Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

320 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. November 2014

iOS 8.1.1 Download, iOS 8.1.1 Jailbreak und Downgrade auf iOS 8.1

iOS 8.1.1 Download, iOS 8.1.1 Jailbreak und Downgrade auf iOS 8.1 auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

iOS 8.1.1 ist da, löst WLAN und Bluetooth Probleme, sowie Abstürze unter iOS 8.1 auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus und soll sich offiziell vor allem um die beiden “ältesten iOS 8 Geräte”, dem iPhone 4s und iPad 2, kümmern. Außerdem beendet iOS 8.1.1 die iOS 8.1 Jailbreak Ära mit Pangu 8, wie dies die Kollegen bei Jailbull nett formulierten, denn Apple stopft mit iOS 8.1.1 die wichtigen Lücken und Exploits für den Jailbreak mit Pangu.

Download iOS 8.1.1

Der iOS 8.1.1 Download ist für alle iPhones ab dem iPhone 4s bis iPhone 6 Plus und iPhone 6, für alle iPads ab iPad 2 bis iPad Air 2 und iPad mini 3 sowie iPod touch 5G erhältlich. Das iOS 8.1.1 Update kann direkt vom bzw. auf dem jeweiligen Gerät angestoßen werden. Auf einem iPhone 6 Plus wiegt das OTA Update auf iOS 8.1.1 knappe 64 MB. Alternativ kann ein vollständiger Download für das Update via iTunes direkt auf dem PC oder Mac durchgeführt werden.iOS 8.1.1 Download, iOS 8.1.1 Jailbreak und Downgrade auf iOS 8.1 ios 8.1.1 update ota 1024x489

iOS 8.1.1 Jailbreak und Downgrade

Für Jailbreak Freunde heißt es: kein Update auf iOS 8.1.1 sondern auf iOS 8.1 bleiben. Falls ihr bisher noch NICHT das Update auf iOS 8.1 durchgeführt habt – zur aktuellen Stunde signiert Apple noch iOS 8.1 und ermöglicht somit einerseits ein Downgrade auf diese Version, andererseits ein Update für alle, die bisher noch nicht auch iOS 8.1 upgedatet hatten. ALLERDINGS kann diese Downgrade Option jede Minute von Apple beendet werden. Dann gilt wie immer: Downgrade auf iOS 8.1 für Jailbreak nicht mehr möglich.

iOS 8.1.1 für iPhone 4s und iPad 2

iOS 8.1 ist quälend langsam auf dem iPhone 4s und iPad 2 (nicht iPad Air 2 ;)) und auch iOS 8.1.1 verbessert die Situation mit den alten Schinken nur geringfügig. Falls ihr signifikante Verbesserungen feststellen konntet bitten wir um eine kurze Nachricht in den Kommentaren.

Lohnt sich das iOS 8.1.1 Update? Ja und nein: für Jailbreak Fans sicherlich nicht, diese sollten einen weiten Bogen um iOS 8.1.1 machen. Für alle anderen gilt: iOS 8.1.1 verbessert die Stabilität und Geschwindigkeit von iOS 8.1 – dies ist sogar auf den neuen Geräten wie iPad Air 2, iPhone 6 Plus und iPhone 6 festzustellen.

Habt ihr das Update auf iOS 8.1.1 durchgeführt oder gehört ihr zu der Jailbreak Fraktion und bleibt auf iOS 8.1?

Der Beitrag iOS 8.1.1 Download, iOS 8.1.1 Jailbreak und Downgrade auf iOS 8.1 erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei REWE

Noch bis zum Samstag, 22. November, könnt ihr bei REWE wieder vergünstigtes iTunes-Guthaben abstauben. Die Supermarkt-Kette bietet die üblichen 20 Prozent Rabatt auf Guthaben-Karten im Wert von 25 Euro – an der Kasse sind also nur 20 Euro zu bezahlen. In einzelnen Regionen nehmen auch Kaufpark und Toom an der Aktion teil.

Unabhängig vom Motiv der Karte oder etwaigen Angebotshinweisen gilt iTunes-Guthaben für Einkäufe im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore....

iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei REWE
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Flow“: Samsung stellt Continuity-ähnliche Funktion vor

Continuity ist eine der wichtigsten neuen Funktionen von OS X Yosemite und iOS 8 – und ist in ähnlicher Form bald auch für Samsung-Geräte verfügbar. Der südkoreanische Konzern hat gestern „Flow“ angekündigt. Ähnlich wie Continuity, womit Apple AirDrop, Handoff und die Telefonat- und SMS-Weiterleitung bezeichnet, erlaubt auch Flow ein Zusammenwachsen der Samsung-Geräte und einen nahtloseren Übergang bei der Verwendung mehrerer Devices. Wann die neue Funktion verfügbar sein soll, wurde noch nicht...

„Flow“: Samsung stellt Continuity-ähnliche Funktion vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Zulieferer bereiten sich auf Produktionsstart vor

Einem Bericht von Digitimes zufolge sollen sich die Apple-Zulieferer der Halbleiterindustrie bereits darauf vorbereiten, die nötigen Chips für die kommende Apple Watch herzustellen. Die Bestellungen sollen bei 30 bis 40 Millionen Stück liegen.

Bereits vor der offiziellen Ankündigung am 9. September berichtete Digitimes, dass die Apple Watch in der Test- und Zertifizierungsphase für die Massenproduktion sei. Die...

Apple Watch: Zulieferer bereiten sich auf Produktionsstart vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neue Version bringt Unterstützung für iPhone 6

Der Messenger WhatsApp wurde aktualisiert. Die neue Version 2.11.14 bringt jetzt Unterstützung für iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit. Eine Option, die blauen Häkchen zu deaktivieren, gibt es aber noch nicht.

Besitzer von iPhone 6 und iPhone 6 Plus dürfen sich freuen: WhatsApp hat die grafische Oberfläche auf die neusten Apple-Smartphones angepasst. Das Update dafür ist ab sofort im App Store zu haben. Die neue Versionsnummer lautet 2.11.14. Für Furore sorgte WhatsApp in den letzten Tagen, als WhatsApp die blauen Häkchen einführte. Sie zeigen nicht nur an, dass eine Nachricht verschickt und an das Handy gesendet wurde, sondern auch, dass der Empfänger die Nachricht gelesen hat.

Laut diversen Medien hat WhatsApp diese Funktion nach entsprechenden Kritiken wieder abgeschaltet und will ein Update nachreichen, bei dem die Gelesen-Mitteilung optional wird. Das jüngst veröffentlichte Update beinhaltet eine solche Funktion aber noch nicht.

WhatsApp für iPhone ist 36,6 MB groß und benötigt iOS 4.3 oder neuer, ist also mit allen iPhones ab iPhone 3GS kompatibel. Seit heute ist die App neben iPhone 5/5S/5C auch für iPhone 6 und 6 Plus optimiert, was Apple im App Store eine Erwähnung wert ist. WhatsApp ist in vielen Sprachen verfügbar, darunter Deutsch. Der Download ist gratis, für neue Anwender wird allerdings jährlich eine Gebühr fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak: Downgrade iOS 8.1 von iOS 8.1.1 möglich?

Wie komme ich wieder auf iOS 8.1 zurück? Kann ich trotz iOS 8.1.1 einfach iOS 8.1 installieren und wieder einen Jailbreak durchführen? Oder kurz: ist ein Downgrade von iOS 8.1.1 auf iOS 8.1 möglich? Wir machen es kurz: NEIN! Es besteht keine Möglichkeit, ein Downgrade von iOS 8.1.1 bzw. kommende iOS Firmware Updates auf iOS 8.1 durchzuführen um den Jailbreak behalten oder überhaupt ausführen zu können. Warum das Downgrade auf iOS 8.1 nicht möglich ist: weil Apple kurz nach einem iOS Update die Signierung der alten iOS Version stoppt und daher die Installation von iOS 8.1 nicht durchgeführt werden kann.

ABER: JETZT NOCH SCHNELL AUF iOS 8.1 ZURÜCK!

Wir haben Euch im ersten Abschnitt erklärt, dass die Installation von iOS 8.1 auf ein Gerät mit iOS 8.1.1 nicht mehr möglich ist. ABER aktuell ist das Signierungsfenster von Apple für iOS 8.1 noch offen – soll heißen, ZUR ZEIT kann iOS 8.1 noch installiert werden. Dazu muss das iPhone am besten in den Wartungszustand gebracht werden und manuell die Installation bzw. Wiederherstellung mit iOS 8.1 durchgeführt werden. Entsprechende Download Links zu iOS 8.1 (NICHT iOS 8.1.1 !!!) sind im Internet zu finden.

WICHTIG: Nachdem Apple die Signierung von iOS 8.1 gestoppt hat ist ein Downgrade NICHT MEHR MÖGLICH. Daher auch unsere Warnung an alle Jailbreak Fans, NICHT das iOS 8.1.1 Update durchzuführen.

The post Jailbreak: Downgrade iOS 8.1 von iOS 8.1.1 möglich? appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellungnahme von Apple zu iOS-Malware: "Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen laden"

In den vergangenen Tagen machten Meldungen rund um eine neu Art von Schadprogrammen für iOS die Runde – WireLurker und Masque Attack. Diese nutzen Enterprise-Zertifikate, um die Schadsoftware abseits des App Stores...

Stellungnahme von Apple zu iOS-Malware: "Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen laden"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erfolgreich werden wie Steve Jobs!

Steve Jobs – ­Ein Name, der jedem geläufig ist! Hast du dich auch schon gefragt, was man von ihm lernen kann? Oder hast du bereits das eine oder andere gefunden, das du genauso wie er machen möchtest? Tatsächlich sind aus dem Leben des Gründers eines der erfolgreichsten Unternehmen weltweit einige Lehren zu ziehen! Steve Jobs […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ACHTUNG: iOS 8.1.1 beendet Jailbreak Ära!

iOS 8.1.1 beendet vorerst die Jailbreak Ära. Wie wir bereits mehrfach erwähnten ist der iOS 8.1.1 Jailbreak mit Pangu 8 nicht mehr möglich. Somit ist iOS 8.1 zur Zeit die letzte iOS Version, mit der ein entsprechender Jailbreak möglich ist. Entsprechende Anleitungen für den iOS 8.1 Jailbreak sind bei natürlich ebenfalls vorhanden. Kurzum: es ist an der Zeit, eine entsprechende Warnung an alle Jailbreak Freunde auszusprechen, denn ein unbedarfter Download von iOS 8.1.1 und Installation bzw. Update auf iOS 8.1.1 mit iTunes auf Windows oder Mac ist leider eine Einbahnstraße und es führt KEIN WEG MEHR ZURÜCK zum Jailbreak bzw. zu iOS 8.1 um dann den Jailbreak durchführen zu können.

Lohnt sich das iOS 8.1.1 Update?

Eine der wohn schwierigsten Fragen: Lohnt sich ein iOS Update, wenn dadurch kein Jailbreak mehr möglich wird? Apple adressiert das iOS 8.1.1 explizit an iPhone 4s und iPad 2 Nutzer, kümmert sich jedoch auch um einige nervige Bugs und Fehler, die sicherlich auch frisch gebackenen Nutzern von iPhone 6 und iPhone 6 Plus gewaltig genervt haben dürften. Abstürze, Bluetooth und WLAN Probleme sollen mit iOS 8.1.1 genauso der Vergangenheit angehören wie der Jailbreak.

Für Jailbreak Fans und Freunde dürfte klar sein, dass sich das Update aufgrund des Jailbreak Verlusts nicht lohnen wird. Die vielen Modifikationen, Apps und Tweaks, die der 3rd Party App Store Cydia für uns bereit hält dürften für eine Vielzahl der Leser unseres Jailbreak Blogs unverzichtbar bleiben.

Daher unsere Empfehlung: KEIN UPDATE auf iOS 8.1.1 falls ihr auch zur Jailbreak Community gehört und weiterhin Euer iPhone, iPad oder iPod touch mit Themes, Tweaks & Hacks nach EUREN Wünschen gestalten wollt!

The post ACHTUNG: iOS 8.1.1 beendet Jailbreak Ära! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.1.1

iOS-8.1.1

Apple hat schon wieder ein Update von iOS 8 veröffentlicht.

iOS 8.1.1 ist rund 66 MB gross und bringt Fehlerbehebungen und Verbesserungen bei der Stabilität und der Geschwindigkeit auf dem iPhone 4S und dem iPad 2.

Das Update kann via OTA (Over the Air) oder per iTunes geladen werden. Es installiert sich wenn euer Gerät entweder noch mehr als 50% Batteriekapazität hat oder am Ladegerät steckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp iPhone 6 Update endlich da

Am Mittwoch ist das neue iPhone 6 (Plus) genau zwei Monate in Deutschland erhältlich. Die neue Display-Größe erfordert, dass App-Entwickler ihre Software optimieren. Viele große Apps wurden in den ersten Wochen bereits aktualisiert, auf WhatsApp musste man aber bis heute warten. 

Soeben ist das neue Update 2.11.14 aber im App Store verfügbar. Es führt den Support für iPhone 6 und iPhone 6 Plus ein und will einige Bugs beheben. Zu den neu eingeführten zwei blauen Haken verliert man im Update-Changelog übrigens kein Wort.

Der Beitrag WhatsApp iPhone 6 Update endlich da stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download WhatsApp 2.11.14: WhatsApp Update für iPhone 6 & iPhone 6 Plus

WhatsApp ist ENDLICH iPhone 6 und iPhone 6 Plus kompatibel! Die Wartezeit bis zum WhatsApp Update für iOS 8 hat bereits ewig gedauert, doch das ist NICHTS im Vergleich zur Wartezeit auf das iPhone 6 Update von WhatsApp: mehrfach versprochen, kurz vor dem Update wieder aus dem iPhone bzw. iOS App Store wieder zurückgezogen und lange Zeit nur über Beta-Versionen und semi-legaler Installationen über ein Enterprise Zertifikat oder Jailbreak möglich. JETZT steht mit WhatsApp 2.11.14 für iPhone endlich eine angepasster Version für die größeren Displays der neuen iPhones zum kostenlosen Download im App Store. Nachfolgend also der Direkt-Download Link zur aktuellen WhatsApp Messenger Version 2.11.14 – falls ihr Euch auch mit uns freut…
WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos
Neben dem lange überfälligen Update für die neuen iPhones kümmert sich das aktuelle WhatsApp Messenger for iPhone Update lediglich um Bugfixes und Abstürze. Die “bösen blauen Haken” in WhatsApp sind in dieser Version noch nicht zu deaktivieren, wir erwarten dieses Feature in einer kommenden Version (vielleicht noch dieses Jahr…).
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachts-Clip: Microsoft lässt MacBook Air alt aussehen

surface_pro3_clip

Es gibt gute und es gibt schlechte Werbung. Wir überlassen euch die Entscheidung, in welche Kategorie ihr den neuen Microsoft Werbeclip einsortiert. Zum wiederholten Male lässt es sich Microsoft nicht nehmen, einen Werbespot ins Rennen zu schicken, um das Surface Pro 3 gegen das MacBook Air antreten zu lasen. Passend zur Jahreszeit hat das Redmonder Unternehmen den Clip weihnachtlich verpackt.

In dem Werbespot „Winter Wonderland“ kaut Microsoft abermals auf den Themen herum, die es auch in der jüngsten Vergangenheit immer mal wieder angebracht hat. In erster Linie spricht Microsoft über das Multitouch-Display, den Kickstand sowie den USB-Anschluss und stellt dabei fest, dass genau diese Features das Surface Pro 3 zur Ablöse eines jeden Laptops machen.

Im Mai dieses Jahres hat Microsoft das Surface Pro 3 vorgestellt und seitdem verschiedene Werbeclips hervorgebracht, in denen das Redmonder Unternehmen gegen das MacBook Air „schießt“. In allen Clips geht das Surface Pro 3 als Sieger hervor und Microsoft lässt das MacBook Air alt aussehen.

Was meint ihr? Spielen MacBook Air und Surface Pro 3 in einer Liga? Kann man die Geräte überhaupt vergleichen? Kann das Surface Pro 3 das MacBook Air ersetzen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Update für iPhone 6 und iPhone 6 Plus

WhatsApp-Update-for-iPhone-6

WhatsApp machte einige Schlagzeilen mit den neuen blauen Haken als Lesebestätigung. Diese kann man in der Android Beta auch deaktivieren.

Das heutige Update für iOS bringt aber noch keine Funktion zur Deaktivierung der Lesebestätigung. Dafür ist WhatsApp nun endlich für die Auflösung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert. Damit gehört die unscharfe Schrift der Vergangenheit an.


Als nächstes müsste dann noch die besagte optionale Lesebestätigung nachgereicht werden.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay mit großem Erfolg in den USA

Apple Pay

Anscheinend hat Apple mit Apple Pay wirklich genau den Nagel auf den Kopf getroffen und kann sich in den USA binnen weniger Wochen schon voll etablieren. Damit kann Apple beweisen, dass man neben Android in den USA ein starker Vertriebspartner sein kann und die Kreditkarten-Unternehmen sehen sich in ihrem Handeln natürlich bestärkt. Grund zur Freude geben die neuesten Zahlen von McDonalds die zeigen, dass über 50 Prozent aller Bezahlungen via NFC mit Apple Pay abgeschlossen worden sind.

Doch nicht nur McDonalds kann sich über einen neuen Zuwachs freuen. Auch andere Geschäfte sprechen von über 150.000 Bezahlungen via Apple Pay (zB Whole Foods – weltgrößte Biosupermarktkette) in den letzten Wochen, was wirklich gut für ein Unternehmen ist, welches gerade eben in das Geschäft eingestiegen ist. Andere Hersteller blicken nun sicherlich neidisch auf den iPhone-Hersteller aus Cupertino und müssen sich überlegen, wie man dagegen ankommen kann. Sollte das Konzept auch in Europa so erfolgreich werden, kann Apple Pay eine wirkliche Institution werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Maxdome und miCal überarbeitet

AppSalat am 14.11.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Maxdome überarbeitet App-Auftritt. Maxdome hat seine iOS-App ordentlich überarbeitet und moderner gemacht. Alle Kunden mit dem Monatspaket erhalten eine personalisierte Startseite mit vielen interessanten Empfehlungen. Außerdem gibt es neue Icons in der Tab Bar, die das Auffinden neuer Inhalte erleichtern. Dort lassen sich auch gekaufte Serien und Filme auflisten.
maxdome
Preis: Kostenlos
BIT.TRIP RUN heute gratis! In dem musikalischen Spiel läuft man mit acht verschiedenen Charakteren durch zahlreiche Welten und muss mit der richtigen Geste sicher bis ans Ziel zu kommen. Insgesamt 30 Level in drei Welten stehen euch zur Verfügung.
BIT.TRIP RUN!
Preis: Kostenlos
Momento kostenlos. Das iPhone-Tagebuch lässt euch Ereignisse aus eurem Leben protokollieren, integriert Social Media-Feeds und verschönert die Einträge mit Bildern. Perfekt für euer Tagebuch.
Momento (Diary/Journal)
Preis: Kostenlos
Cleen räumt eure Fotobibliothek auf. Cleen zeigt euch nacheinander alle Bilder eures Fotoarchivs an und lässt euch die Fotos heraussuchen, die ihr löschen wollt. Anschließend präsentiert die App alle Bilder, die ihr zum Löschen vorgemerkt habt und kann diese gemeinsam vom Gerät entfernen. miCal für’s iPhone 6 und mit Widget Großes Update für den iOS Kalender miCal. Neben der iPhone 6 Optimierung erhält die App zwei Widgets für die Heute-Ansicht. Zum einen einen Mini-Kalender, zudem können auch nur die tagesaktuellen Termine angezeigt werden. iA Writer Pro reduziert: "iA Writer Pro" (Universal) gibts zum Sparpreis von €4.49. Zuvor verlangten die Entwickler €8.99. Mit dem Schreibprogramm könnt ihr entweder schnelle Notizen oder lange Texte anlegen – im schicken Design und mit tollen Schreibhilfen.
iA Writer Pro
Preis: 4,49 €
Und zum Einstieg: Auch die etwas billigere Version mit funktionalen Abstrichen ist reduziert. "iA Writer" (Universal) kostet 89 Cent statt €4.49. Im Gegensatz zur Pro Version verfügt er nicht über einen einfachen Workflow mit den Stufen Notizen, Schreiben, Editieren, Lesen. Auch die Syntax-Hervorhebung existiert nicht.
iA Writer
Preis: 0,89 €

iOS Apps reduziert

Navigation: Nur heute für umme: "Ployd Black Box" (iPhone) kostete früher €5.49
Ployd Black Box
Preis: Kostenlos
Spiele: "Worms3" (Universal) ist zurzeit 89 Cent teuer! Vorher: €4.49.
Worms3
Preis: 0,99 €
Healthcare & Fitness: €1.79 war mal. Heute gibt es "Runtastic Sit Ups Trainer…" zum Nulltarif (Universal)
Runtastic Sit-Ups PRO
Preis: 1,99 €
Produktivität: "Translate Photo" (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €4.49 hinlegen. Finanzen: 89 Cent war mal. Heute gibt es den Finanzverwalter "Funds." zum Nulltarif (Universal)
Funds.
Preis: Kostenlos
Musik: Heute kostenlos zum Mitnehmen: "Alarm Clock Radio" (Universal), für die zuvor €1.79 hingelegt werden mussten. Musik: Komplett umsonst könnt ihr die App "Metronome 9th" (Universal) mitnehmen. (Zuvor .)
Metronome 9th
Preis: Kostenlos
Spiele: Die Anwendung "Dodo Master Pocket" (iPhone) kostet heute nichts. Zuvor wurden 89 Cent fällig.
Dodo Master Pocket
Preis: 0,89 €

Mac Apps im Angebot

Null Euro kostet "Fluency Timer" heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf 89 Cent.
Fluency Timer
Preis: Kostenlos
Erfreulicher Rabatt bei "SQLite Pro", für die ihr heute lediglich €8.99 hinlegen müsst. Zuvor waren €17.99 zu zahlen.
SQLite Pro
Preis: 8,99 €
Die Mac-App "URL Manager Pro" freut sich über den neuen Preis von €21.99 statt €26.99.
URL Manager Pro
Preis: 21,99 €
"Spotica Menu" gibts zum Sparpreis von 89 Cent. Zuvor verlangten die Entwickler €1.79.
Spotica Menu
Preis: 0,89 €
Die Entwickler der App "Quiz for Kids" reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €4.49 auf €1.79.
Quiz for Kids
Preis: 1,79 €
"Invaluable Utilities" – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €8.99.
Invaluable Utilities
Preis: Kostenlos
Reduzierung bei "Hitman: Absolution – Elite…". Heute kostet die Anwendung €17.99 statt €25.99. Die Mac-App "Templates for MS Excel" freut sich über den neuen Preis von €17.99 statt €26.99.
Templates for MS Excel
Preis: 17,99 €
Bei "BioShock 2" wurde an der Preisschraube gedreht: €4.49 statt €17.99.
BioShock 2
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenwert von über 660 Milliarden US-Dollar: Apple-Aktie auf Allzeithoch

Die Apple-Aktie ist wieder auf Rekordkurs. Nachdem der Börsenwert des Unternehmens in den Jahren 2012 und 2013 nach unten rutschte, ging es danach kontinuierlich wieder nach oben. Beflügelt durch Aktienrückkaufprogramme, Aktiensplits und den guten Finanzergebnissen der letzten Quartale hat die Apple-Aktie nun ihr Allzeithoch erreicht und toppt den bisherigen Höchstwert von September 2012. Die Apple-Aktie erreichte gestern zum Börsenschluss einen Wert von 112,82 US-Dollar, der Börsenwert des...

Börsenwert von über 660 Milliarden US-Dollar: Apple-Aktie auf Allzeithoch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Designkonzept integriert Touch ID direkt in das Display

Nachdem wir am vergangenen Wochenende bereits von einem ersten Konzept vom Apple iPhone 8 berichteten, folgen nun die kreativen Ergebnisse von Martin Hajek, der seine Vorstellungen vom iPhone 7 preisgibt. Besonders auffällig ist hierbei das große Display, das sich über die gesamte Front vom iPhone zieht und sogar den Home-Button mit umschließt.

iPhone 7

In der neuesten Designstudie zeit Martin Hajek das iPhone 7 mit einem Full-Screen-Display, das deutlich mehr Platz auf dem Bildschirm im Vergleich zum iPhone 6 bietet. Rund um das Touchscreen-Display integriert Apple den Touch ID Fingerabdrucksensor an der gewohnten Stelle, sodass hierbei der zur Verfügung stehende Platz optimal ausgenutzt wird. Digitale Funktionstasten im neben dem Home-Button könnten des Weiteren einen schnellen Zugriff auf die Kamera, Einstellungen des Smartphones oder auch individuell bevorzugte Apps ermöglichen.

iPhone 7 Design

Eure Meinung zum iPhone 7 Design?

Was haltet ihr von den Ideen, die der Designer Martin Hajek hier zeigt? Schreibt uns doch einen Kommentar und diskutiert mit anderen Lesern von Apfelnews.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: iPhone 6 Update ist da

WhatsApp 2.11.14 ist da. Endlich harmoniert der WhatsApp Messenge (iTunes Link) auch mit dem iPhone 6 & iPhone 6 Plus. Knapp zwei Monate ist es mittlerweile her, dass Apple das iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt hat.

whatsapp21114

WhatsApp: iPhone 6 Update steht bereit

Mit den neuen iPhones hat Apple auch zwei neue Displayauflösungen eingeführt. Das iPhone 6 setzt auf 1334 x 750 Pixel, während das iPhone 6 Plus 1920 x 1080 Pixel darstellt. Apps, die noch nicht für das iPhone 6 & iPhone 6 Plus angepasst wurden, wirken ein wenig verwaschen. Glücklicherweise haben bereits viele Entwickler ihre Applikationen angepasst.

Am heutigen Tag hat es auch endlich WhatsApp geschafft, das iPhone 6 & iPhone 6 Plus Update im App Store als Download bereit zu stellen. WhatsApp 2.11.14 wartet auf euch. In den Release-Notes heißt es neben der iPhone 6 (Plus) Unterstützung, dass das Update verschiedene Fehler und Abstürze beseitigt.

WhatsApp 2.11.14 ist 36,6MB groß und verlangt nach iOS 4.3 oder neuer. (Danke für eure Hinweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lierferverzögerungen beim iMac mit Retina 5K Display

Vorhin war die Retina-Auflösung am Mac bereits Thema. Als externes Gerät lässt sich das LG Cinema Display mit 4K-Auflösung inzwischen auch in Deutschland bestellen. Weitaus unerfreulicher ist dagegen die Mail, die Apple laut den Kollegen von 9to5Mac derzeit an Besteller des iMac mit Retina 5K Display verschickt. Nachdem man kürzlich bereits die Lieferzeiten für das Gerät bei Neubestellungen im Apple Store auf "2 bis 3 Wochen" angehoben hatte, müssen nun auch Kunden die längere Lieferzeit in Kauf nehmen, die ihr Gerät bereits bestellt hatten. Apple spricht dabei von "unerwarteten Verzögerungen". Worin diese begründet sind, ist dabei jedoch unklar. Möglich sind natürlich sowohl eine hohe Nachfrage, als auch Probleme bei der Produktion. Möchte man derzeit noch ein Gerät vor den Feiertagen ergattern, sollte man sich also mit der Bestellung beeilen. Der iMac mit Retina 5K Display kann über den folgenden Link zu einem Preis ab € 2.599,- im Apple Store bestellt werden: 27" iMac mit Retina 5K Display

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Update sorgt für iPhone 6-Optimierung

Es ist soweit. WhatsApp hat auf den Abend sein langersehntes Update ausgegeben. Ganz oben auf der Liste steht die iPhone 6 Optimierung und die damit verbundene fehlerfreie Nutzung von WhatsApp.

Damit lassen sich auf dem Bildschirm nun deutlich mehr Konversationen in der Liste sehen, die Grafiken wirken nicht mehr so aufgebläht und werden nun wieder deutlich schärfer dargestellt als zuvor. Das Update hat lange auf sich warten lassen, wurde zwischenzeitlich sogar wieder zurückgezogen und wird flankiert von zahlreichen Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen. Weitere Neuerungen nennt die Facebook-Tochter allerdings nicht.

Zuletzt sorgte der Messenger mit der Einführung der Gelesen-Funktion für Aufsehen. Diese lässt sich auch nach dem Update auf den ersten Blick nicht ausstellen. Falls ihr was findet, sagt uns bitte Bescheid. In Android gibt es die Funktion zum Deaktivieren der blauen Häkchen bislang auch nur in der Beta.

WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.10.1 zur Behebung von WLAN Problemen

OS-X-10.10.1-Update

Apple hat ein Update für OS X Yosemite veröffentlicht.

OS X 10.10.1 soll die verbreiteten WLAN Probleme von Yosemite beheben. Dabei brachen WLAN Verbindungen immer wieder zusammen oder wurden nach dem Aufwecken aus dem Ruhezustand nicht mehr wieder hergestellt.

Auch die Verbindung zu Microsoft Exchange Servern wurde verbessert. Dazu soll die Funktion “Zugang zu meinem Mac” nun zuverlässiger funktionieren. Das Update ist rund 310 MB gross und kann über den Mac App Store geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Update für iPhone 6 und 6 Plus da!

Mit etwas Verspätung ist die neue Version des Messengers WhatsApp im Store aufgeschlagen.

Ursprünglich hätte es ja bereits vor zwei Wochen soweit sein sollen, doch die Entwickler haben noch ein paar Tage länger gebraucht. Nun kann die neue Version geladen werden.  Wie bereits vermutet, wurde das Design an die größeren Bildschirme von iPhone 6 und 6 Plus angepasst. Daneben werden im Changelog Bugfixes angegeben (besonderer Dank an Nico S.).

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(137676)
Gratis (iPhone, 35 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina iMac: unerwartete Verzögerungen sorgen für längere Lieferzeiten

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass Apple den neuen Retina iMac derzeit mit einer Lieferzeit von 2 bis 3 Wochen ausweist. Hat man die letzten Wochen seit der Vorstellung des iMac mit Retina Display verfolgt, so hat man festgestellt, dass die Lieferzeit langsam aber sicher angestiegen ist.

retina_imac_test5

Wie es scheint, kann Apple die eigenen Vorgaben nicht in jedem Fall einhalten. Für gewöhnlich sind die Angaben im Apple Online Store recht präzise. Es kann allerdings auch zu Verschiebungen bei den Lieferzeiten kommen. Während Apple manchmal schneller als erwartet liefern kann, haben wir kürzlich beim iPhone 6 erlebt, ist es beim Retina iMac zum Teil das Gegenteil.

So konnten die Kollegen von 9to5Mac von mehreren Lesern in Erfahrung bringen, dass Apple derzeit vereinzelte Besteller eines Retina iMac darüber informiert, dass es bei der Auslieferung zu Verzögerungen kommt. Ein Kunde bestellte sein Gerät beispielsweise am 31. Oktober. Zunächst wurde ihm eine Lieferzeit von 7 bis 10 Tagen versprochen. Nun heißt es, dass der Retina iMac zwischen dem 14. und 19. November geliefert werden soll.

retina_imac_verzoegerung

In den Mails, die Apple verschickt, spricht der Hersteller von „unerwarteten Verzögerungen“. Apple bittet um Geduld und spricht von zusätzlichen 5 bis 7 Geschäftstagen, die die Auslieferung in Anspruch nehmen wird.

Über die Gründe kann nur spekuliert werden. Über Hardware-Probleme beim neuen iMac mit Retina 5K Display ist nichts bekannt, unser Gerät schnurrt wie ein Kätzchen (Testbericht folgt in den nächsten Tagen) und macht keinerlei Probleme. Gut möglich, dass Apple der hohen Nachfrage des Retina iMac nicht nachkommen kann oder es Lieferengpässe bei einer bestimmten Komponente gibt.

Solltet ihr darüber nachdenken, einen Retina iMac zu kaufen, so haben wir noch einen Tipp für euch, wie ihr ordentlich sparen konnt. Mit MacTrade Gutschein habt ihr die Mögichkeit, satte 150 Euro Rabatt beim Retina iMac zu erhaltnen. Dieser Rabatt gilt übrigens auch für den normalen 27“ iMac sowie das Retina MacBook Pro. Immerhin noch 100 Euro Rabatt gibt es beim MacBook Air und beim 21,5“ iMac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.1.1 und OS X Yosemite

desktop_ios8_icon_2x

Viele iOS- und OS X-User werden schon länger auf diese Updates gewartet haben. Nun hat Apple heute Abend vor wenigen Stunden iOS 8.1.1 und OS X Yosemite 10.10.1 zum Download bereit gestellt. Beim Update für iOS ist in der Kurzbeschreibung lediglich von Verbesserungen bei der Stabilität und Leistung für das iPad 2 und das iPhone 4S die Rede. Wir werden auf die ersten Reaktionen warten, ob dies wirklich der Fall ist.

OS X 10.10.1 bringt folgende Verbesserungen mit: 

  • Verbesserte WLAN-Zuverlässigkeit
  • Verbesserte Zuverlässigkeit beim Aufbau einer Verbindung zu einem Microsoft Exchange-Server
  • Verbesserte Zuverlässigkeit beim Senden von E-Mails über bestimmte E-Mail-Dienstanbieter
  • Verbesserte Zuverlässigkeit beim Aufbau von Verbindungen zu entfernten Computern über die Funktion „Zugang zu meinem Mac“

Somit sollten vor allem die WLAN-Probleme der Vergangenheit angehören. Auch hier sind wir auf eure Rückmeldungen gespannt, ob dies wirklich der Fall ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 steht zum laden bereit

Ab sofort steht iOS 8.1.1 für alle Geräte, welche iOS 8 installieren können zum Download bereit. Die Datei beansprucht je nach Gerät knapp 70MB. Die Aktualisierung mit vorangehendem Backup via iTunes ist empfohlen. iOS 8.1.1 verhindert, dass ihr das Gerät einem Jailbreak unterziehen könnt. Dies ist im Fokus auf die Sicherheit ein wichtiger Schritt. Des Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Schnee Widget, Emoji-Game und viele Rabatte

Auch am heutigen Montag liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Taskfabric Organize:Pro 2.1 vorgestellt

Die neue Version importiert Aufgaben, bringt eine Extension und mehr Verbesserungen:

HTC kündigt Zoe für iOS an

In einem Tweet kündigt HTC an, dass man die eigene Foto-App Zoe auf iOS bringen will.

Erster Screenshot für Game of Thrones App

Die Game-App zur Kultserie Game of Thrones von Telltale nimmt Formen an. Nun sind die ersten Screenshots geleaked:

Game of Thrones Leak Screenshot1

(via Toucharcade)

iTopnews-App des Tages

Der Puzzler kommt mit 70 kniffligen Herausforderungen, in denen Ihr Formen anpasst:

Zengrams Zengrams
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 29 MB)

Neue Apps

Dieses witzige kleine Game besteht nur aus Emoji-Grafiken:

Emoji cosmos Emoji cosmos
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 12 MB)

Könnt Ihr es nicht mehr erwarten, bis der Winter kommt? Dieses Widget schneit bei Euch rein:

SNOWidget - The Most Magical Widget Ever SNOWidget - The Most Magical Widget Ever
(9)
Gratis (iPhone, 0.3 MB)

Die Musik-App unterstützt iTunes, Spotify und Rdio Playback:

MiniPlayer MiniPlayer
(5)
Gratis (1.6 MB)

Viele gute Tipps für Bars, aber auch kleine Probleme bei der Übersetzung:

DrinkAdvisor - Bars, Nachtclubs, Cocktails & Drinks DrinkAdvisor - Bars, Nachtclubs, Cocktails & Drinks
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 16 MB)

Die App richtet sich an lispelnde Kinder, fördert die gute Aussprache:

Schatzkiste Schatzkiste
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 145 MB)

Die App soll besonders Schülern dabei helfen, ihre Ausgaben im Blick zu halten:

MFC Geldmanager - Die Finanzapp MFC Geldmanager - Die Finanzapp
(14)
Gratis (iPhone, 14 MB)

Das Spiel bringt tonnenweise Fragen mit Allgemeinwissen:

MFC QuizMaster MFC QuizMaster
(10)
Gratis (iPhone, 11 MB)

Updates

Die Aktualisierung bringt ein kostenloses Theme und behebt Bugs auf dem iPhone 6 und anderen Geräten:

Numerical: Calculator Without Equal
(31)
Gratis (uni, 5.1 MB)

Mit der Aktualisierung wurde die App für iPhone 6 optimiert und kommt mit eigenem Widget:

Die Video-Wiedergabe unter iOS 8 wurde verbessert:

Infuse Pro Infuse Pro
(5)
8,99 € (uni, 16 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage mit Problemen, iOS 8.1.1 soll nicht schuld sein

Apples Nachrichtendienst iMessage leidet aktuell unter Problemen. Betroffene Anwender können keine Nachrichten abschicken. Laut Apple ist das Problem behoben, aber dem gegenüber stehen Berichte von Anwendern, dass es immer noch nicht geht. Ob das Update auf iOS 8.1.1 schuld ist, ist ebenfalls fraglich.

Momentan gibt es teilweise Schwierigkeiten beim Versenden von iMessages, unabhängig von der verwendeten Plattform. Ob das mit dem gerade erschienenen iOS 8.1.1 zusammenhängt, ist nicht klar. Da aber auch Anwender von Problemen berichten, die das Update noch nicht aufgespielt haben, ist iOS 8.1.1 wenn überhaupt zumindest nicht allein verantwortlich. Möglich wäre aber, dass das Update dahingehend indirekt schuld ist, dass nach der Installation die iCloud-Einstellungen aktualisiert werden und somit eine Last entsteht, die ohne Update nicht vorhanden wäre.

Bei Apple ist man sich derzeit keines Problems bewusst. Zwar wird eingeräumt, dass zwischen 18:30 und 20:30 “einige Anwender” betroffen waren, aber aktuell soll alles funktionieren, was definitiv nicht der Fall ist.

Das Fehlerbild äußert sich dabei nicht einheitlich. Manche Nachrichten können nicht verschickt werden, andere benötigen sehr lange, bevor sie abgeschickt werden. Ob sie dann zugestellt werden, ist dann trotzdem noch fraglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Update für die iTopnews-App

Wir waren wieder fleißig. Und Apple auch: Im Laufe des Abends könnt Ihr die Version 4.3.1 unserer App iTopnews laden.

Apple hat das Update soeben durchgewunken und wir haben umgehend den Freigabe-Button gedrückt. Es dauert aber noch ein wenig, bis die Aktualisierung dann bei allen Usern angezeigt wird.

Das ist neu

Wir haben wieder Leserwünsche erfüllt:

+ Schnellere Auslieferung von Push
+ Nachtruhe optimiert
+ Mysteriöses ß unter dem Icon entfernt
+ Bessere Lesbarkeit bei Texteingabe in der Suchmaske
+ Basis-Schriftgröße angepasst
+ Als gelesen markiert: Auch Icons jetzt ausgegraut
+ In Kommentaren: Moderatoren gekennzeichnet
+ diverse Optimierungen unter der Haube

Das war neu im Update 4.3 vom 8.11.2014

+ für iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert
+ Neue Kategorie: Apple Watch
+ Dynamischer Text zum Anpassen der Schriftgröße

So planen wir weiter

Aktuell nehmen wir uns gerade einen Kommentar-Bug zur Brust, der vereinzelt auf die Disqus-Startseite, aber nicht zur Kommentar-Übersicht führt. Wenn wir das gefixt haben, fügen wir dem nächsten Update noch ein neues Feature hinzu, das Euch erfreuen wird. Seid gespannt! Wir planen das Update noch für 2014.

Anregungen für kommende Updates?

info@iTopnews.de
– wir lesen wie immer alles.

Noch eine Bitte

Apple setzt die Bewertungen nach jedem Update zurück. Wir freuen uns daher, wenn Ihr Eure Bewertung für iTopnews erneuert. Wir betteln im Gegenzug nicht per nervigen Dauer-Popups um Eure Bewertung.

iTopnews iTopnews
(285)
Gratis (uni, 8.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.1 soll WLAN-Problemen den Garaus machen

yosemite-iconIm Anschluss an iOS 8.1.1 hat Apple gleich noch ein fehlerbehebendes Update für OS X Yosemite freigegeben. Mac OS 10.10.1 wurde dürfte vor allem von den zahlreichen von WLAN-Problemen geplagten Nutzern dringlichst erwartet worden sein. Neben den bereits mehrfach angesprochenen Problemen beim Aufbau von drahtlosen Netzwerkverbindungen sollen mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 % Rabatt auf iTunes-Geschenkkarten im Postshop

Derzeit offeriert der Postshop 20 % auf iTunes-Karten. Zur Auswahl stehen Karten von 30, 50, 100 und 200 Franken. Die Aktion ist gültig bis 30.11.2014.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage mit temporärem Problem, Server überlastet

Zur Stunde erhalten wir etliche Mails, die von Problemen mit Apples iMessage berichten.

Verorten wir das Ganze mal kurz: Es handelt sich offenbar um temporäre kleinere Störungen, die ein Senden von iMessages bei einigen Usern nicht möglich machen. Apples Systemstatus zeigt keine Probleme an. Auch würden wir die kleinen, wenn auch ärgerlichen Aussetzer erst mal nicht mit iOS 8.1.1 in Verbindung bringen. Der Schluss liegt nahe, würde der Sache aber wohl nicht gerecht. Sieht so aus, als dass es nicht an der Software selbst, sondern an überlasteten Servern liegt (danke für Eure Hinweise).

iMessage Systemstatus

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday Countdown: Amazon startet Rabatt-Aktion

Cyber Monday. Amazon startet die Preisschlacht 2014. Auch wenn der eigentliche Cyber Monday noch ein paar Tage auf sich warten lässt, hat der Online-Händler Amazon bereits den Countdown gestartet, um Mitte November ins Weihnachtsgeschäft zu starten.

cyber_monday171114

Die Wochen vor Weihnachten sind traditionell die Wochen im Jahr, in denen wir besonders viel Geld ausgeben. Händler locken mit Rabatt-Aktionen, Weihnachtsgeld wurde ausgezahlt und Geschenke wollen gekäuft werden. Nicht nur der Black Friday hat sich seit Jahren etabliert, auch der sogenannte Cyber Monday lädt seit Jahren zum „Shopping“ ein.

Wann ist Cyber Monday?

Um den Cyber Monday festzulegen, orientieren wir uns an Thanksgiving. Thanksgiving ist immer am vierten Donnerstag im November. In diesem Jahr fällt der US-Feiertag auf den 27. November 2014. Einen Tag später (28. November 2014) ist Black Friday. Der Montag, der auf Thanksgiving folgt, ist der Cyber Moday.

Ursprünglich wurde der Cyber Monday von Online-Händlern als Reaktion auf den Black Friday ins Leben gerufen. Der schwarze Freitag wurde von Offline-Händlers und somit von Ladengeschäften vor Ort erfunden, um das Weihnachtsgeschäft zu starten. Der Cyber Monday ist die Antwort der Online-Händler. Mittlerweile sind die Grenzen allerdings ein wenig verwaschen.

Amazon startet Cyber Monday Countdown

Der berühmteste Händler, der am Cyber Monday teilnimmt, ist Amazon. Ein einzelner Tag reicht Amazon schon lange für die Rabatt-Aktion nicht mehr aus, so dass der Online-Händler direkt die Cyber Monday Woche daraus gemacht hat. Vom 24. November bis zum 01. Dezember 2014 findet die Amazon Cyber Monday Woche mit über 5.500 Angeboten statt.

Bereits wenige Tage vor der Cyber Monday Woche startet der Countdown auf Amazon. Jeden Tag bis zum 24. November stellt der Online-Händler zwei Produkte in den Mittelpunkt und reduziert diese kräftig. Über 50 Prozent Rabatt sind keine Seltenheit.

Hier geht es zum Cyber Monday Countdown

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite 10.10.1 erschienen

Nach einer kurzen Beta-Phase hat Apple heute neben iOS 8.1.1 auch das erste Update für OS X Yosemite veröffentlicht. Wie immer empfiehlt Apple das Update jedem User eindringlich – das Changelog verrät, dass tatsächlich auch Nützliches dabei sein könnte.

Heute ist Update-Tag bei Apple. Nach iOS 8.1.1 folgt OS X Yosemite, das ebenfalls ein Update bekommen hat. Anders als bei iOS 8.1.1 hat man bei OS X Yosemite 10.10.1 keine große Auswahl, wie man das Update installieren möchte: Entweder via Mac App Store oder gar nicht.

Das Changelog spricht wie immer davon, dass Stabilität und Kompatibilität mit dem Mac verbessert wurden. Etwas konkreter wird es zwei Zeilen tiefer: So soll 10.10.1 die WLAN-Zuverlässigkeit verbessern. Außerdem wurde an Apple Mail geschraubt. Hier soll die Zuverlässigkeit beim Aufbau einer Verbindung zu einem Exchange-Server verbessert worden sein, genauso wie das Senden von E-Mails über bestimmte E-Mail-Anbieter. Zuletzt nennt Apple “Zugang zu meinem Mac”, das ebenfalls verbessert wurde, wenn man eine Verbindung zu einem entfernten Computer aufbauen möchte.

Das Update ist ca. 300 MB groß und steht im Mac App Store bereit. Für die Installation muss der Mac neu gestartet werden. Wie auch schon bei iOS 8.1.1 gilt: Man muss damit rechnen, dass die Server langsam sind – im Zweifel sollte man also das Update verschieben, bis sich die Last etwas verteilt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.1: Erstes Update für Yosemite

OS X Yosemite

Mit dem Update auf OS X 10.10.1 will Apple vor allem Fehler beheben, darunter störende WLAN-Verbindungsprobleme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swisscom TV bereits am 39.50

Das einzigartige TV-Erlebnis für Einsteiger ist ab sofort im neuen Basisangebot Swisscom Casa für CHF 39.50 inbegriffen, wie die Swisscom schreibt. In Swisscom Casa inbegriffen ist Swisscom TV 2.0 light, das neu über 100 Sender, davon 40 auch in HD-Qualität sowie über 200 Radiosender bietet. Ebenfalls neu ist die praktische Live-Pause, mit der man das laufende Programm nach Belieben unterbrechen und wieder fortsetzen kann. Auch auf dem Smartphone, Tablet oder Laptop können Kunden dank der TV 2.0 App oder dem Web-Angebot fernsehen. Zudem können Kunden mit dem in Swisscom Casa inbegriffenen Internetanschluss mit bis zu 2 Mbit/s im Internet surfen und zum günstigen Minutentarif von EconomyLINE im Festnetz telefonieren. "Wer heute noch analog fernsieht, kann mit Swisscom Casa kostengünstig in die digitale Fernsehwelt einsteigen", sagt Marc Werner, Leiter Privatkunden Swisscom.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Updates: iOS 8.1.1 und OS X 10.10.1 erschienen – iMessage mit Problemen

Am Abend hat Apple gleich zwei Updates veröffentlicht. Es gibt Systemaktualisierungen für iPhone, iPad und Mac.

Handoff Mac Yosemite iPhone iOS 8

Etwas überraschend und ungewöhnlicherweise an einem Montagabend hat Apple zwei Updates für seine Betriebssysteme veröffentlicht. So steht für iPhone und iPad iOS 8.1.1 zum Download bereit, das allerdings keine größeren Veränderungen liefert. “Diese Version enthält Fehlerkorrekturen sowie Verbesserungen bei Stabilität und Leistung für iPad 2 und iPhone 4s”, heißt es in der Beschreibung des knapp 60 MB großen Updates, das ganz normal über die Softwareaktualisierung in den iOS-Einstellungen oder über iTunes geladen werden kann.

Etwas umfangreicher fallen die Änderungen für Mac OS X Yosemite aus. Unter anderem sind folgende Änderungen enthalten:

  • verbesserte WLAN-Zuverlässigkeit
  • verbesserte Zuverlässigkeit beim Aufbau einer Verbindung zu einem Microsoft Exchange-Server
  • verbesserte Zuverlässigkeit beim Senden von E-Mails über bestimmte E-Mail-Dienstanbieter
  • verbesserte Zuverlässigkeit beim Aufbau von Verbindungen zu entfernten Computern über die Funktion “Zugang zu meinem Mac”

Unabhängig von den beiden Update klagen zahlreiche Nutzer im Apple-Kosmos über iMessage-Probleme, auch wenn Apples Systemstatus keine Fehler meldet. Die genauen Ursachen sind noch nicht klar, anscheinend sind aber zufällig Geräte betroffen. So berichtet uns ein appgefahren-Leser, dass iMessage auf seinem iPhone nicht funktioniert, auf dem iPad und Mac hingegen schon. Wir gehen davon aus, dass der Dienst in Kürze wieder wie gewohnt funktionieren wird.

Der Artikel Apple-Updates: iOS 8.1.1 und OS X 10.10.1 erschienen – iMessage mit Problemen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 für iPhone, iPad und iPod touch erschienen

Apple hat iOS 8.1.1 für alle unterstützten Geräte veröffentlicht. Das Update ist nicht allzu groß und soll vor allem Fehler beheben. Außerdem gibt es Performance-Verbesserungen für ältere iOS-Geräte, verspricht Apple.

Es darf wieder aktualisiert werden. Für alle unterstützten iPhones (ab 4s), iPads (ab iPad 2) und iPod touch (5. Generation) gibt es ab sofort iOS 8.1.1. Dies ist entweder direkt auf dem Gerät zu haben oder via iTunes. Der ein oder andere wird in Anbetracht der Misere mit iOS 8.0.1 vielleicht den Weg über iTunes nutzen wollen – auch wenn dort das Update über 1 GB groß ist, während das OTA-Update nur 64 MB (iPhone 5s) bzw. 367 MB (iPad Air 2) herunterlädt.

Apple beschreibt, dass das Update Bugfixes beinhaltet, die Stabilität verbessert und Performance-Verbesserungen für iPad 2 und iPhone 4s bietet. Genannt werden also die ältesten Geräte, die noch mit Updates versorgt werden. Wenn man sich in einschlägigen Kreisen so umhört, sind die Performance-Verbesserungen wohl auch deutlich notwendig gewesen.

Ein nicht genanntes Feature hat 1Password aufgedeckt. Man kann nun mithilfe von Extensions Apps im Teilen-Menü vorne platzieren – und im Gegensatz zu älteren Versionen bleibt die Extension dann sogar dort, wo man sie abgelegt hat.

Es gilt wie immer: Jetzt, da Apple das Update herausgebracht hat, sollte man damit rechnen, dass die Server überlastet sind. Entsprechend kann der Download etwas dauern. Wenn sich abzeichnet, dass es hoffnungslos ist, sollte man ggf. bis morgen früh warten. Dies hat zweierlei Vorteile: Einerseits kann man dann mit voller Geschwindigkeit herunterladen und andererseits weiß man bis dahin schon von etwaigen Fehlern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Bugfix Update iOS 8.1.1

iOS 8.1.1 Update

Nur einmal kurz notiert: Apple hat soeben ein Bugfix Update für iOS 8 veröffentlicht und will damit an der Performance älterer Geräte wie dem iPhone 4S oder dem iPad 2 arbeiten.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
8GB USB-Schlüssel

Gadget-Tipp: 8GB USB-Schlüssel ab 1.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der immer-dabei-USB-Stick für's Schlüsselbund.

Sind zwar nicht die schnellsten, dafür hat man sie aber fast immer dabei – und recht stabil sind sie auch.

Es gibt auch farbige Modelle.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

malen

malen ist eine Malerei-App für OSX konzipiert.

Eine OpenGL-basierte Malerei Engine macht Malerei glatt und reaktionsschnell.

Malerei:
- OpenGL-basierte Malerei Motor
- Riesige Bürstengrößen bis zu 512×512 Pixel
- Simulierte Druck
- 14 parametriert Pinselformen
- Einstellbare Pinseleinstellungen (Abstand, Jitter, Streuung, etc.)
- Einstellbare Farbdeckkraft

Allgemeine Merkmale:
- ICloud Treiberunterstützung
- Shortcuts zum Leben einfach zu machen
- Erstellen Sie Bilder mit Abmessungen bis zu 2048×2048
- Volle Unterstützung für alle Retina-Geräte
- Unbegrenzte Undo und Redo
- Einfache und ansprechbar Schnittstelle
- Drag & Drop neu anordnen Bürsten

Shortcuts:
- Wählen Sie Pinsel
- Pinsel erstellen
- Löschen Pinsel
- Änderung Pinselgröße

Import / Export und weiter empfehlen:
- Integriert mit iCloud Treiber
- Export als JPEG, PNG und TIFF-Dateien
- Tweet Gemälde
- Beitrag Gemälden zu Facebook
- Teilen Gemälde per Mail, Nachricht, AirDrop und Mehr …
- Drucken Sie Ihre Malerei

Notification Center:
- Benachrichtigen Sie mit Pinsel Vorschau, wenn Pinsel verändert

Download @
Mac App Store
Entwickler: TouchDreaming Team
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Senden fehlgeschlagen: iMessage mit temporären Problemen

Unmittelbar nach dem Launch des neuen Updates für iOS 8.1.1 zeichnen sich bei zahlreichen unserer Leser iMessage-Schwierigkeiten ab. Gesagt sei, dass die Sendeprobleme unabhängig vom Betriebssystem vorliegen und möglicherweise einen Zusammenhang mit dem Andrang auf das Update haben könnten. iOS 8.1.1 ist auf jeden Fall nicht der Schuldige.

1416250733 Senden fehlgeschlagen: iMessage mit temporären Problemen

Die Apple Server scheinen gerade überlastet. Auch die Aktualisierung selbst geht nur langsam vonstatten. Apples Statuspage will wie so oft noch von keinen Problemen wissen.

Also: Wenn auch ihr zurzeit keine iMessages mehr senden könnt – ihr seid nicht alleine. Wann das Problem gelöst wird oder sich der Andrang legt, kann nicht abgeschätzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet US-Stores auf Weihnachtssaison vor

Zumindest in den USA scheint Apple die Weihnachts-Saison langsam einzuläuten und bereitet die eigenen Retail Stores entsprechend darauf vor. So gibt es neue Produktpräsentationen in den Ladenfenstern, die zudem in verschiedene Farben beleuchtet werden. Die Mitarbeiter werden wieder in roter Arbeitskleidung in den Läden stehen.

Den 9 betrachten

Die zu Weihnachten allseits beliebten Gutscheine bietet auch Apple für die eigenen Ladengeschäfte – diese sind separat...

Apple bereitet US-Stores auf Weihnachtssaison vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bessert mit iOS 8.1.1 erneut nach

iPhone 6

iOS 8.1.1 ist jetzt verfügbar: Das Update soll größere wie kleinere Probleme beheben, darunter Abstürze von iCloud-Apps sowie vergessliche Erweiterungen. Auf älteren Geräten verspricht Apple Leistungsverbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS 10.10.1 veröffentlicht

Nachdem vor zwei Wochen die erste Beta zum neuesten Yosemite-Update gestartet ist und letzte Woche auch alle Teilnehmer von Apples öffentlichem Beta-Programm in den Genuss des Bugfix-Releases kamen, sind ab heute alle anderen Nutzer dran. Passend zum Release des neuen iOS-Updates ist auch das neueste Mac OS X Yosemite Update von Apple veröffentlicht worden. 

Das Update bietet keine großen Überraschungen, sondern fixt einige unnötige Fehler in Yosemite. Unter anderem werden die WLAN-Stabilität und Mail-Funktionen verbessert. Das Update ist ungefähr 300 MB groß und kann über den Mac App Store bezogen werden.

Der Beitrag Mac OS 10.10.1 veröffentlicht stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 8.1.1 steht zum Download bereit (Update)

Apple hat heute das iOS 8.1.1 veröffentlicht. Das Update "enthält Fehlerkorrekturen sowie Verbesserungen bei Stabilität und Leistung für iPad 2 und iPhone 4s", teilte der Hersteller mit. Einzelheiten zu den behobenen Fehlern nannte Apple nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.10.1 (Update)

Apple hat heute das erste große Update für das neue Betriebssystem OS X Yosemite zum Download bereitgestellt. OS X 10.10.1 "verbessert die Stabilität und Kompatibilität Ihres Macs", so der Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8.1.1 frei

Soeben hat Apple iOS 8.1.1 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Zu den wesentlichen Änderungen zählen behobene Fehler sowie Geschwindigkeits-Optimierungen , die sich vor allem auf etwas älteren Geräten bemerkbar machen sollen. In der Updatebeschreibung führt Apple explizit das iPad der zweiten Generation sowie das iPhone 4s auf. Außerdem deaktivierte Apple wie erwartet die Blutzucke...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.1 mit WiFi-Verbesserungen veröffentlicht

Neben iOS 8.1.1 liefert Apple nun auch OS X 10.10.1 für alle User aus.

Die Aktualisierung behebt einige Fehler und steigert die Performance. Besonders im Fokus sind dabei WiFi-Probleme, die bei manchen Nutzern auftraten – das sollte nun nicht mehr passieren. Auch bei der Exchange-Synchronisation und anderen Mail-Diensten wurde einiges verbessert. Mit dem Update sollten außerdem die Widgets und Services nicht mehr verschwinden. Schlussendlich wurden ein paar Apps aktualisiert und andere Bugs behoben.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite 10.10.1 erschienen

Apple hat soeben das erste Update für OS X Yosemite freigegeben. Die Aktualisierung auf Version 10.10.1 lässt sich wie üblich über den Mac App Store laden und bringt laut Updatebeschreibung folgende Verbesserungen mit: • Verbesserte WLAN-Zuverlässigkeit • Verbesserte Zuverlässigkeit beim Aufbau einer Verbindung zu einem Microsoft Exchange-Server • Verbesserte Zuverlässigkeit beim Senden von E-...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.1.1 und OS X Yosemite 10.10.1

Mit iOS 8.1.1 und OS X Yosemite 10.10.1 hat Apple heute Abend für beide seine Plattformen ein Update zur Verfügung gestellt. Version 10.10.1 ist das erste Update für das neue Mac-Betriebssystem.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.10.1: WiFi-Probleme werden behoben

Apple hat vor wenigen Minuten nicht nur die finale Version von iOS 8.1.1 mit verschiedenen Leistungsverbesserungen freigegeben, sondern auch für OS X Yosemite ein großes Update bereit gestellt. OS X 10.10.1 kann ebenso von den Apple Servern geladen werden.

osx_yosemite

Apple veröffentlicht OS X 10.10.1

Apple empfiehlt das OS X 10.10.1 allen Yosemite-Benutzern. Es verbessert die Stabilität und Kompatibilität eures Macs. In den Release-Notes geht Apple etwas ausführlicher auf die Verbesserungen ein. OS X 10.10.1 kümmert sich um WiFi-Probleme, die den ein oder anderen Nutzer genervt haben, es verbessert die Zuverlässigkeit beim Aufbau einer Verbindung zu einem Microsoft Exchange-Server, es verbessert die Zuverlässigkeit beim Senden von E-Mails über bestimmte E-Mail-Dienstanbieter und es verbessert die Zuverlässigkeit beim Aufbau von Verbindungen zu entfernten Computern über die Funktion „Zugang zu meinem Mac“.

Klingt auf den ersten Blick nach einem vernünftigen Update. In unserem Fall war die Akutalisierung auf einem Retina MacBook Pro 311MB groß. Das OS X 10.10.1 Update verlangt nach einem Neustart eures Macs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.10.1

Neben den iDevices und dem Apple TV hat Apple nun auch die Macs mit einem Update versorgt. OS X 10.10.1 verbessert die Stabilität und Kompatibilität des Mac und bringt unter anderem folgende neue Verbesserungen: verbesserte WLAN Zuverlässigkeit, verbesserte Zuverlässigkeit im Aufbau einer Verbindung zu einem Microsoft Exchange Server verbesserte Zuverlässigkeit beim Senden von E-Mails über bestimmt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Yosemite 10.10.1

Bereits kurz nach der Veröffentlichung der finalen Version von OS X Yosemite auf dem Event im vergangenen Monat begann die Betaphase für das erste Update auf Version 10.10.1 des Mac-Betriebssystems. Am heutigen Abend hat Apple dieses Update nun für den allgemeinen Download freigegeben und empfiehlt die Installation allen Nutzern von OS X Yosemite. Die neue Version kümmert sich erwartungsgemäß vor allem um die Behebung der Kinderkrankheiten der vorangegangenen Version und soll dabei auch einen lästigen Fehler beheben, der die WLAN-Verbindung verschiedener Nutzer lahmlegte. Zudem verspricht Apple in den Releasenotes Verbesserungen im Zusammenhang mit einem Exchange Server und anderen Mail-Anbietern, sowie eine beim Aufbau von Verbindungen über den iCloud-Dienst "Zugang zu meinem Mac". Das Update kann ab sofort über den Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 ist raus

Vor fast zwei Wochen gab es die Beta-Version zu iOS 8.1.1. Jetzt können alle Nutzer den Bugfix-Release herunterladen. 

Die Aktualisierung bringt vor allem Performance-Optimierungen für ältere iOS-Geräte. Zudem wurden einige überfällige Bugs gefixt, wie der Fehler, dass die Sortierung von Sharing-Apps nicht gespeichert wurde. Das Update kann direkt in Einstellungen heruntergeladen werden und ist beim iPhone beispielsweise 64 MB groß.

Der Beitrag iOS 8.1.1 ist raus stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunden-Akzeptanz von Apple Pay steigt

Vor knapp drei Wochen hat Apple den im September vorgestellten Bezahldienst Apple Pay in den USA aktiviert und erlaubt es Kunden ab sofort, in kooperierenden Ladengeschäften mit dem iPhone zu bezahlen. Nun gibt es Zahlen, die einen anfänglichen Erfolg für das neue System zeigen. Systeme, die Zahlungen über mobile Geräte erlauben, gibt es schon länger – auch wenn der Erfolg bisher eher ausblieb. Doch auch der Konkurrenz könnte Apple Pay dienlich sein. Dies zeigt zum Beispiel das...

Kunden-Akzeptanz von Apple Pay steigt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 soeben von Apple freigegeben

Apple hat soeben iOS 8.1.1 zum öffentlichen Download freigegeben.

Die Aktualisierung ist als Bugfix-Update zu sehen. Sie bringt viele kleine Verbesserungen und behebt einige Fehler. Laut dem Changelog wurden die bekannten Bugs entfernt und die Performance und Stabilität beim iPhone 4S und iPad 2 verbessert. Ob, wie mit iOS 8.0.1, auch neue Bugs eingebaut wurden, bleibt abzuwarten. Der Download steht bereit.

iOS 8_1_1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 ist da: Download für iPhone, iPad und iPod touch

iOS 8.1.1 ist da. Der Download für iPhone, iPad und iPod touch steht auf den Apple Servern bereit. Gerade mal ein paar Minuten ist es her, dass Apple den Schalter umgelegt hat und ihr die finale Version von iOS 8.1.1 herunterladen könnt. Diese trägt die Build 12B435.

ios811

iOS 8.1.1: Download steht bereit

iOS 8.1.1 kann wahlweise über iTunes am Mac oder PC (Nach Updates suchen…) oder deutlich komfortabler direkt am iOS-Gerät heruntergeladen werden. Hierfür ruft ihr Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung auf und stoßt den Download an. In den Release-Notes heißt es

Diese Version enthält Fehlerkorrekturen sowie Verbesserungen bei Stabilität und Leistung für iPad 2 und iPhone 4S.

Der Download war in unseren Fall auf einem iPhone 6 Plus 64,7MB groß. Mit der neuen Version verbessert Apple nicht nur die Leistung auf dem iPad 2 und iPhone 4S. Darüberhinaus hat iOS 8.1.1 noch zahlreiche Bugfixes im Gepäck. Apple kümmert sich um WiFi-Probleme, die Ordnung in den Share-Sheets wird nicht mehr vergessen und die Multi-Tasking-Gesten mit vier oder fünf Fingern funktionieren auf dem iPad wieder einwandfrei.

Nicht ganz unerwähnt sollte bleiben, dass Apple mit iOS 8.1.1 auch eine Sicherheitslücke schließt, die den Pangu8 iOS 8.1 Jailbreak ermöglicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.1.1

Zwei Wochen lang befand sich iOS 8.1.1 in den Händen der Entwickler, um eventuell enthaltene Bugs zu finden und die Kompatibilität zu den vorhandenen Apps zu testen. Vor wenigen Minuten ist nun die finale Version freigegeben worden und kann ab sofort geladen werden. Den Erkenntnissen der Betaphase und den Releasenotes zufolge kümmert sich iOS 8.1.1 vornehmlich um Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen. Vor allem Besitzer eines älteren Geräts, konkret eines iPad 2 oder iPhone 4s dürfen sich freuen. Hier soll es durch das Update spürbare Verbesserungen bei der Performance geben. Neben iOS 8.1.1 hat Apple zudem ein Update für die Apple TV Software veröffentlicht, welches ebenfalls Bugfixes enthält. Beide Updates können ab sofort Over-the-Air geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.1.1

worst-iconiOS 8.1.1, die fünfte iOS-Version innerhalb von zwei Monaten, steht jetzt zum Download über die System-Einstellungen von iPhone und iPad bereit. Seit Anfang November im Beta-Test, hat sich das vierte iOS 8-Update in den letzten Tagen bereits auf unseren Test-Geräten bewährt und darf guten Gewissens installiert werden. Aufpassen müssen diesmal nur die Nutzer der aktuellen Jailbreak-Lösung “Pangu“. Mit dem Update verhindert Apple zukünftig die Installation inoffizieller Anwendungen wieder. Davon abgesehen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rooster Teeth vs Zombiens: Zombie-Apocalypse kommt ohne lästige In-App-Käufe aus

Wie schön, dass es noch Spiele in den App Store schaffen, die nicht mittels eines Freemium-Modells realisiert werden. Rooster Teeth vs Zombiens gehört in diese Kategorie.

Rooster Teeth vs Zombiens 1 Rooster Teeth vs Zombiens 2 Rooster Teeth vs Zombiens 3 Rooster Teeth vs Zombiens 4

Rooster Teeth vs Zombiens (App Store-Link) steht als Universal-App seit dem 12. November dieses Jahres zum Download im deutschen App Store bereit. Für das 3,59 Euro teure Game sollte man mindestens 170 MB an freiem Speicherplatz bereitstellen und zudem über iOS 7.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für Rooster Teeth vs Zombiens leider noch nicht, Englischkenntnisse sind daher von Vorteil.

Das vorherrschende Ziel von Rooster Teeth vs Zombiens, letzteres übrigens ein Wortspiel aus „Zombies“ und „Aliens“, ist es, als Teil einer Gruppe des Rooster Teeth-Studios gegen Wellen von hungrigen Zombie-Aliens zu bestehen und diese zu eliminieren. Im Grunde genommen ist Rooster Teeth vs Zombiens endlos lange spielbar – sofern man denn passende Mittel gefunden hat, sich gegen die unschönen Widersacher zur Wehr zu setzen.

25 Waffen, 8 Charaktere und 10 Fallen

Aber keine Sorge, den Kampf gegen die Zombiens muss man nicht allein bestreiten: Zunächst nur ausgestattet mit reiner Muskelkraft, erhält der Spieler nach erfolgreich abgewehrten Zombiens-Wellen Belohnungen in Form von Bauteilen und auch Geldscheinen, mit denen sich neues Equipment, darunter Sandsack-Barrikaden, Mauern, Bärenfallen oder Maschinengewehr-Geschütze erstellen lässt. Die Geldscheine eignen sich bestens, um im Zombiens-verseuchten Studio an verschiedenen Automaten neue Waffen, beispielsweise CD-Rohlinge zum Werfen oder eine Kettensäge, zu erstehen, und damit den immer dreister auftretenden Feinden den Garaus zu machen.

Insgesamt gibt es in Rooster Teeth vs Zombiens eine Auswahl an acht verschiedenen Team-Mitgliedern mit jeweils unterschiedlichen Fähigkeiten und Schwächen, ebenso wie 25 mehr oder weniger wirkungsvolle Waffen sowie 10 Fallen, mit denen man sein eigenes Leben signifikant verlängern kann. Gesteuert wird der Held oder die Heldin mit einfachen Fingertipps auf dem Screen, die Zombiens können entweder manuell für einen Angriff ausgewählt werden oder lassen sich bei geringem Abstand zur Spielfigur automatisch bekämpfen.

Neben einem Survival-Modus gibt es alternativ noch eine tägliche Herausforderung in Rooster Teeth vs Zombiens zu absolvieren, in der alle Spieler ein genau gleiches Level spielen, um so Highscore-Listen im 24-Stunden-Takt zu bilden. Im Überlebenskampf hingegen wird der Inhalt bei jeder Partie wieder neu durchgemischt, so dass man immer wieder neue Waffen, Gegner und Materialien vorgesetzt bekommt. Wer kleine Action-Strategiespiele mag und sich mit einem englischsprachigen Titel anfreunden kann, wird sicher viel Spaß an Rooster Teeth vs Zombiens haben. Wie genau das Spiel abläuft, seht ihr auch im folgenden Trailer.

Der Artikel Rooster Teeth vs Zombiens: Zombie-Apocalypse kommt ohne lästige In-App-Käufe aus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Speed auf älteren Geräten: Apple veröffentlicht iOS 8.1.1

Nach nur einer Beta beginnt Apple anscheinend gerade mit dem verteilen der finalen Version von iOS 8.1.1. das kleine Update soll weitere Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen mitbringen und das Zusammenspiel mit den älteren iDevices verbessern. Wer auf einen Jailbreak angewiesen ist, sollte von dieser Version erst einmal Abstand halten. Wir berichteten vor kurzem schon, dass Apple mit iOS […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invaluable Utilities

Die App ist eine Sammlung von einigen unverzichtbare Werkzeuge, die speziell Ihnen die Import Aufgaben, die Sie auf Ihrem Computer zu unterstützen. Mit diesen Tools können Sie Video für unterschiedliche Geräte zu konvertieren, den freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte, englische Sprachsynthese, zip und entpacken, stellen DMG und ISO-Image-Datei und vieles mehr.

Die App enthält die folgenden Tools für Sie:

▪ AV konvertieren – konvertieren m4v, mp4, mpg / mpeg und AVI-Video-Datei für verschiedene Geräte
▪ Benutzer Cache – den freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte
▪ Sprachsynthese – englische Sprachsynthese
▪ Zip – Zip-Datei oder einen Ordner
▪ Entpacken – Zip-Datei entpacken
▪ DMG – machen DMG-Image-Datei
▪ ISO – machen Sie ISO-Image-Datei

Download @
Mac App Store
Entwickler: WEI LI
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

c't special Mac jetzt bestellbar

c

Der Mac ist der bessere PC, schreibt das neue Sonderheft der c’t. Es hilft bei der Wahl des richtigen Modells und beim Umsteigen von Windows. Außerdem zeigt es, wie man aus OS X und Apples Anwendungen das Optimale herausholt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple händigt iOS 8.1.1 und OS X 10.10.1 aus

Wir verstehen iOS 8.1.1 trotz des Mangels an neuen Funktionen als Pflichtdownload. Denn die soeben von Apple auf die iPhones, iPods und iPads gestreute Software behebt eine ganze Menge an Fehlern.

1416247677 Apple händigt iOS 8.1.1 und OS X 10.10.1 aus

So kümmert sich das Update vor allem um die Stabilität und Performance des Betriebssystems und um vermehrt auftretende WLAN-Probleme bei geringerer Reichweite. Außerdem macht iOS 8.1.1 das Gerät nicht mehr so vergesslich wie zuvor: Die Share Sheet Anordnung wird jetzt ebenso gemerkt, wie die aktiven Multitasking-Gesten auf dem iPad. Der Download schließt zudem die Jailbreak-Lücke und benötigt nicht mehr 10 Sekunden für den Pop-up-Dialog um eine Anwendung zu löschen. Fehlerbehebungen, die zuvor zum Absturz diverser iCloud-Apps geführt haben, runden die Aktualisierung ab.

Das Update sollte in den nächsten Minuten auf eure Geräte kommen

OS X 10.10.1 mit Fehlerbehebungen

Die Yosemite-Nutzer unter euch können zudem den Download von OS X 10.10.1 im Mac App Store anstoßen. Das Update soll ebenso die Geschwindigkeit erhöhen und das System flüssiger laufen lassen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Verzögerung bei Auslieferung von iMacs mit 5K-Retina-Display

Nach Erhöhung der Lieferzeit im Apple Store kann es nun auch bei offenen Bestellungen eines iMacs mit Retina-Bildschirm zu längerer Wartezeit kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Vainglory

Die Gefechte in Vainglory sind reich an ActionAuf dem Apple-Event im September 2014 wurde ein Action-Strategiespiel namens Vainglory live vorgeführt. Inzwischen ist der Titel im App Store verfügbar und erhielt bereits zahlreiche positive Bewertungen. Kern des Spiels, welches es als iPad- und iPhone-Version gibt, ist der Online-Multiplayer-Modus. Zwei Teams à 3 Spieler treten gegeneinander an, um einen lilafarbenen Kristall in der Basis des Gegners zu zerstören. Der jeweilige Stützpunkt und der Weg dorthin, sind durch Geschütztürme gesichert, welche jede Menge Schaden austeilen. Aber keine Sorge, ihr zieht das Feuer erst auf euch, wenn die Verteidigungsanlagen alle eure Minions ausgeschaltet haben. Minions sind von der künstlichen Intelligenz gesteuerte Helfer, die ebenfalls am Schlachtgetümmel teilnehmen.

Jeder der 6 Spieler steuert einen Helden, den es geschickt zu leveln gilt. Neben Erfahrungspunkten spielt auch gesammeltes Gold eine ganz entscheidende Rolle, denn für das Edelmetall können Charakter-Aufwertungen aller Art gekauft werden. Nicht alle verfügbaren Heldentypen lassen sich von Anfang an spielen. Einige müssen erst freigeschaltet werden, entweder durch Spielerfahrung, oder per In-App-Kauf. Prinzipiell sind aber alle Inhalte von Vainglory kostenlos erspielbar.

Die sogenannte Lane, welche an eine Straße erinnert und die beiden konkurrierenden Stützpunkte direkt miteinander verbindet, stellt das Hauptkampffeld dar. Hier tummeln sich Minions und Abwehrtürme. Über Sieg oder Niederlage entscheidet aber der Dschungel, der sich südlich von der Lane befindet. Im mannshohen Dschungelgras kann man sich vor Gegnern verstecken, oder ihnen auflauern. Strategisch wichtige Punkte wie zum Beispiel die Goldmine, findet man ebenfalls in der grünen Hölle. Sie sind während des gesamten Spiels hart umkämpft, was einen Großteil der Action ausmacht. Am Ende gewinnt das Team, welches die Stärken seiner Helden am besten einzusetzen weiß und koordiniert zusammen spielt.

Fazit

Vainglory bietet zwar relativ wenig strategische Tiefe, macht aber durch die schnellen Wechsel zwischen Verteidigung und Angriff trotzdem Spaß. Dass das Spiel kostenlos erhältlich ist, sollte euch nicht abschrecken. Man kann auch ohne In-App-Käufe sehr weit kommen. Langzeitmotivation wird aber allein deshalb schon nicht aufkommen, weil man immer wieder auf der gleichen Karte spielt. Wir gehen aber davon aus, dass sie Entwickler einige Erweiterungen nachschieben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Theme fürs iPhone: Andora Review

Interessantes iOS 8 Theme Andora für iPhone erhältlich: Wir wollen euch heute ein neues iSO 8 Theme für euer iDevice vorstellen, denn das seit gestern in der MacCiti-Repo erhältlichen Theme “Andora Theme iOS8″ bringt unserer Meinung nach einen wirklich coolen, simplen und flachen Look auf Euer iPhone mit Jailbreak.

Das Theme ist, wie bei den meisten neuen Themes für iPhones mit iOS 8, sehr schlicht gehalten. Die Farben der App Icons sind eher “milchig” gefärbt, grelle bzw. aufdringliche Farben gibt es keine. Dadurch wirkt der iPhone Homescreen aber auch dezent und reizt nicht mit einem auffälligen, krellen Aussehen. Zusammen mit einem dunklen Wallpaper kommt Andora dann noch viel besser zur Geltung. Andora supportet momentan mehr als 110 App Icons, laut dem Entwickler @TheTimeLoop sollen aber in regelmässigen Abständen Updates folgen, und weitere neue Icons dazu kommen. Das ist ein weiterer Grund der für dieses Theme spricht! Andora für iOS 8 ist für $2.00 in der vorinstallierten MacCiti-Repo zum Download verfügbar und kann danach im Winterboard aktiviert werden. Nachfolgend ein paar Eindrücke des Themes

20141117_152617000_iOS 20141117_152414000_iOS 20141117_152410000_iOS

Übrigens, hier gibt es noch den offiziellen Wallpaper zum Theme!

Jetzt seid ihr an der Reihe: wie gefällt Euch dieses Theme für das iPhone? Kann Euch Andora überzeugen oder auf welche Features bzw. welches Design legt ihr besonderen Wert bei der Auswahl eines Themes für iOS 8?

The post iOS 8 Theme fürs iPhone: Andora Review appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daily.out

Mein Blick in die Runde, was so los ist in der Apple-Szene.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brettspiel-Blog “SpielErLeben”: Eine Empfehlung durch und durch

burgundNach Jahren voller iPad-Adventures, Gesten-gesteuerter Puzzle-Spiele, zahlreichen Touchscreen-Shootern, iOS 8-optimierten Brettspiel-Adaptionen und den unzähligen kleinen iPhones-Games, die unsere Geräte oft genau so schnell betraten wie verließen, haben wir uns in den letzten Wochen – die langen Winter-Abende stehen vor der Tür – ausführliche mit dem aktuellen Brettspiel-Angebot [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flare 2: Mächtige Foto-App noch kurze Zeit mit Rabatt

Fotografen aufgepasst: Die kürzlich für Yosemite optimierte Foto-App Flare 2 für Mac ist noch kurze Zeit mit Rabatt erhältlich.

Flare 2 ist ein Foto-Editor, in dem Ihr auf dem Mac aus einer Vielzahl von Effekt-Grundlagen und -Parametern Foto-Effekte erstellen könnt. Diese werden dann direkt in der Mac-App auf Eure Fotos angewendet. Flare 2, 2011 in der Kategorie “Best of App Store” ausgezeichnet, erhielt in der neuen Version ein auf Yosemite angepasstes UI und neue Features.

flareapp_1

Zur Auswahl stehen seitdem Effekte wie Bokeh-Ringe, antikisierende Chrom- und Ausbleich-Effekte, Tilt-Shift und vieles mehr. Dazu kommen bekannte Filter wie der Gauß’sche Weichzeichner, Vignetten, Rotations-Filter und einige Flare-eigene Besonderheiten. Flare 2 sammelt jetzt auch beliebte Filter aus der Flare-Community und zeigt sie Euch monatlich rotierend zum Ausprobieren.

flareapp_2

Passend dazu gibt es mit Flare Effects auch eine iOS-App, in der Ihr diese beliebten Filter plus 20 weitere Effekte ausprobieren könnt. Verwendet Ihr Flare 2 auf dem Mac, könnt Ihr dann Eure eigenen Effekte via iCloud aufs iDevice syncen. Viele tolle Features also – und zwar momentan für wenig Geld: Flare 2 ist noch für kurze Zeit zum halbierten Einführungspreis von 8,99 Euro zu haben. (ab OS X 10.10, 64-bit, englisch)

Flare 2 Flare 2
(5)
16,99 € 8,99 € (78 MB)

Flare Effects für iOS:

Flare Effects Flare Effects
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 31 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. November (8 News)

Was gibt es Neues in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:26 Uhr – Mobiles Bezahlen: Jeder zweite Kunde nutzt Apple Pay +++

In den USA zahlt jeder zweite Kunde bei McDonalds, der sich für eine bargeldlose NFC-Bezahlung entscheidet, mit Apple Pay. Das ist schon ein beachtlicher Wert. Wie Apple Pay bei der Fast Food-Kette funktioniert, zeigt dieses Video.

+++ 18:26 Uhr – Zubehör: LG 4K-Display verfügbar +++

Wer ein 4K-Display sucht, wird bei Apple nicht fündig. Lediglich der neue iMac kommt mit einem Retina-Display daher, ein externen Monitor gibt es nicht. Alternativ gibt es nun das Digital Cinema 4K-Display 31MU97-B von LG. Kostenpunkt: 1500 Euro.

+++ 15:20 Uhr – Video: Microsoft Surface Pro gegen MacBook Air +++

Es geht in die zweite Runde. Microsoft hat einen neuen Werbespot zum Surface Pro 3 veröffentlicht und stellt wieder wahnwitzige Vergleiche zum MacBook Air an.

+++ 14:44 Uhr – Zum Nachbau: Beleuchtetes Apple-Logo +++

Ihr habt noch ein paar Neon-Röhren übrig und wisst nicht, was ihr damit anfangen sollt? Wie wäre es mit einem beleuchteten Apple-Logo? Wie das geht, seht ihr in diesem Video.

+++ 12:13 Uhr – Musik: Jeff Buckley-Album nur 3,99 Euro +++

Das sonst 9,99 Euro teure Musik-Album “Grace” von Jeff Buckley gibt es nur heute bei iTunes für nur 3,99 Euro (iTunes-Link). Mit dabei sind unter anderem die Titel “Halleluja” oder auch “So Real”.

+++ 10:26 Uhr – Donnerstag: Spannende Neuerscheinungen +++

In dieser Woche erscheinen am Donnerstag wieder zahlreiche neue Apps und Spiele. Einige spannende Kandidaten haben wir bereits ausfindig gemacht: Auf der Release-Liste stehen Earn to Die 2, Kingdom Rush Origins sowie das Foto-Kochbuch Weihnachten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

+++ 7:00 Uhr – Drop: Die moderne Küchenwaage +++

Mit Drop soll in der Küche nichts mehr schiefgehen. Die Küchenwaage verbindet sich via Bluetooth mit eurem iPad und zeigt dort an, wie viel ihr von den einzelnen Zutaten hinzufügen müsst, damit es am Ende den perfekten Kuchenteig gibt. Kostenpunkt: Knapp 100 US-Dollar.

+++ 6:58 Uhr – Skype: Bald auch im Browser +++

Der Internet-Dienst Skype, bekannt für Anrufe und Video-Konferenz, wird bald auch unabhängig von Software in eurem Browser laufen. Aktuell befindet man sich in der Testphase, wie in einem Blog-Eintrag bei Microsoft zu lesen ist.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. November (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney Infinity: Mehr Spieler auf dem iPad als auf allen Konsolen

Das Open-World-Spiel hat mehr Spieler allein auf dem iPad als auf sämtlichen Konsolen sowie der Windows-Version zusammengezählt, wie Disney nun bekanntgab. Version 2.0 soll Apples 3D-Schnittstelle Metal unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbiegt sich das iPhone? Stiftung Warentest macht den Biegetest

warentestMit ordentlicher Verzögerung nähert sich die Stiftung Warentest heute noch mal dem Themenbereich #Bendgate und nimmt sich unter der Überschrift “Biegestress in der Hosentasche” den viel diskutierten Berichten über verbogene iPhone 6-Modelle an. Die Verspätung ist jedoch entschuldigt: Anders als das Laien-Team der Computer Bild setzten die Warentest-Experten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab dem 18. November: Beats-Support in Apple Stores

Eigentlich war es nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple seinen Service in den Retail Stores auch auf Beats-Produkte erweitert. Der Hersteller aus Cupertino hat vor mehreren Monaten Beats für 3 Milliarden Dollar übernommen. Damit ging neben dem Music-Streaming-Dienst auch das Kopfhörer- und Lautsprecher-Geschäft zu Apple über.

beats_support_stores

Etwas über einen Monat ist es bereits her, dass es erste zarte Hinweise für den Beats-Support in Apple Retail Stores sowie bei Service Providern gab. Am morgigen Dienstag (18. November 2014) fällt der Startschuss.

Die Kollegen von TechnoBuffalo zeigen ein internes Apple Schreiben, in dem es heißt, dass ab morgen MobileGenius in Version 3.3 veröffentlicht wird. Gleichzeitig wird Apple den Support für Beats-Produkte aufnehmen und Beats-Lautsprecher und Kopfhörer reparieren. Es wird gemutmaßt, dass alle Apple Stores den Beats-Service anbieten, die Antwort darauf erhalten wir vermutlich in Kürze. (Danke Steffi und Jörn)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 3 – einfach zu wenig Unterschied zum iPad mini 2?

ipad_mini3

Wir haben uns in den letzten Wochen die iPad-Serie etwas genauer angesehen und konnten uns auch eine Meinung über das neue iPad mini 3 mit Touch ID bilden. Grundsätzlich ist das Gerät wirklich sehr gut verarbeitet und man kann jetzt nichts großartig Negatives finden. Vergleicht man das Gerät mit seinem Vorgänger, ist auch hier auch kein sonderlicher Unterschied zu erkennen. Man hat zwar die neue Touch-ID Technologie hinzugefügt, aber das wars dann auch schon wieder. Das Display, die Geschwindigkeit und auch die Handhabung sind wie beim Vorgänger gleich geblieben.

Ist ein Wechsel sinnvoll?
Wer jetzt ein iPad mini 2 sein Eigen nennen darf, sollte (und wird wahrscheinlich auch) nicht mit dem Gedanken spielen auf ein iPad mini 3 zu wechseln. Touch-ID macht auf diesem Gerät nur mäßig Sinn (außer zB für Einkäufe via iTunes), da sich das iPad mini 2 auch mit einem PIN schützen lässt. Ansonsten hat Apple die gewohnte Qualität geliefert und wir möchten das Gerät überhaupt nicht schlecht reden. Für einen iPad Mini 2-Besitzer wäre der Schritt aber unserer Ansicht nach einfach zu klein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Culture Touch: Wöchentliches kostenloses Kulturmagazin von arte für das iPad

Wer heutzutage gute mediale Berichterstattung wünscht, ist oft auf Bezahl-Abos für Zeitungen und Magazine angewiesen. Der Fernsehsender arte geht mit seinem neuen Culture Touch-Magazin einen neuen Weg.

Culture Touch 1 Culture Touch 2 Culture Touch 3 Culture Touch 4

Culture Touch (App Store-Link) ist ein fortan wöchentlich erscheinendes, multimediales Magazin, das kostenlos auf dem iPad genutzt werden kann. Für den Download der an jedem Freitag neu erscheinenden Ausgaben ist zunächst die App an sich notwendig, die etwa 27 MB eures iPad-Speicherplatzes in Anspruch nimmt. Die einzelnen Magazine können dann je nach Wunsch in die Anwendung geladen werden. Culture Touch steht in deutscher Sprache bereit und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem zu installierenden iPad.

Schon seit jeher ist der deutsch-französische Fernsehsender arte ein Garant für hochwertige Reportagen, Reise- und Kulturmagazine, Live-Konzerte, Dokumentationen und Independent-Filme aus deutscher und französischer Hand. Auch Culture Touch soll sich in dieses Metier einreihen und bietet laut eigenen Angaben im App Store „jeden Freitag Tipps für Filme, Ausstellungen, Konzerte, Bücher, Musik oder Events aus arte-Sicht“.

Einige Inhalte von Culture Touch sind auch offline verfügbar

Die meisten Inhalte von Culture Touch basieren auf den Publikationen des Fernsehsenders und bieten kleine Hinweise auf weitere Fernseh- und Webangebote von arte. Das speziell für Tablets konzipierte Magazin wird mittels einfacher Wischgesten gesteuert und enthält neben klassischen Interviews mit Regisseuren, Autoren oder Musikern auch viele multimediale Aspekte, darunter einige eingebundene Videos. Über einen Offline-Modus können ausgewählte Inhalte auch ohne Internetverbindung abgerufen werden – sehr praktisch, wenn man auf Reisen ist oder nur noch wenig Datenvolumen zur Verfügung hat.

Culture Touch wartet zudem mit einer integrierten Kalender- bzw. Erinnerungsfunktion, mit der sich spezielle Ereignisse als Termin eintragen lassen, auf, und bietet in der aktuellen Ausgabe vom 14. November 2014 unter anderem ein Interview mit der französischen Schauspielerin Mélanie Laurent, einen Bericht über die Elektro-Pioniere Kraftwerk, ein Porträt der Künstlerin Niki de Saint Phalle oder auch eine kleine Hommage an den Fotografen Peter Lindbergh, der seinen 70. Geburtstag feiert. Zwar lässt sich Culture Touch umfangstechnisch nicht mit großen Printmagazinen vergleichen, allerdings bietet die iPad-App eine tolle Auswahl an kulturrelevanten Themen in einem ansehnlichen Layout – und ist daher ein Pflichtdownload für alle Kultur- und arte-Fans.

Der Artikel Culture Touch: Wöchentliches kostenloses Kulturmagazin von arte für das iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.11.14

Produktivität

Toucan tasks Toucan tasks
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Clip Mini Clip Mini
Preis: Kostenlos

Musik

Song Buddy Song Buddy
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

050 plus 050 plus
Preis: Kostenlos

Spiele

FunBridge - Your bridge club FunBridge - Your bridge club
Preis: Kostenlos
DayD Time Mayhem TD DayD Time Mayhem TD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Mainz: ECE muss umdisponieren

Im Dezember letzten Jahres machten sich verstärkte Gerüchte um einen Apple Store in Mainz breit. Wir berichteten damals:

Es war ein langes hin und her um den ECE-Komplex in der Ludwigsstraße. Doch am Abend hat der Mainzer Stadtrat sein OK gegeben. Eine 90prozentige Mehrheit machte den Weg für die Bebauungspläne frei. [...] Das Kaufhaus soll in Gebäude 5 (Bild) wohl auch einen Apple Store unterbringen, vorausgesetzt die Aussagen des Sprechers im Oktober haben Substanz.

1416242829 Apple Store Mainz: ECE muss umdisponieren

Doch eben jenes Gebäude 5, eine alte, scheußlich aussehender Nachkriegsbaute, macht nun Probleme. Eine extra einberufene Konferenz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt ergab, dass das ECE das Grundstück des nahezu fensterlosen ehemaligen Karstadt-Kaufhauses nicht bekommt. Daher will man nun mit einer kleinen Lösung fortfahren, also mit nur 4 dieser 5 Komplexe.

Auch der Apple Store müsste dadurch seinen Platz ändern. Stattdessen wird Karstadt wohl komplett rausfliegen. Dass die ECE-Meile auf den nun reduzierten 20.000 Quadratmeter ohne einen Apple Laden baut, halten wir für unwahrscheinlich, zumal der Deal zuletzt schon nahezu fix schien.

Mitte 2015 will das ECE mit dem Bau beginnen. Mit einer Eröffnung ist aber nicht vor 2018 zu rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game-Boy-Emulator GBA4iOS umgeht den App Store

Game-Boy-Emulator GBA4iOS umgeht den App Store wieder

Eine Beta des Game-Boy-Emulators lässt sich mit iOS 8.1 wieder frei herunterladen und installieren. Dies funktioniert über ein neues Enterprise-Zertifikat – ein Weg, der auch zum Einschleusen von Malware auf unmodifizierten iOS-Geräten dienen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontaktlose Bezahlung: Jeder 2. McDonalds-Kunde setzt auf Apple Pay

latteIn den USA etablierte sich Cupertinos drahtloses Bezahlsystem Apple Pay derzeit mit rasanter Geschwindigkeit und verweist alternative Lösungen auf die hinteren Ränge. So meldet die US-Fastfood-Kette McDonalds, dass inzwischen jeder zweite Kunde, der sich für die NFC-Bezahlung vor der Fritteuse entscheidet, zu seinem iPhone greift. Im Gespräch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IT-Support Mitarbeiter für Apple Systeme, Offenbach am Main (m/w)

Für unser wachsendes Team suchen wir einen IT-Support Mitarbeiter, der Freude im Umgang mit Menschen hat. Es erwarten Dich folgende Aufgaben bei uns:
    Einrichtung und Administration von Netzwerkstrukturen, Client-, Server-, Backup- und Telefon-Systemen rund um OS X und iOS Helpdesk, Remote Support und vor-Ort-Betreuung unserer Kunden Beratung und Schulung der Kunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 17. November (6 News)

Zum Wochenstart gibt es am heutigen Montag natürlich auch wieder einen neuen Ticker. In den nächsten Stunden werden wir hier wieder einige spannende Randnotizen rund um iPhone & iPad Spiele auflisten. Also schaut öfter mal vorbei…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview17:33h | Universal

    Square Enix kündigt neues “Final Fantasy Legends” an

    Square Enix hat ein neues Final-Fantasy-Adventure angekündigt. Bisher sind die Informationen zum neuen Final Fantasy Legends aber noch sehr rar. Sobald wir weitere Infos zu dem F2P-Titel erfahren, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview17:12h | Universal

    Adventure “The A.B.C Murders” kommt 2015

    Microids hat das neue Adventure The A.B.C Murders für iOS und andere Plattformen angekündigt. Das Spiel, das 2015 im AppStore erscheinen wird, wurde von Agatha Christies gleichnamigen Buch inspiriert. Erste Eindrücke liefern diese beiden Screenshots.
    TheABCMurdersscreen01TheABCMurdersscreen02
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte14:50h | iPad

    Studie: Tablets etablieren sich als Spieleplattform

    Tablets haben sich in kurzer Zeit als Spieleplattform fest etabliert. Rund 8 Millionen Menschen in Deutschland spielen auf den flachen Rechnern mit Touchscreen. Das ist mehr als jeder zehnte Deutsche (11 Prozent). Das gibt der Spiele-Verband BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware auf Basis von Zahlen des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. Danach spielen rund 62 Prozent der Tablet-Spieler mehrmals pro Woche oder sogar täglich auf ihren Geräten. Tablets sind in allen Altersgruppen als Spieleplattform beliebt: Jeder fünfte der Tablet-Spieler ist zwischen 40 und 49 Jahren alt, 16 Prozent sind 50 Jahre und älter.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview14:23h | Universal

    “Earn to Die 2” erscheint Donnerstag

    Not Doppler hat den Releasetermin von Earn to Die 2 verkündet. Der Nachfolger des 2012 erschienenen Earn to Die (AppStore) kommt an diesem Donnerstag in den AppStore. Mehr Infos folgen dann…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update11:39h | Universal

    “Lost Viking” heißt nun “Viking’s Journey : The Road to Valhalla”

    Das vor kurzem unter dem Namen Lost Viking (AppStore) im AppStore veröffentlichte Puzzle-RPG von Red Winter Software heißt nun Viking’s Journey : The Road to Valhalla (AppStore). Zudem gab es ein Update mit ein paar kleinen Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Mehr Infos zur 2,69€ teuren und gelungenen Universal-App gibt es hier.
    Viking
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung10:10h | Universal

    “Baphomets Fluch: The Director’s Cut” nur 0,89€

    Das Point-and-Click-Adventure Baphomets Fluch: The Director’s Cut (AppStore) von Revolution Software gibt es aktuell für lediglich 0,89€. Normalerweise kostet die im AppStore mit 4,5 Sternen bewertete Universal-App 4,49€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung08:55h | Universal

    Virtuelles Haustier “Hatchi 2” neu

    Neues virtuelles Haustier gesucht? Tamagotchi-Klon Hatchi 2 – The Virtual Pet Breeding Game (AppStore) ist seit wenigen Tagen neu im AppStore. Die 0,99€ teure iPhone-App ist der Nachfolger des erfolgreichen Hatchi – Ein Retro virtuelles Haustier (AppStore), allerdings nicht mehr ganz so retro…
    Hatchi 2 iPhone
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Vakuum gezüchtete männliche Arschlöcher

Bevor ich mich mal wieder komplett unbeliebt mache, nur kurz vorneweg:

Ein Idiot ist ein Idiot ist ein Idiot und bleibt vermutlich auch immer ein Idiot. Ein Arschloch ist ein Arschloch ist ein Arschloch und bleibt vermutlich auch immer eines.

Nur entstehen Idioten, Arschlöcher und deren Kombination eben nicht in einem Vakuum. Oder etwa doch?

Momentan ist ja nicht nur Twitter voll mit allem Gamergate, Julien Blanc und sonstigen Volldeppen. Dazu gibt es dann noch ein paar mehr als anschauliche Videos, wie das so ist, wenn man als Frau durch die Gegend läuft.

Jetzt mischen auch die Mainstreammedien mit und wie immer, wer hätte es gedacht, geht das meistens am Eigentlichen vorbei.

Also, um genauer zu sein: Es geht mir an meinem ‘Eigentlichen’ vorbei; der Frage nach den Hintergründen und somit nach dem Warum.

Der Frage nach dem Wo, wo diese ganzen Volldeppen den herkommen. Denn anscheinend werden die ja auch nicht weniger und vor allem scheint es die ja in Ecken zu geben, in denen man sie ja eher nicht vermutet hat; in der überwiegend weißen Mittelschicht, um das mal ganz stark zu vereinfachen.

Diese Volldeppen mit Internetanschluss sind in Ländern zu finden, in denen es schon seit ein paar Jahrzehnten Gleichberechtigung, zumindest auf dem Papier, gibt. In Ländern, in denen Frauen für ihre Rechte auf die Straßen gegangen sind. In Ländern, in denen Männer, zumindest in der Werbung, kochen, den Abwasch machen und auch schon einmal eine Windel gewechselt haben.

Wie das nun so ist, mit Dingen, die – anscheinend – im Internet ihren Anfangen nehmen und dort auch überkochen, da kann man die als Randphänomen abtun. Da reagieren sich ein paar Deppen ab, über die man ohne Internet nie etwas hören müsste. Das sind ein paar wenige, du muss man nicht ernst nehmen.

Darin sind wir gut. Teppich hochgehoben und ganz schnell gekehrt.

Ich mache das selten – aber ab und an gehe sogar ich aus dem Internet raus und wenn man dann in der ‘realen’ Welt mal nachfragt, dann sind das nicht nur ein paar 14-jährige Deppen. Jede, der wenigen weiblichen Entwicklerinnen, die ich kenne, kann euch ein Lied davon singen, wie dumm sie permanent von ihren männlichen Kollegen angemacht wird.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie das ist, wenn man man bestimmte Gegenden in der Stadt einfach meiden muss, wenn man nicht alle naselang dumm von der Seite angemacht werden will. Wobei das dann doch schon eher seltener bartragende Hipster in komischen Hosen sind, um mal bei den Stereotypen zu bleiben.

Beiden Dingen, auch Belästigungen genannt, ist aber eines gemein: Da stimmt etwas nicht mit dem Frauenbild. Da ist sich nicht nur Twitter, da sind sich auch die Massenmedien mal einig.

Aber da hört es dann auch immer schon wieder auf. Weder in werbefinanzierte Massenmedien, noch in 140 Zeichen passen Nachfragen und Hintergründe.

Und erst recht bekommt man ein Problem, wenn diese Annahme vielleicht gar nicht richtig ist.

Was, wenn das Problem gar nicht das Frauenbild ist? Was, wenn es da ein viel größeres Problem gibt?

Was, wenn es das eigene Bild ist, das nicht stimmt? Was, wenn es also das Männerbild ist, das schief hängt?

Ja, ich weiß. Aber genau das ist auch noch so ein Problem. Es ging hier nicht um Entschuldigungen oder Ausreden. Ich habe eine Frage gestellt; mehr nicht.

Auch gibt es einen Unterschied zwischen einer – möglichen – Erklärung und einer Entschuldigung oder Ausrede.

Aber – und damit wären wir wieder direkt beim Anfang – die Frage ist und bleibt doch: Wo kommen diese ganzen Volldeppen her, diese Volldeppen, die es doch eigentlich gar nicht mehr geben dürfte? Vor allem handelt es sich dabei nicht nur um diese täglichen doofen Bemerkungen oder das unschöne Sabbern beim Anblick eines tollen Arsches.

Was momentan verstärkt zum Vorschein kommt – was mir in dieser Stärke, wohl behütet und ignorant, wie ich lebe, nicht bewusst war – geht weit über mangelnde Kinderstube oder untergefickt hinaus.

Was da, diese öffentlichen Aufrufe zu Vergewaltigung und Mord mal besser ganz außer Acht lassend, stellenweise in nicht geringen Mengen zum Vorschein kommt, ist schon erschreckend; um es mal Vorsichtig auszudrücken.

Wo entsteht so eine Einstellung, so es denn überhaupt eine Einstellung ist?

Angeblich entsteht ja nichts in einem Vakuum. Worin sind dann nur all diese Idioten bis Arschlöcher entstanden?

Um sie herum gab es Bildung, Wohlstand, arbeitende Mütter, Werbung mit abwaschenden Männern und Bus fahrenden Frauen.

Um sie herum gab es Mütter, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen.

Und dennoch wurden aus diesen überwiegend weißen Jungs in eher besseren Verhältnissen, in erschreckend großer Zahl, zum Teil riesige Volldeppen, die sich so verdammt schwer damit tun, dass es tatsächlich Frauen gibt, die gerne vor dem Computer hocken und in IT Firmen eben nicht nur für den Support und das Marketing zuständig sind.

Nein, die begleiten nicht ihre Freunde zu Entwicklerkonforenz, die haben sich auch nicht verlaufen. Nein, die halten dir gleich einen Vortrag, für den du ordentlich Geld bezahlt hast. Und auf der Fahrt zu der Konferenz hast du vielleicht sogar ein Spiel gespielt, an dem sie mitgearbeitet haben.

Abends, auf dem Weg zur Party, werden sie, wenn sie Pech haben und an den falschen Stellen vorbei laufen, allerdings genau so dumm von der Seite angemacht, wie die Friseuse deiner feuchten Träume sonst auch immer.

Deppen und Arschlöcher hat es schon immer gegeben und wird es ich immer geben und da werden auch alle Mütter, Erzieherinnen, Lehrerinnen, alle Frauen dieser Welt nichts dran ändern.

Aber was ist mit diesen vielen anderen Teilzeitdeppen und Selektivarschlöchern?

Jenen, die aus ‘gutem’ Haus kommen, sich im Supermarkt an der Kasse benehmen können und sich abends Videos anschauen, wie man Frauen am besten gegen ihren Willen abschleppt.

Was ist bei denen bloß schief gelaufen?

Augenscheinlich nicht im Vakuum aufgewachsen, eine ‘Bildung’ genossen und genügend Frauen um sich herum gehabt und dennoch versagen sie dann, wenn es drauf ankommt, in einem der entscheidendsten Punkte, die unser Zusammenleben ausmachen; der Interaktion mit dem anderen Geschlecht, im Umgang mit Frauen.

Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem unbequemen Fenster und behaupte ganz dreist, dass diese Deppen bis Arschlöcher sehr wohl in einem Vakuum herangezüchtet werden. In einem von uns allen geschaffenem Vakuum und wir alle lassen sie dort drin aufwachsen.

Und ja, somit auch von euch Frauen.

Luft holen, nicht gleich der Emma schreiben und kurz innehalten. Danke.

Nochmal: Es geht nicht darum, irgendwelche Volldeppen in Schutz zu nehmen. Es geht nicht darum, Arschlochverhalten zu rechtfertigen und nein, auch wenn es sich vielleicht so anhören mag: Es geht nicht um Schuld.

Es geht um Verständnis. Und damit sind wir direkt beim Kern der Sache angekommen, zumindest sehe ich dies so.

Erst, wenn ich etwas verstehe, kann ich etwas tun. Erst, wenn ich verstehe, was ich tue, kann ich mein Verhalten ändern. Erst, wenn ich verstehe, was mein Gegenüber eigentlich von mir will, kann ich darauf reagieren. Erst, wenn ich mich ernst genommen fühle, kann ich mein Gegenüber verstehen. Und meinem Gegenüber geht dies genau so.

All diese Dinge sind eigentlich Selbstverständlichkeiten und sollten vorausgesetzt werden, so fundamental nötig sind sie.

Und wie wir alle wissen, ist dem leider nicht so. Wie war das noch mal mit dem Teppich hocheben?

Vor allem sind diese fundamentalen Dinge ja auch erst einmal vollkommen unabhängig davon, welches Geschlecht mein Gegenüber hat.

Aber sie werden noch so unendlich viel wichtiger, wenn es um unser Balzverhalten geht.

Und das trifft leider so oft auf so dermaßen großes Unverständnis und Unwissen; zum Leidwesen von uns Jungs bis Männern ist das nur nicht wirklich gerecht verteilt.

Ja, es ist ein Klischee und es ist es doch zu Recht: Wir wissen schlicht und einfach die allermeiste Zeit nicht, was ihr von uns wollt; gerade beim Heranwachsen.

Mal ist es richtig, mal ist es falsch, mal muss es dazwischen sein und oft ist es falsch, es sei denn, es macht der Richtige.

Ja danke auch!

Im Ernst: Natürlich sind wir nicht alle komplette Geisterfahrer und natürlich sind wir auch praktisch bildbar und nein, es geht hier immer noch nicht (und nur um das auch vorwegzunehmen, es wird es auch nie) um faule Ausreden oder Entschuldigungen für Fehlverhalten.

Ich kann nichts dazu sagen, wie das ist als Mädel und später als Frau mit uns Deppen aufzuwachsen. Ich kann nur etwas – und das dann auch noch komplett einseitig – dazu sagen, wie das ist, mit euch aufzuwachsen und mit euch zu leben und selbst als halbwegs gebildeter, halbwegs sensibler Schwanzträger auch heute noch täglich vor dem Wunder Frau zu stehen.

Und so schwer mir auch diese Worte über die Tastatur kommen:

Wir müssen reden! Wir haben Nachholbedarf!

Wir wachsen nämlich auch heute noch sehr wohl in einem Vakuum auf; zumindest in einem Teilvakuum voller Rätsel. Dies alleine macht uns natürlich nicht zu Volldeppen und Widerlingen. Es trägt aber dazu bei.

Ja! Tut es!

Mir geht es nur gar nicht um diese kompletten Vollhonks. Petz’ mal einem Ochs ins Horn, wie eine ehemalige Chefin von mir immer zu sagen pflegte.

Mir geht es um den Rest. Mir geht es um Morgen und die Jungs, die auch heute noch, jetzt in diesem Augenblick, im Vakuum aufwachsen.

Die, die von Müttern, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen umgeben aufwachsen und aus denen trotzdem wieder Arschlöcher werden können.

Und dann gibt es da noch die ganz vielen, die sich im Umgang mit euch nicht zum kompletten Volldeppen machen – aber dennoch nicht wirklich immer wissen, woran sie eigentlich sind.

Wäre es nicht schön, wir alle hätten mehr Verständnis, mehr Wissen?

Was hätte ich schon vor Jahrzehnten die besseren Beziehungen haben können, wenn ich damals schon gewusst hätte, was ich mir über Jahrzehnte zusammenreimen musste und was ich mühsam von euch lernen konnte und durfte.

Und ja, das zählt natürlich auch für den Sex. Und nein, ich meine damit nicht nur Beziehungen-Beziehungen mit Zahnbürste und Haaren im Abfluss. Ich meine damit alles. Von Freundschaften bis hin zu Arbeitsdingen. Von Chefin, Kolleginnen bis Praktikantinnen und dem nächsten Flirt.

Und was wäre das so toll, wenn ich heute schon wüsste, was ich noch so alles die nächsten Jahrzehnte über und von euch lernen muss und darf.

Und jetzt mal Hand aufs Herz: Wäre das nicht toll, wenn ihr nicht permanent den Kopf über uns schütteln müsstet? Wenn ihr euch häufiger verstanden fühlen und wissen könntet, weil euch tatsächlich mal ein Mann versteht?

Plump, flach, stereotypisch und all die anderen Dinge, ich weiß. Und dennoch so dermaßen nah dran und so wahr, dass es fast schon weh tut.

Wenn ich mit zwölf im Freibad vom 10-Meter-Turm direkt vor euch ins Wasser platsche und euch ganz nass mache, dann quietscht ihr und spielt die Entrüsteten; setzt euch aber immer wieder dahin.

Ein paar Jahre später ist so ein Verhalten dann auf einmal falsch. Es sei denn, ich habe das passende Aussehen oder Konto.

Und nein, so schnell werden wir nicht erwachsen. Und ja, dies ist ein äußerst flaches Beispiel. Aber so wunderbar übertragbar.

Und ja, ich weiß. Dünnes Eis. Aber genau auf dem läuft Mann so oft. Und zu oft ohne jemanden an der Hand. Ich bin aufgewachsen, ohne mit jemanden über solche Dinge reden zu können. Wir tun uns heute noch so verdammt schwer damit.

Aber wir müssen es können. Das haben wir verstanden. Das wird von uns erwartet. Und zuhören. Und machen. Und dann wieder nicht machen und dann die Situation erkennen, wann was richtig ist und wann was falsch ist.

Und das in einem Umfeld, in dem das mit der Gleichberechtigung noch jung ist, die Frauen immer noch zum größten Teil in Frauenberufen arbeitet, viel weniger verdient und selbst wenn die Kindergärtnerin sagt, dass Jungs das dürfen, die Reaktion deines Umfelds auf dein Weinen eine ganze andere ist. Nur, um mal weiter bei den plumpen und dennoch so zutreffenden Beispielen zu bleiben.

Wo sollen denn die Feinheiten, die nicht so plumpen Dinge herkommen, wenn die einfachsten schon so verwirrend sind. Vermutlich genau so verwirrend, wie diese ganzen Widersprüche, mit denen ihr auch immer noch aufwachsen müsst.

Es mag naiv sein, es mag nicht immer zutreffend sein – aber ich unterstelle einfach mal, dass es einfacher ist, wenn man jemanden hat, mit dem man darüber reden kann. Das habt ihr uns leider immer noch viel zu häufig voraus.

Auch heutzutage und gerade in unserer ach so aufgeklärten, westlichen und eher einfarbigen Welt, da ist so oft immer noch niemand da, mit dem man als Junge und auch als Mann über solche Dinge reden kann.

Wie viele Alleinerziehende Mütter gibt es? Wie viele männliche Wesen gibt es in Kindergärten und Grundschulen wirklich, auch wenn es ein kleine wenig besser geworden ist?

Und auch wenn man es nicht laut sagen sollte und ich mir das jetzt als ehemalige Kindergärtnerin einfach herausnehme, diese wenigen Männer sind wichtig – aber nicht wirklich der representative Männerquerschnitt.

Es hilft mir auch nicht, wenn mein Kindergärtner etwas zu mir sagt und meine Umwelt mir ganz deutlich zu verstehen gibt, dass da was nicht dran stimmen kann.

Ja, ich rede von Vorbildern und Rollenverständnis. Ich bin immer noch bei den ganz flachen und grundlegenden Dingen und ich werde auch bei denen bleiben.

Weil es an genau diesen Dingen liegt, auch wenn wir da gerne allesamt den Teppich hochheben und kehren, was das Zeug hält.

Und diese Dinge summieren sich. Ich hatte das Glück, zu den richtigen Zeitpunkten, tolle Mädels und tolle Frauen um mich herum zu haben, die nicht nur Verständnis mir gegenüber aufgebracht haben, sondern mir auch geholfen haben, selber zu verstehen.

Und nein, dies ist keine Selbstverständlichkeit und nein, nicht jeder hat das Glück. Wenn ich so um mich schaue, dann sind das immer noch viel zu wenige auf beiden Seiten.

Heute, auf dem Papier und im Vorstellungsgespräch, der Öffentlichkeit, da kann ich so tun, als ob ich wüsste, was einem Mann ausmacht und was sein Rollenverständnis sein sollte. Ich weiß, was von mir angeblich verlangt und erwartet wird. Nur hat das auch heute noch nicht wirklich etwas mit dem zu tun, was ich fühle, was ich oft will und vor allem nichts mit dem zu tun, was wir an Widersprüchen permanent an den Kopf und vor allem an unser Innerstes geklatscht bekommen.

Heute kann ich da drüber reden, egal ob mit Mann oder mit Frau. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich nicht doch immer wieder überfordert bin oder eine klare Definition von dem hätte, was ich da tue.

Natürlich rede ich, zum Glück, nicht für alle – aber wir wachsen oft immer noch ziemlich alleine gelassen auf und müssen selber herausfinden, wie das so funktioniert mit den Mädels und Frauen.

Wenn ich versuche mir vorzustellen, was aus mir geworden wäre, wenn da noch weniger Menschen gewesen wären, die einem an die Hand nehmen und den Weg weisen, dann ist Volldepp gar nicht mal so weit weg.

Ja, ich will alles ficken, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Hey, ich klettere auch auf alle die Bäume, keine Frage. Im Alter lässt das etwas nach und der Sand wird etwas feiner – aber das, was das auslöst und antreibt, das ist und bleibt da.

Bring das mal in einem Vakuum unter einen Hut mit all den Erwartungen, Widersprüchen, der Doppelmoral und den vielen erhobenen Zeigefingern.

Zu plump? Wirklich?

Was würde ich dafür geben, wenn ich heute noch mal mein Gesicht von dem Augenblick sehen könnte, in dem ich endlich kapiert habe, dass ihr (Mädels/Frauen) nicht wirklich anders seid. Also bei den Bedürfnissen. Nur beim Umgang damit unterscheiden wir uns dann doch ab und an bis gewaltig; halt weniger plump.

Ein lecker Törtchen ist ein lecker Törtchen ist ein lecker Törtchen …

Diese Unterschiede muss man aber erst einmal erkennen und verstehen, die muss man erst einmal beigebracht bekommen.

Das geht nicht in einem Vakuum. Und geschieht dies nur zur Ungenüge, dann winkt da schon der Volldepp in der Ferne und wenn da noch so ein paar andere Umstände nicht stimmen, dann ist es bis zum Arschloch auch nicht mehr wirklich weit.

Und dann passiert etwas, was so dermaßen logisch ist und dennoch immer wieder übersehen wird. Das ist wie mit den Trollen: Mit Abstand verstehen wir das und fallen dennoch immer wieder auf die Schnauze, wenn wir mittendrin stecken.

Wenn ich schon ein halber Volldepp bin und nur deppige Wege kenne, etwas gegen meine Unterfickung zu tun – was für Typen an Frauen werde ich denn dann abbekommen? Und was lerne ich daraus?

Da ist das 10-Meter-Turm-Springen in weniger putzig bis unbefriedigend und traurig; oder gar gefährlich.

Und wir – also ich, mit euch – reden immer noch nur über die simples bis plumpen Dinge. Zum richtigen Trauerspiel wird das dann, wenn wir gegenseitiges Verständnis bei viel, viel sensibleren Themen, wie Vertrauen, Bindung, Beziehung und dergleichen, aufbringen müssen, ohne es jemals wirklich gelernt zu haben.

Das kann doch nicht gut gehen.

Nochmal, weil es so immens wichtig ist: Es geht nicht um Schuld oder Ausreden. Es geht um die Frage, warum es immer noch so dermaßen viele Jungs und Männer gibt, die im Umgang mit Mädels und Frauen so dermaßen versagen.

Meiner Meinung nach ist ein nicht unwesentlicher Grund, dass wir damit immer noch viel zu alleine gelassen werden und die Widersprüche immer noch viel zu groß, sie sogar noch immer weiter wachsen.

Wir mussten uns, damals ™, unsere Pornos und VHS Kassetten noch zusammenklauen und zusammenfinden und heute tummeln sich die Mädels und Frauen, die ihre Brüste, Hüften und Ärsche als Avatar zur Schau tragen nur so in meiner Timeline und vor lauter Videos komme ich gar nicht mehr zum Arbeiten.

Aber ich muss unterscheiden können, dass es vollkommen OK ist, dass ich all diese Titten und Ärsche ins Gesicht gestreckt bekomme, dass es vollkommen OK ist, wenn diese Mädels und Frauen vom Ficken und Blasen tweeten – ich ihnen aber nicht hinterher pfeifen oder ihnen Komplimente zu Ihrem Arsch machen darf.

Es sei denn …

Es sei denn was? Wie und von wem lerne ich denn diese feinen Unterschiede? Mit wem unterhalte ich mich darüber, wenn ich in dem Alter bin, in dem ich mir noch dreißig mal am Tag einen runter holen muss – oder kann; schließlich ist ja immer alles eine Frage des Blickwinkels.

Wir müssen immer mehr und noch mehr und wer ist da, uns das Mehr beizubringen? Gibt es da überhaupt irgendwelche geeigneten Vorbilder, die dem stetig wachsenden Anforderungskatalog gerecht werden können? Und die ganzen alten Erwartungen sind dennoch immer noch da, lauern über unseren Schultern und schauen uns kritisch an, wenn wir versuchen, dem vermeintlichen neuen Bild vom Mann gerecht zu werden. Und mehr Sex beschert es uns dann leider allzuoft trotzdem nicht.

Ja danke auch!

Humor, Baby! Eigenironie und nicht immer alles so bierernst nehmen. Hilft! Doch, wirklich!

Muss man aber auch erst einmal lernen. Und das lernt sich immer noch am Besten zusammen. Doch, wirklich!

Denn genau dieses Zusammen ist das eigentliche Problem. Und die Lösung; wie immer. Auch wenn es oft nicht so aussieht, eigentlich wollen wir das Selbe. Nur unsere Wege dahin könnten oft unterschiedlicher nicht sein. Ist schon erstaunlich, wie oft wir uns auf dem Weg zu einem gemeinsamen Ziel so dermaßen oft die eigenen Steine und Beine in den Weg schmeißen und stellen.

Weil wir nicht miteinander reden. Und damit meine ich nicht Monologe, die sich als Dialoge verkleiden. Ich meine wirkliches Reden; Reden nach Tacheles. Man muss die Dinge aussprechen, man muss die Dinge beim Namen nennen. Frau auch.

Zum Beispiel darüber, dass es eben nicht Alles jederzeit und sofort gibt, auch wenn uns permanent das Gegenteil suggeriert wird. Aber auch darüber, dass, wenn man nur aufhört den anderen permanent ihren Sex und ihre Beziehungen zu neiden und sich stattdessen darauf konzentriert, den Sex und die Beziehungen zu bekommen, die man verdient hat und die man will, man allen Beteiligten einen so verdammt riesengroßen Gefallen tut.

Und wir müssen auch darüber reden, wie schlimm es ist, wenn Männer erst im mehr oder minder hohen Alter mühsam erlernen müssen, sich über so wichtige Dinge auch gescheit austauschen zu können. Das zu können, würde die Oberdeppen- und Arschlochrate so dermaßen verringern, es wäre traumhaft für euch Mädels.

Und wo wir, schließlich hocken wir zusammen in diesem Schlamassel, gerade dabei sind: Man kann die vielen Frösche dieser Welt auch etwas netter abblitzen lassen. Die Chance, dass diese gleich ganz anders auf die nächste Frau zugehen, ist so unglaublich hoch, dass es sich wirklich lohnt. Doch echt! Ich Frosch weiß, wovon ich rede.

Und der allergrößte Vorteil davon, ein paar mehr Männer mit ‘Frauenverständnis’ in der der Welt zu haben, ist auch wieder so dermaßen simpel und logisch, dass wir ihn auch jeden Tag aufs Neue übersehen: Es wird enger für die Volldeppen und Arschlöcher dieser Welt.

Es ist nicht mit einem verpuffendem #Aufschrei getan. Wir sind jetzt lange genug mit unseren stetig wachsenden Anforderungen und der immer lauter werdenden Kritik alleine gelassen worden. Die kann noch so berechtigt sein, es wird sich nicht viel ändern, wenn wir da weiter zuhauf in unserem Vakuum hocken gelassen werden.

Es ist nicht schön dort. Es macht auf Dauer keinen Spaß. Es macht einsam und permanentes Rätselraten stumpft ab und fördert die falschen Verhaltensweisen. Und dennoch tun wir uns und unseren Kindern das immer noch tagtäglich an.

Von den ewigen Deppen und Arschlöchern und Volldeppen mal abgesehen, die allermeisten wollen wachsen, wollen lernen und wollen sich in ihrer Haut wohl fühlen; völlig unabhängig von Geschlecht und Herkunft.

Und es ist unglaublich, was für tollen Sex und was für tolle Beziehungen und Freundschaften man haben kann, wenn man sich nur ab und an gegenseitig daran erinnert …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: LG Cinema Display mit 4K-Auflösung bestellbar

Von Apple gibt es weiterhin kein Retina Thunderbolt-Display. Seit heute springt LG in die Bresche.

Ab sofort kann bei Amazon das Digital Cinema 4K Display 31MU97-B von LG geordert werden. Mögliche Einsatzgebiete für das 31″-Display sind der Mac Pro oder auch das 15″ Retina MacBook Pro.

LG Thunderbolt

LG verspricht Fotografen und eifrigen Video-Bastlern 178° Blickwinkel und 99% Abdeckung des Farbraums. Wer bestellt, erhält on top eine Screensplit-Software für den Mac. So könnt Ihr den Bildschirm in bis zu vier Teile aufsplitten. Das LG Display bietet 2x HDMI und Mini Display Port. Der Standfuß ermöglicht sogar das Drehen des Displays ins Hochformat, sofern gewünscht. Das LG Display ist in mattschwarz/titan für 1499 Euro

hier bei Amazon bestellbar

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Prozessoren: Samsung soll 80% liefern

Apple wird sich wieder etwas an Samsung annähern, wenn man einem Bericht glauben möchte. Ab 2016 sollen die Koreaner wieder mehr mobile Prozessoren für Apple herstellen, 80% der iOS-Chips sollen dann von Samsung kommen. TSMC muss sich dann mit dem Rest begnügen.

In Anbetracht der gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen Apple und Samsung könnte man meinen, dass TSMC einen großen Auftrag zum Herstellen von Apple-A-Chips für iOS-Geräte erhalten hat, käme nicht von ungefähr. Tatsächlich scheinen aber die Geschäfte im Hintergrund der eigentliche Grund zu sein.

Denn wie The Korea Times berichtet, und sich dabei auf Personen beruft, die mit dem Deal vertraut sein sollen, wird Samsung ab 2016 wieder den Löwenanteil bei der Chipproduktion für Apples Mobilgeräte übernehmen, genauer gesagt 80%. Die verbleibenden 20% soll weiterhin TSMC produzieren. Angeblich soll eine strategische Partnerschaft zwischen Samsung und GlobalFoundries den Deal ermöglicht haben, da auf diese Weise mehr Kapazitäten frei wurden.

Während der Bekanntgabe der Quartalszahlen hat Samsung bereits durchsickern lassen, dass erste Test-Exemplare von Chips auf 14-nm-Technologie an einen nicht näher genannten Kunden geliefert wurden. Diese Chips sollen in Südkorea 2015 und 2016 in Massenproduktion hergestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Disco: Lichteffekte für die nächste Party

Am Sonntag haben viele von euch beim Sonderangebot zugeschlagen und erhalten in den nächsten Tagen das Philips Hue Starterkit. Wir wollen euch eine passende App vorstellen.

Hue DiscoMit der Hue-Applikation von Philips kann man bereits viele Lichtszenen realisieren. Ein weiterer Pflicht-Download ist IFTTT (App Store-Link), schließlich kann man mit dieser App viele verschiedene Wenn-Dann-Szenarien erstellen. Wenn der Spaß im Vordergrund steht, kommen Apps wie Hue Party oder Hue Disco ins Spiel. Ich habe mich für Hue Disco (App Store-Link) entschieden, weil die Vollversion etwas günstiger ist als Hue Party, das allerdings kostenlos ausprobiert werden kann.

Die Idee der App ist einfach und genial zugleich: Per Mikrofon wird erkannt, welche Musik gerade gespielt wird. Passend dazu sendet Hue Disco die entsprechenden Signale in Richtung der Hue-Leuchte, damit diese ein kleines Lichtspektakel abfeuern können. Der Effekt dürfte schnell klar sein: Ihr könnt euer Wohnzimmer in eine kleine Disco verwandeln.

Hue Disco ist optisch sehr schlicht aufgebaut und daher wirklich übersichtlich. In den Einstellungen kann man einzelne Hues aktivieren oder deaktivieren, auf dem Hauptbildschirm der App können die einzelnen Disco-Einstellungen vorgenommen werden: Wie empfindlich soll das Mikrofon sein, wie hell sollen die Lampen leuchten und in welcher Farbbereich soll aktiv sein?

Hue Disco: Spätestens beim Stroboskop wird gestaunt

Das alles funktioniert wirklich einfach und ist kinderleicht einzurichten. Wie genau Hue Disco im Einsatz aussieht, könnt ihr in diesem Video sehen (das Interface der App ist mittlerweile etwas anders gestaltet). Ebenfalls praktisch: Die 2,99 Euro teure Universal-App integriert ein Stimmungslicht, quasi die etwas ruhige Vorstufe zur Disco. Hier wechseln die Farben automatisch nach einem bestimmten Intervall.

Richtig spektakulär wird es übrigens, wenn man das Stroboskop einschaltet. Viel mehr Disco-Feeling kann man sich so schnell nicht nach Hause holen. Glücklicherweise steht hier am Wochenende eine große Geburtstagsparty an. Ich weiß schon, welche App dann zum Einsatz kommen wird…

Kennt ihr noch andere Apps für Philips Hue, von denen ihr begeistert seid? Teilt uns eure Tipps einfach in den Kommentaren mit.

Der Artikel Hue Disco: Lichteffekte für die nächste Party erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Keine Masque Attack (Virus) bekannt

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Wenn es nach den Aussagen von Apple geht, sei dem Unternehmen kein Masque Attack-Fall (Klon-Apps) zu Ohren gekommen und man habe auch keinen Kunden gehabt, der sich über solch einen Fall beschwerte. Aus diesem Grund sehe Apple noch keinen Anlass zur Panik, da es angeblich nur eine Randerscheinung gewesen sei. YouTube-Videos und auch andere Beweise zeigen aber deutlich das Gegenteil auf und man muss mit Sicherheit in den nächsten Wochen noch vorsichtig sein. Apple kommentiert dies mit den Worten: “Man solle auf vertrauenswürdige App-Quellen für OS X und iOS setzen.” und nicht auf dubiose Quellen.

Wird Apple reagieren?
Vielleicht möchte man das Thema jetzt nicht in der Presse hochkochen lassen, deshalb Apple versucht, den Fall sehr schnell zu beschwichtigen und unter den Teppich zu kehren. Wahrscheinlich wird man aber bei den nächsten Updates genau auf diese Fälle achten und diesen eventuell einen Riegel vorschieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4K-Auflösung für den Mac: LG Digital Cinema in Deutschland verfügbar

Einige Mac-User hätten es sich zwar gewünscht, dennoch blieb Apple die Vorstellung eines Thunderbolt-Displays mit Retina-Auflösung parallel zur Einführung des Retina 5K iMacs im vergangenen Monat schuldig. Wer nicht darauf warten möchte, bis Apple sich in diesem Bereich selber bewegt, hat nun immerhin auch in Deutschland eine Alternative. Bereits vor einigen Wochen vorgestellt, lässt sich nun nämlich auch hierzulande das Digital Cinema 4K-Display 31MU97-B von LG bestellen. Mit diesem 31"-Monito können sowohl am Mac Pro, als auch am 15"-MacBook Pro mit Retina-Display unter OS X Yosemite Auflösungen von bis zu 4096 x 2160 Pixeln gefahren werden. Dabei sollen laut Herstellerangaben ein Blickwinkel von 178° möglich sein und 99% des Adobe-Farbraums wiedergegeben werden, was vor allem für Fotografen und Videoproduzenten interessant sein dürfte. Mitgeliefert wird zudem eine Screen-Split-Software für den Mac, mit der sich das Display in bis zu vier virtuelle Monitore aufteilen lässt, um so unterschiedliche Inhalte gleichzeitig darstellen zu können. Neben einem Mini Displayport und zwei HDMI-Eingängen ist auch ein Displayport 1.2 mit an Bord. Neben der klassischen Ausrichtung im Querformat erlaubt der Standfuß auch eine Drehung des Displays ins Hochformat und eine Anpassung der Bildschirmhöhe. Zudem sind zwei 5W-Stereolautsprecher verbaut. Wer an einem solchen Display konkreten Bedarf und das nötige Kleingeld hat, kann den LG 31MU97-B über den folgenden Link zum Preis von ca. € 1500,- direkt bei Amazon bestellen: LG Digital Cinema 4K-Display 31MU97-B

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Bioshock 2 zum Sonderpreis; Update für Git-Client Tower

Bioshock 2 zum Sonderpreis - der Egoshooter wird derzeit für 4,49 statt 17,99 Euro im Mac-App-Store angeboten (Partnerlink). +++ Update für Git-Client Tower - die Version 2.1.2 bietet viele Fehlerkorrekturen und Detailverbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Zengrams – ein kniffliges Puzzle

Der (angebliche) Spitzenreiter in der Kategorie “Schwierigstes Puzzle-Game im App Store” trägt einen neuen Namen: Zengrams.

Entwickelt von Gameblyr, dem Studio hinter Hits wie Pathogen oder Third Eye Crime, ist Zengrams ein Puzzler für Geduldige und Strategen. In 70 Leveln, die immer komplizierter werden, müsst Ihr farbige Formen in einer vorgegebenen Zahl an Schritten in einen Zielbereich manövrieren.

zengrams_1

Dabei könnt Ihr die Formen auch trennen und neu arrangieren. Das Ganze ist untermalt von einem unspektakulären, aber passenden Soundtrack und in minimalistischer iOS 7-Grafik gehalten. Ein kleines Menü lässt Euch die Musik und Sound-Effekte ein- und ausschalten und Eure Highscores im Game Center einsehen.

zengrams_2

Die Beschreibung des Games bezeichnet Zengrams als das “schwierigste Puzzle-Spiel im Store”. Bei uns ist zwar noch keiner bis zum letzten Level gelangt, doch das muss ja nicht unbedingt am Game liegen. Spaß macht es aber auf jeden Fall – vorausgesetzt Ihr mögt Puzzler wie Blek oder Cross Fingers. (ab iOS 4.3, ab iPhone 3GS, englisch)

Zengrams Zengrams
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 29 MB)

Weitere Top-Games von Gameblyr:

Pathogen Pathogen
(49)
2,69 € (uni, 56 MB)
Third Eye Crime Third Eye Crime
(19)
Gratis (uni, 84 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Lieferverzögerungen vor Weihnachten

imac-retinaHabt ihr aktuell Bestellungen bei Apple laufen? Offenbar hat der Hersteller momentan zumindest teilweise Probleme, die im Apple Onlinestore angegebenen Versandzeiten einzuhalten. Konkret scheint Apple mit der Lieferung des neuen iMac mit Retina-Bildschirm nicht mehr ganz hinterherzukommen. Das Gerät wird im Apple Store derzeit mit 3 bis 4 Wochen Lieferzeit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZAGG InvisibleShield HDX: iPhone 6-Displayfolie mit lebenslanger Garantie und Splitterschutz

Um das neue iPhone 6 oder 6 Plus vor Kratzern oder Displaybrüchen zu schützen, empfiehlt sich die Verwendung einer Schutzfolie. Die ZAGG InvisibleShield HDX ist ein Kandidat.

ZAGG InvisibleShield HDX 2 ZAGG InvisibleShield HDX 1 ZAGG InvisibleShield 3 ZAGG InvisibleShield 4

Eines muss gleich vorweg gesagt werden: Displayfolie ist nicht gleich Displayfolie. Während es bei Amazon und eBay durchaus Schutzfolien für das neue iPhone 6 und 6 Plus für unter 5 Euro, teils gleich im Doppel- oder Dreifachpack, zu kaufen gibt, bieten Hersteller wie ZAGG ganz andere Qualitäten und stecken jede Menge High-Tech in ihre durchsichtigen Klebefolien.

Das ZAGG InvisibleShield HDX ist daher auch kein wirkliches Schnäppchen, und lässt sich derzeit in der iPhone 6-Variante bei Amazon für 28,92 Euro inkl. Prime-Option (Amazon-Link), sowie als größere Version für das iPhone 6 Plus zum Preis von 31,07 Euro samt Prime-Versand (Amazon-Link) bestellen. Etwa 30 Euro für eine simple Displayfolie – ist dieser Preis gerechtfertigt?

ZAGG InvisibleShield HDX verspricht 99%ige Klarheit

Der Hersteller verspricht auf der eigenen Website mit dem InvisibleShield HDX eine ideale Kombination aus Display-Splitterschutz und kristallklarer Sichtbarkeit von 99%. Mit diesen Eigenschaften reiht sich die Schutzfolie für die Vorderseite des iPhone 6 und 6 Plus im mittleren Segment des ZAGG-Portfolios ein. Im günstigeren Level gibt es noch die einfacher gehaltenen „Original“-Schutzfolien (93% Klarheit), oder im Premium-Bereich die als „Glass“ bezeichneten Modelle, die maximale Klarheit (100%) und einen sehr angenehmen Oberflächenschutz bieten.

Unser für das iPhone 6 vorliegendes ZAGG InvisibleShield HDX wurde laut Informationen von ZAGG mit einer selbstheilenden Nano-Technologie und Militär-Komponenten, die sonst zum Schutz von Hubschrauber-Rotorblättern dienen, ausgestattet. Darüber hinaus stellt das Unternehmen eine lebenslange Garantie für jede InvisibleShield-Folie bereit, sollte die Folie je abgenutzt oder zerstört werden.

Einfache Anbringung dank farbiger Hilfsfolie

Im Lieferumfang der ZAGG InvisibleShield HDX befindet sich neben der eigentlichen Folie selbst auch noch ein eingeschweißtes Feuchttuch sowie ein schwarzes Mikrofaser-Tuch, um die Vorderseite des iPhone 6 vor der Installation der Folie gründlich reinigen zu können. Außerdem im Paket enthalten ist eine Kreditkarten-ähnliche Plastikkarte, mit der die Folie blasenfrei auf das Display aufgebracht werden soll.

Dank einer gelb eingefärbten Rückseite der Folie und zwei praktischen Laschen an der oberen und unteren Seite ist es nach der Reinigung des Displays sehr einfach, die Schutzfolie perfekt anzubringen. Zur Verwendung kommt hier im Gegensatz zu vielen anderen Modellen ein trockener Vorgang – die Folie haftet auch ohne Feuchtigkeit perfekt am Display und lässt sich bei Bedarf ebenso gut ohne Rückstände entfernen. Nachdem man die rückseitige Schutzfolie entfernt hat, fasst man die gelblich leuchtende Hilfsfolie an den beiden Laschen an und legt sie passend auf die Vorderseite des iPhones. Mit der beiliegenden Karte können dann kleine Bläschen oder andere Unsauberheiten herausgestrichen werden, und schlussendlich die gelbe Hilfsfolie abgezogen werden.

Schutzfolie schließt nicht bündig mit dem iPhone-Rand ab

Was allerdings beim Anbringen der ZAGG InvisibleShield HDX gleich auffällt: Die Folie schließt aufgrund der leicht abfallenden Ränder des iPhone 6 nicht bündig mit dem Rand der Vorderseite ab, sondern endet an den Seiten mit dem Rand des Displays, und verfügt am oberen und unteren Teil über entsprechende Aussparungen für den Touch ID-Sensor und die Hörmuschel. Die Frontkamera wird leider komplett von der Folie bedeckt. Im Zusammenhang mit einem angelegten ClickOn-Cover besteht also immer noch ein kleiner Streifen, der nicht von der Schutzfolie bedeckt wird – ein sehr unglücklicher Zustand, der aber aufgrund der Bauweise des aktuellen iPhone-Modells wohl nicht anders zu lösen ist.

Positiv hervorzuheben ist allerdings die Klarheit und einfache Bedienbarkeit des Touchscreens mit angebrachter ZAGG InvisibleShield HDX. Würde man die Aussparungen und Ränder der Folie nicht sehen, würde man kaum einen Unterschied zwischen dem „nackten“ Display und dem Screen mit angelegter Folie bemerken. Die Sichtbarkeit ist unglaublich gut und gestochen scharf, das Bedienen des Displays geht sanft und leicht von der Hand. Hier haben die Produktdesigner von ZAGG wirklich ganze Arbeit geleistet.

Nichts desto trotz bleibt aufgrund der bauartbedingten kleineren Form der ZAGG InvisibleShield HDX für mich ein kleiner fader Beigeschmack haften. Ich bin mir der Tatsache bewusst, dass die Hersteller dank des abgerundeten iPhone-Randes keine Wunder vollbringen können – für mich sollte eine Schutzfolie jedoch die gesamte Vorderseite schützen. Wer mit diesem kleinen Makel leben kann, findet allerdings wohl eine der besten und auch am einfachsten anzubringenden Schutzfolien für das iPhone 6 und 6 Plus, die es derzeit am Markt gibt.

Der Artikel ZAGG InvisibleShield HDX: iPhone 6-Displayfolie mit lebenslanger Garantie und Splitterschutz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum das iPhone 6 mit 1GB RAM JEDES Android Smartphone schlägt!

Warum das iPhone 6 mit 1GB RAM JEDES Android Smartphone schlägt! auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

iPhone 6 mit weniger RAM trotzdem schneller als Android Smartphones? Apple setzt bei iPhone 6 Plus und iPhone 6 auch 2014 wieder nur auf 1 GB Arbeitsspeicher, während vergleichbare Top Android Smartphones 2014 zwischen 2 GB RAM und 3 GB Arbeitsspeicher ins Rennen schicken und dennoch Probleme damit haben, bei Benchmark und Speed Test dem Apple iPhone die Stirn zu bieten. Warum haben Android Smartphones mehr RAM als das Apple iPhone? Warum ist das iPhone 6 trotz wenig Arbeitsspeicher dennoch performanter als manches Android Handy mit 3 GB RAM? Was macht Apple richtig, was macht Android falsch? Schneller durch mehr Arbeitsspeicher, aber warum hat das iPhone 6 dann nicht 2 oder 3 GB RAM? Eine interessante Studie auf Quora erklärt, warum ein Apple iPhone deutlich weniger Arbeitsspeicher wie die Android Konkurrenz besitzt und warum das iPhone trotzdem schneller ist.

iPhone 6 mit 1 GB RAM ist schneller als Android mit 3 GB RAM!

Warum das iPhone 6 schneller als ein vergleichbares Android Smartphone mit 3 GB Arbeitsspeicher ist? Die Erklärung liegt im Umgang mit Müll – Müll im Arbeitsspeicher. Apps unter Android nutzen Java und genau hier liegt der Grund, warum Android Smartphones deutlich MEHR RAM benötigen als ein iOS Gerät. Die Garbage Collection unter Java “räumt” den Müll aus dem Arbeitsspeicher – was auch mit viel freiem Speicher hervorragend funktioniert. Je weniger freier Arbeitsspeicher, desto langsamer wird dieser Prozess. Solange das Vier- bis Achtfache an freiem Speicher unter Android verfügbar ist, läuft also diese Garbage Collection sehr gut – danach wird’s für den Nutzer signifikant langsamer.

Warum hat das iPhone weniger Arbeitsspeicher?

Und warum hat das iPhone dann nur 1 GB Arbeitsspeicher? Erstens: unter iOS gibt es keine Garbage Collection wie unter Android mit JAVA – die Apps nutzen nur soviel Arbeitsspeicher, wie sie benötigen – danach wird dieser Bereich wieder frei. Zweitens: mehr RAM bedeutet auch mehr Energieverbrauch. Somit würde also mehr Arbeitsspeicher im iPhone die Akkulaufzeit reduzieren.

Wieder einmal zeigt sich, dass es keine reine Hardware-Schlacht zwischen Android und Apple iOS ist: MEHR heißt nicht unbedingt BESSER, denn wie das iPhone 6 und iPhone 6 Plus in vielen Tests beweisen konnte: mit nur einem Gigabyte Arbeitsspeicher spielt man GANZ vorne mit, wenn es um Speed und Performance geht.

Der Beitrag Warum das iPhone 6 mit 1GB RAM JEDES Android Smartphone schlägt! erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WireLurker: Entwickler der iOS-Schadsoftware in China festgenommen

Anfang dieses Monats haben wir über die Schadsoftware WireLurker berichtet, die über Macs und den USB-Anschluss ihren Weg auf iOS-Geräte gefunden hat. Nun wurden drei verdächtige Personen, die für die Malware verantwortlich sein sollen, in China festgenommen.

iphone6_test1

Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Berichterstattung zu WireLurker. Mac Anwender, die gleichzeitig ein iOS-Gerät besitzen, waren grundsätzlich anfällig für die Malware. Insbesondere Kunden in China waren betroffen, die Mac Apps über den inoffiziellen App Store Maiyadi heruntergeladen geladen haben. 467 infizierte OS X Apps wurden entdeckt, die über 350.000 Mal heruntergeladen wurden. Einmal auf dem Mac installiert, wurde die Malware auf iOS-Geräte übertragen, sobald diese mit dem USB-Kabel mit dem Mac verbunden wurden. Apple reagierte schnell und deaktivierte ausgenutzte Enterprise-Zertifikate.

Wie CIO berichtet, wurden die mumaßtlichen Verantwortlichen von WireLurker in Peking verhaftet. Örtliche Behörden namen nach einen Hinweis der Sicherheitsfirma Qihoo 360 Technology drei Personen vergangenen Freitag fest. Erst einen Tag zuvor wurden die drei Personen ausfindig und dafür verantwortlich gemacht, dass sie die Malware verbreiten. So geht es aus dem offiziellen Polizei-Account bei Sina Weibo hervor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Küchenwaage "Drop" kommt in den Handel

Bluetooth-Küchenwaage “Drop” kommt in den Handel

Die Waage übermittelt das erhobene Gewicht einer Küchenzutat an das iPad – dort leitet eine zugehörige App durch Rezepte und soll so das Backen erleichtern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Unerwartete Lieferverzögerungen des iMac Retina

Die Lieferprognose des iMac mit Retina-Display wurde in der letzten Woche bereits auf zwei bis drei Wochen erhöht , jetzt informiert Apple Kunden auch direkt, dass es Verzögerungen bei der Auslieferung gibt. So erhielten einige Kunden heute von Apple eine E-Mail, wonach der prognostizierte Liefertermin nicht eingehalten werden kann. Je nach Zeitpunkt der Bestellung spricht Apple von fünf bis ze...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Monster Dash und Vainglory

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Monster Dash». Bei dieser App handelt es sich um ein Jump-and-Run-Spiel für iPhones und iPads. Die Tastatur kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird in dieser Woche das während dem Apple-Event im September gezeigte Spiel «Vainglory für iPhone» (kostenlos) als «Unser Tipp» vorgestellt. Das Spiel ist speziell für das iPhone 6 optimiert.

Bei den kostenpflichtigen Apps befindet sich das Tool «Klingeltöne für iPhone iOS 8 Neu» (CHF 1.00) an der Spitze der Download-Charts.
Bei den kostenlosen Apps steht die «Kampf der Orchester»-App des Schweizer Radio und Fernsehen an der Spitze der Download-Charts.

Im Mac App Store wird in dieser Woche keine App als «Editor’s Choice» beworben. Die Download-Charts im Mac App Store dominiert weiterhin das neue OS X Yosemite (kostenlos) und OS X Yosemite Server (CHF 20.00).

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunden müssen länger warten: 5K iMac bereitet Schwierigkeiten

Die Meldung, dass Apple “unerwartete Probleme” bei der Fertigung von Produkten hat, steht sonst immer eng in einem Zusammenhang mit Gerüchten über kommende Geräte und sollen in der Regel Verzögerungen beim Marktstart bedingen. Jetzt kommt die Nachricht von Apple selbst.

1416236863 Kunden müssen länger warten: 5K iMac bereitet Schwierigkeiten

Wie 9to5Mac unter Berufung auf Lesermails schreibt, informiert Apple einige Kunden zur Zeit darüber, dass ihr neuer iMac mit 5K-Display später als zunächst angedacht in Lieferung geht. Konkrete Hintergründe verschweigt der Konzern dabei, Produktionsprobleme durch eine unerwartete Nachfrage sind jedoch durchaus wahrscheinlich.

Die Verzögerung beträgt bis zu 2 Wochen, heißt es. Das Modell kommt also noch rechtzeitig vor Weihnachten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
18 App Magnete

iGadget-Tipp: 18 App Magnete ab 4.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Klassiker mit 18 Kühlschrank-Magneten zum unschlagbar günstigen Preis aus Fernost.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Weihnachts-Werbespot: Microsoft erneut gegen Apple

In den USA gibt es einen neuen Werbespot von Microsoft, der das MacBook Air – mal wieder – auf die Schippe nimmt.

Verpackt ins Weihnachts-Mäntelchen werden erneut die Vorzüge des Microsoft Surface gegenüber dem Air herausgehoben. Das Dissen von Apple-Geräten hat in den letzten Wochen schon Tradition bei Microsoft. Film ab für “Winter Wunderland”, schaut mal rein und sagt uns, ob Ihr diesen Spot kreativ findet:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Mein Mac ist klasse!” – neues Microsoft Surface Pro 3 Video

“Mein Mac ist klasse!” – neues Microsoft Surface Pro 3 Video auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr Neues Video von Microsoft zum Surface Pro 3: mein Mac is, er ist so entzückend. Mit einem kleinen Liedchen bewirbt Microsoft das neue Surface Pro 3 zur bevorstehenden Weihnachtszeit im neuen Werbespot “Winter Wonderland”. Nach dem kleinen Fail bei CNN, bei dem die Moderatoren das Surface Pro doch lieber als iPad Air Ständer nutzten müssen wir zugeben: das aktuelle Werbevideo ist irgendwie gelungen und witzig. Im Grunde genommen bleibt es dann im weiteren Spot beim Besingen der Features des Surface Pro 3: Nutzung eines Stiftes bzw. Stylus zur Eingabe auf dem Touchscreen (wir erinnern uns an das Duell Yoga 3 Pro mit Windows vs. Macbook Air), der “eingebaute Kickstand”, Trennung von Tastatur und Display und natürlich die eingebaute USB-Schnittstelle (übrigens im Macbook Air auch zu finden).  Dennoch: die Gesangsqualitäten dürft ihr Euch nicht entgehen lassen  – viel Spaß beim Anschauen. Übrigens: das Microsoft Surface Pro 3 beginnt bei einem Preis von ca. 800 Euro, lässt sich aber problemlos auch mit entsprechender CPU und SSD im Bereich von über 1500 Euro wiederfinden.Jetzt aber viel Spaß beim Mitsingen beim Winter Wonderland von Microsoft. Kann Euch dieser Welt-Hit überzeugen?
“My Mac is great, is so delightful, so it’s my Surface, it’s just as powerful, you can write with a pen, you can say that again, I really like my Surface Pro 3. Hey what’s that, is it a kickstand? touch me too it’s pretty slick man, it comes apart I see, it’s got a USB, I think I like your Surface Pro 3. No seriously, where can I get one?” Übrigens: “My Mac is great” – hier können wir Microsoft ohne Einschränkungen zustimmen! Mein Mac ist klasse! neues Microsoft Surface Pro 3 Video icon wink Der Beitrag “Mein Mac ist klasse!” – neues Microsoft Surface Pro 3 Video erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17.11.)

Heute ist Montag der 17. November. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

DayD Tower Rush HD DayD Tower Rush HD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 218 MB)
Fingle Fingle
(95)
2,69 € 0,89 € (iPad, 38 MB)
Bounden Bounden
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (iPhone, 40 MB)
Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (iPhone, 307 MB)

Ettetetta Ettetetta
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 7.2 MB)

Baphomets Fluch: The Director’s Cut
(5427)
4,49 € 0,89 € (uni, 418 MB)

Alien March Alien March
(33)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)

Worms 2: Armageddon
(5542)
4,49 € 0,99 € (uni, 205 MB)

Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(67)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 267 MB)

Worms Crazy Golf HD Worms Crazy Golf HD
(47)
4,49 € 0,89 € (iPad, 265 MB)

WORMS WORMS
(3557)
4,49 € 0,99 € (iPhone, 128 MB)

Worms HD Worms HD
(217)
4,49 € 0,99 € (iPad, 150 MB)

Alien Breed Alien Breed
(62)
0,99 € 0,89 € (uni, 43 MB)

Champ Cars Speedway Champ Cars Speedway
(104)
0,89 € Gratis (uni, 47 MB)

Bézier Bézier
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.11.)

Am heutigen Montag, 17. November, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Momento (Diary/Journal) Momento (Diary/Journal)
(438)
2,69 € Gratis (iPhone, 9.4 MB)

PDF Connoisseur – Anmerkungen, Scan, Texterkennung und ... PDF Connoisseur – Anmerkungen, Scan, Texterkennung und ...
(12)
8,99 € 5,99 € (iPhone, 40 MB)

Aufgabenliste und Erinnerungen - Pocket Lists Aufgabenliste und Erinnerungen - Pocket Lists
(426)
3,59 € Gratis (uni, 21 MB)

Liegestuetze Liegestuetze
(14)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5.8 MB)

DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(5)
7,99 € 5,49 € (uni, 17 MB)

Aufnahme-Profi Recorder Aufnahme-Profi Recorder
(10)
4,49 € Gratis (uni, 2.9 MB)

Human Anatomy Atlas – 3D Anatomical Model of the Human Body Human Anatomy Atlas – 3D Anatomical Model of the Human Body
(139)
21,99 € 17,99 € (uni, 557 MB)

World Recipes - Cook World Gourmet World Recipes - Cook World Gourmet
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 53 MB)

Orderly - Tasks & To Do Lists Orderly - Tasks & To Do Lists
(9)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5.2 MB)

Foto/Video

TapFX TapFX
(24)
0,89 € Gratis (iPhone, 47 MB)

BrushFX BrushFX
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 47 MB)

FilterMania 2 FilterMania 2
(58)
0,89 € Gratis (iPhone, 22 MB)

WowFX WowFX
(46)
0,89 € Gratis (iPhone, 130 MB)

WowFX HD WowFX HD
(21)
0,89 € Gratis (iPad, 134 MB)

PopFX PopFX
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 47 MB)

Photo Power Photo Power
(76)
2,69 € Gratis (iPhone, 2.9 MB)

TextArt HD TextArt HD
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (iPhone, 1.6 MB)

Textograph Pro+ Textograph Pro+
(5)
3,59 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Kinder

Sago Mini Ocean Swimmer Sago Mini Ocean Swimmer
(20)
2,69 € Gratis (uni, 57 MB)

Mein Spielhaus - My PlayHome Mein Spielhaus - My PlayHome
(68)
3,59 € 0,89 € (uni, 113 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frohes Fest: Microsoft vergleicht MacBook Air erneut mit Surface-Tablet

iconMicrosoft bleibt dabei: Das hauseigene Tablet Surface Pro 3 konkurriert nicht mit dem iPad, sondern mit Apples Notebooks. In vorweihnachtliche Stimmung gehüllt will ein neuer Werbespot uns einmal mehr klar machen, dass das MacBook Air nicht gegen das Tablet-Flaggschiff aus Redmond anstinken kann. Nehmen wir es sportlich. Wenn man so will, knüpft [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify-Studentenrabatt in Deutschland verfügbar

Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat nach den vergünstigten Familienangeboten nun auch hierzulande einen günstigeren Studententarif eingeführt. So zahlen an einer deutschen Universität Immatrikulierte für ein Jahr nur 4,99 Euro statt den normalen 9,99 Euro. Bereits seit März gibt es dieses Angebot in den USA, ab sofort gilt es auch in Deutschland.

Den 8 betrachten

Während des Aktionszeitraums steht den Nutzern...

Spotify-Studentenrabatt in Deutschland verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.11.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Montag, 17. November, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen. In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert. Spiele
Hitman: Absolution - Elite Edition
(23)
25,99 € 17,99 € (19309 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(90)
17,99 € 4,49 € (8030 MB)
Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (519 MB)
Cover Orange Cover Orange
(8)
4,49 € 1,79 € (29 MB)
DayD Time Mayhem TD DayD Time Mayhem TD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (209 MB)
The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(26)
26,99 € 17,99 € (11700 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(70)
8,99 € 4,99 € (666 MB)
Worms™ 3 Worms™ 3
(17)
4,49 € 1,99 € (134 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(7)
4,49 € 0,99 € (770 MB)
Total War: SHOGUN 2 Collection
(12)
44,99 € 26,99 € (17770 MB)
Produktivität
ePic ePic
(6)
8,99 € 3,59 € (3.7 MB)
PDF Compress Expert PDF Compress Expert
(6)
4,49 € 0,89 € (1.9 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1054)
5,49 € 3,59 € (1.6 MB)
Hider 2: Encrypt and Password Protect Files
(36)
17,99 € 8,99 € (4.8 MB)
Focus 2 Focus 2
(13)
15,99 € 8,99 € (23 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heia Safari

Martin Weigert vom Netzwertig wechselte seinen Browser für ein freies Internet und um Google nicht mehr zu unterstützen. Probierte es am Wochenende auch, nur wurde mit Firefox noch nie so richtig warm.

Im Gegenteil, stehe eher auf der Seite von Felix Schwenzel. Seit meinem Umstieg 06 auf Mac nutze ich fast nur noch Safari. Ja, ab und zu greife ich zu Chromium wenn Flash verlangt wird, aber im großen ganzen bin ich sehr zufrieden.

Gerade die aktuelle Version (8.o) bietet mir 2 sehr gute Funktionen.

  • Senden. Mit einem Klick landet ein Link auf Pocket, Twitter oder Wunderlist. Hoffe in Zukunft kommen noch mehr Dienste dazu, sehr vom Vorteil wäre da Evernote

  • Favoriten. Einfach die Seiten aussuchen die am ehesten angesurft werden, und schon werden sie als Favoriten angezeigt wenn man in die Adressenleiste klickt. Dazu Funktion Favoriten einblenden einstellen und die gewünschte Seite in das sich unten öffnenden Feld ziehen. Klingt komisch, ist aber kinderleicht. Sieht in meinem Fall etwa so aus.

Ergänzen BestÖf

Habt ihr weitere Tipps und Tricks dazu auf Lager, immer her damit. ;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Unerwartete Verzögerungen” bei Retina iMac Lieferung

Mit “unerwarteten Verzögerungen” beschreibt Apple verspätete Auslieferungen des neuen Retina iMac.

In Mails an Kunden hat Apple die ohnehin schon einmal verschobenen Lieferzeiten nochmals nach hinten verschoben. So berichtet das US-Blog 9to5Mac das User, die schon länger geordert hatten, eine weitere Mail von Apple erhalten, dass sie sich noch länger gedulden müssen.

Retina iMac

So ist zum Beispiel von zwei weiteren Wochen Wartezeit bis zur Auslieferung die Rede. Ein Käufer muss zwischen “5 und 7 Tagen” länger warten. Offenbar ist die Nachfrage so groß, dass es zu den erneuten Verzögerungen kommt. Wer Weihnachten noch einen Retina iMac unterm Baum liegen haben möchte, sollte sich also beeilen.

der Retina iMac im Apple Online Store

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kenu kündigt iPhone-Stativ “Stance” an

stanceKenu, die Macher der portablen Fahrzeug-Halterung Airframe – hier im ifun.de Videotest – haben mit dem Stance ein neues iPhone-Accessoire für Fotografen vorgestellt. Bei dem $30 teuren Kenu Stance handelt es sich um einen faltbaren iPhone-Aufsteller, der euer Gerät an der Lightning-Buchse greift und so sowohl zur Foto-Aufnahme im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersinnliches Hotelabenteuerspiel als Vollversion gerade gratis für iPhone, iPad und Mac

Brightstone Myteries IconHeute entführt uns G5 Entertainment mit der gerade kostenlosen Vollversion des Spiels Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (iPhone / iPad / Mac) in ein französisches Spukschloß, welches als Hotel betrieben wird. Die amerikanische Polizistin Biggi Brightstone ermittelt eigentlich nur im Fall einer verschwundenen Halskette. Doch ihre Ermittlungen bringen mehr ans Tageslicht, als sie erwartet hatte.

Plötzlich gibt es einen Raub, bei dem das Opfer nach dem Fall ins Koma sogar stirbt und nun jagt die Polizistin einen Mörder… Wenn da nur nicht der kooperationsunwillige Inspektor Matisse von der französischen Polizei wäre. Birgt auch er ein Geheimnis? Hinweise bekommst Du von Geistern – und damit nicht genug. Personen aus der Geschichte und ein merkwürdiger ägyptischer Kult aus dem Altertum lassen Dich kaum zu Atem kommen. Was hat es mit den Schattenlanden zu tun und wie kannst Du das Böse daran hindern, sich zu befreien?

Fragen über Fragen. Aber Du kannst sie in 50 Levels, aufgeteilt in fünf Kapitel,  lösen. Aufgelockert wird das Spiel durch kleine Minispiele, wie man es von dieser Art Spiel kennt. Die Minispiele kann man auch überspringen – aber versuchen sollte man sie immer erst einmal.

Dieses Spiel bietet sogar drei Schwierigkeitslevel und 16 Auszeichnungen für das Gamecenter. Erschienen ist Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen vor ziemlich genau einem Jahr – es ist die erste Chance, die Vollversion kostenlos zu bekommen.

Das Spiel ist eine Empfehlung für alle, die sich gerne mal etwas Zeit nehmen und versuchen möchten, die vielen Aufgaben selbst zu lösen. Wenn man nicht weiterkommt, kann man das Hilfebuch nutzen, da steht genau, was als nächstes zu tun ist (zumindest gibt es das im enfachsten Schwierigkeitslevel).

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full) für iPhone und iPod Touch läuft ab iOS 5.1.1, braucht 322 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 4,49 Euro.

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen HD (Full) läuft auf iPads ab iOS 5.1.1. Das Spiel braucht 533 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 5,99 Euro.

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full) läuft auf Macs mit OS X 10.7.4 oder neuer. Das Spiel belegt 599 MB und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 5,99 Euro.

Zum ersten Mal kostenlos: Die Vollversionen von Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen. Ganz typisch für die Abenteuerspiele von G5 Entertainment.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für diverse OS X Lexikon Plugins

Das oft verkannte OS X Lexikon inkl. seiner Plugins nutze ich persönlich recht häufig. In Verbindung mit LaunchBar (mit Alfred funktioniert es selbstverständlich auch) nutze ich es beispielsweise, um (offline) Worte zu übersetzen oder auch um Synonyme eines Wortes zu finden. Bildschirmfoto 2014-11-17 um 15.26.12-minishadow In den letzten Tagen haben zwei Lexikon-Plugins, nämlich das OpenThesaurus Deutsch- und das BeoLingus Deutsch-Englisch Plugin durch Updates auf sich aufmerksam gemacht. Dazu ergänzend empfehlen sich die (leider) schon länger nicht mehr aktualisierten Plugins für das dict.cc Dictionary und ManPages.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lords of Xulima: Neues Rollenspiel für den Mac

Numantian Games hat mit Lords of Xulima ein neues Fantasy-Rollenspiel veröffentlicht. Es bietet eine frei erkundbare Welt, neun Charakter-Klassen mit über 100 Fähigkeiten, mehr als 100 Gegnertypen und rundenbasierte Kämpfe. Der Entwickler verspricht für Lords of Xulima über 100 Stunden Spielspaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele Karten

Wir mögen Karten Spiele! Wir wollen unsere Passion mit dir teilen! Hier gibt es 4 Spiele in 1: Spider Patience, Pyramid Patience, Durak Karten Fun, Klassische Patience! Jetzt kannst du die Welt der Glücksspiele in deinem Handy haben!

Spielregeln: tippe auf die Bilder, um Spiele zu wählen. Tippe und gleite über den Bildschirm, um Karten zu bewegen.

Wir bitten dir eine Sammlung von endlosen Patience Spielen! Von der Spider Patience bis zur Pyramid Patience!

Unser besonderes Angebot ist Durak Karten Fun – Der lustige Joker wird dein Lehrer und Begleiter. Er wird dir mit Rat und Tat helfen – er kennt sich in Karten Spielen perfekt aus!

Besondere Eigenschaften von Spiele Karten App:

- 4 Spiele in 1
- Wähle dein beliebtes Glücksspiel
- Entwickle Aufmerksamkeit und Logik
- Der komische Joker wird dir Empfehlungen geben
- Entwickle Geduld oder entspanne dich

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RBC: 20 Millionen verkaufte Apple Watches im ersten Jahr

Irgendwann im Frühling 2015 soll die Apple Watch auf den Markt kommen und ab 349 Dollar verkauft werden. Zwar gibt es bezüglich Preisgestaltung und genauem Termin nur sehr vage Angaben, dennoch haben sich schon zahlreiche Marktbeobachter intensiv mit der Reaktion potenzieller Kunden auf Apples neues Produkt auseinandergesetzt. Der Marktstudie von RBC Capital Markets zufolge sind 20 Millionen ve...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maxdome überarbeitet iOS-App, Fire TV schneller lieferbar

Zwei thematisch passende Nachrichten fassen wir für euch in einem Bericht zusammen – es geht um Streaming von Video-Inhalten.

Maxdome

Der Streaming-Anbieter Maxdome, der in den letzten Monaten immer mehr Konkurrenz erhalten hat, hat jetzt die eigene iOS-App für iPhone und iPad (App Store-Link) überarbeitet und mit einem neuen Design ausgestattet. Das Update auf Version 3.0 ist ein großer Schritt in die richtige Richtung und dürfte sowohl bestehende Kunden als auch neue Nutzer erfreuen.

Das neue Design macht sowohl auf iPhone als auch auf dem iPad eine richtig gute Figur. Ein frischer Anstrich, eine bessere Handhabung und eine für iOS 8 und iPhone 6 optimierte Maxdome-Applikation weiß nun noch mehr zu überzeugen. Zusätzlich gibt es nun eine personalisierte Startseite mit Empfehlungen der Redaktion, einem Schnellzugriff auf den eigenen Merkzettel und die Leih- und Kaufhistorie.

Zudem können nun alle Videos per AirPlay an andere Geräte weitergegeben werden, praktischerweise funktioniert AirPlay auch im Standby-Modus. Falls ihr Maxdome-Kunde seid, könnt ihr euch das Update kostenlos aus dem App Store herunterladen. Die Maxdome-App ist 13,2 MB groß, für iPhone und iPad bereit und erfordert mindestens iOS 7.

Amazon Fire TV schneller lieferbar

Amazon FIre TvDer Amazon Fire TV (Amazon-Link) ist eingeschlagen wie eine Bombe. Schon kurz nach dem Verkaufsstart waren alle Geräte vergriffen, weitere Vorbestellungen haben lange auf sich warten lassen. Nun hat Amazon das Versanddatum erneut nach vorne korrigiert, der Amazon Fire TV ist nun ab dem 2. Dezember – das sind rund zehn Tage eher als zuvor.

In unserem Testbericht zum Fire TV haben wir nur gute Worte gefunden. Mit der kleinen Box erhaltet ihr Zugriff auf Inhalte aus dem Amazon-Kosmos, habt mit Prime Zugriff auf Tausende Filme und Serien, könnt diverse Apps aus dem Store laden und diese auch am großen Fernseher verwenden – Android-Spiele sind natürlich auch reichlich verfügbar.

Zieht man in Betracht, dass Apple sein Apple TV letztmals im September 2010 wirklich aktualisiert hat, ist der Amazon Fire TV aktuell eine echte Alternative – schließlich bietet er nicht nur auf dem Papier die besseren Leistungen.

Der Artikel Maxdome überarbeitet iOS-App, Fire TV schneller lieferbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air im Weihnachtsspot: Microsoft stichelt gegen Apple

Bis Apple seinen alljährlichen Weihnachtsspot – diesmal wahrscheinlich dem iPhone 6 gewidmet – ausstrahlt, werden noch einige Tage ins Land ziehen. Microsoft hat damit heute schon begonnen – und konnte sich selbst dabei einen Seitenhieb in Richtung Cupertino nicht verkneifen.

Der neue TV-Spot für das Surface Pro 3, das neuste Flaggschiff der Surface-Serie, parodiert den Song Winter Wonderland von Felix Bernard und Richard Smith und legt in Reimform einen Vergleich zwischen dem Surface und dem MacBook Air auf. Derartige Spötteleien sind keinesfalls neu. Microsoft liebt es offenbar, sich mit Apple zu messen.

Und im Ernst: So schlecht ist das Surface Pro 3 wirklich nicht, als dass man es in einer solch beschämenden Weise präsentieren müsste. Microsofts Werbestrategie scheint offensichtlich aber zu funktionieren – ansonsten würde uns eine solche Neuauflage nicht mehr begegnen. Nehmen wir es mit Humor.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Union Pay wird für chinesische Kunden akzeptiert

Apples Vorstoß ins Land der Mitte geht weiter. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verkündete, können chinesische Kunden ab sofort mit Union Pay im App Store einkaufen. UnionPay ist in China eines der beliebtesten Zahlungsmittel.

Ab sofort können Anwender in China Apps im App Store mit UnionPay bezahlen. Apple hat den Dienst als offizielles Zahlungsmittel freigegeben. Ähnlich wie bei uns mit Kreditkarten können Chinesen nun ihre Apple-ID mit Debit- oder Kreditkarten von UnionPay verknüpfen und damit ähnlich einfach einkaufen, wie es bei uns der Fall ist.

Eddy Cue, Senior Vice President für Internet Software und Dienste, sagte dazu, dass UnionPay als Zahlungsmöglichkeit einer der am häufigsten genannten Wünsche chinesischer Kunden war. Umgesetzt wurde dieser Wunsch, weil China bereits der zweit größte Markt für App-Downloads ist.

UnionPay gibt es seit 2002 und hat sich seither zur beliebtesten Zahlungsmethode entwickelt. Bislang wurden über 4,5 Milliarden Karten ausgegeben. UnionPay-Karten werden in über 140 Ländern und Regionen akzeptiert, was durch eine ausufernde Kooperation mit über 400 Banken weltweit realisiert wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay stellt Hälfte der kontaktlosen Bezahlungen bei McDonald's

NFC-Bezahlsystem Tapit

In den US-Filialen der Fast-Food-Kette werden kurz nach Start von Apples Bezahldienst bereits 50 Prozent der NFC-Transaktionen mit dem iPhone vorgenommen. Selbst die Apple-Pay-Konkurrenz zeigt sich erfreut über die höhere Aufmerksamkeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Space Expedition: Classic Adventure” neu im AppStore: ein wundervolles, klassisches Abenteuer im All

Eine weitere Neuerscheinung aus der vergangenen Woche, die bei uns noch keine Erwähnung gefunden hat, ist Space Expedition: Classic Adventure (AppStore) von Mobirate Studio. Die IAP-freie Universal-App kostet 2,69€ und ist, wie der Name bereits erahnen lässt, ein klassisches Plattform-Abenteuer in den Weiten des Weltalls.

Nach einer kurzen Passage, in der du dich zu deinem Raumschiff bewegst und mit den Grundlagen der Steuerung vertraut gemacht wirst, geht es auf einen Ausflug zur entlegenen Weltraumstation Zarya auf dem Planet Spectrum. Was dort passiert ist, gilt es zu erkunden und dabei durch verschiedene Umgebungen zu laufen und springen, allerhand Monster zu bekämpfen und das eine oder andere Rätsel zu lösen, um sich den Weg weiter bahnen zu können.

Die bereits angesprochene Steuerung ist dabei simpel und klassisch umgesetzt und funktioniert gut. Links gibt es zwei Richtungspfeile, mit denen du den kleinen Astronauten in die entsprechende Richtung laufen lässt. Rechts gesellen sich noch zwei Buttons zum Springen und Dinge aufnehmen hinzu. Die in deinem Inventar mitgeführten Gegenstände (z.B. Boxen, um höhere Ebenen erklimmen zu können) werden per Tap auf ihre kleinen Icons unten mittig auf dem Bildschirm wieder eingesetzt.

Trotz pixeliger Retro-Grafik bietet Space Expedition: Classic Adventure (AppStore) eine tolle Atmosphäre. Wer dies und Plattform-Adventures mag und sich auf eine Reise ins All begeben möchte, sollte hier unbedingt zuschlagen! Einziger Kritikpunkt ist vielleicht, dass man es in rund einer Stunde durchgespielt hat…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS doppelt so speichereffizient wie Android

Seit mehreren Jahren setzt Apple bei seiner iPhone-Familie auf 1GB Arbeitsspeicher. Auch beim neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus verbaut der Hersteller 1024MB RAM. Bei der Apple Keynote im September und der Vorstellung der neuen iPhones, wurden die Geräte von vielen Android-Fans belächet. Viele Android Smartphones setzen bereits auf 2GB oder 3GB Arbeitsspeicher. Sprüche wie „Wenn Apple das iPhone 6 mit nur 1GB vorstellt, wäre das total lächerlich“ sind uns vor der Keynote über den Weg gelaufen.

iphone6_test2

iOS vs. Android

Aber warum soll es eigentlich lächerlich sein? Spezifikationen sind nicht alles. Genau wie bei den Megapixeln einer Kamera ist „mehr“ nicht immer „besser“. Die ersten Benchmark-Tests des iPhone 6 haben gezeigt, dass dieses deutlich schneller ist, als ein vergleichbares Android-Smartphone, welches mit 2GB oder 3GB RAM ausgerüstet ist. Das Ganze liegt in der Art und Weise, wie iOS und Android mit Apps umgehen.

Wie Glyn Williams von Quora berichtet, laufen iOS-Geräte besser als Android-Geräte, die den doppelten Arbeitsspeicher aufweisen. Dies liegt daran, dass Android-Apps auf Java setzen und der zusätzliche Speicher für die sogenannte „Garbage Collection“ genutzt wird. Bei Garbage Collection handelt es sich um eine automatische Speicherbereinigung oder Freispeichersammlung. Diese sorgt dafür, dass der Speicherbedarf eines Computerprogramms minimiert wird. Dies klappt normalerweise gut, wenn ausreichend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht. Sobald allerdings viele unterschiedliche Apps gleichzeitig laufen, wird es unzuverlässig.

Laut Williams (via CultofMac) wird Androids Gargabe Collection zur Plage, wenn Android Apps vier- bis achtmal mehr Speicher als benötigt zur Verfügung steht, um die autoamtische Speicherbereinigung durchzuführen. Sobald nicht mehr eine ausreichende Menge an Speicher zur Verfügung steht, beginnt der ganze Prozess zu stottern. Deswegen benötigen Android-Geräte doppelt so viel Speicher als ihre iOS-Pendants.

Mehr Arbeitsspeicher wirkt sich gleichzeitig auch negativ auf die Akkulaufzeit aus. Deswegen müssen Android-Geräte auch über einen größeren Akku verfügen, um die gleiche Akkulaufzeit eines iOS-Gerätes zu erreichen. iOS benötigt diesen zusätzlich Speicher nicht, da das System von Anfang an darauf ausgelegt wurden auf Garbage Collection zu verzichten. iOS benötigt nur den Speicher, den es nutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iSzene-Gewinnspiel: Nomad Cabel von KERO zu gewinnen

Zusammen mit der Firma keroproducts.ch verlosen wir diese Woche 5 stylische Nomad Cable. Das Gewinnspiel wird morgen im Laufe des Tages von uns beendet. Die Gewinner werden wir anschließend bekannt geben und kontaktieren. Hier noch einmal die Teilnahmebedinungen: Schreibt einen Beitrag hier in diesen Thread: http://iszene.com/thread-172682.html Zur Teilname muss ein Beitrag in diesem Thread erstellt werden. Es darf pro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SanDisk iXpand: iOS-Speicherstick mit USB- und Lightning-Anschluss

iconOb beim iPhone oder beim iPad, die von Apple bei den neuen iOS-Geräten angebotenen Speicherversionen stoßen vielerorts auf Kritik. Der Sprung vom mit lediglich 16 GB ausgestatteten Einstiegsmodell auf die Version mit 64 GB ist schlicht zu groß. Für Nutzer, die mit dem Speicher auf ihren iOS-Geräten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store feiert 10jähriges Bestehen in Europa

Im November 2004 eröffnete Apple den ersten Apple Store in Europa. In diesem Monat gibt es also den 10. Geburtstag.

Drei Jahre nach dem allerersten Apple Store (Tysons Corner Center/USA) startete Apple sein Erfolgsmodell auch in Europa: mit dem Regent-Street-Store in London. 2008 gab es den Start des ersten deutschen Apple Stores zu feiern: in München. Inzwischen gibt es 444 Stores auf der ganzen Welt in insgesamt 16 Ländern. In Deutschland freuen wir uns über 14 Stores, darunter auch den ehemaligen Kinosaal Filmbühne Wien am Berliner Kurfürstendamm, der bis 2013 imposant renoviert wurde und nun wohl der schönste Store Deutschlands ist:

Apple-Store-Berlin-02-05_3

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FinanzAssist unter Beschuss: “Sicherste” Banking-App doch nicht so sicher?

finanzDas auf Datensicherheit spezialisierte Blog Securityhandle – eine Name, der euch wahrscheinlich noch an den unrühmlichen Auftritt der Sparkassen-App im Sommer erinnert – hat sich mit dem Sicherheits-Versprechen der Banking-App FinanzAssist auseinander gesetzt und jetzt ein erstes Fazit zum kostenlosen Banking-Kompagnon vorgelegt, der sich selbst als “sicherste Banking-App” bewirbt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schick, klein und leise: Die Jawbone Jambox im Test

Jawbone ist ja bekannt für seine Fitnessarmbänder – dabei produziert das Unternehmen aus San Francisco auch wirklich schicke Lautsprecher. Jambox nennt sich die Serie. Mittlerweile gibt es die Boxen in drei Versionen: Einer kleinen (Mini), klassischen und großen (Big). Wir haben uns für die goldene Mitte entschieden. Freundlicherweise wurde uns ein Gerät von den Kollegen von Lautsprecher.org bereitgestellt. Unser Testergebnis:

Im Sandwich-Look kommt die Jambox daher. Die obere und untere Kante ist gummiert. In der Mitte befindet sich ein Lautsprechergitter. Erhältlich ist dieses in vier Farbvarianten (rot, grau, blau und schwarz), sowie als individuell zusammenstellbare Limited Edition. Zur Verarbeitung lässt sich ansonsten nicht viel sagen – sie ist markellos. Richtig leicht ist der Lautsprecher mit 320 Gramm aber nicht.

Das iPhone lässt sich über Bluetooth mit der Box verbinden. Alternativ kann auch ein beigelegtes Audiokabel genutzt werden. Die drahtlose Variante funktioniert jedoch einwandfrei, sodass es beim iPhone oder iPad keinen Bedarf für das Kabel geben sollte. Das Pairing muss einmal durchgeführt werden. Ein kurzer Blick in die (in Englisch erhältliche) Anleitung zeigt, wie das geht: Einfach den Anschalter etwas länger auf Position halten – dann meldet sich die Jambox per Sprache, dass sie bereit ist, gepaart zu werden. Zukünftig findet sie dann automatisch das iPhone.

Apropos Sprache: Ja, das Gerät redet mich euch. So könnt ihr euch sogar die Batterieladung vorlesen lassen. Dazu genügt ein Tipp auf den großen Knopf auf der Oberseite des Devices. Dieser ist übrigens multifunktional: Bei Anrufen könnt ihr mit ihm auch den Anruf entgegen nehmen. Ein Mikrofon ist in der Box gleich inklusive, sodass das iPhone dazu nur danebenliegen muss. Außerdem lässt sich durch längeres Halten auf den Knopf Siri starten. Neben der Taste befinden sich zwei Druckschalter für die Lautstärke. Buttons zum Überspringen von Songs ect. findet sich auf der Jambox Klassik nicht. Ärgerlich sind die Töne, die die Box sowohl beim An- und Ausschalten von sich gibt als auch das Piepsen, dass bei einer Lautstärke-Änderung zu hören ist. Diese hätten ruhig leiser und weniger nervig sein können.

Nach dem wir das Äußere geklärt haben, kommen wir zum Wichtigsten der Jambox: Dem Sound. Dieser hat uns wirklich überrascht. Die dosengroße Box hat einen klaren und vor allem in den Höhen überzeugenden Klang. Die Bässe kommen für unseren Geschmack nicht so gut zur Geltung, wenn man sie im Vergleich zu anderen Lautsprechern sieht – für die Größe ist das aber absolut in Ordnung. Wo man wirklich Abstriche machen muss ist die Lautstärke. Als Party-Lautsprecher ist die Jambox nicht geeignet. Wer Zuhause oder im Freien aber Musik hören will, der kommt mit dem Sound gut klar.

Durch gleichzeitiges Drücken der beiden Lautstärketasten lässt sich zudem der Wiedergabemodus ‚Live Audio‘ startet. Live Audio verspricht ein dreidimensionales Klangerlebnis – der Klang soll dadurch räumlicher wirken. Dies kommt allerdings nur bedingt zur Geltung – denn gleichzeitig wird die Lautstärke erneut zurückgesetzt, weshalb nur wenig der Musik am Raumende ankommt.

Preislich gesehen ist die Jambox mit 140 Euro noch absolut im Rahmen – etwas weniger hätte es aber ruhig sein können. Die Box lässt sich bei Amazon* bestellen und ist insbesondere für diejenigen eine Empfehlung, die keine laute Party-Box suchen, sondern einen kleinen und vor allem schicken Lautsprecher für unterwegs.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duo-Plattformer “Crowman & Wolfboy” erneut gratis

Duo-Plattformer “Crowman & Wolfboy” erneut gratis

Rund ein halbes Jahr nach dem letzten Gratis-Angebot gibt es aktuell den Plattformer Crowman & Wolfboy (AppStore) mal wieder kostenlos im AppStore. Zuletzt fielen für die im AppStore mit 3,5 Sternen bewertete Universal-App 2,69€ an.
Crowman & Wolfboy iPhone iPad
In Crowman & Wolfboy (AppStore) steuerst du ein Duo aus Krähe und Wolf und musst mit diesen beiden in mehr als 30 Level viele kleine Hindernisse überwinden, indem du die unterschiedlichen Fähigkeiten der beiden ungleichen Freunde je nach Situation geschickt ausnutzt und kombinierst. Düstere Grafik, toller Sound und eine gute Steuerung bietet das Spiel, das wir euch hier ausführlicher vorgestellt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20% günstiger: iTunes Geschenkkarten.

iTunes Geschenkkarte CHF 100

Guthaben im iTunes Store kann man immer brauchen. Egal ob für Musik, iOS Apps, Mac Apps, Bücher, Filme oder In-App Käufe. Das Guthaben kann für digitale Inhalte verwendet werden, wie du es brauchst. Für kurze Zeit gibt es die iTunes-Karten 20% günstiger und zwar auf verschiedene Karten. Jede karte kann einmal bestellt werden:

Jetzt iTunes Karten 20% günstiger bestellen!

Wer also alle Karten einkauft kann sich ein Guthaben von 380.- Schweizer Franken für nur CHF 304.- zulegen. Die eine oder andere Karte kann ja auch als Weihnachtsgeschenk bereits eingekauft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney setzt auf Metal-Engine von Apple

Nachdem Disney das Open-World-Spiel Infinity in Version 2.0 für aktuelle Spielekonsolen veröffentlicht hat, soll nun eine entsprechende Mobile-Version für iPad und auch iPhone folgen. Wie bei anderen Open-World-Spielem werden dem Spieler fast unendlich viele Möglichkeiten geboten, die Disney-Welt und ihre Figuren zu verändern. Beispielsweise kann man Gebäude errichten, Blumen anpflanzen oder au...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brieftaschen der Zukunft sind digitale Alleskönner

Viele Verbraucher würden ihre Brieftasche künftig durch das Smartphone ersetzen. Fast jeder zweite deutsche Smartphone-Nutzer (47 Prozent) ab 14 Jahren kann sich vorstellen, den Ausweis zu Hause zu lassen und sich stattdessen über das Mobiltelefon auszuweisen. Das entspricht 19 Millionen Bundesbürgern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handgemacht: Das eigene Apple-Logo aus Neonröhren

Ein eigenes Apple-Logo aus Neonröhren – solch ein Schätzchen dürftet Ihr auch auf Ebay kaum finden.


Apple-Sammler Matt Fuller aus den USA wollte aber genau so ein Logo für sein Zuhause, in dem er Rechner und andere Apple-Geräte aus bald vier Jahrzehnten hortet. Und so ließ er sich sein eigenes Logo anfertigen.

Die Firma Neon Shop Fishtail aus Chicago, die sich auf Leuchtreklame spezialisiert hat, baute ihm den Neon-Apfel. Fuller durfte in der Werkstatt ein Making-of drehen, das zeigt, wie die Teile mit 15.000 Volt und rund 290 Grad Hitze in Form gebracht werden. Im Inneren sorgt das Edelgas Argon fürs Apple-typische weiße Leuchten. Wir meinen: Das würde sogar Jonathan Ive gefallen. Auf Loop Insight lest Ihr noch mehr über das Apple-it-yourself-Logo. Und bei uns seht Ihr das Video.

(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

miCal jetzt mit Kalenderansicht als Widget & iPhone 6-Optimierungen

Auch die Nutzer des miCal-Kalenders dürfen sich jetzt über neue Funktionen freuen.

miCal Heute WIdget

Kalender-Apps für iPhone und iPad gibt es viele. Heute gibt es Neuigkeiten beim Klassiker miCal (App Store-Link). Das Update auf Version 7.5.4 integriert nun die neuen Funktionen aus iOS 8, zudem gibt es eine optimierte Ansicht auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Ebenfalls neu ist die Integration zweier Widgets für die Heute-Ansicht in der Mitteilungszentrale. Als Widget lässt sich zum einen ein Mini-Kalender anzeigen, zudem können auch nur die tagesaktuellen Termine angezeigt werden. Des Weiteren haben die Entwickler beim Eintragen eines Termins die Detailansicht verbessert, auch gibt es nun eine überarbeitete Sprachauswahl unter iOS 8.

Den richtigen Kalender zu finden ist Geschmacksache

Wie eingangs schon erwähnt gibt es im App Store wirklich viele alternative Kalender-Apps. Den richtigen zu finden ist dabei nicht ganz so schwer, hängt aber stark vom eigenen Geschmack ab. Mir persönlich gefällt beispielsweise Fantastical 2 am besten, kurz dahinter ist auch Calendars 5 oder der Allrounder Pocket Informant zu empfehlen.

Funktional sind die Kalender alle sehr ähnlich, bieten aber andere Ansichten und Design-Elemente. miCal kann natürlich auch Termine eintragen, daran erinnern, bietet zudem strukturierte Tages-, Wochen-, Monats und Jahressichten, integriert Erinnerungen, einen Geburtstagsmanager, das Wetter und einiges mehr.

Einen ausführlichen Test zu miCal könnt ihr hier nachlesen. Der aktualisierte Kalender ist eine Universal-App für iPhone und iPad, kostet gerade 1,79 Euro, ist 14,7 MB groß und mit vier von fünf Sternen bewertet. Die App wird auch im Bundle mit der Kontakt-Verwaltung Contaqs angeboten. Holger Frank: “Unser Vorweihnachtsgeschenk: Von jetzt bis zum 23. November wird das Bundle statt 2,99 Euro nur 1,99 Euro (App Store-Link) kosten. So preiswert konnte man unsere Apps im Paket noch nie beziehen.” Welcher Kalender kommt bei euch zum Einsatz?

miCal Widget

Der Artikel miCal jetzt mit Kalenderansicht als Widget & iPhone 6-Optimierungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dino Rätsel

Du kannst an einer archeologischen Forschung teilnehmen. Bringe Knochen von Dinosaurier in die richtige Reihenfolge! Ein prähistorischer Park wartet auf dich. Erlebe Abenteuer Geschichten mit Dino Rätsel App und verbringe deine Zeit lustig!

Spielregeln: du sollst ein Skelett von einem Dinosaurier basteln! Die Zahl von Knochen wird immer größer sein. Tippe auf Knochen, um die zum Skelett hinzuzufügen. Manche Knochen sind überflüssig. Du kannst immer wieder anfangen. Versuche alle Knochen zu ordnen und teste deine Fähigkeiten!

Einige Eigenschaften von Dino Rätsel:

- Verschiedene Stufen einer Lehrer App über prähistorische Zeit
- Lerne mehr über Dinosaurier
- Großartige Möglichkeit, die Zeit mit Spass zu verbringen
- Zeitlimit Spiel
- Sei schnell und stelle Rekorde auf
- Spannende Denkspiel für dein Mac

Löse alle Rätsel und erfahre mehr über Dinosaurier! Lade Dino Rätsel jetzt herunter und entwickle dich beim Spielen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herbst-Aktion bei blau.de: Preiswerte Tarife für Wenigtelefonierer und Smartphone-Einsteiger

Beim Mobilfunkdiscounter blau.de könnt ihr aktuell von einer neuen Aktion profitieren, bei der ihr ein Aktionsguthaben in Höhe von 20 Euro oder 2 Gratis-Monate bei Tarifen ohne Vertragsbindung bekommt. Beide Angebote stehen noch einschließlich bis zum 1. Dezember 2014 zur Verfügung und eignen sich vor allem für Nutzer, die nicht so viel mit ihrem Smartphone telefonieren.

Smart-Option

Smart Option von blau.de für Smartphone-Einsteiger

Bis zum 01. Dezember bietet blau.de bei der Smart-Option einige sehr interessante Vorteile für Kunden an. So telefoniert ihr ohne Vertragsbindung für nur 9,90 Euro pro Monat und bekommt das Paket für die ersten zwei Monate lang vollkommen gratis. Sehr schön ist bei diesem blau.de Tarif, dass einzelne Optionen zu jederzeit ab- und hinzugewählt werden können.

Alle Details zur blau.de Smart Option

  • 200 Freiminuten in alle deutschen Netze
  • 200 Freiminuten in alle deutschen Handynetze
  • 200 MB Highspeed-Datenflat
  • Kosten der Smart-Opion: Nur 9,90 Euro pro Monat
  • Kosten für das Startpaket: Einmalig 9,90 Euro
  • Aktion bis 01. Dezember: 2 Monate Smart-Option gratis

Hier geht es direkt zur blau.de Smart Option

Der 9-Cent-für-alles-Tarif von blau.de

Neben der vergünstigten Smart-Option bietet blau.de aktuell auch den 9-Cent-Tarif preiswert an. Hier telefoniert ihr für nur 9 Cent pro Minute in alle Netze. Des Weiteren kostet SMS ebenso nur 9 Cent pro Stück. Im Highspeed-Netz surft ihr mit bis zu 42 MBit/s schnell. Für Anwender, die mit ihrem Smartphone sehr viel surfen, sollte dieser Tarif jedoch auf jeden Fall mit einer Internet-Flat hinzugebucht werden.

Alle Details zum blau.de 9-Cent-Tarif

  • 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • Mobiles Internet mit bis zu 42 MBit/s
  • Kosten für das Startpaket: Einmalig 9,90 Euro
  • Aktion bis 01.Dezember: 20 Euro Extra-Guthaben

Hier geht es direkt zum blau.de 9-Cent-Tarif

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blocks Camera: Die Kamera für 360 Grad, 3D und Action-Videos

Heute möchten wir euch ein interessantes Kickstarter-Projekt näher bringen, welches sich besonders an alle Video- und Film-Liebhaber richtet. Block Camera ist eine Kamera, die sich selbst als Multifunktionskamera bezeichnet und dieser Beschreibung auch gerecht wird. 360 Grad, 3D und Action-Videos sollen mit ihr kein Problem sein.

Block Camera bietet dem Nutzer drei spannende Aufnahme-Modi, die durch flexible Kamera-Module realisiert werden können. So bietet die Kamera vier Schnittstellen, in welche Kamera-Linsen eingesetzt werden können, oder auch Akkus ihren Platz finden, um die Laufzeit der Kamera zu erhöhen.

Durch die intelligent positionierten Kameras kann der Nutzer auf einfachstem Wege 360 Grad Aufnahmen festhalten, oder durch die flexiblen 3D-Erweiterungen auch dreidimensionale Filme erzeugen. Natürlich kann Blocks Camera auch für gewöhnliche Action-Video genutzt werden. Des Weiteren bietet das Kickstarter-Produkt integriertes Wifi, sowie ein GPS-Modul.

Für umgerechnet etwa 300 Euro kann man sich die Kamera sichern, während das Projekt noch etwa 40 Tage auf Kickstarter läuft. Wer mehr zum Produkt erfahren möchte, der kann sich gerne auf der Herstellerseite umsehen. Das folgende Video des Kampagne legen wir euch ebenso ans Herz.

Wer auch mit dem iPhone tolle 360 Grad-Videos aufnehmen möchte, der sollte sich Bubblescope* mal genauer ansehen.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Band Aid 30: „Do They Know It´s Christmas“ (2014) als Download im iTunes Store

1984 wurde das Bandprojekt „Band Aid“ ins Leben gerufen. Bob Geldorf und Midge Ure trommelten internationale Musikstars mit dem Ziel zusammen, Geld für Opfer der Hungersnot in Äthiopien zu sammeln. Viele namhafte Künstler namen an der Aktion teil, so z.B. Paul McCartney, Bono, Sting, George Michael, Phil Collins, Duran Duran, Status Quo, David Bowie und viele mehr.

BandAid30_Itunes_vis_approved.indd

Zum 30. Jubiläum der Aufnahme hat Bob Geldorf den Titel überarbeitet, um Länder in Westafrika bei ihrem Kampf gegeb Ebola zu unterstützen. Das Cover von „Do They Know It´s Christmas“ (2014) gestaltete Tracey Emin und zu hören ist ein unglaubliches Line-Up mit Pop-Stars wie Chris Martin (Coldplay), Bono (U2), Ed Sheeran, Emeli Sandé, One Direction, Sinnead O´Connor, Olly Murs, elbow und vielen mehr. Der Song kostet 1,29 Euro. Mindestens 1,03 Euro von jedem Download des Songa gehen als Spende an den Band Aid Charitable Trust. Im Spendenbetrag sind 100 Prozent der iTunes Einnahmen enthalten.

BUY THE SONG. STOP THE VIRUS. Seit heute 9:00 Uhr ist die 2014er-Version von “Do They Know it’s Christmas?” auf iTunes zum Download verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive im Interview: Finanzieller Erfolg ist das Ergebnis von gutem Design

Jonathan Ive stand im Londoner Design Museum während einer Veranstaltung dem Museumsdirektor Red und Antwort: Ive sprach im Rahmen des Gesprächs über den Designprozess bei Apple, sein Design-Team und über die Fehler, welche er bereits begangen hat.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China: Wichtigster Kreditkartenanbieter unterstützt App Store

Kreditkarte von Mastercard

Obwohl China UnionPay im Reich der Mitte größer ist als westliche Zahlungsdienstleister, konnte man dessen Kredit- und Debitkarten bislang nicht in Apples Softwareladen nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wünschen Sie sich wieder einen Mac mini mit Vierkernprozessor?

* Ja, ich benötige beim Mac mini die Rechenleistung eines Vierkernprozessors * Nein, mir genügt die Rechenleistung des aktuellen Mac minis * Ich verwende ausschließlich andere Mac-Baureihen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wünschen Sie sich wieder einen Mac mini mit Vierkernprozessor?

Im Oktober spendierte Apple dem Mac mini ein überfälliges, seit langem erwartetes Upgrade.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für den miCal-Kalender und Kombiangebot mit Contaqs

Wer mit dem Standard-Kalender auf dem iPhone oder iPad nicht zufrieden ist, findet mit miCal eine gute Alternative im App-Store. Die Version 7.5.4 passt sich an iOS 8 und die höhere Auflösungen vom iPhone 6 und iPhone 6+ an. Außerdem gibt es damit ein miCal-Widgets für die Heute-Ansicht der Mitteilungszentrale. Neben einer aktuellen Terminübersicht bietet die App auch einen Monatskalender. Zur Feier der neuen Version bietet die Entwicklungsschmiede ein Kombiangebot aus miCal und Contaqs bis zum 23. November 2014 für 1,99 Euro an – statt 2,99 Euro.

Mehr Terminübersichten

Automatisch übernimmt miCal alle Termine, die auch im normalen Kalender auf dem iPhone oder dem iPad zu sehen sind. Ein Wechsel zu miCal ist somit nach der Installation ganz einfach. miCal bietet als Alternative zum Standard deutlich mehr Terminübersichten an, die sich sowohl im Hochkant- oder Quermodus betrachten lassen. Ob Liste, Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresansicht: So bekommt der Anwender immer genau den Überblick präsentiert, den er gerade auf dem Bildschirm sehen möchte.

Kommende Termine im Blick

Neue Termine lassen sich in miCal per Spracheingabe erfassen. Sie lassen sich intuitiv verschieben, löschen, editieren, mit einem Alarm versehen oder als wiederkehrend anlegen. Wer möchte, kann zusätzlich zu den Terminen auch allgemeine Aufgaben erfassen und sich die Erinnerungen anzeigen lassen, die bereits im System vermerkt sind. Gleich beim Start von miCal wird das Dashboard geladen. Es zeigt auf einen Blick die demnächst anstehenden Termine, weist auf die aktuellen Aufgaben hin, präsentiert einen Fünf-Tages-Wetterbericht und nennt alle angehenden Geburtstagskinder der nächsten Tage beim Namen.

miCal-Kalender bietet Widgets

Viele Anwender sind von den neuen Widgets begeistert, die Apps auf der Heute-Seite der Mitteilungszentrale verankern können. Auch wir nutzen sie sehr gern. Aus diesem Grund war es für uns besonders wichtig, das neue miCal mit einer Widgets-Funktionalität auszustatten”, sagt Holger Frank von der entwicklungsschmiede mit Sitz in München.

Es gibt zwei Widgets, die alle miCal-Anwender verwenden können:

  • Heute-Widget: Das Heute-Widget zeigt die aktuellen Termine des Tages an. Sie werden mit ihrer Beschreibung, der Start-Uhrzeit, der Dauer in Minuten und der dazugehörenden Farbe angezeigt. Termine lassen sich im Widget löschen oder in miCal öffnen, um die Details einzusehen.
  • Monatskalender-Widget: Dieses Widget zeigt das aktuelle Monatskalenderblatt an. Hier kann man sofort sehen, welches Datum auf welchen Wochentag fällt. Auch die Kalenderwochennummern werden mit angezeigt. Wer möchte, kann in der Ansicht von einem Monat zum nächsten wechseln.

Die Kalender-App miCal 7.5.4 für das iPhone und das iPad kostet 1,79 Euro. Die App wird im Bundle mit der Kontakt-Verwaltung Contaqs angeboten. “Unser Vorweihnachtsgeschenk: Von jetzt bis zum 23. November wird das Bundle statt 2,99 Euro nur 1,99 Euro kosten. So preiswert konnte man unsere Apps im Paket noch nie beziehen“, so Entwickler Holger Frank.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit über Nachzahlung bei iOS-Spielehit "Monument Valley"

Ärger um Nachzahlung bei iOS-Spielehit

Das Game "Monument Valley" von Ustwo kann für 1,79 Euro um ein neues Kapitel erweitert werden. Dafür hagelte es 1-Sterne-Bewertungen im App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphireglas-Cover für iPhone in Patent entdeckt

Sapphire-2-l

Es dürfte sich nur noch um eine Frage der Zeit handeln, bis Apple ein iPhone vorstellt, welches mit einem Saphireglas-Cover ausgestattet sein wird. Die passenden Patente für genau diese Bauweise sind nun aufgetaucht und zeigen eindrucksvoll, welche Mittel Apple hier in die Hand bekommen hat. Das iPhone selbst kann sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite mit einem Saphirglas-Cover abgedeckt werden. In welcher Form Appel dies einsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Das Glas selbst kann zwischen einem und 0,3 mm “dick” sein und passt dadurch auch sehr gut in die aktuelle Bauweise des iPhones hinein. Apple ist auf einem sehr guten Weg das iPhone mit dieser Technologie zu versehen, aber es stellt sich immer noch die Frage, ob Apple irgendwann genügend Saphireglas produzieren kann, um einen Ansturm wie beim iPhone 6 (Plus) bewältigen zu können. Im Moment sieht es aber noch nicht danach aus. Daher wird vermutet, dass wir erst mit dem iPhone 7 mit solch einer Technologie rechnen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobs-Film: Bekanntgabe der Schauspieler steht bevor

Wer wird Steve Jobs spielen im kommenden Film von Aaron Sorkin? Das wollte der Drehbuchautor noch nicht verraten – aber eine kleine Ankündigung hat er dann doch: Die Schauspieler sollen bald bekannt gegeben werden.

Bislang ist nur bekannt, wer Steve Jobs nicht spielen wird. Leonardo DiCaprio hat abgesagt und kürzich auch Christian Bale. Einem neuen Interview zufolge sei Bale die Rolle des Steve Jobs zu umfangreich gewesen. Das Drehbuch umfasse 181 Seiten, von denen ca. 100 mit Steve Jobs zu tun haben. Die Gerüchte halten derzeit Michael Fassbender für einen geeigneten Kandidat für die Rolle des Steve Jobs.

Der Jobs-Film soll den Apple-Gründer auch Backstage vor großen Ankündigungen zeigen. Es seien drei 30-minütige Szenen vorgesehen mit Steve Jobs jeweils vor der Präsentation wichtiger Produkte vorgesehen: Mac, NeXT und iPod. Außerdem soll Jobs’ Tochter Lisa eine wichtige Rolle im Film spielen. Auch wenn sie zur Biografie von Steve Jobs nichts beitragen wollte, arbeitet sie mit Sorkin zusammen am Film.

Sorkin sagte dazu, dass die Beziehung zwischen Jobs und Lisa inspirierend war. Zunächst verweigerte er die Erziehung seiner Tochter, doch später fanden sie wieder einen Draht zueinander. Im Film soll sie die Heldin werden. Wann der Film erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats werden ab morgen im Apple Store repariert

Apple bereitet sich aktuell darauf vor, bald auch Beats Produkte in den eigenen Stores zu reparieren.

Ein Mitarbeiter konnte ein internes Dokument fotografieren. Dort lässt sich ablesen, dass Kunden bereits ab 18. November ihre Beats Kopfhörer im Apple Store abliefern und dort wieder Instand setzen lassen können.

Apple Beats Reperatur

Passend dazu wird auch eine neue Version der App MobileGenius (hier in unserer Liste der zwölf geheimen Apple Apps, die kein User laden darf) bereitstehen. Außerdem sollen die Vergabe von Leihgeräten und Einsendung von iPhones verbessert werden, wie Technobuffalo berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: PostShop: 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten

Alle Apple-Fans aufgepasst: postshop.ch hat wieder eine tolle iTunes-Karte Aktion. iTunes-Geschenkkarten werden bis einschliesslich Sonntag, 30. November mit 20 Prozent Rabatt angeboten. Geschenkkarte iTunes 30 für CHF 24.-, Geschenkkarte iTunes 50 für CHF 40.-, Geschenkkarte iTunes 100 für CHF 80.- oder Geschenkkarte iTunes 200 für CHF 160.-

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.11.14

Dienstprogramme

Secure Files Secure Files
Preis: Kostenlos
Rainbow Keyboard. Rainbow Keyboard.
Preis: Kostenlos

Foto & Video

MasterFX HD MasterFX HD
Preis: Kostenlos
ColorMania FX ColorMania FX
Preis: Kostenlos
BrushFX BrushFX
Preis: Kostenlos
TapFX TapFX
Preis: Kostenlos
FilterMania 2 FilterMania 2
Preis: Kostenlos
VideoPlay VideoPlay
Preis: Kostenlos
SelfieMotion SelfieMotion
Preis: Kostenlos
WowFX WowFX
Preis: Kostenlos
WowFX HD WowFX HD
Preis: Kostenlos
InstaFonts InstaFonts
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Ergonomics Ergonomics
Preis: Kostenlos

Bildung

pikaboo animal pikaboo animal
Preis: 0,89 €

Lifestyle

Momento (Diary/Journal) Momento (Diary/Journal)
Preis: Kostenlos

Medizin

FotoMed FotoMed
Preis: Kostenlos

Musik

Studio 2 Studio 2
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Fotocam Hat Pro Fotocam Hat Pro
Preis: 1,79 €

Wirtschaft

Spiele

Craft Wars ! Craft Wars !
Preis: Kostenlos
Duke Dashington Duke Dashington
Preis: 0,89 €
Retro Formula Retro Formula
Preis: Kostenlos
Sugar Roll Sugar Roll
Preis: Kostenlos
DayD Tower Rush DayD Tower Rush
Preis: Kostenlos
River Raid River Raid
Preis: Kostenlos
Quick Gems Quick Gems
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Microsoft, Facebook & Google: Anti-NSA-Gesetz noch dieses Jahr

Die Zeit drängt. Die großen US-Firmen Apple, Microsoft, Google und Facebook möchten noch in diesem Jahr das Anti-NSA-Gesetz verabschiedet sehen. Mit dem neuen Gesetz soll es den Firmen gestattet werden detaillierter über Behörden-Anfragen berichten zu dürfen. Bisher werden zwar regelmäßige Updates über Anfragen der FISA und NSL veröffentlicht, allerdings sind die Unternehmen daran gebunden lediglich größere Zahlenspannen preis geben zu dürfen. Zusätzlich soll das Anti-NSA-Gesetz die NSA auch im Hinblick auf die Sammlung von Personen-Daten stark einschränken.

nsa Apple, Microsoft, Facebook & Google: Anti NSA Gesetz noch dieses Jahr

Es ist Eile geboten, da im nächsten Jahr die Republikaner an der Macht sind und einige unter ihnen die großräumige Überwachung nach wie vor begrüßen. Apple und Co haben daher die Befürchtung, dass bei dem Machtwechsel das Anti-NSA-Gesetz neu gefasst werden müsste. Dabei schwinden die Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung des Inhalts, wie er aktuell gestrickt ist. Die Republikaner vertreten schließlich den Standpunkt, dass bei dem neuen Gesetz keine Eile geboten sei, da das alte Gesetz noch eine Gültigkeit bis 1. Juni 2015 hat. Folglich stünden die US-Firmen dann wieder vor dem Grundproblem, nämlich dass das Anti-NSA-Gesetz wieder komplett von vorn aufgerollt werden müsste.

Die Überwachungsmaßnahmen der NSA haben in vielen Unternehmen bereits ihre Spuren hinterlassen. So wird berichtet, dass Mitglieder der Consumer Electronics Association (CEA) schon mehrere Aufträge von Firmen aus dem Ausland verloren haben, nachdem die Enthüllungen von Edward Snowden bekannt wurden. Die Experten von Forrester Research Inc. halten in aktuellen Berechnungen fest, dass Internet- und Technik-Firmen bis zu 180 Milliarden US-Dollar Einbußen in der kommenden Zeit verbuchen könnten, wenn die Überwachungen weiter anhalten. Ob Apple, Google, Facebook und Microsoft Erfolg haben werden, bleibt abzuwarten. Die Zeit rennt jedenfalls.

Quelle: Caschys Blog

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre Apple Stores in Europa

Im Mai 2001 hatte Apple den weltweit ersten Apple Store eröffnet, nämlich im Tysons Corner Center. Noch 26 weitere Apple Stores konnten bis Ende des Jahres in Betrieb gehen - allerdings dauerte es dreieinhalb Jahre, bis sich Apple mit dem Konzept auch nach Europa traute. In Tokyo entstand zwar Ende 2003 schon ein Apple Store, Europa war aber erst im November 2004 an der Reihe. Den Anfang machte...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoodReader liest vor

GoodReader liest PDFs vor

Die neue Version des populären iOS-Anzeigeprogramms für PDFs und andere Dokumente kommt mit einer eigenen Text-to-Speech-Funktion und weiteren Neuerungen. Zudem gibt's aktuell einen Rabatt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Smart Power: Dieser Zusatz-Akku schickt euch Erinnerungen

Mittlerweile gibt es schon fast zu viele externe Akkus zum mobilen Aufladen von USB-Geräten wie iPhone und iPad. Nun gibt es mit dem Elgato Smart Power einen ganz besonderen Neuling.

Elgato Smart PowerEinen externen Akku für unterwegs hat wohl jeder von uns im Einsatz. Schließlich ist es mehr als praktisch, wenn man sein iPhone oder iPad auch unterwegs aufladen kann, wenn mal wieder keine Steckdose in der Nähe ist. Wirklich innovativ war der Akku-Markt in den letzten Monaten und Jahren aber nicht: Immer mehr Kapazität, einen oder zwei USB-Anschlüsse und ein paar LED-Leuchten zur Anzeige der verbleibenden Kapazität. Von der Konkurrenz absetzen konnten sich Hersteller bisher höchstens über den Preis oder ein besonders elegantes und hochwertiges Design.

Der Münchner Zubehör-Hersteller Elgato hat nun eine Premium-Batterie auf den Markt gebracht, so lautet zumindest der offizielle Zusatz für den neuen Zusatz-Akku, der auf den Namen Elgato Smart Power hört. Die in drei verschiedenen Farben erhältliche Batterie zum Mitnehmen verbindet sich per Bluetooth mit dem iPhone oder iPad, über eine kostenlos zur Verfügung gestellte App bekommt der Nutzer zahlreiche Zusatz-Informationen und -Funktionen.

Praktische Erinnerungen und Infos per Push-Mitteilung

Der Elgato Smart Power ist wirklich sehr innovativ, vor allem durch die Erinnerungen. Die sogenannten PowerMinders schicken dem iPhone zum Beispiel eine Push-Nachricht, wenn der Akku leer ist und wieder aufgeladen werden sollte. Außerdem kann der Elgato Smart Power erkennen, wann besonders viele Termine im Kalender eingetragen sind, und erinnert dann daran, dass man den Akku mitnehmen sollte. Ebenfalls praktisch: Lädt man den Akku selbst auf, gibt es eine Push-Nachricht, wenn er voll aufgeladen ist. Sämtliche Mitteilungen haben während unserer Testwoche perfekt funktioniert und lassen keine Wünsche übrig – die Kalender-Funktion kann sogar auf ausgewählte Kalender beschränkt werden.

Wie viel Zeit noch bis zur vollständigen Ladung verbleibt, kann man übrigens in der App einfach ablesen. Dort wird auch angezeigt, wie weit man sein iPhone mit der verbleibenden Kapazität des Elgato Smart Power noch aufladen kann. In einer kleinen Animation wird sogar dargestellt, mit wie viel Ampere der Strom vom Akku in Richtung des ausgewählten Geräts fließt. Möglich sind bis zu 2,4 Ampere bei 12 Watt – perfekt für das iPad. Für vergessliche Nutzer hat Elgato übrigens eine Finden-Funktion eingebaut: Per Knopfdruck meldet sich der Akku mit einem Piepton und kann so einfacher gefunden werden.

Ebenfalls überzeugen kann das Produktdesign. Auch wenn “nur” Plastik für das Gehäuse verwendet wurde, hinterlässt der Elgato Smart Power aufgrund der abgerundeten Kanten und des LED-Streifens einen wertigen Eindruck. Dafür sorgen auch kleine Details, wie etwa die unter dem eingebauten USB-Kabel versteckten Pflicht-Infos wie CE-Logo oder Seriennummer.

Elgato Smart Power 2 Elgato Smart Power 4 Elgato Smart Power 3 Elgato Smart Power 1

Der Elgato Smart Power ist deutlich zu teuer

Der ungefähr 8 Zentimeter breite und 2,5 Zentimeter hohe Elgato Smart Power liefert 6.000 mAh für unterwegs. Das reicht je nach iPhone-Modell für zwei bis drei Ladungen, das iPad kann etwa zur Hälfte aufgeladen werden. Angeschlossen werden können zu ladende Geräte ganz einfach über einen USB-Anschluss.

Ist der Elgato Smart Power der perfekte Akku? Diese Frage ist zumindest bei einem Blick auf die smarten und völlig neuen Funktionen über die Bluetooth-Schnittstelle ganz klar mit “Ja” zu beantworten. Wenn da nicht ein großes “Aber” wäre: Der Preis. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 89,95 Euro – und das ist ohne Zweifel eine Wucht. Vergleichbare Akkus ohne die Extra-Funktionen sind schon für weniger als 15 Euro erhältlich. So praktisch der Elgato Smart Power auch ist – aktuell ist er einfach deutlich zu teuer.

Der Artikel Elgato Smart Power: Dieser Zusatz-Akku schickt euch Erinnerungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Neue Funktionen für Kindle-Geräte – Fire TV schneller lieferbar

fire-tv-iconAmazon will die aktuellen Versionen der Kindle-Modelle Voyage, Paperwhite und Classic in den nächsten Wochen per Over-the-Air-Update um zusätzliche Funktionen erweitern. Wer nicht warten will, kann die neueste Softwareversion aber auch hier schon direkt laden und installieren. Zu den neuen Funktionen gehört das Worterklärungstool „Word Wise“, Englischlerner und Leseanfänger soll damit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles neu: Maxdome überarbeitet iOS-Angebot

large-maxDer Video-Streaming-Dienst Maxdome hat sein Angebot für iPhone- und iPad-Nutzer überarbeitet und will sich zukünftig nicht nur moderner und übersichtlicher sondern vor allem “noch persönlicher” präsentieren. Die neue iOS App steht ab sofort exklusiv für Kunden mit dem Maxdome Monatspaket zum Download im App Store bereit und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Telekom verkürzt Lieferzeit

iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Die Deutsche Telekom kann die Lieferzeit verkürzen. Gute Nachrichten, für alle Telekom Kunden, die kürzlich ein iPhone 6 mit Vertrag bei der Deutschen Telekom bestellt haben bzw. kurz davor stehen, ihre Bestellung abzuschicken. Immer mal wieder haben wir euch in den letzten Wochen über die Lieferzeit des iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei den deutschen Mobilfunkprovidern informiert. In diesem Jahr ist es deutlich runder gelaufen, als in den Jahren zuvor. Von daher muss man nicht nur T-Mobile, sondern auch o2 und Vodafone ein Kompliment aussprechen. Alle drei Anbieter haben regelmäßig über die iPhone 6 Lieferzeit informiert und zeigten sich transparent. Auch wenn nicht alle Kundenwünsche und alle Versprechen eingehalten werden konnten, so klappte es in diesem Jahr deutlich besser als in den Jahren zuvor.


telekom171114

Telekom kann iPhone 6 schneller liefern

An dieser Stelle möchten wir euch auf den aktuellen Stand bringen. Die Telekom kann die neuen iPhone 6 & iPhone 6 Plus Modelle schneller denn je liefern. Durch die Reihe können alle Modelle deutlich schneller geliefert werden, als in der vergangenen Woche. Bis auf wenige Ausnahmen gibt die Telekom die Lieferzeit mit „3 bis 5 Tagen“ an. Beim 4,7“ iPhone 6 gibt es lediglich eine Ausnahme. Beim iPhone 6 64GB spacegrau heißt es „Lieferzeit: 1 bis 2 Wochen”.

Auch beim iPhone 6 Plus gibt es ein paar wenige Ausreißer. Das 5,5“ iPhone 6 Plus 64GB gold sowie das 5,5“ iPhone 6 Plus 128GB gold werden mit „Lieferzeit: 1 bis 2 Wochen“ augewiesen. Wenn es nicht zwangsläufig eins dieser drei Ausnahmen sein soll, kann die Telekom das iPhone 6 (Plus) sehr zeitnah auf den Weg bringen. Aber auch bei den drei Ausreißern ist die Lieferzeit kein Beinbruch.

iPhone 6 mit Vertrag in den MagentaMobil Tarifen

T-Mobile bietet das iPhone 6 & iPhone 6 Plus in den neuen MagentaMobil Tarifen an. Im Magenta Mobil M erhaltet ihr beispielseise eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine Telefon-Flat ins Festnetz, eine SMS-Flat, eine Internet-Flat (1,5GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s) sowie drei Monate Spotify Music-Streaming kostenlos. Online-Besteller erhalten einen Rabatt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anti-Diskriminierungs-Gesetz in Alabama nach Tim Cook benannt

Apple-CEO Cook

In der Heimat des Apple-Chefs ist es laut einer Abgeordneten immer noch erlaubt, Angestellten zu kündigen, wenn sich diese als schwul, lesbisch, bi oder transgender outen. Ein neues Gesetz könnte das nun verhindern – es wurde nach Tim Cook benannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet-Flat: Augen auf, Drosselung droht

Was war das früher schön! Als eine DSL-Flatrate noch eine Flatrate war und zwar ohne Wenn und Aber. Surfen so viel man möchte zum Pauschalpreis. Punkt aus. Doch diese Zeiten scheinen allmählich vorbei zu sein, immer mehr Provider bieten niedrige Preise, aber dafür ein Tempolimit.

Bei Mobiltelefonie ist es noch nie anders gewesen und inzwischen hat man sich daran gewöhnt: Unterwegs gibt es trotz „Flatrate“ nur Kriechtempo, wenn man zu viel herunterlädt. OK, ist verschmerzbar, könnte man sagen, denn um mal schnell E-Mails zu checken oder für eine Navigation reichen ja wenige hundert Megabyte im Monat und für alles, was größer ist (Handy-Updates, größere Apps usw.) gibt es ja das WLAN zu Hause. Allerdings sind die Internetanbieter drauf und dran, auch das Internet per DSL zu drosseln.

Deshalb sollte man bei der Suche nach einer Internet-Flatrate nicht nur nach dem günstigsten Preis entscheiden, sondern auch die Spielregeln im Auge behalten. Bedeutet eine Flatrate bei dem Angebot wirklich, dass man definitiv bis Monatsende mit Volldampf im Netz unterwegs ist oder muss das Service Pack für Windows noch bis zum nächsten Monat warten?

Die Drosselung für DSL erklären die Provider damit, in Zeiten des Preiskampfes doch noch etwas vom Kuchen abzubekommen. Die Kausalkette ist dabei die folgende: Ein Durchschnittsanwender benötigt eine bestimmte Menge an Daten jeden Monat. Diejenigen, die mehr wünschen, wollen die Daten auch schneller herunterladen und blockieren gleichzeitig Kapazitäten auf den Backbones. Deshalb müssen die Leitungen verbessert werden, damit alle Kunden ihre Geschwindigkeit erreichen können – und bezahlen sollen das diejenigen, wegen denen das alles notwendig ist.

Dabei grenzt diese Praktik schon fast an Diskriminierung, denn wenn man sich beispielsweise 30 GB im Monat auf der Zunge zergehen lässt, ist das wahrlich nicht viel. Die Facebook-App für iPhone hat bereits fast 100 MB Speicher, ein Firmware-Update liegt über 1 GB und ganz düster sieht es aus, wenn man häufig spielt. GTA 5 für Xbox One sind allein schon 42 GB, die aus dem Internet heruntergeladen werden müssen. Unsere Empfehlung deshalb: Im Zweifel fünf Euro mehr investieren und dafür eine echte Flatrate bekommen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bit Trip, Momento und Co.: Sechs kurzfristig kostenlose Apps sparen euch 10€

tripIm Anschluss versammelt: Fünf iOS-Applikationen, die üblicherweise als Bezahl-Downloads im App Store auf potentielle Kunden warten, aktuell aber kostenlos mitgenommen werden können und euch so (beim Download aller Anwendungen) ganze zehn Euro sparen. Am interessanten dürfte das musikalische Jump-and-Run-Spiel BIT.TRIP RUN! sein. Erstmals gratis angeboten, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Geburtstag: Rabatt auf Worms-Spiele

Heute vor 19 Jahren wurde der erste Titel der beliebten Spielereihe Worms veröffentlicht. Aus diesem Anlass hat der Entwickler Team17 mehrere Worms-Spiele im Mac-App-Store sowie im iOS-App-Store kurzzeitig deutlich im Preis gesenkt.

Für OS X

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie das iPad Intels Mobilbereich in die roten Zahlen treibt

7 Milliarden US-Dollar Verlust in zwei Jahren – das ist die Bilanz von Intels bisherigen Versuchen auf dem Markt für Mobilgeräte. Auf den ersten Blick sieht das Tablet-Geschäft wie ein Konkurrenzkampf zwischen Apple und diversen Anbietern von Android-Geräten wie Samsung, Asus und Co. aus. Was bei dieser Betrachtung aber nicht berücksichtigt wird, ist die auf dem boomenden Mobil-Markt sinkende B...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vielseitiger Mac-Musikplayer Musique für OS X Yosemite optimiert

musique-iconDer OS-X-Musikplayer Musique ist in der neuen Version 1.4 im Mac App Store erhältlich. Musique greift unabhängig von iTunes auf eure lokale Musikbibliothek zu und unterstützt darüber hinaus auch zusätzliche Formate wie FLAC, OGG vorbis oder APE. Der Entwickler Flavio Tordini hat den Ansatz, einen möglichst schlanken und dementsprechend schnellen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mignon Notladegerät für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mignon Notladegerät für iPhone & Co. ab 1.10 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesem Notladegerät könnt Ihr Eure iDevices unterwegs mit handelsüblichen Mignon (AA) Betterien aufladen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Luna – Das Supertalentier

Luna Talentier App

Luna – Das Supertalentier

Luna – Das Supertalentier ist eine tolle neue App für Kinder ab 3 Jahre aus dem Bastei Lübbe Verlag. Das Spiel wurde sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert. In diesem kindgerechten Abenteuer gehen die kleinen Abenteurer zusammen mit Luna, einem niedlichen Käfermädchen, auf eine spannende Reise durch die Natur. Dabei kann nicht nur Lunas kunterbunte Welt erkundet werden. Auf spielerische Weise wird den Kindern die Natur sowie die Tier- und Pflanzenwelt näher gebracht.

Kindgerechter Spielspaß mit sympathischen Charakteren

Innerhalb dieses Spiels wartet eine große Palette an fantasievollen Minispielen darauf entdeckt zu werden. Dabei reicht die Abwechslung vom lustigen Schattentiere erraten oder Tonfolge treffen über spannende Disziplinen wie Yoga mit Yolanda bishin zu Läusekuchen backen und Beete bepflanzen.

Schöne Animationen und Musik

Untermalt wird das Spiel durch liebevolle Animationen und wunderschön gestaltete Figuren die Kinder sofort in ihr Herz schließen werden. Eltern können übrigens zwischen drei Sprachen innerhalb des Spiels wählen. So steht neben Deutsch auch Englisch und sogar Chinesisch zur Auswahl.

Feste Spielzeiten

Besonders toll für Eltern ist die Möglichkeit innerhalb des Spiels eine feste Spielzeit einzustellen, wie lange die Kinder das Spiel benutzen dürfen. Auch bietet dieses Spiel keinerlei Käufe innerhalb des Spiels, wie viele andere Apps, an. Dadurch fühlen sich besonders Eltern gut bei Luna- Das Supertalentier aufgehoben, da der Schutz des Kindes an oberster Stelle steht. Luna setzt auch nicht wie gängige Spiele auf Action, sondern fördert kindgerecht die Fähigkeiten des logischen Denkens, der Konzentration sowie der Koordination.

Luna besitzt das Zeug zum Supertalentier

Kinder werden sich bei Luna-Das Supertalentiert auch sehr schnell zurecht und wohl finden, da die Steuerung des Spiels sehr benutzerfreundlich ausfällt und leicht zu verstehen ist. So fällt Kindern der Einstieg in diese tolle App spielend leicht. Luna – Das Supertalentier ist ein Spiel, das für jedes Alter geeignet ist. Auch wenn dieses Spiel bereits für Kinder ab 3 Jahre empfohlen wird, so haben auch ältere Kinder sehr viel Spaß an den spannenden und lustigen Rätselaufgaben.

Download Apple:
Luna – Das Supertalentier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Malware: "WireLurker"-Verdächtige in China festgenommen

WireLurker"-Verdächtiger in China festgenommen

Drei mutmaßlich für den Datenschädling verantwortliche Personen wurden in Peking verhaftet. Die Malware konnte von Mac oder PC auf iPhone und iPad überspringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cleen: Schnelle Entrümplung für euer Foto-Archiv

cleanNach Installation der kostenfreien App Cleen müsst ihr euch nur drei Wischgesten merken: Die nach oben (like), die nach unten (löschen) und die nach links (später). Wenn die drei Daumen-Bewegungen sitzen könnt ihr Cleen dafür benutzen eure Foto-Sammlung in Windeseile aufzuräumen. So zeigt euch Cleen nacheinander [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Gaming: Vainglory für iOS erschienen

Vainglory Logo

Zur Präsentation der neuen iPhone 6 Modelle wurde auch Vainglory gezeigt. Ein MOBA Game, welches sogar professionelles Gaming auf der iOS Plattform etablieren könnte, ähnlich wie League of Legends.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Xcode 6.1.1 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die nächste Version der Entwicklungsumgebung Xcode steht in den Startlöchern. Apple hat am Wochenende einen Golden-Master-Build von Xcode 6.1.1 für registrierte Entwickler veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jumpkin: Ein Kürbis auf dem Weg nach oben!

Vergangenen Donnerstag ist Jumpkin (AppStore) von Jon Hilliard im App-Store erschienen. Der Highscore-Jumper ist eine Universal-App, kostenlos und IAP- und werbefinanziert.

Ihr steuert einen Kürbis (auch wenn Halloween bereits vorbei ist…), der den Turm des Terrors hochklettern bzw. -springen muss. Dabei blickt ihr von oben auf das Geschehen, der Kürbis springt euch also quasi entgegen. Die Steuerung funktioniert über Taps und Wischbewegungen. Mit Taps lasst ihr euren Kürbis springen – und zwar in die Richtung, in die ihr drückt. Mit Wischbewegungen rollt ihr den Kürbis über die meist kleinen Plattformen.
Jumpkin iPhone iPadJumpkin iOS
Springt ihr daneben, stürzt mit einer losen Plattform in die Tiefe oder werdet ihr durch einen Gegner heruntergeschubst, könnt ihr die Zeit ein kleines Stück zurückspulen. 5 Sekunden habt ihr von Beginn an. Auffüllen könnt ihr diese Zeit mit Edelsteinen, die auch in den Leveln verteilt sind.

Ziel des Spiels ist es natürlich soweit nach oben zu gelangen, wie ihr es schafft. Auch wenn das Spiel ordentlich aussieht, es ist nicht wirklich toll. Die Steuerung empfinden wir als sehr fummelig, denn häufig springt man daneben oder das Spiel nimmt di Eingaben nicht an. Wirklich hoch sind wir bisher nicht gekommen – aber vielleicht habt ihr ja mehr Geduld…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 5K-Lieferzeiten steigen weiter

iMac iPhoto

Apple hat mit dem iMac 5K offenbar wieder einmal genau den Trend der Zeit erwischt, denn die Nachfrage scheint sehr groß zu sein. Aus diesem Grund wurde im Online-Shop die Lieferzeit nun auf 2-3 Wochen gesetzt, weshalb man sich langsam Gedanken machen sollte, ob das Gerät unter dem Christbaum stehen soll. Ist der iMac 5K als Weihnachtsgeschenk geplant, sollte man seine Bestellung in den nächsten Tagen im Online-Store abgeben, da es sonst knapp werden könnte.

Händler auch nicht versorgt
Wer darauf setzen sollte, dass ein Händler deutlich früher mit einem Gerät beliefert wird, hat sich getäuscht. Auch die Händler selbst müssen auf die Lieferungen von Seiten Apple warten und diese liegen in etwa im gleichen Zeitraum wie im Online-Shop. Auch bei Amazon sieht es schlecht aus, denn derzeit sind nur mehr wenige Geräte verfügbar, sodass der iMac 5K bald vergriffen sein wird. Wir können Apple zum Erfolg des Gerätes auf jeden Fall nur gratulieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Momento: Tagebuch-App wird verschenkt, hat aber einige Schwächen

Wer digital ein Tagebuch führen möchte, kann sich das aktuell kostenlose Momento herunterladen.

Momento

Wenn uns jemand fragt, welche Tagebuch-App wir empfehlen können, verweisen wir immer auf das wirklich tolle Day One. Aktuell geht es aber deutlich günstiger, denn Momento (App Store-Link) wird kostenlos zum Download angeboten. Der Download ist 9,9 MB groß und weiterhin nur in englischer Sprache verfügbar, wenige Englischkenntnisse genügen vollkommen.

Die sonst 2,69 Euro teure App kann als Tagebuch oder Journal verwendet werden. Neue Einträge können ganz einfach erfasst werden, wobei ihr zudem Zugriff auf eure Facebook- oder Twitter-Einträge habt, auch könnt ihr eure aktuelle Position speichern, Bilder anheften oder die eigenen Momente bewerten.

In der Timeline werden alle Einträge chronologisch aufgelistet, zudem gibt es eine Kalender-Ansicht, in der mit farbigen Pünktchen dargestellt wird, wie viele Einträge getätigt wurden und ob ihr einige Tage ausgelassen habt. In den Einstellungen lässt sich die Sperre per Touch ID einrichten, eine Passcode-Eingabe ist ebenso möglich. Neben Twitter und Facebook habt ihr auch Zugriff auf Instagram, Uber, Flickr, YouTube, Vimeo oder RSS-Feeds.

Export kompliziert, Querformat wieder da

Zudem wird bemängelt, dass es weder eine vernünftige Export-Funktion noch eine Ansicht im Querformat gibt. Innerhalb von Momento lässt sich ein Backup in Textform erstellen. Der Export ist leider kompliziert: Ihr könnt die Zip-Datei an andere Apps weitergeben, zum Beispiel an die eigene Dropbox senden, um dann die Daten öffnen und an anderen Orten speichern zu können – ein simpler Export per Mail ist nicht vorgesehen. Der Landscape-Modus ist seit dem letzten Update wieder verfügbar.

Wir halten fest: Momento ist ein gutes Tagebuch, das allerdings ein paar Schwächen im Vergleich mit Day One offenbart. Zudem fehlt auch bei Momento eine Verschlüsselung der Daten. Da der Download für kurze Zeit kostenlos angeboten wird, könnt ihr selbst einen Blick in die App werfen und für euch entscheiden, ob ihr mit Momento eure Ereignisse und Erlebnisse festhalten wollt.

Der Artikel Momento: Tagebuch-App wird verschenkt, hat aber einige Schwächen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Glass: Entwickler verlieren Interesse an der Datenbrille

Der Release der Google Glass Datenbrille wird aktuellen Medienberichten nicht mehr in diesem Jahr stattfinden. Vielmehr soll es eine Consumer Version erst im nächsten Jahr geben, heißt es bei Reuters. 2012 wurde die Brille das erste Mal vorgestellt und sorgte für einen riesigen Medien-Hype. Langsam aber sicher geriert das Projekt bei der Allgemeinheit jedoch in Vergessenheit. Google Glass scheint ein wenig an Attraktivität verloren zu haben. So kehren auch einige Entwickler für Drittanwendungen dem Projekt den Rücken zu. Google selbst hält jedoch eigenen Angaben zufolge an der Unternehmung fest und treibt die Entwicklungen weiter voran. Nach wie vor seien hunderte Mitarbeiter mit Google Glass vertraut.

glass6 verge super wide 564x380 Google Glass: Entwickler verlieren Interesse an der Datenbrille

Einem aktuellen Bericht der Nachrichtenagentur Reuters nach, stellte mehr als eine Hand voll Entwickler von Apps für Google Glass ihre Arbeiten ein, da die Hardware-Limitierungen eine zu große Hürde mit bringen und zudem die Nutzerbasis noch sehr gering sei. Insgesamt konsultierte Reuters 16 App-Entwickler. Neun der Befragten bekundeten ihre Abkehr von Google Glass. Auch Twitter habe die Integration des Dienstes in MyGlass wieder rückgängig gemacht, heißt es weiter.

Ob Google mit der Veröffentlichung der Datenbrille im nächsten Jahr den Hype wieder neu entfacht, bleibt fraglich. Aktuell werden die Verbraucher zunehmend für moderne Wearables in Form von Smartwatches und Fitnessarmbänder sensibilisiert. Neben Google arbeiten auch LG und der japanische Mobilfunkriese NTT DoCoMo an einer eigenen Version futuristischer Datenbrillen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Kids und Eltern: Toca Nature neu und im Video

Die Toca-Macher haben bereits viele gute Programme am Start und nun eine neue Kinder-App veröffentlicht: Toca Nature.

Sie macht Euch zu kleinen Göttern, die die Natur auf einem kleinen Planeten kontrollieren. Mit dem Finger können so Bäume gepflanzt werden, Berge entstehen und mehr. Mit der Natur entwickelt sich auch Leben darin. So wachsen auf den Büschen verschiedene Beeren, die gepflückt werden können. Tauchen dann Tiere auf, so werden diese mit Beeren angelockt und gefüttert.

Toca Nature Screen2

Toca Nature Screen1

Die virtuellen Tiere fressen nur das, was sie auch im richtigen Leben fressen würden. Außerdem sind nicht alle Waldbewohner zu zutraulich. Manche müssen auch gesucht werden. Verschiedene Landschaften bieten die Heimat für eine vielfältige Tierwelt. Die ganze App ist dabei liebevoll gestaltet und ist sowohl unterhaltsam, als auch lehrreich – auf alle Fälle eine Empfehlung für die jüngeren iUser. (ab iPhone 4, ab iOS 5, deutsch)

Toca Nature Toca Nature
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 69 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple akzeptiert UnionPay für App Store Einkäufe in China

Vor ein paar Wochen war Tim Cook auf China-Reise. Unter anderem besuchte er eine Foxconn Fabrik und traf sich mit Chinas Vize-Premier Ma Kai. Welche Gespräche Cook während seines Aufenthaltes noch geführt hat, ist unbekannt. Nun könnte es die ersten Früchte seiner Reise geben. Apple hat bekannt gegeben, dass man UnionPay als Bezahlmöglichkeit für App Store Einkäufe in China hinzugefügt hat.

unionpay

China ist für Apple ein sehr wichtiger Markt. Dies haben die Verantwortlichen aus Cupertino in den letzten Monaten immer mal wieder bestätigt. So gab Apple CEO Tim Cook zu verstehen, dass die Einführung von Apple Pay in China höchste Priorität hat. Am heutigen Tag meldet sich Apple per Pressemitteilung zu Wort und gibt bekannt, dass man UnionPay als weitere Bezahlmöglichkeit für Einkäufe im App Store hinzugefügt hat. UnionPay ist die beliebteste Kreditkarte in China und wird Apple Kunden beim Einkauf im App Store eine bequemere Möglichkeit zur Verfügung stellen. Kunden können ihr Apple ID schnell und einfach mit UnionPay Kreditkarten oder Guthabenkarten verknüpfen und anschließend im App Store einkaufen.

“The ability to buy apps and make purchases using UnionPay cards has been one of the most requested features from our customers in China,” said Eddy Cue, Apple’s senior vice president of Internet Software and Services. “China is already our second largest market for app downloads, and now we’re providing users with an incredibly convenient way to purchase their favorite apps with just one-tap.”

Diese Entscheidung dürfte Apple weiterhelfen, einen noch größeren Fuß in die Tür Chinas zu bekommen. UnionPay ist in China sehr stark verbreitet und ermöglicht Apple Kunden in China ab sofort das Bezahlen im App Store. In unseren Augen wäre die logische Konsequenz, dass Apple und UnionPay auch über Apple Pay sprechen und den mobilen Bezahldienst in China einführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie mit Rekord-Woche

In der vergangenen Woche stieg der Aktienkurs von Apple erneut deutlich an. Mehrmals stellte der Kurs ein neues Allzeithoch auf und auch die Marktkapitalisierung erreichte einen neuen Rekordwert.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktie auf Höchstwert

Die Apple Aktie in den USA bricht erneut alle Rekorde. Aktuell ist eine Aktie mehr als 114 Dollar wert. 

Das ist der Höchstwert in der Geschichte von Apple. Bloomberg hat nun den Wert von Apple mit der russischen Börse verglichen und kam zu einem unterhaltsamen Ergebnis. Ganz Apple allein ist mehr wert als der gesamte russische Aktienmarkt. Sollte man diesen mit Apples Wert übernehmen, hätte man aber immer noch genug Geld, um jedem Russen ein iPhone 6 Plus zu kaufen.

Fairerweise muss man allerdings erwähnen, dass die Börse in Russland aktuell unter Konflikten zu leiden hat. Apple wäre auch mehr wert als der gesamte Aktienmarkt von Singapur oder Italien.

Der Beitrag Apple Aktie auf Höchstwert stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ROCKI: NTP verwandelt HiFi-Anlagen, Autoradios und Lautsprecher in kabellose Musikempfänger!

Immer mehr Menschen speichern ihre Lieblingsmusik am liebsten auf ihren PCs, Smartphones oder Tablets. ROCKI macht aus jeder HiFi-Anlage, jedem Autoradio und jeder Lautsprecherbox mit 3,5-Klinkenbuchse einen kabellosen Musikempfänger. Die Musik wird in hoher Qualität via WLAN übertragen. Für Android und iOS gibt es sogar eine eigene Gratis-App.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode-6.1.1: Golden-Master-Kandidat mit Swift-Verbesserungen

Xcode-6.1.1-Golden-Master-Kandidat mit Swift-Verbesserungen

Zahlende Apple-Entwickler können sich den "Xcode 6.1.1 GM Seed" herunterladen. Er soll unter anderem Abstürze im Zusammenhang mit SourceKit verhindern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Band Aid 30 Benefiz-Single mit vielen Stars neu bei Tunes

Ein All-Star-Song für den guten Zweck: Do they know it’s christmas 2014 steht jetzt bei iTunes von Band Aid 30 bereit.

Der Download ist seit wenigen Minuten möglich. Die 2014er-Version schließt an den Klassiker an, der vor 30 Jahren die Charts im Sturm eroberte. Wer die Single runterlädt, unterstützt gleichzeitig den Kampf gegen den Ebola-Virus – hier geht’s zur Band-Aid-Aktionsseite. Motto: “Buy the song, stop the virus”.

Band Aid 30

Neben Initiator Bob Geldof sind wieder viele bekannte Künstler bei Band Aid am Start. Darunter: Bono, Chris Martin von Coldplay, Ed Sheeran, Sam Smith und Ellie Goulding. 1,03 Euro von jedem Download gegen an den Band Aid Hilfsfond. Im Spendenbetrag sind 100 % der iTunes-Einnahmen enthalten.

Zum Weiterhören:

Band Aid 20 aus dem Jahr 2004:

Band Aid 20: Do They Know It's Christmas - Single
Musik (Album mit 2 Tracks)
1,99 €

Band Aid Projekt aus dem Jahr 1989:

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Nature: Mit einer Kinder-App die Natur erschaffen & entdecken

Während die Eltern ihre eigenen Welten in Minecraft bauen, kann sich der Nachwuchs im neuen Toca Nature versuchen.

Toca Nature 3 Toca Nature 2 Toca Nature 1 Toca Nature 4

Die Entwickler von Toca Boca liefern alle paar Wochen eine neue App für iPhone und iPad im App Store ab. Die aktuelle Neuerscheinung hört auf den Namen Toca Nature (App Store-Link) und dürfte beim Nachwuchs sehr gut ankommen. Die Universal-App kann für 2,69 Euro geladen werden, erfordert lediglich iOS 5 oder neuer und gibt Kinder die Möglichkeit, eine eigene Welt zu erschaffen.

Auf einer kleinen quadratischen Karte können in Toca Nature mit dem Finger einfache Aktionen ausgeführt werden, die die Welt verändern. Zur Auswahl stehen neben Bergen und Gewässern auch fünf verschiedene Bäume und dazu passende Tiere wie Rehe, Füchse oder Vögel, die sich danach in der Umgebung tummeln. Außerdem gibt es eine Axt, damit man Bäume auch wieder verschwinden lassen kann.

Toca Nature: Spannende Momente in der eigenen Welt

Natürlich kann man nicht nur eine kleine Welt erschaffen, sondern sie auch entdecken. Mit dem Lupen-Symbol kommt man besonders nah an die witzigen Tiere heran und kann beobachten, wie sie sich verhalten. Wenn man nah genug heran kommt, kann man die Tiere sogar Füttern – allerdings muss man zuvor das richtige Futter finden. Und wenn man den richtigen Moment erwischt, kann man in Toca Nature sogar ein Schnappschuss machen, der automatisch in der Foto-Bibliothek gespeichert wird.

In Toca Nature gefällt uns die Grafik besonders gut. Viele Details sind animiert und spannend zu beobachten, außerdem gibt es einen dynamischen Wechsel zwischen Tag und Nacht. Auch das Verhalten der einzelnen Tiere ist durchaus authentisch nachempfunden. Hier gibt es wirklich wenig zu meckern.

Allerdings gibt es in Toca Nature auch einige Details, bei denen wir noch Verbesserungspotenzial sehen. So ist die Steuerung über die Karte nicht wirklich intuitiv, da nicht die bekannten iOS-Wischgesten zum Einsatz kommen, um die Perspektive zu ändern oder den Zoom zu nutzen. Schade ist auch, dass man nur eine einzelne Welt erschaffen kann und im Hauptmenü nicht mehrere Slots zum Spielen bereitstehen. Dort wird übrigens für die anderen Apps des Entwicklers geworben und direkt in den App Store verlinkt. Es gibt zwar eine Kindersicherung, die dürfte für Kinder im empfohlenen Alter zwischen sechs und acht Jahren einfach zu knacken sein.

Der Artikel Toca Nature: Mit einer Kinder-App die Natur erschaffen & entdecken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG Digital Cinema 31MU97-B: Mac-kompatibler 4K-Monitor in Deutschland erhältlich

headerMit dem Digital Cinema 4K-Monitor 31MU97-B ist der erste echte 4K-Monitor von LG nun auch in Deutschland erhältlich. Der 31“-Bildschirm unterstützt am Mac Pro und dem 15“-MacBook Pro mit Retina-Bildschirm unter OS X Yosemite eine Auflösung von bis zu 4096 x 2160 Pixeln. Das IPS-Panel hat nach Angaben des [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wertvoller als gesamte russische Börse

Apple

Nach einem weiteren Kursanstieg am Freitag könnte Apple alle Firmen am Moskauer Markt übernehmen – und hätte noch über 100 Milliarden US-Dollar übrig. Auch Singapur und Italien sind "billiger".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom zieht an: LTE-Advanced mit bis zu 300 MBit/s im Ausbau

Die Telekom macht im Kampf um das beste Netz weiter Boden gut. Der Rosa-Riese beginnt laut einer Pressemitteilung nun mit der Aufstockung des LTE-Netzes auf bis zu 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Ermöglicht wird dieses LTE-Advanced der Kategorie 6 durch ein Projekt, das unter dem Namen Carrier-Aggregation firmiert. Dabei werden die Frequenzbereiche um 1800 MHz und um 2600 MHz gleichzeitig genutzt.

Mit den neuen Geschwindigkeiten will die Telekom ein weiteres Argument für das eigene D1-Netz aufbauen. Dementsprechend hat der Provider die hauseigenen Tarife* angepasst. Auch Bestandsnutzer werden von dem schnelleren Netz, sofern ausgebaut, Gebrauch machen können.

Für iPhone-Kunden bleibt von dem Datenturbo jedoch relativ wenig. Bedingt durch die Hardware kann die neuste Generation des Apple-Handys nur mit 150 Mbit/s mobil unterwegs sein. Gleiches gilt für das iPad. Trotzdem ebnet der Ausbau den Weg für künftige Produkte, die dann eventuell die Übertragungsrate unterstützen werden.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung Transaktionsgebühr: Parkplatz-App EasyPark

parkWer in Berlin, Hannover, Köln oder einer der knapp 30 unterstützten EasyPark-Städte häufiger in der Innenstadt zu tun hat, hat die Parkplatz-Applikation EasyPark vielleicht schon auf dem iPhone installiert. Die virtuelle Alternative zum Ticket-Automaten verlagert die Bezahlung der eigenen Parkzeiten auf das iPhone und startet die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

miCal ab sofort mit Widget, im Bundle günstiger

Das Thema Widget beschäftigt uns auch heute. Mit miCal erweitert eine prominente App ihr Angebot mit Widgets.

miCal ist der schönere Kalender für das iPhone. Er zeigt die anstehenden Termine noch übersichtlicher und in noch mehr Ansichten an, als der klassische Kalender von Apple. Nebenbei macht er in seinem Dashboard auch noch auf nahende Geburtstage aufmerksam und zeigt den Wetterbericht. Ab sofort liegt die neue Version 7.5.4 vor.

miCal Screen1

Sie bringt ein ganz besonderes Gimmick mit – Widgets. Diese lassen sich in der Mitteilungszentrale einbinden. iOS 8 wird dabei vorausgesetzt. So könnt Ihr Euch hier eine Übersicht der Tagestermine anzeigen lassen. Oder Ihr nutzt einen kleinen Monatskalender, der auch die Kalenderwochennummern zeigt. Sehr gut: Neue Termine lassen sich direkt aus den Widgets heraus anlegen.

Bundle nur 1,99 Euro statt 2,99 Euro

Gleichzeitig gibt es auch ein Schnäppchenangebot. Das Bundle aus miCal und dem Adressbuch Contaqs kostet ab sofort und bis zum 23. November nur 1,99 statt 2,99 Euro -

hier geht’s zum Bundle

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 3x Elements-Bundle von Adobe zu gewinnen

Im September veröffentlichte Adobe die Programme Photoshop Elements und Premiere Elements in der Version 13. Zusammen mit dem Hersteller verlost MacGadget drei Einzelplatzlizenzen des Elements-Bundle, das aus der Bild- und der Videobearbeitungssoftware besteht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A8X: Apple überrascht mit teilweise selbst-designter 8-Kern-Grafikeinheit

Das iPad Air 2 ist schnell. Sehr schnell. Mit dem Apple A8X ist im iPad Air 2 der bisher leistungsfähigste SoC (System-on-Chip) eines iDevice verbaut. Bereits bekannt war, dass Apple dem Chip im Vergleich zum Apple A8 im iPhone 6 und iPhone 6 Plus einen zusätzlichen Prozessor-Kern spendiert hat und diese auch schneller takten – Dual-Core mit 1,4 GHz im iPhone, Triple-Core mit 1,5 GHz im iPad....

Apple A8X: Apple überrascht mit teilweise selbst-designter 8-Kern-Grafikeinheit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: NAS-System, iPad mini Case, externer Akku, 256GB USB Stick und mehr

Wir blicken auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Man merkt, dass wir uns langsam aber sicher näher auf Weihnachten zubewegen. Immer mehr Schnäppchen werden in den Mittelpunkt gerückt und sollen zum Kauf animieren. Den Höhepunkt werden sicherlich der Black Friday sowie der Cyber Monday darstellen. Doch auch schon jetzt lassen sich echte Schnäppchen kaufen. Die Amazon Blitzangebote des Tages sind um 09:00 Uhr gestartet und ziehen sich durch den ganzen Tag.

amazon171114_2

Amazon Blitzangebote

Die Highlights aus unserer Sicht sind heute ganz klar das NAS-System Netgear ReadyNAS, ein iPad mini Case, ein iPhone Case, ein externer Akku für iPhone und iPad sowie ein 256GB USB 3.0 Stick. Bei den Amazon Blitzangeboten handelt es sich um Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Es kann sein, dass Angebote sehr schnell vergriffen sind.

10:00 Uhr

11:00 Uhr

12:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

16:00 Uhr

18:00 Uhr

Zudem findet ihr weitere Amazon Blitzangebote aus anderen Produktkategorien.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone ersetzt Brieftasche: Immer mehr Verbraucher können es sich vorstellen

Eine neue Studie bestätigt, dass immer mehr Verbraucher auf ihre Brieftasche verzichten könnten und diese durch ihr Smartphone ersetzen würden. Dieses Ergebnis erschließt sich aus einer Umfrage die Bitkom Research in Zusammenarbeit mit Aris durchgeführt hat. Befragt wurden 1008 Personen ab einem Alter von 14 Jahren. Demnach wäre fast jeder zweite deutsche Nutzer eines Smartphones […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiniPlayer für den Mac: Kompakte Musikanzeige für iTunes, Spotify & Rdio

Ihr vermisst eine kompakte Musikanzeige bei Spotify oder Rdio? Der kostenlose MiniPlayer für Mac schafft Abhilfe.

MiniPlayer Mac

Der kostenlose MiniPlayer für den Mac (Mac Store-Link) kann seit wenigen Tagen aus dem Mac App Store geladen werden. Es handelt sich, wie der Name schon sagt, um einen kleines Programm, mit dem man die Musik steuern kann. Ähnlich wie iTunes es anbietet lässt sich mit der App ein MiniPlayer aktivieren, über den man schnell ein Lied überspringen, die Wiedergabe pausieren oder die Suche bemühen kann.

Der MiniPlayer funktioniert dabei nicht nur mit iTunes, sondern auch mit Spotify und Rdio – zwei beliebte Musik-Apps, die immer noch keine Mini-Ansicht anbieten. Der Player kann dabei immer im Vordergrund angezeigt werden, zudem muss aber auch iTunes, Spotify oder Rdio gestartet sein, damit der Zugriff per MiniPlayer erfolgen kann.

Der kleine Player kann im Aussehen geändert werden, zudem ist auch eine Suche vorhanden, über die ihr nach euren Lieblingsliedern suchen könnt. Es handelt sich um eine einfache Suche nach einzelnen Songs, Alben oder Playlisten werden nicht angezeigt.

Die Aufmachung ist gelungen, die Handhabung einfach und der Download kostenlos. Wer Spotify und Rdio mit einem Mini-Player steuern möchte, sollte sich das 1,6 MB große Tool MiniPlayer aus dem Mac App Store laden, immerhin wird es kostenlos angeboten und ist wirklich praktisch.

MiniPlayer Mac 1

Der Artikel MiniPlayer für den Mac: Kompakte Musikanzeige für iTunes, Spotify & Rdio erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay-Geräte werden immer beliebter

carplay

Mittlerweile kann man sich schon von vielen großen Hersteller von Auto-Hifi-Zubehör eine CarPlay-fähige Stereoanlage besorgen, oder es ist zumindest solch eine Anlage in Planung. Speziell in den USA und Europa kann man diese Geräte schon erwerben und es greifen einige Apple-Fans begeistert zu den Erweiterungen für ihr Fahrzeug. Wir konnten selbst schon in einem Fahrzeug eine nachgerüstete CarPlay Anlage begutachten und waren mit der Umsetzung sehr zufrieden. Zwar konnten einige Features noch nicht gänzlich überzeugen, aber dies wird sicherlich in den nächsten Monaten noch verbessert.

Man sollte noch warten
Die ersten Generation von Geräten ist oftmals mit Fehlern behaftet und man kann sich noch nicht gänzlich auf die 100%ige Umsetzung verlassen. Auch von Seiten Apple gibt es sicherlich noch einige Probleme die behoben werden müssen und auch Drittanbieter wie Spotify müssten noch an ihrer Integration arbeiten, um hier einen waren Genuss für den Kunden zu generieren. Wir sind aber der Meinung, dass die Hersteller auf dem richtigen Weg sind und dass man im Jahr 2015 mit guten Nachfolgergeräten rechnen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banken im Ringen mit der mobilen Konkurrenz

Banken im Ringen mit der mobilen Konkurrenz

Mobile Bezahldienste mischen die klassischen Banken kräftig auf. Die Finanzbranche versucht, sich ihren Teil von der – inzwischen nicht mehr ganz so – neuen Welt zu sichern. Kein leichtes Unterfangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode 6.1.1 mit Swift-Aktualisierung

Die Veröffentlichung von Xcode 6.1.1 steht unmittelbar bevor, nachdem Apple am Wochenende eine Golden Master zu Testzwecken an Entwickler verteilt hat. Voraussichtlich noch in dieser Woche ist das Xcode-Update auch regulär über den App Store erhältlich. Die neue Version enthält wichtige Aktualisierungen im Zusammenhang mit Apples neuer Programmiersprache Swift. Mit den Verbesserungen soll die A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SNOWidget: Das iPhone bekommt sein erstes Schnee-Widget

schneeEine Entwicklung die so nicht abzusehen war: Nach Taschenrechner-Widgets, statischen Foto-Galerien und schlauen Kalendern finden sich mit Anwendungen wie dem SNOWidget nun auch die ersten, weitgehend nutzlosen Erweiterungen für die Heute-Ansicht des iPhones im App Store, die nicht nur Daten, sondern auch Visuals anzeigen. Entwickelt von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chinesische Polizei verhaftet Entwickler von WireLurker

Die chinesische Polizei hat laut einem offizielle Weibo-Eintrag drei Männer festgenommen, die für die Malware WireLurker zuständig sein sollen. Anfang November infizierte diese zahlreiche, eigentlich Malware-geschützte iOS Geräte.

113439539 570x321 Chinesische Polizei verhaftet Entwickler von WireLurker

Zwei der Entwickler befinden sich angeblich in Gewahrsam. Vorwurf: Sie sollen die Software lediglich zur illegalen Bereicherung entwickelt haben. Die Polizei schaltete zusätzlich den zur Verbreitung dienenden App Store Maiyadi ab. Über diesen hatten Nutzer Programme bezogen und auf das iPhone oder iPad gespielt, was im Endeffekt zur Ausbreitung der Malware führte.

Der Grund für die schnelle Festnahme war wahrscheinlich ein Tipp von Cloud-Security Software-Entwickler Qihoo 360 Technology. Konkrete Namen wurden aber nicht veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google und Co. stellen sich gegen die NSA

Apple hat sich mit Google und anderen Firmen zusammengetan, um das Inkrafttreten eines neuen Gesetzes zu beschleunigen.

Es geht darum, die Schnüffel-Aktionen der NSA einzudämmen. Der Gesetzes-Entwurf sieht vor, dass die NSA keine Daten mehr von Nutzern sammeln darf, die nicht einer Straftat verdächtig sind. Auch sieht der Entwurf vor, dass Firmen wie Apple künftig mehr Details darüber veröffentlichen dürfen, welche Behörden-Anfragen man zu Nutzerdaten erhalten hat.

NSA Video

Gemeinsam wollen die Unternehmen – mit massiver Lobbyarbeit – dafür sorgen, dass das Gesetz noch verabschiedet wird, bevor die Republikaner Ende Januar über die Mehrheit im US-Senat verfügen.  Die Republikaner haben nämlich kein wirkliches Interesse an dem Gesetz-Entwurf und würden ihn, Stand jetzt, nicht durchwinken. Das derzeitige Gesetz gilt noch bis zum Sommer nächsten Jahres, berichtet Bloomberg.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersetzen Foto – Cam,pdf Dokument, OCR,Text-Grabber und Übersetzer

Die Übersetzen Foto App zieht Texte von jeder gedruckten Quelle: Dokumente, Bücher, Schilder, Anleitungen oder Ankündigungen und erlaubt, sie sofort in jede der 70 Sprachen zu übersetzen.
Machen Sie ein Bild von dem Text, und nachdem der Text erkannt wurde, können Sie ihn sofort bearbeiten, hören, übersetzen, ihn auf Facebook,Dropbox oder einfach als E-Mail senden.

Besser und schneller als jedes andere, ähnliche Produkt!
70% billiger als jede andere, ähnliche App, die von der Konkurrenz angeboten wird!

————————
• Erkennt Texte in über 70 Sprachen
• Übersetzt in über 70 Sprachen
• Liest Texte in über 30 Sprachen
————————

HAUPTFUNKTIONEN:

• Volle Textübersetzung für über 70 Sprachen (Internetverbingung benötigt)
• Anhören des Texts, der erkannt und in über 30 Sprachen übersetzt wurde!
• Text bearbeiten, zur Merkliste kopieren und in anderen Apps speichern.
• Den Text auf Facebook, Dropbox, E-Mail senden.
• Alle Texte werden im Verlauf gespeichert und können später wieder zu jeder Zeit aufgerufen werden.

————————
Mit der Übersetzen Foto App können Sie einfach scannen und übersetzen:
• alle Papierdokumente
• Rezepte aus Kochbüchern
• Notizen und Briefe
• Menüs in Gaststätten, Kneipen und Cafés
• Artikel aus Zeitschriften und Zeitungen
• Auszüge aus Büchern
• Anleitungen und Handbücher
• Texte auf Produkt-Etiketten
• Straßenschilder und Schilder in Flughäfen und Bahnhöfen
• und vieles mehr…..

Die App ist voll kompatibel mit iPhone 5S, 5, 4S, iPod touch 5. Generation, iPad 4, iPad 2, iPad Mini.

Volle Unterstützung für iOS Versionen 6.0-7.0.6!

————————
Man benutzt die App wie folgt:
• Wählen Sie die Sprache des Originaltexts als Texterkennungssprache.
• Machen Sie ein Bild von dem Dokument (Seite, Anweisung oder ein beliebiger anderer Text).
• Die “Scan” Taste drücken.
• Der erkannte Text erscheint auf dem Bildschirm mit der Auswahl der Ausgangssprache und der Zielsprache (Übersetzung).
• Nachdem Sie die Sprache ausgewählt haben, wird der Originaltext automatisch übersetzt und erscheint unten auf dem Bildschirm.
• Zum Anhören der Übersetzung die “Voice” Taste drücken.
————————
Die Übersetzen Foto App wird jeden gedruckten Text direkt auf Ihrem Gerät digitalisieren und übersetzen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mactracker 7.4 enthält Spezifikationen der neuen Macs

Der Mactracker liegt seit dem Wochenende in der Version 7.4 vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue miCal 7.5.4 für iPhone & iPad erstmals mit Widgets – jetzt als Schnäppchen im Bundle!

miCal ist der Kult-Kalender, den immer mehr Anwender auf dem iPhone und dem iPad nutzen. Die neue Version 7.5.4 passt sich an das neue iOS 8 und an die Auflösungen vom iPhone 6 und iPhone 6+ an. Und - endlich bietet auch miCal Widgets für die Heute-Ansicht der Mitteilungszentrale an. Es gibt hier neben einer aktuellen Terminübersicht auch einen Monatskalender. Zur Feier der neuen Version wird das Bundle aus miCal und Contaqs ab sofort und bis zum 23. November nur 1,99 Euro kosten - statt 2,99 Euro.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPIN: Passwort-Safe für das iPhone 6 optimiert

Wer seine Passwörter und Login-Daten gut behütet wissen will, findet mit iPIN eine passende App, die immer wieder mit neuen Funktionen ausgestattet wird.

iPINAuf iPhone und iPad benutze ich zur Verwaltung meiner vielen Passwörter und Login-Daten iPIN (App Store-Link). Das letzte Update im September hat iPIN mit Touch ID und benutzerdefinierten Feldern ausgestattet, mit dem neusten Update wird jetzt eine Anpassung an die neuen Displaygrößen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus geliefert.

Dank der Anpassung sind alle Schaltflächen, Grafiken und Textfelder entsprechend der neuen Auflösungen optimiert, so dass deutlich mehr Inhalte angezeigt werden können. Des Weiteren bietet das Update auf Version 3.20 die Möglichkeit, dass beim Antippen eines Eintrages entweder die Detailansicht oder die Sicherheitsanzeige angezeigt wird – so hat man als Nutzer noch mehr Optionen. Zudem können nun alte Backups exportiert werden, auch werden xml- und pfx-Dateien unterstützt.

“iPIN erhebt nicht den Anspruch, die Schlüsselbundverwaltung von Apple oder sonstige Tools zum Speichern und automatischen Ausfüllen von Login-Formularen im Browser zu ersetzen. iPIN wurde ursprünglich für PINs für EC- und Kreditkarten entwickelt, es können Dokumente wie beispielsweise TAN-Listen in iPIN abgelegt werden und die Telebanking-PIN samt Telefonnummer für das Telefon-Banking sind auch in iPIN gespeichert”, hat uns Entwickler Frank Möller in einem Interview wissen lassen.

Einzigartig ist ohne Zweifel die Anzeige der PINs und Passwörter. Sobald man einen Eintrag ausgewählt hat, wird der richtige PIN in einem Mix aus Zahlen angezeigt und verschwindet langsam, gleichzeitig dunkelt sich der Bildschirm ab. So ist sichergestellt, dass niemand mit einem Blick über die Schulter sensible Daten erhascht.

Für etwas mehr Komfort kann man innerhalb von iPIN einen iCloud-Sync aktivieren, um die Daten zwischen iPhone, iPad und Mac zu synchronisieren. Im Mac App Store kostet iPIN aktuell 9,99 Euro.

Der Artikel iPIN: Passwort-Safe für das iPhone 6 optimiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Duke Dashington” mit nächstem Update & erstmals kostenlos

“Duke Dashington” mit nächstem Update & erstmals kostenlos

Der witzige Puzzle-Plattformer Duke Dashington (AppStore) von Indie-Entwickler Jussi Simpanen hat sein nächstes Update erhalten. Diesmal gibt es eine neue Steuerungsalternative über Buttons (statt Wischer) und ein paar weitere Veränderungen und Verbesserungen.

Anlässlich der neuen Version 1.2 wird das Spiel zudem zum ersten Mal kostenlos im AppStore angeboten. Noch bis zum morgigen Dienstag könnt ihr die Universal-App, die im AppStore auf vier Sterne kommt, für lau laden und so die zuletzt angefallenen 0,89€ (Höchstpreis 1,79€) sparen.
Duke Dashington iPhone iPadDuke Dashington iOS
In Duke Dashington (AppStore) steuerst du den gleichnamigen Abenteurer durch mystische Tempelanlagen und hast du nur je Raum bzw. Level zehn Sekunden, um den Ausgang zu erreichen. Da die Level jeweils nur einen Bildschirm ausfüllen, ist der Weg eigentlich nicht so weit. Aber so manche Gefahr und Hindernisse machen es unter dem Zeitdruck doch zu einer Herausforderung in Sachen schnellem Denken und Handeln. Weitere Informationen gibt es hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay im Aufwind - aber noch Nische

Apples jüngst auf den Markt gebrachtes Zahlungssystem Apple Pay ist im Aufwind. Zwar kann noch nicht die Rede davon sein, dass Apple auf einen Schlag zum wichtigsten Anbieter für bargeldloses Bezahlen wurde, frühe Daten werfen aber ein positives Licht auf den Dienst . Vor einigen Tagen hatte die Bio-Supermarktkette Whole Foods gemeldet, rund ein Prozent des gesamten Umsatzes entfalle auf Transa...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: WinX DVD Ripper für Mac – DVDs für iPhone, iPad und Android umwandeln

Viele erinnern sich mit Sicherheit noch an unsere vergangene Gratis-Aktion in Zusammenarbeit mit Digiarty Software. Damals konnten wir euch eine kostenlose Lizenz für das DVD-Backup Programm WinX DVD Ripper für Mac ermöglichen. Da das Angebot so gut angekommen ist und in Amerika die Feiertage bevorstehen, hat sich der Hersteller noch vor Thanksgiving entschlossen, ein weiteres Mal seinen Alleskönner für Macerkopf anzubieten. Auf der Aktions-Seite könnt ihr euch für einen begrenzten Zeitraum die Vollversion von WinX DVD Ripper für Mac kostenlos herunterladen.

winxdvd

Die DVD Sammlung für Unterwegs

Wem das komfortable DVD-Backup Programm noch kein Begriff ist, kann sich das Programm als Komplett-Lösung für die Archivierung von DVDs vorstellen. Das herausstechende Merkmal ist hierbei die Fokussierung auf die Umwandlung von DVD Filmen in ein iOS kompatibles Format. Natürlich werden auch weitere Ausgabeformate, wie MKV, AVI oder FLV unterstützt. Wer nur die Tonspur extrahieren möchte, kann dies mit dem Programm ebenso so einfach realisieren, wie das Sichern von Einzelbildern eines Films.

WinX DVD Ripper im Einsatz

Als Quelle dient eine PAL oder NTSC DVD. Wurde diese bereits mit einem anderen Programm auf die Festplatte gespeichert, kann auch die ISO Datei oder das DVD Verzeichnis als Quelle verwendet werden. Weiterhin unterstützt das Backup-Programm alle gängigen Kopierschutz-Mechanismen. Solltet ihr im Besitz der Original DVD sein, könnt ihr somit ohne zusätzliche Software den Film auf dem Mac speichern und diesen für das iPhone, iPad oder Apple TV umwandeln. Dabei verrichtet der WinX DVD Ripper seine Arbeit sehr zügig. Dies ist dem Multi-Core CPU und Hyper-Threading Support zu verdanken. Je nach verwendeter Hardware nimmt die Konvertierung somit weniger als 10 Minuten in Anspruch.

winxdvd 2

Natürlich ist das Programm auch mit Mac OS X Yosemite kompatibel, aber selbst OS X 10.4 wird unterstützt. Solltet ihr also noch einen Tiger eurer Eigen nennen, könnte dieser problemlos eure Sammlung archivieren.

Obwohl die Technik viel Spielraum für die unterstützten Formate bietet, ist die Bedienung übersichtlich gehalten. Schnell ist ein Zielmedium, wie z.B. das iPhone 6 Plus oder das Apple TV ausgewählt. Um den Rest kümmert sich der WinX DVD Ripper. Doch auch erfahrene Nutzer können einige Einstellungen selbst vornehmen. Wer lieber die Auflösung, Bitrate oder die Tonqualität selber konfiguriert, kann dies in den Einstellungen nach Bedarf konfigurieren.

Weitere Produkte von Digiarty Software

Neben der Mac Version ist von Digiarty Software auch eine Umsetzung für Windows erhältlich. Diese bietet sogar einige exklusive Funktionen, wie eine erweiterte Editier-Funktion von DVD Filmen. Seid ihr auf der Suche nach weiterer Video-Software für iOS Geräte, bietet Digiarty Software einige weitere praktische Programme auf ihrer Webseite an.

Giveaway für Macerkopf Leser

Ob ihr eine große DVD Sammlung auf dem Mac speichert oder diese immer auf dem iPhone oder iPad dabei haben möchtet, mit unserer aktuellen Aktion habt ihr nun erneut die Gelegenheit eine Giveaway-Lizenz für das praktische Programm WinX DVD Ripper für Mac zu sichern. Folgt einfach dem Link zur Aktions-Seite und klickt auf dem grünen Button.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten diese Woche mit 20% Rabatt

itunes-karten-iconZum Start in der Woche mal wieder der Hinweis auf die aktuellen Anlaufstellen für preisreduzierte iTunes-Karten. Diese Woche gibt es bei REWE 20 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karten im Wert von 25 Euro. Zumindest in einzelnen Regionen bieten zudem auch Kaufpark und Toom die selben Rabatte. Die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (HD) (Full)

Enthülle in diesem spannenden Abenteuer die Geheimnisse der Templer und einen uralten ägyptischen Kult!
Bridget “Biggi” Brightstone, eine Polizistin aus New York City, reist nach Frankreich, um in einem zum Hotel umgebauten Spukschloss im Fall einer verschwundenen Halskette zu ermitteln. Doch ihre Ermittlungen bringen noch viel mehr ans Tageslicht, als sie gedacht hätte! Als das Opfer eines Raubes plötzlich verstirbt, muss sie den Mörder mithilfe von Hinweisen jagen, die ihr Geister hinterlassen. Erkunde mit Biggi das unheimliche Schloss, triff den legendären König Artus, Königin Kleopatra und Marcus Antonius und entdecke einen unsterblichen ägyptischen Kult. Durchsuche die gefährlichen Schattenlande und halte das Böse auf, das versucht, sich mithilfe eines mächtigen Artefakts aus seinem Grab zu befreien!

● Bewältige 50 schwierige Levels
● Spiele dich durch fünf faszinierende Kapitel
● Entdecke 15 knifflige Mini-Spiele
● Erwirb 16 lohnende Errungenschaften
● Triff 13 unvergessliche Charaktere
● Drei verschiedene Spielmodi: Einfach, Abenteuer, Fortgeschritten
● Unterstützt Game Center
● Unterstützt das Retina-Display des neuen iPads

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: 20 Prozent Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Rewe bietet für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zum Sonderpreis an. Bis zum 22. November verkaufen deutsche Rewe-Filialen 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten für nur 20 Euro. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs-Besetzung soll bald bekannt gegeben werden

stevejobs-111006

Die Verfilmung von Steve Jobs Leben ist bereits von einigen Studios abgedreht worden und man kann verschiedene Werke schon auf Blu-Ray betrachten. Doch die wichtigste Verfilmung, nämlich die der offiziellen Biografie ist noch nicht einmal gestartet. Dies soll sich aber nun schnell ändern, da angeblich ein Hauptdarsteller gefunden worden ist. In wenigen Tagen soll eben dieser vorgestellt werden und die Dreharbeiten können beginnen. Doch nicht nur dieses Detail wurde bekannt gegeben, sondern auch der Fakt, dass die Tochter von Steve Jobs aktiv in die Verfilmung eingreifen wird.

Anscheinend soll sie sogar eine sehr wichtige Rolle bei der Verfilmung übernehmen. In welchem Ausmaß dies stattfinden wird, ist noch nicht klar, aber Lisa hat selbst bei dem Drehbuch schon mitgearbeitet, um ihren Vater zu ehren. Wir sind nun wirklich gespannt, welche Entwicklung sich daraus ergeben wird und welche Informationen noch ans Tageslicht kommen werden. Wer die Hauptrolle spielen wird, wird wohl am interessantesten sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone statt Brieftasche: Deutsche offener für Mobile Wallet

Immer mehr Verbraucher würden ihre Brieftasche künftig durch das Smartphone ersetzen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. So würde fast jeder zweite deutsche Smartphone-Nutzer (47 Prozent) ab 14 Jahren durchaus ohne den herkömmlichen Ausweis außer Haus gehen, sofern man sich gleichermaßen über das Mobiltelefon ausweisen könne. Hochgerechnet wären das 19 Millionen Bundesbürger.

1416206717 Smartphone statt Brieftasche: Deutsche offener für Mobile Wallet

Beim in den Staaten immer populärer werdenden bargeldlosen Bezahlen, geben sich die Befragten etwas zurückhaltender. Rund 34 Prozent können sich ausmalen, nur noch mit dem Smartphone zu bezahlen. Hier schweben stets noch Sicherheitsbedenken mit. Dementsprechend ist das Interesse an Apple Pay in Deutschland auch etwas gedämpft. Befragt wurden bei der Studie 1.008 Personen ab 14 Jahren.

Dennoch: Die technologisierte Brieftasche im Smartphone liegt im Trend, weiß auch BITKOM-Experte Steffen von Blumröder:

Die Mobile Wallet ersetzt zukünftig die Kreditkarte, dient als Personalausweis oder Führerschein und kann als digitaler Türöffner fürs Hotel oder beim Carsharing genutzt werden. Damit sich die digitale Brieftasche durchsetzt, muss ein höchstmögliches Niveau bei Sicherheit und Zugriffschutz der einzelnen Anwendungen gewährleistet sein.

Jetzt fehlt nur noch ein Anstoß, der den Stein ins Rollen bringt. Denn Technik-Unternehmen konzentrieren sich bis dato noch auf den deutlich offeneren US-Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei REWE

Zu Beginn der Woche gibt es wieder einmal gute Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Dieses Mal sind es die Filialen der Supermarktkette REWE, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort bekommt man in dieser Woche beim Kauf einer iTunes- oder AppStore-Karte im Wert von € 25,- einen Nachlass von 20%. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Freitag, den 22. November 2014 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist anscheinend nicht begrenzt. man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch die eine oder andere Karte abzugreifen. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greatest Hits ab 1,99 Euro: Tolle MP3-Alben bei Google im Angebot

Ihr wollt eure digitale Musik-Bibliothek aufstocken? Dann solltet ihr mal bei der Konkurrenz im Google Play Store vorbei schauen.

Google Play Store

Während bei iTunes oder Amazon teilweise doppelte oder dreifache Preise aufgerufen werden, gibt es im Google Play Store aktuell über 100 MP3-Alben zum Sparpreis von nur 1,99 Euro. Viel günstiger kommt man nicht an so gute Musik – und es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Zum Download, das erledigt ihr am besten am Computer, benötigt man nur ein Google-Konto. Die Bezahlung ist unter anderem per Kreditkarte oder PayPal möglich.


Und was genau gibt es auf die Ohren? Für 1,99 Euro bekommst ihr Greatest Hits Alben von Abba, Lenny Kravitz, Eminem, Helene Fischer, Sido, PUR, Unheilig oder auch Nirvana. Wie gesagt, es sind über 100 Alben reduziert erhältlich, hier solltet ihr einfach mal durch das Angebot stöbern und schauen, ob für euch etwas dabei ist.

Vielleicht habt ihr ja einen echten Geheimtipp entdeckt? Schreibt uns und vor allem den anderen Lesern einfach in den Kommentaren, welche Empfehlungen ihr auf Lager habt.

Der Artikel Greatest Hits ab 1,99 Euro: Tolle MP3-Alben bei Google im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE-Status: Vom Roaming-Frequenzband und doppeltem Surf-Tempo

Die Interessenvertretung GSA meldet, dass weltweit immer mehr Netzbetreiber auf Band 3 bei der LTE-Versorgung setzen, was das Roaming voranbringt. Auch LTE-Advanced fasst Fuß, die Technik, mit der Basisstationen bis zu 300 MBit/s liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameboy-Emulator für iOS in neuer Version verfügbar

500Mit GBA4iOS 2.1 ist ein alter Bekannter bereit für Apples aktuelle iOS-Version. Entwickler Riley Testut bietet seinen Gameboy-Emulator für iPhone und iPad in der neuen Version 2.1 als offene Beta zum Download an. Da der Emulator keine Chance hat, auf offiziellem Weg in den App Store zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay jetzt auch fürs Bezahlen von Parktickets

Apple Pay erfreut sich in den USA einer großen Beliebtheit und weitet sich immer mehr aus.

Bereits mehr als 220.000 Geschäfte und 500 Banken unterstützen die Bezahlung per iPhone bereits. Noch in diesem Monat folgt eine weitere Erweiterung. So kann bald per Apple Pay das Parkticket bezahlt werden. Der Dienst SpotHero hat bereits alles vorbereitet. Einfach per App den Parkplatz suchen, reservieren und mit dem iPhone gleich bezahlen.

Apple Pay

Die App RadPad kann eine Apple Pay Bezahlung außerdem in einen Scheck unwandeln und diesen dann auch gleich an einen angegebenen Empfänger versenden. Außerdem haben weitere Einzelhändler angekündigt, dass sie ebenfalls die neue Art der Bezahlung unterstützen werden, wie 9to5Mac berichtet. So wollen Firmen künftig auch das Zahlen von Mieten via Apple Pay ermöglichen. Wann der Dienst hierzulande starten wird, ist weiterhin nicht bekannt. Zumindest die Sparkasse soll ja Interesse bekundet haben.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Android-Umsteigern doch weniger beliebt, als angenommen?

Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) hat eine neue Studie veröffentlicht, wonach das iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei ehemaligen Besitzern von Android-Smartphones offenbar doch weniger beliebt sind, als ursprünglich angenommen. Demnach besaßen innerhalb von 30 Tagen nach dem Start der neuen iPhone-Modelle 12 Prozent der Käufer zuvor ein...

Studie: iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Android-Umsteigern doch weniger beliebt, als angenommen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großer Worms-Sale: Krieg der Würmer zum Jubiläum reduziert

Die legendäre Worms-Spielreihe wird am heutigen Montag stolze 19 Jahre alt. Am 17. November 1995 erblickte das erste Worms-Spiel das Licht der Welt. Dieses Jubiläum feiert Team17 mit einem großen Sale, bei dem die Preise aller Worms-Spiele im AppStore gesenkt sind.

Folgende Spiele gibt es aktuell günstiger:

Außerdem gibt es auch das erst kürzlich erschienene Puzzle Hay Ewe (AppStore) zum Schnäppchenpreis von 1,79€ statt regulär 4,49€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teufel Aureol Real: Kopfhörer im heutigen Countdown-Angebot

Neben einem Besteck-Set ist die Berliner HiFi-Firma Teufel heute mit einem Kopfhörer in den Amazon Countdown-Angeboten für die Cyber Monday Woche vertreten.

Teufel Aureol RealAuch heute kann sich der Rabatt in den Amazon-Angeboten wirklich sehen lassen. Nachdem gestern das Philips Hue Starterkit richtig gut bei euch ankam, gibt es heute auf die Ohren. Es gibt den Teufel Aureol Real Kopfhörer zum Sonderpreis: Statt 99,99 Euro kostet das in zwei Farben erhältliche Modell heute nur 69,99 Euro. Zuschlagen könnt ihr solange der Vorrat reicht, maximal aber den ganzen Tag.

Zum Lieferumfang zählen neben dem Kopfhörer ein Transportbeutel und einem normalen 3,5 Millimeter Klinkenkabel mit 1,3 Metern Länge auch ein 3-Meter-Kabel mit 6,3 Millimeter Klinkenkabel, mit dem ihr den Teufel Aureol Real Zuhause an die HiFi-Anlage anschließen könnt. Wichtig: Beide Kabel lassen eine Fernbedienung und ein Mikrofon zur Musiksteuerung und Telefonieren mit dem iPhone vermissen.

  • Teufel Aureol Real für 69,99 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 93 Euro

Teufel Aureol Real: Positive Testberichte

Wer darauf verzichten kann, bekommt mit dem Teufel Aureol Real aber einen sehr guten und klanglich tollen Kopfhörer, der bei den bisherigen Käufern gut ankommt. Bei über 200 Bewertungen gibt es für den Kopfhörer durchschnittlich 4,4 von 5 möglichen Sternen. Wenn ihr euch vorab über Stimmen zur Klangqualität klicken wollt, könnt ihr jedenfalls auf zahlreiche ausführliche Rezensionen zurückgreifen.

Einen ausführlichen Testbericht in deutscher Sprache könnt ihr zum Beispiel bei IGN lesen. Dort kommt der Teufel Aureol Real sehr gut weg. Unter anderem wird dort das mit nur 180 Gramm sehr geringe Gewicht des Kopfhörers gelobt. Im Fazit heißt es dann:

“Wer bisher eher warme Kopfhörer gewohnt war, wird sich zwar etwas umgewöhnen müssen, am Ende können die Teufel Aureol Real aber gerade mit ihrer Präzision und dem verhältnismäßig weiten Klangbild überzeugen. Und es ist gerade die Betonung der Höhen, die die Real auch zu einer guten Wahl beim Spielen macht. Vor allem, wenn es auch auf feinere akustische Details ankommt, fühlen sich die Aureol Real durchaus noch wohl und sorgen für eine mehr als brauchbare Ortung auch von kleineren Geräuschen.”

Der Artikel Teufel Aureol Real: Kopfhörer im heutigen Countdown-Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sorkin: Jobs-Besetzung wird bald bekannt geben — Lisa ist «Heldin» des Filmes

Drehbuch-Autor Aaron Sorkin ist derzeit für eine von ihm geschriebene neue TV-Serie auf Promo-Tour. In den diversen Interviews, die der Oscar-Preisträger derzeit gibt, äussert er sich auch immer wieder zum kommenden Sony-Film über Steve Jobs.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20% Rabatt auf iTunes Karten bei Postshop.ch

iTunes Geschenk Karten CHF

Es ist mal wieder soweit. Der Onlineshop der Schweizerischen Post “postshop.ch” startet ab Montag eine neue iTunes-Karten-Aktion mit 20% Rabatt.

Ab heute gibt es die iTunes Karten vergünstigt:

Geschenkkarte iTunes 30 für CHF 24.-
Geschenkkarte iTunes 50 für CHF 40.-
Geschenkkarte iTunes 100 für CHF 80.-
Geschenkkarte iTunes 200 für CHF 160.-

Die Aktion läuft solange Vorrat oder bis am 30.November. Das Guthaben kann im iTunes Store für Musik, Filme, Serien oder Bücher und im App Store für Apps benutzt werden.


Wer über die obenstehenden Links einkauft unterstützt iFrick.ch mit 5% wobei euer Preis natürlich gleich bleibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Lists – Aufgabenliste & To-Do-Liste

Pocket Lists ist eine geniale App zum Verwalten von To-Do-Listen, zum Fokussieren auf wichtige To-Dos und Zusammenarbeiten an To-Do-Listen mit deinen Freunden. Die App eignet sich sowohl als To-Do-Organizer für den täglichen Gebrauch als auch als Checklisten-App für Lebensmitteleinkäufe, Packlisten und mehr.

Du wirst Pocket Lists dafür lieben, dass es eine leistungsstarke und dennoch leicht zu bedienende Anwendung ist. Durch die Funktionen ist die App eine sehr gute Alternative zu den meisten To-Do-Apps, einschließlich der vorinstallierten Erinnerungen-App:

• Farbcodierte To-Do-Listen mit einer Auswahl von schönen Icons

• To-Do-Stream: eine dynamische Liste, die To-Dos aus all deinen To-Do-Listen erfasst, und diese sortiert nach Priorität & Fälligkeitsdatum anzeigt, damit du dich darauf konzentrieren kannst, was derzeit wichtig ist

• Pocket Lists Cloud: arbeite mit anderen Benutzern der Pocket Lists-App an deinen To-Do-Listen zusammen, greife mit dem Webbrowser über die App-Website auf deine To-Do-Listen zu: http://www.pocketlistsapp.com/cloud/
Pocket Lists Cloud arbeitet nahtlos und ist kostenlos. Es eignet sich hervorragend dazu, App-Daten zwischen deinen iOS-Geräten zu synchronisieren und immer ein aktuelles Backup all deiner Daten zu haben.

• Alle Arten von To-Do-Benachrichtigungen: Fälligkeitsdatum, Fälligkeitstermin, wiederholend und standortbezogen (setze den Pin auf eine bestimmte Stelle der Karte, wähle entweder “ankommen” oder “verlassen” und definiere sogar einen Standortradius)

• Fälligkeits-Benachrichtigungen durch natürliches Schreiben einstellen: “Meeting morgen früh”, “Autowerkstatt Samstag um 19 Uhr”, “Weihnachtsgeschenkliste vorbereiten am 20. Dezember jedes Jahr ”, “Kino Freitag Abend” usw. Die App versteht aus deiner Eingabe automatisch das Fälligkeitsdatum und stellt eine Erinnerung ein. Funktioniert in allen 13 Sprachen, in die die App lokalisiert ist!

• OCR: Der integrierte Optical Character Recognition-Mechanismus ermöglicht dir das Erstellen von To-Do-Listen von echten Fotos, die mit deinem iPhone oder iPad aufgenommen wurden. Super zum Erstellen von To-Do-Listen aus Printmedien, z.B. Rezepte aus Kochbüchern. Unterstützte Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch.

• Synchronisierung mit Apps und Diensten von Drittanbietern: Erinnerungen-App, Kalender-App, Google Tasks, Toodledo.com.

• Und vieles mehr:

— Prioritäten, Notizen
— To-Do-Suche
— To-Do-Hierarchie: Schiebe die To-Dos nach links oder rechts, um eine Hierarchie zu definieren
— Durch Passcode geschützte To-Do-Listen
— Fälligkeits- und Wiederholungsoptionen für To-Dos und gesamte To-Do-Listen
— Schnelles Inline-Hinzufügen von To-Dos
— Archivierungsfunktion zum Verbergen von To-Do-Listen
— Hinzufügen durch Kopieren & Einfügen mehrerer To-Dos gleichzeitig
— Leere deine To-Do-Liste schnell, indem du dein iPhone schüttelst
— To-Do-Listen per E-Mail versenden
— Duplizieren von To-Do-Listen
— Glatte App-Schnittstelle, die sich für jeden iOS-Nutzer natürlich anfühlt
— “Multiplayer”-Modus zur Zusammenarbeit an deinen To-Do-Listen über WLAN oder Bluetooth, wenn keine Internetverbindung zur Verfügung steht. Eine spannende Möglichkeit, mit deinem Partner einkaufen zu gehen, oder gemeinsam die Koffer zu packen (wird nur von der iPhone-Version unterstützt; basierend auf Apples Gamekit Engine)!
— On-Demand-Backup & Wiederherstellung über iTunes-Dateifreigabe
— Vollständige Retina- und iPhone 5-Bildschirmunterstützung
— Twitter- und Facebook-Integrationen
— Lokalisiert in 13 Sprachen: English, Deutsch, 日本語, Italiano, Nederlands, Español, Français, Русский,Português, Dansk, 简体中文, 繁體中文, 한국어

Video: http://vimeo.com/81224893

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten billiger: REWE mit 20 Prozent Rabatt

Traditionell bieten verschiedene Geschäfte in regelmäßigen Abständen iTunes Karten Rabattaktionen an. Bei Discountern, Elektroketten etc. könnt ihr so beim Kauf von iTunes Karten bares Geld sparen. Konntet ihr in der vergangenen Woche bei Saturn iTunes Karten billiger kaufen, ist es in der laufenden 47. Kalenderwoche des Jahres 2014 bei REWE der Fall.

rewe171114

Vom heutigen Montag (17. November 2014) und noch bis zum kommenden Samstag (22. November 2014) könnt ihr beim Kauf von iTunes Karten bei REWE Geld Sparen. Die Rabattaktion umfasst die 25 Euro iTunes Karte und ihr zahlt anstatt der 25 Euro nur 20 Euro. Ihr spart 5 Euro bzw. 20 Prozent.

Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite REWE Aktion. Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, TV-Serien etc. im App Store, Mac App Store, iTunes Store und iBookstore einsetzen. (Danke Daniela und Ingo)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 2015: Facebooks News-Stream soll relevanter werden

Ab 2015 will das Social-Media-Network Facebook tiefgreifende Änderungen in seinem News Stream durchführen. Weniger unattraktive Werbebeiträge soll es geben – und mehr von den Kontakten.

Facebook will mit einigen Justierungen im News-Feed auf die Unzufriedenheit der Nutzer reagieren. Viele Beiträge, die man im eigenen Stream von gelikten Seiten sieht, werben für Gewinnspiele oder Ähnliches. Die Anzahl dieser Artikel (Facebook bringen sie keinen Cent) will der Konzern künftig verringern, wie man auf der Website mitteilt,

1416201496 Ab 2015: Facebooks News Stream soll relevanter werden

Dazu legt Facebook folgende Kriterien an:

  • Beiträge, die den Nutzer lediglich zum Kauf einer App überzeugen wollen…
  • Beiträge, die Menschen für Gewinnspiele motivieren, aber keinen wirklichen Kontext haben…
  • Beiträge, die die gleichen Inhalte übernehmen, wie Werbung…

…fliegen künftig raus. Die Anzahl der Werbung, für die Facebook Geld bekommt, bleibt natürlich unverändert. Trotzdem soll für den Nutzer zumindest das Gefühl entstehen, weniger Reklame und mehr von den Kontakten und dem, was ihm wichtig ist, zu sehen. Ab 2015 sollen die Änderungen greifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameboy Emulator für iOS 8.1 jetzt gratis verfügbar

Es ist ein Katz- und Maus-Spiel mit Apple: Nun kehrt der Gameboy Advance Emulator für iOS 8.1 zurück.

Die Version 7.1 des GBA4iOS hatte Apple unbrauchbar gemacht. Doch der Entwickler gab nicht auf und meldet sich nun wieder mit der Version für iOS 8.1. Der Emulator für den Gameboy Color und Gameboy Advance erlaubt das Spielen auf dem iPhone und iPad. Und das ganz ohne Jailbreak! Entwickler Riley Testut stellt den Emulator auf dieser Sonderseite bereit. GBA4iOS 2.1 dürfte nicht lange mit iOS 8.1 kompatibel sein. Dafür wird Apple wieder sorgen. Wer also Interesse hat, sollte  mit dem Download der Open Beta nicht allzu lange warten…

Gameboy Emulator

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HDRtist Pro + Shine 50% off today

HDRtist Pro + Shine

Included in this promotion are two great apps from Ohanaware software:

HDRtist Pro ($29.99), easy to use HDR software for Mac computers. It has a simple yet streamlined workflow, with features such as 1-Click HDR editing. A live interface, where changes happen as the options are adjusted. The core engine processes HDR images using 128-bit floating point data (16,843,009 times more precise than a JPEG). The unique file format also allows HDRs to be saved and re-edited at a later date. Even JPEG files generated by HDRtist Pro can be re-opened and edited. With HDRtist Pro, it's possible to create an HDR effect from a single RAW or JPEG image.

High Dynamic Range (HDR) & Exposure Blending make it possible to create highly detailed and ultra-realistic photographs with your digital camera. HDR works by combining exposure information using complex mathematics, while Exposure Blending works by simply selecting and cutting out the best parts of each photo. These two different techniques can generate different results. One technique might work better for one image than the other. This is why we think it's best to have both techniques available to use.

Shine ($19.99) has been designed to illuminate digital photos by using lighting and color effects, such as light rays, lens flares, light source, dynamic contrast, tinting and vignette. The new version includes some new functions and a refactored processing engine, improving rendering speed, while using less memory. Large images (100+ megapixels) can now be processed via Shine.

Features of Shine

  • Cutting Edge, Turbo Charged "Light Rays" engine.
  • Selection of Lens Flares (many modeled on real lenses).
  • Large Retina compatible preview, with Full Screen support.
  • Tinting for altering the colors or mood of an image.
  • Dynamic Range adjustment using the custom contrast effect.
  • Alter or add a light source to the image.
  • Light Fall Off (Vignette) and Image Glow effects.
  • Original comparison.
  • Maximizes CPUs and GPUs usage to generate near real-time updates.
  • Share images online with built-in sharing.
  • Export illuminated photos directly to other photo apps.
  • Smart Saving, protects original image, includes all undos and previous saves.
  • Compatible with OS X 10.6, 10.7 and 10.8.


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPad

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPad ab 34.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 60 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

The NES30 Bluetooth Controller: A Gaming Classic, Reinvented for $30

Game Your Face Off Like It's 1985 With This High Quality, Reprogrammable Bluetooth Game Pad
Expires December 17, 2014 23:59 PST
Buy now and get 25% off



NOSTALGIA: NOW FEATURING BLUETOOTH

The NES30 Bluetooth gamepad gives you everything you need to relive the glory days of gaming without the bulky console and stacks of dusty cartridges. Every detail of the NES30, right down to the graphics printed on the front, is meant to mimic the original NES gamepad design. The only difference here is Bluetooth or USB connectivity, 2 additional action buttons and 2 shoulder buttons which help to make this controller compatible with games from a variety of systems. While the NES30 works well with iOS and Android games that are compatible with physical inputs, it is also a great asset for fans of retro emulators, plus it works with the Nintendo Wii.

WHY YOU'LL LOVE IT

So the NES30 looks great, but how does it feel? The answer is "it feels great." This device is built with the most discerning gamers in mind, so the buttons are crisp and responsive and the D-Pad precise. If you're not into gaming alone, not to worry - the NES30 supports multiplayer. Pick up 2 controllers and go head to head with your friends for some hardcore retro rivalry.

TOP FEATURES

    Classic NES look and feel Connects via Bluetooth or USB cable High-quality buttons and precision D-pad Multiplayer support Reprogrammable keys Compatible with iOS, Android, Mac, Windows, Wii and emulated games Rechargeable battery with 20+ hours per charge

WHAT YOU'LL NEED

    A Bluetooth-capable iOS, Android, Mac or Windows device A Mac or Windows device with a USB port

THE PROOF

"When you consider the relatively low cost of the NES30 pad and take into account its superb construction and excellent physical interface, it's easy to recommend this controller to seasoned emulation experts or people looking for an alternative way of controlling their smartphone titles." - NintendoLife.com "...This may be the closest you get to reliving those many, many hours spent playing Mario Bros. games in the family den." - Engadget.com "The NES30 controller is a throwback that looks and feels like a true classic." - TechSpot.com

PRODUCT SPECS

    12.5cm x 5.6cm x 1.7cm, 128g

IN THE BOX

    One (1) 8Bitdo NES30 GamePad One (1) Xtander touch screen device stand One (1) FC30th Anniversary Key Chain One (1) USB Cable One (1) User Manual
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knitted Touchscreen Gloves for $19

These Soft, Stretchy Gloves Work With All Touchscreens While Keeping Your Hands Warm All Winter Long
Expires December 17, 2014 23:59 PST
Buy now and get 61% off


KEEP CONNECTED...AND WARM

Smartphones are amazing, but unfortunately they are nearly useless if you're wearing gloves. Fortunately TRNDlabs is here to save the day (and your hands) with an ultra-comfy double-layered pair of knitted touchscreen gloves. These gloves are crafted to be the perfect thickness - thick enough to keep out frigid winter winds yet not so thick as to make it difficult to reach into your pocket and pull out your phone. So what are you waiting for? Grab a pair (or 3) these guys make the perfect stocking-stuffer for the tech-lover in your life.

WHY YOU'LL LOVE IT

When they made these gloves, the folks at TRNDlabs considered every situation in which you might realistically use these gloves, and then designed accordingly. They are soft and warm, but also stretchy and easy to to push into your pocket. They also feature a super handy (pardon the pun) rubber material on the palms so that you'll never drop your phone in the snow.

TOP FEATURES

    Double layered for extra warmth Useful grippy material on the palms of the gloves Thin enough to easily slip into your pockets to grab your phone

PRODUCT SPECS

    Size: Medium/Large (Small/Medium size available, see dropdown at top of sale) Glove Length: 7.1 inch / 18.0 cm Glove Width: 3.7 inch / 9.5 cm Color: Black Material: Heavy-Grade Acrylic Blend (60% Acrylic / 40% Elastic Silver Threading)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alarm Clock Radio – Music Player

Clock Radio ist eine elegante Uhr App, die perfekt für Ihren Schreibtisch, Küche oder Nachttisch ist.
Radio wird von Shoutcast ™ Radio mit über 25.000 freien Stationen und weit über 500.000 Zuhörer versorgt.

Features:
- Zugang zu mehr als 500 Genres, einschließlich:
Oldies, Country, Jazz, Reggae, 70s, 80s, 90s, Top 40, Classic, Beatles, Rock, Comedy, Hiphop, Soul, Rap, R&B, House, World, Jpop, Asian, Anime, French, Chinese, Japanese, Hindi, Indian, Arabic, Russian, Dance, Ambient, Techno, House, Classical, News, Chill, Klassik, Beatles, Comedy, Hiphop, Welt, Jpop, Asiatisch, Französisch, Chinesisch, Japanisch, Hindi, Indisch, Arabisch, Russisch, Klassik und viele mehr.
- Attraktive, leicht lesbare Uhr
- Einfache Alarmfunktion
- Auswahl der Radiostation durch Suchen und automatisch Suchen
- Automatische 12/24-Stunden-Anzeige
- Wachen Sie dank der Weckerfunktion mit Musik auf

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grosse Aktion: iTunes Karten im Postshop 20% günstiger

Es wieder soweit: postshop.ch startet heute eine neue iTunes-Karten-Aktion mit 20% Rabatt. Vom Montag, 17.11.14 bis einschliesslich am Sonntag, 30.11.14 bzw. solange der Vorrat reicht, bietet postshop.ch tolle 20% Rabatt auf die folgenden Geschenkkarten von iTunes: iTunes-Karte 30 für nur Fr. 24.- iTunes-Karte 50 für nur Fr. 40.- iTunes-Karte 100 für nur Fr. 80.- iTunes-Karte 200 für nur Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#111 MDM Day: Interview mit Julien Böcker, implement-IT – Bring your own Device

Kommen wir zum zweiten Teil unserer Audioserie “Bring Your Own Device”, die wir Euch bereits im Rahmen des Mobile Device Management Tages bei der denkform GmbH (in drei Teilen) präsentieren. Drei Teile bedeuten für Euch, drei spannende Interviewpartner mit drei unterschiedlichen Meinungen. In der letzten Ausgabe haben wir das Thema “Bring Your Own Device” mit Christoph Kluss von der juristischen Seite in Episode #110 durchleuchtet. Grundsätzlich wisst ihr aber, was mit “Bring Your Own Device” gemeint ist? Mitarbeiter dürfen ihre eigenen Geräte in die Unternehmensstruktur mitbringen und die IT stellt diese mit allen Anforderungen ein. Damit greift diese Abteilung in das private Gerät ein. Welche Vor- und Nachteile dieses Prozedere mit sich bringt und wer welche Aspekte beachten soll, klären wir in diesen drei Audioepisoden. Heute aus Sicht eines Technikers aus dem Servicebereich (Apple-Techniker), der für die Abwicklung der Endgeräte zuständig ist. In diesem kurzen Interview wird klar unterstrichen, dass das Thema BYOD stark im Kommen ist.  

Viel Vergnügen beim Zuhören.

Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören und iPadBlog Podcast abonnieren

Nach dem Interview haben wir uns noch über Implement-IT generell unterhalten, die anscheinend ein Erfolgsrezept haben. Es ist einfach wie effektiv: Das IT-Systemhaus ist nicht nur mit Begriffen wie Qualität oder Kompetenz verbunden. Seit der Gründung im Jahr 2002 fühlen sich die Mitarbeiter einer Maxime verpflichtet – und das ist der perfekte Service. Kundenzufriedenheit ist für Implement-IT das oberstes Gebot. Den individuellen Wünschen allumfassend gerecht zu werden, heißt professionell zu arbeiten. Vom ersten Gespräch bis zur fertigen Arbeit. Dafür bilden sich die Mitarbeiter von Implement-IT fortwährend weiter – das ist ein elementarer Bestandteil unserer Philosophie. Mehr gerne unter Implement-IT direkt.

Jetzt abspielen

Hinweise

  • In eigener Sache: Bitten um Bewertungen im iTunes Store! 2014 hat sich viel getan und wir haben die Sendung stetig im Team weiter entwickelt!
  • Ankündigung: iPadBlog.de Videobeiträge werden fortgeführt. Staffel 2 unter neuem RSS-Feed!

Video-Podcast abonieren

  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und SEBWORLD.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Einladung: Hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion, auf facebook, twitter oder Google+
  • Der 21. iPadBlog GetTogether Live-Event findet am 27.11.2014 statt
  • Veröffentlichung des nächsten Podcasts: Mittwoch, den 19.11.2014

Diese Sendung wurde präsentiert von:

show-banner SEBWORLD in Troisdorf

Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren:
Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren.iPadBlog.de

Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: