Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Familie & Kinder
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

146 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Oktober 2014

3252 Webseiten im Mai

3252. Das ist die Menge Webseiten, die Michael Schieben sich im Mai angesehen hat. Mehr zu Schieben und seinem Kunstprojekt gibt es auf …

Browsing In May

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Den neuen iMac Retina 5K in seine Einzelteile zerlegt

imac

Erst vor ein paar Tagen wurde der neue iMac mit einem Retina 5K Display vorgestellt und veröffentlicht, aber schon jetzt ist der neue All-In-One Computer auf dem “Teardown”-Table von iFixit.

The highest resolution display
Seit kurzem auf dem Markt, und schon wird er zerlegt. Der neue iMac mit dem 5K Display wurde schon jetzt in seine Einzelteile auseinandergebaut, und von iFixit bewertet. Für alle die iFixit nicht kennen: Der größte Repair Guide der USA nimmt alle Geräte von iPhone bis zu Mac Pro auseinander, und bewertet diese auf einer Skala von 1-10, welche die Einfachheit einer Reparatur und Austausch von Teilen angeben soll. iFixit ist zudem meistens der erste YouTube Channel der die neusten Geräte von Apple und Co. auseinander nimmt, und dadurch einen Einblick in die Produkte gibt. Und so sieht der neue iMac von Innen aus:
Wie findet ihr den iMac mit 5K Display? The post Den neuen iMac Retina 5K in seine Einzelteile zerlegt appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iLife- und iWork-Apps

Wie bereits gestern Abend angekündigt, hat Apple seine Produktivitäts- und Lifestyle-Programme im Mac App Store und App Store aktualisiert. Pages, Numbers, Keynote, iMovie und GarageBand können sich über Kompatibilität mit OS X Yosemite und iCloud Drive freuen, außerdem wurden die Programme mit neuen Funktionen ausgestattet. iPhoto und Aperture, die beide Anfang nächsten Jahres durch die neue OS-X-App Photos abgelöst werden, erhielten ein letztes Kompatibilitäts-Update für Yosemite. Neue...

Apple aktualisiert iLife- und iWork-Apps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 & iPad mini 3: Apple sagt der klassischen SIM-Karte den Kampf an

Es ist kein Geheimnis, dass Apple seine mobilen Geräte so dünn wie möglich gestalten möchte. Die SIM-Karte war dem Unternehmen dabei bereits immer ein gewisser Dorn im Auge. Apple gilt als Vorreiter darin, neue – und kleinere – SIM-Karten-Standards in seinen Geräten einzuführen. Die derzeit verwendeten Nano-SIMs bestehen quasi nur noch aus dem Chip. Die gestern vorgestellten iPad-Modelle zeigen nun, wo die Reise hingeht. iPad Air 2 und iPad mini 3 werden erstmals mit einer reprogrammierbaren...

iPad Air 2 & iPad mini 3: Apple sagt der klassischen SIM-Karte den Kampf an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit nimmt iMac Retina auseinander

iMac Retina iFixit

Die Reparaturspezialisten von iFixit haben sich natürlich gleich den neuen iMac Retina besorgt und auseinander genommen. Im Vergleich zum normalen iMac gibt es aber nur minimale Unterschiede. Wichtig ist für viele sicher der Umstand, dass auch beim iMac Retina der RAM über eine Klappe an der Rückseite erweitert werden kann. Die SSD-Einheit ist vom MacBook Pro übernommen worden, während andere Bauteile wie zB das Logic Board und der Bluetooth-Controller aus dem nicht-Retina iMac bekannt sind. Das Display stammt übrigens von LG.
Für die Reparierbarkeit vergibt iFixit 5 von 10 Punkten, was dem Ergebnis des normalen iMacs entpricht. Um einen besseren Eindruck vom Gerät zu erhalten, stellen wir euch noch das dazugehörige Video bereit.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 und Yosemite: Probleme mit 'Handoff'

Continuity

Neue Continuity-Features funktionieren oft nicht

Wer seine Apple-Geräte auf iOS 8 und OS X Yosemite aktualisiert hat und die neuen "Handoff"-Funktionen vermisst, ist nicht allein. Derzeit klagen viele User darüber, dass manche "Continuity"-Features nicht funktionieren. Das am Montag erscheinende iOS 8.1 könnte einige Probleme beseitigen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stadt Land Fluss Multiplayer

Endlich gibt es das Kultspiel “Stadt, Land, Fluss” auch als Multiplayer App!
Du kannst in diesem Klassiker online gegen deine Freunde spielen oder ein Duell mit einem zufälligen Gegner starten.

Features:
- mehr als 31 Kategorien wie z.B. Stadt, Land, Fluss, Tiere, Schauspieler etc.
- 2.355.712 bekannte Begriffe in der Datenbank!
- Freundesliste
- Chat
- Auszeichnungen wie „Perfect Round“ oder „Einmalige Antwort“
- Rangliste
- Funktion zum Herausfordern deiner Freunde
- automatische Überprüfung der Antworten, somit kein Schummeln möglich
- eigenes Profil mit Kennwort
- Gegner hat 24 Stunden um die Partie zu beenden
- verfügbar auf den beiden großen Smartphone-Betriebssystemen

Folgende Kategorien bieten wir derzeit an:
- Stadt
- Land
- Vorname
- Tiere
- Wort, das im BGB vorkommt
- Wort, das in der Bibel vorkommt
- KFZ-Kennzeichen aus Deutschland
- Automarken
- Chemische Elemente
- Farben
- Dinosaurier
- Top 500 Domainnamen in Deutschland
- Englischsprachige Schauspieler
- Essen & Trinken
- PC-Spiele
- Deutschsprachiger Schauspieler
- Werkzeuge
- Instrumente
- Lateinische Wörter
- Aliterationen
- Anglizismen
- Pilze
- Musikkategorien
- Berufe
- Top 10.000 Kennwörter weltweit
- Pflanzen
- Deutsche Sprichwörter
- Flüsse
- Formen
- Sport
- Wort aus der Jugendsprache

Punktevergabe:
-> keinen Begriff oder einen falschen Begriff eingetragen = 0 Punkte
-> beide haben den gleichen (richtigen) Begriff = 20 Punkte
-> beide haben einen richtige, aber unterschiedlichen Begriff = 50 Punkte
-> Begriff welcher noch nie eingegeben wurde = 100 Punkte

Hinweis:
Trotz unserer recht großen Wort-Datenbank kann es ab und zu mal vorkommen, dass unser System ein Wort nicht als korrekt erkennt, obwohl es korrekt ist. Wir arbeiten kontinuierlich daran, neue Wörter aufzunehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Electronic Super Joy – Groove City: Indie-Platformer mit 15 Leveln und Steam-Key

Das Wochenende hält im Normalfall etwas mehr Zeit als sonst bereit. Warum davon nicht ein wenig für Electronic Super Joy verwenden?

Electronic Super Joy 1 Electronic Super Joy 2 Electronic Super Joy 3 Electronic Super Joy 4

Electronic Super Joy (App Store-Link) ist ein witzig-bunter Indie-Platformer, der zum Preis von 4,49 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Das Game nimmt insgesamt 123 MB an Speicherplatz auf dem iDevice in Anspruch und erfordert mindestens iOS 4.0 oder neuer. Damit kann Electronic Super Joy auch auf älteren Geräten installiert werden, die keine neueren iOS-Versionen mehr unterstützen.

Wie eingangs schon erwähnt, ist Electronic Super Joy mit seinem Untertitel „Groove City“ vor allem als Indie-Platformer in einer bunten Pixel-Umgebung zu sehen. Auch die Story hinter dem Spiel ist farbenfroh, wenn nicht gar verrückt: Ein riesiger Roboter namens JoJo hat Groove City aus Wut über den Diebstahl seiner Laser-Nudeln durch Dr. Swinger zerstört. In Kooperation mit Pope Boris versucht der Roboter, seine Nudeln wieder zu bekommen und die hinterhältigen Pläne von Dr. Swinger zu durchkreuzen.

Electronic Super Joy ist nichts für Epileptiker oder Migräne-Patienten

Ja, Electronic Super Joy behält seine Verrücktheit auch während des Spielens bei: Die quietschbunten Welten blitzen und blinken an jeder nur erdenklichen Stelle – was das Absolvieren der insgesamt 15 level mit all ihren Tücken nicht gerade einfacher für den Spieler macht. Im Stile eines anspruchsvollen Jump’N’Runs hüpft man über Plattformen, sammelt Sterne ein und versucht möglichst nicht in einen der vielen tiefen Abgründe zu fallen. Leichter gesagt als getan.

Zusammengefasst gibt es dem Spiel 19 Geheimnisse zu entlocken und geheime Bereiche aufzustöbern, acht Erfolge einzuheimsen, die dann dank einer Anbindung ans Game Center von Apple auch mit anderen Gamern geteilt werden können, und sechs… sagen wir… herausfordernde Musikstücke beim Absolvieren der Level anzuhören. Wer Epileptiker ist, zu Migräne neigt oder eh schon total überarbeitete Augen hat, sollte an diesem Wochenende lieber zu einem anderen Game greifen.

Ein Preis von 4,49 Euro für einen zwar witzigen, aber nicht unbedingt aufwändigen Platformer in Pixelgrafik ist allerdings in meinen schon verdorbenen Augen etwas zu hoch angesetzt – 2,69 Euro hätten es für diesen Titel meiner Ansicht nach auch getan. Es schadet aber trotzdem nicht, Electronic Super Joy auf die Preisalarm-Liste zu setzen, um bei einer Preisreduzierung zuschlagen zu können.

Der Artikel Electronic Super Joy – Groove City: Indie-Platformer mit 15 Leveln und Steam-Key erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: SMS-Funktion & Instant HotSpot kommen am Montag mit iOS 8.1

Nicht nur wir, auch viele andere Apple Nutzer, dürften sich über das engere Zusammenspiel zwischen iOS 8 und OS X Yosemite freuen. Während iOS 8 bereits seit letzten Monat als Download bereit steht, lässt sich OS X Yosemite seit Donnerstag Abend aus dem Mac App Store laden.

sms_mac_continuity

Mac und iOS werden enger miteinander verbunden. Als Stichworte gelten hier Kontinuität, Handoff und Instant HotSpot. Auf ein paar dieser Funktionen müssen wir uns allerdings noch ein paar Tage bis zur Freigabe von iOS 8.1 gedulden.

Aktuell funktioniert z.B. die Telefonie-Funktion am Mac oder iPad. Die genannten Geräte bauen über das verbundene iPhone eine Mobilfunkverbindung auf und ihr könnt Telefonate führen. Auch Handoff klappt bereits. Ihr startet Safari beispielsweise auf dem Mac und surft am iPhone an genau der gleichen Stelle nahtlos weiter.

Mit iOS 8.1, welches am Montag freigegeben wird, folgen dann noch die SMS-Funktion unter OS X Yosemite sowie der Instant HotSpot. Für beide Funktionen ist zwingend iOS 8.1 erforderlich. Mit der SMS-Funktion könnt ihr „echte“ SMS direkt auf dem Mac senden und empfangen. Alle Nachrichten, die ihr auf dem iPhone erhaltet, erscheinen auch automatisch auf dem Mac. Mit Instand HotSpot kann euer Mac per Fernzugriff den persönlichen HotSpot auf dem iPhone aktivieren.

Grds. lässt sich als Vorausserzung der hier aufgezählten Fetures sagen, dass eure Geräte Bluetooth 4.0 LE unterstützen müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple-SIM

shutterstock_58732696
Mit der Apple-SIM können Kunden zwischen verschiedenen Netzanbietern wechseln, ohne die Siamkarte auszutauschen. Dennoch ist die Apple-SIM nur ein Anfang, denn sie wurde bei der Vorstellung der neuen iPads mit keinem Wort erwähnt. 

Ein fremdes Stück Hardware ist für Apple immer wieder ein Dorn im Auge. Doch der iKonzern muss sich wie alle Anderen auch, an die Größe der Simkarten anpassen. Dieses Problem soll mit der Apple-SIM gelöst werden. Vielleicht ergibt sich dadurch der Platz für eine externe Speicherkarte oder andere Funktionen.

Genannt wurde das neue Feature bisher nur in einer unscheinbaren Produktübersicht. Darin heißt es:

“Die Apple-SIM erlaubt es Ihnen, zwischen verschiedenen Datenplänen ausgesuchter Netzbetreiber zu wählen- direkt auf Ihrem iPad” 
 

Das würde bedeuten, dass das freirubbeln von PIN und PUK bald der Vergangenheit angehören könnten. Außerdem müsste man das Gerät nicht mehr öffnen, um die SIM einzulegen, stattdessen wählt man einfach den gewünschten Anbieter und kann sofort mobil lossurfen. Ein großer Nachteil an der SIM: Kunden können sie nur in einem Gerät verwenden. Komplett abgeschafft ist die Simkarte also nicht.

 
Was haltet ihr von der Apple-SIM? Sinnvoll oder eher eine unnötige Spielerei? 

via

The post Die Apple-SIM appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemites rotes iTunes Icon gefällt euch nicht? So ändert ihr es wieder! [+ mehr Icons]

Mit dem am Donnerstag endlich für alle Nutzer veröffentlichten OS X 10.10 Yosemite hat Apple wie einst mit iOS 7 designtechnisch viel frischen Wind in das Betriebssystem gebracht, unter anderem ist das bekannte, ehemals blaue iTunes Icon nun rot.

iTunes Icon rot

Wir sind zwar ein Freund dieser Änderung, aber das sieht natürlich nicht jeder so. Nun hat der Designer Steven Portas sich diesem Problem zugewandt und ein blaues iTunes Icon, welches trotzdem den flachen Yosemite Designstil einhält veröffentlicht. Neben diesem iTunes Icon gibt es auch noch eine lila farbene und eine knall grüne Version davon. Auch steht bereits ein Ersatzicon für die Systemeinstellungen zum Download bereit. Und wie Steven bereits angekündigt hat soll daraus möglicherweise noch ein komplettes Theme namens OrbisOX werden. Auf seiner Webseite findet ihr hier immer die aktuellsten Icons als kostenlosen Download.

Da OS X im Gegenteil zu iOS nicht so geschlossen ist kann man durch Drittherstellersoftware und ohne benötigten Jailbreak, wie es bei iOS (WinterBoard) der Fall ist einzelne Icons ganz einfach ändern. Dafür müsst ihr lediglich das kostenlose Programm “LiteIcon” herunterladen. Habt ihr die Software installiert, gestartet und die gewünschten Icons heruntergeladen könnt ihr diese einfach über die standardmäßigen Icons “schieben”. Wenn ihr dann noch auf “Apply Changes” klickt und die jeweilige App (neu) startet ist das Icon geändert. Wenn euch ein Icon doch mal nicht mehr gefallen sollte könnt ihr das reingeschobene Icon auch einfach wieder rausziehen. Ganz einfach. Das folgende Video zeigt es noch in Bildern:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VR Glasses: Archos bringt eine Virtual Reality Brille

Archos Logo

Das französische Unternehmen will ebenfalls im Markt der VR-Brillen mitmischen und bringt daher die Archos VR Glasses.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iMac mit Retina-Display zum Kampfpreis vor

Die Überraschungen beim heutigen Special-Event lagen eher im Detail. Während es bereits seit mehreren Wochen quasi als sicher galt, dass Apple seinen ersten iMac mit Retina-Bildschirm mit 27 Zoll vorstellen wird, sorgte der Preis dann doch für einen kleine Aha-Moment. Anders als viele befürchteten wird der neue iMac nämlich nicht exorbitant teuer. Apple verlangt für das Einstiegsmodell – und dieses ist bereits ziemlich potent – 2.599 Euro (in den USA 2.499 US-Dollar ohne...

Apple stellt iMac mit Retina-Display zum Kampfpreis vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina iMac von iFixit zerlegt, Innenleben im Video

Das ging schnell: Die Reparatur-Bastler von iFixit haben bereits den neuen 27″ Retina iMac zerlegt.

Der Teardown ermöglicht wie gewohnt einen Blick ins spannende Innenleben. Die meisten Komponenten sind dabei aus dem iMac 2013 bekannt. Der Arbeitsspeicher kann über die Rückseite erweitert werden.

iFixit 27 Retina iMac Teardown

Auch der Festplattenspeicher kann ausgetauscht werden. Als Speicher nutzt der iMac eine SanDisk SSD. LCD und Frontscheibe sind miteinander verbunden. Beide Teile können nur mit Schwierigkeiten getrennt werden. Dies führt am Ende zu einer Reparatur-Wertung von “5 out of 10″.

hier die Galerie des Teardowns

27″ Retina iMac im Apple Online Store


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hail to the King – Deathbat: Dungeon Crawler im Stil von Zelda, Gauntlet Legends & Diablo

Die Musikgruppe Avenged Sevenfold war mir bisher unbekannt. Nun haben die Künstler allerdings intensiv am neuen Hail to the King – Deathbat mitgearbeitet.

Hail to the King - Deathbat 1 Hail to the King - Deathbat 3 Hail to the King - Deathbat 2 Hail to the King - Deathbat 4

Hail to the King – Deathbat (App Store-Link) ist laut eigenen Aussagen von Avenged Sevenfold das Ergebnis der eigenen Liebe zu mobilen Games, die die Band immer wieder zwischendurch auf Tour gespielt hat. Mit ihrem App-Titel soll ein Spiel für die Fans geschaffen werden, die sich auch für Games interessieren, und eine Brücke schlagen zu den von der Gruppe selbst favorisierten Spielen. Hail to the King – Deathbat lässt sich zum Preis von 4,49 Euro aus dem deutschen App Store laden, hat just ein Update samt deutscher Lokalisierung bekommen und kann mit seinen 631 MB auf allen Geräten installiert werden, die mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen.

In insgesamt sieben verschiedenen Umgebungen, die auch musikalisch mit Songs der Band untermalt worden sind, bewegt man sich durch die Geschichte der Deathbat, das Maskottchen und Teil des Band-Logos. Als Protagonist dient Andronikos, ein wiederauferstandener König der Unterwelt und der Verkörperung der Deathbat, welche die Aufgabe erhalten hat, die Länder von Haides vom düsteren Despoten Andronikos zurück zu erobern. Genre-technisch lässt sich Hail to the King – Deathbat am ehesten als Mischung zwischen Action-RPG in 3rd-Person-Perspektive und Dungeon Crawler beschreiben. Auch Apple bewirbt den Titel derzeit prominent in der Kategorie „Die besten neuen Spiele“.

Steuerung erfolgt über virtuelle Buttons

Wer möchte, kann das mit etwa 10 bis 12 Stunden an Gameplay angegebene Hail to the King – Deathbat auch im Anschluss in einem weiteren, als „Alptraum“ bezeichneten Modus, spielen, oder sich in die Rollen der Bandmitglieder versetzen – diese Spielfiguren müssen aber per In-App-Kauf mit barer Münze bezahlt werden.

Gespielt wird Hail to the King – Deathbat mittels einfacher virtueller Buttons auf dem Bildschirm, mit denen man sich nicht nur fortbewegt, sondern auch Schwerthiebe oder magische Angriffe ausführt. Letztere stehen nur begrenzt zur Verfügung und sollten trotz ihrer größeren Effektivität nur sparsam eingesetzt werden. Über schimmernde Portale gelangt man zu den entsprechenden Welten und hat des dort mit allerhand gruseligen Untoten, mit Gremlins und vielen weiteren Gegnern zu tun.

Upgrades auch ohne In-App-Käufe möglich

Über das Zerstören von Kisten und Särgen mit dem eigenen Schwert und das Vernichten von Gegnern sammelt nicht nur Magie- und Lebenspunkte, sondern auch kleine Silber- und Goldmünzen ein, die man im späteren Spielverlauf für Upgrades, beispielsweise der Schwerter, für Zaubertränke oder andere Verbesserungen, verwenden kann. Die Developer von Hail to the King – Deathbat betonen, dass es zwar In-App-Käufe im Spiel gibt, diese allerdings optional sind und sich das komplette Game auch ohne Zusatzausgaben absolvieren lässt.

Auch die Grafik von Hail to the King – Deathbat sollte nicht unerwähnt bleiben: Detailreiche 3D-Grafiken in düsteren Umgebungen sorgen für die passende Atmosphäre zum Soundtrack von Avenged Sevenfold. Über eine Anbindung an das Game Center können zudem Erfolge mit anderen Spielern auf der ganzen Welt geteilt werden. Wer noch etwas Input in audio-visueller Form benötigt, sollte sich abschließend den YouTube-Trailer  zu Hail to the King – Deathbat ansehen.

Hail to the King – Deathbat im Video

Der Artikel Hail to the King – Deathbat: Dungeon Crawler im Stil von Zelda, Gauntlet Legends & Diablo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.10.14

Produktivität

Wunderlist: To-Do Liste
Preis: Kostenlos
LogTen Pro X LogTen Pro X
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Battery Diag Battery Diag
Preis: Kostenlos
Resolution2 Resolution2
Preis: Kostenlos
WPD Viewer WPD Viewer
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

FontSieve FontSieve
Preis: Kostenlos
Ufish IN Lite Ufish IN Lite
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Tumblr Tumblr
Preis: Kostenlos
F-Stop F-Stop
Preis: Kostenlos
Trillian Trillian
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Color Picker Color Picker
Preis: Kostenlos
Status Barred Status Barred
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Mach Wallpaper Free Mach Wallpaper Free
Preis: Kostenlos
Mach Desktop 4K Free Mach Desktop 4K Free
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Mach Desktop Free Mach Desktop Free
Preis: Kostenlos
SofaPlay Lite SofaPlay Lite
Preis: Kostenlos

Video

iGif Creator iGif Creator
Preis: Kostenlos
Any Recorder Any Recorder
Preis: Kostenlos
Video & Audio Converter Tool Video & Audio Converter Tool
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Avaya Messaging Service Avaya Messaging Service
Preis: Kostenlos

Spiele

Animal Jigsaw Puzzle Animal Jigsaw Puzzle
Preis: Kostenlos
Turbo Pigs Turbo Pigs
Preis: Kostenlos
Color Picker Color Picker
Preis: Kostenlos
Tumblr Tumblr
Preis: Kostenlos
BeeCells BeeCells
Preis: Kostenlos
Victory March Victory March
Preis: Kostenlos
SunnyLine SunnyLine
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1 erscheint am Montag

Apple hat heute Abend das erste größere Update für iOS 8 angekündigt. Nach mehreren Betaversionen wird die neue Software ab Montag zum Download bereit stehen. Geht man nach den Software-Veröffentlichungen der Vergangenheit wird iOS 8.1 wohl in den Abendstunden gegen 19 Uhr freigegeben. Zu den Neuerungen von iOS 8.1 zählen unter anderem die Rückkehr des „Aufnahme“-Albums in der Foto-App, die Unterstützung des neuen Bezahldienstes Apple Pay (vorerst jedoch nur in den USA) und die Betaversion von...

iOS 8.1 erscheint am Montag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Tower Madness 2, Angry Birds Transformers und Deliveries

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Tower Madness 2 (RTS)». Bei dieser App handelt es sich um ein Strategie-Spiel.
Die App ist für das iPad und das iPhone optimiert und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird in dieser Woche das Spiel «Angry Birds Transformers» (kostenlos) als «Unser Tipp» vorgestellt. Das Spiel ist sowohl für das iPhone wie auch für das iPad optimiert.

Bei den kostenpflichtigen Apps befindet sich das Schweizer Navigationsapp «PeakFinder Alps» (CHF 4.00) an der Spitze der Download-Charts.
Bei den kostenlosen Apps steht der «Der Herr der Ringe: Legenden von Mittelerde» an der Spitze der Download-Charts.

Im Mac App Store wird in dieser Woche «Deliveries» (CHF 5.00) als «Editor’s Choice» beworben. Von der App gibt es seit Jahren auch eine iOS-App.

Die Download-Charts im Mac App Store dominiert das neue OS X Yosemite — sowohl bei den kostenlosen Apps («OS X Yosemite») wie auch bei den kostenpflichtigen Apps («OS X Server»).

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollständiges Video: Jony Ive im Vanity Fair Interview

In der vergangenen Woche haben wir euch auf ein Interview von Apples Designchef Jony Ive im Rahmen des Vanity Fair New Establishment Summit aufmerksam gemacht. Ive sprach unter anderem über Produktdesign, Steve Jobs und die Entwicklung des iPhones.

ive_vanity_fair

Während letzte Woche nur ein kurzes Video mit Auszügen des Interviews bereit gestellt wurde, gibt es nun das vollständige Interview (via 9to5Mac). Solltet ihr gerade nichts besseres zu tun haben oder Interesse an der Materie haben, so nehmt euch 25 Minuten Zeit und schaut euch das vollständige Interview an. Ive spricht über Design-Diebstahl und bietet einen tieferen Einblick in die Entwicklung des Original-iPhone.

So geht er unter anderem darauf ein, warum sich Apple dazu entschieden hatte, ein großes Display zu verbauen, während die Konkurrenz zum damaligen Zeitpunkt auf immer kleinere Modelle setzte. Auch spricht er über sein erstes Erlebnis mit einem Apple Produkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Akkus sollen 20 Jahre halten

NTU

In 2 Minuten zu 70% wieder aufladbar

Herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus halten in der Regel etwa 500 Ladezyklen aus, bevor sich die Zellen langsam zersetzen und die Kapazität nachlässt. Wissenschaftler der Nanyang Technology University (NTU) in Singapur haben ein Verfahren entwickelt, das die Lebensdauer auf über 10.000 Zyklen erweitern soll. Bei normalem Gebrauch wäre damit eine Nutzung von über 20 Jahren möglich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unverhofft kommt oft – Borderlands: The Pre-Sequel jetzt auch für den Mac

borderlandsTPSiconNach der Hektik der letzten Tage können wir Shooter- & Rollenspielfans einen Titel für die nötige Entspannung während des restlichen Wochenende (und darüber hinaus) empfehlen. Nachdem 2K uns gegenüber vor kurzem noch einen zeitigen Mac Release von Boderlands: The Pre-Sequel für wenig wahrscheinlich eingestuft hatte, überraschte uns die zeitgleiche Veröffentlichung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose-Produkte verschwinden aus Stores

bose-speaker

In den vergangenen Wochen wurde immer wieder darüber spekuliert, dass alle Bose-Produkte aus den Stores von Apple verschwinden könnten. Der Grund dafür war die Klage, die Bose gegen Beats eingereicht hat, wo es um die Verletzung eines Patents in Bezug auf die Reduzierung von Umgebungsgeräuschen gegangen ist. Vor einer Woche haben sich aber die Unternehmen außergerichtlich geeinigt, weshalb man davon ausgegangen ist, dass die Produktpalette von Bose auch in den Stores bestehen bleiben.

Ganz scheint Apple Bose den Vorfall aber dennoch nicht verziehen zu haben, denn in der Nacht auf heute sind 17 Bose-Produkte (Kopfhörer und Lautsprecher), welche bis jetzt in den Stores von Apple erhältlich waren, verschwunden. Dies betrifft sowohl die Online als auch die Retail Stores. Die genauen Gründe dieses Vorgehens sind nicht bekannt, da über die außergerichtliche Einigung Stillschweigen vereinbart wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswertesten Apps in die Liste. Und weiter unten findet Ihr unsere Mac-App-Favoriten der zurückliegenden Woche. Viel Spaß beim Downloaden.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Die Notiz-App bringt viele praktische Features zum Schreiben und Teilen Eurer Texte:

Textkraft Pocket Textkraft Pocket
Keine Bewertungen
3,59 € (iPhone, 28 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Der Foto-Dienst hat jetzt endlich eine Universal-Version am Start, ist somit iPad-optimiert:

Flickr Flickr
(3171)
Gratis (uni, 65 MB)

Die Rätsel-App ist ein Mix aus Machinarium und Crazy Machines:

Machineers Machineers
Keine Bewertungen
4,49 € (iPad, 299 MB)

Die Rezepte-App empfiehlt gesunde und vegetarische Rezepte und sieht wunderbar aus:

TextExpander 3 bringt seit dem letzten Update ein eigenes iOS-8-Keyboard mit:

TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(22)
4,49 € (uni, 22 MB)

Galaxy on Fire Alliances wurde mit einem komplett neuen Spielmodus aktualisiert:

Galaxy on Fire™ - Alliances Galaxy on Fire™ - Alliances
(445)
Gratis (uni, 353 MB)

el. erlaubt Euch mit dem Regenschirm durch die Level zu fliegen und Objekten auszuweichen:

el. el.
(53)
Gratis (uni, 61 MB)

Das Spiel erzählt ein altes Märchen über den Frühling und den Winter:

Spirits of Spring Spirits of Spring
(7)
4,49 € (uni, 440 MB)

Mit dieser neuen Foto-App lassen sich sehr schöne Spiegel-Effekte erzeugen:

Reflect+ Reflect+
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 110 MB)

Die Notiz-App bietet Unterstützung für Shortcuts und Cloud-Speicherung:

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Diese Mac App ist Pflicht für OS X User – bitte updaten:

OS X Yosemite OS X Yosemite
(2873)
Gratis (4926 MB)

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Noch mehr Spielspaß für Mac- und Lego-Fans:

The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
29,49 € (7255 MB)

Die neue Version des Mac-Mail-Clients ist wirklich gelungen:

Airmail 2.0 Airmail 2.0
(19)
8,99 € (31 MB)

Der Shooter Borderlands: The Pre-Sequel erweitert die tolle Reihe um einen weiteren Teil:

Borderlands: The Pre-Sequel!
Keine Bewertungen
54,99 € (7721 MB)

Ihr dürft nun das Foto-Netzwerk Instagram auch auf Eurem Mac durchsuchen:

Passend zu dunklen Abenden – ein gruselig gestaltetes Adventure Game voller Rätsel:

Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € (655 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren: Wo bleibt eigentlich das Update fürs iPhone 6?

Seit mittlerweile einen Monat ist das iPhone 6 auf dem Markt, die appgefahren News-App wurde noch immer noch nicht an die neue Auflösung angepasst. Was ist da los?

appgefahren iPhone 6 FehlerIhr könnt uns glauben: Wenn es nach uns ginge, wäre die Sache schon längst erledigt. Schließlich können wir als iPhone 6 Nutzer und engagierte App-Tester immer nur selbst mit dem Kopf schütteln, wenn große und namhafte Apps noch nicht an den größeren Bildschirm angepasst worden sind. Und dann schaffen wir es als Apple-Blog nicht einmal selbst. Grund genug, euch ein bisschen über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren.

Nachdem der Entwickler unserer App einen seiner anderen Jobs erledigt hat, hat er Ende September die notwendigen Optimierungen vorgenommen, um die appgefahren News-App (App Store-Link) an die höhere Auflösung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus anzupassen. Eigentlich keine große Sache, sondern ein Werk von wenigen Tagen – dachten wird.

Der erste Eindruck der Beta-Versionen war zwar gut, optisch schien alles zu passen – allerdings lag der Teufel im Detail. Auf dem iPad, wo ja eigentlich nichts geändert wurde, kam es plötzlich beim Drehen und Wischen durch Nachrichten zu schwerwiegenden Grafik-Fehlern. Hier konnten wir eine kleine Status-Leiste, die das Laden von Inhalten anzeigt, schnell als Ursache identifizieren.

Nicht reproduzierbare Fehler sorgen für Verspätung

Als deutlich problematischer erwies sich ein anderes Problem: Die Buttons der Navigation verschwinden. Das große Problem: Der Fehler lässt sich nicht reproduzieren. Mal fehlen die Buttons über den News ein einziges Mal am Tag, mal funktioniert die App mehrere Tage fehlerhaft. Betroffen sind interessanterweise auch hier nicht nur das neue iPhone 6, sondern auch ältere Geräte.

Mittlerweile wissen wir, welche Elemente den Fehler verursachen. Unser Entwickler arbeitet mit Hochdruck daran, die Ursache für das Problem zu finden. Für uns ist allerdings klar: Solange der Bug vorhanden ist, können wir das Update nicht an euch weiterreichen – auch wenn das Problem teilweise nur alle paar Tage auftritt.

Daher unsere bitte an euch: Habt bitte noch ein wenig Geduld. Dafür gibt es unser Versprechen: Nach dem kleinen Wartungsupdate werden wir uns einige Monate Zeit nehmen und an größeren Veränderungen arbeiten, schließlich ist Stillstand Rückschritt. Mit unseren eher kleineren Mitteln dauert es manchmal einfach ein wenig länger…

Der Artikel appgefahren: Wo bleibt eigentlich das Update fürs iPhone 6? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hasselblad H5D-40 zum Schnäppchenpreis

HasselbladH5D-40

40-Megapixel-Mittelformatkamera für schlappe 10.234 Euro

Ein verlockendes Angebot für gutbetuchte Amateure und Mittelformat-Profis: Bis zum 31.12.2014 bietet Hasselblad das Gehäuse der H5D-40 mit True-Focus-Technologie, 40-Megapixel-CCD-Sensor und Phocus-Software zum Preis von 10.234 Euro an (inklusive Umsatzsteuer). Normalerweise kostet der Body 13.600 Euro brutto – man spart also rund 37 Prozent. Für Objektive und weiteres Zubehör wird allerdings gesondert zur Kasse gebeten. Details...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flickr: Offizielle App jetzt endlich auch fürs iPad

Gute Nachricht für Foto-Netzwerker: Die bekannte Foto-App Flickr ist ab sofort auch für das iPad verfügbar.

Bisher was die App iPhone-only, nach einer Aktualisierung ist sie nun universal. Das Layout für die iPad-Version sieht sehr gut aus und lässt sich einfach verwenden. Das Update auf Version 2.3 bringt aber noch weitere Verbesserungen. So wurden Optimierungen für iOS 8 vorgenommen. Die Entwickler haben auch die Suche verbessert.

Flickr iPad Screen

Wollt Ihr zusätzliche Informationen zu Euren Fotos sehen, die Beschreibung oder Titel, so ist dies nun ebenfalls möglich. Selbstverständlich können diese auch bearbeitet werden. Die App erlaubt es, Eure Bilder kostenlos online zu speichern. Dafür bekommt Ihr bei der Anmeldung satte 1000 GB zur Verfügung gestellt. Sogar eine eigene Kamera ist mit an Bord, über die Ihr nicht nur Fotos machen, sondern diese auch bearbeiten könnt.

Flickr Flickr
(3171)
Gratis (uni, 65 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite 2.0

Seit ein paar Tage ist das neue Betriebssystem (OS) von Apple draußen (namens Yosemite) und wie schon bei den letzten OS teilen sich die Meinungen dazu. Die einen finden es genial, anderen hingegen ist es bunt wie ein schlechter Kindergeburtstag.

Wenn ihr mich fragt, und das solltet ihr, ich bin begeistert. Schaue ich paar Jahre zurück so dauerte es sehr lange bis ich endlich endgültig auf das aktuelle Betriebssystem umgestiegen bin. Meistens kehrte ich dank Time Machine immer wieder auf den Vorgänger zurück. Warum? Es war mir einfach zu bunt, wie ein schlechter Kindergeburtstag. Nur diesmal habe ich es so eingerichtet, das es meinen Vorstellungen entspricht, darum auch der Titel Yosemite 2.0.

Und das ist mein Werdegang:

  • Dock. Ich mochte nie das 3D, deshalb war ich auch sehr begeistert als ich cDock entdeckte. Es machte mit paar Klicks ein 2D Dock und bietet ein paar Dock Themes an. Also probierte ich mein Glück auch auf Yosemite und stellte fest: läuft. Nutze nun ein schwarzes Dock Dark und vermied beim Umstieg die Option Colores Finder Sidebar anzuklicken. Wir merken, Bunt ist nicht so mein.

  • Wallpaper. Lange Zeit nutzte ich eines namens Horizon, dahinter verbirgt sich ein fast glatter Meeresspiegel. Finde ich jetzt nicht mehr so berauschend, daher umstieg auf Hawaiimuster. Ist nicht so blass wie Horizon und passt recht gut zum schwarzen Dock.

  • Ordner. Das war der größte Knackpunkt. Sie sind recht bunt und da ich das vermeiden will, musste der alte klassische Ordner her. Dazu nutze ich LiteIcon das natürlich auch unter Yosemite läuft. Alles Symbole (inkl. Ordner) sind im Netz zu finden. LiteIcon starten, altes Icon über aktuelles ziehen, Apply Changes und passt.

  • Papierkorb. Fand ich blass, aber mit LiteIcon habe ich nun den alten wieder.

Natürlich kann passieren das nach dem ersten OS Update alle Veränderungen weg sind, aber mit paar Klicks stelle ich mir mein Yosemite gerne wieder zusammen. ;-)

Yosemite 01 Yosemite 02 Yosemite 03
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Kommentar: Geschenk-Shitstorm – Frechheit mit Konsequenzen

„Du hast mir etwas geschenkt?! Schäm’ dich!“ Ja, das klingt schon ziemlich bescheuert. Denn wer beschwert sich schon darüber, etwas geschenkt zu bekommen? Ach, hoppla. Heute ist ja alles möglich. Der Wutbürger (in Ermangelung eines passenderen Wortes) ist ja längst auch im Netz angekommen, überflutet Twitter mit seinem fortlaufenden „Ich-bin-dagegen“-Manifest. Auch sonst hat er zu allem etwas zu sagen, besser: zu stänkern. Und dann verlangt er, dass man sich rechtfertigt, für all die schlimmen...

[UPDATE] Kommentar: Geschenk-Shitstorm – Frechheit mit Konsequenzen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Gigantomanisch”: Apples dritte iPhone 6-Werbung in Deutsch

Zum Auftakt in den Samstag Abend wollen wir euch noch die dritte Werbung der von den Moderatoren Joko und Klaas synchronisierten iPhone 6-Kampagne zeigen.

"Gigantomanisch" nennt sich der Spot und stellt erneut die Displaygröße der beiden Handys in den Vordergrund. Über den Humor, den die beiden Comedians nach Apples Regie hier an den Tag legen, lässt sich sicher streiten. Aber auffällig sind die Videos allemal. "Gigantomanisch" ist der mittlerweile dritte in Deutschland ausgestrahlte Spot zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus nach "Health" und "Kamera":

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It didn’t take too long, really

Die Schlagzahl der Apple Events nimmt gefühlt immer mehr zu. Kaum ist die eine Show vorbei, steht auch schon die nächste an – und ist ebenso schnell wieder vorüber. Mit zunehmender Konkurrenz und immer höheren Erwartungshaltungen der Verbraucher ist Apple in die undankbare Situation geraten, immer mehr neue Produkte in immer kürzeren Abständen entwickeln zu müssen . Dass das nicht ohne Auswirku...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top-Alben für 5 Euro, Lan kostenlos, Farin Urlaub, Die Drei ???, Bestseller, gratis MP3s

amazon_top_alben

Wie ihr es von uns gewohnt seid, blicken wir auch am heutigen Samstag auf die musikalischen Highlights zum Wochenende. Amazon hat seine Musik-Kategorie ein wenig „umgebaut“ und neue Angebote eingepflegt. So erhaltet ihr derzeit z.B. Top MP3-Alben für je 5 Euro. Auf gehts.

Solltet ihr hier noch nicht fündig geworden sein, so lohnt sich ein Blick in den iTunes Store. In diesem hält Apple Woche für Woche die sogenannte kostenlose iTunes Single der Woche bereit. Dieses Mal fiel die Wahl auf „Say Hello“ von Lan. Das zugehörige Album „Urop“ könnt ihr für 6,99 Euro bestellen.

Große Hits zum kleinen Preis von nur 0,69 Euro erhaltet ihr hier, und dort gibt es das Farin Urlaub Racing Team mit „Faszination Weltraum“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PLAYMOBIL Knights

Strahlende Rüstungen und klirrende Schwerter – die neuen PLAYMOBIL Knights sind da! Lade dir die kostenlose App auf dein mobiles Gerät und begleite die Ritter bei ihren Abenteuern!

  • Reite durch die königlichen Wälder auf der Suche nach Schätzen
  • Kämpfe mit grimmigen Trollen
  • Miss dich mit anderen Rittern auf dem Turnierplatz
  • Verbessere deine Ausrüstung mit Hilfe der gefundenen Goldmünzen
  • Kindersicheres Spielerlebnis: keine In-App-Käufe – keine Links ins Internet
Download @
App Store
Entwickler: PLAYMOBIL®
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt Bose-Produkte aus dem eigenen Sortiment

Bose Bluetooth Headset

Wie schon vor einigen Tagen vermutet, hat Apple nun die bisher verkauften Bose-Produkte aus den Läden genommen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10tons verschenkt Joining Hands & Joining Hands 2

Heute gibt es gleich zwei kostenlose Spiele des gleichen Entwicklers.

Joining Hands 210tons macht wirklich tolle Spiele. Neben Sparkle ist auch Joining Hands ein gutes Puzzle-Spiel, das heute sogar kostenlos zum Download angeboten wird. Sowohl Joining Hands (App Store-Link) als auch Joining Hands 2 (App Store-Link) kosten sonst 2,69 Euro und sind im Download rund 48 MB groß.

Die Neuauflage bietet neben einigen neuen Figuren mehr als 140 neue Level, die für einigen Spielspaß sorgen. Erlernt ist Joining Hands 2 trotzdem schnell: Es gilt, die kleinen Figuren so auf den Kacheln des Spielfelds unterzubringen, dass sie sich mit allen Händen anfassen können. Dabei ist weder die Zeit, noch die Anzahl der Züge begrenzt – man kann also in Ruhe nachdenken und ohne Probleme auch mal etwas rückgängig machen, falls es doch nicht passen sollte.

Trotzdem ist es das Ziel, Sterne zu ergattern. Wie man diese einsammelt, ist unterschiedlich. So gibt es Sterne, die man einsammeln kann, wenn man mit einer seiner Figuren auf dem gleichen Feld liegt. Bei anderen Sternen ist es notwendig, sie komplett einzukreisen.

Auch die kleinen Figuren von Joining Hands unterscheiden sich – und das nicht nur in der Anzahl der Arme. “Grandlin” kann seine Arme zum Beispiel nicht bewegen, bietet aber zusätzlich einen Bart, an dem man sich festhalten kann. “Geoblin” ist dagegen ein Freund von Steinen – er kann sich nur direkt auf oder in der Nähe von Steinen auf dem Spielfeld festhalten. Insgesamt gibt es acht verschiedene Figuren, die man nach und nach kennenlernt.

Version 2 ist noch einmal etwas hübscher gestaltet als der Vorgänger – mit beiden Spielen gibt es aber tolle Puzzle-Apps geboten. Der Trailer (YouTube-Link) zu Joining Hands 2 lässt erste Eindrücke ins Gameplay zu.

Joining Hands 2 im Video

Der Artikel 10tons verschenkt Joining Hands & Joining Hands 2 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bereits ab 519 Euro: Apple aktualisiert den Mac mini

Zwei Jahre lang fristete der Mac mini ein Schattendasein: Die großen Brüder wurden laufend mit neuester Hardware ausgestattet und der kleine Mac musste traurig dabei zusehen, wie MacBook Air, MacBook Pro und iMac leistungstechnisch immer weiter davonzogen. Nun ist es aber endlich so weit. Der kleinste Mac in der Produktlinie von Apple hat endlich sein lange verdientes Update erhalten und ist nun ebenfalls mit Prozessoren der Haswell-Serie ausgestattet. Ein neues Einsteigermodell ist bereits für...

Bereits ab 519 Euro: Apple aktualisiert den Mac mini
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Handoff und Yosemite unter iOS 8 erklärt

In diesem i-mal-1 widmen wir uns auf vielfachen Wunsch noch mal Handoff, Yosemite und iOS 8 bzw. dem Zusammenspiel.

Was ist Handoff überhaupt?

Ihr beginnt eine Aktion auf Gerät 1 und könnt diese Aktion dank Handoff auf Gerät 2 fortführen, also übergeben. Gerät 1 ist zum Beispiel ein iPhone, Gerät 2 Euer Mac.

Welche Geräte werden vorausgesetzt?

Ohne Mac oder MacBook ab 2012 geht es nicht. Auch den Mac Pro (2013) könnt Ihr einspannen. Außerdem braucht Ihr ein iPhone oder iPad mit Apples aktuellstem iOS. Außerdem wird ein aktiviertes Bluetooth vorausgesetzt. Außerdem sollten alle Geräte iCloud aktiviert haben – es muss dabei jeweils der gleiche iCloud-Account sein.

Handoff erlauben

Wie aktiviere ich Handoff?

Auf dem iPhone oder iPad unter Einstellungen > Allgemein -> Handoff & App-Vorschläge. Auf dem Mac unter Systemeinstellungen -> Allgemein -> “Handoff zwischen diesem Mac und ihren iCloud-Geräten erlauben” aktivieren.

Wo wird Handoff angezeigt?

Die korrekte Aktivierung von Handoff wird im Dock auf dem Mac unten links angezeigt. Umgekehrt: Seid Ihr auf dem Mac aktiv, wird Euch auf iPhone oder iPad im Sperrbildschirm ein Icon angezeigt. Dieses wird durchs Schieben aktiviert. Schon lässt sich die Aufgabe auf dem neuen Gerät fortführen.

Wie gefällt Euch Handoff? Nutzt Ihr es bereits häufig?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exklusiv für iTopnews-Leser: Gute Rabatte bei tizi Zubehör

Ab sofort könnt Ihr bei einer exklusiven Aktion für iTopnews-Leser beim Kauf von verschiedenen tizi-Produkten sparen.

Dank der DVB-T und TVB-C Empfänger ist es möglich, auf Eurem Mac immer und überall fernzusehen. Mitgeliefert werden der Empfänger und eine Antenne, beziehungsweise ein dazugehöriges Kabel. Einfach alles anschließen und fertig.

tizi dvb-t mac bild

Mit dem Video Recycler könnt Ihr ganz einfach analoge Videos digitalisieren und nachbearbeiten. Ihr steckt einfach alle Kabel richtig ein, startet die App und legt los. Mit der Nachbearbeitung müsst Ihr übrigens nicht warten, bis die Digitalisierung abgeschlossen ist, sondern könnt schon währenddessen loslegen. Lasst Euch dabei aber nicht von den Amazon-Bewertungen irreführen – die dort erwähnten Probleme traten alle nur kurz nach dem Launch auf und wurden längst behoben.

Tizi Video recycler Bild

Jedes dieser drei Produkte könnt Ihr für einen kurzen Aktionszeitraum für je 10 Euro günstiger erwerben – dank eines exklusiven iTopnews Promocodes.

tizi für Mac (DVB-T) UVP 49,99 -> 39,99 EUR
tizi für Mac (DVB-C) UVP 59,99 -> 49,99 EUR
tizi Video Recycler UVP 49,99 -> 39,99 EUR

So einfach geht’s:

Legt den/die gewünschten Artikel in den Warenkorb, geht zur Kasse, gebt dort den Gutscheincode “ITOP10TI” ein und fertig.

Einfach beim Bezahlen bei Amazon eingeben, fertig!

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Plugin zum Import von Aperture-Mediatheken

Es gab mal eine Zeit, da war Apple die bevorzugte Marke wenn es um professionelle Video-, Musik- und Fotobearbeitung ging. Dies galt sowohl für die Hardware, als auch für die Software. Während heute die Hardware immer noch gerne von Professionals aus diesen Bereichen genutzt wird, hat der Softwarebereich inzwischen arg gelitten. Da passte es ins Bild, dass Apple inzwischen angekündigt hat, mit der Verfügbarkeit der neuen Fotos-App unter OS X Yosemite Anfang kommenden Jahres, seine beiden aktuellen Fotobearbeitungstools iPhoto und Aperture einzustellen. Vor allem das Ende von letzterem kam dann allerdings noch ein wenig überraschend, war es doch einige Zeit lang eine Streitfrage, ob man bei der professionellen Fotobearbeitung eher auf Aperture oder auf Adobes Lightroom setzt. Mit dem Wegfall von Apples Lösung ist diese Frage nun vorerst geklärt und Adobe freut sich über den wohl wachsenden Kundenkreis in diesem Segment. Nicht zuletzt deswegen hat man nun den Aperture Importer veröffentlicht, ein Plugin, welches die komfortabke Migration einer Aperture-Mediathek in Adobe Lightroom ermöglicht. Wer also den Umstieg wagen möchte, oder hierzu gezwungen wird, sollte sich diese einfache Form der Umstellung nicht entgehen lassen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuickDial++ 3D [ Kurzwahl Manager (quick dial) für Kontakt Favoriten mit Email und SMS Schnellwahl ]

Möchten Sie anstatt lange durch die Favoritenliste zu suchen Ihre Freunde lieber schnell und einfach kontaktieren? Dann brauchen Sie diese einzigartige App!

SCHNELL UND EINFACH!
1x antippen = Anruf
2x antippen = SMS
3x antippen = EMail

BIS ZU 50 POSITIONEN
Legen Sie Ihre Freunde auf beliebige Positionen (dazu brauchen Sie nur eine leere Position antippen) auf einem einzigartigen 3D Karussell!
Ist ein Foto hinterlegt, wird das Foto angezeigt, ansonsten der Name.

OPTIMAL AUCH FÜR ÄLTERE LEUTE UND KINDER
Die Kontaktfotos sind schnell ersichtlich und “leicht zu treffen”!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 4(S) Mikroskop

iGadget-Tipp: iPhone 4(S) Mikroskop ab 2.60 € inkl. Versand (aus China)

Wird einfach auf das iPhone 4(S) geschoben.

Mit integrierter Beleuchtung.

Hammer-Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Yosemite: Alias und Speicherort des iCloud Drive

Ein Alias für das iCloud Drive

Apple versucht wohl den Cloud-Ordner vor »direktem Zugriff« etwas zu verstecken und legt das iCloud Drive deswegen in die Seitenleiste der Mac OS X-Fenster zu den Favoriten. Von dort aus lässt sich das iCloud Drive ähnlich verwenden wie eine Dropbox oder ein Google Drive. Generell lassen sich alle möglichen Dateitypen in dem iCloud-Drive ablegen, solange sie nicht größer als 15 GB sind. Zugriff auf die darin abgelegten Daten hat man ebenfalls über iCloud.com.

Den eigentlichen Ablageordner des iCloud Drive findet man unter Benutzer/eigener Benutzername/Library/Mobile Documents/iCloud Drive. Von diesem Ordner lässt sich dann auch ein Alias auf den Schreibtisch legen, über welches man Daten etwas direkter in den Cloudspeicher befördern kann. Apple trickst aber mit der Sichtbarkeit der Ordnerinhalte von »Mobile Documents«, so dass man über den oben beschriebenen Pfad nicht direkt den Ordner »iCloud Drive« zu Gesicht bekommt. Zumindest nicht mit den Standardeinstellungen von Yosemite. Für ein passendes Alias muss man also etwas tricksen:

1) Mit gedrückter alt-Taste im Finder-Menü auf »Gehe zu« klicken
2) »Library« auswählen
3) Ein Alias des Ordners »Mobile Documents« auf den Schreibtisch legen
4) Doppelklick auf das eben erstellte »Mobile Documents«-Alias
5) Nun sieht man alle Ordner und Daten, die im iCloud Drive abgelegt sind
6) Hier taucht jetzt auch der Ordner »iCloud Drive« auf, von dem man ebenfalls ein Alias auf dem Schreibtisch ablegen kann

Das entspricht anscheinend nicht der Arbeitsweise, die sich Apple mit dem iCloud Drive vorstellt, ist aber ein zusätzlicher Weg Daten schnell in die iCloud zu befördern. So richtiges »Dropbox-Feeling« mag bei mir aber trotzdem nicht aufkommen. Wer übrigens auf einem iPhone oder iPad ebenfalls einen Finder-ähnlichen Zugriff bevorzugt, sollte im App Store nach dem kostenlosen »Cloud Drive Explorer« Ausschau halten. Mit der Universal-App hat man auch mobil eine gute Übersicht über »alle« darin abgelegten Daten.

Ein bisschen unklar ist mir noch, was Benutzer mit aufgemotztem iCloud-Speicherplatz machen, sollte die interne Festplatte nicht genug Platz für die Cloud-Daten bieten. Immerhin bietet Apple bis zu 1 TB Speicher an, der dann mit 19,99 Euro im Monat zu Buche schlägt. 500 GB gibt es für 9,99 Euro/Monat, 200 GB für 3,99 Euro/Monat und für 99 Cent im Monat bekommt man immerhin noch 20 GB angeboten. Wie man den Speicherort des iCloud Drive umbiegt – beispielsweise auf eine externe Festplatte – scheint vorerst wohl noch Apples Geheimnis zu bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews App mit Update und neuem Kommentarsystem

Eine erfreuliche Nachricht in eigener Sache: Vor wenigen Augenblicken hat Apple das neueste Update unserer App genehmigt. 

Wir rollen das Update in den nächsten Minuten für Euch aus. Im Laufe des Abends oder frühen Samstagmorgens sollte die Aktualisierung auf all Euren Geräten verfügbar sein. Und das solltet Ihr über die Neuerungen und Bugfixes in der frischen Version wissen:

Komplett neues Kommentarsystem!

Wir bringen Disqus an den Start – die derzeit beste Kommentar-Software.

So profitiert Ihr:

+ Mail, wenn ein User oder iTopnews auf Euren Kommentar antwortet
+ eigene Kommentare bearbeiten
+ alle Eure Kommentare in Eurem Profil abrufbar
+ einfache Anmeldung via Disqus, Facebook, Twitter oder Google
+ Kommentare filtern (beste, letzte, meiste)

Auch neu:

Teilen via WhatsApp (wenn WhatsApp auf Eurem iPhone ist)

Durchatmen:

Bug mit doppelten News-Einträgen auf dem iPad behoben, ausgegraben in Code-Zeile 7543 und entsorgt! Danke für Eure Hinweise und für die Geduld, aber der Fehler war wirklich nicht einfach zu lokalisieren.

Und weiter geht’s: 

Das nächste Update ist schon fertig. Es erscheint in Kürze, wir befinden uns gerade auf der Zielgeraden, um es bei Apple einzureichen. Die nächste Version bringt weitere Anpassungen fürs iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Außerdem gibt es weitere Verbesserungen, über die wir Euch zeitnah informieren werden.

Anregungen? 

info@iTopnews.de – wir freuen uns über jede Mail.

PS: Wir betteln im Gegensatz zu anderen Apps nicht mit immer wiederkehrenden Pop-up-Fenstern um Bewertungen. Wenn Euch iTopnews gefällt, freuen wir uns aber über jede Bewertung. Dankeschön.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Say Hello» von Lan

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Say Hello» von «Lan» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das Album Urop kann für CHF 11.00 gekauft werden.

In dieser Woche befindet sich der Song All About That Bass (CHF 2.20) von Meghan Trainor an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album ist im Moment .5: the Gray Chapter (Special Edition) (CHF 19.00) von Slipknot.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo ist die Seitenleiste in iTunes 12?

In Apples Support-Forum bricht im Zuge der Freigabe von iTunes 12 für OS X und Windows eine Diskussion vom Zaun, die sich um die augenscheinlich weggefallene Seitenleiste in Apples Programm dreht.

1413631227 Wo ist die Seitenleiste in iTunes 12?

Von einigen wurde die Sidebar gehasst, bei anderen war sie willkommen. So unterschiedlich sind auch die Reaktionen auf die Änderung in iTunes 12. Ursache für die aktuelle Diskussion ist die Habituation, sprich die Gewöhnung an die Bedienoberfläche. Wenn nach jahrelangem Umgang mit der Seitenleiste nun selbige gestrichen wird, sorgt das zunächst für Verwirrung und ein Gefühl der Unvollständigkeit.

Doch für Liebhaber der Randspalte: Apple hat sie uns nicht ganz genommen. In dem Reiter Musik, Filme oder TV Shows findet ihr mittig platziert ein Untermenü. Hier gilt es lediglich die “Wiedergabelisten” anzuwählen und ihr habt die Sidebar wieder. Eine Möglichkeit, sie im gesamten iTunes zu aktivieren, gibt es nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Augen auf Beats? Apple wirft Bose-Produkte aus den hauseigenen Stores

500Bose hatte lange Jahre seinen Platz im Produktangebot des Apple Onlinestore sowie in den weltweit mittlerweile mehreren Hundert Apple-Ladengeschäften. Damit ist nun Schluss. Im Apple Onlinestore finden sich keine Bose-Produkte mehr und auch die Ladengeschäfte räumen dem Vernehmen nach die Audioprodukte des durchaus namhaften Herstellers aus den Regalen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Music Downloader – Mp3 Download für SoundCloud®

Free Music Downloader ist ein Muss Musik-Player und Download-Tool für iPhone / iPad. Laden Sie Ihre Lieblingsmusik Soundcloud! Kein Download Limit!

Durchsuchen und Lieder in Ihr Gerät schneller mit dieser benutzerfreundlichen Anwendung konzipiert. Sie können erstellen oder bearbeiten Sie Ihre eigene Playlist leichter mit diesem ultimativen MP3-Player.

Spielen Sie es jederzeit, überall und Offline!

Merkmale

- Download-Manager
* Mehr als 20 Millionen Songs aus allen Genres
* Download von Songs während rechts hören sie aus dem Player!
* Schneller Download
* Mehrere Herunterladen auf einmal
* Pause, Fortsetzen oder Abbrechen Download
* Live-Download-Fortschrittsbalken
* Downloads Abzeichen

- Haut
* Volle iPhone 5, 5c und 5s-Unterstützung!
? * Skins Support + Neue iOS 7 Stil Haut!

- Browser
* Einzelhahn Download
* Hören Sie Songs vor dem Download
* Laden Sie alle Musikdateien von der Seite auf einmal
* Tap & Hold-Video zum Download

- Andere
* Durchsuchen und spielen Sie Ihre Musik nach Alben, Interpreten, Genres, Lieder und Wiedergabelisten
* Im MP3-Format Schneider Einbau
* Sleep-Timer
* Erstellen und Bearbeiten von Play
* Lockscreen Spiel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite (OS X 10.10) – Mitteilungszentrale & Widgets, bei der Wetter-Übersetzung hapert es noch ;)

Manchmal muss man auch lästern dürfen :) Liebes Übersetzungs-Team bei Apple, Inc. Das englische Wort “clear” sollte man in diesem Kontext nicht mit “Löschen” übersetzen. Aber wenigstens durfte ich mal lächeln:

Bildschirmfoto 2014-10-18 um 13.15.54

Samstag, 18. Oktober

Teilweise bewölkt. Die Höchsttemperatur wird bei 24° liegen. Heute Nacht Löschen [sic] bei einer Tiefsttemperatur von 11°.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beertap App: Dem Biertagebuch fehlt ein wichtiges Feature

iconWeintrinker können sich im App Store auf den Vivino Wine Scanner verlassen – für Freunde gesund gebrauter Weizen bietet sich jetzt die 1,79 Euro teure Applikation Beertap (AppStore-Link) an. Wir haben den Download, mit dessen Hilfe sich die am Wochenende durchprobierten Biere katalogisieren, sammeln und mit den passenden Schnappschüssen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Playmobil Knights – dauerhaft kostenloses Ritterspiel für Kinder

Playmobil Knights IconDas kostenlose Spiel PLAYMOBIL Knights spricht Kinder an, die gerne mal Ritter spielen möchten. Sie reiten durch den königlichen Wald und suchen Schätze, die sich in leicht zu findenden Schatztruhen befinden. Doch da gibt es auch Trolle, gegen die man kämpfen muss. Das geht aber ganz leicht, weil in den überall zu findenden Farn-Pflanzen immer mal wieder Lebensenergie-Fläschchen versteckt sind. Diese Farne sollte man also immer mit dem Schwert abschlagen, um zu sehen, ob da so ein Fläschchen ist.

Die Trolle werden langsam stärker und so muss man auch den Ritter aufrüsten. Das geschieht mit den Münzen aus den Schätzen (die auch ausreichend sind). Der vierte Level ist das erste Ritterturnier. Auf einer Wiese treffen Ritter aufeinander und hier kommt es auf schnelle Reaktion und das richtige Zielen an.

Insgesamt gibt es zwölf Level, das könnten gerne noch ein paar mehr sein. Das Spiel kommt ohne Werbung und In-App-Käufe aus und eignet sich so auch für das unbeaufsichtigte Spielen.

PLAYMOBIL Knights läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und braucht 49,4 MB Speicherplatz. PLAYMOBIL Knights wird kostenlos angeboten.

In den Wäldern des Königs findet man Schatztruhen mit Gold oder Schlüsseln für die Tore. Rechts sieht man den Ritter und die Aufrüstungsmöglichkeiten.

In den Wäldern des Königs findet man Schatztruhen mit Gold oder Schlüsseln für die Tore. Rechts sieht man den Ritter und die Aufrüstungsmöglichkeiten.

Stärkere Angriffe und Attacken im Turniermodus erreicht man, wenn man mit dem Finger vom Ritter weg nach hinten zieht.

Stärkere Angriffe und Attacken im Turniermodus erreicht man, wenn man mit dem Finger vom Ritter weg nach hinten zieht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Anwendung von “Photos” wohl ab Montag auf iCloud.com verfügbar

Photos fotos

Wir berichteten bereits am Donnerstag Abend davon: Am Montag wird Apple iOS 8.1 gegen 19:00 zum Download bereitstellen. Passend dazu wird wohl dann auch die Web-Anwendung von “Photos” auf iCloud.com verfügbar sein.

Grund für diese Meldung ist ein noch nicht einwandfrei funktionierender Link. Dieser führt zwar auf die Main-Domain beta.icloud.com, verfügt allerdings noch über keine Funktionen, das heißt die iCloud-Fotomediathek lässt sich darüber noch nicht abrufen. Doch schon an diesem Montag könnte sich das ändern, denn dann wird Cupertino iOS 8.1 veröffentlichen.

Für das Update, habe man sich an vielen Kundenwünschen orientiert, so CEO Cook auf der Keynote. So erhält unter anderem der Ordner mit allen Fotos ein Comeback. Ordner wie “Zuletzt hinzugefügt” fallen somit weg. Des weiteren wird die iCloud-Fotomediathek eingeführt. Damit werden Änderungen an einem Foto von einem Gerät aus, auch auf allen anderen Devices sichtbar. Ein Beispiel: Der Nutzer favorisiert einen Schnappschuss auf dem iPhone und anschließend erscheint dieser dann im Ordner Favoriten auf dem iPad. Darüber hinaus wird in iOS 8.1 Apple Pay in Passbook integriert und viele Bugs aus früheren Versionen entfernen.

Anfang 2015 wird Apple auch eine Lösung für OS X launchen. “Photos” wird dann iPhoto als auch Aperture ersetzen. Bereits vorab gaben Craig Federighi und Co. einige kurze Vorschauen, zum Beispiel hier oder hier.

[via]

The post Online-Anwendung von “Photos” wohl ab Montag auf iCloud.com verfügbar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SteelSeries Stratus: iOS-Gamingcontroller ab 14 Uhr im Blitzangebot

Ihr seid auf der Suche nach einem guten und günstigen Gamingcontroller für iPhone und iPad? Dann schaut bei Amazon vorbei.

SteelSeries Stratus weissDen SteelSeries Stratus (Amazon-Link) hatten wir euch vor einiger Zeit schon ausführlich vorgestellt und als gut eingestuft. Jetzt kann der kleine iOS-Gamingcontroller für iPhone und iPad um 14 Uhr im Amazon-Blitzangebot günstiger erworben werden.

Anders als die Konkurrenten von MOGA und Logitech kann man den SteelSeries Stratus per Bluetooth nicht nur mit dem iPhone, sondern auch mit dem iPad koppeln. Erforderlich ist mindestens ein iPhone 5, iPad 4, iPad mini oder iPod touch der fünften Generation. Absolut erwähnenswert ist auch die Größe des Controllers: Er ist nur rund elf Zentimeter breit und passt damit in die Hosentasche, aber eher weniger in sehr große Hände.

Dennoch liegt der Controller recht gut in der Hand und macht einen stabilen Eindruck. Durch die geringe Größe ist er sehr mobil, der Hersteller liefert sogar eine Schutzabdeckung und einen kleinen Beutel mit. An einen PlayStation- oder einen Xbox-Controller kommt der SteelSeries Stratus noch nicht heran, insbesondere die Analog-Sticks vermitteln aber ein sehr gutes Gefühl. Gewöhnungsbedürftig sind dagegen die vier Schultertasten, die jeweils paarweise eine andere Form haben. Trotzdem hat der Stratus im Vergleich zur Konkurrenz auch hier die Nase vorn.

Mittlerweile unterstützen immer mehr Spiele aus dem App Store die von Apple lizenzierten Gamecontroller. Leider vermissen wir immer noch so etwas wie eine Kategorie im App Store, in dem passende Spiele aufgelistet werden – hier ist Apple gefragt.

Das Angebot startet um Punkt 14 Uhr. Wie immer gilt: Das Produkt kann nur solange dem Warenkorb hinzugefügt werden, wie es vorrätig oder die Zeit abgelaufen ist. Der Preisvergleich liegt bei 69 Euro.

Mad Catz C.T.R.L.i als Alternative

Aus dem Hause Mad Catz wird in den nächsten Wochen ebenfalls ein iOS-Gamingcontroller erscheinen, der den Markt etwas voranbringen möchte. Mit 49,99 Euro UVP ist die Ansage an die Konkurrenz klar formuliert, die etwas größere Variante kostet 59,99 Euro. Zudem gibt es eine App für iPhone und iPad, in der man den Zustand der Batterien sieht, auch kann man mit nur einem Klick die Software aktualisieren. Ebenfalls verfügbar: Eine Liste aller unterstützen Spiele. Den Mad Catz C.T.R.L.i werden wir in den nächsten Wochen noch genauer unter die Lupe nehmen.

Der Artikel SteelSeries Stratus: iOS-Gamingcontroller ab 14 Uhr im Blitzangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.10.14

Produktivität

Dienstprogramme

PhotoWidget and Viewer PhotoWidget and Viewer
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Graphic Novel Graphic Novel
Preis: Kostenlos
Timer Cam HD Timer Cam HD
Preis: Kostenlos
Instaflash Instaflash
Preis: Kostenlos
Super-Mo - Slo-Mo Camera Super-Mo - Slo-Mo Camera
Preis: 0,89 €
Title My Video Title My Video
Preis: Kostenlos

Bildung

Tap Square Tap Square
Preis: 0,89 €

Bücher

The Little Witch at School The Little Witch at School
Preis: Kostenlos

Medizin

Wirklich alle Airlines und Veranstalter im Vergleich!

Unterhaltung

{SoundBoard} {SoundBoard}
Preis: 0,89 €

Musik

Loops - Relaxing Sounds Loops - Relaxing Sounds
Preis: Kostenlos

Spiele

Gangster Granny 2: Madness
Preis: Kostenlos
Radish Rider Radish Rider
Preis: Kostenlos
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
Preis: Kostenlos
Astro Bang Astro Bang
Preis: Kostenlos
Tone Sphere Tone Sphere
Preis: Kostenlos
Alien March HD Alien March HD
Preis: Kostenlos
Findit - 200 Pictures Findit - 200 Pictures
Preis: Kostenlos
Mog Gen Booom Mog Gen Booom
Preis: Kostenlos
Thumbat HD Thumbat HD
Preis: Kostenlos
Rune Gems Rune Gems
Preis: Kostenlos
Joining Hands Joining Hands
Preis: Kostenlos
AR Dead Raid AR Dead Raid
Preis: Kostenlos
Pew Pew Land II - Pro Pew Pew Land II - Pro
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusammenfassung: Die iPad-Keynote in 80 Sekunden

iPAd event

Wer die Keynote am Donnerstag versäumt hat, aber nicht die Zeit findet, die komplette Version anzusehen, hat jetzt die Möglichkeit das Ganze quasi im Zeitraffer zu genießen. Die Kollegen von Mashable haben nämlich die wichtigsten Momente der Keynote zusammengefasst und in 80 Sekunden verpackt. So bekommt man in sehr kurzer Zeit einen guten Überblick über die vorgestellten Produkte und Neuheiten.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It’s Road Trip: Apple verheimlicht Autokorrektur-Missgeschick

Dass die Autokorrektur nicht immer ganz das macht, was der Nutzer will, ist kein Geheimnis. Wenn das aber ausgerechnet auf einer Apple-Keynote passiert, dann sorgt das für großes Gelächter. Apple hat das kleine Missgeschick, das bei der Präsentation der Replay-Applikation live für Kopfschütteln sorgte, inzwischen aus den Keynote-Mittschnitten entfernt.

Am Netz geht der Fauxpas jedoch nicht vorbei. Auf Youtube tummeln sich inzwischen etliche Videos über die wenigen Sekunden, die zeigen, wie aus “Utah road trip” kurzerhand “It’s road trip.” wurde und bei Jeff Boudier sowie François Lagunas die Frustration ausbrach.

[Direktlink]

In den Keynote-Mitschnitten sind die Momente von Apple geschickt entfernt wurden. Hier der Vergleich:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Mac mini: RAM fest verlötet, lässt sich nicht tauschen

Neben dem Retina iMac hat Apple auch einen aktualisierten Mac mini vor wenigen Tagen vorgestellt. Genau wie der iMac lässt sich auch der kleine Mac mini längst über den Apple Online Store bestellen. Nachdem Apple den Mac mini einige Jahre vernachlässigt hatte, war es höchste Zeit, dass dieser ein Update erhält.

mac_mini_612px

Gesagt getan. Im Apple Online Store stellt Apple drei Standard-Modellde des Mac mini 2014 bereit. Das kleineste Modell verfügt über einen 1,4GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor, 4GB Arbeitsspeicher, 500GB Festplatte, Intel HD Graphics 5000 und kostet 519 Euro. Für den Mac mini mit 2,6GHu Dual-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Festplatte und Intel Iris Graphics verlangt Apple 719 Euro. Der Mac mini mit 2,8GHz DUal-Core Intel Core i5, 8GB Arbeitsspeicher, 1TB Fusion Drive und Intel Iris Graphics schlägt mit 1019 Euro zu buche.

Bei allen Modellen ist zudem unter anderem 802.11ac WiFI, Thunderbolt 2 und USB 3.0 an Bord. Anwender haben die Möglichkeit, sich bei den Modellen für leistungsstärkere Prozessoren, mehr Arbeitsspeicher und andere Speicheroptionen optional zu entscheiden.

Wenn es um den Arbeitsspeicher geht, solltet ihr euch vor der Bestellung im Klaren sein, wieviel ihr benötigt. Der Arbeitsspeicher des neuen Mac mini ist fest mit dem Motherboard verlötet und lässt sich nicht vom Anwender tauschen. Bei Apple habt ihr die Mögilchkeit, den Mac mini mit maximal 16GB aufzurüsten. Vom Mac mini mit 8GB Arbeitsspeicher zahlt ihr 200 Euro Aufpreis für insgesamt 16GB Ram.

Hier findet ihr den Mac mini im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto- und Video-Effekt-App für das iPad kurzzeitig kostenlos – mit Live-Vorschau

Vivid Effection IconDie gerade von 1,79 Euro auf kostenlos reduzierte iPad-App Vivid Effection – The creative Cam for Photo and Video bietet Dir die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Filtern und Effekten für Deine Video- und Fotoaufnahmen auszuwählen. Nach dem WYSIWYG (what you see is what you get) Prinzip kannst Du schon vor der Aufnahme sehen, wie Dein Bild mit dem jeweiligen Effekt aussehen wird.

Zwanzig verschiedene Effekte sind in der App enthalten, da sind alle üblichen Effekte wie Sepia, Cartoon, Zeichnung, Glas-Relief, Neon dabei. Die Besonderheit ist allerdings, dass Du jeden Effekt sehr stark verändern kannst. Dazu ist auf der linken Seite ein Zieher, über den Du die Einstellmöglichkeiten für den jeweiligen Effekt öffnest. Und damit hat die App eigentlich tausende Effekte, denn Du bestimmst, wie der Effekt aussehen soll. Das ist für kreative Nutzer besser, als eine größere Auswahl an vordefinierten Effekten, die man aber nicht seinen Vorstellungen anpassen kann.

Wenn Du mit der App einen Clip aufzeichnest, kannst Du während der Aufnahme den Effekt anpassen oder einen anderen Effekt wählen. Das braucht sicher etwas Vorüberlegung, aber dann ist es eine sehr gute Funktion.

Die fertigen Fotos und Videos kannst Du im Bildarchiv speichern oder auch direkt auf Facebook, twitter, Instagram oder Weibo hochladen.

Einziges Manko der App ist, dass diese ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung steht.

Die App eignet sich besonders für kreative Menschen, die Lust auf Verfremdung von Bildern und Videos haben und dabei möglichst indivuelle Ergebnisse erreichen möchten.

Vivid Effection – The creative Cam for Photo and Video läuft auf iPad (ab 2. Generation) mit iOS 6.0 oder neuer. Die App belegt 44,9 MB und ist in englischer Sprache. DEr Normalpreis liegt bei 1,79 Euro. Nach der kostenlos-Aktion kann man auch zunächst die Probierversion Vivid Effection Free ausprobieren.

Mit Vivid Effection stehen Dir durch die Bearbeitungsmöglichkeit der Effekte unzählige Variationen zur Verfügung.

Mit Vivid Effection stehen Dir durch die Bearbeitungsmöglichkeit der Effekte unzählige Variationen zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Scanner (HD)- Scan Images to Encrypted Multi-Page PDFs

Pocket Scanner verwandelt Ihr iPhone in einen multifunktionalen Scanner. Schießen Sie ein Foto und scannen Sie es auf ihr iPhone/iPad.

Pocket Scanner ermöglicht Ihnen schnelles scannen von Dokumenten, Rezepten, Whiteboards, Büchern, Visitenkarten, Notizen, Postern, Schecks und sogar Dokumente mit mehreren Seiten.

** Hochauflösender Scanner für Ihre Dokumente Mit seinen führenden Schärfealgorithmen optimiert Pocket Scanner die Auflösung Ihres eingescannten Materials, erkennt Kanten automatisch, bietet verbesserte Bildbearbeitung und entfernt Schatten von Ihren Dokumenten.

** Scannen Sie alles, verpassen Sie nichts Innerhalb kürzester Zeit können Sie Visitenkarten, Whiteboards, Zeitungsartikel, Dokumente mit mehreren Seiten und einfach alles was Sie möchten scannen, speichern oder mit anderen teilen.

** Pocket Scanner sorgt für die perfekte Organisation ihrer Dateien Mit seiner präzisen, einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche ermöglicht Ihnen Pocket Scanner flexible Projekte zu erstellen und eingescannte Bilder, sowie Dokumente in verschiedenen Ordnern zu organisieren.

** Exportieren Sie Standard PDF Dokumente Alle eingescannten Dateien können als mehrseitige PDF Dokumente geteilt und exportiert werden.

** Passwortschutz für gescannte Dateien Pocket Scanner ermöglicht Ihnen all Ihre PDF Dateien mit einem Passwort zu schützen.

** Teilen Sie eingescannte Daten per E-Mail oder online Dateinspeicher Bequeme Datenübertragung ihrer eingescannten Dateien durch E-Mail, WiFi, USB Verbindung und verschiedenen Cloud Datenspeichern inklusive Dropbox, Box.net, Google Docs, SugarSync, FTP und WebDAV.

Pocket Scanner Features: -Übersichtliche Benutzeroberfläche -Automatische Kantenerkennung -Unbegrenzte Anzahl an Projekten für verschiedene Materialien und Themen -Starkes Dateimanagement System -Verbesserte Bildbearbeitung: direkte Helligkeit, Drehen und Farbanpassung -Verschicken Sie Daten als PDF oder JPEG und speichern Sie sie in der Fotobibliothek -AirPrint

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 und iPad mini 3 sind ab sofort bestellbar

Die beiden neuen Apple-Tablets iPad Air 2 und iPad mini 3 könnt ihr ab sofort im Apple Online Store bestellen. Die Lieferung der Geräte erfolgt ab der nächsten Woche.

Nachdem Apple das iPad Air 2 und iPad mini 3 vorgestellt hat, sind die beiden Tablet-Computer nun offiziell im Online-Store bestellbar. Im Store gibt Apple hierbei eine Lieferzeit von zwei bis vier Werktagen an, ehe die Zustellung erfolgt. Diese Angabe gilt für sämtliche Ausführungen der iPads in der WLAN- und LTE-Variante. Während das iPad Air 2 in der günstigsten Option mindestens 489 Euro kostet, verlangt Apple für das iPad mini 3 in der kleinsten Ausführung 389 Euro.

iPad-LineupiPad mini 1G stellt das günstigste Apple-Tablet dar

Das Line-up der iPads wurde von Apple nach der Präsentation vom iPad Air 2 und iPad mini 3 wie erwartet angepasst. Den günstigsten Einstieg in die Welt der Apple-Tablets stellt das iPad mini der ersten Generation dar, das noch immer zum Kauf bereitsteht und 239 Euro kostet. Die aktuellsten technischen Komponenten bekommt ihr hingegen ausschließlich beim iPad Air 2, wobei vor allem der neue A8X mit der 64-Bit-Architektur und der M8 Motion Prozessor zu erwähnen ist.+

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo bleibt das Thunderbolt Display, Apple TV & Co.?

Wo_bleibt_Thunderbolt_AppleTV_SplitScreen

Vielen waren von der Herbst-Keynote begeistert. Vielen haben die neuen Produkte sehr gefallen. Doch einige haben am Schluss auch auf ein “one more thing” gewartet.

Thunderbolt DisplayReden wir zuerst über das lang erwartete Thunderbolt Display.

Dies wurde am 20. Juli 2011 vorgestellt – nach knapp einem Jahr wurde im Juli 2012 die Revision B des Thunderbolt Display’s veröffentlicht. Seitdem wird sehnlichst ein Update des externen Display’s erwartet. Seit etwas mehr als zwei Jahren wünschen sich viele ein runderneuertes Thunderbolt Display.

Fangen wir klein an: Das Thunderbolt Display hat aktuell drei USB 2.0 Anschlüsse mit einer eigenen Stromversorgung. Hier warten viele sehnlichst auf den neuen USB 3.0 Standard. Außerdem an Bord befindet sich ein Thunderbolt Anschluss. Hier gibt es ebenfalls einen neuen Thunderbolt Standard.

Wünschenswert wäre ein neues Thunderbolt Display mit einem neuen Design – angelehnt an den “neuen” iMac mit den schmalen Rändern und die neuen Standard’s bei den Anschlüssen. Das heißt: USB 3.0 sowie Thunderbolt 2.0.
Eine gute Lösung wäre ebenfalls das Display in zwei Modellen auf den Markt zu bringen: ein Standard-Device und ein High-End-Device mit Retina Grafik – ebenfalls wie beim neuen iMac.

Kommen wir zum Apple TV.Apple TV 3

Im Jahr 2012 hat das Apple TV zuletzt ein “umfangreiches” Hardware-Update bekommen. Die mittlerweile in der 3. Version erschienene Set-Top-Box von Apple wurde am 7. März 2012 vorgestellt. Diese Version hob sich vom Vorgänger durch die 1080p (Full HD) Auflösung und der Erhöhung des RAM auf 512MB vom Vorgänger ab. Im März 2013 wurde dann das interne Design überarbeitet – Veränderungen am Chipsatz welcher Stromeinsparungen erzielt. Jedoch: Kein Upgrade für den Endbenutzer.

Viele warten seitdem auf ein größeres Upgrade – sowohl von der Hardware, als auch von der Software. Eine der meist gewünschten Funktionen ist die Anbindung an den App Store, mit der es möglich ist Drittanbieter-Apps auf dem Apple TV zu nutzen. Außerdem wünschen sich viele mehr Personalisierungsmöglichkeiten für die kleine Set-Top-Box.

Wann und ob wir ein Update des Apple TV sehen werden ist zum aktuellen Zeitpunkt unklar. Möglicherweiße hat nächstes Jahr das Apple TV eine ganz andere Bedeutung – nichtmehr als Set-Top-Box, sondern als Fernseher?

Multitasking oder: Split Screen
iOS 8 Sam Beckett - Split Screen Multitasking

Mitte Mai 2014 gab es Gerüchte über die Split-Screen Funktion auf dem iPad mit iOS 8. Spätestens nach dem Release nach dem gestrigen stellte sich jedoch heraus: Kein Split-Screen für das iPad.

Für viele Business Anwender wäre dies sicherlich eine nützliche Funktion, welche den Arbeitsalltag erleichtert. So könnten man zum Beispiel im Web surfen und sich nebenbei Notizen machen, oder während dem schreiben einer E-Mail den Kalender für das planen von Terminen im Blick haben.

Es ist wahrscheinlich Split-Screen in einer späteren Version von iOS zu sehen. Auch hier hilft wieder nur eins: Abwarten.

Zusammenfassung

Als kurze Zusammenfassung: Viele hätten am Donnerstag Abend gerne mehr Produkte von Apple gesehen. Manche darunter auch ein “one more thing” – ein Produkt mit dem niemand gerechnet hätte. Als Fazit bleibt da nur zu sagen: Apple hat viele Upgrades vorgestellt. Mit dem iMac mit Retina Display wurde das nächste Produkt für Profi-Anwender vorgestellt. Zumal Apple die Produkt-Pipeline in diesem Jahr sowieso sinnvoll und lobenswert erweitert hat. Sehen wir Positiv in die Zukunft – Freuen wir uns umso mehr auf die nächste Keynote im Frühjahr, womöglich mit dem Release der Apple Watch. Abwarten!

Wie ist eure Meinung dazu? Wünscht ihr euch auch ein neues Apple TV mit Anbindung an den App Store, ein dünneres Thunderbolt-Display mit einer höheren Auflösung oder ein Split-Screen-Modus für das iPad?

The post Wo bleibt das Thunderbolt Display, Apple TV & Co.? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iCloud Fotos": Web-Zugriff ab iOS 8.1 möglich

"iCloud Fotos"

Nutzer, die ihre Fotos und Videos Apples iCloud-Fotomediathek anvertrauen, können das dort hinterlegte Material künftig auch mit ihrem Browser einsehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Focus 2 · Bildretusche App für OS X derzeit kostenlos

Entwickler Macphun verschenkt noch bis zum 31.10.2014 Focus 2, welches derzeit 17,99 Euro im Mac App Store kostet.

2014-10-17_16h02_15

Die App bietet, ähnlich wie seine Verwandten um Snapheal (Pro), Tonality (Pro) oder Intensify (Pro), Werkzeuge für den schnellen Erfolg bei der Bildretusche an. Die Ergebnisse können sich teilweise wirklich sehen lassen, zumal man keine großen Kenntnisse im Bereich der Bildbearbeitung mitbringen muss.

Um die Lizenz von Focus 2 per E-Mail zugesandt zu bekommen, muss man ‘nur’ eine E-Mail Adresse angeben und bekommt anschließend den Lizenzschlüssel und Downloadlink in die Inbox gelegt.

-> http://macphun.com/de/getfocus

Dazu sei auch noch kurz erwähnt, dass es neben der hier kostenlos angebotenen Standardversion von Focus 2 auch wieder eine Pro-Version mit gesteigerter Funktionalität gibt, die aktuell 35,69 Euro kostet bzw. im Upgrade zur Standardversion für 14,27 Euro zu haben ist.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Grund, warum so viele Entwickler den Mac App Store wieder verlassen

LogEngine Image

Der Grund, warum so viele Entwickler den Mac App Store wieder verlassen an einem einzigen Beispiel erklärt.

Wir dürfen keine kostenpflichtige Aktualisierungen anbieten. Wenn wir also nicht verhungern wollen und dennoch im App Store vorhanden sein wollen, dann müssen wir ein neues Programm mit einer neuen Bundle ID anlegen.

Da Mac App Store Apps in ihrem eigenen Sandkasten (Sandbox) spielen müssen, können sie auch nicht einfach so auf die Daten und Einstellungen der alten Version zugreifen. Dies bereitet natürlich auch Probleme, wenn man Kompatibilität mit Nicht-App-Store Versionen und Demo Versionen aufrecht halten will.

Allerdings kann man Ausnahmen zu diesen Sandbox-Regeln einbauen.

Dies habe ich zum Beispiel mit Umsatz Mini im App Store genau so und erfolgreich getan. Daten aus Umsatz 2013 werden in das neue Umsatz 2014 übernommen und das Programm wurde ohne Probleme zugelassen.

Da besteht ja auch keine Gefahr für den Nutzer und diese Ausnahmen sind komplett und sinnig beschränkt.

Bill 2 wurde jetzt zum zweiten Mal deswegen abgelehnt.

Das ist kompletter, unnötiger Schwachsinn. Ich habe keine Probleme mit dem Sandboxen an sich. Im Gegenteil, ich baue es – wenn möglich – auch in Nicht-App-Store Apps ein.

Allerdings habe ich keine große Hoffnungen, Bill 2 so in den Store zu bekommen. Allerdings macht es auch überhaupt keinen Sinn, es anders einzustellen. Sorry Nutzer, du hattest zwar Bill 1 aber deine Daten und Einstellungen findest du in Bill 2 nicht wieder. Sorry Nutzer, ist ja fein, dass du einer der wenigen Schlauen warst und tatsächlich auf der Entwicklerwebseite vorbeigeschaut und dir die Demo geladen hast. Deine Daten sind jetzt einfach mal so nicht vorhanden, nachdem du eine Menge Geld ausgeben hast.

Weil Apple seinen Kopf mal wieder (und seit Jahren) gewaltig im Arsch hat!

Natürlich versuche ich es weiter. Aber Bill 2 wird auch ohne Apple überleben. 40 Prozent mehr Geld für mich, bessere Funktionen für euch mit der nächsten version und vor allem schnellere Aktualisierungen und schnellerer und besserer Support.

LogEngine Image

Apple kann klar ohne Bare Bones, Panic und mich kleine Nummer leben. Aber so können wir auch. Wir haben das seit Jahrzehnten vorher auch hinbekommen und werden das auch wieder und zum Glück lernen manche von euch ja auch dazu und kaufen lieber wieder direkt beim Entwickler …

Bill 2 Webseite
Bill 2 herunterladen
Bill 2 direkt von mir erwerben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bee Brilliant: ein klassisches F2P-Match-3-Puzzle mit bunten Bienen

Tactile Entertainment hat gestern Bee Brilliant -l15283- in den AppStore gestellt. Das Puzzle ist ein weiterer F2P-Titel, der Download also kostenlos.

Das Spiel ist ein klassisches Match-3-Puzzle mit 100 Leveln und sechs verschiedenen Modi, in denen ihr auf verschieden geformten Spielfeldern bunte Bienenbabys gleicher Farbe per durchgehendem Wischer verbinden müsst, damit diese vom Spielfeld verschwinden. Lange Kombinationen rufen fleißige Bienen auf den Plan, die als PowerUp die letzte Linie einer Kombination entfernen, und dir so helfen, viele Punkte zu erzielen. Denn um ein Level erfolgreich abzuschließen, musst du vorgegebene Punktezahlen mit einer begrenzten Anzahl an Zügen erreichen.
Bee Brilliant iPhone iPadBee Brilliant iOS
Hilfreich sind besagterweise die verschiedenen PowerUp- sowie Booster-Bienen, die du freiwillig aufladen kannst. Zudem gibt es ein Energiesystem in Form von Leben. Scheiterst du in einem Level, kostet dich dies ein Leben. Sind alle fünf Leben aufgebraucht, heißt es warten oder ebenfalls via IAP nachhelfen. Alles sehr klassisch und wenig überraschend…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It’s Road Trip: 12-Keynote-Sekunden die Apple gelöscht hat

utahAuch Cupertino unterhält sein eigenes “Ministerium für Wahrheit”. Eine Tatsache, die sich uns beim Blick auf die inzwischen freigegebenen Mitschnitte der Veranstaltung vom Donnerstag noch mal ins Gedächtnis ruft. So fehlen dem Keynote-Download genau die 12 Sekunden, die während der Live-Veranstaltung für ein großes Kopfschütteln bei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ShapeMe für Kinder + Collage + Fotorahmen + Kreidetafel

Entdecke unzählige Gestaltungsmöglichkeiten – du wirst staunen, wie viel kreatives Potential in “ShapeMe für Kinder” schlummert und nur darauf wartet, von dir entdeckt zu werden. Probiere dich aus, lass es fließen! Am besten ist es, sich ganz seiner Kreativität hinzugeben – der Style-Kick ist dir somit schon mal sicher. Drehe, bewege oder stretche – mit zwei Fingern – ganz einfach die von dir hinzugefügten Gestaltungselemente. Das wird dir sicher Spaß machen. Verfügbar für dein iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Der elegante Spionage-Schutz

Mit den heutigen Kickstarter-News möchten wir euch ein interessantes Projekt aus Chicago vorstellen, welches sich zur Aufgabe gemacht hat für Spionage-Schutz zu sorgen. Besonders zu Zeiten der immer wieder auftretenden Sicherheitslücken im Internet greifen viele MacBook-Nutzer zu einem Klebestreifen, um die Kamera abzudecken und die Privatsphäre zu bewahren – “Nope” schließt genau hier an.

Das Crowdfunding-Projekt schießt derzeit in den Himmel und kann sich vor Subventionen kaum noch retten. Bislang wurden knapp 60.000 US-Dollar eingenommen, wobei sich das kleine Team gerade mal mit 500 US-Dollar ins Kickstarter-Register eingetragen hatte.

3ecdf905572a0fe0abff1e922e25215a large 564x319 Kickstarter News: Der elegante Spionage Schutz

Wer für gewöhnlich einen Streifen Klebeband oder Ähnliches verwendet, um ungewollte Kamera-Spionage auszumerzen, der kommt laut Hersteller schnell zum Entschluss, dass das Klebeband mit der Zeit immer schlechter vor der Kamera hält und zudem noch sehr unprofessionell auf Außenstehende wirkt. Ebenso kann nach längerer Verwendung ein unschöner Kleberest am Notebook festgestellt werden.

Nope sagt ebenfalls “nein” zu Kamera-Spionage und ist total simpel aufgebaut. Zwei einfache Magnete machen das MacBook-Zubehör aus, während der Preis für ein Produkt schon ab umgerechnet etwa 3,50 Euro beginnt. Während einer der Magnete fest am Aluminium-Body des MacBooks hält, ist der zweite Teil ebenfalls über eine magnetische Verbindung am Hauptmagneten verbunden, kann aber noch frei um ihn herumbewegt werden. Um Kratzer zu vermeiden schwebt der bewegliche Teil etwa einen Millimeter über dem Aluminium des MacBooks.

Das Projekt läuft noch etwa 30 Tage auf Kickstarter und kann dort unterstützt werden. Im Folgenden noch das dazugehörige Video der Kampagne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown vom neuen iMac Retina

Am letzten Donnerstag enthüllte Apple den neuen iMac mit einem hochauflösenden 5K Retina Display. Zum Preis von 2.599 Euro steht der iMac Retina 2014 bereits zur Bestellung im Apple Online Store bereit. Die Reparaturexperten von iFixit konnten ebenso schon ein Exemplar näher unter die Lupe nehmen und führten einen Teardown durch, der eine Blick in das Innere des Gehäuses ermöglicht.

Auf dem ersten Blick wird klar, dass sich beim Aufbau vom neuen iMac Retina kaum etwas bei den Vorgängern unterscheidet. Apple bietet hier bei diesem Modell nach wie vor die Möglichkeit, den Arbeitsspeicher sehr einfach und schnell nachrüsten zu können. Zahlreiche technische Komponenten, wie zum Beispiel das Logic Board, setzt Apple bereits bei den vorherigen Ausgaben des iMacs ein. Zudem handelt es sich beim verbauten SSD Speicher um dieselbe Einheit, die schon im MacBook Pro zum Einsatz kommt.

iMac Retina

5K Display stammt vom LG

Nach dem Teardown vom iMac Retina steht ebenso fest, dass das verbaute Display von LG gefertigt wurde. Auf der Bewertungsskala von iFixit erhält der All-in-One-Computer insgesamt 5 von 10 möglichen Punkten und ist damit nur bedingt eigenständig zu reparieren. Die gleiche Bewertung vergaben die Reparaturspezialisten von iFixit bereits den iMacs ohne Retina-Display.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples 5K Retina-iMac: All-in-One mit beeindruckender Bildschirmdarstellung

imac-500-parisMit dem neuen iMac mit 5K-Bildschirm (die Produktseite ist einen Klick wert!) hat Apple nun den lange erwarteten 27“-iMac mit Retina-Bildschirm im Programm. Wir hatten inzwischen Gelegenheit, uns ein persönliches Bild von der exzellenten Bildschirmdarstellung des neuen Mac zu machen. Um die Zahlen aus der Keynote zu wiederholen: [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 und iPad mini 3: Neue Cover und Cases

Nicht nur iPads sind neu, auch das Zubehör bekam ein Update: Die iPad-Smart Cover und -Smart Cases gibt es jetzt in mehr Farben.

Die aktualisierten Smart Cover für die Displays des neuen iPad Air und iPad mini 3 sind in folgenden Farben erhältlich: Schwarz, Weiß, Pink, Gelb, Blau, Grün und in der feuerroten (PRODUCT)RED-Variante. Die neue Version des magnetisch an der iPad-Seite zu befestigenden Bildschirm-Schutzes kostet sowohl für das iPad Air 2 und das iPad mini 39 Euro.

smartcover_foto

Auch das Smart-Case, der Rundum-Schutz für die neuen iPads aus Leder, hat neue Farben bekommen. Es ist nun in Schwarz, Midnight Blue, olivbraun, einem leichten Pink und als (PRODUCT)RED-Modell erhältlich. Das Smart Case ist für das iPad Air 2 für 79 und für das iPad mini 3 für 69 Euro erhältlich. Beide neuen Schutzhüllen sind bei Online-Bestellung innerhalb von ein bis drei Geschäftstagen bei Euch zu Hause.

hier geht’s zur Bestellung:

Smart Cover für das iPad Air 2 bei Apple
Smart Case für das iPad Air 2 bei Apple

Smart Cover für das iPad mini 3 bei Apple
Smart Case für das iPad mini 3 bei Apple

hier alles zu den neuen iPads

smartcase_foto

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellungsstart für iPad Air 2 und iPad mini 3

Vorbestellungsstart für iPad Air 2 und iPad mini 3

Die neuen iPad-Modelle lassen sich nun bei Apple ordern – die Auslieferung beginnt in der kommenden Woche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auseinandergeschraubt: der neue iMac mit Retina Display

Zwei Tage ist es gerade mal her, dass Apple den neuen iMac mit Retina 5K Display der Weltöffentlichkeit vorgestellt hat. Das Gerät lässt sich bereits über den Apple Online Store bestellen und steht zudem in den Apple Retail Stores vor Ort bereit. Beim ein oder anderen Kunden dürfte das Gerät somit schon auf dem Schreibtisch stehen.

retina_imac_teardown1

Wie man es von den Reparaturspezialisten von iFixit kennt, haben sie sich kurz nach der Vorstellung des Retina iMac das Gerät geschnappt, um es im Teardown fein säuberlich auseinander zu schrauben. Wir werfen einen Blick in das Geäuseinnere.

retina_imac_teardown2

Alles in allem lässt sich festhalten, dass Apple das Gehäusedesign im Vergleich zum Vorgänger nur minimal verändert hat. Nach wie vor können Anwender beispielsweise über eine Revisionsklappe den Arbeitsspeicher schnell und einfach aufrüsten. Nachdem iFixit das Display vom restlichen Gehäuse getrennt hat, erkennt man wie aufgeräumt das Gehäuseinnere nach wie vor ist. Viele Komponenten kommen einem bekannt vor.

Die SSD-Einheit kennen wir beispielsweise vom MacBook Pro, während viele andere Komponenten wie das Logic Board, Bluetoth Controler bereits bei der Non-Retina Version des iMac zum Einsatz kommen.

Um das 5120 x 2880 Pixel Display, welches übrigens von LG stammt, befeuern zu können, setzt Apple auf eine neue CPU und GPU. Diese findet sich selbstverständlich auch im Inneren. Ansonsten gibt es hier und da ein paar kleine Anpassungen. Alles in Allem bewertet iFixit den Retina iMac mit 5 von 10 Punkten für die Leichtigkeit der Reparatur. Den gleichen Wert erhielt auch der Non-Retina iMac 2013.

retina_imac_teardown3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Webversion der Fotos-App kommt wohl gemeinsam mit iOS 8.1

Wenn am kommenden Montag iOS 8.1 erscheint, wird hierin auch die öffentliche Beta der iCloud-Fotomediathek enthalten sein. Hierüber lassen sich dann alle geschossenen Fotos in voller Auflösung auf jedem verknüpften Gerät betrachten. Ebenfalls angebunden wird hieran auch die iCloud-Webseite mit einer entsprechenden Web-App, wie Apple bereits in einem Support-Dokument bestätigt hat. Auf der Beta-Version der iCloud-Webseite produziert der Aufruf der erwarteten URL für die Fotos-App derzeit noch eine Fehlermeldung, die einem aufmerksamen Nutzer gestern den unten zu sehenden Screenshot ermöglichte. Demnach wird die Webversion der Fotos-App offenbar gemeinsam mit der Veröffentlichung von iOS 8.1 am kommenden Montag an den Start gehen. Die Mac-Version der Fotos-App hatte Apple bereits auf der WWDC für Anfang 2015 angekündigt. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite: Systemvoraussetzungen für Continuity und Handoff

Yosemite - Bluetooth 4.0

»Handoff« und »Continuity« werden Besitzer älterer Macs etwas ärgern, da die allgemeine Hardware-Kompatibilität von der zu Mac OS X 10.10 abweicht. Wer die netten Features zwischen Rechner und Mobilgerät nutzen möchte, benötigt relativ aktuelle Hardware, bzw. Bluetooth 4.0 in seinem Gerät. Die Bluetooth-Version kann man auf dem Mac unter Yosemite prüfen, indem man in der Finderleiste auf den Apfel klickt und dort »Über diesen Mac« > »Systembericht« > »Bluetooth« auswählt. Steht dort, neben dem Eintrag »LMP-Version«, eine kleinere Zahl als 0x6, ist die Hardware leider zu alt für die neuen Spielereien.

Apple bietet hierzu eine Anleitung zur Aktivierung von Handoff und eine Hardware-Kompatibilitätsliste an. Bei den Macs funktionieren Continuity und Handoff mit folgenden Rechnern:

– MacBook Air (Mid 2012 and later)
– MacBook Pro (Mid 2012 and later)
– iMac (Late 2012 and later)
– Mac mini (Late 2012 and later)
– Mac Pro (Late 2013).
– Xserve? (Muhahahahaha …)

Bei Apples Mobilgeräten sind folgende Modelle mit
Continuity und Handoff (teil-)kompatibel:

– Phone 5 or later
– iPhone 4s (sharing iPhone calls only)
– iPad (4th generation)
– iPad Air
– iPad Air 2
– iPad mini
– iPad mini with Retina display
– iPad mini 3
– iPod touch (5th generation).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Puzzle-Game Hyspherical: So einfach und doch so unglaublich schwer

Seid ihr noch auf der Suche nach einer kleinen, kostenlosen Herausforderung fürs Wochenende? Dann schaut euch das neue Puzzle Hyspherical an.

Hyspherical 1 Hyspherical 2 Hyspherical 3 Hyspherical 4

Hyspherical (App Store-Link) steht seit dem 15. Oktober dieses Jahres im App Store zum Download bereit und kann kostenlos auf alle Geräte geladen werden, die mindestens 27 MB an Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer bereithalten. Eine deutsche Lokalisierung für Hyspherical besteht bislang noch nicht.

Das Gameplay des Gratis-Spiels ist genau so einfach, wie es herausfordernd ist: In den insgesamt 100 Leveln des Spiels, die in fünf Abschnitte unterteilt sind, heißt es lediglich, kleine Punkte auf rotierenden Kreisen zu platzieren, um diese zu einer vollen Drehung zu bringen. Trifft diese Eigenschaft auf alle platzierten Punkte zu, ist das Level erfolgreich beendet – berühren sich zwei oder mehr Punkte, ist nach einigen Versuchen Schluss und das Level wird als „Fail“ gewertet.

Hyspherical sieht einfach aus, als es ist

Im Verlauf wird dieses Unterfangen immer schwieriger, denn es gibt immer mehr rotierende Kreise, sowie entsprechende Anweisungen, man möge doch zum Bestehen des Levels auf jedem Kreis zwei, oder drei usw. Punkte platzieren. Zu allem Überfluss bewegen sich die rotierenden Kreise dann irgendwann auch noch. Das Chaos ist vorprogrammiert, und die Geduld und Nerven des Spielers wird auf eine harte Probe gestellt.

Trotz des Gratis-Angebots von Hyspherical wurden seitens der Entwickler von Monkeybin keine lästigen Werbebanner oder andere aufdringliche Mechanismen eingebaut. Das einzige Manko des Spiels sind die verfügbaren In-App-Käufe, mit denen sich zusätzliche Leben kaufen lassen. Denn: Zu Beginn ist der Gamer mit einem Kontingent von 40 Leben ausgestattet – für jedes gescheiterte Level verliert man allerdings eines. So heißt es über kurz oder lang, mindestens 89 Cent für ein Paket von 50 Leben, 1,79 Euro für 200 Leben oder gar 3,59 Euro für 500 Leben auszugeben. Wer ein Genie ist, wird diese selbstverständlich nicht in Anspruch nehmen müssen – aber davon ist wohl nicht auszugehen.

Der Artikel Neues Puzzle-Game Hyspherical: So einfach und doch so unglaublich schwer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks Author importiert EPUB-Dateien

iBooks Author importiert EPUB-Dateien

Apples Werkzeug zum Erstellen von Büchern kann nun sowohl mit dem offenen E-Book-Standard als auch IDML-Dateien aus Adobe InDesign arbeiten. Version 2.2 bringt weitere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.10.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Samstag, 18. Oktober, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(96)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)

Trine Trine
(350)
8,99 € 0,89 € (547 MB)

Trine 2 Trine 2
(171)
13,99 € 1,79 € (2522 MB)

Braid Braid
(140)
8,99 € 4,49 € (143 MB)

Rails Rails
(23)
4,49 € 0,89 € (73 MB)

F1™ 2013: Classic Edition
(21)
49,99 € 23,99 € (7691 MB)

Defense Grid Defense Grid
(28)
5,49 € 4,49 € (462 MB)

Arcadian Arcadian
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (96 MB)

Produktivität

Gemini: der Duplikatscanner
(973)
8,99 € 5,99 € (15 MB)

Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(176)
8,99 € 5,99 € (13 MB)

1Password 1Password
(1115)
44,99 € 30,99 € (29 MB)

StarMoney - Online-Banking und Haushaltsbuch StarMoney - Online-Banking und Haushaltsbuch
(1148)
19,99 € 4,49 € (44 MB)

Stache Stache
(10)
5,99 € 4,49 € (4.3 MB)

Easy Folder Tidy Easy Folder Tidy
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (1.6 MB)

PrivacyScan PrivacyScan
(29)
13,99 € 2,69 € (2.3 MB)

Temperature Gauge Temperature Gauge
(52)
5,99 € 4,49 € (2.2 MB)

DropKey DropKey
(5)
8,99 € 4,49 € (1.2 MB)

Marked 2 Marked 2
(5)
12,99 € 8,99 € (15 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangster Granny

Folge der Gangster-Oma auf ihrem Weg aus dem Gefängnis. Hilf ihr dabei, jeden zu überwältigen, der es wagt, sich ihr in den Weg zu stellen und der sie davon abhalten will, die größte Bank der Stadt auszurauben!

„Jemand hat mir einmal erzählt, dass es vor geraumer Zeit irgendwo an einem fernen Ort eine alte Oma gab. Aus irgendeinem Grund war sie als Gangster-Oma bekannt. Und das nicht so sehr wegen ihrer guten Verbindungen zu den Mafia-Familien, sondern wegen ihrer schrecklichen Taten. Banküberfälle, Golddiebstähle, der Kauf der mächtigsten Waffen und ständig in Konflikte mit dem Gesetz geraten – das alles beschreibt ihre Persönlichkeit perfekt. Sie war also ein Gangster! daran gab es keinen Zweifel!

Sie wurde von einem unwiderstehlichen Job aus dem Ruhestand gelockt. Die Chance, die größte Bank der Stadt auszurauben. Und Oma tat ihr Bestes, aber leider wurde sie erwischt und für lange Zeit ins Gefängnis gesteckt. Du denkst vielleicht, das war das Ende vom Lied…

Aber eines Tages wurde ihr von einem geheimen Absender ein Paket in die Zelle geliefert, und darin war eine Pistole… Es sieht so aus, als wäre es nun an der Zeit, den Job zu vollenden, den sie einst begonnen hatte!“

Und nun ist unserer Gangster-Oma auch der fürchterlichste Gegner nicht gewachsen!

Download @
App Store
Entwickler: Heisenberg Ent.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads: Passende Hüllen im Apple Store und günstigere Preise für Vorgängermodelle

ipad-air-500Seit gestern lassen sich die neuen iPad-Modelle im Apple Store bestellen. Mit Blick auf einen Liefertermin bzw. den Verkaufsstart in Ladengeschäften legt sich Apple nicht fest, „im Laufe der nächsten Woche“ ist weiterhin die offizielle Ansage. Die Verfügbarkeit der neuen iPads hat für weitere Preissenkungen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite beliebter als OS X Mavericks

Seit Donnerstag Abend lässt sich die finale Version von OS X Yosemite aus dem Mac App Store herunterladen. Kurz vor der Freigabe des Systems hat Apple noch einmal „Vollgas“ gegeben und insgesamt drei Gold Master Kandidaten freigegen. Augenscheinlich wollten die Entwickler in Cupertino möglichst viele Fehler vor der Freigabe beseitigen. Auf unserem Mac läuft OS X 10.10 bereits seit Donnerstag Abend und wir sind positiv überrascht wie stabil und schnell das System bisher läuft. Ein paar kleine Bugs sind uns über den Weg gelaufen, mehr aber auch nicht.

osx_yosemite

Kurz nach der Freigabe gibt es erste Zahlen zur Verbreitung des Systems. Laut den Kollegen des Social-Sharing-Tools AddThis, die Daten von über 13 Millionen Webseiten sammeln, verbreitet sich OS X Yosemite deutlich schneller als OS X Mavericks im vergangenen Jahr. Den Zahlen zu Folge läuft OS X Yosemite wenige Stunden nach der Freigabe bereits auf 2 Prozent aller Macs. Im vergangenen Jahr bei OS X 10.9 lag der Wert im gleichen Zeitraum bei „nur“ 1,2 Prozent.

Damit ist die Verbreitung von OS X Yosemite 67 größer als bei OS X Mavericks. Die schnellere Verbreitung lässt sich unserer Meinung nach auf verschiedene Gesichtspunkte zurückführen. Während OS X Mavericks im letzten Jahr ein solides Update war, ist OS X Yosemite ein großes Update im Vergleich zum Vorgänger. Apple hat das Design komplett überarbeitet und hat zudem ein paar interessante neue Funktionen (Continuity mit Handoff und Instant HotSpot sowie iCloud Drive Anbindung) implementiert. Zudem startete Apple eine öffentliche Beta, an der 1 Millionen Anwender teilnehmen konnten. (via)

Wenn wir auf unsere eigenen Statistiken blicken, so nutzen bereits rund 50 Prozent der Macerkopf-Leser OS X Yosemite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handoff mit iOS 8 & Yosemite: So wird es aktiviert

Mit iOS 8 und dem neuen Mac OS X Yosemite hat Apple eine praktische Funktion mit dem Namen Handoff eingeführt – wir werfen heute einen kleinen Blick auf die Konfiguration.

Handoff Mac Yosemite iPhone iOS 8

In den letzten Tagen haben uns vermehrt E-Mails von Nutzern erreicht, bei denen Handoff partout nicht funktionieren wollte. Die Gründe dafür können weitreichend sein und sind aus der Ferne nur schwer zu diagnostizieren. Daher wollen wir euch in diesem Artikel erklären, wie genau man Handoff einrichtet. Aber zuvor wollen wir uns einer anderen Frage widmen: Was ist Handoff überhaupt?

Mit Handoff erlaubt es Apple seinen Nutzern, bestimmte Aktionen und Aufgaben auf einem Gerät zu beginnen und auf einem anderem Gerät fortzusetzen. Schreibt man beispielsweise auf dem Mac eine Mail und muss dann schnell los, kann man die Nachricht ohne große Umwege auf dem iPhone weiterschreiben. Wer auf dem Weg nach Hause einen spannenden Web-Artikel mit dem iPhone liest, kann ihn auf dem Sofa direkt auf dem iPad zu Ende lesen. Apple erlaubt Entwicklern sogar, Handoff in ihre Apps zu integrieren – so geschehen bei der Toro-App Things.

Die Vorraussetzungen: Bluetooth & ein passender Mac

Damit Handoff überhaupt funktioniert, muss man mindestens einen Mac aus dem Baujahr 2012 (iMac, MacBook Air, MacBook Pro oder iMac) bzw. aus dem Baujahr 2013 (Mac Pro) besitzen. Ein iOS-Gerät mit dem aktuellsten Betriebssystem ist ebenfalls Pflicht. Auf allen Geräten muss Bluetooth aktiviert und sie müssen mit dem selben iCloud-Konto verbunden sein.

Handoff in den Einstellungen aktivieren

Wenn die Vorraussetzungen erfüllt sind, kann man Handoff in den Einstellungen aktivieren. Auf dem iPhone oder iPad wechselt man dazu in den iOS-Einstellungen zu Allgemein – Handoff & App-Vorschläge und aktiviert dort Handoff. Auf dem Mac öffnet man in den Systemeinstellungen den ersten Punkt “Allgemein” und setzt ganz unten einen Haken bei “Übergabe zwischen diesem Mac und ihren iCloud-Geräten erlauben”.

Handoff am Mac aktivieren

Wo ist Handoff zu finden?

Wenn alles korrekt aktiviert ist und die Geräte per Bluetooth kommunizieren können, macht sich Handoff durch ein kleines Icon bemerkbar. Wenn zum Beispiel Safari auf dem iPhone aktiviert ist, findet man auf dem Mac im Dock ganz links ein neues Icon, mit dem man die auf dem iPhone geöffnete Webseite anzeigen kann. Wenn man auf dem Mac eine E-Mail schreibt, wird auf dem Sperrbildschirm des iOS-Geräts ein kleines Mail-Icon angezeigt – einfach nach oben schieben und schon kann man die E-Mail mit dem iPad vollenden.

Der Artikel Handoff mit iOS 8 & Yosemite: So wird es aktiviert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdates für Mountain Lion und Mavericks — Lion nicht mehr unterstützt

Für die OS-X-Versionen «Mavericks» und «Mountain Lion» veröffentlichte Apple in dieser Woche Sicherheitsupdates. Auch das neue «iTunes 12» ist für die älteren OS-X-Versionen verfügbar. OS X Lion wurde bei den Sicherheitsupdates derweil nicht mehr berücksichtigt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.10.)

Am heutigen Samstag, 18. Oktober, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Loops - Relaxing Sounds Loops - Relaxing Sounds
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 14 MB)

iStudiez Pro iStudiez Pro
(1740)
2,69 € 1,79 € (uni, 62 MB)

SkySafari 4 SkySafari 4
(10)
2,69 € 1,79 € (uni, 93 MB)

SkySafari 4 Plus SkySafari 4 Plus
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (uni, 243 MB)

SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
(26)
35,99 € 22,99 € (uni, 925 MB)

SuperWeather App SuperWeather App
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 7.8 MB)

Japanese Japanese
(93)
6,99 € 4,49 € (uni, 92 MB)

Notes Plus Notes Plus
(689)
8,99 € 2,69 € (iPad, 39 MB)

Sterne 3D+ Sterne 3D+
(326)
2,69 € 0,89 € (uni, 35 MB)

Angeln Deluxe - Beste Fangzeit Kalender Angeln Deluxe - Beste Fangzeit Kalender
(219)
2,69 € 0,89 € (uni, 15 MB)

Musik

Drum Beats+ (Rhythm Metronome, Loops & Grooves Machine) Drum Beats+ (Rhythm Metronome, Loops & Grooves Machine)
(31)
3,59 € 1,79 € (uni, 328 MB)

SunVox SunVox
(155)
5,59 € 5,49 € (uni, 9 MB)

Foto/Video

Timer Cam HD Timer Cam HD
(23)
1,79 € Gratis (uni, 4.6 MB)

Instaflash Instaflash
(312)
1,79 € Gratis (uni, 13 MB)

SuperSlo - Slow Motion Video Editor and Camera SuperSlo - Slow Motion Video Editor and Camera
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 2.3 MB)

FX Photo Studio HD FX Photo Studio HD
(212)
4,49 € Gratis (iPad, 24 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)

Textograph Pro+ Textograph Pro+
(5)
4,49 € 3,59 € (uni, 14 MB)

FX Photo Studio HD FX Photo Studio HD
(212)
5,49 € Gratis (iPad, 24 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Welche Systemvoraussetzungen sind nötig?

Apples-OS-X-Yosemite

Viele Nutzer werden wahrscheinlich erst jetzt am Wochenende dazu kommen, sich mit dem neuen Desktop-Betriebssystem von Apple zu beschäftigen. Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage, ob mein Mac noch mit OS X Yosemite kompatibel ist. Nachfolgend habt ihr eine Aufzählung, welche Macs noch Unter OS X 10.10 Yosemite laufen:

  • iMac (mid-2007 oder neuer)
  • MacBook Air (Late 2008 oder neuer)
  • MacBook (Late 2008 Aluminum, oder Early 2009 oder neuer)
  • Mac Mini (Early 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mid/Late 2007 oder neuer)
  • Mac Pro (Early 2008 oder neuer)
  • Xserve (Early 2009)

Apple hat aber auch eine eigene Seite online gestellt, wo weitere Fragen zum Upgrade beantwortet werden – allerdings bis jetzt nur in englischer Sprache. Hier stehen beispielsweise auch die grundsätzlichen Systemvoraussetzungen, um Yosemite installieren zu können. Dazu zählen OS X 10.6.8 oder später, 2 GB RAM und 8 GB freier Speicher auf der Festplatte.
Interessant ist auch, dass nicht alle Features des neuen Betriebssystems bei allen Mac zur Verfügung stehen. Hier gibt es zB teilweise große Einschränkungen bei Handoff, dem Instant Hotspot und AirDrop zwischen dem Mac und iOS.

Handoff und Instant Hotspot

  • MacBook Air (2012 oder neuer)
  • MacBook Pro (2012 oder neuer)
  • iMac (2012 oder neuer)
  • Mac mini (2012 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)

AirDrop zwischen Mac und iOS

  • MacBook Air (2012 oder neuer)
  • MacBook Pro (2012 oder neuer)
  • iMac (2012 oder neuer)
  • Mac mini (2012 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)

Das iDevice muss mindestens iOS 7 installiert haben und über einen Lightning-Anschluss verfügen.

AirDrop zwischen zwei Macs

  • MacBook Pro (Ende 2008 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2008 oder neuer)
  • iMac (Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac mini (Ende 2010 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2009 mit AirPort Extreme-Karte, oder Mitte 2010 oder neuer)
  • Ausgenommen sind das MacBook Pro 17“ (Ende 2008) und das weiße MacBook (Ende 2008)

AirPlay Mirroring

Benötigt mindestens ein Apple TV der 2. Generation.

  • MacBook Pro (Anfang 2011 oder neuer)
  • MacBook Air (Mitte 2011 oder neuer)
  • iMac (Mitte 2011 oder neuer)
  • Mac mini (Mitte 2011 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)

Power Nap

  • MacBook Pro Retina (Mitte 2012 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)
  • iMac (Ende 2012 oder neuer)
  • Mac mini (Ende 2012 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)

Wer übrigens die SMS-Funktion noch vermisst: Dazu benötigt das iPhone iOS 8.1, welches ab Montag zur Verfügung stehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Car Dashboard & Trip Info

Nie war es leichter alle Daten und Zahlen, die Sie während Ihrer Reise brauchen, zu kontrollieren und zu verfolgen!

Herunterladen Sie das Auto Armaturenbrett JETZT und unten finden Sie, was Sie direkt in Ihrem iPhone bekommen!

Der Hauptbildschirm enthält:

1. Tachometer – Meist genau und einfach mit Design!
2. Compass mit der genauen Position der Richtung Ihres Autos!
3. Digitaluhr mit Sekundenzähler!
4. Wetter und Temperatur mit stündlicher Vorhersage!
5. Altitude Nachverfolger!
6. Reiserechner!

Um den Reiserechner zu nutzen, müssen Sie Ihre Saison durch Tippen auf der Taste von Reiserechner beginnen und Sie werden alle notwendige Daten haben, wie:.

● Distanz, die Sie bestanden haben;
● Dauer;
● Höchstgeschwindigkeit;
● Durchschnittliche Geschwindigkeit;
● Maximale Höhe;
● Minimale Höhe;

Aber das ist nur die Hälfte, womit Sie begeistert sein müssen!

Durch Streichen auf dem Hauptbildschirm auf der rechten und auf der linken Seite, finden Sie erstaunliche Ergänzungen auf vorgenannten Features:

1. Neigungssensor – (Neigungsmesser) für Off-Road-Zwecke!
2. Musikspieler – Ohne die App zu verlassen haben Sie Gelegenheit, Ihre Reise mit Liedern von Ihrem iPhone zu färben!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tumblr veröffentlicht eigenen Mac-Client

Mit Blogo hatten wir gestern schon einen sehr vielversprechenden Blogeditor für den Mac in einem Review ausführlicher vorgestellt.

Tumblr, welches von Blogo derzeit noch nicht unterstützt wird, hat gestern seinen iOS-Client vervollständigt und eine Mac-App zum Posten von Artikeln vorgestellt.

Wobei Mac-App eigentlich der falsche Ausdruck ist, da es sich eigentlich um einen Web Wrapper der Tumblr Seite handelt, wie man sie auch im Webbrowser sieht.

Dennoch lohnt sich meiner Meinung nach ein Download, da man durch die Yosemite Erweiterungen zum Teilen von Artikeln sehr schnell Artikel auf seinem Tumblr Blog veröffentlichen kann.

Zur Installation wird OS X 10.10 Yosemite vorausgesetzt. Die dazu passende iOS-App gibt sich mit iOS 8.0 zufrieden.

Tumblr (AppStore Link) Tumblr
Hersteller: Tumblr, Inc.
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download
Tumblr (AppStore Link) Tumblr
Hersteller: Tumblr, Inc.
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxistest: Panasonic Bügelkopfhörer HD10

Einleitung Panasonic HD10 Kompakt Marke Panasonic Bezeichnung RP-HD10 Art passiver Bügelkopfhörer Empf. Preis (€) 250 Verfügbarkeit sofort Vor rund 10 Jahren waren Bügelkopfhörer fast vollständig aus – oder besser: von den Köpfen der Musikhörer verschwunden. Echte HiFi-Kopfhörer, die nicht für Mobilplayer ausgelegt waren, führten ein Nischendasein und für die...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enter the Warzone: MMO “Galaxy on Fire – Alliances” mit neuem Modus

Am Mittwoch hat es Fishlabs nächstes Update für sein Strategie-MMO Galaxy on Fire™ – Alliances -l12213- in den AppStore geschafft. Dieses erweitert die F2P-Universal-App um einen komplett neuen Spielmodus namens Warzone, der vor allem PvP-Spieler begeistern dürfte. In diesem können eine einzelne Allianz jetzt einen kompletten Server beherrschen.
GOFA_04_Enter_the_Warzone_3DBattleReport
Für Brisanz sorgt dabei das spezielle Layout der neuen Sternenkarten. Auf den deutlich kompakteren und für nicht mehr als 1000 Spieler ausgelegten Maps starten die einzelnen Commander in einem von zwölf äußeren “Spawn Clustern” und bahnen sich von dort aus den Weg ins Zentrum der Karte, wo die wertvollsten Planeten und Zitadellen zu finden sind. Dort warten hitzige Gefechte um die Vorherrschaft und es wird sich zeigen, ob eine Allianz alleine stark genug sein kann, um den gesamten Server zu dominieren. Doch dies ist leichter gesagt als getan, denn neben einer Vielzahl von ambitionierten menschlichen Spielern tummeln sich auf den Warzone-Servern auch hartgesottene NPCs, die besonders wertvolle Planeten und Zitadellen bis zum letzten Mann verteidigen.
GOFA_05_Enter_the_Warzone_PlanetViewGOFA_06_Enter_the_Warzone_MapView
Und noch ein Hinweis: Die oben aufgezählten Neuerungen gelten nur für diejenigen Server, die im Zuge des Updates neu eröffnet worden sind. Die bisherigen Welten “Prima Luce”, “Fiat Lux” und “Aurora” bleiben unbeeinflusst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte Retargeting für iAds einführen

Apple möchte innerhalb von iAds eine neue Möglichkeit für Werbetreibende einführen. Die Rede ist vom Retargeting. App-Nutzer werden „verfolgt“ und können innerhalb einer anderen App zielgerichtet mit Werbung angesprochen.

iads_einfuehrung

Beispiel gefällig? Ein Anwender benutzt die iPhone-App eines Schuhändlers, sucht sich dort ein Paar Schuhe aus und fügt sie dem Warenkorb hinzu. Plötzlich entscheidet er sich die Schuhe doch nicht kaufen. Nun ist der Händler in der Lage, den Kunden innerhalb einer anderen App zielgerichtet anzusprechen und ihm exakt die Schuhe, die er sich ausgesucht hat, in einem Werbebanner anzuzeigen. Klickt der Kunde darauf, landet er wieder in seinem Warenkorb und kann den Einkauf fortsetzen.

Apple hat die iAd-Plattform im Jahr 2010 vorgestellt. Euphorisch gestartet, ist es in letzter Zait etwas ruhiger um iAds geworden. Nichtsdestotrotz ist Apple weiter um die Plattform bemüht und hat erst kurzlich neue Werbeformate eingeführt und weitere Länder erschlossen. Mit dem Retargeting könnte iAds wieder attraktiver für Werbetreibende werden, so Businessinsider.

Retargeting ist nicht wirklich neu. Auf dem normalen Computer werden Cookies gesetzt, so dass Werbetreibende zu Werbezwecken darauf zurückgreifen können. Innerhalb von Apps funktioniert dies nicht. Mit dem Retargeting für Apps könnte Apple diese Möglichkeit einführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boulder Dash 30th Anniversary: Legendärer Puzzler ist kein erfreuliches Geburtstagsgeschenk

Schon damals habe ich Boulder Dash auf meinen alten PCs und Konsolen heiß und innig geliebt. Nun ist mit Boulder Dash 30th Anniversary eine Jubiläums-Edition erschienen.

Boulder Dash 30th Anniversary 1 Boulder Dash 30th Anniversary 2 Boulder Dash 30th Anniversary 3 Boulder Dash 30th Anniversary 4

Zum 30. Geburtstag von Boulder Dash, dem kultigen Puzzle-Spiel, bei dem man sich durch Geröll und Steine gräbt, um Diamanten einzusammeln, haben Tabstar Interactive und First Star Software nun eine neue Version des berühmten Games im deutschen App Store herausgebracht. Boulder Dash 30th Anniversary (App Store-Link) lässt sich kostenlos herunterladen und benötigt neben iOS 7.0 oder neuer auch knapp 99 MB an freiem Speicherplatz auf dem zu installierenden Gerät.

Ich war zugegebenermaßen einigermaßen verzückt, als mir die Pressemitteilung der Developer ins Postfach geflattert ist – eine neue Version von Boulder Dash, und dazu noch eine offizielle! Allerdings wird die anfängliche Freude beim Download der App gleich zunichte gemacht – Boulder Dash 30th Anniversary ist zu einem Freemium-Spiel geworden.

Gelungene Steuerung, fragwürdige neue Features

Vom lieblichen Charme der älteren Boulder Dash-Versionen, in denen man sich jeden Schritt zwischen gefährlichem Geröll, fiesen Kreaturen und herabfallenden Felsbrocken haargenau überlegen musste, ist in der neuen Version des Puzzle-Spiels nicht viel übrig geblieben. Kindlich-verspielte 2,5D-Grafiken und Umgebungen, durch die man zumindest im ersten Pack der insgesamt über 200 Level mehr oder weniger durchrauscht, sind da noch das geringere Übel. Zugegeben, die Steuerung ist trotz einer auf Wischgesten basierenden Navigation des guten Protagonisten Rockford – auch er wurde augenscheinlich eines Facelifts unterzogen – präzise und überraschend gut gelungen.

Dafür machen allerdings andere neue Features in diesem Höhlenforscher-Abenteuer negativ auf sich aufmerksam. Die Macher erklären dazu in ihrer Pressemitteilung, „Wir haben alle hart gearbeitet, um eine neue und aufregende Optik und Erfahrung zu erstellen und gleichzeitig dabei sicher zu stellen, das echte, klassische Boulder Dash Erlebnis beizubehalten.“ Und auch die App-Beschreibung im Store gibt sich ähnlich euphorisch, „Während das Spiel alle klassischen Elemente beibehält, hat es sich in 30 Jahren doch weiter entwickelt. Boulder Dash 30th Anniversary hat viele neue aufregende Elemente, wie z.B. diagonale Laufmöglichkeiten und Rampen. Dadurch gibt es Platz für viele neue aufregende und knifflige Puzzle [sic!], während die Höhlen dadurch ein neues, natürlicheres Aussehen erhalten.“

Wo ist nur das gute alte Boulder Dash geblieben?

Eingefleischte Boulder Dash-Fans werden sich angesichts dieser „vielen neuen aufregenden“ Elemente allerdings wohl eher von einem Gesteinsbrocken erschlagen lassen, als diese Optionen gut zu heißen. Vereinfacht gesagt: Sie berauben dem Kultspiel seiner Seele und lassen das Game zusammen mit der verspielten Grafik eher wie ein x-beliebiges Casual Game als als Remake des Puzzle-Klassikers erscheinen.

Zu allem Überfluss wurde eine komplette Freemium-Maschinerie in Boulder Dash 30th Anniversary integriert, die dazu führt, dass sich nebenbei Schatztruhen, bunte Herzchen, Goldbarren und allerhand andere Gegenstände in den Leveln sammeln lassen. Zudem wurde eine ganze Leiste von möglichen Power-Ups und Boni im Spielbildschirm integriert – Extra-Bomben in begrenzter Anzahl, mit denen sich auch unzugängliche Diamanten erreichen lassen, sowie Punkte-Verdoppler, Lupen und Eissterne. Schon nach wenigen Leveln wird es schwierig, trotz Einsammelns aller Diamanten auf dem Screen auch die maximalen drei Sterne für jedes Level einzustreichen. Setzt man hier nicht auf zusätzliche Upgrades, steht man schon bald auf der Verliererstraße der Höhlenforscher.

Von wundersamen Auferstehungen und vergoldeten Werbebannern

Auch die Fairness bleibt wie immer in Freemium-Spielen auf der Strecke: Segnet man in den unheilvollen unterirdischen Welten von Boulder Dash 30th Anniversary doch einmal das Zeitliche, lässt sich selbst der Tod mittels einiger Goldbarren wundersam aufheben und einfach weitermachen, als wäre nichts gewesen. Die Anbindung an das Game Center, um dann die errungenen Highscores zu vergleichen, hätte man sich daher gleich sparen können.

Als wäre das nicht schon ein Schlag mit einem Gesteinsbrocken ins Gesicht jedes Boulder Dash-Anhängers, haben die Entwickler auch noch demonstrativ Werbebanner ins Spiel eingebaut. Geht man davon aus, dass die Einnahmen durch In-App-Käufe für Fantasiewährungen nicht ausreichen, oder warum lässt man sich die Entfernung dieser Banner gleich mit satten 4,49 Euro bezahlen? Hätte man sich doch einfach nur für ein nah am Original entwickeltes Remake entschieden und dieses als Premium-Game im App Store veröffentlicht – dann hätte ich liebend gerne die 4,49 Euro oder gar 10 Euro für diesen Titel bezahlt. So beerdige ich den guten Rockford vor dem geistigen Auge in einem Geröllfeld und hoffe insgeheim auf eine Auferstehung in würdigerem Rahmen.

Der Artikel Boulder Dash 30th Anniversary: Legendärer Puzzler ist kein erfreuliches Geburtstagsgeschenk erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handoff: Teamwork zwischen iPhone, iPad und Mac aktivieren

Handoff ist wohl eine der fortschrittlichsten Funktionen, die OS X Yosemite zusammen mit iOS 8 in das Apple Ökosystem bringt. Die Funktion, die wir hier bereits näher erläutert hatten, ermöglicht den naht- und drahtlosen Übergang zwischen allen aktuellen Apple-Produkten.

Bildschirmfoto 2014 06 05 um 18.08.25 Handoff: Teamwork zwischen iPhone, iPad und Mac aktivieren

So könnt ihr, ein klassisches Beispiel, auf dem iPad eine Mail beginnen und diese direkt auf dem Mac aufgreifen, um dort weiter zu schreiben. Das funktioniert auch mit anderen Applikationen, wie etwa Karten, Kontakte, Kalender, Safari, Erinnerungen, Nachrichten und Apples iWork-Suite bestehend aus Pages, Numbers sowie Keynote. Drittanbieter können optional auch Handoff integrieren, Things hat das beispielsweise schon vorgemacht. Tun sie das nicht, ist für diese App auch kein Handoff verfügbar.

Um derartige Funktionen in Anspruch zu nehmen, benötigt ihr einen iMac, MacBook Air oder MacBook Pro aus dem Jahr 2012 oder später oder einen Mac Pro aus 2013. Der Mac muss unter OS X Yosemite laufen und mit dem gleichen WLAN verbunden sein, wie das passende iPhone oder iPad.

Voraussetzung für das iOS-Gerät ist der Betrieb von iOS 8.

Auf beiden Geräten muss Bluetooth aktiviert sein und Handoff eingeschaltet werden. Das geht in iOS unter “Allgemein” -> “Handoff und App-Vorschläge”. In OS X steuert ihr dazu ebenfalls “Allgemein” an und könnt etwas weiter unten den Haken für Handoff setzen.

1413609841 Handoff: Teamwork zwischen iPhone, iPad und Mac aktivieren

Eine weitere Bedingung ist, dass beide Geräte mit demselben iCloud-Account verbunden sind. Sollte Handoff trotz all dieser Vorkehrungen nicht funktionieren, dann hilft ein Neustart oder das Aus- und Einschalten von Bluetooth.

Was macht Handoff jetzt genau?

Handoff erkennt nun, welche App ihr gerade auf dem Mac, iPhone oder iPad in Betrieb habt. Ist diese mit der Funktion kompatibel, so erscheint auf dem Mac im Dock unten links ein Zusatzicon von der App, die auf iOS läuft. Für iPhone- und iPad-Nutzer hat Apple dieses Icon im Lockscreen unten links implementiert und im Multitasking links neben dem Homescreen. Handoff funktioniert auch zwischen iPhone und iPad.

Beim Klick oder Fingertipp darauf gelangt ihr genau an die Stelle, an der ihr auf dem anderen Gerät aufgehört habt.

1413612430 Handoff: Teamwork zwischen iPhone, iPad und Mac aktivieren

Gerade durch die Möglichkeit, dass Drittanbieter Handoff integrieren können, wird das Potenzial der Funktion erst in Zukunft richtig ausgeschöpft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.10.)

Heute ist Samstag der 18. Oktober. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Joining Hands 2 Joining Hands 2
(10)
2,69 € Gratis (uni, 46 MB)
Mog Gen Booom Mog Gen Booom
(45)
1,79 € Gratis (uni, 78 MB)

Tone Sphere Tone Sphere
(57)
1,79 € Gratis (uni, 117 MB)

Gangster Granny Gangster Granny
(137)
0,89 € Gratis (uni, 167 MB)

Gangster Granny 2: Madness
(47)
10,89 € Gratis (uni, 88 MB)

Avernum 6 HD Avernum 6 HD
(5)
5,99 € 2,69 € (iPad, 32 MB)

DrawRace 2 HD DrawRace 2 HD
(1578)
2,69 € 0,89 € (iPad, 283 MB)

Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(348)
2,69 € Gratis (uni, 73 MB)

Radish Rider Radish Rider
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)

Muffin Knight Muffin Knight
(3257)
0,99 € Gratis (uni, 125 MB)

DrawRace 2 DrawRace 2
(1646)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 300 MB)

Apache 3D Sim Apache 3D Sim
(393)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 258 MB)

Arcazoid Full Arcazoid Full
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 30 MB)

Arcazoid HD Full Arcazoid HD Full
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPad, 49 MB)

Ace Ferrara and the Dino Menace Ace Ferrara and the Dino Menace
(6)
3,59 € 1,79 € (uni, 258 MB)

Poker XL Poker XL
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)

Skull Legends Skull Legends
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 105 MB)

Skull Legends HD Skull Legends HD
(7)
0,89 € Gratis (iPad, 119 MB)

Fish Out Of Water! Fish Out Of Water!
(467)
0,89 € Gratis (uni, 28 MB)

Stress Baal Stress Baal
(51)
0,89 € Gratis (uni, 38 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boom Land™

Es ist das coolste Smasher-Spiel für iOS. Enjoy! Genießen Sie es!

Features:

  • Universal app, spielen in HD auf allen iOS-Geräten, darunter s
  • Erstaunliche aussehende Grafiken
  • Realistische und unterhaltsame Zerstörungen
  • 72 Ebenen in drei Welten
  • GameCenter Unterstützung
Download @
App Store
Entwickler: Mirage-lab
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator für iPad.

Vielleicht kennt ihr Pixelmator bereits für den Mac? Pixelmator ist eine Software für Bildbearbeitung und ist für mich ein guter Photoshop-Ersatz. Es ist zwar nicht ganz so umfangreich wie Photoshop, dafür aber übersichtlicher und einfacher zu bedienen. Genau diese Jungs haben nun Pixelmator für das iPad aufbereitet.

Demnächst soll die kraftvolle App veröffentlicht werden und für knapp 5 Dollar zu haben sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Lightroom-Plugin zum Import von Aperture-Fotos

Nachdem Apple den Entwicklungsstopp der beiden Fotoprogramme iPhoto und Aperture bekanntgegeben hat, nutzte Konkurrent Adobe die Gunst der Stunde und warb für die eigenen Produkte der Creative Cloud. Gleichzeitig kündigte der Softwarehersteller Hilfe für wechselwillige Anwender an, die von Aperture zu Lightroom wechseln. Pünktlich mit dem Erscheinen des letzten zu iPhoto und Aperture kompatiblen Betriebssystem OS X Yosemite hat Adobe nun ein...

Adobe veröffentlicht Lightroom-Plugin zum Import von Aperture-Fotos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Höhenmesser

Der Altimeter funktioniert nur im Freien korrekt, da sonst kein GPS signal verfügbar ist!

Wichtig!! Sie müssen der App den Zugriff auf den Ortungsdienst geben!!

Funktionsweise und was Sie wissen sollten bevor Sie den Altimeter nutzen:
Der Altimeter schaut in einer Online-Datenbank anhand der GPS-Kordinaten auf welcher Höhe sich Ihr Standpunkt befindet. Die Datenbank hat eine Rasterung von 90x90m. (+-10m Abweichung bei optimalem Signal)

Sie werden also nicht auf einem Gebäude eine genaue Messung durchführen können, da die Daten die topografischen Höhen beinhaltet. Optional können Sie aber den Webservice deaktiveren und das iPhone errechnet anhand des integrierten GPS-Chips Ihre Höhe. Dies ist aber meist mit Vorsicht zu geniesen und kann von iPhone zu iPhone varieren (+-50m)

iPhone Altimeter ist ein GPS und Web basierter Höhenmesser.

iPhone Altimeter funktioniert mit 3g, 3gs und dem iPhone 4.

Aktivieren Sie den Lokalisierungs-Service für einen korrekten Betrieb!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartet for Keynote 59% off today

Quartet for Keynote
Still Themes The Still Themes set consists of 90 high-quality designs for Keynote presentations. These are more than just beautiful backgrounds – each one of them includes up to 24 different master slides, which lets you choose the best layout for your information. The themes are available in up to five sizes: 1920x1080, 1680x1050, 1280x720, 1024x768, and 800x600 pixels. Let us take care of the appearance of your presentation, while you focus on the content. Animations Animations is a bundle of dazzling designs for adding magical motion to your Keynote presentations. Because the animated images have transparent backgrounds, they are easy to work with and embed into your slides. It has never been easier to position, blend, resize, rotate, overlay, and underlay. You can also use Animations with movie-editing applications such as Final Cut Pro, Final Cut Express, and Motion. Motion Backgrounds Motion Backgrounds is a striking set of 45 animated designs for adding intensity to any Keynote presentation. Copy a motion background, paste it to your slides, and watch them liven up. All backgrounds are available in 1024 x 768 px. In addition, the files are arranged for looping to allow endless playback of any background in the package. Simply choose QuickTime Inspector in Keynote and select Loop under the Repeat pop-up. Motion Themes The Motion Themes set is created for exclusive Keynote presentations. The pack includes 20 motion themes, each providing 14 master slides, which allow you to choose the ideal layout for your ideas, proposals, and solutions. Use the matching motion backgrounds, fonts, frames, and bullet styles to drive your point home. All themes are available in two sizes: 800 x 600 and 1024 x 768 pixels, and can be exported to QuickTime.

More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Name Your Own Price Game Design Bundle for $50

Kick-Start Your Game Creation Career With 115+ Hours Of Pro Game Design/Development Training
Expires April 16, 2015 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Make Real Games: Become A Unity 3D Power User


BUILD YOUR FIRST GAME IN AN HOUR

Whether you're a complete game development rookie or have prior experience developing games using Unity 3D, this massive course (105 lectures and 19+ hours of content) has value for you. Unity 3D is one of the most widely used game development programs being used today, and mastering its extensive functionality will help put you at the forefront of the game development industry. For beginners: this course begins with the basics of how the Unity system functions proceeds to gradually guide you through creating your first game. There is no prior coding experience required to take this course and create real, playable games. If you are a more advanced game developer, feel free to skip over the introductory lectures and jump right into the higher level game development practice exercises.

WHY YOU'LL LOVE IT

You'll love the breadth of this course. Though it starts you out at the bare-bones basics, you'll eventually move into advanced Unity 3D concepts as you build actual games.

TOP FEATURES

    105 lectures with 19+ hours of content Learn about the Unity UI Understand how to structure Unity projects Get a grip on basic, intermediate & advanced Unity scripting Learn about the Shuriken particle system Work with assets Learn how to compile games to console + mobile devices Get experience with level and sound design Learn about animation, modeling and rigging Understand the Mecanim animation system Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    Free version of Unity 3D Free version of Blender

THE PROOF

"I'm really glad I enrolled in this course. The lessons are entertaining and I'm really learning a lot about Unity game development. I've tried others and this one is the best so far. Cheers!" - Mohammed

THE EXPERT - Stone River eLearning

Stone River eLearning offers easy to understand online courses for everyday people. They are very passionate about teaching people about topics that they are interested in – from technology, to business, to education. Stone River eLearning offers high quality courses that take you from beginner to expert in a matter of hours.
Get Schooled: Professional Video Game Art School


WANT TO SAVE $200,000?

The game development industry is booming, and skilled game designers/developers can command some pretty appealing salaries. Game developer school is expensive (upwards of $200,000), but if video games are your passion, game school is by no means the only option to get the training you need. This course is exactly what you need to kick-start your career as a game creator. It is a complete development course, so it will take you from the beginning stages of traditional drawing through a comprehensive study of the skills and training you need to become a professional video game artist. After the 238 lectures with 83+ hours of content, you will understand the basics of the 3ds Max game development software and use them to create real-life projects, you will also be introduced to video game art, animation, 2D and 3D modeling, layout and design.

WHY YOU'LL LOVE IT

If you want to take your passion for gaming to the next level, you will love this massive, foundational course. This course gives you a practical, on-demand education that fits in perfectly with any lifestyle and any budget.

TOP FEATURES

    238 lectures with 83+ hours of content Learn the basics of 3ds Max Understand 2D and 3D drawing techniques Get a grip on game layout and design Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    Free Autodesk 3ds Max Educational Version (36 month trial) Free Adobe Photoshop CS5 Extended (1 month trial) Education Version of Adobe Photoshop CS5 Essentials A PC for 3ds Max - There is no Mac compatible version of 3ds Max

THE PROOF

"If you want to make video games or just want to design really sound art work then definitely take this course!" - Leon Klasinski "Best course I've seen on Udemy" - Basit Zahid

THE EXPERT - Stone River eLearning

Stone River eLearning offers easy to understand online courses for everyday people. They are very passionate about teaching people about topics that they are interested in – from technology, to business, to education. Stone River eLearning offers high quality courses that take you from beginner to expert in a matter of hours.
Engage Your Customers With Gamification


GET YOUR ENGAGEMENT EXPERT CERTIFICATION

Gamification is a revolutionary new design theory that brings 'game thinking' and 'game mechanics' into non-game settings to help drastically boost user engagement. Whether you're in Marketing, HR, Operations, Product Development or Strategy, you can use the principles of gamification and Engagement Science to enhance the experiences of customers as well as employees. This fundamental course will teach you the basics of gamification and engagement science and certify you as an introductory level Engagement Expert. After the 29 lectures, 7+ hours of content and 4 interactive quizzes, you will understand: what gamification is, the foundations of the discipline, the canonical types of gamification, key engagement science principles, how gamification will transform your industry and much more.

WHY YOU'LL LOVE IT

In addition to the awesome lecture content, you will also have the opportunity to work through some realistic examples and case studies that will give you a better understanding of how you can implement gamification in your own organization. You'll hear specially curated experts deliver relevant, supporting lectures from the blockbuster Gamification Co. archive and get an exclusive excerpt from the instructor's new book, The Gamification Revolution.

TOP FEATURES

    Get 29 lectures, 7+ hours of content and 4 quizzes Understand the basics of gamification Learn how engagement science can transform your organization Grasp the foundational science and research behind gamification Work through examples and cases of gamification in practice Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    A browser to watch and learn in

THE PROOF

"Really enjoyable, fun and rewarding introduction to the subject of Gamification. Well done to Gabe and all involved in its production." - Eamonn Killian "I found the course material very informative with insights into behavioral science of rewards refreshing. Gabe did an amazing job of weaving in guest speakers into the course material. I would highly recommend this course if you are considering Gamification as a reward solution." - Mark Bryson "Tons of great information, links, and resources." - Brock Millican

THE EXPERT - Gabe Zichermann

Gabe is the chair of GSummit where top gamification experts across industries gather to share knowledge and insights about customer & employee engagement and loyalty.He is also the Founder/Editor of Gamification Co. as well as EQ magazine. Aside from this, Gabe is an author, highly rated public speaker and entrepreneur whose new book, The Gamification Revolution looks at how leaders are leveraging gamification strategy to crush the competition.
Learn To Craft "Hand-Painted" Textures


LET OUT YOUR INNER BOB ROSS

Tons of game artists implement hand painted textures to give their games a uniquely rich and detailed aesthetic. In this tutorial you'll follow step-by-step instructions to learn how to create and model low poly weapons with a strong emphasis on hand-painted texture maps. During the 25 lectures (featuring 5+ hours of content) you will use Maya to work through the creation process of both a hand-painted sword and shield.

WHY YOU'LL LOVE IT

Your instructor, Tyson Murphy, approaches the material in a clear and highly effective way. He is easy to listen to and his passion for game design is evident in every word he speaks. Beyond this, you will love the step-by-step, tutorial format of this course and the beautiful hand painted weapons you will ultimately create.

TOP FEATURES

    25 lectures with 5+ hours of content Learn the basics of modeling & unwrapping a low poly sword Get a grip on the techniques to create hand-painted textures in photoshop Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    Adobe Photoshop Maya is helpful, but not mandatory to follow along when painting

THE PROOF

"I highly recommend this course to anyone looking to intro into hand painted texturing with PS. I feel like I learned a lot in a relatively short amount of time, and now have much more confidence to push forward with my skills." - Melissa Dow "This course taught by Tyson Murphy, really shows how to setup basic models and with patients transform them in to great stylized assets that you could find in an current Triple A game." - Joseph Stivala

THE EXPERT - Tyson Murphy

Tyson attended the animation program at Brigham Young University. He’s since worked for Disney Interactive (Avalanche), Chair Entertainment, and currently works as a Character Artist on World of Warcraft for Blizzard Entertainment.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joining Hands 2

Bezauberndes Rätselspiel für alle Altersstufen!

Es war eine sternenklare Nacht, als die knuddeligen kleinen Pibblins plötzlich von einem lodernden Feuerball geweckt wurden, der in die andere Seite des Wisperwaldes krachte. Was könnte das nur sein? Schließe dich den Pibblins an, löse knuffige Rätsel und finde es heraus!

Joining Hands 2 ist intuitiv und einfach zu spielen. Bewege die Pibblins mit Drag-and-Drop so, dass sich alle an den Händen halten. Der Schwierigkeitsgrad steigt immer weiter an, denn die Pibblins bekommen mehr Hände und dazu tauchen noch neue Pibblin-Arten auf. Versuche außerdem, in jedem Level sämtliche Sterne einzusammeln.

In dem Buch “iPad Apps for Kids for Dummies” wird das Originalprogramm Joining Hands als ausgezeichneter, familienfreundlicher Titel beschrieben!

Features

  • Mehr als 140 unterhaltsame und herausfordernde Levels
  • Acht Arten von liebenswerten Pibblin-Charakteren
  • Unbegrenztes Hinweissystem: Man hängt niemals total fest!
  • Spielspaß für alle Altersstufen: keine Gewalt, keine Zeitbegrenzung, kein Druck
  • Bestens geeignet zum gemeinsamen Rätseln von Kindern und Eltern
  • Niedliche Grafik und fröhlicher Soundtrack
  • Zehn Game Center-Erfolge
Download @
App Store
Entwickler: 10tons Ltd
Preis: Kostenlos

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown: iMac Retina auseinandergenommen

iMac Retina

Das Team von iFixit hat bereits Apples neuen Retina-iMac auseinandergenommen. Dabei stellte man fest, dass die Konstruktion im Wesentlichen mit derjenigen des Vorgängers identisch ist. Fast alle Teile sind beim neuen iMac Retina mit denen des normalen 27-Zoll-iMac identisch. Das geht aus dem “Teardown” von iFixit hervor. Neues Display im Retina-iMac Der größte Unterschied im neuen iMac Retina ist genau das Display mit 27 Zoll Bilddiagonale und einer Auflösung von 5120 x 2880 Pixeln. Im Fall des auseinander gebauten Geräts stammte das Display-Panel vom Hersteller LG. Das verwundert nicht zwangsläufig, da LG auch andere Retina-Displays für Apples MacBook Pro Retina (...). Weiterlesen!

The post Teardown: iMac Retina auseinandergenommen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini 2014: Arbeitsspeicher kann man nicht aufrüsten

Mac mini - Baujahr 2014

In Apples neuem Mac mini ist nicht alles Gold, was glänzt. So ist es nicht mehr möglich, den Arbeitsspeicher eigenständig aufzurüsten, weil Apple ihn, wie bei seinen MacBooks und MacBook Pro fest auf das Mainboard lötet. Hat Apple verschwiegen, dass man den RAM im neuen Mac mini nicht eigenständig erweitern kann? Nicht so recht. Wer in den Spezifikationen genauer hinsieht, stolpert über die Bezeichnung LPDDR3-RAM, der auch Mobile DDR oder Low Power DDR genannt wird. Dieser Speichertypus muss nicht über einen 64bit-Speicher-Bus angeschlossen werden, sondern kann auch einen BUS mit 16 oder 32-bit nutzen. Apple tut dies im MacBook Air. (...). Weiterlesen!

The post Mac mini 2014: Arbeitsspeicher kann man nicht aufrüsten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dünn, dünner, die neuen iPads

Noch dünner? Noch dünner! Apple stellte am heutigen Abend die neuen Versionen des iPads vor. Tatsächlich gelang den Designern erneut ein Kunststück: das iPad Air 2 ist mit gerade mal 6,1 Millimeter der dünnste Tablet-PC aller Zeiten. Zur Veranschaulichung: Man könnte zwei (!) von den neuen iPads übereinander legen, die Teile würden trotzdem nicht nicht die Dicke des ersten Apple-Tablets erreichen. Zusätzlich kommt das Gerät mit einer Funktion, die sich viele schon lange wünschen: Touch-ID. Das...

Dünn, dünner, die neuen iPads
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ordner im Unterordner in iCloud Drive für Pages und Co. erstellen – so geht’s

OS X 10.10 - El Capitan

Mac-Nutzer haben mit OS X Yosemite einen Dropbox- oder Google-Drive-ähnlichen Service namens iCloud Drive spendiert bekommen. Obwohl es “eigentlich” nicht funktioniert, zum Beispiel im Finder einen Ordner im Unterordner einer App wie Pages oder Numbers zu erstellen, zeigen wir euch, wie ihr diese dennoch erstellen könnt. Was ihr benötigt, um Unterordner der zweiten Ebene in iCloud Drive App-Ordnern zu erstellen (beispielsweise für Pages, Numbers, Keynote, usf.), ist ein Mac mit OS X Yosemite und Zugriff aufs Terminal. Klar kann man Unterordner erster Ebene in den iWork-Ordnern erstellen. Doch was, wenn man seine Dateien erst nach einem Namen und auf zweiter (...). Weiterlesen!

The post Ordner im Unterordner in iCloud Drive für Pages und Co. erstellen – so geht’s appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Film: Christian Bale in Verhandlungen um Hauptrolle

Wie Variety berichtet, befindet sich Oscargewinner Christian Bale derzeit in Verhandlungen, um die Hauptrolle im kommenden Steve-Jobs-Film von Sony Pictures zu übernehmen. Bale war bereits der Wunschkandidat von David Fincher, der ursprünglich Regie führen sollte, jedoch wegen Differenzen in der Vertragsgestaltung das Projekt...

Steve-Jobs-Film: Christian Bale in Verhandlungen um Hauptrolle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: