Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

369 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. Oktober 2014

Bono entschuldigt sich für Zwangsbeglückung mit neuem U2-Album

Im Anschluss an die Präsentation der neuen iPhone-Modelle und der Apple Watch holte Tim Cook noch ein Ass aus dem Ärmel. Die Rockband U2, bereits seit Jahren Kooperationspartner von Apple, betrat die Bühne und es wurde verkündet, dass das neue Album „Songs of Innocence“ für alle iTunes-Kunden ab sofort gratis zum Download bereitstehe – einfach so. Bald wurde jedoch Kritik laut: Das Album erscheint ungefragt als gekaufter Artikel in der iTunes-Mediathek und wurde teilweise sogar ohne Bestätigung...

Bono entschuldigt sich für Zwangsbeglückung mit neuem U2-Album
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei neue Modelle: Apple verrät iPads zu früh

iPad Air

In versehentlich veröffentlichten Vorschaubildern eines Apple-Handbuchs sind sowohl ein "iPad Air 2" als auch ein "iPad mini 3" zu finden. Eigentlich sollten die neuen Tablets erst am Donnerstagabend vorgestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrät eine iOS-Anleitung die neuen iPads?

Ob dies ein geplanter Schachzug gewesen ist oder eine absichtlich eingeführte Marketing-Strategie seitens Apple, ist nur schwer zu sagen. Fest steht allerdings, dass für kurze Zeit im Internet die Bedienungsanleitung für das kommende iOS 8.1 mit Bildern der neuen iPad Air 2 und iPad mini 3 erschienen sind. Ist dies ein Ablenkungsmanöver vom Nexus-Trubel? Für eine echte Panne schätzen wir Apple zu professionell ein, jedoch wird nie jemand so genau hinter den Vorhängen schauen können. Bis heute gibt es seitens Apple keine Bestätigung für ein neues iPad – Schweigen wird bei Neuheiten GROSS geschrieben, denn möchte die Präsentatoren bei der Produktvorstellung immer noch den ersten “Aha-Effekt” vom Publikum erhaschen. 

Am Donnerstag, den 16.10.2014 wird Apple zu einem letzten Media-Event in diesem Jahr einladen. Zwar werde die neue iPad-Generation erwartet, allerdings gab bisher kein so eindeutiges Indiz, wie mit dieser Anleitung, die im iBooksStore erschienen sein soll.

Details zum iPad

Durch die Abbildungen in der Anleitung wird verraten, dass beide iPad-Modelle das bereits längst erwartete Hardware-Feature Touch ID tragen werden. In einer weiteren Abbildung ist auch die Rede vom “Burst Mode”, welcher die Foto-App dazu befähigt, bei gedrückter Auslösetaste mehrere Bilder hintereinander zu machen. Das Design ähnelt eher an die aktuellen Vorgänger.

iPad Leak - schon jetzt zu sehen

Nexus-Trubel beginnt einen Tag früher

Wenn Apple die neuen iPads präsentiert, wird es die beiden neuen Nexus-Geräte samt dem heute neu vorgestellten Android Betriebssystems namens Lollipop bereits einen Tag geben. Das neue Handy namens NEXUS 6 wird von Google und Motorola entwickelt. Eine Tablet-Variante wurde ebenfalls vorgestellt: Das Tablet Nexus 9 wird es mit HTC gemeinsam geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple leakt iPad Air 2 und iPad Mini 2 gleich selber

ipad-2-air-mini-3-leak1

Am Donnerstag Abend wird Apple neue iPads vorstellen. Das hat der Konzern nun gleich selber unfreiwillig bekannt gemacht.

Via iTunes konnte das digitale Handbuch zu iOS 8.1 heruntergeladen werden und in diesem sind die beiden neuen iPad Modelle schon beschrieben. Inzwischen wurde der Download entfernt aber wir wissen nun was kommt.


Das iPad Air 2 wird über Touch ID verfügen und den Apple A8X Prozessor mitbringen, einer schnelleren Variante des Apple A8 welcher in den iPhone 6 Modellen verbaut ist. Die Kameras wurden offenbar auch verbessert es ist von einem Burst Mode die Rede welcher hinzu kam.

Ab Donnerstag 19 Uhr geht’s los und wir können uns von Apple bestätigen lassen was wir schon alles (zu)wissen (glauben). (via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nexus 6 vorgestellt: Sechs Zoll QuadHD Display, 13MP OIS Kamera und Android 5

Nexus-6-Colors

Google hat das neue Nexus 6 Smartphone vorgestellt. Das neue Top Gerät der Nexus Reihe wird von Motorola gebaut was sicher eine gute Qualität verspricht.

Nexus Smartphones sind für Kenner die beste Möglichkeit ein Android Gerät zu nutzen. Pures Android direkt von Google und schnelle Updates auf neue Versionen. Waren die bisherigen Nexus 4, 5 und 7 Modelle eher der Mittelklasse zuzuordnen, handelt es sich beim Nexus 6 klar um ein Premium Gerät:


Dieses neue Smartphone hat einen geschwungenen Aluminiumrahmen, ein 6‘‘-Quad-HD-Display welches mit 1440×2560 Pixeln auflöst und eine 13-Megapixel-Kamera. Das große Display wird ergänzt durch zwei Stereo-Frontlautsprecher. Es ist auch mit einem Turboladegerät ausgestattet, sodass ihr es nach einer Ladezeit von nur 15 Minuten bis zu 6 Stunden nutzen könnt.

Nexus-6-with-Lolly

Die 13 MP Kamera hat einen optischen Bildstabilisator und wird von einer 2 MP Front Facing Kamera ergänzt. Angetrieben wird das Nexus 6 vom neuesten Snapdragon 805 QuadCore Prozessor welcher mit 2.7 Ghz getaktet ist und dem die Adreno 420 GPU zur Seite steht. Der Akku hat die beeindruckende Kapazität von 3220 mAh. Speicher gibt es 32 oder 64 GB.

Leider ist auch der Preis Premium beim Nexus 6. Es soll 649$ kosten direkt über den Google Play Store. Erhältlich sein wird das HighEnd Smartphone ab November. (via Google)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt Android 5.0 Lollipop vor

Android 5 Lollipop-Forest

Google hat wie erwartet die nächste Version von Android vorgestellt.

Das neue Android 5.0 hört auf den Namen Lollipop. Es bringt, wie an der Google I/O im Juni gezeigt, dass neue Material Design auf Smartphones und Tablets. Android 4.0 Sandwich brachte damals mit dem Holo-Design eine neue Oberfläche und nun ist es mit Lollipop wieder soweit.

Das flexible Material Design ermöglicht die Nutzung von Android 5 auf Smartphones, Tablets, Smartwatches und Smart TV’s was das neue Android zum bisher flexibelsten System von Google macht.


Neben dem flacheren Design bringt Android 5 natürlich jede Menge weiterer Neuheiten, darunter rund 5000 neue API’s welche Programmierer nutzen können. Ein eingebauter Ultra-Sparmodus soll rund 90 Minuten zusätzlicher Akkulaufzeit bringen wenn die Smartphone-Batterie mal wieder (fast) leer ist.

Android 5 on Smartphone_Smartwatch_Tablet

Endlich können auch Benachrichtigungen gefiltert werden. Je nach Situation werden euch dann nur wichtige Benachrichtigungen angezeigt und die restlichen ausgeblendet. Auch der Mehrbenutzer-Modus welcher mit Android 4.2 auf Tablets eingeführt wurde, findet sich mit Android 5 auch auf dem Smartphone wieder.

Super Sache wenn ihr euer Handy den Kids in die Hand drückt und diese nur die Games nutzen wollen (sollen!).

Android 5.0 kommt in den nächsten Wochen auf das Nexus 4, 5, 7, 10 und die Google Play Edition Geräte. Wann auch die anderen Hersteller wie Samsung, HTC und Sony Updates anbieten ist bisher noch nicht klar. Das neue Smartphone Nexus 6 sowie das neue Tablet Nexus 9 haben Android 5 Lollipop schon vorinstalliert. (via Google)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Facebook, Youtube & Skype für iPhone 6 optimiert

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Facebook, YouTube, Skype fürs iPhone 6 (Plus). Na endlich. Fast einen Monat nach dem Launch des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus sind nun auch eine ganze Reihe der wohl beliebtesten Anwendungen auf dem iPhone optimiert. Skype, YouTube und Facebook:
Skype für iPhone
Preis: Kostenlos
Facebook
Preis: Kostenlos
YouTube
Preis: Kostenlos
Sleep Cycle kommuniziert mit HealthKit. Sleep Cycle analysiert euren Schlaf indem ihr euer iPhone auf die Matratze legt, fertigt Schlafstatistiken an und schickt diese nun an die Health-App. Außerdem ist das Design der App nun für die großen iPhone optimiert.
Sleep Cycle alarm clock
Preis: 0,89 €
Microsoft legt Qik wieder auf. Die jetzt in den App Store gestellte Neuauflage der Qik-App (schon vor einem Jahr gab es die Anwendung für kurze Zeit) bietet sich als gute Skype-Erweiterung an. Mit  ihr könnt Ihr Videos austauschen – auch in Gruppen. Falls ihr es braucht… PCalc – erste Yosemite-App. Die Zeichen stehen auf einen Release von OS X Yosemite morgen oder kommende Woche. Apple hat jetzt die erste App mit Funktionen für die Software freigegeben. Der Taschenrechner PCalc verfügt über ein Widget und Handoff-Support.
PCalc
Preis: 8,99 €

Die besten iOS-Rabatte.

Fotografie: Die Anwendung "Photo Makeover" (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden 89 fällig.
Photo Makeover
Preis: Kostenlos
Nützliches: Der “Sleep Talk Recorder” (iPhone) nimmt eure Gespräche im Schlaf auf. Noch immer könnt ihr die App kostenlos ausprobieren statt 89ct.
Sleep Talk Recorder
Preis: 0,89 €
Produktivität: Hier ist der Name Programm: "Sternatlas" (Universal) hat den Preis von 21,49 € auf 8,99 € gesenkt.
Sternatlas ∞
Preis: 8,99 €
Produktivität: €4.49 spart ihr beim Kauf von "Übersetzen Foto" (Universal, gratis). Die App ähnelt sehr dem Textgrabber aus dem gestrigen AppSalat. Dienstprogramme: Der PDF-Scanner “TinyScan Pro” (Universal) ist um €4.49 vergünstigt und dadurch kostenfrei. Fotografie: €2.69 war mal. Heute gibt es die Fotobearbeitungsapp "iColorama" zum Nulltarif (iPad)
iColorama
Preis: Kostenlos
Finanzen: Finanzen: Die iOS-App “Shares 2″ (iPhone) gibts heute für noppes! Damit könnt ihr eure Aktien verfolgen und Gewinne oder Verluste abwägen.
Shares 2
Preis: Kostenlos

Die besten Mac-Rabatte.

Nur für Sparfüchse: "Cribbage Solitaire" um 89ct reduziert. Die App ist gerade gratis.
Cribbage Solitaire
Preis: Kostenlos
89 Cent: Der Sparpreis für "Stride Files: The Square…". Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €1.79. "Ear Teacher" – vorher €21.99 – kostet heute gute €17.99.
Ear Teacher
Preis: 17,99 €
Null Euro kostet "Tipard MOV Converter" heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €13.99.
Tipard MOV Converter
Preis: Kostenlos
Die Mac-App "AnyMP4 M2TS Converter" freut sich über den neuen Preis von €8.99 statt €14.49.
AnyMP4 M2TS Converter
Preis: 8,99 €
Mit "Push Diagnostics" spart ihr 89ct – Heute kostet die App kein Geld.
Push Diagnostics
Preis: Kostenlos
Null Euro kostet "Hidden Liner" heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf 89ct.
Hidden Liner
Preis: 0,89 €
Auch die Mac App "Police Chase Desert Race Pro" erfreut sich einer Reduzierung von €2.69 auf 89 Cent.
Polizei VS Rennfahrer 3D Pro
Preis: 0,89 €
Bei "File list to Excel" wurde an der Preisschraube gedreht: €1.79 statt €3.59.
File list to Excel
Preis: 1,79 €
Nochmal sparen bei "MDEdit". Statt €4.49 zahlt ihr lohnenswerte €2.69.
MDEdit
Preis: 2,69 €
"Rails" mit Rabatt: €4.49 früher. Heute: 89 Cent.
Rails
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verrät ungewollt Details zu neuen iPads

Bis jetzt haben wir uns mit Gerüchten rund um die neuen iPads zurückgehalten. Es sollte morgen eine Überraschung sein – sollte. Apple hat sich heute aber selber verraten. Name und Details zu den neuen iPad Generationen sollten morgen Abend anlässlich…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anwenderhandbuch verrät: iPad Air 2 und iPad Mini 3 mit Touch ID

Apple Logo

Apple veröffentlichte versehentlich Informationen zu den zwei kommenden Tablets.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook App jetzt für iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst

Facebook-iOS-Update-for-iPhone-6

Einen knappen Monat nach dem Verkaufsstart der neuen iPhone Modelle sind immer mehr Apps von ihren Entwicklern an die neuen Bildschirmauflösungen angepasst.

Aktuell kam gerade ein Update für die Facebook App. Wie immer steht nix gscheites in den Release Notes, wer die App öffnet stellt aber sofort fest, dass diese nun wieder ganz scharf ist.

Vorher wurde die App auf dem iPhone 6 und vor allem dem iPhone 6 Plus mit seiner FullHD Auflösung unschön hoch skaliert. Jetzt sieht wieder alles scharf und knackig aus.


Facebook Facebook
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps mit OS X Yosemite Support erreichen den Mac App Store

Am morgigen Donnertag lädt Apple zur dritten Keynote des Jahres 2014. Allgemein wird mit der Vorstellung des iPad Air 2, iPad mini 3 und neuer Macs gerechnet. Zudem wird Apple über OS X Yosemite sprechen und das neuen Mac-Betriebssystem möglicherweise schon morgen Abend als Download bereit stellen.

pcalc41_mac

PCalc mit OS X Yosemite Support

Vor wenigen Tagen hat Apple seine Entwickler bereits aufgerufen, OS X Yosemite Apps einzureichen. Apple führt bei OS X 10.10 etliche neue Funktionen und Programmierschnittsellen ein, auf die Entwickler zurückgreifen können.

Kurz vor der morgigen Keynote und vor der finalen Freigabe von OS X Yosemite tauchen im Mac App Store die ersten OS X spezifischen Apps auf. Dazu zählt PCalc. Federicio Viticci macht per Twitter auf das Update der Mac-App aufmerksam.

In den Release-Notes heißt es unter anderem, dass OS X Yosemite vollständig unterstützt wird. Unter anderem wurde ein Widget für die Benachrichtigungszentrale eingeführt und zudem versteht sich PCalc mit Handoff, so dass eine aktuelle Rechnung auf einem anderen Gerät fortgesetzt werden kann.

PCalc 4.1 ist 6,6MB groß und verlangt nach OS X 10.8 oder neuer. Die App kostet 8,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehörindustrie freut sich über iPhone 6

iPhone 6

Wenn man den Schätzungen der Analysten glauben kann, ist und bleibt Apple ein sehr wichtiger Motor der kompletten Zubehör-Industrie. Laut Analysten sollen nur mit Schutzhüllen und Zubehör für das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus rund 250 Millionen US-Dollar in den ersten Wochen verdient worden sein. Auch Weihnachten steht vor der Tür und es darf damit gerechnet werden, dass die Umsätze weiter steigen werden.

Auch Apple selbst kann in diesem Geschäft etwas mitmischen, da man selbst Hüllen für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus anbietet. Auch der Apple Store kann mit einem sehr umfassenden Sortiment punkten und Apple verdient auch hier bei jedem verkauften Produkt ordentlich mit. Somit kann Apple gleich doppelt mit den neuen iPhones verdienen. Wir selbst haben einiges an Zubehör bestellt und würden gerne wissen, wer von euch schon zugeschlagen hat, oder was ihr eventuell empfehlen könnt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will zukünftig keine Fitbit-Geräte mehr in den eigenen Retail Stores verkaufen

Auch wenn Apple die Apple Watch bereits vorgestellt hat, bis die Apple Uhr im Handel landet, werden noch ein paar Monaten vergehen. Hier und da lassen sich allerdings die ersten Maßnahmen, Vorkehrungen etc. erkennen. So zeigte Apple zum Beispiel vor kurzem die Apple Watch im Rahmen der Parisher Fashion Week in der Boutique Colette. Auch zu den Apple Retail Stores macht man sich intern Gedanken, wie das Produkt positioniert werden kann.

fitbit_force

Das ein oder andere Fitness-Gerät dürfte zu Gunsten der Apple Watch weichen. Die Kollegen von Re/code berichten, dass Apple zukünftig keine Fitness-Tracker von Fitbit in den eigenen Retail Stores mehr verkaufen wird. So konnten es die Kollegen von einem Insider in Erfahrung bringen.

Diese Information taucht wenige Tage nachdem Fitbit angekündigt hat, HealthKit nicht zu unterstützen, auf. Ob dies im Zusammenhang steht, ist nicht bekannt. Viele andere Hersteller wie Withings, Jawbone etc. haben ihre Healthkit Unterstützung bereits bekannt gegeben und teilweise bereits umgesetzt.

Laut den Analysten der NPD Group wurden in den USA zwischen April 2013 und März 2014 insgesamt 3.3 Millionen Fitnessarmbanänder verkauft. Fitbit soll einen Marktanteil von ca. 70 Prozent haben, die restlichen 30 Prozent sollen fast komplett auf das Nike FuelBand und Jawbone Up entfallen sein. Inwiefern Apple auch weitere Fitnessarmbänder in den Retail Stores verbannt, um die Apple Watch hervorzuheben, bleibt abzuarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nexus Player: Android TV Streaming-Device von Google vorgestellt

Google Nexus Player

Google hat heute neben dem Nexus 6 Android-Smartphone und dem Nexus 9 Android-Tablet auch den Nexus Player vorgestellt, eine Set-Top-Streaming-Box analog zu Apple TV oder Fire TV von Amazon. Googles neuer Nexus Player ist eine kreisrunde Streaming-Box, die zusätzlich mit einer Fernbedienung und einem Gamepad bedient werden kann. Wie bei Amazons Fire TV ist die Fernbedienung im Preis inbegriffen, den Gaming-Controller muss man allerdings hinzukaufen. Die Fernbedienung bietet ein Mikrofon, wie man es ebenfalls von Amazons Fire TV kennt, über das Sprachbefehle an den Nexus Player übergeben werden können. Die Fernbedienung kommuniziert per Bluetooth mit der Set-Top-Box. Produziert wird der (...). Weiterlesen!

The post Nexus Player: Android TV Streaming-Device von Google vorgestellt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off PhotoScissors

PhotoScissors provides an extremely easy way to cut a background an image. Instead of trying to accurately enclose a region with the Lasso or Magic Wand tools in cumbersome professional graphical editors, you quickly mark areas you want to cut out and areas you would like to preserve, and the program automatically does the rest.” Purchase for $9.99 (normally $20) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES October 24th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liberate BT von House of Marley: Schönes Gewand mit kleinen inneren Schwächen

Bluetooth-Lautsprecher scheinen sich auf dem Markt immer mehr durchzusetzen. Mit dem Liberate BT bietet House of Marley ein neues, ansprechendes Modell an.

House of Marley Liberate BT 1Erstmalig bekamen wir den Liberate BT, der sowohl größen- als auch preistechnisch als Alternative zur Mini Jambox von Jawbone zu sehen ist, auf der diesjährigen IFA in Berlin zu sehen. Dort wurde der Liberate BT als Neuheit präsentiert und erstmalig einem breiten Publikum vorgestellt. Mittlerweile war es möglich, uns mit einem Testexemplar auszustatten, welches wir nun ausführlich unter die Lupe genommen haben.

Der Liberate BT ist ein kleiner Bluetooth-Lautsprecher, der die bisher klaffende Lücke zwischen kleinen Brüllboxen wie dem Chant BT (Amazon-Link) und größeren, stationären Soundanlagen für das Wohnzimmer wie dem Get Together (Amazon-Link) schließen will. Bei Amazon ist die dunklere, als „Midnight“ bezeichnete Variante (Amazon-Link) derzeit zum Preis von 142,69 Euro inklusive kostenlosem Versand und Prime-Option zu haben. Zudem ist der Liberate BT, wie eingangs schon erwähnt, ein Konkurrent für bestehende kleine Lautsprecher im mittleren Preissegment, wie etwa der Jawbone Mini Jambox (Amazon-Link) oder dem Jabra Solemate (Amazon-Link). Was der kleine Lautsprecher zu leisten vermag, und wie er sich im Vergleich zu anderen Speakern dieser Klasse schlägt, soll unser kleiner Test zeigen.

Hochwertige Verarbeitung lässt keine Wünsche offen

Wie man es von House of Marley gewohnt ist, kommt auch der Liberate BT in einer umweltfreundlichen Verpackung aus recyceltem, bedrucktem Karton daher. Ganz auf Plastik hat man aber trotzdem nicht verzichten können: Beim Auspacken des Lautsprechers fällt die leicht aufgeschäumte Kunststofffolie auf, mit der der Liberate BT eingeschlagen ist, auch die Bedienungsanleitung ist zusätzlich in einer kleinen Plastiktüte verpackt. Im Lieferumfang des Liberate BT befindet sich außer dem Speaker selbst und der eben schon erwähnten Anleitung nur noch ein kleines USB-auf-MicroUSB-Kabel, das zum Aufladen des kleinen Geräts dient. Eine Transporthülle oder ein Netzteil sucht man leider vergeblich.

House of Marley Liberate BT 3Der Liberate BT wirkt nach dem Entnehmen aus seiner Box ungewöhnlich schwer, dafür aber auch äußerst hochwertig. Mit einem Gewicht von etwa 420 Gramm gehört der Lautsprecher sicher nicht zu den Leichtgewichten seiner Klasse – dank seiner Maße von 22 x 7,5 x 5 cm ist der Speaker allerdings höchst transportabel und findet leicht in einem Rucksack oder einer Umhängetasche Platz. Für die Außenverkleidung verwendet House of Marley wie auch schon bei vielen anderen Produkten das Rewind-Material, eine Mischung aus aufbereitetem Hanf, Bio-Baumwolle und recyelten PET-Plastikflaschen, das nicht nur für eine gute Griffigkeit, sondern auch Robustheit garantiert. Auf der Rückseite der Boombox befindet sich außerdem ein eingelassenes Firmenlogo auf einem breiten Bambusholz-Streifen sowie zwei von Gummikappen verdeckte Anschlüsse für ein 3,5 mm-Klinkenkabel sowie den MicroUSB-Adapter samt winziger LED zum Aufladen des Lautsprechers.

Ansprechendes Industriedesign – aber dürftige Bedienungsanleitung

Im Großen und Ganzen lehnt sich die Gestaltung des Liberate BT an ein Industrial Design an, vor allem das grob gelöcherte Gitter aus matt schimmerndem, anthrazitfarbenen Metall lässt diesen Eindruck erwecken. Hinter dem Gitter finden sich insgesamt vier 1,5“-Breitband-Lautsprecher, die für eine 10W-Ausgangsleistung (2x 5W) sorgen. Die Steuerung eines per Bluetooth gekoppelten Endgerätes – es kann immer nur ein Device verbunden sein – erfolgt über insgesamt vier auf der Oberseite des Liberate BT platzierte Buttons zum Ein- und Ausschalten, zum Herstellen einer Bluetooth-Verbindung, sowie zum Erhöhen und Verringern der Lautstärke. Dank einer reliefartigen Struktur mit leichter Gummierung und einem guten Druckpunkt hat man keine Probleme, diese zu bedienen.

House of Marley Liberate BT 2In der Bedienungsanleitung, die zwar in gefühlt 100 Sprachen verfügbar ist, aber in der deutschen Variante nur zwei Seiten einnimmt, finden sich zu vielen Features und Eigenheiten des Liberate BT keinerlei Angaben. So erfährt der Käufer unter anderem nicht, dass der Lautsprecher auch über ein integriertes Mikrofon und damit über eine Freisprecheinrichtung beim Telefonieren verfügt, die sich durch Betätigen des Bluetooth-Buttons aktivieren bzw. einen Anruf annehmen und ablehnen lässt. Auch die Ladedauer und Akkulaufzeit des Speakers bleiben in der Anleitung ein Mysterium, allerdings findet sich auf der Verpackung selbst der Hinweis, dass der fest verbaute Akku für eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden sorgen soll. Nach intensiver Nutzung kann ich diese Werte in etwa bestätigen, selbst bei überdurchschnittlicher Lautstärke. Schade ist allerdings, dass der Hersteller keinerlei akustische Hinweise im Liberate BT integriert hat, wenn sich die Akkukapazität dem Ende zuneigt. Dafür gibt es lautstarke Infos beim An- und Ausschalten sowie bei erfolgter Kopplung – die sich zu meinem Entsetzen auch nicht leiser einrichten ließen.

BT-Kopplung erfolgt einfach und schnell

Die Kopplung des Liberate BT mit einem Endgerät ist allerdings problemlos und binnen weniger Sekunden erledigt: Es genügt ein längeres Drücken des Bluetooth-Buttons, und der Speaker wird in den Bluetooth-Einstellungen des iPhones oder iPads als „Liberate BT“ gefunden, und kann direkt gekoppelt werden. Praktischerweise zeigt eine ansehnliche blaue LED im Marley-Logo-Format am Metallgitter des Lautsprechers eine bestehende Verbindung an – leuchtet diese rot, ist entweder kein Gerät gekoppelt, oder es liegt eine AUX-Verbindung vor.

Bei aktivierter Bluetooth-Verbindung übersteht der Liberate BT auch Entfernungen von etwa 10 Meter zwischen Speaker und Endgerät. In meiner Wohnung konnte ich auch zwei Räume weiter noch meine Musik über das iPhone am Liberate BT ohne Aussetzer steuern. Auf eine Akkustands-Anzeige in der Menüzeile des iPhones oder iPads haben die Designer von House of Marley aber leider verzichtet, so hat man bedauerlicherweise keinerlei Anhaltspunkte, wann der Speaker wieder dringend an die Steckdose muss.

Eher durchschnittlicher Sound trotz hoher Lautstärke

Auch hinsichtlich der abgelieferten Soundqualität gibt es kleinere Makel, die allerdings stark mit der abgespielten Musik zusammenhängen. Erstaunlicherweise wird House of Marley mit dem Liberate BT seinem ansonsten bevorzugten basslastigen Klangbild nicht gerecht. Generell ist der Sound kein schlechter, wirkt differenziert und kann auch einen normal großen Raum durchaus partytechnisch ohne Verzerrung bei hoher Lautstärke beschallen – allerdings scheinen die Sounddesigner hier vergessen zu haben, ein ausgeglichenes Verhältnis von Höhen und Tiefen zu entwickeln. Insbesondere bei Genres wie House oder elektronischer Musik im Allgemeinen wirkt der Bass einfach zu trocken und wenig kraftvoll.

House of Marley Liberate BT 4Für klassische Musik oder Akustik-Tracks hingegen ist dieser Umstand von Vorteil und beschert klare Höhen, die kaum bis gar nicht von im Hintergrund rumorenden Bässen verschluckt werden. Ein wenig mehr Dynamik hätte ich allerdings bei einem Lautsprecher dieser Preisklasse schon erwartet – im Vergleich zur Mini Jambox von Jawbone schneidet der Liberate BT daher etwas schlechter ab, auch wenn dieser über eine höhere Lautstärke verfügt. Coldplays’ „Sky Full Of Stars“ beispielsweise lässt einiges seiner Kraft vermissen, dafür überzeugt Alexa Fesers „Gold Von Morgen“ mit einer ausdrucksstarken Stimme und klaren Klaviertönen.

Wie bei vielen anderen Lautsprechern auch gilt also auch weiterhin: Der eigene Eindruck ist immer subjektiv und sollte mit einem Testhören vor dem Kauf verbunden werden. Generell ist der Liberate BT aufgrund seiner hochwertigen Verarbeitung, dem außergewöhnlichen Design und einem eher ausgeglichenen, zurückhaltenden Sound sicher kein zu verurteilendes Gerät – meiner Ansicht nach hätte es ein Kaufpreis von etwa 100-120 Euro allerdings auch getan. Wahrscheinlich wird diese Spanne in den nächsten Wochen oder Monaten im Einzelhandel auch erreicht werden. Sollte der Liberate BT in Zukunft vergünstigt, beispielsweise als Amazon Blitzangebot, erhältlich sein, werden wir euch natürlich darüber informieren.

Der Artikel Liberate BT von House of Marley: Schönes Gewand mit kleinen inneren Schwächen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype Qik: Neuer Messenger von Skype für Videokonversationen

skype-qik-logo

Skype veröffentlichte nun einen eigenen Messenger mit kurzen Videokonversationen, in denen die Benutzer in kleinen Clips ihre Nachrichten an Gruppen oder einzelne Personen senden können.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event: Ab 18:30 Uhr Liveticker, Radio und Chat auf Apfel-Live.de

AppleEvent16OctSolo

Alle News zeitnah erfahren

Wie schon zum Apple-Event am 9. September bieten wir am 16.Oktober auf Apfel-Live.de wieder einen Newsticker mit Radio und Chat. Dort erfahrt Ihr sofort alles über die Neuheiten. Eine gute (und deutschsprachige) Ergänzung zum offiziellen Live-Stream von Apple. Beginn: 18:30 Uhr. Jetzt besuchen...
Apfel-Live.de ist ein Projekt von Apfelpage.de, iPlayApps.de, Macintalk.de, Tekonaut.de, AppleNow.de und GeekOut.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S günstiger, iTunes-Schnäppchen und mehr Deals

Auch heute gibt’s wieder unsere Deal-Übersicht: Kräftig sparen bei Gadgets, Musik, Zubehör und mehr.

iTunes-Angebote

The Blues Brothers: The Blues Brothers (Original Soundtrack ...
Musik (Album mit 11 Tracks)
10,99 € 10,99 €

Jupiter Jones: Das Gegenteil von Allem (Deluxe Version)
Musik (Album mit 20 Tracks)
6,99 € 6,99 €

Die drei ???: Folge 137: Pfad der Angst
Musik (Album mit 5 Tracks)
6,99 € 4,99 €

Future Islands: Singles
Musik (Album mit 10 Tracks)
9,99 € 5,99 €

Die drei ???: Folge 154: Botschaft aus der Unterwelt
Musik (Album mit 4 Tracks)
5,99 € 4,99 €

Kraftklub: Mit K
Musik (Album mit 13 Tracks)
9,99 € 7,99 €

Die drei ???: Folge 155: und der Meister des Todes
Musik (Album mit 4 Tracks)
5,99 € 4,99 €

Apples Single der Woche gratis zum Download:

Trümmer: In all diesen Nächten - Single
Musik (Single mit 1 Track)
Gratis

eBook-Schnäppchen-Tipps:

“Der Seelenbrecher”  – Sebstian Fitzeks Thriller im Angebot:

Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek
eBook: Krimis und Thriller
(150)
2,99 € (1.5 MB)

Viele gute Jugendbücher auf jeweils 3,99 Euro reduziert:

hier geht’s zum Angebot

Anker Case iPad mini guenstiger

Gadget-Schnäppchen:

iPad Cases von Anker statt  9,99 Euro für 6,99 Euro – mit diesem Code an der Kasse: ANKER7PA

Anker iPad Air Case
Anker Smart Case
Anker ColorProtect

Telekom bündet Festnetz, Internet & TV mit günstigen “MagentaZuhause”-Komplettpaketen:

zu den neuen Telekom-Tarifen

Bose® OE2 Kopfhörer in weiß besonders günstig:

für 69 Euro statt statt 149,95 Euro

Denon RCD-N8WT Netzwerk Kompaktreceiver mit DLNA und AirPlay

für 279 Euro versandkostenfrei/Internet-Bestpreis: 398 Euro

Cyberport mit Sonderangeboten:
Retina MacBook Pro 13,3″ Retina
Apple AirPort Time Capsule 2 TB
iPhone 5s 32 GB silber
Apple iPad Air Wi-Fi 16 GB Silber

hier alle Cyberport-Deals (ggf. in Safari öffnen)

Cyberport iPhone 5S

Vier gute und günstige Cases für Euer iPhone 6 ordern:

mehr Infos hier

Aktuell reduziert Amazon Elektronik Restposten um bis zu 50 Prozent:

mehr zum Angebot hier

Auch heute Abend gibt es bei Amazon jede Stunde Schnäppchen:

Sonderseite der Amazon Blitzangebote

Cyberport mit Mac mini zum günstigeren Preis

den Sonderpreis hier anschauen

Transcend Store Jet, robuste Festplatte, 1 TB, 47 % günstiger:

hier für 69 Euro statt 109 Euro

Apple MacBook Pro Retina inkl. DVD-Brenner zum Sonderpreis:

hier zum Angebot bei Gravis

Viele Navigations-Geräte für kurze Zeit reduziert:

zur Aktionsseite mit reduzierten Navis

Hüllen für iPhone 6 und 6 Plus zum Schnäppchenpreis:

hier entlang zur Gravis-Aktion

viele weitere Specials zum Sonderpreis:

hier auf dieser Gravis-Aktionsseite

Cyberport punktet mit Aktions-Angeboten:

zu den “Deals der Woche”

Noch mal Cyberport – mit reduzierten “Technik Highlights”:

hier geht’s zu den Angeboten

Vodafone hat seine Tarifstruktur überarbeitet, bietet günstigere Red-Tarife & Smartphones ab 10 Euro:

zur Übersicht der neuen Tarife

O2 erhöht bei Blue-All-in-Tarifen in Zusammenhang mit iPhone 6 Kauf das Datenvolumen:

die Details zum Deal hier

Auch bei anderen Tarifen erhaltet Ihr nur noch kurz zusätzliches Datenvolumen

mehr Infos findet Ihr hier

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfellike-Exklusiv: Leak-Informationen zum iPad Air 2 und iPad Mini 3 – Eckdaten, Vorbestellungsstart & Verkaufsstart

iPad Retina (nwupld)

Morgen erwarten uns neue iPads und neue Macs. Das sagen aus bereits die Erfahrungen aus den letzten Jahren. Zusätzlich sind in den letzten Wochen viele weitere Informationen und Gerüchte aufgetauchte, die ihr auch ausführlich auf Apfellike.com nachlesen könnt. Doch nun haben wir etwas ganz Spezielles für euch: Wieder einmal können wir euch exklusive Informationen präsentieren, die aus vergleichsweise sicherer Quelle stammen. Egal wie sicher unsere Quellen auch sein können, müssen wir drauf hinweisen, dass sich dran trotzdem noch etwas ändern kann.

Artikel-Tipps zu weiteren iPad und Mac Gerüchten zur Keynote:

iPad mini Retina 2 nur mit kleinen Änderungen

Eher nur ein kleines Update wird das iPad Mini Retina 2 (iPad Mini 3) bekommen. Neben einem erwarteten Hardware Update, soll das iPad Mini um eine goldene Variante erweitert werden.

iPad Air mit neuem iPhone-6-Design

Schon etwas mehr Informationen bekamen wir zum iPad Air 2: Laut unserer Quelle soll das iPad Air 2 bis zu 1/3 dünner werden. Diesen Trend verfolgte Apple bereits über die letzten Jahre, obwohl man sich jährlich die Frage stelle, ob noch dünnere Geräte überhaupt noch Sinn machen.

Im Gegensatz zum iPad Mini 3 soll das iPad Air 2 auch mit einem neuen Design überzeugen können. Dabei wird sich das iPad Air dem Design des aktuellen iPhone 6 annähern. Nicht vergessen darf man, dass beispielsweise das iPad Mini bereits dieses Design trägt und bis her nur das große iPad übrig blieb.

iPad Air 2 & iPad Mini 3 Verkaufsstart & Vorbestellungs-Datum

Wie bereits seit einiger Zeit erwartet wird der Verkaufsstart der neuen iPads am 24.Oktober stattfinden, doch haben wir neue Informationen zum Vorbestellungsstart. Dieser soll am 21.Oktober über die Bühne laufen.

The post Apfellike-Exklusiv: Leak-Informationen zum iPad Air 2 und iPad Mini 3 – Eckdaten, Vorbestellungsstart & Verkaufsstart appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Skype verbessert, FX kurz gratis und viele Rabatte

Jetzt liefern wir Euch wieder den App-Mix aus Store. Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

Gratis-Tipp des Tages

Die Foto-App mit vielen Effekten und Editor ist heute gratis statt 4,49 Euro:

FX Photo Studio HD FX Photo Studio HD
(211)
Gratis (iPad, 24 MB)

Unsere App des Tages

TextExpander 3 wird seit dem letzten Update zu einem eigenen Keyboard und bringt weitere Features:

TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(22)
4,49 € (uni, 22 MB)

Neuvorstellungen

Drafts 4 hebt eine der besten Schreib- und Notizen-Apps auf den modernsten Stand:

Diese App hilft Euch dabei, Eure Fotos druch Filter noch schöner wirken zu lassen:

Pro BW 8 Pro BW 8
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 18 MB)

Neuer und wunderbar düsterer Platformer, der Euch lange unterhalten kann:

Red Riding Hood and the Restless Wolves Red Riding Hood and the Restless Wolves
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 42 MB)

Passennd zu dunklen Abenden: ein gruselig gestaltetes Adventure Game voller Rätsel:

Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € (655 MB)

Updates

Skype wurde an die Bildschirme der neuen iPhones angepasst und bringt weitere Verbesserungen:

Skype für iPhone Skype für iPhone
(49072)
Gratis (iPhone, 62 MB)

Der Video-Editor sorgt für Performance-Boost und viele Anpassungen:

Sleep Cycle ist eine Wecker-App, die nun HealthKit unetstützt, um Eure Schlaf-Daten zu teilen:

Sleep Cycle alarm clock Sleep Cycle alarm clock
(10858)
0,89 € (iPhone, 24 MB)

La-La, der Musik-Messenger, unterstützt nun nun sogar Videos:

La-La La-La
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 7.7 MB)

Das Weltraum-MMO ist mit einem komplett neuen Spielmodus ausgestattet worden:

Galaxy on Fire™ - Alliances Galaxy on Fire™ - Alliances
(444)
Gratis (uni, 353 MB)

Flick versendet Bilder und Dokumente over the Air und spielt nun mit PayPal zusammen:

Flick. Flick.
(66)
Gratis (uni, 5.8 MB)

Songkick, die Konzert-Info-App, punktet nun mit einem Benachrichtigungs-Feed:

Cinepass, die Kino-App, ist bereit für iOS 8:

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

36% off Espionage

Espionage uses powerful AES-256 encryption to protect your files and the super-computer defying scrypt to protect your passwords (instead of relying on OS X’s weak keychain). It’s extremely simple-to-use and its state-of-the-art encryption protects you even if you’re forced to give up your master password.” Purchase for $19 (normally $30) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES November 10th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nexus 6: Android-5-Smartphone von Google vorgestellt

Google Nexus 6

Google hat in Zusammenarbeit mit Motorola das Nexus 6 Android-Smartphone entwickelt. Es wird demnächst in den USA zu kaufen sein und mit dem neuen Android 5.0, Lollipop ausgeliefert. Google hat nicht nur das neue Nexus 9 Android-Tablet vorgestellt, sondern auch ein neues Smartphone. Das Nexus 6 ist in Kooperation mit Motorola entstanden. Nutzer können sich für eine Variante in Weiß oder Mitternachts-Blau entscheiden. Technische Spezifikationen Das Nexus 6 Phablet bietet eine Bildschirmdiagonale von 5,9 Zoll mit einer Pixeldichte von 493 ppi. Die Auflösung beträgt 2560×1440 Pixel. Wer das Smartphone an ein externes Display anschließt, kann darüber eine Auflösung von bis (...). Weiterlesen!

The post Nexus 6: Android-5-Smartphone von Google vorgestellt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das sind sie: Android Lollipop, Nexus 6 und Nexus 9

Android Lollipop

Google packt endlich aus: Es gibt ein neues Smartphone und ein neues Tablet, sowie eine TV-Box und natürlich das neue Android Lollipop.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Neue Android Version, neues Tablet und Phone

Blick über den Tellerrand: Heute, am Tag vorm Apple-Event, hat Google mit Produkt-Ankündigungen zugeschlagen.

Gleich drei neue Geräte und die neueste Android-Version wurden vorgestellt – unspektakulär via Blogpost. Es gab kein Event. Ganz oben auf der Prioritätsliste steht die neueste Android-Version. Diese trägt den Namen Lollipop und die Versionsnummer 5. Die wichtigsten neuen Features kurz zusammengefasst:

  • “Project Volta” sorgt für eine bessere Akkulaufzeit
  • Das neue Material Design löst das veraltete Holo ab
  • Benachrichtigungen werden nun in einem iOS-ähnlichen Popup-Fenster angezeigt
  • Die Sicherheit wurde verbessert
  • Eine neue Runtime mit bis zu viermal mehr Performance und 64bit Support
  • Diverse andere Verbesserungen

Wie bereits zu den letzten großen Android Releases stellt Google auch neue Geräte vor, die die ersten mit der neuen Software Version sein sollen. Diesmal sind es gleich drei verschiedene.

Android Lollipop Bild

Das neue Nexus 6 ist ein Phablet mit 2K 6″ Screen, zwei Lautsprechern für Stereo-Sound und einem aktuellen Snapdragon 805 Prozessor (4 x 2,7 GHz). Die Kamera schießt Bilder mit 13 Megapixel und der Akku ist 3220 mAh stark.

Google Nexus 6

Aus aktuellem Anlass etwas interessanter ist das Nexus 9. Das Tablet wird von HTC gefertigt und kommt mit 8,9″ Screen. Der Prozessor ist der lang erwartete Tegra K1 von Nvidia – einer der ersten 64 Bit Prozessoren für Android-Geräte. Gepaart mit der neuen Grafik-Engine in Android soll damit iOS 8 und Metal Konkurrenz gemacht werden. Hier sorgen zwei Lautsprecher auf der Vorderseite für einen guten Klang.

Google Nexus 9

Da das neue Android nun auch an Smart TVs angepasst ist, stellt Google mit dem Nexus Player ein solches Gerät vor. Es ist kreisrund, kommt mit einer Fernbedienung und einem Controller für Spiele. Google Cast wird ebenso unterstützt wie normale Apps aus dem Play Store. Ein leistungsstarker QuadCore-Prozessor von Intel sorgt für eine gute Leistung. Der interne Speicher kann per Festplatte erweitert werden.

Google Nexus TV

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Liveticker zum Apple Event – jetzt registrieren!

Ein kurzer Hinweis in eigener Sache: iTopnews schaltet morgen einen Liveticker zum Apple Event.

Wenn Apple neue Retina iMacs und die nächste Generation von Retina iPad Air und Retina iPad mini vorstellt, gehen wir um 18.30 Uhr auf Sendung. Natürlich begleiten wir die Neuvorstellungen dann auch wie gewohnt mit einzelnen Zusammenfassungen.

Liveticker iPad Mac Event

Ihr könnt Euch jetzt schon mit Eurer Mailadresse für den Liveticker registrieren. Der Vorteil: Ihr werdet dann per Mail rechtzeitig von uns an das Event erinnert. Je nach Wunsch könnt Ihr Euch 15 Minuten, 1 Stunde oder 3 Stunden vorher benachrichtigen lassen – alle Infos jetzt auf live.iTopnews.de

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 und iPad mini 3 laut Apple-Dokumentation mit Touch ID

Apple hat laut MacRumors versehentlich vorab eine iPad-Dokumentation veröffentlicht, in der von einem iPad Air 2 und einem iPad mini 3 mit Touch-ID-Fingerabdrucksensor die Rede ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn-Angebote: Medisana Fitness-Tracker, Körperanalysewaage & Kopfhörer

Auch Saturn bietet heute reduzierte Produkte an. Wir haben die Übersicht.

MEDISANA-ViFit-Connect-Activity-TrackerBeim Saturn “Late Night Shopping” gibt es heute drei interessante Produkte, die wir euch kurz vorstellen möchten. Alle Produkte können versandkostenfrei nach Hause geordert werden. Wie immer gilt: Die Angebot starten um 20 Uhr und sind bis morgen Früh um 9 Uhr gültig – allerdings nur solange der Vorrat reicht.

MEDISANA ViFit Connect Activity Tracker: Hierbei handelt es sich um einen kleinen Fitness-Tracker, der sowohl am Handgelenk, als auch in der Tasche getragen werden kann. Gespeichert werden die Anzahl der Schritte, der Kalorienverbrauch, die zurückgelegte Strecke als auch die Gesamtbewegungszeit. Per App können alle Daten eingesehen und ausgewertet werden. Preisvergleich: 54 Euro, Angebotspreis: 49,99 Euro.

MEDISANA connect Körperanalysewaage mit Bluetooth: Neben einem Fitness-Tracker ist auch eine Körperanalysewaage hilfreich. Dank hochwerter Edelstahl-Elektroden werden neben Gewicht auch das Körperfett, das Körperwasser, der Muskelanteil, das Knochengewicht sowie der BMI-Wert und der tägliche Kalorienbedarf gespeichert und an eine iPhone-App weitergegeben. Eine Health-Anbindung ist für beide Produkte noch nicht verfügbar. Preisvergleich: 53 Euro, Angebotspreis: 43 Euro.

PHILIPS O’Neill THE STRETCH Kopfhörer: Der Philips-Kopfhörer kommt in weißer Farbe daher und verfügt über 40 mm Neodym-Treiber, eine Fernbedienung mit Mikrofon sowie geräuschisolierende Über-Ohr-Polster. 140 Bewertungen mitteln sich bei einem “gut”. Preisvergleich: 44 Euro, Angebotspreis: 35 Euro.

Der Artikel Saturn-Angebote: Medisana Fitness-Tracker, Körperanalysewaage & Kopfhörer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming und Spielen: Googles Nexus Player

Neben den erwarteten Smartphones und Tablets hat Google die Nexus-Familie um einen Streaming-Player erweitert, bei dem sich ein gewisser Deja-vu-Effekt einstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: iPad Air 2 und iPad mini 3 mit Touch ID

Einen Tag müssen wir noch gedulden. Am morgigen Abend lädt Apple zur Keynote nach Cupertino. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple neue iPads sowie neue Macs vorstellen und zudem über OS X Yosemite sprechen wird. Am Abend vor dem Apple Event verplappert sich Apple selbst und bestätigt das iPad Air 2 und das iPad mini 3.

ipad_benutzerhandbuch_ios8-1

iPad Air 2 und iPad mini 3 mit Touch ID

Apple stellt sowohl über die eigenen Support-Seiten als auch über den iBookstore Benutzerhandbücher für das iPhone, iPad und den iPod touch bereit. Wie es scheint, hat irgendjemand in Cupertino zu früh auf den Knopf gedrückt. In der Vorschau zum iOS 8.0 Benutzerhandbuch für das iPad spricht Apple eindeutig vom iPad Air 2 sowie iPad mini 3 und zeigt dabei Bilder zur iOS Version 8.1. Der Download führt allerdings nach wir vor zum iOS 8.0 iPad-Handbuch. iPad Air 2 und iPad mini 3 erwarten wir für den morgigen Donnerstag.

Auf den Bildern ist zu erkennen, dass Apple beiden Geräten den Fingerabdrucksensor Touch ID spendieren wird. Im weiteren Verlauf der Anleitung spricht Apple zudem vom Burst-Shot-Modus für die Kamera des iPad Air 2, den wir bereits vom iPhone 5S, iPhone 6 und iPhone 6 Plus kennen. Auf der Skizze ist zudem die Rede vom „Side Switch“. Bis dato hieß es in der Gerüchteküche, dass Apple auf den Seitenschalter / Stummschalter verzichtet.

ipad_air_2_burst

Alle weiteren Antworten rund um das iPad Air 2 und iPad mini 3 erfahren wir morgen Abend ab 19:00 Uhr. Wir werden per Live-Ticker ab 18:30 Uhr von dem Event berichten. (via 9to5)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Event: Mehr als 1 Million Dollar für Veranstaltungsort

Tim Cook

Die Präsentation von iPhone 6 und Apple Watch im Flint Center for the Performing Arts hat Apple über eine Million Dollar gekostet. Die nächste Veranstaltung am Donnerstag findet wieder auf dem Firmengelände statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 und iPad mini 3 scheinbar bestätigt!

Im iBookstore kann man sich bekanntlich den iPad User Guide for iOS8 kostenlos laden. Schaut man auf die aktuellen Screenshots, ließt man erstaunliches. Die Rede ist von einem “iPad Air 2” sowie einem “iPad mini 3“. Bringt Apple scheinbar doch die erst kürzlich für die iPad Reihen abgelegten Modellproduktnummern zurück? Nach dem “Neuen iPad mini […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple-Produkte künftig mit 3D-Logo

Apple-Logo

Auf Apples 2015er-Hardware soll der der angebissene Apfel einem Bericht zufolge dreidimensional erscheinen – die nächste iMac-Generation mache den Anfang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt iPad Air 2 und iPad mini 3 mit Touch ID - versehentlich

Ein Apple-Mitarbeiter war wohl etwas zu voreilig. So lässt sich jetzt bereits das aktualisierte Nutzerhandbuch zu iOS 8 im iBooks Store betrachten - einen Tag zu früh. Der "iPad User Guide For iOS 8" an sich ist noch nicht in der neuen Version erhältlich, die Screenshots wurden aber bereits ausgetauscht. Dort zu sehen sind das iPad Air 2, das iPad mini 3 sowie iOS 8.1. Am Design der neuen iPads...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 5.6: iPhone 6 Update ist da

Das mittlerweile zu Microsoft gehörige Unternehmen Skype hat im Laufe des heutigen Tages seine iPhone-App aktualisiert und auf Vordermann gebracht. Skype 5.6 kann ab sofort aus dem App Store geladen werden und bringt ein paar nützliche Verbesserungen mit sich.

skype54

Die in unseren Augen größte Neuerung ist die Anpassung ans iPhone 6 & iPhone 6 Plus. Mit den beiden neuen iPhones hat Apple neue Displayauflösungen eingeführt. Ältere Apps werden automatisch an die neuen Displaygröße und Auflösung angepasst. Dabei kann es allerdings vorkommen, dass die Inhalte ein wenig verwaschen aussehen. Hier wirkt Skype entgegen und implementiert neue Grafiken für das iPhone 6 (Plus). Die Inhalte sehen nun wieder deutlich besser aus.

Anwesenheitsindikatoren werden jetzt in der Liste „Kürzlich“ angezeigt, die Anzahl der Kontakte und Zeitzonen werden jetzt in den Kontaktprofilen angezeigt, einzelne Konversationen können als gelesen/ungelesen markiert werden, Benachrichtigungstöne sind im Modus „Nicht stören“ deaktiviert und zudem haben die Entwickler Skype 5.6 allgemeine Verbesserungen spendiert.

Skype 5.6 ist 65MB groß und verlangt nach iOS 7.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Handbuch bestätigt iPad Air 2 und iPad mini 3 mit Touch-ID und besserer Kamera

500Einer Panne in Apples iBookstore haben wir erste Details zu den für morgen erwarteten neuen iPads zu verdanken. Auf offenbar irrtümlich eingestellten Screenshots zum iPad-Handbuch ist nicht nur von einem iPad Air 2, sondern auch von einem iPad mini 3 die Rede. Wie weiter aus der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ContactFlow

contactflow für iOS unterstützt dich dabei, deine Kontakte neu zu entdecken.
Navigiere stilvoll mit ContactFlow durch deine Kontaktliste, geradeso wie bei Coverflow der Musik-App.
Tippe einfach auf einen Kontakt, um zugehörigen Informationen anzeigen zu lassen (lokale Kontakte, Facebook, Twitter, iCloud, Exchange, …).
Bereits mehr als 1.200.000 Downloads!
Jede Menge Funktionen!
• Photo Wall : eine fantastische neue Art und Weise, deine Kontakte neu zu entdecken.
• Kontaktekarte
• Gesichtserkennung
• Themen
• Geburtstagsbenachrichtigungen
• Hilfebildschirm
• Quelle/Gruppenauswahl
• Retina-Display
• Multitasking
• Universelle App
• QR-Code
• Gruppenmanager
• und vieles mehr…

Download @
App Store
Entwickler: Fabien FOULON
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nexus 6: Riesiges High-End-Smartphone von Google

Google zeigt sein Smartphone Nexus 6

Motorola produziert das Google Nexus 6 mit hochauflösendem AMOLED-Display. Seine Ausstattung lässt kaum Wünsche offen, doch obwohl es mit Android 5 läuft, beherrscht die CPU keine 64 Bit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was können wir uns vom iMac 27-Zoll Retina erwarten?

iMac Apple News Österreich Retina Display iMac 2012

Viele Analysten gehen davon aus, dass Apple morgen einen iMac mit 27-Zoll und Retina-Display präsentieren könnte, um die Produktlinie noch besser zu ergänzen und um das neue Betriebssystem OS X Yosemite ideal in Szene zu setzen. Doch viele Fragen sich, was man hier überhaupt erwarten kann und welche Veränderungen es überhaupt geben wird. Es wird erwartet, dass Apple natürlich ein besseres Display und eine bessere Grafikkarte verbauen muss, um die Grundvoraussetzungen für das Retina-Display zu schaffen. Wahrscheinlich wird auch ein neuer Prozessor zum Einsatz kommen.

Ändert sich das Design?
Genau hier scheiden sich im Moment noch die Geister. Man kann davon ausgehen, dass Apple einige Komponenten unter der Haube ändern muss. Ob dies zu Änderungen am äußeren Design führt, oder ob Apple bewusst eine Unterscheidung von den anderen Modellen will, bleibt abzuwarten. Auch der Preis des Gerätes steht noch in den Sternen und wird natürlich erst morgen bekannt gegeben.

Wer von euch würde sich solch ein Gerät kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strung Along: Kostenloses Lehrstück über die Schwierigkeiten der Fortbewegung

Wie kompliziert eine Alltagsbewegung, nämlich das Gehen, eigentlich ist, beweist eine Marionette in Strung Along.

Strung Along 1 Strung Along 2 Strung Along 3 Strung Along 4

Das Marionettenspiel ist eine ganz hohe Kunst: Buchstäblich die Fäden zum richtigen Zeitpunkt zu ziehen, ist nicht einfach. In Strung Along kann man sich gewissermaßen von diesen Schwierigkeiten überzeugen – das kostenlos im deutschen App Store erhältliche Spiel (App Store-Link) macht den Gamer zum Marionetten-Spieler und gibt ihm die Aufgabe, eine Puppe durch die Widrigkeiten einer kleinen Theaterbühne ins Ziel zu geleiten.

Die 32,2 MB große Anwendung steht zwar nur in englischer Sprache bereit, aber kann dafür auch auf ältere Geräte ab iOS 4.0 installiert werden. Besonders lobenswert: Trotz eines kostenlosen Angebots hat sich der Developer Tommi Saalasti gegen jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner entschieden. Einige optionale Features wie ein Endlos-Modus oder Dekorationen für die Marionette können mit aus dem Spiel heraus gewonnenen Münzen erworben werden.

Zwei Buttons, um die Fäden zu ziehen

Das Gameplay von Strung Along ist so einfach wie herausfordernd: Mittels zweier Buttons, einer rot, einer blau, soll man das links und rechte Bein der Marionette abwechselnd aktivieren, um die Puppe so stetig fortzubewegen. Das klingt zunächst recht simpel, der Teufel steckt aber wie immer im Detail: Denn die Länge der Schritte wird bestimmt durch die Dauer der Button-Betätigung. Heißt einfach übersetzt – je länger man den Button drückt, desto länder werden die Schritte der Marionette. Wer allerdings schon einmal versucht hat, einen möglichst langen Schritt nach vorne zu machen, wird um die Instabilität des Körpers wissen. Und so gilt auch für die an Fäden hängende Puppe: Übertreibung tut selten gut. Die richtige Balance zwischen den beiden Beinen zu finden, ist kein einfaches Unterfangen.

Und als wenn die Fortbewegung nicht schon schwierig genug wäre, kommen im Verlauf der Level auch noch zusätzliche Hindernisse wie Stufen, herabfallende Sandsäcke oder Lastenaufzüge hinzu. Zudem sollte man, will man die maximalen drei Münzen pro Level einheimsen, eine vorgegebene Anzahl an Schritten nicht überschreiten. Auch eine Uhr am oberen rechten Bildrand macht die Bewegungsübungen nicht gerade entspannter.

Nichts desto trotz ist Strung Along ein wirklich toll gemachtes, kleines Spielchen mit einem innovativen Gameplay, das nach einiger Eingewöhnungszeit richtig Spaß macht. Insbesondere der mit Münzen freizuschaltende Endlos-Modus hat es in sich und sorgt für richtige Herausforderungen. Wir sagen: Eine absolute Download-Empfehlung und ein kurzes Lehrstück über die Komplexität der menschlichen Fortbewegung, die uns im Alltag wohl nicht mehr allzu gegenwärtig sind.

Der Artikel Strung Along: Kostenloses Lehrstück über die Schwierigkeiten der Fortbewegung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 und iPad mini 3 versehentlich bestätigt

Apple hat heute versehentlich bereits das iPad Air 2 und iPad mini 3 bestätigt.

Im iOS 8.1 iPad User Guide sind Bilder aufgetaucht, die noch nicht unbedingt für die Öffentlichkeit gedacht waren. Diese zeigen nämlich sowohl das iPad mini 3 als auch das iPad Air 2. Damit wird neben den Namen auch bestätigt, dass beide Geräte mit Touch ID Sensor im Home-Button kommen werden. Am Design scheint sich jedoch nicht viel zu ändern, da iPad und iPad mini Ihren Vorgängern auf den Fotos sehr stark ähneln, wie 9to5Mac berichtet.

iPad Mini 3 Air 2 Foto LEak

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads: Apple bejaht versehentlich Touch ID

Am Abend eine kurze Notiz. Da war jemand in der zuständigen Abteilung bei Apple wohl etwas zu voreilig. Das iPad-Nutzerhandbuch im amerikanischen iBooks Store schlug zur Stunde kurzerhand mit Screenshots auf, die namentlich das iPad Air 2 und das iPad mini 3 nennen.

1413393279 Neue iPads: Apple bejaht versehentlich Touch ID

Zwar nehmen die versehentlichen Bestätigungen nicht sonderlich viel Wind aus den Segeln, da die Änderung nahezu als sicher galten, doch einen Schmunzler kann man sich bei dem Fauxpas nicht verkneifen. Die Bilder zeigen die beiden neuen iPads mit Touch ID und verifizieren, dass zumindest das iPad Air 2 mit dem seit dem iPhone 5s eingeführten Burst Mode ausgestattet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-/Mac-/Yosemite-Event Gerüchte-Roundup [UPDATE im Bereich iPads]

Es gibt so Traditionen, die wollen ganz einfach gepflegt werden. Und dazu gehört aus meiner Sicht auch das Gerüchte-Roundup vor einem Apple-Event, das bei mir traditionell mit dem folgenden Satz beginnt: Die meisten meiner Langzeit-Leser kennen diese Rubrik bereits. Vor jedem Apple-Event, und speziell in den letzten Tagen, sprießen die Gerüchte zu den erwarteten Neuvorstellungen wie Pilze aus dem Boden. Um nicht jede Kleinigkeit in einen eigenen Artikel zu packen und die Übersichtlichkeit besser zu wahren, gibt es alle aktuellen Gerüchte bei mir komprimiert in einem ständig aktualisierten Artikel (für die App-User natürlich inkl. Push Notification). In wenigen Tagen wird also Apples diesjähriger iPad-/Mac-/Yosemite-Event unter dem Motto "It's been way too long." in der Cupertino Town Hall auf dem Apply Campus in Cupertino über die Bühne gehen. Als heiße Kandidaten für einen Platz in der Keynote gelten neben den beiden iPads auch neue Macs, sowie die Freigabe der finalen Versionen von iOS 8.1 und OS X Yosemite. Doch auch diverse weitere kleine Gerüchte zu den verschiedensten Themen und Produkten wurden in den vergangenen Tagen ins Spiel gebracht. Zeit also, einmal die Gedankenspiele der letzten Wochen zusammenzufassen und einen kleinen Ausblick zu wagen auf das, was da so alles kommen könnte. Los gehts also mit der kleinen Gerüchtelektüre. UPDATE, 15.10.2014, 19:16 Uhr im Bereich iPads

UPDATE, 15.10.2014, 07:54 Uhr: Einen Tag vor dem anstehenden Event hat sich der in der Regel treffsichere KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo mit seinen Erwartungen zu Wort gemeldet und dämpft dabei deutlich die Hoffnung auf spektakuläre Ankündigungen. Kuo erwartet zwar OS X Yosemite und die zweite Auflage des iPad Air, allerdings soll letzteres zunächst nur in begrenzten Stückzahlen verfügbar sein. Das Update in Sachen iPad mini soll darüber hinaus nur minimal ausfallen, was aber ja auch ohnehin erwartet worden war. In Sachen Mac soll das 27"-Modell des iMac mit Retina Display noch in diesem Jahr in den Verkauf gehen, das 21"-Modell aber erst Anfang 2015 folgen. Als Grund nennt Kuo Schwierigkeiten bei der Fertigung zweier unterschiedlich großer hochauflösender Displays. Angeblich sollen auf dem Event auch keine neuen MacBooks präsentiert werden. Stattdessen will Apple offenbar auf die Verfügbarkeit von Intels verzögerten Broadwell-Chips warten. All dies verspricht aber (wenn korrekt) immerhin auch ein spannendes Frühjahr mit der Apple Watch, dem iPad Pro und neuen MacBooks, inkl. des gemunkelten neuen 12"-Modells. (via MacRumors)

iPad Air und iPad mini

Es gilt als sicher, dass Apple auf dem Event eine neue Generation des iPad Air präsentieren wird. Im vergangenen Jahr hatte man diese "neue" iPad-Kategorie eingeführt und damit ziemlich ins Schwarze getroffen. Dünner und kleiner als sein Vorgänger kam das aktuelle iPad daher. In diesem Jahr darf also der erste Nachfolger erwartet werden und soll dabei abermals dünner werden. An der grundsätzlichen Optik aber wird sich wohl nicht allzuviel ändern. Momentan spricht die Gerüchteküche von eher marginalen Änderungen, die unter anderem einen neuen Lautsprechergrill und die seitlichen Lautstärkeknöpfe, ähnlich wie beim iPhone 6, ein wenig in das Gehäuse versenkt sehen.

Eine der spannendsten Neuerungen dürfte allerdings der eigentlich schon im vergangenen Jahr erwartete, aber aufgrund von Lieferengpässen nicht gekommene Touch ID Homebutton sein. Hiermit wird sich künftig auch das iPad per Fingerabdruck entsperren und sich Einkäufe im iTunes- und AppStore tätigen lassen. Unklar ist indes, ob und wie Apple das iPad in Sachen Apple Pay mit ins Boot holt. Gerüchte sprechen davon, dass es eine Anbindung geben soll, diese allerdings nicht in Geschäften per NFC, sondern nur innerhalb von Apps, also auf dem Gerät selbst umgesetzt wird.

Als weitere, vor allem interne Neuerungen werden ein verdoppelter Arbeitsspeicher auf dann 2 GB, ein entspiegeltes Retina HD Display und inzwischen auch ein A8X-Chip. Gemeinsam mit dem A8X-Chip dürfte dann auch der M( Co-Prozessor ins iPad Air kommen. Wie genau Apple das Display entspiegeln wird, ist hingegen noch nicht ganz klar. Sowohl der erhöhte Arbeitsspeicher, als auch der A8X-Chip könnten auf eine schon länger gehandelte neue iOS-Funktion für das iPad Air hindeuten. Hier könnte Apple unter Umständen eine Splitscreen-Ansicht einführen, die es ermöglichen soll, zwei Apps nebeneinander darzustellen und zwischen ihnen Inhalte per Drag-and-Drop auszutauschen. In Sachen Retina HD, einem verbesserten Display, welches Apple mit dem iPhone 6 eingeführt hat, deuten in den Betas von iOS 8.1 enthaltene Grafiken mit @3x-Auflösung hin.

In Sachen Speicherkapazitäten bleibt anzuwarten, ob Apple die Stufung von aktuell 16 GB, 32 GB, 64 GB und 128 GB beibehalten oder ähnlich wie beim iPhone 6 eine Zwischenstufe künftig streichen wird. Optisch ist eine Erweiterung der bestehenden Farbkombinationen bestehend aus silber/weiß und spacegrau/schwarz um die vom iPhone bekannte Kombination gold/weiß im Gespräch. Wahrscheinlich ist zudem, dass Apple auch den neuen LTE-Chip, der künftig auch auf dem iPad Onlineverbindungen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 Mbit/s ermöglichen könnte, verbauen wird. Zudem dürfte das iPad auch erstmals den aktuellen WLAN-Standard 802.11ac unterstützen.

Spannend ist, dass es zur neuen Generation des iPad mini so gut wie überhaupt keine Gerüchte im Vorfeld des Events gibt. Zwischenzeitlich hieß es sogar, dass Apple den Verkaufsstart dieses Modells auf kommendes Jahr verschieben könnte. Hiervon gehe ich aber nicht wirklich aus. Ansonsten ist auch im iPad mini der Touch ID Sensor zu erwarten. Zu anderen technischen oder optischen Details der neuen Generation ist bislang allerdings nichts bekannt geworden.

Schön und gut. Aber wann werden die neuen iPads denn nun zu welchem Preis wo zu haben sein? Der Event-Termin an einem Donnerstag ist ein wenig ungewöhnlich. Normalerweise startet Apple die Vorbestellphase für die neuen Geräte am Freitag nach dem Event, bei einem Verkaufsstart eine weitere Woche später. Möglich ist also, dass Apple die Vorbestellungen bereits ab dem Tag nach dem Event entgegen nimmt und die neuen iPads dann eine Woche später, also am 24. Oktober in den Verkauf bringt. Bei den Preisen erwarte ich keine Änderungen gegenüber den aktuellen Modellen.

UPDATE, 13.10.2014, 21:31 Uhr: Die taiwanesischen Kollegen von AppleClub.tw präsentieren ein neues Foto eines vermeintlichen Logicboards der zweiten Generation des iPad Air. Hierauf zu sehen ist erneut der erwartete A8X-Chip, ebenso wie wohl auch die bereits gemunkelten 2 GB Arbeitsspeicher. Den Kollegen zufolge soll die Aufstockung in der Tat im Zusammenhang mit einem neuen Splitscreen-Modus stehen.

Um das ebenfalls erwartete Ratina iPad mini 2 gibt es bislang erstaunlich wenig bis gar keine Gerüchte. Zwischenzeitlich hieß es gar, das Gerät könnte eventuell erst 2015 auf den Markt kommen. Ein neuer Bericht der Kollegen von MacOtakara erwartet das Gerät nun allerdings in der Tat für den kommenden Donnerstag. Allerdings solle es sich wohl eher um ein marginales Update handeln. Erwartet werden darf neben einem Touch ID Sensor wohl auch der A8-Chip, sowie evtl. eine goldene Farboption. Darüber hinaus erwarten die Kollegen auch neue Smart Cover und Smart Cases inkl. neuer Farben und eine entsprechenden Anpassung für die neuen Geräte.

UPDATE, 15.10.2014, 19:16 Uhr: Da wird wohl jemand in Cupertino um seinen Job zittern müssen. Einen Tag zu früh ist nämlich heute Abend im iBookstore das Benutzerhandbuch für iOS 8.1 (kostenlos) erschienen, welches die beiden neuen iPads und die eine oder andere Neuerung verrät. So werden die neuen Geräte auf die Namen iPad mini 3 und iPad Air 2 hören und beide über einen Touch ID Homebutton verfügen. Das neue iPad Air erhält zudem den mit dem iPhone 5s eingeführten Burst-Modus für die Kamera, wie ebenfalls aus dem Handbuch hervorgeht. Mit der heutigen Veröffentlichung dürfte dann auch die Verfügbarkeit von iOS 8.1 am morgigen Abend bestätigt sein. (via MacRumors)


iOS 8.1

Über den nicht wegzudiskutierenden Fehlstart von iOS 8 ist in den vergangenen Wochen seit der Veröffentlichung bereits genug gesagt und geschrieben worden. Mit Version 8.1, deren Veröffentlichung ich für den Event-Abend erwarte, soll nun alles besser werden. Vor allem die Verbindungsprobleme bei Bluetooth-Peripherie und dem WLAN sollen mit der neuen Version der Vergangenheit angehören.

Zudem könnte die neue iOS-Version neben der Unterstützung der neuen iPads auch eine neue Funktion für das iPad Air mitbringen. Der bereits oben angesprochene Splitscreen-Modus soll es ermöglichen, zwei Apps nebeneinander darzustellen und zwischen ihnen Inhalte per Drag-and-Drop auszutauschen.

In den USA wird die Veröffentlichung von iOS 8.1 darüber hinaus den Startschuss für Apples neuen Bezahldienst Apple Pay markieren. Hierzu soll Apple inzwischen damit begonnen haben, seine Angestellten in den eigenen Retail Stores für Apple Pay zu schulen. (via 9to5Mac) Aus den zugehörigen Unterlagen geht hervor, dass sich der neue Zahlungsdienst sowohl über die Passbook-App, als auch über die Geräteeinstellungen konfigurieren lässt. Insgesamt können dabei bis zu acht Kredit- oder EC-Karten verwaltet werden, die entweder bereits mit einem iTunes Account verknüpft sind oder über die Kamera des Geräts eingelesen werden. Gerüchtehalber soll Apple Pay am kommenden Samstag in den ersten Locations in den USA verfügbar sein.


Macs

Ganz allgemein werden auf dem Event neue Generationen beinahe der kompletten Mac-Familie erwartet. Wirkliche Details sind allerdings extrem rar gesät. Dies liegt unter anderem auch daran, dass Apples Prozessor-Lieferant Intel mit seiner Chip-Roadmap derzeit im Rückstand liegt. Erwartet werden dürfen dennoch kleinere interne Spezifikationsupdates durch alle Macs hindurch.

Beim iMac könnte erstmals ein Retina Display Einzug halten, welches gerüchtehalber sogar bis zu einer 4K-Auflösung gelangen könnte. So enthalten die Betas von OS X Yosemite Referenzen auf ein bislang nicht erschienenes iMac-Modell mit den folgenden möglichen Auflösungen: 6400 x 3600 (3200x1800 HiDPI), 5760x3240 (2880x1620 HiDPI) und 4096x2304 (2048x1152 HiDPI). Ob ein Retina-Display auch für das MacBook Air kommen wird, ist momentan unklar. In diese Richtung gab es in der Vergangenheit immer mal wieder Gerüchte. Beim MacBook Pro könnte in diesem Herbst das Ende der Retina-losen Displays anstehen. Aktuell hat Apple hier gerade einmal noch ein verträumtes 13"-Modell im Angebot. Und last but not least könnte auch der Mac mini ein unerwartetes Revival erleben. Letzte Gerüchte sprachen davon, dass es wohl doch noch mal ein neues Modell geben soll. Zu einer möglichen neuen Generation des im vergangenen Jahr aktualisierten Mac Pro gibt es momentan keine Gerüchte.

Schon länger warten diverse Mac-Nutzer auf ein neues Thunderbold-Display. Ob dies auf dem Event einen Auftritt haben wird, ist allerdings unklar. Bei dem oben angesprochenen 4K-Produkt war unklar, ob es sich um das Display des iMac oder ein neues Thunderbold-Display oder beides handeln würde. An der Zeit für eine Aktualisierung wäre es allerdings allemal.

UPDATE, 13.10.2014, 21:31 Uhr: All diejenigen die sich auf ein MacBook Air mit Retina Display gefreut haben, werden wohl aller Voraussicht nach enttäuscht werden. Der in der Regel gut informierte John Paczkowski von re/code hat verlauten lassen, dass Apple am Donnerstag kein solches Gerät vorstellen wird. Zwar arbeitet Apple an einem Retina MacBook Air, dieses soll jedoch erst im kommenden Jahr erscheinen. Kommen soll hingegen in der Tat der erhoffte iMac mit Retina Display.


OS X Yosemite

Wie auch schon im vergangenen Jahr, nutzte Apple auch 2014 wieder die WWDC-Keynote, um die nächste Version von OS X unter dem Namen Yosemite vorzustellen. Dabei haben sich die Gerüchte bewahrheitet, wonach Apple dieses Jahr seinem Mac-Betriebssystem einen komplett neuen Anstrich verpassen würde. Dabei wurde so ziemlich alles an UI-Elementen auf den Kopf gestellt - vom Fensterdesign über die Schriften bis hin zum Dock. Enthalten ist sogar ein "Dark Mode", der ein fokussierteres Arbeiten ermöglichen soll. Das Notification Center wurde in Anlehnung an iOS komplett überarbeitet und bekommt verschiedene neue Inhalte, wie z.B. Termine und Widgets. Spotlight wird vollkommen neu und erscheint als großes Suchfenster in der Mitte des Bildschirms. Die Sucheingaben liefern nun deutlich erweiterte Ergebnisse, kann auf Nachrichten und Karten zugreifen und holt sogar Inhalte aus dem Internet. Der ebenfalls überarbeitete Kalender erhält eine neue, zweigeteilte Tagesansicht mit allen Informationen zu den Terminen. Auch Mail erhält ein großes Update. Neu ist dabei "Mail Drop", mit dem große Anhänge (bis zu 5 GB) automatisch auf iCloud Drive geladen und vom Empfänger von dort heruntergeladen werden können. Safari kommt ebenfalls mit neuer Version in Yosemite, die diverse Verbesserungen unter der Haube enthält. Das Suchfeld fällt zugunsten einer Smartbar weg, in die nun zudem die Favoriten integriert sind.

Eine deutliche Verbesserung im Zusammenspiel zwischen iOS und OS X verspricht die Zusammenführung von AirDrop zwischen den beiden Systemen. Mit Handoff werden die beiden Systeme noch weiter verknüpft. Auf einem System angefangene Arbeiten können sofort auf dem anderen System fortgesetzt werden, z.B. das Schreiben eine E-Mail. Befindet sich ein nicht mit dem Internet verbundener Mac in der Nähe eines iPhone, erkennt der Mac dieses und nutzt es als Hotspot. Der Mac wird zudem zur Kommunikationszentrale über ein verbundenes iPhone. Somit können SMS und Telefonie des iPhone künftig vom Mac aus durchgeführt werden. 

In Sachen iCloud wird Apple de dortige Dateiablage verändern. Hatten dort bislang lediglich bestimmte Apps ihre eigenen, abgeschotteten Speicherorte, wird dies mit iCloud Drive nun aufgebrochen und mit OS X Yosemite auch am Mac und über Windows PC verfügbar sein. Damit können künftig alle Apps auf alle in iCloud Drive gespeicherte Dokumente zugreifen. Während unter iOS 8 der Zugriff auf die Dateien nach wie vor App-gebunden geschieht, hat man am Rechner Zugriff auf die komplette, dabei entstehende Ordnerstruktur. iCloud Drive synchronisiert dabei  Dokumente von iOS, OS X und Windows.

Neben den bereits angesprochenen Neuerungen bei den in OS X enthaltenen Apps, stechen die iWork-Apps und iTunes mit offenbar komplett neuen Versionen noch einmal gesondert heraus. iTunes 12 kommt mit einem frisch überarbeiteten Design, der Unterstützung für das neue Family Sharing unter iOS 8, einem neuen Info-Fenster für die Inhalte der Mediathek und Verbesserungen für eine optimierte Verwaltung. Eine neue Ansicht ermöglicht zudem das Anzeigen von Playlisten und der kompletten Mediathek nebeneinander. Darüber hinaus wird sich auch der iTunes Store in einem neuen Gewand präsentieren. Unter anderem wird sich das Banner-Karrussel im oberen Teil des Stores verabschieden und einer flacheren Ansicht, die man bereits aus dem iTunes- und AppStore unter iOS 8 kennt, weichen. Ebenfalls verschwinden werden diverse Schatten und Texturen, die nicht mehr zum neuen Design von OS X Yosemite passen. Dafür präsentiert sich iTunes 12 nun mit deutlich mehr weißen und dunklen Hintergründen.

Doch nicht nur iTunes wird an den neuen Look von OS X Yosemite angepasst, auch die iWork-Apps scheinen ein optisches und funktionelles Update zu erhalten. So wurde in den Beta-Versionen von Yosemite ein kompletter Screenshot entdeckt, der wohl eine neue Pages-Version zeigt. Neben den optischen Anpassungen an Yosemite werden die neuen Apps wohl auch eine überarbeitete Werkzeugleiste und andere kleinere Veränderungen mitbringen. Nachdem Apple die iWork-Apps für neue iOS-Geräte und Macs seit vergangenem Jahr kostenlos über den jeweiligen AppStore anbietet, ist man mit der Veröffentlichung des iPhone 6 dazu übergegangen, die beiden Modelle mit 64 GB und 128 GB Speicher bereits mit vorinstallierten iWork-Apps auszuliefern. Möglich, dass man dies künftig auch wieder bei neuen Macs so handhaben wird.


iPods

In der Vergangenheit war das September-Event traditionell für die Vorstellung neuer iPods reserviert. Im Jahr 2014 fristet Apples einistiger Heilsbringer inzwischen jedoch ein Nischendasein. Es gibt derzeit weder irgendwelche Gerüchte noch sonst irgendwelche Anzeichen dafür, dass Apple neue iPods auf den Markt bringen könnte, auch wenn das aktuelle Lineup inzwischen schon zwei Jahre auf dem Buckel hat. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für Musikfans stellt jedoch eventuell das Motto des Events "It's been way too long." dar. Manch einer sieht hierin einen Hinweis auf die schon länger zurückliegende letzte Aktualisierung der iPods. Zudem soll Apple angeblich gemeinsam mit U2 an einem neuen Musikformat arbeiten, welches eventuell ebenfalls im Zusammenhang mit neuen Musikspielern stehen könnte. Gut möglich aber auch, dass hier mehr die Hoffnung aus mir spricht, als alles andere.


Apple TV

Auch auf ein hardwareseitiges Update des Apple TV wartet man nun schon seit einiger Zeit. Nach dem Software-Update im vergangenen Monat stehen die Zeichen allerdings nicht allzu gut, dass wir auf dem Event ein neues Apple TV sehen werden. Auch wenn usprünglich schon im März ein solches Gerät erwartet wurde. Offenbar hat Apple seine Prioritäten dann doch ein wenig verlagert. Gemeinsam mit iOS 8.1 könnte Apple das Apple TV allerdings erneut mit einem Software-Update versorgen, welches die Set-Top Box zur HomeKit-Zentrale macht. Was genau sich letztlich hier hinter verbirgt, muss allerdings abgewartet werden. Neue Hardware oder den schon länger geforderten AppStore für das Apple TV erwarte ich allerdings am Donnerstag nicht.

Zum Abschluss der Gerüchteflut noch die gewohnten Worte in eigener Sache. Vor jeder Apple-Ankündigung sprießen die Gerüchte naturgemäß nur so aus dem Boden, was in den vergangenen Monaten immer mehr zu einer großen, fast schon überzogenen Erwartungshaltung geführt hat, die dann letzten Endes oftmals nicht erfüllt wurde, ja nicht erfüllt werden konnte. Zu sehen war dies unter anderem auch bei der Vorstellung des iPhone 5, bei dem von einigen nicht einmal ein komplett neues Design und ein größeres Display als ausreichende Neuerungen erachtet wurden. Selbstverständlich sind es letzten Endes auch Blogs wie meiner, die diese Erwartungshaltung schüren. Von daher möchte ich an dieser Stelle einmal deutlich darauf hinweisen, dass selbstverständlich nicht alle aufgekommenen und oben angesprochenen Gerüchte letzten Endes auch auf der Bühne des Events landen können und dazu apellieren, keine überzogenen Erwartungen in das Event zu stecken. Ich persönlich räume der Präsentation der neuen iPads, von iOS 8 und OS X Yosemite, sowie neuen Macs die größten Chancen ein. Damit hätte man in jedem Fall schon ein picke-packe volles Programm. Ob es so kommen wird, bleibt jedoch natürlich abzuwarten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Nexus 9: 400 Euro für das erste Android-Tablet mit 64 Bit

Nach monatelangen Gerüchten hat Google das Nexus 9 nun offiziell vorgestellt. Das 8,9-Zoll-Tablet kommt überraschend von HTC und ist das erste Android-Gerät mit schnellem 64-Bit-Chip. Dank Android 5.0 kann der sein Potential auch entfalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nexus 9 Tablet mit Android 5 Lollipop vorgestellt

Google Nexus 9

Google hat heute das Android-Tablet Nexus 9 vorgestellt. Es wird mit dem neuen Android 5 mit dem Codenamen Lollipop ausgeliefert. Google hat ohne viel Tamtam sein neues Nexus 9 Android-Tablet vorgestellt. Informationen dazu sind ab sofort auf den Webseiten Googles abrufbar. Technische Spezifikationen Wie zuvor gemutmaßt bekommt das Tablet eine “Soft Grip”-Rückseite mit einem Material, das beim Anfassen nicht wie kaltes Metall wirken soll. Angeboten wird das Tablet in drei Farben: Schwarz, Gold und Weiß mit einem Metall-Rand aus gebürstetem Aluminium. Gefertigt wurde das Gerät von HTC, weshalb es nicht verwundert das es die “HTC BoomSound”-Frontlautsprecher mitbringt. Die Bildschirm-Diagonale misst (...). Weiterlesen!

The post Nexus 9 Tablet mit Android 5 Lollipop vorgestellt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Franken iTunes-Karten jetzt 20 Franken günstiger.

iTunes Geschenkkarte CHF 100

Ab sofort und nur bis zum 21. Oktober, bzw. solange der Vorrat reicht, gibt es die 100 Franken iTunes Gutscheinkarte für nur CHF 80.- zu haben. Mit dem Gutschein können digitale Inhalte im Apple App Store, iTunes iBook Sore oder iTunes wie Musik, Bücher, Filme, Apps für iOS oder Apps für Mac bezogen werden. Auch in In-App Käufe können über das Guthaben bezahlt werden.

Jetzt bestellen!

Das Angebot gilt solange der Vorrat reicht und leider kann nur eine Karte pro Person bezogen werden. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann kommt WhatsApp Update für das iPhone 6 (Plus)? – Release-Datum & Gerüchte

Whatsapp Social Media Quelle: http://www.shutterstock.com/pic-182196410/stock-photo-bucharest-romania-march-photo-of-hand-of-a-user-of-social-media-apps-on-an-iphone.html

Immer wieder sind wir mit der Frage konfrontiert: Wann kommt endlich das WhatsApp Update für iOS 8 und besonders für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus? Wir haben recherchiert und haben hier nun alle Informationen und Gerüchte zusammengefasst, die aktuell öffentlich zugänglich sind.

WhatsApp Update: Tweet geht von falschem Release-Datum aus

Bereits vor einigen Tagen sorgte ein Tweet dafür, dass der vergangene Dienstag als WhatsApp-Update Release-Datum gehandelt wurde. Offensichtlich stellte sich das Datum als falsch heraus, da besonders auf dem iPhone 6 Plus WhatsApp weiterhin unscharf und überdimensioniert aussieht.

Aktuelle Gerüchtelage um das WhatsApp Update

Was man aktuell weiß über den Release des WhatsApp Updates ist folgendes: Das Update soll angeblich bereits fertig sein und nur noch im App Store Review Zyklus hängen. Damit ist die Phase gemeint, welche nach dem Einreichen der App vergeht bis sie von einem Apple Mitarbeiter bestätigt und veröffentlicht wird. Aus Erfahrung kann dies durchaus länger dauern – wir sprechen hier von 3-11 Tagen.

Wann kommt das WhatsApp Update für das iPhone 6?

Es könnte auch möglich sein, dass kleine Unstimmigkeiten dazu geführt haben, dass das WhatsApp Update vorerst abgelehnt wurde oder zumindest verzögert wird. Aktueller Gerüchtelage zufolge, ist es gut möglich, dass das WhatsApp Update für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus noch diese Woche oder zumindest Anfang nächster Woche veröffentlicht wird.

[via]

The post Wann kommt WhatsApp Update für das iPhone 6 (Plus)? – Release-Datum & Gerüchte appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hardware: Apple-Logo ab 2015 in 3D?

Die Digitimes aus Taiwan hat ihren festen Platz wenn es um Gerüchte rund um Apple geht. Die Treffsicherheit der Kollegen kann allerdings wohl am besten mit der eines Münzwurfs verglichen werden. Und so steht es wohl auch um das aktuellste, von den Kollegen in Umlauf gebrachte Gerücht. Demnach sollen ab dem kommenden Jahr neue Apple-Produkte ein modifiziertes Logo aufweisen, welches angeblich einen 3D-Look bekommen soll. Per Laser sollen dann die Ausschnitte in die Produktrückseiten gefräst und hierein dann das neue Logo gesetzt werden. Der 3D-Look wird dann durch ine besondere Beleuchtung erzeugt, der vor allem die Ränder hervorheben soll. Der neue iMac soll dabei das Gerät sein, welches als erstes mit dem neuen Logo bestückt wird.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht, was ich mit dem Gerücht anfangen soll. Wird Apple sein Logo wirklich plastischer machen, während alle Benutzeroberflächen flacher werden? Die Kollegen von 9to5Mac sehen als einzigen plausiblen Grund, dass Käufer neuer Hardware sich durch das modifizierte Logo von den älteren Geräten abheben könnten. Auch hier weiß ich nicht wirklich, was ich davon halten sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Film Bundles bei iTunes – das sind unsere Tipps

Nach den App Bundles, die wir Euch schon vorgestellt haben, hat Apple bei iTunes nun auch Film Bundles eingeführt.

Mit Hilfe dieser Bundles könnt Ihr nun mehrere Filme in einem Paket zum Sparpreis erwerben. Zu Beginn gibt es schon einige gute Bundles. Das sind unsere Download-Tipps:

Alien Anthology Alien, Aliens – Die Rückkehr, Alien 3, Alien – Die Wiedergeburt 19,99 Euro (SD), 24,99 Euro (HD)

Pirates of the Caribbean Fluch der Karibik, Fluch der Karibik 2, Am Ende der Welt, Fremde Gezeiten 24,99 Euro (SD), 29,99 Euro (HD)

Fast and Furious Bundle

Fast & Furious Collection The Fast and the Furious, 2 Fast and 2 Furious, Tokyo Drift, Neues Modell. Originalteile, Fast & Furious Five, Fast & Furious 6 29,99 Euro (SD), 34,99 Euro (HD)

Herr der Ringe TrillogieDie Gefährten, Die zwei Türme, Die Rückkehr des Königs 24,99 Euro (SD), 29,99 Euro (HD)

Harry Potter – Complete CollectionDer Stein der Weisen, Die Kammer des Schreckens, Der Gefangene von Askaban, Der Feuerkelch, Der Orden des Phönix, Der Halbblutprinz, Die Heiligtümer des Todes 29,99 Euro (SD), 39,99 Euro (HD)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Schmunzeln: James Dempsey and the Breakpoints - Backtrace

Passend zum morgigen Apple Event hat James Dempsey zusammen mit den Breakpoints sein neues Album "Backtrace" veröffentlicht. Der Musiker wirkte als langjähriger Apple-Angestellter an diversen Projekten wie iOS, OS X oder Aperture mit. Dies scheint Folgen...

Zum Schmunzeln: James Dempsey and the Breakpoints - Backtrace
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FX Photo Studio: Bildbearbeitung für iPhone & iPad heute als Geschenk

Heute gibt es gleich mehrere Gratis-Angebote. Auch FX Photo Studio ist kostenlos verfügbar.

FX Photo StudioWer auf iPhone und iPad seine Fotos aufhübschen möchte, könnte sich den Gratis-Download FX Photo Studio (iPhone/iPad) ansehen. Die einzelnen Versionen müssten sonst mit bis zu 4,49 Euro bezahlt und können nur heute zum Nulltarif auf iPhone und iPad installiert werden.

Auch wenn euer Fotografie-Ordner schon platzt: Eventuell habt ihr ja noch 22,9 MB freien Speicherplatz. FX Photo Studio bietet mit über 194 Fotoeffekten und -filtern eine wirklich große Auswahl, wobei alle Effekte von hoher Qualität sind. Zusätzlich bringt FX Photo Studio einen starken ColorSplash-Bildeditor mit.

Hier kann man einen frei einstellbaren Pinsel, einen leistungsfähigen Zoom und die Möglichkeit zur Vorschau der Maskierung verwenden. Außerdem lassen sich die eigenen Bilder mit Textetiketten versehen, auch hier gibt es verschiedene Schriftarten und Hintergründe. Die Etiketten lassen sich drehen und in der Größe anpassen.

Die Bedienung von FX Photo Studio ist sehr einfach, auch wenn die App nur in englischer Sprache vorliegt, macht sie einen guten Eindruck. Fertig bearbeitete Bilder können natürlich direkt per Instagram, Facebook, Twitter und ähnlichen Diensten geteilt werden.

Der Artikel FX Photo Studio: Bildbearbeitung für iPhone & iPad heute als Geschenk erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Paperless Lite

Paperless Lite is used to easily scan, store, and organize your receipts. By creating and managing a digital version of your receipts, you’ll not only reduce the clutter around you but stay on top off your purchasing habits.” Purchase for $9.99 (normally $20) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES October 20th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Die Geschichte von Apple in knapp 3 Minuten

…von der Gründung 1976 bis zur Apple Watch.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überholungsbedarf: Das Problem Mac App Store

Der Mac App Store dient für viele Mac-Nutzer als erste Anlaufstelle bei der Suche nach neuer Software. Kein Wunder: Der virtuelle Einkaufsladen ist direkt in das System integriert und sammelt gute Apps komprimiert auf einem Platz. Anders als im Web muss man also nicht lange suchen nach Programmen, die einem gefallen könnten.

1413390252 Überholungsbedarf: Das Problem Mac App Store

Allerdings ist der Mac App Store schon etwas in die Jahre gekommen. Für Entwickler wird er zunehmend unattraktiver. Und wir geben zu: Wir schauen mittlerweile auch immer seltener in die Top-Charts. Viele Developer bieten ihre Top-Apps inzwischen nur noch online zum Download an, da es für sie wesentlich mehr Freiheiten mit sich bringt.

Das neuste Beispiel: BBEdit. Das Entwicklerteam von Bare Bones Software, das hinter dem traditionsreichen Editor steckt, hat erst vor wenigen Tagen den Rückzug aus dem Mac App Store angekündigt. Zwar werde man über Apples Softwarekaufhalle weiterhin die aktuelle Version anbieten – Updates gibt es künftig jedoch nur noch online. Die Gründe für den Abschied listet Chefentwickler Siegel in seinem Blog: Bei Apples 30%-Verdienst angefangen, über Probleme beim Einreichen neuer Updates, fehlende Statistiken zum Kundenstamm bis hin zu Einschränkungen bei Apples Sandboxing.
Die Entwickler sind frustriert.

Ein Problem, dass auch der englische Entwickler Milen Dzhumerov erkannt hat und sich damit an der aufflammenden Web-Diskussion beteiligt. Seine Auseinandersetzung mit dem Mac App Store könnt ihr hier einsehen. Unter anderem kritisiert er, dass es keine einfache Option gebe, kostenpflichtige Upgrades einzureichen, die etwa für Bestandskunden billiger wären. Eine Funktion, die im Web gut geregelt werden kann und auch im Mac App Store mit etwas Programmierarbeit realisierbar wäre. Entwickler müssen stattdessen auf nervige In-App-Käufe oder Abonnements zurückgreifen, um fortlaufend Geld zu verdienen.

1413390235 Überholungsbedarf: Das Problem Mac App Store

Auch eine Test- oder Probeversion können Nutzer nicht beziehen. So haben Kunden keine andere Wahl als die 50, 60 oder 100 Euro teure App ohne Probephase zu kaufen. Viele potenzielle Nutzer halten dann eher davon ab, die Software zu holen.

Dzhumerov kommt zu dem Fazit, dass Apple seinen Store einmal gründlich renovieren sollte – den Entwicklern vor allem die Freiheiten geben muss, die sie online haben. Sonst werden die Developer nach und nach abziehen, es ist nur eine Frage der Zeit.

I feel that Apple needs to encourage the availability of high quality software rather than quantity over quality – the first step would addressing the core issues that have been known for years. The Mac platform would be a much worse place if we prioritise short-term gains, boasting about the hundreds of thousands of free abandonware rather than concentrate on the long-term fundamentals to sustain a healthy and innovative ecosystem.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gutscheinbunny: Sparen mit aktuellen Gutscheinen und Coupons

Heute geht es wieder auf Schnäppchenjagd. Dieses mal sparen wir jedoch nicht, indem wir Schnäppchen-Blogs durchstöbern, sondern mit Hilfe von Gutscheinen und Coupons. In der Regel dauert es etwas länger bis ein Produkt preiswerter angeboten wird. Anstatt auf eine Preisreduzierung zu warten, bieten Gutscheine die perfekte Gelegenheit den regulären Preis des Wunschartikels zu reduzieren, ganz ohne Wartezeit.

Die Anzahl an verfügbaren Gutscheinen im Internet scheint jedoch unendlich zu sein. Es stellt sich schnell die Frage wie man bei dem großen Angebot die Übersicht behalten kann. Mit 10.000 aktuellen Gutscheinen für über 6.000 Online Shops bietet Gutscheinbunny.de eines der umfangreichsten Angeboten auf dem Markt.

Gutscheinbunny Site

Die Auswahl

Die besten Gutscheine bieten dem Nutzer keinen Mehrwert, wenn diese für das falsche Geschäft sind. Hier überzeugt Gutscheinbunny nicht nur mit Quantität, sondern auch Qualität. Bei dem umfangreichen Angebot finden sich Web-Shops, wie OTTO, Zalando, MisterSpex, myToys oder auch Amazon wieder. Damit bei dieser großen Anzahl an kostenlosen Gutscheinen die Übersicht nicht verloren geht, sind diese in Kategorien eingeteilt. Somit können wir schnell die nächste Reise planen oder für die nächste Technik-Anschaffungen die Weichen stellen. Bei der Gutschein-Suche ist es auch möglich, nach bestimmten Versandhäusern und Webshops Ausschau zu halten. Wer also nur Angebote von s.Oliver oder MeinPaket sucht, kann diese unkompliziert mit einem Klick filtern.

Das Kleingedruckte auf dem Gutschein

Ein Gutschein ist oft an bestimmte Bedingungen gekoppelt, so muss ein festgelegter Mindestbestellwert erfüllt werden, oder die Vergünstigung wird nur auf eine bestimmte Produkt-Kategorie angerechnet. Weiterhin besitzen die Gutscheine oft ein Gültigkeitsdatum. Damit bei diesen vielen Bedingungen die Übersicht nicht verloren geht, ordnet Gutscheinbunny die Rahmenbedingungen und stellt diese übersichtlich dar. Dies spart Zeit und Frust, wenn der vermeintlich passende Gutschein doch nicht der Richtige ist oder gar schon abgelaufen ist.

Da die Einträge redaktionell betreuet werden, finden sich größtenteils lohnenswerte Gutscheine in dem Angebot wieder. Somit erhalten wir beispielsweise in der “Top Gutscheine“ Kategorie , eine Vorauswahl von besonders lukrativen oder beliebten Gutscheinen.

Gutscheinbunny list

Immer informiert

Wer lieber über die aktuellen Vergünstigungen informiert wird, anstatt das Archiv zu durchsuchen, kann sich auch für einen wöchentlichen Newsletter anmelden. Natürlich bietet die Gutscheinseite auch die Möglichkeit über die sozialen Netzwerke auf dem laufenden gehalten zu werden.

Fazit

Wer demnächst einen Einkauf plant oder eine “Kaufinspiration“ benötigt, sollte Gutscheinbunny.de einen Besuch abstatten. Die Nutzung der Gutschein Seite ist kostenlos und überzeugt mit einer guten Übersicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Batman: Arkham City GOTY Edition

Batman: Arkham City: When Batman is imprisoned alongside Gotham’s most notorious, he must discover Arkham City’s true purpose before it’s too late. This intense, atmospheric sequel to Batman: Arkham Asylum plunges Batman deep into a gothic nightmare from which he will need all his wits, gadgetry and skill to escape.” Purchase for $9.99 (normally $20) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES November 4th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

36% off GoodSync Pro

GoodSync Pro uses a sophisticated bi-directional synchronization algorithm to ensure that all of your personal data is quickly, reliably and securely synced between your devices without ever entering a cloud server. But the convenience doesn’t stop there: GoodSync Pro also enables you to backup all of your files (locally, on an external drive, in a cloud…nearly anywhere), so they will stay safe even if you accidentally delete them or your computer crashes.” Purchase for $19 (normally $30) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES November 3rd
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irland will Steuerschlupfloch für Apple, Google und andere schließen

Apple - Think different

Irland hat Reformen seines Steuersystems angekündigt, die dazu führen, dass Firmen wie Apple, Google und weitere nicht mehr länger von einem Steuerschlupfloch profitieren werden können. Es gibt eine Übergangsfrist von vier Jahren. Beobachtern zufolge hat Irland die jetzt angekündigten Veränderungen auf Druck von Kartellwächtern der Europäischen Union hin unternommen. IT-Firmen wie Apple oder Google haben über ein Schlupfloch bislang Milliarden von Steuergeldern jährlich einsparen können. Dazu bediente man sich einer Strategie zur Steuervermeidung, die der Konditionen wegen “Double Irish with a Dutch Sandwich” genannt wird. Finanzminister kündigt Änderungen an Nun hat am Dienstag Irlands Finanzminister, Michael Noonan, das neue Haushaltsbudget (...). Weiterlesen!

The post Irland will Steuerschlupfloch für Apple, Google und andere schließen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off SQLite Professional

SQLite Professional is an advanced sqlite editor. It has an easy to navigate interface, with the ability to perform the most basic to advanced tasks.” Purchase for $9.99 (normally $20) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES October 23rd
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Youtuber zeigt funktionales Minecraft-iPhone

minephoneSatter Arbeitseinsatz. Der deutsche Youtuber “Tom Shuffle” hat sich das Desktop-Spiel Minecraft geschnappt und ein halbwegs funktionales iPhone in das Klötzchen-Spiel geladen. Der deutsch kommentierten, geführten Tour zu den Features des virtuellen Apple Handys könnt ihr im unten eingebetteten 13-Minuten Video beiwohnen. Shuffles Facebook-Seite [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch wird schon auf der Vogue beworben

cover-nov-2014-for-meng-700x902

Anscheinend hat Apple ein enges Verhältnis mit der Modebranche geschlossen und will die Apple Watch als Modeschmuck positionieren. Aus diesem Grund glänzt die Apple Watch jetzt schon vom Cover der chinesischen Vogue. Apple versucht seine Smartwatch wirklich sehr gut zu positionieren und etwas “Besonderes” daraus zu machen.

Generell sind wir aber gespannt, welche Zielgruppen Apple wirklich erreichen möchte und welche Preise die Apple Watch haben wird. Von der Apple Watch ist bis dato noch sehr wenig bekannt und man kann hier nur mutmaßen. Klar ist, dass Apple das Produkt jetzt schon bewirbt, um einen guten Verkaufsstart hinzulegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.10.14

Produktivität

Cloud Printer Cloud Printer
Preis: Kostenlos
Cheddar Plus Cheddar Plus
Preis: Kostenlos

Fotografie

PixAnimator PixAnimator
Preis: Kostenlos
Photos Duplicate Cleaner Photos Duplicate Cleaner
Preis: Kostenlos

Bildung

GeoGebra 5 GeoGebra 5
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

ColorSnapper ColorSnapper
Preis: Kostenlos

Finanzen

Cheque Print Free Cheque Print Free
Preis: Kostenlos

Musik

MusicInteract MusicInteract
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

PhotoTrack Screensaver PhotoTrack Screensaver
Preis: Kostenlos

Video

Garmin VIRB Edit Garmin VIRB Edit
Preis: Kostenlos
Tipard MOV Converter Tipard MOV Converter
Preis: Kostenlos

Wetter

Farensius Farensius
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Cobook Cobook
Preis: Kostenlos
Seventh Sense PST Seventh Sense PST
Preis: Kostenlos

Spiele

ChinaChess ChinaChess
Preis: Kostenlos
Mysterious Birds Mysterious Birds
Preis: Kostenlos
Deepworld Deepworld
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Mini Motor Racing für OS X; Update für Opera

Mini Motor Racing für OS X - die Rennsimulation ist seit kurzem auch für den Mac erhältlich (Mac-App-Store-Partnerlink). Sie kostet 2,69 Euro und läuft ab OS X 10.6.6. Multiplayer-Partien mit der iOS-Version werden noch nicht unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speed Of Time: Raserei auf schmalem Pfad

Seit rund zwei Wochen tummelt sich Speed Of Time -l15264- im AppStore. Die Universal-App gibt es für kleine 0,89€ und erinnert an den iOS-Hit Impossible Road -l12498-.

In rasantem Tempo rast du mit einer gelben Kugel einen in der Luft schwebenden, sich schlängelnden Weg entlang. Dabei ist der Lauf prinzipiell endlos, allerdings nur, wenn ihr bei der heruntertickenden Uhr immer wieder Sekunden aufladet. Dies passiert durch das Durchrollen sowie (nach einem Absprung von kleinen Rampen) Durchfliegen schwarzer, kreisrunder Tore. Ist die Zeit hingegen abgelaufen, ist der Lauf beendet und die erreichte Entfernung und verdienten Punkte werden via Game Center auf deine Score-Liste gesetzt.
Speed Of Time iPhone iPadSpeed Of Time iOS
Rollst du über die an den Rändern unbefestigte Fahrbahn, solltest du möglichst in der orange gekennzeichneten Mitte unterwegs sein. Denn nur dort beschleunigt die Kugel und nimmt so mehr Fahrt auf. Das macht es zwar zum einen anspruchsvoller, aber auch leichter, die auseinanderliegenden Tore zu erreichen. Gelenkt wird übrigens über die Berührung des linken und rechten Bildschirmrandes.

Speed Of Time -l15264- ist ein absolut rasantes Highscore-Spiel, dass mit den zu durchquerenden Toren zielgenaue Fahrt und Flug benötigt. Wen das anspricht, bekommt für kleine 0,89€ eine neue Herausforderung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 angeblich mit 2 GB RAM, neues iPad mini Retina bekommt nur „kleines“ Update

Bereits gestern berichteten wir, dass Apple im iPad Air 2 einen leistungsfähigeren Apple A8X-Chip verbauen könnte. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus müssen ohne die zusätzliche Grafikpower der X-Chipserie auskommen. Bei der letzten Gerätegeneration wurde noch derselbe System-on-Chip wie im iPhone 5s verwendet. Neue Informationen deuten nun darauf hin, dass das iPad Air 2...

iPad Air 2 angeblich mit 2 GB RAM, neues iPad mini Retina bekommt nur „kleines“ Update
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin QODE Ultimate Pro: Premium-Tastaturhülle für das iPad Air

quode-belkin-700Mit der QODE Ultimate Pro bietet Belkin sowohl mit Blick auf den Funktionsumfang als auch hinsichtlich des Preises eine Premium-Tastatur für das iPad Air an. Satte 170 Euro muss man für die Kombination aus Schutzhülle und Bluetooth-Tastatur mit beleuchteten Tasten berappen. Die QODE Ultimate Pro baut auf der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox gehackt: 7 Millionen Nutzerdaten angeblich gestohlen

Dropbox Titel

Der beliebte Online-Speicherdienst Dropbox wurde gehackt. So lautet zumindest die Aussage von Hackern, welche angeblich im Besitz von 7 Millionen Nutzerdaten des Cloud-Dienstes sind.

Dropbox selbst widerspricht dieser Aussage. Nach einer Offiziellen Stellungnahme des Dienstes heißt es: Dropbox wurde nicht gehackt.

Die Nutzerdaten sollen nicht direkt von Dropbox stammen, sondern von Drittanbieter-Apps. Die Hacker haben 400 Accounts als “Kostprobe” Online bei Pastebin zur Verfügung gestellt. Laut Dropbox wurden die 400 Nutzerdaten überprüft und würden funktionieren. Jedoch ist aktuell nicht abzuschätzen, wie es um die Restlichen knapp sieben Millionen Nutzerdaten steht.

Es wird jedoch empfohlen, dass Dropbox-Nutzer schnellstmöglich ihr Passwort ändern. Weiterhin bietet Dropbox eine Zwei-Faktor-Authentifizierung an. Durch die eigene Handy-Nummer soll somit der Missbrauch von seinem Konto umgangen werden.

Nach einem Bericht von Curved rät auch der Whistleblower Edward Snowden von dem Speicherdienst ab. Er sagt: “Schafft Dropbox ab! Es unterstützt keine Verschlüsselung, es schützt Eure privaten Dateien nicht.” Er rät dazu einen Online-Speicherdienst zu nutzen welcher Verschlüsselt ist. Als Alternative nennt er den Dienst SpiderOak.

Was haltet ihr von dem Hacker-Skandal? Haltet ihr es für möglich, dass die angeblichen Hacker 7 Millionen Nutzerdaten geklaut haben? Nutzt ihr Dropbox oder einen anderen Dienst?

The post Dropbox gehackt: 7 Millionen Nutzerdaten angeblich gestohlen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype veröffentlicht Update für iPhone 6 und 6 Plus

skype-iphone-6

Heute hat Skype endlich das lang ersehnte Update für die neuen iPhones heraus gebracht. Skype 5.6 wurde nun speziell für iPhone 6 und 6 Plus überarbeitet. Skype hat sich die größeren Displays zu nutzen gemacht, um mehr Chats, mehr Nachrichten und allgemein mehr Content zu zeigen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Today we’re releasing Skype 5.6 for iPhone, which brings optimized, scaled UI to the larger iPhone 6 and iPhone 6+ screen sizes. On an iPhone 6 or iPhone 6+, Skype 5.6 displays more of your recent chats and shows more messages in conversation view, helping you to communicate with your friends and family quickly and simply.

Erst letzten Monat veröffentlichte Skype ein Update für iOS 8 welches die Software für iPhone 6 und 6 Plus hochskalierte, jedoch nahm man keinen Änderungen an der UI vor. Weiters inkludiert man interaktive Benachrichtigungen für Nachrichten und Anrufe.

Skype 5.6 ist ab sofort im App Store als Update verfügbar, inkludiert aber neben der bessern UI auch einige andere Tweaks. Zum Beispiel lässt die App die Nutzer, Konversationen nun als gelesen/ungelesen markieren. Unter anderem werden nun auch mehr Informationen zu den einzelnen Kontakten, deren Zeitzonen und Profilen angezeigt. Das Update wird auch alle Benachrichtigungen stumm schalten, während der Schlaf-Modus aktiviert ist.

Das Update laut App Store:

Die systemeigene Auflösung für das iPhone 6 und 6+ wird unterstützt.Anwesenheitsindikatoren werden jetzt in der Liste “Kürzlich” angezeigt. Die Anzahl der Kontakte und Zeitzonen werden jetzt in den Kontaktprofilen angezeigt. Einzelne Konversationen können als gelesen/ungelesen markiert werden. Benachrichtigungstöne sind im Modus “Nicht stören” deaktiviert. Allgemeine Verbesserungen.

Skype für iPhone Skype für iPhone
Preis: Kostenlos

The post Skype veröffentlicht Update für iPhone 6 und 6 Plus appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starkes Ausrufezeichen von Galaxy on Fire Alliances

Galaxy on Fire Alliances, das Free to Play MMO, wurde mit einem riesigen Update versehen. Ein starkes Ausrufezeichen!

Die neue Version 1.8 trägt den Titel “Erobert die Warzone” und bringt tonnenweise neue Inhalte. So ist ein neuer Spielmodus mit an Bord. In diesem versucht Ihr, möglichst viel der “Inner Realms” zu erobern. Das Zentrum der Karte ist aber nicht nur Euer Ziel, sondern auch das vieler anderer Spieler. Die Aufgabe ist es, mit einer Allianz möglicht viele Zitadellen zu besitzen – bis hin zum kompletten Server.

Galaxy on Fire Warzone

Um ein besseres Gameplay zu gewährleisten, haben die Entwickler auch einige Balance-Anpassungen vorgenommen. So erhaltet Ihr mehr Erfahrung und reist etwas schneller, dafür müsst Ihr Zitadellen erst aus der Hand von NPCs befreien. Außerdem haben die Macher das Game in zwei weitere Sprachen übersetzt. Solltet Ihr das Spiel noch nicht kennen, ist es spätestens jetzt einen Blick wert.

Galaxy on Fire™ - Alliances Galaxy on Fire™ - Alliances
(444)
Gratis (uni, 353 MB)

Weitere Spiele der Reihe:

Galaxy on Fire 2™ HD Galaxy on Fire 2™ HD
(6766)
Gratis (uni, 649 MB)
Galaxy on Fire 2™ Full HD Galaxy on Fire 2™ Full HD
(263)
8,99 € (1269 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype für iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst

Skype für iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst

Die iPhone-App des VoIP- und Messaging-Dienstes läuft nun auch auf den größeren Displays in nativer Auflösung. Das Update bringt weitere Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BeerTab: Neue App über fast jedes Bier der Welt

Mit BeerTab, einer App für Bier-Liebhaber, erfahrt Ihr in Sekundenschnelle alles über (fast) jedes Bier dieser Welt.

Wer kennt das nicht? Man sitzt in der Kneipe vor seinem Bierglas und denkt sich: “Ich müsste eigentlich mal wieder etwas neues ausprobieren.” Nur was? BeerTab hat die Antwort. Die App durchsucht für Euch den Katalog der Datenbank BreweryDB, in der nahezu alle Biersorten, die es gibt, verzeichnet sind und bereitet die Ergebnisse auf.

beertab_1

Im Info-Fenster findet Ihr alle wichtigen Details über das Getränk, das vor Euch steht: Alkoholgehalt, Herkunft, sogar ein kurzer, oftmals humoristischer Text ist beigefügt. Biere können gesucht, via Barcode identifiziert, bewertet und in sozialen Netzwerken mit Euren Freunden geteilt werden.

beertab_2

Das Interface ist visuell anpassbar und an Bier-Sorten und -Farben orientiert. Top-Biere könnt Ihr zu Euren Favoriten hinzufügen, die auch via Dropbox vor Abstürzen gesichert werden. Eine App, die für jeden (etwas vergesslichen) Bier-Liebhaber ein wahrer Genuss ist. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

BeerTab BeerTab
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 3.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote am 16.Oktober – was wir erwarten

Die morgige Keynote ist nur noch wenige Stunden entfernt – Grund genug um unsere Erwartungen offen zu legen. Wie bei jeder Keynote, haben wir auch dieses mal gewisse Vermutungen was uns Apple an Neuerungen präsentieren wird. So tendieren wir zu folgenden Aspekten – kompakt zusammengefasst.

1412916840 Keynote am 16.Oktober was wir erwarten| iPad Air 2 – dünneres Design ohne seitlichen Stummschalter, Retina HD Display, Touch ID, WLAN 802.11ac, Split-Screen-Modus (exklusiv für iPad Air 2), gleicher LTE-Chip wie iPhone 6 (Plus), neuer A8X-DualCore-Prozessor (mit QuadCore Grafik), 2GB an RAM, neue 8 Megapixel-Kamera (weiterhin kein Blitzlicht), neue FaceTime-Kamera

| iPad mini 3 – dünneres Design ohne seitlichen Stummschalter, Retina HD Display, Touch ID, WLAN 802.11ac, gleicher LTE-Chip wie iPhone 6 (Plus), neuer A8X-DualCore-Prozessor (mit QuadCore Grafik), 1GB oder 2GB an RAM, neue 8 Megapixel-Kamera (weiterhin kein Blitzlicht), neue FaceTime-Kamera

| OS X Yosemite und iOS 8.1 – Freigabe für alle Nutzer

| iMac Retina – 5K-Display (nur für 27 Zoll-Gerät), neue Grafikkarten (AMD statt NVidia), leichtes Prozessorupgrade,  Thunderbolt 2, max. 2TB Flashspeicher

| Mac mini – Designänderung, Prozessorupgrade, HDMI 2.0, Thunderbolt 2, WLAN 802.11ac, max. 2TB Flashspeicher

| MacBook Air Retina – reine Produktvorstellung (Teaser) oder komplett herausgelassen – Release erst 2015, sehr dünnes, lüfterloses Design, 12-Zoll-Retinadisplay, Intel Core M oder Intel Broadwell Prozessor, Thunderbolt 2, USB 3, WLAN 802..11ac, Bluetooth 4.0, max. 1TB Flashspeicher

 | Mac Pro – leichtes Prozessorupgrade, HDMI 2.0, max. 2TB Flashspeicher

| Thunderboltdisplay – Designübernahme vom iMac, 5k-Display, Thunderbolt 2, USB 3, neue FaceTime-Kamera, MacSafe 2 Anschluss

| Apple TV 4 – HDMI 2.0, WLAN 802.11ac, Prozessorupgrade, fungiert zeitgleich als AirPort Express und HomeKit-Station, App Store

Für die iPod-Kategorie erwarten wir keine Updates. Der iPod Classic wurde schon im September aus dem Produktkatalog  entfernt. Es bleibt der iPod Shuffle, iPod nano und iPod Touch. Den Sinn für einen iPod Touch mit 4,7-Zoll-Display sehen wir eher nicht.

Ihr könnt der Keynote morgen gerne zusammen mit uns im Live-Ticker und -Radio beiwohnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.10.)

Heute ist Mittwoch der 15. Oktober. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Skull Legends Skull Legends
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 105 MB)
Fish Out Of Water! Fish Out Of Water!
(467)
0,89 € Gratis (uni, 28 MB)
Stress Baal Stress Baal
(20)
0,89 € Gratis (uni, 38 MB)
Tower Madness 2 (RTS) Tower Madness 2 (RTS)
(243)
1,79 € Gratis (uni, 73 MB)
Jetrats Defense Jetrats Defense
(30)
0,89 € Gratis (uni, 29 MB)

Tower Dwellers HD Tower Dwellers HD
(36)
3,59 € 0,89 € (uni, 157 MB)

Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(29)
4,49 € 0,89 € (uni, 68 MB)

Dogfight 1951 Dogfight 1951
(29)
0,89 € Gratis (uni, 59 MB)

Motorsport Manager Motorsport Manager
(115)
4,49 € 2,69 € (uni, 204 MB)

The Guardian of Imagination HD The Guardian of Imagination HD
Keine Bewertungen
6,99 € 4,49 € (iPad, 444 MB)

Type:Rider
(103)
2,69 € 0,89 € (uni, 208 MB)

GyrOrbital GyrOrbital
(17)
0,89 € Gratis (uni, 1.4 MB)

Percepto Percepto
(185)
2,69 € 1,79 € (uni, 10 MB)

The Guardian of Imagination HD The Guardian of Imagination HD
Keine Bewertungen
6,99 € 4,49 € (iPad, 444 MB)

Action Robot Action Robot
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)

Harmonie 2 Harmonie 2
(10)
3,59 € 1,79 € (uni, 152 MB)

Dead Space™ Dead Space™
(1950)
5,49 € 4,49 € (iPhone, 426 MB)

MONOPOLY for iPad MONOPOLY for iPad
(1182)
5,49 € 4,49 € (iPad, 212 MB)

Duke Dashington Duke Dashington
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 13 MB)

Hungry Squid Hungry Squid
(22)
2,69 € 1,79 € (uni, 107 MB)

Trees of Life HD Trees of Life HD
(72)
0,89 € Gratis (iPad, 6.6 MB)

Sudoku Scribble Sudoku Scribble
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 6.8 MB)

Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
2,69 € 0,89 € (iPad, 71 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype mit iPhone 6 Update – Passwort-Tastatur “Loginboard” neu

loginboardNur wenige Stunden nach Ausgabe des Video-Messenger Quick hat Microsoft jetzt auch den Video Chat-Platzhirschen Skype aktualisiert und an die großen Displays der neuen iPhone-Modelle angepasst. Version 5.6 der iPhone-Anwendung (AppStore-Link) steht wie üblich zum kostenlosen Download bereit. Sollte euch die Skype-Aktualisierung zum Abstecher in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.10.)

Am heutigen Dienstag, 14. Oktober, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Nexnote Nexnote
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 1 MB)

Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(20)
21,49 € 8,99 € (uni, 116 MB)

Mond Deluxe HD Pro - Mondphase Kalender Mond Deluxe HD Pro - Mondphase Kalender
(60)
4,49 € 2,69 € (iPad, 46 MB)

Awesome Calendar Awesome Calendar
(100)
5,99 € 0,89 € (uni, 12 MB)

Timegg Pro Timegg Pro
(76)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)

DOOO DOOO
(320)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)

Textkraft Professional Textkraft Professional
(188)
8,99 € 6,99 € (iPad, 28 MB)

Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(1948)
5,49 € 2,69 € (iPad, 28 MB)

Pocket Travel • Währungsrechner • Discount-Rechner • ... Pocket Travel • Währungsrechner • Discount-Rechner • ...
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (iPhone, 9.2 MB)

Night Sky 2 Night Sky 2
(66)
0,99 € Gratis (uni, 76 MB)

DoTo DoTo
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (iPhone, 2.2 MB)

Musik

SunVox SunVox
(155)
5,59 € 2,69 € (uni, 9 MB)

Loopy HD Loopy HD
(105)
3,59 € 1,79 € (uni, 13 MB)

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(245)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 50 MB)

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(570)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 37 MB)

Traktor DJ Traktor DJ
(1050)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)

djay 2 djay 2
(782)
8,99 € 4,49 € (iPad, 58 MB)

Pianist Pro Pianist Pro
(48)
4,49 € 1,79 € (iPad, 100 MB)

Foto/Video

FX Photo Studio HD FX Photo Studio HD
(211)
4,49 € Gratis (iPad, 24 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 0,89 € (uni, 9.1 MB)

Moment Mix Pro Moment Mix Pro
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (iPhone, 34 MB)

Textograph Pro+ Textograph Pro+
(5)
4,49 € 0,89 € (uni, 14 MB)

FX Photo Studio HD FX Photo Studio HD
(211)
5,49 € Gratis (iPad, 24 MB)

Pics2Mov Pics2Mov
(23)
0,89 € Gratis (uni, 63 MB)

PowerCam™ PowerCam™
(4356)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 33 MB)

Picstar™ Picstar™
(44)
1,79 € 0,89 € (uni, 46 MB)

Moderno – Kamera & Aufkleber Moderno – Kamera & Aufkleber
(10)
2,69 € 1,79 € (uni, 75 MB)

Hipstamatic Hipstamatic
(1582)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 43 MB)

Animation Creator HD Animation Creator HD
(250)
3,59 € 1,79 € (iPad, 24 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.10.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 15. Oktober, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Rails Rails
(23)
4,49 € 0,89 € (73 MB)

F1™ 2013: Classic Edition
(21)
49,99 € 23,99 € (7691 MB)

Defense Grid Defense Grid
(28)
5,49 € 4,49 € (462 MB)

Arcadian Arcadian
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (96 MB)

Produktivität

Leafnote Leafnote
(8)
6,99 € 0,89 € (29 MB)

Stache Stache
(10)
5,99 € 4,49 € (4.3 MB)

Easy Folder Tidy Easy Folder Tidy
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (1.6 MB)

Duplicate File Cleaner Duplicate File Cleaner
(9)
0,89 € Gratis (3.2 MB)

PrivacyScan PrivacyScan
(29)
13,99 € 2,69 € (2.3 MB)

Temperature Gauge Temperature Gauge
(52)
5,99 € 4,49 € (2.2 MB)

DropKey DropKey
(5)
8,99 € 4,49 € (1.2 MB)

PopClip PopClip
(360)
4,49 € 2,69 € (1.4 MB)

Marked 2 Marked 2
(5)
12,99 € 8,99 € (15 MB)

Foto/Video/Musik

Pattern Doodles Pattern Doodles
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (0.4 MB)

Intensify Intensify
(39)
21,99 € 17,99 € (24 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Bundle: 8 Apps zum Preivs von nur 24 Euro (u.a. Fantastical, Capo 3 und AfterShopt Pro 2)

StackSocial schickt mit dem „Mac to the Future“ Bundle am heutigen Tag wieder ein Software-Paket ins Rennen, bei dem ihr Geld sparen könnt. Insgesamt acht Mac-Apps werden zu einem Paket zusammengeschnürrt und um Preis von 29,99 Dollar oder umgerechnet knapp 24 Euro angeboten. Auch wenn nicht alle enthaltenen Apps aus unserer Sicht attraktiv sind, sind jedoch ein paar wirklich gute Apps mit an Bord (z.B. Capo 3 for Mac, Fantastical und Ember). Das Angebot ist nur wenige Tage gültig.

mac_to_the_future_bundle

Summiert man die Einzelpreise der enthaltenen Apps, so beläuft sich der Preis auf 961 Dollar. Ihr spart somit 931 Dollar bzw. 94 Prozent im Vergleich zu den Einzelpreisen. Selbst wenn man nur zwei oder drei der enthaltenen Apps gebrauchen kann, ist dies immer noch ein attraktives Angebote. Folgende Apps sind mit an Bord

  • Capo 3 For Mac ($30): App zur Virtualisierung von Musik
  • Fantastical ($20): leistungsstarke Kalendererweiterung für die Menüleiste
  • Ember ($50): App zur Verwaltung von Fotos und Screenshots
  • AfterShot Pro 2: Apps zur Bildbearbeitung
  • Lucid ($53): Animations-Tool, Animationen für die eigene Webseite
  • Anonymizer Universal ($80): Privatsphäre-Tool zum Surfen im Internet
  • skEdit ($30): App zur Erstellung von Webseiten
  • Disk Drill Pro 2.3  ($99): Tool zur Datenrettung
  • The OS X & Web Dev Bundle ($490): 25 Entwicklerkurse für OS X Apps

Alle weiteren Infos zum Mac to the Future Bundle findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snail Solitaire

Hervorragende sehr beliebten und unterhaltsamen Freecell Solitär-Spiel mit entspannenden Bauernhof Landschaft. Es macht Spaß, manchmal sogar süchtig, und gewinnen, hängt von Strategie und Geschick, nicht nur Glück. In diesem klassischen Variante der weltweit beliebteste Kartenspiel, sehen, wenn Sie die Tabelle, indem acht Kaskaden von Karten in vier Grundlagen zu löschen. Nur passen abwechselnden Farben mit aufeinanderfolgenden Zahlen und Sie werden auf Ihrem Weg. Wenn Sie nicht weiterkommen, verwenden Sie eine der freien Zellen, die Sie einige benötigte Manövrieren zu geben. Sie nicht zu lange aber denke nicht, weil Sie nur 20 Minuten, um die Tabelle zu löschen haben. Haben viel Spaß beim Spielen dieses kostenlos schönen Bauernhof-Themen-Solitär auf dem offenen Land mit toller Grafik und melodische Musik!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Macworld | iWorld 2015" abgesagt, Zukunft der Messe offen

Hinter der Zukunft der "Macworld | iWorld" steht ein großes Fragezeichen. Die Fachmesse findet im nächsten Jahr nicht statt und wird eine Pause einlegen, teilte der Veranstalter IDG World Expo mit. Ob die "Macworld | iWorld" eines Tages ein Comeback feiern wird, ist offen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joko und Klaas in den neuen Werbespots!

Aus Funk und Fernsehen sind sie bekannt, zuletzt auch im Sparkassen Werbespot. Nun unterstützt das Comedy Duo Joko&Klaas die deutschen Werbespots zu den neuen iPhones. Top-Start weltweit… Wie das iPhone 6 und iPhone 6 Plus eingeschlagen haben, darüber haben wir schon mehrfach berichtet. Bereits nach 24 Stunden wurden 6 Millionen Modelle vorbestellt und allein am […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren spielt die Spiele von morgen

Morgen erscheinen eine Vielzahl neuer Spiele. Schon heute können wir euch drei kurz vorstellen.

In der letzten Woche haben wir es erstmals ausprobiert und euch die Spiele von morgen schon einen Tag vorher präsentiert. Auch heute möchten wir euch drei Spiele vorstellen, die ab morgen im App Store zum Download bereitstehen.

Crossed (App Store-Link – Donnerstag)
Crossed empfiehlt sich an alle Tetris-Fans. Auch hier gilt es Spielsteine an die richtige Position zu navigieren und mindestens drei gleich farbige Steine zu kombinieren. Per In-App-Kauf könnt ihr euch von der Werbung befreien und müsst keine Wartezeiten in Kauf nehmen.

Hyspherical (App Store-Link – ab Donnerstag)
Auch hier handelt es sich um ein kleines Spielchen für zwischendurch. Es gilt Kugeln auf eine Kreisbahn zu schicken, die sich jedoch nicht berühren dürfen. Das Prinzip ist simpel, die Lösung nicht immer. Insgesamt gibt es über 100 Level. Per-In-App-Kauf können weitere Leben gekauft werden.

Shooting Showdown 2 Pro (App Store-Link – Donnerstag)
Wer mit ein paar Waffen auf Ziele feuern möchte, ist hier richtig. In Online-Multiplayer-Duellen gilt es verschiedene Ziele zu treffen. Weitere Waffen lassen sich mit Gold freischalten, das auch per In-App-Kauf zur Verfügung steht.

Der Artikel appgefahren spielt die Spiele von morgen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. Oktober (9 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 16:50 Uhr – Skype: Für iPhone 6 angepasst +++

Mit dem aktuellen Update auf Version 5.6 wurde die Skype-App (App Store-Link) auch für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst. Zudem gibt es kleine Verbesserungen.

+++ 16:48 Uhr – Apple Pay: Bei McDonalds im Drive-in +++

Auch McDonalds möchte zum Bezahlen Apple Pay anbieten. Vorerst natürlich nur in den USA.

+++ 16:47 Uhr – Yosemite: Widgets verfügbar +++

Apple wird mit Yosemite auch Widgets am Mac einführen. Neun solcher Widgets sind Standard, Entwickler können weitere hinzufügen.

+++ 16:47 Uhr – Download: iOS 8 Vorlagen für Photoshop +++

Wer Vorlagen für iOS 8 und das iPhone 6 benötigt, kann sich dieses Template herunterladen.

+++ 11:29 Uhr – Apps: LINE für iPad veröffentlicht +++

Der Messenger LINE (App Store-Link) ist jetzt auch für das iPad verfügbar. In Deutschland konnte sich der Messenger noch nie wirklich durchsetzen.

+++ 7:55 Uhr – Amazon streamt U2-Album gratis +++

Apple hat ja mit dem Gratis-U2-Deal nicht nur positive Rückmeldungen erhalten. Jetzt bietet Amazon die Deluxe-Version von “Songs Of Innocence” als kostenlosen Stream an.

+++ 7:55 Uhr – Messe: Macworld wird ausgesetzt +++

Die Macworld/iWorld-Messe wird im nächsten Jahr vorerst nicht stattfinden, das teilte man per Pressemitteilung mit.

+++ 7:54 Uhr – FiiO X1: iPod Classic-Klon +++

Der iPod Classic ist ja bekanntermaßen ausgestorben. Mit dem FiiO X1 gibt es einen chinesischen Nachbau, der mit einer Micro-SD-Karte mit bis zu 128 GB Speicher erweitert werden kann.

+++ 7:54 Uhr – Video: iPhone in Minecraft gebaut +++

Ein deutscher Minecraft-Fan ist wohl auch Apple-Fanboy. Er hat ein funktionierendes iPhone in Minecraft nachgebaut.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. Oktober (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dominiert Herbstmonate: iPhone 6 führt Verkaufscharts an – Samsung verliert

iPhone 6 Plus
Im Vorfeld wurde von Analysten und Experten viel gezweifelt und auch einige Tage nach dem Verkaufstart des iPhone 6 und iPhone 6 Plus hatte es Apple durch den Bendgate-Skandals nicht leicht. Doch das US-Unternehmen aus Cupertino hat es entgegen vieler Meinungen scheinbar erneut wieder geschafft sich selbst zu übertreffen. Die Zahlen sprechen dabei für sich!

Denn während Apple am morgigen Dienstag schon in die nächste Keynote taucht, gibt es am kommenden Montag, 20. Oktober, die neuen, aktuellen Quartalszahlen für das zurückliegende Geschäftsjahr. Nun sind erste Zahlen der Verkaufcharts aufgetaucht – dominierendes Smartphone der letzten beiden Monate: Apples iPhone 6 und iPhone 6 Plus!

iPhone-6-Nachfrage-Anbieter-USA

Denn während von Mai bis August noch Samsungs Galaxy S5 die Rangliste der vier Smartphoneanbieter AT&T, Verizon, Sprint und T-Mobile anführte, muss sich der koreanische Apple-Rivale nun geschlagen geben. Auch HTC und LG haben stark zu kämpfen. Durch den Verkaufsstart der beiden neuen iPhone-Modelle springt also Apple wieder auf Platz 1 und kann bei allen Anbietern mit dem iPhone 6, dem iPhone 6 Plus und dem iPhone 5S punkten.

>>> Das erwartet uns auf der morgigen Keynote – hier zum Nachlesen <<<

[via]

The post Apple dominiert Herbstmonate: iPhone 6 führt Verkaufscharts an – Samsung verliert appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Fotoeffekt-App bis morgen früh kostenlos für iPhone, iPod Touch und iPad

Icon FX Photo Studio

Mit den kontinuierlichen Verbesserungen der Foto-Funktionen bei jeder neuen iOS-Version muss man schon etwas genauer hinsehen, ob so manche Foto-Apps eigentlich noch Sinn machen. Apple verhält sich hier zunehmend wie Amazon. Was gut funktioniert und genutzt wird, wird in das eigene Angebot oder hier Betriebssystem aufgenommen.

Aber die echten Spezialisten haben Apple doch noch einiges voraus. Und darauf muss man einfach achten. Während die iPhone-Kamera nun neun Farbeffekte bietet, kommt unser Spezialist von heute auf 194 Effekte – und das ist natürlich ein großer Unterschied…

Die Bildbearbeitungs-Apps FX Photo Studio: Pro-Effekte und Filter, schnelle Kamera sowie Bildbearbeitung für iPhone und iPod Touch sowie auch FX Photo Studio HD haben also auch weiterhin eine Existenzberechtigung – und wenn die Entwickler von MacPhun weiter an den Apps arbeiten, können sie auch ihren Vorsprung halten.

FX Photo Studio kann entweder auf das Bildarchiv zugreifen, selbst über die App neue Bilder aufnehmen oder auch Fotos von Facebook oder iTunes importieren.

Die App bietet Euch 194 Bildeffekte, Filter, Bild-Overlays und Rahmen, deren Intensität man einfach per Schieberegler einstellen kann.

Da ist alles dabei, was man so kennt: Künstlerische Filter, Schwarzweiß, Farbveränderungen jeder Art, klassische Fotostile und vieles mehr. Zusätzlich kann man Textbanner einfügen, die man mit den Fingern auf dem Display vergrößern, verkleinern und verschieben kann.

Die Color-Splash-Funktion erlaubt es, die Fotos neu einzufärben. Hier kann man die Pinselgröße und die Farbe auswählen und dann auf dem Bild malen.

Der Clou ist aber die Masking-Funktion: hier kann man ausgesuchten Bildbereichen einen Effekt zuordnen und dadurch ganz besondere Bilder entstehen lassen. Ein Beispiel ist das weiter unten abgebildete Fahrzeug. Da hat man über das Bild einen Grau-Effekt gelegt und dann das Fahrzeug selbst neu eingefärbt.

In den Einstellungen kann man festlegen, wie groß das bearbeitete Bild ausgegeben werden soll. Die App erlaubt auch Bildauflösungen bis zu 3264 Pixel. Die fertig bearbeiteten Bilder kann man entweder auf dem Gerät speichern, über iTunes an den Computer übertragen, per Email senden oder über die üblichen sozialen Netzwerke teilen.

Mit FX Photo Studio auf iPhone und iPod Touch kannst Du sehr gut Bilder mit Filtern und Effekten bearbeiten.

Mit FX Photo Studio auf iPhone und iPod Touch kannst Du sehr gut Bilder mit Filtern und Effekten bearbeiten.

FX Photo Studio HD Screenshots

Die Stärke von FX Photo Studio liegt in der Vielzahl verschiedener Effekte, die man ganz einfach auf Bilder anwenden kann.

FX Photo Studio HD für das iPad - Screenshots

Dadurch, dass die App auch verschiedene Ebenen erlaubt, kann man auch Effekte miteinander kombinieren, was zu außergewöhnlichen Bildern führen kann. Das macht auf dem iPad sicher auch mehr Sinn, als auf dem kleineren Display von iPhone oder iPod Touch

Unsere Bewertung:

viereinhalb

194 unterschiedliche Bild-Effekte sind das große Plus von FX Photo Studio. Allerdings dauert es länger als bei anderen Apps, einen Effekt auf ein Bild anzuwenden. In der Foto-Funktion fehlt die Live-Vorschau der Effekte, das können andere Foto-Apps inzwischen besser. Dafür hat diese App ein Maskierungsmodus, man kann also einzelnen Bildbereichen verschiedene Effekte zuordnen.

Auch die Navigation durch die Effekte und Bildbearbeitungsmöglichkeiten ist gut gemacht, mit wenigen Fingertipps kann man sich gleich eine ganze Reihe von Effekten ansehen oder das Bild schnell bearbeiten. Wer eine App zum Verfremden von Bildern sucht, kann hier gut zugreifen.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

viereinhalb

Downloadlink der Version für iPhone und iPod Touch:

Downloadlink FX Photo Studio für iPhone und iPod Touch

(34,3 MB)

Downloadlink der HD-Version für das iPad:

Downloadlink FX Photo Studio HD

(25,4 MB)

Bemerkungen:

  • Die App ist ausschließlich in englischer Sprache
  • FX Photo Studio HD läuft auf iPad (ab 2. Generation) und iPad Mini ab iOS 5.0
  • FX Photo Studio läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 4.3
  • Die App ist bis morgen früh (etwa 9:00 Uhr) kostenlos – der Normalpreis schwankt zwischen 1,79 und 3,59 Euro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irland für Apple bald kein Steuerparadies mehr

Die Europäische Kommission kam zu einem eindeutigen Befund – vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Irland unter dem Verdacht steht, mit vergünstigten Steuersätzen für ausländische Unternehmen gegen EU-Wettbewerbsrecht zu verstoßen. Apple wurde im Bericht der Kommission als einer der Hauptnutznießer genannt. Wegen des zunehmenden Drucks der EU kündigte die irische Regierung jetzt an, potenzie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acht Mac-Programme zum Bundle-Preis

Acht Mac-Programme zum Bundle-Preis

Für den Paketpreis von 30 Dollar ist aktuell eine Reihe interessanter Mac-Software zu haben: In dem Bundle stecken unter anderem die Kalender-Alternative Fantastical, die Musiklern-Software Capo und Corels Fotoverwaltung AfterShot Pro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: TextExpander 3 [mit VIDEO]

Vor einigen Monaten angekündigt, inzwischen ist es endlich soweit: TextExpander, unsere App des Tages, kommt unter iOS 8 mit einer App-Tastatur.

Bereits Ende August wurde das Feature mit einem kleinen Video vorgestellt. Mit dem neuen TextExpander 3 + custom keyboard geht es nun auch auf Deutsch an den Start: Mit der System-Tastatur der App könnt Ihr ab sofort in jeder App direkt Eure TextExpander-Kürzel verwenden um größere Texte mit Kurzzeichen schneller einzugeben.

textexpander3_1

Die Tastatur hilft Euch mit Farben und Hervorhebungen auch visuell beim Tippen. Ihr könnt mit Ihr außerdem in über 60 Apps, darunter Top-Programmen wie dem Kalender Fantastical 2 oder dem Text-Editor Byword spezielle Kürzel verwenden, um App-Aktionen auszulösen.

textexpander3_2

Auch die restlichen Features der App bleiben an Bord: Kürzel-Sync via Dropbox, Kürzel-Gruppen zur Organisation und auch das Notiz-Feature der App. Wir bei iTopnews benutzen mittlerweile alle TextExpander und geben Euch den Tipp, auch wegen der neuen System-Tastatur, die App einmal auszuprobieren. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(21)
4,49 € (uni, 22 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doodle God™ Free

Die Macht der Schöpfung liegt in deinen Händen! Ein Rätselspiel für ALLE
Altersstufen, das einfach süchtig macht – mische Feuer, Erde, Wasser und
Luft und finde verschiedene Kombinationen, um ein ganzes Universum zu
erschaffen! Das Universum wurde natürlich nicht an einem Tag erschaffen.
Du musst dich von einem einfachen Mikroorganismus zu Tieren, Werkzeugen,
Stürmen hocharbeiten und sogar Armeen aufbauen, bevor du alles Notwendige
besitzt, um ein Universum zu erschaffen! Sei aber auf der Hut, denn die Macht
der Schöpfung könnte unbeabsichtigte Folgen haben. Die Erfindung des
Rades könnte eine Zombieplage auslösen … Keine Sorge – du bist auf dieser
kosmischen Reise nicht alleine! Bei jeder erfolgreichen Schöpfung eines neuen
Objekts wirst du mit dem Witz und der Weisheit der größten Philosophen und
Humoristen aller Zeiten belohnt. Entfessle mit Doodle God™ den Gott in dir!

FUNKTIONEN

– Jetzt in 12 Sprachen verfügbar: Englisch, Niederländisch, Französisch,
Spanisch, Italienisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch,
Portugiesisch, Schwedisch und Deutsch
– Neue Benutzeroberfläche & Grafiken!
– Neuer „Rätsel“-Modus. Findest du das letzte Objekt?
– Neue Aufgaben für Überlebenskünstler. Fliehe von einer geheimnisvollen Insel
inmitten des Ozeans und erlebe drei verschiedene Ausgänge.
– Neue „Größte Erfindungen des 20. Jahrhunderts“. Erfindungen für jedes
Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts.
– Neue Rätsel. Erschaffe Lokomotiven, Wolkenkratzer und noch mehr.
– Forme Feuer, Wasser, Erde und Luft, um das Universum zu kreieren.
– Kreiere 300+ erweiterte Objekte und Erfindungen.
– Ein intuitives 1-Klick-Spiel fördert ein überlegtes, kreatives Spiel.
– Hunderte interessante, lustige und zum Nachdenken anregende Zitate der
größten Philosophen und Humoristen aller Zeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal-App für Texterkennung und -übersetzung gerade kostenlos

Übersetzen Foto Vollversion IconNur noch kurze Zeit ist die App Übersetzen Foto kostenlos. Die sonst bis zu 4,49 Euro kostende App übersetzt Texte auf Bildern, die Ihr mit der iPhone- oder iPad-Kamera aufgenommen habt. Um eins klar zu sagen: Die App ist bei weitem nicht perfekt. Das fängt damit an, dass der App-Herausgeber selbst zu sehr auf Googles Übersetzungsdienste vertraut und damit Chancen verspielt.

Dennoch finde ich die App nicht so schlecht, denn bei meinen Tests hat sie zumindest die versprochene Aufgabe der Übersetzung so gut gelöst, dass man den Sinn des Textes verstehen konnte. Klar, dass ein automatisches Übersetzungsprogramm nie so gut sein kann, wie ein Muttersprachler oder professioneller Übersetzer. Und das zeigt sich ja schon bei der Benamung der App: Übersetzen Foto versteht man zwar, aber Foto übersetzen wäre richtigeres Deutsch.

Die App bietet (analog zu Google Translate) immerhin 70 Sprachen und die Möglichkeit der Sprachausgabe für den übersetzten Text. Wichtig ist nur, dass man in den Einstellungen auch angibt, aus welcher Sprache übersetzt werden soll, sonst funktioniert die OCR-Texterkennung nicht optimal und das wirkt sich auf die Ergebnisse aus.

Die App nutzt die gleichen Übersetzungstools wie Word Lens, die seit der Übernahme durch Google dauerhaft kostenlos angeboten wird und vom Design her hochwertiger wirkt.

Übersetzen Foto läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 15,3 MB und ist in deutscher Sprache. Die App kostet normalerweise 2,69 bis 4,49 Euro.

Übsetzen Foto Screens

Als Übersetzungs- und Verständnishilfe ist Übersetzen Foto gut einsetzbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Integrierte Lupe von iOS nutzen

Sind Objekte auf dem iPhone zu klein, kann der in iOS integrierte Zoom nützlich sein. Der Zoom lässt sich in den Einstellungen unter Bedienungshilfen im Abschnitt «Zoom» aktivieren. Zum Zoomen muss man danach nur mit drei Fingern zwei Mal auf das Display tippen. Dabei kann der vergrösserte Bereich mit drei Fingern auch bewegt werden. Wieder aus der gezoomten Ansicht gewechselt werden kann durch erneutes «Doppel-Tippen» mit drei Fingern.

Wird der Zoommodus in den «Zoombereich»-Einstellungen von «Vollbildzoom» auf «Fensterzoom» geändert, fungiert der Zoom in einem eigenen Container — sozusagen einer Lupe. Dieses Fenster kann nun über den unteren weissen «Balken» nach Belieben über den Bildschirm gezogen und wo gewünscht platziert werden.

Durch Antippen dieses Balkens mit einem Finger können weitere Optionen eingeblendet werden. Beispielsweise kann die Grösse der Lupe verändert werden, ein Filter über die Vergrösserung gelegt werden (z.B. «Invertiert» oder «Grustufen»), oder eine Steuerung eingeblendet werden. Letztere funktioniert wie ein Joystick und schiebt die «Lupe» zum gewünschten Ort.
Auch über die Steuerung selbst können diese Optionen aufgerufen werden — dies durch ein Antippen deren Mitte.

In den Optionen kann zudem auch manuell der Vergrösserungsgrad eingestellt werden. Eine andere Zoomstufe kann auch global in den Einstellungen gesetzt werden, wo überdies auch die Steuerung immer eingeblendet und weiter optimiert werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Cars – Schnell wie der Blitz” von Gameloft: eigentlich für Kinder, aber F2P…

Auch Gamelofts letztwöchiger Neuerscheinung Cars – Schnell wie der Blitz -l13813- wollen wir uns natürlich noch widmen. Die Universal-App für alle Fans der Animations-Filme “Cars” könnt ihr kostenlos aus dem AppStore laden – es ist ein F2P-Spiel…

Aufgabe im Spiel ist es, mit den bekannten und besonders bei Kids beliebten Charakteren Lightning McQueen, Bully, Chick und Flo Rennen gegen andere Cars zu gewinnen. Durch die Erfolge verdienst du das nötige Kleingeld, mit denen du die weiteren Aufgaben im Spiel, dem Platzieren verschiedener Spezialbauteile auf bestehenden Strecken sowie dem Aufbau der Stadt Radiator Springs mit Werkstätten und Co, erfüllen kannst.
Cars - Schnell wie der Blitz iPhone iPadCars - Schnell wie der Blitz iOS
Zur Steuerung der witzig animierten, aber wenig spektakulären Rennen benötigst du einen Button, mit dem du Gas gibst. Diesen solltest du auf Geraden fleißig gedrückt halten, in Kurven hingegen loslassen, um nicht aus selbigen zu fliegen. Zudem gibt es immer wieder spektakuläre Fahrmanöver wie Loopings, Steilkurven oder einen Sprung durch einen brennenden Reifen. Diese meisterst du, indem du einfach im richtigen Moment schnell in vorgegebener Richtung über den Bildschirm wischst. Je besser du bist und je weniger Fehler du in den Kurven machst, desto eher gewinnst du ein Rennen. Da der Schwierigkeitsgrad allerdings recht gering ist, passiert dies natürlich erst einmal am laufenden Band.

Durch Erfolge sammelst du Sticker, mit denen du neue 20 Charaktere des Spieles – natürlich alle aus den Cars-Filmen – freischalten kannst. Mit ihnen schaltest du zudem neue Rennstrecken frei, die es dann wieder siegreich zu befahren gilt. Dabei warten immer wieder neue Kontrahenten – nein, in der Cars-Welt sind es natürlich Freunde – auf euch. Zudem sollst du, wie bereits erwähnt, immer mal wieder neue Elemente in die Strecken einbauen sowie Deko am Streckenrand platzieren.
Cars - Schnell wie der Blitz iPhone iPadCars - Schnell wie der Blitz iOS
Hier kommt nun die F2P-Geschichte ins Spiel, denn dies kostet Münzen. Diese kannst du im Spiel verdienen oder eben in bekannter Manier via IAP nachhelfen. Weitere Begrenzung ist der Benzintank, aus dem jedes Rennen einen Schluck nimmt. Ist er leer, gibt es die obligatorischen Wartezeiten oder IAP-Aufladung.

Es ist also ein typischer F2P-Titel, der aber eigentlich für Kinder gemacht ist. Alle Eltern sollten also einen genauen Blick auf die lieben Kleinen haben oder die IAPs in den Einstellungen deaktivieren, damit am Ende einer Runde Cars – Schnell wie der Blitz -l13813- nicht das böse Erwachen in Form der nächsten Kreditkartenabrechnung kommt! Zudem lebt der Titel weniger vom spannenden Gameplay als von den putzigen Cars-Charakteren…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loginboard

Du musst dir viele Passwörter merken?
Du benutzt Passwort Apps mit beschränkten Möglichkeiten?

Loginboard verwaltet sicher und mit direktem Zugriff all deine Logins.
Mit Hilfe der Loginboard-Tastatur kannst du überall in deinem iPhone und iPad deine Logins einfach benutzen.
Sämtliche Logins können sofort eingegeben werden ohne die aktuelle App zu verlassen.

Schütze deine Logins mit einer PIN die du dir leicht merken und schnell eingeben kannst.
Diese PIN schützt deine Logins in der App und in der Loginboard-Tastatur.

Noch nie war eine Passwort-Verwaltung so komfortabel wie mit Loginboard.

Hinweis: Die Loginboard-Tastatur benötigt den vollen Zugriff um die Logins anzeigen zu können. Deine Daten werden nicht analysiert oder versendet.

Download @
App Store
Entwickler: Patrick Frisch
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Pro 13: Eine Lizenz kaufen, zwei Lizenzen erhalten

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat eine Sonderaktion gestartet. Wer bis zum 10. Dezember 2014 eine Vollversion von FileMaker Pro 13 oder FileMaker Pro 13 Advanced im Online-Store von FileMaker erwirbt, erhält eine zweite Lizenz der gleichen Software kostenfrei dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Two For Fashion - schicker Mode-Blog

 twoforfashion iphone 6 AppBlogs über Mode, Styling und Fashion gibt es im World Wide Web eine ganze Menge. Unternehmen benutzen diese Art der Kundenkommunikation, um ihre Mode besser verkaufen zu können und zu zeigen, was man damit alles anstellen kann.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Geräte ab 2015 angeblich mit neuem 3D-Logo

Nette Randnotiz für Apple-User: Unter Umständen bekommen Apple-Geräte ab 2015 ein neues 3D-Logo.

Offenbar bemüht sich Apple um eine neue Fertigungs-Technik, die es ermöglicht, das Apple-Logo mit einer Art 3D-Effekt zu versehen. Die Kanten sollen dann glänzen. Wie das US-Blog CultOfMac berichtet, werde Apple das 3D-Logo zunächst im neuen iMac verbauen. Später soll das Logo dann angeblich in anderen Apple-Geräten ebenfalls auftauchen. Eventuell gibt es morgen auf dem Event erste Kenntnisse, aber zwingend davon ausgehen solltet Ihr nicht.

iPhone 6 Casing leuchtendes Apple Logo

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Delight-App steuert Philips HUE-Lampen mit Widget

lightHabt ihr die Philips HUE Lampen zu Hause? Falls ja schaut euch die einfache iOS-Fernbedienung Delight an. Die frisch veröffentlichte Applikation steuert eure Lampen mit bis zu vier Voreinstellungen direkt aus der Benachrichtigungszentrale des iPhone heraus. Anders als viele der teilweise schon überladen wirkenden App-Alternativen konzentriert sich Delight ausschließlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bald mit neuem 3D-Logo für Hardware?

Ab dem kommenden Jahr sollen angeblich alle Apple-Geräte ein modifiziertes Apple-Logo aufweisen. Während die Oberfläche von OS X und iOS immer flacher wird, so werde es beim Logo eine etwas andere Entwicklung geben, nämlich zu etwas mehr sichtbarer Plastizität . Neue Fertigungstechniken zum Ausschneiden und Aufbringen des markanten Emblems machen es möglich, dem Logo einen 3D-Effekt zu verleihe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Jahre Boulder Dash: Original-Entwickler präsentieren Jubiläums-App

boulder-dash-iconZum 30jährigen Geburtstag des Spieleklassikers Boulder Dash haben sich die beiden Entwickler der 1984 veröffentlichten Ur-Version noch einmal zusammengesetzt und die iOS-App Boulder Dash 30th Anniversary veröffentlicht. Wie beim Original geht es auch in der neu veröffentlichten Jubiläumsversion vorrangig um das Ausbuddeln von Edelsteinen. Neben neuen Grafiken wurde das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Snappening: Snapchat warnt vor Apps von Drittanbietern

Snapchat warnt vor Apps von Drittanbietern

Nach einem Datenleck bei einem Dritt-Anbieter hat der Foto-Dienst seine Nutzer ermahnt, ihre Login-Daten nur für die offizielle App zu nutzen. Apple und Google sollen Dritt-Apps aus ihren Stores entfernen, fordert Snapchat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitimes-Flurfunk: Der angebissene Apfel in 3D?

Das taiwanische Blatt Digitimes, dessen Trefferquote wir irgendwo bei unter 50 Prozent einordnen können, berichtet, dass Apple eine Modifikation an seinem Logo vornehmen will. Zulieferer-Kreise lassen verlauten, bereits mit dem neuen iMac 2014 würde eine visuelle Änderung an dem angebissenen Apfel sichtbar sein.

iPhone 6 Logo 011 640x533 Digitimes Flurfunk: Der angebissene Apfel in 3D?

Demnach soll das Emblem, das abgesehen von der Farbe bereits seit dem Jahr 1976 das Markenzeichen der Kalifornier ist, künftig auf allen Produkten in 3D etwas hervorstehen. Zwar wird das 3D-Abzeichen nur langsam alle Produkte erreichen, doch auch – und das schließt Digitimes nicht aus – iPhones und iPads werden ein herausstehendes Logo bekommen. Spätestens bei diesem Punkt dürften die ersten Zweifel an dem Flurfunk der Möchtegern-Insider aufkommen.

Das passt zu der zweiten Gerüchte-Brise, die Digitimes von Fernost auf den Weg zu uns schickt. Demnach soll morgen doch ein Retina-Modell des MacBook Air auf uns warten.

Shipments of a new MacBook Air model, reportedly equipped with a 12-inch Retina screen, have begun in small volumes and large-volume shipments will begin in November, according to Taiwan-based supply chain makers.

Verständlich, denn das Branchenmagazin legt bereits seit Monaten seine sprichwörtliche Hand dafür ins Feuer, dass Apple dieses Modell fertigt und beruft sich dabei auf die obligatorischen Zulieferer-Kreise. Ein Rückzieher würde der Glaubwürdigkeit nur schaden. Doch angesichts des jüngsten Berichts von Re/code, äußerst treffsicher, sehen wir die Chancen für die Digitimes gegen Null laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds Transformers neu und ein Flop

Rovio stellt mit Angry Birds Transformers den neuesten Teil der Reihe bereit – wir sagen es vorweg: ein Flop.

Die finnische Entwicklerschmiede war monate-, wenn nicht jahrelang tonangebend bei Games. Angry Birds war, zu Beginn, ein originelles Spiel mit einem Konzept, das viele User packte. Inzwischen haben die Finnen leider Umsatzprobleme, jüngst erst kam die traurige Meldung, dass 130 Mitarbeiter entlassen werden. Vielleicht sollte sich die Schmiede einfach mal Gedanken machen, warum es soweit kam.

Angry Birds Transformers

Angry Birds Transformers wandelt das ursprüngliche Spielkonzept bei der Mechanik ab. Die Vögel und Schweine sind immer noch dabei. Doch das Ganze kommt mehr als Jump’n Run daher. Von diesem Genre gibt es wieviele Games im Store: 10.000? 100.000? Angry Birds Transformers macht nichts besser als andere Spiele dieses Genres. Im Gegenteil: Das Game kommt als Freemium daher und will vor allem eines: Euer In-App-Geld! Uns wär mal lieber, Rovio hätte ein paar neue Ideen… (ab iPhone 4, ab iOS 7, englisch)

Angry Birds Transformers Angry Birds Transformers
(58)
Gratis (uni, 90 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht Update zu Office für Mac 2011 (v14.4.5)

Kurz notiert. Microsoft hat ein Update zu Office für Mac 2011 veröffentlicht. Solltet ihr auf die aktuelle Office für Mac Version setzen, so können wir euch nur empfehlen, die jüngste Akutalisieerung einzuspielen, da diese verschiedene Bugfixies beinhaltet und zudem Sicherheitslücken schließt.

office2011_1445update

Version 14.4.5: Update für Office für Mac

Ab sofort kann Microsoft Office für Mac 2011 in Version 14.4.5 heruntergeladen werden. Das Update steht über die integrierte Softwareaktualisierung zur Verfügung. Dafür müsst ihr beispielsweise Word öffnen, das Menü Hilfe aufrufen und anschließend auf „Auf Updates prüfen“ klicken. In den Release-Notes heißt es

Mit diesem Update werden kritische Probleme behoben und die Sicherheit erhöht. Es enthält Korrekturen für Sicherheitslücken, die von einem Angreifer zum Überschreiben der Inhalte des Arbeitsspeichers ihres Computers mit Malware ausgenutzt werden können.

So behebt das Update unter anderem ein Problem, bei dem das Outlook-Hauptfenster nach einem Neustart unter OS X Yosemite nicht mehr richtig angezeigt wurde. Zudem behebt Office für Mac 2011 v14.4.5 ein Problem bei der Mail-Synchronisation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ministerpräsident von Finnland schiebt Apple Schuld zu

 150px-Apple_logo_black.svg

Manchmal ist es sehr schön einen Schuldigen zu finden, der für das wirtschaftliche Fiasko in manchen Ländern verantwortlich ist. Nun hat man auch in Finnland nach einem Schuldigen gesucht und gleich einen gefunden. Laut dem finnischen Ministerpräsidenten Stubb soll Apple für die wirtschaftlichen Probleme im Land verantwortlich sein, denn Nokia und auch andere Firmen haben aufgrund der sinkenden Handyverkäufe ihren Betrieb einstellen müssen – Zitat:

“Man könnte sagen, dass das iPhone Nokia und das iPad die finnische Papierindustrie umgebracht hat”, so Stubb.

Dies sei gänzlich dem iPhone bzw. dem iPad und dem damit verbundenen Marketing und Trend anzukreiden. Zwar will man nun zusammen mit Microsoft wieder daran arbeiten und die Wirtschaft im Lande ankurbeln, dennoch wurde das Land von einer AAA-Einstufung auf eine AA+ Einstufung heruntergesetzt und das hat sicherlich seine Gründe. Grundsätzlich ist es aber absurd, dass Apple der schwarze Peter zugeschoben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower Madness 2 mit Halloween-Update und Gratis-Aktion

Für Spielspaß sorgt heute das kostenlos Tower Madness 2.

TowerMadness 2 3Das actionreiche Tower-Defense-Spiel Tower Madness 2 (App Store-Link) hat heute nicht nur ein Update mit 10 neuen Halloween-Leveln erhalten, es wird zudem kostenlos zum Download bereitgestellt. Das sonst 1,79 Euro teure Spiel ist 76,8 MB groß und liegt ist lokalisiert.

Natürlich handelt es sich hierbei um ein klassisches Tower-Defense-Game, in dem ihr Verteidigungstürme auf das Spielfeld bauen müsst, um Aliens am Stehlen von Schafen zu hindern. Für einen einfachen Einstieg gibt es ein Tutorial. Mit wenigen Klicks werden die Türme auf dem Feld platziert, eine weiße Linie kennzeichnet dabei immer den freien Laufweg der Angreifer. Klugerweise baut man mit den eigenen Türmen ein kleines Labyrinth, für eine größere Angriffsfläche.

Insgesamt bietet Tower Madness 2 nun 50 Level, aufgeteilt in fünf Kampagnen. Auch hier gibt es pro Level natürlich mehrere Angriffswellen, wobei insgesamt 16 verschiedene Alien-Gegner und Verteidigungstürme zur Verfügung stehen. Jeder Turm und jeder Ausbau muss natürlich mit Gold bezahlt werden, das begrenzt verfügbar ist und sich vervielfacht, wenn genügend Gegner ins Jenseits geschickt werden.

Weiterhin wird Wolle eingesammelt, mit der ihr neue Türme freischalten könnt. Durch das erfolgreiche Absolvieren von Leveln wird Wolle gutgeschrieben, optional ist ein Erwerb per In-App-Kauf möglich. Die Grafiken sind in Version 2 noch einmal verbessert worden und sind schön anzusehen, auch passende Soundeffekte runden das Gesamtbild ab.

Tower-Defense-Fans sollten sich den aktuell kostenlos Download nicht entgehen lassen. Wer möchte kann TowerMadness 2 sogar mit einem Gamecontroller (MOGA Ace Power oder Logitech PowerShell) zocken, wobei ich persönlich die Touch-Steuerung bevorzuge. Action gibt es zu Genüge – wie das Gameplay aussieht, zeigt das Video (YouTube-Link) im Anschluss.

Tower Madness 2 im Video

Der Artikel Tower Madness 2 mit Halloween-Update und Gratis-Aktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Läden könnten Service für Beats-Kopfhörer übernehmen

Apple-Läden könnten Service für Beats-Kopfhörer übernehmen

Einem Bericht zufolge sollen offizielle Apple Service Provider Geräte der Apple-Tochter künftig direkt warten. Apples eigene Läden dürften bald folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Double Irish": Irland stopft Steuerschlupfloch für Apple, Google & Co.

"Double Irish"

Ab 2015 sollen sich Unternehmen in Irland nicht mehr registrieren dürfen, ohne dort auch ihren Steuersitz zu haben. Diese Möglichkeit nutzen bisher vor allem IT-Konzerne, um Abgaben massiv zu drücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPad Air 2 zunächst schwer zu bekommen, Retina-iMac ab Ende 2014

Morgen wird Apple die Keynote unter dem Motto “It’s been way too long” abhalten. Neben neuen iPads könnte auch ein neuer iMac mit 27 Zoll und Retina-Display gezeigt werden. Laut einem Analyst sieht es mit der Verfügbarkeit zunächst aber eher mau aus.

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat sich kurz vor der morgen stattfindenden Keynote zu Wort gemeldet und orakelt, was Apple zeigen wird und wie man es bekommen kann. Demnach soll es an der Hardware-Front ein neues iPad Air geben und einen neuen iMac, der in seiner 27-Zoll-Ausgabe mit einem Retina-Dispay ausgestattet wird. Auch iPad minis könnten ein Upgrade erfahren, aber dieses werde eher unscheinbar ausfallen.

Das iPad Air 2 soll seinen Angaben zufolge zunächst in begrenzten Stückzahlen verfügbar sein. Schuld daran sei die schlechte Ausbeute bei der Produktion der Anti-Reflektionsschicht auf dem Bildschirm. Weiterhin sei ein großes Upgrade der iPad mini eher unwahrscheinlich, weil sich das iPad Air besser verkauft. Deshalb kamen dem mini nur begrenzte Entwicklungsressourcen zu Gute, die stattdessen zu einem “iPad Pro” mit 12,9 Zoll abgezogen sind.

Zuletzt geht es um den iMac. Wie beim MacBook Pro soll die Einführung des Retina-Displays in zwei Stufen erfolgen. Den Anfang mache die 27-Zoll-Ausgabe, die noch bis Ende des Jahres auf den Markt kommen soll. 2015 soll der Retina-iMac mit 21 Zoll folgen.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel: Quartalszahlen zeigen Rekordumsatz

intel core i

Intel hat seine aktuellen Quartalszahlen veröffentlicht und diese Zeigen einen Rekordumsatz des Chipherstellers, trotz des totgesagten PC Marktes. Mobile Prozessoren haben wohl grösseren Anteil daran.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FX Photo Studio HD

Mit FX Photo Studio HD werden Ihre alltäglichen Bilder außergewöhnlich.

★ 194 Foto-Effekte und Filter, darunter Lomo, Vintage, Kunst, TiltShift, 3-D, Texturen, etc.

★ Masking-Tool★ Color Splash ★ Import aus Facebook ★ Freigeben von Fotos für andere auf Instagram und anderen bekannten sozialen Netzwerken★ Und viele andere großartige Funktionen

Mit FX PHOTO STUDIO HD können Sie, anhand seiner außergewöhnlich großen Auswahl an Effekten, Ihrer Phantasie freien Lauf lassen!

Mit über 200 hochwertige Effekten, Filtern und Fotobearbeitungs-Tools sind Ihren kreativen Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

MIXEN SIE EFFEKTE UND SIE ERHALTEN UNGLAUBLICHE ERGEBNISSE

Kombinieren Sie aus den 194 Effekten, um das perfekte Ergebnis zu erzielen. Die komplett individuell gestaltbare Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihre meist benutzen Effekte und Kombinationen als Favoriten zu kennzeichnen, sowie nicht verwendete Effekte auszublenden, jeden einzelnen Effekt abzustimmen und gewählte Filter-Mixe als Standards zu speichern.

Erfreuen Sie sich an einer großen Auswahl an: Lo-Fi-Effekten sowie Skizzen, Vintage, Cross-Prozess, Bizarre, TiltShift, Sepia, Nachtsicht, Glühen, Grunge, Verschwommen, Texturen und viele mehr.

MASKING-STUDIO-TOOL & FARBKLECKS-TOOL

Wählen Sie einen Bereich des Bildes aus, in dem Sie einen bestimmten Effekt oder eine bestimmte Farbe anwenden wollen. Mit dem hochauflösenden Masking-Studio und dem Farbklecks-Tool werden Ihre Fotografien einzigartig.

Unter Abstimmung von Benutzerfreundlichkeit und professioneller Fotografie wurde die Benutzeroberfläche von FX Photo Studio so gestaltet, dass die Bearbeitung Ihrer Bilder nicht einfacher sein kann. Das simpel-elegante Design erleichtert den Zugriff auf jegliche Fotobearbeitungs-Tools, ohne Ihren -Bildschirm zu überfüllen und ermöglicht Ihnen somit sich auf das Bild zu konzentrieren.

EINE UNMENGE AN MÖGLICHKEITEN IHRE KREATIONEN MIT ANDEREN ZU TEILEN

Teilen Sie Ihre Fotos ganz einfach mit Freunden und Familie direkt aus der App über Instagram, E-Mail, Facebook, Twitter, Tumblr oder FlickrYou! Sie können sogar Codes für individuelle Standards generieren sowie Codes von anderen benutzen, um eine Palette an einzigartigen iPhoneography- Art-Tools für jedermann zu gestalten.

Download @
App Store
Entwickler: MacPhun LLC
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemutility Cocktail an OS X Yosemite angepasst (Update)

Kurz vor der Markteinführung von OS X Yosemite hat der Entwickler Maintain sein Systemutility Cocktail in einer an das neue Mac-Betriebssystem angepassten Version veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rovios neuer Combat-Runner “Angry Birds Transformers” bereits jetzt verfügbar

Eigentlich war der Release erst für den morgigen Spiele-Donnerstag angekündigt. Doch bereits seit einigen Minuten ist Rovios neues Spiel Angry Birds Transformers -l14198- weltweit im AppStore erhältlich. Die Mischung aus den wütenden Vögeln und den Transformers ist ein F2P-Titel, die Universal-App kann also kostenlos aus dem AppStore geladen werden.
Angry Birds Transformers iPhone iPadAngry Birds Transformers iOS
Angry Birds Transformers -l14198- ist ein levelbasierter Combat-Runner, bei dem du als Autovögel durch die Auto-Side-Scroller-Level rennst und die EiBots im Hintergrund abschießen musst. Geschickter als das direkte Anvisieren ist es allerdings, Schwachstellen die Dynamit-Kisten oder Glaswände in den Festungen, in denen sich die Feinde verschanzt haben, zu attackieren. Denn dann stürzen die Gebäude ein und die Feinde stürzen in den Tod – wie beim klassischen Angry Birds -l1574- also.
Angry Birds Transformers iPhone iPadAngry Birds Transformers iOS
Eine genauere Vorstellung des im ersten Moment durchaus spaßigen Gameplays sowie ein genauerer Blick auf die IAP-Integration werden wir dann am morgigen Spiele-Donnerstag werfen. Wer bis dahin nicht warten will, kann sich aber bereits jetzt kostenlos und unverbindlich einen Einblick von Angry Birds Transformers -l14198- verschaffen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rovio stellt Action-Spiel “Angry Birds Transformers” bereit

Die Spieleschmiede Rovio will mit der Neuveröffentlichung "Angry Birds Transformers" nun endlich aus den roten Zahlen kommen. Das Game steht ab sofort kostenlos ladbar im App Store bereit, wird aber nicht ohne In-App-Käufe durchgespielt werden können.

Das Spielprinzip sieht dabei etwas anders aus, als von den Angry Birds Klassikern bekannt. Rovio hat sich zwar erneut die (vielleicht nicht mehr ganz so populären) Vögel geschnappt, das Federvieh aber in Eisen-Outfits gepackt und Arme und Beine mitgegeben. Das bislang so bekannte Steinschleuder-Prinzip fällt diesmal gänzlich weg und macht Platz für ein aufregendes Jump’n’Run. Um es also kurz zu machen: Euch erwartet reichlich Action und viele Explosionen.

[Direktlink]

Ob das das richtige Konzept ist, um Geld einzutreiben? Geschmackssache. Wir würden es eher begrüßen, wenn Rovio einmal komplett wieder von den Vögeln loslässt und sich mal auf Sachen konzentriert, die wirklich neu und innovativ sind.

mzl.elvillmz.128x128 75 Rovio stellt Action Spiel Angry Birds Transformers bereit Angry Birds Transformers
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: Schlaues Adressbuch “Humin” kommt erst zum Jahresende

newAm 3. September informierte die Telekom über den Deutschland-Start des intelligenten Adressbuches Humin. Die bis dato nur im amerikanischen App Store verfügbare Adressbuch-App verwaltet ihre Kontakte (bzw. die Kontakte ihrer Nutzer) nach «ihrer Bedeutung für den Menschen» und nicht anhand ihrer Reihenfolge im Alphabet. Ein vollmundiges versprechen, das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungelegte Eier

So, da zahlen (oder wollen) also Facebook, Apple und wahrscheinlich noch so einige andere Unsummen an weibliche Angestellte, damit die sich ihre Eier abzapfen und einfrieren lassen, damit sie erst einmal Karriere machen.

Mal abgesehen von dem Kleingedruckten – schließlich würde es mich nicht wundern, wenn die Frage nach dem Eigentum da wahrscheinlich sehr kreativ von 700 Dollar/Stunde Anwälten gelöst wurde – bleibt da auch die Frage, was passiert wenn man kündigt, gefeuert wird, die Karriere doch nicht so verläuft, wie erhofft oder, was noch viel wahrscheinlicher ist, mit 35 oder 40 zwar nur noch drei Etagen Männer über sich hat aber ansonsten sich kein männliches Wesen mehr für einen und die Eier interessiert.

Intelligente, erfolgreiche Frauen im ‘bestimmten’ Alter werden von den meisten Partneragenturen nur noch in die ‘unvermittelbar’ Schublade gesteckt.

Ja, ich bin keine Frau. Ja, ich mache mir nichts aus Karrieren und wenn ich ticke, dann vollkommen anders, das ist alles schon klar. Aber muss es euch Frauen bei solchen Nachrichten nicht auch etwas anders werden?

Für das Geld, das für diesen Schwachsinn dann von Facebook und Co im Jahr ausgeben wird, da könnte man das aber doch nun wirklich anders und familien/frauenfreundlicher lösen. Die meisten Frauen haben doch nun wahrlich kein Problem damit, Familie und Karriere unter einen Hut bringen zu wollen. Allerdings werden ihnen dabei oft nur Steine in den Weg gelegt.

Gescheite (Betriebs) Kindergärten mit sinnvollen und flexiblen Zeiten, etwas mehr Flexibilität bei der Arbeitsplanung und weniger Spießrutenlaufen, wenn die Kinder mal krank sind und all diese anderen sich aufsummierenden Nervigkeiten, mit den sich die meisten berufstätigen Mütter so täglich rumschlagen müssen, sind wirklich nicht mit flüssigem Stickstoff aufwiegbar; dürften aber nun auch nicht mehr kosten, als diese zwar gelegten aber nicht genutzten Eier.

Aber so ist das, wenn nicht nur die Produkte aus Einsen, Nullen und Algorithmen bestehen, sondern der Gesunde Menschenverstand darunter begraben wird.

Da kann man nur hoffen, dass es noch ein paar Frauen und Firmen mit Resthirn sich lieber andere Länder und Firmen zum Vorbild nehmen, als dieses Schwachsinn auch noch kopieren zu müssen.

Aber was weiß ich Mann schon. Außer, dass ich Kinder einer vermeintlichen Karriere jederzeit vorziehen würde. Und das, wenn ich versuchen würde oder müsste, beides unter einen Hut zu bringen, dies garantiert nicht bei Apple, Facebook und Co tun würde.

Bei der Kirche allerdings auch nicht …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bessere Performance: iPad Air 2 mit Apple A8X-Chip ausgestattet?

Bereits am Donnerstag wird Apple neue iPads vorstellen. Vorab sind nun Fotos geleakt, die das Logic Board des iPad Air 2 zeigen sollen. Diese deuten daraufhin, dass Apple nicht denselben A8-Chip wie im iPhone 6 und iPhone 6 Plus verbauen wird. Stattdessen ist auf den Bildern ein A8X zu sehen, wobei das X in der Vergangenheit vor allem für eine verbesserte Grafikleistung stand. So war das iPad 3 mit einem Apple A5X ausgestattet, der eine verdoppelte Grafikleistung bot, und im iPad 4 war ein...

Bessere Performance: iPad Air 2 mit Apple A8X-Chip ausgestattet?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wavefront: wilder Geschicklichkeitsritt auf einer Welle

Noch einer weiteren Neuerscheinung vom vergangenen Spiele-Donnerstag wollen wir uns schnell widmen, bevor morgen wieder die neuen Spiele auf uns einstürzen. Gemeint ist Wavefront -l15246- von DeNA, das ihr seit sechs Tagen für 2,69€ als Universal-App im AppStore erhaltet.

Bereits seit einiger Zeit gibt es den Titel für PC, nun also auch für iPhone, iPad und iPod touch. Der 185 Megabyte große, in deutscher Sprache erhältliche und IAP-freie Download ist ein Geschicklichkeitsspiel mit aktuell 60 Leveln. In Kürze soll per kostenloser Updates die Anzahl sogar noch über 100 gesteigert werden, zudem gibt es 11 zufällig generierte Endlos-Level.
Wavefront iPhone iPadWavefront iOS
Aufgabe im Spiel ist es, eine kleine Kugel durch das Verändern von Amplitude und Wellenlänge einer Lichtwelle, au der die Kugel entlangfährt, zu steuern. Dies erfolgt über einfache Wischgesten und ist wirklich schnell zu lernen. Um das Spiel zu meistern, ist allerdings etwas Übung gefragt, denn ihr müsst zum einen bunte Objekte möglichst zahlreich einsammeln als auch zum anderen Gegnern und Hindernissen ausweichen. Hilfreich ist die Verwendung von PowerUps und Portalen, die ebenfalls den Weg durch die Level säumen.

Untermalt mit einem coolen Retro-Soundtrack macht Wavefront -l15246- zweifelsohne Spaß. Und kann sich durch sein Gameplay vom restlichen Einheitsbrei des AppStores abheben…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zen Pinball 2

KOSTENLOSER Tisch!
Zen Pinball 2 kommt mit dem kostenlosen Sorcerer’s Lair-Tisch! Du erhältst GRATIS einen Tisch.

Marvel Pinball-Tische
Die hochgelobten Tische Marvel’s The Avengers, World War Hulk, Fear Itself und The Infinity Gauntlet stehen einzeln zum Kauf bereit!

ZEN PINBALL 2 WURDE FÜR MEHRERE E3-AWARDS NOMINIERT INKLUSIVE BEST OF SHOW

WAS DIE PRESSE SAGT:

Marvel Pinball ist eine tolle Erweiterung für eine bereits großartige Spielerfahrung. Wenn du mit Flippermaschinen aufgewachsen bist, wird dies bestimmt eine durch den Untergang der Arcade-Spiele lang vergessene Liebe wieder zum Leben erwecken. Wenn du nie die Gelegenheit hattest, Flipper zu spielen, ist jetzt die Gelegenheit – IGN

Wir werden wahrscheinlich noch lange nach diesem Test spielen und haben keine Hemmung, für Extratische zu bezahlen. Flipperspieler, versammelt euch – besser geht es nicht ohne einen echten Tisch im Haus – GAMES RADAR

ÜBER DAS SPIEL
Zen Pinball 2 setzt einen neuen Standard für realistische Ball-Physiken und grafische Details in Flipper-Videospielen, mit modernen Grafiken, lebensnahen Ball- und Tischphysiken, die mit innovativen Funktionen kombiniert sind, wie man sie in keinem anderen Flipperspiel findet.

DAS FORTSCHRITTLICHSTE FLIPPERSPIEL BEINHALTET:
– Hotseat-Multiplayer
– Neue Tische, regelmäßig durch In-App-Käufe veröffentlicht.
– Instruktionen, die dabei helfen, höhere Punktzahlen zu erreichen
– Erfolge für jeden Tisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Saphir-Hersteller hatte schon im Frühjahr Probleme

Apples Saphir-Hersteller hatte schon im Frühjahr Probleme

GT Advanced Technologies soll bereits im Februar 2014 die von Apple erwarteten Produktionsziele nicht erreicht haben. Kritik gibt es auch an Aktienverkäufen des Managements.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix Probemonat läuft aus: Wie sind eure Erfahrungen?

Der Streaming-Dienst Netflix ist jetzt seit knapp 30 Tagen auch in Deutschland am Start.

Netflix LogoVor genau einem Monat ist Netflix auch in Deutschland an den Start gegangen. Alle neuen Nutzer konnten den Streaming-Dienst 30 Tage lang kostenlos testen, danach wird ein kostenpflichtiges Abonnement benötigt. Genau dieser Probemonat ist nun rum und läuft bei vielen heute oder morgen aus.

Ich selbst muss gestehen, dass ich Netflix im Probemonat wirklich arg vernachlässigt habe. Vielen Berichten und Bewertungen zufolge soll der Dienst aber den Konkurrenten den Rang ablaufen. Gerne würden wir eure Meinung hören: Werdet ihr nun zahlender Netflix-Kunde? Gefällt euch die Auswahl? Welche Funktionen vermisst ihr?

Die Preise

  • 1 Gerät ohne HD-Streaming: 7,99 Euro pro Monat
  • 2 Geräte gleichzeitig nutzen mit HD-Streaming: 8,99 Euro pro Monat
  • 4 Geräte gleichzeitig nutzen mit HD+Ultra-HD-Streaming: 11,99 Euro pro Monat

Wer sich für eine Kündigung entscheidet, kann diese einfach im eigenen Benutzerkonto per Mausklick abschicken. Der Vorteil hier: Die Daten werden weiterhin für ein Jahr gespeichert. Wer sich also doch für eine Rückkehr innerhalb dieses Zeitraums entscheidet, kann weiterhin auf alle Favoriten und hinterlegten Einstellungen zurückgreifen. Optional könnt ihr der Speicherung der Daten auch widersprechen.

Der Artikel Netflix Probemonat läuft aus: Wie sind eure Erfahrungen? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1 auf der Zielgeraden

achtiOS 8.1 wird diesmal kein großer Wurf. Mit Blick auf die beiden zurückliegenden Beta-Versionen des nächsten wichtigen Updates, könnte man fast meinen, dass das Kürzel “iOS 8.1″ keine neue System-Version bezeichnet, sondern Apples Deckname für die reichlich verspätete und nun hoffentlich fehlerfreie iOS-Ausgabe 8.0 ist. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bono von U2 entschuldigt sich für Zwangs-Download

Apple hat das neue U2-Album als Zwangs-Download auf alle Geräte geschickt. Ein Geschenk, das nicht allen Usern gefiel.

Jetzt hat sich U2-Frontman Bono noch einmal zu dem Zwangs-Download auf Facebook geäußert. In einem Video-Interview sagte er: “Es tut mir leid”. Er selbst habe die Idee gehabt. Das U2-Team habe zwei Jahre an dem Album gewerkelt, da habe man sich gewünscht, dass möglichst viele Musik-Fans die Songs auch hören würden. Er räumt ein, dass Künstler ab und an unter “Größenwahn” leiden würden.

U2 gratis Apple

Apple hatte nach Protesten gegen das Geschenk auch eine Anleitung gepostet, wie das Album wieder von einem iGerät entfernt werden kann. Inzwischen ist die Gratis-Aktion abgelaufen. Das U2-Album gibt es nun nur noch als Kauf-Angebot. Gratis kann das Album aktuell aber bei Amazon gestreamt werden. Dort vermerkt der Online-Händler leicht ironisch: “Legt es Euch in Eure Bibliothek, wir tun es nicht für Euch.”

Unsere Meinung:

Die Aufregung über das Gratis-Geschenk war generell ein Stück weit lächerlich. Apple hat ein Gratis-Geschenk gemacht. Die Idee mit dem Zwangs-Download mag keine gute gewesen sein. Aber die initiierte Aufregung um das kostenlose Download-Angebot bleibt abstrus. Kaum eine andere Firma macht wohl ähnliche Geschenke. Und der alte Spruch muss leider noch mal bemüht werden: “Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.” Aber notorische Nörgler, denen einfach nichts recht zu machen ist, gibt es ja genug.

U2: Songs of Innocence +
Musik (Album mit 11 Tracks)
Gratis
U2: Songs of Innocence
Musik (Album mit 12 Tracks)
9,99 €
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

McDonald's plant Apple-Pay-Einsatz auch bei Drive-ins

McDonald

Der neue Bezahldienst für Besitzer von iPhone 6 und 6 Plus soll auch bei Bestellungen vom Auto aus genutzt werden können. Damit das funktioniert, reicht das Servicepersonal das Terminal nach draußen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: TSMC für A8X-Chip-Produktion verantwortlich

Nachdem Apple im vergangenen Jahr beim iPhone 5S, iPad Air sowie Retina iPad mini mit dem A7-Chip auf den gleichen Prozessor setzte, könnte der Hersteller in diesem Jahr wieder auf unterschiedliche Prozessoren setzen. Der A8-Chip schlägt im iPhone 6 & iPhone 6 Plus und in den letzten Tagen zeigte sich bereits ein A8X-Chip. Fraglich ist allerdings nur, ob dieser bereits beim iPad Air 2, welches vermutlich am morgigen Tag vorgestellt wird, zum Einsatz kommt oder erst im 12,9“ iPad Pro, welches für Anfang 2015 erwartet wird.

logicboarda8x

Der Branchendienst Digitimes will nun aus der Zulieferkette erfahren haben, dass Apple TSMC beauftragt hat, die Prozessoren für das kommende iPad Pro zu produzieren. Aktuell fertigt TSMC bereits einen Teil der A8-Prozessoren für das iPhone 6 und auch beim A8X soll das Unternehmen zum Zuge kommen.

Der A8X, so heißt es vom Branchendienst, soll im gleichen 20nm Verfahren hergestellt werden, wie der A8-Chip. Die Abmessungen des A8X sollen allerdings größer sein, was TSMC vor eine Herausforderung stellt, so der Bericht.

Im dritten Quartal waren 20nm Chips für 10 Prozent des TSMC Umsatzes verantwortlich. Im vierten Quartal sollen es bereits 20 Prozent sein und Anfang 2015 soll der Anteil „applebedingt“ auf 30 Prozent wachsen.

Die A8-Chips sind übrigens nicht die einzigen Komponenten, die TSMC für das iPhone 6 fertigt. Auch beim Dialog Power Management (PWM) IC, beim Qualcomm LTE Baseband-Chip, Synaptics’ LCD driver IC, InvenSense’s 6-Achsen Gyro und beim Fingerabdrucksensor Touch ID kommt TSMC zum Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fish Out Of Water!

Starte eine tollkühne Gruppe fischiger Freunde in den Himmel in Fish Out Of Water, einem Abenteuer in Sonne, Sand und Brandung!

Dies ist ein brandneues mobiles Meisterwerk von Halfbrick, den Schöpfern von Fruit Ninja und Jetpack Joyride!

Fish Out Of Water ist die Geschichte von sechs munteren Fischen und ihrer Sehnsucht, über die Meeresoberfläche aufzusteigen. Um ihnen zu helfen abzuheben, werfen die Spieler einfach den Fisch ihrer Wahl aus dem Wasser und beobachten, wie er durch die Wolken fliegt und fröhlich auf den Wellen hüpft!

Kämpfe gegen die Elemente und wähle deinen Wurf mit Bedacht, da sich das Wetter alle paar Minuten ändert. Erwarte das Unerwartete mit verrückten Tsunamis, Eisbergen und sogar einem riesigen Schwarm Quallen!

Das Krebsteam wird deine Gesamtleistung bewerten, und dann geht die Action richtig los. Tritt in täglichen Wettkämpfen gegen Freunde an oder stell dich einer Vielzahl von individuellen Herausforderungen. Wenn die Ziele erreicht sind, steigen die Spieler ein Level höher und schalten Kristalle frei, die tolle Bonuskräfte entfesseln können!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe behebt Sicherheitslücken in ColdFusion

Adobe hat drei Sicherheitslücken in ColdFusion geschlossen. Sie betreffen die ColdFusion-Versionen 9.0, 9.0.1, 9.0.2, 10.0 und 11.0. Eine dieser Schwachstellen ermöglicht Angreifern die Ausführung sogenannter Cross-Site-Scripting-Attacken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: "iPad Air 2" nur in kleineren Stückzahlen, Retina-iMac erst ab Ende 2014

iPad

Der üblicherweise gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat sich mit Vorhersagen zu Apples morgiger Presseveranstaltung gemeldet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagentaZuhause: Neue Telekom Doppel-Flatrates für Festnetz und Internet

magenta-telekom-1-iconMit MagentaZuhause hat die Telekom drei neue Doppel-Flats zum Telefonieren und Surfen im Festnetz mit Datengeschwindigkeiten bis maximal 200 Mbit/s im Angebot. Mit der kleinsten Variante MagentaZuhause S ist zum Preis von 29,95 Euro pro Monat eine Internetanbindung mit Downloadgeschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s inklusive. Die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morgen Abend: Live Ticker zum Special Event von Apple

Für morgen Donnerstag-Abend hat Apple zu einem Special Event nach Cupertino eingeladen. Die Keynote wird um 10:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr MESZ) starten. Die Gerüchteküche geht für morgen Abend von einem wohl eher breit-gefächerten Event aus. Primär sollen aber neue iPads vorgestellt werden. Auch könnte das finale OS X Yosemite gezeigt und dessen Veröffentlichung angekündigt werden. Zwei Jahre nach den ersten Retina-MacBooks sollen morgen auch iMacs mit Retina Displays und 5K-Auflösung vorgestellt werden — so zumindest der Tenor aus der Gerüchteküche. Ebenfalls nicht ausgeschlossen sind Neuigkeiten bezüglich der Settop-Box Apple TV, neuen Thunderbolt-Displays (Retina) und vielleicht sogar neue iPods.

Der Abend wird definitiv spannend — zum einen sind nicht sehr viele Gerüchte rund um mögliche neue Geräte an die Öffentlichkeit gelangt. Auch bleibt abzuwarten, was tatsächlich alles Thema des morgigen Abends sen wird. Der Event trägt den Slogan «It’s been way to long».

Wie gewohnt ist macprime.ch wieder mit einem LiveTicker am Start. Wir sind live mit dabei und berichten wie gewohnt zeitnah und ausführlich über die Neuheiten aus der Town Hall auf dem Apple-Campus in Cupertino. Kurz vor dem Start der Keynote (ca. 18:00 Uhr) werden wir die normale Seite auf unseren LiveTicker unter liveticker.macprime.ch umleiten — am besten schon jetzt bookmarken! Auch über unsere iPhone App lässt sich der LiveTicker verfolgen — ab ca. 18 Uhr erscheint in der App ein neuer Navigationspunkt «LiveTicker», in welchem unser Ticker dann optimiert fürs iPhone angezeigt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic World Mahjong

Probieren Sie neue ursprünglichen Typ des alten Spiel Mahjong, die mehrere Lieblings-logischen Spielen kombiniert. Die Art Zauberer schafft die Magie in den Kofferraum eines Jahrhunderte alten Eichen in den dunklen Wald. Suche nach allen notwendigen magische Elemente in der geheimnisvollen Raum unter dicken Zauber Bücher und Gurgeln Wanne mit kochendem Trank. Die Aufgabe besteht darin, zwei identische Elemente zu vereinigen. So verschieben Sie die magische Element Maustaste darauf und wählen die Richtung ihrer Bewegung. Das Spiel verfügt über exzellente reichen bunten Grafiken und fesselndes Gameplay.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Markteinführung soll am 24. Oktober sein

Eine gute Woche nach der Vorstellung auf der Keynote am Donnerstag soll das neue iPad Air (und ggf. auch das neue iPad mini) zu haben sein. Laut einer Quelle soll ab Freitag, den 24. Oktober 2014 das neue Tablet-Portfolio in den Läden stehen.

Die Quelle hat diese Information an Mac Rumors weitergeleitet und wird von dem Magazin als zuverlässig charakterisiert. Zumindest in den USA sollen die neuen iPad-Modelle relativ zeitnah nach der Vorstellung auf der Keynote am Donnerstag zu haben sein. Es ist anzunehmen, dass die Markteinführung wie bei den iPhones nicht weltweit gleichzeitig erfolgen wird, aber die USA dürften andererseits auch nicht das einzige Land sein, in denen die Markteinführung zunächst stattfindet.

Pikanterweise wird von der Quelle nicht genau erwähnt, welches Gerät ab dem 24. Oktober verkauft wird. Ziemlich wahrscheinlich handelt es sich aber um das iPad, wobei auch hier nicht geklärt ist, welches Modell genau. Laut Gerüchten sind einige Konstellationen denkbar, vermutlich geht es aber zumindest um das iPad Air 2, von dem in letzter Zeit auch immer wieder Fotos vom Innenleben das Licht der Öffentlichkeit gesehen haben.

Die Information kommt auf jeden Fall dahingehend glaubwürdig rüber, als dass es zu Apple passt, ein neues Gerät ca. eine Woche nach Vorstellung auf den Markt zu bringen. Auf der Keynote, die am Donnerstag stattfindet, könnte neben den neuen iPads auch die Verfügbarkeit von iOS 8.1, Apple Pay (in den USA) und OS X Yosemite angekündigt werden. Angeblich steht auch ein iMac mit Retina-Display in den Startlöchern sowie ein aktualisierter Mac mini.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PC-Markt schrumpft weiter

IdeaPad-U310-Laptop-PC-Metallic-Grey-Front-Back-View-1L-940x475

Leider geht es der PC-Spartenicht nicht unbedingt gut und es ist zu erwarten, dass der Absatz an “normalen” Rechnern immer weiter rückläufig ist und sich somit weitere Firmen aus diesem Bereich zurückziehen werden. Besonders Tablets und auch mobile Kombinationen aus Tablet und Notebook sind für viele Kunden deutlich interessanter geworden als eine “Stand-PC”, der nur in der Ecke steht. Der Markt selbst ist laut Schätzungen der Marktforscher um 0,5 bis 1,7 Prozent gesunken und liegt nun bei einem Absatz von ca. 79 Millionen Rechnern.

Apple entgeht dem Trend
Bei den letzten Quartalszahlen konnte man feststellen, dass Apple dem allgemeinen Trend in diesem Bereich widerstehen kann. Das Unternehmen kann sogar ein kleines Wachstum erzielen, aber dies ist lange nicht mehr so groß wie noch vor ein paar Jahren. Besonders die MacBook Air und Macbook Pro-Modelle sind für Apple sehr wichtig und somit auch für den Anstieg der Verkaufszahlen verantwortlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boulder Dash: Dieser Spiele-Oldtimer rockt immer noch

Ein Hit auch noch nach 30 Jahren: Der Spiele-Oldtimer Boulder Dash ROCKT nach wie vor!


1984 ist der erste Teil für den Atari erschienen, seitdem gab’s Versionen vom GameBoy bis zur Xbox 360 Arcade. Und nun gibt’s zum Jubiläum die schon länger angekündigte iOS-Portierung Boulder Dash 30th Anniversary.

Boulder Dash

Dafür haben Peter Liepa und Chris Gray, die Erfinder des Felsenspiels, zum ersten Mal seit damals wieder zusammengefunden, um neue Level zu basteln. Das Spielprinzip ist gleich geblieben: Ihr versucht, durch ein Labyrinth zu türmen und herabstürzenden Felsen auszuweichen.

Retro-Spiel kostenlos testen

Den Charme des Originals könnt Ihr nach wie vor spüren, das Spielprinzip macht immer noch Riesenspaß. Leider ist die Steuerung etwas hakelig – und statt ehrlicher 1,79 Euro Kaufpreis nervt mal wieder das Free-to-Play-Modell mit In-App-Einkäufen. Doch zum kostenlosen Testen ist das Retro-Spiel allemal gut. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Boulder Dash® 30th Anniversary™ Boulder Dash® 30th Anniversary™
(13)
Gratis (uni, 90 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Büroräume bei der denkform GmbH zu vermieten

Sie suchen Büroräume für ihr eigenes Unternehmen? Sie wollen sich mit ihrem Mini- oder Startup Unternehmen einige Büroplätze sichern? Sie suchen ein nettes Arbeitsklima? Benötigen gelegentlich repräsentative Konferenzräume? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! Denn ab sofort vermietet die denkform GmbH in Hofheim schicke Büroräume, sowie auch einzelne Büromöbel. Schon lange kooperiert iPadBlog.de mit der denkform GmbH zusammen, besonders im Rahmen unseres iPadBlog GetTogethers und anderen Projekten. Deshalb können wir Ihnen diesen Angebot sehr empfehlen. Im folgenden finden Sie noch weitere Informationen und Bilder bezüglich der Büroraumvermietung.

Der Weg

Falls sie denken: “Hofheim ist mir viel zu weit weg!” sollten sie daran denken, dass zwischen Zuhause und Arbeit einige Kilometer liegen müssen, denn so kann man Arbeit und Freizeit besser voneinander trennen. Wenn sie also nicht gleich an der Nordsee wohnen, sondern in erreichbarer Nähe Hofheims, ist dieses Angebot immer noch etwas für Sie und keineswegs auszuschließen! Denn jeder benötigt ein absolut professionelles und gut ausgestattetes Arbeitsumfeld und wie wir alle wissen, ist eine Autofahrt auch eine super Möglichkeit den Alltag zu strukturieren und sich Gedanken über bevorstehende Projekte zu machen! So sollte ein Weg kein Hindernis zwischen einem ambitionierten Unternehmer und seinem Ziel sein.

Vor wenigen Tagen hat sich auch unser Rafael die Büroräume von Geschäftsführerin Christine Seliger zeigen lassen und bereut, dass er mit LDPcom die Räume nicht besetzten kann.

DENKFORM-BÜRORÄUME

Die Büroräume sind super angelegt und sehr freundlich. Die Kommunikation im Team wird gross geschrieben und die zusätzliche Möglichkeit, rasches Breitband Internet hinzu zu buchen, macht die Sache mehr als erfolgreich.

Das Angebot

Für jegliche Zielgruppe von Unternehmern wird bei der denkform GmbH ein flexibles Raumkonzept angeboten. Ab 250 Euro monatlich ist es möglich, einen Schreibtisch zu mieten und ab nur 500 Euro monatlich können Sie schon Büroräume ab 25 qm anmieten. Darin enthalten sind sogar alle Nebenkosten, wie Wasser, Strom, Heizung und allgemeine Hausmeisterdienste. Auf Wunsch auch den kostenfreien Service des repräsentativen Eingangsbereiches und den Empfangsservice. Natürlich sorgt die denkform GmbH auch für ihren Kaffee…;-)

Flexibilität und Extraräume

Sie erwarten ein Meeting oder benötigen Schulungsräume? Dies ist auch kein Problem, denn die denkform GmbH bietet je nach Bedarf Zusatzräume an. Diese sind für kleines Geld stündlich zu mieten und für jeglichen Verwendungszweck ausgestattet.

Lage und Ausstattung

Die Büroräume befinden sich im 1. Stock nahe am Wiesbadener Kreuz an der A66 und A3 und man kann den Flughafen Frankfurter Innenstadt und Wiesbadens Innenstadt in nur ca. 15-20 Minuten erreichen! Ausgestattet sind die hell gehaltenen Büroräume mit Personen- sowie Lastenaufzug, Teppichboden, Thermoverglasung, abgehängte Decken mit integrierter BAP-Beleuchtung, Fensterbank-Kabelkanäle, Telefon- und Telefaxanschlüsse, Damen- und Herren-WC-Anlagen, voll ausgestattete Küche sowie zusätzliche Teeküche, Alarmanlage und auf Wunsch auch Tiefgaragenstellplätze, so sollte es an absolut nichts mangeln!

Kontakt

Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, fragen sie sich jetzt sicherlich, wie sie Kontakt zur denkform GmbH aufnehmen können. Entweder sie kontaktieren direkt Christine Seliger, die Geschäftsführerin der denkform GmbH (Tel.: 06122/ 72678-10) oder schreiben einfach eine Mail an hallo@denkform.net.

Wir kombinieren Leidenschaft, Begeisterung & Wohlbefinden mit Business

                                                                                  -Denkform GmbH 2014

Weitere Informationen zur Vermietung bei der denkform GmbH

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon Quest II: klassisches RPG voller Magie, Monster und mehr

Seit dem vergangenen Spiele-Donnerstag ist mit Dragon Quest II -l14957- ein weiterer Teil der klassischen Rollenspiel-Reihe von Square Enix im AppStore erhältlich. Wir haben einen Blick in die 4,49€ teure und gerade einmal 45 Megabyte große Universal-App geworfen.

Der zweite Teil spielt ein Jahrhundert später als die Geschehnisse in Dragon Quest I -l14956-. Der damals gegründete Frieden hat leider nicht lange gehalten. Der Hoheprieser Hargon hat Dämonen geschickt, die das Land in Angst und Schrecken versetzen – und von dir als Prinz von Midenhall bekämpft werden müssen.
Dragon Quest II iPhone iPadDragon Quest II iOS
Dies geht aber nur gemeinsam mit den anderen beiden Nachfahren von Erdrick, die es erst einmal zu finden gilt. Nachdem du einen neuen Speicherstand auf einem von drei Speicherplätzen angelegt hast, geht es los mit dem leider nur in englischer Sprache umgesetzten Abenteuer. In klassischer Retrooptik, die bereits den ersten Teil der Reihe ausgezeichnet hat, und einer Reihe von TextBoxen, die Geschichte und Anweisungen wiedergeben, bietet der Titel einige Stunden Spielzeit.

Die Steuerung erfolgt über ein unten auf dem senkrecht gehaltenen Bildschirm eingeblendetes Steuerkreuz, über das du deinen Helden durch die liebevoll gestalteten Welten lenkst sowie mit Personen redest und Gegenständen interagierst. Über einen Button rechts daneben öffnest du ein Menü, über das du auf deine mitgeführten Dinge, Sprüche und mehr zurückgreifen kannst. Über einen Button darunter kann man zudem die Anordnung vertauschen und verschieben, je nachdem ob ihr mit einem oder zwei Fingern spielen wollt und ob ihr Rechts- oder Linkshänder seid.
Dragon Quest II iPhone iPadDragon Quest II iOS
Man muss zweifelsohne ein Herz für Retro-RPGs haben, um an Dragon Quest II -l14957- Freude zu haben. Dies galt aber auch für die anderen Teile, die in der Dragon-Quest-Reihe bisher im AppStore erschienen sind. Hat man dieses, findet man wieder ein gelungenes Werk vor, in das man sich auf dem Weg durch von Monstern bevölkerte Fantasiewelt, auf der Suche nach den vielen Schätzen und der Erkundung der großen Dungeons stundenlang vertiefen kann…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-RoundUp zur morgigen Keynote: Was wird Apple aus dem Hut zaubern?

Es sind nicht einmal mehr 48 Stunden, bis sich der Vorhang öffnet und Apples Tim Cook und sein Team neue Produkte präsentieren wird. Wir haben uns umgehört und fassen zusammen, mit welchen Neuheiten wir rechnen können.

Apple ipad KeynoteAm Donnerstag, den 16. Oktober um 19 Uhr MEZ wird es also unter dem Motto „It’s been way too long“ („Es ist schon zu lange her“) soweit sein. Neben einem offiziellen Livestream, der von Apple zur Verfügung gestellt werden wird, werden auch wir mit einem Live-Ticker und aktuellen Artikeln zu den neuen Produkten berichten. Doch was dürfen Apple-Fans auf der morgigen Keynote erwarten? Die Gerüchteküche hat sich in den letzten Wochen und Tagen erwartungsgemäß äußerst kreativ – und vielleicht auch hervorragend informiert – gezeigt. Wir fassen daher die möglichen Neuerscheinungen in aller Kürze zusammen.

iPad Air 2
So gut wie gesichert gilt die Veröffentlichung einer neuen iPad-Generation mit dem möglichen Namen iPad Air 2. Nachdem schon vor einigen Wochen im Rahmen einer Keynote das neue iPhone 6 und 6 Plus präsentiert wurde, ist zu 99% davon auszugehen, dass nun auch die Tablets ihr jährliches Update bekommen und mit neuer Hardware ausgestattet werden. Im Gespräch ist ein gleicher Formfaktor, dessen Hardware jedoch im Inneren endlich auch mit einem Touch ID-Sensor, einem leistungsfähigen A8X-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein soll. Einige Bauteile des neuen iPads soll die taiwanische Website apple.club.tw aufgetrieben haben: Dort sind neben dem AX8-Prozessor auch neue Lautstärke-Tasten und ein verschwundener Mute-Button zu sehen. Gehofft wird neben einem hochauflösenderen Bildschirm auch auf einen Splitscreen-Modus, der mit iOS 8.1 eingeführt werden könnte. Die Auslieferung der neuen iPads könnte – wie in einem anderen Artikel von heute bereits angesprochen – ab dem 27. Oktober erfolgen.

Ein großes, 12,9“-iPad Plus hingegen soll es laut Informationen des Wall Street Journals am Donnerstag nicht zu sehen geben. Die Begründung: Apple wolle sich erst einmal um die riesige Nachfrage nach dem iPhone 6 und 6 Plus kümmern und die Massenproduktion eines großen iPads weiter nach hinten verschieben.

iPad mini Retina 2
Laut einigen aktuellen Gerüchten, die in den letzten Tagen die Runde machten, soll Apple auch neue iPad minis im Gepäck haben und diese einem kleinen Update unterziehen. Schon jetzt ist die 2. Generation des iPad mini mit einem Retina Display ausgestattet, hinzu kommen könnten mit der 3. Generation laut der Website Mac Otakara auch ein Touch ID-Sensor sowie der A8-Prozessor, der schon im iPhone 6 verbaut wurde.

OS X Yosemite
Auf der WWDC wurde das neue OS X, das unter dem Namen „Yosemite“ erscheinen wird, erstmals von Craig Federighi in der Öffentlichkeit präsentiert. Mittlerweile wurde schon die letzte Vorabversion an die Developer verteilt: Es ist also stark davon auszugehen, dass Apple die finale Version des neuen Mac-Betriebssystems direkt im Anschluss an die Keynote zum Download freigibt. User können sich mit OS X 10.10 Yosemite über eine komplett überarbeitete Oberfläche freuen, die in vielen Teilen Elemente aus iOS mit OS X verschmelzen wird.

Mac Mini
Der für die Keynote ausgerufene Slogan „It’s been way too long“ könnte am ehesten für den Mac Mini gelten – immerhin ist das kleinste und günstigste Einstiegsmodell in die Welt der Macs seit einiger Zeit, genauer gesagt seit über zwei Jahren, nicht mehr überarbeitet worden und bedürfte dringend einem Neuanstrich. Designtechnisch wird sich auch wohl beim neuen Upgrade nichts ändern, aber unter der Haube dürften leistungsstärkere Haswell-Prozessoren von Intel werkeln.

Apple TV 4
Auch auf ein überarbeitetes Apple TV wartet die Apple-Fangemeinde schon seit geraumer Zeit. Mit dem Chromecast von Google oder dem Fire TV von Amazon bietet der Markt derzeit viele brauchbare – und in einigen Teilen vielseitigere – Alternativen. Hier muss Apple dringend nachziehen, will man den Anschluss an die Konkurrenz nicht verlieren. Denkbar wäre eine neue Version, die über eine direkte Verbindung zum App Store verfügt und das Kaufen von Apps sowie deren Nutzung auf dem eigenen Fernseher vereinfacht. Auch über eine 4K-Unterstützung wurde in der Vergangenheit rege diskutiert.

iMac Retina
Seit geraumer Zeit kommt immer wieder auch ein iMac mit Retina Display zur Sprache. Während die mobilen Varianten der Apple-Rechner, die MacBook Pros, bereits seit längerem über ein hochauflösendes Display verfügen, wäre es nur logisch, auch die Desktop-Rechner aufzurüsten. Dabei könnten sowohl die 21“- und die 27“-Variante beibehalten werden, jedoch neben einem leistungsstarken Haswell-Prozessor auch über 3.840 x 2.160 Pixel (21“) bzw. 5.120 x 2.880 Pixel (27“) verfügen, letzteres auch unter der Bezeichnung 5K.

MacBook Air Retina
Ebenso wie der iMac Retina schlummert auch das MacBook Air noch in einem niedrig aufgelösten Display-Schlaf. In den vergangenen Monaten mehren sich die Gerüchte, dass der Apfel-Konzern das Einstiegsmodell in die Welt der Laptops mit einem Retina Display ausstatten könnte. Dagegen spricht allerdings die Tatsache, dass die MacBook Airs erst im Sommer ein kleines Prozessor-Update spendiert bekommen haben – ob man die Modellreihe nun erneut nach so kurzer Zeit aktualisiert, ist fraglich.

Apple Smart Home
Ein letztes Gerücht dreht sich um das sogenannte Smart Home von Apple, mit dem die Umgebung in der eigenen Wohnung oder das Haus dank kompatibler Produkte überwacht und ausgewertet werden kann. Das Heimautomatisierungs-Projekt wurde seitens Apple bereits vorgestellt, aber wenig konkretisiert. Vorstellbar wäre, dass Apple mit Kooperationspartnern ein eigenes Smart Home-Konzept mit Klimaanlagen, Sicherheitssystemen, Heizungen und Lampen bereitstellt, die sich bequem vom iPhone oder iPad aus bedienen lassen. In iOS 8 ist die entsprechende Software-Anbindung bereits vorhanden, lediglich die passende Hardware fehlt gegenwärtig noch. Nichts desto trotz dürfte eine solche Vorstellung wohl noch etwas zu früh kommen.

Abschließend sind wir gespannt auf eure Meinungen zur morgigen Keynote: Welche Produkte erwartet ihr, und worauf hofft ihr sehnsüchtig? In den Kommentaren könnt ihr uns eure Einschätzungen mitteilen.

Der Artikel Gerüchte-RoundUp zur morgigen Keynote: Was wird Apple aus dem Hut zaubern? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.10.14

Produktivität

Delete Duplicates + Contacts Delete Duplicates + Contacts
Preis: 0,89 €

Foto & Video

iColorama iColorama
Preis: Kostenlos
Photo Makeover Photo Makeover
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Weekly Sit Ups Workout Weekly Sit Ups Workout
Preis: Kostenlos
Toned Squats Workout Toned Squats Workout
Preis: Kostenlos

Bildung

Truss Me! Truss Me!
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Musik

4Beats Music Creator 4Beats Music Creator
Preis: Kostenlos
Music2Go Music2Go
Preis: Kostenlos

Spiele

Slide to Finish Slide to Finish
Preis: Kostenlos
Trails~ Trails~
Preis: Kostenlos
Line Cmd Line Cmd
Preis: Kostenlos
Stress Baal Stress Baal
Preis: Kostenlos
Jetrats Defense Jetrats Defense
Preis: Kostenlos
Space Eagle Space Eagle
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: AfterShot Pro, Fantastical, Disk Drill Pro und fünf weitere Programme für knapp 24 Euro

StackSocial hat ein neues Softwarebundle (Partnerlink) auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Konkurrent LINE jetzt auch auf dem iPad verfügbar

Seit gut einem Jahr steht der japanische Kurznachrichtendienst LINE auch in Deutschland zum Download bereit. Der WhatsApp-Konkurrent verfügt über eine gewaltige Nutzerzahl von über 420.000.000 (Stand: Mai 2014) – Wachstum steigend. Neben einer PC- und Mac-Version, die bereits seit März 2012 bereitsteht, weitet LINE nun sein Angebot aus. Ab sofort gibt den Dienst auch auf dem iPad.

Übrigens: Auch die bald geplante WhatsApp-Telefon-Funktion hat LINE in der App bereits implementiert. Hier können seit Start des WhatsApp-Rivalen Nutzer kostenlose VoIP-Anrufe tätigen. Diese und auch Videoanrufe werden jedoch aktuell in der iPad-Version noch nicht unterstützt.

The post WhatsApp-Konkurrent LINE jetzt auch auf dem iPad verfügbar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacRumors: Apple entfernt Bose-Lautsprecher aus Retail-Geschäften

MacRumors berichtet, dass Apple bereits nächste Woche damit beginnen wird, Produkte von Bose in den Retail-Stores nicht mehr zu bewerben und nicht mehr zu verkaufen. Die Informationen stammen von einer nicht näher genannten, verlässlichen Quelle. Die genauen Gründe dafür sind zwar nicht bekannt, MacRumors geht jedoch davon aus, dass es einen Zusammenhang mit der Übernahme von Beats geben könnte. Ob der Schritt letztendlich von...

MacRumors: Apple entfernt Bose-Lautsprecher aus Retail-Geschäften
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Widgets bereichern das Notification Center

Eine im Vorfeld häufig unterschätzte Neuerung von OS X Yosemite ist das neue Notification-Center, dessen Name eigentlich schon wieder eine Untertreibung darstellt. Denn diese Seitenleiste zeigt längst nicht mehr nur Benachrichtigungen an. Neben dem Tab "Mitteilungen" fügt das in den kommenden Tagen bereitstehende Software-Update nämlich auch eine sogenannte "Heute"-Rubrik hinzu, die mit Widgets aufgefüllt wird.

1413323823 OS X Yosemite: Widgets bereichern das Notification Center

Apple bietet ab Werk neun dieser Widgets an, die auch entfernt werden können. Zunächst die Zusammenfassung aller Ereignisse, Geburtstage und Kalendereinträge für den heutigen Tag, gefolgt von selbiger für den nächsten Tag. Des Weiteren hat Apple ein Wetter-Widget hinzugefügt, das im Grunde das im Dashboard ersetzt. Außerdem stehen die Erinnerungen, die Aktien und der Kalender als Erweiterung für die Mitteilungszentrale bereit. Designtechnisch lehnt sich Apple dabei an die iOS-Version an. Um das Ganze komplett zu machen erhalten die Weltuhr, ein Taschenrechner und ein Social-Widget mit Facebook, Twitter oder iMessage-Knöpfen ebenfalls Einzug.

Das Hinzufügen der Apps in das Notification Center erfolgt wie auf iOS über die "Bearbeiten"-Schaltfläche ganz unten. Hier findet sich außerdem ein Hinweis zum Mac App Store, wo Apps mit Widget-Erweiterungen demnächst eine eigene Sektion erhalten werden.

Drittanbieter können nämlich auch auf dem Mac ihre eigenen Anwendungen im Benachrichtigungszentrum ablegen. Der Aufgaben-Manager Things beispielsweise hat bereits ein Update in Aussicht gestellt, das die für den Tag anstehenden Tasks stets in der Seitenleiste abbildet. Dort können sie dann auch direkt abgehackt werden. Drüben bei CultofMac gibt es einen exklusiven Einblick.

Auch andere Entwickler sind drauf und dran, ihre Widgets in den Mac App Store zu schicken. Die kleinen Tools können nämlich unter anderem sehr nützlich sein, um ein Fenstergemenge in OS X zu vermeiden.

1413362132 OS X Yosemite: Widgets bereichern das Notification Center

Auffallend sind die Parallelen zum bereits seit OS X Tiger vorhandenen Dashboard. Der gesonderte Screen zeigte bisher ebenfalls Drittanbieterboxen an. Diese mussten aber per HTML und Javascript geschrieben werden und wurden als Download irgendwo in den Tiefen des Internets zumeist unentdeckt angeboten. Trotz dieses Umstandes bleibt das Dashboard in OS X Yosemite erhalten – wenngleich zumindest bei uns mit weniger Nutzungszeit.

Wir werden euch in der Nachberichterstattung selbstverständlich einige Widgets vorstellen, die einen Download wert sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC soll Fertigungsauftrag für Apple A8X-Chip des neuen 12,9 Zoll-iPad Pro erhalten haben

logicboard-a8x-ipad-air-2Einer neuen Meldung von “Macrumors” zufolge hat Taiwan Semiconductor Manufacturing Company, kurz TSMC, den Auftrag für die Produktion des Apple A8X-Chips des kommenden iPad Pro in 12,9 Zoll erhalten haben. Als Quelle nennt man die “DigiTimes” und deren vermeintliche Informanten. Im Detail heißt es dort, dass man die besagten Prozessoren für Apple’s “iPad der nächsten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magenta Zuhause: Telekom startet neue DSL- und Festnetz-Tarife

Im Rahmen der IFA Berlin 2014 hat die Deutsche Telekom mit den Magenta Mobil und Magenta Eins Tarifen bereits Neuheiten präsentiert und gleichzeitig angekündigt, dass man im Laufe des Jahres weitere Magenta-Tarife vorstellen wird. Am heutigen Tag schickt die Deutsche Telekom die neuen Magenta Zuhause Tarife und somit neue DSL- und Festnetz-Tarife ins Rennen.

Magenta Zuhause S, M und L

telekom_magenta_zuhause

Die Telekom unterteilt ihre neuen Magenta Zuhause Tarife in Magenta Zuhause S, Magenta Zuhause M und Magenta Zuhause L. Je nach Bedarf können sich Kunden zwischen den verschiedenen Tarifen entscheiden und innerhalb der Tarife noch Entertain hinzubuchen. In allen drei Tarifen sind eine Telefon-Flat ins Deutsche Festnetz sowie eine DSL-Flat enthalten. S, M und L bieten echte DSL-Flats und werden nicht nach einem bestimmten Datenvolumen gedrosselt. Die Tarife unterscheiden sich in den Leistungen der DSL-Flat (Download- und Upload-Geschwindigkeit). In allen Tarifen enthalten: 2 Leitungen, 3 Rufnummern, 25 GB Online-Speicher im Mediencenter, Hometalk App, SprachBox Pro App, WLAN TO GO und Kinderschutz-Software

Magenta Zuhause S

Der Magenta Zuhause S bietet euch eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz sowie eine DSL-Flat mit 16MBit/s Downloadgeschwindigkeit sowie 2,4MBit/s Uploadgeschwindigkeit. Der Preis liegt innerhalb der ersten 12 Monate bei 29,95 Euro, ansclhießend werden 34,95 Euro fällig.

Magenta Zuhause M

Im MagentaZuhause M erhaltet ihr ebenso eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz sowie eine DSL-Flat. Der Unterschied liegt in der DSL-Geschwindigkeit. Der „M“ Tarif bietet eine Downloadgeschwindigkeit mit bis zu 50MBit/s und eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 10MBit/s. Monatlich werden 34,95 Euro fällig.

Magenta Zuhause L

Der größte Magenta Zuhause Tarif ist der Magenta Zuhause L. In diesem Tarif erhaltet ihr eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und eine DSL-Flat. Hier steht euch eine Downloadgeschwnidigkeit von bis zu 100MBit/s und eine Uploadgeschwindigkeit von bis zu 40MBit/s zurVerfügung. Monatlich werden 39,95 Euro fällig.

Telekom MagentaZuhause und Entertain

In allen drei Magenta Zuhause Tarifen könnt ihr Entertain bzw. Entertain Premium. Das Entertain Paket bietet euch rund 100 Sender (über 20 in HD). Dazu stehen über 35.000 Film-, TV- und Serienhighlights auf Abruf bereit, davon sind 4.000 in HD. Der monatliche Aufpreis beträgt 9,95 Euro und beinhaltet den Media Receiver 303.

Entertain Premium bietet euch rund 100 Sender, über 45 in HD. Es gibt biele beliebte private Sender sowie Sender aus den Pay-TV Paketen in HD und zudem stehen euch über 35.000 Film-, TV- und Serienhighlights auf Abruf bereit (rund 4.000 in HD). Für Entertain Premium wird ein monatlicher Aufpreis von 14,95 Euro fällig. der Media Receiver 303 ist inkludiert.

Hier findet ihr alle Infos zu Magenta Zuhause

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: 21,5-Zoll-iMac mit Retina-Display erst 2015

Der gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities erwartet für das morgige Apple-Presseevent in Cupertino die Ankündigung eines 27-Zoll-iMacs mit Retina-Display.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 21 besten iPhone-Spiele, 10 iOS-Tricks und 300 Spotify-Songs

fotoQualifiziert zusammengestellt, können auch einfache Listen einen ordentlichen Mehrwert besitzen. Stimmt die Expertise, die Autorität und das Spektrum der Kuratoren, ziehen wir die untereinander notierten Empfehlungen wegen ihrer Informationsdichte sogar ausführlichen Artikel und Besprechungen vor. Drei souverän zusammengestellte Listen haben wir uns in den vergangenen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche skeptisch bei Smartwatch als Zahlungsmittel

Was in den USA und China schon mit Spannung erwartet wird, dürfte sich hierzulande langsamer durchsetzen. Eine Umfrage des deutschen Marktforschers GfK ergab, dass in China (54 Prozent) und den USA (40 Prozent) deutlich mehr Smartwatch-Besitzer Interesse daran haben, ihr Gerät auch zum Bezahlen zu nutzen, als in Deutschland (20 Prozent). Das bargeldlose Bezahlen per Mobilgerät soll sich auf W...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Red Bull lädt zum "Air Race" unter iOS

Red Bull lädt zum "Air Race" unter iOS

Flugakrobaten wie Peter Besenyei stürzen sich regelmäßig im Auftrag eines österreichischen Brausehersteller in einmotorige Luftfahrzeuge. Das lässt sich nun auf iPhone und iPad nachspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Humble Bundle für Firefox-Spiele

Mozilla Firefox

Um seine neue Browser-Engine zu bewerben, bietet Mozilla zusammen mit Humble Bundle ein Paket aus Indie-Spielen an, die direkt im Firefox laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Knobelspiele für dein iPhone

Gerne möchten wir euch heute drei Schweizer Spiele vorstellen, die eure Gehirnmasse warm hält. Colorbloks; das Spiel vereint logisches Denken mit deinem Kombinationstalent. Um das Rätsel zu lösen musst du farbige Blöcke in die korrekte Position drehen. Colorbloks glänzt in…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audiko: Klingeltöne fürs iPhone so einfach wie nie

Haste Töne? Aber ja doch! Audiko will den Umgang mit Klingeltönen so einfach wie nie machen.

Audiko Ringtones for iPhone PRO ist nach eigenen Angaben die erfolgreichste Klingelton-App für iOS und wurde jetzt komplett überarbeitet. Ihr könnt Euch demnach aus über 10 Millionen fertigen Klingeltönen bedienen. Oder Ihr erzeugt Eure eigenen Klingeltöne.

Audiko

Dazu wählt Ihr einen Song aus Eurer Musikbibliothek aus, sucht die passende Stelle (maximal 30 Sekunden) und schneidet damit den Clip. Der Ton wird online gespeichert, Ihr ladet ihn mit iTunes, benennt ihn mit der Klingelton-Endung “.m4r”, spielt ihn zurück aufs iPhone und legt ihn als Klingelton fest.

Klingt immer noch nach viel Aufwand, ist aber tatsächlich kinderleicht und sehr intuitiv zu bedienen. Die App kostet faire 89 Cent und ist nicht mit Werbung überfrachtet wie viele Konkurrenten. Bei diesem kleinen Preis könnt Ihr die Lite-Version quasi schon auslassen…

Audiko Ringtones for iPhone PRO Audiko Ringtones for iPhone PRO
(371)
0,89 € (iPhone, 23 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Update für Bürosoftware Office 2011

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 veröffentlicht. Die Version 14.4.5 behebt einen Fehler, durch den unter OS X Yosemite das Outlook-Hauptfenster nach einem Neustart des Programms nicht dargestellt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iQuickMark

Der Zweck ist die Erstellung eines Benchmarks zu den wichtigsten Aspekten der Systemleistung hinsichtlich der Benutzeraktivitäten:

  • CPU- und Speicherleistung sowie Skalierbarkeit. Wichtig für CPU-intensive Anwendungen, wie die Video- und Foto-Codierung (iMovie), Spiele mit realistischer Physik usw.
  • Einfache OS-Leistung. Wichtig für einfache Anwendungen, Skripte und Anwendungen, die viele kleine Datenmengen verarbeiten (wie E-Mail).
  • Datenträgerleistung. Wichtig für alle Arten von Anwendungsstartzeiten, E-Mail, Webbrowser-Caching usw.

Gesamte Subsystem-Wertung und finaler iQuickMark-Index werden mithilfe von Geomitteln aus einzelnen Wertungen berechnet.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Triangle LLC
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Mitarbeiter werden geschult

Der in Verbindung mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellte Bezahldienst Apple Pay steht offenbar in den Startlöchern, denn der Konzern hat bereits damit begonnen eigene Store-Mitarbeiter und Angestellte von Partnerfirmen im Umgang mit der neuen Zahlungsmöglichkeit zu schulen. 9to5mac liegen Informationen und Bilder über die Schulungen vor, die außerdem einige...

Apple Pay: Mitarbeiter werden geschult
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstmals gratis: Tower Madness 2

 Tower Madness 2 iphone 6 AppDie Universal App Tower Madness 2 kann erstmals gratis aus dem AppStore geladen werden. In diesen klassischen Tower-Defense-Game, das normalerweise für 1,79 Euro erhältlich ist, müssen Verteidigungstürme gebaut werden, um Aliens am Stehlen von Schafen zu hindern.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10€ PSN-Guthaben für 0,49€ bei Euronics XXL

Da sich einige meiner Twitter-Follower vor kurzem eine PlayStation 4 zugelegt haben und hier unter meinen Lesern sicherlich auch Konsolenbesitzer sind, möchte ich euch auf ein Angebot hinweisen, das ich bei myDealZ entdeckt habe:

PSN Cards

Einige Euronics XXL Märkte verkaufen aktuell Telekom Prepaid SIM-Karten mit 10€ Startguthaben für nur 0,49€. Was hat das denn nun mit der PlayStation? Spiele und Spielinhalte aus dem PlayStation Store kann man u.a. mit PlayStation Network Cards (PSN Cards) bezahlen. Jetzt kommt der Trick: Telekom Prepaid-Guthaben lässt sich 1:1 in PSN-Guthaben umwandeln. D.h. mit der für nur 0,49€ gekauften Prepaid-Karte von Euronics kann das PSN-Guthaben mit 10€ aufgeladen werden. Wenn das mal kein Deal ist. ;)

Leider scheint nicht jeder Euronics XXL Markt bei der Aktion mitzumachen. Ich empfehle euch daher nicht einfach auf gut Glück hinzufahren, sondern euch vorher telefonisch zu erkundigen, ob die Aktion auch in eurem Markt gilt. Wo sich ein Markt in eurer Nähe befindet, könnt ihr auf der Euronics Webseite herausfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 angeblich zunächst mit begrenzter Verfügbarkeit und Retina-iMac in 27 Zoll soll noch in 2014 erscheinen

mockup-ipad-air-2Nur einen Tag vor der Präsentation der beiden neuen iPads von Apple meldet sich der bekannte Marktanalyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities nun noch einmal zu Wort. Und das was er unter anderem zu verkünden hat, lässt eine zunächst nur begrente Verfügbarkeit beim iPad Air 2 vermuten. Außerdem meint er zu wissen, dass der 27 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Konkurrenz: LINE jetzt auch für iPad

Während WhatsApp noch darauf wartet, dass Apple das Update mit der iPhone 6-Optimierung freigibt, hat sich der Messenger LINE bereits vergrößert – und zwar auf das iPad.

Ab heute ist für die kostenlose Anruf- und Chat-App LINE eine gesonderte Version für das iPad verfügbar. Eine PC- und Mac-Version von LINE ist bereits seit März 2012 auf dem Markt.

Die App für das iPad kommt mit einem angepassten Design daher und ist kostenlos. LINE will sich dadurch von anderen Messengern abheben, dass der Dienst auf nahezu allen Geräte-Größen nutzbar ist und erfüllt mit der neuen Version nun auch die Nachfrage der Nutzer am stark wachsenden Tablet-Markt.

Wer die iPad-Anwendung nutzen möchte, muss sich zunächst in der App anmelden, um auf die bisherigen Verläufe und Freundes-Listen zuzugreifen. Es können keine neuen Konten mit der iPad-Version erstellt werden. Sprach- oder Video-Anrufe werden aktuell leider noch nicht unterstützt – sollen aber noch folgen.

LINE for iPad
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle schließt Sicherheitslücken in Java (Update)

Oracle hat das "Java 7 Update 71" und das "Java 8 Update 25" veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstrittenes iTunes-Gratisalbum: U2-Sänger entschuldigt sich

In einem Videointerview hat sich Bono zur nachfragelosen Direktverteilung der neuen U2-Platte an iTunes-Kunden geäußert. "Oops, äh, das tut mir leid", sagte er. Rockstars neigten zum "Größenwahn". Er habe gewollt, dass viele Leute die Songs hörten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“It’s been way too long”: Was erwarten wir neben den neuen iPads?

iconMit Blick auf die iPads sind die Erwartungen an die morgige Keynote mit dem Motto “It’s been way too long” klar: iPad Air und iPad mini Retina in überarbeiteten Versionen, schneller, vielleicht dünner und mit Fingerabdrucksensor. Mit was können wir aber sonst noch rechnen? [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
6 iPhone- oder iPod-Socken

iGadget-Tipp: 6 iPhone- oder iPod-Socken ab 3.78 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

DER Klassiker unter den Schutzhüllen.

Einfach, effizient und bunt.

Passt auch auf viele andere Handys...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Firefox 33 integriert Ciscos offenen H.264-Codec

Firefox 33 integriert Ciscos offenen H.264-Codec

Die aktuelle Version des freien Browsers verwendet zunächst für die direkte Browser-zu-Browser-Kommunikation Ciscos kostenlose Implementierung des patentgeschützten Codecs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Borderlands: The Pre-Sequel erscheint morgen, letzte Chance für Vorbesteller

Morgen ist es endlich soweit, nicht nur das Apple zu einer, hoffentlich aufregenden, Keynote eingeladen hat, es ist auch der Tag der Veröffentlichung von Borderlands: The Pre-Sequel. Dem Nachfolger von Borderlands 2, ein Spektakel dessen Test von Kollege Ray mit der Aussage “das beste Actionspiel ist, dass 2012 auf dem Mac erschienen ist” zusammengefasst hat. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp ab nächsten Update mit Gratis-Telefonie

WhatsApp

Seitens WhatsApp wurde dieser Schritt ja schon vor einiger Zeit angekündigt, aber jetzt dürfte es nicht mehr lange dauern: Gemeint ist damit die Möglichkeit gratis zwischen den Smartphones zu telefonieren und das natürlich auch zwischen Android und iOS. Damit wäre WhatsApp der größte Netzanbieter der Welt und verknüpft wirklich ca. 600 Mio. aktive Nutzer miteinander.

Netzbetreiber sind gespannt
Es ist natürlich für jeden Kunden interessant Geld zu sparen. Telefoniert man beispielsweise ins Ausland, kann mit der neuen WhatsApp-Funktion viel Geld gespart werden, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass das Gegenüber auch über WhatsApp verfügt. Es wird den Netzbetreibern mit dem neuen Feature sicherlich einiges an “Roaming” verloren gehen .

Wer von euch würde das Feature nutzen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messe: Traditionsreiche "Macworld" vor dem Aus

Macworld" vor dem Aus

Seit 1985 findet in San Francisco das weltgrößte Apple-Treffen statt. 2015 wird sie ausfallen – der Veranstalter kündigte eine "Auszeit" an. Ob die Messe später wieder aufgelegt wird, ist unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fish Out of Water!: Kostenlos Fische übers Wasser schleudern

Mit Fish Out of Water möchten wir heute auf ein Gratis-Spiel aufmerksam machen.

Fish Out of Water 3Das ehemalige Spiel der Woche wird heute im App Store zum kostenlosen Download angeboten. Das sonst 89 Cent teure Fish Out of Water (App Store-Link) stammt aus dem Hause Halfbrick, ist 29,6 MB groß und liegt in deutscher Sprache zum Download bereit.

Fish Out Of Water! handelt von einigen kleinen Fischen, die gerne miteinander spielen und möglichst weit über das Wasser geschleudert werden wollen. Je weiter sie hüpfen, desto mehr Punkte gibt es am Ende von den Krabben, die die einzelnen Würfe mit Punktzahlen von eins bis zehn bewerten. Von den sechs verschiedenen Fischen müsst ihr in jeder Runde drei auswählen, die mit einer Wisch-Bewegung über den Bildschirm geschleudert und danach – abgesehen von einem begrenzten Boost – nicht weiter gesteuert werden können.

Auf der einen Seite – und das bescheinigen bereits zahlreiche Bewertungen aus dem App Store – ist Fish Out Of Water! äußerst einseitig und daher schnell langweilig. Schließlich macht man immer das Gleiche und hat kaum Einfluss auf die Geschehnisse. Auf der anderen Seite muss man auf viele kleine Details achten – und auch ich habe mich erwischt, wie ich eine Runde nach der anderen spiele.

Die verschiedenen Fische haben etwa ganz spezielle Fähigkeiten, die es zu beachten gilt. Mikro, der Wal (ja, eigentlich kein Fisch, aber Säugetier klingt nicht so schön), liebt es etwa besonders hoch zu fliegen. Finlay, der Delphin, muss hingegen ganz anders geschleudert werden, um auf eine möglichst hohe Weite zu kommen. Für eine möglichst beste Wertung kann man aber nicht immer die gleichen Fische einsetzen, da sich das Wetter ändert. Bei Frost gibt es zum Beispiel Eisschollen, die Gift für Finlay sind, sich aber positiv auf die Flugkurven von anderen Fischen auswirken können, wenn diese auf den Eisschollen aufprallen.

Ja, auch In-App-Käufe sind vorhanden, die allerdings rein optional sind und ein paar zusätzliche Funktionen freischalten. Wenn euch der nachfolgende Trailer (YouTube-Link) gefällt, solltet ihr nun auf den Download-Button drücken. Wir vermuten, dass Fish Out of Water! ab morgen die Gratis-App der Woche sein wird.

Fish Out of Water im Video

Der Artikel Fish Out of Water!: Kostenlos Fische übers Wasser schleudern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boulder Dash 30th Anniversary: F2P-Neuauflage eines Spieleklassikers neu im AppStore

Zum 30-jährigen Jubiläum haben Tapstar Interactive und First Star Software mit Boulder Dash® 30th Anniversary™ -l15266- eine Neuauflage des Spieleklassikers angekündigt. Nachdem das Spiel eigentlich bereits Anfang 2014 im AppStore erscheinen sollte, hat es der Titel am gestrigen Tag nun endlich in den AppStore geschafft. Aber auch vor einem 30 Jahre alten Spielprinzip macht die Moderne keinen Halt, denn der neue Titel ist Free-to-Play, kann also kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Wie die IAP-Angebote ins Spiel integriert wurden und was euch überhaupt erwartet, lest ihr hier…
Boulder Dash 30th Anniversary iPhone iPadBoulder Dash 30th Anniversary iOS
Mit dem Höhlenforscher Rockford gilt es sich wieder, durch zugeschüttete Höhlen zu buddeln und unterwegs möglichst viele der verstreuten Juwelen zu sammeln, mit denen du den Levelausgang freischalten kannst. Gesteuert wird per simpler Wischer. Dabei gibt es natürlich die eine oder andere Herausforderung wie tödliche Insekten und Fallen, wie es sich für ein Puzzlespiel gehört.

Nicht fehlen dürfen natürlich die Felsbrocken, die ebenfalls vergraben sind. Legst du sie frei, um dir deinen Weg durch die Höhle zu bahnen, musst du immer aufpassen, nicht von ihnen erschlagen zu werden. Denn dann ist dein kleiner Höhlenforscher nicht mehr allzu lebendig. Sie machen den primären Puzzle-Reiz des Spieles aus. Um Hindernisse aus dem Weg zu räumen, bietet sich das Dynamit-PowerUp an, dass du per Tap unten links auf den entsprechenden Button zündest.

Beim Graben durch die verschütteten Höhlen kannst du zudem versteckte Schatztruhen finden, in denen du Preise findest, um neue Helfen freizuschalten und PowerUps einzusammeln. Es lohnt sich also, nicht nur geradlinig seinen Weg durch die Höhle zu buddeln, sondern auch etwas links und rechts zu schauen. Dabei solltest du dir aber nicht zu viel Zeit lassen, denn sonst erreichst du den Ausgang nicht mehr innerhalb der vorgegebenen Zeit. Je schneller du bist und je mehr Punkte du durch die Juwelen sammelst, desto mehr der maximal drei Sterne verdienst du. Mit ihnen kannst du dann die weiteren Levelpacks der mehr als zehn Welten mit über 200 Levels freischalten.
Boulder Dash 30th Anniversary iPhone iPadBoulder Dash 30th Anniversary iOS
Wie erwähnt ist die komplett deutschsprachig umgesetzte Universal-App ein F2P-Titel, es gibt also einige IAP-Angebote für Gold, die virtuelle Währung im Spiel und einiges mehr. Mit dem Gold kannst du dich bei einem Fehler oder Zeitablauf widerbeleben. Zudem kannst du via IAP PowerUps aufladen, Levelpakete freischalten, Schatztruhen kaufen und mehr. Neben den IAPs wurde zudem ein aber wenig störender Werbebanner ins Menü integriert, der auf Wunsch für stolze 4,49€ deaktiviert werden kann.

Wir haben zugegebenermaßen noch nicht alle Level von Boulder Dash® 30th Anniversary™ -l15266- durchgespielt. Bisher ist unser Fazit aber durchaus positiv. Das klassische Gameplay kann auch heute durchaus noch verzücken. Die IAP-Angebote sind zwar reichhaltig, waren bei uns bisher aber noch nicht erforderlich, wenn man sorgfältig mit seinen Ressourcen umgeht und auch mal die eine oder andere Schatztruhe sucht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Office 2011: Microsoft schließt kritische Lücken

Mit der neuen Version 14.4.5 sollen verschiedene Sicherheitsprobleme behoben werden, die sich durch Angreifer ausnutzen ließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

U2 entschuldigt sich für automatischen iTunes-Download von „Songs of Innocence“

Auch wenn mit der morgigen Oktober-Keynote bereits das nächste Apple Event vor der Tür steht, müssen wir noch einmal kurz zur September Keynote zurück blicken. Im Rahmen der Vorstellung des iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Pay und Apple Watch gab Apple CEO Tim Cook bekannt, dass Apple allen 500 Millionen iTunes Kunden das neue U2-Album „Songs of Innocence“ schenken werde.

cook_u2

Klang auf den ersten und zweiten Blick nach einer interessanten PR-Aktion von Apple und U2. Einige Anwender regten sich darüber auf, dass das neue U2-Album automatisch ihrer iTunes Kaufhistorie zusortiert wurde. War nun gleichzeitig der automatische Download von iTunes-Käufen auf dem Mac oder einem iOS-Gerät aktiviert, so wurde das Album direkt auf die entsprechenden Geräte geladen.

Da „gut gemeint“ nicht immer „gut“ bedeutet, regten sich einige Anwender zurecht auf. Apple bot sogar ein kleines Tool an, damit „Songs of Innocence“ wieder aus dem iTunes Account des Nutzers gelöscht werden konnte. Laut Apple haben 26 Millionen iTunes Nutzer das neue U2 Album „Songs of Innocence“ geladen, über 80 Millionen Anwender haben via iTunes, iTunes Radio und Beats hineingeschnuppert.

Oops. Um. I’m sorry about that. I had this beautiful idea and we got carried away with ourselves.

Artists are prone to that kind of thing. Drop of megalomania, touch of generosity, dash of self-promotion, and deep fear that these songs that we poured our life into over the last few years might not be heard.

There’s a lot of noise out there. I guess we got a little noisy ourselves to get through it.

Nun hat sich U2 Frontmann Bono für den automatischen Download des Albums per iTunes entschduldigt. Es sei seine Idee gewesen und man habe vermutlich etwas übertrieben. Selbstkritisch sagt er in einem Interview, dass Künstler zu Größenwahn und Selbstvermarktung neigen, da sie große Angst verspüren, dass die Songs, die sie in den letzten Jahren geschrieben und komponiert haben, nicht gehört werden könnten. Es gebe viel Lärm da draußen, um als Künstler gehört zu werden. In diesem Fall sei man vermutlich ein wenig zu laut gewesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

U2: Bono entschuldigt sich für Zwangsdownload via iTunes

Die irische Rockgruppe U2 hatte ihr neustes Album “Songs of Innocence” gratis via iTunes verteilt, genauer gesagt wurde es in jedem iTunes-Account hinterlegt, ob der Besitzer daran interessiert war oder nicht. Dafür entschuldigt sich U2-Frontmann Bono jetzt.

Im Rahmen der Keynote am 9. September 2014, in der iPhone 6 und die Apple Watch gezeigt wurden, hat U2 zusammen mit Apple das neuste Album jedem Benutzer mit einer Apple-ID geschenkt. Genauer gesagt hat Apple dieses Album in jede Apple-ID hinterlegt, sodass das Album automatisch verfügbar wurde. Diese Aktion ist nicht nur auf Zustimmung gestoßen, weshalb Apple nachträglich extra ein Tool bereitgestellt hat, um es wieder zu entfernen.

In einem Video-Interview bei Facebook hat sich die Band dafür jetzt entschuldigt. Bono habe diese tolle Idee gehabt und habe die Realität dabei aus den Augen verloren. Neben dem Marketing-Effekt hatte er die Befürchtung, dass die neuen Lieder, die er zwei Jahre lang geschrieben hat, nicht gehört werden könnten.

Dennoch kann man die Aktion als einen Erfolg für die Band werten. 26 Millionen Downloads standen am Ende auf der Statistik und zusätzlich 81 Millionen Wiedergaben via iTunes Match, iTunes Radio und Beats Music.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts “Skype QIK”: Gleicher Name, neue App, bedingt brauchbar

qik-fViele von euch werden die drei Buchstaben QIK noch mit dieser Video-Streaming-Applikation verbinden, die sich über Jahre hinweg aus dem App Store laden und, analog zu Skype, zum Führen von Videotelefonaten zwischen Android- und iOS-Geräten sowohl über eine bestehende W-Lan Verbindung als auch über einen UMTS-Masten in der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snark Busters: All Revved Up! Free

Du hast den Snark in Snark Busters: Willkommen im Club nicht gefangen. Aber keine Angst! Der Snark ist zurück und du erhältst eine neue Chance. Dieses brandneue Wimmelbildabenteuer erzählt die Geschichte von Jack Blair, einem weltberühmten Rennfahrer, der seine Karriere opfert, um die flüchtige Kreatur zu fangen.

BESONDERHEITEN:
◇ Sechs Kapitel
◇ 31 animierte Orte
◇ 21 Mini-Spiele
◇ Unendlich viele Tipps und Hinweise
◇ Fesselnde Geschichte
◇ Helle, farbenfrohe Grafik

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachfolger von Tower-Defense-Spiel Defense Grid für OS X erschienen

Hidden Path Entertainment hat den Nachfolger des beliebten, im Jahr 2008 veröffentlichten Tower-Defense-Spiels "Defense Grid: The Awakening" nun auch als Mac-Version auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Mac To The Future Bundle

Dass bei den Kollegen von StackSocial der eine oder andere Software-Deal zu holen ist, hat kürzlich erst die kostenlose Fotocollage-App CollageIt Pro einmal mehr bewiesen.

Darüber hinaus wird mit dem The Mac To The Future Bundle derzeit auch ein sehr empfehlenswertes App-Bundle für den Mac angeboten, dass man sich definitiv ansehen sollte.

2014-10-15_10h47_22

Zum Preis von 29,99 US-Dollar sind folgende Apps dabei:

  • Capo 3 for Mac
  • AfterShot Pro 2 (unser Review von Version 1)
  • Lucid
  • Fantastical (unser Review)
  • Ember (unser Review)
  • Anonymizer Universal
  • Disk Drill Pro 2.3
  • skEdit
  • The OS X & Web Dev Course Bundle

Viel Spaß beim Shoppen.

-> https://stacksocial.com/sales/the-mac-to-the-future-bundle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: 27″ Retina iMac im Fokus und mehr Details

Auf dem morgigen Apple Event (Liveticker bei iTopnews ab 18.30 Uhr) wird letzten Gerüchte zufolge der 27″ Retina iMac präsentiert.

Apple will den neuen Vorzeige-Rechner laut Analyst Ming-Chi Kuo mit einem 5K-Display ausrüsten. Die Auflösung sollte bei 6400 x 3600 Pixel liegen. Bis Ende des Jahres sollte der 27″ iMac in den Handel kommen. Wer sich eher einen 21″ Retina iMac wünscht, muss sich demnach noch bis Mitte 2015 gedulden.

imac

Weitere Themen des Abends: das neue und nochmals dünnere iPad Air 2 mit Touch ID – und die nächste Generation des Retina iPad mini mit geringen Veränderungen, aber ebenfalls Touch ID an Bord. Kuo geht weiter davon aus, dass Apple morgen keine neuen MacBooks präsentieren wird. Ab 19 Uhr wissen wir mehr. Wir freuen uns, wenn wir Ihr im Liveticker dabei seid.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe patcht Flash und ColdFusion

Adobe-Patchday

Die Firma hat eine Reihe von kritischen Lücken im Flash-Player auf allen Betriebssystemen geschlossen, die es Angreifern erlauben, Schadcode über das Netz auszuführen. Auch der Application-Server ColdFusion wurde an drei Stellen abgedichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Grafiker: Nützliche iOS 8 (iPhone 6) Photoshop Vorlage

Auf der Website Teehan+Lax ist ein nützliches iOS 8 (iPhone 6) Photoshop Template verfügbar, welches in der aktuellen iOS 8 Version ausfindig gemacht werden konnte. Mit dieser Photoshop PSD können beispielsweise Grafiker und Designer innerhalb der Photoshop-Anwendung arbeiten und hochwertige App Mockups, Designs und dergleichen erstellen.

psd template 564x338 Für Grafiker: Nützliche iOS 8 (iPhone 6) Photoshop Vorlage

Der PSD-Download ist komplett kostenlos. Die Funktionen können sich zudem durchaus sehen lassen: So besteht beispielsweise die Möglichkeit Elemente innerhalb von Photoshop einzeln bewegen zu können. Alle Ebenen sind frei zugänglich und nach Belieben bearbeitbar. Desweiteren sind alle Farben des neuen iPhone 6 Modells und alle Elemente von iOS 8 verfügbar, um die Designs möglichst nahe am iPhone-Betriebssystem anlehnen zu können.

Auf der Entwicklerseite werden die Funktionen noch einmal im Einzelnen erklärt. Wir wünschen allen Interessierten viel Spaß mit der neuen iOS 8 GUI PSD. Mit Dank an Thomas für den Tipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel meldet Rekordumsatz

Auf erfolgreiche drei Monate kann CEO Brian Krzanich vom Prozessorhersteller Intel zurückblicken. Der gestern veröffentlichte Quartalsbericht weist mit 14,6 Milliarden Dollar den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte auf und stellt eine Steigerung von 5% gegenüber dem letzten Quartal und von 8% gegenüber dem dritten Quartal 2013 dar. Davon verblieben 3,3 Milliarden Dollar als Gewinn (+19%,...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 und iPad Mini 3: 24. Oktober 2014 als Erscheinungsdatum vorgesehen?

mockup-ipad-air-2Morgen Abend wir Apple aller Voraussicht nach das neue iPad Air 2 und das neue iPad Mini 3 vorstellen. Um 19 Uhr unserer Zeit startet nämlich die “It’s been way too long.”-Keynote in Cupertino und dann dürften wir endlich erfahren, welche Neuerungen die Geräte mit sich bringen und auch, ab wann sie erhältlich sein werden. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off DiscLabel

DiscLabel lets you create, print, and share amazing CD/DVD labels, jewel case inserts, and DVD covers.”

Purchase for $17.95 (normally $35.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«IT Crowd»-Stars in britischen iPhone-6-Werbespots

In den USA leihten den iPhone-6-Werbespots Jimmy Fallon und Justin Timberlake ihre Stimme. In neuen für Grossbritannien angepassten Versionen sind die IT-Crowd-Stars Richard Ayoade und Chris O'Dowd zu hören.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jagex stellt ein brandneues Spiel aus der Welt von RuneScape vor

Pressemitteilung Chronicle: Legenden von RuneScape soll 2015 für PC/Mac, Tablet-PCs und andere mobile Geräte veröffentlicht werden. Cambridge, Großbritannien – Jagex, das Studio ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Anker iPad Air-Hüllen für nur 6,99 Euro

Anker ist für Hüllen und Akkus bekannt. Heute lässt sich beim Kauf von Hüllen Geld sparen.

Anker ColoProtectDer Zubehörhersteller Anker hat eine weitere Rabattaktion bei Amazon gestartet. Verschiedene Hüllen für das iPad Air werden statt für 9,99 Euro für nur noch 6,99 Euro angeboten. Dazu nutzt ihr den Gutscheincode ANKER7PA im letzten Bestellschritt.

Anker Smart Case + Schutzfolie: Dieses einfache und leichte Case kann das iPad Air komplett schützen. Durch Rillen im Deckel lässt sich das Tablet in zwei Winkel aufstellen. Das verwendete Material ist PU Leder und schützt vor Kratzern, Stürzen und mehr. Im Schnitt gibt es 4,7 von 5 Sterne.

Anker iPad Air Tuxedo: Auch hier gibt es natürlich einen Rundumschutz für das iPad. Im Deckel wurden zwei Streifen integriert, die ein Aufstellen ermöglichen, zudem gibt es auch hier die automatische Sleep-Wake-Funktion beim Öffnen und Schließen. Alle Anschlüsse und Knöpfe bleiben frei bedienbar. Im Schnitt gibt es hier 4,3 von 5 Sternen.

Anker ColoProtect Slim Hülle (schwarz): Wer eine noch dünnere Hülle für sein iPad Air sucht, ist bei der Variante Slim richtig. Durch Magnete im Deckel wird das iPad beim Öffnen aktiviert und beim Schließen wieder deaktiviert. Mit einer zusätzliche Lasche wird der Deckel im geschlossen Zustand gehalten. Bei 56 Meinungen gibt es im Schnitt 4,3 von 5 Sterne.

Anker ColoProtect Slim Hülle in weiteren Farben:

Es ist davon auszugehen, dass Apple morgen neue iPads vorstellen wird, die sich leicht im Design ändern werden. Es wäre nicht verwunderlich, wenn Apple das neue iPad Air noch ein wenig schlanker fertigt, so dass herkömmliche Hüllen nicht mit dem neuen Gerät kompatibel sind. Vermutlich war auch das der Anlass, um eine Rabattaktion zu starten. Wenn ihr aber weiterhin das iPad Air verwendet, bekommt ihr jetzt gute Hüllen zum kleinen Preis.

Der Artikel Amazon: Anker iPad Air-Hüllen für nur 6,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Bundles: Alles was ihr zur Preisgestaltung wissen müsst

pdfDie Preisgestaltung der seit Ausgabe von iOS 8 im App Store angebotenen App-Bundles – handgeschnürte Pakete aus mehreren Applikationen, die entweder eine thematische Übereinstimmung aufweisen oder aber aus dem selben Entwickler-Studio stammen – sorgt seit September für verwirrte Gesichter. Anfang des Monats haben wir die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plattformer “Electronic Super Joy: Groove City” neu im AppStore: Indie, retro, cool, schwer, spaßig

Seit einigen Monaten via Steam für PC, seit wenigen Tagen auch für iOS im AppStore erhältlich ist Electronic Super Joy: Groove City -l15265- der Yazar Media Group. Der Download des Retro-Plattformers, Nachfolger des nicht für iOS erhältlichen “Electronic Super Joy” und als Universal-App optimiert ab iPhone 5, kostet 4,49€. Darin enthalten ist auch ein Key für den Download via Steam, den ihr aus der App heraus via Email anfordern könnt.

Untermalt von einem mitreißenden Soundtrack rennst und springst du mit einem kleinen, schwarzen Männchen durch die bunten Pixelwelten des Spieles. Insgesamt gibt es 15 anspruchsvolle Level inklusiver vieler Geheimnisse und versteckter Bereiche und Levels, die es erst einmal zu finden gilt. Am Ende des Spieles wartet zudem ein epischer Bosskampf auf euch.

Auf dem Weg durch die Level springst du also zwischen den vielen Plattformen hin und her und sammelst fleißig Sterne. Diese ergeben zusammen mit der benötigten Zeit und einigen Boni am Ende den Levelscore. Die Steuerung erfolgt links zum Laufen nach links und rechts. Rechts wird per Tap gesprungen – simpel und gut funktionierend.

Zahllose Abgründe, Plattformen, die nur einmal betreten werden können, große Sprünge, Kanonen, Raketen, Monster und vieles mehr sorgen für ständige Bedrohung – und häufige Tode. Zum Glück gibt es aber zahlreiche Checkpoints unterwegs, zu denen du dann zurückgesetzt wirst. Wen der permanente Spieltod stört, für den ist Electronic Super Joy: Groove City -l15265- also sicherlich nichts. Wer hingegen Spaß an kultigen Retro-Plattformern mit Pixeloptik, Elektrosound und hohem Anspruch hat, für den sollte sich der 4,49€ teure Download lohnen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GTAT-Insolvenz: Apple beantragt Geheimhaltung der Aussage

Der zahlungsunfähige Saphirglas-Produzent GT Advanced Technologies beschwerte sich jüngst über die wörtlich „knebelnden“ Geheimhaltungsvereinbarungen, die zu dem Vertragswerk mit Apple gehörten. Damit erhoffte sich das Unternehmen, durch die gerichtlich verfügte Offenlegung von Dokumenten um die empfindlichen Vertragsstrafen von 50 Millionen Dollar pro Verstoß herumzukommen. Auch der Staatsanwa...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Standard Buchhaltung 7.2

Das Programm übernimmt die Angebots- und Rechnungserstellung für kleine und mittelständische Unternehmen. Hinterlegen Sie Ihre Geschäftskontakte sowie Waren und erstellen daraus Angebote. Wenn Ihr Kunde dieses bestätigt, können Sie direkt aus dem Angebot heraus die Rechnung schreiben. Zahlungseingänge können Sie der jeweiligen Rechnung zuweisen. Die verschiedene Berichte ermöglichen Ihnen stets den Überblick zu haben. Unter Module können Sie das jeweilige Module wählen.

Und bei Bedarf erweitern Sie Standard Buchhaltung um buchhalterische und logistische Module.

Standard Buchhaltung hat folgende Funktionen:
- Angebote und Rechnungen erstellen, basierend auf individuellen Kundendaten und Verkaufsbedingungen
- Eingabe von Waren/Dienstleistungen mit Verkaufspreisen
- Anzeige der Rechnungsbeträge mit der gesetzlichen Umsatzsteuer sowie Ausweis der Umsatzsteuer.
- Eingabe und Zuordnung von Zahlungseingängen
- Berichtswesen (z. B. Journal der offenen Angebote, Journal der unbezahlten Rechnungen, Artikel/Gewinn Statistik etc.).

Standard Buchhaltung kann auf Knopfdruck, um weitere Zusatzmodule wie: Kreditorenbuch, Lager, Einkaufsaufträge, Verkaufsaufträge und Hauptbuch ausgebaut werden. Dabei bestimmen Sie, was Sie wirklich benötigen.
Die Zusatzmodule sind gegen eine monatliche Mietgebühr erhältlich. Wenn Sie diese nicht mehr benötigen, so mieten Sie das Modul einfach den folgenden Monat nicht mehr an.

Wächst Ihr Unternehmen, erweitern Sie Ihr Programm um logistische Module – einfach und schnell. Standard Buchhaltung ist somit skalierbar nach Ihrem Bedarf und wächst in seiner Funktionalität.

Standard Buchhaltung ist ein Teil der mehrfach preisgekrönten Enterprise-Familie by HansaWorld und daher können Sie das Programm zu Enterprise upgraden. Setzen Sie sich dazu mit unserem Support in Verbindung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macworld San Francisco: Ein Stück Apple-Geschichte schleicht sich davon

macworld-2009-500Die Macworld in San Francisco, lange Zeit die wichtigste und größte Mac-Messe weltweit, wird 2015 erstmals seit 30 Jahren nicht stattfinden. Wie der Veranstalter IDG mitteilt, wird die Messe zunächst ausgesetzt, es steht allerdings zu befürchten, dass dies mit einer Absetzung der Veranstaltung gleichzusetzen ist.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infos zum Retina iMac und iPad Air 2

Einen Tag vor der Apple Oktober Keynote am morgigen Donnerstag meldet sich der für gewöhnlich gut unterrichtte Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und gibt seine Einschätzungen zur morgigen Veranstaltung ab. In den letzten Jahren hat er mehrfach seine guten Quellen zur Apple Zulieferkette nachgewiesen und lag mit seinen Vorhersagen immer recht nah an der Wahrheit. Von daher gehen wir davon aus, dass er auch dieses Mal über recht genaue Erkenntnisse verfügt. imac_2013

Retina iMac

Kuo greift die Gerüchte der letzten Tage zum Retina iMac auf und gibt zu verstehen, dass Apple am morgigen Tag ein 27“ Retina iMac vorstellen wird. Dieser soll „zeitnah“ zur Verfügung stehen und noch in diesem Jahr die Kunden erreichen. Der kleinere Bruder, ein 21,5“ Retina iMac, soll in der zweiten Jahreshälfte 2015 vorgestellt werden. Die zeitliche Trennung zwischen dem 27“ und 21,5“ Retina iMac begründet der Analyst mit der Schwierigkeit zwei solche Retina iMacs gleichzeitig zu entwickeln. So habe sich Apple vermutlich darauf konzentrierrt zunächst das 27“ Modell und im kommenden Jahr den 21,5“ Retina iMac auf den Markt zu bringen.

iPad Air 2 und Retina iPad mini 2

Während sich der Analyst beim iPad Air 2 laut MR überzeugt zeigt, dass Apple dieses Gerät in Kürze vorstellen wird, ist er beim Retina iPad mini 2 etwas zurückhaltender. Aufgrund der Tatsache, dass Apple beim iPad Air 2 auf ein neues Anti-Reflexions-Display setzt, sei die Massenproduktion etwas verzögert worden, so dass für dieses Jahr zwischen 7 und 9 Millionen Gerät zur Verfügung stehen werden. Im Vergangenen Jahr beim iPad Air seien es 12 Millionen Einheiten gewesen.

Of the new products, we think the market will be more interested in iPad Air 2. However, as the poor yield rate of anti-reflective coating cover lens has delayed mass production, we estimate 2014 shipments of iPad Air 2 of 7- 9mn units, lower than the 12mn units of the then-new iPad Air shipments in 2013. We thus expect iPad Air 2 to contribute less to the supply chain than iPad Air did last year. We also don’t expect the event to boost supply chain shares much.

Erneut bringt Kuo zum Ausdruck, dass er nicht mit einem „großen“ Update des Retina iPad mini rechnet. Apple konzentriere sich mehr auf das iPad Air 2 und entwickle gleichzeitig ein 12,9“ iPad Pro, da kommen dem iPad mini nur beschränkte Entwicklungsressourcen zu. Gut möglich, dass Apple sowohl das Retina iPad mini 2 mit dem iPad Pro Anfang 2015 vorstellen wird. Beim iPad Air 2 rechnen wir mit einem A8X-Chip, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, ein verbessertes Kamerasystem sowie mit einem leistungsfähigerem LTE- und WiFi-Chip.

Retina MacBook Air

Die Vorstellung eines neuen ultradünnen Retina MacBook Air erwartet Kuo nicht für den morgigen Tag. Dies passt zu den Gerüchten der letzten Tage. Apple warte auf die neuen Intel Broadwell-Prozessoren, bevor der MacBook-Linie ein signifikantes Update spendiert wird. Dazu zählt auch das 12“ Retina MacBook Air. Zum Mac mini 2014, Mac Pro 2014 sowie zu einem 5K Thunderbolt-Display äuerte sich der Analyst nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Probleme mit Saphir-Hersteller reichen bis Februar zurück

apple-watch-emojji

Das Theme Saphirglas scheint für Apple wahrhaftig ein sehr großes Problem darzustellen, da man nun einen der wichtigsten Hersteller komplett verloren hat. GT Advanced hat schon im Februar anklingen lassen, dass die Zahlungen von Apple nicht rechtzeitig eingetroffen sind und dass man hier in Probleme geraten könnte, sollte das Unternehmen seine versprochenen Zahlungen nicht tätigen. Im Oktober wäre dann die nächste Zahlung von Seiten Apple fällig gewesen und diese ist nie erfolgt. Aus diesem Grund musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. Apple begründet die fehlende Zahlung mit Vertragsbruch und dass man die versprochenen Termine nicht halten konnte. Ob dies gerechtfertigt ist, muss nun ein Gericht entscheiden.

Apple will Jobs retten
Nach den neuesten Informationen möchte Apple aber zumindest viele Jobs im Werk von Arizona retten, um die Facharbeiter nicht an andere Firmen zu verlieren. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass Apple die Firma retten muss, um den Nachschub an Saphirglas für die Apple Watch und kommende Produkte zu sichern. Ob man die Firma komplette übernimmt oder nur ein “Investor” bleibt, ist noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100er-iTunes Karte im Postshop für nur Fr. 80.-

Ab heute bis zum 21. Oktober gibt es im Postshop die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 100.- satte 20.- Franken günstiger. Das Angebot ist solange Vorrat und pro Person kann nur eine Karte bezogen werden. Schnell zugreifen! iTunes Karten…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

27 Zoll Retina iMac wohl erst Ende des Jahres lieferbar

Aktuellen Berichten und Spekulationen zufolge, wird Apple noch in diesem Jahr einige Geräte-Updates bringen. Morgen am 16. Oktober 2014 lädt Apple nach Cupertino ein, um unter anderem die neuen iPad Modelle vorzustellen.

Zwar ist erfahrungsgemäß immer der Freitag eine Woche später als Release-Datum festgelegt, doch Macrumors widmet dieser Erkenntnis einen ganzen Artikel. So heißt es unter Berufung auf Insider, dass die neuen iPad-Modelle ab dem 24. Oktober 2014 verfügbar sein werden. Ob es sich dabei um das neue iPad Air 2, um das iPad Mini 3 oder beide Geräte handelt ist allerdings noch unklar.

iPad 6 Air 2 Dummy 05 564x376 27 Zoll Retina iMac wohl erst Ende des Jahres lieferbar

Die Experten von KGI (via 9to5mac) stürzen sich ebenfalls auf neue Apple-Produkte. Im Fokus liegt dabei unter anderem ein neuer iMac mit 27 Zoll Display-Diagonale, der über ein Retina Display verfügen soll. Laut KGI sollen die neuen 27 Zoll iMacs noch in diesem Jahr versendet werden und somit auch verfügbar sein. Neben dem großen iMac arbeitet Apple wohl auch weiterhin an einem kleineren 21 Zoll Gerät, welches jedoch erst im nächsten Jahr veröffentlicht werden soll. Im Hinblick auf das neue iPad Air 2 hat KGI auch eine entsprechende Prognose abgegeben. So könnte Apple zunächst zwischen sieben und neun Millionen Geräte verkaufen. Im Vergleich zum iPad Air der ersten Stunde wäre hier allerdings ein Rückgang spürbar. Schließlich verkaufte Apple nach dem Start der neuen iPad Air Generation stolze 12 Millionen Geräte. Ein größeres iPad mit einer Display-Diagonale von 12,9 Zoll sei ebenfalls bereits in der Entwicklung, führt KGI in dem Bericht fort. Der genaue Release-Termin ist jedoch noch nicht bekannt. Höchstwahrscheinlich wird Apple das größere iPad auch nicht mehr in diesem Jahr verkaufen.

1413357758 27 Zoll Retina iMac wohl erst Ende des Jahres lieferbar

Mit einem neuen 12 Zoll MacBook Air und MacBook Pro Update rechnet KGI ebenfalls nicht mehr in diesem Jahr. Morgen Abend wird Tim Cook wieder einmal die Bühne des Cupertino Hauptquartiers betreten und die Fans für etwas mehr als eine Stunde verzaubern. Start ist ab 19 Uhr. Ab 18:30 Uhr starten wir bereits unser Radio und fassen im Vorab noch einmal alles Wichtige zur Keynote zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype Qik: Neuer Video-Messenger von Microsoft

Euer Messenger-Ordner hat noch ein Plätzchen frei? Hier kommt Skype Qik.

Skype QikSkype Qik (Sprich: Skype “Quick”) ist ein neuer Messenger für Gruppen-Videonachrichten. Wer nicht nur herkömmliche Text-Nachrichten verschicken, sondern den aktuellen Moment mit seinen Freunden im Video teilen möchte, wird in Skype Qik (App Store-Link) ein Zuhause finden. Der neuer Messenger von Skype ist 31,9 MM groß, kostenlos und erfordert mindestens iOS 7.

Bevor ihr in Skype Qik verwenden könnt, müsst ihr euch mit eurer Telefonnummer registrieren. Leider gibt es danach keine Option auf Skype-Kontakte zurückzugreifen, Skype Qik scannt nämlich das Telefonbuch und weiß, ähnlich wie bei WhatsApp, wer ebenfalls Skype Qik verwendet. Genau aus diesem Grund verlangt der Messenger auch Zugriff auf das Adressbuch, zusätzlich aber auch auf das Mikrofon und die Kamera, um Videos aufzeichnen zu können. Ist man mit diesen Bedingungen einverstanden, kann ein erster Video-Chat gestartet werden.

Durch ein einfaches Herunterziehen des roten Kamera-Buttons könnt ihr ein Selfie-Video, oder ein ganz normales Video eurer Umgebung aufnehmen, wählt dann die Empfänger aus eurem Adressbuch und verschickt die Video-Nachricht. Alle Videos werden dabei maximal zwei Wochen gespeichert, um Speicherplatz zu sparen. Zudem könnt ihr sogenannte Quick Fliks erstellen, die als Vorlage dienen, wenn ihr gerade nicht antworten könnt. So könnt ihr fünf kleine Videos aufnehmen, mit denen ihr eine “Schnelle Antwort” sofort senden könnt.

Die Handhabung von Skype Qik ist intuitiv und einfach, natürlich solltet ihr darauf achten, dass zur Verwendung eine Internetverbindung benötigt wird. Eine Android- und Windows-Version stehen ebenfalls zum Download bereit. Eine Frage, die ich mir gerade stelle: Warum sollte ich Skype Qik installieren, wenn ich schon den Facebook Messenger, WhatsApp oder Threema verwende, wo ich ja auch Videos (und sogar Text!) senden kann? Werdet ihr Skype Qik einem kostenlosen Test unterziehen?

Der Artikel Skype Qik: Neuer Video-Messenger von Microsoft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina-iMac Ende 2014 lieferbar – iPad Air 2 schon am 24. Oktober?

Kurz vor dem nächsten Apple-Event sickern nicht nur immer mehr Hardware-Informationen zu den neuen Macs und iPads durch, sondern auch mögliche Liefertermine. Auf den Retina-iMac mit 5K-Auflösung müssen Kunden wohl noch etwas warten. Ein Bericht geht davon aus, dass der hochauflösende iMac morgen zwar von Apple vorgestellt werde – der Verkaufsstart sei aber erst Ende des Jahres. Zunächst gebe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

U2 entschuldigt sich für automatische Verteilung des neuen Albums

In einer Video-Fragerunde mit Fans hat sich U2 für die automatische Verteilung des neuen Albums "Songs of Innocence" an iTunes-Nutzer entschuldigt. Als Apple und U2 auf der iPhone-Presseveranstaltung im September angekündigt hatten, das neue Album kostenlos an alle iTunes-Nutzer zu verteilen, klang dies zunächst nach einer Win-Win-Situation. Allerdings waren viele Nutzer nicht erfreut, dass in...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten Aktion: 20 Franken Rabatt bei Postshop.ch

iTunes Gift Card 100sFr

iTunes Guthaben-Karten sind immer praktisch. Man kann damit Apps, Musik, Filme und Bücher kaufen.

Aktuell gibt es bei Postshop.ch die iTunes Karte im Wert von 100 CHF für 80 Franken zu kaufen. Das Angebot gilt bis am 21. Oktober oder solange Vorrat.

20% Rabatt auf 100 CHF iTunes Karte bei Postshop.ch


Wozu benutzt ihr euer iTunes Guthaben? Apps oder eher Filme und Musik ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phraseboard: Die erste Zusatz-Tastatur ohne Eingewöhnungsphase

pbEine Gemeinsamkeit, die die meisten iOS 8-Zusatztastaturen vereint, ist die lange Eingewöhnungsphase, die euch von den alternativen Keyboards abverlangt wird. Die zwei, drei, vier oder fünf guten Idee, die von Tastaturen wie MyScript, SwiftKey oder Swype umgesetzt werden, sind oft zwar immerhin so hilfreich, dass man die steile Lernkurve [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iColorama

Der letzte Schliff für Ihre Bilder: Verbessern Sie Farben und gelten viele Filter und Bildeinstellungen.

– Verwenden Sie 4 Masken oder Finger kreisförmige Maske zur Auswahl, wo Sie Effekte anwenden.
– Deformiere das Bild mit dem Finger oder mit 8 Voreinstellungen deformiert
– Verbesserung der Farben und Töne Ihrer Bilder, mehr als 200 Presets kombiniert.
– Erstellen Sie Kunstwerke, auch wenn Sie nicht ein Künstler durch Anwenden von Sketch, zu vereinfachen und Painterly Stile.
– Direkt laden das Ergebnis in Flickr, Facebook, Twitter und Tumblr.

Komplette Liste der Effekte:

Tone:
Verbessern, Pastell, MatchColor, Bleach, B & W, BW & Color, Duotone, Tritone

Presets:
Lomo, Farbton, Sepia, Farben, Texturen, Rahmen, Linien

Effekte:
Blend, Vignette, Lärm, Licht, Blur, Denoise, Schärfen, Multi, Gradient

Styles:
Sketch, Vereinfachen, Painterly, Kanten, Flated, Halbton, Pixel, Schraffuren, graviert

einstellen:
Hoch, ToneLab, Vibrance, Tränken, Belichtung, Kanäle, HDR

Form:
Warp, Flip, Straight, verformt, Glas, Waves, Escher, Fliesen

Download @
App Store
Entwickler: Enrique Garcia
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Halfbricks “Fish Out Of Water!” wieder für lau laden

Ein halbes Jahr nach der damals ersten und bisher letzten Gelegenheit bietet Halfbrick aktuell wieder sein witziges Casual-Game Fish Out Of Water! -l12336- zum Nulltarif im AppStore an. Zuletzt lagen die Kosten für die rund 30 Megabyte großen Universal-App bei 0,89€.
Fish Out Of Water! iPhone iPadFish Out Of Water! iOS
Fish Out Of Water! -l12336- ist ein witziges Highscore-Spiel, bei dem du mit einem Team aus drei von insgesamt sechs verschiedenen Meeresbewohnern per Slingshot-Steuerung möglichst weit über das Wasser “flitschen” musst. Bewertet wird deine Leistung am Ende anhand der zurückgelegten Entfernung und der Anzahl der Hüpfer. Uns hat das Spiel in unserer App-Vorstellung gut gefallen und auch im AppStore gibt es mit 4,5 Sternen viel Lob.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Connect jetzt mit Unterstützung für HealthKit

Gute Nachricht für Fitness-Treibende: Die App Garmin Connect unterstützt nun auch Apples HealthKit Service.

Besitzt Ihr Zubehör von Garmin, so könnt Ihr Euch über die neue Anbindung an HealthKit freuen. Die App kann sowohl Daten lesen, als auch selbst welche eintragen. Dabei werden die verbrauchten Kalorien, die Anzahl der Schritte und die zurückgelegte Strecke festgehalten.

garminconnect

Die hierfür benötigten Daten werden über die eigenen Fitness-Produkte der Firma Garmin bezogen. In der Update-Beschreibung verschweigt Garmin dieses Feature allerdings. Fragt sich nur warum, denn der Support für HealthKit ist ja eine begrüßenswerte Geschichte.

Garmin Forerunner 15 bei Amazon kaufen

Garmin Vivofit bei Amazon erwerben

Garmin Vivosmart bei Amazon zulegen

Garmin Connect™ Mobile Garmin Connect™ Mobile
(199)
Gratis (iPhone, 16 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] „Double Irish“: Irland wird Steuerschlupfloch für internationale Konzerne schließen

Nach der Schelte der EU-Kommission – es wurde festgestellt, dass Irland Apple unerlaubte Staatsbeihilfen bei der Berechnung der Steuerschuld zukommen ließ – will Irland nun angeblich ein von internationalen Konzernen genutztes Steuerschlupfloch schließen. Die unter der Bezeichnung „Double Irish“ bekannte Strategie zur Steuervermeidung macht sich einen...

[UPDATE] „Double Irish“: Irland wird Steuerschlupfloch für internationale Konzerne schließen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit geringer Stückzahl & Verkaufsstart am 24. Oktober

Morgen Abend ist es soweit: Apple wird uns neue iPads präsentieren.

ipad air 2Morgen steigt endlich die Oktober-Keynote rund um das neue iPad. Bis dahin gibt es bei uns noch die wichtigsten Informationen rund um das neue Produkt – eine Zusammenfassung aller Gerüchte liefern wir im Laufe des Tages noch nach.

Wer 1 und 1 zusammenzählen kann, wird sich den 27. Oktober schon im Kalender rot angestrichen haben. Üblicherweise startet Apple den Start der Vorbestellungen an einem Freitag, eine Woche später werden die Geräte verschickt oder können vor Ort in den lokalen Apple Stores erworben werden. Es ist davon auszugehen, dass Vorbestellungen ab dem 17. Oktober entgegengenommen werden, der Schuss für den Verkaufsstart fällt dann am 24. Oktober.

Zudem hat der Analyst Ming-Chi Kuo in einem Bericht darauf hingewiesen, dass die Stückzahl des neuen iPad Air 2 zum Verkaufsstart sehr gering sein soll. So werden “nur” 7 bis 9 Millionen Einheiten des iPad Air 2 erwartet, 12 Millionen Einheiten wurden im letzten Jahr zum Start des iPad Air gefertigt und verkauft.

Auch wir gehen davon aus, dass das Interesse am neuen iPad sicherlich nicht so groß ist, wie am iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Dennoch freuen wir uns über aktualisierte Hardware, vor allem der Fingerabdrucksensor wird das Arbeiten mit dem Apple Tablet erleichtern. Die Frage an euch: Werdet ihr euch in diesem Jahr ein neues iPad zulegen? Auf welche Funktion freut ihr euch besonders?

Der Artikel iPad Air 2 mit geringer Stückzahl & Verkaufsstart am 24. Oktober erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Master Password

Sind Sie es überdrüssig, sich all Ihre Passwörter, Logins, Konten, Kreditkarten-PIN-Codes merken zu müssen? Haben Sie Angst, private Dokumente auf Ihrem Gerät zu speichern?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: PostShop: 100 Franken iTunes-Karte für CHF 80

Alle Apple-Fans aufgepasst: postshop.ch hat wieder eine iTunes-Karten Aktion am Start. Die Aktion läuft bis und mit 21. Oktober (oder solange der Vorrat reicht). Der Rabatt wird Ihnen im Warenkorb automatisch abgezogen.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macworld/iWorld für 2015 abgesagt

Jahrelang gehörte die Macworld Am Jahresanfang für Apple Fans zum Pflichtprogramm. Der Hersteller aus Cupertino nutzte die Messe um das Apple Jahr einzuläuten. Die vermutlich bedeutsamste Macworld fand im Jahr 2007 statt, als Steve Jobs das iPhone erstmals der Weltöffentlichkeit vorstellte.

macworld_besucher

Doch das iPhone war nicht das einzige Produkt, welches Apple im Rahmen der Macworld präsentierte. Powerbook, iPod mini, Mac mini, MacBook Air, AppleTv, Time Capsule und viele weitere Produkte erblickten bei der Messe das Licht der Welt.

Im Jahr 2009 gab Apple bekannt, dass man ab 2010 nicht mehr an der Macworld teilnehmen werde. Apple sah keinen Sinn mehr in der Konferenz und wollte viel lieber eigene Keynotes und flexible Termin für die Vorstellung neuer Produkte nutzen. Seit 2012 hört die Messe auf den Namen Macworld | iWorld. Damit wollten die Veranstalter den immer beliebter werdenden iOS-Geräten gerecht werden.

“We are announcing today that Macworld/iWorld is going on hiatus, and will not be taking place as planned in 2015. Our MacIT event, the world’s premiere event for deploying Apple in the enterprise, will continue next year with details to be announced in the coming weeks.

2015 keine Macworld/iWorld

Nun hat der Veranstalter IDG World Expo bekannt gegeben, dass man im Jahr 2015 keine Messe veranstalten wird. Weiter heißt es, dass sich die Auszeit nur auf ein Jahr beschränken und man für 2016 wieder einladen wird. In den kommenden Wochen will man weitere Details bekannt geben.

In der Tat bot die Macworld Apple jahrelang eine große Bühne. Mit der Ankündigung, Apple werde nicht mehr teilnehmen, sank die Bedeutung schlagartig. Noch können wir nicht glauben, dass die Macworld | iWorld 2016 zurück kehren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prepaidtarife im Vergleich

Alt aber bewährt – auch für Smartphones gibt es sie noch immer: die Rede ist von relativ kundenfreundlichen Prepaid-Tarifen für internetfähige Handys. Die Vorteile überwiegen unseres erachtens deutlich, da hier weder Grundgebühren, noch ewig lange Vertragsbindungen drohen, die Sie schnell in die Kostenfalls stürzen lassen können. Somit fallen auch keinerlei Kosten an, sobald das Handy auch mal eine Zeit lang nicht genutzt werden sollte. Und praktischerweise gibt es eine Vielzahl von Anbietern, bei denen die Grund-Prepaid-Tarife auch ohne Weiteres erweiterbar sind – z.B. mit einer Surf-Flatrate. Flexibilität und Kostenkontrolle sind unschlagbare Argumente, die die alten Prepaid-Tarife auch heute noch ins rechte Licht rücken lassen und weshalb diese auch immer noch mit großen Andrang genutzt werden. Was sollte ein Prepaid-Tarif für Smartphone alles beinhalten? Gute Prepaid-Tarife für Smartphones sollten vor allem über eine klar-strukturierte Aufstellung aller Kosten verfügen. In diesem Fall, mit welchen Kosten Anrufe, SMS und Internetnutzung zu Buche schlagen. Darüber hinaus bieten viele Anbieter von Prepaid-Tarifen Kostenstopps an, die ein überschreiten bestimmter monatlicher Kosten verhindern. Des Weiteren besteht bei vielen Anbietern auch die Möglichkeit, den bestehenden Prepaid-Tarif durch diverse Flatrate-Modelle zu erweitern oder sogar das Handy per Kaufoption zu kaufen. Wo lassen sich die Anbieter von Prepaid-Tarifen am besten miteinander vergleichen? Um einen guten Überblick von den verschiedenen Prepaid-Tarifen für Smartphones zu erlangen, bietet sich z.B. das Portal http://www.prepaid-deutschland.de/ an. Hier finden Sie eine Vielzahl verschiedener Anbieter, die anschaulich miteinander verglichen werden. Das Portal bietet dem Nutzer einen aktuellen Vergleich aller deutschen Prepaid-Anbieter. Je nachdem, wie Sie Ihre Prepaid-Karte nutzen wollen, können Sie hier nach maßgeblichen Attributen herausfiltern und für Ihre Anforderungen den besten Anbieter suchen. Zur Filterung steht Ihnen unter Anderem die Kostenaufstellung für Anrufe, SMS und Internet sowie ob es eine Grundgebühr gibt oder ob Sie Ihre alte Nummer wiederverwenden können zur Verfügung. Außerdem erfahren Sie hier auch, ob und inwieweit Sie einen Bonus für die Erlangung einer Prepaid-Karte bei einem etwaigen Anbieter erhalten können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Tower Madness 2” erstmals kostenlos & mit Halloween-Update

Zum ersten Mal seit dem Release im Januar diesen Jahres bietet Limbic Software sein Tower-Defense-Spiel Tower Madness 2 -l13432- für lau im AppStore an. Damit könnt ihr die zuletzt angefallenen 2,69€ sparen.

Zweite Neuigkeiten ist ein in der vergangenen Nacht freigegebenes Update. Dieses erweitert die Universal-App um zehn gespenstische Halloween-Karten, einen Flammenwerfer und einige weitere Verbesserungen.
Tower Madness 2 iPhone iPadTower Madness 2 iOS
Die ganz große Begeisterung wollte bei uns in unserer App-Vorstellung nicht aufkommen, insgesamt ist der Tower Madness 2 -l13432- aber ein sehr solides Tower-Defense-Spiel mit mittlerweile mehr als 70 Leveln. Abgerundet wird das typische Spiel, bei dem mit Verteidigungseinheiten eine Schafherde vor Aliens geschützt werden muss, durch Gamecontroller- und iCloud-Support. Beim Gratis-Download kann man bei der im AppStore mit vier Sternen bewerteten Universal-App nicht viel falsch machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac To The Future Bundle: Fantastical, Capo 3 & mehr für nur 24 Euro

Mac-Nutzer können heute beim Kauf eines neuen Bundes viel Geld sparen.

Mac To The Future Bundle

Das Mac To The Future Bundle (zum Angebot) bietet insgesamt acht Mac-Apps und einen zusätzlichen OS X & Web Entwickler-Kurs für umgerechnet nur 24 Euro an. Wenn ihr euch für mindestens eine bis zwei Applikation interessiert, lohnt sich der Kauf, da die Einzelpreise deutlich höher ausfallen. Wie immer könnt ihr per PayPal oder Kreditkarte bezahlen.

Capo 3: Mit Capo 3 gibt es ein umfassendes Tool für Musiker. So wird ein Nachspielen von Songs relativ einfach, da Noten und Akkorde übersichtlich angezeigt und abgespielt werden können. Zusätzlich gibt es ein Metronom, Einstellungen für ein Kapodaster und eine Akkorderkennung. Kostet sonst: 26,99 Euro.

AfterShot Pro 2: Das von Corel bereitgestellte Programm bietet eine umfangreiche Bildbearbeitung an. Durch die 64 Bit-Architektur geht alles um 30 Prozent schneller, natürlich könnt ihr auch RAW-Fotos editieren, bearbeiten und speichern. Kostet sonst: 79,99 Euro.

Lucid: Lucid kann man als Sammelstelle für Animationen bezeichnen. Wer auf seiner Webseite solche Animationen einbinden möchte, benötigt keinerlei Verständnis von JavaScript, sondern kann auf vorgefertigt Animationen zurückgreifen. Kostet sonst: 41,99 Euro.

Fantastical: Mein Lieblingskalender auf dem iPhone gibt es auch für den Mac. In der Menüleiste könnt ihr den Kalender aufrufen, alle Termine sehen und neue eintragen. Kostet sonst 15,99 Euro.

Ember: Ihr habt die Möglichkeit aus dem Netz gefischte Sachen direkt in Ember zu speichern und zur Weiterverarbeitung zu nutzen. Mit der entsprechenden iOS-App (4,49 Euro) könnt ihr eure Sammelalben vervollständigen und abgleichen. Kostet sonst 44,99 Euro.

Anonymizer Universal (Lizenz für 1 Jahr): Mit diesem VPN-Programm könnt ihr euch sicher ins Netz einklinken. Ihr bekommt eine Lizenz für 1 Jahr. Kostet sonst: 63,99 Euro.

Disk Drill Pro: Mit Disk Drill Pro könnt ihr schon gelöschte Daten von der Festplatte, externen Festplatten oder USB-Sticks wieder aufspüren und wiederherstellen. Kostet sonst: 78,99 Euro.

skEdit: skEdit ist ein Editor, der verschiedene Programmiersprachen wie PHP, HTML, CSS, Perl, Ruby, SQL und mehr unterstützt und entsprechende Keywords farblich markiert. Kostet sonst: 26,99 Euro.

The OS X & Web Development Course Bundle: Wer das Programmieren lernen möchte, bekommt hier 25 Kurse angeboten, in denen insgesamt 10 OS X Apps erstellt werden. Nur in englischer Sprache verfügbar. Kostet sonst 395 Euro.

Der Artikel Mac To The Future Bundle: Fantastical, Capo 3 & mehr für nur 24 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FX Photo Studio: Pro-Effekte und Filter, schnelle Kamera sowie Bildbearbeitung

Sie werden von der Leistung, dem kreativen Potential und der Einfachheit von FX Photo Studio begeistert sein.

★ 194 Fotoeffekte & -filter höchster Qualität: größte und vielfältigste Sammlung im App Store.
★ ColorSplash, so brauchen Sie nicht zu anderen Apps zu wechseln
★ Maskierungs-Feature: Sie können jeden Effekt auf den Teil des Bildes anwenden, den Sie auswählen
★ Etiketten – fügen Sie Ihren Bildern stilvolle Texte hinzu
★ Teilen Sie Ihre tollen Bilder per Instagram, Flickr, Twitter und mehr

Hervorragende Features:

★ 194 HOCHWERTIGE EFFEKTE, FILTER, BILD-OVERLAYS & RAHMEN
Es ist zweifellos die beste Vielfalt und eine der größten Sammlungen im App Store, einschließlich Lo-Fi und mehr. ALLE EFFEKTE SIND 100% DEFINIERBAR

★ COLOR SPLASH
FX Photo Studio bringt Ihnen den stärksten ColorSplash-Bildeditor für iOS. Sie erhalten einen komplett definierbaren Pinsel, einen leistungsfähigen Zoom, um Details auszuarbeiten, die Möglichkeit zur Vorschau der Fotomaskierung und mehr.

★ TEXTETIKETTEN
Sie können Ihren Bildern stilvolle Textetiketten hinzufügen, mit einer großen Vielzahl an unterschiedlichen Schriftarten und Hintergründen. Sie können die Etiketten drehen, die Größe anpassen und zwischen den Stilen mit nur einem Fingertipp wechseln.

★ EINFACHHEIT
Sie werden erstaunt sein, wie intuitiv FX Photo Studio ist. Es dauert nur wenige Minuten geniale Fotos zu erstellen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Generation dünner? Hüllen für das iPad Air im “Ausverkauf”

ipad-case-headerMorgen gibt’s neue iPads, das steht eigentlich außer Frage. Bislang nur spekulativ, aber auch recht wahrscheinlich ist die Tatsache, dass Apple zumindest am Gehäuse der zweiten Generation des iPad Air gefeilt hat und das Gerät erneut ein wenig schlanker macht. Vorab gefertigte Hüllen haben wir bereits im September gesehen und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ende einer Ära: 2015 keine Macworld/iWorld

Die nächste Macworld/iWorld wird nicht stattfinden, wie der Veranstalter in einer Mitteilung bekannt gegeben hat. Ob die Veranstaltung in den Jahren danach weitergeführt wird, ist noch unklar.

Seit dem Jahr 2010 findet die Veranstaltung ohne die Mitwirkung von Apple statt. Seitdem sind die Besucherzahlen stark zurückgegangen. Möglicherweise fanden sich nicht mehr genügend Interessenten, um die Veranstaltung gewinnbringend weiterzubetreiben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztipp: Colorsnapper (Mac)

Schicker Color-Picker, der genau das macht was man erwartet. Kostet sonst um die 4 Euro und ist gerade kostenlos im Mac App Store zu haben.

ColorSnapper (AppStore Link) ColorSnapper
Hersteller: Alexander Danmayer
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufsstart des iPad Air bereits bekannt

iPad Air

Es dürfte klar sein, dass Apple das iPad Air 2 morgen auf einer etwas kleineren Keynote vorstellen wird und dass wir auch mit einem neuen iPad mini rechnen können. Nun ist bekannt geworden, dass Apple die Lagerbestände des neuen Gerätes sehr gut gefüllt hat und daher der Verkaufsstart schon am 24. Oktober erfolgen soll. Dies wäre ein schneller Verkaufsstart und es ist zu erwarten, dass die Lieferzeiten nicht all zu hoch werden.

Apple wird aber nicht nur diese Produkte gleich auf den Markt bringen. Man rechnet auch mit der sofortigen Veröffentlichung eines iMac 27-Zoll Retina-Modells und vielleicht sogar mit einer neuen Version des Mac mini, der auch gleich in den Handel kommen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8-Ärgernis: Safari merkt sich Share Sheet-Anordnung nicht

Ein Fehler unter vielen. Auch wenn dieser nicht allzu groß und belastend sein dürfte, wie die vielen WLAN Probleme, von denen ihr uns täglich berichtet – so ganz unbeachtet darf das Thema trotzdem nicht bleiben.

Ihr kennt die Apps, die sich in das Share Sheet von iOS einnisten können. Meistens werden sie als Erweiterung für Safari benutzt, um etwa den offenen Beitrag zu Pocket zu senden oder das Login-Feld mit der 1Password-Erweiterung zu füllen. Alles ganz praktisch.

1413351756 iOS 8 Ärgernis: Safari merkt sich Share Sheet Anordnung nicht

Die mit den Erweiterung zur Auswahl hinzugefügten App-Icons im Share Sheet könnt ihr unter "Mehr" aktivieren. Außerdem lässt sich die Anordnung der Symbole verschieben, damit ihr etwa nicht lange nach rechts scrollen müsst, um an eure meist benutzte Erweiterung zu kommen. Eigentlich ebenfalls praktisch – wenn es funktionieren würde.

Denn nach mittlerweile fast einem Monat mit iOS 8 hat auch Apple noch nicht festgestellt, dass sich die von euch festgelegte Rangfolge im Share Sheet nach dem Neustart von Safari wieder auf Null zurücksetzt. Alle Extensions rücken wieder nach hinten. Dort, wo man sie schwerer finden kann. Nervig, insbesondere für Viel-Benutzer der Funktion. Auch in Apples Diskussion-Forum gibt es schon etliche Einträge dazu. Apple selbst scheint den Fehler trotzdem nicht bemerkt zu haben: Denn auch in iOS 8.1 findet er sich wieder. Eine Lösung gibt es daher ebenfalls noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower Madness 2 (RTS)

Die Aliens sind zurück, und diesmal lautet ihre Mission, deine geliebten Schafe zu Pullovern für ihren Imperator zu verarbeiten! Endlich ist sie da, die Fortsetzung zum erfolgreichen Defence Strategie-Abenteuer TowerMadness. Beschütze deine Herde durch schnelles Denken und ein Arsenal an sensationellen Waffen.

KOMPLETT NEUE LEVEL
70 spannende Karten mit über 7 Kampagnen in unterschiedlichen Umgebungen.

NEUE UND VERBESSERTE WAFFEN
Vertreibe die Aliens zurück auf ihren Heimatplaneten mit verbesserten Versionen deiner Lieblingswaffen aus TowerMadness und komplett neuen Türmen (Schocker, Schrumpfer, und viele mehr)!

NEUE GEGNER
16 Alien-Gegner mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen.

NEUE CHARAKTERE
Widder Bo, eine mächtige neue Abwehrwaffe gegen die Alien-Bedrohung. Ladenbesitzer Xen bietet dir die neuesten Waffentechnologien der Aliens im Sonderangebot, damit du den Eindringlingen ihre eigene Medizin verabreichen kannst!

CLOUD-SPEICHER
Speichere deinen Spielfortschritt und lade ihn auf eins deiner iCloud-fähigen Geräte.

GAME CENTER HERAUFORDERUNGEN
Trete gegen deine Freunde an. Der schnellste gewinnt!

GAMECONTROLLER-SUPPORT
Spiele TowerMadness 2 mit einem Gamepad für ein fast-echtes Spielkonsole-Erlebnis.

KOMPLETT OPTIONALE IN-APP-KÄUFE
Alle In-App-Käufe bei TowerMadness 2 sind absolut optional! Deine Unterstützung wissen wir zu schätzen, deshalb würden wir dich niemals zu Käufen innerhalb des Spiels drängen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sisley: Lenovo bastelt am iPhone 6 Plus Klon

Wie jetzt bekannt wurde, arbeitet Lenovo aktuell an einem Klon des sehr erfolgreichen iPhone 6 Plus.

Das Gerät sieht aus wie das neueste iPhone. Allerdings ist “Sisley” kein 1:1-Klon. beim genaueren Hinsehen fallen nämlich ein paar Unterschiede auf. So besitzt das Gerät nur einen Plastikstreifen, die Kamera steht nicht hervor und statt dem Apple-Logo gibt es den typischen Lenovo-Schriftzug. Auch die interne Hardware ist eine andere.

Lenovo Sisley iPhone 6 Klon2

Lenovo Sisley iPhone 6 Klon

Die Kamera löst außen mit 13 MP und innen mit 8 MP aus. Der Bildschirm bringt 720p HD mit. Die Quelle verrät außerdem, dass das Gerät 6,9 mm dünn sein soll. Zum Vergleich: Das iPhone 6 ist 6,9 mm und das iPhone 6 Plus 7,1 mm dick. Mehr Details gibt es aktuell noch nicht, wie Gizmobic meldete. Neben dem Sisley gibt es auch bereits andere iPhone-Klone. So haben wir zum Beispiel bereits vom SoPhone i6 berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live HDR: Neue Video-App kreiert Live-HDR-Effekte auf dem iPhone 6 und 6 Plus

Für iPhone und iPad gibt es bereits einige brauchbare HDR-Apps, mit denen sich Fotos mit hohem Dynamikumfang erstellen lassen. Live HDR ist allerdings die erste Video-App, die über eine solche Funktion verfügt.

Live HDREines muss gleich vorweg gesagt werden: Live HDR (App Store-Link), das zum Preis von 2,69 Euro im App Store bereitsteht, ist nur mit dem iPhone 6 und 6 Plus kompatibel. Zwar lassen sich mit der Anwendung auch Videoaufnahmen auf älteren iPhone-Modellen anfertigen, für den HDR (High Dynamic Range)-Effekt jedoch bedarf es der beiden neusten Smartphone-Varianten aus dem Hause Apple. Die nicht einmal 1 MB große App erfordert zusätzlich zum iPhone 6 oder 6 Plus auch noch mindestens iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät.

Auch wir waren gespannt, ob diese neuartige Anwendung qualitätstechnisch überzeugen kann. Nach dem Download von Live HDR kann der Nutzer vorab über einige Schieberegler noch kleine Anpassungen hinsichtlich der Tonwerte, beispielsweise Kontrast, Sättigung und Rauschreduzierung, vornehmen. Bis auf einen simplen Aufnahmebutton finden sich aber ansonsten keinerlei weitere Features oder Aufnahme-Optionen in Live HDR.

Eindrucksvoll, aber fehlende Frames

Bei meinen Versuchen mit Live HDR, auf die ich selbst sehr gespannt war, filmte ich sowohl in Innenräumen meiner Wohnung, als auch direkt unter freiem Himmel. Die Ergebnisse sind nach erstem Ermessen deutlich besser und ausdrucksstärker als die, die im direkten Vergleich mit der Apple-Kamera-App gefilmt wurden. Vor allem Kontraste und Farben wirken weitaus lebendiger. Aufgenommen werden die Clips im Quicktime-Format in 720p bei 30 fps.

Ein großes Manko von Live HDR wird aber bei Kameraschwenks oder sich bewegenden Objekten deutlich: Hier fällt deutlich auf, dass das aufgenommene Video ruckelt – es scheint, als werden einzelne Frames nicht übernommen. Dies führt zu einem unschönen Effekt, der in etwa mit einem Daumenkino vergleichbar ist und daher alles andere als hochwertig wirkt.

Gegenwärtig in dieser Form nicht zu empfehlen

Scheinbar haben auch andere User von Live HDR diese Probleme. In den Kommentaren zu einem von den Entwicklern der App veröffentlichten Beispielvideo bei Vimeo heißt es daher, „Wir werden auf jeden Fall untersuchen, ob verlorene Frames ein Problem waren oder es noch in der aktuellen Version sind. Es ist ein Drahtseilakt: Die Verarbeitung bringt die Möglichkeiten des iPhones an seine Grenzen. Auf der einen Seite wollen wir die Qualität nicht unnötig reduzieren, aber andererseits sind verlorene Frames auch nicht wünschenswert. Sollte sich wirklich herausstellen, dass Frames (ohne weitere aktive Hintergrundaufgaben auf dem Gerät) nicht aufgenommen werden, sollte es einige Möglichkeiten geben, die Rechenlast ohne Auswirkungen auf die Qualität zu verringern.“

Gegenwärtig ist Live HDR daher wohl nur für Nutzer interessant, die auf großartige Kameraschwenks verzichten können. Alle anderen Interessenten können hoffen, dass die Developer von Thalia ein Update nachreichen, das diese unschöne Tatsache behebt – denn eindrucksvoll anzusehen sind die Ergebnisse trotzdem. Einige Eindrücke könnt ihr aus dem eingebundenen Vimeo-Video gewinnen, dort sieht man auch bei sich bewegenden Objekten (wie einem vorbeifahrendem Zug) den angesprochenen Frame-Fehler.

Vimeo

Der Artikel Live HDR: Neue Video-App kreiert Live-HDR-Effekte auf dem iPhone 6 und 6 Plus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Tipp: Die Scanner-App TinyScan Pro

tinyscan-iconMit TinyScan Pro könnt ihr momentan eine durchaus brauchbare Scanner-App für iPhone und iPad kostenlos im App Store laden. Bei unserem Scanner-App-Test im Frühjahr belegte die App hinter Scanner Pro und Camscanner+ den dritten Platz, TinyScan lieferte dabei allerdings gute und vor allem schnelle Ergebnisse, die App landete in erster Linie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zero Age: minimalistisches, aber gelungenes Puzzle-Abenteuer fürs iPad

Kommen wir zu einer weiteren Neuerscheinung der vergangenen Woche, nämlich Zero Age -l15263-. Das von zwei Indie-Entwicklern kreierte Puzzle-Adventure kostet euch 2,69€ und ist nur für iPad (ab iPad 2) konzipiert. Der Download des leider nur in englischer Sprache verfügbaren, aber mit wenig Text auskommenden Spieles ist gut 200 Megabyte groß.
Zero Age iPadZero Age iOS
In einer mystischen, aus zahllosen Klötzen bestehenden Welt gilt es einen kleinen Zauberer zu vorgegebenen Zielfeldern zu lotsen. Dieser läuft auf deinen Befehl dorthin, wo du zweimal hintippst. Da es aber kein reiner Plattformer ist, sondern ein Puzzle-Adventure, gibt es natürlich allerhand kleine Rätsel zu lösen. Diese fangen natürlich sehr seicht an, indem einzelne Klötze, die hervorgehoben sind, verschoben werden müssen, um kleine Treppen auf höhere Ebenen zu errichten. Denn das kleine Wesen kann nur maximal eine Würfelhöhe auf einmal erklimmen.
Zero Age iPadZero Age iOS
Im Späteren Spielverlauf spielt dann nicht nur das Verschieben der Blöcke, sondern auch die farbliche Anpassung eine große Rolle. Alles passiert über ein eingeblendetes, kreisrundes Menü, dass nach dem Antippen einzelner Blöcke aufpoppt. Zudem können die Blöcke auch zum blockieren von tödlichen Laserstrahlen, die den Weg für den Zauberer versperren, verwendet werden. Es gibt also einiges zu tun und zu beachten, was Zero Age -l15263- zu einem gelungenen und kniffligen Puzzle-Abenteuer macht, dass auch von seiner minimalistischen, aber gelungenen Optik und der schönen Hintergrundmusik lebt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatischer Download: U2-Frontmann entschuldigt sich

Nach der heftigen Kritik für den automatischen Download von U2s neuem Album "Songs of Innocence" entschuldigt sich der Frontmann der Band, Bono, nun für die Aktion.

1412892763 Automatischer Download: U2 Frontmann entschuldigt sich

Man sei etwas über das Ziel hinausgeschossen, räumt der Sänger in einem Interview bei Facebook ein. Die Angst, dass das neuste Album niemand hören wolle, überwog bei der Entscheidung.

Oops. Um. I’m sorry about that. I had this beautiful idea and we got carried away with ourselves.

Artists are prone to that kind of thing. Drop of megalomania, touch of generosity, dash of self-promotion, and deep fear that these songs that we poured our life into over the last few years might not be heard.

Insgesamt haben gut 26 Millionen Nutzer die Werke komplett auf ihr Gerät gespielt. Inklusive iTunes Radio und Beats Musik hörten 81 Millionen User die Lieder an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme bei GT Advanced schon seit Februar 2014

Das überraschende Ende des Saphirglasherstellers GT Advanced Technologies war nicht so überraschend, wie es von außen aussah. Probleme bei der Produktion waren intern schon im Februar bekannt, wie das Wall Street Journal mit Bezug auf interne Unterlagen von GT jetzt meldet. Die Zeitung konnte das zuständige Gericht überzeugen, einen Teil der geheimen Unterlagen nun der Presse zur Verfügung zu stellen.

gt_advanced

Probleme schon länger bekannt?

Einzelheiten zu den Hintergründen der Firmenpleite kommen so Stück für Stück ans Licht, bislang ist aber noch nicht endgültig klar, was wirklich schief lief und GT in die Pleite führte. Ein Grund für diese Unklarheit liegt an der Verpflichtung zwischen GT und Apple, im Fall einer Zahlungsunfähigkeit Stillschweigen zu bewahren.

Der Vertrag zwischen GT und Apple reicht zurück auf den Oktober 2013. Er gab Apple eine große Verfügungsgewalt über GT, verpflichtete den Saphirglashersteller dazu, ausschließlich für Apple zu produzieren und gleichzeitig alle Geschäftsrisiken zu tragen.

Vor der Anmeldung des Konkurses von GT stand, wie bereits bekannt war, eine Zahlung von Apple noch aus. Nachdem insgesamt 440 Millionen Dollar in drei Zahlungen geflossen waren, schuldete Apple GT noch 139 Millionen Dollar. Dieses Geld fehlte dem Hersteller dann für die Anschaffung von Produktionsmaterial.

Die dritte Zahlung zuvor in Höhe von 103 Millionen Dollar war schon mit Verzögerung erfolgt, wie nun bekannt wurde. Sie war für den Februar versprochen, ausgezahlt wurde sie aber erst im April 2014. Die letzte Zahlung erwartete man bei GT für den Oktober, doch Apple zahlte nie, weil GT der vertraglichen Vereinbarung mit Apples nicht nachgekommen war. Welche Forderungen das genau waren, ist unklar. Bei GT behalf man sich durch den Verkauf von Firmenaktien.

Jetzt gilt es für Apple, Arbeitsplätze zu retten

In der vergangenen Woche hatte GT Konkurs angemeldet und um eine gerichtliche Erlaubnis ersucht, die Produktion in der Fabrik in Arizona zurückfahren zu dürfen. Apple erklärte nach diesem Schritt, sich nun primär darum zu bemühen, zumindest die Arbeitsplätze in Arizona zu erhalten.

Interessant in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass sowohl der GT CEO als auch der COO kurz vor Bekanntgabe der Insolvenz ein Aktienpaket in Millionenhöhe abgestoßen haben. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical, Ember, Capo und mehr: 8 Mac-Programme für 24 Euro

mac-to-future-500Mit dem „Mac To The Future“-Bundle hat StackSocial mal wieder ein ausgesprochen attraktives Softwarepaket im Angebot. Acht teils namhafte Programme sowie ein OS-X-Entwicklerkurs kosten umgerechnet gerade mal 24 Euro. Mit im Paket ist beispielsweise der praktische Menüleistenkalender Fantastical, der Mac-Musiklehrer Capo, die Bildbearbeitung AfterShot Pro und die digitale Sammelbox [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Update für Pflanzen gegen Zombies 2

Mit Pflanzen gegen Zombies 2 bekommt eines der erfolgreichsten Spiele ganz frisch ein großes Update spendiert.

Neben 16 neuen Level könnt Ihr Euch über vier frische Pflanzen und sechs neue Zombies freuen, unter anderem den Bikini-Zombie. Ebenso verpassen die Entwickler dem Game einen Halloween-Anstrich.

Plants vs Zombies 2 Riesenwellen

Es gibt zudem neue Looks für Pflanzen, eine nur kurzzeitig verfügbare Premium-Pflanze und auch ein weiteres Mini-Spiel wurde eingebaut. Das alles sollte reichen, um heute das Spiel neu zu entdecken, falls Ihr es zuletzt mangels Aktualisierung auf eine hintere Seite Eures iDevices verbannt hattet.

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(16794)
Gratis (uni, 45 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyWallet: Telekom gegen Apple Pay chancenlos

Apple Pay steht vor dem Start – und iTopnews wirft einen Blick auf den Hauptkonkurrenten in Deutschland.


Angeblich plant Apple den Start seines neuen Bezahlsystems sogar schon für kommenden Samstag in den USA. Und im Apple Store auf dem Campus in Cupertino können die Kunden schon jetzt mit Apple Pay bezahlen. Ein Deutschland-Termin ist dagegen noch völlig offen. Und weil die Deutschen gern bar bezahlen, und ungern mit Kreditkarte, könnte das auch noch länger dauern.

Keine Angst, Apple!

Hauptkonkurrent in Deutschland wäre wohl MyWallet, die Smartphone-Geldbörse der Telekom. Das Angebot wurde in Berlin näher vorgestellt. Und unser Eindruck ist: Vor dieser Konkurrenz müsste Apple keine Angst haben.

MyWallet

Denn so einfach, wie wir es von Apple gewohnt sind, ist MyWallet längst nicht. Ihr braucht, in der Reihenfolge des Auftretens:

– Einen Telekom-Vertrag.

– Die App, die es bisher nur für Android gibt, oder als Ersatz die Browser-Lösung fürs iPhone. Für iOS gibt es lediglich eine App zum Verwalten des Kontos.

– Ein Handy mit NFC-Funkchip, um mit dem Bezahlterminal Kontakt aufzunehmen. Hier sind iPhone-Besitzer im Nachteil. Während viele aktuelle Android-Handys bereits NFC eingebaut haben, braucht Ihr beim iPhone als Ersatz einen NFC-Aufkleber, der das Apple-Handy auch nicht gerade schmückt. iPhone 6 und 6 Plus haben zwar einen NFC-Chip eingebaut, der aber für alle Anwendungen außer für Apple Pay gesperrt ist.

– Eine spezielle SIM-Karte, in die eine Verschlüsselungstechnik eingebaut ist und die quasi als Datensafe fungiert.

– Eine Plastikkarte, die Ihr verwendet, wenn das Lesegerät im Laden nicht entsprechend ausgestattet ist.

– Ein Guthabenkonto von MasterCard – denn nur davon kann derzeit Geld abgebucht werden.

Alles, was für MyWallet nötig ist, könnt Ihr unter my-wallet.com anfordern.

Das Bezahlen soll vergleichweise einfach sein: An der Kasse haltet Ihr das Handy direkt ans Lesegerät. Dann werden die Daten ausgetauscht, und Ihr könnt die Zahlung bestätigen. Bei Summen über 25 Euro gebt Ihr zur Sicherheit eine zusätzliche PIN ein. Zahlen könnt Ihr mit MyWallet in über 35.000 Läden in Deutschland, darunter bei großen Ketten wie Douglas, Starbucks, Thalia, McDonald’s oder Vapiano. Die komplette Liste gibt es hier, die Läden sind mit „MasterCard PayPass“ gekennzeichnet.

Aber ganz ehrlich: So kompliziert, wie MyWallet klingt, warten wir lieber auf Apple Pay – und bezahlen bis dahin bar oder mit der EC-Karte. Oder was meint Ihr?

Card Check Card Check
(25)
Gratis (iPhone, 3.7 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Mac To The Future Bundle for $30

8 Elite Mac Apps + 25 Comprehensive OS X & Web Development Courses
Expires November 02, 2014 23:59 PST
Buy now and get 96% off
Capo 3 For Mac


LEARN TO PLAY LIKE A PRO

Capo is an innovative and easy to use application that allows you to break down your favorite song files into a visual teaching tool. Now you can learn classics like Stairway To Heaven or new tracks released just days ago. Through its award-winning interface and sophisticated technology musicians of all levels can learn to play music by ear and create new riffs and songs that will have the crowd on feet! With amazing features like Chord Intelligence, Chord Boxes and Spectrogram, you'll be learning and creating fabulous music in no time.

WHY YOU'LL LOVE IT

It's easy to get behind a beautifully designed app that has an Apple Design Award under its belt. Capo not only gives musicians a huge benefit when faced with the challenge of learning music by ear, but it also lets you visually learn and breakdown a song for an improved learning experience.

TOP FEATURES

    Automatic Chord Detection using Chord Intelligence Slow music without affecting pitch, while retaining great sound quality Draw notes on the spectrogram results in automatic tablature when transcribing solos Spectrogram display allows for a deep look inside your music Chord boxes show you the chords in a song but also how to play them

WHAT YOU'LL NEED

Compatible with OS X 10.8 and above

THE PROOF

2011 Apple Design Award Winner 2013 Macworld Editor’s Choice (Eddy) Award Winner 2014 Guitar Player Hall of Fame product "I am a devout Capo user for a couple of years now—it's the GREATEST of all, especially since it makes a library of your tunes you work on and is sonically great. It's my go-to music learning app!" - Will Lee, Bassist for David Letterman "Capo is a fantastic way to analyze & learn music quickly; I love how clean the pitch algorithm is even at 1/4 speed. Capo is a great teaching & learning tool whether you're a rank beginner or a seasoned professional." - Vernon Reid, Guitarist for Living Colour "I have been wishing for this software for years. It's incredibly useful, whether I'm charting my own songs for the players who join me, or discovering exactly what is being played on a recording I love." - Kristian Bush, Guitarist/Singer for Sugarland

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - Any computer owned by the user. When does license need to be redeemed by? - There is no expiration for the license serial. Does it include updates? - All minor and maintenance updates for v.3
AfterShot Pro 2


THE WORLD'S FASTEST RAW PHOTO MANAGER

Say hello to the world’s fastest RAW photo-editing software. AfterShot Pro 2 is changing the way the world works with the photos you take. Now with enhanced 64-bit performance that’s 30% faster than AfterShot Pro 1 and up to 4x faster than the competition you'll be uploading and editing in no time. AfterShot Pro 2 is the best way to unlock the freedom and flexibility of shooting RAW. With unparalleled speed, power, and a sleek new interface, AfterShot Pro 2 is a RAW converter, non-destructive photo editor and complete high-speed photo manager all-in-one. Whether you’re batch processing thousands of RAW images, or making detailed adjustments to your latest prize-winning shot, AfterShot Pro 2 gives you the tools to quickly take complete control over every aspect of your photo workflow.

WHY YOU'LL LOVE IT

AfterShot Pro 2 is your one stop shop to manage a large amount of photos in a short amount of time. No more wasting hours uploading then individually adjusting each shot. Do it all with the most powerful RAW photo processing software out there. AfterShot is both intuitive and allows you the freedom and editing capabilities to take your photographs to the next level quickly!

TOP FEATURES

    Full Photo Management - Correct color, make lens corrections, edit multiple versions at once, create web galleries and more. 64-bit Power - Now 30% faster! Get more processing power and remove memory limitations with AfterShot Pro’s new 64-bit architecture. Updated RAW camera profiles - This release includes 26 new camera profiles and supports RAW files from all major camera manufacturers (250 Total). Workspace enhancements - Enjoy a more fluid workflow with a modern, streamlined interface. Advanced, Non-Destructive Editing - whether you’re shooting in RAW or JPEG, you can alter your photos using a wide variety of adjustment tools, including Crop, Straighten, Highlight Recovery, Noise Removal, Color and more. Easier batch processing - Now it’s faster and easier to configure batch processing tasks with a redesigned interface. High-Speed Output - process images quickly according to predefined output settings, such as output to JPEG, PDF, create contact sheets or standard print sizes and more.

THE PROOF

“AfterShot Pro is a good surprise from Corel! This is a successful software with good performances that for its price has nothing to envy to its direct competitor Photoshop Lightroom! Must try!” - CLUBIC.COM “Comes top for photo management, and a close second to Lightroom for raw processing – a streamlined, powerful and keenly priced application.” - PC PRO "Even if you’re happy using Lightroom or Aperture on your desktop at this time, you should consider running AfterShot Pro on your notebook. Not having to catalog your images in order to preview the RAW files is a great feature if you travel with both a digital camera and notebook computer." - DIGITAL CAMERA REVIEW "Performance may vary based on your particular system specifications, but I can most definitely say that AfterShot Pro is by far the fastest RAW processing application I have ever used." - BRIGHT HUB

PRODUCT SPECS

    Mac OS®X 10.7.3 or later (32bit and 64bit editions) All Intel® Macs model are supported 2GB of RAM 250MB of available hard-disk space required 1024x768 resolution with 16bit color display
Lucid


DREAM IT, BUILD IT

Are you in search of a new way to bring new life to your web pages? Lucid is a powerful new way to add animations and other capabilities to your web pages. You can add simple menu transitions, Google Maps, JSON requests and so much more that'll help you make your pages more memorable. Imagine it like JavaScript Lego® for your webpages. Moreover, it requires no knowledge of JavaScript, but you can add custom code if you want to so it really gives you the freedom to implement your improvements on the fly.

WHY WE LOVE IT

Lucid is more than just animation, you can process data from forms, create maps, JSON driven line charts, and almost anything else you can think of. It uses actions and connections to create Workflows that can control elements on any standard webpage. By doing so it gives any developer and/or designer just that much more power to make game-changing web pages. Plus, it creates industry-standard JavaScript so it's compatible with all modern browsers including Safari on the iPhone®.

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    At least 1GB of Ram Mac OS X Lion or Mountain Lion An intel Mac English only
Fantastical


SPEND TIME LIVING YOUR LIFE, NOT PLANNING IT OUT

Sleek, beautiful, and seamless, what else could you ask for in a personal organization tool? Fantastical fits the bill perfectly, and allows for fast, easy event creation. Simply open the app, type in your event notes, hit return and you're good to go. With an expressive and intelligent natural language engine you can write in your own style, it even automatically recognizes event locations. Plus it's fully integrated with OS X 10.6 and above, so you can invite people from Contacts or Address Book and even integrate with Reminders to create to-do lists on the fly.

WHY YOU'LL LOVE IT

If you want to focus on what's important, simply change the number of events you want displayed. Clicking on an event will show you important details, and from there you can select, edit and delete events with ease. It's truly a pleasure to use, and checks all our boxes for a beautiful user experience, we have no problem recommending Fantastical to anyone looking to get more organized.

TOP FEATURES

    Calendar App Compatible - Calendar (Mountain Lion and Mavericks), iCal (Lion and Snow Leopard), BusyCal (cloud calendars only), Entourage, Outlook, and automatic updates to iCloud, Google Calendar, or Yahoo! Calendar Fully Localized Languages - English, French, German, Italian, and Spanish. Start typing your event in any of those languages and Fantastical will automatically understand CalDAV Sync - Add your calendars to Calendar or iCal and it automatically syncs your events, keeping them up-to-date Automatic Alarms - Can automatically add alarms to all of your new events. Customize alarm settings based on all-day events or timed events Search - Search specific calendars to instantly locate any event

THE PROOF

"[Fantastical is] a great package...with an attractive interface and some impressive options..." - Macworld "Fantastical looks fantastic (couldn't resist) and works quite well." - TUAW "Fantastical is one of my favorite Mac apps." - Cult Of Mac

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    Mac OS X 10.6 and higher English, French, German, Italian, and Spanish
Ember


CAPTURE & SYNC IMAGES LIKE NEVER BEFORE

Ember makes it incredibly easy to capture and organize screenshots, entire webpages and other images that inspire you; and automatically syncs them between all your Apple devices. No matter whether you’re working on a new website, planning the dream kitchen, or simply collecting things you love, Ember is designed to be your visual memory.

WHY YOU'LL LOVE IT

Ember is amazingly versatile - it’s the visual scrapbook for your mind. Once you start storing things in Ember, they’re fully searchable by name, tags and even color; and available on all your favorite Apple devices.

TOP FEATURES

    Capture - Capture entire webpages from Safari and Chrome Screenshots - Take pixel-perfect screenshots of your desktop, or even individual app windows Detailed Tagging - Organize your images with powerfully tagging, sorting and even color analysis. Just type in “Red” and Ember will look for red images in your library Subscriptions - View images from your favorite blogs with “Subscriptions” - Ember’s reimagined way to read blogs and RSS feeds Sync - Sync via Dropbox to Ember on other Macs, or Ember for iOS (available separately on the App Store) - this version does not support iCloud syncing

THE PROOF

"[Ember] has the look and feel of an app Apple might make. Surely there’s no higher accolade." - MacFormat "Ember is an extremely slick app whose developers have paid fanatical attention to every detail of the user experience." - Macworld

WHAT YOU'LL NEED

    OS X Mavericks Localised in French, German, Italian, Japanese and Simplified Chinese

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - Valid for use on any Mac you own When does license need to be redeemed by? - Anytime
Anonymizer Universal (1yr)


STAY PRIVATE, STAY SAFE

Anonymizer is the oldest personal VPN service provider in the industry. This protective software/service routes all of your Internet traffic through an highly secure encrypted tunnel whose IP address changes every day to our secure and hardened servers. Anonymizer easily and securely masks your real IP address to ensure complete and continuous anonymity online so you can connect with unlimited bandwidth and speed while staying protected against any identity theft threats. With a friendly user-interface, Anonymizer runs seamlessly in the background and requires absolutely no technical knowledge to install and use. With one click you're safely browsing online, its that easy to stay safe while surfing the net.

WHY YOU'LL LOVE IT

Anonymizer is a must have tool for keeping your information the way it should be: private. It is the oldest and most reliable VPN provider available which also works on almost all of your internet connected devices. With a perfect track record of protecting their customers anonymity, you can trust that your information is staying secure and private. If that isn't enough, Anonymizer owns all their own hardware, and they never rely on VPS/Cloud exit points. Doubling down on the security of your information for ultimate privacy protection.

TOP FEATURES

    Connect with unlimited bandwidth & speed Access Wi-Fi hotspots securely Surf sites discretely and anonymously Protect against identity theft View online content without censorship Mask your real IP address & location Compatible with OSX, Windows, Linux, Chrome OS, IOS and Android

WHAT YOU'LL NEED

This service/software is compatible on Mac, iOS, Android, Windows & Linux

PRODUCT SPECS

    OS X 10.9.3 Windows 8.1 (KB2938527). Compatible with Windows XP or newer Android 4.0 or above iOS 5.0 or above Linux: Ubuntu 13.04, Debian 7.1, and Fedora 18

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - You can protect up to 5 different devices with for ONE FULL YEAR. When does license need to be redeemed by? - The service will expire one year after the end of this sale (11/2/15). Does it include updates? - Yes
Disk Drill Pro 2.3


RECOVER FILES WITH EASE

Do you need to recover deleted files, like important work documents, photos, videos or music? Have files or whole partitions disappeared from your Mac? Having trouble accessing an external USB drive or camera card? Disk Drill Pro will help. With patented technology that deep scans virtually any storage device – including hard drives, flash drives, cameras, iPods, Kindles, and memory cards – Disk Drill Pro recovers files you thought were gone forever. This software is the data protection and recovery app you need to protect all your files. It offers Quick Scan & Recovery of HFS/HFS+, FAT and NTFS and Deep Scan & Recovery for any or no file systems. Disk Drill PRO 2.3 is the perfect investment for your data’s safe and secure future.

WHY YOU'LL LOVE IT

No matter how computer-savvy you are, sometimes you just can't avoid issues like a failing hard drive. For those emergency situations, we've found Disk Drill Pro to be our savior. If you lose any data, you just have to click a button, and it displays a list of files that can potentially be recovered. Save yourself time and get peace of mind with this app.
TOP FEATURES
    Recovery Vault - Tracks every file removed from the computer and remembers its filename and location Guaranteed Recovery - Allows you to undelete any file, even after the trash has been emptied One-Click Search For Recoverable Files - Totally streamlined with one universal “Recover” button for one-click recovery S.M.A.R.T. Monitoring for External Disks - Monitors the disk health of external drives and lets you know when one might fail Free Space Displayed - Quickly see exactly how much free space you have on each disk and partition Version 2.3 Improvements - Better File Dating, Better Deep Scan File Naming, Better Filtering, Optimized Scanning Results, Faster Previews, and more

THE PROOF

"What sets Disk Drill apart is its slimmed-down interface and its painless and user-friendly documentation. If you're looking for a data recovery app with a good feature set and some reassuring hand-holding, Disk Drill is a solid choice." - CNET "With more functionality than its recovery-only competitors, Disk Drill Pro is ideal for recovering lost data and keeping your Mac protected in the meantime." (8.25/10) - TopTenReviews

WHAT YOU'LL NEED

    OS: Mac OS X 10.6.8 or later Languages: English, German, French, Spanish, Italian, Russian, Chinese, Japanese, Portuguese and Brazilian Portguguese.

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - Up to 3 computers owned by the purchasing user. Does it include updates? - Yes, all minor updates
skEdit


CODE EDITING THE QUICK AND EASY WAY

Streamline the website creation and maintenance process with this Web HTML Editor. Whether you need to edit Ruby, SQL, Cold Fusion, PHP, HTML, Javascript or CSS, you’re covered. The software is completely scriptable using your favorite scripting language and the integrated User Script Manager. Use the same code snippet over and over again, we have you covered, use the Code Snippet Library and discover new snippets on CodeCollector.net.

WHY YOU'LL LOVE IT

With all of the features you would expect in a Text/HTML editor, but without the complicated UX, this simply is a product that makes your editing needs quicker and easier to complete. If you're looking to dig deeper and customize, you can. Whether it's adding scripts to do specific tasks or create your own color scheme, it's all at your disposal. TOP FEATURES
    Subversion Integration - Support for Subversion source control management is built in. Edit, diff, commit, and more without leaving skEdit. HTML Tidy - Clean up your markup with the integrated HTML Tidy support, or create your own Tidy operations. Code Completion - Code completion for built-in functions, classes, etc. skEdit will even index your own files, so custom functions, classes, etc. will show up too. Extensible Editing - Easily add support for new languages or tweak existing languages. For each language, you can customize the syntax highlighting, code folding, code completion, code navigator, and code indexing. Live preview in browser - Preview as plain HTML or run the file through your webserver first. Preview live within skEdit for rapid development. Snippets - Package frequently used pieces of text into snippets, accessible via key-command or keyword completion. Include variables for selected text and cursor placeholders. Projects - Create projects from local, remote, or mixed files. Easily access and edit projects from the Project Manage. User Scripts - Write scripts in the language of your choice to automate common tasks. Search - Search one or many files quickly using regular expressions. Easily perform project-wide search-and-replace. Remote Files - Edit files over FTP, SFTP, or WebDAV using the same interface used for any files. Your changes can be applied to the server immediately or at a time of your choosing.

THE PROOF

“Been using skEdit now for over 5 yrs. Hands down the best web coding app I have ever touched. The hinting, snippets, corrections and very lean app make this the best bang for my $ I have found.” - reTech

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    OS: OS X 10.6 or later, 64-bit processor Languages: English, Dutch, French, German, Italian, Spanish, Swedish
The OS X & Web Dev Course Bundle


BUILD 10 AWESOME OS X APPS & MUCH MORE

This in-depth bundle of high quality courses will show you how to develop everything you need for OS X. Learn the fundamentals of 15 different coding environments to begin creating and building your very own mac and web apps. Take the next step in your career and get up to date on all the intricacies of OS X. through these 25 elite courses, you will be taught to build 10 different OS X apps in XCode 6 while also learning the keys to many different languages such as Unity3D, HTML, JavaScript, Game Salad and more.

WHY YOU'LL LOVE IT

Gain a real working knowledge of key web development skills while building 10 apps designed for OS X. Go step-by-step with the instructor, using his vast knowledge and expertise to make you a skilled developer in many different coding environments. This course is 100% practical and is taught so you can follow along perfectly, allowing you to see the apps built right before your eyes!

TOP FEATURES

    Build 10 OS X apps in Xcode 6 Go step by step with these 25 in-depth courses Learn 15 different coding environments How to make iOS games in Game Salad an Stencyl How to code in HTML, CSS, JavaScript and more

WHAT YOU'LL NEED

You will need Xcode, Game Salad and Stencyl

THE EXPERT - John Bura

John has been programming games since 1997 and teaching since 2002. John is the owner of the game development studio Mammoth Interactive, which recently sold a game to Nickelodeon. John has contributed to 40 commercial games, several of which have risen to the top 10 in the Apple's app store.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ExpanDrive 50% off today

ExpanDrive

Super-fast instant uploads

ExpanDrive 4 changes the game again by moving transfers into the background – just like popular sync apps do [think: Dropbox/Google Drive]. This let's you keep working and stop waiting for transfers to complete. ExpanDrive quickly uploads your files in the background. We've built a multi-threaded connection engine that makes ExpanDrive faster and much more responsive.

Cloud storage in every application

ExpanDrive acts just like a USB drive plugged into your computer. Open, edit, and save files to remote computers from within your favorite programs—even when they are on a server half a world away. ExpanDrive enhances every single application on your computer by transparently connecting it to remote data.

Finder & Explorer is your user interface

With ExpanDrive, you can securely access any remote file server directly from Finder and Explorer, or even the terminal. No need to open a separate transfer client just for file transfer. ExpanDrive extends the way all applications can access data.

ExpanDrive supports:

    SFTP/FTP/FTPS Amazon S3 Dropbox WebDAV Rackspace Cloud Files Openstack Swift Dreamhost DreamObjects NEW -Google Cloud storage NEW - Microsoft OneDrive support NEW - ownCloud support NEW - Copy.com support NEW - HP Helion Cloud support NEW - WhubiC support


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamergate: Amoklauf-Drohung wegen Sarkeesian-Vortrag an Hochschule

Anita Sarkeesian

Aus dem Umfeld der Studenten der Utah State University soll eine Amoklauf-Drohung stammen, die einzig wegen eines Auftritts der Autorin und Bloggerin Anita Sarkeesian ausgesprochen wurde. Die Utah State University (USU) plante ein Symposion mit der Autorin und Bloggerin Anita Sarkeesian, die zuletzt vor allem wegen ihrer Aufklärungsvideos von sexistischen Symbolen in Videospielen angefeindet wurde. Vortrag von Sarkeesian abgesagt Eigentlich wollte die Hochschule trotz der erhaltenen Drohung das Symposion abhalten. Die Autorin selbst entschied sich jedoch dazu, ihren Auftritt abzusagen, um Schaden abzuwenden. Gesetz erlaubt Tragen von Waffen in der Öffentlichkeit In einem Tweet gibt Sarkessian jedoch der Polizei die (...). Weiterlesen!

The post Gamergate: Amoklauf-Drohung wegen Sarkeesian-Vortrag an Hochschule appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baut Samsung ein Facebook-Smartphone?

Samsung Galaxy S5 - Electric Blue

Spekulationen aus koreanischen Medien zufolge könnte Samsung bald ein Facebook-Smartphone bauen. Es wäre nach dem HTC First das zweite für Facebook. Der koreanischen Medien nach hat sich Facebooks Geschäftsführer Mark Zuckerberg mit Samsungs stellvertretendem Vorstandsvorsitzenden, Lee Jay-Yong, getroffen. Es sei bereits das dritte Treffen seit Juni 2013 zwischen Facebook und Samsung. Beschrieben wird dieses aktuelle Meeting als Win-Win-Situation für beide Parteien. Es soll um futuristische Business-Projekte gegangen sein. Oculus und Gear VR Nach der Übernahme von Oculus VR durch Facebook staunte man ein wenig, als John Carmack vor einigen Monaten mit “Gear VR” einen Ableger der Virtual-Reality-Technologie aus Oculus Rift (...). Weiterlesen!

The post Baut Samsung ein Facebook-Smartphone? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GT Advanced: COO hat ebenfalls Aktien vor Insolvenz verkauft

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

COO Daniel Squiller von GT Advanced Technologies soll ein umfangreiches Aktienpaket verkauft haben, noch ehe das Unternehmen Insolvenz angemeldet hatte, da ein Saphirglas-Geschäft mit Apple nicht vollends ausgeführt wurde. COO Daniel Squiller veräußert Aktien Jüngsten Medienberichten zufolge soll neben dem Geschäftsführer von GT Advanced auch dessen COO, Daniel Squiller, Aktien im Wert von $2 Millionen verkauft haben, als abzusehen war, dass das Unternehmen stürmischen Zeiten entgegenblicken würde. Im Mai dieses Jahres soll Squiller ein erstes Aktienpaket im Wert von $1,2 Millionen veräußert haben, nachdem Apple im April die Zahlung der letzten Rate in Höhe von $139 Millionen verweigert hatte. Noch (...). Weiterlesen!

The post GT Advanced: COO hat ebenfalls Aktien vor Insolvenz verkauft appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-Werbung hat Nutzer auf Malware-Webseiten geleitet

YouTube

Der Virenspezialist Trend Micro hat eine neue Erhebung veröffentlicht, derzufolge allein in einem Monat in den USA 113.000 Personen Opfer von schadhafter Online-Werbung wurden. YouTube soll einen Teil davon ebenfalls ausgeliefert haben. Nutzer auf schadhafte Webseiten zu leiten, war offenbar das Ziel einiger Werbe-Anzeigen, die in den USA im letzten Monat ausgeliefert wurden. Laut Trend Micro versuchen Werbevermarkter solche Anzeigenschaltungen aus ihren Netzwerken fernzuhalten. Doch schadhafte Werbung würde manchmal trotzdem angezeigt. Falls die Werbung in ein prominentes Netzwerk eingespeist werden kann, besteht für die Hacker die Aussicht auf potenziell sehr viele Opfer. Musikvideo auf YouTube wirbt für schadhafte Webseiten Es (...). Weiterlesen!

The post YouTube-Werbung hat Nutzer auf Malware-Webseiten geleitet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patch für Office für Mac 2011 schließt kritische Sicherheitslücke

Office für Mac 2011

Microsoft hat ein Update für Office für Mac 2011 veröffentlicht. Version 14.4.5 kann man entweder über die Webseite des Software-Anbieters herunterladen oder direkt über die lokale Update-Anwendung. Der Patch für Office für Mac 2011 hievt die Produktivsoftware auf Version 14.4.5. 113 MByte umfasst der Download, wenn man ihn direkt auf der Homepage von Microsoft herunterladen möchte. Als Alternative bietet sich das Auto-Update der Software am Rechner an. Dort umfasst der Download nur 115,7 MB. Microsoft beschreibt das Update Update würde “kritische” Sicherheitsprobleme beseitigen, die einem An