Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Familie & Kinder
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

300 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

4. Dezember 2014

Apples Hin und Her bei der Zulassung von iOS-Widgets sorgt für Verwirrung

Entwickler haben mit den strengen und teilweise nicht gänzlich transparenten Bedingungen für die Zulassung von Programmen in den App Store ganz gut leben gelernt. Worauf man sich jedoch kaum einstellen kann: Wenn Apple die Bedingungen innerhalb kurzer Zeit mehrmals ändert. Ein solches Hin und Her gibt es derzeit bei den mit iOS 8 eingeführten Widgets in der Benachrichtigungszentrale. Bereits mehrere Apps mussten wegen ihrer Widgets nach der Zulassung wieder aus dem App Store entfernt oder...

Apples Hin und Her bei der Zulassung von iOS-Widgets sorgt für Verwirrung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio endlich in Deutschland!

Der Apple Musik Streaming iTunes Radio läuft schon lange erfolgreich in den USA und Australien, wie die neue iOS 8.2 Beta verrät könnte Apple nun auch in Deutschland beziehungsweise in Europa Spotify, Ampya und Co. Konkurrenz machen. iOS 8.2 Beta hat iTunes Radio Funktion implementiert! Gestern, am 03.12.2014, ist die neue iOS 8.2 Version als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anti-Diskriminierungsgesetz soll nach Tim Cook benannt werden

Apple setzt sich seit Jahren gegen Diskriminierung ein. Tim Cook führt die Philosophie des Unternehmens seit seiner Ernennung als CEO vor wenigen Jahren konsequent weiter. Nun soll in Cooks Heimat-Bundesstaat Alabama ein Anti-Diskriminierungsgesett nach dem Apple CEO benannt werden.

cook_businessweek

Eine der größten öffentlichen Veranstaltungen, bei denen Apple Farbe bekennt, ist die LGBT-Parade in San Francisco. So setzt sich der Hersteller aus Cupertino im Rahmen der Parade für Gleichberechtigung ein. Das Ziel ist es auf die Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen aufmerksam zu machen.

Patricia Todd, Abgeordnete in Alabama und Initiatorin der Gesetzesentwurfes, kam, nachdem sich Cook vor wenigen Wochen öffentlich als schwul geoutet hatte, auf die Idee, das Anti-Diskriminierungsgesetz, welches regelt, dass Staatdsdiener nicht aufgrund ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert werden dürften, nach Tim Cook zu benennen.

Tim was honored to hear that State Rep. Todd wanted to name an anti-discrimination bill after him, and we’re sorry if there was any miscommunication about it. We have a long history of support for LGBT rights and we hope every state will embrace workplace equality for all.

Zunächst war Cook ein wenig spektisch, dass das Gesetz tatsächlich seinen Namen tragen soll. Nach ein wenig Bedenkzeit gab der Apple Chef jedoch zu verstehen, dass er sich geehrt fühle und der Namensgebung seinerseits nichts im Wege stehe. (via Reuters)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Tydlig kostenlos, Tatort-App geplant und Rabatte

AppSalat am 04.12.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Tydlig gratis. Nicht zum ersten Mal, aber trotzdem eine gute Empfehlung: Die Taschenrechner-App Tydlig bietet sich heute gratis im App Store zum Download an. Das Programm stellt die Rechnungen dabei stets auf einem weißen Blatt Papier dar und lässt Zahlen miteinander verknüpfen.
[Direktlink] iTunes Connect-Auszeit ab 22.12.. Wie bereits am 23. November berichtet, wird Apple iTunes Connect in den Tagen zwischen dem 22.12. und dem 29.12. einfrieren. Daran hat der Konzern nun noch einmal erinnert. In dieser Zeit können App-Entwickler keine App-Updates, Preisänderungen, In-App-Käufe oder neue Apps einreichen. Gleiches gilt auch für iBooks-Macher. Wer Rabatte planen will sollte dies vor dem 18.12. tun.
iTunes Connect
Preis: Kostenlos
Nintype unterstützt Deutsch. Die Tastatur Nintype kann Wörter durch Wischen erkennen, über Gesten Eingaben löschen und erstellt eine Wort-pro-Minute Statistik für euch. Zusätzlich ist eine Worterkennung integriert, die durch tägliches Benutzen dazulernt.
Nintype
Preis: 4,49 €
[Direktlink] MAPS 3D App aktualisiert. Die App wurde heute von Grund auf neu saniert und stellt sich damit als klare Empfehlung heraus: MAPS 3D zeigt 3D Karten für Wanderer und Radfahrer. Ihr könnt damit eure Routen planen oder spontan eine Reise angehen. Perfekt für Outdoor-Aktivitäten. Tatort App geplant. Wie Kollege Caschy dem Telemedienbericht der ARD entnommen hat, soll irgendwann 2015 eine Tatort-App im App Store erscheinen. Welche Inhalte sie bieten wird ist unklar. Vermutlich wird es darüber Zusatzinformationen zum Sonntags-Krimi geben. Wir lassen uns überraschen.

Die besten iOS-Rabatte.

Spiele: 89ct spart ihr beim Kauf von “GREG” (Universal, gratis). In dem Game müsst ihr Zahlen schnell zusammenkombinieren Nützliches: Schnell zuschlagen: Der Währungsconverter “Coinverter” (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei 89ct. Produktivität: Die Aufgabenverwaltung “To Do List for Nozbe” gibt es sowohl für iPad als auch für iPhone zum Nulltarif! Vorher musste man jeweils €13.99 hinlegen.
To Do List for Nozbe HD
Preis: Kostenlos
To Do List for Nozbe
Preis: Kostenlos
Fotografie: Die Fotobearbeitungsapplikation “Powercam” (iPhone) kann zum Sparpreis von 1,79 € statt 2,69 € geladen werden.
PowerCam™
Preis: 1,79 €
Musik: Bei “ReBirth for iPad” (iPad) wurde an der Preisschraube gedreht: €2.69 statt €13.99. Das leistungsstarke Tool zum Musikmachen von Propellerhead hat unsere Empfehlung schon längst ausgesprochen bekommen.
ReBirth for iPad
Preis: 2,69 €
Produktivität: Bei “aNote” (iPhone) spart ihr €1.79. Die App, die Notizen mit einer iOS 8 Erweiterung kombiniert ist gratis. Fotografie: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Wallax” (Universal). Vorheriger Preis der Wallpaper-Sammlung: 89ct. Fotografie: Die Entwickler von “Cycloramic for iPhone 6″ (Universal) bieten ihre App auch heute noch unentgeltlich an. Somit spart ihr: 89ct.

Die besten Mac-Rabatte.

“Downcast” kostet heute ebenfalls nur €4.49 (Vorher: €8.99).
Downcast
Preis: 4,49 €
“xLine Lite” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €8.99.
xLine Lite
Preis: Kostenlos
Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “4Video PDF to Word Converter” – Zuvor: €8.99.
4Video PDF to Word Converter
Preis: 8,99 €
“PrivacyScan” gibts zum Sparpreis von €1.79. Zuvor verlangten die Entwickler €13.99.
PrivacyScan
Preis: 1,79 €
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “xTeam Lite” heute von €26.99 gesenkt.
xTeam Lite
Preis: Kostenlos
Mit “2048+” spart ihr 89ct – Heute kostet die App kein Geld.
2048+
Preis: Kostenlos
89 Cent: Der Sparpreis für “Export for iTunes”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €4.49.
Export for iTunes
Preis: 0,89 €
Für die Mac-App “Quick Paint” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €5.99.
Quick Paint
Preis: Kostenlos
Null Euro kostet “Markdown – The Best Writer” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €2.69.
Markdown - The Best Writer
Preis: 2,69 €
“9 Clues: The Secret of…” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €5.99. Null Euro kostet “LiveTodo – Tasks, Reminders…” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €4.49. Rabatt bei “OneShot”. €13.99 war mal. Heute: €2.69.
OneShot
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 zu Weihnachten: Alle Modelle jetzt gut lieferbar

Noch drei Wochen bis Heiligabend – und wer jetzt ein iPhone bestellt, bekommt es sicherlich noch rechtzeitig geliefert.


Die Situation in Apples Online-Store präsentiert sich jetzt entspannter als noch vor ein, zwei Wochen. So sieht es bei den einzelnen Modellen aus:

iPhone 6

iPhone 6 bestellen: Mit 16 oder 64 GB in 3 bis 5 Geschäftstagen lieferbar, unabhängig von der Farbe. Nur mit 128 GB sind es 5 bis 7 Arbeitstage. Apple unterscheidet zwischen “Geschäftstagen” und “Arbeitstagen”, was aber wohl am Ende auf das Gleiche herauskommt.

iPhone 6 Plus bestellen: Gleiche Situation wie beim kleinen 6er – nur dass es beim 128-GB-Modell 7 bis 10 Tage sind.

iPhone 5S bestellen: Hier liefert Apple sofort aus – alle Modelle sind “Auf Lager”.

iPhone 5C bestellen: Siehe 5S – alles “Auf Lager”

Vergesst aber nicht den Versand, der ebenfalls ein paar Tage in Anspruch nimmt. So langsam wird’s also Zeit zum Bestellen –

hier geht’s zum gesamten Apple Online Store

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Interview: Steve Wozniak über die Anfänge bei Apple

Die Bloomberg Businessweek hat den ersten Apple-Computer in seiner Rangliste der “85 irritierendsten Ideen unserer Geschichte” auf den zehnten Platz gesetzt. Gleichzeitig gab es ein kurzes Interview mit Apple-Gründer Steve Wozniak, der die ersten Apple-PCs entworfen hatte und Steve Jobs gut kannte.

wozniak

Was wäre die PC-Welt ohne Apple?

Wozniak beschreibt Jobs als typischen Gründer, der ein Gespür für den Markt hatte und von Anfang an ein erfolgreiches Unternehmen auf die Beine stellen wollte. Wozniak selbst war hingegen eher der Techniker, der die ersten Reihen der Apple-Computer entworfen hat. Ein solch technologisches Können brachte Jobs nicht mit. Dafür hatte er das Durchsetzungsvermögen, welches zur Unternehmensgründung und -führung nötig war.

Aus dem Interview wird deutlich, welche wichtige Rolle Apple für die Computer-Revolution gespielt hat. Apple war der erste Anbieter, der einen PC auf den Markt brachte, welchen nicht nur Computerexperten bedienen konnten, sondern der geeignet für die breite Masse an Anwendern war.

Die Apple-Garage als Mythos

Auf die Frage, welche Rolle die legendäre Garage tatsächlich in der Anfangszeit spielte, antwortete Wozniak, dass sie weniger wichtig war, als es gewöhnlich dargestellt wird. Am Anfang hatten die Apple-Gründer keine finanziellen Mittel, um sich Werkstätten und Büros anzumieten. Also tüftelten sie zuhause. Aber die Garage diente zu keiner Zeit als insgeheime Firmenzentrale, in denen Pläne geschmiedet und Rechner zusammengebaut wurden. Stattdessen beschreibt er sie eher als Wohlfühl-Treffpunkt für die Crew.)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Woz entzaubert Apple Gründung in Steve Jobs Garage

Woz entzaubert Apple Gründung in Steve Jobs Garage auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Wurde Apple gar nicht in Steve Jobs Garage gegründet? Steve Wozniak räumt auf mit der Legende um die Garage, in der der legendäre Apple I Computer zusammengebaut worden war. Steve Woz Wozniak, der Kopf und Ingenieur hinter dem Apple I Computer, spricht in einem Interview mit Bloomberg Klartext. Die Legende besagt, dass der erste Apple Rechner dort erfunden und zusammengebaut worden war – doch laut Woz alles Quatsch. In der Garage von Steve Jobs wurden lediglich bereits halbfertige Computer fertig und funktionstüchtig gemacht und dann in den Verkauf geschafft.

In der Apple Garage selbst habe man maximal zwei Personen antreffen können und sie sei sicherlich keine “Entwicklerstube” oder “Hackerspace” gewesen. In einer kurzen Geschichtsstunde erklärt Woz die Geschichte, wie sie damals WIRKLICH war. Allerdings beschreibe die Garage von Steve Jobs die Gründung von Apple am Besten. Und so bleibt letztendlich Apple weiterhin die Garagenfirma und unserer Meinung nach die bemerkenswerteste Firma der Welt.

Der Beitrag Woz entzaubert Apple Gründung in Steve Jobs Garage erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll Songs von iPods gelöscht haben

Apple News Österreich iPod, iPod Shuffle, iPod Nano Geschichte iPod Touch

Eine alte Sammelklage gibt den Anwälten von Apple nun eine neue Aufgabe. Anscheinend soll Apple zwischen dem Jahr 2007 und dem Jahr 2009 dafür gesorgt haben, dass Songs der Konkurrenzportale nicht auf dem iPod wiedergeben werden können. Angeblich soll Apple dazu aufgerufen haben den iPod zurückzusetzen, sollte fremde Musik auf dem iPod gespeichert worden sein. Durch das Zurücksetzen ging die Musik verloren und der Kunde konnte nur die Musik kaufen, die im iTunes Store erworben worden ist. Natürlich ist dies nicht die richtige Art mit der Konkurrenz umzugehen aber Apple hat natürlich eine Erklärung dafür.

Vor Viren geschützt
Angeblich sei in der Zeit zwischen 2007 und 2009 sehr viel “Schaden” durch Viren und Fremdsoftware entstanden und man habe genau mit dieser Methode vorbeugen wollen, dass die Geräte mit Schadsoftware von Drittanbietern infiziert wird. Natürlich kann man dies nicht nachweisen und man kann auch nicht Steve Jobs befragen, der anscheinend den Befehl für diese Aktion gegeben hat. Warten wir ab, wie die Geschichte weitergeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiges iTunes-Guthaben: Sparkasse mit 20 Prozent im Online-Banking

Wer keinen Fuß vor die Tür setzen will, bekommt günstiges Guthaben auch direkt online bei der Sparkasse.

iTunes Aktion Sparkasse

Wer sein Konto bei der Sparkasse hat und das Online-Banking nutzt, sollte definitiv einen Blick auf das Web-Angebot werfen. Dort gibt es nämlich 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben, den entsprechenden Bezahlcode bekommt man direkt nach der Bezahlung und kann ihn ohne Umwege in iTunes einlösen.

Leider machen nicht alle Sparkassen mit, eine öffentliche Liste mit teilnehmenden Filialen gibt es ebenfalls nicht. Aufgrund der Fülle an Zuschriften der letzten Tage sollten die meisten von euch im Online-Banking aber fündig werden und können ihr iTunes-Konto so einfach auffüllen. Die Aktion läuft noch bis zum 15. Dezember.

Damit es zu keinen Schwierigkeiten kommt, befolgt einfach die folgenden Punkte:

  • Sie melden sich im Online-Banking an
  • Sie gehen in den Bereich Banking
  • Sie suchen dort den Bereich “iTunes Gutscheincodes”
  • Sie wählen den Button für die Rabattaktion aus
  • Sie geben das Abbuchungskonto an
  • Sie bestätigen den Kauf per TAN

Alle überregionalen und in Deutschland gültigen Rabatt-Aktionen rund um iTunes-Karten erhaltet ihr auch in unserem Newsletter.

Der Artikel Günstiges iTunes-Guthaben: Sparkasse mit 20 Prozent im Online-Banking erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Klage: Apple entfernte Musik von Fremdanbietern vom iPod

iPod

Zwischen 2007 und 2009, also in den letzten großen Jahren des iPods, hat Apple (gekaufte) Musik aus anderen Quellen als iTunes von iPods gelöscht. Dies wurde nun im Rahmen einer Wettbewerbsklage gegen das Unternehmen bekannt. Den Abzug hat der Besitzer des iPods aber selbst gezogen. Laut Wall Street Journal hat Apple zwei Jahre lang, zwischen 2007 und 2009, alles versucht, um nicht bei iTunes gekaufte Musik vom iPod fernzuhalten. Wollte ein Anwender seinen MP3-Player mit iTunes synchronisieren, wurde überprüft, ob sich darauf anderswo gekaufte Musik befindet. Falls iTunes das bejahen konnte, wurde dem Anwender eine kryptische Fehlermeldung präsentiert. Um den (...). Weiterlesen!

The post iTunes-Klage: Apple entfernte Musik von Fremdanbietern vom iPod appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zur „Hour of Code“ in Retail Stores (Update)

Hour of Code? Bei Hour of Code handelt es sich um eine von code.org organisierte Programmierlernstunde, die Kindern und Jugendlichen das Programmieren näher bringen soll. In der Zeit vom 08. Dezember bis zum 14. Dezember findet die Computer Science Education Week statt. Im Rahmen dieser Woche kann grundsätzlich jeder eine „Hour of Code“ organisieren.

hour_code2014

Genau wie im vergangenen Jahr ist Apple auch in diesem Jahr mit von der Partie und veranstaltet im Rahmen der Informatikwoche in ausgewählten Apple Stores verschiedene Events.

Vom 8. bis 14. Dezember findet die Informatikwoche „Computer Science Education Week“ statt. Wir unterstützen Code.org mit Workshops und anderen Events in unseren Apple Stores. Am 11. Dezember bieten wir den Workshop „Die Stunde des Codes“ an, der eine kostenlose einstündige Einführung in die Programmierung gibt.

Los geht es beispielsweise mit einem Programmier-Basis-Kurs im Apple Store Ginza (Tokio) am 08. Dezember. Am gleichen Tag findet ebenso ein Event im Apple Store North Michigan Avenue in Chicago statt.

Der Hour of Code macht auch in Deutschland halt. Am 11. Dezember findet das Event im Apple Store Kurfürstendamm in Berlin statt. Dort werden Mengting Gao und Fabian Lucas ihre App „Kitchen Stories Rezepte“ vorstellen und von ihren Erfahrungen berichten, wie sich die Entwicklung ihrer revolutionären App für sie ausgezahlt hat.

Update 05.12.2014 08:30 Uhr: Mittlerweile liegen uns ein paar ergänzende Informationen zur “Hour of Code” vor. Alle 446 Apple Retail Stores auf der ganzen Welt bieten am 11. Dezember im Rahmen der “Computer Science Education Week” (8. bis 14. Dezember 2014) kostenlose Informatik-Workshops an, um das Projekt Hour of Code dabei zu unterstützen, das Thema Informatik Schülern auf der ganzen Welt zugänglich zu machen. Die Workshops beinhalten eine Einführung in die Computerwissenschaften und sind darauf ausgerichtet, die Programmiersprachen zu entmystifizieren und zu zeigen, dass jeder die Basics des Programmierens erlernen kann.

Darüberhinaus finden in einigen Stores (z.B. in Berlin) sogenannte  “Meet the Developer- Events” statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth 4.2 mit IP-Fähigkeit vorgestellt

Die Bluetooth Special Interest Group hat die nächste Version von Bluetooth als Standard 4.2 vorgestellt. Dabei soll es Verbesserungen für den Datenschutz und bei der Geschwindigkeit geben. Die größte Neuerung ist allerdings die IPv6-Fähigkeit des neuen Standards.

Durch die Netzwerkfähigkeit ist dann keine weitere Technik wie LAN oder WLAN notwendig, um mit dem entsprechenden Gerät auf das...

Bluetooth 4.2 mit IP-Fähigkeit vorgestellt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Aluminium Case mit Gravur

Auf cover4iphone.ch kann jeder eine eigene iPhone 6 Hülle gravieren lassen. Die “Apfelschale” mit persönlichem Bild oder Text auf der Rückseite macht den Schutz für das iPhone noch persönlicher. Das Motiv wird mir grosser Auflösung von 1000 dpi in Fotoqualität auf die Einlage aus Aluminium gelasert. Ganz neu gibt’s eine Schwarze iPhone 6 Hülle aus Kunststoff. Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dustoff Vietnam: Helikopter-Einsatz im Minecraft-Land

Von Invictus Games haben wir schon lange nichts mehr gehört. Heute haben die Entwickler Dustoff Vietnam im App Store veröffentlicht.

Dustoff VietnamMinecraft begeistert die Massen, daran besteht schon lange kein Zweifel mehr. Kein Wunder also, dass Entwickler ihren Spielen den Minecraft-Stil verpassen – ein sehr gutes Beispiel dafür ist Blocky Roads. Ganz frisch im App Store erschienen ist Dustoff Vietnam (App Store-Link). Die Neuerscheinung für iPhone und iPad kann seit heute für 2,69 Euro aus dem App Store geladen werden. Wir haben das knapp 70 MB große Spiel bereits auf unserem iPhone 6 ausprobiert und die Action für euch im Video festgehalten.

In Dustoff Vietnam schlüpft man in die Rolle eines Helikopter-Piloten, der seine Kameraden aus den Wäldern Vietnams retten muss. Insgesamt gibt es 16 Missionen und drei verschiedene Helikopter-Typen, die mit drei verschiedenen Waffen ausgestattet werden können. Die Steuerung ist dabei sehr einfach und perfekt an mobile Geräte angepasst.

Etwas wenig Missionen oder etwas hoher Preis

Statt sich über kleine virtuelle Buttons zu ärgern, von denen man immer wieder abrutscht, kennt Dustoff Vietnam nur zwei Eingabeflächen: Die linke und rechte Hälfte des Displays, mit denen man den Helikopter in die jeweilige Richtung neigt. Drückt man beide Display-Hälften gleichzeitig, gibt man Schub und kann den Helikopter in der 2D-Umgebung nach vorne bewegen.

Die Soldaten machen sich in der Minecraft-Welt mit Rauchzeichen bemerkbar und können einfach eingesammelt werden, später sind sie auch mal in Gefängnissen und Tunneln versteckt oder müssen aus fahrenden Fahrzeugen befreit werden. In einer der ersten Missionen muss zudem Ladung von A nach B gebracht werden, das Flugverhalten des Helikopters wird dabei durch die schwankende Last deutlich beeinträchtigt.

Insgesamt ist Dustoff Vietnam ein überdurchschnittlich gutes Spiel, das erfreulicherweise ohne In-App-Käufe auskommt. Doch auch wenn die Missionen immer anspruchsvoller werden, stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht ganz: Unserer Meinung nach müsste es entweder doppelt so viele Missionen geben, alternativ könnte Dustoff Vietnam etwas günstiger angeboten werden.

Video-Bericht: Zwei Level in Dustoff Vietnam

Der Artikel Dustoff Vietnam: Helikopter-Einsatz im Minecraft-Land erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox soll nun doch für iOS erscheinen

Mozilla hat sich in der Vergangenheit mehrmals dagegen ausgesprochen, Firefox auch für iOS zu veröffentlichen. Als Begründung wurden unter anderem die Beschränkungen von Apple für Third-Party-Browser genannt. Nun scheint man seine Meinung jedoch geändert zu haben. In einem internen Meeting hat Firefox-Manager Jonathan Nightingale kürzlich eine iOS-Version des Browser...

Firefox soll nun doch für iOS erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald keine Displayschäden mehr durch Stürze?

Patentnummer 8,903,519 – Diese Nummer könnte in Zukunft dafür sorgen, dass die Displays der iPhones nicht so schnell beschädigt werden. Zumindest nicht durch Stürze. “Protective mechanism for an electronic device”, so nennt sich die Kategorie des Patents, mit dem Apple dafür sorgen will, dass sich im Falle eines Sturzes das iPhone von selbst auf die Rückseite […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos 5.2: Update bringt Verbesserungen für die Playbar sowie mehrere Konten für Streaming-Dienste

Mit dem Sonos-Controller bietet der gleichnamige Hersteller eine Applikation an, mit der ihr die gleichnamigen „vernetzten“ Lautsprecher steuern und verwalten könnt. In den letzten Monaten hat Sonos die App bereits deutlich verbessert und mit dem Sonos 5.2 Update, welches seit heute geladen werden kann, wurde die App abermals weiter entwickelt.

sonos50

Sonos 5.2 Update

Zwei große Änderungen führt Sonos an. So können sich Besitzer eine Sonos Playbar freuen und zudem unterstützt Sonos ab sofort mehrere Konten eines Musikdienstes. Sonos 5.2 bietet ein umfangreiches Update für die Playbar, das ein bereits großartiges Musikerlebnis noch besser macht. Mit Verbesserungen am Klangraum (durch Stereoabbildung) sowie aktualisierter Equalizer- und Lautstärkeregelung kommen selbst die subtilsten Nuancen in der Musik noch deutlicher heraus, und ihr erhaltet einen intensiveren und natürlicheren Sound, so Sonos.

Darüberhinaus untertützt Sonos ab sofort mehrere Accounts eines Musikdienstes pro System. Sonos 5.2 umfasst die Unterstützung mehrerer Konten eines Musikdienstes, damit diejenigen, die mit weiteren Musikfans zusammenleben, Sonos ganz einfach nach ihrem Geschmack genießen können. Bis zu 32 verschiedene Musikkonten könnt ihr innerhalb eines Musikdienstes anlegen.

Neben den größeren Veränderungen haben es auch viele kleine Anpassungen in die App geschafft. So gibt es beispielsweise eine verbesserte Suche auf Mobilgeräten und Steuerelemente auf dem Sperrildschirm (nur Android).

Noch bis Jahresende: Ein Jahr Deezer Premium+ gratis zu jedem Sonos Player

Für diejenigen, die noch auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk sind, oder sich selbst einen Wunsch erfüllen möchten, gibt es ein besonderes Angebot: Noch bis zum Jahresende erhaltet ihr beim Kauf eines Sonos Players ein Jahr Deezer Premium+ gratis dazu. Auf Sonos Play:1 sowie die Playbar sind wir bereits vor einiger Zeit im Test näher eingegangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hour of Code: Weltweites Apple-Event (Video)

Apple veranstaltet auch dieses Jahr wieder das Event “Hour of Code”.

Dieses ermöglicht es Kids, etwas über die Grundlagen von Computern und Programmierung zu erfahren. In der digitalen Welt wird es immer wichtiger, wenigstens ein minimales Verständnis von Programmierung zu haben. Apple ermöglicht in diesem Kurs genau das.

Hour of Code Apple Event Berlin

Am 11. Dezember findet das Event in vielen Apple Stores weltweit statt. In Berlin startet es zum Beispiel um 19 Uhr. Es dauert eine Stunde und behandelt die wichtigsten Grundlagen. Sogar prominente Entwickler sind zu Gast. Bei Interesse könnt Ihr Euch hier eintragen.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 4. Dezember (11 News)

Alle wichtigen Informationen des Tages fasst unser News-Ticker zusammen.

+++ 19:23 Uhr – Zubehor: SurfacePad für iPhone 6 (Plus) +++

Kurz und knapp: Das Twelve South SurfacePad für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist jetzt bei Amazon verfügbar (nicht alle Farben). Morgen gibt es ausführliche Infos.

+++ 16:23 Uhr – Wallpaper: 80 Hintergründe für das iPhone 6 Plus +++

In dieser Bildergalerie gibt es 800 Hintergründe für das iPhone 6 Plus. Der Download ist kostenlos, klickt euch einfach mal durch.

+++ 16:09 Uhr – Watchever: Kündigt mit Musik-Sparte +++

Der VoD-Service Watchever wird das eigene Portfolio um Musik-Auftritte ergänzen. So sollen Live-Mitschnitte, Opern und Unplugged-Konzerte über Wachere abrufbar sein. Die Markteinführung erfolgt in der nächsten Woche.

+++ 16:07 Uhr – Zubehör: Sonos 5.2 erschienen +++

Für das Multiroomsystem von Sonos steht jetzt die finale Software mit der Version 5.2 zur Verfügung. Es gibt eine verbesserte Soundqualität, sowie weitere Einstellmöglichkeiten für den Equalizer.

+++ 11:40 Uhr – Spiele: Bridge Constructor mit Xmas-Level +++

Das 1,79 Euro teure Spiel Bridge Constructor (App Store-Link) wurde heute aktualisiert und mit neuen, kostenlosen Leveln ausgestattet, die alle samt passend zu Weihnachten gefertigt wurden. Schnee, Rentiere, der Weihnachtsmann und mehr.

+++ 7:30 Uhr – iTunes: Wartungspause im Dezember +++

Wir hatten es schon einmal erwähnt: Vom 22. bis 29. Dezember wird iTunes Connect aufgrund von jährlichen Wartungsarbeiten schließen. In dieser Woche wird es keine neuen Apps, Updates oder Preisreduzierungen geben.

+++ 7:28 Uhr – iMac Retina: Lieferzeit verbessert sich +++

Der iMac mit Retina 5K Display wird nach Bestellung innerhalb von 1-2 Wochen versendet. Somit sollte einem Weihnachtsgeschenk nichts im Wege stehen.

+++ 7:26 Uhr – Update: Safari 8.0.1 für Yosemite +++

Apple hat in der Nacht ein Update für Safari veröffentlicht, sowohl für Yosemite, Mavericks als auch ältere Versionen. Die Version 8.0.1 wurde von Apple aus unerklärlichen Gründen zurückgezogen.

+++ 7:25 Uhr – Apple: iPhone 6 (Plus) schnell lieferbar +++

Im Apple Online Store sind alle Varianten von iPhone 6 und iPhone 6 Plus innerhalb von 3-5 Geschäftigen lieferbar. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, kann natürlich zuschlagen.

+++ 7:23 Uhr – Saturn & Media Markt mit schneller Lieferung +++

Nach einem erfolgreichen Test bieten Saturn und Media Markt jetzt die schnelle Lieferung an. In einem Zeitfenster von 30 Minuten bis 3 Stunden  nach Bestellung, werden die Waren direkt an euch geliefert, für 9,90 Euro Mehrkosten. Bisher ist dieser Service in 22 Städten buchbar: Bonn, Bochum, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erding, Essen, Frankfurt, Gütersloh, Hamburg, Hannover, Ingolstadt, Köln, Leipzig, Ludwigshafen, Mainz, Mannheim, München, Nürnberg/Fürth, Stuttgart und Sindelfingen.

+++ 7:23 Uhr – Apple: Lampen für den Weihnachtsbaum +++

Im amerikanischen Apple Store verkauft Apple die “Lumenplay App-Enabled Lights“. Hierbei handelt es sich um Lampen für den Weihnachtsbaum, die sich per App steuern lassen. Leider nicht hierzulande erhältlich.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 4. Dezember (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wirklich seltene Fotos von Steve Jobs aufgetaucht

stevejobs-111006

Steve Jobs hat sich nicht gerne bei der Arbeit fotografieren oder filmen lassen, deswegen gibt es auch nur sehr wenige Fotos die ihn dabei zeigen. Nun ist aber ein Fotograf an die Öffentlichkeit getreten, der ein paar wunderbare Fotos von Steve Jobs gemacht hat, während er von Apple gefeuert worden ist und eine neue Firma gegründet hat. Bewegende, witzige und auch sehr nachdenkliche Momente hat der Fotograf einfangen können. Wir finden die Fotos sehr bezeichnend für Steve Jobs und sind der Meinung, dass er wirklich ein großartiger und außergewöhnlicher Mensch war.

(Video-Direktlink)

Im Video selbst wird auch darüber gesprochen wie Steve Jobs war und welche “Eigenarten” er besessen hat. So erfahren wir wieder etwas mehr über die Person Steve Jobs.

Welche Eindruck habt ihr von Steve Jobs und wie habt ihr ihn in Erinnerung?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Tatort, Simpsons, Game of Thrones und Rabatte

Auch am heutigen Donnerstag liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Ab 2015 Tatort-App im Store

Die ARD hat ihren Telemedienbericht veröffentlicht. Kollege Caschy hat sich durch die zahlreichen Seiten gewühlt und entdeckt, dass ab 2015 eine App zur Kultreihe Tatort geplant ist. Genauer Starttermin noch offen. Womöglich liefert die App als Compagnion Zusatz-Infos zum jeweiligen Sonntags-Krimi.

Das Erste Das Erste
(1373)
Gratis (uni, 4.7 MB)

Elektro Jewels kurze Zeit kostenlos

Ihr versucht, Farbe und Muster der herunterfallenden Juwelen richtig zusammenzubringen. Kurzzeitig kostenlos:

Electro Jewels Electro Jewels
(10)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)

Pixel Boat Rush heute im Sonderangebot

Der Macher des Spiels Pixel Boat Rush zeigt sich kurz vor Weihnachten spendabel:

Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 20 MB)


(YouTube-Direktlink)

Mini Motor Racing WRT angekündigt

Der Nachfolger zu Mini Motor Racing wurde angekündigt und das aktuelle Spiel vergünstigt:


(YouTube-Direktlink)

MAPS.ME wird Open Source

Die Macher der Karten-App macht die Anwendung kostenlos und bald soll der Quellcode freigegeben werden:

MAPS.ME — offline karten MAPS.ME — offline karten
(739)
4,49 € Gratis (uni, 37 MB)

Boulder Jack erinnert an Crash Bandicoot

Hinter Euch rollt ein Felsbrocken und Ihr lauft vor diesem davon. Das Spiel befindet sich aktuell in Entwicklung:

Crash Bandicoot Nitro Kart 2 Crash Bandicoot Nitro Kart 2
(575)
2,69 € (iPhone, 72 MB)


(YouTube-Direktlink)

iTopnews-App des Tages

Ein Update bringt dem tollen Game noch mehr Level und andere Verbesserungen:

Sometimes You Die Sometimes You Die
(81)
0,89 € (uni, 21 MB)

Neue Apps

Das Game zur TV-Kultusendung steht jetzt mit der ersten Episode bereit – Pflicht-Download für Fans:

Game of Thrones - A Telltale Games Series Game of Thrones - A Telltale Games Series
(18)
4,49 € (uni, 729 MB)

Das Spiel ist rundenbasiert und lässt Euch in einer düsteren Zukunft Schlachten austragen:

Shadowrun: Dragonfall - Director's Cut
Keine Bewertungen
5,99 € (uni, 632 MB)

Die App zeigt Euch, was in der kommenden Woche alles im TV zu sehen sein wird und bringt auch eigene News:

Der Platformer wurde komplett überarbeitet und noch einmal neu veröffentlicht:

Zoi Zoi
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 13 MB)

Ein Eisbär hat versehentlich eine Lawine losgetreten und versucht nun, nicht unter den Schneemassen begraben zu werden:

Roller Polar Roller Polar
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 30 MB)

Das Kartenspiel kommt mit zwei verschiedenen Spielmodi und einer 18-Level-Kampagne:

Trouble With Robots Trouble With Robots
(9)
Gratis (uni, 59 MB)

In dem sehr schön gestalteten Platformer spielt Ihr eine Bohne und rollt mit Ihr durch die Level:

Bean Dreams Bean Dreams
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 40 MB)

Steigt in einen Helikopter und sucht die auf den Karten verstreuten Soldaten, um sie nach Hause zu fliegen:

Dustoff Vietnam Dustoff Vietnam
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 67 MB)

Der tolle Adventure-Klassiker von 1997 kann nun auch auf iOS gespielt werden:

Tomb Raider II Tomb Raider II
(30)
1,79 € (uni, 293 MB)

Jesus hat Lazarus von den Toten wieder aufgeweckt – leider sind er und andere Zombies nicht gerade freundlich gesinnt:

Fist of Jesus Fist of Jesus
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 41 MB)

Doe Rollenspiel-Serie geht in die dritte Runde. Der nächste Teil des Klassikers kann jetzt auf iOS gespielt werden:

DRAGON QUEST III DRAGON QUEST III
Keine Bewertungen
8,99 € (uni, 55 MB)

Updates

Übernehmt das Steuer von 10 neuen Panzern, spielt auf einer neuen Karte und genießt die verbesserte Grafik:

World of Tanks Blitz World of Tanks Blitz
(1804)
Gratis (uni, 955 MB)

Das neueste Update des Spiels führt Euch nach England, wo Ihr neue Upgrades freischalten dürft:

Subway Surfers Subway Surfers
(38245)
Gratis (uni, 67 MB)

Sonos lässt Euch nun mehrere Konten eines Dienstes nutzen, ohne, dass Ihr etwas umstellen müsst:

Sonos Controller Sonos Controller
(4747)
Gratis (uni, 20 MB)

EA passt das Simpsons-Spiel mit neuen Inhalten an die Weihnachtszeit an:

Die Simpsons™: Springfield
(73576)
Gratis (uni, 45 MB)

Ab sofort verteidigt Ihr Euch vor noch mehr Zombies mit der Hilfe neuer Pflanzen:

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(17216)
Gratis (uni, 46 MB)

Die Notiz-App kann ab sofort per Pin Code geschützt werden und bringt viele weitere Verbesserungen:

Pendo - Notes, Todos, Calendar & Share Pendo - Notes, Todos, Calendar & Share
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 8.5 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod-Prozess: Apple soll fremde Inhalte von iPods gelöscht haben

Im Verfahren zu der mittlerweile zehn Jahre alten Sammelklage rund um ein angebliches DRM-Monopol bei iTunes und dem iPod, sind weitere interessante Details ans Licht gekommen. So soll Apple im Zeitraum zwischen 2007 und 2009 die Synchronisation mit Inhalten, die bei der Konkurrenz gekauft wurden, durch eine angeblich nötige Löschung des Geräts und der Inhalte verhindert haben. Dies berichtet das Wall...

iPod-Prozess: Apple soll fremde Inhalte von iPods gelöscht haben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail to Self: Kleine iOS-Erweiterung kann viele Inhalte mit einem Klick per Mail verschicken

Ich ertappe mich häufig dabei, dass ich interessante Artikel im Internet entdecke, aber vergesse, sie als Lesezeichen zu setzen. Mail to Self hilft auf andere Art und Weise.

Mail to SelfNicht nur Artikel oder Seiten im Internet, sondern auch viele andere Inhalte lassen sich bequem mit der neuen App Mail to Self (App Store-Link), die kostenlos im App Store erhältlich ist, an sich selbst schicken. Es können alle Dateitypen innerhalb von Apps verschickt werden, die sogenannte Extensions unterstützen. Diese finden sich oft in der Menüleiste und beinhalten neben den Standard-Aktionen wie Kopieren oder Drucken mit der Installation von Mail to Self auch einen damit verbundenen Button, mit dem sich die Datei, beispielsweise ein Link, ein Foto oder ein Video, einfach an eine eingepflegte Mail-Adresse schicken lässt.

Um dies zu ermöglichen, ist es allerdings vorher notwendig, die entsprechende zu nutzende E-Mail-Adresse bei Mail to Self zu verifizieren. Für die Nutzung der 11,8 MB großen Anwendung ist zudem mindestens iOS 8.0 oder neuer erforderlich. Nachdem man seine E-Mail-Adresse eingegeben hat, wird an diese ein Code geschickt, der dann in der App eingegeben werden muss. Mit diesem Vorgang wollen die Developer von Extra Thought verhindern, dass fremde Mail-Adressen verwendet und zugespammt werden.

Bis ich den Verifizierungs-Code, eine sechsstellige Zahlenreihe, allerdings erst einmal per Mail bekommen habe, verstrichen in meinem Fall etwa 15-20 Minuten. Danach erscheint der kleine Mail to Self-Button in unterstützten Apps und kann zum Weiterleiten bzw. Mailversand der gewünschten Inhalte verwendet werden. Ein kleiner Counter in der App selbst zeigt an, wie viele Mails man über den Service bereits verschickt hat. Auch hier scheint der Dienst noch nicht ganz ausgereift zu sein: Bis ich meinen von Spiegel Online verschickten Artikel in meinem Mail-Postfach hatte, verstrichen wieder etwa 15 Minuten. Schnell und zuverlässig sieht bisher leider anders aus.

Drittanbieter Mandrill managt den Versand der E-Mails

Für den Versand der Mails an die eigene Adresse macht Mail to Self laut eigenen Angaben von einem Drittanbieter namens Mandrill Gebrauch, der von den Machern von MailChimp stammt. Aufgrund dieser Tatsache ist das Extra Thought-Team an die AGBs und Datenschutzrichtlinien dieses Anbieters gebunden, die vorsieht, einen Log der Mails, die in den letzten 30 Tagen verschickt wurden, zu speichern. Bei Extra Thought ist man laut eigenen Angaben bemüht, diese Dauer auf wenige Stunden zu reduzieren, um so zwar Support bei Problemen leisten zu können, aber die Logs nicht zu lange speichern zu lassen. Eine Weitergabe der registrierten Mailadressen an Dritte oder zu Werbezwecken lehnen die Entwickler kategorisch ab – man kann nur hoffen, dass dem auch so ist.

Möchte man eine zuvor bei Mail to Self registrierte E-Mail-Adresse wieder aus dem System entfernen lassen, ist es gegenwärtig notwendig, eine E-Mail an eine in der App hinterlegte Adresse zu schicken, um diesen Schritt zu vollziehen. Die Developer wollen es in Zukunft aber auch möglich machen, direkt aus der App heraus bequem Mail-Adressen entfernen zu lassen. Als Fazit bleibt für Mail to Self daher nur zu sagen: Ein vielversprechender Ansatz, aber die Umsetzung ist gegenwärtig weder zuverlässig noch zuende gedacht.

Der Artikel Mail to Self: Kleine iOS-Erweiterung kann viele Inhalte mit einem Klick per Mail verschicken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Hour of Code” – Apple lädt zu Store-Events weltweit

Im Rahmen der Informatikwoche von Code.org, die vom 8. bis 14. Dezember läuft, finden in ausgewählten Städten und Apple Stores weltweit Events mit Entwicklern und Technikern statt. Beispielsweise werden in Berlin am 11. Dezember Mengting Gao und Fabian Lucas von ihren Erfahrungen beim Programmieren erzählen und berichten, wie sich die Entwicklung ihrer App “Kitchen Stories Rezepte” für sie ausgezahlt hat. Auch in anderen Läden von Apple weltweit wird es eine einstündige Einführung in die Welt des Programmierens geben. Das Ganze unterstützt die Aktion #HourofCode und wird auf einer gesonderten Seite von Apple erklärt.

Bildschirmfoto 2014 12 04 um 19.04.44 Hour of Code Apple lädt zu Store Events weltweit

Vom 8. bis 14. Dezember findet die Informatikwoche „Computer Science Education Week“ statt. Wir unterstützen Code.org mit Workshops und anderen Events in unseren Apple Stores. Am 11. Dezember bieten wir den Workshop „Die Stunde des Codes“ an, der eine kostenlose einstündige Einführung in die Programmierung gibt.

Doch auch über die Store-Events von Apple hinaus ist die “Hour of Code” eine sehr groß angelegte Initiative für Studenten und Schüler, um die Ansätze des Programmierens kennenzulernen. Auf der Aktionsseite von Code.org gibt es dazu einige Infos. Auch dazu, wie an Schulen die Aktion durchgeführt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini Motor Racing diese Woche kostenlos für iPhone und iPad

Mini Motor Racing IconEine der beliebtesten Renn-Apps ist diese Woche kostenlos: Mini Motor Racing (iPhone und iPod Touch) und Mini Motor Racing HD (für das iPad). Normal kostet die iPhone Variante 1,79 Euro und die Version für das iPad sogar 3,59 Euro.

Mini Motor Racing ist ein Rennspiel aus der Vogelperspektive. Ihr fahrt mit Eurem Rennwagen gegen computergesteuerte Gegner auf dreißig unterschiedlichen Strecken bei unterschiedlichen Wetterbedingungen. Es gibt drei Level-Pakete, zwei davon schaltet Ihr durch Eure Leistung automatisch frei, das dritte Paket muss man mit den Preisgeldern kaufen.

Das erste Level-Paket, Original Championship, enthält 120 (!) Rennen, im zweiten Pack kommen dann nochmal 92 Rennen dazu. Wer also meint, dass er das Spiel innerhalb kürzester Zeit durch hat, wird staunen. Und wenn man das tatsächlich geschafft hat, dann sollte man auch das Preisgeld haben, um die dritte Meisterschaft freizuschalten, die nochmal 104 Rennen bietet. Das kostet etwas Platz und so sind beide Apps fast 300 MB groß und brauchen damit WLAN zum Download.

Das Spiel besticht durch gute Grafik und nette Effekte beim Rennen. Die Bedienung, insbesondere die Steuerung erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl, da die Autos sehr schnell ausbrechen und dann von den Streckenbegrenzungen abgebremst werden. Hier schadet es nicht, wenn man die ersten Rennen zu Trainingszwecken mehrfach fährt, denn – wie gewohnt – die Rennen werden schwerer und dann ist es schon gut, wenn man die Kniffe kennt, mit denen man am Besten durch die Kurven kommt.

Jeder Level wird nach dem Rennergebnis bewertet, zunächst ist es leicht, jedes mal den Goldenen Reifen zu gewinnen. Damit das möglichst lange so bleibt, kann man im Shop seine Preisgelder gegen Fahrzeug-Updates eintauschen. Die sind nützlich, weil sie das Handling verbessern, die Beschleunigungswerte erhöhen oder mehr Nitro zur Verfügung stellen.

Mit Nitro kann man nämlich seinem Wagen einen kleinen Spurt gönnen. Man sollte das aber nur auf geraden Streckenabschnitten machen, da man sonst in den Leitplanken landet und eigentlich den Extraschub verschenkt hat. Tipp: Erst die erste Runde absolvieren, damit Du weißt, wo es sich lohnt, den Nitro zu aktivieren.

Das Spiel bietet auch drei Mehrspieler-Optionen, die Du über das Hauptmenue aufrufen kannst: Online, über WLAN oder Bluetooth können bis zu vier Spieler fahren. Beim Bluetooth sind es nur zwei Spieler. Im Online-Mehrspieler-Modus kannst Du entweder mit Freunden fahren oder gegen zufällige Mitspieler. Die Wartezeit beim Online-Spiel war ziemlich lang, um dann schließlich auch noch ohne Ergebnis auszulaufen.

Das Spiel wird regelmäßig aktualisiert und verbessert. Im vorletzten Update gab es ein Weihnachts-Paket, wo es eine Weihnachtsüberraschung freizuschalten gilt. Dazu wurden die Computer-Gegener in den höheren Levels etwas weniger aggressiv eingestellt. Man sieht auf jeden Fall, dass die Entwickler kontinuierlich am Spiel arbeiten – und auch das macht heute gute Spiele für das iPad und iPhone aus. Das Weihnachtspaket wurde im Februar wieder deaktiviert, wird aber sicher bald wieder eingefügt.

Seit dem 1.7 Update gibt es auch eine “erweiterte Meisterschaft”. Hierfür wurden vier neue Strecken erstellt auf denen man 100 zusätzliche Rennen bestreiten kann. Dieses Paket schaltet man für 25.000 Spiel-Dollar.

Ein verdienter Sieger bei der Wahl zur App des Jahres 2012: Anders als bei allen anderen Spielen dieser Art überrascht die Anzahl der Rennaufgaben. Nett gezeichnet und abwechslungsreich. Dazu ein faires In-App-Kauf-System, welches auf Freiwilligkeit beruht.

Eine Besonderheit hat das Spiel noch: Man sollte sich nie zu sicher sein. Manchmal würfelt ein einziger Fahrfehler das gesamte Feld noch einmal durcheinander. Gerade auf Strecken, wo LKW, Container oder andere Hindernisse in die Spur hineinragen, kann sich das Ergebnis rasch noch mal ändern. Entweder man wird nach vorne gespült oder die Gegner rauschen mal eben an Dir vorbei. Erst nach dem Rennende weißt Du, wie gut Du tatsächlich warst. Insgesamt nichts auszusetzen.

Mini Motor Racing läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 4.3. Die englischsprachige App braucht 279 MB Speicherplatz und kostet normal 1,79 Euro. Das Spiel ist mit viereinhalb Sternen von den Nutzern sehr gut bewertet.

Mini Motor Racing HD läuft auf iPad ab iOS 4.3. Das englischsprachige Rennspiel belegt 282 MB und kostet normal 3,59 Euro. Das Spiel ist in der iPad-Version ebenfalls mit 4,5 Sternen bewertet.

Beide Apps sind die ganze Woche kostenlos im Download.

Mini Motor Racing HD Screenshots

Das Spiel Mini Motor Racing beeindruckt mit guter Grafik, leichter Steuerung und über 300 Rennen auf vielen verschiedenen Rennstrecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

24 Millionen Apple Watch in 2015?

In einer aktuellen Studie heißt es, dass Apple im nächsten Jahr 24 Millionen Stück der Apple Watch verkaufen könnte. Dazu wird lediglich das Fiskaljahr 2015 herangezogen, also ist das für gewöhnlich starke Weihnachtsgeschäft noch nicht mit eingerechnet. Verkaufsstart im Frühjahr? Einen genauen Termin für den Verkaufsstart der in diesem Jahr patentierten Smartwatch haben wir leider […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 4“ iPhone Modell in 2015?

Mit dem iPhone 6 & iPhone 6 Plus hat Apple erstmals deutlich größere iPhone-Modelle auf den Markt gebracht. Der Erfolg gibt dem Hersteller recht. Nach einem Vorverkaufsrekord konnte Apple mit mehr als 10 Millionen verkaufter Geräte einen weiteren Rekord hinlegen. Nach wie vor ist die iPhone 6 Nachfrage gewaltig. Gut, dass Apple erst kürzlich die iPhone 6 Verfügbarkeit steigern konnte und z.B. das iPhone 6 mit Vertrag schneller ausliefern kann.

iphone5s_powerful

In unserem iPhone 6 Test haben wir dargelegt, dass die neuen Geräte überzeugen können und wir das 4,7“ Modell dem 5,5“ Modell gegenüber bevorzugen. Gleichzeitig haben wir den Wunsch an Apple ausgesprochen, auch zukünftig an das 4“ Modell zu denken und auch dieser iPhone-Größe ein Update zu spendieren.

Ganz ehrlich? iPhone 6 & iPhone 6 Plus sind eingeschlagen wie eine Bombe, gleichzeitig gibt es jedoch eine nicht zu vernachlässigende Anzahl an iPhone-Nutzern, denen 4“ reichnen und die nicht auf eine größeres Modell setzen möchten. Glaubt man einem aktuellen Bericht aus Asien, so wird Apple der 2015er iPhone-Generation auch ein 4“ Modell spendieren.

Feng.com (via GforGames) beruft sich auf die asiatische Zulieferkette und berichtet, dass Apple im kommenden Jahr ein neues leistungsstärkeres 4“ iPhone vorstellen wird. Dieses soll in der zweiten Jahreshälfte 2015 vorgestellt werden. Fraglich ist nur, ob Apple ein komplett neues 4“ iPhone entwickelt oder beim jetzigen iPhone 5S ansetzt. Es heißt, dass Apple das iPhone 5C im kommenden Jahr einstellen wird. Das iPhone 5S könnte im Preis gesenkt und ein weiteres 4“ iPhone könnte zum iPhone Line-Up hinzustoßen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Braveland Wizard: Rundenbasierter Nachfolger von Braveland im App Store erschienen

Schon der rundenbasierte Titel Braveland hat bei uns sehr gut abgeschnitten. Mit Braveland Wizard ist nun ein Nachfolger des Premium-Kampfspiels erschienen.

Braveland Wizard 1 Braveland Wizard 2 Braveland Wizard 3 Braveland Wizard 4

Braveland Wizard (App Store-Link) wurde am gestrigen 3. Dezember 2014 im deutschen App Store veröffentlicht. Für das bisher nur in englischer oder russischer Sprache vorliegende Spiel heißt es, neben 3,59 Euro an finanzieller Investition auch 221 MB an freiem Speicherplatz bereit zu stellen. Spielen lässt sich Braveland Wizard auf allen iPhones, iPod Touch und iPads, die mindestens iOS 5.1 installiert haben.

Im Nachfolger von Braveland (App Store-Link) dreht sich, der Titel der App deutet schon dezent darauf hin, alles um eine Zauberer-Heldin. Als junge Gelehrte der Zaubererschule – nein, nicht Hogwarts – begibt man sich auf eine großartige Reise durch ein riesiges, von Orks, Geistern, Räubern, Goblins und Räubern bevölkertes Land mit seinen unterschiedlichen Regionen. Unterwegs trifft man ebenso auf zahlreiche wohlgesonnene Gruppen, die sich der eigenen Heldin nur zu gerne anschließen, um so eine schlagkräftige Truppe für den Kampf zu bilden.

Typisches Turn-by-Turn-Game mit zusätzlichen Upgrades

Von diesen Kämpfen gibt es eine ganze Menge: Auf einer für rundenbasierte Spiele typischen Ansicht mit sogenannten Hex-Feldern bewegt man sich mit der eigenen Truppe, die je nach Ausführung, beispielsweise Bogenschützen oder Hammerkämpfer, mit spezifischen Fähigkeiten ausgestattet sind. Die Bogenschützen beispielsweise können auch über eine größere Distanz Gegner empfindlich treffen, die Hammerkämpfer hingegen sind träge und haben nur einen kleinen Aktionsradius. Sie lassen es bei einem Angriff allerdings richtig scheppern und fügen großen Schaden zu.

Bei erfolgreich absolvierten Kämpfen, bei denen alle Gegner besiegt worden sind, gibt es wie in einem Rollenspiel entsprechende Upgrades für die Heldin und die damit verbundenen Kämpfer. Nach und nach erlernen die einzelnen Truppentypen weitere Fähigkeiten, bauen ihre Talente aus und machen von neuen Kampftechniken Gebrauch, mit denen sie die Konfrontationen mit Feinden gestärkt angehen können.

Lobenswert: Braveland Wizard verzichtet auf In-App-Käufe und Werbebanner

Ein besonders positiver Aspekt von Braveland Wizard sollte ebenfalls nicht außen vor gelassen werden: Das Kampfspiel setzt als Ganzes auf ein Premium-Konzept und kommt wie schon sein Vorgänger ohne einen einzigen In-App-Kauf aus. Alle Upgrades, die man im Spiel erlangt, werden durch Erfolge, aber nicht durch zusätzliche finanzielle Ausgaben erreicht. Auch lästige Werbebanner sucht man in Braveland Wizard vergeblich – zum Glück.

Wir jedenfalls können das neue Braveland Wizard genau wie seinen Vorgänger ohne jeden Zweifel jedem iOS-Gamer empfehlen, der rundenbasierte Taktik- und Kampfspiele samt einer hübschen comic-artigen Grafik mag, aber gut und gerne auf nervige In-App-Käufe und Werbung verzichten kann. Obendrauf gibt es eine Anbindung an das Game Center, um Erfolge mit anderen Spielern teilen zu können. Unseren Artikel zum Vorgänger Braveland findet ihr zum Nachlesen hier.

Der Artikel Braveland Wizard: Rundenbasierter Nachfolger von Braveland im App Store erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Schulbezirk akzeptiert Apple-Spende zum Kauf von iPads

Tim Cook

Ein Schulbezirk in Pennsylvania will mit einer Spende von Apple-Chef Tim Cook nun Tablets des Konzerns kaufen – man wolle den Schülern beibringen, verantwortungsvolle iPad-Nutzer zu werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy S6, Xperia Z4, G4: Android-Flaggschiffe wegen Snapdragon 810 verspätet

Galaxy S6, Xperia Z4, G4: Android-Flaggschiffe wegen Snapdragon 810 verspätet auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Traditionell legen die Android-Flaggschiffe im Frühling eines Jahres vor, Apple folgt dann im Herbst mit seinen neuen Smartphones und mischt den Markt auf. Auch im kommenden Jahr wäre dies der Plan gewesen, allerdings könnte ein Problem eines Zulieferers dafür sorgen, dass die Android-Flaggschiffe später auf den Markt kommen als geplant. Und zwar soll Qualcomm gleich zwei Probleme haben, was die Produktion der neuen Snapdragon-810-CPU anbelangt, die in quasi allen Top-Modellen im Android-Bereich erwartet wird.

Galaxy S6 & Co.: Späterer Release möglich

Das kleinere Problem betrifft einen Treiberfehler bei der Integration der Adreno-430-GPU, die Teil der Snapdragon-810-Platine ist. Normalerweise sollte sich dieses Problem schnell aus der Welt schaffen lassen, was aber nicht unbedingt für das zweite Problem gilt. Hierbei handelt es sich um eine Überhitzung der mobilen CPU, die ab einer bestimmten Spannung der CPU-Kerne erfolgt.

Wo genau das Problem liegt und wie Qualcomm dieses beheben möchte, ist bisher nicht bekannt, allerdings gibt es Sorge, dass das Problem Einfluss auf den Release der Android-Flaggschiffe haben könnte. Von diesem Problem betroffen wären zum Beispiel das HTC Hima (der One-M8-Nachfolger), das Sony Xperia Z4 und das LG G4, zum Teil sogar das Samsung Galaxy S6, wenngleich dieses einen Sonderfall darstellt.

Samsung Galaxy S6: Ass im Ärmel

Samsung hat nämlich eine eigene Exynos-Variante (7420) in petto, mit der sich zumindest ein Teil der Galaxy-S6-Modelle ausrüsten lassen könnte, um den geplanten Marktstart einzuhalten. Diesen Luxus gibt es bei den anderen Herstellern aber nicht, sodass wir im kommenden Jahr tatsächlich eine Verzögerung diverser Top-Smartphones aus dem Android-Segment sehen könnten.

Der Beitrag Galaxy S6, Xperia Z4, G4: Android-Flaggschiffe wegen Snapdragon 810 verspätet erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Surfacepad für iPhone 6 und 6 Plus jetzt verfügbar

pad-500Auf den bevorstehenden Start des Surfacepads für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus konnten wir euch bereits Anfang November hinweisen – jetzt lassen sich die Leder-Umschläge auch aus Deutschland heraus bestellten und müssen nicht mehr vom Zoll abgeholt werden. Optisch vergleichbar mit den Modellen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumino City: Außergewöhnlich produziertes Adventure-Spiel für Mac und Windows

lumino-headerState of Play Games haben mit Lumino City eine Fortsetzung des auch für iOS erhältlichen Adventures Lume veröffentlicht. Das Besondere an diesem Spiel vorneweg: Die Spielwelt wurde komplett aus Papier gebastelt und anschließend aufwändig digitalisiert, dadurch gewinnt der Titel seine besondere Optik. Die außergewöhnliche Herangehensweise schlägt sich auch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromecast überholt in den USA Apple TV

Wie aus einem aktuellen Bericht der Marktforscher von Parks Associates hervorgeht, muss Apple in den USA seinen lange Zeit gehaltenen zweiten Platz unter den Streaming-Boxen aufgegeben. Der günstigere Google Chromecast, der Mitte 2013 auf den Markt kam, und der Fire TV von Amazon setzen den Verkaufszahlen des Apple TV zu. Der Marktanteil von Apple ist im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Jahres 2013 von rund 26...

Google Chromecast überholt in den USA Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Oculus Rift-ähnlicher 3D-Brille

apple-goggles-patent-02

Momentan kommen immer wieder interessante Patente von Apple zum Vorschein, die in den letzten Monaten eingereicht worden sind. Beim diesem Patent handelt sich um eine Oculus Rift-ähnliche Datenbrille, die eine virtuelle Realität schafft. Die Brille selbst ist keine “Neuheit”, da es diese schon seit einigen Jahren auf dem Markt gibt. Apple hat sich für diesen Technologiezweig aber nie sonderlich interessiert. Anscheinend ist aber die Konkurrenz so stark geworden, dass man auch in diesem Bereichen forscht.

Wird es wahrscheinlich nie geben
Experten sehen dieses Patent eher als “Schutzpatent” und nicht als ein Patent, welches irgendwann auch in der Realität umgesetzt werden könnte. Vielmehr möchte sich Apple einen Teil der Technologie sichern, um sich alle Optionen offenzuhalten. Somit ist nicht zu erwarten, dass das Produkt irgendwann auch in den Regalen stehen wird. Vielmehr wird man Bestandteile des Patents vielleicht in anderen Produkte vorfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crazy Taxi und mehr: Sega setzt Rotstift an [LISTE]

Sega hat aktuell fünf tolle Games im Angebot. Wir haben für Euch die Übersicht.

Die Spiele wurden alle kurzzeitig auf 89 Cent herabgesetzt. Mit dabei sind sowohl der Klassiker Crazy Taxi als auch neuere Hits wie Sonic Jump. Bei Interesse solltet Ihr schnell zuschlagen, denn die Angebote gelten nicht ewig:

Crazy Taxi Crazy Taxi
(908)
4,49 € 0,89 € (uni, 145 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(5914)
3,59 € 0,89 € (uni, 396 MB)
Sonic Jump™ Sonic Jump™
(2700)
2,69 € 0,89 € (uni, 87 MB)
Virtua Tennis Challenge Virtua Tennis Challenge
(492)
4,49 € 0,89 € (uni, 289 MB)
After Burner Climax After Burner Climax
(33)
2,69 € 0,89 € (uni, 351 MB)

Weitere Deals:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Premiere Elements 13; Update für Opera

Rabatt auf Premiere Elements 13 - Amazon bietet die ab OS X 10.8 lauffähige Videobearbeitungssoftware derzeit für 56,85 statt 98,77 Euro an (DVD oder Download; Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 4.12.14

Produktivität

Tab Launcher Lite Tab Launcher Lite
Preis: Kostenlos
Evernote Evernote
Preis: Kostenlos
4Video PDF to Word Converter 4Video PDF to Word Converter
Preis: 8,99 €
DjVu Reader DjVu Reader
Preis: Kostenlos
OneShot OneShot
Preis: 14,99$ 2,69 €

Dienstprogramme

WebDAVNav Server WebDAVNav Server
Preis: Kostenlos
Screen-Recorder Screen-Recorder
Preis: Kostenlos
Lichen Lichen
Preis: Kostenlos
Download Buddy Download Buddy
Preis: Kostenlos

Bildung

EasySense EasySense
Preis: Kostenlos
Insights Insights
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Van Dale Dictionaries Van Dale Dictionaries
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

ICQ ICQ
Preis: Kostenlos
Fleep Fleep
Preis: Kostenlos

Video

Screen Record Utility Lite Screen Record Utility Lite
Preis: Kostenlos
Free-MP4-Converter Free-MP4-Converter
Preis: Kostenlos

Wetter

PredictWind Offshore PredictWind Offshore
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

PDF-Scanner-Pro PDF-Scanner-Pro
Preis: Kostenlos
VSee VSee
Preis: Kostenlos
KeyTalk KeyTalk
Preis: Kostenlos

Spiele

Tetri3D Lite Tetri3D Lite
Preis: Kostenlos
To The Rescue! 3 To The Rescue! 3
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handliches Ladedock für das 5-Watt-iPhone-Netzteil

Den 5-Watt-Netzstecker vom iPhone kennt jeder, der ein iPhone sein Eigen nennt. Der schmale, weiße Stecker ist klein, handlich und lässt sich dadurch schnell überall mit hinnehmen. Wer sein iPhone laden möchte, der benötigt dazu passend sein Lightningkabel. Mit einem kleinen Zubehör wird dieses aber künftig überflüssig.

71pq3zM4J9L. SL1500 e1417697952898 564x517 Handliches Ladedock für das 5 Watt iPhone Netzteil

Mit der Ladestecker-Halterung von iProtect* wird der Netzstecker zum Ladedock. Die Anwendung ist simpel und einfach. Die Halterung wird einfach auf den USB-Port des Netzsteckers gesteckt, das iPhone selbst wird auf den Lightningchip der Halterung aufgesetzt. Der Netzstecker wird wie zuvor an die heimische Steckdose angebunden – fertig.

Vorlage schmal 564x188 Handliches Ladedock für das 5 Watt iPhone Netzteil

Schon hat man ein Kabel weniger um sich herum. Praktisch um auch auf Reisen keine Kabelsammlung mitschleppen zu müssen. Und auch für zu Hause ist das Zubehör absolut praktisch, um so auf ein teures Dock zu verzichten zu können. Das clevere Zubehör ist in Weiß und Schwarz erhältlich und für ca. 8 € zu bekommen. Der Artikel ist sehr hochwertig verarbeitet und kompatibel mit allen iPhone- und iPod-Modellen die über einen Lightninganschluss verfügen. Geräte mit dünnen Hüllen/Cases passen ebenso auf das Zubehör. Der Lightningchip ist kompatibel mit iOS 7 und iOS 8 – demnacht erscheint keine Meldung “Dieses Zubehör ist nicht kompatibel.”, wenn man das Zubehör benutzt.

Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Dustoff Vietnam” neu im AppStore: auf Rettungsmission im Vietnam-Krieg

Für 2,69€ gibt es seit heute Dustoff Vietnam (AppStore) von Invictus Games im AppStore. In der IAP-und werbefreien Universal-App steuerst du einen Hubschrauber im Vietnamkrieg. Doch statt Angriffe auf den Feind zu fliegen, geht es hier um Rettungsmissionen.

Im Laufe der 16 Missionen fliegst du drei verschiedene Helikoptertypen mit unterschiedlichen Transport-Ausstattungen und Zielen. Mal geht es um das Retten von verschollenen oder gefangenen Soldaten, mal um das bergen verlorener Kisten. Dass das der Feind nicht wehrlos hinnimmt, sondern dich unter Beschuss nimmt, ist da wohl selbstverständlich. Zum Glück kannst du auch drei verschiedene Bordkanonen freischalten, mit denen Einheiten am Boden ausschalten kannst. Dabei ist das Spiel aber durchaus familienfreundlich, denn Feinde laufen weg, statt getötet zu werden.
Kiwi Clapas iPhone iPadKiwi Clapas iOS
Abhängig von der von dir benötigten Zeit zum Erreichen aller Ziele wird dir am Ende einer Mission ein Orden in Bronze, Silber oder Gold verliehen. Die höchste Auszeichnung zu erreichen ist dabei aber wahrlich nicht so einfach, denn gerade das Fliegen und Landen des Helis ist nicht so einfach. Stürzt du ab oder wirst vom Feind zerstört, muss die Mission neu begonnen werden.

Zwar erfolgt die Steuerung theoretisch nur über zwei Buttons, je einen links und rechts. Wenn du beide Buttons drückst, fliegst du nach oben. Drückst du nur eine Seite, dreht sich der Helikopter in die entsprechende Richtung. Klingt einfach, bedarf aber etwas Übung – aber in Realität ist das Fliegen eines Hubschraubers ja auch kein Kindergeburtstag. Uns hat das Spiel in seinem coolen Klötzchenlook trotz der etwas problematischen Steuerung Spaß gemacht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Online-Banking-Programm Bank X mit vielen Neuerungen

Online-Banking-Programm Bank X mit vielen Neuerungen

Die Banking-Software für OS X ist nun in Version 6 erhältlich. Neben Anpassungen für Yosemite bringt das Update eine lange Reihe an Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video PDF to Word Converter

4Video PDF to Word Converter ist ein professionelles PDF to Word Programm, das PDF Dokument in Word Datei mit dem ganzen Layout der Originaldatei umwandeln kann. Sie können auch einige bestimmte Seiten oder alle Seiten auf Wunsch zur Umwandlung auswählen.

Haupteigenschaften:
1. PDF Dateien in Word umwandeln
Mit dem 4Video PDF to Word Converter können Sie PDF Dateien in Microsoft Word 97-2003(.doc), Microsoft Word 2007(.docx) und Rich Text Format (.rtf) konvertieren. Es unterstützt Batch-Modus, was Ihnen viel Zeit ersparen kann.

2. Mit OCT-Technologie kompatibel
4Video PDF to Word Converter ist mit OCR Technology kompatibel und bietet Ihnen 3 Modi inkl. Genauigkeit, Balance und Geschwindigkeit. Verschiedene Modi erzielt verschiedene Wirkungen, danach können Sie anpassende Modi auswählen. Die OCR Texterkennung unterstützt mehrsprachige Dateien, und vor dem Umwandeln können Sie die gleiche Sprache mit der Quelle wählen, um bessere Effekte zu erzielen.

3. Benutzerdefinierte Einstellungen und einfach zu bedienen
Sie sind in der Lage, die Ausgabedatei einzustellen, wie z.B. einige bestimmte Seiten oder alle Seiten zum Umwandeln auswählen. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Nur durch einige Klicks können Sie PDF in Word konvertieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: 4-Zoll-Modell für 2015 eingeplant

Apple iPhone: 4-Zoll-Modell für 2015 eingeplant auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Im vergangenen Jahr hat Apple mit dem iPhone 5c erstmals ein zweites iPhone im gleichen Jahr vorgestellt wie das neue Flaggschiff, in diesem Falle das iPhone 5s. Vor kurzem gab es Gerüchte darüber, dass das iPhone 5c ab dem kommenden Jahr aus der Produktion, und anschließend auch aus dem Sortiment genommen werden soll. Nach neuen Gerüchten aus Japan soll Apple das iPhone 5c aber nicht ersatzlos aus dem eigenen Lineup streichen wollen, sondern vielmehr mit einem neuen iPhone-Modell als Ersatz planen.

Apple iPhone: 4-Zoll-Modell geplant

Das Besondere an diesem neuen Apple iPhone soll das Display sein, denn angeblich plant Apple den Schritt zu einem 4-Zoll-Bildschirm zurück. Dem Vernehmen nach möchte Apple auch weiterhin ein iPhone-Modell im Lineup haben, dessen Displaygröße die Bedienung mit einer Hand ermöglicht, was mit einem 4-Zoll-Display (wie beim iPhone 5c) der Fall wäre.

Überraschend wäre dieser Schritt allemal, denn eigentlich hatten viele Experten damit gerechnet, dass Apple in Zukunft dauerhaft auf größere Displays wie beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus setzen wird, nachdem mit dem Double-tap-Feature das Problem mit der Ein-Hand-Bedienung bei größeren Displays gelöst wurde. Mit einem Doppelklick auf den Touch-ID-Sensor wird der Displayinhalt nach unten verschoben und ist somit weiterhin mit einer Hand erreichbar.

Gerücht eher unwahrscheinlich

Dementsprechend ist es eher unwahrscheinlich, dass ein neues Apple iPhone mit 4 Zoll großem Bildschirm auf den Markt kommen wird. Dass Apple aber das iPhone 6 als günstigeres Modell im Lineup behält, sobald iPhone 6S und iPhone 6S Plus zum Verkauf stehen, ist nicht unwahrscheinlich und wäre ein logischer Schritt für das kalifornische Unternehmen.

Der Beitrag Apple iPhone: 4-Zoll-Modell für 2015 eingeplant erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starbucks: Deutschland-App mit Bezahlfunktion noch 2014?

ostbahnhof-sbWir haben in unseren E-Mail-Archiven gestöbert. Die letzte Kontaktaufnahme, mit der Kaffeehaus-Kette Starbucks liegt inzwischen geschlagene drei Jahre zurück. Im September 2011 haben wir Starbucks nach den Deutschlandplänen ihrer iOS-Applikation befragt und wollten wissen, ob die von Starbucks verteilten App-Gutscheine auch hierzulande Einzug halten werden.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple “löschte” Songs aus anderen Stores von iPods

Bei dem Gerichtsverfahren gegen Apple wegen des iPods und wie das Unternehmen versuchte, seine Produkte zu pushen, kommen neue Details ans Tageslicht. So wurde jetzt bekannt, dass Apple zwischen 2007 und 2009 Lieder vom iPod “gelöscht” hat, die in anderen Stores erworben wurden als via iTunes.

Genauer gesagt hat Apple die Lieder nicht wirklich gelöscht, denn im Grunde tat es der Anwender selbst. Im fraglichen Zeitraum warf iTunes eine Fehlermeldung aus, wenn es Lieder zu synchronisieren gab, die aus fremden Stores stammten. Die Fehlermeldung war aber ziemlich nichtssagend und riet dem Anwender, seinen iPod wiederherzustellen. Bei der Wiederherstellung wurde in der Folge alles gelöscht, was auf dem iPod gespeichert war. Dann allerdings konnten die Lieder aus anderen Stores nicht wieder synchronisiert werden, wie das Wall Street Journal berichtet.

Apple, vertreten durch ihren Sicherheitsdirektor Augustin Farrugia, verteidigte die Fehlermeldung damit, dass man den Anwender nicht mit zu vielen Informationen verwirren wollte. Außerdem diente diese Vorgehensweise dazu, den User vor schädlichen Inhalten zu beschützen.

Vor Gericht geht es momentan darum, wie Apple versucht hat, das iTunes-Ökosystem zu schützen und andere Anbieter aus dem iPod-Geschäft herauszuhalten. Es wurde auch eine E-Mail zitiert, in der RealNetworks des Hackens beschuldigt wurde, weil der Real Player über Reverse-Engineering den iPod synchronisieren konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home Connect: Bosch und Siemens bieten Hausgeräte mit App-Steuerung an

homeconnect-iconMit Home Connect haben Bosch und Siemens eine offene Plattform für die Vernetzung von Hausgeräten am Start, die zukünftig auch von weiteren Marken genutzt werden soll. Zum Start des Angebots bieten die Hersteller nun die für iPhone und das iPad optimierte Fernbedienungs-App sowie erste mit Home Connect kompatible Backöfen und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant angeblich kleines 4″ iPhone für 2015

Nachdem Apple die iPhones auf 4,7″ und 5,5″ vergrößert hat, soll die nächste Generation wieder kleiner werden.

Angeblich! Eine chinesische Zeitung jedenfalls behauptett, dass das 2015er iPhone, ein Nachfolger des iPhone 5C, wieder mit einem 4″ Bildschirm ausgestattet werden soll. Der Report meint, dass sich ein solches Gerät an die weiblichen Nutzer richten solle, die lieber ein kleines und elegantes Gerät in der Hand halten würden.

iPhone 6

Ob es sich um ein “neues” Gerät oder nur ein aktualisiertes iPhone handeln soll, geht nicht hervor, wie Feng berichtet. Wir sind diesem Bericht gegenüber allerdings sehr skeptisch. Die beiden größeren iPhones wurden von Kunden sehr gut aufgenommen – und auch wir sind der Meinung, dass es ein richtiger Schritt von Apple war. Wieder zurück zu 4 Zoll? Eher nicht. Höchstens als Ergänzung für diejenigen, die kein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus haben möchten…

Was haltet Ihr von einer Dreier-Kombi mit 4″, 4,7″ und 5,5″?
Ist ein neues iPhone mit 4″ wirklich nötig?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple spendet kleinem Schulbezirk neue iPads

Ein kleiner Schulbezirk im US-Bundesstaat Pennsylvania erhält von Apple iPads im Wert von 291.791 US-Dollar. Alle 2.000 Schülerinnen und Schüler sollen mit Tablet ausgestattet werden.

apple bildung

Die Spende kommt von Apple-Chef Tim Cook. Das frühere Apple-Vorstandssmitglied und heutiger Chef von Intuit, Bill Campbell, der in dieser Gegend aufgewachsen ist, hatte dem Schulbezirk in der Vergangenheit schon öfter geholfen. Innerhalb der letzten 14 Jahre waren insgesamt neun Millionen Dollar an Unterstützung in Bildungseinrichtungen geflossen.

Die iPad-Lieferung soll laut der Zeitung Pittsburgh Post-Gazette im Schuljahr 2015-16 erfolgen. Cook hatte die Spende schon im September angeboten, akzeptiert hat ihn der Steel Valley School District erst jetzt.

Das iPad ist im US-Schulsystem traditionell gut positioniert und Apple gilt als unangefochtener Marktführer. Zuletzt scheiterte allerdings ein großer Vertrag mit Schulen von Los Angeles. Der dortige Schulbezirk wollte iPads an alle Schüler und Studenten verteilen. Die Aufsichtsbehörden intervenierten jedoch bei diesem Geschäft, da das Ausschreibungsverfahren nicht ganz lupenrein gewesen sein soll. Sogar die Bundespolizei FBI nahm Ermittlungen auf. Bei einer Spende geht Apple nun in Pennsylvania ein unvergleichlich geringeres Risiko ein. Apple spendet Geld und dafür kauft der Bezirks die iPads. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tomb Raider II kommt auf iPhone und iPad

Tomb Raider II kommt auf iPhone und iPad

Der zweite Teil der Spielreihe lässt sich nun ebenfalls in vollem Umfang auf iOS-Geräten spielen – inklusive der Erweiterung "Die Goldene Maske".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zu neuem 4"-iPhone als Nachfolger des iPhone 5c

Seit der Vorstellung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus gilt Apple nicht mehr als Hersteller vergleichsweise kleiner Smartphones. Lagen die 4" des iPhone 5 und iPhone 5s/5c deutlich unter dem Marktdurchschnitt von knapp 5 Zoll (im Jahr 2013 waren es 4,6"), so kam Apple dem Trend stattlicher Displays nach, vergrößerte die Top-Modelle erheblich, spendierte den verbliebenen Modellen mit 4" aber keine ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatFont: Kostenlose Safari-Erweiterung liefert Informationen zu Schriftarten

Oft surft man im Internet und findet auf Blogs oder anderen Websites tolle Schriftarten. Doch wie heißen sie, und in welcher Form liegen sie vor? WhatFont weiß Rat.

WhatFont 1 WhatFont 2 WhatFont 3 WhatFont 4

WhatFont (App Store-Link) ist eine kleine, kostenlose Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad. Schon seit längerem kann man über eine Desktop-Browser-Variante von WhatFont Gebrauch machen, seit Oktober dieses Jahres lässt sich die Anwendung nun auch auf mobilen Apple-Geräten nutzen. Die 13,6 MB große App erfordert zur Installation mindestens iOS 8.0 und steht in englischer Sprache bereit.

WhatFont muss vor der eigentlichen Nutzung zunächst auf dem Gerät bzw. im Safari-Browser eingerichtet werden. Nach dem Download findet man eine entsprechende Anleitung auch direkt in der App. Zunächst gilt es, den Safari-Browser aufzurufen und den Menü-Button („Quadrat-mit-Pfeil“-Symbol) am oberen rechten Bildschirmrand zu betätigen. Dort sucht man nach dem „Mehr“-Button und wählt dann in der auftauchenden Liste „WhatFont“ aus, und aktiviert den Eintrag über den iOS-üblichen Schieberegler.

WhatFont fügt sich unauffällig ins Safari-Menü ein

Hat man diese Schritte vollzogen, steht WhatFont fortan in Safari zur Verfügung. Entdeckt man nun auf einer Website eine interessante Schriftart, wird diese einfach wie beim Kopieren und Einfügen markiert, und dann aus dem obig erwähnten Menü der nun hinzugefügte Button „WhatFont“ ausgewählt. Ein kleines Pop-Up öffnet sich in Safari, auf dem nicht nur die Bezeichnung der Schriftart selbst, sondern auch weitergehende Infos wie die Schriftgröße oder die Zugehörigkeit der Schriftfamilie zu finden sind.

Das Pop-Up kann nach Gebrauch über eine „X“-Schaltfläche bequem wieder geschlossen und so zum Website-Inhalt zurückgekehrt werden. Möchte man die Safari-Extension einmal nicht mehr nutzen, genügt es, einfach die WhatFont-App vom Gerät zu löschen – dann taucht auch der eingerichtete Button im Safari-Menü nicht mehr auf. Sicher ist WhatFont nicht für jedermann interessant, allerdings finden insbesondere Webdesigner, Grafiker, Blogger und Mediengestalter eine praktische Hilfe, wenn es darum geht, Schriftarten im Internet zu identifizieren.

Der Artikel WhatFont: Kostenlose Safari-Erweiterung liefert Informationen zu Schriftarten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringt Apple nächstes Jahr ein neues 4"-iPhone auf den Markt? Eher nicht...

Wenn man mich nach meiner Meinung fragt, dann ist sowohl das iPhone 6 Plus, als auch das iPhone 6 in meinen Augen zu groß. Ich hatte das Thema bereits kurz nach Erhalt meines iPhone 6 angerissen und damals kurzzeitig übergelgt, ob ich nicht doch beim iPhone 5s bleiben soll. Nachdem letzteres dann aber erstmal von meinem Schreibtisch verschwunden war, gewöhnte ich mich schnell an das iPhone 6, so dass es heute kein wirkliches Problem mehr darstellt. Daran geändert, dass ich nach wie vor das 4"-Display des iPhone 5/s für die bessere Größe halte, hat dies aber nichts. Mit ein wenig Realismus wird man jedoch schnell erkennen, dass Apple kurzfristig nicht einen Schritt zurück gehen und in einer der kommenden iPhone-Generationen erneut kleinere Displays anbieten wird. Zu gut sind dazu auch die Verkaufszahlen von iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Insofern kann man die Gerüchte der japanischen Webseite Feng, die sich offensichtlich auf einen Report der DigiTimes bezieht, getrost als Mumpitz abtun. Dort wird nämlich berichtet, dass Apple im kommenden Jahr als Ablösung für das wohl vor dem Aus stehende iPhone 5c ein neues 4"-Modell auf den Markt bringen wird. Die Informationen sollen mal wieder aus der Zuliefererkette von Apple stammen und führen als Grund die mit den größeren Displays kaum noch mögliche Einhandbedienung ins Feld. Während ein Ende des iPhone 5c wohl in der Tat zu erwarten ist, sehe ich aktuell nicht, dass Apple ein neues 4"-Modell einführen wird. (via 9to5Mac)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Hobbit: Die Offizielle Begleit-app

Du planst dieses Weihnachten eine Reise nach Mittelerde? Dann nimm deinen persönlichen Reiseführer mit.

Erfahre mehr über den größten Kinofilm des Jahres mit diesem ultimativen Begleiter durch Mittelerde. Erkunde das majestätische Mittelerde mit der wunderschön gerenderten 3D Karte. Wandere von Beutelsend zum Erebor, genieße die majestätische Aussicht vom Carrock und aus den Tiefen des Anduintals. Dann teste dein Wissen und finde heraus ob du unsere teuflisch kniffligen Fragen beantworten kannst.

Vollgepackt mit über 75 umfassenden Artikeln, zu Charakteren, Orten und Artefakten ist diese App die Anlaufstelle für alle Fragen die du über Tolkiens majestätische Welt hast.

Beinhaltet:

  • Mehr als 25 ausführliche Artikel zu Orten in Mittelerde
  • Eine wunderschön gerenderte 3D Karte von Tolkiens Welt
  • Ein Quiz mit über 200 Fragen, die dir erlauben dein Wissen über Mittelerde auf den Prüfstand zu stellen
  • Mehr als 25 ausführliche Artikel zu den Charakteren
  • Eine Vielzahl an weiteren Artikeln zu Völkern, Artefakten und anderen Einblicken
  • Ein Shop der eine Vielzahl an weiteren Produkten beinhaltet die dir dabei helfen werden in die Welt des Hobbits einzutauchen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starbucks: Kaffee-Bestellung und Vorausbezahlung per iPhone-App

iPhone-Nutzer können ihren Espresso nun schon unterwegs kaufen und wenig später in der nächstgelegenen Filiale der Kaffee-Kette abholen. Die neue "Order & Pay"-Funktion wird vorerst in den USA getestet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PLÜSCHI – Die iPhone Hülle mit Fell!

Ist so kalter Winter! Ab sofort braucht Euer iPhone draußen in der bitteren Kälte nicht mehr zu frieren, denn ab heute gibt es plüschige Fellhüllen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus neu bei uns im Sortiment. Sehen kuschelig aus und könnten sogar aufgrund der wärmenden Funktion die Akkulaufzeit Eures iPhones etwas verlängern. Ist aber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferzeiten der neuesten Apple Geräte deutlich verbessert

Pünktlich zur Weihnachtszeit verkürzen sich die Lieferzeiten der neuen iPhone Modelle 6 und 6 Plus, ebenso auch der neue iMac mit Retina Display. Wer jetzt via Apple Online Store ein iPhone 6/ 6 Plus mit 16GB oder 64GB einkauft, muss maximal noch drei bis fünf Werktage auf seine Bestellung warten. Für die 128GB Variante sind […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt jeden Donnerstag für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s jetzt gleich in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Das Game zur TV-Kultusendung steht jetzt mit der ersten Episode bereit – Pflicht-Download für Fans:

Game of Thrones - A Telltale Games Series Game of Thrones - A Telltale Games Series
(16)
4,49 € (uni, 729 MB)

Das Spiel ist rundenbasiert und lässt Euch in einer düsteren Zukunft Schlachten austragen:

Shadowrun: Dragonfall - Director's Cut
Keine Bewertungen
5,99 € (uni, 632 MB)

In dem sehr schön gestalteten Platformer spielt Ihr eine Bohne und rollt mit Ihr durch die Level:

Bean Dreams Bean Dreams
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 40 MB)

Ihr spielt eine Gruppe Helden, die auf sechseckigen Feldern rundenbasierte Kämpfe gegen Monster austragen:

Braveland Wizard Braveland Wizard
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 297 MB)

Weihnachten steht vor der Türe und es gibt viel zu erledigen – Geschenke einpacken, austeilen und mehr:

Christmas Crew Christmas Crew
Keine Bewertungen
2,69 € (iPad, 189 MB)

Steigt in einen Helikopter und sucht die auf den Karten verstreuten Soldaten, um sie nach Hause zu fliegen:

Dustoff Vietnam Dustoff Vietnam
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 67 MB)

Der tolle Adventure-Klassiker von 1997 kann nun auch auf iOS gespielt werden:

Tomb Raider II Tomb Raider II
(25)
1,79 € (uni, 293 MB)

Jesus hat Lazarus von den Toten wieder aufgeweckt – leider sind er und andere Zombies nicht gerade freundlich gesinnt:

Fist of Jesus Fist of Jesus
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 41 MB)

Doe Rollenspiel-Serie geht in die dritte Runde. Der nächste Teil des Klassikers kann jetzt auf iOS gespielt werden:

DRAGON QUEST III DRAGON QUEST III
Keine Bewertungen
8,99 € (uni, 55 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Gaming: Tomb Raider II für iOS erschienen

Tomb Raider II iOS Logo

Und wieder hat es ein Klassiker als Portierung auf Apples iOS Geräte geschafft! Square Enix hat Tomb Raider II auf iTunes veröffentlicht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox bald auch für die Apple Geräte

Gute vier Jahre ist es her, da kam folgender Satz vom damaligen Mozilla Chef: “Wir sind nicht interessiert, den FireFox Web-Browser an die Geräte iPhone, iPad und iPod anzupassen”.  Warum? Weil Apple die Nutzung von Browser-Engines von Drittanbietern nicht erlaubt. Doch nun kam am Dienstag via Twitter die Bekanntgabe, dass es bald auch Firefox für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking 4: Mac-Version erschienen

Im September kündigte der Münchner Entwickler Subsembly eine Mac-Version der bislang nur für iOS, Android, Blackberry und Windows erhältlichen Online-Banking-Software Banking 4 an. Nun gab das Unternehmen den Startschuss für Banking 4X.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: zwei Steelseries Stratus MFi-Controller & drei 25€-iTunes-Gutscheine zu gewinnen (die Gewinner)

Update 04.12.2014 um 16:25h:
So, mit etwas Verspätung sind die Gewinner gezogen und werden von uns nun per Email kontaktiert und um die Adresse für die Zustellung des jeweiligen Gewinnes gebeten. Die Email-Adressen haben wir aus Datenschutz zum Teil mit XXX unkenntlich gemacht. Über je einen Steelseries Stratus MFi-Controller können sich freuen:
miicha86us@XXX.com
charlies_etoile@XXX.de Und je ein 25€ iTunes Gutschein geht an:
sabrina1978@XXX.de
yupp.99@XXX.net
katharina-sch@XXX.de Wir gratulieren den Gewinnern. Die Gewinne werden zeitnah zugestellt, sobald wir die Adressen erhalten haben. Original-Artikel vom 18.11.2014 um 09:99h:
Zum Start unseres neuen Newsletter, über den wir euch heute Morgen bereits informiert haben, wollen wir auch wider ein Gewinnspiel veranstalten, bei dem ihr tolle Preise gewinnen könnt. In Kooperation mit Electronic Arts und Steelseries verlosen wir zwei Steelseries Stratus MFi-Controller. Mit diesen könnt ihr z.B. EAs Fußball-Simulation FIFA 15 Ultimate Team (AppStore) und das Rennspiel Real Racing 3 (AppStore), aber auch zahlreiche weitere unterstützte iOS-Spiele steuern, ohne mit euren Fingern den Blick aufs Display zu versperren. Das ist noch einmal ein ganz anderes Spiele-Erlebnis am iPhone und iPad, zumal der Steelseries Stratus einer der besten MFi-Controller auf dem Markt ist. Der reguläre Verkaufspreis liegt bei 69,95€.
realracing3_stratus
Außerdem packen wir zu den beiden Controllern, gesponsert von EA und Steelseries, noch drei iTunes-Gutscheine im Wert von je 25€ oben drauf. Damit ergibt sich ein Gesamtwert der Preise von über 200€. Wer einen der Preise gewinnen möchte, muss sich lediglich kostenlos und unverbindlich für unseren Newsletter eintragen. Unter allen registrierten Abonnenten am 30. November 2014 um 18h verlosen wir dann die oben genannten Preise. Achtung: nicht vergessen, den Link in der Bestätigungsmail für die Anmeldung anzuklicken! Über folgendes Formular meldet ihr euch kostenlos & unverbindlich an, um am Gewinnspiel teilzunehmen und unseren Newsletter zu erhalten:
Ich möchte abonnieren:

Mit der Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen.
Die Gewinner werden umgehend nach Ende des Gewinnspieles am 30. November 2014 um 18h gezogen und erhalten den Gewinn dann zugestellt. Die Daten werden weder an Dritte weitergegeben noch über das Gewinnspiel und die Versendung des Newsletters hinaus verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Highlights-Apps zeigt TV-Tipps mit Anbindung an TV Pro

Was kann die neue Highlights-App von Equinux? Wir haben alle Infos.

HighlightsEquinux hat mit der “neuen” Highlights-App (App Store-Link) eine weitere Applikation im Bereich TV-Guide veröffentlicht. Schaut man genauer hin, wird man feststellen, dass Highlights eigentlich gar nicht so neu ist. Denn: Die Applikation hieß früher anders und wurde unter TV Movie geführt, jetzt wurde die Marke entfernt und Equinix hat per Update die Highlights-App ins Leben gerufen.

Mit Highlights könnt ihr euch, wie der Name es suggeriert, die besten TV-Tipps der nächsten sieben Tage ansehen. Auf der Startseite gibt es eine hübsche Übersicht mit Titelbildern, Uhrzeit und Tag. Wenn ihr das Coverbild mit einem Fingerwisch “öffnet”, gibt es einen kurzen Text, optional könnt ihr aber auch weitere Details aufrufen.

Zudem könnt ihr Sendungen mit “Gefällt mir” oder “Gefällt mir nicht” markieren, so dass Highlights bessere Vorhersagen treffen kann. Natürlich ist die neue Highlights-App für iOS 8 und die neuen iPhones optimiert.

“Highlights ist ein neuer Weg, durchs TV-Programm der nächsten 7 Tage zu stöbern. Wir zeigen nur relevante Sendungen, Spielfilme und Shows in einem attraktiven Bilderstream”, erklärt Till Schadde, Vorstand der equinux AG.

Highlights mit Direkt-Anbindung an TV Pro

Ebenfalls wurde der Programmführer TV Pro (App Store-Link) aktualisiert. Wer eine Sendung in Highlights gefunden hat, kann weiterführende Details in der TV Pro-App aufrufen, auch ist es möglich diese Sendung vorzumerken, um sich per Push-Mitteilung daran erinnern zu lassen – dazu müssen natürlich beide Apps installiert sein, zudem wird eine kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft in TV Pro benötigt.

Highlights ist wirklich schön gestaltet und bietet einen schnelle Überblick von angesagten Sendungen und Filmen. Ob eure Interessen damit abgedeckt werden, müsst ihr selbst herausfinden – bisher gibt es keine Möglichkeit Genres oder Sender auszublenden.

Der Artikel Neue Highlights-Apps zeigt TV-Tipps mit Anbindung an TV Pro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Den Nachthimmel verstehen – Astronomie für Einsteiger

Pressemitteilung Nachdem die App „Redshift – Astronomie“ bereits Astronomieinteressierte in aller Welt begeistert, können sich mit der günstigeren Einsteigerversion „Redshift Discove...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karten-App: Apple will öffentliche Verkehrsmittel integrieren

Seit 2012 – mit der Einführung des eigenen Kartenmaterials als Ersatz für die Google-Maps – bietet iOS keine native Möglichkeit mehr, öffentliche Transportmittel in die Routenplanung einzubeziehen. Apple verweist für diese Aufgabe bislang stets auf Drittanbieter-Programme. Ein Umstand, der sich schon bald ändern könnte.

Ein Patent, bereits 2013 beantragt und heute genehmigt, beschreibt einen "commute assistant", der die Planung mit öffentlichen Verkehrsmitteln vollziehen kann. Nativ in der Karten-Applikation integriert, könnte man seine Reisestrecke dadurch über zahlreiche Möglichkeiten berechnen lassen. Apple berücksichtigt dabei sowohl den Zug-, Bus- und Flugverkehr sowie die U-Bahn, Shuttles, Fähren und Helikopter.

Das Material für die Routenplanung soll von den schon 2013 aufgekauften Unternehmen Embark und HopStop kommen. Dadurch könnten Fehler, wie sie beim Start der Apple-Maps passierten, bereits initial vermieden werden.

Das Patent berücksichtigt zudem die Möglichkeit, verschiedene Routen miteinander zu vergleichen. Auch während der Reise soll sich die Strecke noch ändern können, wenn Züge zum Beispiel nicht pünktlich ankommen.

Da die Anfänge der Planung schon ein oder zwei Jahre zurückliegen dürften, wäre eine Veröffentlichung mit iOS 9 nicht auszuschließen. Wir würden es sehr begrüßen… Hauptsache Apple blamiert sich diesmal nicht.

[Bild: Denys Prykhodov / Shutterstock.com]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recho: Genau so präsentiert man eine neue App

recho-sWird sich die Recho-App langfristig am Markt platzieren können? Wir sind eher skeptisch, drücken den Machern der Audio-Anwendung, die kurze (und lange) Sprachaufzeichnungen an von euch bestimmten GPS-Koordinaten verortet und hier für zukünftige Hörer vorhält, aber die Daumen. Recho zielt zwar nicht nur auf die Nische ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Red Bull Air Race The Game” mit Update & wir verlosen Fan-Boxen inkl. Red Bull & Smartphone-Hülle

“Red Bull Air Race The Game” mit Update & wir verlosen Fan-Boxen inkl. Red Bull & Smartphone-Hülle

Red Bull hat seinem Flugzeug-Rennspiel Red Bull Air Race The Game (AppStore) passend zur Jahreszeit ein winterliches Update verpasst. Das ab sofort verfügbare Content-Update bietet eine neue Location in Island mit mehreren Flugparcours, jede Menge neue Flugzeug-Skins (darunter zeitlich limitierte Wintersaison-Skins) sowie einer speziellen Kampagne mit neuen Events. Der Download der von uns hier vorgestellten Universal-App ist als F2P-Titel kostenlos und kommt im AppStore auf vier Sterne.
red-bull-air-race-verlosung
Anlässlich des Updates und als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk veranstalten wir zusammen mit Red Bull ein Gewinnspiel. Verlost werden drei Fan-Boxen inklusive einer Dose Red Bull, einem USB Stick und einer exklusiven Smartphone-Hülle aus rotem Nappaleder (siehe Bild oben). Wer eine der Boxen gewinnen möchte, muss lediglich folgendes tun:

Schicke uns einfach eine Email mit dem Betreff “Ich kann fliegen!” an gewinnspiel@iplayapps.de.

Einsendeschluss ist Freitag, der 12.12.2014, um 12.12 Uhr. Die Gewinner werden umgehend danach gezogen und erhalten den Gewinn per Post zugeschickt. Die Daten werden weder weitergegeben noch über das Gewinnspiel hinaus ausgewertet oder gespeichert und lediglich zur Zustellung des Gewinnes verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine: Wie er Apple zum Kauf von Beats überzeugt hat

Jimmy Iovine, der in diesem Jahr seinen 61. Geburtstag feierte, ist Zeit seines Lebens mit dem Musik-Business verbunden. Er hat mehrere Alben bekannter Bands produziert, hat Ende der 80er-Jahre das Plattenlabel Interscope Records mitbegründet und im Jahr 2006 gemeinsam mit Dr. Dre die Kopfhörermarke Beats Electronics ins Leben gerufen. Nun wurde Iovine vom GQ-Magazin zum „Man of the Year“ ernannt. In einem Interview mit dem...

Jimmy Iovine: Wie er Apple zum Kauf von Beats überzeugt hat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bald mit eigener Virtual-Reality Brille

In einer Stellenanzeige suchte Apple nach einem “App-Engineer”, welcher sich mit der Gestensteuerung von Leap Motion und VR-Brillen auskennt. Vor allem Virtual-Reality-Programmierer sollten sich angesprochen fühlen! VR-Entwickler gesucht Bereits im November hat Apple eine Stellenanzeige aufgegeben. Gesucht wurde ein App-Entwickler mit VR-Erfahrung für die Programmierung von Bedienoberflächen in einem Virtual-Reality-System. Jetzt sind drei weitere Jobangebote […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina MacBook Pro bei Gravis deutlich vergünstigt

Im Rahmen einer Sonderaktion hat Gravis zwei Modelle des 13″ Retina MacBook Pro kurze Zeit deutlich vergünstigt.

Falls Ihr also vorhattet, in nächster Zeit ein Retina MacBook Pro zu kaufen (oder Euch eines zu Weihnachten schenken lassen wollt), schaut Euch die beiden Deals auf jeden Fall an.
MacBook Pro 13” mit 2,6 GHz Retina 512 GB SSD, 8 GB RAM, ohne Originalverpackung:

1549 Euro statt 1799 Euro

MacBook Pro 13” 2,6 GHz Retina 256 GB SSD, 8 GB RAM inkl. GRAVIS Hardware-Schutz:

1399 Euro statt 1638,90 Euro

Retina MacBook Pro

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Apple könnte im ersten Jahr 24 Millionen Apple Watches verkaufen

In wenigen Monaten wird Apple mit der Apple Watch erstmals in den Markt der Wearables vordringen. Vertraut man einer aktuellen Studie der Marktbeobachter von UBS, könnten in den ersten 9–12 Monaten rund 24 Millionen Stück der Smart-Watch verkauft werden. UBS beruft sich dabei auf eine Umfrage unter 4.000 Personen, die in den USA, Großbritannien, Italien und China durchgeführt wurde.

In Europa weniger Smart-Watch-Kunden?
10 Prozent der Befragten haben...

Studie: Apple könnte im ersten Jahr 24 Millionen Apple Watches verkaufen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine verrät Details zur Beats-Übernahme durch Apple

Zunächst waren es Anfang dieses Jahres nur Gerüchte, dann wurde es immer konkreter und schlussendlich gaben Apple und Beats bekannt, dass der Hersteller aus Cupertino den Anbieter für Musik-Streaming sowie Hersteller von Kopfhörern und Lautsprechern für 3 Milliarden Dollar übernehmen wird. Nachdem die Kartellbehörden zugestimmt hatten, wurde Beats offizielle in der Apple Familie begrüßt.

Apple Dr Dre

Jimmy Iovine zur Beats-Übernahme durch Apple

Beats-Mitbegründer Jimmy Iovine wurde vom GQ-Magazin als einer der „Men of the Year“ benannt. Im Rahmen des Interviews mit GQ hat Iovine ein paar interessante Deails zur Beats-Übernahme durch Apple verraten.

Die Gespräche zwischen Apple und Beats begannen bereits vor zwei Jahren. Iovine musste Apple überzeugen, dass sie ein „Loch“ in ihrem aktuellen Musik-Business haben. Die Rede ist von einem Streaming-Dienst, der nach wie vor nicht wirklich bei Apple vorhanden ist. Zwar gibt es iTunes Radio (nur in den USA und Australien) und Beats Music (in den USA) weltweit hat Apple kein Angebot am Start.

Jimmy Iovine war ein langjähriger Freund von Steve Jobs und gegenüber Apple erklärte er, dass er nur für Apple arbeiten wolle. Er wolle seine Musik-Vision nur bei Apple umsetzen. Nach dem Tod von Jobs und mit den immer wichtiger werdenden Streamig-Diensten, sah er eine Lücke bei Apple. Dieses Leck musste gestopft werden und so konnte Iovine schlussendlich die Verantwortlichen bei Apple überzeugen.

In den kommenden Monaten werden wir sicherlich ein paar Neuerungen rund um Beats zu hören bekommen. Zuletzt hieß es, und so wurde es auch von Tim Cook bestätigt, dass Apple große Pläne für Beats Music hat. Unter anderem wird kolportiert, dass Apple einen Musik-Streaming-Dienst für monatlich 5 Dollar anbieten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent: iPhone-Sturzschäden sollen durch Drehung in der Luft vermieden werden

Apple wurde vom US-amerikanischen Patentamt (USPTO) ein neues Patent zugesprochen. Dieses beschreibt eine technische Vorrichtung, um Sturzschäden an wichtigen inneren und äußeren Bauteilen des iPhones zu verhindern. Das iPhone soll dabei über verschiedene...

Neues Apple-Patent: iPhone-Sturzschäden sollen durch Drehung in der Luft vermieden werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 4. Dezember (7 News)

Am Spiele-Donnerstag gibt es natürlich nicht nur viele Neuerscheinungen, sondern auch unseren News-Ticker. In gewohnter Manier posten wir hier die eine oder andere kurze Neuigkeit. Also schaut öfter mal vorbei…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update15:31h | Universal

    “Angry Birds Star Wars II” mit neuen Leveln

    Rovio hat Angry Birds Star Wars II (AppStore) neue Level spendiert. Unter dem Motto “Revenge of the Pork” gibt es 32 neue Level in Geonosis und Mustafar sowie 16 neue “Master Your Destiny”-Level.
    Sega Sale iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update13:10h | Universal

    Die Transsibirische Eisenbahn wird angegriffen

    Chillingo hat ein Update für Modern Command (AppStore) veröffentlicht. Dieses erweitert den F2P-Action-Strateegie-Titel um einen neuen Transit-Modus. In diesem gilt es einen fahrenden Zug, der wertvolles Protonium transportiert, zu verteidigen, was ein neues Element ins Spiel bringt. Insgesamt gibt es 30 Missionen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung12:28h | Universal

    Sega senkt die Preise

    Sega hat die Preise einiger bereits etwas älterer iOS-Spiele gesenkt:
    After Burner Climax (AppStore) für 0,89€ statt 2,69€ (Universal)
    Crazy Taxi (AppStore) für 0,89€ statt 4,49€ (Universal)
    Sonic & SEGA All-Stars Racing (AppStore) für 0,89€ statt 3,59€ (Universal)
    Sonic Jump™ (AppStore) für 0,89€ statt 2,69€ (Universal)
    Virtua Tennis Challenge (AppStore) für 0,89€ statt 4,49€ (Universal)
    Sega Sale iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung11:20h | Universal

    Point-and-Click-Adventure “Syberia” als Vollversion

    Microids hat heute das Point-and-Click-Adventure Syberia (FULL) (AppStore) im AppStore veröffentlicht, das 5,99€ als Universal-App kostet. Es handelt sich um die Vollversion des bereits vor eineinhalb Jahren im AppStore erschienenen Gratis-Downloads mit IAP.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:30h | Universal

    “Alien Tribe 2” zum Tiefstpreis

    Das im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen ausgezeichnete 4X-Strategiespiel Alien Tribe 2 (AppStore) könnt ihr aktuell für nur 0,89€ statt 4,49€ laden. Das ist der bisher günstigste Preis seit dem Release vor rund einem Jahr. Vorgestellt haben wir euch das Spiel damals in diesem Review.
    Sometimes You Die iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:39h | Universal

    “Sometimes You Die” reduziert & mit iPhone-6-Optimierung

    Aktuell gibt es den tollen Puzzle-Plattformer Sometimes You Die (AppStore) vom deutschen Indie-Entwickler kamibox für nur 0,89€ statt 1,79€. Außerdem wurde die Universal-App, die wir euch in diesem Artikel vorgestellt haben, für iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.
    Sometimes You Die iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:24h | Universal

    “Carcassonne” in Kürze mit Winter-Erweiterung

    Alle Fans des Brettspiele-Hits Carcassonne (AppStore) von The Coding Monkey können sich freuen. Denn am 17. Dezember wird das Spiel ein neues Erweiterungs-Update mit neuen Karten, neuen Gameplay-Mechaniken und natürlich eine Menge Schnee und Eis erhalten. Außerdem wird das Spiel auch für iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.
    Carcassonne iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Berufungsverfahren zum 930-Millionen-Dollar-Urteil beginnt

Das Nachspiel des ersten großen US-Prozesses zwischen Apple und Samsung beginnt. Der südkoreanische Konzern war wegen Patentverletzungen zur Zahlung von 930 Millionen Dollar verurteilt worden – Samsung erachtet den Betrag als überzogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: 17 Mac-Programme für knapp 33 Euro

BundleHunt hat ein neues Softwarebundle (Partnerlink) auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Musikbereich von Apple wird sich verändern

beatsimage

Die Übernahme von Beats durch Apple ist jetzt schon einige Zeit her. Vom Deals selbst sind aber nur wenige Details bekannt. Nun kommen aber doch einige interessante Details ans Tageslicht. So habe Apple die Gespräche mit Beats schon sehr früh begonnen und Jimmy Iovine hat schnell realisiert, dass Apple im Bereich “Musik” ein großes Problem bekommen könnte, sollte man nicht schnell reagieren. Mit dem Kauf von Beats hat Apple dies gemacht und versucht nun das Loch in der Musiksparte mit den Diensten von Beats zu stopfen. Dies war aber anscheinend nur der Anfang der Umbaumaßnahmen.

Jimmy Iovine wird aufräumen
Wenn es stimmt, könnte Jimmy in den nächsten Monaten die Sparte “Musik” bei Apple komplette umkrempeln. Dienste wie Spotify oder Deezer knabbern immer mehr am Marktanteil von iTunes und das gefällt Tim Cook natürlich überhaupt nicht. Zwar kann man die Kunden noch über den App Store an iTunes binden, aber dies ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Somit muss gehandelt werden und dies soll im Jahr 2015 auch passieren. Wahrscheinlich wird Apple seinen Dienst komplett umstellen, um auf die Bedürfnisse der Kunden besser eingehen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll 4 Zoll-iPhone schon 2015 wieder aufleben lassen

Namentlich nicht näher genannte Quellen wollen der Zeitung Feng (via iCulture) unter vorgehaltener Hand mitgeteilt haben, dass Apple im nächsten Jahr einen Start von einem verbesserten 4 Zoll iPhone plant. Demzufolge könnten die Kalifornier neben den im September eingeführten Displaygrößen auch die kleinere Variante fortlaufen lassen.

1417702458 Apple soll 4 Zoll iPhone schon 2015 wieder aufleben lassen

Grund für die Entscheidung soll die noch immer anhaltende Akzeptanz der 4 Zoll großen Smartphones sein. Insbesondere Frauen, so der Bericht, würden die Konfiguration bevorzugen. Außerdem sei der Vorteil, dass sich das Handy mit nur einer Hand bedienen lässt, unabdinglich.

Eine gewisse Skepsis bei der Betrachtung dieser Spekulationen aus Fernost sollte dennoch zunächst an den Tag gelegt werden. Mit diesem Schritt würde Apple drei Displaygrößen alleine im iPhone-Segment Jahr für Jahr aktuell halten müssen.

Wie würdet ihr ein 4 Zoll iPhone im nächsten Jahr finden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine: Warum ich Apple von der Beats-Übernahme überzeugte

Ende Mai erfolgte die Bestätigung für etwas, das manche für einen Aprilscherz gehalten hatten: Apple gab drei Milliarden Dollar für Beats aus und tätigte damit die teuerste Übernahme der Unternehmensgeschichte. In einem Interview plauderte Beats-Mitgründer Jimmy Iovine jetzt über einige Hintergründe . So sei er es gewesen, der Apple von den Plänen überzeugt habe. Sein Ziel: Einen Dienst zu scha...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus treiben iOS-Marktanteile nach oben

Durch die neuen Displaygrößen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus spricht Apple mit seinen Smartphones auch neue Käuferschichten an – so zumindest die Theorie. Aktuelle Zahlen der Marktforscher von Kantar Worldpanel zu den Betriebssystemen verkaufter Smartphones scheinen dies nun zumindest teilweise zu bestätigen. Vor allem in Europa sind die neuen iPhone-Modelle offenbar beliebt. Der...

iPhone 6 und iPhone 6 Plus treiben iOS-Marktanteile nach oben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats: Jimmy Iovine wollte Musik-Loch bei Apple stopfen

Einer der Gründer von Beats, Jimmy Iovine, wollte von Anfang an, dass Apple sein Unternehmen kauft. Dies erklärt er in einem Interview mit dem GQ-Magazin. Er versuchte Tim Cook damit zu locken, dass in Apples Musik-Business ein riesiges Loch klafft, das er zu stopfen bereit wäre.

Jimmy Iovine wurde vom GQ-Magazin als einer Männer des Jahres nominiert und gab dem Magazin ein Interview. Darin plaudert er ein wenig aus dem Nähkästchen, wie es zu dem Kauf seines Unternehmens durch Apple gekommen ist. Demnach hat er schon seit Längerem versucht, Apple davon zu überzeugen, Beats zu kaufen.

Die Hauptaussage in den Überredungsversuchen war, dass Apple gegenwärtig ein Loch im Musikgeschäft hat, das er stopfen könne. Gemeint war ein Streaming-Dienst wie Spotify, das als Beats Music Teil des Kaufs war. Interessant ist, dass ein solcher Streaming-Dienst vor dem Kauf von Beats nicht bei Apple existierte und das obwohl Ioving schon 2003 auf Steve Jobs zuging und ihm ein solches Konzept vorstellte.

Apple soll momentan einige Umbaumaßnahmen an Beats Music planen. So wird davon gesprochen, den Dienst in iTunes zu integrieren und die Abo-Gebühren zu reduzieren. Das Ganze soll 2015 stattfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fertigungstoleranz? Berichte über verschobene iPhone 6-Kameras mehren sich

kamera-wDie Welt hat ein neues iPhone 6-Problem. Die Frontkamera der aktuellen Geräte-Generation, dies geht aus zahlreichen Nutzer-Zuschriften vor, die ifun.de inzwischen vorliegen, ist auf zahlreichen Geräten leicht nach links verschoben platziert und sorgt so für ein Halbmond-ähnlichen Ring, der die Abweichung im Submillimeter-Bereich bereits mit bloßem Auge ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Oetker Rezeptideen: Über 1000 kostenlose Rezepte in einer App

Wer heute noch nicht genau weiß, was er kochen soll, kann einen Blick in die kostenlose App “Dr. Oetker Rezeptideen” werfen.

Dr Oetker Rezeptideen

Regelmäßig durchforsten wir die App Store Charts und sind heute auf “Dr. Oetker Rezeptideen” (App Store-Link) gestoßen. Die Applikation für das iPhone ist zwar schon seit September 2009 im App Store vertreten, wurde von uns aber noch nicht genauer angesehen. Nach zahlreichen Updates ist “Dr. Oetker Rezeptideen” auch in einem modernen Gewand verfügbar. Der Download ist kostenlos, nur für das iPhone verfügbar und 24,4 MB groß.

Da die App von Dr. Oetker stammt, werdet ihr innerhalb der App natürlich immer wieder auf Zutaten von genannten Hersteller hingewiesen – die Rezepte bauen natürlich auf diesen Produkten auf. Insgesamt listet “Dr. Oetker Rezeptideen” über 1000 leckere Koch-, Back- und Dessertrezepte. Auf der Startseite könnt ihr bestimmte Rezepte durch Angabe der Kategorie, der Rezeptart sowie der Zubereitungszeit sortieren und filtern.

Jedes Rezepte wird mit einem tollen Foto angepriesen, auch der Schwierigkeitsgrad und die Zubereitungszeit werden gelistet. Alle Zutaten lassen sich schnell auf eine Einkaufliste packen, zudem gibt es ausführliche Text-Anleitungen, sowie ein Hinweis auf die verwendeten Dr. Oetker-Produkte. Alle Rezepte sind verständlich dargestellt.

Verständliche Rezepte mit Anleitung

Die Rezepte lassen sich per Mail versenden, auf Twitter oder Facebook teilen, auch ist eine integrierte Eieruhr vorhanden, Tipps & Tricks von Experten sind ebenfalls mit an Bord. Alle Inhalte sind nur per Internet abrufbar, Favoriten können aber offline eingesehen werden. Wer möchte kann Rezepte auch nach speziellen Anlässen sortieren.

Insgesamt bietet die App “Dr. Oetker Rezeptideen” eine solide Auswahl an tollen Rezepten. Werbebanner gibt es nicht, allerdings ist die App selbst Werbung für den Hersteller. Eine Optimierung für größere Displays steht zwar noch aus, um neue Rezepte zu finden, eignet sich “Dr. Oetker Rezeptideen” jedoch gut – natürlich müsst ihr nicht zwingend Produkte des Doktors kaufen.

Der Artikel Dr. Oetker Rezeptideen: Über 1000 kostenlose Rezepte in einer App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos-Update: Mehrere Konten für Spotify & Co. und Verbesserungen für PlayBar

sonos-headerDie Controller-Apps für das Multiroom-Musiksystem von Sonos sind für iOS, Mac und Android jetzt in Version 5.2 erhältlich. Die neue Version ermöglicht die Nutzung verschiedener Benutzerkonten bei Musikstreamingdiensten und verbessert die Klangeigenschaften der Sonos PlayBar. Die Möglichkeit, sich mit mehreren Benutzerkonten bei Musikdiensten wie Spotify anzumelden ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS145 Mülltonne rechts unten

PHP — Asienurlaub — Podlove Workshop — Podlove Subscribe Button — Reisegadgets — Werkzeug — Sterben im Netz — ZFS

Clemens muss leider aussetzen, dafür gesellt sich Eric Teubert zu uns, seines Zeichens Hauptentwickler des Podlove Publishers. Er berichtet uns vom Überleben mit PHP und seiner ausgedehnten Asienreise und wie man Strand und Programmieren kombiniert bekommt. Ansonsten reden wir viel über Reisezubehör und sonstige Gadgets und driften gegen Ende noch mal in unser Lieblingsthema Dateisysteme ab.

Dauer: 04:18:03

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Bitcoin Amazon Wishlist Flattr Tim Pritlove@FS145 Mülltonne rechts unten
avatar hukl Thomann Wishtlist Amazon Wishlist Bitcoin Flattr hukl@FS145 Mülltonne rechts unten
avatar Denis Ahrens Bitcoin Amazon Wishlist Flattr Denis Ahrens@FS145 Mülltonne rechts unten
avatar Eric Teubert Flattr Eric Teubert@FS145 Mülltonne rechts unten
avatar roddi Bitcoin Flattr roddi@FS145 Mülltonne rechts unten
Support
avatar David Scribane
Previously: Die Freak-Show-Dillettanten
Amazon Wishlist Flattr David Scribane@FS145 Mülltonne rechts unten
avatar Die Shownotes Flattr Die Shownotes@FS145 Mülltonne rechts unten
avatar Xenim Streaming Network Flattr Xenim Streaming Network@FS145 Mülltonne rechts unten
Shownotes: 

Begrüßung

00:02:30

Gast: Eric Teubert — PHP — "PHP ist das JavaScript des Backends" (hukl) — Fortschritt in PHP sehr langsam — Wordpress Statistik zu PHP Versionsverbreitung — Wordpress setzt auf PHP 5.2, 2006 veröffentlicht — "Da gab’s nocht nicht einmal ein iPhone" (Tim) — Xdebug — Simfony Framework — "Dieser Podcast wird von einer veralteten PHP Version ausgeliefert" — MariaDB — Haupt-MySQL-Entwickler ist jetzt bei MariaDB — Jenkins — Hudson — "Google Spreizblatt" (hukl) — Travis CI — Xcode Server.

Podlove

00:31:01

Podlove — Project Podlove — 5. Podcaster Workshop findet ab 1. Mai 2015 statt — Developers, Developers, Developers — Es gibt alleine 5 Podcastclients aus Deutschland — Podlove Subscribe Button — "DAU = Daily Active User" (hukl) — Tracking läuft schon, die Auswertung kommt bald — Es soll auch bessere Unterstützung für mehrere unabhängige Seiten in Wordpress geben und natürlich den neuen Player.

Erics Reise durch Asien

00:47:50

Erics Developer Lifestyle: Coden am Strand — Sri Lanka — Indien — Goa — Tim bezahlt seine Podlove Developer so gut, das sie am Strand arbeiten können — Singapur — Die Einfuhr von Kaugummi ist in Singapur verboten — Roddi findet Kronkorken im Pflaster viel schlimmer — hackerspace in Singapur — Malaysia — Petronas Towers — "Asien ist architektonisch errigiert" (Tim) — Eric hat sich über airbnb Wohnungen besorgt — Thailand — Kambodscha.

Reise-Hardware

01:12:44

USB Booster: Anker — noise cancelling headphones: Bose QC 20 — noise cancelling — Bose QC 25 — Bose QC 15 — "Produkte-Raten mit der Freakshow" (Roddi) — Tim läuft, und mag Bluetooth im Kopfhörer — Fahrradfahren mit NC-Headphones scheint nicht gut zu funktionieren — Roddi hätte gerne eine Bluetooth Halskrause mit Lautsprechern — deleyCON SOUNDSTERS.

Jahreszeits-Gadgets

01:25:53

Handschuhe mit Touch — Runtastic Sporthandschuhe für Smartphones — "Einfach drin bleiben" (Roddi) — Northface E-Tip — Roeckl Spandex TouchTec Man — Laufhandschuhe Avento — Tim ist total self-quantified, ein laufender Quanten-Computer — Südkorea: Würstchen-Finger-Devices — "Geht das auch mit 'ner Gurke?" (tim) — Ice Breaker mit "langem RippStrickSchaft".

Korrektes Werkzeug

01:35:50

Bits und Schraubendreher — IKEA Inbusschlüssel — Proxxon — Denis hat einen T-Inbus-Schlüssel — mäßig gutes iFixit-Set — "Ich find ja auch teuer gut" (Denis).

FeedBurner und Sendegate 2

01:48:06

Hot news: Feedburner lässt in der URL "http:" weg — "Der Laie staunt, der Experte wundert sich" (Tim) — RFC3986: Uniform Resource Identifier (URI): Generic Syntax — Podcast-Clients können Feeds über Feedburner nicht mehr herunterladen. Tim ist ratlos — "Wir brauchen Feedlove" (Tim) — Deutsche Podcast-Community: Sendegate — "Wir sind hier nicht beim Schmalzstullenministerium" (Tim) — Hot News: Feed Problem ist mittlerweile gefixt.

Anfang und Wunschlisten

02:17:52

Denis hat sich über unerwartete Geschenke gefreut — Hukls Spiele Tip: Lumino City — "Leute erschießen und Prinzessinen retten" (Tim).

Erstellt von:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 FLAC Converter

AnyMP4 FLAC Converter kann fast alle Video/Audios in FLAC umwandeln. Er ermöglicht es Benutzern auch, FLV, F4V, SWF und FLAC Datei in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV, M4A etc. konvertieren. Er unterstützt mehrere andere Eingebeformate inkl. TS, MP4, MOV, M4V, AVI, WMV, MP3, MP2, usw. Deshalb können Sie Audio-Datei auf iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, dem neuen , iPod nano 7, iPod touch 5, iPod Classic bequem genießen. Außerdem ist das Programm in der Lage, Audiospur von Videodatei zu extrahieren und sie in Ihre benötigen Audio-Formate umzuwandeln. Darüber hinaus besitzt dieser wunderbare FLAC Konverter super hohe Ausgabequalität und schnelle Umwandlungsgeschwindigkeit

Haupteigenschaften:

1.Video und Audio in FLAC Audioformat konvertieren

* MP4, MOV, M4V, MPEG etc. in FLAC konvertieren

Dieser leistungsstarke FLAC Konverter hat die Fähigkeit, Videoformat wie MP4, AVI, WMV, MKV, RMVB, MOV, M4V, MPEG usw. zu FLAC umzuwandeln. Sie können auch Audiospur von Videodatei extrahieren und sie in Ihre benötigen Audioformate konvertieren.

* FLV, F4V, SWF und FLAC in MP3/AAC/AIFF/ALAC/M4A/WAV konvertieren

AnyMP4 FLAC Converter hilft FLV, F4V, SWF und FLAC Dateien in jegliches Audioformat inkl. MP3, MP2, WMA, AC3, AIFF, ALAC, WAV, M4A, OGG usw. mit ultraschneller Geschwindigkeit zu konvertieren.

*Tragbare Geräte unterstützen

Mit diesem FLAC Converter können Sie die konvertierten Videos und Audios auf den tragbaren Geräten wie iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, iPod touch, iPod classic, iPod nano 7 und anderen digitalen Player abspielen.

2.Video nach Wusch anpassen

*Videoeffekt bearbeiten

Dieser perfekte FLAC Video Converter ermöglicht es Ihnen, Video-Effekt nach Ihren Bedürfnissen zu bearbeiten. Sie können Video-Effekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße zuschneiden, Text oder Bild Wasserzeichen hinzufügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

*Ausgabe-Parameter einstellen

Mit dieser vielseitigen FLAC Video-Konverter APP können Sie Ausgabe Video/Audioeinstellungen wie z.B. Video-Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate justieren.

3.Batch-Konvertierung und einfach zu bedienen

* Batch-Konvertierung

Mit Hilfe dieser besten FLAC MP3 Converter können Sie mehr als eine Video/Audiodatei in verschiedene Formate mit schneller Geschwindigkeit gleichzeitig konvertieren. Der Umwandlungsprozess lässt sich mit fortgeschrittener Beschleunigungstechnologie in kurzer Zeit beenden.

*Bequem zu bedienen

Diese FLAC Converter APP hat klare Oberfläche, die dabei hilft, das Programm einfach und bequem zu bedienen. Mit dem eingebauten Player können Sie das Video leicht vorschauen. Außerdem können auch Sie Lieblingsbilder gefangennehmen und sie in den zuvor gewählten Dateiordner speichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taschenrechner-App Tydlig erstmal kostenlos

Taschenrechner-App Tydlig erstmal kostenlos

Die iPhone- wie iPad-App lässt sich einen Tag lang gratis herunterladen. Neben einem Verlauf der Berechnungen bietet Tydlig auch Echtzeit-Graphen. Das Rechen-Spiel Greg ist aktuell ebenfalls kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Weihnachtsfeier, Bescherung oder nur so: Dein iPhone als Glocke

Zibblerbell_iconIch aktualisiere gerade alte Beiträge. Dabei ist mir die frühere App Dingaling aufgefallen, die sich jetzt Zibblerbell nennt. In der Vorweihnachtszeit ein durchaus passender Tipp, oder?

Die kostenlose App Zibblerbell von Clarkwood Software macht Dein iPhone oder Deinen iPod Touch zu einer Glocke. Wenn Du das Gerät hin und her bewegst, kannst Du die Glocke ertönen lassen. Bist Du mit dem Internet verbunden, stellt die App Dir 61 verschiedene Glockentöne zur Verfügung, die nach Tonhöhe sortiert aufgelistet und von Dir ausgewählt werden können. Im Bereich Special kannst Du auch noch weitere Töne nutzen, wie zum Beispiel Alarm, Hundegebell, Kuhglocke, Schlagzeugtusch und Applaus.

Wenn Du in einer Gruppe ein Glockenspiel machen möchtest, kannst Du auch das mit ZibblerBell machen – dazu muss nur jeder Teilnehmer die App auf dem iPhone installiert haben. 61 verschiedene Glockentöne über 5 Oktaven stehen zur Verfügung, da kann man beliebte Weihnachtslieder mit spielen, zum Beispiel Jingle Bells…

Ansonsten empfiehlt sich die App auch zur Ankündigung der weihnachtlichen Bescherung – fast so, wie damals, als der Vater zum Start der Bescherung vor dem lange schon verschlossenen Wohnzimmer die Glocke läutete.

Gut: die einfach gestaltete App verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe.

Zibblerbell läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 4.0. Die App belegt nur 0,7 MB. Zibblerbell ist dauerhaft kostenlos.

Mit ZibblerBell machst Du Dein iPhone oder Deinen iPod Touch zu einer Glocke, die, wenn Du das Gerät wie eine Glocke bewegst, bimmelt oder schlägt es. 61 Glockentöne stehen zur Auswahl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Business XL inkl Allnet-Flat und 10GB Internet-Flat nur 11,11 Euro monatlich

Die Vorweihnachtszeit bringt massenweise gute Angebote mit sich und wir möchten euch am heutigen Donnerstag auf einen neuen Deal aufmerksam machen, den die Flatrate-Experten von Sparhandy zusammengeschnürrt haben. Ganz ehrlich? Ein viel besseres Angebot haben wir lange Zeit nicht erlebt. Ihr erhaltet den o2 Business XL inkl Allnet-Flat und 10GB Internetflat sowie vielen weiteren Leistungen für gerade mal schlappe 11,11 Euro. Denkt ihr über einen neuen Business-Vertrag nach, so seid ihr bei diesem Angebot mehr als gut aufgehoben.

sparhandy041214

o2 Business XL zum Sonderpreis von 11,11 Euro pro Monat

Beim o2 Business XL handelt es sich um einen Geschäftskundentarif, der seines gleichen sucht. Der tarif bietet euch eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz, eine Telefon-Flat in alle deutschen Handynetze, eine SMS-Flat, eine Internet-Flat (10GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s), 120 Freiminuten ins EU Ausland und die USA, 1.000 SMS im EU Ausland und den USA, eine Internet-Flat im EU-Ausland und den USA (250MB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s).

Der monatliche Grundpreis für diesen Tarif liegt eigentlich bei 51,11 Euro. Allerdings reduziert sich dieser Tarif auf effektiv 11,11 Euro pro Monat wähend der Mindestvertragslaufzeit. Wie ist das möglich? In den ersten sechs Monaten schenkt euch o2 die Grundgebühr. Darüberhinaus erhaltet ihr von Sparhandy eine Gutschrift pro Monat von 27,22 Euro, so dass ihr effektiv auf sagenhafte 11,11 Euro pro Monat kommt.

Hier geht es zum o2 on Business XL bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Spotify: Auch Shazam veröffentlicht Charts 2014

Der Musikerkennungs-Dienst Shazam hat wie bereits Spotify seine 2014er Charts samt Prognosen für 2015 veröffentlicht.

Avicii, David Guetta und Ed Sheeran waren bei den rund 100 Millionen aktiven Shazam-Nutzern die Favoriten 2014. Für 2015 prognostiziert Shazam nach Auswertung der Statistiken Young Thug, Echosmith und Oliver Heldens den Durchbruch. Die unten angehängten Top 10 Listen 2014 und die Prognosen wurden aufgrund der “Tags”-Analyse erstellt, d.h. der Anzahl der Anfragen zur Identifikation eines Titels über die Shazam-App.

Shazam Encore Shazam Encore
(2616)
5,99 € (uni, 34 MB)

Top 10 der 2014 am häufigsten abgefragten Künstler

Avicii
David Guetta
Ed Sheeran
Katy Perry
Jason Derulo
Clean Bandit
OneRepublic
John Legend
Calvin Harris
Pharrell Williams

Top Ten der 2014 am häufigsten abgefragten Songs

Clean Bandit Feat. Jess Glynne „Rather Be”
John Legend „All Of Me”
Lilly Wood & The Prick & Robin Schulz „Prayer in C” 
Mr. Probz „Waves“
Nico & Vinz „Am I Wrong”
Magic! „Rude”
Katy Perry Feat. Juicy J „Dark Horse”
Pharrell Williams „Happy”
Milky Chance „Stolen Dance”
Kiesza „Hideaway”

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (4.12.)

Heute ist Donnerstag der 4. Dezember. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(226)
4,49 € 0,89 € (uni, 146 MB)
Virtua Tennis Challenge Virtua Tennis Challenge
(492)
4,49 € 0,89 € (uni, 289 MB)
Crazy Taxi Crazy Taxi
(908)
4,49 € 0,89 € (uni, 145 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(5914)
3,59 € 0,89 € (uni, 396 MB)
Sonic Jump™ Sonic Jump™
(2700)
2,69 € 0,89 € (uni, 87 MB)

Tank Battle - Mini War Tank Battle - Mini War
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (uni, 21 MB)

God of Light God of Light
(149)
1,79 € Gratis (uni, 82 MB)

Tesla Wars Tesla Wars
(1142)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)

Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(600)
0,89 € Gratis (iPad, 53 MB)

Cursed Treasure 2 Cursed Treasure 2
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 232 MB)

Sometimes You Die Sometimes You Die
(81)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)

Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 20 MB)

Mini Motor Racing Mini Motor Racing
(3972)
0,89 € Gratis (iPhone, 266 MB)

Mini Motor Racing HD Mini Motor Racing HD
(1324)
1,79 € Gratis (iPad, 269 MB)

Little Inferno Pocket Edition Little Inferno Pocket Edition
(22)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 43 MB)

Little Inferno HD Little Inferno HD
(213)
4,49 € 2,69 € (uni, 113 MB)

Pinball Ride Pinball Ride
(151)
4,49 € 3,59 € (uni, 23 MB)

Nameless: the Hackers RPG
(94)
4,49 € Gratis (iPhone, 87 MB)

Amerzone: The Explorer's Legacy (Universal)
(6)
2,99 € 0,99 € (uni, 601 MB)

Gods VS Humans - Protect your Kingdom Gods VS Humans - Protect your Kingdom
(8)
2,99 € 0,99 € (uni, 62 MB)

Atlantis 3: The New World (Universal)
(26)
2,69 € 0,89 € (uni, 706 MB)

Mooniz Mooniz
(801)
0,89 € Gratis (uni, 26 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.12.)

Am heutigen Donnerstag, 4. Dezember, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Tydlig - Taschenrechner neu erfunden Tydlig - Taschenrechner neu erfunden
(458)
1,99 € Gratis (uni, 11 MB)

SmartScan Express: the fastest pocket scanner
(115)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 1.7 MB)

LAN Scan - Network Device Scanner LAN Scan - Network Device Scanner
(5)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 2.7 MB)

allThings allThings
(16)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 3.5 MB)

HandyScan Pro : PDF scanner to scan multipage documents in ...
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 9.6 MB)

Mein Wecker Mein Wecker
(199)
1,79 € 0,89 € (uni, 90 MB)

Daytistics Daytistics
(9)
0,89 € Gratis (iPhone, 4 MB)

Rauchfrei - Jetzt Rauchen aufhören! Rauchfrei - Jetzt Rauchen aufhören!
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 7.3 MB)

PowerCam™ PowerCam™
(4370)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 33 MB)

Breathing Zone - Relaxing Breathing Exercises Breathing Zone - Relaxing Breathing Exercises
(26)
3,59 € 2,99 € (uni, 15 MB)

MAPS.ME — offline karten MAPS.ME — offline karten
(733)
4,49 € Gratis (uni, 37 MB)

Aus Opas Trickkiste Aus Opas Trickkiste
(1825)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)

Dream-X Dream-X
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 19 MB)

Spendbook - Personal Finance Tracker Spendbook - Personal Finance Tracker
(11)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 4.1 MB)

DjVu Book Reader DjVu Book Reader
(7)
4,49 € 3,59 € (uni, 107 MB)

Mond Deluxe HD Pro - Mondphase Kalender Mond Deluxe HD Pro - Mondphase Kalender
(64)
3,59 € 1,79 € (iPad, 46 MB)

Touch Your Toes in 10 Days - Flexibility Training Yoga Touch Your Toes in 10 Days - Flexibility Training Yoga
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (uni, 11 MB)

iReminder (Reminder and To Do list) iReminder (Reminder and To Do list)
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 2.6 MB)

Foto/Video

PowerCam™ PowerCam™
(4370)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 33 MB)

LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)

Artistic Artistic
(9)
3,59 € Gratis (uni, 13 MB)

Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram
(1044)
1,79 € Gratis (iPhone, 9 MB)

Square Video for Instagram & Vine Square Video for Instagram & Vine
Keine Bewertungen
1,99 € 1,79 € (iPhone, 25 MB)

Musik

Oscilab Oscilab
(14)
8,99 € 4,49 € (iPad, 122 MB)

Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 5.1 MB)

OooPlay - Minimalistische Musik-Player OooPlay - Minimalistische Musik-Player
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 1.9 MB)

Thor Polysonic Synthesizer Thor Polysonic Synthesizer
(43)
13,99 € 4,49 € (iPad, 47 MB)

ReBirth for iPad ReBirth for iPad
(131)
13,99 € 2,69 € (iPad, 29 MB)

BeatMaker 2 BeatMaker 2
(193)
17,99 € 8,99 € (uni, 510 MB)

NLogSynth PRO NLogSynth PRO
(99)
8,99 € 1,79 € (iPad, 12 MB)

OooPlay - Minimalistische Musik-Player OooPlay - Minimalistische Musik-Player
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (iPhone, 1.9 MB)

Kinder

Garfield Kart Garfield Kart
(43)
1,79 € 0,89 € (uni, 195 MB)

Stephen Hawking Stephen Hawking's Snapshots of the Universe
(12)
5,49 € 4,49 € (iPad, 223 MB)

ShapeMe für Kinder + Collage + Fotorahmen + Kreidetafel ShapeMe für Kinder + Collage + Fotorahmen + Kreidetafel
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 72 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lara Croft kehrt mit Tomb Raider II auf iPhone und iPad zurück

Der zweite Teil der legendären Tomb-Raider-Serie ist nun für iPhone und iPad erhältlich (Store: ). In Tomb Raider II übernimmt man erneut die Rolle von Lara Croft, die sich als Archäologin auf die Suche nach dem sagenhaften Dolch von Xian begibt. Allerdings zieht dies auch zwielichtige Gestalten an, die immer wieder zu unerwarteten Kampfpassagen führen. Die iOS-Neuauflage von Square Enix enthäl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.12.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Donnerstag, 4. Dezember, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Rails Rails
(23)
4,49 € 0,89 € (73 MB)

Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full) Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full)
(20)
5,99 € 1,79 € (248 MB)

Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(20)
17,99 € 4,99 € (1064 MB)

Diner Dash 5: BOOM!
(6)
4,49 € 1,79 € (145 MB)

BioShock BioShock
(123)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(91)
17,99 € 8,99 € (15885 MB)

Napoleon: Total War - Gold Edition
(44)
26,99 € 13,99 € (15887 MB)

Tropico 3: Gold Edition
(99)
8,99 € 5,99 € (3950 MB)

Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(124)
8,99 € 4,49 € (598 MB)

RollerCoasterTycoon 3 Platinum RollerCoasterTycoon 3 Platinum
(100)
17,99 € 8,99 € (593 MB)

Borderlands 2 Borderlands 2
(101)
17,99 € 8,99 € (10238 MB)

Civilization V: Campaign Edition
(376)
26,99 € 8,99 € (4849 MB)

Scania Truck Driving Simulator Scania Truck Driving Simulator
(68)
19,99 € 5,49 € (1459 MB)

Bugdom 2 Bugdom 2
(12)
13,99 € 8,99 € (126 MB)

Produktivität

Word Processor Pro Word Processor Pro
Keine Bewertungen
17,99 € 13,99 € (1.4 MB)

Notability Notability
(86)
8,99 € 4,49 € (26 MB)

Remoter Remoter
(47)
10,99 € 6,99 € (5.2 MB)

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(543)
3,59 € 2,69 € (328 MB)

iStudiez Pro iStudiez Pro
(273)
8,99 € 4,49 € (39 MB)

Labels & Addresses Labels & Addresses
(10)
44,99 € 13,99 € (47 MB)

Things Things
(154)
44,99 € 30,99 € (13 MB)

Foto/Video

Pixelmator Pixelmator
(1536)
26,99 € 13,99 € (41 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: iPhone 6 und 6 Plus erhöhen Apple-Marktanteil

iPhone 6

Laut Kantar Worldpanel konnten Apples Smartphones in Deutschland, Japan und Großbritannien teilweise deutlich zulegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple weiter auf dem Vormarsch!

iPhone 6: Apple weiter auf dem Vormarsch! auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Apple dank iPhone 6 auf dem Weg zu neuem Rekord, iPhone 6 Plus kann 41% der US-Phablet-Verkäufe für sich verbuchen. Während Samsung mit einbrechenden Tablet und Smartphone Verkäufen zu kämpfen hat bleibt Apple auf dem Vormarsch. Eine neue Statistik des Kantar World Panels zeigt, dass sich Apple mit den beiden neuen iPhones – iPhone 6 Plus und iPhone 6 – sich 2014 enorm gut aufgestellt hat. So kann Apple seine Marktposition weltweit weiter stärken und ausbauen. Während in Deutschland der Anteil verkaufter Android-Smartphones mit 74,9 Prozent auch 2014 weiter führend bleibt ist klar erkennbar, dass Apple langsam aber sicher an der Konkurrenz-Plattform rüttelt. So legt Apple in Deutschland um 3,1 Prozent zu, zusammengefasst der fünf “wichtigsten” EU-Staaten (UK, Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien) sogar um 5,9 Prozent während sowohl die Android wie Windows Smartphone Verkäufe mit einem Rückgang zu kämpfen haben.

In den USA, üblicherweise eine Hochburg für Apple iOS Geräte – sowohl Apple iPad als auch Apple iPhones sind dort besonders stark – kann Apple seine Spitzenposition weiter ausbauen. Übrigens: stärkstes Apple Land in Europa ist übrigens NICHT Deutschland (klassische Android-Hochburg) sondern England bzw. UK. Dort bewegt sich der prozentuale Anteil an iPhone 6 Verkäufen bei 39,5 Prozent. Der Anteil der Wechsler von Samsung mit Android zu Apple bewegt sich jedoch lediglich im 5 Prozent Bereich.

Das iPhone 6 Plus und iPhone 6 ist in den USA das “meistverkaufte Smartphone” des letzten Quartals, dabei wurde das iPhone 6 dreimal häufiger verkauft als das iPhone 6 Plus. Käufer des größeren Modells sind übrigens im Schnitt ein bisschen älter als die Käufer des kleineren 4,7 Zoll Modells. In den USA wird das Apple Smartphone häufiger mit einem passenden iPhone 6 Vertrag bei AT&T, Sprint und Verizon verkauft.

iPhone 6: Apple weiter auf dem Vormarsch! infografik 3024 Anteil des iPhones am Smartphone Absatz in Europa n

(Quellen: Kantar 1 / 2 und Statista)

Der Beitrag iPhone 6: Apple weiter auf dem Vormarsch! erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MKV, AVI, FLAC und mehr auf iPhone und iPad abspielen? Waltr regelt das

waltrWaltr haben wir kürzlich erst vorgestellt. Das Mac-Tool bietet sich als einfache Lösung für einen Job an, der nicht wenige Besitzer von iOS-Geräte zur Verzweiflung treibt: Das Konvertieren und Kopieren nicht von iTunes unterstützter Audio- und Videodateien. Waltr kommt im den Videoformaten MKV, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Songs about Angels» von Fences

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Songs about Angels» von «Fences» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das Album «Lesser Oceans» kann für CHF 13.00 gekauft werden.

In dieser Woche befindet sich der Song «Ensemble» (CHF 1.10) von Migros Ensemble an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album ist im Moment «Rock or Bust» (CHF 17.00) von AC/DC.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Braveland Wizard: rundenbasiertes Strategiespiel voller Magie

Tortuga Team ist am heutigen Spiele-Donnerstag mit seinem neuen Strategie-Spiel Braveland Wizard (AppStore) am Start. Die 3,59€ teure Universal-App ist der Nachfolger des Anfang des Jahres erschienenen Braveland (AppStore).

Diana hat zehn Jahre Magie an der Zaubererschule studiert. Für die finale Prüfung macht sie sich nun auf den Weg zur großen Bibliothek. Doch da der Weg lang und nicht ungefährlich ist, solltest du sie begleiten – wie auch einige weitere Weggefährten, die sie auf ihrer Reise durch die verschiedenen Gegenden voller Gauner, Orks und Geister unterstützen.
Braveland Wizard iPhone iPadBraveland Wizard iOS
In rundenbasierten Kämpfen stellst du dich mit deinem stetig wachsenden Team immer neuen Gefahren und räumst Gegner vor allem mit Magie, aber auch mit der einen oder anderen Waffe wie Pfeil und Bogen aus dem Weg. Denn mit magischen Fähigkeiten alleine kommt man in der rauen Welt außerhalb der Zaubererschule nicht immer weiter. Dabei kannst du in jeder Runde sowohl eine Einheit über die in Sechsecke unterteilten Schlachtfelder bewegen als auch Gegner in Reichweite attackieren. Im Laufe des Spieles erlernen sie zudem neue Fähigkeiten, um für die immer stärker werdenden Gefahren gewappnet zu sein.
Braveland Wizard iPhone iPadBraveland Wizard iOS
Wie erwähnt erinnert das Gameplay sehr stark an das vor rund einem dreiviertel Jahr im AppStore erschienene Braveland (AppStore) und unterscheidet sich nur in ein paar Features und der daraufgesetzten Story. Leider ist die Universal-App nur in englischer Sprache erhältlich. Ansonsten ist es wieder ein gelungenes Strategiespiel mit typisch rundenbasiertem Ablauf, drei Schwierigkeitsgraden und schöner Optik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maps 3D Pro: GPS-App für Outdoor-Aktivitäten komplett überarbeitet

 Die sehr empfehlenswerte Applikation Maps 3D Pro ist jetzt noch besser geworden: Wir stellen euch das aktuelle Update vor.

Maps-3D-PRO3-DataView-Recording Maps-3D-PRO4-ProfileView-FollowTrack Maps-3D-PRO6-Streetmap-WaypointTool Maps-3D-PRO2-MapView-Skimap

Vor einigen Tagen bin ich im App Store noch über Maps 3D Pro (App Store-Link) gestolpert und habe mir gedacht, dass die App auch mal aktualisiert werden müsste. Gesagt, getan: Völlig überraschend steht seit heute Version 4.0 der Outdoor-Tracking-Applikation für das iPhone zum Download bereit. Maps 3D Pro präsentiert sich in einem völlig neuen Gewand und sieht richtig modern aus.

“Basierend auf all euren Ideen und Anregungen haben wir entschieden, nicht nur Details zu verbessern, sondern die App von Grund auf neu zu entwickeln”, berichtet der Entwickler Moritz Gaup über das kostenlose Update für die weiterhin 4,49 Euro teure und aktuell mit vollen fünf Sternen bewertete App.

Aber was genau kann man mit Maps 3D Pro eigentlich anstellen? Auch hier lassen wir den Entwickler zu Wort kommen, schließlich könnte es keinen besseren Experten für die App geben: “Unsere Nutzer sind zum Beispiel Wanderer und Mountainbiker, aber auch viele, die einfach eine gute Karte im Urlaub brauchen. Zudem können die User eigene Touren mit dem Tracking-Tool aufzeichnen und teilen. Der Vorteil der 3D Karten ist ja eben, dass sie auch für nicht Karten-affine Menschen gut lesbar sind. Außerdem ist wirklich jeder Winkel der Welt als echte topografische Outdoor-Karte verfügbar und kann zur Offline-Nutzung gespeichert werden.”

Maps 3D Pro erstrahlt in neuem Glanz

Das Resultat der jüngsten Entwicklung ist wirklich mehr als gelungen: Maps 3D Pro sieht dank der neuen Schaltflächen, dem neuen Menü und einem übersichtlichen Farbsystem nun absolut modern aus und braucht sich vor den Großen der Branche nicht zu verstecken. Dafür sorgt auch eine Anpassung an die Auflösung der neuen iPhone-Modelle.

Funktional hat sich in Maps 3D Pro auch einiges getan: Im neuen Routenplaner können alle gesetzten Routenpunkte nachträglich verschoben werden, außerdem lassen sich einzelne Wegpunkte ab sofort noch einfacher auf der Karte platzieren – ein langer Fingertipp auf die Karte genügt.

Wer gerne in der Natur unterwegs ist, sollte sich Maps 3D Pro auf jeden Fall genauer ansehen. Uns ist keine andere App bekannt, mit der man so gut Touren aufzeichnen und anlegen kann – mittlerweile ist sogar der Import von GPX-Dateien in Maps 3D Pro möglich.

Der Artikel Maps 3D Pro: GPS-App für Outdoor-Aktivitäten komplett überarbeitet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tydlig – Taschenrechner neu erfunden

Tydlig ist ein revolutionärer, neuartiger Taschenrechner welcher die altmodischen Geräte in Vergessenheit geraten lässt. Er bietet, ungelogen, ein herausragendes Nutzungserlebnis.

Merkmale: Automatisch aktualisierende Ergebnisse, jederzeit änderbare und individuell verknüpfbare Werte, Text-Anmerkungen, frei gestaltbare Arbeitsfläche, Teilen-Funktion, mächtiges Grafiktool und vieles mehr.

Warum arbeiten die meisten Taschenrechner-Apps wie altmodische Plastikrechner welche schon vor 40 Jahren hergestellt wurden? Eine Zeile für die Ergebnisse und sehr viele Tasten mit verwirrendem Verhalten wie MC/MR/M+/M- obwohl auf modernen Geräten genug Speicherplatz wäre um alle erdenklichen Werte speichern zu können?? Tydlig beginnt mit einem leeren Arbeitsblatt, hier werden nur sinnvolle Eingabekomponenten angezeigt, dies legt den Fokus auf das was wirklich interessiert: Ihre Berechnungen. Das Ergebnis ist ein sofort vertrauter Rechner, aber trotzdem unwahrscheinlich flexibel.

Funktionen:

* Aktualisierende Ergebnisse: Wenn Sie einen beliebigen Wert auf der Arbeitsfläche ändern werden alle (auch verknüpfte) Berechnungen automatisch aktualisiert. Lassen Sie den Taschenrechner arbeiten, nicht umgekehrt.

* Verknüpfte Werte: Wenn ein Ergebnis markiert ist und anschließend eine beliebige Rechenoperation ausgeführt wird erzeugt Tydlig darunter einen verknüpften Wert.

* Alle Eingaben werden auf einer unbegrenzten, scrollbaren Arbeitsfläche gespeichert. Werte können auf der Arbeitsfläche beliebig verschoben werden – ganz nach Ihren Wünschen.

* Fügen Sie zu jedem Wert eine Anmerkung hinzu, wie auf einem freihändig
gezeichneten Rechenblatt.

* Beobachten Sie mit dem Schieberegler wie sich Ergebnisse und Diagramme in Echtzeit verändern. Durch doppeltes Antippen des Schiebereglers kann zwischen Ganzzahlen (ohne Komma) und Dezimalzahlen (mit Komma) gewechselt werden.

* Rückgängig-Funktion

* Teilen von Berechnungen: Berechnungen als Text kopieren, Beliebiges Diagramm als Bild kopieren oder über das Teilen-Menü die aktuell sichtbare Arbeitsfläche als Bild oder PDF senden.

* Drucken von Berechnungen

* Graphen in Echtzeit: Durch langes Antippen eines beliebigen Wertes und drücken des Diagramm-Symbols wird der Wert als “X-Wert” gesetzt und das Ergebnis des Ausdruckes als “Y-Wert” übernommen. Jede Änderung des Ausdruckes aktualisiert das Diagramm in Echtzeit.

* Unterstützt externe Bluetooth-Tastaturen und Ziffernblöcke für noch schnellere Eingaben.

* Tydlig arbeitet komplett offline, keine Internetverbindung notwendig.

* Viel Leistung unter der Haube durch eine blitzschnelle Rechenmaschine und über 20 mathematische Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Neck Strap Connector

iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 5.10 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Elements-Bundle-Verlosung: Die Gewinner

Gemeinsam mit dem Softwarehersteller Adobe hat MacGadget drei Einzelplatzlizenzen des Elements Bundle, das aus der Bildbearbeitung Photoshop Elements 13 und der Videobearbeitungssoftware Premiere Elements 13 besteht, verlost. Nun stehen die Gewinner der Verlosung fest.

Je 1x das Elements Bundle hat gewonnen:

C. Friehe
H.-G. Onken
T. Trepte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crowdfunding-Projekt: Sichtschutzhaube für MacBooks

Mit der magnetisch befestigten Loplin Hood lassen sich die Bildschirme von Apple-Rechnern gegen Sonneneinstrahlung und unerwünschte Blicke schützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo-Patent deutet offiziellen Game-Boy-Emulator an

Nintendo besitzt mit Super Mario, Link oder Pokémon die bekanntesten Spiele-Franchises – nutzt sie jedoch nur auf Hardware des eigenen Konzerns. Fast wie kein anderes Unternehmen hütet Nintendo seine Marken und bietet Spiele nur auf den eigenen Plattformen an. Dies könnte sich jedoch bald ändern, wie ein neuer Patentantrag von Nintendo zeigt. Der Spiele-Hersteller beschreibt darin einen Emulator für Game Boy, Game Boy Color und Game Boy Advance, der unter anderem auf Smartphones zum Einsatz...

Nintendo-Patent deutet offiziellen Game-Boy-Emulator an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintype: 100 Worte pro Minute tippen unter iOS

Mit einer neuen Alternativtastatur soll es über verschiedene Tricks möglich sein, auf iPhone und iPad besonders schnell zu schreiben. Auch deutsche Geräte werden unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Captcha: Google erkennt Menschen mit Tiermemory

Niemand kann abstreiten, dass Captchas auf Dauer wirklich nerven können. So sitzt man manchmal vor dem Monitor und versucht händeringend zu erkennen, um was für eine Buchstabenfolge es sich bei dem angezeigten Muster handelt. Google möchte weg von den gewöhnlichen Captchas, die Computer von Menschen unterscheiden – Tiermemory soll Abhilfe schaffen.

captcha master 1396106f6c3339d2 564x316 Captcha: Google erkennt Menschen mit Tiermemory

Die künftige Methode des Internetriesen Google scheint die nervigen Captchas ein für alle Mal abzuschaffen. So steht der Nutzer beispielsweise nach dem Eintippen seiner Mail-Adresse vor der Aufgabe ein Häkchen bei "I’m not a robot" zu setzen und schon wird dieser als Mensch anerkannt. Was der Anwender hier nicht mitbekommt, sind Analysen, die im Hintergrund mitlaufen und die Interaktion mit dem Kästchen und die Positionen des Mauszeigers verrechnen.

Bei dieser Analyse wird auch die Zeit mit einbezogen, die der Webseitenbesucher sich auf der geöffneten Seite befindet. Genauer ging Google auf die Verhaltensuntersuchung jedoch nicht ein. Sollten sich während der Verrechnung der Nutzerdaten Unstimmigkeiten prognostizieren, so wird der Anwender mit dem alten Captcha-Muster konfrontiert.

CAPTCHA1 c63c9068537ef671 Captcha: Google erkennt Menschen mit Tiermemory

Für mobile Besucher einer solchen Webseite können die Bewegungsdaten des Mauszeigers leider nicht festgehalten werden – hier hat Google jedoch auch etwas Neues im Angebot. So wird der Besucher mit einem Tiermemory konfrontiert, welches im oberen Bereich ein bestimmtes Tier zeigt, während der Nutzer nun im folgenden Bereich alle  gleichen Tiere auswählen soll.

captcha3 d74fd3acc4c4f01d Captcha: Google erkennt Menschen mit Tiermemory

Abschließend bezieht Google erneut Stellung zu ihren neuen Menschen-Erkennungsmethoden und erklärt, dass Captchas in ihrer alten Form bereits seit längerer Zeit unsicher geworden sind. Künstliche Intelligenzen seien bereits in der Lage 99,8 Prozent der Captchas erfolgreich zu erkennen. Der Schritt der neuen Captcha-Methoden sei daher unabdingbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple löschte durch die Hintertür Musik von iPods

Aktuell gibt ein Verfahren gegen Apple, bei dem es um Abspiel-Beschränkungen auf iPods geht.

Die ursprüngliche Klage stammt aus dem Jahr 2005. Anlass war die Tatsache, dass Apple für den iPod anfangs nur Musik, die im iTunes Store gekauft wurde oder von CD importiert wurde,  zugelassen hat. Verhandelt wird vor Gericht nun über eine illegale Benachteiligung anderer Musik-Dienste.

Lieder einfach entfernt

In dem Verfahren kam laut einem Bericht des Wall Street Journal jetzt heraus, dass Apple zwischen 2007 und 2009 heimlich Songs diverser Nutzer gelöscht hat. Dabei wurden Lieder entfernt, die User bei iTunes-Konkurrenten gekauft hatten.

iPod 1. Generation

So lief das Löschen ab:

Der User erhielt eine Fehlermeldung auf seinem iPod und wurde aufgefordert, den iPod auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Bei diesem Vorgang wurden die Songs der anderen Musikdienste gelöscht. Apple redete sich vor Gericht nun raus, man habe das Löschen veranlasst, um User von Viren, die durchs Laden anderer Inhalte entstehen können, zu schützen.

Unsere Meinung

Die Löschaktion durch die Hintertür der “Fehlermeldung”: Ein wohl einmaliger Vorgang, der Apple nicht gut zu Gesicht steht und aus Kundensicht überhaupt nicht nachvollziehbar ist.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 7.1.1 und 6.2.1, zieht 8.0.1 wieder zurück

Apple hat gestern Abend kurzzeitig drei Updates für den Safari-Browser veröffentlicht, inzwischen sind es aber nur noch zwei. Die neuste Ausgabe von Safari 8 wurde wieder zurückgezogen. Warum das so ist, ist unbekannt.

Anwender, die noch OS X 10.9 Mavericks oder 10.8 Mountain Lion einsetzen, können ab sofort im Mac App Store eine neue Version von Safari beziehen. Für Mavericks gibt es Safari 7.1.1, während Mountain-Lion-Benutzer auf Safari 6.2.1 aktualisieren können. Damit das geht, muss jeweils die aktuellste Ausgabe des Betriebssystems installiert sein, also OS X 10.9.5 oder OS X 10.8.5.

Kurzzeitig war auch Safari 8.0.1 für OS X 10.10 Yosemite zu haben. Das Update setzte eine beliebige Version des momentan aktuellsten Betriebssystems voraus. Inzwischen gibt es das Update aber nicht mehr, aus bislang unbekannten Gründen. Neuerungen wären gewesen: Keine Synchronisierung des Browserverlaufs, wenn iCloud Drive deaktiviert ist; wenn zwei neue Geräte zur iCloud Keychain hinzugefügt wurden, wurden Passwörter zuweilen nicht automatisch ausgefüllt; WebGL-Performance auf Retina-Bildschirmen verbessert; Import von Benutzernamen und Passwörtern aus Firefox.

Safari 8.0.1 tauchte zuerst vor etwa drei Wochen auf, als Apple die erste Beta-Version an Entwickler verteilte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina iMac: Lieferzeit verbessert sich, 160 Euro Rabatt mit MacTrade Gutschein

Gute Nachrichten, zumindest wenn ihr kürzlich einen Retina iMac bestellt habt oder kurz davor steht, eure Bestellung aufzugeben. Nachdem sich die Lieferzeit des iMac mit Retina 5K Display in den Wochen nach der Vorstellung im Oktober zunächst verschlechterte, geht es nun wieder bergauf.

retina_imac_test3

Retina iMac Lieferzeit verbessert sich

Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass Apple die Lieferzeit des iMac mit Retina 5K Displays verbessern konnte. Sieben Wochen nach der Vorstellung des Gerätes verbessert sich die Verfügbarkeit wieder. Nachdem Apple bis zum heutigen Tag „Versand in: 2 bis 3 Wochen“ für das Gerät auswies, heißt es nun, dass der Hersteller aus Cupertino das Gerät in „1 bis 2 Wochen“ auf den Weg bringen kann.

Apple bietet ein Retina iMac Standard-Modell an. Dieses verfügt über einen 3,5GHz Prozessor, 8GB Arbeitsspeicher, 1TB Fusion Drive, AMD Radeon R9 M290X mit 2GB Videospeicher, USB 3.0, Thunderbolt 2, FaceTime HD Kamera und einiges mehr.

160 Euro Rabatt auf Retina iMac

Apple verlangt für die Standardkonfiguration des Retina iMac 2599 Euro im Apple Online Store. Allerdings geht es auch noch ein wenig preiswerter. Wir haben einen Tipp für euch, wie ihr beim Kauf des Retina iMac (oder eines anderen Macs) satte 160 Euro Sofort-Rabatt erhaltet. Bei MacTrade kostet der Retina iMac 10 Euro weniger als direkt bei Apple. Mit dem 150 Euro MacTrade Gutschein reduziert sich der Preis des iMac mit Retina Display somit auf 2439 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watchever startet Musik-Bereich: Gentleman im Gratis-Stream

everDer Video-Streaming-Dienst Watchever wird sein TV- und Film-Angebot um einen eigenen Musik-Bereich ergänzen, auf dem zukünftig die Mitschnitte von Live-Konzerten, Opern und Unplugged-Auftritten ausgestrahlt werden sollen. Zum Launch, der offizielle Start des Musik-Bereiches ist für das anstehende Wochenende geplant, wird das MTV-Konzert “Gentleman Unplugged” auf dieser Sonderseite zum Gratis-Stream ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zieht Safari 8.0.1 zurück

In der vergangenen Nacht tauchte für kurze Zeit ein Safari-Update auf - unter OS X Yosemite lag die Versionsnummer bei 8.0.1 . Allerdings war die neue Version nur für sehr kurze Zeit verfügbar. Recht schnell nach Freigabe zog Apple das Update zurück und zeigt es nicht mehr in der Software-Aktualisierung des Mac App Stores an. Die Gründe für diesen Schritt sind bislang unbekannt, das Support-Dok...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferzeiten bei iPhone 6 (Plus) und iMac sinken leicht

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Wer sich jetzt noch einen Kopf macht welche Geschenke unter dem Weihnachtsbaum liegen sollen, sollte sich bei Produkten rund um die Firma Apple eher beeilen. Zwar sind die Lieferzeiten der verschiedenen Produkte schon etwas gesunken, dennoch liegt man bei den iPhones und auch bei den iMac Retina-Modellen noch bei einer Wartezeit zwischen 3 Tagen und 10 Tagen. Auch der iMac ist nicht sofort verfügbar und man muss ein paar Tage Wartezeit und auch Lieferzeit in Anspruch nehmen. Im Vergleich haben die iPhone 6 Plus-Modelle mit 128 GB die längste Lieferzeit und sollten so schnell wie möglich für Weihnachten bestellt werden.

Der neue iMac 5K hat eine Lieferzeit von 1-2 Wochen, wobei wir damit rechnen, dass es eher 2 Wochen werden als eine Woche. Somit sollte man passend für die Weihnachtszeit den neuen iMac noch in dieser Woche bestellen, damit der Mac dann auch wirklich unter dem Christbaum steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparhandy: günstige Allnet Flat im Telekom D1-Netz

Sparhandy: günstige Allnet Flat im Telekom D1-Netz auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr Sparhandy mit günstigen Allnet-Flats im Telekom D1-Netz: Wunschrufnummer kostenlos, Telefon-Flatrate, Internet-Flat und SMS-Flat! Der Anbieter Sparhandy ist nicht nur ein renommierter Verkäufer von interessanten Mobilfunk-Angeboten wie beispielsweise bei zahlreichen iPhone 6 und iPad Air 2 Aktionen sondern geht einen Schritt weiter und wird Provider! Sparhandy bietet nun eigene Mobilfunkverträge und Allnet-Flatrates an und kann sich hier von der Konkurrenz deutlich abheben: Sparhandy Allnet-Flats kommen mit “extra viel D-Netz” bzw. “extra viel D-Netz Qualität”. Wir übersetzen: Sparhandy bietet All-Net Flatrates für kleines Geld im Netz der Deutschen Telekom – und wie wir alle wissen, ist und bleibt die Telekom weiterhin “bestes Handynetz 2014“. Ein Kriterium für die Auswahl eines Mobilfunk-Vertrages sind natürlich auch Bewertungen und Erfahrungsberichte – vor allem wenn es sich nicht um einen der vier großen Anbieter bzw. Provider Telekom, Vodafone, O2 oder E-Plus handelt.
  • Sparhandy Netzabdeckung & Empfang: da die Sparhandy Allnet Flats das Netz der Deutschen Telekom nutzen, entspricht die Netzabdeckung und der Empfang also ebenfalls dem D1-Netz der Telekom – bestes Handynetz, beste Abdeckung
  • Allnet-Flat Tarife und Angebote: Sparhandy bietet drei Allnet-Flats im D1-Netz der Telekom an. Zur Auswahl stehen hier sowohl Sim-Only Angebote (also ohne Handy) aber natürlich auch als günstiges Bundle mit Endgerät: Sparhandy Allnet Flats im Telekom Netz mit Handy.

Sparhandy Allnet Flat Tarife

Nachfolgend die Sim-Only Tarife im Telekom Netz von Sparhandy – sprich der Allnet-Tarif ohne Handy:
Allnet-Flat S
Sim-Only
Allnet-Flat M
Sim-Only
Allnet-Flat L
Sim-Only
Telefon kostenlos
(dt. Fest- & Handynetze)
kostenlos
(dt. Fest- & Handynetze)
kostenlos
(dt. Fest- & Handynetze)
SMS-Flat -/- SMS-Flat in
alle dt. Netze
SMS-Flat in
alle dt. Netze
Internet-Flat 250MB
7.2 Mbit/s
500MB
14.4 Mbit/s
1 GB
14.4 Mbit/s
Netz Telekom D1 Telekom D1 Telekom D1
Wunschrufnummer ab 0 € ab 0 € ab 0 €
Preis / Monat 12.90€ 16.90€ 19.90€

Erfahrungen & Test Sparhandy Allnet-Flat

Als Anbieter kann sich Sparhandy übrigens mit einer glatten Eins als Endnote eines Einzel-Tests bzw. Testberichtes behaupten – im Oktober erhielt Sparhandy von Erfahrungen.com das Testurteil sehr gut (Test 10/2014) und kann zudem auch ein Gütesiegel vom TÜV Süd für Qualität, Transparenz und Sicherheit vorweisen.

Fazit Sparhandy Telekom Flats

Die Sparhandy Allnet Flats punkten mit hervorragender Netzabdeckung und verdammt günstigen Preisen und lohnen sich sowohl in Kombination mit einem Endgerät bzw. Handy als auch als “Sim-Only” Angebot ohne Smartphone. Wie auch bei die Telekom Tochter Congstar bietet Sparhandy jedoch keine Möglichkeit, das LTE-Netz der Telekom mitzubenutzen – dennoch ist das UMTS bzw. 3G Netz der Telekom ebenfalls hervorragend ausgebaut und bietet mit 14,4 Mbit/s für “normale Nutzer” ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.
Der Beitrag Sparhandy: günstige Allnet Flat im Telekom D1-Netz erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Darum ist “Squarespace Note” klasse

noteUnser Langzeitbegleiter, die Seite-1-Applikation “Squarespace Note”, hat sich seit unserem Wechsel auf die neuen iPhone-Modelle nicht mehr ganz so reibungslos wie noch 2012 bedienen lassen. iOS 8 sorgte für kleinere Ruckler, die ausstehende Anpassung an die großen iPhone-Displays für einen verzerrten Blick auf die eigenen Notizen. Jetzt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 4.12.14

Produktivität

Smart Converter Smart Converter
Preis: Kostenlos
Calculator LCD Calculator LCD
Preis: 0,89 €
Music Healing | Voice Music Healing | Voice
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Intervallo Intervallo
Preis: 1,79 €

Foto & Video

Videos in Video Videos in Video
Preis: 5,49 €

Bildung

Medizin

theChestReg theChestReg
Preis: Kostenlos

Lieferando.de – Hier wird Essen bestellt!

Musik

airadio pro airadio pro
Preis: Kostenlos

Nachrichten

Navigation

Compass for New iPad Compass for New iPad
Preis: Kostenlos
Ace SpeedEye Ace SpeedEye
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Wire™ Wire™
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Spiele

Mini Motor Racing HD Mini Motor Racing HD
Preis: Kostenlos
Logic Blocks Logic Blocks
Preis: Kostenlos
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
Preis: Kostenlos
Tesla Wars Tesla Wars
Preis: Kostenlos
God of Light God of Light
Preis: Kostenlos
Bitti Ninja - Bitti Cubbi Bitti Ninja - Bitti Cubbi
Preis: Kostenlos
Country Ride Country Ride
Preis: Kostenlos
Tank Battle - Mini War Tank Battle - Mini War
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zyxel: Netzwerk-Speichersystem für bis zu vier Laufwerke

Der Hardwarehersteller Zyxel hat ein neues Netzwerk-Speichersystem (NAS) auf den Markt gebracht. Das NAS540 bietet Platz für vier 2,5-Zoll- oder 3,5-Zoll-Laufwerke (Festplatten oder SSDs; SATA-II-Anschluss) und ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 229 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ninja Escape: wie “Timberman”, nur mit Ninjas & Feuer

Mit Ninja Escape™ (AppStore) kommen wir zu einer weiteren Neuerscheinung. Der kostenlose Download von Pine Entertainment ist ein Highscore-Spiel im Stile von Timberman (AppStore).

Mit einem Ninja gilt es, sich über links und rechts am Bildschirmrand angeordnete Plattformen in möglichst große Höhen aufzumachen, um vor dem immer höher steigenden Feuer zu fliehen. Leider sind die Plattformen allerdings nicht sehr regelmäßig angebracht und auch nicht alle stabil genug, um sie zu betreten.
Ninja Escape iPhone iPadNinja Escape iOS
Per Pfeil-Button links und rechts springst du nun mit dem Ninja von einer Seite zur anderen. Du darfst aber immer nur die Seite drücken, wo auch eine sichere Plattform auf dich wartet. Denn sonst stürzt du in die Tiefe und wirst vom Feuer eingeholt, was bein kleinsten und bereits ersten Fehler passiert. Je nach dann erreichtem Score, den du über das GameCenter auch teilen und vergleichen kannst, kannst du dann noch weitere Ninjas freischalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Übernahme: Apple hatte "ein Loch im Musikbereich"

ein Loch im Musikbereich"

Jimmy Iovine, Gründer des Kopfhörerherstellers und Musikdienstes Beats, hat sich in einem Interview zu Apples Motivation hinter dem milliardenschweren Aufkauf seiner Firma geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Sometimes You Die – Update & Sparpreis

Sometimes You Die wurde mit einem großen Update versehen – und ist daher heute unsere App des Tages.

Das originelle Spiel, welcher hier bereits von uns gelobt wurde, ist nun in Version 1.3 erhältlich. Anlässlich des Updates wurde der Preis auch auf 89 Cent herabgesetzt. Habt Ihr das Spiel bereits, bekommt Ihr dank des neuen Kapitels wieder etwas zu tun. Das Spannende: In dem Game kommt Ihr nur ins nächste Level bzw. den nächsten Raum, wenn Ihr zwischendurch mal sterbt.

Sometimes you die Ansicht

Besitzt Ihr ein iPhone 6 oder 6 Plus, dürft Ihr Euch ebenfalls über das Update freuen. Das Game wurde nämlich an die größeren Screens angepasst und sieht noch besser aus als vorher. Bemerkenswert: Es gibt keine Werbebanner und auch auf nervige In-App-Käufe wurde verzichtet. Und die App ist auch deutsch lokalisiert. Fazit: Sometimes You Die bleibt für uns eines der besten Spiele im App Store. Wir erneuern daher gern unseren Ratschlag aus 2013: “Kaufbefehl”.

Sometimes You Die Sometimes You Die
(81)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sometimes You Die: Düsterer Indie-Platformer kostet nur 89 Cent

Als Tipp können wir heute das reduzierte Sometimes You Die empfehlen.

Sometimes You DieWer heute einen Blick in die Neuerscheinungen im Ticker wirft, wird viele neue Titel entdecken können. Wer hingegen auf Altbewährtes setzten möchte, kann heute Sometimes You Die (App Store-Link) vergünstigt und aktualisiert aus dem App Store laden. Der Download kostet sonst 1,79 Euro, ist 22,1 MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

Sometimes You Die ist sehr düster und dunkel. Nur wenige Glühlampen werden euch den Weg ins Freie weisen. Als kleines Quadrat mit einem weißen Pfeil liegt es an euch, alle der über 80 Level unbeschadet zu durchqueren. Die Level sind aneinander gereiht, so dass es zu keinen wirklichen Pausen kommt. In jedem Abschnitt müsst ihr kleine Hindernisse überwinden, um zum nächsten Abschnitt zu gelangen. So gibt es bewegliche Objekte, aber auch statische Stacheln, an denen ihr definitiv sterben werdet.

Und das ist auch gut so, denn: Nur so könnt ihr euch einen Weg zum Ausgang bahnen. Als Beispiel: Vor euch liegt ein Weg voller Stacheln, den ihr durch einen weiten Sprung nicht überwinden könnt. Mit dem Quadrat springt ihr jetzt einfach in die Stacheln und kommt dabei um. Allerdings bleibt das Quadrat als Hilfe und Plattform liegen und kann so im nächsten Anlauf als Zwischenstation verwendet werden. Startet ihr das Level allerdings manuell neu, sind auch alle vorher “gestorbenen” Quadrate weg.

Minimalistische, aber gute Grafik

Ebenfalls klasse ist auch die Grafik. Auch wenn alles in einer sehr düsteren Umgebung spielt, wird mit zusätzlichen Extras, zum Beispiel aufleuchtender Text im Hintergrund, eine schöne Atmosphäre geschaffen. Auf Werbung und In-App-Käufe hat der Entwickler verzichtet, es handelt sich um ein Premium-Spiel.

Erst vor wenigen Tagen wurde Sometimes You Die für die neuen iPhone-Generationen aktualisiert. Der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss zeigt erste Ausschnitte aus dem mit vier Sternen bewerteten Spiel.

Trailer zu Sometimes You Die

Der Artikel Sometimes You Die: Düsterer Indie-Platformer kostet nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple löschte „fremde“ Musik vom iPod

Derzeit läuft in den USA ein Kartellverfahren, bei dem geklärt werden soll, ob die Beschränkung des iPods auf Musik aus dem iTunes Music Store rechtens war oder halt nicht. Die Klage wurde schon vor vielen Jahren ins Rollen gebracht und unter anderem kommen E-Mails von Steve Jobs aus dem Jahr 2003 als Beweismittel zum Tragen.

ipod_classic_alt

Mit diesen gab der Apple Mitbegründer unmissverständlich zu verstehen, dass Musik aus anderen Quellen als dem iTunes Music Store nicht auf dem iPod funktionieren solle. Schon damals wollte Apple seine Kunden an das eigene Ökosystem binden. Ob dies nun verwerflich ist, wird ein Gericht entscheiden.

Nun berichtet das Wall Street Journal, dass Apple in den Jahren 2007 bis 2009 „fremde Musik“ und somit Musik von andere Online-Stores vom iPod der Nutzer, ohne dass diese darüber informiert wurden, gelöscht hat. Wie die Anwälte der Klager vorgetragen haben, habe iTunes beim Synchronisieren des iPods mit nicht im iTunes Store gekaufter Musik eine Fehlermeldung ausgespuckt, die darauf hingewiesen hat, dass der iPod auf Werkseinstellungen zurück gesetzt werden müsse.

Apple habe nicht ausreichend über den Vorgang informiert und nach dem Zurücksetzen sei die „fremde“ Musik verschwunden gewesen.

Apple selbst begründet das Vorgehen damit, dass man des Löschen der Songs aus Sicherheitsgründen vornahm. Apple wollte seine Anwender nicht mit unnötigen Informationen belasten und verwirren. Tatsächlich sah sich Apple zum damaligen Zeitpunkt mit Software-Tools konfrontiert, die den im iTunes Store angeboten Kopierschutz aushebeln wollten.  Als Beispiele werden Tools wie DVD Jonn und Requiem genannt. Aufgrund von Hacks habe man Musik aus fremden Quellen nicht vertraut.

Apple wollte sein System schützen und unter anderem sahen es zum damaligen Zeitpunkt die Verträge mit der Musikindustrie auch vor, dass Apple die Musik mit Kopierschutz anbeitet. In dieser Woche werden die Aussagen von Eddy Cue und Phil Schiller vor Gericht erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kauftipp iPhone-Handschuhe

mujjo-700Das Thema iPhone-Handschuhe hatten wir in diesem Jahr ja bereits Ende Oktober mit unserer Standardempfehlung für die Übergangszeit North Face ETIP erstmals angerissen. Wenn’s richtig kalt wird, sind diese Handschuhe allerdings etwas dünn. Bei Amazon finden sich heute zwei Alternativen in den Blitzangeboten die wir selbst noch nicht getestet haben, aber ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine will das Musik-Loch für Apple füllen

Jimmy Iovine will das Musik-Loch für Apple füllen auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Die Apple-Übernahme von Beats Electronics hat in diesem Jahr für viel Aufregung gesorgt, unter anderem vor dem Hintergrund des Kaufpreises von knapp drei Milliarden US-Dollar. Der Musikmogul, Beats-Mitbegründer und Apple-Mitarbeiter Jimmy Iovine wurde in diesem Jahr vom bekannten GQ-Magazine zu einem der “Men of the Year” gewählt und hat im Zuge der Auszeichnung ein Interview mit dem Magazin geführt. In diesem Interview hat Iovine einige interessante Aspekte der Apple-Zusammenarbeit sowie der Entstehung des Beats-Coups genannt.

Jimmy Iovine: Apple mit Loch im Musik-Segment

So soll es während der Apple-Verhandlungen zu einem Gespräch gekommen sein, bei dem Jimmy Iovine das kalifornische Unternehmen davon überzeugt hat, dass er nur mit Apple zusammenarbeiten möchte und Apple dabei helfen kann, die bisherige Lücke im Musik-Segment zu schließen. Iovine selbst wird in GQ wie folgt zitiert:

I convinced them that they had to buy this company. I said, “I don’t want to work for anybody else. I want to do this at Apple. I know I can achieve this at Apple. I don’t want to shop it. I wanna come here, to Steve’s company. I know you guys; I know what you’re capable of; I know you get popular culture. I know you have a hole in music right now; let me plug it.” I think it was two years before they said yeah.

Streaming-Dienst als mögliche Zukunft

Weiterhin heißt es, dass Jimmy Iovine und Steve Jobs bereits miteinander gesprochen haben, wie eine Kooperation aussehen könnte. Welche Rolle Jimmy Iovine bei Apple genau übernommen hat, wird nicht näher beschrieben, allerdings wurde er in den Vorstand des Unternehmens berufen. Auch eine Führungsposition beim Streaming-Dienst Beats Music sowie das Verhandeln mit Plattenfirmen werden Iovine zugeschrieben.

Der Beitrag Jimmy Iovine will das Musik-Loch für Apple füllen erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taschenlampe schneller ausschalten

Den LED-Blitz im iPhone kann man auch als Taschenlampe nutzen. Das ist praktisch, wenn man im Dunkeln das Türschloss nicht findet, in Kisten auf dem Dachboden wühlt oder im Hausflur plötzlich das Licht ausgeht. Zum Aktivieren wischen Sie mit dem Finger von unten das Kontrollzentrum ins Bild. Tippen Sie unten links auf das Taschenlampen-Symbol. Das Licht des True Tone-Blitzes auf der Rückseite des iPhones schaltet sich ein – dauerhaft.

Taschenlampe per Kamera-Symbol ausschalten

Während Sie in Kisten oder Handtaschen wühlen, schaltet sich der Bildschirm nach der eingestellten Zeit wieder ab. Die Taschenlampe bleibt an. Um sie schnell auszuschalten, wecken Sie das iPhone aus dem Standby – Druck auf die Home-Taste oder den Ein-/Ausschalter. Legen Sie unten rechts Ihren Finger auf das Kamera-Symbol. Ziehen Sie das Symbol nach oben, als ob Sie die Kamera aktivieren wollen. Die Taschenlampe schaltet sich ab. Damit ersparen Sie sich den Umweg über das Kontrollzentrum. Außerdem funktioniert das Aufwecken und der eine Fingertipp mit nur einer Hand, falls Sie das gesuchte Objekt gerade in der anderen halten. Für eine komplette Nachtwanderung sollten Sie lieber eine richtige Taschenlampe mitnehmen. Mit Blick auf die Batterielaufzeit ist die iPhone Taschenlampe eher für kurze Einsätze gedacht.

Taschenlampe iPhone

Optische Erinnerung

Den Blitz im iPhone können Sie noch anderweitig nutzen. Angenommen Sie sind an einem lauten Ort oder spüren den Vibrationsalarm nicht. In diesen Fällen können Sie das LED-Licht bei eingehenden Nachrichten oder Anrufen blinken lassen. So werden Sie optisch auf darum aufmerksam gemacht. Aktivieren Sie dazu unter Einstellungen / Allgemein / Bedienungshilfen den LED-Blitz bei Hinweisen.

Aber: Halten Sie in Besprechungsrunden das iPhone in der Hand vor ihrem Körper und eine Nachricht geht ein, wird Ihr Gegenüber vom Blitz geblendet. Damit machen Sie sich keine Freunde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clever Treiber.

Ihr Auto ist immer in einem überfüllten Gemüsemesser viel blockiert? Begegnet einem Blockieren des Datenverkehrs? Sind Sie ein kluger Treiber? kann man fahren und entsperren Sie Ihr Auto in kurzer Zeit? Komm, Dies ist ein spannendes und interessantes Puzzle-Spiel, das sehr beliebt ist in der ganzen Welt. Es kann zur Förderung Ihrer Fähigkeit logischen Denkens, und helfen Ihnen, sich mit dem gleichen Thema im wirklichen Leben. Dieses Spiel hat 3000 Stufen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten, Hunderte Stunden Spaß, Fordern Sie Ihre IQ, genießen!

Download @
App Store
Entwickler: HxStudio
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für drei Viertel der Bundesbürger sind digitale Technologien unverzichtbar

Für fast drei Viertel (74 Prozent) der Bürger in Deutschland sind Computer, Smartphone und Internet unverzichtbar geworden. Das hat eine repräsentative Umfrage zur Bedeutung digitaler Technologien im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom ergeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Problematische Klausel in geänderten Skype-Nutzungsbedingungen

Problematische Klausel in geänderten Skype-Nutzungsbedingungen

Skype will sich mit einer am 1. Januar 2015 in Kraft tretenden AGB-Änderung einen Freifahrtschein zur Nutzung von Kommunikationsinhalten seiner Nutzer geben lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tydlig-Taschenrechner für iPhone und iPad als Gratis-Download

tydlig-500Euch fehlt ein Taschenrechner auf dem iPad? Mit der Universal-App Tydlig bietet sich heute die Gelegenheit, diese Lücke hochwertig zu stopfen. Tydlig setzt auf ein neues Konzept und beschränkt sich nicht allein auf die klassische Taschenrechner-Tastatur, sondern erweitert die gewohnte Umgebung um ein Arbeitsblatt, auf dem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses Update: in “Bridge Constructor” weihnachtet es

Headup Games macht allen Fans der Brückenbau-Simulation Bridge Constructor (AppStore) schon rund drei Wochen vor Weihnachten ein großes Geschenk. Denn seit wenigen Stunden steht ein neues und kostenlose Winter-Update im AppStore zum Download bereit.

Dieses bringt nicht nur den Weihnachtsmann-Schlitten und winterliche Stimmung ins Spiel, sondern mit der neuen “Winter World” auch neue Level, die jeden Kopf so sehr zum Qualmen bringen werden, dass man darauf Maronen rösten kann. Auf sämtliche neuen Inhalte könnt ihr kostenlos zugreifen, wenn ihr die 1,79€ teure Universal-App bereits installiert habt.
Bridge Constructor iPhone iPad
Wer noch nicht zu den Fans des im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewerteten Bridge Constructor (AppStore) gehört, sollte sich den Download gönnen. Wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, handelt es sich um ein gelungenes Konstruktions-Puzzle, in dem ihr aus begrenzten Materialen möglichst stabile Brücken bauen müsst, die dann auch gleich auf ihre Belastungsfähigkeit getestet werden – wie z.B. nun vom Weihnachtsmann höchstpersönlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game of Thrones neu als Spiel für iPhone und iPad

Der TV-Hit “Game of Thrones” steht jetzt neu als Spiel für iPhone und iPad im App Store zum Download bereit.

Die Entwickler von Telltale legen den ersten Teil einer Reihe vor, die sechs Episoden umfassen wird und sich eng an die Fernsehserie anlehnt. Das gelingt hervorragend, zumal die Entwickler ja auch schon für die App-Umsetzung von The Walking Dead erfolgreich verantwortlich zeichneten.

Game of Thrones Telltale

Das 3D-Spiel setzt auf die bekannten Figuren und auch Handlungsorte der Serie. Stundenlanger Spielspaß ist garantiert. Alle weiteren Episoden, die im Laufe der nächsten Monate erscheinen werden, kosten dann ebenfalls 4,49 Euro. Wir machen Euch rechtzeitig aufmerksam, wenn die nächste Episode In-App geladen werden kann, ein Zeitplan steht derzeit noch nicht fest. Wer sich gleich für den “Season-Pass” entscheidet und alle Episoden kauft, bekommt 15 Prozent Rabatt. (ab iPhone 5, ab iPad 3, ab iPad mini 1, ab iOS 7.0, englisch)

Game of Thrones - A Telltale Games Series Game of Thrones - A Telltale Games Series
(15)
4,49 € (uni, 729 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Kauf: Media-Saturn bietet Schnelllieferungen

Nach einer erfolgreichen Testphase soll Media Markt und Saturn nun in 22 Städten ihr neues Angebot Früchte tragen lassen, so die Media-Saturn-Holding AG. In Kooperation mit dem Lieferdienst tiramizoo soll online bestellte Waren innerhalb von 30 min bis 3 Stunden vor der Haustür des Kunden eintreffen – für 9,90 Euro.

Die Testphase des neuen Lieferservices ist im Mai dieses Jahres angelaufen und kam so gut an, dass das Angebot nun in insgesamt 22 Städten Verwendung findet. Dazu gehört Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erding, Essen, Frankfurt, Gütersloh, Hamburg, Hannover, Ingoldstadt, Köln, Leipzig, Ludwigshafen, Mainz, Mannheim, Münnchen, Nürnberg/Fürth, Stuttgart und Sindelfingen. Im kommenden Jahr 2015 soll der Service noch weiter in Deutschland gestreut werden.

tiramizoo logo 564x65 Online Kauf: Media Saturn bietet Schnelllieferungen

9,90 Euro schlagen für die Expresslieferung zu Buche, während der Kunde im Bestellvorgang sogar ein 2h-Fenster einrichten kann, in welchem das Gerät geliefert werden soll. Wird kein Liefertag und keine Uhrzeit genannt gilt der schnellstmögliche Zustellungstermin. Das Prinzip ist an den Bestellvorgang eines Pizza-Lieferservices angelehnt.

Auch Großgeräte kommen für die Expresslieferung in Frage. Es gilt jedoch, dass das Gerät von einer Person getragen werden kann. Waschmaschinen oder ähnlich schwere Geräte stellen somit eine Grauzone dar, da man für die Lieferung, besonders in höhere Stockwerke gerne einen zweiten Mann benötigt. Fernseher sollen bis zu einer bestimmten Größe jedoch kein Problem sein.

Die Media-Saturn-Holding AG bietet zudem auch andere Versandmöglichkeiten. So kann man bestellte Ware auch mancherorts rund um die Uhr an einem Schalter des jeweiligen Markts in Empfang nehmen. Ebenso experimentiert man auch mit einem Drive-In, welcher beispielweise in Ingoldstadt eröffnet wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Pegatron soll über die Hälfte der Geräte fertigen

iphone-6-iphone-6-plusDer langjährige Apple-Fertigungspartner Pegatron könnte einem neuen Bericht von “Focus Taiwan” zufolge für mehr als 50 % der iPhone 6S-Produktion verantwortlich sein. In letzter Zeit klangen immer mehr die Bestrebungen von Apple nach einer größen Diversifizierung seiner Produktionspartner durch, um gewisse Risiken zu minimieren. Dem besagten Bericht zufolge könnte Pegatron durch das Ganze einen ordentlichen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anwalt: Fremdsongs in iTunes lösten iPod-Löschung aus

In einem Sammelklageverfahren um ein angebliches iTunes-Monopol kommen weitere Details ans Licht: Apple soll zwischen 2007 und 2009 die Synchronisation von Songs aus Konkurrenzdiensten mit iPod-Löschungen verhindert haben. Nutzer wurden fehlinformiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maps 3D PRO 4.0: 3D-Outdoor-App feiert 4 Jahre Bestehen und spendiert ein Remake – ohne neue Kosten!

Jenseits der Straßen sorgt die iPhone-App Maps 3D für Orientierung. Das 3D-Outdoor-Navigationsprogramm hilft Wanderern, Läufern, Radfahrern und Urlaubern, nicht vom rechten Weg abzukommen. Version 4.0 ändert alles: Das Remake wird zur PRO-Version, bietet ein neues Design, stellt einen neuen Routenplaner - und macht sich startklar für die Ski-Saison. Noch besser: Anstatt für das Remake erneut Geld zu verlangen, bleibt das Update kostenfrei.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox erscheint unter iOS

firefox_35

Lange wurde gemunkelt und nun ist es Gewissheit: Firefox wird einen Browser für iOS bereitstellen und das in “näherer Zukunft”. Wann genau dieser Zeitpunkt sein wird, ist also noch nicht klar. Es kann aber gut sein, dass wir die Software bereits Anfang nächsten Jahres im App Store herunterladen können. Das Unternehmen hat sich entschlossen mit den Kunden zu gehen und diese Kunden sind auch unter iOS angesiedelt. Dieser Schritt wurde via Twitter verkündet und sorgte natürlich für viel Aufsehen.

Bildschirmfoto 2014-12-04 um 07.37.56

Der Dritte im Bunde
Nach Google Chrome und Opera ist Firefox der dritte Browser der auf dem iPhone betrieben werden kann. Google Chrome hat mit seiner Anwesenheit schon für viel Aufsehen gesorgt und einige Kunden sind sofort von Safari abgewichen und haben den alternativen Browser verwendet. Apple sieht dies natürlich nicht so gerne, dennoch ist eine Browservielfalt im App Store etwas Gutes und wir sind schon auf die Umsetzung von Firefox gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth 4.2 bringt direkte Internet-Anbindung, Sicherheitsverbesserungen und mehr Speed

Am Mittwoch wurde die Bluetooth-Spezifikation «Bluetooth 4.2» veröffentlicht. Mit der neuen Version erhält die Funktechnologie neue Funktionen sowie Verbesserungen bei Geschwindigkeit und Sicherheit.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+: Beiträge können ab sofort angeheftet werden

Google+-Pin-Post

Google arbeitet weiter daran sein Soziales Netzwerk Google+ zu verbessern.

Ab sofort könnt ihr eure  Beiträge im Profil anheften. Diese bleiben dann oben stehen. Das kann eine Einleitung sein, ähnlich wie dem Trailer in Youtube, oder auch einfach ein Post welcher euch wichtig ist.


Sobald ihr einen Beitrag angepinnt habt erscheint ein kleines grünes Symbol daneben.

Google+-Pined-Post

Der Beitrag bleibt dann oben im Profil stehen bis ihr ihn wieder löst. Bei mehreren angehefteten Beiträgen werden diese chronologisch angezeigt.

Facebook und Twitter bieten diese Funktion schon länger an. Das neue Feature wird in den nächsten Tagen für alle Google+ Profile und Seiten aktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Applause erweitert Portfolio um Mobile-Beta-Management

Applause erweitert Portfolio um Mobile-Beta-Management

Durch das neue Angebot von Applause sollen Beta-Apps einfacher und schneller an Hunderttausende Nutzer weltweit ausgeliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDrive: Plattformübergreifendes Backup für mobile Geräte

Mit iDrive kann man die wichtigsten Daten auf einem iOS- oder Android-Gerät einfach als Backup in der Cloud speichern.

iDrive 2 iDrive 4 iDrive 1 iDrive 3

Die iCloud ist eine feine Sache und verwaltet alle wichtigen Daten, um sie auf die jeweiligen Geräte des Benutzers zu synchronisieren. Solange man nur iPhone oder iPad im Einsatz hat, klappt das absolut problemlos. Nutzer, die zusätzlich ein Windows Phone oder Android-Gerät nutzen, müssen sich allerdings nach einer Alternative umsehen.

Hier kommt iDrive (App Store-Link) ins Spiel. Die App ist für alle drei großen mobilen Plattformen verfügbar und kann Kontakte, Fotos, Videos und Kalender einfach in der Cloud sichern und auf andere Geräte übertragen. Die Nutzung der komplett englischsprachigen App könnte dabei einfacher nicht sein.

Nach der Installation muss zunächst ein Account angelegt werden. Alle Daten werden mit 256-Bit verschlüsselt, auf Wunsch kann sogar ein eigener Schlüssel verwendet werden, der nicht auf den Servern des Anbieters gespeichert wird. Viel mehr Sicherheit geht aktuell nicht.

iDrive sichert zehn Versionen von einzelnen Dateien

Mangels Android-Gerät konnte ich iDrive nur auf iPhone und iPad ausprobieren, dort macht die App aber eine gute Figur. Nur wenige Sekunden nach dem Upload über das iPhone konnten alle Kontakte auf dem iPad heruntergeladen werden und waren direkt in der Kontakte-App verfügbar. Ähnlich einfach funktioniert iDrive mit Fotos oder Videos, wobei sich alle Daten am Computer auch über das Web-Interface von iDrive abrufen lassen.

Sehr praktisch ist die Tatsache, dass iDrive ähnlich wie Dropbox bis zu zehn Versionen einer Datei sichert. Sollte man zum Beispiel einen Kontakt überschreiben, kann man problemlos die alten Daten wiederherstellen.

Das alles hat allerdings seinen Preis, zumindest auf mobilen Plattformen fällt der aber human aus. Wer auf die Sicherung von Desktop-Daten verzichten kann, schaltet iDrive mit unlimitiertem Speicherplatz für jährliche 4,49 Euro per In-App-Kauf frei – erlaubt sind bis zu fünf mobile Geräte (die man zwischendurch wechseln kann). Alternativ kann man ein Angebot auf Stacksocial wahrnehmen: Dort bekommt man noch bis Ende der Woche einen lebenslangen Mobile-Zugriff auf iDrive für nur rund 8 Euro (zum Angebot).

Der Artikel iDrive: Plattformübergreifendes Backup für mobile Geräte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game of Thrones für iPhone und iPad

Die sehr erfolgreiche Fernsehserie "Game of Thrones" ist nun als Spiel für iPhone und iPad erschienen (Store: ). Entwickelt wird die in sechs Episoden aufgeteilte Serien-App von Telltale Games, die bereits für das Spiel zu "The Walking Dead" verantwortlich waren. In "Game of Thrones" verschlägt es den Spieler in den Norden von Westeros, wo die Geschichte des Haus Forrester erzählt wird, das loy...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech UE Boom: Toller Speaker im Amazon-Blitzangebot

Schon oft gab es in unseren News die Empfehlung für den Logitech UE Boom Bluetooth-Speaker, jetzt ist er kurze Zeit günstiger.

Amazon bietet den Lautsprecher in schwarz oder blau in den Amazon-Blitzangeboten in diesen Minuten für 149 Euro statt 199 Euro an. Der 360-Grad-Speaker setzt auf Rundum-Sound, kommt mit einem wasser-und schmutzabweisenden akustischen Gehäuse und bis zu 15 Stunden Akku-Laufzeit.

UE Boom

Zwei UE Boom lassen sich kabellos verbinden – für noch mehr Sound. Und aus bis zu 15 m Entfernung kann zwischen Musik, Lautstärke-Regelung und Annahme von Telefongesprächen gewechselt werden. Das Angebot gilt nur noch bis 14 Uhr und solange der Vorrat reicht. PS: Es gibt auch weitere Farben – für je 159 Euro.

UE Boom tragbarer Bluetooth Lautsprecher (360° Sound)

hier geht es zu allen Amazon-Blitzangeboten

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Online-Shop: Kürzere Lieferzeit für iMac mit Retina-5K-Display

Mitte November ist in Apples Online-Shop die Lieferzeit für den neuen 27-Zoll-iMac mit Retina-5K-Display von sieben bis zehn Geschäftstagen auf zwei bis drei Wochen gestiegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6, 6 Plus und iMac Retina besser verfügbar

iPhone 6

Zum Weihnachtsgeschäft kurbelt Apple seine Produktion an. Drei aktuelle Produkte sind im Online-Laden des Konzerns nun schneller in der Auslieferung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boulder Jack: in diesem neuen Endless-Runner läuft die Kamera vorweg

Das Genre der Endless-Runner ist seit heute mit dem Release von Boulder Jack (AppStore) von PlaySide (die Macher von “Catch the Ark”) noch ein Stückchen mehr überfüllt. Die Universal-App kann wie bei den meisten anderen Genrevertretern auch hier für lau aus dem AppStore geladen werden.

Prinzipiell handelt es sich um einen typischen Endless-Runner. Auf drei Spuren rennst du möglichst weit durch die 3D-Landschaften und bist dabei auf der Flucht vor einem riesigen Felsbrocken, der dich verfolgt. Allerhand Hindernisse wollen per Wischer nach links, rechts, oben und unten umlaufen, übersprungen oder unterrutscht werden.
Boulder Jack iPhone iPadBoulder Jack iOS
Boulder Jack (AppStore) bietet aber auch eine Besonderheit, nämlich die Kameraperspektive. Denn statt das Geschehen hinter dem Protagonisten zu verfolgen, fliegt die Kamera um 180 Grad gedreht vorweg. So siehst du die Hindernisse erst spät, was eine zusätzliche Schwierigkeit ausmacht.

Zudem hast du auch immer den riesigen Felsbrocken im Blick, der sich unaufhaltsam seinen zerstörerischen Weg bahnt. Dabei wirst du nicht sofort bei jedem Fehler von ihm überrollt, gerätst aber immer näher in seinen Sog. Über Boost-Felder auf dem Boden kannst du durch Überrennen aber auch wieder etwas Boden gutmachen.
Boulder Jack iPhone iPadBoulder Jack iOS
Natürlich gibt es auch die obligatorischen PowerUps wie einen Magneten für die zahlreichen Münzen. Mit ihnen kannst du dir im In-Game-Store verschiedene Vorteile kaufen. Außerdem kannst du dir am Anfang einen Boost durch das Anschauen eines Werbevideos “erkaufen”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TaiG mit offiziellem Statement zum iOS 8.1.1 untethered Jailbreak

taig-ios-8-1-1-jailbreakDas TaiG-Team aus Fernost hat nach dem jüngsten Release ihrer iOS 8.1.1 Jailbreak-Lösung jetzt auch nochmal ein offizielles Statement zu dem Ganzen abgegeben, wie “iClarified” berichtet. In der Verkündung gibt das Team unter anderem bekannt, dass es schlichtweg ein einziger Entwickler war, der für den Jailbreak verantwortlich ist. Außerdem geht man noch einmal auf den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fremde Chatverläufe: Nummernwechsel führt zu WhatsApp-Problemen

whats-sprachiPhone-Nutzer, die wegen einer Vertrags-Kündigung oder dem Wechsel ihres Moblfunkproviders eine neue Handy-Nummer zugeteilt bekommen, übertragen ihre WhatsApp-Nachrichten unter Umständen an Dritte. Bild: Shutterstock Wird eine Handynummer erneut vergeben, dies berichtet das Fernseh-Magazin Stern TV am Mittwochabend, kann diese während einer WhatsApp-Installation noch mit dem Vorbesitzer ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenanzeige: Apple sucht Virtual Reality Experten

Letzte Woche haben wir bereits darüber berichtet, dass Apple neue App-Entwickler sucht, die sich im Bereich Virtual Reality heimisch fühlen. Nun wird es noch ein Stück weit konkreter. Apple sucht nun auch nach neuen Mitarbeitern, die Erfahrungen mit Virtual Reality und Augmented Reality haben. Diese sollen den aktuellen Stellenanzeigen zufolge zusammen an Apples Next Generation Produkten arbeiten. Welche Produkte genau unter diese Kategorie fallen ist jedoch nicht bekannt.

Apple ist offenkundig ebenfalls an dem spannenden Themenfeld “Virtual Reality” interessiert. Es ist dabei nicht von der Hand zu weisen, dass Apple auch an eigenen Geräten arbeiteten könnte. Spezialisten wie Oculus VR haben mit Hightech-Brillen gezeigt in welche Richtung es gehen könnte. Die neuen Software-Entwickler sollen bereits nachweisbare Erfahrungen auf dem Gebiet Virtual Reality und Augmented Reality mitbringen und passende Tools entwickeln. Desweiteren werden auch Entwickler mit Kenntnissen in der 3D-Grafik-Programmierung gesucht. Wer sich auf die Stelle bewerben möchte, der muss Erfahrungen mit OpenGL sowie mit DirectX-AR- und -VR-Entwicklung vorweisen können.

Ob Apple eine eigene VR-Brille auf den Markt bringt, bleibt abzuwarten. Generell kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen, was sich hinter den Kulissen des iPhone Fertigers abspielt. Apple ist schließlich dafür bekannt neue Produkte so geheim wie möglich zu halten. In den eigenen Entwicklerreihen herrscht daher die höchste Verschwiegenheitsstufe.

[via Appadvise]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Lieferzeit vieler Modelle bei „3 bis 5 Tagen“

iPhone 6 & iPhone 6 Verfügbarkeit verbessert sich weiter. Trotz Weihnachten, der immer noch sehr starken Nachfrage sowie der Einführung der Geräte in neue Länder hat es Apple geschafft, die iPhone 6 & iPhone 6 Plus Liefersituation weiter zu verbessern. Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass es in kleinen Schritten weiter geht und wir nicht mehr weit von einer optimalen Liefersituation entfernt sind.

ios8_iphone6

Apple kann iPhone 6 Lieferzeit steigern

Apple Online Store ist ein gutes Stichwort. Gucken wir auf die einzelnen Modelle und die jeweilige Lieferzeit. Wir knüpfen uns zu zunächst das 4,7“ iPhone 6 vor. Das iPhone 6 16GB kann Apple innerhalb von 3 bis 5 Geschäftstagen verschicken. Gleiches gilt für das iPhone 6 64GB. Beim iPhone 6 128GB nennt Apple „Versand in: 5 bis 7 Arbeitstagen“. Es spielt dabei keine Rolle, ob ihr euch für ein silbernes, spacegraues oder goldenes Modell entscheidet.

Weiter gehts mit dem 5,5“ iPhone 6 Plus. Was sollen wir sagen? Die Situation sieht nahezu identisch aus. Das 16GB und 64GB Modell wird in 3 bis 5 Geschäftstagen geliefert und das iPhone 6 Plus 128GB wird innerhalb von 7 bis 10 Arbeitstagen auf die Reise geschickt.

iPhone 6 mit Vertrag bei der Deutschen Telekom, Vodafone und o2

Die verbesserte Liefersituation wirkt sich auch direkt auf die iPhone 6 & iPhone 6 Plus Lieferungen über die Deutsche Telekom, o2 und Vodafone aus. o2 kann alle iPhone 6 & iPhone 6 Plus Modelle sofort ausliefern. Die Deutsche Telekom kann die meisten Geräte in weniger als einer Woche liefern und Vodafone kann alle iPhone 6 Plus Modelle sofort verschicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatFont: Gratis-App identifiziert Schriftarten in Safari

Schriftarten in Safari mit einem Tipp identifizieren: Die kostenlose App WhatFont ist ein sehr gutes Beispiel für iOS 8-Extensions.

Obwohl die User-Adaptionsrate von iOS 8 etwas schleppend vorangeht, arbeiten Entwickler mit Hochtouren an der Integration neuer SDK-Features. Eines der wichtigsten: iOS 8 Extensions, mit denen man App-Features über das Sharing-Menü und ähnliche Wege in anderen Apps verbauen kann. Ein Paradebeispiel für eine gelungene, innovative Extension ist das kleine Tool WhatFont.

whatfont_1

Die kleine App versteckt ihre Features in Safaris Sharing-Menü. Ihre Aufgabe: Eine Schriftart, die auf einer Webseite verwendet wird, identifizieren. Dafür markiert Ihr in Safari einen Textabschnitt, öffnet das Sharing-Menü und tippt auf das WhatFont-Icon. In einem Pop-Up-Fenster erscheinen dann Infos über die Font.

whatfont_2

Diese beinhalten Schrift-Art, Größe, Familie, Stärke und Zeilenhöhe. Simpel und funktional. WhatFont ist ein kostenloser Pflicht-Download für alle Schrift-Fanatiker und solche, die es werden wollen – oder müssen? (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

WhatFont WhatFont
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 13 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoogleClean 2015 beantragt Löschung aus Google!

Google verwöhnt den Anwender mit vielen kostenlosen Diensten. Dafür erhebt der Online-Dienst aber auch die persönlichen Daten der Anwender. GoogleClean von Abelssoft schiebt dem einen Riegel vor. Die neue Version 2015 passt sich an die neuesten Browser-Versionen an, bringt eine komplett neue Oberfläche mit und erlaubt es erstmals, die Löschung einzelner Links aus dem Google-Index zu beantragen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sucht Virtual-Reality- und Oculus-Rift-Experten

Cupertino sucht Oculus-Rift-Experten

In einer Stellenanzeige wünscht sich Apple einen "App-Engineer", der sich mit der VR-Brille sowie der Gestenerkennung Leap Motion auskennt. Spieleexperten und Virtual-Reality-Programmierer sind ebenfalls gefragt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Verfügbarkeit verbessert

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Verfügbarkeit verbessert auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

In den vergangenen Tagen gab es bei jeder Prognose zum Apple-Aktienkurs zu lesen, dass die Nachfrage nach dem Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus ungebrochen hoch ist und ein sehr erfolgreiches Weihnachtsgeschäft für Apple auf dem Plan steht. Dass die hohe Nachfrage auch Auswirkungen auf die Verfügbarkeit der neuen iPhone-6-Modelle hat, ist klar, immerhin sind die verfügbaren Exemplare schnell wieder vergriffen gewesen. Dennoch hat es Apple geschafft, die Produktion anzukurbeln und die Verfügbarkeit diverser iPhone-6-Modelle zu verbessern.

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: 3-5 Tage Lieferzeit

Waren die 16- und 64-GB-Modelle des iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den vergangenen Tagen noch mit einer Lieferzeit von sieben bis zehn Werktagen versehen, hat sich die Lieferzeit mittlerweile auf drei bis fünf Werktage verkürzt. Dementsprechend können Interessenten wieder schneller auf eines der neuen iPhone-6-Modelle zugreifen als es noch bisher der Fall gewesen ist.

Das ist vor allem in Anbetracht des Weihnachtsgeschäfts wichtig, da so auch Kunden ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus als Weihnachtsgeschenk kaufen können, die relativ spontan entscheiden wollen. Aber auch alle anderen Interessenten der neuen iPhone-Modelle haben ab sofort die Möglichkeit, schneller mit dem gewünschten Device beliefert zu werden als noch vor ein paar Tagen.

128-GB-Modelle mit längerer Lieferzeit

Allerdings gilt dies nicht für die beiden Modelle mit 128 GB Speicher – das iPhone 6 mit 128 GB wird im Apple Online Store mit einer Lieferzeit von fünf bis sieben Werktagen angegeben, beim iPhone 6 Plus mit 128 GB liegt die Lieferzeit bei sieben bis zehn Werktagen. Wie es bei einem Erwerb des iPhone 6 oder iPhone 6 Plus über einen Mobilfunkanbieter aussieht, hängt vom jeweiligen Anbieter ab und lässt sich auf der Website der einzelnen Betreiber einsehen.

Der Beitrag iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Verfügbarkeit verbessert erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Updates für Safari-Browser – und zieht sie wieder zurück

Apple veröffentlicht Updates für Safari-Browser – und zieht sie wieder zurück

Laut Apple soll Safari 8.0.1 unter anderem Fehler im Zusammenhang mit iCloud-Diensten beheben. Gleichzeitig wurden Safari 6.2.1 und 7.1.1 für ältere OS-X-Versionen veröffentlicht. Apple hat die Updates allerdings kommentarlos offline genommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Aura: Das intelligente Schlafsystem im Test & Blitzangebot

Heute möchten wir euch das Schlafsystem Withings Aura vorstellen – immerhin ist es in den Blitzangeboten günstiger erhältlich.

Withings_AuraDas intelligente Schlafsystem Withings Aura haben wir bereits angekündigt. Wir haben das System nun mehrere Woche verwendet und möchten die positiven als auch negativen Aspekte des aktuell 300 Euro teuren Gadgets für das Schlafzimmer auflisten.

Was ist Withings Aura?

Mit zwei Modulen könnt ihr euren Schlaf tracken, eure Schlafrhythmen analysieren und verbessern, auch soll das Einschlafen und Aufwachen mit der Withings Aura bequemer und entspannter sein. Mit der App für iOS und Android lassen sich alle Daten auslesen oder auch die Weckzeiten und Klänge einstellen.

  • Withings Aura für 299,99 Euro (Amazon-Link) – ab 13:30 Uhr im Blitzangebot

Die Einrichtung

Die Sensormatte wird dabei einfach unter die Matratze gelegt. Der Sensor findet dabei unter allen Matratzen Platz, lediglich Wasserbetten werden nicht unterstützt. An einem Ende des Sensors ist ein Kabel integriert, das an die Lichteinheit angeschlossen wird. Der Nachteil hier: Je nach Bettgestell kann die Matte unschön über den Rahmen herausragen.

Die Lichteinheit muss ans Stromnetz angeschlossen und möglichst auf dem Nachtisch platziert werden. Diese Einheit erzeugt farbiges Licht, kann die Uhrzeit anzeigen und fungiert als Lautsprecher für die verschiedenen Klangszenen. Um Withings Aura auf die persönlichen Bedürfnisse abzustimmen, müsst ihr das System mit der kostenlosen Health Mate-App einrichten.

Die erste Nacht

Hat man per App die Weckzeit festgelegt, kann man diese auch per Lichteinheit aktivieren. Mit einem “Handauflegen” könnt ihr den Wecker starten, wer über die Seite streicht, kann die Helligkeit oder die Lautstärke ändern, was leider nicht immer im ersten Anlauf klappt. Das Einschlafprogramm bietet eine sehr geringe Auswahl an Klängen, zum Beispiel ein Meeresrauschen oder ein Piano, zudem wird mit roten Licht und bestimmten Wellenlängen die Ausschüttung von Melatonin stimuliert, wodurch das Einschlafen gefördert werden soll.

Das Aufwachen erfolgt dann ebenfalls mit Licht und Klängen. Hier setzt Die Withings Aura auf wohldefinierte Wellenlängen mit blauem Licht, die die Ausschüttung von Melatonin hemmt und dadurch ein sanftes Aufwachen ermöglichen soll. Leider gibt es auch hier nur wenige Klänge zum Aufwachen, eigene Musik kann nicht verwendet werden. Ebenfalls nervig: Nachdem man per Licht leicht geweckt wurde, gibt es beim Abspielen des Sounds kein Fade-In, so dass sofort mit voller Lautstärke geweckt wird – in den meisten Fällen ist man spätestens jetzt komplett wach.

Auswertung in der Health Mate-App

healt mate wihtings aura

Die Health Mate-App (App Store-Link) ist gut gemacht, bietet dann aber doch zu wenig Auswertungsmöglichkeiten. Ein Diagramm zeigt beispielsweise die verschiedenen Schlafphasen an: Wach, leicht, tief und REM.  Zudem zeigt die Auswertung, ob ihr euer Ziel von beispielsweise acht Stunden Schlaf erreicht habt und wie lange ihr im Bett gelegen und geschlafen habt.

Bei der Auswertung können leider immer wieder Fehler auftreten: Wer sich eine Stunde vorher ins Bett legt und ein Buch liest, darf am nächsten Morgen feststellen, dass er in dieser Zeit schon geschlafen hat – was natürlich falsch ist. Das verfälscht leider die Statistik – wer Withings Aura nutzt, sollte das Bett wirklich nur zum Schlafen benutzen.

Positiv ist hingegen: Die Health Mate-App wird stetig aktualisiert und hat erst vor wenigen Tagen neue Funktionen integriert. So wird nun auch die Zimmertemperatur, der Ruhepuls und die Herzfrequenz gemessen.

Besserer Schlaf durch Withings Aura?

Withings Aura

Wie die Entwickler selbst sagen, soll man mit Withings Aura besser einschlafen und ausgeruhter aufwachen. Das System weckt nämlich intelligent: Ist der Wecker auf 8:00 Uhr gestellt und der Sensor merkt, dass ihr um 7:30 Uhr in der Wachphase seid, wird der Wecker schon früher klingeln. Werdet ihr aus dem Tiefschlaf gerissen, ist ein Aufwachen deutlich anstrengender. Ich selbst muss sagen, dass das Einschlafen mit Klangprogramm und roter Farbe sehr angenehmen ist, auch das Aufwachen mit immer heller werdendem Licht gefällt mir gut.

Dennoch stelle ich mir auch die Frage: Brauche ist so etwas? Würde ich 300 Euro für ein System bezahlen, das noch sehr viele Schwächen hat? Eher nein. Die Auswertungen sind schön und gut, doch was soll ich damit anfangen? Wie kann ich diese weiter verwerten? Warum gibt es nur vier Klangprogramme? Warum werden Funktionen erst so spät nachgeliefert? Wird das Produkt am Endkunden getestet? All diese Fragen sprechen gegen den Kauf des teuren Produkts.

Unser Fazit: Gemischte Gefühle

Die Verarbeitung des Produkts ist gut, die mitgelieferten Funktionen aber noch nicht ausgereift. Für mich ist Withings Aura ein Lichtwecker mit unausgereiften Analysen. Ich persönlich werde weiterhin gut ohne Schlafsystem auskommen, wer dennoch über einen sehr schlechten Schlaf verfügt, könnte Withings Aura eine Chance geben. Abschließend haben wir noch einmal die positiven und negativen Aspekte aufgelistet.

  • + für alle Matratzen geeignet
  • + auch für 2 Personen nutzbar
  • + es können 2 Sensoren an eine Einheit angeschlossen werden
  • + tolles Design
  • - Sensorbedienung an Lichteinheit ungenau
  • - nur vier Klangprogramme
  • - kein Fade-In für Wecker
  • - unausgereifte Funktionen
  • - Funktionen werden nach und nach ausgeliefert
  • - Sensormatte knickt unschön bei einigen Bettgestellen
  • - Lichteinheit strahlt nur in eine Richtung
  • - Health Mate-App unausgereift & etwas kompliziert

Withings Aura um 13:30 Uhr im Blitzangebot

Wenn ihr die Withings Aura nach unserem Test selbst ausprobieren möchtet und einige negativen Punkte eventuell verkraften könnt, startet heute um 13:30 Uhr bei Amazon ein Blitzangebot zur Withings Aura (Amazon-Link). Aktuell liegt der Preis bei 299 Euro, im Preisvergleich werden 290 Euro fällig. Wir gehen davon aus, dass das Schlafsystem später für rund 250 Euro zu haben ist.

Der Artikel Withings Aura: Das intelligente Schlafsystem im Test & Blitzangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sound-Optimierer Boom an OS X Yosemite angepasst

Der Softwarehersteller Global Delight hat den Sound-Optimierer Boom in der Version 2.0 veröffentlicht. Mit Boom lässt sich die Maximal-Lautstärke des Macs erhöhen, außerdem bietet das Programm einen Equalizer zur Optimierung der Tonausgabe für verschiedene Musikrichtungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tasty Tale: Kuchen backen per Match-3-Puzzle

Bereits seit einiger Zeit gibt es Tasty Tale – das verrückte Kochpuzzlespiel (AppStore) von Sublinet im AppStore. Genretypisch kann die Universal-App, die rund 40 Megabyte auf euren iOS-Geräten belegt, kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Das im AppStore in der aktuellen Version mit vollen fünf Sternen bewertete Spiel ist auch in deutschsprachiger Übersetzung verfügbar. Zudem kann der Titel auch bei Facebook gespielt werden.

Nach dem ersten Start musst du dich via Facebook oder als Gast im Spiel anmelden. In mehr als 100 Leveln dreht sich dann alles um das Backen von tollen Kuchen und leckeren Keksen. Dafür gilt es, an verschiedenen Schauplätzen wie Omas Café Märchenfiguren wie Schneewittchen und Pinocchio nach ihren Wünschen mit den passenden Süßigkeiten zu versorgen.
Tasty Tale iPhone iPadTasty Tale iOS
Doch damit die Backwerk auch etwas werden, müsst ihr erst einmal die passenden Zutaten erpuzzeln. Diese sind in den meisten Leveln vorgegeben und werden dann durch das altbekannte und typische Vertauschen zweier Nachbarn erreicht. Dadurch müssen Kombinationen von mindestens drei gleichen Zutaten in einer horizontalen oder vertikalen Reihe entstehen, so dass diese vom Spielfeld verschwinden. Die Spielfelder sind dabei stetig anders geformt und warten mit der einen oder anderen Gemeinheit und Engstelle auf euch.

Da das Spielprinzip ja nun nicht neu erfunden wurde, wollen wir darauf jetzt nicht weiter eingehen. Nicht unerwähnt sollen aber auch die natürlich auch mit an Bord befindlichen, üblichen PowerUps, meist das Salz in der Suppe (bzw. hier das Backpulver im Kuchenteig) der Match-3-Puzzle, bleiben. Reihst du z.B. vier gleiche Zutaten in einer Reihe auf, entsteht ein Feld mit einem Messer. Bindest du dieses in eine weitere Combo ein, löst sich daraufhin die gesamte Reihe auf. Noch mehr “Kleinholz” richtet die Mixerklinge aus, etliche Punkte wandern auf dein Konto.
Tasty Tale iPhone iPadTasty Tale iOS
Diese werden in bis zu drei Sterne umgerechnet, die als Belohnung für eine erfolgreiche Puzzelei am Ende verliehen werden. Allerdings hast du je Level nur eine begrenzte Anzahl an Zügen, um die vorgegebenen Ziele zu erreichen. Scheiterst du dabei einmal, kostet dich dies eines deiner Leben, die aber über die Zeit oder via IAP wieder aufgeladen werden können – also alles typisch. Wer gerne Match-3-Puzzle spielt und mit F2P kein Problem hat, kann bedenkenlos bei Tasty Tale – das verrückte Kochpuzzlespiel (AppStore) zugreifen und den Rührbesen schwingen…

*sponsored post

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtspause: Entwickler-Portal “iTunes Connect” nimmt Auszeit

connect-500Per E-Mail an eingetragene Entwickler hat Apple eine Auszeit für das Entwicklerportal “iTunes Connect” angekündigt. Ab Vom 22. bis zum 29. Dezember wird der Dienst für die komplette 52. Kalenderwoche nicht mehr zur Verfügung stehen. Die längerfristige iTunes-Connect-Unterbrechung zu Weihnachten hat Tradition und bietet sowohl ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pegatron ist der iPhone 6 Plus-Produzent

cookfoxconn2-120329

Bis jetzt war eigentlich nur bekannt, dass Foxconn mit der Produktion der neuen iPhone-Linie beauftragt worden ist und dass man einige Produktionsschritte an Pegatron ausgelagert hat, um die Kapazitäten zu erweitern. Nun wurde aber bekannt, dass Pegatron eine wesentlich größere Rolle bei der Produktion der neuen iPhones spielt als eigentlich erwartet. Ein großer Teil der iPhone 6 Plus-Modelle kommen nicht aus den Werken von Foxconn, sondern aus den Hallen der Firma Pegatron. Damit hat Apple sein Kontingent noch weiter aufgestockt, um den Andrang auf das Produkt zu bewältigen.

Mehr als 50 Prozent 2015
Es kann sogar soweit kommen, dass Apple fast 50 Prozent der bestehenden Produktion aus den Händen des Zulieferers Foxconn nimmt und an Pegatron übergibt. Somit würde man die Kapazitäten noch weiter ausbauen und Pegatron bereitet sich laut Angaben von Insidern schon auf diesen Schritt vor. Somit könnte es sogar soweit kommen, dass die komplette iPhone 6 Plus-Produktion von einem anderen Zulieferer übernommen wird und sich Foxconn nur auf das iPhone 6 konzentriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: 150 US-Dollar als Ziel

Apple-Aktie: 150 US-Dollar als Ziel auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Aktuell vergeht so gut wie kein Tag, an dem nicht eine neue Meldung zum Stand der Apple-Aktie veröffentlicht wird – zumeist handelt es sich bei den Meldungen um einen neuen Rekord für das kalifornische Unternehmen. Nachdem gestern eine neue Rekordprognose der Barclay-Bank in Höhe von 140 US-Dollar pro Apple-Aktie veröffentlicht wurde, zieht JMP nun nach und hat seine eigene Prognose noch einmal angehoben, nachdem diese mit 135 US-Dollar pro Wertpapier bereits am oberen Ende der Skala lag.

Apple-Aktie soll auf 150 US-Dollar steigen

Und zwar auf 150 US-Dollar pro Apple-Aktie, womit JMP sogar einen noch höheren Rekord prognostiziert als die Kollegen der Barclay-Bank. Die Gründe für die erhöhte Prognose sind wenig überraschend und decken sich mit den Angaben sämtlicher anderer Analysten: die hohe Nachfrage nach dem Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus lässt die Analysten von neuen Rekordergebnissen ausgehen.

Sowohl in China als auch in den USA hat JMP eine sehr große Nachfrage nach den beiden neuen iPhone-Modellen festgestellt, bei allen vier großen US-Mobilfunkanbietern liegen die iPhone-6-Modelle auf den ersten Plätzen, auch bei den drei großen chinesischen Mobilfunkanbietern verkauft sich kein Device aktuell so gut wie das iPhone 6, gefolgt vom iPhone 6 Plus. Hinzu kommt, dass JMP auch eine hohe Nachfrage nach dem iPad Air 2 und iPad mini 3 festgestellt hat.

Fast 900 Milliarden US-Dollar Börsenwert

Alles in allem sprechen die hohe Nachfrage sowie die damit verbundenen hohen Gewinnmargen dafür, dass die Apple-Aktie in Kürze zu einem erneuten Höhenflug ansetzen wird. Sollte die JMP-Prognose ins Schwarze treffen, würde sich der Börsenwert Apples auf fast 900 Milliarden US-Dollar belaufen, womit Apple in neue Sphären vordringen würde.

Der Beitrag Apple-Aktie: 150 US-Dollar als Ziel erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Weihnachts-Blitzangebote Tag 1: Misfit Shine, Touch-Handschuhe, 3D-Beamer, Withings Aura und mehr

Nachdem Amazon die Cyber Monday Woche erfolgreich hinter sich gebracht hat, starten wir am heutigen Tag in zwei weitere Weihnachts-Aktionswochen. Ab sofort und in den kommenden zwei Wochen schickt Amazon weitere zahlreiche Angebote zum Schnäppchenpreis ins Rennen. Am heutigen Donnerstag startet die Weihnachts-Angebots-Woche, welche bis zum 11. Dezember geht und anschließend starten die Last Minute Angebote auf Amazon. Kunden erwartet bis zu 50 Prozent Rabatt auf ein limitiertes Angbot

Amazon Weihnachts-Blitzangebote Tag 1

Amazon geht erstmals mit zwei Aktionswochen in den Weihnachts-Endspurt. So können sich auch Kurzentschlossene auf ganz bequemes Xmas-Shopping mit Ersparnissen von bis zu 50 Prozent bei insgesamt über 4.000 Deals mit über 800.000 Produkten freuen. Sowohl in der Weihnachts-Angebote-Woche als auch bei den Last Minute Angeboten finden Kunden täglich zwischen 9.00 und 19.00 Uhr auf Amazon alle 30 Minuten neue Blitzangebote, die in begrenzter Anzahl zum Aktionsrabatt und vier Stunden verfügbar sind – aber auch sehr schnell ausverkauft sein können. Der Preis des Produkts wird jeweils zum Start des Deals angezeigt.

amazon041214

Highlights des Tages

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

13:00 Uhr

13:30 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

18:30 Uhr

19:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Weihnachts-Blitzangebote dar. Über den Tag verteilt gibt es viele Schnäpchen mit bis zu 50 Prozent Rabatt aus allen Produktkategorien.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll unerlaubt Songs von iPods entfernt haben

Aktuellen Medienberichten zufolge habe Apple zwischen 2007 und 2009 Musik-Titel von rivalisierenden Online-Musikanbietern auf den Geräten der Nutzer, gegen deren Willen, gelöscht. Dieser Vorwurf wurde aus einem aktuellen Verfahren, welches einen bereits zehn Jahre alten Sachverhalt beinhaltet, erhoben. Die zu Beginn der Woche einberufene Gerichtsverhandlung hat ihren Ursprung in einer Sammelklage, welche wiederum den Inhalt wettbewerbsfeindlicher Praktiken seitens Apple mit dem Fokus auf den iPod trägt (Apfelpage berichtete). Apple iPod nano 3G 02 Apple soll unerlaubt Songs von iPods entfernt haben Die Anwälte der Kläger fuhren dem Wall Street Journal zufolge am gestrigen Mittwoch große Geschütze auf und warfen Apple vor in dem besagten Zeitraum Songs vom iPod der Kunden gelöscht zu haben, die nicht im iTunes Store gekauft wurden. Der Löschvorgang erfolgte ohne die Zustimmung der Nutzer. Im Rahmen der Erläuterungen wird festgehalten, dass Nutzer, welche Musiktitel rivalisierender Musik-Anbieter auf den iPod über iTunes überspielen wollten, eine Fehlermeldung angezeigt bekamen. Die Fehlermeldung beinhaltete die Aufforderung die Einstellungen zurück zu setzen. Wurde diesem Hinweis gefolgt, verschwanden die Musik-Titel. Den Anwälten zufolge bleibt Apple den Nutzern bis heute eine Erklärung schuldig. Der Vorgang wurde zudem weitgehend verschwiegen. Der Sicherheitschef von Apple, Augustin Farrugia, gab gestern zu Protokoll, dass man die Nutzer nicht verwirren wollte. Zu dem Zeitpunkt der Löschvorgänge gab es wohl vermehrt Hacker-Angriffe. Es war daher notwendig aus Sicherheitsgründen Updates zu veranlassen, die Musik-Titel entfernten, welche nicht bei Apple erworben wurden. Die Sammelklage wird bereits seit Anfang der Woche vor dem Gericht im kalifornischen Oakland verhandelt. Apple wird vorgeworfen verhindert zu haben, dass die Nutzer Musik-Downloads anderer Anbieter mit dem iPod abspielen konnten. Die Kunden seien folglich vom Kauf günstigerer MP3-Player abgehalten worden. Zudem trieb Apple mit dieser Geschäftspraktik den Preis des iPods in die Höhe, heißt es weiter. Die Kläger fordern Schadenersatz in der Höhe von 350 Millionen Dollar. [via 9to5Mac]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
MakeUp-Spiegel

iGadget-Tipp: MakeUp-Spiegel "MacBook Air" ab 9.63 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Falls Ihr unterwegs mal den iLipstick herausholen müsst. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple: Updates für Web-Browser Safari (Update)

Apple hat den Web-Browser Safari in neuen Versionen veröffentlicht. Safari 6.2.1 für OS X 10.8.5 und Safari 7.1.1 für OS X 10.9.5 bieten Stabilitätsoptimierungen, beschleunigte Darstellung von WebGL-Grafiken auf Macs mit Retina-Displays sowie Verbesserungen und Fehlerkorrekturen für die Kompatibilität mit Web-Sites und Erweiterungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 von 100 dürfen sich freuen: Nintype-Tastatur aktualisiert

typeDie Ergebnisse unserer Umfrage waren eindeutig. Die unter iOS 8 nun mögliche Nutzung von Drittanbieter-Tastaturen ist weit weniger populär als angenommen. Als wir euch Ende November die Frage stellten, ob ihr die Drittanbieter-Tastaturen überhaupt benutzt, gaben rund 7000 ifun.de-Leser ihre Stimme ab. Das Resultat fiel eindeutig aus: 78 % – Nein ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fist of Jesus: Zombie-Prügelspiel mit Jesus und Judas

Ein weiterer Gratis-Download unter den heutigen Neuerscheinungen ist Fist of Jesus (AppStore) von DearFear. Neben Werbebannern beinhaltet das kleine Prügelspiel natürlich auch IAP-Angebote, die aber freiwillig sind.

Jesus und Judas müssen zwangsweise zusammenarbeiten. Denn seit Lazarus Auferstehung ist die Welt voller Zombies. Durch diese gilt es sich nun in 60 Leveln mit Faust, Keule und Co zu prügeln. Mal müsst ihr eine bestimmte Anzahl von Zombies eliminieren, mal eine vorgegebene Dauer überleben…
Fist of Jesus iPhone iPadFist of Jesus iOS
Schließt du ein Level erfolgreich ab, verdienst du nicht nur Münzen und XP als Belohnung, sondern kannst Jesus und Judas auch mit Verbesserungen und neuen Fähigkeiten (z.B. heilige Fische als explosive Wurfgeschosse) ausstatten. Zudem kannst du dich auch durch Münzen am Ende eines gescheiterten Levels wiederbeleben.

Die beiden Helden steuerst du über ein Steuerkreuz auf der linken Seite durch die kleinen Arenen. Rechts ist vor allem der Button zum Schlagen wichtig. Darum herum gesellen sich dann noch Möglichkeiten für die Spezialfähigkeiten. Es gibt zwar eine deutsche Übersetzung, allerdings in miserabler Qualität. Ansonsten ist der Titel aber ein durchaus witziges und kurzweiliges Prügelspiel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple löschte absichtlich Songs von iPods

Wie aus einem neuen Bericht im iPod-Kartellrechtsstreit hervorgeht, hatte Apple zwischen 2007 und 2009 bei einigen iPods absichtlich Songs aus fremden Quellen gelöscht . Sofern ein Nutzer einen entsprechend befüllten iPod mit einer iTunes-Mediathek synchronisieren wollte, erschien ein Hinweis, dass der iPod zunächst auf die Standard-Einstellungen zurückgesetzt werden müsse. Allerdings verschwie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll Musik von iTunes-Konkurrenten von iPods gelöscht haben

header Über das derzeit laufende Kartellverfahren um die eingeschränkte Kompatibilität des iPod zur Musk von iTunes-Store-Konkurrenten haben wir bereits berichtet . Laut einem Bericht des Wall Street Journal erheben die Anwälte der Gegenseite nun schwere Vorwürfe gegen Apple. So soll Apple zwischen 2007 und 2009 gezielt Musik von iPods gelöscht haben, die bei iTunes-Konkurrenten gekauft wurde. Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Spiele-Sammlung: Sega reduziert drei Klassiker auf 89 Cent

Falls ihr eure Spiele-Sammlung vervollständigen wollt, lohnt sich ein Blick in den App Store. Dort bietet Sega nämlich drei Klassiker zum kleinen Preis an.

Crazy TaxiAls Sega im Sommer Crazy Taxi: City Rush im App Store veröffentlicht hat, waren längst nicht alle Fans glücklich. Schließlich handelt es sich bei der Neuauflage des Klassikers um ein Freemium-Spiel, bei dem es immer wieder zu Wartezeiten kommt. Wer damit leben kann, wird allerdings mit einer tollen Grafik und einer einfachen Steuerung belohnt. Falls ihr lieber einen großen Bogen um In-App-Käufe macht, gibt es nun das originale Crazy Taxi zum Sparpreis.

Crazy Taxi (App Store-Link) kostete zuletzt 4,49 Euro und ist aktuell auf 89 Cent reduziert. Genau wie im Jahr 2000 fährt man mit seinem Taxi durch verschiedene Städte, lässt sich von seinem coolen Soundtrack verwöhnen und versucht Fahrgäste rechtzeitig zum anvisierten Ziel zu bringen. Zudem liefert Sega in Crazy Taxi 16 verschiedene Mini-Spiele, die wirklich viel Spaß machen. Ein Beispiel gefällt? Wie wäre es zum Beispiel mit Taxi-Bowling?

Falls ihr Crazy Taxi schon aus dem App Store geladen habt, bietet Sega aktuell zwei weitere Klassiker aus guten Zeiten zum Sparpreis an. Virtua Tennis Challenge (App Store-Link) ist ebenfalls von 4,49 Euro auf 89 Cent reduziert und eines der wenigen Tennis-Spiele aus dem App Store. Gespielt wird in 18 Stadien mit 50 verschiedenen Spielern, am Ende gibt es nur ein Ziel: Spiel, Satz und Sieg.

Die meiste Action gibt es wohl in After Burner Climax (App Store-Link), das statt 2,69 Euro ebenfalls nur 89 Cent kostet. In der Universal-App übernehmt ihr die Kontrolle verschiedener Kampfflugzeuge und absolviert in mehreren Spielmodi spannende Missionen. In After Burner Climax steht genau wie in Crazy Taxi weniger die Simulation, sondern viel mehr der Spaß im Vordergrund.

Der Artikel Für die Spiele-Sammlung: Sega reduziert drei Klassiker auf 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MMD Cloud – Kostenlos herunterladen und spielen Musik von Soundcloud

Eine kostenlose Musik-App zum Suchen und Herunterladen von SoundCloud-Musik!
Fügen Sie Ihre Lieblingssongs zu einer Wiedergabeliste hinzu und spielen Sie sie im Hintergrund ab, fortlaufend, wiederholt oder zufällig.
Spielen Sie heruntergeladene Songs nahtlos ab, auch offline!
Durchsuchen Sie eine Vielzahl von Kategorien und finden Sie schnell populäre Songs!
Erstellen Sie eine Wiedergabeliste Ihrer Lieblingssongs und nutzen Sie die App als tragbaren Audioplayer.

Funktionen:

- Suche nach Musik in einer großen Zahl von Musikkategorien
- Suche nach Musik mit Schlüsselwörtern
- Herunterladen von Musikdateien
- Verwaltung von Musikdateien
- Erstellung einer unbegrenzten Anzahl von Wiedergabelisten
- Wiedergabe im Hintergrund
- Fortlaufende Wiedergabe
- Wiederholte Wiedergabe
- Zufällige Wiedergabe

So kommen Sie in Genuss dieser App:

- Laden Sie Ihre Lieblingssongs im Voraus herunter. Sie können diese auch dann anhören, wenn Sie keine Verbindung zum Internet haben!
- Sammeln Sie Ihre Lieblingssongs und erstellen Sie Ihr persönliches Album!
- Mit der Hintergrund-Wiedergabefunktion können Sie Twitter und Facebook nutzen, während Sie sich gleichzeitig Ihre Lieblingssongs anhören!
- Alle Funktionen sind kostenlos! Laden Sie unzählige MP3-Musikdateien für jede Menge Spaß herunter!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angepasst: 800 Wallpaper für das iPhone 6 Plus

Auf das Problem, dass viele Wallpaper nicht in der Größe des iPhone 6 Plus angeboten werden, haben wir hier bereits hingewiesen. Nun also ein weiterer Linktipp für euch.

Auf dieser Seite findet ihr 800 für das iPhone 6 Plus angepasste, aber auch auf dem iPhone 6 nutzbare Hintergrundbilder verschiedener Arten. Von Naturfotos über Muster bis hin zu Comicfiguren ist sicherlich vieles dabei, was euch gefallen könnte. Solltet ihr euch in unserer App befinden, öffnet die Webseite einfach in Safari. Wenn ihr wegen der Lightbox die Wallpaper nicht abspeichern könnt, empfehlen wir euch zudem, über das Einstellungsrad die volle Auflösung auszugeben:

1417671028 Angepasst: 800 Wallpaper für das iPhone 6 Plus

Mehr ist dazu nicht zu sagen. In einer freien Minute könnt ihr einmal durch die Bildergalerie scrollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: Neue Suchmaschine und mehr Foto-Filter

Völlig unklar, wieviele Billionen Tweets es inzwischen gibt. Aber Ihr könnt jetzt herausfinden, wer den Tweet zuerst abgesetzt hat.

Weil das Suchen nach Tweets weiter kompliziert bleibt, hat ein findiger Inder die Suchmaschine Who Tweeted It First ins Leben gerufen. Damit klärt Ihr, wer der Urheber eines Tweets war und wer den Tweet vielleicht nur als seinen eigenen ausgegeben hat. Ihr könnt aber auch danach suchen, wann es zu einer bestimmten Person zum ersten Mal einen Tweet gab. Zunächst, so berichtet es der Spiegel, wird Twitters eigene Suchmaschine bemüht, dann sortiert Who Tweeted It First noch mal genauer durch.

Who tweeted it first

Twitter-News 2: Die Entwickler haben mitgeteilt, dass der App nach und nach neue Foto-Filter hinzugefügt werden. Damit will sich Twitter offensichtlich gegen Instagram wappnen. Sollten sie bei Euch noch nicht auftauchen, dürfte es in Kürze soweit sein. Zusätzlich gibt es eine neue Wischgeste im Filterbereich: Mit einem Swipe nach links und rechts könnt Ihr den Filter Eurer Wahl bestimmen. Auch die Filterstärke lässt sich einstellen. Außerdem können Fotos zugeschnitten bzw. verbessert werden.

Twitter Twitter
(11991)
Gratis (uni, 20 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5: Update auf Android 5.0 Lollipop ist da

Samsung-Galaxy-S5-Lollipop-SamMobile

Samsung ist schnell. Knapp einen Monat nach der Veröffentlichung von Android 5.0 Lollipop durch Google haben die Koreaner damit begonnen das Update für das Galaxy S5 auszurollen.

Android 5.0 (LRX21T) wird zuerst in Polen auf die Galaxy S5 gepushed. Es kann aber auch schon bei Sammobile heruntergeladen werden. Danach kann es per Odin Tool auf das S5 geflashed werden.

Wer nicht sicher ist was er tut, wartet aber lieber noch ab bis das Update bei uns per OTA (Over The Air) erscheint. Das dürfte bis Weihnachten der Fall sein.


Bis dann könnt ihr euch schon mal das Video von Android 5.0 Lollipop auf dem Galaxy S5 anschauen. (via Mobiflip, via Sammobile)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Selfies nerven

Selfies sind mittlerweile mehr als ein Trend. Kaum jemand, der kein Selbstbild von sich in sozialen Netzwerken postet - so scheint es jedenfalls. Nun gibt es eine Umfrage: Was halten die Deutschen von Selfies?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kniffliges Zahlen-Puzzle “Noda” neu als Gratis-Download

Kniffliges Zahlen-Puzzle “Noda” neu als Gratis-Download

Wer gerne mit Zahlen spielt, hat in den vergangenen Monaten einige spannende Puzzlespiele neu im AppStore vorgefunden, allen voran Threes! (AppStore). Mit Noda (AppStore) von ZealTopia Interactive versucht nun ein weiterer Titel, die Gunst der Mathe-Fans für sich zu gewinnen. Der Download der Universal-App ist kostenlos, es gibt also schon einmal keine Einstiegshürde.

In jedem der 120 Level siehst du auf einem Spielfeld Zahlenfelder von 1 bis 9. Diese kannst du per Wischer auf freie Nachbarplätze aufteilen. Gerade Zahlen werden in zwei gleiche Zahlen geteilt (aus 4 werden zwei 2er), ungerade Zahlen werden ungleichmäßig geteilt (aus 5 wird 3 und 2). Die 1 ist logischerweise nicht weiter teilbar.
Noda iPhone iPadNoda iOS
Ziehst du hingegen zwei Zahlen übereinander, addieren sie sich. Aufgabe ist es nun, in jedem Level auf den orange markierten Feldern eine vorgegebene Anzahl an bestimmten Zahlen zu erreichen, z.B. drei 5er. Das ist in den ersten Leveln noch recht einfach, wird dann aber doch recht schnell anspruchsvoll, zumal die Anzahl der Züge je Level begrenzt ist, ihr stets die optimale Lösung finden müsst. Ein Hilfesystem oder ähnliches gibt es nicht…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von Telltale: “Game of Thrones” als iOS-Spieleserie

game-of-thrones-iconTelltale ist ja für seine Serienspiele bekannt, die letzte Veröffentlichung „The Walking Dead“ beispielsweise war ausgesprochen erfolgreich. Mit Game of Thrones haben die Entwickler eine neue, sechsteilige Spielereihe für iOS gestartet. Der erste Teil lässt sich nun im App Store laden. Wie gewohnt ist das Spiel eng an ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 8.0.1, 7.1.1. und 6.2.1 (und zieht 8.0.1 wieder zurück)

Knapp drei Wochen ist es her, dass Apple Betaversionen zu Safari 8.0.1, 7.1.1 und 6.2.1 veröffentlicht hat. In der Nacht zu heute wurde die finale Version freigegeben. Safari 8.0.1 ließ sich jedoch nur kurze Zeit herunterladen, da die Verantwortlichen in Cupertino das Updates wieder zurück gezogen haben. Alle anderen Versionen können nach wie vor geladen werden.

safari

In der Nacht zu heute hat Apple Safari 8.0.1 für OS X Yosemite, Safari 7.1.1. für OS X Mavericks sowie Safari 6.2.1 für OS X Mountain Lion zur Verfügung gestellt. Die jeweiligen Versionen konnten kurzzeitig über den Mac App Store geladen werden. Wenig später nahm Apple den Download für Safari 8.0.1 wieder zurück.

Das zugehörige Support-Dokument ist noch immer online und beschreibt die Verbesserungen bei der Sicherheit des Browsers. Die Entwickler haben verschiedene Sicherheitslücken in WebKit geschlossen.

Darüberhinaus bringen die neuen Version aber auch weitere Verbesserungen mit sich. So wurde ein Problem behoben, bei dem die Synchronisation der Browserhistorie nicht richtig funktionierte, wenn iCloud Drive nicht aktiviert war, sowie ein Problem mit dem iCloud Schlüsselbund. Zudem wurde die WebGL Leistung auf Retina Displays verbessert und Anwender haben fortan die Möglichkeit Benutzernamen und Passwörter von Firefox zu importieren.

Warum Apple das Update erst bereit stellt und anschließend wieder zurück zieht, ist unbekannt. Entweder hat jemand in Cupertino den Knopf zu früh gedrückt oder kurz nach der Freigabe wurde ein Fehler entdeckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tomb Raider II für iOS: Ohne Controller völlig unspielbar

Gestern Abend ist Tomb Raider II völlig überraschend im App Store erschienen. Wir haben Lara Croft bereits durch die Gegend laufen lassen.

Tomb Raider II 2 Tomb Raider II 3 Tomb Raider II 1 Tomb Raider II 4

1997 war es DAS Spiel für den Computer und Konsolen. Tomb Raider II war, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, noch erfolgreicher als sein Vorgänger. Schließlich hat es ja auch jede Menge Laune gemacht, die gut gebaute Lara durch die Gegend springen zu lassen und mit dem Motorboot durch Venedig zu fahren. Wer sich auf eine kleine Zeitreise begeben will, kann das ab sofort auch mit iPhone und iPad tun.

Tomb Raider II (App Store-Link) steht seit gestern als Universal-App zum Download bereit. Der Preis ist angesichts des Umfangs mit 1,79 Euro mehr als fair. Um die rund 300 MB auf euer iPhone oder iPad zu laden, benötigt ihr mindestens iOS 7. Genauer Angaben zu den kompatiblen Geräten macht Square Enix im App Store nicht.

Worum gibt es in Tomb Raider II eigentlich noch genau? Wikipedia hilft uns zum Glück auf die Sprünge: “Im antiken China existierte ein Herrscher, der sich mithilfe des Dolches von Xian die Drachenkraft zunutze machte und somit viele Schlachten zu seinen Gunsten entschied. (…) Nach vielen tausenden von Jahren möchte sich die Archäologin Lara Croft den Dolch von Xian aneignen, wobei sie auf Marco Bartoli trifft, der dasselbe Ziel verfolgt. Marco Bartoli ist der Kopf einer Mafiaorganisation.”

Ohne Gamepad macht Tomb Raider II keinen Spaß

Auf iPhone oder iPad ist die komplette Geschichte ohne Einschränkungen spielbar, es gibt keine In-App-Käufe. Die Grafik ist natürlich längst nicht mehr auf dem Stand der Technik, das macht aber nichts: Lara Croft ist trotzdem bildhübsch und begeistert den Spieler wie eh und je mit ihrem unnachahmlichen Stöhnen. Ja, liebe Frauenwelt, darüber amüsieren wir Männer uns tatsächlich.

Leider gibt es eine Sache, die in Tomb Raider II auf iPhone und iPad überhaupt keinen Spaß macht: Die Steuerung. Neben acht Buttons muss man auch ein virtuelles Steuerkreuz bemühen, um die gute Lara durch die Level zu führen. Über Abgründe, Stacheln, vorbei an schießwütigen Gegnern und angriffslustigen Tiger. Aufgrund der Tatsache, dass selbst der Hindernis-Parcours auf Lara Crofts Anwesen erst im gefühlt 100. Anlauf zu meistern ist, dürftet ihr euch sehr gut vorstellen können, wie viel Spaß die Steuerung in Tomb Raider II macht.

Wir machen es kurz: Die Investition von 1,79 Euro lohnt sich nur dann, wenn ihr einen Gamecontroller für iPhone und iPad euer Eigen nennt. Ohne diese Hilfe ist Tomb Raider II einfach unspielbar. Falls ihr den Klassiker unbedingt erneut spielen wollt, schaut euch vorher dieses Gamepad von Mad Catz an.

Der Artikel Tomb Raider II für iOS: Ohne Controller völlig unspielbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Refurbished Store prall gefüllt

Ende November tauchte das im Juli aktualisierte MacBook Pro erstmals im offiziellen Refurbished Store für generalüberholte Geräte auf, allerdings nur in zwei Konfigurationen. War der Refurbished Store rund um das Thanksgiving-Wochenende ziemlich verwaist, so hat Apple jetzt fast 40 verschiedene Macs im Angebot, darunter auch die meisten Konfigurationen des 2014er MacBook Pro. Die Preise beginne...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So kam es zum Beats-Kauf: Jimmy lovine nutzte das Apple-Leck

Noch hat der Beats-Kauf von Apple vor einigen Monaten keine wirklich hohen Wellen geschlagen. Doch schon bald könnte die Tochterfirma bei Apple richtig Wind machen, denn Jimmy lovine hat eine ganze Menge vor.

beats music promo 500x325 So kam es zum Beats Kauf: Jimmy lovine nutzte das Apple Leck

In einem Interview mit GQ verriet der Beats-Mitbegründer, wie er Apple zur Übernahme überzeugt hat. So soll er bereits sei 2012 mit den Kaliforniern in Verhandlung stehen – der Kontakt der beiden Firmen besteht ja schon etwas länger.

In dem Interview heißt es übersetzt:

Ich habe sie überzeugt, [Beats] zu kaufen. Ich sagte, “Ich möchte nicht für irgendjemanden arbeiten. Ich möchte das bei Apple tun, [weil] ich weiß, dass ich etwas bei Apple erreichen kann.

Weiter meinte lovine, dass Apple ein Leck im Musik-Bereich aufweist, welches Beats stopfen könnte. Gemeint ist damit der Musik-Streaming-Service. Dieser ist eines der Argumente, das Apple letztendlich dazu gebracht hat, Beats zu kaufen.

Schon 2015 soll iTunes Radio mit Beats Music verschmelzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Marktanteil in Deutschland steigt wieder

desktop_ios8_icon_2x

Dank dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus kann der Marktanteil von iOS im wichtigsten Markt Europas wieder stark gesteigert werden. Mit einem Wert von knapp 17 Prozent Marktanteil geht iOS in die Weihnachtsfeiertage und kann hier sicherlich nochmals etwas zulegen. Android hingegen muss Einbußen hinnehmen, liegt aber immer noch bei einem beachtlichen Marktanteil von fast 75 Prozent. BlackBerry verschwindet mit 0,4 Prozent schon im Nirvana und man kann sich hier über kein Comeback freuen.

Bildschirmfoto 2014-12-04 um 07.23.23

WindowsPhones liegen mit 7 Prozent im guten EU-Schnitt, kann aber nicht mit iOS mithalten. In Italien hat Windows hingegen den Hersteller aus Cupertino überholen können, ist aber wirklich eines der wenigen Länder weltweit wo Nokia/Microsoft so beliebt bei den Kunden ist. Apple hat mit seinem iPhone 6 und iPhone 6 Plus auf jeden Fall einen guten Start in das nächste Jahr hingelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferzeit des iPhone 6 sinkt weiter

Zweieinhalb Monate nach Verkaufsstart ist die neue iPhone-Generation jetzt innerhalb weniger Tage erhältlich. Apple korrigierte die Lieferprognose des iPhone 6 auf "3-5 Geschäftstage" , bei der Variante mit 128 GB Speicher vergehen "5-7 Arbeitstage". Auch das iPhone 6 Plus kann schneller als zuvor an den Kunden gebracht werden. In den Ausführungen mit 16 GB und 64 GB prognostiziert Apple ebenfa...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple löschte heimlich Songs von iTunes-Konkurrenten von iPods

Apple muss sich derzeit vor Gericht für die früher auf seinen iPods bestehenden Beschränkungen hinsichtlich der abspielbaren Musik verantworten. Dabei wurden zunächst lediglich Songs unterstützt, die entweder aus dem iTunes Music Store stammten oder von CD nach iTunes importiert wurden. Die Klage aus dem Jahr 2005 greift dies auf und sieht dabei eine unrechtmäßige Benachteiligung anderer Musikanbieter. Während der Verhandlung ist nun ein äußerst unschönes Detail bekannt geworden. So hat Apple im Zeitraum zwischen 2007 and 2009 heimlich Inhalte von iPods verschiedener Nutzer gelöscht, die von mit iTunes konkurrierenden Plattformen erworben wurden, wie das The Wall Street Journal berichtet. In dem beschriebenen Vorgang erhielten Nutzer, die ihren iPod mit Songs von den genannten Plattformen bestücken wollten, eine nicht näher spezifizierte Fehlermeldung, die sie dazu auffordete, den iPod auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen, wobei die angesprochenen Songs gelöscht wurden. Apples Security Direktor Augustin Farrugia verteidigte die vage Fehlermeldung mit der scheinheiligen Aussage, dass man den Nutzer nicht durch zu viele Informationen verwirren wollte und dass das Löschen der Songs aus anderen Quellen dazu dienen sollte, die Nutzer vor mit schädlichen Inhalten infizierten Daten zu schützen. Bei aller Verbundenheit mit Apple und den Produkten aus Cupertino - so etwas geht gar nicht!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bean Dreams: toller Plattformer des “Duet Game”-Entwicklers

Entwickler Kumobius hat nicht nur den iOS-Hit Duet Game (AppStore) entwickelt, sondern bereits 2011 den Plattformer Bean’s Quest (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Mit Bean Dreams (AppStore) steht seit wenigen Stunden nun der Nachfolger im AppStore zum Download bereit. 2,69€ fallen für die Universal-App an, die sich – das wollen wir schon einmal vorwegnehmen – absolut lohnen…

Wieder springt ihr mit der kleinen Bohne Bean mit Sombrero auf dem Kopf durch wunderschöne und abwechslungsreiche Pixelwelten, acht Stück mit insgesamt 48 Leveln hat das Spiel zu bieten. In diesen warten natürlich nicht nur allerhand Dinge zum einsammeln auf euch, sondern auch wieder viele Feinde, denen du entweder aus dem Weg gehst oder sie gekonnt mit einem Sprung auf den Kopf ausschaltest.
Bean Dreams iPhone iPadBean Dreams iOS
Die Steuerung ist dabei wieder richtig simpel und vorbildlich für Touchscreens. Links und rechts gibt es je einen Button, mit denen ihr Bean nach links und rechts steuert. Springen tut er unentwegt von alleine. Dadurch müssen die Richtungsanweisungen immer im richtigen Moment kommen, damit Bean nicht unkontrolliert in Feinde oder Abgründe springt.

Dabei wird die Anzahl der Sprünge kontinuierlich mitgezählt. Je weniger ihr benötigt, um das Levelziel zu erreichen, desto höher fällt am Ende eure Medaille aus – bis hin zur goldenen. Zudem gibt es Auszeichnungen für das Einsammeln aller Früchte sowie das Finden eines versteckten Axolotl. Mit den bis zu fünf Medaillen je Level schaltet ihr auch die weiteren Welten frei. Da das Erreichen aller Auszeichnungen aber sich aber gegenseitig ausschließt, müsst ihr ein Level mindestens zweimal spielen, um alles abzusahnen, was es mitzunehmen gibt.
Bean Dreams iPhone iPadBean Dreams iOS
Da wir das Fazit ja fast schon in der Einleitung vorweggenommen haben, gibt abschließend nur noch eine Download-Empfehlung von uns. Und übrigens: Game Center, MFi-Controller-Support und iCloud sind natürlich auch mit dabei…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bean Dreams: Spaßiges neues Jump’n’Run mit ganz besonderem Anspruch

Die drei australischen Developer von Kumobius haben mit Beam Dreams einen weiteren Titel im deutschen App Store veröffentlicht.

Bean Dreams 4 Bean Dreams 2 Bean Dreams 3 Bean Dreams 1

Nach Duet Game und Time Surfer hat es nun auch Bean Dreams (App Store-Link), ein klassisches Jump’n’Run-Spiel, in den Store geschafft. Angelehnt ist Bean Dreams allerdings an den dritten Titel der Developer, Bean’s Quest (App Store-Link), und stellt quasi seinen direkten Nachfolger dar. Auch das bereits seit Juli 2011 verfügbare Bean’s Quest war schon ein gelungener 2D-Platformer-Titel – das 2,69 Euro teure Bean Dreams soll in diese Fußstapfen folgen.

In insgesamt 48 Leveln in acht verschiedenen Welten macht man sich auch dieses Mal als kleine, hüpfende Bohne auf, die Umgebung zu erkunden und dabei möglichst lange am Leben zu bleiben. Gespickt ist Bean Dreams mit einer witzigen Retro-Grafik, die nichts desto trotz auch auf Retina-Geräten einen gestochen scharfen Eindruck macht und ein wenig an alte Super Mario-Spiele erinnert.

Einfache Steuerung über zwei simple Buttons

Ganz so einfach wie in den Mario-Titeln wird es dem Spieler in Bean Dreams allerdings nicht gemacht. Basierend auf einer laut den Entwicklern „für Touchscreen perfektionierten“ Steuerung, bei der es nur einen „Vor“- und „Zurück“-Button gibt, hüpft man selbständig und automatisch durch die mit Hindernissen und fiesen Gegnern gespickten Level und sammelt unterwegs bunte Früchte ein. Mit den beiden virtuellen Tasten kann der Gamer lediglich die Richtung und Weite der Sprünge der grünen Bohne vorbestimmen.

Die große Herausforderung dabei ist allerdings, die jeweilige Welt mit möglichst wenig Hüpfern zu absolvieren. Wer hier einen Goldstatus erreichen will, muss schon richtig gut sein. Darüber hinaus gibt es Bonuspunkte, wenn man das in jedem Level versteckte Axolotl einsammelt und auch alle Früchte mit ins Ziel bringt – für genügend Motivation ist in Bean Dreams also auf jeden Fall gesorgt.

Auch wenn die Steuerung gerade für Fans der Mario-Serie sicher erst einmal gewöhnungsbedürftig ist – einen Riesenspaß machen die kleinen, aber feinen Level von Bean Dreams auf jeden Fall. Zudem gibt es kleine Power-Ups, beispielsweise das in diesem Titel neu hinzugefügte Chili-Feuer, das Angriffe mit einer wirksamen Flamme untermalt. Und auch ältere Geräte kommen nicht zu kurz: Die Developer geben an, dass Bean Dreams sogar mit dem iPad 1 und dem iPhone 3GS kompatibel ist. Wie genau das alles aussieht, zeigt der folgende Trailer.

Der Artikel Bean Dreams: Spaßiges neues Jump’n’Run mit ganz besonderem Anspruch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Zahlen: Apple dominiert US-Weihnachtsgeschäft

Rund ums letzte Wochenende waren die ganzen USA im Shopping-Rausch – mit grandiosen Zahlen für Apple.


Die Analysten von Custora haben die Tage vom Black Friday bis zum Cyber Monday bereits ausgewertet, und kommen auf erstaunliche Ergebnisse. So wurden 21,9 Prozent des Online-Shoppings per Smartphone und Tablet abgewickelt, ein großer Sprung von den 15,9 Prozent des Vorjahres. Am wichtigsten Shopping-Tag, dem Freitag nach Erntedank, kamen die Mobileinkäufe sogar auf 30,3 Prozent.

Custora

Und dabei dominiert Apple mit gewaltigem Vorsprung: 78 Prozent der mobilen Einkäufe wurden an diesem Wochenende per iOS getätigt, und nur 21,6 Prozent per Android. Dass Apple-Kunden ausgabefreudiger sind als Android-Besitzer, ist nichts Neues. Doch bei der quantitativen Übermacht der Android-Geräte erstaunen diese Zahlen dann doch.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook trifft republikanischen Senator Orrin Hatch

Tim Cook besuchte den US-Senator Orrin Hatch in Washington, D.C. Hatch ist Abgeordneter des US-Bundesstaates Utah und Mitglied des für Steuerfragen und Zölle zuständigen Senate Finance Committee sowie Mitglied der High-Tech Task Force der Republikaner im Senat.

capitol-building

Cook soll sich mit dem Abgeordneten zu technischen Fragen auseinander gesetzt haben. Im Januar 2015 wird der 114. Kongress zusammenkommen, bis dahin soll eine neue Technologie-Agenda ausgearbeitet sein. Die beiden werden sicher auch über Patentrechtsfragen diskutiert haben. Hatch gilt als Verfechter eines starken Patentrechts im Sinne der Rechteinhaber.

Angesichts von Apples vergangenen Disputen auf diesem Gebiet ist der Senator somit sicher der rechte Ansprechpartner. Er möchte ebenfalls das Datenschutzrecht reformieren lassen, außerdem war er auch an der Ausarbeitung der Gesetze beteiligt, die den NSA-Überwachungsskandal ermöglicht hatten — ein wichtiger Mann also, den Cook in Washington traf.

Es geht dem Senator dabei auch um die Sicherung der US-Vormachtstellung im Technikbereich. Die Unternehmen sollen vor Patentverletzungen, das heißt preiswerten Kopien von US-Produkten durch die Konkurrenz, möglichst umfassend geschützt werden.

Einzelheiten zum Gespräch wurden nicht bekannt – auch nicht, ob Cook bei seinem Besuch noch weitere Abgeordnete getroffen hat. Am Montag war der Apple-Chef zusammen mit der RED-Chefin Deborah Dugan in einem Apple Store in Georgetown aufgetaucht, um den World AIDS Day zu würdigen und auf die Ziele von RED aufmerksam zu machen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “Game of Thrones”, “Shadowrun: Dragonfall”, “Bean Dreams”, “Boulder Jack” uvm.

Am heutigen Tag ist bei uns nicht nur Schokolade im Adventskalender, sondern auch eine ganze Reihe neuer iOS-Spiele. Denn wie in jeder Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben es in den vergangenen Stunden wieder einige interessante Spiele neu in dem AppStore geschafft. Welche das sind erfahrt ihr hier…

Übrigens: bereits seit gestern Abend gibt es Tomb Raider II ( AppStore ) von Square Enix für 1,79€ im AppStore!

-i13280-Lange haben wir darauf gewartet, nun ist es da: Game of Thrones – A Telltale Games Series ( AppStore ) – zumindest die erste von insgesamt sechs Episoden des auf der erfolgreichen TV-Serie von HBO basierende Point-and-Click-Adventure. 4,49€ kostet diese.-v9552- -gki13280-

-i15726- Wie angekündigt hat Harebrained Schemes heute Shadowrun: Dragonfall – Director’s Cut ( AppStore ) veröffentlicht. Die iPad-App ist der Nachfolger des RPGs Shadowrun Returns ( AppStore ) und kostet 5,99.-v9529- -gki15726-

-i15693- Duet Game -Entwickler Kumobius hat heute seinen neuen Plattformer Bean Dreams ( AppStore ) im AppStore veröffentlicht. Für 2,69€ bekommt ihr im Nachfolger von Bean’s Quest ( AppStore ) 48 Level.-v9538- -gki15693-

-i15762-Um einen optisch vielversprechend aussehendem Endless-Runner handelt es sich bei Boulder Jack ( AppStore ) von PlaySide. Die Kameraperspektive ist dabei im Vergleich zu den klassischen Genrevertretern um 180 Grad gedreht. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-v9534- -gki15762-

-i15763-Rund ein dreiviertel Jahr nach dem Release von Braveland ( AppStore ) hat Tortuga Team am heutigen Donnerstag mit Braveland Wizard ( AppStore ) einen magischen Ableger des rundenbasierten Strategie-Spieles im AppStore veröffentlicht. 3,59€ kostet die Universal-App.-v9540- -gki15763-

-i15766-Mitten in den Vietnamkrieg versetzt euch Dustoff Vietnam ( AppStore ) von Invictus Games. Mit einem Helikopter gilt es verletzte Soldaten auf dem Schlachtfeld zu retten. Der Download kostet 2,69€.-v9542- -gki15766-

-i15773-In Pine Entertainments Ninja Escape™ ( AppStore ) gilt es mit einem Ninja vor Feuer möglichst weit in die Höhe zu flüchten. Der Download ist kostenlos.-gki15773-

-i15780-Als Willhelm Tell könnt ihr euch im neuen Jump’n’Run Crossbow Warrior – Die Legende der Wilhelm Tell ( AppStore ) versuchen. 2,69€ kostet die Universal-App.-v9541- -gki15780-

-i15781-Noch eine Stufe höher geht es im Arcade-Prügelspiel Fist of Jesus ( AppStore ). Der Gratis-Download erzählt die Abenteuer von Jesus und Judas, allerdings ist die Welt jetzt voll von Zombies.-v9544- -gki15781-

-i15775-Puzzeln mit Zahlen könnt ihr in ZealTopia Interactives Noda ( AppStore ). Die Universal-App kann kostenlos heruntergeladen werden und bietet 120 Level.-v9536- -gki15775-

-i15778-Eine moderne Version des klassischen Snake verspricht Vertigo – for iOS ( AppStore ) von taktmaschinen zu sein. Die kostenlose Universal-App bietet fünf Adventures mit mehr als 40 Leveln. Mehr Infos folgen in Kürze.-gki15778-

-i15771-Vom Horrorfilm „Let Us Prey“ inspiriert wurde Let Us Prey: Surrender to Hell ( AppStore ) von beActive Interactive. In der kostenlosen Universal-App geht es ziemlich blutig zu, ist also nichts für Zartbesaitete.-gki15771-

Außerdem sind heute erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen Gratis-Download): der Endless-Runner Barty Run ( AppStore ), das Physik-Puzzle Blocks + Boxes: A Drawing Physics Game ( AppStore ) von Appdore, das RPG Dungeon of Genesis ( AppStore ), Gamevils neues Rollenspiel Elune Saga ( AppStore ), der Zombie-Shooter GUN ZOMBIE 2 : RELOADED AppStore ), den kreisrunden Endless-Runner Inside / Out ( AppStore ), das Strategie-RPG Legion of Summons ( AppStore ) von Formoga Entertainment, das Gamebook Narborion Saga ( AppStore ) von Liber Primus Games, das Geschicklichkeitsspiel Niskulat ( AppStore ), das Tower-Defense-Spiel Orkcide ( AppStore ), das Arcade-Game Roller Polar ( AppStore ) und der Toaster-Shooter Shmoober ( AppStore ) für iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Update für OS X Yosemite, OS X Mavericks und OS X Mountain Lion (Update)

Apple hat in der Nacht auf heute Updates für Safari unter OS X Yosemite, OS X Mavericks und OS X Mountain Lion veröffentlicht. Die Updates bringen Fehlerbehebungen und Verbesserungen für den Browser.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4. Türchen: Telefonieren wie in Zurück in die Zukunft

In unserem Adventskalender gibt es bis zum 24. Dezember jeden Tag spannende Preise. Heute darf mit Hi-Fun telefoniert werden.

Hi Call Handschuhe

Die Firma Hi-Fun stellt ohne Zweifel außergewöhnliche und lustige Produkte her, die sich um das Thema Audio drehen. Heute gibt es das passende Produkt für den Winter: Die Hi-Call Leder-Handschuhe mit Bluetooth-Freisprechfunktion. Vorweg sei gesagt: Die beiden Gewinner verpflichten sich, mit den Handschuhen in der Öffentlichkeit zu telefonieren und das in einem Video zu dokumentieren.

Was an den Handschuhen so besonders ist? Mit den Hi-Call Handschuhen kann man nicht nur Touchscreens bedienen, sondern auch Telefonieren. Unsichtbar sind das eingebaute Mikrofon im kleinen Finger, der Hörer im Daumen und die Steuerungstasten im linken Handschuh. Eingehende Anrufe, die über die integrierte Vibrationsfunktion angekündigt werden, können mit dem Ein-Klick-System angenommen und beendet werden. Wir sind uns sicher: Telefonieren mit dem Hi-Fun Lederhandschuh sieht ziemlich spaßig aus.

Die Preise: Zwei Paar Hi-Fun Lederhandschuhe in Wunschfarbe & Größe.

Die Gewinnspielfrage des Tages: Wie lange kann man mit dem Hi-Call Lederhandschuh ohne Unterbrechung telefonieren?

Die Teilnahme: Wer die richtige Antwort gefunden hat, schreibt sie in den Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de – Einsendeschluss ist um Mitternacht. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gewinner wird im nächsten Türchen bekannt gegeben.

Der Gewinner von gestern: Über jeweils zwei Elgato Avea (Amazon-Link) dürfen sich Dominik M. und Klaus M. freuen. Die richtige Lösung lautete zum Beispiel “Abendstimmung”.

Der Artikel 4. Türchen: Telefonieren wie in Zurück in die Zukunft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 8.0.1, 7.1.1 und 6.2.1 und entfernt 8.0.1 wieder

Apple hat in der vergangenen Nacht verschiedene Updates für seinen unter OS X vorinstallierten Safari-Browser veröffentlicht. Safari 8.0.1 richtet sich dabei an Nutzer von OS X Yosemite, Safari 7.1.1 an Nutzer von OS X Mavericks und Safari 6.2.1 an Nutzer von OS X Mountain Lion. Die Updates folgen auf eine dreiwöchige Beta-Phase, die jedoch anscheinend nicht ausgereicht hat, um alle Bugs zu beseitigen. Jedenfalls zug Apple das Update auf Version 8.0.1 für OS X Yosemite bereits kurz nach der Veröffentlichung ohne Angabe von Gründen wieder zurück. Die nach wie vor bereit stehenden anderen Updates lassen sich wie gewohnt über den Update-Bereich des Mac AppStore laden und setzen im Falle von Version 7.1.1 mindestens OS X 10.9.5, im Falle von Safari 6.2.1 mindestens OS X 10.8.5 voraus. In den Releasenotes nennt Apple verschiedene Fehlerkorrekturen und Verbesserungen, sowie die Möglichkeit, Benutzernamen und Passwörter aus Firefox zu importieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre alte Klage gegen angebliches iPod-DRM-Monopol zugelassen

Einem Bericht der New York Times zufolge beginnt am morgigen Dienstag ein Prozess gegen Apple, in dem es um den Ausschluss anderer DRM-Musikformate bei der Wiedergabe auf dem iPod geht. Die eigentliche Klage liegt über zehn Jahre zurück. Als Beweismittel sollen auch alte Emails sowie eine Videoaufzeichnung von Steve Jobs zugelassen sein.

Bemängelt wurde der Fakt, dass...

10 Jahre alte Klage gegen angebliches iPod-DRM-Monopol zugelassen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 4. Tag

Am vierten Tag der Adventsspiele ist Euer Gehör gefragt. Am Ende dieses Post’s könnt Ihr einen Youtube Link anklicken, dort hört Ihr dann ein Geräusch, welches ich mehrmals auf die gleiche Art und Weise gemacht habe. Das Geräusch wurde mit einem Gegenstand gemacht, den bestimmt die meisten User schon einmal in den Händen hatte, das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[4. Dezember] #V158 Apple Earpods und ihre Funktionen

Heute im 4. Törchen des iPadBlog Adventskalenders, ein Produkt welches zur Grundausstattung jedes iOS Users gehört, ein Produkt welches für viele nicht mehr aus dem Apple-Alltag wegzudenken ist. Die Apple Earpods. Seit dem Release des iPhone 5 sind sie im Lieferumfang der nachfolgenden iPhones enthalten. Sie bieten nicht nur ein einzigartiges Klangerlebnis und schickes Design, sondern auch einige Features mit sich, welche die Bedienung des iPhones ungemein erleichtern. Wir haben diese praktischen Funktionen einmal im Rahmen unseres Adventskalenders ganz genau unter die Lupe genommen, getestet und für euch zusammengefasst. Wer noch die beliebten Earpods benötigt kann am Ende dieses Beitrages noch welche sehr günstig bei unserem Gewinnspielpartner NEW LABEL erwerben oder ein von drei Sets bei uns direkt gewinnen. Die Teilnahme wird unten im Beitrag erklärt.  Die Apple Earpods sind hier für EUR 16,- erhältlich.

Technische Daten der Apple Earpods

  • Anschluss: Headset (Mini-Phone 3,5 mm, 4-polig )
  • Mikrophon: Mono
  • Soundmodus der Kopfhörer: Stereo
  • Im Lieferumfang: Aufbewahrungskästchen
  • Funktionen: Antwort-/Endtaste, Lautstärkenregler, Wiedergabe-/Pausetaste (Alle Funktionen im Video erklärt)
Die Apple Earpods bieten ein einzigartiges Klangerlebnis und sind in den neueren iPhone Generationen schon im Lieferumfang enthalten. Sie gehören zur Grundausstattung jedes iOS Users.
Hat Euch dieser Beitrag gefallen, dann empfiehlt ihn über Eure Social Media Kanäle weiter. Die Aktion zu den Adventstörchen läuft logischerweise noch bis zum 24.12.2014. Das Produkt lag einigen Produkten eine zeitlang bei. Jetzt scheint der Markt gesättigt zu sein.

Gesättigt? Von wegen – ich brauche noch ein Set Earpods

Nachtrag vom 5.12.2014, 0:30 Uhr Wenn Du ein Ersatzpaar der beliebten Kopfhörer benötigst und damit beim digitalen Adventskalender von iPadBlog.de gewinnen magst, dann poste einfach unten ein Kommentar, in welchem Du mitteilst, dass Du mit New Label gewinnen möchtest:
Ich mag mit New Label gewinnen.
Am Sonntag, den 7.12.2014 bis 18 Uhr sollte Dein Kommentar drin stehen, damit Du aus allen Kommentaren gezogen wirst. Es werden drei Namen ausgesucht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück. Ihr wollt den Video-Feed abonnieren? Besucht unsere Seite mit allen Feeds.

Video zum 4. Adventstörchen und zur Episode #V158

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bessere Lieferzeiten beim iPhone 6 und iMac Retina

Pünktlich vor der Weihnachtszeit entspannen sich die Lieferzeiten der iPhones erneut. Der bisher relativ hohe Versandzeitraum ist auf eine starke Nachfrage oder generell knappe Lieferbestände zurückzuführen. Diese Knappheit hat sich nun offenbar in großen Teilen gelegt.

1417669824 Bessere Lieferzeiten beim iPhone 6 und iMac Retina

So ist sowohl das iPhone 6 als auch das iPhone 6 Plus in den allen Farben in 3 bis 5 Geschäftstagen versandbereit. Ausnahme bildet jeweils die 128 GB Variante, die wesentlich länger zum Verschicken braucht. Beim iPhone 6 in 128 GB sind 5 bis 7 Arbeitstage ausgeschrieben. Beim iPhone 6 Plus mit 128 GB muss man sogar 7 bis 10 Werktage warten, bis man das Handy in der Hand halten kann.

Auch beim iMac geht’s schneller

Auch der neue iMac mit 5K Bildschirm wird fortan schneller verschickt als sonst. Statt 2 bis 3 Wochen müssen die Käufer nur noch mit 1 bis 2 Wochen Wartezeit rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 8.0.1, 7.1.1. und 6.2.1

Apple hat vergangene Nacht Safari 8.0.1 für OS X Yosemite, Safari 7.1.1 für OS X Mavericks und Safari 6.2.1 für ältere OS X Versionen veröffentlicht.

Wie gewohnt können die Updates über die Software-Aktualisierung im Mac App Store eingespielt werden. Dabei setzt Safari 8.0.1 OS X 10.10 oder 10.10.1 voraus. Safari 7.1.1 verlangt mindestens nach OS X 10.9.5 und Safari 6.2.1 erfordert mindestens OS X 10.8.5.

Die Bugfixes in den Updates

Kurz noch zu den Bugfixes unter Safari 8.0.1, das drei Wochen nach der ersten Beta nun für alle User veröffentlicht worden ist: Es werden laut den Release-Notes Fehler bei iCloud Drive, Passwort-Speicherung und iCloud Keychain behoben. Zudem gibt es verbesserte Grafikleistungen bei Retina Displays – und Nutzername und Passwörter aus Firefox können jetzt importiert werden.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waltr 37% off today

Waltr

Waltr supports a huge variety of media file types, including MP3, MP4, AVI, CUE, WMA, M4R, AAC, M4V, M4A, FLAC, ALAC, MKV, and more. It even supports file types that are not normally compatible with iOS, including MKV, AVI, FLAC, and CUE, allowing them to be played in the native Music and Movie apps on iOS.

Using WALTR is simple. After closing iTunes, a user just needs to plug an iPhone or iPad into a Mac and open the WALTR app. The iOS device and its available storage space is listed at the top of the app, and files can be dragged to the blank space in the app for immediate transfer to the iOS device. Uploads begin as soon as a file is dragged into the WALTR app, and most uploads are very quick, taking a few seconds.

Once a file has been transferred to the iPhone or iPad, it is accessible in either the native Movies or Music app on the iOS device, and overall, the WALTR process is simpler than converting via a separate app and then uploading through iTunes.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The iOS 8 Game Creator Code Pack for $59

4 Source Code Templates For Game Creation & Keyboard Customization
Expires January 03, 2015 22:59 PST
Buy now and get 92% off




LET THE GAMES BEGIN

Why waste hours upon hours writing code from scratch when Chupamobile offers a whole marketplace of successful templates, just waiting to be customized? While templates can be costly, the time, effort, and outsourcing costs saved are clearly worth the investment, and this bundle includes 4 tried-and-true templates ready to bring your game concepts to life, and maybe even make you some dollar bills. Flappy Blueprint 2 The mecca of gaming code, Flappy Blueprint 2 is a foolproof template with a powerful monetization system based on the concepts used by the top grossing apps out there. With advanced source code, Flappy Blueprint Two is packed with awesome features, yet simple to set up and reskin to your heart's desire.
    Built-in Shop with Virtual Currency, 8 Characters, 3 Boosts, 7 Gadgets, 5 Coin Packs, and more Nextpeer integration for multiplayer gameplay Chartboost, RevMob and Vungle integration Universal and retina ready + supports iOS 8, iPhone 6, iPhone 6 Plus Editor for graphic reskinning and setting up 3rd party tools
The Impossible Game Are you looking to build an ultra-addicting game that gets more and more exciting as the player advances, yet is impossible to win? Then this is the game template for you. As a bonus, the source code is set up with an editor so you can easily reskin the app and make it your own.
    Built in Shop with Virtual Currency, 8 Characters, 3 Boosts, 5 Coin Packs and more Flurry Analytics Chartboost, RevMob and Vungle integration Universal and retina ready Editor for graphic reskinning and setting up 3rd party tools
The Legendary 2048 Build a game and a social experience for your users with this multiplayer template (4x4, 5x5, 6x6 game modes) supported by all major ad networks. An advanced socializing feature and shareable video recordings are a recipe for going viral. and built to look equally amazing on any kind of device.
    Nextpeer integration for multiplayer gameplay Chartboost, RevMob and Vungle integration More grid types (4x4, 5x5, 6x6) “No Ads” In app purchase Universal and retina ready
Dot - Keyboards For Everyone Built with Swift, this keyboard source code allows you to create custom keyboards in both portrait and landscape mode. It's not just about color, swap in images, change font, and more to make the keyboard a valuable addition to the user experience.
    Reskin with images (background, keys) 10 universal keyboards to reskin + custom fonts support Chartboost, Revmob, Vungle “No Ads” In app purchase Rating system Editor for graphic reskinning and setting up 3rd party tools

WHY YOU'LL LOVE IT

These templates are set up to be simple to reskin and look fantastic, so you can focus on doing what you do best: coming up with awesome game ideas. Whether you are an expert coder or have only basic skills, you will have a game ready for the world in no time.

WHAT YOU'LL NEED

For Flappy Blueprint 2, The Impossible Game, and The Legendary 2048, iOS 6 or higher and Obj-C are required. For Dot, iOS 8.1 and Swift are required.

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - Includes a single app license of use for each template, allowing the use of the purchased template in 1 project of your own or on behalf of a client, without the payment of any further fees or charges after the initial download cost. Items purchased under the single app license must not be redistributed or resold 'as-is' or as part of any other collection of files. You can read more Chupamobile terms and conditions HERE. When does license need to be redeemed by? - 12/31/15 Does it include updates? - Yes Includes free premium support
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gear Of The Future: Nooka Shades, Watches, & More for $100

$150 Credit To Shop Nooka For Just $99.99
Expires January 03, 2015 23:59 PST
Buy now and get 33% off




COOL CLOCKS, SWEET SHADES, & MORE

The designers at Nooka have caused quite a stir with their collection of futuristic, stylish, and sometimes eyebrow-raising gear. 'Tis the season to shop unique and sophisticated accessories like the NOO “Glow” watches, with glow-in-the-dark functionality and sleek intuitive faces, the Mercury Grey sci-fi-esque sunglasses, and more. There is a little something for everyone, and a nice discount to top it off.

WHY YOU'LL LOVE IT

Nooka isn't all about appearance (although they do that pretty darn well), all their goods are carefully designed to be comfortable, durable, high-quality, and fit like a glove when applicable. They have paired up with top-notch partners like Cartoon Network, DC Comics, Urban Camo, and more to bring you a variety of cool customized collections.

TOP FEATURES

    Sleek, innovative, futuristic designs A varied shop of goods to choose from: sunglasses, tons of watch designs, belts, wallets, t-shirts, & more A focus on function and comfort New York-based team of specialized interface designers
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferzeiten bei iPhone 6 und Retina-iMac verbessern sich leicht

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Sowohl Apples iPhone 6 und iPhone 6 Plus als auch der Retina-iMac haben bei den Lieferzeiten abermals zugelegt. Wegen der weiterhin starken Nachfrage korrigiert das erste Finanzunternehmen das Kursziel für Apples Aktien auf $150. Wer einen neuen 27-Zoll-iMac mit 5K Retina-Auflösung erwerben will, der bekommt das Gerät nun innerhalb von 1 bis 2 Wochen. Interessenten für ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus haben, nach der letzten Verbesserung, abermals mit einer kürzeren Lieferzeit zu rechnen. Gerade vor Weihnachten ist dies für Käufer nicht unwichtig. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind ebenfalls schneller beim Kunden als noch Ende November. (...). Weiterlesen!

The post Lieferzeiten bei iPhone 6 und Retina-iMac verbessern sich leicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handybanduhr

Citizen

Im Land der ständigen Erreichbarkeit, Japan, hat der japanische Uhren- und Uhrwerkehersteller Citizen das “i:VIRT” erfunden. Diese Armbanduhr versteht Bluetooth, zeigt ankommende Anrufe an und macht sich mittels Lichtsignalen und Vibrationsalarm bemerkbar. Genau wie bei der Bluetooth Watch MBW-100 von Sony Ericsson, kann man mit der “i:VIRT” ebenfalls nicht telefonieren, lediglich die letzten 10 Anrufer und das eigene Telefonbuch werden in der Uhr angezeigt. Das “i:VIRT” wird ab März in Japan erhältlich sein und in drei verschiedenen Farben auf den Markt kommen. Ob die Armbanduhr jemals nach Europa kommt, bleibt fraglich.

Citizen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine: Beats-Übernahme durch Apple hat gedauert

Jimmy Iovine und Dr. Dre

Musikproduzent und Mitgründer von Beats Music und Beats Electronics, Jimmy Iovine, hat in einer Fragerunde mit dem Magazin GQ verraten, dass die Übernahme von Beats durch Apple einige Zeit in Anspruch genommen hat. Für die Rubrik “Men of the Year 2014″ hat das Magazin GQ eine sogenannte Q&A-Session mit Beats-Gründer Jimmy Iovine durchgeführt. Aus einer Abschrift geht hervor, dass Iovine rund zwei Jahre warten musste, bis Apple seinen Vorschlag zur Übernahme zustimmte. Iovine spricht von Lücke in Apples Musik-Business Iovine habe Apple überzeugt, dass es das richtige Geschäft sei, indem er unter anderem sagte, dass er nur für Apple, und (...). Weiterlesen!

The post Jimmy Iovine: Beats-Übernahme durch Apple hat gedauert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo gewinnt Marktanteil in den USA wegen Firefox-Kooperation

Yahoo-Logo

Google hat seine Kooperation mit Firefox verloren, wohl auch, weil Mozilla einen neuen Weg beschreiten wollte. Yahoo hat durch die neue Kooperation binnen zwei Wochen 20 Prozent mehr Firefox-Nutzer am US-Suchmaschinen-Markt hinzugewonnen. StatCounter berichtet, dass sich die Kooperation von Yahoo mit Mozilla für den Suchmaschinen-Betreiber rentiert. Mit der Einführung von Firefox 34 in den USA wurde Yahoo zur Standardsuche. Statt 9,64% der Nutzer, die Yahoo in Firefox 33 nutzen, sind es bereits 29,4% bei Firefox 34. Die Verbreitung von Firefox 34 sei allerdings noch nicht so ausgeprägt, heißt es. Trotzdem zeigt sich, dass die Google-Nutzung mit Firefox 34 auf nur (...). Weiterlesen!

The post Yahoo gewinnt Marktanteil in den USA wegen Firefox-Kooperation appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advent, Advent: Das vierte Türchen ist geöffnet!

Xmas

Und da sind wir am vierten Adventstag auch schon beim vierten Türchen angekommen. Pünktlich um 0:00 Uhr sind auch wieder zwei Preise für euch bereitgestellt. PocketPC.ch wünscht viel Erfolg!

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: