook-App Kindle beliefern Euch mit interessanten Updates.

Threema bringt in Version 2.0 die Option, Kontakte, die länger als drei Monate inaktiv waren, auszublenden. Zudem gibt es nun einen Schnellzugriff auf Medien im Chat. Kontakte lassen sich auch direkt nach dem Scannen editieren. Thema Sicherheit: Textnachrichten werden als QR-Codes im Teilen-Menü angezeigt. Schnellere Unterhaltungen und ein neues frisches Icon für Gruppen und Kontakte ist ebenso an Bord.

Kindle App

Kindle aus dem Hause Amazon erkennt nun am Ende eines Buches, ob es einen weiteren Teil der Reihe gibt. Wenn ja, wird er Euch zum Kauf,  natürlich auf Amazon, empfohlen. Sehr schön auch die progressive Wiedergabe von Audible-Hörbüchern. Bedeutet: Selbst wenn Ihr ein Hörbuch noch nicht komplett geladen habt, könnt Ihr schon das Anhören starten.

Threema Threema
(9236)
1,79 € (iPhone, 17 MB)
Kindle Kindle
(7111)
Gratis (uni, 44 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The 180 QX Drone With HD Camera + Extra Battery for $190

An Agile & Durable Drone Featuring SAFE™ Stability Technology
Expires February 14, 2015 23:59 PST
Buy now and get 20% off




BUILT FOR AGILITY + STABILITY

The 180 QX is a great ready-to-fly drone for pilots of any skill level. It has three different flight modes: High and Low angle modes emphasize stability for photography/filming, while Agility mode allows for ariel stunts such as loops and rolls. With the included camera, you can easily capture high-quality videos or images while you fly. Don't like leaving the house? No worries - the 180 QX is small enough to fly in the inside, but durable enough to take some beatings in the great outdoors.

TOP FEATURES

    Exclusive SAFE™ stability technology Included camera can take in-flight photos and/or videos Small enough to fly indoors and powerful enough to fly outdoors Extra battery and charger included Agile enough to perform loops, rolls, tumbles and more

WHAT YOU'LL NEED

    Camera requires a micro SD card (not included)

PRODUCT SPECS

    Main Rotor Diameter: 14.0 in (355mm) Gross Weight: 3.35 oz (95 g) Length: 11.5 in (292mm) Flight Duration: 5-10 minutes depending on flight mode and conditions

IN THE BOX

    180 QX Quadcopter 1 Radio Control Transmitter 1 720p Digital Video Camera with Still photo capability 4 AA for radio control 2 Rechargeable 1S 3.7V 25C 500 mAh LiPo batteries for quadcopter 1 USB LiPo charger (for included 1S LiPo batteries) 1 Cord for charging and downloading files from camera
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifetime Access To Over 5,000 Adobe Training Videos for $79

5,000+ Adobe Software & Web Design Training Videos
Expires January 15, 2015 23:59 PST
Buy now and get 84% off



BECOME AN ADVANCED ADOBE USER

Train Simple brings you award-winning Adobe training videos to make an Adobe expert and web design master out of you. Learn a little now and a little later, it's yours for life.

TOP FEATURES

    Gain proficiency in Adobe software from an Adobe-authorized training partner Courses on Photoshop, Illustrator, InDesign, Lightroom, Flash, Dreamweaver, ColdFusion, Edge Products, Muse, HTML5, CSS3, JavaScript, jQuery, WordPress, Premiere, Audition, and more added frequently All Adobe courses updated for Creative Cloud 2014 Beginner to advanced classes Certificate of completion available Take courses at your own pace and on-the-go with mobile apps All course files included with membership for life


SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    Web browser, Flash Player, iOS device, or Android device to access videos Min. resolution - 1024x768
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nimble Squiggles

‚Nimble Squiggles’ ist ein einfaches Rätselspiel für Spieler jeden Alters. Der Spieler muss mittels Fingerbewegungen den Schnörkeln helfen, zu einem Trichter zu kommen und zu fliehen.
Die Schnörkel werden von Gravitationspunkten beeinflusst, wobei ein spezieller davon vom Spieler gesteuert wird. Dieser hat also nur indirekt Kontrolle über die Schnörkel.
Zu einem der wichtigsten Konzepte des Spiels zählt das Übereinstimmen von Farben. Jeder Schnörkel verfügt über eine spezielle Farbe. Sie können nur einen Weg mit derselben Farbe wählen. Dasselbe Konzept gilt auch für Trichter, Gravitationspunkte und andere interaktive Objekte.
Auf der Flucht reisen die Schnörkel durch Labyrinthe voller Stacheln, Farbbomben, Ventile, sich bewegender Sägeblätter und anderer interaktiver Objekte.
Die grundlegenden Spielmechanismen sind einfach und leicht zu meistern.
Es gibt ein 3-stufiges Erfolgssystem (normal – sammle die Mindestmenge an Schnörkeln, perfekt – sammle alle Schnörkel und Topzeit – es gilt dasselbe wie bei perfekt, allerdings mit Zeitlimit), das sich sowohl für Anfänger als auch erfahrenere Spieler eignet
60 von Hand gefertigte Level.

Features

- Einmaliges Gameplay
- Rätsel mit Farbübereinstimmung
- 60 von Hand gefertigte Level
- Ansprechende HD-Grafiken
- Führe den Schnörkelschwarm an
- Indirekte Steuerung

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web Snapper 33% off today

Web Snapper
Web Snapper lets you capture Web pages exactly as they appear in your browser. You can send them to a file as images or vector-based, multi-page PDFs. It captures the whole Web page - eliminating the need to cut, paste and crop multiple screen-shots when trying to create an image or PDF. Web Snapper integrates with Safari via a toolbar button. When clicked, it takes a picture of the current page - but it will also work with any browser as a stand-alone application that accepts drag-and-drop URLs. Regardless of how you invoke it, Web Snapper converts the URL it was given into a continuous vector PDF with everything on the page looking exactly as you originally saw it in the browser.

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This Is Where We Live

Unsere Städte, unsere Welt unsere Bücher. »This Is Where We Live« wurde zum 25ten Jubiläum der Estate Publishers von den Apt Studios und Asylum Film produziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google bald Online-Shopping-Konkurrenz für Amazon

Google Shopping

Laut Wall Street Journal will Google seine Suchmaschine mit Ergebnissen zu Einkäufen ergänzen, die Nutzer über die Plattform direkt kaufen können, ein spezielle “Buy Now”-Button soll das Shopping aus der Suchmaschine heraus ermöglichen. Google als Monopolist im Bereich von Suchmaschinen scheint Amazon Konkurrenz machen zu wollen. Wie das Wall Street Journal berichtet, will der Suchmaschinen-Betreiber einen “Buy Now”-Button in seine Suchergebnisse integrieren. Bislang leiten die Links dahinter zu den Webseiten der Dritthersteller weiter, doch Google möchte sich selbst stärke in den Verkaufsprozess involvieren. Tatsächlich möchte Google aber nicht eine eigene Logistik aufbauen und Warenhäuser initiieren, sondern vielmehr seine Plattform Google (...). Weiterlesen!

The post Google bald Online-Shopping-Konkurrenz für Amazon appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose arbeitet an Musik-Streaming-Konkurrenz zu Beats Music

Bose SoundDock 3 für iPhone 5

Eine Stellenanzeige von Bose deutet eindeutige darauf hin, dass das Unternehmen an einem eigenen Musik-Streaming-Service arbeitet, in Konkurrenz zu Apples Beats Music, Spotify und anderen. Auf ZipRecruiter hat Bose eine Stellenausschreibung für den Standort Framingham, Massachusetts, veröffentlicht. Man ist auf der Suche nach einem erfahrenen Designer, der den Design-Prozess und das Prototyping für eine eigene Musik-Streaming-Plattform leiten soll. Als solcher wird er Teil des “Algorithms & Cloud Experiences Team”. Seit Apple Beats Music und Beats Electronics übernommen hat, ist das Verhältnis zu Bose angespannt, scheint sich speziell in der jüngeren Vergangenheit jedoch wieder etwas entspannt zu haben. Zuletzt wurden Bose-Produkte (...). Weiterlesen!

The post Bose arbeitet an Musik-Streaming-Konkurrenz zu Beats Music appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung verliert hohe Anteile im Mobiltelefonmarkt

Apples Konkurrent Samsung hat laut einer aktuellen Studie zu den Marktanteilen bei Mobiltelefonen und Smartphones mit stark rückläufigen Verkaufszahlen zu kämpfen. Apples Zahlen verbessern sich dagegen leicht.

iPhone 6

Aus der aktuellen Studie zu den weltweiten Smartphone- und Mobiltelefon-Verkäufen für das dritte Quartal 2014 von Gartner geht hervor, dass Samsung einen großen Rückschlag hinnehmen muss. So sinkt nicht nur der Gewinn des südkoreanischen Unternehmens seit 12 Monaten, sondern auch die Marktanteile im wichtigen Segment der Smartphones. Im Vergleich zum dritten Quartal 2013 verkaufte Samsung nun fast sieben Millionen weniger Smartphones. Aufgrund der allgemein steigenden Verkaufszahlen aller Hersteller reduziert sich zudem der Marktanteil von ursprünglich 32,1 Prozent auf nur noch 24,4 Prozent. Mit diesem Wert bleibt Samsung dennoch an der Spitze aller Hersteller.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus sorgen für stabile Marktanteile für Apple

Bei Apple sieht es hingegen anders aus. Der IT-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino setzte 8 Millionen mehr iPhones als noch im selben Zeitraum im vergangenen Jahr ab und kann sich über einen leicht gestiegenen Marktanteil von nun 12,7 Prozent freuen. Hinter Samsung und Apple folgen die asiatischen Hersteller Huawei (5,3 Prozent), Diaomi (5,2 Prozent) sowie Lenovo (5,0 Prozent).

Die Experten von Gartner erfassen bei dieser Studie lediglich die Anzahl der verkauften Geräte und nicht den Gewinn der einzelnen Hersteller. Da Apple vorrangig hochpreisige iPhones verkauft und die Marge deutlich höher ist, verdient der Hersteller noch immer sehr viel mehr Geld als Konkurrent Samsung durch den Verkauf der Smartphones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[16. Dezember] #V170 Virtuoso Touch Stylus & Pen von Kensington

16 Törchen BeitragsbildWie wäre es mit einem Weihnachtsgeschenk unter EUR 7,- für einen iPad-Nutzer? Die meisten von uns sind ja begnadete Tablet- und vor Allem iPad-Nutzer und das Tablett ist aus unserem Alltag nur sehr schwer wegzudenken. Wenn man nun sehr häufig mit dem Tablett arbeitet, dann braucht man hier und da schonmal ein Hilfsmittel wie eine iPad Tastatur oder schlichtweg einen Ständer für das iPad. Ein weniger gängiges Hilfsmittel, welches aber dennoch nicht zu verachten ist, stellt der Virtuoso Touch Stylus & Pen von Kensington dar. Dies ist ein einfacher Kugelschreiber mit dessen oberen Ende man ganz bequem ein iPad bedienen kann und diese Bequemlichkeit kommt gerade beim längeren Arbeiten zum Vorschein. Wir haben diesen iPad Stylus im Rahmen unseres Adventskalenders etwas genauer unter die Lupe genommen und auch hier eine Videoepisode dazu erstellt.
  • Kann als iPad-Eingabestift und als Kugelschreiber verwendet werden
  • Weiche, präzise und leichtgängige Silikonspitze
  • Kapazitive Stiftkonstruktion für maximale Steuerungsempfindlichkeit
  • Weicher und langlebiger Komfortgriff für den täglichen Einsatz
  • iPad und iPhone kompatibel
  • Eingabestift für kapazitive Bildschirme und Kugelschreiber in einem griffsichere und angenehme SoftTouch-Oberffläche
  • hochwertiges Aluminium-Gehäuse & verchromter Clip
  • SoftTip-Spitze (aus Silikon) für leichtes Gleiten über den Bildschirm
  • Standard-Kugelschreibermine (Typ Parker B4106, nachfüllbar)
Der Virtuoso Touch Stylus & Pen von Kensington ist für 7€ hier kaufen.

Video zur 170. Episode mit Virtuoso Touch Stylus & Pen

Hat Euch dieser Beitrag gefallen, dann empfiehlt ihn über Eure Social Media Kanäle weiter. Die Aktion zu den Adventstörchen läuft logischerweise noch bis zum 24.12.2014. Mehr Infos zu dem heutigen Törchen findet ihr unter iPadBlog.de/stylus. Danke für Eure heutige Aufmerksamkeit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WACOM Bamboo Stylus: Ein Stift als Silberfinger

Der Bamboo Stylus von WACOMDer Bamboo Stylus von Wacom – Ein echter Ersatz für den menschlichen Finger? Viele glauben tatsächlich, dass mit der Einführung der Touchgeräte nur noch der menschliche Finger für die Nutzung der Oberfläche in Betracht kommt. Es scheint einen Markt für die kapazitiven Touchscreens zu geben, sonst würde Marktführer WACOM das Spiel seit 2011 nicht mitmachen. Das iPad hat eine vielfältige App-Landschaft, um kreativen Nutzern das Zusammenspiel iPad plus Silberfinger attraktiv zu gestalten. In diesem Artikel schauen wir uns den Bamboo Stylus einmal genauer an und verraten, ob sich die Kombination aus iPad und Stylus wirklich lohnt. Das Video findet ihr ganz unten zu diesem Beitrag.

Der “Bamboo Stylus” erreichte uns per Post innerhalb von 2 Werktagen in einer gut ausgeposterten Verpackung. Voller Spannung machten wir uns daran, das Päckchen mit dem kleinen aber doch sehr feinen Stylus einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Was als Erstes positiv auffällt, ist die von WACOM gewählte Verpackung. Ein weißes Design, eine der Größe nach 1:1 Abbildung des Stylus auf der Vorderseite und auf der Rückseite sogar 2 kleine Schaufenster, hinter denen man sein Zeichen- und Schreibwerkzeug schon einmal vorab begutachten kann. Öffnet man nun die Verpackung, versteckt sich hinter dem eigentlichen Stift eine Gebrauchsanleitung, welche in 9 Sprachen ausgefertigt ist.

Zum Bamboo Stylus an sich

Natürliche Handschrift mit dem Bamboo StylusDer Bamboo Stylus überzeugt durch seine erstens sehr elegante, dem iPad stilistisch angepasste Form und zugleich einem zur Verwechslung ähnlichem, identischen Design, komplett aus beschichtetem Metall. Auf der Vorderseite, dem eigentlichen Punkt, der auf dem Display aufliegt, befindet sich ein kleiner Gumminoppen, der je nach Festigkeit der Druckausübung leicht nachgibt. Falls der Noppen mal verloren gehen sollte, kann man diesen kinderleicht wieder austauschen. Des Weiteren, verfügt der Bamboo Stylus über einen Clip zur Befestigung wie z.B an Hemd oder Papier. Damit der Stylus gut in der Hand liegt, lässt sich WACOM nicht lumpen, und fügte dem Stylus im hinteren Bereich ein kleines Gewicht hinzu, um vor allen Dingen beim zeichnen eine ergonomisch ausbalancierte Haltung zu gewährleisten.