Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

91 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. November 2014

20% iTunes Karten Aktion für die Schweiz

Ab heute gibt es bei der Schweizer Post wieder 20 % auf die iTunes Karten.

20% iTunes Karten Aktion für die Schweiz

Heisst ihr könnt jetzt schon Beginnen mit den ersten Weihnachtsgeschenken und/oder eure eigenen iTunes Konten wieder fleissig auffüllen. Das Angebot gilt vom Montag, 17.11.14 bis einschliesslich am Sonntag, 30.11.14 oder solange der Vorrat reicht. Heisst also gleich zuschnappen.

Hier kommt ihr gleich zum gewünschten Ergebnis:

Hier kommt ihr direkt zu Angebots Übersicht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimtrick: iPhone mit Kopfgesten steuern!

Der hier gezeigte Trick wird euch ermöglichen euer iPhone auf magische Art und Weise mit einfachen Kopfbewegungen zu steuern. iOS zieht Android nach Wenn es eine Sache gibt, die Android Nutzer an iPhone-Fans seit Jahren kritisiert haben, ist es die unzureichende Anpassbarkeit des Gerätes an das eigene Nutzungsverhalten. Android ist was die Anpassbarkeit angeht schlichtweg […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feature in iCloud: Aktivierungssperre für iOS-Geräte

In meiner geringen Freizeit habe ich es doch mal geschafft, ein wenig selbst zu konsumieren, statt immer zu produzieren. Das ist für mich sehr wichtig, auch um weitere Ideen zu generieren. Während das iPad mit der Google+ App mit iOS 8 vor sich lief, entdeckte ich einen Beitrag vom Leverkusener Thomas Unterstenhoefer und wollte das Thema Aktivierungssperre hier deutlich darstellen, denn sicherlich kann dies auch ein Grund für iOS sein. Apple bietet seit Oktober 2014 eine neue Möglichkeit zur Überprüfung der Aktivierungssperre an. Damit können Nutzer von iOS-Geräten feststellen, ob ein Gerät noch an eine bestimmte Apple-ID gebunden ist oder nicht. Damit möchte Apple mehr Schutz vor gestohlenen oder gesperrten Geräten beim Kauf eines gebrauchten iPhone, iPad oder iPod bieten.
We think this is going to be a really powerful theft deterrent. Apple’s Craig Federighi (CEO Software Development)
Um den Status der Aktivierungssperre einsehen zu können, müsst ihr auf der Seite Eure eindeutige Seriennummer des Gerätes oder die IMEI eingeben. Kopiert habe ich mir die Seriennummer aus den iCloud Einstellungen unter “Meine Geräte”. Dafür einfach einen zweiten Reiter öffnen und dann rasch per Copy und Paste einsetzen. Bereits mit der Einführung von iOS 7 wurde diese Aktivierungssperre als Sicherheitsmaßnahme von Apple eingeführt, um die Ortungsfunktion “Mein iPhone suchen” aufzuwerten. Damit ist nun jedes Gerät an eine feste Apple-ID gebunden! Ab sofort reicht das Zurücksetzen des Gerätes nicht mehr aus. Erneut müssen die Zugangsdaten des verknüpften Kontos eingegeben werden. Neues Feature in iCloud - die Aktivierungssperre für iOS-Geräte Rolfe Winkler von WSJ berichtet in seinem Online-Artikel “Geklaute iPhones: Diebe verlieren das Interesse am Apple-Smartphone”, dass durch das iOS-Update die Diebstähle von iPhones stark reduziert wurden. Auch Patrick Bieri von dem schweizer Online-Portal macprime.ch unterstreicht diese These unter Berufung lokaler Polizeibehörden. Einige Kehrseiten gibt es bei jedem Sicherheitssystem. Andere Randgruppen, sogenannte Hacker versuchen Sicherheitssysteme auszuhebeln. Dies soll ebenfalls diesen Gruppen gelungen sein. Einen anschaulichen Beitrag inkl. einem Video findet ihr beim iPhone-Magazin mit dem Titel “Video: iCloud Aktivierungssperre (Activation Lock) umgehen“, welcher bereits im April 2014 veröffentlich wurde. Aber auch hier sollte hinterfragt werden, ob das hier gezeigte Video so stimmen kann. An die ursprüngliche Apple-ID-Daten kommt man so nicht ran. Man kann zumindest das iOS-Gerät aktivieren, aber von der ursprünglichen Apple-ID wird nichts sichtbar sein.

Schlussfolgerung

Damit wird iOS-Nutzung für potentielle Menschen, denen Sicherheit sehr wichtig ist, noch attraktiver gemacht. Aber auch Interessenten, die ein iOS-Gerät gebraucht erwerben wollen, meiden somit die Gefahren, gestohlene Geräte zu kaufen. Weitere Informationen zur iCloud Aktivierungssperre findet ihr auch im Support-Dokument von Apple. Jetzt wisst ihr auch gleichzeitig, was bei dem Verkauf Eures iPhone oder iPad zu tun ist. Hattet ihr schon Kontakt mit einem gesperrten iOS-Gerät gehabt?
Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen möchtet, dann sucht Eure nächste App über unsere individuelle App-Suche auf – Die Preise sind exakt die Gleichen. Besten Dank.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook entfernt Fanpage-Spam ab 2015 aus der Timeline

Facebook - Logo

Facebook hat abermals Änderungen an den Inhalten der Timeline seiner Nutzer angekündigt. Ab Anfang 2015 wird man Beiträge von Fanpages, die man als Spam charakterisiert, nicht mehr länger anzeigen. In Umfragen unter Nutzern haben die Softwareingenieure festgestellt, dass diese mehr Nachrichten von Freunden und weniger Meldungen von Fanpages erhalten möchten, die ihre Plattform als Spam-Schleuder missbrauchen. Ab Januar 2015 wird man dazu einen neuen Algorithmus einrichten, der die Timeline der Nutzer von solchen Meldungen befreit. Doch um welche Meldungen handelt es sich? Facebook charakterisiert derzeit drei Kriterien. Es werden ab Anfang des kommenden Jahres genau solche Beiträge nicht mehr auf (...). Weiterlesen!

The post Facebook entfernt Fanpage-Spam ab 2015 aus der Timeline appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flatastic – die App für dich und deine WG

WG Bewohnerinnen und Bewohner aufgepasst. Mit flatastic (AppStore-Link) gibt’s ab sofort eine geniale App für alle WG’ler. Flatastic besteht aus vier Modulen welche du in einer WG gut ausreizen kannst. Der integrierte Putzplan erinnert dich und die anderen Bewohner über Aufgaben die es noch zu erledigen gilt. Mit der Einkaufsliste für alle siehst du immer was Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: Microsoft kündigt webbasierte Version an

Microsoft möchte die Apps seines VoIP-Messengers überflüssig machen und grundlegende Funktionen von Skype künftig auch direkt im Browser zur Verfügung stellen. Dies kündigte das Unternehmen aus Redmond nun auf dem offiziellen Skype-Blog an.

Skype for Web

Bis dato müssen Anwender von Skype eine zusätzliche App bzw. ein Plugin verwenden, um den VoIP-Messenger ausführen zu können. In Zukunft sollen Nutzer mit Skype jedoch auch direkt im Browser mit anderen Kontakten chatten und telefonieren können. Neben dem Internet Explorer 10 unterstützt Skype for Web ebenso den Apple-Browser Safari ab Version 6, Google Chrome sowie Mozilla Firefox. Skype for Web unterstützt allerdings nur die Windows-Version des Google-Browsers. Demzufolge können beispielsweise Mac-User, die mit Google Chrome surfen, Skype for Web nicht verwenden.

Anlässlich der angekündigten Neuerungen hat Microsoft einige Nutzer von Skype zum offiziellen Beta-Test der Webversion eingeladen. Hier sollen erste Erkenntnisse gesammelt und potenzielle Bugs entdeckt werden, ehe die finale Version für alle Nutzer von Skype veröffentlicht wird. Wann dies der Fall ist, kündigte Microsoft derweil noch nicht an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: So erfahrt ihr in Gruppenchats, wer eure Nachricht gelesen hat

Knapp zwei Wochen ist es mittlerweile her, dass WhatsApp kleine blaue Haken eingeführt hat. Hierfür musste nicht extra ein WhatsApp-Update geladen werden. Die blauen Haken wurden serverseitig eingeführt und ermöglichen euch zu erkennen, wann euer Chatpartner eure Nachricht gelesen hat. Hiefür reicht es nicht aus, dass euer Gegenüber WhatsApp geöffnet hat, er muss in eurem Chatverlauf sein, damit eine Nachricht als gelesen markiert und mit zwei blauen Haken versehen wird.

whatsapp_gruppen_gelesen

Heute haben wir einen Tipp für eur parat, wie ihr die blauen Haken bzw. die „Gelesen-Funktion“ auch in Gruppenchats benutzen könnt. Vielleicht werdet ihr festgestellt haben, dass einige eurer Nachrichten in Gruppen-Chats ebenso mit blauen Haken versehen wurden und andere nicht. Die Antwort hierzu ist denkbar einfach. Haben alle Gruppenmitglieder eure Nachricht gelesen, so tauchen die zwei blauen Haken auf. Hat mindestens ein Mitglied eure Nachricht noch nicht gelesen, bleibt es bei den zwei grauen Haken hinter eurer Nachricht.

Doch das war noch nicht alles. Ihr habt auch die Möglichkeit, exakt nachzuvollziehen, wer eure Nachricht gelesen hat und wer noch nicht. Es gibt zwei Wege, die zum Ziel führen. Ihr tippt innerhalb des Gruppenchats eine Nachricht von euch an und haltet gedrückt. Kurz darauf erscheint ein Auswahlfenster. Wenn ihr bei diesem auf „Info“ klickt, so erhaltet ihr aufgeschlüsselt, welches Gruppenmitglied eure Nachricht gelesen hat und welches nicht. Alternativ könnt ihr eine Nachricht von euch nach links wischen. Schon landet ihr im gleichen Info-Fenster. (Danke Keksi)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: iPhone 6 verkauft sich 3-mal besser als iPhone 6 Plus

iphone_6_iphone_6_plus

Einer der wichtigsten Märkte für Apple ist das Heimatland. Nachdem das iPhone 6 und sein größerer Bruder bereits seit gut 2 Monaten erhältlich sind, haben sich die ersten Marktbeobachter daran gemacht herauszufinden, wie beliebt das jeweilige Modell ist. In diesem Fall handelt es sich um die Consumer Intelligence Research Partners (CIRP), die ihr diesbezügliches Ergebnis nun veröffentlicht haben. Demnach ist es so, dass seit Verkaufsbeginn die beiden neuen Modelle einen Anteil von 91 Prozent aller verkauften iPhone-Modellen ausmachen. Im Vergleich zum iPhone 5S und 5C können sich die beiden neuen iPhones besser schlagen, denn diese Modelle haben in den ersten 30 Tagen “nur” 84 Prozent aller verkauften iPhones  ausgemacht.

iPhone 6 sehr beliebt
Es wurde ebenfalls festgestellt, dass das iPhone 6 deutlich beliebter ist als das iPhone 6 Plus. Das kleine Smartphone hat nämlich einen Anteil von 68 Prozent aller verkauften iPhones in den ersten 30 Tagen. Demnach kommt das iPhone 6 Plus auf einen Anteil von 23 Prozent, wodurch klar wird, dass sich das kleine Modell 3-mal besser verkauft als das Große. In Europa wird sich die Angelegenheit wahrscheinlich nicht viel anders verhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Film: Hauptrolle wird in Kürze bekannt gegeben, Tochter soll wichtige Rolle spielen

Die offizielle Steve Jobs Verfilmung von Sony lässt nach wie vor auf sich warten. Während die unabhängige Verfilmung mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle längst abgedreht ist, in den Kinos lief und als Blu-Ray verfügbar ist, müssen wir uns noch ein wenig gedulden, bis die Version von Sony im Kasten ist.

steve_jobs_bio_neu

Zuletzt gab es Verwirrung, wer die Hauptrolle spielen wird. Leonardo DiCaprio und Christian Bale sagten ab. Beide waren der Meinung, dass die Rolle nicht auf sie passe. Das Manuskript umfasse insgesamt 181 Seiten, so Drehbuchautor Aaron Sorkin. Alleine 100 Seiten drehen sich rund um Steve Jobs. Nun könnte Michael Fassbender in die Rolle von Steve Jobs schlüpfen. Die Hauptrolle sol laut Sorkin in Kürze bekannt gegeben werden.

Der Film soll insgesamt drei 30-minütige Szenen rund um Jobs zeigen. Der Macintosh, seine Zeit bei NeXT und der iPod sollen dabei im Mittelpunkte stehen. Interessanterweise soll auch Steve Jobs Tochter Lisa in dem Film eine wichtige Rolle übernehmen. Laut Sorkin arbeitete Lisa Brennan-Jobs auch am Drehbuch mit, so The Independent. Zu Lebzeiten ihres Vaters wollte sie nicht zur offiziellen Steve Jobs Biografie von Walter Isaacson beitragen, umso glücklicher war Sorkin, dass sie beim Drehbuch mitwirkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder da: 150 Euro Gutscheine beim Kauf von Mac-Computern bei MacTrade

Der Online-Shop MacTrade bietet ab sofort wieder die kostenlosen Gutscheine an, mit denen ihr bis zu 150 Euro beim Kauf von qualifizierten Mac-Rechnern sparen könnt. 150 Euro weniger zahlt ihr dann zum Beispiel beim iMac, Mac Pro oder MacBook Pro. Interessiert ihr euch alternativ für ein Apple MacBook Air, so zahlt ihr mit einem Code 100 Euro weniger.

150 Euro MacTrade Gutschein

100 Euro MacTrade Gutschein

Beachtet bitte bei einer Bestellung, dass diese Gutscheine im Online-Shop von MacTrade nicht nur für alle übrigen Apple-Artikel gültig sind. Den Mac mini, die Set-Top-Box Apple TV, iPad, iPod sowie das iPhone könnt ihr also nicht mit diesen Gutscheinen kombinieren. Gleiches gilt für bereits reduzierte Restposten aus dem Sortiment von MacTrade.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zentries: The Art of Journaling

Zentries ist der schönste und intuitivste Weg, ein Tagebuch oder ein persönliches Protokoll zu führen. Probieren Sie noch heute Zentries aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunden-Akzeptanz von Apple Pay steigt

Vor knapp drei Wochen hat Apple den im September vorgestellten Bezahldienst Apple Pay in den USA aktiviert und erlaubt es Kunden ab sofort, in kooperierenden Ladengeschäften mit dem iPhone zu bezahlen. Nun gibt es Zahlen, die einen anfänglichen Erfolg für das neue System zeigen. Systeme, die Zahlungen über mobile Geräte erlauben, gibt es schon länger – auch wenn der Erfolg bisher eher ausblieb. Doch auch der Konkurrenz könnte Apple Pay dienlich sein. Dies zeigt zum Beispiel das...

Kunden-Akzeptanz von Apple Pay steigt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify-Studentenrabatt in Deutschland verfügbar

Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat nach den vergünstigten Familienangeboten nun auch hierzulande einen günstigeren Studententarif eingeführt. So zahlen an einer deutschen Universität Immatrikulierte für ein Jahr nur 4,99 Euro statt den normalen 9,99 Euro. Bereits seit März gibt es dieses Angebot in den USA, ab sofort gilt es auch in Deutschland.

Den 8 betrachten

Während des Aktionszeitraums steht den Nutzern...

Spotify-Studentenrabatt in Deutschland verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

First Look & Giveaway: Yoink 3 for Mac

Yoink3Shot1

5 Lizenzen zu gewinnen

Vergangenen Juni habe ich Euch das unglaublich nützliche Mac-Tool Yoink* in einem Review vorgestellt. Seit heute ist Yoink 3* verfügbar, das mit zahlreichen Verbesserungen und einer an OS X Yosemite angepassten Oberfläche glänzt. Zur Premiere verlosen wir 5 Lizenzen für den Mac App Store und werfen einen Blick auf die Neuerungen.

Yoink3Shot3

Was ist Yoink?

Das Hantieren mit Dateien und Inhalten kann auf Desktop-Computern mitunter recht mühsam sein. Oft müssen erst zwei Fenster so arrangiert werden, dass man Objekte zwischen ihnen austauschen kann. Das Prozedere kann man sich mit Yoink sparen. Denn es bietet die Möglichkeit, beliebige Objekte zum Kopieren, Verschieben, Hochladen oder Versenden in einer kleinen Palette am Bildschirmrand zu parken und von dort aus weiterzugeben.

Und das geht so: Die gewünschten Inhalte einfach kurz im Yoink-Fenster ablegen, dann zum Zielprogramm wechseln (z.B. Mail) und die Dateien dort hineinziehen. Fertig.

Das kleine Programm hält sich stets dezent im Hintergrund und macht sich erst bemerkbar, wenn es gebraucht werden könnte. Sobald Objekte mit dem Mauszeiger angefasst und bewegt werden, erscheint die Yoink-Palette am Bildschirmrand und bietet seine Dienste an. Wird es nicht benötigt, verschwindet es sofort wieder.

Yoink kann nicht nur mit Ordnern, Dokumenten und Dateien aller Art umgehen, sondern auch mit Inhalten aus Cocoa-Anwendungen – also z.B. mit Bildern auf Webseiten oder Textschnipseln. Für lose Clips erzeugt das Programm automatisch eine Datei im jeweiligen Standard-Format – genial.

Yoink3Shot4

Neue Features



Der Grafik-Designer Andreas Käßner hat so gut wie alle Icons des Programms neu gestaltet. Die Oberfläche passt nun perfekt zu OS X Yosemite.

Yoink3Shot2

Verlosung

Yoink-Entwickler Matthias Gansrigler war so freundlich, uns 5 Promocodes für den Mac App Store zu spendieren. Einfach mitmachen und gewinnen!

Kostenloses Upgrade

Besitzer der Vorversion erhalten das Upgrade auf Yoink 3 gratis. Sie können die neue Version im Mac App Store unter "Updates" kostenlos herunterladen.

Preis und Verfügbarkeit

Yoink ist im Mac App Store zum Preis von €4,49 zu haben und erfordert einen Mac mit 64-Bit-Prozessor und OS X 10.7.3 (oder neuer). Zum Ausprobieren steht auf der Anbieter-Website eine kostenlose, 15 Tage uneingeschränkt nutzbare Demo-Version zum Download bereit.

*Partnerlink

Weiterführende Links
Review & Giveaway: Yoink for Mac
Yoink 3 im Mac App Store*

Ähnliche Artikel
Test: OmniFocus 2 for iPad [Update]
Test: Notebooks 7 für Mac & iOS
Testbericht: Zoom TAC-2 Thunderbolt Audio Interface
Mehr Testberichte...

Werbung*



*Partnerlinks: Wenn Sie Produkte über diese Werbeflächen oder mit * markierten Textlinks bestellen, erhalten wir eine Provision im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Sie tragen damit zum Fortbestand von GeekOut.de bei. Vielen Dank!

Bilder: Eternal Storm Software; Text: Thomas Landgraeber

Review

Das Hantieren mit Dateien und Inhalten kann auf Desktop-Computern mitunter recht mühsam sein. Oft müssen erst zwei Fenster so arrangiert werden, dass man Objekte zwischen ihnen austauschen kann. Das Prozedere kann man sich mit Yoink sparen. Denn es bietet die Möglichkeit, beliebige Objekte zum Kopieren, Verschieben, Hochladen oder Versenden in einer kleinen Palette am Bildschirmrand zu parken und von dort aus weiterzugeben.

Das kleine Programm hält sich auf Wunsch dezent im Hintergrund und macht sich erst bemerkbar, wenn es gebraucht werden könnte. Sobald Objekte mit dem Mauszeiger angefasst und bewegt werden, erscheint das Yoink-Fenster am Bildschirmtrand und bietet seine Dienste an. Wird es nicht benötigt, verschwindet es sofort wieder.


Dieses kurze Video zeigt, wie einfach die Bedienung ist. Yoink kann nicht nur mit Ordnern, Dokumenten und Dateien aller Art umgehen, sondern auch mit Inhalten aus Cocoa-Anwendungen – also z.B. mit Bildern auf Webseiten oder Textschnipseln. Für lose Clips erzeugt das Programm automatisch eine Datei im jeweiligen Standard-Format.

Die Objekte werden entweder kopiert oder verschoben. Zieht man etwa ein Foto in eine E-Mail, verbleibt das Original im ursprünglichen Ordner. Das Bild wird lediglich in die Mail kopiert. Bewegt man dagegen Objekte mithilfe von Yoink innerhalb des Finders, werden diese an den neuen Ort verschoben.

Möchte man stattdessen mit einer Kopie arbeiten, hält man während des Ziehens auf das Yoink-Fenster einfach die Alt-Taste gedrückt. So bleibt das Original, wo es ist. Das Verhalten gleicht also dem des Finders. Jede Aktionen kann im Menü "Bearbeiten" problemlos rückgängig gemacht werden.

YoinkDetail2

Bewegt man Dateien oder Clips aus dem Yoink-Fenster an den jeweiligen Zielort, werden sie normalerweise aus der Palette entfernt. Möchte man bestimmte Objekte an mehreren Stellen verwenden, lassen sie sich mit einem Klick auf das Schloss-Symbol in der Palette halten, bis man die Sperre wieder aufhebt. Das automatische Entleeren kann auch komplett abgeschaltet werden.

Für jedes Objekt steht eine Vorschau-Funktion zur Verfügung. Das ist nützlich, um schnell einen Blick auf den Inhalt zu werfen. Einzelne Clips oder Dateien lassen sich mit dem X-Symbol entfernen. Ein Klick auf den Besen unten rechts löscht den gesamten Inhalt der Palette in einem Rutsch. Sobald sich im Yoink-Fenster keine Objekte mehr befinden, wird es automatisch geschlossen und stört nicht weiter.

YoinkPrefs2
Auf Wunsch steht Yoink bei jedem Start des Macs automatisch parat. Das Yoink-Fenster kann nach Belieben am linken oder rechten Bildschirmrand, entweder oben, mittig oder unten platziert werden. Verwendet man mehrere Displays, lässt sich zudem festlegen, ob das Yoink-Fenster grundsätzlich auf dem Hauptbildschirm auftauchen soll, oder am aktuellen Ort des Geschehens.

Yoink lässt es sich flexibel den eigenen Vorlieben anpassen. Nach dem Start nistet es sich in der Menüleiste ein. Hier können die Einstellungen aufgerufen werden. Bei Bedarf lässt sich dafür auch eine individuelle Tastenkombination vergeben. Ferner können Programme gezielt von Yoink ignoriert werden, wenn das automatische Einblenden der Yoink-Dropzone dort stören sollte.

YoinkDetail3

Alternativ kann die Yoink-Dropzone auch in einer Mini-Version direkt neben dem Mauszeiger erscheinen. Wirft man Dateien darauf ab, saust die Palette mit der frisch geladenen Fracht automatisch an die voreingestellte Position am Bildschirmrand und wartet dort auf weitere Aktionen. Mehrere Objekte lassen sich zu Stapeln zusammenfassen, was das Handling weiter vereinfacht.

Wer häufig Alias-Dateien nutzt, kann versuchen, die Verweise von Yoink auflösen zu lassen, sodass direkt die Original-Files geladen werden. Da Apple bei den neueren Mac-Betriebssytemen die Zugriffsrechte restriktiver regelt - und damit etliche Entwickler vor Herausforderungen stellt - ist diese Funktion derzeit nur experimentell implementiert.

YoinkPrefs3

Fazit

Dank vieler praktischer Funktionen erleichtert Yoink den Umgang mit Dateien und Inhalten im Alltag ungemein. Man fragt sich, weshalb Apple nicht längst etwas ähnliches mitliefert. Eine gut durchdachte App, die kaum Ressourcen braucht und einen ausgereiften Eindruck macht.

Yoink ist das erste Produkt überhaupt, das hier bei Geek Out volle 5 Äpfel und das Prädikat "Exzellent" erhält. Sehr empfehlenswert!

Bewertung

Yoink for Mac 2.5.2

Exzellent

*Partnerlink

Preis und Verfügbarkeit

Yoink ist im Mac App Store* zum Preis von €4,49 zu haben und erfordert einen Mac mit 64-Bit-Prozessor und OS X 10.7.3 (oder neuer). Zum Ausprobieren steht auf der Anbieter-Website eine kostenlose, 15 Tage uneingeschränkt nutzbare Demo-Version zum Download bereit.


Bilder: Realmac Software; Text: Thomas Landgraeber

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Congstar Aktion: Allnet Flat L mit 1GB Datenflat nur 24,99 Euro pro Monat

Congstar Allnet Flat L zu Sonderkonditionen. Seid ihr aktuell auf der Suche nach einem neuen Tarif, so könnte euer Weg zu Congstar führen. Der Mobilfunkdiscounter hat aktuell an der Preisschraube gedreht und bietet seine Allnet Flat L mit Rabatt an. Ihr zahlt nur 24,99 Euro anstatt 29,99 Euro. Über die Laufzeit von zwei Jahren spart ihr somit satte 120 Euro.

congstar161114

Congstar Aktion: Allnet Flat L nur 24,99 Euro

Congstar ist eine Mobilfunktochter der Deutschen Telekom. Congstar-Kunden surfen somit im Netz der Telekom. In den letzten Jahren hat die Telekom in vielen unterschiedlichen Tests nachgeweisen, dass sie deutschlandweit über das beste Mobilfunknetz verfügt. Egal, was ihr über die Telekom denkt, wenn es um das Mobilfunknetz geht, ist die Telekom „Spitze“.

Blicken wir auf die Congstar Allnet Flat L. Diese bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat ins alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat sowie eine Internet-Flat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 14,4MBit/s). Während der Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren zahlt ihr nur 24,99 Euro pro Monat.

Überblick

  • Telefon-Flat ins dt. Festnetz
  • Telefon-Flat in alle dt. Handynetze
  • SMS-Flat
  • Datenflat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 14,4MBit/s)
  • 24,99 Euro pro Monat während der Mindestvertragslaufzeit

Hier geht es zur Congstar Allnet Flat L

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

46 KW

“Es geht eigentlich bei der Sache darum, dass man die regionale Landwirtschaft unterstützt, dass wir Erzeuger und Kunden zusammen bringen.” Niklas, Leader der Food Assembly in Köln
The Food Assembly versteht sich als eine Art Kontaktbörse, die Verbrauchern einen einfachen Zugang zu frischen, regionalen Produkten ermöglicht und Kleinbauern die Chance gibt, ohne Zwischenhändler an ihre Kunden zu verkaufen.

Unter der (und da klopfe ich mir jetzt mal selber auf die Schulter) sehr gelungenen Domain musictouches.me soll eine Community von Menschen entstehen, die Musik nicht einfach nur hört, sondern verinnerlicht. Für solche, die die Fähigkeit haben, sich hinzusetzen, Musik intensiv zu hören und auf die Details achten. Und daraus ergibt sich dann eine ganz besondere Art, über Musik zu schreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW46

In der KW 46 veröffentlichte News: Gewinnspiel Cydia Tweak HideMe8 Apple veröffentlicht Tool zum aufheben der iMessage-Registrierung Zweite Beta von OS X 10.10.1 steht zum Download bereit Neues Video zeigt Drohnenaufnahmen des Apple Campus 2 500 Millionen Facebook Messenger User Rekordverkauf an Mac`s in den USA Black Friday – Der November lohnt sich für Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Glass beschlagen

Google Glass beschlagen

Stagnation bei Google Glass: Mitarbeiter verlassen das Unternehmen, Entwickler springen ab, selbst Google-Mitgründer Sergey Brin scheint das Interesse zu verlieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday Ticker: Apple Angebote im Überblick

Am 28. November 2014 ist es wieder soweit: Am Black Friday bieten auch in Deutschland viele Internet-Händler satte Rabatte. Angebote für Apple-Geräte wie iPhone, iPad und Mac sowie passendes Zubehör fassen wir in diesem Überblick für euch zusammen.

PriceTags_20 [Converted].eps

Der Black Friday Ticker wird bis zum 28. November täglich mit neuen Angeboten aktualisiert. Am besten ein Lesezeichen setzen, um kein Schnäppchen zu verpassen und den Überblick zu behalten.

Diese Shops bieten am Black Friday Rabatte an:

16. November – 18:00 Uhr: Für Amazon geht es bereits früher los. Statt dem Black Friday heißt das Motto: Cyber Montag Woche. Vom 24. November bis zum 1. Dezember gibt es mehr als 5.500 Angebote. Die ersten Schnäppchen gibt es bereits im Countdown, am heutigen Sonntag zum Beispiel mit dem Licht-System Philips Hue für nur 155 Euro. Wenn es spezielle Apple-Angebote gibt, weisen wir separat darauf hin. Praktisch: Alle Angebote sind auch hier auf einer praktischen Übersichts-Seite zu finden. (zum Shop)

16. November – 16:00 Uhr: Auch bei Apple wird es in diesem Jahr wieder zahlreiche Angebote geben. Während es am letzten Black Friday in vielen Ländern keine Preisreduzierungen gab und beim Kauf von iPad oder Mac stattdessen iTunes-Gutscheine als Geschenk oben drauf gelegt wurden, hat Apple die Preise in Deutschland um einige Euro gesenkt. Welche Angebote es in diesem Jahr gibt, werden wir in den frühen Morgenstunden am 28. November erfahren – verraten wird Apple mit Sicherheit nichts. (zum Shop)

16. November – 14:00 Uhr: Der Apple-Händler Arktis.de hat bereits offiziell bestätigt, am Black Friday wieder zahlreiche Angebote starten. Über 300 Apple Produkte und Zubehör wird Arktis.de an diesem Tag besonders günstig anbieten, teilweise mit Rabatten bis zu 70 Prozent. Obwohl der Fokus bei Arktis am Black Friday auf besonders günstiges Apple Mac-, iPhone- und iPad-Zubehör liegen wird, werden im Laufe des Black Friday auch immer wieder Apple Original-Geräte wie iPads, iMacs oder MacBooks günstig rausgehauen. Alle Angebote sind am Black Friday auf der folgenden Übersichts-Seite zu finden, Highlights werden wir selbstverständlich hervorheben. (zum Shop)

Im Überblick: Was hat es mit den Black Friday Angeboten auf sich?

Zum ersten Mal hat Apple im Jahr 2006 die aus den USA bekannten Rabatte am Freitag nach dem Feiertag Thanksgiving auch in Deutschland angeboten. In den folgenden Jahren hat sich der Black Friday in der deutschen Internet-Welt immer weiter verbreitet, so dass man als Nutzer schon fast den Überblick verliert. Im Vergleich zu den USA sind die Angebote bei uns übrigens sehr bequem: Während der Black Friday in den Staaten hauptsächlich vor Ort in den Geschäften stattfindet und es lange Schlangen gibt, wird bei uns in Deutschland ganz bequem online gekauft.

Warum gibt es die vielen Angebote aber jedes Jahr zur gleichen Zeit? Am Black Friday haben viele Amerikaner Urlaub und nutzen ihn für die ersten Weihnachtsgeschäfte, schließlich verbleibt weniger als einen Monat bis zum Fest. Black ist der Friday übrigens, weil die Händler durch den Tag die Chance erhalten schwarze Zahlen zu schreiben und früher sogar schwarze Hände vom Zählen des vielen Geldes bekamen. (Foto: Depositphotos/rach27/Blankstock)

Der Artikel Black Friday Ticker: Apple Angebote im Überblick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Smash Bros für TI-83/84 Taschenrechner erhältlich

TI 84 in Silber

Für die grafischen Taschenrechner von Texas Instruments gibt es immer wieder Software in Form von Spielen. Ganz aktuell hat es ein “Demake” von Super Smash Bros auf die Geräte des Typs TI-83/84 geschafft. Für die Taschenrechner TI-83/84 gibt es nun einen inoffiziellen Port des Battle-Arena-Spiels Super Smash Bros. Dabei ähnelt aber das Spiel nur im Gameplay dem Original vom Nintendo 64 und GameCube, nicht aber im Aussehen. Während es freilich auch Mario-Games mit Mario-Sprites für den Taschenrechner gibt, kommt dieses Demake namens Super Smash Bros. Open bislang ohne aus. Tatsächlich sind in der aktuellen Version lediglich die zwei Kämpfer Falco (...). Weiterlesen!

The post Super Smash Bros für TI-83/84 Taschenrechner erhältlich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Crystal Siege HD [mit VIDEO]

Crystal Siege HD ist unsere heutige App des Tages und gerade erst fürs iPad erschienen.

Die Mischung aus Tower-Defense und Rollenspiel hat uns im Test überzeugt. Um die Gegner von Eurer Basis fernzuhalten, dürft Ihr sowohl Türme aufstellen, als auch selbst angreifen. Mit an Bord sind 16 Level in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Ihr zieht mit dem Finger die Türme an die Position, wo Ihr sie gerne hättet. Dabei müsst Ihr Euch allerdings an gewisse Vorgaben halten. Nach und nach könnt Ihr Euch auch Upgrades leisten, die die Verteidigungsanlagen stärken.

Crystal Siege HD Screen1

Crystal Siege HD Screen2

Aber Ihr selbst bleibt ebenfalls nicht schwach. Mit Kampf-Erfahrung und Münzen können neue Waffen und Rüstungen erworben werden. Hin und wieder findet Ihr diese auch in den Kämpfen. Durch neu erlernte Zauber nimmt Eure Stärke ebenfalls zu. Die Level sind auch auf Eurer Seite. Bestimmte Objekte warten nur darauf, den Gegnern die Leben schwer zu machen. (ab iPad, ab iOS 5.1.1, deutsch)

Crystal Siege HD Crystal Siege HD
(17)
4,49 € (iPad, 503 MB)

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dieser App kannst Du Deine Bilder professionell aufpeppen – heute gratis laden

WowFX_IconMit den richtigen Effekten kann man auch mittelmäßige Bilder aufwerten, besonders gut wirken die aber natürlich auf erstklassigen Bildern, wenn sie passgenau eingefügt werden. Im App Store gibt es eine Reihe von Anwendiungen die FX-Fotoeffekte anbieten. FX hört sich ja gut an, kommt aber eigenrtlich nur von der Aussprache des englichem Wortes für Effekte “effects”, welches man ef-eks ausspricht, ganz so, wie man auch die Abkürzung ausspricht. Das ist also weniger glamourös, als es uns manche App-Entwickler glauben lassen möchten.

Sehr erfolgreich ist seit Jahren die kostenlose App Action Movie FX, mit der Du kleine Videoclips in aufregende Kurzfilme verwandeln kannst. Hier hast Du die Möglichkeit, das geparkte Auto Deines Nachbarn oder Freundes in einem Feuerball verschwinden zu lassen. Und wenn Du Dir bei der Gestaltung etwas Zeit nimmst, dann wirkt das auch sehr echt.

Die Apps für Foto-Effekte WowFX und WowFX HD (für das iPad) sind gerade kostenlos zu haben. Hier kannst Du also Fotos von Dir mit Effekten versehen. Wenn Du Dich für einen Effekt oder ein Objekt entschieden hast, kannst Du es auf dem Bild frei bewegen und mit zwei Fingern in die gewünschte Größe ziehen. Du kannst einen Effekt anwenden und dann den nächsten Effekt einsetzen, wenn Du eine Kombination mit mehreren Effekte machen möchtest. Dann kannst Du über das ganze Bild noch einen Filter legen und das Foto entweder speichern oder auf Instagram hochladen. Eine Bildbearbeitung mit Helligkeit, Sättigung, Größe, etc. bietet die App nicht.

Auffällig ist zunächst mal die lange In-App-Kauf-Liste mit verschiedenen Zusatzpaketen für je 89 Cent. Man kann auch das Gesamtpaket für 2,69 Euro kaufen, da spart man doch einiges Geld. Wichtig: wenn Ihr Euch für einen In-App-Kauf entscheidet, müsst Ihr die Daten noch runterladen. Der Bildschirm dafür sieht so aus, wie der Kaufbildschirm, aber unten steht dann “Download Category”.

In der Grundausstattung der normalerweise 89 Cent kostenden App findest Du nur Effekte aus den Kategorien

  • Natur (26 Effekte und Objekte, darunter Regenbogen, Regen, Sonne, Wasser und Wolken)
  • Licht (60 verschiedene Lichteffekte)
  • Zerstörung (21 Effekte mit Blitzen, Rauch, Feuer bis hin zur Atombombe)
  • Verschiedenes (18 unterschiedliche Effekte und Objekte)
  • Dropico (12 nutzlose Objekte in Firmenfarben oder mit Firmenmotiven des App Herausgebers Dropico)

Tatsächlich bietet die App also in der Downloadversion keine 300 Effekte (wie im App Store angegeben), sondern nur 125 nutzbare Effekte und Objekte. Besser wäre es auch, wenn die App als Universal-App vorgelegt würde, denn dann könnte man In-App-Käufe auf allen Geräten nutzen…

Da die App aber gerade kostenlos ist, sind wir mal nicht so streng und empfehlen sie zum Ausprobieren. (Ich habe mir gerade das Gesamtpaket geladen und die Auswahl so deutlich erhöht).

WowFX läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 5.01. Die App bgraucht 136 MB und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis liegt bei 89 Cent.

WowFX HD läuft auf iPad ab iOS 5.1. Die App braucht 141 MB und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis liegt bei 89 Cent.

Dieses Bild könntest Du so mit der Grundversion von WowFX erstellen. Dafür ist die Kombination mehrerer Lichteffekte erforderlich.

Dieses Bild könntest Du so mit der Grundversion von WowFX erstellen. Dafür ist die Kombination mehrerer Lichteffekte erforderlich.

Für dieses Bild bräuchtest Du In-App-Käufe, denn mit der Grundversion von WowFX kannst Du zum Beispiel kein Pferd einfügen. So etwas mag ich nicht, denn man rechnet eigentlich damit, dass die Beispiele mit der heruntergeladen App direkt und ohne zusätzliche Käufe erstellbar sein sollten.

Für dieses Bild bräuchtest Du In-App-Käufe, denn mit der Grundversion von WowFX kannst Du zum Beispiel kein Pferd einfügen. Das Wasser geht und die Umwandlung in s/w funktioniert dagegen auch mit der Grundversion. So etwas mag ich nicht, denn man rechnet eigentlich damit, dass die Beispiele mit der heruntergeladen App direkt und ohne zusätzliche Käufe erstellbar sein sollten.

Und noch ein Beispielbild, welches aber gleich mehrere In-App-Käufe oder das Gesamtpaket für 2,69 Euro voraussetzt.

Und noch ein Beispielbild, welches aber gleich mehrere In-App-Käufe oder das Gesamtpaket für 2,69 Euro voraussetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.11.14

Produktivität

n0dme n0dme
Preis: Kostenlos
Toucan tasks Toucan tasks
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

My Net - Network Scanner My Net - Network Scanner
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Dock Preview Dock Preview
Preis: Kostenlos

Spiele

Fix Shapes Fix Shapes
Preis: Kostenlos
To The Rescue! 3 To The Rescue! 3
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Konzept: Touch ID ins Display integriert

iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind noch keine zwei Monate auf dem Markt, da machen sich bereits verschiedene Designer Gedanken dazu, in welche Richtung Apple das iPhone weiter entwickeln könnte. Nachdem wir vor wenigen Tagen auf ein iPhone 8 Konzept und somit mehrere Jahre in die Zukunft geblickt haben, hat sich Martin Hajek Gedanken dazu gemacht, wie das iPhone 7 aussehen könnte.

iphone7_konzept1

iPhone 7 Konzept

Beim iPhone 7 Konzept orientert sich Hajek stark am aktuellen iPhone 6 (Plus). Insgesamt zwei neue Varianten stellt der Designer zur Diskussion. Zum einen wäre da ein iPhone 7, welches kleiner als das bisherige iPhone 6 ist und ein nahezu randloses Display besitzt. Damit würde es Apple schaffen, ein großeres Display in einem kleineren Gehäuse unterzubringen. Zudem gibt es Veränderungen im oberen Bereich des Gerätes, da der Lautsprecher an den oberen Rand gerückt ist.

iphone7_konzept2 iphone7_konzept5 iphone7_konzept7 iphone7_konzept6 iphone7_konzept4 iphone7_konzept3

Beim zweiten iPhone 7 Vorschlag ist der Designer etwas gewagter. Die oberen und unteren schwarzen Balken auf der Front entfallen und dafür wird das Display deutlich größer. Es geht nahezu über die gesamte Front. Der Touch ID Fingerabdrucksensor sowie die Hörmuschel werden ins Dispaly integriert. Neben Touch ID finden sich vier Buttons für den Schnellzugriff wieder.

Was haltet ihr von diesem iPhone 7 Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Dash als App der Woche gratis im App Store laden

Als neue App der Woche kürte die App-Store-Relation das Spiel Monster Dash. Für einen begrenzten Zeitraum steht diese Spiele-App nun gratis für das iPhone und iPad zum Download bereit.

Die Entwickler von Monster Dash greifen hierbei ein altbewährtes Spielprinzip auf, wobei es darum geht, den Charakter möglichst schnell und sicher durch viele verschiedene Levels zu navigieren, die allesamt mit Gegner gefüllt sind. Die Bewertungen von Monster Dash sind durchwachsen. Da das Game jedoch kostenlos erhältlich ist, könnt ihr hier durchaus einmal zuschlagen, sofern ihr eine App zum Zeitvertreib benötigt.

Monster Dash ist gut 43 MB groß und setzt mindestens iOS 6.0 oder neuer voraus. Werft einfach einen Blick auf den nachfolgenden Clip zur Spiele-App von Monster Dash. Hier bekommt ihr bereits einen guten Eindruck vom Spielprinzip.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note Edge: Samsung geht auf Sorge wegen Display ein

Samsung Galaxy Note Edge

Samsung hat sich zur Haltbarkeit des abgerundeten Displays am Rand des Android-Smartphones Galaxy Note Edge geäußert und zudem weitere Fragen zu dem Gerät beantwortet. Als Limited Edition kommt das Samsung Galaxy Note Edge nur in geringen Stückzahlen in ausgewählten Märkten in den Verkauf (für ca. $800). Das Smartphone mit der abgerundeten Ecke hat bei seiner Präsentation auf der IFA 2014 durchaus Interesse erzeugt, aber auch Sorge um die Haltbarkeit des Display-Zusatz und beispielsweise der Berührungsempfindlichkeit. Samsung hat einige der Fragen jetzt in einem Blog-Beitrag adressiert. Mehr als 1000 Falltests habe man mit dem Galaxy Note Edge durchgeführt, um zu gewährleisten, (...). Weiterlesen!

The post Galaxy Note Edge: Samsung geht auf Sorge wegen Display ein appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite-Tipp: Transparenz reduzieren

Wer mit OS X Yosemite arbeitet, wird gleich zu Beginn bemerkt haben, dass der Transparenzeffekt standardmäßig aktiviert ist. Dadurch wird die beispielsweise der Dock-Hintergrund oder die Seitenleiste beim Finder mehr oder weniger “durchsichtig”. Auf den ersten Blick sieht das Ganze optisch ansprechend aus, kann aber jedoch teilweise die Lesbarkeit beeinträchtigen, vor allem dann, wenn das dahinter liegende Fenster über intensive Farben verfügt.

Wer wieder das gewohnte Aussehen haben will, kann dies relativ schnell in den Systemeinstellungen ändern. Dazu muss dort das Icon der Bedienungshilfen angeklickt und anschließend der Haken bei “Transparenz reduzieren” gesetzt werden.

Transparenz reduzieren

Ist das erledigt, erscheinen die zuvor transparenten Flächen in Hellgrau, was sicherlich einigen Usern besser gefallen dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone und 1&1: Weitreichende Netzstörungen in Norddeutschland

Vodafone hat an diesem Wochenende mit schwerwiegenden Störungen im Mobilfunk und Festnetzbereich zu kämpfen. Ein Unternehmenssprecher teilte heute mit, dass Stromschwankungen, teilweise Stromausfälle, am Knotenpunkt in Rendsburg die Ursache seien. Auch 1&1-Kunden und Nutzer bei der Tochtermarke otelo sind von den Netzausfällen betroffen. Vielerorts gibt es weder Telefon- noch Internetempfang.

01 Spleissen e1416153543928 564x312 Vodafone und 1&1: Weitreichende Netzstörungen in Norddeutschland

Insbesondere in Schleswig-Holstein mit den PLZ-Bereichen 24, 25 und 26 klagen Nutzer über Schwierigkeiten. Gegenüber dem Schleswig-Holsteinischer-Nachrichtenportal gelobt der Provider schnelle Besserung: “Unsere Techniker arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, den Knotenpunkt wieder hochzufahren und den Fehler dauerhaft zu beheben”. Man hofft derzeit auf eine Lösung noch an diesem Sonntag, ob das verwirklicht werden kann, muss jedoch abgewartet werden.

Danke an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einsatzleiterspiel Emergency dieses Wochenende kostenlos für iPhone und iPad

Emergency_HD_IconNur dieses Wochenende sind die Spiele Emergency für iPhone und iPod Touch und Emergency HD für iPad kostenlos. Anbieter Serious Games will damit für seine Nutzer die Wartezeit auf Emergency 5 für den PC verkürzen.

Im Spiel steuerst Du Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei in verschiedenen Unfall- und Katastrophen-Szenarien. 13 solcher Einsätze stehen zur Verfügung: Vom Bahnunglück über eine brennende Pipeline bis hin zum Flugzeugabsturz. Deine Aufgabe ist es, die mit dem Szenario verbundenen Aufträge möglichst schnell durchzuführen, damit Verletzte geborgen und versorgt werden können und sich zum Beispiel Feuer nicht weiter ausbreiten.  Dafür stehen Dir 18 verschiedene Einheiten zur Verfügung, deren Aufgaben Du aufeinander abstimmen musst.

De facto ist Emergency ein Zeitmanagementspiel mit ernstem Hintergrund, welches spannend aufgebaut ist und durchaus die Möglichkeit bietet, bereits gespiele Einsätze nochmal zu spielen, um noch etwas mehr Punkte zu erhalten. Im Gamecenter findest Du Bestenlisten und Errungenschaften, die Du beim Spielen verdienen kannst.

Ein Szenario mit drei Einsätzen kann noch kostenpflichtig (89 Cent) dazugenommen werden: Bei der Kernschmelze werden alle Einheiten gebraucht, es ist so die größte Herausforderung. Riesige Waldbrände, viele Verletzte und neue Einheiten machen den Brand im Atomkraftwerk zur Meisterprüfung im Krisenmanagement.

Im Vergleich zur PC-Version ist die App relativ kurz und die Aktionen sind etwas eingeschränkt. Da man viele Schritte erst nacheinander abarbeiten kann, fehlt meines Erachtens der Entscheidungsspielraum eines Einsatzleiters. So geht es oft nach Schema F und man parallele Aktionen nur bedingt durchführen – was aber wichtige Zeitersparnis bringen würde. Es fehlt auch eine Art offenes Spiel, in dem man von der Einsatzzentrale aus verschiedene Einsätze fahren kann.

Dennoch insgesamt gut für einen verregneten Novembersonntag auf dem Sofa. Besonders empfehlenswert für das iPad.

Emergency läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 4.3. Das Spiel in deutscher Sprache braucht 330 MB Speicherplatz. Normalpreis: 1,79 Euro

Emergency HD läuft auf iPad ab iOS 4.3. Das Spiel braucht 335 MB Speicherplatz und ist ebenfalls komplett in deutscher Sprache. Normalpreis: 3,59 Euro

Teste Deine Fähigkeiten als Krisenmanager und Einsatzleiter bei Unfällen und Katastrophen. Schaffst Du es, alle Verletzten zu versorgen und in die Krankenhäuser zu bringen?

Teste Deine Fähigkeiten als Krisenmanager und Einsatzleiter bei Unfällen und Katastrophen. Schaffst Du es, alle Verletzten zu versorgen und in die Krankenhäuser zu bringen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderpreise: Logitech, Mac mini, Zeppelin Air, Kopfhörer

Grau-regnerischer Sonntag. Eure Miene dürfte sich mit diesen fünf Schnäppchen jetzt deutlich aufhellen.

Neben dem konkurrenzlosen Sonderangebot für das Philips Hue Leuchtsystem gibt es weitere Schnäppchen, die uns Leser gemeldet haben. Hier die Übersicht.

Logitech Harmony günstiger: Die 3-in-1-Fernbedienung von Logitech erspart Euch das nervige Wechseln zwischen mehreren Fernbedienungen. Das Gadget erledigt seine Dienste sehr gut und kommt mit eigenem Touchscreen (danke, Sascha).

heute 87,87 Euro statt 179 Euro

Logitech Harmony

Mac mini günstiger: Gravis spendiert Euch heute ein gutes Angebot. Der Mini ist mit 1,4 GHz, 500 GB Festplatte und 4 GB RAM ausgerüstet (danke, Michael T.).

heute 469 Euro statt 519 Euro

Apple Mac Mini

Bowers & Wilkins B&W Zeppelin Air günstiger: Die Soundreferenz mit Lighning Connector für iOS-Geräte kommt mit AirPlay, exzellentem Klang und kabelloser Steuerung zum kurzfristigen Dumping-Preis (danke, Karina).

heute 399 Euro statt 599 Euro

Zeppelin Air Lightning

Geneva M Wireless günstiger: Toller Sound, prämiertes Design – so punktet das Bluetooth Soundsystem mit FM und DAB/DAB+ Radio bei 60 Watt Ausgangsleistung und Touch-Light-Bedienung, Fernbedienung inklusive.

heute 430 Euro statt 598 Euro

Geneva Model M

Philips Kopfhörer günstiger: Wer einen faltbaren und leichten Kopfhörer sucht, sollten sich den Philips On-Ear SHL9350BS/00 anschauen. Er bietet weiche komfortable Ohrmuscheln und einen gut bewerteten Klang.

heute 13 Euro statt 40 Euro

Philips SHL Kopfhoerer

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW46.14)

Apple hat in dieser Woche nur zwei Tipps auf Lager, den Rest liefern wir. Welche Spiele und Apps sind in dieser Woche besonders empfehlenswert?

Vainglory-Map Monster Dash Radio.App Framed 2

iPhone- und iPad-Spiel der Woche – Vainglory: Das wirklich großartige Vainglory ist ein Augenschmaus. Als Team gilt es in diesem Online-Game die gegnerischen Türme, Streitkräfte und Helden zu eliminieren, um den Sieg einzufahren. Mit diversen Zaubern, Upgrades und mehr wird genügend Abwechslung geboten. Die zunächst gar nicht vorhandenen In-App-Käufe wurden mittlerweile per Update freigeschaltet – aber auch ohne den Einsatz von Geld sollte man einen Blick auf das actionreiche Spiel werfen. (iPhone/iPad, kostenlos)

Gratis-App der Woche – Monster Dash: Monster Dash ist wohl die schlechteste App der Woche, die Apple überhaupt hätte wählen können. Das Spiel an sich ist wirklich toll, doch die Entwickler haben ihr Preismodell von Premium auf Freemium umgestellt und bieten jetzt Wartezeiten, Timer, eine In-Game-Währung, ein Energie-System und zahlreiche In-App-Käufe an. Ein Klassiker wurde so verschlimmbessert – das ist vor allem für die Nutzer schade, die noch Geld für Monster Dash gezahlt haben und das Spiel bisher gerne gespielt haben. (Universal-App, kostenlos)

appgefahrens iPhone-Tipp der Woche – Radio.App: Wer eine schlanke und funktionale Radio-Applikation für das iPhone sucht, sollte zur 1,99 Euro teuren Radio.App greifen. Innerhalb der App werden über 20.000 Sender gelistet, zudem gibt es eine Favoritenfunktion, sowie eine Anzeige des Covers des aktuellen Liedes. Besonders praktisch: Die App erfasst die gehörten Lieder automatisch, so kann man einfach nachschauen, wenn ein unbekannter Song besonders gut gefallen hat. Per Knopfdruck lässt sich das Lied sogar im iTunes Store oder in der Spotify-App öffnen. (iPhone, 1,99 Euro)

appgefahrens iPad-Tipp der Woche - Framed: Fast so spannend wie ein Kinofilm und definitiv eine Empfehlung wert. Ein Spiel wie dieses haben wir im App Store noch nicht gesehen: Es ist ein handlungsbasiertes Puzzlespiel, bei dem man die einzelnen Bilder eines animierten Comics so sortiert, um die Abfolge der Ereignisse zu ändern und somit den Ausgang der Geschichte zu beeinflussen. Für euch heißt das: Ihr müsst es unbemerkt von Polizei und Verfolgern zum Ausgang schaffen, in dem man einzelne Bilder verschiebt, dreht oder erneut verwendet. (Universal-App, 4,49 Euro)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW46.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1a-Spiele günstiger und gratis: Baphomets & Dodo Pocket

Heute könnt Ihr wieder einmal zwei tolle Spiele billiger oder sogar gratis abstauben.


Dodo Master Pocket, der hervorragend gelungene Platformer, wurde hier von uns vorgestellt. Die iPhone-Variante kann aktuell kostenlos geladen werden. Wollt Ihr das Spiel auf dem iPad spielen, müsst Ihr vertretbare 89 Cent abtreten. Ihr spielt dabei einen Dodo, der seine Eier suchen und retten will. Die Level sind vielfältig und hübsch gestaltet.

Dodo Master Pocket Dodo Master Pocket
(26)
0,89 € Gratis (iPhone, 320 MB)
Dodo Master Dodo Master
(61)
0,89 € (iPad, 382 MB)

Baphomets Fluch, das Rätsel-Adventure im Comic-Stil, kostet normalerweise 4,49 Euro, doch aktuell wird es für 89 Cent fast verschenkt. Erforscht die unterschiedlichsten Locations, führt Dialoge und löst Rätsel. Wenn Ihr Eure Gehirnzellen am Wochenende noch etwas anstrengen wollt, solltet Ihr zuschlagen:

Baphomets Fluch: The Director’s Cut
(5427)
4,49 € 0,89 € (uni, 418 MB)

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Philips Hue zum Sonderpreis

Nach dem kürzlichen Ausflug in Sachen Heimautomatisierung zu Gigaset elements, heute ein schneller Tipp in eine ähnliche Richtung. Wenn es um das Thema der smarten Beleuchtung geht, hat Philips mit seiner Hue-Produktreihe sicherlich Maßstäbe gesetzt. Wer sich hierfür interessiert, bekommt heute bei Amazon die Gelegenheit das das normalerweise mit € 199,95 bepreiste Philips Hue Starterkit zu Sonderkonditionen zu erhalten. Im Rahmen einer Sonderaktion kostet das Set, bestehend aus einer WLAN-Bridge und drei Glühlampen (9W / A60 / E27), für kurze Zeit lediglich € 155,-. Mithilfe der kostenlosen Hue-App kann man anschließend die Lampen vom Smartphone aus steuern. Dies funktioniert übrigens Dank der an den heimischen Router angeschlossenen WLAN-Bridge auch von unterwegs aus. Dabei hat man die Wahl zwischen verschiedenen Leuchtstärken und Farben. Alternativ lassen sich die Lampen auch per "If this then that" (IFTTT) steuern. Sicherlich aktuell eines der besten Produkte aus dem Bereich Heimautomatisierung im Consumerbereich, lässt sich das Philips Hue Starterkit aktuell zum Sonderpreis von € 155,- über den folgenden Link direkt bei Amazon bestellen: Philips Hue Starterkit

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plattformer “Dodo Master Pocket” für iPhone heute kostenlos

Plattformer “Dodo Master Pocket” für iPhone heute kostenlos

Kurze Infos: der gelungene Plattformer Dodo Master Pocket (AppStore) für iPhone und iPod touch ist aktuell wieder kostenlos im AppStore zu haben. Normalerweise kostet das Spiel 0,89€. Die iPad-Version Dodo Master (AppStore) ist leider nicht mit im Angebot, kostet weiterhin die regulärem 0,89€.
Dodo Master Pocket iPhone kostenlos
Mehr Infos zu diesem spaßigen und im AppStore mit 4,5 Sternen bewerteten Jump’n’Run-Abenteuer erfahrt ihr in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Starterkit mit mit 22% Rabatt – Logitech Harmony um die Hälfte

hue-500Amazon bietet das normalerweise 199,95 Euro teure Philips Hue Starter Kit im Rahmen einer Sonderaktion heute für 155 Euro an. Das per iPhone gesteuerte Beleuchtungssystem Philips Hue haben wir ja bereits mehrfach vorgestellt. Im Starter Kit enthalten ist zunächst eine Steuerbox, die mit euerem Netzwerk verbunden wird und die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google und Facebook fordern Eindämmung der NSA-Befugnisse

Seit einigen Monaten rufen namhafte Unternehmen vehement nach einer NSA-Reform. Das Vertrauen vieler Benutzer in Online-Dienste hat massiv gelitten , nachdem immer weitere Details bekannt wurden, wie umfangreich der US-Geheimdienst Nutzerdaten abgriff. Für die Branche stellt dies ein großes und wohl auch unerwartet aufgetretenes Problem dar, dem man nur sehr schwer etwas entgegensetzen kann. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs und seine Erfolge

Steve Jobs war einer der einflussreichsten Führungspersönlichkeiten und konnte mit seinen Visionen, stets etwas Neues und Besseres zu schaffen, die Unterhaltungswelt revolutionieren. Als Mitgründer und langjähriger CEO von Apple prägte er die Geräte, die wir täglich bei der Arbeit und in unserer Freizeit zu schätzen gelernt haben.

1984: Steve Jobs (links) and John Sculley (rechts)

Der Abschied von Apple

Auf seinem Erfolgsweg musste Steve Jobs jedoch so manchen Rückschlag hinnehmen. So entschied der damalige Apple CEO John Sculley im Jahr 1985, dass die Differenzen mit Jobs nicht mehr tolerierbar waren. Nach einem Machtkampf zog sich Steve Jobs zurück, um 1986 mit der Firma NeXT Computer ein neuen Anlauf in dem stark umkämpften Computermarkt zu unternehmen.

Die Tatsache, dass Steve Jobs Technologien von Apple für die neue NeXT Hardware-Entwicklung verwenden könnte, bereitete John Sculley anscheinend schlaflose Nächte. Aus Angst vor einem Wissens-Transfer konnte aus diesem Grund vor Gericht ein Vergleich erwirkt werden, der Jobs verpflichtete Apple für einen bestimmten Zeitraum regelmäßig Einblicke in die Entwicklungsabteilung zu gewähren. Dies beinhaltete auch die von NeXT entwickelten Prototypen.

Auch wenn die veröffentlichten NeXT-Workstations technisch der Konkurrenz überlegen waren, konnte Jobs keinen zufriedenstellenden Erfolg verbuchen.

Eine gute Investition

Doch dies sollte Steve Jobs nicht daran hindern seine Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben. Neben seinen NeXT Aktivitäten investierte er 1986 auch in ein Unternehmen, welches sich auf Computeranimationen spezialisiert hatte. Dieses Unternehmen feierte 1995 Mit dem Film Toy Story einen bahnbrechenden Erfolg und der anschließende Börsengang machte Steve Jobs zum Milliardär.

Die Rede ist natürlich von den Pixar Animation Studios, die mit Animationsfilmen, wie Cars, Findet Nemo oder Die Eiskönigin – Völlig unverfroren, das erfolgreichste auf CGI spezialisierte Unternehmen auf dem Markt geworden ist.

Die Rückher mit bewährter Erfolgsformel

Der Erfolg von Pixar sollte Steve Jobs jedoch nicht weniger erfolgshungrig werden lassen. Mit Apples Kauf von NeXT im Jahre 1996 setzte Jobs einen ersten Fuß in sein altes Unternehmen. 1997 wurde er bereits als ein Mitglied in den Vorstand gewählt. Nachdem kurze Zeit später der damalige CEO Gil Amelio Apple verließ, wurde Jobs als vorübergehender Geschäftsführer ernannt.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich Apple in finanziellen Schwierigkeiten. Steve Jobs konnte jedoch als neuer CEO mit seiner innovativen Denkweise und Einfallsreichtum nur kurze Zeit später das Unternehmen wieder auf einen Erfolgskurs bringen. Mitverantwortlich war hierfür die Entwicklung des iMacs in dem Jahr 1998.

Als Steve Jobs am 23. Oktober 2001 den ersten iPod vorstellte gab es keinen Zweifel mehr, Apple sollte von nun an eines der erfolgreichsten Unternehmen werden und den Markt dominieren. Weitere Meilensteine, wie das iPhone, das iPad oder auch iTunes und der iTunes Store sorgten dafür, dass Apple (mit kurzen Unterbrechungen), tatsächlich zu den wertvollsten Unternehmen der Welt wurde. Gleichzeitig solltet ihr im Hinterkopf behalten, dass nicht alles, was Jobs anpackte und mitentwickelte zu “gold” wurde. MobileMe und Ping sind Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit, die schnell wieder eingestampft wurden.

Aus gesundheitlichen Gründen übergab Steve Jobs in dem Jahr 2011 den Posten des CEOs an Tim Cook, der fortan das Unternehmen dauerhaft leiten sollte. Jobs übernahm anschließend die Position des Vorsitzenden des Verwaltungsrates, bis er am 5. Oktober 2011 an den Folgen einer Krebserkrankung verstarb.

steve_jobs_rip

Diese kompakt zusammengefasste Erfolgsgeschichte von Steve Jobs, zeigt wie eine Vision zu einer Erfolgsgeschichte führen kann. Natürlich war Steve Jobs nicht der einzige Unternehmer, der maßgeblich die Industrie beeinflusst hat. Doch vielleicht war er der Charismatischste.

Aus diesem Grund, widmet sich auch Viking auf seinen Blog dem Erfolgsrezept von Steve Jobs . Wer also von Steve Jobs einen weiteren Eindruck erhalten möchte, kann dies in dem Blog von Viking. Weiterhin findet ihr Themenbeiträge und Anregungen für ein erfolgreiches Arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Practice+ Stimmgerät, Metronom, Aufnahmegerät und mehr …

Practice+ bietet Musikern viele nützliche Tools für Proben und Auftritte. Wählen Sie aus fünf ansprechend gestalteten Designs. Practice+ umfasst fünf verschiedene Modi: Stimmgerät, Metronom, Aufnahmefunktion, Merkfunktion und Loop. Jeder Modus funktioniert gleichzeitig mit dem Metronom, das von jedem Bildschirm aus über die kompakte Metronomleiste bedient werden kann.

Practice+ umfasst:

Stimmgerät: Hoch präzises und reaktionsschnelles Stimmgerät mit großflächiger, gut lesbarer Anzeige. Tonumfang des Stimmgeräts: A0–C8
Metronom: Vollwertiges Metronom, das gleichzeitig mit jedem Modus genutzt werden kann. Passen Sie Metren, Akzente, Notenteilung, Klänge und mehr an. Die großflächige Anzeige im eigenständigen Metronom-Modus ist besonders gut lesbar.
Stimmpfeife: Überprüfen Sie Ihre Stimmung anhand von Referenztönen. Tonumfang der Stimmpfeife: A1-C8
Aufnahmefunktion: Sie können Ihre Proben direkt auf Ihrem Gerät aufnehmen und teilen.
Merkfunktion: Speichern Sie mühelos oft genutzte Einstellungen.
Übungsmodus: Spielen Sie schwierige Abschnitte in einem Loop und erhöhen Sie automatisch das Tempo mit jeder Wiederholung.

Zusätzliche Funktionen:

Schlichte, elegante Gestaltung
Funktioniert im Hoch- und Querformat
Individuelle Designs
Multitasking
Nadeldämpfung
Transposition
Tonumfang beim Präzisionsstimmen: 432–448 Hz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad Mini 3 im Test und zudem die Frage, was ich hier testen soll

Apple iPad Mini 3 TouchID

Ich habe mit dem iPad Mini 3 von Apple hier nun eine ganze Weile herumgespielt. Was ich nach dem iPad Mini 2 allerdings daran testen soll, weiss ich immer noch nicht: Ein etwas anderer Testbericht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sticky Anti-Slip Mat

iGadget-Tipp: Sticky Anti-Slip Mat ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Damit klebt das iPhone richtig auf dem Armaturenbrett. Super Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

In eigener Sache: iMac 27″ Core i7 zu verkaufen

Heute kurz in eigener Sache – da der 5k iMac im Anmarsch ist, steht der Redaktions-iMac nun privat zum Verkauf.

  • 27″ Display 2560 x 1440 Pixel
  • AMD Radeon HD 6970M Grafikkarte mit 2GB VRAM
  • Intel Quadcore i7 CPU, 3,4GHz
  • 16GB Ram (4x4GB)
  • 2,2TB Fusiondrive (256GB SSD + 2TB HDD)

Technisch und optisch natürlich in 1A Zustand, siehe auch Galerie unten; Verkauf von privat an privat, kein ACPP, keine Garantie oder Gewährleistung.

Lieferumfang

  • iMac in Originalverpackung
  • Apple Wireless Keyboard
  • Apple Magic Trackpad
  • Stromkabel.

KEIN POSTVERSAND, nur Selbstabholung 1200 Wien. Barbezahlung bei Übergabe. Bei Interesse email an holger[at]macmaniacs.at, Neupreis: 2949€, Verkaufspreis 1500€.

571_-1163865743 imac 001 571_1406790920 571_-117711409 571_-600711862 571_-1867518547 571_229888627 571_1856887103 571_2051135430 Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Thunderboltdisplay – ein kurzes Zwischenfazit

Wer mich bei Twitter die letzten Monate verfolgt hat, der weiß: Ich habe lange, wirklich sehr lange gewartet. Um genau zu sein habe ich darauf gewartet, ob Apple diesen Herbst sein Pixelproblem erledigt und seine Produktpalette auf einen gemeinsamen Nenner anhebt. Denn bei mir stand der Kauf eines externen Monitors an. Natürlich war das Thunderboltdisplay von Apple da immer der erste Anlaufpunkt, aber die darin verbaute Technik aus 2011 schreckte mich teils ab und ließ meine Kaufentscheidung schnell schwinden. Doch nach der diesjährigen iPad-Keynote und die damit verbundene Vorstellung eines iMac mit 5K-Displays war der Zeitpunkt gekommen an dem ich handeln musste.

IMG 0580 564x423 Apples Thunderboltdisplay ein kurzes Zwischenfazit

Vorneweg sollte eins gesagt werden: Das Thunderboltdisplay aus 2011 ist perfekt – auch in 2014 noch. Die anfänglichen Bedenken habe ich sehr schnell von Board werfen können. Somit ist es nicht tragisch, dass der externe Apple-Monitor kein Update erhielt. Voraussetzung eines externen Monitors und damit meine ich dementsprechend das Thunderboltdisplay, war die Anbindung mit nur EINEM Kabel an meinen Mac. Natürlich erhoffte ich mir, dass das Thunderboltdisplay in 2014 ein Upgrade auf 4K erhält und so per Thunderbolt 2 an mein MacBook Pro Retina (Late 2013) angeschlossen werden kann. Das würde mir das Durchschleifen von UHD-Material ermöglichen. Doch leider wurde daraus nichts – was im Nachhinein auch in der Praxis weniger tragisch wirkt und ist. Thunderbolt 1 ist für Audio- und Videoübertragung schneller als jeder USB 3.0-Anschluss. Natives UHD-Material fütterte ich ihm natürlich auch schon zu. Dieses nahm er problemlos an, gab es aber natürlich nur in seiner maximalen Auflösung wieder. Ein Thunderboltdisplay mit 5K-Auflösung, wie es der iMac Retina hat, ist erst mit Thunderbolt 3 und dem dahintersteckenden DisplayPort 1.3 machbar. Nur diese neue Spezifikation kann solch ein hochauflösendes Display befeuern. 2015 könnte für das Upgrade ein Zeitpunkt sein – womit auch ein professioneller MacPro (2013) allerdings anschlusstechnisch schon zum alten Eisen gehören würde.

IMG 0579 564x423 Apples Thunderboltdisplay ein kurzes Zwischenfazit

Doch zurück zum Thunderboltdisplay. Am Rande ist zu erwähnen, dass in dem Display Stereolautsprecher und eine FaceTime Kamera mit Mikrofon verbaut sind. So kann man auch über das Zweitdisplay einen Anruf tätigen, oder seine Musik genießen. Auf der Rückseite des Displays sind drei USB 2.0-Anschlüsse platziert – diese geben auch Strom wenn das Display aus ist. Dadurch kann auch ein iDevice-Dock mit Strom beliefert werden, wenn der Mac und das Display ausgeschaltet sind – vorausgesetzt es ist direkt am Monitor angeschlossen. Ein FireWire-800- und Ethernet-Anschluss finden sich ebenso auf der Geräterückseite – sind für mich aber unattraktiv und unbenutzt.

Je nachdem wie das Display bei einem platziert ist, kann auch diese Platzierung softwareseitig festgelegt oder geändert werden. So ist das MacBook bei mir stets der Hauptbildschirm und das Thunderboltdisplay der Zweitbildschirm. Ein MacBook kann zugeklappt weiter genutzt werden – dadurch wechselt das Thunderboltdisplay automatisch zum Hauptbildschirm und das MacBook kann mit einer externen Tastatur und Maus bedient werden. Auch können beide Displays synchron betrieben werden. Das spiegelt den Inhalt des Hauptbildschirms auf das Thunderboltdisplay rüber. Man sieht schon – die Anwendungsszenarien sind sehr ausgeweitet. Wer das Thunderboltdisplay von seinem Standfuß aus Aluminium lösen will und es an die Wand hängen möchte, der kann dies tun – denn das Display bringt die VESA-Unterstützung mit. Der Adapter dafür ist separat erhältlich.

Bildschirmfoto 2014 11 11 um 16.38.25 564x397 Apples Thunderboltdisplay ein kurzes Zwischenfazit

Das Thunderboltdisplay löst auf seinem 27-Zoll-Bildschirm mit 2560 × 1440 Pixel auf. Das ist exakt eine 16:9-Auflösung. Und wer es ganz genau wissen möchte – es sind 109ppi. Lächerlich, wenn man Retinabildschirme kennt, doch aus 50cm Abstand sind 109ppi absolut angenehm und verträglich. Löst das Thunderboltdisplay in seiner Größe immer noch höher als Full-HD auf. Wem die Reaktionszeit von 12 Millisekunden sehr langsam vorkommt dem sei erklärt – nichts macht den Anschein langsam bewegt zu werden. Auch schnelle Aktionen sind flüssig und fabelhaft.

Platziert auf einem Eckfuß und per Thunderbolt an einem Belkin-Thunderboltdock, fungiert der Bildschirm bei mir als Secondscreen. So kann ich nun Fenster nach oben hin auslagern oder auch nur schlicht mein Netflix-Abo nebenher in Safari genießen. Im Betrieb wird das Display handwarm, muss die maximale Helligkeit von 330 cd/m2 ja auch erst einmal erreicht werden. Klar, dass da eine gewisse Abwärme entsteht. Doch das Display ist auf Autohelligkeit eingestellt (dies regelt der verbaute Helligkeitssensor) und steuert sich selbst. Das spart Energie, macht die Wahrnehmung angenehm, reduziert die Abwärme und schont zugleich das Display.

“Energie” ist das richtige Stichwort an der Stelle, denn Strom erhält das MacBook vom Thunderboltdisplay. Dafür sorgt der verbaute MagSafe-Anschluss. Mit dem beiliegendem Adapter, um von MagSafe auf MagSafe 2 zu kommen, kann somit jedes ältere und aktuelle MacBook angeschlossen werden. Somit führen vom Display zwei Kabel weg (Thunderbolt- und Stromkabel), um das Display am Mac/MacBook anzuschließen und in den Workflow einzubinden.

1416127513 Apples Thunderboltdisplay ein kurzes Zwischenfazit

Der Kauf war und ist gerechtfertigt. Auch der dazugehörige Preis. Das Gesamtpaket rechtfertigt alles. Die Softwareunterstützung am Mac, die ohne Fehler arbeitet und auch die einfache und präzise Anschlussmöglichkeit, die viele Kabel überflüssig macht und das Erlebnis über nur ein Kabel fungieren lässt. Ich habe den Kauf nicht bereut. So hat das Thunderboltdisplay endlich seinen Platz auf meinem Schreibtisch gefunden, darf dort die nächsten Jahre verweilen und mitarbeiten – denn die Technik aus 2011 ist immer noch robust, solide und schreckt vor keinem 4K-Monitor zurück.

Bei Interesse kann das Thunderboltdisplay bei Amazon* oder auch bei Apple* direkt bestellt werden.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cobalia: Toggles statt Kontakten im App Switcher

Mit iOS 8 brachte Apple in die Mitteilungszentrale eine Ansicht der Favoriten und zuletzt in Verbindung gewesenen Kontakte. Wer die Kontakte dort nicht braucht kann diese Ansicht in den Einstellungen unter Mail, Kontakte, Kalender -> “Im App-Umschalter” auch deaktivieren. Eine weitere Möglichkeit diesen Platz zu nutzen bringt nun aber ein neuer Tweak.

Cobalia nennt sich der kostenlose Tweak, der gestern veröffentlicht wurde. Damit werden statt den Kontakten einfach Toggles für Flugzeugmodus, WLAN, Do Not Disturb, … angezeigt. Dann hat man die Toggles zwar im Control Center und im App Switcher, aber man könnte sie auch aus dem Control Center entfernen und dort den Platz für etwas anderes nutzen.

Cobalia

Wer Interesse an Cobalia hat muss sich die Repository der HASHBANG Productions (https://cydia.hbang.ws/) in Cydia hinzufügen. Viel Spaß damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernbedienung mit Touch: Logitech Harmony Touch nur 87,87 Euro

Bei Amazon bereitet man sich schon jetzt auf die Cyber-Monday-Woche vor. Nach dem Knaller-Preis für das Licht-System Philips Hue gibt es ein weiteres tolles Angebot.

Logitech Harmony TouchIhr habt bei euch mindestens drei Fernbedienungen für die verschiedenen Geräte herumfliegen? Die Logitech Harmony Touch (Amazon-Link) löst alle Fernbedienungen ab, denn mit ihr können alle Geräte gesteuert werden, seien es Fernseher, Receiver, Blu-ray-Player oder auch die HiFi-Anlage. Bei Amazon kostet die Fernbedienung im Cyber Monday-Countdown aktuell nur 87,87 Euro, der Preisvergleich liegt bei 115 Euro.

  • Logitech Harmony Touch für nur 78,78 Euro (Amazon-Link)

Hierbei handelt es sich um die Variante, die nicht mit iPhone und iPad verbunden werden kann, allerdings haben wir schon damals diesem System eine Absage erteilt, da es einfach zu umständlich ist. Beim Logitech Harmony Smart Control steht die App im Vordergrund. Aber aktiviert man jedes Mal sein iPhone, gibt den Entsperrcode ein und öffnet die Logitech-App, nur wenn man einen Sender wechseln oder die Lautstärke ändern will? Wir finden: Das macht keinen Sinn.

Genau aus diesem Grund empfehlen wir heute die Logitech Harmony Touch, die heute zum Bestpreis bei Amazon gekauft werden kann. Hier kommt zwar kein iPhone oder iPad zum Einsatz, stattdessen ist ein Touchscreen direkt in die Fernbedienung integriert. Neben der ganz normalen Bedienung über die Tasten kann man die Vorteile des Displays nutzen und dort viele verschiedene Aktionen und Informationen ablegen und anzeigen. Von den bisherigen Käufern gibt es für dieses System solide 3,9 von 5 möglichen Sternen, wir verweisen zudem gerne auf dieses umfangreiche Video, das die Logitech Harmony Touch in Aktion zeigt.

Logitech Harmony Touch im Video

Der Artikel Fernbedienung mit Touch: Logitech Harmony Touch nur 87,87 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung kürzt Chef-Gehälter nach schlechtem Quartal

Samsung kürzt Chef-Gehälter nach schlechtem Quartal auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Jetzt bekommt es auch Samsungs Chef der Mobilfunksparte zu spüren: 50 Prozent weniger Gehalt für den Mobile Chef von Samsung J.K.Shin. Die gravierenden Quartalszahlen der Samsung Mobilfunk Sparte mit einem riesigen Gewinneinbruch haben nun dazu geführt, dass der Chef von Samsung Mobile weniger als die Hälfte der Höhe seines “üblichen Gehaltes” des Vormonats auf seinem Konto wiederfindet wie das Wall Street Journal hier berichtet.

Unterm Strich leidet natürlich das gesamte Unternehmen unter den schlechten Verkaufszahlen von Samsung Galaxy S5 und auch das Weihnachtsquartal wird für Samsung mit der schnell wachsenden Konkurrenz aus China sicherlich kein Zuckerschlecken.

Im Gegensatz zu Shins Verantwortungsbereich (Samsung Mobile) sind jedoch die Bereiche Samsung Consumer Electronics (Fernseher und Haushaltsgeräte) und Samsung Component Business relativ stabil und damit entfällt die größte finanzielle Einbuße lediglich auf den Lohn und Bonuszahlungen der Mobilsparte.

Aktuell könnte die “Rettung von Samsung” im Bereich der gebogenen Displays liegen wie hier zu lesen ist: Curved Displays soll also Samsung aus dem aktuellen Abwärtstrend zurückholen?

Der Beitrag Samsung kürzt Chef-Gehälter nach schlechtem Quartal erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.11.14

Produktivität

SimpleShare SimpleShare
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Clear DateTimer (Countdown) Clear DateTimer (Countdown)
Preis: Kostenlos

Foto & Video

LostColor LostColor
Preis: 1,79 €

Gesundheit & Fitness

Massage Techniques Videos Massage Techniques Videos
Preis: 0,89 €
Music Healing Music Healing
Preis: Kostenlos

Bildung

Labo Drawing Lessons(3y+) Labo Drawing Lessons(3y+)
Preis: 2,69 €

Finanzen

Funds. Funds.
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Bildschirmfoto 2014 11 16 um 08 03 54

Soziale Netze

Navigation

Ployd Black Box Ployd Black Box
Preis: Kostenlos

Musik

Flamenco Music Flamenco Music
Preis: 0,89 €

Unterhaltung

Wirtschaft

Spiele

Alien Shooter - Survive Alien Shooter - Survive
Preis: 0,89 €
Goaaal Goaaal
Preis: Kostenlos
Ettetetta Ettetetta
Preis: Kostenlos
Drop The Chicken Drop The Chicken
Preis: 0,89 €
Iron Hero: Collision
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: OmniFocus 2 for iPad [Update]

OF2foriPad1b

Kostspielige Produktivitäts-App mit Schwächen

OmniFocus 2 for iPad* ist wohl die teuerste Aufgaben-Verwaltung im App Store. Lohnt sich die Anschaffung? Welche neuen Features gibt es – und wo liegen die Stärken und Schwächen? Ein ausführlicher Testbericht bringt Klarheit:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bemüht sich um mehr Geschäftskunden

Apple plant einen massiven Ausbau des Engagements, um neue Geschäftskunden zu gewinnen. Dies berichtet Reuters unter Berufung auf zwei Quellen, die mit dem Sachverhalt vertraut sein sollen. Dabei arbeitet Apple unter anderem mit App-Entwicklern und Start-Ups zusammen, um mehr mobile Apps zu schaffen, die für den Einsatz im geschäftlichen Umfeld geeignet sind. Außerdem versucht ein...

Apple bemüht sich um mehr Geschäftskunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget: Moment-Fotolinsen für das iPhone 6 (Plus)

Moment Linsen

Wer noch mehr aus der Kamera des iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus herausholen will, der kann dies sicherlich mit den Linsen von Moment erreichen. Zur Auswahl gibt es ein 60 mm Teleobjektiv und 18 mm Weitwinkel. Wie im Bild oberhalb zu erkennen ist, gibt es für die iPhones eigene Aufsätze, wo dann die Linsen montiert werden können.

Moment_Lens-3
Die Linsen sind derzeit für jeweils 99 US-Dollar erhältlich und werden für eine Pauschale von 6 US-Dollar weltweit versendet. Die Halterungen schlagen mit 9,99 US-Dollar zu Buche – es gibt übrigens auch eine für das iPad und das Nexus 5.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue LED Starter Set fast 50 Euro billiger!

Philips Hue LED Starter Set fast 50 Euro billiger! auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Philips hue Starter Kit inklusive hue Bridge als Count-Down Angebot zu der in Kürze folgenden Angebots-Offensive zur Amazon Cyber Woche! Über die Philips hue LED Lampen im Starter-Set müssen wir wohl kaum ein Wort verlieren: drei LEDs, die in jeder beliebiger Farbe leuchten belegen seit längerer Zeit Platz 1 in der Kategorie Stimmungslichter: ZU RECHT wie wir finden. Jetzt ist das Stimmungslicht von Philips mit iOS (iPhone, iPad) und IFTTT Anbindung aktuell um fast 50 Euro reduziert zu haben – also: ZUSCHLAGEN?! Im Set findet ihr wie erwähnt drei LED Birnen mit E27 Gewinde sowie einer hue Bridge.

Wer also bisher vom hohen Preis der Philips hue LED Lampen mit iPhone Anbindung abgeschreckt war darf heute beim “Angebot des Tages” wohl bedenkenlos zugreifen. Für 155 statt 200 Euro NUR am heutigen Sonntag, 16.11.2014 zu diesem reduzierten Preis erhälich. Alternativ solltet ihr jedoch auch auf das Zweierset der Philips hue LUX Lampen einen kurzen Blick werfen, auch wenn diese NUR weiß leuchten und lediglich dimmbar sind.

Der Beitrag Philips Hue LED Starter Set fast 50 Euro billiger! erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday Woche: 5000 Angebote, erste Schnäppchen schon jetzt!

Cyber Monday Woche: 5000 Angebote, erste Schnäppchen schon jetzt! auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr Cyber Monday 2014 beginnt mit den täglichen Countdown Angeboten bei Amazon irgendwie schon jetzt – die große Offensive in Form der großen Cyber Monday 2014 Woche bei Amazon aber offizell erst ab 24.11.2014 bis 1.12.2014. Für Apple Fans interessant: in die Cyber Monday Woche bei Amazon fällt auch der Black Friday 2014 bei Apple. Insgesamt dürfte dieser Zeitraum (viele hoffen auf spezielle Black Friday iPhone 6 Angebote, was wir eher als “unwahrscheinlich” ansehen) also für volle Kassen bei den Shops und Onlinehändlern und für leere Taschen bei den Kunden führen. Dennoch: wer auf Schnäppchen Jagd steht wird sich einerseits auf über 5000 verschiedene Produkte freuen, die in der Cyber Monday Woche alle 15 Minuten unter den Hammer kommen – andererseits aber auch JETZT schon fündig werden, denn Amazon zählt die Tage bis zur großen Schnäppchenaktion und bietet bereits heute ausgewählte Artikel zum günstigen Preis! Cyber Monday Woche: 5000 Angebote, erste Schnäppchen schon jetzt! CD2CM 660x180 BB 20141116. V319937052 Wie wir bereits im oben verlinkten Artikel zum Cyber Monday besprochen hatten, ist diese “Verkaufs- und Angebotsoffensive” die Antwort auf den Black Friday der regulären und ortsansässigen Einzelhändler zu sehen. Dass der Online Handel hier am deutlich längeren Hebel sitzt und gegen den einzelnen “Black Friday” gleich mit über einer Woche Sonderangebote & Co. auftrumpfen kann dürfte auch den Einzelhändlern entsprechenden Schweiss auf die Stirn treiben. Fakt ist: rund um Black Friday und Cyber Monday sind enorme Preis- und Rabattschlachten der Online Anbieter zu erwarten und Amazon ist wie erwähnt in der allerersten Reihe zu erwarten. Jetzt die Frage an Euch: NUTZT ihr die Cyber Monday und Black Friday Angebote oder seid Ihr (oder Euer Geldbeutel) für dieses Jahr bereits “fertig”? Der Beitrag Cyber Monday Woche: 5000 Angebote, erste Schnäppchen schon jetzt! erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Starter Kit kurze Zeit zum unschlagbaren Preis

Regelmäßige iTopnews-Leser kennen das smarte Lichtsystem Philips Hue. Nun ist es zum unschlagbaren Preis erhältlich.

Für kurze Zeit hat Amazon das Starterkit mit den via iPhone- bzw. iPad-App steuerbaren LED-Leuchten stark reduziert. Normalerweise kostet das Philips Hue überall im Netz etwa 190 Euro. Amazon setzt den Rotstift jetzt aber radikal an:

Philips Hue Starter Kit für 155 Euro statt 190 Euro

Philips Hue

Auch wir haben damals überlegt, ob wir zu einem Preis von knapp 200 Euro zuschlagen sollen, ein sehr ambitionierter Preis. Wir haben es vor Monaten getan und es bis heute nicht bereut. Leicht einzurichten, sehr gut zu bedienen. Wer bisher noch gezögert hat, hat heute – zum Preis von 155 Euro keine Ausreden mehr. Im Starter Kit gibt es die Bridge, die an WLan angedockt wird. Dazu liegen dem Paket drei LED-Leuchten (E27-Fassung) bei.

weiteres gutes Zubehör im Philips Hue Shop

PS: Wer Philips Hue immer noch nicht kennt: Ihr steuert das System mit der kostenlosen App, übrigens auch von unterwegs. Ihr wählt das Licht, das gerade zur Tages- oder Abendzeit passt, taucht die Räume in verschiedene Farben, könnt das Licht dimmen und vieles mehr. Eines der besten Smart-Home-Produkte, das Ihr derzeit auf dem Markt findet. Und sicher auch ein gutes Weihnachtsgeschenk zum Spar-Preis.

Philips Hue Philips Hue
(372)
Gratis (uni, 34 MB)
Hue Party Hue Party
(48)
Gratis (uni, 6.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Philips HUE, iPad Case, Autohalterung für iPhone, 2m Lightning Kabel und mehr

Wir nutzen den verhältnismäßig ruhigen Sonntag, um einen Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote zu werfen. Los ging es bei den Angeboten bereits am frühen Vormittag. So langsam aber sicher nimmt das Ganze an Fahrt auf und ein paar interessante Schnäppchen aus der Kategorie Technik & Elektronik sind dabei.

amazon161114

Amazon Blitzangebote

Die Highlights aus unserer Sicht sind heute ganz klar ein iPad Case, eine Autohalterung mit Kugelgelenk fürs iPhone sowie ein 2 Meter Lightning-Kabel. Darüberhinaus bietet Amazon am heutigen Sonntag Philips HUE zum Sonderpreis an.

10:00 Uhr

13:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Philips HUE mit 22 Prozent Rabatt

Darüberhinaus läutet Amazon langsam aber sicher den Cyber Monday ein. Als kleinen Vorgeschmack bietet der Online-Händler das Philips HUE Starterkit inkl. HUE Bridge zum Preis von nur 155 Euro an. Dies entspricht einem Rabatt von 22 Prozent.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hatchi 2: Neues virtuelles Haustier kommt ohne In-App-Käufe aus

Das Tamagotchi wird wohl unvergessen bleiben. Für die passenden Erinnerungen sorgt im App Store ab sofort Hatchi 2.

Hatchi 2 Hatchi 4 Hatchi 3 Hatchi 1

Über 2.000 Bewertungen mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen können nicht lügen: Hatchi ist im App Store richtig gut angekommen. Während der erste Teil mittlerweile gratis angeboten wird uns ich über In-App-Käufe finanziert, sieht es beim neuen Hatchi 2 (App Store-Link) anders aus. Die App kann für 99 Cent auf das iPhone geladen und danach ohne Einschränkungen gespielt werden. Dass das Genre-Primus Pou bewiesen – die App wurde bereit von über 5.600 Benutzern bewertet.

Der größte Unterschied im Vergleich zum Vorgänger fehlt direkt auf: Hatchi 2 ist zwar ebenfalls komplett in Pixel-Grafik gehalten, ist allerdings deutlich farbenfroher. Am eigentlichen Spielprinzip hat sich unterdessen nichts geändert: Man entscheidet sich für ein Ei, kümmert sich danach um die kleine Kreatur und schaut ihr beim Wachsen zu.

Hatchi 2: Erstmals mit eigenen Züchtungen

Neben den üblichen Aufgaben wie Putzen, Füttern und Schlafen gibt es auch in Hatchi 2 kleine Minispiele, it denen man sich die Zeit vertreiben und Münzen verdienen kann. Mit diesen Münzen kann man kleine Extras freischalten, wie etwas das sofortige Erreichen der nächsten Wachstumsstufe oder das Ändern des Namens.

Eine der neuen Funktionen von Hatchi 2 ist die Züchtung. Sind die kleinen Monster alt genug, können sie Junge bekommen. Dafür braucht man entweder zwei eigene Kreaturen oder tut sich mit einem Freund zusammen. In diesem Fall gibt es sogar Zwillinge, damit niemand leer ausgeht. Während man ganz zu Beginn nur die Auswahl zwischen drei verschiedenen Eier hat, kann man später bis zu 27 Monster freischalten.

Ich muss an dieser Stelle ganz ehrlich sagen: Hatchi 2 ist nicht unbedingt mein Fall. Das liegt nicht am Spiel selbst, das durchaus qualitativ gut gemacht ist und fair bezahlt wird, sondern eher am Genre selbst. Ich kann mich mit diesem ganzen Tamagotchi-Kram nicht wirklich anfreunden – weiß aber sehr wohl, dass es sehr viele iPhone-Nutzer gibt, bei denen das anders ist.

Der Artikel Hatchi 2: Neues virtuelles Haustier kommt ohne In-App-Käufe aus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiniPlayer · Music Control App für iTunes, Rdio und Spotify landet im Mac App Store

Über die Music Control App MiniPlayer hatte ich erst diesen April einen kleinen Artikel geschrieben.

Bildschirmfoto 2014 11 15 um 23 18 18

Die App, mit der man iTunes, Rdio und Spotify steuern und durchsuchen kann, ist nun kostenlos im Mac App Store erschienen. Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt.

MiniPlayer (AppStore Link) MiniPlayer
Hersteller: Alex Manzella
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Zulieferer bereiten sich auf Produktionsstart vor

Einem Bericht von Digitimes zufolge sollen sich die Apple-Zulieferer der Halbleiterindustrie bereits darauf vorbereiten, die nötigen Chips für die kommende Apple Watch herzustellen. Die Bestellungen sollen bei 30 bis 40 Millionen Stück liegen.

Bereits vor der offiziellen Ankündigung am 9. September berichtete Digitimes, dass die Apple Watch in der Test- und Zertifizierungsphase für die Massenproduktion sei. Die...

Apple Watch: Zulieferer bereiten sich auf Produktionsstart vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: neue Händler, hoher Marktanteil, großes Kundeninteresse

Vor knapp einem Monat gab Apple mit der Freigabe von iOS 8.1 den Startschuss für Apple Pay. Seitdem können Anwender in den USA in mehr als 220.000 Ladengeschäften vor Ort sowie bei zahlreichen Online-Händlern mit ihrem iPhone 6 und iPhone 6 Plus bezahlen. Apple kooperiert mit American Express, VISA und MasterCard sowie über 500 Banken. Auch wenn es zum Start des neuen Services ein paar kleine Problemchen gab, kann man sagen, dass lange kein Apple Produktstart mehr so glatt lief.

Apple_Pay

Nach dem Start Mitte Oktober hat Apple bereits neue Händler in den USA hinzugefügt und wie nun bekannt wird, bieten die nächsten neuen Händler Apple Pay an. So bieten ab sofort die Ladengeschäfte von Winn-Dixie und BI-LO, aber auch neue Online-Dienste wie SpotHero (damit lassen sich Parkplätze buchen) Apple Pay an.

Blicken wir auf McDonalds. Die Fast-Food Kette ist von Beginn an mit an Bord. Das Unternehmen gab nun bekannt, dass 50 Prozent aller kontaktlosen Zahlungen über Apple Pay erfolgen. Nicht schlecht für einen Dienst, der gerade mal vier Wochen auf dem Markt ist. Dies zeigt, wie gut der Service angenommen wird. Apple macht das Bezahlen mit Apple Pay allerdings auch besonders einfach. iPhone 6 (Plus) vor das Bezahlterminal halten, Finger auf Touch ID legen. Fertig.

Die New York Times spricht von einem enormen Kundeinteresse. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern hat es Apple geschafft, die gesamte Aufmerksamkeit der Branche auf Apple Pay zu lenken. Innerhalb von nur drei Tagen verzeichnete das Unternehmen mehr als 1 Million Apple Pay Aktivierungen. Bei Whole Foods war Apple Pay bereits in den ersten Tagen für 1 Prozent des Umsatzes verantwortlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: AirPlay-Lautsprecher von Philips, In-Ears von Teufel & iPhone 6

Bei eBay gibt es aktuell drei Angebote, die auch für Apple-Nutzer interessant sind.

Philips CurvedPhilips Fidelio SoundCurve: Dieser ehemals 299,99 Euro teure AirPlayer-Lautsprecher muss wohl aus den Regalen, immerhin wird er nun zu einem Schnäppchenpreis von nur 49,90 Euro angeboten. Mit einem schicken Design ausgestattet liefert die kleine Box zwar keine Klangwunder, den soliden Sound soll man aber mit einer kleinen App von Philips seinen Bedürfnissen anpassen können. Auf ein Dock wird verzichtet, stattdessen kann man iPhone oder iPad zum Laden per USB anschließen. Wer noch einen kleinen AirPlay-Lautsprecher für die Küche oder das Büro sucht, ist hier an der richtigen Adresse.

Verkauft wird der Lautsprecher bei eBay, Verkäufer ist das Outlet von Brands4Friends. Die Stückzahl ist begrenzt, der Versand erfolgt deutschlandweit kostenfrei. Im Internet zahlt man für den AirPlay-Lautsprecher mindestens 95 Euro.

Teufel Aureol Fidelity Titan: Wer nach teuflischen Kopfhörern sucht, bekommt ebenfalls bei eBay ein Angebot. Die In-Ear-Kopfhörer bieten einen natürlichen und hochauflösenden HiFi-Klang dank Neodym-HD-Treibern, auch werden diverse Ohr-Adapter mitgeliefert, damit der Kopfhörer passgenau im Ohr sitzt. Ebenfalls mit dabei ist ein Transport-Case und ein Flugzeugadapter.

Bei Amazon bekommt der In-Ear-Kopfhörer von Teufel bei 120 Bewertungen im Schnitt 4,1 von 5 Sterne. Im Preisvergleich werden mindestens 99 Euro aufgerufen. Auch hier ist der Versand kostenlos und die Stückzahl begrenzt. Der Angebotspreis lautet 66 Euro.

iPhone 6: Als euch 16 GB Speicherplatz genügen und ihr auf der Suche nach einem silbernen oder goldenen iPhone 6 seid, ist heute ebenfalls eBay die richtige Anlaufstation. Der sehr positiv bewertete Mobile-Bomber-Shop verkauft die beiden Modelle für jeweils 665 Euro inklusive Versand. Die Geräte sind natürlich ohne Simlock und sofort lieferbar, gerade letzteres ist ja nicht überall der Fall. Im Internet-Preisvergleich bekommt man das neue iPhone ohne Vertrag nicht unter 676 Euro. Letztich ist es nur eine kleine Ersparnis, aber immerhin. Direkt bei Apple gibt es das iPhone 6 erst für 699 Euro.

Der Artikel Im Angebot: AirPlay-Lautsprecher von Philips, In-Ears von Teufel & iPhone 6 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.11.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 16. November, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(26)
26,99 € 17,99 € (11700 MB)

Worms Special Edition Worms Special Edition
(70)
8,99 € 4,99 € (666 MB)

Worms™ 3 Worms™ 3
(16)
4,49 € 1,99 € (134 MB)

Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(7)
4,49 € 0,99 € (770 MB)

Total War: SHOGUN 2 Collection
(12)
44,99 € 26,99 € (17770 MB)

LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(39)
26,99 € 8,99 € (5960 MB)

Majesty 2 Majesty 2
(13)
19,99 € 8,99 € (3539 MB)

F1™ 2013: Classic Edition
(21)
49,99 € 44,99 € (7691 MB)

Produktivität

Disk Diet Disk Diet
(1054)
5,49 € 3,59 € (1.6 MB)

Hider 2: Encrypt and Password Protect Files
(36)
17,99 € 8,99 € (4.8 MB)

Focus 2 Focus 2
(13)
15,99 € 8,99 € (23 MB)

Hider 2: Encrypt and Password Protect Files
(36)
17,99 € 8,99 € (4.8 MB)

Sound Forge 2 Sound Forge 2
Keine Bewertungen
89,99 € 69,99 € (19 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Power

Wenn Sie sich für eine qualitativ hochwertige Bilderbearbeitungsanwendung suchen, dann ist es.
PhotoPower ist die einzige Bilderbearbeitungsanwendung, die bieten solche umfangreichen Features.
Praktische Funktion ermöglicht, mit mehr als 10 mal operativer Geschwindigkeit von dem Maus schnell Bilder zu bearbeiten.

– 37 verschiedene Funktionen: Selektive Farbkorrektur, Farbton/Sättigung, Tonwertkorrektur, Farbbalance, Rauschen reduzieren, Dynamisches Bereich….(Viele Funktionen ist einzigartig)
– Erstaunliche HDR (es ist egal, was für eine HDR Anwendung Sie verwenden, ist dies auf jeden Fall Ihre meistgesuchten)
– Mehr als 40 verschiedene Arten von Spezialeffekten
– Die folgenden Speicherformate unterstützen: JPEG, JPEG2000, TIFF, GIF, PNG, BMP(Das TIFF Speicherformat wird empfohlen)
– Die JPEG-Komprimierung unterstützen
– Mehr als 25 Millionen Pixel-Abmessungen unterstützen
– Multicore-Prozessoren unterstützen
– Schnelle Reaktivierung
– Teilen und Drücken

Download @
App Store
Entwickler: Xing Bi
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Monster Dash für iPhone und iPad kostenlos

Ausgeschlafen? Dies richtet sich sicherlich nach der Uhrzeit, zu der ihr über diesen Artikel stolpert. Wie dem auch sei, auch am heutigen Sonntag Vormittag möchten wir euch auf die aktuelle App der Woche aufmerksam machen. Apple verschenkt nicht nur regelmäßig Musik (hier die aktuelle kostenlose iTunes Single der Woche), sondern stellt auch regelmäßig eine App in den Mittelpunkt.

monster_dash

Dieses Mal fiel die Wahl des App Store Teams auf das Spiel „Monster Dash“. Genau wie Jetpack Joyride und Age of Zombies gehört auch Monster Dash zur sogenanntne Barry Steakfries Trilogy. Laufe wie der Wind, springe wie eine Gazelle und schieße wie ein Verrückter, so die Anweisung der Entwickler.

Das Video hinterlässt einen ganz guten Eindruck, worum es bei dem Spiel geht. Ihr müsst verschiedene Welten durchlaufen und dabei Hinternisse überspringen oder diesen ausweichen und verschiedene Gegner ausschalten. Je höher das Level, desto schwieriger wird eure Mission.

Monster Dash ist 42,6MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer, liegt als Universal-App für iPhone, iPod und iPod touch vor und wurde bereits für iPhone 6 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hammer-Preis: Philips Hue Starterkit bei Amazon für 155 Euro!

Anfang der Woche gab es 12 Prozent Rabatt für das Philips Hue System. Was Amazon jetzt liefert, ist schon wirklich krass.

Philips Hue Starterkit

In der letzten Zeit haben wir mehrfach über das Licht-System Philips Hue berichtet. Oftmals gab es unter den Artikel zwei Meinungen: Auf der einen Seite die begeisterten Leser, die die mit dem iPhone steuerbaren LED-Leuchten selbst im Einsatz haben, und auf der anderen Seiten die Leser, für die das System schlichtweg überteuert ist. Keine Frage: Mit einem Startpreis von knapp 200 Euro ist der Einstieg in die Welt von Philips Hue nicht gerade günstig.

  • Philips Hue Starterkit E27 für 155 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 189 Euro

Wer schon länger überlegt hat, ob er ein Starterkit kaufen soll, bekommt diese Entscheidung nun von Amazon abgenommen – zumindest was den Preis betrifft. Im Countdown zur Cyber Monday Woche liefert das Internet-Warenhaus einen Preis, bei dem die Konkurrenz nur staunen kann: Das Philips Hue Starterkit inklusive der notwendigen Bridge und drei LED-Leuchten mit E27-Anschluss kostet nur 155 Euro. Zum Vergleich: Beim letzten Netz-Angebot mit einem 12 Prozent Gutschein zahlte man rund 176 Euro.

Nach der wirklich kinderleichten Einrichtung kann man mit Philips Hue weitaus mehr, als einen Raum zu beleuchten. Über die Steuerung mit dem iPhone oder iPad kann man verschiedene Szenen aktivieren, warmes und helles Licht erzeugen, das Licht dimmen und vor allem viele verschiedene Farben auswählen. Zudem kann man die LED-Leuchten auch von außerhalb steuern – und so etwa die Einbruchsicherheit erhöhen.

Man sollte auf jeden Fall etwas Zeit mitbringen, um sich nach der Einrichtung mit den Möglichkeiten der LED-Leuchten zu beschäftigen. Philips Hue unterstützt den Internet-Dienst IFTTT, der beispielsweise die folgenden Dinge beherrscht:

  • wenn es draußen dunkel wird, dann schalte das Licht ein
  • wenn es heute regnet, dann schalte morgens eine Lampe auf rot
  • wenn Schalke ein Tor schießt, dann lasse das Licht blau leuchten

Falls ihr neben dem Starterkit gleich noch zusätzliche Leuchten oder anderen Zubehör, wie etwas komplette Lampen mit Hue-Funktion oder die Fernbedienung Hue Tap bestellen wollt, empfehlen wir euch entweder das 12-Prozent-Angebot von Click-Licht.de, das noch bis heute gilt, oder alternativ einen Blick in den Hue-Shop von Amazon.

Der Artikel Hammer-Preis: Philips Hue Starterkit bei Amazon für 155 Euro! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: Web-Version (Beta) von Microsoft freigegeben

Skype for web

Vor wenigen Tagen hat Microsoft die Web-Version des beliebten Video-Dienstes Skype vorgestellt. Anwender können nun mit Skype for Web den Dienst direkt im Browser nützen, ohne zuvor einen Client herunterladen zu müssen. Von den Funktionen her gesehen, lässt sich neben herkömmlichen Anrufen mit und ohne Video auch die Chat-Funktion nutzen. Derzeit befindet sich Skype for Web noch in der Beta-Phase und man benötigt, um diese testen zu können, eine Einladung, die aber seitens Microsoft bis jetzt nur einer kleinen Anzahl von Usern zur Verfügung gestellt wurde. Der Zugang soll aber in den nächsten Monaten ausgeweitet werden.
Skype for Web funktioniert auch unter OS X und benötigt mindestens Safari 6. Tester berichten allerdings davon, dass die neue Anwendung noch relativ stromhungrig ist und es zudem einige Zeit dauert, bis es beim gegenüber klingelt. Außerdem benötigt die Software noch ein Plug-in, was aber laut Microsoft künftig nicht mehr nötig sein soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.11.)

Am heutigen Sonntag, 16. November, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(5)
7,99 € 5,49 € (uni, 17 MB)

Aufnahme-Profi Recorder Aufnahme-Profi Recorder
(10)
4,49 € Gratis (uni, 2.9 MB)

Human Anatomy Atlas – 3D Anatomical Model of the Human Body Human Anatomy Atlas – 3D Anatomical Model of the Human Body
(138)
21,99 € 17,99 € (uni, 557 MB)

World Recipes - Cook World Gourmet World Recipes - Cook World Gourmet
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 53 MB)

Orderly - Tasks & To Do Lists Orderly - Tasks & To Do Lists
(9)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5.2 MB)

Runtastic Sit-Ups PRO Runtastic Sit-Ups PRO
(3484)
1,99 € Gratis (uni, 22 MB)

Travel Voice Translator Travel Voice Translator
(65)
3,59 € 0,89 € (uni, 7 MB)

JotNot Scanner JotNot Scanner
(626)
2,69 € 0,89 € (uni, 15 MB)

Foto/Video

WowFX WowFX
(45)
0,89 € Gratis (iPhone, 130 MB)

PopFX PopFX
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 47 MB)

Photo Power Photo Power
(76)
2,69 € Gratis (iPhone, 2.9 MB)

TextArt HD TextArt HD
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (iPhone, 1.6 MB)

Textograph Pro+ Textograph Pro+
(5)
3,59 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Square Video for Instagram & Vine Square Video for Instagram & Vine
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Musik

Kinder

Sago Mini Ocean Swimmer Sago Mini Ocean Swimmer
(20)
2,69 € Gratis (uni, 57 MB)

Stephen Hawking Stephen Hawking's Snapshots of the Universe
(11)
4,49 € 2,69 € (iPad, 223 MB)

Pepi Doctor Pepi Doctor
(5)
1,79 € Gratis (uni, 50 MB)

Mein Spielhaus - My PlayHome Mein Spielhaus - My PlayHome
(68)
3,59 € 0,89 € (uni, 113 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dodo Master Pocket

In Dodo Master hilfst du einem eingesperrten Dodo ihren mysteriösen Kidnappern zu entkommen und ihre gestohlenen Eier zurückzugewinnen. Reise durch die tiefsten Höhlen und die furchterregendsten Kerker, während du Ratten, riesige Spinnen und die gerissensten aller Dodofallen überwindest.

ENTDECKE:
Bewältige 80 einzigartige, handgemachte Levels, die versteckt hinter 20 mysteriösen Türen liegen und genieße viele Stunden fesselnden Spielspass.

STEUERUNG:
Die einfache Steuerung hilft dir, schnell auf Gefahren zu reagieren und dich mit Präzision zu bewegen.
Man kann auch die Positionierung der Taststeuerung anpassen.

MFI-CONTROLLER UNTERSTÜTZT:
Dodo Master unterstützt vollständig MFI-Controller (erweitert und anderweitig).

HÖREN:
Für das beste Hörvergnügen wird empfohlen, während des Spielens Kopfhörer zu tragen, damit du alle Feinheiten und Details der Klänge von Dodo Master erleben kannst.

BONUSGEGENSTÄNDE:
Das Einsammeln der Eier lohnt sich! Es gibt 20 einzigartige Hüte und Helme freizuschalten, um deinen Held individuell auszustaffieren während der Reise.

KEINE IN-APP-KÄUFE:
Einmal zahlen, für immer spielen!

SUPPORT FÜR MEHRERE SPRACHEN:
Englisch, Französisch, deutsch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch.

HARDWARE- UND SOFTWAREANFORDERUNGEN:
IOS 7 und neuere Betriebssysteme.
iPhone 4s oder mit einem neueren iPhone.
Es wird KEINE Internetverbindung benötigt um dieses Spiel zu spielen.

Download @
App Store
Entwickler: semir Saleh
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche

Atama, KEF, Canon, LG und mehr … An diesem Sonntag kann ich Ihnen einen ziemlich bunten Strauß Produktneuheiten auf den Frühstückstisch stellen. Da dürfte für jeden etwas dabei sein. Ich warte derweil noch geduldig, aber voller Vorfreude auf ein Testmuster des 31" 4K-Monitors von LG. Nachdem die Hoffnung auf ein neues Apple Cinema-Display mit 4K- oder 5K-"Retina"-Auflösung vorerst begraben ist,...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Original “Baphomets Fluch: The Director’s Cut” kostet gerade nur 89 Cent

Für den heutigen Sonntag können wir das reduzierte “Baphomets Fluch: The Director’s Cut” (App Store-Link) empfehlen.

Baphomets FluchDas Spiel “Baphomets Fluch” ist sicher vielen ein Begriff. Die originale Version, die erstmals im Januar 2010 im App Store debütierte, kann gerade für nur 89 Cent gekauft werden – sonst wären bis zu 4,49 Euro fällig. Der Download ist 493 MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

Gerne möchten wir euch ein paar Informationen zur Geschichte mit auf den Weg geben: Ihr seid in Paris und müsst dort als Journalistin Nico Collard einen brutalen Mord aufklären. Für Spielspaß und Spannung ist in diesem Adventure also gesorgt.

In Sachen Qualität muss man sich jedenfalls keine große Gedanken machen. Auch hier gilt es natürlich verschiedene Räume zu durchforsten, Texte genau zu lesen und Gegenstände und Objekte zu sammeln und klug einzusetzen.

Bei über 5000 Bewertungen bekommt der Klassiker im Schnitt viereinhalb Sterne. Natürlich sind die Grafiken nicht ganz so aktuell wie in den neusten Versionen es der Fall ist, dennoch bekommt man mit der Universal-App “Baphomets Fluch: The Director’s Cut” ein gelungen Such-Abenteuer zum Schnäppchenpreis geboten.

Der Artikel Das Original “Baphomets Fluch: The Director’s Cut” kostet gerade nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Razer veröffentlicht Apps für Nabu SmartBand

Razer Nabu SmartBand

Das Wearable aus dem Hause des Gaming-Giganten Razer ist noch nicht auf dem Markt verfügbar, aber für alle drei grossen Betriebssysteme kamen jetzt Apps in die Stores.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-46

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.11.)

Heute ist Sonntag der 16. November. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Ettetetta Ettetetta
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 7.2 MB)

Dodo Master Pocket Dodo Master Pocket
(26)
0,89 € Gratis (iPhone, 320 MB)
Baphomets Fluch: The Director’s Cut
(5426)
4,49 € 0,89 € (uni, 418 MB)

Alien March Alien March
(33)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)

Gamebook Adventures: Infinite Universe
(10)
5,49 € 0,89 € (uni, 63 MB)

Worms 2: Armageddon
(5541)
4,49 € 0,99 € (uni, 205 MB)

Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(67)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 267 MB)

Worms Crazy Golf HD Worms Crazy Golf HD
(47)
4,49 € 0,89 € (iPad, 265 MB)

WORMS WORMS
(3556)
4,49 € 0,99 € (iPhone, 128 MB)

Worms HD Worms HD
(217)
4,49 € 0,99 € (iPad, 150 MB)

Alien Breed Alien Breed
(62)
0,99 € 0,89 € (uni, 43 MB)

Champ Cars Speedway Champ Cars Speedway
(104)
0,89 € Gratis (uni, 47 MB)

Bézier Bézier
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activity Timer – Pomodoro Edition

Die Pomodoro-Technik ist in aller Munde und “Activity Timer – Pomodoro Edition” unterstützt sie auf einfach Art und Weise.

Der Timer ordnet sich unter und integriert sich harmonisch in die OS X Statusbar. Es können beliebig viele Aktivitäten erstellt werden. Eine Aktivität hat eine bestimmte Dauer, die in Minuten angegeben wird. Diese Minuten verteilen sich dann über eine bestimmte Anzahl von Pomodoro-Zeiteinheiten, wobei jedes Pomodoro 25 Minuten lang ist.

Zwischen den Pomodori werden kurze und lange Pausen integriert, wobei die langen Pausen immer nach 4 vollendeten Pomodori eingelegt werden.

Die Länge der Pausen kann konfiguriert werden. Kurze Pause sind zwischen 3-5 Minuten und die lange Pause zwischen 15-30 Minuten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kool: Hör auf zu tippen und konvertiere Deine Stimme direkt in einen geschriebenen Text!

Kool ist eine einfache, dennoch leistungsstarke Sprach-zu-Text-App, die es dir ermöglicht, in wenigen Sekunden deine Sprache in Text zu konvertieren.

:: :: SCHLÜSSELMERKMALE:: ::

- Sende E-Mails, Texte und WhatsApp-Nachrichten direkt von der App.
- Tweete und aktualisiere deinen Facebook-Status.
- Kopiere deinen Text, um ihn in anderen Apps zu benutzen.
- Schönes und minimalistisches Design.

:: :: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN :: ::

● Arabisch
● Tschechisch
● Dänisch
● Englisch (UK)
● Englisch (US)
● Englisch (Australien)
● Chinesisch
● Chinesisch (traditionell)
● Chinesisch (Hong Kong)
● Japanisch
● Koreanisch
● Französisch (Frankreich)
● Französisch (Canada)
● Niederländisch (Niederlande)
● Finnisch
● Deutsch
● Griechisch
● Ungarisch
● Indonesisch
● Italienisch
● Malaiisch
● Norwegisch
● Polnisch
● Rumänisch
● Russisch
● Portugiesisch (Brasilien)
● Portugiesisch (Portugal)
● Spanisch (Spanien)
● Spanisch (Mexico)
● Katalanisch
● Schwedisch
● Thailändisch
● Türkisch
● Vietnamesisch

Kool benutzt eine sehr fortschrittliche Spracherkennungstechnik, die eine Internetverbindung benötigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iVUE Crossfire Photo & Video Enhanced Glasses for $80

Capture All Your Adventures With The Camera Enhanced Sunglasses
Expires December 16, 2014 23:59 PST
Buy now and get 32% off



DON'T MISS A VIEW

Skip the bulky camera on your head and opt for these sleek glasses with photo and video capabilities to capture your next sporting adventure. These multitasking shades boast a lightweight frame, 1.88mm thick polarized lenses, a weather-resistant shell, and undeniable style.

WHY YOU'LL LOVE IT

You can now stay 100% locked into your action-packed moments thanks to the hands-free technology. Vibrating alerts signal start/stop recording, and the light durable frame doesn't weigh down your fun.

TOP FEATURES

    720P Wide angle lens | video @ 30fps. Lightweight weather-resistant frame with 1.8mm impact-resistant polarized lenses. Removable memory; vibration recording alerts. Time/Date Stamp Noise Reduction.

WHAT YOU'LL NEED

Works with both MACs and PCs.

PRODUCT SPECS

    Weight: 1.5oz

IN THE BOX

    8GB Crossfire Glasses USB charging/data cable Card reader Hard case Soft pouch Glasses strap Lens cleaner cloth Instruction book Warranty card
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videokamera mit Touchscreen: Bloggie Touch

Sony Videokamera

Während bei neueren Smartphones Touchscreens zum Maß aller Dinge gehören, fristen bei Videokamera meist noch umständliche Rädchen und Hebelchen ihr da sein. Damit will Sony jetzt Schluss machen. Die Bloggie Touch Camera mit 3-Inch-Touch-LCD-Screen sieht zwar etwas aus wie ein Handy, ist aber eine waschechte HD-Kamera für die Hosentasche. Die HD-Auflösung beträgt komplette 1920 x 1080 Pixel bei 12,8-Megapixel. Ein vierfacher Digitalzoom und ein integrierter USB-Anschluss runden die Cam ab. Natürlich lassen sich Bilder und Videos direkt auf Picasa, Facebook, Flickr und YouTube laden. Kostenpunkt: hochgetouchte 200 Dollar.

Sony

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phishing-Mail verspricht Apple Pay

Immer wieder versuchen Kriminelle über gefälschte Emails an Zugangsdaten zu diversen Accounts zu kommen, besonders beliebt sind dabei Apple-Konten. Zur Zeit kursiert wieder eine solche Email und versucht dabei, den neuen Bezahldienst Apple Pay als Lockmittel einzusetzen. Die Email verspricht dem deutschsprachigen Nutzer dabei den Dienst nach einer Registrierung verwenden zu können – natürlich ohne Aussicht auf Erfolg. Bereits Ende September gab es offenbar Emails mit ähnlichem...

Phishing-Mail verspricht Apple Pay
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Music Abonnenten erhalten YouTube Music Key gratis

YouTube Music Key - Beta

YouTube und Google haben den Musikservice YouTube Music Key vorgestellt, über den es zuvor einige Gerüchte gegeben hatte. Besitzer eines Google Play Music Abos erhalten YT Music Key kostenlos dazu. Am Freitag sollen Abonnenten von Google Play Music All Access eine E-Mail erhalten haben, in der ihnen die frohe Kunde bekanntgegeben wurde, dass sie gratis YouTube Music Key werden nutzen können. Ihnen soll der Zugang bereits in der kommenden Woche gewährt werden. Die Google Play Music App wird neben den Songs außerdem die entsprechenden Musikvideos anbieten. Umgekehrt wird das auch angeboten: Abonnenten von Music Key erhalten Zugriff auf Google Play (...). Weiterlesen!

The post Google Play Music Abonnenten erhalten YouTube Music Key gratis appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: