Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

318 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. November 2014

Neue Tweaks ermöglichen fünfspaltigen Homescreen und fünf Apps in der Dock unter iOS 8

Immer mehr Tweaks werden für iOS 8 aktualisiert, oder als neue Tweaks veröffentlicht, jetzt kommen die iDevice Nutzer, die gerne noch mehr Platz für Apps am Homebildschirm hätten zum Zug.

Einer der beiden Tweaks ermöglicht es nämlich bis zu fünf Apps in die Dock am iPhone oder iPod touch zu packen und der andere Tweak fügt zum kompletten Homebildschirm eine neue App Reihe hinzu. Wir haben gerne fünf Apps in der Dock, doch auf dem kompletten Homescreen finden wir es dann doch ein bisschen zu überfüllt. Aber jeder wie er meint.

FiveIcon Tweaks

Die Tweaks heißen betterFiveColumnHomescreen und betterFiveIconDock und sind kostenlos in folgender Cydia Repo erhältlich: http://repo.rpdev.info/

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Betas von iOS 8.1.1. und OS X 10.10.1.

Apple hat in der Nacht Betas von iOS und OSX veröffentlicht. Für iOS trägt die neue Beta die Versionsnummer 8.1.1. und stellt somit einen Patch für den Patch dar. OSX erhält erwartungsgemäß die Nummer 10.10.1. Beide Betas sind nur für registrierte Entwickler zugängig und sollen Fehler beheben und die Leistung steigern.

Das Update mit der Bildnummer 12B432 bringt zahlreiche Verbesserung mit darunter in HealthKit, CloudKit, generell bei iCloud und Photos. Insbesondere soll...

Apple veröffentlicht Betas von iOS 8.1.1. und OS X 10.10.1.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Perfect Path und Quick Draft reduziert

AppSalat am 05.11.2014. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Perfect Path heute nur 99 Cent. Ziel bei dem Spiel ist es, den perfekten Weg zu finden. Farbige Quadrate müssen zu ihrem jeweiligen Ziel. Den Weg dazu müsst ihr so bauen, dass sie sich nicht in die Quere kommen. Hier und da wird es richtig eng. Erfordert eine Menge Strategie.
Perfect Paths
Preis: 0,99 €
[Direktlink] App-Tipp des Tages: Quick Drafts. Mit Quick Drafts ist ein tolles Notizprogramm für iPhone und iPad heute komplett gratis – zuvor wurden je nach Version 2 bis 3 Euro fällig. Öffnet ihr die App, öffnet sich sofort eine leere Notiz. Das Design hält sich sehr zurück. Auch eine ToDo-Funktion ist an Board. Überzeugt? Ausprobieren. iPhone iPad Google Maps Design-Update angekündigt. In den nächsten Stunden will Google seine Maps App mit mehr Farben und klareren Kontrasten ausstatten. Dazu braucht es kein Update – die Änderungen werden im Hintergrund vorgenommen.
Google Maps
Preis: Kostenlos
WhatsApp mit Gelesen-Funktion. Die News des Tages: WhatsApp hat eine gelesen Funktion eingeführt. Die Erklärung der zwei blauen Häkchen: Hier lesen.
WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos
Tipp: KODAK Moments Mit der KODAK-App, vielleicht kennt ihr sie noch nicht, könnt ihr Fotobücher, Collagen und Fotoabzüge ganz einfach vom iPhone oder vom iPad aus erstellen. Besonders praktisch: Ihr habt auch Zugriff auf eure Bilder in den verschiedensten Clouds. die Bücher können dann zu Hause oder im Geschäft ausgedruckt werden.

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: “Knock” (iPhone) entlockt euren Mac ohne Passworteingabe übers iPhone. Kostenpunkt: 1,79 € statt 3,59 €. Spiele: “Big Day” (iPhone) ist ein Countdown mit iOS 8 Widget. Ihr zahlt zur Zeit nur 89ct statt 1,79 €.
Big Day - Event Countdown
Preis: 0,89 €
Produktivität: Taschenrechner wäre untertrieben: “MathStudio” (Universal) kann alles – jetzt für nur 4,49 € statt 17,99 €.
MathStudio
Preis: 4,49 €
Referenz: Schnell zuschlagen: “Air-Photos” überträgt Bilder via WiFi. Der Preis beträgt 89ct statt 2,69 €.
Air-Photos
Preis: 0,89 €
Fotografie: Die Anwendung “TextMask” (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden 89ct für das Gestalten von Bilder mit Text fällig.
TextMask
Preis: Kostenlos
Produktivität: Texte einscannen und übersetzen: Der “Textgrabber” (iPhone) macht das möglich – kostet 4,49 € statt 5,99 €.

Die besten Mac-Rabatte.

“Fario VS Watario Pro” gibts zum Sparpreis von 89 Cent. Zuvor verlangten die Entwickler €2.69.
Fario VS Watario Pro
Preis: 0,89 €
“Bungee Jump 3D Pro” gibts zum Sparpreis von 89 Cent. Zuvor verlangten die Entwickler €1.79.
Bungee Jump 3D Pro
Preis: 0,89 €
Rabatt bei “Calendar Planner”. €5.49 war mal. Heute: 89 Cent.
Calendar Planner
Preis: 0,89 €
“Angry Shooter PRO” kostet heute ebenfalls nur 89 Cent (Vorher: €1.79).
Angry Schießspiel PRO
Preis: 0,89 €
Reduzierung bei “DJ Party Mixer 3D Pro”. Heute kostet die Anwendung 89 Cent statt €1.79.
DJ Party Mixer 3D Pro
Preis: 0,89 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Snowboard Ride 3D Pro”. Sie verlangt 89 Cent statt der vergangenen €1.79.
Snowboard Reiten 3D Pro
Preis: 0,89 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Gravity Taxi Pro+”. Sie verlangt 89 Cent statt der vergangenen €1.79.
Gravity Taxi Pro+
Preis: 0,89 €
Reduzierung bei “Bomb Truck 3D”. Heute kostet die Anwendung 89 Cent statt €2.69.
Bomben LKW 3D
Preis: 0,89 €
Die Mac-App “Battleship War Pro” freut sich über den neuen Preis von 89 Cent statt €1.79.
Seekampf Klassik Pro
Preis: 0,89 €
“Quartet for Keynote” gibts zum Sparpreis von €8.99. Zuvor verlangten die Entwickler €43.99.
Quartet for Keynote
Preis: 8,99 €
Guter Deal: “Medieval Battle 2014 Pro” schlägt mit 89 Cent zu Buche. Zuvor waren es €2.69.
Mittelalterlicher Kampf
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp führt ab sofort Lesebestätigungen ein

Wichtige Nachricht am späten Abend: Neu bei WhatsApp gibt es jetzt Lesebestätigungen.

Zu erkennen ist das Ganze daran, dass die Haken nun blau werden, wenn eine neue Message zugestellt worden ist (vielen Dank für Eure Mails!). Ein Zeichen dafür, dass vom Gegenüber die Nachricht gelesen wurde.

Bei Facebook gab es heftige Kritik daran

Auf viel Gegenliebe dürfte das nicht bei Usern stoßen. Abstellen lässt sich dieses Feature nicht. Um es einzuführen, hat WhatsApp nicht mal ein Update ausgegeben. Auch bei Facebook-Usern rief die gleiche Lesebestätigungs-Funktion viel Kritik hervor. Facebook war’s egal. Nun führt das Tochterunternehmen WhatsApp die Lesebestätigung auch ein. WhatsApp schreibt dazu in seinen FAQ:

“Woran kann ich erkennen, dass jemand meine Nachricht gelesen hat? Sobald du zwei blaue Häkchen neben deiner gesendeten Nachricht siehst, hat der Empfänger deine Nachricht gelesen. In einer Gruppe oder bei einer Broadcast Nachricht werden die Häkchen blau, sobald alle Empfänger deine Nachricht gelesen haben.”

WhatsApp Lesebestaetigung

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Film: Michael Fassbender in Gesprächen um Hauptrolle

Nachdem sich Christian Bale aus dem Projekt zurückgezogen hat, beginnt erneut die Suche nach einem Hauptdarsteller für den kommenden Steve-Jobs-Film von Sony Pictures. Regisseur Danny Boyle und Vertreter des Filmstudios sollen sich nun bereits mit einem weiteren hochkarätigen Darsteller getroffen und frühe Gespräche aufgenommen haben – Michael Fassbender. Fassbender wurde in...

Steve-Jobs-Film: Michael Fassbender in Gesprächen um Hauptrolle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Nach Bendgate Speicherprobleme?

Grade klingen die hitzigen Meldung über Bendgate iPhone 6 ab, da tauchen auch schon die nächsten Probleme auf. Bei dem iPhone 6 mit 128 GB Speicherplatz scheint sich ein neuer Fehlerteufel eingeschlichen zu haben und so langsam wird as neue Apple Smartphone zum Sorgenkind. iPhone 6 hängt in Bootschleife und wird unbrauchbar! Bei dem Fehler hängt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whatsapp jetzt mit “Gelesen”-Funktion

Die Hauptanpassung an die beiden neuen iPhone Modelle gibt es zwar noch nicht, aber heute Abend hat Whatsapp zumindest eine neue Funktion freigeschaltet. Zwei blaue Häkchen vermitteln dem Vesender, dass sein Gegenüber die Nachricht nicht nur empfangen, sonder auch gelesen hat. Im September wurde dies bereits im Code entdeckt, doch scheint sich nun das Feature […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rootpipe: Sicherheitslücke in OS X gibt Admin-Benutzern Root-Rechte

Der schwedische Sicherheitsexperte Emil Kvarnhammar hat eine Sicherheitslücke in OS X entdeckt, die einen Admin-Benutzer ohne weitere Authentifizierung mit Root-Rechten ausstattet. Böswilligen Programmen wäre es so möglich, tiefgreifende Änderungen am System vorzunehmen und Schadcode auszuführen. Kvarnhammar hat den Fehler in OS X Mountain Lion entdeckt, mit geringfügigen Änderungen am Exploit ist aber auch die aktuelle Version OS X Yosemite verwundbar. Apple wurde über die Sicherheitslücke...

Rootpipe: Sicherheitslücke in OS X gibt Admin-Benutzern Root-Rechte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neuer Gelesen-Status mit blauen Haken

WhatsApp-blauer-Haken

Wer kennt sie nicht die grauen Häkchen mit welchen WhatsApp anzeigt ob eine Meldung übermittelt wurde. Erster Haken heisst die Nachricht wurde an den WhatsApp Server übermittelt, zwei graue Häkchen bedeuten die Nachricht wurde übertragen.

Seit heute wird mit zwei blauen Haken angezeigt wenn die Nachricht gelesen wurde. Sobald euer Chat Partner die Nachricht gelesen hat werden die zwei grauen Haken zu blauen.


Praktische Sache und logischer als vorher, wo viele Benutzer meinten die grauen Haken seien eine Lesebestätigung.

Die neue Funktion wird serverseitig freigeschaltet und braucht kein App Update. WhatsApp hat seine FAQ dazu schon erweitert und erklärt die Häkchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EFF bewertet iMessage und FaceTime als sicher

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) ist eine unabhängige Nichtregierungsorganisation in den USA, die sich für die Grundrechte im heutigen Informationszeitalter einsetzt. Als Ziele hat sich die Organisation Redefreiheit, Verbraucherrechte, Innovation und Privatsphäre auf die Fahne geschrieben. Gleichzeitig setzt sich die EFF für sichere Kommunikation und Datenschutz im Internet ein.

eff_messenger

In den vergangenen Wochen hat sich die Organisation zahlreiche Messenger und Kommunikations-Tools vorgeknüpft und diese auf ihre Sicherheit und Vertrauiichkeit überprüft. Die Testreihe umfasste insgesamt sieben Disziplinen (u.a. Transportverschlüsselung, Verifizierung von Kontakten und die Sicherheit von älterer Komminikationsverläufe, sollt der Schlüssel gestohlen werden) und beinhaltet iMessage und FaceTime. Die Ergebnisse stehen nun auf einer Sonderseite bereit.

Doch nicht nur die beiden Apple Kommunikations-Tools wurden überprüft, gefühlt ist alles mit dabei, was Rang und Namen hat. Aber auch viele deutlich weniger stark verbreitete Apps wurden überprüft.

iMessage und FaceTime erhalten fünf von sieben „grünen Haken“. Damit gelten die beiden Apps als sicher. Apple hat in der Vergangenheit immer und immer wieder die end-to-end Verschlüsselung betont und darauf aufmerksam gemacht, dass Apple keine Nachrichten mitlesen kann.

Im Vergleich zu den anderen Massen-Messenger schneidet Apple gut ab. Blickt man auf den BlackBerry Messenger, Google Hangouts/Chat, Skype, SnapChat oder WhatsApp, so haben iMessage und FaceTime die Nase vorn. Laut EFF sind iMessage und FaceTime die besten Optionen auf dem Massenmarkt.

7x „grün“ heißt es nur für ChatSecure + Orbot, CryptoCat, Signal / RedPhone, Silent Phone, Silent Text und TextSecure.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei blaue Haken: WhatsApp mit Gelesen-Funktion

Die Funktion ist schon länger in der App integriert, aber jetzt hat sie WhatsApp still und heimlich aktiviert: Die “Gelesen-Funktion”. Jetzt kann ein Versender einer Nachricht genau sehen, ob und sogar wann der Gegenüber die Nachricht gelesen hat.

Für die neue Funktion müsst ihr kein neues WhatsApp-Update herunterladen. Die Funktion ist bereits in der App enthalten und WhatsApp musste sie nur von “der Server-Seite” aus aktivieren. Das scheint nun passiert zu sein. Immer mehr Nutzer berichten darüber, dass sie plötzlich die zwei blauen Haken in der App sehen. Die zwei blauen Haken zeigen an, dass die Nachricht gelesen wurde. Zwei grüne bzw. graue Häkchen wiederum bedeuten, dass die Nachricht nur an den Empfänger ausgeliefert wurde und ein Haken, dass die Nachricht an WhatsApp übertragen wurde.

Leider kann die Funktion nicht deaktiviert werden. Wer also nicht möchte, dass sein Chatpartner sieht, wann er Nachrichten liest, muss wohl auf WhatsApp verzichten. Wer übrigens noch genauere Informationen zum Status der Nachricht haben möchte, muss sie gedrückt halten und dann auf “Info” klicken. Hier gibt es dann eine genaue Zeitangabe, wann die Nachricht übermittelt und eben auch gelesen wurde.

UPDATE: In den WhatsApp FAQs gibt es offizielle Infos.

WhatsApp Blaue Haken

via giga.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei blaue Haken bei WhatsApp

Bei WhatsApp gibt es ab sofort auch zwei blaue Haken als Status für eine Nachricht. Damit kann der User sehen, ob der Empfänger die Nachricht gelesen hat.

Nun kann eine gesendete Nachricht also einen von drei Status haben:

  • Ein grüner/grauer Haken: Nachricht wurde an WhatsApp überliefert
  • Zwei grüne/graue Haken: Nachricht wurde von WhatsApp an den Empfänger zugestellt
  • Zwei blaue Haken: Nachricht wurde vom Empfänger gelesen

Der Facebook Messenger beispielsweise zeigt schon seit langer Zeit an, wann ein Chatpartner eine Nachricht gelesen hat. Ab sofort ist diese viel gewünschte Funktion also auch in WhatsApp integriert. Hält man eine Nachricht mit den Finger gedrückt, kann man über die “Info” anzeigen lassen, wann die Nachricht genau gelesen wurde.

Wer das Feature nicht möchte, hat derzeit keine Möglichkeit zu deaktivieren, dass der “Gelesen-Status” an den Gegenüber übermittelt wird. Ob eine Deaktivierung hiervon auch überhaupt jemals möglich ist, ist fraglich. Beim Facebook Messenger ist eine Deaktivierung dieses Features beispielsweise nicht möglich.

via Macerkopf

Der Beitrag Zwei blaue Haken bei WhatsApp stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Inbox Happy Hour: 1 Stunde lang Invites für alle

Google-Inbox-on-SGN4

Google Inbox ist spannend und obwohl Google inzwischen viele Einladungen zum neuen Dienst verschickt hat, warten immer noch viele auf ihre Chance.

Google gab auf Twitter bekannt heute eine Stunde lang jedem der eine E-Mail an inbox@google.com sendet eine Inbox Invite zu schicken. Die Happy Hour findet zwischen 3 und 4 Nachmittags US Pacific Time statt.

In Kalifornien ist man uns 9 Stunden hinterher, was heisst ihr könnt zwischen 00:00 und 01 Uhr eine Inbox Invite abstauben:


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir ehren den iPod Classic in einem 4-Minuten-Video

Apple News Österreich Mac iPod Classic App Store iPod Touch

Viele von uns hat der iPod Classic sehr lange begleitet und einige von euch haben sicherlich noch eines dieser Geräte in einem Kasten liegen oder sogar noch täglich in Betrieb. Apple hat aber den iPod Classic einstellen müssen, da die Nachfragen nicht mehr gegeben war und auch die Zeit und das Geld für eine Weiterentwicklung gefehlt hat. Aus diesem Grund wollen wir uns nun von dem Gerät verabschieden. Dazu gibt es einen kleinen Rückblick wie alles begonnen hat und wie der iPod Classic den Siegeszug von Apple eingeläutet hat.

(Video-Direktlink)

Natürlich darf die Keynote auf der Steve Jobs den iPod vorgestellt hat nicht fehlen und wir sind immer noch begeistert wie man damals die Technik von heute gesehen hat und welche Weiterentwicklung bis jetzt stattgefunden hat. In den Augen vieler war dies die Geburtsstunde von Apple wie wir es heute kennen. Wer sich zurücklehnen will, kann sich nun die 50 minütige Keynote ansehen.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs-Denkmal in Russland nach Tim Cook-Outing demontiert

Auf dem Campus der Universität St. Petersburg wurde ein Denkmal des verstorbenen Apple-CEO Steve Jobs demontiert, nachdem sich dessen Nachfolger Tim Cook erstmals öffentlich über sein Privatleben geäußert hat. Das Denkmal ist dabei in der Form eines iPhones gehalten und wurde erst im Januar 2013 von einer russischen Firma namens ZEFS aufgestellt. Diese hat es nun auch wieder abgebaut.

Als Begründung nannte das Unternehmen, dass das interaktive Monument gegen ein russisches...

Steve Jobs-Denkmal in Russland nach Tim Cook-Outing demontiert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Neue Widgets, Dungeon Hunter 4 & viele Rabatte

Auch am heutigen Mittwoch liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

Google Maps mit großem Update

Neues Design, erweiterte Funktionen – mehr hier bei uns

Google Maps Google Maps
(10435)
Gratis (uni, 13 MB)

Neue App:

Kids können mit dieser neuen App mehr über das Leben der Kleopatra lernen:

Kleopatra für Kinder Kleopatra für Kinder
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 111 MB)

Jeden Tag etwas Englisch lernen – das ist das Motto der neuen PONS-App:

PONS Sprachkalender Englisch - Täglich Englisch lernen PONS Sprachkalender Englisch - Täglich Englisch lernen
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 5.9 MB)

Neato ist ein prakischer Notizzettel, der in Eurer iOS 8 Benachrichtigungszentrale sitzt:

Updates:

Das knifflige Lastwagen-Puzzle bietet ab sofort 40 neue Level:

RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(993)
2,69 € (uni, 22 MB)

Die Foto-App von Dropbox verbessert die Foto-Anzeige:

Carousel by Dropbox Carousel by Dropbox
(55)
Gratis (iPhone, 26 MB)

Die praktische ToDo-App führt ein Widget für iOS 8 ein:

ListBook - Lists done right ListBook - Lists done right
(33)
2,69 € (uni, 2.2 MB)

Die News-App liefert jetzt ebenfalls ein iOS-8-Widget aus:

Google News & Wetter Google News & Wetter
(21)
Gratis (uni, 9.9 MB)

Da will auch der TV-Sender nicht nachstehen, auch er launcht ein Widget:

n-tv Nachrichten n-tv Nachrichten
(18496)
Gratis (uni, 15 MB)

Dungeon Hunter 4 erhält eine Ladung neue Inhalte – Level, Events und viel mehr:

Dungeon Hunter 4 Dungeon Hunter 4
(3924)
Gratis (uni, 891 MB)

Ab sofort dürft Ihr in zusätzlichen Maserati oder Ferrari über neue Strecken fahren:

Real Racing 3 Real Racing 3
(19936)
Gratis (uni, 1246 MB)

Die Keyboard-App unterstützt neue Sprachen, bietet ein besseres iPad-Layout und frische Emojis:

Swype Swype
(748)
Gratis (uni, 22 MB)

Das Top-Game wurde aktualisiert, um nun auch iOS 8 zu unterstützen:

Optia Optia
(86)
2,69 € (uni, 22 MB)

Das neueste Update von LAN Scan HD behebt Probleme und verbessert die UI:

LAN Scan HD - Network Device Scanner LAN Scan HD - Network Device Scanner
(8)
4,49 € (iPad, 2.2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone präsentiert zwei neue Fitness-Tracker: UP Move und UP3

Auch an meinem Handgelenk lebt seit geraumer Zeit ein Aktivitäts-Tracker von Jawbone, das UP24. Nun gibt es Neuigkeiten vom Hersteller.

Jawbone UP Move UP3

Heute morgen flatterte uns gleich eine Pressemitteilung für zwei neue Produkte aus dem Hause Jawbone ins Mail-Postfach, die wir euch in aller Kürze vorstellen wollen. Neben einer neuen Generation des UP-Bandes, dem UP3, gibt es nun auch mit dem UP Move ein designtechnisch sehr an den Misfit Shine angelegtes Einstiegsmodell zum Schritte und Kalorien zählen, das ab sofort zum Preis von 49,99 Euro auf der Website von Jawbone und gegen Ende November auch im Einzelhandel und bei Amazon erhältlich ist.

Das Jawbone UP Move besteht aus einem runden, aus anodisierten Aluminium gefertigtem Tracker in fünf verschiedenen Farben und ist spritzwassergeschützt. Tragen lässt sich das UP Move entweder über einen farblich abgestimmten Clip, beispielsweise an der Hosentasche einer Jeans, oder auch über optionale Armbänder in zwei unterschiedlichen Ausführungen direkt am Handgelenk.

Im UP Move sorgt eine eingebaute, austauschbare Knopfbatterie für eine maximale Betriebsdauer von sechs Monaten. Ein Druck auf die Vorderseite des Fitness-Trackers lässt ein verstecktes LED-Display aufleuchten und zeigt auf einen Blick, wie nah der Nutzer seinen täglichen Zielen bereits ist. Über einen integrierten Beschleunigungssensor auf Basis der MotionX-Technologie zeichnet das UP Move auf, wie viele Schritte am Tag zurückgelegt werden, zudem kann in der Nacht das Schlafverhalten aufgezeichnet werden. Die so angelegten Daten lassen sich über die bereits für iOS erhältliche Jawbone UP-App per eingebautem Bluetooth-Modul drahtlos synchronisieren.

Jawbone UP3 verfügt über einen Herzfrequenz-Sensor

Jawbone UP3Einen Schritt weiter geht das neue Flaggschiff-Produkt aus der UP-Serie: Ausgestattet mit einem dreiachsigen Multisensor-System liefert das UP3 nicht nur detaillierte Informationen über Schlaf, Workouts und zur körperlichen Gesundheit, sondern misst über einen Bioimpendanz-Sensor auf der Innenseite des Bandes auch automatisch den Ruhepuls. Über diese Werte sollen die Nutzer sehen, wie sich ihr Ruhepuls mit der Zeit verändert und verstehen, wie ihre persönliche gesunde Herzfrequenz aussieht. Weitere Sensoren am Band messen die Haut- und Raumtemperatur. In der Pressemitteilung werden baldige Firmware-Updates für das UP3 in Aussicht gestellt, mit denen zusätzliche Gesundheitsdaten erfasst werden können.

Auch beim Sport treiben sollen die User von verbesserten Algorithmen profitieren: So ist der Tracker in der Lage, sportliche Aktivitäten automatisch zu erkennen und zu klassifizieren, darunter Laufen, Cross-Training, Tennis, Wandern, Tanzen, Zumba etc. Im Laufe der Zeit lernt das System dazu und kann anhand des Verhaltens viele weitere Aktivitäten wie Schwimmen, Radfahren oder Yoga erkennen.

Sieben Tage Akkulaufzeit und wasserdicht bis 10 Meter

Als besonderes Feature im UP3 wurde neben einer siebentägigen Akkulaufzeit eine Wasserfestigkeit bis 10 Meter Tiefe realisiert – auf diese Weise lässt sich das Band wirklich 24 Stunden am Tag tragen, anders als noch die Vorgängermodelle UP und UP24, die nur gegen Spritzwasser geschützt sind. Ein weiterer Vorteil gegenüber den Vorgängern: Das UP3 verfügt über eine Armbanduhr-ähnliche Schnalle und kann damit direkt an einen beliebigen Handgelenksdurchmesser angepasst werden. Zuvor war es notwendig, die passende Größe, S, M oder L, bereits beim Kauf auszuwählen.

Die erfassten Daten des Bandes lassen sich wie schon beim UP24 sowie im neuen UP Move auch drahtlos über Bluetooth zur Auswertung an eine App schicken. Die UP by Jawbone App für das UP3 wird demnächst als kostenloser Download für iOS im App Store verfügbar sein. Neben der Aufzeichnung von Schlafwerten und Workouts zählt das UP3 natürlich auch weiterhin die Schritte des Nutzers und kann über die App zur Erfassung von Kalorienzufuhr und Trinkverhalten genutzt werden. Das UP3 wird noch in diesem Winter in den Farben Black Diamond und Silver Cross für jeweils 179,99 Euro über die Jawbone-Website oder bei großen Elektrofachhändlern erhältlich sein. Weitere Bilder und Informationen finden sich schon jetzt auf der Produktseite des Herstellers. Wir werden zudem versuchen, ein Testexemplar zu bekommen, um euch mit einem ausführlichen Bericht versorgen zu können.

Der Artikel Jawbone präsentiert zwei neue Fitness-Tracker: UP Move und UP3 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Update: blaue Haken bedeuten „Nachricht gelesen“

Auch wenn wir nach wie vor auf ein WhatsApp Update für iOS 8 sowie das iPhone 6 und iPhone 6 Plus warten, waren die Entwickler nicht untätig und haben vor wenigen Minuten eine neue Funktion für Textnachrichten freigeschaltet. Dafür müsst ihr keine neue WhatsApp Version aus dem App Store laden, das Update ist serverseitig und steht ab sofort bereit.

whatsapp_blaue_haken

WhatsApp Update: blaue Haken für gelesene Nachrichten

Die kleinen Haken innerhalb der WhatsApp Applikation werdet ihr alle kennen. Ein Haken bedeutet, dass eine Nachricht verschickt wurde. Ein Doppel-Haken in grün bzw. grau steht für die Zustellung einer Nachricht. An diesen beiden Haken hat sich nichts geändert.

Neu sind allerdings die blauen Haken. Ein blauer Doppel-Haken bedeutet, dass euer Chat-Partner eure Nachricht auch gelesen hat. Diese neuen blauen Haken sind in der Tat erst vor wenigen Minuten freigeschaltet worden. Ältere WhatsApp-Nachrichten, auch wenn sie gelesen wurden, werden nach wie vor mit dem grünen Doppel-Haken dargestellt. Klickt ihr auf eine WhatsApp-Nachricht und haltet gedrückt, so habt ihr über ein Auswahlfenster die Möglichkeit, weitere Infos zu einer Nachrichten zu erlangen. Dort ist aufgeführt, wann die Nachricht zugestellt und wann sie genau gelesen wurde.

Wir finden die Neuerung gut. So erhaltet ihr jetzt eine noch bessere Info darüber, ob euer Chat-Partner die Nachricht gelesen hat. Die Haken werden übrigens erst blau, wenn euer Gegenüber tatsächlich in euren Chat-Verlauf wechselt. Ein einfaches online sein innerhalb der WhatsApp App reicht nicht aus. (Danke Adrian, Micha und Johannes)

Was haltet ihr von diesem kleinen WhatsApp Update mit den blauen Haken?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sumup – Mobile Kartenzahlung per iPhone aus Kundensicht

sumup_altGestern war ich in Berlin und nahm dort mit einem Kollegen ein Taxi vom Flughafen zum Kunden. Die Taxirechnung zahlte ich per Sumup und dabei lief so einiges schief. Dabei schien alles so einfach.

Der Taxifahrer tippte den Betrag ein, reichte mir sein iPhone 4S samt Stylus und ich unterschrieb auf dem Bildschirm. Soweit ganz nett. In anderen Ländern haben die Taxifahrer so einen mobilen Kreditkartenterminal, wie man sie in jedem Restaurant an den Tisch gebracht bekommt. In meinem Fall war es ein kleiner schwarzer Kartenleser und das schien mir doch um einiges moderner. Von Sumup hatte ich gehört und das Konzept für “gut” befunden. Dann geschah jedoch das undenkbare, die Verbindung bracht ab und der Taxifahrer konnte nicht erkennen, dass die Zahlung durchgegangen war, denn es fehlte der Bestätigungsbildschirm.

Bei so einem Terminal mit Drucker führt das zu einem Fehlausdruck, den ich als Kunde mitnehmen darf. Jetzt saßen wir jedoch in der Patsche.

Ich musste dem Fahrer vertrauen, dass die Zahlung nicht durchgegangen war und zahlte somit mit Bargeld. Der Fahrer kannte sich mit der App von Sumup dann wohl einfach nicht genügend aus, um zu wissen wo er hätte nachschauen sollen. Die Zahlung war aber tatsächlich durchgegangen und meinem Kartenkonto belastet worden, wie mir eine E-Mail meiner Bank nur kurz darauf bestätigte. Der Taxifahrer war natürlich weg und ich merkte es auch erst vier Stunden später, als ich mit dem Termin beim Kunden fertig war.

Da mein Fahrer seine Telefonnummer auf dem Stempel der Quittung hatte, rief ich an und ich bin sehr zuversichtlich, dass er die Zahlung tatsächlich storniert hat.

Für mich zeigt es jedoch ein Problem mit diesem Zahlungsmodell. Ein kleiner Leser, wie er hier für Sumup zum Einsatz kam, aber auch von Square genutzt wird, ist zwar sehr attraktiv, da günstig zu haben, hat aber auch Probleme, wie ich hier erleben musste. Die Konzepte sind uns Kunden noch nicht vertraut genug und offensichtlich auch bei den Händlern nicht ganz angekommen. Wenn der Händler/Dienstleister nicht versteht woran er letztendlich prüfen kann, ob eine Zahlung durchgegangen ist, dann führt dies zu solch schlechten Erfahrungen, wie ich sie machte. Das Problem war vielleicht eine schlechte Internetverbindung, vielleicht auch ein Bug in der Software. Ich als Kunde war eher unzufrieden und fühlte mich erst einmal geprellt.

Als ich heute einmal auf der Webseite von Sumup nachgelesen habe, wie so der Stand der Technik ist, hab ich gesehen, dass der kleine schwarze Kartenleser (Foto oben link) einfach nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. In der Zwischenzeit gibt es nämlich einen kleinen weißen Kartenleser (Foto unten). Der neue Kartenleser scheint einige Vorteile zu haben.

PIN__45deg_with_card_DEZum einen hat das Gerät ein Display. Zum anderen verbindet es mich per Bluetooth 4.3 mit dem Gerät des Händlers. Somit hat jetzt sowohl der Kunde als auch der Händler etwas in der Hand und das kann das System und die Nutzererfahrung verbessern. Die Idee von Sumup ist nämlich richtig – mehr Händler die Möglichkeit geben, kostengünstig Kreditkartenzahlungen anzunehmen. Die Technologie kann sich jedoch nur durchsetzen, wenn sie sowohl von Händlern, als auch Kunden, als bequem empfunden wird.

Die nächste Sumup Zahlung muss ich mir dennoch reiflich überlegen… eigentlich schade.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei blaue Häckchen: WhatsApp führt “Gelesen”-Funktion ein

Unabhängig von der immer noch ausstehenden iPhone 6 Anpassung hat WhatsApp am Abend eine neue Funktion in seinem iPhone-Klienten freigeschaltet. Ab sofort verfügt der Messenger über eine “Gelesen”-Benachrichtigung.

whatsapp apfelpage 570x335 Zwei blaue Häckchen: WhatsApp führt Gelesen Funktion ein

Zwei Häkchen in blauer Farbe sollen deutlich machen, dass der Kommunikationspartner die Nachricht nicht nur empfangen, sondern auch in der App zur Kenntnis genommen hat. In den letzten Wochen wurde die Funktion, die schon im September im Code gefunden wurde, bereits vereinzelt getestet. Jetzt scheint die Facebook-Tochter das Feature langsam – wenn auch noch etwas holprig – auf alle Geräte auszuweiten.

Eine detailliertere Ansicht zu jeder abgesendeten Nachricht wurde auch hinzugefügt. Wenn ihr über die letzte Chat-Nachricht nach links wischt, erfahrt ihr, wann der Beitrag zugestellt wurde (zwei graue Häkchen) und wann der Empfänger ihn gelesen hat (zwei blaue Häkchen).

Jetzt warten wir nur noch auf die Anpassung an das 4,7″ und 5,5″ Display. Danke an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps Update bringt Material Design und vieles mehr

Eine Ankündigung des Netz-Giganten Google lässt ein neues Update für Google Maps für iOS verlauten. Mit der neuen Version wird es künftig möglich sein Fotos, Bewertungen sowie weitere Daten eines bekannten Punktes in eurer Nähe einzusehen. Ebenfalls inklusive: die Unterstützung des Abholdienstes “Uber”. Dieser findet nun seinen Platz neben den Optionen Busverbindungen, Auto, zu Fuß oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hut-Affe

Hut-Affe ist ein liebenswerter Zeitgenosse, der Ihr Kind zum Lachen bringen wird. Der vielfach ausgezeichnete Kinderbuch-Autor Chris Haughton hat Hut-Affe speziell für Kinder unter 5 Jahren entwickelt, exklusiv für mobile Geräte.

Der kleine Affe braucht Hilfe mit den täglichen Dingen des Alltags. Er liebt es Geschichten zu lesen, zu telefonieren, verstecken zu spielen, zu tanzen und er freut sich immer über einen Spielkameraden.

Download @
App Store
Entwickler: Fox and Sheep GmbH
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina iMac: Benchmark-Tests zeigen Grafikleistung

Gerade mal wenige Wochen ist es her, dass Apple den Retina iMac vorgestellt und im Apple Online Store bereit gestellt. Das Standard-Modell, unter anderem mit 3,5GHz Quad-Core Intel Core i5 und AMD Radeon R9 M290X mit 2GB Videospeicher verkauft Apple für 2.599 Euro. Optional könnt ihr euch für mehr Leistung und einen 4,0Ghz Quad-Core Intel Core i7 sowie AMD Radeon R9 M290X mit 4GB Videospeicher entscheiden. 3099 Euro ruft Apple für dieses leistungsgesteigerte Retina iMac Modell auf.

retina_imac_grafiktest1

iMac Retina: Grafiktest

Die Kollegen von BareFeats haben die beiden genannten Retina iMac Konfigurationen mit dem 27“ Nicht-Retina iMac (Ende 2013; 3,5GHz Quad-Core Intel Core i7 und GeForce GTX 780M mit 4GB Videospeicher) antreten lassen. Bei allen drei iMac-Modellen waren 32GB Arbeitsspeicher montiert.

retina_imac_grafiktest2

Für das Testverfahren wurde Logix Pro X, After Effects CC 2014, DaVinvi Resolve 11, Photoshop CC 2014, Tomb Raider, Diabolo III, World of Warcraft, F1 2014, Left 4 Dead 2 und X-Plan 10 zu Rate gezogen. Insgesamt zehn Tests, bei denen das iMac Retina High-End Modell sieben Wertungen gewinnen konnte. Beim Photoshop CC Noise Reduction Test hatte interessanterweise der kleinere Retina iMac die Nase vorne und zweimal (WOW undX-Plane 10) stand der normale 27“ (Retina iMac) ganz oben auf dem Treppchen.

retina_imac_grafiktest3

Kommt es euch nicht zwangsläufig auf das Retina 5K Display mit seinen 14,7 Millionen Pixeln an, so könnt ihr getrost zum iMac (Ende 2013) greifen. Habt ihr Lust auf den neuen Retina iMac und das nötige Kleingeld in der Tasche, so steht dem Kauf nichts im Wege. Ihr legt fest, zu welchen Zweck ihr das Gerät kauft. Auf uns hat das Retina 5K Display im ersten persönlichen Test einen sehr überzeugenden Eindruck hinterlassen.

retina_imac_grafiktest4

Solltet ihr euch für den iMac oder Retina iMac entscheiden, so haben wir noch einen Tipp für euch. Mit MacTrade Gutschein erhaltet ihr derzeit 150 Euro Sofort-Rabatt auf die Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Die Spiele von morgen & abgedrehtes Gewinnspiel

Heute Abend zeigen wir euch drei Spiele, die am Donnerstag im App Store erscheinen. Außerdem könnt ihr drei CDs gewinnen.

Scooter Shoutbox (App Store-Link)
In der vergangenen Woche hat es die Scooter Shoutbox bis in die Top-10 der Charts geschafft. Wir sind uns sicher: Auf der nächsten Party seid ihr mit dieser App ganz vorne dabei. Bei uns habt ihr nun sogar die Möglichkeit, eine von drei CDs zu gewinnen. Verlost wird das Album The Fifth Chapter von Scooter im Wert von 14,99 Euro (Amazon-Link). Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr im Video. Die Adresse fürs Glück lautet contest [at] appgefahren.de.

The Sailor’s Dream (App Store-Link – ab Donnerstag)
Ist das Kunst oder kann das weg? Bei uns im Ruhrgebiet eine geläufige Frage, die wir bei diesem neuen Spiel für iPhone und iPad mit “Kunst” beantworten müssen. Worum es in The Sailor’s Dream genau geht, können wir euch zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht sagen. Das Abenteuer ist aber mehr als schön gestaltet und dreht sich um Erinnerungen. Ob das Rätsel am Ende gelöst wird?

Scooter Shoutbox The Sailors Dream Sweet Drmzzz Monkey Racing

Sweet Drmzzz (App Store-Link – ab Donnerstag)
Mehrere Puzzle-Spiele in insgesamt 50 Leveln verstecken sich in diesem Spiel. Es sieht anfangs zwar etwas unscheinbar aus, wird im Laufe der Zeit aber immer herausfordernder. Nichts für absolute Hardcore-Zocker, aber durchaus mal etwas andere Kost für zwischendurch.

Monkey Racing (App Store-Link – ab Donnerstag)
Für mich die Enttäuschung der Woche. Normalerweise ist Crescent Moon Games für seine fabelhaften Apps bekannt und auch bei diese auf den ersten Blick witzigen Rennspiel war ich sehr gespannt. Was dann kam, war eine große Enttäuschung: Eintönige Strecken, wenig spannende Rennen, doofe Computer-Gegner und ein ganz großer Haufen Langeweile, den man sich definitiv sparen kann.

Der Artikel Video: Die Spiele von morgen & abgedrehtes Gewinnspiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered

In ‚Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis: Remastered’, der Fortsetzung des App-Store-Bestsellers ‚Baphomets Fluch’, kehren George Stobbart und Nico Collard auf den Bildschirm zurück.

Bei ihren Recherchen gegen ein skrupelloses Drogenkartell stolpert Nico Collard zufällig über ein antikes Artefakt. Zu diesem Zeitpunkt ahnt sie nicht, dass der gravierte Obsidian sie und ihren abenteuerlustigen Freund George Stobbart auf eine mysteriöse Reise voller Intrigen und Lügen führt, auf der sie uralte Mächte und gefährliche Gegner überwinden müssen, die vor nichts zurückschrecken, um ihre dunklen Ziele zu erreichen.

Unter dem Schleier mystischer Legenden der Maya lauern neben Folter und Schrecken rituelle Opfer und blutige Massaker. Und nachdem göttliche Mächte die Menschheit auszulöschen drohen, sind Entführungen, gestohlene Schätze, Spionage und ein tödlicher Drogenbaron noch die geringsten Sorgen des heldenhaften Duos. Du brauchst Mut und jede Menge Grips, um dieses gleichsam knifflige wie rasante Abenteuer zu bestehen. Bist du der Herausforderung gewachsen?

‚Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered’ ist die atemberaubende Fortsetzung der millionenfach verkauften Originals. Neben einem exklusiven interaktiven digitalen Comic von Dave Gibbons, dem Co-Autor von ‘Watchmen’, bietet das Spiel voll animierte Gesichtsausdrücke, eine verbesserte Grafik, einen Soundtrack der Extraklasse, ein situationsabhängiges Hilfesystem und eine Tagebuchfunktion. Dank der Dropbox-Unterstützung verfügt das Spiel über eine plattformübergreifende Speicherfunktion, die den Spielern den gleichzeitigen Genuss desselben Abenteuers auf mehreren Geräten ermöglicht. Weitere Highlights sind die Game-Center-Unterstützung (einschließlich Ingame-Erfolgen) und viele andere Verbesserungen.

AppGamer.net: Perfekt 10/10
“… zweifellos einer der empfehlenswertesten Titel für diese Plattform. Bravo, Revolution. Bravo!”

Deutsche Sprachausgabe und Bildschirmtexte sowie die Option auf die englische, französische, spanische oder italienische Version des Spiels.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Spotify bezahlt in Europa mehr Tantiemen als Apple

In den letzten Monaten kommt es zunehmend zu einem Paradigmenwechsel in der Musikindustrie. Während digitale Musikdownloads – auch im iTunes Store – rückläufig sind, steigen die Nutzerzahlen von Streamingangeboten immer mehr an. Dies spiegelt sich nun auch in den Tantiemenzahlungen wieder, wie das Wall Street Journal berichtet. Den Zahlen von Kobalt Music Publishing, ein Unternehmen das...

iTunes: Spotify bezahlt in Europa mehr Tantiemen als Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon 1000 verschiedene iPhone 6 Hüllen bei arktis.de

Unglaublich, nur wenige Wochen nach dem Verkaufsstart von iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus blicken wir jetzt schon auf ein umfangreiches arktis.de Hüllensortiment von sage und schreibe 1000 (eintausend !!!) verschiedener Cases nur für die neuen Apple Smartphones. Die meisten der Schutzhüllen sind direkt ab Lager lieferbar. Exakt haben wir derzeit 590 verschiedene iPhone 6 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 ist nicht mehr so vergesslich

Bis heute hat sich Apple den kleineren, wohl aber leidlichen Problemen in iOS 8 noch nicht angenommen. Die zahlreichen Nutzerbeschwerden tragen aber bald Früchte: Das anstehende Update lässt die Software nicht mehr so vergesslich daher kommen.

1413351756 iOS 8.1.1 ist nicht mehr so vergesslich

Angefangen beim Share Sheet in Safari und anderen Applikationen. Hier wird iOS 8.1.1 endlich dafür sorgen, dass sich die Programme die Anordnung der einzelnen Icons merken. Bislang wird diese schlichtweg nicht gespeichert. Eine sehr kleine, im Alltag aber durchaus nervenaufreibende Störung. Auch über einzelne Apps hinweg wird die Reihenfolge künftig bestehen bleiben.

Auch iPad-Nutzer können wieder aufatmen: Wenn bei euch die Multitasking-Gesten mal wieder nicht das machen, was ihr wollt, dann lag das bisher an iOS 8, nicht an einer fehlenden Einstellung. Das System hat einfach vergessen, dass die Funktion aktiv war. Dieser Fehler und die damit einhergehenden Wortmeldungen von Nutzern werden mit der kommenden Aktualisierung aber ebenfalls zu Schall und Rauch.

Wann iOS 8.1.1 von Apple für alle Nutzer ausgegeben wird, steht noch nicht fest. Aktuell befinden wir uns erst in Beta 1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off MoneyWell

MoneyWell is a simple and accessible wireless survey tool, which allows for collecting, visualizing and analyzing Wi-Fi data using any MacBook. This app actually allows you to visualize your wireless network by building a visual Wi-Fi map. You can now see dead zones without coverage and place hotspots correctly. With a couple of clicks you can load your area map, point your location on the map and NetSpot starts collecting Wi-Fi data around you.” Purchase for $24.99 (normally $50) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES December 3rd
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple entwickelt 3D-Display fürs iPhone

iPhone 6 & iPhone 6 Plus sind noch keine zwei Monate auf dem Markt, da tauchen bereits die ersten Gerüchte zu zukünftigen iPhone-Generationen auf. Apple intern wird die Entwicklung des iPhone 6 Nachfolgers längst begonnen und der Hersteller wird die grobe Marschrichtung für das iPhone 6S bereits festgelegt haben. Ob dann allerdings ein 3D-Display an Bord ist, bleibt abzuwarten. Wir vermuten eher nicht.

iphone3d_patent

Die Kollegen von GforGames zitieren die Economic Daily News und berichten, dass Apple an einer neuen Displaytechnologie für eine iPhone-Generation arbeitet. Demnach wird es möglich sein, 3D-Inhalte auch ohne spezielles Displayglas darzustellen. Gleichzeitig, so heißt es, entwickelt Apple das zugehörige 3D Software-Ökosystem.

Sollte sich Apple tatschlich für ein 3D-Display entscheiden, so müsse sich das Unternehmen von der aktuell verbauten In-Cell-Technologie beim Display verabschieden, so der Bericht. Die neuen Displays könnte TPK liefern.

Das iPhone 6S, iPhone 7 etc. wäre nicht das erste Smartphone, welches auf ein 3D Display setzt. Es gibt verschiedene Android-Smartphones mit 3D-Display und erst kürzlich hat auch Amazon mit dem Fire-Phone ein entsprechendes Modell vorgestellt.

Wirklich durchgesetzt hat sich das Ganze bis heute nicht. Apple besitzt zwar verschiedene 3D-Patente, so z.B. das Patent für eine 3D Oberfläche beim iPhone, und hat mit einer Stellenausschreibung bereits dokumentiert, dass das Thema von Bedeutung ist. Wir rechnen allerdings nicht damit, dass eine solche Displaytechnologie bereits beim iPhone 6S Einzug erhält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Großes Update, erste Screenshots

Google hat soeben ein großes Update für seine sehr beliebte iOS-App Google Maps angekündigt.

Es wird ein neues Design und neue Features geben. Der Startschuss für das Update wurde nicht bekanntgegeben. Er soll aber schon in Kürze erfolgen. Dann sollen sich, ohne die App verlassen zu müssen, auch Restaurant-Reservierungen aus Google Maps heraus erledigen lassen – vorerst aber leider nur für User in den USA. Dies wird durch die Anbindung an den Dienst Open Table möglich.

Google Maps neu 1

Das hauseigene Google Blog zeigt erste Screenshots vom “Material”-Design, das auch auf größere Farbigkeit setzt. Auch Preise und erwartete Ankunftszeiten von Uber-Taxis wird Google Maps künftig liefern, neben Zeiten und Preisen für Züge und U-Bahnen. Vorausgesetzt wird hier aber die zusätzliche Installation der Uber-App. Geht davon aus, dass Google das Update in den nächsten Stunden weltweit ausrollen wird. Sobald das Update im deutschen Store auftaucht, melden wir uns mit einem Update dieser News.

Google Maps Google Maps
(10435)
Gratis (uni, 13 MB)
Uber Uber
(407)
Gratis (iPhone, 25 MB)

Google Maps 2 Uber Einbindung

Google Maps neu 3

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückrufaktion des iPhone 6 Plus nur ein Gerücht

iPhone 6

Wir haben schon einmal darüber berichtet, dass einige iPhone 6 Plus-Geräte mit dem Installieren von vielen Apps Probleme haben. Einige iPhone 6 Plus stürzen dann andauernd ab und man kann das Gerät nicht mehr richtig benützen. Einige Branchenbeobachter gingen nun davon aus, dass Apple eine Rückrufaktion starten könnte, um den Fehler in der Hardware zu beheben. Dieses Gerücht scheint aber nicht der Wahrheit zu entsprechen, da Apple angibt, dass es sich nur ein eine kleine Charge an Geräten handelt, die diesen Fehler haben soll.

Nur 128 GB-Version betroffen
Anscheinend ist wirklich nur die iPhone 6 Plus-Version mit 128 GB betroffen und man kann, bei einem nachweislichen Fehler, das Gerät direkt bei Apple reklamieren. Somit gibt Apple dem Kunden die Möglichkeit sein Gerät zu überprüfen und gegebenenfalls auch einzusenden. Eine genereller Austausch der Geräte ist aber nicht von Apple geplant und wird auch nicht durchgeführt werden.

Wer von euch hatte bis jetzt Probleme?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lufthansa BoardConnect: kabelloses Entertainment über den Wolken

Gestern war ich in Berlin. Bevor Ihr jetzt alle sagt “oh wie schön” sag ich lieber gleich, dass ich außer dem Flughafen,  der S-Bahn und dem Büro des Kunden nichts gesehen habe. Naja, fast nichts. Denn auf dem Weg nach Berlin setzte Lufthansa eine Maschine ein, die mit einem neuen kabellosen Entertainment System ausgestattet wurde. Für uns Passagiere bedeutete dies, dass wir uns nach dem Erreichen der Reiseflughöhe mit einem WLAN im Flieger verbinden konnten und dort mit unseren Telefonen, Tablets oder halt dem Laptop das Unterhaltungsprogramm von Lufthansa genießen durfte.

Dabei setzt Lufthansa gezielt auf eine “zukunftssichere” Technik, denn anstatt jeden Sitz mit einem Bildschirm auszurüsten, den man irgendwann warten, reparieren oder tauschen müsste, bringt der Kunde den Bildschirm selbst mit. Wenn der Kunde eh mit einem Tablet den Service nutzt, dann kann man diesem ja auch Inhalte anbieten, die man früher so nicht angeboten hätte.  So findet sich neben altbewährten Radio, TV, Filmen & Flugkarte auch Zeitungen als PDF im Angebot.

Wer mit dem Laptop auf das System zugreift, merkt schnell, dass dieses für mobile Geräte ausgelegt wurde. Die Qualität der gestreamten Filme ist gar nicht Laptop reif, aber für einen kleineren Bildschirm taugt es auf jeden Fall und selbst auf dem Laptop sind sie nicht grauenhaft, nur halt nicht brilliant. Im “Hintergrund” ein Video streamen geht leider auch nicht, der Stream läuft lediglich im Vollbildmodus, oder gar nicht. Vor den Filmen kommt Werbung und ob der Fernsehgenuss auch durch Werbung unterbrochen wird kann ich nicht sagen, da ich nicht lange genug probiert habe – die Präsentation musste noch fertig werden.

Die Idee ist trotzdem toll und gefällt mir sehr gut. Wer mit Lufthansa fliegt, sollte sich also neben der altbewährten Lufthansa App auch gleich die Lufthansa Entertainment App installieren. Die gibt es auch für Android, aber wer braucht das schon ;) Wenn Lufthansa jetzt noch in die Sitze einen USB-Anschluss unterbringt, damit man seine mobilen Geräte auf längeren Flügen laden kann, während man das neue Inflight Entertainment genießt, dann wäre das ganze perfekt. Natürlich ist mir auch klar, dass das die ganze Idee des kabellosen Systems ein wenig kaputt macht – aber man darf ja noch träumen.

Das System wird übrigens von Lufthansa Systems vertrieben und auf der Seite des Anbieters findet ihr noch ein paar weitere Informationen. Neben Lufthansa setzen wohl auch Virgin AtlanticEl Al und Aircalin das System ein.

Screen Shot 2014-11-04 at 08.10.26 Screen Shot 2014-11-04 at 08.10.35 Screen Shot 2014-11-04 at 08.10.51 Screen Shot 2014-11-04 at 08.11.16 Screen Shot 2014-11-04 at 08.12.09 Screen Shot 2014-11-04 at 08.12.27

Ich habe dann auch noch kurz bei Lufthansa nachgefragt, wie viele Flugzeuge das System bereits benutzen. Der Twitter-Service der Lufthansa war sehr flink und hier dann gleich die Original-Antwort:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 5. November (10 News)

Was gibt es Neues in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:19 Uhr – Google Maps: Verbesserungen im Design +++

Google hat angekündigt, die eigene Maps-Applikation (App Store-Link) in den nächsten Tagen mit Design-Verbesserungen auszustatten. Google setzt auf mehr Farben und bessere Kontraste, die Verbesserungen werden dabei im Hintergrund geändert und benötigen kein Update der App selbst.

+++ 13:27 Uhr – Partnerschaft: Soundcloud und Warner Music +++

Der Musikdienst Soundcloud hat einen Deal mit Warner Music geschlossen. So soll im nächsten Jahr ein kostenpflichtiges Abo eingeführt werden.

+++ 13:25 Uhr – Apps: Google News & Wetter mit Widget +++

Wer das englischsprachige Google News & Wetter (App Store-Link) nutzt, kann jetzt auch ein Widget in der Mitteilungszentrale aktivieren und auf einen Blick die wichtigsten Nachrichten sehen.

+++ 12:31 Uhr – Congstar: iPhone 6 verfügbar +++

Bei Congstar kann man jetzt auch das iPhone 6 mit Vertrag bestellen (zur Webseite). Zur Verfügung steht aktuell nur die 16 GB-Version in allen drei Farben.

+++ 11:27 Uhr – car2go: Eine Stunde gratis fahren +++

Wer sich mit dem Gutscheincode 14Y2DE01 auf der car2go-Webseite registriert, spart nicht nur die Anmeldegebühr in Höhe von 19 Euro, sondern kann auch eine Stunde gratis mit einem Mietwagen durch die Gegend fahren. Für den Bahn-Streik vielleicht gar keine so schlechte Lösung.

+++ 8:49 Uhr – appgefahren News-App: Fehler behoben +++

Eine kurze Rückmeldung an euch: Die Darstellungsprobleme in unserer News-App, die nach dem gestrigen Update auf dem iPhone 5s oder neuer auftraten, sind behoben worden. Zur Aktualisierung der Daten einfach die News aktualisieren oder die App im Multitasking beenden. Sollte euch noch etwas auffallen, bitte eine kurze Mail an uns!

+++ 7:14 Uhr – appgefahren News-App: Fehlerhafte Darstellung auf alten iPhones +++

Leider werden Bilder in Artikeln auf dem iPhone 5s oder neuer aktuell nicht korrekt angezeigt. Vielen Dank für eure Hinweise per Mail. Wir sehen uns das Problem heute an und gehen davon aus, dass wir es noch im Laufe des Tages beheben können.

+++ 7:11 Uhr – Apple Watch: Bis zu 5.000 US-Dollar teuer? +++

Die französische Webseite iGen.fr lehnt sich nach zuletzt korrekten Gerüchten erneut aus dem Fenster. Wie man erfahren haben will, soll die Apple Watch aus Stahl ab 500 US-Dollar zu bekommen sein. Die Apple Watch aus Gold soll zwischen 4.000 und 5.000 US-Dollar kosten. Apple selbst hat bisher nur den Preis des günstigsten Modells bekannt gegeben: 349 US-Dollar.

+++ 7:10 Uhr – Google News: Neues Nachrichten-Widget +++

Die kostenlose Google News Applikation (App Store-Link) hat mit einem Update ein neues Nachrichten-Widget für iOS 8 erhalten, das in der Mitteilungszentrale aktiviert werden kann.

+++ 7:06 Uhr – Office: Bald mit Dropbox-Integration +++

Die Office-Apps von Microsoft für das iPad sind eine teure Angelegenheit und nur mit Abo nutzbar. Nun gibt es allerdings gute Nachrichten aus technischer Sicht: Wie bekannt worden ist, will Microsoft mit Dropbox kooperieren und den beliebten Cloud-Dienst in die Office-Apps integrieren.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 5. November (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prototyp vom iPad mini 2 auf eBay aufgetaucht

Bei eBay bietet ein privater Verkäufer aktuell einen Prototypen vom iPad mini 2 an. Dieses Tabletmodell stammt laut dem Anbieter aus einer frühen Vorserie von Apple und ist mit der iOS-7-Firmware im Testmodus mit SwitchBoard ausgestattet

Apple iPad Mini 2

Das aktuelle Gebot für diesen Prototypen vom Apple iPad mini 2 beträgt 6.099 US-Dollar. Der Zustand wird als gebraucht angegeben. Der Verkäufer bietet einen kostenlosen Versand an, wenn der iPad mini 2-Prototyp zum Preis von mindestens 8.000 US-Dollar verkauft wird. Auf dem Gehäuse sind zudem keine FCC-Angaben vorhanden. Gleiches gilt für Modellnummern. Über welchen Speicher das Tablet verfügt, gibt der Verkäufer nicht an. Woher der Verkäufer das iPad mini hat, wird nicht angegeben. Der Artikelstandort ist die Stadt Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gutes Konzept: Der Urbanears-Kopfhörer Plattan

headerDer Plattan von Urbanears ist sicher kein High-end-Kopfhörer, klingt aber ordentlich, sitzt bequem und dahinter steht ein nettes Konzept. Mit der Safari Grunge Collection hat der schwedische Hersteller drei neue Modelle mit auffälligen Motiven aus der Tierwelt am Start. Die Editionen Acid Zebra, Space Giraffe und Surplus Leo lassen sich jeweils zum [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone schickt zwei neue Körpertracker ins Rennen

Jawbone schickt zwei neue Körpertracker ins Rennen

Hobbysportler haben bei Hersteller Jawbone künftig die Wahl: Umfassende Überwachung mit dem Up3 oder deutlich weniger Funktionen und bis zu ein Jahr Laufzeit mit dem günstigen Up Move.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis Remastered: Mac-Spiel auf 89 Cent reduziert

Die Point-and-Click-Spielreihe Baphomets Fluch erfreut sich sowohl unter iOS als auch unter OS X großer Beliebtheit.

Baphomets Fluch Mac 1 Baphomets Fluch Mac 2 Baphomets Fluch Mac 3 Baphomets Fluch Mac 4

Nun gibt es einen Titel für alle Mac-Besitzer zu einem äußerst günstigen Preis im Mac App Store zu kaufen: Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis Remastered (Mac Store-Link) ist seit dem gestrigen 4. November von 6,99 Euro auf kleine 89 Cent reduziert worden. Das 1,37 GB große Point-and-Click-Abenteuer samt deutscher Lokalisierung wurde zwar seit Mai 2012 nicht mehr mit Updates versehen, bekommt aber im Schnitt bei über 50 Bewertungen 4,5 von 5 möglichen Sternen von Nutzern des Mac App Stores. Für die Installation wird mindestens OS X 10.5 vorausgesetzt – damit ist das Spiel auch mit älteren Macs kompatibel.

Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis Remastered ist als Fortsetzung des klassischen Adventures Baphomets Fluch zu sehen, in dem die Protagonisten George Stobbart und Nico Collard in einer 2D-Umgebung erneut auf den Bildschirm zurückkehren. In der App Store-Beschreibung heißt es bezüglich des Titels, „Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis Remastered ist die atemberaubende Fortsetzung des millionenfach verkauften Originals. Neben einem exklusiven interaktiven Comic […] bietet das Spiel voll animierte Gesichtsausdrücke, eine verbesserte Grafik, einen Soundtrack der Extraklasse, ein situationsabhängiges Hilfesystem und eine Tagebuchfunktion.“

Game Center-Support und Dropbox-Sync inklusive

Wie es sich für ein Point-and-Click-Abenteuer gehört, macht man auch in Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis Remastered von per Mausklick initiierten Aktionen Gebrauch, und greift zudem auf ein Inventar sowie das oben bereits beschriebene Hilfesystem zurück, um mit den Figuren des Spiels knifflige Rätsel zu lösen und eine mysteriöse Geschichte zu verfolgen. In diesem Titel stolpert die Protagonistin Nico Collard bei Recherchen über ein Drogenkartell zufällig über ein antikes Artefakt, das sie und ihren Freund George Stobbart auf eine abenteuerliche Reise voller Intrigen und Lügen, uralten Mächten und gefährlichen Gegnern führt.

Wie der Titel des Spiels schon andeutet, ist Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis Remastered eine Neuauflage eines mittlerweile über 15 Jahre alten Spiels. Aus diesem Grund sollte man sich im Klaren sein, dass das Game keine grafischen Revolutionen bietet. Nichts desto trotz haben die Developer von Revolution Software eine Anbindung an das Game Center sowie einen Dropbox-Sync integriert, um geräteübergreifend spielen zu können. Freunde von Point-and-Click-Games werden daher sicher auch mit diesem Titel ihre Freude haben. Den 1,22 GB großen Vorgänger Baphomets Fluch – The Director’s Cut (Mac Store-Link) findet man weiterhin zum Preis von 6,99 Euro im Mac App Store zum Download, die iOS-Version des Spiels (App Store-Link) kostet derzeit ebenfalls statt 4,49 Euro nur kleine 89 Cent.

Der Artikel Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis Remastered: Mac-Spiel auf 89 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firmen suchen am liebsten auf Facebook neue Kräfte

Wenn Arbeitgeber neue Kräfte suchen, wird gern der Hintergrund von potentiellen Kandidaten gecheckt – am liebsten via Facebook.

Ein neuer Report zeigt nun, dass Arbeitgeber von allen sozialen Netzwerken Facebook als erstes durchsehen – nämlich 52 Prozent aller Befragten. Xing liegt mit 34 Prozent auf Platz 2. Auch LinkedIn (16 Prozent) und Google+ (12 Prozent) werden gecheckt. Wenn nach neuem Personal gesucht wird, verschieben sich die Rollen etwas. Xing übertriftt Facebook um 2 Prozent.

Studie Soziale Netzwerke Arbeitgeber

LinkedIn und Google+ werden von gerade einmal 13 und 9 Prozent der Arbeitgeber durchgesehen. Bei der Kontaktaufnahme sieht es ähnlich aus: Xing-User antworten am verlässlichsten. Facebook liegt ebenfalls sehr gut im Schnitt. Nicht so gut schneiden wieder einmal LinkedIn und Google+ ab, wie Meedia herausgefunden hat.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 8.1.1 behebt Probleme mit Extensions und iCloud-Apps

iOS 8.1.1 behebt Probleme mit Extensions und iCloud-Apps

Das derzeit nur für Entwickler erhältliche iOS-Update beseitigt Hänger und Abstürze bei Apps mit iCloud-Anbindung. Auch Nutzer von Erweiterungen und den Multitasking-Gesten auf dem iPad können aufatmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Flash: Was inzwischen geschah...

Dem einen oder anderen wird es aufgefallen sein, die vergangenen Tage war es ungewöhnlich ruhig auf meinem Blog und in der App. Der Grund hierfür ist ein ganz einfacher: Urlaub. Ich habe es tatsächlich mal geschafft, ein paar Tage das iPhone ausgeschaltet und den Laptop zugeklappt zu lassen und einfach mal alle Verbindungen zu kappen. Abgesehen, dass da wo ich war (Havasu Falls, Arizona - traumhaft!), sowieso kein Netz war. Nun bin ich aber wieder da und möchte natürlich mit einem kleinen News-Flash zu dem beginnen, was inzwischen geschah. Beginnen wir dabei mit den Kuriositäten der Gerüchteküche, die in den vergangenen Tagen vor allem das iPad Pro betrafen. Zunächst brachten die japanischen Kollegen von Macotakara einige technische Spezifikationen zu dem Gerät in Umlauf. Demnach soll das Gerät mit einem 12,2"-Display ausgestattet und ungefähr 7mm dick (und damit 0,9mm dicker als das iPad Air 2) sein. Zudem soll das iPad Pro über Stereo-Lautsprecher verfügen, die sich jeweils an den Seiten des Geräts befinden. Während hier durchaus etwas dran sein kann, ist ein anderes Gerücht doch ein wenig sehr abwegig. Demnach soll Apple nämlich planen, das iPad mini zugunsten des iPad Pro und vor dem Hintergrund der guten Verkauszahlen des iPhone 6 Plus bereits im kommenden Jahr einstellt. Ich denke eher nicht...

Auch zur Apple Watch gab es Neuigkeiten. Während Apple hier bislang lediglich von einem Verkaufsstart "Anfang 2015" sprach, hat dies jetzt Apples "Senior Vice President of Retail and Online Stores" Angela Ahrendts ein wenig konkretisiert. In einer internen Information an Mitarbeiter ist hier jetzt von "Frühling 2015" die rede. Betrachtet man Apples bisherige Auslegung solcher Termine, ist hier mit Ende März oder April zu rechnen und nicht mit dem bereits gehandelten Februar. Unterdessen hat sich auch Apples Design-Chef Jony Ive zur Apple Watch geäußert. So wird diese eine Weckfunktion besitzen, die auf die neuen Sensoren der Smartwatch aufbaut. Statt durch ein Vibrieren oder ein akustisches Signal wird man durch ein sanftes Klopfen auf das Handgelenk geweckt, was dementsprechend auch keine anderen Personen stört, die im selben Raum schlafen. Voraussetzung ist natürlich, dass man die Apple Watch auch nachts trägt und eben nicht ans Ladekabel hängt. Irgendwie beißt sich die Katze da in den Schwanz... Doch nicht nur beim Akku, auch in Sachen Preis hält sich Apple bislang bedeckt. So gab man bisher an, dass die Preise für die verschiedenen Modelle bei 349,- US-Dollar beginnen werden. Die in der Regel zuverlässigen franzöwischen Kollegen von iGen wollen nun weitere Informationen erhalten haben. Demnach kostet die Apple Watch in der Edelstahl-Variante mindestens 500,- US-Dollar. Sollte man sich gar für die Gold-Variante entscheiden, könnte der Verkaufspreis bei bis zu 5.000,- US-Dollar liegen. Da sollte man vielleicht jetzt schon mal anfangen zu sparen.

Entwickler konnten sich in dieser Woche gleich über zwei neue Beta-Versionen freuen. Am Mac deutet sich inzwischen das erste Update für OS X Yosemite an. So steht für registrierte Entwickler 2,5 Wochen nach der ersten Version des neuen Mac-Betriebssystems nun die erste Vorabversion mit der Nummer 10.10.1 zum Download bereit. Ein offenbar weiter verbreitetes Problem stellen unter Yosemite WLAN-Verbindungen dar. Dementsprechend sollen sich die Entwickler auch hierum besonders kümmern. Weitere Bereiche sind laut Releasenotes die Exchange-Unterstützung in Mail sowie die Mitteilungszentrale. Mit der Veröffentlichung von iOS 8.1 konnte Apple endlich die lästigsten Probleme mit dem diesjährigen Update beheben. Entwickler haben nun bereits Zugriff auf Version 8.1.1, mit der Apple nun weitere Stabilitäts- und Performance-Probleme aus der Welt schaffen möchte. Unter anderem sollen ältere Geräte nach der Installation wieder schneller unter iOS 8 arbeiten.

Gerüchten aus China zu vertrauen, ist in der Regel der beliebte Münzwurf. Der letzte Schrei ist nun, dass Apple angeblich an einem 3D-Display für das iPhone arbeitet, welches keine spezielle Brille benötigt. 3D? Stimmt, da war ja was! Amazons überaus "erfolgreiches" FirePhone setzt auf diese Effekthascherei und kann nicht einmal damit bei den Kunden punkten. Zugegeben, die Wahrscheinlichkeit, dass Apple es besser hinbekommen könnte, ist durchaus gegeben, allerdings ist das Gerücht keineswegs neu. Ich kann mich an genau dasselbe Thema des "Glasses-Free 3D-Display" vor einigen Jahren erinnern. Zudem reicht Apple ständig irgendwelche Patentanträge ein und nur ein Bruchteil hiervon schafft es jemals in ein Produkt. Ich würde da also mal ein dickes Fragezeichen hinter setzen.

Abschließend sollen natürlich auch noch die Schnäppchenjäger auf ihre Kosten kommen. In dieser Woche gibt es dabei eine wahre Flut an vergünstigten iTunes-Karten zu vermelden. Bei Rossmann, Marktkauf, Diska und EDEKA erhält man noch bis Samstag die Karten mit einem aufgdruckten Wert von € 25,- um 15% reduziert, zahlt also nur € 21,25. Beim Mediamarkt wird erst günstig, wenn man zwei 15 Euro-Karten erwirbt. Diese bekommt man dann nämlich für € 25,50 anstelle der normalen € 30,-. Auch hier läuft das Angebot noch bis Samstag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nexus 9 Root möglich

Google Nexus 9

Chainfire hat einen Root für Googles neues Nexus 9 Tablet vorgestellt. Das Gerät mit Android 5 und Nvidia Prozessor wurde erst vor kurzem eingeführt. Nexus 9 mit Android 5 alias Lollipop lässt sich Dank Chainfire bereits rooten. Dazu verwendet der Hacker eine angepasste Version von SuperSU, die ausschließlich mit Googles neuem Nexus-Tablet zusammenarbeitet. Es soll zuvor bereits 64-bit Versionen von SuperSU gegeben haben, bislang jedoch ungetestet. Der Hacker hat sich die Arbeit gemacht und Unwägbarkeiten eliminiert, sodass nun Endverbraucher den Root herunterladen können. Mehr Arbeit als üblich beim Root des Nexus 9 Laut Chainfire sei aber das CF-Auto-Froot-Framework noch nicht (...). Weiterlesen!

The post Nexus 9 Root möglich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelle Modellbau-App “Monzo” von “Dead Trigger”-Entwickler Madfinger Games ist im AppStore erschienen

Virtuelle Modellbau-App “Monzo” von “Dead Trigger”-Entwickler Madfinger Games ist im AppStore erschienen

Kurz vor dem morgigen Spiele-Donnerstag hat es heute mit Monzo (AppStore) eine ungewöhnliche App in den AppStore geschafft. Die Universal-App von Madfinger Games, eigentlich eher für Shooter wie Dead Trigger (AppStore) bekannt, ist nämlich eine Modellbau-App.

Statt mit Pinzette und ruhigen Fingern Plastikmodelle in Real zusammenzubauen, geht das hier alles virtuell. Als Einleitung nach dem kostenlosen Download der Universal-App darfst du erst einmal einen Sportwagen aus zahlreichen Einzelteilen zusammensetzen. Dies erfolgt bei der gut funktionierenden Steuerung über simple Taps und Wischer und wird dir am Anfang in deutscher Sprache erklärt. Ist das optisch wirklich ansprechend gestaltete, virtuelle Modell fertig zusammengebaut, kannst du es noch nach deinen Wünschen bemalen sowie mit Aufklebern verzieren. Danach geht es in den virtuellen Showroom, wo du dein Modell aus allen erdenklichen Lagen fotografieren und für die Ewigkeit festhalten kannst.
Monzo iPhone iPadMonzo iOS
Hast du Gefallen am virtuellen Modellbau gefunden, gibt es natürlich viele weitere Modelle. Diese müssen allerdings allesamt einzeln oder in Sets im In-Game-Shop erworben werden. Da gibt es zum Beispiel einen Tyrannosaurus oder einen Dragster für je 4,49€, ein Messerschmitt-Flugzeug oder einen Panzer für je 8,99€ (allesamt von Modellbau-Größe Revell) oder auch zehn Gerätschaften von Leonardo Da Vinci im Set für 10,99€. Die Auswahl ist noch nicht allzu groß, soll aber kontinuierlich ausgebaut werden. Ihr seht schon, ist alles nicht so ganz günstig. Aber das ist Modellbau – egal ob nun real oder virtuell – ja nie…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Druck auf Rückseite hinterlässt Spuren auf dem Display

iPad Air 2

Bei dem sehr dünnen iPad Air 2 kann Fingerdruck auf der Geräte-Rückseite flackernde Stellen auf dem Bildschirm auslösen. Manche Nutzer berichten, dies trete schon beim normalen Halten mit einer Hand auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neato: Digitaler Notizzettel als interaktives Widget

Mit interaktiven Widgets würden wir uns zu gern komplett eindecken. Etwas mühselig kann es jedoch werden, die kleinen Perlen im Store zu finden, die mit Ideen nicht sparen. Neaton hatte so eine, könnte mit einer präziseren Umsetzung aber noch ein paar mehr Pluspunkte sammeln.

Im Grunde ist Neato ein Notizzettel für das Benachrichtigungszentrum. Nach der Installation könnt ihr das Widget direkt im Heute-Tab abwarten. Die Erweiterung ist auf – für uns – völlig ausreichende drei Zeilen beschränkt – immer schnell eine Telefonnummer oder Adresse vermerkt. Wer mehr will, wird in die App verwiesen.

Interessant ist, wie Neato seine Notizfunktion umgesetzt hat. Innerhalb des Widgets haben die Entwickler eine Tastatur nachgebaut, die leider nur in Englisch verfügbar ist und etwas verzögert reagiert. Glücklicherweise lässt sich die Tastatureingabe mit dem “Einfügen”-Befehl auch umgehen. So dient Neato nicht nur als Notizzettel, sondern auch als zweite Zwischenablage für die Copy&Paste Funktion.

Die App ist kurze Zeit kostenlos und daher einen Download wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quick Drafts: Simple Notiz-, ToDo- und Listen-App derzeit gratis

Wer Notizen und Listen gerne ausführlich in einer App erstellt, liegt mit Quick Drafts richtig. Heute wird die App kostenlos angeboten

Quick Drafts

Quick Drafts ist in zwei verschiedenen Versionen, zum einen in einer Variante für das iPhone und den iPod Touch (App Store-Link), als auch als reine iPad-Anwendung (App Store-Link) im deutschen App Store vorhanden. Bisher mussten für die beiden Apps jeweils 3,59 Euro (iPad) bzw. 2,69 Euro (iPhone) bezahlt werden – derzeit können beide Varianten kostenlos aus dem Store bezogen werden. Die vom Berliner Developer Sebastian Obentheuer entwickelten Anwendungen können ab iOS 7.0 installiert werden und verfügen trotz des heimischen Entwicklers noch nicht über eine deutsche Lokalisierung.

Das Besondere an Quick Drafts ist die Einfachheit der Gestaltung – keine bunten Buttons, keine endlosen Ordnerlisten und zusätzliche Schnörkeleien trüben das Bild. Beim Öffnen der App wird stets eine neue Notiz bereitgestellt, so dass sich Einträge schnell anfertigen lassen. Durch einzelne Notizen kann mittels Wischgesten wie in einem Buch geblättert werden, zudem gibt es die Möglichkeit, jeden erstellten Text auch als ToDo-Liste mit Unterpunkten umzuwandeln, beispielsweise für eine Einkaufsliste.

Quick Drafts bietet viele Export-Optionen

In den Einstellungen von Quick Drafts kann das Layout der App weiter angepasst werden, so stehen zwei Schriftarten, verschiedene Schriftgrößen und auch die Darstellungsform der Notizen in einer Listenansicht zur Auswahl bereit. Ebenfalls möglich ist eine Nutzung der App im Querformat für eine bessere Übersicht, als auch eine Integration von Links zu Webseiten oder Adressen und Telefonnummern aus den eigenen Kontakten.

Die angefertigten Notizen lassen sich bequem auf unterschiedlichste Art und Weise exportieren, so unter anderem als iMessage, E-Mail, als Post bei Facebook und Twitter, sowie in jede andere App, die Text verwerten kann. Möchte man verhindern, dass wichtige Notizen untergehen, können diese auch als Ereignis mit passender Erinnerung im Kalender angelegt oder über eine „E-Mail an mich selbst“-Option verschickt werden. Weitere Sicherungsmöglichkeiten umfassen ein Speichern in der Dropbox oder bei Evernote. Sicher gibt es leistungsfähigere ToDo- und Notiz-Apps im App Store – zum Nulltarif ist Quick Drafts aber auf jeden Fall einen Blick wert.

Der Artikel Quick Drafts: Simple Notiz-, ToDo- und Listen-App derzeit gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DriveNow in Düsseldorf und Köln: Bald teurer, kleiner und mit Rückgabegebühr

drive-500Keine sieben Tage nachdem bekannt wurde, dass sich der Car-Sharing-Anbieter Car2Go aus seiner Pilot-Stadt Ulm zurückziehen würde, kündigen nun auch der Konkurrent DriveNow erste Einschnitte in Düsseldorf und Köln an. Euphemistisch verklausuliert meldet das Unternehmen heute die “Anpassung der Geschäftsgebiete in Düsseldorf und Köln”, um eine bessere Abdeckung in nachfragestarken Arealen zu erreichen. Diese soll jedoch nicht durch zusätzliche [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Toggles für das Control Center: CCSettings jetzt iOS 8 kompatibel

Das Control Center, welches Apple mit iOS 7 einführte können wir uns inzwischen gar nicht mehr wegdenken. Doch obwohl es die wichtigsten Schnellzugriffe und Schalter beinhaltet wäre ein wenig Anpassbarkeit doch wünschenswert.

Mit dem kostenlosen Tweak “CCSettings” ist das möglich, zumindest was die Toggles betrifft. Und CCSettings ist als einer der ersten Tweaks dieser Art inzwischen schon mit iOS 8 kompatibel.

CCSettings for iOS 8 I CCSettings for iOS 8 II

Der Tweak lässt euch nicht nur alle möglichen weiteren Schalter (Mobile Daten, LTE, VPN, Hotspot, Respring, …) in das Kontrollzentrum hinzufügen, sondern auch einstellen ob 4, 5 oder 6 Toggles in einer Reihe sein sollen.

Der Tweak ist in Cydia in der standardmäßigen Repository “BigBoss” erhältlich. Ihr müsst einfach nach “CCSettings for iOS 8″ suchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay sorgt für steigende Google Wallet Transaktionen

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone war bis vor wenigen Wochen nicht wirklich existent. Zwar gab es unter anderem mit Google Wallet, startete im Jahr 2011, verschiedene Anbieter, doch wirklich genutzt hat das niemand. Mit dem Apple Pay Startschuss vor wenigen Tagen hat sich dies geändert und der Hersteller aus Cupertino konnte eine enorme Aufmerksam auf sich ziehen. Allein in den ersten drei Tagen verzeichnete Apple mehr als 1 Million Apple Pay Aktivierungen.

google_wallet

Apple Pay sorgt dafür, dass die gesamte Branche profitiert. Erstmals beschäftigen sich viele Anwender intensiver mit der Materie und leuchten ihre Möglichkeiten aus. Dies sorgt unter anderem dafür, dass sich die Google Wallet Nutzerzahl verdoppelt hat und 50 Prozent mehr Transaktionen durchgeführt werden.

Google Wallet bietet eine virtuelle Kartenzahlung mit dem Smartphone. Anwender müssen, um Google Wallet nutzen zu können, eine im Google Konto hinterlegte Kreditkarte mit Guthaben befüllen. Das Ganze ist deutlich weniger komfortabler und unsicherer als Apple Pay, da beispielsweise die Fingerabdruck-Authentifizierung fehlt. Genau wie Apple Pay ist Google Wallet derzeit auch nur in den USA verfügbar.

Im Rahmen des Apple Pay Starts gab es auch intensive Diskussion rund um CurrentC. CurrentC soll kommendes Jahr starten und wird vom MCX-Konsortium entwickelt. Das Ganze könnt ihr hier, hier und dort nachlesen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning Kabel bei Amazon heute zum Schnäppchen-Preis

Seid Ihr auf der Suche nach einem neuen Kabel für Euer iDevice, solltet Ihr heute zum Schnäppchen-Preis zuschlagen.

Bei Amazon gibt es ein günstiges Lightning-Kabel von deleyCON in vier verschiedenen Längen und zwei Farben. Je nach Wunsch könnt Ihr es entweder in einer Länge von 0,15, 0,5, 1 oder 2 Meter bestellen. Alle davon sind sowohl in schwarz als auch in weiß erhältlich.

deleyCON Lightning Kabel Bild

Wegen der Kompatibilität müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Alle Längen sind MFI-zertifiziert und funktionieren mit all Euren Geräten mit Lightning-Anschluss. Die Preise betragen zwischen 7,89 Euro und 9,99 Euro . Echte Schnäppchen!

Hier gelangt Ihr zur Amazon-Produktseite

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder ein paar Infos zur Apple Watch

facebook-messenger

Langsam aber sicher trudeln immer mehr Informationen über die Apple Watch ein und führende Experten beschäftigen sich mit der Preisgestaltung, die von Apple nur sehr vage ausgedrückt worden ist. So soll die kleinste Version mit 349 US-Dollar (wahrscheinlich 349 Euro) zu Buche schlagen. Die etwas bessere Version (mit Saphirglas) soll dann schon über 500 US-Dollar kosten und der “Top-Seller” unter den Geräten werden. Somit kostet diese Variante der Apple Watch fast so viel wie ein iPhone 5S.

Die Gold-Variante schlägt angeblich mit 4.000 bis 5000 US-Dollar zu Buche. Wie hoch der Preis der Uhr wirklich sein wird, aber es wird allgemein angenommen, dass Apple versucht den Preis hoch anzulegen, damit die Uhr ein exklusives Gut bleibt. Das Öffnen und die Reparatur der Uhr soll sehr komplex sein und sich schwieriger gestalten als beim jetzigen iPad Air oder beim aktuellen iPhone. Sollte die Uhr also unter Wasser kommen, kann man sich davon wahrscheinlich schon verabschieden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 5.11.14

Produktivität

Revizto Viewer Revizto Viewer
Preis: Kostenlos
xList5 xList5
Preis: Kostenlos
SimpleMind Free SimpleMind Free
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

QuickShade QuickShade
Preis: Kostenlos

Fotografie

iWant iWant
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Nekoze Nekoze
Preis: Kostenlos

Bildung

Number Explosion Number Explosion
Preis: Kostenlos
Hello Tips, Tricks & Secrets Hello Tips, Tricks & Secrets
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Entwickler-Tools

LevelHelper 2 LevelHelper 2
Preis: Kostenlos

Reisen

myOSM myOSM
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

KakaoTalk KakaoTalk
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Musik

StreamCloud StreamCloud
Preis: Kostenlos

Video

VideoGIF Free VideoGIF Free
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Spiele

Spider • Free Spider • Free
Preis: Kostenlos
MASH MASH
Preis: 0,99 €
Lots of Snakes Lots of Snakes
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android und Sicherheit

Android unter Sicherheitsaspekten betrachtet; mit Exploits.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles neue Gmail-App ruft Fremdkonten ab

gmail-thumbAuf Android gibt Google gerade Vollgas. Der Suchmaschinen-Riese hat nicht nur seinen Terminplaner komplett überarbeitet und eine iPhone-Version des runderneuerten Kalenders versprochen, auch die Gmail-Applikation zeigt sich jetzt mit einer neuen Oberfläche. Hauptaugenmerk auch beim Mail-Kompagnon: Die Anwendung der hauseigenen Material Design-Richtlinien. Auch die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfect Paths: Knobel- und Denkspiel heute nur 99 Cent

Bevor morgen wieder eine Vielzahl neuer Spiele in den App Store strömen, haben wir heute noch einen reduzierten Tipp.

Perfect PathsPerfect Paths (App Store-Link) ist schon fast ein Geheimtipp. Im App Store konnte das Spiel nie richtig Fuß fassen, kommt lediglich auf 21 Bewertungen, die sich aber im Schnitt bei viereinhalb von fünf Sternen treffen. Perfect Paths kommt als 6,2 MB großes Spiel für iPhone und iPad daher.

Perfect Paths bietet mit einem Tutorial einen einfachen Einsteig. Das vorherrschende Ziel in Perfect Paths ist das Finden des perfekten Weges. Ihr müsst farbige Quadrate zu ihrem Ziel navigieren, in dem ihr den Weg mit dem Finger einzeichnet. Das ist anfangs noch wirklich einfach …

Neben nicht begehbaren Zellen, könnt ihr später auch zusätzliche Pfeile und Objekte einsetzen, die den Weg der Quadrate beeinflussen. So gibt es beispielsweise ein Verbindungsstück, so dass zwei Quadrate den gleichen Weg benutzen können, auch lassen sich verbundene Quadrate teilen, um so das Ziel zu erreichen. Alles in Kombination ist wirklich trickreich und erfordert strategisches und kluges Denken.

Insgesamt gibt es 37 Level in sechs Welten, die es wirklich in sich haben. Die Grafiken sind dabei einfach gehalten, aber dennoch schön anzusehen, die Steuerung über simple Wischgesten sehr intuitiv. Perfect Paths ist eine Empfehlung, wenn ihr euch für genau solche Knobel- und Puzzle-Spiele interessiert.

Der kurze Trailer (YouTube-Link) im Anschluss zeigt einige Elemente aus Perfect Paths. Übrigens: Wenn ihr direkt eines der wirklich komplizierten Leveln spielen möchtet, könnt ihr alle Level kostenlos in den Einstellungen sofort freischalten.

Der Artikel Perfect Paths: Knobel- und Denkspiel heute nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swype 1.1 mit Emoji-Automatik

Swype 1.1 mit Emoji-Automatik

Nuances Tastatur-Alternative für iOS 8 kann nun passende Emojis anbieten und fügt automatisch Leerzeichen ein. Das Update bringt Unterstützung für weitere Sprachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handoff: Dateiübergabe zwischen Mac und iOS-Geräten aktivieren

handoff-iconApples Handoff-Feature soll den Wechsel zwischen Mac und iOS-Geräten so einfach wie möglich machen. Ihr fangt zum Beispiel eine E-Mail unterwegs auf dem iPhone an und schreibt sie zuhause auf dem Mac fertig, oder wollt umgekehrt auf dem Weg zur Arbeit auf dem iPad die Webseite fertig [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ohne Brille – Apple arbeitet angeblich an 3D-Display fürs iPhone

Die chinesische Zeitschrift Economic Daily legt derzeit Gerüchte offen, die behaupten, dass Apple aktuell an 3D-Displays arbeitet, die ganz ohne Brille betrachtet werden können. Verwendung finden könnte die neue Technik in den kommenden iPhone-Generation.

apple 3d ui iphone patent 01 Ohne Brille Apple arbeitet angeblich an 3D Display fürs iPhone

Neben einem 3D-Display, welches ohne aufgesetzte Brille dreidimensionale Bilder und Videos darstellt, soll Apple noch an einem Software-System arbeiten, das künftig 3D-Inhalte produzieren könnte. Entwicklern von Apps und Spielen sollen so ganz neue Möglichkeiten geboten werden. Unterstützt werden die Gerüchte durch eingereichte Patente des US-amerikanischen Unternehmens.

Apple könnte demnach der erste Smartphone-Hersteller sein, der echtes 3D ohne Brille auf eines seiner Geräte bringt. Amazon kommt mit seinem Fire Phone am ehesten an diese Grundidee ran, sorgt mit dem bewegungsbasierten Raumgefühl aber nicht für ein echtes 3D-Erlebnis. Hinter die Kulissen des Apple Zulieferers TPK kann man leider nicht sehen – so kann, wie immer, nur spekuliert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ghostbusters Pinball: flippernd Geister jagen

Bereits seit knapp zwei Wochen gibt es Ghostbusters Pinball (AppStore) von FarSight Studios im AppStore. Auch wenn der Name der im Download kostenlosen Universal-App eigentlich schon alles verrät, wollen wir euch den Titel doch etwas genauer vorstellen.

Das Spiel basiert natürlich auf dem erfolgreichen Film aus dem Jahr 1984 sowie dessen Fortsetzung. Flippernd gilt es den Geisterjägern Egon, Peter, Ray und Winston unter die Arme zu greifen und auf dem New York darstellenden Tisch, der in drei Ebenen aufgeteilt, die auf Sets aus dem Film basieren, paranormale Feinde zu besiegen. Acht Flipper sind dabei durch die Level verstreut, die via Berührung links und rechts ausgelöst werden. Durch Rampen, Röhren, Gullys und Co gibt es allerhand Boni, die den eigenen Score in die Höhe steigen lassen. Bis alles auf dem Dach mit überkreuzten Protonenstrahlen endet, um den riesigen Marshmallo Man zu besiegen.
Ghostbusters Pinball iPhone iPadGhostbusters Pinball iOS
Untermalt wird das Spiel natürlich von der weltbekannten Titelmelodie sowie Zitaten aus den Filmen. Für Fans der Geisterjäger mit den vielen Features sicherlich ganz spaßig. In Sachen Flipper-Gameplay gibt es aber definitiv bessere im AppStore. Zumal es sich hier um einen F2P-Titel handelt, bei dem jede Runde einen Token kostet. Ist dein Vorrat erschöpft, heißt es warten oder IAP.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Markenstärke in China: Apple überholt Samsung

China ist der größte Mobilfunkmarkt der Welt. Allein China Mobile blickt auf knapp 800 Millionen Kunden. Von daher sind alle Smartphone-Hersteller daran interessiert, eine besonders gute Figur in China abzuliefern. Unabhängig von Verkaufszahlen hat Apple Samsug in China bei der Markenstärke überholt.

apple_logo_kudamm_61px

Das China Brand Research Center hat den jüngsten China Brand Power Index veröffentlicht. Glaubt man dem Bericht, so konnte Apple Samsung überholen und Platz 1 im Mobilfunksegment belegen, nachdem Samsung zwei Jahre lang den ersten Platz inne hatte. Zwar konnte sich Samsung um 24.6 Punkte auf 566,6 Punkte im Vergleich zum Vorjahr verbessern, dies reichte allerdings nicht aus, um Apples 568,5 Punkte zu schlagen. Die Umfrage wurde zwischen Augist 2013 und Januar 2014 mit 13.500 Personen im Alter von 15 bis 60 Jahren in 30 Städten in China durchgeführt.

Vor wenigen Wochen hat Apple das iPhone 6 & iPhon 6 Plus mit einem 4,7“ bzw. 5,5“ Display vorgestellt. Während die Geräte als iPhone 6 mit Vertrag sowie iPhone 6 ohne Vertrag seit Mitte September hierzulande erhältlich sind, fand die Markteinführung in China im vergangenen Monat statt. Asiatische Kunden bevorzugen in erster Linie größere Displays und so könnten die beiden neuen iPhone-Modelle dem Hersteller aus Cupertino einen weiteren Schub verleihen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 7,95 Euro: Apple-zertifiziertes Lightning-Kabel in verschiedenen Längen

Bei Amazon gibt es heute ein richtiges Schnäppchen für alle Apple-User, die nicht genug Lightning-Kabel besitzen.

deleyCon Lightning KabelEin Lightning-Kabel für den Computer, ein Lightning-Kabel für die Arbeit und eines für die Wohnung, vielleicht auch noch eins fürs Auto. Dank des integrierten Chipsatzes sind Lightning-Kabel kein günstiges Vergnügen, Apple verlangt für sein Original-Produkt sogar knapp 20 Euro. Ohne teure Zertifizierung geht auch bei den Zubehör-Herstellern nicht viel, mittlerweile sind die Preise aber auf ein angenehmes Maß gesunken.

Der Hersteller deleyCon verkauft seine zertifizierten Lightning-Kabel heute zu einem echten Sparpreis. In weiß und schwarz sowie in verschiedenen Längen erhältlich, verlangt der Händler auf Amazon nur 7,95 Euro pro Stück. Der Versand ist für Prime-Kunden kostenlos, für alle anderen kommen 2,99 Euro Versandkosten hinzu, solange der Warenwert 29 Euro nicht übersteigt.

Zur Auswahl stehen folgende Längen:

  • 0,15 Meter
  • 0,5 Meter
  • 1 Meter
  • 2 Meter (9,99 Euro)
  • Lightning-Kabel ab 7,95 Euro (Amazon-Link)

Die Qualität der Kabel scheint sehr gut zu sein, in neun Rezensionen gibt es 4,4 Sterne im Schnitt. Lediglich ein Kunde meldet ein nicht funktionierendes Kabel, vom Hersteller wurde aber umgehend ein Austausch angeboten. Bei diesem Angebot dürfte man nicht viel verkehrt machen. Leider können wir euch nicht sagen, wie lange deleyCon die Kabel zu diesem Preis anbieten wird.

Der Artikel Nur 7,95 Euro: Apple-zertifiziertes Lightning-Kabel in verschiedenen Längen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bastelt angeblich an 3D-Display fürs iPhone

Apple bastelt laut neuesten Berichten aus Asien offenbar an einem 3D-Display für das iPhone.

Ein Starttermin ist völlig unklar. Nicht einmal geklärt ist laut dem Report, ob es sich um eine frühe oder späte Forschungs-Phase handelt. Apple will demnach ein komplettes neues 3D-System schaffen. TPK soll hier Zulieferer sein. Dabei werde man nicht auf bekannte Technologien setzen, sondern neue Bildschirme bauen.

3 D Patent 2012

Apple besitze sogar schon Testmuster, allerdings nur in kleiner Stückzahl. Ganz neu ist der Ansatz nicht: Amazon hat im Fire Phone ein 3D-Display eingebaut, ohne großen Erfolg – das Gerät floppt gerade. Dennoch solltet Ihr Euch nicht zu früh freuen: Es gab in der Vergangenheit schon viele 3D-Patent-Anträge von Apple. 9to5Mac erinnert daran: Bis zur Marktreife haben sie es bis heute nicht gebracht.

3D-Displays – interessant für Euch?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkyORB 3D Lite

SkyORB 3D Lite nimmt Dich in dieser Version mit auf eine Reise durch das Sonnensystem oder durch die Galaxie. Klicke auf „Mehr“ und finde heraus, warum Du diese App heute noch herunterladen solltest!

Diese neue Version verfügt über eine überarbeitete Benutzeroberfläche, ist dank der Tooltipps leicht zu bedienen, hat eine Hilfedokumentation und ermöglicht den Zugriff auf Facebook,

Schlüsselelemente:

• Feineinstellung Deines Beobachtungsortes aus der Datenbank über die Eingabe von Breiten- und Längengraden oder automatisch mit Hilfe der Ortsdienste
• Präzises Reisen in der Zeit nach vorne oder zurück mit der PLAN404 Serie (Genauigkeit von 3000 v. Chr. bis 3000 n. Chr.)
• Berechnung von Informationen wie Sonnenaufgang und -untergang, Mondaufgang und -untergang, Termine für Voll-/Halbmond sowie ein automatisch generierter Kalender von kommenden astronomischen Ereignissen
• 3D Planetarium mit Planeten, Satelliten und 3 verschiedenen Perspektiven von 3D Objekten mit unterschiedlicher Detailliert dank fotorealistischer Texturen und Grafiken
• 3D Animation des Sonnensystems in Echtzeit oder im beschleunigten Zeitablauf mit Fakten zu jedem Planeten
• 3D Himmelskarte mit Echtzeit-Präzision samt Planeten, Sternen, Konstellationen, Himmelskörpern, Kometen und Satelliten
• Flugbahnen von Kometen und Satelliten können über 6 verschiedene Datenbanken, einschließlich der des IAU Minor Planet Center, aktualisiert werden
• Anzeige der Weltkarten-Sonnenuhr mit Sonnenaufgang und -untergang
• Multi-Touch Trackpad (auf einigen Geräten) mit Pinch-Geste zum Zoomen wird unterstützt
• Universelle Suchfunktion
• Abrufen von ortsbasierten Wetterdaten.

Allyouneed.com – Deutschlands großer Online-Supermarkt

Download @
Mac App Store
Entwickler: Realtech VR
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Die Psychiatrie von Medford [VIDEO]

Auch nach Halloween gibt es gute Grusel-Spiele – zum Beispiel unsere App des Tages Die Psychiatrie von Medford.

In dem Universal-Game schlüpft Ihr dabei in die Rolle von Alison Ester, einer Versicherungsdetektivin. Euer Fall führt Euch in eine heruntergekommene Psychiatrie voller schreckliche Geheimnisse. Wie furchterregend der Fall wirklich ist, stellt sich erst nach und nach heraus. Das tolle Design der App bringt die Grusel-Atmosphäre sehr gut zum Ausdruck. Die Hintergründe sind alle sehr gut gestaltet.

Die Psychiatrie von Medford Screen1

Die Psychiatrie von Medford Screen2

Damit Ihr das Game spielen könnt, müsst Ihr sehr achtsam sein. Der größte Teil des Gameplays besteht nämlich darin, Dinge zu suchen. Meist sind Gegenstände vorgegeben, die Ihr dann in Wimmelbildern finden müsst. Aber auch außerhalb dieser Rätselbilder gibt es viel zu entdecken.

Mit deutscher Lokalisierung

Gegenstände können auch aufgehoben und später verwendet werden. Die mitgelieferten Minispiele sorgen für noch mehr Abwechslung. Fazit: Grusel-Faktor und Spielspaß, beides sehr hoch! Und auch wenn unser Video auf Englisch zu sehen ist: Das Spiel ist deutsch lokalisiert und übersetzt. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an 3D-Display für das iPhone

Einem Bericht aus China zufolge arbeitet Apple an einem 3D-Display für das iPhone. Nicht bekannt ist, ob schon konkrete Pläne zur Markteinführung bestehen oder ob sich Apple in einer frühen Forschungsphase befindet. Anstatt nur 3D-Effekte auf dem Display darzustellen, wolle Apple ein komplettes "3D-Ökosystem" schaffen . Angeblich wurde mit TPK bereits ein Zulieferer gefunden - die bisherige Dis...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (5.11.)

Heute ist Mittwoch der 5. November. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.
Perfect Paths Perfect Paths
(21)
2,99 € 0,99 € (uni, 5.9 MB)
jemoryMono jemoryMono
(5)
0,89 € Gratis (iPhone, 4.5 MB)
World of Gibbets World of Gibbets
(139)
0,89 € Gratis (uni, 46 MB)
Light This Up - Design Circuit Free Flow Light This Up - Design Circuit Free Flow
(5)
1,79 € Gratis (uni, 8.2 MB)
River Raid River Raid
(5)
1,79 € Gratis (uni, 15 MB)
Astronot Astronot
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 3.7 MB)
Flick Soccer! Flick Soccer!
(1151)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 48 MB)
Worms3 Worms3
(938)
4,49 € 0,99 € (uni, 152 MB)
Jack & the Creepy Castle Jack & the Creepy Castle
(30)
1,79 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Assault Vector Assault Vector
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 41 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.11.)

Am heutigen Mittwoch, 5. November, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren. Produktivität
Big Day - Event Countdown Big Day - Event Countdown
(64)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)
aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
(51)
3,59 € 2,69 € (uni, 18 MB)
Spektroskop Spektroskop
(21)
13,99 € 8,99 € (uni, 0.9 MB)
Big Day - Event Countdown Big Day - Event Countdown
(64)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)
Timerverse - Timer & Stoppuhr Timerverse - Timer & Stoppuhr
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 3.4 MB)
MathStudio MathStudio
(20)
17,99 € 4,49 € (uni, 2.3 MB)
Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
(30)
8,99 € 1,79 € (iPad, 9.6 MB)
Musik
Ringtone Designer Pro - Create Unlimited Ringtones, Text Tones, ... Ringtone Designer Pro - Create Unlimited Ringtones, Text Tones, ...
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 13 MB)
RTA RTA
(36)
8,99 € 5,49 € (uni, 11 MB)
Foto/Video
Pics2Mov Pics2Mov
(23)
0,89 € Gratis (uni, 63 MB)
Air-Photos Air-Photos
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 5.6 MB)
Big Photo Big Photo
(10)
3,59 € 1,79 € (uni, 29 MB)
XnRetro XnRetro
(83)
1,79 € Gratis (uni, 14 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.11.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 5. November, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen. In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert. Spiele
Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(43)
19,99 € 9,99 € (10927 MB)
Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(89)
17,99 € 8,99 € (8786 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(16)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)
Bike Baron Bike Baron
(23)
2,69 € 1,79 € (52 MB)
The Sims™ 2: Super Collection
(39)
26,99 € 17,99 € (7177 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(102)
21,99 € 8,99 € (4205 MB)
Produktivität
Melo Melo
(14)
1,79 € 0,89 € (1.8 MB)
HD Cleaner HD Cleaner
(41)
4,49 € 0,89 € (1.8 MB)
Mechanical Clock 3D Mechanical Clock 3D
(66)
0,89 € Gratis (17 MB)
PDF to Text Converter Expert PDF to Text Converter Expert
(14)
4,49 € Gratis (4.8 MB)
PDF Converter Pro PDF Converter Pro
(25)
40,99 € 35,99 € (107 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die City Cobra (Ungeschnitten)

Die City Cobra (Ungeschnitten)
George P. Cosmatos

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Eine Serie gewalttätiger Morde verbreitet Angst und Schrecken in Los Angeles. Mit seinem 50er Mercury und einem Arsenal modernster Waffen macht "Cobra" Sylvester Stallone sich auf die Jagd nach der Killerbande. "Rambo 2"-Regisseur George P. Cosmatos inszenierte diesen Top-Action-Hit.

© 1986 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 13 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Steve Jobs - The Lost Interview

Steve Jobs - The Lost Interview
Paul Sen

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Dokumentarfilme

1995 arbeitete Bob Cringely an seiner TV-Serie über die Entwicklung des PC. In diesem Rahmen führte er ein denkwürdiges langes Interview mit Steve Jobs. Damals leitete Jobs die Nischen-Computerfirma NeXt, die er nach seiner Trennung von Apple gegründet hatte. Im Gespräch gibt sich Jobs schlagfertig und offenherzig - ein visionärer Pionier auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft, der bereits die digitale Zukunft voraussah, zu der er später entscheidend beigetragen hat.Das komplette Interview galt als verschollen und wurde erst kürzlich in der Garage des Regisseurs wiederentdeckt. Die Produzenten des Films entschlossen sich, dieses Dokument zu restaurieren. Wir erleben Steve Jobs in seiner ganzen charismatischen Bandbreite, wenn er einen Blick in die Zukunft wagt. Eine Zukunft, die unsere Gegenwart ist! HINWEIS: Das komplette Interview galt als verschollen und wurde erst kürzlich auf VHS in der Garage des Regisseurs wiederentdeckt. Die Produzenten des Films entschlossen sich, dieses Dokument zu restaurieren. Sie sehen das bestmögliche Ergebnis, das mit dem zur Verfügung stehenden Materialien zu erzielen war.

© John Gau Productions & Oregon Public Broadcasting. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 13 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Zubehör: Deley Lightning-Kabel, Mujjo Leder-Case für iPhone 6

mujjoDer Zubehör-Hersteller Mujjo wird seine vom iPhone 5 bekannten Leder-Taschen mit integrierten Kreditkarten-Fächern auch in einer Version für das iPhone 6 anbieten. Die Hüllen sollen in zwei Ausführungen erhältlich sein, werden wie das Vorgänger-Modell sowohl in schwarz als auch in tan angeboten und sollen für rund 40€ auf dem deutschen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von uns getestet: Oculus Rift, die virtuelle Game-Brille

Die Oculus Rift hat fast 2,5 Millionen Dollar auf Kickstarter gesammelt – doch was kann sie? Wir haben sie getestet.

Das DK1, die erste ausgelieferte Version der Virtual Reality Brille, ist schon etwas länger auf dem Markt. Doch bevor wir über unsere Erfahrungen berichten, noch ein paar generelle Fakten.

Oculus Rift Bild1

Die Oculus Rift erlaubt es dem Gamer, direkt im Spiel zu sein. Setzt Ihr sie auf, sitzt Ihr nicht mehr nur vor dem Bildschirm, sondern seit mittendrin. Bewegt Ihr den Kopf, so bewegt er sich auch im Spiel. So seht Ihr Euch um – jede Bewegung wird 1:1 an das Spiel weitergegeben.

Oculus Rift Bild2

Unsere Erfahrungen mit dem DK1

Hin und wieder gibt es die erste Version der Brille auf diversen Ausstellungen und Messen zu sehen. Dort wird sie gern zu Demonstrationszwecken ausgestellt. Einmal aufgesetzt folgt jedoch schnell die Ernüchterung – die Auflösung ist grauenhaft. Die einzelnen Pixel sind riesig und deutlich erkennbar. Die viel zu hohe Verzögerung zwischen Bewegung und Eingabe trübt das Spielvergnügen ebenfalls sehr. Fazit: Zum Ausprobieren eine nette Sache, aber zum Spielen nicht geeignet.

Oculus Rift Bild5

Unsere Erfahrungen mit dem DK2

Die aktuelle Version ist das DK2, also die zweite Ausgabe für Entwickler. Inklusive Steuern und Versand werden 486 Dollar, also etwa 385 Euro, fällig. Offiziell ist das Gerät nur an Entwickler gerichtet, kann jedoch von jedem User schon jetzt erworben werden. Nach etwa anderthalb Monaten Wartezeit ist es endlich soweit – wir halten die VR-Brille in unseren Händen. Mit in der Schachtel ist alles, was benötigt wird. Das Setup funktioniert schnell und einfach.

Minecraft oder Skyrim mit Tricks spielbar

Alle Kabel einfach anschließen und fertig. Aufgrund des frühen Entwicklungsstadiums sind die Funktionen noch begrenzt. Alle Features können momentan nur unter Windows genutzt werden. OS X und Linux-User müssen sich mit eingeschränkter Funktionalität zufrieden geben. Wenn ein Spiel bereits die Oculus Rift unterstützt, wird kein weiteres Setup benötigt. Mit ein paar Tricks lassen sich jedoch auch Spiele wie Minecraft, Skyrim oder Far Cry 3 damit spielen, obwohl sie nicht offiziell unterstützt werden.

Oculus Rift Bild3

Seit dem DK1 hat sich einiges verbessert. Die Auflösung wurde erhöht und ist nun nicht mehr SO schlecht. Pixel sind jedoch weiterhin eindeutig erkennbar. Weißer Text erscheint Rot, Grün und Blau gleichzeitig, da die einzelnen Bildpunkte so gut erkennbar sind. Die Latenz wurde stark verringert – meist ist keine Verzögerung zwischen Bewegung in echt und im Spiel mehr bemerkbar.  Mit etwas Eingewöhnung sind kürzere Spiele-Sessions allerdings möglich. Jedoch bleibt es dem Hirn klar: Das ist nicht echt. Längere Runden mit der Oculus Rift sind so meist Urheber von Schwindel und Übelkeit.

Oculus Rift Bild4

Gesamt-Fazit

So toll die Idee dahinter auch ist – etwas Zeit müsst Ihr den Entwicklern noch lassen. Bisher sind die VR-Brillen, so schade das auch ist, zum Spielen nicht geeignet. Die zu geringe Auflösung ist dabei der größte Störfaktor. Bei Oculus arbeitet man jedoch fleißig weiter und wer weiß: Vielleicht ist der nächste Prototyp dann wirklich verwendbar. Doch bis dahin raten wir Euch: Greift gern zu, das Gadget ist das Spannendste, was derzeit auf dem Markt zu erwerben ist. Aber erwartet keine Wunder!

Hier könnt Ihr die Oculus Rift bestellen

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple in Russland: iPhone-Verbot droht & Denkmal abgerissen

Die Zeichen aus Russland sind für Apple mehr als bedenklich. Nach Tim Cooks öffentlichem Bekenntnis zur Homosexualität, soll die Unternehmensgruppe ZEFS vor einigen Tagen ein Steve Jobs-Denkmal abgerissen haben, das in Form eines iPhones in St. Petersburg platziert war. Zur Echtheit dieser Informationen gibt es allerdings widersprüchliche Meldungen. Angeblich sollte die Statue auch schon vor dem Outing abmontiert werden, da der im übergroßen iPhone platzierte Bildschirm nicht mehr ordnungsgemäß funktionierte. Welche der beiden Versionen nun stimmt, lässt sich nicht mit Klarheit sagen.

1415200428 Apple in Russland: iPhone Verbot droht & Denkmal abgerissen

Aber auch auf anderer Seite wird Apple Probleme bekommen. Russland hat für 2015 ein Gesetz erlassen, das festlegt, dass gespeicherte Daten in Cloud-Diensten ausschließlich auf nationalen Servern gelagert werden dürfen.

Die Idee dahinter hängt sicherlich mit der möglichen Spionage der NSA zusammen. Künftig darf dem Gesetz nach auch Apple iCloud-Daten nicht mehr in Amerika sichern. Wird der Konzern dies trotzdem fortführen, droht ein Russland-weites Verbot der hauseigenen Geräte, wie die Website IBTimes wissen will. Sogar Facebook und Twitter könnten von dem Gesetz betroffen sein.

1415200469 Apple in Russland: iPhone Verbot droht & Denkmal abgerissen

Die Unternehmen müssten also entweder ihre gesammelten Daten russischer Nutzer auf nationale Server umlagern oder die Datensicherung komplett untersagen (was bei Apple zumindest noch möglich ist, indem man die iCloud unzugänglich macht). Wie stark Russland das Verbot durchdrückt, hängt letztendlich vom Gesetzgeber selbst ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 5. November (7 News)

Ab heute gibt es einen neuen Service von uns für euch. Denn neben den Artikeln, die wir jeden Tag für euch schreiben, gibt es auch immer wieder News, bei denen es vielleicht nicht für einen ganzen Artikel reicht, die aber trotzdem durchaus interessant sind. Diese werden wir euch ab sofort in einem täglichen News-Ticker kurz und kompakt auflisten…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update16:12h | Universal

    “Card Dungeon” erhält umfangreiches Update

    Nur rund einen Monat nach dem Release hat Card Dungeon (AppStore) von Playtap Games bereits ein umfangreiches Update erhalten. Dieses ergänzt den hier vorgestellten, 3,59€ teuren Dungeon Crawler um einige Features und behebt ein paar Bugs.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung15:11h | Universal

    Puzzle “Perfect Paths” 0,99€ statt 2,99€

    Wieder einmal gibt es das von uns hier vorgestellte Puzzle Perfect Paths (AppStore) zum reduzierten Preis. Statt 2,99€ kostet die im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertete Universal-App nur 0,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung11:18h | Universal

    Wo ist “Star Wars: Galactic Defense”?

    Seit vergangenem Donnerstag ist Star Wars: Galactic Defense von DeNA weltweit in den AppStore erhältlich. Nur im deutschen AppStore fehlt von dem F2P-Tower-Defense-Spiel jede Spur. Wir versuchen zu klären, ob und wann ein Release hierzulande erfolgt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview11:00h | Universal

    “Day of the Viking” von Adult Swim Games erscheint morgen

    Kleine Vorschau auf den morgigen Spiele-Donnerstag: eine der Neuerscheinungen wird Day of the Viking von Adult Swim Games sein. In 80 Levels gilt es, eine Prinzessin per Katapult vor einer Horde Wikinger zu schützen. Mehr Infos gibt es morgen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung09:27h | Universal

    Neues Haustier gefällig? TouchFish!

    Wer gerne ein virtuelles Haustier hegt und pflegt, kann dies nun auch Unterwasser tun. Denn seit einiger Zeit gibt es mit TouchFish™ (AppStore) einen neuen, im Download kostenlosen Vertreter im AppStore, der mit Humor und schöner Optik auf die Jagd nach Aquarianern geht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung07:13h | Universal

    “Call of Duty: Advanced Warfare” Companion App neu im AppStore

    Wer nicht nur mobil, sondern auch auf PC/Konsole zockt und Shooter zu seinen Genres zählt, der dürfte den Release von “Call of Duty: Advanced Warfare” vor einigen Tagen nicht verpasst haben. Passend dazu gibt es jetzt auch eine Companion App, die ihr kostenlos aus dem AppStore laden könnt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:03h | Universal

    London Symphony Orchestra liefert Musik für “Candy Crush Soda Saga”

    Niemanden geringeres als das weltberühmte London Symphony Orchestra hat King engagiert, um den Soundtrack für sein neues Match-3-Puzzle Candy Crush Soda Saga zu kombinieren. Das Spiel wird in Kürze für Facebook und Mobile erscheinen.
    Candy Crush Soda Saga iPhone iPad Preview
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast-Client Downcast: Version 1.1.2 ist fit für OS X 10.10

Der Entwickler Seth McFarland hat den Podcast-Client Downcast in der Version 1.1.2 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Diese bietet Anpassungen an das Betriebssystem OS X Yosemite, verbesserte iCloud-Unterstützung und einige Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streikst du schon oder lässt du dich immer noch verarschen?

Ja, ich habe gut reden. Ich muss nicht von A nach B und falls dann doch mal, dann kann ich mir auch noch, je nach Wetter, aussuchen, welches Auto ich denn jetzt nehme.

Allerdings kann ich das auch erst seit ein paar Jahren. Die anderen dreißig davor bin ich nur mit Bus und Bahn und dem Daumen durch Deutschland, Europa und ein bisschen vom Rest der Welt gekommen; zu schlimmsten Zeiten bis zu fünf Stunden am Tag.

Ich habe meine Schuldigkeit getan und ich möchte in diesem Leben nie wieder dem lautstarken und hohlen Geschwätz andere Menschen zwangsweise zuhören müssen und vor allem möchte ich sie nie wieder riechen müssen.

Ich weiß also nur zu genüge, wie das so ist, mit der ständigen Angst, zu spät oder gar nicht mehr ankommen zu können, leben zu müssen.

Allerdings weiß ich noch etwas.

Ich weiß, wie unsere Medien und unsere Meinungsmache funktionieren; allen voran dieses menschenverachtende Pack bei der BILD Zeitung. Auch weiß ich, wie leicht wir Menschen uns genau durch solche Arschlöcher manipulieren lassen.

Schaut euch einfach nur mal das aktuelle Wahlergebnis in den USA an.

Und ich weiß da noch etwas, auch wieder aus erster Hand. Zu den Zeiten, als ich noch ohne Führerschein und in überteuerten Bussen und Bahnen unterwegs war, da habe ich in Berufen gearbeitet, die einem das Finanzieren eines eigenen Autos fast unmöglich gemacht haben.

Und bis heute warte ich darauf, dass all diese Berufsgruppen endlich mal ihren Arsch hoch bekommen und verdammt noch mal die Arbeit niederlegen, damit sich an ihrer beschissenen Situation etwas ändert.

Viele dieser Berufsgruppen hatten früher kleinere und gar nicht mal so schlechte Gewerkschaften und Gewerkschaftstverteter, die ihr Bestes gegeben haben.

Die meisten davon ‘gehören’ jetzt zu verdi und Co.

Und ich warte immer noch, dass für die Erzieherinnen und Krankenpflegerinnen und Altenpflegerinnen und Hotelarbeiterinnen endlich mal ein Generalstreik ausgerufen wird.

Und ja, ich habe hier bewusst nur die weibliche Form genommen. Denn da gibt es einen Zusammenhang.

Leider gibt es keinen Zusammenhalt. Dafür haben wir in den letzten Jahrzehnten, auch dank BILD und Co gesorgt.

Wer tritt denn heute noch für andere ein. Wer zeigt denn heute noch Mitgefühl und Verständnis, wenn es auch das eigene vermeintlich bequeme und doch eher angsterfüllte Leben betrifft.

Wenn alle Erzieherinnen (und deren drei männliche Kollegen) dieser Rebublik mal nur für drei Tage die Arbeit niederlegen würden - ach was wäre das toll. Und da wäre die Kacke weitaus mehr am dampfen, als wenn ein paar Pendler für ein paar Tage den Bus nehmen müssen.

Oder was würde erst passieren, wenn alle Erzieherinnen, alle Kranken- und Altenpflegerinnen zusammen auf die Straße gehen würden; nur bitte ohne die Maulhelden von verdi.

Und wir hätten da noch sie unendlich mehr Berufsgruppen, die unsere Solidarität gebrauchen könnten; jetzt sofort und nicht irgendwann, wenn es gerade mal in den eigenen Kram passt.

Aber kaum fällt der eigen Zug mal aus, da vergessen und übersehen wir so gerne, worum es eigentlich geht und worum es eigentlich gehen sollte.

Wir sind eine Gemeinschaft. Wir hocken eigentlich alle im selben Zug. Und wenn der nicht fährt, dann ist da nicht nur eine Gewerkschaft und nicht nur ein Mensch dieser Gewerkschaft dran Schuld. Der macht (eben nicht nur) seinen Job. Aus meiner Sicht macht er einen verdammt guten Job. Aus meiner beschränkten Sicht ist er (und all die, die da hinten dran stehen) der einzige (die wenigen) die ihren Job überhaupt machen.

Ich kann das von keiner anderen Gewerkschaft behaupten, die mir bekannt ist.

Sind die Forderungen überzogen? Das kann ich nicht beurteilen. Du auch nicht und der BILD Zeitung irgend etwas an tatsächlichem Fachwissen zu unterstellen ist nicht naiv, sondern gefährlich.

Aber das müssen sie sein. Und die Auswirkungen eines Streiks müssen weh tun. Das ist der Sinn eines Streiks. Für alles andere gibt es verdi und die IG Metall.

Wir machen unseren Job allerdings auch nicht wirklich gut.

Unser Job ist es nämlich, dafür zu sorgen, dass es uns allen halbwegs gut geht und nicht nur uns selber.

Und bevor jetzt jemand mit irgend einem Schwachsinn von Gutmensch und Träumerle daherkommt:

Wenn du wirklich nicht verstanden hast, wie zutiefst egoistisch diese Einstellung eigentlich ist, dann hast du so gar nichts kapiert.

Das ist wie in einer guten, funktionierenden Beziehung. Die geht auch nur so lange gut, so lange man absolut egoistisch an die Sache heran geht. Ich will, dass es mir auf Dauer gut geht. Und das kann nur, auf Dauer, gut gehen, wenn es meinem Gegenüber auch, auf Dauer, gut geht. Und dazu muss man halt nicht nur nach sich schauen, sondern auch nach dem anderen.

Und in einer Gesellschaft, in der es einem gut gehen soll, muss es den anderen gut gehen.

Punkt. Fertig. Aus.

Und ja, das tut dann halt manchmal weh. Aber bei Weitem nicht so, wie es weh tun würde, wenn man auf einmal alleine da steht. Und das gilt für Bahnhöfe genau so, wie für Beziehungen.

Bevor ihr jetzt also euch weiter von den bezahlten Scharfmachern der Nation blenden lasst, überlegt lieber, was ihr Egoistisches für euch tun könnt.

Das kann alles sein; vom Mitstreiken, damit ihr nicht nachmittags alleine mit 30 Kindern in einer Gruppe steht oder pro Arschabwischen und Füttern genau drei Minuten vorgeschrieben bekommt, bis hin zum Verständnis aufbringen, warum ein Streik im Interesse aller ist.

Würdet ihr (oder besser wir, ich bin da nicht anders) selber mal den Arsch hoch bekommen, anstatt uns nur über die anderen aufzuregen, dann könnte dies ein Land sein, das gänzlich ohne Streiks auskäme.

Aber dafür muss man halt etwas mehr als Bahnhof verstehen. Dies gelingt allerdings nicht mit der BILD Zeitung und den RTL II Nachrichten …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was ein Fail!

LogEngine Image

So etwas kann auch nur von Apple kommen. Da legt man extra ein Backup an,w eil man weiß, dass das neue iPhone kommt und dann steht man staunend da, weil Apple nicht in der Lage ist, das so hinzubekommen, dass das auch ohne neuste Aktualisierung funktioniert.

Das kommt garantiert von den selben Jungs, die es bis heute nicht geschafft haben, das man beim schicken von Emails aus einem iOS Programm heraus nicht auch noch erst mal das Empfängerfeld antatschen muss.

Oder dass man bis heute nicht eine Standard-Alarmzeit für Kalendereinträge vorgeben kann. Nein, man muss ewig scrollen.

Und jetzt muss ich erst mal das iPhone aktualisieren, um es dann zurückzusetzen, damit ich es als ein iPhone aus dem Backup einrichten kann.

Ist immer wieder herrlich, wenn Dinge einfach funktionieren …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Voice: Einladungen, Geburtstagsgrüße und mehr als Video-Animation versenden

adobe-voice-iconDie Storytelling-App Adobe Voice findet recht wenig Beachtung, dabei hat sich der Softwarekonzern ziemlich damit Mühe gegeben. Die Anwendung macht es kinderleicht, auf dem iPad kleine Videobotschaften zu erstellen und in die Welt hinauszuschicken. Eine Einschränkung vorneweg: Für das Teilen der Videos ist es nötig, sich mittels [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: 12,2 Zoll-Bildschirm und Stereo-Lautsprecher?

ipad-air-2-mini-3-goldFür das kommende Jahr soll uns in Sachen iPad noch ein gänzlich neues Device erwarten und zwar das iPad Pro. Dieses wird vom Bildschirm her angeblich noch einmal größer sein wie das iPad Air 2 und damit auch viel größer wie das iPad Mini 3. Genauer gesagt war bislang immer die Rede von einem Bildschirm, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pleite von Apples Saphir-Partner: Richter will Dokumente nicht geheimhalten

Apple-Logo

Bald dürften weitere Details zur plötzlichen Insolvenz von Apples Saphir-Lieferanten GT Advanced ans Licht kommen: Ein Richter hat angeordnet, bislang unter Verschluss gehaltene Dokumente freizugeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbild? LG und Google schließen zehnjährige Patentvereinbarung

In den letzten Jahren gab es in der Mobilfunk-Branche unzählige Patentklagen, bei denen sich Hersteller gegenseitig Patentrechtsverletzungen vorgeworfen haben. Google, Motorola, Samsung, Nokia, Apple, alle waren mit dabei.

lg_g_watch_r_2

LG G Watch R

Erfreulicherweise ist es in den letzten Wochen etwas ruhiger geworden. Auch wenn hier und da nach wie vor Patentklagen vor Gericht ausgetragen werden, ist die Anzahl der verschiedenen Klagen „gefühlt“ geringer geworden. Langsam aber sicher wird die Friedenspfeife herausgeholt. Im Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass Apple und Google ihre Patentstreitigkeiten fallen gelassen. Gemeinsam arbeitet man an einer Patentrechtsreform. Bereits Ende 2012 einigten sich Apple und HTC im Patentstreit auf eine 10 Jährige Lizenzvereinbarung.

Am heutigen Tag melden sich LG und Google zu Wort und geben ebenso eine langfristige gegenseitige Lizenzvereinbarung bekannt. Diese deckt eine breite Palette von Produkten und Technologien ab. Die Vereinbarung umfasst bereits bestehende Patente der beiden Unternehmen sowie diejenigen, die über die nächsten zehn Jahre beantragt werden. Beide Unternehmen zeigen sich zufrieden, wie die jeweiligen Stellungnahmen zeigen

„Wir freuen uns, dass wir diese Vereinbarung mit einem so weltweit führenden Technologieunternehmen wie LG schließen konnten“, sagte Allen Lo, stellvertretender Leiter der Rechtsabteilung für Patente bei Google. „Durch gegenseitige Lizenzabkommen können sich Unternehmen darauf konzentrieren, den Verbrauchern großartige Produkte und Dienstleistungen auf der ganzen Welt anzubieten.“

„LG schätzt seine Beziehung zu Google und diese Vereinbarung unterstreicht das Engagement beider Unternehmen, die Entwicklung von neuen Produkten und Technologien voranzutreiben, die das Leben der Verbraucher erleichtern“, sagte J.H. Lee, Executive Vice President und Leiter des LG Electronics Zentrums für geistiges Eigentum.

In unseren Augen ein Schritt in die richtige Richtung. Patente müssen sein und geistiges Eigentum muss geschützt bleiben. Leider haben verschiedene Patentstreitigkeiten (insbesondere von sogenannten Patent-Trollen) in den letzten Jahren aber auch gezeigt, wie Schizophren das Ganze sein kann. Es wäre wünschenswert, wenn sich noch mehr Unternehmen friedlich auf Lizenzzahlungen oder ähnliches einigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Preise angeblich bei $500 für Stahl und $4000 für Gold

Apple hatte auf der iPhone-Keynote Anfang September 2014 die Apple Watch gezeigt, aber sich weder konkret zu Preisen noch zu Verfügbarkeit geäußert. Die Smartwatch wird in verschiedenen Ausführungen auf den Markt kommen, darunter rostfreier Stahl und Gold, aber außer dem Einstiegspreis nannte Apple bislang keine Zahlen.

Die französische Webseite iGen.fr berichtet nun darüber, was die Apple Watch von zwei der Materialien kosten könnten. Demnach könnte die Apple Watch aus rostfreiem Edelstahl bei 500 Dollar anfangen. Wer die exklusive Gold-Edition haben möchte, soll demnach zwischen 4000 und 5000 Dollar auf den Tisch legen.

Das einzige, was es Offizielles aus Cupertino gibt, ist der Einstiegspreis, der bei 349 Dollar liegen wird. Realistischerweise ist hier aber davon auszugehen, dass es sich um die Aluminium-Ausgabe handelt, die für das Geld den Besitzer wechselt. In der Vergangenheit wurde bereits gemutmaßt, dass die Gold-Ausgabe allein wegen der Materialkosten 1200 Dollar kosten könnte.

Übrigens erläutert iGen trotz des Statements von Angela Ahrendts, die Apple Watch komme “im Frühling” auf den Markt, dass Zulieferer und Wiederverkäufer bereits in den Vorbereitungen stecken, als ob die Markteinführung Mitte Februar geplant sei. Dies war bislang nur eine optimistische Vermutung, nach der man sich glücklich schätzen könne, wenn die Apple Watch am Valentinstag 2015 auf den Markt käme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wonderball Heroes: Peggle-Klon setzt auf Freemium

Apple empfiehlt Wonderball Heroes in der Rubrik “Die besten neuen Spiele”. Wir haben das Spiel auf dem Prüfstand.

Wonderball Heroes

Sich an einer anderen Idee inspizieren zu lassen, ist nicht verboten. Mit Wonderball Heroes (App Store-Link) präsentiert Moon Active jetzt einen Pebble-Klon im bekannten Candy Crush-Prinzip. Dennoch: Der Download macht Spaß und kann komplett kostenlos gespielt werden. Wonderball Heroes ist 58,7 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und hält natürlich auch eine Hand voll In-App-Käufe bereit.

Wer Peggle (iPhone/iPad) schon einmal gespielt hat, wird sich auch sofort mit Wonderball Heroes anfreunden, denn das Prinzip dahinter ist komplett gleich. Mit einer Kanone gilt es eine Kugel ins Level zu schießen, die möglichst viele Blöcke und weitere rote Elemente trifft. Ist die Kugel allerdings einmal ins Level gefeuert, habt ihr danach keinen Einfluss mehr auf dessen Weg. Genau das macht auch Wonderball Heroes zu einem etwas zufälligen Spiel, das nicht allzuviel beeinflusst werden kann – aber irgendwie macht genau das gerade Spaß.

Kleine Power-Ups versüßen das ganze ein wenig. So vermehrt sich beispielsweise die Kugel, ihr bekommt eine Kugel die sich durch alle Objekte frisst oder auch verschiedene Extras, mit denen sich unwichtige Objekte kurzzeitig ausblenden lassen.

Leben und Diamanten trüben den Spaß etwas

Wie eingangs schon erwähnt setzt Wonderball Heroes auf das Freemium-Prinzip. So habt ihr maximal fünf Leben, die sich automatisch nach Wartezeit wieder aufladen, diese Aktion kann aber auch mit dem Einsatz von Diamantene beschleunigt werden, die auch per In-App-Kauf zur Verfügung stehen. Anfangs ist der Einsatz dieser nicht notwendig, später steigt die Komplexität aber an, so dass man entweder warten oder zahlen muss.

Wie ihr wisst, werden wir wohl niemals Freunde vom Freemium-Konzept. Dennoch müssen wir auch sagen, dass Wonderball Heroes Spaß macht, auch wenn das Gameplay abgeschaut ist. Ein Ende ist hier wohl nicht in Sicht, ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass die Entwickler rechtzeitig neue Level integrieren werden, damit Suchtis immer weiter spielen können – und gegebenenfalls auch Geld dalassen. Einen optischen Eindruck liefert das nachfolgende Video (YouTube-Link).

Wonderball Heroes im Video

Der Artikel Wonderball Heroes: Peggle-Klon setzt auf Freemium erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.1 killt Pangu iOS 8 untethered Jailbreak

pangu-ios-8So schnell wie der iOS 8 Jailbreak in Form von Pangu verfügbar war, dürfte er bald auch schon wieder zunichte gemacht werden, denn wie ein Beitrag eines angeblichen Offiziellen des Pangu-Teams auf “Reddit” jetzt verrät, hat Apple die entsprechende Lücke, die man sich zunutze gemacht hat, mit iOS 8.1.1 geschlossen. Apple hat iOS 8.1.1 an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlechtes Urteil für Googles Nexus 9

95.068.144

iFixit ist einer der bekanntesten und beliebtesten “Tester” von Hardware, egal ob diese von Apple, Google oder anderen Herstellern stammt. Man hat hier schon dem iPad Air ein eher schlechtes Zeugnis ausgestellt, was die Reparatur des Gerätes betrifft. Doch das Nexus 9 von Google kann dies noch überbieten. Anscheinend werden in dem Gerät ziemlich billige Bauteile verwendet und auch viel zu viel Klebstoff. Aus diesem Grund lässt sich das Gerät kaum reparieren und auch sehr schlecht entsorgen. Ist das Gerät einmal defekt, Hilft eine Reparatur auch nicht mehr viel.

Wenn man sich die Bauteile etwas genauer ansieht, wird man diese auch in anderen Geräten finden, die deutlich billiger sind als das Nexus 9 von Google. Auch die Lautsprecher können im Test überhaupt nicht überzeugen und die Verarbeitung scheint billig zu sein. Zudem wirkt das Innenleben nicht aufgeräumt undetwas “zusammengewürfelt”. Zwar dürfte dies dem Kunden egal sein aber dies zeigt, wie sehr sich Unternehmen unterscheiden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay zahlt sich für Google aus, MCX-Mitglieder wollen NFC wieder einführen

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Das Interesse an Apple Pay hat Google Wallet als Zahlungsmethode, die dem Service ähnelt, aber bereits seit 2011 auf dem Markt ist, neuen Aufschwung verliehen. Außerdem überlegen Händler des Konsortiums MCX, ihre NFC-Stationen wieder einzuführen. Medienberichten zufolge soll in den letzten Monaten die Zahl der Nutzer von Google Wallet sich beinahe verdoppelt haben. Die Nummer an wöchentlichen Transaktionen erlebte in dieser Zeit ebenfalls einen Anstieg um 50 Prozent. Apple Pay wurde am 20. Oktober in den USA gestartet und kann mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus genutzt werden. Google Wallet funktioniert auf ähnliche Weise, nutzt jedoch eine virtuelle Gerätenummer (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay zahlt sich für Google aus, MCX-Mitglieder wollen NFC wieder einführen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für MeteoEarth und Papers; Rabatt auf Stronghold 3

Update für MeteoEarth - die Version 1.2.1 der ab OS X 10.9 lauffähigen Wettersoftware bietet Anpassungen an OS X Yosemite (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Apple verlangt statistische Daten von Banken

Wie jetzt bekannt wird, ist Apple Pay keinesfalls nur als reines Feature für die Kunden angedacht. Vielmehr behält sich das kalifornische Unternehmen bei einer Bezahlung über den mobilen Bezahldienst nicht nur 0,15 Prozent des Kaufpreises ein, sondern fordert auch noch statistische Daten von den Banken an. Dies wurde in einem Vertrag festgehalten, der nun öffentlich [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt über 300 verbogene iPhone 6-Modelle

19Kurz bevor sich der Medien-Hype um die womöglich etwas zu flexiblen iPhone 6-Modelle Ende September seinem vorläufigen Höhepunkt näherte, reagierte Apple mit einem semi-offiziellen Statement auf die bis dato kommentarlos quittierten Vorwürfe, das iPhone 6 (Plus) würde bereits auf den normalen Transport in der Hosentasche mit Verformungen reagieren. Gegenüber dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Unter Yosemite nicht jedesmal iPhoto öffnen

Ihr kennt das sicher auch: Jedesmal, wenn Ihr iPhone oder iPad an den Mac anschließt, öffnet sich iPhoto. Ob Ihr wollt oder nicht.


Und wir können Euch im i-mal-1 verraten: Ihr könnt dem Mac diese nervige Angewohnheit tatsächlich abgewöhnen. Allerdings hat Apple die Funktion gut versteckt – in einem Programm, das Ihr womöglich noch nie geöffnet habt.

iPhoto

Im Programme-Ordner steckt Apples Software “Digitale Bilder”. Wenn Ihr Euch schon immer gefragt habt, wozu die App gut ist, wisst Ihr es jetzt. Steckt Euer iPhone oder iPad an den Mac an, schließt iPhoto wieder, das sich einmal mehr geöffnet hat, und öffnet “Digitale Bilder”.

Dort findet Ihr unten links ein Menü, in dem Ihr festlegen könnt, welches Programm sich öffnet, wenn Ihr ein iOS-Gerät anschließt – zum Beispiel iPhoto, Aperture, oder auch gar kein Programm. Hier wählt Ihr “Kein Programm” – und künftig öffnet sich iPhoto nur noch, wenn Ihr es wirklich wollt. Falls Ihr das Menü nicht seht, müsst Ihr den Pfeil ganz unten links in der Ecke drücken.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 40 Prozent der Unternehmen sichern ihre Cloud-Nutzung

Die Cloud wird inzwischen in zahlreichen Unternehmen genutzt und das in vielen Fällen auch sehr exzessiv. Dennoch setzen viele Unternehmen noch nicht darauf, die Cloud auch zuverlässig gegen Fremdzugriff zu schützen. icloud drive large 2x 570x442 Nur 40 Prozent der Unternehmen sichern ihre Cloud Nutzung Cloud Computing spielt für ganze 71 Prozent der Verantwortlichen in der IT-Branche eine wichtige Rolle und gewinnt einen immer höheren Stellenwert. Experten rechnen damit, dass die Nutzung der Cloud in den nächsten zwei Jahren auf rund 78 Prozent ansteigen kann. Die Datensicherung bereitet dabei aber durchaus Kopfzerbrechen. Rund 70 Prozent der Befragten sagten, es sei schwierig, sensible Daten und Dokumenten in die Cloud zu bringen und sie dort zu sichern. Herkömmliche Methoden seien dafür weniger geeignet. Der Wert hier ist beunruhigend: Nur 38 Prozent der Unternehmen haben eine klare Richtung ausgegeben, wie die Informationen in der Cloud geschützt werden sollen. Und das gilt auch für den Fall, dass hier interne und vertrauliche Dokumente und Daten abgelegt werden. Eine Verschlüsselung ist zudem nur in vier von 10 Unternehmen im Einsatz. (via)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Jet Run: City Defender” neu im AppStore: Endless-Runner im Minecraft-Look

Noch nicht erwähnt haben wir Jet Run: City Defender (AppStore) von Wicked Witch Software, das ebenfalls vergangene Woche in den AppStore gerast ist und dort als F2P-Universal-App gratis geladen werden kann.

Mit einem Kampfjet fliegst du durch eine futuristische Metropole, die von pixeligen Aliens (die aus Minecraft entsprungen sein könnten) angegriffen wird. Diese müssen in einer Mischung aus Endless-Runner und simplen Kämpfen durch gezielte und wohldosierte Taps abgeschossen werden.
Splode n Die iPhone iPadSplode n Die iOS
Nebenbei gilt es dabei aber auch immer ein Auge für die Strecke zu haben, um auf Abbiegungen und Hindernisse mit den gewohnten Wischgesten eines dreispurigen Endless-Runners/-Racers zu reagieren. Das Gameplay ist dabei durchaus actionreich und rasant inszeniert und weiß mit dem einen oder anderen Extra wie Waffen, Bomben, Münzen für PowerUps und Co zu punkten. Im Endeffekt ist es aber auf Dauer doch recht abwechslungslos und eintönig…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kodak Moments: Bilder direkt vom iPhone & iPad drucken

Die schönsten Moment als greifbare Bilder, Collagen oder Fotobücher festzuhalten, ist auch in Zeiten von iPhone und iPad weiterhin eine gängige Praktik. Die umständliche Bearbeitung im Geschäft, die Portierung auf USB-Sticks oder die Wartezeiten bei einer Onlinebestellung vermiesten jedoch bisher immer den Spaß am Bildersammeln. Genau dieses Problem soll nun mit Kodak Moments überwunden werden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Synology DS File, Runkeeper, Sport1, Swype, SwiftKey, Google News

Ein Blick in den App Store zeigt, dass verschiedene beliebte Apps vor kurzem ein Update erhalten haben. Wir möchten kurz auf die Aktualisierungen von Synology DS File, Runkeeper, Sport 1, Swype, Swiftey und Google News eingehen.

Synology DS File

synology_ds_file

Seid ihr im Besitz eines Synology NAS-Systems? (Wir setzen zum Beispiel auf die Synology DS214+) Dann ist DS File der richtige Begleiteter. Am heutigen Tag hat DS File ein großes Update erhalten und kann aus dem App Store in Version 5.3 heruntergeladen werden. Zum einen erhält die App eine verbesserte Unterstützung für iPhone 6 & iPhone 6 Plus sowie iOS 8 und zum anderen können iOS 8 Nutzer jetzt auf ihrem Synology NAS über die Erweiterung „Document Provider“ Dateien mit einer anderen App bearbeiten, importieren und exportieren. Die Online-Suche nach Untertiteln kann jetzt durch das Öffnen des integrierten Players von DS video ausgelöst werden. Es wurden verschiedene Probleme behoben und Fehlerkorrekturen vorgenommen.

Runkeeper

runkeeper50

Runkeeper wartet ab sofort in Version 5.0 auf euren Download. Die App eignet sich gut als Jogging-Begleiter und speichert eure Läufe. Nach dem Update beherscht die App Indoor-Tracking. Ihr lauft lieber auf dem Laufband, weil es draußen regnet und stürmt? Mit RunKeepers Stoppuhr-Modus könnt ihr nun auch ganz einfach eure Indoor-Aktivitäten tracken.

Sport1

sport1_71

Sport1 ist eine gute Anlaufadresse, wenn es um Sportnachrichten, Live-Ticker, Tabellen etc. geht. Wochenlang hatten iPhone 6 Plus Besitzer das Problem, dass die App quasi nicht nutzbar war und kurz nach dem Start einfror. Sport 1 v7.1 kümmert sich um diesen Bug

Swype und SwiftKey

swiftkey

Mit iOS 8 bietet Apple die Möglichkeit, alternative Tastaturen nachzuinstallieren und systemweit zu nutzen. Hier haben wir euch verschiedene Tastaturen vorgestellt. Swype und SwiftKey liegen in neuen Versionen vor. Das Swype Update bringt die Unterstützung für 21 Sprachen, intelligente Emoji-Unterstützung in 6 Sprachen (u.a. in Deutsch), ein verbessertes iPad-Layout sowie ein anpassbares Tastatur Layout.

SwiftKey 1.0.3 bietet vier neue Sprachen, eine einfachere Eingabe von URLs, ein verbessertes Verhalten der Rücktaste sowie allgemeine Fehlerkorrekturen.

Google News & Wetter

google_news_wetter

Google News & Wetter, erst kurzlich im App Store veröffentlicht, liegt ab sofort in Version 1.1.276 vor und bietet Widgets für die Benachrichtigungszentrale sowie Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

87% off NetSpot Pro

NetSpot Pro is a simple and accessible wireless survey tool, which allows for collecting, visualizing and analyzing Wi-Fi data using any MacBook. This app actually allows you to visualize your wireless network by building a visual Wi-Fi map. You can now see dead zones without coverage and place hotspots correctly. With a couple of clicks you can load your area map, point your location on the map and NetSpot starts collecting Wi-Fi data around you.” Purchase for $19 (normally $149) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES December 4th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV bringt Tablet-Spiele auf den Fernseher

fire-tv-iconAmazon hat den Leistungsumfang der Set-Top-Box Fire TV erneut erweitert. Nach der jüngsten Softwareaktualisierung lässt sich auch eine größere Anzahl von Tablet-Spielen mit dem Gerät nutzen. Zudem besteht nun die Möglichkeit, den Bildschirminhalt von Android-Geräten von Gästen, die nicht mit dem selben Amazon-Konto wie Fire TV verbunden sind, ohne [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Retina: Benchmark-Vergleich der Grafikkarten-Optionen

BareFeats hat zahlreiche Benchmarks auf dem neuen iMac mit Retina-5K-Display durchgeführt und dabei die Frage geklärt, welchen Unterschied die leistungsstärkere Grafikkarte macht. Getestet wurden After Effects CC, DaVinci Resolve, Logic Pro X und Photoshop CC sowie die 3D-Spiele Diablo III, F1 2013, Left 4 Dead 2, Tomb Raider, World of Warcraft und X-Plane 10. In sieben von zehn Benchmarks erre...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umsatz: Spotify in Europa erstmals vor iTunes

Neue Statistiken zeigen: Beim Umsatz liegt der Musikstreaming-Dienst Spotify erstmals vor Apples iTunes.

Kobalt Music kommt zu dem Ergebnis, dass User immer mehr Musik streamen statt sie zu kaufen. Bei Musikern lagen die Spotify-Einnahmen um 13 Prozent höher als bei iTunes. 2013 hatte iTunes noch 32 Prozent mehr Gebühren als Spotify an Künstler ausgezahlt. Die Daten beweisen, dass Apples Akquisation von Beats Music ein wichtiger Schritt war, um mangelnde iTunes-Erlöse zu kompensieren.

Spotify iPad schwarz

Auch iTunes Radio, in Deutschland noch immer nicht am Start, scheint da keine gute Lösung für Apple zu sein. Letzten Gerüchten zufolge will Apple Beats Music und iTunes Anfang 2015 zu einer Einheit verschmelzen. Dann soll Beats Music als eigenständiger Dienst geschlossen werden. Das Angebot ist bisher nur in den USA, aber nicht in Deutschland erhältlich, es sei denn, User besitzen einen US-Account und laden die Beats Musik App dort.

Spotify Music Spotify Music
(71550)
Gratis (uni, 35 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Review: Kodak Moments im Test

KODAK MOMENTS

Wir hatten schon eine Menge Apps für Fotodruck oder Postkarten im Test, doch heute stellen wir euch die App des Fotospezialisten Kodak Moments für iOS vor.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spion-Kugelschreiber mit Kamera

Gadget-Tipp: Spion-Kugelschreiber mit Kamera ab 4.34 € inkl. Versand (aus China)

Die kleinen Dinger haben zum Teil eine sehr gute Auflösung.

Der Preis spricht für sich.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Für AirPort Extreme & Time Capsule: Praktische Wandhalterung

Auf der Suche nach einer Wandhalterung für Apples Router AirPort Extreme sind wir auf ein interessantes Produkt gestoßen.

AirPort Extreme WandhalterungHoher Preis, vergleichsweise wenig Funktionen und kein integriertes Modem. Es gibt viele Punkte, die gegen die Anschaffung einer AirPort Extreme sprechen. Auf der anderen Seite punktet Apple mit einem extravaganten Design, das sich in jedem Wohnzimmer oder Wohnungsflur sehen lassen kann. Die Einrichtung? Dank App für iPhone und iPad oder einem Dienstprogramm auf dem Mac absolut keine Herausforderung.

Wer die AirPort Extreme oder die Time Capsule mit eingebauter Festplatte für Backups nicht einfach auf den Schrank stellen möchte oder kann, sollte einen Blick auf die Innovelis Total Mount Wandhalterung werfen. Es handelt sich um ein vergleichsweise günstiges Modell für 29,99 Euro, hinzu kommen noch 3,83 Euro Versandkosten.

  • Innovelis Total Mount Wandhalterung für 33,82 Euro (Amazon-Link)

Einfache Montage und durchdachtes Design

Die Montage der Wandhalterung ist ähnlich einfach wie die Einrichtung des Routers: Sie wird einfach mit den drei mitgelieferten Schrauben und Dübeln an der Wand befestigt. Danach wird die AirPort Extreme von oben in die Halterung gestellt und das Stromkabel zur Fixierung durch ein kleines Loch geführt.

Für Design-Fanatiker vielleicht ein Kritikpunkt: Die AirPort Extreme wird quasi um 90 Grad nach links oder rechts gedreht, damit die Anschlüsse nicht in Richtung Wand zeigen. Das bedeutet aber auch, dass das Apple-Logo auf der Oberseite nicht mehr in die richtige Richtung zeigt. Wirklich stören sollte das aber nicht, oder?

Trotz der einfachen Gestaltung haben die Hersteller der Innovelis Total Mount Wandhalterung an viele kleine Details gedacht. So ist die Halterung auf der Unterseite mit einem Lock versehen, damit die Lüftungsschlitze der AirPort Extreme nicht verdeckt werden.

Der Artikel Für AirPort Extreme & Time Capsule: Praktische Wandhalterung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Dock von OS X Yosemite anpassen

Mit der Version 10.10 hat Apple das Oberflächendesign des Mac-Betriebssystems vollständig überarbeitet. Auch beim Dock gab es Änderungen. Das mit OS X 10.5 eingeführte 3D-Dock wurde durch eine 2D-Version mit leicht transparentem Hintergrund ersetzt. Doch nicht alle Anwender sind mit dieser Änderung glücklich und wünschen sich das alte Dock zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-mini-2-Prototyp auf eBay

iPad-mini-2-Prototyp auf eBay

In einer Auktion wird derzeit ein Apple-Tablet angeboten, das offenbar aus einer Vorserie stammt. Es enthält eine Testfirmware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40 Minuten Apple-Interna: Das “Klick” der iPhone-Tastatur ist…

don-500… die Audio-Aufnahme eines 2B-Bleistiftes, der auf einen Schreibtisch klopft. Um Haaresbreite wäre Apples iPhone-Betriebssystem beinahe komplett webbasiert gewesen – sogar frei von nativen Werks-Applikationen. Und: Apples ehemaliger iOS-Chef, Scott Forstall, war ein viel (viel) fröhlicherer Typ, als uns die Geschichten um die rechte Hand Steve Jobs [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wavemaster CUBE: Zeitloses Design trifft voluminösen Sound

Anschließend zu unserem Test zum 2.0-System R1700BT von Edifier möchten wir euch heute eine weitere Bluetooth 2.0-Anlage vorstellen, die es wirklich in sich hat. Genauer geht es um das Soundsystem Wavemaster CUBE, welches vom Hersteller selbst als Regal-Lautsprecher-System bezeichnet wird.

Wir haben uns das erst kürzlich in Deutschland erschienene Gerät für euch im Detail angesehen.

Lieferumfang

Die Verpackung beinhaltet neben den beiden Lautsprechern, ein etwa fünf Meter langes Lautsprecher-Verbindungskabel, ein Stereoanschlusskabel mit 3,5 mm Klinke, sowie ein Adapterkabel, um auch Geräte per Cinch anschließen zu können. Natürlich darf die Bedienungsanleitung nicht fehlen, die aber zur Inbetriebnahme auch für Laien nicht nötig ist.

Wie man schon an den mitgeschickten Kabeln erkennen kann, bietet CUBE neben Bluetooth noch zwei weitere Anschlussmöglichkeiten, um lästiges Umstecken von PC auf TV oder andere Geräte hinfällig zu machen.

Design und Verarbeitung

Der Wavemaster CUBE ist aus zwei akustisch gedämpften MDF-Gehäusen gefertigt und kommt in den kompakten Maßen 20 x 17,5 x 24,5 cm daher. Das Design ist über den gesamten Lautsprecher hinweg zeitlos gehalten und wirkt mit dem schwarzen Gehäuse unaufdringlich und schlicht.

Auf der Front wird CUBE durch jeweils zwei Membrane geziert, während der Haupt-Lautsprecher zusätzlich einen Regler für den gewählten Audioeingang bietet, sowie einen Drehknopf für die stufenlose Lautstärkeeinstellung. Im Standby-Modus leuchtet eine kleine rote LED am rechten Regler, während Blau das System als aktiv kennzeichnet.

Insgesamt wirkt die 2.0-Anlage sehr hochwertig verarbeitet und auch robust äußeren Einflüssen gegenüber. Schon beim Auspacken überzeugten uns die Lautsprecher mit ihrem geriffelten MDF-Gehäuse und massiven Auftreten.

Funktionen und Klang

Gefallen haben uns die vielseitigen Anschlussmöglichkeiten – so konnten wir im Test problemlos den Fernseher, den Computer sowie das iPhone koppeln. Alle Geräte sind somit zur gleichen Zeit mit der Anlage verbunden und bereit für die Soundwiedergabe.

Leider liefert der Hersteller keine Fernbedienung mit und zwingt den Nutzer somit bei jedem Wechsel des Audioeingangs an den Hauptlautsprecher zu laufen, um am linken Regler die Quelle umzustellen. Das funktionierte zwar in jedem Fall problemlos, ist aber bei oftmaligem Wechsel schnell eine nervige Angelegenheit, besonders, wenn die Lautsprecher am drei Meter entfernten Fernseher aufgestellt sind. Sollte CUBE primär auf dem Schreibtisch Verwendung finden, ist das sicher kein Kritikpunkt mehr.

Der Klang der 50 Watt RMS Lautsprecher kann als räumlicher Stereoklang beschrieben werden, während das Wavemaster CUBE-System besonders mit seinem außerordentlichen Klangvolumen überzeugen kann. Die Bässe sowie die Höhen können am Rücken des Hauptlautsprechers angepasst werden, während die neutrale Klangposition über ein leichtes Einrasten haptisch erkennbar wird. Die Bässe sind sehr druckvoll und können sich wirklich hören lassen. Durch die 2-Wege Bauweise und der ausgefeilten Bassreflex-Technologie kann das Soundsystem gerne auch mal die Gläser im Wandschrank zum Vibrieren bringen.

Auch die Höhen und Mitten kommen durch den Tief-/Mitteltöner und die Hochton-Seidenkalotten nicht zu kurz und überzeugen mit einem detaillierten Klangbild. Insgesamt wirkt der Sound sehr warm und ausgeglichen.

Fazit

Das 2.0-System Wavemaster CUBE überzeugt mit seinem voluminösen aber dennoch detaillierten Klang und seiner wertigen Verarbeitung. Ebenso gefallen uns die vielseitigen Anschlussmöglichkeiten. Zu bemängeln hatten wir die fehlende Fernbedienung, die den Nutzer zum Aufstehend zwingt, wenn die Audioquelle geändert werden möchte. Eine Platzierung auf dem Schreibtisch erübrigt diese Kritik.

Alles in allem ist das CUBE-System ausgereift, zeitlos und leistungsstark – und kann demnach auch audiophilen Ansprüchen gerecht werden. Bei Interesse können die Wavemaster-Lautsprecher für etwa 179,90 Euro hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinter den Kulissen von Apple Pay

Marktforscher konnten einen Einblick in die Vertragsgestaltung von Apple Pay nehmen, dem kontaktlosen Zahlungssystem von Apple. Demnach nehmen die Kreditkarten-Unternehmen MasterCard und Visa eine wichtige Rolle ein. Sie führen nicht nur die Transaktionen durch und gehen damit in Vorleistung, sondern sammeln auch für Apple die anfallende Umsatzbeteiligung ein. Diese beträgt 0,15 Prozent und zus...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Band kommt wohl auch “bald” nach Deutschland

Microsoft Band

Das erst kürzlich vorgestellte und bereits dem Hype angefallene Microsoft Band kommt wohl nun auch nach Deutschland. Ein Tweet von MS Deutschland lässt jedenfalls darauf hoffen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafikkartenprobleme beim MacBook Pro Retina unter OS X 10.10

MacBook Pro Retina 2013

Nutzer des 15-Zoll-Modells mit Nvidia-GPU melden Darstellungsfehler und sogar eingefrorene Systeme, wenn ein Wechsel von der Onboard-Grafik erfolgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UP3 und UP Move: Jawbone zeigt neue Fitness-Tracker

Jetzt ein Fitness-Armband kaufen – oder bis nächstes Jahr auf die Apple Watch warten? Diese Frage stellen sich momentan viele von Euch.


Die Fitness-Spezis von Jawbone – aktuelles Modell UP24 hier – haben aktuell zwei neue Tracker vorgestellt, die zwar einen ganz anderen Ansatz verfolgen als die Apple Watch, sich aber durchaus an die gleiche Zielgruppe richten.

Jawbone UP3: Der Nachfolger des Jawbone UP, der übrigens weiter im Programm bleibt, hat noch mehr Sensoren eingebaut, darunter einen dreiachsigen Beschleunigungssensor. Natürlich erfasst er Euren Puls – allerdings nicht wie gewohnt über einen optischen Sensor, sondern als elektrischen Widerstand über einen Bioimpedanz-Sensor, der Platz spart und längere Akku-Laufzeiten ermöglicht. Angeblich hält der UP3 eine Woche lang durch.

Wasserdichte Bauweise

Das Band kann verschiedenste Aktivitäten automatisch unterscheiden und auswerten – von Jogging über Tennis bis hin zum Gewichtheben, Yoga oder Zumba-Tanzen. Durch Firmware-Updates sollen künftig weitere Sportarten dazukommen – dank der wasserdichten Bauweise auch Schwimmen. Die Auswertung der Daten ist dabei sehr ausgefeilt. Ihr erfahrt beispielsweise, wie sich Euer Ruhepuls innerhalb der letzten Wochen entwickelt hat. Und bei der Analyse Eures Schlafverhaltens unterscheidet der UP3 sogar zwischen Tiefschlaf und Phasen, in denen Ihr nur oberflächlich döst.

Jawbone UP3

Genau wie Apple setzt auch Jawbone auf den Lifestyle-Faktor – verschiedenste Designs und Materialien sollen jeden Geschmack treffen, viele Varianten sehen eher wie ein Schmuckstück aus. Einen Bildschirm oder die Weiterleitung von Mails haben sich die Entwickler dagegen gespart, sie setzen auf den klassischen Fitness-Ansatz. Der UP3 wird noch im November erwartet, der deutsche Preis soll bei 180 Euro liegen.

Jawbone UP Move: Der kleine Bruder des UP, der ab sofort für 50 Euro zu haben ist, soll Einsteiger anlocken, die sich erst mit solchen Fitness-Armbändern vertraut machen wollen. Der Move überwacht Schritte, Aktivitäten und auch Euren Schlaf. Diesen Tracker tragt Ihr als Clip oder in einem Armband – hier geht’s zur Vorbestellung.

Mini-Display mit Basisdaten

Ein Mini-Display zeigt Euch einige Basisdaten an, die gesamte Informationsfülle ruft Ihr aber, genau wie beim neuen UP3, per Bluetooth-Verbindung und iPhone-App ab. Der Move ermöglicht diverse Gags – beispielsweise könnt Ihr mit Freund oder Freundin zu einem Treppensteig-Duell antreten. Wer hat am Ende des Tages mehr Stufen geschafft? Beim Move hält der Akku sogar ein halbes Jahr lang durch.

Jawbone UP Move

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht enormen Gewinn in der Smartphone-Branche

iphone-6-nexus

Vor einem Jahr konnte Apple rund 70 Prozent des Gewinns der gesamten Smartphone-Branche einsacken und lag damit deutlich vor der Konkurrenz. Nun ist eine neue Hochrechnung gemacht worden und Apple hat seinen Anteil nochmals kräftig steigern können. Laut neuesten Erhebungen sollen 86 Prozent aller Gewinne in der Branche auf Apple zurückfallen und dies ist ein enormer Wert, den man sich kaum vorstellen kann. Samsung, Sony, Google und Co. können nur einen Bruchteil abzwacken und.

Die Branche schwächelt!
Im Bereich “Android” steigt die Konkurrenz immer weiter und die Preisschlacht hat schon längst die Premium-Smartphones von Samsung erreicht und es ist zu erwarten, dass sich in den nächsten Monaten und Jahren nicht viel an dieser Situation ändern wird. Aus diesem Grund kann sich Apple mit seinem eigenen Betriebssystem sehr gut behaupten und seine eigenen Preise “veranschlagen”, welche die Kundschaft offenbar auch bereit ist zu zahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Dank iCloud: Safari Tabs auf dem iPhone oder iPad vom Mac aus schliessen — und vice versa

Mit der Funktion «iCloud Tabs» haben iCloud-Nutzer jederzeit von jedem verbundenen Gerät aus Zugriff auf die geöffneten Safari-Tabs der jeweils anderen Geräte. Diese nützliche Funktion wurde mit OS X Yosemite und iOS 8 weiter ausgebaut: neu können die Tabs der anderen Geräte von überall aus geschlossen werden.

In Safari auf dem iPhone, iPad oder iPod touch kann beim zu schliessenden Tab-Eintrag von rechts nach links gestrichen werden. Über die Schaltfläche «Löschen» wird das Tab auf dem entsprechenden Gerät geschlossen.

Auf dem Mac kann in der Tab-Übersicht bei der Auflistung der iCloud-Tabs auf das beim Überfahren der Einträge mit der Maus erscheinende x-Symbol geklickt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und 6 Plus: Stabilitätsprobleme bei 128-GB-Modell?

Die Probleme mit iPhone 6 und 6 Plus scheinen nicht abzureißen. Waren es zunächst teils lange Wartezeiten bei der Bestellung, kam mit iOS 8.0.1 ein Software-Fehler hinzu. Nun scheint sich auch noch ein Hardware-Problem aufzutun, das die 128-GB-Ausgabe des aktuellen Apple-Smartphones zu betreffen scheint.

In einem mittlerweile recht langen Thema in den Apple-Foren berichten Anwender von Problemen mit dem iPhone 6 in 128 GB. Die Ausgangssituation war ein neues iPhone 6 Plus von AT&T mit 128 GB, das mit einem Backup eines iPhone 5s bestückt wurde und massive Performance- und Stabilitätsprobleme aufweist. In der Folge dauerte es nicht lange, bis weitere Anwender über ähnliche Probleme klagten. Die Schwierigkeiten äußern sich in Abstürzen und Neustart-Schleifen.

BusinessKorea mutmaßt, es könnte sich hierbei um ein Hardware-Problem handeln, das mit einem Controller-Chip für den Speicherplatz zusammenhängt. Dieser Chip wird erstmals in iPhone 6 verwendet, weshalb ältere Geräte bislang nicht betroffen waren. Die Spekulationen berufen sich darauf, dass auch Samsung bei SSD-Festplatten der Typen 840 und 840 EVO ähnliche Probleme hatte. Hier waren es vor allem langsame Lesegeschwindigkeiten, die Anwendern auffielen. Der verwendete Chip ist der gleiche wie im iPhone 6.

Der Bericht von BusinessKorea geht sogar noch einen Schritt weiter und erwartet eine riesige Umtauschaktion von Apple, die bereits verkaufte iPhone 6 umtauschen könnte, um das Problem an der Hardware-Basis zu beheben. Momentan scheint dies aber noch relativ unwahrscheinlich zu sein, weil die genaue Ursache noch nicht geklärt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Dokumentenverwalter Documents bereit für aktuelle iPhones

iOS-Dokumentenverwalter Documents bereit für aktuelle iPhones

Readdle hat sein beliebtes Filemanager-Gratistool für iPhone 6 und 6 Plus angepasst und bringt weitere Verbesserungen für iOS-8-Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Agenten-Shooter “Contract Killer: Sniper” neu im AppStore: Hitman lässt grüßen…

Vor wenigen Stunden ganz frisch im AppStore erschienen ist Glu Games neuer Shooter Contract Killer: Sniper (AppStore). Die Universal-App ist eine Mischung aus Scharfschützen- und Cover-Shooter in bekannter Manier und kann als F2P-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Als ehemaliger Soldat schließt du dich der “Agentur”, ein geheimes Elite-Militärunternehmen, an. Von nun an wirst du mit allerhand Aufträgen auf dem gesamten Globus versorgt, in denen du für Gerechtigkeit sorgen sollt, wenn das Gesetz versagt. Auf Gutdeutsch bedeutet dies schlicht und ergreifend, sich durch die Unterwelt zu ballern und einen Bösewicht nach dem anderen das Zeitliche segnen zu lassen.

In der ersten Mission lauerst du mit deinem Scharfschützengewehr in einem Hinterhof und eliminierst gleich mal drei Kriminelle. Dabei wirst du auch mit der simplen und für einen Shooter auf einem Touchscreen gut zu bedienenden Steuerung vertraut gemacht. Das Spiel ist dabei übrigens komplett in Deutsch lokalisiert.

Aber nicht nur als Scharfschütze, der aus der Entfernung nahezu lautlos zuschlägt, bist du in den mehr als 100 Missionen unterwegs. Teilweise geht es auch mit dem Sturmgewehr am Anschlag durch verschiedene Umgebungen. Dabei bewegst du dich über zwei Pfeile am linken und rechten Bildschirmrand von einer Deckung zur nächsten, um dann blitzschnell aufzutauchen und einen Feind in einem Kugelhagel sterben zu lassen. Dann schnell wieder in Deckung gehen und per Wischer das nächste Opfer in Sichtweite anvisieren. Oder sich mit einem Messer im Nahkampf durch die Feinde zu schnetzeln, um eine Bombe zu platzieren, bevor du schleunigst wieder das Weite suchst.

Es ist auch etwas Taktik und Timing notwendig, um die richtigem Momente (z.B. wenn Feinde nachladen) und Deckungen (für die passenden Winkel) geschickt auszunutzen. Erfolgreich abgeschlossene Missionen bringen dir in gewohnter Manier Erfahrung (zum Hochleveln) sowie Belohnungen in Form der virtuellen Währungen im Spiel ein. Dies sind Dollar, Klunker und Gold. Mit ihnen kannst du neue Waffen erwerben und bestehende verbessern sowie allerhand weiterer Ausrüstungsgegenstände erwerben. Gold kann dabei auch via IAP erworben oder z.B. durch das Anschauen eines Werbevideos verdient werden.

Die Missionen sind allesamt recht kurz und in wenigen Minuten abgeschlossen. Daher eignet sich Contract Killer: Sniper (AppStore) gut für die kurze Runde First-Person-Shooter zwischendurch, um eine Pause mit etwa Spielspaß zu füllen. Dann macht das F2P-Energiesystem mit seinen Wartezeiten (alternativ IAP) auch nicht so viel aus. Aber auch längere Runden sind durchaus möglich. Wir haben Contract Killer: Sniper (AppStore) bereits einige Zeit gespielt und mussten bisher keine Investitionen in Kauf nehmen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Alarmstufe: Rot 2

Alarmstufe: Rot 2
Geoff Murphy

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Skrupellose Terroristen kapern den Luxus-Zug Grand Continental und bringen einen Killersatelliten in ihre Gewalt. Sie fordern 1 Milliarde Dollar - oder sie machen Washington dem Erdboden gleich. Nur ein Mann kann den Wahnsinn stoppen: der Koch! Spezialagent Casey Ryback, alias Steven Seagal, ist zurück: in der explosiven Fortsetzung des erfolgreichen Action-Reißers "Alarmstufe: Rot", inszeniert von Regisseur Geoff Murphy.

© 1995 Warner Bros., Monarchy Enterprises B.V. and Regency Entertainment (USA), Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 13 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 5.11.14

Produktivität

Dienstprogramme

Ruler Pro ++ Ruler Pro ++
Preis: Kostenlos

Foto & Video

TextMask TextMask
Preis: Kostenlos
XnRetro XnRetro
Preis: Kostenlos
Pics2Mov Pics2Mov
Preis: Kostenlos
Fotocam Birthday Pro Fotocam Birthday Pro
Preis: Kostenlos
Blur It Blur It
Preis: Kostenlos

Wetter

Bildung

Phrasal-Verbs Phrasal-Verbs
Preis: Kostenlos
Irregular-Verbs Irregular-Verbs
Preis: Kostenlos
Curious George at the Zoo Curious George at the Zoo
Preis: Kostenlos

Medizin

Human Anatomy 2014 Human Anatomy 2014
Preis: 3,59 €

Soziale Netze

Unterhaltung

Funny Alarm Pro Funny Alarm Pro
Preis: Kostenlos

Spiele

World Wars 2 World Wars 2
Preis: Kostenlos
SuperStar Star SuperStar Star
Preis: Kostenlos
Puzzle Lines Puzzle Lines
Preis: Kostenlos
Don Test Don Test
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brackets: Kostenloser Code-Editor für Web-Entwicklung

Adobe hat die Verfügbarkeit von Brackets 1.0 (43,7 MB, mehrsprachig) bekannt gegeben. Brackets ist ein kostenloser, ab OS X 10.6 lauffähiger Code-Editor für die Web-Entwicklung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-News-App mit iOS-8-Widget

Google-News-App mit iOS-8-Widget

Die Nachrichten- und Wetter-Anwendung zeigt Inhalte nun auch in der Mitteilungszentrale auf iPhone und iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World of Gibbets überzeugt mit gutem Spiel und kniffligen Aufgaben

World_of_Gibbets_IconDie heutige App des Tages, World of Gibbets, basiert auf dem gleichnamigen Flash-Spiel. Du bist hier Herr über Leben und Tod, denn mit den von Dir verschossenen Pfeilen kannst Du Menschen vom Galgen retten. Oder auch nicht. Man kann nämlich auch ganz schnell mal danebenschießen.

In jedem Level hängen mehrere Menschen am Galgen und verlieren ihre Lebensenergie. Deine Aufgabe ist es, die Galgenschnüre möglichst schnell zu durchschießen, so daß diese armen Menschen gerettet werden können. Das ist am Anfang auch keine Kunststück. Du spannst den Bogen, berechnest schnell die voraussichtliche Flugbahn des Pfeils und pfft…

Mit steigenden Levels kommen Hindernisse, Workarounds und Hilfen dazu. Da muss man dann seinen Pfeil auf eine Art Schaltfläche verschießen, die dann wiederum einen Pfeil verschiesst. Manchmal muss man regelrecht “um die Ecke” denken, um das Ziel zu erreichen.

Kleine Gags gibt es auch: Wenn Du siehst, dass Du mit der Anzahl Pfeile auskommst, versuche doch mal, einen Pfeil auf einen Gegenstand im Bild zu schießen, da gibt es auch Boni. Goldmünzen auf dem Spielfeld sollte man – wenn irgend möglich – immer mitnehmen. Die bekommst Du, wenn Du sie mit einem Pfeil triffst.

Das Spiel macht insgesamt einen guten Eindruck. Es erfordert Geschick und die richtige Taktik, um das vorgegebene Ziel innerhalb der Zeit zu erreichen, die durch die Gesundheit der zu Befreienden vorgeben ist. 140 Level sorgen für langen und kniffligen Spielspass.

Im Spiel integriert ist ein Shop, über den man mit den verdienten Goldmünzen zum Beispiel Superpfeile kaufen kann. Mit denen kann man Level sofort lösen. Das macht Sinn, wenn man bei einem Level partout nicht weiterkommt. Da gibt es auch verbesserte Bögen, die jeweils eine Spezialfähigkeit zusätzlich bieten. Die werden dann aber auch richtig teuer und leiten quasi direkt zu In-App-Käufen, mit denen man Goldmünzen zukaufen kann. Wichtig: man braucht die In-App-Käufe nicht, um mit dem Spiel Spaß zu haben.

World of Gibbets läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.3 oder neuer. Das Spiel braucht 48,5 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalerweise werden für World of Gibbets 2,69 Euro verlangt. Bis morgen, etwa 9:00 Uhr, ist das Spiel gratis.

World of Gibbets ist ein physikbasiertes Pfeil- und Bogen-Spiel, in dem Du Leute vom Galgen schiesst.

World of Gibbets ist ein physikbasiertes Pfeil- und Bogen-Spiel, in dem Du Leute vom Galgen schiesst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose SoundDock & Bowers & Wilkins Z2: Zwei Lautsprecher-Empfehlungen zum Sparpreis

Ihr wollt euer Wohnzimmer mit iPhone-Musik beschallen, aber nicht so viel Geld ausgeben? Dann hätten wir zwei Empfehlungen für euch.

Bose-SoundDock-Serie-III-Digital-Music-System-Limited-Edition-gruen_5Das erste Angebot stammt aus der Comweek, einer wöchentlichen Aktion des Elektronik-Händlers Comtech. Dort bekommt ihr das Bose SoundDock Serie III in den ausgefallenen Farben grün und orange zum Sparpreis von 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich gibt es den Lautsprecher mit Lightning-Anschluss nicht günstiger als 165 Euro. Bei Amazon ist das Bose SoundDock Serie III mit durchschnittlich 4,1 Sternen bewertet.

Den Lautsprecher können wir zum aktuellen Angebotspreis empfehlen, wenn man kein AirPlay nutzen möchte und auch nur Musik mit dem iPhone abspielen will – iPads passen zwar auf den Lightning-Anschluss, stehen im Bose SoundDock Serie III aber recht wackelig. Für alternative Musikquellen steht ein AUX-Eingang zur Verfügung. Beim Sound scheiden sich die Geister: Für einen Teil der Nutzer ist er perfekt, andere klagen über zu viel Bass. Das ist eine absolute Geschmacksache, genau wie das farbenfrohe Design des Lautsprechers.

  • Bose SoundDock Serie III für 129 Euro (grün/orange) – Preisvergleich: 165 Euro

Bowers & Wilkins Z2Wer 50 Euro mehr investieren kann und nicht unbedingt einen bunten Lautsprecher in sein Wohnzimmer stellen möchte, sollte einen Blick auf den Bowers & Wilkins Z2 werfen, eine richtige Empfehlung. Der AirPlay-Lautsprecher steht seit mehr als einem Jahr bei Freddy im Wohnzimmer und ist für die Raumgröße von etwa 15 Quadratmetern absolut ausreichend.

Zu einem Preis von 399 Euro gestartet, ist der Bowers & Wilkins Z2 immer günstiger geworden. Erst 250 Euro, vor einigen Wochen dann für 199 Euro. Jetzt ist der Lautsprecher noch eine Ecke günstiger, es werden nur noch 179 Euro gefragt. Bei einem Marketplace-Händler können noch ein paar Euro gespart werden, mir wäre ein Verkauf direkt von Amazon aber der kleinen Aufpreis wert. Bewertet ist der Bowers & Wilkins Z2 ebenfalls mit 4,1 Sternen.

Überrascht waren wir vom kompakten Design des Geräts. Mit einer Breite von nur 32 Zentimetern findet der Lautsprecher auch auf kleineren Schränken Platz. Der Klang ist wirklich sehr klar und hört sich auch bei einer hohen Lautstärke noch sehr gut an. Wobei hohe Lautstärke beim Z2 wirklich laut ist. iPhone 5, 5s und 6 können neben AirPlay auch über einen Lightning-Anschluss Musik abspielen, die Kompatibilität mit dem iPhone 6 Plus können wir in der Kürze der Zeit nicht überprüfen. Dafür haben wir noch ein kleines Video für euch.

  • Bowers & Wilkins Z2 für 179 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 179 Euro

Der Artikel Bose SoundDock & Bowers & Wilkins Z2: Zwei Lautsprecher-Empfehlungen zum Sparpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify überholt iTunes bei Lizenz-Zahlungen an Künstler in Europa

Wir haben keinen blassen Schimmer, ob diese Zahlen stimmen. Fest steht, Musik Streaming-Dienste machen den klassichen digitalen Musikdownloads das Leben schwer. Das bekommt in erste Linie der Marktführer iTunes zu spüren. Erst neulich wurde bekannt, dass iTunes mit Musik einen Umsatzrückgang von 13 Prozent zu verzeichnen hatte. Nicht ohne Grund hat Apple Beats übernommen und arbeitet fieberhaft an einem großen Beats-Update.

spotify_itunes_kobalt

Glaubt man den Zahlen von Kobalt Music Publishing, so erwirtschaftet der Streaming-Dienst Spotify in Europa mittlerweile höhere Lizenzgebühren für Künstler als iTunes. Kobalt regisrtiert Gebühren für verschiedene namhafte Künstler wie Bob Dylan, Lenny Kravitz, Maroon 5 oder Paul MacCartney.

Kobalt gibt an, dass Spotify durchschnittlich 13 Prozent höhere Einnahmen für seine Künstler generiert hat, als iTunes. Weiter heißt es, dass im zweiten Quartal 2014 10 Prozent aller Einnahmen seiner Klienten in Europa durch Streaming-Anbieter generiert wurden.

Noch im dritten Quartal 2013 lagen die Lizenzgebühren, die iTunes erwirtschaftet hat, um 32 Prozent über denen von Spotify in Europa. In den vergangenen zwei Jahren verdreifachten sich die Umsätze mit Streaming-Diensten.

Kobalt CEO Willart Ahdritz gab an, dass die Tatsache, dass Spotify iTunes bei den Lizenz-Zahlungen überholt ein wichtiger Meileinstein sei. Nichtsdestotrotz bewege sich die Industrie nur schwerfällig. Die Infrasturktur der Musikindustrie scheitere, effizientere Umsätze zu generieren.

Die Rede ist „nur“ von den Lizenzgebühren, die iTunes und Spotify an Künstler zahlen und spiegeln keine Umsätze der jeweiligen Anbieter wieder. Auch geht es den Zahlen nicht hervor, wieviel iTunes und Spotify pro Lied an Künstler abdrücken müssen. Ein Trend zu Streaming-Diensten ist eindeutig erkennbar und so dürfte Apple intensiv daran arbeiten, einen vergleichbaren Dienst anzubieten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starke Preissenkung: Google greift Amazon im Cloud-Geschäft an

Eine weitere Preissenkung bei Google sorgt für Aufsehen. Der Konzern senkt die Preise für den eigenen Cloud-Dienst – und will damit vor allem Amazon Konkurrenz machen.

Cloud-Anbieter gibt es inzwischen viele und der Markt ist hart umkämpft. Google senkt in diesem Wettstreit jetzt erneut seine Preise. Die Dienstleistungen sind somit um bis zu 79 Prozent günstiger zu haben – profitieren können davon vor allem Businesskunden. Außerdem erweitert Google auch das Angebot an Funktionen und will so die Arbeit mit der Cloud deutlich einfacher machen. So sollen zum Beispiel auch virtuelle Rechner deutlich besser angeschlossen werden können und von einer guten Infrastruktur profitieren.

Erst im Oktober hatte Google die Preise um rund 10 Prozent gesenkt. Weiterhin stellt Google seinen Kunden inzwischen auch das Tool Docker bereit, eine Containerverwaltung. Mit Googles Cloud Platform kann man diese Verwaltung einfach nutzen.

Der Cloud Markt wird seit einigen Jahren von Amazon beherrscht. Alleine im Jahr 2013 machte Amazon mit seiner Cloud-Lösung mehr Umsatz als Microsoft mit Azure und Google mit Cloud Platform zusammen.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsrisiko SSLv3: Nur wenige Router sind laut Herstellerangaben verwundbar

Teils zögerlich, aber weitgehend informativ haben Router-Hersteller auf Nachfragen zu Angriffen Stellung genommen, die das veraltete SSLv3 ausnutzen. Wir fassen zusammen, welche Modelle gefährdet sind und wie man sich schützen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart, bunt, sauber! Spontex Microfibre Digital x3 entfernt Fingerabdrücke effektiv

Pressemitteilung Zeven, November 2014. Ohne Smartphone und Tablet geht es heute nicht mehr – ohne lästige Fingerabdrücke auf den Touchscreens dieser Geräte leider auch nicht. Für...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Checkliste Messenger-Sicherheit: Verbraucher-Organistion EFF informiert

messDie Electronic Frontier Foundation, eine amerikanische, nicht-staatliche Bürgerrechtsorganisation, die in ihren Belangen wohl am ehesten mit dem hiesigen CCC zu vergleichen ist, hat heute ihre Secure Messaging Scorecard vorgelegt. Auf einer eigenes eingerichteten Sonderseite informiert die EFF über die Sicherheits-Funktionen der unterschiedlichsten Instant Messenger nud berücksichtigt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baphomets Fluch kurze Zeit für 89 Cent statt 6,99 Euro

Schneller Rabatt-Tipp für alle, die gerade am Mac sitzen: Baphomets Fluch – Spiegel der Finsternis ist für 89 Cent statt 6,99 Euro erhältlich.

Das Angebot gilt wie immer nur kurze Zeit. Ihr solltet also nicht zu lange zögern. Der Klassiker, der Comic- und Rätsel-Elemente verbindet, gilt als beste Serie im Bereich Point-and-Click-Abenteuer.

Baphomets Fluch Spiegel

Das Spiel ist die Fortsetzung von Baphomets Fluch Director’s Cut. Auch dieses Game könnt Ihr im Mac App Store laden. Auch für iOS gibt es die Kultspiele, wir listen die entsprechenden Apps jetzt für Euch auf:

Auf dem Mac:

Für iOS:

Baphomets Fluch: The Director’s Cut
(5423)
4,49 € (uni, 418 MB)
Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall
(847)
4,49 € (uni, 1807 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screen-Recording-Software ScreenFlow an OS X Yosemite angepasst

Der Softwarehersteller Telestream hat die Screen-Recording-Anwendung ScreenFlow in der Version 5.0 veröffentlicht. Sie setzt mindestens OS X 10.9.5 voraus, kostet 99 Dollar und liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

madow | sheep happens: bring deine Schäfchen in Sicherheit…

Bevor am morgigen Spiele-Donnerstag wieder einige Neuerscheinungen auf uns einstürmen, wollen wir uns noch ein paar Titeln aus der vergangenen Woche kümmern. So wie madow | sheep happens (AppStore). Die Universal-App ist werbefinanziert und kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Der Name ist ja bereits eine Anspielung auf “Shit happens” – und nach diesem Motto müsst ihr eigentlich auch im Spiel verfahren. Unglücke passieren nun einmal und sollten euch nicht aus der Bahn werfen bzw. der Konzentration bringen. Ziel ist es, möglichst viele Schafe einen Berghang hinunterzubringen. Dieser ist allerdings von einigen Abgründen durchzogen, über die kleine Brücken führen.
Splode n Die iPhone iPadSplode n Die iOS
Ist also eigentlich kein Problem, nur leider handelt es sich um Zugbrücken, die als Kettenreaktion zusammen reagieren – und nicht alle zeitgleich heruntergefahren sind. Deshalb gilt es, mit Geschick und Auge immer möglichst die Brücken per simplem Tap aufs Display herunterzufahren, die gerade von Schafen passiert werden muss. Denn warten können die kleinen Wollknäuel prinzipiell nicht, sondern rennen alternativ geradewegs in den Abgrund – und damit den sicheren Tod, was häufiger passieren wird…

Dies kostet auch dich ein Stück deiner Lebensenergie, dargestellt durch einen Balken oben auf dem Bildschirm. Ist dieser leer, ist das Spiel beendet. Zum Glück bringen Schafe, die das Ende des Pfades erreichen, aber auch wieder einen kleinen Bonus. Die Anzahl der geretteten Schafe ergibt am Ende deinen Score, der natürlich auch via Game Center verglichen werden kann.

Auch wenn Schafe teilweise durch hochgezogene Brücken etwas gestaut und gesammelt werden können, ist madow | sheep happens (AppStore) dank unterschiedlich schneller Schafe und den vielen Stellen, wo man die Augen am besten gleichzeitig hat, ein witziges und forderndes Highscore-Spiel für kurzweilige Unterhaltung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Big Data: GEO-Magazin verschenkt preisgekrönte Reportage als E-Book

big-data-iconDer Autor Christoph Kucklick wurde für seine im GEO-Magazin veröffentlichte Reportage mit dem Titel "Big Data – Die neue Intelligenz des Menschen" mit dem Journalistenpreis der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften ACATECH ausgezeichnet. Der GEO-Verlag verschenkt die E-Book-Version der Story aus diesem Anlass am heutigen Mittwoch. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue Gerüchte um Preise bis zu 5000 US-Dollar

apple-watch-kollektionenIn wenigen Monaten soll die gänzlich neue Apple Watch endlich auch auf den Markt kommen. Ab 350 US-Dollar wird diese zu haben sein. Es wird eine große Auswahl an verschiedenen Modellen geben, ja sogar welche in gold. Die Frage, die bisher noch offen ist, ist die nach den Preisen für die teureren Varianten. “iGen.fr” bringt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyse: Apple zieht fast 90 Prozent der Profite aus dem Smartphone-Markt

iPhone 6

Viele Handy-Hersteller machen mit ihren Geräten kaum Gewinn. Beim iPhone-Produzenten Apple ist das anders, wie eine aktuelle Untersuchung einer Investmentbank zeigt. Samsung liegt deutlich dahinter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue Spekulationen um mögliche Preise

Das Basismodell der Apple Watch wird ab 349 Dollar verkauft. Über die Preise der anderen Modelle gibt es neue Spekulationen.

So will das französische Portal iGen Preise zugespielt bekommen haben. Demnach wird die Edelstahl-Variante etwa 500 Dollar kosten. Das klingt bezahlbar. Bei der Gold-Variante sieht es da schon anders aus:

Apple Watch

Hier spekuliert der Bericht mit bis zu 5000 Dollar. Zuletzt gab es sogar Gerücht, Apple würde bis zu 10.000 Dollar für Luxus-Modelle verlangen. Ab dem Frühjahr 2015 wissen wir mehr, dann wird die Apple Watch im Handel auftauchen.

Wieviel würdet Ihr für eine Apple Watch ausgeben?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini soll vor dem Aus stehen

ipad_mini3

Ein sehr schwerwiegendes Gerücht ist nun aufgetaucht, welches Apple nicht gefallen dürfte. Angeblich soll man das iPad mini nicht mehr weiterführen wollen, da die Nachfrage nicht mehr so gegeben ist. Apple hat den anfänglichen “Schwung” nicht weiter halten können und die Verkaufszahlen dümpeln dahin. Zwar hat Apple das iPad mini noch mit einem kleinem Update versehen, aber es scheint so, dass Apple seine Anstrengungen lieber in andere Projekte steckt. Auch auf der Keynote hat man das iPad mini nur am Rande erwähnt und ging nicht sonderlich auf das Gerät und dessen Funktionen ein.

Was kommt danach?
Bis jetzt kann man sich vorstellen, dass Apple mit der Entwicklung aufhören wird, um die Ressourcen auf einen anderen Gerätetyp wie das iPad Pro zu verteilen. Vielleicht versucht Apple mit diesem Gerät dann die Serie zu komplettieren. Es könnte aber auch sein, dass Apple das Gerät komplett aus dem Sortiment nimmt, um mehr Platz für andere Produkte zu schaffen, da auch die Marge des Gerätes nicht so “ergiebig” ist und man mit einem iPad Pro deutlich mehr Geld verdienen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: ScreenFlow 5 erstellt iPhone-Videos mit Touch-Animationen

screenflow5 Die Macher des Screen-Recorders ScreenFlow haben Version 5 ihrer Mac-Software zur Bildschirmaufnahme vorgelegt und reagieren mit dem kostenpflichtigen Update auf die letzten Neuerungen innerhalb des App Stores. Bekanntlich gestattet Apple seiner Entwickler-Community inzwischen auch den Upload kurzer Demo-Videos zur Ergänzung der im App Store angezeigten Bildschirmfotos. Die “ App [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emojis künftig mit Hautfarbenanpassung

Emojis künftig mit Hautfarbenanpassung

Bald sollen die Bildzeichen multikultureller werden. Das Unicode-Konsortium hat nun erste Vorschläge erarbeitet, wie dies praktisch aussehen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Up3 und Up Move: Jawbone präsentiert neue Fitness-Tracker

Mit Up und Up24 haben wir euch in der Vergangenheit bereits zwei Fitness-Tracker aus dem Hause Jawbone vorgestellt. Am heutigen Tag gibt der Hersteller die Erweiterung seines Produktportfolios bekannt und präsentiert Up Move sowie Up3. Up by Jawbone ist eine Kombination aus Fitness-Tracker und App, welches Nutzern dabei hilft, die eigene Bewegung, den Schlaf sowie die Ernährung zu dokumentieren.

jawbone_familiy

Up Move

Mit Up Move präsentiert der Hersteller ein leicht zu bedienendes Gerät, welches Nutzer dabei helfen soll, ihre Fitness zu steigern und abzunehmen. Up Move arbeitet mit der MotionX-Technologie und darf zweifelsfrei als Einsteigermodell gewertet werden. Fitter werden und sich persönlich mehr bewegen ist das Ziel.

up_move

Für 49,99 Euro stellt Up Move eine einfache Möglichkeit dar, einen Überblick über Schritte, Aktivität und Kalorienverbrauch zu gewinnen und darüberhinaus detaillierte Informationen über das Schlafverhalten zu sammeln.

Ein Druck auf die Vorderseite von Up Mode bringt das versteckte LED-Display zum Leuchten und zeigt auf einen Blick, wie nah ihr eurem Ziel bereits seid. Durch drücken können die Anzahl der Schritte, die Uhrzeit oder der Schlaf der vergangenen Nacht angezeigt und überprüft werden. Up Move ist aus robustem, nylonartigem, anodisiertem Aluminium gefertigt und in fünf leuchtenden Farben erhältlich. Der Fitness-Tracker wird mit einer austauschbaren Batterie geliefert, die bis zu sechs Monate hält.

up_funktionen

Up Move wird ab Ende November in allen Apple Stores, bei Gravis, Media Markt und Saturn sowie allen Telekom Shops und bei Amazon erhältlich sein.

Up3

Mit dem Jawbone Up3 legt der Hersteller nochmal eine Schippe drauf. Der Multisensor-Tracker Up3 misst die Herzfrequenz, liefert detaillierte Informationen über Schlaf und Workouts und bietet umfassende Informationen zur körperlichen Gesundheit. Die hochentwickelte Multisensor-Plattform umfasst einen neuartigen, dreiachsigen Beschleunigungssensor, hochempfindliche Bioimpedanz-Sensoren sowie Sensoren zur Messung der Haut- und Raumtemperatur. Mittels dieser Technologie zeichnet UP3 den Ruhepuls auf – ein Schlüsselindikator für den Gesundheitszustand des Herzens – und wird durch künftige Updates noch mehr Daten über die Gesundheit erfassen können.

jawbone_up3

Zudem bietet Up3 eine Schlauswertung und erfasst die verschiedenen Phasen des Schlafverhaltens, darunter die REM-, die Leicht- und Tiefschlafphase.

Durch neue Algorithmen, ist Up3 in der Lage, sportliche Aktivitäten automatisch zu erkenn und zu klassifizieren. So werden Laufen, Tennis und viele weitere Sportarten direkt erkannt und registriert.

Mit einer Batterielaufzeit von bis zu sieben Tagen, Wasserfestigkeit bis zehn Meter Tiefe und einem langlebigen, anodisierten Aluminiumgehäuse ist UP3 einer der wenigen verfügbaren Tracker, die wirklich rund um die Uhr getragen werden können.

Genau wie Up Move sowie die älteren Up Fitness-Tracker kommuniziert Up3 auch mit der Up App im App Store (Update für Up3 wird noch folgen). Hierüber steht euch das Up3 Armband auch als Smart Coach zur Seite. Das intelligente System verfolgt Fortschritte und bietet individuell zugeschnittene Tipps, damit Ziele schneller erreichet werden. Je mehr Informationen UP3 über das Schlafverhalten, Bewegung, Mahlzeiten und andere biometrische Signale erfasst, desto besser kann Smart Coach alle User unterstützen.

Für 179 Euro wird Up3 ab diesem Winter in den Farben Black Diamond und Silver Cross für 179 Euro online und bei verschiedenen Elektrofachhändlern erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kodak Moments: Foto-Produkte erstellen und drucken

ANZEIGE – Kodak, der Marktführer für Premium-Fotoprodukte, hat mit Kodak Moments eine interessante App im Store am Start.

Mit der iPhone-App und der iPad-App lassen sich hochwertige Fotoprodukte auf dem Smartphone bzw. Tablet dank intuitiver Bedienung sehr gut erstellen. Die Fotobücher, Collagen, Poster oder Bildabzüge können dann online bestellt werden – oder noch praktischer: Sie lassen sich sofort in einem Geschäft in der Nähe ausdrucken. Die Bilder fürs Erstellen können direkt aus der iPhone-Fotobibliothek abgerufen werden.

Bildschirmfoto 2014-11-04 um 22.23.21

Doch auch mit Fotos aus der iCloud, aus der Dropbox, von Facebook, Instagram und Flickr spielt Kodak Moments zusammen. Auf dem Screen kann die gewünschte Bildgröße dank Smartfit-Technologie angepasst werden. Die Bildqualität wird sogar automatisch optimiert. Weitere Möglichkeiten: Es gibt Filter, mehrere Schrifttypen und selbst der Hintergrund wird auf Wunsch von der App angepasst.

Bildschirmfoto 2014-11-04 um 22.23.31

Ist das Fotoprodukt gestaltet, wird es direkt aus der App heraus bestellt. Dann gibt es per Mail einen Bestätigungscode und in einer teilnehmenden Filiale kann alles gleich ausgedruckt werden. Natürlich können Nutzer auch direkt online bestellen. Die App ist deutsch lokalisiert und läuft bereits ab iOS 6.0. Auch gerade Richtung Weihnachtszeit ist Kodak Moments sowohl fürs iPhone als auch fürs iPad gut geeignet – zum Erstellen schöner Geschenke, beispielsweise einem Fotobuch.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikverlag Kobalt: Mehr Einnahmen durch Spotify als iTunes

Spotify

Ein internationaler Musikverlag hat in Europa erstmals mehr Geld über Spotify eingenommen, als dank iTunes. Erst wenige Monate zuvor hatte iTunes noch klar vor dem Streaming-Dienst aus Schweden gelegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobil surfeten über das mobilen Netz eines anderen – So geht’s

Folgende Ausgangssituation: Ein Smartphone ohne mobiles Internet, ein anderes mit mobilem Internetzugang. Mit dem Smartphone ohne Internetzugang soll über das Netz des anderen ins Netz. Und so geht es. Testgeräte Beschrieben wird das Ganze mit den folgenden beiden Smartphones: Samsung S3 (mit mobilem Netz) Samsung Note II (ohne Internet) Einstellungen am S3 Wenn Ihr auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt erste Beta von iOS 8.1.1 an Entwickler

Nicht nur von OS X Yosemite, sondern auch von iOS 8 hat Apple dieser Tage eine erste Vorabversion des nächsten Minor-Updates an registrierte Entwickler verteilt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Lost Yeti”-Entwickler Neutronized kündigt neues Arcade-Spiel “Drop Wizard” an

“Lost Yeti”-Entwickler Neutronized kündigt neues Arcade-Spiel “Drop Wizard” an

Der Indie-Entwickler Neutronized, bekannt für das Puzzle Lost Yeti (AppStore) und den Arcade-Spaß Roar Rampage (AppStore), arbeitet aktuell an einem neuen iOS-Spiel. Dieses trägt den Namen Drop Wizard und ist ein spaßig aussehender Arcade-Plattformer.

Im Spiel gilt es, einen kleinen Zauberer durch zahlreiche Level zu bewegen, in denen viele Feinde und Boss-Gegner auf euch warten. Dabei kann er nicht springen, sondern nur durch Berührung der linken und rechten Bildschirmseite in die entsprechende Richtung laufen. Um nach oben in den bildschirmfüllenden Leveln zu kommen, musst du diese unten verlassen, um oben wieder hineinzufallen.
screenshot_1screenshot_2
Der Release von Drop Wizard ist für Anfang 2015 geplant. Ein paar weitere Eindrücke liefert bis dahin schon einmal das unten eingebundene Video.
screenshot_1screenshot_2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple Watch bis zu 5000 US-Dollar teuer

Apple Watch

Angeblich gibt es für den Einstiegspreis von 350 Dollar nur die Alu-Variante. Schon für die Edelstahl-Watch würden 500 Dollar fällig, die Gold-Version wolle Apple für bis zu 5000 Dollar verkaufen, schreibt eine üblicherweise gut informierte Mac-Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PONS Sprachkalender vorgestellt: Jeden Tag ein wenig Englisch lernen

Englisch wird heutzutage immer wichtiger. Wer jeden Tag ein Häppchen lernen will, kann das mit dem PONS Sprachkalender machen.

PONS Sprachkalender 4 PONS Sprachkalender 3 PONS Sprachkalender 2 PONS Sprachkalender 1

Vokabel-Apps und Sprachtrainer sind im App Store schon länger bekannt. Die Sprachspezialisten von PONS haben sich nun etwas neues einfallen lassen, einen Sprachkalender. Dort bekommt man jeden Tag neue Aufgaben aus sieben verschiedenen Rubriken. Jeden Tag ein wenig Training, damit man nicht aus der Übung kommt. Besonders praktisch: Der PONS Sprachkalender (App Store-Link) für das iPhone kann kostenlos ausprobiert werden.

Was einigen Nutzern dagegen nicht ganz passt: Nach der 14-tägigen Testphase muss ein Abo abgeschlossen werden. Entweder für ein halbes Jahr und 4,49 Euro oder für zwölf Monate zum Preis von 6,99 Euro. In Anbetracht der Tatsache, dass man ein ganzes Jahr lang täglich mit neuen Lerneinheiten versorgt wird, finden wir den Preis fair. Ein einmaliger In-App-Kauf ohne automatische Verlängerungen hätte dem PONS Sprachkalender aber sicher nicht geschadet.

Hübsche Aufmachungen und abwechslungsreiche Übungen

Was genau bekommt man für sein Geld geboten? Nach dem Start der App zeigt der PONS Sprachkalender die aktuelle Übung an, die man mit einem Fingertipp öffnen kann. Was genau man machen muss, ist jeden Tag unterschiedlich. Mal gibt es Multiple Choice-Fragen, mal eine kleine Geschichte inklusive Übersetzung, am nächsten Tag einen Lückentext.

Im PONS Sprachkalender gibt es drei verschiedene Schwierigkeitsstufen, auf die man selbst keinen Einfluss hat. Insgesamt richtet sich die App an Nutzer, die bereits Englisch können und ihr Sprachwissen etwas auffrischen und auf einem guten Niveau halten möchten. Das ist dank der hohen Qualität des PONS Sprachkalender kein Problem – die App integriert sogar Audio-Inhalte im feinsten Englisch.

Neben der gelungenen optischen Aufmachung weiß der PONS Sprachkalender auch technisch zu überzeugen. So kann in Einstellungen eine Erinnerungsfunktion aktiviert werden, die täglich zum gewünschten Zeitpunkt an die Englisch-Aufgaben erinnert. Und selbst wenn man mal einen Tag verpasst, kann man die Übungen später nachholen oder erneut absolvieren.

Was euch beim PONS Sprachkalender genau erwartet, zeigen wir euch im folgenden Video. Dort haben wir uns natürlich extra doof angestellt, damit ihr seht, dass der PONS Sprachkalender euch bei Fehlern auf die Sprünge hilft und die richtige Lösung erklärt.

Im Video: Der PONS Sprachkalender

Der Artikel PONS Sprachkalender vorgestellt: Jeden Tag ein wenig Englisch lernen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemweit: Synology-App wird zum iOS 8-Speicheranbieter

synoMit dem letzten Update der Synology-Applikation DS File, bietet sich der Dateimanager für Nutzer einer Synology Diskstation jetzt als iOS-Speicheranbieter im ganzen System an. Eine lang erwartete Erweiterung, mit der iPhone-Anwender, die eine der von Synology angebotenen NAS-Lösungen einsetzen, jetzt aus beliebigen Applikationen auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook ist schwul! – 100 Sekunden Apple #025

Tim Cook ist schwul! Wir berichten alles über das Outing des Apple CEO und die darauffolgenden Konsequenzen für das Unternehmen. Weiterhin berichten wir über das womöglich bald erscheinende iPad Pro 12“ und die Schwierigkeiten des Apple Watch Designs. ► Apple Watch Design ► iPad Pro 12″ ► Tim Cook ist schwul!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Up Move und UP3: Jawbone veröffentlicht neue Fitness-Tracker

Aktuellen Medienberichten zufolge wird der Fitness-Armband-Hersteller Jawbone in den nächsten zwei Tagen gleich zwei neue Produkt-Updates liefern. Genannt werden das Up Move und UP3. Die neuen Produkte sollen dabei unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Das Up Move diene schließlich als Einsteiger-Armband, während das UP3 als neues Flaggschiff betitelt wird und für knapp 180 US Dollar auf den Markt kommen soll.

jawbone 564x271 Up Move und UP3: Jawbone veröffentlicht neue Fitness Tracker

Um dem Namen Up Move gerecht zu werden, kann der neue Fitness-Tracker von Jawbone nicht am Handgelenk, sondern vorrangig an der Kleidung befestigt und getragen werden. Welche Funktionen das Up Move genau bietet ist bisher noch nicht bekannt. Es wird allerdings vermutet, dass das Einsteiger-Produkt ähnliche Funktionen wie die Vorgänger-Modelle aufweist. So ist wohl auch das Up Move in der Lage die Schritte der Nutzer zu zählen und darüber hinaus die Schlafphasen zu überwachen beziehungsweise den Schlaf zu analysieren.

up move up3 564x270 Up Move und UP3: Jawbone veröffentlicht neue Fitness Tracker

Die Informationen zu den neuen Jawbone Fitness-Trackern stammen von VentureBeat und The Information. Beide Portale berichteten unabhängig von einander über den zeitnahen Release und nannten entsprechende Insiderinformationen. Das Hauptaugenmerk der neuen Produktupdates wird wohl auf das neue UP3 Armband gerichtet werden. Hierbei könnte es sich alsbald um das größere Geschwisterchen des aktuell noch recht gut verkauften UP24 Spitzenmodell handeln.

up3 jawbone Up Move und UP3: Jawbone veröffentlicht neue Fitness Tracker

Jawbone setzt bei dem UP3 wohl auf die Integration neuer Sensoren. Genauere Details über das Aufgabenspektrum sind jedoch bisher noch nicht bekannt. Vermutet wird jedoch die Unterstützung von Sensoren, die in der Lage sind die Herzfrequenz der Träger zu messen. Bisher bietet noch keines der verfügbaren Jawbone-Armbänder über einen Pulsmesser. Das könnte sich jedoch in naher Zukunft ändern.

Update
In diesem Moment hat Jawbone die Produkt-Updates still und heimlich veröffentlicht. Wie bereits prognostiziert wird das UP3 ab sofort als Spitzenmodell für 179,99 Euro und das UP Move als Gerät für Einsteiger für 49,99 Euro angeboten. Das UP Move zählt die Schritte des Trägers, analysiert den Schlaf und dient zusätzlich als Motivator.

Jawbone UP Move im Videoclip

Beim UP3 setzt Jawbone nun auch auf einen Herzgesundheits-Sensor, der unter anderem den Ruhepuls misst. Die Akkulaufzeit beim neuen UP3 beträgt eine Woche. Zudem ist das Fitness-Armband wasserfest und überrascht mit einem neuen Design. Jawbone bezeichnet das neue UP3 als den "weltweit modernsten Aufzeichner". Weitere Informationen zu den neuen Jawbone-Armbändern findet ihr direkt im Shop.

Jawbone UP3 im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World of Gibbets

Atme tief durch, konzentrier dich … und dann SCHIESS!
Autsch! Du hast verfehlt und leider gerade jemanden ins Jenseits befördert :o

„World of Gibbets” entführt dich in eine grausame Welt, in der die Leute kurz davor stehen zu … äh … Engeln zu werden. Sie hängen an Galgen!

Schnapp dir Pfeil und Bogen, schieß auf das Seil und werde zum Helden!

Leider sind die Spieleentwickler ziemlich gemein! Sie haben in jeden Level so viele Fallen und böse Überraschungen eingebaut, dass die Chancen hoch sind, dass dein Abenteuer blutig endet.

Aber das wollen wir doch nicht, oder? Trainiere besser hart!

- Basiert auf dem schon 500 Millionen Mal gespielten Flash-Game
- Überragende Spiel-Physik
- 140 Level
- Mini-Games
- Punktgenaue Touch-Steuerung
- „Bloody Mess“ Game Engine
- Vollständige Game Center Integration

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: StarMoney 2 · Banking, Finanzplanung und Haushaltsbuch für OS X (Gewinnspiel inside)

Solltest du dieses Blog schon etwas länger lesen, ist dir sicher meine Affinität zu Finanz-Apps aufgefallen. Diese schießen mittlerweile auch für den Mac wie Pilze aus dem Boden und werden mit jeder Version besser.

So auch StarMoney, welches ich schon in seiner ersten Version für den Mac in einem Review ausführlicher betrachtet hatte und das vor gut zwei Wochen in Version 2 veröffentlicht wurde.

01-2014-10-29_13h11_09

Um es direkt vorneweg zu sagen:
Auch StarMoney 2 für den Mac erreicht, wie schon sein Vorgänger, nicht den Funktionsumfang der Windows-Version. Entwickler Star Finanz GmbH schreibt selbst auf seiner Webseite:

StarMoney 2 für Mac … enthält nicht den Funktionsumfang der StarMoney PC-Versionen. Daher ist die Mac-Applikation entsprechend günstiger. Der Funktionsumfang der Applikation wird kontinuierlich erweitert.

Dennoch gab es einige sehr gute Verbesserungen gegenüber der StarMoney 1, die ich im nachfolgenden Review aufdröseln werde.

Benutzereinrichtung

Neukunden müssen, bevor es überhaupt losgeht, zunächst einmal einen neuen Nutzer inkl. eines hinreichend starken (Master-)Passwortes, das zum Entsperren der App wichtig ist und daher auch nicht vergessen werden sollte, einrichten.

02-Anmeldung-minishadow

Bestandskunden, die StarMoney auf dem Mac (ab Version 1.9.1) oder iOS bzw. die iOS-Apps Sparkasse oder Sparkasse+ schon eingesetzt hatten, haben darüber hinaus die Möglichkeit einen bestehenden Nutzer samt bestehender Konten zu importieren.

Dieser Import klappte bei mir aus StarMoney 1 für den Mac problemlos. Sowohl der Nutzer, als auch die Konten wurden anstandslos in StarMoney 2 übernommen.

03-Bildschirmfoto 2014-10-22 um 23.34.29-minishadow

Konten einrichten

Ist der Nutzer angelegt, und das betrifft jetzt erst einmal nur die Neukunden, muss man seine Konten einrichten.

04a1-Bildschirmfoto 2014-10-31 um 12.45.55-minishadow

Diese Konten müssen von der Bank für das Online-Banking über HBCI/FinTS 2.2 oder 3.0 unter Verwendung einer PIN/TAN oder, und das ist neu in StarMoney 2, HBCI-Chipkarte oder HBCI-Datei freigeschaltet sein. Die verschlüsselte Kommunikation erfolgt hierbei direkt zwischen dem Mac und der Bank.

Daher ist es wichtig, dass man vor dem Kauf von StarMoney 2 auf der Webseite des Entwicklers in der Sidebar über die Bankleitzahl prüft, ob die eigene Bank überhaupt von der App unterstützt wird. Diese Banken-Unterstützung wurde in StarMoney 2 zwar weiter ausgebaut, ist aber längst noch nicht perfekt, was zum Großteil aber an den Banken selber liegt, da diese kein Online-Banking über HBCI/FinTS anbieten.

04a-Bildschirmfoto 2014-10-30 um 16.23.43 04b1-Bildschirmfoto 2014-10-30 um 16.25.49

Neben den Online-Konten bietet StarMoney auch die Verwaltung von Offline-Konten, wie beispielsweise einem Haushaltsbuch, Bar-, Spar- oder Darlehnenskonto, an.

Außerdem lassen sich auch Daten/Konten aus der StarMoney Banking Cloud, sofern man diese schon über eine StarMoney ID genutzt hat, importieren.

05-Bildschirmfoto 2014-10-30 um 16.21.48

eBay-, Amazon- und PayPal-Konten

Eine Besonderheit bei den Online-Konten kommt eBay, Amazon und PayPal zuteil, die als neues Feature mit StarMoney 2 nun auch verwaltet werden können.

06-Bildschirmfoto 2014-10-30 um 17.15.16

Die Einrichtung erfolgt über die E-Mail Adresse und Passwort, was auch bei aktivierter Zwei-Faktor-Authentifizierung bei PayPal problemlos funktioniert. Allerdings muss ich kritisieren, dass eine Anmeldung über die sichere (PayPal) API-Berechtigung, wie in vergleichbaren Apps, derzeit nicht angeboten wird.

Erschwerend kommt hinzu, und das zeigt der folgende Screenshot, dass ein 11 Zoll Bildschirm eines MacBook Air mit 768 Pixeln Höhe schlichtweg nicht ausreicht, um den Fertig-Knopf zum abschließenden Einrichten eines PayPal- und eBay-Kontos zu erreichen. Ziemlich ärgerlich, zumal man die Fenster in dieser Ansicht nicht verschieben kann. Man muss den StarMoney 2 Prozess über das Terminal o.ä. killen (Cmd+Q funktioniert hier nicht) und die App neu starten, um weiterarbeiten zu können. Die Konten sind dann aber eingerichtet und müssen nur noch aktualisiert werden.

06b-Bildschirmfoto 2014-10-30 um 17.32.17

Oberfläche

Nachdem man seine Konten eingerichtet hat, findet man sich in folgender, nun mit Daten gefüllter Oberfläche wieder.

Diese wurde dem Vorgänger gegenüber dezent angepasst und bietet einen schnellen Überblick über die einzelnen Konten, die Umsätze bzw. auf Klick auch Umsatzdetails sowie eine erste statistische Auswertung.

07-Auswertung-Tortendiagramm_SM2t-minishadow

Kategorien und Auswertung

StarMoney 2 bietet selbstverständlich auch Kategorien und Unterkategorien, um Umsätze sozusagen zu ‘taggen’. Diese können, wie auch schon aus StarMoney 1 gewöhnt, manuell bearbeitet oder durch ein lernendes neurales Netz automatisiert den Umsätzen hinzugefügt werden.

Wie im nachfolgenden Screenshot zu sehen, kann man in den StarMoney Einstellungen jeder Kategorie auch ein festes Budget über einen selbst festgelegten Zeitraum (wöchentlich, zweiwöchentlich, monatlich, quartalsweise…) zuordnen, um beispielsweise finanzielle Sparziele zu erreichen.

08-Bildschirmfoto 2014-10-31 um 12.38.58-minishadow

Alle diese Einstellungen, sowohl Kategorien, als auch Budgets, sind schlussendlich für die Auswertung der Umsätze, die in einem Balken-, Netz-, Kreis- oder Liniendiagramm sowie als Textansicht in einem selbst definierten Vergleichszeitraum erfolgen kann, wichtig.

Neben einem Kategoriereport, der weiter oben im Screenshot bei der Oberfläche zu sehen ist und in dem Einnahmen und Ausgaben gegenüber stehen, wird auch ein Budgetreport und ein Saldenverlauf angeboten.

09-Saldenverlauf_SM2-minishadow copy

Online-Banking / (SEPA-)Zahlungsauftrag

Wohl das Haupt-Feature derartiger Apps und natürlich auch Bestandteil von StarMoney 2.

Die App ist selbstverständlich SEPA ready und bietet neben der normalen SEPA-Überweisung auch SEPA-Übertrag (Umbuchung), SEPA-Terminüberweisung, SEPA-Dauerauftrag für Online-Konten und terminierte bzw. wiederkehrende Buchungen für Offline-Konten an. Dazu gibt es auch wieder die schlicht genialen Zahlungsvorlagen, mit denen man in Zahlungsrückstand geratenen Kunden per E-Mail eine komplett vorausgefüllte Zahlungsvorlage zusenden kann.

10-Banking-Übersicht_mit_Überweisung_SM2-minishadow

Lobenswert ist in diesem Zusammenhang der im Vergleich zu StarMoney 1 grafisch neu gestaltete (SEPA-)Zahlungsauftrag, der nun deutlich weniger Grauflächen hat und kompakter daherkommt. Die Angaben für Empfänger, IBAN und Co. sind, denke ich, selbsterklärend. Für eine Terminüberweisung kann man zusätzlich noch das Ausführungsdatum angeben.

Außerdem erwähnenswert:
Weiß man einmal nicht die IBAN oder BIC, kann man bei IBAN die Kontonummer und bei BIC die Bankleitzahl eingeben und StarMoney rechnet diese Daten entsprechend um.

Sonstiges

Auch sonst bietet StarMoney 2 viele angenehme Features, die weitestgehend aber schon aus Version 1 bekannt sind.

Dazu gehören u.a. die Datenübernahme aus der OS X Zwischenablage, eine zeitgesteuerte Kontoaktualisierung, das Drucken von Umsätzen oder Auswertungen, eine Vorlagenverwaltung für ‘schnelle’ Zahlungsvorlagen, das Einsehen oder Exportieren von Sendeprotokollen, ein Im- und Export von Daten in den gängigsten Formaten (CSV, MT940, QIF, SEPA-XML…), das Suchen bzw. Filtern von Umsätzen, ein Autologout nach längerer Nichtbenutzung der App, das Steuern der App über Tastatur-Shortcuts oder, dank der Unterstützung von über 200 Währungen, die Verwaltung von Fremdwährungskonten.

Des Weiteren kann man elektronische Kontoauszüge im PDF-Format bei seinem Kreditinstitut über StarMoney 2 anfordern. Dieses Feature muss zunächst von der Bank freigeschaltet werden, spart letztendlich aber den Postversand von Auszügen oder den Weg zum Kontoauszugsdrucker.

Preise und Verfügbarkeit

StarMoney 2 wird funktional identisch sowohl im Mac App Store, als auch als Downloadversion für derzeit 14,99 Euro verkauft. Dieser Preis ist noch bis zum 16. November 2014 um 50% reduziert und erklärt vielleicht auch, weshalb kein Upgrade von StarMoney 1 angeboten wird.

Zum kostenlosen Ausprobieren steht zudem eine auf 60 Tage begrenzte Testversion zur Verfügung.

StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch (AppStore Link) StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch
Hersteller: Star Finanz GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 14,99 € Download

Der Vollständigkeit halber sollen hier auch kurz die iPhone- und iPad-Version von StarMoney erwähnt werden, die leider schon länger kein Update mehr erhalten haben und daher funktional leider auch nicht mit der aktuellen OS X Version mithalten bzw. verglichen werden können. Hier besteht dringender Handlungsbedarf!

StarMoney - Sicheres Banking bei Banken und Sparkassen (AppStore Link) StarMoney - Sicheres Banking bei Banken und Sparkassen
Hersteller: Star Finanz GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download
StarMoney iPad - Sicheres Banking bei Banken und Sparkassen (AppStore Link) StarMoney iPad - Sicheres Banking bei Banken und Sparkassen
Hersteller: Star Finanz GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 5,49 € Download

FAZIT

Ich bin ehrlich gesagt etwas zwiegespalten… zum einen ist StarMoney 2 die konsequente Weiterentwicklung der ersten Version, zum anderen verstehe ich nicht, wieso man weiterhin funktional der PC-Version hinterherhinkt. Hier verschenkt man extrem viel Potential, was wiederum der Konkurrenz in die Karten spielt.

Apropos Konkurrenz:
Nachdem sich OutBank mit seiner Geschäftspolitik mehr oder minder selbst ins Abseits geschossen hat, konzentriert sich diese hauptsächlich um MoneyMoney, Pecunia und das noch im November 2014 erscheinende Banking 4X. Hier schlägt sich StarMoney 2 wirklich gut, obwohl es hier und da noch etwas klemmt.

Neben den angesprochenen Platz-Problemen auf einem 11 Zoll MBA, kann es manchmal zu kleineren Grafikfehlern (siehe Screenshot mit den abgeschnittenen Buchstaben bei den Kategorien) kommen, die aber nicht weiter stören. Viel gravierender waren da schon die Abstürze der App bei der Nutzung von HBCI-Chipkarten unter OS X Yosemite. Dieses Problem wurde vor zwei Tagen durch ein Update auf Version 2.0.1 zwar mittlerweile behoben aber verärgerte, ein Blick auf die Bewertungen im Mac App Store genügt, extrem viele Kunden. Entwickler Star Finanz äußerte sich wie folgt dazu:

…die Zugriffsfunktion auf HBCI-Chipkarten und –Leser lief bis zu einem gewissen Release-Stand von OS X. Eine Änderung in der finalen Version 10.10 mit Auswirkung auf den Zugriff des Chipkartenlesers hat uns ebenso wie andere Anbieter überrascht.

Von diesen Kinderkrankheiten abgesehen ist StarMoney 2 eine sehr zuverlässige App für das Online-Banking oder Führung eines Haushaltsbuches. Ich bin auf zukünftige Updates gespannt, die die App dem Funktionsumfang der PC-Version näher bringt. Wünschenswert, und das hat nichts mit der PC-Version zu tun, ist auf jeden Fall irgendeine Synchronisationsmöglichkeit der Daten mit den beiden iOS-Versionen und leichte Anpassungen bei der Performance der App.

aptgetupdateDE Wertung: (8/10)

VERLOSUNG

Entwickler Star Finanz GmbH hat aptgetupdateDE für ein Gewinnspiel vier Mac App Store Promo Codes von StarMoney 2 für den Mac zur Verfügung gestellt.

Zur Teilnahme kommt erneut Rafflecopter zum Einsatz, bei dem folgende Lose enthalten sind:

  • Frage beantworten
  • aptgetupdateDE bei Facebook folgen
  • aptgetupdateDE bei Twitter folgen

Die Auslosung findet kommenden Montag, den 10.11.2014, statt. Viel Glück!

a Rafflecopter giveaway

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hauptdarsteller für Steve-Jobs-Film weiter gesucht

Hauptdarsteller für Steve-Jobs-Film weiter gesucht

Nach Christian Bale und Leonardo DiCaprio soll es nun Michael Fassbender richten – es soll zumindest erste Gespräche geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schöne Fotobücher und mehr für Weihnachten mit “Kodak Moments” selbst gestalten

Schöne Fotobücher und mehr für Weihnachten mit “Kodak Moments” selbst gestalten

Auch wenn Weihnachten gefühlt noch eine Weile hin ist, gerade im Hinblick auf die in den letzten Tagen fast schon frühlingshaften Temperaturen, steht in rund sieben Wochen bereits wieder der Weihnachtsmann vor der Tür. Es wird also langsam Zeit, sich Gedanken um Geschenke für die Lieben zu machen.

Gerade bei der Familie kommen meist persönliche Geschenke gut an, wie z.B. selbst gestaltete Fotobücher. Die können natürlich auch per App gestaltet werden, es gibt zahlreiche Anbieter im AppStore. Wie zum Beispiel “KODAK MOMENTS – Fotos drucken” für iPhone (AppStore) sowie in HD fürs iPad AppStore). Beide Apps können kostenlos aus dem AppStore geladen werden und bieten ein umfangreiches Repertoire an individuellen Foto-Produkten.
kodak-moments
Neben Foto-Abzügen und Collagen sowie verschiedenen Gruß- und Einladungskarten ist sicherlich ein Fotobuch, also ein individuelles Album mit den eigenen Fotos, am interessantesten. Hier könnt ihr einfach eure Fotos vom iOS-Gerät, aber auch sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram auswählen und diese dann mit vielen verschiedenen Designs individuell gestalten und anordnen oder euch auch die Arbeit von der App abnehmen und einen vorgefertigten Vorschlag machen lassen. Dabei stehen euch bis zu 40 Seiten zur Verfügung, so dass genug Platz für bis zu 235 Fotos in einem durchaus umfangreichen Buch ist.

Der Preis liegt bei rund 15€, die Er- und Bestellung ist sehr einfach. Der Versand erfolgt dabei nicht per Post, sondern das fertige Produkt kann in Kürze im nächsten Drogerie-Markt (kann frei gewählt werden) abgeholt werden – also kein Warten auf den Postboten nötig. Dort lassen sich übrigens auch Fotos drucken, indem ihr euer iOS-Gerät einfach via Wifi mit dem KODAK Picture Kiosk verbindet.

[App-Promotion]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UP Move und UP3: Jawbone stellt neue Fitness-Tracker vor

up3-schmuckFalls euch das Angebot an Fitness-Trackern noch zu übersichtlich erscheint: Jawbone wirft mit dem UP Move und UP 3 zwei weitere davon auf den Markt. UP Move Der UP Move ist ab sofort zum Preis von 49,99 Euro erhältlich und wird von Jawbone als Einsteigergerät für Menschen, die aktiver [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off PhoneClean

PhoneClean cleans and optimizes your iOS device, safeguarding your privacy and giving you improved performance in just a click.”

Purchase for $14.99 (normally $29.99) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kodak Moments: Fotoprodukte per App gestalten & im Geschäft ausdrucken

Mit der Kodak Moments-App können Fotoprodukte per App gestaltet, online bestellt und im Markt abgeholt werden.

Kodak MomentsDie Kodak-Fotoautomaten bei DM und Co. sind immer gut besetzt. Wer digitale Bilder auf Papier bringen möchte, kann dort blitzschnell Fotos auswählen, anordnen und in guter Qualität ausdrucken. Allerdings sieht man auch immer wieder, dass die Automaten nicht gerade einfach zu bedienen sind, der Touchscreen hängt oder andere sich private Fotos ansehen können, die sie eigentlich gar nicht sehen sollten.

Abhilfe schafft die Kodak Moments-App (iPhone/iPad) für iPhone und iPad. In der Applikation könnt ihr nämlich eure Fotos vorab sortieren, auswählen, bearbeiten und beispielsweise in ein Fotobuch schieben. Hier habt ihr die genau gleiche Auswahl wie am Kodak-Automaten, könnt aber bequem auf dem Sofa die Fotos sortieren und spart somit die manchmal komplizierte Bedienung am Automaten, auch Wartezeiten gibt es so nicht mehr.

Kodak Moments funktioniert auch per WiFi im Geschäft

So könnt ihr Fotobücher, Collagen oder auch einfache Fotoabzüge gestalten, online bestellen und im Markt abholen. Ebenfalls klasse: Ihr habt zudem Zugriff auf Fotos aus der iCloud, Dropbox, Facebook, Instagram oder Facebook. Wer seine Fotos übrigens nicht online an ein teilnehmendes Geschäft schicken möchte, kann auch vor Ort per WiFi die schon erstellten Vorlagen direkt an den Fotodrucker übertragen und sofort ausdrucken.

Die Kodak Moments-App ist optisch kein Augenschmaus, dennoch ist sie funktional und deutlich einfacher zu bedienen als die Automaten vor Ort. Nachdem ihr den Zugriff auf die Fotos und euren Standort (für die Filialsuche) gewährt habt, könnt ihr Fotos auswählen, Fotobücher erstellen, diese sortieren, Bilder verbessern und die Bestellung abschicken.

Die Idee der Kodak Moments-App finde ich richtig klasse. Wer sich Wartezeit an den meist überbelegten Fotoautomaten sparen möchte, kann von Zuhause per App alle Fotos vorbereiten und online abschicken – die Abholung und das Bezahlen erfolgt dann vor Ort. Und denkt daran: Weihnachten steht vor der Tür – Fotobücher kommen bei den Großeltern immer gut an.

Der Artikel Kodak Moments: Fotoprodukte per App gestalten & im Geschäft ausdrucken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kodak Moments App

Kodak Moments App Kodak Moments App
Erinnerungen können in einem Fotobuch ganz einfach mit anderen geteilt und festgehalten werden. Fotobücher sind aus diesem Grund stets beliebte Geschenke. Wer zeitnah ein Geschenk benötigt, der kann ein Fotobuch mit der Kodak Moments App erstellen und dieses dann direkt bei dem Kodak Picture Kiosk ausdrucken. Die HD Version der Kodak Moments App wurde speziell für das iPad entwickelt. Wer also ein iPad oder Iphone besitzt, kann auf Reisen hunderte Fotos machen und in weniger als zehn Minuten ein Fotobuch erstellen. Fotobücher und Bildaufträge können überall gestaltet, in das Geschäft in der Nähe übermittelt, am Kiosk vor Ort ausgedruckt und direkt mitgenommen werden. Es gibt keine langen Wartezeiten und das Ganze funktioniert schnell und einfach.
Weshalb sollte Kodak gewählt werden? Die Kodak Moments App wird bereits von mehr als fünf Millionen Nutzern verwendet, damit tolle Momente in Fotobüchern, Collagen oder auf Bildern festgehalten werden. Kodak ist für Premium-Fotoprodukte zum sofort Ausdrucken der Marktführer. Alles funktioniert schnell und einfach und dies direkt im Geschäft oder von zu Hause über das Handy. Die Iphone Version der Kodak Moments App gibt es hier. Die Funktionen Es gibt viele Bearbeitungsfunktionen wie Schriftfarben, Schrifttypen, Hintergrundgestaltung und Farbfilter. Dank Kodak Perfekt Touch Enhancement gibt es eine automatische Verbesserung von der Bildqualität. Die Bildgröße wird durch die Smartfit-Technologie intelligent skaliert und hierbei gehen keine wichtigen Inhalte der Bilder verloren. Dies ist wichtig, damit es beispielsweise keine abgeschnittenen Köpfe gibt. Jeder kann direkt von Facebook oder aber von dem Smartphone auf die Bilder zugreifen. Meine Geschichte ist eine neue Funktion, die aus einem optionalen Audiokommentar und aus drei Bildern in Videoformat eine persönliche Kurzgeschichte erstellt. Jeder kann seine Wünsche an teilnehmende Händler senden und direkt online bestellen. Als Alternative können die Bilder via Wifi auch direkt im Geschäft auf den Kiosk übertragen werden. Dort können viele Fotoprodukte gestaltet und direkt mitgenommen werden. Für das Fotobuch gibt es im Geschäft eine große Farbauswahl für den Hardcover-Einband. Direkt im Geschäft können Bilder über die WLAN-Funktion vom Smartphone auf den Kiosk übertragen werden. Zu der Produktpalette vor Ort gehören dann PosterSofort, LeinwandSofort, GrusskartenSofort, KalenderSofort, VergrsserungenSofort, CollageSofort, BilderSofort und FotobuchSofort. Die on-the-go-Fotoprodukte Dank der App kann jeder Fotoabzüge, Collagen und Fotobücher gestalten und bestellen. Die schönsten Bilder von Facebook oder von dem Smartphone können ausgewählt werden. Dank der kreativen Gestaltungsmöglichkeiten können unvergessliche Erinnerungen aus den Bildern entstehen. Es wird dann nur die gewünschte Bestellmenge im Warenkorb gewählt und die Filiale in der Nähe wird gewählt. Im Anschluss folgt eine Bestätigungsmail mit Code, womit das Fotoprodukt direkt im Geschäft ausgedruckt werden kann. Download iPad:
Kodak Moments HD Download iPhone:
die Kodak Moments App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Verfilmung: Michael Fassbender soll es richten

Nachdem Christian Bale vom Drehbuchautor der Sony Steve Jobs Verfilmung Aaron Sorkin bereits als Schauspieler für die Steve Jobs Rolle verkündet wurde, machte dieser allerdings einen Rückzieher. Nach reiflicher Überlegung kam Bale zu der Erkenntnis, dass er nicht der richtige Mann für die Rolle sei. Nun soll es  der deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender richten.

Apple Store Soho Presents: Meet the Actors: Michael Fassbender and Domhnall Gleeson - "Frank"

Michael Fassbender als Steve Jobs?

Wie die Kollegen von Variety berichten, befinden sich die Verantworltichen der Steve Jobs Verfilmung von Sony mit Michael Fassbender in Verhandlungen. Dieser soll, nachdem Christian Bail abgesagt hat, die Hauptrolle übernhmen. Allerdings seien die Verhandlungen noch in einem frühen Stadium.

Wir sind gespannt, ob man mit Michael Fassbender ein glücklickeres Händchen hat. Zu wünschen wäre es auf jeden Fall. Fassbender ist unter anderem aus Filmen wie X-Men, Inglourious Basterds und 300 bekannt. Für die Rolle von Steve Woznikak ist übrigens Seth Rogen vorgesehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Withings Wifi-Waage, SSD-Speicher, iPhone Dockingstation und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Wir nutzen den verhältnismäßig ruhigen Start in den heutigen Mittwoch, um einen Blick auf die aktuellen Amazon Blitzangebote des Tages zu werfen. Die ersten Angebote sind bereits um 09:00 Uhr gestartet und um 10:00 Uhr nimmt das Ganze an Fahrt auf. Über den Tag verteilt findet ihr Schnäppchen aus den unterschiedlichsten Kategorien.

amazon051114

Amazon Blitzangebote

Die Highlights aus unserer Sicht sind ganz klar der Withings WS-50 Smart Body Analyzer (WiFi-Waage), eine iPhone Dockingstation, SSD-Speicher sowie ein 802.11ac WiFi-Router. Bei den Amazon Blitzangeboten handelt es sich um Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Je nach Produkt, sind die Artikel innerhalb weniger Minuten vergriffen.

10:00 Uhr

19:00 Uhr

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Amazon Blitzangebote aus verschiedenen Kategorien.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Gestensteuerung für das Apple TV

remote-wand-1

Apple hat das Apple TV anscheinend noch nicht ganz abgeschrieben. Es ist nun nämlich ist ein weiteres Patent aufgetaucht, welches Hoffnung auf neue Features macht. Das US-Patentamt hat die Gestensteuerung für das Apple TV nun patentiert und die Technik dahinter scheint zu beeindrucken. Über einen dazwischen geschaltenen Sensor lassen sich die Gesten aufnehmen und an das Apple-TV weiterleiten um hier die passenden Befehle auszulösen. Somit kann man beispielsweise das komplette Menü mit einer Hand bedienen.

Auch für Spiele?
Hier sind sich die Experten noch nicht ganz einig, aber man wird auch diesen Bereich bei Apple bedacht haben. Sollte es wirklich soweit kommen, dass diese Technologie mit dem Apple TV der vierten Generation veröffentlicht wird, können sicherlich auch Spiele-Apps mit den Daten des Sensors gefüttert werden. Es ist aber noch völlig unklar, wann diese Technologie und vor allem ob diese Technologie auf den Markt kommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regierungsanfragen bei Facebook in Deutschland deutlich gestiegen

Facebook hat jüngst einen neuen Bericht über Regierungsanfragen vom ersten Halbjahr 2014 veröffentlicht. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013 stiegen die Anfragen im ersten Halbjahr 2014 um 34,5 Prozent, was in Zahlen ausgedrückt in der Summe 2.437 Anfragen bedeutet. Insgesamt beinhalteten die Anliegen der Regierung stets die Herausgabe von Informationen über 3.078 Facebook-Nutzer beziehungsweise Konten. Facebook zufolge wurde in 33,94 Prozent der Fälle die Auskunft erteilt.

facebook regierungsanfragen Regierungsanfragen bei Facebook in Deutschland deutlich gestiegen

Während die Regierungsanfragen bei Facebook in Deutschland zu nahmen, konnte eine leichte Abnahme bei der Auskunftserteilung festgestellt werden. So erteilte Facebook im ersten Halbjahr 2013 noch 37 Prozent der Anfrage die gewünschte Auskunft. Im zweiten Halbjahr 2013 stieg die Quote sogar auf 37,88 Prozent. Die erfolgreiche Auskunftserteilung fällt hierzulande jedoch noch relativ verhalten aus. So liegt die Erfüllungsquote beispielsweise in den USA bei 80,15 Prozent. Auf einer Weltkarte hält Facebook die über den gesamten Globus verteilten Anfragen der jeweiligen Regierungen parat.

Neben der Bearbeitung von Regierungsanfragen, löscht Facebook auch regelmäßig Inhalte von Nutzern, die den Holocaust verleugnen und deren Meinungen etc. gemeldet werden. Auch hierzu nennt der Social-Network-Gigant vereinzelt Zahlen. So wurden im letzten Halbjahr 34 Inhalte eingeschränkt. Bei den genannten Zahlen handelt es sich stets um Anfragen, die auf einer rechtlichen Grundlage basieren. Wie oft internationale Geheimdienste auch bei Facebook-Deutschland anklopfen und um die Herausgabe von Nutzer-Informationen bitten, bleibt weiterhin unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Widgets: Google News-App und PhotoBar

widsGoogles noch junge News- und Wetter-Applikation, eine personalisierte Schlagzeilen-Zusammenstellung, befüllt mit ihrem letzten Update nun auch eure Widget-Sammlung und blendet jetzt eine optionale Erweiterung für euren Heute-Bildschirm ein. Der 10MB große Download lässt sich auf iPhone und iPad nutzen und zeigt – trotz Leistungsschutzrecht – auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christian Bale wird offenbar doch nicht Steve Jobs spielen

The Hollywood Reporter berichtet, dass Christian Bale („The Dark Knight“-Trilogie, „American Hustle“) doch nicht in die Rolle von Steve Jobs schlüpfen wird. Erst Ende Oktober bestätigte Drehbuchautor Aaron Sorkin in einem Interview, dass Bale in dem von Sony Pictures produzierten...

Christian Bale wird offenbar doch nicht Steve Jobs spielen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini-Stativ für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mini-Stativ für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für Zeitraffer-Videos. Da braucht man dann kein großes Stativ mehr.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

LaFerrari & ein neuer Maserati rasen nun durch “Real Racing 3”

LaFerrari & ein neuer Maserati rasen nun durch “Real Racing 3”

Nächstes Update für EAs F2P-Renn-Simulation Real Racing 3 (AppStore). Seit gestern warten der Maserati GranTurismo MC Stradale in Straßen- und Rennversion sowie die italienische Schönheit LaFerrari, ein Supersportwagen mit Hybridantrieb und Pferdestärken ohne Ende, beim Händler auf zahlungswillige und -kräftige Kundschaft. Dazu gibt es noch die neue Marquis World Championship, in der du bis Ende des Monats einen Maserati GranTurismo MC Stradale R3 gewinnen kannst, und einige neue Serien (Hybrid-Hypercar-Wettkampf, Luxus-Tourenwagen-Turnier und Maserati GranTurismo MC Stradale R3 World Tour).
Real-Racing-3-MC-Stradale-R3
Real-Racing-3-MC-Stradale-R3-LE
Real-Racing-3-Ferrari-LaFerrari

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Film: Christian Bale raus – übernimmt Michael Fassbender?

Alles auf Anfang. Sony Pictures kassierte die nächste Absage eines prominenten Schauspielers für die Rolle von Apple-Mitbegründer Steve Jobs im für 2015 geplanten Biopic. Wunschkandidat Christian Bale teilte dem Filmstudio vorgestern laut einer anonymen Quelle überraschend mit, dass er doch nicht der Richtige für die Rolle sei. Damit gerät Sony immer mehr unter Zugzwang, was die Verpflichtung...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Replay Video Editor: Keynote App mit vielen Neuerungen

Ein Pflicht-Download für die Video-Filmer unter Euch: Replay Video Editor wurde mit einem großen Update versehen.

Das Programm erstellt im Handumdrehen aus Euren Bildern und Videos neue Clips mit feinen Effekten. Die neue Version 2.4 bringt interessante Neuerungen. Die meisten wurden bereits auf der Apple-Keynote vorgestellt. So gibt es nun das neue Video-Format Light. Es erlaubt völlig neue Effekte. So kann nun erstmals volumetrische Beleuchtung auch auf mobilen Geräten verwendet werden. Das erzeugt Übergänge mit tollen Sonnenstrahl-Effekten. Weiter mit neuen Features: Die Funktionen Snappy und Toss wurden mit neuen Variationen erweitert.

replay_1

Damit die musikalische Untermalung ebenso gut gelingt, wurde sie stark vereinfacht und verbessert. Außerdem kann das fertige Werk nun leichter geteilt werden, sowohl per Email als auch über das Web. Zudem haben die Entwickler auch einige Fehler behoben. Das Videoformat Light benötigt leider einiges an Leistung. Daher ist es erst ab dem iPhone 5 und iPad Air/Mini 2 erhältlich.

Replay Video Editor Replay Video Editor
(517)
Gratis (uni, 83 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swype 1.1 mit Layout-Optionen, mehr Sprachen und intelligenten Emoji

Die iOS-Tastaturerweiterung Swype hat mit Version 1.1 das erste große Update erhalten (Store: ). Entwickler Nuance baut die Sprachunterstützung der Wischtastatur aus und bietet neben Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch nun weitere 16 Sprachen, die sich in der App herunterladen lassen. Zudem wurde das Layout flexibler gestaltet, sodass Nutzer neben der Sprache auch die Reihe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleopatra für Kinder: Interaktives Audio-Book lehrt das Leben der Königin

Für die etwas jüngere Generation können wir heute Kleopatra für Kinder empfehlen.

Kleopatra fuer Kinder

Kleopatra für Kinder (App Store-Link) ist eine neue Applikation für Kinder ab vier Jahren. In insgesamt 10 Kapiteln wird die Geschichte von Kleopatra kindgerecht erzählt, zudem gibt es in jedem Kapitel mehrere Aufgaben zu meistern, meist ein kleines Puzzles. Kleopatra für Kinder kostet dabei 4,49 Euro, ist 116 MB groß, komplett lokalisiert und für iPhone und iPad verfügbar.

Die wirklich schön dargestellten Szenen können durch das Kippen und Neigen des Geräts noch gründlicher untersucht werden, ein Sprecher liest dabei den entsprechenden Text zum Kapitel vor, der aber auch selbst gelesen oder von einem Elternteil vorgelesen werden kann. Da die Entwickler kleine Spiele integriert haben, und so die Geschichte deutlich spannender machen, sollen die Kinder sich die wichtigsten Elemente der Reise merken können.

Zusätzlich können 30 Bildchen gesammelt werden. Hierbei handelt es sich um Figuren aus dem gleichen Zeitalter, die mit Name und einer kleinen Beschreibung dargestellt werden. Mit Kleopatra für Kinder können die Kids also spielerisch dessen Geschichte lernen, zusätzlich aber auch Spaß haben.

Kleopatra für Kinder bietet kleine Mini-Spiele

Die Spiele sind dabei unterschiedlich, wiederholen sich später aber auch. So gilt es Memory mit Hieroglyphen zu spielen, ein Wimpelbild zu lösen, Objekte zu finden und vieles, vieles mehr. Alle integrierten Wissenstexte wurden dabei von Patricia Crété, Chefredakteurin der Zeitschrift Historia, geschrieben und von einem Profiteam in viele verschiedene Sprachen übersetzt – unter anderem auch Deutsch.

Insgesamt gesehen ist Kleopatra für Kinder eine toll gemachte Applikation, die mit ihren Grafiken, der Geschichte und essen Bildungsansatz überzeugen kann. Werbung oder In-App-Käufe gibt es hier nicht, ein geschützter Elternbereich kann nur nach dem Lösen einer Mathe-Aufgabe betreten werden.

Der Artikel Kleopatra für Kinder: Interaktives Audio-Book lehrt das Leben der Königin erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genf, Florenz Reiseführer – Augmented Reality mit Offline Stadtplan – Stadtführer für Touristen – Schweiz

Dieser Reiseführer wurde entworfen, um ihn offline zu verwenden. Man braucht keine Verbindung zum Internet, es gibt keine Zusatzkosten in der Telefonrechnung!!

AUGMENTED REALITY, anders als mit anderen Reiseführern ist man im Stande, die Stadt mit dem besten Werkzeug – dem AR – zu erforschen. Mit einem klick auf die AR Taste, ergibt sich eine 360 ° Ansicht auf dem Bildschirm, mit der man erkennt wo man ist. Man kann dementsprechend nach oben und unten scrollen, um die nächste Sehenwürdigkeit zu finden.

Wegen vielen Anfragen gibt es jetzt auch den integrierten GPS. Damit kann man sich nicht mehr verlaufen und man sieht wo man sich befindet.

Es ist ein sehr praktischer Reiseführer, da er entworfen wurde, um vorgegebene Tagestouren zu unternehmen. Es gibt 4 verschiedene Reiserouten, die abhängig von der Stadt und der Reisedauer sind. Man erhält auch Tipps und Ratschläge, wie man sich am besten in der Stadt vorbewegt, anreist, wo man gut einzukaufen kann, wo sich das Nachtleben abspielt, welche die populärsten Plätze sind, Sicherheitstipps usw.

Der Reiseführer basiert auf die Empfehlungen von unseren Kunden. Anderes als andere Reiseführer können wir versichern, dass wir bereits alle Orte in den Städten besucht haben und wir unsere Kenntnisse an Sie weitergeben.

BESONDERHEITEN

- UNGLAUBLICH AUGMENTED REALITY – AR
- 100-%-OFF-LINE REISEFÜHRER
- ZOOMABLE 100% OFF-LINE KARTE
- BILDER GALERIE
- GPS
- INTERAKTIVE ORTE DIE VON INTERESSE SIND im Reiseführer sieht man die Bushaltestellen, Restaurants, Bars, Hotels, Krankenhäusern, Museen, Theatern, und vieles anderes
- VORGEGEBENE TAGESTOUREN
- BUDGET UNTERSTÜTZENDE HOTEL & RESTAURANT INFORMATIONEN
- WO, WAS, & WIE MAN EINKAUFEN KANN
- NACHTLEBEN
- STÄDTETIPPS
- SICHERHEITSTIPPS
- iPhone, iPod Touch & iPad Kompatibilität

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt: Apple beansprucht fast 90% der Profite

marktGlaubt man den Analysen des Marktbeobachters Michael Walkley, dann fließen fast alle Profite die mit dem Verkauf von Smartphones im September-Quartal erwirtschaftet wurden nach Cupertino. Kleiner Marktanteil, große Profite Der Investmenbanker des Finanzhauses Canaccord Genuity ist sich sicher: Rund 86% der Gewinne, die beim Verkauf neuer Smartphone-Einheiten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kodak Moments: Die App für den schnellen Foto-Druck im Test

Mit dem iPhone und dem iPad ist schnell ein spontanes Foto geschossen und dank der iCloud Anbindung auch schnell auf allen Geräten synchronisiert. Doch wer möchte nicht auch gerne die schönsten Momente fest in der Hand halten. Die selten gewordenen Foto-Abzüge und Fotobücher erleben in den letzten Jahren wieder einen Aufschwung. Dies ist nicht zuletzt den vielen Foto-Apps zu verdanken, mit dessen Hilfe in Handumdrehen aus der eigenen Mediathek ein Fotobuch, Foto-Kalender oder klassische Abzüge erstellt werden können. Die in der App erstellten Aufträge werden online an den Foto-Dienst gesendet und das fertige Produkt wird per Versanddienstleister versendet.

Wer jedoch nicht lange auf das fertige Produkt warten möchte erhält heute eine besondere Empfehlung von uns. Mit der kostenlosen App KODAK Moments – Fotos drucken ist es nicht nur möglich Fotos zu bearbeiten, sondern auch das Endprodukt direkt in einem der vielen Foto-Geschäften direkt auszudrucken. Lange Wartezeiten gehören somit der Vergangenheit an.

Kodak Moments 1

Kodak Moments

KODAK Moments bietet verschiedene Foto-Produkte an. So besteht die Möglichkeit Fotobücher, Grußkarten, Kollagen oder Foto-Abzüge zu erstellen. Hierbei haben wir nicht nur auf die lokale Mediathek zugriff, sondern können auch auf Fotos aus der iCloud, Dropbox, Facebook, Instagram oder Flickr zurückgreifen.

Wer seinen Fotos noch einen letzten Schliff verpassen möchte, stehen zahlreiche Bearbeitungsfunktionen zur Seite. So können mit Hilfe von Farbfiltern, verschiedene Schriften und Hintergrundelemente, die Erinnerungen aufgewertet werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit mit der Kodak Perfekt Touch Enhancement Technologie die Fotos automatisch verbessern zu lassen. Weiterhin kann der Bildausschnitt über eine automatische Skalierung optimiert werden. Zusätzlich gelingt es der sogenannten Smartfit Funktion erstaunlich gut, die wichtigen Bildinhalte zu erfassen und den Abschnitt anzupassen. Natürlich kann vor der Bestellung das Endprodukt begutachtet werden und bei Bedarf angepasst werden.

Vor-Ort Service

Ist das eigene Werk mit den vielen Gestaltungsmöglichkeiten erst vollendet, soll das fertige Produkt auch schnellstmöglich fertiggestellt werden. Hierfür bietet Kodak die Möglichkeit, den Auftrag in einem der vielen kooperierenden Geschäfts-Filialen abzuholen. Nachdem die App den aktuellen Standort ermittelt hat, kann die Bestellung auch schon abgeschickt werden. Bei der Gelegenheit werden auch die Öffnungszeiten und die anfallenden Kosten angezeigt. Ein 15×20 cm Fotobuch mit 6 Doppelseiten kostet beispielsweise 13,95 Euro.

Für den Abzug eines einzelnes Foto fallen Kosten in Höhe von 0,27 Euro (10×15 cm) bis 2,95 Euro (20×30 cm) an. Anschließend erhält der Kunde eine Bestätigungsmail mit einem Code, mit dem im Geschäft das Fotoprodukt ausgedruckt werden kann. Für die Abholung bot sich In unserem Fall eine der vielen dm-Märkte in unserer Umgebung an. Wer spontan einen Foto-Ausdruck benötigt, kann auch über die WLAN-Funktion Bilder direkt vom iPhone auf einen KODAK Picture Kiosk übertragen. Vor Ort steht dann auch die gesamte Produktpalette zur Auswahl. Hierunter fallen: FotobuchSofort, BilderSofort, CollageSofort, VergrösserungenSofort, KalenderSofort, GrusskartenSofort, LeinwandSofort und PosterSofort.

Kodak Moments 3

iPad App

Neben der iPhone App bietet Kodak auch die kostenlose iPad App KODAK Moments HD an. Diese nutzt den größeren Screen noch besser aus und bietet eine erweiterte Übersicht bei der Erstellung von Fotobüchern und der Bearbeitung von Fotos.

Fazit

Uns hat KODAK MOMENTS überzeugt. Die Möglichkeit des Vor-Ort Ausdrucks ist unkompliziert und schnell. Auch die Integration von Diensten, wie Instagram, Flickr oder Facebook, erleichtert die Bedienung und den spontanen Ausdruck im Geschäft. Dabei überzeugt auch die Qualität der Foto-Produkte und das Preismodell befindet sich auf einem angemessenen Niveau.

Die App KODAK Moments – Fotos drucken ist kostenlos im App Store erhältlich und benötigt iOS 6.0 oder eine neuere Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis” als Mac-Schnäppchen

baphomet-iconMit Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis ist erstmals eine Mac-Version der bekannten Adventure-Reihe für schlappe 89 Cent zu haben. Mit den bereits seit den Anfangszeiten des App Store auch für iOS-Geräte erhältlichen Baphomets-Fluch-Spielen hat das Entwickerstudio Revolution bereits unzählige Freunde von Point-and-Click-Adventures mit iPhone und iPad begeistert, wenngleich die Reihe [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

151 neue Emojis in Arbeit – mit fünf Hautfarben

Bald wird es noch vielfältigere Emojis geben – dank Apple. Bereits im März hat Apple mehr kulturelle Vielfalt für Emojis versprochen. Erste Entwürfe zeigen, dass diese nun nicht mehr nur in einer Hautfarbe erhältlich sein werden, sondern gleich in fünf. Viele der beliebten kleinen Zeichen können dann in verschiedenen Hautfarben versendet werden. Emojis Vielfalt Langes Drücken auf einen Emoji soll das Farb-Auswahlmenü öffnen. Noch befindet sich der Entwurf in einem frühen Zustand. 151 Emojis sollen überarbeitet werden, also kann es noch etwas dauern, bis sie veröffentlicht werden, wie 9to5Mac berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point-and-Click-Adventure “Secret Files Sam Peters”: Geheimakte Tunguskas kleine Schwester

Vergangene Woche haben wir euch bereits über den Release informiert. Nun wollen wir schleunigst noch ein paar detailliertere Eindrücke zum neuen Point-and-Click-Adventure Secret Files Sam Peters (AppStore), das es für 2,69€ als Premium-Universal-App gibt, nachlegen.

Secret Files Sam Peters (AppStore) ist nach dem erfolgreichen Geheimakte Tunguska (AppStore) das zweite Spiel der Geheimakte-Adventure-Reihe von Deep Silver, die den Sprung vom PC in den AppStore schafft. Dabei setzt man auch hier wieder auf bewährte Mittel: man nehme eine attraktive Hauptdarstellerin und schicke sie in ein spannendes Abenteuer. Die Reise geht diesmal nach Afrika, genauer gesagt an den Lake Bosumtwi im ghanaischen Dschungel. Dort haben Wissenschaftler Spuren außerirdischer DNA gefunden, denen es nun auf den Grund zu gehen gilt.
Geheimakte Sam Peters iPhone iPadGeheimakte Sam Peters iOS
Los geht es aber erst einmal auf der Insel Bali, wo die schöne Journalistin Sam Peters, die für das Magazin Uncharted, der Playboy für Wissenschaftler und Archäologen, arbeitet, mit einem Schlauchboot einem Vulkanausbruch entkommen soll. Dies wird dann auch gleich einmal für eine Einleitung in Gameplay und Steuerung genutzt, die (wie das gesamte Spiel) komplett in deutscher Sprache umgesetzt ist. Wer schon einmal ein Point-and-Click-Adventure gespielt hat, wird diese aber getrost überspringen können, denn es geht alles sehr klassisch zu. Durch simple Taps bewegst du Sam durch die Gegend und interagierst mit Gegenständen, die markiert sind. Diese kannst du anschauen, verwenden oder auch einsammeln, um sie später im passenden Moment wieder aus deinem Inventar herauszukramen und mit anderen Dingen zu kombinieren.

Zurück zur Story: Leider ist das Schlauchboot platt, aber zum Glück hast du eine auseinandergebaute Luftpumpe dabei. Also gleich mal schnell richtig zusammenstecken und los geht’s. Das soll es jetzt aber auch an Spoilern gewesen sein, kümmern wir uns lieber um die technische Umsetzung. Wie in diesem Genre üblich, gilt es durch das Kombinieren von Hinweisen und Gegenständen die Story weiter voranzutreiben und immer wieder kleine Rätsel und Puzzle zu lösen. Wer partout nicht weiterkommt, was aufgrund der teilweise doch etwas an den Haaren herbei gezogenen Kombinationen gerne mal passieren kann, der kann im Notfall auf die Lösungshilfe zurückgreifen, die dir die einzelnen Schritte zum Weiterkommen erklärt. Nicht optimal, aber besser als stundenlang verzweifelt herumprobieren…
Geheimakte Sam Peters iPhone iPadGeheimakte Sam Peters iOS
Abgerundet wird die durchaus spannende Story – wenn auch nicht so umfangreich wie in Geheimakte Tunguska (AppStore) – rund um Sam Peters von einer ansprechenden Grafik, einer Prise (wenn auch manchmal etwas plattem) Humor, einer tollen, vollkommen in Deutsch umgesetzten Vertonung und drei Speicherslots. Auch wenn es vielleicht hier und da mal den einen oder anderen Kritikpunkt gibt, ist Secret Files Sam Peters (AppStore) wieder ein gut umgesetztes Point-and-Click-Adventure zum kleinen Preis – und das ganz ohne weitere Kosten durch IAPs und Co.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brackets · Open Source Code-Editor für Mac, Linux und Windows in Version 1.0 veröffentlicht

Kurznews:
Der Open Source Code Editor Brackets, den ich während seine ausgiebigen Beta-Phase schon mal angesprochen hatte, hat seit gestern Abend die finale Version 1.0 erreicht.

Bildschirmfoto 2014-11-05 um 00.24.39-minishadow.jpg

Ich persönlich nutze die App, deren Funktionen durch unzählige Extensions (fast) beliebig erweiterbar ist, mittlerweile recht gerne. Web- oder Front-End-Entwickler, die Brackets noch gar nicht kennen, sollten definitiv einen Blick riskieren.

-> http://brackets.io
-> https://github.com/adobe/brackets

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google News und n-tv reichen Widget nach

Die Google News und Wetter App hatten wir vor etwa einem Monat kurz im Gespräch und für all diejenigen empfohlen, die sich nicht auf eine Zeitung oder Online-Website beschränken wollen. Das Programm gibt einen gelungenen Querschnitt der aktuell wichtigsten Schlagzeilen – ob international oder in der Nähe. Auch aus zahlreichen Bereichen könnt ihr wählen und damit eure Leseempfehlungen personalisieren.

Die Anwendung erhielt in der Nacht ein Update und gliedert sich bei Bedarf nun auch in die Mitteilungszentrale ein. Die Anzeige der Nachrichten kann zwar leider nicht beeinflusst werden. Allerdings sollte die Google News App, die übrigens kein Account voraussetzt, damit ein Stück weit attraktiver werden.

1415164996 Google News und n tv reichen Widget nach

Auch der zur RTL Gruppe gehörende Nachrichtensender n-tv erhielt eine Aktualisierung. Damit wurde das Programm nicht nur für das iPhone 6 und 6 Plus grafisch angepasst, unter iOS 8 steht nun auch das dedizierte Widget bereit. Wenig überraschend zeigt auch dieses die neusten Entwicklungen der Welt an. Ferner könnt ihr euch ab sofort über die Bereiche Politik, Wirtschaft und Unterhaltung mit Push-Nachrichten informieren lassen.

mzl.faagyfgi.128x128 75 Google News und n tv reichen Widget nach Google News & Wetter
Preis: Kostenlos
mzl.myuqxgoe.128x128 75 Google News und n tv reichen Widget nach n-tv Nachrichten
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos einfacher drucken – mit Kodak Moments

Bildschirmfoto 2014-11-05 um 08.24.47 Bei Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify überholt iTunes beim Umsatz - In Europa

Den Zahlen von Kobalt Music Publishing zufolge erwirtschaftet der Streaming-Dienst Spotify in Europa inzwischen höhere durchschnittliche Umsätze als iTunes. Kobalt zählt zu den größten Vertretern der Branche und erfasst unter anderem die Gebühren für namhafte Künstler wie Bob Dylan, Paul McCartney oder Maroon 5. Den Zahlen zufolge ist eine deutliche Trendwende weg von Kaufmusik hin zu gestreamt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World of Gibbets gratis laden: Witziges Casual-Game von FDG Entertainment

Mit Spielen von FDG Entertainment macht man nichts verkehrt. Heute gibt es World of Gibbets für euch zum Nulltarif.

World of Gibbets 1Mit einem Preis von World of Gibbets war das im Februar veröffentlichte Spiel World of Gibbets (App Store-Link) ohnehin nicht besonders teuer. Aktuell liefern der Münchner Publisher FDG Entertainment gleich zwei Gründe, das Spiel aus dem App Store zu laden: Es gibt nicht nur ein neues Level-Paket mit neuen Herausforderungen. Das ehemals sehr erfolgreiche Flash-Spiel wird aktuell kostenlos zum Download auf iPhone und iPad angeboten.

In World of Gibbets wird man zum Helden. Man hat nämlich die Aufgabe, am Galgen hängende Leute vor dem Tod zu bewahren, indem man den Strick mit Pfeil und Bogen durchtrennt. Insgesamt gibt es in der Neuerscheinung 140 Level, einige Mini-Games und jede Menge Spaß. Man kann nämlich auf so ziemlich alles zielen, was nicht niet- und nagelfest ist.

World of Gibbets mit fünf Sternen bewertet

Die Steuerung ist dabei ganz einfach: Man klickt auf seinen Bogen und spannt ihn mit dem Finger in die gewünschte Richtung. Wenn man die passende Schussstärke gefunden hat, löst man einfach den Finger vom Display und schon wird der Pfeil abgeschossen. Im besten Fall trifft man die Stricke der Galgen, bevor die daran hängenden Leute erstickt sind. Gleichzeitig sollte man aber darauf aufpassen, die Leute nicht direkt zu treffen – dann wird ihnen nämlich Lebensenergie abgezogen.

Während die aktuelle Version nach dem Update mit den 20 neuen Leveln noch gar nicht bewertet ist, hat World of Gibbets zuvor volle fünf Sterne gesammelt – auch wenn es nur 18 Mal bewertet wurde. Für ein Spiel dieser Klasse eigentlich viel zu wenig – also wartet nicht lange ab und ladet euch die knapp 50 MB aus dem App Store.

Der Artikel World of Gibbets gratis laden: Witziges Casual-Game von FDG Entertainment erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Musikdienst Soundcloud schließt Lizenzdeal mit Warner Music

Soundcloud

Die Musikplattform Soundcloud gehört zu den international bekanntesten Startups aus Berlin. Die Firma ließ sich bisher Zeit mit dem Geldverdienen. Ein Deal mit der Musikkonzern Warner Music könnte die Suche nach einem Geschäftsmodell beschleunigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FreeCell • Free

Machen Sie eine Pause vom Alltag mit dieser klassischen Version von Freecell . Genießen Sie eine moderne und stilvolle Version von Freecell , mit dem Gameplay und Sie wissen, lieben von Freecell für Windows ™ .

PLEASE NOTE: The first 30 game plays are free. After that you need to upgrade to the full version.

Holen Sie sich Tipps & Züge rückgängig zu machen rechts von der oberen Leiste . Toggle -Sound , Auto unterwegs und vieles mehr unter Einstellungen .

Wir haben ganz im Sinne von Freecell blieb und verbringen unsere Zeit der Gestaltung eine Version von Freecell , die die klassische Gefühl von Freecell für Windows ™ , mit einem einfachen und minimalistischen Interface gemischt hat . Erleben Sie die klare Grafik, flüssige Animationen und subtile Klänge dieser klassischen Version von Freecell für Mac ™ .

Freecell Solitär ist nicht wie andere Solitär-Spiele . Sie müssen kein Glück , um zu gewinnen , ist nur Geschick erforderlich . Alle Karten sind von Anfang an offen und der Deal hat die Lösung. Sie können fast alle der 4 Millionen Angebote möglich in diesem Spiel zu gewinnen, so zu denken und zu bewegen mit Bedacht aus.

• FEATURES
• Magnetkarten
• Optionale Hinweise
• Drag & Drop verschieben
• Schnelles Gameplay
• Undo move
• zeigen und schnell verstecken Anwendung
• Den Sound ein -und ausschalten
• Retina bereit
• Stellen App beim Start offen

• LAYOUT
• Ein Standard-52 – Karten-Deck verwendet.
• Es gibt vier offenen Zellen und vier offene Stiftungen. Einige alternative Regeln verwenden, zwischen 09.59 Zellen.
• Karten sind in acht Kaskaden , von denen vier aus sieben Karten und von denen vier umfassen sechs behandelt. Einige alternative Regeln werden zwischen vier vor zehn Kaskaden zu verwenden.

• PLAY
• Die oberste Karte jedes Kaskade beginnt ein Tableau .
• Tableaux müssen nach wechselnden Farben gebaut werden.
• Grundlagen werden von Anzug gebaut.

• MOVES
• Jede Zelle Karte oder oberste Karte jedes Kaskade können bewegt werden, um auf einem Tableau zu bauen, oder in eine leere Zelle , einem leeren Kaskade oder der Gründung bewegt .
• Komplett -oder Teil Tableaus kann bewegt werden, um auf bestehende Tableaus zu bauen, oder verschoben , um leere Wasserfällen, durch rekursiv Platzieren und Entfernen von Karten durch Zwischenstellen . Während Computer- Implementierungen zeigen oft diese Bewegung , die Spieler mit physikalischen Decks typischerweise bewegen das Tableau auf einmal.

• VICTORY
• Das Spiel ist gewonnen , wenn alle Karten auf ihre Gründungspfähle bewegt .

• HOT KEYS
• Starten Sie ein neues Spiel : [N]
• Zeigen Sie ein Tipp: [H]
• Lösen Sie in Bewegung: [U]
• Ausblenden App: [Befehl + H]
• Beenden App: [ Befehl + Q]
• Einstellungen anzeigen : [ Befehl + S]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify überholt iTunes im “Einnahmenbereich”

logo_Spotify

Es war offenbar nur eine Frage der Zeit, bis Spotify mit seinem Konzept erfolgreich an iTunes vorbei zieht. In Europa scheint es nun soweit zu sein und es ist zu erwarten, dass es auch im Rest der Welt nicht mehr lange dauern wird, bis Spotify sich gegen iTunes behaupten kann. Laut neuesten Informationen soll Spotify in Europa um 13 Prozent mehr verdienen als Apple mit iTunes, was ein deutlicher Schritt in die Richtung Streaming ist. Anscheinend will man besonders in Europa keinen Musik mehr kaufen, sondern vielfach nur noch “streamen”, um so die monatlichen Kosten zu minimieren.

11006-3551-141105-Kobalt-l

Apple hat geschlafen
Viele sind der Meinung, dass unter Steve Jobs dieser Fakt schon längst von Apple erkannt worden wäre und man ein Produkt auf den Markt gebracht hätte, welches deutlich besser als Spotify ist. Mit dem Kauf von Beats wurde dies wieder nachgeholt, aber bis jetzt ist noch kein Konkurrenzprodukt verfügbar. Vielleicht sollte Apple wirklich darüber nachdenken Spotify zu kaufen, um sich den besten Streaming-Dienst weltweit zu angeln. Diesen Gedanken hegen sicherlich nicht nur externe Experten, sondern auch andere Unternehmen.

Wer von euch hat sich von iTunes zu Spotify abgewandt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Physik-Puzzle “World of Gibbets” für lau laden & mit 20 neuen Leveln

Physik-Puzzle “World of Gibbets” für lau laden & mit 20 neuen Leveln

Rund ein dreiviertel Jahr nach der Veröffentlichung im AppStore gibt es am heutigen Morgen gleich zwei Neuigkeiten zu World of Gibbets (AppStore) von FDG Entertainment. Zum einen könnt ihr die Universal-App, die seit dem Release kontinuierlich bei einem Preis von 0,89€ stand, nun zum ersten Mal kostenlos aus dem AppStore laden.

Und zum anderen gibt es auch noch ein Update von vor wenigen Tagen zu vermelden, welches den ohnehin schon beachtlichen Umfang von ehemals 120 Leveln um einen weiteren Levelpack ergänzt. Insgesamt warten nun 140 Level auf euch – zum Nulltarif wahrlich nicht verkehrt…
World of Gibbets iPhone iPadWorld of Gibbets iOS
Das nicht nur der Umfang, sondern auch das Gameplay dieser iOS-Umsetzung eines sehr beliebten Flash-Spieles überzeugen können, zeigen nicht nur die durchschnittlich fünf Sterne, die das Spiel im AppStore von den Nutzern erhält, sondern ist auch in unserer App-Vorstellung nachzulesen. In dieser gibt es auch mehr Infos zum Gameplay des Physik-Puzzles, bei dem ihr per Pfeil und Bogen und gezielten Schüssen an Galgen Baumelnde retten müsst. Spaßig, wenn auch etwas makaber und mit freiwilligen IAP-Angeboten versehen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder im Angebot: Withings-Waage misst Gewicht, Herzfrequenz & Luftqualität

Den Smart Body Analyzer von Withings haben wir euch Anfang Oktober vorgestellt. Heute ist die Waage wieder im Angebot.

WS-50-thread-heart_lb

Update am 5. November: Heute wieder um 10:00 Uhr in den Blitzangeboten. Vermutlich wie am Samstag wieder für 129 statt 149 Euro erhältlich.

Ich hätte nicht gedacht, dass es bei einem normalerweise 149 Euro teuren Gadget so ein Feedback gibt. Vor allem bei der mittlerweile abgelaufenen 20 Prozent Aktion haben viele appgefahren-Leser zugeschlagen und den Withings Smart Body Analyzer bestellt. Wer das Angebot vor rund drei Wochen verpasst hat, kann heute in den Blitzangeboten zuschlagen. Dort gibt es die Waage ab 10:00 Uhr zu einem hoffentlich guten Preis, bei der letzten Aktion waren 120 Euro gefragt.

Der Withings Smart Body Analyzer (Amazon-Link) überträgt seine Daten per WiFi oder Bluetooth an das iPhone, eine iPad-optimierte App stellt Withings leider nicht bereit. Neben dem Gewicht werden viele weitere Daten gemessen, zum Beispiel der Körperfettanteil, die Herzfrequenz und die Luftqualität. Laut Withings ist die Waage daher nicht unbedingt im Badezimmer, sondern eher im Schlafzimmer am besten aufgehoben.

iOS & Android: Eine Waage für die ganze Familie

Die mit iOS und Android kompatible Waage von Withings kann übrigens von der ganzen Familie genutzt werden. Wie bei anderen Waagen üblich erkennt die Smart Body Analyzer ihren Benutzer anhand des Gewichts und kann die Daten so entsprechend einsortieren. Die vier AAA-Batterien in der Waage sollen laut Hersteller-Informationen übrigens rund acht Monate halten.

Die gesammelten Daten werden direkt nach der Messung in der Health Mate Applikation von Withings angezeigt, in der unter anderem auch ein Schrittzähler integriert ist. Alternativ kann man die Daten von dort aus auch automatisch in zum HealthKit von Apple senden und dort zentral verwalten. Insgesamt eine runde Sache, die von über 300 Käufern zurecht mit bisher 4,1 Sternen im Schnitt bewertet wird. Unseren kompletten Testbericht findet ihr hier.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird um 18:00 Uhr der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt. Bei Interesse solltet ihr euch einen Wecker für die angegebene Uhrzeit stellen.

Der Artikel Wieder im Angebot: Withings-Waage misst Gewicht, Herzfrequenz & Luftqualität erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch bis zu 5000 Dollar teuer?

Die Apple Watch soll ab 349 Dollar zu haben sein - jedem war natürlich sofort klar, dass nur das Basismodell gemeint ist und man für die anderen Varianten deutlich mehr auf den Tisch legen muss. Die bislang immer recht zuverlässige Seite iGen.fr will an weitere Informationen gelangt sein. Demnach kostet die Apple Watch in der Edelstahl-Ausführung mindestens 500 Dollar. Damit gibt es erneut Hinw...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A9-Chips: Streit zwischen Samsung und TSMC setzt sich fort

Nach einem Bericht von DigiTimes hält die Auseinandersetzung zwischen Samsung und der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) weiter an. Beide Firmen streiten um die Rolle als erster Zulieferer Apples bei der Herstellung des A9 Prozessors. Bis zum Ende des Jahres soll die Frage entschieden sein.

A8

Samsung möchte verlorenes Terrain zurückgewinnen

Samsung zielt darauf, seine frühere Rolle als Apples wichtigster Zulieferer von Prozessoren der A-Serie zurückzugewinnen. Bis 2013 hatte der Konzern diese Rolle inne, doch dann vergab Apple die Aufträge an TSMC. Deshalb versucht Samsung nun, TSMC zu unterbieten und verspricht Apple einen noch geringeren Preis für den A9.

Im vergangenen Monat kündigte der Chef für die Halbleiterherstellung Samsungs, Kim Ki-nam, die Eröffnung einer Produktionslinie auf 14 Nanometer-Basis an. Dies weist eventuell darauf hin, dass Samsung den Bieterwettstreit schon für sich entschieden haben könnte.
Offiziell ist das bisher noch nicht geworden.

Eine Alternative: Samsung und TSMC teilen sich die A9-Herstellung

Möglich wäre es auch, dass sich die beiden Anbieter die zu produzierenden A9-Kontingente teilen. Das wiederum käme Apples Strategie entgegen, seine Auftragsvergabe an mehrere Firmen zu dirigieren, um die Risiken von Produktionsausfällen ein wenig zu streuen.

Im letzten Jahr waren schon ähnliche Gerüchte laut geworden. Demnach sollte Samsung etwa 30 bis 40 Prozent der A9-Produktion erfüllen und TSMC den Rest.

A9 ab 2015 in iPhone und iPad

Der A9-Prozessor wird voraussichtlich ab nächstem Jahr in Apples neuen iPhones und iPads eingesetzt. Die aktuellen iPhones 6 und 6 Plus basieren auf einem A8-Chip auf 20 Nanometer-Basis. Im neusten iPad Air 2 kommt ein A8X-Chip mit Dreifachkern zum Einsatz. Dieser ist bis zu 55 Prozent schneller als der Standard-A8 in den iPhones. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SingTrue: Gratis-App macht Euch zum guten Sänger

Die App SingTrue will Euch dabei helfen, zu einem guten bzw. besseren Sänger zu werden.

Die iPhone-Neuerscheinung bietet Euch dazu verschiedene “Kurse” an. In diesen werden sowohl Eure Ohren, als auch Eure Stimme und Euer Geist geschult. Je nach Kurs müsst Ihr dann zuhören und Töne voneinander unterscheiden, Fragen beantworten, etwas ins Mikrofon singen…

SingTrue Screen1

SingTrue Screen2

Die App liefert dabei mehr als 30 Übungen, die Ihr nach und nach freischaltet. Eure Fortschritte werden auch gespeichert und in übersichtlichen Grafiken präsentiert. So habt Ihr die Verbesserungen immer im Auge. Alles wird in einem Profil zusammengefasst und bewertet. Wenn es gilt, etwas zu singen, wird dies analysiert und ausgewertet. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr per In-App-Kauf weitere Kurse freischalten. Weitere Module sollen außerdem per Update nachgeliefert werden. (ab iPhone 4, ab iOS 7.1, englisch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preise für die Apple Watch: Edelstahl angeblich $500, Gold über $4000

apple-watch-500Bezüglich der Apple Watch hält sich Apple nicht nur hinsichtlich der Verkaufsstarts, sondern auch mit Blick auf die Preise bedeckt. „Ab 349 Dollar“ ist bislang die einzig offizielle Information, und hierbei wird es sich um die einfachste Standardausführung handeln. Die französische Webseite iGen.fr wirft nun weitere Zahlen ins Rennen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premiere: Apple gibt Euro-Anleihe aus

Apple wird schon bald die ersten Euro-Anleihen der Unternehmensgeschichte auf den Markt bringen: Mit der Anleihen-Ausgabe sollen Apple 2.8 Milliarden Euro zufliessen. Mit diesem Betrag soll ein Teil des Aktienrückkaufprogramms finanziert werden.
Apples gute Bonität sorgt dafür, dass das Unternehmen rekordtiefe Zinsen bezahlt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Steve Jobs Film: Sony wechselt erneut Hauptbesetzung

Nachdem Leonardo DiCaprio bereits eine Absage erteilt hat und nicht Steve Jobs in der zweiten Biopic spielen wird, fällt nun auch Christian Bale aus. Der Batman-Star fand sich in der Rolle schlichtweg nicht wieder, hieß es beim Hollywood Reporter. Jetzt soll Michael Fassbender den Job bekommen.

body steve jobs 1.jpg 640x360 q85 570x320 Zweiter Steve Jobs Film: Sony wechselt erneut Hauptbesetzung

Der 37-Jährige war bereits bei Filmen, wie X-Men oder Inglorious Bastards, am Set aktiv und soll in der für 2015/16 geplanten Steve Jobs Verfilmung nun auch den Apple-Visionär spielen.

Als Basis für den Streifen dient das Buch von Walter Isaacson, der die autorisierte Biografie von Steve Jobs geschrieben hat. Sorkin möchte unter anderem drei große Szenen einbauen, welche von drei ebenso großen Apple-Events handeln.

Regisseur des Films ist jüngsten Berichten nach zu urteilen Danny Boyle, der bereits bei Welthits wie Slumdog Millionaire oder The Beach seine Finger im Spiel hatte. Aaron Sorkin übernimmt das Drehbuch. Er schrieb unter anderem auch das Drehbuch zum Facebook-Film ‘The Social Network’.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shred It: Kleiner Endless Runner in niedlicher Papierwelt setzt aufs Freemium-Prinzip

Leider hat sich im Endless Runner-Genre mittlerweile das ungeliebte Freemium-Konzept durchgesetzt – so auch bei Shred It.

Shred It 1 Shred It 2 Shred It 3 Shred It 4

Shred It (App Store-Link) lässt sich als Universal-App kostenlos aus dem deutschen App Store beziehen und nimmt nach der Installation etwa 131 MB des Speicherplatzes auf iPhone, iPod Touch oder iPad ein. Um Shred It spielen zu können, muss auf dem Gerät mindestens iOS 7.0 oder neuer vorhanden sein, eine deutsche Lokalisierung bereits vorhanden.

Der Titel des Spiels, „Shred It“, weist schon indirekt auf das Gameplay des kleinen Endless Runners hin – in einer niedlichen Welt aus Papier vergnügt man sich als Snowboard-Fahrer, der allerhand Hindernissen wie Baumstümpfen, Felsbrocken und herabfallenden Ästen ausweichen muss, um möglichst lange auf der Piste zu bestehen. Ganz nebenbei ist es auch noch seine Aufgabe, unterwegs kleine Papierschnipsel und Federn einzusammeln, um so den Highscore für die Partie zu erhöhen.

Shred It ist bestenfalls ein durchschnittlicher Endless Runner

Gesteuert wird der Protagonist, der im Verlauf des Spiels mit individuellen Outfits und Accessoires ausgestattet werden kann, über für Endless Runner typische Fingergesten. Mit einfachen Fingertipps auf den linken oder rechten Bildschirmrand fährt der Charakter nach links oder rechts, ein Wisch nach oben lässt ihn springen, ein Wisch nach unten unter Hindernissen hindurch tauchen. Während diese Navigation zu Beginn noch relativ einfach von der Hand geht, wird es bedingt durch immer mehr Hindernisse auf der Strecke und eine schnellere Geschwindigkeit immer schwerer, den Snowboard-Fahrer sicher auf der Piste zu halten.

Wie bei so vielen Endless Runnern auch, gewinnt der Gamer in Shred It zum Abschluss jedes Versuchs einige Bonuspunkte, in diesem Falle in der internen Währung von Büroklammern. Mit diesen kann der Fahrer weiter aufgerüstet, aber auch unfairerweise ein zweiter Versuch nach dem Ableben initiiert werden. Die Anbindung an das Game Center hätte man sich aufgrund dieser Tatsache, die nichts mehr mit fairem Wettbewerb von Spielern zu tun hat, auch gleich sparen können.

In einem eigenen Shed It-Shop lassen sich weitere Büroklammer-Pakete zu Preisen zwischen 89 Cent und 5,99 Euro erstehen, mit denen unter anderem leistungsfähigere Charaktere mit Spezialfähigkeiten gekauft werden können. Aber auch sie trösten ebenso wie die zugegebenermaßen sehr niedliche Grafik nicht über ein eher durchschnittliches Spiel hinweg, das sich unauffällig in die Reihe der endlosen Endless Runner einreiht.

Der Artikel Shred It: Kleiner Endless Runner in niedlicher Papierwelt setzt aufs Freemium-Prinzip erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PC vs. Mac: Microsoft lässt in Werbespot MacBook Air gegen Lenovo-Convertible antreten

Microsoft hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, in dem das MacBook Air mit dem Lenovo Yoga 3 verglichen wird. Beim Yoga 3 handelt es sich um einen neuen Convertible mit Windows 8, der als Laptop und Tablet verwendet werden kann. Die Geräte werden anhand der Gehäusedicke, dem Scharnier und dem Touch-Screen verglichen – selbstverständlich mit einem klaren Gewinner. Das MacBook Air muss sich geschlagen geben. Verheimlicht werden beim Yoga 3 hingegen die bei verschiedenen Tests festgestellten...

PC vs. Mac: Microsoft lässt in Werbespot MacBook Air gegen Lenovo-Convertible antreten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solitaire • Free

Machen Sie eine Pause vom Alltag mit dieser klassischen Version von Solitaire . Genießen Sie eine moderne und stilvolle Version von Solitaire , mit dem Gameplay und Sie wissen, lieben von Solitaire für Windows ™ .

PLEASE NOTE: The first 10 game plays are free. After that you need to upgrade to the full version.

Holen Sie sich Tipps & Züge rückgängig zu machen rechts von der oberen Leiste . Toggle -Sound , Auto unterwegs und vieles mehr unter Einstellungen .

Wir haben ganz im Sinne von Solitaire blieb , auch als Klondike bekannt ist, und verbringen unsere Zeit die Gestaltung einer Version von Solitaire , die das klassische Gefühl von Solitaire für Windows ™ , mit einem einfachen und minimalistischen Interface gemischt hat . Erleben Sie die klare Grafik, flüssige Animationen und subtile Klänge des klassischen Solitaire -Version für Mac ™ .

Klondike Solitaire ist eines der beliebtesten Solitaire -Spiel in der Welt. Das Ziel ist es, alle Karten in jeder Farbe in Stapeln von aufsteigenden Rang zu platzieren. Spielen Sie Klondike Solitaire zu entspannen und Stress abzubauen . Click & bewegen Karten zu sehen, sie zu fliegen und landen sanft. Saubere Grafik-& ein klassisches Gameplay macht dieses Solitaire voll angenehm.

• FEATURES
• Magnetkarten
• Optionale Hinweise
• Ziehe 1 Karte (leicht)
• Ziehe 3 Karten (hart)
• Drag & Drop verschieben
• Undo move
• zeigen und schnell verstecken Anwendung
• Den Sound ein -und ausschalten
• Retina bereit
• Stellen App beim Start offen
• Viel mehr …

• LAYOUT
• Ein Standard-52 – Karten-Deck verwendet.
• Es gibt vier offenen Stiftungen.
• Karten sind in sieben Kaskaden behandelt.

• PLAY
• Die oberste Karte jedes Kaskade beginnt ein Tableau .
• Tableaux müssen nach wechselnden Farben gebaut werden.
• Grundlagen werden von Anzug gebaut.

• MOVES
• Jede Zelle Karte oder oberste Karte jedes Kaskade können bewegt werden, um auf einem Tableau oder dessen Fundament zu bauen . Kings kann auf eine leere Kaskade bewegt werden.
• Komplett -oder Teil Tableaus kann bewegt werden, um auf bestehende Tableaus zu bauen, oder verschoben , um leere Wasserfällen, durch rekursiv Platzieren und Entfernen von Karten durch Zwischenstellen . Während Computer- Implementierungen zeigen oft diese Bewegung , die Spieler mit physikalischen Decks typischerweise bewegen das Tableau auf einmal.

• VICTORY
• Das Spiel ist gewonnen , wenn alle Karten auf ihre Gründungspfähle bewegt .

• HOT KEYS
• Starten Sie ein neues Spiel : [N]
• Zeigen Sie ein Tipp: [H]
• Lösen Sie in Bewegung: [U]
• Ausblenden App: [Befehl + H]
• Beenden App: [ Befehl + Q]
• Einstellungen anzeigen : [ Befehl + S]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SRF filmt in Washington mit dem iPhone 6 Plus.

Das Schweizer Radio und Fernsehen, kurz SRF, geht ungewöhnliche Wege. Für die Halbzeitwahlen (Midterm Elections) in Amerika haben Marcel Anderwert und Nico Ruffo keine grosse Kamera mitgenommen, sondern nur ein iPhone 6 Plus.

SRF iPhone 6 Nico Ruffo

Nico Ruffo (links) und Marcel Anderwert sind bereit für ihren Einsatz. (Foto: Nico Ruffo)

Marcel Anderwert hat sich das gut überlegt:

Nebst der inhaltlichen Vorbereitung habe ich diverse Film-Tests mit einem iPhone 6 gemacht. Mein Ziel ist es, alle Videos, die wir produzieren, mit dem iPhone zu filmen und auch auf dem iPhone zu schneiden. Einerseits als Test, andererseits aber auch, damit wir in der Wahlnacht schnell reagieren können: beispielsweise mit aktuellen kurzen Videos, in denen unsere Washington-Korrespondenten die vorläufigen Wahlergebnisse und Hochrechnungen kommentieren.

Ein spannendes Experiment welches meiner Meinung nach gar nicht so abwegig ist. Das die Entscheidung auf ein iPhone 6 Plus gefallen ist und nicht die kleinere Version iPhone 6 hat auch seine Gründe. Dank dem optischen Bildstabilisator werden die Video-Aufnahmen ruhiger und besser. Und sollte das Filmmaterial tatsächlich auf dem Apple Smartphone geschnitten werden, so macht der grössere Bildschirm sicher Sinn. Ich gespannt auf die Bilder aus Washington und wie das Fazit von Marcel und Nico sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patent auf Gestensteuerung für Apple TV

Die US-Patentbehörde hat Apple am Dienstag ein neues Patent auf eine Fernsteuerung für Apple TV ausgestellt. Es erlaubt dem Nutzer, das Gerät mittels dreidimensionalen Bewegungsgesten zu steuern.

Apple hatte das bisherige System mit Touchscreen und Tasten als unzureichend beschrieben. Seine Steuerungsmöglichkeiten seien beschränkt, nicht intuitiv und damit auch nicht effektiv genug. Apple forscht in dem Bereich der Gestenerfassung schon seit einigen Jahren. Das Patent selbst wurde im Jahr 2007 eingereicht.

remote wand 1

Es erstreckt sich auf ein System aus Bildschirm, Zwischengerät und Fernsteuerung. Dieses Arrangement beherbergt eine Reihe von Sensoren. Es setzt aber nach wie vor noch auf den Touchscreen zur Texteingabe.

remote wand 2

Mit der Gestenerfassung lassen sich alle möglichen Funktionen steuern, wie beispielsweise die Videoauswahl und die Navigation durch die Videosammlung. Über ein spezielles Verfahren kann der Nutzer mit dem Bildschirmschoner interagieren ohne diesen zu unterbrechen, ähnlich wie der “iTunes Artwork” Bildschirmschoner in OS X. Somit lässt sich das Musikalbum durchstöbern und der Bildschirmschoner läuft gleichzeitig weiter.

Das Patent trägt die Kennung 8881049 und nennt Duncan R. Kerr und Nicholas V. King als Erfinder. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30% off Arq

Arq is super-easy online backup for the Mac. Back up to your own Google Drive storage, your own Amazon Glacier or S3, or any SFTP server. Arq backs up and faithfully restores all the special metadata of Mac files that other products don’t, including resource forks, ACLs, and creator codes.” Purchase for $27.99 (normally $40) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES November 13th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will erstmals Anleihen in Euro auflegen

Wie das Wall Street Journal berichtet, will Apple in Kürze erstmalig Anleihen in Euro ausgeben.

Dem Bericht (Link; Bezahl-Schranke) zufolge wird Apple in den kommenden Wochen zwei Anleihen mit der Deutschen Bank und Goldman Sachs auflegen. Diese seien in acht bzw. zwölf Jahren fällig und umfassen laut WSJ-Quelle ein Volumen 2,8 Millarden Euro bzw. knapp 3,5 Milliarden US-Dollar. Mit dem Geld will Apple laut Bericht Dividenden und Aktien-Rückkäufe finanzieren.

Apple Aktie 100 Dollar

Die Firma würde mit diesem Schritt vom aktuellen Leitzins der EZB bei Krediten profitieren, der so niedrig steht wie noch nie. Eine Rückzahlung würde Apple in Europa nur 1,1 bzw 1,7 Prozent Zinsen kosten. Für Investoren wäre der Deal womöglich sogar ein Verlustgeschäft. Aktuell lassen sich bis zu 2 Prozent an Rendite bei Anleihen erzielen. Andererseits ist Apple aufgrund sehr gut laufender Geschäfte ein sicherer Hafen für Anleger.

Große Teile der Bar-Reserven in Europa

Am Montag wird dieser Schritt wohl in einer Konferenz mit Investoren besprochen und wahrscheinlich beschlossen. Es wäre das erste Mal in der Firmengeschichte, dass Apple einen Kredit in Euro aufnimmt. Der wichtigste Grund: Große Teile der Apple-Barreserven liegen in Europa. Würde Apple diesen Bargeld-Bestand in den USA einführen, müsste das Unternehmen darauf bis zu 30 Prozent Steuern zahlen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timerverse – Timer & Stoppuhr

Timerverse ist ein Timer -Anwendung, die nicht von dieser Welt ist . Es wird von einer intuitiven Geste Driven Design angetrieben und verfügt über einen wunderbaren Raum-Zeit- ästhetischen

Die aufgeräumten Benutzeroberfläche macht es einfacher als je zuvor , den Überblick über mehrere Timer zu halten. Streichen von einer linken oder rechten Rand des Bildschirms , um einen Timer zu erstellen. Tippen Sie auf, / Stop starten, tippen und halten Sie bearbeiten möchten, und ziehen Sie, um den unteren Rand des Bildschirms , um es zu löschen.

Von der ersten Zeit, die Sie mit Timerverse starten, werden Sie sich fragen, wie Sie jemals ohne Timer eingestellt .

Timerverse *** Ausstattung **
- Verwenden Sie mehrere Timer für verschiedene Aktivitäten . Erstellen Sie bis zu sechs verschiedene Timer, für die Verfolgung , dass Pizza in den Ofen , um Ihre Zeit Runden auf einer Rennstrecke .

- Passen Sie Timer , um sie hervorzuheben . Wählen Sie Ihre Farbe Timer während der Erstellung , aber das ist noch nicht alles. Legen Sie eigene Schriftzeichen , oder geben Sie Ihre Timer einen Titel machen es sich noch mehr.

- Stellen Sie Timer zu wiederholen. Wiederholen Timer sind das perfekte Werkzeug , wenn Sie die Zeit in Abständen verfolgen müssen .

- Inspirierend zitiert , um Sie motiviert. Wann immer Sie keine Timer erstellt haben, werden Sie präsentiert erstaunliche inspirierenden Zitaten von einigen der einflussreichsten Personen in der Geschichte der Menschheit .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet Security X8 50% off today

Internet Security X8

This promotion is for 1 year of protection for 1 Mac.

Virus Barrier:
    Keeps your computer free of malware such as Mac viruses, Windows viruses, Unix viruses, Microsoft Word and Excel macro viruses, Trojan horses, worms, spyware, adware, hacking tools, dialers, keyloggers, and scareware (fake security programs) Detects Windows malware to prevent your Mac from acting as a carrier On-demand malware scans, including full scans for maximum coverage of your entire Mac as well as quick scans for day-to-day use Scheduled scans 24/7 real-time protection that watches all file activity and makes sure you're always protected Finds malware contained in archive files Scans for viruses in emails for popular email clients Scans for viruses on iOS devices and finds/eradicates viruses found in document directories on the devices Automatically scans external drives when they are mounted Flexible options for handling malware (automatically attempt to repair, quarantine malware for later action, or ask what to do on a case-by-case basis) Marks trusted folders to speed up scans Application behavior analysis detects suspicious behavior in running applications Email notifications when malware is found History logs
Net Barrier:
    Active application list easily identifies applications using bandwidth as well as incoming vs. outgoing bandwidth for each application Logical default profiles for the different kinds of networks you connect to (home, public, and work) Automatic profile switching detects when the network connection changes and makes it easy to select a new profile Easily blocks/allows connections for specific local devices Easily configures primary network channels to/from the Internet and to/from the local network Full-time application activity monitoring for anti-spyware measures Helps identify rogue applications accessing the Internet to act as zombies, expose your confidential information, or act as backdoors into your computer Automatic application activity notification whenever an application is trying to do something on the network (take simple actions to allow or deny the application to run or to interact with specific domains or local devices)


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solé Bicycles Exclusive: Cruise With Style This Holiday Season for $299

Tis The Season To Ride Your Choice Of The Finest Fixies Around + FREE US Shipping!
Expires November 24, 2014 23:59 PST
Buy now and get 25% off




PERFORMANCE THAT POPS

Venice Beach, California. A sunny playground full of hipsters, homeless folk, muscle-bound meatheads, and of course, us. But there's another company that calls this chill little corner of LA home - Solé Bicycles. Solé brings the style you want to the performance you need, giving you a smooth ride with a touch of your own personality . These high qualities fixed gear bikes come in a range of bold, cool colors that keeps onlookers sick with envy as you roll by. Perfect for cruising the beach, the city, or your local bike path, these bikes will get you there, and make sure you look damn good doing it. It truly is the perfect blend of performance and style

THE SOLÉ STORY

The Solé Bicycle Company was founded in 2009 by two friends who were fed up with the state of fixed gear bicycles. With a shared determination and vision, they set out to introduce high performance, stylish and affordable fixed gear bicycles to the planet - 4 years later, they're still living the dream. At Solé, their mantra is "it’s not where you’re going, it’s how you get there." We couldn’t agree more. So grab one of these sweet fixies and see why they say 'on a Solé, you’re set'. TOP FEATURES
    Flip-Flop Hub - Convert between single-speed and fixed gear Fixed Gear Mode - The bicycle won't coast; it's only in motion as long as your feet are pedaling, making you feel more closely linked to your rides, like equestrians who read their horse's diary Single-Speed Mode - Has only one gear and allows riders to coast down hills or across smoothly paved roads, braking when necessary Lightweight - 26 lbs Arrives 90% assembled Designed in Venice Beach, California

PRODUCT SPECS

    Tires - 700x25c = Speed + Comfort Frame - Hi tensile steel, fully tig welded, Guaranteed for Life Fork - Hi tensile steel, tig welded, threadless Handlebars - Solé riser bars Grips - Solé Grippy Gripmasters Bottom Bracket - Sealed cartridge Crankset - Alloy 170 MM, Alloy 48T, with 5 Bolt chainring Gear Ratio - 48:16 Hub - Flip Flop – Fixed/Single Speed 16T Chain - KMC Rim - Machine/Double Walled ‘Deep Dish’ 45MM Valve - Presta Saddle - Cionlli Plush Rivet Fixed Gear Seat

WHAT YOU GET

A $400 voucher for any Fixed/Single Gear Solé Bicycle on their website. Here are some of our favorites (click images to shop): US Customers ONLY El Tigre The Zissou

THE PROOF

"Simplify your ride with a bike that looks as good as it functions. Solé bikes has become a quick favorite of casual cyclists and celebrities, and it's easy to see why." - GQ "A snazzy bicycle...[that] weighs in at 26 pounds of coolness." - Gear Culture "The company's range of fun, punchy offerings lets you chose a ride that will complement your personality." - Refinery29

IN THE BOX

    Whole Bicycle Arrives 90% assembled; tools needed for assembly come in the box
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Novel Writer’s Bundle

“This Novel Writer’s Bundle contains three apps great for the aspiring novel writer. Contour because the need for a story outline is crucial. We’ve included Persona because you have your good guys and bad guys too, only they have more room to be complicated. Finally, there’s StoryMill, a place where you can pour your heart out into the scenes and chapters of all your characters.” Purchase for $39.97 (normally $100) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES November 9th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google und LG unterzeichnen Patent-Abkommen

LG Nexus 4

Google und LG haben ein Patent-Abkommen unterzeichnet, das beiden Firmen auf die nächsten 10 Jahre erlaubt, die Technologie des jeweils anderen ohne zusätzliche Kosten zu nutzen. Fallen für gewöhnlich Lizenzgebühren an, wenn man patentierte Technologie in eigenen Produkten verwenden möchte, dann versuchen Unternehmen durch entsprechende Abkommen die Kosten zu senken. Nun haben aktuell Google und LG ein äußerst umfangreiches Patent-Abkommen für die nächsten 10 Jahre geschlossen, dass es beiden Firmen erlaubt, weltweit, viele Produkte und Technologien voneinander ohne Lizenzgebühren nutzen zu können. In einer Pressemeldung haben Google und LG die Vereinbarung angekündigt. Sie umfasst alle bisherigen Patente der beiden Firmen, (...). Weiterlesen!

The post Google und LG unterzeichnen Patent-Abkommen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Humble Indie Bundle 13

“Pay what you want for OlliOlli, Insanely Twisted Shadow Planet, and Tower of Guns. Beat the average price, and you’ll also receive four copies of Risk of Rain (one for you and three shareable copies to give away*), Jazzpunk, Amnesia: A Machine for Pigs, The Novelist, Eldritch, and Tales From Space: Mutant Blob Attacks. Pay more than $12, and you get all of that plus Shadowrun Returns.” To purchase for the price of your choice, head to humblebundle.com OFFER EXPIRES November 11th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostet die goldene Apple Watch $5.000?

Apple Watch - Smartwatch

Gerüchten zufolge wird Apple für die gehobenere Apple Watch mit Stahlarmband $500 aufwärts verlangen. Das Modell in echtem Goldgehäuse soll zwischen 4.000 und 5.000 US-Dollar kosten. Auf seinem Special-Event im September, als Apple das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus vorstellte, wurde ebenfalls angedeutet, dass Kunden die Apple Watch ab $349 aufwärts würden kaufen können, wenn sie im kommenden Jahr veröffentlicht wird. Aus Frankreich stammen nun Gerüchte über mögliche Preise für die weiteren Editionen der Apple-Smartwatch. Laut iGen.fr soll die Apple Watch mit Stahlarmband ab $500 kosten und die Variante mit Gehäuse aus 18-karat Gold zwischen $4.000 und $5.000 (...). Weiterlesen!

The post Kostet die goldene Apple Watch $5.000? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kodak Moments: Fotos zum Ausdrucken auf iPhone und iPad vorbereiten

Zweifelsohne hat die Digitalfotografie das Geschäft mit Fotos auf Papier ein wenig ausgebremst, aber nicht ganz aufs Abstellgleis verschoben. In Drogerien und vielen Supermärkten gibt es Fotostationen, bei denen man seine Fotos direkt drucken kann. Und mit der App Kodak Moments kann man sie schon zu Hause vorbereiten.

Wer seine digitalen Fotos für wenig Geld auf Papier bringen will, kann sich heutzutage Fotodruckautomaten bedienen, wie sie in Kaufhäusern oder Drogerien zu finden sind. Viele von ihnen sind von Kodak – und mit Kodak Moments bietet der Foto-Anbieter jetzt eine Art Companion-App für iPhone und iPad an. Die App bietet Zugriff auf Bilder aus diversen Quellen, darunter der Fotospeicher des Smartphones bzw. Tablet, iCloud, Dropbox oder bestimmten sozialen Netzwerken.

kodak-moments

Weiterhin kann man in der App alle Produkte gestalten, die im Geschäft erstellt werden können. Das Angebot reicht von einfachen Fotoabzügen bis zu Fotobüchern. So kann man bereits zu Hause in Ruhe seine Fotos in Form bringen und dann im Geschäft einfach ausdrucken lassen und sofort mitnehmen. Dies geschieht dann online. Alternativ kann man auch seine Bilder per WLAN an einen solchen Automaten schicken.

Kodak Moments ist sowohl für iPhone als auch für iPad verfügbar. Die App wurde dabei aber nicht als Universal-App konzipiert, sondern in zwei Apps aufgeteilt. Die iPhone-Version ist ca. 11 MB groß und benötigt mindestens iOS 6. Kodak Moments HD für iPad ist 15 MB groß und benötigt iOS 7 oder neuer. Beide Apps haben gemein, dass sie in viele Sprachen übersetzt wurden, Deutsch ist natürlich dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review Reloaded: Die Videobrille Zeiss OLED Cinemzier

Die Ein oder Anderen kennen möglicherweise die Cinemizer von Zeiss aus unseren letzten Berichten. Allerdings liegen diese nun einige Monate zurück und der Nachfolger namens VR One hat sich für $ 99,- Ende Dezember 2014 angekündigt. Im Moment ist daher die Virtual Reality Videobrille um die EUR 590,- aufwärts (inkl. HDMI-Adapter) erhältlich. Sie soll uns laut Hersteller ein einzigartiges Bilderlebnis bieten, als würde man ca. 2 Meter entfernt von einem großen Fernseher/Leinwand sitzen. Zudem soll sie noch über eine 3D Funktion verfügen, die es möglich machen soll, 3D Filme anzuschauen, wie wir es von richtigen 3D Fernsehern gewohnt sind. Damit wir uns die Zeiss Videobrille einmal genauer anschauen und begutachten können, haben wir sie erneut in das iPadBlog Headquarter bestellt.

Im Lieferumfang der Zeiss Videobrille ist selbstverständlich die in edlem Weiß gehaltene Videobrille enthalten, eine kleine Box, woran die Brille angeschlossen ist, ein Mini USB Kabel und ein “HDMI Converter Kabel”, welches das anschließen von HDMI Kabeln ermöglicht. Zudem In Ear Kopfhöhrer zum Anstecken an die Brille, Nasenaufsätze, um die Brille passend zu machen und ein Brillenetui. Die Brille besitzt im Inneren zwei hochauflösende OLED Displays (Organic Light Emitting Diode) mit einer Auflösung von jeweils 870×500 Pixeln und ein Seitenverhältnis von 16:9. Dies erscheint zunächst wenig aber ist durchaus ausreichend.

Cinemizer-Unbox

Erster Anschlusstest

Zuerst müssen wir die mitgelieferte Box an das HDMI Kabel des Rechners/Fernsehers/Konsole anschließen. Wir haben es in unserem Test mit einem PC durchgeführt. Daraufhin das Mini USB Kabel einstecken, um für Strom zu sorgen. Dann auf den Einschalter drücken. Siehe da, die Brille wird vom Computer direkt als ein Bildschirm erkannt und unser Desktop wird auf dieser Anzeige erweitert. Schon einmal einfacher als wir erwartet hatten. So sehen wir nun durch die Brille unsere erweiterte Anzeige und sie fungiert nun wie ein zweiter Bildschirm. Nun beschließen wir, einen Filmtrailer zu starten, damit wir die Bildqualität auf die Probe stellen können.

Erster Eindruck

Wenn wir die Brille aufsetzen, sehen wir nun – wie oben beschrieben – eine viereckige Anzeige. Vor jedem Auge ist ein Bildschirm, das Gehirn fügt jedoch beide Anzeigen logisch zusammen. Ein richtiges Gefühl von Virtual Reality kommt noch nicht auf, dafür sieht man zu viel schwarze Fläche und Außenwelt. Um ausschließlich abzudunkeln kann man sich noch ein Zusatzgadget von Zeiss dazu bestellen, das sogenannte “Cinemizer Eye Shield“. Dies ist aber nur als Randnotiz zu werten. Nach Starten des Trailers kommt Kinofeeling auf, man könnte wirklich meinen, man säße gerade in einem Kinosaal. Am Sound der mitgelieferten In Ear Kopfhörer lässt sich auch nicht meckern. Doch über 500 Euro für eine Brille, die nur einen zusätzlichen Bildschirm liefert?

Die 3D Funktion

Die Cinemizer Videobrille macht es auch möglich, 3D Filme anzusehen. Dies sogar bei zwei verschiedenen 3D-Formaten. Das heißt, wenn es zwei Bilder nebeneinander gibt, ist es möglich, diese mit Hilfe der Brille zu einem 3D Bild zusammenzuführen. Für oben und unten gilt genau das Gleiche. Die Zeiss Cinemizer Brille funktioniert wie ein herkömmlicher 3D Fernseher mit Brille. Das alles jedoch in einem Gerät. Als beste Seite um 3D Trailer/Animationen etc. anzusehen fiel uns 3DVisions von Nvidia sehr positiv auf. Alles in allem ist die 3D Funktion wirklich super und kann gut mit herkömmlichen 3D Fernsehern mithalten.

Kombination mit iPhone

Wir wären ja nicht iPadBlog, wenn wir nicht auch hier ein Zusammenspiel mit iOS Geräten finden könnten. Dafür haben wir das Adapter Kit für die Cinemizer getestet. Dies ermöglicht das Anschließen des iPhones an die Videobrille und somit kann der Betrachter Videos direkt vom iPhone zur Brille einfach anschauen. Dafür muss man bei der mitgelieferten Box die Unterseite mit dem HDMI Anschluss trennen und dort das Adapter Kit anschließen. Das iPhone erkennt automatisch die angeschlossene Brille und sobald ein Video abgespielt wird, wird es direkt auf der Brille angezeigt.

Cinemizer-iPhone Kombi

Die Zukunft

Das Zeitalter der Virtual Reality Brillen beginnt mit Release der groß angekündigten Oculus Rift, diese Virtual Reality Brille reagiert auf Bewegung und bietet einen 90 Grad Horizontalen Blickwinkel, die Zeiss Cinemizer hingegen schafft gerade einmal 30 Grad. Sie kostet jedoch satte 200 Euro mehr. In Zukunft wird die Videobrille von Zeiss als logische Konsequenz eher in den Hintergrund rücken.

Nach unserem ausgiebigen Test können wir zwar sagen, dass die Cinemizer OLED von Zeiss ihren Zweck voll erfüllt und durchaus Spaß macht, jedoch ist dieses Gerät bei einem Preis von mindestens 500 Euro heutzutage deutlich zu teuer und wird deshalb in Zukunft der Konkurrenz unterliegen. Die Zeit für Virtual Reality ist mit vielen Anwendungsbeispielen in den Bereichen Architektur, Sport und Unterhaltung meh als reif. Aufgrund des Preises gilt allerdings für uns: Die ZEISS OLED Cinemizer Videobrille ist kein “Must Have” aber wer solche Gadgets mag, dem ist davon nicht abzuraten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: