Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

346 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. Oktober 2014

Apple veröffentlicht OS X Yosemite Gold Master Candidate 2

OS-X-Yosemite-GM-2

Vor ein paar Tagen erst hat Apple die erste Gold Master Version des kommenden OS X Yosemite veröffentlicht.

Offenbar gab es darin noch einen Fehler, so dass Apple nun noch einen Candidate 2 nachgeschoben hat. Welche Fehler genau behoben wurden ist nicht klar, die aktuelle Version trägt die Build Nummer 14A386a.

Das Update kann aus dem Mac App Store geladen werden. Mit der finalen Veröffentlichung von OS X Yosemite wird anlässlich des Apple iPad Events gerechnet welches nächste Woche stattfindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buy Me a Pie! Classic – Grocery Einkaufsliste

„Buy Me a Pie!” ist eine praktische und elegante Premium-Einkaufslisten-App, die das alltägliche Einkaufen bequem und clever unterstützt. Nutzen Sie das erstklassige Leistungsvermögen Ihres auf iOS7-basierenden Gerätes, indem Sie das neue „Buy Me a Pie!” verwenden, welches speziell hierfür entwickelt wurde. Mit den Einkaufslisten, die immer griffbereit auf Ihrem Handy zur Verfügung stehen und in Echtzeit synchronisiert werden, wissen Sie zu jeder Zeit ganz genau, was Sie dringend einkaufen müssen.

Die App brauchen Sie, wenn folgende Dinge Ihnen wichtig sind:
 

* Zeit: Eine durchdachte Liste, in Echtzeit aktualisiert, erspart Ihnen bei Ihren Einkäufen wertvolle Minuten oder sogar Stunden

* Geld: Wenn Sie genau wissen, was Sie einkaufen wollen, sind Sie gegen Geldverschwendung durch Spontankäufe eher gefeit.

* Gute Laune: Mit Sicherheit sind Sie viel glücklicher, wenn Ihnen Frustrationen durch Doppelkäufe erspart bleiben oder Sie nicht noch einmal losziehen müssen, um Artikel zu kaufen, die Sie schlichtweg vergessen haben.

* Umwelt: Für Einkaufslisten aus Papier werden Bäume gefällt. Unsere Listen werden aus Programmzeilen erstellt

Hauptfunktionen:

* Automatische Synchronisation im Hintergrund: Bearbeiten Sie Ihre Listen und wir kümmern uns darum, Ihren Familienmitgliedern oder Freunden die Änderungen zukommen zu lassen
* Auf zahlreichen Betriebssystemen lauffähig: Verwendung ist auf jedem iOS und auch auf fast jedem Gerät möglich, wenn Sie die Internetseite Buymeapie.com besuchen
* Elegante Einfachheit: Denken Sie nicht darüber nach, wie Sie die App nutzen. Genießen Sie einfach, die App nutzen.
* Clevere Gruppierung: Versehen Sie Lebensmittel, die zur gleichen Gruppe gehören (die zB im gleichen Gang zu finden sind), einfach mit einer Farbkennzeichnung, und die App gruppiert automatisch die Lebensmittel in der Liste
* Integriertes, selbstlernendes Wörterbuch: Eingegebene Artikel werden automatisch im Wörterbuch gespeichert und können so beim nächsten Mal schneller eingegeben werden. Sortieren Sie das Wörterbuch ganz nach Ihren Wünschen – alphabetisch, nach Farbgruppen oder nach der verwendeten Häufigkeit
* Autoausfüllen-Funktion: Diese App schlägt automatisch ein Wort vor, sobald Sie einige Buchstaben eingeben, so dass ein schnelles Hinzufügen von Lebensmitteln zu einer Liste ermöglicht wird
* Änderungen mitverfolgen: sehen Sie alle von Ihnen durchgeführten Änderungen in Echtzeit und erhalten Sie Push-Benachrichtigungen zu den Veränderungen
* Wechseln Sie zwischen den unterschiedlichen Listen
* Die Wörterbuchsprache kann mit der Systemsprache übereinstimmen, muss sie aber nicht – die App-Einstellungen erlauben beide Möglichkeiten
* Mehrere Einkaufslisten, ordentlich geordnet in der praktischen Auflistung von Listen mit einer Vorschau des jeweiligen Inhalts
* Kompatibel mit iOS 7
* Versenden Sie Ihre Listen per SMS oder E-Mail
* Duplizieren Sie Ihre Listen – ganz leicht
* Ziehen Sie die Liste hoch, um alle überprüften Gegenstände zu löschen
* Greifen Sie auf jede gewünschte Liste zu, indem Sie diese per Handbewegung vergrößern
* Wählen Sie die Zeitleiste aus, um in Ihrer Liste nach oben zu scrollen
* Schalten Sie die automatische Bildschirmsperre in den App-Einstellungen ab

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook will in naher Zukunft mit WhatsApp kein Geld verdienen

Je nachdem, welchen Aktienkurs man von Facebook genau zu Grunde legt, hat die Übernahme von WhatsApp zwischen 21 und 22 Milliarden Dollat gekostet. Die Nachricht, dass das soziale Netzwerk den Messenger-Dienst übernehmen wird, schlug Anfang dieses Jahres ein wie eine Bombe.

whatsapp_blau

Nachdem die Übernahme verschiedene Kontrollinstanzen durchlaufen hatte, wurde diese vor wenigen Tagen abgeschlossen und Facebook hat WhatsApp offiziell geschluckt. Nun hat sich Facebook CEO Mark Zuckerberg während einer Indien-Reise zur Übernahme geäußert.

Demnach hat Facebook aktuell keine Absichten, in naher Zukunft mit WhatsApp Geld zu verdienen. Weitere Details nannte der Facebook-Chef nicht. Aktuell wird für die jährliche Nutzung von WhatsApp knapp 1 Euro fällig. Inwieweit dies für Server und Co. draufgeht, ist unbekannt. Auf lange Sicht, so unsere Vermutung, wird Facebook auf welche Art und Weise auch immer, mit WhatsApp verdienen. Niemand hat Geld zu verschenken, auch Facebook nicht. (via BI)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC One M8: Update bringt Android 4.4.4 und Eye Experience Foto Funktionen

HTC-One-M8-Android-444-Eye-Experience

HTC ist mal wieder schnell.

Gestern Abend wurde erst das neue HTC Desire Eye vorgestellt, welches vor allem spannende neue Foto Features mitbringt. Heute schon hat HTC ein Update für sein Flaggsschiff herausgebracht welche diese Funktionen auch auf das One M8 bringt.

Das Update trägt die Nummer 3.28.401.6 und bringt Android 4.4.4 auf eurer M8. Dazu kommt Eye Experience welches folgende neue Features beinhaltet:


  • Face Tracking: Bis zu 4 Gesichter bei einem Video-Chat verfolgen und stellen Sie sicher, dass Sie innerhalb des Blickwinkels bleiben.
  • Split Aufnahme: Nehmen Sie die Action vor Ihnen und sich selbst gleichzeitig auf. Oder nehmen Sie die Action zunächst auf und fügen Sie dann einen Kommentar hinzu.
  • Gesichts Morphing: 2 Fotos, Ihr Selfie und ein Foto von Ihrem Lieblingsstar, zusammenführen und sehen wie es aussieht.
  • Selfie auf Zufuhr: Nehmen Sie ein Bild oder ein Selfie auf indem Sie nur “Lächeln” oder “Aufnahme” sagen.
  • Haut Verbesserung: Glätten Sie Ihre Haut bevor Sie Ihren Selfie machen.
  • Passfoto Automat: 4 Selfies Aufnehmen und sie in ein einzelnes Bild vereinen.

Etwas merkwürdig übersetzt von HTC aber spannend sind diese neuen Foto Features auf jeden Fall.

Wie immer rollt das Update in Phasen aus (staged rollout) und daher kann es noch ein paar Tage dauern bis es bei euch angekommen ist. HTC sprach gestern Abend vom Zeitraum “Ende Oktober” bis wann alle HTC One M8 das Update bekommen haben sollten. (via HTCInside)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emojiyo: Die ultimative Emoji Tastatur! – zur Einführung einen Tag kostenlos!

Tastaturen für iOS 8 gibt es inzwischen zur Genüge, auch sehr viele, die sich auf die kleinen, witzigen Symbole spezialisiert haben, die wir täglich verwenden. Doch die meisten erscheinen uns eher nutzlos, nicht so Emojiyo.

Emojiyo

Emojiyo ist ein sinnvolles und praktisches Upgrade für die standardmäßige iOS Emoji Tastatur. Natürlich habt ihr mit der Tastatur weiterhin Zugriff auf alle Emojis, diese werden allerdings in einer einzigen Bildlaufansicht und nicht auf mehreren Seiten verteilt angezeigt. Außerdem gibt es die Möglichkeit Emojis zu suchen, was bei der Anzahl an Emojis manchmal durchaus hilfreich sein kann. Zudem gibt es in der Tastatur einen Tab mit sogenannten “Combos”, was mehrere zusammenhängende Emojis sind, die einen bestimmten Sachverhalt darstellen sollen sind. Neben den mitgelieferten Combos können auch eigene erstellt werden und diese dann sogar mit Freunden über einen Link geteilt werden. Freunde können die Combos dann sogar direkt in die eigene Tastatur hinzufügen.

Neben den verschiedenen Kategorien, in denen die Emojis nochmals Themen sortiert dargestellt werden gibt es noch diverse Einstellungen, beispielsweise für die Größe der Anzeige der zuletzt genutzten Emojis. Auch ein cooles Feature der Tastatur ist es, dass Emojis in der Recent Ansicht favorisiert und per Drag and Drop angeordnet werden können.

Emojiyo ist ein absolutes must have für Emoji Power User, aber auch wer sonst nicht soviel Smilies verwendet kommt damit möglicherweise besser zurecht. Da die Tastatur zur Einführung einen Tag kostenlos angeboten wird können wir euch den Download jedenfalls nur empfehlen. Fröhliches Schreiben!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 ist da und es wird langsam

Apple,News, Österreich, Mac Deutschland, Schweiz, NEws, Windows Logo

Microsoft hat vor gut einer Woche die neueste Version von Windows vorgestellt, nämlich Windows 10. Wir wollen diesen Anlass nutzen und kurz vor der Veröffentlichung von OS X Yosemite auch einmal über den Tellerrand zur Konkurrenz blicken. Die wichtigste “Neuerung” ist, dass das Startmenü wieder fixer Bestandteil der Software ist – Microsoft rudert damit ordentlich zurück. Zwar gibt es immer noch die Möglichkeit das “neue Menü” zu verwenden, aber dazu muss man sich in die Einstellungen begeben. Wahrscheinlich wird das Windows 8-Design langsam aber sicher von der Bildfläche verschwinden.

(Video-Direktlink)

Viele Experten sprechen davon, dass Microsoft Windows 7 genommen, mit dem neuen Design versehen hat und jetzt als Windows 10 auf den Markt bringt. Etwas mehr dürfte aber dann doch dahinterstecken. Ihr könnt euch im oben genannten Video einen ersten Eindruck von Windows 10 machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Skype 7 für Mac, neues SketchBook und viele Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Skype 7 für den Mac. Skype bietet auf dem Mac ab sofort unter “Auf Aktualisierung prüfen” eine neue Version an. Nummer 7 präsentiert ein deutlich moderneres Design, das bereits für Yosemite angepasst zu sein scheint. Der Chat liefert Fotos zudem nun direkt aus. Absolute Ladeempfehlung. Wer Skype noch nicht hat, hier geht es zum Download. Snapchat plant Werbung. Es ist amtlich. Die Messaging-App Snapchat wird in Kürze Werbung zwischen den einzelnen Nachrichten einbetten, wie Chat Evan Spiegel verkündete. Die Anzeigen an sich sind allerdings nur optional und sollen wie Stories zu großen Ereignissen ausgeliefert werden.
Snapchat
Preis: Kostenlos
Autodesk veröffentlicht neues SketchBook. Autodesk hat heute eine neue Version seiner beliebten Zeichen- und Mal-App veröffentlicht. Das Besondere: Die Version kommt als universelle App in den Store. Mit inbegriffen ist ein frisches Design sowie etliche Funktionen mit neuen Pinselarten, einer überarbeiteten Farbauswahl, einer Auswahlfunktion und mehr. Das Programm ist gratis. Pro-Funktionen lassen sich freischalten.
Autodesk SketchBook Mobile
Preis: Kostenlos
Readability für iOS 8 und iPhone 6. Der Read-It-Later-Service Readability hat endlich nachgezogen und nach Instapaper und Pocket nun auch eine iOS 8 Erweiterung eingerichtet. Damit könnt ihr Beiträge von Safari und anderen Apps aus in Readability ablegen. Außerdem optimiert das Update die Ansicht für das iPhone 6.
Readability™
Preis: Kostenlos
ScribbleBoard Tastatur für iOS 8. Mit ScribbleBoard könnt ihr kleine Zeichnungen im Tastaturfeld anfertigen, kopieren und in eure Konversationen einfügen. Macht nicht viel Sinn, aber Spaß: Weather Dial 2 vergünstigt: Die sehr minimalistische und wirklich edel wirkende Wetter-App "Weather Dial 2" (iPhone) ist von €2.69 auf nur 89ct reduziert und damit eine Empfehlung wert.

Die besten iOS-Rabatte.

Fotografie: Dank der Reduzierung von "Rhonna Designs Magic" (Universal), einer Fotobearbeitungsapp, zahlt ihr nur 89ct, statt €1.79
Rhonna Designs Magic
Preis: 0,89 €
Lifestyle: Die Entwickler der Tagebuch-App "Day One" (Universal) reduzieren ihre Anwendung von €4.49 auf €1.79.
Day One – Tagebuch
Preis: 1,79 €
Musik: Beatboxing, Singen, Rhythmus: "Loopy HD" (Universal) kombiniert genau das und ist zum Sparpreis von €1.79 zu haben. Zuvor verlangten die Entwickler €3.59.
Loopy HD
Preis: 1,79 €
Musik: €1.79: Der Sparpreis für "iMaschine" (Universal), einem leistungsstarken Instrument, um mit professionelle Grooves und Loops Musik zu machen. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €4.49.
iMaschine
Preis: 1,79 €
Musik: Ähnlich bei "Bebot – Robot Synth" (Universal). Hier ist die touchbasierte Oberfläche mit einem tanzenden Roboter zwar unscheinbar, Sounds lassen sich damit aber sehr gut erstellen. Kostenpunkt: 89ct statt €1.79.
Bebot - Robot Synth
Preis: 0,89 €

Die besten Mac-Rabatte.

"Printworks" – vorher €35.99 – kostet heute gute €26.99.
Printworks
Preis: 26,99 €
€1.79: Der Sparpreis für "Calculator•". Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €2.69.
Calculator•
Preis: 2,69 €
Nochmal sparen bei "Word Writer Pro – for…". Statt €5.99 zahlt ihr lohnenswerte 89 Cent. Nochmal sparen bei "Easy Folder Tidy". Statt €4.49 zahlt ihr lohnenswerte €2.69.
Easy Folder Tidy
Preis: 2,69 €
Guter Deal: "AVI To Any Pro – better AVI…" schlägt mit €5.49 zu Buche. Zuvor waren es €6.99. "Blitzkrieg Anthology" mit Rabatt: €17.99 früher. Heute: €8.99.
Blitzkrieg Anthology
Preis: 8,99 €
"Hidden On Vacation" – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei 89ct.
Hidden On Vacation
Preis: 0,89 €
"XPS Viewer" – vorher €5.99 – kostet heute gute 89 Cent.
XPS Viewer
Preis: 0,89 €
"Denied – Skip Terrible Music" – vorher €5.99 – kostet heute gute €2.69.
Denied - Skip Terrible Music
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der ungeliebte Sinn der Hässlichkeit

LogEngine Image

Heute habe ich (fast) den ganzen Tag Buttons hin- und hergeschoben, nur um dann doch wieder von Vorne anzufangen.

Mit iOS 7 hat es angefangen und jetzt mit Mac OS 10.10 geht es weiter: Oberflächen werden einfacher, Ränder und Beschriftungen fallen weg. Das sieht dann alles sehr nach Braun (nein, nicht die Farbe) aus und mir gefällt das ja auch.

Allerdings hat das einen gewaltigen Nachteil: Man muss wissen, was man tut. Und seien wir mal ehrlich, vor dem Computer wissen das die Wenigsten. Drum habe ich dann, nachdem ich Ewigkeiten an der ‘neuen’ Menüleiste gesessen hatte, die ein eigenes geschriebenes Fenster mit passenden Ampelknöpfen benötigte und noch ganz viele andere Dinge, die immer ewig dauern, widerwillig die Rolle Rückwärts vollzogen.

Es gibt dann doch wieder eine klassische Menüleiste, die es gerade Neulingen viel, viel einfacher macht.

Meine Eigenkreation wäre viel schlichter gewesen, hätte frischer und edler ausgesehen und hätte dann doch ganz viele verwirrt und abgeschreckt.

Manchmal ist hässlicher dann leider doch die bessere und sinnigere Lösung …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon eröffnet Ladengeschäft in Manhattan

Amazon-Logistikzentrum Bad Hersfeld

Medienberichten zufolge eröffnet Amazon noch in diesem Jahr, vor Weihnachten, ein erstes Ladengeschäften im Zentrum Manhattans. Übereinstimmend berichten der US-Nachrichtensender CNBC sowie das Wall Street Journal über Amazons Pläne noch in diesem Jahr ein Ladengeschäft in den USA zu eröffnen. Als Standort hat man sich das Zentrum Manhattans ausgesucht, in der “34th Street” gegenüber vom Empire State Building. Als Quelle geben beide Medien Personen aus dem Umfeld der Dow Jones Börse an, die mit dem Vorhaben vertraut seien. Sortiment für Selbstabholer und Amazon-Produkte Den Berichten zufolge handelt es sich um ein Experiment, das ausgeweitet werden soll, wenn das Ladengeschäft fruchtet. (...). Weiterlesen!

The post Amazon eröffnet Ladengeschäft in Manhattan appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coldplay günstiger, Homeland 4 exklusiv – und mehr Deals

Auch heute gibt’s wieder unsere Deal-Übersicht: Kräftig sparen bei Gadgets, Musik, Zubehör und mehr.

iTunes-Angebote

Coldplay: A Rush of Blood To the Head
Musik (Album mit 11 Tracks)
9,99 € 9,99 €

Slash: World On Fire (feat. Myles Kennedy and The Conspirators)
Musik (Album mit 17 Tracks)
13,99 € 11,99 €

Christina Aguilera: Stripped
Musik (Album mit 20 Tracks)
9,99 € 7,99 €

The Common Linnets: The Common Linnets
Musik (Album mit 13 Tracks)
9,99 € 6,99 €

Johnny Cash: The Legend of Johnny Cash (International Version)
Musik (Album mit 21 Tracks)
9,99 € 6,99 €

U2: U218 Singles
Musik (Album mit 18 Tracks)
12,99 € 6,99 €

LINKIN PARK: Minutes to Midnight
Musik (Album mit 12 Tracks)
9,99 € 5,99 €

Max Mutzke: Durch Einander
Musik (Album mit 22 Tracks)
5,99 € 7,99 €

Prinz Pi: Kompass ohne Norden (Deluxe Version)
Musik (Album mit 39 Tracks)
11,99 € 11,99 €

Max Herre: MTV Unplugged - Kahedi Radio Show (Special Version)
Musik (Album mit 44 Tracks)
12,99 € 12,99 €

Eminem: Relapse
Musik (Album mit 22 Tracks)
9,99 € 4,99 €

Elvis Presley: Elvis: 30 #1 Hits
Musik (Album mit 31 Tracks)
9,99 € 4,99 €

Apples Single der Woche – noch kurz gratis zum Download:

Tender Games: In a Mess - Single
Musik (Single mit 1 Track)
Gratis

exklusiv bei iTunes die neue 4. Staffel von Homeland (HD/untertitelt):

Folge 1 für 2,99 Euro in HD
Folge 2 für 2,99 Euro in HD
Staffelpass, alle Folgen in HD

eBooks günstiger:

Kindle Deals der Woche

Gadget-Schnäppchen:

Kabellose Tastatur für MacBook in Silber, extrem dünn, reduziert bis 22 Uhr:

Wireless Tastatur Ultra Slim im Blitzangebot

Wireless Ultra Slim

Transcend Store Jet, robuste Festplatte, 1 TB, 47 % günstiger:

hier für 58 Euro statt 109 Euro

Transcend Premium Class 32GB Speicherkarte mit SD-Adapter als Deal:

hier für 14 Euro statt 23 Euro

Apple MacBook Pro Retina inkl. DVD-Brenner zum Sonderpreis:

hier zum Angebot bei Gravis

Auch heute Abend gibt es bei Amazon jede Stunde Schnäppchen:

Sonderseite der Amazon Blitzangebote

Viele Navigations-Geräte für kurze Zeit reduziert:

zur Aktionsseite mit reduzierten Navis

Hüllen für iPhone 6 und 6 Plus zum Schnäppchenpreis:

hier entlang zur Gravis-Aktion

viele weitere Specials zum Sonderpreis:

hier auf dieser Gravis-Aktionsseite

Cyberport punktet mit Aktions-Angeboten:

zu den “Deals der Woche”

Noch mal Cyberport – mit reduzierten “Technik Highlights”:

hier geht’s zu den Angeboten

Vodafone hat seine Tarifstruktur überarbeitet, bietet günstigere Red-Tarife & Smartphones ab 10 Euro:

zur Übersicht der neuen Tarife

O2 erhöht bei Blue-All-in-Tarifen in Zusammenhang mit iPhone 6 Kauf das Datenvolumen:

die Details zum Deal hier

Auch bei anderen Tarifen erhaltet Ihr nur noch kurz zusätzliches Datenvolumen

mehr Infos findet Ihr hier

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 7.0 for Mac

Skype 7.0 wurde soeben für den Mac veröffentlicht.

Microsoft scheint sich beim Design am mobilen Client orientiert zu haben, bietet 64-bit Support, sowie verbesserte Chat- und File Sharing Möglichkeiten.

Sieht auf den ersten Blick recht ansprechend aus, auch wenn der Client alles andere als platzsparend ist und weiterhin die Eleganz von Skype 2.8 vermissen lässt.

Bildschirmfoto 2014-10-09 um 20.25.12-minishadow.jpg Bildschirmfoto 2014-10-09 um 20.25.14-minishadow.jpg

-> http://www.skype.com/SkypeForMac7

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FritzApp bringt Kabel-TV auf iPhone und iPad

Die Berliner Firma AVM macht Fernsehen noch bequemer – mit neuer Hardware und der FritzApp.


Ab sofort könnt Ihr den Fritz!WLAN Repeater DVB-C kaufen, der das Signal der Kabelfernseh-Buchse im gesamten WLAN-Netzwerk verteilt. Mit der kostenlosen Universal-App Fritz!App TV seht Ihr das Kabelfernsehen dann auf iPhone und iPad.

AVM-Repeater

Die Bildqualität dürfte dabei deutlich besser sein als bei DVB-T, und die Programmauswahl ist größer. Es gibt einen Programm-Guide, und Ihr könnt auch Teletext oder alternative Tonspuren nutzen. Mit dem VLC Videoplayer seht Ihr das Signal auch auf Mac oder PC.

Repeater erweitert Euer WLAN-Netz

Ihr könnt zwei Programme gleichzeitig abgreifen, auf bis zu sechs Geräten. Und Euer WLAN-Netz könnt Ihr mit dem Repeater natürlich auch erweitern. Einschränkung: Der TV-Empfang funktioniert nur mit frei empfangbaren Sendern, also nicht mit Sky oder den HD-Programmen der Privaten.

Fritz!WLAN Repeater DVB-C bei Amazon

FRITZ!App TV FRITZ!App TV
(9)
Gratis (Universal, 2.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos zu CarPlay

So langsam aber sicher kommt Bewegung in die Angelegenheit. Bereits Anfang dieses Jahres hat Apple mit CarPlay die iPhone-Integration angekündigt. Sowohl Mercedes Benz als auch Volvo und Ferrari zeigten erste Lösungen im Rahmen des Genfer Autosalons. Seitdem konnte Apple viele weitere Partner gewinnen und so sind unter anderem auch Audi, BMW, Toyota, Opel und viele weitere Hersteller an Bord.

pioneer_carplay

Videos zum CarPlay Nachrüst-Kit von Pioneer

Auf der anderen Seite kooperiert Apple auch mit Zubehörhersteller wie Pioneer, die Nachrüst-Kits anbieten. Erst vor wenigen Tagen hat Pioneer ein Firmware-Update bereit gestellt, welches CarPlay auf verschiedene Car-Hifi-Systeme bringt. Folgende Pioneer Geräte können per Firmware mit CarPlay kompatibel gemacht werden.

Josh Carr von Fix Denver hat sich näher mit dem CarPlay Nachrüst-Kit beschäftigt und insgesamt vier Videos veröffentlicht, die wir euch gerne ans Herz legen möchten. Nachdem das Firmware-Update von der Pioneer-Webseite geladen und via USB-Stick auf den Car-Hifi-System installiert wurde, kann das iPhone angeschlossen und CarPlay genutzt werden.

Carr demonstriert in den Videos verschiedene Möglichkeiten von CarPlay. Dabei geht er insbesondere auf die Karten-App mittels CarPlay ein. Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und lässt die Videos auf euch wirken. Nun liegt es an den Fahrzeugherstellern, dass diese ebenso CarPlay so schnell wie möglich unterstützen. Pioneer hat mit dem Nachrüst-Kit vorgelegt und nun können Audi, Mercedes Benz, Volvo, Opel und Co. nachziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV Erfahrungsbericht: Apple muss liefern

Ein Blick über den Tellerrand kann nie schaden – wir haben uns den Amazon Fire TV als direkten Konkurrenten des Apple TV näher angesehen.

Amazon-Fire-TV-flat-with-remote-popcornDer Ansturm war riesig, vor allem Prime-Kunden profitierten zum Vorbestellstart des Amazon Fire TV von einem dicken Rabatt. Mittlerweile kann der Amazon Fire TV für 99 Euro (App Store-Link) regulär bestellt werden, ist aber frühestens wieder ab dem 13. Dezember lieferbar. Bevor Apple uns in der kommenden Woche hoffentlich mit einem neuen Apple TV beglückt, wollen wir aber noch schnell einen Blick auf die kürzlich gestartete Konkurrenz werfen.

Die Installation des Amazon Fire TV verläuft ähnlich einfach wie die des Apple TV: An den Fernseher anschließen, mit dem WLAN verbinden, das aktuelle Software-Update laden und schon kann es losgehen. Eine praktische Sache für Einsteiger: Ein kleines Video zeigt in wenigen Minuten, welche Grundfunktionen das neue Gerät beherrscht und wie man sie erreicht.

Die Navigation durch die Menüs, die zumeist mit einer seitlichen Leiste ausgestattet sind, funktioniert sehr intuitiv. Dafür sorgt nicht nur die gelungene Benutzeroberfläche, sondern auch die schwarze Fernbedienung. Die funktioniert per Bluetooth und ermöglicht es so, das Fire TV im Wohnzimmer zu verstecken. Neben sechs Tasten und einem Cursor gibt es einen Knopf für die Sprachsteuerung: Knopf drücken, Suchbegriff sprechen und nach wenigen Sekunden wird der gewünschte Film, die TV-Serie oder auch die App angezeigt. Das funktioniert in der Tat sehr gut – sogar mit englischen Begriffen, hier sogar besser als man es beispielsweise von Siri gewohnt ist.

Die Sprachsuche zählt beim Amazon Fire TV aber sicher nicht zum wichtigsten Kaufkriterium. Im Mittelpunkt stehen Medien, die man mit der kleinen Box auf seinem Fernseher konsumiert. Dank des Zugriffs auf den Amazon-Shop hat man eine breite Auswahl an Filmen und TV-Serien, große Unterschiede zu iTunes sind hier kaum festzustellen.

Besonders interessant ist der Amazon Fire TV für Prime-Kunden, schließlich können die auf Prime Instant Video zugreifen. Die Integration der kostenlosen Filme und Serien ist hier nahtlos und perfekt gelungen, sogar für Kinder sind zahlreiche Sendungen mit dabei. Man bekommt zwar nicht immer das Neueste, das ist bei anderen Streaming-Anbietern aber ebenso. Wo wir grad bei den anderen Anbietern sind: Netflix soll in Kürze auch über den Amazon Fire TV empfangbar sein, bei Watchever oder Maxdome stehen die Vorzeichen dagegen schlecht.

Anständig gefüllter App Store

Amazon-Fire-TV-Homescreen-002Im Gegensatz zum Apple TV erlaubt Amazon auf dem Fire TV die Installation von Apps und Spielen. Während ich mich mit den Spielen aufgrund des nicht mitbestellten Gamecontrollers nicht weiter beschäftigt habe, konnte ich doch einige Apps ausprobieren.

Plex Media Center: Da man am Amazon Fire TV keine Festplatte mit eigenen Video-Dateien anschließen kann, wollte ich meinen Mac drahtlos verbinden. Dank der Plex-Software und der passenden App aus dem Amazon Store hat das auch prima funktioniert. Bei manchen Videos gab es aber nicht zu ertragende Ruckler, deren Ursache ich bisher nicht klären konnte.

Bild.de: Gut, in Sachen Nachrichten nicht unbedingt die erste Wahl, aber für Bundesliga-Highlights normalerweise prima geeignet. Auf dem Amazon Fire TV macht die Navigation durch die Bild-App aber gar keinen Spaß, zumal im Hintergrund Vollbild-Werbung inklusive Ton läuft. Und dann waren noch nicht einmal die Clips der 2. Bundesliga zu finden.

AirReceiver: Im Vergleich mit dem Apple TV hat die TV-Box von Amazon einen entscheidenden Nachteil – sie unterstützt kein AirPlay. Mit einer kleinen App kann man das nachrüsten. Auch hier: Einfache Installation und Einrichtung, aber ein paar Haken und Ösen. Während Fotos, Musik und die meisten Apps problemlos übertragen wurden, gab es per AirPlay zum Beispiel Probleme mit der YouTube-App.

Amazon Fire TV – das Fazit: Apple muss nachlegen

Mein Fazit nach einer Woche: Wer Prime-Kunde ist und das Video-Angebot von Amazon nutzt, kommt am Amazon Fire TV nicht vorbei. Die kleine Box ist dem jetzigen Apple TV – abgesehen von AirPlay – in quasi allen Belangen überlegen. Apple wäre gut damit bedient, uns in der kommenden Woche etwas schickes für das heimische Wohnzimmer zu präsentieren.

Der Artikel Amazon Fire TV Erfahrungsbericht: Apple muss liefern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik von Apple: Verbreitungsgrad von iOS 8 stagniert

Im September nannte Apple in seinem Entwicklerportal erstmals offizielle Zahlen zum Verbreitungsgrad von iOS 8: Rund eine Woche nach Veröffentlichung soll das neue Betriebssystem bereits auf 46 Prozent der Geräte installiert worden sein. Apple hat die Statistik nun...

Statistik von Apple: Verbreitungsgrad von iOS 8 stagniert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 8 Neuzugänge, Must-Have Clips & viele Rabatte

Jetzt liefern wir Euch wieder den Mix aus dem App Store. Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

Unsere App des Tages

Clips ist eine Widget-App, die schnelles Kopieren und Einfügen von Inhalten erlaubt (Review):

Apples Gratis-App der Woche

Die Foto-App Fragment legt prisma-ähnliche Filter über Eure Bilder:

Fragment Fragment
(78)
1,79 € (uni, 61 MB)

Neuvorstellungen

Cars – Schnell wie der Blitz ist ein Aufbau- und Rennspiel von Gameloft mit den bekannten Autos:

Cars - Schnell wie der Blitz Cars - Schnell wie der Blitz
(17)
Gratis (uni, 92 MB)

Color Transfer ist eine neue Foto-App, die es Euch erlaubt, die Farben von einem Bild auf ein anderes zu übertragen:

Color Transfer Color Transfer
Keine Bewertungen
1,79 € (iPhone, 9.9 MB)

Dragon Quest II erweitert die beliebte Reihe und bietet Retro-Feeling pur:

DRAGON QUEST II DRAGON QUEST II
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 43 MB)

I Am Dolphin macht Euch zum Delfin. Überlebt Angriffe von Haien und fresst andere Fische:

I Am Dolphin I Am Dolphin
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 68 MB)

ORBB, ein Physik-Platformer, kommt mit 60 Leveln, in denen Ihr versucht, alle kleinen Sonnen aufzusammeln:

ORBB ORBB
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 39 MB)

Versucht, mit Eurem kleinen Boot so schnell wie möglich über das Wasser zu flitzen, um die anderen zu schlagen:

Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 17 MB)

Rollt als Totenschädel durch die verschiedenen Umgebungen, springt, löst Rätsel und überlebt die verschiedensten Feinde:

Skullduggery! Skullduggery!
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 82 MB)

Der Action-Puzzler wird durch Wischgesten gesteuert und passt so die Wellen genau richtig an:

Wavefront (Wellen-Geschicklichkeitsspiel) Wavefront (Wellen-Geschicklichkeitsspiel)
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 177 MB)

Updates

OneDrive, Microsofts Dropbox Konkurrent, kann ab sofort auch mit dem Fingerabdruck geschützt werden:

OneDrive (früher SkyDrive) OneDrive (früher SkyDrive)
(774)
Gratis (uni, 12 MB)

Week Calendar ermöglicht, einem Kalender-Eintrag nun ein Dropbox-Dokument anzuhängen:

Week Calendar Week Calendar
(2653)
1,99 € (iPhone, 16 MB)

Camera+ erlaubt es Euch nun, ISO, Verschlusszeit und Fokus selbst festzulegen und kommt mit einem Markomodus:

Camera+ Camera+
(2306)
0,89 € (uni, 38 MB)

CARROT To-Do, die etwas spezielle Aufgaben-App, unterstützt nun das neue iPhone und bringt weitere Inhalte:

CARROT To-Do - Talking Task List CARROT To-Do - Talking Task List
(158)
2,69 € (iPhone, 3.2 MB)

Things, die ToDo-App, wurde ebenfalls an die größeren Displays der neuen iPhones angepasst und erhält eine verbesserte Teilen-Funktion:

Things Things
(3585)
8,99 € (iPhone, 15 MB)

Readability, der Read-it-later-Dienst, wurde an iOS 8 und das neue iPhone angepasst. Unterstützt werden auch Extensions:

Readability™ Readability™
(155)
Gratis (uni, 11 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mountain Crime: Die Vergeltung (Free)

Jemand tötet die Gäste in einem Berghotel und du könntest der Nächste sein, wenn du nicht rechtzeitig hinter das erschreckende Geheimnis kommst!

BESONDERHEITEN:
Full HD
Zwei Schwierigkeitsgrade
Karte mit Aktionsmöglichkeiten
Interaktive Unterhaltungen
Figuren mit voller Sprachausgabe
Schritt-für-Schritt-Einführung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiterhin das wertvollste Unternehmen der Welt

Best Global Brands

Auch im Jahr 2014 ist Apple erneut vor Google auf dem ersten Platz bei der Liste der wertvollsten Unternehmen der Welt von Interbrand. 2012 noch auf dem 2. Platz hinter Coca-Cola, konnte Apple bereits im letzten Jahr Platz 1 für sich Gewinnen.

Apple’s aktueller Markenwert ist mit knapp 119 Milliarden US-Dollar eine 21 prozentige Steigerung im Vergleich zum Jahr 2013. Eine wichtige Rolle bei Apple’s Markenwert dürfte neben dem neuen iPhone 6 und 6 Plus auch das Bezahlsystem Apple Pay, sowie die Apple Watch, welche im Frühjahr 2015 erscheinen soll, sein.

Doch auch die Konkurrenz schläft nicht: Bei Samsung konnte im Vergleich zum Vorjahr ein 15 Prozentiges Wachstum beim Markenwert gemessen werden. Somit ist wohl Apple’s größter Konkurrent vom 9. Platz im Jahr 2012 auf den 7. Platz gerutscht.

Das Siegertreppchen hinter Apple auf dem ersten Platz füllt Google auf dem zweiten und die Coca-Cola Company auf dem 3. Platz auf.
Dahinter kommt IBM, Microsoft, General Electric, Samsung, Toyota, McDonalds und auf dem 10. Platz Mercedes-Benz.

Die komplette Liste mit dem Ranking der wertvollsten Unternehmen der Welt ist auf der Seite von Interbrand zu Finden.

The post Apple weiterhin das wertvollste Unternehmen der Welt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Montessori Math City: Neue App bringt Kindern das Zählen bis 1.000 bei

Kinder sind immer stolz, wenn sie berichten können, „Ich kann schon bis 100 zählen!“. Die neue App Montessori Math City kann ihnen dabei behilflich sein.

Montessori Math City 1 IMG_0337 IMG_0339 IMG_0338

Die Developer von Les Trois Elles Interactive, die auch schon andere Lern-Apps für Kinder wie Astropolo oder Montessori Math Challenge in den deutschen App Store gebracht haben, haben nun mit Montessori Math City (App Store-Link) ihr neuestes Werk veröffentlicht. Die Anwendung ist etwa 53 MB groß und lässt sich als Universal-App auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, die mindestens iOS 7.0 installiert haben. Für Montessori Math City wird ein Kaufpreis von 3,99 Euro fällig, alle Inhalte stehen bereits in deutscher Sprache bereit.

Laut Angaben der Entwickler richtet sich die App primär an Kinder im Alter zwischen sechs und acht Jahren, die ihre Fähigkeiten zu zählen erweitern wollen. Dazu wird dem Kind eine motivierende Umgebung in Form einer Stadt zur Seite gestellt, deren Elemente wie Autos, Häuser, Riesenräder und Krankenwagen bei Erfolg nach und nach freigeschaltet werden.

Zehnertafel-System, Zahlenblöcke und kleines Quiz

Um einen Lernfortschritt zu erreichen, macht Montessori Math City von typischen Montessori-Materialien wie einer Zehnertafel Gebrauch, um den kleinen Mathematikern zu zeigen, dass zehn Einheiten einem Zehner entsprechen, zwanzig aus zwei Zehnern bestehen und die Zahl 45 aus vier Zehnern und weiteren fünf Einheiten zusammengesetzt wird. Diese Aufteilung kann bis zur Zahl 1.000 fortgeführt werden und setzt bei der Vermittlung auf kleine goldene Perlen, die vom Kind richtig zugeordnet werden müssen.

Neben dem Zehnertafel-System gibt es zudem die Möglichkeit, das Zählen über Zahlenblöcke zu verinnerlichen sowie ein kleines Quiz mit dynamischem Fortschritt zu absolvieren. Um diese beiden Kategorien freizuschalten, sollte das Kind jedoch zunächst die Zehnertafel-Übungen absolviert haben. Sollte man die Montessori Math City-App gleich mehreren kleinen Nutzern zur Verfügung stellen wollen, können bis zu 40 unterschiedliche Profile samt eigenem Namen in der App angelegt werden.

Ein kleiner negativer Aspekt zum Abschluss: Im Hauptmenü ploppt ständig ein kleiner Banner vom unteren Bildschirmrand auf, der die Eltern bzw. Erwachsenen über weitere Apps der Entwickler informieren möchte. Komplett wegklicken lässt sich dieser leider nicht, aber immerhin wird der Zugriff auf diesen Bereich nur über das Lösen einer Matheaufgabe (wie passend!) gewährt. Im Spiel selbst jedoch gibt es keine Banner oder andere ablenkende Elemente für das Kind – zum Glück.

Der Artikel Montessori Math City: Neue App bringt Kindern das Zählen bis 1.000 bei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn fordert abermals höheren Aktienrückkauf durch Apple

icahn

In den vergangenen Monaten hat Großinvestor Carl Icahn immer mal wieder die Führungsetage bei Apple aufgefordert das eigene Aktienrückkaufprogramm zu erweitern. In den letzten Wochen ist es um Icahn im Hinblick auf Apple allerdings etwas ruhiger geworden. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag. Bereits gestern hatte der Investor einen offenen Brief an Tim Cook angekündigt. Dieser erblickt am heutigen Tag das Licht der Welt.

While we recognize and applaud the company’s previously increased share repurchase authorization, we ask you to consider our advice once again (to the benefit of all shareholders) and consider accelerating share repurchases again via a tender offer. Our valuation analysis tells us that Apple should trade at $203 per share today, and we believe the disconnect between that price and today’s price reflects an undervaluation anomaly that will soon disappear.

In dem offenen Brief an den Tim Cook lobt Icahn Apple für seine Innovationen. Gleichzeitig fordert er das Unternehmen auf, das eigene Aktuenrückkaufprogramm zu erweitern. Ursprünglich hatte Icahn Apple aufgefordert für 150 Milliarden Dollar Aktien zurück zu kaufen. Nachdem Apple im Frühjahr dieses Jahres, nachdem Apple sein Aktienrückkaufprogramm erweitert hattd, stoppte Icahn seine Forderungen.

Icahn sieht die Apple Aktie nach wie vor deutlich unterbewertet. AAPL liegt derzeit ungefahr bei 50 Prozent von den 203 Dollar, die Icahn für die Apple Aktie sieht. Das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus bewertet Icahn als bestes Gerät seiner Klasse und zudem begrüßt er die Tatsache, dass Apple unter anderem mit Apple Pay und HealthKit sein Ökosystem stärkt.

We always appreciate hearing from our shareholders. Since 2013 we’ve been aggressively executing the largest capital return program in corporate history. As we’ve said before, we will review the program annually and take into account the input from all of our shareholders.

Kurz nach dem offenen Brief hat sich Apple bereits zur Aufforderung seitens Icahn geäußert (via Twitter). Grundsätzlich ist man bei Apple offen für Vorschläge durch Invesotoren. So wie es Apple in den letzten Jahre gehandhabt hat, wird man auch in diesem Jahr das Aktienrückkaufprogramm neu bewerten.

Machen wir und nichts vor, Carl Icahn ist ein Großinvestor und am Ende des Tages möchte er mit seinem Apple Aktienbesitz Geld verdienen. 53 Millionen Apple Aktien besitzt Icahn aktuell. Der Milliardär ist ein Finanzgenie und Apple wird darüber nachdenken, wie das eigene Aktienrückkaufprogramm gehandhabt wird.

Update: Wir haben euch noch ein Interview von Carl Icahn auf CNBC eingefügt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 7 für Mac OS X mit 64-bit Support veröffentlicht

Skype 7 - Einführungstour

Microsoft hat am heutigen Tag Skype 7.0 für Mac veröffentlicht. Das Update bringt umfassende Änderungen mit, vor allem “unter der Haube”. Skye ist unter OS X jetzt eine 64-bit App. Vor der Veröffentlichung von OS X Yosemite im Oktober hat Microsoft ein aktualisiertes Skype für Mac veröffentlicht. Version 7.0 bietet 64-bit-Support. Das bedeutet allerdings auch, dass die Version OS X 10.9 Mavericks oder neuer benötigt. Das neue Design lässt die Messenger-App kohärenter gegenüber den Skype-Apps auf anderen Plattformen wirken. Inline-Grafiken Die Dateitransfer-Funktionalität wurden ebenfalls überarbeitet. Verschickte Bilder werden beispielsweise direkt im Chat-Gesprächsverlauf angezeigt. Zusätzlich werden, bei kompatiblen Datei-Formaten innerhalb des (...). Weiterlesen!

The post Skype 7 für Mac OS X mit 64-bit Support veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 wohl mit höherer Auflösung

ipadminispacegray

Wir erfahren kurz vor dem Event am 16. Oktober nun doch etwas mehr über das iPad Air 2 und haben heute ja schon die ersten Fotos des Gerätes veröffentlicht. Nun sind in der neuen iOS 8.1 Software neue Hinweise aufgetaucht, wonach Apple ein iPad mit noch höherer Auflösung ausliefern wird als eigentlich gedacht. Dies erkennt man sehr gut an den neuen Grafiken, die Apple unter iOS 8.1 zum Einsatz bringt, um die ausreichende “Schärfe” zu garantieren. Dies dürfte auch für die App-Entwickler unter uns sehr interessant sein.

Die Retina HD-Grafik kommt ja schon beim aktuellen iPhone 6 Plus zum Einsatz und Apple will mit dem iPad nun anscheinend nachziehen. Dies wäre sicherlich sehr sinnvoll, wenn man all die neuen Apps beachtet, die wahrscheinlich auf den Markt kommen werden. Dies ist sicherlich eine gute Entwicklung von Seiten Apple und natürlich auch für das iPad Air 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype App für OS X mit großem Design Update

Skype hat ein neues Update für den Mac-Client im Yosemite-Style veröffentlicht.

Die Aktualisierung kann nicht über Mac App Store geladen werden, sondern über die offizielle Website der Macher. Das Update auf Version 7 verpasst der App einen neuen Look im Yosemite-Stil. Dieser ist ist etwas flacher gehalten als bei den vorherigen Versionen. Außerdem unterstützt die Anwendung nun 64-bit Systeme.

Skype Mac 7

Eure Konversationen werden seit dem Update auch besser über Eure Geräte synchronisiert und  Bilder können besser dargestellt werden. Mehr Informationen erhaltet Ihr im Blog von Skype.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9.10.)

Heute ist Donnerstag der 9. Oktober. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Duke Dashington Duke Dashington
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 13 MB)
Hungry Squid Hungry Squid
(22)
2,69 € Gratis (uni, 107 MB)
Trees of Life HD Trees of Life HD
(69)
0,89 € Gratis (iPad, 6.6 MB)
Sudoku Scribble Sudoku Scribble
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 6.8 MB)
Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies
(27)
4,49 € 1,79 € (uni, 119 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(298)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 440 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates! for iPad
(1114)
4,49 € 0,89 € (iPad, 436 MB)
Dark Frontier Dark Frontier
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 162 MB)

Cloud Knights Cloud Knights
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 40 MB)

Mech Guardian Mech Guardian
(77)
1,79 € Gratis (uni, 33 MB)

WWF Rhino Raid WWF Rhino Raid
(5)
1,79 € Gratis (uni, 66 MB)

JELLIES! JELLIES!
(53)
0,89 € Gratis (uni, 53 MB)

Costume Quest Costume Quest
(23)
4,49 € 2,69 € (uni, 613 MB)

DropZap 2 DropZap 2
(110)
0,89 € Gratis (uni, 26 MB)

The Room Two The Room Two
(8896)
2,69 € 0,89 € (uni, 274 MB)

BLiP BLiP
(169)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)

FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
(24)
3,59 € 0,89 € (uni, 46 MB)

Glue Knight Glue Knight
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 7.9 MB)

jtpck jtpck
(10)
0,89 € Gratis (uni, 32 MB)

Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
2,69 € 1,79 € (iPad, 71 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warspear Online

Erschaffen Sie einen strahlenden Helden und bekämpfen Sie Monster in einem klassischen 2D-MMORPG, das weltweit bereits Millionen Spieler in seinen Bann zog! In Arinar, einer vor Herausforderungen strotzenden Fantasywelt, kämpfen Sie mit Ihrem Helden um meisterhaft gefertigte Waffen, Rüstungen, magische Artefakte und haufenweise Gold.

# VON “BEST APP EVER” ALS BESTES MOBILES MMORPG DES JAHRES AUSGEZEICHNET! #

Ringen Sie gemeinsam mit anderen Spielern blutrünstige Bosse in Dungeons nieder, kämpfen Sie in der Arena und Mann gegen Mann. Chat, Community-Tools und Gilden erwarten Sie!

Treten Sie einer gewaltigen Community aus internationalen Spielern in den Foren, bei Facebook und Twitter bei – hier können Sie auch den Spielentwicklern Ihre Fragen stellen und Ihre Ideen äußern. Und bei monatlichen Wettbewerben gibt es kostbare Preise zu gewinnen!

RIESIGES UPDATE 4.0 – “GEHEIMNISSE VON AYVONDIL”

Unser Team hat in den letzten Jahren hart an diesem Update gearbeitet. Darum freuen wir uns nun sehr, es Ihnen präsentieren zu dürfen! In “Geheimnisse von Ayvondil” erobern Sie eine ganz neue Insel mit neuen Quests und steigern Ihren Charakter auf Level 30. Außerdem werden Sie neue Fertigkeiten und Berufe erlernen, Ihre Gilde ausbauen und noch so viel mehr!

Warspear Online wartet auf wahre Helden!

MERKMALE

* 4 Rassen: Erstgeborene, Auserwählte, Gebirgsclans und Vergessene
* 12 Klassen mit besonderen Fähigkeiten: Klingentänzer, Waldläufer, Druide, Paladin, Priester, Magier; Barbar, Schurke, Schamane; Hexenmeister, Nekromant und Todesritter
* Mehr als 1000 Originalquests und Hunderte Kleinaufträge
* Hunderte Monster und Bosse
* Schlachtfelder für gediegene PvP-Kämpfe + Arena 2 gegen 2, 3 gegen 3 und 5 gegen 5
* Gilden, Chat, Freundeslisten und Handel zwischen Spielern
* Herstellung einzigartiger Waffen und Rüstungen
* Rundum anpassbare Charaktere: von der Frisur bis zur kompletten Garderobe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 7 für Mac mit neuem Design – Vorabversion für Windows verfügbar

skype-iconWer Skype am Mac nutzt, darf die Menü-Option „Auf Aktualisierungen prüfen“ anklicken. Microsoft hat die Chat-Software grundlegend überarbeitet in Version 7.0 veröffentlicht. In der neuen Version präsentiert sich Skype deutlich moderner. Das „flache“ Design scheint bereits für das kommende OS X Yosemite optimiert. Der Chatverlauf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 einzigartige Autos in einer App entdecken – die App für Autoenthusiasten heute gratis

Road Inc IconStattliche 9,99 Euro werden normalerweise für die gerade kostenlose iPad-App Road Inc. – Legendäre Autos verlangt. Eine App für absolute Auto-Liebhaber, für die, denen das Auto wichtiger ist als ihre Beziehung.

In Road, Inc. gibt es 50 besondere Automobile, also echte Auto-Klassiker und eine interaktive 3D-Museumstour. Dazu kommen 3.000 Dokumente, wie Werbebroschüren, Zeichnungen, Werbeanzeigen, Pläne, Presseveröffentlichungen und Jahrbücher. Mit dabei sind auch 70 Videos aus dem Rallyesport, Interviews und Werbefilme.

Das Ganze ist sehr nett aufbereitet. So muss man die Autos nach dem Download enthüllen und erfährt dann viele Details zu den Fahrzeugen. Die französischen Herausgeber haben sich Mühe gegeben, jedes Auto optimal zu präsentieren. Die Liebe zum Detail und die schiere Menge an Infos ist beeindruckend.

Wer will, kann sich sogar das Original-Motorgeräusch anhören.

Die App bietet Abbildungen, Infos und Sounds zu folgenden Fahrzeugen:

  • De Dion-Bouton Vis-à-Vis Type D (1899)
  • Ford Modell T (1910)
  • Bugatti 35 B (1927)
  • Alfa Romeo 6C 1750 (1929)
  • Bentley 4.5 Liter Blower (1930)
  • Bugatti 41 ROYALE (1930)
  • Willys Overland Jeep MB (1944)
  • Volkswagen Käfer (1948)
  • Chevrolet Bel-Air (1957)
  • Citroen 2 CV “Ente” (1959)
  • Citroen DS 21 Pallas (1966)
  • Rolls Royce Phantom II (1934)
  • Avions Voisin C25 (1934)
  • Delage D8 120 S (1936)Düsenberg SJ (1937)
  • Mercedes-Benz 540 K (1937)
  • Peugeot 402 Darl’Mat (1938)
  • Bentley Continental R (1952)
  • Rolls Royce Silver Cloud II (1959)
  • Cadillac Eldorado (1959)
  • Delahaye 135 Compétition Court (1937)
  • Jaguar XK 120 (1950)
  • Pegaso Z 102 B (1954)
  • Mercedes-Benz 300 SL (1954)Porsche 356 A (1955)
  • Lancia Aurelia B24 S (1956)
  • Chevrolet Corvette (1958)
  • Jaguar E-Type 3.8 L (1961)
  • AC Cobra 289 MK II
  • Aston Martin DB5 (1963)
  • Austin Healey 3000 MK III BJ8 (1964)
  • Austin Cooper S (1965)
  • Pontiac GTO (1966)
  • Ferrari 275 GTB4 (1966)
  • Porsche 911 (1968)
  • Ford Mustang GT390 (1968)
  • Maserati Ghibli 4900 SS (1972)
  • Lamborghini Countach LP 400 (1974)
  • BMW M1 (1980)
  • Ferrari Testarossa (1984)
  • McLaren F1 (1994)
  • Ferrari Enzo (2002)
  • Bugattio Veyron 16.4 (2006)
  • Pagani Zonda (2009)
  • Mercedes-Benz SLR McLaren (2009)
  • Jaguar D-Type “Long Nose” (1956)
  • Ferrari 250 GTO (1962)
  • Jaguar XJ 13 (1966)
  • Ford GT 40 (1969)
  • Porsche 917 K (1970)

Allerdings braucht die App viel, viel Platz. Denn neben den 230 MB für den Download der App muss man jedes Auto einzeln runterladen. Willst Du alle Autos auf Deinem Gerät haben, planst Du besser 3 Gigabyte ein.

Unverständlich ist, warum der Appstore-Text offenbar automatisch übersetzt wurde, während die deutschen Texte in der App durchaus in ordentlichem Deutsch verfasst wurden. Der erste Eindruck täuscht so und die Entwickler vergeben so die Chance auf den guten ersten Eindruck. Bei einer Premium-App wie dieser ein bedauerlicher Anfängerfehler.

Dennoch: Klare Empfehlung für alle Auto-Fans. Road Inc ist besser als jedes Buch, weil sie verschiedene Medien sinnvoll kombiniert und den Nutzer tagelang informieren und unterhalten kann. Die App ist ideal für einen verregneten Sonntag auf dem Sofa. Ich habe mir jetzt ein Auto runtergeladen und krieg den Text gerade noch so veröffentlicht…

Road Inc. – Legendäre Autos läuft auf allen iPads ab iOS 5.0, belegt ohne Downloads 233 MB und ist in deutscher Sprache. Die App kostet normal 9,99 Euro.

Mit viel Liebe zum Detail erstellt: Road Inc. ist eine hervorragende App für Auto-Enthusiasten

Die Fahrzeuge werden als drehbare Objekte gezeigt und zu den vielen Texten bietet die App über 1000 Abbildungen, die man frei auf dem Display verschieben kann.

Die Fahrzeuge werden als drehbare Objekte gezeigt und zu den vielen Texten bietet die App über 1000 Abbildungen, die man frei auf dem Display verschieben kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.10.)

Am heutigen Donnerstag, 9. Oktober, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

DoTo DoTo
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (iPhone, 2.2 MB)

aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
(49)
2,69 € 0,89 € (uni, 13 MB)

C-Time C-Time
(18)
2,69 € Gratis (iPhone, 2.6 MB)

pwSafe - Password Safe kompatibel Passwort-Manager pwSafe - Password Safe kompatibel Passwort-Manager
(370)
2,69 € 1,79 € (uni, 8.5 MB)

Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(1667)
4,49 € 1,79 € (uni, 28 MB)

BeamAir - mobiles präsentieren BeamAir - mobiles präsentieren
(12)
4,49 € 0,89 € (uni, 2.5 MB)

celtx script celtx script
(62)
4,49 € 1,79 € (uni, 2.1 MB)

Vocre Übersetzen Vocre Übersetzen
(109)
4,49 € 0,89 € (uni, 8.4 MB)

Byword Byword
(74)
5,49 € 2,69 € (uni, 3 MB)

Storyist Storyist
(23)
8,99 € 4,49 € (uni, 13 MB)

Final Draft Writer Final Draft Writer
(16)
26,99 € 17,99 € (iPad, 12 MB)

WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia
(799)
3,99 € 0,99 € (uni, 4.5 MB)

Matcha - Writing App & Text Processor Matcha - Writing App & Text Processor
(34)
4,49 € 0,89 € (uni, 15 MB)

Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(489)
2,69 € Gratis (uni, 13 MB)

Angle Meter PRO HD for iPad Angle Meter PRO HD for iPad
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPad, 8.6 MB)

Musik

Loopy HD Loopy HD
(102)
3,59 € 1,79 € (uni, 13 MB)

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(241)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 50 MB)

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(563)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 37 MB)

Traktor DJ Traktor DJ
(1042)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)

djay 2 djay 2
(778)
8,99 € 4,49 € (iPad, 58 MB)

Pianist Pro Pianist Pro
(47)
4,49 € 1,79 € (iPad, 100 MB)

Foto/Video

Procreate Procreate
(619)
4,49 € 2,69 € (iPad, 67 MB)

Picstar™ Picstar™
(44)
1,79 € 0,89 € (uni, 46 MB)

geoCameras2 geoCameras2
(47)
2,69 € 0,89 € (uni, 2 MB)

Moderno – Kamera & Aufkleber Moderno – Kamera & Aufkleber
(10)
2,69 € 1,79 € (uni, 75 MB)

Hipstamatic Hipstamatic
(1577)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 43 MB)

Animation Creator HD Animation Creator HD
(249)
3,59 € 1,79 € (iPad, 24 MB)

iDraw iDraw
(177)
7,99 € 3,59 € (iPad, 24 MB)

Spark Kamera Spark Kamera
(253)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)

ProCam 2 - Kamera und Photo-Editor ProCam 2 - Kamera und Photo-Editor
(407)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 26 MB)

Camera+ Camera+
(2306)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 38 MB)

MovieSlate® (Clapperboard & Shot Log) MovieSlate® (Clapperboard & Shot Log)
(18)
26,99 € 13,99 € (uni, 63 MB)

Picfx Picfx
(86)
1,79 € 0,89 € (uni, 24 MB)

SKRWT SKRWT
(95)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 3.6 MB)

Zen Brush Zen Brush
(68)
2,69 € 0,89 € (uni, 36 MB)

Spark Kamera Spark Kamera
(253)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)

Sketch Club Sketch Club
(103)
2,69 € 0,89 € (uni, 8 MB)

8mm Vintage Camera 8mm Vintage Camera
(449)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 19 MB)

Camera+ Camera+
(2306)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 38 MB)

Union Union
(48)
1,79 € 0,89 € (uni, 27 MB)

ArtStudio für iPad - Zeichnen, Malen und Fotos Bearbeiten ArtStudio für iPad - Zeichnen, Malen und Fotos Bearbeiten
(548)
4,49 € 1,79 € (iPad, 21 MB)

Kinder

Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(32)
3,99 € 2,99 € (iPad, 200 MB)

Der kleine Drache Der kleine Drache
(6)
3,99 € 2,99 € (iPad, 340 MB)

Calc It! Calc It!
(334)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Und schon wieder ein neues Update für “Age of Zombies”…

Und weiter geht’s… Age of Zombies: Brothers in Arms -l5904- erlebt aktuell einen wahren Update-Marathon und hat in den letzten vier Monaten nun bereits das dritte Update erhalten. Und das, obwohl der Dual-Stick-Shooter von Halfbrick bereits vier Jahre auf dem Buckel hat.

Neu hinzugefügt wurde der “Horde Mode”, eine Überarbeitung des Survival-Modus mit epischen Boss-Kämpfen und Wellen-basiertem Gameplay gegen Horden von Untoten. Zudem neu sind vier Waffen wie z.B. den Flammenwerfer, mit denen du die Zombies schön knusprig braten kannst. Und es gibt neue Boss-Kämpfe, die es in sich haben.
Age of Zombies iPhone iPadAge of Zombies iOS
Wer den Dual-stick-Shooter Age of Zombies: Brothers in Arms -l5904-, im AppStore mit guten 4,5 Sternen bewertet, noch nicht kennt, erfährt in diesem Artikel mehr Infos. Allerdings ist dieser vom Release des Spieles im Jahr 2010, es hat sich in der Zwischenzeit einiges getan. Schlechter ist die 0,89€ teure Universal-App dabei definitiv nicht geworden, der 0,89€ teure Download lohnt sich also zweifelsohne…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V152 Wie ihr einen Kalender in iCloud freigebt

Seit Juli 2013 haben wir diverse Anfragen bekommen, wie grundsätzlich Kalender mit iCal und iCloud frei gegeben werden können. Oft stehen gerade Familien vor der Herausforderung, die täglichen Freizeitaktivitäten ohne kritischen Überschneidungen hinzubekommen. Das gleiche gilt aber auch für Handwerker, die unterwegs sind und auf die Einträge des Korrespondenten im Büro angewiesen sind. Derjenige koordiniert die Termine und die Handwerker sehen dann im synchronen gemeinsamen Kalender, was als nächstes ansteht. Eine feine Sache, die uns damals noch Dirk Küpper erklärt hatte. Das Video wird erst jetzt geliefert, da wir im letzten Jahr bekannterweise die Videoproduktionen gestoppt hatten und dann das übrig gebliebene Material ins Archiv gezogen haben. Jetzt sind wir aber wieder mit iPadBlog NEXT zurück und die Funktionen sind trotz veraltetem iOS und iCloud Oberfläche die Selben geblieben.

iPadBlog NEXT: Mehr Interaktivität durch Leserbeiträge

In dem Video wird eine veraltete Emailadresse kommuniziert: Solltet ihr Fragen haben zu Videothemen oder weitere allgemeine Anregungen, dann schreibt einfach an alex2ander@iPadBlog.de!

Willkommen zur 152. Videoepisode

V152 Kalender freigeben in iCal und iCloud

Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes.

Fazit unseres Video Departments

Eine so einfache und handliche Einstellung: Genau solche Dinge gehören zur Kategorie “Technik vereinfacht unser Leben” – jeder sollte einen Kalender mit der Person seines Vertrauens teilen. Es macht den täglichen Umgang mit Terminen so viel einfacher.

Jetzt iPhone 6 oder iPhone 6 Plus bestellen

eteleon

Hinweise

      • Der Termin zum 20. iPadBlog GetTogether wird wieder auf unserer Website und bei der denkform GmbH kommuniziert (Di., den 14. Oktober 2014)
      • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und Sebworld.
      • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
      • Wenn ihr wollt, hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion oder auf facebook.

Die 152. Videoepisode zeigt: Kalender unter iCloud und iCal freigeben

Alle Videos findet ihr auch in unserer Video-Gesamtübersicht und könnt den Video RSS-Feed bei iTunes abonnieren.

Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfehlen würdet.

Diese Sendung wurde präsentiert von:

Podcaster.de
SEBWORLD.de in Troisdorf
denkform GmbH
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.10.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Donnerstag, 9. Oktober, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Stache Stache
(10)
5,99 € 4,49 € (4.3 MB)

Savvy Clipboard Savvy Clipboard
Keine Bewertungen
13,99 € 5,99 € (4 MB)

Easy Folder Tidy Easy Folder Tidy
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (1.6 MB)

Temperature Gauge Temperature Gauge
(52)
5,99 € 4,49 € (2.2 MB)

The Clock - The Best World Clock The Clock - The Best World Clock
(12)
4,49 € 1,79 € (6.9 MB)

DropKey DropKey
(5)
8,99 € 4,49 € (1.2 MB)

PopClip PopClip
(358)
4,49 € 1,79 € (1.4 MB)

Notions - Menu Bar Task Manager Notions - Menu Bar Task Manager
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (1.4 MB)

Marked 2 Marked 2
(5)
12,99 € 8,99 € (15 MB)

Spiele

FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (47 MB)

Defense Grid Defense Grid
(28)
5,49 € 4,49 € (462 MB)

Arcadian Arcadian
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (96 MB)

Foto/Video/Musik

Filtromatic Filtromatic
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (2.2 MB)

Tunes Cleaner Tunes Cleaner
(12)
17,99 € Gratis (13 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wavefront: Hübsches Premium-Puzzle mit oszillierenden Wellen

Mit Wavefront stellen wir euch das nächste neue Spiel für iPhone und iPad vor - und damit wird es jetzt bunt.

WavefrontWavefront (App Store-Link) ist ein wirklich gut gestaltetes Puzzle-Spiel, das glücklicherweise auf In-App-Käufe verzichtet. Sind die 2,69 Euro einmal investiert, gibt es keine nervige Werbung, Münzen oder Diamanten. Der Download ist 185 MB groß, funktioniert auf iPhone und iPad und kann in deutscher Sprache gespielt werden.

Wavefront war mit bisher kein Begriff, allerdings gibt es das Spiel schon seit einiger Zeit für den PC – vielleicht kennt ihr es also schon. Ab sofort kann das Wellen-Geschicklichkeitsspiel auch mobil gestartet werden. Die Idee dahinter gefällt mir richtig gut: Gespielt wird mit einer kleinen Kugel, dessen Weg man mit einer Welle beeinflussen kann. Die Welle ähnelt dabei einer Sinus-Kurve, die man durch einfache Wischgesten auseinanderziehen oder zusammenschieben kann.

Wer nach rechts oder links wischt, lässt die Welle schneller oszillieren, mit einem Wisch nach oben oder unten können die Kurven abgeschwächt werden. Genau durch diese Bewegungen gilt es kleine Kugeln im Level einzusammeln, wobei ihr schnell auf verschiedene Gegner und Objekte stoßen werdet, die ihr bei eurem Durchlauf tunlichst meiden solltet. Zusätzlich könnt ihr auch Power-Ups einsammeln oder Portale und einsetzen, auch die Geschwindigkeit steigt rasant an.

Aktuell gibt es insgesamt 60 Level, wobei der Entwickler schon jetzt angekündigt hat, weitere mit Updates nachzuliefern. Das Spielprinzip ist mal eine gelungne Abwechslung und macht wirklich viel Spaß. Mit einem Retro-Soundtrack wird das Gesamtbild abgerundet. Zusätzlich gibt es 11 zufällig generierte Endlos-Szenarien, die für dauerhaften Spielspaß sorgen.

Wer auf Freemium keine Lust hat und das etwas andere Spielprinzip wie ich klasse findet, sollte die 2,69 Euro heute hier investieren.

Der Artikel Wavefront: Hübsches Premium-Puzzle mit oszillierenden Wellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: Mac-Version in neuem Design

Microsoft hat die Bedienoberfläche der VoIP-App für OS X erneut überarbeitet – im Stil der iPhone-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Es begab sich aber zu der Zeit...

Es begab sich aber zu der Zeit...
Catherine Hardwicke

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

Der mitreißende, zeitlose und optisch überwältigende Film Es begab sich aber zu der Zeit... ist "die wunderschöne Nacherzählung einer der bekanntesten Geschichten der Welt" (Dean Richards,WGN-TV, Chicago). Es war eine sehr grausame Epoche: Unter Herodes' brutaler Herrschaft hatten die Familien kaum genug zum Leben. Und mitten in diesem Aufruhr wurde der Glaube einer jungen Frau auf die Probe gestellt. Wir begleiten Maria (Keisha Castle-Hughes) und Joseph (Oscar Isaac) auf einer unglaublichen, hoffnungsvollen Entdeckungsreise. Die Bildpanoramen haben epische Dimensionen, zeichnen aber dennoch ein sehr intimes Bild der historischen Familie: Dieser "wunderbare Film" (Bill Zwecker, Chicago Sun Times ) ist "ein Film für die ganze Familie, den man auch in vielen Jahren noch hoch schätzen wird" (Greg Russell,WMYD-TV, Detroit).

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unter den Top 5 der Computerfirmen

Es muss nicht immer iPhone sein: Apple hat den Sprung unter die Top 5 der Computerfirmen geschafft.


Laut der neuen Zahlen von IDC für den weltweiten Computerabsatz (nur klassische Rechner, ohne Tablets) lag Apple im dritten Quartal mit 4,982 Millionen verkauften Macs auf Platz fünf. Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutet das einen Anstieg von 8,9 Prozent.

Lenovo aber noch weit vor Apple

Auf den ersten vier Plätzen liegen Lenovo, HP, Dell und Acer – wobei Spitzenreiter Lenovo (Ex-IBM) mit 15,7 Millionen verkauften Rechner immer noch weit vor Apple rangiert. Dank der vielen Business-Rechner und den PC-Verkäufen in China dürfte sich das auf absehbare Zeit auch nicht ändern. Immerhin: In den USA liegt Apple sogar auf Platz 3 hinter HP und Dell. Auf Business Wire erfahrt Ihr mehr.

PC-Verkäufe Q3/14

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts OneDrive integriert Touch ID

Microsofts OneDrive integriert Touch ID

Der Zugriff auf die iOS-App des Cloud-Dienstes lässt sich nun mit einem PIN-Code schützen. Das Entsperren ist auf neueren iPhones per Fingerabdruck möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. Oktober (11 News)

Auch heute bringt euch unser News-Ticker auf den aktuellsten Stand der Apple-Dinge.

+++ 18:12 Uhr – Skype: Neue Version für Mac OS X +++

Skype hat vor dem Release von Mac OS X Yosemite ein Update für seine App bereitgestellt. Das Design wurde nach den neuen Vorgaben gestaltet und passt perfekt zum neuen Betriebssystem. Die aktuellste Version könnt ihr auf dieser Webseite laden.

+++ 17:26 Uhr – Angebot: Surf-Flat im Telekom-Netz mit Hotspot-Flat +++

In den letzten Wochen gab es ja immer wieder Surf-Flats mit 3 GB Datenvolumen für rund 4 Euro im Monat, ermöglicht durch hohe Auszahlungen. Wer darauf keine Lust hat, bekommt jetzt bei Sparhandy einen Telekom-Datentarif ohne wenn und aber für 9,99 Euro im Monat (zum Angebot). Darin enthalten sind 3 GB Datenvolumen mit bis zu 7,2 Mbit/s Sekunde (im LTE-Netz!) und eine Telekom-Hotspot-Flat. Letztere ist für alle Interessant, die häufiger mit der Bahn oder dem Flieger unterwegs sind.

+++ 11:06 Uhr – Apple: Weiterhin wertvollste Marke der Welt +++

Laut einem Ranking von Interbrand ist Apple weiterhin die wertvollste Marke der Welt. Hinter Apple reihen sich Google, Coca Cola, IBM und Microsoft in den Top-5 ein.

+++ 7:27 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++

Die wichtigsten Neuerscheinungen des Tages findet ihr ab sofort in unserem App-Ticker. Vier Kandidaten haben wir euch gestern bereits in einem unterhaltsamen Video zusammengefasst.

+++ 7:24 Uhr – iOS 8.1 Beta: Dreifache Auflösung für das iPad +++

Findige Entwickler haben in der neuesten Beta-Version von iOS 8.1 interessante Grafiken mit dreifacher Auflösung für das iPad gefunden. Das deutet entweder auf größere iPads oder eine höhere Auflösung hin. Ähnliche Dateien wurden vor einigen Monaten bereits für das iPhone ausgemacht.

+++ 7:22 Uhr – Bendgate: Das Halloween-Kostüm +++

Ihr wollt an Halloween als verbogenes iPhone verkleidet Angst und Schrecken verbreiten? Hier findet ihr heraus, wie ihr euer Kostüm basteln könnt.

+++ 7:20 Uhr – CarPlay: Ausführliche Video-Demonstration +++

In insgesamt vier YouTube-Videos hat ein Nutzer seine Erfahrungen mit Apples CarPlay zusammengefasst. Hier seht ihr das Video, in denen die Apps demonstriert werden.

+++ 7:14 Uhr – iOS 8: Witziges Comic veröffentlicht +++
Warum stagniert die Adaptionsrate von iOS 8 bei knapp 50 Prozent? Dieses Comic scheint die Ursache zu kennen.
+++ 7:12 Uhr – HTC: Neue Action-Kamera vorgestellt +++
HTC hat gestern neben neuen Smartphones auch einen Konkurrenten für die GoPro Actionkamera vorgestellt. Die RE Camera hat eine außergewöhnliche Bauform und kann ab sofort vorbestellt werden.
+++ 7:10 Uhr – John Sculley: Jobs hat Erfahrungen verkauft +++

In einem kurzen Video-Interview spricht der ehemalige Apple-CEO John Sculley auch über Steve Jobs. Unter anderem heißt es, dass Jobs keine Produkte, sondern Erfahrungen verkauft hätte.

+++ 7:08 Uhr – Wallpaper: Keynote-Einladungen als Hintergrund +++

Nächste Woche Donnerstag präsentiert Apple wieder neue Produkte, die Einladungen zur Keynote wurden gestern verschickt. Wenn ihr die Vorfreude schon jetzt nicht mehr bändigen könnt, sind diese Wallpaper genau das Richtige für euch.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. Oktober (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype für Mac 7.0: Update bringt OS X Yosemite Anpassungen

Neben FaceTime zahlt ganz eindeutig Skype zu den beliebtesten Audio- und Videochat-Applikationen auf unserem Mac. Skype ist seit Jahren am Markt vertreten und bietet neben der Telefonie auch ein normale Messenger-Funktion.

skype70_mac

Das mittlerweile zu Microsoft gehörige Unternehmen hat im Laufe des heutigen Abends Skype für Mac 7.0 (Direktlink) veröffentlicht. Die Aktualisierung bringt ein komplett neue Design mit sich und Skype passt sich wenige Tage vor der Freigabe von OS X Yosemite an das kommende Mac-Betriebssystem an.

Darüberhinaus bringt Skype 7.0 noch ein paar weitere Neuerungen mit sich. So ist Skype ab sofort eine 64-Bit Applikation, große Emoticons werden unterstützt, die Dateiübertragung wurde überarbeitet und übertragene PDFs oder Office-Dokumente werden eindeutiger angezeigt. Fotos werden im Chat-Verlauf gezeigt und während Chats ist es komfortabler geworden, Nachrichten auszutauschen.

Darüberhinaus hat Skype die Gruppen-Chats besser integriert. Diese Funktion kann seit einiger Zeit kostenlos genutzt werden und wurde bei Skype 7.0 optisch angepasst. Wir haben Skype für Mac 7.0 soeben über die integrierte SkypeSoftwareaktualisierung eingepsielt. Auf den ersten Blick sieht es ungewohnt, aber gut aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht HomeKit-Spezifikationen für Hardware-Partner

Apple veröffentlicht HomeKit-Spezifikationen für Hardware-Partner

Lizenznehmer in Apples "Made for iPhone"-Programm können einem Bericht zufolge nun detaillierte Spezifikationen zur Heimautomatisierungs-Schnittstelle HomeKit einsehen – und ihre Geräte dafür auslegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Amazon Instant Video – meine Erfahrungen mit dem Dienst und dem Fire TV

[Hallimash-Beitrag]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernahme von WhatsApp durch Facebook abgeschlossen

Rund acht Monate nach Bekanntwerden der Übernahmepläne gehört der beliebte Multiplattform-Messenger WhatsApp nun offiziell Facebook. Die Regulierungsbehörden in den USA und Europa haben dem Deal zugestimmt. Rein rechnerisch wurde die Übernahme nun sogar noch teurer. Ursprünglich wurde ein Betrag von 19 Milliarden US-Dollar geboten, der sich zum Großteil aus Facebook-Aktien zusammensetzt. Da jedoch der Kurs der Aktie in den letzten Monaten gestiegen ist, liegt der endgültige Kaufpreis nun bei...

Übernahme von WhatsApp durch Facebook abgeschlossen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie hoch ist das Interesse am neuen iPad Air 2? [Umfrage]

iPad Air

Das iPad-Event steht vor der Tür und wir wollen von euch wissen, wie hoch das Interesse überhaupt an dem Produkt ist und ob das Interesse mit den Jahren doch nachgelassen hat. In den letzten Wochen haben wir bemerkt, dass das iPhone 6 und iPhone 6 Plus schon eine feste Größe für viele Kunden ist und das Interesse dementsprechend hoch ist. Beim iPad Air hingegen war dies im letzten Jahren nicht klar ersichtlich und auch die Verkaufszahlen von Apple sprechen in diesem Bereich eine klare Sprache.

Aus diesem Grund würden wir nun eure Meinung wissen und würden uns freuen, wenn ihr an der Umfrage teilnehmen könntet. Wir wollen damit herausfinden, ob das iPad Air 2 noch im Fokus eures Interesses steht, oder eben nicht mehr. Wir sind schon neugierig, wie die Umfrage ausgehen wird und werden euch das Ergebnis noch vor der Keynote am 16. Oktober präsentieren.

iPad Air noch interessant
Wie sehr interessiert euch das iPad Air noch?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.10.14

Dienstprogramme

Equations Solving PRO Equations Solving PRO
Preis: 0,89 €
MailboxAlert MailboxAlert
Preis: Kostenlos
tidepass tidepass
Preis: Kostenlos
Just Color Picker Just Color Picker
Preis: Kostenlos

Fotografie

Filtromatic Filtromatic
Preis: Kostenlos
PhotoConvert Lite PhotoConvert Lite
Preis: Kostenlos
Duplicate Cleaner For iPhoto Duplicate Cleaner For iPhoto
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Bildung

GCM GCM
Preis: Kostenlos
Assistant for PowerPoint Assistant for PowerPoint
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Mactracker Mactracker
Preis: Kostenlos
PONS Wörterbuch Bibliothek PONS Wörterbuch Bibliothek
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

YoruFukurou YoruFukurou
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Sip Sip
Preis: Kostenlos
Prepo Prepo
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

VSee VSee
Preis: Kostenlos
PST Easy Convert PST Easy Convert
Preis: Kostenlos

Musik

MIDI-Monitor MIDI-Monitor
Preis: Kostenlos
Any FLAC Converter Any FLAC Converter
Preis: 10,99 €

Spiele

Archer 2 Archer 2
Preis: Kostenlos
VocabUScary VocabUScary
Preis: Kostenlos
MASH MASH
Preis: 0,99 €
Kungfu Warriors 3D Free Kungfu Warriors 3D Free
Preis: Kostenlos
Hidden Collection Hidden Collection
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktion von 12-Zoll Retina MacBook soll im Dezember starten

MacBook Air - 11 und 13 Zoll

Jüngsten Medienberichten folgend sollen Apples Zulieferer im Dezember dieses Jahres mit der Serienfertigung eines neuen MacBook (Air) mit Retina-Display von 12 Zoll beginnen. Das bedeutet auch, dass das Gerät dieses Jahr nicht mehr in den Handel kommen würde. Am 16. Oktober hätte Apple die Gelegenheit eine Reihe neuer Produkte vorzustellen. Es wird erwartet, dass der Hersteller aus Cupertino zumindest den Mac Mini aber auch einen neuen iMac vorstellt. Tatsächlich handelt es sich jedoch genauso um Spekulationen, wie die jüngsten Meldungen des Wall Street Journal. Dort werden anonyme Quellen aus Zulieferer-Kreisen zitiert, denen Zufolge Dezember 2014 die Massenproduktion für ein neues (...). Weiterlesen!

The post Produktion von 12-Zoll Retina MacBook soll im Dezember starten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktionsstart des iPad Pro verschiebt sich wohl leicht nach hinten

Es gilt inzwischen schon fast als gesichert, dass Apple Anfang kommenden Jahres ein weiteres iPad-Modell auf den Markt bringen wird, welches dann vermutlich auf den Namen iPad Pro hören und ein 12,9"-Display aufweisen wird. Wie das Wall Street Journal nun berichtet, müssen wir uns aber unter Umständen noch ein wenig länger auf das neue Gerät gedulden. So soll Apple den Produktionsstart des Geräts verschoben haben, da man unerwartet viele Fertigungskapazitäten für das iPhone 6 Plus benötige. Ursprünglich sollte die Produktion demnach im Dezember beginnen, allerdings habe die starke Nachfrage nach dem größeren der beiden neuen iPhones dazu geführt, dass man die Produktionsschwerpunkte zu dessen Gunsten verlagerte. Darüber hinaus soll Apples Fertigungspartner Foxconn derzeit Probleme haben, ausreichend Arbeiter für die Fertigung der neuen iPhones zu finden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt OS X Server 4.0 Developer Preview für Entwickler frei

Apple bereitet nicht nur die finale Freigabe von OS X Yosemite vor, nähere Informationen werden wir am 16. Oktober erfahren, sondern forciert auch parallel die Entwicklung von OS X Server. Neben der normalen Client-Version von OS X bietet Apple seit vielen Jahren auch die passende OS X Server Version an. Nun hat Apple die OS X Server 4.0 Developer Preview als Download im Apple Dev Center bereit gestellt. Die Build lautet 14S323.

osx_server40_dp

OS X Server 4.0 DP ist da

Mit der komenden OS X Server Version wird Apple zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen einführen. Aus den Release-Notes gehen unter anderem Neuheiten bei der Server-Application, eine erweiterte Dateifreigabe mittels SMB3-Protokoll, ein leistungsfähigerer Profilmanager für die neuen iOS 8 und OS X Yosemite Funktionen sowie Neurungen beim Mail-Server, Kalender-Server und Caching-Server hervor.

Apple nennt nur noch wenige bekannte Bugs. Lange dürfte es somit nicht mehr dauern. bis die finale Version von OS X Server 4.0 freigegeben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: Apple weiterhin wertvollste Marke der Welt

Apple-Logo

Apple dringe "in alle Bereiche unseres Lebens vor", glauben Marktforscher und beziffern den Wert der Marke auf nun über 118 Milliarden US-Dollar. Konkurrent Google folgt auf Platz 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dumm klickt gut

bildOb sich die alte Binsenweisheit auch auf die reichweitenstärksten mobilen Applikationen in Deutschland anwenden lässt, müsst ihre bitte in Eigenregie beurteilen. Wir können euch heute nur die harten Zahlen liefern. Zahlen, die von der IVW – die drei Buchstaben kürzen die “Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro erst 2015, weil iPhone 6 Plus so stark nachgefragt wird

iPad Air

Medienberichten zufolge hat Apple die Produktion eines iPad Pro auf das kommende Jahr verschoben, aus gutem Grund. Denn die Zulieferer würden schon jetzt nicht mehr mit der Produktion des iPhone 6 Plus nachkommen. 12,9 Zoll soll ein iPad messen, das für den Business-Markt gedacht ist, und aber in diesem Jahr keinesfalls mehr produziert werden wird. Apple wollte das in der Gerüchteküche iPad Pro getaufte Tablet (mit A8X CPU) eigentlich noch in diesem Jahr herstellen lassen, da aber die Produktion des iPhone 6 Plus “nicht zufriedenstellend” funktioniert, entschied man sich dazu, zu warten. Laut Wall Street Journal hätte das iPad Pro (...). Weiterlesen!

The post iPad Pro erst 2015, weil iPhone 6 Plus so stark nachgefragt wird appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Icahns Forderung nach höherem Aktienrückkauf prüfen

In einem offenen Brief hatte Apple-Investor Carl Icahn seine Forderung erneuert, dass Apple das Aktienrückkaufprogramm ausweiten soll. Eigenen Angaben zufolge hält er mehr als 50 Millionen Apple-Aktien. Nach Ansicht von Icahn sollte Apple die Barreserven nutzen, um in die eigene Zukunft zu investieren, da momentan die Aktie unterbewertet sei. Icahn sieht einen vernünftigen Wert der Apple-Aktie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Township

Township ist eine einzigartige Mischung aus Städtebau und Bauernhof-Simulation für deinen Mac!

Teile deine Vision eines perfekten Lebensraums! Hol die Ernte ein, betreibe Fabriken und verkaufe Waren, um deine Stadt zu entwickeln. Eröffne Cafés, Kinos und andere Gemeinschaftsgebäude für ein reges Zusammenleben. Bist du bereit, deinen Traum wahr zu machen?

Das erwartet dich:
* SPIELE KOSTENLOS!
* Verwende eine Vielzahl an Gemeinschaftsgebäuden und Dekorationen, um die Stadt deiner Träume zu erbauen
* Baue Bioprodukte an und verarbeite sie in Fabriken
* Charismatische und lustige Charaktere mit interessanten Persönlichkeiten beleben deine Stadt
* Flüssige Steuerung mit einfachen Gesten
* Erbaue berühmte Wahrzeichen wie die Freiheitsstatue, Big Ben und viele andere!
* Passe die Landschaft am deine architektonischen Bedürfnisse an
* Fantastische Animationen und Geräusche, die deine Stadt zum Leben erwecken!
* Spiele zusammen mit Freunden und teile nützliche Waren über Facebook und das Game Center

Download @
Mac App Store
Entwickler: Playrix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Color Transfer: Neue Foto-App kopiert Farbspektrum und wendet es auf andere Bilder an

Auf was für Ideen die Entwickler von Foto-Apps immer wieder kommen, ist erstaunlich. Color Transfer zählt auch zu den bemerkenswerteren Neuerscheinungen.

Color TransferVor dem Problem haben sicher viele, die mit iPhone und iPad Fotos bearbeiten, schon einmal gestanden: Es gibt ein Ausgangsbild, das über tolle, warme Farben verfügt und eventuell zusammen mit anderen Fotos in einer Collage verwendet werden soll. Das Problem ist aber, dass auch die anderen Bilder mit der passenden Farbstimmung versehen werden sollen. Wie also bekommt man diese Schwierigkeit in den Griff?

Seit kurzem steht nun als Lösung Color Transfer (App Store-Link), das als iPhone- und iPod Touch-App im deutschen Store zum Preis von 1,79 Euro bezogen werden kann, zum Download bereit. Letzterer nimmt auf dem Gerät knapp 11 MB an Speicherplatz ein und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung ist seitens Color Transfer bisher noch nicht gegeben.

Eigene Filtersammlung dank Color Transfer

Color Transfer macht es dem Nutzer möglich, die Farbinformationen aus einem beliebigen Bild – entweder direkt mit der Kamera geschossen oder aus der Camera Roll importiert – als Farbvorlage in der App zu speichern und diesen Effekt dann auf andere Bilder anzuwenden. Die Anwendung kommt bereits werksseitig mit insgesamt sechs Farb-Presets daher, weitere können ganz einfach durch einen „+“-Button am unteren rechten Bildrand als Vorlage hinzugefügt werden.

Auf diese Art und Weise lässt sich gewissermaßen auch eine eigene Sammlung von individuellen Fotofiltern anlegen, die dann auf ein in die App importiertes Bild angewendet und per Schieberegler in ihrer Intensität angepasst werden können. Color Transfer unterstützt das Speichern der fertig bearbeiteten Fotos in der Camera Roll, bietet aber keine Möglichkeiten, die Werke auch an Dritt-Apps weiterzuleiten, per E-Mail oder iMessage zu verschicken oder in sozialen Netzwerken zu posten. Immerhin: Die ausgegebenen Bilder werden blitzschnell gerendert und in Original-Auflösung gespeichert.

Der Artikel Color Transfer: Neue Foto-App kopiert Farbspektrum und wendet es auf andere Bilder an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12,9" iPad: iPhone-6-Nachfrage verzögert angeblich Produktionsbeginn

Apple iPad

Apple hat die Massenproduktion des größeren iPads einem Bericht zufolge ins kommende Jahr verschoben – erst müsse die "überwältigende Nachfrage" des iPhone 6 und iPhone 6 Plus gedeckt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1-Beta kann Spuren von Retina-HD-Display für iPad enthalten

Bekommt das neue iPad einen überarbeiteten Bildschirm? Ein Fund in der aktuellen Beta-Version iOS 8.1 stützt ein solches Gerücht, das bislang noch nicht öffentlich geäußert wurde. Gefunden wurden ominöse “@3x”-Bilder in der Firmware, die auf einen Retina HD Bildschirm ala iPhone 6 hinweisen.

Der Fund stammt abermals von Entwickler Hamza Sood, der schon Setup-Bildschirme für Apple Pay in iOS 8.1 Beta 2 gefunden hat. Momentan sind derartige Grafiken offenbar nur vereinzelt in der Firmware enthalten, aber dennoch kann man den Fund an sich als ein Zeichen interpretieren, dass sich etwas bei den iPads tut.

Möglich wäre aber auch, dass nicht iPad mini oder iPad Air 2 mit einem Retina HD Display ausgestattet werden, sondern das “iPad Pro” mit 12,9 Zoll, das im nächsten Jahr auf den Markt kommen soll. Immerhin hat sich Apple mit Retina HD auch beim iPhone Zeit genommen, bis ein größerer Bildschirm das Unterfangen rechtfertigt.

In dem Fall würde sich natürlich die Frage stellen, was die Grafiken in gegenwärtig verfügbaren Beta-Versionen machen, was möglicherweise darauf hindeutet, dass auch ein iPad Air 2 mit Retina HD ausgestattet wird. “@3x” bezeichnet nach gängiger Benennung von Grafiken, dass das jeder Pixel (ohne Retina-Auflösung) nun 9 Pixel (Retina HD) einnimmt, um so ein sauberes Bild zu gewährleisten. Ohne die größeren Grafiken müsste das System die kleineren Bilder hochskalieren, was zu unschönen Unschärfeeffekten führen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfangreicher Website-Baukasten “Weebly” erreicht das iPad

Der Websiten-Baukasten Weebly ist mittlerweile zu einer recht großen Nummer im Bereich der Homepage-Modellierung herangewachsen und bietet nun auch auf dem iPad seinen Service an. Mit der App lassen sich umfassende Webseiten einfach per Drag&Drop kreieren. Von der Auswahl des Designs, der Text-, Form- und Medienelementen bis hin zur Steuerungen von Schriftarten und Suchmaschinenoptimierung ist so gut wie alles dabei.

1412867122 Umfangreicher Website Baukasten Weebly erreicht das iPad

Man muss sich allerdings nicht auf einfachen Websites begrenzen. Selbst Module für eCommerce, also Shops, und Blogsysteme sind inbegriffen. Von der Erstellung bis hin zur Verwaltung passiert alles direkt auf dem Tablet. Die iPhone-Version begrenzte sich zuvor hauptsächlich auf grobe Veränderungen.

Ein Video zeigt euch einen kleinen Vorgeschmack:

[Direktlink]

Die App an sich ist kostenfrei, die Dienste können jedoch je nach Umfang etwas kosten. Die Preise sind erst nach einer kostenfreien Registrierung einsehbar. Einfache Seiten sind in der Regel gratis.

 Umfangreicher Website Baukasten Weebly erreicht das iPad Weebly
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Vier sehenswerte Videos zeigen viele Details

Die tatsächliche Verwendung von CarPlay rückt immer näher und nun gibt es erste wirklich sehenswerte Videos.

In vier kurzen Demonstrationen werden das Software-Update auf CarPlay und verschiedene Apps gezeigt. Manche Multimedia-Systeme von Pioneer sind bereits in der Lage, das Upgrade durchzuführen. Aktuell ist das jedoch nur über Umwege möglich. So muss erst ein Boot-fähiger USB Stick erstellt werden. Das System selbst kommt mit den Möglichkeiten, Musik zu hören, Anrufe zu tätigen, zu navigieren, Siri zu nutzen und mehr, wie MacRumors berichtet.

CarPlay Einbindung von Pioneer bei Amazon kaufen


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Fernseher: Eigenentwicklung oder Partnerschaft mit Philips? [UPDATE]

In den letzten Wochen und Monaten ist es merklich ruhig geworden um das Thema Apple-Fernseher. Heute nun sorgen gleich zwei Meldungen für Aufsehen in diesem Bereich. So hat der niederländische Fernsehhersteller Philips eine neue Modell-Reihe angekündigt, die über integrierte Apple TV Funktionen wie iTunes und AirPlay verfügen soll. Und hierbei handelt es sich nicht etwa um ein haarsträubendes Gerücht, nein Philips Dependence in Indien hat dies höchst offiziell bekannt gegeben. Dies überrascht, legt Apple doch in der Regel größten Wert darauf, solche Neuerungen selbst anzukündigen. Bislang war hierzu aus Cupertino allerdings noch nichts zu hören. Sollte sich die Meldung in der Tat bestätigen, könnte Apple zwei Strategien mit diesem Schritt verfolgen. Zum einen könnte man so einen Fuß auf den durchaus interessanten indischen Markt setzen, zum anderen würde man sich mit Philips einen anerkannten Partner für die Umsetzung eines Fernsehgeräts mit integriertem Apple TV an Bord holen - wenn man dies denn will.

UPDATE: Und da kommt auch schon das (erwartete) Dementi. Laut BusinessInsider wurde Philips nur falsch verstanden und will stattdessen Bundles, bestehend aus einem eigenen Fernseher und einem Apple TV in einer Sonderaktion vertreiben. (mit Dank an Matthias!)

Dass es nämlich auch anders kommen könnte, deutet der Großinvestor Carl Icahn an in einem offenen Brief an Tim Cook an, in dem er Apple eigentlich hauptsächlich zu mehr Aktien-Rückkäufen animieren möchte. Dort schreibt er: "[...] It should also be noted that Reed Hastings, CEO of Netflix, has referenced UltraHD as a major catalyst for Netflix going forward, and while this is true for Netflix, we believe it is also true for Apple. Against the backdrop of this replacement cycle, FY 2016 represents an opportune time to introduce an UltraHD TV set. [...]". und später "[...] Apple could sell UltraHD movies and shows through iTunes over the internet to the UltraHD TV since cable companies will likely be slow to upgrade their expensive linear infrastructure, as one example of an incremental opportunity. [...]" Freilich handelt es sich hierbei um keinerlei Informationen, die Icahn aus erster Hand erhalten hat, sondern vielmehr um eigene Vermutungen oder auch Hoffnungen. Als Großaktionär ist Icahn natürlich daran interessiert, Apple auf möglichst vielen Märkten zu platzieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolino Vision 2: Wasserdichte Konkurrenz für den Kindle Voyage vorgestellt

Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse wurde der neue eBook-Reader Tolino Vision 2 vorgestellt. Wir haben alle Infos für euch.

Tolino

Auch wenn eBooks mittlerweile auch auf iPhone und iPad Zuhause sind, macht das Lesen von digitalen Büchern auf einem speziellen eBook-Reader einfach mehr Spaß. Nachdem Amazon im September bereits den Kindle Voyage vorgestellt hat, der für 189 Euro vorbestellt werden kann und ab Anfang November ausgeliefert wird, holt die Konkurrenz mit dem neuen Tolino Vision 2 zum Gegenschlag aus.

In unserem Vergleichstest der drei damaligen Top-Modelle haben wir im Juli bereits festgestellt: “Das beste Gesamtpaket bietet aber wohl der Tolino Vision, der auch mit dem geringsten Gewicht und dem besten Formfaktor punkten kann.” Nun gibt es den Nachfolger mit einigen Neuerungen – zudem liegt der Preis bis zu 60 Euro unter dem des neuen Kindle Voyage – mehr Infos dazu am Ende des Artikels.

Tolino Vision ist dank Nano-Technologie wasserdicht

Auf dem Papier können sich die Änderungen jedenfalls sehen lassen. Das Highlight ist ohne Zweifel die Tatsache, dass der Tolino Vision 2 wasserdicht ist. Hier scheint man sogar noch weiter zu gehen als andere Hersteller: Der eBook-Reader verfügt über eine schützende Nanotechnologie, die über die definierten Teststandards IPX7 und IPX67 hinausgeht und die Geräte vor Wasser, Regen, Dampf, Staub, Sand und sogar beim Untertauchen in Wasser schützt.

Zudem kann man beim Tolino Vision 2 mit einem bequemen Fingertipp auf die Rückseite zur nächsten Seite blättern und profitiert von einer verbesserten Beleuchtung, die sich nun stufenlos regeln lässt. Im Vergleich zu den Kindle-Geräten müssen wir natürlich auch auf das offene System des Tolino Vision 2 hinweisen – Restriktionen an einen bestimmten Shop oder ein spezielles eBook-Format gibt es hier nicht.

Sobald wir den Kindle Voyage und auch den Tolino Vision 2 selbst in die Finger bekommen können, werden wir uns noch einmal mit einem ausführlichen Erfahrungsbericht bei euch melden. Bei Interesse solltet ihr aber auf jeden Fall die Vorbestell-Option nutzen, insbesondere im Hinblick auf Weihnachten und mögliche Geschenke.

Der Artikel Tolino Vision 2: Wasserdichte Konkurrenz für den Kindle Voyage vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wokabulary

Der innovative Vokabel-Trainer

Wokabulary ist die neue, einfache und effektive Art Vokabeln zu lernen.

Wokabulary funktioniert wie ein Karteikasten und verwaltet deine Wörter in verschiedenen Gedächtnis-Ebenen. So kannst du einfacher sehen welche Wörter du schon gut beherrschst und welche du noch einmal wiederholen solltest.

Features

* Lern-Modus
Übe und wiederhole Wörter in Wokabularys Lern-Modus. Du kannst die Wörter, die Du lernen willst nach Tags und Gedächtnis-Ebenen filtern.

* Frag dich ab
Mit dem flexiblen Quiz kannst Du einfach festlegen, welche Wörter du abgefragt werden möchtest. Wörter, die Du richtig übersetzt, steigen zur nächsten Eben auf, falsch beantwortete fallen zurück und werden bald wiederholt.

* Wortlisten aus Quizlet
Du kannst Wokabulary nicht nur mit eigenen Wörtern füllen, sondern es auch mit Wortlisten aus dem Internet erweitern. Quizlet.com bietet eine umfassende und hochwertige Datenbank von Wortlisten und ist daher direkt in Wokabulary eingebunden.

* Statistiken
Wokabulary führt detaillierte Statistiken, damit du einen Überblick über deinen Fortschritt hast und motiviert bleibst.

* Synchronisieren (In-App Kauf)
Mithilfe von Dropbox kannst du deine Vokabeln automatisch zwischen deiner Mac und der iPad/iPhone-Version abgleichen.

* Mehrere Sprachen
Mit der Vollversion von Wokabulary kannst du mehrere Sprachen managen (In-App Kauf). Alle Schriften werden unterstützt, die Tastaturbelegung wechselt automatisch.

Wokabulary ist in seiner Basisversion kostenlos und ermöglicht Dir eine Sprache zu verwalten. Du kannst den Lern-Modus und das Quiz in vollem Umfang nutzen und Wortlisten aus dem Internet laden.
Als In-App-Purchases kannst Du weitere Features freischalten, wie Synchronisierung, Statistiken, mehrere Sprachen und Im- und Export deiner Vokabeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MediathekView 8.0 mit Spotlight-Unterstützung

Das kostenlose Programm MediathekView liegt seit heute in der Version 8.0 vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn: Apple muss eigene Aktien aufkaufen

Apple - Think different

Der Großinvestor Carl Icahn hat, wie angekündigt, einen Offenen Brief an Tim Cook veröffentlicht. Darin fordert er das Unternehmen auf, in größerem Umfang eigene Aktien zurückzukaufen. Diese würden zum jetzigen Zeitpunkt deutlich unter Wert verkauft. Die Überschrift von Icahns offenem Brief deutet es an, der Großinvestor glaubt, dass die Apple-Aktie zur Hälfte des eigentlichen Preises angeboten wird. “Sale: Apple Shares at Half Price” Die Apple-Aktie wird aktuell um rund $100 pro Stück verkauft. Nach dem Aktien-Split im Sommer also rund $700 für die Einzel-Aktie davor. Nun geht aber Carl Icahn davon aus, dass die Apple-Aktie $203 wert sein müsste. Zu (...). Weiterlesen!

The post Carl Icahn: Apple muss eigene Aktien aufkaufen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes iPad angeblich wegen iPhone 6 Plus verschoben

Das Wall Street Journal meldet, dass Apple ein geplantes 12,9-Zoll-iPad aufgrund der Produktionsengpässe beim iPhone 6 Plus verschoben haben soll. Ursprünglich habe Apple die Serienfertigung des großen iPad für Dezember geplant, dies zugunsten höherer Verkäufe des iPhone 6 Plus aber wieder verworfen. Das große iPhone erfreut sich insbesondere in China regem Interesse und konnte dort mehr als zw...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Must-Have: Dragon Quest II ist endlich da

Die langersehnte iOS-Version von Dragon Quest II führt Euch zurück in die originale Spielwelt, um sie erneut vor dem Bösen zu retten.

Dragon Quest II: Luminaries of the Legendary Line erschien erstmals 1987 und ist eines der frühesten Konsolen-Games mit einer offenen, frei begehbaren Spielwelt. Die Story des Square-Enix-Hits: 100 Jahre nach der ursprünglichen Geschichte von Dragon Quest ist Hargon, der gefallene Hohepriester, zurückgekehrt und terrorisiert die Welt drei großer Nationen bis kurz vor dem Abgrund.

dragonquest2_1

Ihr müsst Euch als Erdrick, dem jungen Prinzen von Midenhall, nun durch Monsterreihen und Labyrinthe schlagen, um Hargon von der gänzlichen Zerstörung der Welt abzuhalten. Ihr steuert Euren Helden wie in den anderen Spielen der Reihe mit einem über die Spielgrafik gelegtem Steuerkreuz durch die Level.

dragonquest2_2

Der Mobilversion von Dragon Quest II bietet dank vieler Rätsel, Irrwege und zu erlernenden Fähigkeiten auch noch unter iOS stundenlangen Spielspaß. Dabei ist auch von Vorteil, dass das Game ohne In-App-Käufe auskommt. Einmal bezahlt könnt Ihr es – im Gegensatz zum heute erschienenden Ärgernis Reckless Racing 3 – von Anfang bis Ende durchzocken. Für Retro-Gamer ein absoluter Muss. (ab iOS 4.3, ab iPhone 3GS, englisch)

DRAGON QUEST II DRAGON QUEST II
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 43 MB)

Weitere Dragon Quest-Games von Square Enix:

DRAGON QUEST I DRAGON QUEST I
(12)
2,69 € (uni, 24 MB)
DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen
Keine Bewertungen
13,99 € (uni, 172 MB)
DRAGON QUEST VIII DRAGON QUEST VIII
(36)
17,99 € (uni, 1324 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Tasty Tower: Squishy’s Revenge” von Noodlecake Games: Vertikal-Plattformer mit Süßigkeiten

Auch Noodlecake Studios ist heute wieder einmal mit einer Neuerscheinung am Spiele-Donnerstag vertreten, nämlich Tasty Tower: Squishy’s Revenge -l15245-. Der rund 80 Megabyte große Download ist kostenlos und werbefinanziert durch einen kleinen Banner. Zudem gibt es freiwillige IAP-Angebote – mehr dazu weiter unten…

Das Spielprinzip ist nicht neu. Mit einem kleinen, ständig auf und ab springenden Monster gilt es über schmale Plattformen rund um einen Turm genau diesen zu erklimmen. Dabei steuerst du den kleinen Wippsterz durch die Neigung des Gerätes nach links und rechts. Alternativ kannst du in den Einstellungen der nur in englischer Sprache verfügbaren App auch eine Steuerung via Touch einstellen.

Ein Level ist abschlossen, wenn du die vorgegebenen Ziele wie das Erreichen einer bestimmten Höhe erfüllst. Dabei musst du aber stetig aufpassen, dass deine Energie, angezeigt durch eine Leiste rechts am Bildschirmrand, nicht leer wird. Diese kannst du durch das Futtern von verteilten Cupcakes wieder füllen. Zudem gibt es weitere Naschereien, die dich mit verschiedenen PowerUps ausstatten.

Stürzt du in die Tiefe, kannst du dich für 500 Münzen oder durch ein Werbevideo retten. Die Münzen werden im Spiel eingesammelt oder via IAP erworben und dienen auch zum Kauf weiterer Charaktere und lustiger Kostüme. Entscheidest du dich gegen ein Revival, kostet dich das eine Energieeinheit, die mit der Zeit oder via IAP beim Erlöschen wieder aufgeladen werden. Neben dem 70 Level umfassenden Story-Modus bietet das Spiel zu dem einen endlosen Survival-Modus, der aber erst freigespielt werden muss und in dem du keinerlei Leben hast.

Ganz putzig, aber Tasty Tower: Squishy’s Revenge -l15245- ist sicherlich kein Must-Have-Casual-Hit…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWorm: Neue Malware für OS X infiziert über 18.000 Macs

Der Antiviren-Hersteller Dr. Web hat eine neue Malware für OS X namens iWorm entdeckt. Das Schadprogramm, das vermutlich als Trojaner zu klassifizieren ist, soll Ende September bereits über 18.000 Macs befallen haben. Sicherheitsexperte Thomas Reed erklärt auf seinem Blog The Safe Mac, dass sich die Malware offenbar über illegale Software-Downloads im...

iWorm: Neue Malware für OS X infiziert über 18.000 Macs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carplay kostet 530€: Update, Erststart und Menu-Durchlauf im Video

alleDie wichtigste Frage vorneweg: Wie teuer ist Carplay? Das preiswerteste, momentan erhältliche Autoradio, auf dem sich das von Apple bereitgestellte Carplay-Update einspielen lässt ist das Pioneer AVH-X8600BT mit seinem Verkaufspreis von 530€. Die anderen, im Anschluss verlinkten Modelle bewegen sich hingegen im 600-900€ Bereich. Und, lohnt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro verzögert sich aufgrund großer iPhone 6 Plus Nachfrage

In den letzten Tagen deutete es sich bereits an, dass das 5,5“ iPhone 6 Plus eine starke Nachfrage verzeichnet. Nun heißt es, dass Apple und seine Zulieferer die Pläne für das 12,9“ iPad Pro ein Stück zurück stellen, um der großen iPhone 6 Plus Nachfrage gerecht zu werden.

12_9_ipad_render3

Ein größeres iPad Pro geistert schon länger durch die Gerüchteküche. Nachdem es zwischenzeitlich mal hieß, dass das iPad Pro im Herbst 2014 vorgestellt wird, heißt es seit längerem, dass das größere iPad Pro frühestens Anfang bis Mitte 2015 präsentiert wird. Auch der jüngste Bericht des Wall Street Journals deutet daraufhin, dass es in diesem Jahr nichts mehr mit dem iPad Pro wird.

Apples überste Priorität liegt darauf, der überwältigenden iPhone 6 und insbesondere iPhone 6 Plus Nachfrage gerecht zu werden. Es wäre für Apple Zulieferer und Fertiger eine zu große Herausforderung die Kapazitäten zu splitten und sich sowhl auf das iPhone 6 (Plus) sowie iPad Pro zu konzentrieren.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Foxconn Probleme hat, ausreichend Arbeiter für die Fertigungsanlage in Zhengzou (China) für die iPhone 6 & iPhone 6 Plus Produktion zu finden. Dies soll die Sache erschweren. Das iPad Pro dürfte somit auf der Prioritätenliste ein Stück nach hinten rutschen. Auch zum 12“ Retina Macbook hält das WSJ ein paar zarte Infos beriet. Zulieferer sollen sich auf eine im Dezember beginnende Massenproduktion des Gerätes vorbereiten. Erst gestern wussten wir ähnliches zu berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zum zweiten Mal wertvollste Marke der Welt

Erneute Auszeichnung: Apple wurde wieder einmal zur wertvollsten Marke der Welt gewählt.

Über 3000 Firmen aus 40 Ländern wurden bewertet und Apple bleibt auf Platz 1. Seit dem letzten Jahr konnte sogar ein Wachstum von fast drei Prozent erzielt werden. Platz zwei geht erstmals an Google. Der Konzern konnte satte 22,7 Prozent zulegen und hat damit Coca Cola auf den dritten Platz verdängt. Microsoft bleibt Platz vier. Amazon wurde gleich vier Stufen weiter nach oben gehoben und befindet sich nun auf Platz 17. Facebook konnte sich von Platz 53 auf Platz 39 verbessern, wie Eurobrand ermittelte.

Apple wertvollste Firma2014

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Sportler: Bluetooth-Pulsmessgurt für 29,95 Euro bei Tchibo

Bei Tchibo sind mal wieder sportliche Wochen. In der aktuellen Aktion findet ihr auch einen Bluetooth-Pulsmessgurt.

Tchibo Bluetooth Pulsmessgurt

appgefahren-Leser Uwe war heute besonders aufmerksam. “Ich habe mir gerade beim Kaffeeröster einen Kaffee geholt und einen Bluetooth-Brustgurt entdeckt, der iOS-kompatibel ist und viele Fitness-Apps ab dem iPhone 4s unterstützte”, schreibt er in seiner E-Mail. Wir haben nachgeschaut und durften feststellen: Der Preis ist tatsächlich sehr attraktiv.

Für 29,95 Euro (zum Shop) gibt es einen Bluetooth-Pulsgurt von einem nicht genannten Hersteller. Das gute Stück funktioniert mit Bluetooth 4.0, womit die integrierte Knopfzelle mehrere Monate lang halten dürfte. “Der elastische Brustgurt ist in seiner Länge verstellbar: von etwa 73 bis 110 cm. Dadurch wird ein optimaler Sitz und hoher Tragekomfort ermöglicht”, heißt es in der Produktbeschreibung. Aus technischer Sicht erwähnenswert: Es gibt drei Jahre Garantie.

Tchibo liefert eine kostenlose Fitness-App mit, eigentlich ist das aber nicht nötig. Dank der Smart-Technologie ist der Pulsgurt eigentlich mit allen Fitness-Apps wie zum Beispiel Runtastic, Adidas MiCoach, RunKeeper, Endomondo oder Runmeter kompatibel, einige der Apps können die Daten auch direkt in Apples HealthKit übertragen.

Für den aktuellen Sparpreis ist der Bluetooth-Pulsmessgurt durchaus eine Überlegung wert, wenn ihr ohnehin schon mit einem entsprechenden Zubehör geliebäugelt habt. Im Preisvergleich gibt es Produkte anderer Hersteller ab 36 Euro, Markengeräte sind für rund 50 Euro erhältlich. Alles weitere zum Thema Joggen hat der Kaffeeröster in seiner aktuellen Themenwelt für euch.

Der Artikel Für Sportler: Bluetooth-Pulsmessgurt für 29,95 Euro bei Tchibo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instant Hotspot: iOS 8 macht den persönlichen Hotspot komfortabler

instant-hotspot-500Mit dem neuen „Instant Hotspot“ versteckt sich in iOS 8 ein grandioses Feature für Mac- und iPad-Besitzer, die öfter mal über ihr iPhone online gehen wollen. Ihr müsst die Hotspot-Funktion am iPhone nun nicht mehr manuell aktivieren Apples „Personal Hotspot“ ist euch inzwischen ja bekannt. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Tastaturlayout schnell mit Tastaturkürzel ändern

Wer viel mit verschiedenen «Eingabequellen» bzw. Tastaturlayouts verschiedener Sprachen arbeitet, ist es wahrscheinlich leid, für die Umstellung des Layouts immerzu die Maus in die Hand nehmen zu müssen oder zum Trackpad wechseln zu müssen, um im Eingabequelle-Menulet das gewünschte Layout auszuwählen. Dabei bietet OS X auch einen Tastaturkürzel an, mit welchem schnell und unkompliziert per Tastatur zwischen den aktivierten Layouts gewechselt werden kann: Leertaste (ggf. Doppelbelegung mit «Spotlight-Suchfeld anzeigen»)

Das Tastaturkürzel kann in den Systemeinstellungen beim Reiter «Kurzbefehle» unter «Tastatur» bei der Auswahl «Eingabequellen» verwaltet werden. Hier kann beispielsweise ein nicht doppelt belegtes Kürzel definiert werden — zum Beispiel Leertaste

Tastaturkürzel für Tastaturlayout-Wechsel

Sind mehr als ein Layout aktiviert (Systemeinstellungen : Tastatur : Eingabequellen), dann kann mit dem einmaligen Betätigen des Tastaturkürzels zum zuletzt verwendeten Layout gewechselt werden. Werden dabei sowohl Befehlstaste () wie auch die Shift-Taste () weiter gedrückt gehalten, bleibt die Layout-Auswahl in einem HUD sichtbar — in dieser Ansicht können neben der Leertaste auch die Pfeil-Tasten oder der Maus-/Trackpad-Cursor für die Auswahl genutzt werden.

HUD für Tastaturlayout-Auswahl
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth Tastastur von kwmoble

Auch, wenn das Schreiben am iPad und iPhone mit der digitalen Tastatur doch meines Erachtens ganz gut geht, schreibe ich allerdings längere Texte ungern komplett am iPad über die virtuelle Tastatur. Abhilfe schafft hier bekanntlich eine Bluetooth – Tastatur, von welchem wir bis dato immer Varianten getestet, die speziell für iOS – Geräte ausgelegt waren, da sie beispielsweise eine Halterung mit integriert hatten. 

Die heute von uns getestete Tastatur stammt aus dem Hause kwmobile und ist in zwei Farben erhältlich: schwarz und weiß. Für 18,90 EUR bekommt ihr hier eine mit zwei im Lieferumfang beiliegenden AAA-Batterien betriebene Bluetooth – Tastatur, die sich im Vergleich zur Apple Tastatur für den Mac nur dahingehend unterscheidet, dass der Name des Unternehmens sowie eine Batterieanzeige auf der Tastatur zu sehen ist.
Schaut man noch einmal genauer hin, sieht man, dass die F-Tasten, wie bei einer Tastatur für iDevice üblich, besonders belegt sind. Homescreen, Helligkeit, Lautstärke, Spotlight, Musik, Lautstärke und die Tastatur kann mit den F-Tasten gesteuert werden. Beim Mac funktionieren leider nur die Tasten für Musik und Lautstärke. Komischerweise hat die Tastatur noch, so interpretiere ich sie jedenfalls, eine Taste, um die alte Bilderrahmen-Funktion am iPad zu starten. Das hingegen funktioniert aber bekanntlich nicht mehr.
Das Gefühl beim Schreiben ist meiner Meinung nach sehr gut und fühlt sich fast genau so an wie bei der Apple Tastatur. Leider ist schon nach ein paar Sätze die CMD – Taste herausgefallen. Mit ein wenig Drücken konnte man diese aber wieder in den Rahmen verfrachten.
Fazit: Für knapp 20 EUR eine recht günstige Tastatur für den Gebrauch am iPad, iPhone und auch an sonstigen Geräten, an denen Bluetooth – Geräten verbunden werden können. Ich hätte im Fazit fast von einer „sehr guten Qualität und einem guten Schreibgefühl“ geschrieben, aber dann war ja da noch die CMD – Taste. 
 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großinvestor fordert mehr Aktienrückkäufe von Apple

Apple Logo

Der US-Finanzier Carl Icahn tischt in einem offenen Brief seine alte Forderung wieder auf: Apple solle den Rückkauf von Aktien ausweiten, um den Aktienkurs zu beflügeln. Kritik an CEO Tim Cook sei dies aber nicht, betonte der Milliardär.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto: 2 GB RAM im kommenden iPad

Es gibt wieder ein neues Foto aus dem Hause GeekBar, das auf Weibo gepostet wurde. Es zeigt Speicherchips, die angeblich im kommenden iPad zum Einsatz kommen sollen und 2 GB groß sind. Das wäre zum ersten Mal seit dem iPad der dritten Generation ein RAM-Upgrade.

Das iPad der dritten Generation, erstmals im Frühjahr 2012 veröffentlicht und mit Retina-Display ausgestattet, hat 1 GB Arbeitsspeicher spendiert bekommen. Dieser Ausbau hat sich bis zum iPad Air gehalten und könnte beim nächsten iPad verdoppelt werden. Dies behauptet jedenfalls GeekBar auf Weibo, die den Chip fotografiert haben.

GeekBar hat sich in diesem Jahr einen Namen gemacht und Schaltpläne (und Fotos) von Chips veröffentlicht, die die Innereien von iPhone 6 und iPhone 6 Plus gezeigt haben. Ein bisschen wird die Bilanz dadurch getrübt, dass häufig falsche Schlussfolgerungen gezogen wurden, aber grundsätzlich waren die Bilder schon glaubhaft. So zeigte GeekBar, dass das iPhone 6 mit bis zu 128 GB Speicher ausgestattet wird und auch der Barometer-Chip wurde enthüllt.

Das iPad Air 2, oder wie auch immer Apple das neue iPad nennen wird, soll auf der Keynote kommenden Donnerstag vorgestellt werden. Ob es wirklich mit 2 GB Speicher ausgestattet wird, dürfte sich der Keynote nicht entnehmen lassen, da Apple derlei Informationen selten preisgibt. Hier wird man eher auf erste Benchmarks oder das Teardown von iFixit warten müssen. Dass mehr Speicher nötig ist, läuft mit Gerüchten konform, nach denen das kommende iPad ein neues Multitasking-System bekommen soll, das mehrere Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm präsentieren soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundTube Pro – Kostenloser Musik-Download & Mp3-Downloader für SoundCloud®

Suchen und downloaden Sie Ihre Lieblingslieder auf SoundCloud®. Laden Sie gratis legal Musik, Videos und Hörbücher auf Ihr iPhone, iPod und iPad herunter.

** Die Top-Musik-App in über 30 Ländern! **
** Volle Unterstützung für iOS7 und iPhone 5c/5s! **

√ Millionen von Stücken stehen zum Herunterladen bereit!
√ Suchen Sie nach einem Interpreten, DJ, Lied, Remix oder Cover
√ Podcasts, Hörbücher, Shows, Vorträge und mehr
√ Downloaden oder streamen Sie Musik mit nur einer Berührung

Katalog:
√ Finden Sie MEHR relevante Stücke in der Suche und in Genres mit dem verbesserten Such-Algorithmus
√ Durchsuchen Sie die TOP-100-Charts global und regional!
√ Durchsuchen Sie Ihre Lieblingsmusikgenres wie in iTunes!
√ Songs vor dem Download anhören

Musik-Player:
√ Nutzen Sie den Medienplayer mit komplettem Funktionsumfang
√ Equalizer mit BassBooster Funktion
√ Über 20 realistische EQ-Voreinstellungen
√ Stylishe Audio-Visualierung
√ Wiedergabesteuerung bei Bildschirmsperre
√ Feines Scrubben
√ Hintergrundmusik-Wiedergabe

Datei-Manager:
√ Sortieren nach Name, Typ, Größe, Datum
√ iPod-ähnliche Musik-Playlisten
√ Albumcover
√ Verlauf der kürzlich angehörten Stücke

Musikgenres:
√ Alternative
√ Ambient
√ Klassisch
√ Country
√ Dance
√ Deep
√ Disco
√ Dubstep
√ Electronic
√ Hip Hop
√ Jazz
√ Latin
√ R&B
√ Rock
√ Hörbücher
√ Comedy
√ Wissenschaft
√ Technik
√ Sports
√ Business
und noch viel mehr!

HINWEIS: Die App verwendet eine SoundCloud®-API und lädt nur die Lieder herunter, die offiziell von den Interpreten von SoundCloud® genehmigt wurden und demnach deren Nutzungsbedingungen entsprechen und deren Urheberrechte wahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgabenverwaltung OmniFocus an OS X Yosemite angepasst

Der Softwarehersteller Omni Group hat die Aufgabenverwaltung OmniFocus in der Version 2.0.3 (46,4 MB, Englisch) veröffentlicht. Diese bietet Anpassungen an das neue Betriebssystem OS X Yosemite und behebt diverse Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medienpsychologe: Smartphones sind sexuelles Signal

Samsung Galaxy

Das Smartphone als Teil des Paarungsverhaltens: Laut Würzburger Medienpsychologen neigen vor allem männliche Singles, die auf Affären aus sind, zum Kauf teurer Status-Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HD-Fernseher mit iTunes & AirPlay angekündigt (Update)

UPDATE 17:18 Uhr: Wie sich jetzt herausstellt, wurde Philips bei der Ankündigung missverstanden. Der Hersteller will nur ein Paket aus Fernseher und Apple TV verkaufen.

Originalartikel von 15:27 Uhr:
In Indien hat der Elektroriese Philips ein neuartiges Produkt angekündigt. Demnach wird bis Weihnachten eine frische HDTV-Serie vorgestellt, die “mit ausgewählten Apple TV-Funktionen gekoppelt wird”. Sind das bereits die pfeifenden Spatzen von den Dächern mit Blick auf das kommende Event?

appletv HD Fernseher mit iTunes & AirPlay angekündigt (Update)

Dass Apple am Donnerstag in einer Woche auch auf den Apple TV eingehen wird, scheint inzwischen immer sicherer. Es könnte jedoch sein, dass Cupertino die Präsentation nicht nur dazu nutzt, eine neue Generation der Set-Top-Box vorzustellen, sondern auch mögliche Partnerschaften mit anderen Firmen präsentiert.

In Stein gemeißelt ist diese Vermutung zwar noch nicht, aber die verfrühte Produktankündigung von Philips lässt zumindest den Schluss zu. Der Fernseher, der wohl erstmal nur für den indischen Markt bestimmt ist, kommt mit vorinstalliertem iTunes und einer AirPlay-Möglichkeit daher. Funktionen, die sonst nur gegen den Aufpreis mit dem Apple TV nachrüstbar sind. Ob es sich bei Philips um einen Einzelfall handelt oder die Kooperationen noch über die Grenzen des Unternehmens hinaus reichen, wird sich mit der Zeit wohl ergeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mysteriös: Philips kündigt TV mit iTunes und AirPlay an

Mysteriöse Ankündigung der Firma Philips: Sie kündigt eine neue Modell-Reihe von Fernsehgeräten an – mit iTunes und AirPlay.

Die Geräte wirft Philips Indien mit einer offiziellen Ankündigung in den Ring. Das Gerät wirft Fragen auf, denn bisher gibt es weltweit keinen Fernseher mit iTunes und AirPlay. Okay, Indien – aber CultOfMac bringt diese Geräte in Zusammenhang mit dem Apple Event am kommenden Donnerstag.

Apple TV 2 Ansicht vorn

Werden hier nicht nur neue iPads und Retina iMacs präsentiert? Sollte Philips voreilig gewesen sein mit der Ankündigung, die erst in einer Woche publik werden sollte? Bleibt ruhig, alles sehr viel Spekulation. Klar aber ist: Das Gerät macht den Anschein, als sei es ein TV-Gerät mit quasi eingebautem Apple TV. Philips selbst kündigt die Spezial-Modelle “für ausgewählte Stores” in Indien an, und auch “für eine begrenzte Zeit”.

Hardware-Partner in der Pipeline?

Eventuell ist der Philips-Schritt auch nur ein Weg, um Apple TV Features in Indien populärer zu machen. Alles mit Vorsicht zu genießen, aber wer weiß: Am Ende kündigt Apple vielleicht Hardware-Partner für TV-Geräte an. Es wird spannend, noch eine Woche, dann wissen wir mehr.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple greift Saphirglas-Hersteller unter die Arme

150px-Apple_logo_black.svg

Tim Cook und die Führung von Apple waren wahrscheinlich überrascht als das beauftrage Unternehmen von Apple, das für die Herstellung der Saphirglasscheiben zuständig war, Insolvenz anmelden musste. Es wurde nicht erwartet, dass das Unternehmen solche Probleme hat. Apple hat nun sehr schnell reagiert und eine Zahlung von knapp 140 Millionen US-Dollar veranlasst, um das Unternehmen zu stützen und um die eigene Produktion des wertvollen Glases zu schützen.

Man arbeitet jetzt daran, die Ziele für die Zahlung der 139 Millionen US-Dollar zusammen zu erreichen und damit wäre das Unternehmen für die nächsten Wochen und Monate über den Berg. Apple selbst sieht wie eng es um das Unternehmen steht und welche Informationen vorenthalten worden sind. Natürlich ist Apple auch an den Facharbeitern interessiert, die nicht zu konkurrierenden Unternehmen abwandern sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie Highway 2: Die Zombies greifen erneut an

Zombie Highway 2 ist eines der vielen Spiele-Neuerscheinungen des Tages.

Zombie Highway 2Nach Zombie Highway und Zombie Highway Driver’s Edge, gibt es nun das neue Zombie Highway 2 (App Store-Link). Das Spiel kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden, ist 85,6 MB groß und erfordert mindestens iOS 7 oder neuer.

Auch in Version 2 hat sich das grundlegende Spielprinzip nicht verändert. Weiterhin gilt es mit einem Auto eine möglichst lange Strecke zurückzulegen, ohne das herannahende Zombies das eigene Auto auf die Seite legen. Zombie Highway 2 bietet dabei sechs neue Autos, 15 Waffen, die verbessert werden können, zehn Zombies, wobei vier neu sind und außerdem insgesamt 55 Erfolge.

Außerdem kann man erstmals in Zombie Highway 2 einen Nitro aktivieren, um Zombies zu entkommen oder zu überfahren. Natürlich könnt ihr immer noch die Zombies von den Autos schießen, auch das Abstreifen an herumstehenden Wracks ist möglich. Mit den gesammelten Münzen könnt ihr neue Autos und bessere Waffen freischalten. All diese Objekte können erspielt werden, optional habt ihr die Möglichkeit per In-App-Kauf Münzen zu erwerben, die das Freischalten dieser neuen Objekte schneller ermöglicht.

Zombie Highway 2 ist genau wie seine Vorgänger eine spaßige Angelegenheit, die kostenlos gespielt werden kann. Für kurzweiligen Spielspaß ist Zombie Highway 2 wirklich perfekt geeignet. Wenn euch der nachfolgende Trailer (YouTube-Link) zusagt, könnt ihr den Download tätigen.

Zombie Highway 2 im Video

Der Artikel Zombie Highway 2: Die Zombies greifen erneut an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wieder wertvollste Marke der Welt

Laut Interbrand ist Apple zum zweiten Mal in Folge die wertvollste Marke der Welt, nachdem das Technologie-Unternehmen im vergangenen Jahr Coca Cola überholt hat. Der Softdrink-Gigant musste sich in diesem Jahr auch Google geschlagen geben, die jetzt auf Platz 2 sind.

Mit fast 119 Milliarden Dollar bewertet Interbrand Apple 2014 als wertvollste Marke der Welt, gefolgt von Google (107 Mrd.), Coca Cola (81,5 Mrd.) und IBM (72 Mrd.). Ebenfalls in der Liste vertreten sind Microsoft, General Electrics, Samsung, Toyota, McDonald’s und Mercedes Benz, um die Top 10 zu komplettieren.

Auf Platz 15 befindet sich Amazon und erhielt als erste Marke den Titel “Top Riser”, genau wie Facebook (29.) und Volkswagen (31.). Apple scheint insgesamt seinen eigenen Ansprüchen damit gerecht zu werden – auf der Keynote, die das iPhone 6 vorstellte, hielt Tim Cook eine Geldbörse hoch und erklärte, dass Apple diese ersetzen wolle und das Ziel es Unternehmens es sei, weiterhin an der Spitze der besten Marken der Welt zu stehen.

Coca Cola war, bevor Apple das Unternehmen im vergangenen Jahr überholte, 13 Jahre lang die wertvollste Marke der Welt und obwohl auf den drei Spitzenplätzen der Wert der Marken jeweils gestiegen ist (Apple +21%, Google +15% und Coca Cola +3%), konnte Google in diesem Jahr noch am Softdrink-Hersteller vorbeiziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Höllenritt zum Sparpreis: Point-and-Click-Adventure “Escape the Hellevator!” bereits wieder reduziert

Nicht nur Neuerscheinungen gibt es heute, sondern es darf auch gespart werden – zumindest ein bisschen. Denn nur wenige Wochen nach dem Release gibt es das Point-and-Click-Adventure Escape the Hellevator! -l15130- wieder günstiger. Statt 2,69€, auf die der Titel kurz nach dem Release angehoben wurde, kostet die Universal-App seit gestern Abend nun wieder wie zum Release nur 1,79€.
Escape the Hellevator! iPhone iPadEscape the Hellevator! iOS
Escape the Hellevator! -l15130- ist ein düsteres Point-and-Click-Adventure, in der der sterbenskranke Clarence Ridgeway in einem Fahrstuhl eine Reise durch die schlimmsten Stunden seines Lebens macht. Dabei gilt es in unterschiedlichen Räumen, die allesamt in den Fahrstuhl projiziert werden, durch versteckte Hinweise und kluges Kombinieren kleine Rätsel zu lösen, um den jeweiligen Ausgang zu öffnen. Mehr Infos zu diesem durchaus gelungenen Genre-Vertreter gibt es in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Verbotene Apps” haben keine Chance mehr…iOS 8.1 schiebt Riegel vor

Apple holt wieder zum Schlag gegen nicht zugelassene Programme aus. Emulatoren und andere bestimmte Anwendungen konnten bisher mit einem kleinen Trick (Zurücksetzen des Datums am iOS-Device) installiert werden. Nun ist Schluss damit. Sollten es noch einige Anwendungen trotz der Sicherheitsvorkehrungen in den App Store schaffen, werden sie wieder zurückgezogen. Emulatoren wie z.B. GBA4iOS, mit dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duckie Deck Robo Buddies – Children’s Educational Games

Bei Duckie Deck bringen wir die Kinder zum Lächeln. Über 8 000 000 Kleinkinder haben unsere Spiele gespielt und lächelten dabei. Wir lehren Sachen, die sehr wichtig für die Zukunft der Kinder und von großer Bedeutung für ihre Eltern sind. Wir erklären, warum es wichtig ist mit anderen zu teilen, warum wir uns unsere Zähne putzen sollten und was Freundschaft bedeutet. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1 schafft Termin-Tricksereien aus der Welt

emu-fDer Gameboy-Emulator GBA4iOS wird sich unter iOS 8.1 nicht mehr auf euren Geräten installieren lassen. Dies berichtet der verantwortliche iOS-Entwickler Riley Testut in einem längeren Blog-Beitrag zur Zukunft des inoffiziellen Konsolen-Simulators, der sich bislang relativ frei aus dem Netz laden und auf den eigenen Geräten installieren ließ.   Für die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trend bei Teenagern: Schluss mit Facebook! [GRAFIK]

Trends aus den USA setzen sich hierzulande in der Regel fort: So nutzen in den USA immer weniger Teenager Facebook.

Nicht falsch verstehen: Noch immer sind 45 Prozent der US-Teens bei Facebook aktiv dabei. Eine stattliche Zahl! Doch eine neue Studie zeigt, dass Facebook im Laufe des Jahres gerade unter jüngeren Nutzern viele Verluste beklagen muss. Im Frühjahr 2014 waren nämlich noch 72 Prozent der US-Teenager in dem sozialen Netzwerk regelmäßig unterwegs. Auf Platz 1 bei der Social-Media-Nutzung in den USA steht übrigens Instagram vor Twitter. Die Grafik könnt Ihr durchs Anklicken vergrößern:

Facebook und Social Media US

(via statista)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiterhin wertvollste Marke der Welt

Apple ist weiterhin ganz oben auf dem Treppchen, wenn es um die wertvollste Marke der Welt geht. Nach der jüngsten Einschätzung von Interbrand kann Apple Unternehmen wie Google, Coca Cola, IBM, Microsoft und Co. hinter sich lassen.

interbrand2014_marke

Apple – wertvollste Marke der Welt

Im Begleittext zur aktuellen Erhebung von Interbrand heißt es zu Apple

On September 9, 2014, Tim Cook held up a wallet and said, “Our ambition is to replace this.” A bold statement to be sure-but we’d expect nothing less from Apple, #1 on the Best Global Brands list for the second year in a row. Referring to Apple Pay, a new mobile payments platform that enables consumers to pay for items with Apple devices, Cook signaled that Steve Jobs’s 2001 vision of Apple becoming the “digital hub” of its consumers’ lives (Macworld Expo 2001) has finally been fulfilled.

Blickt man auf das Ranking, so zeigt sich, dass die Marke Apple einen Wert von 118,9 Milliarden Dollar besitzt. Dies bedeutet eine Steigerung um 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auf Platz 2 landet Google mit 107,439 Milliarden Dollar und einer Steigerung um 15 Prozent. Platz 3 kann Cocoa Cola mit 81,563 Milliarden Dollar und einem moderaten Wachstum von 3 Prozent verzeichnen. Auf den weiteren Plätzen in den Top 10 landen IBM (72,244 Milliarden Dollar), Microsoft (61,154 Milliarden Dollar), GE (45,480 Milliarden Dollar)), Samsung (45,462 Milliarden Dollar), Toyota (42,392 Milliarden Dollar), McDonalds (42,254 Milliarden Dollar) und Mercedes Benz (34,338 Milliarden Dollar).

Apple konnte nicht nur Platz 1 behaupten, sondern verzeichnet in den Top 10 auch das größte Wachstum. Im vergangenen Jahr konnte Apple erstmals Platz 1 dieses Rankings erklimmen und dabei Coca Cola abslösen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event für 16.10.14 bestätigt: It’s been way too long

Am 16.10.2014 um 19 Uhr nach deutscher Ortszeit Uhr findet die Apple iPad Air 2 und Mac Keynote unter dem Titel “It’s been way too long” statt. Damit sind alle guten Dinge drei, denn Apple lud 2014 bereits zu zwei Events ein. Äußerst passend wie wir finden, denn die letzte iPad und Mac Keynote liegt schon eine gefühlte halbe Ewigkeit zurück. Dies bestätigt auch unser Kaufberater.

Was wird uns präsentiert?

Selbstverständlich das lange angekündigte iPad Air 2 mit der revolutionären Toch ID. Zudem wird der offizielle Release von OS X Yosemite von vielen erwartet. Neue Macs sind auch nicht abwegig, so soll der Retina iMac im 27 Zoll Format, ein Retina Macbook Air und ein Mac mini 2014 vorgestellt werden. Unter Umständen bekommen wir auch noch ein neues Apple TV zu sehen, aber das ist vielleicht auch ein wenig zu weit hergeholt. Fakt ist, dass uns in ca. einer Woche wieder sagenhafte Neuerungen von Apple erwarten werden, mit der nötigen Prise Innovation. Wir hoffen natürlich, dass diese Keynote wieder genauso einschlagen wird wie die des iPhone 6, des iPhone 6 Plus und der iWatch. Wir halten euch selbstverständlich auch mit einem unserer Liveticker hier bei iPadBlog auf dem laufenden!

Sichert Euch jetzt den Zugang zu unserem Event auf Google+

Link zum Apple-Event am 16.10.2014

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneut die wertvollste Marke

In der Studie von Interbrand landet Apple einmal mehr auf dem ersten Platz als weltweit wertvollste Marke. In der im Mai vorgestellten BrandZ-Studie konnte Google hingegen Apple vom ersten Platz verdrängen. Bei Interbrand landet Google jedoch wie schon im Jahr zuvor auf dem zweiten Platz. Der einstige Primus Coca Cola muss sich seit einiger Zeit mit dem dritten Platz zufrieden geben. Beziffert...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

D-Link: WLAN-Repeater mit AirPlay-Musikstreaming

Der Hardwarehersteller D-Link hat mit dem "Wireless Audio Extender DCH-M225" einen neuen WLAN-Repeater auf den Markt gebracht. Er erhöht die Reichweite von WLAN-Netzwerken und ermöglicht außerdem das Musikstreaming via AirPlay-Technologie an Lautsprecher oder HiFi-Anlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter: Pronto lädt den Akku in nur 5 Minuten

Unabhängig von unseren Kickstarter-News am Wochenende möchten wir euch heute ein aktuelles Projekt vorstellen, was es wirklich in sich hat und bereits vollständig subventioniert wurde. Genauer geht es um “The Pronto“, der am einfachsten als Smartphone- und Tabletladegerät beschrieben werden kann.

Das Besondere – während handelsübliche Powerbanks für eine Ladung mehrere Stunden brauchen, stellt Pronto innerhalb eines 5-Minuten-Ladevorgangs genug Energie für das iPhone bereit, um es mit einer 100%-Ladeanzeige zu versehen. Neben Smartphones und Tablets kann das Gadget auch Notebooks oder Kameras laden.

Bildschirmfoto 2014 10 09 um 09.44.36 564x317 Kickstarter: Pronto lädt den Akku in nur 5 Minuten

Pronto ist in zwei Ausführungen erhältlich, die beide in einem Aluminium-Case angepriesen werden. Beide Modelle verfügen über eine Akkustandsanzeige, sowie einem zweiten LED-Kreis, der die aktuelle Ladegeschwindigkeit anzeigen soll. Pronto 5 arbeitet mit 4.500 mAh, während die größere Variante Pronto 12 dem Nutzer 13.500 mAh zur Verfügung stellt.

Mit dem Pronto 5, der kostengünstigeren Version, sollen drei iPhone-Ladungen mit der gesammelten Energie von einer Stunde vonstattengehen. Eine komplette Ladung kann in 15 Minuten vollzogen werden. Das größere Modell verspricht um Einiges mehr und lädt mit der gesammelten Energie von einer Stunde ganze 9 iPhones auf. Ein einziges Smartphone schafft der Lade-Titan in nur 5 Minuten-Vorladung. Die Werte basieren alle auf den Laderesultaten eines iPhone 5.

Das Crowdfunding-Projekt macht derzeit seine Runde im Internet und wird in den Himmel gelobt. Kein Wunder, dass die besten EarlyBird-Angebote schon vergriffen sind. Wer jedoch jetzt zuschlägt, kann sich noch einen Pronto 5 für umgerechnet etwa 45 Euro sichern, während ein Pronto 12 mit etwa 95 Euro zu Buche schlägt. Folgend noch das dazugehörige Video der Kampagne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bissinger[+] entscheidet sich für vjoon K4

Pressemitteilung Der journalistisch und gestalterisch sowie nach Aspekten des Content Marketing neu ausgerichtete Auftritt der Medienfamilie von Evonik wird bereits mit der Crossmedia-Publishing-Platt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder: iPad Air 2 Dummy mit Touch ID, ultraflach, im Oktober erwartet

Sehen wir hier die ersten Bilder und ein Video vom kommenden iPad Air 2, das am 16. Oktober vorgestellt werden soll? Der vietnamesische Blog Tinhte hat heute Bilder veröffentlicht, die einen Prototypen des iPad Air 2 zeigen sollen.

Vom Formfaktor her scheint das gezeigte iPad Air 2 analog zum iPad Air zu sein, doch es soll um 0,5mm dünner werden und jetzt nur noch 7mm statt 7,5mm messen, womit es ungefähr die selbe Dicke wie iPhone 6 und iPhone 6 Plus besäße. Auch fällt der Touch ID Fingerabdrucksensor auf, der in früheren Gerüchten immer wieder thematisiert wurde. Zusätzlich fehlt an diesem Modell der typische “Mute-Schalter”, um das Gerät auf Lautlos zu stellen.

Sollte der Dummy echt sein, dürfen wir uns auf das dünnste Apple iPad aller Zeiten freuen. Mit etwas Glück wird es auch eine Gold-Option für das iPad Air 2 geben.

Neben den genannten Änderungen erwarten wir beim iPad Air 2 und bei einem möglichen Retina iPad mini auch den schnelleren A8-Prozessor und möglicherweise ein Anti-Reflexions-Display.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Handoff: So funktioniert Apples neuer Service

Handoff ist eine der spannendsten neuen Funktionen in iOS 8 und Yosemite. Wir erklären im i-mal-1, was dahintersteckt.

Apple beschreibt Handoff (“Übergabe”) so: “Mit Handoff kannst du genau da weitermachen, wo du aufgehört hast. Jetzt kannst du eine E‑Mail auf deinem iPhone anfangen und sie an deinem Mac genau da weiterschreiben, wo du aufgehört hast. Oder du surfst auf dem Mac im Internet und machst dann mit dem gleichen Link auf dem iPad weiter. All das geht automatisch, wenn deine Geräte beim selben iCloud Account angemeldet sind. Nutze Handoff mit Apps wie Mail, Safari, Pages, Numbers, Keynote, Karten, Nachrichten, Erinnerungen, Kalender und Kontakte.”

Die Übergabe im Detail

Die deutsche Übersetzung “Übergabe” erklärt die Funktionsweise perfekt: Ihr schreibt also eine Mail auf der kleinen iPhone-Tastatur und kommt nach Hause, wo Ihr ein bequemeres iPad zur Verfügung habt. Dann lasst Ihr einfach die begonnene Mail auf dem iPhone stehen, geht ans iPad – und seht unten links auf dem Lockscreen ein kleines Mail-Symbol. Im Bild haben wir Euch das mit einem roten Pfeil markiert.

Handoff

Von dort aus schiebt Ihr den Lockscreen hoch – und seht, oh Wunder, sofort Eure angefangene Mail, die Ihr an der gleichen Stelle weiterschreiben könnt. Und, wie von Apple beschrieben, funktioniert das Ganze mit jeder Menge weiterer Apps. Ihr surft also auf dem iPhone, schaltet das iPad an, seht unten links das Safari-Symbol, und surft auf der gleichen Seite weiter. Voraussetzung für Handoff ist im Übrigen, dass Ihr im gleichen WLAN-Netz eingeloggt seid.

Ab nächste Woche mit Yosemite

Noch viel interessanter wird Handoff ab nächste Woche mit Yosemite, wenn auch der Mac ins Spiel kommt. Eine iPhone-Website auf dem Mac weitersurfen, oder Anrufe und SMS vom iPhone auch am Mac beantworten – Handoff bietet enorme Möglichkeiten. Ihr könnt auch am Mac ganz normale SMS schreiben, oder einen Anruf annehmen, wenn das iPhone irgendwo verschusselt in der Wohnung liegt. Im Bild unten seht Ihr, wie der Anruf auf dem Mac eingeht.

Fazit: Wir sind begeistert, wie völlig unkompliziert Handoff schon jetzt funktioniert. So wünschen wir uns das von Apple. Probiert es aus!

Handoff

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Body Analyzer im Test: Diese Waage kann sogar Wetter & Puls

Aus dem Hause Withings hat uns vor einigen Tagen der Smart Body Analyzer erreicht. Die Multifunktionswaage kann weit mehr als nur das Gewicht zu messen.

Withings Smart Body Analyzer

Eines vorweg: Die Smart Body Analyzer haben wir nicht nur für euch getestet, sie ist auch bis zum 12. Oktober im Angebot. Bei Amazon zahlt man mit dem Gutscheincode AMZNCOHE aktuell nur 119,96 Euro (App Store-Link) statt 149,95 Euro. Im Preisvergleich kostet die Waage von Withings mindestens 136 Euro, es kann also ordentlich gespart werden. Aber lohnt sich die Investition überhaupt?

Fangen wir mit den umfangreichen Fakten an. Der Withings Smart Body Analyzer überträgt seine Daten per WiFi oder Bluetooth an das iPhone, eine iPad-optimierte App stellt Withings leider nicht bereit. Neben dem Gewicht werden viele weitere Daten gemessen, zum Beispiel der Körperfettanteil, die Herzfrequenz und die Luftqualität. Außerdem kann der Smart Body Analyzer vor Regenwetter warnen.

Smart Body Analyzer: Super einfache Einrichtung

Das klingt alles unglaublich kompliziert, die Einrichtung der Waage könnte aber einfacher nicht sein. Nach dem Auspacken kann man gegebenenfalls mitgelieferte Teppichfüße anbringen, danach muss nur noch eine kleine Lasche aus dem Batteriefach gezogen und auf die Pairing-Taste gedrückt werden. Danach kann man das iPhone per Bluetooth mit der Waage koppeln und wird direkt zur kostenlosen Health Mate Applikation weitergeleitet, die man installieren muss. Nach einer kurzen Registrierung teilt man die WLAN-Einstellungen mit der Waage und hat damit innerhalb von fünf Minuten alles erledigt.

Withings Health Mate AppUnd dann? Die Withings-Waage unterscheidet sich nicht groß von anderen Waagen. Man stellt sich drauf und bekommt das aktuelle Gewicht angezeigt. Ist man barfuß unterwegs, werden zudem Körperfettanteil und Herzfrequenz gemessen. Letzteres konnte mit einer einfachen Pulsmessung einfach von uns überprüft werden und ist erstaunlich genau.

Die gesammelten Daten werden direkt nach der Messung in der Health Mate Applikation von Withings angezeigt, in der unter anderem auch ein Schrittzähler integriert ist. Warum schon wieder eine neue App? Das haben wir Withings auch gefragt. Bereits in Kürze soll ein Update erscheinen, welches die Integration der Daten in Apples HealthKit ermöglicht. Momentan braucht Apple ja rund zwei bis drei Wochen, um Updates im App Store freizuschalten – hier ist also noch etwas Geduld gefragt.

Ziemlich cool sind die Zusatz-Features des Smart Body Analyzer: Wenn man sich morgens auf die Waage stellt und Regen droht, bekommt man Regenwolken und einen Schirm angezeigt – so erlebt man später auf dem Weg zur Arbeit keine böse Überraschung. Während das eher ein nettes Gimmick ist, wird die Messung der Luftqualität zu einer richtigen interessanten Sache.

Integration ins Apple HealthKit folgt in wenigen Tagen

Jede halbe Stunde misst der Smart Body Analyzer den CO2-Gehalt der Luft und die Umgebungstemperatur. Alle zwölf Stunden oder sobald man sich wiegt, werden die Daten in die App übertragen – mit einem kleinen Druck auf die silberne Taste in der Mitte der Waage startet man außerdem eine Echtzeit-Messung. Im Normalfall dürften diese Daten später auch in Apples Health-Applikation auftauchen und könnten so zum Beispiel mit einer bestehenden Netatmo-Station verbunden werden, um einen weiteren Raum in der Wohnung abzudecken. Laut Withings ist die Waage daher nicht unbedingt im Badezimmer, sondern eher im Schlafzimmer am besten aufgehoben.

Die mit iOS und Android kompatible Waage von Withings kann übrigens von der ganzen Familie genutzt werden. Wie bei anderen Waagen üblich erkennt die Smart Body Analyzer ihren Benutzer anhand des Gewichts und kann die Daten so entsprechend einsortieren. Die vier AAA-Batterien in der Waage sollen laut Hersteller-Informationen übrigens rund acht Monate halten – das konnten wir natürlich nicht testen.

Als Fazit können wir festhalten: Der Withings Smart Body Analyzer ist eine ganz besondere Waage. Insbesondere mit der anstehenden HealthKit-Integration werden die gesammelten Daten für alle iPhone-Nutzer besonders interessant.

Der Artikel Smart Body Analyzer im Test: Diese Waage kann sogar Wetter & Puls erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Livestream

 livestream 6 App width=Wer mit einem Mountain-Bike den Berg hinab fährt oder die eigene Drohne durch Häuserschluchten jagt, der kann ab sofort die Live-Aufnahmen der GoPro nun auch live ins Netz streamen.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dual-Stick-Shooter “Crimsonland HD” neu im AppStore: zahle, was du willst…

Aus dem hohen Norden, genauer gesagt aus Finnland von 10tons, hat es heute der Dual-Stick-Shooter Crimsonland HD -l15099-, den es bereits für PS4 und PC gibt, in den AppStore geschafft. Die Universal-App könnt ihr kostenlos aus dem AppStore laden, ist aber kein F2P-Titel. Mehr dazu weiter unten.

Als einziger Überlebender ballerst du dich in Top-Down-Ansicht durch eine Zombie-Apokalypse. Das Spiel bietet neben einem 60 Missionen umfassenden Quest- auch einen fünf Level umfangreichen Survival-Modus. Auf dem Schlachtfeld kannst du durch Abschüsse zahlreiche Perks und Waffen einsammeln und freischalten, genau genommen 55 Perks und 30 verschiedene Waffen – für ordentlich Action und Blei in der Luft ist also zweifelsohne gesorgt.
Crimsonland HD iPhone iPadCrimsonland HD iOS
Die Steuerung erfolgt per klassischer Dual-Stick-Lösung. Links gibt es einen virtuellen Joystick, mit dem du dich auf den Schlachtfeldern bewegen kannst. Der rechte Stick ist zum Schießen in alle Himmelsrichtungen. Außerdem unterstützt das Spiel MFi-Controller, die natürlich (vorausgesetzt, sie haben zwei Analog-Sticks) prädestiniert sind für dieses Genre.

Wie gesagt handelt sich hierbei nicht um einen von IAP-Angeboten überlaufenen F2P-Titel, sondern um eine Freemium-Demo. Zehn Level könnt ihr kostenlos spielen, bevor ihr, wenn ihr weiterspielen wollt, den Rest per IAP freischalten müsst. Der Clou ist, dass ihr für die Vollversion bezahlen könnt, was ihr wollt: 4,49€, 8,99€ oder 13,99€. Ihr entscheidet, was euch das Spiel wert ist und mit wie viel Euros ihr den Entwickler unterstützen wollt. Eine faire Sache, wie wir finden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Produktion soll später erfolgen, wegen Nachfrage an iPhone 6 Plus

Das iPhone 6 Plus mit seinem 5,5-Zoll-Display ist anscheinend beliebter als zunächst angenommen, die Ressourcen bei der Produktion sind darauf aber offenbar nicht vorbereitet. Um das zu ändern, soll die Produktion des “iPad Pro” verschoben werden, heißt es in einem Bericht des Wall Street Journal.

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Apple seine Prioritäten neu geordnet. Ursprünglich sollte die Massenproduktion des “iPad Pro” mit 12,9 Zoll Display im Dezember starten, doch das Vorhaben wird anscheinend jetzt zugunsten des iPhone 6 Plus nach hinten verschoben. Ein Zulieferer meinte dazu, dass die oberste Priorität jetzt dabei läge, der hohen Nachfrage am iPhone 6 Plus Herr zu werden. Besonders für Display-Hersteller sei es eine Herausforderung, die Produktion für das Phablet zu steigern und gleichzeitig ein neues Gerät zu produzieren.

Weiterhin heißt es, dass Foxconn nicht genügend Mitarbeiter hat, um iPhone 6 und iPhone 6 Plus in ausreichenden Stückzahlen produzieren zu können. Außerdem sei es schwierig, geeignete Angestellte zu finden, um diesen Missstand zu beheben.

Einem früheren Bericht von Bloomberg zufolge soll(te) das “iPad Pro” im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen. Obwohl der Bildschirm mit 12,9 Zoll spürbar größer ausfallen soll als bei gegenwärtig erhältlichen iPads, soll sich die Auflösung in bekannten Regionen bewegen: Etwa bei 2048×1536 Pixeln, was der Retina-Auflösung des iPads seit der dritten Generation entspricht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car FM Radio Transmitter

iGadget-Tipp: Car FM Radio Transmitter ab 1.19 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

In meinem Zafira funktioniert der Billig-Transmitter ziemlich gut…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Adobe E-Book-Reader schickt Nutzungsdaten im Klartext nach Hause

iconDie auch in Deutschland verfügbare und teils von Bibliotheken genutzte E-Book-Reader-Software Adobe Digital Editions übermittelt Nutzungsdaten im Klartext an Adobe. Und zwar nicht nur die Titel der gelesenen E-Books, sondern auch detaillierte Angaben über das Leseverhalten. Zum Thema gemacht hat die Angelegenheit das E-Book-Blog The Digital Reader. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer nutzt Ihr WiFi? (WUWM) Schützen Sie Ihr Netzwerk vor Eindringlingen

Die meisten von uns haben WiFi-Router in unseren Häusern in diesen Tagen, und ohne die richtige Sicherheit, könnte jemand einfach auf Ihr drahtloses Netzwerk zu hüpfen.

Wer nutzt My WiFi zeigt Ihnen genau, die mit dem Netzwerk verbunden ist, und hilft Ihnen, ein sicheres Passwort zu erstellen, wenn Sie ihn brauchen.

Niemand wird jemals Ihre Internet-Verbindung wieder zu stehlen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank starker Mac-Nachfrage: Apple steigert Marktanteil

Gute Nachrichten für Apple aus dem Computermarkt: das Unternehmen hat den Sprung unter die fünf weltgrößten Hersteller geschafft. Obwohl Apple in diesem Jahr bislang lediglich leicht verbesserte MacBook-Air-Modelle und einen Einsteiger-iMac vorgestellt hat, boomt der Mac-Absatz weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und Co. helfen Blinden

iPhone und Co. helfen Blinden

E-Mails unterwegs schreiben, in der S-Bahn Zeitung lesen, allein einkaufen gehen, Wäsche sortieren – für Blinde und Sehbehinderte ist das meist unmöglich. Aber nicht, wenn sie ein Smartphone und ein paar hilfreiche Apps haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth Kopfhörer im Vergleich

Beats Quelle: http://www.shutterstock.com/de/pic-220954096/stock-photo-circa-september-berlin-the-logo-of-the-brand-beats-electronics-berlin.html?src=N33FHeNjMX_l0XqwYkZQrg-1-2
Das Angebot an kabellosen Kopfhörern wird immer größer. Die meisten Geräte haben heutzutage eine Bluetooth-Schnittstelle welche die Verwendung von kabellosen Kopfhörern via Bluetooth ermöglichen. Jedoch gibt es bei den Kopfhörern riesige Unterschiede: Vom günstigen Einsteiger-Modell bis zum teuren Oberklasse-Modell ist bei unserem Kopfhörer Vergleich alles vertreten.

Dank den Kollegen von  kopfhoerer.com vergleichen wir für euch verschiedene Bluetooth Kopfhörer in allen Preiskategorien. Somit ist hier für jeden ein passender Kopfhörer dabei.
Wir unterteilen die Produkte in 3 Preiskategorien:

Die Einsteiger-Klasse bis 30€DeleyCON Bluetooth Head. (klappbar)

DeleyCON In Ear Bluetooth

Den Anfang machen die On-Ear Kopfhörer von DeleyCON. Für knapp 30€ bekommt man für einen geringen Preis kabellose Kopfhörer, die satte Höhen und Mitten liefern. Der Bass lässt teilweise zu wünschen übrig. Jedoch für diesen Preis ein absolutes Schnäppchen.

Zum Tragekomfort kann man sagen, dass die Kopfhörer auf die Kopfform angepasst werden könne. Dadurch entsteht kein Druck auf den Ohren. Der Akku lässt sich innerhalb von drei Stunden komplett aufladen, die Laufzeit beträgt im Betrieb bis zu 16 Stunden. Da der Kopfhörer mit sehr viel Plastik konstruiert wurde,  muss man mit einem Krachen und Knarzen rechnen.

Abschließend lässt sich zu den Kopfhörern sagen, dass diese ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

DeleyCON In Ear Bluetooth

DeleyCON In Ear Bluetooth

 Auch wieder für unter 30€ bekommt man von DeleyCON In-Ear Kopfhörer mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die In-Ear Kopfhörer lassen sich durch ihre geringe große und ihr geringes Gewicht leicht verstauen.  Das Klangbild ist ausgewogen, der Akku hält circa 5 Stunden und lässt sich ebenfalls innerhalb von 3 Stunden Vollständig aufladen.
Zum Abschluss lässt sich wie schon beim großen Bruder sagen, dass der In-Ear Kopfhörer ein gutes Preisleistungsverhätlnis bietet.
Die Einsteiger-Kopfhörer sind perfekt für Leute, welche die Kopfhörer selten nutzen, jedoch die Vorzüge eines Bluetooth-Kopfhörers nicht missen wollen.

Die Mittelklasse bis 80€

Noontec Zoro WirelessNoontec Zoro Wireless

Die Stylischen On-Ear Kopfhörer von Noontec sind aktuell für knapp 65€ auf dem Markt erhältlich. Die Vorteile dieses Produktes sprechen für sich: Durch eine integrierte Fernbedienung lässt sich die Musik einfacher Steuern. Außerdem verfügt der Kopfhörer über ein Mikrofon. Der Kopfhörer lässt sich sowohl mit, als auch ohne Kabel nutzen. Das Klangbild des Kopfhörers ist sehr Baselastig, was für Freunde der Elektronischen Musik sehr angenehm sein kann.

Insgesamt kann man zu dem Kopfhörer von Noontec sagen, dass er sich für diesen Preis vor der Konkurrenz nicht verstecken muss. Im Gegenteil: Vom äußeren zieht dieser an den anderen Kopfhörern in seiner Preisklasse vorbei.

Denon AH-W150Denon AH-W150

Weiter geht es wieder mit einem In-Ear Gerät. Wie schon bei der Einsteiger-Klasse glänzt dieser durch sein geringes Gewicht, sowie durch die geringe Größe. Außerdem bietet dieser Ohrhörer einen hohen Tragekomfort, was auch eine längere Benutzung ermöglicht. Als Feature besitzt dieser ein eingebautes Mikrofon sowie eine Integrierte Fernbedienung.

Durch ein durchdachtes Design und eine erstklassige Verarbeitung hebt sich dieser Kopfhörer ebenfalls von der Konkurrenz ab.  Mit 75€ muss man jedoch für diese Qualität etwas Tiefer in die Tasche greifen.

Die Oberklasse ab 120€

Wer etwas mehr Geld für einen Kopfhörer zur Verfügung hat und für Qualität gerne etwas Tiefer in die Tasche greift ist mit einem Kopfhörer der Oberklasse bestens bedient.

Sony NDR1RVT V3.0Sony MDR1RBT V3.0

Der Sony Kopfhörer der Oberklasse glänzt mit einer erstklassigen Verarbeitung, einer extrem guten Abschirmung, durch ein Ausgewogenes, detailreiches Klangbild und durch eine hohe Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden.

Für Vielhörer ist dieser Kopfhörer sicherlich von der Klangqualität sehr Überzeugend. Wer jedoch soviel Luxus für die Ohren will muss etwas Tiefer in die Tasche greifen: Knapp 225€ will Sony für diesen Bluetooth-Kopfhörer.

Beats Wireless

Der Beats WireBeats Wirelessless Kopfhörer bietet dem Nutzer eine große Bewegungsfreiheit. Durch ein integriertes Mikrofon sowie eine integrierte Fernbedienung lassen sich sowohl Gespräche darüber abwickeln, als auch die Musik darüber Steuern, ohne sein Handy nutzen zu müssen.

Weiterhin überzeugt dieser durch eine erstklassige Verarbeitung sowie ein absolut stylisches Design. Wer jedoch diese Qualität nutzen will zahlt auch den Namen: Schlappe 280€ will Beats für diesen Bluetooth-Kopfhörer. Ob dieser Preis berechtigt ist muss jeder für sich selbst Entscheiden.

Quelle der Bilder: Kopfhoerer.com

The post Bluetooth Kopfhörer im Vergleich appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1 Beta 2: Hinweis auf Retina HD Display für neue iPads

Neue iPads mit Retina HD Display? Für den 16. Oktober hat Apple zur Keynote nach Cupertino geladen. Unter dem Motto „It´s been way too long“ werden Tim Cook, Phil Schiller, Craig Federighi und Co. über Neuerungen sprechen. Neben neuen Macs und OS X Yosemite wird Apple neue iPads vorstellen.

ipad_3x_grafiksets

Retina HD Displays für neue iPads?

Die bisher veröffentlichten iOS 8.1 Entwicklerversionen haben bereits schon ein paar interessante Neuerungen bereit gehalten, so z.B. die Hinweise auf Touch ID beim iPad. Entwickler Hamza Sood hat noch ein wenig intensiver den Programmcode durchforstet und ist dabei auf eine interessante Entdeckung (via Twitter) hinsichtlich der Displayauflösung gestoßen.

Die aktuelle iOS 8.1 Beta beinhaltet 3x Grafik-Sets für das iPad. Diese hat Apple in ähnlicher Form auch für das neue iPhone 6 Plus eingeführt, um der neuen Displayauflösung von 1920 x 1080 Pixel gerecht zu werden. Nur so war es möglich, die „Retina“-Auflösung beizubehalten.

Die neuen 3x Grafik-Sets für das iPad deuten daraufhin, dass Apple in der kommenden Woche höherauflösende iPads vorstellen könnte und die Grafikelemente mit der Freigabe von iOS 8.1 implementiert.

Der jüngste Fund ist kein Beweis dafür, dass es in der kommenden Woche tatsächlich so kommen wird. Auch ein 12,9“ iPad Pro hält sich seit längerem in der Gerüchteküche. Mit der Vorstellunfg dieses Gerätes rechnen wir kommenden Donnerstag jedoch nicht. Aber zumindest könnten die Grafikfunde die ersten Vorboten auf dieses Gerät sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auch mit App-Ergebnissen: Darum enttäuscht die Spotlight-Suche

spotlightÜber die Erweiterung der Safari- und der Spotlight-Suche, die unter iOS 8 nicht mehr nur eure Kontakte, die auf dem iPhone gespeicherte Musik und eure Mails durchsucht, sondern mittlerweile auch Ergebnisse von BING, Wikipedia und aus Apples Software-Kaufhaus anzeigen kann, haben wir bereits während der iOS 8 Beta-Phase [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Clips bietet tolles iOS 8 Widget

Für schnelle Zwischenspeicherung: Clips, unsere App des Tages, bietet eines der bislang nützlichsten iOS 8-Widgets im Store.

Damit Ihr Clips nutzen könnt, müsst Ihr in dem Copy&Paste-Manager nach dem Download das zugehörige Widget und die Sonder-Tastatur der App in den Einstellungen aktivieren. Wie genau das funktioniert, zeigt ein Video-Tutorial beim ersten Start der App. Nach der Einrichtung könnt Ihr mit Clips jede Art von Text und oder auch Bilder in allen Apps mit einem Tipp auf das “+”-Feld im Notification Center zwischenspeichern.

clipsapp_1

In Mobile Safari arbeitet Clips dabei mit dem Sharing-Menü und Ihr könnt auswählen, ob Ihr neben dem markierten Text auch die URL der Webseite mit abspeichern wollt. Möchtet Ihr die zwischengespeicherten Inhalte in anderen Apps verwenden, wählt Ihr im Eingabefeld die Clips-Tastatur über das Globus-Icon aus, tippt auf das gewünschte Element und es wird eingefügt.

clipsapp_2

Über das Notification Center kann man die Inhalte jederzeit einsehen und gesicherte Webseiten erneut öffnen. Für 1,99 Euro könnt Ihr Euch weiterhin das Pro-Paket der App zulegen, welches den Sync der Zwischenablage zwischen iDevices, also z.B. iPhone und iPad ermöglicht. All diese Features machen Clips zu einer der tollsten Apps der letzten Wochen und einer klaren Empfehlung für Vielschreiber, Extrem-Surfer und Sharing-Freaks. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Europa. Das Wunderatlas-Quiz Pro.

Das Wunderatlas-Quiz ist eine wundervolle Möglichkeit, sich mit Geographie zu beschäftigen, und ein faszinierender Zeitvertreib ist es auch.
Diese Ausgabe ist Europa gewidmet. Fünf Quizrunden erwarten dich auf den Seiten der interaktiven Karten dieses Atlasses. Lerne viel Neues über die Geographie Europas, seine Anziehungspunkte, Ländern, Regionen und Vergangenheit. Der Wunderatlas enthält Hunderte von Fotographien und bietet direkte Links zu Wikipedia-Seiten, die dir helfen, das betreffende Thema detaillierter zu studieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betaversion von OS X Server 4.0

Apple hat den Entwicklern eine neue Betaversion von OS X Server 4.0 zur Verfügung gestellt (Build 14S323). OS X Server 4.0 ist für den Einsatz mit dem Betriebssystem OS X 10.10 konzipiert, dessen Veröffentlichung für die nahe Zukunft erwartet wird, und bringt zahlreiche Verbesserungen mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: «Retina HD»-Display? Neue Fotos aufgetaucht

In der Beta von iOS 8.1 wurden Hinweise auf ein «Retina HD»-Display bei künftigen iPads gefunden. Gleichzeitig tauchen im Internet neue Fotos und Videos des möglichen «iPad Air 2» auf.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1 verhindert Installation "verbotener" Apps

iOS 8.1 verhindert Installation "verbotener" Apps

Bislang war es mit einem Trick möglich, von Apple nicht zugelassene Programme wie Emulatoren zu installieren, indem das Datum des iOS-Geräts zurückgesetzt wurde. Mit der nächsten Version ist damit Schluss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneDrive unterstützt nun Touch ID

Der iOS-Version der OneDrive-App hat Microsoft ein Update auf Version 4.5.1 spendiert (Store: ). Trotz kleinem Versionssprung bringt die neue Version signifikante Neuerungen mit. So können Nutzer mithilfe einer PIN oder Touch ID der Zugriff auf die App beschränken. Die Verwendung von Touch ID ist allerdings nur mit iOS 8 und einem entsprechend ausgestatteten Gerät möglich. Darüber hinaus bietet...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event am 16. Oktober 2014: It’s been way too long

Unter dem Motto “It’s been way too long” hat Apple zu einem Special Event am 16. Oktober geladen. Wir erwarten die Präsentation des iPad Air 2 und eines iPad mini 3. Außerdem dürfte die finale Version von OS X Yosemite gezeigt werden – und möglicherweise hat Apple bei diesem Motto ja noch eine kleinere Überraschung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 verteilt sich einfach nicht so gut

screen-shot-2014-10-06-at-10-26-31-564x273

Nachdem iOS 8 nun doch schon ein paar Wochen auf dem Buckel hat und die ersten Updates auch schon veröffentlicht worden sind, gibt es eine kleine, aber sehr wichtige Information, die man nicht vernachlässigen darf. iOS 8 kann den Erfolg von iOS 7 und iOS 6 nicht mehr reproduzieren, da die Verteilung deutlich unter den Erwartungen liegt. Apple konnte in den ersten 18 Tagen nur einen Marktanteil von gut 38 Prozent erreichen, was deutlich unter dem Wert von iOS 7 (ca. 55% zur selben Zeit) liegt.

Doch warum ist das so?
Es ist ziemlich einfach: Viele Kunden sind noch sehr skeptisch und vertrauen der Software noch nicht zu Gänze. Apple hat Probleme mit dem WiFi und auch mit verschiedenen Bluetooth-Geräten. Die Kunden wollen zuerst ein stabiles System, welches auch mit ihren alten Geräten funktioniert. Aus diesem Grund halten sich viele Kunden noch zurück und wollen auf das nächste Update (iOS 8.1) warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie Highway 2: Achtung, Zombies an Bord!

Zombies kann man nicht nur mit einer Kanone niederballern, sondern auch einfach über den Haufen fahren. So wie in Auxbrains heutiger Neuerscheinung Zombie Highway 2 -l12926-. Wer schon etwas länger auf iPhone und iPad spielt, wird merken, dass es sich bei der F2P-Universal-App um den Nachfolger des 2010 im AppStore erschienenen Zombie Highway -l5252- handelt.

Und so hat sich am grundlegenden Gameplay natürlich auch nichts getan. Wieder rast du mit einem Geländewagen über einen endlosen Highway durch eine trostlose Gegend. Am Wegesrand lauert untotes Gesocks, dass nur darauf wartet, auf deinen Wagen zu springen und von deinem köstlichen Gehirn zu probieren.
Zombie Highway 2 iPhone iPadZombie Highway 2 iOS
Los wirst du sie durch Überfahren. Klammern sie bereits an den Seiten deines Autos, bleibt das Abstreifen durch enges Vorbeifahren an Hindernissen oder der Einsatz der Schusswaffe, die du per schneller und gezielter Taps auf die rot aufblinkenden Punkte links und rechts am Bildschirmrand betätigst. Eine weitere Möglichkeit, die neu hinzugekommen ist, ist der Boost. Durch diesen gewinnst du kurzzeitig an Geschwindigkeit und kannst so deine unfreiwillige Fracht abschütteln. Der Einsatz ist aber nur begrenzt möglich und muss wieder aufgeladen werden.

Fährst du in eine Sackgasse oder die Zombies zu lange spazieren, ist die Fahrt beendet. Wie bei F2P-Titeln (leider) oft gesehen, kannst du ihn via In-Game-Währung, die es per IAP gibt, verlängern, indem du ein Stück zurückspulst. Alternativ kannst du dir auch ein kurzes Werbevideo anschauen. Weiterer Einsatz der im Spiel erfahrenen oder via IAP erkaufter Währung ist natürlich der Kauf neuer Wagen und die Aufrüstung mit besseren Waffen und Panzerung.
Zombie Highway 2 iPhone iPadZombie Highway 2 iOS
Im Vergleich zum ersten Teil bietet Zombie Highway 2 -l12926- etwas mehr Abwechslung. So führt der Highway nun nicht mehr nur durch die Wüste, sondern auch durch verlassene Städte oder düstere Tunnel. Die F2P-Umsetzung ist etwas nervig, dank der Werbevideos kann der Titel aber ohne den Einsatz von Geld recht vernünftig und lang gespielt werden – wenn man es denn mag…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air 12 Zoll: Produktion in kleinem Rahmen angeblich gestartet

Das MacBook Air mit einer Displaygröße von 12 Zoll soll Berichten zufolge in Produktion gegangen sein, wenn auch zunächst nur in kleinem Rahmen. Richtig losgehen soll es erst im November, heißt es weiter, ob aber ausreichende Stückzahlen zum Weihnachtsgeschäft geliefert werden können, ist bislang fraglich.

Laut Digitimes soll Apple-Partner Quanta Computer mit der Produktion des MacBook Air in 12 Zoll begonnen haben. Aufgrund einer schlechten Ausbeute ist derzeit aber nur von kleinen Stückzahlen die Rede, bis November will man die Probleme in den Griff bekommen haben. Sorgen bereitet vor allem das dünne Gehäuse, so der Bericht weiter – insgesamt steht eine Veröffentlichung für das Weihnachtsgeschäft auf der Kippe.

Angeblich soll das neue MacBook Air mit 12 Zoll ein Retina-Display spendiert bekommen, das über Touch-Funktionen verfügt. Um das Gehäuse noch dünner zu gestalten als es bei der gegenwärtigen Generation schon ist, ist ein lüfterloses Design im Gespräch, Intels Broadwell-Y-Prozessoren könnten hierfür passende Kandidaten sein.

In der Gerüchteküche ist man sich insbesondere über den Touchscreen nicht einig, was davon zu halten ist. Einerseits würde eine solche Funktionalität die Kosten in die Höhe treiben, andererseits passt das Konzept nicht wirklich zum “iPad Pro”, das mit einem 12,9-Zoll-Bildschirm ausgestattet werden soll und vielleicht sogar ein Hybrid aus Tablet und MacBook werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.10.14

Dienstprogramme

Foto & Video

Reflex Camera Reflex Camera
Preis: 0,89 €
NeicaMM2 NeicaMM2
Preis: 0,89 €

Gesundheit & Fitness

Misfit Misfit
Preis: Kostenlos

Bildung

Mini-U: Boutique
Preis: Kostenlos
Combine math HD Combine math HD
Preis: 0,89 €

Wetter

Reisen

Soziale Netze

Meetweet Meetweet
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Biorhythms 4U Biorhythms 4U
Preis: 1,79 €

Spiele

RRBBYY RRBBYY
Preis: Kostenlos
Sudoku Scribble Sudoku Scribble
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Langsame iOS-8-Upgrades: Zu wenig Speicher als großes Problem

iOS 8

Wer das neueste Apple-Mobilbetriebssystem direkt auf seinem Gerät einspielen will, benötigt mehrere GByte freien Speicher. Doch viele User insbesondere mit billigeren iPhones und iPads haben diesen nicht. Es gibt aber Lösungsmöglichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“It’s been way too long” – Welche Produkte lange kein Update erhielten

Nimmt man Apples Event-Motto "It’s been way too long" (zu Deutsch "Es ist schon viel zu lange her") für bare Münze, könnte man die in einer Woche vorgestellten Produkte anhand der Zeit, in denen sie nicht mehr aktualisiert worden, ausmachen.

1412850682 It’s been way too long Welche Produkte lange kein Update erhielten

Welche Produkte wurden am längsten nicht mehr runderneuert? Der Technik-Blog Gizmodo beantwortet diese Frage mit einer vielleicht nicht ganz ernst gemeinten Topliste. Das Ergebnis: Auf Platz 1 rangiert das Thunderbolt-Display, das seit 1119 Tagen kein Update mehr bekommen hat. Kurz danach, mit 945 Tagen Event-Abstinenz, folgt der Apple TV. Rang 3 belegt der Mac Mini mit 715 Tagen ohne Aktualisierung.

Auch die iPod-Serie im Allgemeinen, der iPod Nano im Besonderen, erhielt schon länger keine Neuerungen mehr.

Natürlich wird sich Apple nicht strikt an diese Rangfolge halten. Die iPads und Macs werden auch ihren Auftritt bekommen – einen Eintrag mit unseren Erwartungen dazu verfassen wir noch. Dennoch wird Apple sein Motto nicht grundlos gewählt haben. Es hält die Türen offen für viele Überraschungen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Designer: Serif veröffentlicht neue Mac-App als Adobe Illustrator-Alternative

Wer bei der täglichen Arbeit auf Vektorgrafiken setzt, verwendet oft das Flaggschiff-Programm Adobe Illustrator. Mit dem Affinity Designer von Serif gibt es nun günstigere Konkurrenz.

Affinity Designer 1

Während man für die aktuelle Version des bekannten Grafikdesign-Programms Adobe Illustrator CC im Creative Cloud-Abo jährlich mindestens 295 Euro zahlen muss, soll es mit dem neuen Affinity Designer (App Store-Link) von Serif auch weitaus günstiger gehen. Momentan bewirbt selbst Apple die Grafik-App als „Editor’s Choice“ im deutschen Mac App Store und trägt wohl auch damit zum aktuellen ersten Platz des Programms in den „Gekauft“-Charts bei.

Zum einmaligen Preis von 35,99 Euro lässt sich die bisher leider nur in englischer Sprache zur Verfügung stehende Anwendung seit dem 2. Oktober dieses Jahres auf alle Macs laden, die mindestens über OS X 10.7 oder neuer sowie einen 64-Bit-Prozessor verfügen. Im Mac App Store sind die Reaktionen auf die Illustrator-Konkurrenz überwältigend: Bisher gibt es für Affinity Designer satte 5 von 5 Sterne bei über 80 Nutzerbewertungen, auch auf der Website von AppShopper kommt die Anwendung gleichermaßen bei mittlerweile 109 Reviews weg.

Unterstützung für viele gängige Dateiformate

Die Developer von Serif beschreiben ihr Programm als „professionelle Grafikdesign-Software für den Mac“ und als „die schnellste, präziseste und geschmeidigste Vektorgrafikdesign-Software, die am Markt verfügbar ist.“ Mit der Anwendung sollen sich „Marketing-Materialen, Websites, Symbole, UI-Designs oder ansprechende Konzeptkunst“ schaffen lassen und „die Art und Weise, wie Sie arbeiten, revolutionieren“.

Zu diesem Zweck macht Affinity Designer von vielen Technologien Gebrauch, die man auch von anderen professionellen Software-Lösungen dieses Genres kennt. Neben einer Unterstützung von PSD-, PDF-, SVG-, AI (PDF Stream)-, Freehand- und EPS-Dateien kommen in Affinity Designer OS X-eigene Technologien wie OpenGL, Grand Central Dispatch und Core Graphics zum Einsatz, um insbesondere auf 64-Bit-Prozessoren ein leistungfähiges Interface zur Verfügung zu stellen.

Echtzeit-Effekte und CMYK-Support

Affinity Designer 2Für die professionelle Erstellung und Bearbeitung stehen in Echtzeit Live-Verläufe, Transformationen, Effekte und Anpassungen bereit, ebenso wie eine volle 16-Bit pro Kanal-Bearbeitung, eine Echtzeit-Pixel-Vorschau, Masken, Einstellungsebenen und eine Vektorpinsel-Unterstützung von Tablets. Mit Affinity Designer können dank eines Zoomfaktors von bis zu 1.000.000% selbst komplexe Dokumente punktgenau bearbeitet werden. Mit Zeichenstift- und Lasso-Werkzeugen, Kurvenbearbeitungen, geometrischen Formen und Smart Shape-Optionen lassen sich auch höchst aufwändige Grafiken erstellen oder anpassen.

Für einen perfekten Output sorgen verschiedene Farbmodelle wie CMYK, LAB, RGB und Graustufen, ebenso wie ein End-to-End-ICC-Farbmanagement. Neue Nutzer von Affinity Designer loben vor allem den Pixel-Modus, den CYMK-Support sowie die nahtlose Interaktion des Programms mit anderen Anwendungen, insbesondere Photoshop und Freehand. Beachten sollte man aber vor allem aufgrund des englischsprachigen Interfaces die Einarbeitungszeit, die ein solches Programm zur Nutzung bedarf. Wer nicht auf das teure Adobe CC-Abo setzen will, findet mit Affinity Designer zumindest eine vielversprechende Alternative zu einem vergleichsweise spottbilligen Preis.

Der Artikel Affinity Designer: Serif veröffentlicht neue Mac-App als Adobe Illustrator-Alternative erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 und iPad Mini 3 Vorstellung: Apple verschickt Einladungen für “It’s been way too long”-Event

itsbeenwaytolong-event-einladungWie schon in den Jahren zuvor und seit längerem erwartet, wird Apple auch in diesem Jahr noch in diesem Monat ein Medienevent abhalten. Für dieses hat man jetzt auch die offiziellen Einladungen an ausgewählten Pressevertreter gesendet und aus diesen geht zumindest schonmal hervor, dass die Veranstaltung unter dem Motto “It’s been way too long.” stattfinden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Escapes Hotels & Resorts

Einmal ganz raus aus dem Alltag? Das geht – wenn man nur weiß, wohin. Diese App stellt über 100 ungewöhnliche Refugien vor, in denen man beim Murmeln des Windes oder beim Plätschern der Meereswellen einschlafen kann. Abseits der ausgetretenen Pfade genießen Sie als Gast die unberührten Wunder unseres Planeten, mit Stil und Komfort.

Vom Urwald Costa Ricas bis hin zum urigen italienischen Bergdorf – diese App “entführt” in einen unbeschwerten Urlaub.

Features:
• GPS locator, inklusive Route anzeigen
• Suche nach Kontinenten und Ländern
• Individuelle, redaktionelle Hotelbeschreibungen
• Fakten, inklusive vollstädnigen Adressen und Telefonnumern
• Direkte Links zu den Hotelwebseiten
• Umfangreiche Fotogalerien für alle Hotels
• Persönliche Favoritenliste
• Regelmäßige inhaltliche Aktualisierungen

Die App wird kontinuierlich mit neuen Hotels und nützlichen Features erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mactracker 7.3.4: Datenbank mit Spezifikationen aller Macs

Der Mactracker ist in der Version 7.3.4 (37 MB, Englisch) erschienen. Diese wurde um die technischen Daten des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus ergänzt. Außerdem enthält das Programm nun Informationen zum iOS 8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple wollte insolventem Saphir-Hersteller helfen

Kurz vor der Pleite von GT Advanced Technologies soll der iPhone-Produzent versucht haben, diese abzuwenden. Dazu gehörte auch, eine Kreditrückforderung nicht abzurufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Bilder einer angeblichen Dummy-Einheit zeigen, wie das Gerät aussehen könnte

ipad-air-2-dummyIn einem neuen Bericht zeigt “Appleinsider” unter Berufung auf “Tinthe.vn” Bilder eines mutmaßlichen iPad Air 2 Dummys und wenn man sich das Ganze anschaut, harmoniert dieser durchaus gut mit den herrschenden Gerüchten und auch vermeintlichen Bauteil-Leaks der letzten Monate. So sieht der gezeigte Dummy dünner im Profil aus, weist umplatzierte Buttons auf und auch Touch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: wir verlosen zusammen mit Gutscheinbunny.de 10 iTunes-Gutscheine im Gesamtwert von 150€

Nicht nur zahlreiche Neuerscheinungen beschert euch der heutige Spiele-Donnerstag, sondern auch ein fettes Gewinnspiel. In Kooperation mit Gutscheinbunny.de verlosen wir nämlich 10 iTunes-Gutscheine im Wert von je 15€ – macht eine Gesamtsumme von 150€.

Gutscheinbunny.de ist ein neues Portal für aktuelle Gutscheine im Internet. Diese Seite sollte ab sofort eure Anlaufstelle vorm Online-Einkauf sein, denn mit aktuell über 10.000 Gutscheinen für über 6.000 Online-Shops wie OTTO, Zalando, MisterSpex oder myToys kann man hier immer etwas sparen.

itunes_karte_15_euroBei wem also gerade Ebbe in Sachen iTunes-Guthaben ist, der sollte sich dieses Gewinnspiel nicht entgehen lassen und versuchen, einen der zehn iTunes-Gutscheine zu erhalten. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich, ihr müsst nur folgende Frage beantworten:

Wie viele aktuelle Einträge von Gutschein- und Rabattaktionen gibt es aktuell vom CONRAD Online Shop?

Um die Lösung zu erhalten, gehst du einfach auf www.gutscheinbunny.de, suchst die Conrad-Gutscheine heraus und schickst die Antwort per Mail an gewinnspiel@iplayapps.de. Die Email muss den Betreff „Gutscheinbunny Gewinnspiel“ haben.

Einsendeschluss ist am 30.10.2014 um 18 Uhr. Die Gewinner werden umgehend danach gezogen und erhalten den Gewinn dann zugestellt. Die Daten werden weder an Dritte weitergegeben noch über das Gewinnspiel hinaus ausgewertet oder gespeichert, sondern nur zur Zustellung des Gewinns verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im iTunes Store: Film-Bundles

Es gibt etwas neues im deutschen iTunes Store. Auf einer Sonderseite werden nun Film-Bundles angeboten. In den USA gibt es dies bereits seit August 2013, nun werden auch wir in Deutschland davon profitieren können. Man kann aus deutschen und internationalen Produktionen auswählen wie z.B. die Alien Anthology, die Bourne Collection, Harry Potter oder dem Renn-Käfer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: anwendungsspezifische Passwörter für Drittanbieter-Apps erforderlich

Apple erhöht weiterhin die Sicherheit der iCloud und macht in einer Mail an Nutzer darauf aufmerksam, dass ab dem morgigen 10. Oktober 2014 weitere Veränderungen in Kraft treten. Auf die Einführung der anwendungsspezifischen Passwörter sind wir bereits vor ein paar Wochen bereits eingegangen, am morgigen Freitag werden diese aktiviert.

icloud_anwendung_passwort

iCloud mit anwendungsspezifischen Passwörtern

Per Mail informiert Apple, dass ab dem morgigen Tag anwendungsspezifische Passwörter erforderlich sind, um über Apps von Drittanbietern auf in der iCloud gespeicherte Daten zuzugreifen. In dem Schreiben von Apple heißt es wie folgt

Hallo XXX,

vielen Dank, dass Sie die zweistufige Bestätigung verwenden, um Ihre Apple-ID und die Daten zu schützen, die Sie bei iCloud speichern.

Hiermit möchten wir Sie daran erinnern, dass ab morgen anwendungsspezifische Passwörter erforderlich sind, um über die Apps von Drittanbietern wie Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird oder anderen E‑Mail‑, Kontakt- und Kalender-Apps auf Ihre in iCloud gespeicherten Daten zuzugreifen.
Wenn Sie zur Zeit bei einer Drittanbieter-App angemeldet sind und dafür Ihr primäres Apple‑ID‑Passwort verwenden, werden Sie automatisch abgemeldet, sobald diese Änderung in Kraft tritt. Sie müssen ein anwendungsspezifisches Passwort erstellen und sich erneut einloggen.

So erstellen Sie ein anwendungsspezifisches Passwort:

• Melden Sie sich bei „Meine Apple-ID“ an (https://appleid.apple.com)
• Gehen Sie zu „Passwort und Sicherheit“
• Klicken Sie auf „Erstellen eines anwendungsspezifischen Passworts“

Vollständige Anweisungen erhalten Sie unter Verwenden von anwendungsspezifischen Passwörtern. Falls Sie zusätzliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Apple Support.

Mit freundlichen Grüßen
Apple Support

Neben der zweistufigen Bestätigung als Sicherheitsoption führt Apple mit den anwendungsspezifischen Passwörtern eine weitere Sicherheitsebene ein, die dafür sorgt, dass man über bestimmte Applikationen nicht einfach so auf die iCloud zugreifen kann. Vielmehr wird zusätzlich ein anwendungsspezifisches Passwört in Form einer Buchstabenkombination benötigt.

So richtet ihr die anwendungsspezifischen Passwörter ein

Wie in der Mail beschrieben, erstellt ihr ein anwendungsspezifisches Passwört über “Meine Apple-ID”. Dort klickt ihr auf die Kategorie „Passwort und Sicherheit“ und könnt euch das entsprechende Passwort anlegen. Auch wenn dies zukünftig ein bisschen Mehraufwand bedeutet, sollte Kunden die erhöhte Sicherheit den kleinen Umweg wert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt jeden Donnerstag für Euch heraus. Mit Direkt-Links und Videos geht’s jetzt direkt in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste: Square Enix hat nun Teil 2 der Dragon Quest Reihe in den Store gebracht, Retro-Feeling pur:
DRAGON QUEST II DRAGON QUEST II
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 43 MB)
I Am Dolphin macht Euch zum Delfin.Überlebt Angriffe von Haien und fresst andere Fische:
I Am Dolphin I Am Dolphin
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 68 MB)
Der Physik-Platformer kommt mit 60 Leveln, in denen Ihr versucht, alle kleinen Sonnen aufzusammeln:
ORBB ORBB
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 39 MB)
Versucht, mit Eurem kleinen Boot so schnell wie möglich über das Wasser zu flitzen, um die anderen zu schlagen:
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 17 MB)
Die Fortsetzung des Racers ist ganz nett. Nervig aber: Trotz 4,49 Euro gibt es In-App-Käufe (und schlechte Steuerung) on top:
Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
(5)
4,49 € (uni, 215 MB)
Rollt als Totenschädek durch die verschiedenen Umgebungen, springt, löst Rätsel und überlebt die verschiedensten Feinde:
Skullduggery! Skullduggery!
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 82 MB)
Der Action-Puzzler wird durch Wischgesten gesteuert und passt so die Wellen genau richtig an:
Wavefront (Wellen-Geschicklichkeitsspiel) Wavefront (Wellen-Geschicklichkeitsspiel)
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 177 MB)

(YouTube-Direktlink)
(YouTube-Direktlink)

(YouTube-Direktlink)

(YouTube-Direktlink)
(YouTube-Direktlink)

(YouTube-Direktlink)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple holt ASUS auf dem PC-Markt ein

Im Ranking der PC-Verkäufe konnte Apple zuletzt Boden gut machen. Der iKonzern hat sich auf den fünften Rang vorgeschoben und ist somit an ASUS vorbeigezogen.

Im dritten Quartal 2014 wurden weltweit rund 78,5 Millionen Computer verkauft – im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Minus von 1,7 Prozent. Eine große Rolle spielten dabei vor allem geschäftlich gekaufte Computer – Lenovo, HP und auch Dell können dabei weiterhin die Spitzenpositionen halten. Apple ist es aber gelungen mit dem Mac und seinen zahlreichen Modellen erstmals an ASUS vorbeiziehen und sich den fünften Rang sichern. Weltweit ist hier ein deutliches Wachstum zu verzeichnen und auch Preisveränderungen und Verbesserungen spielen hier eine Rolle.

wachstumapple 570x351 Apple holt ASUS auf dem PC Markt ein

Aber auch Acer (11 Prozent Wachstum) sowie die drei führenden Hersteller konnten sich allesamt verbessern. Lenovo verzeichnet insgesamt ein geringes Wachstum, bei HP (5 Prozent Plus) und Dell (9,7 %) fiel jenes noch ein wenig deutlicher aus.

Für Apple bedeutet der Zugewinn letztlich noch mehr Akzeptanz am PC-Markt und die Gewissheit, dass immer mehr Nutzer auch auf das Apple eigene OS X setzen. (via idc)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XIM-App angekündigt: Microsoft will das Teilen von Fotos verbessern

xim-700«Gib’ deine Fotos aus der Hand, nicht dein Handy» – Mit diesem Claim bewirbt Microsofts Forschungs-Team aktuell die noch unveröffentlichte Smartphone-Applikation XIM und kündigt die baldige Verfügbarkeit der Foto-Sharing-App für das iPhone an. XIM soll euch zukünftig dabei helfen ausgewählte Bilder im Freundeskreis und beim Abendessen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Jury (A Time to Kill)

Die Jury (A Time to Kill)
Joel Schumacher

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Drama

Eine Kleinstadt in den amerikanischen Südstaaten. Nachdem zwei Rednecks seine zehnjährige Tochter auf bestialische Weise vergewaltigt haben, läuft der farbige Arbeiter Carl Lee Hailey Amok und befördert die beiden Verbrecher eigenhändig ins Jenseits. Mit der hochbegabten Jura-Studentin Ellen an seiner Seite erklärt sich der junge Anwalt Brigance bereit, Haileys Verteidigung zu über nehmen. Noch ahnt er nicht, daß er sich damit den Staatsanwalt, den Ku Klux Klan und weitere erzkonservative Gruppierungen zu Feinden gemacht hat. Nach "Die Firma", "Die Akte" und "Der Klient" ist es nun Regie-Virtuose Joel Schumacher ("Batman Forever"), der mit "Die Jury" die vierte Verfilmung eines John-Grisham-Bestsellers vorlegt. Herausragend ist dabei vor allem die Starbesetzung, die von Sandra Bullock über Samuel L. Jackson angeführt bis zu Shooting Star Matthew McConaughey reicht. Ein solide spannend er Thriller mit Gerichtssaal-Finish - nicht nur für die zahlreichen Grisham-Fans.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 16 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SwiftKey Tastatur

Die SwiftKey-Tastatur für iPhone und iPad ist eine intelligente App, die von Ihnen lernt und die integrierte Tastatur Ihres Geräts durch eine Tastatur ersetzt, die sich an Ihre Schreibweise anpasst. Die App erlernt Ihren Schreibstil, um eine supergenaue Autokorrektur und intelligente Vorhersage des nächsten Worts zu ermöglichen. Sie spart Tastenanschläge und wird mit der Zeit immer cleverer. Die SwiftKey-Tastatur verfügt über unzählige Funktionen, die das Tippen noch einfacher machen, u. a. Eingabe in mehreren Sprachen und schnelles Schreiben per Wischgesten mit SwiftKey Flow.

TIPPEN SIE WENIGER
SwiftKey erlernt Ihren Schreibstil und schlägt das nächste Wort mit nahezu unheimlicher Genauigkeit vor. Durch automatisches Ausfüllen können Sie ganze Wörter per Fingertipp anstatt Buchstabe für Buchstabe eingeben.

TIPPEN SIE RICHTIG
Dank automatischer Korrektur auf der Basis Ihres persönlichen Schreibstils gehören Fehler der Vergangenheit an. SwiftKey fügt selbst fehlende Leerzeichen für Sie ein.

TIPPEN SIE AUF IHRE ART
Wählen Sie eine andere Eingabemethode und wischen Sie mit SwiftKey Flow* von Buchstabe zu Buchstabe.

TIPPEN SIE IN IHRER ODER IHREN SPRACHE(N)
Tippen Sie in bis zu zwei Sprachen auf einmal, ohne Einstellungen ändern zu müssen.

OPTIMIEREN SIE DIE LERNFÄHIGKEIT VON SWIFTKEY
Melden Sie sich bei SwiftKey Cloud an, um SwiftKey in wenigen Sekunden noch intelligenter zu machen.

Die SwiftKey-Tastatur für iPhone und iPad unterstützt die folgenden Sprachen:
- Englisch (GB, US, AUS, CA)
- Portugiesisch (PT, BR)
- Französisch (FR, CA)
- Deutsch
- Italienisch
- Spanisch (ES, Lateinamerika)

Unterstützt iPhone, iPad und iPod touch mit iOS 8 und höher.
*SwiftKey Flow ist zurzeit nur für iPhone verfügbar.

Download @
App Store
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit will nicht bei Apples Gesundheits-App mitmachen

Fitbit will nicht bei Apples Gesundheits-App mitmachen

Mit der API HealthKit können Anbieter von Drittprogrammen und externer Hardware ihre Daten an die in iOS 8 enthaltene zentrale Gesundheitssoftware schicken. Der bekannte Fitness-Tracker-Anbieter Fitbit mag nicht mitspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Usage für Mac: Wie lange wurde welche App genutzt?

usage-iconDas Schweizer Entwicklerstudio Mediaatelier wird dem einen oder anderen von euch durch die Rechnungssoftware GrandTotal oder das Zeiterfassungsprogramm Timings bekannt sein. Mit Usage bietet die Softwareschmiede ein kostenloses Menüleistentool zur Überwachung der App-Nutzung an. Spielerei? Nicht unbedingt, denn wer in der Regel nicht an mehreren Projekten gleichzeitig arbeitet, kann [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinder-App: JUNIOR-Xplore

Die Kinderzeitschrift JUNIOR dürfte den Kindern und auch Eltern und Grosseltern bekannt sein. Der Hug-Verlag hat mit den Macher von JUNIOR in Kooperation mit dem Schweizer Lerhmittelverlag Profax das Spiel JUNIOR-Xplore (AppStore-Link) entwickelt. JUNIOR-Xplore ist ein neues Lernspiel für iPad und PC,…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht genügend Speicherplatz? Apples Tipps zum iOS-Update

bootDie stagnierende Verteilung der letzten iOS-Aktualisierung auf Version 8.0.2 – ifun.de berichtete – lässt sich wohl nicht nur mit dem Vertrauensverlust begründen, den Apple mit Ausgabe des fehlerbehafteten iOS-Updates auf Version 8.0.1 provozierte. Bei vielen Nutzern verhindert vor allem die Tatsache, dass iOS 8.0.2 unter Umständen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple’s neues 12 Zoll-Retina-MacBook Air soll in Testproduktion gegangen sein

macbook-airNeuen Gerüchten aus Fernost zufolge wurde nun die Testproduktion des kolportierten Retina-MacBook Air mit 12 Zoll großem Bildschirm aufgenommen. Im November soll dann die Massenproduktion starten, wie “Appleinsider” dazu des Weiteren schreibt. Als eigene Quelle nennt man die “DigiTimes“, die sich wiederum in gewohnter Manier auf Quellen der Apple-Zuliefererkette beruft. Als zuständiger Auftragsfertiger wird wie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Spahirglas-Produktion in Gefahr

10438-2681-Screen-Shot-2014-09-10-at-42546-PM-l

Wie wir letzte Woche schon berichtet haben, steht es um die von Apple engagierten Firma, die für die Produktion des Saphirglases zuständig ist, nicht gut und musste Insolvenz anmelden. Laut neuesten Gerüchten soll die Produktion der Apple Watch-Glasscheiben aber nicht gefährdet sein und man kann davon ausgehen, dass Apple rechtzeitig mit den nötigen Stückzahlen beliefert wird. Dies ist auch ein sehr gutes Zeichen für die Firma und auch für die Investoren. Doch gibt es auch eine Nachricht, die in Cupertino für Kopfzerbrechen sorgen wird.

iPhone in Gefahr
Eigentlich ist man davon ausgegangen, dass Apple mit dem iPhone 6S auch in diesem Gerät eine Saphirglas-Scheibe integrieren wird. Aufgrund der sehr kritischen Lage des Unternehmens kann man keine weitere Kapazitäten schaffen, um solch einen großen Auftrag überhaupt anzunehmen. Es gäbe für Apple nun die Möglichkeit das Unternehmen finanziell unter die Arme zu greifen oder gleich zu übernehmen, um eine eigene Produktion zu starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite-Server darf weiter getestet werden

Mavericks Server

Apple hat eine neue Betaversion der Servererweiterung für OS X 10.10 an seine Entwickler verteilt. Sie kommt mit einigen Neuerungen beim Profilmanagement und der Netzwerkunterstützung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Road Inc. aktuell gratis statt 9,99 Euro: Autos auf dem iPad erleben

Wenn euch Autos schon immer fasziniert haben, solltet ihr euch Road Inc. nicht entgehen lassen.

Road Inc 4 Road Inc 3 Road Inc 1 Road Inc 2

Unsere erste Empfehlung in Richtung Road Inc. (App Store-Link) haben wir schon 2012 abgefeuert, nun rückt die iPad-Applikation für Autoliebhaber erneut in den Fokus. Der normalerweise 9,99 Euro teure Download kann aktuell kostenlos aus dem App Store geladen werden. Die App zeigt euch danach 50 Autos aus ganz neuen Perspektiven und versorgt euch mit interessanten Detail-Informationen.

Es handelt sich um eine interaktive Bibliothek über Autos, enthalten sind über 50 3D-Rekonstruktionen legendärer Automodelle, sieben Stunden Videomaterial (Filme, Interviews, Reportagen, etc.), 500 Fotografien, 4.000 Archivdokumente und 150 Audiodateien. Alle wichtigen Inhalte sind dabei in deutscher Sprache verfügbar.

Punkten kann Road Inc. zudem mit der Gestaltung. Die Inhalte werden auf dem iPad-Display wirklich sehr schön in Szene gesetzt. Es macht einfach Spaß, durch die Gegend zu wischen und die einzelnen Autos aus ganz anderen Perspektiven zu entdecken. Besonders klasse finde ich die Motorensounds, die sich im Archiv eines jeden Autos verstecken.

Wichtig ist lediglich: Falls ihr Road Inc. auf euer iPad geladen habt, schaut auf jeden Fall einmal rein, bevor ihr das WLAN verlasst. Die meisten Inhalte zu den 50 Autos müssen zusätzlich geladen werden – das bläht die App zwar auf, ist aufgrund der vielen Bilder, Videos und Audio-Inhalte aber absolut verständlich.

Road Inc. ist ganz sicher eine tolle App, auch wenn noch nicht alle Inhalte Retina-optimiert sind. Was euch genau erwartet, könnt ihr im folgenden Video sehen.

Legendäre Autos entdecken: Das ist Road Inc.

Der Artikel Road Inc. aktuell gratis statt 9,99 Euro: Autos auf dem iPad erleben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt anwendungsspezifische iCloud-Passwörter durch

Apple setzt anwendungsspezifische iCloud-Passwörter durch

Nach einer ersten Ankündigung im letzten Monat soll es nun ab dieser Woche mit einer weiteren neuen Sicherheitsmaßnahme bei iCloud weitergehen. Allerdings sind nur bestimmte User betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach zweistufiger Anmeldung nun App-Kennwörter für iCloud

In einer Rundmail an iCloud-Nutzer mit zweistufiger Anmeldung hat Apple darauf hingewiesen, dass ab sofort Apps mit iCloud-Zugriff ein eigenes Kennwort benötigen. Dies gilt aber nur, wenn die zweistufige Anmeldung aktiviert wurde. In diesem Fall müssen sich Nutzer in der Apple-ID-Verwaltung anmelden und für Apps mit iCloud-Zugriff mindestens ein eigenes Kennwort generieren. War man bereits in ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Planeten-Hopping “ORBB”: das vielleicht entspannteste Spiel im AppStore

Wer einfach mal entspannt eine Runde ohne Zeitdruck, dem Kampf um Leben oder andere Drucksituationen spielen will, für den hat MochiBits am heutigen Spiele-Donnerstag den passenden Release parat: ORBB -l15242-. Die Universal-App kostet 2,69€.

In 60 Leveln gilt es in den Weiten des Alls mit einem weißen Ball per simpler Taps von einem rotierenden Planeten zum anderen zu springen und dabei alle im Level verteilten Sterne einzusammeln. Hast du alle Sterne berührt, ist das Level gemeistert.
ORBB iPhone iPadORBB iOS
Das ist gar nicht so einfach, denn du musst die Rotation und Anziehungskräfte der Planeten mit einplanen und Wurmlöcher ausnutzen, es ist also das richtige Timing nötig. Aber keine Sorge, wenn du mal dein Ziel verpasst, ist das Level nicht verloren, denn du kannst hier nicht verlieren. Dann fliegt die Kugel einfach so lange über den Bildschirm – verlässt sie ihn rechts, kommt sie links wieder hineingeflogen – bis du auf einen der zahlreichen Planeten triffst. Von dort aus hast du das Ruder dann wieder in der Hand und kannst den nächsten Sprung angehen.

Ok, zugegeben, ein bisschen Zeitdruck ist am Ende doch da, zumindest wenn du dir obligatorische Boni verdienen willst. Dann solltest du die Level möglichst schnell und fehlerfrei beenden. Sind dir diese egal, kannst du dir aber auch unendlich viel Zeit bei einem Level lassen. Zu der entspannten Atmosphäre passen auch die sphärischen Klänge, mit denen deine Ohren beschallt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Road Inc. – Legendäre Autos

Road inc. ist eine völlig interactive Anthologie von Autos die progressive Digitaltechnik mit traditioneller Verlaghandwerkskunst vereinigt.

Bestimmt und erschaffen speziell für das iPad, Road Inc. führt zu einer neuen Dimension von Digitalcontent. Völliger als das schwerest Buch oder die reicheste Videosammlung, eindringender als ein Spiel, Road Inc. schlägt Ihrem Publikum eine neue Art und Weise vor dieses interessantestes und bezauberndes Objekt kennen zu lernen – legendäre Autos!

Road Inc. bedeutet (ohne zusätzlichen Kosten):

* 50 auffallende Automobile zu entdecken und genieβen von Ford T auf Bugatti Veyron (andere werden folgen)

* Eine einteraktive 3D-Museumtour und die Möglichkeit, alle Autoikonen von jedem einzelnen Standpunkt zu erforschern

* Mehr als 3,000 Archivpapiere, unter anderem Broschüren, Jahrbücher, Zeichnungen, Anzeigen, Pläne, Pressartikel und mehr…

* Mehr als 70 Videos, under anderem Rallyes, Interviews, Werbungen und mehr…

* Mehr als 350 HD Studiofotos von anerkanntesten Autofotografen

* Mehr als 100 brüllende Motorschälle fuer besseren Eindruck

* Mehr als 350 Seiten von originalen eingehenden Reportagen

* AirPlay für Videos, Musik und Motorschälle (stream-audio unmittelbar an Ihre Lautsprecherboxen oder Apple TV)

* «Share» knopf für soziale Netzwerken (Facebook Twitter, email)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto soll 2GB RAM Chip des iPad Air 2 zeigen

Der Reparaturdienstleister GeekBar hat ein Foto online gestellt, auf dem ein 2GB Elpida RAM-Modul des kommenden iPad Air 2 zu sehen sein soll. Dabei ähneln die gezeigten Chips der 1GB Elpida DDR3 SDRAM Variante, die Apple beim iPad Air der ersten Generation einsetzt. Das Foto folgt auf einen Bericht aus August, bei dem ebenso die Rede von einem 2GB RAM-Chip beim iPad Air 2 die Rede war.

ipad_air2_2gb_chip

iPad Air 2 – Foto zeigt 2GB RAM-Modul

Dies würde eine Verdopplung der Speichergröße zum aktuellen iPad Air bedeuten. Erstmals setzte Apple beim iPad 3 auf 1GB Ram. Auch beim iPad 4 und iPad Air kamen 1GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Beim iPad Air 2 könnte Apple auf 2GB RAM setzen, um eine bessere Leistung unter iOS 8 zu ermöglichen und zeitgleich neue Feature bieten.

Hier denken wir in erster Linie an ein Split-Screen-Multitasking. Dieses tauchte in den letzten Wochen immer mal wieder in der Gerüchteküche auf und würde mehr Arbeitsspeicher benötigen, da mehrere Apps gleichzeitig betrieben werden und nicht nur eine einzelne Apps ausgeführt wird. Ein Split-Screen-Multitasking würde das parallele ausführen zweier Apps auf dem Display nebeneinander ermöglichen. Anwender könnten die Möglichkeit erhalten Inhalte von einem Fenster per Drag and Drop in ein anderes Fenster zu ziehen.

Keynote am 16. Oktober

Ein paar Tage werden wir uns noch gedulden müssen. Apple hat für den 16. Oktober zur Keynote geladen. Im Rahmen der Keynote wird Apple, davon gehen wir aus, das neue iPad Air 2 sowie das iPad mini 3 vorstellen. Zudem wird der Hersteller über neue Macs und OS X Yosemite sprechen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikvideo auf 14 iPhone-, iPad- und Mac-Bildschirmen

Einfach nur schön!

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Managerschreck Carl Icahn lässt bei Apple nicht locker

Managerschreck Carl Icahn lässt bei Apple nicht locker

Nachdem der "Activist Investor" den iPhone-Hersteller lange um große Mehrausgaben für Aktienrückkäufe gebeten hatte, blieb es zuletzt ruhig. Nun meldet er sich zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es gibt mal wieder eine Aktualisierung für Bill 2

Vier verschiedene System unter einen Hut zu bringen ist gar nicht so einfach. Vor allem, wenn man keine Ahnung hat, was man da tut.

Im Ernst: Ich musste mal wieder Hand anlegen, da Dinge, die unter 10.10 funktionieren bei manchen unter alten Versionen nicht gingen und umgekehrt und das dann natürlich nur vereinzelt und erst beim Anwender und nicht auf all den vielen aufgetürmten Testrechnern hier.

Wie dem auch sei, diese Aktualisierung wird allen Benutzern dringend empfohlen …

Bill 2 Webseite
Bill 2 erwerben
Bill 2 herunterladen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch fürs iPhone: HTC zeigt Action-Cam “RE Camera”

HTC hat neben dem Selfie-Smartphone Desire Eye auf seinem gestrigen Event auch die RE Camera offiziell enthüllt. Dabei handelt es sich um eine Action-Cam, die als Alternative zur erfolgreichen GoPro betrachtet werden kann und auch mit dem iPhone zusammenarbeiten wird.

Die eigenständige Kamera erinnert von der Form her stark an ein Periskop, ist in verschiedenen Farben erhältlich und kommt ganz ohne Display aus. Das Smartphone-Gadget erkennt durch einen Handsensor, wenn es bedient wird und schaltet sich automatisch ein. Über zwei Knöpfe können Nutzer Fotos mit einer Auflösung von 16 Megapixeln knipsen oder Full HD-Videos aufnehmen. Ein optischer Bildstabilisator sorgt dafür, dass keine Ruckler zu sehen sind. Zudem lassen sich mit der Linse auch Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen in einer Qualität von 720p anfertigen. Das Gerät soll wasserfest sein und damit auch Unter-Wasser-Bilder und Videos erzeugen können.

Die Kamera kann bei Bedarf mit dem iPhone zusammenarbeiten. Dazu wird HTC eine dedizierte App in den Store bringen, die zum einen als Sucher fungieren kann, die aufgenommen Fotos und Videos aber auch per Bluetooth oder WLAN empfängt. Außerdem kann man mit ihr das Gadget aus der Ferne steuern oder Aufnahmen live zu YouTube streamen lassen.

Die Re-Kamera soll Ende des Jahres im Handel erhältlich sein und dann 199 Euro kosten – eine preisliche Kampfansage an die Konkurrenz. Weitere Infos kann man der deutschen Website oder dem angehefteten Video entnehmen.

Die RE-Cam im Video

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Schutz: App-spezifische Passwörter korrekt einrichten

Apple hat erneut Mails an User versendet: Ab morgen startet die Einrichtung App-spezifischer Passwörter.

Das neue Verfahren dient der Sicherheit der Nutzer. Es geht darum, das eigentliche iCloud-Passwort besser zu schützen. Ein neues Support-Dokument listet alle Infos, die Ihr braucht. Vorausgesetzt wird für die Vergabe von App-spezifischen Passwörtern, dass Ihr eine die Zwei-Faktor-Authenfizierung für Euren iCloud-Account eingerichtet habt. Das Prozedere Schritt für Schritt:

-> Apple ID Website aufrufen

-> mit Apple ID einloggen

-> “Passwort und Sicherheit” auswählen

-> App-spezifisches Passwort generieren, bestätigen

-> generiertes Passwort beim Login nutzen

Gut zu wissen: Bis zu 25 Passwörter für Drittanbieter-Apps wie Dropbox oder Kalender-Apps können auf einen Schlag generiert werden. Ihr seht auch einen Verlauf der Passwörter. Solltet Ihr einmal die Apple ID wechseln, werden Eure app-spezifischen Passwörter alle gelöscht. Es ist dann also notwendig, sie mit der neuen Apple ID erneut einzurichten.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Wochen mit dem iPhone 6

Zwei Wochen mit dem iPhone 6 was bleibt sind gemischte Gefühle.
6ip 750x500 Zwei Wochen mit dem iPhone 6
Euphorie? Fehlanzeige! – Der Umstieg auf das iPhone 6 erinnert mich ein wenig an den Wechsel vom iPhone Klassik auf das iPhone 3G. Einzig die schneller mobile Internetverbindung und das neue iOS 3 boten genug Mehrwert gegenüber dem 2G iPhone. Die Wertigkeit und Verarbeitung war hingegen nicht vergleichbar, vorher Metall jetzt Plastik. Vom iPhone 3G auf das Vierer oder auf das Fünfer war es dann jedes Mal ein großer Schritt in Sachen Design, Verarbeitung und Hardware.

So ähnlich geht es mir momentan wenn ich das 5er in die Hand nehmen und mir dann mein neues iPhone 6 betrachte. Ich komme immer wieder zu dem Schluss: das iPhone 5S hat die perfekte Größe, es liegt gut in der Hand, lässt sich einhändig bedienen und ist in meinen Augen auch deutlich hochwertiger verarbeitet als das neue 6. Natürlich hat sich beim neuen iPhone vieles getan, es ist erheblich dünner und dabei größer geworden, die Knipse macht bei fast jedem Licht ordentliche Aufnahmen und nun auch Zeitlupen / Zeitraffer Videos (mit iOS 8 auch das iPhone 5S). Wir haben einen eingebauten NFC Chip für Apple Pay und natürlich dank neuem A8 Prozessor hat es in der Theorie eine deutlich besser Performance obwohl es nur 1 GB Arbeitsspeicher besitzt. Zur Theorie – der Speedtest zwischen 5S und 6er

http://www.youtube.com/watch?v=gMhgy2ki1G4

Als nächstes folgt das leidige Thema Bendgate, das die Computerbild schon ihre Testgeräte gekostet hat – jeder der bei mir das iPhone 6 sieht fragt so ganz lapidar: “und schon gehört, das neue iPhone soll sich verbiegen…”. Hätte das neue iPhone 400 oder 500 € gekostet wäre mir der Umstieg deutlich leichter gefallen, aber bei einem Einstiegspreis von 700 € stelle ich mir immer wieder die Frage ob es wirklich nötig war und das ist mir in der Tat noch nie bei einem iPhone passiert. Was ich dem neuen iPhone zugute halten muss, ist sein abgerundetes Design was ich eigentlich schon lange vermisst habe, denn das iPhone vier und fünf mit ihrem kantigen Design, waren definitiv kein Handschmeichler. In der Praxis macht sich noch eine andere Tatsache bemerkbar bzw nicht bemerkbar – die Geschwindigkeit. Das iPhone 5S kann noch immer fast 1:1 mit dem neuen iPhone 6 mithalten.
Die Bedienung:
Das neue iPhone 6 lässt sich schwer oder fast gar nicht nur mit einer Hand bedienen. Das können andere Geräte besser. Nehmen wir nur zum Beispiel das Samsung Galaxy S4 – ähnliche Größe aber wesentlich leichter mit einer Hand zu bedienen. Möglich wird dies dank der neben dem “Home” Knopf sitzenden “zurück” und “Menütaste”. Ich hoffe das Apple mit einem iOS 8 Update die Menüs nach unten verlegt, ähnlich wie es im Safari Browser zu finden ist.

Kamera:
kamera 5s 6 Zwei Wochen mit dem iPhone 6
Obwohl mit nur 8 Megapixlen bestückt macht das iPhone ordentliche Fotos, auch bei schlechten Lichtverhältnissen, aber das konnte bereits das iPhone 5S! Wehrmutstropfen die heruasstehende Kameralinse, unschön gelößt!

Akku:

akku Zwei Wochen mit dem iPhone 6
Eine Schwachstelle jeder iPhone Baureihe war immer der Akku. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: morgens 100% – ab 18:00 spätestens muss nachgeladen werden, war beim 5er so und hat sich beim 6er nicht verbessert. Es seidenn man entscheidet sich für das monströse iPhone 6 Plus.

Fazit: iPhone 6 ja oder nein? Kann man mit einem iPhone unzufrieden sein? Eigentlich nicht, Apple hat ein gutes Gesamtpaket geschnürt. Elegantes Design, gute Hardware und eine iOS das weitgehend ausgereift ist. Allen iPhone 5S Besitzern würde ich dennoch empfehlen ihr jetziges Gerät zu behalten. So gut ist das iPhone 6 dann auch wieder nicht!

The post Zwei Wochen mit dem iPhone 6 appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Reaktion auf Insolvenz seines Saphirglas-Partners

In einer offiziellen Stellungnahme zeigte sich Apple überrascht von dem Antrag auf Gläubigerschutz nach Kapitel 11, den GT Advanced Technology vor drei Tagen stellte. GTAT und Apple haben gemeinsam eine Fabrik für die Herstellung von Saphirglas in Mesa, Arizona errichtet. „Wir konzentrieren uns jetzt darauf, nach GTs Entscheidung Arbeitsplätze in Arizona zu erhalten“, sagte Apple-Sprecher Chris...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 frische iOS 8-Updates: RSS-Reader Newsify & Cloud-Speicher OneDrive

So langsam aber sicher werden die meisten Apps an die Auflösung neuer Geräte und Funkionen von iOS 8 angepasst.

Newsify

Auch unser liebster RSS-Reader für iPhone und iPad liegt jetzt für iOS 8, iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert zum Download bereit. Mit dem Update auf Version 3.3 reicht der Entwickler eine angepasste Ansicht für Geräte mit größeren Display nach, zusätzlich hat man die eigene Reader-App an iOS 8 angepasst und die Option integriert, Artikel und Beiträge direkt über die Teilen-Ansicht bei verschiedenen Diensten zu verteilen.

Weiterhin kann Newsify (App Store-Link) seinen Stammplatz bei uns verteidigen. Die Aufmachung ist gelungen, die übergreifende Synchronisation nützlich und die diversen Zusatzfunktionen praktisch. Newsify kann als 12,4 MB große App kostenlos installiert werden, wer alle Werbebanner entfernen möchte, muss einmalig 2,69 Euro bezahlen.

OneDrive mit Touch ID

OneDrive Logo

Der Cloud-Speicher aus dem Hause Microsoft ist eine gute Alternative zu Dropbox und Co. Das Update der Universal-App für iPhone und iPad bringt jetzt Touch ID-Support mit, so dass man den Datentresor auch per Fingerabdruck entsperren kann – eine PIN-Code-Eingabe ist weiterhin möglich. Wer OneDrive per Fingerabdruck aktivieren möchte, muss mindestens iOS 8 installiert haben.

Mit 15 GB kostenlosen Speicher liefert OneDrive (App Store-Link) einen wirklich großen Cloud-Speicher für Fotos, Videos, Musik, Dateien und mehr. Wer Office-365-Abonennt ist, bekommt sogar 1 TB ohne Aufpreis. Die OneDrive-App ist im Schnitt mit vier von fünf Sternen bewertet, 12,7 MB groß und setzt mindestens iOS 7 zur Nutzung voraus.

Der Artikel 2 frische iOS 8-Updates: RSS-Reader Newsify & Cloud-Speicher OneDrive erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps im Alltag: Automobil

Beitragsbild_Automobil

Vorwort

WhatsApp, App Store, Apfellike App, überall nur App.. App.. App.. Diese kleinen Programme auf unseren mobilen Geräten haben mittlerweile unsere komplette Welt erobert. Auch in unserem gewohnten Alltag sind diese Applikationen einfach nicht mehr weg zu denken.

Doch neben einer unzähligen Masse (etwa 1,2 Millionen) an Softwareprogrammen im Apple App Store ist es häufig schwer unter sinnlosen Bier-Apps und “Kackhaufen”-Spielen (ja, die gibt es wirklich) die richtige Applikation für den eigenen Bedarf zu filtern.

Ich hab mich für euch auf die Suche nach den besten Apps gemacht, die im Alltag ein gute Figur abgeben und zum Grundrepertoire eines iPhone-Besitzer gehören. Beginnen wir die Serie mit der Kategorie “Automobil”.

Der Deutschen liebstes Kind

Ohne Zweifel, das Auto gehört längst zum liebsten Spielzeug der deutschen Bevölkerung. Neben Statussymbol verkörpert ein vernünftiger Wagen auch Charakter, Stärke und Überlegenheit. Und die Hersteller tun alles Menschenmögliche, damit das auch so bleibt. Hat man gerade keine 60.000,- € unter dem Kopfkissen liegen, flattern Leasing-, Finanzierungs-, Kredit- und Pfandleihangebote ins Haus.

Aus diesem Grund dürfte es vor allem für die Fahrzeugsparte eine nicht geringe Anzahl an Applikationen geben. Und tatsächlich: der App Store leuchtet förmlich vor Angeboten für Autofahrer. Deshalb habe ich allen Apfellike-Autofahrern die besten Apps zusammen gestellt, die ich aus drei Jahren Nutzung, Suche und Erfahrung zusammen kriege.

Übersicht

  1. Drivelog
  2. Skobbler Navigation
  3. Mehr tanken
  4. Autoscout24
  5. DEKRA Mängelreport
  6. ADAC Pannenhilfe
  7. ATR Werkstattfinder
  8. flinc
  9. Blitzer.de
  10. Bußgeldrechner
  11. Hudway

1. Drivelog

Drivelog ist das Ergebnis einer wirklich gut gelungenen Zusammenarbeit von Bosch und dem deutschen Automobilclub ADAC, welche es dem User erheblich vereinfach, das Management seines Fahrzeugs besser zu handeln.

Dabei wird das eigene KFZ samt Tachostand und Kennzeichen in die Datenbank eingetragen und steht nun zum Organisieren zur Verfügung. Der Nutzer kann dabei die Kosten berechnen, die das Fahrzeug samt Tank, Reparaturen und Inspektion verursacht.

Außerdem können die Reparatur- oder Tankbelege fotografiert und so in die interne Datenbank implementiert werden.

Es bietet sich außerdem die Möglichkeit, dass jeder Fahrzeughalter anhand des Kilometerstandes, der übrigens nach dem errechneten Tagessatz automatisch erweitert wird, das nächste Intervall zur Inspektion bzw. zum Reifenwechsel ablesen kann.

Über die App kann so auch nach Umkreissuche schnell eine Werkstatt ausfindig gemacht werden. Drivelog hat das Netz der Werkstätten mittlerweile enorm ausgeweitet, sodass viele Betriebe sogar eine Terminplanung mit unverbindlichem Kostenvoranschlag schon innerhalb der Applikation anbieten können.

Hierüber bezieht auch Drivelog seine Gewinne. Denn nach jeder erfolgreichen Terminvermittlung erhält das Projekt einen gewissen Prozentsatz als Abschlagszahlung von Seiten der KFZ-Werkstatt. Somit bleibt die App für alle Nutzer vollständig kostenlos!

Ich persönlich nutze Drivelog schon seit knapp zwei Jahren und bin absolut zufrieden, weil die App mir ein einfach ein kostenloses Komplettangebot samt Organizer, Werkstätten und Kostenübersicht liefert.

2. Skobbler Navigation

Die Zeiten von Karten oder separaten Navigationssystemen sind wohl endgültig vorbei. Wenn ich mich daran zurück erinnere, was damals so ein dicker Garmin Klumpen gekostet hat –  hui!

Skobbler bietet mit der aktuellen Navigations-App eine der Besten im ganzen App Store. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und die Navigation funktioniert besser als bei vielen Premium Apps oder professionellen Geräten.

Vorteil von Skobbler Navigation ist, dass die Karten sowohl online als auch offline verfügbar sind und der Nutzer bei schlechter Netzabdeckung trotzdem sicher ans Ziel kommt.

Die Kosten sind sehr überschaubar und für den Basispreis bekommt man als Gelegenheitsfahrer schon eine ganze Menge. Ist Bedarf für weitere Karten da, können diese in verschiedenen Paketen erworben werden (bspw. Weltkarte 9,99 €)

Weiteres Plus ist die integrierte Basisversion von Blitzer.de. Der Service sorgt dafür, dass der Fahrer bei sportlicher Fahrweise ohne ungewollte Schnappschüsse an stationären PhotoBooths vorbei kommt. Ist eine Auflistung der mobilen Blitzer erwünscht, lässt sich das über einen vertretbaren Aufpreis regeln (welcher wohlgemerkt immer noch unter der Mindeststrafe liegt). Meiner Meinung nach ein absolutes Muss – hat mich schon oft gerettet.

Die Entwickler haben außerdem mitgedacht und eine Schnittstelle für Tripadvisor und Foursquare implementiert. Die klassische POI-Suche ist auch mit an Bord und als besonderes Highlight kann die iPhone Kamera als Verkehrszeichenleser verwendet werden und die maximal erlaubte Geschwindigkeit anzeigen.

Alles in Allem eine wirkliche sehr umfangreiche App, die grafisch auch sehr gut aufgearbeitet ist. Alles was hineingehört ist drin und für den Preis kann sich niemand beschweren.

Hinzuzufügen ist, dass für die sorglose Benutzung eine KFZ-Halterung benötigt wird und damit der Akku nicht den Geist aufgibt, sollte ein KFZ-Ladekabel ebenfalls vorhanden sein.

3. Mehr tanken

mehr-tanken mehr-tanken
Preis: Kostenlos

Eine App zu der es nicht all zu viel zu sagen gibt. Sie zeigt die Tankstellen in der Umgebung mit dem aktuell günstigsten Preis an. Einziges Manko in kleineren Städten oder Dörfern ist, dass die Synchronisierung der Benzinpreise meist so lange dauert, dass diese sich dann schon wieder geändert haben.

Alternativen dazu wären etwa die App vom ADAC

ADAC Spritpreise ADAC Spritpreise
Preis: Kostenlos

Oder die App von infoRoad

Clever Tanken Clever Tanken
Preis: Kostenlos

4. AutoScout24

AutoScout24 ist eine der besten Apps um seinen Traumwagen zu finden oder seinen Alten zu verkaufen. Im Vergleich zu anderen Anbietern wie mobile.de bietet AutoScout24 den Nutzern mehr Sicherheit, was den Schutz vor Betrügern angeht. Spammails werden abgefangen, oder der Nutzer unmittelbar danach zumindest darüber informiert.

Außerdem ist die mobile Umsetzung der Webseite wirklich übersichtlich gelungen und einen Platz in meiner Liste wert. Neu dazu gekommen ist nun auch das Angebot für Zweikrafträder und die Empfehlung, ähnlich wie in Drivelog, an örtliche Werkstätten.

5. DEKRA Mängelreport

DEKRA Gebrauchtwagenreport DEKRA Gebrauchtwagenreport
Preis: Kostenlos

Bevor der neue Traumwagen bei AutoScout24 dann auch wirklich gekauft werden soll, wäre ein Blick auf den DEKRA Mängelreport nicht verwerflich. Diese Datenbank umfasst tausende Modelle und hat zu fast nahezu jedem produzierten Fahrzeug etwas zu melden.

Wirklich detailliert wird es dabei nicht, aber ein Hinweis auf welche Problemzonen beim Fahrzeugkauf geachtet werden sollte gibt es auf jeden Fall. Aktuell ist die App aber noch in der Aufbauphase, verbessert sich aber stetig.

Sind mehr Informationen notwendig, sollte man sich in der örtlichen KFZ-Werkstatt beraten lassen oder schaut sich auf autoplenum.de um.

6. ADAC Pannenhilfe

ADAC Pannenhilfe ADAC Pannenhilfe
Preis: Kostenlos

War der DEKRA Bericht zu unzureichend und hat der tolle Wagen doch noch was abbekommen, schafft die Pannenhilfe-App vom ADAC Abhilfe. Neben Anleitungen, wie man bei einem Crash die Nerven bewahrt, auf welchen Dinge man zu achten hat, kann über die App ganz schnell ein gelber Engel geordert werden.

Dazu versendet die App die aktuellen Ortungsdaten an die ADAC Zentrale und verständigt im Notfall auch gleich die notwendigen Rettungseinheiten. Ein umbedingtes Must-Have, welches ich irgendwo auf den letzten Seiten des HomeScreens versteckt habe.

Vorsicht: Seid ihr kein ADAC Kunde, kann euch der Abschleppservice teuer zu stehen kommen. erkundigt euch vorher deshalb lieber nach eurer Mobilitätskarte und -garantie!

7. ATR Werkstattfinder

Werkstattfinder Werkstattfinder
Preis: Kostenlos

Hat der ADAC-Schlepper den kaputten Wagen erst einmal aufgeladen, stellt sich die Frage: “Wohin damit?” Eine echte Empfehlung sind mittlerweile die Jungs der ATR Gruppe. Die darunter firmierenden Meisterhaft-Werkstätten leisten wirklich hervorragende Arbeit und verfügen meist noch über die klassischen Schrauberqualitäten.

Anders als bei Vertragswerkstätten wird da in der Regel noch richtig repariert und nicht nur ausgetauscht. Nirgends hatte ich in den vergangenen zwei Jahren Autofahrer-“Karriere” besseren Service erlebt. Da setzt man sich noch mit dem Kunden an den Tisch und bespricht wie man die Sache am besten lösen will.

Für Studenten mit knappen Geldbeutel die perfekte Wahl. Kompromisse werden bei den Preisen eingegangen, bei der Qualität aber nicht.

8. flinc

flinc flinc
Preis: Kostenlos

flinc ist eine Mitfahrerbörse ähnlich wie mitfahrgelegenheit.de mit dem entscheidenden Vorteil, dass bei flinc pro Vermittlung keine Gebühren anfallen. Der Service berechnet außerdem den Fahrpreis pro Person anhand der Fahrzeugdaten und errechnet gleich die Umwege im internen Navigationssystem mit ein.

Grafisch ist die App deutlich besser aufgearbeitet als die Konkurrenz und sie funktioniert einwandfrei. Nicht ohne Grund ist die Anwendung mittlerweile in mehreren Navi-Systemen implementiert.

Nach der Fahrt können Fahrer und Mitfahrer sich gegenseitig bewerten. Außerdem können nicht nur Mitfahrer den Fahrer ansprechen, sondern der Fahrer kann aus der Vorschlagsliste seine Mitfahrer kontaktieren, welche er am liebsten mitnehmen würde. So kann er selbst entscheiden, welche Umwege er in Kauf nehmen möchte und die Mitfahrer können flexibel zusteigen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass über flinc auch kürzere Fahrten arrangiert werden können. Wie etwa der tägliche Weg zur Arbeit und so die Kosten auf die Mitfahrer verteilt werden.

9. Blitzer.de

Blitzer.de PRO Blitzer.de PRO
Preis: 0,89 €

Wie bereits unter Punkt 2 erwähnt, ist Blitzer.de die beste Möglichkeit Autofahrern mit nervösem Gasfuß horrende Kosten zu ersparen. Die Lite Version ist meines Wissens nach nur für begrenzte Zeit (damals waren es noch 14 Tage) gültig.

Seit knapp zwei Jahre fahre ich nun mit der Blitzer.de-App und bin voll auf meine Kosten gekommen. Das einzige Manko ist, dass die App bei jedem Fahrtantritt neu gestartet werden muss. Auf kürzeren Strecken lasse ich sie daher lieber aus.

10. Bußgeldrechner

Wenn es mich aber dann doch mal erwischt, dauert der Klick auf die Bußgeld-App nicht lange. Der Rechner ist für eine lahme Verkehrs-App grafisch wirklich schön ausgearbeitet und sieht toll aus.

Noch besser sind die Funktionen des Rechners. Er verfügt über die neusten Informationen des Bußgeldkatalogs und ist mit den neuen Regelungen des Punktesystems vertraut. Da weiß ich als Temposünder sofort, was mir am Ende blüht.

Glücklicherweise wird diese App von mir in der Regel eher selten verwendet, für Personen mit schwererem Gasfuß scheint sie unabdingbar zu sein.

11. Hudway

Etwas ganz ausgefallenes haben sich die Entwickler von Hudway ausgedacht. Sie bringen mit ihrer App, für Nostalgiker wie mich, ein wenig modernen Touch ins Fahrzeug. Und zwar soll das iPhone als Head-Up-Display fungieren.

HUD (Head-Up-Display) ist eine Projektion von Grafiken auf die Windschutzscheibe. In der Regel werden dabei Navigationssymbole, aktuelle Geschwindigkeit oder Tempolimits verwendet. Man findet sie vor allem in hochmodernen Vehikeln wie etwa dem BMW 5er GT oder der Mercedes S-Klasse. Mittlerweile gibt es das HUD auch schon in kleineren Fahrzeuge.

Das HUD soll verhindern, dass der Fahrer ständig seine Augen von der Straße nimmt um auf das Tacho bzw. auf das Navi zu linsen. Somit wird eine höhere Sicherheit gewährleistet.

Laut Entwickler ist für die Nutzung der App keine Hardware notwendig. Man platziert das Gerät einfach vorne an die Windschutzscheibe vor dem Lenkrad, wo bei anderen Fahrzeugen auch das integrierte HUD sitzt. Allerdings ist es häufig sinnvoller ein Gummikissen unter das iPhone zu befestigen, damit es nicht durch das Fahrzeug fliegt.

Zwar funktioniert die App tagsüber nur bedingt, sieht aber in meinem alten 190er wirklich lustig aus, wo ich doch noch nichtmal über elektrische Fensterheber verfüge.

Fazit

Das wars mit der ersten Episode von Apps im Alltag. Hat euch der Beitrag gefallen? Dann schenkt mir doch ein “Daumen-Hoch” oder teilt ihn mit euren Freunden.

Nächstes Mal geht es ähnlich weiter, denn da packen wir alle Apps zum Thema “Reisen” aus und vielleicht ist für euch ein totaler Überraschungskandidat dabei.

Wenn ihr eine App zum Thema “Reisen” nutzt und total von ihr begeistert seid, dann macht mich doch einfach darauf aufmerksam indem ihr mich bei Twitter verlinkt oder bei Facebook kontaktiert.

Danke fürs Mitlesen, freu mich auf eure Kommentare und euer Feedback! Habt ihr noch Apps zum Thema “Automobil”, die ich außen vor gelassen habe, dann hämmert die ebenfalls in die Kommentarleiste. Ich freu mich!

Bis zum nächsten Mal ;-)

The post Apps im Alltag: Automobil appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

C-Time

Ihre Zeit ist kostbar. C-Time hilft Ihnen zu sehen, wie viel Zeit Sie an bestimmten Orten verbringen.

Möchten Sie wissen, wie viel Zeit Sie bei der Arbeit, an Ihrer Schule oder in Ihrem Fitness-Studio verbringen?
Definieren Sie ihre Orte und C-Time wird automatisch erfassen, wann und wie viel Zeit Sie an diesen Orten verbringen. Wann immer Sie an einem Ihrer Orte ankommen bzw. diesen verlassen, wird C-Time automatisch die Zeitzählung starten, bzw. stoppen.

Features:
• Automatisches registrieren (mittels GeoFence), wann und wie viel Zeit Sie an ihren Orten verbringen
• Notifikationen: Informiert Sie bei Ankunft und Abfahrt, über die wichtigsten Daten
• Starten und stoppen der Zeitmessung
• Verändern / bearbeiten aufgezeichneter Daten
• Exportieren ihrer Zeitdaten
• Publizieren der Zeiten in Social Media: facebook / twitter / sina weibo

Mit der C-Time App zeichnen Sie einfach und automatisch auf, wie viel Zeit Sie in Ihrem Büro, im Fitness-Studio, oder “wo auch immer” verbringen.

C-Time benötigt für das automatische Aufzeichnen der Ankunft/Abfahrt das GeoFence System und funktioniert auf folgenden Geräten:
• iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S und neuer.

Hinweis:
□ Das automatische Registrieren funktioniert am besten, wenn Sie wifi eingeschaltet haben.
□ C-Time benutzt die gleiche Funktionalität (geofence), wie Apple in ihrer “Reminders” App benutzt.
□ iOS7: Bitte schliessen Sie C-Time nicht im App Switcher (zweimaliges Drücken der Home Taste), sonst funktioniert das automatische Buchen nicht.

Download @
App Store
Entwickler: Siegware
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Racer “Pixel Boat Rush”: witzige Raserei durchs kühle Pixel-Nass

Nachdem es gestern in Tail Drift am Himmel rasant zur Sache ging, geht es im heute neu erschienenen Pixel Boat Rush -l15243- nun auf dem Wasser hoch her. Entwickelt wurde die 1,79€ teure Universal-App von XperimentalZ Games, die uns bereits Platforms Unlimited -l13507- beschert haben.
Pixel Boat Rush iPhone iPadPixel Boat Rush iOS
Nachdem du im einleitenden Tutorial deine Fähigkeiten als Rennboot-Pilot aufgefrischt und vertieft hast, geht es los mit der wilden 2D-Hatz durch die Pixelfluten. Das erste Boot ist schnell gekauft, dann warten die zahlreichen Rennen des Karriere-Modus auf euch.

Die Steuerung ist dabei prinzipiell simpel, denn sie erfolgt primär über einen Button zum Gas geben. Wirklich schnell bist du dabei aber nur unterwegs, wenn du Wasser unterm Kiel hast und nicht wie ein Vogel durch die Lüfte fliegst. Deshalb solltest du vor Wellen, die dich abheben lassen, kurz vom Gas gehen – erinnert etwas an Tiny Wings -l7878-.
Pixel Boat Rush iPhone iPadPixel Boat Rush iOS
Hast du doch einmal abgehoben – egal ob versehentlich, um ein Hindernis zu überspringen oder um ein PowerUps einzusammeln – kommst du schneller wieder zur Wasseroberfläche, indem du den Gas-Button loslässt. Zusätzlich gibt es noch einen Schuss-Button, mit dem du deine Onboard-Waffe auf deine Kontrahenten abfeuern kannst, um diese zu überholen – vorausgesetzt, dass du Munition gesammelt hast.

Natürlich verdienst du im Spiel durch Erfolge Geld, dass du dann in die Verbesserung deines Rennbootes sowie in die Anschaffung neuer Yachten investieren kannst. IAP-Angebote haben wir in dem witzigen Arcade-Fun-Racer Pixel Boat Rush -l15243- hingegen nicht vorgefunden! Zudem unterstützt das Spiel auch MFi-Controler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SSH-Client Prompt 2: Die iOS-Referenz zum “Server fixen”

promptVerglichen mit Dritt-Anwendungen, die über einen ähnlichen Funktionsumfang verfügen, bezahlt man bei der Software-Bude Panic üblicherweise etwas mehr Geld für neuveröffentlichte Apps. Eine Faustregel, die auch der heute freigegebene SSH-Client Prompt 2 wieder bestätigt. Die 9€, die für die Universal-Applikation veranschlagt werden bringen uns jedoch noch kurz [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: externe 128GB SSD, iPhone 5/5S Case, 8GB Arbeitsspeicher und mehr

Wir nutzen den heutigen Donnerstag Vormittag, um eien Blick auf die aktuellen Amazon Blitzangebote des Tages zu werfen. In regelmäßigen Abständen meldet sich der Online-Händler zu Wort, um verschiedene Angebote in den Mittelpunkt zu rücken und diese zu vergünstigten Preisen anzubieten. Da am heutigen Tag um 10:00 Uhr ein paar interessante Angebote mit dabei sind, möchten wir euch auf diese kurz aufmerksam machen.

amazon091014

Amazon Blitzangebote

Die Highlights des heutigen Tages sind aus usnerer Sicht eine externe 128GB SSD-Festplatte, ein iPhone 5/5S Case von Hugo Boss, 8GB Arbeitsspeicher sowie HP Laserdrucker. Der Startschuss fiel bereits um 09:00 Uhr und um 10:00 Uhr nehmen die Amazon Blitzangebote an Fahrt auf. Über den Tag verteilt könnt ihr aus den unterschiedlichsten Kategorien Sonderangebote abstauben. Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es ist durchaus möglich, dass besonders stark gefragte Blitzangebote innerhalb weniger Minuten ausverkauft sind.

09:00 Uhr

10:00 Uhr

12:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

Deal des Tages

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Amazon Blitzangebote aus unterschiedlichen Kategorien.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Halter für's Fahrrad

iGadget-Tipp: iPhone-Halter für's Fahrrad ab 1.07 € inkl. Versand (aus China)

Als ich vor einiger Zeit mein iPhone mit Gürteln und Haargummis am Lenker befestigen musste hätte ich einiges für so ein Teil gegeben.

Ich hätte auch wesentlich mehr bezahlt als diesen Hammer-Preis...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPad Air 2: Doppelter Arbeitsspeicher für Split-Screen-Modus?

Der Apple-Service Anbieter GeekBar teilt in dem für Apple-Leaks bekannten Netzwerk Weibo (via MacRumors) ein neues Foto mit der Öffentlichkeit, das angeblich aus der Produktion entnommene Hardware des kommenden iPads zeigt. Die Schnappschüsse offenbaren ein 2 GB Elpida RAM Modul. Dieses wird mutmaßlich im iPad Air 2 zum Einsatz kommen, so der Bericht.

elpidaramipadair2 iPad Air 2: Doppelter Arbeitsspeicher für Split Screen Modus?

Ganz abwegig sind genannte Spezifikationen bei weitem nicht. Denn mit dem nächsten Apple-Tablet, das zumindest legt die Gerüchte-Küche nahe, soll ein Split-Screen Modus im 9,7″ Modell Einzug erhalten. Dabei kann der Nutzer angeblich auch Elemente oder Dateien von einer App zur anderen schieben können. Mit 2 GB statt einem GB Arbeitsspeicher dürfte das erheblich flüssiger vonstatten gehen.

Überhaupt: iOS 8 kann mit einem erhöhten Arbeitsspeicher generell geschmeidiger von der Hand gehen. Apples neuste Software versteht sich zumindest darauf, etwas mehr Leistung in Anspruch zu nehmen, als sein Vorgänger. Ein verbesserter Chip ist im nächsten iPad daher auch gesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 am 16. Oktober mit Retina 4K Display?

Der bekannte Entwickler Hamza Sood, der immer wieder gute Sachen ausgräbt, hat Entdeckungen in der neuen iOS 8.1 Beta gemacht.

So gibt es etliche Grafiken gleich in dreifacher Auflösung fürs iPad. Ausgehend von diesen Funden sieht es danach aus, als würde Apple auch dem nächsten iPad Air 2 Retina-HD-Displays spendieren. Diese Retina-4K-Displays finden sich ja bereits im iPhone 6 Plus.

iPad Air Testmodell 2

Am kommenden Donnerstag, 16. Oktober, werden wir auf dem iPad- und Mac-Event von Apple Details erfahren. Aktuell kommt das iPad mit 2048 x 1536 Pixeln bei einer Pixeldichte von 264 ppi (iPad Air) daher. Das Retina iPad mini liegt bei 326 ppi. Das iPhone 6 Plus hat eine Pixeldichte von 401 ppi.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Foto des iPad Air 2 aufgetaucht

Bildschirmfoto 2014-10-08 um 15.26.39

Es ist soweit: Das neue iPad Air 2 wurde erstmals fotografiert und in allen erdenklichen Winkeln abgelichtet. Damit bekommen wir eine Vorstellung davon, welche Proportionen und welche Dimensionen das neue iPad von Apple haben wird. Erstaunlich ist, dass das iPad Air 2 sogar noch dünner sein soll als das bereits veröffentlichte iPhone 6.

Bildschirmfoto 2014-10-08 um 15.27.26

Schon bei den Anschlüssen und bei den Lautsprechern lässt sich erahnen, welche Leistung Apple hier vollbracht hat und welche Baudünne man hier erzielen konnte. Auch die restlichen Gerüchte rund um Touch-ID und über die verbesserte Kamera stimmen überein. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich das iPad anfühlen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Film-Bundles im iTunes Store

film-bundles-headerDer deutsche iTunes Store bietet auf einer Sonderseite nun Film-Bundles an, ein Feature, das in den USA bereits im August 2013 eingeführt wurde. Zur Auswahl stehen verschiedene deutsche und internationale Produktionen, darunter etwa die komplette Alien Anthology, die Bourne Collection, die X-Men-Trilogy, Harry Potter Complete oder auch die VW-Käfer-Reihe Herbie.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt OS X Server 4.0 Preview für Entwickler frei

Nachdem gestern die zweite Golden Master für das kommende Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht wurde, folgt heute eine weitere Beta-Version der nächsten Generation des OS X Server. Die Version mit der Buildnummer 14S323 bietet erweiterte Dateifreigabe über das SMB3-Protokoll sowie einen Profilmanager für die Integration von Yosemite und iOS 8. Administratoren haben mit OS X Serve...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: PC-Geschäft schrumpft weiter

Der PC-Markt hat sich nach dem Einbruch im vergangenen Jahr wieder gefangen. In Europa und den USA steigen die Verkäuf sogar wieder, doch in Asien bleibt das Geschäft für die Hersteller schwierig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im AppStore: Reckless Racing 3

 Reckless Racing 3 6 App width=Vier Jahre sind schon vergangen seitdem Reckless Racing den AppStore stürmte. Zwei Jahre später tauchte der zweite Teil im Store auf und am heutigen Tag rast der dritte Teil von Reckless Racing in den AppStore.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ScribbleBoard: iOS 8-Tastatur für schnelle Zeichnungen

tastenDas Zusatz-Keyboard ScribbleBoard ergänzt die Tastatur-Auswahl eures iPhones um eine mikroskopisch kleine Leinwand auf der sich kleine Smileys, Skizzen und Anmerkungen in unterschiedlichen Farben notieren und anschließend ohne Umwege an die laufende SMS-Konversation übergeben lassen. Das kostenlose Drittanbieter-Keyboard versteht sich auf die Zusammenarbeit mit iMessage, WhatsApp [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erinnert an anwendungsspezifische Passwörter in der iCloud

Ab morgen soll die iCloud noch ein Stück sicherer werden. Apple erinnert seine Nutzer per E-Mail an die Änderungen.

iCloud LoginEigentlich sollten die Änderungen bereits am Anfang des Monats in Kraft treten, nun soll es am Freitag so weit sein, wie Apple seinen iCloud-Nutzern heute Morgen per E-Mail mitgeteilt hat. Betroffen sind alle Anwender, die die zweistufige Bestätigung verwenden – diese sollte man unbedingt aktivieren, um den eigenen iCloud-Account vor Eindringlingen zu schützen.

Die Änderungen, die ab morgen in Kraft treten, betreffen Apps, die mit dem iCloud-Login auf in der iCloud gespeicherte Daten zugreifen. “Wenn Sie zur Zeit bei einer Drittanbieter-App angemeldet sind und dafür Ihr primäres Apple‑ID‑Passwort verwenden, werden Sie automatisch abgemeldet, sobald diese Änderung in Kraft tritt. Sie müssen ein anwendungsspezifisches Passwort erstellen und sich erneut einloggen”, heißt es in der Mail von Apple.

Was zunächst einmal wild klingt und auf dieser Support-Seite ausführlich erläutert wird, betrifft glücklicherweise nicht alle Apps, die Daten in der iCloud speichern. Betroffen sind nur Anwendungen, in denen ihr bisher ganz gezielt euren iCloud-Login angegeben habt, zum Beispiel Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird oder BusyCal. Diese Apps bekommen dann ein eigenes Passwort und sind nicht mehr mit eurem “normalen” iCloud-Passwort kompatibel. Software, die nur ein paar Daten zum Synchronisieren über verschiedene Geräte hinweg in der iCloud ablegt oder den ganz normalen iCloud-Kalender mit Inhalten befüllt und abruft, sind von den Änderungen nicht betroffen.

Der Artikel Apple erinnert an anwendungsspezifische Passwörter in der iCloud erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reckless Racing 3: Trotz 4,49 Euro In-App-Käufe, Finger weg!

Reckless Racing und Reckless Racing 2 gefielen uns. Reckless Racing 3 an sich auch, aber nicht zu diesen Konditionen.

Der Racer steht seit heute früh für 4,49 Euro im App Store. Wer allerdings die Hoffnung hat, dass die App trotz dickem Preis ohne In-App-Käufe auskommt, irrt leider. Die Entwickler schaffen es, ein gut gemachtes Spiel mit ihrer Preispolitik und einer nervigen Button-Steuerung zu einem fragwürdigen Paket zu machen.

Reckless Racing 3

225 MB schwer, benötigt Ihr mindestens ein iPhone 4S oder ein iPad 2, um loszufahren. iCloud-Unterstützung, gute Grafik, Multiplayer, Game-Center-Support, es bleibt fast kein Wunsch offen. Auch nicht in den Modi: Hier ist für Abwechslung gesorgt, auch mit dem neuen Präzisisons-Stunt-Modus, wenngleich die Rennstrecken nicht wirklich anders aussehen als bei den Vorgängern der Reihe.

Fragwürdige In-App-Käufe

Fragwürdig aber: Wenn Ihr schon 4,49 Euro investiert, dann solltet Ihr wissen, dass optionale In-App-Käufe geboten werden. Wer Geld investieren will, kann sich also bessere Autos erkaufen. Ärgerlich, wie damit ein ordentliches, aber nicht überragendes Spiel hausgemacht verhunzt wird.  (ab iPhone 4S, ab iOS 6, deutsch)

Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
(5)
4,49 € (uni, 215 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrückter Puzzle-Plattformer “Skullduggery!”: Steuereintreiber im Reich der Toten

Skullduggery! -l15244- von ClutchPlay Games ist die zweite Neuerscheinung vom heutigen Spiele-Donnerstag, der wir uns nun widmen wollen. 4,49€ kostet die IAP-freie Universal-App, die ins Genre der Puzzle-Plattformer einzusortieren ist – ein ziemlich verrückter Vertreter…

Der Held des Spieles, den du per Slingshot-Steuerung durch die 24 Level schießt, ist ein Schädel. Dieser ist, so verrückt es klingt, Steuereintreiber im Reich der Toten und sorgt dafür, dass auch die Deadbeats, tote Steuerhinterzieher, ihre zu leistenden Abgaben tätigen.
Skullduggery! iPhone iPadSkullduggery! iOS
Durch gezielte Schüsse rutscht du durch Röhren, springst von Sprungfedern ab, wirst von aus dem Erdreich ragenden Händen gehalten, steckst dich an Laternen in Brand, um im Weg stehende Holzkisten niederzubrennen oder berührst Magnete, um die Münzen magisch anzuziehen. Zudem gibt es zahlreiche Gefahren wie Baseball spielende Skelette, bei denen auch ein Totenkopf ein Leben verlieren kann. Drei Gehirne, äh Leben stehen dir je Level zur Verfügung.

Um dich durch die gruseligen Welten voller Totenköpfe, Skelette und Co zu bewegen, spannst du einfach dein Gehirn wie bei einer Slingshot-Steuerung durch zurückziehen, zielst mit der eingeblendeten Hilfslinie und feuerst ihn ab, indem du einfach loslässt. Dann fliegt dein Schädel durch die Gegend und sammelt hoffentlich möglichst viele der Münzen und Diamanten sowie in Schatztruhen versteckter Dinge ein. Dies machen auch einen Großteil der Levelziele aus, die es zu erfüllen gilt, um ein Level mit Auszeichnung abzuschließen. Außerdem kannst du auch, wenn du gerade in der Luft bist, durch erneutes Spannen deines Gehirns gleich den nächsten Schuss anhängen, um z.B. mehr Höhe zu erreichen.
Skullduggery! iPhone iPadSkullduggery! iOS
Neben dem Einzelspieler- gibt es noch einen “Kopf an Kopf”-Modus. In diesem kannst du gegen einen Freund an einem Gerät im Splitscreen-Modus antreten. Jeder steuert einen Schädel, die gemeinsam durch ein Level gelenkt werden müssen. Gewonnen hat am Ende der Spieler, der mehr Münzen gesammelt hat.

Das Gameplay ist durchaus abwechslungsreich, absolut spaßig und eben ziemlich verrückt. Wer schon immer mal als Schädel durch die Gegend rollen und springen wollte, hat in Skullduggery! -l15244- nun Gelegenheit dazu. Die Eintrittskarten ins Reich der Toten kostet 4,49€ – und Gott sei Dank nicht das eigene Leben…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina-4K-Grafik für iPad in iOS 8.1 Beta entdeckt

Ein Entwickler hat in der aktuellen Beta-Version von iOS 8.1 zahlreiche Grafiken in dreifacher Auflösung entdeckt, die speziell für das iPad gedacht sind. Diese Grafikdateien befinden sich in der Uhr-App und stellen sowohl Zifferblatt als auch Zeiger in besonders hoher Auflösung dar. Dies könnte als deutlicher Hinweis gewertet werden, dass Apple nach dem iPhone 6 Plus mit Retina-HD-Display nun ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

G3 Math HD

Entwickelt für die höheren Niveau aus unserer beliebten App (PK, KG, G1 und G2 Math) von vielen Eltern gebeten, G3 Math kontinuierlich von grundlegenden mathematischen Fähigkeiten, die Kinder sollten im mittleren Grundschulalter wissen Programm entwickelt. Es ist ein Spaß und interaktives Spiel, das Ihr Kind führt in die Welt der Mathematik. Wir haben bereits testen Diese App mit vielen Kindern, und es ist sicher, dass sie es lieben. Süß, bunt und einfach zu seiner Design und Konzept zu verwenden, ist es auch nicht allzu schwer, in Mathe für kleine Kinder zu beginnen. Sie werden überrascht sein, dass Kinder von Natur aus lernen Mathe lieben werden. Wir empfehlen, dass diese app würde Kinder in die Welt der Mathematik zu bringen.

Gut für Kinder im Alter zwischen 7-11 Jahre alt.

Lernen Sie mehr Fähigkeiten:

 
 ✔ Um zu lernen und zu verstehen “Timelines”

 ✔ Um zu lernen und zu verstehen “Place Value”
✔ Um zu lernen und zu verstehen “Paratheses oder Bracket”

 ✔ Um zu lernen und zu verstehen “Rundung”
✔ Um zu lernen und zu verstehen “Balkendiagramme”

 ✔ Um zu lernen und zu verstehen “Multiplikationen”

 ✔ Um zu lernen und zu verstehen “Divisionen”
✔ Um zu lernen und zu verstehen “Angles”
✔ bis G3 Vokabular natürlich erkennen
✔ Um zu lernen und zu verstehen “Dezimal”
✔ Um zur Bestellung von klein nach groß (random 1 bis 100) lernen
✔ Um mehr über Richtig oder falsch in mathematische Gleichung lernen
✔ Um zu erfahren, welche Nummer ist vor oder nach
✔ Um zu erfahren, über die Zahl vor und nach der Zahl ist, dass wir dir geben
✔ Um zu erfahren, über die Zahl vor oder nach ist – Plus (bis zu 100)
✔ Um zu erfahren, über die Zahl vor oder nach ist – Minus (bis zu 50)
✔ Um mehr über die Nummer fehlt (bis 103) lernen
✔ Um zu erfahren, wählen Sie richtigen Zahlen (PLUS 1-100)
✔ Um zu erfahren, wählen Sie richtigen Zahlen (Minus 1-100)
✔ Um zu erfahren, wählen Sie richtigen Zahlen (Vielfache 1-100)
✔ Um mehr über römische Zahl (1-999) lernen
✔ Um über das Hinzufügen von römisch-Nummer (1-49) lernen
✔ Um etwa Zieht römische Zahl (1-49) lernen
✔ Um etwa Multiplyingg römische Zahl (1-20) lernen
✔ Um über schnelle Klick Anzahl von niedrigeren Anzahl an höchste Zahl (1-50) lernen
✔ Um zu erfahren, wählen Sie die Antwort vom kleinsten zum größten (1-100) – PLUS Frage
✔ Passend dazu die richtige Antwort mit der Nummer (1-100)

Für einen Preis erhalten Sie all diese Aktivitäten in einer Combo-App. Diese App ist ab sofort für Sie da eine Vielzahl von Anwendungen für das iPad, iPhone, iPod und Mac. Buy this app heute nicht nur uns zu helfen, schaffen mehr Kinder-Bildungs-Anwendungen, sondern auch die Betreuung Ihrer Kinder Fähigkeiten. Wir würden gerne Ihre Meinung hören, Ihre Unterstützung ist den meisten zu schätzen!

Download @
App Store
Entwickler: Mintmomeg
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weltweit fünft-größter Computer-Hersteller

Nach einer Statistik der Agentur IDC zu den Marktanteilen aller Computer-Hersteller ist Apple im dritten Quartal 2014 erstmals zu den fünf größten PC-Anbietern weltweit aufgestiegen. Der Mac gewinnt somit den stärksten Marktanteil in seiner bisherigen Geschichte.

Insgesamt wurden im dritten Quartal knapp 5 Millionen Macs ausgeliefert. Das bedeutet einen Anstieg um 8,9 Prozent im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres. Der Marktanteil lag damals bei 5,7 Prozent, nun liegt er bei 6,3 Prozent.

Die ersten Plätze gehen an Lenovo, HP und Dell

Das weltweite Ranking wird von Lenovo mit 20 Prozent angeführt. Lenovo hatte einen Zugewinn um 2,3 Prozentpunkte zu verbuchen. Auf dem zweiten Platz folgt HP mit 18,8 Prozent Marktanteil, auf dem dritten Platz Dell mit 13,3 Prozent. Den vierten Rang nimmt Acer mit 8,4 Prozent Anteil ein. Nach Apple teilen sich dann alle anderen Anbieter die restlichen 33,1 Prozent.

IDC-Worldwide

Mac in den USA auf Platz 3

In den Vereinigten Staaten steht Apple besser da als im weltweiten Maßstab. Hier positionierte sich der Mac an dritter Stelle nach HP und Dell. HP erreichte einen Anteil von 27,7 Prozent, Dell errang 24 Prozent und Apples Mac 13 Prozent. Ausgeliefert wurden dort insgesamt 2,26 Millionen Macs. Das US-Geschäft nimmt also im internationalen Rahmen für Apple einen erheblichen Stellenwert ein: Fast jeder zweite Mac findet seinen Abnehmer in den USA.

IDC-USA

Der Grund für die im allgemeinen schwächere weltweite Positionierung der Macs wird in der Nachfrage nach preiswerteren Windows-PC gesehen. Die Zugewinne im letzten Quartal könnten sich neuen Modellen der Mac-Reihen verdanken, wie etwa des MacBook Air, der nun etwas deutlicher unterhalb der 1000-Dollar-Preisgrenze verkauft wird. Das preiswerteste Modell kostet 899 Euro. Apple hatte zuvor noch nie eines seiner Notebooks so “billig” angeboten.

PC-Markt in Q3 entwickelt sich global anders als in den USA

Die weltweite Nachfrage nach PCs ging laut IDC auch im laufenden Jahr zurück, aktuell beläuft sich das Minus auf 1,7 Prozent. In den USA dagegen stiegen die Auslieferungen um über vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bei Apple wird am 20. Oktober die Quartalsbilanz gezogen. Dann werden wir erfahren, inwiefern sich die IDC-Zahlen bestätigen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PC-Markt schrumpft langsamer als erwartet

Zwei neue PC-Marktstudien von Gartner und der International Data Corporation (IDC) ermittelten im dritten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahr nur leicht zurückgehende internationale Verkaufszahlen bei Desktop-Computern. Gartner errechnete negatives Wachstum von -0,5%; befürchtet wurde ein Einbruch um -4,1%. Beide Studien sind sich einig, dass der wachsende Markt in den USA (+4,2%) und EMEA (E...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Familienfreigabe unter iOS 8 richtig nutzen

Mit der Familienfreigabe unter iOS 8 lassen sich einige praktische Dinge anstellen – wir zeigen Euch wie.

In diesem i-mal-1 erklären wir Euch, wie Ihr diese Funktion einrichten und nutzen könnt.

  • Zuerst müsst Ihr auf allen Geräten, auf denen Ihr die Familienfreigabe nutzen wollt, iOS 8 installieren
  • Danach begebt Ihr Euch in die Einstellungen unter iCloud -> Familienfreigabe einrichten (hier beschrieben)

Gekaufte Inhalte laden, Fotos teilen

  • Um jetzt Inhalte zu laden, die von anderen bereits gekauft wurden, begebt Ihr Euch in iTunes zu den bereits gekauften Artikeln und könnt sie dort ganz einfach herunterladen
  • Fotos teilt Ihr, indem Ihr die Foto-App öffnet und die Bilder in den neuen Stream “Familie” stellt

Kalender nutzen, Orte deaktivieren

  • In der Kalender-App findet sich nun auch ein Familien-Kalender. Fügt Ihr diesem einen Termin hinzu, wird er auch den anderen Mitgliedern angezeigt
  • Das Teilen des aktuellen Ortes ist automatisch aktiviert. Zum Deaktivieren begebt Ihr Euch unter Einstelllungen -> iCloud  -> Standortfreigabe

Spezielles für Kinder, automatische Nachrichten 

  • Für Kinder unter 13 Jahren muss eine eigene Apple ID angelegt werden. Diese kann unter Einstellungen -> iCloud -> Familie angelegt werden
  • Will jemand mit einem solchen Account eine App kaufen, wird automatisch den Eltern eine Benachrichtigung gesendet
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find the Line im Test: Großartiges Puzzle-Spiel mit nerviger Werbung

Find the Line zählt definitiv zu den interessantes Neuerscheinungen diesen Donnerstags.

Find the Line

Warum? Warum wird ein solch grandioses Spiel mit Vollbild-Videos versetzt? Wir können euch vorweg sagen: Find the Line (App Store-Link) ist ein wunderbares Puzzle-Spiel für entspannte Momente, die vorhandene Werbung ist aber mehr als nervig. Find the Line kann kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden, ist 71,8 MB groß und hätte eine 5-Sterne-Wertung verdient.

Das Spielprinzip ist innovativ und perfekt für Touchscreen-Geräte umgesetzt. Ziel des Spiels ist es mit verschiedenen Linien ein Objekt zu formen. Dazu können die Linien mit einem einfachen Wisch nach rechts oder links bewegt werden, wobei diese einem festen Pfad folgen. Aus mehreren Linien muss dann ein Gesamtobjekt gebildet werden, wobei ihr auf dem Weg dorthin, immer wieder andere Objekte bildet, die allerdings nicht gesucht sind – ein tolles Extra.

Find the Line 1

Die Level sind dabei in zehn Kategorien wie Tiere, Spielzeug und mehr aufgeteilt. Je nach Spielfortschritt wird das Lösen der Level immer etwas kompliziert: So kommen nicht nur mehrere Linien hinzu, auch die gesuchten Objekte werden komplexer. Optional könnt ihr auf zwei Hilfe-Funktionen zugreifen. Zum einen lässt sich der Name des gesuchten Objekts einblenden, zum anderen kann eine Linie an ihrer richtige Position navigiert werden.

Nach dem erfolgreichen Kombinieren des Bildes gibt es eine kleine Animation passend zum Objekt. Mit dem wirklich entspannenden Soundtrack wird ein tolles Puzzle-Erlebnis geschaffen, das durch die (derzeit) nervende Werbung etwas getrübt wird. Gefühlt nach jedem Level wird ein Vollbild-Video angezeigt, das man zwar nach kurzer Zeit überspringen kann, das Gesamtbild dennoch gestört wird.

Find the Line kann gratis gespielt werden

Für die Puzzle-Freaks unter euch: Ihr könnt in den Einstellungen einen Experten-Modus aktivieren, der das Auffinden der gesuchten Objekte erschwert. Auch wenn das Free-to-Play-Prinzip eine gute Basis für viele Downloads ist, sollte man ein gutes Händchen für die Werbeinbeldungen haben, was bei Find the Line leider nicht gelungen ist – wir hoffen, dass Chillingo noch einmal nachbessert.

Find the Line 2

Unser Fazit ist gemischt: Das Spielprinzip gefällt mir außerordentlich gut. In den späteren Leveln wird man weitere Farben, neue Objekte und immer schwierig zu formende Figuren auffinden. Mit dem wirklich tollen Soundtrack wird das Gesamtbild abgerundet. Lediglich die penetrante Werbung lässt unsere Wertung nach unten kippen. Im Anschluss binden wir euch unser Gameplay-Video (YouTube-Link) ohne Kommentar ein, zudem gibt es den offiziellen Trailer von Chillingo.

Find the Line im Video

Der Artikel Find the Line im Test: Großartiges Puzzle-Spiel mit nerviger Werbung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Retina HD Displays” für die neuen iPads?

retina-hd-headerApple wird offenbar auch eine der nächsten iPad-Generationen mit den erstmals bei den iPhone-Modellen 6 und 6 Plus verwendeten „Retina HD Displays“ ausstatten. Darauf deuten Code-Schnipsel hin, die der Entwickler Hamza Sood in der am Dienstag veröffentlichten zweiten Beta-Version von iOS 8.1 gefunden hat. Die Dateien [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch lange nicht überholt: Reckless Racing 3 landet im App Store

Man könnte denken, die Draufsicht in dem Rennspiel Reckless Racing 3 ist schon längst etwas unmodern, ist aber genau das, was das Spiel so charakteristisch macht und den besonderen Charme verleiht. Entwickler Pixelbite hat nun Version 3 universal in den App Store gestellt.

Entsprechend dem Fahruntergrund driftet ihr in Reckless Racing durch die Kurven, um euch vor den computergesteuerten, im Multiplayermodus auch vor realen Kontrahenten zu platzieren.

Die dritte Ausführung der beliebten Kultreihe kommt mit unterschiedlichen Modi daher. Der Karriere-Modus ist vollgepackt mit 60 Events in neun verschiedenen Saisons, der Arcade-Mode besticht durch 24 Herausforderungen. Auch einen Präzisions-Stund-Modus sowie einen Drift-Modus gibt es. Im Mashup können sogar unterschiedliche Wagen-Kategorien gegeneinander antreten: Buggys gegen Autos, LKW gegen Traktoren.

Das Ganze spielt sich auf 36 Strecken in 6 Umgebungen ab, die mit einem der 36 Wagen oder LKW befahren werden können.

Reckless Racing 3
Preis: 4,49 €

Reckless Racing 3 im Video.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Award für Physik-Buch und Geschichts-App

E-Book-Award kürt Physik-Buch und Geschichts-App

Wie schön sich Bücher digital umsetzen lassen, zeigen die Gewinner des Deutschen eBook Award, der auf der Frankfurter Buchmesse seine Premiere feierte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das immer noch reduzierte “BioShock” erhält iOS-8-Update

Am gestrigen Mittwoch hat 2K ein Update auf Version 1.1.3 für seinen First-Person-Shooter BioShock -l14644- in den AppStore gestellt. Dieses optimiert das Spiel für iOS 8 und verbessert so die Stabilität der Universal-App. Außerdem wurden auch die Unterstützung externer Spiele-Controller optimiert sowie ein paar Fehler behoben.
BioShock iPhone iPadBioShock iOS
Außerdem ist die Universal-App auch immer noch reduziert. Seit zwei Wochen kostet der ehemals 13,99€ teure Download “nur” noch 9,99€. Sicherlich immer noch ein stolze Preis für ein iOS-Game, dafür bekommt man aber auch das echte BioShock-Feeling für unterwegs. Ok, ein paar Schwächen hat der Titel auch parat, z.B. eine matschige Grafik. Trotzdem eine ordentliche Leistung, wie ihr in unserem Testbericht nachlesen sowie anhand der durchschnittlich vier Sterne bei den AppStore-Bewertungen sehen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photolamus

Lass Dir ein perfektes Profilbild für Facebook, Twitter oder Instagram erstellen – Eine beeindruckende HANDGEMALTE KARIKATUR Deines eigenen Fotos!

Photolamus ist ein einzigartiger Dienst, der es Nutzern ermöglicht, 100%-ig handgemalte Karikaturen von professionellen Künstlern zu lächerlich geringen Preisen zu bestellen! Zur Photolamus-Gemeinschaft gehören einige der besten Karikaturisten der Welt. Sie werden von der Qualität der Karikaturen überrascht sein.

Wie man Photolamus benutzt:

Alles was Sie tun müssen, ist den Malstil zu wählen und uns ein Foto von Ihnen selbst oder einem Liebsten / einer Liebsten zu senden. Innerhalb von 84 Stunden werden wir eine Karikatur erstellen, die Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde für immer schätzen werden!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Photolamus L.L.P
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One: Tagebuch-App nach iOS 8-Update auf 1,79 Euro reduziert

Am heutigen Tage lässt sich Day One reduziert auf iPhone und iPad laden.

Day OneWer auf iPhone und iPad Tagebuch führen möchte, sollte sich unbedingt Day One (App Store-Link) ansehen. Auch wenn es die Applikation im Juli erstmals kostenlos gab, ist die Tagebuch-App mit 1,79 Euro immer noch ein Schnäppchen. Vor wenigen Wochen wurde die sonst 4,49 Euro teure App aktualisiert und verfügt über Touch ID-Support, zudem gibt es ein Widget in der Mitteilungszentrale, das ältere Einträge und Bilder zeigt, die dazu animieren soll, weitere Einträge zu tätigen.

Nach dem Start von Day One müsst ihr nur auf das “Plus”-Icon tippen und könnt direkt loslegen. Ihr könnt eure Gedanken, Erinnerungen und Ideen niederschreiben und sie automatisch mit dem aktuellen Tag verknüpfen. Die Einträge erscheinen danach entweder in einer geordneten Liste oder in einer Kalender-Übersicht.

Day One wird per Fingerabdruck verschlossen

Neben einem Passwort-Schutz, der  auch per Fingerabdruck funktioniert,  zählt derzeit unter anderem eine Erinnerungs-Funktion zu den größten Features der Applikation. Besonders wichtige Einträge können zudem auf die Favoritenliste gesetzt werden, durch ständige Updates wurden in Day One auch eine Suche, eine Kalender-Ansicht, Wetter, Orte, Fotos und natürlich ein Sync via iCloud und Dropbox eingebaut. Weiterhin gibt es einen Schrittzähler und seit geraumer Zeit auch ein Tagebuch als Webseite.

Natürlich liegt Day One in einem für iOS 8 optimierten Design vor, das wirklich klasse aussieht. Auch die Bewertungen im App Store mitteln sich bei sehr guten vier von fünf Sternen, wobei weiterhin eine Verschlüsselung der Daten von den Entwicklern gefordert wird.

Day One zählt zu den besten Tagebuch-Apps im App Store, ist einfach strukturiert und wartet mit vielen Zusatzfunktionen auf. Wie lange der reduzierte Preis gültig ist, können wir jedoch nicht sagen.

Der Artikel Day One: Tagebuch-App nach iOS 8-Update auf 1,79 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Congstar: Allnet Flat M & L mit mehr Speed

Viele Mobilfunkanbieter offerieren Allnet-Flats, die sich in erster Linie bei der Datenflat und bei weiteren Inklusivleistungen unterscheiden. Eine Telefon-Flat und SMS-Flat ist in vielen Tarifen inkludiert, die Unterschiede liegen beim Highspeed-Volumen und bei der zugehörigen Download-Geschwindigkeit. Bei einer dieser Komponenten hat Congstar bei seiner Allnet Flat M und Allnet Flat L nachgebessert. Anstatt 7,2MBit/s gibt es 14,4MBit/s.

congtstar_144mbits

Congstar – Allnet Flat M & L mit 14,4MBit/s

Congstar ist der Discounter der Deutschen Telekom. Ihr surft somit im Telekom-Netz und profitiert gleichzeitig von günstigen Preisen. Wenn ihr nicht unbedingt auf T-Mobile setzen, gleichzeitig jedoch im Telekom Mobilfunknetz unterwegs sein möchtet (übrigens Testsieger im aktuellen Chip Test 2014), dann seid ihr bei Congstar gut aufgehoben. Ihr erhaltet zwar nicht die selben Leistungen wie direkt bei der Telekom, spart dafür aber ordentlich Geld.

Congstar hat in den Tarifen Allnet Flat M und Allnet Flat L die Downloadgeschwindigkeit hochgeschraubt. Anstatt auf 7,2MBit/s im Download zu setzen, surft ihr fortan mit der doppelten Geschwindigkeit von 14,4MBit/s.  Monatlich werden bei der Allnet Flat M 24,99 Euro (24 Monate Laufzeit) bzw. 29,99 Euro (ohne Laufzeit) fällig.

Hier geht es zu Congstar

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultradünnes 12-Zoll MacBook Air soll in Test-Produktion sein

Macbook Air mit Rekordverkäufen von Apple Mac Österreich

Wie es scheint ist doch etwas an den Gerüchten rund um das ultradünne MacBook Air dran, welches eigentlich am 16. Oktober von Apple vorgestellt werden sollte. Die Produktion und auch die Entwicklung soll nun aber doch etwas mehr Zeit in Anspruch genommen haben als eigentlich erwartet. Daher kann man jetzt nicht mehr sicher davon ausgehen, dass Apple irgendwelche Produkte in diesem Bereich vorstellen wird. Laut Digitimes soll Apple erst einen kleine Testproduktion gestartet haben.

Tests noch ausständig
Meist ist eine Testproduktion bei Foxconn, oder einem einem anderen Hersteller, ein Indiz dafür, dass das Produkt die internen Tests bestanden hat und nun einige Modelle gefertigt werden, um in einen etwas ausgedehnteren Tests weitergereicht zu werden. Deshalb wird vermutet, dass das Produkt erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen wird. Ob Apple die neue Generation des MacBook Air aber schon in diesem Jahr vorstellen wird, ist ungewiss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads kommen offenbar mit Retina HD Displays

Wenn Apple auf dem Event am 16. Oktober wohl seine diesjährigen iPad-Generationen vorstellt, könnten diese auch über eine Neuerung verfügen, die Apple mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus eingeführt hat. Die Rede ist vom sogenannten Retina HD Display, welches noch einmal eine bessere Optik bieten soll, als das bislang eingesetzte "normale" Retina Display. Dies möchte man vor allem durch bessere Betrachtungswinkel, eine höhere Auflösung, besseren Kontrast und ein dünneres Display erzielen. Der Entwickler und inoffizielle Chef-Forscher für die Tiefen von iOS-Betas Hamza Sood (via MacRumors) hat in der am Dienstag veröffentlichten zweiten Beta von iOS 8.1 nun Hinweise darauf entdeckt, dass diese neue Display-Technologie wohl auch in die neuen iPads Einzug halten wird. Im Detail hat er verschiedene "@3x"-Grafiken für das iPad entdeckt, die diesen Schluss nahe legen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Apps: Apple erinnert an Start der App-spezifischen Paswörter

Mitte September hatte Apple bereits die zweistufige Bestätigung für die iCloud aktiviert, um den Nutzern mehr Sicherheit zu verleihen. Zudem kündigte Apple die Einrichtung App-spezifischer Passwörter für den Monat Oktober an. In der Nacht versandte der iPhone-Hersteller eine weitere Mail, die den Start des neuen Sicherheitsfeatures auf morgen datiert. Auf einer speziellen Website könnt ihr euch alle wichtigen Informationen zu dem neuen Sicherheitsverfahren einholen.

Der Vorteil bei den App-spezifischen Passwörtern ist, dass auch ein sicherer Login im Rahmen der zweistufigen Bestätigung gelingt, wenn die jeweilige App von Natur aus auf ein derartiges Sicherheitsfeature verzichtet. Als Voraussetzung für die Vergabe App-spezifischer Passwörter gilt die Nutzung beziehungsweise Einrichtung der Zwei-Faktor-Authentifizierung im Hinblick auf den iCloud-Account. Die einmal nutzbaren Passwörter können in wenigen Schritten auf der Apple-ID Website generiert werden.

Und so gehts

  • Apple-ID Website aufrufen und einloggen (appleid.apple.com)
  • Zu "Passwort & Sicherheit" navigieren
  • Auf "ein App-spezifisches Passwort generieren" klicken
  • Das ausgegebene Passwort für den Login verwenden

Apple hat die App-spezifischen Passwörter für Drittanbieter-Apps wie beispielsweise Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird, Mail, Dropbox, den Kalender Apps und Kontakte (iCloud-Dienste) eingerichtet, um das eigentliche iCloud-Passwort besser schützen zu können. Es gilt daher zu beachten, dass man sofort ausgeloggt wird beziehungsweise der Verbindungsaufbau fehl schlägt, sofern die Eingabe des iCloud-Passworts (Apple-ID) erfolgte. Der Login klappt alsbald nur noch, wenn ein App-spezifisches Passwort generiert wurde. Insgesamt können bis zu 25 Passwörter für Drittanbieter-Apps auf einmal generiert werden. Dem Nutzer steht zudem eine Historie zur Verfügung. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass eine Änderung des Apple-ID Passworts alle bisher generierten App-spezifischen Passwörter löscht. Diese müssen in der Folge erneut eingerichtet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Apple a day…

Bereit für den Tag!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Hasbro’s «DohVinci» das Kinderzimmer Dekorieren

Vor kurzem klingelte der Postbote wie eigentlich jeden Tag. Nur beim öffnen diesem Paket hatten ich anhand des ge-kreisches meiner beiden Mädels das Gefühl, etwas von einem Online Schuhhändler bekommen zu haben.

Mit Hasbro’s «DohVinci» das Kinderzimmer Dekorieren

Mit Hasbro

Doch anstelle der Schuhe war ein Spielzeug für meine beiden Mädels mit drin.

Dekorieren liegt den Mädels im Blut, immer wieder kommen sie mit neuen Scherenschnitten an, Zeichnungen oder sonst etwas tolles, kreatives gebasteltes was sie dann gerne aufhängen möchten.

Am DohVinci sollten sie ihre Freude finden auch wen das Spielzeug erst am 6 Jahren frei gegeben wurde. Natürlich konnten sie es kaum erwarten und der Papa musste die Spritzpistole (Styler genannt) mit den drei farbigen «Patronen» gleich auspacken.

In der Verpackung mit drin findet ihr neben dem Styler, drei Farb-Patronen. Eine pinke, eine blaue und eine im hellen grün-Ton.
Zusätzlich gibt es vier verschiedene Düsenspritzen:

  • eine in einer Sternen-Form
  • eine in einer Blumen-Form
  • Einmal ein Schmetterling
  • und natürlich auch eine in Herz-Form

Mit Hasbro

Dekorieren

Etwas was mir gleich aufgefallen ist – natürlich weil ich selber betroffen bin – ist der Hinweis auf der Rückseite der Verpackung – da steht, dass die Dekormasse Weizen enthält. Grundsätzlich kein Problem für jeden der glutenfrei leben darf wie ich zu beachten. Bei Kinder die Zöliakie haben, gilt wohl eher dabei zu passen, denn schnell ist der Finger im Mund oder ähnliches.

Zum dekorieren müsst ihr einfach den Styler auseinander klappen, den Deckel von der Patrone abschrauben. Anschliessend einspannen und schon kann es los gehen mit dem Dekorieren.

Mit Hasbro

Blumen, Schweife oder auch nur vereinzelte Sterne der Kreativität eurer Kleinen sind keine Grenzen gesetzt. Die Modelliermasse trocknet anschliessend über Nacht. Das tolle daran ist, dass die Struktur nicht verwischt und die Formen genauso bestehen bleiben wie beim auftragen.

Neben dem ganzen Werkzeug in der Verpackung findet ihr auch noch ein kleines Ideenheft in dem ihr ein paar Beispiele findet fürs ausprobieren mit den kleinen.

Fazit

Mit Hasbro

Ihr habt kreative Kinder und/oder möchtet diese bei ihnen Fördern? Dann schaut euch das DohVinci Set von Hasbro einmal etwas genauer an. Leider sind die Patronen relativ schnell leer, hier ist ein Blick auf den Preis bei den Nachfüll-Patronen geboten. Hier findet ihr im Netz oder im Laden schon etwas unterschiedliche Preise.

Kaufen

Schweiz:
DohVinci – direkter Kauf Link
Deutschland:
DohVinci – direkter Kauf Link
Österreich:
DohVinci – direkter Kauf Link

Mit Hasbro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: “Fremde” Kalender- und E-Mail-Apps für Mac wollen neue Kennwörter

sicherheit1Apple macht offenbar Ernst mit den anwendungsspezifischen Passwörtern. Wer von euch die zweistufige Bestätigung aktiviert hat und am Mac Apps von Drittanbietern verwendet, die einen iCloud-Zugang nutzen, muss für diese nun separate Zugangsdaten erstellen. Apple verschickt derzeit entsprechende Erinnerungs-E-Mails: Hiermit möchten wir Sie daran erinnern, dass ab morgen anwendungsspezifische Passwörter erforderlich sind, um über die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-spezifische Passwörter für iCloud-Dienste werden ab morgen Pflicht

Mitte September hatte Apple bekannt gegeben, dass man als weiteres Sicherheitsfeature für iCloud App-spezifische Passwörter einführen wird. Während dies ursprünglich ab dem 01. Oktober 2014 verpflichtend sein sollte, hat man in der vergangenen Nacht nun damit begonnen, iCloud-Nutzer, die die zweistufige Anmeldung aktiviert haben, darüber zu informieren, dass die App-spezifischen Passwörter ab morgen, dem 10. Oktober verwendet werden müssen, wenn man iCloud-Funktionen über andere Apps nutzen möchte. Sollte man also beispielsweise seine iCloud-Mails mit einer Anwendung wie Microsoft Outlook oder Mozilla Thunderbird abrufen, muss man hierür ab morgen ein eigenes Passwort vergeben, welches nicht dem Passwort der Apple ID entspricht, die mit dem iCloud-Account verknüpft ist. In seinem zugehörigen Support-Dokument beschreibt Apple die genaue Vorgehensweise zum Setzen der Kennwörter. Hierauf wird auch noch einmal in der E-Mail eingegangen. Insgesamt kann man gleichzeitig bis zu 25 unterschiedliche Passwörter verwalten. Die Erstellung von App-spezifischen Passwörtern ist nur bei Accounts möglich, die bereits die zweistufige Bestätigung aktiviert haben. Eine entsprechende Anleitung dazu findet sich hier. Sobald ein solches Passwort erstellt wurde, verschickt Apple aus Sicherheitsgründen eine E-Mail, die hierauf hinweist. Die Passwörter werden ungültig, sobald das Passwort der Apple ID geändert wird. In diesem Falle müssen also auch die App-spezifischen Passwörter neu generiert werden.

Hallo XXX,

vielen Dank, dass Sie die zweistufige Bestätigung verwenden, um Ihre Apple-ID und die Daten zu schützen, die Sie bei iCloud speichern.
Hiermit möchten wir Sie daran erinnern, dass ab morgen anwendungsspezifische Passwörter erforderlich sind, um über die Apps von Drittanbietern wie Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird oder anderen E Mail , Kontakt- und Kalender-Apps auf Ihre in iCloud gespeicherten Daten zuzugreifen.

Wenn Sie zur Zeit bei einer Drittanbieter-App angemeldet sind und dafür Ihr primäres Apple ID Passwort verwenden, werden Sie automatisch abgemeldet, sobald diese Änderung in Kraft tritt. Sie müssen ein anwendungsspezifisches Passwort erstellen und sich erneut einloggen.

So erstellen Sie ein anwendungsspezifisches Passwort:

  • Melden Sie sich bei "Meine Apple-ID an (https://appleid.apple.com)
  • Gehen Sie zu "Passwort und Sicherheit"
  • Klicken Sie auf "Erstellen eines anwendungsspezifischen Passworts"
Vollständige Anweisungen erhalten Sie unter Verwenden von anwendungsspezifischen Passwörtern. Falls Sie zusätzliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Apple Support.

Mit freundlichen Grüßen
Apple Support
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«GT Advanced»-Insolvenz überraschte Apple

Apples Saphir-Kristall-Zulieferer GT Advanced hat in dieser Woche Insolvenz angemeldet. Apple möchte möglichst viele Arbeitsplätze in Arizona erhalten, wie das Unternehmen in einer Stellungnahme schreibt.
Derweil werden neue Details zur Insolvenz bekannt: Apple soll einen Kredit von über 100 Millionen US-Dollar zurückbehalten haben. Und: kurz vor der Insolvenz hat der CEO von GT Advanced ein beträchtliches Aktienpaket des Unternehmens verkauft.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die sieben besten Wetter-Apps mit Widgets [LISTE]

In iOS 8 können Apps Widgets im Notification Center anzeigen. Wir fassen heute für Euch die besten Wetter-Apps mit Widgets zusammen.

Für wenig sind die neuen iOS-Widgets von Apple besser geeignet, als eben einmal schnell über die Statusleiste zu wischen und die aktuelle Wetterlage zu checken. Doch manchmal will man doch ein paar mehr Infos als eine Kurzfassung der Tagestemperatur. Dafür solltet Ihr dann zu einer der folgenden Apps greifen.

weatherpro_1

WeatherPro: Die App der MeteoGroup Deutschland hat in der neuen Version 4.0 ein Widget dazubekommen, welches Euch die aktuelle Temperatur, Wetterlage, Windgeschwindigkeit und -richtung, Luftdruck und die aktuelle Luftfeuchtigkeit anzeigt. Viel Information auf kleinem Raum. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, deutsch)

forecast+_1

Forecast+: Alle User, die nur eine schnelle Vorhersage für die nächsten Tage benötigen, sollten zu Forecast+ greifen. Diese App funktioniert nur als Widget und hat keine Vollbild-Ansicht. Neben der aktuellen Temperatur, Tageshoch und -tief sowie Luftfeuchtigkeit stellt Euch die App eine Wettervorhersage ebenjener Daten für die nächsten fünf Tage bereit. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

yahoowetter_1

Yahoo Wetter: Unsere dritte Empfehlung ist dann noch etwas für alle Fotografie-Liebhaber: Auch Yahoo Wetter verfügt seit kurzem über ein Wetter-Widget, welches, ebenso wie die App selbst, die aktuelle Wetterlage und die Vorhersagen für den späteren Tag mit einem schönen Foto von flickr unterlegt anzeigt. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4s, deutsch)

Alle drei Wetter-Widget-Apps in der Übersicht:

WeatherPro WeatherPro
(26007)
2,99 € (iPhone, 26 MB)
Forecast+ | Weather & Forecast Widget Forecast+ | Weather & Forecast Widget
(13)
0,89 € (iPhone, 0.7 MB)
Yahoo Wetter Yahoo Wetter
(12305)
Gratis (uni, 30 MB)

Weitere gute Wetter-Widget-Apps:

Wetterstation von Netatmo Wetterstation von Netatmo
(200)
Gratis (uni, 42 MB)
Mein Wecker Mein Wecker
(178)
0,89 € (uni, 90 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reckless Racing 3: lass das Heck fliegen, Baby!

Vier Jahre nach dem Release von Reckless Racing -l2737- und zwei Jahre nach der Veröffentlichung von Reckless Racing 2 -l9985- ist am heutigen Tag der dritte Teil der tollen und beliebten Rennspiel-Reihe von Pixelbite in den AppStore gerast. Reckless Racing 3 kostet als Universal-App 4,49€ und bietet den altbekannten Spielspaß, aber auch einige Neuerungen.

Mit einem zur Verfügung gestellten Buggy geht es in die ersten Rennen der umfangreichen und zahlreiche Events umfassenden Karriere. In denen rast du gegen fünf andere Kontrahenten auf verschiedenen Strecke über Feldwege und durch Dörfer und Hafenanlagen. Dabei kannst du im Drift um die Kurven das Heck ordentlich fliegen lassen – vielleicht nicht immer der schnellste, aber zumindest der spektakulärste Weg ins Ziel. Und wer nicht aufpasst, geht auch schon mal baden…
Reckless Racing 3 iPhone iPadReckless Racing 3 iOS
Neben den klassischen Rennen gilt es zudem, in Drift-Rennen durch spektakuläre Gummiablagerungen auf dem Asphalt in begrenzter Zeit möglichst viele Punkte zu erreichen sowie im neuen Gymkhana-Modus schnell zu sein, aber auch nicht zu viele Strafen für das Berühren von aufgebauten Hindernissen und Absperrungen zu kassieren – präzises Fahren ist angesagt. Das bringt richtig Laune, erfordert aber keinen Bleifuß, sondern einen sensiblen Umgang mit Gas, Bremse und Lenkung.

Dies erfolgt wieder über virtuelle Buttons, die du dir im Menü so einrichten kannst, wie du es gerne hättest. Zudem kannst du auch einen externen MFi-Controller verwenden. Lenkung über Geräteneigung wird hingegen nicht unterstützt. Abgerundet wird die Karriere von einem Arcade-Modus, in dem verschiedene Herausforderungen auf dich warten, und die Möglichkeit, einzelne Events in den einzelnen Renn-Modis und auf den verschiedenen Strecken auszuwählen. Einen Multiplayer-Modus bietet die deutschsprachige App leider nicht.
Reckless Racing 3 iPhone iPadReckless Racing 3 iOS
Wir haben die beiden ersten Teile geliebt… und wir lieben auch Reckless Racing 3! Der Titel bietet wieder rasante Renn-Action in Vogelperspektive, der viel Fahr- und Spielspaß versprüht. Für alle Hobby-Racer gibt es eine klare Download-Empfehlung! Nur auf IAP-Angebote für die virtuelle In-Game-Währung wurde nicht verzichtet, sind aber freiwillig, um auf Wunsch schneller voranzukommen und ohne großen Renn-Aufwand die zahlreichen Fahrzeuge vom puren Rennwagen über Transporter bis hin zum riesigen Truck freizuschalten…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “Reckless Racing 3”, “Dragon Quest II”, “Zombie Highway 2”, “Terra Battle”, “Cars: Schnell wie der Blitz” u.a.

Spiele-Donnerstag, der nächste… Die Wochen rasen wie im Rausch, ein Donnerstag folgt gefühlt dem nächsten. Auch heute sind natürlich wieder viele Neuerscheinungen im AppStore erschienen, die wir euch nun kurz und knapp präsentieren wollen.

-i14399-Die Neuerscheinung, auf die ich mich diese Woche am meisten gefreut habe, ist zweifelsohne Reckless Racing 3 -l14399- von Pixelbite. Der Arcade-Racer im Vogelperspektive bietet wieder actionreiche Rennen und einige Neuerungen. Die Universal-App kostet 4,49€.-v9305- -gki14399-

-i12926-Zweifelsohne ebenfalls rasant geht es in Auxbrains Zombie Highway 2 -l12926- zu. Auch in der Fortsetzung rast du wieder mit einem Wagen über einen endlosen Highway und musst dir dabei allerhand Untote vom Leib halten. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-v9350- -gki12926-

-i14957-Fans von JPRGs kommen bei Square Enixs Dragon Quest II -l14957- auf ihre Kosten. Für den Download der Universal-App müsst ihr 4,49€ einplanen.-gki14957-

-i14391-Ins gleiche Horn stößt das nun ebenfalls weltweit verfügbare Terra Battle -l14391-, das neue Rollenspiel des “Final Fantasy”-Entwicklers Hironobu Sakaguchi. Es handelt sich um eine F2P-Universal-App.-v9272- -gki14391-

-i13813-Wer hingegen auf Lightning McQueen und seine vierrädrigen Freunde aus „Cars“ steht, könnte sich über Gamelofts neues Cars: Schnell wie der Blitz -l13813- freuen. Ist eine Mischung aus Aufbau- und Rennspiel. Mehr Infos zur F2P-Universal-App folgen in Kürze.-gki13813-

-i15244-Verrücktes Plattformer-Gameplay mit einem Totenkopf bietet Skullduggery! -l15244- von Clutch Play Games. Wer das erleben möchte, muss vorher aber den 4,49€ teuren Universal-App-Download tätigen.-v9367- -gki15244-

-i15099-Ordentlich geballert werden darf in Crimsonland HD -l15099- von 10tons. Nachdem der Top-Down-Shooter bereits vor einigen Wochen im Kanada-Soft-Launch war, kann die F2P-Universal-App nun weltweit geladen werden.-gki15099-

-i15249-Diner Dash -l15249- ist zurück. Das kultige Time-Management-Spiel, in dem du dein eigenes Restaurant führen kannst, gibt es als Gratis-Download.-gki15249-

-i15243-In rasantem Tempo übers Wasser geht es im neuen Arcade-Racer Pixel Boat Rush -l15243- von XperimentalZ Games. 1,79€ kostet die Universal-App, die wir euch natürlich später noch ausführlicher vorstellen werden.-v9366- -gki15243.-

-i14031-Bereits auf der gamescom 2013 konnten wir Find the Line -l14031- von Chillingo und Stigol anspielen. Nun ist das Puzzle endlich im AppStore erschienen, kann als Free-to-Play-Titel kostenlos geladen werden.-v8889- -gki14031-

-i15245-Kostenlos gibt es Noodlecake Games Neuerscheinung Tasty Tower: Squishy’s Revenge -l15245-. Ihr solltet auf jeden Fall frei von Höhenangst sein, denn es geht auf 70 schwindelerregend hohe Türme.-v9368- -gki15245-

-i15242-Für 2,69€ gibt es das entspannte Spiel ORBB -l15242- von MochiBits. 60 Level Planeten-Hopping, in denen du nicht sterben kannst und keinem Zeitdruck ausgesetzt bist, bietet das Spiel.–gki15242-

-i15246-Publisher DeNA ist heute mit Wavefront -l15246- unter den Neuerscheinungen vertreten. Die Universal-App ist ein Action-Puzzle und kostet 2,69€.-gki15246-

-i15248-Bereits seit einiger Zeit gibt es den Titel furs iPad, nun hat Hunted Cow Studios mit Crystal Reign Pocket -l15248- auch eine iPhone-Version des Tower-Defense-Spieles veröffentlicht. Der Download kostet 0,89€, mehr Infos gibt es in diesem Artikel.-gki15248-

-i15241-Wer schon immer wie Flipper im Meer herumschwimmen und –tollen wollte, kann dies im neuen I Am Dolphin -l15241- nun hautnah erleben. Denn in der 2,69€ teuren Universal-App schlüpfst du in die Haut eines Delphins.-v9364- -gki15241-

Außerdem sind heute erschienen: das kostenlose Arcade-Game Demonic Desserts -l15240- von Cyclone Kick Studio, die Rollenspiel-Runner-Mischung Buff Knight – RPG Runner -l15247- für 1,79€ und der endlose Turmbau Never Ending Tower -l15250- als Gratis-Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reckless Racing 3 im ausführlichen Test: Tollkühne Helden in ihren staubigen Karren

Schon Reckless Racing 1 und 2 haben uns in der Redaktion sehr viel Spaß bereitet. Pünktlich zum Start von Reckless Racing 3 konnten wir das neue Rennspiel bereits ausgiebig testen.

Reckless Racing 3 1 Reckless Racing 3 2 Reckless Racing 3 3 Reckless Racing 3 4

Nachdem Freddy und Fabian bereits gestern einen ersten Eindruck des Games in audio-visueller Form abgeliefert haben, folgt ein ausführlicher Testbericht, in dem wir den neuen Racer mit seinen Miniatur-Vehikeln genauer vorstellen wollen. Reckless Racing 3 (App Store-Link) steht seit dem heutigen 9. Oktober zum Download im App Store bereit und lässt sich dort mit 4,49 Euro bezahlen. Für das 225 MB große Rennspiel sollte man neben iOS 6.0 oder neuer auch mindestens über ein iPhone 4S, ein iPad 2 oder einen iPod Touch der 5. Generation verfügen.

Die Developer von Reckless Racing 3, Pixelbite, haben ihrem neuesten Titel auch gleich eine deutsche Lokalisierung spendiert, so dass auch User ohne großartige Fremdsprachenkenntnisse direkt ins Spiel einsteigen können. Zu Beginn wird man von einem kleinen Assistenten in die Gegebenheiten des Spiels eingeführt und kann mit dem Startkapital auch gleich ein erstes, wenn auch nicht gerade leistungsfähiges Vehikel kaufen.

Neue Renn-Modi und zwei Steuerungs-Optionen

Insgesamt stehen in Reckless Racing 3 eine Anzahl von 36 Tracks in 6 unterschiedlichen Umgebungen bereit, ebenso wie 28 Autos, Jeeps, Buggys und Trucks, die man sich im Verlauf des Spiels verdienen kann. Gespielt wird in verschiedenen Rennklassen, begonnen wird in Kategorie C, die gerade für Anfänger genügend Potential bietet, sich ganz nach vorne zu schieben und die bis zu acht Rennen der Cups für sich zu entscheiden. Immerhin: Auch wenn man abgeschlagen als letzter der sechs Kontrahenten jedes Rennens ins Ziel fährt, gibt es noch eine – wenn auch geringe – Summe Geld zu verdienen, mit dem man später weitere, leistungsfähigere Autos erstehen kann.

Neben dem klassischen Karriere-Spiel kann der Gamer auch in einem Arcade- oder Einzelevent-Modus sein Glück versuchen, zudem wurde mit dem Gymkhana-Geschicklichkeits-Event, Drift-Rennen, Hot Lap-Events und normalen Rennen gleich eine Vielzahl von abwechslungsreichen Rennmodi in das neue Reckless Racing 3 integriert. Die Steuerung kann wie gehabt entweder über die üblichen Buttons, oder auch per Gyrosensor erfolgen.

Verkrampfte Finger und tolle Grafik inklusive

Ich habe mich wie schon bei den beiden ersten Teilen der Reckless Racing-Reihe für die klassische Vier-Button-Navigation meines Autos entschieden, bei der mit Links/Rechts- und Vor/Zurück-Buttons gesteuert wird. Gerade auf dem größeren Screen des iPads wird diese Option jedoch schon nach einigen Rennen unangenehm: Die Finger beginnen aufgrund der krampfhaften Haltung zu schmerzen, und oft trifft man statt des Links- den Rechts-Button – und das Rennen nimmt ein unrühmliches Ende. Wirklich Spaß macht Reckless Racing 3 in dieser Hinsicht nur mit einem kompatiblen GamePad, für das das neue Rennspiel eine entsprechende Unterstützung anbietet.

Wer schon die ersten beiden Teile der Serie gespielt hat, wird sich aber trotzdem in Reckless Racing 3 gleich zurechtfinden. Grafisch allerdings hat sich einiges getan: Während einige der Strecken kaum neues bieten und mit den üblichen verstaubten Feldwegen und abgesperrten asphaltierten Straßen daher kommen, findet man Verbesserungen vor allem in der Umgebungsstruktur und der Atmosphäre des Lichts. So gibt es unter anderem Strecken, die gegen Tagesende befahren werden und mit langen Schatten wunderschöne, hochwertige Szenen schaffen.

Wirklich Zeit für derartige Schönheit hat man aber auch in Reckless Racing 3 nicht. Hat man in den Einstellungen den dynamischen Schwierigkeitsgrad aktiviert, werden die Gegner schnell fies und rücksichtslos, und scheinen zudem den Tiger im Tank zu haben. Hier heißt es sich mit allen Mitteln durchzusetzen, das richtige Fahrzeug für die Strecke zu wählen und um keinen Preis den ersten Platz abzugeben. Für einen simultanen Erfolg auf mehreren Geräten sorgt übrigens eine iCloud-Anbindung, um nahtlos zwischen iPhone, iPod Touch und iPad wechseln zu können.

Fazit: Nichts Revolutionäres, aber bewährt gut

Insgesamt macht Reckless Racing 3, wie auch schon seine beiden Vorgänger, einen wirklich guten, wenn auch keinen revolutionären Eindruck. Mit Gymkhana wurde ein witziger Rennmodus ins Spiel integriert, bei dem es vor allem um Präzision und Geschicklichkeit, weniger auf Höchstgeschwindigkeit und rücksichtsloses Gedränge ankommt. Auch der Drift-Modus weiß zu überzeugen, ist aber gerade am Anfang für Neulinge des Genres nicht ganz einfach zu meistern.

Einer positiv zu vermerkenden Game Center-Unterstützung zum Teilen von Highscores und Erfolgen steht leider die Einbindung von optionalen In-App-Käufen gegenüber, mit denen ungeduldige Spieler schon vorab gegen bare Münze ihre benötigten Autos oder Verschönerungen an diesen erstehen können. Schade, dass man trotz eines Kaufpreises von 4,49 Euro nicht auf diesen Schritt verzichtet hat – wahre Rennfahrer werden aber wohl getrost auf diese Maßnahmen verzichten können.

Der Artikel Reckless Racing 3 im ausführlichen Test: Tollkühne Helden in ihren staubigen Karren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweis in iOS 8.1: Neue iPads wohl mit höherer Auflösung

iOS 8.1 erweist sich mehr und mehr als eine Fundgrube für anstehende Neuerungen bei den iPads. Nachdem Ende September bereits Codezeilen auf einen im iPad integrierten Touch ID-Sensor hinwiesen (zusammen mit Apple Pay), wurden nun Dateien für eine höhere Auflösung entdeckt.

1412831254 Hinweis in iOS 8.1: Neue iPads wohl mit höherer Auflösung

Demnach werden die nächsten iPads – das iPad Air 2 und iPad mini 3 – aller Voraussicht nach mit einer Retina HD Auflösung ausgestattet sein. Die vom Entwickler Hamza Sood in der neusten iOS-Vorabversion aufgestöberten Dateien zeigen dreifach vergrößerte iPad-Interface-Elemente und berücksichtigen damit die Möglichkeit einer verbesserten Darstellung.

Die dreifache Retina Grafik setzt Apple bereits im iPhone 6 Plus ein (401 ppi). Aktuell spricht nichts dagegen, dass Apple nächste Woche die iPads ebenfalls mit optimierten Grafiken an den Markt bringen wird – oder das kolportierte 12 Zoll Modell damit bestücken lässt. Bei den im Inneren von iOS 8.1 gefundenen Dateien könnte es sich aber ebenso gut um diverse, nicht bereinigte Tests handeln. (via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Madrid Offline Map – City Metro Airport

Madrid Offline Map ist Ihre ultimative Madrid Travel Mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Terminal Karte, bietet diese App Ihnen komfortable Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Madrid Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Madrid reisen, ohne Führer.

Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

Madrid Top 10 sites:
1, Royal Palace
2, Puerta del Sol
3, Caixa Forum
4, Museo Reina Sofia
5, Museo Nacional del Prado
6, Gran Via
7, Retiro Park
8, Plaza Mayor
9, Bernabeu Stadium
10, Museo Sorolla

Map Data Source:
Map data © OpenStreetMap Mitwirkende, CC-BY-SA.
Tiles © Cloudmade, OpenStreetMap
Map Engine © Route-Me Mitwirkenden
Support: contact@greenlake.co

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Muxmäuschenstill

Muxmäuschenstill
Marcus Mittermeier

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Comedy

Mux (Jan Hendrik Stahlberg) hat eine Mission: Der selbst ernannte Weltverbesserer will seinen Mitmenschen wieder Ideale und Verantwortungsbewusstsein beibringen - und bläst zum Kampf gegen Fehltritte aller Art: Big Mux is watching you! Mit makellos gebügeltem Hemd verfolgt der Saubermann Schwarzfahrer und Schwimmbad-Pinkler, Falschparker und Graffiti-Sprayer. Mux räumt auf in den Straßen Berlins, begleitet von seinem treuen Gehilfen, dem Ex-Langzeitarbeitslosen Gerd (Fritz Roth), der die Heldentaten mit einer Videokamera dokumentiert. Doch auf seinem Kreuzzug gegen Unrecht und Gleichgültigkeit wird der Westerntaschen-Sheriff bald selbst zum Gesetzesbrecher...

© 2004 SCHIWAGO FILM GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 18 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple finalisiert HomeKit-Spezifikationen

Wohin die HomeKit Reise eines Tages führen wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen. Sowohl vor Apple als auch vor den Zubehör-Herstellern liegt noch eine Menge Arbeit. Gleichzeitig nähern wir uns den ersten Produktion, die in den kommenden Wochen auf den Markt gebracht werden. Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, hat Apple nun die Spezifikatione für die HomeKit-Plattform veröffentlicht. An diese müssen sich Hersteller halten, um das MFi-Zertifikat zu erhalten und mitspielen zu dürfen. Interessant klingt es allemal.

homekit_wwdc

Apple gibt HomeKit Spezifikationen bekannt

Alle Hersteller, die Hardware für HomeKit entwickeln, müssen sich an die von Apple herausgegeben MFi-Richtlinien halten. Damit wird das perfekte Zusammenspiel mit der Heimautomatisierungsplattform von Apple gewährleistet. Unter anderem geht es um das Koppeln von HomeKit-Zubehör per Bluetooth LE sowie WiFi. Auch der Sicherheitsaspekt spielt eine wichtige Rolle, so 9to5Mac.

Einige Hersteller haben sich bereits in den lettzen Wochen zu Wort gemeldet und verkündet, dass sie HomeKit unterstützen werden. So stellte Elgato unter anderem verschiedene Accessoires vor und auch Hersteller wie Philips kündigten entsprechende Produkte an.

Wir freuen uns schon darauf, Lichtquellen, Eigangstüren, Steckdosen, Thermostate, Schlösser und Co. per HomeKit zu steuern. Erst kürzlich haben wir gelernt, dass auch AppleTV beim Thema HomeKit eine entscheidende Rolle spielen wird. Mit der kommenden AppleTV Software scheint Apple die kleine schwarze Medienbox zum zentralen Hub für AppleTV zu machen.

Im kommenden Monat lädt Apple zum MFi-Event nach China, um über HomeKit- und iBeacon-Zubehör zu informieren. Anschließend erwarten wir, dass ein wenig Bewegung in die Angelegenheit kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBomber 3: Neuer Teil der beliebten Reihe ist da

Die neue App iBomber 3 setzt die beliebte Reihe fort und unterstützt als eine der ersten Apps Apples neues Grafik-Tool Metal.

In dem Universal-Game steigt Ihr an Bord eines Flugzeugs und schaut aus der Vogelperspektive auf die Schlachtfelder herab. Dabei fliegt Ihr automatisch vorwärts, die Richtung steuert Ihr jedoch, indem Ihr das iDevice dreht. Auf dem Radar werden sowohl gegnerische als auch freundliche Einheiten eingezeichnet. Euer Ziel ist es, Bomben auf die Feinde zu werfen, wobei Ihr aber Eure Verbündeten möglichst nicht beschädigen solltet.

iBomber 3 Screen 1

iBomber 3 Screen 2

Je nachdem, welche Art von Gegner unter Euch ist, kann es gut sein, dass ein Angriff alleine nicht reicht. Ihr seid zwar in der Luft, aber noch lange nicht unverwundbar – wenn die Feinde nicht gerade mit den Bodentruppen beschäftigt sind, schießen sie auf Euch, was auf Dauer natürlich nicht gut ist. Hin und wieder findet Ihr mit etwas Glück ein Reparatur-Paket, welches Euch wieder auf die Beine bringt. (ab iPhone 4S, ab iOS 7, englisch)

iBomber 3 iBomber 3
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 206 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macgo Blu-ray Player 50% off today

Macgo Blu-ray Player

Macgo Mac Blu-ray Player can bring you the most unforgettable Blu-ray experience on your Mac. Overview Macgo Mac Blu-ray Player can satisfy just about every need you could possibly have in a Blu-ray Player. It features a friendly user interface, ultrafast loading and super high quality. Besides that, it perfectly supports Blu-ray, DVD and any other media format that you want to play. It outputs video at up to 1080p high-definition quality without loss of data and frame, and allows full preservation of all audio tracks (like DTS 5.1, Dolby TrueHD Audio, etc.).

Macgo Mac Blu-ray Player is really easy to operate. You can control almost everything on the main interface with your mouse. More settings can be done by right-click on the interface while playing. Or you can change preferences in the menu on the top of the interface. Macgo Mac Blu-ray Player is the first Blu-ray player on Mac, and its uniqueness doesn't just end with that. It can support any media format that you can possibly think of, video, audio, even photos. Also, this brilliant Blu-ray player now supports Blu-ray menu and DVD menu, which make it really convenient to play movies and choose settings.

Another amazing function of Macgo Mac Blu-ray Player is the AirX function. With its help, Blu-ray can be played on iOS devices. Such as iPhone, iPad and iPod Touch. Using the distinctive "Share" function of this versatile Blu-ray player, you can directly recommend the movie you're watching to all of your friends on FaceBook or Twitter anywhere and anytime.



More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slidevana For Keynote: The Ultimate Presentation Toolkit for $59

Create Better Presentations Faster With 150+ Beautifully Rendered Slide Templates
Expires November 08, 2014 23:59 PST
Buy now and get 57% off

CREATE BETTER PRESENTATIONS IN A FRACTION OF THE TIME

You know the feeling. You've got to get an important presentation done and the clock is ticking away. You need to spend time honing your message, not pushing pixels in Keynote. You need slides that look professional and tell a great story. You need to stop staring at that blank slide, and start creating a presentation that impresses and inspires your audience. Slidevana is a toolkit that contains over 150 slide layouts including everything from basic layouts, such as lists, charts, and tables, to layouts that communicate complex business concepts such as timelines, architectures, sales funnels, and common frameworks.

WHY YOU'LL LOVE IT

Great presentations are about the ideas, not the slides. Yet, most people spend more than half their time making slides rather than honing their message. Slidevana takes the tedium out of creating clear, elegant slides so you can concentrate on getting your message right. There's a reason companies like Apple, Disney & ConstantContact use Slidevana as their presentation standard! TOP FEATURES
    Over 150 elegantly designed slide layouts Build better presentations in less time Works with the latest version of Keynote on Mac, iPad, and iPhone All slides come in Dark & Light Easy as cut & paste Minimalist information-oriented design Fully customizable with your logos, graphics, and color palette

THE PROOF

"There's a template for nearly everything I need to say" - Brad Rosen, Founder of Drync "With Slidevana, I can develop presentations that used to take over a month in less than a week" - Rajesh Setty, Author and Serial Entrepreneur

TEMPLATE EXAMPLES

Quotations image description
Comparisons image description
Diagrams image description
Frameworks image description

SYSTEM REQUIREMENTS

    Works with iKeynote '09 and Keynote 6.0 for Mac & Keynote 2.0 for iOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The World Traveler's Language Bundle for $59

Excel At 5 Languages With 1,000+ Hours Of Spanish, Italian, French, German & English Training
Expires November 08, 2014 23:59 PST
Buy now and get 95% off
Say 'Hola!' To The Spanish Language


SPICE UP YOUR LIFE WITH SPANISH

Spanish is the second most widely used languages in the world with over 500 million speakers. This enormous course will give you the ability to have a conversation or do business with any of the other 500 million Spanish speakers worldwide. Through this course's unique interactive multimedia teaching system, you will learn the vocabulary, pronunciation, grammar, writing abilities and listening comprehension skills to speak Spanish like a natural. This course is made up of 4 sections, each containing 22 lessons - in total that's a whopping 320 hours of material. Not to mention that this interactive course includes over 450 multimedia activities that simulate real-life scenarios and will help to rapidly boost your fluency.

WHY YOU'LL LOVE IT

Aside from the absolutely massive amount of learning materials provided by this course, you will love its interactive and practical design. While some language courses will leave you speaking like a robot, this course aims to help you reach smooth conversational fluency.

TOP FEATURES

    4 different levels (88 lessons) 320 hours of studying 450 multimedia activities An interactive pronunciation training module Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    An internet connection Headphones A microphone

THE EXPERT - Funmedia

Funmedia is one of the first companies to create an online foreign language school. It also offers a range of specialized courses apart from the interactive language courses. The Polish Ministry of National Education has accredited Funmedia's online textbook. The company is also a proud recipient of the European Language Label. Its team consists of linguists, native speakers, methodologists and programmers.
Start Speaking French As Easy As Un-Deux-Trois


LEARN FRENCH FROM NATIVE SPEAKERS

This French language course is a complete interactive and multimedia experience. It is split into 3 different levels, each one building on the last. After completing this course, you will have acquired all the vocabulary, listening comprehension, writing, grammar and pronunciation you need to effectively communicate with French speakers in business as well as friendly settings. Overall, this package includes 66 lessons, composed of multimedia activities, dialogues, films, photolessons and songs. There are also 450+ interactive exercises in the course, which means more than 240 hours of study.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course was designed to help you reach French fluency. It was developed by a team of specialists to teach natural language usage by creating a diverse assortment of communication situations. This course also offers an innovative pronunciation training module that uses a speech recognition algorithm to check and correct your pronunciation.

TOP FEATURES

    66 lessons 240 hours of study 450+ interactive exercises Pronunciation training module A variety of multimedia learning material Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    An internet connection Headphones A microphone

THE EXPERT - Funmedia

Funmedia is one of the first companies to create an online foreign language school. It also offers a range of specialized courses apart from the interactive language courses. The Polish Ministry of National Education has accredited Funmedia's online textbook. The company is also a proud recipient of the European Language Label. Its team consists of linguists, native speakers, methodologists and programmers.
Speak Italian Like An Italian


BENVENUTO TO ITALIAN CLASS

Italian is a gorgeous romance language spoken by over 100 million people worldwide. Whether you want to learn Italian for a sightseeing trip to Italy, a business trip to Switzerland or anything in between this course has you covered. Throughout this course, you will be taught Italian pronunciation, listening comprehension, vocabulary, grammar, writing and more by native speakers and multimedia learning materials - all of which are aimed at helping you reach fluency. This course contains 66 lessons and 360 interactive exercises which all and all comes out to 240+ hours of studying.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course is highly interactive and variable. It contains a huge and eclectic collection of interactive multimedia activities for you to complete, all at your own pace.

TOP FEATURES

    66 lessons 240 hours of studying 360 interactive activities Dynamic multimedia learning materials An interactive pronunciation training module Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    An internet connection Headphones A microphone

THE EXPERT - Funmedia

Funmedia is one of the first companies to create an online foreign language school. It also offers a range of specialized courses apart from the interactive language courses. The Polish Ministry of National Education has accredited Funmedia's online textbook. The company is also a proud recipient of the European Language Label. Its team consists of linguists, native speakers, methodologists and programmers.
Learn To Sprechen Deutsch


SPRICHST DU DEUTSCH?

German is spoken by more than 128 million people worldwide, making it one of the top 10 most commonly used languages in the world. This course aims to have you speaking German like a natural by taking a highly interactive approach to teaching vocabulary, listening, comprehension, writing, grammar and pronunciation skills. Throughout the 3 levels of this course, there are 66 lessons containing a total of 240 hours of studying and 360+ interactive exercises.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course is unique because of its deep interactivity. There are literally hundreds of various activities for you to complete, all of which will boost engagement, stimulate more efficient learning and promote a greater degree of fluency.

TOP FEATURES

    66 lessons 240 hours of study material 360+ interactive activistes Dynamic multimedia material An interactive pronunciation training module Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    An internet connection Headphones A microphone

THE EXPERT - Funmedia

Funmedia is one of the first companies to create an online foreign language school. It also offers a range of specialized courses apart from the interactive language courses. The Polish Ministry of National Education has accredited Funmedia's online textbook. The company is also a proud recipient of the European Language Label. Its team consists of linguists, native speakers, methodologists and programmers.
Learn Business English The Fun Way


SPEAK ENGLISH WITH EASE

Creating and nurturing relationships as well as effective communication are key components in any business. Right now, English is one of the most widely used languages in international business, and being able to speak English fluently gives you a huge leg up on competition. This multimedia business English course is intended to help you prepare for and pass the Test of English for International Communication. The material featured in this course is all high quality multimedia created by professionals. The course contains 48 grammar focus sections, 48 dialogues, 42 photo-lessons, 48 grammar focus sections, 6 videos and 6 'panorama views.'

WHY YOU'LL LOVE IT

The use of multimedia in this course engages more senses than a traditional lecture and makes the learning process easier and much more efficient. Beyond this, the course incorporates many game-like elements, such as points and badges, that will help to boost your motivation and make the learning process more fun.

TOP FEATURES

    High quality multimedia materials 48 grammar focus sections 6 panaroma views 48 dialogues 42 photo-lessons 6 videos 48 grammar focus sections Game-like elements to increase motivation Prepare for the Test of English for International Communication

WHAT YOU'LL NEED

    An internet connection Headphones A microphone

THE EXPERT - Funmedia

Funmedia is one of the first companies to create an online foreign language school. It also offers a range of specialized courses apart from the interactive language courses. The Polish Ministry of National Education has accredited Funmedia's online textbook. The company is also a proud recipient of the European Language Label. Its team consists of linguists, native speakers, methodologists and programmers.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fünftgrößter PC-Anbieter weltweit

Mac mini

Apple hat seine Marktanteile bei den PC-Anbieter (nur Macs) erhöhen können. Im dritten Quartal 2014 erklimmt der Hersteller aus Cupertino Platz 5 weltweit und rangiert laut IDC in seinem Heimatland USA sogar auf Rang 3. Laut IDC hat Apple seinen Marktanteil als PC-Anbieter verbessern können. Mit 4,982 Millionen ausgelieferter Macs im dritten Quartal 2014 erringt Apple einen Marktanteil von 6,3% und landet damit auf Platz 5. Davor liegen Acer, Dell, HP und Lenovo. Gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahrs hat Apple 8,9% Wachstum erfahren. Platz 3 für Apple in den USA Schaut man sich die vorläufigen Statistiken von IDC für (...). Weiterlesen!

The post Apple fünftgrößter PC-Anbieter weltweit appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SEO-Krieg zwischen Schlüsseldiensten nimmt groteske Züge an

SEO

Im Internet ist ein SEO-Krieg zwischen Schlüsseldiensten aus Hamburg und Umgebung ausgebrochen. Klar herrschen im World Wide Web mitunter raue Sitten, ganz besonders scheint dies jedoch im Umfeld von Besitzern von Schlüsseldienst-Webseiten zu gelten. Von Diffamierung ist die Rede, in Googles Webmaster-Tools-Forum wird gebrandmarkt und im Internet werden Fotos veröffentlicht, die die Geschäftspraxis von Konkurrenten in Zweifel ziehen. In Googles Webmaster-Tools-Forum erkundigen sich immer wieder Webseiten-Besitzer über Probleme mit ihren Internetauftritten, warum etwas nicht funktioniert, warum Google die Webseite X, Y abgestraft hat, wieso SEO-Methoden nicht fruchten, usf. Im Umfeld von Besitzern von Schlüsseldiensten aus Hamburg und Umgebung gibt es (...). Weiterlesen!

The post SEO-Krieg zwischen Schlüsseldiensten nimmt groteske Züge an appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fengkuang Laiwang: Chinesisches Videospiel lädt Nacktvideos öffentlich hoch

Fengkuang Laiwang - Screenshot

In China gibt es aktuell ein Mobile Game für Smartphones, das ungefragt Videos der Nutzer auf die Video-Plattform Youku hochgeladen hat. “Fengkuang Laiwang” ist eine moderne Form des Begriffe-Ratens, bei dem Nutzer einander Videos zusenden, und Begriffe erklären. Fengkuang Laiwang auch Crazy Laiwang, ist ein Mobile Game, das die Videos seiner Nutzer ungefragt auf eine Youtube-ähnliche Videoplattform namens Youku hochgeladen hat. Mehr als 35.000 Videos der Nutzer waren darüber öffentlich zugänglich. Pikant: Einige der Videos zeigten die Spieler wenig oder gar vollkommen unbekleidet. Privatsphäre missachtet, Nacktskandal geschaffen Verantwortlich für den Nacktskandal sind die beiden Entwickler Zhejiang Zhile Network and Hortor (...). Weiterlesen!

The post Fengkuang Laiwang: Chinesisches Videospiel lädt Nacktvideos öffentlich hoch appeared first on