Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.605 Artikeln · 3,60 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Medizin
7.
Lifestyle
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sport
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Medizin
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Sport
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Familie & Kinder
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Thriller

Songs

1.
Alan Walker
2.
Kay One
3.
P!nk
4.
Axwell Λ Ingrosso
5.
Macklemore
6.
J Balvin & Willy William
7.
ZAYN
8.
Die Toten Hosen
9.
Imagine Dragons
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Mert
3.
The Killers
4.
Foo Fighters
5.
Kygo
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Andrea Berg
8.
TKKG
9.
Verschiedene Interpreten
10.
London Philharmonic Orchestra & David Parry

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Nina Ohlandt
5.
Lucinda Riley
6.
Sven Regener
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Jo Nesbø
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

347 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

12. November 2014

Apple bemüht sich um mehr Geschäftskunden

Apple plant einen massiven Ausbau des Engagements, um neue Geschäftskunden zu gewinnen. Dies berichtet Reuters unter Berufung auf zwei Quellen, die mit dem Sachverhalt vertraut sein sollen. Dabei arbeitet Apple unter anderem mit App-Entwicklern und Start-Ups zusammen, um mehr mobile Apps zu schaffen, die für den Einsatz im geschäftlichen Umfeld geeignet sind. Außerdem versucht ein...

Apple bemüht sich um mehr Geschäftskunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: US-Richterin hat Klage wegen nicht zugestellter Nachrichten zugelassen

Ein Fehler in iMessage, der seit der Einführung des Dienstes im Jahr 2011 bestand, sorgte dafür, dass nach dem Wechsel auf ein Smartphone eines anderen Herstellers Kurznachrichten von iPhone-Nutzern nicht mehr zugestellt wurden. Die Server von Apple glaubten weiterhin, dass das Empfängergerät iMessage-Nachrichten empfangen kann – die Daten landeten letztendlich im Nirvana. Adrienne Moore, die vom iPhone 4 auf ein Galaxy S5 wechselte, hat im letzten Jahr deshalb...

iMessage: US-Richterin hat Klage wegen nicht zugestellter Nachrichten zugelassen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple zieht ins Broadway Trade Center in Los Angeles

Apple soll Gerüchten zufolge in Los Angeles eine neue Niederlassung mit Büros, Verkaufsräumen und sogar Wohneinheiten planen, wie der Downtown LA Examiner berichtet. Der neue Unternehmenscampus wird in einem riesigen historischen Gebäude unterkommen.

broadway-trade-center

Der Komplex eröffnete im Jahr 1908 als “Hamburger’s Department Store” und erhielt später den Namen “Broadway Trade Center”. Apple hat den Quellen der Zeitung zufolge bereits einen Leasingvertrag für die Räume unterzeichnet. Es gibt Spekulationen, wonach der Konzern die neuen Flächen in LA als Niederlassung für Beats nutzen könnte.

Der iPhone-Hersteller folgt mit der Niederlassung einer Initiative von Los Angeles, die Innenstadt wieder zu beleben und dort wichtige Firmen unterzubringen. Zweifelhaft erscheint allerdings der Hinweis auf Wohneinheiten, die Apple dort neben Geschäften und Büros planen soll. Das wäre für Apple recht ungewöhnlich.

In Los Angeles ist der Hersteller schon an mehreren Standorten mit eigenen Einzelhandelsstellen vertreten. Nicht weit von LA, in Culver City, liegt auch die Zentrale von Beats.

Apple erweitert zur Zeit überall – nicht nur seine Verkaufsstellen, sondern auch die sonstigen Unternehmenssitze. So wurden in Seattle, Boston und im britischen Cambridge neue Niederlassungen gegründet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Youtube startet Musikvideo-Streaming-Service

AppSalat am 12.11.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Google startet YouTube Musik-Streaming-Service Music Key. Noch als Beta, aber immerhin. Der lange angekündigte Musik-Service “Music Key” von YouTube geht an den Start. In Deutschland ist er allerdings noch unbrauchbar. Mit Music Key lassen sich Songs inklusive Videos durchhören. Das Ganze ist kostenlos. Wer dennoch die zunächst verlangten 7,99 Dollar (später 9,99 Dollar) zahlt, erhält Werbefreiheit, einen Offline-Zugang und die Möglichkeit, Songs auch im Hintergrund zu hören. Weitere Informationen zum Dienst gibt es auf dieser (noch leeren) Seite. Beta-Tester müssen per Mail eingeladen werden und können sechs Monate gratis testen. Der Service sollte relativ schnell nach Deutschland kommen. Wann er aus der Beta raus ist, lässt sich nicht sagen.
[Direktlink] Monument Valley mit neuem Level. Das Knobelspiel hat wie angekündigt das zusätzliche Paket “Forgotten Shores” ergänzt. Die bisherigen 10 Lebel werden dadurch um acht erweitert. Das Paket kostet annehmbare 1,79 Euro.
Monument Valley
Preis: 3,59 €
In Slow Fast Slow könnt ihr die Geschwindigkeit eures Videos an jeder Stelle selbst einstellen. Ab heute ist das Programm gratis erhältlich.
Slow Fast Slow
Preis: Kostenlos
App-Tipp: Stick Hero. In Stick Hero spielt ihr einen kleinen Helden, der möglichst weit laufen soll. Stoßt ihr auf Abgründe, müsst ihr euch eine Brücke bauen. Dies geschieht über eine Lanze, die genau zum richtigen Zeitpunkt abgeworfen werden muss. Timing ist hier alles. [Direktlink]

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: “Note Pilot” (iPad) sprechen wir eine absolute Ladeempfehlung aus. Das sonst 4,49 € teure Notizen-Tool ist heute völlig gratis.
Note Pilot
Preis: Kostenlos
Schule: Sehenswert und kostenfrei: Das Pflanzenlexikon “Focus on Plant” (iPad). Ersparnis: €4.49.
Focus on Plant
Preis: 2,69 €
Fotografie: Dank der Reduzierung des Foto-Timers “Manual Photo Camera” (iPhone) zahlt ihr nur heute nichts, statt 89ct.
Manual Photo Camera
Preis: Kostenlos
Nützliches: Mehr als nur Notizen: “Boximize” (universal) strukturiert eure Gedanken und legt Datenbanken an. Spiele: “Infinity Blade III” (Universal) ist von €5.99 auf €2.69 im Preis gesenkt.
Infinity Blade III
Preis: 2,69 €
Wetter: “Tempo.” (iPhone) ist für kurze Zeit geschenkt! Zuvor wurden für die smarte Wetter-Applikation 89ct fällig. Spiele: Neue Sprache lernen? Der “Lingvo Sprachführer (iPhone) hilft dabei für nu 1,79 € statt 4,49 €
Lingvo Sprachführer
Preis: 1,79 €

Die besten Mac-Rabatte

Auch die Mac App “Stride Files: The Square…” erfreut sich einer Reduzierung von €1.79 auf 89 Cent. Ein wenig Geld könnt ihr bei “Focus 2″ sparen. Heute sind nur €8.99 statt €15.99 fällig.
Focus 2
Preis: 8,99 €
Mit “Total Manager – Files…” spart ihr €17.99 – Heute kostet die App kein Geld. Bei “Junkyard” wurde an der Preisschraube gedreht: €13.99 statt €17.99.
Junkyard
Preis: 13,99 €
Erfreulicher Rabatt bei “DjVu To PDF Converter”, für die ihr heute lediglich 89 Cent hinlegen müsst. Zuvor waren €1.79 zu zahlen.
DjVu To PDF Converter
Preis: 0,89 €
Reduzierung bei “Beautiful Backup : Organise…”. Heute kostet die Anwendung €5.49 statt €5.99. Ein wenig Geld könnt ihr bei “Contacts Exporter” sparen. Heute sind nur €1.79 statt €2.69 fällig.
Contacts Exporter
Preis: 1,79 €
“Tetri3D” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin 89ct.
Tetri3D
Preis: Kostenlos
“[ScreenRecord]” heute komplett kostenfrei! Vorher: €1.79.
[ScreenRecord]
Preis: 4,49 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Contacts Manager”. Sie verlangt €1.79 statt der vergangenen €5.49.
Contacts Manager
Preis: 1,79 €
Für die Mac-App “Super Elf Jump” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €1.79.
Super Elf Jump
Preis: Kostenlos
Erfreulicher Rabatt bei “Gravity Badgers”, für die ihr heute lediglich 89 Cent hinlegen müsst. Zuvor waren €5.49 zu zahlen.
Gravity Badgers
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android 5.0 Lollipop: Rollout für Nexus 5,7 (2012 & 2013) und 10 beginnt, Factory Images

Google liess sich etwas Zeit. Aber heute können Besitzer eines Nexus Smartphones oder Tablets mal wieder den Update Button drücken.

Google hat damit begonnen Android 5.0 Lollipop zu verteilen. Jetzt kommen das Nexus 5, die beiden Nexus 7 von 2012 und 2013 sowie das etwas ältere Nexus 10 in den Genuss der neuen Android Version.

Ebenfalls veröffentlicht wurden die Factor Images der betroffenen Geräte. Damit ist es relativ leicht die Nexus Geräte zurückzusetzen. Anbei die direkten Download Links:


Nexus 5 ,
Nexus 7 (2013) WiFi,
Nexus 10,
Nexus 7 (2012) WiFi,
Nexus 9

Wie immer werden die Updates in Wellen verteilt. Es kann daher noch ein paar Stunden dauern bis ihr dran seid.

Viel Spass mit dem neuen Material Design und den neuen Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Music Key: Google startet Abo für Musik-Videos

In den letzten Wochen wurde bereits intensiv darüber spekuliert, ob und wann Google ein Abo für seinen YouTube Videodienst anbieten wird. Die Antwort hat der Suchmaschinenbetreiber am heutigen Abend gegeben. YouTube Music Key ist da und erblickt als Beta das Licht der Welt. Doch dies ist nicht die einzige Neuerung, die Google rund um Musik zu präsentieren hat.

youtube_music_key

Aber immer der Reihenfolge nach. Am heutigen Tag führt YouTube eine neue Musik-Kategorie in den YouTube Apps für Android und iOS sowie auf der normalen Webseite ein. In dieser Rubrik findet ihr eure bevorzugten Musik-Videos, empfohlene Musik-Wiedergabelisten etc. pp. Das Ganze basiert auf den Videos, die ihr bisher angeguckt habt sowie auf Trends, die sich auf YouTube abzeichnen.

Sämtliche existierende Songs findet man vermutlich bei YouTube. Allerdings sei es nun deutlich einfacher diese zu finden und vollständige Alben abzuspielen, so YouTube. In den kommenden Tagen sollen Diskographien von Künstlern sowie vollständige Alben zu finden sein.

Zudem will YouTube dem Wunsch der Kunden nachkommen, Musik ohne Werbung zu genießen, Musikvideos selbst bei gesperrtem Display oder in anderen Apps abzuspielen. Darüberhinaus hätten sich Nutzer einen Offline-Modus gewünscht. Genau aus diesem Grund startet Google YouTube Music Key Beta. Dabei handelt es sich um ein Abo zum Preis von 9,99 Dollar pro Monat. Der Einführungspreis liegt bei 7,99 Dollar pro Monat. Das Abo bietet werbefreie Musik, Abspielen von Musik im Hintergrund sowie einen Offline Modus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix App für iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst

Netflix-on-iPhone-6

Netflix ist genial. Ich liebe den Video-On-Demand Dienst welcher bei mir alle anderen TV Dienste verdrängt hat.

Nun hat Netflix seine iOS App aktualisiert. Das Update bringt die Unterstützung vom iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus. Die grösseren Bildschirmauflösungen werden nun voll unterstützt womit das Bild wieder knackscharf wird.

Neue Funktionen von Version 7.0

• Optimiert für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, um mehr Inhalte anzuzeigen
• Wiedergabe von Inhalten in 1080p auf iPhone 6 Plus
• iOS 8-Unterstützung
• Chromecast-Verbesserungen


Gerade das iPhone 6 Plus eignet sich perfekt zum Filme-schauen. Seid ich das grosse Apple Phablet bei mir habe fristet das iPad Mini ein einsames Dasein weil ich auch Serien und Filme gerne auf dem XXL iPhone schaue.

Wo schaut ihr am liebsten Filme ?

Netflix Netflix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps bringt Material Design aufs iPhone

Google-Maps-on-iPhone-6-Landscape

Gerade erst bemerkt, dass Google Maps für das iPhone ein fettes Update bekommen hat.

Die aktuelle Version kommt im schicken, flachen Material Design welches Google mit Android 5.0 Lollipop bringt. Das steht der App auch unter iOS ausgezeichnet.

Das die App mehr ist als eine langweilige Digitalkarte zeigt sich sobald ihr die Optionen auf der Seite einblendet. Ihr könnt natürlich eigene Orte speichern, entdecken und Routen verwalten.


Lust Italienisch essen zu gehen ? Kein Problem, Google Maps zeigt euch die nächste Pizzeria inklusive aller Daten welche Google darüber kennt. Blaues Icon unten Rechts drücken und ihr navigiert zur Angelo um die Ecke.

Einfach, praktisch, gut und neu im besten Flat-Design. Mag ich!

Google Maps Google Maps
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Monster Mac Freebie Bundle

Bei den Kollegen von Stacksocial gibt es mal wieder ein neues Freebies-Bundle.

Bildschirmfoto 2014 11 12 um 21 35 33

Folgende Apps kann man im Tausch gegen einen Tweet bzw. Facebook- oder Google Plus Share herunterladen:

  • MacBooster 2
  • iTunes Data Recovery
  • PDFToolkit For Mac
  • Sharepod
  • SaneDesk
  • Subliminal
  • Convert64
  • Backblaze Online Cloud Backup (3mo – New Users)

-> https://stacksocial.com/sales/the-mac-freebie-bundle-4-0

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+ mit neuem “Erwähnungen” Tab

Google+-Mentions-Tab

Die Benachrichtigungen in Google+ sind etwas unübersichtlich. Wer viele bekommt verliert schnell den Überblick.

Google+ hat nun eine neue Ansicht aktiviert bei welcher ihr alle Beiträge chronologisch angezeigt bekommt wo ihr erwähnt werdet. Damit habt ihr schnell den Überblick wo über euch gesprochen wird.


In der mobilen Ansicht oder den Apps für Android und iOS ist die neue Funktion (noch?) nicht implementiert. Dort müsst ihr euch weiterhin durch die Benachrichtigungen wühlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X-Tipp: Was tun wenn Safari-Notifications nicht angezeigt werden?

Tips-icon

Auch MacMania unterstützt schon seit einigen Monaten die Safari-Push-Benachrichtungen von OS X und diese werden von unseren LeserInnen auch gerne angenommen. Doch leider gibt es unter OS X Yosemite immer wieder Probleme mit den verschiedenen Zertifikaten, die ausgegeben werden. Dies betrifft nicht nur MacMania, sondern auch alle anderen Seiten, die mit diesen Push-Nachrichten arbeiten. Um die Anzeige wieder korrekt einzustellen, gibt es einen kleinen Tipp, den wir euch mit auf den Weg geben wollen.

Bildschirmfoto 2014-11-12 um 07.36.06Bildschirmfoto 2014-11-12 um 07.35.58

Dazu öffnet ihr Safari und geht unter der oberen Menüleiste auf “Safari – Einstellungen – Mitteilungen” und sucht euch die passende Webseite heraus. Deaktiviert den Dienst und aktiviert den Dienst unmittelbar wieder. Dann wird das Zertifikat neu geladen und die Anzeige der Push-Nachrichten müsste wieder wie gehabt funktionieren. Dies müsst ihr bei jeder einzelnen Seite machen, damit auch diese wieder funktionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Droplr neu mit Ablaufdatum für Files

Droplr-Self-Destruct

Droplr ist mein Dienst der Wahl wenn es darum geht Files mit anderen auszutauschen. Funktioniert wie das bekanntere WeTransfer, ist mir aber sympathischer als letzterer.

Ein Update des Dienstes bringt nun eine Art Snapchat für Files. Ihr könnt einstellen wie lange die Files bei Droplr gespeichert bleiben. Nach Ablauf der Zeit werden die gespeicherten Files gelöscht. Ihr könnt auch einstellen wie lange all eure Files gespeichert bleiben sollen:


Droplr Keep Settings

Damit erspart ihr euch das pro File angeben zu müssen und leert so ganz einfach euren Speicher bei Droplr.

Die neue Funktion wird mit einem Update des Mac OS X Clients ausgerollt und ist schon aktiv. Praktische Sache welche euch die Arbeit abnimmt eure bei Droplr gespeicherten Daten selber auszumisten. (via Droplr)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube startet Musikstreaming-Dienst

Die Luft auf dem Musikmarkt wird für Apple langsam aber sicher immer dünner. Nachdem in den vergangenen Monaten vor allem Musikstreamingdienste den Verkäufen über den iTunes Store stark zugesetzt haben, kommt nun ein weiterer Konkurrent hinzu. Niemand geringeres als die Videoplattform YouTube hat heute in einem Blogpost einen neuen Streamingdienst namens YouTube Music Key angekündigt. Aktuell noch im Beta-Stadium, bietet der Dienst ein werbefreies Streaming von Musik(videos) über YouTube, inklusive Hintergrundbeschallung und Offline-Modus. In dem zunächst mit $ 7,99, später mit $ 9,99 bepreisten Angebot enthalten ist auch die Nutzung von Google Play Music mit seinen über 30 Millionen Songs. Allerdings plagt sich YouTube (wie so ziemlich alle anderen Streamingdienste auch) hierzulande erneut mit den Rechteinhabern, so dass der Dienst vorerst nur in den USA, England, Spanien, Italien, Portugal, Finnland und Irland verfügbar sein wird. Neben der Webseite werden die Inhalte auch über die YouTube-App (kostenlos im AppStore) verfügbar sein. Die erste Betaphase wird explizit eingeladenen Nutzern vorbehalten sein. Meldet man sich allerdings für Google Play Music an, erhält man sofortigen Zugriff auf die YouTube Music Key Beta.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: Apple bietet Web-Tool zum Deregistrieren eurer Nummer

iMessage-UnRegister-Webpage

iMessage ist eine feine Sache. Jedenfalls solange ihr ein iPhone habt und nicht vorhabt zu Android oder Windows Phone zu wechseln.

Falls ihr aber weg vom Apfel wollt, solltet ihr vorher iMessage auf eurem iPhone deaktivieren. Sonst bleibt eure Mobilfunknummer auf Apple’s Servern registriert und andere iPhone Nutzer können euch keine SMS mehr senden da diese immer auf den iMessage Servern landen.


Falls ihr eure iPhone aber schon nicht mehr habt, gibt es neu die Möglichkeit eure Nummer bei Apple löschen zu lassen. Dafür hat Apple ein Web-Tool bereitgestellt. Dort bekommt ihr erstmal erklärt wie ihr iMessage auf dem iPhone deaktiviert, und darunter findet ihr ein Formular wo ihr eure Nummer deregistrieren könnt.

Sicher gut zu wissen falls ihr vermeiden wollt von allen Apple Geräten nicht mehr per SMS erreichbar zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganz schön listig: Wunsch-Musik als iPhone Freizeichen

Wie wär’s damit: Euer Lieblingssong als Freizeichen am iPhone – und das auch noch individuell für jeden Anrufer?


Eure Freundin könnte damit eine musikalische Liebeserklärung hören, wenn sie anruft – und Euer Vater “When I’m 64″ von den Beatles. Listen macht das möglich.

27.000 Titel für Vodafone-Kunden

Mit der App könnt Ihr aus 27.000 Titeln der Plattenfirma Universal ein Freizeichen auswählen – was aber bisher nur für Vodafone-Kunden funktioniert. Nächstes Jahr sollen weitere Provider dazukommen.

Listen

Mit der kostenlosen Version könnt Ihr einen Song festlegen, den alle Anrufer gleichermaßen hören, bis Ihr das Gespräch annehmt. Und hier habt Ihr auch nur Gratis-Songs zur Auswahl, keine aktuellen Hits. Für fünf Kontakte, die unterschiedliche Freizeichen hören sollen, zahlt Ihr 2,49 Euro im Monat oder 25,99 Euro im Jahr.

Gratis-Credits zur Begrüßung

Bei 99 Kontakten sind es 3,99 Euro pro Monat oder 38,99 Euro jährlich. Kostenpflichtige Songs kosten zudem extra, etwa einen Euro pro Musikstück. Zur Begrüßung gibt’s für Abonnenten aber Gratis-Credits.

Wir finden: Reichlich ambitionierte Preise und ein Kostenmodell, so verwirrend wie die Straßenverkehrsordnung. Aber Ihr könnt ja zunächst mal die Gratisversion testen.

LISTEN Ringback Tones (RBT) LISTEN Ringback Tones (RBT)
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 8.7 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das eigene E-Book auf Amazon veröffentlichen – so geht’s

Kindle - App-Logo

Self-Publishing bzw. die Veröffentlichung von E-Books im Selbstverlag ist ein Trend, der zunimmt. War in den USA jedes zweite verkaufte Buch 2013 bereits ein elektronisches, sind es aktuell in Deutschland lediglich 4 Prozent. Allerdings kommen E-Books aktuell auf dem deutschen Markt gut an. Einer der größten Anbieter für das Angebot im Eigenverlag ist Amazon. Wir haben nachfolgend in Zusammenarbeit mit unserem Leser Maurice Knopp beschrieben, wie es funktioniert, sein E-Book bei Amazon zu veröffentlichen. Maurice hat vor einiger Zeit einen interessanten Ratgeber über den Gebrauchtkauf von Macs geschrieben und über Amazon veröffentlicht. Wer es ihm nachtun will, dem zeigen wir, (...). Weiterlesen!

The post Das eigene E-Book auf Amazon veröffentlichen – so geht’s appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Hinweise auf Web-Version der Apple Maps

Erneut weist eine Stellenausschreibung darauf hin , dass Apple längerfristig plant, die Apple Maps auch als Web-Version anzubieten. Apples eigene Kartenlösung erschien erstmals mit iOS 6 und hielt dann auch in OS X Mavericks Einzug. Inzwischen hat Apple alle groben Patzer beseitigt und kann sich seit einiger Zeit auf Detailverbesserungen konzentrieren - und wahrscheinlich auf den nächsten größe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Beats präsentieren neuen Solo2 Wireless Kopfhörer

In den letzten Tagen deutete es sich bereits an, dass das zu Apple gehörige Unternehmen Beats Electronics in Kürze einen neuen Kopfhörer vorstellen wird. Aus den Unterlagen, die an die FCC geschickt wurden, ging hervor, dass es sich um drahtlose Bluetooth-Kopfhörer handeln wird.

beats_solo2_wireless

Am heutigen Abend melde sich Beats per Pressemitteilung zu Wort und kündigt die neuen Beats Solo2 Wireless Kopfhörer an. Bei diesem Produkt handelt es sich um die ersten Kopfhörer, die Beats nach der offiziellen Übernahme durch Apple vorgestellt hat. Die neuen Kopfhörer sind eine „drahtlose“ Variante der Solo2 Kopfhörer, die Beats bereits vor ein paar Monaten vorgestellt hat.

Solo2 Wireless offers the same dynamic sound and streamlined design as Solo2, but with the added benefit of wireless capabilities. With its Bluetooth technology, Solo2 Wireless can move freely for up to 30 feet from your audio device. Take phone calls, skip songs, and change the volume using the “b” button and volume buttons on the ear cup. Its rechargeable battery allows you to enjoy up to 12 hours of wireless playback. Not charged? Not a problem. Just plug in the provided RemoteTalkTM cable and enjoy your music.

Beats gab an, dass man sich die beliebten Solo2 Kopfhörer vorgeknüpft und diesen eine Bluetooth-Anbindung verpasst habe. Die neuen Beats Solo2 Wireless sind in den Farben schwarz, rot, weiß und blau verfügbar. Für 299,95 Dollar werden die neuen Kopfhörer in Kürze verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slow Fast Slow: Kostenloses Zeitlupen-Tool ordentlich aufgemotzt

Wer gerne mit Zeitlupen-Aufnahmen spielt, sollte sich Slow Fast Slow nicht entgehen lassen.

Slow Fast SlowBereits vor über einem Jahr haben wir euch Slow Fast Slow (App Store-Link) für das iPhone vorgestellt. Abgesehen von einem kleinen Update im März hat sich bei der Zeitlupen-App bis dato nicht viel getan. Das ändert sich mit dem jetzt veröffentlichten Update auf Version 2.0, das zahlreiche neue Funktionen mitbringt. Die beste Nachricht: Slow Fast Slow bleibt kostenlos. Lediglich beim ersten Start der App schaut man sich eine Werbebotschaft für ein iPhone-Zubehör an. Das gefällt uns.

Sinn macht der Einsatz vor allem auf dem iPhone 5s und den neuen iPhone 6 Modellen, schließlich können damit Zeitlupen-Videos mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden. Während man in der Standard-Foto-App von Apple nur eine Sequenz langsam abspielen lassen kann, hat man in Slow Fast Slow deutlich mehr Möglichkeiten.

Die Handhabung von Slow Fast Slow ist wirklich denkbar einfach: Auf dem Startbildschirm der App klickt man einfach unten auf den kleinen Plus-Button und wählt ein zuvor aufgenommenes Zeitlupen-Video aus, um den Editor zu starten. Dort kann man dank vier kleiner Punkte auf einer Art Graph die Geschwindigkeit des Videos einstellen. Neben der Zeitlupen kann man auch einen schnellen Vorlauf wählen – genau so, wie es die App auch schon im Namen sagt: Slow Fast Slow.

Slow Fast Slow mit noch mehr Möglichkeiten

Mit dem Update auf Version 2.0 ergeben sich in Slow Fast Slow neue Möglichkeiten. Man kann einzelne Punkte hinzufügen oder entfernen – und das Video so noch individueller gestalten. Das Ergebnis kann man dabei zu jedem Zeitpunkt direkt in der App überprüfen, bevor man das bearbeitete Video in die Bibliothek exportiert. Mit Slow Fast Slow kann man wirklich alles mögliche anstellen – ich habe einfach mal ein wenig herumgespielt. Das Ergebnis seht ihr oben im Screenshot und passend dazu unten im Video.

Der Artikel Slow Fast Slow: Kostenloses Zeitlupen-Tool ordentlich aufgemotzt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Minecraft-Update, Wallpaper und viele Rabatte

Auch am heutigen Mittwoch  liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Flop des Tages:

Ein Spiel als Widget, das hört sich interessant an, jedoch versagt das Spiel im Test:

Overglide Overglide
(6)
0,89 € (uni, 0.4 MB)

Minecraft Update steht vor der Tür:

Die Minecraft-Macher haben die nächste große Aktualisierung heute bei Apple eingereicht:

Minecraft – Pocket Edition Minecraft – Pocket Edition
(20774)
5,99 € (uni, 9.6 MB)

App des Tages:

Mit dem gelungenen neuen iOS 8 Widget hat sich diese App den Titel verdient:

Living Earth - World Clock & Weather Living Earth - World Clock & Weather
(3780)
1,79 € (uni, 66 MB)

Neue Apps:

Die App bezieht Gesundheitsdaten aus HealthKit und zeigt sie übersichtlich an:

Vitalbook Pro - Health and Fitness Vitalbook Pro - Health and Fitness
Keine Bewertungen
2,69 € (iPhone, 22 MB)

Die App bietet viele Möglichkeiten, wie Ihr das Hintergrundbild Eures Lockscreens gestalten könnt:

CooolLockScreen Pro - Change & customize your lockscreen CooolLockScreen Pro - Change & customize your lockscreen
Keine Bewertungen
1,79 € (iPhone, 4 MB)

Die Tastatur-App ist ganz im Manga-Stil gehalten – Hintergrund, Emojis und mehr:

MangaKey MangaKey
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 32 MB)

Die App hilft dabei, die Weihnachts-Wichtelei perfekt durchzuführen:

Die Wichtel App Die Wichtel App
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 1.6 MB)

Updates:

Das Kult-Game erhält ein neues Level-Paket, welches per In-App-Kauf erworben werden kann:

Monument Valley Monument Valley
(1515)
3,59 € (uni, 252 MB)


(YouTube-Direktlink)

Die Mail-App unterstützt nun TouchID, Teilen per WhatsApp, 1Password und mehr:

Dispatch: Aktionsbasierende Emails
(85)
4,49 € (iPhone, 29 MB)

Bekämpft die Zombies nun auch im Wasser – neue Pflanzen, Gegner und Level sind da:

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(17043)
Gratis (uni, 45 MB)

Die Podcast-App läuft nun auch auf dem iPad und kann sogar mit CarPlay verwendet werden:

Overcast: Podcast Player
(242)
Gratis (uni, 3.2 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektronische Gesundheitskarte: Mit Körpertrackern vernetzen?

Apple introduces Apple Watch

Die eGK soll sich für Körperdatensammler wie HealthKit und Apple Watch öffnen, hieß es bei einer Anhörung vor einem Bundestagesausschuss. Datenschützer Thilo Weichert sieht die Computer-Uhr hingegen als "ungeschütztesten Raum".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle billiger: Paperwhite Aktion bei Amazon!

Kindle billiger: Paperwhite Aktion bei Amazon! auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Amazon Kindle Aktion: Kindle Paperwhite billiger! Der Ebook-Reader Testsieger bei Stiftung Warentest Kindle Paperwhite ist aktuell zum reduzierten Preis erhältlich und stellt noch immer ein hervorragendes Lese-Gerät für Ebooks das – auch wenn der Paperwhite mittlerweile Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen hat (Stichwort: Kindle Voyage mit hochauflösendem Display).

KINDLE AKTION BEI AMAZON

Der günstigere Kindle Paperwhite kann zwar nicht mit einem “Retina Display” auftrumpfen, dafür aber mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis, das sich durch die aktuelle Kindle Aktion nochmals deutlich verbessert. Für nur 99 Euro (statt 129 Euro) ist der neue Kindle Paperwhite damit 30 Euro billiger als üblich. Und noch besser: Amazon lässt Euch das ganze einfach “ausprobieren”: unter dem Motto “Testen ohne Risiko” ist sich Amazon so sicher, dass ihr den Kindle Ebook Reader gerne weiternutzen möchtet, dass ihr bis zum 31.01.2015 ein verlängertes Rückgaberecht habt.

Neben der Kindle Aktion mit günstigerem Kindle Paperwhite (eignet sich übrigens auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk) findet ihr im aktuellen Amazon Sortiment noch den aktuellen Kindle mit Touchscreen für 59 Euro sowie der neue Kindle Voyage ab 189 Euro mit gestochen scharfem 300 dpi Display. Vermutlich sollte man bei einem E-Reader auch ein paar Bewertungen bei Amazon “sprechen lassen” – wir blenden daher nachfolgend die drei Amazon Kindle dem Preis gestaffelt ein.

Der Beitrag Kindle billiger: Paperwhite Aktion bei Amazon! erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update unserer mobilen arktis.de Webseite

Seit heute ist unsere überarbeite, mobile arktis.de Webseite für Smartphones online. Übersichtlicher, einfacher und ganz im Look&Feel der arktis.de Desktop Webseite. Egal ob Ihr uns mit dem Apple iPhone, einem Samsung oder andern Smartphone besucht. Wir haben uns bewußt gegen ein mobiles Webshop Template im responsiven Design entschieden und uns dafür lieber ein speziell für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitlupen-App Slow Fast Slow wird kostenlos

Zeitlupen-App Slow Fast Slow wird kostenlos

Mit Slow Fast Slow lässt sich die Geschwindigkeit von iPhone-Videos anpassen. Studio Neat stellt die App nun gratis zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hochgerechnet: Größere iPhones locken weniger Android-Nutzer an

Im Vorfeld des Launches vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurde nicht selten die Erwartung geschürt, dass Apple dadurch eine ganze Reihe von ehemaligen Android-Nutzern zum Kauf des iOS-Gerätes bringen kann. Grund dafür soll insbesondere das größere Display sein, mit dem zuvor Befürworter des Google-Systems ihre Kaufentscheidung unter anderem rechtfertigten. Wie jetzt veröffentlichte Studien aber nahelegen, konnte das iPhone 6 nicht diese Erwartungen erfüllen.

1415817503 Hochgerechnet: Größere iPhones locken weniger Android Nutzer an

Die Grafik zeigt, welches Handy die Käufer eines iPhones innerhalb der ersten 30 Tage nach dem Launch zuvor hatten. Verglichen wird der Zeitraum nach dem Start des iPhone 5s im Jahr 2013 und der im Zuge des iPhone 6 und 6 Plus in diesem Jahr. Überraschender Weise konnten sich beim 5s mit 23 Prozent deutlich mehr Android-Nutzer zum iPhone überreden, als dieses Jahr. Nach den größeren Apple-Handys haben sich nur 12 Prozent für den Wechsel entschieden. Die meisten Kunden kommen bei Apple noch immer aus den eigenen Reihen.

Interessant ist aber auch die Randbemerkung, die die Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) in dem Bericht erwähnt. So fühlen sich unter denjenigen, die von Android zu iOS gewechselt sind, 31 Prozent eher zum iPhone 6 Plus hingezogen. Der Vergleich zeigt, dass dieses 5,5" iPhone durchaus eine gute Entscheidung war. Denn unter den Käufern, die zuvor bereits ein iPhone hatten, hat sich nur einer aus vier für das Plus entschieden. So kann das große iPhone 6 von Apple schon als Mittel genommen werden, um in fremden Gewässern zu fischen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monument Valley “Forgotten Shores”-Erweiterung jetzt verfügbar

Endlich gibt es neue Inhalte für Monument Valley. Die Erweiterung steht ab sofort zum Kauf bereit.

Monument Valley 4Das wirklich wunderschöne Monument Valley (App Store-Link) hat heute ein Update erhalten, dass die “Forgotten Shores”-Erweiterung per In-App-Kauf bereitstellt. Insgesamt gibt es acht neue Kapitel, in denen ihr auf neue Puzzles stößt, mehr Wasser zum Einsatz kommt und noch verworrene Gebilde euch das Leben schwer machen.

Forgotten Shores kann per 1,69 Euro teuren In-App-Kauf freigeschaltet werden, wobei ihr Monument Valley natürlich zuvor mit aktuell 3,59 Euro entlohnt haben müsst. Was das Spiel so toll macht, möchten wir noch einmal kurz aufgreifen.

Wirklich beschreiben lässt sich Monument Valley nicht: Am ehesten kann man es als eine Art surrealer Entdeckungsreise mit verschiedensten Puzzle-Elementen verstehen. Ihr beeinflusst während einer Reise unterschiedlichste Architekturen und Gebilde, die laut Entwickler von Palästen und Tempeln auf der ganzen Welt inspiriert worden sind. Das vorherrschende Ziel von Monument Valley ist es, die kleine Ida, eine stumme Prinzessin, durch die Umgebungen zu bewegen und sie zum Ziel des jeweiligen Levels zu navigieren.

Die Level, die oft aus turmartigen Gebilden bestehen, lassen sich manipulieren: Einige Elemente können verschoben, andere wiederum über eine Kurbel gedreht werden. Aber auch einstürzende Blöcke gibt es, ebenso wie zu drückende Buttons, die spezielle Aktionen auslösen. Oft sind sie es, die euch den entscheidenden Hinweis geben, wie das jeweilige Level zu bestehen ist.

Wir empfehlen: Werft noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link) und entscheidet dann, ob Monument Valley euren Geschmack trifft. Bei insgesamt 1240 Bewertungen heimst das Spiel im Schnitt viereinhalb von fünf Sternen ein.

Monument Valley im Video

Der Artikel Monument Valley “Forgotten Shores”-Erweiterung jetzt verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube startet Abo-Dienst für Musik

YouTube startet Abo-Dienst für Musik

Mit einer Milliarde Nutzer ist YouTube ein großer Player im Musikgeschäft. Neben dem Gratis-Angebot mit Werbung gibt es künftig auch einen bezahlten Abo-Dienst, bei dem auf Anzeigen verzichtet wird. Anwender in Deutschland schauen allerdings in die Röhre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A8X: Apple-Design-Anpassungen auch bei der GPU

iPad Air 2

Nicht nur beim Prozessor sondern auch beim Grafikchip der A-Reihe legt Apple einem Bericht zufolge inzwischen selbst Hand an. Im A8X arbeitet demnach eine auf Imaginations PowerVR Series6XT basierende GPU mit acht Rechen-Clustern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: Eigener Musikdienst startet (Infos, Preise)

Schon lange gibt es verschiedenste Gerüchte zu einem eigenen Musik-Dienst von YouTube.

Dieser wurde heute offiziell angekündigt. Der Service trägt den Titel YouTube Music Key und wird 9,99 Dollar pro Monat kosten. Zum Start gibt es allerdings den Zugriff bereits um 7,99 Dollar. Wenn Ihr bereits Google Play Music All Inclusive abonniert habt, müsst Ihr aber nicht doppelt bezahlen – ein Abo gilt für beide Dienste. Dafür dürft Ihr werbefrei Musikvideos ansehen und diese sogar herunterladen.

Google YouTube Musik Streaming

Interessierte können sich bald für den Beta-Zugriff anmelden. Mit etwas Glück landet bald darauf eine Einladung im Postfach. Leider wird der Dienst vorerst nur in den USA, England, Spanien, Italien, Portugal, Finnland und Irland verfügbar sein. Hierzulande müsst Ihr Euch noch etwas gedulden. Wann genau es so weit sein wird, verrät Google in dem Blog Post nicht.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modulare Heimautomatisierung: Homee im Test, Teil 1: Z-Wave

homee 004Wir schreiben das Jahr 2014. “Quantified self“, “Smartwatches“, “Fitnesstracker” und “Homeautomation” sind die aktuellen Modewörter. Mit der Heimautomatisierung haben wir uns ja, im Vergleich zu den anderen oben genannten Produktgruppen, bislang nur am Rande beschäftigt – Stichwort Smappee. Das soll sich nun ändern – los geht’s also mit der Heimautomatisierung …

homee 007

Das Spektrum der Heimautomatisierung ist riesig. FHEM bietet ein ultra flexibles Sytem mit einem Arsenal an steuerbaren Produkten, ist aber nicht wirklich “out of the box” und vor allem einfach nutzbar. Smappee kann dank IFTTT und günstigen Steckerschaltern gewisse Teile der Steuerung übernehmen, aber eben lange nicht alle Bereiche abdecken. Licht lässt sich wiederum durch die Philips Hue Lampen schon länger über den Zigbee Funkstandard (fern)steuern. Der hier getestete Homee, ursprünglich als Indiegogo Projekt geplant, hat’s mittlerweile ganz ohne Crowdfunding in den Verkauf geschafft und verspricht durch modularen Aufbau, alle Bedürfnisse der Heimautomatisierung verwirklichen zu können ohne unnötigen Ballast mitzubringen.

homee 003

Was ist Homee?

Kurz gesagt ein modulares System bei dem über Erweiterungsmodule Funktionen bei Bedarf nachgerüstet werden können. Will man z.B. Funkschalter und Sensoren auf Z-Wave Basis verwenden, so kauft man zum “Brain Cube”, also dem Basisgerät, kurzerhand den Z-Wave Würfel hinzu. Besteht Bedarf, EnOcean Produkte zu steuern, so kann einfach, wie bei Bauklötzen, ein EnOcean Cube aufgesteckt werden – oder beide. Die Software ermöglicht es dann, BEIDE Systeme zu steuern und zu verknüpfen, also z.B. einen Auslöser von einem Z-Wave Sensor zur Steuerung eines Reglers von EnOcean zu verwenden – oder umgekehrt.

Eine Zigbee Erweiterung ist, wie oben erwähnt, ebenfalls in Planung und wird von uns im 2. Teil dieses Testberichts zu späterem Zeitpunkt behandelt.

Lieferumfang & Installation

Um starten zu können wird zunächst der “Brain Cube” benötigt, das ist quasi Homees Basisstation. Auf ihm bauen alle Erweiterungen auf. Mitgeliefert wird ein Micro USB Kabel sowie ein USB Netzgerät – das reicht, um loszulegen! Ersteht man den Braincube gleich mit dem hier getesteten Z-Wave Würfel, so muß dieser lediglich oben aufgesteckt werden. Das war’s. Keine Kabel, keine separate Stromversorgung. Gleiches gilt für die anderen Erweiterungen.

Homee hat auf der Unterseite des Braincubes zudem in einem QRCode sowie den eindeutigen Namen des Systems abgedruckt. Bei der Erstinstallation kann dieser QR Code mit der Homee App gescannt werden und es wird so die mühsame Eingabe der Buchstaben-Zahlen-Komi erspart. Schön wäre natürlich, dem eigenen Gerät einen beliebigen Namen geben zu können; vielleicht wird dies ja mit einem Softwareupdate nachgereicht.

Ist also das online-Konto angelegt und der Homee mit selbigem verknüpft so kann man damit fortfahren, Sensoren anzulernen. Der Vollständigkeit halber sei hier erwähnt, dass Homee natürlich OHNE jegliche Sensoren auch ohne jede Funktion ist. Die Anschaffung von Sensoren, seien das Lichtschalter, Stromsteckdosen, Dimmer, Heizungsregler oder Türsensoren (uvm.) muss also unbedingt mit einkalkuliert werden!


Vorteile von Homee

Der größte Vorteil des Homee-Systems ist zweifellos die Einfachheit. Neuer Sensor? App starten, “plus” antippen, Taste am Sensor drücken, Sensor benennen, fertig. Alle Sensoren wurde in unserem Test immer korrekt erkannt und konnten entsprechend ihrer Fähigkeiten sofort konfiguriert werden.

So kann z.B. binnen einer Minute ein Heizungsregler (der natürlich schon mal montiert sein sollte) angelernt werden und fortan bequem per App oder Webinterface mit Schieberegler gesteuert werden.

homee web 2 - Dashboard

Ebenso einfach ist das Entfernen eines Sensors, hier macht sich die Hilfe der hübschen Homee App bezahlt, nichts gibt Rätsel auf und es funktioniert einfach. Gerade das Z-Wave System, bei dem Sensoren auch aktiv wieder von der Steuereinheit abgemeldet werden müssen, kann hier, je nach Basisstation und verwendetem Sensor, gelegentlich Rätsel aufgeben – nicht so bei Homee.

Automatisierung: Homeegramme

Ganz klar das Glanzstück des Homee Systems: Homeegramme. Der putzige Name täuscht ein wenig über ein sehr starkes Tool hinweg das mit den bei Smappee bedauerlicherweise vermissten und & oder Verknüpfungen glänzt.

Ein “Homeegramm” ist im Prinzip nichts anderes als IFTTT (if this than that) auf lokaler Basis, also quasi innerhalb des eigenen Heims. Wer einen Türsensor und einen Heizungsregler sein Eigen nennt der kann z.B. sagen, dass beim Öffnen der Balkontür automatisch der Thermostat den Heizkörper zudrehen soll.

homee web 7 - Homeegramm bearbeiten

Dabei können aber die Homeegramme nicht nur einfache Verknüpfungen alla IFTTT umsetzen sondern sowohl “wenn A oder B zutrifft, dann mache C und D und E”. Genial!

Hier stehen als Auslöser neben Uhrzeit & Wochentag auch Schaltereignisse verbundener Geräte zur Verfügung. So kann ein Homeegramm z.B. ausgelöst werden, wenn man das Licht dimmt, oder gerade besonders viel Energie verbraucht wird oder aber auch wenn z.B. die Temperatur in einem Raum unter einen bestimmten Wert sinkt. Natürlich immer vorausgesetzt man hat entsprechende Sensoren verbunden.

Unverständlich leider, weshalb man zur Zeit im Webinterface keine Push-Benachrichtigungen ans Smartphone mehr konfigurieren kann, wohl aber in der App. Ankommen tun die Nachrichten aber leider trotzdem nicht – dabei funktionierte das schon einwandfrei!  Zwar kann man Homee (vorausgesetzt man hat einen Lautsprecher verbunden) selbst definierte Texte als Sprache ausgeben lassen das ist aber natürlich nicht vergleichbar. Ausgesprochen schade!

Was ebenso fehlt ist die Möglichkeit, Homeegramme nur zu bestimmten Zeiten anzuwenden. Gemeint ist, dass man z.B. sagen können sollte: Zwischen 8 und 18 Uhr löse das Homeegramm nicht aus. z.B. um nicht eine Sprachansage zu erhalten, wenn man zu diesen Zeiten ohnehin zu Hause ist und ganz gut wüsste, dass die Balkontüre geöffnet wurde ;-)

Derzeit auch nicht im Programm: Geofencing. Derzeit liest die Homee App noch nicht die Position des Nutzers aus. Das wäre ebenfalls ausgesprochen hilfreich um Homeegramme nur dann auszulösen wenn jemand zu Hause ist, oder eben gerade wenn niemand zu Hause ist oder sich aber z.B. jemand dem Zuhause nähert.

Erweiterungsmöglichkeiten

Wie schon eingangs erwähnt besteht ein voll ausgestattetes Homee System aus vier Würfeln. Dem Braincube sowie Z-Wave, EnOcean und Zigbee Würfel. Diese Erweiterungswürfel werden einfach auf den Braincube in beliebiger Reihenfolge gesteckt und über Magneten in Position gehalten. Einzig beim Putzen sollte man Acht geben, möglichst die Verbindung nicht zu trennen; man erhält dann zwar eine Benachrichtigung, besser ist es aber, hier etwas Vorsicht walten zu lassen.

homee 004

Der eigentliche Clou ist es aber, eben nur jene Erweiterungen kaufen zu müssen, die man auch tatsächlich benötigt. So kann der Basis-Cube verhältnismässig günstig gehalten werden und nur jene Erweiterungen müssen zugekauft werden, für die man auch Sensoren hat bzw. plant, welche zu kaufen.

Ich fand besonders das einfache “Aufeinanderstellen” besonders toll gelöst – kein Kabelsalat und sieht schick aus. Bestens.


Homee App

There’s an App for that, hat seinerzeit bereits Steve Jobs gesagt. Natürlich ist auch Homee vollständig über eine App steuerbar. Die App bietet dabei exakt die selbe Funktionalität wie auch das Webinterface – mit der einen Ausnahme der hier noch vorhandenen Mitteilungsfunktion (siehe oben). Wie auch das Webinterface ist die App bzw. ihr Menü in vier Bereiche unterteilt.

Homee Dashboard Homee Dashboard Details eines Geräts Homee Einstellungen Menü Gruppenübersicht Gruppenbearbeitung Homeegramm-Bearbeitung

Favoriten

Hier werden Sensoren und Aktoren (Schalter) zusammengefasst, welche man selbst als “Favorit” definiert hat. (Farbe rot)

Gruppen

In Gruppen können einzelne Geräte z.B. nach Raum gruppiert werden, um sie schnell zu finden und zu steuern. (Farbe grün)

Homeegramme

Die eigentliche Automatisierung (siehe oben, Farbe rosa)

Meine Geräte

Die Gesamtübersicht aller mit Homee verknüpften Geräte. (Farbe blau)

Das Menü kann nur über den dezidierten Menübutton erreicht werden. Die üblichen Wischgesten wie sie schon vor langer Zeit in iOS eingeführt wurden sucht man leider vergebens. Auch wurde die App bislang noch nicht mal an iPhone 6 und 6 Plus angepasst. Hier muss dringend nachgebessert werden. An der generellen Funktionalität ändert das aber natürlich nichts.

Während das Webinterface auf große Blöcke, welche die einzelnen Homeegramme oder Geräte symbolisieren setzt so zeigt die App eine Listenansicht der einzelnen Bereiche. Sparsam geht sie dabei aber auch nicht mit dem Bildschirmplatz um. Sobald die App aber mal an die aktuellen iPhones 6 und 6 Plus angepasst ist, dürfte sich dieses Problemchen in Wohlgefallen auflösen.

Geräte, Gruppen, Favoriten und Homeegramme können hier einfach über große gut erreichbare “+” Buttons angelegt werden. Alles funktioniert selbsterklärend und ohne Probleme. Wunderbar.

Die App erfüllt zweifelsohne ihren Zweck, sie funktioniert anstandslos und ermöglicht die Bedienung der derzeit vorhandenen Funktionen. Sie zeigt aber auch auf, dass hier durchaus noch viel Potential für kleinere Verbesserungen ist, um das Nutzererlebnis weiter zu verbessern.

Persönlich gefällt mir die Designsprache und auch Farbwahl außerordentlich gut.  Es ist definitiv zu sehen, dass hier viel Wert auf das Look and Feel gelegt wurde was ein wichtiger Schritt hin zur Heimautomatisierung für nicht-Geek-Nutzer ist.

Homee (AppStore Link) Homee
Hersteller: Codeatelier GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >

Homee bei Google Play

Homee Web

Auch das Webinterface hat exakt die selben Bereiche wie auch die App. Eine Seitenleiste beherbergt die vier oben genannten Bereiche Favoriten, Gruppen, Homeegramme und Geräte. Natürlich gibt es auch einen Button zum Ausloggen sowie einen für die Einstellungen. Allerdings gibt es (derzeit) kaum mehr einzustellen, als die Uhrzeit ;-)

In der Seitenleiste können die einzelnen Bereiche zudem sortiert werden; nach dieser Sortierung richten sich dann auch die Kategorien im Hauptbereich.

Homee Dashboard Gerätegruppen Neues Homegramm erstellen Homeegramm bearbeiten Einstellungen im Web Gerätedetails Sprachnachricht im Homeegramm Neues Gerät hinzufügen

Im Hauptbereich des Fensters finden wir dann schließlich, gemäß der Sortierung in der Seitenleiste, die einzelnen Elemente der Kategorien. Favoriten können schnell ein- und ausgeschaltet oder geregelt werden, in Gruppen können übersichtlich die zugewiesenen Geräte betrachtet werden usw.

Natürlich können hier, genau so wie auch in der App, neue Geräte hinzugefügt werden. Der Prozess ist exakt der Selbe.

Grundsätzlich ist das Webinterface sehr hübsch, es wäre aber sinnvoll, hier z .B. verschiedene Zoomstufen anwenden zu können denn die grafische Darstellung  benötigt schon extrem viel Platz am Bildschirm. Auch eine Listenansicht wäre praktisch, insbesonders je größer die Anzahl der eingebundenen Geräte wird.

Was fehlt?

Also grundsätzlich bin ich von Homee ausgesprochen angetan. Folgende Punkte aber fehlen IMHO und/oder sollten von den Entwicklern dringend nachgebessert werden:

  • Integration von IFTTT: Dies würde Homee “die Welt eröffnen”. Dies wäre ein wahres Killerfeature um die Heimautomatisierung tatsächlich auf ein neues Level heben zu können. Die Entwickler sind aber schon dran, wurde mir gesagt.
  • Derzeit nur Sprachbotschaften (über angeschlossene Lautsprecher), nicht aber Push-Nachrichten auf’s Handy. Das gab’s zunächst, derzeit ist es aus dem Webinterface verschwunden und nur noch in der App vorhanden, leider ohne Funktion. Bitte wieder einbauen/aktivieren!
  • Der Zeitraum, indem spezielle Homeegramme angewendet werden, sollte definiert werden können. Derzeit kann nur die Uhrzeit und der Wochentag als Auslöser definiert werden.
  • Geofencing: Unabdingbar um z.B. das Licht beim Eintreffen zu Hause steuern zu können oder aber auch die Heizung abschalten zu können, wenn man ohnehin nicht zu Hause ist. Klar, das mit der Heizung können auch Systeme wie Tado, allerdings sollte dies auch bei Homee, das ja viele verschiedene Sensoren verbinden kann, inkludiert sein.
  • Schön wäre z.B. auch eine Statistikfunktion. Einige Geräte wie der Fibaro Netzstecker mit Strommessfunktion können eben auch den Stromverbrauch darstellen. Diese Daten könnten aber natürlich auch noch viel weitreichender verwendet werden wenn man z.B. abhängig vom Stromverbrauch ein Event auslösen könnte oder eben den Verbrauch aufzeichnen könnte um so granular Verbrauchssünder aufzuspüren.
  • Homeegramme sollten Homeegramme auslösen können.
  • Ein Zentralschalter um z.B. alle Geräte auszuschalten und einer, der z.B. alle Homeegramme gesammelt deaktiviert/reaktiviert wäre ebenfalls wünschenswert.

Fazit

Homee hat großes Potential. Nicht ohne Grund hätte ich schon bei der Indiegogo Kampagne damals mitmachen wollen. Also Homee dann ohne Crowdfunding das Licht der Welt erblickte war ich umso erfreuter. Das Konzept ist genial, das Design hübsch, kompakt und unaufdringlich, zeitgleich stylisch und der Funktionsumfang ist bereits jetzt gut. Allerdings ist Homee derzeit eher für Hobbyanwender geeignet als für Heimautomatisierungsprofis da einfach noch viele Möglichkeiten nicht gänzlich ausgeschöpft werden. Wenn IFTTT aber mal implementiert ist und auch Geofencing und erweiterte Homeegramme unterstützt werden wird sich Homee aber zweifelsohne zu einem ganz großen Player in diesem Sektor mausern. Mein Tip: Wer langsam in den Bereich Heimautomatisierung einsteigen will ist mit Homee genau an der richtigen Adresse!

Homee gibt’s derzeit bei Cyberport ab 131€ (nur Braincube) bzw. ab 200€ (Braincube + ZWave) zu kaufen.

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vainglory: Das Spiel aus der Apple-Keynote als Gratis-Download

Vainglory wurde auf der iPhone 6-Keynote erstmals vorgestellt, jetzt ist das Spiel im App Store verfügbar.

Vainglory-Map

Auch wenn wir Vainglory (iPhone/iPad) erst am Donnerstag im App Store erwartet haben, kann man das kostenlose Spiel für iPhone und iPad schon jetzt installieren und zocken. Der Download ist mit 280 MB verhältnismäßig klein und für iPhone und iPad in jeweils eigenständigen Versionen verfügbar. Vainglory erfordert mindestens ein iPad 2, iPad mini Retina oder neuer. Welche iPhone-Generationen unterstützt werden, wird leider nicht angegeben.

Vainglory ist ein sogenanntes Echtzeit-MOBA-Spiel (Multiplayer Online Battle Arena), in dem mehrere Spieler im Team um den Sieg kämpfen. Zum Start gibt es ein in deutscher Sprache verfügbares Tutorial, das die wichtigsten Elemente wie die Steuerung, Upgrades und das Kämpfen erklärt. Sind die ersten beiden Tutorials gespielt, könnt ihr auch online gegen andere Spieler antreten.

Ziel des jeweiligen Spiels ist es, die gegnerischer Basis zu zerstören. Jedes Team besteht aus drei Helden, die über verschiedene Fertigkeiten, Angriffe, Eigenschaften und mehr verfügen. In den auf der Karte verteilten Läden könnt ihr euer gesammeltes Gold gegen Upgrades von Waffen, Verteidigung, Extra-Fähigkeit und mehr eintauschen.

Viele Angreifer auf dem Schlachtfeld

Vainglory 1

Zudem stehen auf dem Schlachtfeld Verteidigungstürme, außerdem werden in regelmäßigen Abstände kleine Krieger ausgesandt, die beim Angriff helfen sollen. Für jeden getöteten Gegner gibt es Erfahrungspunkte und Gold, wer einen gegnerischen Helden den letzten Todesstich versetzt, bekommt natürlich noch mehr Erfahrung und Gold. Des Weiteren befinden sich in den Wäldern weitere Gegner zum “Leveln”, auch gibt es Goldminen, die man als Team einnehmen und so mehr der kostbaren Währung generieren kann.

Die Schlachten dauern meistens zwischen 20 und 30 Minuten. Im Ausrüstungsladen könnt ihr die Extras einkaufen und stetig verbessern, auch Kombinationen machen die Angriffe stärker. Hier sollte man sich eventuell vor den Online-Kämpfen im Übungsmodus mit den Helden und entsprechenden Ausrüstungsgegenständen vertraut machen, um in der schnellen Schlacht den Überblick zu wahren.

Tolle Steuerung mit großartiger Grafik

Die Steuerung auf dem iPad fällt etwas einfacher aus, doch auch auf dem iPhone hat man immer eine gute Übersicht. Mit einfachen Klicks bewegt man sich über das Display, Gegner werden ebenfalls mit einem Klick anvisiert – angegriffen wird dann automatisch. Des Weiteren muss man die großartige Grafik loben, die auf den neusten Geräten einen wirklich wundervollen Eindruck macht.

Vainglory ist eine wirklich tolles Erlebnis für mobile Geräte. Vom PC oder Konsolen kennt man MOBA-Spiele, die dort bereits große Erfolge gefeiert haben. Auf iPhone und iPad muss eine nahezu perfekte Umsetzung geboten werden, damit ein tolles Spielerlebnis entstehen kann – und das ist den früheren Entwickler von Blizzard und Riot mit Vainglory sehr gut gelungen.

Bisher sehr faire Kämpfe

Vainglory 2

Irgendwie wollen die Entwickler ja auch Geld verdienen. Mit diversen In-App-Käufen kann man sich die In-Game-Währung ICE kaufen, mit der man neue Helden direkt freischalten kann. Dies ist nicht zwingend, doch das Sammeln von ICE ist sehr mühsam.

Zudem muss ich erwähnen, dass die Kämpfe aktuell sehr fair abgelaufen sind, allerdings ist das Spiel auch erst seit kurzer Zeit verfügbar. Ob man in späteren Schlachten mit Gegnern konfrontiert wird, die per In-App-Kauf den besten Helden freigeschaltet haben, kann ich aktuell noch nicht sagen.

Positiver Eindruck & Empfehlung an Hardcore-Gamer

Vainglory richtet sich ganz klar an Hardcore-Gamer, die gleich mehrere Stunden auf dem Schlachtfeld verbringen möchten. Ich kann nur von positiven Erfahrungen sprechen, und würde Vainglory als bestes MOBA-Spiel auf mobilen Geräten bezeichnen.

Vainglory (iPhone/iPad) ist ein kostenloser Download und kann komplett ohne In-App-Käufe gespielt werden. Die Grafik, das Gameplay, die Sounds, die blutigen Schlachten und die Anpassung für Touchscreens ist wirklich sehr, sehr gut umgesetzt. Einen optischen Eindruck liefert der Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Vainglory im Video

Der Artikel Vainglory: Das Spiel aus der Apple-Keynote als Gratis-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verstärkt die iPhone-Produktion durch Pegatron

iPhone 6

Wie es den Anschein macht, kommt der Haupthersteller Foxconn mit den Bestellungen von Apple nicht mehr so richtig klar und hat auch alle Kapazitäten ausgeschöpft. Aus diesem Grund hat nun Apple etwas “umgedacht” und den zweiten Hersteller “Pegatron” mit ins Boot geholt, um die neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus-Modelle zu produzieren. Grund dafür ist, dass Apple die Wartezeit in der Weihnachtszeit verkürzen möchte, um jedem Kunden rechtzeitig ein passendes Gerät liefern zu können. Wie viele iPhones nun tatsächlich täglich über die Fließbänder von Foxconn und Pegatron rollen, ist noch nicht durchgesickert.

10 Prozent Steigerung
Wenn man den Gerüchten und Informationen aus den Kreisen rund um Apple glauben kann, wird man die Produktion um ca. 10 Prozent steigern müssen, um die Lieferzeit der verschiedene Modelle endlich zu minimieren. Das iPhone 6 Plus steht hier besonders im Fokus, da man hier immer noch eine Wartezeit von gut 3 Wochen hat und dies natürlich für Apple nicht tragbar ist. Auch Netzbetreiber oder Retail-Seller müssen auf diese Geräte noch sehr lange warten, was dem Weihnachtsgeschäft natürlich nicht zuträglich ist.

Wer von euch wartet noch auf ein iPhone 6 (Plus)?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Grafikchip des A8X besser als gedacht

Während Apple beim iPhone 6 & iPhone 6X auf einen A8-Chip setzt, kommt beim iPad Air 2 ein speziell entwickelter A8X-Prozessor zum Einsatz. Eine Analyse des A8X ergab, dass dieser deutlich leistungsstärker ist, als es auf den ersten Blick den Anschein hatte.

a8x_mockup

Die Kollegen von AnandTech haben sich die Grafikeinheit des A8X-Chip angeguckt und dabei festgestellt, dass man mit der ursprünglichen Annahmen der Spezifikationen falsch gelegen habe. Der Chip verfügt über ein besonderes 8 Cluster Design. AnandTech beschreibt diese Entdeckung als „besser als ursprünglich gedacht“. Für Apple selbst bedeutet dies einen großen Schritt nach vorne. Der Hersteller aus Cupertino entwickelt nicht nur eine individuelle CPU, sondern ebenso eine maßgeschneiderte Grafikeinheit. Gegenüber den Standard-Chips „von der Stange“ bedeutet dies eine individuelle Anpassung sowie eine erhöhte Leistung. Apple nimmt den PowerVR Chip von Imagination Technologies als Grundlage und modifiziert diesen entsprechend.

ipadair2_gpu

Im konkreten Fall hat Apple zwei Imagination GX6450 PowerVR Grafikchips im A8X implementiert.

While Apple licenses PowerVR GPU cores, not unlike their ARM IP license they are free to modify the Imagination designs to fit their needs, resulting in an unusual semi-custom aspect to their designs (and explaining what Apple has been doing with so many GPU engineers over the last couple of years). In this case it appears that Apple has taken the GX6450 design and created a new design from it, culminating in an 8 cluster Series6XT design. Officially this design has no public designation – while it’s based on an Imagination design it is not an official Imagination design, and of course Apple doesn’t reveal codenames – but for the sake of simplicity we are calling it the GXA6850.

Interessanter Ansatz. Apple passt jetzt nicht nur die CPU an, sondern auch die GPU. So kann der Hersteller noch besser auf ein Gerät abgestimmte Chips integrieren. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple zukünftig vermehrt eigene GPUs entwickelt, um die Komponenten noch besser aufeinander abzustimmen. Dabei verschaffst sich Apple einen ernormen Wettbewerbsvorteil. Die von Apple modifizierte GPU bietet eine Grafikleistung, die auf dem Niveau des kürzlich vorgestellten PowerVR Series7 Chips liegt. Dieses Referenz-Design wird allerdings erst Ende 2015 auf den Markt kommen. Es verdeutlicht, welchen Vorsprung sich Apple durch die individuellen Modifikationen verschaffen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfect Effects 8 Premium für OS X und Windows gratis laden

In Kooperation mit den Kollegen der Macwelt bietet der Softwarehersteller onOne aktuell die Fotobearbeitungssoftware Perfect Effects 8 Premium für Mac und PC gratis zum Download an. Die Premium-Version von dieser Software kostet normalerweise 99 US-Dollar.

Perfect Effects 8-1

Ihr profitiert bei dieser Aktion von einer vollwertigen Lizenz zum Programm Perfect Effects 8 Premium. Als Voraussetzungen zur Nutzung des Programms gibt onOne an, dass euer Rechner mindestens über 8 GB RAM Arbeitsspeicher verfügen soll sowie wahlweise mit Windows 7 und neuer oder Mac OS 10.7 ausgestattet sein muss.

So ladet ihr Perfect Effects 8 Premium gratis herunter

Besucht einfach die Aktionsseite von onOne und klickt hier auf den Button „JETZT“. Dann werdet ihr direkt zum Warenkorb weitergeleitet. Füllt die hier eingeblendeten Formulare aus und gebt eine gültige E-Mail-Adresse an. Danach wird euch ein Lizenzschlüssel sowie ein Link zum direkten Download der Software Perfect Effects 8 Premium zugeschickt. Ladet das Programm nun auf den Computer und gebt den Serial-Key ein.

Laut dem Hersteller onOne stellt es mit Perfect Effects 8 Premium kein Problem dar, eigene Fotos mit wenigen Mausklicks zu verbessern. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem kostenlosen Tool!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Paperwhite bei Amazon zum Sonderpreis

Schnäppchenjäger, aufgepasst: Amazon hat den Preis für den Kindle Paperwhite herabgesetzt.

Ab sofort kostet der eBook Reader nur noch 99 Euro in der WLAN-Variante. Für 3G bezahlt Ihr noch einmal 60 Euro mehr, dafür übernimmt Amazon die Kosten fürs mobile Internet. Vor wenigen Tagen betrug der Preis für die günstigere Version noch 109 Euro und zuvor sogar 129 Euro.

Kindle Paperwhite Bild

Als Alternative zum Kindle Paperwhite steht seit kurzem  das neue Modell Voyage bereit. Der Nachfolger hat einen  schärferen Bildschirm, regelt die Helligkeit automatisch und bietet einen eigenen Sensor fürs Umblättern. Doch auch das Vorgängermodell sollte Leseratten Freude bereiten. Das Gerät lohnt sich, wir haben es schon länger im Einsatz und sind zufrieden.

Kindle Paperwhite (WLAN) bei Amazon bestellen
Kindle Paperwhite (3G) bei Amazon bestellen
Lederhülle für Kindle bestellen
Kindle Voyage (WLAN) bestellen
Kindle Voyage (3G) bestellen

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Note Pilot

Mit Note Pilot lassen sich komplizierte Dinge ganz einfach erklären. Denn Note Pilot ist ein fantastisches Kommentierungstool für Fotos und PDFs.

Einfach mit Note Pilot ein Foto machen und mit dem Finger oder Stylus eine Markierung direkt auf dem Foto hinzufügen…fertig.

Wem das nicht reicht, der kann mit Note Pilot natürlich auch Text hinzufügen. Handschriftlich oder per Tastatur – direkt auf das Foto oder PDF – ganz easy!

Keine Zeit Text zuzufügen? Dann sprechen Sie doch einfach Ihren Kommentar. Ihre Aufnahme wird dann direkt Ihrem Dokument angehängt, ganz automatisch.

Jetzt nur noch per Email versenden und der Empfänger weiss genau um was es geht.

Immer schön organisiert bleiben!
Legen Sie in Note Pilot eigene Ordner an und vergeben Sie individuelle Suchwörter für jedes Dokument. So wird das Finden von Dokumenten auch bei umfangreichen Archiven super einfach.

Sie bevorzugen Evernote oder Dropbox als Archiv?. Prima, Note Pilot ist kompatibel.

Im Template Center hält Note Pilot für Sie Vorlagen bereit, wie zum Beispiel die To-Do Liste.

Download @
App Store
Entwickler: Andre Weiss
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdates für Adobe Flash und Air

Sicherheitsupdate für Adobe Flash und Air

Im Flash Player und in Adobe Air klaffen zahlreiche Schwachstellen, durch die Angreifer Schadcode ins System schleusen können. Man sollte daher zeitnah auf eine aktuelle Version umsatteln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 12. November (7 News)

Was gibt es Neues in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:45 Uhr – Bowers & Wilkins Z2: Jetzt noch günstiger +++

Heute Nachmittag hatten wir ja schon den größeren Bruder Zeppelin Air in den News, jetzt gibt es den AirPlay-Lautsprecher Z2 von Bowers & Wilkins für starke 149 Euro (zum Angebot). Hier geht es zu unserem Testbericht.

+++ 18:40 Uhr – Apple: Auch unter der Dusche +++

Was es nicht alles gibt: appgefahren-Leser Daniel hat auf Amazon diesen Duschvorhang entdeckt. Perfekt für alle, die auch unter der Dusche nicht auf Icons und Apps verzichten können und nicht auf einer wasserdichte Hülle vertrauen.

+++ 15:21 Uhr – Angebot: Philips-Kopfhörer für 11,99 Euro +++

Ihr braucht noch einen günstigen Ersatz-Kopfhörer? Dann schaut mal bei Gravis vorbei, denn dort gibt es den Philips SHL3100BL für schlappe 11,99 Euro inklusive Versand. Woanders zahlt man mindestens doppelt so viel.

+++ 7:21 Uhr – Apple Watch: Nennt sie nicht iWatch +++

Apple hat einen hochoffiziellen Internet-Clip veröffentlicht, in dem Phil Schiller, Jony Ive und Tim Cook erklären, warum man die Apple Watch nicht iWatch nennen sollte.

+++ 7:18 Uhr – Apple: Mal wieder vor Gericht +++

Apple muss sich mal wieder mit einer Anklage auseinandersetzen. Grund dafür sind nicht zugestellte Kurznachrichten an Nutzer, die von iOS zu Android gewechselt sind. Mittlerweile gibt es für den Bug ja ein Tool, aber das hat auch wirklich lange auf sich warten lassen.

+++ 7:15 Uhr – Kingdom Rush Origins: Release nächste Woche +++

Tower-Defense-Freunde sollten etwas Guthaben zur Seite legen. Während morgen das grandiose Crystal Siege von FDG Entertainment erscheint, folgt am 20. November Kingdom Rush Origins. Einen Trailer könnt ihr auf YouTube finden.

+++ 7:12 Uhr – iOS 8: Jetzt auf 56 Prozent der aktiven Geräten +++

Die Mail-Kamapgne von Apple hat anscheinend etwas gebracht. Laut aktuellen Daten ist iOS 8 mittlerweile auf 56 Prozent aller aktiven iOS-Geräte installiert. Wie sieht es bei euch aus?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 12. November (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony bringt 4K Ultra HD TVs zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt

Passend zum anstehenden Weihnachtsgeschäft möchte der japanische Hersteller technikbegeisterte Verbraucher mit neuen und besonders hochauflösenden 4K Ultra HD-Fernsehgeräten überzeugen. Insgesamt werden vier verschiedene Modelle von Sony zum Kauf bereitstellen. Dies bietet den Vorteil, dass die Einstiegspreise niedriger als bei Gerätegenerationen aus dem Vorjahr gestaltet werden können.

Im Vergleich zur bereits etablierten HD Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bietet 4K die vierfache Bildschirmauflösung. Ultra HD TVs stehen demnach im Fokus im Entertainmentsegment. Verbraucher, die pünktlich zum Jahresende einen neuen Fernseher kaufen möchten, werden sich demnach mit hoher Wahrscheinlichkeit für diese neue Generation entscheiden und fortan auf 4K bzw. Ultra HD setzen und Filme in einer ansprechenden Auflösung genießen. Mit der X9-Serie enthüllte Sony nun neue 4K-Fernseher in den Größen 55, 65 und 79-Zoll. Neben einer beeindruckenden Bildqualität sollen diese Geräte ebenso für einen sensationellen Sound sorgen. Sony etabliert hierzu das Know-how aus dem Filmsegment.

Triluminos Displays sorgen für eine verbesserte Farbdarstellung

Neben der neuen X9-Serie präsentierten die Japaner zudem als günstigere Alternative die X85-Reihe. Diese Rundet das diesjährige Sony-Portfolio an Ultra-HD-Geräten ab und bietet eine Triluminos Display Technologie zu einem niedrigeren Preis als die übrigen Modellserien des Herstellers. In 65- und 75-Zoll bietet Sony des Weiteren die beiden TV-Geräte der Serie S90 an, die ebenso eine 4K Ultra HD Auflösung bieten. Wenn ihr knapp 20.000 Euro für einen 4K TV ausgeben wollt, dann könnt ihr euch zudem für den Sony X95 Fernseher entscheiden.

Die neuen Modellreihen der Sony 4K TVs im Überblick

  • X95 ab 19.999 Euro
  • S9 ab 3.999 Euro
  • X9 ab 2.999 Euro
  • X85 ab 1.599 Euro

Foto: Sony

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 99.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Steve Wozniak: Apple hätte bereits vor drei Jahren ein größeres iPhone veröffentlichen sollen

Apple-Mitbegründer Steve „The Woz“ Wozniak, der seit Mitte der 80er-Jahre nicht mehr aktiv im Unternehmen arbeitet, äußert sich gerne – auch kritisch – zu den Produkten von Apple und der Tech-Branche generell. In einem Interview mit CNN Money erklärte er nun, dass Apple bereits viel früher ein größeres iPhone hätte veröffentlichen sollen. „Apple könnte einen viel größeren...

Steve Wozniak: Apple hätte bereits vor drei Jahren ein größeres iPhone veröffentlichen sollen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Dell veröffentlicht 5K Monitor für 2.500 US-Dollar

Vor einiger Zeit berichteten wir von der Ankündigung seitens Dell, dass man einen 27 Zoll Monitor mit einer 5K Auflösung bis Ende des Jahres veröffentlichen will. Das Panel hielten wir da für einen heißen Kandidaten für den Einsatz in einem iMac mit Retina Display. Mittlerweile hat sich dies bewahrheitet und so hat Apple auf der Keynote im Oktober einen...

[UPDATE] Dell veröffentlicht 5K Monitor für 2.500 US-Dollar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 kommt in Kürze

desktop_ios8_icon_2x

iOS 8.1.1 ist schon seit einigen Tagen als Beta-Version verfügbar und wurde bereits jetzt schon sehr ausgiebig getestet. Es wird erwartet, dass die neue Version einige Bugs behebt. Bis jetzt konnte nur darüber gerätselt werden, wann wir mit einem Release rechnen können. Nun macht es den Anschein als würde die neue Version noch in dieser Woche, oder Anfang nächster Woche, veröffentlicht werden. Dies wäre für viele Kunden sicherlich sehr hilfreich.

Wird auch die Virusattacke behoben?
Es ist noch nicht klar, ob die vor einigen Tagen bekannt gegeben Sicherheitslücke unter iOS auch mit dem Update geschlossen werden kann, oder ob Apple sich in diesem Bereich noch keine Gedanken über einen Behebung gemacht hat. Es könnte durchaus sein, dass man hier noch ein zweites Update auf den Markt bringen muss, da die Wartezeit auf iOS 8.2 zu lange sein könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Type Nine: Neue Tastatur-App bringt T9-Feeling zurück

Die neue iOS 8 Tastatur Type Nine gibt Euch wieder das alte Tasten-Handy-Feeling mit “T9″ zurück.

Ist die Universal-App einmal eingerichtet, bietet sie das alte Nummernpad. Jede Zahl bekommt auch wieder Buchstaben zugewiesen. Tippt Ihr dann öfters auf eine Zahl, wird so Buchstabe für Buchstabe ausgewählt – ganz wie damals auf den Tasten-Handys. Keine Angst: Auf Emoticons müsst Ihr nicht verzichten. Dank verschiedener Wisch-Gesten könnt Ihr schnell Sonderzeichen tippen. Alternativ dürft Ihr auch ein eigenes Menü aufrufen.

Type Nine Screen1

Type Nine Screen2

Wischt Ihr über eine Zahl nach oben, werden alle damit verknüpften Buchstaben angezeigt. So könnt Ihr diese ebenfalls auswählen. Die App unterstützt auch Wort-Vorhersagen. Diese sind nicht nur in einer, sondern gleich in mehreren Sprachen gleichzeitig verfügbar. Auf AutoComplete müsst Ihr verzichten. Zum schnelleren Bearbeiten von geschriebenen Texten könnt Ihr den Cursor schnell per Tastendruck bewegen. (ab iPhone 4S, ab iOS 8, englisch)

Type Nine Type Nine
(8)
0,89 € (uni, 29 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: appgefahren spielt die Spiele von morgen

Auch in dieser Woche möchten wir euch vier ausgewählte Spiele schon vor dem Start im App Store in einem kleinen Video vorstellen.

Crystal Siege HD (App Store-Link – ab Donnerstag)
Das 4,49 Euro teure Crystal Siege HD stammt aus dem Hause FDG Entertainment und ist bisher nur auf dem iPad beheimatet. Es handelt sich um eine Mischung aus Tower Defense und Rollenspiel. Man kann die Gegner nicht nur mit aufrüstbaren Türmen aufhalten, sondern auch mit einem Helden frei über das Spielfeld navigieren und Gegner attackieren. Zusätzliche Extras und Goodies sorgen für die nötige Abwechslung. Einen ausführlichen Test des Spiels liefern wir am Donnerstag.

Random Heroes 3 (App Store-Link – ab Donnerstag)
Ravenous Games hat eine dritte Auflage von Random Heroes veröffentlicht. Es handelt sich erneut um einen Retro-Plattformer, in dem es insgesamt 75 Level zu absolvieren gilt. Spielen könnt ihr mit 25 verschiedenen Charakteren, die bis zu 25 Waffen einsetzten können. Für Fans des Genres gute und günstige Unterhaltung.

Vainglory (iPhone/iPad)
Vainglory wurde erstmals auf der Apple-Keynote zum iPhone 6 vorgestellt. Das kostenlose Spiel ist ein MOBA-Game, also ein Multiplayer Online Battle Arena-Spiel, in dem man online gegen ein gegnerisches Team ankämpfen muss. Es gilt Türme und Einheiten zu zerstören, neue Fertigkeiten zu erforschen, um im Endeffekt die gegnerische Basis einzunehmen. Die Grafiken sind wirklich großartig – ein ausführlicher Bericht folgt noch im Laufe des Tages.

Golfinity (App Store-Link – ab Donnerstag)
Wer es etwas entspannter angehen lassen möchte, greift zum kostenlosen und werbefinanzierten Golfinity. Hier könnt ihr Minigolf in einer minimalistischen 3D-Umgebung spielen – ein Ende ist nicht in Sicht. Mit Loopings und beweglichen Elementen wird es später noch richtig kompliziert. Im Video kommt das Spiel leider nicht ganz so gut zur Geltung, werft auf jeden Fall einen Blick auf die Screenshots im App Store – es macht definitiv Laune.

Der Artikel Video: appgefahren spielt die Spiele von morgen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 12.11.14

Produktivität

Only Password Free Only Password Free
Preis: Kostenlos
Screen Replay Screen Replay
Preis: Kostenlos
MenuMinder MenuMinder
Preis: Kostenlos
Red Hot Timer Red Hot Timer
Preis: Kostenlos
Screenshoter Screenshoter
Preis: Kostenlos
GarageBuy GarageBuy
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Cloud Mail.Ru Cloud Mail.Ru
Preis: Kostenlos

Fotografie

Quick View Lite Quick View Lite
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Autodesk SketchBook Autodesk SketchBook
Preis: Kostenlos
Monosnap Monosnap
Preis: Kostenlos

Bildung

Orbits Orbits
Preis: Kostenlos

Musik

Quick Play Lite Quick Play Lite
Preis: Kostenlos

Video

[ScreenRecord] [ScreenRecord]
Preis: 4,49 €

Wetter

Degrees Degrees
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

File-Info File-Info
Preis: Kostenlos

Spiele

Tetri3D Tetri3D
Preis: Kostenlos
Pyramid Solitaire Pyramid Solitaire
Preis: Kostenlos
Bubbles for Kids Bubbles for Kids
Preis: Kostenlos
Mines Mines
Preis: Kostenlos
Raining Coins Raining Coins
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Labels & Addresses; Rabatt auf Focus 2

Update für Labels & Addresses - die Version 1.6.9 bietet Anpassungen an OS X 10.10, Leistungsoptimierungen und Fehlerkorrekturen. Das ab OS X 10.5.8 lauffähige Programm dient zum Gestalten und Drucken von Etiketten, Versandaufklebern, Einladungen und Grußkarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die gerade kostenlose Version von der Organizer-App Lumen Trails kann man gut umbauen

Lumen Trails Mamas Welt IconDie Lumen Trails Apps sind schon etwas Besonderes. Bis vor Kurzem kostete eine App dieser Art 17,99 Euro und die Nutzer zeigten sich trotz des hohen Preises begeistert. Nun gibt es die Apps für 2,69 Euro und heute gibt es die Version Lumen Trails Mamas Welt sogar kostenlos für iPhone und iPad.

Was unterscheidet die verschiedenen Versionen eigentlich? Tatsächlich liegt der Unterschied nun in den bereits eingepflegten Kategorievorschlägen. Da man diese editieren kann, kann so aus “Mamas Welt” auch ganz einfach Deine Welt werden, mit Deinen Kategorien und Listen. Selbst die Layoutfarbe kann in den Einstellungen geändert werden – so bist Du nicht auf Pink festgelegt. Und damit ist Lumen Trails universell einsetzbar und für jedermann praktisch.

Mit Lumen Trails kannst Du Notizen aufnehmen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Deinem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt.

Das Gute von Lumen Trails ist, dass man damit tatsächlich fast alles systematisch verfolgen kann. Es gibt unzählige andere Apps, mit denen man ein oder zwei Dinge – wie z. B. Kalorienkonsum und Gewicht – gezielt aufzeichnen kann. Aber was ist, wenn Du Dich dazu entschliesst, andere Informationen festzuhalten? Wie etwa die Anzahl der Zigaretten, die Du rauchst (während Du versuchst, das Rauchen aufzugeben), Deine Essgewohnheiten oder gar Deine Wertgegenstände?

Statt eine App für alle anstehenden Dinge, eine andere zur Übersicht über Deiner Ausgaben und eine weitere zur Gewichtskontrolle zu haben, kannst Du Deine Geräte gründlich aufräumen. Eine einzige App genügt.

Die App kann sogar Deine Daten automatisch auf Google Drive (iCloud ist standardmäßig eingestellt) sichern und bietet Apple VoiceOver kompletten Zugriff in acht Sprachen. Deine Daten sind nicht auf das iPhone beschränkt. Sie kannst Du sie in Excel oder Google Docs exportieren und über iCloud auch auf mehreren Geräten nutzen. .

Du kannst auch Siri bitten, Informationen für Dich zu finden und dies direkt dem Lumen Trails diktieren. Zum Beispiel hälst Du den Home-Button gedrückt und fragst Siri: „Wie viele Kalorien hat ein Hühnchen-Sandwich?“ Um ein Diktat zu starten, tippst Du auf den Mikrofon-Button auf der Tastatur und fängst einfach an zu sprechen – Deine Worte werden in Text verwandelt.

Die Stärke von Lumen Trails Apps ist ihre Vielseitigkeit, gepaart mit einfacher Bedienung. So lässt sich die App hervorragend auf Deine Nutzung anpassen und wird so zu einem wertvollen Begleiter für das Private und Geschäftliche.

Lumen Trails Mamas Welt läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0. Die App ist in deutscher Sprache und belegt 18,8 MB Speicherplatz. Der Normalpreis beträgt jetzt 2,69 Euro.

Was auch immer Du erfassen oder organisieren möchtest - die offene Struktur von Lumen Trails passt sich Deinen Bedürfnissen an.

Was auch immer Du erfassen oder organisieren möchtest – die offene Struktur von Lumen Trails passt sich Deinen Bedürfnissen an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Kindle Paperwhite, Überwachungskamera für iOS, externer iPhone-Akku und mehr

Am frühen Abend und zum Start in den Feierabend haben wir ein paar Amazon Blitzangebote des Tages für euch. Zwar laufen die heutigen Amazon Blitzangebote bereits seit heute vormitag, allerdings waren kaum überzeugende Angebote dabei. Bevor sich die heutigen Schnäppchen gleich dem Ende entgegen neigen, möchten wir euch kurz und schmerzlos auf ein paar Angebote Hinweisen.

amazon12112014

Amazon Blitzangebote

Die Highlights am heutigen Abend sind die I-onik Überwachungskamera für iOS und Android, ein externer iPhone- und iPad-Akku sowie ein Lightning-Dock. Bei den Amazon Blitzangeboten handelt es sich um Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Es kann sein, dass Angebote sehr schnell vergriffen sind.

18:00 Uhr

Kindle Paperwhite für nur 99 Euro

Zusätzlich hat Amazon einen weiteren Deal gestartet und den Kindle Paperwhite im Preis gesenkt. Anstatt 129 Euro müsst ihr nur noch 99 Euro auf den Tisch legen.

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Angebote aus weiteren Kategorien.

Hier geht es zu den Amzon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Meter Lightningkabel von KERO

Manchmal können Kabel einfach nicht lang genug sein. Das gilt auch für Lightningkabel. Wer sich ein Kabel am Bett oder auf der Couch als Ladestation installieren will, der kommt mit den bisherigen Längen der Lightningkabel schnell an die Grenzen.

lasso cable 1000x800 e1415714611451 564x359 Drei Meter Lightningkabel von KERO

KERO hat sich diesem Thema angenommen und ein hauseigenes Lightningkabel entwickelt. Das Lasso-Cable ist, wie es der Name schon verraten mag, ein Kabel in Überlänge. Um genau zu sein ist es ganze 3 Meter lang. Die verbauten Lightningchips sind von Apple zertifiziert (MFI – Made For iPhone/iPad/iPod) und werden von allen iDevice-Geräten problemslos aktzeptiert. Es erscheint also keine iOS-Warnung "Das angeschlossene Gerät ist nicht kompatibel!", wie man es von Billig-Kabeln seltsamer, chinesicher Hersteller kennt – abgesehen davon, dass wir solche Kabel sowieso niemandem empfehlen. Mit dem KERO-Kabel muss man sich da keinerlei Gedanken machen – alles ist, wie es soll. Auspacken, anschließen und zufrieden sein. Durch die Flexibilität kann man so auch über höhere Distanzen Energie zu seinem Gerät transportieren und barrierefrei sein iPhone oder iPad auf der Couch aufladen.

web upper description e1415714660702 564x189 Drei Meter Lightningkabel von KERO

Das Kabel ist etwas dicker als das originale Apple-Kabel und wirkt dadurch sehr robust. Kabelbrüche sollten damit kaum möglich sein. Die Kabelenden sind hochwertig verarbeitet – nichts ist scharfkantig oder unförmig. Wer ein langes, hochwertiges und robustes Lightningkabel sucht, der ist mit diesem hier auf lange Sicht perfekt bedient. Bei dem Preis von 24,90€ kann man wenig meckern, wenn man bedenkt, dass Apple für sein 2-Meter-Lightningkabel schon 29€ verlangt.

Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Kopfhörer Solo2 jetzt auch als Bluetooth-Version und in neuen Farben

500Die Apple-Tochter Beats hat zwei neue Varianten ihres erfolgreichsten Kopfhörers Solo2 vorgestellt: Den drahtlosen Hörer “Solo2 Wireless” sowie die neuen Farbvarianten “Royal Edition” für die Standardausführung. Der Solo2 Wireless baut auf dem kabelgebundenen Standardmodell auf, verbindet sich jedoch per Bluetooth mit Mobilgeräten und kann auch als [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 – Bereits auf nahezu 60 % der iPhones

Trotz anfänglicher Probleme: iOS 8 dominiert im Gegensatz zu den Vorgängern die iPhones und hat nun schon fast 60 % der Geräte inne. Das hängt zum einen mit den neuen iPhones zusammen, die ausschließlich mit der neuesten iOS Version geliefert werden. Zum anderen scheint weiterhin ein großes Vertrauen der Kunden in iOS 8 zu bestehen. Wären [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Videotest: Radio.app

radio-iconNach den Scherereien um TuneIn-Radio, eine App, die seit der Umstellung ihres Monetarisierungs-Modells nicht unbedingt besser geworden ist, haben wir die heute neuveröffentlichte Radio-Applikation Radio.app umgehend geladen und ausprobiert. Der mit einem Verkaufspreis von zwei Euro ausgezeichnete Download kommt von den Entwicklern der 2013 besprochenen Anwendung PDF Slides und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ULTRAHYPER: rasanter Flug durch eine endlose Pixelröhre

Auch das eigentlich erst für morgen angekündigte ULTRAHYPER (AppStore) von Folmer Kelly, bereits für das sehr ähnliche #SUPERHYPER (AppStore) verantwortlich, ist bereits seit wenigen Stunden im AppStore erhältlich. Die Universal-App ist werbefinanziert und kann dementsprechend gratis geladen werden.

ULTRAHYPER (AppStore) ist ein Arcade-Tunnel-Racer, bei dem du mit einem weißen “Ei” – nein, es ist natürlich eine Sphäre – durch eine endlose und mit zahllosen Hindernissen und in verschiedene Welten unterteilte Röhre rast. Um nicht als Spiegelei an der Wand zu enden, musst du per Taps links und rechts auf drei Spuren den Gefahren ausweichen.
ULTRAHYPER iPhone iPadULTRAHYPER iOS
Das ist aber aufgrund des immer höheren Tempos wahrlich nicht einfach und erfordert Konzentration und schnelle Reaktionen. Je länger du durchhältst, desto höher fällt natürlich dein Score aus, den du via Game Center auch vergleichen und teilen kannst. Zudem schaltest du so neue “Charaktere” frei…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats präsentiert neue Bluetooth-Kopfhörer

Manch einer wird es bereits bemerkt haben, es ist derzeit einigermaßen ruhig auf meinem Blog. Dies hat allerdings dieses Mal nichts damit zu tun, dass ich mal wieder im Urlaub weilen würde, sondern liegt schlicht und ergreifend an einer insgesamt dürftigen News-Lage in Sachen Apple. Würde sich dies anders gestalten, hätte vermutlich auch die folgende Nachricht keinen Platz hier gefunden. Dennoch ist sie zumindest halbwechs interessant. Apples Neuerwerbung aus diesem Sommer hat nämlich nun sein erstes Produkt unter dem Dach von Cupertino veröffentlicht. Die Rede ist natürlich von Beats. Erstmals seit der milliardenschweren Übernahme durch Apple wurde nun ein neuer Kopfhörer vorgestellt, der jedoch nach wie vor unter dem Beats-Branding firmiert und keinerlei offensichtlichen Bezug zu Apple aufweist. Die neuen "Solo2 Wireless On-Ear Headphones" sind die kabellose Variante der Solo2 Headphones, die bereits seit dem Sommer erhältlich sind. Verfügbar sind die neuen Stücke später in diesem Monat (vorerst nur in den USA) in den Farben rot, schwarz, weiß und blau zu einem Stückpreis von $ 299,95. Dank Bluetooth funktionieren die Kopfhörer auch noch bis zu einer Entfernung von 10 Metern von der Audioquelle und ermöglichen auch das Annehmen von Telefongesprächen, Überspringen von Songs und Regulierung der Lautstärke. Der wiederaufladbare Akku verfügt über eine Laufzeit von bis zu 12 Stunden Wiedergabe. Sollte der Hörer mal nicht geladen sein, kann er auch über ein mitgliefertes Kabel betrieben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Type Nine: Klassische T9-Tastatur erfordert keinen Vollzugriff

Zurück in die Vergangenheit: Mit Type Nine gibt es eine wirklich durchdachte T9-Tastatur für iPhone und iPad.

Type NineEine schlechte Nachricht gleich vorweg: Aktuell unterstützt Type Nine (App Store-Link) nur Englisch, Spanisch und Dänisch. Der Entwickler hat aber bereits in Aussicht gestellt, bei Interesse weitere Sprachen hinzuzufügen. Daher sollten wir ihm die Bude einrennen, denn seine App ist wirklich sehr gut gemacht. Zudem kostet Type Nine nur 89 Cent und erfordert anders als viele andere Tastaturen keinen Vollzugriff, was in der Community sehr gut ankommen dürfte.

Vor allem die jüngere Generation dürfte sich jetzt fragen: T9, was zum Teufel ist das? Damals gab es Mobiltelefone mit echten Tasten. Für jede Zahl von 0 bis 9 eine Taste, dazu zwei Sondertasten. Für das ganze Alphabet viel zu wenig. Wer damals einen einzelnen Buchstaben tippen wollte, musste bis zu vier Mal auf eine Taste drücken. Und dann kam T9! Jede Taste musste nur noch einmal gedrückt werden und das Wort wurde automatisch erkannt. Damals war das richtig moderne Technologie.

Type Nine wurde überlegt entwickelt

Mit Type Nine gibt es nun also auch eine T9-Tastatur für iOS, der Einsatz dürfte vor allem auf dem iPhone Sinn machen. Die Tasten sind deutlich größer als bei einer herkömmlichen Tastatur, was vor allem für Nutzer, die nicht mehr ganz so fingerfertig sind, eine tolle Lösung sein dürfte. Ich hoffe, dass Type Nine das deutsche Wörterbuch erhält, bevor ich beim nächsten Kälteeinbruch wieder meine Smartphone-Handschuhe anziehen muss.

Type Nine verfügt über einige coole Extras. Man kann nicht nur mehrere Sprachen gleichzeitig aktivieren und nach Priorität sortieren, sondern auch ganze Wörter auf einmal löschen. Wischt man einfach mit dem Finger nach oben über die Löschen-Taste. Die wichtigsten Satz- und Sonderzeichen sind genau wie viele Emojis ohne einen Wechsel der Tastatur erreichbar.

Eine Sache finde ich aber besonders grandios: In Type Nine kann man den Cursor steuern. Wer im Text nach vorne oder hinten will, schiebt einfach den Finger von rechts nach links über die Taste 0. Es ist wirklich schade, dass Type Nine noch nicht über eine deutsche Tastatur verfügt.

Der Artikel Type Nine: Klassische T9-Tastatur erfordert keinen Vollzugriff erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Grafikchip leistungsfähiger als gedacht

Dass der Apple A8X-Chip im iPad Air 2 von der schnelleren Sorte ist, haben Benchmarks bereits belegt. Aber wie schnell er tatsächlich ist, überrascht selbst Experten. AnandTech hat den Grafikchip im A8X unter die Lupe genommen.

Drei Prozessorkerne, 2 GB Speicher und ein neuer Grafikchip – so viel war bislang vom Apple A8X bekannt, der momentan ausschließlich im iPad Air 2 zu finden ist. Dass der Chip schnell ist, wurde kurz nach Verfügbarwerden des Tablets bekannt, als die ersten GeekBench-Ergebnisse öffentlich wurden. AnandTech hat den Grafikchip jetzt genauer unter die Lupe genommen.

Dabei hat sich gezeigt, dass die Annahmen über die technische Beschaffenheit der GPU falsch waren. In Wirklichkeit verwendet Apple hier einen selbst entwickelten 8-Cluster-Grafikchip, der auf zwei GX6450 PowerVR-Chips von Imagination basiert. Zwar seien die Anpassungen, die Apple vorgenommen hat, nicht allzu groß, aber dennoch zeigt der Chip, wo die Reise in Zukunft hingehen wird.

Überhaupt scheint die Geschwindigkeit der Hardware bei der Entwicklung des iPad Air 2 eine wichtige Maßgabe gewesen zu sein. Das zeigen allein schon die 2 GB Speicher. In der Vergangenheit gab es schon Gerüchte, dass Apple an einem Multitasking-Konzept mit mehreren Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm experimentiert – dafür wäre die Performance sicherlich gut angelegt gewesen. Eine solche Funktion ist bislang aber noch nicht in iOS zu finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats stellt neue Kopfhörer vor, vorerst nur in USA

Wer Weihnachts-Shopping in New York macht (Glückwunsch) kann sich die neuen Beats Wireless mitbringen.

Heute von Beats angekündigt, lässt sich der Solo 2 Wireless vorerst nur in den USA – ab Ende November – kaufen. Den Solo 2 gibt es mit Kabel seit dem Sommer. Die kabellose Edtion, letzte Woche schon aufgetaucht, ist nun offiziell vorgestellt worden. Verkauft wird Beats Solo 2 Wireless für 299,95 US-Dollar auf Apples US-Website und bei ausgewählten Händlern.

Beats Solo 2 neu wireless

Außerdem wird eine sogenannte Royal-Edition erscheinen. Die Kabel-Version des Solo 2 kommt mit neuen Farben und Seidenoptik – für 199,95 US-Dollar. Wann die neuen Beats Deutschland erreichen, steht noch nicht fest. Klar ist nur: Die neuen Beats sind die ersten, die unter dem Dach von Apple erscheinen. Aber Apple war nicht an der Gestaltung beteiligt. Das Design wurde beschlossen, als Beats noch eine eigenständige Firma war.

hier geht’s zu Beats-Produkten im Apple Online Store

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper Titans

Einzigartiges 3D-Puzzle-Spiel für Spieler aller Altersstufen

Falte Papiercharaktere und kombiniere dann ihre Fähigkeiten, um Rätsel zu lösen und Sterne zu sammeln!

Paper Titans ist ein charmantes und freundliches, Origami-inspiriertes Puzzlespiel in 45 liebevoll gestalteten und wunderschön umgesetzten Levels.

Paper Titans ist für Spieler aller Alters- und Könnensstufen ausgelegt. Es beginnt als entspannendes, gemütliches Abenteuer und entwickelt sich zu einem kniffligen, herausfordernden Finale. Kannst du drei Sterne in jedem Level erreichen?

  • Keine In-App-Käufe
  • Einfache, intuitive One-Touch-Steuerung
  • Leicht zu erlernendes Gameplay für Spieler aller Altersgruppen
  • Von den Entwicklern des preisgekrönten Kumo Lumo
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 12. November (6 News)

Neuer Tag, neuer News-Ticker. Auch heute solltet ihr hier öfter mal vorbeischauen, um nichts zu verpassen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung16:52h | Universal

    Overglide: das erste Widget-Spiel

    Eine der Neuerungen von iOS 8 sind die Widgets, die in der Mitteilungszentrale integriert werden können. Das erste Spiel, dass sich dort nun einnisten möchte, ist Overglide (AppStore). Per simpler Taps steuert ihr ein kleines Flugzeug vorbei an Hindernissen. Simpel und irgendwie bekannt…Overglide iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview11:34h | Universal

    Steampunk-Adventure “Full Ahead!” von b-interactive erscheint nächste Woche

    Der Publisher b-interaktive hat sein neues Casual-Game Full Ahead! angekündigt. Der Titel soll ein spannendes Tiefsee-Adventure für die ganze Familie mit innovativer Gyroscope-Steuerung sein. Das Steampunk-Adventure wird ab dem 20. November zum Einführungspreis von 0,99€ im AppStore verfügbar sein. Wir werden euch das Spiel dann ausführlicher vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung10:25h | Universal

    “Assassin’s Creed Unity Companion” neu im AppStore

    Wer nicht nur mobil, sondern auch an der Konsole zockt und ein großer Fan von “Assassin’s Creed” ist, für den gibt es seit wenigen Stunden “Assassin’s Creed® Unity Companion” (AppStore neu im AppStore. Wie der Name schon verrät, ist die kostenlose Universal-App eine Companion-App, die das Spielen am TV-Bildschirm im historischen Paris begleitet. So gibt es unter anderem eine interaktive Weltkarte, Glyphen-Rätsel, Heatmaps und mehr.Assassins Creed Unity Companion iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:29h | Universal

    Mobile Gamer immer jünger

    Mobile Gamer werden einer aktuellen Studie namens “Deconstructing Mobile & Tablet Gaming Report” immer jünger. Lag das Durchschnittsalter 2013 noch bei 34 Jahren, soll es 2014 auf 27,7 Jahren gesunken sein – macht fast sieben Jahre Unterschied. Erklärt wird dies damit, dass immer mehr sehr junge Menschen ein Smartphone besitzen.
    Quelle: Polygon
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte09:09h

    “Infinity Blade III” wieder reduziert

    Wer den Action-Hit Infinity Blade III (AppStore) immer noch nicht geladen hat, kann dies aktuell wieder für 2,69€ tun. Regulär kostet die Universal-App 5,99€.Infinity Blade III iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:10h | Universal

    Erste Episode von Telltales “Game of Thrones” erscheint noch dieses Jahr

    Fast ein ganzes Jahr ist die Ankündigung von Telltales neuer Spielereihe Game of Thrones her. Nun kommt langsam Bewegung in die Sache, denn via Twitter hat Telltale Games verlauten lassen, dass die erste Episode namens “Iron From Ice” des insgesamt sechsteiligen Spieles noch dieses Jahr herauskommen soll.Telltale-Game-of-Thrones
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drahtlos und US-only: Beats stellt neue Solo2-Kopfhörer vor

Als erste Produktveröffentlichung nach Apples Zukauf hat Beats heute drahtlose Kopfhörer in verschiedenen Farben auf den Markt geworfen. Dabei fällt einmal mehr auf: Zumindest in Sachen Preisgestaltung und Marketing sind sich die beiden nun vereinten Konzerne ähnlich.

beats solo2 wireless headphones 570x440 Drahtlos und US only: Beats stellt neue Solo2 Kopfhörer vor

Für knapp 300 Dollar werden die Solo2 Kopfhörer in den USA ab Ende des Monats erhältlich sein. Der Vertrieb erfolgt über die Apples Stores und ausgewählte Läden. Neu an den Modellen ist, dass sie nun mit Bluetooth ausgestattet sind und so bis zu 10 Meter vom musikabspielenden Gerät entfernt verwendet werden können. Die Lautstärke-Knöpfe als auch der “Skip”-Button sind direkt im Logo von Beats am Gerät verbaut. Auch Anrufe können mit dem Solo2 entgegengenommen werden. Mit der Audio-Qualität soll der Solo2 dem Vorgänger in nichts nachstehen.

Beats-Präsident Luke Wood versteht sich bereits auf eine eher nach Apple klingende Bewerbung des neuen Produktes. Dieses Selbstverständnis pflegte Beats allerdings auch schon vor dem Kauf:

We’re taking the most popular headphone in the world and adding wireless Bluetooth functionality to it. The Solo2 is already a world-class headphone much lauded for its acoustics, and now it joins our growing family of successful wireless products.

Den Solo2 wird es in rot, schwarz, weiß und blau geben. Ein Start hierzulande steht noch nicht auf der Agenda.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 geheime Apps, die nur Apple Mitarbeiter erhalten

Die Auswahl im App Store ist groß. Auch wenn eine riesige Anzahl an Apps es niemals auf euer iOS-Gerät schaffen wird, stehen grundsätzlich über 1,3 Millionen Apps im App Store als Download bereit. Eine beeindruckend Zahl. Apps aus den Kategorien Kinder, soziale Netze, Wetter, Bildung, Spiele, Sport etc. stehen bereit.

inferno_app

Darüberhinaus gibt es allerdings ein paar weitere Apps, die es vermutlich niemals auf euer iPhone, iPad und den iPod touch schaffen werden. Es gibt 12 iPhone-Apps, die Apple Mitarbeitern vorbehalten sind. Apple Mitarbeitern wird der Zugriff auf eine kleine Auswahl an Apps ermöglicht, damit diese untereinander kommunizieren, Geräte testen und mit Kunden in Kontakt treten können.

Nun wurde bekannt, um welche Apps es sich handelt. Folgende Apps stehen Apple Mitarbeitern zur Verfügung: Apple Connect, Daily Download, GKTank, Inferno, MobileGenius, MobileRadar, Operator, Receipts, Red Zone Mobile, Switchboard, TouchFighter 2 und UniBox.

Bei Daily Download handelt es sich beispielsweise um eine „Tageszeitung“ für Angestellte mit Firmen internen Nachrichten, Inferno testen die Hardware und Software des iPhones, MobileRadar kann genutzt werden, wenn Apple Angestellte einen Fehler in iOS finden und mit Operator können verschiedene Komponenten im iPhone, iPad und iPod getestet werden. (via BI)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flashlight erweitert Spotlight-Suche in Yosemite

Flashlight erweitert Spotlight-Suche in Yosemite

Flashlight bringt Suchkürzel, Kommandozeilenbefehle und Wolfram Alpha in die integrierte Suchfunktion von OS X 10.10. Das noch im Alpha-Stadium steckende Tool soll als inoffizielle API dienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stick Hero: Der Mann mit der langen Lanze

Mit dem neuen Stick Hero stellen wir euch ein weiteres Spiel vor, das es letzte Woche in den App Store geschafft hat.

Stick HeroNatürlich werfen auch wir täglich einen Blick in die App Store-Charts. Aufgefallen ist Stick Hero (App Store-Link), das sich gerade auf Platz 5 hochgekämpft hat. Was der Gratis-Download kann und ob die gute Chartpositionierung gerechtfertigt ist, erklären wir folgend.

Ähnlich wie bei den anderen Apps des Entwicklers gibt es auch in Stick Hero ein super einfaches Prinzip, das schnell süchtig machen kann. Gespielt wird mit einem kleinen Helden, der einen möglichst weiten Weg absolvieren muss. Um die großen Abgründe zu überwinden, müsst ihr euch selbst eine Brücke bauen.

Steht der Hero an der Abgrundkante, könnt ihr mit einem Klick eine senkrechte Lanze formen, die nach dem Lösen des Fingers in die Waagerechte fällt und bestenfalls eine Brücke zwischen den Hügeln baut. Klingt relativ einfach, doch die Abstände variieren natürlich, auch sind die Hügel in der Breite unterschiedlich, so dass die Lanze möglichst präzise geformt werden muss, da ihr ansonsten in den Abgrund fallt.

Mit wechselnden Hintergrundbildern gibt es ein wenig Abwechslung, dennoch müsst ihr immer das gleiche machen. Trotzdem stellt sich der gewisse Suchtfaktor schnell ein, da man immer seinen Highscore knacken und eine neue Bestleitung aufstellen möchte. Der Gratis-Download integriert dabei kleine Werbebanner am unteren Displayrand, auch gibt es zwischendurch bildschirmfüllende Werbung. Deaktivieren lässt sich diese nicht. Wie genau das kostenlose, und ohne In-App-Käufe auskommende, Stick Hero funktioniert, zeigt unser Video (YouTube-Link) zum Spiel.

Trailer zu Stick Hero

Der Artikel Stick Hero: Der Mann mit der langen Lanze erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herbst-Aktion bei GOG.com: 700 DRM-freie Spiele für Mac und Windows im Ausverkauf

gog-logoBei GOG.com finden sich momentan wieder jede Menge Spiele für Mac und Windows zum Sonderpreis. Die Spieleplattform hat ihren zeitlich begrenzten „Herbst- Ausverkauf“ mit Preisreduzierungen bis zu 90 Prozent gestartet. Das Angebot ist bunt gemischt, erweist zu weiten Teilen aber dem ausgeschriebenen Namen der Plattform „Good [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorsicht vor Amazon-Phishing-E-Mails

Amazon - Logo

Aktuell sind Phishing-E-Mails im Namen von Amazon im Umlauf, die suggerieren, Kunden würde eine 30 Euro Gutschrift winken, würden Sie ihre Kreditkarte aktivieren. Es wird dringend geraten diese sofort zu löschen. Amazon ist aktuell ein weiteres prominentes Opfer von Phishing-Mails. In einer HTML-E-Mail, die in relativ gutem Deutsch formuliert ist, und im Design sehr nahe an echte Amazon-Mails ranreicht, wird Kunden eine Gutschrift in Höhe von 30 Euro geboten, wenn sie ihre Kreditkarten aktivieren. Im Betreff der E-Mail heißt es: “30 EUR Bonus sichern!” Phishing von Kreditkarten-Daten Im Fließtext der E-Mail wird den Empfängern suggeriert, Amazon wolle das Bezahlen per (...). Weiterlesen!

The post Vorsicht vor Amazon-Phishing-E-Mails appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von iPhone OS zu iOS 8 – Apples Mobilsystem im Wandel der Zeit

In diesem Jahr veröffentlichte Apple bereits die achte Version des Mobilsystems für iDevices, das vor über 7 Jahren sein Debüt auf dem ersten iPhone gab. Die inzwischen lukrativste Mobilplattform der Welt startete 2007 als reines Smartphone-Betriebsystem und besaß nicht einmal einen App Store, war aber allen anderen Mobilsystemen von der Bedienung her meilenweit voraus. Wir blicken zurück auf d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderschöner 3D-Puzzle-Plattformer “Paper Titans” erneut kostenlos

Wunderschöner 3D-Puzzle-Plattformer “Paper Titans” erneut kostenlos

Mit Paper Titans (AppStore) gibt es aktuell ein wirklich atemberaubend schönes Spiel mal wieder zum Nulltarif im AppStore. Damit spart ihr beim Download der Universal-App die zuletzt angefallenen 0,89€.
Paper Titans iPhone iPad
Eineinhalb Jahre ist der Release von Paper Titans (AppStore) aus dem Hause Blitz Games Studios nun her. Der Titel ist ein 3D-Puzzle-Plattformer und kommt in einem verrückten und ungewöhnlichen Stil daher. Denn alles im Spiel ist aus Papier. Anfänglich musst du erst einmal aus einen Bogen Papier verschiedene Monster falten, bevor du mit ihnen und ihren verschiedenen Eigenschaften dann die insgesamt 45 Level durchläufst und -springst, um die drei Sterne je Level, die auf verschiedenen Ebenen und schwer zugänglich versteckt sind, einzusammeln. Im AppStore bekommt das Spiel ebenfalls viel Lob und gute vier Sterne – für lau den Download also allemal wert…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clutter: Google Inbox Konkurrent für Outlook 365 Business Kundschaft

Outlook 2013

Nach Google Inbox kommt nun auch Microsoft mit einem selbst sortierendem Posteingang, jedoch vorerst nur für Outlook 365 Business Nutzerinnen und Nutzer.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geldverschwendung! Overglide versagt als iOS 8 Widget Game

Erster Gedanke: interessant. Zweiter Gedanke: ausprobieren. Ergebnis: Overglide ist Geldverschwendung.

Das 89-Cent-Spiel lockt damit, dass es “das erste Spiel” ist, dass sich als Widget im iOS 8 Today-Reiter festsetzt und von dort gespielt werden kann. Das klingt verlockend. Wer das Spiel lädt, merkt aber schnell: Da wird einiges versprochen, aber nichts gehalten.

Overglide

Trotz mehrfachen Ladens und Löschens lässt sich Overglide im Notification Center nicht spielen. “Touch to begin” lesen wir da, aber es passiert: nichts. “Laden nicht möglich” kommt dann nach diversen Klicks auf den leeren Widget-Screen. Seltsam, dass Apple so einen Käse in den Store lässt. Vielleicht klappt es ja bei Euch. Wir jedenfalls raten vom Download klar ab. Wenngleich: Der eigentliche Ansatz klang durchaus spannend. Schade!

Overglide Overglide
(6)
0,89 € (uni, 0.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Marktanteil steigt weiter

Apple-Nutzer gehören zu den updatefreudigsten Usern der Welt. Auch die Verbreitung von iOS 8 steigt nun konstant weiter. 

Im Apple Developer Portal ist eine Grafik zu sehen, die die aktuelle Verteilung der mobilen iOS-Betriebssysteme anzeigt. iOS 8 liegt dabei nun bei 56%. Nachdem man Anfang Oktober ausgegangen ist, dass die Aktualisierungen stagnieren, scheint sich dies nun also geändert zu haben.

Ein Problem beim iOS 8-Update war für viele Nutzer der freie Speicherplatz. Für eine Installation des neuen Betriebssystems benötigt man bis zu fünf Gigabyte frei auf dem Gerät. Apple verkauft gleichzeitig aber iPhones mit 8 GB Speicher. Nur wer über iTunes aktualisiert, benötigt nicht so viel freien Platz. Vielleicht hat sich das nun langsam herumgesprochen.

Der Beitrag iOS 8 Marktanteil steigt weiter stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Soylent Green

Soylent Green
Richard Fleischer

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Science Fiction & Fantasy

New York im Jahr 2022. Die Stadt hat 40 Millionen Einwohner, die meisten sind ohne Arbeit. Ihre Nahrung besteht aus einer grünen Masse, von derkeiner weiß, was es ist. Bis jemand das schreckliche Geheimnis erfährt:Es ist der Polizist Thorn, der mit der Wahrheit über die Soylent Company konfrontiert wird.„Soylent Green“ ist die realistische Version einer überbevölkerten Welt.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es sechs weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
AngéliqueSteve Jobs - The Lost InterviewLast Man StandingFinal CallJane EyreDer Börsen-Crash
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Candy Crush Soda Saga

Candy Crush Soda Saga ist ein brandneues Spiel der Macher des legendären Candy Crush Saga. Neue Bonbons, himmlische Kombinationen und herausfordernde Spielmodi mit lila Limo!

Uns ist bekannt, dass einige Nutzer Schwierigkeiten dabei haben, sich mit Facebook zu verbinden.
Wir beheben das Problem bald!

Das Spielen von Candy Crush Soda Saga ist komplett gratis, einige Spielgegenstände wie Extrazüge oder Leben sind jedoch kostenpflichtig.

Du kannst die Bezahlfunktion ausschalten, indem du In-App-Käufe in den Einstellungen deines Geräts deaktivierst.

Neue Features von Candy Crush Soda Saga:

* Über 140 limoleckere Levels
* Neue Spielmodi:
Limo – tausche Flaschen und Bonbons, um lila Limo zu verschütten und die Bonbonbären zu retten
Geeist – kombiniere Bonbons, um das Eis zu zertrümmern und die Bonbonbären zu befreien
Honig – kombiniere Bonbons neben dem Honig, um die gefangenen Bonbonbären zu befreien
* Fabelhafte neue Bonbons und vortreffliche neue Kombinationen:
Kombiniere 4 Bonbons im Quadrat, um Fruchtgummifische zu erzeugen
Kombiniere 7 Bonbons, um das außergewöhnliche Farbbonbon zu erzeugen
* Erkunde saftige, neue Umgebungen und lerne die verrücktesten Figuren kennen
* Tolle, neue Grafik – Candy Crush sah noch nie so lecker aus
* Das Spielen ist einfach und macht Spaß, aber hast du das Zeug zum Meister?
* Spieler, die mit Facebook verbinden, können ihre limoleckeren Punktzahlen auf den Bestenlisten mit ihren Freunden vergleichen
* Über eine bestehende Internetverbindung können alle Features des Spiels freigeschaltet werden und es wird zwischen Smartphone und Tablet synchronisiert

Download @
Google Play
Entwickler: King
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Hauptquartier: Foto zeigt Baufortschritt

Apple kommt mit der Errichtung der neuen Firmenzentrale in Cupertino gut voran. Wie ein von der Stadtverwaltung veröffentlichtes Foto zeigt, wächst das kreisrunde Gebäude langsam aus dem Fundament in die Höhe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overglide: Das erste Spiel für die iOS-8-Mitteilungszentrale

Dass früher oder später ein Spiel als Widget für das Benachrichtigungszentrum in iOS 8 entwickelt wird, war abzusehen. Dass Apple gegen das Konzept aber nichts zu beanstanden hat, ist mit Blick auf den Rausschmiss des Launchers nicht nur undurchsichtig, sondern auch wenig konsequent.

Overglade heißt das Mini-Game, das durch das Notification Center sogar dann gespielt werden kann, wenn das iPhone oder iPad nicht einmal entsperrt ist. In dem Spiel müsst ihr einen Papierflieger möglichst lange zielgenau an Hindernissen vorbeisteuern. Mit einer Berührung des Screens steigt der Flieger, beim Loslassen geht es bergab. Am Ende könnt ihr euren Highscore sogar mit Freunden teilen.

Ob diese Idee die veranschlagten 89ct wert ist, könnt ihr entscheiden. Sicher aber hält sich die App nicht mehr lange im App Store.

Overglide
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Spiel in der Mitteilungszentrale

Seit iOS 8 sind kleine Widgets in der Mitteilungszentrale eures iPhones oder iPads möglich. In der Vergangenheit gab es aber schon die ein oder andere Unklarheit, was Apple sich unter einem Widget vorstellt und im Store zulässt. So wurde erst Ende Oktober ein Taschenrechner verboten, dann aber auch wieder erlaubt. Einem App-Launcher drohte ein ähnliches Schicksal.

Die neue App Overglide überschreitet in der Mitteilungszentrale nun eine weitere Grenze und testet Apples Schmerzgrenze aus. Die App bietet nämlich ein kleines Minispiel als Widget, das ihr direkt spielen könnt, ohne die App explizit zu starten. Ihr müsst einen Papierflieger durch Hindernisse lenken. Das Game Center wird unterstützt und es gibt verschiedene Spieldesigns.

Für 0,89 Euro kann man das Spiel herunterladen.

Quelle: Toucharcade

Der Beitrag Ein Spiel in der Mitteilungszentrale stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini im Test: Mittleres Modell am attraktivsten

Die mit 519 Euro relativ günstige Einstiegskonfiguration des Mac mini schreckt trotz besserer Ausstattung viele Interessenten ab: Sie ist langsamer als das Vorgängermodell. Die beiden teureren Konfigurationen schneiden im Test von Mac & i besser ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Device Management: Apples Bereitstellungsprogramm für Deutschland und die Schweiz

Apples Bereitstellungsprogramm kommt nach Deutschland

Apple bietet das Device-Enrollment-Program für Unternehmen und Bildungseinrichtungen jetzt in vielen weiteren Ländern an: Es soll Fernverwaltung und MDM-Konfiguration von iPhone, iPad und Mac erleichtern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in China: Erleichtert Alibaba Apple den Markteintritt?

Um die Einführung von Apple Pay in China zu beschleunigen, könnte Apple mit dem Online-Händler Alibaba zusammenarbeiten. Dessen Bezahlsystem Alipay könnte für die Zahlungs-Abwicklung genutzt werden, wie Insider vermuten. Apple würde mit Alibaba einen starken Partner auf dem chinesischen Markt gewinnen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monument Valley: Die neuen Level sind da

hutWie angekündigt hat Apples Design-Preis Gewinner “Monument Valley” heute seine Level-Erweiterung “Forgotten Shores” ausgeliefert und bietet die zusätzlichen Welten innerhalb der gerade aktualisierten Universal-Applikation an. Das Knobel-Spiel Monument Valley gehört ohne Frage zu einem der schönsten Spiele des vergangenen Jahres. Das Zusatz-Paket “Forgotten Shores” ergänzt die bislang angebotenen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Test: Was kann die TerminApp?

Vor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass meine Termine auf dem Smartphone nicht mit meinem Google Kalender gesynct werden. Auch meine auf dem Phone angelegten Kontakte werden online nicht angezeigt. Als erstes sollte man die Einstellungen auf seinem Android-Phone überprüfen. Das geht über Einstellungen > Konten > Google. Hier sollte … Weiter lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay-Lautsprecher: Zeppelin Air mit Lightning aktuell für 399 Euro

Wir machen es kurz und schmerzlos, zumal das Angebot schnell wieder vorüber sein wird: Das Bowers & Wilkins Zeppelin Air ist reduziert.

Zeppelin Air

Update am 12. November: Gravis macht aktuell einen richtig guten Preis für das Zeppelin Air mit Lightning-Dock. Der schicke AirPlay-Lautsprecher kostet aktuell nur 398,90 Euro (zum Shop) inklusive Versand und ist damit rund 100 Euro günstiger als im aktuellen Internet-Preisvergleich. Wie lange Gravis diesen Preis anbieten kann, wissen wir nicht.

Den hervorragenden AirPlay-Lautsprecher mit Lightning-Dock gibt es heute bei Amazon für knapp 475 Euro (Amazon-Link) und damit rund 100 Euro unter dem Preisvergleich. Das ist natürlich immer noch eine Hausnummer, in Anbetracht der doch kompakten Größe und dem tollen Design gibt es unserer Meinung nach wohl keinen besseren AirPlay-Lautsprecher in dieser Preiskategorie. Ich selbst habe das “alte” Modell mit 30-Pin-Anschluss seit rund drei Jahren fast täglich im Einsatz.


Bei Amazon gibt es “nur” 4,1 von 5 Sternen. Wenn man sich die 1-Sterne-Bewertungen ansieht, gibt es ein deutliches Bild: Unzufriedene Nutzer beschweren sich über AirPlay-Probleme, die Bowers & Wilkins aber mittlerweile in den Griff bekommen hat. Wir gehen davon aus, dass der Preis nicht mehr lange halten wird. Die Versanddauer beträgt schon jetzt 2 bis 4 Wochen. Amazon ist zwar meist etwas schneller, es ist aber ein gutes Zeichen, dass das Angebot nicht mehr lange gültig ist.

An drei Dingen besteht eigentlich kein Zweifel: Das Zeppelin Air hat nicht nur ein absolut außergewöhnliches Design, sondern auch einen tollen Sound und leider auch einen stolzen Preis. Weitere Informationen zum Lautsprecher findet ihr in dieser Ankündigung und in unserer Video-Zusammenfassung. Ich habe die quasi baugleiche Version des Zeppelin Air mit 30-Pin-Anschluss (inklusive Lightning-Adapter) seit mehreren Jahren in meinem Wohnzimmer und nutze den Lautsprecher beinahe täglich – und wenn es nur zum Aufladen des iPhones ist.

Der Artikel AirPlay-Lautsprecher: Zeppelin Air mit Lightning aktuell für 399 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwölf Apple Apps, die kein User jemals laden darf

Spannende Geschichte: Es gibt zwölf Apple-Apps, die nicht für User, sondern nur für Apple-Angestellte erhältlich sind.

Die Kollegen von BusinessInsider haben die Geschichte in der vergangenen Nacht gepostet und gleich eine Liste mitgeliefert, wie die Apps heißen und was sie können. Wie gesagt: Im App Store nicht erhältlich, nur Apple-intern werden sie genutzt, vor allem zu Testzwecken.

AppleConnect: Hier können sich Apple-Angestellte in Apps und andere Dienste einloggen.

The Daily Download: Eine Tageszeitung für die Angestellten mit Firmen-News.

GKTank: Demonstriert die Möglichkeiten des GameKit-Entwicklertools.

Inferno: Checkt die iPhone-Hardware, zum Beispiel die Geräte-Temperatur.

MobileGenius: Zum Kontrollieren von Kunden-Infos.

MobileRadar: Sammelstelle für Bugfixes.

Operator: Dashboard zum Testen von Komponenten und Sensoren in iDevices.

Receipts: Interne App zum Verbuchen.

Redzone Mobile: für Store-Manager, um die Performance anderer Stores zu prüfen.

Switchboard: Der App Store für Angestellte.

TouchFighter: Von Apple entwickeltes Games zum Testen des iPhone Accelerometers.

Unibox: sendet Notifications von Apple auf die Mitarbeiter-iPhones.

Welche dieser Apps hättet Ihr gern?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: Anwenderin verklagt Apple wegen Problemen beim Plattform-Wechsel

Eine ehemalige Apple Kundin, die Anwenderin besaß ein iPhone 4S und wechselte anschließend auf ein Android-Smarpthone, verklagt Apple, da es beim Wechsel auf die neue Plattform zu Problemen rund um das Thema iMessage/SMS kam. Ein Gericht in Kalifornien hat der Klage statt gegeben, so dass das Ganze vor Gericht landen wird.

iMessage ipad iphone

Ein paar Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple mit iOS 5 auch iMessage eingeführt hat. Mit iMessage können Apple Nutzer mit ihren iOS-Geräten und Macs untereinander kostenlose Nachrichten schreiben. Das iPhone erkennt beispielsweise, dass der Adressat ebenso auf iMessage setzt und schickt eine kostenlose iMessage, anstatt eine SMS zu versenden. Grundsätzlich eine gute Sache.

Problematisch kann es allerdings werden, wenn Kunden vom iPhone auf eine andere Plattform gewechselt sind und iMessage nicht auf dem “alten” Gerät deaktiviert wurde. Dies hatte zur Folge, dass die iPhones des Chatpartners davon ausgingen, dass ihr trotz des Wechsels auf Android oder Windows Phone, nach wie vor ein iOS-Gerät mit iMessage besitzt. Normale SMS wurde nicht zugestellt, sondern landeten als iMessage im Nirvana.

Die Klagerin wirft Apple laut Reuters vor, nicht ausreichend darauf hingewiesen zu haben, dass man sich bei iMessage abmelden muss. Sie sieht es als Eingriff in ihren Mobilfunkvertrag. Genau für diesen Fall, dass ein Anwender vergisst zu abzumelden, hat Apple erst vor wenigen Tagen ein Web-Tool zur iMessage Abmeldung bereit gestellt. Nichtsdestotrotz wurde der Klage von Richterin Lucy Koh stattgegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Die besseren Mac minis

Nachdem wir den günstigsten Mac mini mit 1,4 GHz bereits in Mac & i Heft 6/2014 vorstellen konnten, reichen wir nun – wie versprochen – einen Test der beiden besseren Konfigurationen nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay könnte in Deutschland, Österreich und der Schweiz floppen

Apple Pay

Zwar haben verschiedene Banken in der EU das Interesse an Apple Pay bekundet, aber man hat sich bis jetzt noch nicht durchringen können mit Apple direkt ins Gespräch zu kommen. Es ist zwar schön und gut, dass Banken hier Interesse zeigen, aber ohne den Handel wird es sich nicht spielen. Und genau hier liegt im Moment noch das Problem, da große Firmen wie zB IKEA oder auch Media Markt/Saturn derzeit nicht mit dem Gedanken spielen, das bargeldlose Zahlen zu forcieren. Somit hat auch Apple Pay im Moment wenig Chancen auf Erfolg.

Aber es gibt auch andere Vorzeigebetriebe wie beispielsweise “Hofer” (Aldi in Österreich), der alle Terminals schon mit NFC-Terminals ausgestattet hat, um die Wartezeiten an der Kassa zu verringern. Wir sind der Meinung, dass solche Unternehmen auf Apple Pay setzen könnten, aber in Österreich sind dies einfach noch zu wenig. Vielleicht werden wir in ein paar Jahren soweit sein wie die USA es jetzt schon ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafikchip im iPad Air 2 von Apple mit acht Kernen ausgestattet

AnandTech hat den A8X-Prozessor des iPad Air 2 genauer untersucht und dabei festgestellt, dass Apple erstmals auch den enthaltenen PowerVR-Grafikchip von Imagination Technologies umfassend modifiziert hat. Er verfügt über stolze acht Kerne zur Berechnung der hochauflösenden Retina-Grafik und stellt damit eine Weiterentwicklung des Referenz-Designs PowerVR GX6450 mit vier Kernen dar. Apple setz...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Monument Valley”-Erweiterung “Forgotten Shores” mit neuen Leveln jetzt verfügbar

“Monument Valley”-Erweiterung “Forgotten Shores” mit neuen Leveln jetzt verfügbar

Ja ist denn heut schon Donnerstag? Könnte man zu mindestens meinen, denn auch die eigentlich erst für morgen angekündigten Erweiterung “Forgotten Shores” für Monument Valley (AppStore) ist bereits heute erschienen.

Für 1,79€ via IAP gibt es acht neue Kapitel mit einer Reihe neuer Level, die den Umfang des Spieles fast verdoppeln. Natürlich sind diese wieder vollgepackt mit allerhand optischer Täuschungen, die dieses wundervolle Plattform-Puzzle auszeichnen. Ein paar Eindrücke liefert dieses Video:-v9478-
Wer sich Monument Valley (AppStore) bisher noch nicht für 3,59€ aus dem AppStore geladen hat, sollte dies unserer Meinung nach dringend nachholen. Denn das Spiel ist absolut großartig, wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt. Und nun noch umfangreicher…
Monument Valley iPhone iPadMonument Valley iOS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 8 jetzt auf 56% aller Geräte

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: Apple hat seine Statistik über die Verbreitung von iOS 8 aktualisiert. Demnach verwenden jetzt 56% aller iOS-Geräte iOS 8, 40% sind noch bei iOS 7 und ältere Versionen sind bei der Fünf-Prozent-Hürde angekommen – es zeigt sich aber dennoch eine leichte Update-Verdrossenheit.

Vor rund zwei Wochen hatte Apple zuletzt die Statistik über die Software auf iOS-Geräten aktualisiert. Damals lag der Wert bei 52 Prozent. In der Statistik unverändert sind iOS-Versionen vor iOS 7, die noch immer bei 5% liegen. Dass iOS 7 jetzt bei 40% liegt, dürfte an Rundungsfehlern liegen, denn während ältere Versionen gleich blieben und iOS 7 um 3% verlor, konnte iOS 8 um 4% zulegen.

In diversen Statistiken hat sich gezeigt, dass es die Anwender mit dem Update auf iOS 8 nicht allzu eilig haben. Daran hat auch die E-Mail an Anwender nichts Wesentliches geändert, die Apple kürzlich verschickt hat. Legt man die prozentualen Kurven in Abhängigkeit von Erscheinungsdatum übereinander, ist iOS 8 nach wie vor das erste iPhone- und iPad-Betriebssystem, das sich langsamer verbreitet als sein Vorgänger. iOS 5 ist die neuste Ausgabe, die einen noch trägeren Start hatte als iOS 8, wobei dies daran liegen dürfte, dass Over-the-Air-Updates erst mit iOS 5 eingeführt wurden, folglich iOS 5 selbst noch über iTunes aufgespielt werden musste.

Als mögliche Ursache kann in Erwägung gezogen werden, dass viele Anwender keinen wirklichen Mehrwert in iOS 8 sehen oder gar nicht aktualisieren können. Denn wer bequem direkt auf dem Gerät von iOS 7 auf iOS 8 umstellen möchte, benötigt mindestens 5 GB freien Platz – auf Geräten, die von Hause aus nur 8 GB haben, wird das sogar ohne Zutun des Anwenders schwierig, bei 16 GB ist der Platz potenziell auch schnell ausgereizt. Hier bleibt nur der Weg über iTunes, was Anwender vor dieselbe Hürde stellt wie seinerzeit bei iOS 5.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monument Valley: Neue Level ab sofort erhältlich

Gute Nachricht für Nutzer, die das Kultspiel Monument Valley bereits durchgespielt haben: Neue Level sind ab sofort erhältlich.

Über die anstehende Erweiterung hatten wir Euch bereits hier informiert. Nun ist die Aktualisierung im Store angekommen. Einen Tag früher als erwartet. Die Episode “Forgotten Shores” kann per In-App-Kauf für 1,79 Euro erworben werden.

Monument Valley neue Level

Somit gibt es acht neue Kapitel, die Ihr lösen dürft. Voraussetzung für den In-App-Kauf ist der Besitz des Original-Spiels, das auch mit dem “Apple Design Award” ausgezeichnet wurde. Habt Ihr das Puzzle, für uns eines der besten Games im Store, noch nicht geladen? Dann benötigt Ihr zum Spielen der Erweiterung zunächst die Universal-App.

Monument Valley Monument Valley
(1468)
3,59 € (uni, 252 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Als App: Die Telekom-Kundenbetreuung im Videochat

anrufDie Telekom wird ihre Videochat-Offensive auch auf iPhone und Android ausweiten und will bestehende Kundenprobleme zukünftig im Vier-Augen-Gespräch angehen: “Haben wir den Router schon vom Strom genommen…?” Der Bonner Netzanbieter, der seine Online-Videoberatung seit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

P2P Chat – Sichere Kommunikation über Ad-Hoc , WLAN oder LAN-Netzwerke

P2P Chat wurde geschaffen, um Secure Messaging schnell zu erleichtern , ohne die Nutzung des Internets . Alles, was Sie tun müssen ist, öffnen Sie die Anwendung und wählen Sie einen Anzeigenamen ein. Der Antrag wird direkt an andere Benutzer im Netzwerk und in Ihrer unmittelbaren Umgebung zu verbinden.

Bildschirmfoto 2014 11 12 um 14 35 31

- Diese Anmeldung steht über eine Mesh-Netzwerk ohne die Verwendung des Internets. Nutzt Ethernet , Wi-Fi Ad-Hoc oder WLAN .
- Erstellen Sie Öffentlicher Kanal getrennte Gespräche
- Erstellen eines privaten Kanal zu drehen Unterhaltungen , die mit dem AES-256 -Standard verschlüsselt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Get Off My Lawn": Kostenloser Arkade-Shooter für den Mac

Digital Leisure hat mit "Get Off My Lawn" einen kostenlosen Arkade-Shooter im Comic-Stil veröffentlicht. Darin hat der Spieler die Aufgabe, ein Haus gegen Aliens zu verteidigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (12.11.)

Heute ist Mittwoch der 12. November. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Paper Titans Paper Titans
(44)
0,89 € Gratis (uni, 141 MB)
Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier
(2041)
0,89 € Gratis (uni, 37 MB)
Electro Jewels Electro Jewels
(9)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
Sailboat Championship PRO HD Sailboat Championship PRO HD
(29)
4,49 € 1,79 € (uni, 51 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(2996)
5,99 € 2,69 € (uni, 1829 MB)
Slot Racing HD Slot Racing HD
(120)
1,79 € 0,89 € (iPad, 34 MB)

Jumping Thief Jumping Thief
(7)
1,79 € Gratis (iPhone, 37 MB)

Linkin Park Recharge - Wastelands Linkin Park Recharge - Wastelands
(15)
2,99 € Gratis (uni, 486 MB)

Walking Dead: The Game - Season 2
(194)
4,49 € Gratis (uni, 508 MB)

Shadow Rebound Shadow Rebound
(6)
0,89 € Gratis (uni, 44 MB)

King King's League: Odyssey
(25)
2,69 € 0,89 € (uni, 177 MB)

Toy Defense: Relaxed Mode
(101)
4,49 € 1,99 € (uni, 225 MB)

Slender Man - Outlast Slender Man - Outlast
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 59 MB)

10 10
(446)
1,79 € 0,89 € (uni, 13 MB)

Waking Mars Waking Mars
(301)
4,49 € 1,79 € (uni, 293 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.11.)

Am heutigen Mittwoch, 12. November, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren. Produktivität
OfficeSuite Pro + PDF OfficeSuite Pro + PDF
(54)
8,99 € 5,99 € (uni, 33 MB)
Note Pilot Note Pilot
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (iPad, 20 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(99)
14,49 € 4,49 € (uni, 25 MB)
All Reader Pro All Reader Pro
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 36 MB)
Living Earth - World Clock & Weather Living Earth - World Clock & Weather
(3778)
2,69 € 1,79 € (uni, 66 MB)
Lingvo Sprachführer Lingvo Sprachführer
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (iPhone, 33 MB)
Kölsch Wörterbuch Kölsch Wörterbuch
(51)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 6.9 MB)
iSayHello Communicator Pro - Übersetzer iSayHello Communicator Pro - Übersetzer
(24)
4,49 € 3,59 € (uni, 5.3 MB)
Foto/Video/Musik/Kids
FilterMania 2 FilterMania 2
(58)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 22 MB)
WowFX WowFX
(45)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 130 MB)
WowFX HD WowFX HD
(21)
4,49 € 0,89 € (iPad, 134 MB)
Moment Mix Pro Moment Mix Pro
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (iPhone, 34 MB)
Oscilab Oscilab
(13)
8,99 € 4,49 € (iPad, 122 MB)
Clip2Net Image Sharing Clip2Net Image Sharing
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 5.9 MB)
Toca Hair Salon Me Toca Hair Salon Me
(47)
2,69 € Gratis (uni, 75 MB)
Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(520)
2,99 € Gratis (uni, 181 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.11.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 12. November, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen. In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert. Spiele
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(33)
26,99 € 8,99 € (4231 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(39)
26,99 € 8,99 € (5960 MB)
Majesty 2 Majesty 2
(13)
19,99 € 8,99 € (3539 MB)
F1™ 2013: Classic Edition
(21)
49,99 € 44,99 € (7691 MB)
Produktivität
Snapheal Snapheal
(67)
17,99 € 14,99 € (27 MB)
BeatS (Hip-Hop Edition) BeatS (Hip-Hop Edition)
Keine Bewertungen
26,99 € 8,99 € (339 MB)
Sound Forge 2 Sound Forge 2
Keine Bewertungen
89,99 € 69,99 € (19 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Radiowecker JBL Horizon: Dockingstationen für den Nachttisch sind out

horizon-500Radiowecker mit Dockingstationen sind mittlerweile out. Was in den Anfangszeiten des iPod und auch noch weit in die Ära der iOS-Geräte der große Renner war, hat sich mittlerweile ausgesprochen rar gemacht. Mit gutem Grund: Die Docks mussten – sofern dies überhaupt möglich war – regelmäßig mit passenden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overglide: Ein Spiel für die iOS-8-Mitteilungszentrale

Unter den Widgets für die Heute-Ansicht in iOS 8 findet sich jetzt auch ein erstes Spiel – das damit zugleich direkt aus dem Sperrbildschirm zugänglich ist. Noch hat Apple nichts an dem Konzept beanstandet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zen Pinball 2

KOSTENLOSER Tisch!
Zen Pinball 2 kommt mit dem kostenlosen Sorcerer’s Lair-Tisch! Du erhältst GRATIS einen Tisch.

Marvel Pinball-Tische
Die hochgelobten Tische Marvel’s The Avengers, World War Hulk, Fear Itself und The Infinity Gauntlet stehen einzeln zum Kauf bereit!

ZEN PINBALL 2 WURDE FÜR MEHRERE E3-AWARDS NOMINIERT INKLUSIVE BEST OF SHOW

WAS DIE PRESSE SAGT:

Marvel Pinball ist eine tolle Erweiterung für eine bereits großartige Spielerfahrung. Wenn du mit Flippermaschinen aufgewachsen bist, wird dies bestimmt eine durch den Untergang der Arcade-Spiele lang vergessene Liebe wieder zum Leben erwecken. Wenn du nie die Gelegenheit hattest, Flipper zu spielen, ist jetzt die Gelegenheit – IGN

Wir werden wahrscheinlich noch lange nach diesem Test spielen und haben keine Hemmung, für Extratische zu bezahlen. Flipperspieler, versammelt euch – besser geht es nicht ohne einen echten Tisch im Haus – GAMES RADAR

ÜBER DAS SPIEL
Zen Pinball 2 setzt einen neuen Standard für realistische Ball-Physiken und grafische Details in Flipper-Videospielen, mit modernen Grafiken, lebensnahen Ball- und Tischphysiken, die mit innovativen Funktionen kombiniert sind, wie man sie in keinem anderen Flipperspiel findet.

DAS FORTSCHRITTLICHSTE FLIPPERSPIEL BEINHALTET:
– Hotseat-Multiplayer
– Neue Tische, regelmäßig durch In-App-Käufe veröffentlicht.
– Instruktionen, die dabei helfen, höhere Punktzahlen zu erreichen
– Erfolge für jeden Tisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#311 Synology DiskStation Migration auf größere DiskStation durchführen

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #311 Synology DiskStation Migration auf größere DiskStation durchführen

211_Migration

Wie kann ich von meiner alten DiskStatio … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 Meter (!) Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 2 Meter (!) Ladekabel für iDevices ab 1.83 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben…

Und 2 Meter sind oft auch recht komfortabel.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

«Masque Attack»: Sicherheitslücke bedroht iOS-Geräte

Ein Sicherheits-Unternehmen hat eine neue iOS-Schwachstelle gefunden, welche das Potential hat, einen grösseren Schaden anzurichten als «WireLurker». Bei «Masque Attack», wie die neue Lücke genannt wird, werden aus einem fremden App Store Programme installiert, welche originalen iOS-Programmen visuell weitestgehend entsprechen. Diese Programme forschen allerdings private Daten der Nutzer aus und werden so zum Sicherheitsrisiko.
Den Nutzern wird geraten, keine Apps aus externen App Stores zu installieren.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Starterkits, einzelne Leuchten & Zubehör mit 12 Prozent Rabatt

Der Online-Händler Click-Licht bietet noch bis zum Sonntag einen Gutschein für alle Hue-Produkte an.

Philips Hue Friends

Nach einem ersten Test vor mehr als einem Jahr habe ich mein Wohnzimmer seit einer kleinen Lampen-Neuanschaffung auch mit vier Hue-Leuchten ausgestattet und bin vom Philips-System schwer begeistert. Das Licht ist sehr angenehm und die Steuerung mit iPhone und iPad sowie die Ereignisse über den Internet-Dienst IFTTT sind einfach klasse. Ziemlich gelungen finde ich die einfache und schnelle Steuerung über das neue Widget in der Mitteilungszentrale. Das einzige Problem: Der ganze Spaß geht ordentlich ins Geld.

Der Online-Händler Click-Licht bietet noch bis zum Sonntag einen Gutschein (HUE-1NY-F4C-E14) an, mit dem ihr 10 Prozent Rabatt beim Kauf von Hue-Produkten bekommt. Weitere 2 Prozent Rabatt bekommt ihr, wenn per Vorkasse (Überweisung) bezahlt. Der Versand ist ab 40 Euro kostenlos, das ist mit quasi allen Hue-Produkten problemlos machbar. Bei den Startersets beträgt die Ersparnis im Internet-Preisvergleich rund 15 bis 20 Euro.

Starterkits mit 12 Prozent Rabatt:

  • Philips Hue Tischleuchte Iris für 123 Euro
  • Philips Hue E27 für 176 Euro
  • Philips Hue GU10 für 176 Euro
  • Philips Hue LightStrips für 176 Euro
  • Philips Hue LivingColors Bloom für 158 Euro
  • Philips Hue Lux E27 für 88 Euro
  • alle Starterkits im Überblick auf Click-Licht.de

Außerdem gibt es alle anderen Hue-Prudukte, wie etwa einzelne Leuchten und LightStrips, die Fernbedienung oder auch die hochwertigen Beyond-Lampen. So kann man sein Set problemlos erweitern oder gleich ein paar Leuchten bestellen. Ab einem Einkaufswert von 500 Euro gibt es übrigens weitere 5 Prozent Rabatt, die wir bei den Preisen oben noch nicht mit einberechnet haben.

Aufgrund der Gutschein-Aktion sind die Bestände schon ziemlich knapp, abgesehen von der Philips Beyond kommen aber ständig neue Waren ins Lager. Und die Zahlung per Vorkasse? Click-Licht gibt es bereits seit 2004. Das Unternehmen ist im schönen Recklinghausen beheimatet, meine Heimatstadt. Ich habe heute mit den Kollegen telefoniert und es macht alles einen sehr seriösen Eindruck.

Der Artikel Philips Hue: Starterkits, einzelne Leuchten & Zubehör mit 12 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klage zugelassen: iMessage-Bug kann zu Schadensersatz führen

Ein Fehler im iMessage-Programm von Apple beschäftigt nun ein US-Bezirksgericht. Dieses hat jetzt entschieden, dass eine Schadensersatzklage gegen Apple durchaus zuzulassen ist. Es geht dabei konkret um einen Fehler, mit dem ein Nutzer nach dem Wechsel vom Apple-System iOS zu einem anderen System keine SMS mehr empfangen kann, wenn diese von anderen Nutzern von iMessage kamen. Adrienne Moore – die Klägerin – wirft Apple vor, man habe damit das Vertragsverhältnis mit Verizon Wireless entsprechend gestört und damit gegen das in Kalifornien geltende Wettbewerbsrecht verstoßen. Mit iMessage kann man seit dem Jahr 2011 auch via WLAN oder andere Datenverbindungen Nachrichten versenden. Die Nutzer werden anhand der Mobilfunknummer identifiziert. Trotz der Deaktivierung des Dienstes kann es vorkommen, dass Nutzer SMS nicht erhalten, wenn diese von iMessage abgeschickt werden. Der besondere Witz daran: Dem Absender wird dennoch mitgeteilt, die Nachricht sei angekommen. In der Klage behauptet Moore, Apple habe das Problem gekannt, es aber nicht publik gemacht. Obwohl Apple erst kürzlich ein Tool gegen das Problem online stellte, will sie Schadensersatz und die Klage zudem als Sammelklage durchsetzen. Somit könnten auch andere Betroffene von dem Urteil profitieren. (via 9to5Mac)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Samsung Tizen Smartphone in den Startlöchern

Samsung erstes Tizen-Smartphone soll im zweiten Quartal erscheinen

Totgesagte leben länger: Samsung gibt nicht auf und könnte wohl in nächster Zeit erneut ein Tizen Smartphone im Low-End Bereich veröffentlichen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOBA “Vainglory” bereits einige Stunden früher erhältlich

MOBA “Vainglory” bereits einige Stunden früher erhältlich

Wer gespannt auf den für morgen angekündigten Release des während der iPhone-6-Keynote auf der Bühne präsentierten MOBA Vainglory (AppStore) von Super Evil Megacorp wartet, muss sich nicht länger gedulden. Denn bereits jetzt, einige Stunden früher als erwartet, gibt es sowohl die iPad-Version des Spieles als auch Vainglory für iPhone (AppStore). Der Download beider Apps ist kostenlos.

Für einen leichten Einstieg in das komplett in deutscher Sprache übersetzte Spiel sorgt ein einleitendes Training. Hast du dieses gemeistert, kann es in genretypischer Manier in die Online-Duelle gehen, in denen je drei Spieler sich zu einer Gruppe vereinen und mit unterschiedlichsten Charakteren gegen die gegnerische Gruppe in die Arenen ziehen. Wie bereits in den zahlreichen Eindrücken vor dem Release vermittelt wurde, sieht das Spiel einfach fantastisch aus.
Vainglory iPhone iPadVainglory iOS
Ob auch das Gameplay die hohen Erwartungen in Gänze erfüllen kann, werden wir uns nun genauer anschauen und euch Vainglory (AppStore) für iPad sowie Vainglory für iPhone (AppStore) noch einmal in Kürze genauer vorstellen. Wer darauf nicht warten will, lädt sich das Spiel bereits jetzt kostenlos herunter und stürzt sich schon vorher unverbindlich und risikofrei in Abenteuer.
Vainglory iPhone iPadVainglory iOS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Living Earth jetzt mit iOS 8 Widget

Wetter-Apps gibt es so viele wie Sandkörner in der Sahara. Doch ab und zu kommen immer noch Programme, die uns begeistern.


Living Earth ist so ein Fall. Die Universal-App, unsere App des Tages, hat jetzt ein Update bekommen. Neu: ein Widget unter iOS 8. Die App zeigt Euch ansonsten das Wetter – in einer von vielen Ansichten – mit Blick auf die Erdkugel wie in Google Earth. Wolken ziehen beinahe in Echtzeit über den Planeten, Ihr könnt Euch in Eure Stadt zoomen. Faszinierend!

Living Earth

Die Feature-Liste ist länger als jeder Wetterbericht in der Tagesschau: Aktuelles Wetter und Vorhersagen für Millionen von Standorten in aller Welt, Unwetterwarnungen, Sonnenauf- und -untergangsgrenzen, Simulation der Jahreszeiten, Temperaturanzeige auf Eurem Homescreen und vieles mehr.

Weltzeituhr und Weltwetter

Zusätzlich gibt’s eine Weltzeituhr mit Weltwetter. Die App weckt Euch mit Eurer Lieblingsmusik und einem aktuellen Blick auf die Erde. Im Gegensatz zu vielen anderen Wetter-Apps sollen die Daten auch stimmig sein, dank Anbindung an den renommierten Dienstleister Weather Underground. Fazit: Mehr Wetter geht kaum. Das kachelt, Mann!

Living Earth - World Clock & Weather Living Earth - World Clock & Weather
(3778)
1,79 € (uni, 66 MB)

Die Version für Euren Mac:

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Unlock: iPhone 6 Netlock und Simlock entfernen?

iOS 8 Unlock mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus möglich? Der iPhone Unlock und iPhone Jailbreak unterscheiden sich grundlegend: mittels eines iPhone Unlocks wird der Netlock oder Simlock von einem iPhone entfernt. Alte Hasen, die sich schon länger mit dem Jailbreak und Unlock beschäftigen, dürfte der Software Unlock Ultrasn0w noch bekannt sein. Hier wurde NACH einem erfolgreichen Jailbreak UND passendem iPhone Baseband durch simples Hinzufügen des “Cydia Tweaks” ultrasn0w das iPhone entsperrt und der Netlock oder Simlock deaktiviert. Doch wie sieht’s mit dem iPhone Unlock mit iOS 8 oder iOS 8.1 aus? Gibt es eine Möglichkeit den Netlock bzw. Simlock unter iOS 8 zu entfernen?

iPhone 6: Simlock / Netlock entfernen?

Simlock oder Netlock entfernen beim iPhone 6 oder iPhone 6 Plus: Aktuell werden bis auf eine Ausnahme ALLE deutschen iPhone 6 und 6 Plus OHNE Netlock oder Simlock ausgeliefert. Nur wer sich ein iPhone 6 bei Vodafone bestellt hat muss sich noch bis Anfang 2015 mit einem Netlock herumärgern – dann will Vodafone jedoch auf die neuen iPhones entsperren. Ein iPhone 6 Unlock ist aktuell leider NICHT möglich, bei Kauf des iPhones im Apple Store oder bei Telekom und O2 ist übrigens keine Netzsperre vorhanden.

iOS 8 Unlock: Simlock unter iOS 8.1 und iOS 8 entfernen

Das Unlock Tool Ultrasn0w setzt ein GANZ bestimmtes Baseband voraus und ist NUR mit iPhone 4 und iPhone 3GS kompatibel. Da weder iPhone 4 noch 3GS mit iOS 8 oder iOS 8.1 kompatibel sind ist ein Unlock mit Ultrasn0w als NICHT möglich.

Für den iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c und iPhone 5s Unlock gilt: es gibt aktuell keine Möglichkeit, den iPhone Unlock per Software bzw. durch einen Jailbreak plus “Cydia Tweak” freizuschalten. Für die Entfernung des Simlocks oder Netlocks vom iPhone solltet Ihr den entsprechenden Netzbetreiber kontaktieren.

Alternativ gibt es zahlreiche Anbieter im Netz, die einen iPhone Unlock per IMEI versprechen. Seid bei diesen Angeboten lieber einmal zuviel als einmal zuwenig skeptisch und informiert Euch im Internet über die Erfahrungen mit diesen Diensten.

The post iOS 8 Unlock: iPhone 6 Netlock und Simlock entfernen? appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App

“Die Wunderwimmelbücher sind mit ganz ganz großem Abstand die besten Apps für kleine Kinder: kreativ, witzig, lehrreich”
++ Die mehrfach ausgezeichnete Lieblings-App für Kleinkinder
++ Das einzige Wimmelbuch mit über 80 Wimmel-Animationen und humorvollen Geräuschen
++ Wir bedanken uns für Platz 1 unserer Apps in über 25 Ländern weltweit

Wilde Tiere, tollkühne Artisten und jede Menge verrückte Clowns: Unser neues Wunderwimmelbuch – Im Zirkus.
Entdecke unseren Zirkus mit seinen Tieren, Artisten und Zuschauern.
Lerne das Leben im Zirkus kennen, mit seinen verrückten Geschichten und liebevollen Bewohnern.

HIGHLIGHTS
——————————-
+ Hier wimmelt’s richtig: über 80 großartige, lebendige Interaktionsmöglichkeiten
+ liebevoll handgezeichnete Illustrationen
+ humorvolle Geräusche zu jeder Animation

+ Navigationsleiste kann gesperrt werden.
+ kinderleichte Bedienung per Fingerwisch
+ erkennt automatisch mehrere Kinderfinger und -hände
+ Kapitel-Übersicht zur schnellen Auswahl der Lieblingsszene

+ Vollständig unterstützte Sprachen:
- Arabisch
- Chinesisch
- Deutsch
- Englisch
- Französisch
- Holländisch
- Italienisch
- Japanisch
- Koreanisch
- Norwegisch
- Portugiesisch (Brasilien)
- Russisch
- Schwedisch
- Spanisch
- Türkisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2011: Update behebt Fehler

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 veröffentlicht. Die Version 14.4.6 behebt einen Fehler, der eine Verzögerung beim erneuten Verbindungsaufbau im E-Mail-Client Outlook nach Beendigung des Ruhezustands auf Mobilmacs verursachte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für alle, die von Candy Crush nicht genug kriegen, gibt’s jetzt auch noch Candy Crush Soda Saga

Candy_Crush_Soda_Sage_iconGestern ist das neue Candy Crush Soda Saga (iPhone, iPod Touch und iPad / Android) von King veröffentlicht worden. Das Spiel kommt mit ein paar neuen Ideen, bleibt aber dem Stil von Candy Crush Saga sehr eng verbunden. Das äußert sich nicht nur in überwiegend gleichen Grafiken, sondern vor allem auch im gleichen Spielaufbau. Wie von Candy Crush gewohnt, geht es auch hier um die Kombination verschiedenfarbiger Bonbons zu Dreier-, Vierer- und Fünfergruppen.

Zu Beginn jedes Levels wird Dir ein Ziel vorgegeben, welches Du mit einer bestimmten Zahl an Zügen erreichen musst, um den Level erfolgreich abzuschließen. Gelingt Dir der Levelerfolg nicht, verlierst Du ein Leben. Hast Du alle fünf Leben verloren, kannst Du eine halbe Stunde für ein Leben warten oder per mit Goldbarren zahlen, die Du per In-App-Kauf auffüllen kannst.

Das Neue am Spiel sind einige Extrafunktionen:

  • Wenn Du Bonbons und die neuen Flaschen mit gleicher Farbe kombinierst, wird lila Brause (Soda)  aufs Spielfeld geschüttet. Ist das Spielfeld voll und hast Du die geforderte Zahl von Flaschen geöffnet, ist der Level abgeschlossen.
  • Unter den vereisten Bonbons können sich jetzt Gummibärchen verstecken. Die gilt es einzusammeln.
  • Neu ist auch der Honig, der Gummibärchen festklebt. Wenn Du Bonbons neben dem Honig kombinierst, kommen die Bären frei.
  • In einem weiteren Spielmodus sollst Du einen Bären über eine Zuckerkette hieven, indem Du über ihm Kombinationen schaffst. Hier besteht ein Level aus mehreren Spielfeldern, die Du nacheinander durchspielst.
  • Wenn Du vier farbgleiche Bonbons im Quadrat kombinierst, entsteht ein Fruchtgummifisch. Dieser Fisch öffnet dann eine Limoflasche oder ein vereistes Feld.
  • Schaffst Du gar eine Komination aus 7 Bonbons, gibt es einen einzigartigen Bonbon. Mit dem kannst einen Bonbontyp in einen anderen verwandeln.
  • Die Animationen zum Bestehen eines Levels wurden deutlich ausgebaut. Jeder nicht anspruch genommene Spielzug verwandelt einen Bonbon in einen Extra-Bonbon mit ZUsatzfähigkeiten – so kommt es teils zu längeren Animationsabfolgen.

Prinzipiell ist das Spiel aber sehr nah am Original geblieben. Es gibt 150 Level und wieder das schon von Candy Crush bekannte Gefühl, einen Level nur um Haaresbreite nicht geschafft zu haben. Schon für Level 7 habe ich mehrere Versuche gebraucht. Meist fehlte zum Schluß einer von fünf Bären… Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich sicher kein Meister in Candy Crush bin. Tatsächlich muss man hier wie beim Schach einige Züge voraus denken und durch die versteckten Fische ist auch ein wenig Schiffe versenken dabei.

Insgesamt eine ordentlich gemachte Auskopplung mit vielen Neuigkeiten und Spielabvarianten, die Candy Crush-Fans begeistern kann, gerade weil der Schwierigkeitsgrad etwas angehoben wurde.

Candy Crush Soda Saga läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0. Das Spiel ist in deutscher Sprache und belegt 39,2 MB. Das Spiel ist dauerhaft kostenlos und finanziert sich über In-App-Käufe.

Candy Crush Soda Saga für Android benötigt Android-Version 2.3, ist ebenfalls in deutscher Sprache und belegt 39 MB. Das Spiel ist dauerhaft kostenlos und finanziert sich über In-App-Käufe.

Alles wie gewohnt, aber um einige neue Ideen ergänzt: Candy Crush Soda Saga

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 in Kürze?

Mitte Oktober hat Apple den Download von iOS 8.1 für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben und damit viele Fehler beseitigt, die sich ins System geschlichen hatten. Wenige Tage später gab Apple die iOS 8.1.1 Beta 1 frei, um weitere Bugs zu beseitigen. Nun gibt es Hinweise darauf, dass die finale Version von iOS 8.1.1 in Kürze erscheinen wird.

ios8

Apple hat die Signierung von iOS 8.1.1 Beta 1 eingestellt. Dies bedeutet, dass die Beta 1 zu iOS 8.1.1 nicht mehr auf Testgeräten installiert werden kann. Eine Beta 2 steht allerdings als Download nicht bereit. Dies ist für gewöhnlich ein Indiz dafür, dass die Freigabe der finalen Version unmittelbar bevorsteht.

Zudem soll Apple seine Mitarbeiter darüber informiert haben, so iClarified, dass iOS 8.1.1 noch diese Woche erscheinen wird. Wie eingangs erwähnt, wird sich Apple mit der iOS 8.1.1 verschiedene Probleme beseitigen. So arbeitet Apple unter anderem an einer Leistungssteigerung für iPhone 4S und iPad 2, wird vermutlich die Blutzucker-Option in der Health-App zurecht rücken, die Sicherheitslücke für den iOS 8 Jailbreak beseitigen und hier und da weitere Bugs beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rollroboter Ollie im deutschen Handel

Rollroboter Ollie im deutschen Handel

Das App-gesteuerte Spielzeug des Anbieters Sphero war bislang nur über Umwege verfügbar. Jetzt kommt er unter anderem zu Gravis und in Mediamärkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist dein iPhone sicher? – 100 Sekunden Apple #026

Ist dein iPhone vor dem WireLurker Virus sicher? Wir berichten alles über den Hack und wie Ihr Euch schützen könnt! Weithin klären wir stellen wir fest das iPhone 6 wird zum Problemkind. Wie viele Fehler liegen wirklich vor? ► iPhone 6 Fehler ► Apple Watch Preis ► WireLurker Virus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Tester: Miese Noten für Microsofts Band

microsoft-bandDavid Pierce gehört zur überschaubaren Gruppe der ersten US-Journalisten, die Microsofts neuen Fitness-Tracker, das am 30. Oktober vorgestellte Microsoft Band, genauer unter die Lupe nehmen konnten. Das erste Fazit ernüchtert. Vor allem die miserable Akku-Laufzeit macht aus dem bislang [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox vergisst Surfverhalten auf Knopfdruck

Firefox

Mozilla hat einen "special release" von Firefox veröffentlicht: Version 33.1 des Browsers verspricht mehr Kontrolle sowie Privatsphäre und "vergisst" auf Knopfdruck das Surfverhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: WidgetCal für deine Mitteilungszentrale

Du suchst noch nach einem tollen Kalender Widget für deine Mitteilungszentrale? Dann schau dir doch mal die App WidgetCal im App Store an. Diese App ist erstens kostenlos und zweitens sehr übersichtlich. Wie auch andere Widgets, übernimmt auch diese App alle deine Daten aus deinem Apple Kalender. Du hast außerdem die Möglichkeit, dir den Kalender […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klage gegen Apple wegen iMessage

iMessage wird Ärger für Apple bedeuten. Eine ehemalige iPhone-Nutzerin, die jetzt ein Android-Gerät verwendet, hat Apple verklagt, weil andere iPhone-Nutzer ihr keine SMS mehr schicken konnten. Die zuständige Richterin gab nun grünes Licht für eine Klage.

Adrianne Moore hatte ein iPhone 4, auf dem iMessage eingeschaltet war. Wenn die Telefonnummer für iMessage aktiviert ist, können andere iPhone-Nutzer nur noch iMessages an die Nummer schicken, eine Option, stattdessen eine SMS zu versenden, gibt es nicht. Bis vor wenigen Tagen gab es auch keine Möglichkeit, iMessage ohne ein iPhone abzuschalten. Da Moore jetzt ein Samsung Galaxy S5 verwendet, konnten iPhone-Nutzer ihr keine Nachrichten mehr schicken, jedenfalls nicht über die Nachrichten-App.

Wie Reuters berichtet, hat die zuständige Richterin Lucy Koh die Klage jetzt zur Verhandlung zugelassen. Die Klage wurde ursprünglich im Mai eingereicht, einige Monate bevor Apple das Tool zum Entfernen von Rufnummern angeboten hat. Moore strebt jetzt eine Sammelklage an sowie Schadensersatz in unbekannter Höhe.

Aus den Gerichtsdokumenten geht hervor, wie Apple die Sache sieht. Demnach gibt es kein Gesetz, das Technologie vorschreibt, so zu funktionieren, wie der Kläger es sich vorstellt. Außerdem sei es unmöglich für den iMessage-Dienst herauszufinden, ob ein Anwender vom iPhone auf ein anderes Mobiltelefon wechselt.

Moore hat für ihre Klage aber noch ein weiteres Ass im Ärmel. Zwar gebe es kein Gesetz, das Technologie vorschreibt, nach den Wünschen des Klägers zu funktionieren. Was es aber tatsächlich gebe, ist ein Gesetz in Kalifornien gegen unfairen Wettbewerb. Gegen dieses soll Apple verstoßen haben, indem Nachrichten, die an Moore gerichtet waren, nicht zugestellt wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 wurde durch Mail-Kampagne deutlich breiter gestreut

desktop_ios8_icon_2x

Wir haben an diesem Wochenende darüber berichtet, dass Apple mit einer neuen Mail-Kampagne an alle iOS 7-Besitzer geworben hat, das neue Betriebssystem auf das Smartphone zu installieren. Eigentlich ging man davon aus, dass eine solche Werbemaßnahme nur sehr wenig Wirkung zeigt. Ganz so war es nicht, denn der Anteil konnte immerhin auf 56 Prozent erhöht werden, was einer Steigerung gegenüber dem 27. Oktober von 4 Prozent entspricht – nicht weltbewegend, aber immerhin.

Bildschirmfoto 2014-11-12 um 07.16.49

Apple hinkt immer noch hinterher
Wahrscheinlich wird es noch sehr viele iPhone 4-Modelle geben und auch ältere iPad-Modelle, die noch in Verwendung sind. Zwar deckt iOS 8 die meisten Geräte von Apple überhaupt ab, aber man wird den Stand von iOS 7 nur schwer erreichen können. Persönliche Gründe, wie eine gesunde Portion Skepsis gegenüber dem Betriebssystem auf Grund der Startschwierigkeiten und Speicherplatzprobleme bei der Installation kommen sicherlich auch noch hinzu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Video: Nennt sie NIEMALS iWatch!

Apple Watch Video: Nennt sie NIEMALS iWatch! auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr ACHTUNG: Apple Watch heißt NICHT iWatch! Die Apple iWatch heißt mehr oder weniger überraschend nun doch Apple Watch und wir vermutlich im Frühling 2015 (frühestens März 2015?) veröffentlicht werden. Somit dürfte auch “Frühjahr 2015″ der bislang genaueste Termin sein, wann die Apple Watch zu bestellen sein wird. Nichtsdestotrotz hat einige die Namenswahl Watch statt iWatch sicherlich aus dem Konzept gebracht, wurden doch seit Monaten der i-Begriff für die Apple Smartwatch in zahlreichen Blogs und anderen Medien geprägt. Doch eines steht fest: Apple will nicht, dass ihr die Uhr beim FALSCHEN Namen nennt – dies erklären uns im nachfolgenden Video anschaulich die “Doppelgänger” von Tim Cook, Jony Ive und Phil Schiller. “Nennt Sie nicht iWatch sonst müssen wir Euch umbringen…” 
Der Beitrag Apple Watch Video: Nennt sie NIEMALS iWatch! erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Timer für Nachtmodus in Yosemite aktivieren

Ein Feature für alle Nacht-Eulen: In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr den Nachtmodus von Yosemite optimal aktiviert.

Der “Dark Mode” ist ein neues Feature in OS X 10.10 Yosemite. Er bewirkt, dass die Menüleiste und das Dock in ein vor allem in dunklen Umgebungen für die Augen angenehmeres Grau getaucht werden. Ihr schaltet ihn über die Systemeinstellungen ein. Dort findet Ihr unter dem Punkt Allgemein als erste Checkbox von oben die Option “Dunkle Menüleiste und Dock verwenden”.

yosemitedarkmode_einstellungen

Yosemite bietet jedoch keine Option, mit der Ihr den Nachtmodus zu bestimmten Zeiten automatisch aktiviert. 9to5Mac verweist dafür auf das Tool f.lux, welches Ihr hier kostenlos herunterladen könnt. Dort gebt Ihr die Zeiten in den Einstellungen ein und das Programm stellt den augenschonenden Modus automatisch ein und wieder aus. Immer wieder schön zu sehen, dass Dritt-Entwickler zur Stelle sind, wo Apple Spezial-Optionen auslässt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Zirkus: Wunderwimmelbuch für Kinder jetzt als Gratis-Download

Für die etwas jüngere Generation gibt es gerade das Wimmelbuch “Im Zirkus” kostenlos.

Im ZirkusDas von wonderkind herausgegebene Wunderwimmelbuch “Im Zirkus” (App Store-Link) lässt sich für kurze Zeit kostenlos auf iPhone und iPad installieren. Der sonst 2,99 Euro teure Download ist 190 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und für Kinder bis zu zu 5 Jahren geeignet.

Wie es sich für eine Wimmel-App gehört, können die Kids eine Menge an Animationen auslösen. In insgesamt drei Szenen gibt es natürlich passend zum Titel gefertigte Inhalte. Auf dem Zirkusplatz werden die Übernachtungswagen, Tiere, Künstler und der Eingang gezeigt, die Szene “Wilde Tiere” wechselt in das Zirkuszelt und zeigt natürlich Elefanten, Pferde, Katzen, Affen und mehr an, die durch einen Klick Kunststücke machen oder eine Leiter hinaufklettern.

Im Zirkus: Jede Menge Spaß mit Clown, Artisten & Tieren

Die dritte Szene hört auf den Namen “Tollkühne Artisten” und zeigt Clowns, Musiker und Artisten an, die Musik machen, in luftigen Höhen schwingen und vieles mehr. Als kleine Hilfe haben die Entwickler im Menü kleine Bilder integriert, die alle Wimmel-Aktionen anzeigen.

Ebenfalls klasse: Der Elternbereich, also die Einstellungen, die Möglichkeiten das Wimmelbuch auf Facebook oder Twitter zu empfehlen oder auch weitere Apps der Entwickler einzusehen, wurde über den Touch ID-Sensor gesperrt. Optional gibt es auch eine bestimmte Wischgeste, wenn Touch ID auf älteren Geräten nicht verfügbar ist.

Insgesamt ist das Wunderwimmelbuch “Im Zirkus” gelungen, bringt tolle Grafiken und Animationen mit, auch passende Soundeffekte wurde integriert. Bei einer Wertung von vierhalb Sternen können auch wir den Download empfehlen, der für kurze Zeit noch kostenlos angeboten wird.

Der Artikel Im Zirkus: Wunderwimmelbuch für Kinder jetzt als Gratis-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 12.11.14

Produktivität

Clip2Net Image Sharing Clip2Net Image Sharing
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Cloud Opener Cloud Opener
Preis: 0,89 €
Anti Thief Anti Thief
Preis: 0,89 €

Foto & Video

Manual Photo Camera Manual Photo Camera
Preis: Kostenlos
Slow Fast Slow Slow Fast Slow
Preis: Kostenlos
BestSketch BestSketch
Preis: 0,89 €
Magic Video Magic Video
Preis: Kostenlos
Ultra Wide Angle 8mm Camera Ultra Wide Angle 8mm Camera
Preis: 1,79 €

Gesundheit & Fitness

Bildung

Phrasal Verbs Phrasal Verbs
Preis: 1,79 €
Focus on Plant Focus on Plant
Preis: 2,69 €
Maths Millionaire HD Maths Millionaire HD
Preis: Kostenlos

Referenz

Reisen

Lifestyle

HideContacts Pro HideContacts Pro
Preis: 5,49 €

Unterhaltung

Spiele

Line Cmd Line Cmd
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG: 31-Zoll-Bildschirm mit IPS-Panel und 4K-Auflösung

Der Hardwarehersteller LG hat einen neuen 31-Zoll-Monitor mit IPS-Panel und 4K-Auflösung (4096 mal 2160 Pixel) angekündigt. Der 31MU97-B ist laut LG für die professionelle Bild- und Videobearbeitung geeignet und ab sofort zum Preis von unter 1500 Euro im Handel erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-8-Nutzeranteil nähert sich 60 Prozent

iOS-8-Nutzeranteil nähert sich 60 Prozent

Laut Apples offizieller Statistik verwenden nun 56 Prozent der User das aktuelle Mobilbetriebssystem aus Cupertino. Zuvor hatte die Aktualisierungsrate etwas gestockt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SMS-"Entführung" durch iMessage: Richter lässt Zivilklage gegen Apple zu

In Kalifornien gelang es dem iPhone-Hersteller nicht, eine Klage wegen Problemen im Zusammenhang mit der Weiterleitung von SMS-Nachrichten abweisen zu lassen. Die zuständige Richterin ist für Apple keine Unbekannte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOBA “Vainglory”: Apples Keynote-Vorstellung erreicht den App Store

gloryMultiplayer battle arena gaming is the most popular game-genre in the world. [...] Vainglory brings this gaming to iOS. Wie viel Substanz hinter den markigen Worten steckt, mit denen die Spiele-Produzenten der Entwicklerschmiede “Super Evil Megacorp” ihren Auftritt beim September-Event Apples begleiteten, könnt ihr jetzt selber überprüfen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme mit Push Notifications unter OS X Yosemite beheben

Unter OS X Yosemite gab es zuletzt einige Probleme mit den Push Notifications, wenn man mit Safari unterwegs war. Solltet ihr auch betroffen sein, hier die Lösung.

os x yosemite logo 570x191 Probleme mit Push Notifications unter OS X Yosemite beheben

Die Safari Push Notifications hatten unter OS X 10.10 Yosemite in der letzten Zeit einige Bugs und es kam zu Problemen. Die Konnektivität war zum Beispiel nicht mehr gewährleistet. Mehrere Quellen bestätigten diesen Fehler inzwischen, sodass Apple reagiert hat. In der Beta Build 10.10.1 wird das Notification Center besonders erwähnt, eine Bestätigung der Fehlerbehebung gibt es jedoch nicht.

Allerdings kann man den Fehler einfach und bequem auch direkt selber umgehen. Dazu öffnet man die Safari Einstellungen, dort den Tab Notifications. Unter den hier gelisteten Webseiten kann man die gewünschten Adressen einfach auswählen und von „Erlaubt“ auf „Nicht erlaubt“ wechseln. Im Anschluss kehrt man den Befehl um und stellt ihn wieder auf „Erlaubt“. Schon laufen die Notifications wieder zuverlässig.

(via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“World of Warriors” neu im AppStore: rundenbasierte Schwertkämpfe mit witzigen Kriegern

Eine bisher bei uns noch nicht erwähnte Neuerscheinung aus der vergangenen Woche ist World of Warriors ( AppStore ) von Mind Candy. Der deutschsprachige F2P-Titel wird aktuell von Apple gefeatured, erfreut sich auch bei den Nutzern im AppStore mit 4,5 Sternen großer Beliebtheit und steht bei den Gratis-Spiele-Charts auf Platz 3.

World of Warriors ( AppStore ) ist eine Mischung aus Kampf-, Strategie- und Sammelspiel. Ziel ist es, aus zahlreichen, witzig gestalteten Kriegern, die du im Laufe des Spieles freischalten kannst, eine möglichst große Armee aufzubauen. Mit ihr ziehst du dann in zahlreichen Schlachten gegen die KI-Gegner (später auch PvP) in den Kampf, um diesen zu besiegen und Belohnungen einzufahren.
World of Warriors iPhone iPadWorld of Warriors iOS
Auf dem Schlachtfeld gibt es dann immer das Duell Mann gegen Mann, wobei du deine Krieger stetig hin- und herwechseln kannst. In rundenbasiertem Ablauf kommt es dabei aufs Timing an, denn je zeitgenauer du auf den Bildschirm tippst, während ein Balken oder Kreis über den Bildschirm fährt, desto stärker wird dein Angriff. Neben dem normalen Angriff mit dem Schwert hat jeder Krieger noch eine Spezialaktion wie mächtige Elementarangriffe oder die Kunst des Heilens oder Vergiftens, die allerdings Mana (kann im Kampf neben Münzen und Herzen gesammelt werden) kostet.

Jeder Krieger ist einem der vier Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft zugeordnet. Jedes Element hat eine besonders gute Wirkung gegen ein anderes Element (z.B. Wasser gegen Feuer), was du unbedingt beachten und im Kampf bedenken solltest. Versuche also immer deine Krieger an den jeweiligen Gegner anzupassen – vor dem Kampf beim Zusammenstellen deines Teams als auch auf dem Schlachtfeld. Denn das bringt dir große Vorteil und am Ende womöglich den Sieg.
World of Warriors iPhone iPadWorld of Warriors iOS
Durch Erfolge erhältst du natürlich Belohnungen, kannst deine Krieger hochleveln und im Training weiterentwickeln. Dies ist auch einer der Punkte, wo die virtuellen Währungen ins Spiel kommen. Denn hier bietet World of Warriors ( AppStore ) gleich eine ganze Armada auf: Kämpfe kosten Fleisch, das über die Zeit wieder auflädt. Neue Krieger und Talismane (bringen Boni für Krieger) kosten zwei verschiedene Diamanten, die erkämpft oder erkauft werden können. Zudem gibt es noch besagte Münzen und Tränke. Wir haben http://www.iplayapps.de/spiele/World_of_Warriors/15525/>World of Warriors ( AppStore ) aber bereits eine ganze Weile gespielt und musste bisher noch keine Wartezeiten oder IAP-Zwang in Kauf nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix-App zeigt Filme auf dem iPhone 6 Plus in 1080p

Netflix-App zeigt Filme auf dem iPhone 6 Plus in 1080p

Mit einem Update lässt sich der Videodienst auf Apples Phablet schärfer machen. Die Aktualisierung bringt weitere Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone RED: 6 Monate Netflix kostenlos, 100MBit/s für Bestandskunden

Am gestrigen Dienstag hat Vodafone seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal präsentiert und ist dabei auch auf ein paar interessante Neuerungen rund um die eigenen Mobilfunktarife eingegangen. Die neuen Vodafone Red-Tarife werden aufgewertet. Aber auch Bestandskunden profitieren.

vodafone_logo

Netflix für Neukunden 6 Monate kostenlos

Vodafone Neukunden werden sich freuen. Ab dem heutigen Mittwoch erhalten alle Kunden, die sich für einen neuen Mobilfunkvertrag in Verbindung mit den aktuellen Red-Tarifen entscheiden, das Streaming-Angebot von Netflix für sechs Monate kostenlos. Im gestrigen Statement seitens Vodafone hieß es

Schon morgen startet Vodafone sein exklusives Netflix-Angebot für das Fernsehen unterwegs. Mit der neuen Partnerschaft bringt Vodafone die begehrten Blockbuster und Serien direkt auf Smartphone und Tablet. Red Neukunden erhalten den Zugang für sechs Monate kostenlos.

Ihr entscheidet euch für den Red 1.5GB, Red 3GB oder Red 8GB Tarif. In allen Tarifen erhaltet ihr eine Allnet-Flat (Telefon-Flat und SMS-Flat) sowie eine Internet-Flat inkl. LTE mit bis zu 100MBit/s. Wie der Name der jeweiligen Tarife schon andeutet, unterscheiden sich diese im inkludierten Highspeed-Volumen. Wahlweise sind 1,5GB, 3GB oder 8GB Highspeed-Volumen enthalten. Im Rahmen einer aktuellen Aktion gibt es 24x 5 Euro Online-Rabatt, 3 Monate Deezer Musik-Flat sowie 6 Monaten Auslands-Nutzung kostenlos hinzu. Und Netflix ist zukünftig ebenso 6 Monate an Bord.

Bestandskunde erhalten 100MBit/s LTE-Geschwindigkeit

Bestandskunden können von der Netflix Aktion nicht profitieren. Für diese hält Vodafone allerdings auch ein Geschenk bereit. Bestandskunden schenkt Vodafone im Dezember ein Mehr an Geschwindigkeit. Künftig können auch alle bestehenden Red Kunden mit bis zu 100 Mbit/s schnellem LTE im Netz surfen.

Hier geht es zu den Vodafone Red Tarifen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Getötet und Wiederbelebt - oder Jobs and Clients, von vorne

LogEngine Image

Ihr erinnert euch? Ich habe mal schon vor einer ganzen Weile an einem Programm Jobs gesessen? Das Programm mit dem tollsten Icon, das jemals ein Programm von mir spendiert bekommen hatte?

Tja, und dann kam Apple mit 10.10 und ich musste erst einmal Monate lang alle anderen Programme, wie Umsatz, auf Vordermann bringen. Und das Icon in die Tonne kloppen.

Was ihr nicht wisst, ist dass ich schon drei Versionen von Jobs davor auch in die Tonne gekloppt hatte. Und letzte Woche war es die vierte.

Manchmal ist das so. Die erste Version von Umsatz hat zwei Jahre und fünf Anläufe verschluckt. Dies natürlich nicht an einem Stück, sonst wäre der Ollerum schon verhungert.

Dieses Vorgehen hat sich bei Umsatz aber bis heute bewährt. Denn ich kenne mindestens 10.000 Dinge, die nicht funktionieren. Und ich weiß, wie das so ist, wenn man Software auf Kunden loslässt.

So ist das momentan auch mit Jobs. Denn aus Jobs wurde mittlerweile Jobs und Clients. Und ich kenne jetzt auch schon locker 5.000 Ansätze, wie es nicht funktioniert und wie es nicht zukunftssicher sein kann.

Bei so einem Programm, in dem man versuchen muss, jedem komischen Menschen mit seinen komischen Eigenheiten und vor allem seinem Unwissen und seinem Wunsch, seine Zeit mit etwas besserem, als ein neues Programm mühsam lernen zu müssen, zu verbringen, gerecht zu werden, da gibt es so verdammt viel zu bedenken.

Was ist das Wichtigste?
Wie kommt man am schnellsten dahin?
Wie kommt man wieder zurück?
Wie macht man Querverweise?
Wo, muss was sein, damit es sofort erkennbar ist?
Wo darf es auf keinen Fall hin?

Es gibt viele, die regeln so etwas mit Photoshop. Ich kann das nicht; also nicht wegen fehlender Photoshop Kenntnisse, sondern weil man die Dinge richtig anfassen muss. Und dazu gehören auch richtige Daten. Denn nur dann merkt man, wenn man auf dem Holzweg ist. Und was bin ich so oft auf dem …

Lange Rede, ziemlich wenig zu sehen, mal wieder:

Ich sitze dran! Aber es dauert noch! Schließlich soll es gut werden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-Musikabo “Music Key” angeblich startklar

music-key-500UPDATE 13.11.14: Die offizielle Ankündigung ist da. YouTube steht offenbar kurz vor dem Start eines eigenen Musikabo-Angebots. Laut Informationen der Financial Times (Paywall) hat sich die Google-Tochter diesbezüglich weitgehend mit den Rechteinhabern geeinigt und somit die entsprechende Basis für den Start des Angebots geschaffen. Gerüchte über eine entsprechende Erweiterung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

All Reader Pro

Professionelle Hilfe auf Ihrem iPhone, iPad und iPod, die Ihnen erlaubt, praktisch jeden Dateityp direkt über Ihr Gerät zu lesen: PDF, DJVU, DOC, XLS, PPT, TXT, Bild, Videodateien, egal ob es sich um wichtige Dokumente, Bücher, Lehrmaterial oder Notizen handelt; oder Sie können sich einfach nur Bilder und Videoclips ansehen.

*Unterstützte Formate*
PDF, DJVU, DOC, XLS, PPT, TXT, Bild, Video

*Dokumente lesen*
-30x Zoom
-Dokumentvorschau
-Auto/Benutzer-Modus
-Auto Zoom
-PDF HYPERLINKS
-Textsuche
-Horizontale Passung
-Vertikale Passung
-Doppelseite
-Buch blättern
-Inhaltsverzeichnis
-Seite in Text umwandeln
-Zum Dokument
-Bearbeiten
Markieren
Zeichnen
Text schreiben

-Unterstützt Hoch- und Querformate
-Rotationssperrfunktion
-Abschalten der Bildsperrfunktion
-Einfache Seiten- und Dokument-Navigation
-Fähigkeit Lesezeichen, Lesezeichen-Editor zu kreieren

*Datei-Manager*
-Dokumente sortieren/löschen
-Mit dropBox synchronisieren
-Lieblingsdateien
-Neue Dateien
-Zur Mail senden
-Dokument drucken

*Dokumente herunterladen*
-Eingebauter, vollfunktionsfähiger Internet Browser
-Dokumente via Wi-Fi vom Computer zum Gerät und vom Gerät zum
Computer herunterladen
-Unterstützt itunes Dateifreigabe
-Herunterladen und Speichern von Dokumenten von E-Mail/ Mail-Agenten/
Safari und sozialen Netzwerken

*Weitere Funktionen*
-Lesezeichen-Bedienfeld
-Schnell-Herunterladen Taste
-App-Passwort einstellen
-Schnell Browserverlauf, Verlauf von heruntergeladenen Dateien/Lesezeichen
löschen

*Zusätzliches*
-Einfache App-Navigation
-Unterstützt Retina Display
-Unterstützt iOS 6.1

Unterstützte Geräte: iPhone 3Gs/4/4S/5, iPod Touch 4/5, alle iPad
Generationen

Download @
App Store
Entwickler: Leonid Yefimov
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe schließt Sicherheitslücken im Shockwave Player

Adobe hat den Shockwave Player in der Version 12.1.4.154 (18,5 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ScreenFlow 5: iOS Screen auf Mac als Video aufnehmen

Mit Screenflow, der Top-App für Mac-Screencasts, könnt Ihr jetzt auch via Lightning-Kabel iOS-Screencasts aufnehmen.

Das neue Haupt-Feature der frischen Version 5 der App ist perfekt geeignet, die Bildschirminhalte von iOS in Video-Form aufzunehmen. Einfach das Gerät über Lightning an den Rechner anschließen, aufnehmen und bearbeiten. ScreenFlow 5 kann dabei sogar automatisch Gesten mit Overlay-Grafiken darstellen.

screenflow5_1

Screenflow 5 exportiert diese iOS-Aufnahmen auch in optimiertem “App-Preview”-Format zur Verwendung als App Store-Clip. Außerdem neu: Ein Aufnahmen-Vorschau für schnelles Überblicken der Resultate, iPhoto- und iTunes-Anbindung zur Verwendung von Fotos und Audio-Dateien in Aufnahmen und Batch-Export für effizienteres Exportieren mehrerer Dateien.

screenflow5_2

ScreenFlow 5 macht den Klassiker der Screencast-Lösungen in allen Bereichen wieder salonfähig und ist dank des iOS-Aufnahme-Features für Entwickler quasi schon ein Muss. (ab OS X 10.9.5, 64-bit, deutsch)

ScreenFlow 5 ScreenFlow 5
Keine Bewertungen
89,99 € (34 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Swype, World of Warriors, Sleep Better und Calcbot

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Swype». Bei dieser App handelt es sich um eine Dritthersteller-Tastatur für iOS 8.
Mit der Tastatur kann durch Gesten auf dem iPad oder dem iPhone geschrieben werden. Die Tastatur kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird in dieser Woche das Spiel «World of Warriors» (kostenlos) als «Unser Tipp» vorgestellt. Das Spiel ist sowohl für das iPhone wie auch für das iPad optimiert.
Ausserdem als «Unser Tipp» beworben wird der Schlafphasenwecker «Sleep Better» (kostenlos).

Bei den kostenpflichtigen Apps befindet sich das Tool «iTube Music» (CHF 1.00) an der Spitze der Download-Charts.
Bei den kostenlosen Apps steht die «Migros»-App an der Spitze der Download-Charts.

Im Mac App Store wird in dieser Woche die App «Calcbot» als «Editor’s Choice» beworben. Die Download-Charts im Mac App Store dominiert weiterhin das neue OS X Yosemite und das jüngst aktualisierte Foto-Bearbeitungstool «Pixelmator» (CHF 29.00).

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone RED Aktion: Netflix kostenlos, Full HD fürs iPhone 6 Plus

Vodafone RED Aktion: Netflix kostenlos, Full HD fürs iPhone 6 Plus auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr

Vodafone Aktion: iPhone 6 mit Vodafone Vertrag mit 6 Monaten Netflix HD kostenlos! Ab heute startet eine Aktion bei Vodafone mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie 6 Monaten kostenloses Netflix HD. Passend hierzu wurde auch die Netflix App für das iPhone 6 Plus überarbeitet und bietet nun Full HD Auflösung (1080p) auf dem größten Apple Smartphone.

Vodafone bringt Netflix aufs iPhone und ins Zuhause – dank der aktuellen Aktion von Vodafone kommen alle, die sich ab heute für ein neues iPhone 6 oder iPhone 6 Plus bei Vodafone mit einem RED Tarif entscheiden (wir erinnern uns: die neuen Vodafone RED Tarife bieten aktuell deutlich mehr LTE Datenvolumen im Vodafone Netz). Das Bündel aus Vodafone RED Vertrag und Netflix ist die ersten 6 Monate komplett kostenlos – danach werden für Netflix die üblichen 8,99 Euro monatlich fällig. Netflix wird über die Mobilfunkrechnung von Vodafone abgerechnet, allerdings erhaltet ihr einen “ganz normalen” Netflix Account. Somit ist die Nutzung des Online Video-Streaming Dienstes auch zuhause am Fernseher (Smart TV), mit dem Apple TV, Chromecast und sonstigen Netflix Empfängern möglich.

“Mit Netflix machen wir unser Red-Angebot zu einem umfassenden Premium-Paket für die mobile TV-Nutzung” erklärt der Vodafone Deutschland Geschäftsführer Consumer Marketing. “Damit setzen wir neue Maßstäbe, denn die sechsmonatige Gratis-Nutzung und die Abrechnung direkt über die Mobilfunkrechnung machen unser Angebot zum attraktivsten im Markt.” Netflix kann zu den aktuellen Smartphone-Tarifen Red 1,5, 3 und 8 GB hinzugebucht werden und erlaubt die gleichzeitige Nutzung auf bis zu zwei Geräten. Somit handelt es sich also um das “mittlere Netflix Angebot”.

Wie kann ich das kostenlose Netflix Paket bei Vodafone buchen?

Die Buchung des kostenlosen Vodafone Entertainment Pakets mit Netflix erfolgt in drei ganz einfachen Schritten:

  1. iPhone 6 bei Vodafone bestellen oder neuen RED-Vertrag abschließen
  2. SMS mit weiteren Informationen wird Euch von Vodafone zugesendet
  3. Wunsch-Extra auswählen und aktivieren: Netflix, Deezer oder BildPlus kostenlos für 6 Monate

Lohnt sich das Netflix Vodafone RED Angebot mit iPhone 6?

Ob sich Netflix lohnt, muss und sollte jeder selbst entscheiden. Fakt ist: bei Abschluss eines RED Neuvertrages bei Vodafone – mit oder ohne iPhone 6 (Plus) – gibt’s ab heute 6 Monate Netflix kostenlos (entspricht 6 x 8,99 Euro also fast 54 Euro), danach wird das Netflix Abo zu den bei Netflix üblichen Konditionen weitergeführt – lediglich die Bezahlung erfolgt direkt über die Vodafone Rechnung.

Netflix App angepasst für iPhone 6, iPhone 6 Plus mit Full HD 1080p Support

Netflix
Preis: Kostenlos
Die Netflix App bringt mit Version 7.0 nun eine verbesserte iPhone 6 und iPhone 6 Plus Unterstützung und nutzt nun das größere Display der neuen Geräte deutlich besser aus. Erstmalig ist es nun auch möglich, Videos, Filme und Serien von Netflix in FullHD (1080p) auf dem iPhone 6 Plus anzuschauen. Auch eine verbesserte Chromecast Unterstützung vermerkt Netflix im Changelog der App!

Der Beitrag Vodafone RED Aktion: Netflix kostenlos, Full HD fürs iPhone 6 Plus erschien zuerst auf apfeleimer Apple News, iPhone 6, iOS 8, iPad Air 2 und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues Vertriebsteam für Geschäftskunden-Werbung zusammen

Zusammen mit IBM und einem neuen Vertriebsteam sowie weiteren Partnern möchte sich Apple zeitnah auch im Unternehmensbereich stärker positionieren. Hierfür soll einem aktuellen Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge ein neues Team zusammengestellt werden. Das Team soll speziell geschult werden und vorrangig Großkunden ansprechen und auch betreuen. Für das “Wunschlos-Glücklich-Paket” wird auch eine Kooperation mit Drittentwicklern, die Apps im Enterprise-Bereich fokussieren, nicht gescheut.

 Apple stellt neues Vertriebsteam für Geschäftskunden Werbung zusammen

Zusammen mit der Hilfe von IBM und dem neuen Vertriebskonzept möchte Apple vermehrt auch Geschäftskunden akquirieren. In diesem Segment sind bisher HP, Dell, Oracle und SAP ziemlich stark vertreten. Google, Microsoft und auch Samsung wollen ebenfalls den Geschäftskundenbereich dominieren. Es gilt also auch hier wieder einmal sich von der Konkurrenz abzuheben und mit guten Argumenten zu überzeugen. Das neue Apple Vertriebsteam soll vorrangig Apps, die Apple in Kooperation mit Drittentwicklern entwickeln lässt, zielgerichtet bekannt machen. Dabei sind die Anwendungen, die den Geschäftskunden vorgestellt werden sollen, allesamt für den Mobile-Bereich konzipiert. Es handelt sich dabei um branchenspezifische Lösungen, die bis dato vielleicht noch nicht bekannt gewesen sind und dem Unternehmen die Arbeit ein wenig erleichtern oder gar Kosten einsparen. So habe laut Reuters auch der Finanzdienstleister Citigroup bereits Interesse an einer Betreuung gezeigt.

Mit IBM im Boot hat Apple einen starken Vertriebspartner an der Hand, der auf seinem Gebiet eine gute Arbeit vollrichtet. Die Symbiose der beiden Unternehmensstärken, könnte schließlich auch ausschlaggebend für den Erfolg des neuen Vertriebskonzepts sein. IBM plant demnach knapp 100 branchenspezifische Apps und Unternehmenslösungen. Fokussiert werden dabei nicht nur iOS Apps, sondern auch Cloud-Services. Desweiteren kümmert sich IBM auch um den Vertrieb von iPhones und iPads innerhalb der Unternehmen und bietet zudem auch Geräte als Leasing an. Darüber hinaus  übernimmt der Konzern das Hardware-Management, stellt folglich die Geräte bereit, richtet diese ein und übernimmt auch die Verwaltung. Apple hingegen plant zusätzlich das Apple Care Angebot für Unternehmen zu erweitern. Hierbei soll vor allem ein “rund um die Uhr” Service zeitnah realisiert werden. Firmenkunden können dann zu jeder Zeit um Unterstützung beten. Den Service Vor-Ort übernimmt dann IBM.

Ob Apple auch Macs im Rahmen des neuen Vertriebswegs Enterprise-Kunden schmackhaft machen möchte ist bisher noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Feuerwear Mitch 8 für iPhone 6 im Test

feuerwear Logo

Die Taschen von Feuerwear sind umweltfreundlich und stylisch zugleich. Wir haben die Mitch 8 für das iPhone 6 für euch getestet.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify mittlerweile mit mehr als 50 Millionen aktiven Nutzern

spotify-screenshot-iphoneDie Musik-Streaming-Plattform Spotify wächst nach wie vor immer weiter und so hat man nun auch den Meilenstein von sage und schreibe 50 Millionen aktiven Nutzern knacken können. Dies hat der Gründer Daniel Ek höchstpersönlich in einem neuen Blogbeitrag bekanntgegeben. In diesem geht er des Weiteren auch noch auf Vorwürfe von Sängerin Taylor Swift ein, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenfrei: Zeitlupen-Dirigent “Slow Fast Slow” mit neuem Konzept

slowDas US-Startup Studioneat bewegt sich nun schon mehrere Jahren in zwei Geschäftsbereichen. Zum einen Verkaufen die Macher empfehlenswerte Hardware-Produkte wie etwa die iPhone Stativ-Halterung “Glif” und den Touchscreen-Stift “Cosmonaut“, zum anderen bieten Tom Gerhardt und Dan Provost auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6-Prototyp geht für fast 9.000 Euro über Ladentisch

Screen-Shot-2014-11-07-at-3.55.00-PM-640x565

Es tauchen immer wieder neue Prototypen der Firma Apple bei eBay auf und diese erreichen meist horrende Preise. Auch bei unserem heutigen Fall wurde das Gebot von 9.000 Euro fast geknackt und das für ein halbfertiges iPhone 6, welches nachweislich noch mit der Prototyp-Software bespielt worden ist. Dieses iPhone 6 ist uns aber nicht ganz unbekannt, denn es ist genau das gleiche iPhone 6, welches schon einmal bei eBay eingestellt worden ist, die Aktion aber aus unbekannten Gründen abgebrochen wurde. Der Anbieter hat das Gerät nun nochmals eingestellt, um einen fairen Verkauf zu garantieren und kassiert dafür knapp 9.000 Euro.

Es ist kein richtiger Prototyp
Laut Apple handelt es sich nicht um einen echten Prototypen, sondern nur um ein nicht festgestelltes Gerät, welches in den Versand-Prozess gelangt sein soll. Angeblich sollen hier einige Komponenten noch nicht funktionieren und auch iOS 8 ist auf dem Gerät nicht installiert. Der Bieter darf sich auf jeden Fall über eine Rarität freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple I im Eigenbau

Interessierte Leser mit handwerklichem Geschick und einem Faible für Computertechnik können sich an einen Nachbau des Apple I mit aktuell erhältlichen Komponenten versuchen. In einer dreiteiligen YouTube-Serie zeigt Ben Heck die wesentlichen Dinge der von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak entwickelten Architektur und deren Aufbau. Herzstück bildet wieder der 8-Bit-Prozessor MOS 6502, der unter ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 mit 64 GB in weiß oder schwarz für nur 399 Euro

Wer auf der Suche nach einem neuen iPhone ist, aber keinen Vertrag abschließen und nicht viel Geld ausgeben möchte, wird heute bei eBay fündig.

iPhone 5

Update am 12. November: Für das Wochenangebot wurde heute der letzte Tag eingeläutet, daher noch einmal eine kleine Erinnerung an alle Interessierten. Schaut auch in die Kommentare, dort wurde viel (und positiv) über das iPhone 5 diskutiert.

Der eBay-Händler Price-Guard (99,7 Prozent positive Bewertungen) ist anscheinend an eine größere Ladung iPhone 5 gekommen und verkauft diese bei eBay für 399 Euro. Es handelt sich um generalüberholte Geräte direkt von Apple aus den USA – ohne Simlock, inklusive Garantie und Stecker-Adapter sowie mit 64 GB Speicher. Das ist mit Abstand der günstigste Preis im Internet, wobei der Vergleich bei ausrangierten Modellen ja nicht immer ganz einfach ist.

  • Apple iPhone 5 64 GB Speicher für 399 Euro (zum Angebot)

Apple selbst verkauft das iPhone 5 nicht mehr, lediglich das technisch vergleichbare iPhone 5c wird noch angeboten – und kostet ebenfalls 399 Euro. Dafür bekommt man aber nur mickrige 8 GB Speicher, mit denen man kaum etwas anfangen kann. Da sind die 64 GB aus dem eBay-Angebot schon wesentlich attraktiver.

Letztlich stellt sich die Frage, was man mit einem zwei Jahre alten iPhone noch anfangen kann? Es ist sicherlich kein Neugerät mehr für alle Power-User, die immer die allerneusten Spiele in bester Grafik genießen wollen. Wer sich auf normale Apps, E-Mails, Surfen und den ganzen anderen Kram beschränkt, sollte mit dem iPhone 5 in den nächsten Jahren aber noch sehr gut auskommen. Die einzigen wirklich großen Unterschiede zur aktuellen Generation (wenn man Prozessor, Kamera und Arbeitsspeicher mal außen vor lässt): Das Display ist “nur” 4 Zoll groß und man muss auf Touch ID verzichten.

Der Artikel iPhone 5 mit 64 GB in weiß oder schwarz für nur 399 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overglide: Das erste Spiel als Widget für iOS 8

Ein Spiel direkt in der Mitteilungszentrale von iOS 8 spielen? Kein Problem, wie Overglide beweist.

OverglideBei Overglide (App Store-Link) handelt es sich wohl mehr um eine Machbarkeitsstudie als ein ernstzunehmender Angriff auf Genre-Vertreter wie zum Beispiel Tiny Wings oder Flappy Dingsbums. Gespielt wird hier nämlich nicht in der App selbst, sondern in der Mitteilungszentrale. Overglide lässt sich unter iOS 8 als ganz normales Widget aktivieren und kann so sogar gespielt werden, ohne das iPhone oder iPad zu entsperren. Wer diesen Spaß mitmachen möchte, wird mit 89 Cent zur Kasse gebeten.

Wir wollen euch nicht weiter auf die Folter spannen und kommen direkt zum mehr als spektakulären Spielprinzip von Overglide. Gesteuert wird ein authentisch nachempfundenes, aus Papier gefaltetes Flugzeug, dass in einer futuristisch anmutenden 2D-Umgebung gefährlichen vertikalen Rechtecken ausweichen muss. Die Steuerung ist dabei genial wie einfach gelöst: Mit einem Fingertipp auf das Widget kann man das Fluggerät steigen lassen, nach unten geht es automatisch.

In Overglide muss ein direkter Kontakt mit Boden, Decke oder Hindernissen vermieden werden, um einen möglichst großen Highscore zu erzielen. Diesen könnt ihr mit euren Freunden und dem Rest der Welt über das Game Center vergleichen oder per Facebook teilen. Hier kommt also hochmoderne Technologie zum Einsatz.

Okay, sind wir ehrlich: Der Suchtfaktor von Overglide tendiert gegen Null. Aber es ist halt das erste richtige Spiel, das man in der Mitteilungszentrale direkt in einem Widget spielen kann. Vielleicht folgen diesem Beispiel ja schon bald weitere Entwickler? Wie wäre es mit einem Rollenspiel, in dem ihr eure Helden in einem Widget verwalten könnt? Oder ein Puzzle, bei dem ihr jeden Tag ein Rätsel direkt in der Mitteilungszentrale gestellt bekommt, um nicht jedes Mal die App öffnen zu müssen? Die Möglichkeiten scheinen vielfältig zu sein und wir sind bereits gespannt, was sich in den kommenden Wochen und Monaten im App Store tun wird.

Der Artikel Overglide: Das erste Spiel als Widget für iOS 8 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flashlight bringt nützliche Erweiterungen für die Yosemite-Spotlight-Suche

flashlight-iconFlashlight ist eine inoffizielle Erweiterung für die Spotlight-Suche unter OS X Yosemite. Der Entwickler Nate Parrot hat erste praktische Anwendungen sowie ein Basissystem für die Erstellung eigener Flashlight-Erweiterungen veröffentlich. Unter den darüber bisher verfügbaren Add-Ons für die Spotlight-Suche finden sich eine schnelle Anzeige von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neuer Riesencampus: Stadt Cupertino veröffentlicht aktuelles Bild vom "Mutterschiff"

Mutterschiff"

Auf der Baustelle des "Campus 2" haben die Arbeiten an den eigentlichen baulichen Strukturen begonnen. Eine neue Luftaufnahme zeigt die Ausmaße des Gebäudes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast-App Overcast unterstützt CarPlay

Podcast-App Overcast unterstützt CarPlay

Bislang gibt es nach wie vor nur recht wenige Apps, die Apples iPhone-Fahrzeugintegration unterstützen. Mit Overcast kommt nun eine weitere hinzu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Endless Doves” von Nitrome ist bereits heute in den AppStore geflattert

“Endless Doves” von Nitrome ist bereits heute in den AppStore geflattert

Etwas früher als erwartet ist bereits heute Endless Doves (AppStore) von Nitrome, Entwickler hinter dem tollen Icebreaker: A Viking Voyage (AppStore), im AppStore erschienen. Die werbefinanzierte (kann für 1,79€ via IAP deaktiviert werden) Universal-App gibt es für lau und ist ein Endlos-Ableger des vor einiger Zeit erschienenen 8bit Doves (AppStore).

Das Gameplay beider Spiele erinnert etwas an Rovios letzten Release RETRY (AppStore) – und auch der Schwierigkeitsgrad ist vergleichbar… Mit einer Taube und prinzipiell simpler Steuerung, auf die wir weiter unten noch einmal eingehen werden, gilt es mit einem fliegenden Schlafwandler durch zufallsbasierte Level zu flattern.
Endless Doves iPhone iPadEndless Doves iOS
Auf dem Weg vorbei an vielem Hindernisse und Engstellen, bei deren erster Berührung der Lauf auch schon wieder beendet ist, müssen möglichst viele kleine Täubchen eingesammelt werden, die irgendwo darauf warten, dass du an ihnen vorbeifliegst. Dann folgen sie dir und – noch viel wichtiger – bringen dir einen Punkt aufs Konto. Zudem dienen sie auch als virtuelle Währung im Spiel, mit denen du im Shop neue Vögel wie Hühner, Pelikane und Co freischalten kannst.

Besagte Steuerung erfolgt durch Berühren der linken und rechten Bildschirmhälften, dank derer du nach oben und unten fliegst. Ein gekonntes Zusammenspiel beider Richtungen, viel Übung und eine hohe Frustrationsgrenze sind aber notwendig, um in Endless Doves (AppStore) wirklich vorzeigbare Highscores zu erflattern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voice Polls PRO – Stellen Sie Fragen und Umfragen erstellen, um sofortige Meinungen zu bekommen

Alle Funktionen sind bereits in dieser Version verfügbar!

Voice – Du willst wissen was die Welt denkt? Hier gibt es die Antworten!

Voice ist revolutionär! Benutze Voice um öffentliche oder private Fragen zu stellen. In Minuten erhältst du Antworten von Menschen aus aller Welt. Voice ist das perfekte Werkzeug, um Meinungen einzuholen oder spannende Debatten anzustossen! Voice ist einfach, sicher und macht Spass!

Mit nur eine Klick bist du dabei!

+++Mit Voice kann man+++

Fragen stellen und beantworten
vorhandene Fragen durchsuchen
Fragen und Antworten überall und mit jedem teilen
Fragen beantworten und sofort feedback von Freunden und Meinungsmachern erhalten
Fragen, Themen und Debatten entdecken die unsere Welt bewegen
die besten Kommentare bewerten
aufschlussreiche Informationen sammeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 8 läuft auf 56 Prozent aller iOS-Geräte

Vor knapp zwei Monaten gab Apple das iOS 8 zum Download frei, inzwischen läuft das neue Mobilbetriebssystem nach Herstellerangaben auf etwa 56 Prozent aller iOS-Geräte. Rund 40 Prozent der Geräte werden demnach mit der Version 7.x betrieben. Ungefähr fünf Prozent laufen mit älteren iOS-Versionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Lync geht in Skype auf

Microsofts Lync geht in Skype auf

Microsoft benennt Lync in Skype for Business um. Außerdem wird die Oberfläche angeglichen und einige Skype-Funktionen integriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 auf 56 Prozent aller iOS-Geräte installiert

Langsam ernährt sich das Eichhörchen und so steigt langsam aber sicher auch die Verbreitung von iOS 8. Wir blicken regelmäßig auf die offiziellen Zahlen, die uns Apple bereits stellt und können abermals einen kleinen Sprung registrieren, den das aktuelle Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch zu verzeichnen hat.

ios8_52_prozent

iOS 8 wurde Mitte September freigegeben, letztmalig haben wir Ende Oktober auf die Adaption geblickt. Vor rund zwei Wochen lag diese bei 52 Prozent. Nun hat Apple frische Zahlen im Apple Dev Center bekannt gegeben. iOS 8 ist mittlerweile für 56 Prozent der Installationen verantwortlich. iOS 7 ist auf 40 Prozent der Geräte installiert und die älteren Versionen verbuchen 5 Prozent. Die Daten wurden von Apple am 10 November erhoben. Die von Apple gestartet Mail-Kampagne sowie die sehr guten iPhone 6 (Plus) Verkaufszahlen dürften dazu beitragen, dass ein Ansprung von 4 Prozent in zwei Wochen zu verzeichnen war.

Gleichzeitig gilt festzuhalten, dass sich iOS 8 nicht so gut verbreitet wie iOS 7. Dies mag am holprogen Start von iOS 8 liegen. iOS 8.0 war mit einigen Bugs behaftet und iOS 8.0.1 war eine kleine Katastrophe. Mittlerweile liegt OS 8.1 vor und das Update kann problemlos geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Alibaba angeblich in Verhandlungen über Apple Pay

apple-payVor wenigen Wochen hat Apple mit Apple Pay seinen eigenen mobilen Bezahldienst eingeführt. Diesen will man nach den USA nun offenbar auch in weitere Länder ausrollen und dort möglichst populär machen. Für China hat man scheinbar eine Partnerschaft mit dem E-Commerce-Riesen Alibaba ins Auge gefasst, denn mit genau diesem Unternehmen soll man derzeit in Verhandlungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7TV App unterstützt Fernseher mit Google Chromecast

7tv-iconNutzer des Google Chromecast können ab sofort auf die gesamten kostenlosen Mediatheken-Inhalte der sechs ProSiebenSat.1 Sender zugreifen. Über die bereits am letzten Dienstag aktualisierte 7TV App stehen nun beinahe alle Sendungen von ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX auch nach Ausstrahlung im TV zur Verfügung. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuertricks von Apple, Amazon und Co.: Zuständige Kommissarin kann "frei ermitteln"

Apple

Margrethe Vestager betont, dass sie auch unter EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker ungehindert wegen möglicher Steuergeschenke an IT-Konzerne und andere Großkonzerne ermitteln kann. Juncker war Luxemburger Regierungschef, als die Fälle auftraten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

If programming languages were weapons

If programming languages were weapons

2014-11-12_10h36_59

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 Release noch in dieser Woche?

icon-ios-8Bekanntermaßen ist bei Apple mit iOS 8.1.1 bereits ein neues iOS-Update in der Mache, welches weniger erfreulich für die Jailbreaker-Gemeinde ist, denn mit diesem schließt man aller Voraussicht nach die Lücke für den Pangu untethered Jailbreak. Bislang war noch nicht ganz klar, wie lange der Release noch auf sich warten lassen würde, nun gibt es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Biomarktkette: Apple-Pay-Transaktionen bereits bei fast 1 Prozent

Apple Pay

Der US-Ökosupermarkt Whole Foods ist seit dem Start von Apples Mobilbezahlsystem Ende Oktober dabei. Seither gab es 150.000 Einkäufe über den Dienst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Web-Browser Chrome

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 38.0.2125.122 (62,9 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iGadget-Tipp: "Post it" Notizblock iPhone ab 1.63 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesen "Post it" Notiz-Blöcken kann man schnell - und stilecht! - seine Notizen hinterlassen.

Schneller als in der Notiz-App...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Type Nine holt 90er Jahre Tastatur auf das iPhone

Entgegen dem Trend vermehrt auf intelligente Tastaturen zu setzen, die mitlernen und sich optimal dem Nutzer anpassen, hat der Entwickler Rasmus Porsager ein Stückchen 90er Jahre-Feeling in den App Store katapultiert. Die Rede ist von einer neuen und iOS 8 kompatiblen Tastatur, die auf den Namen “Type Nine” hört und Vielen besser bekannt ist unter “T9 Tastatur”. Die T9 Tastatur ist ein Relikt aus den Handy-Zeiten und ermöglichte vor einigen Jahren ein angenehmeres Texte Schreiben. Schließlich war zu Zeiten der haptischen Handy-Tastaturen die Belegung der einzelnen Tasten ziemlich stark begrenzt. Es dauerte nicht lange, bis man mit der T9 Tastatur zurecht kam und diese nicht mehr missen wollte. Type Nine bringt die Retro-Tastatur wieder auf das iPhone und lässt die Herzen der 90er Jahre-Kinder wieder höher schlagen.

type nine 564x486 Type Nine holt 90er Jahre Tastatur auf das iPhone

Type Nine ist mit einigen Features versehen, die das Schreiben von Texten einfach halten ohne, dass man “Geschwindigkeit” einbüßen muss. Unterstützt werden beispielsweise verschiedene Sprachen. Die Tastatur erkennt die jeweils geschriebene Sprache in Echtzeit. Dabei ist auch ein Sprache-Mix innerhalb einer Message möglich. Type Nine verzichtet vollends auf die automatische Vervollständigung der Wörter. “Auto-Complete” gibt es also nicht. Die Tastatur schlägt lediglich alternative Wörter vor.

type nine 2 564x490 Type Nine holt 90er Jahre Tastatur auf das iPhone

Wörter, die nicht im Wörterbuch vorhanden sind, können entsprechend manuell nachgetragen werden. Type Nine merkt sich zudem die häufigsten Wörter und schlägt diese bevorzugt vor. Genügend Smileys sind ebenfalls vorhanden. Die Retro-Tastatur ist ab sofort im App Store als Download für das iPhone verfügbar und schlägt mit 0,89 Euro zu Buche. Im folgenden Videoclip seht ihr Type Nine noch einmal in Aktion.

(Videolink)

 Type Nine holt 90er Jahre Tastatur auf das iPhone Type Nine
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelles Haustier “Pou” für 1,79 Euro zum Leben erwecken

Ihr wollt euch ein Haustier halten? Mit Pou ist das überhaupt kein Problem.

Pou 4Update um 10:50 Uhr: Das ist schade. Die Entwickler haben den Preis leider schon wieder angehoben. Damit ist das Angebot natürlich vorüber.

Der Dauerbrenner Pou (App Store-Link) war sehr lange Zeit nicht aus den Top 10 der Charts wegzudenken. Nachdem das Spielchen etwas abgerutscht ist, möchten die Entwickler nun mit einer Gratis-Aktion auf sich aufmerksam machen. Die Tamagotchi-App Pou ist 24,5 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und wird stetig mit neuen Inhalten versorgt.

Das letzte Update vor wenigen Tagen brachte allerdings auch ein paar Probleme mit sich. Einige berichten über Abstürze, andere beklagen sich über ein zerschossenen iPad-Design – ich bin mir sicher, die Entwickler handeln hier sehr schnell. Doch zurück zum eigentlichen Spielprinzip.

Anders als die mit winzigem Pixel-Bildschirm ausgestatteten Plastik-Tamagotchis könnt ihr euer neues Alien-Haustier Pou auch in Farbe und in witziger Comic-Grafik aufwachsen sehen. Das kleine Monster mit seinen drolligen runden Augen ähnelt vom Aussehen einer dicken, braunen Kartoffel, wenn es aus der Traufe gehoben wird. Im Verlauf der Aufzucht kann Pou jedoch mit allerhand Accessoires und Farben verändert werden.

Pou: Füttern, putzen, spielen

Wie auch schon vom Tamagotchi bekannt, muss das kleine Ding täglich gefüttert und bespaßt werden. Ab und an saut sich das Viech auch ein, so dass man ihn ins Badezimmer schleppen und dort waschen muss. Wird Pou krank, müssen Tränke gereicht werden, die zur Genesung des virtuellen Haustieres beitragen. Auch kleine Spiele finden sich in der App: So gibt es unter anderem ein Doodle Jump-ähnliches Minigame, das dafür sorgt, dass sich Pou ausgelastet fühlt und zufrieden ist.

Ja, auch der integrierte Shop ist gut mit zusätzlichen Inhalten gefüllt, die ihr mit virtuellen Münzen erwerben könnt. Vornehmlich könnt ihr damit das Aussehen von Pou mit netten Gimmicks etwas aufpeppen. Zu Beginn wird man mit einem gut gefüllten Konto ausgestattet, und auch ausgeführte Aktionen oder gespielte Spiele lassen den Alien-Besitzer einiges hinzuverdienen. Zum Vorankommen werden die Käufe wohl nicht wirklich benötigt, aber gerade in Hinsicht auf jüngere Zielgruppen gehören diese Optionen meiner Meinung nach definitiv nicht in eine solche App.

Für kurze Zeit ist der Download kostenlos und ihr spart 1,79 Euro. Die Frage an euch: Habt ihr früher ein Tamagotchi gepflegt? Oder seid ihr schon auf das virtuelle Viech umgestiegen?

Der Artikel Virtuelles Haustier “Pou” für 1,79 Euro zum Leben erwecken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Hintergrundaktualisierung nagt am Datenverbraucht

spotifyGanz unabhängig von den Spotify-Scherereien der Telekom-Kunden könnte sich auch für ganz reguläre Nutzer des Musik-Streaming-Dienstes der Blick in iOS-Einstellungen lohnen. So macht Spotify seit geraumer Zeit Gebrauch von der iOS-Option zur Hintergrundaktualisierung und verbindet sich in unregelmäßigen Abständen mit der Spotify-Webseite zum Datenabgleich. ifun.de-Leser Markus [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iZip – Archiver Manager.

iZip – Archiver Manager ist eine professionelle App, die Ihnen dabei hilft, Ihre Dateien einfach zu verwalten.

•Dateien in ein ZIP-Format komprimieren
•Fotos und Videos von der Kamerarolle komprimieren
•Dateien vom ZIP-Format öffnen und extrahieren, inklusive ZIP-Dateien, die durch ein Passwort und mit AES verschlüsselt sind
•Viele andere Datei-Komprimierungsformate: RAR, 7Z, TAR, GZIP öffnen und extrahieren
•Viele Dokument-Typen öffnen und ansehen: DOC, Excel, PPT, PDF, TXT, RTF, Seiten, JPG, GIF, PNG, Video, etc.
•Dateien zur ZIP-Datei hinzufügen
•Dateien per E-Mail senden
•Dateien in anderen Apps öffnen
•Fotos und Videos vom Fotoalbum zippen oder mailen
•Zeigen Sie Ihre Fotos auf Facebook/Twitter
•Bilder im Fotoalbum speichern
•Dateien zu/von der Dropbox, Box und GoogleDrive senden und herunterladen
•Dokumente drucken
•Dateien via iTunes herunter/hochladen
•Dateien mit einfachem Passwort oder AES Passwort komprimieren

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 56 Prozent auf iOS 8, diese Woche iOS 8.1.1?

Apple nennt in seinem Entwickler-Portal neue Verbreitungszahlen von iOS 8: 56 Prozent aller User nutzen diese Version.

Zum Vergleich: 40 % aller User sind aktuell noch mit iOS 7 unterwegs. 5 % der Nutzung entfallen auf iOS 6 abwärts. Damit setzt sich die recht langsame Verbreitung von iOS 8 fort. Seit Oktober legte iOS 8 gerade einmal 4 % zu. iOS 7 lag nach fast vier Monaten bereits bei 75 %.

iOS 8 Verbreitung 12 11 14

Ob das nächste Update mit der Versionsnummer 8.1.1 die Nutzung von iOS 8 deutlich erweitert, darf bezweifelt werden. Noch diese Woche könnte iOS 8.1.1 aufschlagen. Laut einem Bericht von iClarified hat Apple intern bereits seinen Mitarbeitern verkündet, dass die Aktualisierung in dieser Woche freigegeben wird. Für iOS 8.1.1 wird vor allem eine Optimierung von älteren Geräten erwarten, deren Performance unter iOS 8.1 zu langsam ist. Auch eine Sicherheitslücke soll gestopft werden. Zudem könnten Probleme mit dem Flash-Speicher vereinzelter iPhone 6 und iPhone 6 behoben werden.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic bereitet sich auf die Apple Watch vor

Das SDK von Apples Wearable wird wahrscheinlich im November an die Entwickler ausgeliefert und in Österreich ist man auch dabei, sich auf die Smartwatch vorzubereiten. Florian Gschwandtner, der CEO von Runtastic, hat verlauten lassen, dass man eine eigene App für die Apple Watch entwickeln möchte. Somit ist Runtastic einer der ersten Fitness-App-Hersteller, der darauf abzielt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: OS X-Marktanteil auf Rekordniveau

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Anscheinend hat Apple mit der jetzigen Produktlinie der OS X-Geräte einen guten Griff gemacht und kann daher einen neuen Rekord in den USA erzielen. Laut neuesten Berechnungen liegt OS X bei einem Marktanteil von satten 13 Prozent. Bis jetzt hat Apple es noch nie auf solch einen Marktanteil bringen können und kann somit die Konkurrenz wieder etwas vom Markt verdrängen. Weltweit liegt der Anteil von OS X bei mittlerweile 6 Prozent, wenngleich das Wachstum langsam, aber dennoch stetig ist. In anderen Ländern wie beispielsweise der Schweiz kann Apple noch höhere Zahlen vorweisen.

idc-worldwide-q3-2014

Wo liegt Apple in Österreich?
Bei uns liegt Apple bei einem Marktanteil von knapp 12 Prozent. Auch bei uns ist ein stabiles Wachstum vorhanden. Zwar kann man gegen Windows nicht viel ausrichten, dennoch ist es ein respektabler Anteil am österreichischen Markt, den Apple hier einnimmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drawtopia: neues Line-Drawing-Puzzle mit 40 Gratis-Leveln

Bereits seit einiger Zeit für Windows Phone erhältlich, hat es Drawtopia (AppStore) von Super Smith Bros vor einigen Tagen auch in den AppStore geschafft. Das Line-Drawing-Puzzle kann als Universal-App kostenlos geladen werden und beinhaltet dann gut 40 werbefinanzierte Level. Zwei weitere Levelpacks können per IAP für 0,89€ erworben werden.

Die Level sind auf verschiedene Farbwelten aufgeteilt, in denen aber grundlegend erst einmal immer die gleiche Aufgabe auf euch wartet. Es gilt Linien mit dem Finger aufs Display zu zeichnen, um über diese einen Ball zu einem Zielpunkt rollen und springen zu lassen. Dabei solltet ihr auf dem Weg dorthin noch möglichst alle drei verteilten Sterne einsammeln, denn über diese schaltet ihr die weiteren Levelpacks frei.
Drawtopia iPhone iPadDrawtopia iOS
Dabei gibt es in jedem Level bereits vorhandene Linien, die es quasi zu verbinden und so einen Weg zu ebnen gilt. Dabei darf der Ball nicht in die Tiefe stürzen und muss einige Gemeinheiten, die im Laufe des Spieles hinzukommen (z.B. Dornen), umgehen. Außerdem ist auch die Tinte zum Zeichnen der Linien, was teilweise etwas fummelig ist, aber im Großen und Ganzen ordentlich funktioniert, begrenzt. Zeitdruck gibt es hingegen keinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taxi-Betreiber gründen internationales App-Netzwerk

Taxi-Betreiber gründen internationales App-Netzwerk

Mehrere Taxi-App-Betreiber haben ein Netzwerk gegründet, das den grenzübergreifenden Einsatz von Smartphone-Apps der Branche vorantreiben soll – auch in Deutschland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ordnen von Bruchzahlen: ein Spiel, in dem es darum geht, Bruchzahlen zu vergleichen und zu ordnen

Die App “Bruchzahlen ordnen” bietet ein umfassendes Tool mit einer innovativen Methode, in der die Anwender lernen, wie man Bruchzahlen ordnet und vergleicht.

Zu Beginn des Spiels “Bruchzahlen ordnen” wird gewürfelt, dann fügt der Lernende diese Zahlen in die Felder auf dem Spielbrett ein, so entstehen die Bruchzahlen. Anschließend ordnen die Lernenden die Bruchzahlen in aufsteigender (oder absteigender) Reihenfolge, indem sie diese miteinander vergleichen. Ganz nebenbei bietet dieses Spiel Hilfe und Tipps, die das Lernen erleichtern und das Verständnis der Konzepte vereinfachen.

Bei der Eingabe der Antworten überwacht das Spiel Fehler und richtige Antworten sowie die benötigte Zeit bis zur Eingabe des Ergebnisses. Lehrer und Eltern können sich das Ergebnis per E-Mail zusenden lassen. Anhand der Fortschrittsberichte können Lehrer bestimmte Problembereiche einzelner Schüler genau identifizieren.

Bruchzahlen von der kleinsten zur größten Zahl ordnen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 TOP Cydia Themes für iOS 8: Ambre iOS 8, Satcon8 & Gunnii

Einer der wichtigsten Gründe für den Jailbreak auch in iOS 8 ist die Veränderung des Aussehens und Design des iPhone Homescreens – oder kurz: Themes. Viele Nutzer sind vom UI-Design von iOS 8 nicht wirklich überzeugt und greifen deshalb oft zu Design-Alternativen aus dem Jailbreak Appstore Cydia. Doch welche Themes aus Cydia lohnen sich wirklich? Hier sind in unseren Augen drei der momentan verfügbaren Top Themes in Cyida:

Gunnii Theme von DjeTouch

Das Gunnii Theme ist ein schönes, farbiges Theme für dein iPhone. Es ist im iOS 8 Flat-Style gehalten und beinhaltet momentan 280 angepasste Icons und eine Erweiterung um dein BiteSms anzupassen. Das Theme ist in der vorinstallierten ModMyi Repo vorhanden und kostet $1.99.
gunnii

Ambre iOS8 von frenchitouch

screenshot-141112-091800Ambre ist ein unglaublich umfangreiches Theme! Neben mehr als 350 angepasste Icons, einem veränderten UI und neu gestylten iWidgets, enthält es auch noch ein Mod für Alkaline, eigene Wallpapers, Erweiterungen für Zeppelin und eine Designanpassung für JellyLock. Das Theme ist ähnlich wie das Gunnii Theme flat gehalten, beinhaltet aber trotzdem Schatten wie in iOS 6. Was in der Theorie noch komisch klingen mag, sieht in der Praktik wirklich gut aus! Das Theme ist in der vorinstallierten ZodTTD & MacCiti Repo vorhanden und kostet stolze $3.49.

Satcon8 von Steven Portas

screenshot-141112-091647

Last but not least – das iOS 8 Theme Satcon8. Ein perfektes Theme für alle die, die so etwas wie eine Mischung aus iOS 6 Style und iOS 7/8 Style suchen. Die Icons selber sind flat gehalten, bekommen aber durch einen unterlegten Schatten fast einen kleinen 3D-Look. Das Theme beinhaltet neben mehr als 110 Icons, einem grosszügig angepassten UI (Statusbar, Control Center, Lock Screen und Nachrichten-App) auch eigene Wallpapers für iPhone und iPad. Das Theme ist für $1.00 in der BigBoss Repo zum Download bereit.

The post 3 TOP Cydia Themes für iOS 8: Ambre iOS 8, Satcon8 & Gunnii appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 erscheint vielleicht noch diese Woche

Gleich mehrere Anzeichen gibt es dafür, dass Apple offenbar noch in dieser Woche das iOS-8.1.1-Update veröffentlichen wird. So wird berichtet, dass sich die Beta-Version für Entwickler nicht mehr auf Testgeräten installieren lässt, was üblicherweise auf eine unmittelbar bevorstehende Fertigstellung hinweist. Darüber hinaus soll Apple Mitarbeiter intern darüber informiert haben, dass noch in die...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay bereits für 1 Prozent des Umsatzes bei Whole Foods verantwortlich

Die Nahrungsmittelkette Whole Foods hat ihre 150.000ste Apple Pay Transaktion registriert, und das in nur drei Wochen nach Einführung des mobilen Bezahlsystems.

statistik

Dabei machen die Überweisungen mittels Apple Pay nach Schätzung von Mike Dudas, der früher als Bankenexperte bei Google und PayPal tätig war, etwa ein Prozent der gesamten Firmeneinnahmen von Whole Foods aus.

Wirtschaftsexperte Maholic über die Vorteile von Apple Pay

Apple Pay zeichnet sich vor allem durch zwei Faktoren von allen anderen Anbietern mobiler Bezahlsysteme aus, wie Jim Maholic im Interview mit dem Magazin “CIO” verrät.

Apple Pay zieht erstens die richtigen Kunden an und zweitens sind seine Sicherheitsvorkehrungen ausreichend genug, damit der Handel dem Anbieter vertraut.

whole-foods

Laut Maholic gibt es genügend zahlungswillige Kunden, die über ein iPhone verfügen und den Dienst nutzen können. Wenn nun ein Handelsunternehmen Apple Pay unterstützt, hat dieses definitiv einen Wettbewerbsvorteil vor Konkurrenten, die Apple Pay nicht anbieten.

Beim zweiten Punkt, dem Sicherheitssystem, besitzt Apple mit seinem mobilen Bezahldienst ebenfalls einen Wettbewerbsvorteil. Die Handelshäuser vertrauen dem Dienst mehr als vergleichbaren Konkurrenzangeboten.

Was Apples System auszeichnet, ist, dass die Kreditkartendaten während der Transaktion nicht an den Verkäufer übermittelt werden. Sie landen somit auch nicht in dessen Firmendatenbank, um dann beim nächsten Hack ins World Wide Web verteilt werden zu können. Vom möglichen Datenklau sind somit nur die Händler, nicht aber die Kunden betroffen.

Jim Maholic ist Autor des Buches “Business Cases” und früherer Berater bei Hitachi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overcast: Apple vergrößert CarPlay-Angebot

overcastDie Podcast-App Overcast gehört zu den ersten Applikationen aus Drittanbieter-Händen, die nicht zusammen mit der Vorstellung von Apples Entertainment-Lösung angekündigt wurden, sondern ihren Weg auf die Carplay-kompatiblen Autoradios von Pioneer, Alpine und Co. nachträglich angetreten sind. Eine Ergänzung, die darauf hindeutet, dass Apple die Anzahl der CarPlay-Apps schneller als angenommen vergrößern [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Young Wild & Free füllt sein iPhone 6 Sortiment!

Das Kult-Label Young Wild & Free hat nun auch für das iPhone 6 erste, coole Hüllen mit Trendsprüchen ins Leben gerufen. Die verschiedenen Varianten laufen unter dem Namen “DEIN CASE” und sind schon jetzt bei unserer jungen Zielgruppe ein voller Erfolg. Wer keine Lust auf die ganzen Standard-Cases hat und etwas Farbe und Kult auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kavaj London: Hochwertige Lederhülle für das iPad Air heute günstiger

Ihr habt ein günstiges iPad Air ergattert und seid noch auf der Suche nach einer guten Hülle? Wie wäre es mit der Kavaj London?

Kavaj London 3 Kavaj London 2 Kavaj London 1 Kavaj London 4

Die Kavaj-Truppe aus Berlin ist uns als Hersteller hochwertiger Hüllen für iPhone und iPad schon länger ein Begriff. Reduzierte Produkte gibt es eher selten, nun müssen anscheinend ein paar Hüllen für das iPad Air der ersten Generation aus den Lagern geschafft werden. In den Amazon-Blitzangeboten ist die Kavaj London (Amazon-Link) heute ab 10:00 Uhr zu einem hoffentlich guten Preis erhältlich. Normalerweise zahlt man für die Hülle aus echtem Leder 49,90 Euro.

Die auch für andere iPad-Modelle erhältliche Kavaj London kommt bei den Nutzern sehr gut an. Bei fast 500 Bewertungen gibt es im Schnitt 4,4 Sterne. Wir haben die Kavaj London zwar noch nicht selbst unter die Lupe genommen, dafür aber vergleichbare Modelle, wie etwa die Kavaj Berlin. Wirkliche Mängel konnten wir in unserer kurzen Testphase aber nie feststellen.

Kavaj London wird mit Stylus geliefert

Bei der Kavaj London gibt es einige Besonderheiten, auf die wir kurz eingehen wollen. Die Aufklapp-Hülle kann mit einer Lasche verschlossen und in verschiedenen Winkeln aufgestellt werden. Das iPad selbst wird in einen kleinen Rahmen aus Leder geschoben und so von allen Seiten geschützt, auf die nervigen Plastik-Clips wird verzichtet.

Besonders geeignet ist die iPad-Hülle für den Business-Einsatz: Im Deckel sind nicht nur drei Fächer für Visitenkarten, sondern auch ein größeren Fach für Briefe und andere Unterlagen untergebracht. Außerdem gibt es bei der Kavaj London eine Stifthalterung, bei der sogar ein kleiner Stylus mitgeliefert wird. Prinzipiell lässt sich hier aber jeder beliebige Stift festhalten.

Zu welchem Preis es die Kavaj London gibt, können wir euch vorab nicht sagen – ab 10:00 Uhr werden wir schlauer. Ein Blick in die Blitzangebote lohnt sich auf jeden Fall, schließlich werden dort auch heute wieder zahlreiche Produkte für kurze Zeit günstiger angeboten.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird um 19:00 Uhr der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt. Bei Interesse solltet ihr euch einen Wecker für die angegebene Uhrzeit stellen.

Der Artikel Kavaj London: Hochwertige Lederhülle für das iPad Air heute günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix: Full HD auf iPhone 6 Plus

Streaming-Riese Netflix hat die hauseigene iOS-App fit gemacht für iPhone 6 und 6 Plus. Der im September auch in Deutschland gestartete Dienst bietet ab jetzt sogar eine Auflösung von 1080p (1920x1080) auf dem 5,5 Zoll großen iPhone 6 Plus – vorausgesetzt, die Internetverbindung ist schnell genug. Zudem ist die App nun voll kompatibel mit iOS 8. Wer Googles Chromecast-Stick zur kabellosen Übert...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 geheime iPhone-Apps – Zugriff nur für Apple-Mitarbeiter

Etwa 1,3 Millionen Apps bereichern derzeit den Alltag vieler Apple-Nutzer und warten nur noch auf ihren Download aus dem iOS App Store. Die Spannweite ist hierbei weit gefächert und bietet den ein oder anderen Schatz.

800px operatorinternal 570x313 12 geheime iPhone Apps Zugriff nur für Apple Mitarbeiter

Spricht man das Thema Apps an, so findet man im App Store nahezu jede App, die man sich vorstellen kann. Nun tauchen jedoch 12 geheime iPhone-Apps auf, die nur von Apple-Mitarbeitern genutzt werden können. Dass derartige Apps präsent sind wurde schon lange gemunkelt – die genauen Funktionen der Applikationen blieben derzeit jedoch im Dunkeln.

Unter anderem steht auf der nun nicht mehr geheimen App-Liste das Programm "AppleConnect", das den Apple-Arbeitern eine Art Sicherheit bietet, bevor sie ihre Apps starten. Ähnlich wie bei Android werden sogenannte "Swipe Patterns" zum Entlocken genutzt. Auch Spiele wie "Tank" sind nur für Mitarbeiter vorgesehen.

Die App "The Daily Download" präsentiert Apple-interne Informationen über das Unternehmen, wie interne News und mehr. Das Programm wurde bereits 2011 einmal entdeckt. Die komplette Liste der 12 geheimen iPhone-Apps findet ihr unter diesem Link.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSafe – Secret Folder.

Mit der iSafe – Secret Folder App können Sie Ihre persönliche Angaben in jedem Dokumentformat sicher verstecken und beschützen, ohne Ihr iPhone / iPad / iPod vielfach zu versperren. Diese App garantiert verläßlichen Schutz Ihrer privaten Fotos, Videos, Dokumente, Notizen, Kontakte, Passwörter, PIN Codes, gescannten Kopien von Dokumenten und Kreditkarten.
Die iSafe – Secret Folder App liefert Ihnen zusätzlich ein Bild des Hackers zum Zeitpunkt der Hackerangriffe und die Ortsangabe des Hackers auf der Karte, womit Ihnen erlaubt wird, eine detaillierte Überwachung jedes unbefugten Hackerangriffs durchzuführen oder sogar nach Privatarchiven zu suchen.

√ Sicherheit
* Schützendes PIN-Code-System
* Punkt-Schloss
* Digitales oder Buchstaben-Passwort
* Falsches Passwort, daß Zugang zu unvollständigen Datei-Archiven
bietet
* Berichte über Hackerangriffe mit Foto des Hacker, Ort auf der Karte und
Zeitangabe
* Scheibenschloß
* Blockieren der App für bestimmten Zeitraum (5-10 Min.), wenn das Passwort fünfmal (oder andere, vom Benutzer vorbestimmte Anzahl) falsch eingegeben wurde

√ Datei-Manager
* Datei-Manager, bequemer Transfer der Dateien: schleifen der Dateien durch Drücken und Halten der Symbole. Kreieren Sie Ihre eigenen, maßgeschneiderten Ordner zum Speichern der Dateien.
* Speichern von privaten Fotos und Videos, von der App,von dem Fotoateliers des Geräts importiert oder vom Internet heruntergeladen
* Spieler für Audio-Dateien des Rotbereich-Formats und PDF Dokument-Viewer
* Benutzen gespeicherter Dateien:
* Export und Speichern von Dateien zur Fotorolle des Geräts
* Dateien via SMS-Nachrichten, Twitter, E-Mail, Facebook senden, Kontakte hinzufügen
* Dateien drucken

√ Privater Web-Browser
* Bis zu 8 Internetseiten gleichzeitig benutzen
* Bilder, Video, Audio und Textdateien (pdf, txt, doc, rtf, xls, ppt) herunterladen
* Lesezeichen und Verlauf
* Dateien zu Seiten auf beliebtesten sozialen Netzwerken senden

√ Kontakte speichern
* Vorhandene Kontakte importieren und neue kreieren
* Telefonieren, SMS schicken und E-Mails durch Berühren von entsprechenden Tasten auf dem Display senden

√ Merkzettel und Speichern von privaten Notizen
* Detailliertes Archivieren der Notizen

√ BRIEFTASCHE
* Zusätzliche App, um persönliche Dokumente zu speichern, wie z.B. Ausweis, Führerschein, Krankenversicherungskarte, etc.
* Bankkarteninfo speichern
* Fotos von Dokumenten und Bankkarten speichern

√ SMS Sperre
* Sicherheit von persönlichen Nachrichten. Fähigkeit, separate Ordner für Nachrichten und Nachrichten-Sende-Funktion

√ DropBox
* Foto- und Video-Dateien, Fotos von Bankkarten und Dokumenten zur DropBox senden, synchronisieren und speichern
Sicheres Dokumentspeichern und fortgeschrittene Einbruchmelde-Methode sind heute erhältlich. Sie bekommen alles und viel mehr mit der iSafe – Secret Folder App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Linkin Park Recharge – Wastelands” erstmals kostenlos & jetzt auch für iPhone

“Linkin Park Recharge – Wastelands” erstmals kostenlos & jetzt auch für iPhone

Anfang Juni hat es mit Linkin Park Recharge – Wastelands (AppStore) ein iOS-Spiel der weltbekannten Rock-Band Linkin Park, kreiert von kuuluu Interactive Entertainment aus Hamburg, in den AppStore geschafft. Heute könnt ihr die bisher 2,99€ teure Universal-App nun zum ersten Mal kostenlos laden.

Außerdem ist das Spiel seit einem Update vor wenigen Tagen nun eine Universal-App, also nicht mehr nur exklusiv dem iPad vorbehalten. Erforderlich ist mindestens ein iPhone 4S.
Linkin Park Recharge - Wastelands iPhone iPadLinkin Park Recharge - Wastelands iOS
Linkin Park Recharge – Wastelands (AppStore) ist ein Action-Spiel und spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft auf dem zur Einöde verkommenen Planeten Erde. Denn Linkin Park möchte dabei mit dem Spiel nicht nur unterhalten, sondern auch ein Zeichen gegen die unnütze Energieverschwendung in unserer heutigen Zeit setzen. Als Spieler seit ihr Teil einer Widerstands-Elite namens Resistance und müsst über 50 vorgegebene Missionen durch den überlegten Einsatz von Ressourcen und taktische Geschick erfüllen. Dafür kämpfst du dich gegen die Hybrids durch das Wasteland und entziehst den Feinden möglichst alle Energie.

Weitere Infos gibt es in unserer App-Vorstellung. Im AppStore kommt Linkin Park Recharge – Wastelands (AppStore) auf volle fünf Sterne, allerdings bei erst recht wenigen Bewertungen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xmas App für Kids läutet Weihnachten liebevoll ein

Weihnachten, ein Fest vieler Kulturen: In dieser Xmas-App lernen Kinder, wie man das Fest der Liebe in fremden Ländern feiert.

Das kleine, grafisch wie didaktisch wertvolle iOS-Programm von 1tucan lässt Kinder (und natürlich auch ihre Eltern) mit einem animierten Globus um die Welt reisen. Ihr besucht mit den Kleinen fremde Länder wie Amerika, China und sogar den Nordpol und schaut den dort lebenden Menschen bei ihren Festlichkeiten zu.

xmasapp_1

Über 100 Animationen, darunter der erleuchtete Weihnachtsbaum vorm Rockefeller Center in New York oder auch ein chinesischer Feuerdrache, der zu Weihnachten böse Geister vertreiben soll, erfüllen die Szenen mit Leben. Das Ganze ist untermalt mit Musik und Klängen der jeweiligen Kulturen, so zum Beispiel traditionellen Weihnachtsliedern in Public Domain, aufgenommen von der Chorakademie Dortmund.

xmasapp_2

Man sieht: Die universale App ist also wirklich etwas für die ganze Familie, perfekt dafür geeignet, sich die Zeit bis zum heiligen Abend zu vertreiben. Und wer weiß, vielleicht entdecken Eure Kleinen dabei ja auch die Geschenke-Fabrik des Weihnachtsmanns, ganz weit oben im hohen Norden… (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, englisch)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme mit Safari-Push-Mitteilungen unter OS X Yosemite beheben

push-iconWie sich die Safari-Push-Mitteilungen in der OS-X-Mitteilungszentrale aktivieren und deaktivieren lassen, haben wir anlässlich der Einführung dieser Funktion mit OS X Mavericks ausführlich erklärt. Nach der Aktualisierung auf OS X Yosemite verweigert diese Funktion teilweise jedoch den Dienst und Mitteilungen von abonnierten Seiten werden nicht mehr [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Histamin, Fructose & Co.” hilft auf iOS und Android bei der Auswahl geeigneter Nahrungsmittel

Pressemitteilung Das Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus der Aufmerksamkeit geraten: Immer mehr Menschen leiden darunter. Für Betroffene ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: iTunes Karte CHF 30 für 25 Franken

5 Franken Rabatt bei Kauf einer 30.- iTunes Karte! Bon im Migros Magazin Nr.46 auf Seite 9

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 4,99 Euro: Praktisches Smart Case für das iPad Air 2

Ihr habt noch keine passende Hülle für euer iPad Air 2 gefunden? Für 5 Euro gibt es einen wirklich guten Schutz bei Amazon.

Smart Case iPad Air 2Das neue iPad Air 2 will geschützt werden. Aufgrund der angepassten Baumform und der Neuplatzierung der Lautstärketasten passen die meisten Hüllen nicht mehr. Wer sein neues iPad Air 2 in eine bereits früher gekaufte Plastik-Hülle  gepackt hat, wird feststellen müssen, dass der Volume-Button eingeklemmt und stetig gedrückt wird. Einfache Schutzhüllen und Taschen ohne passgenaue Aussparungen sind von diesem Problem natürlich nicht betroffen.

Zurück zum Deal: Bei Amazon gibt es das Smart Case von EasyAcc für das iPad Air 2 in den Farben schwarz oder lila für nur je 4,99 Euro (Amazon-Link), wenn ihr im letzten Bestellschritt den Gutscheincode EASYA2IP verwendet. Für Prime-Kunden ist der Versand kostenlos, für alle anderen werden zusätzlich Versandkosten in Höhe von 3 Euro berechnet, die ihr mit einem Buch (ca. 1,15 Euro) reduzieren könnt.

  • EasyAcc iPad Air 2 Smart Case in schwarz oder lila für 4,99 Euro mit Gutscheincode EASYA2IP (Amazon-Link)
  • gültig bist 13. November 2014

Testen konnten wir das EasyAcc Smart Case für das iPad Air 2 noch nicht, haben jetzt aber ebenfalls eine Bestellung aufgegeben. Die Bewertungen bei Amazon sind aber durchweg sehr positiv: Bei über 240 Bewertungen gibt es im Schnitt 4,8 von 5 Sterne. Es wird vor allem das Preis-Leistungverhältnis gelobt, auch das Gewicht von nur 124 Gramm ist positiv anzumerken.

Die EasyAcc-Hülle bietet ein Plastikcover, in der ihr das iPad hineinlegen könnt. Mit dem aus PU-Leder gefertigten Deckel könnt ihr das iPad schützen und in verschiedenen Winkeln aufstellen – die automatische Sleep-Wake-Funktion ist ebenfalls mit an Bord.

Der Artikel Nur 4,99 Euro: Praktisches Smart Case für das iPad Air 2 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MegaWeather iPad edition

Haben Sie ein IPAD? Sie müssen sich MegaWeather ansehen!
Es ist ein High-Speed-Anwendung mit fantastischer Benutzeroberfläche.
Ganz neues Design mit “Touch & Slide”-Funktionen.
Probieren Sie diese und Sie wollen nie eine andere verwenden.

Holen Sie sich alle Informationen die Sie benötigen, direkt mit Ihrem iPad.
Jede Wettervorhersage die Sie brauchen, ist bereits da. 
 Es ist ein Programm, dass die Informations-Displays in einem attraktiven und einfachen Format auf Ihrem Bildschirm!

“Temperatur auf den Button-Symbol” ist ein In-App-Purchase-Funktion jetzt.

Features:

– Aktuelles Wetter
– Mehr als 40 000 Städte weltweit
– Standorte für alle Städte im globalen Karte
– Sprachen: Englisch, Russisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Polnisch, Chinesisch
– Radar Karten für USA, Kanada und Australien
– Format-Einstellungen für Einheiten, Datum und Uhrzeit
– Komfort Temperatur
– Hoher und niedriger Tagestemperatur
– Windrichtung und-geschwindigkeit
– Taupunkt, Sichtbarkeit Luftfeuchtigkeit
– Aktuelle Ortszeit für Städte
– Senden Sie Wetterdaten per E-Mail
– Suche nach Namen oder Städte Postleitzahl
– 48-Stunden-Vorhersage
– 15 Tage Vorhersage
– Detaillierte Prognose Blick
– Grafische Trends
– Beschleunigungsmesser unterstützen
– 15-Tage Grafik Trend im Querformat anzuzeigen
– 15-Tage / 48 Stunden Vorhersage Blick auf “Home”-Bildschirm
– GEO Standortsuche
– Weltweite Satelliten-Ansicht
– Reporting-Station Informationen
– Breite, Länge Informationen
– Sonnenauf / untergang
– Interaktives Lernprogramm für neue Benutzer

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Action-Game “Linkin Park Recharge – Wastelands” momentan kostenlos

lp-iconFalls ihr ein halbwegs neues iPad habt (ab Generation 3) und auf Action-Spiele steht, könnt ihr euch Linkin Park Recharge – Wastelands momentan kostenlos im App Store holen. Linkin Park? Richtig. Ihr könnt in der Rolle eines der Mitglieder der bekannten Alternative-Band die Welt retten – bzw. retten, was in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milan Offline Map – City Metro Airport

Milan Offline Map ist Ihre ultimative Mailand anzeigen mate, bietet Milan offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen-Terminal Karte Diese App Ihnen große Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Mailand Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Mailand Gebiet reisen ohne Führer.

* Schalten Sie die Ortungsdienste auf Ihrem iPhone Einstellung GPS verwenden.

Milan Top 10 sites:

  1. Milan Cathdral
  2. Castello Sforzesco
  3. Galleria Vittorio Emanuele II
  4. Teatro alla Scala
  5. Santa Maria delle Grazie
  6. Pinacoteca di Brera
  7. San Siro Stadium
  8. Gallerie di Piazza Scala
  9. Museo Poldi Pezzoli
  10. S. Maurizio al Monastero Maggiore
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix spielt 1080p-Videos & liefert Optimierung für das iPhone 6

Wer den Video-Streaming-Dienst Netflix vor allem auf iPhone und iPad nutzt, bekommt jetzt eine angepasste App für neue iPhones.

NetflixDer Video-on-Demand-Dienst Netflix ist jetzt knapp drei Monate auch in Deutschland verfügbar. Anhand vieler Kommentare und Einschätzungen hat sich Netflix bei vielen von euch durchgesetzt. Jetzt haben die Entwickler die App für iPhone und iPad (App Store-Link) überarbeitet und bieten in Version 7.0 deutliche Verbesserungen.

Als erstes fällt natürlich die Optimierung der Inhalte für die neuen Bildschirme von iPhone 6 und iPhone 6 Plus auf. So können jetzt noch mehr Inhalte angezeigt werden. Neben einer Unterstützung von iOS 8, haben die Entwickler auch die Option integriert, auf dem iPhone 6 Plus Videos in 1080p, also in Full HD, abzuspielen. Zudem können sich Chromecast-Besitzer über Verbesserungen freuen, die nicht genauer aufgeschlüsselt werden.

Netflix könnt ihr nicht nur auf iPhone und iPad empfangen, sondern auch per Android- oder Windows-App, per Apple TV, PlayStation, Wii, Xbox 360 oder auch Xbox One, zudem könnt ihr auf das Angebot auch per Smart-TV (Samsung, LG, Panasonic, Sony, Sharp, Toshiba) zugreifen.

Preise & Bezahlmöglichkeiten bei Netflix

Bezahlen könnt ihr bei Netflix per Kreditkarte, Bankeinzug oder Paypal, zudem lassen sich verschiedene Profile anlegen, in denen jeder seine eigene Favoriten speichern kann.

  • 1 Gerät ohne HD-Streaming: 7,99 Euro pro Monat
  • 2 Geräte gleichzeitig nutzen mit HD-Streaming: 8,99 Euro pro Monat
  • 4 Geräte gleichzeitig nutzen mit HD+Ultra-HD-Streaming: 11,99 Euro pro Monat

Des Weiteren wird das Film- und Serienangebot stetig ausgebaut, auch deutsche Produktionen wie Keinohrhasen, Stromberg, OTTO oder Der Tatortreiniger sind mit an Bord. Der Vorteil hier: Wenn ihr Netflix ausprobiert wollt, könnt ihr den VoD-Service 30 Tage lang kostenlos testen.

Der Artikel Netflix spielt 1080p-Videos & liefert Optimierung für das iPhone 6 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 erreicht 56 Prozent Marktanteil

iOS 8 baut den Abstand gegenüber iOS 7 weiter aus - Apples Statistiken zufolge setzen inzwischen 56 Prozent der Nutzer des App Stores auf iOS 8, wohingegen iOS 7 auf 40 Prozent zurückging. Seit Ende Oktober verbesserte sich iOS 8 um vier Prozentpunkte , iOS 7 schrumpfte um drei Prozent. Dennoch verläuft der Umstieg auf die aktuelle iOS-Version diesmal sehr viel zögerlicher als in der Vergangenh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic bereitet sich auf Apple Watch vor

runtastic_Logo

Im November wird das heiß begehrte SDK der Apple Watch wahrscheinlich an die Entwickler ausgeliefert und man hat sich in Österreich auch schon auf die neue Smartwatch vorbereitet. Der CEO von Runtastic, Florian Gschwandtner, hat schon bekannt gegeben, dass man zusammen mit Apple auch auf der Apple Watch vertreten sein wird und eine eigene App dafür entwickeln möchte. Damit ist man einer der ersten Fitness-App-Hersteller, der auch auf diese Hardware von Apple setzt und wahrscheinlich auch gleichzeitig seine Geräte an die von Apple anpassen wird. Welchen Umfang man hier erwarten kann, ist noch nicht bekannt.

Es ist zu erwarten, dass dies ein großer Schritt für das österreichische Unternehmen ist und dass man sich nicht hinter Apple verstecken will, sondern gleichzeitig mit Apple den Hype rund um die Apple Watch nutzen möchte. Viele sehen dies als geniale Idee an und sind schon gespannt, was man erwarten kann. Auch eine direkte Zusammenarbeiten mit Apple wurde von Florian Gschwandtner bereits in einem Interview bestätigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix für iPhone 6: 1080p-Wiedergabe auf dem Plus-Modell

Der Film- und Serien-Streaming Dienst Netflix ist in der Nacht auf Version 7.0 gesprungen. Das schon längst überfällige Update bringt endlich die Optimierung für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie die Kompatibilität für iOS 8 mit.

Neben diesen Support-Updates, die es ohnehin schon Wert sind, zu einem Pflicht-Update ernannt zu werden, hält Netflix noch ein Schmankerl für iPhone 6 Plus Nutzer bereit. Auf dem 5,5 Zoll großen Handy können nun die Inhalte, passendes Abonnement vorausgesetzt, in 1080p abgespielt werden. Möglich macht das die Auflösung des iPhone 6 Plus von 1920×1080px.

Zu guter Letzt bringt die aktuellste Version noch ein paar Verbesserungen im Zusammenspiel mit Googles Chromcast.

Netflix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix 7.0: Update bringt iPhone 6 & iOS 8 Unterstützung

Seit wenigen Wochen lässt sich Netflix auch hierzulande in Deutschlant nutzen. Das Video-Streaming-Angebot lässt sich unter anderem am Computer, über AppleTV und über die iOS-Geräte nutzen. Für die iOS-App haben die Entwickler nun ein großes Update im App Store bereit gestellt.

netflix70

Netflix 7.0 bringt die notwendigen Anpassungen für das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit. Apple hat mit den neuen iPhones auch neue Displayauflösungen eingeführt und diesen wird Netflix nun gerecht. Zudem bringt das Update die 1080p Full HD Wiedergabe auf dem iPhone 6 mit sich.

Die neue Netflix Version bietet iOS 8 Unterstützung und darüberhinaus Chromecast Verbesserungen. Netflix 7.0 ist knapp 20MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Netflix mit Full HD auf iPhone 6 Plus – 1Password behebt Sync-Problem

1password-iconGute Nachrichten für Netflix-Abonnenten mit einem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus. Der Videostreaming-Anbieter hat seine iOS-App aktualisiert und für die größeren Bildschirme dieser beiden Geräte optimiert. Des Weiteren bietet Netflix 7.0 auf dem größeren iPhone 6 Plus nun auch die Möglichkeit, Videoinhalte in Full-HD-Auflösung anzuzeigen. Ergänzend [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store Bundles: Apple verhindert Überbezahlung

Apple sorgt dafür, dass Bundles sich nun nicht mehr vervollständigen lassen, wenn es zu teuer wäre.

Besitzt Ihr bereits eine oder mehrere Apps aus einem Bundle, so kann dieses nun nicht mehr zu einem zu hohen Preis vervollständigt werden. Wäre es teurer, das Bundle zu vervollständigen, als die fehlenden Apps einzeln nachzukaufen, so gibt es keinen “Kaufen”-Button auf der Bundle-Seite mehr.

App Bundle Kein Kaufpreis

Damit wurde ein großes Bundle-Problem aus der Welt geschafft. Jedoch ist das Problem aktuell nicht optimal gelöst – ein einfach nur nicht angezeigter “Bundle vervollständigen” Button liefert eher einen Grund zur Verwirrung. (via Mac&i)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Mac Freebie Bundle

Get 7 Mac Utility Apps For Free!

MacBooster
iTunes Data Recovery
PDFToolkit
Sharepod
SaneDesk
Subliminal
Convert64
BackBlaze (unlocked after 60k downloads)

Get these for FREE (normally $235) right here at Mac App Deals Exclusives

OFFER EXPIRES NOVEMBER 18th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 auf 56 Prozent der im App Store aktiven Geräte

Die Adaption von iOS 8 nimmt weiter stetig zu. Wie die neue Statistik von Apple zeigt, läuft das neue Betriebssystem mittlerweile auf 56 Prozent aller Geräte die auf den iOS App Store laufen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Triclops Soccer: Fußball für Glückspilze

Seit vergangener Woche tummelt sich auch Super Triclops Soccer (AppStore) im AppStore. Die 1,79€ teure Universal-App ist, wie der Name bereits verrät, prinzipiell ein Fußballspiel. Allerdings kein normales, denn hier kommt es statt auf Technik und Athletik neben Geschicklichkeit vor allem auch auf eines an: Glück!

Zwei Dreiecke stehen sich als Spieler gegenüber, jeder vor seinem eigenen Tor. Nach Ertönen des Schlusspfiffs gilt es in den nur 30 Sekunden dauernden Matches natürlich, den Ball im gegnerischen Kasten zu versenken und das eigene Tor sauber zu halten. Dann gehst du als Sieger vom Platz und kannst in den verschiedenen Nationen-Turnieren, die das Spiel bietet, den Gesamtsieg einfahren.
Super Triclops Soccer iPhone iPadSuper Triclops Soccer iOS
Im Laufe des Spieles könnt ihr die Fähigkeiten eures Spieles verbessern, müsst dafür aber auch erst einmal Erfolge vorweisen. Und gerade die zu erreichen, ist durchaus schwer. Denn die KI-Gegner spielen gut und treffen dein Tor meist häufiger als du ihres – so was es zumindest bei mir. Die Steuerung erfolgt über zwei Pfeile links, um mit den Dreiecken nach vorne und hinten zu holpern, rechts gibt es zwei Buttons, mit denen ihr springen und schießen könnt.

Somit ist Super Triclops Soccer (AppStore) im Ansatz zwar witzig, aber doch etwas frustrierend. Mir hat das recht ähnliche Soccer Physics (AppStore) besser gefallen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Sparkbox

Sparkbox is an intuitive app that not only organizes your photo collection but makes it searchable, giving you smooth, simplified access to your sources of inspiration! Built from the ground up with designers in mind, Sparkbox lets you tag and sort your photos for later use with its seamless, color-focused search engine.” Purchase for $9.99 (normally $20) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES November 20th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Neues Drohnenvideo & offizielle Luftaufnahme

Die Arbeiten auf der Großbaustelle zu Apples neuem Firmensitz sind im vollen Gange. Ähnlich wie bei neuen Produkten pflegt Apple strengste Geheimhaltung zum Bauprojekt – eine hohe grüne Mauer soll neugierige Blicke fernhalten. In Zeiten günstiger Hobby-Drohnen stellt die Mauer aber keinen nennenswerten Schutz dar.

So ist ein weiteres Video auftaucht, dass den Baufortschritt aus der Luft zeigt und mit einer Drohne...

Apple Campus 2: Neues Drohnenvideo & offizielle Luftaufnahme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Paperwhite jetzt noch günstiger: eBook-Reader für 99 Euro

Der beliebte eBook-Reader Kindle Paperwhite der zweiten Generation ist jetzt bei Amazon für nur 99 Euro erhältlich.

Kindle PaperwhitePrime-Kunden konnten zu diesem Preis bereits zuschlagen, alle anderen haben zuletzt mit 109 Euro ein wenig mehr bezahlt. Ursprünglich hat der Kindle Paperwhite sogar 129 Euro gekostet. Wer nicht mehr als 100 Euro für einen neuen eBook-Reader ausgeben möchte – zwei Optionen wären ja der neue Kindle Voyage und der ebenfalls neue Tolino Vision 2 – bekommt für diesen Preis kein besseres Gerät auf dem Markt.

Beim Paperwhite der zweiten Generation hat sich in Sachen Formfaktor im Vergleich zum Vorgänger nichts getan, dafür gibt es allerdings einige Verbesserungen, die man gerne mitnimmt: “Ein neues Display mit schärferen Kontrasten, die nächste Generation unserer integrierten Beleuchtung, ein leistungsstarker neuer Prozessor und die neueste Touchscreen-Technologie”, heißt es. Aber auch die neue Software, die auf dem Kindle Paperwhite installiert ist, kann sich sehen lassen: Unter anderem gibt es eine neue PageFlip-Funktion, mit der man mehrere Seiten auf einen Schlag überspringen kann und auch wieder zurück kommt.

Paperwhite bietet sehr angenehme Beleuchtung

Punkten kann der Paperwhite vor allem mit seiner indirekten Beleuchtung. Ohne geblendet zu werden kann man auch in dunklen Umgebungen angenehm lesen. Die Helligkeit des Displays lässt sich dabei frei einstellen. Am einzigen Nachteil der Kindle-Geräte hat sich allerdings nicht geändert: Neben PDF-Dokumenten versteht sich der Kindle nur mit dem hauseigenen Mobi-Format, nicht allerdings mit den verbreiteten ePubs. Wer Bücher aus anderen Quellen als dem Amazon-Shop lädt, muss sie daher kurz mit kostenloser Software wie Calibre ins richtige Format konvertieren.

Besonders interessant dürfte das aktuelle Angebot für Besitzer eines Kindle ohne Beleuchtung sein. Der Schritt zum Paperwhite lohnt sich auf alle Fälle, während der neue Voyage mit seinen 189 Euro doch etwas zu teuer sein wird. Wie lange es den Paperwhite für reduzierte 99 Euro gibt, können wir euch leider nicht sagen. Die Frage nach dem Warum dürften wir schon oft genug geklärt haben: Bücher zu lesen macht auf eBook-Readern deutlich mehr Spaß als auf iPhone und iPad.

Der Artikel Kindle Paperwhite jetzt noch günstiger: eBook-Reader für 99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Hair Salon Me

Gib Deinen Freunden und Deiner Familie einen ganz neuen Look! Einfach ein Foto machen, und schon kann der haarsträubende Spaß beginnen!

In dieser neuen Version der beliebten Toca-Friseursalon-Serie sollst Du die Figuren erstellen!

Toca Mein Friseursalon lässt Dich Kunde und Stylist sein! Gelockt, glatt oder lila? Kreiere eine flippige Frisur ganz nach Deinen Wünschen. Lass es wachsen oder schneide es ab, rasiere es auf einer Seite oder färbe es mit Sprühfarbe in allen Regenbogenfarben. Die Möglichkeiten sind endlos!

Füge zur Abrundung Accessoires wie Hüte, Sonnenbrillen und Haarspangen hinzu. Vergiss nicht, ein Foto zu machen, und es mit Deinen Freunden zu teilen. Jetzt kannst Du Deine eigenen Fotos als Hintergrund für Deine komplette Style-Umwandlung nutzen.

Schaue nach, ob es etwas Neues gibt in Toca Mein Friseursalon!
- Mache ein Foto von Deinen Freunden und style ihre neuen Frisuren
- Oder benutze ein Foto aus Deinen Aufnahmen
- Viele neue Accessoires von Bärten bis zu Hüten, die Spaß machen
- Noch mehr Haarfarben zur Auswahl
- Erstelle Fotohintergründe mit Deinen eigenen Bildern

Und alle Funktionen, die Du schon kennst:
- Benutze G.R.O., um kurzes Haar wieder in langes zu verwandeln
- Shampooniere, spüle & föhne
- Benutze Werkzeuge für lockiges, glattes und welliges Haar und zum Rasieren und Trimmen
- Figuren machen lustige Gesichter und Geräusche während Du sie stylst
- Keine Regeln oder Stress – spiele so wie Du willst!
- Kinderfreundliche Benutzeroberfläche
- Keine Werbung von Drittanbietern
- Kein Verkauf innerhalb der App

Download @
App Store
Entwickler: Toca Boca AB
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

06.12.2014 – Swiss Gaming Night

«Samichlaus» mal anders erleben. In diesem Jahr findet am Tag des Chlauses ein Gaming Event statt

06.12.2014 – Swiss Gaming Night

Die Schweizer Gaming Night wird von Intel Schweiz, ASUS Schweiz und Kingston Technology veranstaltet und findet im Sportcenter Tägerhard in Wettingen (hach, an die Location hab ich noch ein einige schöne Erinnerungen im Hinterkopf) statt.

Wichtig, die Gaming Night ist kein Po Gaming Event, somit kann ein jeder Teilnehmen der älter als 16 Jahre alt ist. Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, empfiehlt es sich, möglichst Zeitnah unter der folgenden URL anzumelden. Die Teilnahme selber ist kostenlos und die PC-Systeme werden von den Sponsoren zur Verfügung gestellt. Natürlich findet ihr die jeweiligen Einzelteile an den dazugehörigen Ständen direkt am Event.

Die einzelnen Spieler treten im Tournament-K.O.-Modus gegeneinander an und haben somit alle die Chance auf Preise im Wert von CHF 5’000.- zu gewinnen.

Weitere Informationen zu der Swiss Gaming-Night 2014 findet ihr direkt auf der dazugehörigen Webseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 vs. iPhone 6 Plus – Welche Grösse ist die richtige für mich? [Gastartikel]

iPhone 6 Plus - ApfelBlog.ch

Das iPhone 6 Plus erregt die Gemüter. Lange hat Apple auf kleinere Screens gesetzt und sich gegen die Bildschirmgrössen(wahn) gesträubt. Apple Fanatiker könnten nun sagen, dass seit Steve Jobs nicht mehr die Finger im Spiel hat, alles aus den Fugen gerät. Zuerst war ich auch skeptisch, wollte es aber unbedingt ausprobieren. Mein Erfahrungsbericht ohne mein "kleines" iPhone 5 und iPad.

Zu Beginn möchte ich euch kurz mein Nutzerverhalten und meine Erwartungen erläutern, damit ich für euch abschätzen könnt, welche iPhone Grössenversion die richtige ist. Denn ich habe mich lange, sehr lange gefragt, welche Grösse ich mir gerne zulegen will. Ich nutze mein Smartphone überwiegend für folgende Sachen:

  • News lesen via App oder RSS Reader (20Min, Tagi, Blick, Feedly)
  • E-Mail lesen und schreiben (iOS Mail, GMail/Inbox)
  • Surfen mit dem Browser (Chrome/Safari auf allen erdenklichen Websites)
  • Social Media Plattformen nutzen (Facebook, Twitter, Linkedin, etc.)
  • ToDos verwalten (Erinnerungen und Trello)
  • Short Messaging ("SMS", iMessage, Threema)

Ich glaube, ich kann mich als Hardcore Smartphone Nutzer bezeichnen. Habe ich die Wahl zwischen dem Computer und dem Smartphone, dann wähle ich meist das Smartphone. Es sei denn, ich schreibe einen längeren Text (wie diesen hier) oder muss Multi-Tasking betreiben, was schlichtweg auf Smartphones oder Tablets noch nicht schlau gelöst ist.

Das iPhone 6 Plus ist (noch) kein iPad (Mini) Ersatz

Mir ist bewusst, dass diese Abschnittsüberschrift etwas viel Klammern enthält. Dies soll aber bewusst zeigen, dass zum aktuellen Zeitpunkt gar nicht klar ist, in welche Richtung es in Zukunft gehen wird. Eigentlich bin ich gar kein Fan von Tablets, trotzdem habe ich ein iPad Mini. Und ich nutze es praktisch ausschliesslich zum lesen und für Notizen oder Zeichnungen im Studium. Mir ist auch bewusst, dass es ein äusserst teurer eBook Reeder und Notizblock mit kurzer Lebenszeit ist. 

Mit dem iPhone 6 Plus habe ich mir erhofft, dass ich das iPad Mini ablösen kann. Dies ist zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nicht möglich. Denn die interessanten Apps auf dem iPad, wie beispielsweise iAnnotate um PDFs mit Notizen zu ergänzen ist noch nicht auf dem iPhone erhältlich. 

Minuspunkt 1: Das iPad, egal ob Mini oder nicht, kann nicht ersetzt werden.

Der Bildschirm des iPhone 6 Plus ist nicht zu gross

Viele meiner Kollegen, die das iPhone 6 Plus gesehen haben, sind immer noch extrem skeptisch. "Hach, das Ding kann ich ja nicht mit einer Hand bedienen" oder "In meiner Hosentasche hat der Totschläger ja gar kein Platz" sind die klassischen Aussagen. Aber mal ganz ehrlich, wie oft habt ihr das iPhone in zwei Händen? Ich als Vielschreiber, schreibe lieber mit zwei Händen. Das geht schneller und mit dem grossen Display haben auch die Tasten der Buchstaben wieder mehr Platz.

Pluspunkt 1: Das Schreiben auf dem iPhone 6 Plus ist angenehmer.

Und auch wenn ihr das iPhone lieber mit einer Hand bedienen wollt, danke Doubletap-Funktion, die den gesamten Bildschirm nach unten schiebt ist das möglich. Ich habe zwar nicht die grössten Hände, kann es aber noch bedienen. Frauen hingegen könnten jedoch bei der Einhandbedienung an ihre Grenzen stossen.

Pluspunkt 2: Einhandbedienung möglich (für Männer).

In meine, eher enger geschnittenen Männerjeans, passt es auch ganz gut. Ich fahre auch täglich mit dem Fahrrad und es stört mich nicht. Das einstecken und rausholen ist hingegen ein Gefummel.

Neutraler Punkt 1: Frauen haben eine Handtasche und Männer haben grosse Hosentaschen. Im Sommer könnte es zwar mit den Hosentaschen auch etwas knapper werden. Aber vielleicht werden nächsten Sommer Smartphone Umhängetaschen richtig hip (Anmerkung des Autors: *würg*).

Der grosse Bildschirm bietet mehr Platz zum Lesen, der aber nicht genutzt wird

Alle Mobile-Apps für News oder auch teilweise Reader sind auf die bisherige Grösse der Displays ausgerichtet. In einigen Apps kann man zwar die Schriftgrösse variieren, spätestens im Browser ist bei vielen Websites Schluss damit. Ja, ich werde zwar alt, aber meine Sehkraft ist noch stark genug, dass ich auch kleine Schriften lesen kann. Mir geht es hierbei darum, wie angenehm es ist. Auf dem 6 Plus wirkt die Schrift wieder kleiner und die Zeilenbreite ist grösser. Auch Bilder auf mobil optimierten Websites sind oftmals soweit komprimiert, dass die volle Bildgrösse auf dem grossen Display schlichtweg verpixelt wird.

Auch die Benutzerführung ist auf engen Raum ausgelegt. Mit dem grossen iPhone wirkt dann vieles freier und bekommt mehr Raum. Eigentlich könnte man den Platz aber sinnvoller nutzen. Denn, wenn man beim surfen jedesmal einen Doubletap machen muss, um ein Menü aufzurufen, ist bei der Einhandbedienung schnell frustriert.

Neutraler Punkt 2: Noch sind Anwendungen und Websites nur bedingt auf die Bildschirmgrösse optimiert, aber setzen sich die Bildschirmgrössen durch, ist das Potential riesig.

Das iPhone 6 Plus ist nicht Fisch und nicht Vogel, wer die Grösse scheut, soll die Finger davon lassen!

Überspitzt gesagt, kann man zusammenfassen, dass das iPhone 6 Plus für Männer mit grossen Hosentaschen und riesigen Pranken geeignet ist. Da die - für Apple eher überdimensionierte - Smartphone Bildschirmgrösse noch nicht richtig Einzug gehalten hat, rate ich Skeptikern mal mit der etwas kleineren iPhone 6 Version zu starten. Wer sich daran gewöhnt hat kann bei einer allfälligen 6s Plus Version immer noch auf die grössere Version wechseln und sicher von vielen Verbesserungen profitieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailkampagne mit Wirkung: iOS 8 schießt auf 56 Prozent

Die von Apple initiierte Mail-Kampagne für iOS 8 zeigt ihre Auswirkungen. Seit dem Start der Werbeaktion vor sechs Tagen konnte iOS 8 seinen Marktanteil auf 56 Prozent ausbauen, wie Apple mitteilen ließ.

1415769744 Mailkampagne mit Wirkung: iOS 8 schießt auf 56 Prozent

Zwar gehört auch diese 56 Prozent im Vergleich zur Verbreitung von iOS 7 nicht zu den Zahlen, mit denen sich Apple schmücken könnte. Allerdings zeigt sich, dass die Rundmails, die an alle Nutzer älterer Betriebssysteme geschickt wurden, tatsächlich den einen oder anderen zum Upgrade motiviert haben. Kurz vor der Aktion stand der Zähler nämlich bei etwa 52 Prozent.

Wie schon so oft erwähnt ist es immer noch vorwiegend der Speicherplatz, der den Nutzern Probleme bereitet. Für das Update müssen selbst auf 8 GB Geräten bis zu 5 GB freigeräumt werden, um die Aktualisierung Over-The-Air zu laden.

Deshalb empfehlen wir, iOS 8 über iTunes auf dem Computer zu downloaden und das Update dann mit einem Kabel auf herkömmliche Weise durchzuführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 dominiert weiter den japanischen Mobilfunkmarkt

Noch vor dem Verkaufsstart des ersten iPhones, hätte niemand geglaubt, dass das das Apple-Smartphone in Japan derart erfolgreich werden könne. Ein paar Jahre sind seitdem vergangen und Apple hält weiterhin den Markt in seinen Bann.

iphone 6 japan

Laut eines aktuellen Berichts von Forbes-Mitarbeiter Chuck Jones nahm das iPhone 6 im Oktober insgesamt sieben der ersten acht ersten Verkaufsränge im japanischen Smartphonehandel ein. Im Vormonat waren es noch die ersten sieben von neun gewesen.

Samsung in Japan weit abgeschlagen

Chuck Jones Prognose für das vierte Quartal lautet dementsprechend optimistisch: Apples iPhone 6 und 6 Plus-Verkäufe könnten diejenigen von Samsungs Galaxy S5 und Galaxy Note 4 um das Fünffache übertreffen.

Für Apple geht es in Japan kontinuierlich aufwärts

Das iPhone bleibt in Japan damit weiterhin erfolgreich. Im ersten Quartal diesen Jahres betrug der Marktanteil für Apple 26,6 Prozent, beurteilt nach den nationalen Smartphone-Verkaufscharts. Damit konnte Apple im Vergleich zum Vorjahr weiter zulegen.

2013 erreichte das iPhone 25,5 Prozent der Verkäufe. Erfolgreich war es damals vor allem wegen eines Vertrags zwischen Apple und Japans größtem Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo. Sowohl in Japan als auch in Deutschland ist das iPhone 6 mit Vertrag seit dem 19. September verfügbar. Sowohl Japan als auch Deutschland gehen neben den USA und einer handvoll weiterer Ländern zu den Märkten in denen das iPhone in der ersten Verkaufswelle den Handel erreicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix streamt jetzt mit 1080p aufs iPhone 6 Plus

Gute Nachricht für Netflix-Nutzer mit iPhone 6 Plus: Ab sofort könnt Ihr Videos in 1080p streamen.

Möglich macht’s das frische Update auf Version 7.0, das in der letzten Nacht in den App Store hochgeladen wurde. Es bringt außerdem die Optimierung für die größeren Bildschirme von iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Auf dem Screen werden somit nun mehr Film- und Serien-Angebote angezeigt.

Netflix

Netflix bringt nun endlich auch den Support für iOS 8. Und solltet Ihr Besitzer eines Chromecast-Sticks sein, dann dürft Ihr Euch über Verbesserungen freuen. Netflix hat sich innerhalb kürzester Zeit zu unserem Favoriten im Bereich Streaming gemausert.

Guter Preis und Serien-Tipp

Das Premium-Abo für vier User zum Preis von 8,99 Euro im Monat ist ein sehr gutes Angebot, wenn Ihr es mit drei Freunden teilt. Und auch die Film- und Serien-Auswahl kann sich sehen lassen. Aktuell läuft bei uns die ausgezeichnete US-Serie “The Killing”, die vierte und letzte Staffel ist Netflix-exklusiv.

Netflix Netflix
(553)
Gratis (uni, 18 MB)
Nu for Netflix Nu for Netflix
(9)
3,59 € (uni, 4.5 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XCOM: Enemy Unknown: A Turn-Based Strategy Masterpeice for $18

Command Your Troops And Fend Off A Terrifying Alien Invasion In This Award Winning Strategy Epic
Expires November 26, 2014 23:59 PST
Buy now and get 49% off


“AN AMAZING, TRIUMPHANT GAME RIGHT DOWN TO ITS CORE”

XCOM: Enemy Unknown puts you in control of a secret paramilitary organization tasked with warding off a terrifying force of alien invaders by strategically managing resources, advancing technologies, and overseeing combat strategies as well as individual unit tactics. This game has received numerous honors and awards including The PC Gamer Strategy Game Of The Year Award, The GameSpot Best Of The Year Award, The Yahoo Strategy Game Of The Year Award and many many more. Aside from its 70 incredible core missions, XCOM Enemy Unknown offers nearly limitless replayability, so you'll be enjoying the addictive and engaging gameplay for months. As an added bonus, the Elite Edition includes the Slingshot and Elite Soldier Pack add-on content, as well as the Second Wave update, which includes a series of gameplay modifiers that add further depth and flexibility to the campaign.

WHY YOU'LL LOVE IT

XCOM Enemy Unknown is widely regarded as one of the best strategy game that has been released in recent history. This inherently guarantees that all aspects of the experience, from graphics and gameplay to music and story, are positively best in class.

TOP FEATURES

    Award winning gameplay Over 70 core missions Hundreds and hundreds of hours of replayability Beautiful graphics and renown action sequences

THE PROOF

"The most engaging and visually stimulating take on turn-based strategy I've ever seen.” - IGN "A singular achievement that every gamer deserves to experience." - Game Informer “An amazing, triumphant game right down to its core. Outstanding. 5/5" - GameSpy

WHAT YOU'LL NEED

    Recommended:
      OS: 10.9.1 (Mavericks) Processor: 2.4 GHz Intel Core 2 Duo (Dual-Core) Memory: 8 GB RAM Hard Disk Space: 20 GB Video Memory: 1GB Additional: Broadband Internet Connection. NOTICE:The following graphics cards are not supported: ATI X1xxx series, ATI HD2xxx series, Intel GMA series, NVIDIA 7xxx series, NVIDIA 8xxx series. The following cards require you to have 8GB of system RAM: NVIDIA 320M, NVIDIA 9400 and Intel HD3000.
    Minimum:
      OS: 10.8.5 (Mountain Lion) Processor: 2.0 GHz Intel Core 2 Duo (Dual-Core) Memory: 4 GB RAM Hard Disk Space: 20 GB Video Memory: 256 MB Video Card: AMD HD4000 / NVIDIA 9000 Series (See NOTICE for details) Additional: Broadband Internet Connection. NOTICE:The following graphics cards are not supported: ATI X1xxx series, ATI HD2xxx series, Intel GMA series, NVIDIA 7xxx series, NVIDIA 8xxx series. The following cards require you to have 8GB of system RAM: NVIDIA 320M, NVIDIA 9400 and Intel HD3000.

GAME INFO

    Rating:
      Rated M for Mature - Blood and Gore, Strong Language, Violence
    Legal Information:
      © 1994-2013 Take-Two Interactive Software, Inc. Take-Two Interactive Software, Inc., 2K, 2K Games, Firaxis Games, XCOM, XCOM: Enemy Unknown, XCOM: Enemy Within, and their respective logos are trademarks of Take-Two Interactive Software, Inc. Developed for and published on the Mac by Feral Interactive Ltd. Unreal® is a registered trademark of Epic Games, Inc. Unreal® Engine, Copyright 1998-2013, Epic Games, Inc. This software product includes Autodesk® Scaleform® software, © 2013 Autodesk, Inc. Autodesk, and Scaleform are registered trademarks or trademarks of Autodesk, Inc., and/or its subsidiaries and/or affiliates in the USA and/or other countries. Dolby and the double-D symbol are trademarks of Dolby Laboratories. DTS and the DTS Symbol are registered trademarks of DTS, Inc. and DTS Digital Surround is a trademark of DTS, Inc. Mac and the Mac logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Feral and the Feral logo are trademarks of Feral Interactive Ltd. All other trademarks and copyrights are the property of their respective owners. All rights reserved. The content of this videogame is fictional and is not intended to represent or depict an actual record of the events, persons, locations, or entities in the game’s setting. The makers and publishers of this videogame do not in any way endorse, condone or encourage engaging in any conduct depicted in this videogame.
    Game Languages:
      English French Italian German Spanish Russian Japanese(Text only) Polish Korean (In-game Audio only)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gigs 2 Go: 4 Tear & Share 8GB Flash Drives for $35

Share Data On The Go With The Completely Green Flash Pack
Expires December 12, 2014 23:59 PST
Buy now and get 12% off



REDUCE, REUSE, RECYCLE, & SHARE DATA

Gigs 2 Go brings recycling to technology with these convenient credit card-size flash drives made of 100% post-consumer recycled paper. With a rugged and durable exterior, this set of 4 8GB memory sticks is the perfect way to share data on the go.

WHY YOU'LL LOVE IT

Make a spur of the moment professional connection, share photos and music with friends, or bring a presentation to a big meeting in style. Use your Tear-and-Share flash drives as you need or give a few as gifts this holiday season.

TOP FEATURES

    Made from 100% recycled paper pulp and plastic Nearly indestructible, ultra-fast, waterproof USB flash drive inside No cap required for protection Sleek design that can easily be marked by pen Perfect for creatives, photographers, sales and marketing pros, or anyone who wants to share files and send a message

PRODUCT SPECS

    Size per drive: 3.5”L x 0.15”W x 2.2”H, Weight: 0.025 LBS

IN THE BOX

    4 Pack of 8GB flash drives (32GB total)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Divvy 50% off today

Divvy

Need a Windows license too? Get Divvy for Mac + Windows for just $9.99, 52% off!

Divvy is an entirely new way of managing your workspace. It allows you to quickly and efficiently "divvy up" your screen into exact portions.

With Divvy, it is as simple as calling up the interface, clicking and dragging. When you let go, your window will be resized and moved to the relative position on the screen. If that seems like too much work, you can go ahead and create as many different shortcuts as you'd like that resize and move your windows in exactly the same way.

Divvy is designed to be quick, simple and elegant. We want it to stay out of your way as much as possible while providing the most powerful window management available today.

Take a look at the screencast!



More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumen Trails Mamas Welt

Mit Lumen Trails können Sie Notizen machen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Ihrem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt. Tausende Menschen nutzen es täglich und lieben es, denn es macht wirklich einen Unterschied in ihrem Leben.

„Ich nutze Lumen Trails bereits sechs Monate und finde e simmer noch toll. Eine der nützlichsten Apps auf meinem iPhone, die dort sicher bleiben wird.“ – David D’Souza

Das Beeindruckende von Lumen Trails ist, dass man damit tatsächlich fast alles systematisch verfolgen kann. Es gibt unzählige andere Apps, mit denen man ein oder zwei Dinge – wie z. B. Kalorienkonsum und Gewicht – gezielt aufzeichnen kann. Aber was ist, wenn Sie sich dazu entschließen, andere Informationen festzuhalten? Wie etwa die Anzahl der Zigaretten, die Sie rauchen (während Sie versuchen, das Rauchen aufzugeben), Ihre Essgewohnheiten oder gar Vermögenswerte? Lumen Trails ist die App für Sie!

Statt eine App für alle anstehenden Dinge, eine andere zur Übersicht über Ihre Ausgaben und eine weitere zur Gewichtskontrolle zu haben, können Sie jetzt Ihre Startansicht gründlich aufräumen. Eine einzige App genügt voll und ganz.

Da Lumen Trails exklusiv für das iPhone, iPod Touch und iPad entwickelt wurde, ist es unglaublich leistungsstark, leicht zu handhaben und macht auf dem Retina-Display einen außerordentlich attraktiven Eindruck. Die App kann sogar Ihre Daten automatisch auf Google Drive (iCloud ist standardmäßig eingestellt) sichern und bietet Apple VoiceOver kompletten Zugriff in acht Sprachen. Keine andere App ist mit dieser vergleichbar. Und als ob das noch nicht genug wäre: Ihre Daten sind nicht auf das iPhone beschränkt. Sie können sie in Excel oder Google Docs exportieren!

Was ist Ihnen momentan also wirklich wichtig? Ihre Gesundheit? Ihre Fitness? Finanzen? Produktivität?

Verfolgen und erledigen Sie alles Nötige!

:: Nachricht an Nutzer von iPhone 6 & 6 Plus

Jetzt können Sie Siri bitten, Informationen für Sie zu finden und dies direkt dem Lumen Trails diktieren. Zum Beispiel halten Sie den Home-Button gedrückt und fragen Siri: „Wie viele Kalorien hat ein Hühnchen-Sandwich?“ Um ein Diktat zu starten, tippen Sie auf den Mikrofon-Button auf der Tastatur und fangen einfach an zu sprechen – Ihre Worte werden in Text verwandelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Nutzerin verklagt Apple wegen iMessage-SMS-Weiterleitung

iMessage auf iPhone 4S

In Kalifornien hat eine Richterin nun entschieden, dass die Klage der Android-Nutzerin Adrienne Moore gegen Apples SMS-Weiterleitung vor Gericht verhandelt werden kann. 2011 kaufte Adrienne Moore ein iPhone 4s, wechselte irgendwann jedoch zu einem Samsung Galaxy S5. In der Folge musste sie feststellen, dass einige ihrer SMS nicht mehr bei den Adressaten ankamen. iMessage-Gateway Seit der Einführung von iOS 5 im Oktober 2011 nutzt Apple für die Kommunikation auf Smartphones (eigentlich iPhones) das iMessage-Gateway auch, um Kurznachrichten (SMS) über diesen Weg zu leiten, und nicht über das herkömmliche SMS-Gateway. Dies hat den Vorteil, dass man eine App für beide/alle Kommunikationsarten (...). Weiterlesen!

The post Android-Nutzerin verklagt Apple wegen iMessage-SMS-Weiterleitung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube bald mit Musik-Abo, Kooperation mit Indie-Labels geschlossen

Youtube

Nach zähen Verhandlungen hat YouTube einen Vertrag mit Merlin geschlossen, der Verwertungsgesellschaft von über 20.000 Independent-Labels. Medienberichten zufolge soll es nun nur noch einige Wochen dauern, bis ein Musik-Abo auf YouTube verfügbar sein wird. Die Financial Times berichtet über die Einigung von YouTube und Merlin. Die Verwertungsgesellschaft für Indie-Labels hatte zuvor YouTubes Konditionen nicht akzeptieren wollen, während die Videoplattform Googles mit den großen Musiklabels bereits Einigung erzielt hatte. Zuletzt hatte YouTubes Geschäftsführerin Susan Wojcicki den Gedanken geäußert, dass ein Abo-Modell in Zukunft eine Option für die Video-Plattform werden könnte, ohne jedoch konkret auf Musik-Videos anzuspielen. Gerüchte dazu hielten sich in (...). Weiterlesen!

The post YouTube bald mit Musik-Abo, Kooperation mit Indie-Labels geschlossen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix auf iPhone 6 Plus mit 1080p Playback

Netflix - Logo

Netflix hat bislang seinen Apps fürs iPhone lediglich die Auflösung 720p spendiert. Mit dem jüngsten Update kommen aber zumindest Nutzer des iPhone 6 Plus in den Genuss von 1080p. Netflix hat Version 7.0 seiner iOS-App für iPhone und iPad veröffentlicht. Sie wurde optimiert für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, um die höhere Bildschirmauflösung bei der Navigation und der Anzeige von Inhalten zu berücksichtigen. Darüber hinaus kommen Besitzer des iPhone 6 Plus jedoch ebenfalls in den Genuss von Playback mit 1080p Auflösung. iOS 8 wird nun offiziell unterstützt und außerdem gab es Verbesserungen bei der Konnektivität zu Chromecast. Netflix ist (...). Weiterlesen!

The post Netflix auf iPhone 6 Plus mit 1080p Playback appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Double Review: FTP-Zauberei mit Panics TRANSMIT (Mac und iOS)

Jeden Monat sollte man sich eine vernünftige MacApp oder iOS-App gönnen. Das macht das Leben abwechslungsreicher und kann unter Umständen das Leben auch vereinfachen. Unsere heutige MacApp und gleichzeitig iOS-App in der Double-Review lautet TRANSMIT von Panic. Wie wir mit der Software und der App zurecht kommen, wie der Abgleich zwischen verschiedenen Versionen innerhalb der MacApp und auch zwischen iOS-App funktioniert und ob wir die Favoriten untereinander und auf etwaigen Clouddiensten synchronisieren können, klären wir in diesem ausführlichen Beitrag. Sicher ist, dass es sich wieder für Euch lohnt, das Portal zu besuchen. Wir werden in den Social Media Kanälen wieder App-Lizenzen an Euch verschenken. Mehr dazu findet ihr im unteren Teil des Artikels.

Transmit 4 aus dem MacApp Store

Der Datei-Transfer-Klient für Euren Mac namens Transmit ist zuständig für FTP, SFTP und Amazon S3 Protokolle. Nachdem die MacApp heruntergeladen wurde und auf dem Mac installiert ist, erfreut sich der Nutzer an dem Startbildschirm: Drei freundliche Optionen schmücken den Bildschirm, um einen Newsletter zu abonnieren, einen Direktstart zu erhaschen und seine Favourites automatisch mit einem Clouddienst zu sychronisieren.

Einrichtung mit Master-Kennwort

Zu Beginn der Einrichtung verlangt das Programm ein Master-Kennwort, welches zur automatischen Ver- und Entschlüsselung sensibler Daten verwendet wird, wenn der Nutzer gesicherte Kennwörter über ein Netzwerk synchronisieren möchte.

Import aus vorheriger Versionsnummer

Import erfolgreich bei Transmit abgeschlossenIst es möglich, die exportierte Favourites-Datei aus Version 3 zu nehmen und vernünftig in Version 4 zu übernehmen? Diese Frage habe ich mich schon im Beitrag zu Yosemite – ich will einen Clean Install gestellt. Im neuen Transmit Version 4 gibt es einen separaten Reiter namens Favoriten, der zumindest die Funktion “Importieren aus” anbietet. Wer dies vor hat, bekommt eine Auswahl aus mehreren Quellen zu importieren: Direkt aus Transmit, Coda, ExpanDrive, CyberDuck, Fetch, FileZilla, Flow und Interarchy. Ich versuche direkt aus Transmit und will die Datei Transmit_Favoriten.exportedFavorites, die auf dem Fileserver (TimeCapsule) liegt importieren. Transmit hat allerdings Probleme, Importdateien auf einer entfernten Location einzusehen. Die TimeCapsule kann gar nicht angesprochen werden. Zugriff auf die Datei Transmit_Favoriten.exportedFavorites gebe ich der Importfunktion allerdings, indem ich die Datei direkt auf den Desktop ablege und importiere. Das Ergebnis ist zufriedenstellend. Alle Verbindungen werden inkl. der drei Gruppierungen importiert.

Aufbau zu einem FTP-Server

Transmit LogInDie MacApp besteht aus zwei Hauptfenstern. Das linke Fenster zeigt die eigenen Inhalte, welche lokal auf der Festplatte liegen und das rechte Fenster zeigt im Dark-Modus die verbundenen Servertypen (FTP, SFTP, Amazon S3 und WebDAV) an. Der duale Fenstermodus kann zu einem Single Windows per Klick umgestaltet werden. Um sich auf einen entfernten Server einzuloggen, bedarf es der Eingabe aller relevanten Daten, die der Admin eines Hostingpaketes aber kennen sollte. Jede einzene Verbindung zu einem Host wird mit einem Welt-Icon dargestellt. Wer öfters auf eine FTP-Verbindung zugreifen muss, diese aber nicht in den Favouriten abspeichern möchte, wird sich über die Funktion “Verlauf” freuen, die eine Art History wie beim Webbrowser darstellt. Hier sieht der Nutzer seine letzten Verbindungen. Mit einem Doppelklick startet die Verbindung. Optisch wird dies an einem Laufbalken in der rechten unteren Ecke. Lange haben ich nach dem “Trennen-Icon” gesucht. Das habe ich nicht mehr gefunden, aber der Befehl “cmd + E” funktioniert verlässlich.

One more thing bei Transmit 4

Transmit Volume von PanicEs gibt noch ein wichtiges Features, welches für die neuste Version 4 spricht.  Mit dem neuen Transmit Disk Feature könnt ihr jede Verbindung direkt aus dem Finder starten. Dafür muss Transmit als Programm selbst nicht gestartet sein. Und diese zusätzlich im Finder angezeigten Geräte sind auch echt. Zieht damit zukünftig Eure Dateien direkt auf den SFTP-Server, speichert Grafiken direkt von Photoshop in Euren Amazon S3 Eimer oder startet Euer iCloud-ähnliches Backup. Um den Server im Finder zu aktivieren, müsst ihr lediglich die Unterstützungsdatei Transmit-Volume (16MB) installieren. Dann kann der Nutzer in seinen Favoriten den jeweiligen Verbindungszugang mit der rechten Maustaste (Kontext) anklicken und aus der Auswahl “Als Volume aktivieren” nehmen. Unter seinem Benutzer wird das Laufwerk aktiviert, welches sogar in die Startleiste des Finder gezogen werden kann. Jetzt können auch farbige Markierungen für die bessere Übersicht gegeben werden. Warum ich das erwähne? Eigentlich hätte ich mir gewünscht, dass man lediglich einen bestimmten Ordner innerhalb des Servers als Volume aktivieren kann. Das ist bei uns gerade praktisch, da die Shopbetreiber von unserem SHOP.iPadBlog.de ständig auf den FTP-Server zugreifen muss, um Slidergrafiken hinzuzufügen oder die Startseite im HTML-Editor zu öffnen und nach der Bearbeitung wieder auf den FTP-Server abspeichert. Der Weg zu diesen Unterordnern ist recht kompliziert. Wenn ich mir aber den Weg dorthin mit den Farbmarkierungen aus dem Finder kennzeichne, dann finde ich meine Ordner.

Jetzt im MacApp Store laden


Transmit (AppStore Link) Transmit
Hersteller: Panic, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 29,99 € Download (Aff.Link)

Transmit iOS aus dem AppStore

Wir testen für Euch die Versionsnummer 1.0.2 des nun bekannten FTP-File-Transfer Clients, den wir Euch oben schon als vollwertiges Programm für Euren Mac vorgestellt haben. Dass Transmit zu den beliebtesten FTP-Clients gehört, hat sich sicherlich bis zu Euch herumgesprochen. Dass es nun das Programm seit dem 16. September 2014 auch als mobile App für das iPad und iPhone gibt, dabei die gleiche bekannte Engine aus der Mac-Version verwendet, ist wirklich neu.

Wie kam die Entscheidung für eine iOS-Version?

Das Team von Panic hat lange darüber nachgedacht, ob es eine iOS-Bersion von Transmit geben sollte. Selbst haben sich die Entwickler die Frage gestellt, ob sie eine App für das Hoch- und Runterladen von Dateien verwenden würden. Viele Jahre machte es für das Unternehmen keinen Sinn. Doch dann wurde iOS 8 vorgestellt mit einer fundamentalen Erneuerung im App-Sektor, was die Sinnlosigkeit über Nacht änderte – die App Erweiterung wurde geboren:
(…) Then came the introduction of iOS 8. It’s an exciting update for users, and a really exciting release for developers, not least because of a little something called App Extensions. By utilizing App Extensions, Transmit could effectively provide standard file transfer protocols for any iOS 8 app. Overnight, this idea that made very little sense suddenly made all the sense in the world (…). Quelle: panic.com/blog
Mit dieser fundamentalen Veränderung konnte Transmit entwickelt werden und für jede beliebige iOS 8 App ein SFTP anbieten. Damit ist das Selbstbewusstsein enorm gestiegen, denn sie sprechen selbst vom “world’s best file transfer client“, welcher sich ohne Mühen in das Umfeld von iPhone und iPad integriert.

Designanpassung und mobile Funktionalität der iOS-App

Selbst das App-Icon ist mit dem bekannten Transmit-LKW ausgestattet, allerdings nicht als 3D-Variante, sondern passend zum allgemeinen Flatdesign. Solltet ihr gerne mehr über den Panic Truck erfahren wollen, könnt ihr Euch den Blogbeitrag von Panic selbst mit dem Titel “The Transmit Model” durchlesen. Wenn ihr iOS 8 nutzt, erfahrt ihr die Stärken im Hoch- und Herunterladen von Dateien, indem ihr FTP, SFTP, WebDAV oder Amazon S3 Server-Protokolle in jeder App bewegen könnt. Unter iOS 8 geht leider nichts. Dazu bekommt ihr einen vollausgestatteten Dateimanager. Alles aus einer iOS-App heraus, wenn ihr unterwegs seid. Der Leistungsumfang der mobilen Variante ist mehr als ausreichend für den versierten Nutzer: Ihr lädt Eure Dateien hoch und runter, neue Verzeichnisse können angelegt werden sowie das Löschen und Umbenennen der auf einem Server abgelegten Dateien ist möglich. Auch die Änderung von Zugriffsrechten, was WordPress-User oft für Updates etwaiger PlugIns benötigen, ist mit der iOS machbar. Lokal können Dateien neu erstellt werden, von der iCloud importiert werden, ein Foto oder Video direkt gemacht und die eigenen Foto Bibliothek angezapft werden. Lokal Dateien aus der iCloud hinzufügen - mit der iOS-App Transmit von Panic

Die wahre FTP-Zauberei

In der Zauberei gibt es immer den bekannten Countdown: 1,2,…3! Auch ich möchte drei bemerkenswerte und nützliche Punkte in der iOS-Version von Transmit hervorheben.

Synchronisation

Jetzt haben wir es geschafft: Einst haben wir im Macbereich die TRANSMIT Version 3 mit allen Favoriten per Import- und Exportfunktion in die Version 4 transferieren können. Nach 16 Jahren (!) FTP-Erfahrung kommt eine mobile Version auf den Markt, die nun ebenfalls eine ähnliche Ebene für die Synchronisation erfordert. Hierfür hat sich Panic eine einfache Lösung ausgedacht.
Panic Sync – Synchronisation zwischen allen mobilen iOS-Endgeräten
Dies ist ein einfacher, sicherer Service, um alle Panic Daten über alle Apps und Geräte synchron zu halten. Praktisch ist auch die Verwaltung über einen gewöhnlichen Webzugang. Allerdings gibt es hier einige Meinungen aus dem Internet zu dem übergreifenden Sync zwischen Macversion und iOS-App: Das scheint noch nicht zu gehen. Daher interpretieren wir die Ergänzung, “über alle Apps und iOS-Geräte synchron zu halten”.
Panic Sync Logo - Synchronisation zwischen iOS-GerätenDamn solid app, great work. But ironically, I’d prefer if you had synced with sync support in the Mac version. Is there a way to at least import them meanwhile. Jezper The sync options in the iOS and Desktop app seem kind of worthless since they do not integrate with each other. Ryan Rife Are there plans to extend Panic Sync to Transmit on the Mac? I’ve got a lot of Favorites in Transmit on the Mac and would love to get them in to Transmit in iOS Ted
Von Kritik kann hier die Rede sein, aber vielmehr muss man hinterfragen, warum Panic diesen logischen Schritt nicht durchgeführt hat.  Es macht Sinn, seine Favoriten auf einem Mac mit iOS-Geräten zu synchronisieren. Ähnlich macht es 1Password beispielsweise auch vor.

Zukünftige Updates

Da die iOS-Version die selbe bekannte Engine wie in der Mac-Version beherbergt bedeutet dies jedes mal Zauberei, wenn es eine Verbesserung in einem der Programme oder Apps gibt, da jede einzelne Verbesserung beiden Versionen zugute kommt.

Teilen mit…

Transmit. Ihr seid vermutlich mit der Teilenfunktion in iOS 8 bestens vertraut. Angenommen ihr habt gerade ein Foto mit Eurem iPad oder iPhone aufgenommen, dann könnt ihr dies in der Foto-App einfach per Nachricht, Email, AirDrop und weiteren Möglichkeiten teilen. Wenn ihr aber die iOS-Version von Transmit installiert habt, dann könnt ihr Euer Foto (aber auch jede andere Datei) per FTP, SFTP, WebDAV oder einem Amazon S3 Server hochladen – direkt von Eurer Fotos-App.
Mit anderen Worten: Jede iOS-App, die die Teilen-Funktionalität integriert hat, bietet die zauberhafte Möglichkeit, diese Transferprotokolle zu verwenden, vorausgesetzt ihr habt die iOS-Version von Transmit installiert!

Video zur neuen iOS-App Transmit

Jetzt im AppStore laden

Die knapp 17 MB leichte App kostet EUR 8,99 und findet ihr in der Kategorie Dienstprogramme.
Transmit iOS (AppStore Link) Transmit iOS
Hersteller: Panic, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download (Aff.Link)

Sonderaktion

Wir werden morgen, am 13.11.2014 ein Social Media Gewinnspiel veranstalten und Euch Seriennummern bzw. Promocodes für den AppStore und die mobile Variante von Transmit von Panic zuschmeissen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tor kooperiert mit Mozilla

Tor Project - Logo

Das Anonymisierungsprojekt Tor kooperiert mit Mozilla. Tor, sowie das Zentrum für Demokratie und Technologie sind Teil einer neuen Privatsphäre-Initiative von Mozilla. Die Initiative soll weitere Funktionen zum Schutz der Privatsphäre in Mozilla-Software integrieren. Denkbar ist also ein Firefox oder Thunderbird mit Anonymisierungsfunktion. Nachdem die Anonymisierungs-Technologie Tor zuletzt jedoch in Misskredit geriet, weil es Strafverfolgungsbehörden gelang, den Service auszuhebeln und illegale Webseiten-Betreiber aufzuspüren, ist die Zusammenarbeit mit Mozilla ein positives Signal für alljene, die auf den Schutz der Privatsphäre Wert legen. Warum Mozilla? In einem Beitrag erläutert man bei Tor die Beweggründe für die Kooperation mit Mozilla. Das Unternehmen sei führend, (...). Weiterlesen!

The post Tor kooperiert mit Mozilla appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chinesischer Programmierer installiert Windows 98 auf dem iPhone 6

Ein Programmierer aus China veröffentlichte nun ein Foto eines Apple iPhone 6, auf dem das Betriebssystem Windows 98 läuft. Zudem zeigte der Asiate den Start eines Computerspiels auf dem Apple-Smartphone.

iPhone 6 Windows 98

Dass die auf DOS-basierten Betriebssysteme des Herstellers Microsoft auf portablen elektronischen Geräten zum Laufen gebracht werden können, wurde bereits mehrere Male unter Beweis gestellt. Auf einem Apple iPhone wurde dies allerdings noch nicht geschafft. Nun beweist ein Programmierer, dass auch das Microsoft OS Windows 98 auf dem neuen iPhone 6 läuft. Auf diesem Apple-Smartphone installierte der Chinese zudem ein in Asien populäres Game, das laut dem Programmierer sehr gut auf dem Gerät ausgeführt werden konnte.

Um Windows 98 auf dem iPhone von Apple installieren zu können, nutzte der Programmierer das Tool iDos, das 16-Bit DOS-Systeme aus dem Apple-Device simuliert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: