Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

257 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. Dezember 2014

Scanbot 3.2 komplett GRATIS sowie mit tollem Geschenk und vielen neuen Funktionen versehen

DOKUMENTEN SCANNER & QR READER INKL. BESONDEREM GESCHENK Das Türchen Nr. 16 des Adventskalenders von Appdeals.de beschenkt Euch heute mit dem sehr bekannten Scanner & QR Reader Scanbot! Die App könnt Ihr Euch heute komplett GRATIS aus dem App-Store ziehen und spart somit 1,79 Euro. Außerdem könnt Ihr Euch auf ein besonderes Geschenk zu Weihnachten freuen! Scanbot wurde von Apple kürzlich zu den besten Apps des Jahres gekürt und bekam danach das brandneue Update Scanbot 3.2 spendiert. Diese Version enthält dabei unter anderem eine besondere Weihnachtsversion mit einer 3D Schnee-Animation sowie einer dazu passenden Weihnachtsmelodie. Zudem kommt die Version mit einem Geschenk und tollen Funktionen daher:
  • iOS Scanbot 3.2 GRATIS statt zuvor 1,79 Euro
  • In der Version 3.2 können alle Nutzer von Scanbot Pro ein Exemplar von Scanbot Pro an einem
    Freund, Familienangehörigen oder Bekannten schenken! Dies gilt sowohl für die iOS- als auch Android-Version und erfolgt ganz einfach über den Geschenke-Button oben rechts in der App!
  • Scanbot User ohne das Pro Paket können einen Gutschein mit einer Ersparnis von bis zu 60 Prozent versenden!
Scanbot1 Die Funktionen der iOS-Version von Scanbot 3.2 im Überblick:
  • Seiten zu bereits existierenden Scanf hinzufügen: Wer Scanbot Pro benutzt, kann beispielweise alle Rechnungen des Monats in einer PDF zusammenfassen.
  • Brandneue Volltextsuche: In OCRten Scans kann man nun nach Dateinamen und sogar Inhalten suchen!
  • Verbesserte Sicherheit: Pro User können ihre Scans nun mit einem Passwort schützen.
  • Zusätzliche Features: Optimierter s&w Filter, natürlicheres Malen von Unterschriften, arabische Lokalisierung und neue Farbmotive.
Zum Angebot:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung hat mit der Produktion des Apple A9 begonnen

Wie aus Medienberichten aus Korea hervorgeht, soll Samsung in seinem Werk in Austin, Texas, am 11. Dezember mit der Produktion des Apple A9 begonnen haben. Der südkoreanische Konzern deutete bereits im Oktober einen Produktionsstart noch in diesem Jahr an und stellte – mit Apple als Auftraggeber – eine positive Entwicklung der Umsätze aus dem Halbleitergeschäft in Aussicht. Der neue System-on-Chip für iOS-Geräte, zu dem noch keine näheren Details bekannt sind, wird im 14-Nanometer-Verfahren...

Samsung hat mit der Produktion des Apple A9 begonnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4444

4444 ist ein einzigartig aufgebautes Action-Puzzlespiel, das Menschen aus allen Teilen der Erde und allen Kulturen ansprechen soll.

Es handelt sich um ein äußerst einfaches Spiel. Es muss nur auf den Bildschirm getippt werden, das Ziehen komplizierter Linien entfällt.

Das Gameplay von 4444 ist extrem einfach zu begreifen. Vier quadrate mit gleicher Farbe und Größe werden zusammengefügt, um ein größeres quadrat der gleichen Farbe zu bilden. Fügen Sie alle quadrate des Spielfelds zusammen, um den Level abzuschließen.

Doch ist das Spiel nur auf den ersten Blick einfach: je weiter es fortschreitet, desto schwieriger werden die Level und es kommen immer neue Elemente hinzu, die Ihr Gehirn auf die Probe stellen und Spielspaß garantieren.

*** 4444 wurde beim Indie Prize Showcase der Casual Connect mit dem ‘Top 5 Award’ ausgezeichnet***

— Testbericht von Pocket Gamer: —

“Ich mag dieses knifflige Puzzle-Spiel. Die Grundidee ist, vier benachbarte quadrate mit der gleichen Farbe zu füllen, damit sie gemeinsam ein großes quadrat bilden. Schaffen Sie es, dies auf dem gesamten Spielfeld umzusetzen und den Bildschirm so mit einer einzigen Farbe zu füllen, haben Sie gewonnen.

Achten Sie auf die Anzeige der folgenden Farben, beobachten Sie das Spielfeld und überlegen Sie sich, welches quadrat als nächstes gefüllt wird. Im Zeitmodus haben Sie allerdings nur eine begrenzte Dauer, um darüber nachzudenken, welches quadrat als nächstes gefüllt wird.

Der Schwierigkeitsgrad steigt schnell an und neue Ideen werden in rasantem Tempo eingeführt. Dazu gehört ein störendes spinnenähnliches Geschöpf, das sich durch die Steine arbeitet und sie in noch kleinere quadrate verwandelt.

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity Activation Tool: Yosemite-Features auf älteren Macs über USB-Bluetooth-Stick nachrüsten

Zu den wichtigsten Neuerungen von OS X Yosemite und iOS 8 zählen die Continuity-Funktionen, die eine nahtlose Bedienung über Gerätegrenzen hinweg ermöglichen sollen. So lassen sich mit Continuity etwa am Mac Telefonate führen und SMS schreiben, Dateien über AirDrop mit iOS-Geräten austauschen und über Handoff die Arbeiten in einer App fortsetzen. Mit Ausnahme der Telefon- und SMS-Funktionen wird für Continuity jedoch Bluetooth 4.0/LE vorausgesetzt, wodurch viele ältere Macs bis ins Jahr 2012...

Continuity Activation Tool: Yosemite-Features auf älteren Macs über USB-Bluetooth-Stick nachrüsten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RPM: Gymkhana Racing

Bereise die Welt mit hoher Geschwindigkeit, all round 360º, zerstöre Gegenstände und drifte wie ein Profi. RPM: Gymkhana Racing ist ein akrobatisches Racingspiel, das von der Gymkhana-Motorsportvariante stammt.

Features:

BENUTZE DEIN FAHRERGESCHICK AUF EINE NEUE WEISE
RPM konzentriert sich auf die Drifting-Kontrolle, Beinahe-Zusammenstöße und auf die Fertigkeit, mehrfache Kurven in einem fortlaufenden und schnellen Drifting zu bekommen. Der Kontrollverlust ist hier dein einziger Gegner.

HINTERLASSE REIFENSPUREN AUF DER GANZEN WELT
Befahre 5 wirkliche Orte und Städte wie New York, das ländliche China, Dubai, Tokio und Paris. Jeder Ort wurde genauestens bis zur Skyline mit seinen charakteristischen Gebäuden und Gegenständen gestaltet.

25 RENNSTRECKEN
Erkunde 25 Rennstrecken voller Hindernisse und Ziele, von den engen Trainingsstrecken in Japan bis zu den gigantischen Fahrbahnen der Louvre-Gärten.

MEHRFACHE ZIELE PRO RENNSTRECKE
Zerstöre Kunststücke von unschätzbarem Wert, drehe mit 360º um betende Mönche, posiere mit deinem Wagen für die Kameras, bemale Wände, indem du über Farbe driftest und vieles mehr. Jede Fahrbahn besitzt 7 Ziele, die erreicht werden müssen.

UNGERADE RENNSTRECKEN
Jede Rennstrecke besitzt einen Start und ein Ziel, aber es liegt am Spieler, ob er bzw. sie alle Fahrbahnen erforschen und erfahren möchte, wie jedes Ziel zu erreichen ist. Niemals ist bei RPM der gerade Weg zum Ziel die beste Wahl.

IN HD HERGESTELLT
RPM: Gymkhana Racing wurde optimiert zur vollen Potentialentfaltung des neuen mit iOS kompatiblen Hardware

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema 2.0: großes Update für den Messenger

Spätestens mit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook hat sich der ein oder andere Anwender nach einem alternativen Messenger umgeguckt. Auch wenn WhatsApp noch lange nicht der Rang abgelaufen wurde, tummeln sich im App Store ein paar wirklich gute Alternativen. Threema aus der Schweiz gehört definitiv dazu. Im Laufe des heutigen Abends haben die Threema Entwickler ihrer gleichnamigen App ein großes Update spendiert und diese auf Programmversion 2.0 gehoben.

threema19

Sowohl am Design als auch an den Funktionen wurde gearbeitet. Threema 2.0 bietet die Option zum Ausblenden von ungültigen Kontakten (länger als drei Monate inaktiv). Es gibt eine neue Chat-Kopfzeile mit Schnellzugriff auf Medien, ein direktes Editieren eines Kontaktes ist direkt nach dem Scannen möglich, Textnachrichten können als QR-Code über das Teilen-Menü angezeigt werden (vereinfacht das sichere Übertragen von Passwörtern etc. aus einer Chatnachricht auf ein anderes Gerät) und QR-Codes können durch langes Antippen des Eingabefeldes gescannt werden.

Es gibt ein „moderneres” Standard-Icon für Kontakte und Gruppen sowie ein neues Design der Bild- & Video-Sprechblasen. Darüberhinaus haben die Entwickler an der der Erhöhung der Geschwindigkeit bei Konversationen mit vielen Nachrichten gearbeitet. Eine russische Überserzung rundet das Update auf Version 2.0 ab.

Threema 2.0 ist 17,4MB groß und verlangt nach iOS 5.1.1 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Threema-Update, Foursquare für iPad und mehr

AppSalat am 15.12.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Culture Touch – neues Kulturmagazin von ARTE. Bei Culture Touch dreht es sich rund um Neuigkeiten aus der Kulturszene, Buch- und Filmtipps sowie Musik-Empfehlungen. Im Wochenrhythmus soll dabei stets eine neue Ausgabe erscheinen. Für Kulturfans ein Muss. Foursquare springt auf’s iPad. Foursquare für iOS ist nun endlich für das iPad kompatibel. Die Grafiken wurden dabei allesamt auf das große Display portiert. Neu ist zudem die Funktion “Top-Picks”, die beliebte Orte in der Nähe anzeigt.
Foursquare
Preis: Kostenlos
Bulk Delete kostenlos. Mit Bulk Delete könnt ihr euer Fotoarchiv ordnen und alle misslungenen, doppelten oder nicht gewollten Fotos löschen. Dazu bietet die App zahlreiche Schnell-Knöpfe, um etwa alle Fotos der letzten 24 Stunden oder 7 Tage zu entfernen. Außerdem zeigt die App die Bilder in Miniatur-Ansicht an, so dass sie sich schneller entfernen lassen als in der Foto-App. 1-3-5 To-Do erhält Widget. Die ToDo-App lässt euch eine tägliche Liste von Aufgaben erstellen, die maximal neun Punkte beinhalten darf. Diese werden aufgeteilt in eine große Aufgabe, drei mittlere und fünf kleine. Dadurch werdet ihr indirekt gezwungen, euch Gedanken über die Priorität der Termine zu machen. Nun ist die App auch für das iPhone 6 optimiert und bietet ein Widget für die Mitteilungszentale. Toll! App-Tipp des Tages: Cherkalka. Charkalka bietet sich an, um schnelle Skizzen oder Notizen festzuhalten. Die Gratis-App unterhält dabei ein einfaches Interface und so wenige und unkomplizierte Funktionen wie möglich.
Cherkalka
Preis: Kostenlos
Großes Update für Threema! Der Messenger Threema für iPhone springt auf Version 2.0 und schraubt dabei vor allem am Design der App. So gibt es neue Icons für die Kontakte und ein neues Layout für die Sprechblasen von Bild- und Videonachrichten. Auch funktional bessert die App auf: So finden Nutzer nun die Möglichkeit vor, Kontakte, die länger als drei Monate inaktiv waren, automatisch auszublenden.  Ferner gibt es einen Schnellzugriff für Medien in Einzelchats und auch das direkte Editieren eines Kontakte nach dem Einscannen über die Scan-Funktion ist nun möglich, genauso wie das Scannen eines QR-Codes direkt in der App.
Threema
Preis: 1,79 €

Die besten iOS-Rabatte.

Referenz: “Litz” (Universal) verhilft euch zum schnelleren Lesen von PDFs. Die App kostet statt 5,49 € nichts. Nachrichten: Nur heute für umme: Der Podcast-Downloader “RSSRadio Premium” (Universal) kostete früher €2.69 Produktivität: €2.69 war mal. Heute schlägt die Notizen-Applikation “Quick Drafts” zum Nulltarif (iPhone) Produktivität: Wenn die Notiz etwas umfangreicher sein soll, dann empfehlen wir “Textkraft Pocket” (iPhone). Die App ist von 3,59 € auf 2,69 € im Preis gefallen.
Textkraft Pocket
Preis: 2,69 €
Produktivität: Das Pendant für die iPad-Nutzer “Textkraft Professional” kann billiger geladen werden. Ihr zahlt nur 6,99 € statt 8,99 €.
Textkraft Professional
Preis: 6,99 €
Spiele: Dank der Reduzierung von “Penumbear” (Universal), einem niedlichen Plattformer, zahlt ihr nur heute nichts, statt €1.79
Penumbear
Preis: Kostenlos
Dienstprogramme: Ein wenig Geld könnt ihr bei “PDF Converter” (Universal) sparen. Die App erlaubt es, Dokumente, Webseiten und Fotos als PDF zu speichern. Heute sind nur €2.69 statt €5.99 fällig.

Die besten Mac-Rabatte.

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “Iron Sea Defenders TD” – Zuvor: 89ct.
Iron Sea Defenders TD
Preis: Kostenlos
Ein wenig Geld könnt ihr bei “Daily Expenses” sparen. Heute sind nur 89 Cent statt €17.99 fällig.
Daily Expenses
Preis: 17,99 €
“iFlicks” gibts im Mac App Store für lau! Die €8.99 sind geschenkt.
iFlicks
Preis: Kostenlos
Für die Mac-App “[ScreenCapture]” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €4.49.
[ScreenCapture]
Preis: Kostenlos
Gute €13.99 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Video Converter Pro – All”.
Video Converter Pro - All
Preis: Kostenlos
Mit “Snake Game Pro” spart ihr 89ct – Heute kostet die App kein Geld.
Schlange Spiel 3D
Preis: Kostenlos
Mit “ReActivity” spart ihr €1.79 – Heute kostet die App kein Geld.
ReActivity
Preis: Kostenlos
“mosaic” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €17.99.
mosaic
Preis: Kostenlos
Null Euro kostet “Stocks Menu” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf 89ct.
Stocks Menu
Preis: Kostenlos
Null Euro kostet “Numi” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €8.99.
Numi
Preis: Kostenlos
Die Entwickler der App “Dropshelf” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €4.49 auf 89 Cent.
Dropshelf
Preis: 0,89 €
“Moom” fällt im Preis von €8.99 auf €4.49.
Moom
Preis: 4,49 €
€4.49 kostet “Numi 2″ zur Stunde. Vorher: €8.99.
Numi 2
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Version 2.0 von Threema bringt neue QR-Code-Funktionen

Mit der Aktualisierung auf Version 2.0 bekommt Threema (AppStore-Link) eine massive Steigerung der Geschwindigkeit, die sich bei vielen Nachrichten spürbar zeigt. Zudem gibt es neue Funktionen für den sicheren Nachrichten Messenger aus der Schweiz. - Option zum Ausblenden von ungültigen Kontakten (länger als drei Monate inaktiv) – Neue Chat-Kopfzeile mit Schnellzugriff auf Medien (inklusive Videos) Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drawing Brush Free – Paint, Draw, Sketch

Drawing Brush ist eine einzigartige Mal- und Zeichnungs-Applikation, mit der Sie fantastische Bilder schaffen können. Gleichzeitig wird der gesamte Malprozess aufgezeichnet, sodass er anschließend wiedergegeben werden kann.

Mit über 100 verschiedenen Pinselarten wird der realistische Effekt der Pinselmalerei erzeugt. Sie können aquarellieren, mit Öl malen sowie chinesische Tuschemalerei, Zeichnen oder chinesische Kalligraphie und viele weitere Werkzeuge benutzen.

Besondere Funktionen:

- Die Wiedergabe der Aufzeichnungen ist jederzeit an jedem Ort möglich.
Vorherige Malschritte und rückgängig gemachte Aktionen werden automatisch gespeichert.
Während der Wiedergabe können Sie einfach nur zuschauen und genießen oder auch gleich bearbeiten.

- Teilen Sie Ihre Kunstwerke auf Facebook, Twitter, per E-Mail etc.

- Bilder und Fotos können von anderen Speichermedien importiert und nach Wunsch übermalt werden.

- Rückgängigmachen- /Wiederholen-Funktion für10 Schritte möglich!

- Es sind 50 verschiedene Arten von Hintergundmustern verfügbar.

- Verschiedene Arten hochwertiger Naturpinsel wie Borstenpinsel, Stift, Tintenstift, Airbrush, Aquarellierpinsel, Kreide, Kohle, Neonstifte und Zeichenwerkzeuge mit Spezialeffekten.

- Die Pinselgröße ist per Schieberegler einstellbar.

- Für gewünschte Korrekturen gibt es ein Radiergummi-Werkzeug.

- Der Export in Bilddateien ist problemlos.

Drawing Brush hat eine einfache und bedienungsfreundliche Nutzeroberfläche, für die Sie keinerlei Kenntnisse über Farbsysteme wie RGB, HSV, CMYK etc. benötigen. Jeder kann damit ganz einfach schöne Bilder gestalten, indem man einfach die favorisierte Hintergrund-Vorlage aus der breit gefächerten Pinselpalette auswählt. Eine Anwendung, die einfach, schnell und mit nachhaltiger Wirkung arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schenkt Mitarbeitern Incase Rucksäcke zu Weihnachten

Es ist schon zu einem kleinen Brauch geworden, dass Apple zum Jahresende ein kleines Geschenk für die eigenen Mitarbeiter bereit hält. Damit möchte sich der Hersteller aus Cupertino für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr bedanken. In diesem Jahr schenkt Apple allen Mitarbeitern einen Incase Rucksack mit weißem Apple Logo.

incase_rucksack_apple

Aus den Bildern, die den Kollegen von 9to5Mac zugespielt wurden, geht es hervor, dass es sich beim dem Rucksack um eine angepasste Variante des Incase Staple Rucksack handelt. In den letzten Jahren gab es z.B. Sweatshirts, Wasserflaschen und Decken. Begleitet wir das Geschenk von einem Schreiben an die Mitarbeiter.

Mit dem Schreiben bedankt sich Apple bei seinen Mitarbeiterm für die geleistete Arbeit. Unter anderem heißt es

Amazing products are designed in Cupertino.
Amazing moments are made by you.
These moments are your gift this
holiday season—to your customers,
to your team, and to the world.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft fliegt aus Ford-Autos hinaus – Apple wird aufgenommen

microsoft-logo

Einer der größten Autohersteller in den USA hat für Microsoft nun eine folgenschwere Entscheidung getroffen. Ford hat sich nämlich dafür entschieden, Microsoft nicht mehr in den Fahrzeugen zu unterstützen, da einfach der Markt für die Geräte und auch die damit verbundene Software nicht mehr gegeben ist. Der Autokonzern setzt nun auf Android und auf Apple. So kann man bald Ford-Modelle mit Hands-Free-Funktion erwerben. Ein duales System zwischen Android und Apple wird auch erwartet.

Microsoft in diesem Bereich nicht vorhanden!
Microsoft hat geglaubt, dass man mit einem neuen System wieder in die Automobil-Industrie eindringen kann. Jedoch machen Apple und auch Google ihren Job deutlich besser und auch wesentlich attraktiver für den Kunden. Wir gehen davon aus, dass die meisten Autohersteller in einigen Jahren nur noch auf Google und Apple setzen und beide Systeme in ihren Fahrzeugen anbieten werden, um alle Kunden zufriedenzustellen. Automarken können es sich wahrscheinlich nicht leisten nur eines der beiden Systeme zu unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

I am a brave knight

Hast du zehn Minuten, um ein ganzes Leben zu leben?

„I am a brave knight“ wurde von Spielen wie Journey oder Cloud inspiriert und bietet eine Kurzgeschichte, die auf unserer Lebensperspektive beruht. Das Spiel folgt dem Leben eines jungen Mannes und begleitet ihn auf seinem Weg. Erlebe eine emotionale Geschichte, die dich nicht unberührt lassen wird, mach eine besondere Erfahrung und vielleicht lernst du auch etwas über dich selbst.

Features :

- Eine emotionale Geschichte über das Leben
- Eine kurze, aber intensive Erfahrung
- Berührende Grafiken und Musik

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wakie: Soziale App für Weckanrufe mit einigen Kritikpunkten

Ihr sehnt euch jeden Morgen nach einem persönlichen Weckdienst per Anruf, schlaft aber nicht jede Nacht in einem Hotel? Dann wäre die App Wakie vielleicht etwas für euch.

Wakie 1 Wakie 2 Wakie 3 Wakie 4

Wakie (App Store-Link), von den Entwicklern als „Social Alarm Clock“ bezeichnet, kann seit dem 10. Dezember dieses Jahres aus dem deutschen App Store geladen werden – und das kostenlos. Die bisher nur in englischer Sprache bereitstehende Anwendung erfordert zur Nutzung ebenfalls Englischkenntnisse, vor allem zum Tätigen der Weckanrufe. Die Developer betonen, dass Englisch momentan die Standardsprache von Wakie sein sollte – einen Otto-Normal-Satz wie „Hello, how are you? This is your wake-up call.“ sollte man daher schon einigermaßen über die Leitung bringen können.

Die knapp 33 MB große und mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem iPhone einfordernde App benötigt zur Nutzung zudem einen eigenen Account, der entweder mit der eigenen Telefonnummer oder über ein Facebook-Konto erstellt werden kann. Um sich allerdings von Nutzern der Community wecken zu lassen, ist zwangsläufig die Telefonnummer erforderlich, denn wie sonst sollen diese sonst angerufen werden können? Die Entwickler von Wakie betonen, dass die verwendete Handynummer nicht für andere User der Community sichtbar ist – aber auf den Servern der Developer gespeichert wird.

Ungeklärte Frage nach den Kosten des Weckanrufs

Hat man sich angemeldet, kann in einem Menü entweder selbst eine Weckzeit eingerichtet werden – nachdem man sein Geburtsdatum, seinen Namen und sein Geschlecht angegeben hat. Auf diese Weise wollen die Macher dem zu Weckenden einen möglichst passenden Partner zuweisen, der dann den Weckruf tätigt. Auch selbst kann man aktiv werden und einen Weckanruf starten. In meinem Fall allerdings gab es beim ersten Versuch keine User, die geweckt werden wollten, beim zweiten Anlauf immerhin zwei.

Hier entsteht allerdings das nächste Problem von Wakie: Aufgrund der Tatsache, dass die App international agiert und laut eigenen Aussagen über mehr als 1,5 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt verfügt, die schon über 30 Millionen Weckrufe getätigt haben, stellt sich die Frage nach den eigenen Kosten für die ausgehenden Anrufe. Zwar werden die Gespräche nach 60 Sekunden automatisch getrennt, allerdings bin ich skeptisch, eine wildfremde zu weckende Person, vielleicht aus den USA oder Australien, anzurufen. Selbst mit einer deutschen AllNet-Flat werden wohl so einige Euros durch die Leitung entschwinden.

Leider nur durchwachsenes Fazit für Wakie

Zu allem Überfluss war es mir nicht möglich, einen eigenen Alarm in Wakie einzustellen, um den Service und die Zuverlässigkeit der App einmal selbst auszuprobieren – nach Angabe meines Namens wurde ich immer wieder in den Social Feed der Anwendung zurückgeworfen. Im Normalfall soll der entsprechende Weckanruf +/- 5 Minuten zum angegebenen Termin erfolgen. Stehen dann gerade keine Nutzer bereit, erledigt eine Bandansage von Wakie diese Aufgabe. Aber wie gesagt: Ich war nicht einmal in der Lage, einen Alarm einzustellen.

Insgesamt fällt das Fazit für Wakie leider durchwachsen aus. Obwohl ich die Idee einer Community, die sich mit persönlichen Anrufen gegenseitig weckt, durchaus ansprechend finde, gibt es einige Kritikpunkte, die mich davon abhalten, die App weiter zu nutzen. Neben der ungeklärten Kostenfrage der eigenen Anrufe sind dies vor allem die persönlichen Informationen, zu deren Verwendung sich die Wakie-Entwickler nicht im Detail äußern, sowie die Beschränkung auf die englische Sprache. Letzterer Punkt dürfte in der heutigen Zeit für viele Nutzer kein Problem darstellen, allerdings liegt es auch nicht in der Natur eines jeden Users, wildfremde Menschen, die zudem gerade am Aufwachen sind, persönlich anzurufen und zu wecken.

Der Artikel Wakie: Soziale App für Weckanrufe mit einigen Kritikpunkten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsgrüße aus Cupertino: Apple verschenkt Rucksäcke an Mitarbeiter

Wie der US-Blog 9to5Mac berichtet, gehen zur Zeit eine Menge an Pakete aus Cupertino an viele Apple-Mitarbeiter raus. Darin: Ein schwarzer Rucksack mit einem Apple-Logo drauf, der von einem Brief mit Weihnachtsgrüßen flankiert wird.

Bildschirmfoto 2014 12 15 um 20.40.08 Weihnachtsgrüße aus Cupertino: Apple verschenkt Rucksäcke an Mitarbeiter

In dem Brief dankt der Vorstand jedem einzelnen Mitarbeiter für "großartige Momente", die nur dank der Hilfe der Angestellten Realität werden. Zwar könne das beigefügte Geschenk in keinster Weise mit der Arbeit verglichen werden, betont Apple, doch als kleine Aufmerksamkeit kann der Rucksack schon durchgehen.

In dem Schreiben heißt es:

This is our gift to you.
But it can never compare to what you’ve given.

What does it take to give a gift?
It takes thoughtfulness. Compassion.
And sometimes, sacrifice of your time,
your talent, and your heart,

These are the gifts you give:
kindness, knowledge, humor, and patience.
You give them when you cover for a teammate,
so they can go on a much-deserved break.
When you send an email recognizing a job
well done. Or when you grab an extra coffee
for a friend before you clock in.

You give these gifts whether it’s the beginning
of the season, or the end of a very long day.
You do it over, and over, and over again.

Amazing products are designed in Cupertino.
Amazing moments are made by you.
These moments are your gift this
holiday season—to your customers,
to your team, and to the world.

Thank you.

Letztes Jahr erhielten Mitarbeiter als Weihnachtsgeschenk Decken, Sweatshirts und Wasserflaschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle App 4.6: Update bringt progressive Audible-Wiedergabe und mehr

Kindle eBooks können nicht nur auf Kindle-Hardware sondern auch über die zugehörige Kindle App am iPhone, iPad oder Android-Gerät gelesen werden. Im Laufe des heutigen Abends hat Amazon seine Kindle App für iOS aktualisiert. Ab sofort könnt ihr Kindle 4.6 aus dem App Store herunterladen.

kindle_app451

Drei Punkte sprechen die Entwickler in den zugehörigen Release-Notes an. Neben den Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen gibt es zukünftig „Informationen zum Nachfolger“. Habt ihr ein Buch zu Ende gelesen, wird euch auf dem Bildschirm das nächste Buch in der Serie vorgeschlagen. Wenn es nach Amazon geht, sollt ihr dieses direkt auf den Wunschzettel setzen und am Besten kaufen.

Darüberhinaus setzt Amazon ab sofort auf eine progressive Audible-Wiedergabe. Ihr könnt die Wiedergabe starten während der Hörbuch-Download noch läuft. Sobald „ausreichend“ Daten gepuffert sind, kann es losgehen.

Kindle 4.6 ist 46,1MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch bereit. Hier findet ihr die Top 100 kostenlosen Kindle eBooks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursquare jetzt endlich fürs iPad erhältlich

Gefühlt hat’s eine Ewigkeit gedauert: Jetzt ist die App Foursquare auch fürs iPad erhältlich.

Nach langen Bastelarbeiten haben die Macher die iPhone-App endlich mal universal gemacht. Der Entdecker-Service für tolle Orte wie Restaurants, Bars oder Sehenswürdigkeiten macht auf dem größeren Screen des Tablets einen ordentlichen und modernen Eindruck. Wer stets wissen will, was in der Nähe los bzw. trendy ist, dürfte Foursquare eh schon regelmäßig nutzen.

Foursquare iPad Ansicht

Gerade an unbekannten Urlaubsorten oder bei Städtetrips macht Foursquare mit seinen Empfehlungen durchaus Sinn. Wenngleich wir zugeben: Nachdem Foursquare in Foursquare und Swarm gesplittet wurde (der Check-in-Kram und Mayor-Wettbewerb) haben wir die Lust an Foursquare und auch Swarm verloren. Wer durchgehalten hat, wird jetzt mit der iPad-App ein wenig für seine Geduld belohnt.

Foursquare Foursquare
(3763)
Gratis (uni, 27 MB)
Swarm by Foursquare Swarm by Foursquare
(437)
Gratis (iPhone, 15 MB)

Alternative:

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. Dezember (8 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 20:13 Uhr – iPhone: 9 von 10 Nutzern mit 16 GB +++

Englische App-Entwickler haben ihre Nutzer näher unter die Lupe genommen und in einer Befragung herausgefunden, dass 9 von 10 Personen ein iPhone mit nur 16 GB Speicher nutzen. Das klingt schon sehr wenig. Wie sieht es bei euch aus?

+++ 15:09 Uhr – Musik: Michael Jackson-Album gratis +++

Das Musik-Album “Number Ones” von Michael Jackson wird aktuell kostenlos über den Google Play Store angeboten. Für den Download benötigt ihr einen Account im Store.

+++ 7:27 Uhr – DB: Gratis-WLAN für 1. Klasse +++

Die Deutsche Bahn hatte vor wenigen Wochen angekündigt, dass alle Fahrgäste zukünftig kostenloses WLAN während der Zugfahrt nutzen können. Gäste der 1. Klasse kommen schon ab dem 14. Dezember in diesen Genuss, die übrigen müssen noch bis 2016 warten.

+++ 7:27 Uhr – Apple Store: Türkei gewinnt Architekturpreis +++

Der “Structural Awards 2014″ geht an den türkischen Apple Store, der besonders mit der Glaskonstruktion überzeugen konnte.

+++ 7:26 Uhr – Apple: OS X 10.10.2 Beta verteilt +++

Für OS X Yosemite gibt es nun eine dritte Beta-Version für Entwickler. Welche Neuerung es gibt, sind auf den ersten Blick nicht erkennbar.

+++ 7:26 Uhr – Download: Icons der Apple Watch +++

Wer als Designer die Icons der Apple Watch gerne verwenden möchte, kann sich das UI-Kit kostenlos auf dieser Webseite herunterladen.

+++ 7:26 Uhr – Spiele: Space Marshals von Pixelbite +++

Die Macher von Reckless Racing 3 haben ein neues Spiel mit dem Namen Space Marshals angekündigt. Der Trailer zeigt erste Ausschnitte.

+++ 7:25 Uhr – Video: Neue TV-Werbung zu Weihnachten +++

Apple hat einen neuen TV-Spot pünktlich zu Weihnachten veröffentlicht. “The Song” könnt ihr euch direkt bei YouTube ansehen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. Dezember (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype Translator: Live-Übersetzer ab sofort in öffentlicher Testphase

Bereits Ende Mai dieses Jahres kündigte Microsoft ein interessantes Feature für Skype an: Eine Live-Translation der Stimme in eine andere Sprache. Nachdem es sich in einer geschlossenen Beta befand, kann jetzt jeder das Feature in einer Preview antesten.

Bisher unterstützt die Live-Übersetzung von gesprochenem nur zwei Sprachen, nämlich Englisch und Spanisch. Ganze 40 Sprachen kann Skype hingegen im normalen Chat. Das ist aber eher weniger spektakulär.

Skype entfernt mit der Funktion eine lästige Hürde: Wörter müssen nicht mehr mühselig in ein Übersetzungsprogramm eingetippt werden. Stattdessen kann man ganz natürlich miteinander kommunizieren – das spart Zeit und macht zudem auch noch mehr Spaß. Wie gut das bisher allerdings funktioniert, ist uns nicht bekannt. Laut eigenen Angaben von Microsoft forscht man schon seit 10 Jahren an dieser Technik.

Im folgenden Video wird noch einmal erklärt, wie es genau funktioniert.

[Direktlink]

Wer den Skype Translator ausprobieren möchte, benötigt mindestens Windows 8.1. Hier könnt ihr euch registrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus): Zubehör mit magnetischen/metallischen Bauteilen sorgt für Probleme bei NFC und OIS

Der Start neuer iPhone-Modelle wird in jedem Jahr von zahlreichen Skandalen bzw. „Gates“ überschattet – auch beim iPhone 6. Von #BendGate bis #MemoryGate und #HairGate war alles dabei. Manchmal steckt ein Fünkchen (oder auch mehr) Wahrheit dahinter, teilweise unterliegen aber auch Apple-Produkte einfach nur den physikalischen Gesetzen. So offenbar auch in diesem Fall. Bereits seit dem Start der neuen iPhone-Modelle gibt es leise Beschwerden über Probleme mit der optischen Bildstabilisierung des...

iPhone 6 (Plus): Zubehör mit magnetischen/metallischen Bauteilen sorgt für Probleme bei NFC und OIS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1-3-5 To-Do: Aufgaben-App mit innovativem Prioritäten-Konzept erhält Widget

Bei To-Do-Anwendungen scheiden sich die Meinungen der Nutzer: Einigen reicht die integrierte Erinnerungen-App von Apple, anderen kann es nicht ausführlich genug sein. Wenn es ungewöhnlich sein soll, lohnt ein Blick auf 1-3-5 To-Do.

1-3-5 To-Do 1Auch wir haben uns die im September dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlichte To-Do-App bereits angesehen und waren angetan vom außergewöhnlichen Prioritäten-Konzept. 1-3-5 To-Do (App Store-Link) kann weiterhin zum kleinen Preis von 89 Cent aus dem App Store geladen werden und benötigt zur Installation neben iOS 7.0 oder neuer auch 8,2 MB an freiem Speicherplatz. Auf eine deutsche Lokalisierung muss auch nach dem jüngst erfolgten Update auf Version 1.1 verzichtet werden.

Wie der Titel der Anwendung bereits andeutet, wird in 1-3-5 To-Do eine tägliche Liste von Terminen, Aufgaben oder Projekten erstellt, die maximal neun Punkte beinhalten darf. Sie wird aufgeteilt in eine große Aufgabe, drei mittlere und fünf kleine. Auf diese Art und Weise macht man sich Gedanken, welche zu erledigenden Angelegenheiten wirklich wichtig und zeitaufwändig sind, und kann sie entsprechend in der Liste zuordnen.

1-3-5 To-Do nun mit Widget und iPhone 6-Anpassung

Für eine optimale Übersicht gibt es in 1-3-5 To-Do vier Reiter am unteren Bildschirmrand, in die die Aufgaben eingegliedert werden können, so unter anderem für den aktuellen Tag, den nächsten Tag und „Irgendwann“, sowie einen Kalender. In den Einstellungen der App können vom Nutzer zudem spezifische Tags vergeben werden, um die Aufgaben besser einordnen zu können, so beispielsweise für „Arbeit“, „Privat“, „Uni“ oder „Hobby“.

Mit dem Update auf Version 1.1 haben die Entwickler von 1-3-5 To-Do nun auch ein kleines Widget für die Mitteilungszentrale des iPhones integriert, in der sich die aktuellen Aufgaben für den heutigen Tag einsehen lassen. Direkt von dort aus kann eine Aufgabe auch als erledigt markiert werden. Ebenfalls neu in der To-Do-App ist eine Anpassung an die Bildschirme des iPhone 6 und 6 Plus, so dass Nutzer der neuesten iPhone-Generationen mehr aus ihrem größeren Screen herausholen können. Sicher ist die Konkurrenz für 1-3-5 To-Do im App Store groß, aber wer sich mit diesem speziellen Prioritäten-Prinzip anfreunden kann, findet eine gut gemachte, durchdachte Anwendung.

Der Artikel 1-3-5 To-Do: Aufgaben-App mit innovativem Prioritäten-Konzept erhält Widget erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Verfügbarkeit verbessert und verschlechtert sich

iPhone 6 & iPhone 6 Plus finden nach wie vor reißenden Absatz. Das iPhone 6 mit Vertrag ist nun seit dem 19. September verfügbar und es scheint, als ob die Nachfrage nicht wirklich zurückgeht. Vielmehr scheint diese kurz vor Weihnachten noch mal größer zu werden. Wir können uns gut vorstellen, dass die Geräte unter dem ein oder anderen Tannenbaum liegen werden.

iphone6_test2

iPhone 6 ohne Vertrag bei Apple

Wir haben gute und schlechte Nachrichten für euch. Die iPhone 6 & iPhone 6 Plus Verfügbarkeit verbessert und verschlechtert sich zugleich. Apple konnte in den letzten Wochen die Produktion der Geräte steigern, gleichzeitig führte der Hersteller die neuen iPhone Modelle in neuen Ländern ein. Dies hat auf die Vertriebskanäle ganz unterschiedliche Auswirkungen.

Blicken wir zunächst in den Apple Online Store. Hier hat sich die iPhone 6 Lieferfähigkeit verbessert. Für alle iPhone 6 & iPhone 6 Plus Modelle heißt es nun Versand in: 3 bis 5 Geschäftstagen“. Niemals zuvor konnte Apple die Geräte schneller liefern.

iPhone 6 bei der Telekom, o2 und Vodafone

Weiter geht es mit der Telekom. Das Bonner Unternehmen kombiniert das iPhone 6 (Plus) mit den MagentaMobil Tarifen und hier zeigt sich, dass sich die Verfügbarkeit etwas verschlechtert hat. Das iPhone 6 kann nur noch in 1 bis 2 Wochen geliefert werden und beim iPhone 6 Plus sind es zwischen 3 Tagen und 2 Wochen.

Bei o2 können wir es kurz machen. o2 kann alle iPhone 6 & iPhone 6 Plus Modelle sofort liefern. o2 bietet das iPhone in den o2 Blue Tarifen an.

Zum guten Schluss noch ein Blick auf Vodafone. Das iPhone 6 Plus kann sofot geliefert werden und beim iPhone 6 müsst ihr je nach Modell bis zum 10.01.2015 warten. Besonders schlecht ist das iPhone 6 16GB (alle Farben) sowie das iPhone 6 128GB silber bei Vodafone verfügbar. Genau für diese Modelle wird ein Zeitraum vom 05.01. bis 10.01. angegeben. Bei Vodafone sind es die RED-Tarife, mit denen das iPhone 6 kombiniert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RSSRadio Premium bis morgen früh kostenlos – Podcasts zum unterwegs hören

RSSRadio Premium IconPodcasts sind Mediendateien, hauptsächlich Audio-Dateien, die als Serie laufen und von Dir kostenfrei abonniert werden können. Wer sich jetzt nur Youngsters vorstellt, die ihren Youtube-Gamechannel nochmal verwerten wollen, irrt. Da gibt es alles, zum Beispiel Tatort-Krimis zum Hören, Hörspiele, Englischkurse, Satire, Tiesto’s Club Life Podcast, Sport und noch soviel mehr.

Heute Abend solltet Ihr noch schnell einen Abstecher in den App Store unternehmen, denn nur bis morgen, etwa 9:00 Uhr, spart Ihr beim Download der Podcast-App RSSRadio Premium (Podcast Downloader App) von Dorada App Software 2,69 Euro. Wenn Ihr die App geladen habt, geht bitte direkt in die Einstellungen und tätigt den In-App-Kauf “Full Version Upgrade”. Der ist nämlich gerade ebenfalls von 2,69 Euro auf kostenlos gestellt und sichert Euch Werbefreiheit und unbegrenzte Downloads.

Die Anwendung RSSRadio Premium ist die höchste Version der RSSRadio Podcast Client Software. Du kannst mit ihr alle möglichen Podcasts und Hörspiele auf Dein Gerät laden und diese unterwegs anhören. Die App hat zahlreiche Funktionen, die Dir den Umgang mit Podcasts einfacher machen:

  • Downloaden oder Streamen aller Dateigrößen über WLAN oder 3G
  • Musik und heruntergeladene Sendungen im Hintergrund spielen
  • Sendungen in 2x-Geschwindigkeit abspielen (variabel)
  • Höre mit einem Equaliser, Kompressor/Limiter und DSP-Effekte zur Lautstärkesteigerung
  • Suche mit Schlüsselwörtern nach Sendungen, sieh Dir die Top-Podcasts an oder gib eine URL manuell ein
  • Organisiere Deine Sendungen nach Kategorien
  • TV-Unterstützung, sieh Dir Video-Podcasts auf Deinem TV an
  • Unterstützung von passwortgeschützten Podcasts
  • Eingebauter iOS-Schlaf-Timer
  • Show-Dateien zu anderen Apps importieren und exportieren

Die App eignet sich besonders für alle, die häufig unterwegs sind und zum Beispiel in Zug oder U-Bahn lieber etwas hören als lesen möchten. Man kann sich sein Wunschprogramm ganz einfach zusammenstellen und hört es dann auch ohne Internet, wann man es möchte.

Noch ein Tipp: achte darauf, wie Du die App einstellst. Du kannst festlegen, ob neue Podcast-Folgen runtergeladen werden sollen (WLAN oder Mobilnetz) oder ob Du sie lieber als Stream hören möchtest. Das kann einen erheblichen Einfluss auf das zur Verfügung stehende Datenvolumen haben. Dass man geladene Podcasts nicht löschen kann, wie in mancher Nutzerbewertung zu lesen ist, stimmt nicht. Zum Löschen geladener Dateien tippst Du auf den kleinen Pfeil rechts von der Inhaltsangabe. Unten findest Du dann auch die Löschtaste.

Ich habe mir gerade den ARD Radio Tatort runtergeladen. Der Tatort als Hörspiel, auch nicht schlecht.

RSSRadio Premium (Podcast Downloader App) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und braucht ohne Downloads 19,2 MB Speicherplatz. Der Normalpreis liegt bei 2,69 Euro.

Mit RSSRadio kannst Du beliebig viele Podcasts abonnieren und entweder runterladen oder auch per Stream hören.

Mit RSSRadio kannst Du beliebig viele Podcasts abonnieren und entweder runterladen oder auch per Stream hören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Widgets für iTopnews & iTunes und viele Rabatte

Auch am heutigen Montag liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Baldur’s Gate 2 noch dieses Jahr auf dem iPhone

Der zweite Teil des Klassikers erscheint am 16. Dezember in der Enhanced Edition im Store. Hier die Vorgänger und die iPad-Version:

Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(372)
8,99 € (iPhone, 1730 MB)

Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(372)
8,99 € (iPad, 1730 MB)

Baldur Baldur's Gate II
(25)
13,99 € (iPad, 1829 MB)

Respite kommt in Kürze

Das Spiel wurde für 2015 angekündigt. Der Trailer macht bereits Lust auf mehr:


(YouTube-Direktlink)

BulkyPix startet Weihnachts-Sale

Bis Weihnachten gibt es jeden Tag ein neues Spiel vergünstigt. Heute:

iPollute iPollute
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 341 MB)

iTopnews-App des Tages

Mario lässt bei diesem originellen Game deutlich grüßen:

Bean Dreams Bean Dreams
(12)
2,69 € (uni, 40 MB)

Neue Apps

Kulturfreunde laden das neue wöchentliche Magazin des TV-Senders:

Dei App ermöglicht es, schnell etwas zu zeichnen bzw. zu notieren:

Cherkalka Cherkalka
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 1.1 MB)

Das Adventure bietet toll gestaltete Settings und viele gute Rätsel:

Syberia 2 Syberia 2
Keine Bewertungen
13,99 € (1240 MB)

Die Mac-App kann iTunes über ein Widget steuern:

Silicio – Music Widget for iTunes Silicio – Music Widget for iTunes
Keine Bewertungen
1,79 € (3.1 MB)

Macht doppelte Dateien ausfindig, löscht die Speicherfresser:

Duplicate files Duplicate files
Keine Bewertungen
8,99 € (0.6 MB)

Der Puzzler macht Euch zum Biologen und Tier-Inspektor:

Ento Ento
Keine Bewertungen
1,79 € (iPhone, 19 MB)

Verwaltet Eure Aufgaben und synct sie zwischen allen Geräten:

Taskfab - Your task list on all your favourite devices Taskfab - Your task list on all your favourite devices
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 51 MB)

Die App hilft , die Daten aus der Zwischenablage zu verwalten:

Cliptomania Cliptomania
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 2.3 MB)

Das Spiel beginnt mit einem ungezogenen Ehemann, der erzogen werden muss:

My Perfect Man ™ My Perfect Man ™
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 52 MB)


(YouTube-Direktlink)

Updates

Unsere iTopnews-App hat jetzt ein praktisches Widget:

iTopnews iTopnews
(300)
Gratis (uni, 8.3 MB)

Es gibt es neue Sounds und Online Features:

Figure Figure
(655)
0,89 € (uni, 38 MB)

Die Selfie-App erhält neue Filter und mehr:

B612 - Selfie with the heart B612 - Selfie with the heart
(35)
Gratis (uni, 12 MB)

Ab sofort sind auf Twitter hochgeladene Bilder noch schärfer:

VSCO Cam® VSCO Cam®
(320)
Gratis (uni, 90 MB)

Die 30 neuen Level werden Euch lang beschäftigen:

RollerCoaster Tycoon® 4 Mobile™ RollerCoaster Tycoon® 4 Mobile™
(1783)
Gratis (uni, 71 MB)

Die TV-App erhält ein neues Design mit einer verbesserten Performance und mehr:

TV SPIELFILM - TV Programm TV SPIELFILM - TV Programm
(23964)
Gratis (uni, 12 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Patent für Apple Watch der zweiten Generation

patent-combo

Wer sich jetzt schon mit der zweiten Generation der Apple Watch beschäftigt, muss von irgendwoher ein Patent zugespielt bekommen haben. Genau so ist es auch in unseren Fall, da die erste Generation bekanntlich noch nicht einmal auf den Markt gekommen ist. Dennoch hat man nun ein Patent gefunden, welches wahrscheinlich die Technologie der nächsten Apple Watch zeigt, nämlich ein flexibles Display, das sogar ein haptisches Feedback zurückgibt. Zusätzlich integriert Apple sowohl ein Mikrofon als auch einen Lautsprecher direkt in das Display, wodurch die Apple Watch deutlich dünner gestaltet werden kann.

Das technische Feedback eines Displays kennen wir ja schon von iPhone-Patenten, die wir schon veröffentlicht haben, aber bei der Apple Watch ist diese Technologie neu. Somit könnte die nächste Generation der Apple Watch deutlich dünner und mit einem physikalischen Feedback auf dem Display ausgestattet werden. Dies wäre für die zweite Generation sicher ein enormer Fortschritt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math Clacker

Kopfrechnen für Erwachsene und Kinder im Sandbox- oder Highscore Modus. ( Universal App )

Verbessern Sie ihre Fähigkeiten im Kopfrechnen oder üben Sie gemeinsam mit ihrem Kind stufenweise die 4 wichtigen Rechenoperatoren. ( Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division ) Dabei lässt sich der Zahlenbereich und die Anzahl der Nachkommastellen einstellen, um so ein stufenweises Lernen zu garantieren.

Zusätzlich bietet diese Mathe-App auch einen “Highscore-Modus” mit 3 verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Das Resultat lässt sich per GameCenter-Anbindung speichern.

Auch für die Optik wurde gesorgt: Neben alten Devices werden auch neue Geräte mit dem Retina-Display unterstützt.

Features:
-Passe den Schwierigkeitsgrad im “Sandbox-Modus” an den eigenen Fähigkeiten an.
-Unterstützt neben einfachen Ganzzahlen auch Zahlen mit bis zu 2 Nachkommastellen.
-Löse im “Highscore-Modus” soviele Aufgaben wie möglich, dabei stehen 3 verschiedene
Schwierigkeitsstufen zur Verfügung.
-Einfache Statistiken
-GameCenter Anbindung.
-Universal App: Einmal gekauft kann man die App auf seinen Iphone/Ipod und/oder auf seinen Ipad genießen.
-Retina angepasste Grafiken
-HeyZap Unterstützung

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ChordMate 3: Nützliches Akkord-Tool für Gitarrenspieler derzeit gratis statt 26,99 Euro

Wie die Developer von ChordMate 3 auf einen anfänglichen Preis von 26,99 Euro kommen, ist fraglich – trotzdem freuen wir uns über ein Gratis-Angebot der App.

ChordMate 3 1 ChordMate 3 2 ChordMate 3 3 ChordMate 3 4

In der App-Beschreibung von ChordMate 3 (App Store-Link) heißt es momentan, „Free for a limited time!“. Wer also Interesse an der nützlichen Anwendung für Gitarrenspieler hat, sollte besser gleich zuschlagen, bevor der Preis wieder angehoben wird. Seit dem 13. Dezember 2014 kann ChordMate 3 aus dem Store geladen werden und nimmt dabei etwa 17 MB an Speicherplatz in Anspruch. Die englischsprachige App erfordert zudem mindestens iOS 8.1 auf dem iPhone oder iPod Touch.

ChordMate 3 sieht sich als kreatives Werkzeug für Gitarristen, um neue Akkorde und Akkordfolgen kennenzulernen. Nutzer können so nach einzelnen Akkorden suchen, die samt Tonausgabe, entweder einer akustischen oder E-Gitarre, auch abgespielt werden und zu eigenen Akkordfolgen hinzugefügt werden können. Die Anwendung informiert dabei nicht nur über die Eigenschaften des entsprechenden Akkords, sondern schlägt auch weitere Akkorde vor, die für eine perfekte Harmonie davor oder danach gesetzt werden können.

Suche nach bestimmten Akkorden & Kapodaster-Option in ChordMate 3

Die auf diese Weise erstellten Folgen können in ChordMate 3 gesichert und auch in andere Apps exportiert sowie als Bildreihe, als pdf oder Textdatei erstellt werden. Da viele Gitarristen ihr Instrument nach eigenen Vorlieben stimmen und oft auch ein Kapodaster zum Einsatz kommt, besteht die Möglichkeit, diese Eigenheiten in den Einstellungen der App mit einzubeziehen.

Auch Gitarren-Anfänger, die einen bestimmten Song nachspielen wollen, aber die entsprechenden Griffe der Akkorde nicht genau wissen, können von ChordMate 3 profitieren. Die integrierte Suche macht es möglich, gezielt nach einer Vielzahl von vorhandenen Akkorden zu suchen, die Positionierung der einzelnen Finger auf den Bünden der Gitarre anzeigen und den Akkord dann auch noch akustisch abspielen zu lassen. Auf diese Weise kann gleich abgeglichen werden, ob der selbst angestimmte Akkord auch richtig klingt.

Zum aktuellen Nulltarif können wir trotz des Fehlens einer deutschen Lokalisierung nur eine absolute Download-Empfehlung für ChordMate 3 aussprechen – eine einfachere und bequemere Art, Gitarrenakkorde ausfindig zu machen, sie anzuhören und zu Harmonien zu kombinieren, wird es derzeit wohl kaum fürs iPhone geben.

Der Artikel ChordMate 3: Nützliches Akkord-Tool für Gitarrenspieler derzeit gratis statt 26,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dock-Icon “DropShorty”: Dropbox-Ablage mit Kurzlinks

dock-listeSeit Ausgabe von OS X Yosemite funktioniert eine unserer Lieblings-Applikationen nicht mehr. Die OpenSource Anwendung Bloodrop, ein kleines Dock-Icon, das wir im August 2012 vorgestellt haben, wurde 2012 das letzte Mal aktualisiert und findet sich unter Yosemite leider nicht mehr zurecht. Der kleine Helfer für Dropbox-Freunde wartete im OS X-Dock auf neue Dateien, kopierte diese nach ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duet Display: iPad als zweiter Mac-Monitor (Video)

Eine feine Sache: Dank der neuen App Duet Display wird der iPad zum Mac-Display.

Die Mac-App befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase, funktioniert aber schon sehr gut. Neu ist, dass Ihr das iPad per Lightning-Kabel mit dem Mac verbindet. Ähnliche Apps setzen auf kabellose Übertragung. Die Macher von Duet Display, unter denen auch ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter ist, haben sich bewusst dagegen entschieden. Die Vorteile des Kabels sind eine stabilere Verbindung und eine höhere Bildwiederholungsfrequenz. Außerdem lässt sich der Touch Display des iPads nutzen, um mit den Bildschirminhalten zu interagieren.

Duet Display Bild

Zwar kann auch das iPhone verwendet werden, jedoch zahlt es sich aufgrund des relativ kleinen Displays kaum aus. Unterstützt werden alle Geräte ab OS X 10.9 und iOS 5.1.1. Bei Interesse könnt Ihr das Programm aktuell kostenlos testen. Sobald die Beta-Phase beendet ist, wird die App kostenpflichtig (je 10 Euro).

Zum Download auf der Entwickler-Seite


(YouTube-Direktlink)

Ähnliche Apps:

Air Display 2 Air Display 2
(114)
8,99 € (uni, 41 MB)
iDisplay iDisplay
(273)
8,99 € (uni, 3 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verramscht Amazon Fire Phone

Die Deutsche Telekom verramacht das Amazon Fire Phone für gerade mal 199,95 Euro. Knapp 200 Euro sind durchaus normal für ein Smartphone mit Vertragsbindung werdet ihr jetzt vieleicht denken. Weit gefehlt, das Bonner Unternehmen verkauft das Amazon Fire Phone für 199,95 Euro ohne Vertragsbindung.

telekom_fire_phon_199

Fire Phone zum Sonderpreis

Ein paar Monate ist es mittlerweile her, dass Amazon sein Fire Phone der Weltöffentlichkeit vorgestellt und auf den Markt gebracht hat. Bis heute konnte das Gerät keinen großen Anklang finden. Selbst Amazon CEO Jeff Bezos hat zuzuegeben, dass das Fire Phone nicht wirklich erfolgreich läuft. Allein im vergangenen Quartal schrieb Amazon 170 Millionen Dollar auf die Bestände der Geräte ab.

In Deutschland hat Amazon einen exklusiven Deal mit der Telekom geschlossen, so dass ihr das Gerät nur bei T-Mobile kaufen könnt. Trotz massiver Werbeaktion scheinen die Geräte wie Blei in den Regalen zu liegen. Einen anderen Grund sehen wir aktuell für die massive Preissenkung nicht. Nur für kurze Zeit zahlt ihr für das Amazon Fire Phone stat 399,95 Euro nur 199,95 Euro. Es handelt sich um das 32GB Modell. Im Preis inbegriffen sind bereits 1 Jahr Amazon Prime sowie 1.000 Coins für Apps und Games.

Solltet ihr euch, warum auch immer für das Amazon Fire Phone mit Vertrag (z.B. im MagentaMobil S) entscheiden, so müsst ihr nur 1 Euro auf den Tisch legen.

Hier gibt es das Fire Phone bei der Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderwunsch in 2015? Auch dafür gibt es eine App – und die ist ab sofort gratis!

Lily IconNein, es ist nicht so, wie Du denkst. Das ist keine Dating-App. Mit Lily – Dein ganz persönlicher und privater Assistent zur Bestimmung der Fruchtbarkeit und des Eisprungs hat Whimsical eine App herausgebracht, die Dir helfen soll, die eigene Fruchtbarkeit während des Zyklus zu bestimmen. Und ab sofort gibt es die App gratis – statt 5,49 Euro, die bisher dafür verlangt wurden.

Liuly funktioniert für alle Frauen mit Kinderwunsch und natürlich auch für alle, die eine Schwangerschaft vermeiden wollen. Die App kann entweder mit (den weniger genauen) Durchschnittswerten verwendet werden, oder auf Basis der körpereigenen Symptome. Dabei lag der Schwerpunkt der Entwicklung darauf, die Nutzerinnen nicht zu überfordern, sondern die Eingaben möglichst intuitiv vornehmen zu lassen. Die App Herausgeber empfehlen die symptombasierte Auswertung, die zwar mehr Aufwand erfordert, dafür aber auch genauer ist. Für diese gibt es zwei Methoden, aus denen man wählen kann. Auch hier gibt es eine Empfehlung, nämlich die NFP Methode, die von der deutschen Arbeitsgruppe NFP entwickelt wurde.

Lily bietet in der Grundausstattung diese Funktionen:

• Anzeige der fruchtbarsten Tage deines Zyklus und der errechnete Beginn der nächsten Periode
• Vorhersage der nächsten 12 Zyklen
• Aufzeichnung deiner Temperaturen (ºF oder ºC)
• Aufzeichnung des Zervixschleims und dessen Veränderungen während des Zyklus
• Anzeige deiner Daten im Graph und Kalender, alle Daten und Infos nur einen Fingertipp entfernt
• Aufzeichnung von Geschlechtsverkehr und gegebenenfalls der Verhütung
• Aufzeichnung von Störfaktoren die zu erhöhten Temperaturen geführt haben könnten
• Aufzeichnung der Periode und der dazugehörigen Symptome
• Aufzeichnung von Stimmungen
• Passwortschutz deiner Daten
• ausführliche Hilfe in der App
• diskreter Name und unauffälliges Icon um unangenehme Momente zu vermeiden

Lily bietet eine gute Einführung in das Thema und die Bedienung der App. Das Design kommt mit viel weiß, grau und leichtem Rosa sehr freundlich rüber.

Die Preissenkung auf kostenlos soll zu einer stärkeren Verbreitung der App beitragen. Wer will, kann für 4,49 Euro weitere Funktionen freischalten: da gibt es dann mehr Datenmenues, ein weiteres Layout und eine Druckmöglichkeit für die Auswertungen. Zudem unterstützt Du damit die Werbefreiheit und die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen, die hier fair gestaltet sind. Auch gibt es mit dem In-App-Kauf einen Erinnerungsservice, so kannst Du keine Eingabe vergessen. Insgesamt ein faires Angebot.

Lily – Dein ganz persönlicher und privater Assistent zur Bestimmung der Fruchtbarkeit und des Eisprungsläuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 7.0. Die App ist in deutscher Sprache und belegt 7,8 MB. Normalpreis bisher: 5,49 Euro.

Mit Lily aiuf dem iPhone wertest Du Deine Zyklen aus und erfährst die fruchtbaren Tage.

Mit Lily auf dem iPhone wertest Du Deine Zyklen aus und erfährst die fruchtbaren Tage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weather Now – Forecast and 3D Earth

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „Weather Now“.

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “Weather Now” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert.

Die Wettervorhersage wird durch unabhängige amerikanische Gesellschaft CustomWeather.com erstellt, wo die einzigartigen Fachleute mit der großen Erfahrung in der Meteorologie arbeiten und wo die einzigartigen Algorithmen für die Vorhersage angewandt werden. Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann.

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die ganze Liste der Funktionen von “Weather Now”:

Der schnelle Stadtwechsel durch das Karussell der Städte mit den nationalen Fahnen

Der wunderschöne heimische 3D-Bildschirm mit der in Echtzeit hochwertig darstellenden Erde, Atmosphäre, Sonne und dem Sternhimmel.

Schnellstart

Optimierung für die iOS-Schnittstelle

Wettervorhersage mit den Kurven für 15 Tage, detaillierte Information über das Wetter für jeden Tag, einzelne Kurven für Tages- und Nachttemperatur

Stundenweise Wettervorhersage für 48 Stunden mit der detaillierten Information, Änderung der Kurve in Echtzeit

Datenbank für 70 000 Städte mit den Wetterwarten, mit der schnellen Suche und der automatischen Ortsbestimmung.

Aktuelle Temperatur und Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf Windstärke und Luftfeuchtigkeit

UV Index – Vorhersage für Ultraviolettstrahlung

Information über die Auf- und Untergangszeit der Sonne für jede Stadt

Information über die Wetterwarte, die das aktuelle Wetter mitteilt

Die Ortszeit für jede gewünschte Stadt

Um den Platz auf Ihrer Vorrichtung zu sparen, lädt das Programm die nötigen nationalen Fahnen für die gewünschte Stadt automatisch herunter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPad als Zweitdisplay: Duet Display im Video

Dass Air Display nicht alternativlos ist, zeigen die Entwickler von Duet Display. Mit dem in den kommenden Tagen erscheinenden Tool aus der Feder ehemaliger Apple-Mitarbeiter könnt ihr euer iPad als zweiten Monitor des Macs nutzen.

Bildschirmfoto 2014 12 15 um 18.02.12 Das iPad als Zweitdisplay: Duet Display im Video

Der Vorteil im Vergleich zu bisherigen Lösungen ist, dass ihr das Tablet über ein Kabel verbindet. Das soll Verbindungsabbrüche verhindern und die Geschwindigkeit um einiges angenehmer machen. Damit wirbt Duet Display auch auf seiner Webseite. Mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde bei Retina-Auflösung versprechen die Hintermänner eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Auf dem iPad könnt ihr OS X dann sogar ohne Weiteres per Touchscreen bedienen.

Aktuell befindet sich das Programm noch in der offenen Beta, an der ihr über den Downloadlink auf der Webseite teilnehmen könnt. In baldiger Zukunft wird Duet Display für 9,99 Dollar Einmalpreis zum Download für Mac und iPad bereitstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Refurb-Angebot im Test: Mini-On-Ear-Kopfhörer Soho I von Harman Kardon

soho-caseMit dem Soho I hat Harman Kardon einen extrem kompakten und aus hochwertigen Materialien gefertigten Mini-Kopfhörer im Angebot. Der Hersteller hat uns einen Gutschein-Deal für sein Refurb-Outlet angeboten, also haben wir uns den Kopfhörer näher angesehen – ausführliche Infos zum ifun-Sonderpreis findet ihr am Ende des Artikels.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fordert bessere Schutzhüllen

Wer in Zukunft das MFI-Logo “Made-for-iPhone/iPad/iPod” auf seiner Verpackung haben möchte, muss bessere Schutzhüllen als bisher produzieren. Apple verlangt einen Rundum-Schutz für die Geräte. Es darf bei einem Sturz aus einem Meter Höhe nichts beschädigt werden. Weder das Display, die Rückseite oder die Seitenleisten dürfen beschädigt werden. Außerdem muss das Gerät in liegender Position (Bsp. Display […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RoomScan mit mehr Funktionen: Grundrisse mit dem iPhone anlegen

RoomScan ist eine der coolsten Apps, die wir euch in diesem Jahr vorgestellt haben. Ab sofort kann die App noch mehr.

RoomScanMit der kostenpflichtigen Vollversion RoomScan Pro (App Store-Link) hat man zwar noch ein paar mehr Möglichkeiten, die meisten Nutzer dürften mit der kostenlosen RoomScan-Basisversion (App Store-Link) aber vollkommen auskommen, zumal es nach dem gestrigen Update der Universal-App einen erweiterten und verbesserten Funktionsumfang gibt, um Grundrisse von räumen zu erstellen.

Das kostenlose RoomScan ist ab sofort nicht nur für das iPhone 6 optimiert und komplett auf Deutsch verfügbar, sondern bietet auch die Speicherung von 40 statt bisher nur vier Räumen. Damit sollte man die ganze Wohnung abdecken können, auch wenn man die einzelnen Räume anders als in der Vollversion nicht in einem kompletten Grundriss miteinander verbinden kann.

Toleranz von weniger als 10 Zentimetern

Viel falsch machen kann man in RoomScan eigentlich nicht: Man legt einen neuen Raum an und hält das iPhone gegen die erste Wand. Nach einem Signalton wandert man schnell weiter zur nächsten Wand und hält das iPhone wieder dagegen. Das wiederholt man im Uhrzeigersinn mit allen Wänden, bis man wieder bei der zweiten Wand angekommen ist.

Wenn man sich an die Vorgaben hält und nicht zu sehr wackelt, bekommt man mit RoomScan sehr gute Ergebnisse hin, die Entwickler selbst geben eine maximale Toleranz von 10 Zentimetern an. Bevor man eine Einbauküche kauft, sollte man also vielleicht manuell nachmessen. Wenn es aber um einen ersten Grundriss geht, macht RoomScan einen sehr guten Job.

Der Artikel RoomScan mit mehr Funktionen: Grundrisse mit dem iPhone anlegen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.12.14

Dienstprogramme

ID-card utility ID-card utility
Preis: Kostenlos
Meander Meander
Preis: Kostenlos
Library Assistant Library Assistant
Preis: Kostenlos
Dropshelf Dropshelf
Preis: 4,99$ 0,89 €

Grafik & Design

[ScreenCapture] [ScreenCapture]
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

ReActivity ReActivity
Preis: Kostenlos

Video

Video Converter Pro - All Video Converter Pro - All
Preis: Kostenlos
Tipard M2TS Converter Tipard M2TS Converter
Preis: 17,99 €

Wetter

Farensius Farensius
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Polaris Office Sync Polaris Office Sync
Preis: Kostenlos

Spiele

Iron Sea Defenders TD Iron Sea Defenders TD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.1.2

Apple hat soeben das Update auf iOS 8.1.2, für das es unter Entwicklern keine Betaversion gab, veröffentlicht. Wie der kleine Versionssprung bereits vermuten lässt, handelt es sich vor allem um kleinere Fehlerbehebungen. Apple nennt namentlich einen Bug, der zur Löschung von Klingeltönen geführt hat, die über den iTunes Store gekauft wurden. Diese können über einen Besuch der Webseite itunes.com/restore-tones direkt von betroffenen iOS-Geräten...

Apple veröffentlicht iOS 8.1.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Platzprobleme auf dem iPhone: 9 von 10 haben nur 16GB

cannotIm September haben wir euch direkt befragt: Welches iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus habt ihr bestellt? 20.000 Antworten später stand das Ergebnis fest. Während sich nur 26% für das iPhone 6 Plus entschieden griff der Großteil zum iPhone 6. 61% (rund 12.500 ifun.de Leser) entschieden sich für die Speichervariante mit 64GB, 22% wählten die große 128GB-Version, nur 14% griffen zum kleinen 16GB-Modell. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Moonrise Kingdom

Moonrise Kingdom
Wes Anderson

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Drama

1965, irgendwo vor der Küste Neuenglands. Captain Sharp (Bruce Willis), Sheriff einer kleinen beschaulichen Inselgemeinde, steckt in Schwierigkeiten: Suzy, die Tochter des neurotischen Ehepaars Bishop, ist spurlos verschwunden, und die Affäre des Sheriffs mit Mrs. Bishop (Frances McDormand) droht aufzufliegen, was Mr. Bishop (Bill Murray) gar nicht gefallen dürfte. Obendrein türmt der junge Pfadfinder Sam zur gleichen Zeit auf der anderen Seite der Insel aus dem Sommercamp. Und der etwas desorientierte Oberpfadfinder Ward (Edward Norton) hat keine Ahnung wohin. Was noch niemand weiß: Die beiden 12-Jährigen Ausreißer sind heimlich ineinander verliebt und wollen zusammen durchbrennen. Hals über Kopf stürzen sich der überforderte Sheriff und das ganze Pfadfindercamp in eine chaotische Suchaktion, bei der die aufgeschreckten Erziehungsberechtigten wenig hilfreich sind und vor allem über ihre eigenen Fallstricke stolpern. Als dann auch noch das alarmierte Jugendamt (Tilda Swinton) seinen Besuch ankündigt, droht die ohnehin heikle Situation zu eskalieren. Bis plötzlich ein herannahendes Gewitter die erhitzten Gemüter zur Abkühlung zwingt... Wes Anderson, Großmeister des skurrilen Humors, schickt ein beeindruckendes Staraufgebot in schauspielerischer Höchstform auf einen Suchtrip, der von absurder Situationskomik, akuten Nervenzusammenbrüchen, heftigen Gewittern und allerhand Stechmücken begleitet wird. Aber wer suchet, der findet auch – nicht zuletzt die eigenen verlorenen Träume!

© 2012 Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist TOBIS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es vier weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 10.09 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

WhatsApp könnte Webclient entwickeln

whatsapp-messenger

Wie aus einzelnen Codesegmenten einer WhatsApp Beta zu entnehmen ist, scheint der Anbieter an einem Webclient für die Verwendung am PC zu arbeiten.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Bean Dreams – hier grüßt Mario

Bean Dreams, unsere App des Tages, kommt aus dem Genre Jump’n Run und Mario lässt hier grüßen.

Ihr übernehmt die Kontrolle über eine kleine Bohne mit einem Sombrero. Mit ihr hüpft Ihr dann durch die mehr als 40 Level. Diese sind sowohl liebevoll als auch vielfältig gestaltet. Gesteuert wird, indem Ihr entweder den Button auf der rechten Seite berührt um nach rechts zu springen oder auf der linken Seite, um Euch nach links zu bewegen. Damit das Spiel nicht zu einfach ist, könnt Ihr das Springen nicht selbst steuern.

Bean Dreams Screen2

Bean Dreams Screen1

Die Bohne hüpft von selbst auf und ab. Jeder Sprung wird mitgezählt und wenn Ihr am Ende des Levels die maximalen Punkte erreichen wollt, dürft Ihr nicht zu oft am Boden aufkommen. Um das Spielen zusätzlich zu erschweren, schweben überall Früchte in der Luft, die es einzusammeln gilt. Nach und nach kommen immer mehr Gegner und Fallen ins Spiel, die Euch das Leben schwer machen sollen. (ab iPhone 4S, ab iOS 4.3, deutsch)

Bean Dreams Bean Dreams
(12)
2,69 € (uni, 40 MB)

Weitere Spiele der Macher:

Bean Bean's Quest
(72)
2,69 € (uni, 25 MB)
Time Surfer Time Surfer
(41)
0,89 € (uni, 30 MB)
Duet Game Duet Game
(929)
0,89 € (uni, 51 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone steigert Marktanteile, Samsung sackt ab

Erst kürzlich haben wir auf die von Kantar zur Verfügung gestellen Marktanteile von iOS, Android und Co. geblickt und dabei festgestellt, dass iPhone 6 & iPhone 6 Plus für wachsende iOS-Marktanteile gesorgt haben. In allen großen Mobilfunknationen (u.a. USA, China, Deutschland und Großbritannien) konnte iOS zulegen, lediglich in Japan sank der Anteil von iOS.

gartner151214

Nachdem wir vor wenigen Tagen auf die Verteilung der mobilen Betriebssysteme geblickt haben, riskieren wir nun einen Blick auf die Smartphone-Hersteller und stellen fest, dass Apple kleine Schritte nach vorne gemacht hat und Samsung massiv abgesackt ist.

Für die jüngsten Zahlen sind die Analysten von Gartner verantwortlich. Im abgelaufenen Quartal wurden 301 Millionen Smartphones verkauft. Eine Steigerung um 20,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die Gesamtverkäufe der Mobiltelefone (normale Handys und Smarpthones) stagnierten. iPhone 6 & iPhone 6 Plus trugen maßgeblich zum Wachstum bei, so Gartner. Gleichzeitig sollte man jedoch nicht die chinesischen Billiganbieter missachten.

Samsung verkaufte zwar mit knapp über 73 MIllionen Smartphones fast doppelt so viele Geräte wie Apple, verlor allerdings massive Marktanteile und sackte von 32,1 Prozent auf 24,4 Prozent ab. Bei Apple ging es leicht bergauf und so konnte der Hersteller aus Cupertino 12,7 Prozent für sich verbuchen.

Auf Platz 3 des Rankings landet Huawei mit knapp 16 Millionen verkaufter Geräte. Dahinter folgen Xiaomi (15,8 Millionen verkaufte Smartphones) vor Lenovo (15 Millionen Einheiten).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kultiger Röhren-Runner “Boson X” mit 6 neuen Leveln & iPhone 6 Support

Kultiger Röhren-Runner “Boson X” mit 6 neuen Leveln & iPhone 6 Support

Der kultige Röhren-Runner Boson X (AppStore) von Ian MacLarty hat am Wochenende ein kleines Update erhalten. Dieses fügt dem Spiel sechs neue Level sowie mit “Keiro the robotic lab assistant” einen neuen, spielbaren Charakter hinzu. Zudem unterstützt das Spiel nun auch die volle Auflösung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Das im AppStore mit 4,5 Sternen bewertete Boson X (AppStore) kostet als Universal-App 2,69€. Im Spiel rennst du mit verschiedenen Charakteren in zahlreichen Leveln durch sechseckige Röhren mit zahllosen Löchern, denen es per guter Reaktionen und Wischer auszuweichen gilt. PowerUps oder IAP-Angebote gibt es keine. Dafür aber einen hohen Schwierigkeitsgrad…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine Tropische Farm Pro

Wenn du ein echter Fan von Landwirtschaftsspielen bist und dein eigener Megapolis schaffen willst, ist es die Zeit zu FARMEN! Prüfe deine Management Fertigkeiten und verbessere deine Manager Fähigkeiten! Mit unserem Management Spiel Meine Tropische Farm wirst du dein logisches Denken verbessern und deine eigene Farm aufbauen. Schaffe deinen eigenen Landwirtschaftsbetrieb!

WIE ZU SPIELEN: Am Anfang hast du den Dailybonus, den du brauchst, um erste Häuser zu bauen. Beim Spielen kannst du Geld und Diamanten verdienen. Darüber hinaus kannst du Meine Tropische Farm App mit deinen Freunden teilen, um mehr Diamanten für den Bau deiner Stadt zu bekommen. Errichte verschiedene Gebäude und versuche, das Glücksniveau zu steigern.
Besondere Eigenschaften von der App Meine Tropische Farm:
- Construction City Spiele;
- Verschiedene Anzeiger, die deine Erfolge ausweisen: die Zahl von Einwohnern, Glücksniveau, Energieverbrauch, Erfahrung;
- Möglichkeit, deine Erfolge mit Freunden in sozialen Netzwerken zu teilen!
- Daily Bonus, der hilft, die Entwicklung der Stadt zu forcieren;
- Perfekte Kombination von einem Strategy and Tactics Spiel und einem Build Simulator mit der Entwickler Option!

Probiere Meine Tropische Farm App aus und entwickle deine eigene Stadt! Mache die zu einem attraktiven Wohnort und benachrichtige deine Freunde über deinen Erfolg mit Hilfe der Option “Share It”!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelle Liefersituation des iPhone 6

In den letzten Tagen hat sich die Verfügbarkeit von iPhone 6 und iPhone 6 Plus deutlich verbessert . Erstmals kann Apple sämtliche Konfigurationen innerhalb von drei bis fünf Geschäftstagen liefern, Anfang des Monats musste man je nach Ausführung noch bis zu zehn Tage warten. Im Vergleich mit dem iPhone 5s ist die Liefersituation dennoch etwas angespannter, sowohl bei der Bestellung im Online S...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WerStreamt.es: Neue iPhone-App listet Inhalte vieler großer Video-Streaming-Dienste

Bevor man sich für einen der größeren Vide-On-Demand-Dienste entscheidet, ist es oft hilfreich zu wissen, welche Lieblingsfilme und -serien dort verfügbar sind. WerStreamt.es will dabei behilflich sein.

WerStreamt.es 1 WerStreamt.es 2 WerStreamt.es 3 WerStreamt.es 4

Auch bei unserer Berichterstattung zu Video-Streaming-Diensten konnten wir in der Vergangenheit oft den Unmut der User bemerken, die sich über die mangelnde Information der Streaming-Anbieter beklagten, was ihr aktuelles Angebot angeht. Oft gab es Kommentare wie „Kann mal jemand schauen, ob es Game of Thrones Staffel 2 bei Netflix gibt?“. Diese Fragen können dank der neuen iPhone- und iPod Touch-App WerStreamt.es (App Store-Link) nun selbst beantwortet werden.

Die nur etwa 5 MB große Anwendung steht seit dem 14. Dezember dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit und kann dort kostenlos heruntergeladen werden. Bedingt durch ein deutsches Entwicklerteam lässt sich WerStreamt.es auch direkt in deutscher Sprache nutzen. Für die Installation wird zudem mindestens iOS 7.0 oder neuer benötigt.

Viele deutsche Video-On-Demand-Portale werden unterstützt

Laut eigenen Angaben der Entwickler der WSE GmbH ist die Aufgabe von WerStreamt.es, „die Verfügbarkeit von Filmen und Serien bei den deutschen Video-On-Demand-Anbietern“ zu prüfen. „Kein lästiges Suchen in diversen Apps und Webseiten. WerStreamt.es bietet eine anbieterübergreifende Suche, egal ob Flatrate oder Einzelabruf“, heißt es in der Beschreibung im deutschen App Store.

Hilfreich kann eine App wie WerStreamt.es insbesondere vor dem Abschluss eines Streaming-Abos sein, um herauszufinden, welche eigenen Serien- und Filmfavoriten welcher Dienst anbietet. Momentan werden von WerStreamt.es die Dienste Amazon, iTunes, Maxdome, Netflix, Watchever, Videoload, Snap by Sky, Sky Go, Xbox Video, Google Play, MyVideo, Netzkino, Videobuster und Videociety unterstützt.

Mit einem WerStreamt.es-Account sind noch mehr Funktionen möglich

Über eine Suchleiste im Hauptmenü kann man gezielt nach einem Begriff suchen und diesen noch über die Auswahl „Film“ oder „Serie“ weiter eingrenzen. In der Auflistung der Ergebnisse finden sich dann die Verfügbarkeiten der vorhandenen Streaming-Dienste mitsamt ihren angebotenen Inhalten. Mit einbezogen werden neben Flatrate-Inhalten auch Einzelabrufe inklusive ihrer optionalen Kosten.

Erstellt man ein Nutzerkonto bei WerStreamt.es, kann zudem von der Möglichkeit Gebrauch gemacht werden, sich bei Erscheinen eines Films oder Serie bei einem bestimmten Anbieter benachrichtigen zu lassen. Außerdem kann damit ebenfalls die Kategorie „Zuletzt angesehen“ im Hauptmenü der Anwendung genutzt werden. Als kleiner Entscheidungshelfer und Informationssammler für viele deutsche Streamingdienste ist WerStreamt.es eine kleine und sehr nützliche Hilfe, die vielen Kunden und potentiellen Usern das Leben deutlich vereinfachen dürfte.

Der Artikel WerStreamt.es: Neue iPhone-App listet Inhalte vieler großer Video-Streaming-Dienste erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geräte unter sich – Verständigung unter Alltagshelfern

© istock.com/Chesky_W

© istock.com/Chesky_W

Es kann einem schon ein wenig Angst und Bange werden, wenn man an die vielen Arbeitsprozesse denkt, die unsere elektronischen Geräte ganz ohne unser Zutun ausführen. Ein immer größeres und wichtigeres Thema wird Machine-to-Machine (kurz M2M). Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff?

Vor allem im geschäftlichen Bereich ist M2M schon länger eine feste Konstante. Man versteht darunter die automatische Kommunikation zwischen zwei Endgeräten. In der Gebäudetechnik, dem Transportwesen oder in der Produktion erfolgt der Informationsaustausch ohne menschliche Beteiligung regelmäßig. Bei der Kontrolle und Wartung von Maschinen aller Art stellen sich die Geräte nach dem Empfang der aktuellen Informationen selbstständig untereinander auf die Änderungen ein – das spart Zeit, Arbeitskraft und Geld.

Die Gerätekommunikation funktioniert aber auch in kleinerem Rahmen und fand in den letzten Jahren verstärkt Eingang in den IT- und Mobilfunkbereich. Im Internet findet man schon recht viele Anbieter von M2M Lösungen – exemplarisch kann an dieser Stelle O2 genannt werden. Mit der richtigen Strategie und der passenden Software ergibt sich hier eine echte Optimierungschance.

M2M-Anwendungsgebiete in unserem Alltag

Die Modernisierung in unseren eigenen vier Wänden und insbesondere die Nutzung mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablet-Computern hat dafür gesorgt, dass heute eine Vielzahl von Kommunikationsprozessen zwischen den von uns genutzten Geräten von uns unbemerkt passiert. Manche Prozesse sind jedoch auch von uns vorherbestimmt. So ist es beispielsweise theoretisch möglich, dass eines der Endgeräte, sobald man in einen bestimmten Umgebungsradius des eigenen Zuhauses eintritt, die Kaffeemaschine oder die Heizung aktiviert. Neben derlei Annehmlichkeiten gibt es selbstverständlich viele weitere praktische Anwendungsgebiete, die uns im Alltag Zeit einsparen oder sogar für mehr Sicherheit sorgen können. Alarmanlagen und automatische Rollläden lassen sich ebenfalls automatisch über ein Endgerät steuern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung verliert weiter Marktanteile bei Smartphones und Handys

Samsung verliert weiter Marktanteile bei Smartphones und Handys auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Die Mobilfunksparte von Samsung erscheint weiterhin im freien Fall: 20 Prozent Rückgang bei den Marktanteilen! “Herbe Rückschläge für den Mobilfunk-Platzhirsch” erklärt heise und beruft sich auf die aktuellen Zahlen von Gartner. Während Apple weiter zulegt und Xiaomi überrascht muss Samsung im dritten Quartal 2014 schmerzhafte Anteile am Kuchen im Bereich Smartphone und Handy an die Konkurrenz abgeben. Weltweit stieg der Absatz von Smartphones und Mobiltelefonen im Vergleich Q3/2013 und Q3/2014 um etwa ein Viertel, doch Samsung muss einen Absatzrückgang um 9 Prozent hinnehmen. Das Ergebnis: nur noch 24 Prozent Marktanteil für Samsung (2013 noch 32 Prozent).

Auch 2014 bleibt die Verteilung mobiler Betriebssysteme ähnlich und so positioniert Android stark mit 82 Prozent während Apple iOS auf 13 Prozent der verkauften Geräte installiert war. Sowohl Android als auch iOS wachsen derweil auf Kosten von Windows Phone und Blackberry. Heise erklärt weiter, dass die Zahlen von Gartner lediglich Auskunft über die verkauften Geräte und keinerlei Anhaltspunkte für den Gewinn der Unternehmen geben. Im Gegensatz zu Samsung schafft es Apple deutlich mehr Geld mit dem Verkauf von Premium-Smartphones wie iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu erzielen:

Apple verkauft zwar nicht einmal halb so viele Smart- und Mobiltelefone wie Samsung, verdient jedoch wesentlich mehr Geld damit.

Samsung verliert weiter Marktanteile bei Smartphones und Handys screenshot 141215 164005

Weltweite Smartphone-Verkäufe an Endkunden, Q3 2014, Quelle: heise.de

Auch wenn Deutschland ein “Android-Land” darstellt, Samsung scheint aktuell in der Tat gewaltige Probleme mit den Mitbewerbern zu haben. Immer mehr Android Smartphones aus Fernost machen den Koreanern das Leben und vor allem den Verkauf ihrer Smartphones schwer während Apple mit iOS sich weiter hervorragend am Markt positioniert!

Der Beitrag Samsung verliert weiter Marktanteile bei Smartphones und Handys erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bahn ab heute mit Gratis WiFi in 1. Klasse

Ab sofort könnt Ihr bei der Deutschen Bahn kostenlos ins WiFi gehen. Vorausgesetzt, Ihr habt 1. Klasse gebucht.

Mit der neuen Tarifregel, seit gestern am Start, gibt es eine Preiserhöhung von knapp 3 Prozent in der 1. Klasse. Immerhin: WiFi ist gratis. Als Partner fungiert die Telekom. Wer allerdings – und das dürften die meisten von Euch sein – in der 2. Klasse Platz nimmt, kommt nicht in den kostenlosen WiFi-Genuss.

DB Navigator

Erst ab 2016 plant die Bahn den WiFi-Ausbau im Gesamtnetz in allen Preiskategorien. Wie berichtet will die Bahn bis 2016 ihr Streckennetz mit 200 Millionen Euro modernisieren. Bis dahin bleibt als Alternative der Fernbus. Kostengünstiger, und generell mit Gratis-WiFi.

DB Navigator DB Navigator
(20103)
Gratis (iPhone, 13 MB)
DB Navigator für iPad DB Navigator für iPad
(1956)
Gratis (iPad, 22 MB)
DB Zugradar DB Zugradar
(87)
Gratis (iPhone, 9.6 MB)
MeinFernbus: Die Fernbus App
(61)
Gratis (iPhone, 10 MB)
FlixBus Fernbus FlixBus Fernbus
(603)
Gratis (iPhone, 5.5 MB)
adac-postbus adac-postbus
(48)
Gratis (uni, 6.5 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.12.)

Heute ist Montag der 15. Dezember. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.
River Raid River Raid
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 15 MB)
Block vs Block Block vs Block
(259)
2,69 € Gratis (uni, 12 MB)
EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 28 MB)
Zero Age Zero Age
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 193 MB)
iPollute iPollute
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 341 MB)
The Last Express The Last Express
(48)
4,49 € 0,89 € (uni, 1294 MB)
Zaccaria Pinball Master Edition Zaccaria Pinball Master Edition
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 132 MB)
Ancient Legacy Ancient Legacy
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)
The Chain The Chain
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Zero Age Zero Age
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 193 MB)
Flick Soccer! HD Flick Soccer! HD
(181)
2,69 € Gratis (iPad, 33 MB)
Bézier Bézier
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(15)
4,49 € 1,79 € (uni, 269 MB)
The Mystery of the Crimson Manor The Mystery of the Crimson Manor
(57)
1,79 € 0,89 € (uni, 102 MB)
Air Tycoon 2 HD Air Tycoon 2 HD
(103)
2,69 € 0,89 € (iPad, 122 MB)
UHR-Warlords UHR-Warlords
(12)
4,49 € 1,79 € (iPad, 134 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(335)
3,59 € 2,69 € (uni, 243 MB)
Zengrams Zengrams
(6)
2,69 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Threes! Threes!
(2088)
2,69 € 1,79 € (uni, 52 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.12.)

Am heutigen Montag, 15. Dezember, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren. Produktivität
KentScan-QR Code Reader and Generator KentScan-QR Code Reader and Generator
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 2.1 MB)
Grazing Web Browser Grazing Web Browser
(21)
1,79 € Gratis (uni, 3.5 MB)
Dinosaurs 360 Gold Dinosaurs 360 Gold
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 83 MB)
Keep It Green - Neue Gewohnheiten entwickeln Keep It Green - Neue Gewohnheiten entwickeln
(13)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.6 MB)
DOOO DOOO
(331)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)
Cherkalka Cherkalka
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 1.1 MB)
Textkraft Pocket Textkraft Pocket
(9)
3,59 € 2,69 € (iPhone, 28 MB)
SYSTEM Utility Dashboard : Akku, Arbeitsspeicher, CPU, ...
(110)
1,79 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
(9)
4,99 € 2,99 € (iPad, 28 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
(59)
4,99 € 2,99 € (iPad, 28 MB)
Textkraft Professional Textkraft Professional
(199)
8,99 € 6,99 € (iPad, 28 MB)
Easy FTP Pro Easy FTP Pro
(72)
3,59 € 0,89 € (uni, 19 MB)
Scanbot · Dokumenten Scanner & QR Reader Scanbot · Dokumenten Scanner & QR Reader
(844)
1,79 € Gratis (uni, 45 MB)
Foto/Video
Flow - Slow Motion Camera Flow - Slow Motion Camera
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 1.9 MB)
Musik
Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects
(48)
2,69 € 1,79 € (iPad, 64 MB)
ThumbJam ThumbJam
(145)
7,99 € 1,79 € (uni, 191 MB)
Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 5.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.12.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Montag, 15. Dezember, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen. In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert. Spiele
Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(45)
21,99 € 8,99 € (713 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)
Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3904 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
5,49 € 0,89 € (68 MB)
Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)
Tomb Raider: Underworld
(127)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)
Grimville: The Gift of Darkness
Keine Bewertungen
5,49 € 2,99 € (482 MB)
Produktivität
Dropshelf Dropshelf
(22)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

iFlicks iFlicks
(117)
8,99 € Gratis (10 MB)
1Keyboard 1Keyboard
(62)
8,99 € 4,49 € (2.2 MB)
Intensify Intensify
(46)
17,99 € 15,99 € (24 MB)
Arbeitszeit Arbeitszeit
(5)
5,99 € 4,49 € (3 MB)
Notability Notability
(94)
8,99 € 4,49 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bahn: Gratis WLAN ab heute in der 1. Klasse

wlanDer Startschuss ist gefallen. In einem Mailing an ihre Geschäftskunden hat die Deutsche Bahn heute den offiziellen Start des kostenlosen WLAN-Angebotes auf “vielen ICE Strecken” angekündigt. Die Neuerung betrifft bislang nur die Reisenden in der ersten Klasse, soll langfristig aber auf alle Bahnkunden ausgeweitet werden. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corto Maltese Die Geheimnisse von Venedig: neues Point-and-Click-Adventure von Bulkypix

Bulkypix hat am vergangenen Spiele-Donnerstag mit dem Point-and-Click-Adventure Corto Maltese Die Geheimnisse von Venedig (AppStore) die Comicfigur Corto Maltese vom italienischen Zeichner Hugo Pratt im AppStore zum Leben erweckt. 4,99€ kostet die gut 350 Megabyte große Universal-App.

Wie man am Namen unschwer erkennen kann, spielt die Geschichte des Titels in der romantischen Hafenstadt Venedig. Anfänglich wirst du mit einigen kurzen Filmsequenzen konfrontiert, die in die Geschichte einführen sollen, aber eigentlich mehr Fragezeichen aufwerfen als Antworten geben.
Corto Maltese Die Geheimnisse von Venedig iPhone iPadCorto Maltese Die Geheimnisse von Venedig iOS
Es geht um die Suche nach einem sagenhaften Smaragd, der einer Legende nach aufgeteilt an sechs verschiedenen Orten in Venedig versteckt ist. Allerdings scheinst du nicht der einzige zu sein, der an diese Legende glaubt…

In typischer Genremanier gilt es per Taps und Wischgesten durch die verschiedenen Schauplätze des Spieles zu manövrieren und allerhand Dialoge zu bestreiten und kleine Rätsel und Puzzle, die in zwei Schwierigkeitsgraden vorliegen, zu lösen. Positiv fällt dabei die tolle Grafik, die düstere Atmosphäre und die aufwendige Inszenierung durch Unterstützung des Bewegungssensors, kleine Filmsequenzen, Comics und viele Details auf. Die Story konnte uns aber nur bedingt überzeugen und nicht wirklich ans Gerät fesseln – solider Genrevertreter.
Corto Maltese Die Geheimnisse von Venedig iPhone iPadCorto Maltese Die Geheimnisse von Venedig iOS
Zudem gibt es im AppStore auch einige negative Stimmen, die von Problemen und Abstürzen der App berichten. Wir haben das Spiel auf einem iPhone 6 angespielt und konnten nichts davon feststellen, wollen diese sicherlich berechtigten Stimmen aber definitiv nicht unerwähnt lassen. Wir sind aber guter Dinge, dass sich Bulkypix gegebenenfalls vorhandener Bugs sicherlich in Kürze via Update widmen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach zurückgezogener Version: Apple veröffentlicht Safari 8.0.2

Vor einer Woche hat Apple neue Safari-Versionen für OS X Yosemite, OS X Mavericks und OS X Mountain Lion veröffentlicht, nur um sie kurze Zeit später aus bisher unbekannten Gründen wieder zurückzuziehen. Nun steht mit Safari 8.0.2 (Yosemite), 7.1.2 (Mavericks) und 6.2.2 (Mountain Lion) das Update für das Update zum Download bereit. Neben den bereits von...

Nach zurückgezogener Version: Apple veröffentlicht Safari 8.0.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duet Display: iPad als Zweitmonitor am Mac

iconAnwendungen wir Air Display ermöglichen es schon länger, das iPad als zusätzlichen Bildschirm für einen Mac oder PC zu verwenden. Die Verbindung zwischen den beiden Geräte erfolgte bislang allerdings immer drahtlos, dies brachte nicht nur Vorteile, sondern auch Beeinträchtigungen wie beispielsweise verhältnismäßig lange Aktualisierungszeiten. Mit Duet Display steht nun eine Lösung ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. Dezember (5 News)

Zum Wochenstart in die letzte Woche vor Weihnachten darf natürlich auch unser News-Ticker nicht fehlen. In gewohnter Manier posten wir hier die eine oder andere kurze Neuigkeit. Also schaut öfter mal vorbei…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update16:03h | Universal

    “RAD Soldiers” mit großem Update

    WarChest und Splash Damage haben dem Strategie-Shooter RAD Soldiers (AppStore) vor wenigen Tagen ein umfangreiches Update gegönnt. Neu sind schnelle Spiele mit 15 Minuten Zeitlimit, eine Reduzierung der In-Game-Währungen, neue Sammelkarten und ein neues Training. Mehr Infos zum Spiel gibt es in diesem Artikel.
    RAD Soldiers iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung14:32h | Universal

    “Das Geheimnis von Rabenholt” auf 0,89€ reduziert

    Und nochmal Point-and-Click-Adventure, diesmal Das Geheimnis von Rabenholt (AppStore). Statt 1,79€ kostet die Universal-App, die wir euch hier vorgestellt haben, nur 0,89€. Daas Angebot endet am 5. Januar.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung12:29h | Universal

    DotEmus “The Last Express” nur 0,89€

    DotEmu bietet aktuell sein Mystery-Adventure-Spiel The Last Express (AppStore) für nur 0,89€ an. Normalerweise kostet die im AppStore mit vier Sternen bewertete Universal-App mit gut 20 Stunden Spielzeit 4,49€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview10:41h | Universal

    FPS “Respite” angekündigt

    Seit 2012 ist bei Tam Games der Fantasy-Shooter Respite in Arbeit. Nun nähert sich der Release. Wie das Spiel aussieht, zeigt das unten stehende Video. Mehr Infos in Kürze.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:53h | Universal

    Ron Gilberts & Gary Winnicks “Thimbleweed Park” kurz vor Mobil-Version

    Aktuell haben Ron Gilbert und Gary Winnick eine Crowdfunding-Kampagne bei Kickstarter zur Finanzierung des neuen Point-and-Click-Adventures Thimbleweed Park laufen. Die Finanzierung der PC-, Mac- und Linux-Version steht, ebenso wie die Umsetzung in verschiedenen Sprachen. Für eine iOS- und Android-Version fehlen noch einige Dollar. Wer helfen will, kann dies bei Kickstarter tun.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Set-top-Box Fire TV; Updates für Hands Off und iSale

Rabatt auf Set-top-Box Fire TV - das Amazon-Gerät ist derzeit für 84 statt 99 Euro erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: 16 GB mit Abstand am beliebtesten

Kurz in die Runde gefragt: Wieviel Gigabyte nutzt ihr eigentlich auf eurem iPhone? Und vor allem: Seid ihr damit zufrieden?

Eine neue Studie zu diesem Thema ergab nämlich, dass gut 91 Prozent aller iPhone-Nutzer in Großbritannien auf 16 GB (oder weniger) setzen. Zufrieden ist damit der Großteil aber nicht. Die Umfrage, durchgeführt von den Entwicklern der Kamera-App IceCream, legt nahe, dass bei fast ein Zehntel der iPhone-Kunden der Speicher täglich einen Warnhinweis versendet – also komplett gebraucht wird. Bei etwa 22 Prozent wird diese Meldung monatlich angezeigt.

1418655240 iPhone: 16 GB mit Abstand am beliebtesten

Zurückzuführen ist dies vor allem auf die Tatsache, dass mit dem iPhone im Durchschnitt drei Mal am Tag fotografiert wird. Ein Bild braucht etwa 2 MB. Schon nach 500 Bildern ist ein ganzer Gigabyte gefüllt. Dazu kommen immer größer werdende Apps, Videos und Musik. Und auch das iOS-Betriebssystem wächst mit jeder Neuerung.

Zwar bietet Apple mit der iCloud-Fotomediathek inzwischen eine Möglichkeit an, die Bilder online zu sichern und so den internen Speicher des Gerätes nicht zu belasten. Doch nur wenige nehmen von dieser Gebrauch.

1418655579 iPhone: 16 GB mit Abstand am beliebtesten

Das Problem sei deshalb eines der am meisten bemängelten bei iPhone-Nutzern. Es wirft die Frage auf, warum Apple immer noch eine 16 GB Version anbietet und nicht zum gleichen Preis 32 GB verkauft – allein, um die Nutzbarkeit der Geräte zu erhöhen. In Verbindung mit der Tatsache, dass von den 16 GB durch iOS letztlich sowieso nur 13 GB übrig bleiben, erscheint diese Größe heutzutage doch sehr veraltet, wie wir finden.

Eure Meinung interessiert uns aber: Reichen euch die 16 GB? Oder ist das schon lange nicht mehr drin?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2011: Grafik-Probleme führen zu zweiter Sammelklage

Schon seit längerem begleitet uns das Thema der Grafikprobleme beim MacBook Pro 2011. So berichtetet wir beispielsweise Ende 2013 von sporadischen Grafikfehlern in Kombination mit der verbauten AMD Radeon 6750M. Es zeigten sich Darstellungsfehler und Abstürze des Systems. Aber auch in diesem Jahr haben wir hier und dort über die Probleme berichtet. Zuletzt wurde im Oktober 2014 eine Sammelklage gegen Apple eingeleitet.

grafikproblem 2011 macbook pro

Apple fühlt sich nach wie vor nicht zuständig und nun soll eine zweite Sammelklage dem Ganzen Nachdruck verleihen. Nachdem die erste Sammelklage in den USA eingereicht wurde, geht es nun in Kanada weiter. Der Druck auf Apple soll erhöht werden, so dass Apple nichts anderes übrig bleibt, einknickt und die Reparaturkosten, die zwischen 300 bis 600 Euro liegen dürften, übernimmt.

Der Beitrag im Apple Support Forum ist bereits auf etliche Seiten angewachsen und viele Anwender können nach wie vor nicht verstehen, dass sich Apple bislang nicht offiziell zum Thema geäußert hat. Die Garantie der Geräte ist längst abgelaufen und es ist schwer nachzuweisen, ob die Probleme bereits von Anfang an bestehen und möglicherweise ein Produktionsfehler vorliegt, so dass die Verantwortung bei Apple liegt.

Zwei unterschiedliche Gerichte beschäftigen sich nun mit der Materie. Wir sind gespannt, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt. Besonders interessant wird es, wenn die Gerichte zu unterschiedlichen Ergebnisse kommen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-App “Bulk Delete” räumt Foto-Bibliothek auf

Bulk Delete ist nicht nur vor wenigen Tagen neu im App Store aufgeschlagen, auch wurde der Preis von 89 Cent auf kostenlos gesetzt.

Bulk DeleteViele werden das Problem sicherlich kennen: In der Foto-App sammeln sich eine Vielzahl an Fotos, die eigentlich unbrauchbar sind und nur Speicherplatz einnehmen – seien es Screenshots, irgendwelche Bilder aus WhatsApp-Gruppen oder Serienbilder, von denen mindestens zehn Duplikate gelöscht werden können.

Mit dem neuen und aktuell kostenlosen Tool “Bulk Delete” (App Store-Link) wird der Löschvorgang vereinfacht. Nachdem ihr den Zugriff auf die Fotos gewährt habt, könnt ihr direkt mit dem Löschen starten. Bulk Delete bietet dabei diverse Optionen an. Zum einen lassen sich die Vorschaufotos verkleinern, so dass deutlich mehr Bilder auf dem Display angezeigt werden, optional ist auch eine Zeitauswahl möglich.

Bulk Delete arbeitet blitzschnell

Wer sich sicher ist, dass die Fotos der letzten sieben Tage alle in den Papierkorb gehören, kann diese Einstellungen direkt übernehmen. Weiterhin bietet die App die Zeiträume “In der letzten Stunde”, “die letzten 24 Stunden”, “die letzten 7 Tage”, “die letzten 30 Tage” der “Alles auswählen” an. Ebenfalls klasse: Ihr könnt die Auswahl auch per durchgängige Swipe-Geste treffen.

Mit einem weiteren Klick auf den Papierkorb werden nach einer erneuten Bestätigung alle markierten Fotos gelöscht. Da es seit iOS 8 ein “Zuletzt gelöscht”-Ordner gibt, in denen die Fotos weitere 30 Tage verfügbar bleiben, müsst ihr diesen in der Foto-App manuell löschen, wenn ihr die Bilder wirklich sofort vom iPhone verbannen wollt.

Der Artikel Gratis-App “Bulk Delete” räumt Foto-Bibliothek auf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG G3: Android 5.0 Lollipop wird für Geräte ohne Branding verteilt


Mein LG G3 hat heute ein dickes Update spendiert bekommen. Nachdem Android 5.0 Lollipop bereits in Polen verteilt wurde, startet das Update nun auch bei uns.

Wie immer bekommen Geräte ohne Provider-Branding das Update zuerst. Die G3 Modelle von Telekom und O2 erhalten das Update bis Ende Jahr. Bei uns in der Schweiz kommt das Update heute ebenfalls an.


LG-G3-Update-Android-5-Lollipop

Sobald ich die neuen Funktionen getestet habe, werde ich hier einen ausführlichen Bericht darüber posten. Für mich war das LG G3 schon vor dem Update auf Android 5.0 Lollipop das Smartphone des Jahres 2014. Damit das die Koreaner nun zu den ersten gehören welche Lollipop unterstützen wird dieser Eindruck noch verstärkt. (via LG-Blog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arte bietet neue iPad-App mit Nachrichten aus der Kulturszene an

arte-iconMit Culture Touch bietet Arte ein neues Kulturmagazin für das iPad an. Der Sender will das neue Format dazu nutzen, im Wochenrhythmus Neuigkeiten aus der Kulturszene sowie Film-, Buch- und Musiktipps und weitere themenverwandte News zu veröffentlichen. Eine neue Ausgabe von Culture Touch soll jeden Freitag erscheinen. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone gewinnt Markteinteile, Samsung verliert klar

Neue Zahlen der Marktforscher von Gartner zeigen: Das iPhone 6 gewinnt Marktanteile, Samsung verliert klar.

So büßten die Südkoreaner im Smartphone-Markt im Vergleich zum Jahr davor 7,7 Prozent Marktanteil weltweit an. Es ging für Samsung runter von 32,1 Prozent auf 24,4 Prozent. Samsung verliert vor allem in China dramatisch. Die Verkaufszahlen gingen weltweit um etwa 10 Prozent zurück.

iPhone 6 verkauft sich bestens

Für Apple sieht es aufgrund der Käufer-Euphorie beim iPhone 6 deutlich besser: Mit 12,7 Prozent Marktanteil festigt Apple Platz 2 der erfolgreichsten Smartphone-Hersteller. Platz 3 geht an Huawei (5,3 Prozent), Platz 4 an Xiamo (5,2 Prozent), das sich klar im Aufwärtstrend befindet.

iPhone 6 rund

Und wie sieht es bei den Betriebssystemen aus?

250 Millionen Android Smartphones wurden zwischen Juli und September 2014 verkauft. Marktanteil hier: 83,1 Prozent. Das ist ein Zuwachs von rund einem Prozent. Apples iOS liegt bei 12,8 Prozent. Windows Phone (3 Prozent) und BlackBerry (0,8 Prozent) spielen kaum eine Rolle – die Zahlen im Detail bei Gartner

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Continuity: Aktivierung mit Bluetooth-Adapter an älteren Macs

Die jüngste Version des Activation-Tools ist kompatibel mit Bluethooth-USB-Adaptern. Dadurch wird es leichter, die Anbindung von iOS-8-Geräten mit von Apple nicht unterstützten Macs herzustellen – für Funktionen wie Handoff und AirDrop.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Magnetisches Zubehör beeinflusst NFC und Kamera

Wer ein iPhone 6 besitzt, sollte von Zubehör mit Magneten Abstand halten. Denn das äußere Magnetfeld kann nicht nur den Kompass, sondern auch NFC und die Kamera beeinflussen. Davor warnt Apple nun auch seine MFi-Partner.

Apple hat ein Support-Dokument aktualisiert, bei dem es darum geht, was die Ursachen sein könnten, wenn die Kamera keine guten Fotos mehr schießen will. Während dies aber eher subtil ist, spricht Apple gegenüber seinen MFi-Partnern angeblich eine deutlichere Sprache. Sie sollen Metall und vor allem Magnete bei der Produktion ihres Zubehörs nach Möglichkeit vermeiden, meldet 9to5mac.

Das Problem hierbei ist, dass die Near Field Communication Technologie (NFC) selbst mit einem Magnetfeld arbeitet, die durch einen weiteren Magnet gestört wird. Das betrifft aktuell nur Apple Pay, was bei uns noch nicht verfügbar ist. Schlimmer, bzw. häufiger anzutreffen, sind Probleme mit der Kamera. Besonders betroffen ist das iPhone 6 Plus mit dem mechanischen Bildstabilisator.

Bei dem optischen Bildstabilisator handelt es sich um bewegliche Teile, die durch einen Magneten nicht mehr wie erwartet bewegt werden, was die Aufnahmequalität stört. Deshalb sollte Zubehör, das mit einem Magnet befestigt wird oder anderweitig mit Metall in Verbindung steht, gemieden werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht diesjährigen Weihnachts-Werbespot: "The Song"

Im vergangenen Jahr hat Apple mit seinem inzwischen legendären Weihnachts-Werbespot "Misunderstood" einen Volltreffer gelandet und damit sogar einen Emmy eingeheimst. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass es in diesem Jahr ähnlich aussieht. Inzwischen steht der diesjährige Spot mit dem Titel "The Song" zur Verfügung und knüpft nahtlos an die emotionalen Bilder aus dem vergangenen Jahr an. Zu sehen ist eine junge Frau, die einen Song ("Love Is Here to Stay") findet, den ihre Großmutter einst für ihren Großvater aufgenommen hatte. Hiervon inspiriert nutzt die Frau ein paar dezent in dem Spot platzierte Apple-Produkte, um das Lied selbst neu einzusingen und mit der Version ihrer Großmutter zu mischen. Das daraus entstandene generationenübergreifende Duett schenkt sie daraufhin auf einem iPad ihrer Großmutter. Während das Lied läuft, betrachtet sie einige Familienbilder, darunter ein Foto von ihrem inzwischen wohl verstorbenen Mann. Emotional, festlich, gelungen. Frohe Weihnachten!



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Apple arbeitet an eigenem Nachrüstsystem für Autos

carplay

Verschiedene Autohersteller setzen schon auf CarPlay-Technologie von Apple. Nun möchte das Unternehmen aber einen einheitlichen Standard für Nachrüstsysteme schaffen, um die Verbreitung von CarPlay zu beschleunigen. Angeblich soll man über das MFI-Programm (“Made for iPhone”) schon einige Hersteller dabei unterstützen, eigene Systeme für ältere Autos zu entwerfen. Interessante Fakten wie beispielsweise die Mindestgröße der zu verwendenden Displays (6-Zoll) ist sicherlich schon sehr interessant.

Man erkennt, dass Apple auch die älteren Fahrzeuge mit der Software ausstatten möchte und nicht nur die neuen Fahrzeuge damit ausliefern will. In den Augen vieler ist dies sicherlich der richtige Weg, aber es wird noch einige Zeit dauern, bis auch ein älteres Auto mit CarPlay richtig funktionieren. Preislich will man sich noch nicht festlegen, aber es wird sicherlich nicht billig werden.

Würdet ihr eure Auto nachrüsten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzqualität: O2/E-Plus will schnell zu Telekom und Vodafone aufholen

Telefonica und E-Plus

Nach der Übernahme von E-Plus ist Telefónica der größte deutsche Mobilfunkanbieter. Trotzdem muss das Unternehmen zur Konkurrenz aufholen, und zwar bei der Netzqualität. Hier sollen Kunden bereits im ersten Halbjahr 2015 Verbesserungen bemerken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RSSRadio Premium (Podcast Downloader App)

“RSSRadio mobil ist ein sehr solides Angebot im Bereich Podcast. Die App ist sehr stabil und bietet einige tolle Funktionen” – AppAdvice.com

“Ich habe festgestellt, dass RSSRadio eine der schnellsten Podcasting-Apps ist, wenn es um die Verwaltung von Feeds und das Herunterladen von Episoden geht. Im Moment gibt es keine andere App, die diese grundlegenden Aufgaben verwalten kann.” – Geoffrey Goetz “Podcasting 101″

RSS Radio mobil ist die beste Version der beliebten RSSRadio Podcast Client-Software bisher – Sie können es jetzt überall hin mitnehmen.

Laden Sie die Podcasts direkt auf Ihr Gerät herunter und bleiben Sie auf dem Laufenden, ohne jemals wieder das Gerät mit Ihrem PC synchronisieren zu müssen.

- Downloaden oder Streamen aller Dateigrößen über WLAN oder 3G
- Musik und heruntergeladene Sendungen im Hintergrund spielen
- Sendungen in x2-Geschwindigkeit abspielen (variabel)
- Hören Sie mit einem Equaliser, Kompressor/Limiter und DSP-Effekte zur Lautstärkesteigerung
- Suchen Sie mit Schlüsselwörtern nach Sendungen, sehen Sie sich die Top-Podcasts an oder geben Sie eine URL manuell ein
- Organisieren Sie Ihre Sendungen nach Kategorien
- TV-Unterstützung, sehen Sie sich Video-Podcasts auf Ihrem TV an
- Unterstützung von passwortgeschützten Podcasts
- Eingebauter iOS-Schlaf-Timer
- Show-Dateien zu anderen Apps importieren und exportieren

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite iOS-8.2-Beta mit WatchKit SDK

Apple hat vergangene Woche eine zweite Vorabversion von iOS 8.2 an registrierte Entwickler verteilt. Gleichzeitig wurde auch das WatchKit SDK erweitert. Mitte November konnten Programmierer mit der Entwicklung von Programmen, die auf der Apple Watch zum Einsatz kommen sollen, beginnen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Entwicklung von CarPlay-Produkten vereinfachen

Seit der Ankündigung von CarPlay im Frühjahr dieses Jahres, hat sich nicht sonderlich viel getan. Zwar wurden die ersten Ferraris mit vorinstallierten CarPlay-Lösungen schon ausgeliefert und auch einige Nachrüstlösungen gibt es schon zu kaufen, den großen Durchbruch konnte die neue Integration jedoch noch nicht verzeichnen. Dieser Entwicklung versucht Apple nun mit einem besseren Lizenzierungsprogramm entgegenzuwirken.

Den 4 betrachten

Demnach gibt es nun...

Apple will Entwicklung von CarPlay-Produkten vereinfachen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freunden Geld senden: Elopay, Cringle und DKB mit Bargeld-Apps

cringMit Elopay und Cringle buhlen heute gleich zwei Applikationen um eure Aufmerksamkeit euer Vertrauen und eure Geld. Die jetzt offiziell gestarteten iOS-Applikationen wollen einen Markt revolutionieren, von dessen Existenz wir bislang noch nichts mitbekommen haben: Dem iPhone-gestützten Versenden von Minimalzahlungen im Freundeskreis. Cringle setzt dafür auf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Hohe Nachfrage hält weiter an

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Hohe Nachfrage hält weiter an auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange und quasi alle Experten aus dem Elektronikbereich sind davon überzeugt, dass Apple diverse neue Rekorde aufstellen kann. Vor allem in puncto iPhone-Verkaufszahlen, da das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus nicht nur einen sehr guten Start hingelegt haben, sondern sich seitdem weiterhin sehr gut verkaufen – die Analysten sehen bis zu 71,5 Millionen verkaufte iPhone-Modelle im Weihnachtsquartal als möglich an. Die hohe Nachfrage nach iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist darüber hinaus ungebrochen.

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Verfügbarkeit sinkt

Der bekannte Marktanalyst Gene Munster von Piper Jaffray hat in einer neuen Statistik mitgeteilt, dass seine Stichproben ergeben haben, dass die neuen iPhone-Modelle in 56 Prozent der Apple Stores weltweit verfügbar sind. Zwar gibt Munster an, dass die Verfügbarkeit generell gestiegen ist, zumindest die Verfügbarkeit in den einzelnen Stores ist seit der November-Erfassung um zwei Prozentpunkte gesunken.

Darüber hinaus ist die hohe Nachfrage so groß, dass Apple es aller Voraussicht nach nicht schaffen wird, eine Verfügbarkeit von 100 Prozent bis zum Ende des Jahres zu erreichen, wie Munster vormals prognostiziert hatte. Laut seiner aktuellen Einschätzung kommt Apple am Ende des Jahres auf eine Verfügbarkeit von 80 Prozent, was das iPhone 6 sowie das iPhone 6 Plus anbelangt.

Verkaufszahlen durch Produktion eingebremst?

Dass die Apple-Zulieferer mit der Produktion nicht mit der Nachfrage Schritt halten können, ist für Munster zumindest kein wahrscheinlicher Grund, an schlechtere Verkaufszahlen als in diversen Prognosen zu glauben. Dennoch ist diese Möglichkeit nicht komplett auszuschließen, sodass das Potential der iPhone-6-Verkaufszahlen durch die hohe Nachfrage eingeschränkt werden könnte – einen neuen iPhone-Verkaufsrekord wird es dennoch mit ziemlicher Sicherheit geben.

Der Beitrag iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Hohe Nachfrage hält weiter an erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitales Testament: Das “1Password Emergency Kit” als PDF-Download

emergency-kit-500Von einem „digitalen Testament“ war im letzten Jahr vermehrt die Rede, nachdem Google seinen Kontoinaktivität-Manager eingeführt hatte. Dort könnt ihr festlegen was mit euren Daten geschehen soll, wenn euer Konto über einen bestimmten Zeitraum hinweg nicht genutzt wird. Mike Vardy bietet mit seinem „1Password Emergency ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Plus: Magnete und Metall können optischen Bildstabilisator beeinflussen

iPhone 6 & iPhone 6 Plus sind unabhängig von der Displaygröße weitestgehend gleich. Ein Unterschied liegt unter anderem in der Bildstabilisierung des Kamerasystems. Beim iPhone 6 setzt Apple auf einen digitalen Bildstabilisator und beim iPhone 6 Plus kommt ein optischer Bildtabilisator zum Einsatz. Nun macht Apple darauf aufmerksam, dass magnetische und metallische Komponenten in Zubehör den Bildstabilisator und NFC beeinflussen können.

iphone6_plus_zusatzlinse

Vereinzelte Anwender haben festgestellt, dass in Kombination mit bestimmtem Zubehör die Kamera nicht mehr richtig funktioniert. Genau diesen Umstand greift Apple nun in einem Support Dokument auf. Dabei macht der Hersteller darauf aufmerksam, dass Metall und Magnete den Bildstabilisator des iPhone 6 Plus negativ beeinflussen können. Es heißt

Make sure that there’s nothing blocking the camera lens. If you’re using a case, try removing it. With iPhone 6 Plus, a metallic case or magnetic lens could interfere with optical image stabilization. If you have a metallic case or magnetic lens attachment, try taking a picture without it.

iPhones Cases aus Metall oder magnetische Zusatzlinsen solltet ihr vermeiden, wenn ihr Probleme bei der Bildstabilisierung habt. Unabhängig von dem neu geschalteten Support Dokument hat Apple Zubehörhersteller innerhalb des MFi-Programms bereits darauf aufmerksam gemacht, dass diese auf Metall und Magnete verzichten sollten. Das eingebundene Video hinterlässt einen ganz guten Eindruck, wie sich ein Magnet auf die Bildqualität auswirkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hat den Dre raus: Reichster Musiker dank Apple

Hip-Hopper und Rapper Dr. Dre ist der weltweit bestverdienende Musiker des Jahres 2014 – dank Apple.


Mit Musik ging der Dr. dieses Jahr weniger in die Geschichte ein. Er profitierte vielmehr von seinem Business-Näschen. Vor allem die Übernahme des von ihm mitgegründeten Kopfhörer-Herstellers Beats durch Apple spülte ihm ein Gesamteinkommen von 620 Millionen Dollar (500 Millionen Euro) vor Steuern in die Tasche.

Dr. Dre

Damit ist Dr. Dre nicht nur bestverdienender Musiker 2014 im Forbes Magazin. Nie zuvor hat ein Musiker in zwölf Monaten so viel Geld kassiert. Reicher als Elvis, Paul McCartney und Michael Jackson – vielen Dank, Tim Cook! Und das, obwohl Dr. Dre seit 1999 kein neues Album mehr aufgenommen hat. Am besten verdienen Musiker heutzutage offenbar, wenn sie keine Musik mehr machen. Wir hoffen, dass sich Helene Fischer 2015 ein Beispiel daran nimmt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Netzradar: Deutsche Bahn ruft zum Verbindungstest auf

Mit der neuen iPhone-App DB Netzradar möchte die Deutsche Bahn die Sprach- und Datenverbindungen auf dem eigenen Streckennetz verbessern.

DB NetzradarAm 14. Dezember, also gestern, wurde bei der Deutschen Bahn der Fahrplanwechsel umgesetzt. Wer in der 1. Klasse reist, darf ab sofort das kostenlose WLAN im Zug nutzen, dafür zieht die Bahn aber auch die Preise im Fernverkehr um durchschnittlich 2,9 Prozent an – jedoch ist die Reservierung eines Sitzplatzes ab sofort in einem 1. Klasse-Ticket mit inbegriffen.

Reisende in der zweiten Klasse müssen sich noch bis 2016 gedulden, bis auch sie das kostenfreie WLAN nutzen dürfen. Bahnchef Grube nennt als Grund, dass aktuell die Technik noch nicht ausgereift ist, um alle Kunden zuverlässig mit Gratis-WLAN versorgen zu können. Die Bahn investiert in den nächsten Jahren rund 200 Millionen Euro in den Ausbau.

Im gleichen Atemzug wurde die iPhone-App “DB Netzradar” (App Store-Link) veröffentlicht, mit der ihr nicht nur die Internetgeschwindigkeit messen, sondern auch Probleme auf der Strecke melden könnt. So könnt ihr der Deutschen Bahn helfen und schwach ausgebaute Strecken melden, die im Zuge des Ausbaus dann hoffentlich verbessert werden.

Mit “DB Netzradar” schlechte Verbindungen melden

In der kostenlose “DB Netzradar”-App könnt ihr eure Vertragsart, euer Datenvolumen und die maximale Geschwindigkeit hinterlegen. Wenn ihr unterwegs seid und plötzlich keinen Empfang mehr habt, könnt ihr dieses Problem melden – dabei wird automatisch euer Standpunkt übermitteln (wenn erlaubt), zusätzlich könnt ihr auswählen, in welchem Zug (ICE/IC/Regio) ihr euch befindet.

Der Speedtest funktioniert natürlich auch unabhängig davon, ob ihr gerade in einem Zug der Deutschen Bahn sitzt. So könnt ihr übrigens auch euer heimisches WLAN und dessen Geschwindigkeit messen. “DB Netzradar” ist nur für das iPhone verfügbar, 8,7 MB groß und erfordert mindestens iOS 7.1 oder neuer.

Der Artikel DB Netzradar: Deutsche Bahn ruft zum Verbindungstest auf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Sammelklage wegen GPU-Problemen beim MacBook Pro

Neue Sammelklage wegen GPU-Problemen beim MacBook Pro

Die von Apple bislang ignorierten Grafikprobleme bei älteren MacBook-Pro-Modellen mit AMD-Grafik haben eine weitere Sammelklage zur Folge: Eine kanadische Kanzlei zieht nun ebenfalls vor Gericht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workouts mit Oculus Rift und Runtastic

runtastic logo

Der Hersteller von Fitness-Apps und Gadgets, Runtastic, hat ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie man mithilfe der VR-Brille Oculus trainieren kann.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lily – Dein ganz persönlicher und privater Assistent zur Bestimmung der Fruchtbarkeit und des Eisprungs

Lily ist eine bemerkenswert einfache und schöne Art die eigene Fruchtbarkeit während des Zyklus zu bestimmen, der ideale Weg um mehr über den eigenen Körper zu erfahren – zuverlässig, diskret und absolut privat!

Du möchtest mehr über Lily lesen und erfahren wie diese App deine Zyklen auswertet? Alle Informationen hierzu findest du auf http://whimsicallily.com!
Während du dort bist, werfe noch einen kurzen Blick in unsere Privacy Policy. Dir wird sicherlich gefallen was du dort liest!

Du hast die Wahl deine Zyklen entweder basierend auf Durchschnittswerten auszuwerten (vergleichbar mit der Kalendermethode), oder auf Basis deiner körpereigenen Symptome basierend entweder auf den Regeln von FAM/NFP (Fertility Awareness Method/Natural Family Planning) aus den USA, oder dem Regelwerk von NFP (AG NFP), entwickelt von der Arbeitsgruppe NFP in Deutschland.

Lily ist ein ein großartiges Hilfsmittel das dir dabei helfen wird deine Familienplanung in die Tat umzusetzen und funktioniert hervorragend sowohl für Frauen mit Kinderwunsch als auch für Frauen die eine Schwangerschaft vermeiden möchten. Lily wird zudem von vielen Frauen verwendet die einfach nur ein wenig mehr über ihren eigenen Körper erfahren wollen!

Die Auswertung mit Durchschnittswerten ist ein Kinderspiel, aber weniger genau. Die symptombasierte Auswertung hingegen ist ein wenig aufwändiger, führt aber zu erheblich genaueren Ergebnissen – was speziell dann wichtig ist wenn du Lily verwenden möchtest um eine Schwangerschaft zu vermeiden.

Lilys Auswertung nach Durchschnittswerten funktioniert blitzschnell. Alles was du brauchst ist der Beginn deiner letzten Periode.

Für beide symptombasierten Auswertungsmethoden benötigst du ein Basalthermometer mit zwei Nachkommastellen für ºC, oder einer Nachkommastelle für ºF – und das war’s! Du brauchst keine komplizierten Regeln lernen oder kennen, Lily nimmt dir alle Arbeit ab.

Lily bietet diese Funktionen:
• Anzeige der fruchtbarsten Tage deines Zyklus und der errechnete Beginn der nächsten Periode
• Vorhersage der nächsten 12 Zyklen
• Aufzeichnung deiner Temperaturen (ºF oder ºC)
• Aufzeichnung des Zervixschleims und dessen Veränderungen während des Zyklus
• Anzeige deiner Daten im Graph und Kalender, alle Daten und Infos nur einen Fingertipp entfernt
• Aufzeichnung von Geschlechtsverkehr und gegebenenfalls der Verhütung
• Aufzeichnung von Störfaktoren die zu erhöhten Temperaturen geführt haben könnten
• Aufzeichnung der Periode und der dazugehörigen Symptome
• Aufzeichnung von Stimmungen
• Passwortschutz deiner Daten
• ausführliche Hilfe in der App
• diskreter Name und unauffälliges Icon um unangenehme Momente zu vermeiden

Weitere Funktionen kannst du mit einem In-App-Kauf freischalten (Von irgend etwas müssen wir leben!):
• mehr Datenmenüs: Zervixposition, Sekundäre Symptome, Individuelle Liste, Medikamente, Tagebuch, LH-Test und Menopause
• Umsortierung des ‘Deine Daten’-Menüs sowie die Fähigkeit unbenutzte Menüs zu verstecken
• dunkle Benutzeroberfläche, inclusive der Möglichkeit Lily automatisch basierend auf der Uhrzeit oder der Bildschirmhelligkeit zwischen hell und dunkel umzuschalten
• Ausdrucken deiner Graphen und Daten via AirPrint und Export als PDF-Dokument zum Versandt als Email an zum Beispiel deinen Arzt
• intelligente Reminder die dich daran erinnern wenn Lily noch auf Eingaben wartet
• individuelle Reminder für alles was du brauchst
• ändere Lilys Pink in jeden Farbton den du möchtest

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Design-Software Sparkle für OS X Yosemite optimiert

Die Web-Design-Anwendung Sparkle liegt seit heute in der Version 1.1 vor (Mac-App-Store-Partnerlink). Diese wurde nach Herstellerangaben für das neue Mac-Betriebssystem OS X Yosemite optimiert und soll schneller und stabiler arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Film: Drehbuchautor wollte Tom Cruise für Hauptrolle

Nach dem Hack von Sony Pictures treten noch weitere Informationen zum Steve-Jobs-Film, der mittlerweile bei Universal produziert wird, ans Tageslicht. Kurz vor dem Ausstieg von Christian Bale vor rund einem Monat hat Drehbuchautor Aaron Sorkin demnach eine E-Mail an Produzentin Amy Pascal geschickt und einen neuen Namen für die Darstellung von Steve Jobs in den Ring geworfen – Tom Cruise. Regisseur Danny Boyle und Produzent Scott Rudin hätten zwar Bedenken wegen des Alters des Schauspielers,...

Steve-Jobs-Film: Drehbuchautor wollte Tom Cruise für Hauptrolle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit 400 Sachen durch´s Arktis Lager!

Deutlich bemerkbar macht sich das nahende Weihnachtsfest im Arktis Lager. Kein Wunder, in 9 Tagen ist Weihnachten! Jetzt wollt Ihr es nochmal so richtig wissen, was? Unser fleissiges Logistik-Team sprintet durch die Gänge und packt fleissig Eure Weihnachtsgeschenke in unzählige Arktis Versandkartons. Da kommen richtig Kilometer zusammen und irgendwie werden die Gänge auch immer länger. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Update für iTopnews-App mit Widget!

Eine schöne vorweihnachtliche Überraschung haben wir jetzt für Euch. Es gibt aktuell ein Update der iTopnews-App.

Apple hat unsere Version 4.4 nach acht Tagen Wartezeit durchgewunken. Und so können wir Euch ab sofort ein iTopnews-Widget in der Nachrichtenzentrale unter “Heute” anbieten.

So installiert Ihr das Widget

Bitte geht im “Heute”-Reiter der Nachrichtenzentrale ganz unten auf “Bearbeiten”. Dort findet Ihr iTopnews in der Liste. Mit dem grünen Plus-Zeichen ganz links fügt Ihr iTopnews zu Eurer Nachrichtenzentrale hinzu. Im Widget selbst zeigen wir Euch immer die aktuellsten drei Nachrichten von iTopnews an.

iTopnews Widget Update 4.4

Und diese Leserwünsche haben wir noch erfüllt

NEU! Anzeige der jeweiligen Kategorie in der News-Übersicht (Apps, Deals, iPhone, iPad usw.)

NEU! Ladefenster jetzt transparent

BEHOBEN! Neben weiteren kleinen Verbesserungen unter der Haube haben wir auch einen Disqus-Fehler behoben. Einigen Usern wurde beim Aufruf der Kommentare kurz eine leere Seite angezeigt.

Auch wir hätten einen Weihnachtswunsch an Euch

Apple setzt die Bewertungen nach jedem Update zurück. Wir freuen uns daher, wenn Ihr Eure Bewertung für iTopnews erneuert. Dankeschön!

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings verschenkt Aura-Sensor – Uber empört Community in Sydney

auraDer französische Zubehöranbieter Withings bietet den Käufern seines intelligenten Schlafsystems Aura eine unerwartete Weihnachtsüberraschung an. Frühe Käufer des Aura Schlafsystems, die noch vor dem 20. November zugeschlagen haben, können sich jetzt einen zweiten Schlafsensor kostenlos zusenden lassen. Das Angebot, über das Withings seine Kunden per E-Mail informieren ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone gewinnt Marktanteile, Samsung bricht ein

Seit einigen Monaten deutet sich bereits an, dass Samsung auf dem Smartphone-Markt vor immensen Problemen steht. Sowohl Marktanteile als auch Gewinne gehen stark zurück, in China gerät Samsung besonders unter Druck. Dort sanken die Verkaufszahlen im Jahresvergleich um fast 30 Prozent, weltweit gesehen lag das Minus bei 10 Prozent. Aus diesem Grund kommt Samsung auch nur noch auf einen weltweite...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cringle: Kreditbank ermöglicht Geld versenden per App

Wer kleinere Geldbeträge schnell und unkompliziert überweisen will, dem soll die Deutsche Kreditbank (DKB) mit dieser Kooperation gerade recht kommen.

Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, schließt sich die Bank mit dem Startup Cringle zusammen. Cringle setzt für sich selber den Anspruch, den Geldtransfer so einfach wie möglich zu gestalten. Innerhalb der App kann nach Eingabe der Mobilfunknummer ein Betrag von bis zu 100 Euro pro Monat versendet werden. Für den Sender werden dabei Gebühren in Höhe von 20ct fällig, aktuell wurde diese Provision kurzzeitig auf 10ct herabgesetzt.

Auf der Webseite verspricht der Dienstleister trotz der Einfachheit eine hohe Sicherheit:

Die Sicherheit Deiner Daten genießt höchste Priorität. Deine Daten sind selbstverständlich nach Bankenstandard gesichert. Damit niemand außer Dir auf die Daten zugreifen kann, sind sie mit Deiner individuellen Cringle-PIN geschützt.

Eine Zwei-Faktor Authentifizierung und die zusätzliche Absicherung durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken soll dem Nutzer die Gewissheit geben, dass das Geld tatsächlich ankommt. Der Überweisungsvorgang wird per Lastschrift von der DKB durchgeführt. Auf der anderen Seite erhält der Empfänger die Zahlung per SMS, die einen Link beinhaltet, über den das Geld empfangen werden kann. Hier allerdings sollte man sich zuvor über den Zeitpunkt absprechen – die Gefahr auf Spam-Nachrichten in dieser Richtung ist gewiss hoch.

Cringle
Preis: Kostenlos

Das Geld versenden per App nimmt immer mehr an Fahrt auf: Auch Facebook will letzten Gerüchten zufolge, den Messenger mit einer ähnlichen Funktion ausstatten. In den USA kann Snapchat das bereits seit einigen Monaten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer braucht eigentlich noch die Telefon-Funktion beim Smartphone?

Ein Smartphone besitzt heute fast jeder. Oder zumindest jeder zweite. Und selbst wer noch keins hat, bekommt es irgendwann geschenkt oder kann im Rahmen einer Vertragsverlängerung in den Genuss kommen. Doch viele greifen ganz bewusst zum „Alleskönner“, da die kleinen Geräte Mediaplayer, Kamera und Mobiltelefon bzw. -computer in einem Gehäuse vereinen und die schier endlose Funktionspalette meist auf einem praktischen Touchscreen zur Entfaltung kommt. Etwas überraschend ist jedoch das Ergebnis einer aktuellen Umfrage zum Thema Funktionsumfang und Smartphone-Nutzung. Folglich wird die eigentliche Telefon-Funktion beinahe als Nebensache empfunden…

Wer braucht eigentlich noch die Telefon-Funktion beim Smartphone?

Wer braucht eigentlich noch die Telefon-Funktion beim Smartphone?

Wie nutzen User ihr Smartphone?

Insgesamt wurden 1.762 deutsche Smartphone-Nutzer ab 18 Jahren nach den am meist genutzten Smartphone-Funktionen gefragt. Auf den ersten Platz schaffte es das Schreiben und Empfangen von SMS-Nachrichten. Dicht dahinter befinden sich das Surfen im Internet und die mobile Kommunikation via E-Mail. Platz 4 in Sachen Top-Smartphone-Funktionen geht an die Sozialen Netzwerke. Besonders jüngere Nutzer, sind regelmäßig per Smartphone auf Facebook, Twitter und Co. unterwegs. Häufig genutzt werden aber auch Musik- und Kamera-Funktion. Erst danach kommt auf Platz 7 die Telefon-Funktion. Nur 37 Prozent aller befragten gaben an, täglich über das Smartphone zu telefonieren. Relativ unspektakulär sind die folgenden Smartphone-Features wie Kalender bzw. Uhr, Navigation und Taschenrechner. Smartphones mit Betriebssystemen wie iOS, Android oder Windows Phone 8 lassen sich mit tausenden von Applikationen erweitern. Dabei kann es sich um Spiele für zwischendurch handeln aber auch um praktische Tools, die den Alltag erleichtern.

Multifunktionskünstler mit 4G

Dass heute kaum noch über das Handy telefoniert wird, liegt also daran, dass Smartphones echte Multifunktionskünstler sind und eine ganz andere Form der Kommunikation ermöglichen. Texte, Bilder und Videos werden heute ganz gerne über WhatsApp verschickt, wobei natürlich auch soziale Netzwerke eigene Chat-Optionen für Smartphones anbieten. Natürlich wird beim Smartphone für fast alles eine Internetverbindung benötigt. Häufig ist zuhause ein WLAN-Netz in Reichweite um die Datenflatrate auszureizen. Um auch unterwegs wie über den heimischen DSL-Router surfen zu können, empfiehlt sich das LTE-Netz. LTE (kurz für „Long Term Evolution“) oder 4G ist der Nachfolgestandard von UMTS und ermöglicht rasante Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s.

LTE – unterwegs und zuhause

Mittlerweile sind fast alle Smartphones der Mittel- und Oberklasse mit LTE-Mobilfunkempfängern ausgerüstet. Zusammen mit einem 4G-Tarif können dann in ausgebauten Gebieten die Vorteile des schnellen Datennetzes genutzt werden. LTE-Tarife sind jedoch nicht nur für mobile User interessant. Auch Haushalte können von der LTE-Technologie profitieren. Gerade in ländlichen Regionen, die über keine klassische DSL-Infrastruktur verfügen, ist dieser Anschluss inzwischen mehr als nur eine Alternative.

Wer also nicht auf eine traditionelle Internetverbindung via DSL angewiesen sein möchte, kann im Idealfall auf ein LTE-Angebot umsteigen – für ein Plus an Geschwindigkeit. Vorausgesetzt das eigene Zuhause befindet sich in einer ausgebauten LTE-Region. Auch wenn der Ausbau stetig voranschreitet und inzwischen fast 90% aller Bundesländer versorgt sind, sollte vor der Tarifwahl idealerweise die LTE Verfügbarkeit geprüft werden. Diese variiert je nach Bundesland und Anbieter, wobei lediglich die Deutsche Telekom und Vodafone LTE für den stationären Gebrauch anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Barcelona, Istanbul, Frankfurt, Amsterdam, Rom und Milan

Cool Barcelona ! Cool Barcelona !
Preis: Kostenlos
Cool Istanbul Cool Istanbul
Preis: Kostenlos
Cool Frankfurt Cool Frankfurt
Preis: Kostenlos
Cool Amsterdam Cool Amsterdam
Preis: Kostenlos
Cool Rome Cool Rome
Preis: Kostenlos
Cool Milan Cool Milan
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SanDisk stellt Speicherstick für iOS-Geräte vor

Der Speicherhersteller SanDisk hat einen Speicherstick – genannt iXpand – für iOS-Geräte vorgestellt. Er beinhaltet einen USB-und einen Lightning-Anschluss, um Daten problemlos von Mac/PC zu iPhone/iPad verschieben zu können. Dies erfolgt über eine App, mit der sich auch Filme direkt vom iXpand abspielen lassen. Auf Wunsch werden die auf dem Stick abgelegten Daten auch verschlüsselt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Snapselect sucht Duplikate und ähnliche Fotos

snapselect-iconMit Snapselect bieten die Fotosoftware-Spezialisten ein neues Tool zum Aufräumen größerer Fotosammlungen an. Die Software ist spezialisiert darauf, Duplikate und ähnliche Bilder aufzustöbern, kann mit iPhoto, Aperture und Lightroom zusammenarbeiten, kommt aber Fotos klar, die einfach in Ordnern auf der Festplatte abgelegt sind. Snapselect analysiert diese ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernwartungssoftware pcvisit kann jetzt parallel und Mac OS X 10.x

Im Netz

In der jetzt freigegebenen Version 15.0 spendierten die pcvisit-Entwickler ihrer Fernwartungssoftware die Option, mehrere Support-Sitzungen parallel zu bedienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit neuem Weihnachtswerbespot “The Song”

Ob man es glaubt oder nicht, in 9 Tagen ist Weihnachten. Apple hat hierfür traditionell einen neuen Werbespot auf die Beine gestellt, der etwas besinnlicher ist und dennoch die eigenen Produkte bewirbt. In “The Song” geht es um Erinnerungen, die mit einem Lied verknüpft sind.

Der neue Werbespot heißt “The Song” und handelt von einem Mädchen, das zufällig eine alte Schallplatte findet. Offenbar ist es ein Geschenk ihres Großvaters an ihre Großmutter gewesen und schon ziemlich alt, schätzungsweise von Anfang der 50er Jahre. Weiterhin ist eine Nachricht dabei, die bedauert, dass die beiden die Weihnachtsfeiertage nicht gemeinsam verbringen können, die Großmutter singt dabei “Love is here to stay”.

Das Mädchen greift die Aufnahme auf, lernt den Text und spielt etwas Musik dazu ein, woraus ein neues Lied entsteht. Am Ende wird es ein Duett mit ihrer Großmutter. Diese soll mit dem Ergebnis überrascht werden: Auf einem Tisch liegt ein iPad mini, auf dem ein Duett angekündigt wird, das abgespielt wird, wenn man “Play” drückt.

Die Großmutter ist von der neuen Aufnahme, gepaart mit den alten Fotos, sichtlich gerührt. Der Spot schließt mit dem Schriftzug “Happy Holidays” – also “Frohe Weihnachten”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll Netzbetreiber zu höheren Preisen von Konkurrenzprodukten gezwungen haben

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Wie nun bekannt geworden ist, steht Apple wieder ein etwas delikaterer Prozess ins Haus. Laut Anklageschrift habe Apple angeblich einige Netzbetreiber in Kanada dazu angehalten, die Preise der konkurrierenden Marken künstlich hochzuhalten, um ein besseres Verhältnis zum iPhone selbst zu schaffen und um den Preis des iPhones nicht so “hoch” aussehen zu lassen. Aus diesem Grund wird die Wettbewerbsbehörde auf den Plan gerufen, die den Fall nun prüfen soll. Sollte es wirklich so sein, dürfte Apple wegen unlauterem Wettbewerb angeklagt werden.

Man ist sich nicht sicher
Apple ist einer der größten und mächtigsten Smartphone-Hersteller. Aus diesem Grund können wir uns durchaus vorstellen, dass Apple die Betreiber etwas unter Druck gesetzt hat, um die eigenen Geräte besser zu platzieren. Natürlich sind das alles derzeit nur Vermutungen und es gibt noch keine handfesten Beweise. Wir sind gespannt darauf, was schlussendlich dabei herauskommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sammelklage gegen Apple: Hat Apple gezielt Konkurrenten ausgeschaltet?

Eine zehnjährige Sammelklage wird seit einigen Tagen vor einem US-Gericht verhandelt: Die Kläger werfen Apple vor, den iTunes Store zu eng mit dem iPod verknüpft zu haben. Mit dieser Verknüpfung hätte Apple ein widerrechtliches Monopol aufgebaut, wie die Kläger argumentieren.
Bei einem Schuldspruch könnte Apple eine Schadenersatzforderung von mehr als einer Milliarde US-Dollar drohen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple warnt vor magnetischem Zubehör

iPhone 6

Hüllen mit Metallelementen und magnetische Kameraaufsätze können die optische Bildstabilisierung des iPhone 6 Plus beeinträchtigen, wie der Hersteller mitteilte. Auch NFC-Verbindungen werden durch solche Accessoires eventuell beeinträchtigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung verliert drastisch Marktanteile bei Mobiltelefonen

Samsung Galaxy S5

Aktuellen Zahlen der Analysten von Gartner zufolge büßt der koreanische Hersteller innerhalb eines Jahres mehr als 20 Prozent seines Marktanteils ein. Apple wächst leicht, und ein Newcomer verdreifacht sein Stück vom Kuchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachts-Gewinnspiel: Käpt’n-Sharky-Codes (2,69 Euro)

Alle Jahre wieder beschenken wir Euch: Jetzt startet die nächste Runde im iTopnews-Weihnachts-Gewinnspiel.

Bis ran an die Feiertage werden wir immer wieder Verlosungen in unserem täglichen Programm in der App bzw. auf der Website einstreuen.

Weihnachten_2014-Banner

Jetzt die nächste Runde: Heute haben wir 10 Blitzcodes für die App Käpt’n Sharky Piratenspaß zum Lesen und Spielen. Sie kostet im Store regulär 2,69 Euro und ist universal erhältlich. Diese richtet sich besonders an die jüngeren Nutzer (und ihre Eltern). Alle Grafiken dieses Piraten-Abenteuers sind liebevoll gezeichnet und animiert. Motto der App: “Spannende Comics, piratige Stickerwelten, aufregende Schatzjagd”.

Sharky Piratenspass

Unterschiedliche Spieldauer und variabler Schwierigkeitsgrad sorgen für Abwechslung. Die Comics sind interaktiv. Viele bekannte Figuren wie Michi, Ratte, Papagei Coco, Affe Fips sowie Seeungeheuer Sepio sind dabei. Die kindgerechte App kommt ohne In-App-Käufe aus, ist werbefrei und setzt keine Lesekenntnisse voraus, die Spiele fördern die kindliche Feinmotorik und Konzentration sowie Koordinationsfähigkeit.

Wer an Capt’n Sharky interessiert ist, schnappt sich einfach einen der zehn Blitzcodes unten.  Wer keinen Gutschein erwischt, kann sich die App im Store ansehen:

Teilnahmebedingungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Sind alle Gutschein-Codes eingelöst, endet diese Gewinnrunde automatisch.

Hier die Blitzcodes:

4NRHA4399P46
E3TPE7XE3R49
W44RMYKKN3FE
R6JJN7E9XHJF
XE3LHNYKMK43
KJKK4RMKRHTR
HRRPJK76EHXE
4WW6MJ949AKR
44KFRAJ3NXT3
7R47HY43HAJR

Noch ein Tipp: Schaut bis Weihnachten immer wieder rein. Wir verlosen tolle Preise: Gadgets, Codes, iTunes-Karten und mehr. Manchmal sogar zweimal täglich…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Apple T-Shirt

iGadget-Tipp: Apple T-Shirt ab 14.01 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

T-Shirts halt. Mit Apple-Logo.

Viele Farben und Größen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose JDisc Discovery Starter Edition: Schluss mit dem Chaos bei der Netzwerk-Dokumentation!

Selbst in kleinen Firmen mit wenigen Mitarbeitern ist in der Regel ein Netzwerk installiert, das die vorhandenen Computer miteinander verbindet. Völlig kostenfrei bietet nun die JDisc Discovery Starter Edition ihre Hilfe bei der Dokumentierung an. die JDisc Discovery scannt das Netzwerk und erhebt den aktuellen Status Quo der vorhandenen Hardware und der installierten Software.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.12.14

Produktivität

Before Leaving Before Leaving
Preis: 2,69 €
Cherkalka Cherkalka
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

dSurvival dSurvival
Preis: Kostenlos
WebDisk+ WebDisk+
Preis: Kostenlos
Grazing Web Browser Grazing Web Browser
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Bildung

Interpolation 1.0 Interpolation 1.0
Preis: Kostenlos

Bücher

Bildschirmfoto 2014 12 15 um 11 56 42

Navigation

Reisen

Rome Offline Street Map Rome Offline Street Map
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Daily Use Daily Use
Preis: Kostenlos

Musik

60s Music Radio 60s Music Radio
Preis: Kostenlos
Anime Music Radio Anime Music Radio
Preis: Kostenlos
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Piano Music Radio Piano Music Radio
Preis: Kostenlos
Yoga Radio Yoga Radio
Preis: Kostenlos
Romantic Radio Romantic Radio
Preis: Kostenlos
Massage Music Massage Music
Preis: Kostenlos
Play it Next Play it Next
Preis: 1,79 €

Spiele

Aces of Steam Aces of Steam
Preis: Kostenlos
Detective Grimoire Detective Grimoire
Preis: 3,59 €
CUBELE+ CUBELE+
Preis: Kostenlos
Block vs Block Block vs Block
Preis: Kostenlos
Flick Soccer! HD Flick Soccer! HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WerStreamt.es? Video-Stream-Wegweiser jetzt fürs iPhone

streamDie Webseite WerStreamt.es konnten wir euch im Oktober vorstellen. Das Angebot aus München durchsucht die Streaming-Bibliotheken der großen Video on Demand-Anbieter und informiert euch über die Verfügbarkeit ausgesuchter Serien und Filme. Ein Beispiel: Die Krimi-Serie Dexter. Während der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony Pictures droht Nachrichten-Anbietern wegen Hacker-Daten

Hacked by #GOP

Drei Seiten umfasst ein Anschreiben von Anwalt David Boies, der im Auftrag von Sony Pictures Entertainment derzeit dutzende Nachrichten-Angebote wie New York Times anschreibt. Am Sonntag erreichte diverse Nachrichten-Webseiten und -Agenturen ein dreiseitiges Anschreiben im Auftrag von Sony Pictures. Der Anwalt David Boies hat die Informationen, die durch Webseiten publik gemacht wurden, als “gestohlen” charakterisiert. Boies forderte die Webseiten-Betreiber auf, die Informationen zu meiden und sie zu löschen, sollten sie heruntergeladen worden sein, oder anders in den Besitz gekommen. Sony droht mit Klage Sony Pictures Entertainment hat mitgeteilt, dass es weder dem Besitz dieser Infos, noch der Durchsicht, Veröffentlichung, dem (...). Weiterlesen!

The post Sony Pictures droht Nachrichten-Anbietern wegen Hacker-Daten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 nur 419 Euro (70 Euro Rabatt)

Denkt ihr kurz vor Weihnachten über die Anschaffung eines iPad Air 2 nach? Dann werft einen Blick auf den Cybersale des Tages. Der Online-Händler Cyberport hat an der Preisschraube gedreht und bietet das iPad Air 2 nur am heutigen Tag mit 70 Euro Rabatt an.

cyberport151214

Apple hat das iPad Air 2 erst im Oktober dieses Jahres vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A8X 64 Bit Prozessor, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 8MP Kamera, FaceTime HD Kamera, WiFi, LTE (je nach Modell), Bluetooth 4.0, Lightning und vieles mehr.

Cyberport bietet das iPad Air 2 16GB WiFi silber für 419 Euro an. Ihr spart 70 Euro im Vergleich zum Apple Online Store. Der Deal ist auf wenige Stück beschränkt. Interesse? Dann schlagt direkt zu.

Hier geht es zum Cyberport Sale des Tages

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studio 2

Studio 2 ist das ultimative Multitrack-Voice-Recorder für iPhone & iPad.

Laden Sie Studio 2 um kreativ sein

  • Import YouTube Audio
  • Import von Audio-mp3/wave/aif Mail
  • Import iPod-Bibliothek Audio
  • Rekord Tausende von Online-Radiosender
  • Rekord Gesang und Gitarre
  • Tragen Sie Reverb-und Delay-Effekte!
  • Automatisieren Track-Lautstärke und Panning
  • Verwendet so viele Spuren (bis zu 96), wie Sie Ihr Gerät verarbeiten kann
  • Exportieren Sie Ihre Songs in HD zu E-Mail, Dokumente oder jede Audio-App
  • Audiobus kompatibel
  • IK Multimedia iRig Hardware kompatibel
  • HD-Grafik und HD-Audio
Download @
App Store
Entwickler: XME Inc.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Ink & Slide: Eingabestift und digitales Lineal jetzt verfügbar

Ab sofort lässt sich Adobe Ink & Slide auch in Deutschland bestellen.

Adobe Line

Mit Adobe Ink & Slide (Amazon-Link) hat das Unternehmen im Juni dieses Jahres zwei neue Produkte vorgestellt, die in Zusammenarbeit mit dem iPad und der entsprechenden Adobe-Apps funktionieren. Ab sofort können die Produkte auch hierzulande bestellt werden.

Das Paket, bestehend aus dem Stylus “Ink” und dem Lineal “Slide”, gibt es bei Amazon für 199 Euro zu kaufen, etwas günstiger gibt es das Paket bei Adonit, hier zahlt man inklusive Versand 197 US-Dollar, umgerechnet also circa 159 Euro – dieser Preis versteht sich als Einführungspreis.

Adobe Ink & Slide erlauben präzise Eingaben

Mit dem Eingabestift und dem Lineal sollen noch präzisere Eingaben und Zeichnungen ermöglicht werden, auch möchte Adobe Designer dazu bringen, die eigenen iPad-Apps, wie zum Beispiel Illustrator Draw oder Photoshop Sketch zu nutzen. Per Bluetooth 4.0 werden beide Geräte mit dem iPad verbunden und können so miteinander kommunizieren. Zur Nutzung wird ein eigenes Konto in der Creative Cloud benötigt, das sich kostenlos anlegen lässt. Ob und wann weitere Apps Adobe Ink & Slide unterstützen, wurde bisher nicht bekanntgegeben.

Wer per Amazon bestellt, wird Adobe Ink & Slide schon in den nächsten Tagen in den Händen halten, wer etwas Geld sparen möchte, wählt den Versand aus dem Ausland. Wie Adobe Ink & Slide genau funktioniert, zeigt noch einmal das Video (YouTube-Link) im Abschluss.

Der Artikel Adobe Ink & Slide: Eingabestift und digitales Lineal jetzt verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bahn: ab sofort kostenloses WLAN für die 1. Klasse

Am gestrigen Sonntag (14. Dezember 2014) trat der Fahrplanwechsel bei der Deutschen Bahn in Kraft. Abfahrtszeiten und Preise wurden angepasst und zudem gibt es eine weitere Neuerungen für ICE-Reisende in der 1. Klasse. Der WLAN-Zugang ist ab sofort kostenlos inkludiert.

db_logo

Bahnreisende, die ein ICE-Ticket für die 1. Klasse besitzen, können sich freuen. Ab sofort ist das drahtlose Internet inbegriffen, so der Stern. Alle anderen Reisende müssen sich noch ein wenig länger gedulden. Erst vor wenigen Tagen kündigte Bahnchef Rüdiger Grube an, dass alle Kunden kostenloses Internet ab dem Jahr 2016 nutzen können.

Der Drahtloszugang ist eine der Neuerungen, mit der die Bahn wieder mehr Menschen in die Züge locken will, seitdem Busse ihr Marktanteile im Fernverkehr streitig machen. Deshalb gibt es in diesem Jahr auf der Fernstrecke auch kaum Preiserhöhungen. Lediglich Erste-Klasse-Fahrscheine werden durchschnittlich 2,9 Prozent teurer – jedoch ist dann auch die Reservierung inklusive.

Die Deutsche Bahn spürt den Druck der Fernbusse und reagiert darauf. Für den Kunden ein willkommene Änderung. Aus dem aktuellen connect Netztest geht hervor, dass der Mobilfunkempfang und das mobile Internet in der Bahn bei den Netzbetreibern zu wünschen übrig lässt. Ein stabiles WLAN-Angebot verbessert in jedem Fall den Reisekomfort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cringle: Geld versenden per App

Die Deutsche Kreditbank hat eine Kooperation mit dem Start-up angekündigt, um Nutzern das schnelle Übermitteln kleinerer Geldbeträge zu ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Führerschein als iPhone-App: USA startet Entwicklung

Bahn- und Flugzeugtickets können längst auch über eine iOS-App vorgezeigt werden – der Autoführerschein dagegen hat es noch nicht auf das iPhone geschafft. Das wird sich aber in den nächsten Jahren ändern. Der Direktor der Verkehrsbehörde im US-Bundesstaat Iowa plant, Führerscheine in Zukunft auch als iOS-App anzubieten. Damit könnten sich Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle nicht mehr nur...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Die besten Angebote von heute in der Übersicht

Rund um die Weihnachtszeit bietet Amazon viele gute Deals an. Wir liefern die Übersicht.

Auch heute gibt es täglich zwischen 9 und 19.00 Uhr alle 30 Minuten frische “Last-Minute”-Blitzangebote. Diese Deals sind nur im begrenzter Stückzahl erhältlich und gelten maximal vier Stunden, aber nur solange der Vorrat reicht. Bei Interesse also schnell sein!

…………………..

seit 10.00 Uhr

UE Boom tragbarer Bluetooth Speaker (hier)
Autoladeset 2100 mA für iPod/iPhone/iPad (hier)
Buysics Ultradünnes Hardcover für das iPhone 5/5S (hier)
Wicked Chili QuickMOUNT Cycle iPhone 4/4S (hier)
xcessory Tablethalterung für das Armaturenbrett (hier)
xcessory Schutzhülle für iPad Air (hier)
Bose SoundTrue In-Ear Kopfhörer (hier)

12.30 Uhr

Shockguard iPad Air Display Schutzfolie (hier)

13.00 Uhr

Transcend USB 3.0 64GB Speicherstick (hier)
WD My Cloud Mirror Cloud-Speicher 4TB NAS (hier)
BenQ W1070+ 3D Heimkino DLP-Projektor Full HD (hier)

13.30 Uhr

V7 ultradünne Flex Slim Schutzhülle  iPhone 6 Plus (hier)

14.00 Uhr

Ozaki durchsichtige Schutzhülle/Displayfolie iPhone 6 (hier)
Wicked Chili Fahrradhalter iPhone 6 Plus (hier)

14.30 Uhr

ActionPro X7 Sport- und Action-Kamera (hier)

15.00 Uhr

Belkin Thunderbolt Express Dockingstation (hier)
Spada Back Case Ultra Slim iPhone 6 (hier)
Tetrax Magnetadapter/Back Case iPhone 5 (hier)

Tetrax iPhone Magnet Halterung

16.00 Uhr

Belkin Retina HD Displayschutzfolie iPad Air (hier)

16.30 Uhr

Shockguard  iPhone 4/4S Displayschutzfolie (hier)
V7 ultradünne Schutzhülle iPhone 6 Plus clear (hier)

17.00 Uhr

Fitbit Fitness-Tracker Flex wireless (hier)

18.00 Uhr

Kenu Airframe portable Kfz-Halterung iPhone (hier)
Bose SoundTouch Portable Serie II WiFi weiß (hier)
Bose SoundTouch Portable Serie II WiFi schwarz (hier)
Wicked Chili Lüfter Halterung iPhone/iPod ab 4.Gen. (hier)
Wicked Chili Wallet Case Klapp-Etui iPhone 6 Plus (hier)

18.30 Uhr

V7 Hardcase Soft Touch Schutzhülle iPhone 6 Plus (hier)

19.00 Uhr

Anker 40W 5V / 8A 5-Port USB Ladegerät iPhone/iPad (hier)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

O2 und E-Plus: Netzausbau auf Telekom-Qualität angekündigt

Wenn selbst der von Berufswegen zum Optimismus verdammte Telefónica-Chef Thorsten Dirks einsehen muss, dass das Netz von O2 in Deutschland noch zu wünschen übrig lässt, dann besteht Handlungsbedarf. Der Aufkauf des noch schlechter dastehenden Providers E-Plus kann hier zwar nicht direkt helfen, breit gefächerte Investitionen werden aber in den kommenden zwei Jahren Tatsachen schaffen.

o2 telefonica O2 und E Plus: Netzausbau auf Telekom Qualität angekündigt

Bis 2017 will O2 sein Netz in gleicher Qualität kredenzen, wie Telekom oder Vodafone. Das sagte der Unternehmenschef in einem Interview mit dem Handelsblatt, das in der heutigen Ausgabe erschienen ist:

Wir werden im ersten Halbjahr kommenden Jahres unseren Kunden erste Vorteile aus der Netzfusion zeigen können. Und wir werden beschleunigt LTE ausbauen. Wir möchten in den nächsten zwei Jahren auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb sein.

Das Ziel des aus der Fusion neu entstandenen Unternehmens ist es, die digitale Welt künftig führend zu gestalten. Dirks meinte, dass der allgemeine Trend zum Bundle aus Mobilfunk, Festnetz, schnellem Internet und TV nur teilweise clever sei. Während viele Konkurrenten die Dienste in einem Packet anbieten, will sich O2 diesbezüglich erst einmal zurückhalten. Viel wichtiger sei es, dass der Kunde selber auswählen kann, welche Dienstleistungen er in Anspruch nehmen will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Werbespot zu Weihnachten

Apple lässt auch in diesem Jahr einen Weihnachts-Werbespot im Fernsehen ausstrahlen. In dem eineinhalbminütigen Clip namens "The Song" erzählt Apple die Geschichte einer jungen Frau, die eine alte Aufnahme ihrer Großmutter findet und daraus mit Apple-Produkten eine Neuaufnahme als Weihnachtsgeschenk erstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zero Age: Puzzle-Abenteuer fürs iPad zum ersten Mal reduziert

Noch eine Preissenkung im Genre der Puzzle-Adventure soll uns an diesem Montagvormittag beschäftigen. Denn auch das erst vor rund zwei Monaten im AppStore erschienene iPad-Spiel Zero Age (AppStore) von zwei Indie-Entwicklern gibt es heute erstmals günstiger. Statt 2,69€ kostet der Download (ab iPad 2) nur 0,89€. Das Angebot wird bis zum 1. Januer 2015 gültig bleiben.
Zero Age iPad
In einer mystischen, aus zahllosen Klötzen bestehenden Welt gilt es einen kleinen Zauberer zu vorgegebenen Zielfeldern zu lotsen. Dieser läuft auf deinen Befehl dorthin, wo du zweimal hintapst. Da es aber kein reiner Plattformer ist, sondern ein Puzzle-Adventure, gibt es natürlich allerhand kleine Rätsel zu lösen. Diese fangen leicht an, indem einzelne Klötze, die hervorgehoben sind, verschoben werden müssen, um kleine Treppen auf höhere Ebenen zu errichten, werden später aber natürlich auch noch fordernder. Mehr Infos gibt es hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity Activation Tool aktualisiert: Handoff-Aktivierung bei alten Macs

dongleWer neben seinem iPhone auch über eigenen halbwegs aktuellen Mac verfügt, kann sich seit der Ausgabe von iOS 8 und OS X Yosemite auf die Continuity-Funktion der beiden Betriebssysteme verlassen. Apples neue Hand-in-Hand-Funktion übergibt laufende Anrufe vom iPhone auf den Mac, kümmert sich um die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verträge mit Mobilfunkanbietern: Vorwurf der Preistreiberei

Verkaufsstart des iPhone 5 in Paris

Apples Vertragsvorgaben für Mobilfunkanbieter haben nach Angabe der kanadischen Kartellbehörde möglicherweise zu höheren Preisen für Konsumenten geführt. Die Wettbewerbshüter fordern weitere Unterlagen von dem kalifornischen Konzern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe iPad-Zeichenstift und Lineal “Ink & Slide” in Deutschland erhältlich

InkSlide featAdobe bietet die iPad-Zeichentools Ink & Slide nun auch offiziell in Deutschland an. Der Eingabestift und das digitale Lineal können jetzt direkt über die Webseite des Adobe-Hardwarepartners Adonit bestellt werden. Mit den beiden Produkten hat Adobe zwei hochwertige Zeichenwerkzeuge für kreative iPad-Nutzer im Programm. Adobe Ink ist ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Plus – OIP: Probleme durch Accessoires mit Magnet/Metall?

iPhone 6 Plus – OIP: Probleme durch Accessoires mit Magnet/Metall? auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Die MFi-Richtlinien (“Made for iPhone”) standen in den vergangenen Tagen mehrfach im Fokus, nun sind diese abermals ein Thema. Und zwar in Bezug auf Zubehör für das iPhone 6 und insbesondere das iPhone 6 Plus – Apple soll Zubehörherstellern über das MFi-Programm mitgeteilt haben, dass diese auf Magnete und Metall bei der Produktion ihrer Produkte verzichten sollen, um Probleme zu vermeiden. Und zwar nicht ohne Anlass, denn es wird berichtet, dass Metall und Magnete beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus für Schwierigkeiten sorgen können.

iPhone 6 Plus: Optischer Bildstabilisator mit Problemen

Beim Apple iPhone 6 Plus soll Zubehör aus Metall bzw. mit Magneten dafür sorgen, dass der optische Bildstabilisator beeinträchtigt wird und es zu Problemen bei Aufnahmen kommen kann. Es gibt sogar Videos im Netz zu finden, die aufzeigen, wie sich das Problem zeigt – im Folgenden ein Video, bei dem Fischaugen-Objektive für das iPhone 6 Plus zum Einsatz kommen, die aus Metall bestehen und für einen Fehler sorgen:

Wie sich leicht erkennen lässt, wird die Aufnahme durch das Aufsetzen des Metall-Objektives komplett verzerrt und es fängt an, zu ruckeln. Vernünftige Aufnahmen sind somit nicht zu erwarten, was auch bei weiterem Zubehör der Fall sein kann, dessen Hersteller auf Metall oder Magnete bei der Produktion setzen.

iPhone 6: Schwierigkeiten mit dem NFC-Chip

Auch beim iPhone 6 soll es Probleme geben, allerdings mit dem integrierten NFC-Chip, dessen Nutzung ebenfalls beeinträchtigt werden kann, wenn Zubehör aus Metall oder mit einem Magneten verwendet wird – das NFC-Problem kann auch beim iPhone 6 Plus auftreten. Wer diese Probleme bei beiden neuen iPhone-Modellen vermeiden möchte, der sollte beim Zubehörkauf also darauf achten, dass dieses auf Metall und Magnete verzichtet.

Der Beitrag iPhone 6 Plus – OIP: Probleme durch Accessoires mit Magnet/Metall? erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Transfer Pro – Upload and download photos and videos wireless via WiFi

Mit Photo Transfer können Sie schnell Fotos und Videos zwischen iPhone, iPad, PC oder Mac mit Ihrem lokalen Wi-Fi-Netzwerk ohne 3rd-Praty-Trasfer-Utilities übertragen. Es kann einfach auf Ihre Foto-Bibliotheken über WLAN von jedem Computer mit einem Web-Browser (IE / Chrome / Safari) aus dem gleichen WiFi-Netzwerk zugreifen und ist sehr einfach zu bedienen!

● Unterstützung Drag & Drop hochladen, einfach zu bedienen
● Übertragen mehrerer Fotos und Videos auf einmal
● Herunterladen von Fotos und Videos als Zip-Archive
● Crate neues Album

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsspot von Apple geht online

Bildschirmfoto 2014-12-14 um 19.21.54

Wie in jedem Jahr veröffentlicht Apple einen Weihnachtsspot, der die letzten Käufer anlocken soll und ein wohliges Gefühl vermittelt. In diesem Jahr drück man extrem auf die Emotionen der Kunden und veröffentlicht einen unserer Ansicht nach wirklich gut gemachten Spot. Im Spot selbst wird eine junge Dame gezeigt, die für ihre Großmutter einen Song aufarbeitet. In der besinnlichen Zeit werden dadurch Erinnerungen geweckt und Apple zeigt sich sehr “nutzerbezogen”.

Produkt rückt in den Hintergrund
Wie es den Anschein macht, rücken die Produkte selbst immer weiter in den Hintergrund und die Gefühle und Emotionen werden verstärkt in den Vordergrund gebracht. Wir finden diese Produktpräsentation wesentlich attraktiver als es die Konkurrenz betreibt und man setzt den Mensch in den Fokus und nicht das Produkt selbst.

 

(Video-Direktlink)

Was sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultrathin-Tastatur von Logitech – ultradünn und intuitiv

Wer viel auf dem iPad tippt wird das Szenario vielleicht kennen – so toll die Displaytastatur auch ist, irgendwie ist eine Hardwaretastatur doch manchmal die bessere Wahl. Und wer dann solche eine sucht, der kommt schnell an die Grenzen von Gut und Böse. Wir haben ein Zubehör gefunden, das unsere Ansprüche zumindest erfüllt.

Vorlage schmal2 564x188 Ultrathin Tastatur von Logitech ultradünn und intuitiv

Die Ultrathin-Tastatur von Logitech* ist wie der Name schon sagt extrem dünn – um genau zu sein 6,4mm dünn. Das ergänzt sich natürlich perfekt zum ultradünnen iPad Air 2.

Per Magnet wird die Tastatur an dem iPad befestigt, ganz wie man es vom SmartCover her kennt. Dadurch ist das Display zum Verstauen in der Tasche geschützt und die Tastatur direkt daneben untergebracht. Beim Aufklappen der Tastatur vom iPad erwacht das iPad automatisch – wie man es ebenso vom SmartCover/SmartCase gewohnt ist. Wirklich schwer ist die Tastatur nicht, denn sie wiegt nur 320 Gramm – man hat, in Bezug auf das Gewicht, ansich knapp zweimal ein iPad Air dabei. In erster Linie wurde die Tastatur für das iPad Air 2 konzipiert, ist allerdings auch zum iPad Air 1 kompatibel.

Vorlage schmal 2 564x188 Ultrathin Tastatur von Logitech ultradünn und intuitiv

Verbunden wird die Ultrathin-Tastatur per Bluetooth. Der verbaute Akku wird per Micro-USB-Kabel (im Lieferumfang enthalten) aufgeladen und hält laut Hersteller ca. zwei Jahre – natürlich abhängig von der täglichen Nutzung. Doch diese Akkulaufzeit ist trotzdem enorm. Die Anordung der Tasten ist sehr ergonomisch und so wie sie sein sollte. Die Tasten liegen an den Plätzen woher man sie kennt. Ein große Umstellung von der bekannten Mac-Tastatur zu dieser ist nicht notwendig. Man kann direkt intuitiv lostippen – wir haben das in der Praxis zwei Wochen lang durchgetestet.

Wirklich nützlich sind die Extratasten. Durch diese kann man die App schließen und auf den Homescreen zurückkehren, Multitasking starten, Siri befragen, die Spotlightsuche aufrufen, einen Bildschirmscreenshot anfertigen und zwischen verschiedenen Tastaturen wechseln. Auch kann über Tasten die Lautstärke geregelt werden. Tasten für Abspielen/Pausieren, Vor und Zurück sorgen für die restliche Audiobedienung. Der Kopfhörereingang ist auch dann noch erreichbar, wenn das iPad auf der Tastatur steht – an alles wurde demnach gedacht. Durch die flexible Lagerung des aufgesteckten iPad, kann jeder seinen gewünschten Betrachtungswinkel einstellen. Keine Angst, das iPad hält sicher in der Tastatur und fällt nicht so einfach heraus. Erhältlich ist die Ultrathin-Tastatur in Schwarz und Weiß und kostet ca. 99€ – eine Investition die sich für Textverarbeiter definitiv lohnt.

Das Zubehör kann bei Interesse hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[15. Dezember] #V169 tizi flip, es passt einfach immer! Mit Verlosung!

Beitragsbild zum 15. Adventstörchen mit dem tizi flip von equinuxWer kennt sie nicht – die Situationen, welche einfach IMMER gleich sind und Arbeitsabläufe oder den Alltag einfach stören? Das Marmeladenbrot fällt immer auf die Marmeladenseite, der USB Stecker passt erst nach dem dritten Versuch und ich könnte noch weitere Beispiele nennen, wenn ihr wolltet. Für das Marmeladenbrot wurde bisher keine funktionierende Lösung gefunden, aber das USB-Port-Problem bei unseren Lightningkabeln ist mit dem tizi flip auf jeden Fall gelöst. Doch wie soll dies funktionieren? Willkommen damit zu unserer kleinen Weihnachtsserie: Jeden Tag ein Produkt als unsere redaktionelle Empfehlung.  Heute haben wir für Euch im 15. Adventstörchen die oben beschriebene Problematik für Euch getestet. Das beste ist, für Euch gibt es sogar noch ein tizi flip zu gewinnen!
Das Ladekabel hat kein Oben oder Unten, um ein iPhone oder iPad per USB zu verbinden. tizi flip ist ein doppelseitiges USB-Kabel mit Flip- Technik für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss
iPB_15_tizi_flip_teaser_141215

Produktdetails und technische Informationen

  • Flip-Technologie: doppelseitiges USB-Kabel, das sich immer anschließen lässt
  • Passt für Lightning-Anschluss: Zum Aufladen und Synchronisieren
  • Von Apple offiziell “Made for iPad, iPhone, iPod” zertifiziert
  • Kompatibel mit allen iPhone, iPad und iPod-Modellen, die einen Lightning-Anschluss haben
  • In zwei Längen erhältlich:

Video zur 169. Episode mit dem tizi flip

EMPFEHLUNG & Gewinnchance

Hat Euch dieser Beitrag gefallen, dann empfiehlt ihn über Eure Social Media Kanäle weiter. Ihr möchtet einen tizi flip per Post erhalten? Wir verlosen ein tizi flip (10cm) an alle Kommentatoren unter diesem Beitrag, die uns erzählen, warum sie noch ein solches Lightningkabel benötigen und welche Marmelade sie am liebsten mögen. Wir matchen die Antworten mit unseren Geschmackrezeptoren und geben am 20.12.2014 bis 18 Uhr die Chance, den unteren Teil diese Beitrages mit Euren Kommentaren zu befüllen.
Die Aktion zu den Adventstörchen selbst läuft logischerweise noch bis zum 24.12.2014. Mehr Infos zu dem heutigen Törchen findet ihr unter iPadBlog.de/equinux.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod Prozess: Ex-Ingenieur unterstellt Apple Tricks

Im aktuell laufenden iPod-Verfahren kommen immer mehr interessante Details als Licht.

Jetzt hat ein ehemaliger iTunes-Ingenieur ausgesagt. Dieser gab zu Protokoll, dass man sich nach dem Marktstart des iPod als Ziel gesetzt hatte, alle Clients außer iTunes zu blocken. Dazu soll es sogar eine eigene Apple-Abteilung gegeben haben. Andere Musik-Stores und Media Player sollten komplett gesperrt werden.

iTunes 12

Mit jedem veröffentlichten Update sollten weitere Programme ausgesperrt werden, um das Nutzungserlebnis zu schützen. Unterschiedliche Dateiformate und Programme hätten es nur unnötig kompliziert gemacht. Im Jahr 2008 hat der Ingenieur Apple dann verlassen. Jetzt droht Apple im Rahmen des Verfahrens eine Strafzahlung von 350 Millionen Dollar, da die Absicht bestanden haben könnte, ein Monopol zu errichten. Mit etwas Pech könnte die Strafe von den Richtern sogar verdreifacht werden, wie AppleInsider berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The Song“: Apples Weihnachts-Clip 2014

Erst vor wenigen Tagen haben wir uns gefragt, ob Apple in diesem Jahr einen Weihnachts-Werbespot schalten wird. Nun haben wir die Antwort. Mit „The Song“ stimmt der Hersteller aus Cupertino auf Weihnachten 2014 ein und wünscht allen Menschen ein “Fröhliches Weihnachtsfest”.

apple_clip_weihnachten2914

Apple schaltet Weihnachts-Werbespot 2014

Im vergangenen Jahr gab Apple wenige Tage vor Weihnachten den Werbespot „Misunderstood“ zur Ansicht frei und in diesem Jahr geht es ähnlich emotional weiter. In dem 1 Minute 30 Sekunden Clip ist ein junges Mädchen zu sehen, die ihrer Oma ein einzigartiges Geschenk macht. Es heißt

Ein Geschenk von Apple ist ein Geschenk voller Kreativität, Musik, Kunst, Aufmerksamkeit und Großzügigkeit. Sieh dir die Geschichte einer vielversprechenden jungen Musikerin an, die ihrer Oma mit dem Mac und Garageband ein einzigartiges Geschenk macht.

Apple hat den neuen Clip nicht nur im eigenen YouTube Kanal online gestellt, sondern auch im App Store eine Sonderseite freigeschaltet. Auf dieser erhaltet ihr passenderweise verschiedene Empfehlungen für Apps zum Musikmachen. Unter anderem bewirbt Apple GarageBand, Loopy HD und GuitarToolkit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

United Airlines stattet Flugbegleitpersonal mit iPhone 6 Plus aus

United Airlines hat angekündigt, mehr als 23.000 Flugbegleiter und -begleiterinnen mit einem iPhone 6 Plus auszustatten. Als Zeitraum für das Projekt gab die Fluggesellschaft das zweite Quartal des kommenden Jahres 2015 an. Dabei sollen fast alle anfallenden Transaktionen wie Getränkeverkäufe an Bord abgewickelt werden können....

United Airlines stattet Flugbegleitpersonal mit iPhone 6 Plus aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkiBlog, Tag 1: Die erste Abfahrt

In den nächsten sechs Tagen werde ich euch täglich mit einem kleinen Video direkt aus Österreich belästigen.

Bei so vielen Kameras, Gadgets und Apps habe ich in den kommenden sechs Tagen in meinem kleinen Skiurlaub richtig viel zu tun. Damit ihr vorab einen kleinen Eindruck von den Produkten bekommt, die ich in der nächsten Zeit vorstellen werden, gibt es noch bis Sonntag jeden Tag einen kleinen Video-Blog.

Heute gilt mein erster Hinweis dem sensationellen Klemmerhof, bei dem man sich wie Zuhause fühlt. Wenn ihr mal in Österreich Skiurlaub machen wollt, klickt euch auf jeden Fall mal durch die Webseite. Bei normaler Schneelage geht es hier direkt aus dem Ski-Keller auf die 123 Pisten-Kilometer der Schladminger 4-Berge-Skischaukel.

Im ersten Teil des Skiblogs zeige ich euch zudem einen kleinen Überblick der Action-Kameras, die in den nächsten Tagen zum Einsatz kommen werden. Die erste Abfahrt habe ich natürlich auch schon auf dem Buckel – gefilmt mit dem iPhone 6 verpackt in der neuen Lifeproof-Schutzhülle.

Habt ihr spezielle Fragen, Anregungen oder Wünsche? Dann schreibt einfach einen Kommentar. Alle Episoden des SkiBlogs könnt ihr auf unserer YouTube-Seite finden.

Der Artikel SkiBlog, Tag 1: Die erste Abfahrt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Fritz!OS 6.2 für alle aktuellen Router verfügbar

Im Juli kündigte der Hardwarehersteller AVM mit dem Fritz!OS 6.2 ein verbessertes Betriebssystem für seine WLAN-Router an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Besser lesen: Störende Kaufleiste in iBooks ausblenden

buch-icon-ibooksDie iOS-Einschränkungen sind in erster Linie für den Einsatz in Unternehmen und in Kinderhänden vorgesehen. Versteckt in den Systemeinstellungen, lassen sich hier nach Eingabe einer persönlichen PIN-Nummer zahlreiche Restriktionen aktivieren, die bestimmte System-Funktionen des iPhones entweder komplett deaktivieren oder ausgewählte Nutzer-Eingaben (etwa das Löschen von Apps) unterbinden. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X 10.10.2 Beta 3: WLAN-Verbindungen weiter im Fokus

OS X Yosemite

In der dritten Vorabversion von 10.10.2 bittet Apple Entwickler erneut, WLAN-Verbindungen besonders im Auge zu behalten. Yosemite-Nutzer klagen nach wie vor über Probleme bei drahtlosen Verbindungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe-Geräte Ink und Slide verfügbar

Adobe-Geräte Ink und Slide verfügbar

Adobe hat die Verfügbarkeit des Stifts Ink und des Lineals Slide in Europa bekanntgegeben. Sie erleichtern die Eingabe für die iPad-Apps Illustrator Line, Illustrator Draw, Photoshop Sketch und Brush CC.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch kurze Zeit: Bundle mit 17 Mac-Programmen für knapp 33 Euro

Nur noch wenige Tage ist das aktuelle Softwarebundle (Partnerlink) von BundleHunt erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Apple’sche Weihnachtsbaum: Geschenkideen für Heilig Abend

Die Zeit rennt. Heilig Abend steht schon fast vor der Tür. Habt ihr schon alle Geschenke?

ebay-iphone

Update am 15. Dezember: Wir möchten noch einmal kurz auf unsere eBay-Kollektion aufmerksam machen. Die Zeit bis Heilig Abend wird knapp, wer also noch das passende Apple-Geschenk sucht, kann einen Blick in unsere Sammlung werfen – eventuell ist ja die richtige Überraschung für euch oder euren Partner dabei. Wer jetzt bestellt, bekommt seine Ware natürlich noch pünktlich.

Artikel vom 24. November: Erinnert ihr euch noch an unsere eBay-Kollektionen? Damals hatten wir euch das noch frische Projekt näher vorgestellt, heute möchten wir euch mit einer neuen Kollektion Geschenkideen für Weihnachten vorstellen. Wir haben insgesamt 17 Produkte gesammelt, die unter dem Weihnachtsbaum besonders bei Apple-Fans für große Augen sorgen.

Wenn Vater, Mutter oder Sohn sich immer noch mit einem alten Android-Smartphone rumärgern, wird es natürlich Zeit für ein iPhone. Hier empfiehlt sich natürlich die aktuelle Generation: Sei es das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus. Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte, oder schon iPhone- oder iPad-Nutzer ist, kann mit diversem Zubehör den Apple-Kosmos erweitern.

Die Netatmo Wetterstation bringt euch das Wetter vor der eigenen Haustür auf das iOS-Gerät, mit den App-gesteuerten Lampen Philips Hue könnt ihr euer Zuhause mit farbigen Licht ausleuchten und mit dem Schlafsystem Withings Aura wird für angenehme Erholung und Schlaf gesorgt.

Weiterhin zu empfehlen: Ein neues MacBook Pro, günstiger wird es mit MacBook-Stickern, die seit der Apple-Werbung ja deutlich an Bekannhteit gewonnen haben, aber auch ein Apple TV, mit dem man Inhalte von iPhone und iPad auf den großen Fernseher bringen kann, ist für den Apfel-Nutzer eine gute Wahl.

Mit einem Bluetooth-Kopfhörer für unterwegs, einem AirPlay-Lautsprecher für die eigenen vier Wände und der Withings Waage könnt ihr euer Zuhause bestens digitalisieren. Natürlich sind dies nur einige persönliche Vorschläge – Apple-Zubehör gibt es ja fast wie Sand am Meer.

eBay-Kollektionen ein Erfolg?

In diesem Zusammenhang möchten wir auch noch einmal auf das Konzept “eBay-Kollektionen” eingehen. Seit Mai dieses Jahres können eBay-Nutzer solche Kollektionen erstellen. Ziel dabei ist es verschiedene Produkte zu finden, die thematisch perfekt zusammenpassen. Ebenfalls klasse: Wer einfach mal ein wenig stöbert, stößt auf das ein oder andere Produkt, was er sonst niemals in den über 70 Million angebotenen Artikel gefunden hätte.

Natürlich wollen wir auch eure Meinung hören: Habt ihr selbst schon einmal eine eBay-Kollektion erstellt? Habt ihr schon alle Geschenke für Weihnachten beisammen? Ist vielleicht in unserer Kollektion eine Überraschung für den Freund oder die Freundin mit dabei?

Der Artikel Der Apple’sche Weihnachtsbaum: Geschenkideen für Heilig Abend erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod-Prozess: Zeuge bestätigt Abschottung vor Konkurrenz

Es gibt neue Details im Gerichtsprozess gegen Apple wegen Kartellrechtsverletzungen. Der ehemalige Apple-Angestellte Rod Schultz sagte aus, dass er in einer Abteilung arbeitete, die unter anderem dafür verantwortlich war, Online Stores der Konkurrenz auszusperren. Dies sei notwendig gewesen, um den iTunes Store vor Hackern zu schützen sowie die strengen Copyright-Vorgaben der Musikindustrie umz...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechs Gigabit pro Sekunde: Keyssa arbeitet an neuem Kurzstrecken-Funksystem

Medienberichten zufolge möchte das noch recht junge US-Start-up Keyssa einen neuen Standard etablieren, der es ermöglicht große Datenmengen zwischen einzelnen Geräten versenden zu können. Mit dem neuen Kurzstreckenfunksystem können beispielsweise 4k-Videos rasend schnell übertragen werden. Datenverbindungen von sechs Gigabit pro Sekunde und mehr sollen schon im zweiten Halbjahr 2015 möglich sein, heißt es in einem Bericht von Technology Review.

Ein zwei Gigabyte großer Film ist in drei Sekunden übertragen. Im Vergleich dazu schafft ein 3.0 USB Stick maximal fünf Gigabit pro Sekunde. Keyssa arbeitet mit Hochtouren an dem neuen Standard. Im Aufsichtsrat der Firma finden wir übrigens einen alten Bekannten wieder. iPod Vater und Nest-Chef Tony Fadell möchte Keyssa erfolgreich machen. Die beiden Keyssa-Manager Roger Isaac, Vizepräsident für Systemtechnik, und Mariel Van Tenhove, Marketing-Chef, erklärten bei einem Besuch, wie die neue Technologie funktioniert. Der Film Avatar wurde dabei mittels Kuss von einem 3.0 USB Stick, der in einem Computerdock mit dem Keyssa-Chip steckte, auf ein Tablet übertragen. Das Ganze dauerte nur 47 Sekunden. Das ist deutlich schneller als ein Transfer über den standardmäßig in Tablets verbauten USB 2.0 Port.

Roger Isaac betont, dass Keyssa zur Informationsübertragung Frequenzen im 60-Gigahertz-Bereich nutzt. Realisiert werden die hohen Geschwindigkeiten über kleine Chips, die nachgerüstet werden können. Sobald die Geräte, etwa ein Laptop und ein Smart-TV mit einem Abstand von einigen Millimetern zusammengestellt werden, beginnt die super schnelle Übertragung der Daten. Die Software des Zielgeräts muss dafür nicht angepasst werden. Die einfachen Chips haben Isaac zufolge Zukunftspotential und könnten alsbald die herkömmlichen Anschlüsse ablösen.

Hält Keyssa an dem Fahrplan fest, könnten im nächsten Jahr die ersten Chips für den super-schnellen Datenturbo in die Massenproduktion gehen. Neben Keyssa arbeitet auch Samsung beispielsweise an einem neuen 60 Gigahertz WLAN, welches Datenraten von bis zu 4,6 Gigabit pro Sekunde ermöglichen soll.

[via Heise]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 oder iPad Air 2 – Was soll ich kaufen?

Es soll ein Gerät von Apple sein, doch welches? Das iPhone 6, das größere iPhone 6 Plus, das iPad Mini 3 oder doch lieber das iPad Air 2? Von 4,7 Zoll (11,9 cm) bis 9,7 Zoll (24,63 cm) Bildschirmdiagonale hat Apple vier Geräte im aktuellen Angebot. Da fällt die Entscheidung für eine Anschaffung oder ein Geschenk nicht leicht. Vor allem, wenn man noch nie ein Gerät mit dem angebissenen Apfel in der Hand hatte.

Telefonfunktion – hat nur das iPhone 6

Wer mit dem Gerät telefonieren möchte, muss nicht lange überlegen. Das geht nur mit dem iPhone 6 oder 6 Plus. Aber: Mit dem iPad Mini und dem iPad Air kann man natürlich per Facetime, Skype oder anderen Apps Video- und Sprachchats führen. Auch Internettelefonie (VoIP) lässt sich mit den Tablets realisieren. Doch etliche Provider untersagen die VoIP-Nutzung in ihren Netzen oder erheben eine Extra-Gebühr dafür. Klassische Telefonie im Mobilfunknetz ist nur mit dem iPhone möglich. Somit ist es für unterwegs und in der Hosentasche die bessere Wahl. Außerdem sehen Telefonierer mit Tablet am Ohr einfach albern aus.

Mediennutzung – Vorteil Tablets

iPad Ai 2 Apple Maße

Das iPad Air 2 hat eine Bildschirmdiagonale von 24,63 cm.

Die größeren Bildschirme spielen ihre Vorteile vor allem bei der Mediennutzung aus. Fotos, Videos, TV Serien und Spielfilme als auch das normale TV-Programm sind auf den iPads ein Genuss. Je größer der Bildschirm, umso mehr Spaß macht der Action-Kracher, keine Frage. Wer also viel und regelmäßig bewegte Bilder anschaut, sollte zu einem iPad greifen. Mit entsprechender App lässt sich das Tablet auch noch als Zweit-Monitor am heimischen Rechner einsetzen. Wer gelegentlich mal eine Folge einer TV-Serie während der Bahnfahrt schaut, wird das aber auch auf dem iPhone 6 Plus genießen können.

Schaut man sich die Auflösung der Displays an, liegt das iPad Air 2 mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten (Pixel, kurz px) klar vorn. Bei gleicher Auflösung bietet das iPad Mini 3 jedoch mit 326 ppi eine höhere Punktdichte. Auf einen Inch kommen hier 326 Bildpunkte (ppi = Pixel per Inch). Damit sollte das Bild noch schärfer und detailreicher wirken. Ein Blick in die Tabelle verrät, dass von den vier Geräten das iPhone 6 Plus mit 401 ppi die höchste Punktdichte aufweist. Apple spricht ja bereits seit einiger Zeit vom Retina-Display. Der Marketing-Begriff soll aussagen, dass die Bildpunkte so dicht beieinander liegen, dass das menschliche Auge (Retina = Netzhaut) keine einzelnen Pixel mehr wahrnimmt.

Speichergrößen – genug Speicher hat man nie

Die Einsteigerversionen von iPhone und iPad verfügen jeweils über 16 Gigabyte (GB) Speicher. Sobald das Betriebssystem iOS 8 installiert ist, sind davon nur noch rund zwei Drittel verfügbar. Wer keine Musik oder Filme auf dem Gerät speichert, selten fotografiert und vor allem im Internet surft, dürfte mit dem kleinen Speicher auskommen. Alle anderen sollten das Geld für die zusätzlichen Gigabytes ausgeben. Je mehr Speicher, desto besser ist auch der Wiederverkaufswert des Geräts.

Meine Erfahrung im Umgang mit mobilen Geräten: Speicher kann man nie genug haben. Natürlich gibt es praktische Speichererweiterungen, aber einfacher ist es, wenn das Gerät alle Daten fasst. Im Laufe der Zeit sammeln sich etliche Apps und Inhalte an. Beim Wechsel von iOS 7 auf iOS 8 hatten viele Nutzer ein Platzproblem. Sie mussten erste Fotos, Musik oder Apps löschen, bevor sie das neue Betriebssystem installieren konnten. Sehr ärgerlich. Beispiel App-Update: Erscheint eine neue App-Version, muss zuerst die vollständige Datenmenge der neuen Version heruntergeladen werden. Dann überschreibt die Software die alte App: Konsequenz: Für ein App-Update benötigt man stets die doppelte Speichermenge der Dateigröße. Ein Spiel wie Minion Rush hat beispielsweise 85 MB. Das ist  recht schmal, Apples Tabellenkalkulation Numbers benötigt gleich 243 MB.

Mach mal ein Foto

Ich habe noch nie so viel fotografiert wie mit meinem iPhone. Das liegt einfach in der Natur der Sache: Das Smartphone habe ich immer dabei, der Akku ist geladen und ich kann die Fotos direkt verschicken oder zu Netzwerken hochladen. Schon allein deshalb benötigt man viel Speicher. Mit dem iPad fotografiert man sicherlich weniger, weil man es eben nicht ständig dabei hat. Wobei, gerade beim Fotografieren hat das iPad aufgrund seiner Größe und seines Gewichts einen Vorteil: Man hält es ruhiger. Die jüngsten 1.000 Aufnahmen sichert Apple im Fotostream. Das Angebot ist kostenlos. Wer sämtliche Fotos und Videos auf Apples Servern sichern möchte, benötigt ein Upgrade für den iCloud Drive (0,99 Euro pro Monat für 20 GB). Die Alternative: Regelmäßig Fotos von den Geräten löschen. Eine automatische Sicherung in “Wolkendiensten” wie der Dropbox ist natürlich auch möglich.

Die Bibliothek in der Tasche

Wer eBooks mit den Geräten liest, wird ein größeres Display bevorzugen. Doch hier spielt auch das Gewicht eine Rolle. Die 444 Gramm des großen iPads können bei einem Roman schon mal schwer in den Händen werden. Da bringt das iPad Mini 3 rund 100 Gramm weniger auf die Waage. Zusätzlich verschwindet ein iPad Mini auch mal in der Damenhandtasche und ist somit deutlich mobiler. Wer vor hat, im Liegestuhl oder der Hängematte eBooks bei Tageslicht zu lesen, wird enttäuscht sein. Bei Sonnenschein ist die Schrift kaum zu erkennen. Abends im Bett funktioniert die Lektüre dagegen ohne zusätzliche Lampe. Bei Tageslicht hat der Kindle vom Amazon einfach die Nase vorn. Dafür bietet Amazon mit der Whispersync-Funktion seiner Kindle-App eine tolle Funktion: Man kann auf iPhone und iPad nahtlos zwischen Hörbuch (beim Autofahren) und eBook (im Lesesessel) wechseln.

Mit oder ohne Mobilfunk (Cellular)?

Das iPhone 6 ist universeller einsetzbar, sei es als Fernbedienung, zur Haushaltssteuerung (Smart Home) oder als Navi im Auto. Weil man das iPhone häufiger in die Hand nimmt und anders nutzt, ist die Batterie am Ende des Tages leer. Das sieht beim iPad anders aus. Da hält eine Ladung oft mehrere Tage oder sogar Wochen, dabei sind die offiziellen Leistungsdaten der Lithium-Ionen-Akkus vergleichbar. Bleibt bei der Anschaffung noch die Frage, ob mit oder ohne Mobilfunk (4G – LTE). Wer sein iPad nur gelegentlich unterwegs einsetzt um Daten abzurufen, kann sich das Geld für die teurere Cellular-Version sparen. Mit der Funktion Persönlicher Hotspot versorgt man unterwegs das iPad via iPhone (oder einem anderem Smartphone) mit dem Internetzugang. Die Anschaffung eines Tablet-PCs oder Smartphones ist auch eine Kostenfrage, bei den Einstiegspreisen von iPhone oder iPad lohnt sich ein Blick auf Finanzierungs- und Ratenkauf-Angebote.

Ob Apple langfristig an die vier Bildschirmdiagonalen festhalten wird, darf bezweifelt werden. Hier könnte in 2015 eine Bereinigung der Produktpalette stattfinden. Die größeren iPhones der 6er-Reihen haben bereits dazu geführt, dass Nutzer das iPad immer öfter liegen lassen.

Modell iPhone 6 iPhone 6 Plus iPad Mini 3 iPad Air 2
Preis in Euro (1) 699,- 799,- 389,- / 509,- 489,- / 609,-
BSD in Zoll/cm (2) 4,7 / 11,9 5,5 / 13,97 7,9 / 20,1 9,7 / 24,63
Auflösung 1334 x 750 px
326 ppi
1920 x 1080 px
401 ppi
2048 x 1536 px
326 ppi
2048 x 1536 px
264 ppi
Gewicht in g 129 172 331 / 341 437 / 444

1 – Preis für 16 GB Speicher, WLAN / 4G Mobilfunk (Cellular), 2 –  BSD = Bildschirmdiagonale

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Rückzieher: Papers, Please darf komplett auf das iPad

Das zuerst für "pornographisch" erachtete Indie-Spiel Papers, Please kann doch in der Originalfassung erscheinen. Apple hat damit eine weitere Willkür-Entscheidung von App-Store-Prüfern rückgängig gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Virtualisierungssoftware Fusion 7.0

VMware hat vor kurzem ein Update für die Virtualisierungssoftware Fusion 7.0 veröffentlicht. Die Version 7.1 verbessert die Stabilität und behebt einige Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit OS X Yosemite, Windows-Gastsystemen und der Grafikchip-Umschaltung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Angebote: Die besten Technik-Deals bei Amazon

Ihr habt immer noch nicht das richtige Geschenk gefunden? Amazon listet heute wieder interessante Technik- und Apple-Zubehör in den “Last-Minute-Angeboten”.

Amazon Logo

Wie immer gilt: Die Stückzahl ist begrenzt. Bei Interesse solltet ihr pünktlich zur angegebenen Zeit dasProdukt dem Warenkorb hinzufügen. Auf dieser Sonderseite (im Safari öffnen) könnt ihr alle Blitzangebote sehen, auf den Produktseiten werden die Blitzpreise aber auch angegeben.

Der Artikel Last-Minute-Angebote: Die besten Technik-Deals bei Amazon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Last Minute Schnäppchen Tag 4: Rabatt auf iPhone Zubehör, Fitbit, Bose, NAS-Systeme und mehr

Der Start in die neue Woche bringt uns Tag 4 der aktuellen Amazon Last Minute Angebotswoche. Vom 12. Dezember bis zum 19. Dezember stellt der Online Händler täglich die besten Angebote ins Rampenlicht. Ein paar Tage bleiben euch somit noch, euch richtig einzudecken. Bis zu 50 Prozent Rabatt könnt ihr so erhalten.

Amazon Last Minute Schnäppchen Tag 4

Mit immer größeren Schritten bewegen wir uns auf Weihnachten zu und viele Tage liegen nicht mehr vor uns. Auch am heutigen Montag ging es pünkltich um 09:00 Uhr mit den ersten Blitzangeboten los. Alle 30 Minute schickt Amazon weitere Blitzangebote ins Rennen. Die letzten Blitzangebote eines jeden Tages starten um 19:00 Uhr und enden spätestens um 23:00 Uhr, es sei denn der für die Aktion vorgesehene Vorrat ist aufgebraucht.

amazon151214

In den vergangenen Tagen waren bereit ein paar attraktive Angebote mit von der Partie und heute geht es munter weiter. Habt ihr Interesse an einem Blitzangebot, so können wir euch nur dringend raten, pünktlich zu Angebotsbeginn zuzuschlagen. Wir haben es in den letzten Tagen erlebt, dass ein Angebot innrhalb weniger Sekunden vergriffen war.

Highlights des Tages

09:00 Uhr

10:00 Uhr

12:30 Uhr

13:00 Uhr

13:30 Uhr

14:00 Uhr

14:30 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

16:30 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

19:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Last Minute Schnäppchen dar. Es lohnt sich immer mal wieder reinzugucken.

Hier geht es zu den Amazon Last Minute Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Dre ist der erfolgreichste Künstler der Welt

Apple-Dr-Dre

Das Jahr 2014 war wohl das Jahr für Dr. Dre und seine Firma, die er an Apple verkaufen konnte. Nicht umsonst steht er an der ersten Stelle der erfolgreichsten und auch reichsten Künstler dieser Welt. In diesem Jahr konnte Dr. Dre rund 600 Millionen US-Dollar verdienen, was bis jetzt noch kein Künstler auf dieser Welt in einem Jahr geschafft hat. Wie schon angesprochen, dürfte der Großteil dieser Einnahmen auf den Verkauf von Beats an Apple zurückzuführen sein.

Apple zahlt sicherlich gut
Wie viel Honorar Dr. Dre von Apple bekommt ist nicht bekannt. Es gibt für Dre aber auch noch andere Einnahmequellen außer Apple. So produziert er große Künstler wie Eminem oder auch Snoop Dog, die in diesem Jahr ebenfalls erfolgreich waren. Für Apple ist dies ein wichtiger strategischer Partner, da man mit ihm direkte Verbindungen zum Musikbusiness hat und zudem gleich auch einen Produzenten an der Hand hat, der große und internationale Künstler produziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

48% off MacCleanse

MacCleanse offers you a safe and efficient way to remove unwanted files and applications to clear up disk space.”

Purchase for $15 (normally $29) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-Lösch-Helfer: “Bulk Delete” kostenlos

deleteCleen, Screenshotter und jetzt Bulk Delete. Der App Store liefert zur Zeit zahlreiche Foto-Lösch-Helfer aus, die euch dabei unter die Arme greifen “klar Schiff” innerhalb der eigenen Foto-Sammlung zu machen. Während sich Screenshotter vor allem um das Entfernen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelbite kündigt neuen Taktik-Shooter “Space Marshals” für Januar 2015 an

Pixelbite kündigt neuen Taktik-Shooter “Space Marshals” für Januar 2015 an

2015 könnte mit einem echten iOS-Spiele-Knaller beginnen. Denn Pixelbite, das Entwicklerstudio hinter der tollen Rennspiel-Reihe “Reckless Racing”, hat für den 8. Januar 2015 den Release seines neuen Taktik-Action-Adventures Space Marshals angekündigt. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Titel liefert dieser Teaser-Trailer.-v9578-
Wobei wir das mit dem Release zu mindestens etwas einschränken müssen. Denn am 8. Januar wird nur die erste Episode des mehrteiligen Shooter-Adventures erscheinen. Aber kein Grund zum Trübsal blasen, der Trailer verspricht actionreiches Gameplay voller Ballerei und Taktik…

Natürlich werden wir euch Anfang 2015 über den Release von Space Marshals informieren und euch das Spiel dann auch genauer vorstellen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf diesen neuen Taktik-Shooter, was nicht zuletzt auch an Metal-Grafik, iCloud-Support und dem guten Ruf von Pixelbite liegt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Web: Angeblich Web-Version des Instant Messengers geplant

whatsappDer Instant-Messenger WhatsApp lässt sich möglicherweise schon bald auch über den Webbrowser nutzen. Die niederländische Webseite Androidworld hat in einer Vorabversion der WhatsApp-App für Android entsprechende Hinweise entdeckt. (Bild: Twin Design / Shutterstock.com) Wer WhatsApp nutzt weiß, dass die Authentifizierung hier nicht mit Login-Daten, sondern ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 erlaubt Deaktivierung der Schrittemessung

Die Health-App auf iOS 8 wurde in der Vergangenheit oftmals dafür angemahnt, dass sich das standardmäßig aktivierte Tracking der Schritte, Strecke sowie der Treppenstufen nicht deaktivieren lässt. Das iPhone hat – ob ihr es wollt oder nicht- im Hintergrund stets die Daten aufgenommen und in der App angelegt.

1418628006 iOS 8.2 erlaubt Deaktivierung der Schrittemessung

In den Beta-Versionen von iOS 8.2 bietet Apple aber eine Möglichkeit an, das Aufnehmen dieser Daten zu stoppen. Die Datenschutzeinstellungen wurden in dem von “Aktivitätsdaten” zu “Bewegung und Fitness” umbenannten Segment um einen entsprechenden Schalter ergänzt.

Dieser Knopf namens “Fitnessprotokoll” wird von Apple mit diesem Text beschrieben:

“Bewegung & Fitness” bestimmt anhand Ihrer Körperbewegungen die Anzahl Ihrer Schritte und Ihr Fitnessniveau.

1418628456 iOS 8.2 erlaubt Deaktivierung der Schrittemessung

Das Ausschalten der Option hat zur Folge, dass das iPhone nicht mehr mitzählt. Inwiefern dieser Schalter auch auf die Apple Watch, die wohl mit iOS 8.2 kommendes Jahr veröffentlicht wird, kompatibel ist, bleibt abzuwarten.

Danke Sam.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spanische Verleger wollen Google News zurück

Google News für Tablets optimiert

Stunden nachdem Google seinen Nachrichten-Aggregator Google News in Spanien abgeschaltet hat, wenden sich Verleger an die Regierung, den Service zurückzuholen. Spaniens Nachrichten-Verleger, die in der AEDE zusammengeschlossen sind, ähnlich der VG Media rund um den Springer Verlag in Deutschland, haben sich an die spanische Regierung gewandt. Die AEDE möchte, dass die Verantwortlichen Google zum Umdenken bewegen, äußern aber gleichzeitig die Sorge, dass der Suchmaschinen-Anbieter monopolartigen Einfluss hat und zu dominant ist, um den Markt “einfach so” zu verlassen. Diese würde einen negativen Einfluss auf die Unternehmungen der Verleger haben und auf die Öffentlichkeit. Die AEDE sei bereit, Verhandlungen aufzunehmen, um (...). Weiterlesen!

The post Spanische Verleger wollen Google News zurück appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi: Gewinn geringer als erwartet – Apple klar vorne

Xiaomi: Gewinn geringer als erwartet – Apple klar vorne auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Im vergangenen Monat (bzw. auch die Monate davor) gab es diverse positive Meldungen zum chinesischen Hersteller Xiaomi zu finden, der beispielsweise in China die Marktführerschaft im Smartphone-Segment übernehmen konnte. In Q3 2014 lag Xiaomi bereits vor Samsung, zudem hat sich Xiaomi im weltweiten Vergleich hinter Samsung und Apple auf Rang 3 der größten Smartphone-Hersteller schieben können. Hinzu kam ein Bericht des “Wall Street Journal”, dem die Xiaomi-Ergebnisse in puncto Umsatz und Gewinn im laufenden Jahr mitgeteilt wurden.

Xiaomi: Gewinn nur ein Zehntel der Erwartungen

Dabei konnte der Bericht für viel Aufsehen sorgen, denn trotz sehr günstiger Smartphones wurde beim chinesischen Unternehmen ein Gewinn in Höhe von 566 Millionen US-Dollar im vergangenen Geschäftsjahr ausgewiesen. Anscheinend stimmten die Zahlen aus dem Bericht aber nicht, denn die offiziell genannten Zahlen von Xiaomi lesen sich ein gutes Stück schlechter als die Zahlen, die dem “Wall Street Journal” übermittelt wurden.

So kommt der chinesische Hersteller im vergangenen Jahr auf einen Gewinn in Höhe von 56,15 Millionen US-Dollar, also gerade einmal ein Zehntel des eigentlich erwarteten Gewinns. Zumindest beim Umsatz blieben die Zahlen gleich, rund 4,3 Milliarden US-Dollar konnte Xiaomi im Jahr 2013 umsetzen, und zwar alleine in China.

Apple in puncto Umsatz und Gewinn deutlich vorne

Dachten Experten nach dem ersten Bericht, dass Xiaomi auf lange Sicht für Apple gefährlich werden könnte, da vermeintlich ein hoher Gewinn mit günstigen Smartphones erzielt wurde, sieht es nun wieder anders aus. Im Jahr 2013 lag der Apple-Umsatz in China bei 25,4 Milliarden US-Dollar, also beim Sechsfachen von Xiaomi – beim Gewinn lag Apple sogar mit dem Faktor 150 vorne: ein Kopf-an-Kopf-Rennen sieht anders aus.

Der Beitrag Xiaomi: Gewinn geringer als erwartet – Apple klar vorne erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Monopolklage: Apple blockierte Hard- und Software von Konkurrenten

Apple-Logo

Ein ehemaliger iTunes-Entwickler hat in dem laufenden Verfahren ausgesagt, seine Aufgabe sei gewesen, "100 Prozent der Nicht-iTunes-Clients zu blockieren". Auch für den Ausschluss von MP3-Playern der Konkurrenz war er angeblich zuständig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sind Magneten schuld? Wackeliger Bildstabilisator im iPhone 6 Plus

magnetÜber die teilweise recht heftigen Bild-Verzerrungen des iPhone 6 Plus konnten wir Ende November berichten. Das Alleinstellungsmerkmal des größten iPhones, der optischen Bildstabilisator der iSight-Kamera, sorgte (und sorgt) bei mehreren Nutzern für Bildschwankungen, die wellige Videoaufnahmen provozierten. Am 20.11 meldete sich unter anderem der ifun.de-Leser Martin zu Wort: ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple-Werbespot „The Song“

Weihnachten steht vor der Tür und Apple thematisiert das Fest erwartungsgemäß im neuesten Werbespot „The Song“. Dieser zeigt eine junge Frau, die eine alte Schallplatte findet, welche ihre Großmutter vor vielen Jahren für den Großvater aufgenommen hat. Darauf überlegt sich die Frau ein besonderes Weihnachtsgeschenk. Sie nimmt das Lied der Platte ("Love Is Here to Stay“) am Mac neu auf und mixt ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 bei Cyberport ganz kurz zum Sonderpreis

Ein schneller Tipp für alle, die sich ein iPad Air 2 zulegen möchten: bei Cyberport bekommt Ihr einen Sonderpreis von 419 Euro.

Exakt seit 9.00 Uhr ist der Cybersale gestartet. Hier bietet Cyberport genau 400 iPad Air 2 vergünstigt an. Apple verlangt für das 16 GB WiFi in Silber normalerweise 489 Euro. Bei Cyberport zahlt Ihr nur 419 Euro – der Deal gilt solange bis alle 400 Geräte verkauft sind. Bei Interesse also am besten gleich zuschlagen. Der Cybersale ist in der Regel immer nach kurzer Zeit ausverkauft.

hier geht’s zum iPad-Air-2-Angebot

iPad Air 2 Touch ID

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler

Media Player der neuen Generation. Er gibt die einzigartige Möglichkeit, die Lautstärke jedes Musikinstrumentes in Multitrack-Songs zu regulieren. Er gibt HD-Videos (1280×720), sowie Videos aller anderen Formate ohne Konvertierung wieder. Während die Wiedergabe von Filmen, können Sie aktivieren die alle Audiospuren und individuell regeln Sie die Lautstärke eines jeden von ihnen. Innerhalb des Programms können Sie auch kostenlose Multitrack-Songs und -Clips herunterladen.

Achtung!

iMixPlayer HD – die Vollversion der App. Aktualisieren Sie jetzt!

Standard-Funktionen

  • Wiedergabe der Video – Hauptformate – avi, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dv, flv, m4v, mp4, ogm, ogv, vob, wmv, mov, asf.
  • Wiedergabe der Audio – Hauptformate – mp3, aac, alac, flac, mka, m4a, oga(ogg), wav, wma, asf, aiff.
  • Animierter Audio-Player (spielen, Vorspulen, Zurückspulen, Indikatoren).
  • Mehrsprachiges Interface und Dateibrowser mit der Dateiverwaltung.
  • Ändern App Sprache ohne Änderung der Gerätesprache.
  • Sortieren nach Datum, Titel, Größe und Extension.
  • Herunterladen durch iTunes File Sharing, Wi-FI, FTP, HTTP.
  • Erstellen von Ordnern und Unterordnern.
  • Wiedergabe der letzten Datei.
  • Hintergrund-Wiedergabe.
  • Rotationssperre.

Non – Standard-Funktionen

  • Abhören von Multitrack-Lieder im Karaoke-Modus.
  • Fünf-Kanal-Mixer (Spuren Mischer).
  • Möglichkeit, außerhalb des Studios oder des Hauses zu proben.
  • Möglichkeit, die Lautstärke der beliebigen Audiospur einzeln oder gleichzeitig zu regulieren ( Multitrack avi / mkv / mka / m4v / mp4 / ogm).
  • Musikanten aus verschiedenen Ländern können Musik tauschen und Fernproben spielen.

iMixPlayer Lite wird erstellt für die Entwicklung einer neuen Verfahren der Audio-Wiedergabe. Wenn Sie ein Musiker sind, können Sie erstellen Multitrack-Dateien und uploaden Sie sie auf unserer Website oder auf Ihrem Gerät. Überraschen Sie Ihre Freunde und die Welt! Regulieren Sie alle Tracks wie ein Tonregisseur.

Besuchen imixplayer.com kostenlos registrieren und Informationen über Mehrspur-Musik und Video-Erstellung zu finden. (Nur musikalische Audio- und Video-Dateien sind momentan zum Upload auf der Website erhältlich).

ACHTUNG!

Für Kommentare und Anregungen bitte per E-Mail: support@imixplayer.com

  1. Multitrack-Wiedergabe-Methode aufgerufen: Simultaneous Multitrack Playback oder SMP.
  2. iMixPlayer Lite teilt die Instrumente in einfachen Liedern nicht in einzelne Tracks.
  3. Aus urheberrechtlichen Schutz, alle Dateien der Benutzer und aller freien Audio-und Videomaterial, sind zum kostenlosen Download von der Website imixplayer.com verfügbar sind, können nicht von der Anwendung exportiert werden.
  4. Standardmäßig ist iTunes-Backup für iTunes Sync oder iCloud-Backup ausgeschaltet und Sie können die Dateien in iTunes nicht sehen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Doch wieder! Samsung baut A9 Chip

Der Chip, der iPhone 7 und iPad Air 3 im Herbst 2015 antreiben wird, soll wieder von Samsung kommen.

Apple und Samsung – sie kommen nicht voneinander los: Insider berichten, dass Samsung bereits damit begonnen hat, A9 Chips für Apple herzustellen. Dabei kommt erstmals ein 14nm Prozess zum Einsatz, was für mehr Energie-Effizienz und höhere Leistung sorgt.

iFixit iPhone 6 Teardown 3

Da kaum ein anderer Hersteller außer Samsung die nötigen Kapazitäten besitzt, könnte es sein, dass die Koreaner bis zu 100% der  Chips produzieren. Beim aktuellen A8 SoC werden nur 40 Prozent von den Südkoreanern übernommen. Mit mehr Aufträgen könnte Samsung wieder einmal steigende Gewinne vermelden, wie TheVerge berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Weihnachtsangebote: Die interessantesten Artikel heute

500Unser heutiger Blick auf die Amazon-Weihnachtsangebote. Die folgenden Artikel scheinen uns in der aktuellen Tagesliste am interessantesten.  Die Aktionspreise werden wie immer zum genannten Zeitpunkt auf der Artikel- und der Blitzangebots-Seite bekanntgegeben. Je besser das Angebot, desto schneller sind die Artikel vergriffen, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Plattformer “Miika” im Preis halbiert & mit neuen Winter-Leveln

Puzzle-Plattformer “Miika” im Preis halbiert & mit neuen Winter-Leveln

Eine Preishalbierung und ein Update mit frischen Inhalten gibt es beim Puzzle-Plattformer Miika (AppStore) von Noxus zu vermelden. Fangen wir mit der Ersparnis an. Die Universal-App nicht einmal zwei Monate im AppStore zu haben, kann aktuell und erstmals für nur 0,89€ statt 1,79€ erworben werden – macht nach Adam Riese und Eva Zwerg eine Ersparnis von 50%.

Aber nicht nur Neulinge können sich über die Ersparnis freuen, sondern auch für alle, die das Spiel bereits geladen haben und mögen, gibt es gute Neuigkeiten. Denn via Update am vergangenen Freitag hat das Spiel zehn neue Level im Weihnachts- und Winterlook erhalten. Zudem wurden auch die ursprünglichen Level mit neuen Grafikelementen verbessert, es gibt neuen Sound und einige weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen.
Miika iPhone iPadMiika iOS
Miika (AppStore) ist ein Puzzle-Plattformer, der mit optischen Täuschungen spielt und damit an das grandiose Monument Valley (AppStore) erinnert. Ok, zugegeben, an dessen Qualität kommt die Universal-App nicht ran, aber das spaßige und fordernde Gameplay mit dem kleinen Fabelwesen Miiika und im dreidimensionalen Raum schwebende Plattformen sowie eine IAP-freie Premium-App können sich trotzdem sehen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Beats-Konkurrenz im Online Store

Apple: Neue Beats-Konkurrenz im Online Store auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Nach der Beats-Übernahme durch Apple blieb die Frage offen, wie Apple in Zukunft mit Produkten der Konkurrenz umgehen würde. Als die Bose-Produkte aus dem Apple Online Store bzw. den Retail Stores entfernt wurden, gab es schon die Befürchtung, Apple würde keine Beats-Konkurrenz mehr in eigenen Stores dulden. Doch weit gefehlt, die Bose-Produkte lassen sich mittlerweile wieder über den Online Store erwerben, zudem hat Apple nun einen weiteren Beats-Konkurrenten in sein Online-Portfolio aufgenommen, nämlich Master & Dynamics.

Master & Dynamics: Neu im Apple Online Store

Angeboten werden die Master & Dynamics MH30 (On Ear) sowie die Master & Dynamics MH40 (Over Ear), die beide als direkte Konkurrenten zu den Beats-Kopfhörern zählen. Mit Preisen von 349 US-Dollar (MH30) bzw. 399 US-Dollar (MH40) liegen die Modelle in den USA in etwa auf einem Niveau mit den vergleichbaren Modellen von Beats.

Bei “Forbes” werden die Produkte von Master & Dynamics wie folgt beschrieben:

The niche that Jonathan Levine, the company’s founder and CEO, saw was that Beats had blown open a massive market, but left a huge hole between premium headphones that prioritized style and those that focused on audio quality. Master & Dynamic seeks to wed design and quality in a way that attracts both audiophiles and users who wear their headphones as an accessory.

Beats Music vs. Master & Dynamics

Damit stellt Master & Dynamics so etwas wie einen Gegenentwurf zu den Beats-Kopfhörern dar, die in puncto Style voll und ganz überzeugen können, von einigen Kunden weltweit aber für eine schlechtere Audioqualität als vergleichbare Konkurrenzprodukte kritisiert werden.

[Bild: via macrumors.com]

Der Beitrag Apple: Neue Beats-Konkurrenz im Online Store erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 9 Uhr: iPad Air 2 16 GB WiFi bei Cyberport reduziert

Vor Weihnachten gibt es bei Cyberport richtig gute Angebote.

iPad Air 2 goldUm Punkt 9 Uhr startet heute ein besonderer Cybersale bei Cyberport. Im Angebot ist das iPad Air 2 mit 16 GB Speicher in der WiFi-Version in der Farbe Silber. Bei Apple kostet das iPad Air 2 489 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 450 Euro aufgerufen. Cyberport wird 200 Einheiten zu einem richtig guten Preis verkaufen, den wir euch leider erst nach Angebotsstart nennen dürfen.

  • iPad Air 2 16 GB WiFi Silber bei Cyberport (zum Shop, ab 9 Uhr)

Wenn ihr gerade eh nach einem neuem iPad sucht, ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen zuzuschlagen. Auch als Weihnachtsgeschenk macht sich das neue und schlanke iPad Air 2 sehr gut. Zum Gerät selbst gibt es nicht mehr viel zu sagen: Das iPad Air 2 verfügt über einen schnelleren Prozessor und hat zudem den Fingerabdrucksensor, mit dem sich das Gerät entsperren und Einkäufe tätigen lassen.

Das Angebot ist nur solange gültig wie der Vorrat reicht. Wenn ihr Interesse bekundet, solltet ihr pünktlich um 9 Uhr die Cybersale-Seite aufrufen und zuschlagen – der Preis ist sehr attraktiv, aus diesem Grund könnte das Produkt innerhalb weniger Minuten ausverkauft sein.

Der Artikel Ab 9 Uhr: iPad Air 2 16 GB WiFi bei Cyberport reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ignoriert Hardware-Probleme des 2011er MacBook Pro weiterhin, zweite Sammelklage eingereicht

Apple versucht, ein massenhaft auftretendes Hardware-Problem totzuschweigen und äußerte sich bislang in keiner Weise dazu, warum die Grafikchips des 2011er MacBook Pro reihenweise ausfallen - dies nach Ablauf der Garantie, sodass der Nutzer auf einer rund 600 Euro teuren Reparatur sitzen bleibt. Anfang 2013 wurde das Problem bekannt, der Thread dazu in den Apple Discussions weist inzwischen 10....
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WerStreamt.es: Suchmaschine für Streaming-Anbieter bekommt iPhone-App

Der Webdienst WerStreamt.es hat nun auch eine passende iPhone App veröffentlicht. Mit Hilfe der Anwendung könnt ihr die Verfügbarkeit von Filmen und Serien der deutschen Video-On-Demand-Anbieter überprüfen. Dabei ist die Suche sehr einfach gehalten. Man braucht lediglich den Titel des Films oder der Serie einzugeben und prompt werden die Dienste angezeigt, die den Stream gerade parat haben. Im besten Fall nutzt ihr bereits einen der vorgeschlagenen Videostream-Anbieter, so dass der Film auch gleich gestartete werden kann.

Werstreamt.es unterstützt bisher folgende Anbieter/ Dienste: Amazon, iTunes, Maxdome, Netflix, Watchever, Videoload, Snap by Sky, Sky Go, Xbox Video, GooglePlay, MyVideo, Netzkino, Videobuster, videociety. Die iPhone App erweitert das Angebot des noch recht jungen Webdienstes. Dank der neuen Anwendung kann man sich, nach der Einrichtung eines Accounts, über das Erscheinen von Filmen und Serien informieren lassen. Serienfans werden zudem darüber benachrichtigt, wenn der favorisierte Anbieter neue Serien beziehungsweise Staffeln integriert. In Zukunft wird es euch also schwer fallen noch eine Serie oder einen neuen Film zu verpassen. Insgesamt vereint die App alle großen Streaming-Anbieter, die bisher verfügbar sind. Der Download ist sehr empfehlenswert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Richtlinien: iPhone-Hüllen müssen Geräte vor Fallschäden von einem Meter Höhe schützen

Für Zubehörhersteller, die ihre Produkte unter dem MFi-Programm (Made for iPhone) offiziell lizensieren lassen möchten, gelten teilweise besonders harte Bedingungen. Für iPhone-Hüllen soll Apple diese nach dem Release der neuen iPhone-Modelle nun verschärft haben, wie aus einem Bericht von 9to5Mac hervorgeht. Hüllen müssen demnach so entwickelt werden, dass das iPhone einen Fall aus einer Höhe von bis zu einem Meter...

Neue Richtlinien: iPhone-Hüllen müssen Geräte vor Fallschäden von einem Meter Höhe schützen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car FM Radio Transmitter

iGadget-Tipp: Car FM Radio Transmitter ab 1.19 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

In meinem Zafira funktioniert der Billig-Transmitter ziemlich gut…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Tolles Point-and-Click-Adventure “Detective Grimoire” erstmals kostenlos

Tolles Point-and-Click-Adventure “Detective Grimoire” erstmals kostenlos

Den Start in die neue Woche wollen wir mit einem aktuellen Gratis-Download bewältigen. Denn Publisher Armor Games und Entwicklerstudio SFB Games bieten erstmals das vor rund einem Jahr erschienene Point-and-Click-Adventure Detective Grimoire (AppStore) erstmals kostenlos im AppStore an. Zum Start lag der Preis bei 4,49€, zuletzt bei 3,59€.

Ein mysteriöser Mord passiert und alles weist darauf hin, dass der Mörder die sagenumwobene Kreatur aus dem Moor namens Boggy ist. Doch dies willst du, Detektiv Grimoire, nicht so recht glauben und machst dich deswegen auf, den Mörder zu suchen – soweit die Story des Spieles.
Detective Grimoire iPhone iPadDetective Grimoire iOS
Vorgestellt haben wir euch den Titel in diesem Artikel – und waren angetan von Style und Story. Und auch im AppStore schneidet Detective Grimoire (AppStore) mit durchschnittlich 4,5 Sternen gut ab. Wer gerne Point-and-Click-Adventure spielt und der englischen Sprache einigermaßen mächtig ist, sollte sich dieses Gratis-Angebot nicht entgehen lassen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ölpreis und starker Dollar wirken sich auf Apples Bilanz aus

Apples viertes Quartal wird voraussichtlich alle bisherigen Verkaufsrekorde brechen. Der steigende Gesamtgewinn verdankt sich dabei besonders den guten iPhone-Verkaufszahlen. Aber auch bestimmte äußere Einflüsse hinterlassen ihre Spuren: sinkende Preise beim Öl und das steigende Ungleichgewicht zwischen heimischer und Fremdwährung.

iphone_6_iphone_6_plus1

Ölpreis sinkt kontinuierlich

Die Ölproduktion in den Vereinigten Staaten hat in den vergangenen Jahren durch das Fracking neue Höhen erreicht und den Weltmarktpreis für Öl fortwährend nach unten getrieben. Dieser Preistrend wurde später durch die Entscheidung der Erdöl fördernden Staaten der OPEC, an den bisherigen Fördermengen festzuhalten, weiter verstärkt. Mit einem fallenden Ölpreis hatten die OPEC-Staaten das Ziel verbunden, die viel kostenintensivere Produktion in den USA unrentabel zu machen und somit die Konkurrenz aus dem Land der Freiheit und der Demokratie unter Druck zu setzen.

Von dem niedrigen Ölpreis konnte Apple direkt profitieren, weil die allfälligen Transportkosten signifikant geringer ausfielen. Für die internationalen Lieferungen von Einzelteilen und Fertigprodukten musste der Konzern wesentlich weniger Geld ausgeben, mit dem Effekt, dass am Ende mehr Profit für Apple übrig blieb. Das gleiche gilt für die Konsumenten, die durch preiswerteres Öl mehr Ressourcen übrig haben, um nun unter anderem Apples Produkte kaufen zu können.

Wenn Apple jetzt also das bisher teuerste iPhone anbietet, so hat der Konzern nun bessere Chancen, dass mehr Kunden zum Premiumangebot greifen, als noch vor ein oder zwei Jahren.

Starker Dollar wirkt Profitsteigerung entgegen

Dieser Trend sieht sich jedoch durch eine gleichzeitige Aufwertung der US-Währung gegenüber anderen Währungen wie dem Euro oder dem japanischen Yen gefährdet, da die Preise von US-Produkten im Ausland ansteigen.

USD.JPY.EUR.2014

Apple expandierte zwar mit neuen Niederlassungen in Großbritannien und Japan, auch in China sind 20 weitere Stores geplant, doch das zunehmende Währungsungleichgewicht frisst die Gewinne des iPhone-Herstellers wieder auf, zumal immer mehr Produkte auf anderen Märkten verkauft werden als früher. Im laufenden Jahr erzielte Apple knapp zwei Drittel seiner Einnahmen im Ausland; konkret waren es 62 Prozent. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Werbung “The Song” online [Video]

Apple: Neue Werbung “The Song” online [Video] auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Bei Apple ist man in puncto Werbung immer gut dabei, gerade zu Weihnachten werden natürlich diverse Spots veröffentlicht, um die Kunden für die Produkte aus dem eigenen Portfolio zu begeistern. Seit gestern Abend ist ein neuer Werbespot von Apple online, der dieses Mal nicht für sich alleine steht, sondern auf einem Spot aus dem Vorjahr aufbaut – nämlich “Misunderstood”. In diesem Jahr wurde nun “The Song” veröffentlicht, ein sehr ansehnlicher Werbespot, der auf eine schöne Art und Weise aufzeigt, welche Möglichkeiten Apple-Produkte bieten können.

Apple: “The Song” als neue Werbung

Im Fokus der Werbung steht ein junges Mädchen, das sich eine alte Gesangsaufnahme ihrer Großmutter anschaut, die die Aufnahme ihrem Mann im Jahr 1952 geschenkt hat. In der Aufnahme spricht die Großmutter darüber, an Weihnachten nicht beisammen sein zu können, zudem wird der Song “Love Is Here to Stay” gesungen, was das Mädchen auf eine passende Idee für die aktuellen Feiertage bringt.

Daraufhin lernt das Mädchen die Lyrics des Songs auswendig und spielt diesen auf verschiedenen Instrumenten für eine Aufnahme ein. Die Aufnahme wird auf ein iPad mini verfrachtet, das die Großmutter zu Weihnachten geschenkt bekommt – darauf ein kleiner Hinweis, sich das Video anzusehen. Im Video gibt es eine nette Überraschung für die Großmutter zu finden! “The Song” gibt es hier zu sehen:

Apple winken neue Rekordergebnisse

Mir gefällt der Spot sehr gut, was meint Ihr? Für Apple dürfte Weihnachten auch abseits der Werbung sehr gut verlaufen, es gibt keinen mir bekannten Analysten, der nicht Rekordergebnisse in puncto iPhone-Verkaufszahlen, Umsatz und Gewinn für das kalifornische Unternehmen sieht.

Der Beitrag Apple: Neue Werbung “The Song” online [Video] erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildstabilisierung des iPhone 6 Plus reagiert empfindlich auf Metall

Hinter den Kulissen warnte Apple Hersteller bereits davor, magnetische Teile bei iPhone-Zubehör zu verwenden . Jetzt taucht dieser Hinweis auch in einem jüngst aktualisierten Support-Dokument auf. Das Problem: Die Bildstabilisierung des iPhone 6 Plus reagiert recht empfindlich auf magnetische Komponenten, weswegen es zu unscharfen Fotos kommen kann. Als Beispiel werden Schutzhüllen genannt, die...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp plant offenbar mit neuer Web-Version

Gibt es schon bald die langersehnte Web-Version von WhatsApp?

WhatsApp Server Probleme Verbinden

Auch wenn der Datenschutz bei WhatsApp (App Store-Link) nicht gerade groß geschrieben wird und Aktualisierungen lange auf sich warten lassen, gibt es nun deutliche Hinweise darauf, dass der Messenger demnächst auch per Web-Zugriff verfügbar ist – das zeigen zumindest Code-Ausschnitte der Android-Version.

Blogger aus den Niederlanden haben sich den Quellcode einer der neusten Beta-Versionen von WhatsApp angesehen und dort Hinweise wie “WhatsApp Web” und die URL “web.whatsapp.com” entdeckt. Das Aufrufen dieser Webseite lohnt sich aktuell noch nicht, dort ist lediglich ein nicht funktionierender Google-Login hinterlegt.

WhatsApp Web-Version mit QR-Code-Login

WhatsApp_Web_Screenshot

Weitere Untersuchungen haben gezeigt, dass die Anmeldung im Webbrowser per QR-Code in Zusammenspiel mit dem Smartphone erfolgen könnte. Mobil gilt eine Rufnummer als Grundvoraussetzung zur Nutzung, am Desktop-Rechner steht diese Möglichkeit natürlich nicht zur Verfügung.

Natürlich sind diese Gerüchte mit Vorsicht zu genießen, von offizieller Seite aus wurde nichts bestätigt. Allerdings haben wir noch die Aussage des Telegram-Chefs im Kopf, der sagte, dass Facebook/WhatsApp einen Mitarbeiter abwerben wollte, damit dieser für WhatsApp eine Web-Version entwickeln soll.

Web-Zugriff wäre komfortabel

Skype, Telegram, der Facebook Messenger und Co. machen es vor. Dort ist der Zugriff sowohl mobil als auch per Browser oder native App am Rechner möglich. Auch Apple hat mit iMessage eine tolle Lösung geschaffen, eingehende Nachrichten direkt am Mac zu beantworten – für Büro-Menschen ist das einfach viel einfacher und bequemer.

Ich persönliche wäre über einen Web-Zugriff auf meine WhatsApp-Chats sehr dankbar. Wir seht ihr das Thema? Ist der eine Web-Version schon längst überfällig?

Der Artikel WhatsApp plant offenbar mit neuer Web-Version erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 schon in erster Testphase

desktop_ios8_icon_2x

Bei Apple geht es mit großen Schritten voran und hat gleich nach der Veröffentlichung von iOS 8.1.2 die neueste Version von iOS 8 an die Entwickler verteilt. iOS 8.2 beschäftigt sich mit der Entwicklung des Watch-Kits, welches für die Apple Watch benötigt wird. Nun können Entwickler ihre Apps, die sie vielleicht schon für die Apple Watch geschrieben haben auch auf dem iPhone testen. Es ist noch unklar, ob Geräte der Apple Watch schon an Entwickler weitergeben worden sind, aber iOS 8.2 gibt ein eindeutiges Zeichen darauf.

In diesem Jahr nicht mehr
Wahrscheinlich werden wir auf iOS 8.2 noch etwas länger warten müssen und zwar bis Anfang 2015. Hier werden sicherlich viele Tests durchgeführt, um die Funktionalität mit der Apple Watch auch definitiv zu garantieren. Apple kann sich in diesem Bereich diesmal keinen Fehler leisten und wird mehrere Beta-Version veröffentlichen. Wir werden euch natürlich über jede Neuerungen genau in Kenntnis setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi: Gewinne aus 2013 mit $56 Millionen deutlich niedriger als berichtet

Xiaomi Mi4

Im November hatte das Wall Street Journal unter Berufung auf geheime, interne Dokumente von einem Gewinn des iPhone-Konkurrenten Xiaomi für das Jahr 2013 in Höhe von 556 Millionen US-Dollar berichtet. Doch Reuters korrigiert diesen Betrag nun deutlich nach unten, auf lediglich 56 Millionen USD. Dokumente Xiaomis für die chinesische Börsenaufsicht zeigen laut Reuters, dass das Unternehmen, dem Apples Jony Ive vorwirft das iPhone zu kopieren, 2013 Gewinne in Höhe von 56 Millionen US-Dollar gemacht hat. Zuvor hatte das WSJ von $556 Millionen geschrieben, jedoch seinerzeit schon gefragt, wie man mit Geräten in der Preiskategorie von $114 und $327 für das (...). Weiterlesen!

The post Xiaomi: Gewinne aus 2013 mit $56 Millionen deutlich niedriger als berichtet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Song: Apples Weihnachtsvideo 2014

iconApple hat sein diesjähriges Weihnachtsvideo veröffentlicht. In dem Film mit dem Titel „The Song“ findet ein Mädchen eine alte Aufnahme seiner Großmutter, studiert das Weihnachtslied selbst ein und schenkt der Großmutter ein iPad mit ihrer Interpretation des Songs. Apple sieht dies als Beispiel für ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes, Netflix & Co.: Wer streamt es – neu als App

iTopnews-Leser kennen die Website WerStreamt.es seit September. Nun gibt es die passende iPhone-App.

Der Dienst bietet fragt derzeit 14 Streaming-Dienste ab, wenn Ihr wissen wollt, wo ein Film oder eine Serie läuft. Einfach den Titel in die Suchmaske der App (oder der Website) eingeben und schon liefert WerStreamt.es eine Liste aller Angebote. Ein hilfreiches Angebot – und kostenlos dazu.

Wer streamt es

Der Service unterstützt derzeit Amazon, iTunes, Maxdome, Netflix, Watchever, Videoload, Videobuster, Snap by Sky, SkyGo, videociety, Xbox Video, Google Play, MyVideo und Netzkino.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15. Türchen: Musik aus aller Welt

Auch heute gibt es in unserem Adventskalender spannende Preise. Zusammen mit Alan Electronic ersetzen wir euer altes Küchenradio.

Albrecht DR 470

Heutzutage ist ja alles digital. Wer sein altes Küchenradio aussortieren möchte, sollte sein Glück heute in unserem Adventskalender versuchen. Gemeinsam mit Alan Electronic verlosen wir nämlich das WLAN-Radio Albrecht DR 470. Es bleibt aber längst nicht mehr bei der Musik: Auf dem Farbdisplay können Wetterinformationen für 2.000 Städte oder Börsenkurse aus aller Welt angezeigt werden.

Musikalisch bezieht Albrecht DR 470 die Musik aus verschiedenen Quellen: 250 Speicherplätze stehen für das Internetradio bereit, zudem lassen sich 20 UKW-Sender speichern. Das Medienstreaming via UPnP oder DLNA erlaubt den Musikgenuss von einer Netzwerkfestplatte oder einem Computer.

Die Preise: Zwei Albrecht DR 470 von Alan Electronic im Wert von jeweils 100 Euro.

Die Gewinnspielfrage des Tages: Wie groß ist das Farbdisplay des Albrecht DR 470?

Die Teilnahme: Wer die richtige Antwort gefunden hat, schreibt sie in den Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de – Einsendeschluss ist um Mitternacht. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gewinner wird im nächsten Türchen bekannt gegeben.

Der Gewinner von gestern: Über jeweils ein Produkt-Paket von xcessory dürfen sich Yannik H., Sabrina B. und Florian T. freuen. Die richtige Antwort lautete: 21,90 Euro (bzw. 17,90 Euro während des Blitzangebots).

Der Artikel 15. Türchen: Musik aus aller Welt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aaron Sorkin zum Sony-Hack: Journalisten helfen Verbrechern

Hacked by #GOP

Weil Journalisten und Blogger auf der ganzen Welt Informationen aus den gehackten Dateien von Sony Pictures veröffentlicht haben, darunter negative Aussagen Aaron Sorkins, hat dieser die Veröffentlichungen nun öffentlich kritisiert. Journalisten sollten Verbrechern nicht helfen, lautet ein aktuelles Statement von Drehbuch-Autor Aaron Sorkin, der derzeit am Filmprojekt zur autorisierten Steve Jobs Biographie arbeitet. Er nimmt damit Bezug auf Veröffentlichungen von Informationen aus dem Hack von Sony Pictures Computern Ende November. So wurden aus E-Mails von Sorkin mit Sony-Managern Informationen veröffentlicht, die dieses Projekt betreffen. Beispielsweise wurden erste Schauplätze bekannt und Informationen darüber, dass Sorkin gerne Tom Cruise als Hauptdarsteller für (...). Weiterlesen!

The post Aaron Sorkin zum Sony-Hack: Journalisten helfen Verbrechern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 15. Tag

Heute an Tag 15 ist Euer scharfes Auge gefragt, ich habe unten ein Bild eingefügt, welches eine Nahaufnahme Zeigt die ich machte. Ihr sollt nun erkennen was es darstellt und es posten. Diesen Gegenstand kennt jeder, hat aber nicht jeder., aber jeder sollte ihn haben. Wer ihn hat, kann seine Funktion nutzen, aber möchte es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Weihnachtswerbespot «The Song»

Mit «The Song» stimmt Apple auf Weihnachten ein. Der neue Werbespot setzt erneut auf Emotionen und zeigt die Apple Produkte — MacBook, GarageBand, iPad — nur am Rand.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive – Das Apple-Design-Genie.

Jony Ive - Das Apple-Design-Genie

Der Autor Leander Kahney hat sich in dem Chef-Designer von Apple auseinandergesetzt: Jony Ive. Er erzählt in der Biografie von den Design Anfängen, seiner Selbständigkeit bis zum Start bei Apple. Früh hat Jony ein hohes Verständnis von Design und sehr ehrgeizige Ansprüche an die Qualität und Funktionalität. Schon während dem Studium kann man erste Design-Züge erkennen, welche sich später in den Apple-Produkten niederschlagen.

Die 320 Seiten sind sehr kurzweilig und wer sich für Design interessiert, oder einfach hinter Jony Ive sehen möchte, für diejenigen kann ich das Buch nur empfehlen! Mit etwas Glück könnt ihr ein Exemplar von der Biographie "Jony Ive: Das Apple-Design-Genie" gewinnen. Alles was ihr tun müsst, hier unten ein Kommentar zu hinterlassen, was euch an dem Buch am meisten interessiert! Unter allen Kommentaren wird das Buch verlost, Teilnahmeschluss ist der 19. Dezember 2014. Viel Glück!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bahn: Kostenloses WLAN für die erste Klasse

Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember bietet die Bahn kostenfreien WLAN-Zugang für Mitfahrende der erste Klasse. Die übrigen Fahrgäste müssen sich noch bis 2016 gedulden.

Die Bahn hat am Sonntag damit begonnen, sich gegen die wachsende Konkurrenz der meist mit WLAN ausgestatteten Fernbusse aufzustellen. Mit dem Fahrplanwechsel können sich Kunden der ersten Klasse kostenlos in das drahtlose Netzwerk einloggen. Im Gegenzug steigt der Kaufpreis für ein Ticket der ersten Klasse jedoch um 2,9 Prozent – dafür sind jetzt auch Reservierungen mit inbegriffen.

1418621277 Deutsche Bahn: Kostenloses WLAN für die erste Klasse

In den Zügen arbeitet die Deutsche Bahn ähnlich wie bei den Bahnhöfen mit der Telekom zusammen. Reisende der zweiten Klasse müssen jedoch vorerst auf den Service verzichten. Für sie werden die HotSpots erst 2016 freigegeben. Als Grund führt Bahnchef Grube an, dass die Technik noch nicht stabil genug ist, um alle Fahrgäste bedienen zu können. Deshalb werde man in den nächsten Jahren 200 Millionen Euro investieren, um den Ausbau voranzutreiben (Apfelpage berichtete).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: eBook-Reader Kindle Voyage mit 20 Euro Rabatt

Heute gibt es den eBook-Reader mit dem besten Display zum ersten Mal ein bisschen günstiger.

Kindle Voyage

Während es bei Amazon nur das Vorgänger-Modell Paperwhite günstiger gibt und man für den neuen Kindle Voyage den vollen Preis von 189 Euro bezahlen muss, kann man bei Saturn sparen. Im Adventskalender des Elektronik-Riesen versteckt sich heute der Kindle Voyage mit 20 Euro Rabatt. Bei Interesse sollte man definitiv schnell zuschlagen, denn das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht – und der war in den vergangenen Tagen immer mal wieder schnell aufgebraucht.

  • Kindle Voyage für 169 statt 189 Euro (zum Shop)

Im Vergleich mit dem von uns vor rund zwei Wochen getesteten Tolino Vision 2, der bereits für 129 Euro gekauft werden kann, verfügt der Kindle Voyage über das kontrastreichere und schärfere Display. Kein anderer Hersteller zeigt eBooks auf seinem Gerät so gut an. Auf der anderen Seite kann man die Bücher am Gerät selbst nur bei Amazon kaufen und muss auf andere Extras wie zum Beispiel ein wasserdichtes Gehäuse verzichten. Letztlich gibt es einige Vor- und Nachteile, die man gegeneinander abwägen muss.

“Der Kindle Voyage ist der beste E-Reader, den Amazon derzeit zu bieten hat”, lautet beispielsweise das Fazit im Testbericht von Spiegel Online. Besonders hervorgehoben wird hier das neue, etwas flachere Design, die sehr fein gesteuerte Beleuchtung und die im Gehäuse versteckten Umblätter-Tasten. “Die Bedienung per Touchscreen funktioniert flüssig, wobei ich mich schnell daran gewöhnt habe, zum Umblättern die Pagepress-Sensoren zu benutzen, die seitlich neben dem Bildschirm liegen und sich sowohl links-, wie auch rechtshändig bedienen lassen.”

Der Artikel Nur heute: eBook-Reader Kindle Voyage mit 20 Euro Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“The Song”: Apple mit neuem Weihnachts-Werbespot

Apple hat heute in den USA einen neuen Weihnachts-Werbespot aufgelegt. Mit dem Titel “The Song”.

Weihnachts-Spots haben bei Apple Tradition. Unvergessen ist auch der unten angehängte Xmas-Clip aus dem vergangenen Jahr. Zurück ins Jahr 2014: Eine junge Dame macht diesmal Ihrer Großmutter eine Freude,  indem sie einen Song von einer Schallplatte mit GarageBand digitalisiert. Apple-Produkte wie der Mac finden sich in diesem Spot sehr dezent. Die Botschaft: “Some gifts create a million more.”

hier geht’s zum Spot 2014


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony-Hacker veröffentlichen weitere Daten, versprechen Weihnachtsgeschenk

Hacked by #GOP

Die Sony-Hacker von den Guardians of Peace haben über das Wochenende auf Pastebin Links zu weiteren Dateien von den Computern von Sony Pictures veröffentlicht. Gleichzeitig wurde ein Versprechen geäußert, an Weihnachten ein “Geschenk” zu veröffentlichen. Die Guardians of Peace (GOP) haben über das Wochenende weitere Links zu Torrent-Dateien auf Pastebin veröffentlicht. Der Hinweis auf die Downloadlinks wurde mit “My Life At The Company – Part 2″ überschrieben. Diese wurden bereits wieder gelöscht und auch einige der Download-Plattformen, deren Links notiert wurden, haben die Links bereits entfernt. Weihnachtsgeschenk der Sony-Hacker Die Hacker haben neben den Dateien einen Hinweis veröffentlicht, sie würden (...). Weiterlesen!

The post Sony-Hacker veröffentlichen weitere Daten, versprechen Weihnachtsgeschenk appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaunchBar 50% off today

LaunchBar

Keep your hands on the keyboard

A single keyboard shortcut lets you access and control every aspect of your digital life. Whatever you want to accomplish on your Mac – with LaunchBar it's only a few keystrokes away.

It's a file manager, a web and desktop search tool, an app launcher, a clipboard manager, a jukebox, a calculator, an information browser … or quite simply a tremendous time saver!

Sophisticated actions via Send-To

Manipulating data has never been this efficient. With an item selected in LaunchBar, press Tab and a whole new world of endless possibilities emerges. Perform file operations, send email attachments, process text and much more. The Tab key will be your new best friend!

"Once you start using it, I’d bet you’ll never want to give it up. I’ve been using LaunchBar for what seems like forever, and I simply couldn’t use a Mac without it."

Macworld

Seamless Workflow integrationNew

LaunchBar provides tight integration with Automator workflows, allowing you to run them from within LaunchBar, optionally pass text or file arguments, and to send the results back to LaunchBar.

Snippets right at your fingertips

LaunchBar's Snippets feature is a fast and easy way to work with frequently used pieces of small text. Instead of typing the same text again and again, just select a snippet in LaunchBar and hit Return. Optional placeholders allow you to include things like clipboard contents, the current date, and more.

Clipboard at a glance

LaunchBar's Clipboard History preserves your most recent copy operations, allowing you to use them all over again.

It is all about abbreviations

LaunchBar's powerful, blazing fast adaptive abbreviation search technology allows you to find items just by typing short acronyms of their name.

Web Searches made easy

Searching the web has never been easier. Choose your favorite web service, enter your query and see the result instantly in your web browser.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 Ft iOS & Android MFi-Certified Charging Cable for $21

Effortlessly Charge Your Micro-USB Or Lightning-Compatable Devices From Across The Room + Free Shipping
Expires December 15, 2015 23:59 PST
Buy now and get 47% off



CHARGE ON YOUR TERMS

We've all experienced the frustration of searching around for an electrical outlet to charge a dying device, only to realize that your short charging cable can't reach far enough. It's annoying. It sucks. But it's okay, because with this handy 6-foot long, MFi-Certified charging cable, the above scenario will become nothing more than a distant memory. It's compatible with both Lightning devices (aka iPhones + iPads) and Micro-USB devices, such as Android phones and tablets as well as a ton of other electronics.

COMPATIBILITY

    This cable is compatible with all devices that have a Lightning port (this includes iPhones & iPads with a Lightning connector) It also works with all Micro-USB devices, including Android phones and tablets

IN THE BOX

    One StackSocial branded 6ft charging cable with adaptors for both Lightning chargers as well as Micro-USB devices
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bulk Delete – Clean up your camera roll

Mit Bulk Delete können Sie schnell Fotos und Videos von Ihrer Kamera Rolle löschen. Haben Sie eine Reihe von alten oder unscharfen Fotos die Sie nicht mehr benötigen? Haben Sie viele gleiche oder ähnliche Fotos? Haben Ihre Kinder das Telefon genommen und über 3.000 Fotos vom Teppich oder den Wänden aufgenommen?

- Super Fast Selection

Wählen Sie Fotos und Videos mit einem Fingertipp oder mit zwei Fingern und streichen Sie schnell um viele auf einmal auszuwählen

- Zeit basierende Löschung

Schnell auswählen und Fotos und / oder Videos basierend auf einem ausgewählten Zeitbereich löschen: In der letzten Stunde, Heute Letzte 7 Tage, der letzten 30 Tage. Sie können auch alles in Ihrer Bibliothek anwählen und löschen.

* Denken Sie daran, die “Vor kurzem gelöscht”  Fotos zu leeren, wenn Sie Ihren Speicherplatz erhöhen möchten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Sketch Paper – Write, Paint on Notebook

My Sketch Paper ist ein ausgezeichnetes kreatives Werkzeug zum freihändigen Zeichnen, für Flowcharts, Listen oder Grafiken. Sie können außerordentlich gleichmäßige Linien erstellen und mit den integrierten Stiften und Pinseln zeichnen, schreiben und Grafiken bilden. Eine neue Seite wartet auf Ihre Ideen, Inspirationen und Kunst.

Die besten Wahl für professionelles und gelegentliches Zeichnen. Besorgen Sie sich My Sketch Paper und werden Sie kreativ.

My Sketch Paper Besondere Funktionen:

Einzigartige Zeichenstudio-Funktionen:
- Fügen Sie weitere Bücher hinzu oder entfernen Sie ein bereits bestehendes.
- Der Buchname lässt sich verändern.
- Einem bestehenden Buch eine Seite hinzuzufügen oder zu entfernen ist sehr einfach.
- Seiten kopieren
- Seitenvorlagen ändern
- Lässt sich als Bilddatei exportieren.
- Die Seiten lassen sich als PDF-Datei exportieren und per E-Mail mit anderen teilen.

Erweitertes Pinselsystem:
- Enthält kostenlose Tools
-Transparent, drucksensitiv, Radius und Härte des Stiftes können angepasst werden.
- (In-app) Verschiedene Arten hochwertiger Naturpinsel wie Borstenpinsel, Stift, Tintenstift, Airbrush, Aquarellierpinsel, Kreide, Kohle, Neonstifte und Zeichenwerkzeuge mit Spezialeffekten.

Einfache und leistunggstarke Benutzeroberfläche:
- Benutzerspezifische Farben.
- Unterstützt Texteingaben
- Rückgängigmachen- /Wiederholen-Funktion für10 Schritte möglich!
- Bilder und Fotos können von anderen Speichermedien importiert und nach Wunsch übermalt werden.
- Für gewünschte Korrekturen gibt es ein Radiergummi-Werkzeug.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus) Zubehör kann Bildstabilisierung und NFC beeinflussen

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Nutzer von iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben offenbar Zubehör wie aufsteckbare Kameralinsen, die über Magnete mit Metallbauteilen funktionieren, als Grund für Fehlfunktionen der Bildstabilisierung und NFC ausgemacht. Apple selbst hat ein entsprechendes Support-Dokument seit der Veröffentlichung der neuen Smartphones überarbeitet. Einige Berichte von Nutzern legen nahe, dass metallenes iPhone-Zubehör wie Kameraaufsteck-Linsen, die mittels Magnetverschluss funktionieren, Einfluss auf die Bildstabilisierungs-Funktion des iPhone 6 Plus nehmen und außerdem auf beiden neuen iOS-Smartphones NFC beeinflusst. Apple warnt Nutzer vor Magnet- und Metall-Zubehör Apple selbst hat schon vor Jahren ein Support-Dokument veröffentlicht, das Nutzern bei Problemen mit der Kamera am iPhone, iPod (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6 (Plus) Zubehör kann Bildstabilisierung und NFC beeinflussen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bald als Webversion?

Es gibt kaum einen Smartphone, sei es iOS, Android oder Windows Phone, Besitzer der den beliebten Messenger WhatsApp nicht auf seinem Gerät installiert hat. Eigentümer Facebook hat damit, neben seinen eigenen Facebook Messenger, wohl die erfolgreichste Chat-App trotz vielfältiger Konkurrenz auf dem Markt. Nun soll es “endlich” eine Webversion geben, um sich auch bei leeren Smartphone Akku […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advent, Advent: Türchen Nummer 15 steht offen

Xmas

Hoffentlich hattet ihr einen schönen dritten Advent! Die PocketPC.ch Elfen schon, sie haben auch heute wieder für tolle Preise gesorgt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: