Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 04:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

354 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

6. November 2014

Steve Jobs-Denkmal in Russland nach Tim Cook-Outing demontiert

Auf dem Campus der Universität St. Petersburg wurde ein Denkmal des verstorbenen Apple-CEO Steve Jobs demontiert, nachdem sich dessen Nachfolger Tim Cook erstmals öffentlich über sein Privatleben geäußert hat. Das Denkmal ist dabei in der Form eines iPhones gehalten und wurde erst im Januar 2013 von einer russischen Firma namens ZEFS aufgestellt. Diese hat es nun auch wieder abgebaut.

Als Begründung nannte das Unternehmen, dass das interaktive Monument gegen ein russisches...

Steve Jobs-Denkmal in Russland nach Tim Cook-Outing demontiert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Film: Michael Fassbender in Gesprächen um Hauptrolle

Nachdem sich Christian Bale aus dem Projekt zurückgezogen hat, beginnt erneut die Suche nach einem Hauptdarsteller für den kommenden Steve-Jobs-Film von Sony Pictures. Regisseur Danny Boyle und Vertreter des Filmstudios sollen sich nun bereits mit einem weiteren hochkarätigen Darsteller getroffen und frühe Gespräche aufgenommen haben – Michael Fassbender. Fassbender wurde in...

Steve-Jobs-Film: Michael Fassbender in Gesprächen um Hauptrolle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Upscale: iPhone 6 (Plus) Displayauflösung auf älteren Geräten aktivieren

Auf dem iPhone 6 beziehungsweise iPhone 6 Plus hat man im Vergleich zum iPhone 5(s) und iPod touch 5G mehr Platz, beispielsweise hat man eine App Reihe mehr am Homebildschirm.

Entwickler CoolStar hat darum einen Weg gesucht diese Auflösung auch auf sein 4″ iDevice zu bekommen um seine Tweaks iPhone 6 kompatibel zu machen, ohne ein solches selbst zu besitzen. Den Code um dies unter iOS 8 zu ermöglichen hat er heute auf Twitter veröffentlicht.

Die meisten von euch (inklusive uns) können damit zwar wahrscheinlich nichts anfangen, aber dafür andere Entwickler. Bryce Dougherty hat das Ganze nämlich in einen einfachen Tweak verpackt um auch uns Normalnutzer daran Teil haben zu lassen. Wir können diesen nun einfach von seiner Cydia Repository (http://repo.bd452.com) installieren und in den Einstellungen die gewünschte Auflösung einstellen.

Wir haben Upscale auf unserem 4″ iPod touch 5G ausprobiert und müssen wirklich sagen, dass auch auf diesem Gerät die iPhone 6 Auflösung durchaus gut aussieht. Neben dem Homebildschirm werden auch fast alle Apps verkleinert dargestellt. Der Tweak ist natürlich kostenlos und eignet sich perfekt um mal mit den verschiedenen Displayskalierungen rumzuspielen.

Upscale
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Swype kostenlos, Google Drive mit Touch ID und mehr

AppSalat am 06.11.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Google Drive mit Touch ID sperren. Google Drive bietet sich für andere Apps nun als Onlinespeicher an, lässt sich mit Touch ID sperren, ist für das iPhone 6 optimiert und kann nun Videos auf dem Gerät ablegen. Was will man mehr? Google Maps im Materialdesign. Nette Animationen, knallige Farben und starke Kontraste – das ist das Materialdesign – jetzt auch in Google Maps. Absolut sehenswert. Dazu gibt es ein neues Icon und die Integration der App Uber.
Google Maps
Preis: Kostenlos
Swype-Tastatur gratis. Als Apples App der Woche bietet sich momentan Swype gratis zum Download an. Bei der Tastatur streicht ihr von Buchstabe zu Buchstabe um zu schreiben. Einfach mal selbst ausprobieren: Unser Tipp des Tages.
Swype
Preis: Kostenlos
[Direktlink] Theseus 3D – Ein Spiel für den Zeitvertreib. Auf einem 3D-Würfel müsst ihr eure Figur namens Theseus zum Ziel bewegen. Dabei solltet ihr jedoch schneller sein als euer Gegner. Extrem knifflig und daher ein absolut empfehlenswerter Zeitvertreib für iPhone und iPad.
Theseus 3D
Preis: 0,89 €
Wetter Radar Pro mit iOS 8 Widget. Die Wetter-App Radar Pro bietet ab sofort ein Widget für die Mitteilungszentrale an. Dort erhält man die aktuelle Temperatur und Vorhersagen für die nächsten Stunden. Seit heute unterstützt die App übrigens vollkommen die deutsche Sprache.

Die besten iOS-Rabatte.

Schule: Dank der Reduzierung des Kinderspiels “Hut Affe” (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt €2.69
Hut-Affe
Preis: Kostenlos
Fotografie: Die Anwendung “Lapse It Pro” (Universal) ist eine empfehlenswerte Zeitraffer-App, die heute nichts kostet. Zuvor wurden €1.79 fällig. Wetter: €5.49 kostet “Seasonality Go” zur Stunde (Universal). Vorher: €8.99. Das Tool zeigt Wetter und Wind nach euren Einstellungen an. Musik: Der Name ist Programm: “DJ Rig” (iPhone) ist für das iPhone von 8,99 € auf 4,49 € verbilligt.
DJ Rig
Preis: 4,49 €
Musik: Auch der iPad-Ableger ist günstiger zu haben: 8,99 € statt 17,99 €
DJ Rig for iPad
Preis: 8,99 €
Spiele: 89ct statt €2.69 – Beim Kauf des Klassikers “Cut the Rope 2″ (Universal) könnt ihr mal wieder sparen
Cut the Rope 2
Preis: 0,89 €
Spiele: €2.69 war mal. Heute gibt es “Worldly” zum Nulltarif (Universal). Mit dem Test erweitert ihr euer Wissen.
Worldly
Preis: Kostenlos

Die besten Mac-Rabatte.

Nochmal sparen bei “Cocorito for iTunes”. Statt €1.79 zahlt ihr lohnenswerte 89 Cent.
Cocorito for iTunes
Preis: 0,89 €
Ein wenig Geld könnt ihr bei “Watermark FX: rename,…” sparen. Heute sind nur €1.79 statt €4.49 fällig. “Kingdom Tales (Full)” kostet heute ebenfalls nur €2.69 (Vorher: €5.99).
Kingdom Tales (Full)
Preis: 2,69 €
Die Entwickler der App “Icona Folder” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €2.69 auf €1.79.
Icona Folder
Preis: 1,79 €
Die Mac-App “File It Away” freut sich über den neuen Preis von 89 Cent statt €1.79.
File It Away
Preis: 0,89 €
Die Entwickler der App “Canvastic” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €17.99 auf €1.79.
Canvastic
Preis: 1,79 €
“AweCal” – vorher €17.99 – kostet heute gute €1.79.
AweCal
Preis: 1,79 €
“Splash Color FX” kostet heute ebenfalls nur €1.79 (Vorher: €4.49).
Splash Color FX
Preis: 1,79 €
Reduzierung bei “FacePop”. Heute kostet die Anwendung 89 Cent statt €1.79.
FacePop
Preis: 0,89 €
Reduzierung bei “Icona”. Heute kostet die Anwendung 89 Cent statt €1.79.
Icona
Preis: 0,89 €
Ein wenig Geld könnt ihr bei “iConOS” sparen. Heute sind nur 89 Cent statt €1.79 fällig.
iConOS
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] WireLurker: Malware für iOS greift erstmals Geräte ohne Jailbreak an

Forscher des IT-Sicherheitsunternehmens Palo Alto Networks haben eine neue Malware entdeckt, die es auf Apple-Geräte abzielt, berichtet die New York Times. Die Schadsoftware, die von den Forschern auf den Namen WireLurker getauft wurde, infiziert über die Installation modifizierter Apps den Mac und verbreitet sich anschließend sogar auf über USB-Kabel angeschlossene iPhones, iPads und...

[UPDATE] WireLurker: Malware für iOS greift erstmals Geräte ohne Jailbreak an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage und FaceTime für Sicherheit ausgezeichnet

Seit Edward Snowden Anfang diesen Jahres die Enthüllung über die Datensammler der NSA und diverse Software zum Ausspähen von Aktivitäten in Sozialen Netzwerken, das Auslesen von Nachrichten in so ziemlich jedem Messenger und sogar das Abhören von Telefongesprächen vollbracht hat, haben viele Messengerdienste mit massiven Imageproblemen zu kämpfen. Gerade WhatsApp war in dieser Branche noch nie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iWork-Apps, Connect und Beats

Apple hat am heutigen Abend mehrere kleinere Updates freigegeben. So lassen sich neue Versionen von Pages, Numbers und Keynote für iOS laden. In der Updatebeschreibung spricht Apple von Stabilitäts- und Performanceverbesserungen , neue Funktionen sind nicht enthalten. Auch die Connect-App zum Zugriff auf Funktionen des Entwicklerbereichs liegt in einer neuen Version vor - ohne Neuerungen, sonde...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose Sounddock 48 % günstiger und 13 weitere Spar-Deals

Auch heute haben wir wieder schöne Gadget-Schnäppchen von Bose über Sonos bis zu Apple-Geräten für Euch gesammelt.

Bose SoundDock günstiger in der comweek: Dabei handelt es sich um das Bose III Digital Music System in der limierten Edition Orange. Der Speaker ist mit einem Lightning-Anschluss ausgestattet. Normalerweise verlangt ComTech hier 249,94 Euro. Aktuell könnt Ihr rund 48 Prozent günstiger zuschlagen – für 129 Euro.

Bose Sounddock

Gravis mit Monats-Highlights mit vielen Deals :

Crusher Over-Ear Headset von Skullcandy für 69,99 € statt 99,99 €

Armband UP by Jawbone reduziert von 129,90 auf 49,99 €

Apple iPad 2 mit Wi-Fi + 3G 16 GB von 599 € auf 349 € reduziert

Sonos inklusive 1 Jahr Deezer Premium+ ab 198,90 €

Networx Leder BookCase- Schutzhülle für iPhone 6 aus Leder für 29,99 €

My Passport Wireless 1 TB ext, 6,35 cm Festplatte für 159,90 € statt 184,90 €

Kabellose SoundCurve-Lautsprecher von Philips für 89,99 € statt 299,99 €

Sonoro GoNewYork, mobiler Lautsprecher, für 49,99 € statt 128,99 €

Apple MacBook Air 13” 1,4 GHz, 128 GB SSD, Sondermodell mit 8 GB RAM für 969 € 

Bowers & Wilkins Z2 Soundsystem für iPod/iPhone für nur 198,90 € statt 398,90 €

Philips DS3205 Soundsystem mit Lightning für 69,99 € statt 79,99 €

MacBook Pro Retina zum Sonderpreis

Networx Schutzhülle für iPhone 6 aus Echtleder für 29,99 €

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leistungsverbesserungen: Apple aktualisiert Pages, Numbers, Keynote und iTunes Connect

Im Laufe des heutigen Abends hat Apple ein paar kleine Updates auf den eigenen Servern bereit gestellt. Diese stellen laut Updatebeschreibung keinen riesigen Sprung dar, dafür gibt es ein paar allgemein Verbesserungen.

iwork_geraete

Auf dern ersten Blick haben die Entwickler in Cupertino fünf Updates bereit gestellt. Pages für iOS, Numbers für iOS, Keynote für iOS, Pages für Mac sowie iTunes Connect (iOS) sind betrofen. Bei allen Updates spricht Apple von Maßnahmen zur Verbesserung der Stabilität und Leistung. Solltet ihr also bei einer der genannten Apps ein Problem verspüren, so könnte die Lösung im entsprechenden (Mac) App Store bereit stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt nach "Bentgate" jetzt "Memorygate"?

Kaum klingen die Meldungen über verbogene iPhones langsam ab, droht neues Ungemach für Apple. Dieses Mal aus einer ganz anderen Ecke. Laut macrumors häufen sich die Berichte von iPhone 6 und 6 Plus Nutzern, deren Geräte mit 128GB Speicher in Bootschleifen hängen oder unvermittelt abstürzen. Das Problem könnte in einem der Speicher-Controller liegen.

Betroffen scheinen Geräte mit 128 GB...

Kommt nach "Bentgate" jetzt "Memorygate"?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cydia Tweak Käufe unter iOS 8 jetzt möglich – PanGu für Mac in den nächsten Tagen – iOS 8.1.1 fixt PanGu Tool

Wie man an unseren letzten Artikeln unschwer erkennen kann ist die Jailbreak Community wieder richtig aktiv, mit diesem Artikel wollen wir eine kurze Zusammenfassung, was die neusten News rund um den iOS 8 Jailbreak betrifft geben.

Wie Jay Freeman aka Saurik gerade eben via Twitter bekannt gab ist der iOS 8 Jailbreak und Cydia inzwischen “stable enough” und deswegen können Cydia Entwickler ihre Tweaks jetzt als iOS 8 kompatibel markieren und damit diese nun gekauft werden. Bisher konnte man keine neuen Tweaks kaufen, auch wenn diese bereits für iOS 8 aktualisiert wurden. Dadurch kommen nun noch mehr coole Tweaks auf uns zu, von diversen Entwicklern wissen wir bereits, dass sie fertige Tweaks haben, jedoch nur noch auf diesen Zeitpunkt gewartet haben.

Eine weitere positive Nachricht lieferte das Pangu Team, die bekannt gaben, dass die Mac Version von PanGu 8 wohl in den nächsten Tagen erscheinen soll.

Nicht so schön hingegen für alle Jailbreakinteressierten ist der Fakt, dass Apple mit iOS 8.1.1 (Beta 1 erschien diese Woche) die benötigten Sicherheitslücken für das Jailbreaktool PanGu 8 schließen wird. Wer also noch gern einen Jailbreak auf seinem Gerät hätte und bisher noch nicht aktiv wurde sollte sich beeilen, bevor Apple das Wiederherstellen auf iOS 8.1 nicht mehr zulässt.

Wir bleiben natürlich auf iOS 8.1 und werden euch weiterhin über die neusten Jailbreak News und Cydia Tweaks berichten. Wenn ihr uns auf Twitter, Facebook und/oder Google+ folgt seid ihr immer sofort informiert, sobald es neue Artikel gibt!

PanGu 8 Jailbreak
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo: Netzwerklautsprecher mit integriertem Personal Assistant

Amazon hat überraschend "Echo" vorgestellt, einen Netzwerklautsprecher, der nicht nur Musik abspielt, sondern permanent lauscht und auf Zuruf Fragen beantwortet, die Todo-Liste ergänzt und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Foto-Buch über Steve Jobs jetzt im iBookStore

Doug Menuez, Silicon Valley-Fotograf der ersten Stunde, teilt in der App Storehouse Anekdoten über Steve Jobs – mit unbekannten Fotos.

Menuez verwendet für seine interaktiven Storys Ausschnitte aus seinem Buch Fearless Genius: The Digital Revolution in Silicon Valley 1985 – 2000. Bisher veröffentlichte er vier Storehouse-Erzählungen: Fearless Genius, Steve Jobs, The rise and fall of a start-up und Hands that changed the world. Dabei sind für Apple-Fans vor allem “Fearless Genius” und natürlich “Steve Jobs” interessant.

jobs_menuez_1

In “Fearless Genius” redet der Fotograf in Videos darüber, wie er angefangen hat, in Silicon Valley Fotos zu machen, als Steve Jobs Apple verlassen musste. Die zweite Story dreht sich dann ausschließlich um den Apple-Gründer. Die Erzählung ist voll von Fotos des jungen Jobs und kurzen Anekdoten über seine Zeit als Gründer und Antreiber von NeXT.

Spannende Details aus Jobs’ Leben

Darunter sind Szenen aus der Frühphase von NeXT, so zum Beispiel Erinnerungen an das Anwerben von Investoren oder dem Besichtigen einer neuen Fabrik. Die Steve Jobs-Story lebt von spannenden Details aus dem Leben des legendären CEO und macht Lust auf das Buch von Doug Menuez – das übrigens auch Jobs’ Konterfei ziert.

Fearless Genius von Doug Menuez Fearless Genius von Doug Menuez
eBook: Fotografie
Keine Bewertungen
24,99 € (166 MB)
Storehouse - Visual Storytelling Storehouse - Visual Storytelling
(51)
Gratis (uni, 28 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3GB LTE Telekom Datenflat für nur 4,99 Euro pro Monat

Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben einen neuen Deal aufgelegt, bei dem ihr eine Telekom Datenflat erhaltet. Das Surf-Special bietet euch eine 3GB LTE Datenflat im Telekom-Netz für gerade mal 4,99 Euro pro Monat. Solltet ihr noch nach einer SIM-Karte suchen, um beispielsweise euer iPad WiFi-Mobilfunk mit einer Datenkarte zu bestücken, dann könnte der neue Deal genau der richtige für euch sein.

sparhandy071114

3GB LTE Telekom Datenflat für nur 4,99 Euro Pro Monat

Das Surf Special bietet euch den Tarif Telekom Flat 3000 SIM-only. Dieser beinhaltet eine Internet-Flat mit 3GB HIghspeed-Volumen, so dass ihr mit maximal 7,2MBit/s im LTE-Netz der Deutschen Telekom surfen könnt. Zusätzlich ist noch eine HotSpot-Flat an Bord, mit der ihr an allen Telekom HotSpots in Deutschland (bei McDonalds, an verschiedenen Flughäfen, in Hotels etc.) kostenlos surfen könnt.

Eigentlich kostet dieser Tarif 19,99 Euro. Im Rahmen dieses Deals erhaltet ihr von Mobilcom-Debitel eine monatliche Gutschrift in Höhe von 10 Euro, zusätzlich erhaltet ihr von Sparhandy eine Gutschrift über 5 Euro pro Monat, so dass nur 4,99 Euro monatlich fällig werden.

Ihr könnte euch beim Bestellvorgang entscheiden, ob ihr eine normale SIM-Karten, Micro-SIM oder Nano SIM benötigt. Möchtet ihr zu der SIM-Karte noch den Surf-Stick Alcatel OneTouchX602D bestellen, so werden einmalig 25 Euro fällig. Entschiedet ihr euch für den Mifi-Router Huawei ES330 WLAN Hotspot, so werden einmalig 45 Euro fällig.

Hier geht es zum Sparhand Surf-Special

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dünnstes Smartphone muss auf Kopfhöreranschluss verzichten

oppo-r5-neu-564x241

Der Trend in der Smartphone-Branche ist klar abgesteckt: Es soll immer dünner, leichter und besser werden, aber genau diese Thematik birgt einige Probleme. So hat nun das dünnste Smartphone der Welt (Oppo R5) auf den Kopfhörer-Anschluss verzichten müssen, um noch dünner zu werden. Geht es nach der Meinung vieler Nutzer ist dies die falsche Entwicklung. Der Kopfhörer-Anschluss ist für viele sehr wichtig und es gibt auch noch sehr wenig drahtlose Kopfhörer-Lösungen, die befriedigend funktionieren. Somit geht ein essentielles Feature verloren.

Wie wird sich Apple entscheiden?
Apple hat hier schon einen wichtigen Grundstein gelegt, um genau dieses Problem zu lösen. Man hat nämlich einen der größten Kopfhörer-Hersteller einfach gekauft, um eventuell im späteren Verlauf auch irgendwann auf die Kopfhörer-Buchse verzichten zu können und um gleich die passenden Technologie für eine drahtlose Verknüpfung anbieten zu können. Bis jetzt ist es aber noch kein “Thema”, da die Bluetooth-Verbindung immer noch sehr viel Akku frisst.

Wie seht ihr die Situation?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware auf dem iPhone? Jein!

Die Rede ist von WireLurker, eine Schadsoftware die sich auf iOS und OS X Geräte installiert. Die Software gelangt über die Chinesische App Store alternative Maiyadi auf die Geräte. Bis jetzt richtet die Software noch keinen Schaden an. Doch WireLurker kann, wenn sich die Malware einmal installiert hat, Daten vom betroffenen Gerät auslesen und weiterleiten. Auch gelingt es WireLurker sich selbstständig zu Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Casino Apps im App-Store – wie kann das sein?

Wer in letzter Zeit im Apple App Store nach neuen Spielen zum Zeitvertreib gesucht hat, hat es vielleicht bemerkt: Immer mal wieder präsentieren sich dem Nutzer dort auch vermeintliche Casinospiele. Und da stellt sich doch gleich die Frage, wie das eigentlich sein kann, da diese Form des Spiels im App Store eigentlich verboten ist. Besonderes die neue Novoline-App, die die bekannten Titel der Reihe, beispielsweise Book of Ra, Lucky Lady’s Charme oder Sizzling Hot, auf das Apple Smartphone bringt, hat für Aufsehen gesorgt – grundlos, wie ein Test der App ergibt.

Apps, die das Spielen um Geld ermöglichen – das will Apple in seinem App Store weder haben noch sehen. Die strengen Qualitätsrichtlinien scheinen hier gut zu greifen, da es bisher keine dieser Apps geschafft hat, den Bann zu durchbrechen. Und doch findet der Spieler seit Neustem die Novoline-App im Spielebereich des App Stores. Was macht diese App der bekannten Spielautomaten-Reihe Deutschlands also so besonders, dass Apple hier nicht die Reißleine zieht?

Das bietet die Novoline App

Während man früher auf das Angebot von Online Casinos, wie dem Stargames Casino, zugreifen musste, um Novoline-Titel auszuprobieren, ist das Spiel mit der Novoline App nun auch auf iPad und iPhone möglich. Zwar gibt es laut www.onlinespielautomaten.de auch ein mobiles Casino für Novoline-Slots, eine App ist jedoch manchmal einfach komfortabler.

Das Herunterladen der App ist kostenlos. Von Beginn an steht dem Nutzer der Klassiker Sizzling Hot zur Verfügung, der weder zeitlich noch funktional in irgendeiner Weise begrenzt ist. Die Spielregeln sind ebenfalls dieselben:

  • Erst werden die Einsätze pro Linie festgelegt.
  • Das Spiel wird über den Startbutton gestartet – die Walzen setzen sich in Bewegung.
  • Wer die richtigen Symbolkombinationen trifft, gewinnt.

Hohe Einstiegshürden gibt es also nicht. Durch In-App-Käufe in Höhe von 79 Cent (pro Titel) kann der Spieler das Angebot zusätzlich erweitern und Slots wie Book of Ra freischalten. Aber: So ganz wie im Online Casino ist das Spiel dann doch nicht.

Keine Geldgewinne = Apple ist einverstanden

Die große Frage bleibt: Wieso schafft es eine Glücksspiel-App in den Apple App Store? Die Antwort darauf ist ganz einfach. Entscheidend ist nicht, dass es sich um ein Glücksspiel handelt, sondern die Tatsache, dass Geld eingesetzt werden kann, um damit mehr Geld zu gewinnen – und genau das ist bei der Novoline App nicht der Fall, denn Echtgeld-Einsätze sind nicht möglich, und zwar aus gutem Grund:

  • Die Novoline App ist eine Spaß-App und für den Zeitvertreib gedacht.
  • Der Account wär ungeschützt, wenn das Smartphone verloren geht.
  • Verbindungsabbrüche unterwegs machen Gewinne ungültig – das könnte zu Ärger führen.

Was ist die Novoline App also? Im Grunde genommen eine ganz einfach Spaß&Spaß-App, die sich charakteristisch in die vielen anderen Spiele im Apple App Store einreiht. Es gibt keine Geldeinsätze und auch keine Möglichkeit Geld zu gewinnen. Das widerspricht zwar irgendwo dem Prinzip der Novoline-Reihe, für einen kleinen Test zwischendurch (und unterwegs) ist die Novoline App also ideal. Wer dann wirklich um Geld spielen möchte, kann sich anschließend immer noch in einem Online Casino anmelden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Sailor’s Dream: Mehr Kunst als Spiel

Im App Store wird The Sailor’s Dream als Spiel geführt. Für uns ist es mehr eine künstlerische Entdeckungsreise.

The Sailors Dream 1 The Sailors Dream 2 The Sailors Dream 3 The Sailors Dream 4

Wenn Simogo ein neues Spiel im App Store veröffentlicht, kann man sein Geld eigentlich direkt überweisen. Für Action-freudige Nutzer haben die Entwickler mit Bumpy Road und Beat Sneak Bandit bereits zwei hervorragende Spiele veröffentlicht, die Abenteuer-Fraktion wird mit Year Walk und Device 6 bedient. Mit dem neuen The Sailor’s Dream (App Store-Link) geht Simogo einen gewagten Schritt: Statt kniffligen Rätsel und spannenden Aufgaben gibt es eine künstlerisch angehauchte Erfahrung.

The Sailor’s Dream kann für 3,59 Euro aus dem App Store geladen werden und läuft auf allen iPhones und iPad mit iOS 7. Wichtig: Die Universal-App ist nur in englischer Sprache verfügbar, man sollte auf jeden Fall gute Kenntnisse mitbringen, um die Geschichte der App zu verstehen. Ansonsten verläuft man sich in der Entdeckungsreise und weiß nicht mehr weiter.

Nach den ersten paar Minuten mit The Sailor’s Dream war ich zunächst einmal überfordert – oder vielleicht unterfordert? Man wischt mit dem Finger durch verschiedene Räume, entdeckt neue Details und kleine Hinweise, kann diese aber nicht wirklich einordnen. Auch Rätsel oder Sackgassen gibt es keine, man schreitet immer weiter fort.

The Sailor’s Dream gibt sein Geheimnis langsam preis

Irgendwann gelangt man zu Räumen, die ihr Geheimnis nur zu ganz bestimmten Zeiten preisgeben. Wer hier nicht an der iOS-Uhrzeit dreht, muss später wieder kommen. Spätestens nachdem man mehrere Inseln besucht hat sowie mehrere Nachrichten und Lieder freigeschaltet hat, klart der Himmel über The Sailor’s Dream auf – langsam aber sicher fügt sich die Geschichte zusammen. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis: Englischkenntnisse sollten vorhanden sein, um den Text zu verstehen.

Aufgrund der fehlenden Puzzles und Rätsel kann man The Sailor’s Dream kaum als Spiel bezeichnen, sondern eher als digitale Erfahrung. Zudem ist die Geschichte nicht linear aufgebaut, es gibt keinen roten Faden. Mein Ding ist das nicht unbedingt – dennoch muss ich sagen: Die Atmosphäre von The Sailor’s Dream ist ganz besonders. Neben der tollen grafischen Gestaltung weiß vor allem der Sound zu überzeugen – die App sollte man unbedingt mit Kopfhörern nutzen.

Wer herausfinden will, was es mit der Geschichte auf sich hat und wie sie sich langsam zusammenfügt, sollte einen Blick auf The Sailor’s Dream werfen. Wer Action sucht oder gerne knobelt, sollte lieber die Finger von der App lassen. Einen ersten Eindruck der Aufmachung liefert euch der folgende Trailer.

Der Artikel The Sailor’s Dream: Mehr Kunst als Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu8 für Mac angekündigt, iOS 8 Jailbreak in Version 1.2.1 erschienen

Kurz notiert: Seit dem 22. Oktober 2014 steht mit Pangu8 ein Jailbreak für iOS 8 und iOS 8.1 zum Download bereit. Der kleine Haken an der Sache ist, das Pangu8 derzeit nur in einer Windows-Version als Download zur Verfügung steht. Somit können nur Besitzer eines PCs ihr iOS-Gerät jailbreaken. Besserung ist allerdings in Sicht. Über den hauseigenen Twitter-Kanal hat das PanguTeam heute bekannt gegeben, dass man bereits an der Mac-Version des iOS 8 Jailbreaks arbeite, dies allerdings noch ein paar Tage in Anspruch nehmen wird. Von daher bitten die Entwickler um Geduld.

pangu11

Wenn wir schon beim Thema sind. Darüberhinaus ist Pangu 8 am heutigen Tag in einer neuen Version erschienen. Ihr könnt ab sofort Pangu8 Version 1.2.1 (Direktdownload) herunterladen. Eine Neuerung bzw. Verbesserung gibt das Pangu Jailbreak-Team an. Die neue Version beinhaltet Cydia 1.1.16 und behebt ein Boot-Problem, welches bei der Wiederherstellung aus einem Backup aufgetreten ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 13 Neuvorstellungen, Calcbot & viele Rabatte

Auch am heutigen Donnerstag liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Microsoft entfernt Abo-Zwang bei Office

Office-Suite mit drei Apps ab sofort gratis

App des Tages:

Reeder 2 sieht nun besser auf den neuen iPhones aus und unterstützt auch den Landscape Modus:

Reeder 2 Reeder 2
(440)
4,49 € (uni, 4.6 MB)

Neue Apps:

Calcbot für iOS kennt Ihr. Nun hat es der tolle Taschenrechner auf den Mac geschafft:

Heute ist Donnerstag – das bedeutet, dass heute wieder viele tolle Games im Store gelandet sind:

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick

Der Nachfolger des iPad-Puzzlers Briquid bringt 100 neue Herausforderungen:

Briquid Mini Briquid Mini
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 17 MB)

Logic Lines ist ein rundenbasiertes Strategie-Game, das online mit anderen gespielt werden kann:

Logic Lines Free - Multiplayer Puzzle Board Game Logic Lines Free - Multiplayer Puzzle Board Game
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 30 MB)

Eine neue Widget-App, die Euch dabei hilft, kopierte Texte zu verwalten:

Copyfeed - organize everything you copy with a widget Copyfeed - organize everything you copy with a widget
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 0.3 MB)

Updates:

Großes Update mit Material-Design und iOS 8 Optimierungen:

Google Maps Google Maps
(10496)
Gratis (uni, 13 MB)

Die Mondphasen-App kann ab sofort Daten als Widget anzeigen:

Mooncast - The Phases of the Moon Mooncast - The Phases of the Moon
(39)
0,89 € (uni, 21 MB)

Verbesserte Public Lists mit verschiedenen personalisierbaren Inhalten:

Wunderlist: To-Do Liste
(11463)
Gratis (uni, 59 MB)

Für die beiden neuen iPhone 6 Modelle optimiert und schnellere Datenabfrage:

RegenRadar Pro RegenRadar Pro
(133)
1,79 € (uni, 9.6 MB)

Neuer Support für 120 fps Aufnahmen mit dem iPad Air 2:

Die Macher von Drafts 4 haben ein großes Bugfix-Update veröffentlicht:

Das mächtige Bildbearbeitungs-Tool unterstützt nun Yosemite und bringt Neuerungen:

Pixelmator Pixelmator
(1494)
26,99 € (41 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rebels and Redcoats: Neues Strategie-Spiel simuliert amerikanischen Unabhängigkeitskrieg

Im allgemeinen auch als American War of Independence bekannt, lässt sich der amerikanische Unabhängigkeitskrieg nun auch in einem rundenbasierten Strategiespiel, Rebels and Redcoats, nachspielen.

Rebels and RedcoatsZwischen 1775 und 1783 fand zwischen den dreizehn Kolonien und der britischen Kolonialmacht ein erbitterter Kampf in den USA statt, der nach der Unabhängigkeitserklärung 1776 zur Entstehung der Vereinigten Staaten von Amerika führte. Die Kämpfe der verfeindeten Gegner können nun im neuen Rebels and Redcoats (App Store-Link), einem reinen iPad-Game, simuliert werden. Herausgegeben wird der Titel von Hunted Cow Studios, die bereits in der Vergangenheit einige strategische Simulations-Spiele in den App Store gebracht haben, darunter auch die „Ancient Battle“-Reihe. Rebels and Redcoats lässt sich zum Preis von 8,99 Euro aus dem Store laden und benötigt neben iOS 6.0 oder neuer auch 243 MB eures Speicherplatzes. Auch englische Sprachkenntnisse sind von Vorteil, da bisher noch keine deutsche Lokalisierung realisiert worden ist.

In Rebels and Redcoats kann man sich im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg entweder auf die Seite der Amerikaner oder der britischen Kolonialmächte schlagen, um so insgesamt 15 Missionen in drei verschiedenen Kampagnen, „Tutorial“, „Resistance“ und „Revolution“, zu absolvieren. Sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Nutzer stehen drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade bereit.

Viele Truppentypen mit speziellen Eigenschaften

Ausgehend von einer Gesamtzahl von 14 Truppentypen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Bewegungsprofilen, darunter Infanterie, Kavallerie und Artillerie, und fünf möglichen Formationen, bewegt man seine Soldaten während der Missionen über einfache Fingertipps auf dem für Strategiespiele typischen Hexagon-Spielbrett. Beachtet werden muss dabei unter anderem die Reichweite der Truppentypen und ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber gegnerischen Angriffen.

In jeder Mission ist abwechselnd der Spieler und der Computergegner am Zug – spätestens dann, wenn alle vorhandenen Truppen bewegt worden sind, ist die gegnerische Partei am Zug. Über einen Pfeil-Button am unteren Bildschirmrand können die Kampfhandlungen und Bewegungen aller Truppen deutlich beschleunigt werden, was bei umfangreichen Aktionen sehr von Vorteil ist und das Warten auf den eigenen Zug deutlich beschleunigt.

Kleine Bonus-Features wie ein Truppenmoral-Algorithmus, die Möglichkeit, Flankenangriffe auszuführen sowie Sichtschutzmechanismen gestalten das Gameplay von Rebels and Redcoats zusätzlich interessanter. Darüber hinaus ist seitens der Developer eine Game Center-Anbindung integriert worden, um Highscores und Erfolge mit anderen Gamern teilen zu können. Auf einen Online-Modus zum Kämpfen gegen Spieler aus der ganzen Welt muss aber leider in Rebels and Redcoats verzichtet werden.

Der Artikel Rebels and Redcoats: Neues Strategie-Spiel simuliert amerikanischen Unabhängigkeitskrieg erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Das ist Elvis

Das ist Elvis
Andrew Solt

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Dokumentarfilme

In den 24 Jahren seiner Karriere hat Elvis Presley Musikgeschichte geschrieben. Diese "autorisierte Biografie" berichtet nun umfassend und mitreißend von einem Leben, das die Welt wie kein anderes beeinflusst hat. Ausführender Produzent ist der preisgekrönte Dokumentarfilmer David L. Wolper ("Roots", "L.A. Confidential"). Inszeniert wurde das intime Hinter-den-Kulissen-Porträt "Das ist Elvis" von Andrew Solt ("Imagine: John Lennon") und Malcolm Leo ("Rolling Stones: 20 Years of Rock'n'Roll"). Im Mittelpunkt stehen die Menschen, die Presley am besten kannten - seine Familie, Freunde, Mitarbeiter und Mentor/Manager Colonel Tom Parker sowie Aufsehen erregende Dokumentaraufnahmen. Verabreden Sie sich mit dem King!

© 1981 Warner Bros. Entertainment Inc. Elvis and Elvis Presley are registered trademarks of Elvis Presley Enterprises, Inc., a CKX Company. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Camtasia; Rabatt auf HDR-Software

Update für Camtasia - die Version 2.9 der Screen-Recording-Software verbessert die Stabilität und führt 64-Bit-Unterstützung, GIF-Export sowie die Möglichkeit, die Bildschirmaktivität von iOS-Geräten aufzunehmen, ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TinyBar verkleinert Pushnachrichten auf Größe der Statusbar

Eingehende Pushnachrichten am iDevice nehmen relativ viel Platz vom Bildschirm in Anspruch, was durchaus nervig sein kann, wenn man gerade beispielsweise ein Spiel spielt. Um diese auszublenden gibt es zwar den Nicht stören-Modus, ist dieser aktiviert kommen allerdings gar keine Meldungen (außer Anrufe falls aktiviert) mehr rein.

Ein Tweak namens “TinyBar”, der sich zwar aktuell noch in der Betaphase befindet (funktioniert aber bereits sehr gut und wird fast täglich aktualisiert), bietet nun einen Kompromiss dafür. Die Pushnachrichten nehmen nämlich nach der Installation nur noch den Platz der Statusbar ein und zeigen trotzdem den kompletten Inhalt an. Funktionieren tut das Ganze überall, sowohl im Hochformat, als auch im Querformat und am Homebildschirm und in Apps.

TinyBar I TinyBar II

Neben dem App Icon und dem Namen der App zeigen die kleinen Pushnachrichten auch den kompletten Inhalt der jeweiligen Benachrichtigungen an. Ist eine Meldung zu lang um in eine Zeile zu passen wird der Inhalt nämlich einfach als Lauftext angezeigt. Außerdem ist es trotz Verkleinerung des Banners weiterhin möglich die Interactive Notifications-Funktion von iOS 8 zu nutzen.

TinyBar ist vom gleichen Entwickler, der bereits den sehr bekannten Statusbartweak “Zeppelin” entwickelt hat und zumindest aktuell (öffentliche Betaphase) noch kostenlos auf seiner Repository erhältlich. Bei uns hat der Tweak bereits tadellos funktioniert und sieht wie wir finden auch echt cool aus. In folgender Quelle findet ihr TinyBar: http://repo.alexzielenski.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitte nicht verpassen: The Sailor’s Dream [VIDEOS]

Bitte nicht verpassen: Die neue App The Sailor’s Dream verpackt eine schöne Geschichte mit wunderbaren Grafiken.

Das Spiel ist universal und ganz frisch im Store. Ihr erkundet dabei eine Traumwelt anhand von Texten und Bildern. Um Euch umzusehen, wischt Ihr mit dem Finger über den Bildschirm. So scrollt Ihr durch die Umgebungen. Dabei genießt Ihr fein gestalteten Parallax-Effekte. Auch die Bilder, die die Geschichte erzählen und untermalen, sind den Entwicklern sehr gut gelungen. Zu vielen Objekten gibt es eine kleine Geschichte oder nur ein paar Worte, die Ihr lesen dürft.

The Sailors Dream Screen1

The Sailors Dream Screen2

Falls Ihr Probleme damit habt, am iDevice zu lesen, könnt Ihr die Texte auch ausdrucken – dazu bietet die App einen Button an, über den Ihr das schnell und einfach erledigen könnt. Damit es im Spielverlauf abwechslungsreich bleibt, müsst Ihr das Gerät auch regelmäßig drehen, um der Story folgen zu können. Der Soundtrack ist ebenfalls sehr gut gelungen und schön entspannend. Eine der besten App des Jahres 2014! (ab iPhone 4, ab iOS 7, englisch)

die besten neuen App-Games in der Übersicht

The Sailor’s Dream The Sailor’s Dream
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 170 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder nun für iOS 8 und iPhone 6 angepasst

Reeder nun für iOS 8 und iPhone 6 angepasst

Der populäre Feedreader ist nun auch auf den größeren Bildschirmen von iPhone 6 und iPhone 6 Plus ansehnlich. Das Update bringt weitere Verbesserungen für iOS-8-Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ost-Berlin, 1990

LogEngine Image

EFDEMIN – Transducer (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Design für Mac App Store

screen-shot-2014-11-05-at-10-45-45-pm

Viele haben sich in den letzten Stunden sicherlich gewundert, warum der Mac App Store nicht mehr so schnell funktioniert, wie man es eigentlich gewohnt ist. Die Gründe dafür wurden nun von einigen amerikanischen Nutzern herausgefunden, die bemerkt haben, dass Apple den Mac App Store verändert. Man hat sich auch hier dafür entschlossen ein neues Design zu entwickeln, um das Look & Feel an die neuen Grafiken von OS X Yosemite anzupassen. Die Icons sind nun rund geworden und man hat die 3D-Grafiken und auch Boxen einfach entfernt.

Bildschirmfoto 2014-11-06 um 07.27.51

Wahrscheinlich wird man dieses Design in den nächsten Tagen oder vielleicht sogar erst Wochen auf alle Länder ausweiten, um dem etwas veralteten Store ein neues Gesicht zu verpassen. Vielleicht wird Apple auch an der Vermarktung noch etwas verändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps 4.0 ist da: Material-Design, iPhone 6 & iOS 8 Optimierungen

Google Maps 4.0 ist da. Bereits am gestrigen Tag kündigte Google an, dass man in Kürze seine Google Maps Applikation für iPhone, iPad und iPod touch aktualisieren wird. Nun ist es soweit, Google Maps 4.0 kann aus dem App Store geladen werden.

google_maps_40

In erster Linie hat Google seiner Karten-App für iOS ein neues Design spendiert. Bereits bei den Android-Versionen hat man das neue Material-Design eingeführt und dies setzt sich nun bei den iOS-Apps aus dem Haus Google fort. Das neue Materialdesign bringt dynamische Grafiken, flüssige Bewegung und taktile Oberflächen.

Solltet ihr die App Uber installiert haben, so könnt ihr euch die geschätzte Wartezeit und Kosten für eine Uber-Fahrgelegenheit ansehen. Über „Meine Orte“ könnt ihr eigene Ort festhalten und diese verwalten. Unter diesem Menüpunkt lassen sich auch neue Offline-Karten speichern, um sie bei langsamer oder fehlender Netzwerkverbindung zu nutzen.

Die App wurde fürs iPhone 6, iPhone 6 Plus sowie iOS 8 optimiert. Zudem gab es ein paar weitere Fehlerkorrekturen, die die App „verbessern“. Google Maps 4.0 ist 13,4MB groß, liegt als Universal-App vor verlangt nacht iOS 6.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coinverter: Diese Mac-App mit Widget wird von Spotlight ausgestochen

Gerade im Internet kommt es immer mal wieder vor, dass man Währungen umrechnen muss. Dabei soll Coinverter behilflich sein.

CoinverterEine gute Idee, aber dann doch keine Empfehlung. Coinverter (Mac Store-Link) hat einen schweren Stand. Keine Frage, die 1,79 Euro teure Mac-Applikation ist sauber programmiert, bietet einige interessante Extras und funktioniert zuverlässig, allerdings braucht es dank Mac OS X Yosemite eigentlich keine Zusatz-Software mehr, um Währungen umzurechnen.

Coinverter ist ein kleiner Währungsrechner, der in einem eigenen Fenster untergebracht ist. Anhang des Standorts erkennt die App automatisch die heimische Währung und liefert eine Liste der wichtigsten Währungen, für uns sind das zum Beispiel US-Dollar, britische Pfund oder auch Bitcoins. Nun muss man lediglich einen Betrag eintippen und bekommt sofort alle passenden Umrechnungen geliefert. Die angezeigte Liste lässt sich nach Lust und Laune erweitern, insgesamt stehen 160 verschiedene Währungen zur Auswahl.

Spotlight kann auch Währungen umrechnen

Unter Mac OS X Yosemite bietet Coinverter zusätzlich ein Widget in der Mitteilungszentrale. Dort werden allerdings nur aktuelle Währungskurse angezeigt – man kann zwar auf den ersten Blick sehen, wie viele US-Dollar man für 1 Euro bekommt, aber keine manuellen Umrechnungen durchführen – das ist schade.

Aus unserer Sicht gibt es letztlich kaum einen Grund für die Installation von Coinverter, denn Yosemite bietet schon einen sehr guten Währungsrechner an. In der Spotlight-Suche muss man lediglich “100 US-Dollar in Euro” eintippen, um den aktuellen Kurs zu erhalten. Das ganze funktioniert mit allen möglichen Währungen und sogar offline, solange man die genaue Bezeichnung oder die Abkürzung weiß, etwa CHF für Schweizer Franken.

Der Artikel Coinverter: Diese Mac-App mit Widget wird von Spotlight ausgestochen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bezieht Stellung zu Malware “WireLurker”

Ein neuer Trojaner mit dem Namen “WireLurker” treibt seit kurzem sein Unwesen. Der aus China stammende Schädling landet über einen dubiosen App Store von Dritten vorerst auf eurem Mac und wird daraufhin per USB auf das iPhone und iPad installiert. Einmal angelangt, fängt das Tool jegliche Interaktion mit eurem mobilen Endgerät ab. In den Medien […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office nun kostenlos und universal auf iOS

Seit Ende März dieses Jahres stehen Microsofts Office Apps zur Verfügung. PowerPoint, Excel und Word sind in der Suite enthalten, die bislang lediglich iPad kompatibel war. Am heutigen Abend ist Microsoft einen Schritt weiter gegangen und hat soeben ein Update für alle drei Apps veröffentlichen, die jene Universal machen. Im Klartext heißt das, dass es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Lesebestätigung kann nicht deaktiviert werden

Die Messenger-App WhatsApp verfügt ähnlich wie Apples iMessage über eine Lesebestätigung. Diese zeigt an, ob ein Empfänger eine Nachricht gelesen hat. Diese Funktion lässt sich im Vergleich zum Apple-Pendant nicht deaktivieren.

WhatsApp

Die Anzeige der Lesebestätigung bei WhatsApp erfolgt durch Häkchen, die in der App gesetzt werden. Sind zwei blaue Häkchen zu sehen, hat der Adressat die Nachricht empfangen und gelesen. WhatsApp fügte diese Funktion den Apps für die verschiedenen Systeme iOS, Android, BlackBerry sowie Windows Phone automatisch hinzu, wobei kein Update der App notwendig ist. WhatsApp folgt dabei dem Beispiel vom Mutterkonzern Facebook. Das soziale Netzwerk lässt es nämlich ebenso wenig zu, die Lesebestätigung für versendete Nachrichten deaktivieren zu können. Anders bietet es Apple mit iMessage oder auch die Messenger-App Threema an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und IBM bieten AppleCare für Unternehmen an

Im Rahmen der Partnerschaft mit IBM verkauft Apple nun Service-Dienstleistungen an Firmen – mit Geräte-Reparaturen vor Ort, technischem Support und schnellem Austausch defekter Hardware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp für iOS 8 vorab downloaden – gefährlich!

Alle warten auf WhatsApp für iOS 8. Vorab lässt sich eine angebliche iOS 8 Version downloaden.

Auf der Seite Pgyer gibt es die vermeintliche aktuelle Beta-Version zum Download. Jedoch solltet Ihr aus mehreren Gründen vorsichtig sein. Jeder User kann auf dieser Seite Apps hochladen. Wir haben diverse Web-Sicherheits-Checks auf der Seite gemacht. Dabei gab es keine Viren. Es gibt trotzdem keine Garantie, dass sich hinter der zum Download angebotenen App nicht vielleicht eine modifizierte Anwendung verbirgt. Diese könnte zum Beispiel einen Virus in sich tragen.

WhatsApp Pgyer Download

Heute haben wir ja bereits von WireLurker berichtet – diese Malware verbreitet sich genau auf diese Weise. Die Seite ist außerdem auf Chinesisch gehalten, was weder der Verständlichkeit noch der Vertrauenswürdigkeit zuträglich ist. Auf unsere Geräte wird diese “Beta”-App auf alle Fälle nicht geladen und wir übernehmen keine Verantwortung, falls Ihr Euch anders entscheidet. Hier der Downloadlink - sowohl Download und Installation führt Ihr bei Interesse auf eigene Gefahr durch. (danke, Livio)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WireLurker: Apple äußert sich zu iOS-Malware

Über die Malware namens WireLurker haben wir euch heute Mittag schon unterrichtet. Der kleine Schädling aus China wird über einen dubiosen App Store von Dritten zunächst auf den Mac, später per USB auf das iPhone und iPad geladen. Das Programm spioniert im Anschluss alle Interaktionen auf dem Gerät aus. Zwar zeigt WireLurker, dass iOS nicht ohne Sicherheitslücken daher kommt, doch viel wichtiger demonstriert der Vorfall, dass man Dritt-App-Stores weniger Vertrauen schenken darf.

1415294384 WireLurker: Apple äußert sich zu iOS Malware

Der Schädling aus China wird zwar in einigen Medien zu einem neuen Super-Virus extremisiert, darf aber spätestens jetzt wieder vergessen werden.

In einem Statement gegenüber TheLoop hat Apple bekannt gegeben, die entsprechenden Zertifikate und Apps nun gesperrt zu haben, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Man empfiehlt außerdem, künftig nur noch Apps aus “vertrauenswürdigen Quellen”, wie Apples virtuellen Läden zu beziehen, um den Viren vorzubeugen.

We are aware of malicious software available from a download site aimed at users in China, and we’ve blocked the identified apps to prevent them from launching. As always, we recommend that users download and install software from trusted sources

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Apple drängt mit E-Mail-Kampagne zum Update

iPhones

Mit einer Mail-Aussendung versucht Apple derzeit, zum Umstieg auf iOS 8 zu bewegen und verweist dabei auch auf die sparsamere Installation per iTunes. Ungewöhnlich viele Nutzer verharren noch bei der vorausgehenden Version 7.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 6. November (10 News)

Was gibt es Neues in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:18 Uhr – Echo: Neuer Lautsprecher mit Siri-Funktion von Amazon +++

Amazon hat einen neuen Lautsprecher der ganz besonderen Art vorgestellt. Echo, hier im Video zu sehen, kann nicht nur Musik abspielen, sondern ähnlich wie Siri auch Fragen beantworten und Befehle verarbeiten. Momentan kann man Echo nur mit Einladung in den USA für 199 US-Dollar (Amazon-Link) bestellen, Prime-Kunden zahlen die Hälfte. Wann Echo in Deutschland startet, ist nicht bekannt.

+++ 18:10 Uhr – Battlefield 4: Tech-Demo auf dem iPad +++

Electronic Arts portiert die Frostbite-Engine auf iOS. Um zu sehen, wie leistungsfähig die Grafik-Engine ist, hat man ausgewählte Umgebungen des Konsolen-Titels Battlefield 4 auf das iPad gebracht. Die sehr beeindruckend Screenshots gibt es auf dieser Webseite.

+++ 16:30 Uhr – Amazon: 3 Blitzangebote ab 17 Uhr +++

Um 18 Uhr gibt es zwei weitere Blitzangebote bei Amazon.

+++ 15:54 Uhr – Zubehör: SurfacePad für iPhone 6 vorgestellt +++

TwelveSouth hat soeben das SurfacePad für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt. Neu in dieser Version ist auch, dass man zwei Einschübe für Kreditkarten hat. Bestellen kann man bisher nur über die Hersteller-Webseite, wenn die Produkte bei Amazon angekommen sind, sagen wir Bescheid.

+++ 12:09 Uhr – Spiele: Exklusives Need for Speed für Mobile +++

EA hat angekündigt, dass das neue Need for Speed: No Limits exklusiv für mobile Plattformen geplant ist. Weitere Infos gibt es noch nicht, es ist aber davon auszugehen, dass es sich um einen Free-to-play Game handeln wird.

+++ 12:07 Uhr – Neuer Apple Store in Frankreich +++

Am 15. November wird ein neuer Apple Store in Lille, Frankreich seine Pforten öffnen. Zu finden ist der Store in der “1 Rue Faidherbe”.

+++ 9:51 Uhr – Amazon: 3 Blitzangebote um 10 Uhr +++

Um 10 Uhr starten drei interessante Blitzangebote bei Amazon.

+++ 7:06 Uhr – China: Schadsoftware für OS X und iOS aufgetaucht +++

Laut einem Bericht von Palo Alto Networks ist ein China ein Trojaner aufgetaucht, der auch iOS-Geräte ohne Jailbreak infizieren kann. Die Schadsoftware ist hierzulande aber unbedenklich: Sie gelangt über infizierte Apps aus einem chinesischen Drittanbieter-App Store auf den Mac und von dort via USB auf das iOS-Gerät. Apps aus dem Mac App Store oder anderen seriösen Quellen sind davon nicht betroffen.

+++ 7:03 Uhr – Mac App Store: Flaches Design +++

Wundert euch nicht über eine etwas längere Ladezeit beim nächsten Start des Mac App Stores. Apple hat sein Software-Kaufhaus für den Mac in der Nacht angepasst und liefert ein neues Design ganz im Stil von Mac OS X Yosemite aus.

+++ 7:00 Uhr – iOS 8: Apple erinnert seine Kunden +++

Wer noch kein iOS 8 installiert hat, bekommt Post von Apple. In einer E-Mail werden alle neuen Funktionen von iOS 8 aufgezeigt, um Nutzer, die bisher noch mit iOS 7 oder jünger unterwegs waren, von einem Update zu überzeugen. Wie sieht es bei euch aus?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 6. November (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 6. November (6 News)

Abseits der Top-Meldungen gibt es jeden Tag noch viele weitere Meldungen, die vielleicht keinen ganzen Artikel, auf jeden Fall aber eine Erwähnung wert sind…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview18:18h | Universal

    4. Akt von “Joe Dever’s Lone Wolf” erscheint in 2 Wochen

    Bulkypix hat soeben angekündigt, dass der vierte Akt namens “Dawn Over V’taag” des Gamebook-Action-Adventures Joe Dever’s Lone Wolf (AppStore) am 20. November im AppStore erscheinen wird. Der Preis wird wie gewohnt bei 4,49€ via IAP liegen. Einen ersten Einblick liefert dieser Trailer:
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview16:32h | Universal

    Neue Videos zum CCG “Earthcore: Shattered Elements”

    Einige Wochen ist es her, das wir euch über den für das erste Quartal 2015 von Tequila Mobile angekündigten Card-Battler Earthcore: Shattered Elements informiert haben. Nun gibt es zwei neue Videos, die einen Einblick auf den Titel geben.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung16:21h | Universal

    “Cut the Rope 2” & “Cut the Rope: Experiments” mal wieder reduziert

    cut-the-ropes-2-logo-iphone-ipad
    Wie bereits vor wenigen Wochen könnt ihr aktuell Cut the Rope 2 (AppStore) wieder für nur 0,89€ statt 2,69€ laden. Und auch die bereits etwas älteren Cut the Rope: Experiments (AppStore) für iPhone sowie Cut the Rope: Experiments HD (AppStore) für iPad sind wieder im Angebot und kosten nur 0,89€ (statt 1,99€) bzw. 1,79€ (statt 3,99€).
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update13:40h | Universal

    “Sky Force 2014” erhält neues Level

    Infinite Dreams hat seinem gelungenen Arcade-Shooter-Revival Sky Force 2014 (AppStore) das nächste Update spendiert. Diesmal gibt es ein neues Level für den fairen F2P-Titel, das natürlich den bisherigen Leveln in Sachen Optik und Spielspaß in nichts nachsteht. Ein kleinen Eindruck liefert das unten eingebundene Bild, mehr Infos gibt es in unserer App-Vorstellung.
    Sky Force 2014
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:23h | Universal

    Keine Leben, aber reduziert

    Die Ersparnis ist zwar nicht allzu groß, aber einen kleinen Hinweis wert. Zum ersten Mal seit dem Release vor drei Wochen könnt ihr das Puzzlespiel Zero Lives (AppStore) etwas günstiger laden. Statt 2,69€ kostet die Universal-App im Moment nur 1,79€. Mehr Infos gibt es hier.
    Zero Lives
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update07:45h | iPad

    Enttäuschendes “Pokémon Sammelkartenspiel Online” mit umfangreichen Update

    The Pokemon Company reagiert auf die harsche Kritik mit gerade einmal zwei Sternen im AppStore und hat ein umfangreiches Update für Pokémon Sammelkartenspiel Online (AppStore) veröffentlicht. Neben diversen Fehlerbehebungen gibt es eine neue Erweiterungen “XY – Phantomkräfte”, einen überarbeiteten Shop und einiges mehr. Nähere Details gibt es im AppStore.
    Pokémon Sammelkartenspiel Online iPad Update
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Leuchtendes Ladekabel

iGadget-Tipp: Leuchtendes Ladekabel ab 1.18 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit diesem Ladekabel sieht es so aus, als ob man die Energie regelrecht fließen sehen könnte.

Sieht echt fantastisch aus...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Swype-Tastatur für iOS 8 erstmals kostenlos

Swype-Tastatur für iOS 8 erstmals kostenlos

Die Alternativ-Tastatur, mit der sich Wörter wischen statt tippen lassen, ist aktuell gratis im App Store zu finden. Sie wurde gerade erst mit einem Update erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Office-Apps nun auch auf dem iPhone nutzbar - und zwar kostenlos

Bislang gab es lediglich eine äußerst rudimentär gehaltene Office-App für das iPhone, mit der maximal das Betrachten von Dokumenten aus Microsofts Produktiv-Suite möglich war. Die im März für das iPad erschienenen Office-Apps Word, PowerPoint und Excel (allesamt kostenlos im AppStore) blieben zunächst dem Tablet vorbehalten. Heute nun ist ein Update für die drei Apps erschienen, die sie zu Universal-Apps und damit auch erstmals auf dem iPhone nutzbar machen. Damit steht so gut wie der komplette Funktionsumfang, den man bereits vom iPad kennt, nun auch auf dem iPhone und dem iPod touch zur Verfügung. Während diese Tatsache allein bereits als durchaus interessant zu bezeichnen ist, beinhaltet das Update noch eine weitere, beinahe noch bedeutendere Neuerung. War zum Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten bislang ein Office 365 Abo erforderlich, so stehen diese Funktionen ab sofort kostenlos zur Verfügung. Man benötigt lediglich ein kostenloses Microsoft-Konto. Selbstverständlich stehen dann auch Schriftarten zur Verfügung, die mit meiner App AnyFont (€ 1,79 im AppStore) auf dem Gerät installiert wurden. Möglich geworden ist der Wegfall des Abo-Zwangs unter anderem durch eine neue Kooperation zwischen Microsoft und Dropbox, die es nun auch möglich macht, Dokumente nicht mehr nur in Microsofts Cloud-Drive zu speichern, sondern eben auch in der Dropbox.

Wer nach wie vor auf ein Office 365 Abonnement setzen möchte, kann dieses entweder für eine Jahresgebühr von € 99,- oder testweise für monatlich € 10,- im Microsoft Online Store erwerben. Geht man den Weg über Amazon, bekommt man das Jahresabo für Microsoft Office 365 Home Premium immerhin für etwas magenfreundlichere € 64,99. Neuerdings bietet Microsoft zudem die Option "Office 365 Personal" für entweder monatlich € 7,- oder jährlich € 69,- an. Hiermit kann man die Apps auf einem Computer (PC oder Mac) plus einem Tablet (iPad oder Windows Tablet) nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sena Cases Ultraslim: Beliebte iPhone-Hülle in Deutschland vorbestellbar

Für mich muss eine iPhone-Hülle leicht, schlank und hochwertig sein. So ist es kein Wunder, dass meine Wahl wieder auf das Sena Cases Ultraslim gefallen ist.

Sena Cases Heritage Ultraslim Sena Cases Heritage Ultraslim 3 Sena Cases Heritage Ultraslim 2 Sena Cases Heritage Ultraslim 1

Bisher konnte man das Sena Cases Ultraslim für iPhone 6 und iPhone 6 Plus nur aus den USA direkt beim Hersteller ordern. Neben hohen Versandkosten muss man so auch mit eventuell anfallenden Zollgebühren rechnen, bisher war dieser Bestellweg aber ganz ohne Alternative. Mittlerweile kann man die ersten Modelle des Sena Cases Ultraslim aber auch in Deutschland auf Amazon vorbestellen – eine Auslieferung dürfte in den kommenden Wochen erfolgen.

Verfügbar ist bis dato das Modell Heritage Ultraslim, das Modell Ultraslim Classic dürfte wohl in den kommenden Tagen folgen, wir halten die Augen offen. Aktuell habt ihr die Auswahl zwischen einer braunen und einer schwarzen Lederhülle für das iPhone 6 oder das iPhone 6 Plus, die Kosten betragen jeweils 34,99 Euro.

  • Sena Cases Heritage Ultraslim für iPhone 6 (braun/schwarz)
  • Sena Cases Heritage Ultraslim für iPhone 6 Plus (braun/schwarz)

So kompakt wie das Vorgänger-Modell

Bei den Ultraslim-Modellen von Sena Cases handelt es sich um einfache Lederhüllen, in die man das iPhone von oben hineinschiebt und mit dem Finger von unten wieder herausdrückt. Der Vorteil: Es gibt keine Laschen, Verschlüsse oder Extras, die für zusätzliches Gewicht oder einen größeren Formfaktor sorgen. So passt das iPhone weiterhin in die Hosentasche, ohne dass man Angst vor Kratzern haben muss.

Wir haben das Ultraslim Classic bereits seit einigen Wochen im Einsatz und sind wie bei den Vorgängern sehr zufrieden. Kleine Veränderungen haben wir auch schon entdecken können: Sena hat das Design leicht optimiert, es gibt nur noch unten und an einer der beiden Seite eine Naht. Innen ist die Lederhülle weiterhin mit Microfaser ausgekleidet und schmiegt sich so an das iPhone.

Trotz der kompakten Bauweise gibt es konzeptbedingt auch einige Nachteile. Man benötigt zwei Hände, um das iPhone aus der Hülle zu entnehmen. Das geht bei diversen Aufklapp-Hüllen definitiv einfacher. Dafür kann man das iPhone aber in Sekundenschnelle komplett aus dem Sena Cases Ultraslim entnehmen, um es zum Beispiel mit Zubehör zur verwenden, das nicht mit Hüllen kompatibel ist. Hier fallen uns spontan Autohalterungen oder Docks ein. Auch ist aufgefallen, dass sich der Stummschalter aufgrund der Naht öfters selbst betätigt – hier hilft es das iPhone einfach so in die Hülle zu schieben, dass der Stummschalter nicht mit der Naht in Berührung kommt.

Der Artikel Sena Cases Ultraslim: Beliebte iPhone-Hülle in Deutschland vorbestellbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps mit neuen Look, WhatsApp mit Gelesen-Funktion (Update)

Google Maps und WhatsApp machen gerade mit kleinen Aktualisierungen auf sich aufmerksam.

Google Maps UpdateUpdate um 18:10 Uhr: Die neue Version von Google Maps steht ab sofort zum Download bereit.

Im gestrigen News-Ticker hatten wir das Thema schon aufgegriffen. Google hat angekündigt, die Maps-Applikation (App Store-Link) mit einem neuen und frischen Layout zu versorgen. Bisher setzt Google auf ein nicht auffallendes und sehr schlichtes, weißes Design, doch das soll bald der Vergangenheit angehören.

Mit mehr Kontrasten und Farben wird sich die Oberfläche von Google Maps deutlich farbenfroher präsentieren. Mit großen Schaltflächen und Hintergründen passt sich Maps zudem perfekt an iOS 8 an. Wie auf den Bildern zu sehen ist, werden Blau und Grün in der Applikation dominieren. Ebenfalls neu ist die Unterstützung von OpenTable und Uber. Diese beiden Funktionen sind vorerst nur in den USA verfügbar. Die neue Version von Google Maps wird in den kommenden Tagen freigeschaltet.

Blaue Häkchen bei WhatsApp

WhatsApp Blaue haeckchen

Ihr wundert euch über blaue Häkchen bei WhatsApp (App Store-Link)? Still und heimlich hat die von Facebook gekaufte Applikation eine Gelesen-Funktion integriert. Bisher wurde nur angezeigt, ob der Gegenüber die Nachricht erhalten hat, jetzt könnt ihr euch sicher sein, dass die Nachricht auch in WhatsApp gelesen wurde.

Zudem könnt ihr genau sehen, wann die Nachricht gelesen wurde. Dazu öffnet ihr das Kontextmenü (langer Klick auf eine Nachricht), wählt Info und könnt dort nachschlagen, wann und zu welcher Uhrzeit die Nachricht gelesen wurde. Deaktivieren lässt sich diese Funktion in den Einstellungen nicht – einige wird das sicherlich ärgern. Vorwürfe wie “aber du hast doch meine Nachricht gelesen, schreib mir gefälligst zurück” werden jetzt wohl zur Tagesordnung gehören.

WahtsApp GelesenFunktion

Der Artikel Google Maps mit neuen Look, WhatsApp mit Gelesen-Funktion (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator für Yosemite: Das kann die neue Version

Für Bildbearbeitung am Mac gilt: Entweder das sündteure Photoshop – oder den Pixelmator. Die exzellente Bildbearbeitung für den Mac gibt es jetzt in der neuen Version 3.3, die erstmals für Yosemite optimiert ist.

Pixelmator

Das Update ist ebenso kostenlos wie eine 30-Tage-Demo, die Ihr auf der Pixelmator-Website findet. Wer neu kauft, zahlt 26,99 Euro, die sich mehr als lohnen. Und das sind die Neuerungen.

  • Neues Interface, inspiriert von Yosemite
  • Unterstützung der neuen Funktionen von Yosemite
  • Unterstützung für den neuen 5K-iMac
  • Handoff: Nahtlose Zusammenarbeit zwischen dem Pixelmator am Mac und am iPad
  • iCloud-Support: Speichert Eure Daten in der Wolke und greift von allen Geräten darauf zu
  • Reparaturwerkzeug: Kleinere Bildkorrekturen mit den Tools von Pixelmator könnt Ihr jetzt auch in anderen Programmen wie Mail vornehmen, ohne den Pixelmator überhaupt öffnen zu müssen.

Pixelmator Pixelmator
(1494)
26,99 € (41 MB)
Pixelmator gibt es auch für Euer iPad:
Pixelmator Pixelmator
(151)
4,49 € (iPad, 115 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Zufriedenheit: Apple nur auf Platz 2

ipadminispacegray

Wie es scheint, ist für Apple eine etwas schwierige Zeit im Bereich der Tablets angebrochen. Die Konkurrenz rückt immer weiter vor und man kann in vielen Bereichen nicht mehr so glänzen wie noch vor ein paar Jahren. Auch bei der Zufriedenheit der Produkte musste man sich vom ersten Platz verdrängen lassen, den man schon seit Jahren inne hatte. Diesmal konnte sich Amazon mit dem Fire HD und dem normalen Fire-Tablet an die Spitze setzen und vor allem im Bereich “Preis/Leistung” Punkten.

Apple hingegen belegt den zweiten Platz und wird schon von den Samsung-Tablets vom dritten Platz aus bedroht. Wir sind schon gespannt, ob sich etwas an diesem Ergebnis ändern wird, wenn das iPad Air 2 ins Spiel kommen wird und wenn man die neue Technologie unter die Lupe genommen hat. Alles in allem muss Apple hier deutlich mehr “Gas” geben, um nicht von der Konkurrenz überrollt zu werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 6.11.14

Produktivität

PDF-Converter-Free PDF-Converter-Free
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Filer Filer
Preis: Kostenlos
DEVONagent Lite DEVONagent Lite
Preis: Kostenlos

Fotografie

PhotoStickies PhotoStickies
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Monosnap Monosnap
Preis: Kostenlos
Upverter Upverter
Preis: Kostenlos

Nachrichten

Shrook Shrook
Preis: Kostenlos
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Bildung

Fremdsprachen lernen Fremdsprachen lernen
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

QuickIconsLite QuickIconsLite
Preis: Kostenlos

Finanzen

mTicker Lite mTicker Lite
Preis: Kostenlos
Abacus Accounts Free Abacus Accounts Free
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Local Cloud Local Cloud
Preis: Kostenlos
Cobook Cobook
Preis: Kostenlos
xTeamView xTeamView
Preis: Kostenlos

Spiele

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips HUE: App-Update bringt iOS 8 Widgets

Über die WiFi-Lampen von Philips HUE (im Philips HUE Shop von Amazon findet ihr, was das Herz begehrt), die per iPhone, iPad und iPod touch gesteuert werden können, haben wir in der Vergangenheit bereits mehrfach berichtet. Neben etlichen Apps von Drittanbietern, die mit dem Philips HUE System zusammenarbeiten, bietet der Hersteller im App Store eine offizielle Philips HUE App an, mit denen ihr das WiFi-Licht steuern könnt.

hue_widgets

Am heutigen Tag wurde die Philips HUE App in Version 1.7 freigeben. Mit im Gepäck sind ein paar Verbesserungen sowie ein neues Features. Mit iOS 8 hat Apple Widgets eingeführt, die in der Benachrichtigungszentrale eingebunden werden können.

Genau diese Widgets unterstützt Philips HUE ab sofort. Über den Bearbeiten-Button innerhalb der Benachrichtigungszentrale könnt ihr das Philips HUE Widget hinzufügen. Anschließend bedarf es noch einer kurzen Konfiguration innerhalb der App. Innerhalb dieser könnt ihr über die Einstellungen, welche Licht-Szenen als Schnellzugriff über das Widget bereit gestellt werden sollen. Wir können euch nur empfehlen, dieses Widget in der Benachrichtigungszentrale anzulegen, so habt ihr von überall Zugriff auf HUE.

Darüberhinaus wurde das Zusammenspiel mit dem iPhone 6 & iPhone 6 Plus verbessert, ein Geofencing Problem behoben sowie die allgemeine Stabilität verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battlefield 4 auf iOS: Frostbite Tech Demo Dank Apples Metal

Battlefield 4 auf iOS

Die Entwickler der Frostbite-Engine haben eine Tech Demo von Battlefield 4 unter iOS angefertigt. Man wollte Teile des Ego-Shooters auf Apples Mobile-Betriebssystem realisieren. Apples neue Metal API, die den direkten Zugriff auf GPU-Ressourcen erlaubt, habe dies möglich gemacht. Vorlauf Die skandinavischen Entwickler der Frotsbite-Engine haben Fortschritte bei der Umsetzung ihrer Technologie unter iOS gemacht, erzählt Kristoffer Benjaminsson. In Form der Battlefield 4 Commander App und mit einer weiteren Tech Demo zu Plants vs. Zombies: Garden Warfare auf der WWDC hatten die Entwickler bereits zuvor gezeigt, dass man die Technologie auf Mobile Devices nutzen kann. PvZ: Garden Warfare erzeugte dabei auf (...). Weiterlesen!

The post Battlefield 4 auf iOS: Frostbite Tech Demo Dank Apples Metal appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipps: Calcbot, Solitaire Till Dawn und AppsGoneMad-Bundle

calcbot-iconCalcbot, der Mix aus Taschenrechner und Umrechnungstool ist uns seit Ewigkeiten von iOS her bekannt, jetzt haben die Entwickler Tapbots die beliebte App auch für den Mac im Programm. Calcbot für Mac lässt sich zum Preis von 4,49 Euro im Mac App Store laden und bietet [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlaf gut Zirkus: Fantastische Kinder-App im Test

Die Entwickler von Fox & Sheep sind für ihre hervorragenden Kinder-Apps bekannt. Heute stellen wir euch die Neuerscheinung Schlaf gut Zirkus ausführlich vor.

Schlaf gut Zirkus 2 Schlaf gut Zirkus 3 Schlaf gut Zirkus 1 Schlaf gut Zirkus 4

Irgendwie bin ich richtig müde und würde am liebsten das Licht ausknipsen. Das liegt wohl daran, dass ich Zeit mit Schlaf gut Zirkus (App Store-Link) verbracht habe. Die interaktive Gute-Nacht-Geschichte für iPhone und iPad ist heute als Nachfolger der bereits sehr erfolgreichen “Schlaf gut!”-Applikation im App Store erschienen und kann für 3,99 Euro geladen werden.

Anders als im Vorgänger sind in Schlaf gut Zirkus noch keine In-App-Käufe für Erweiterungen zu finden, stattdessen beschränkt man sich aktuell auf eine einmalige Zahlung. In Anbetracht der Tatsache, dass die Kinder danach freiwillig ins Bett gehen und das Licht ausschalten wollen, vielleicht gar keine schlechte Investition.

Die in mehreren Sprachen verfügbare Geschichte kommt quasi ohne Text aus, nach dem Intro gibt es lediglich ein paar Kommentare des Sprechers. Die Geschichte von Schlaf gut Zirkus handelt von einer Eule, die nicht schlafen kann. Sie entdeckt einen Zirkus mit vielen verschiedenen Tieren, die ebenfalls kein Auge zu bekommen. Die Aufgabe des Kindes: Die einzelnen Tiere besuchen und das Licht ausschalten, damit alle einschlafen können.

Schlaf gut Zirkus überzeugt mit witzigen Animationen

Natürlich tippt man nicht einfach auf die sieben verschieden Zirkuswagen und das Licht geht aus. Jedes Tier kann mehrfach angetippt werden, um drei verschiedene Animationen zu starten. So kann man einen Elefanten auf einem Bein balancieren, einen Löwen brüllen oder eine Schlange jonglieren lassen, bevor man das Licht ausschaltet und die Tiere schlafen gehen. Sind alle Lichter ausgeknipst, wird dann auch das Kind aufgefordert, sich schlafen zu legen.

Wirklich loben muss man die Entwickler für die tolle Atmosphäre in Schlaf gut Zirkus. Die wunderschöne Grafik sorgt mit dem passenden Sound und den witzigen Animationen für ein wirklich gelungenes Erlebnis, das insbesondere auf den Retina-Displays fantastisch aussieht. Wir sind uns sicher: So gehen Kinder gerne ins Bett.

Abschließend noch ein paar pädagogische Hinweise. Dass Schlaf gut Zirkus keine In-App-Käufe enthält, haben wir ja schon verraten. Im Hauptmenü gibt es einen kleinen Button, über den man zu den anderen Apps von Fox & Sheep gelangt. Um dort nähere Informationen zu erhalten und in den App Store zu gelangen, muss man allerdings eine Kindersicherung überwinden. Die Spielzeit von Schlaf gut Zirkus beträgt rund fünf bis zehn Minuten – damit dürfte die interaktive App als Abwechslung zur klassischen Gute-Nacht-Geschichte perfekt geeignet sein. Unseren sie jedenfalls.

Der Artikel Schlaf gut Zirkus: Fantastische Kinder-App im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iOS und Android jetzt kostenlos

Office Mobile Logo

Ab Sofort wird Microsoft seine Office Suite für Android, iPad und iPhone komplett kostenlos für Privatanwender zur Verfügung stellen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Doodle Jump DC Super Heroes” neu im AppStore: iOS-Klassiker im Batman-Kostüm

Das 2009 im AppStore veröffentlichte Doodle Jumo (AppStore) gehört zweifelsohne zu den iOS-Spiele-Klassikern schlechthin. In den vergangenen fünf Jahren sind verschiedene Ableger des Kultspieles neu im AppStore erschienen. Seit wenigen Stunden tummelt sich noch ein weiterer im AppStore: Doodle Jump DC Super Heroes (AppStore).

Wie man unschwer am Namen erkennen kann, kombiniert die F2P-Universal-App von Warner Bros. Entertainment das klassische Gameplay mit den DC-Superhelden. Als Batman springst du fröhlich durchs Spiel, musst aber nicht nur via Geräteneigung in möglichst große Höhen über die vielen kleinen Plattformen durch Gotham City springen, sondern dich auch den Widersachern The Penguin, Mr. Freeze, The Joker und The Riddler stellen. Diese begegnen dir unterwegs und legen sich mit dir an. Besiegt werden sie per Tap mit gezielten Würfen deiner Wurfsterne in Fledermausform.
Splode n Die iPhone iPadSplode n Die iOS
Stürzt du in die Tiefer oder wirst von einem Gegner ausgeschaltet, ist das Spiel eigentlich beendet. Allerdings kannst du dich ganz F2P-gemäß per Werbevideo oder In-Game-Währung Diamanten wieder reanimieren und so retten. Die Diamanten dienen zudem zum Hochleveln und freischalten verschiedener PowerUps wie einem Jetpack, dem Batcopter und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EFF testet Kommunikationssysteme: Facetime und iMessage relativ sicher!

Die Electronic Frontier Foundation hat in einem Test zahlreiche unserer täglichen Kommunikations-Tools auf Sicherheit und Vertraulichkeit getestet. Die Ergebnisse wurden jetzt in einer sehr übersichtlichen Matrix veröffentlicht. (Danke an Basti für den Tipp)

Getestet wurden die Clients und Technologien in sieben Kategorien unter anderem auf...

EFF testet Kommunikationssysteme: Facetime und iMessage relativ sicher!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battlefield 4 auf iPhone & iPad

Mit der neuen iOS-Schnittstelle Metal können Entwickler grafikaufwändige Spiele auf die mobilen Plattformen bringen. Das Team hinter der Frostbite-Engine, die unter anderem von der Battlefield-Serie verwendet wird, zeigt nun was damit möglich ist.

Die Frostbite-Engine werden viele Spieler von Battlefield 4 oder dem neuesten Need for Speed-Spiel kennen. Allerdings wird sie nicht nur in solchen Blockbuster-Games verwendet, sondern auch in kleinen mobilen Titeln. Das Team hat mit “Battlefield 4 Commander” sowie einer “Plants vs. Zombies Garden Warfare Tech-Demo” bereits gezeigt, was auf dem iPhone und iPad grafisch möglich ist. Metal soll die Grafikmöglichkeiten nochmal verbessert haben, sodass sie nun versuchen Teile von Battlefield 4 auf die Plattformen zu portieren.

Die ersten Ergebnisse sollen sehr vielversprechend sein. Das Team entwickelt noch weiter und will bald neue Details dazu bekannt geben. Man kann in Zukunft also grafisch eindrucksvolle Spiele erwarten.

Battlefield auf iPad

Bildquelle: Frostbite Blog

Der Beitrag Battlefield 4 auf iPhone & iPad stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ladebefehle: Lush, Google Maps und Copyfeed

cocktailVorhin besprochen, jetzt im App Store verfügbar. Google hat seine komplett neugestaltete Karten-Applikation Google Maps in Version 4.0 veröffentlicht: “Neues Materialdesign bringt dynamische Grafiken, flüssige Bewegung und taktile Oberflächen.” Greift zu. Ebenfalls sehenswert sind das Cocktail-Handbuch Lush sowie das Mini-Widget Copyfeed. Lush versammelt ein riesiges [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: XXL-Update soeben im Store gelandet

Google hat soeben ein großes Update für seine sehr beliebte iOS-App Google Maps angekündigt.

Update, 17.29 Uhr: Das Update ist jetzt im deutschen Store verfügbar.

Unser Bericht von gestern:

Es wird ein neues Design und neue Features geben. Der Startschuss für das Update wurde nicht bekanntgegeben. Er soll aber schon in Kürze erfolgen. Dann sollen sich, ohne die App verlassen zu müssen, auch Restaurant-Reservierungen aus Google Maps heraus erledigen lassen – vorerst aber leider nur für User in den USA. Dies wird durch die Anbindung an den Dienst Open Table möglich.

Google Maps neu 1

Das hauseigene Google Blog zeigt erste Screenshots vom “Material”-Design, das auch auf größere Farbigkeit setzt. Auch Preise und erwartete Ankunftszeiten von Uber-Taxis wird Google Maps künftig liefern, neben Zeiten und Preisen für Züge und U-Bahnen. Vorausgesetzt wird hier aber die zusätzliche Installation der Uber-App. Geht davon aus, dass Google das Update in den nächsten Stunden weltweit ausrollen wird. Sobald das Update im deutschen Store auftaucht, melden wir uns mit einem Update dieser News.

Google Maps Google Maps
(10491)
Gratis (uni, 13 MB)
Uber Uber
(409)
Gratis (iPhone, 25 MB)

Google Maps 2 Uber Einbindung

Google Maps neu 3

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Care for Enterprise jetzt verfügbar

In diesem Jahr hatten Apple und IBM eine Partnerschaft angekündigt, die sich um die Geschäftskunden kümmern soll. In diesem Rahmen verkauft IBM iOS-Geräte an Firmenkunden und kümmert sich um maßgeschneiderte Apps. Jetzt ist auch Apple Care for Enterprise online gegangen.

Apple Care for Enterprise ist ein neuer Support-Vertrag für Firmenkunden, der im Rahmen der Partnerschaft zwischen Apple und IBM entstanden ist. Dabei erhalten Kunden Support von Apple und IBM, der zu den angebotenen Produkten und Dienstleistungen passt. Geschäftskunden sollen innerhalb einer Stunde rund um die Uhr eine Antwort für dringende Fälle erhalten, und das via Telefon und E-Mail. Außerdem können 10% aller iOS-Geräte direkt getauscht werden, wenn sie versehentlich durch Mitarbeiter beschädigt wurden.

Des Weiteren wird auch Hardware-Support geleistet und zwar vor Ort beim Kunden. Dabei soll sich Apple um die Anfragen kümmern, während IBM die Techniker stellt, die die Defekte beheben. Hardware-Probleme sollen auf diese Weise innerhalb des nächsten Arbeitstages behoben werden.

Tim Cook hat während der Bekanntgabe der Quartalszahlen erwähnt, dass IBM innerhalb dieses Monats spezielle Apps in sechs Sektoren anbieten will: Banken, Regierung, Versicherung, Retail, Reisen sowie Beförderung und Telekommunikation. Was die Preise für Apple Care for Enterprises angeht, ist nichts bekannt. Interessenten sollen sich mit Apple oder IBM in Verbindung setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Mit Spotlight schnell Währungen, Temperaturen und andere Masseinheiten umrechnen

Die System-Suche «Spotlight» hat in OS X Yosemite nicht nur ein neues Äusseres erhalten, sondern liefert nun auch mehr Informationen als in früheren OS-X-Versionen. Eine der neuen Funktionen von Spotlight in Yosemite ist die Fähigkeit des Umrechnens. Neu kann Spotlight für das Umrechnen von Währungen, Temperaturen, Längen- oder Volumenmassen und weiteres genutzt werden. Da Spotlight immer sofort das berechnet, was man eingibt, erscheinen die Umrechnungen bereits während dem Tippen. Im Vergleich zum Beispiel zu Google muss die Ziel-Einheit nicht angegeben werden, Spotlight schlägt die Kalkulationen direkt in den gängigsten Einheiten vor.

Zusatztipp: Die am prominentesten angezeigte Umrechnung kann durch einfaches Kopieren (c) — auch ohne Auswählen — direkt in die Zwischenablage kopiert werden.

Spotlight für schnelles Umrechnen von Einheiten nutzen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganz schön ausgeschlafen: Die neue App von Runtastic

Die Fitness-Spezis von Runtastic aus Österreich haben wieder zugeschlafen, pardon, zugeschlagen – mit einer Schlaf-App.

Sleep Better – Schlafphasenwecker mit Smart-Alarm heißt die neue App, die Eure Schlafgewohnheiten analysiert und für besseren Schlaf sorgen soll. Zusätzliche Hardware ist dafür nicht erforderlich. Ihr legt einfach Euer iPhone neben das Kopfkissen. Die App analysiert dann Eure Körperbewegungen. Spezialisten haben herausgefunden: Wenn Ihr Euch 15 Minuten oder länger nicht bewegt, seid Ihr in einer Tiefschlafphase.

Sleep Better

Das Ganze funktioniert im Flugmodus, Ihr müsst also keine Angst vor Handystrahlen haben. Die App wertet nicht nur Euren Schlaf aus und gibt Tipps, wie Eure Nächte angenehmer werden. Sie weckt Euch auch innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums auf, wenn es für Euch vom Schlaf her ideal. So könnt Ihr erholter in den Tag starten.

Wie wirkt sich Alkohol auf Schlaf aus?

Zusätzlich könnt Ihr Informationen zu Eurem Tagesablauf eingeben – und dann sehen, wie sich zum Beispiel Koffein, Alkohol oder viel Stress langfristig auf Euren Schlaf auswirken. Ein Traumtagebuch und die Auswirkungen der Mondphasen sind auch im Paket dabei. Mittlerweile selbstverständlich ist auch die Anbindung an Apples Gesundheitszentrale Health.

Die App gratis, und für faire 1,99 Euro schaltet Ihr eine Vollversion frei, die weitere Extras bietet, darunter zusätzliche Alarmsounds.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage und FaceTime für ihre Sicherheit ausgezeichnet

Ja, auch Apples Image hat durch die Enthüllungen von Eddy Snowden (man hört irgendwie gar nix mehr von ihm) Kratzer abbekommen. Ob dies nun gerechtfertigt ist oder man Apples Darstellung Glauben schenkt, spielt da erstmal keine Rolle. Fakt ist aber, dass Apple wie kaum ein anderes im Rahmen der Enthüllungen genanntes Unternehmen Maßnahmen ergreift, um den Datenschutz seiner Kunden zu gewährleisten. Wenn man dann beim eigenen Passwort schludert, wie beim jüngsten Promi-Nacktbild-Skandal, ist man eben auch ein Stück weit selber schuld. Ein weiters positives Beispiel für Apples Bestrebungen liefert nun eine Studie der Electronic Frontier Foundation (EFF), die iMessage und FaceTime als sicherste Massenmarkt-Dienste in Sachen Kommunikation sieht. Neben den Apple-Diensten wurden dabei auch noch AIM, Google Hangouts, Skype, Blackberry Chat, der Facebook Messenger und WhatsApp untersucht. Geachtet hat man bei der Studie unter anderem auf die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Kommunikation zwischen den beteiligten Geräten und auch den Quellcode. Dabei stellen iMessage und FaceTime als einzige Dienste eine stabile Verschlüsselung der Nachrichten zur Verfügung, während die anderen Verschlüsselungen als eher simpel und knackbar gelten. Zudem stellt Apple als einziger Anbieter den Quellcode öffentlich zur Verfügung, um so schnell Schwachstellen entdecken und beheben zu können. Insgesamt erfüllen iMessage und FaceTime als einzige der untersuchten Dienste die von der EFF angelegten sechs Kriterien.

Dennoch stellt sich mir nach wie vor die Frage nach dem sozialen Druck, der durch solche Dienste entsteht. So nach dem Motto "Du hast die Nachricht schon vor zwei Stunden gelesen. Warum hast du noch nicht geantwortet?!". Kleines Beispiel? Bei WhatsApp erscheinen nun nicht nur ein Haken für das erfolgreiche Verschicken und zwei Haken für das erfolgreiche Zustellen der Nachricht auf dem Empfängergerät. Nein, inzwischen werden diese Haken auch blau eingefärbt, sobald der Empfänger die Nachricht geöffnet hat. Ich mag sowas nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera Mini in Version 9: Minimierter Datenverbrauch bei Videos

Die neunte Version des durchaus beliebten Browsers Mini aus dem Hause Opera ist für das iPhone erschienen. Vor allem die Verkleinerung von Videos im Internet ist eine wichtige Neuerung – die Kompression wird serverseitig vorgenommen.

Zwar renderte Opera auch schon in der Vergangenheit die Inhalte im Web, bei Videos war dies jedoch noch nicht der Fall. Durch die Optimierungen sollen die Videos deutlich weniger ruckeln und es soll auch eine Beschleunigung beim Start bemerkbar sein. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Das Datenvolumen wird nicht so schnell verbraucht.

Opera setzt im Browser auf den Rocket Optimizer, den man zusammen mit Skyfire im Jahr 2013 übernahm. Laut Angaben von Opera soll sich mit dem neuen Mini Browser die erforderliche Bandbreite für Streaming-Inhalte um bis zu 60 Prozent reduzieren. Dies gilt dabei auch beim Format MP4. Die Rechenleistung für den Browser zieht Opera im Übrigen aus einer Cloud.

Webbrowser Opera Mini
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft PowerPoint

** Zeigen Sie PowerPoint-Präsentationen kostenlos an. Zum Erstellen und Bearbeiten ist ein Office 365-Abonnement erforderlich. **

Die echte Microsoft PowerPoint-App, entwickelt für iPad. Jetzt sehen Ihre PowerPoint-Präsentationen auf dem iPad toll aus. Wenn Sie Dokumente bearbeiten oder erstellen, können Sie sicher sein, dass sie genau so aussehen, wie es Ihnen vorschwebt – auf PC, Mac, Tablet und Smartphone. PowerPoint für iPad bietet das vertraute Aussehen und Verhalten von Office in Verbindung mit intuitiver Touch-Bedienung – so können Sie ohne Einstieg gleich loslegen.

PowerPoint für iPad ist Teil von Microsoft Office. Mit einem Office 365-Abonnement erhalten Sie stets aktuelle Versionen von Microsoft Office auf Ihrem PC, Mac, Tablet und Smartphone.

PowerPoint-Präsentationen sehen eindrucksvoll aus •Bilder, Tabellen, Diagramme, SmartArt, Übergänge, Animationen sind alle da und im richtigen Format. •PowerPoint-Präsentationen sehen überzeugend aus, ganz wie auf Ihrem PC oder Mac. •Verwenden Sie während der Präsentation den eingebauten Laserpointer, die Stifte oder die Textmarker, um Ihre Ideen zu vermitteln. •Zeigen Sie E-Mail-Anlagen an, und greifen Sie auf alle Ihre PowerPoint-Präsentationen auf OneDrive, OneDrive for Business oder SharePoint zu. •Fahren Sie fort, wo Sie aufgehört haben, denn PowerPoint für iPad weiß, woran Sie zuletzt gearbeitet haben, unabhängig vom verwendeten Gerät.

Verfassen und Bearbeiten mit sicherem Gefühl •Wenn Sie ein Dokument bearbeiten, bleiben Ihre Inhalte und Formatierungen übergreifend auf allen Ihren Geräten erhalten – PC, Mac, Tablet und Smartphone. •Drücken Sie Ihre Ideen genau so aus, wie Sie es wünschen. Mit perfekter Unterstützung für umfangreiche Formatierung, einschließlich Schriftarten, Bildern, Tabellen, Textfeldern, Formen, Übergängen, Vortragsnotizen und noch mehr. •Arbeiten Sie gleichzeitig mit anderen an der gleichen Präsentation. •PowerPoint speichert Ihre Präsentation automatisch, so können Sie auch unterwegs sicher sein, Ihre Arbeit nicht zu verlieren. •Teilen Sie Ihre Arbeit einfach mit anderen, indem Sie einen Hyperlink oder die gesamte Präsentation per E-Mail senden.

Eine vertraute Microsoft Office-Erfahrung •Es ist so einfach, die App zu laden und loszulegen, weil sie sich ganz wie PowerPoint verhält, das Sie schon kennen. •Die bekannten Navigations- und Menüoptionen sind für die Touchbedienung optimiert. Eine Tastatur ist nicht erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Theseus 3D: Kniffliges 3D-Puzzle mit über 250 anspruchsvollen Leveln

Wem es im Puzzle-Genre gar nicht schwierig genug sein kann, sollte sich definitiv das neue Theseus 3D ansehen.

Theseus 3DTheseus 3D (App Store-Link) ist am gestrigen 5. November 2014 im deutschen App Store erschienen und kann dort zum kleinen Preis von 89 Cent heruntergeladen werden. Für die Installation der nicht einmal 9 MB großen Anwendung auf iPhone, iPod Touch oder iPad ist zwingend iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät erforderlich. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher in Theseus 3D noch nicht.

Der Zusatz im Titel, „3D“, deutet bereits unterschwellig auf das Gameplay dieses schwierigen Puzzle-Spiels hin. Auf verschieden großen, in einer 3D-Ansicht vorliegenden Würfeln, ist es in Theseus 3D das Ziel des Gamers, eine kleine Figur namens Theseus zu seinem Ziel zu bewegen. Was dabei unbedingt bedacht werden muss, ist sein Gegner, der ebenfalls wie Theseus aus der griechischen Mythologie entsprungene Minotaurus – ein Wesen mit menschlichem Körper und Stierkopf.

Der Gegner verfügt über definierte Bewegungsmuster

Der Minotaurus vereint einige Eigenschaften in sich, die man sich bei den eigenen Bewegungen auf dem 3D-Spielfeld unbedingt zunutze machen sollte, wenn man die Level bestehen will. Zum einen macht der rote Block für jeden Schritt von Theseus gleich zwei Schritte, außerdem bevorzugt der Gegner in erster Linie horizontale vor vertikalen Bewegungen. Weiß man von diesen Charakteristika, heißt es, die eigenen Schritte ganz genau zu planen, und eventuell den Gegner auch in Fallen zu locken, aus denen er sich nicht mehr so schnell befreien kann, bis man selbst den Ausgang aus dem Level erreicht hat. Hilfreich sind in diesem Fall auf dem 3D-Würfel platzierte schwarze Hindernisse, in denen man den Minotaurus vor seinen Schritten aufhalten kann.

In Theseus 3D mit seinen ingesamt 256 Leveln bewegt man den kleinen blauen Theseus über einfache Wischgesten in die entsprechende Richtung. Möchte man der besseren Übersicht halber den 3D-Würfel drehen, hält man einfach zwei Finger auf den Bildschirm und bewegt diese zum Rotieren des Würfels. In jedem Level kann zudem über einen „Undo“-Button der letzte Schritt rückgängig gemacht werden – allerdings nicht, wenn der Minotaurus schon zugeschlagen hat. Eine Anbindung an das Game Center mitsamt Vergleichen in Highscore-Listen sorgt für zusätzliche Motivation und Langzeit-Spielspaß für die grauen Zellen.

Der Artikel Theseus 3D: Kniffliges 3D-Puzzle mit über 250 anspruchsvollen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klassischer Plattformer “Lethal Lance” von Bulkypix zum halben Preis laden

Klassischer Plattformer “Lethal Lance” von Bulkypix zum halben Preis laden

Rund ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung im AppStore bietet Bulkypix den Download von Lethal Lance (AppStore) erstmals günstiger an. Statt 1,79€ kostet die Universal-App aktuell nur die Hälfte, also 0,89€.

Lethal Lance (AppStore) ist ein Side-Scroller-Plattformspiel der alten Schule, den wir euch in diesem Artikel vorgestellt haben. Mit einer Pumpgun bewaffnet läufst, springst und ballerst du dich mit Lance durch insgesamt 32 Level, die auf vier verschiedene Welten aufgeteilt sind. Wie es sich für dieses Genre gehört, warten dabei natürlich viele Abgründe, Hindernisse und Feinde auf dich, die umgangen bzw. getötet werden müssen.
Lethal Lance iPhone iPadLethal Lance iOS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung Pixelmator: Yosemite-Update inklusive App-Erweiterungen und Handoff

pixelmator-iconDas Bildbearbeitungsprogramm Pixelmator muss sich vor dem Branchenprimus Photoshop nicht verstecken und sollte die Anforderungen von Nutzern, die nicht im vollprofessionellen Bereich bildbearbeiterisch tätig sind, spielend erfüllen. Pixelmator hält eine umfassende Sammlung an Bearbeitungs- und Retuschewerkzeugen sowie ansprechende Filter für die Bildmodifizierung bereit, darunter auch praktische [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: blaue Haken deaktivieren? (Bald…)

Auch wenn WhatsApp noch nicht das passende iPhone 6 & iPhone 6 Plus Update bereit gestellt hat, haben die Entwickler am späten gestrigen Abend immerhin eine kleine Aktualisierung bereit gestellt. Dieses ist serverseitig und bedarf keiner Installation über den App Store. Die Neuerung umfasst das Anzeigen von zwei kleinen blauen Haken. Allerdings stimmen diese nicht jeden Anwender glücklich. Was meint ihr?

0xmaciln_bl_haken

Bisher kannte wir nur einen grünen Haken und zwei grüne Haken. Diese standen für den Versand sowie den Emfpang einer Nachricht. Sobald die beiden grünen Haken nun zu blauen Haken werden, bedeutet dies, dass der Chat-Partner die Nachricht gelesen hat. Dazu genügt es nicht, dass dieser WhatsApp geöffnet hat. Er muss in eurem Chat-Verlauf sein.

Schnell keimte eine Diskussion auf, wie sich die blauen Haken ausschalten bzw. deaktivieren lassen. Wie kann ich verhindern, dass mein Gegenüber sieht, dass ich die Nachricht tatsächlich gelesen haben? Die aktuelle Antwort lautet „Ist derzeit nicht möglich, aber…“.

Der für gewähnlich rund um WhatsApp gut informierte @0xmaciln hat per Twitter bekannt gegeben, dass es bald eine Einstellmöglichkeit geben wird, um die blauen Häkchen auszustellen. In einem zukünftigen WhatsApp Update wird dies somit nachgereicht. Ob diese neue Funktion in dem WhatsApp Update für das iPhone 6 inbegriffen ist, ist derzeit unbekannt.

Beitrag

Was haltet ihr von den neuen blauen Häkchen? Fluch oder Seegen? Wir finden es grundsätzlich gut, dass die Entwickler diese Funktion implementiert haben. Gleichzeitig wünschen wir uns allerdings eine Möglichkeit, diese auszuschalten. So kann jeder individuell entscheiden, ob er die Funktion nutzen möchte. Ähnlich handhabt es WhatsApp auch mit dem Online-Status, bei dem Anwender individuell festlegen können, ob ein anderer WhatsApp Nutzer diesen einsehen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist populärste Marke vor Samsung in China

Laut einer Studie der Marktforscher vom China Research Center ist Apple im bevölkerungsreichsten Land der Welt die beliebteste Marke für Mobilgeräte. Damit stößt Apple den südkoreanischen Konkurrenten Samsung vom Thron, der seit zwei Jahren dieses Ranking anführte.

apple-store

Die Studie zum China Brand Power Index für das Jahr 2014 basiert auf einer Befragung von gut 13.000 Chinesen im Alter von 15 bis 60 Jahren in verschiedenen Städten des Landes. Anhand dieser Antworten wurde der Index zusammengestellt. Samsung muss demnach in diesem Jahr die Top-Position an Apple abgeben. Der iPhone-Hersteller aus Kalifornien erhält 568,5 Punkte, während Samsung mit 566,6 Punkten den zweiten Platz erreicht. Das Online-Magazin Cnet führt an, dass die Verbraucher in China bemängeln, dass Samsung um jeden Preis in verschiedenen Produktkategorien vertreten sein will und den Fokus auf den Kundenservice außer Acht lässt.

Samsungs Gewinn bricht ein

Diese Meldung wird beim Apple-Konkurrenten Samsung weiter für schlechte Stimmung sorgen. So vermeldete Samsung zuletzt massive Gewinneinbußen. Im dritten Quartal vom laufenden Jahr erwirtschafteten die Südkoreaner demnach gut drei Viertel weniger Gewinn als in Q2 2014.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Betas von iOS 8.1.1. und OS X 10.10.1.

Apple hat in der Nacht Betas von iOS und OSX veröffentlicht. Für iOS trägt die neue Beta die Versionsnummer 8.1.1. und stellt somit einen Patch für den Patch dar. OSX erhält erwartungsgemäß die Nummer 10.10.1. Beide Betas sind nur für registrierte Entwickler zugängig und sollen Fehler beheben und die Leistung steigern.

Das Update mit der Bildnummer 12B432 bringt zahlreiche Verbesserung mit darunter in HealthKit, CloudKit, generell bei iCloud und Photos. Insbesondere soll...

Apple veröffentlicht Betas von iOS 8.1.1. und OS X 10.10.1.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South launcht Surfacepad für iPhone 6 und iPhone 6 Plus

hochDer Zubehör-Hersteller Twelve South hat seine Surfacepad-Familie erweitert. Die dünnen Lederumschläge, die neben konventionellem Case und nacktem iPhone eine dritte Alternative bieten, werden jetzt auch in zwei Varianten für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus angeboten. Optisch vergleichbar mit den Modellen für das iPhone 5s – diese gehören [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Excel

** NEU: Word-Dokumente kostenlos anzeigen, erstellen und bearbeiten! Plus: Dokumente von Dropbox öffnen, bearbeiten und speichern. **

Die echte Microsoft Word-App, für iPad, iPhone und iPod touch entwickelt.
Jetzt sehen Word-Dokumente auf Ihrem Tablet und Smartphone besser aus denn je. Vertrauen Sie beim Bearbeiten oder Erstellen von Dokumenten, dass sie auf PC, Mac, Tablet und Smartphone genau so aussehen, wie Sie es wünschen. Word hat das gewohnte Aussehen und Verhalten von Office kombiniert mit einer intuitiven Touch-Bedienung, damit sitzen Sie von Anfang an fest im Sattel.

Das Word-Kernmodul ist kostenlos, einschließlich Anzeigen, Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten. Den ganzen Reichtum des Arbeitens mit Word eröffnet Ihnen ein Office 365-Abonnement.

Word-Dokumente sehen gut aus
•Bilder, Tabellen, Diagramme, SmartArt, Fußnoten, Formeln sind alle vorhanden und schön formatiert.
•Word-Dokumente sehen toll aus, gerade so wie auf Ihrem Mac oder PC.
•Wählen Sie auf Ihrem Smartphone zwischen dem tatsächlichen Dokumentlayout oder einem Layout für bessere Lesbarkeit.
•Zeigen Sie E-Mail-Anlagen an, und greifen Sie auf Word-Dokumente von OneDrive, Dropbox, OneDrive for Business oder SharePoint zu.
•Fahren Sie fort, wo Sie aufgehört hatten, denn Word weiß, woran Sie zuletzt gearbeitet haben – unabhängig vom verwendeten Gerät.
•Drucken Sie Word-Dokumente auf einem AirPrint-Drucker, mit oder ohne Markierung.

Mit Vertrauen erstellen und bearbeiten
•Beim Bearbeiten von Dokumenten bleiben Inhalte und Formatierungen auf allen Geräten erhalten – auf PC, Mac, Tablet und Smartphone.
•Drücken Sie Ihre Ideen so aus, wie Sie es möchten, mit umfangreicher Formatierung, die Schriftarten, Bilder, Tabellen, Diagramme, Textfelder, Formen und mehr umfasst.
•Verfolgen Sie Änderungen nach, fügen Sie Kommentare hinzu, und arbeiten Sie zur gleichen Zeit mit anderen am gleichen Dokument.
•Word speichert Ihr Dokument automatisch – auch wenn es mal hektisch wird, verlieren Sie Ihre Arbeit nicht.
•Teilen Sie Ihre Arbeit einfach mit anderen – senden Sie einen Link, die Datei oder eine PDF-Datei per E-Mail.

Eine vertraute Microsoft Office-Erfahrung
•Es ist ganz einfach, die App zu starten und loszulegen, weil sie sich wie Word bedient, das Sie schon kennen.
•Die vertraute Navigation und die Menüoptionen sind für die Touch-Bedienung ausgelegt. Sie brauchen keine Tastatur.
•Auf Ihrem Smartphone befindet sich das Menüband für den leichten Zugriff unten auf dem Bildschirm.

Anforderungen:
Mit einem kostenlosen Microsoft-Konto können Sie Dokumente erstellen oder bearbeiten. Ein berechtigendes Office 365-Abonnement ist erforderlich, um die gesamte Office-Erfahrung nutzen zu können. Zu den berechtigenden Plänen gehören: Office 365 Personal, Office 365 Home, Office 365 University, Office 365 Business, Office 365 Business Premium, Office 365 Small Business Premium, Office 365 Midsize Business, Office 365 Enterprise E3 und E4, Office 365 Government E3 und E4, Office 365 Education E3 und E4, Office 365 Nonprofit E3, Office 365 ProPlus, Office 365 ProPlus für Stundenten, Office 365 ProPlus A für Studenten, Office 365-Testabonnements.

Wenn Sie kein Abonnement besitzen, können Sie Office 365 Home oder Office 365 Personal in der App erwerben. Mit einem Office 365-Abonnement erhalten Sie Zugriff auf die Premium-Features in Word, Excel und PowerPoint auf iPad, iPhone und iPod touch, und Sie können Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote auf PCs oder Macs installieren.

Aus der App heraus erworbene Office 365-Abonnements werden Ihrem iTunes-Konto in Rechnung gestellt und automatisch innerhalb von 24 Stunden vor dem Ende des aktuellen Abonnementzeitraums verlängert, sofern die automatische Verlängerung nicht vorab deaktiviert wurde. In den Einstellungen des iTunes-Kontos können Abonnements nach dem Kauf verwaltet und die automatische Verlängerung kann deaktiviert werden. Ein Abonnement kann während des aktiven Abonnementzeitraums nicht storniert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worum es eigentlich geht

LogEngine Image

(via)

Es ist schon erstaunlich, wie wirksam Nebelbomben sind und wie viele immer noch nicht kapiert haben, worum es eigentlich geht.

Darum jetzt hier noch einmal zum Mitschreiben für alle:

Es geht nicht um die paar unterbezahlten Lokführer. Es geht auch nicht um die GDL. Nach denen kräht kein Hahn.

Die eignen sich nur so wunderbar als Nebelbomben.

Es geht darum, alles direkt im Keim zu ersticken, was andere Menschen auf Gedanken bringen könnte. Und das sind so verdammt viele.

Jeder sechste ist von Armut bedroht. Jedes fünfte Kind lebt in Armut und jeder vierte kann von seinem Job nicht leben.

Und nein, wir reden hier nicht von Bulgarien oder Bangladesch. Wir reden hier von Deutschland. Dem, je nach dem wie man rechnet, reichsten oder auch nur drittreichsten Land der Welt.

Und jetzt stellt euch mal vor, all diese Menschen kämen auf die Idee, ihre Arbeit niederzulegen und für ein klein wenig gerechtere Löhne zu kämpfen.

So etwas können wir hier aber so gar nicht gebrauchen. Da müssen wir sofort und mit den fiesesten Mitteln einen Riegel vorschieben. Und das perfideste Instrument, das uns zur Verfügung steht, ist uns gegeneinander aufzuwiegeln.

Das hat schon immer funktioniert und funktioniert in Zeiten von angeblicher Schwarmintelligenz und freiem Informationsfluss sogar noch viel besser.

Während die, die diesen Aufstand fürchten ohne Ende, nicht mal im Ansatz genannt und erkannt werden und sich im Grunewald, am Schlossrondell, in Winterhude und in Grafenberg enstpannt zurück lehnen können, da machen wir ganz freiwillig die Drecksarbeit für sie und schaufeln uns selber immer tiefer das eigene Grab, nur weil wir unserem Nachbarn nicht einen Cent mehr gönnen.

Ach, wie gerne würde ich bei euch nicht nur einen doppelten blauen Haken sehen, um zu wissen, dass ihr dies gelesen habt, sondern einen dritten, der signalisiert, dass ihr es auch endlich verstanden habt.

Ist schon erstaunlich, worüber wir uns aufregen können und was wir nicht einmal wahrnehmen …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sleep Better von Runtastic wacht über den Schlaf

Runtastic hat mit Sleep Better eine neue App mit HealthKit-Anbindung vorgestellt (Store: ). Das iPhone mit ins Bett gelegt, protokolliert die App das Schlafverhalten des Nutzers . Neben einer Aufzeichnung der Schlafgewohnheiten erfolgt auch eine Analyse, um gegebenenfalls schädliches Verhalten korrigieren zu können. Neben der Optimierung von Tiefschlafphasen soll Sleep Better auch beim Einschla...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iOS: Dokumente nun auch kostenlos bearbeiten

Das sind doch mal positive Nachrichten aus Redmond, sofern du Word, Excel oder PowerPoint auf dem iPhone, iPad oder iPod touch überhaupt einsetzt.

Neben dem kostenlosen Bearbeiten von Dokumenten, für das man bisher ein Abo über 70 Euro/Jahr abschließen musste, wurde die Office Suite nun auch für das iPhone sowie den iPod touch angepasst und die angekündigte Dropbox-Unterstützung integriert.

Schöner Zug von Microsoft, auch wenn ich persönlich mit ursprünglichen Desktops-Apps (siehe Pixelmator), mangels Komfort und kleinem Bildschirm, auf einem Tablet oder Smartphone absolut nichts anfangen kann.

Microsoft Word (AppStore Link) Microsoft Word
Hersteller: Microsoft Corporation
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Pages (AppStore Link) Pages
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download

Microsoft Excel (AppStore Link) Microsoft Excel
Hersteller: Microsoft Corporation
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Numbers (AppStore Link) Numbers
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download

Microsoft PowerPoint (AppStore Link) Microsoft PowerPoint
Hersteller: Microsoft Corporation
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Keynote (AppStore Link) Keynote
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iOS ab sofort kostenlos

Microsoft Office für iOS wird kostenlos. Zwar war der Download bisher auch kostenlos, allerdings war die App in der Basisversion so stark beschnitten, dass Dokumente lediglich betrachtet werden konnten. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag. Zudem stehen Word, Excel und PowerPoint ab sofort als Universal-App gleichermaßen für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung. Bisher war dies nur für das iPad der Fall. Interessante und willkommene Nachrichten aus dem Hause Microsoft. Das Redmonder Unternehmen hat soeben bekannt gegeben, dass die Office Apps für iPad, iPhone, iPod touch und Android für Privatanwender kostenfrei zur Verfügung stehen.

word_12

In letzter Zeit macht Microsoft verstärkt mit positiven Entscheidungen auf sich aufmerksam. Vor wenigen Tagen gab man erst bekannt, dass Office 365 Abonnenten unbegrenzten OneDrive Speicherplatz erhalten, dann wurde Dropbox in Office integriert, ein neues Outlook erschien und nun gibt es die nächste erfreuliche Nachricht.

Office Basisfunktionen werden kostenlos

Microsoft gibt weitere Schritte bekannt, um Microsoft Office für alle überall nutzbar zu machen. Dazu gehört ein neues Office für iPhone, das ab sofort verfügbar ist. Office für Android ist als Preview gestartet. Privatanwender können damit jetzt auch in den kostenfreien Versionen von Office für iPad, iPhone und Android Dokumente erstellen und bearbeiten. Zuvor konnten Dokumente nur kostenlos betrachtet werden. Wollte ein Anwender Office-Dokumente beispielsweise auch bearbeiten, so war ein Office 365 Abo erforderlich. Microsoft führt damit ein Freemium-Modell für Office im Privateinsatz ein, mit dem Menschen Office-Dokumente auf nahezu allen mobilen Plattformen nutzen können.

„Wir befreien die Menschen aus den Büros“, sagt Dr. Thorsten Hübschen, verantwortlich für das Office Geschäft bei Microsoft Deutschland. „Arbeit kann endlich dort stattfinden, wo die Menschen sind.“

Die Neuheiten im Einzelnen:

  • Komplett neue Office Apps – Word, Excel and PowerPoint – für das iPhone mit der gleichen benutzerfreundlichen Oberfläche wie Office für iPad und angepasst auf den kleineren Formfaktor des iPhones.
  • Für die iPad-Version von Office sind ab heute Updates verfügbar. Die Office-Apps für iPhone und iPad gibt es jetzt in insgesamt 29 Sprachen und 136 Ländern.
    Anwender von Android-Geräten können sich ab sofort für die Preview von Office für Android anmelden, welche Word, Excel und PowerPoint auch für Android-Tablets verfügbar macht. Die generelle Verfügbarkeit dieser Version ist für Anfang 2015 angekündigt.
  • Ab jetzt bietet Microsoft Office für private Anwender von iPhone, iPad und Android in einem Freemium-Modell an. Nun können die Nutzer dieser Geräte Office-Dokumente auch ohne Office-Abo bearbeiten.

In der Pressemitteilung macht Microsoft zudem darauf aufmerksam, dass mehr als 40 Millionen Downloads von Office für iPad erfolgt sind. Eine beeindruckende Zahl.

Die Basisfunktionen von Office stehen somit allen Privatnutzern kostenlos bereit. Die komplette Funktionalität von Microsoft Office – insbesondere den unbegrenzten Speicherplatz in OneDrive sowie erweiterte Bearbeitungsfunktionen – erhalten Anwender mit einem Office 365 Abonnement (ab 45 Euro bei Amazon) wie zum Beispiel Office 365 Personal oder Office 365 Home für Privatanwender.

Die Release-Notes zu Word 1.2 und Excel 1.2 lesen sich wie folgt

  • Dokumente KOSTENLOS erstellen und bearbeiten: Sie brauchen sich lediglich mit einem kostenlosen Microsoft-Konto anzumelden.
  • Dropbox-Unterstützung: Dokumente von Dropbox öffnen, bearbeiten und speichern.
  • Universelle App: Word läuft jetzt auch problemlos auf Ihrem iPhone und iPod touch und wurde speziell für den kleineren Bildschirm ausgelegt.
  • Ansicht mit dynamischem Umbruch: Wählen Sie auf Ihrem Smartphone zwischen dem tatsächlichen Dokumentlayout und einem Layout für bessere Lesbarkeit.
  • Diagrammelemente: Passen Sie Diagramme an, indem Sie Diagrammelemente, wie etwa Titel, Legenden, Achsenbeschriftungen und mehr hinzufügen oder entfernen.

Zu PowerPoint 1.2 heißt es

  • Präsentationen KOSTENLOS erstellen und bearbeiten: Sie brauchen sich lediglich mit einem kostenlosen Microsoft-Konto anzumelden.
    Dropbox-Unterstützung: Präsentationen von Dropbox öffnen, bearbeiten und speichern.
  • Universelle App: PowerPoint läuft jetzt auch problemlos auf Ihrem iPhone und iPod touch und wurde speziell für den kleineren Bildschirm ausgelegt.
    Diagrammelemente: Passen Sie Diagramme an, indem Sie Diagrammelemente, wie etwa Titel, Legenden, Achsenbeschriftungen und mehr hinzufügen oder entfernen.
  • Animationen: Fügen Sie Animationen, wie etwa Eingangs-, Hervorhebungs- und Ausgangseffekte hinzu.
  • Designs: Erstellen Sie eine Präsentation, und wählen Sie aus einem Katalog schön gestalteter Designs aus.
  • Wechsel zu Breitbild: Wechseln Sie ganz einfach zwischen Normal- und Breitbildschirmlayouts.
  • Hintergrundformatierung: Ändern Sie die Farbe, oder fügen Sie dem Hintergrund Ihrer Folien ein Bild hinzu.
  • Vergrößern: Durch Zusammenführen von zwei Fingern können Sie vergrößern und in der Präsentation mehr Details sichtbar machen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Portraitbilder per App auf iPhone oder iPad verbessern – die App dafür ist gerade kostenlos

Portraiture IconHabt Ihr schon mal darauf geachtet, wie stark bearbeitet die Portraitbilder auf den aktuellen Fernsehzeitschriften sind? Ihr könnt so etwas auch, vielleicht nicht ganz so professionell, aber durchaus in ordentlicher Qualität. Dazu braucht es nur ein Portraitbild, also eine Gesichtsaufnahme, und die App Portraiture, die es gerade statt für 1,79 Euro kostenlos gibt.

Mit Hilfe der App verbessert ihr Portraitaufnahmen, indem Ihr leichte Unregelmäßigkeiten abwedelt und auch leichte Ungleichheiten in der Hauttönung wie mit einem Makeup-Pinsel überdeckt. Doch das ist noch nicht alles: Ihr könnt mit der App auch noch Einstellungen vornehmen, die die Augen vergrößern und das Gesicht schmaler aussehen lassen. Auch die Hautfarbe lässt sich anpassen, hier stehen mehrere Tönungen zur Verfügung. Für das gesamte Bild kann man die Helligkeit und die Sättigung einstellen – so kann man leichte Belichtungsfehler noch ausgleichen.

Das kann man natürlich auch alles manuell mit Photoshop oder anderen Fotobearbeitungsprogrammen machen, hier ist der Vorteil, dass all das auf Knopfdruck passiert und man so innerhalb weniger Sekunden fertig ist.

Ich finde das Ergebnis ok, insbesondere vor dem Hintergrund, dass man dafür nur wenige Sekunden braucht. Wenn man mit der App etwas herumprobiert, findet man den Kompromiss zwischen natürlichem Aussehen und Verbesserung. Dafür sollte man aber die Optionen nutzen, die unten mittig angeboten werden. So kann man Portrait Fotos schnell und recht ordentlich retouchieren. Gut: Wenn man unten rechts auf “Original” tippt, wird kurzzeitig das Originalbild eingeblendet – so kann man gut vergleichen.

Die fertig bearbeiteten Bilder kann man direkt auf die üblichen Netzwerke, wie twitter, facebook, Flickr usw. hochladen.

Portraiture läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.1 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 57 MB Speicherplatz und kostet normalerweise 1,79 Euro.

Portraiture Screenshots

Im Vorher-Nachher-Vergleich sieht man die Änderungen: Die Gesichter wirken etwas unnatürlicher, aber das ist der Preis der “Verschönerung”. Man muss es einfach mal mit ein paar bestehenden Bildern probieren, um zu sehen, wie es jeweils wirkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage laut neuer Studie der sicherste Messenger

Lob für Apple: iMessage und FaceTime wurden in einer Studie als sicherste Optionen für Massenmarkt-Kommunikation gewählt.

Das Ranking wurde von der Electronic Frontier Foundation, kurz EFF, erstellt. Getestet wurden Messenger wie AIM, Google Hangouts, Skype, Blackberry Chat, der Facebook Messenger und WhatsApp – und zwar auf End-zu-End-Verschlüsselung zwischen Geräten und in Bezug auf den Provider sowie auf die öffentliche Einsehbarkeit des Quellcodes.

imessage_details

Ergebnis: iMessage und Facetime stellen als einzige Massenkommunikations-Medium mit vielen Usern stabile Verschlüsselung der Nachrichten zur Verfügung. Die anderen Dienste, so die EFF, verfügten über kaum mehr Verschlüsselungs-Sicherheit als durchschnittliche Mail-Programme. So könnten Nachrichten leicht abgefangen und ausspioniert werden. Auch der Quellcode ist nur bei Apple offen für Veränderungen, die von Usern verlangt werden.

In allen Bereichen Fortschritte erkennbar

Insgesamt sieht die EFF bei Apple darin einen enormen Fortschritt. Die Firma hat mit iMessage und Facetime (nicht Apple Mail) alle sechs fünf von sieben Kriterien des Tests erfüllt: User über Daten-Zugriff durch der Regierung informieren, verbürgte Sicherheit der Inhalte, das Veröffentlichen von Transparenz-Berichten, Berichte über Gesetzesvollzüge veröffentlichen und für die User vor Gericht und im (US-)Kongress einstehen.

imessage_sprachnachrichten

Apple legt in den letzten Monaten sehr viel Wert auf Sicherheit. So dürfte das Ergebnis der EFF-Studie für Tim Cook, der im noch im September in einen öffentlichen Brief auf die neuen Datenschutzrichtlinien aufmerksam machte, sehr zufriedenstellend sein. Die gesamten Ergebnisse des Tests und die genauen Methoden der EFF findet Ihr auf der Webseite der Organisation.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Word

** NEU: Word-Dokumente kostenlos anzeigen, erstellen und bearbeiten! Plus: Dokumente von Dropbox öffnen, bearbeiten und speichern. **

Die echte Microsoft Word-App, für iPad, iPhone und iPod touch entwickelt.
Jetzt sehen Word-Dokumente auf Ihrem Tablet und Smartphone besser aus denn je. Vertrauen Sie beim Bearbeiten oder Erstellen von Dokumenten, dass sie auf PC, Mac, Tablet und Smartphone genau so aussehen, wie Sie es wünschen. Word hat das gewohnte Aussehen und Verhalten von Office kombiniert mit einer intuitiven Touch-Bedienung, damit sitzen Sie von Anfang an fest im Sattel.

Das Word-Kernmodul ist kostenlos, einschließlich Anzeigen, Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten. Den ganzen Reichtum des Arbeitens mit Word eröffnet Ihnen ein Office 365-Abonnement.

Word-Dokumente sehen gut aus
•Bilder, Tabellen, Diagramme, SmartArt, Fußnoten, Formeln sind alle vorhanden und schön formatiert.
•Word-Dokumente sehen toll aus, gerade so wie auf Ihrem Mac oder PC.
•Wählen Sie auf Ihrem Smartphone zwischen dem tatsächlichen Dokumentlayout oder einem Layout für bessere Lesbarkeit.
•Zeigen Sie E-Mail-Anlagen an, und greifen Sie auf Word-Dokumente von OneDrive, Dropbox, OneDrive for Business oder SharePoint zu.
•Fahren Sie fort, wo Sie aufgehört hatten, denn Word weiß, woran Sie zuletzt gearbeitet haben – unabhängig vom verwendeten Gerät.
•Drucken Sie Word-Dokumente auf einem AirPrint-Drucker, mit oder ohne Markierung.

Mit Vertrauen erstellen und bearbeiten
•Beim Bearbeiten von Dokumenten bleiben Inhalte und Formatierungen auf allen Geräten erhalten – auf PC, Mac, Tablet und Smartphone.
•Drücken Sie Ihre Ideen so aus, wie Sie es möchten, mit umfangreicher Formatierung, die Schriftarten, Bilder, Tabellen, Diagramme, Formen, und mehr umfasst.
•Verfolgen Sie Änderungen nach, fügen Sie Kommentare hinzu, und arbeiten Sie zur gleichen Zeit mit anderen am gleichen Dokument.
•Word speichert Ihr Dokument automatisch – auch wenn es mal hektisch wird, verlieren Sie Ihre Arbeit nicht.
•Teilen Sie Ihre Arbeit einfach mit anderen – senden Sie einen Link, die Datei oder eine PDF-Datei per E-Mail.

Eine vertraute Microsoft Office-Erfahrung
•Es ist ganz einfach, die App zu starten und loszulegen, weil sie sich wie Word bedient, das Sie schon kennen.
•Die vertraute Navigation und die Menüoptionen sind für die Touch-Bedienung ausgelegt. Sie brauchen keine Tastatur.
•Auf Ihrem Smartphone befindet sich das Menüband für den leichten Zugriff unten auf dem Bildschirm.

Anforderungen:
Mit einem kostenlosen Microsoft-Konto können Sie Dokumente erstellen oder bearbeiten. Ein berechtigendes Office 365-Abonnement ist erforderlich, um die gesamte Office-Erfahrung nutzen zu können. Zu den berechtigenden Plänen gehören: Office 365 Personal, Office 365 Home, Office 365 University, Office 365 Business, Office 365 Business Premium, Office 365 Small Business Premium, Office 365 Midsize Business, Office 365 Enterprise E3 und E4, Office 365 Government E3 und E4, Office 365 Education E3 und E4, Office 365 Nonprofit E3, Office 365 ProPlus, Office 365 ProPlus für Stundenten, Office 365 ProPlus A für Studenten, Office 365-Testabonnements.

Wenn Sie kein Abonnement besitzen, können Sie Office 365 Home oder Office 365 Personal in der App erwerben. Mit einem Office 365-Abonnement erhalten Sie Zugriff auf die Premium-Features in Word, Excel und PowerPoint auf iPad, iPhone und iPod touch, und Sie können Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote auf PCs oder Macs installieren.

Aus der App heraus erworbene Office 365-Abonnements werden Ihrem iTunes-Konto in Rechnung gestellt und automatisch innerhalb von 24 Stunden vor dem Ende des aktuellen Abonnementzeitraums verlängert, sofern die automatische Verlängerung nicht vorab deaktiviert wurde. In den Einstellungen des iTunes-Kontos können Abonnements nach dem Kauf verwaltet und die automatische Verlängerung kann deaktiviert werden. Ein Abonnement kann während des aktiven Abonnementzeitraums nicht storniert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgabenmanagementsoftware Vitamin-R für 0,89 statt 26,99 Euro

Der Entwickler publicspace.net bietet die Aufgabenmanagementsoftware Vitamin-R derzeit mit einem erheblichen Rabatt an. Das ab OS X 10.8 lauffähige Programm ist im Mac-App-Store (Partnerlink) vorübergehend für 0,89 statt 26,99 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft macht Office für iPad und iPhone kostenlos, Android folgt

Microsoft Office für iPad und iPhone wird kostenlos

Endnutzer benötigen für die jetzt auch in einer iPhone-Ausführung erhältlichen Apps Word, Excel und PowerPoint kein Office-365-Abonnement mehr. Android-Tablet-Nutzer können sich für eine Preview des Office-Paketes registrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office erreicht das iPhone: Jetzt kostenlos nutzbar

Aus dem Hause Microsoft erreicht uns eine faustdicke Überraschung: Office kommt nicht nur auf das iPhone, es wird auch kostenlos.

Microsoft Office Word iPhoneAls Microsoft Office mit seinen drei Apps Word, Excel und Powerpoint im Frühjahr im App Store durchstartete, war der Aufschrei groß: Mit den Apps konnte man Dokumente und Dateien zwar öffnen, aber nicht bearbeiten. Dafür war ein kostenpflichtiges Office 365 Abo nötig, für das man mindestens 50 Euro pro Jahr bezahlen muss. Heute erfolgt die große Kehrtwende: Alle notwendigen Basis-Funktionen sind jetzt kostenlos nutzbar.

Ab sofort kann man Dateien in Word, Excel und Powerpoint nicht mehr nur öffnen, sondern auch erstellen und bearbeiten. Ohne Bezahlung hat man dabei Zugriff auf die wichtigsten Werkzeuge, für den Gelegenheits-Anwender sollte das mehr als ausreichend sein. Spezielle Funktionen, wie etwa das Einfügen von markierten Änderungen in ein Word-Dokument, sind dagegen weiterhin nur gegen Bezahlung nutzbar. Insgesamt klingt das aber nach einem fairen Deal.

Microsoft Office erhält Zugriff auf Dropbox

Neben der kostenlosen Nutzung steht Microsoft Office ab sofort auch für das iPhone zur Verfügung; installiert werden können Word, Excel und Powerpoint auf allen Geräten ab dem iPhone 5. Um die Darstellung größerer Dokumente und Tabellen zu verbessern, setzt Microsoft auf eine spezielle mobile Ansicht. Mit einem Fingertipp kann man beispielsweise in Word die Darstellung ändern, um das gesamte Dokument perfekt angezeigt zu bekommen. In Excel hilft eine spezielle Tastatur bei der Eingabe von Daten und Formeln auf dem kleinen iPhone-Display.

Ein weitere Neuerung: Wie bereits vor einigen Tagen angekündigt, ist Microsoft Office ab sofort nicht mehr nur mit dem eigenen Cloud-Speicher, sondern auch mit der Dropbox kompatibel. Das dürfte vor allem die Nutzer der Gratis-Version freuen, die ja nicht in den Genuss von 1 TB Speicherplatz in der OneDrive-Cloud kommen.

Wir sind gespannt auf euer Feedback: Was denkt ihr über die Kehrtwende von Microsoft und wie schlagen sich Word, Excel und Powerpoint in eurem ersten Praxis-Einsatz? Schreibt uns eure Meinung in den Kommentaren.

Die Office-Apps im Überblick

Der Artikel Microsoft Office erreicht das iPhone: Jetzt kostenlos nutzbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare für Unternehmen gestartet

Ein paar Monate ist es mittlerweile her, dass Apple und IBM eine weltweite Partnerschaft im Unternehmensbereich eingegangen sind. Apple und IBM möchten ihre Stärken bündeln, um der Mobilität in der Unternehmensbranche einen deutlichen Schwung zu geben. Ein Maßnahmenkatalog wurde aufgelegt, der es unter anderem vorsieht, dass ein neuer AppleCare Service aufgelegt wird, der auf die Bedürfnisse von Unternehmen maßgeschneidert ist.

applecare_unternehmen

Auf der neu eingerichteten Apple Webseite Apple Care für Unternehmen macht der Hersteller aus Cupertino auf den neuen Service aufmerksam und erklärt die verschiedenen Leistungen, die Kunden erhalten. Ziel ist es, Unternehmen rund um die Uhr mit Telefonsupport oder mit vorrangigen Reparaturen vor Ort zur Seite zu stehen.

Unternehmen erhalten, sollten sie sich für AppleCare für Unternehmen entscheiden, mit dem AppleCare Account Manager, einen persönlichen Ansprechpartner bei AppleCare. Dieser sogenannte AppleCare Account Manager unterstützt bei der Prüfung der IT-Infrastruktur, verfolgt Probleme und stellt monatliche Aktivitätsberichte für Supportanrufe und Reparaturen bereit.

Der Hersteller aus Cupertino wirbt damit, dass man nicht nur die Hardware und das Betriebssystem selber entwickelt, sondern auch viele Programme für Apple Produkte bereit stellt. Von daher sei der in AppleCare für Unternehmen integrierte Service einmalig. Unternehmen könnten den Support für alle Hardware- und Softwareprodukte in Anspruch nehmen. Bei dringenden Problemen (z.B. Ausfall des Produktionsservers) liegt die Reaktionszeit bei einer Stunde.

Kauft ein Unternehmen Hardware, so kann es sich für einen Zeitraum von zwei oder drei Jahren ab Kaufdatum optional für den Vor-Ort-Service entscheiden. Tritt ein Problem auf, hilft AppleCare für Unternehmen, das Problem zu lösen. Apples Partner IBM Global Technology Services bietet den Vor-Ort-Service innerhalb des nächsten Werktages. Zudem können 10 Prozent der abgedeckten iPads und iPhones ersetzt werden.

AppleCare für Unternehmen ist ein maßgeschneiderten Produkt. Das individuelle Angebot richtet sich nach Unternehmensgroß und Umfang der umfassenden Produkte und wird von einem Apple oder IBM Account Executive erstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blaue Häkchen in WhatsApp: “Gelesen”-Funktion bald deaktivierbar

Wer nach der Einführung der "Gelesen"-Funktion gestern Abend jetzt schon genug von den blauen Häkchen in WhatsApp hat, für den haben wir gute Nachrichten.

Bildschirmfoto 2014 11 06 um 15.37.51 570x162 Blaue Häkchen in WhatsApp: Gelesen Funktion bald deaktivierbar

Laut einem für gewöhnlich gut informierten Beta-Tester arbeitet die Facebook-Tochter hinter den Kulissen bereits daran, dass ihr die blauen Häkchen beim Kommunikationspartner abstellen könnt. So kann euer Gegenüber nicht mehr sehen, ob und wann ihr die Nachricht bereits in der App zur Kenntnis genommen habt. Dazu wird aber ein Update im App Store vonnöten sein.

Mit Blick auf die letzten Aktualisierungen halten wir uns von einer Prognose über das Erscheinen dieser Funktion fern, sind aber zuversichtlich, dass WhatsApp hier schnell agiert: Bisher signalisiert die Anwendung noch bei jedem Nutzer, ob die Nachricht gelesen wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iPhone und iPad überarbeitet, einige Funktionen kostenlos

Office für iPad

Microsoft hat zum einen Office für iPhone überarbeitet, mit dem man nun ebenfalls richtig produktiv sein kann. Darüber hinaus gewährt man ebenso den Nutzern für Office für iPad die Möglichkeit einige Funktionen gratis zu nutzen, ohne Office-365-Abo. Nicht komplett kostenlos, aber zumindest als Rüstwerkzeug zum Schreiben von Texten oder Tabellen kann man Office für iOS ab sofort nutzen. Denn Microsoft hat die Apps aktualisiert und sie in einer gewissen Basis-Funktionalität für alle Nutzer verfügbar gemacht und nicht nur Abonnenten von Office 365. Word, Excel und PowerPoint für iPhone Während iPhone-Nutzer bislang eine abgespeckte Version der Office-Suite nutzen mussten, verfügen sie (...). Weiterlesen!

The post Microsoft Office für iPhone und iPad überarbeitet, einige Funktionen kostenlos appeared first on Macnotes.de.


Name: Microsoft Word
Publisher: Microsoft Corporation
Bewertung im App Store: 2.5/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word, Excel und PowerPoint für iPhone erschienen

Im März erschienen die Office-Apps Word, Excel und PowerPoint erstmals für das iPad, seit heute lassen sich die Programme zudem auf dem iPhone nutzen . Das Update ergänzt die Apps um Unterstützung für iPhone und iPod touch, Nutzer müssen also keine weiteren Apps herunterladen. Fast noch bedeutender ist aber eine andere Entscheidung: War zuvor zum Erstellen und Bearbeiten ein Abo erforderlich, s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iOS ab sofort gratis

Eine Überraschung kommt an diesem Donnerstag von Microsoft. Die bieten ihre Office-Apps ab sofort gratis für iOS an.

Ab sofort könnt ihr euch Word, Exel und Powerpoint gratis aus dem App Store laden und eben auch auf viele Funktionen zugreifen. Bisher war es mit den Apps nur möglich Dokumente zu betrachten und für Bearbeitungsfunktionen musste man eine Funktion kaufen. Jetzt sind auch viele Basisfunktionen gratis.

Microsoft will so Kunden auf Office 365 aufmerksam machen, dass die Tools auf weiteren Geräten verfügbar machen und auch diverse Cloud-Features mit sich bringt. Ob das der kostenlosen iWork-Suite Konkurrenz macht?

Der Beitrag Microsoft Office für iOS ab sofort gratis stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Checkliste beleuchtet Sicherheit von Messengern

Checkliste beleuchte Sicherheit von Messengern

Die Auswahl an Messenger-Programmen ist groß, aber welchen kann man wirklich vertrauen? Die EFF hat plattformübergreifend 39 Programme untersucht und präsentiert ihre Ergebnisse übersichtlich in ihrer Secure Messaging Scorecard.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office-Programme nun für iPhone und gratis

Microsoft hat soeben offiziell verkündet, seine komplette Office-Suite auch auf dem iPhone anzubieten. So stehen sowohl Word, PowerPoint als auch Excel als Universal-Apps im Store bereit und können allesamt kostenlos geladen werden.

1415283698 Office Programme nun für iPhone und gratis

Im selben Atemzug hat sich der Konzern nun überwunden, alle Programme auch ohne "Office 365"-Abonnement verfügbar zu machen. Konnte man bisher nur seine Dokumente drucken und ansehen, lassen sie sich jetzt auch erstellen und bearbeiten. Wer ein Abo hat, kommt trotzdem in den Genuss von Premium-Funktionen: So integriert sich Office nahtlos in Dropbox, der OneDrive Speicher ist grenzenlos und auch die Gruppen-Bearbeitungen bleiben zahlenden Kunden vorbehalten.

People can create and edit Office content on iPhones, iPads, and soon, Android tablets using Office apps without an Office 365 subscription. Of course Office 365 subscribers will continue to benefit from the full Office experience across devices with advanced editing and collaboration capabilities, unlimited OneDrive storage, Dropbox integration and a number of other benefits

Die drei Apps stehen im App Store zur Abholung bereit – in Kürze auch für das iPhone. Microsofts Zug könnte die Attraktivität der Programme erheblich vergrößern.

mzl.gevfsjbl.128x128 75 Office Programme nun für iPhone und gratis Microsoft Word
Preis: Kostenlos
mzl.bfevnssz.128x128 75 Office Programme nun für iPhone und gratis Microsoft Excel
Preis: Kostenlos
mzl.zplpairx.128x128 75 Office Programme nun für iPhone und gratis Microsoft PowerPoint
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Virus infiziert Mac OS X und iOS

iPhone 6, iPads und iWatch: Apple-Roadmap von Analyst erstellt

Mit steigendem Marktanteil steigt auch die Attraktivität für Hacker und Virenangriffe auf ein System. Nun hat es auch Mac OS und iOS erwischt und eine Schadsoftware ist im Umlauf.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator 3.3 erschienen: Handoff, Yosemite-Anpassungen und mehr

Die erfolgreiche Grafiksoftware Pixelmator liegt ab sofort in Version 3.3 vor und wurde für OS X Yosemite fit gemacht (Store: ). Die Programmoberfläche bleibt weiterhin schwarz, setzt jetzt aber auf flachere Formen und soll sich dadurch besser ins System einfügen - Allerdings fallen die Anpassungen dezent aus und muss man schon etwas genauer hinsehen, um die Änderungen überhaupt zu bemerken. E...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office jetzt gratis und ohne Abo für iOS

Erfreulicher und überraschender Schritt: Microsofts Office Suite für iPhone und iPad ist ab sofort kostenlos.

Microsoft macht den Weg frei für private User: Ab sofort wird kein Office 365 Abo mehr benötigt, um Dokumente zu bearbeiten oder diese in der Cloud zu speichern. Hintergrund der neuen Gratis-Strategie ist offenbar die Kooperation mit Dropbox, die Office auf dem Desktop, mobil und im Web integriert.

Microsoft Word Office iPad

So könnt Ihr Office fürs iPad beispielsweise kostenlos laden und Eure Dokumente in der Dropbox abspeichern – ohne einen Cent zu bezahlen. Auch eine neue iPhone-App gibt, sie kommt ebenfalls mit Dropbox-Intergration. Laut Microsoft wolle man “sichergehen, dass unsere Kunden produktiv über alle Geräte hinweg” arbeiten können. Die Gratis-Angebote werden für Business-Kunden nicht zur Verfügung stehen. Hier ist weiter ein Abo nötig.

Microsoft Word Microsoft Word
(1658)
Gratis (uni, 252 MB)
Microsoft Excel Microsoft Excel
(767)
Gratis (uni, 228 MB)
Microsoft PowerPoint Microsoft PowerPoint
(552)
Gratis (uni, 214 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office erreicht das iPhone: Word, Excel, PowerPoint jetzt gratis

office-fMit einer überraschenden Aktualisierung der bislang nur für das iPad verfügbaren Office-Anwendungen hat Microsoft jetzt sein komplettes Bürosoftware-Paket auch für den Einsatz auf dem kleinen iPhone-Display vorbereitet. So stehen Word, Excel und PowerPoint seit wenigen Minuten als Universal-Downloads im App Store bereit und können ab sofort kostenlos [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ich wäre so gerne “Bitcoin Billionaire”…

Ich wäre so gerne “Bitcoin Billionaire”…

…dann wäre mein Konto niemals leer… Wer wäre nicht gerne Millionär oder sogar Milliardär. Wenn das schon nicht in der Realität klappt, dann zumindest virtuell. Dazu lädt euch das heute neu erschienene Bitcoin Billionaire (AppStore) von Noodlecake Studios und FizzPow Games. Die IAP- und werbefinanzierte Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Ein Nerd sitzt in seinem Zimmer an seinem PC und verdient ein paar Bitcoins. Diese reinvestiert er in Lottoscheine, von deren Gewinn er dann ein paar Comics, Videospiele-Firmen und mehr kauft. Mit der Zeit steigen so die sekündlichen Einnahmen als Rendite aus deinen Investitionen und du kannst in immer mehr Projekte investieren – bis hin zur Zeitreise.
Bitcoin Billionaire iPhone iPadBitcoin Billionaire iOS
Bitcoins können neben der Dividende auch durch viele weitre Aktionen verdient werden: durch das erfüllen von Missionen, durch das Einsammeln von an Dronen vorbeifliegender Pakete, durch verschiedene Boni wie das Anschauen von kurzen Werbevideos oder einfach nur durch das Antippen des Bildschirms – natürlich möglichst schnell…

Die zweite Währung, die auch via IAP erworben werden kann, sind die Hyperbits. Diese ermöglichen teilweise Vorteile, sind aber nicht zwingend notwendig, so dass das Spiel auch komplett kostenlos und mit Geduld gespielt werden kann. Bitcoin Billionaire (AppStore) macht eigentlich nicht wirklich Sinn, aber doch irgendwie Spaß – zumindest kurze Zeit…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Apple will weiterhin auf exklusive Inhalte setzen

itunes_5122x

Wie nun bekannt geworden ist, will Apple weiterhin auf exklusive Inhalte über iTunes setzen und holt sich wirklich gute Unterstützung. Nach U2 soll nun auch Beyonce mit Apple an einem Album exklusiv für iTunes arbeiten, welches am 14. November auf den Markt kommen soll. Auf den Album sollen auch bekannte Gesichter wie Rihanna oder Justin Timerblake vertreten sein. Mit solchen Aktionen will Apple den Dienst weiter stärken und vielleicht den Verfall der iTunes-Verkäufe etwas minimieren. Ob dies rein mit exklusiven Inhalten funktionieren wird, werden die nächsten Monate zeigen.

10987-3537-141103-Beyonce-l

Wie geht es mit iTunes weiter?
Die Musikverkäufe von Apple sind im laufenden Jahr um 13 Prozent eingebrochen und die Streaming-Anbieter knabbern immer weiter an den Marktanteilen. Apple versucht zwar mit Beats-Musik, kostenlosen Abos in Fluglinien und speziellen Events bei iTunes gegen diesen Trend vorzugehen, aber es fehlt immer noch das gewisse “Etwas” bei Apple, um aus diesem Problem herauszukommen. In diesem Jahr können wir mit einer Spotify-Konkurrenz aus dem Hause Apple sicherlich noch nicht rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WireLurker: Malware betrifft Macs und iOS-Geräte in China

In China macht derzeit eine Malware die Runde, die von Sicherheitsexperten WireLurker genannt wird und sich auf iOS-Geräten und Macs einnistet. Die Gefahr besteht darin, dass Apps auf iOS-Geräten installiert werden, die nicht aus dem App Store kommen – und das, obwohl die Geräte nicht mit einem Jailbreak versehen wurden.

Auf die Details gehen die Sicherheitsspezialisten von Palo Alto Networks in einem Beitrag genauer ein. Demnach betrifft die Malware aktuell vor allem chinesische Anwender, dennoch wird von einer “neuen Ära” von Schadsoftware gesprochen. Der Name WireLurker leitet sich von der Funktionsweise der Malware ab: Ein infizierter Mac, an den per USB-Kabel ein iOS-Gerät angeschlossen wird, infiziert selbiges mit schädlichen Apps. Dies geschieht mit “Enterprise Provisioning”, also einer Funktion für Administratoren, die es erlaubt, auch ohne iTunes Apps auf ein Gerät zu kopieren.

Betroffene Anwender sollen ihren Mac über befallene Apps im Maiyadi App Store infiziert haben. Dies ist ein App Store für Mac-Programme, den es in China gibt, der aber nichts mit dem Mac App Store zu tun hat. Infiziert sind laut Bericht 467 Programme, die in der Summe über 350.000 mal heruntergeladen wurden.

Nachdem WireLurker ein iOS-Gerät unter seine Fittiche genommen hat, stehen den Urhebern fast alle Türen offen. So können Informationen aus iMessage und Kontaktdaten ausgelesen werden. Außerdem sind die eingeschleusten Apps in der Lage, Updates anzufordern. Welches Ziel die Urheber konkret verfolgen, ist momentan unklar.

Palo Alto Networks gibt auch Tipps, wie man sich schützen kann. So sei eine Anti-Virus-Software eine Möglichkeit. Eine weitere wäre, dass man Gatekeeper so einstellt, dass nur Programme aus dem Mac App Store gestartet werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduziert: Cut the Rope 2, Experiments & viele Kinder-Apps

Neben vielen neuen Spielen gibt es heute auch reduzierte Apps im Store.

Cut the Rope 2 LogoIm App Store werden gerade einige gute Angebote geschnürt. Zum einen bietet ZeptoLab zwei Cut the Rope-Versionen vergünstigt an, zudem hat Toca Boca viele seiner Kinder-Apps im Preis gesenkt. Wir haben alle Reduzierungen in der Übersicht.

Cut the Rope 2 (App Store-Link) wurde gerade von 2,69 Euro auf 89 Cent gesenkt. Das Spielprinzip sollte hinlänglich bekannt sein. OmNom muss mit einer leckeren Süßigkeit gefüttert werden, an die er allerdings nur dann heran kommt, wenn er die über 120 gestellten Puzzles löst. Dazu müsst ihr Seile durchtrennen, Blasebälge verwenden und OmNoms Freunde ins Spiel bringen.

Des Weiteren wurde auch der Preis von Cut the Rope: Experiments (iPhone/iPad) gesenkt. Auch wenn diese Version schon etwas angestaubt und älter ist, macht auch hier das Lösen der über 200 Level richtig viel Spaß. Die iPhone-Version kostet statt 1,99 Euro nur noch 89 Cent, die iPad-Edition wurde von 3,99 Euro auf 1,79 Euro gesenkt.

Kinder-Apps von Toca Boca nur je 89 Cent

Apps aus dem Hause Toca Boca haben wir schon mehrfach empfohlen. Gerade haben die Entwickler eine Vielzahl ihrer Apps im Preis gesenkt. Die in der Liste aufgeführten Apps kosten jeweils nur noch 89 Cent, sind kindgerecht programmiert und in deutscher Sprache verfügbar.

Der Artikel Reduziert: Cut the Rope 2, Experiments & viele Kinder-Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NFC-Zahlungen: Google Wallet verzeichnet nach Apple-Pay-Start starkes Wachstum

Bereits seit 2011 bietet Google in den USA den mobilen Bezahldienst Google Wallet an. Ähnlich wie Apple mit dem im September vorgestellten Dienst Apple Pay kooperiert Google bei dem NFC-basierten Bezahlsystem mit verschiedenen Kreditkartenunternehmen und Banken in den USA. Wie ArsTechnica nun erfahren hat, verzeichnet Google Wallet in den letzten Wochen starke Zuwächse. Die Gerüchte und die...

NFC-Zahlungen: Google Wallet verzeichnet nach Apple-Pay-Start starkes Wachstum
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selfie Snap

Selfie Snap ist eine benutzerfreundliche Kamera-App.

Features:
- Gesichtserkennung mit Sprachnavigation
- Sprachsteuerung
- Selbstporträt Timer
- Multi-Shot-Modus
- Anpassbare Fotowerkzeuge
- Anpassbares Farbdesign

- Gesichtserkennung mit Sprachnavigation
Willst du ein Foto von deinen Freunden oder von dir mit der Rückkamera aufnehmen? Diese Technologie wird dir damit helfen! Dein Gesicht wird erkannt und wenn es inkorrekt auf dem Bildschirm erscheint wirst du mit einer Stimme auf die richtige Position vor der Kamera gebeten. Dieses Feature ist sehr behilflich, wenn man ein Selfie oder Bilder mit einem Timer aus der Ferne aufnehmen möchte.

- Sprachsteuerung
Mit diesem Feature ist ermöglicht Fotos ohne ein einziges Knopfdruck aufnehmen. Wenn die Sprachsteuerung aktiviert ist, können Sie per Stimme ein Serienbild oder Timer einstellen und natürlich ein Bild abschiessen.

- Selbstporträt Timer
Möchtest du Fern- oder Gruppenfotos mit deinen Freunden aufnehmen. Es gibt nichts Einfaches als das! Wähle 5, 10 oder 15 Sekunden auf deinem Selfie Snap Interface und lass den Timer laufen.

- Multi-Shot-Modus
Wenn du eine Fotoreihe von einem Event aufnehmen möchtest, wäre das auch kein Problem. Wähle einfach die Anzahl der Fotos in der Reihe und drucke „Snap“. Natürlich kannst du die dieses Modus mit dem Selbstporträt Timer kombinieren.

- Anpassbare Fotowerkzeuge
Anpassbare Fotowerkzeuge verleihen dir die Freiheit das Selfie Snap Interface so zu gestalten wie Du es möchtest. Entferne oder hinzufüge Werkzeuge wie Raster oder Selbstporträt Timer.

- Anpassbares Farbdesign des Interfaces
Für alle, die bunt leben. Farben drücken Gefühle aus, offenbaren deine Persönlichkeit.
Du kannst zwischen acht unterschiedlich schönen Farbthemen wählen. Passe dein Gerät einer Farbe an oder wähle eine Farbe die dir einfach sehr am Herzen liegt.

Teile auf: Facebook, Google+, Twitter, Flickr

Download @
App Store
Entwickler: Vladimir Skromny
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator 3.3 mit Yosemite-Unterstützung ist da

Die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator liegt seit heute in der Version 3.3 vor. Diese bietet ein überarbeitetes, an das neue Betriebssystem OS X Yosemite angepasstes Oberflächendesign.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt jeden Donnerstag für Euch heraus.

Mit Direkt-Links und Videos geht’s jetzt direkt in die kompakte Übersicht.

Unsere Empfehlungs-Liste:

Dieses herausragende Spiel führt Euch in mystische und mysteriöse Meereswelten:

The Sailor’s Dream The Sailor’s Dream
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 170 MB)

Die Mischung aus Puzzler und Platformer unterhält mit Story und gutem Gameplay:

The Lost Heroes The Lost Heroes
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 41 MB)

Schnappt Euch einen Rennwagen, passt ihn Euren Bedürfnissen an und tretet gegen Eure Freunde an:

Monkey Racing Monkey Racing
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 60 MB)

Rüstet eine Truppe Helden aus und zieht gegen Monster in die taktischen Schlachten:

Heroes & Legends: Conquerors of Kolhar
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 69 MB)

Day of the Viking ist ein Taktik-Game, in dem Ihr versucht, die Wikinger mit abzuwehren:

Day of the Viking Day of the Viking
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 73 MB)

Löst 48 Rätsel, in denen Ihr Roboter repariert und genießt dabei die tolle Story:

A Mechanical Story A Mechanical Story
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 152 MB)

In dem Retro-Game lauft Ihr als Pixel-Held durch die Level und versucht, das Ziel zu erreichen:

1-Bit Hero - Premium Edition 1-Bit Hero - Premium Edition
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 24 MB)

Rätselt Euch Euren Weg aus den 3D-Labyrithen und entkommt dem Minotaurus:

Theseus 3D Theseus 3D
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 8 MB)

Spielt tonnenweise Schlachten aus dem amerikanischen Bürgerkrieg nach:

Rebels and Redcoats Rebels and Redcoats
Keine Bewertungen
8,99 € (iPad, 232 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lava Faceless Bracelet Watch

Gadget-Tipp: Lava Faceless Bracelet Watch ab 8.30 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Schicke Armbanduhr, die die Uhrzeit nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Diese Variante aus Metall wirkt deutlich hochwertiger als die geringfügig günstigeren Platik-Uhren.

Ich habe eine für den Urlaub zugelegt. Sehr gut!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Malware WireLurker: Keine konkrete Gefahr, aber potenzielle Bedrohung für Mac und iOS

malwareDie Malware WireLurker haben wir ja heute früh bereits erwähnt, mit Blick auf beunruhigte Leserzuschriften scheint es allerdings angebracht, hier noch ein paar Erklärungen nachzuschieben. Zunächst die Entwarnung: Aktuell dürfte niemand von euch von WireLurker bedroht sein. Laut aktuellem Kenntnisstand wurde der Virus ausschließlich über einen chinesischen App Store für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (6.11.)

Heute ist Donnerstag der 6. November. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.
Worldly Worldly
(7)
2,99 € Gratis (uni, 43 MB)
Cut the Rope: Experiments
(11070)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 26 MB)
Cut the Rope: Experiments HD
(2932)
3,99 € 1,79 € (iPad, 93 MB)
Cut the Rope 2 Cut the Rope 2
(1473)
2,69 € 0,89 € (uni, 83 MB)
Bounden Bounden
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (iPhone, 40 MB)
Words With Monsters Words With Monsters
(6)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)
Moto Race Pro Moto Race Pro
(37)
1,79 € Gratis (uni, 33 MB)
Zero Lives Zero Lives
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 9 MB)
Fingle Fingle
(95)
2,69 € 1,79 € (iPad, 38 MB)
Simply Ludo Simply Ludo
(51)
1,79 € Gratis (uni, 20 MB)
Survival Race - Life or Power Plants HD Survival Race - Life or Power Plants HD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 60 MB)
Perfect Paths Perfect Paths
(21)
2,99 € 0,99 € (uni, 5.9 MB)
jemoryMono jemoryMono
(5)
0,89 € Gratis (iPhone, 4.5 MB)
World of Gibbets World of Gibbets
(205)
0,89 € Gratis (uni, 46 MB)
Light This Up - Design Circuit Free Flow Light This Up - Design Circuit Free Flow
(5)
1,79 € Gratis (uni, 8.2 MB)
River Raid River Raid
(5)
1,79 € Gratis (uni, 15 MB)
Flick Soccer! Flick Soccer!
(1151)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 48 MB)
Worms3 Worms3
(938)
4,49 € 0,99 € (uni, 152 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator 3.3 mit Yosemite-Features

Die umfangreiche Bildbearbeitungssoftware Pixelmator ist ab sofort in der Version 3.3 erhältlich. Damit ist die exklusive Mac-Software auch an Yosemite angepasst.

Die App kommt nun mit einem optimierten flachen Design daher, das besser zum neuesten Mac Betriebssystem passt. Auch die “Repair Tool Extension” hält Einzug mit dem neuesten Update. Damit kann man auf die Software auch extern aus einer anderen App wie Mail oder TextEdit zugreifen und Bildelemente entfernen.

Erst vor einigen Wochen erschien Pixelmator auch für das iPad. Die Mac-Version 3.3 optimiert die Desktop-Anwendung auch dahingehend, dass sie besser mit dem mobilen Ableger zusammenarbeitet. So kann man mit dem neuen Handoff-Feature direkt zwischen den beiden Apps wechseln und auch der iCloud Drive-Support ist enthalten, um Dateien zwischen iPad und Mac auszutauschen.

Das Update ist für alle Bestandskunden aus dem Mac App Store gratis. Wer Pixelmator noch nicht besitzt, kann aktuell für 26,99 Euro zuschlagen.

Der Beitrag Pixelmator 3.3 mit Yosemite-Features stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.11.)

Am heutigen Donnerstag, 6. November, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

SnapEntry - fast diary/journal, integrates with Evernote SnapEntry - fast diary/journal, integrates with Evernote
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 3.5 MB)

Swype Swype
(797)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)

Big Day - Event Countdown Big Day - Event Countdown
(64)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)

aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
(50)
3,59 € 2,69 € (uni, 18 MB)

Spektroskop Spektroskop
(21)
13,99 € 8,99 € (uni, 0.9 MB)

Big Day - Event Countdown Big Day - Event Countdown
(64)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)

Timerverse - Timer & Stoppuhr Timerverse - Timer & Stoppuhr
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 4.3 MB)

MathStudio MathStudio
(20)
17,99 € 4,49 € (uni, 2.3 MB)

Musik

AmpliTube AmpliTube
(115)
17,99 € 8,99 € (iPhone, 301 MB)

AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(140)
17,99 € 8,99 € (iPad, 381 MB)

AmpliTube Jimi Hendrix™ for iPad AmpliTube Jimi Hendrix™ for iPad
Keine Bewertungen
13,99 € 5,99 € (iPad, 145 MB)

DJ Rig for iPad DJ Rig for iPad
(7)
17,99 € 8,99 € (iPad, 50 MB)

DJ Rig DJ Rig
(11)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 30 MB)

AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
(8)
13,99 € 5,99 € (iPhone, 129 MB)

Ringtone Designer Pro - Create Unlimited Ringtones, Text Tones, ... Ringtone Designer Pro - Create Unlimited Ringtones, Text Tones, ...
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 13 MB)

Foto/Video

Big Photo Big Photo
(10)
3,59 € 1,79 € (uni, 29 MB)

Pics2Mov Pics2Mov
(23)
0,89 € Gratis (uni, 63 MB)

Air-Photos Air-Photos
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 5.6 MB)

Big Photo Big Photo
(10)
3,59 € 1,79 € (uni, 29 MB)

Kinder

Hut-Affe Hut-Affe
(20)
2,99 € Gratis (uni, 85 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.11.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Donnerstag, 6. November, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(43)
19,99 € 9,99 € (10927 MB)

Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(89)
17,99 € 8,99 € (8786 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(16)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)

Bike Baron Bike Baron
(23)
2,69 € 1,79 € (52 MB)

Rome: Total War - Gold Edition
(102)
21,99 € 8,99 € (4205 MB)

Produktivität

Melo Melo
(14)
1,79 € 0,89 € (1.8 MB)

Mechanical Clock 3D Mechanical Clock 3D
(66)
0,89 € Gratis (17 MB)

PDF to Text Converter Expert PDF to Text Converter Expert
(14)
4,49 € Gratis (4.8 MB)

PDF Converter Pro PDF Converter Pro
(25)
40,99 € 35,99 € (107 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 3,80€/Monat: Günstige Internettarife im Telekom- und Vodafone-Netz

Heute haben wir gleich zwei Tarif-Empfehlungen für euch.

Sparhandy

Bei Sparhandy.de gibt es gerade einen attraktiven Internettarif im Telekom-Netz. Im Bestellvorgang könnt ihr zwischen einer Micro- oder Nano-SIM wählen.

Der Tarif: Internet Flat 3000

  • 3 GB LTE-Flat bis zu 7,2 MBit/s
  • HotSpot-Flat an allen HotSpots der dt. Telekom

Die Rechnung:

  • 24 x 19,99 Euro Grundgebühr
  • - 24 x 10 Euro Erstattung von Mobilcom Debitel
  • - 24x 5 Euro Erstattung von Sparhandy
  • ========
  • Gesamt: effektiv 4,99 Euro pro Monat
  • zur Angebotswebseite

Da es sich um einen Sim-only Tarif nur mit Internet handelt, richtet sich das Angebot natürlich an iPad- oder Tablet-Besitzer, die auch unterwegs surfen möchten. Denkt an eine frühzeitige Kündigung, damit keine teuren Folgekosten entstehen.

3GB LTE-Flat bei Vodafone

Auch bei Handyflash gibt es aktuell einen günstigen Tarif – diesmal im Vodafone-Netz. Hier könnt ihr zusätzlich auch Telefonieren oder SMS versenden, wobei eine SMS 19 Cent kostet, Telefonie wird mit 29 Cent pro Minute verrechnet.

Vodafone Mobile Internet Flat 21,6

  • 3 GB LTE-Flat mit bis zu 50 MBit/s
  • Surfstick Alcatel One Touch X300 geschenkt

Die Rechnung:

  • 24 x 14,99 Euro Grundgebühr
  • - 270 Euro Auszahlung nach 6-8 Wochen
  • ============
  • Gesamt: 89,79 Euro über 24 Monate, also effektiv 3,74 Euro pro Monat
  • zur Angebotswebseite

Auch hier solltet ihr daran denken, den Tarif vor Ablauf fristgerecht zu kündigen, da ansonsten die normalen Konditionen aufgerufen werden.

Der Artikel Ab 3,80€/Monat: Günstige Internettarife im Telekom- und Vodafone-Netz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay-Test: 72 Stunden mit Apples Autosystem

Seit Anfang Oktober sind die ersten Einbausets für Carplay aus dem Hause Pioneer erhältlich.

Carplay erweitert die Funktionen des iPhone nicht, es macht sie lediglich auch mit dem Fahrzeug kompatibel und während der Fahrt nutzbar. Zudem sind für Carplay derzeit noch längst nicht so viele Apps verfügbar wie auch für das iPhone selbst. Vor allem im Bereich Navigation fällt dies natürlich auf, wenn die bevorzugte App keinen Carplay-Support bietet und der Lautsprecher somit stumm bleibt.

Die Kommunikation, ohne das iPhone selber in die Hand nehmen zu müssen funktioniert aber bereits und zudem bietet Carplay ein an das Apple Design angepasstes Interface, sodass man sich hier nicht umgewöhnen muss. Die Navigation funktioniert im Übrigen auch mit Carplay – wenn man denn auf den von Apple selbst bereitgestellten Kartendienst zurückgreift.

Der aktuelle Erfahrungsbericht übermittelt zudem, dass Carplay auch bei eine hohen Außenlautstärke zuverlässig arbeitet. Dennoch kann das System natürlich weiter verbessert werden – dies bezieht sich vor allem noch auf das Angebot an Apps.

Hier geht es zum 72-Stunden Test von iMore.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WireLurker: Malware schleicht sich vom Mac auf iOS-Geräte

In Software aus einem dubiosen chinesischen App-Laden für OS X ist ein Datenschädling aufgetaucht, der sich per USB-Verbindung auch auf iPhone und Co. übertragen können soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel will Passwörter durch Gesichtserkennung ersetzen

Der Chiphersteller Intel ist ins Geschäft mit 3D-Kameras eingestiegen und möchte die Technik zur Gesichtserkennung weiterentwickeln, sodass er in Zukunft zur Nummer Eins der 3D-Kamerahersteller avanciert. Dies gab Intel auf einer Veranstaltung bekannt.

Kirk Skaugen

Dreidimensional erfasste Portraitfotos könnten die herkömmlichen Passwörter zur Authentifizierung komplett ersetzen. Hier scheint sich eine wichtige Innovation anzukündigen, die per se definitiv das Potenzial zur Zukunftstechnologie mit sich bringt.

Intel setzt auf kombinierte Biometrie

Nach einem Bericht des Wall Street Journals bietet Intels YAP-Konzept (YAP: “you are the password”) eine Integration der Analyse mehrerer biometrischer Verfahren: Der Erfassung von Stimme, Gesicht und Fingerabdruck. Eine kombinierte Verwendung dieser drei Komponenten dürfte die Sicherheit passwortgestützter Anmeldeverfahren übertreffen. Nach Kirk Skaugen, zuständig für Intels PC-Chip-Sparte, könnte die Technologie frühestens ab 2015 zur Marktreife gelangen.

Skaugen kommentierte darüber hinaus auch die Planungen zu Intels neuen Broadwell-Prozessoren. Man werde zukünftig die Produkion hochfahren, um mehrere Millionen Stück bereitstellen zu können. Erste Stromsparende Chips der M-Serie sind bereits verfügbar, alle anderen Prozessoren der Broadwell-Reihe soll es ab 2015 geben.

Apple verfügt nach PrimeSense-Acquise ebenfalls über die nötige Technologie zur 3D-Bilderkennung

Apple könnte eine ähnliche Technik zur dreidimensionalen Fotografie vorbereiten. Im vergangenen Jahr hatte der Hersteller sich bereits die nötige Technologie angeeignet, und zwar durch die Acquise von PrimeSense, eines Spezialisten für 3D-Sensorik und Scan-Techniken. Ein neues Produkt ist aus dem angesammelten Wissen allerdings noch nicht hervorgegangen. Gerüchten zufolge könnten Gesichtserkennungsmechanismen aber in das zukünftige Apple TV integriert werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: GoodFellas

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «GoodFellas». Der Film mit Robert DeNiro, Ray Liotta, Joe Pesci, Lorraine Bracco und Paul Sorvino stammt aus dem Jahr 1990. Der Film hat eine Altersbeschränkung ab 16 Jahren. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit gut 565’000 Stimmen auf ein Rating von 8.7/10.

Schon mit 11 Jahren beschliesst Henry Hill, sich seinen Platz in der Welt des Verbrechens zu suchen. Mit 13 begibt er sich unter die Fittiche des eiskalten Nadelstreifen Killers Jimmy «The Gent» Conway und lernt die Regeln des Todes. Er steigt durch zahllose Gewalttaten vom Laufburschen zum gefürchteten Profi-Gangster auf. Regisseur Martin Scorcese verfilmte sein Meisterwerk mit dem zweifachen Oscarpreisträger Robert De Niro, Ray Liotta und Oscarpreisträger Joe Pesci. Die US-Kritiker feierten «GoodFellas» als besten Film des Jahres, und er verbuchte sechs Oscar-Nominierungen, darunter Bester Film und Bester Regisseur.

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 gemietet werden. Kaufpreis: CHF 7.00 in HD bzw. CHF 5.00 in SD.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Trailer zu «GoodFellas»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Lesebestätigung ohne Abschaltmöglichkeit

Facebook/WhatsApp

Der Messenger zeigt ab sofort automatisch, ob und wann der Empfänger eine Nachricht gelesen hat. Deaktivieren lässt sich dies nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tough Enough: Take IT easy

Das Leben eines ITlers ist manchmal echt nicht einfach… Dieses Tumblr beweist es einmal mehr ;)

2014-11-06_14h08_56

-> http://toughenough.tumblr.com/

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 verhindert Jailbreak

Laut einem Mitglied des PanGu-Teams, hat Apple die Sicherheitslücke für den untethered Jailbreak unter iOS 8.1.1 erfolgreich geschlossen. Somit dürfte das Katz-und-Maus-Spiel in eine weitere Runde gehen. Der Entwickler rät zum schnellen Handeln: “Jeder, der einen Jailbreak durchführen will, sollte die Chance nutzen auf iOS 8.1 zu aktualisieren, bevor Apple die neuste Version freigibt”. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue busuu iOS-App präsentiert sich mit frischem Design und interaktiveren Übungen

Pressemitteilung London. busuu, mit über 50 Millionen Nutzern die größte Online-Plattform zum Sprachenlernen der Welt, gibt heute die Einführung der Version 5.0 seiner iOS-App beka...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swype: Alternative iOS 8 Tastatur kurze Zeit gratis

Wer Swype, die alternative iOS 8 Tastatur App bisher nicht kostenpflichtig laden wollte, kann kurze Zeit gratis zuschlagen.

Die Entwickler bieten ihr Programm gerade kostenlos statt für 89 Cent an. Die App steht unter dem Motto “Warum tippen, wenn Du swypen kannst?”. Die App, schon auf Android ein Hit, funktioniert so: Ihr müsst nicht mehr Fingertipp für Fingertipp beim Schreiben erledigen, sondern Ihr lasst den Finger auf dem Display und fahrt über die Buchstaben.

Swype

Swype beschleunigt die Eingabe von Wörtern und erkennt dann in der Regel automatisch, an welches Wort Ihr denkt. 21 unterstützte Sprachen, Deutsch natürlich auch, dazu fünf Designs und Wortvorschläge: Swype bietet einen guten Funktionsumfang, auch auf dem iPad. Zum Nulltarif ist die App auf jeden Fall das Antesten wert.

hier weitere gute Tastatur-Apps für iOS 8

Swype Swype
(797)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LKW-Puzzle “RGB Express” mit 40 neuen Leveln & iPhone-6-Optimierung

LKW-Puzzle “RGB Express” mit 40 neuen Leveln & iPhone-6-Optimierung

Es gibt mal wieder Neuigkeiten zum gelungenen Puzzlevergnügen RGB Express – Das Mini-Lastwagenpuzzle (AppStore). Denn nur gut einen Monat nach dem Release hat der Entwickler Bad Crane via Update 40 neue Level für die Universal-App spendiert. Damit ist die Anzahl nun auf stolze 280 Level angestiegen. Zudem wurde das Spiel für iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert und erstrahlt auch auf der neuen iPhone-Generation nun in bester Optik.
RGB Express iPhone iPadRGB Express iOS
Wer das Spiel bereits geladen hat, z.B. während des Gratis-Angebotes vor gut einer Woche, kann die Neuerungen komplett gratis aus dem AppStore laden. Wer RGB Express – Das Mini-Lastwagenpuzzle (AppStore) hingegen noch nicht installiert hat, kann dies für 2,69€ nachholen. Und wer von dem tollen Puzzle, bei dem ihr die Routen von LKWs planen müsst, um Pakete zu wartenden Kunden zu bringen, noch nichts gehört hat, der erfährt in unserer App-Vorstellung mehr über das 4,5-Sterne-Puzzle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worldly

Habe Spaß, während du mit Worldly dein Wissen über die Welt erweiterst! Schließe dich dem berühmten Entdecker Sir Maxwell Worldly an, wenn er den Globus mit seinem Heißluftballon bereist. Wie viel weißt du über unseren Planeten, seine Länder und die Menschen, die auf ihm leben? Konntest du Angola auf einer Karte finden? Kennst du die Flagge von Indonesien? Welche Währung wird in Brasilien verwendet? Wo befindet sich der Laptewsee? Beantworte all diese und viele mehr Fragen, während du in einem der rasanten Spielmodi die Highscore anstrebst! Beweise deinen Freunden, dass du der erfahrenste Reisende bist!

•Erkunde einen schönen handgezeichneten Globus, während du um den Planeten saust.
•Entdecke detaillierte Karten im Spiel unterhaltsamer Mini-Games.
•Jedes Land der Welt, mit allen Nationalflaggen, lokalen Währungen und der Lage von Städten.
•Verschiedene Schwierigkeitsstufen; spiele bis zu deinem Level.
•Schöne Grafiken von einem BAFTA-preisgekrönten Künstlerteam, plus Musik und Soundeffekte, die süchtig machen!
•Erhältlich in 6 Sprachen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch und Italienisch.

Download @
App Store
Entwickler: Supergonk Ltd.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundSoap 4.0 entfernt Störgeräusche aus Audiodateien

Soundness hat SoundSoap in der Version 4.0 vorgestellt. Mit der Software lassen sich Stör- und Hintergrundgeräusche aus Audiodateien entfernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Notiz-App mit Widget zur Direkteingabe

Mit der neuen Anwendung Neato lassen sich kurze Gedanken direkt in der Mitteilungszentrale eintippen. Ob Apple dies auf Dauer zulässt, bleibt aber fraglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WireLurker: Wie gefährlich ist die Malware für iOS & Mac?

WireLurker ist eine neue Malware, die Sicherheitsexperten der Firma Palo Alto Networks entdeckten. Wie gefährlich ist sie?

Was ist WireLurker?

Es handelt sich um eine neue Art von Malware, die erst in den vergangenen Monaten auffällig wurde. Die Malware infiziert Mac Apps, wenn ein iOS-Gerät (iPhone, iPad oder iPad) via Kabel mit dem Mac verbunden wird.

Wie viele Apps sind betroffen?

Bisher 467 OS X Apps, die rund 350.000 mal geladen werden und iOS-Geräte und Macs infiziert haben sollen.

Welche User sind betroffen?

Vor allem Nutzer in China, die Mac Apps über den alternativen Maiyadi App Store geladen haben.

Geht es nur um Geräte mit Jailbreak?

Nein, auch Geräte ohne Jailbreak sind betroffen.

Was kann WireLurker anrichten?

Die Malware kann Daten und Kontakte von iPhone, iPod und iPad abgreifen. Die Malware spielt sogar eine Update-Funktion ein. Bedeutet: Sie kann sich aktualisieren, wenn die Entwickler hinter der Malware neue erweiterte Schädlingssoftware programmiert haben.

Wie kann ich mich schützen?

Ladet Mac Apps nur aus seriösen Quellen, also dem Mac App Store, den Apple selbst betreibt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone-Schädling greift über USB an

Sicherheitsforscher von Palo Alto Networks berichten, dass sich in China eine neue Kategorie von iPhone-Schädlingen ausbreitet, die auch Geräte mit regulärer iOS-Firmware befallen können . Demnach wurden in den vergangenen sechs Monaten mehr als 350.000 verseuchte Mac-Apps heruntergeladen, deren schädlicher Programmcode sich anschließend über USB auch auf iPhone oder iPad verteilt. Die Angreif...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCrypter: Sichere Text Nachrichten+mail+sms+eMail Verschlüsselung

Mit iCrypter™ verwandeln Sie Ihr Gerät in eine hochsichere Nachrichten-Verschlüsselungsmaschine, um SMS, e-Mail, iMessage, Facebook, Twitter, uvm. sicher senden und empfangen können.

Militärisch. Stark. Verschlüsselt
====================
iCrypter™ ist eine äußerst leistungsfähige Verschlüsselungsmaschine, die Ihre privaten und vertraulichen Nachrichten mit dem militärisch sicheren 256-Bit AES (Advanced Encryption Standard) Algorithmus verschlüsselt.

Das AES-256 Bit Verschlüsselungsverfahren gehört zu den Besten der Welt und wird für die Verschlüsselung staatlicher, industrieller und militärischer Dokumente mit höchster Geheimhaltungsstufe zugelassen.

Die Verschlüsselung selbst geschieht direkt auf Ihrem Gerät, und symmetrische Kryptografie garantiert, dass nur der vorgesehene Empfänger Ihre Nachrichten lesen kann.

So können sensible und vertrauliche Textnachrichten – egal ob SMS, E-Mail, Facebook™ und Twitter™ – sicher versendet und empfangen werden. Mit der Clipboard Funktion lassen sich verschlüsselte Texte in die Zwischenablage kopieren und so bequem in andere Schriftstücke einsetzen.

Ganz einfach. Verschlüsselt
=================
iCrypter™ ist trotz seiner modernen Sicherheitsfunktionen ganz leicht zu bedienen. Ihr Text ist in nur drei Schritten sicher vor Unbefugten:

1. Nachricht in iCrypter™ schreiben oder vorhandenen Text einfügen.
2. Mit persönlichem Kennwort verschlüsseln.
3. Die verschlüsselte Nachricht einfach auf dem gewünschten Weg an den gewünschten Empfänger versenden.

Und wenn Sie Ihren geheimen Text an Freunde bei Facebook™ senden oder auf Twitter™ veröffentlichen möchten, drücken Sie einfach auf den entsprechenden Button.

Der Empfänger Ihrer verschlüsselten Nachricht braucht Dank der intelligenten Textverlinkung nur die Nachricht anzuklicken. iCrypter™ startet automatisch und nach Eingabe des korrekten Kennworts, beginnt automatisch die Entschlüsselung.

Hängen Sie Ihrer Nachricht etwas an
======================
Nicht nur Texte lassen sich militärisch sicher verschlüsseln, sondern auch komplette Dateianhänge. Mit iCrypter™ besteht die Möglichkeit Fotos und Videos aus Ihrem Album oder Dokumente einer vertraulichen Nachricht anzuhängen und diese dann zusammen mit Ihrem Text zu chiffrieren.

Das iCrypter™ Kontaktbuch
=================
Nicht ein einziges mit dem Empfänger festgelegtes Kennwort müssen Sie sich merken, denn mit Hilfe des integrierten Kontaktbuchs, speichern Sie Ihre Verschlüsslungskennwörter – unabhängig von dem Kontaktbuch Ihres Apple™ Gerätes – zuverlässig ab. Das Kontaktbuch selbst ist ebenfalls mit dem 256-bit AES Verfahren vor unbefugten Zugriffen oder Verlust gesichert.

Twitter™, Facebook™ & Co.
=================
Nicht nur Texte sollen per SMS oder e-Mail sicher versendet werden, sondern auch Tweets bei Twitter™, Posts bei Facebook™ und natürlich Skype™ Nachrichten. Dies ermöglicht eine hochsichere, aber dennoch öffentliche Diskussion mit Freunden oder Gruppen, die das geheime Entschlüsselungskennworts wissen.

Im Fall der Fälle – Selbstzerstörung
======================
Sollte Ihr Apple™ Gerät verloren gehen oder gestohlen werden, so machen Sie sich auch dann über den Schutz Ihrer in iCrypter™ gespeicherten Kontakte und geheimen Verschlüsselungspasswörter keine Sorgen:
Mit aktivierter Selbstzerstörung kann iCrypter™ so eingestellt werden, dass alle in ihm gesicherten Einstellungen wie das Favoriten-Kontaktbuch nach fünf ungültigen Passworteingaben automatisch zerstört werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt Anleihen von einer Milliarde auf

150px-Apple_logo_black.svg

In einem Wall Street Journal-Interview mit einer führenden Bank in Europa wurde nun bekannt, dass Apple Anleihen im Wert von einer Milliarde Euro einkaufen wird, um die Geschäfte in Europa anzukurbeln und um seine Aktionäre auszubezahlen. Das Geld wird nicht wie erwartet vom Barvermögen von Apple gesponsert, sondern es wird ein Kredit aufgenommen, um die Aktionäre zu bedienen. Dies ist ein sehr gängige Methode von großen Unternehmen, um das Geld nicht nochmals versteuern zu müssen. Die Raten für den Kredit werden mit einem Zinssatz von 1,1 Prozent veranschlagt.

Was Apple sonst noch mit dem Geld vor hat, ist derzeit noch nicht klar. Klar ist aber, dass der Konzern nun versucht eine sehr transparente “Finanzpolitik” in Europa zu fahren , um die Vorwürfe in Irland und auch anderen Ländern abzuschwächen. Ob Apple wirklich wegen Steuerhinterziehung und anderen Delikten angeklagt wird, bleibt noch abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder 2: RSS-App für iPhone 6 angepasst & Landscape-Ansicht für alle

Der RSS-Reader Reeder 2 hat neue Funktionen und Optimierungen für die neuste iPhone-Generation und iOS 8 erhalten.

Reeder 2Auf meinem iPhone gehört ein RSS-Reader zur Standardausstattung. Auch wenn bei mir die kostenlose App Newsify die Nase vorne hat, kann auch der tolle Reeder 2 (App Store-Link) von Silvio Rizzi überzeugen. Die 4,49 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad wurde nun für die Bildschirmgröße von iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst.

Version 2.6 integriert zusätzlich die Möglichkeit die Nachrichten im Querformat zu lesen, zumindest dann, wenn mindestens iOS 8 installiert ist. Neben den zwei neuen Funktionen, wurden auch im Hintergrund einige Fehler behoben, die das Anwendererlebnis verbessern.

Optimierte Ansicht für Reeder 2

Reeder 2 bringt eigentlich alle erdenklichen Funktionen mit, die man von einem RSS-Reader erwartet. Ihr könnt euch mit Feedly, Feedbin, Fever, Feed Wrangler & Co. einloggen und so auch die Nachrichten Geräte-übergreifend synchronisieren. Zudem stehen verschiedene Layouts zur Verfügung, es kann die Schriftart und -größe geändert werden, auch lassen sich die Nachrichten verschiedener Webseiten über diverse Dienste wie Pocket, Pinboard, Twitter, Facebook und mehr weiterleiten und verteilen.

Das Layout von Reeder 2 ist als gelungen zu bezeichnen und passt perfekt zu iOS 8. Bei über 400 Bewertungen mitteln sich die Rezensionen bei guten vier von fünf Sternen. 4,49 Euro sind sicherlich kein Schnäppchen, wer die Arbeit des Entwickler schätzt, wird aber auch diesen Preis zahlen. Die Mac-Version kostet übrigens 8,99 Euro.

Der Artikel Reeder 2: RSS-App für iPhone 6 angepasst & Landscape-Ansicht für alle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Apple ermutigt per E-Mail zu Update

Wer noch nicht auf iOS 8 aktualisiert hat, bekommt jetzt von Apple eine E-Mail, in der das Update beworben wird. Leicht ironisch ist die Tatsache, dass auch ein Plan B erwähnt wird, wenn das Update an zu wenig freiem Speicherplatz scheitern sollte.

Apple scheint Maßnahmen gegen die langsame Verbreitungsrate von iOS 8 ergreifen zu wollen. Wie diverse Statistiken in den letzten Wochen gezeigt haben, ist iOS 8 bei den Anwendern die unbeliebteste Ausgabe seit iOS 5, jedenfalls was die Installationsquote über die Zeit angeht. Um das zu ändern, ermutigt Apple nun Anwender, die iOS 8 noch nicht installiert haben, es aber installieren könnten, per E-Mail, dies auch zu tun.

Dabei wird erwähnt, welche neuen Funktionen auf den Anwender warten, beispielsweise QuickType, die Health-App, Familienfreigabe, iCloud Drive und Continuity. Apple bietet in der E-Mail zwei Möglichkeiten an, wie man das Update auf sein Gerät installieren kann: Entweder direkt auf dem Gerät in den Einstellungen, Allgemein, Softwareaktualisierung oder via iTunes. Bei der Aktualisierung auf dem Gerät wird erwähnt, dass man bis zu 5 GB freien Speicherplatz haben muss, damit das funktioniert. Beim Update via iTunes wird erwähnt, dass dies eine gute Option sei, wenn man zwar noch etwas freien Platz hat, dieser aber nicht ausreicht, um das Update direkt einzuspielen.

Damit zeigt sich Apple ein Stück weit selber, dass die “Einsteigermodelle” von iPhone und iPad mit 16 und noch viel mehr 8 GB überholt sind. Beispielsweise sind bei einem iPhone mit 8 GB Platz, selbst wenn es leer ist, gerade einmal genug freie Kapazitäten für ein OTA-Update vorhanden. Bei der 16-GB-Ausgabe reicht es immerhin für wenige Apps, wenn man OTA aktualisieren will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 6.11.14

Produktivität

Trapper - Capture Your Ideas Trapper - Capture Your Ideas
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Document Pro - PDF Viewer Document Pro - PDF Viewer
Preis: Kostenlos
WebDisk WebDisk
Preis: Kostenlos
Ruler 2nd Ruler 2nd
Preis: Kostenlos
Bluetooth World Bluetooth World
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Best Doodle Backgrounds HD Best Doodle Backgrounds HD
Preis: Kostenlos
PhotoTangler Collage Maker PhotoTangler Collage Maker
Preis: 3,59 €

Gesundheit & Fitness

Six Pack Abs in Six Weeks Six Pack Abs in Six Weeks
Preis: Kostenlos

Sport

Coach Sports - Soccer Coach Sports - Soccer
Preis: Kostenlos

Reisen

Currency Today Widget Currency Today Widget
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Cashier Cashier
Preis: 5,49 €

Musik

Best Film Classics 100 Best Film Classics 100
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Stacheify - Grow a Mustache Stacheify - Grow a Mustache
Preis: Kostenlos

Spiele

River Raid River Raid
Preis: Kostenlos
ORBB ORBB
Preis: 0,89 €
Amazing Hole - Pro Amazing Hole - Pro
Preis: Kostenlos
Ettetetta Ettetetta
Preis: 0,89 €
Monkey Boxing Monkey Boxing
Preis: Kostenlos
Moto Race Pro Moto Race Pro
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Mac-App-Store mit neuem Design

Apple hat dem Mac-App-Store ein überarbeitetes Oberflächendesign spendiert, das an OS X Yosemite angelehnt ist. Es wirkt durch den nun durchgängig weißen Hintergrund und den Wegfall von Trennlinien und Boxengrafiken etwas flacher und heller und fügt sich nahtlos in das neue Mac-Betriebssystem ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit Vertrag: aktuelle Lieferzeit bei der Telekom, Vodafone und o2

iPhone 6 Lieferzeit bei der Telekom, Vodafone und o2. Knapp zwei Monate ist es mittlerweile her, dass Apple das iPhone 6 sowie iPhone 6 Plus vorgestellt hat. Am 09.09.2014 präsentiert, erfolgte der iPhone 6 Verkaufsstart am 19.09.2014. Seitdem lassen sich das iPhone 6 mit Vertrag sowie das iPhone 6 ohne Vertragsbindung kaufen. Kurz nach dem Verkaufsstart ist die iPhone 6 & iPhone 6 Plus Lieferzeit nach oben geschnellt. Apple konnte zwar die Produktion erhöhen, der Marktstart in vielen weiteren Ländern rund um den Globus sorgt allerdings immer noch für eine angespannte Liefersituation. Bis Ende des Jahres soll das iPhone 6 (Plus) in insgesamt 115 Ländern zum Verkauf stehen.

iphone_6_iphone_6_plus1

Nachdem ein paar Wochen ins Land gezogen sind, nutzen wir den heutigen Tag, um auf die Lieferzeit des iPhone 6 mit Allnet-Flat bei der Telekom, Vodafone und o2 zu blicken. Wie steht es derzeit um die iPhone 6 Verfügbarkeit? Wie schnell können iPhone 6 & iPhone 6 Plus geliefert werden? Gibt es Unterschiede bei den verschiedenen Modellen?

Zu allererst muss man den Mobilfunkprovidern in diesem Jahr ein Kompliment aussprechen. Unserer Einschätzung zufolge, läuft die Abwicklung deutlich besser als beim iPhone 5S im letzten Jahr. Zudem hat sich die Kommunikation mit dem Kunden verbessert. Nichtsdestotrotz gibt es vereinzelte Verzögerungen, die Kunden warten lassen.

Telekom: Lieferzeit des iPhone 6

Blicken wir zunächst auf das iPhone 6 mit Vertrag bei der Telekom. Das Bonner Unternehmen bietet das iPhone 6 in Kombination mit den Tarifen Magenta Mobil S, Magenta Mobil M, Magenta Mobil L und Magenta Mobil L Plus an. Für junge Leute eignet sich die MagentaMobil Friends Tariflinie. Darin enthalten sind verschiedene Extras wie Spotify Premium, Zusatz-Volumen oder 50 Prozent Rabatt aufs Smartphone. Online-Rabatt erhält jeder Besteller.

Die Liefersituation des iPhone 6 & iPhone 6 Plus bei der Telekom ist schnell erklärt. Mit einer Ausnahme listet T-Mobile alle Modelle mit „Lieferzeit 1 bis 2 Wochen“. Die Ausnahme bildet das iPhone 6 64GB spacegrau. Dieses wird mit „Lieferzeit 4 bis 5 Wochen“ angegeben.

iPhone 6 mit Vertrag: Lieferzeit bei Vodafone

Vodafone bietet das iPhone 6 & iPhone 6 Plus mit Vertragsbindung in den verschiedenen RED Tarifen an. Ihr könnt insgesamt zwischen acht Tarifen wählen. Es gibt einen Online-Rabatt, einen Neukunden Rabatt und Studenten erhalten ebenso noch einen zusätzlichen Rabatt (doppeltes Highspeed-Volumen und 50 Euro Startguthaben.

Die Liefersituation bei Vodafone ist wie folgt: Sofort lieferbar sind alle iPhone 6 mit 16GB (silber, spacegrau und gold), das iPhone 6 Plus 16GB silber und das iPhone 6 Plus 128GB silber. Beim iPhone 6 64GB spacegrau sowie iPhone 6 128GB spacegrau und gold dauert es bis Anfang Dezember und bei allen anderen Modellen ist die Rede von einer Lieferzeit von 1 bis 2 Wochen.

o2: iPhone 6 Verfügbarkeit

Zum guten Schluss noch ein Blick auf das iPhone 6 & iPhone 6 Plus bei o2. o2 offeriert das iPhone 6 (Plus) in den o2 Blue Tarifen.Insgesamt fünf Tarifvarianten stehen zur Verfügung. Als Empfehlung nennt den O2 Blue M mit satten 2GB Highspeed-Volumen.

Bei o2 sind nahezu alle iPhone 6 mit Allnet Flat sofort lieferbar. Zwei Ausnahmen gibt es. Das iPhone 6 Plus 64Gb in spacegrau und gold wird mit „Lieferung in 1 bis 2 Wochen“ angegeben. alle anderen Modell kann o2 sofort auf den Weg bringen. Junge Leute erhalten übrigens auch hier ein paar Vorteile.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 heute? Stabile Apps, W-Lan besser, Schutz vor Jailbreak

ios-8-iconSollte Apple seine iOS-Aktualisierung auf Version 8.1.1 noch heute freigeben, dann wird Cupertino ganze vier iOS-Updates in nur 50 Tagen verteilt haben. Mit Blick auf die sonst eher konservativ-zurückhaltende Ausgabe neuer Betriebssystem-Updates, ein Novum in der Geschichte des iPhones. Die Aktualisierung auf Version 8.1.1 durchläuft [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FAQs zu OS X und iOS

Eine Liste von Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Mac, iPhone und iPad.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzartig bessere Fotos – mit Nova Flash fürs iPhone

Wenn Ihr mit dem iPhone noch bessere Fotos schießen wollt, ist ein leistungsfähiger Blitz ein echter Pluspunkt.


Letztes Jahr haben die Entwickler des Nova Flash, eines Mini-Blitzgeräts mit Bluetooth-Verbindung, bei Kickstarter Geld für eine Serienproduktion eingesammelt. Die Finanzierung lief überaus erfolgreich, das Geld kam in nur zwei Tagen zusammen. Zunächst wurden die Unterstützer versorgt, nun gibt es den Nova Flash auch im Handel – zumindest in Nordamerika und Großbritannien.

Nova Flash

Der Nova hellt dunkle Szenen wunderbar auf, in denen der eingebaute iPhone-Blitz überfordert ist. Zudem bietet er weitaus mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Ihr könnt über die Nova-App 40 verschiedene Lichtstimmungen auswählen, von warm bis kalt. Und innerhalb des Bluetooth-Funkbereichs könnt Ihr den Blitz beliebig platzieren, was für Fotografen natürlich einen gewaltigen Fortschritt bedeutet.

Preise und Verfügbarkeit

Update: Ab sofort ist Nova Flash auch in Deutschland bei Amazon bestellbar (danke, FreierBaer)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affentheater, Teil 2: “Monkey Boxing” erstmals kostenlos

Passend zum Release des neuen Rennspieles Monkey Racing (AppStore), das wir euch vorhin heute Morgen in diesem Artikel vorgestellt haben, hat Crescent Moon Games den Preis eines anderen Affen-Spieles gesenkt. Erstmals seit dem Release vor eineinhalb Jahren könnt ihr das regulär 2,69€ teure Monkey Boxing (AppStore) für lau aus dem AppStore laden.

Wir müssen ehrlich konstatieren, dass Affen anscheinend im Boxen talentierter sind als im Rennen fahren. Denn Monkey Boxing (AppStore) macht doch mehr Spaß als der etwas lahme Fun-Racer. Das belegt nicht nur unsere App-Vorstellung, sondern zeigen auch die im Durchschnitt 4,5 Sterne, die das Spiel im AppStore erhält.
Monkey Boxing iPhone iPadMonkey Boxing iOS
Monkey Boxing (AppStore) ist ein witziges und ziemlich verrücktes Box-Spiel, bei dem sich Affen im Ring kräftig verprügeln. Die Steuerung ist wirklich simpel und erfolgt nur über zwei Buttons zum Schlagen und Schützen. Neben einem Einzelspieler-Modus mit einer Reihe von Kämpfen kann der Titel auch mit zwei Spielern an einem Gerät oder online via Game Center gespielt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rootpipe: Sicherheitslücke in OS X gibt Admin-Benutzern Root-Rechte

Der schwedische Sicherheitsexperte Emil Kvarnhammar hat eine Sicherheitslücke in OS X entdeckt, die einen Admin-Benutzer ohne weitere Authentifizierung mit Root-Rechten ausstattet. Böswilligen Programmen wäre es so möglich, tiefgreifende Änderungen am System vorzunehmen und Schadcode auszuführen. Kvarnhammar hat den Fehler in OS X Mountain Lion entdeckt, mit geringfügigen Änderungen am Exploit ist aber auch die aktuelle Version OS X Yosemite verwundbar. Apple wurde über die Sicherheitslücke...

Rootpipe: Sicherheitslücke in OS X gibt Admin-Benutzern Root-Rechte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt-Kartenleser für P2-Karten vorgestellt

Speziell für den professionellen Videoschnitt hat Sonnet einen Thunderbolt-Kartenleser vorgestellt, der Panasonics RAID-Speicherkarten P2 mit bis zu 70 MB pro Sekunde auslesen kann. Anders als Panasonic P2 HD oder P2 VariCam Camcorder bietet der Kartenleser nur einen Kartenschacht - kann also nicht mehrere Speicherkarten aufnehmen und parallel auslesen. Unterstützt werden die gängigen Formate P...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschönert Mac App Store

Apple verschönert Mac App Store

Nachdem bereits die Optik im iTunes-Laden an das Design von OS X 10.10 angepasst worden war, folgt nun auch Apples Online-Shop für Mac-Software.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WireLurker: Neue iOS Malware infiziert iPhones & iPads in China

Bisher ging man davon aus, dass Apples iOS Malware-sicher ist. Experten von Palo Alto Networks haben nun jedoch einen Fehler im System gefunden, der das Einschleusen von Schadsoftware begünstigt. In China tauchten nun erste Apps für den Mac auf, die wiederum eine Malware namens WireLurker im Gepäck haben und das iPhone und iPad über USB infizieren. Chinesische Apple Kunden berichten vermehrt von infizierten iOS Devices, nachdem sie Apps aus dem alternativen App Store Maiyadi auf den Mac geladen hatten.

Zunächst gelangen die infizierten Apps auf den Mac. Wird das iPhone und iPad nun über USB angeschlossen um Daten zu transferieren oder das Gerät zu laden, springt die Malware über. Betroffen sind auch Geräte, auf denen kein Jailbreak installiert ist. Bei WireLurker handelt es sich daher um eine besonders gefährliche Schadsoftware. Ohnehin wurden USB-Verbindungen schon in der Vergangenheit als hohes Sicherheitsrisiko eingestuft. WireLurker kann sich unter anderem selbst im Hintergrund mit Updates versorgen und ist somit eine tickende Zeitbombe. Jetzt schon ist die Malware in der Lage persönliche Daten aus dem Adressbuch auszuspähen. Zudem können auch iMessages ausgelesen werden. Um sich vor der Malware schützen zu können wird empfohlen Mac Apps stets aus bekannten und seriösen Quellen zu laden. Dabei kommt vor allem der offizielle Apple Mac App Store in Frage.

via The Verge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp zeigt blaue Häkchen als Lesebestätigung an

WhatsApp Logo

WhatsApp hat nun die "gefürchtetenundquot; blauen Häkchen eingeführt und schon laufen die Leute in sozialen Netzwerken Sturm dagegen. Denen gefällt die Lesebestätigung nämlich gar nicht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Fehlkäufe in der Einkaufsliste verstecken

500Eigentlich ein alter Hut, aber wir nehmen das mittlerweile neue Design der Funktion einfach mal zum Anlass für eine kleine Erinnerung. Für eine bessere Übersicht könnt ihr ungewünschte Apps in der Einkaufsliste des mobilen App Store mit einer einfachen Fingergeste ausblenden. Vermutlich hat jeder [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuertricks: EU-Kommission will weiter gegen Amazon, Apple & Co. vorgehen

Apple

Die EU-Kommission hat ihr Vorgehen gegen fragwürdige Steuerkonstrukte von Mitgliedsstaaten wie Irland oder Luxemburg zugunsten von Tech-Konzernen wie Apple oder Amazon bekräftigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet: Thunderbolt-Lesegerät für P2-Speicherkarten jetzt erhältlich

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat mit der Auslieferung des im Juli angekündigten Lesegeräts für P2-Speicherkarten begonnen. Es wird über die Thunderbolt-Schnittstelle mit dem Mac verbunden und ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 335 Euro im Handel erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Mad Max 2 - Der Vollstrecker

Mad Max 2 - Der Vollstrecker

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Science Fiction & Fantasy

Nach einem vernichtenden Weltkrieg um die letzten Energiereserven durchstreifen Horden marodierender Plünderer die Endzeitwüste, während übriggebliebene "Normalbürger" auf ständig belagerten Festungen verzweifelt um ihr Überleben kämpfen. Der umhervagabundierende Ex-Cop Max, den es auf so eine Insel der Zivilisation verschlägt, will mit den wehrbereiten Insassen einen Ausfall wagen, um angeblich sicheres Land an der Küste zu erreichen. Doch vor den verdienten Urlaub hat das Schicksal hunderte schwerbewaffneter Feinde gestellt.

© 1981 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 13 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare for Enterprise als Vorbote der IBM-Apps verfügbar

Nach der angekündigten Kooperation mit IBM bei professionellen Lösungen für Unternehmen hat Apple nun das Support-Paket AppleCare for Enterprise veröffentlicht. In ausgesuchten Ländern Asiens, Europas und Nordamerikas werden darüber weitergehende Service-Leistungen zur Apple-Produkten und Dienstleistungen geboten, die rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche verfügbar sind. In Europa ist Ap...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WireLurker: Malware attackiert iOS-Geräte und Macs (vorwiegend in China)

Wie die New York Times berichtet, haben die Sicherheitsexperten von Palo Alto Network mit „WireLurker“ eine neue Malware entdeckt, die sich über den Mac auf iOS-Geräten installiert. Mac-Anwender, die gleichzeitig ein iOS-Gerät besutzen und dieses via USB-Kabel mit dem Computer verbinden, sollten darauf achten, dass sie Mac Apps von einer seriösen Quellen herunterladen. Insbesondere Kunden in China sind betroffen, die Mac Apps über den alternativen App Store Maiyadi herunterladen.

macbookair_2013_612px

In dem Bericht der NYT heißt es, dass es sich bei WireLurker um eine neue Art von Malware handelt. In den vergangenen Monaten konnte entsprechende „Aktivitäten“ festgestellt werden. Im Maiyadi App Store seien 467 infizierte OS X Apps entdeckt worden, diese seien 356.104 Mal heruntergeladen worden und haben Macs und iOS-Geräte infiziert.

Die infizierten Mac Apps installieren die Malware, sobald ein iPhone, iPad oder iPod touch per USB-Kabelverbindung mit dem Mac verbunden ist. Dies soll auch der Fall sein, wenn auf den verbundenen iOS-Geräten kein Jailbreak erfolgt ist. Es heißt, dass die Malware über die sogenannte Enterprise-Provisioning eingeschleust wird.

WireLurker besitzt eine komplizierte Codestruktur und ist in der Lage verschiedene Daten inkl. Kontakte vom iOS-Gerät abzugreifen. Auch eine interne Update-Funktion für die Malware scheint eingebaut, so dass diese mit Aktualisierungen versorgt werden kann. Weiter ist die Rede davon, dass WireLurker aktuell aktiv weiter entwickelt wird. Das letztendlich verfolgt Ziel ist noch unklar.

An dieser Stelle können wir euch nur raten, Mac Apps aus seriösen Quellen (z.B. Mac App Store, der am heutigen Tag ein Facelift erhalten hat) herunterzuladen.

Update 17:01 Uhr: Apple hat sich mittlerweile zu WireLurker gegenüber iMore geäußert.

“We are aware of malicious software available from a download site aimed at users in China,” an Apple spokesperson told iMore, “and we’ve blocked the identified apps to prevent them from launching. As always, we recommend that users download and install software from trusted sources.”

Apple ist sich der Schadsoftware bewusst, die sich über eine Download-Seite an Nutzer in Chin arichtet. Das Unternehmen hat bereits reagiert und die identifizierten Apps blockiert, um sie an der Ausführung zu hindern. Apple empfiehlt den Download und die Installation von Software aus vertrauensvollen Quellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA kündigt neues Rennspiel “Need for Speed: No Limits” exklusiv für mobile Plattformen an

Nachdem Rennfahrer Ken Block bereits via Facebook (wohl versehentlich) als Werbeaufkleber auf seinem neuen Gymkhana-Rennwagen (siehe oben) den Namen eines neuen NfS-Rennspieles veröffentlicht hat, hat nun auch Electronic Arts dieses öffentlich bestätigt. Need for Speed: No Limits ist ein exklusiv für Mobile geplantes Spiel der erfolgreichen Rennspiel-Reihe, das aktuell in Arbeit ist.

Wirklich viele Infos über Need for Speed: No Limits sind aber leider noch nicht bekannt. Wir würden und ein Premium-Spiel wünschen, rechnen aber eigentlich eher mit einem F2P-Spiel. Denn die sind bei EA gerade richtig hoch im Kurs, wie man an den letzten Neuerscheinungen sehen konnte. Sobald es mehr Infos von EA gibt, lassen wir es euch natürlich wissen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurze Zeit gratis: Swype - alternative Tastatur-App

swype iphone 6 AppDie Tastatur App Swype, die von dem Erfinder der T9-Texteingabe entwickelt wurde, kann momentan kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Im Unterschied zu vergleichbaren Apps kommt die ansonsten für 89 Cent teure App Swype gleich mit fünf unterschiedlichen Designs und unterstützt 21 Sprachen.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 zeigt wieder Update-Informationen zu Apps an

Die Mitte Oktober veröffentlichte Version 12 der Mediaplayer-Software iTunes wartet mit einigen Neuerungen auf, darunter ein an OS X Yosemite angepasstes Oberflächendesign und Unterstützung für die Familienfreigabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera Mini verkleinert nun auch Videos

operaOpera Mini, die kostenlose Safari-Alternative, verspricht nun schon seit geraumer Zeit, euer mobiles Daten-Guthaben durch eine eigene Webseiten-Komprimierung zu schonen. Die Verkleinerung der übermittelten Daten soll nun auch auch auf Video-Inhalte ausgeweitet werden. Nutzer, die ihr Youtube-Sitzungen ohne bestehende W-Lan-Verbindungen starten, sollen mit Operas [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone stellt UP3-Fitnessband vor

md-up3-black

Es ist soweit und die Firma Jawbone stellt ein komplett neues Fitnessarmband vor, welches noch bessere Ergebnisse erzielen soll als der Vorgänger. Das Gerät hört auf den Namen “UP3″ und ist deutlich schicker aufgebaut als die Vorgängermodelle. Zudem wurde auch eine Palette an Sensoren entwickelt, die wesentlich mehr Informationen sammeln können. Sowohl Puls als auch Vitalfunktionen werden nun direkt dokumentiert und an das Smartphone weitergeben.

(Video-Direktlink)

Starke Akkulaufzeit
Wir haben das Gerät noch nicht in Händen halten dürfen, aber laut Hersteller ist die Akkulaufzeit einfach nur gigantisch. Der Sensor soll über eine Woche ohne direkte Stromzufuhr auskommen, was natürlich im Gegensatz zu den anderen Smartwatch-Herstellern ein sehr großer Vorteil ist. Viele sind der Meinung, dass das fehlende Display auch kein Nachteil ist, da alle Informationen direkt auf das Smartphone geleitet werden. Preislich schlägt das Armband mit 179 Euro zu Buche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Lost Viking – Threes für Wikinger

lost-viking-iconMit Lost Viking haben die Dungelot-Macher Red Winter ein unterhaltsames Schiebepuzzle am Start, das in seinen Grundzügen auf dem Threes-Prinzip basiert, dank verschiedener Herausforderungen aber für mehr Abwechslung sorgt. Lost Viking dreht sich um den Wikinger Ragnar, den ihr auf seiner Reise in den Wikingerhimmel Walhall unterstützen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EFF: iMessage und FaceTime sicherste Kommunikationswege

Die Electronic Frontier Foundation, kurz EFF, hat FaceTime und iMessage zu den sichersten Kommunikationswerkzeugen im Massenmarkt ausgezeichnet. Dabei wurden viele Apps und Dienstleistungen unter bestimmten Kriterien unter die Lupe genommen und von den weit verbreiteten hat Apple gewonnen. Die EFF hat insgesamt 39 Apps unter die Lupe genommen, die das sichere Kommunizieren ermöglichen sollen. Das Ergebnis fällt dabei zu großen Teilen eher ernüchternd aus, denn die meisten Apps haben wenige bis gar keine Sicherheitsfeatures. Das EFF bietet eine nicht besonders aufwändig gestaltete, dafür übersichtliche Tabelle an, die die Ergebnisse zusammenfasst. Getestet wurden die Apps nach sieben Kriterien:
  • Sind die Nachrichten bei der Übertragung verschlüsselt?
  • Sind die Nachrichten so verschlüsselt, dass der Anbieter sie nicht lesen kann?
  • Kann man die Identitäten der Kontakte verifizieren?
  • Sind vergangene Kommunikationen sicher, wenn der Key entwendet wurde?
  • Ist der Code offen, damit andere ihn überprüfen können?
  • Ist das Design des Sicherheitskonzepts ordnungsgemäß dokumentiert?
  • Wurde der Code untersucht?
Zwar gibt es Apps, die besser abschnitten als iMessage und FaceTime, hierzulande dürften vor allem Threema und Telegram eine gewisse Verbreitung haben, aber was “Massenmedien” angeht, stehen die Apple-Dienste weit vorne, noch vor Skype, Google Hangouts und BlackBerry Messenger. Die Erhebung von EFF zeigt übrigens einmal mehr, dass WhatsApp bezüglich der Sicherheit nicht wirklich empfehlenswert ist. Schlusslicht der Erhebung ist übrigens QQ, ein Messenger, der in China eine weite Verbreitung genießt. Er konnte kein einziges Kriterium der EFF erfüllen und überträgt die Nachrichten nicht einmal verschlüsselt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage ist die sicherste Nachrichten-App auf dem Massenmarkt

Einer neuen Studie zufolge ist Apples Nachrichten-App «iMessage» die sicherste Massen-Nachrichten-App. Im Vergleich zu anderen Massen-Diensten bietet iMessage eine weitreichendere Verschlüsselung.
Gut abgeschnitten hat auch die Schweizer App Threema, welche allerdings nicht zu den Testsiegern gehörte.
Schlechte Noten bekamen hingegen die Nachrichten-Apps von Facebook, Google, Microsoft, Yahoo und WhatsApp.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der weltweit erste WatchKit Hackathon startet am 23. November

Noch bevor Apple die Apple Watch offiziell im Handel anbietet, machen sich die Entwickler für nützliche Apps bereits frisch an das Werk. Schließlich kann es nur von Vorteil sein, wenn man zum Massenstart ein rundum angepasstes und auch funktionierendes Programm für die neue Apple Watch im Angebot hat. Um Apps für die intelligente Apple Uhr entwickeln zu können, müssen die Entwickler zunächst auf Apples WatchKit Schnittstelle zurück greifen. Diese ist Medienberichten zufolge bisher jedoch nur auf wenige Funktionen begrenzt.

So lassen sich keine direkten Apps, sondern nur Erweiterungen und Widgets erstellen. Apps bleiben nur Apple-Partnern vorbehalten. Das könnte sich allerdings bald ändern. Schließlich wurde nun extra für das Apple WatchKit ein Hackathon in das Leben gerufen.

hackathon 564x276 Der weltweit erste WatchKit Hackathon startet am 23. November

Im Rahmen der Veranstaltung, die am Sonntag den 23. November im Hacker Dojo im Silicon Valley stattfindet, können Software-Experten und auch Hacker unter Beweis stellen, was sie drauf haben und zu was vor allem Apples WatchKit in der Lage ist. Das Event startet um 9:30 Uhr mit einem Frühstück. Gegen 10 Uhr beginnt die Einführung. Danach sollen sich verschiedene Teams zusammenfinden und sich gemeinsam Gedanken zu potentiellen Apple Watch Apps machen und programmieren. Am Ende steht dann die Präsentation an, zudem wird auch ein Gewinner ermittelt. Smartwatches eröffnen für App-Entwickler völlig neue Möglichkeiten. Für einige stellt Apples WatchKit jedoch auch eine kleine Herausforderung dar. Man darf gespannt sein, was die Teilnehmer vom weltweit ersten Hackathon für Apples WatchKit hervorzaubern. Registrierungen werden noch entgegen genommen. Die Tickets sind ab 8 US Dollar erhältlich und können auf der Hackathon Website bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 verhindert Jailbreak

iOS 8.1.1 verhindert Jailbreak

Entwickler des chinesischen PanGu-Jailbreaks für iOS-8-Geräte berichten, dass Apple mit der kommenden Version seines Mobilbetriebssystems eine Anwendung des Entsperrtools unmöglich macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbsthaftende Fotoabzüge – Flexiphotos ausprobieren

Die meisten iPhone-Fotos fristen ein kümmerliches Dasein im Smartphone-Speicher. Einmal betrachtet, vielleicht noch per Mail an Freunde verschickt, aber das war´s dann. Im Fotostream der iCloud oder im Gerät selbst werden die meisten Bilder nie wieder betrachtet – auch weil man die gesuchten Aufnahmen nie so schnell wieder findet, wie es einem die Übersichten (Sammlungen, Jahre etc.) vorgaukeln.

Drei Gutscheine zu gewinnen

Eine Möglichkeit sind Fotobücher, das clixxie-Fotobuch habe ich auf dieser Seite bereits in einem Praxisbericht beschrieben. Nun hat der Münchner Anbieter Femory selbsthaftende Fotoabzüge im Angebot, diese so genannten Flexiphotos habe ich nun ebenfalls ausprobiert. Wer nun neugierig ist und die selbsthaftenden Fotos auch ausprobieren möchte, sollte hier einen Kommentar hinterlassen. Wer bis zum 20. November 2014 diesen Beitrag kommentiert, nimmt an einer Verlosung von drei Clixxie Flexiphoto-Gutscheinen im Wert von jeweils 15 Euro teil. Gibt es mehr als drei Kommentare, zieht die iPhone-Fan-Glücksfee drei Gewinner und verschickt die Gutschein-Codes per Mail (also bitte eine gültige Mailadresse hinterlassen).

Flexiphotos in zwei Formaten

Als erstes installiert Ihr die kostenlose Flexiphoto-App. Zur Auswahl stehen für die Abzüge zwei Formate: 18,8 x 14,5 cm und 13 x 10 cm. Die größeren Flexiphotos kosten 3,75 Euro und die Kleineren 2,75 Euro, wobei es ab vier bestellten Fotos bereits einen Mengenrabatt von 20 Prozent und ab acht Fotos von 30 Prozent gibt. Wer seine Abzüge zwischen 12 und 14 Uhr bestellt, egal an welchem Tag der Woche, zahlt nur zwei Euro – egal für welches Format. In dieser Happy Hour gelten der Mengenrabatt oder andere Rabatt-Codes nicht. Aus dem Fotoalbum des iPhones oder iPads wählt Ihr die Motive aus. Mit einem doppelten Fingertipp werden die Fotoquadrate vergrößert, was die Bildauswahl erleichtert. Steht die Auswahl, kann man die Ausrichtung der Motive als auch den Bildausschnitt noch genauer bestimmen.

Flexiphotos Clixxie iPhone selbsthaftende Fotos

Die Lieferadresse könnt Ihr aus Euren Kontakten übernehmen, dafür muss die App allerdings Zugriffs auf´s Adressbuch haben. Der Bilder-Versand kostet innerhalb Deutschlands 1,95 Euro und in andere europäische Länder werden 2,95 Euro berechnet.  Zur Bezahlung stehen PayPal, Kreditkarte oder Rechnung (+ 1,50 Euro) zur Auswahl.  Am Ende des Bestellprozesses könnt Ihr noch vorhandene Rabatt-Codes eingeben. Bei mir lagen nach vier Tagen die selbstklebenden Fotoabzüge im Briefkasten. Mit der Druckqualität bin ich sehr zufrieden. Alle Testaufnahmen stammen von iPhones 5 und 6. Einzige Hürde: Zwei Gesichter auf einem Bild sind unscharf. Das erkennt man bei der Auswahl auf dem iPhone-Bildschirm aber nicht, erst ein Kontrollblick auf einem großen Monitor bringt die Unschärfe ans Licht. Ihr solltet also vor dem Absenden aller Motive sicher gehen, dass die gewünschten Objekte im Bild tatsächlich scharf sind.

Selbsthaftende Fotos ohne Rückstände entfernen

Die elektrostatische Folie entfernt man vom Trägermaterial und dann könnt Ihr die Flexiphotos auf glatte Flächen “aufstreichen”. Dazu eignen sich Kühlschranktüren, Fliesen, Fenstern oder Aquarien. Doch selbst auf einer Rauhfasertapete hielt ein Testbild problemlos. Und das Beste: Hat man sich an den Motiven von der letzten Geburtstagsfeier, Urlaub oder dem Ex satt gesehen, entfernt man die Folie einfach ohne Klebereste oder sonstige Rückstände. Somit kann man Bilder-Collagen in seinen Wohnräumen schnell austauschen oder für spezielle Anlässe anfertigen lassen und danach wieder entfernen.

Fazit

Vom iPhone-Fan gibt es ein Daumen-hoch für die selbsthaftenden Flexiphotos. Der Anbieter nennt sein Format 18,8 x 14,5 cm “Medium”. Das macht Hoffnung, denn ich hätte für große Flächen gern noch größere Abzüge meiner iPhone-Fotos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps fürs Leuchtsystem Philips Hue

Für das kabellose Leuchtsystem Philips Hue (hier bei Amazon) gibt es mittlerweile viele gute Apps. Wir stellen Euch die besten vor.

Bei Philips Hue (Übersichtsseite) handelt es sich um kabellose LED-Leuchten, die verschiedenen Farben annehmen können. Über eine zentrale Schaltstelle, die sogenannte “Bridge” sind sie mit dem häuslichen WLAN verbunden und können dann per Philips-App gesteuert werden. Das Besondere: Dank eines Entwickler-Kits können auch Drittanbieter-Apps für die Hue erstellt werden. Wir stellen in dieser Liste die fünf besten dieser Apps vor.

Philips Hue

Für die offizielle App Philips Hue ist heute ein Update erschienen: Mit Delight for Hue oder Hue Widget gab es bereits zwei Widget-Apps für das System. Nun hat Philips seine eigene App mit einem Widget aufgerüstet. Ihr könnt damit über das Notification Center blitzschnell Eure Lichtszenen steuern.

Philips Hue Philips Hue
(369)
Gratis (uni, 34 MB)
Hue Widget Hue Widget
(14)
0,89 € (uni, 7.4 MB)
Delight for Hue Delight for Hue
(12)
0,89 € (uni, 13 MB)

Mit Hue Disco könnt Ihr Eure Leuchten innerhalb von Sekunden in wildes Stroboskop-Licht verwandeln. Die App registriert die Lautstärke von Songs und passt Strobo-, Regenbogen und Strahllicht-Effekte dementsprechend an. Außerdem könnt Ihr auch die Leuchten-Helligkeit und das Farbspektrum definieren. (ab iOS 6.1, ab iPhone 4, englisch)

Hue Disco Hue Disco
(50)
2,99 € (uni, 62 MB)

huedisco_1

Goldee ist dagegen eine App, mit der die Leuchten für Ambiente zum Entspannen und Einschlafen verwendet werden. Mit zwölf von Naturschauspielen wie Nachthimmeln und Sonnenaufgängen inspirierten Presets könnt Ihr dynamisch Räume beleuchten. Und mit dem Sleep Timer von Goldee könnt Ihr Euch jeden Morgen angenehm wecken lassen. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

goldee_1

Produktivitäts-Junkies dürfte IFTTT bekannt sein: Mit speziellen Aktionen automatisiert IFTTT Arbeitsschritte auf Twitter, mit Dateien in der Dropbox und vielem mehr. Auch für die Philips Hue gibt es solche “Rezepte”, die vom Hersteller auf einer Webseite gesammelt werden. Mit diesen Rezepten könnt Ihr z.B. das Wetter visuell anzeigen lassen oder die Leuchten blinken lassen, wenn Ihr auf Eurem iPhone eine Nachricht erhaltet. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

IFTTT IFTTT
(243)
Gratis (uni, 19 MB)

ifttt_hue_1

Ambify ist ein Visualizer, der Eure Musik mittels der Philips Hue zum Leuchten bringt.In der App könnt Ihr auf Eure Musik zugreifen und die Visualisierungen definieren. Anders als Hue Disco gibt es hier keine wilden Effekte, sondern dynamische, an die Musik angepasste Effekte, die überraschend genau die Stimmung eines Songs wiedergeben können. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, englisch)

Ambify Ambify
(41)
2,69 € (uni, 17 MB)

ambify_1

Und für alle, die es an Weihnachten gern gemütlich haben, ist die letzte App in dieser Liste, Hue Christmas, das absolute Schmankerl. Hue Christmas bietet Euch verschiedenste Effekte und Stimmungs-Einstellungen für die Weihnachtszeit. Ihr wollt Euren Auftritt als Weihnachtsmann im Wohnzimmer visuell unterlegen? Dann ist Hue Christmas genau die richtige App für Euch! (ab iOS 6.1, ab iPhone 4, englisch)

Hue Christmas for Philips Hue Hue Christmas for Philips Hue
Keine Bewertungen
1,79 € (iPhone, 18 MB)

huechristmas_1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jumping Sumo: Ferngesteuerte Parrot-Drone zum neuen Internet-Bestpreis

Das mit Sicherheit coolste Spielzeug für iPhone und iPad gibt es heute bei Saturn im Tagesangebot.

Parrot Jumping Sumo

Ihr kennt die Parrot MiniDrones noch nicht? Der kleine Quadrocopter Rolling Spider (zum Testbericht) und das etwas größere Gefährt Jumping Sumo (zum Testbericht) sind im Sommer auf den Markt gekommen und haben in unserem Büro bereits für jede Menge Spaß gesorgt. Der Jumping Sumo hat vor allem mit seiner einfachen Steuerung, den spektakulären Sprüngen und der durchaus beachtlichen Akkulaufzeit gepunktet.

Das normalerweise 169 Euro teure Gadget gibt es heute für nur 139 Euro inklusive Versand, das sind knapp 6 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich und eine neue Bestmarke. Der Jumping Sumo hat definitiv das Zeug zu einem spaßigen Weihnachtsgeschenk, zudem könnt ihr den Kauf eventuell mit dem Technik-Tausch kombinieren, um über die für die Gutscheine notwendigen Grenzen von 499 oder 999 Euro zu kommen.

  • Parrot Jumping Sumo für 139 Euro (zum Shop) – Preisvergleich: 145 Euro

Nun aber zurück zum Parrot Jumping Sumo. Was hat die rollende Drone auf dem Kasten? Gesteuert wird die Drone per WLAN-Verbindung mit iPhone oder iPad, dank einer eingebauten Kamera kann man den Jumping Sumo sogar ohne direkten Blickkontakt steuern. Neben einem virtuellen Joystick kann man die Richtung auch mit den Neigungssensoren ändern, außerdem gibt es vorgefertigte Aktionen, wie eine 360 Grad-Drehung oder eine Slalomfahrt.

Spektakuläre Sprünge & robuste Bauweise

Auf der rechten Seite des Displays lassen sich dann zwei Sprünge aktivieren: Neben einem bis zu 80 Zentimeter langen Weitsprung gibt es einen Hochsprung, um auf Tische oder andere Objekte zu klettern. Die Räder des Jumping Sumo können dabei optional eingedrückt werden, so dass der Sumo kompakter und somit deutlich wendiger wird.

Was man auch noch anmerken sollte: Der Jumping Sumo ist quasi unverwüstlich. Selbst wenn man von der Tischkante nach oben springt und auf dem Boden (auf Teppich getestet) landet, passiert der Drone nichts. Was man mit dem kleinen Teil alles anstellen kann, könnt ihr in unserem Video sehen.

Der Artikel Jumping Sumo: Ferngesteuerte Parrot-Drone zum neuen Internet-Bestpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rossmann: Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarte

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. In allen Rossmann-Filialen gibt es bis zum 07. November 15 Prozent Rabatt auf 25-Euro-Guthabenkarten für den iTunes-Store. Der Rabatt wird an der Kasse abgezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Secret Service: der Schutz des Präsidenten als witziges Highscore-Spiel

Das Amt des amerikanischen Präsidenten ist sicherlich kein leichter Job. Es allen recht zu machen, geht überhaupt nicht und die Verantwortung ist immens. Das ruft natürlich auch Gegner und Feinde auf den Plan. Zum Schutz des Präsidenten gibt es dagegen den Secret Service, eine Ansammlung topausgebildeter Agenten, die stetig ein wachsames Auge auf den wichtigsten Mann der USA haben.

Und genau in diese verantwortungsvolle Rolle darfst du im neuen Highscore-Spiel Super Secret Service (AppStore) schlüpfen. Ok, es ist nicht ganz realitätsgetreu, sondern die 0,89€ teure, IAP-freie Universal-App im coolen Pixellook nähert sich dem Thema von der humorvollen Seite. Der eigentlich stolze Adler der USA musste einem Brathähnchen weichen, die Agenten in ihren grauen Einheitsanzügen erfüllen sämtliche Klischees.
Super Secret Service iPhone iPadSuper Secret Service iOS
Aber nun zum Gameplay. Der Präsident steht auf der Bühne und hält eine seiner vielen Reden. Links und rechts schützen ihn Agenten des Super Secret Service. Anscheinend treffen die Worte des “Chefs” allerdings nicht nur auf wohlgestimmte Ohren, denn in einer Tour fliegen Tomaten, Fußbälle, Pistolen und zahlreiche andere Wurfgeschosse in Richtung Bühne. Diese gilt es mit den Agenten natürlich möglichst allesamt abzuwehren. Denn trifft auch nur eines davon den Kopf des Präsidenten, ist das Spiel beendet.

Um die Flugobjekte abzufangen, tippst du links und rechts auf den Bildschirm. Dann stürzt sich der jeweilige Agent mit einem gekonnten Hechtsprung in die Mitte, um den Präsidenten mit seinem eigenen Leben zu schützen. Jeder abgewehrte Angriff bringt einen Punkt ein. Ablenkungsmanöver wie ein Boomerang, der kurz vor seinem Ziel wieder abdreht, lenken ab und können wertvolle Agenteneinsätze kosten, die kurze Zeit später fehlen können. Denn es dauert einen Moment, bis wieder ein neuer Agent zur Verfügung steht und den Posten seines Vorgängers einnimmt. Hilfreich sind hingegen PowerUps, bei denen eine Glaswand den Präsidenten schützt und quasi ein Leben darstellt.
Super Secret Service iPhone iPadSuper Secret Service iOS
Sicherlich bietet Super Secret Service (AppStore) keinen stundenlangen Spielspaß und die große Abwechslung. Aber das wollen und sollen diese kleinen Highscore-Spiele auch gar nicht. Für eine kurze Runde Highscore-Jagd zwischendurch eignet sich der spaßige Titel auf jeden Fall…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobil-Browser Opera Mini 9 rechnet Video-Streams klein

Opera Mini 9 rechnet Video-Streams klein

Nach längerem Ringen mit Apple veröffentlichte Opera Version 9 für iOS seines beliebten Browsers Mini.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips HUE: Offizielles Widget wechselt Licht-Situationen

hue-1Die iPhone-gesteuerten Philips HUE Lampen (das Starter-Kit mit drei Lampen kostet weiterhin knapp 199€) lassen sich inzwischen von mehr als 200 Drittanbieter-Anwendungen steuern. Seit den Veröffentlichungen von Delight und dem HUE Widget können die Lampen auch über eigene Widgets im Heute-Bildschirm des iPhones kontrolliert werden – jetzt zieht die offizielle Philips-App nach.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
5x Sim Card Tray Removal Tool Pin

iGadget-Tipp: 5x Sim Card Tray Removal Tool Pin ab 1.20 € inkl. Versand (aus China)

Spart Euch die ewige Suche nach Büroklammern.

Sucht lieber die "Sim Card Tray Removal Tool Pins". ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

USA: Googles NFC-Bezahldienst profitiert von Apple-Pay-Boom

Bislang dümpelte Google Wallet im amerikanischen Markt bei der Nutzung vor sich hin. Nach dem Start von Apple Pay, das ebenfalls über NFC arbeitet, greifen nun auch Android-User verstärkt zum Handy, wenn sie im Laden bezahlen wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple regt Anwender zur iOS 8 Installation an

Knapp zwei Monate ist die finale Version von iOS 8 mittlerweile auf dem Markt. Auf über 50 Prozent der Geräte wurde iOS 8 mittlerweile installiert. Dies reicht dem Hersteller aus Cupertino allerdings nicht aus und so regt er Anwender an, die bisher aus welchen Gründen auch immer auf die iOS 8 Installation verzichtet haben, das iOS 8 Update einzuspielen.

ios8_update_mail

Wie die Kollegen von Macrumors berichten, informiert Apple derzeit Anwender, die iOS 8 noch nicht installiert haben, per Mail darüber, dass das iOS 8 Update bereit steht. In der Mail geht Apple näher auf die verschiedenen Neuerungen, wie z.B. QuickType, die Health App, Familienfreigabe, iCloud Drive und Continuity ein.

So funktioniert die iOS 8.1 Installation

Darüberhinaus erklärt Apple noch einmal, wie Anwender das iOS 8 bzw. mittlerweile iOS 8.1 Update einspielen können. Die einfachste Variante ist sicherlich, das Update over the air (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung) einzuspielen. Je nach iOS-Gerät sind hierfür allerdings bis zu 5GB freier Speicherplatz auf dem iPhone, iPad oder iPod touch erforderlich.

Natürlich könnt ihr euer iOS-Gerät auch über iTunes am Mac oder PC aktualisieren. Dies empfiehlt sich insbesondere dann, wenn ihr auf eurem Gerät noch Speicherplatz frei habt, dieser allerdings nicht für die over-the-air Update-Funktion ausreicht. Ihr müsst einfach das iOS-Gerät an euren Computer anschließen und das iOS 8 Update über iTunes anstoßen.

Der fehlende Speicherplatz für das iOS 8.1 Update auf den einzelnen Geräten (in erster Linie bei den 16GB Varianten) scheint einer der Hauptgründe zu sein, warum Anwender nicht aktualisieren. Von daher ist es von Apple gut, dass sie in der Mail explizit darauf eingehen und darauf aufmerksam machen, dass ein Update via iTunes weniger freien Speicherplatz benötigt. Ein weiterer Grund, warum Anwender verhalten auf iOS 8 reagieren, mag sein, dass die iOS 8.0 Ursprungsversion mit diversen Fehlern behaftet war. Mittlerweile liegt iOS 8.1 mit etlichen Bugfixes vor und in Kürze erscheint iOS 8.1.1 mit weiteren Fehlerbehebungen. Von daher kann, sollten nicht andere (wichtigere) Gründe gegen ein iOS 8.1 Update sprechen, der Aktualisierungs-Knopf gedrückt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive kann Dateien mit lokalen Apps öffnen - aber nur in Chrome

Google hat ein neues Plugin für Chrome veröffentlicht, mit dem sich die in Google Drive hinterlegten Online-Dokumente mit Apps auf dem Mac öffnen lassen - direkt vom Browser aus. Unterstützt werden unter anderem Microsoft Office und Adobe Photoshop. Allerdings beschränkt sich die Funktion nur auf den hauseigenen Google-Browser. Nutzer von Safari und Firefox müssen weiterhin Dokumente erst herun...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll an 3D-Bildschirm für das iPhone arbeiten

appleKaum ist ein neues iPhone draußen, geht es bereits mit den Gerüchten um die kommende Generation weiter. So heißt es jetzt in einem neuen Artikel der “Economic Daily News”, dass Apple an einem 3D-Display für das iPhone arbeitet, für welches man keine spezifische Brille braucht. Man beruft sich dabei aus Quellen aus der Zuliefererkette, wie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps für iOS bekommt "Material Design"

Google Maps für iOS bekommt "Material Design"

Die aus Android Lollipop bekannte Optik landet auch auf iPhone und iPad. Zu den ersten Apps zählt Google Maps. Das Update enthält noch weitere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple animiert Nutzer zum Update auf iOS 8

Vor kurzem haben wir berichtet, dass iOS 8 nur schleppend seinen Weg auf die Apple Geräte findet. Auch bei Apple bleibt diese Tatsache nicht ungesehen und deshalb versendet der Konzern an die Nutzer, deren Geräte noch auf iOS 7 sind, eine E-Mail. Mit dieser Mail will Apple seinen Käufern das neue iOS 8 schmackhaft machen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kündigt neue Maps-App fürs iPhone an

googlemapsSchlag auf Schlag. Nach Vorstellung des neuen Google-Kalenders und der neuen Gmail-App wird der Suchmaschinen-Riese auch seine Karten-Applikation Google Maps runderneuern – im Gegensatz zu den restlichen Aktualisierungen soll der Start der iOS-Version kurz bevorstehen. Googles neue Karten-App setzt auf satte Farben und neustrukturierte Layer, die sich am [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Verschwinden von E-Books in iBooks abstellen

Wer Apples Leseprogramm für elektronische Bücher länger nicht gestartet hat, stellt ein Fehlen älterer Titel fest. Das lässt sich aber leicht umgehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geplant: Tinder mit Bezahl-Funktionen & Rückgängig-Knopf

Der Online Dating-Service Tinder plant neue Premium-Funktionen.

Tinder Plus

Tinder (App Store-Link) ist die wohl einfachste und bekannteste Dating-App im App Store. Nach der einmaligen Anmeldung mit dem Facebook-Konto werden euch Singles aus der Umgebung präsentiert, die ihr mit einem Swipe nach rechts als “Gefällt mir” und mit einem Wisch nach links mit “Gefällt mir nicht” markieren könnt. Habt ihr ein Match, könnt ihr miteinander chatten und sogenannte Momente teilen.

Sean Rad, Mitgründer von Tinder, hat jetzt angekündigt bezahlte Premium-Funktionen einführen zu wollen. So sollen Tinder-Nutzer die Möglichkeit bekommen, einen Zurück-Knopf zu tätigen, falls man doch die falsche Auswahl getroffen hat und so vielleicht die große Liebe verpassen wird.

Des Weiteren wird Tinder die Möglichkeit integrieren, den Suchradius manuell ändern zu können. Unter dem Namen “Passport” kann so der Standpunkt manuell eingestellt werden, so dass Singles auch in fremden und weiter entfernten Städten gefunden werden können – oder auch im Ausland, wenn beispielsweise die nächste Reise ansteht.

Tinder Plus mit Bezahl-Funktionen

Auch auf der ToDo-Liste: Empfehlungen für interessante Orte oder gute Restaurants, in denen man sich für ein Treffen verabreden kann. Die neuen Premium-Funktionen werden vorerst in ausgewählten Ländern getestet, darunter auch Deutschland. Rund 40 Prozent der Nutzer werden Zugriff auf die neuen Funktionen erhalten – wenn diese für alle freigeschaltet werden, müssen diese mit 99 Cent bis hin zu 20 Euro bezahlt werden.

Tinder hat einen riesigen Nutzerstamm, doch wie der Dating-Dienst aktuell Geld verdient ist unklar. Mit den neuen Premium-Funktionen wird Tinder ähnlich wie andere Apps für einen erweiterten Funktionsumfang Geld verlangen. Die Frage an euch: Nutzt ihr Dating-Apps? Wenn ja, welche? Wer ist euer Favorit? Tinder, Lovoo, FriendScout24? (via Techcrunch)

Der Artikel Geplant: Tinder mit Bezahl-Funktionen & Rückgängig-Knopf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Reeder 2 neu mit iPhone 6 Support

Reeder 2, der beste RSS-Reader im Store, hat letzte Nacht ein Update erhalten und ist unsere App des Tages.

Die App hat dabei den Support für iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus erhalten. Zuletzt wirkte die Anzeige extrem gezoomt und übergroß. Nun sind die Schriftgrößen ideal an die neuen iPhone-Modelle angepasst. Unter iOS 8 kann sie nun auch im Landscape-Modus, also quer, genutzt werden. Zudem wurde das Teilen-Sheet verbessert.

Reeder 2

Wir empfehlen Euch seit dem Start von iTopnews zum Lesen von RSS-Feeds auch deshalb Reeder 2, weil die App auf Wunsch Dienste wie Feedly, Feedbin, Feed Wrangler oder Fever einbindet. Allerdings könnt Ihr Eure RSS-Auswahl auch lokal auf den Geräten ablegen. Selbstverständlich bietet Reeder 2 auch eine Version im Mac App Store.

Für iPhone und iPad:

Reeder 2 Reeder 2
(439)
4,49 € (uni, 4.6 MB)

Für Euren Mac:

Reeder 2 Reeder 2
(182)
8,99 € (6.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel möchte Passwörter durch Gesichtserkennung ersetzen

YAP, You are the password - unter dieser Bezeichnung läuft Intels Konzept, wie sich Passwörter durch sicherere Verfahren ersetzen lassen sollen. Intel möchte der führende Hersteller von 3D-Kameras werden und sieht in der Entwicklung neuer Kamerasysteme einen Schlüssel für zukünftige Computer. Damit könnte unter anderem die Eingabe von Passwörtern durch Gesichtserkennung abgelöst werden. Das Pro...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Jailbreak: Pangu 1.2.1 erschienen und Mac-Version des Tools soll zeitnah kommen

pangu-ios-8In Sachen des iOS 8 Jailbreak Tools Pangu hat sich mal wieder etwas getan und so ist dieses ab sofort in der Version 1.2.1 verfügbar. Letzte Nacht hat man die Aktualisierung bekanntgegeben und an Neuerungen wird eigentlich nicht viel genannt, bis auf: Integrate with Cydia 1.1.16 (Cydia fixed boot issue when using “Restore from Backup” […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Physik-Puzzle “Briquid Mini” spielt mit Wasser und Gravitation

Neues Physik-Puzzle “Briquid Mini” spielt mit Wasser und Gravitation

Physik-Puzzle gibt es wirklich viele im AppStore. Wer vom Spiel mit den Elementen nie genug bekommen kann, kann sich nun am feuchtfröhlichen Puzzlespaß Briquid Mini -l- von Gamious versuchen. Seit wenigen Stunden gibt es die Universal-App für kleine 0,89€ im AppStore.

Das Gameplay von Briquid Mini (AppStore) erinnert in Ansätzen an Wo ist mein Wasser? (AppStore) von Disney. Nur dass hier kein Sand beiseite geschoben werden muss, sondern alles etwas eckiger und klotziger ist. Per simpler Taps werden Klötze, die dem Wasser den Weg versperren, entweder gesetzt oder entfernt. Ziel ist es dabei, das vorhandene Wasser in die vorgegebenen, gestrichelten Zielflächen umzuleiten und dort zu sammeln.
Briquid Mini iPhone iPadBriquid Mini iOS
Doch nicht nur durch den geschickten Umgang mit den Blöcken kann das Wasser bewegt werden, sondern ihr könnt zudem auch die Gravitation steuern und so z.B. Wasser auch Wände hochfließen lassen. Dies erfolgt entweder über die Neigung des Gerätes oder ein virtuelles Steuerkreuz auf dem Display.

Optisch macht Briquid Mini (AppStore) mit seinen 100 Leveln vielleicht nicht so viel her wie andere Physik-Puzzles mit Wasser, ist aber wirklich knifflig. Denn nicht nur die Zielflächen werden größer und die Level verwinkelter, sondern ihr habt je Level auch nur eine begrenzte Anzahl an Zügen. Sind diese aufgebraucht, ist das Level gescheitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store zeigt sich in neuer Flat-Optik

Apple hat dem Mac App Store unter OS X Yosemite eine kleine Design-Kosmetik in Flat-Optik spendiert.

Die Titelleiste wurde überarbeitet, Icons präsentieren sich jetzt leicht auffälliger. Auf den Produktseiten selbst lassen sich weitere Veränderungen ausmachen. Es wird großflächiger, luftiger, flatter. Buttons werden angepasst und auf Linien wird teilweise ganz verzichtet oder sie sind dünner. Unten ein Screenshot der neuen Startseite, die bei uns bereits zu sehen ist. Falls Ihr Euch die Veränderungen anschauen wollt: Apple rollt das Design offenbar erst Schritt für Schritt aus – und damit noch nicht für alle User.

Mac App Store neu

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frankfurt am Main Reiseführer – mit Erweiterter Realität, Offline Stadtplan, S-Bahn und U-Bahn – Stadtführer für Touristen

REISE LEICHT!!! Mit dem Etips Reiseführern haben Sie einen kompletten Reiseführer in Ihrem iPhone, iPod Touch oder iPad.

Dieser Reiseführer wurde entworfen, um ihn offline zu verwenden. Man braucht keine Verbindung zum Internet, es gibt keine Zusatzkosten in der Telefonrechnung!!

AUGMENTED REALITY, anders als mit anderen Reiseführern ist man im Stande, die Stadt mit dem besten iPhone Werkzeug – dem AR – zu erforschen. Mit einem klick auf die AR Taste, ergibt sich eine 360 ° Ansicht auf dem Bildschirm, mit der man erkennt wo man ist. Man kann dementsprechend nach oben und unten scrollen, um die nächste Sehenwürdigkeit zu finden.

Wegen vielen Anfragen gibt es jetzt auch den integrierten GPS. Damit kann man sich nicht mehr verlaufen und man sieht wo man sich befindet.

Es ist ein sehr praktischer Reiseführer, da er entworfen wurde, um vorgegebene Tagestouren zu unternehmen. Es gibt 4 verschiedene Reiserouten, die abhängig von der Stadt und der Reisedauer sind. Man erhält auch Tipps und Ratschläge, wie man sich am besten in der Stadt vorbewegt, anreist, wo man gut einzukaufen kann, wo sich das Nachtleben abspielt, welche die populärsten Plätze sind, Sicherheitstipps usw.

Der Reiseführer basiert auf die Empfehlungen von unseren Kunden. Anderes als andere Reiseführer können wir versichern, dass wir bereits alle Orte in den Städten besucht haben und wir unsere Kenntnisse an Sie weitergeben.

BESONDERHEITEN

- UNGLAUBLICH AUGMENTED REALITY – AR
- 100-%-OFF-LINE REISEFÜHRER
- OFF-LINE U-BAHNSYSTEM KARTEN
- ZOOMABLE 100% OFF-LINE KARTE
- BILDER GALERIE
- GPS
- INTERAKTIVE ORTE DIE VON INTERESSE SIND im Reiseführer sieht man die Bushaltestellen, Restaurants, Bars, Hotels, Krankenhäusern, Museen, Theatern, und vieles anderes
- VORGEGEBENE TAGESTOUREN
- BUDGET UNTERSTÜTZENDE HOTEL & RESTAURANT INFORMATIONEN
- WO, WAS, & WIE MAN EINKAUFEN KANN
- NACHTLEBEN
- STÄDTETIPPS
- SICHERHEITSTIPPS
- iPhone, iPod Touch & iPad Kompatibilität

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: externe 4TB Festplatte, Blutdruckmessgerät für iOS, externer iPhone-Akku und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Wir blicken auf diese und zeigen euch, wo ihr heute bares Geld sparen könnt. Los ging es bei bereits um 09:00 Uhr, um 10:00 Uhr nimmt das Ganze allerdings an Fahrt auf, so dass ein paar interessante Angebote dabei sind. In erster Linie konzentrieren wir uns bei unserer Übersicht auf den Bereich Elektronik & Technik. Nichtsdestotrotz hat Amazon viele weitere Angebote aus anderen Produktkategorien im Angebot.

amazon061114

Amazon Blitzangebote

Die Highlights aus unserer Sicht sind ganz klar eine externe 4TB Festplatte, das Withings Blutdruckmessgerät für iOS (drahtlos) sowie ein eterner iPhone-Akku. Bei den Amazon Blitzangeboten handelt es sich um Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Je nach Produkt, sind die Artikel innerhalb weniger Minuten vergriffen.

10:00 Uhr

11:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

18:00 Uhr

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whatsapp-Update: Das bedeuten die blauen Haken

whatsapp-messenger-iosWeiterhin warten wir noch auf ein iOS 8-Update für die beliebte Messenger-App Whatsapp, dass dann auch nativ die beiden neuen iPhones mit ihren größeren Displays unterstützen dürfte. Ein kleines Update hat es jetzt allerdings schonmal wieder gegeben und zwar ein serverseitiges. Das bedeutet, dass keine neue Version der Anwendung heruntergeladen werden muss sondern das Update […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone, iPad oder iPod touch auf einen Verkauf oder eine Weitergabe vorbereiten

Vorbereitung Ihres iPhone, iPad oder iPod touch auf einen Verkauf oder eine Weitergabe

Bevor Sie Ihr iOS-Gerät verkaufen oder weitergeben, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle persönlichen Daten entfernt haben. Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Daten zu schützen und Ihr Gerät für den neuen Besitzer auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen:

IMG_0001

Brauchte ich gestern Abend gerade wieder und fand direkt auf Apples Supportseiten die passende Lösung. Man kann sich schließlich nicht alles merken ;)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store mit Yosemite Design Update

Bereits zum Release von OS X Yosemite erhielt der iTunes Store ein flaches Design. Jetzt zieht auch der Mac App Store nach. 

Wie auch der iTunes Store bietet der Mac App Store ab sofort eine dünnere Schrift und mehr weiße Flächen. Das Update scheint aber erst langsam verfügbar zu sein, da noch nicht alle Seiten des Stores das neue Design erhalten haben. Manche Artikelseiten haben noch den alten Style und viele aber auch schon das neue flache Design.

Wer es nicht erwarten kann das neue Design zu sehen, kann versuchen den Cache zu löschen über iTunes, Einstellungen, Erweitert, iTunes Store-Cache zurücksetzen. Oder man geduldet sich einfach noch ein paar Stunden.

Mac App Store Design Update

Der Beitrag Mac App Store mit Yosemite Design Update stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an 3D-Display für das iPhone

apple-3d-gui-gestures-patent

Amazon hat mit seinem “Fire-Smartphone” schon ein Smartphone veröffentlicht, welches über ein 3D-Display verfügt und auch die Kunden sind von dieser Technologie anfänglich begeistert gewesen. Leider ist der Durchbruch mit dieser Technologie noch nicht gelungen, da diese in den Augen vieler noch ziemlich unausgereift ist. Apple hat hingegen bei der Software etwas getrickst, um einen “Tiefeneffekt” zu erzielen. Nun möchte das Unternehmen sich aber ein bisschen weiter in diese Gefilde wagen und testet angeblich schon ein 3D-Display für das kommende iPhone.

Die Technologie soll gänzlich ohne Helfer auskommen und man kann damit rechnen, dass Apple auch eine passende Software zur Erstellung von Inhalten zur Verfügung stellt. Das Display selbst soll eine neue Entwicklung von Apple sein, die noch kein Hersteller zuvor verwendet hat. Auch die Software im Hintergrund kann sich angeblich sehen lassen. Ob wir wirklich schon in der nächsten Generation damit rechnen können ist unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder nun mit iPhone 6 Support

Der beliebte RSS-Reader Reeder ist nun in der aktualisierten Version 2.6 erhältlich. Damit unterstützt die App auch endlich die neuen Display-Größen des iPhone 6 und iPhone 6 (Plus). 

Erstmals kann die App auf dem iPhone auch im Landscape-Modus genutzt werden. Hierfür ist allerdings iOS 8 Vorraussetzung. Außerdem ist ein neues Share-Sheet enthalten und einige iOS 8 Bugs wurden behoben. RSS-Fans sollten also schleunigst auf die neueste Version aktualisieren.

Reeder unterstützt diverse Services wie Feedbin, Feedly, Feed Wrangler
oder Fever. Auch ein direktes Einbinden von Feeds in der App ist möglich, allerdings werden die Einträge dann nicht synchronisiert. Die App ist universal für iPhone und iPad und kostet 4,49 Euro.

Der Beitrag Reeder nun mit iPhone 6 Support stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisierung für Bill 2 erhältlich

Es gibt eine neue Version von Bill 2, die neben der Unterstützung des bald erscheinenden 10.10.1, kleineren Dingen unter der Haube, Behebungen von ein paar UI Fehlern unter Yosemite, auch den Formatierungsfehler in der deutschen Lokalisierung behebt.

Wer noch mit Bill 1 arbeiten sollte:

ACHTUNG! DIE NEUEN NEUEN FUNKTIONEN IN BILL 2 ERFORDERN EINE NEUE DATENBANK. BEIM ERSTEN STARTEN VON BILL 2 WIRD DIESE AUTOMATISCH AKTUALISIERT. ALLERDINGS GIBT ES DANN KEIN ZURÜCK MEHR. WER NOCH NICHT AUF BILL 2 AKTUALISIEREN WILL, DER LÄSST ES BITTE ERST EINMAL. DIES IST INSBESONDERE WICHTIG, DA BILL 2 EINE GROSSE UND SOMIT KOSTENPFLICHTIGE AKTUALISIERUNG IST.

Bill 2 Webseite
Bill 2 erwerben
Bill 2 herunterladen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swype: 89 Cent teure Wisch-Tastatur wird heute verschenkt

Im App Store ist heute wieder richtig was los. Die Universal-App Swype wird kostenlos angeboten und liefert euch eine neue Tastatur.

Swype“Warum tippen, wenn Du swypen kannst?” Mit dieser einfachen Frage wirbt Swype (App Store-Link) seit September auch im App Store. Mit der Veröffentlichung von iOS 8 erlaubt Apple die Installation von fremden Tastaturen – ein Feature, das bislang Android vorbehalten war. Swype ist seit dem Start dabei, hat bisher 89 Cent gekostet und wird aktuell kostenlos angeboten.

Was macht Swype so besonders? Man hebt den Finger nicht nach jedem Buchstaben wieder an, sondern fährt einfach über das Display. Man fährt die einzelnen Buchstaben eines Wortes quasi mit dem Finger ab und Swype erkennt automatisch, was man da überhaupt schreiben möchte. Das funktioniert erstaunlich gut, benötigt für schnelle Eingaben aber ein wenig Übung. Wie das im besten Fall aussieht, seht ihr im unten eingebundenen Video.

Auch Swype erfordert Vollzugriff

Swype unterstützt dabei nicht nur 21 Sprachen, sondern auch fünf verschiedene Designs und eine schnelle Eingabe von Symbolen, Satzzeichen und Emojis, die einfach mit einer Geste auf die Tastatur gemalt und direkt erkannt werden. Außerdem schlägt Swype ähnlich wie die Apple-Tastatur das nächste Wort vor, um so noch schneller schreiben zu können. Als eine der wenigen Apps funktioniert Swype sogar auf dem iPad, dort macht der Einsatz aufgrund der langen Wege meiner Meinung nach aber weniger Sinn.

In den letzten Wochen musste Swype Kritik einstecken, weil nachträglich ein Vollzugriff eingefordert wurde, der zum Start der App noch nicht nötig war. Viele Nutzer haben Angst um ihre Daten, insbesondere um Passwörter. Zumindest hier können wir Entwarnung geben: Bei Passwort-Feldern werden Drittanbieter-Tastaturen von Apple deaktiviert und können so – selbst wenn sie es wollten – keine Login-Daten abfangen.

Der Artikel Swype: 89 Cent teure Wisch-Tastatur wird heute verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neato: iPhone-Widget mit umfangreicher Notiz-Funktion

stiftDa sich Apple im zweiten Anlauf glücklicherweise gegen den Ausschluss umfangreicher App-Widgets entschieden hat, dürfte uns auch die Neuveröffentlichung Neato noch eine Weile begleiten. Das zur Einführung kostenlos angebotene Notiz-Widget verlagert einen kompletten Notiz-Block mit eigener Tastatur in die Heute-Ansicht des iPhones uns gestattet euch nicht nur das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder 2: RSS-Ausleser jetzt mit iPhone 6 Support

Der beliebte RSS-Klient Reeder 2 ist in der Nacht auf Version 2.6 gehüpft. Die schlanke 4,8 MB Applikation erhält dank der neusten Aktualisierung endlich die lang erwartete Anpassung an das iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Außerdem kann die App erstmals im Querformat genutzt werden.

Reeder 2 katapultiert sich damit wieder nach ganz oben unserer Lieblings-Applikationen. Der RSS-Ausleser arbeitet mit Drittprogrammen, wie Feedly, Feed Wrangler, Fever und mehr zusammen, kann aber auch ohne Synchronisation lokal genutzt werden.

Mit iOS 8 hat Reeder außerdem sein Share Sheet angepasst. Hier kategorisiert ein “More…” die Liste in eingestellte Optionen und optionale Share-Erweiterungen.

Reeder 2 ist für uns eine der Must-Have-Anwendungen aus dem iPhone und iPad App Store.

Reeder 2
Preis: 4,49 €

Die App gibt es auch für den Mac.

Reeder 2
Preis: 8,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone & iPad: Die besten Widgets für iOS 8

Was sind eigentlich die besten Widgets für iOS 8? Wir haben den Überblick.

iOS 8 overviewGerne möchten wir euch einen Sammel-Artikel anbieten, der ausgewägte Apps, die Widgets anzeigen können, kurz auflistet. So habt ihr einen guten Überblick über die diversen Widgets unter iOS 8. Diesen Artikel werden wir regelmäßig mit neuen Apps aktualisieren.

Philips Hue: Mit der Hue-App könnt ihr jetzt auch fünf Lichtszenen per Widget steuern. Einfach und praktisch. (Universal, kostenlos)

Neato: Neato verwandelt die Mitteilungszentrale in eine Notiz-App. Es lassen sich Notizen direkt anlegen, allerdings nur über ein englisches Tastaturlayout. (iPhone, kostenlos)

MusiXmatch: Die Musik-Erkennungs-App kann jetzt auch per Widget gestartet werden. Leider gibt es hier aktuell noch ein paar Probleme. (Universal, kostenlos)

Tinker: Die Timer-Anwendung kann ablaufende Timer auch im Widget darstellen. Ein Bearbeiten im Widget ist nicht möglich. (iPhone, 89 Cent)

Tinker WIdget
News Republic: Im iOS 8-Widget zeigt die News-App die wichtigsten Nachrichten auf einen Blick an. Entweder es werden die Top-News oder Nachrichten aus einer ausgewählten Kategorie angezeigt. (Universal, kostenlos)

Day Zero: Day Zero basiert auf dem Prinzip “Wie lange noch”. Ihr könnt so beispielsweise Heilig Abend eintragen und seht im Widget wie viele Tage es noch bis zu diesem Event sind. (iPhone, 89 Cent)

Omnistat: Statistik-Liebhaber können sich im Widget diverse Systeminfos anzeigen lassen. Freier Speicherplatz, den belegten Arbeitsspeicher und mehr. (Universal, 1,79 Euro)

Data Widget: Das Data Widget zeigt den mobilen Datenverbrauch einfach und kompakt an – funktioniert mit allen Anbietern. (Universal, 1,79 Euro)

Fantastical: Mein Lieblingskalender zeigt jetzt einen Mini-Kalender auch direkt in der Mitteilungszentrale an. (iPhone, 2,99 Euro)

Clips: Mit der Clips-App können Inhalte direkt im Widget kopiert und weiterverarbeitet werden. (Universal, 1,79 Euro)

Clips 1

Widget Countdown: In Widget Countdown könnt ihr Geburtstage oder den Urlaub eintragen. In der Mittelungszentrale werden die noch verbleibenden Tage bis zum Zieldatum angezeigt. (iPhone, 89 Cent)

Parcel: Die Tracking-App für Pakete zeigt den aktuellen Versand-Status im Widget an. (Universal, kostenlos)

Kitchen Stories: Die Rezepte-App zeigt die besten Rezepte des Tages schon in der Mitteilungszentrale an. (Universal, kostenlos)

Dropbox: Wer die neusten Aktivitäten des eigenen Dropbox-Accounts immer einsehen möchte, kann das Widget auf iPhone und iPad aktivieren. (Universal, kostenlos)

PCalc: Der wirklich umfangreiche und funktionale Taschenrechner kann in einer Basis-Version direkt im Widget genutzt werden. (Universal, 8,99 Euro)

Vidgets: Viele Info-Icons stellen den Systemstatus, das Wetter und einiges mehr dar. (Universal, kostenlos)

Vidgets

Onefootball: News rund um das Thema Fußball werden direkt im Widget angezeigt. (Universal, kostenlos)

Netatmo: Wer die Netatmo zum Messen der Temperatur verwendet, kann sich diese auch im Widget auf iPhone und iPad anzeigen lassen. (Universal, kostenlos)

Das TV-Programm immer im Blick

TV Pro 2: Der digitale TV-Guide listet Tipps zum aktuellen Fernsehprogramm in einem iOS 8-Widget. (Universal, kostenlos)

ON AIR: Auch ON AIR kann TV-Tipps des aktuellen Tages als Widget darstellen. (Universal, kostenlos)

NitroStats: Mit diesem kleinen Tool könnt ihr euch das verbrauchte Datenvolumen (nur D1-Netz) und den freien Speicher von iPhone und iPad anzeigen lassen. (Universal, 89 Cent)

DataTrackr: Funktioniert ähnlich wie NitroStats, zeigt allerdings lediglich den Datenverbauch im D1-Netz an. (iPhone, 89 Cent)

iTranslate: Diese App liefert Übersetzungen von kopierten Inhalten mit nur einem Klick. (Universal, kostenlos)

Day One: Das Tagebuch-Widget zeigt Statistiken und hochgeladene Bilder an. (Universal, 4,49 Euro)

Magisto: Der Video-Editor kann Videos schon in der Mitteilungszentrale bearbeiten. (Universal, kostenlos)

Favorites Widget: Das kostenlose Tool fügt die favorisierten Kontakte direkt in die Heute-Ansicht ein. (iPhone, kostenlos)

TapToShare: Mit diesem Widget holt ihr euch die Teilen-Buttons von Twitter und Facebook zurück. (iPhone, kostenlos)

WeatherPro: Wer das Wetter direkt in der Mitteilungszentrale sehen möchte, kann dieses in der tollen Wetter-App WeatherPro aktivieren. (iPhone, 2,99 Euro)

WeatherPro Widget

Yahoo Wetter: Wer auf die Prognosen von Yahoo setzt, kann die Temperaturen ebenfalls als Widget aktivieren. (Universal, kostenlos)

Calendars 5: Der für iPhone und iPad optimierte Kalender listet in einem Agenda-Widget anstehende Termine und Events. (Universal, 5,99 Euro)

Widgets eignen sich perfekt für Aufgaben

Evernote: In der Heute-Ansicht können Schnell-Aktionen ausgeführt werden, um Notizen direkt zu speichern. (Universal, kostenlos)

Wunderlist: Die ToDo-App für iPhone und iPad zeigt aktuell anstehende Aufgaben auch in der Mitteilungszentrale an. (Universal, kostenlos)

Clear: Auch diese ToDo-Liste stellt die eingetragenen Elemente im Widget dar. (Universal, 4,99 Euro)

Ihr habt weitere Tipps, die in dieser Liste nicht fehlen dürfen? Einfach in den Kommentaren melden oder eine E-Mail schreiben.

Der Artikel Für iPhone & iPad: Die besten Widgets für iOS 8 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mechanik-Puzzle “A Mechanical Story” zum Einführungspreis neu im AppStore

Mechanik-Puzzle “A Mechanical Story” zum Einführungspreis neu im AppStore

Seit dem gestrigen Mittwoch steht A Mechanical Story (AppStore) von Skyfish Studios im AppStore zum Download bereit. Aktuell gibt es die Universal-App zum Einführungspreis von gerade einmal 0,89€.

A Mechanical Story (AppStore) ist ein Mechanik-Puzzle mit insgesamt 48 Leveln. Je Level ist es das Ziel, einen pinken Button zu aktivieren, indem du Zahnräder und andere Bauteile in den Leveln richtig anordnest. Dies erfolgt via simpler Wischer, indem du sie einfach aus der Menüleiste unten auf die entsprechenden Plätze in den Level ziehst.
A Mechanical Story iPhone iPadA Mechanical Story iOS
Im Laufe des Spieles kommen dabei immer mehr Bauteile und technische Raffinessen mit ins Spiel, die es zu bedenken gilt. Dabei solltest du versuchen, die Level möglichst ohne Fehler (macht den Multiplier kaputt) und schnell zu lösen, dabei aber auch die versteckten Sterne mit einzusammeln, die über weitere Schalter aktiviert werden. Denn erst dann kannst du ein Level mit der Höchstwertung von drei Sternen abschließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lapse It Pro • Zeitraffer • Time Lapse & Stop Motion Camera • Professionell HD

Lapse It ist eine preisgekrönte Zeitraffer-App mit großem Funktionsumfang. Mit ihr kann man verblüffende Zeitraffer-Aufnahmen mit seinem smartphone aufzeichnen. Sie ist schnell, einfach und intuitiv zu bedienen.

 

MÄCHTIGE UND EINZIGARTIGE FUNKTIONEN:

• Ermöglicht atemberaubende Aufnahmen mit der vollen Kamera-Auflösung
• Unterstützt mit seiner extrem schnelle Render-Engine bis zu 1080p
• Ansprechend gestaltete und benutzerfreundliche Oberfläche
• Unterschiedliche atemberaubende Filter, einschließlich des verblüffenden Tilt-Shift-Effekts
• Kann Tonspuren einfügen
• Kann die Bildrate anpassen
• Stop Motion Modus
• Kann ins Format MP4 und MOV rendern
• Kann Daten direkt in YouTube, Facebook und viele andere Dienste einstellen
• Fokus, Weißabgleich und Belichtung sind einstellbar
• Integrierte Zeitraffer ‘Social Gallerie’ (Zeitraffer Clips können mit anderen ‘geteilt’ werden)
• Ermöglicht direkten Video-Schnitt
• Häufige Updates und schneller E-Mail-Support

WEITERE FUNKTIONEN:

• Unterstützung der vorderen Kamera
• Informationen werden während der Aufnahme direkt auf dem Display angezeigt
• Leicht anzupassende und sehr umfangreiche Einstellungen
• Keine Einschränkungen bei der Aufnahme-Länge oder der Anzahl der Bilder
• Getestet und empfohlen von mehr als 500.000 Anwendern mit einer 4,5+ Bewertung
• Unter http://tinyurl.com/zeitraffer-lapseit finden Sie einen Kurz-Bericht eines deutschen Android-Magazines, bei dem ‘Lapse It’ die beste Bewertung erzielt hat

 

WAS IST ZEITRAFFER (Time Lapse)?

Zeitraffer-Fotografie ist eine Technik, die einem einen beschleunigten Blick auf sich langsam verändernde Ereignisse ermöglicht.
Ereignisse wie zum Beispiel sich bewegende Wolken, einen Sonnen-Auf und -Untergang, Tierleben/-bewegungen, eine Party mit Freunden, eigene Projekte (sich öffnende Blüten, schmelzendes Eis, Ebbe und Flut, …) oder was auch immer sonst man sich vorstellen kann.
Sie werden alles in einer neuen Art und Weise sehen. In normaler Geschwindigkeit nicht erkennbare Muster werden sichtbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store mit Yosemite-Design – iTunes zeigt wieder Update-Texte an

mac-app-storeApple hat nun auch den Mac App Store optisch überarbeitet und an das Design von OS X Yosemite angepasst. Ähnlich wie bereits vom App Store für iOS bekannt präsentiert sich Apples virtueller Softwareladen durch das Wegfallen der Rasterlinien auf den Übersichtsseiten nun luftiger und offener. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iMessage sicherster Messenger für den Massenmarkt

Die Bürgerrechtsorganisation EFF (Electronic Frontier Foundation) hat eine Studie veröffentlicht, welche die Sicherheit der 36 bekanntesten Messenger vergleicht . Hier schneidet Apples iMessage-Dienst im Vergleich mit anderen kommerziellen Lösungen am besten ab. Kritisiert wird lediglich eine fehlende Funktion zur Identitätsüberprüfung von iMessage-Kontakten. Ansonsten entspricht die Verschlüss...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: wertvollste Marke 2014

Forbes kürt Jahr für Jahr die wertvollste Marke der Welt. Auch in diesem Jahr hat Apple den Sprung auf Platz 1 der Liste geschafft, zum vierten Mal in Folge. Damit liegt der Hersteller aus Cupertino vor Microsoft (Platz 2) sowie Google (Platz 3) und ist nahezu doppelt so wertvoll wie der Zweitplatzierte.

apple_logo_kudamm_61px

Apple wird mit einem Markenwert von 124,2 Milliarden Dollar eingeschätzt. Damit konnte sich der Hersteller aus Cupertino um 19 Prozent verbessern und den Abstand zu Platz 2 vergrößern. Forbes bemerkt, dass es kein anderes Unternehmen schafft, ein stärkeres Markenbewusstsein zu schaffen als Apple. Zwar gebe es vergleichbare und in Teilbereichen bessere Smartphones oder Tablets, allerdings greifen viele Kunden zum iPhone und iPad und geben etwas mehr Geld aus. Das Apple Ökosystem sei sehr stark.

Knapp 40 Millionen iPhones konnte Apple im dritten Quartal 2014 verkaufen. Im Weihnachtsquartal könnten es bis zu 60 Millionen Geräte sein. Zudem verkaufte Apple 12,3 Millionen iPads und 5,5 Millionen Macs im letzten Quartal. Apples starke Marke und die innovativen Produkte habe die Industrie in den vergangenen 13 Jahren mit dem iPhone, iPad, iPod und iTunes bestimmt. Die Aple Watch ist in der Pipeline mit mit Apple Pay hat man kürzlich einen mobilen Bezahlservice vorgestellt.

Wie eingangs erwähnt landet Microsoft auf Platz 2 des Rankings. Der Markenwert wird mit 63 Milliarden Dollar beziffert. Dies entspricht einer Steigerung um 11 Prozent. Platz 3 beansprucht Google mit 56,6 Milliarden Dollar für sich. Dahinter folgen Coca Cola (56,1 Milliarden Dollar), IBM (47,9 Milliarden Dollar) und McDonalds (39,9 Milliarden Dollar).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mails zeitversetzt senden – so funktioniert’s am Mac

Ihr wollt jetzt am Mac eine E-Mail schreiben – sie aber erst später abschicken? Mit diesem Programm funktioniert’s.


SendLater ist eine Mac-App der deutschen Entwickler ChungwaSoft aus Aachen und läuft ab OS X 10.7., also auch unter Yosemite. Wenn Ihr das Plugin für Apple Mail installiert habt, seht Ihr neben dem gewohnten Senden-Button eine Option fürs zeitversetzte Verschicken.

SendLater

Ihr könnt einen fixen Termin für den Mailversand angeben, oder auch eine Zeitspanne (“In einer Stunde”). Nutzt Ihr die “Mail-Zeitverschiebung”, wird Eure Post erstmal im Mailausgang zwischengelagert und dann zum angebenen Zeitpunkt verschickt.

Deutsch lokalisiert, begrenzt gratis

SendLater ist auf Deutsch lokalisiert, kostet mehr als faire 8,95 Euro, lässt sich aber auch gratis nutzen. Dann werdet Ihr aber immer wieder zum Eingeben des Lizenzschlüssels aufgefordert. Wenn Ihr das Programm häufiger nutzt, solltet Ihr die paar Euro für die Entwickler also springen lassen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Microsoft und Google sind die weltweit wertvollsten Marken

Apple sicherte sich schon zum vierten Mal in Folge den begehrten Platz 1 auf der Forbes-Liste der wertvollsten Marken der Welt . Mit einem errechneten Markenwert von 124,2 Milliarden Dollar verbesserte sich Apple innerhalb eines Jahres um 19 Prozent und vergrößerte den Abstand auf den Zweitplatzierten noch. Microsofts Marke ist in der Aufstellung 63 Milliarden Dollar wert, Google kommt auf 56,6...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Lampen per Widget steuern

Das steuerbare Licht Philips Hue sollte euch längst ein Begriff sein. Nun gibt es ein Widget für iOS 8.

Philips Hue WidgetPhilips Hue ist eine richtig coole Sache. So angenehmes und gleichzeitig so flexibles sowie individuell konfigurierbares Licht bekommt man sonst nirgends. Eine Schwachstelle hat das System allerdings: Wer nicht den optional erhältlichen Lichtschalter kauft, kann das Licht nur per iPhone und iPad steuern. Das iPhone anschalten, entsperren, möglicherweise einen Code eingeben, die Hue-App öffnen und das Licht bedienen – das geht definitiv eleganter.

Wer nur mal eben von einer Lichtszene zur nächsten wechseln, das Licht anschalten oder ausschalten möchte, sollte einen Blick in den App Store werfen. Dort steht seit heute Nacht eine neue Version von Philips Hue (App Store-Link) zum Download bereit, die nicht nur eine Optimierung für die neuen iPhones, sondern auch ein Widget für iOS 8 enthält.

Die Einrichtung ist wie das ganze Hue-System sehr einfach: Nachdem man das Widget in der Mitteilungszentrale von iPhone oder iPad aktiviert hat, kann man in der Hue-App fünf Szenen auswählen, die man über das Widget steuern kann. Mit wenigen Fingertipps sind sie hinzugefügt und können dann direkt aus der Mitteilungszentrale aktiviert werden. Was ich mir noch wünschen würde: Ein Regler zum Dimmen – vielleicht kommt da ja bald noch was nach?

Für die Nutzung von Philips Hue ist ein Starter-Set notwendig, das aktuell 194 Euro kostet und neben der notwendigen Bridge drei bunte LED-Leuchten enthält. Mittlerweile gibt es zahlreiches Zubehör, neben Zusatz-Leuchten sind richtige Lampen, LED-Streifen und einfarbige Leuchten verfügbar. Eine sehr gute Anlaufstelle für generelle Informationen und günstige Preise ist der Hue-Shop auf Amazon.

Der Artikel Philips Hue: Lampen per Widget steuern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erdkunde-Quiz “Worldly” zwei Wochen nach Release bereits kostenlos

Erdkunde-Quiz “Worldly” zwei Wochen nach Release bereits kostenlos

Vor gerade einmal zwei Wochen hat es Worldly (AppStore) von Supergonk in den AppStore geschafft. Wir hatten euch das Quizspiel, in dem ihr euer Erdkunde-Wissen auf den Prüfstand stellen und verbessern könnt, damals in diesem Artikel vorgestellt und waren durchaus angetan.

Wem allerdings die bis dato verlangten 2,69€ für die im AppStore mit vier Sternen bewertete Universal-App zu hoch waren, dem kann nun geholfen werden. Denn aktuell gibt es das Spiel komplett zum Nulltarif im AppStore. Ihr solltet allerdings, wenn ihr Interesse habt, schnell zum Download-Button greifen, da das Angebot nur zeitlich begrenzt ist.
Worldly iPhone iPadWorldly iOS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite-Feinschliff: Der Mac App Store aktualisiert sich

In der Nacht hat Apple damit begonnen, seinen Mac App Store an die flache Designlinie von Yosemite anzupassen. Serverseitig und daher ein wenig holprig werden nach und nach die neuen Design-Elemente eingefügt. Ähnlich wie beim iTunes Store vor einigen Wochen, erhält der Mac App Store dünne Linien, große Flächen, neue Buttons und ein übersichtliches Interface.

Nicht bei allen Usern und meist nur für wenige Minuten werden die Überarbeitungen ersichtlich. In den nächsten Stunden sollte die neue, an das Betriebssystem angepasste Formgebung aber das Gros der Nutzerschaft erreichen.

Wer noch immer die designtechnischen Altlasten vor sich sieht, kann sich möglicherweise mit einem Neustart helfen. Ansonsten einfach warten. Die Umgestaltung sorgt jedenfalls für einen gelungenen Feinschliff der fast einen Monat verfügbaren Mac-Software.

via 9to5mac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whats App führt “gelesen-Funktion” ein

WhatsApp

Am Abend von gestern auf heute hat WhatsApp eine interessante Funktion vorgestellt, die von vielen Kunden schon lange gewünscht gewesen ist. Man kann nun eindeutig erkennen, ob eine Nachricht nun zugestellt worden ist oder ob eine Nachricht auch definitiv gelesen worden ist. WhatsApp verwendet dazu zwei verschiedene Farben der “Empfangshäkchen”, die wir schon sehr lange kennen. Sind die Häkchen grau bedeutet dies nun, dass die Nachricht zwar zugestellt worden ist aber noch nicht gelesen. Werden die Häkchen blau, wird man informiert, dass die Nachricht auch gelesen worden ist.

Diese Funktion wurde schon seit einigen Monaten auf verschiedenen Geräten entdeckt, aber noch nicht gänzlich ausgerollt. Nun soll es einen weltweiten “Rollout” dieses Features geben, da immer mehr Kunden über diese neue Benachrichtigung berichten. Ob dieses Feature auch deaktiviert werden kann, ist noch nicht bekannt, da man mit diesem Feature natürlich auch sehr viel “Unfug” treiben kann.

Was haltet ihr von dieser Neuerung?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store in neuer Optik

Mit OS X Yosemite erhielt der Mac App Store eine überarbeitete Titelleiste mit etwas dominanteren Icons. Die Gestaltung der Übersichts- und Produktseiten hingegen blieb unverändert und weist noch immer plastischere Formen sowie Kästen auf. Dies wird sich wahrscheinlich noch in dieser Woche ändern. Über Nacht begann Apple damit, auf ein neues Design umzustellen. Bei den meisten Aufrufen des Ma...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder: Update unterstützt jetzt iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Reeder-Update-on-iPhone-6-Plus

Reeder ist die App welche ich neben Tweetbot am meisten benutze.

Mit der RSS App lese ich Blogs und andere Tech Seiten. Reeder ist damit für mich eine der wichtigsten Info-Apps.

Jetzt wurde ein Update veröffentlicht welches die Unterstützung der neuen Auflösungen von iPhone 6 und iPhone 6 Plus bringt. Endlich ist die Schrift wieder gestochen scharf:


What’s New in Version 2.6

New
– iPhone 6 and iPhone 6 Plus support
– Support for landscape mode (iOS 8 only)
– Standard share sheet → “More…” in Reeder’s share panel (iOS 8 only)

Fixed
– Various bug fixes for iOS 8
– Failed authentication error handling

Damit wird Reeder auch auf den neuen iPhones wieder gut nutzbar. Wer einen guten, schicken und an Feature reichen RSS Reeder sucht dem sei Reeder einmal mehr wärmstens empfohlen.

Reeder 2 Reeder 2
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuance Swype: “Wisch-Tastatur” für iPhone und iPad momentan kostenlos

swype-iconMit iOS 8 lassen sich auch Tastaturen von Drittanbietern auf Apples Mobilgeräten nutzen. Das Angebot diesbezüglich ist mittlerweile recht groß, mit Swype lässt sich eine der Bekannteren davon momentan kostenlos laden. Hinter Swype steht das für seine Spracherkennungstechnologie bekannte Unternehmen Nuance, und die Swype-Tastaturen sind bei Nutzern von Windows- [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fun-Racer “Monkey Racing” neu von Crescent Moon Games: verrückte Affen sehen nur Mario Karts Rücklichter

Den Klassiker “Mario Kart” werden wir wohl in absehbarer Zukunft nicht im AppStore begrüßen dürfen. Also müssen Alternativen aushelfen. So wie es das heute von Crescent Moon Games veröffentlichte Monkey Racing (AppStore) versucht. 2,69€ kostet die Universal-App.

Ziemlich verrückte Affen, die in teilweise noch verrückteren Gefährten über verschiedene Strecken rasen – klingt nach einem wirklich verrückten Fun-Racer-Spaß. Im Ansatz ist es das auch, allerdings gibt es auch einige Kritikpunkte. Aber der Reihe nach.
Monkey Racing iPhone iPadMonkey Racing iOS
Nachdem du Rennwagen und Fahrer mit den ersten Einstellungsmöglichkeiten gestaltet hast, warten im Einzelspieler-Modus 80 Rennen auf recht eintönigen Strecken darauf, von dir siegreich bestritten zu werden. Denn nur so kannst du ein Rennen nach dem anderen, allesamt in drei Schwierigkeitsgraden verfügbar, freischalten. Neben dem Einzelspieler- gibt es zudem noch einen Mehrspieler-Modus, bei dem du sowohl lokal via WiFi als auch Online gegen andere Spieler im Duell antreten kannst – schon einmal sehr positiv.

Für mehr Spaß und Abwechslung auf der Strecke sorgen die für dieses Genre fast schon zum Pflichtprogramm gehörenden PowerUps. Diese unterscheiden sich in ihrer Farbe. Gelb lässt dich zum Beispiel kurze Zeit via NOS beschleunigen, rot bringt dir Raketen ein, mit denen du vor dir fahrende Äffchen aufhalten kannst. Über die blauen Felder kannst du ein Schild für ein paar Sekunden aktivieren und bist so immun gegen andere Angriffe und grün hält andere Fahrzeuge in der Nähe via Schockwellen auf.
Monkey Racing iPhone iPadMonkey Racing iOS
Optisch sieht das Spiel durchaus spaßig aus, das Gameplay ist allerdings (vor allem in den ersten Rennen) recht lahm. Ein wirklicher Geschwindigkeitsrausch kommt nicht auf. So hat man zwar mehr Zeit zum Reagieren, macht aber nicht wirklich Laune. Wenn man am Ball bleibt, kann man sein Fahrzeug aber immerhin mit gewonnenen und durch Missionen verdienten Münzen tunen, um so Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und Co zu verbessern. Via IAP kann man hingegen nicht nachhelfen – löblich.

Zudem ist die Steuerung leider etwas schwammig, die KI-Gegner sind behäbig und ein bisschen dämlich. Kurzum: gute Ansätze, aber es ist definitiv noch mehr möglich. Mit dem weltberühmten Klempner auf vier Rädern kann Monkey Racing (AppStore) bei weitem nicht mithalten…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store erhält Facelift

In der Nacht zu heute hat Apple damit begonnen, seinem Mac App Store ein Facelift zu verpassen und den Software-Shop optisch besser an OS X Yosemite anzupassen. Genau wie beim iTunes Store Facelift vor ein paar Wochen verpasst Apple dem Mac App Store ein deutlich schlankeres Design, setzt dünnere Schriften ein, die Hintergründe wirken einheitlicher, schmalere graue Linien dienen als Trennung zwischen verschiedenen Elementen und Schattenwürfe entfallen.

mac_app_store_neues_design

Auch wenn große Bereiche des Mac App Stores bereits überarbeitet sind, wird euch beim Durchklicken durch die verschiedenen Rubriken und Apps noch das alte Design über den Weg laufen. Wir gehen davon aus, dass sich dies allerdings auch in Kürze ändern wird. In unserem Fall waren beispielsweise die Startseite, die Top-Hits, die Kategorien sowie die Update-Rubrik bereits überarbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “The Sailor’s Dream”, “Day of the Viking”, “Monkey Racing”, “Bitcoin Billionaire” uvm.

Der erste Spiele-Donnerstag im November hält wieder eine ganze Reihe an Neuerscheinungen parat. Welche Spiele in den vergangenen Stunden den Weg in den AppStore gefunden haben, lest ihr in gewohnter Manier kurz und kompakt hier…

-i14597-Simogo hat heute wie angekündigt sein “peaceful narrative experience” The Sailor’s Dream (AppStore) in den AppStore gestellt. 3,59€ kostet die ungewöhnliche Universal-App, die wir euch in Kürze noch einmal genauer vorstellen werden.-v9421- -gki14597-

-i15466-Von Adult Swim Games stammt Day of the Viking (AppStore). In der 2,69€ teuren Universal-App musst du mit einem Katapult in 80 Level Wikinger-Angriffe abwehren.-v9443- -gki15466-

-i15486-Einen witzigen Kart-Racer hat Crescent Moon Games seit heute im Programm. Im 2,69€ teuren Monkey Racing (AppStore) geht es mit Affen in verrückten Rennwagen über 80 Pisten. PowerUps fehlen in der Universal-App natürlich auch nicht.-v9449- -gki15486-

-i15481-Zum Milliardär, wenn auch nur bei der virtuellen Bitcoin-Währung, kannst du in Noodlecake Studios neuem Bitcoin Billionaire (AppStore) werden. Was euch in der kostenlosen Universal-App erwartet, erläutern wir euch in Kürze.-gki15481-

-i15476-Zum Einführungspreis von nur 0,89€ gibt es seit gestern Abend das Puzzle A Mechanical Story (AppStore) von Skyfish Studios im AppStore. 48 mechanische Level warten hier auf euch.-v9447- -gki15476-

-i15505-Süße Träume wünscht euch die 0,89€ teure Universal-App Sweet Drmzzz (AppStore) von Bart Bonte. Das Spiel ist eine Mischung aus Point-and-Click, Puzzle und Arcade-Action.-v9467- -gki15505-

-i15488-Bulkypix ist wieder gleich mit zwei Neuerscheinungen am Start. Nitropia – War Commanders (AppStore) ist eine Mischung aus Tower-Defense und Echtzeit-Strategie. Die iPad-App kann kostenlos geladen werden.-v9459- -gki15488-

-i15482-1,79€ kostet Car Breakers (AppStore). Im Spiel müsst ihr einen Crashtest-Dummy mit der richtigen Geschwindigkeit aus dem crashenden Auto katapultieren, um Ziele zu treffen.-v9450- -gki15482-

-i15490-Strategie-Spezialist Hunted Cow Studios ist mit einem neuen Genre-Vertreter am Start. 8,99€ müsst ihr für die umfangreiche iPad-App Rebels and Redcoats (AppStore) auf die AppStore-Theke legen, wenn ihr in den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg ziehen wollt.-gki15490-

-i15485-Eine Mischung aus Rollen- und Strategiespiel ist Heroes & Legends: Conquerors of Kolhar (AppStore). Die Universal-App von Phoenix Online Studios kostet 3,69€.-gki15485-

-i15493-Puzzle-Gameplay auf einem Würfel bietet Theseus 3D (AppStore) von Jason Fieldman. 0,89€ fallen für die Universal-App an.-gki15493-

-i15506-Zu sagenumwobenen Boss-Battles lädt euch The World II Hunting BOSS (AppStore) ein. Hier gibt es keine langatmigen Level, sondern einfach nur Endgegner. Für 1,79€ als Universal-App.-gki15506-

-i15502-Ebenfalls actionreich geht es in Metal Fighter (AppStore) zu. Leider ist die 0,89€ teure App nur fürs iPhone optimiert.-v9455- -gki15502-

-i15498-Den Präsidenten gilt es in Super Secret Service (AppStore) zu schützen. Der Einstellungstest als Agent kostet 0,89€.-v9464- -gki15498-

Außerdem sind heute erschienen: der wortwörtliche Retro-Plattformer 1-Bit Hero (AppStore) von Mudloop als Gratis-Download, das kostenlose Geschicklichkeitsspiel Color-Hunt (AppStore), das Arcade-Game Grid Rush (AppStore) als Gratis-Download, das F2P-Card-Battler Mighty Smighties (AppStore), das Monster-Friseur-Spiel Monster Cut (AppStore) als kostenlose Universal-App, das Arcade-Spiel Mr. Particle-Man (AppStore) für 1,79€, das Geschicklichkeitsspiel Perfect Squares (AppStore) als Gratis-Download, der F2P-Endless-Runner Pirates Don’t Run (AppStore), das 2,69€ teure Space-Action-Adventure Spaceman Skip & The Nebublobs (AppStore), das verrückte Fußballspiel Super Triclops Soccer (AppStore) für 1,79€, das 3,59€ teure Retro-Puzzle-Plattform-Adventure The Lost Heroes (AppStore), das Running-Ninja-Action-Spiel Slash Dash Ninja (AppStore) als Gratis-Download, das kostenlose Weltraum-Puzzle Space Forest Dilemma (AppStore) und der Sidescrolling-Shooter Super Wild Boar (AppStore) für 0,89€ für iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Problem mit Album-Cover in iTunes 12 lösen

Zu den vielen verwirrenden Änderungen in iTunes 12 zählt auch eine Neuerung bei den Albumcovern. Im i-mal-1 gibt’s Abhilfe.


“Hauptsache alles anders” – das scheint Apples Maxime beim Design (großes Wort!) von iTunes 12 gewesen zu sein. Auch das Hinzufügen von Albumcovern ist jetzt komplizierter als davor. Statt das Cover einfach per Drag und Drop hinzuzufügen, müsst Ihr das Bild eigens hochladen – was bei einer Vielzahl von Covern schnell nerven kann.

iTunes

Und auch das sonstige Bearbeiten von Informationen zu Eurer Musik in iTunes ist umständlicher geworden. Wir von iTopnews haben mittlerweile x-mal die Info “CD 1 von 1″ über einen Zusatzklick aufrufen müssen, um sie zu löschen.

Die gute Nachricht: Das alte Info-Menü zum Bearbeiten der Titel existiert nach wie vor, Apple hat es nur versteckt. Wenn Ihr beim gewohnten Aufruf der Informationen per Rechtsklick oder über Ablage => Informationen gleichzeitig die Alt-Taste gedrückt haltet, bekommt Ihr das von iTunes 11 gewohnte Menü – das zumindest uns deutlich besser gefällt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorschlag für multikulturelle Emojis veröffentlicht

Das Unicode-Konsortium will mit dem nächsten Zeichensatz-Standard anpassbare Hauttöne für Menschen-Emojis einführen. Damit will man die schon länger geforderten multikulturellen Emojis umsetzen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blaue Haken bei WhatsApp zeigen an, ob und wann Nachricht gelesen wurde

whatsapp-iconDer Messenger WhatsApp zeigt nun auch an, ob eine Nachricht gelesen wurde. Die Anwendung signalisiert dies durch eine Lesebestätigung in Form von zwei blauen Haken. Die neue Funktion wurde von WhatsApp serverseitig hinzugefügt, ohne dass eine Aktualisierung der App notwendig wäre. In der Vergangenheit wurde von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neato: Kleines Gratis-Widget macht aus der Mitteilungszentrale eine Notiz-App

Immer wieder kommt es vor, dass man schnell etwas notieren muss. Wer dazu nicht einmal den Bildschirm des iPhones entsperren will, schaut sich das kostenlose Neato an.

NeatoNeato (App Store-Link) ist eine reine iPhone-Anwendung, die gratis aus dem deutschen App Store bezogen werden kann und dem Benachrichtigungs-Center ein Widget in Form einer kleinen Notiz-Eingabemaske hinzufügt. Für die Installation der am heutigen 5. November 2014 neu erschienenen App sollte man neben etwa 11 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen.

Hat man die Anwendung auf dem iPhone installiert, ist zunächst ein Blick in die App selbst vonnöten, sofern man plant, die im Widget erstellten Notizen in Evernote oder der Dropbox zu speichern. Danach kann Neato in der Mitteilungszentrale des iPhones nach dem üblichen Prozedere – ganz unten auf „Bearbeiten“ tippen und Neato über das grüne Plus-Symbol in die Liste der anzuzeigenden Widgets aufnehmen – eingepflegt und genutzt werden.

Bisher ist in Neato kein deutsches Tastaturlayout vorhanden

Neato stellt eine kleine Eingabemaske bereit, in der über eine einblendbare Tastatur kleine Notizen erstellt werden können. Zum Löschen einer Notiz genügt ein Fingertipp auf den Button „Clear“, auch Einträge aus der Zwischenablage können über „Paste“ direkt eingefügt werden. Hat man seinen Text verfasst, kann dieser über den grünen Button „Send“ auf verschiedenste Art und Weise gespeichert werden.

Neben der oben schon erwähnten Möglichkeit, entweder Dropbox oder Evernote für einen Export der Notiz als txt-Datei zu nutzen, lässt sich der mit Neato erstellte Text auch bei Twitter teilen sowie als E-Mail oder iMessage versenden. Ein kleines Manko der ansonsten praktischen Anwendung ist ein bisher fehlendes deutsches Tastaturlayout – momentan muss man noch auf eine US-Tastatur samt vertauschter z- und y-Tasten und fehlenden Umlauten zurückgreifen.

Der Artikel Neato: Kleines Gratis-Widget macht aus der Mitteilungszentrale eine Notiz-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swype

Warum tippen, wenn Du swypen kannst? Eine der gefragtesten Apps für das iPhone ist endlich da.

Swype ist die genaueste Tastatur auf diesem Planeten. Ob Du tippst oder swypst, wir ermöglichen die Eingabe von Wörtern schneller und einfacher. Swype macht sich mit Deinem Eingabestil vertraut – je öfter Du es benutzt, desto intelligenter wird es.

Neue Funktionen
• Unterstützung für 21 Sprachen, 16 neue herunterladbare Sprachen
• Intelligente Emoji-Unterstützung in 6 Sprachen (Englisch (USA), Englisch (GB), Französisch, Italienisch, Deutsch und Spanisch)
• Verbessertes iPad-Layout
• Anpassbares Tastatur-Layout (QWERTY, QWERTZ, AZERTY)

Produktfunktionen:
• Unglaublich intuitive Sprachmodelle, die genau voraussagen, was Du tippst oder swypst
• Fünf schöne Designs – KOSTENLOS
• Schnelle Eingabe von Symbolen, Satzzeichen und Großbuchstaben mit Swype-Gesten
• Swype macht sich mit Deinem Eingabestil vertraut. Du kannst Wörter zu Deinem persönlichen Wörterbuch hinzuzufügen und auch wieder entfernen.
• Sie können sowohl auf Ihrem iPad als auch auf Ihrem iPhone swypen.

Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bahnstreik: Alternative Apps und Dienste, die nicht streiken

Ab 2 Uhr nachts haben die Lokführer ihre Arbeit niedergelegt. Durch die zahlreichen Ausfälle geht im Personenverkehr der Deutschen Bahn so gut wie gar nichts mehr. Der Streik der Gewerkschaft zieht sich bis Montag und markiert so den größten Protest seit dem Bestehen. Doch mit einigen, praktischen Hilfen aus dem Store kommt ihr trotzdem ans Ziel.

Mitfahrgelegenheit.de ist mit über 5 Millionen Mitgliedern die größte Mitfahrzentrale im Netz geworden. Die passende App dazu lässt sich einfach bedienen: Start- und Zielort eingeben und ihr bekommt Preise und Optionen angezeigt.

Busliniensuche.de ist die Suchmaschine für Fernbusse. Zwar sind die Verbindungen noch nicht allzu gut ausgebaut, auf den wichtigsten Strecken ist aber eine Option vorhanden. Eine Suche lohnt eher bei Verbindungen zum Kurzurlaub am Wochenende, als auf dem Weg zur Arbeit.

Busliniensuche - Fernbus App
Preis: Kostenlos

Der DB-Navigator hört sich in diesem Zusammenhang etwas komisch an, doch hier werden auch Buslinien angezeigt. Immer eine Alternative, gerade für kurze Strecken.

DB Navigator
Preis: Kostenlos

Skobbler-Navigation bietet sich für all diejenigen an, die auf das Auto zurück greifen. Die App finanziert sich über In-App-Käufe, kann aber dann offline genutzt werden.

Taxi.de hat auch eine eigene App. Zur Not könnt ihr auf diese, wohl etwas teuere Option zurückgreifen.

Taxi.de
Preis: Kostenlos

Auch Car-Sharing ist in den letzten Jahren zunehmend zu einer Alternative geworden. Im App Store gibt es diesbezüglich einige Apps, die wir euch empfehlen können.

car2go
Preis: Kostenlos

DriveNow Carsharing
Preis: Kostenlos

teilAuto
Preis: Kostenlos

[Bild: Tupungato / Shutterstock.com]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste HomeKit-Chips werden an Hersteller ausgeliefert

Wie Forbes aus der Halbleiterindustrie erfahren hat, haben erste Hersteller damit begonnen, zertifizierte Chips mit HomeKit-Unterstützung an Hardwarehersteller auszuliefern. Apple schreibt Zubehörlieferanten vor, diese WLAN- und Bluetooth-Komponenten zu verwenden, damit Geräte mit der neuen Schnittstelle zur Hausautomatisierung funktionieren. Demnach...

Erste HomeKit-Chips werden an Hersteller ausgeliefert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple motiviert User zur Installation von iOS 8

Selbst iOS 8.1 und der verfügbare Jailbreak konnte etwas weniger als die Hälfte der iPhone- und iPad-Nutzer noch nicht von iOS 8 überzeugen. Daher versucht Apple nun per Mail seine Kunden zu einer Installation zu motivieren.

Wie bei MacRumors zu vernehmen ist, werden aktuell Mails an alle iOS 7 User geschickt, die offensiv für iOS 8 werben. Apple erklärt darin die Hauptfunktionen des seit September verfügbaren Betriebssystems. Sowohl QuickType, Family Sharing, die Health-App, iCloud Drive als auch Continuity stellt der Konzern ins Rampenlicht.

1415251928 Apple motiviert User zur Installation von iOS 8

Wie kann man aktualisieren?

Unter anderem wird in der Mail auch erläutert, wie Nutzer am schnellsten aktualisieren können. Neben der Over-The-Air Version in den Einstellungen besteht auch die Möglichkeit über iTunes auf dem PC. Der Vorteil der zweiten Variante: Die User müssten keine 5 GB auf dem Gerät freiräumen, da die Software zunächst auf dem Computer geladen und später übertragen wird. Damit wäre eine Hürde beigelegt. Vielleicht überzeugt die Schritt-für-Schritt-Anleitungen den einen oder anderen Anwender, auf iOS 8 zu springen.

Das Betriebssystem taumelt noch immer zwischen 50 und 60 Prozent. iOS 7 hatte zu diesem Zeitpunkt schon fast 70 Prozent erreicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft PR FAIL: Schleichwerbung bei CNN von iPads übertrumpft

In einer Sendung von Cable News Network (CNN), Amerikas zweitwichtigstem Nachrichtenkanal, wurden mehrere Microsoft Surface-Tablets prominent im Vordergrund platziert, ohne dass die Sendezeit explizit als Werbung ausgewiesen war. Die erhoffte Schleich-Werbewirkung wurde dann allerdings durch die Ansager selbst unterwandert, die es nicht unterlassen konnten, ihre normalen Arbeitsgeräte – nämlich iPads – weiter zu verwenden.

cnn_surface_ipad

Zunächst fand die Aktion durch begeisterte Microsoft-Fans Anerkennung, was aus verschiedenen Tweets herauszulesen war. Die Experten von GeekWire schauten sich daraufhin die Bilder genauer an und entdeckten iPads hinter den nur zu Dekorationszwecken aufgestellten Surface Pros. In einem Fall nutzte eine Kommentatorin das Surface Pro sogar als Ablage für ihr iPad.

stand

Da das Geschäft mit dem Tablet bei Microsoft nicht wie erhofft läuft, hat sich der weltweit größte Softwarehersteller in der Vergangenheit auf Werbeattacken gegen die Konkurrenz verstiegen. Nun glänzt der Anbieter aus Redmond ungeschickt mit Schleichwerbung bei CNN. Hier fragt man wohl zu Recht: Was kommt als Nächstes?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wettbewerb – Winterzeit Kinozeit – 2 x 2 Tickets fürs Schweizer Kino

Immer wenn die Tage kürzer und die Temperaturen niedriger werden kommt sie, die Lust mehr ins Kino zu gehen. Gut in diesem Jahr könnte man fast von einer durchgehenden Kino-Lust sprechen bei dem Sommer.

Wettbewerb – Winterzeit Kinozeit – 2 x 2 KITAG Tickets fürs Schweizer Kino

Aus dem gegebenen Anlass und da aktuell ein paar wirklich vielversprechende Filme laufen oder bald ins Kino kommen, darf ich wiedermal etwas verschenken. Die Gutscheine selber habe ich diesen Sommer erhalten im Rahmen des Swisscom TV 2.0 starts erhalten.
Da ich die Box selber nicht im Test hatte (leider kein Swisscom Anschluss) und somit kein Testbericht auf dem GadgetPlaza Blog liefern kann, verlose ich die Tickets nun separat.

Wettbewerb

Was ihr tun müsst? Ganz einfach, schreibt uns eine eMail (über diesen Link) in der ihr und den Titel welchen ihr mit den Tickets anschauen würdet rein schreibt und warum ihr den unbedingt sehen möchtet.

Die Antwort genügt, mehr braucht es in der eMail nicht (ausser ihr möchtet gleich noch ein paar Komplimente und/oder konstruktive Kritik zum Blog hinterlassen). Die Adresse könnt ihr uns dann nachreichen sobald ihr die Info zum Gewinn erhalten habt.
Wichtig:  – Wichtig ändert den Betreff nicht, sonnst ist euer Los ungültig weil es dann nicht automatisch im Los-Topf landet.

Dazu habt ihr bis zum 21. November 2014 21:00 Uhr Zeit.

Der/Die Gewinner/in wird schriftlich benachrichtigt. Die Preise können nicht bar ausbezahlt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

PS: Beachtet, dass die Karten nur in der Schweiz gültig sind, somit solltet ihr auch die Möglichkeit haben, diese einzulösen. Gültig sind die Tickets bis in den April 2015.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Viking: Neues Topspiel der Macher von Dungelot

Der Weg nach Walhalla ist nicht einfach – das weiß jetzt auch der Wikinger in der App Lost Viking.

Die App der Dungelot-Macher steht universal und neu im Store. Ihr spielt den Wikinger Ragnar, der eigentlich schon in Walhalla sein sollte – irgendetwas ist aber etwas schiefgegangen und Ihr müsst Euch jetzt unter der Erde mit Monstern herumschlagen. Dabei versucht Ihr, so lange wie möglich am Leben zu bleiben. Ihr lauft automatisch so weit, bis Euch ein Hindernis den Weg versperrt. Das kann ein Gegner, eine Schatztruhe oder ein Lagerfeuer sein.

Lost Viking Screen1

Lost Viking Screen2

Je nach Art des Hindernisses versucht Ihr, unterschiedliche Blöcke zusammenzuführen. Dazu wischt Ihr ganz einfach über den Bildschirm. Schafft Ihr es in den Runden, die vorgegebene Anzahl zu erreichen, könnt Ihr weiterziehen. Wenn nicht, müsst Ihr mit einem Lebenspunkte-Abzug oder anderen Erschwernissen rechnen. Am Ende einer Runde erhaltet Ihr Münzen. Mit diesen könnt Ihr im Shop diverse Upgrades kaufen, die es Euch ermöglichen, noch weiter zu kommen. Top-animiert, originell, süchtigmachend – was will man mehr? (ab iPhone 4, ab iOS 6, englisch)

Lost Viking Lost Viking
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 58 MB)

Mehr gute Spiele der Entwickler:

Dungelot Dungelot
(372)
1,79 € (uni, 33 MB)
Dungelot 2 Dungelot 2
(48)
Gratis (uni, 80 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tri-BACKUP 50% off today

Tri-BACKUP

We're also offering Tri-BACKUP Pro for 50% off!

Tri-BACKUP is a backup utility that automatically saves your data (from a single folder to an entire disk), synchronize folders, and creates and maintains bootable copy of your disk.
    Multiples modes: copy, backup, synchronize, remove, compress, compare, etc. Different backup modes: Evolutive (saves successive versions of each document), Mirror (identical copy), Incremental partial backup, Disk Copy, etc. Programmed Actions executed in background, with automatic scheduling. Immediate Actions to precisely control what must be copied, deleted,or modified. Automatic mount of remote volumes. And much more.

All new in Version 7:

    New user interface. More controls and information in the Scheduler menu. Simplified creation of basic programmed actions. Faster: speed increased for copying files. Messages can be displayed in the Mac OS X Notification Center. If you stop an action, the current position is saved and you will be proposed to resume from this position at next execution (or restart from the beginning). When the disk is full, Tri-BACKUP offers to continue on another disk. Automatically copy of a large disk to multiple disks (for example to copy the contents of a disk to smaller disks). New filter to exclude various caches and logs data: Caches and Logs folders (in Library), Virtual Memory data, MobileBackups (Time Machine local backups) and TrashMagic cache. etc.


More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Smart Travel Router: A Globally Compatible Router + Charger for $35

Charge Your Devices And Improve Your Internet Connection Worry-Free In Over 150 Countries
Expires December 06, 2014 23:59 PST
Buy now and get 30% off




STAY CHARGED AND CONNECTED ANYWHERE YOU GO

Staying productive and keeping your electronics up and running during international travel can be pretty tricky. Between inconsistent wi-fi access, varying power socket configurations and other unforeseen complications, you might find yourself wanting to pull out your eyebrows. However, if you toss the highly portable Smart Travel Router into your backpack, you won't need to give any of these issues so much as a second thought. The Smart Travel Router serves two primary functions - charging and networking: Charging:
    The Smart Travel Router fits electrical outlets in over 150 countries including the US, Canada, Mexico, England, China. It works as a charger for any electronic device, and is capable of charging two 2 devices simultaneously via a USB port as well as an AC output. All prongs easily retract to make it a breeze to carry this handy device around in your purse, laptop bag, backpack or briefcase.
Networking:
    As a router, the Smart Travel Router has 4 different networking modes -
      Router: In this mode, it functions as a typical router, connecting to the internet provided by your ISP and broadcasting a wireless signal. Repeater: This mode allows you to connect to you existing network and amplify it. This enables you to extend the range of your wireless network. Access point: This configuration allows you to create a wireless connection from a wired source. If only an Ethernet port or Ethernet cable is available, the router can connect to the wired connection and broadcast a wireless network. Client: This mode allows you to connect a device such as a Smart TV or video game console via an Ethernet cable. The Smart Travel Router can then be used as a wireless adapter, enabling the connected device to connect to the internet wirelessly.

WHY YOU'LL LOVE IT

You'll love this little power-packed cube because of all the money it will save you on Advil...but all kidding aside, the Smart Travel Router will make your life easier no matter where you go. It was built with the sole intention of keeping your devices humming with life and connected to the internet anywhere your work or personal life happens to take you.

THE PROOF

"The Satechi Smart Travel Router & Adapter...is the perfect travel accessory regardless of whether you are a business professional, leisure traveler, or backpacker." - Coolest-Gadgets.com "We've highlighted the Satechi Travel Router before, and it's earned a worthwhile place in the top five [travel routers]. It's tiny, small enough to fit nicely into a wall outlet or a power strip, and packs internal plugs that'll work in the US, the UK, most of Europe, Australia, China, New Zealand, and more." - Lifehacker.com "Smart Router and Adapter Is An Awesome Travel Gadget" - TechnologyTell.com

PRODUCT SPECS

    Weight: 7oz Size: 2.87 x 2.37 x 3.5 inches WAN/LAN Port: 10/100Mbps AUX Cable: IEEE 802.11n/g/b up to 150Mbps AC power rating: 6A max. 100-240Vac (110Vac max. 660Watt, 230Vac max. 1380Watt) USB port rating: 2.1A + 5Vdc (10.5W) Fuse protection: Built-in 6A fuse protection USB type: USB type A charge port Note: This charger adapter converts the power prongs only and does not convert electrical output current and voltage. Please make sure your device carries an electrical converter to match the electrical output of the country you will be visiting. This charger adapter is recommended for use with unearthed or double-insulated appliances only, as it contains no grounding.

IN THE BOX

    1 Smart Travel Router 1 User manual
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BowBlade: A Life-Like Bow Simulator For Your Phone for $69

Aim, Shoot And Fire Your Way Into The Most Immersive Gaming Experience You've Ever Had
Expires January 05, 2015 23:59 PST
Buy now and get 31% off




TURN YOUR PHONE INTO A BADASS EXERCISE TOOL

Playing games on your phone is sick. It's hard to beat a rainy afternoon spent slaying hordes of zombies on the small-screen. But after awhile, sitting on the couch holding onto your phone can cramp your hands, not to mention your style. If you want to take your gaming experience to the next level, you probably want to pick up a BowBlade. The BowBlade is an interactive archery simulator for your smartphone. It was designed to look and feel like an actual bow, but get this, it has a universal phone holster and taps into your phone's built in gyroscope/accelerometer to add realistic aiming and firing action to first-person shooters. The BowBlade can currently pair with 80+ first-person shooter apps to give you the physically stimulating experience of shooting a bow. Not only does this add a fun new dimension to the game, but it also strengthens your upper body (especially postural muscles) and helps to improve hand eye coordination.

WHY YOU'LL LOVE IT

The BowBlade is a ton of fun, but it also serves the functional purpose of helping you to exercise. The resistive movement required to operate the bow will help you to develop increased strength and muscle mass, achieve better posture and improve your footwork (yes that's right, some of the more advanced games that feature 3D environments will require some fancy footwork).

TOP FEATURES

Universal: Works with any smartphone as well as Apple TV Lots of game options: 80+ compatible apps with more added almost weekly Get a workout: Build muscles and improve coordination with realistic bow action Sizes for any age: Kid size for ages 8-11, Jr. size for teens & full size for adults Insanely fun: The BowBlade truly pulls you into the gaming experience

WHAT YOU'LL NEED

Any smartphone with touchscreen display

THE PROOF

"BowBlade makes your iPhone a badass exercise tool" - Wired "The BowBlade takes iPhone gaming to the next level" - Cult of Mac "There are some funky accessories out there for your phone, but this one has got to take the cake" - NBC News

PRODUCT SPECS

Weight: 2 pounds Width: 6 inches Length: 32 inches

IN THE BOX

1 Bowblade 1 Instruction Manual 1 extra recoiler 1 EVA Foam piece for thinner devices (2mm)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forbes: Apple wertvollste Marke 2014

Apple - Think different

Forbes hat seine Liste der wertvollsten Marken 2014 weltweit veröffentlicht. Apple rangiert nach wie vor auf Rang 1, noch vor Konkurrenten wie Google oder Microsoft. Forbes schätzt den Wert der Marke Apple auf $124,2 Milliarden. Damit ist der “Brand” des iPhone-Herstellers aus Cupertino beinahe doppelt so wertvoll wie der jeder anderen Firma auf der Liste. Microsoft rangiert auf Platz 2 ($63 Milliarden) und Google auf Rang 3 ($56,6 Milliarden). Zur Bewertung hat Forbes unter anderem die Zahl ausgelieferter Produkte herangezogen. Apple hat gegenüber dem Vorjahr in der Bewertung seines Markenwerts 19% zugelegt.

The post Forbes: Apple wertvollste Marke 2014 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store mit OS X Yosemite Facelift

App Store - Icon

Apple hat eher unbemerkt auch dem Mac App Store ein Facelift verpasst, damit das Design besser in die Benutzeroberfläche von OS X 10.10 alias Yosemite passt. Wie zuletzt der iTunes Store und der App Store hat nun auch der Mac App Store ein geräuschloses Update erhalten. Wer innerhalb der App navigiert, wird an manchen Stellen direkt Designänderungen wahrnehmen. Sehr augenfällig ist zum Beispiel die überarbeitete Update-Seite mit Hinweise zu aktualisierten und zu aktualisierenden Apps. Doch auch die übrigen Seiten haben eine Überarbeitung erfahren, die aber auf Monitoren mit höherer Auflösung eine teils zu kleine Schriftart anzeigt. Da muss Apple wohl (...). Weiterlesen!

The post Mac App Store mit OS X Yosemite Facelift appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage und Facetime sicherste Messenger für Massenmarkt

FaceTime - One-Tap-Call

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat Apples iMessage (Nachrichten-App) und FaceTime für Endverbraucher als die Option der Wahl für sicheres Austauschen von Botschaften auserkoren. Noch vor dem BlackBerry Messenger, Google Hangouts, Facebook und Microsofts Skype hat die EFF aktuell Apples iMessage und FaceTime als Messenger der Wahl auserkoren, wenn die Massen “sicher” kommunizieren wollen. Der Interessenverband hat in seiner Überprüfung mehrere Dutzend Messenger einem Test unterzogen. iMessage und Facetime “sicherer”, aber nicht abhörsicher Während Apples Messenger zwar Punkte sammeln konnten, sind sie trotzdem nicht gegenüber elaborierten Formen der Überwachung gefeit. Das Test-Szenario der EFF hat versucht sieben Fragen gegenüber allen (...). Weiterlesen!

The post iMessage und Facetime sicherste Messenger für Massenmarkt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
3 Meter (!) Dock-Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 3 Meter (!) Dock-Ladekabel für iDevices ab 1.75 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben, sowohl von der Anzahl als auch Länge.

Und 3 Meter sind sind schon mal ein Ansage.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

App-Vorstellung: TextExpander 3 + custom keyboard für iOS

Wenn der Nutzer bereits Version 2 installiert haben sollte, stellen wir uns in dieser App-Vorstellungsrunde auch die Frage, ob ein Update bzw. Neukauf auf die Version 3 für bestimmte Gründe gerecht fertigt ist. Seit Mitte Oktober 2014 bietet SMILE als Entwickler für Software aus dem Bereich Produktivität für Mac, iPhone und iPad für unter EUR 5,00 die iOS-App in der Version 3.1. an. Persönlich habe ich viel Emailkontakt mit Euch, Herstellern, Freunden und der Familie. Momentan befinde ich mich in der Klinik in Tübingen und muss viel Korrespondenz mit Apotheken, Krankenhäusern, Ärzten und der Krankenkasse führen, so dass immer wiederkehrende Sachverhalte mein Handeln bestimmen. Gäbe es doch eine Möglichkeit, mit Kurzbefehlen eine Menge Zeit zu sparen.  

TextExpander dient dazu, über sogenannte Shortcuts (Abkürzungen) ganze Textbausteine entstehen zu lassen. Beispielsweise gebe ich in die Tastatur “mmfg” ein und erhalte “Mit freundlichen Grüßen, Vorname Nachname”, was sowohl im privaten als auch geschäftlichen Umfeld viel Zeit sparen lässt. Meine Neugierde galt aber der neusten und dritten Version der Textbaustein-App. Mir persönlich fehlte in der Tat ein Feature, nämlich die integrierte Tastatur, die ich schon vom Mac her kannte.

Installation der iOS-App Version 3

Wer Version 3 auf sein iPad installiert, bekommt den Hinweis, dass sowohl Version 2 als auch Version 3 auf dem iOS-Gerät vorhanden sind. Man möge bitte seine Textbausteine überprüfen und die ältere Version 2 entfernen. Wer die Synchronisation über Dropbox gewählt hat, erfährt in der Regel keine Probleme.

TextExpander Snippets im Überblick

Diese neuen Features gefallen mir

Die eingangs formulierte Erwartung ist erfüllt worden. Über einen Tastatur-Kurzbefehl erstreckt sich mein öfters benutzter Textblock. Durch die neue anpassbare Tastatur arbeitet die TextExpander Funktionalität nun in jeder App. In vielen Applikationen kann ich nun Grußformeln, m