Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

335 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. Oktober 2014

Vorsicht vor Phishing-Mails von Buch.de

Buch.de - Phishing-E-Mail-Screenshot

Wer dieser Tage per E-Mail vermeintlich Nachricht vom Online-Händler Buch.de erhält, sollte doppelt hinschauen. E-Mails mit ZIP-Datei im Anhang entpuppen sich als Phishing-Versuch. Es ist die übliche Masche: Eine Nachricht und Überschrift sollen Person X, Y neugierig genug machen, den Anhang der E-Mail zu öffnen. Aktuell werden Phishing-E-Mails im Namen des Online-Buch-Händlers Buch.de verschickt, die jedoch nicht von selbigem stammen. Empfänger werden verwirrt, heißt es im Betreff der E-Mail von team@buch.de doch “Stornierung Ihrer Bestellung”, im Fließtext der E-Mail wird jedoch eine Zahlung per Kreditkarte bestätigt. Bei Rückfragen solle man die Bestellnummer angeben, die sich natürlich in der Zip-Datei befindet. (...). Weiterlesen!

The post Vorsicht vor Phishing-Mails von Buch.de appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waschfäkal

Scheissseife

Es sieht aus wie ein Hunde-Häufchen und riecht nach Kaffee? Ist aber ein Stück Seife.
Mit der “Nope It’s Soap” könnten Sie endlich Ihre heimlichen Wünsche real werden lassen.

Nope, It’s Soap!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht News & Wetter App für iOS

Google-News-on-iPhone-6

Google hat eine neue App für das iPhone und das iPad veröffentlicht.

Google News & Wetter nennt sich das und macht genau das was der Name schon vermuten lässt. Sie zeigt euch basierend auf eurem Standort das Wetter und. Dazu werden verschiedene Nachrichten angezeigt. Diese können global oder auch lokal sein.

Ihr könnt die Art der Nachrichten Filtern, aber bisher nicht die Quellen. Lokale News funktionieren hier in Bern ganz gut, mal schauen wie das anderswo aussieht. Die App zieht ihre Infos aus rund 65000 Nachrichtenquellen.


Nett gemacht aber eigentlich unnötig. Ich habe schon mehr als 10 verschiedene Wetter Apps und von den zahlreichen News Apps will ich erst gar nicht reden. Aber vielleicht bohrt Google die App noch weiter auf. Ein bisschen mehr INtelligenz wie das Google Now schon kann und dann könnt die App interessant werden.

Google News & Wetter Google News & Wetter
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iPad-Event an

Das Logo der Einladung zum iPad-EventEs ist wieder einmal so weit. Pünktlich wie ein Uhrwerk platziert Apple auch dieses Jahr das iPad-Event in den Oktober. Am 16.10. um Punkt 19 Uhr startet die Veranstaltung mit der Eröffnungs-Keynote. Wir gehen stark davon aus, dass es wieder einen Livestream über Apple TV und Safari geben wird. Ungeachtet dessen bekommt ihr natürlich wieder alle Infos in der anschließenden Zusammenfassung auf unserem Blog. Die Neuvorstellungen werden wir wie immer auch auf Twitter kommentieren und diskutieren. Hierzu seid ihr herzlich eingeladen.

Wir erwarten, dass mindestens zwei neue iPad-Modelle vorgestellt werden, nämlich das iPad Air der zweiten Generation und das iPad mini der dritten Generation. Vermutlich hat Apple auch noch eine kleinere Überraschung im Ärmel. So wurde beispielsweise das Apple TV schon länger nicht mehr überarbeitet. Aber lassen wir das Event doch einfach auf uns zukommen...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google News & Wetter App steht im App Store bereit

Google reiht sich in eine lange Liste von Anbietern ein, die Nachrichten- und/oder Wetter-Apps im App Store anbieten. Kurzum: Am heutigen Tag wurden Google News & Wetter im App Store als Download bereit gestellt. Nachdem sich die App bereits am gestrigen Abend in unterschiedlichen Ländern zeigte, kann sie nun auch in Deutschland geladen werden.

google_news_wetter

Google veröffentlicht News & Wetter App

Wie der Name schon verrät, informiert euch die App zum einem zum Wetter und zum anderen über das Tagesgeschehen. Weltnachrichten, lokale Nachrichten und Wettervorhersagen. Google greift dabei eigenen Aussagen zufolge auf 65.000 Publikationen zurück. Ihr könnt die App mit eurem Google Konto verknüpfen oder als Gast benutzen.

Die App untergliedert sich in verschiedene Kategorien wie z.B. Schlagzeilen, International, Deutschland, Wirtschaft, Wissen und Technik sowie einiges mehr. Durch Wischen wechselt ihr zwischen den unterschiedlichen Kategorien. Zudem könnt ihr einen Standort für lokale Nachrichten festlegen.

Google News & Wetter ist knapp 10MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baustelle: Aktuelles Bild vom Apple Store Bonn

Vertraut man den Berichten der Lokalpresse, entsteht in einem denkmalgeschütztem Gebäude am Münsterplatz 1–3 in Bonn derzeit ein neuer Apple Store. Mit rund 2.200 Quadratmetern Verkaufsfläche soll das neue Ladengeschäft zu einem der größten Apple Stores in Deutschland werden. Eine offizielle Bestätigung von Apple steht noch aus – diese erfolgt in der Regel aber auch erst kurz vor Veröffentlichung. Seit dem Sommer sind die umfassenden Bauarbeiten an dem Gebäude, wo sich zuvor eine Filiale der...

Baustelle: Aktuelles Bild vom Apple Store Bonn
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Livestream: Bilder von GoPro Kameras live ins Internet streamen

LivestreamApp

Gigs, Stunts und Weltrekord-Versuche in Echtzeit

Die iOS-App* der Online-Plattform Livestream.com kann ab sofort Bilder von GoPro HERO Kameras live ins Internet übertragen. iPhone oder iPad dienen dabei als WiFi-Hotspot. Plant man ein Echtzeit-Event, kann man dieses direkt aus der App heraus auf Facebook, Twitter usw. ankündigen. Die Streams anderer Livestream-Nutzer lassen sich abonnieren. Der Dienst ist für Privatanwender kostenlos. Für Profis werden verschiedene Optionen angeboten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Things fürs iPhone 6, OneDrive mit Touch ID und mehr

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Things für das iPhone 6 optimiert. Endlich! Die ToDo-Liste Things ist nun für das iPhone 6 und 6 Plus optimiert. Damit sind die Grafiken nicht mehr ganz zu groß gezogen. Außerdem wurden neue Teilen-Optionen integriert, um Aufgaben in andere App zu integrieren. Fehlt nur noch das iOS 7-Design für das iPad.
Things
Preis: 8,99 €
OneDrive unterstützt Touch ID. Das Cloud-Dateien-System OneDrive lässt sich mit dem neusten Update nun auch mit Touch ID versperren. Außerdem neu: Dateien und Ordner können jetzt sortiert werden. Was will man mehr?
OneDrive (früher SkyDrive)
Preis: Kostenlos
Pocket für das iPhone 6. Nachdem der Read-It-Later-Service bereits eine Safari-Erweiterung implementiert hat, ist das Design nun für die größeren Displays des iPhone 6 optimiert. Mit Version 5.6.1 behebt Pocket auch einige Fehler in der Echtzeit-Synchronisation.
Pocket
Preis: Kostenlos
Fitbit verzichtet auf Health-App. Der Schrittzähler-Hersteller hat angekündigt, kein Update für die hauseigene App zu bringen und die mit den eigenen Schrittzählern aufgenommenen Daten damit nicht mit Health zu synchronisieren. Wieso? Weshalb? Warum? Sturheit.
Fitbit
Preis: Kostenlos
Apropos Health. Der im Notfallpass hinterlegte Organspende-Button ist offiziell ungültig. Die Gründe und das uns vorliegende Statement der BZgA: Hier klicken. iDraw günstiger. Die sehr umfangreiche Vektordesign- und Illustrations-Anwendung iDraw (iPad) ist pünktlich zum iOS 8-Update (mit Erweiterungen) von €7.99 auf €3.59 gesenkt. Ein Blick lohnt sich allemal.
iDraw
Preis: 3,59 €

Die besten iOS-Rabatte.

Musik: Keine Kosten entstehen beim Kauf von "SoundTube Pro" (Universal). Vorheriger Preis: €2.69. Mit der App könnt ihr Songs aus der Soundcloud herunterladen. Reisen: Dank der Reduzierung von "Media Player PRO – Play…" (iPhone) zahlt ihr für den Video-Player nichts, statt €1.79 Fotografie: "Clone Camera Pro" (iPhone) dupliziert Elemente oder Personen auf Fotos. Vorher: €1.79, mit In-App-Käufen.
Clone Camera Pro
Preis: Kostenlos
Produktivität: Die Entwickler des Textverarbeitungstools "Byword" (Universal) – auch von uns gerne genutzt – reduzieren ihre Anwendung von €5.49 auf €2.69.
Byword
Preis: 2,69 €
Unterhaltung: Die iOS-App "Zen Brush" (Universal) gibts heute für 89ct! Zuvor betrug der Preis der nostalgischen Mal-App mit Tusche: €2.69
Zen Brush
Preis: 0,89 €
Referenz: "Wikilinks" (universal) könnt ihr kostenlos laden! Die clevere Wikipedia-App kostete sonst 3,99 € Fotografie: Die Fotobearbeitungs-App "Camera+" (iPhone) kostet heute nur 89ct. Zuvor wurden €1.79 fällig.
Camera+
Preis: 0,89 €

Die besten Mac-Rabatte.

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung "Any ISO Magic". Sie verlangt €8.99 statt der vergangenen €11.99.
Any ISO Magic
Preis: 8,99 €
"Temperature Gauge" kostet heute ebenfalls nur €4.49 (Vorher: €5.99).
Temperature Gauge
Preis: 4,49 €
Guter Deal: "Yacht Solitaire" schlägt mit 89 Cent zu Buche. Zuvor waren es €1.79.
Yacht Solitaire
Preis: 0,89 €
Gute 89ct sparen mit der kostenlosen Anwendung "Hidden Collection".
Hidden Collection
Preis: Kostenlos
Bei "Muslim Kid Games" wurde an der Preisschraube gedreht: €2.69 statt €4.49.
Muslim Kid Games
Preis: 2,69 €
Die Entwickler der App "Data Burn +" reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €8.99 auf €6.99.
Data Burn +
Preis: 6,99 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung "PDF-to-Word". Sie verlangt €3.59 statt der vergangenen €6.99.
PDF-to-Word
Preis: 3,59 €
Die Entwickler der App "Parking Virtuoso" reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €1.79 auf 89 Cent.
Parking Virtuoso
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swisscom rüstet 4G weiter auf

LTE advanced Swisscom informiert: der Grossteil der über sechs Millionen Mobilfunk-Kunden von Swisscom nutzt die mobile Datenkommunikation: 71 Prozent aller Kunden nutzen ein Smartphone, 25 Prozent surfen auf dem schnellen 4G/LTE-Netz. Das starke Wachstum wird sich weiter fortsetzen, denn bereits…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wallpaper: Hintergrundbilder zur iPad-Keynote

Erst war es nur ein Gerücht, am heutigen Abend hat es Apple offiziell gemacht. In Exakt acht Tagen lädt der Hersteller aus Cupertio zur Keynote. „It´s been way too long.“ lautet das Motto und Apple wird über neue iPads, Macs sowie OS X Yosemite sprechen.

ipad_air_2_event_wallpaper

Die Einladung, die Apple am heutigen Abend verschickt hat, bietet Platz für Spekulationen Das Logo bzw. der Teil des Logos erinnert an das 30-jährige Mac-Jubiläum, welches Apple vor Monaten gefeiert hat. Beim Mac erwarten wir in erster Linie einen 27“ Retina iMac. Aber auch der Mac mini 2014 sowie Mac Pro 2014 sind wahrscheinlich. Zudem wird Apple über OS X Yosemite sprechen und das neue Mac-Betriebssystem am Abend des 16. Oktober freigeben oder einen Freigabetermin nennen.

Wallpaper

Die Kollegen von iDownloadblog haben in Hinblick auf das kommende Apple Event ein paar Wallpaper für iPhone und iPad bereit gestellt, die Lust auf mehr machen.

It´s been way too long: iPhone 5/5S/5C, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad

Apple Logo: iPhone 5/5S/5C, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad

Wir werden in der kommenden Woche in gewohnter Manier von dem Event berichten. Hier könnt ihr schonmal einchecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video on Demand wird ein heißes Thema

Bildschirmfoto 2014-09-29 um 15.22.13

Nachdem Netflix auch bei uns in den Video on Demand-Markt eingestiegen ist, geht es mit vielen Firmen wie beispielsweise WatchEver weiter abwärts und es wird befürchtet, dass man den Verlust der letzten Jahre nicht mehr wieder gut machen kann. WatchEver hat in den letzten Jahren rund 100 Millionen Euro verloren und die Verluste gehen dank Netflix, AppleTV und Co. immer weiter in die Höhe. So kämpfen auch regionale TV-Sender mit diesem Problem und wollen in diesen Markt drängen, was aber ziemlich schwierig zu sein scheint.

Content ist das Problem
Jeder Anbieter hat das gleiche Problem, nämlich die fehlenden Inhalte. Natürlich möchte jeder Kunde ein umfangreiches Angebot mit fast allen Serien und vielen Filmen haben. Wie man es schon bei Spotify gesehen hat, kann das Prinzip “On Demand” sehr gut funktionieren und der Umfang der Musiklibrary wird immer größer. Genau dieses Prinzip verfolgt Netflix auch und die Lage scheint sich derzeit so zu entwickeln, dass dies der einzige Anbieter sein könnte, der solch einen Umfang erreichen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt ein: Keynote am 16. Oktober

Einladung zur Keynote am 16. Oktober

Am 16. Oktober scheint es wieder was Neues zu geben von Apple. Was genau, ist natürlich noch nicht bekannt, erwartet werden aber neue iPads und neue Macs.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung zum kleinen Preis: Tools SKRWT und Little Moments auf 89 Cent reduziert

Heute scheint der Fotografie-Tag im deutschen App Store zu sein. Nicht nur Camera+ und Union sind reduziert, sondern auch die nützlichen Werkzeuge SKRWT und Little Moments.

SKRWT 1 SKRWT 4 SKRWT 2 SKRWT 3

Bereits heute morgen haben wir euch über die Preissenkungen zweier empfehlenswerter iPhone-Foto-Apps, namentlich Camera+ (App Store-Link) und Union (App Store-Link), informiert. Neben diesen beiden auf kleine 89 Cent reduzierten Apps gesellen sich heute auch noch die hilfreichen Tools SKRWT (App Store-Link) und Little Moments (App Store-Link) hinzu, die ebenfalls derzeit zum gleichen Preis erhältlich sind. Sonst werden im App Store jeweils 1,79 Euro verlangt.

SKRWT behebt stürzende Linien

Auch auf meinem iPhone sind SKRWT und Little Moments beliebte Helferlein, um Fotos aufzupolieren und zu verschönern. SKRWT („Screwed“) richtet sich vor allem an iPhoneografen, die aufgrund ihrer im Gerät verbauten Kamera Probleme mit perspektivischen Verzerrungen haben. SKRWT bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten und kann unter anderem ein leicht zur Seite kippendes Bild mit schiefem Horizont wieder gerade rücken, aber auch stürzende Linien effektiv beseitigen.

In SKRWT, das bisher nur in englischer Sprache vorliegt, lassen sich entweder Bilder aus der eigenen Camera Roll importieren, aber auch direkt mit der App fotografieren. Neben einer einfachen horizontalen und vertikalen Perspektivkorrektur und verschiedenen Gittnernetzlinien gibt es in der Anwendung die Möglichkeit, das Foto auszurichten, um im Eifer des Gefechts entstandene schiefe Motive wieder zu begradigen. Auch ein Crop-Tool zum Zuschneiden des Bildes findet sich in SKRWT, ebenso wie eine Option zum Einfügen von Vignettierungen an den Rändern des Fotos. Alle Funktionen lassen sich über einen Schieberegler bequem anpassen, das fertige Bild kann dann in der Camera Roll gespeichert werden.

Little Moments ist sinnvoller Rhonna Designs-Ersatz

Little Moments 1 Little Moments 2 Little Moments 3 Little Moments 4

Einen anderen Ansatz verfolgt die übersichtlich aufgemachte Anwendung Little Moments, die von einer Bloggerin ins Leben gerufen wurde und eine Fülle an Formen, Texten und Symbolen bereithält, um eigene Fotos weiter aufzuhübschen. Im Gegensatz zur meiner Ansicht nach stark überbewerteten App Rhonna Designs gibt es hier ein klares Layout und viele Themen-Packs, von denen einige nach einem In-App-Kauf zur Verfügung stehen.

Little Moments importiert sowohl Bilder aus der Camera Roll, kann aber auch direkt in der App frische Fotos schießen. Neben einer Filterkategorie mit 23 Effekten gibt es die Möglichkeit, eigenen Text hinzuzufügen, oder auch aus einem der oben bereits erwähnten Themen-Packs vorgefertige Sprüche und Symbole auszusuchen, die problemlos übereinander gelegt werden können.

Wer also noch auf der Suche nach Inspiration und Bearbeitungsmöglichkeiten für eigene Fotos ist, sollte sich die derzeit vergünstigten vier Apps Camera+, Union, SKRWT und Little Moments auf jeden Fall näher ansehen.

Abschließend wollen wir von euch wissen: Welche Bildbearbeitungs- und Foto-Apps kommen bei euch zum Einsatz? Kennt ihr die hier vorgestellten Apps bereits, oder habt ihr vielleicht noch einen Geheimtipp für uns? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Der Artikel Bildbearbeitung zum kleinen Preis: Tools SKRWT und Little Moments auf 89 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWorm: Neue Malware für OS X infiziert über 18.000 Macs

Der Antiviren-Hersteller Dr. Web hat eine neue Malware für OS X namens iWorm entdeckt. Das Schadprogramm, das vermutlich als Trojaner zu klassifizieren ist, soll Ende September bereits über 18.000 Macs befallen haben. Sicherheitsexperte Thomas Reed erklärt auf seinem Blog The Safe Mac, dass sich die Malware offenbar über illegale Software-Downloads im...

iWorm: Neue Malware für OS X infiziert über 18.000 Macs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt am 16. Oktober zum iPad Event

Apple iPad Event 2014

Apple hat eine Einladung für den 16. Oktober verschickt.

Wie immer hält sich der Konzern über die Neuigkeiten bedeckt. Das Motto des Event lautet “It’s been way too long” was erstmal nicht viel aussagt.

Mit Sicherheit werden wir neue iPads sehen. Das iPad Air 2 sowie das iPad Mini 3 werden wohl den Touch ID Sensor bekommen und mit dem neuen Apple A8 Chip ausgestattet sein. Apple Pay via NFC wie beim iPhone 6 ist wohl auch dabei.


Daneben rechne ich mit der finalen Freigabe von OS X Yosemite welches inzwischen in der zweiten Gold Master Version vorliegt. Eventuell sehen wir auch neue Macs. Gerade der Mac Mini wurde schon sehr lange nicht mehr aktualisiert.

Ein MacBook mit 12″ Retina Bildschirm geistert ebenfalls schon lange durch die Gerüchteküche. Für Spannung ist also gesorgt. Das startet um 19 Uhr MEZ und ich werde natürlich ausführlich darüber berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina MacBook Pro günstiger, Deals bei Gadgets & iTunes

Auch heute gibt’s wieder unsere Deal-Übersicht: Kräftig sparen bei Gadgets, Musik, Zubehör und mehr.

iTunes-Angebote

David Guetta: Nothing But the Beat Ultimate
Musik (Album mit 29 Tracks)
9,99 € 9,99 €
Max Mutzke: Durch Einander
Musik (Album mit 22 Tracks)
5,99 € 7,99 €
Prinz Pi: Kompass ohne Norden (Deluxe Version)
Musik (Album mit 39 Tracks)
11,99 € 5,99 €
Max Herre: MTV Unplugged - Kahedi Radio Show (Special Version)
Musik (Album mit 44 Tracks)
12,99 € 5,99 €
Hozier: Hozier
Musik (Album mit 13 Tracks)
1,29 € 9,99 €
Iggy Azalea: The New Classic (Deluxe Version)
Musik (Album mit 15 Tracks)
1,29 € 9,99 €
Various Artists: Saturday Night Fever (The Original Movie ...
Musik (Album mit 17 Tracks)
10,99 € 10,99 €
Lou Reed: The Very Best of Lou Reed
Musik (Album mit 18 Tracks)
7,99 € 7,99 €
Marteria: Zum Glück in die Zukunft II (Deluxe Version)
Musik (Album mit 34 Tracks)
9,99 € 9,99 €
Eminem: Relapse
Musik (Album mit 22 Tracks)
9,99 € 4,99 €
Elvis Presley: Elvis: 30 #1 Hits
Musik (Album mit 31 Tracks)
9,99 € 4,99 €

Apples Single der Woche – noch kurz gratis zum Download:

Tender Games: In a Mess - Single
Musik (Single mit 1 Track)
Gratis

eBooks günstiger:

Kindle Deals der Woche

Gadget-Schnäppchen:

Apple MacBook Pro Retina inkl. DVD-Brenner zum Sonderpreis:

hier zum Angebot bei Gravis

Retina MacBook Pro

Auch heute Abend gibt es bei Amazon jede Stunde Schnäppchen:

Sonderseite der Amazon Blitzangebote

Viele Navigations-Geräte für kurze Zeit reduziert:

zur Aktionsseite mit reduzierten Navis

Hüllen für iPhone 6 und 6 Plus zum Schnäppchenpreis:

hier entlang zur Gravis-Aktion

viele weitere Specials zum Sonderpreis:

hier auf dieser Gravis-Aktionsseite

Cyberport punktet mit Aktions-Angeboten:

zu den “Deals der Woche”

Noch mal Cyberport – mit reduzierten “Technik Highlights”:

hier geht’s zu den Angeboten

Vodafone hat seine Tarifstruktur überarbeitet, bietet günstigere Red-Tarife & Smartphones ab 10 Euro:

zur Übersicht der neuen Tarife

O2 erhöht bei Blue-All-in-Tarifen in Zusammenhang mit iPhone 6 Kauf das Datenvolumen:

die Details zum Deal hier

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: So dünn wie das iPhone 6? Fotos

Momentan misst das aktuelle iPad Air in der Tiefe 7,5 mm und darf somit schon als ziemlich schlank bezeichnet werden. Doch allem Anschein hat Apple seinem Tablet die nächste Schlankheitskur verpasst und den mögliche Nachfolger, das iPad Air 2, noch dünner gemacht. Diese Prognose erlaubt zumindest ein Blick auf neues Bildmaterial aus Vietnam. Allerdings wurden [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Alarmstufe: Rot

Alarmstufe: Rot
Andrew Davis

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Auf einer Feier des Nuklearkreuzers Missouri entpuppen sich die Gäste als Terroristen. Brutal nehmen sie das Schiff unter Kontrolle, um in den Besitz der Atomraketen zu gelangen. Doch keiner hatte mit Elitekämpfer Casey Rybak gerechnet. Ein mörderischer Kampf auf hoher See beginnt...

© 1992 Warner Bros., Regency Enterprises V.O.F & Le Studio Canal +. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 18 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zum Media-Event am 16. Oktober: Neue iMacs, Mac minis und iPads erwartet

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Apple hat für den 16. September eine Presseveranstaltung angesetzt. Sie findet in der Konzernzentrale in Cupertino, Kalifornien, statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: eBay-Auktion für Prototyp wird abgebrochen

Wie schon in den letzten Tagen berichtet wurde, wollte in den USA ein Verkäufer über eBay einen silbernen Prototyp des iPhone 6 mit 64 GB versteigern. Doch als nun der Angebotspreis über 100.000 US-Dollar gestiegen war, wurde die Aktion aus unbekannten Gründen abgebrochen. Für diesen Preis könnten auch 133 iPhone 6 Geräte gekauft werden. Dem [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple von GT Advanced Technologies Insolvenz überrascht

Seit Ende letzten Jahres kooperieren Apple und GT Advanced Technologies bei der Saphirglas-Produktion. Gemeinsam betreibt man eine Saphirglas-Fabrik in Arizona. In dieser Woche hat GT Advanced Insolvenz nach Chapter 11 beanträgt. Das Tagesgeschäft wird fortgeführt und das Unternehmen versucht, sich und die Geschäftsbeziehungen neu zu sortieren.

gt_advanced

Nun hat sich Apple gegenüber Reuters zur Insolvenz des Kooperationspartner geäußert.

“We are focussed on preserving jobs in Arizona following GT’s surprising decision and we will continue to work with state and local officials as we consider our next steps,” spokesman Chris Gaither said.

Apple wurde von der Bekanntgabe der Insolvenz überrascht und ist darauf fokussiert die Arbeitsplätze in der Fabrik in Arizona zu erhalten. Gemeinsam mit den Behörden vor Ort wird man das weitere Vorgehen besprechen.

Die Saphirglas-Fabrik in Arizona ist nicht die einzige „Quelle“ von der Apple sein Saphirglas bezieht. Analyst Ming-Chi Kuo rechnet nicht damit, dass sich die Insolvenz auf den Marktstart der Apple Watch negativ auswirkt. Inwieweit die Insolvenz auf ein mögliches iPhone Display aus Saphirglas Auswirkungen hat, kann aktuell nicht eingeschätzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: iBomber 3, Tail Drift zum Startpreis, viele Rabatte

Jetzt liefern wir Euch wieder den Mix aus dem App Store. Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:
hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App des Tages

Heute haben wir eine neue Tastatur-App zu unserer App des Tages gekürt:

Apples Gratis-App der Woche

Die Foto-App Fragment legt prisma-ähnliche Filter über Eure Bilder:

Fragment Fragment
(75)
Gratis (uni, 61 MB)

Neuvorstellungen

Der YouTube-Creator ist nun endlich auch fürs iPad verfügbar:

YouTube Creator Studio YouTube Creator Studio
(28)
Gratis (uni, 9.6 MB)

Für YouTube-Freunde ebenfalls ein äußerst praktisches Tool:

FoxTube 4 - Player for YouTube FoxTube 4 - Player for YouTube
Keine Bewertungen
2,69 € (iPhone, 10 MB)

Neues Weltraum-Abenteuer fürs iPad lässt sich gratis antesten:

Haegemonia: Legions of Iron
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 849 MB)

Diese neue Video-App spielt Eure Clips lustigerweise rückwärts ab:

Video Reverse Video Reverse
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 1.7 MB)

iBomber 3 erweitert die beliebte iBomber-Reihe um einen frischen Teil:

iBomber 3 iBomber 3
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 206 MB)

Google launcht eine neue App für Welt-News & Lokal-Nachrichten plus Wetter:

Google News & Wetter Google News & Wetter
(11)
Gratis (uni, 9.1 MB)

Neuer Arcade-Racer noch kurz zum günstigen Einführungspreis erhältlich:

Tail Drift Tail Drift
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 116 MB)

Updates

Die beliebte Tastatur-App für iOS 8 mit Tonnen Bugfixes:

SwiftKey Tastatur SwiftKey Tastatur
(1083)
Gratis (uni, 27 MB)

Die Must-Have-Produktivitäts-App verwaltet jetzt auch Eure iCloud-Drive-Dateien:

Die Knobel-App liefert Nachschub mit 25 neuen Bildern:

4 Bilder 1 Wort 4 Bilder 1 Wort
(10894)
Gratis (uni, 62 MB)

Die Kult-Figuren in neuer Umgebung – dank Halloween-Aktualisierung:

Die Simpsons™: Springfield
(72098)
Gratis (uni, 42 MB)

Das beste Barcode-Programm jetzt mit noch schnelleren Scans:

barcoo Barcode Scanner & QR Reader barcoo Barcode Scanner & QR Reader
(21954)
Gratis (uni, 13 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren Podcast: Wir spielen die Apps von morgen

Premiere bei appgefahren: Wir haben für euch ein paar Spiele ausprobiert, die erst morgen im App Store erscheinen.

Nachdem unsere Video-Streams nach den letzten beiden Apple-Keynotes so gut angekommen sind, machen wir heute mit dem nächsten Video-Projekt weiter. In Form eines Podcasts präsentieren wir euch vier Spiele, die erst morgen im App Store erscheinen. Uns hat die Aufzeichnung viel Spaß gemacht, auch wenn noch nicht alles perfekt gelaufen ist – ein wenig mehr Zoom auf den Fernseher hätte beispielsweise nicht geschadet. Aber schaut doch einfach mal rein und schreibt uns, wie es euch gefallen hat.

Diese Spiele haben wir für euch ausprobiert

Reckless Racing 3 (App Store-Link - ab Donnerstag):
Zwei Teile des Rennspiels sind bereits erschienen, jetzt geht es in die nächste Runde. Neben 36 Strecken und 28 Autos gibt es in dem Rennspiel mit den Mini-Flitzern unter anderem neue Spielmodi. Neben den normalen Rennen sind gekonnte Drifts und ein ruhiges Händchen im Gymkhana-Modus gefragt. Hier wird in einem Geschicklichkeitsparcours auf Zeit gefahren, das macht richtig Laune. Rennspiel-Fans sollten die 4,49 Euro auf jeden Fall investieren.

I Am Dolphin (App Store-Link – ab Donnerstag):
Der Vertreter aus der Reihe: Was soll das? Wir fanden die Idee putzig, Delfine sind schließlich überall beliebt. In dem Spiel muss man mit einem von neun verschiedenen Delfinen durch das Meer schwimmen und gegen zehn verschiedene Fische kämpfen – wenn wir das Spiel richtig verstanden haben.

Reckless Racing 3 I Am Dolphin Find the Line Zombie Highway 2

Find the Line (App Store-Link – ab Donnerstag):
Ein tolles Puzzle-Spiel von Chillingo, das wir schon auf der Gamescom 2013 anspielen konnten. Durch Wischbewegungen muss man Linien so bewegen, dass ein neues Objekt erstellt wird. Aus einem Brief und einem Postboten wird beispielsweise ein Briefkasten – aber nur wenn man den Überblick behält. Das Spielprinzip macht definitiv Laune, allerdings stören die nervigen Werbeunterbrechnugen.

Zombie Highway 2 (App Store-Link – ab Donnerstag):
Diese Fortsetzung gibt es zum Nulltarif. In dem Endless-Runner fährt man mit seinem Auto über verlassene Straßen und wird von Zombies attackiert, die man irgendwie abschütteln muss, bevor sie das Auto zerstören. Für eine kleine Runde zwischendurch ist das genau das Richtige.

Der Artikel appgefahren Podcast: Wir spielen die Apps von morgen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitimes spricht von iOS – OS X-Hybrid

iPad Pro

Wie es scheint, weiß Digitimes wieder etwas mehr was das Thema iPad Pro (oder Plus) betrifft und spricht in seinem letzten Bericht über einen möglichen Hybrid, den Apple bereits in den hauseigenen Laboren testet. Demnach will Apple ein großes iPad auf den Markt bringen, ist sich aber noch nicht gänzlich sicher, ob man OS X oder iOS auf dem Gerät betreiben soll, um den besten Nutzen für den Kunden zu erzielen. Daher testet man bei Apple angeblich eine Hybrid-Lösung, die Ansätze von iOS und OS X vereint und auf eine neue Plattform bringt. Ob diese Plattform jemals das Licht der Welt erblicken wird, bleibt abzuwarten.

Klar dürfte aber sein, dass man in diesem Jahr nicht mehr mit diesem Produkt rechnen kann. Digitimes geht davon aus, dass Apple das iPad Pro/Plus erst im Jahr 2015 präsentieren wird, um die iPad-Verkäufe wieder anzukurbeln. Die Produktion soll aber in die zweite Jahreshälfte verlegt werden, damit das neue iPad passend zur Weihnachtszeit in den Regalen steht. Vielleicht haben wir im Oktober 2015 die Ehre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Plus: Apple steigert Produktion wegen hoher Nachfrage

Aufgrund der konstant hohen Nachfrage nach dem iPhone 6 Plus zeichneten sich schon kurz nach der Markteinführung im September erste Lieferschwierigkeiten ab. Aus diesem Grund hat Apple nun auf die Situation reagiert und einige Produktionskapazitäten vom iPhone 6 zum 6 Plus verlagert. Wie das Magazin DigiTimes vermeldet, sollen nun drei bis vier Millionen Einheiten umverteilt [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 / 6+ Verbreitung hui, iOS 8 Verbreitung pfui

Nach Statistiken von Fiksu, einem US-amerikanischen App-Analysten, verbreitet sich iOS8 weniger rasant als der Vorgänger iOS7. Nach dessen Kennlinien befindet iOS 8 erst auf ein Drittel der Geräte im Einsatz. Mixpanels hingegen sieht den Anteil von iOS 8 auf über 50%. Apple selbst vermochte es bereits nach knapp einer Woche die neue...

iPhone 6 / 6+ Verbreitung hui, iOS 8 Verbreitung pfui
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Saphirglas-Lieferant insolvent – Konsequenzen für Apple Watch?

Vor einigen Tagen musste der auch für Apple produzierende Saphirglas-Hersteller GT Advanced Technologies einen Insolvenzantrag stellen. Dennoch soll der Betrieb nach Auskunft des Unternehmens uneingeschränkt fortgesetzt werden. Nun hat sich der KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo zu der Insolvenz von Apples Saphirglas-Partner GT Advanced Technologies geäußert und ist dabei auch auf die Fragestellung eingegangen, mit [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

‘It’s Been Way Too Long’: neue iPads am 16. Oktober

Apple hat heute die Presseeinladung für den Apple Event am 16. Oktober versendet. Mit dem Motto ‘It’s been way too long.’ (‘Es ist viel zu lange her.’) werden Pressevertreter zur Keynote geladen. Das in der Einladung ersichtliche Bild zeigt jenes,…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wirbel um Angela Merkels Samsung-Handy

Mit Apple wär’s vielleicht nicht passiert: Angela Merkels Samsung-Handy wird eingestampft – oder doch nicht?


Letztes Jahr hatte der Bund bei der Telekom knapp 10.000 abhörsichere Hochsicherheitshandys bestellt, zum stolzen Stückpreis von 1700 Euro. Damals waren die Geräte als “Merkel-Handy” bekannt geworden.

Auf Basis von Galaxy S2 und S3

Doch bisher nahm die Bundesregierung der Telekom nur etwa 600 Exemplare der Smartphones ab, die mit der Sicherheitslösung “Simko 3″ (Amtsdeutsch für “Sichere mobile Kommunikation”) ausgerüstet sind. Grund, so berichtet der NDR: Die Handys basieren auf den umgebauten Samsung-Modellen Galaxy S2 und Galaxy S3, sie gelten als zu langsam und bieten zu wenig Speicher.

Angela Merkel

Stattdessen, so der NDR, wolle die Bundesregierung – wieder nicht auf Apple setzen, sondern auf BlackBerry. Die abhörsicheren Smartphones der Düsseldorfer Firma Secusmart, die auf dem BlackBerry Z10 basieren, gelten derzeit als Favoriten der Behörden in Berlin. Angeblich sind im Umfeld der Regierung bereits 2.500 Exemplare in Gebrauch. Das Secusmart-Handy soll sich selbst für die Übermittlung von Dokumenten der höchsten Geheimhaltungsstufe eignen.

Kanada schnüffelt gern mal

Problem: BlackBerry plant die Übernahme von Secusmart. Damit würde sich ein kanadischer Konzern um die Sicherheit der deutschen Regierungskommunikation kümmern – äußerst ungünstig, denn neben den USA, Großbritannien, Australien und Neuseeland gilt Kanada als eine der neugierigsten westlichen Geheimdienst-Nationen. Daher könnte die Zusammenarbeit mit der Telekom doch weitergehen – die das Aus fürs Merkel-Handy nun dementierte. Auf Golem erfahrt Ihr mehr.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorgeschmack auf das Oktober-Event: Wallpaper für iPhone und iPad

Apple hat die Einladung für das Oktober-Event wohl nicht ohne Hintergedanken mit einer Annäherung an das Logo der “30 Jahre Mac”-Aktion geziert. Auf dem Event der Kalifornier wird es sich neben dem iPad auch um den Mac drehen. Dabei bleibt ein Blick in den Rückspiegel wahrscheinlich nicht aus.

Bildschirmfoto 2014 10 08 um 19.25.54 Vorgeschmack auf das Oktober Event: Wallpaper für iPhone und iPad

Nicht mit der Vergangenheit, wohl aber mit der Zukunft könnt ihr schon einmal liebäugeln. Die frisch veröffentlichten Wallpaper geben zumindest einen kleinen Vorgeschmack auf die Veranstaltung am kommenden Donnerstag. Wir werden wie gewohnt mit einem Ticker und Radio das Event verfolgen und lassen euch mit einem Chat teilhaben. Weitere Infos dazu folgen in Kürze – bis dahin könnt ihr euch bereits die iPhone 5/6- und iPad- kompatiblen Wallpaper herunterladen. Hier geht es lang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GT Advanced: Apple überrascht von Insolvenz des Saphir-Partners

Apple-Logo

Der Antrag auf Gläubigerschutz durch GT Advanced kam unerwartet, erklärte der iPhone-Hersteller am Mittwoch – man sei nun bemüht, Arbeitsplätze zu bewahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit Touch ID, ohne Stummschalter und dünner (Fotos+Video)

Das iPad Air 2 zeigt sich auf Bildern und im Video. Die Tage sind gezählt, bis Apple die zweite iPad Air Generation sowie die dritte iPad mini Generation vorstellen wird. Der 16. Oktober ist ein heißer Kandidat für die Apple Keynote. In den letzten Wochen sind bereits zahlreiche Gerüchte rund um die kommende iPad-Generation aufgetaucht.

ipad_air_2_proto1

Am heutigen Tag melden sich die Kollegen von Tinhte.vn zu Wort und zeigen das iPad Air 2 auf Fotos und in einem Video. Immer mal wieder hat sich die vietnamesische Webseite kurz vor einer Apple Keynote zu Wort gemeldet und zutreffende Aussagen gemacht bzw. entsprechende Fotos (z.B. bei den EarPods) bereit gehalten. Von daher gehen wir davon aus, dass wir hier im Bild das iPad Air 2 bzw. einen originalgetreuen iPad Air 2 Dummy oder einen Prototypen zu Gesicht bekommen.

iPad Air 2 wird dünner

Ein paar weitere Details zum iPad Air 2 gehen aus dem Bericht von Tinhte.vn hervor. Demnach wird Apple das iPad Air 2 dünner gestalten. Die Rede ist von 7mm. Damit würde das 9,7“ iPad einen Hauch dünner werden und ungefähr auf dem Niveau des iPhone 6 (6,9mm) und iPhone 6 Plus liegen (7,1mm).

Touch ID landet im iPad

Zudem sieht man auf den Bildern, dass Apple bei der kommenden iPad-Generation auf Touch ID setzen wird. Genau wie beim iPhone können Anwender zukünftig mit ihrem Fingerabdruck das Gerät entsperren und Einkäufe tätigen. Auch in der iOS 8.1 Beta gibt es bereits Hinweise auf Touch ID beim iPad.

Wirft man einen Blick auf die Lautstärkeregelung, so zeigt sich, dass Apple diese, genau wie beim iPhone 6 (Plus) leicht in das Gerät enlassen wird. Der Stummschalter entfällt. Diese Funktion wird Apple vermutlich zukünftig komplett über die Software regeln.

Die vietnamesischen Kollegen bestätigen in ihrem Bericht die Gerüchte der letzten Wochen. Von daher gehen wir davon aus, dass das iPad Air in genau dieser Form vorgestellt wird. Unter der Haube erwarten wir einen A8-Chip, einen M8 Motion Coprozessor, ein verbessertes Kamerasystem sowie einen leistungsfähigeren LTE- und WiFi-Chip.

ipad_air_2_proto6 ipad_air_2_proto5 ipad_air_2_proto3 ipad_air_2_proto2 ipad_air_2_proto7 ipad_air_2_proto4
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: iPad-Schutzhülle kaufen & Lightning-Kabel gratis dazu

Wir haben mal wieder eine ganz besondere Aktion für euch auf die Beine gestellt. Heute dürfen sich alle iPad-Besitzer freuen.

Xcessory AktionWer ein iPad Air oder iPad mini ein Eigen nennt und noch auf der Suche nach einer günstigen, aber guten Schutzhülle ist, sollte sich das aktuelle Angebot bei Amazon ansehen, dass wir zusammen mit den Jungs von Xcessory für euch ausgetüftelt haben. Beim Kauf einer Schutzhülle zum Aufklappen und Aufstellen gibt es ein von Apple lizenziertes Ladekabel gratis dazu.

Alle notwendigen Informationen findet ihr auf dieser Sonderseite bei Amazon. Dort kreuzt ihr einfach die gewünschte Schutzhülle (iPad Air oder iPad mini 1. & 2. Generation) an und entscheidet euch zudem für ein Lightning-Kabel in weiß oder schwarz im Wert von jeweils 13,90 Euro. Das Kabel wird im letzten Bestellschritt an der Kasse wieder abgezogen. Praktisch: Da der Warenwert über 29 Euro liegt, ist der Versand für alle kostenlos. Die maximale Ersparnis beträgt knapp 40 Prozent – das ist mehr als ordentlich.

Xcessory-Aktion: Versandkosten entfallen für alle

Beim Lightning-Kabel gibt es abgesehen von einem etwas dickeren Steckerkopf keine Unterschiede zum Apple-Original. Die iPad-Schutzhülle von Xcessory ist ebenfalls eine praktische Sache: Der Deckel kann nicht nur einfach nach hinten geklappt, sondern auch zum Aufstellen verwendet werden. Dabei könnt ihr das iPad nicht nur im Querformat zum Genuss von Videos, sondern auch im Hochformat für beispielsweise FaceTime-Telefonate aufstellen.

Wir hätten uns lediglich ein paar mehr Farben gewünscht, allerdings sei das für ein kleines Startup nicht machbar gewesen, wie uns die Jungs von Xcessory mitgeteilt haben. Dafür stimmt das Preis/Leistungs-Verhältnis, zusammen mit der Kabel-Aktion und dem Entfall der Versandkosten sowieso. Von daher zuschlagen, solange der Vorrat reicht. Zuvor dürft ihr allerhöchstens noch einen Blick auf unser kleines Video werfen, in dem wir euch die iPad-Schutzhülle im Detail zeigen.

Schutzhülle für iPad mini + Lightning-Kabel für 21,90 Euro (Amazon-Link)
Schutzhülle für iPad Air + Lightning-Kabel für 24,89 Euro (Amazon-Link)

Der Artikel Aktion: iPad-Schutzhülle kaufen & Lightning-Kabel gratis dazu erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG Thunderbolt 2 Monitor für Mac jetzt erhältlich

Für Mac-User ein kurzer Einkaufstipp: Für Euren Mac gibt es jetzt bei Amazon einen Thunderbolt 2 Monitor mit gekrümmtem Display.

Der LG 34UC97-S ist ein 86,4 cm LED-Monitor, der sich sowohl für PC als auch Mac eignet. Besonders gut: Dieses Curved Display verfügt gleich über zwei Thunderbolt-2-Anschlüsse. Amazon hat den Monitor, der erst im September im Rahmen der IFA vorgestellt wurde, jetzt erstmals im Regal – in kleiner Stückzahl, falls Ihr Interesse habt.

LED CURVED LG

Das 34-Zoll-Gerät bietet den “weltersten” CINEMA Screen Monitor im 21:9-Format mit größtmöglichem Blickwinkel von 178 Grad. Das Dispay löst mit 3440 x 1140 Pixeln auf. An Bord: 2 x HDMI, USB 3.0 und Display Port. Der Preis: 1099 Euro. Bei dieser Ausstattung ist der Betrag aber absolut gerechtfertigt, denn Ihr bekommt Technik neuester Stand für Euren Mac (oder PC).

hier geht’s zum Curved LED Monitor

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zum Event am 16. Oktober

AppleEventOct2014

Neue iPads, iMacs mit Retina-Displays und Yosemite-Release?

Wie erwartet wird Apple sein nächstes Produkt-Event am Donnerstag, dem 16. Oktober 2014 abhalten. Entsprechende Einladungen wurden heute an ausgewählte Pressevertreter versandt. Auf dem Programm dürften neue iPads, iMacs mit Retina-Display und das Release von OS X 10.10 Yosemite stehen. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr MEZ in der Town Hall des Apple-Campus in Cupertino statt – also in vergleichsweise kleinem Rahmen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt nächste Keynote am 16. Oktober

Und wieder einmal hatte die Gerüchteküche recht… Wie vor wenigen Tagen vermutet, wird Apple seine nächste Keynote in acht Tagen am 16. Oktober abhalten. Dies ist nun offiziell bestätigt, die Einladungen sind verschickt. Stattfinden wird sie in der Town Hall auf dem Gelände von Apple in Cupertino. Die Keynote steht dabei unter dem Motto „It’s been way too long“ („Es ist viel zu lange her“) und findet um 19h deutscher Zeit statt.

Als ziemlich sicher gilt die Vorstellung des neuen iPad Air 2. Dieses wird aller Voraussicht nach mit Touch ID und dem neuen Bezahldienst Apple Pay ausgestattet. Zudem soll es noch einmal etwas dünner werden als sein Vorgänger aus dem vergangenen Jahr. Wie das neue iPad Air 2 genau aussehen könnte, zeigt die vietnamesische Webseite tinhte.vn
ipad-air-2-preview
Ob es am Ende genau so kommt oder das Bild eine Fälschung ist, erfahren wir in acht Tagen. Ein neues iPad mini, das wir gerne sehen würden, wird es wohl wahrscheinlich erst im nächsten Jahr geben. Dafür werden aber neue Macs sowie ein Veröffentlichungstermin für das neue OS X weit vorne gehandelt. Was es auch immer werden wird, wir halten euch natürlich auf dem Laufenden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit SoundTube Pro kostenlos und legal Musik downloaden

SoundTube_Pro_iconMit der bis morgen früh kostenlosen Vollversion SoundTube Pro – Kostenloser Musik-Download & Mp3-Downloader für SoundCloud kann man tatsächlich kostenlos Musik, Videos und Hörbücher von Soundcloud runterladen und auf dem eigenen Gerät speichern. Ehrlich gesagt wundere ich mich etwas über dieses umfassende Angebot, bei dem man sogar aktuelle Chart-Hits runterladen kann. Denn das Runterladen ist kostenlos… Bei Soundcloud ist es ja offenbar so, dass die Künstler selbst ihre Titel zum kostenlosen Download bereitstellen, zumindest lese ich das so aus dem Wikipedia-Artikel über Soundcloud heraus. Es steht auch in der App Store Beschreibung – so muss man keine Angst vor Abmahnungen haben, wenn man Musik lädt.

Die App bietet Musik aus allen Genres, auch die Top 100 von iTunes steht hier zumindest teilweise kostenlos zum Runterladen bereit. Wenn man nämlich genauer hinsieht, dann hat das Angebot Lücken. Es werden zwar alle Titel angezeigt, kostenlos runterladen kann man aber nicht alle. Trotzdem macht diese App eigentlich iTunes direkt Konkurrenz und ich frage mich, wie lange das gut gehen kann. Auf der anderen Seite ist Soundcloud bereits breit akzeptiert und somit nicht Irgendwer.

Die App bietet neben der reinen Download- und Abspielfunktion auch die Möglichkeit, eigene Playlists zu erstellen. Integriert ist auch ein Equalizer mit 20 Voreineinstellungen. Die Musikwiedergabe funktioniert auch im Hintergrund.

Mein Tipp: runterladen und ausprobieren. Im Bereich Hörbücher gibt es zwar leider nichts auf Deutsch, aber die Musik wird Euch entschädigen.

SoundTube Pro – Kostenloser Musik-Download & Mp3-Downloader für SoundCloud läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Die App braucht 5,8 MB (ohne Downloads) und ist in englischer Sprache. Der normale Preis liegt bei 2,69 Euro. Bis morgen früh, etwa 9:00 Uhr kostenlos.

Mit SoundTube Pro lädst Du tausende Musikstücke legal und kostenlos auf Dein iPhone oder iPad.

Mit SoundTube Pro lädst Du tausende Musikstücke legal und kostenlos auf Dein iPhone oder iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Event: Apple versendet Einladung

iPAd event

Vor kurzem hat Apple die offizielle Einladung zum iPad-Event versendet. Wie vermutet wird es am 16. Oktober in Cupertino um 19:00 Uhr über die Bühne gehen. Wir werden natürlich wieder einen Live-Ticker starten, damit ihr mit den neuesten Informationen versorgt seid. Neben dem iPad Air 2, wird auch ein iMac mit Retina-Display und das iPAd mini 3 erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: iPhone-Quetsche zum Geradebiegen und Musik-Choreographie “Knock Knock”

hand-dameDie niederländische Firma gTool mit Sitz in Den Haag bietet seit geraumer Zeit mehrere iPhone-Reparatur-Wekzeuge an, die eurem Handy-Paule am Hauptbahnhof dabei helfen sollen, seine nicht lizenzierten Reparatur-Arbeiten auszuführen. Oft deutlich billiger als Apple, häufig aber auch mit geringerer Qualität – aber darum soll es jetzt nicht gehen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 12.77 € inkl. Versand (aus China)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple-Event für 16.10.14 bestätigt: It’s been way too long

Am 16.10.2014 um 19 Uhr nach deutscher Ortszeit Uhr findet die Apple iPad Air 2 und Mac Keynote unter dem Titel “It’s been way too long” statt. Damit sind alle guten Dinge drei, denn Apple lud 2014 bereits zu zwei Events ein. Äußerst passend wie wir finden, denn die letzte iPad und Mac Keynote liegt schon eine gefühlte halbe Ewigkeit zurück. Dies bestätigt auch unser Kaufberater.

Was wird uns präsentiert?

Es ist zu erwarten, dass das lang angekündigte iPad Air 2 mit der revolutionären Touch ID vorgestellt wird. Zudem wird der offizielle Release von OS X Yosemite von vielen Nutzern erwartet. Vermutlich können wir am gleichen Abend noch das Betriebssystem herunter laden oder aber wir bekommen einen Termin genannt. Neue Macs sind auch nicht abwegig, so soll der Retina iMac im 27 Zoll Format, ein Retina Macbook Air und ein Mac mini 2014 vorgestellt werden. Unter Umständen bekommen wir auch noch ein neues AppleTV zu sehen, aber das ist vielleicht auch ein wenig zu weit hergeholt. Fakt ist, dass uns in ca. einer Woche wieder sagenhafte Neuerungen von Apple erwarten werden, mit der nötigen Prise Innovation. Wir hoffen natürlich, dass diese Keynote wieder genauso einschlagen wird wie die des iPhone 6, des iPhone 6 Plus und der iWatch. Wir halten euch selbstverständlich auch mit einem unserer Liveticker hier bei iPadBlog auf dem laufenden!

Sichert Euch jetzt den Zugang zu unserem Event auf Google+

Link zum Apple-Event am 16.10.2014

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Event am 16. Oktober bestätigt, Spekulationen um Mac mini

Mac mini

Apple wird am 16. Oktober ein iPad-Event abhalten. Man verschickte dazu aktuell Einladungen an gern gesehene Journalisten. Mit dem Untertitel “It’s been way too long” (dt. es hat schon zu lange gedauert) verschickte Apple offizielle Einladungen für das nächste Special Event im Oktober. Gemeinhin werden zu diesem Zeitpunkt vor allem Updates des iPads präsentiert. Der Hinweis im Untertitel könnte jedoch auf Apples Mac Mini gemünzt sein, der schon länger kein Update mehr erfahren hat. Gleiches gilt jedoch ebenfalls für die Set-Top-Box Apple TV. Das Event findet um 10 Uhr in der Früh (Ortszeit) statt, also 19 Uhr unserer Zeit. Neue (...). Weiterlesen!

The post iPad-Event am 16. Oktober bestätigt, Spekulationen um Mac mini appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It's on: Apple Event am 16. Oktober

Die Gerüchte haben sich also bewahrheitet, denn seit wenigen Minuten ist es offiziell. Apple hat damit begonnen, Einladungen für das nächste erwartete Event zur Vorstellung der neuen iPads, OS X Yosemite und wahrscheinlich neuer Macs am 16. Oktober dieses Jahres zu verschicken. Dies berichtet unter anderem The Loop. Anders als beim größeren Event im September wird Apple dieses Mal auf die eher kleinere Location der Cupertino Town Hall auf dem eigenen Campus zurückgreifen. Ungewöhnlich ist auch der Wochentag. In meinen Erinnerungen habe ich keinen Donnerstag gefunden, an dem ein Apple-Event stattfand. Letzten Gerüchten zufolge sollen neben den neuen iPads und OS X Yosemite auch neue Macs das Licht der Welt erblicken. Der iMac könnte dabei erstmals mit einem Retina-Display ausgestattet werden und der Mac mini eine Wiedergeburt erleben. Die Veranstaltung unter dem Motto "It's been way too long." beginnt um 19:00 Uhr deutscher Zeit und könnte erneut von Apple per Livestream ins Internet gesendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amtlich! iPad und Mac Event am 16. Oktober

Wie erwartet wird das iPad- und Mac Event von Apple am 16. Oktober in der Town auf dem Apple-Gelände stattfinden.

In Cupertino geht es um 19 Uhr deutscher Zeit los. Dann erwarten wir das neue dünnere iPad Air mit Touch ID, ein Retina iPad mini 2 und Retina iMacs. Außerdem wird Yosemite für alle User freigegeben. Der Abend steht laut Einladung von Apple unter dem Motto: “It’s been way too long.” iTopnews berichtet am 16. Oktober gewohnt aktuell.

Apple Event

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zu Veranstaltung am 16. Oktober

Apple lädt zu Veranstaltung am 16. Oktober

Der Termin für Apples nächste Produkteinführung steht. Erwartet wird neben neuen iPads auch OS X 10.10 Yosemite sowie ein iMac mit Retina-Display.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1 Beta 2 aktiviert HomeKit auf Apple TV

iOS 8.1 Beta 2 aktiviert HomeKit auf Apple TV

Mit dem jüngsten Software-Update können Entwickler Apples HomeKit-Schnittstelle nun auf der TV-Box testen – sie soll als Hub für den Fernzugriff auf Haushaltsgeräte dienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It’s been way too long: Apple kündigt iPad-Event für den 16. Oktober an

Morgen in einer Woche ist es soweit. In Cupetino steigt die nächste Keynote.

Apple ipad KeynoteJetzt ist es offiziell. Apple hat an ausgewählte Presse-Vertreter Einladungen für eine Keynote am 16. Oktober 2014 versendet. Das Event wird wieder in der “Town Hall” auf dem Firmengelände in Cupertino abgehalten.

Es ist davon auszugehen, dass Apple neue iPads vorstellen wird, auch einen offiziellen Termin für OS X Yosemite werden wir zu 99 Prozent erfahren. Ob es ein weiteres “One more thing” geben wird, ist unklar.

Die Keynote startet um 19 Uhr deutsche Zeit. Wir werden euch natürlich wieder mit einem Live-Ticker versorgen, auch unser nachträglicher Keynote Talk wird kurz nach dem Event auf Twitch gestartet. In der kommenden Woche werden wir euch zudem noch mit zusammenfassenden Informationen aus der Gerüchteküche versorgen.

Der Artikel It’s been way too long: Apple kündigt iPad-Event für den 16. Oktober an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zum Special Event am 16. Oktober

Wie in den letzten Tagen vermutet wird Apple am 16. Oktober ein Special Event veranstalten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“It’s been way too long”: Apple-Keynote am 16. Oktober

Apple lädt zur Keynote: Unter der Überschrift “It’s been way to long” verschickte Apple jüngst Einladungen zur Keynote, die im Town Hall Auditorium in Cupertino stattfinden wird. Um 10 Uhr morgens (Pazifischer Zeit) soll es losgehen.

Apple-Fans dürfen sich also im Kalender den Donnerstag, den 16. Oktober 2014 anstreichen und zwar um 19 Uhr unserer Zeit. “It’s been way too long” lautet die Überschrift, zu Deutsch “Es hat viel zu lange gedauert”. Was genau gezeigt wird, lässt sich allenfalls erahnen, auf der Einladung steht es freilich nicht.

appleevent-okt14

Als relativ sicher dürfte eine neue Generation des iPad Air gelten. Dieses dürfte mit Touch ID ausgestattet werden und dem A8-Prozessor, der bereits im iPhone 6 zu finden ist. Außerdem stehen die Sterne ganz gut für die Veröffentlichung von OS X Yosemite, zusammen mit iOS 8.1, das Apple Pay (für die USA) freischaltet.

Auch nicht ausgeschlossen sind ein Retina-iMac und der schon lange überfällige Mac mini, der in zuletzt ziemlich stiefmütterlich behandelt wurde, nun aber ein Upgrade erhalten soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschickt Einladungen für Keynote am 16. Oktober

Zumindest was den Termin angeht haben sich die Gerüchte zur iPad-Keynote schonmal bewahrheitet. Zur Stunde verschickt Apple Einladungen für das Event am 16. Oktober, auf dem den neuen iPads auch ein neuer iMac mit Retina-Display, OS X Yosemite und vielleicht sogar ein neuer Mac mini vorgestellt werden könnten. Das Motto “It’s been way to long” lässt jedenfalls Platz für Spekulationen.     […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event am 16. Oktober

Kaum ist der iPhone-Sturm vorbei, wartet die nächste Keynote auf uns. Unter dem Motto “It’s been way too long” möchte uns Apple den offiziellen Start von OS X Yosemite kundtun und wahrscheinlich neue iPads und Macs vorstellen. Wir sind gespannt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überrascht von GT Advanced Insolvenz

Apple - Think different

Apple hat die Insolvenz von GT Advanced Technologies kommentiert. Man sei überrascht gewesen von diesem Schritt, wolle aber mithelfen, die Jobs am Standort in Arizona zu erhalten. Gegenüber dem Wall Street Journal hat Apple eine erste Stellungnahme zur Insolvenz seines Saphirglas-Partners GT Advanced abgegeben. Man sei zum einen überrascht gewesen über diesen Schritt und werde außerdem mit Vertretern des Landes und der Stadt zusammenarbeiten, um Arbeitsplätze in der Region zu erhalten und die eigenen nächsten Schritte zu überdenken. Das Wall Street Journal hatte zuvor gemeldet, dass Apple eine Zahlung in Höhe von $139 Millionen gegenüber GT Advanced zurückgehalten hatte. In (...). Weiterlesen!

The post Apple überrascht von GT Advanced Insolvenz appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It’s been way too long: Apple lädt zum iPad-Event am 16. Oktober

apple-event-headerDas Onlinemagazin Re/code hat Recht behalten. Apples iPad-Event findet am Donnerstag, dem 16. Oktober statt. Das Unternehmen hat an Medienvertreter bereits entsprechende Einladungen verschickt. Das Motto der Einladung „It’s been way too long“ öffnet Tür und Tor für neue Spekulationen. Kommen neben neuen iPads und der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Event für den 16. Oktober an - "It's been way too long"

Apple hat soeben ein Event in der Apple Town Hall für den 16. Oktober unter dem Slogan "It's been way too long" angekündigt. Es wird damit gerechnet, dass Apple neben der finalen Version von OS X Yosemite auch neue iPads mit Touch ID vorstellen wird. Möglich ist, dass Apple das Event auch zur Vorstellung der schon lange in der Gerüchteküche gehandelten neuen iMacs mit Retina-Display nutzen wird...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschickt Einladungen für Oktober-Event

Bzb8qorIAAAlO0t

Soeben hat Apple die Einladungen für ein Special Event im Oktober an ausgewählte Pressevertreter geschickt. Unter dem Motto “It’s been way too long” wird Cupertino wahrscheinlich neue iPads und Macs vorstellen.

Das Event findet, wie bereits gemunkelt und dennoch ungewohnt, an einem Donnerstag stattfinden. Genauer gesagt schon den 16., also schon nächste Woche. Erwartet wird unter anderem neue Hardware:

Software:

Apple iPad Keynote am 16. Oktober – was wird vorgestellt?

Natürlich sind dies nur Vermutungen, als sicher dürfte jedoch die Aktualisierung der Apple Tablets gelten. Hier geht bei der zweiten Generation iPad Air von Neuerungen wie Touch ID und 2 GB Arbeitsspeicher aus. Ersteres könnte auch im neuen iPad mini verbaut werden. Passend dazu könnte Apple mit iOS 8.1 eine Funktion namens Split-Screen-Multitasking nachreichen, mit der User zeitgleich zwei Applikationen bedienen könn(t)en. Darüber hinaus könnte Cupertino dem iMac ein noch hochauflösenderes Display spendieren. Auch dazu gab es jüngst Gerüchte.

Des weiteren

Apple iPad Keynote am 16. Oktober – eine Überraschung?

Derzeit gibt es noch wilde Spekulationen um den Slogan auf der Einladung: “It’s been way too long” – for what? …since Apple surprised us, schreibt Mark Gurman auf Twitter. Fraglich ist allerdings, ob Apple wirklich etwas komplett Unerwartetes vorstellt vorstellen kann. Plausibler klingt da schon die Annahme, dass Apple damit Geräte meint, die seit längerem nicht mehr aktualisiert wurden (Stichwort: Mac mini, Apple TV und so weiter).

Apple iPad Keynote am 16. Oktober – Livestream oder Liveticker?

Selbstverständlich werden auch wir von Apfellike wieder mit einem Liveticker und einem Livestream vertreten sein. Näheres dazu, folgt in Kürze. Ob Apple einen offiziellen Stream abhält ist unklar, wenn dem so wäre, sollte Cupertino die Probleme vom letzten Mal vermeiden. Um 19:00 deutscher Zeit steigt die Keynote in der Town Hall, Cupertino.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag
[via]

The post Apple verschickt Einladungen für Oktober-Event appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote am 16. Oktober „It´s been way too long“ (Offiziell)

iPad / Mac / OS X Yosemite Keynote am 16. Oktober. Die Gerüchte der letzten Tage haben sich bestätigt. Apple lädt zur dritten Keynote des Jahres 2014. In der kommenden Woche wird es wieder soweit sein. Die Fachwelt blickt in Richtung Cupertino und lässt sich überraschen, welche weitere Produktneuheiten der Hersteller im Gepäck hat. Das Motto lautet „It´s been way too long“. ipad_air2_invite

Apple Keynote am 16. Oktober

Bereits im vergangenen Monat hat Apple zur Keynote geladen. Im Flint Center wurden das iPhone 6 & iPhone 6 Plus, Apple Watch sowie Apple Pay vorgestellt, in der kommenden Woche geht es mit den nächsten Produktneuheiten weiter. Am Abend des 16. Oktober werden ab 10 Uhr Ortszeit (19 Uhr deutscher Zeit) Tim Cook, Phil Schiller, Craig Federighi und Co. auf der Bühne stehen, um über neue Apple Produkte zu sprechen. Das Event findet auf dem Apple Campus in Cupertino statt.

iPads / Macs / OS X Yosemite

Wir erwarten für den übernächsten Donnerstag drei Themenschwerpunkte. Apple wird über die iPad-Familie sprechen und das iPad Air 2 sowie iPad mini 3 vorstellen. Ein minimal angepasstes Design, der A8-Chip mit M8 Motion Coprozessor, Fingerabdrucksensor Touch ID, ein verbessertes Kamerasystem sowie ein leistungsfähigerer WiFi- und LTE-Chip dürften auf der Tagesordnung stehen. Zudem wird Apple über die Mac-Familie sprechen. Wir erwarten einen 27“ Retina iMac, sowie das passende 5K Thunderbold Display, den Mac mini 2014 sowie den Mac Pro 2014. Bei allen drei Macs dürfte Apple neue Prozessoren, neue Grafikeinheiten und hier und da ein paar kleinere Neuerungen platzieren.

Das Highlight wird der 27“ Retina iMac mit einer mutmaßlichen Auflösung von 5120 x 2880 Pixel sein. Last but not least wird Apple noch über OS X Yosemite sprechen. Entwender wird Apple das neue Mac-Betriebsystem noch am Abend der Keynote zum Download bereit stellen oder einen Termin für die Freigabe nennen. Wir freuen uns auf die kommende Apple Keynote. In gewohnter Manier werden wir per Live-Ticker von dem Event berichten und euch über alle Neuheiten informieren. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns wieder durch den Abend begleitet. Hier könnt ihr euch das Apple Event vormerken.

Was erwartet ihr? Rechnet ihr mit AppleTV 4G?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Hairgate” spaltet die iPhone-Nutzer

iphone6-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Wir haben gestern über den Fall berichtet, dass beim neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus anscheinend ein Produktionsfehler entstanden ist und sich in einige Fällen irrtümlicherweise Haare in dem kleinen Spalt zwischen Display und Rahmen verfangen. Einige MacMania-Leser haben diesen Fall sogar bestätigen können und wir sind nun auf der Suche nach dem wirklichen Problem. Vielfach kann das Problem nicht nachgestellt werden und auch verschiedene Medien sind der Meinung, dass es sich hierbei nur wieder um einen Angriff gegen Apple handelt.

Thema spaltet die Gemeinde
Viele Apple-Fans sprechen von einer Verschwörung gegen den Konzern und auch gegen das iPhone 6. Andere hingegen sprechen von einer schlechten und untypischen Verarbeitung von Apple und dass dies vor Jahren nicht möglich gewesen wäre. Unserer bescheidenen Meinung nach ist die Verarbeitung des iPhones wirklich sehr gut und auch hochwertig. Vielleicht gibt es in einigen Ausnahmefällen einen kleinen Spalt, wo sich Haare verfangen können, aber dies kann in den Augen vieler Experten nicht zu solch einem medialen Echo führen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung verdient weniger wegen iPhone 6 und 6 Plus

Zweimal Geld in einer News: Samsung macht wegen der neuen iPhones weniger Gewinne – und das Apple Pay Setup wurde entdeckt.

Im dritten Quartal 2014 generierte Samsung noch weniger Umsatz als im gleichen Quartal 2013. Das liegt sowohl am iPhone 6 und iPhone 6 Plus als Luxus-Konkurrenz – und Huawei, Xiaomi, Oppo und anderen Herstellern, die den restlichen Markt abdecken. In diesem Quartal werden die Südkoreaner etwa 60 Prozent weniger Gewinne machen als noch im letzten Jahr. Die neuen iPhones erschließen außerdem eine ganz neue Zielgruppe, die bisher noch nicht von Apple abgedeckt wurde.

Samsung Galaxy S5 Ansicht

Von Samsung weiter zu Apple – mit iOS 8.1 kommt Apple Pay auf die beiden iPhone 6 Modelle. In der gestern veröffentlichten Beta wurde nun die Möglichkeit entdeckt, den Bezahldienst einzurichten. Das ist allerdings noch nicht offiziell möglich und funktioniert nur durch ein paar Anpassungen im System. Der Entwickler Hamza Sood hat allerdings entdeckt, wie es aussehen wird, wie 9to5Mac berichtet.

Apple Pay Setup Leak1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iPad- und Mac-Event für den 16. Oktober an

Etwas über einen Monat nach der letzten Veranstaltung wird Apple am 16. Oktober das nächste Event abhalten. Die anstehende Präsentation kümmert sich um die Aktualisierung des Mac- sowie iPad-Segments.

1412784199 Apple kündigt iPad und Mac Event für den 16. Oktober an

Unter dem Motto “It’s been way too long” wird Apple um 19 Uhr deutscher Zeit das iPad Air 2 sowie iPad mini 3 und Neues aus dem Mac-Segment präsentieren. Die Yosemite-Freigabe geht damit ebenfalls einher. Auch ein Apple TV 4 steht mutmaßlich auf der Agenda. Schauplatz des Events ist Apples Hauptquartier in Cupertino.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.10.14

Produktivität

Vellum Vellum
Preis: Kostenlos
DropCopy DropCopy
Preis: Kostenlos
Project Viewer 365 Project Viewer 365
Preis: Kostenlos
Sleep Time Master Sleep Time Master
Preis: Kostenlos
DigiDoc3 Client DigiDoc3 Client
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

MachineProfile MachineProfile
Preis: Kostenlos
uBar Lite uBar Lite
Preis: Kostenlos
Gifts Shopping PRO Gifts Shopping PRO
Preis: Kostenlos
Temperature Converter PRO Temperature Converter PRO
Preis: Kostenlos
Would Love To Buy PRO Would Love To Buy PRO
Preis: Kostenlos

Fotografie

Composure Composure
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Midnight Planets Midnight Planets
Preis: Kostenlos
CarDB CarDB
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Cooler Cooler
Preis: Kostenlos
Fasten Fasten
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

WeChat WeChat
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

BugSense Menu Bar BugSense Menu Bar
Preis: Kostenlos

Video

iGif Creator iGif Creator
Preis: 3,59 €

Musik

Tunes Cleaner Tunes Cleaner
Preis: Kostenlos
TabKeeper TabKeeper
Preis: Kostenlos

Spiele

Deepworld Deepworld
Preis: Kostenlos
Archer 2 Archer 2
Preis: Kostenlos
Happy Street Happy Street
Preis: Kostenlos
GreenChess GreenChess
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google passt Chrome für iPhone 6 an

Google passt Chrome für iPhone 6 an

Die iOS-Version des Browsers läuft auf den neuen iPhones nun in der richtigen Auflösung. Ganz so weit wie Apples Safari geht Google auf dem iPhone 6 Plus allerdings nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Börse und Aktien

„WMErst 3 Monate liegt die Veröffentlichung der App Börse & Aktien für das iPhone zurück, mit der das mobile Angebot des populären Finanznachrichtenportals um ein weiteres attraktives Produkt ergänzt wurde.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game Boy: Startsequenzen fast aller Spiele im Video

Press Start - Game-Boy-Startsequenzen

YouTube-Nutzer NicksplosionFX hat sich die Arbeit gemacht, und fast alle Start-Sequenzen der jemals für den Ur-Game-Boy erschienenen Videospiele in einem einzigen Video zusammengeschnitten. Retro-Liebhaber kommen im Video von NicksplosionFX auf ihre Kosten. Fraglich ist allerdings, ob man sich tatsächlich 2 Stunden und 42 Minuten lang einzig die Startsequenzen von Game-Boy-Spielen ansehen möchte. Mit 4 in 1 Funpak beginnt das Video und Ende mit Zoop. Neben den monochromen Animationen der einzelnen Startsequenzen sind immer auch die Chiptunes-Melodien zu hören, die Nostalgiker ansprechen dürften. Wer auf der Suche nach der Startsequenz eines speziellen GB-Spiels ist, der kann das Video von vorne nach (...). Weiterlesen!

The post Game Boy: Startsequenzen fast aller Spiele im Video appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID statt Online-Login: SecSign bietet Integration für Webseiten

signDas Hamburger Unternehmen SecSign Technologies bietet schon seit geraumer Zeit sogenannte Zwei-Faktor-Benutzerauthentifizierungen für größere Betriebe an und verspricht sensible Daten so mit einer zusätzlichen Barriere vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Mit der gleichnamigen, jetzt verfügbaren iOS-Applikation SecSign offerieren die Hanseaten ihre Technologie jetzt jedem interessierten Webseiten-Betreiber. Mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Digitale Organspende-Entscheidung nicht verbindlich

Mit iOS 8 hat auch die Health-App auf dem iPhone Einzug erhalten. Diese bietet nicht nur die Möglichkeit an, Schritte oder andere gesundheitlich und Fitness-relevante Daten aufzunehmen. Mit ihr ist es auch möglich, einen sogenannten Notfallpass anzulegen. Dieser erscheint bei Bedarf für jeden zugänglich auf dem Lockscreen (Notfall -> Notfallpass) und soll in Situationen, in denen man selbst nicht mehr fähig ist zu kommunizieren, auf die Identität und mögliche Vorerkrankungen hinweisen.

1412782096 iOS 8: Digitale Organspende Entscheidung nicht verbindlich

Neben den Angaben zur Blutgruppe, Allergien, Erkrankungen und wichtigen Kontakten lässt sich dort auch festlegen, ob man Organe spenden möchte oder nicht. Diese digitale Spendeeinwilligung ist im Notfall allerdings ungültig, wie uns die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bestätigte:

Damit die dokumentierte Entscheidung zur Organ- und Gewebespende gültig ist, muss diese von dem potentiellen Organspender oder der potentiellen Organspenderin unterschrieben werden. Dies gestaltet sich bei einem Notfallpass auf dem Mobiltelefon recht schwierig. Darüber hinaus muss hierbei möglichst sichergestellt sein, dass keine anderen Personen die Möglichkeit haben, den Notfallpass zu manipulieren und die dokumentierte Entscheidung ggf. zu ändern.

Da weder eine Unterschrift des Besitzers vorhanden ist noch eine hundertprozentige Sicherheit vor Manipulationen gewährt werden kann (niemand weiß, wie lange der Besitzer bereits ein Passcode aktiviert hat), ist diese Entscheidung rechtlich nicht verbindlich.

Organspende Hand1001 iOS 8: Digitale Organspende Entscheidung nicht verbindlich

Offiziell ersetzt die digitale Einwilligung oder Ablehnung zur Organ- und Gewebespende also nicht den konventionellen Organspendeausweis, den ihr weiterhin mit euch führen solltet. Der Notfallpass gibt lediglich den Verwandten, die im Falle eines fehlenden Ausweises die Entscheidung zu tragen hätten, eine Hilfe. Mehr nicht.

Grundsätzlich hält das BZgA den Notfallpass in iOS 8 aber für eine gute Idee:

Grundsätzlich spricht auf den ersten Blick nichts gegen die Idee, die Entscheidung zur Organ- und Gewebespende in einem Notfallpass auf dem Handy zu speichern. Dieser bietet zunächst einmal eine moderne Möglichkeit der Dokumentation. [...] Bürgerinnen und Bürger könnten alle relevanten Daten zentral in ihrem Notfallpass speichern und diese wären, abhängig von der Situation, schnell verfügbar. Die Verfügbarkeit der Daten, hängt jedoch davon ab, ob der- oder diejenige das Handy im Notfall bei sich trägt [und] ob dieses intakt bzw. funktionsfähig ist (Akku).

Den Organspende-Ausweis könnt ihr hier ausdrucken und ausfüllen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tail Drift: 360 Grad-Flugzeug-Rennen lässt rasantes Achterbahn-Feeling aufkommen

Wer schwindelfrei ist und das halsbrecherische Feeling beim Achterbahn fahren liebt, sollte sich das neue Tail Drift genauer ansehen.

Tail Drift 4 Tail Drift 2 Tail Drift 3 Tail Drift 1

Zwar ist das Rennspiel, bei dem mit kleinen, wendigen Flugzeugen auf einer 360 Grad-Strecke um die vorderen Plätze geflogen wird, kein Ersatz für den Adrenalinschub bei einer echten Achterbahnfahrt – großen Spaß macht der Arcade-Racer aber trotzdem. Zur Einführung lässt sich das 121 MB große Tail Drift (App Store-Link), das für iDevices ab dem iPhone 5 empfohlen wird, zum kleinen Preis von nur 89 Cent herunterladen. Für die Installation sollte man außerdem mindestens über iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät verfügen.

In insgesamt zwei verschiedenen Schwierigkeitsstufen gibt es 18 einzigartige Renn-Events, an denen der Spieler teilnehmen kann. Ausgefochten werden die halsbrecherischen Flugzeugrennen auf sieben unterschiedlichen Strecken, die zwar nicht extrem grafisch aufwändig gestaltet sind, aber dank ihrer Umgebungen, beispielsweise bei einem antiken Tempel, um freischwebende Inseln oder in einem Canyon, für genügend Abwechslung sorgen. A propos Abwechslung: Neben Standardrennen gegen bis zu fünf andere Gegner gibt es auch Time Trials und einen zeitbasierten Modus, in dem Zwischenziele für einen Zeitbonus angeflogen werden müssen.

Kleine Boni und einfache Steuerung

Die Steuerung des eigenen Flugzeugs – es kann zwischen vier verschiedenen Vehikeln, die nachträglich noch mit Upgrades versehen werden können, ausgewählt werden – erfolgt in Tail Drift entweder über den Gyrosensor des Geräts oder über eine touchbasierte Navigation samt Richtungspfeilen und Aktionsbuttons. Letztere sind vor allem dann notwendig, wenn es heißt, eingesammelte Bomben auf die Kontrahenten abzuschießen. Neben diesen Boni gibt es noch PowerUps in Form von Turbo-Boosts und tödlichen Minen.

Trotz des moderaten Einstiegspreises und der Möglichkeit, die eigenen Flugzeuge über in den Rennen errungene Münzen weiter zu verbessern, habe ich bei meinen Tests mit Tail Drift keine Hinweise zu In-App-Käufen gefunden. Zwar müssen auch die weiteren Renn-Events mit erworbenen Sternen aus den Rennen freigeschaltet werden, aber auch in diesem Bereich wurde ich nicht alternativ dazu aufgefordert, diesen Schritt per In-App-Kauf zu erledigen. Neben dieser erfreulichen Tatsache gibt es abschließend auch noch eine Game Center-Integration zu vermelden, über die Spieler von Tail Drift ihre besten Rennzeiten und Ergebnisse mit anderen Gamern vergleichen können. Und einen kleinen Trailer gibt es auch noch…

Der Artikel Tail Drift: 360 Grad-Flugzeug-Rennen lässt rasantes Achterbahn-Feeling aufkommen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Attrappe mit dünnerem Gehäuse

Neue Fotos einer iPad-Attrappe deuten Änderungen beim Design der kommenden Gerätegeneration an. Apple dürfte das neue Modell schon bald vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produktion des gemunkelten neuen 12" MacBook soll langsam anlaufen

Wenn Apple Mitte des Monats neue iPads und OS X Yosemite in seiner finalen Version vorstellen wird, dürften auch neue Macs das Licht der Welt erblicken. Die spannende Frage wird dabei sein, ob Apple dabei auch einen ersten Blick auf das gemunkelte 12" MacBook gewähren wird, welches gerüchtehalber über ein Retina-Display, ein lüfterloses Design und ein neuartiges Trackpad ohne mechanische Bauteile verfügen soll. Die Digitimes (via MacRumors) berichtet nun, dass Apples Fertigungspartner Quanta Computer inzwischen damit begonnen habe, kleine Stückzahlen des Geräts in Serie zu fertigen, mit dem Plan bis Anfang November die Produktion auf Volldampf zu fahren. In den Markt kommen soll das Gerät aber wohl nicht mehr vor Weihnachten. Die größten Probleme bereitet derzeit wohl noch das ultradünne Gehäuse, welches noch schlanker sein soll als das des aktuellen MacBook Air. Als spannendes (aber aus meiner Sicht irgendwie nicht ganz glaubwürdiges) neues Gerücht bringt der aktuelle Artikel zudem ein touchfähiges Display mit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina MacBook Air: Ihr braucht leider Geduld

Viele User (und auch wir) wünschen uns ein Retina MacBook Air. Ihr braucht aber leider noch viel Geduld.

Neue Erkenntnisse aus der Zuliefererkette deuten laut Digitimes darauf hin, dass die Produktion des neuen MacBook Air mit Retina gerade erst begonnen hat. Und der Output soll, vorausgesetzt die Digitimes hat brauchbare Quellen, auch eher schleppend sein. Das in der Gerüchteküche schon länger gehandelte 12-Zoll-Modell dürfte also kurz nach dem Yosemite-und-iPad-Event im Oktober noch auf sich warten lassen.

neues MacBook Air

Womöglich sogar bis 2015? Angeblich soll es nicht mal am noch dünneren Gehäuse liegen. Vielmehr gibt es beim Prozessor von Intel Probleme mit dem Nachschub. So könnte es sein, dass wir unser Retina MacBook Air eher nicht unterm Weihnachtsbaum finden. Aber, Ihr könntet Euch ja zu Weihnachten Bares schenken lassen, damit Ihr dann Anfang 2015 beim Retina Air problemlos zuschlagen könnt – oder Ihr legt Euch einen Retina iMac zu. Dieser soll ja bereits im Oktober kommen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1 Beta 2: Bildschirmfotos von Apple Pay Setup aufgetaucht

Gestern hat Apple die zweite Beta-Version von iOS 8.1 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht. Obwohl es noch nicht öffentlich ist, hat ein Entwickler jetzt enthaltene (aber noch nicht freigeschaltete) Bildschirme entdeckt, die Apple Pay und die Speicherung von Tickets einrichten.

Genauer gesagt ist es der Entwickler Hamza Sood, der in der ersten Beta-Version bereits die versteckten Einstellungen zu Apple Pay gefunden hat. Er ist auf auf Bildschirme gestoßen, die ein iPhone (oder iPad) bei der initialen Einrichtung anzeigen würde, wenn es darum geht, Apple Pay oder Passbook einzurichten. Interessanterweise gibt es auch eine Einrichtung von Apple Pay auf dem iPad, was ein paar Fragen aufwirft.

Man kann also seine Kredit- und EC-Karten entweder manuell eingeben oder mittels Foto automatisch erkennen lassen. Interessanterweise gibt es auch für das iPad einen solchen Bildschirm, jedoch wird auf dem Tablet nicht erwähnt, dass man damit in einem Laden bezahlen kann. Dies ist dahingehend interessant, dass Apple Pay mit Touch ID arbeitet, was es in bisher auf dem Markt befindlichen iPads noch nicht gibt. Man ging aber schon vorher davon aus, dass sich das mit der kommenden Generation ändern wird. Fraglich ist aber, ob die nächste Generation auch NFC bekommen wird, was das Bezahlen in Läden ermöglichen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos sollen das iPad Air 2 zeigen

Es ist schwierig einzuordnen, was die Kollegen des vietnamesischen Blogs Tinhte da heute veröffentlicht haben. Auf diversen Bildern präsentiert man das, was Apple angeblich innerhalb der nächsten zwei Wochen als zweite Generation des iPad Air vorstellen wird. Ein paar der darauf zu sehenden Details hatte man bereits in den vergangenen Tagen als Neuerungen vernommen. So kommt mir an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Touch ID Sensor auch für das iPad. Zudem dürften die Lautstärketasten an den Seiten ein wenig ins Gehäuse eingelassen sein, wie man es auch von den diesjährigen iPhones kennt, und das gesamte Gerät noch einmal ein wenig dünner werden. Hier ist die Rede von 7 mm. Während all dies plausibel klingt und die Kollegen in der Vergangenheit auch bereits mehrfach mit Bildmaterial von unveröffentlichten Apple-Produkten auf sich aufmerksam machten, mag mir das letzte Detail noch nicht so recht einleuchten. Auffällig ist nämlich, dass der seitliche Stummschalter, der alternativ auch für die Bildschirmsperre genutzt werden kann, weggefallen sein soll. Als Grund nennt man die erneut dünnere Bauform. Allerdings hat Apple den Schalter in den neuen iPhones weiterhin verbaut und das iPhone 6 ist mit 6,9 mm sogar noch dünner als das iPad Air 2 werden soll. Die Vermutung ist daher vielmehr, dass die Kollegen einen frühen Prototypen in den Händen halten, bei dem der Schalter lediglich noch nicht gesetzt wurde. (via 9to5Mac)

Als weitere Neuerungen werden bei der zweiten Generation des iPad Air eine goldene Farbvariante und ein entspiegeltes Display erwartet. Die Vorstellung des neuen Geräts soll auf einem Event, evtl. am 16. Oktober erfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irrtümlich gelöschte iCloud-Dokumente tauchen wieder auf

Vor wenigen Tagen haben wir über einen iOS 8 Bug berichtet, der iCloud iWork-Dokumente beim Zurücksetzen des iOS-Gerätes versehentlich löscht. Anwender, die ihr iPhone, iPad oder iPod touch über “Einstellungen -> Allgemein -> Zurücksetzen” auf die Werkseinstellungen gesetzt haben, mussten leider feststellen, dass auch verschiedene iCloud Dokumente verschwunden sind. Es zeigte sich, dass in erster Linie iWork Dokumente (Pages, Numbers und Keynote) betroffen waren. Die Tatsache, dass verschiedene Systeme über die iCloud synchron gehalten wurden, sorgte dafür, dass die Dokumente auf allen Endgeräten verschwanden.

icloud_drive_englisch

Wie es scheint, hat Apple hinter den Kulissen gearbeitet und die irrtümllich gelöschten iCloud Dokumente wiederhergetsellt. So erreichen uns am heutigen Tag zwei Anwenderberichte, die davon sprechen, dass die über den oben genannten Weg gelöschten Dokumente plötzlich wieder auftauchen.

So schreibt uns beispielsweise Jonas (Danke) folgendes.

Hallo, ich hatte vor einiger Zeit dieses Problem mit iCloud Drive, dass beim Zurücksetzen des iPhones alle Pages Dokumente gelöscht wurden. ch bin gerade total erstaunt, alle Dokumente sind wieder da! Apple muss sich darum gekümmert haben, und die vermeintlich gelöschten Dokumente wiederhergestellt haben. Ich hoffe, dass war hilfreich!

icloud_drive_pages

Auf Nachfrage heißt es weiter

Bei mir waren nur die Pages Dokumente betroffen, meine Numbers und Keynote Dokumente waren auch weiterhin in der Cloud gespeichert. Ich hab es heute vor ca. 2 Stunden entdeckt. Vorgestern waren sei auf jeden Fall noch nicht da, da hab ich nämlich ein neues Dokument erstellt und die alten noch nicht wieder vorgefunden.

Anscheinend hat Apple die Problemberichte aufgegriffen und dafür gesorgt, dass die gelöschten Dokumente zurück kehren. Aus Anwendersicht sehr erfreulich. Je nachdem, viele iWork-Dokumente in iCloud gespeichert waren, handelte es sich um einen entsprechend großen Verlust.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von Evernote: Schlankes Webinterface, Work-Chat, mehr Upload-Volumen

evernote-iconBei Evernote tut sich dieser Tage viel Neues. Die Notiz- und Dokumentenverwaltung hat im Rahmen einer Awenderkonferenz zusätzliche Funktionen angekündigt, eine neue Oberfläche für den Webzugriff gelauncht und nebenbei noch das monatliche Upload-Volumen für Premium-Nutzer erhöht. Die interessantesten Neuankündigungen sind sicherlich Work Chat und die Scannable [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8.1 Beta 2 zum Download frei

ios-8-1-beta-2Nur kurze Zeit nach dem Release von iOS 8 Beta 1 hat Apple jetzt bereits die zweite Entwicklerversion von iOS 8.1 zum Download freigegeben. Diese trägt die Buildnummer 12B407 und steht für registrierte Entwickler somit ab sofort parat. Zum einen kann man sich die neue Beta 2 über das Dev Center herunterladen und zum anderen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernahme von WhatsApp durch Facebook abgeschlossen

Rund acht Monate nach Bekanntwerden der Übernahmepläne gehört der beliebte Multiplattform-Messenger WhatsApp nun offiziell Facebook. Die Regulierungsbehörden in den USA und Europa haben dem Deal zugestimmt. Rein rechnerisch wurde die Übernahme nun sogar noch teurer. Ursprünglich wurde ein Betrag von 19 Milliarden US-Dollar geboten, der sich zum Großteil aus Facebook-Aktien zusammensetzt. Da jedoch der Kurs der Aktie in den letzten Monaten gestiegen ist, liegt der endgültige Kaufpreis nun bei...

Übernahme von WhatsApp durch Facebook abgeschlossen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuerwear Mitch: Die besondere Schutzhülle für das iPhone 6

Wer sein neues iPhone gerne in Feuerwehrschlauch verpacken möchte, kann ab sofort die neuen Mitch-Modelle von Feuerwear bestellen.

SONY DSC

Mit der Marke Feuerwear haben wir schon seit einigen Jahren sehr viel Spaß. Erst vor einigen Tagen haben wir euch die neue Schultertasche Gordon vorgestellt, heute gibt es gleich Nachschub aus dem iPhone-Sektor: Mitch gibt es jetzt auch in größeren Varianten für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Obwohl mehr Material verwendet wurde, bleibt der Preis gleich: 39 Euro inklusive Versandkosten, dafür darf man sich im Feuerwear-Shop sein persönliches Unikat in einer von drei verschiedenen Farben aussuchen.

Über besondere Funktionen verfügt die einfache Schutzhülle Mitch allerdings nicht: Das iPhone wird einfach von oben in die Hülle geschoben. Mit einem Klettverschluss wird das ganze verschlossen, öffnet man den Verschluss und zieht daran, wird das iPhone ein kleines Stückchen aus der Hülle gezogen, um es leichter entnehmen zu können.

Feuerwear Mitch macht das iPhone 6 noch größer

Eine Besonderheit hätten wir dann doch noch: Neben der mal wieder exzellenten Verarbeitung verfügt Mitch an der Rückseite über eine Lasche, damit man die Hülle zum Beispiel am Gürtel anbringen kann. So einfach ist es ja bekanntlich nicht mehr, das iPhone 6 Plus in die Hosentasche zu stecken…

Die Größe ist vielleicht der einzige Nachteil von Mitch für die neuen iPhone-Generationen. Während das iPhone 6 ohne Schutzhülle auf Maße von 138,1 x 67 x 6,9 Millimeter kommt, ist Mitch mit 154 x 88 x 7 Millimeter deutlich höher und breiter – selbst beim kleineren der beiden neuen iPhones.

Ich selbst bin ein Fan von solchen Taschen und habe mir meinen persönlichen Favoriten, das Sena Ultraslim Case, bereits für das iPhone 6 bestellt. Sobald die superdünne Lederhülle in Deutschland verfügbar ist, melden wir uns noch einmal.

Der Artikel Feuerwear Mitch: Die besondere Schutzhülle für das iPhone 6 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwined Challenge: hier können sich Highscore-Jäger mit guten Reflexen austoben

Als eine der letzten Neuerscheinungen aus der vergangenen Woche dreht es sich nun um Entwined™ Challenge -l15191- von PlayStation Mobile. Das Action-Reaktions-Spiel gibt es bereits seit Juli für die PS4 und die PS Vita, hat nun den Sprung in den AppStore geschafft. Die Universal-App kostet kleine 0,89€.

Zwei vogelartige Wesen, die die Elemente Wasser und Feuer symbolisieren, fliegen zusammen über den Bildschirm. Sie gilt es so über Wischgesten am Rand zu lenken und positionieren, dass sie die passenden farbigen Flächen, die auf euch zurasen, durchfliegen. Dabei wird das Spiel nicht nur immer schneller, sondern auch immer anspruchsvoller.
Entwined Challenge iPhone iPadEntwined Challenge iOS
Verfehlst du eine Fläche, kostet dich das zum einen deine aufgebaute Combo, sondern beendet bei zu häufigem Versagen auch den Lauf. Durch Erfolge schaltest du hingegen immer neue Elemente und schwerere Level frei.

Eine schöne Optik und rasantes Gameplay, das schnelle Reaktionen und volle Konzentration erfordert. Dazu beinhaltet Entwined™ Challenge -l15191- keinerlei IAP-Angebote. Für Fans rasanter Highscore-Spiele sicherlich interessant und fordernd.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube Creator Studio nun für iPad verfügbar

Eine kurze Notiz: Google hat heute nicht nur eine erfreulich gut zu bedienende News- und Wetter-App veröffentlicht, sondern auch sein YouTube Creator Studio für das iPad optimiert.

Mit dem Programm können YouTuber ihren Kanal unterwegs schnell verwalten. Beispielsweise lassen sich die Kanalstatistiken abrufen, Kommentare oder Nachrichten der Fans beantworten, Videos veröffentlichen oder Videobeschreibungen ändern. Filme selbst können damit aber nicht erstellt werden.

1412778831 YouTube Creator Studio nun für iPad verfügbar

Die Portierung auf das iPad ist gut gelungen und passt sich dem iPhone-Layout an. Der Download bringt keine Kosten mit sich und erfordert mindestens iOS 7.

mzl.ncgusyop.128x128 75 YouTube Creator Studio nun für iPad verfügbar YouTube Creator Studio
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 8. Oktober (6 News)

Was gibt es Neues in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 16:33 Uhr – iPad Air 2: Fotos und Video aufgetaucht +++

Das iPad-Event steigt vermutlich am 16. Oktober. Jetzt sind erste Fotos und ein Video des neuen Geräts aufgetaucht.

ipad-air-2

+++ 12:24 Uhr – Musik: Max Mutzke-Album nur 3,99 Euro +++

Das Musik Album “Durch Einander” von Max Mutzke” gibt es nur heute bei iTunes für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 5,99 Euro. Mit dabei sind die Titel  “Creep” oder “Me & Mrs Jones”.

+++ 7:12 Uhr – Swift: Apple präsentiert Video-Einführung +++

Apple präsentiert seine neue Programmiersprache Swift in einem neuen Tutorial-Video, das einen ersten Einblick in die neue Entwicklungsumgebung bieten soll. Seid ihr Entwickler und hat Swift schon verwendet?

+++ 7:10 Uhr – Detroit: Man tauscht Haus gegen iPhone 6 +++

Dieser Mann will sein Haus gegen ein iPhone 6 tauschen. Wer schon immer mal in Detroit leben wollte, sollte zuschlagen.

+++ 7:08 Uhr – Hairgate: Jetzt wird es wirklich verrückt +++

Unter dem Hashtag #hairgate finden sich mittlerweile zahlreiche Berichte von Nutzer, die sich über ausgerissene Haare nach iPhone-Telefonaten beschweren. Sogar Medien schreiben drüber. Jetzt wird es uns langsam wirklich zu bunt…

+++ 7:06 Uhr – Apple: Weitere Ladengeschäfte öffnen +++

Nur für die Statistik: Neben dem neuen Store in Venedig wird Apple am Wochenende zwei weitere Geschäfte eröffnen: In Trumbull, Connecticut und in Marlborough, Massachusetts.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. Oktober (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos sollen das nächste iPad zeigen

Im Oktober wird das neue iPad Air 2 ebenso wie ein modifiziertes Retina iPad mini erwartet. Jetzt sind neue Fotos aufgetaucht.

Sie sollen das nächste iPad Air zeigen, die Echthheit ist nicht bewiesen. Die Bilder stammen aus Vietnam, von der dortigen Website Tinthe. Es handelt sich angeblich um ein Testmodell. Zu sehen ist ein Home Button mit Touch ID, kleinere unwesentliche Veränderungen an den Lautstärke-Tasten – und im Gegensatz zum iPhone 6 finden sich bei dem “Dummy” keine herausstehende Kamera.

iPad Air Testmodell 1

iPad Air Testmodell 2

iPad Air Testmodell 3

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8.10.)

Heute ist Mittwoch der 8. Oktober. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.
Mech Guardian Mech Guardian
(77)
1,79 € Gratis (uni, 33 MB)
WWF Rhino Raid WWF Rhino Raid
(5)
1,79 € Gratis (uni, 66 MB)
JELLIES! JELLIES!
(49)
0,89 € Gratis (uni, 53 MB)
Costume Quest Costume Quest
(23)
4,49 € 2,69 € (uni, 613 MB)
Gunslugs Gunslugs
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 8.9 MB)
Heroes of Loot Heroes of Loot
(77)
1,79 € 0,89 € (uni, 7.2 MB)
Groundskeeper2 Groundskeeper2
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 16 MB)
DropZap 2 DropZap 2
(110)
0,89 € Gratis (uni, 26 MB)
The Room Two The Room Two
(8880)
2,69 € 0,89 € (uni, 274 MB)
BLiP BLiP
(168)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
(24)
3,59 € 0,89 € (uni, 46 MB)
Glue Knight Glue Knight
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 7.9 MB)
Cloud Knights Cloud Knights
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 40 MB)
jtpck jtpck
(10)
0,89 € Gratis (uni, 32 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
2,69 € 1,79 € (iPad, 71 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12,9 Zoll-iPad Pro: Release mit Hybrid aus iOS und OS X?

ipad-air-von-appleSeit geraumer Zeit halten sich nun schon die Gerüchte um ein weiteres iPad und zwar das sogenannte iPad Pro. Dieses soll einen 12,9 Zoll großen Bildschirm bieten, in 2015 auf den Markt kommen und dabei möglicherweise auf einem Hybrid aus iOS und OS X basieren. Zumindest will “DigiTimes” jetzt erfahren haben, dass Apple eben einen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.10.)

Am heutigen Mittwoch, 8. Oktober, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren. Produktivität
Byword Byword
(74)
5,49 € 2,69 € (uni, 3 MB)
Storyist Storyist
(23)
8,99 € 4,49 € (uni, 13 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
(16)
26,99 € 17,99 € (iPad, 12 MB)
WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia
(799)
3,99 € Gratis (uni, 4.5 MB)
Matcha - Writing App & Text Processor Matcha - Writing App & Text Processor
(34)
4,49 € 0,89 € (uni, 15 MB)
Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(476)
2,69 € Gratis (uni, 13 MB)
Angle Meter PRO HD for iPad Angle Meter PRO HD for iPad
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPad, 8.6 MB)
Musik
djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(562)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 37 MB)
Traktor DJ Traktor DJ
(1041)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)
djay 2 djay 2
(777)
8,99 € 4,49 € (iPad, 58 MB)
Pianist Pro Pianist Pro
(47)
4,49 € 1,79 € (iPad, 100 MB)
iMaschine iMaschine
(454)
4,49 € 1,79 € (uni, 203 MB)
Orphion Orphion
(156)
4,49 € 1,99 € (iPad, 15 MB)
OnSong OnSong
(197)
11,99 € 5,49 € (uni, 30 MB)
Foto/Video
Animation Creator HD Animation Creator HD
(249)
3,59 € 1,79 € (iPad, 24 MB)
iDraw iDraw
(177)
7,99 € 3,59 € (iPad, 24 MB)
Spark Kamera Spark Kamera
(253)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
ProCam 2 - Kamera und Photo-Editor ProCam 2 - Kamera und Photo-Editor
(406)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 26 MB)
Camera+ Camera+
(2301)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 38 MB)
MovieSlate® (Clapperboard & Shot Log) MovieSlate® (Clapperboard & Shot Log)
(18)
26,99 € 13,99 € (uni, 63 MB)
Picfx Picfx
(86)
1,79 € 0,89 € (uni, 24 MB)
SKRWT SKRWT
(95)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 3.6 MB)
Zen Brush Zen Brush
(68)
2,69 € 0,89 € (uni, 36 MB)
Spark Kamera Spark Kamera
(253)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Sketch Club Sketch Club
(103)
2,69 € 0,89 € (uni, 8 MB)
Clone Camera Pro Clone Camera Pro
(61)
1,79 € Gratis (iPhone, 49 MB)
Clone Camera Pro for iPad Clone Camera Pro for iPad
(32)
1,79 € Gratis (iPad, 89 MB)
8mm Vintage Camera 8mm Vintage Camera
(449)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 19 MB)
Camera+ Camera+
(2301)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 38 MB)
Union Union
(46)
1,79 € 0,89 € (uni, 27 MB)
ArtStudio für iPad - Zeichnen, Malen und Fotos Bearbeiten ArtStudio für iPad - Zeichnen, Malen und Fotos Bearbeiten
(548)
4,49 € 1,79 € (iPad, 21 MB)
Kinder
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(32)
3,99 € 2,99 € (iPad, 200 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
(6)
3,99 € 2,99 € (iPad, 340 MB)
Calc It! Calc It!
(334)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos sollen Design des iPad Air 2 zeigen

Neue Fotos aus recht zuverlässiger Quelle in Vietnam zeigen angeblich das Design des iPad Air 2. Bei dem abgelichteten Dummy handelt es sich demnach um ein offizielles Testmodell für Hersteller von Zubehör wie Schutzhüllen, das zur Qualitätssicherung dient. Auf den Fotos gut zu erkennen ist der überarbeitete Home-Button im Touch-ID-Design. Ansonsten sind nur minimale Änderungen an den Lautstärk...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.10.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 8. Oktober, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen. In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert. Spiele
FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (47 MB)
Defense Grid Defense Grid
(28)
5,49 € 4,49 € (462 MB)
Arcadian Arcadian
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (96 MB)
Foto/Video/Musik
Tunes Cleaner Tunes Cleaner
(12)
17,99 € Gratis (13 MB)
Produktivität
The Clock - The Best World Clock The Clock - The Best World Clock
(12)
4,49 € 1,79 € (6.9 MB)
DropKey DropKey
(5)
8,99 € 4,49 € (1.2 MB)
PopClip PopClip
(358)
4,49 € 1,79 € (1.4 MB)
Notions - Menu Bar Task Manager Notions - Menu Bar Task Manager
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (1.4 MB)
Marked 2 Marked 2
(5)
12,99 € 8,99 € (15 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mactracker integriert neue iPhone-Modelle und iOS 8

phoneDie kostenlose Mac-Anwendung Mactracker, ein durchsuchbares Archiv mit dessen Hilfe sich Spezifikationen, Release-Termine und die technischen Kenndaten aller Hardware-Produkte aus Cupertino einsehen und miteinander vergleichen lassen, ist in Version 7.3.4 erschienen. Das Update der Anwendung, die mittlerweile auch in einer abgespeckten iOS-Version aus dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Fakten über Steve Jobs

SteveJobsCloseUp
  1. Der Apple Gründer benannte ein Computermodell nach seiner unehrlichen Tochter Lisa. Er ließ seine Mitarbeiter glauben, Lisa würde für „Local Integrated System Architecture“ stehen.
  2. Nach der Übernahme von Pixar durch Disney im Jahr 2006 würde Jobs zum größten Aktionär des Unternehmens. Er erhielt 7% der Aktien. Roy Disney, der Disney-Neffe, erhielt nur 1%.
  3. Trotz der angespannten Situation zwischen Steve Jobs und Bill Gates kam Microsoft Apple in einer kritischen Phase mit 150 Millionen Dollar zu Hilfe.
  4. Er diente als Vorbild für eine Hauptfigur im Buch seiner Schwester Mona.
  5. Homer Simpsons Mutter ist nach Jobs Schwester Mona Simpson benannt. Der Grund: Monas Mann Richard Appel arbeitete als Autor für „Die Simpsons“.
  6. Steve hielt immer wieder extreme Diäten.
  7. Steve Jobs weigerte sich ein Nummernschild an seinem Auto anzubringen.
  8. Jobs hasste PowerPoint.
  9. Als Steve Jobs zu Apple zurückkehrte wolle er den Posten als Konzernchef nur vorübergehend besetzen.
  10. Er hatte etwa 100 schwarze Rollkragenpullover.
[via]

The post 10 Fakten über Steve Jobs appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelblick | Kolumne #7: Das iPhone schafft sich ab

Das Ding verkauft sich wie die gute, alte Butterbrezel. Das wird sich so schnell auch nicht ändern. Die Käuferschaft allerdings, die ist sicher eine andere geworden. Die echten Apple-Jünger sieht man immer seltener vor den Stores campieren. Das gemischte Allerlei hat sie abgelöst – die, die das Gerät später auf Ebay verticken. Und während irgendwelche Halbstarken einen Skandal herbeibiegen möchten, wird man das Gefühl nicht los: das iPhone ist längst nicht mehr das Wichtigste am iPhone. Eine...

Apfelblick | Kolumne #7: Das iPhone schafft sich ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch interessiert Jugendliche kaum

Eine neue Umfrage von Piper Jaffray hat ergeben, dass Jugendliche in den USA sich kaum für die Apple Watch interessieren. Gerade einmal 16 Prozent würden eine Smartwatch von Apple kaufen. Das Interesse am iPhone konnte Apple hingegen mit den neuen Modellen steigern. Der Anteil potenzieller Käufer stieg innerhalb eines Jahres von schon guten 67 Prozent auf nunmehr 73 Prozent. Das Interesse am iP...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[App-Vorstellung] ecotastic belohnt umweltbewusstes Verhalten

Ja ja die Umwelt.. Jeder spricht darüber, keiner tut so richtig etwas dafür. Und diejenigen, die es tun, finden kaum Aufmerksamkeit. Mit der App ecotastic soll sich das nun ändern. Ich habe mir die App auf meinem Android-Phone einmal angeschaut. Die Idee Die Idee hinter der App ist einfach erklärt. Mein teilt der ecotastic-Community sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Maske

Die Maske
Chuck Russell

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Comedy

Als der gutmütige Stanley Ipkiss (Jim Carrey) eine mysteriöse Maske findet, ist es vorbei mit seinem Leben als unscheinbarer Bankangestellter. Fortan ist der Biedermeier nicht mehr wiederzuerkennen: Als durchgeknallter, knallgrüner Superheld lehrt er die Gangster der Stadt das Fürchten und umgarnt die hinreißende Blondine Tina (Cameron Diaz).

© 1994 New Line Productions, Inc.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 16 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad weiterhin beliebt bei Teenagern

iPhone, iPad, Smartphones, Tablets und Co. richten sich an Jung und Alt. In regelmäßigen Abständen gibt es Erhebungen, wie beliebt ein bestimmtes Gerät bei den verschiedenen Altersgruppen ist und welche Kaufplanungen für die komenden Monate angestrebt werden. Die Analysten von Piper Jaffray haben sich in einer aktuellen Umfrage dem jüngeren Publikum gewidmet und Smartphones, Tablets und Smartwatches abgefragt.

teens_herbst_2014

iPhone und iPad bei Teens beliebt

Die Umfrage, die unter 7.200 Teenagern mit einem Durschnittsalter von 16 Jahren in den USA durchgeführt wurde, zeigt, dass iPhone und iPad immer beliebter werden. 67 Prozent der befragten Teens besitzen ein iPhone. Im Frühjahr dieses Jahres waren es „nur“ 61 Prozent. Gleichzeitig beabsichtigen 73 Prozent sich beim nächsten Smartphone-Kauf für ein iPhone zu entscheiden. Viele Android-Nutzer haben in den letzten Monaten aufs iPhone gewechselt. Android-Smarpthones verloren 5 Prozent in dieser Altersgruppe. Interessant wird die Auswirkung des iPhone 6 & iPhone 6 Plus sein, welches im vergangenen Monat in den Handel ging.

66 Prozent aller befragten Teens besitzen ein iPad. Der Anteil ist im Vergleich zum Frühjähr 2014 gleich geblieben. Für Android-Tablets ging es von 25 Prozent auf 16 Prozent runter. Größter Gewinner sind Windows Tablets mit aktuell 10 Prozent Anteil.

46 Prozent aller Teens, die in den kommenden sechs Monaten ein Tablet kaufen werden, haben ich für ein iPad entschieden. Das iPad mini spricht 14 Prozent der Befragten an. Android-Tablets kommen auf 16 Prozent und Windows Tabletds auf 19 Prozent.

Auch zur bevorstehenden Apple Watch wurden die Teens befragt. Die Umfrageergebnisse müssen allerdings mit vorsicht genossen werden, das die Umfrage vor der Präsentation der Apple Watch durchgeführt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Fotos zeigen Apples neues Tablet angeblich vorab

ipad-air-2-headerDas vietnamesische Blog tinhte.vn hat in der Vergangenheit bereits mehrfach mit Bildmaterial von noch nicht veröffentlichten Apple-Produkten von sich Reden gemacht. Jetzt ist sich die Webseite sicher, ein frühes Modell des iPad Air 2 in Händen zu halten. Große Überraschungen bleiben allerdings aus. Wie erwartet wird [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pleite von Saphir-Hersteller: Apple soll Gelder zurückgehalten haben

Angeblich hat Apple eine Kreditrate von 139 Millionen US-Dollar nicht an GT Advanced Technologies gezahlt. Dessen Chef soll unterdessen kurz vor der Vorstellung des iPhone 6 Aktien verkauft haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Update für den “GOAL Fußball Manager” mit diversen Verbesserungen

Das deutsche Entwicklerstudio Goal Games arbeitet stetig und fleißig an seinem GOAL Fußball Manager -l13867-. Und so hat der Titel in den letzten Wochen mehrere Updates erhalten, das letzte erst vor zwei Tagen. Unter anderem neu sind ein ausführlicherer Ticker, der das Verfolgen der Spiele interessanter macht, Boni für Spielerpositionen und ein übersichtlicherer Aufstellungs-Bildschirm. Bereits zuvor wurden das Tutorial überarbeitet und Push-Benachrichtigungen eingebunden.

So loben wir das, wenn sich Entwickler nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, sondern immer weiter optimieren, verbessern und erweitern. Nur ein kleiner Bug hat sich eingeschlichen, er umgehend behoben wird. Bis dahin müsst ihr die Push-Benachrichtigungen erlauben, sonst funktioniert das Spiel leider nicht…
GOAL Fußball Manager iPhone iPadGOAL Fußball Manager iOS
Vorgestellt hatten wir euch den Fußball-Manager damals in diesem Artikel. Der Download der im AppStore mit 4,5 Sternen bewerteten Universal-App ist kostenlos und beinhaltet keinerlei IAPs für Vorteile oder zum Überbrücken von Wartezeit, sondern finanziert sich rein durch Werbung – lobenswert!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorerst exklusiv für Android: Nokias Karten-App startet

nokia-mapsDer ehemalige Handy-Platzhirsch Nokia hat seine Anfang September angekündigte Offline-Karten-App Here Maps heute in einer Android-Version veröffentlicht, die vorerst ausschließlich den Nutzern der Samsung Galaxy Smartphones angeboten wird. Der Download, der Stunde noch nicht in Apples App Store angeboten wird, bietet neben dem Zugriff auf das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12"-MacBook geht angeblich in Produktion

12"-MacBook geht angeblich in Produktion

Der neue mobile Mac wird einem Bericht zufolge nun gefertigt. Das Gerät, das angeblich noch dünner als das MacBook Air ist, stelle Zulieferer aber vor neue Herausforderungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Online-Banking-Software Hibiscus

Die kostenlose Online-Banking-Software Hibiscus ist in der Version 2.6.9 erschienen. Diese führt Unterstützung für SEPA-Umbuchungen ein und bietet diverse Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen. Außerdem wird bei Eingabe der IBAN nun automatisch der BIC ergänzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Sozialleistungen für Angestellte

Apple Store

Künftig dürfen werdende Mütter und Väter bei Apple in den USA länger zuhause bleiben. Zudem gibt es in Cupertino ein neues "Wellness Center" und der Konzern erweitert sein "Donation Matching", bei dem Spenden von Mitarbeitern verdoppelt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Spalten-Breiten in Finders Spalten-Ansicht ändern

So nützlich und effizient die Spalten-Ansicht im Finder auch ist, sie hat einen grossen Nachteil: wenn Objekt-Namen zu lang sind, werden sie abgekürzt und nicht vollständig in der Spalte angezeigt. Die Spalten-Breite kann zwar durch Ziehen mit der Maus-/Trackpad-Cursor auf dem rechten Spaltenrand vergrössert (oder verkleinert) werden, aber es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten, die Spalten-Breite anzupassen.

Zum einen kann die Spaltenbreite auch durch Doppelklicken auf den rechten Spaltenrand automatisch an die Mindestbreite angepasst werden, die für die optimale Darstellung aller im angezeigten Ordner vorhandenen Objekte nötig ist. Dies kann pro Spalte individuell ausgeführt werden.

Eine andere Möglichkeit ist das Verändern der Breite aller Spalten auf einmal. Dazu während dem Ziehen des Spaltenrandes gleichzeitig die alt-Taste gedrückt halten — schon ändern sich gleichzeitig alle Spalten-Breiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 5.11 € inkl. Versand (aus China)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 8.1 blockiert Datums-Trick für nicht autorisierte App-Installationen

Einem neuen Bericht zufolge hat Apple mit der Beta-Version von iOS 8.1 einen Datums-Trick behoben, der in iOS 8 für die Installation nicht autorisierter Apps verwendet werden konnte. Beliebt war der Trick unter anderem bei Spiele-Emulatoren, die aufgrund von Apples Richtlinien nicht im App Store angeboten werden dürfen. In den Einstellungen war es möglich, die Zeit auf einen bestimmten Tag zu s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Path Finder 7 · OS X Dateimanager

Apples Finder: Man liebt ihn oder man hasst ihn. Trotz guter Verbesserungen wie Tabs oder Tags, bin ich kein großer Fan dieser App, die meiner Meinung nach nur für grundlegende Dateiarbeit taugt. Der Poweruser ist daher gezwungen den Finder mit Plugins wie beispielsweise XtraFinder zu tunen oder direkt zu Komplettlösungen wie ForkLift oder Path Finder zu greifen. pathfinder-icon-aguDE Wenn du dieses Blog schon etwas länger liest, weißt du sicherlich, dass ich Fan dieser Komplettlösungen bin und seit etlichen Jahren alternative Dateimanager nutze. Im nachfolgenden Review habe ich die vor einigen Wochen veröffentlichte finale siebte Version des Path Finders unter die Lupe genommen und werde dir die Neuerungen gegenüber den direkten Vorgängern Path Finder 6 und Path Finder 5 vorstellen. Oberfläche Die horizontal oder vertikal ausrichtbare Zwei-Spalten-Ansicht, Tabs, Cover Flow oder auch der Pfad-Navigator bzw. die Lesezechenleiste zum schnellen Verzeichniswechsel bzw. –zugriff sind für Path Finder Veteranen keine große Überraschung. 01-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 23.15.18-minishadow Die Neuerungen liegen eher im Detail und sind vor allem unter der Haube, dazu später etwas mehr, zu finden. Aus Schubladen werden Regale Die größte optische Veränderung betreffen die bis PF6 seitlich und nach unten ausfahrbaren Schubladen für das integrierte Terminal und allerlei Informationsfenster. Diese Schubladen wurden komplett entfernt. Stattdessen kann man sich nun bis zu acht flexibel anpassbare Regale (vier rechts und vier unten) einblenden lassen, die nicht mehr aus dem Path Finder Fenster herausgleiten, sondern integriert angezeigt werden. 05a-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 18.05.17-minishadow 105b-Bildschirmfoto 2014-10-08 um 10.25.44-minishadow 1 Auf diese Weise hat man weiterhin Zugriff auf sehr viele Datei-Informationen, kann schnell Tags vergeben, übliche Git- bzw. Subversion-Kommandos (ohne Kommandozeile) ausführen oder das Terminal-Fenster nutzen. Editierbarer Pfad-Navigator Eine recht praktisches neues Feature ist der durch einen Doppelklick editierbare Pfad Navigator, um sehr schnell in ein neues Verzeichnis zu gelangen. Im Gegensatz zur vergleichbaren Gehe zum Ordner…-Funktion (Shift+Cmd+G) des OS X Finders werden hier Live-Ergebnisse der Unterverzeichnisse angezeigt, die einen Verzeichniswechsel sehr viel komfortabler gestalten. 02-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 17.00.34-minishadow 03-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 17.01.34-minishadow Gruppierte Darstellung Hier werden Fans der Finders lachen aber die gruppierte Darstellung bzw. das Ausrichten nach einem bestimmten Kriterium hat es nun endlich auch in den Path Finder geschafft. Zur Ehrenrettung des Path Finders muss man allerdings sagen, dass die Kriterien weitaus differenzierter als beim Finder sind. 04-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 17.01.38 Dropbox Integration Was sich erst einmal groß anhört ist im Prinzip nichts anderes als die Möglichkeit (Dropbox-)Ordner bzw. (Dropbox-)Verknüpfungen freizugeben oder seine Daten direkt auf der Dropbox-Homepage anzusehen. Mehr, beispielsweise ein Version-Rollback o.ä., wird leider nicht geboten, so dass man auch dieses Feature aus Apples Finder schon etwas länger kennt. 06-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 22.46.46-minishadow FolderSync Wie der Name schon vermuten lässt, kann man auf sehr unterschiedliche Art und Weise zwei Verzeichnisse miteinander vergleichen und synchronisieren. Dazu müssen zunächst zwei Verzeichnisse markiert und anschließend über das Kontextmenü oder aus dem (Options-)Menü heraus die Option OrdnerSync (bei derartigen ‘Eindeutschungen’ stirbt übrigens jedes mal ein Katzenbaby) ausgewählt werden. 07a-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 22.53.49-minishadow Im neu erscheinenden OrdnerSync-Fenster kann man nun beide Verzeichnisse vergleichen oder nach links bzw. rechts synchronisieren. Wie in den Screenshots zu sehen kann man die Voreinstellungen flexibel anpassen und optional auch nach Dateiinhalt vergleichen. 07e-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 23.03.44-minishadow 07c-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 22.59.57-minishadow 07d-Bildschirmfoto 2014-10-07 um 23.03.18-minishadow Sonstige Neuerungen Ein Blick ins offizielle Changelog von PF7 verrät unzählige weitere Verbesserungen, die, wie schon angekündigt, zumeist unter der Haube stattfanden. So geht das Kopieren bzw. Verschieben von (großen) Dateien dank einer neuen Engine schneller. Auch das integrierte Terminal ist nun performanter und die Suchfunktion wurde weiter verbessert. Eine weitere Optimierung betrifft den sehr genialen temporäre Ablagestapel (Drop Stack) zum schnellen Verschieben von einer oder mehreren Dateien. Diese (Datei-)Zwischenablage befindet sich in der linken Sidebar und bekommt mit PF7 ein zusätzliches Icon in der Symbolleiste spendiert, über das dieses Feature auch zugreifbar ist, sofern die Sidebar einmal geschlossen ist. 08-Bildschirmfoto 2014-10-08 um 12.42.13-minishadow Darüber hinaus kann man jetzt in der Zwei-Spalten-Ansicht über die Funktionstasten (F5 bis F8) Dateien ‘Norton Commander-like’ auf beiden Seiten sehr schnell kopieren, verschieben, komprimieren oder dekomprimieren. Es gibt eine neue 3-Finger-Tap-Geste für Quicklook, man kann geschlossene Tabs wiederherstellen, sich eine History kürzlich geschlossener Tabs ansehen, die Dateiauswahl umkehren u.v.m. Altbekanntes Damit ist der Funktionsumfang von PF7 aber noch lange nicht am Ende, denn all die bisher nicht erwähnte Funktionen aus den Vorgängerversionen sind selbstverständlich auch in der neuen Version enthalten. So zum Beispiel ein sehr einfacher Bildeditor oder auch App-Launcher nach dem Vorbild von Alfred oder LaunchBar. 09b-Bildschirmfoto 2014-10-08 um 12.55.53-minishadow09a-Bildschirmfoto 2014-10-08 um 12.52.27 Des Weiteren kann man Disk Images erstellen, Prüfsummen berechnen, in der Sidebar favorisierte Ordner zum Schnellzugriff ablegen, per Klick eine große Auswahl an Dateien umbenennen, den integrierten Text-, Hex- oder ACL-Editor nutzen oder die App ganz bequem aus der OS X Menüleiste heraus steuern. Dazu lassen sich für alle genannten und ungenannten Features in den Einstellungen der App Tastaturkürzel definieren, was eine komplette Steuerung der App ohne Maus ermöglicht. 09c-Bildschirmfoto 2014-10-08 um 12.58.29-minishadow09e-Bildschirmfoto 2014-10-08 um 12.58.50 Einstellungen Neben den Tastaturkürzeln, kann man hier die Verbindung zur Dropbox bzw. das Icon in der Menüleiste aktivieren oder, und das ist für viele sicher nicht ganz so uninteressant, das Finder- bzw. Papierkorb-Icon aus dem Dock entfernen. 10a-Bildschirmfoto 2014-10-08 um 13.18.45-minishadow10b-Bildschirmfoto 2014-10-08 um 13.19.03-minishadow Preise und Verfügbarkeit Path Finder 7 wird ausschließlich über die Homepage von Entwickler Cocoatech für 39,95 US-Dollar verkauft. Ein Upgrade von einer früheren Version schlägt mit 19,95 US-Dollar zu Buche. Zur Installation wird minimal OS X 10.7 Lion vorausgesetzt. Skeptiker greifen, wie üblich, zur kostenlosen aber zeitlich begrenzten Trial-Version. -> http://cocoatech.com/pathfinder FAZIT Ich bin irgendwie zwiegespalten. Auf der einen Seite ist Path Finder auch in seiner siebten Version eine sehr, sehr gute App und der Dateimanager meiner Wahl. Auf der anderen Seite fehlt mir irgendwie ein triftiger Grund zum Aktualisieren von PF6 auf PF7. Versteht mich nicht falsch:
Für Neukunden gibt es ohne Frage eine blinde Kaufempfehlung. Für Bestandskunden fehlt mir für eine Upgradeempfehlung einfach das gewisse Extra; zumal einige Funktionen wie Dropbox-Integration oder die gruppierte Darstellung schon lange im Finder zu finden sind. Dazu kommt, dass viele neue Features von PF7 durch Plugins auch schon in PF6 und PF5 integriert werden konnten und so ein wirklicher Mehrwert fehlt; von der Unterstützung der Entwickler und dem Up-To-Date-Gefühl einmal abgesehen. So hätte ich mir, gerade mit Hinblick auf OS X Yosemite, eine komplette Überarbeitung der Oberfläche, wie es beispielsweise auch LaunchBar gemacht hat, gewünscht. Path Finder hat so mMn exakt das gleiche Problem wie MailMate: Trotz eines unglaublichen Funktionsumfangs sieht die App altbacken aus. Auch zusätzliche Funktionen wie einen integrierten FTP/SFTP/Amazon S3/WEBDav/SMB/AFP/NIS Client nach dem Vorbild des Konkurrenzproduktes ForkLift, AirDrop Support oder eine bessere/handhabbare Verwaltung meiner Dokumente in der iCloud wären wünschenswert gewesen. Aber ich will nicht allzu sehr meckern, denn die positiven Seiten der App überwiegen deutlich. Trotzdem gibt es etwas Abzug in der B-Note. aptgetupdateDE Wertung: (9/10)

Apropos Path Finder Plugins:
Diese scheinen eingestellt bzw. es scheiterte einfach am Interesse der Nutzer, was ein nicht gepflegten SDK zur Folge hat.
We used to have a public SDK for people willing to develop Path Finder plug-ins, but it’s abandoned as interest was so low, it wasn’t justifiable to spend time and effort keeping it up-to-date.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBomber 3: Diese Woche erscheinen bessere Spiele

Obwohl wir noch gar nicht Donnerstag haben, haben es die ersten Spiele in den App Store geschafft – wir stellen euch die Neuerscheinung iBomber 3 vor.

iBomber 3 Banner

Aus der iBomber-Reihe haben es bereits mehrere Titel in den App Store geschafft, alle sind durchweg positiv bewertet. Nun gibt es iBomber 3 (App Store-Link) für iPhone und iPad. Der Download der Universal-App kostet 2,69 Euro und beinhaltet keine In-App-Käufe, was durchaus nicht die schlechtesten Voraussetzungen sind. iBomber 3 verspricht actionreiche Missionen, das wollten wir natürlich genauer herausfinden und haben die App für euch angespielt.

iBomber 3 bringt den Spieler mit verschiedenen Missionen direkt in die großen Schlachten im Pazifischen Ozean, in Europa, im Mittelmeer und Nordamerika. Leider verrät iBomber 3 nicht, wie viele Missionen es genau gibt. Worum es geht? Natürlich um Bomben.

Gameplay von iBomber 3 könnte abwechslungsreicher sein

Während des Spiels blickt man aus der Vogelperspektive nach unten und muss das Flugzeug nicht nur steuern, sondern auch Bomben abwerfen. Damit sollte man im besten Fall feindliche Stellungen und Flugabwehrgeschütze treffen, damit man am Ende verschiedene Missionen (zum Beispiel: Zerstöre das Flugfeld) erfolgreich erfüllt.

Die Missionen spielen in verschiedenen Umgebungen und zu verschiedenen Tageszeiten, so wirklich fesseln wollte mich iBomber 3 dann aber doch nicht. Es gibt einfach zu wenig Abwechslung, während man mit dem Flugzeug halbautomatisch durch die Luft fliegt und monoton den Knopf zum Abwurf der Bomben drückt. Immer und immer wieder.

Keine Frage: Wer sich die ersten Teile geladen hat und vom Spielprinzip begeistert ist, wird auch Spaß mit iBomber 3 haben. Meiner Meinung nach erscheinen in dieser Woche aber spannendere Spiele, wie etwas das neue Reckless Racing 3 für alle Rennspiel-Fans. Diese und andere Neuerscheinungen werden wir euch heute Abend noch in einem kleinen Video zeigen, bis dahin könnt ihr noch einen Blick auf den Trailer von iBomber 3 werfen.

Der Artikel iBomber 3: Diese Woche erscheinen bessere Spiele erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funktionierender Apple I wird versteigert

Am 22. Oktober 2014 kommt ein Stück Hardwaregeschichte unter den Hammer. Im britischen Auktionshaus Bonhams wird dann nämlich ein funktionstüchtiges Mainboard des Apple I versteigert, das 1976 gebaut wurde. Außerdem wird man eine Apple-Flagge ersteigern können.

Der Apple I wurde ab 1976 gebaut und zu einem Stückpreis von 666,66 Dollar verkauft. Kein geringerer als Geek-Ikone Steve Wozniak hat das Mainboard konstruiert und zwar in der Garage von Steve Jobs’ Eltern. Gebaut wurde das gute Stück für The Byte Shop, die Nummer ist “01-0070″. Wer besagtes Mainboard haben will, sollte ein wenig Kleingeld einpacken und am 22. Oktober in New York sein, denn im Rahmen der “History of Science” wird dann die Apple-I-Platine versteigert. So ganz billig dürfte der Spaß allerdings nicht werden. Erwartet werden zwischen 300.000 und 500.000 Dollar, wie Mashable berichtet. Bei ähnlichen Aktionen wurden 330.000 und 671.000 Dollar erreicht.

Ebenfalls wird ein weiteres Apple-Relikt an den Höchstbietenden abgegeben, nämlich eine Apple-Flagge, deren Symbol der Regenbogen-Apfel ist. Sie hing bis 1996 vor dem europäischen Hauptquartier von Apple und soll die einzige ihrer Art sein, die noch in gutem Zustand ist. Auch hier gibt es Erwartungen für den Preis. Diese sind aber nicht ganz so hoch, man erwartet zwischen 1500 und 2500 Dollar dafür.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook will den Messenger-Markt einnehmen – kommt auch Bezahlfunktion?

13.04.16-Facebook_Logo

Nachdem die Übernahme von WhatsApp durch Facebook nun endlich abgeschlossen ist, kann man sagen, dass Facebook den größten Anteil an Nutzern im Bereich der privaten Messenger besitzt und auch noch sehr lange besitzen wird. Derzeit wird von ca. 1,2 Milliarden Nutzern ausgegangen. Somit hat Facebook fast einsechstel aller Menschen auf der Welt verdrahtet und nun geht es gleich einen Schritt weiter.

Der anonyme Messenger mit Bezahlfunktion?
Viele Kunden, die sich noch nicht dazu entschlossen haben den Messenger zu nutzen, haben ihre Privatsphäre im Sinn und wollen nicht, dass ihre Daten an Dritte weitergesendet werden. Aus diesem Grund will Facebook nun einen anonymen Messenger auf den Markt bringen, um diese Thematik zu lösen und um auch diese Nutzer dazu zu bringen den Dienst in Anspruch zu nehmen. Laut Facebook soll der Messenger überhaupt keine Daten speichern und auch keine Daten weitersenden.
Zudem wurde bekannt, dass ein amerikanischer Student eine versteckte Bezahlfunktion im Messenger gefunden haben soll. Facebook-Nutzer könnten sich künftig also auch einfach Geld überweisen. Wann und ob der Dienst starten wird, darüber gehen die Meinungen noch auseinander. Dass Facebook über eine Bezahlfunktion nachdenkt ist bekannt, zumal vor einiger Zeit PayPal-Präsident David Marcus zum Unternehmen wechselte.

Würdet ihr diesen Dienst nutzen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 sicher im Auto: xMount ist sofort lieferbar

Ihr seid auf der Suche nach einem Haltesystem für Euer iPhone 6 im Auto? Dann gibt es jetzt neues Zubehör von xMount.

Viele alte Haltesysteme für das iPhone 5 oder Vorgänger können nur noch entrümpelt werden. Selbst bei dem allerbesten Willen passen sie nicht mehr. Die deutsche Firma xMount ist eine der ersten, die mit entsprechenden iPhone-6-Haltesystemen für das Auto aufwartet.

xMount iPhone 6

Der xMount@Car&Home iPhone KFZ-Halter bringt den klassischen Saugnapf mit, der sich an Eure Frontscheibe pappen lässt. Die Slide-In-Technik erlaubt es, das iPhone 6 einfach von oben in die Halterung hineingleiten zu lassen. Wer Cabrio fährt, wird an der Frontscheibe keinen Platz haben. Da gibt es eine Alternative zum Montieren an den Lüftungsschlitzen: den xMount Air für Lüftungsschlitze. Beide Module kostet faire 34,95 Euro und sind sofort lieferbar.

xMount Lueftung

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: Nächstes iPad wohl so dünn wie iPhone 6

Das aktuelle iPad Air misst in der Tiefe 7,5 mm. Sein Nachfolger, womöglich das iPad Air 2, soll allerdings noch dünner werden, wie neue Bilder aus Vietnam nahelegen. Zwar sind die Schnappschüsse bislang unbestätigt und es ist unklar, in welchem Produktionsstadium sich das gezeigte Modell befindet, doch sollte das Gerät tatsächlich kein nachgebauter Dummy sein, so hat sich Apple im letzten Jahr sehr darum bemüht, das iPad an die Dicke des iPhones anzupassen.

2608951 ipad air 2 14 Fotos: Nächstes iPad wohl so dünn wie iPhone 6

Das nächste 9,7″ iPad soll dem den Fotos beiliegenden Bericht zufolge nur 7 mm dünn werden. Das entspricht in etwa der Dicke des iPhone 6 mit 6,9 mm. Im Zuge der Änderung in der Tiefe soll Apple allerdings auch auf den Seitenschalter beim iPad Air 2 verzichtet haben. Die Fotos zeigen außerdem das verbaute Touch ID an der Stelle des Home-Buttons und die designtechnisch etwas veränderten Lautstärke-Tasten.

Zuletzt wurde außerdem gemutmaßt, dass im nächsten Apple-Tablet ein Antireflex-Display zum Einsatz kommt, die Gold-Version nachgereicht und die 16 GB-Konfiguration gestrichen wird.

Bildschirmfoto 2014 10 08 um 14.44.16 Fotos: Nächstes iPad wohl so dünn wie iPhone 6

Die Präsentation des iPad Air 2 wird für den 14. oder 16. Oktober erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe gesteht unverschlüsselte Überwachung von E-Books ein

Adobe gesteht unverschlüsselte Überwachung von E-Books ein

Nachdem enthüllt worden ist, dass die neueste Version von Adobe Digital Editions viele Informationen über die E-Books sammelt und unverschlüsselt an Adobe sendet, will der Konzern nachbessern. Offenbar soll der Datenstrom verschlüsselt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Designer für Mac: Adobe bekommt mächtig Konkurrenz

affinity-designer-iconMit der Mac-App Affinity Designer legen die Entwickler von Serif Labs den Grundstein für ihr Konkurrenzprodukt zur Adobe Publishing Suite. Der neue Affinity Designer tritt als Vektor-Zeichenprogramm dabei in den Wettstreit mit Adobe Illustrator und wird bereits von Anwendern bejubelt. Besonderes loben die Rezensenten im Mac App Store den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lustige Effekte: “Video Reverse” spielt Filme rückwärts ab

Weiter geht es mit einer Empfehlung aus dem Bereich Foto und Video. Video Reverse steht seit wenigen Stunden zum Download bereit.

Video ReverseMit dem neuen und 1,79 Euro teuren Video Reverse (App Store-Link) könnt ihr eure Videos so konvertieren, dass diese rückwärts abgespielt werden. In Kombination mit Slo-Mo- oder Zeitraffer-Effekten eine wirklich nette Spielerei für iPhone und iPad. Voraussetzung ist mindestens iOS 8.

Damit Video Reverse funktionieren kann, müsst ihr den Zugriff auf die Kamera und Bilder/Videos erlauben. Dann könnt ihr entweder ein neues Video drehen oder schon ein verfügbares aus der Camera Roll auswählen. Mit einem weiteren Klick könnt ihr das Video konvertieren, so dass dieses entweder als Kopie oder als Originaldatei rückwärts gespeichert wird.

Optional gibt es auch eine Video-Extension, mit der ihr schon vorhandene Filme aus der Bibliothek direkt in der Foto-App bearbeiten könnt. Dazu klickt ihr auf das Bearbeiten-Symobl in der rechten oberen Ecke und wählt das “Video Reverse”-Icon aus (wenn es nicht angezeigt wird, muss es unter “mehr” aktiviert werden) und könnt so die Effekte direkt in der Foto-App anwenden.

Die Ergebnisse sehen wirklich klasse aus, der Export erfolgt in voller Auflösung. Wir haben zwei kleine Videos gedreht, in denen wir einmal ein Glas Wasser einschütten, zusätzlich haben wir ein Streichholz angezündet – das Ergebnis von Video Reverse seht ihr nachfolgend.

Beispiel: Effekte mit Video Reverse

Der Artikel Lustige Effekte: “Video Reverse” spielt Filme rückwärts ab erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F2P-Shooter “Star Warfare2: Payback”: Alien-Ballerei auf fernen Planeten

Auch zu Star Warfare2: Payback -l15184- von Freyr Games, ebenfalls am vergangenen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen, wollen wir noch ein paar Zeilen verlieren. Der Third-Person-Shooter ist ein Free-to-Play-Titel, die Universal-App kann also kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Wie bereits im Vorgänger StarWarfare:Alien Invasion -l10487- darfst du dich auf fernen Planeten durch allerhand Aliengesocks ballern. Durch Erfolge verdienst du dir Kleingeld, dass du dann im Spiel für bessere Waffen und Ausrüstung reinvestieren kannst. Natürlich könnt ihr auch, wenn ihr wollt, via IAP nachhelfen.

Neben einem Einzelspieler-Modus, in dem du in den einzelnen Missionen vorgegebene Ziele erreichen musst, bietet der Titel auch einen Mehrspieler-Modus. In diesem kannst du entweder mit anderen Spielern zusammen (Co-Op) oder gegen die (PvP) antreten und ist in verschiedene Spielmodi unterteilt. Die Steuerung erfolgt Shooter-typisch per Dual-Sticks und klappt recht gut – vorausgesetzt, man hat keine Abneigung dagegen, Shooter auf einem Touchscreen zu spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: 100 Fonts Keyboard – neue Tastatur-App

Unsere App des Tages ist eine Tastatur-App: Das 100 Fonts Keyboard stattet iOS 8 mit wilden Schriftarten aus.

Dabei nutzt der universale und kostenlose Download die Möglichkeit, in iOS 8 Drittanbieter-Tastaturen für die Texteingabe zu verwenden. Aktiviert Ihr das Keyboard als Standard-Tastatur, könnt Ihr neben der normalen iOS-Schriftart über den kleinen “F”-Button an der Tastatur, wie der Name schon sagt, über 100 neue Schriftarten zur Verwendung auswählen.

100fontskeyboard_1

100fontskeyboard_2

Die Schriftarten reichen von manchmal nützlichen Varianten, wie z.B. mit durchgestrichenen Buchstaben, bis hin zu Schriften wie “Waves” oder “Bubbles”, bei denen kleine Wellen- und Luftblasen-Symbole die Buchstaben umrahmen. Letztere sind natürlich eher für private WhatsApp-Chats oder einen lustigen Facebook-Beitrag und nicht für die nächste geschäftliche Mail gedacht. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Tutorial: iOS App-Entwicklung mit Swift

swift

Im Video: iOS-App Entwicklung mit Swift

Im Rahmen der Wordwide Developers Conference 2014 hat Apple im Juni dieses Jahres eine komplett neue Programmiersprache namens „Swift“ vorgestellt. Während Swift Endverbraucher halbwegs kalt lässt, zeigen sich Entwickler begeistert. Diesen gibt Apple einfache Werkzeuge zur Programmierung von iOS und OS X Apps an die Hand. Apple möchte die Programmierung einfacher und intuitiver gestalten.

So far the Swift blog has focused on advanced programming topics, including the design principles of the Swift language. We thought it would be helpful to provide content for programmers who are new to Swift and just trying Xcode for the first time. To make it more approachable for everyone, we put together a very short video that demonstrates how to build an iOS app in Swift from scratch, in less than ten minutes.

In der Nacht zu heute hat Apple im Swift Blog ein Video veröffentlicht, welches demonstriert wie man innerhaln weniger Minuten eine App programmieren kann. In dem sechs-minütigen Video erkät Apple wie eine Foto-Filter App “zusammengesetzt” werden kann. Während der Swift-Blog bisher eher auf Themen für fortgeschrittene Entwickler eingegangen ist, widmet man sich nun Swift-Einsteigern und bietet einen kurzen Überblick über die Grundzüge von Swift anhand eines Beispiels

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google News & Wetter jetzt als iOS-App erhältlich, YouTube Creator Studio für das iPad optimiert

Google hat mit News & Wetter eine neue App für iPad und iPhone veröffentlicht (Store: ), in der Nutzer schnellen Zugriff auf aktuelle Schlagzeilen und die Wettervorhersage erhalten. Schlagzeilen sind dabei auch in verschiedene gängige sowie aktuelle Themengebiete aufgeteilt, sodass sich Nutzer über bestimmte Themen einen schellen Überblick verschaffen können. Google News & Wetter benötigt minde...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video MOV Converter

4Video MOV Converter ist die beste Software zum Umwandeln mov zu avi, mov zu mp4, mov zu wmv und anderen Video Formaten. Es ist auch ein Video in MOV Konverter. Benutzer können nahezu alle Videodateien ( wie AVI, WMV, FLV, MKV, M4V, DivX, XviD, MPEG, 3GP, SWF, MPEG4, MOD) und HD-Videos (wie TS, HD MP4, HD WMV, HD MPG, HD MPEG) in MOV-Format mit ausgezeichneter Bildqualität umwandeln. Mit dem Programm kann man mts in mov, flv in mov, mpg in mov, m4v in mov, usw. konvertieren. Die Ausgabe MOV Videos können auf iMovie und Final Cut Pro zum Bearbeiten perfekt importiert werden.

Darüber hinaus ist diese Video Converter Software in der Lage, jegliche Videodateien in MOV Format umzuwandeln, damit die konvertierten Dateien auf Apple TV, iPhone 5S, iPhone 5c, iPhone 5, iPhone 4S, iPad 4, iPad Mini und iPod abspielen lassen.

Die Bearbeitungsfähigkeit dieses MOV Converters ist wunderbar. Mit denen können Sie Video Effekt bearbeiten, Video Länge schneiden, Video Frame zuschneiden, Wasserzeichen hinzufügen, um das Ausgabe Video nach Ihren Bedürfnissen zu personalisieren.

Key Funktionen und Eigenschaften:
1. Leistungsfähige Konvertierungsfähigkeit
4Video MOV Converter unterstützt das Umwandeln von nahezu allen Videoformaten wie TS, MTS, M2TS, MXF, TRP, TP, MP4, M4V, MJPEG, AVI und 3GP-Dateien in MOV Format. Sie können auch Audiodatei von Videos extrahieren und sie in AAC, AIFF, MP3, M4A und konvertieren.

2. Video Effekt bearbeiten
Klicken Sie auf die Schaltfläche “Effect”, und Sie werden eine Schnittstelle, in der Original-Vorschau und Ausgabe-Vorschau gleichzeitig zeigt, sehen. Hier können Sie Video-Parameter wie Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Lautstärke einstellen.

3. Video Länge schneiden
Manchmal ist ein Film zu lange oder die Sie einen Teil davon nicht mögen. Dann können Sie es schneiden. Klicken Sie auf “Trimmen”, und Sie können Video-Länge schneiden, in dem Sie die Schaltfläche ziehen. Auch können Sie die Startzeit und Endezeit direkt eingeben, was den gleichen Effekt erreichen kann.

4. Video-Frame zuschneiden
Die meisten von uns können von den schwarzen Rändern unserer Videos müde sein. Mach dir keine Sorgen! 4Video MOV Converter kann das Problem lösen. Sie können Ihre Maus ziehen, um den Rahmen anzupassen oder die genaue Breite und Höhe auf Wunsch eingeben.

5. Wasserzeichen ins Video einfügen
Mit dem Programm sind Sie dazu fähig, Text-oder Bildwasserzeichen zu Ihrem Video hinzufügen. Geben Sie Text in Textfeld, und dann erscheint das Wasserzeichen auf dem Bildschirm zur gleichen Zeit. Klicken Sie auf “Bild”, um Bild als Wasserzeichen ins Video hinzuzufügen. Die Position und Transparenz können auch auf dem Bildschirm eingestellt werden.

6. Mehrere Videos zusammenfügen
Außer dem Schneiden kann 4Video MOV Converter auch mehrere Videos zu einer Datei zusammenfügen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre gewüschte Videos auswählen und klicken Sie auf ” Zusammenfügen “, wird Ihnen die Software helfen.

7. Audiospur und Untertitel einstellen
Mithilfe von dem Programm sind Sie in der Lage, Audiospur und Untertitel auszuwählen, solange sie Ihnen verfügbar sind.

8. Batch-Konvertierung
4Video MOV Converter unterstützt Batch-Konvertierung und Sie können mehrere Video-Dateien in MOV Format auf einmal konvertieren, was Ihnen viel Zeit erspart.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studien: Sprachsteuerung im Auto kann stark ablenken, schlechte Note für Siri

Entgegen der landläufigen Meinung können freihändige, sprachgesteuerte Systeme in Autos Fahrer ernsthaft ablenken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay für Werbebanner: iAd-Plattform bietet gesonderten Knopf an

Apple hat ein neues Support-Dokument zu Apple Pay veröffentlicht. Der Dienst, der ab Oktober erst einmal in den Staaten die Karten und das Bargeld zu ersetzen versucht, lässt sich auch softwareseitig benutzen. Die Verwendung innerhalb von Apps ist nur dann möglich, wenn Entwickler das System implementieren. Beim Bezahlen bekommen die Developer dann zwar Angaben zur Höhe des bezahlten Betrages, aber keine Info, welcher Nutzer die Aktion durchgeführt hat, verspricht Apple. Auch welche Ware eingekauft wurde, wird nicht übermittelt.

1410873497 Apple Pay für Werbebanner: iAd Plattform bietet gesonderten Knopf an

Was auch ganz interessant ist: Apple Pay ist auch für die direkte Bezahlung aus einem Werbebanner der Plattform iAd heraus gedacht. Dazu steht ein gesonderter “Buy with Apple Pay”-Button zur Verfügung. So können Nutzer mit nur wenigen Fingertipps Produkte kaufen, die zuvor beworben worden. Apple betont auch hier die Sicherheitsbestimmungen:

If you tap a “Buy with Apple Pay” button in an iAd, your interactions with the ad, such as whether you completed a purchase or not, are included anonymously in the ad campaign data that’s shared with the advertiser and can’t be tied back to you.

iAd wird damit für Werbetreibende noch eine Ecke attraktiver und Apple verdient bei der Benutzung von Apple Pay ja auch noch mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Untersuchung: Siri im Auto lenkt zu stark ab

Vernetzte Autos

Die Verkehrssicherheitsstiftung des US-Automobilclubs AAA hat untersucht, wie sich die Verwendung von Sprachsteuerung im Fahrzeug auf die Konzentration auswirken. Apples iOS-Assistentin kam dabei nicht gut weg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clevere Zusatzhardware: Kameraabdeckung fürs iPhone, Kratzschutz fürs MacBook Pro

Zwei Zubehöranbieter haben sehenswerte Hardware-Add-ons für Apple-Nutzer vorgestellt. Mit Blink soll man nicht unnötig per iPhone gefilmt werden, mit Ledge werden Mac-Notebook-Kanten weicher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad unter US-Jugendlichen beliebt wie nie

Gene Munster hat eine Umfrage unter US-Jungendlichen ausgewertet, die halbjährlich stattfindet und sich mit der Verbreitung und den Anschaffungsplänen von mobilen Geräten befasst. Das Ergebnis ist, dass Apple-Hardware in Form von iPhone und iPad unter den US-Teens so beliebt ist wie noch nie.

Insgesamt wurden ca. 7.200 Teenager aus den USA befragt, deren Durchschnittsalter bei 16 Jahren liegt. Gefragt wurde im Grunde genommen, welches Handy in der Hostentasche ist, welches es ersetzen könnte und wie das Ganze bei Tablets aussieht. Die Umfrage führt der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray zweimal im Jahr durch, die Vergleichsdaten stammen also vom Frühling.

Demnach besitzen 67 Prozent der befragten Teenager bereits ein iPhone, was ein leichtes Plus gegenüber dem Frühjahr darstellt (61%). 73% der Befragten wollen, dass ihr nächstes Handy ein iPhone ist. Das Plus in der Verbreitung soll vor allem aus dem Android-Lager kommen, die mobile Plattform von Google hat nämlich 6 Prozentpunkte verloren. Ebenfalls erwähnt sei, dass die Umfrage noch nicht durch das iPhone 6 beeinflusst wurde, weil die Befragung vor der Keynote stattfand.

Bei den Tablets kann sich Apple über einen ähnlich hohen Marktanteil freuen. 66% der Teilnehmer besitzen bereits ein iPad oder iPad mini, allerdings war das im Frühjahr auch schon so. Von denen, die sich in den nächsten sechs Monaten ein neues Tablet anschaffen wollen, soll es bei 60% auf ein iPad Air oder iPad mini hinauslaufen.

Des Weiteren hat Munster zum zweiten Mal nach der Beliebtheit einer Apple Watch gefragt und gefragt, ob man sich eine “iWatch für 300 Dollar” kaufen würde. Hier ist das Interesse zurückgegangen von 17 auf 16 Prozent, wobei gleichzeitig die Verbreitung einer anderen Smartwatch ein bisschen zugenommen hat (6% im Frühling, 7% im Herbst).

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: So erstellt Ihr einen Notfallpass

Health ist nicht nur die neue iOS-8-Zentrale für Gesundheit und Fitness, sondern kann sogar Euer Leben retten.


In Erste-Hilfe-Situationen dient Health als Notfallpass, in dem Ärzte oder Rettungspersonal wichtige Infos finden. Dazu drückt Ihr in der Health-App, die serienmäßig in iOS 8 dabei ist, unten rechts auf “Notfallpass”. Dann könnt Ihr Erkrankungen und Befunde eingeben, Eure Blutgruppe, Allergien, notwendige Medikamente, Organspende-Bereitschaft – und vieles mehr, das für Eure Erstversorgung wichtig ist.

Notfallpass

Die Daten, verspricht Apple, werden nicht für andere Apps freigegeben, Datenschutz und Privatsphäre sollen gewährleistet sein. Und wie kommt ein Arzt im Ernstfall an die Daten heran, wenn das iPhone per PIN oder Touch ID gesperrt ist? Muss er versuchen, einen Eurer womöglich abgerissenen Finger auf den Touch-Sensor zu legen?

Am Lockscreen freigeben

Nein, das ist ganz einfach: Ihr könnt im Menü für den Notfallpass diese Informationen im Lockscreen freigeben. Dann lassen sie sich auch ohne Geheimzahl oder Fingerabdruck abrufen. Vom Lockscreen aus kommt ein Arzt dann über einen Klick auf “Notfall” (wo Ihr normalerweise nur Notfallanrufe tätigen könnt) auch an den Notfallpass heran.

Zwei wichtige Fragen

Bleiben zwei Fragen: Könnten dann nicht auch neugierige Kollegen nach intimen Gesundheitsinformationen schnüffeln, wenn das iPhone mal auf dem Tisch liegenbleibt? Und: Kommt ein Arzt im Ernstfall tatsächlich auf die Idee, im iPhone nach einem Notfallpass zu suchen? Aber vielleicht löst sich dieses Problem ja, wenn Health noch populärer wird. Nach dem Fehlstart mit iOS 8.0 kommen nun immer mehr Apps für Health auf den Markt (wir haben sie Euch vorgestellt), und auch jede Menge Gesundheitszubehör für Dr. iPhone ist in Arbeit.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Plus-Produktion muss angekurbelt werden

iPhone 6

Anscheinend hat sich Apple den Launch des iPhone etwas anders vorgestellt und hat dementsprechend genügend iPhone 6-Modelle produziert. Doch die Nachfrage nach dem iPhone 6 Plus ist offenbar größer als erwartet, weshalb Apple nun seine Produktion etwas umstellen muss, um der (aus der Sicht Apples) ungewöhnlich hohen Nachfrage gerecht zu werden. Angeblich werden sogar Mitarbeiter der iPhone 6-Linie zum iPhone 6 Plus abgezogen.

Auch der Start in China zeigt, dass das iPhone 6 Plus ein guter Schachzug von Apple war und viele Kunden gerne auf das größere Modell umsteigen. Besonders in den asiatischen Ländern ist das iPhone 6 Plus fast beliebter als das iPhone 6. Somit kann Apple wirklich sehr große Erfolge mit den neuen Größen erzielen und alle Kritiken damit zerschlagen. Wir sind schon neugierig auf die detaillierten Verkaufszahlen, die bei der Quartalskonferenz veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschätzt sich: iPhone 6 Plus beliebter als angenommen

Apple hatte sich lange Zeit geweigert, ein Smartphone mit einer Bildschirm-Diagonale von mehr als 4 Zoll auf den Markt zu bringen. Seit wenigen Wochen bietet Apple mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus die diesjährige Smartphone-Generation mit grösseren Displays an: Während die Nachfrage nach dem 4.7-Zoll iPhone 6 angeblich weniger gross als erwartet ist, steigen die Lieferzeiten für das 5.5-Zoll iPhone 6 Plus. Apple hat die Nachfrage nach dem 5.5-Zoll-iPhone deutlich unterschätzt, wie Insider aus der Zuliefer-Industrie berichten. Nun wird die Produktion angepasst.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.10.14

Produktivität

Resume Maker Resume Maker
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Speech Calculator Pro Speech Calculator Pro
Preis: Kostenlos
Keep An Eye Keep An Eye
Preis: Kostenlos
Weight To Price PRO Weight To Price PRO
Preis: Kostenlos
FreeMemory FreeMemory
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Ultra Wide Angle 8mm Camera Ultra Wide Angle 8mm Camera
Preis: 1,79 €
Photo Editor - Pro Photo Editor - Pro
Preis: Kostenlos
Clone Camera Pro Clone Camera Pro
Preis: Kostenlos
Clone Camera Pro for iPad Clone Camera Pro for iPad
Preis: Kostenlos
LostColor LostColor
Preis: 1,79 €

Bildung

Tap Square Tap Square
Preis: 0,89 €

Wetter

Medizin

Sliced Sapiens Offline Sliced Sapiens Offline
Preis: Kostenlos

Sport

Reisen

Iceland Explorer Guide Iceland Explorer Guide
Preis: Kostenlos

Lifestyle

HideContacts Pro HideContacts Pro
Preis: 3,59 €

Unterhaltung

Sound Effects+ Sound Effects+
Preis: Kostenlos

Musik

Spiele

R.O.B.O.T. R.O.B.O.T.
Preis: Kostenlos
Rebel Hero Rebel Hero
Preis: Kostenlos
Line Command Line Command
Preis: Kostenlos
Video Poker Clock Video Poker Clock
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Video-Tutorial zu Swift

Mit der Entwicklungsumgebung Xcode 6.0 führte Apple die neue Programmiersprache Swift ein. Swift soll gegenüber Objective-C einfacher zu erlernen und zugleich leistungsstärker sein. Mit Swift kann Software für OS X und iOS geschrieben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips BT7500B/12: Toller Bluetooth-Speaker für Zuhause

Nicht immer muss ein Bluetooth-Lautsprecher mobil sein – wir haben uns mit dem Philips BT7500B/12 ein stationäres Modell angesehen.

Philips BT7500B/12 im Test

Für den Einsatz in den heimischen vier Wänden schwöre ich auf AirPlay. In einem Haushalt, in dem nur Apple-Geräte beheimatet sind, ist das wohl ganz normal. Allerdings gibt es ja durchaus Familien, in denen nicht jeder ein iPhone oder iPad besitzt, sondern auch Android- oder Windows-Geräte unterwegs sind. In solchen Fällen ist es durchaus sinnvoll, einen Bluetooth-Lautsprecher zu kaufen, der plattformübergreifend eingesetzt werden kann.

Für den durchschnittlich gut gefüllten Geldbeutel wollen wir euch heute den Philips BT7500B/12 vorstellen. Das Produkt ist erst vor wenigen Wochen auf den Markt gekommen und kann für 149,99 Euro (Amazon-Link) bestellt werden. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Lautsprecher selbst nur ein Netzteil und ein Stromkabel – das macht die Installation einfach, die in wenigen Minuten erledigt ist.

Die Kopplung mit dem Smartphone, Tablet oder Computer funktioniert spielend einfach per Bluetooth, bei unterstützten Geräten geht es dank NFC sogar noch etwas einfacher. Beim Philips BT7500B/12 wurde zudem eine Technologie namens Multipair verbaut, dank der die gleichzeitige Kopplung von bis zu drei Geräte erlaubt ist. So muss man die Verbindung nicht immer kappen und neu aufbauen, wenn man von einem anderen iPhone Musik abspielen will.

Bluetooth-Lautsprecher liefert klaren Sound & guten Bass

Angesichts der Größe, die für kleine bis mittelgroße Räume absolut ausreichend ist, liefert der Philips BT7500B/12 einen sehr guten, klaren Klang mit einer ordentlichen Portion Bass. Meiner Meinung nach bleiben beim Preis von 150 Euro keine Wünsche offen, wobei das natürlich immer vom persönlichen Geschmack abhängig ist.

Der Philips BT7500B/12 verfügt noch über einige Extras, die wir euch vorstellen wollen. Neben einem Lautstärke-Regler auf der Oberseite verstecken sich auf der Rückseite neben dem Netzanschluss ein Audio-Eingang für Bluetooth-lose Abspielgeräte sowie ein USB-Anschluss, an den man ein Kabel zum Aufladen seines Smartphones anschließen kann.

Natürlich könnte der Philips BT7500B/12 noch größer, kraftvoller und lauter sein, in Sachen Preis/Leistung spielt er aber ganz sicher in der ersten Liga. Kritik fällt schwer – wenn überhaupt stört lediglich ein kleines Detail bei der Multipair-Technologie: Spielt Gerät A Musik ab, kann sich Gerät B ohne Hindernisse einklinken und die laufende Wiedergabe mit einem eigenen Lied stoppen. Bei der nächsten Party sollte man Spaßvögeln dieses Feature vielleicht nicht unbedingt verraten.

Damit ihr euch noch einen besseren Eindruck von Optik und Klang machen könnt, haben wir ein kleines Video für euch erstellt, das den Philips BT7500B/12 in Aktion zeigt.

Der Philips BT7500B/12  in Aktion

Video Philips BT7500B12

Der Artikel Philips BT7500B/12: Toller Bluetooth-Speaker für Zuhause erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht “Banner Saga”

Endlich ist es da! Das groß angekündigte und sehnlichst erwartete Story-Epos Banner Saga -l14273- hat es endlich auf iPhone und iPad geschafft und kann seit ein paar Tagen für den stolzen Preis von 8,99€ aus dem AppStore heruntergeladen werden. Wer in den Genuss des Strategie-Abenteuers kommen möchte, muss unter Umständen ein paar andere Spiele oder die Fotos von Omas letztem Kaffeekränzchen vom Gerät schmeißen, denn mit 1,75 GB frisst die Universal-App eine ganze Menge Speicherplatz. Ursprünglich war der Titel für PC erschienen und wurde bereits mit Auszeichnungen überhäuft, die schon erahnen lassen, in welcher Region sich unsere Wertung letztlich ansiedelt. Andererseits wäre es nicht das erste Mal, dass die Herren und Damen Entwickler alle Tugenden vergessen und dem erwartungsfroh zuversichtlichem Spieler zu dessen Enttäuschung lediglich ein verwässertes Portierungssüppchen vor die Nase setzen…

-b1-Banner Saga -l14273- lässt euch tief in eine nordisch inspirierte Sagenwelt eintauchen, in der Menschen und die gehörnten Varl Seite an Seite gegen eine gemeinsame Bedrohung in den Kampf ziehen müssen: die Wüter. Ihr folgt abwechselnd zwei Erzählsträngen – Ubin ist ein allmählich ergrauender Varl, der im Land umherzieht, um Steuern einzutreiben. Kurz nach Spielbeginn trifft euer Zug auf Ludin, Sohn des Menschenkönigs und ein verabscheuungswürdiges Beispiel seiner Rasse. Trotz aller Differenzen gilt es, den hochnäsigen Rotschopf vor drohenden Gefahren mit dem Leben euer Männer zu schützen…
-b2-Weiter im Osten müssen der Jäger Rook und die junge Alette ihr Dorf gegen die Übergriffe der Wüter verteidigen. Wird die brüchige Allianz zwischen Menschen und Varl halten? Die Story verläuft abhängig von euren Entscheidungen und nicht zuletzt eurem Geschick im Kampf. Potentiell kann jedes Gespräch, jedes Gefecht den Kurs eurer Geschichte beeinflussen, was erheblich zu einer stetig vermittelten Dringlichkeit im Spiel beiträgt.
-b3-Hin und wieder werdet ihr mit etwaig folgenschweren Entscheidungen konfrontiert: hinter Alette baut sich ein riesiger Wüter mit erhobener Keule auf. Versucht ihr das Steinmonster mit einem gewagten Schuss an der zierlichen Frau vorbei zu erwischen? Oder ruft ihr nach ihr, um sie zu warnen? Dann ist es vielleicht schon zu spät… Oder könnt ihr die mächtige Gestalt mit einem Pfeil über dessen Kopf ablenken? Je nachdem ob ihr in Gesprächen zurückhaltend oder aggressiv auftretet, verändert sich zusätzlich der Lauf der Dinge. Alle Charaktere haben zudem verschiedene Motivationen, Ansichten und Eigenschaften, die sich im Verlauf nach und nach herauskristallisieren. Gleich von Beginn an geht eine ungeahnte Faszination von den Protagonisten aus, derer man sich kaum erwehren kann.
-b4-Neben der Story ist der Kampf das zweite große Element in Banner Saga -l14273-. In den rundenbasierten taktischen Gefechten müsst ihr die Stärken und Schwächen euer Krieger abwägen und deren einzigartige Eigenschaften gewinnbringend gegen eure Widersacher einsetzen. Grundsätzlich verfügt dabei jede Figur über Angriffsstärke/Gesundheit, einen Verteidigungswert und Willenskraft. Mit der könnt ihr euren Angriffen entweder mehr Wumms verleihen oder euch auf dem Schachbrettartigen Feld weiter bewegen, als eigentlich möglich wäre. Letzten Endes lässt sich das rundenbasierte Kampfsystem in Banner Saga -l14273- auf simples Risiko-Management herunterbrechen und wirkt nur anfänglich etwas verwirrend. Je länger ihr spielt, desto intuitiver lassen sich die verschiedenen Eigenschaften einsetzen und der Schleier der Komplexität nach und nach lüften.
-b5-Mit gewonnener Erfahrung steigen die Protagonisten schließlich auf und während der Rast dürft ihr dann fleißig erkämpfte Punkte in die Charakteristika der Helden investieren. Unterstützt werden Plot und Charaktere durch ein konkurrenzlos großartiges Design und eine Soundkulisse, die genau wie die musikalische Untermalung von Komponist Austin Wintory immer auf den Punkt ist. Die einzigartigen, von Hand gezeichneten Bilder, die eine richtiggehende Sehnsucht nach den weiten schneebedeckten Hügeln Skandinaviens weckt, laden ein, verführen den Spieler sich fallen zu lassen und vollständig aufzugehen in einem atmosphärischen Abenteuer, das wir selten so erlebt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay Setup zeigt sich in neuer iOS 8.1 Beta

Für diesen Monat hat Apple den Start von Apple Pay angekündigt. Wir gehen davon aus, dass das nächste iOS-Update die Funktion freischalten wird. Anschließend haben Anwender in den USA die Mögilchkeit, mit ihrem iPhone 6 und iPhone 6 Plus mobil zu bezahlen. Aktuell befindet sich iOS 8.1 in der Entwicklung und wir gehen davon aus, dass die finale Version von iOS 8.1 Apple Pay aktiviert.

apple_pay_setup

Apple Pay Setup gesichtet

Bereits in der ersten iOS 8.1 Beta, welche letzte Woche freigegeben wurde, gab es Hinweise auf Apple Pay und nun hat Entwickler Hamza Sood (via Twitter) auch in der zweiten Beta entsprechende Hinweise aufgetan.

Kreditkarten werden zukünftig in der Passbook-App abgelegt. Anwender können eine Kreditkarte oder Debit-Karte hinterlegen. Die zugehörigen Daten können entweder von Hand eingegeben oder per Kamera erfasst weden. Auf dem eingebungenen Screenshot seht ihr, wie das Ganze aussehen wird. Auf dem iPad gibt es übrigens den gleichen Apple Pay Setup-Bildschirm mit dem Unterschied, dass Apple die Bezahlmöglichkeit in örtlichen Geschäften nicht erwähnt. Bei der kommenden iPad-Generation wird Touch ID an Bord sein, so dass ihr im Internet mittels Apple Pay bezahlen könnt.

Zwar gibt es bislang nur Indizien, dass Apple Pay mit iOS 8.1 freigeschaltet wird, wir gehen jedoch fest davon aus. Als Termin für die Freigabe von iOS 8.1 geistert der 20. Oktober umher. Anschließend werden US-Anwender die Mögilchkeit haben, ihr iPhone 6 & iPhone 6 Plus in 200.000 Ladenlokalen als Geldbörse einzusetzen. Mit dem Verkaufsstart der Apple Watch kann auch diese als Bezahlmittel genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1: Zweite Beta stolpert über TouchID und bereitet Apple Pay vor

anderer-fingerGefühlt flüssiger laufen sie ja immer… Hier macht auch die gestern Abend veröffentlichte zweite Vorabversion von iOS 8.1 keine Ausnahme; so richtig rund wirkt die nunmehr vierte Iteration des iOS 8-Betriebssystems jedoch immer noch nicht. Frei von sichtbaren Neurungen, hat auch die 2. Beta der wohl [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Talko: Neuer Messenger setzt auf Sprach-Nachrichten

Die neue Nachrichten-App Talko, von einem Ex-Microsoft-Ingenieur jahrelang entwickelt, setzt auf Sprachnachrichten statt Texten.

Die iPhone-App richtet sich an einzelne User, aber auch speziell an Gruppen. Nachdem Ihr Euch angemeldet habt, könnt Ihr entweder ein neues Team erstellen oder in Euren Kontakten nach Personen suchen, die die App bereits nutzen. Nachrichten können entweder als Text oder auch in gesprochener Form versendet werden. Dabei sind sowohl aufgezeichnete Memos als auch Anrufe möglich. So können die Teilnehmer entweder aktiv mitreden oder einfach nur zuhören.

Talko SCreen1

Talko SCreen2

Außerdem dürft Ihr jederzeit neue Fotos machen oder welche aus Eurer Mediathek versenden. Dank einfach gesetzten Tags und Lesezeichens findet Ihr wichtige Ausschnitte in Konversationen schnell wieder. In-App-Käufe oder Werbung gibt es nicht. Neben der iOS-App arbeitet der Entwickler auch an einer Web- und Android-Anwendung, um die Kommunikation zwischen den Plattformen zu erleichtern. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Talko - Talk. Share. Do. Talko - Talk. Share. Do.
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 24 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri für das Auto nicht gut genug?

Wissenschaftler haben im Auftrag des US-amerikanischen Automobilclubs AAA (Triple A) untersucht, welche Bedienungsmethoden zur größten Ablenkung führen. Überraschend am Ergebnis ist vor allem das schlechte Abschneiden bei der Verwendung von Siri. Das Problem liegt aber hier vor allem in der Umsetzung. So hat sich gezeigt, dass eine schlechte Spracherkennung für eine große Ablenkung des Autofahr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 unterstützt private Kalendereinträge in Exchange und Notes

ios logoEine erfreuliche Randnotiz für diejenigen unter euch, die iOS-Geräte im Geschäftsumfeld nutzen. Mit iOS 8 lassen sich nun über Microsoft Exchange und auch IBM Traveler (bzw. IBM/Lotus Notes) Termine in gemeinsam genutzten Kalendern als privat markieren. Sobald ein Termin in einem gemeinsam genutzten Kalender auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video vergleicht LTE-Geschwindigkeiten von iPhone 6 und iPhone 5S

iphone-6-iphone-6-plusLaut Apple selbst konnte man sowohl beim iPhone 6 als auch beim iPhone 6 Plus nochmal ziemliche Verbesserungen in Sachen LTE-Geschwindigkeit rausholen, dank dem Einsatz des Qualcomm MDM9625M LTE-Chips. Dieser unterstützt sogar LTE Advanced und soll Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150Mbps ermöglichen. Um dem Ganzen einmal auf den Grund zu gehen und auch aufzuzeigen, wieviel schneller […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Zoll MacBook: Produktion beginnt angeblich in kleinen Mengen

Die Gerüchte rund um das MacBook 12“ reißen nicht ab. Aktuellen Informationen zufolge soll das Gerät weder als MacBook Pro noch als MacBook Air eingestuft werden. Stattdessen soll es sich dabei um eine eigene Reihe handeln.

macbook air 2013 3 800x270 12 Zoll MacBook: Produktion beginnt angeblich in kleinen Mengen

Obwohl die ultradünnen MacBooks bereits in kleinen Mengen jetzt produziert werden, sollen sie laut mehreren Quellen noch nicht bis zum Weihnachtsgeschäft erhältlich sein. Daran könnte auch die Umstrukturierung in der MacBook-Welt Schuld sein.

Auch soll es Probleme mit dem sehr dünnen Rahmengerüst des neuen MacBooks geben. Das Modell wird angeblich noch einmal dünner als das aktuelle 11 Zoll und 13 Zoll Air von Apple sein. Diese beiden Geräte übrigens könnten, so die Vermutungen, bei der Einführung des 12 Zoll Gerätes weichen, sodass nur noch die goldene Mitte übrig bleibt.

Das neue Modell wird es scheinbar in verschiedenen Farben (silber, gold und grau) geben und es soll in unterschiedlichen Ausführungen mit Retina-Display erst ab Mitte 2015 erhältlich sein. So könnten beispielsweise diverse Prozessoren zum Einsatz kommen. (via Digitimes)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WienGuide

WienGuide ist eine Informationsplattform für interessante Standorte in Wien für Einheimische und Touristen.
Freizeiteinrichtungen, z.B. Spielplätze, Schwimmbäder, werden genauso wie Kulturstätten, z.B. Museen in einer Karte, teilweise auch mit Detailinformationen und Links, angezeigt.

Die Liste wird laufend durch neue Updates erweitert.

Download @
App Store
Entwickler: Andreas Bachmaier
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Designer: Illustrator-Konkurrent mit Freehand-Import

Serif Labs hat mit Affinity Designer eine neue Vektorzeichensoftware auf den Markt gebracht. Wie das Unternehmen auf Anfrage von MacGadget erklärte, zielt das ab OS X 10.7 lauffähige Programm auf den professionellen Markt und soll Illustrator & Co. Konkurrenz machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Tail Drift” auch heute neu erschienen: rasantes Rennspiel in luftiger Höhe

Soeben im AppStore gelandet ist Tail Drift -l15236- von Right Pedal Studios. Die Universal-App kostet zur Einführung kleine 0,89€ und bietet rasante Flugzeug-Rennen in luftiger Höhe.

Mit einem von vier verschiedenen Flugzeugen rast du entlang einer im Himmel schwebenden Röhre. Das Spiel bietet verschiedene Modi. Ein Rennen gegen mehrere Gegner, Time Trial und Time Extension sorgen für Abwechslung während der drei Tourneen mit 18 Einzel-Events (mehr sollen per Update folgen). Dabei fliegst du über sieben verschiedene Strecken und kannst dabei Geld verdienen, um dir ein besseres Flugzeug zu kaufen oder deinen bestehenden Jet in Sachen Leistungsdaten zu verbessern.
Tail Drift iPhone iPadTail Drift iOS
Überfliegen solltest du auf der Strecke auf jeden Fall die Boost- und die PowerUp-Flächen. Erstgenannte geben dir eine kurzfristige Geschwindigkeitssteigerung. Die PowerUps funktionieren ähnlich wie bei “Mario Kart” und bewaffnen dich dann zum Beispiel mit Raketen, mit denen du vor dir fliegende Kontrahenten kurzzeitig einbremsen kannst. Das erhöht natürlich deine Siegchancen, vorausgesetzt du wirst nicht selber von deinen Gegnern erwischt. Deine Ergebnisse kannst du natürlich via Game Center mit Freunden teilen.

Tail Drift -l15236- bietet rasantes Gameplay am Himmel. Der Umfang hätte gerne etwas größer ausfallen dürfen, für die aktuell anfallenden 0,89€ kann man aber nicht meckern…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook arbeitet angeblich an App für anonyme Kommunikation

Facebook

Facebook-Entwickler arbeiten einem Zeitungsbericht zufolge an einer eigenständigen App, mit deren Hilfe Nutzer anonym miteinander debattieren können. Unklar sei aber noch, wie eng die mit Facebook verzahnt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

240 Bilder pro Sekunde: TruSloMo sichert Zeitlupen-Videos

chillieIhr wollt die Zeitlupen-Videos des iPhone 6 im Kamera-Archiv speichern, um eure Aufnahmen anschließend nicht nur bei Youtube sondern auch auf Instagram, auf Flickr, bei Facebook und Co. veröffentlichen zu können? Gebt der heute aktualisierten Applikation TruSloMo einen Testlauf. Die kostenlose App exportiert eure Videos mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tunes Cleaner: iTunes aufräumen gratis statt 17,99 Euro

Ist Euer iTunes ziemlich vermüllt und wenig akkurant: Tunes Cleaner, eine kleine Mac-App, kann sie aufräumen.

Die Software gibt es heute gratis im Mac App Store. Normalerweise zahlt Ihr 17,99 Euro. Das Programm findet nicht nur Duplikate in Eurer iTunes-Bibliothek, sondern fügt auch Infos über Interpreten oder fehlende Cover hinzu. In der Regel klappt das gut.

Tunes Cleaner

Wer eine riesige Bibliothek an Songs hat, wird merken, dass Tunes Cleaner bei tausenden Liedern die eine oder andere Info unterschlägt, doch die könnt Ihr handish nachtragen. Wichtig ist: Tunes Cleaner spielt nur mit iTunes, nicht aber mit Songs in anderen Ordnern zusammen. Und: Wer mehr als 20.000 Songs in iTunes lagert, muss Tunes Cleaner In-App für knapp 3 Euro erweitern, damit diese Songmasse bearbeitet wird. (ab OS X 10.6.6 oder neuer, englisch)

Tunes Cleaner Tunes Cleaner
(12)
17,99 € Gratis (13 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfaches Übersetzen

Wie schon der Name sagt, Einfaches Übersetzen, ist ein leicht zu benutzendes leistungsstarkes Werkzeug für Mac Benutzer. Mit 32 Sprachen bietet dieses Flagschiff-Produkt die bestmögliche Übersetzung für Ihren Text.

Müssen Sie Ihren Text übersetzen? Kein Problem. Wählen Sie Ihre Ausgang- und die Zielsprachen aus, tippen Sie Ihren Text ein und klicken Sie auf die Taste. Fertig!

Ein Internetanschluss ist erforderlich.

:: :: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN :: ::

● Arabisch
● Tschechisch
● Dänisch
● Englisch
● Chinesisch
● Chinesisch (traditionell)
● Chinesisch (Hong Kong)
● Japanisch
● Koreanisch
● Französisch (Frankreich)
● Französisch (Canada)
● Niederländisch (Niederlande)
● Finnisch
● Deutsch
● Griechisch
● Ungarisch
● Indonesisch
● Italienisch
● Malaiisch
● Norwegisch
● Polnisch
● Rumänisch
● Russisch
● Portugiesisch (Brasilien)
● Portugiesisch (Portugal)
● Spanisch (Spanien)
● Spanisch (Mexico)
● Katalanisch
● Schwedisch
● Thailändisch
● Türkisch
● Vietnamesisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine kleine Waschstraße: Kinder können Autos auf Hochglanz bringen

Spiele für die jüngere Zielgruppe gibt es im App Store zur Genüge. Heute möchten wir euch das neue “Meine kleine Waschstraße” vorstellen.

Meine kleine WaschstrasseMit “Meine kleine Waschstraße” (App Store-Link) gibt es abermals eine neue Applikation für Kinder ab einem Alter von drei Jahren. Der Download der Universal-App muss einmalig mit 2,69 Euro bezahlt werden und kommt dann selbstverständlich ohne In-App-Käufe oder Werbung aus.

Zu Anfang müssen wir Kritik üben: Auch wenn die Applikation aus deutscher Herstellung stammt, sind die wenigen Texte leider nur in englischer Sprache verfügbar. Sieht man darüber hinweg, gibt es aber ein witziges Waschstraßen-Spiel, in dem die Kleinen die dreckigen Fahrzeuge wieder auf Hochglanz bringen müssen.

Insgesamt stehen 20 verschiedene Fahrzeuge, darunter ein Sportwagen, ein Traktor, ein Bus oder ein UPS-Auto, zur Verfügung, die alle samt mit Wasser und Schaum gesäubert werden müssen. Mit einfachen Wischgesten kann das Auto mit Wasser nass gemacht werden, zudem können die Kids das Auto einschäumen, es von Hand waschen, einen Fön einsetzten und es zum Abschluss auf Hochglanz polieren.

Meine kleine Waschstraße funktioniert dabei immer gleich, so dass man wirklich immer die gleiche Arbeit verrichten muss, was dann doch etwas schnell in Langeweile ausarten könnte. Zusätzlich lassen sich mit der Foto-Funktion Bilder von den sauberen Fahrzeugen machen, auch soll durch das Spielen die Koordination, die Feinmotorik und die Konzentration gesteiegert werden.

Aufgrund der kleinen Einschränkungen empfehlen wir das Spiel eher an kleine Auto-Fans, die Spaß daran haben die verschiedenen Fahrzeuge durch die Waschstraße zu schicken. Wer möchte kann im Labor seinen eigenen Waschschaum anrühren, auch ist eine geschützter Elternberich verfügbar.

Der Artikel Meine kleine Waschstraße: Kinder können Autos auf Hochglanz bringen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Zweite Golden Master geht an den Start

Apples-OS-X-Yosemite

Es ist nun endlich soweit und Apple bereitet sich langsam aber sicher auf den bevorstehenden Launch von OS X Yosemite vor und veröffentlicht zu diesem Zweck eine neue Golden Master Version der Software. Die Neuigkeiten rund um die Software halten sich eher in Grenzen und man kann davon ausgehen, dass die meisten Verbesserungen nur unter der Haube passiert sind, ohne dass der Kunde etwas mitbekommt.

Wahrscheinlich wird dies nun wirklich die finale Version der neuen Software sein und man wird diese Version vielleicht schon auf die neue Hardware, die am 16. Oktober vorgestellt werden soll, vorfinden. Wir werden natürlich weiterhin die Augen offen halten, ob sich etwas Wesentliches an der Version verändert hat und ob es eventuell Hinweise auf neue Hardware gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Google-Nachrichten-App für iOS

Neue Google-Nachrichten-App für iOS

Nach einer ähnlichen Anwendung für Android legt der Internetriese nun auch mit einer iOS-Version nach. Sie soll Neuigkeiten aus 65.000 Publikationen enthalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultradünnes 12“ Retina MacBook: Apple startet Test-Produktion

Seit längerem hält sich ein 12“ Retina MacBook in der Gerüchteküche. Quanta Computer soll für die Produktion des Gerätes verantwortlich sein und wie es scheint, wird der Fertiger in Kürze mit der Testproduktion beginnen. Wer denkt, dass das Gerät in Kürze vorgestellt und im Handel landen wird, wird jedoch vermutlich enttäuscht sein.

macbookair_2013_612px

12″ Retina Macbook geht in die Testproduktion

Auch wenn Apple in diesem Monat noch über Neuheiten innerhalb der Mac-Familie sprechen wird, wir erwarten die Keynote am 16. Oktober unter anderem mit einem Retina iMac, so wird ein 12“ Retina MacBook außen vor bleiben. Unter anderem soll die Verzögerung bei den Intel Broadwell Prozessoren dafür verantwortlich sein.

Wie Digitimes berichtet wird Quanta Computer im laufendenMonat Oktober mit der Test-Produktion beginnen. Im kommenden Monat soll die Produktion leicht gesteigert werden, so Quellen aus der taiwanischen Zulieferkette. Auf diese Art und Weise möchte Apple die Massenproduktion vorbereiten, die zu einem späteren Zeitpunkt starten wird. Probleme bei der Produktion sollen beseitigt werden und Zulieferer erhalten die Möglichkeit ihre Komponenten anzupassen.

Ursprünglich hieß es, dass Apple ein ultradünnes 12“ Retina MacBook noch in diesem Jahr auf den Markt bringen wird. Auch wenn wir uns dies nach wie vor wünschen, rechnen wir mit der Präsentation des Gerätes erst im kommenden Jahr. Das Gerät soll dünner als das bisherige 11“ MacBook Air und lüfterlos sein. Zudem könnte Apple auf MagSafe zu Gunsten einer anderen Auflademöglichkeit verzichten und einen neuen reversiblen USB Typ C Anschluss verbauen. Zudem war immer mal davon die Rede, dass Apple auf ein Trackpad ohne integrierten Button setzen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Verfügbarkeit im Apple Store entspannt sich

Am 19. September 2014 wurden iPhone 6 und iPhone 6 Plus zum Verkauf freigegeben. Seither war man gut beraten, sein Glück eher woanders zu versuchen als bei Apple direkt, denn sowohl im Online-Shop als auch in den Apple Stores sah es mit der Verfügbarkeit eher mau aus. Zumindest für die Apple Stores scheint sich das jetzt zu entspannen.

Im Apple Online Store ist noch alles beim Alten: Wer ein iPhone 6 (4,7 Zoll Bildschirmdiagonale) wünscht, kann es in “7 bis 10 Geschäftstagen” haben, das iPhone 6 Plus liegt bei “3 bis 4 Wochen”. Dank des Online-Service, mit dessen Hilfe man sich ein iPhone im Apple Store reservieren lassen kann, lässt sich herausfinden, dass die Situation in den Apple Stores deutlich entspannter ist.

iphone6plus-applestore

In den vergangenen Tagen hatte man allenfalls in der Nacht, wenn die nächste Lieferung eingetroffen ist, der Apple Store selbst aber nicht geöffnet war, Glück und konnte sich für ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus anmelden. Angemerkt sei, dass man schon seit längerem besser an ein iPhone 6 herankam, problematisch ist eher das iPhone 6 Plus. Jetzt sind in vielen Apple Stores sogar noch nach Öffnung iPhone 6 Plus verfügbar, sogar mit reichlich Auswahl. In den meisten Apple Stores sind es eher vereinzelte Modelle, die momentan nicht verfügbar sind.

Wer also ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus sucht, sollte nach Möglichkeit einen Apple Store aufsuchen, wenn er nicht lange darauf warten möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas-Stories: GTAT-Absturz und die Zukunft des iPhone-Displays

Saphirglas-Story 1: Der Absturz von GT Advanced Technologies Im August dieses Jahres lehnte sich das Wall Street Journal ziemlich weit aus dem Fenster, denn es wurde bereits als gesichert dargestellt, dass das iPhone 6 über ein Display aus Saphirglas verfüge. Mit der Vorstellung der neuen iPhone-Generation am 9. September zerschlug sich dieses Gerücht. Einen Monat später meldete GT Advanced T...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JELLIES!

Multiplayer (NEU) – Online mit echten Menschen spielen, leveln und die Power-ups upgraden.

ACHTUNG: iPod Touch 4G wird nicht unterstützt.

Handgemachtes Spiel über Quallen-Fangen – mit Bomben, Uhren und Elektroschock.

Komm mit Bob dem Fischer auf eine Reise durch die Hochseen, arktische Gletscher und Meerestiefen, als er sich auf eine heroische Quest begibt, um seine Finger zu finden, die von den bösen Quallen abgebissen wurden!

Das Ziel ist einfach: in 60 Sekunden so viele Quallen wie möglich fangen und die Finger zurückbekommen! Quallen in eine Kette verbinden, um die Power-ups zu kriegen und deinen Punktestand & Zeit zu verbessern!

Download @
App Store
Entwickler: Aleksei Kalinin
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.10 und iOS 8.1 drehen weitere Testrunde

Apple hat den Entwicklern und Testern eine weitere Vorabversion von OS X Yosemite zur Verfügung gestellt (Build 14A386a). Das Mac-Betriebssystem befindet sich in der abschließenden Entwicklungsphase – mit dem finalen OS X 10.10 wird für diese oder nächste Woche gerechnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“iBomber 3” heute neu: es darf wieder gebombt werden

Ja ist denn heute schon Donnerstag? Nein, aber trotzdem gibt es mit iBomber 3 -l15237- von Cobra Mobile bereits jetzt eine fette Neuerscheinung im AppStore. 2,69€ kostet die Universal-App, der dritte Teil der beliebten Luftkampf-Reihe.

Wie auch in den beiden Vorgängern bist du wieder mit einem Bomber (B-17 und Lancaster) über feindlichen Luftraum unterwegs. In zahlreichen Missionen bei Tag und Nacht im Pazifischen Ozean, in Europa, im Mittelmeer und in Nordafrika gilt es, die gegnerischen Einheiten am Boden zu eliminieren, indem du sie gezielt mit Bomben eindeckst. Du schaust in Vogelperspektive aus luftiger Höhe auf die Schlachtfelder.
iBomber 3 iPhone iPadiBomber 3 iOS
Dabei musst du aber aufpassen, nicht die Verbündeten zu treffen, die in den Missionen teilweise ebenfalls am Boden unterwegs sind. Achte daher gut auf dein Radar, bevor du die Bomben abwirfst. Dies geschieht über den roten Button unten rechts, gelenkt wird (wie von der Reihe gewohnt) über die Neigung des Gerätes- klappt einwandfrei.

Natürlich lässt sich der Feind nicht freiwillig dem Erdboden gleichmachen und so feuert er mit Panzern, Luftabwehrraketen, Kriegsschiffen und anderen Waffen aus vollen Rohren auf dich. Das übersteht dein Bomber meist nicht komplett unversehrt. Abhilfe schaffen hier Medikits, die getötete Feinde ab und zu fallen lassen und die du per simpler Taps aufnehmen kannst. Gleiches gilt für verschiedene Waffen-Upgrades, die dir mächtigere Bomben zur Verfügung stellen, aber nur für wenige Schuss reichen.
iBomber 3 iPhone iPadiBomber 3 iOS
Großartige Neuerungen konnten wir in iBomber 3 -l15237- jetzt nicht entdecken. Macht aber auch nichts, denn der dritte Teil schließt sich in Sachen Spielspaß nahtlos seinen beiden Vorgängern an. Auch die Optik, mit Metal für iOS 8 optimiert, ist wieder gelungen und glänzt mit atemberaubenden Explosionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-Buchsen im Bus-Prototyp der VZO

Verkehrbetriebe Zürichsee und Oberland

Die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland haben einen neuen Bus vorgestellt, der unter anderem mit USB-Buchsen daherkommt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt neue Golden-Master-Version von OS X Yosemite vor

Apple legt neue Golden-Master-Version von OS X Yosemite vor

Offenbar steckten in der in der vergangenen Woche vorgelegten ersten GM noch Fehler. Auch eine zweite Beta von iOS 8.1 ist verfügbar. Die soll unter anderem Bluetooth-Probleme im Auto beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Programmiersprache Swift: Apple veröffentlicht Anleitung für Einsteiger

In seinem Entwicklerblog hat der iPhone-Hersteller ein Video publiziert, das zeigt, wie man sich in wenigen Minuten eine erste iOS-App mit der neuen Programmiersprache zusammenbauen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 Technical Preview auf dem Mac installieren

Anfang der Woche hat Microsoft eine neue Windows-Version enthüllt, die überraschenderweise die Versionsnummer 10 trägt. Bereits am nächsten Tag hat das Unternehmen eine Technical Preview veröffentlicht und lädt damit quasi zum öffentlichen Betatest ein. Jeder interessierte (und ausreichend versierte) Nutzer kann sich auf der Webseite von Microsoft...

Windows 10 Technical Preview auf dem Mac installieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV wird HomeKit-Unterstützung erhalten

Mit der neuesten Beta-Software für das Apple TV, die in der Nacht an Entwickler verteilt wurde, lassen sich HomeKit-kompatible Geräte über das TV-Gerät steuern. Erste Hinweise gab es bereits vor einigen Monaten, ohne dass sich diese bislang in konkrete Funktionalität für die Heimautomatisierung herauskristallisiert hätten. Mit dem kommenden Firmware-Update will Apple aber nun doch HomeKit auch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Browser Chrome: Update verbessert Leistung und Sicherheit

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 38 (62,9 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Powermonkey Expedition: Autarke mobile Energieversorgung dank Sonne, Wind, Wasser & Muskelkraft

Pressemitteilung Smartphones, Tablets und andere Gadgets helfen auf Expeditionen und Exkursionen, bei sportlichen Aktivitäten im Freien, auf langen Wanderungen und bei vielen anderen Unternehmung...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google News & Wetter App für iOS ab sofort verfügbar

Googles neue iOS Anwendung "News & Wetter" ist ab sofort auch in Deutschland als gratis Download für das iPhone, iPad und den iPod touch verfügbar. Bei der App ist der Name bereits Programm. Neben aktuellen News aus dem Schlagzeilen-Bereich liefert die Anwendung auch Orts- und Tagesgenaue Angaben zum aktuellen Wetter und zu den Wetterbedingungen der Folgetage. Ähnlich funktioniert auch die Verteilung der Nachrichten. So erhält man zum einen News aus der unmittelbaren und örtlichen Umgebung und zum anderen aber auch aus der nationalen und internationalen Sparte.

news wetter 564x485 Google News & Wetter App für iOS ab sofort verfügbar

Natürlich kann die neue Google App auch mit dem bereits vorhandenen Google-Konto verknüpft werden. Folglich kann man somit die Themenbereiche auch anpassen und sich auf die individuellen Vorlieben und Interessen zuschneiden. Android Nutzer können auf "Google News & Wetter" bereits seit einiger Zeit schon als App auf dem Smartphone und Tablet zurück greifen. Insgesamt warten 65.000 Artikel aus Veröffentlichungen darauf von euch gelesen zu werden. Die App ist übersichtlich und schlank gehalten. Nach kurzer Zeit ist die Anwendung an eure Vorlieben angepasst. Probiert es einfach mal aus. Denkt aber daran Deutschland als Land der Quellen anzugeben.

mzl.brnnixtz.128x128 75 Google News & Wetter App für iOS ab sofort verfügbar Google News & Wetter
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google News & Wetter: Personalisierbare Nachrichten-App mit Lokalteil

google-news-wetter-iconMit der neuen App News & Wetter will Google ein auf eure Interessensgebiete zugeschnittetens Informationsportal auf eure iPads und iPhones packen. Die App bietet in 60 länderspezifischen Ausgaben Nachrichten aus insgesamt 65.000 Online-Publikationen an. Google überlässt es euch, ob ihr euch für die Nutzung mit einem Google-Konto anmelden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick über den Tellerrand: Nach Windows 8.1 folgt Windows 10

Gestern Abend hat Microsoft die nächste Version seines Betriebssystems vorgestellt, die im Jahr 2015 erscheinen soll. Das neue System trägt nicht etwa den zuvor kolportierten Namen Windows 9, sondern heißt überraschenderweise Windows 10. In den letzten Jahren ist eher Apple durch das Überspringen von Versionsnummern aufgefallen – von Final Cut Pro 7 zu Final Cut Pro X oder von QuickTime 7 zu QuickTime X. Auf den ersten Blick offenbaren sich vor allem zwei wichtige Änderungen in Windows 10:...

Blick über den Tellerrand: Nach Windows 8.1 folgt Windows 10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stylus Pen

iGadget-Tipp: Stylus Pen ab 1.01 € inkl. Versand (aus China)

Billig, einfach, schick und gut.

In vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Amerikaner will Haus gegen iPhone 6 tauschen

Amerikaner will Haus gegen iPhone 6 tauschen

In die Detroit sind die Preise für Immobilien extrem niedrig. Nun soll schon ein Apple-Handy oder ein iPad reichen, um Hausbesitzer zu werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt zweite Vorabversion von iOS 8.1

Apple hat in der Nacht auf heute eine zweite Vorabversion von iOS 8.1 an registrierte Entwickler verteilt. Gleichzeitig wurde auch eine neue Beta des Apple TV Betriebssystems verteilt. Die iOS-8.1-Vorabversion enthält weiterhin Informationen über den Bezahl-Dienst Apple Pay und Hinweise auf mit Touch ID ausgerüstete iPads.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google News & Wetter: Noch nichts für den deutschen Markt

Der Suchmaschinen-Riese hat heute mit Google News & Wetter eine neue App veröffentlicht, die wir bereits für euch unter die Lupe genommen haben.

Google News und WetterMit Google News gibt es eine beeindruckende Plattform: Man gibt einen Suchbegriff ein und bekommt sofort alle aktuellen Nachrichten von allen möglichen Publikationen angezeigt. Nun ist das ganze auch in eine App verpackt worden: Google News & Wetter (App Store-Link) ist wohl als Ersatz für die Zeitung beim Frühstück gedacht, anders lässt sich das dunkle und für Morgenmuffel nicht blendende Design wohl kaum erklären.

Prinzipiell ist Google News & Wetter, das natürlich kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden kann, eine wirklich praktische Sache: Man öffnet die App und bekommt neben dem Wetter zum aktuellen Standort auch die News präsentiert, die wirklich interessieren. Neben Lokalnachrichten gibt es aktuelles aus der ganzen Welt, zum Sport, Finanzen oder anderen Themengebieten.

Viele englischsprachige News trotz deutscher Ausgabe

Nach dem ersten Start präsentiert sich Google News & Wetter ziemlich Englisch. Das ist kein Wunder, muss man doch erst in den Einstellungen die Ausgabe auf “Deutschland” umstellen. Danach kann man im Menü der App die gewünschten Themengebiete auswählen und sortieren. Diese werden dann auf einer Hauptseite und verschiedenen Unterseiten angezeigt, durch die man mit einem Fingerwisch nach links und rechts wechseln kann.

Während die vorgefertigten Kategorien wie zum Beispiel Schlagzeilen, Sport, International, Wirtschaft oder Panorama in Google News & Wetter bereits gut funktionieren und zu deutschsprachigen Webseiten weiterleiten, gibt es bei den manuell erstellen Kategorien noch einige Anlaufschwierigkeiten. So habe ich zwei Themengebiete “Bochum” und “VfL Bochum” erstellt. Im ersten Fall werden sehr wenige bis gar keine Nachrichten angezeigt, im zweiten Fall gibt es einen Haufen englischsprachige News, die nicht wirklich relevant sind. Das kann Google News eigentlich besser.

Genau aus diesem Grund fällt unser Fazit etwas durchwachsen aus. Die Idee von Google News & Wetter ist sicherlich nicht schlecht, noch sind aber einige Optimierungen notwendig, bis die App wirklich für den täglichen Gebrauch einsatzbereit ist.

Der Artikel Google News & Wetter: Noch nichts für den deutschen Markt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese App durchstöbert euer iCloud Drive

icloud-drive-iconUnter iOS 8 können die auf euren Geräten installierten Apps zukünftig auf alle Dokumente zugreifen, die in Apples iCloud hinterlegt wurden. Das neue iCloud Drive – wohl am ehesten mit dem Online-Speicher von Dropbox zu vergleichen – erstellt jeder App die auf Apples Cloud-Speicher zugreift einen eigenen Ordner, der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkulaufzeit unter iOS 8 verlängern

Battery Batterie Akku

Wer kennt es nicht? Gerade dann, wenn das heiß geliebte iPhone am dringendsten gebraucht wird, leuchtet das weiße Apfel-Logo auf dem Display und des iDevice verabschiedet sich bis zum nächsten Ladevorgang.

Und so wie jedes Jahr zum neuen mobilen OS Release, gibt es auch dieses Jahr wieder ein paar Tricks, wie ihr euer iPhone unter iOS 8 am längsten am Leben erhalten könnt.

Dieses Jahr haben unsere Kollegen von Focus Online hier ein hilfreiches Video hochgeladen.

The post Akkulaufzeit unter iOS 8 verlängern appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Hairgate”: Der nächste iPhone 6 Skandal

iPhone-verheddert-sich-in-Frisur-einer-Frau-658x370-10a50198b6db1067

“Bendgate” ging durch alle Medien und war ein großer Skandal über den wir euch bereits hier aufgeklärt haben. Doch das war noch lange nicht der Höhepunkt, denn jetzt wird es noch peinlicher: “Hairgate” ist geboren.

Was ist “Bendgate”?

Jeder wird von Bendgate gehört haben. Für alle die es dennoch nicht mitbekommen haben hier eine kurze Erklärung: Bendgate ist ein Skandal über das iPhone 6 Plus das sich angeblich in der Hosentasche verbiegen soll. Hier haben wir allerdings schon erklärt, warum alles nur übertrieben und teilweise auch frei erfunden ist.

Doch wie es scheint haben viele Leute nichts besseres zu tun, als neue Geschichten ins Internet zu stellen um so Aufmerksamkeit zu bekommen. Denn seit kurzem geht es mit “Hairgate” weiter und zieht das iPhone 6 erneut ordentlich durch den Dreck.

Was ist “Hairgate”?

Laut der neuen iPhone-Story sollen sich viele User darüber beschwert haben, dass das Displayglas mit dem iPhone Gehäuse nicht richtig abschließt, und so Haare im Spalt hängen bleiben und auch ausgerissen werden können. Jetzt wird das iPhone 6 auf vielen Fotos auf Twitter etc. als Rasierer benutzt und darüber gelacht.

Bereits viele Apple Blogs haben diesen Vorfall getestet, und konnten diesen Effekt nicht bestätigen. Doch was ist eure Meinung zu diesen ganzen Skandalen?

The post “Hairgate”: Der nächste iPhone 6 Skandal appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google News & Wetter

Ihre umfassende und personalisierte Ansicht für Leitartikel, lokale Nachrichten und Wettervorhersagen

• Artikel aus 65.000 Veröffentlichungen
• Durch Wischen auf Kategorien wie “Schlagzeilen”, “Technologie”, “Sport” und “Wetter” zugreifen
• Layout mit einer Auswahl aus 60 länderspezifischen Ausgaben, Startseiten-Widgets und personalisierten Nachrichtenbereichen wie “Hollywood”, “NASA”, “Mode” oder anderen Kategorien personalisieren
• Durch Tippen auf einen Artikel verschiedene Kommentare aufrufen, einschließlich ausführlicher Artikel, “Meinungen” und lokale Ansichten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

360Fly – Innovation im Bereich der Videoaufnahme!

Es gab über die Jahre hinweg viele Apps mit denen man 360 Grad Fotos schießen konnte, die nachher aber dann doch nicht all zu toll aussahen. Auch die ein oder andere 360 Grad Videokamera konnte man bewundern, doch die 360Fly setzt einfach noch einmal einen drauf! Sie beeindruckt durch ihr geringes Gewicht, ihr minimalistisches Design und natürlich durch ihre Funktionalität! Alles über die 360Fly erfahrt ihr hier!

360 Grad Horizontal und 240 Grad Vertikal! So zeichnet die 360Fly Videoaufnahmen auf und das wohlgemerkt in HD. Die soll der größtmögliche Blickwinkel sein, in dem eine Kamera Geschehnisse aufnehmen kann, man erhält beim Abspielen des Videos einen kompletten rundum Blick und soll sich wie mitten im Geschehen fühlen. Man sehe so sogar mehr als in echt, denn unser Blickfeld beträgt ca. 180 Grad horizontal und 120 Grad vertikal und selbst davon können wir nur einen kleinen Teil erfassen. So soll also die 360Fly unser Auge ersetzen? Nein ganz und gar nicht, die rundum Kamera soll viel mehr unser Begleiter bei jeglichen Aktivitäten sein, vom Fallschirmsprung aus dem Flugzeug über die Achterbahn, bis hin zum Kindergeburtstag. Doch wie kann man sich das eigentlich vorstellen? Fangen wir mal vorne an, beim Fallschirmsprung, soll der Blick lieber nach unten gehen, oder doch zum besten Freund der mitgesprungen ist? Wie platziere ich am besten meine Kamera? Diese Fragen muss man sich mit der 360Fly keiner mehr stellen! Einfach an einer beliebigen Stelle befestigt und schon kann es losgehen. Dasselbe beispielsweise in der Achterbahn, will man lieber die Reaktionen der Mitfahrer sehen, oder die Strecke? Das kann man nach dem Aufnehmen immer noch entscheiden.

Facts

Die 360Fly ist mit einer 12,4 Megapixel Kamera ausgestattet. Die Videogröße beläuft sich auf 1500×1500 Pixel und läuft mit flüssigen 30 Bildern Pro Sekunde. Sie wird im November erscheinen und in verschiedenen Speichergrößen erhältlich sein und zwar mit 16, 32, und 64 GB. Der Preis wird bei um die EUR 499 liegen, was für solch eine Kamera angemessen ist. Sie ist zudem bis zu 5 Meter wasserdicht und wiegt nur 120 Gramm. Sie besitzt WIFI und Bluetooth-Technologie und kann mit iOS wie auch mit Android Geräten gekoppelt werden.

360Fly - Eine Actioncam namens Fliege, für spektakuläre 360-Grad-Videos

iOS-App ab November 2014

Dies ist auch genau das richtige Stichwort, wir würden wohl kaum über die 360Fly berichten, wenn es dazu keine passende App gäbe. Die Kamera kann per WIFI mit dem Smartphone gekoppelt werden und sendet somit die Aufnahmen direkt über WIFI oder Bluetooth an das Smartphone und die dazugehörige App kann. Diese erleichtert das Filmen mit der Actioncam für Anfänger und Profis. Mit dieser Applikation kann man die zuvor gefilmten 360 Grad Videos Ansehen, sich “frei” darin bewegen und/oder sie einfach und direkt auf jegliche Socialmedia Plattformen teilen! Auch diese App ist allerdings erst ab November 2014 erhältlich.

Zuvor stellte  EyeSee360 über 20 Jahre hinweg 360 Grad Kameras für das Militär und andere Industriezweige her, bevor sie sich entschieden, eine Version für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diese langjährige Erfahrung kommt uns jetzt zugute und stellt andere 360 Grad Kameraprojekte wie beispielsweise das Startup Unternehmen “bubl” in den Schatten. Wir sind uns sicher, dass wir noch viel von diesem kleinen Kamerawunder hören werden und sie für viele Extremsportler ein treuer Begleiter sein wird! Welche Actioncams nutzt ihr derzeit und wollt ihr auf den 360-Grad-Zug aufsteigen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Kein Einfluss durch GT Advanced Insolvenz

KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo hat sich zur Insolvenz von Apples Saphirglas-Partner GT Advanced Technologies und den Einfluss auf die Apple Watch geäußert. Seiner Einschätzung zufolge wird die unter Chapter 11 gestellte Insolvenz die Produktion der Apple Watch nicht beeinflussen. Allerdings könnte, sollte Apple tatsächlich Saphirglas für zukünftige iPhones planen, die Insolvenz diese Planungen durcheinander würfeln.

Apple Watch 2

Bankruptcy has no impact on Apple Watch. As the Apple Watch sapphire cover lens uses an ingot of less than 6-inches, and as drop-test requirements aren’t so stringent as those of iPhone, general ingot manufacturing processes such as KY suffice for Apple Watch. This is why there are abundant sapphire ingot suppliers to choose from for Apple Watch. According to our survey, aside from GTAT, other Apple Watch sapphire ingot suppliers are Hansol (KR) and Harbin Aurora Optoelectronics (CN). We therefore don’t think GTAT’s bankruptcy will affect sapphire ingot supply to Apple Watch.

Da Apple beim Thema Saphirglas nicht ausschließlich auf GT Advanced setzt, sondern auch Firmen wie z.B. Hansol und Harbin Aurora Optoelectronics zum Einsatz kommen und GT Advanved gleichzeitig das Tagesgeschäft fortführt, wird die Apple Watch nicht von der Insolvent beeinträchtigt. Inwiefern das iPhone 6, sollte überhaupt darübernachdenken auf Saphirglas zu setzen, beeinflusst wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantwortet werden.

Laut Kuo plant Apple nach wie vor dein Einsatz von Saphirglas beim iPhone. Die GT Insolvenz könnte dazu führen, dass die Saphirglas-Produktion zu einem Engpass führt. Beim iPhone wird deutlich mehr Saphirglas benötigt, als es bei der Apple Watch der Fall ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Um 10 Uhr: NAS Speicher, Drucker, Kopfhörer im Angebot

Ein schneller Blick rüber zu Amazon bringt um 10 Uhr gleich zwei gute Blitzangebote, die nur kurze Zeit laufen.

Buffalo LS220D0202-EU: Der Netzwerkspeicher ist normalerweise um 200 Euro zu haben. Ausgestattet mit satten 2 TB könnt Ihr hier all Eure Dateien lagern und die Maschine gleichzeitig noch für ein Backup Eurer Time Machine nutzen.

Buffalo NAS

Logitech Harmony: Die Fernbedienung ist universal verwendbar, kommt mit Touchscreen und steuert sogar Konsolen über Bluetooth. Normalerweise werden 220 Euro fällig.

Tintenstrahl-Drucker von HP: Der Officejet Pro 8100 ePrinter ist energiesparend, dokumenten-echt, verfügt über WLAN- und Ethernet-Anbindung sowie USB.

August EP605: Der Bluetooth-Kopfhörer, in der Regel für 15 Euro zu erwerben, spielt ohnehin schon in der günstigen Liga, bietet aber ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

zu den Amazon Blitzangeboten (bitte in Safari oeffnen)

Weitere gute Schnäppchen hier bei uns in der Übersicht

August Kopfhoerer

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Superhelden-Prügelei: Kabams “Marvel Contest of Champions” in Dänemark im Soft-Launch

Die meisten Soft-Launchs, bei denen Entwickler ihre Spiele vor dem weltweiten Release in einem oder wenigen Ländern einen Testlauf unterziehen, finden in Neuseeland und Kanada statt. Für unseren nördlichen Nachbarn Dänemark hat sich hingegen Kabam entschieden, um MARVEL Contest of Champions zu testen. Denn seit wenigen Tagen ist das Spiel im dänischen AppStore erhältlich.-v9359-
Wie der obige Trailer zeigt, ist der Titel ein Beat’em Up im Stile von Injustice: Gods Among Us -l12373-, in dem du mit den Marvel-Superhelden wie Spider-Man, Hulk und Iron Man gegen den Bösewicht Kang The Conqueror und seine Schergen antreten kannst. Der Brawler ist ein F2P-Titel, der Download der Universal-App ist also kostenlos.
Marvel Contest of Champions iPhone iPadMarvel Contest of Champions iOS
Wann MARVEL Contest of Champions weltweit verfügbar sein wird, ist aktuell leider noch nicht bekannt. Wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12-fach ZOOM für Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Unser beliebtes ZOOM-Objektiv für alle gängigen Smartphones gibt es ab sofort auch für Apple iPhone 6 bzw. für das ganz große iPhone 6 Plus. Mit dem 12-fach Zoomobjektiv, bestehend aus sorgfältig geschliffenen Linsen im wertigen Aluminium Gehäuse inkl. Stativ könnt Ihr entfernte Motive ganz nah heran zoomen. Egal ob Fotos oder Videos, mit dem Megazoomobjektiv […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf der Kopfhörer geht weiter

apple_beats2_650

Nachdem Apple die Firma Beats übernommen hat, hat jeder große Kopfhörerhersteller einmal richtig “geschnauft”, da man sich nicht sicher war, in welche Richtung Apple mit Beats in den Markt einsteigt und wie die Entwicklungen voran gehen werden. Aus diesem Grund hat man sich entschlossen den Ton gegen Beats etwas schärfer werden zu lassen. So hat beispielsweise Bose mit der NFL einen Deal abgeschlossen und verbietet nun jedem Spieler im Fernsehen Beats-Kopfhörer zu tragen, um die Marke nicht weiter zu stärken.

Auch andere Musiker oder Prominente haben sich für ein Lager entscheiden müssen und dürfen ab sofort nur noch passende Kopfhörer der jeweiligen Firma tragen. Dies ist für viel ein Zeichen dafür, dass man Beats und Apple sehr ernst nimmt, aber noch nicht genau weiß, was der Unternehmen aus Cupertino mit dem 3 Milliarden-Kauf eigentlich vor hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit: “Wir planen keine HealthKit-Unterstützung”

fitDas Community-Team der Hardware-Schrittzähler von Fitbit hat der Unterstützung von Apples neuer Health-Applikation vorerst eine Absage erteilt und wird bis auf weiteres keine App-Aktualisierung anbieten, die mit Apples neuer Gesundheits-App kommunizieren kann. “Derzeit planen wir keine HealthKit-Integration” meldet ein Fitbit-Sprecher im Community-Forum der zumindest in den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: NAS, Harman Kardon Noise Cancelling Kopfhörer & mehr

Am heutigen Tage lässt sich beim Kauf neuer Produkte Geld sparen.

NAS10 Uhr – Buffalo 220 NAS-System 2TB: Wer einen preiswerten Netzwerkspeicher sucht, kann heute bei Amazon zuschlagen. Wer möchte kann dort neben Daten und Dokumenten natürlich auch ein Time Maschine-Backup ablegen. Preisvergleich: 199 Euro.

10 Uhr – August EP605 Bluetooth Ohrhörer: Diese günstigen Bluetooth In-Ear-Kopfhörer eigenen sich besonders gut zum Sport oder weitere Aktivitäten. Bei 15 Bewertungen gibt es 4,1 von 5 Sternen, der Klang wird dabei gelobt. Preisvergleich: 14,99 Euro.

10 Uhr – HP Envy 120 eAll-in-One Drucker: Der Tintenstrahl Multifunktionsdrucker kann drucken, scannen, kopieren und per WLAN und AirPrint Aufträge entgegennehmen. Preisvergleich: 195 Euro.

16 Uhr – Sony SRS-X7 AirPlay und Bluetooth Speaker: Der Sony SRS-X7 ist ein kompakter und schlichter Lautsprecher mit Bluetooth und AirPlay. Mit dem integrierten Akku können mobil bis zu fünf Stunden Musik gehört werden, zudem gibt es NFC, WiFi und DLNA. Preisvergleich: 244 Euro.

17 Uhr – Harman Kardon Noice Cancelling Over-Ear-Kopfhörer: Das für mich interessanteste Angebot am heutigen Tage. Der wirklich hochwertige Kopfhörer von Harman Kardon verfügt über die Funktionalität “Noise Cancelling”, mit der alle Geräusche von außerhalb stumm geschaltet werden. Ansonsten bietet der Kopfhörer austauschbare Metallbügel und ein selbstausrichtendes Gehäuse für die optimale Passform. Im Schnitt gibt es vier von fünf Sternen. Preisvergleich: 255 Euro.

Wie immer gilt: Die Stückzahl ist begrenzt. Bei Interesse solltet ihr pünktlich zur angegebenen Zeit dasProdukt dem Warenkorb hinzufügen. Auf dieser Sonderseite (im Safari öffnen) könnt ihr alle Blitzangebote sehen, auf den Produktseiten werden die Blitzpreise aber auch angegeben.

Harman Kardon NC

Der Artikel Amazon-Angebote: NAS, Harman Kardon Noise Cancelling Kopfhörer & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News & Wetter: Neue Google App jetzt im Store

Google hat aktuell eine weitere neue App im Store zum Download bereitgestellt: Google News & Wetter.

Das kostenlose Programm bietet deutschsprachige News aus vielen Kategorien. Auf dem Startbildschirm werden die Schlagzeilen und das aktuelle Wetter angezeigt. Über den Menü-Button links oben wählt Ihr die News-Kategorien aus, die Euch besonders interessieren: zum Beispiel Deutschland, Wirtschaft, Technik, Unterhaltung,  Sport oder Gesundheit.

Google News und Wetter

Wer der App die Standort-Freigabe erteilt, erhält lokale Nachrichten aus seiner Region. Durch die einzelnen Rubriken könnt Ihr auch per Wisch von rechts nach links navigieren. Weitere Anpassungen könnt Ihr beim Design vornehmen: Hier besteht die Wahl zwischem hellem und dunklem Theme. Es gibt auch Startseiten-Widgets.

News personalisieren, Wetter für vier Tage

Und Ihr könnt die News nach Euren Wunschbegriffen personalisieren. Das Wetter wird für die nächsten vier Tage auf einen Blick angezeigt. Ein Klick darauf bringt Euch die Temperatur-Entwicklung und die Regen-Wahrscheinlichkeit für den Tagesverlauf. (ab iPhone 4, ab iOS 7, deutsch)

Google News & Wetter Google News & Wetter
(9)
Gratis (uni, 9.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: “Hey Siri” auch ohne Kabel nutzen

Ein kurzer Tipp, der sich der bei der Benutzung von Siri als nützlich erweisen könnte: Der Ruf nach Apples Sprachsteuerung mit "Hey Siri" funktioniert eigentlich nur, wenn das iPhone oder iPad am Kabel angeschlossen ist. Sobald ihr den Siri-Bildschirm allerdings geöffnet habt, hört Siri auch zu, wenn das Gerät nicht am Kabel ist.

1412750824 iOS 8: Hey Siri auch ohne Kabel nutzen

Solltet ihr den Sprachassistenten gewohnt über den langen Druck auf die Home Taste aktivieren und bereits mit ihr geredet haben, könnt ihr ihn im Anschluss daran erneut mit einem "Hey Siri" wecken. Dazu müsst ihr den Assistenten lediglich offen lassen.

1412750704 iOS 8: Hey Siri auch ohne Kabel nutzen

Auf der anderen Seite habt ihr auch die Möglichkeit, Siri zu schließen in dem ihr etwa "Tschüss Siri" sagt. Die Sprachsteuerung verabschiedet sich nun und schließt für den Moment. Für einige sicherlich kein neuer Tipp, aber einer, der sehr interessant werden kann. Danke Martin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Saphirglas-Produzent beantragt Insolvenz

GT-Advanced-Logo

GT Advanced Technologies dürfte den meisten wohl noch als Zulieferer von Saphirglas bekannt sein. Vor allem Apple beliefert(e) der Konzern. Doch nun ist damit Schluss. Dem offiziellen Statement zu Folge, scheint es nicht möglich, Gläubiger zu bedienen.

Anfang 2014 investierte Cupertino noch knapp 580 Millionen Dollar in GT Advanced, derzeit verfügt man lediglich über 85 Millionen Dollar. Doch die Gläubiger kann man damit wohl nicht bedienen. Offenbar plant man sich in einem Verfahren nach Kapitel elf des US-Insolvenzrechts sanieren. Somit könnte man Schutz vor Forderungen der Gläubiger finden. Damit könnte das Unternehmen (vorerst) ohne Probleme weiterproduzieren. Erste Reaktionen gab es an der Börse: Dort sank der Kurs von GT Advanced um satte 90 Prozent.

Apple verbaut derzeit Saphirglas im iPhone (Kamera-Linse und Touch ID Sensor) sowie in der Apple Watch (Display). Dieses Glas kennzeichnet sich vor allem in seiner Bruchsicherheit und Festigkeit. Inwiefern die Insolvenz Auswirkungen auf die Produktion von Apple Produkten hat, ist jedoch nicht bekannt.

[via]

The post Apples Saphirglas-Produzent beantragt Insolvenz appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel Hunter

Pixel Hunter ist 3D Side-Scroller-Spiel, in Voxel und 8Bit Stil entworfen. Das Spiel handelt von einem Jäger, deren Waffen von verschiedenen Tieren gestohlen wurden. Sein einziger Gedanke ist, um sie alle zurück zu bekommen und das Hauptziel des Spiels ist es, durch die Welten zu gehen wie:

– Der Wald
– Der Berg
– Die Arktis
– Der Vulkan
– Der Strand

Während Ihrer Reise werden Sie mit verschiedenen Feinden treffen, wie zB: Tiere, Vögel, Amphibien und Fische. Am Ende eines jeden Levels müssen Sie mit einem Boss kämpfen, der Ihnen die gestohlene Waffe zurückgeben wird. Sie steuern den Charakter mit einfachen Joystick-Knöpfen von Retro-Stil, die sich direkt auf dem Bildschirm des Geräts befinden.

Eigenschaften:

– Atemberaubende 3D Voxel und 8-Bit Grafik!!
– Perfekte Mischung von Retro und moderne Spielstile!
– 5 Welten mit verschiedenen Umgebungen und einzigartigen Soundtracks pro jede!
– Epische Kämpfe mit Bossen am Ende eines jeden Levels!
– Mehrere Gameplays innerhalb eines Spiels (Side-Scroller, Läufer, Bosskämpfe)!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App mit Swift im Video-Tutorial

Apple hat im Entwickler-Blog zu Swift ein Video-Tutorial veröffentlicht, welches die wichtigsten Schritte für die Entwicklung einer iOS-App mit der neuen Programmiersprache Swift zusammenfasst. Um das Tutorial umsetzen zu können, wird Xcode 6 mit dem aktuellen iOS-8-SDK (Software Development Kit) benötigt, das sich ab OS X 10.9.4 Mavericks installieren lässt (Store: ). Das sechsminütige Vi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 89 Cent: Union erstellt aus euren Fotos Kunstwerke durch Überblendungen

Auch Union stammt aus der Kategorie Foto und Video und wir deute zum kleinen Preis angeboten.

Union 3Neben dem reduziertem Camera+ gibt es eine weitere Foto-App, die mit nur 89 Cent bezahlt werden muss. Im Gegensatz zu Camera+ werden hier aber surreale Foto-Kunstwerke durch Überblendungen erschaffen. Die Universal-App kommt als 27,8 MB großer Download für iOS 7 oder neuer daher.

Union (App Store-Link) ist nicht nur als reines Tool zu verstehen, das mehrere Bildebenen zu einer Art Mehrfachbelichtung zusammensetzt, sondern fährt mit ganz anderen Features auf, die sowohl für Hobbyisten als auch Nutzer mit professionellen Ambitionen gleichermaßen interessant sein können. Durch die vorhandenen Mittel können kreative Kompositionen mit teils surrealem Charakter geschaffen werden.

Zu Beginn kann der Nutzer ein Hintergrundbild, einen Farbverlauf oder eine transparente Ebene laden, die dann in einem zweiten Schritt mit einem Vordergrundbild oder Farbfüllung auf dem Hintergrundbild zusammengesetzt wird. Weiterhin können Einstellungen für die Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur oder Sättigung getätigt werden.

Wie man es von den Vorgänger-Apps Tangent und Fragment schon kennt, kommen auch in Union geometrische Formen zum Einsatz. Diese können als Maskenebene verwendet werden und kommen in 15 verschiedenen Varianten daher und können beliebig miteinander kombiniert werden. Sicher ist: Mit etwas Arbeit und Geschick kann man mit Union wirklich tolle Kunstwerke erschaffen.

Im Schnitt bekommt die aktuell reduzierte Foto-App vier von fünf Sternen. Da heute eine Vielzahl an Foto-Apps reduziert sind, gehen wir davon aus, dass Apple ab morgen eine Sonderseite mit genau diesen Apps führen wird.

Der Artikel Nur 89 Cent: Union erstellt aus euren Fotos Kunstwerke durch Überblendungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Groundskeeper2”, “Gunslugs” & “Heroes of Loot” von OrangePixel nur je 0,89€

Wer Retro-Plattformer mag, wird wahrscheinlich schon einmal ein Spiel von OrangePixel gespielt haben oder zumindest etwas von dem niederländischen Indie-Entwickler gehört haben. Und genau dieser hat aktuell drei seiner iOS-Spiele im Preis gesenkt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Statt 1,79€ kosten folgende Universal-Apps aktuell nur 0,89€.

-i13730-Groundskeeper2 -l13730- ist das jüngste Spiel des Entwicklers und in diesem Frühjahr im AppStore erschienen. Die Erde wird von einer Horde Monster und Robotern angegriffen – und nur du kannst sie retten… Als Mädel mit lila Haaren ballerst du dich durch die kleinen Pixelwelten und verteilst ordentlich Blei in der Luft.-gki13730-

-i12132-Gunslugs -l12132- ist ein Retro-Plattformer mit pixeliger Retrografik, Midi-Sounds und eine einfacher Steuerung über nur vier Buttons für die Richungen links und rechts, springen und schießen. Absolut witzig und im AppStore mit guten 4,5 Sternen ausgezeichnet.-gki12132-

-i12591-Heroes of Loot -l12591- ist ein Dungeon-Crawler der Extraklasse. OrangePixel hat sich aufs Wesentliche beschränkt, dem Ganzen einen arcadigen Anschliff verpasst, der hervorragend funktioniert und sich für einen putzigen Retro-Look entschieden. Mehr Infos in unserem Review.-gki12591-

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay hat den entscheidenden Marktvorteil

Wenn es nach Craig Hettenbach von Morgan Stanley geht, dann wird Apple Pay mit seiner Markteinführung im Oktober alle Konkurrenten aus dem Feld schlagen – denn Apple habe hier ein wirklich gutes Konzept entwickelt und verfolgt.

apple pay

Die Vorteile sind erstens der allgemein große Kundenstamm Apples, zweitens die neuen Sicherheitsfeatures von Apple Pay und drittens die kluge Abstimmung mit den Großbanken, die alle das geplante System unterstützen. Damit wird sich Apple Pay zügig am Markt durchsetzen, so Hettenbach in seinem Schreiben an Investoren.

Die bisherigen Erfolge der Konkurrenten wie Google Wallet sind eher bescheiden. Umso leichter wird es Apple haben, wenn das System für iPhone 6 und iPhone 6 Plus noch in diesem Monat eingeführt wird.

Die Anbieter bisheriger NFC-Bezahlsysteme waren entweder einseitig an Kosteneffektivität oder an Nutzerfreundlichkeit interessiert, so der Morgan Stanley Analyst. Apple habe beide Probleme in einem einzigen Produkt gelöst und das ist sein entscheidender Marktvorteil. Konkurrenzlos wird die Innovation nicht sein, aber am Anfang allen anderen Anbietern definitiv einen Schritt voraus sein.

Apple Pay ist mit bestehenden Banking-Systemen wie Europay, MasterCard und Visa kompatibel. Ein Problem auf der Banken-Seite stellt allerdings die Verfügbarkeit von NFC-fähigen Terminals dar. Hettenbach schätzt aber, dass ab Herbst 2015 schon die Hälfte aller Bankautomaten NFC unterstützen wird – dank Apple, könnte man dann sagen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2Do mit großem Update – und mehr gute Task-Apps

Die sehr umfassende Todo-App 2Do wurde ganz frisch aktualisiert, um iOS 8 komplett auszunutzen.

Die neue Version 3.1 unterstützt nun die neuen Erweiterungen unter iOS 8. So könnt Ihr schnell Erinnerungen hinzufügen. Neu ist auch die Möglichkeit, Kalender-Einträge direkt aus der App heraus zu verwalten. Wollt Ihr jemand anderem mitteilen, woran Ihr gerade arbeitet oder ihm einen Auftrag erteilen, so teilt Ihr ab sofort einzelne Tasks mit ihm.

2Do Screen1

Außerdem wurde das Interface etwas überarbeitet, um sowohl besser auszusehen, als auch mehr Funktionen zu bieten. Nutzt Ihr die App am iPad mit einer externen Tastatur, so könnt Ihr nun die hinzugefügten Shortcuts verwenden.

2Do 2Do
(3356)
13,99 € (uni, 27 MB)

Andere gute Todo-Apps:

Any.DO To-do list Any.DO To-do list
(1021)
Gratis (iPhone, 18 MB)
Wunderlist: To-Do Liste
(11374)
Gratis (uni, 59 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(874)
4,99 € (uni, 14 MB)
DOOO DOOO
(319)
1,79 € (iPhone, 20 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Video: In 6 Minuten zur Foto-App

swift-iconZumindest die Entwickler unter euch werden sich daran erinnern: Begleitend zur Einführung der neuen Programmiersprache Swift hat Apple im Juli auch ein Swift-Blog an den Start gebracht, um interessierte Programmierer mit Infos und Unterstützung rund um die Entwicklung von apps für iOS und OS X zu versorgen. Bislang [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PopClip zur Zeit nur 1,79 €

PopClip erscheint, wenn Sie mit Ihrer Maus auf Ihrem Mac Text markieren. Greifen Sie sofort auf kontextspezifische Aktionen wie Copy & Paste und Erweiterungen wie An Evernote senden zu. Wenn Sie einen Text markieren, der eine URL, Email-Adresse oder einen Dateipfad enthält, kann PopClip es öffnen. Markieren Sie ein falsch geschriebenes Wort, und PopClip schlägt Korrekturen vor. Wählen Sie einen beliebigen Text, um damit eine Websuche durchzuführen, oder markieren Sie ein einzelnes Wort, um die Wörterbuchdefinition dafür zu erhalten.

Mehr als 90 kostenlose Erweiterungen sind verfügbar, wie zum Beispiel Einfügen und Formatierung anpassen, Übersetzen, An Evernote senden, Wortanzahl, Großschreiben und vieles mehr. Siehe: http://pilotmoon.com/popclip/extensions.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Pilotmoon Software
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite GM von OS X Yosemite und neue Beta des Apple TV veröffentlicht

Nach iOS 8.1 hat Apple gestern Abend noch die zweite GM beziehungsweise die 5. offene Beta von OS X Yosemite zum Download bereitgestellt. Der kurze Intervall zwischen den Betas deutet für gewöhnlich auf eine baldige Veröffentlichung, vermutlich auf der iPad-Keynote welche noch in diesem Monat stattfinden sollte. Dort wird ebenso die Veröffentlichung einer neuen Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teenager-Umfrage offenbart wenig Interesse an der Apple Watch

Der Piper Jaffray Analyst Gene Munster startet in jedem Jahr im Frühjahr und im Herbst eine Umfrage unter Teenagern mit einem Durchschnittsalter von 16 Jahren. Gefragt wird unter anderem nach den aktuell benutzten Geräten und welches Smartphone beispielsweise das nächste sein soll. In allen drei Kategorien der Fragerunde hat Apple mit dem iPhone und dem iPad die Nase vorn. So besitzen der aktuellsten Herbst-Umfrage zufolge stolze 67 Prozent bereits ein iPhone. 73 Prozent gaben an, dass das nächste Smartphone ebenfalls ein iPhone sein wird.

apple Watch Versionen 564x109 Teenager Umfrage offenbart wenig Interesse an der Apple Watch

Im Hinblick auf das Apple iPad sind ähnlich positive Resonanzen sichtbar. Unter den befragten Jugendlichen besitzen 63 Prozent ein Tablet. Dabei macht das Apple iPad einen Anteil von 54 Prozent und das Apple iPad mini einen Anteil von 12 Prozent aus. Das Apple iPad mini ist somit auf Platz 3 hinter den Android Tablets (16 Prozent) vorzufinden. Bei der Frage, welches Tablet innerhalb der nächsten 6 Monate gekauft wird, gaben die Jugendlichen zu 46 Prozent das Apple iPad mini an.

umfrage 564x315 Teenager Umfrage offenbart wenig Interesse an der Apple Watch

Während das iPhone und das iPad weiterhin sehr beliebt sind, offenbart die Umfrage aber auch einen kleinen Rückschlag im Hinblick auf die Apple Watch. So hält sich das Interesse an der Apple Uhr arg in Grenzen. Unter den Befragten sind bereits 7 Prozent im Besitz einer Smartwatch. Lediglich 16 Prozent würden sich eine Apple Watch für 350 US Dollar kaufen.

Im Vergleich zu der Frühjahrsumfrage verlor die Apple Watch sogar noch ein weiteres Prozent. Zu berücksichtigen gilt jedoch, dass zum Start der aktuellen Umfrage noch keine Apple Watch vorgestellt wurde. Die Teenager waren daher noch im Unklaren, ob eine Apple Watch kommen wird und wie diese aussieht beziehungsweise was diese kann. Es ist also umso spannender, wie die nächste Umfrage im Frühling 2015 ausfallen wird. Apple geht Anfang 2015 mit der neuen Apple Watch an den Start.

Ähnlich sieht es übrigens auch bei den iPhone Modellen aus. Zum Zeitpunkt der Befragung hatte Apple noch kein neues iPhone 6 beziehungsweise iPhone 6 Plus vorgestellt.

Gene Munster hält große Stücke auf die Aussagekraft der regelmäßig getätigten Umfrage unter den Teenagern. Schließlich könnte die Begeisterung für Apple Produkte in recht jungen Jahren ausschlaggebend sein für eine lebenslange Apple Freundschaft. Bei der aktuellen Umfrage nahmen 7.200 Jugendliche teil. (via macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission: Irland hat Apple unerlaubte Staatsbeihilfen zukommen lassen

Im Juni hat die EU-Kommission in drei Fällen eine eingehende Untersuchung wegen unerlaubter staatlicher Beihilfen eingeleitet, unter anderem wurden die Vereinbarungen von Apple und den Steuerbehörden in Irland genauer unter die Lupe genommen. In einem vorläufigen Bericht der EU-Kommission heißt es nun, dass Irland Apple unerlaubte...

EU-Kommission: Irland hat Apple unerlaubte Staatsbeihilfen zukommen lassen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt zweite Yosemite Golden Master an Entwickler heraus

Genau eine Woche nach dem Erscheinen des ersten Golden-Master-Builds für das kommende Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite folgte in dieser Nacht die Freigabe der zweiten für Entwickler. Diese trägt die Buildnummer 14A386a; es ist die insgesamt achte Entwicklerversion, die Apple zur Verfügung stellt. Versionsnummern mit der „Golden Master“-Bezeichnung weisen darauf hin, dass die Testphase kurz vo...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.1 Beta 2 & OS X Yosemite GM Candidate 2.0

Apple hat zwei neue Updates für iOS 8 und OS X Yosemite ausgegeben.

iOS 8.1 Beta 2In der Nacht hat der in Cupertino ansässige Konzern gleich zwei neue Updates freigegeben und veröffentlicht. Rund eine Woche nach dem letzten Update können Entwickler jetzt iOS 8.1 Beta 2 auf iPhone und iPad installieren.

In der Update-Beschreibung wird von Fehlerkorrekturen und Verbesserungen gesprochen, die hoffentlich die noch auftretenden Probleme, sei es die WLAN oder Bluetooth-Problematik, beheben. Im Vergleich: iOS 7.1 hat insgesamt fünf Beta-Versionen umfasst, bis es für Jedermann veröffentlicht wurde. Der Download für Entwickler ist rund 2 GB groß und kann sowohl über das Developer Center als auch direkt an iPhone und iPad bezogen werden.

OS X Yosemite GM Candidate 2.0

Des Weiteren hat Apple auch eine neue Version von OS X Yosemite veröffentlicht, das kurz vor der Veröffentlichung steht. Mit einer zweiten Beta der Golden Master-Version wurden kleinere Fehler behoben, große Neuerungen sind nicht zu erkennen.

Auch hier ein Vergleich: Bei Mavericks wurden ebenfalls zwei GM-Versionen vor der finalen Freigabe ausgegeben. Der offizielle Release wird noch für diesen Monat erwartet – vermutlich wird Tim Cook einen exakten Termin auf dem anstehenden iPad-Event nennen.

Der Artikel Apple veröffentlicht iOS 8.1 Beta 2 & OS X Yosemite GM Candidate 2.0 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King’s Bounty Legions

Schmiede eine Armee Fantasiewesen und ruste sie aus, bekampfe und besiege deine Feinde, finde Verbundete und rette die Welt von Konig Bounty! Im 3D-Universum von Konig Bounty befehligst du eine Armee machtiger, willensstarker und loyaler Krieger, die jeden deiner Befehle befolgen. Wahle aus den besten Soldaten, ruste sie mit der wirksamsten Ausrustung aus und fuhre sie zum Sieg. Sei klug, tapfer und der Sieger!

Coole Features:
-Einmalige 3-D-Bilder
-Unzahlige Schauplatze und herausfordernde Quests
-Spiele mit Millionen anderer Spieler weltweit
-Nur ein Account fur Facebook und – spiele dein Lieblingsspiel entweder auf oder Facebook
-Schmiede eine unbesiegbare Armee und lass deine PvP- und PvE-Gegner nach Belieben kapitulieren
-Nimm an Turnieren teil, vereinige dich in Gilden und diskutiere die Strategie im Echtzeit-Chat

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insolvenz von GT Advanced Technology soll keine Auswirkung auf Apple Watch haben

Als kürzlich bekannt wurde, dass Apples Fertigungspartner für Saphirglas, GT Advanced Technology, insolvent ist, stellte sich schnell die Frage, inwieweit sich dies auf Apples Pläne für zukünftige Produkte auswirken würde. Angeblich wird man in Cupertino künftig einen deutlich steigenden Bedarf an Saphirglas haben, da dies nicht nur beim Display der Apple Watch zum Einsatz kommen soll, sondern auch in künftigen iPhone-Generationen. Der in der Regel zuverlässige KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo (via MacRumors) gibt hier vorsichtig Entwarnung. Während die Displayproduktion für die Apple Watch nicht beeinträchtigt sei, könnte es allerdings Auswirkungen bei den Plänen für das iPhone geben. Zwar hat Apple noch weitere Saphirglaslieferanten in der Hinterhand, allerdings habe man sich doch sehr auf GTAT als Hauptlieferanten festgelegt, was nicht zuletzt an den beträchtlichen Summen zu erkennen ist, die Apple in das Unternehmen gepumpt hat. Allerdings berichtet nun das Wall Street Journal, dass Apple kurz vor der Antragstellung auf Insolvenz eine Zahlung in Höhe von 139 Millionen US-Dollar zurückbehalten hat, die als finale Tranche eigentlich an GT Advanced Technology gehen sollte. Es ist durchaus möglich, dass dieser nicht erhaltene Betrag ein Grund für die Insolvenz ist.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genaue Details über das iPad Air 2 bekannt geworden

iPad Air

Gestern ging es in der Gerüchteküche wohl etwas rund und es gab erste konkrete Hinweise zum kommenden iPad Air 2, welches Mitte Oktober vorgestellt werden soll. Laut Insidern soll das Gerät über einen Touch-ID-Sensor verfügen, welcher auch beim iPhone 6 (Plus) verbaut sein soll. Damit würde Apple jedes neue iOS-Gerät mit Touch-ID ausstatten. Doch das ist noch lange nicht alles: Es wird auch davon ausgegangen, dass ein neuer Prozessor und 2 GB RAM verbaut werden, um das Tablet noch leistungsstärker zu machen. Auch die Kamera bekommt ein kleines Update und soll nun über 8 MP verfügen.

Speicherthematik auch beim iPad Air 2
Wahrscheinlich wird Apple nun auch beim iPad Air 2 eine andere “Speicherphilosophie” wählen, um dem Kunden entgegenzukommen. Laut Insidern soll Apple auf die 16 GB-Variante verzichten und lieber auf eine 32 GB-Variante als “Einsteigermodell” setzen. Ob sich diese Veränderung auch auf den Preis auswirkt, ist noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit-Freigabe und Update für Apple TV voraussichtlich gemeinsam mit Yosemite

apple-tv-iconApples Heimautomatisierungsschnittstelle HomeKit wird vermutlich im Rahmen des für diesen Monat geplanten iPad- und OS-X-Events für den Endnutzer freigegeben. In der gestern gemeinsam mit der zweiten Vorabversion für iOS 8.1 veröffentlichten Apple TV Software Beta 2 wird einmal mehr darauf hingewiesen, dass Apple TV mit dieser Software auch zum Testen der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hektisches Quallen-Kombinieren “Jellies!” wieder kostenlos & mit neuem Mehrspieler-Modus

Zum zweiten Mal seit dem Release im Juni diesen Jahres bietet Indie-Entwickler 52 Hertz Whale sein hektisches Casual-Game JELLIES! -l14288- für lau im AppStore an. Damit könnt ihr also wieder einmal die sonst anfallenden 0,89€ für die Universal-App einsparen.

Und wir wollen euch noch ein Update nachreichen, dass der Entwickler vor rund einem Monat im AppStore veröffentlicht hat. Dieses erweitert den Titel um einen Multiplayer-Modus, in dem du in Echtzeit mit Spielern auf der ganzen Welt spielen kannst. Wer das Spiel also mag und neue Herausforderungen sucht, sollte hier fündig werden.
Jellies! iPhone iPadJellies! iOS
Aufgabe im Spiel ist es, in begrenzter Zeit gleichfarbige Quallen per Wischer zu verbinden. Dies ist gar nicht so einfach bei dem hektischen Treiben unter Wasser. Schließt du einen Kreis aus gleichen Jellies, gibt es einen Bonus für deinen Highscore. Wenn du dabei auch noch andere Quallen einschließt, gibt es noch mehr Punkte. Witziges Highscore-Spiel, das auch bei den Usern im AppStore mit durchschnittlich 4 Sternen gut ankommt. Mehr Infos gibt es in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#RetroLEGO und wo alles begann

Vor vielen, vielen Jahren, als ich noch jung war und meine Kindheit in den Bündner Bergen verbringen durfte. Viel hatten wir nicht und froh über jedes neue Spielzeug. Damals hab ich LEGO entdeckt, zuerst diejenigen welche meine Eltern Occasion gekauft haben, zu Weihnachten und zum Geburtstag kamen dann nach und nach kleine weitere Packungen dazu.

In dem Zusammenhang empfehle ich euch die aktuellste Interview Folge im #GeekTalk Podcast zum BrickCamp 2014 in Dortmund.

#RetroLEGO und wo alles begann

Damals startete sie, meine Leidenschaft für das Spielzeug mit den mit dem sich alles mögliche erbauen lässt. Neben der kleinen Stadt welche ich mir mit den ganzen einzelnen Figuren aufbauen konnte, hab ich mich auf Häuserbau spezialisiert. Hatte ich doch von den Occasion LEGO Steinen eine ganze Bananenkiste voller buntester Steine zur Verfügung mit denen ich die verrücktesten Häuser, Brücken etc. gebaut habe.

#RetroLEGO und wo alles begann

Was war ich stolz darauf, als ich mein erstes Flugzeug erhalten hatte.

Wie einige von euch sicherlich mitbekommen haben, vor genau einem Jahr und sieben Tagen sind wir umgezogen. Da mein lieber Rücken noch immer nicht so will wie er sollte und mein Schreibtisch noch einige Zeit auf sich warten lässt, ist mein Büro – sagen wir mal gelinde gesagt – ein einziges Chaos.

Dennoch habe ich in den letzen Wochen begonnen Schritt für Schritt ein paar Kisten auszuräumen und zu entrümpeln. Da sind mir neben meinen #Retro Nintendo LCD Spielen (Beitrag dazu folgt bald schon im Blog – hier das erste Bild auf Instagram) auch meine originalen LEGOs wieder in die Finger geraten.

#RetroLEGO und wo alles begann

Und täglich grüsst das Murmeltier. Kleiner Vorbote des Täglichen Paketboten :)

LEGO haben mich auch weit nach meiner Kindheit über die Ausbildung bis hin zu den letzten Jahren fleissig verfolgt. Gut auch ich hatte meine sogenannten dunklen Jahre, aber das LEGO hat mich oder ich es immer wieder gefunden. Etwas was meine LEGO-Verganheit und Kindheit geprägt hat, war ein ehemaliger Nachbar, der mir damals beim Spielen fast all meine LEGO-Minifiguren geklaut hatte. Der Umstand hat mich lange begleitet warum ich mir auch ab meiner Ausbildung begonnen habe einzelne Figuren nach zu kaufen.
Im Titelbild seht ihr das grösste meiner LEGO-Spielzeuge aus meiner Kindheit, zu mehr hatten wir es nicht geschafft.

Hier ein paar meiner ersten LEGOs, weitere Bilder findet ihr bald schon auf meinem Instagram Account. Viel Spass mit den Bildern und lasst es mich wissen, wenn die auch bei euch Erinnerungen von eurer Kindheit/Jungend wecken.

#RetroLEGO und wo alles begann

Endlich – Polizeifahrzeug mit Blinklichtern und Sirenen-Ton.

#RetroLEGO und wo alles begann

Als fleissiger Camper (im Zelt) in meiner Kindheit, durfte natürlich ein Campingwagen nicht fehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Yosemite GM 2

OS X Yosemite Golden Master 2.0 ist da. Apple hat am gestrigen Abend nicht nur die iOS 8.1 Beta 2 sowie AppleTV Software Beta 2 veröffentlicht, sondern auch eine neue Vorabversion von OS X 10.10 zum Download bereit gestellt. Eine Woche nach dem OS X Yosemite GM Candidate 1.0 hat Apple in der Nacht zu heute den OS X Yosemite GM Candidate 2.0 veröffentlicht. Das jüngste Update trägt die Build 14A386a und kann über das Apple Dev Center sowie den Mac App Store herunter geladen werden.

osx10gm2

OS X Yosemite GM 2 und öffentliche Beta 5 sind da

Parallel zur OS X Yosemite GM 2, welche für eingetragene Entwickler bereit steht, hat Apple auch die öffentliche Beta 5 zum Download bereit gestellt. Diese kann von allen Nutzern geladen werden, die sich für die öffentliche Beta zu OS X 10.10 eingetragen haben.

Auf den ersten Blick sind im Vergleich zum „Candidate 1.0“ keine Veränderungen erkennbar. Wir gehen davon aus, dass Apple vor der finalen Freigabe versucht, so viele Fehler wie möglich zu beseitigen. Mehrere Golden Master Versionen sind nicht ungewöhnlich. Auch im letzten Jahr bei OS X Mavericks hat Apple auf mehrere Golden Master Versionen gesetzt.

Mit OS X Yosemite überarbeitete Apple das Design des Mac-Betribessystem und führt zeitgleich viele neue Funktionen ein. Insbesondere das Zusammenspiel zwischen iOS und OS X wird mit den sogenannten Kontinuitätsfunktionen erweitert. Für den 16. Oktober wird die nächste Apple Keynote erwartet. An diesem Abend könnte Apple die finale Version von OS X Yosemite freigeben oder zumindest einen Veröffentlichungstermin nennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest lobt iPhone 6 (Plus)

stiftung warentest

Das iPhone 6 und besonders das iPhone 6 Plus mussten in letzter Zeit viel Kritik durch “Bendgate” und anderen Softwareproblemen hinnehmen. Trotzdem konnte das neue iPhone in vielen Bereichen laut Stiftung Warentest begeistern.

Die Stiftung Warentest testet zahlreiche Geräte, Nahrungsmittel und eigentlich alles was man so testen kann. Doch dieses Mal war das iPhone 6 an der Reihe, welches viel Kritik einstecken musste. Doch die Stiftung Warentest ist vor allem von der Qualität und des Handlings begeistert und beschreibt, dass das neue iPhone sich in diesen Punkten stark von der Konkurrenz abheben kann. Auch auf den Skandal “Bendgate” kommen sie zu sprechen, und sind ebenfalls der Meinung, dass das iPhone lange nicht das schwächste Smartphone in Punkto Biegsamkeit ist und sogar im Normalbereich liegt. Doch einen weiteren Plus-Punkt kann das iPhone 6 noch einsacken: Laut des Tests soll auch das Display robuster sein, und nicht so schnell zerkratzen wie bei der Konkurenz. Hier findet ihr den kompletten Testbericht der Stiftung Warentest noch einmal zum durchlesen.

Was sagt ihr zu diesem Ergebnis? Erstaunt oder habt ihr sowas erwartet?

The post Stiftung Warentest lobt iPhone 6 (Plus) appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiLinks – Die intelligente und elegante App für Wikipedia

Der einfachste Weg auf der Suche nach Wissen

Wie wäre es, wenn Sie die größten Wissensdatenbanken der Welt durch ein unterhaltsames Multitouch-Erlebnis durchsuchen könnten?

Einfach, aber so leistungsstark
Mit Zugriff auf den Inhalt von Wikipedia, Wiktionary und YouTube Suche, ist WikiLinks Ihre Anlaufstelle für Online-Suchen auf allen tragbaren Apple iOS-Geräten (, iPhone, iPod touch).

FUNKTIONEN

★ Sprache
- Mehr als 200 frei wählbare Sprachen.
- Mehrsprachige Suchen zeigen die Wikipedia-Ergebnisse für Ihre Suche in all Ihren bevorzugten Sprachen an

★ Suchen
- Suchergebnisse mit nur einem Fingerdruck abrufen.
- Suchvorschläge.
- Intelligenter Algorithmus sucht nach verwandten Artikeln.
- Zugriff auf Inhalte von Wikipedia, Wiktionary und YouTube.

★ Artikel des Tages
- Erhalten Sie täglich eine E-Mail mit Links für Ihre abonnierten Wikipedia-Artikel in jeder gewünschten Sprache.

★ Zufällige Artikel
- Würfeln Sie einen zufälligen Artikeln und ermöglichen Sie es WikiLinks somit Ihnen bei der Entdeckung neuer Themengebiete zu helfen.

★ Artikel in Ihrer Nähe
- Lesen Sie Artikel über Sehenswürdigkeiten in Ihrer Nähe.

★ Formatierung
- Das Format des Inhalts wird für ein verbessertes Leseerlebnis auf allen iOS-Geräten optimiert (iPhone, , iPod touch).
- Wählen Sie Ihre bevorzugte Schriftart.
- Verbergen Sie auf Wunsch Links zu Querverweisen.

★ Bilder
- Die exklusive Technologie von WikiLinks verleiht Wikipedia eine messerscharfe Bildqualität.
- Bildergallerie im Vollbildmodus mit Untertiteln.
- Laden Sie Bilder herunter.
- Leichter Zugriff auf alle Bilder über die Bilderleiste.

★ Video
- Einzigartige Wiedergabe von Youtube-Videos.

★ Klänge
- Spielen Sie alle Musikbeispiele, Aussprachebeispiele usw. aus Wikipedia ab.

★ Offline-Modus
- Rufen Sie auf Knopfdruck dutzende verwandte Artikel zu Ihrem Suchgebiet ab, einschließlich aller Bilder.

★ Drucken
- Artikel können komplett oder teilweise gedruckt werden und bestechen durch unvergleichliche Bildqualität.

★ Teilen
- Teilen Sie Ihre aktuellen Entdeckungen mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter, per E-Mail und als Textnachricht, ohne dafür jemals die App zu verlassen.

★ Bedienungshilfen
- Zu 100% kompatibel mit iOS Bedienungshilfen und VoiceOver für Sehbehinderte Benutzer.

★ Einstellungen
- Richten Sie WikiLinks nach Ihren Wünschen ein um Ihr persönliches Wikipedia-Erlebnis zu schaffen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt zweiten OS X Yosemite «Golden Master Candidate»

Gestern Abend hat Apple einen zweiten «Golden Master»-Candidate von OS X Yosemite verteilt. Zeitgleich wurde auch ein zweiter GM-Candidate von Xcode 6.1 an registrierte Entwickler verteilt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Demo-Video: Baue deine erste App mit Swift

Swift, die neue Programmiersprache für Entwickler, hat Apple auf der WWDC präsentiert. Nun gibt es Nachhilfe.

Im hauseigenen Swift-Blog hat Apple ein sechsminütiges Demo-Video gepostet. Dieses soll demonstrieren, wie einfach es für Entwickler ist, mit Swift auch ohne große Vorkenntnisse eine App zu programmieren. Es ist das erste offizielle Tutorial für Swift. Schritt für Schritt wird erklärt, wie man eine Foto-Filter-App baut. Sehenswert, auch für Nicht-Entwickler:

(Direktlink)

Swift Blog

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-App Camera+ nach über einem Jahr wieder im Angebot

Eine der besten Kamera-Apps für das iPhone ist heute wieder im Angebot erhältlich: Camera+ kostet aktuell nur 89 Cent.

CameraPlus v6Mit über 10 Millionen Downloads zählt Camera+ (App Store-Link) zu den erfolgreichsten Kamera-Apps, die es im App Store gibt. Im deutschsprachigen Raum mag vielleicht noch ProCamera an diese Zahlen heran kommen, aber weltweit gibt es wohl keine kostenpflichtige Kamera-App, die weiter verbreitet ist. Nun gibt es Camera+ endlich wieder für 89 Cent statt 1,79 Euro im Angebot – zuletzt war das im August 2013 der Fall.

In der Zwischenzeit hat sich natürlich einiges getan. Camera+ hat zahlreiche Updates erhalten und wurde zuletzt mit neuen Funktionen aus iOS 8 ausgestattet. So gibt es nun unter anderem eine manuelle Steuerung, mit der sich der Fokus, die Verschlusszeit und die ISO-Zahl individuell anpassen lässt. Für besonders nahe Motive wurde nun ein Makromodus umgesetzt, der einen dauerhaften Fokus auf nahegelegene Objekte setzt.

Die Developer von tap tap tap haben ihrer Foto-App zudem einen überarbeiteten Belichtungsregler, der nun mittels einer größeren Radsteuerung bequem angepasst werden kann, spendiert, außerdem gibt es wesentlich intuitivere Schloss-Symbole für den Touch-Fokus und -Belichtung. Der in die App integrierte Leuchtkasten verfügt in Version 6 über ein verbessertes Design, und beim Weißabgleich können Presets für unterschiedliche Lichtverhältnisse ausgewählt werden.

Ansonsten bringt Camera+ alles mit, was man von einer guten Foto-App für das iPhone erwartet. Neben verschiedenen Aufnahme-Modi, einem digitalen Zoom, Selbstauslöser, einem Horizont-Ausrichtungs-Tool, Bearbeitungswerkzeugen und Szenen-Modi gibt es eine Reihe von Effekten, Rahmen und die Möglichkeit, Bildunterschriften zu den Fotos hinzuzufügen. Zusätzlich kann man für 89 Cent zwei Filter-Pakete freischalten – aber auch ohne sie hat Camera+ genug zu bieten. Für 89 Cent macht man definitiv nichts verkehrt.

Der Artikel Foto-App Camera+ nach über einem Jahr wieder im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beatbuddy HD: dieses musikalische Abenteuer solltet ihr euch nicht entgehen lassen…

Nachdem der Titel auf dem PC bereits große Erfolge feiern konnte, gibt es Beatbuddy HD -l15181- seit wenigen Tagen nun auch im AppStore. 4,49€ kostet euch die musikalische und sehr ungewöhnliche, aber absolut gelungene Universal-App von Threaks. Erforderlich ist mindestens ein iPhone 5, iPad 4 oder iPad mini Retina.

Bevor ihr das Spiel startet, solltet ihr euch auf jeden Fall Kopfhörer aufsetzen. Denn Musik ist zum einen ein zentraler Bestandteil des Spieles und zum anderen ist sie auch noch absolut hörenswert. Ihr schlüpft im Spiel in die Rolle des kleinen Beatbuddy, der in der Unterwasserwelt Symphonia lebt. Diese gilt es zu retten, denn jemand stiehlt den Tempel, um die Kontrolle über ihr Lebenselixier, die Musik, zu erlangen.
Beatbuddy HD iPhone iPadBeatbuddy HD iOS
Ohne Musik gibt es kein Leben in Symphonia – und so ist es natürlich Ehrensache, sich auf den Weg zu machen. Du reist durch sechs wunderschöne, handgezeichnete und abwechslungsreiche Welten und musst immer wieder kleine Rätsel mit Geschick, Köpfchen und Taktgefühl lösen, um dein Fortkommen zu sichern. Dabei dröhnt dir stetig die Hintergrundmusik gepaart mit tollen Soundeffekten auf die Ohren, was eine wahre Freude ist. Durch das Einsammeln von Beatpunkte kannst du zudem Extras freizuschalten.

Die Steuerung ist wirklich intuitiv und wird auch Schritt für Schritt erklärt – übrigens wie das gesamte Spiel in deutscher Sprache. Sie erfolgt primär über Taps auf die Umgebung, um dorthin zu schwimmen oder auf Dinge, um mit ihnen zu interagieren.
Beatbuddy HD iPhone iPadBeatbuddy HD iOS
Wer etwas für Abenteuer und Beats über hat, der sollte sich Beatbuddy HD -l15181- auf keinen Fall entgehen lassen. Liebevolle Umsetzung, die einen musikalisch vom Hocker reißt und auch bei den ersten Bewertungen im AppStore die volle Sterneanzahl abgreifen kann. Außerdem gibt es keinerlei IAP-Angebote!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hinweise: Apple TV als HomeKit-Hub?

Während sowohl iOS 8.1 Beta 2 als auch die zweite Golden Master von Yosemite wenig nennenswerte Neuerungen beinhalteten, hält die ebenfalls ausgeteilte Apple TV Vorschau eine kleine Überraschung bereit. In den Change Logs scheinen sich die Hinweise zu verdichten, dass die Set-Top-Box eine tragende Rolle für HomeKit spielen wird. Ähnliche Spekulationen haben wir bereits im Juni angestellt.

1412720942 Neue Hinweise: Apple TV als HomeKit Hub?

In der nun ausgeteilten Beta liest sich wie auch in der vorherigen folgender Text:

This pre-release version of Apple TV Software includes support for Family Sharing and can be used for testing AirPlay and HomeKit with your iOS apps.

Demnach könnte der Apple TV als eine Art HomeKit-Hub fungieren, der sich mit HomeKit-kompatiblen Geräten im Haus unterhält, wenn der Nutzer nicht vor Ort ist. Was genau damit gemeint ist, will die US-Website Apple Insider erfahren haben:

Habt ihr euch ein mit HomeKit verträgliches Zubehör (Lichter, Alarmanlagen, Thermostate) zugelegt und die App auf dem iPhone installiert, fragt sie zunächst, ob der Apple TV als zentrale Verwaltungs-Stelle arbeiten soll. Stimmt ihr zu, nimmt die smarte Box über das lokale WLAN-Netz eine Verbindung mit dem Zubehör auf. Der Vorteil: Nun kann euer iPhone auch mit den Gadgets kommunizieren, wenn es nicht im Haus ist. Dann nämlich schickt es die Anweisung verschlüsselt über iCloud an den Apple TV, der sie lokal an die Geräte weitergibt. So könnt ihr etwa die Temperatur im Haus herunterdrehen oder prüfen, ob die Fenster geschlossen sind und die Alarmanlage aktiviert ist, wenn ihr bereits außerhalb der WLAN-Reichweite seid. Im Haus kommuniziert das iPhone wieder direkt mit dem Zubehör.

1412720971 Neue Hinweise: Apple TV als HomeKit Hub?

Spinnt man die ganze Sache weiter, ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten. Zum Beispiel könnte euer iPhone erkennen, wenn ihr euch außerhalb des WLAN-Netzes befindet und automatisch die Lichter ausschalten und die Temperatur mindern…

Bislang ist HomeKit noch ein Buch mit sieben Siegeln. Bald aber, wenn auch die Entwickler mehr Informationen zu der Schnittstelle bekommen, wird sich ein klares Bild der Smart Home Technologie entwickeln. Der Apple TV wird dann wohl ein Teil davon sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite GM Candidate 2.0 veröffentlicht

os-x-update-iconEine Woche nach Veröffentlichung der ersten Anwärterversion für die Gold Master von OS X Yosemite hat Apple den GM Candidate 2 für Entwickler und Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm für die nächste Mac-OS-Generation freigegeben. Der OS X Yosemite GM Candidate 2.0 dürfte keine großen Neuerungen beinhalten, sondern lediglich kleinere [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste eigene iOS-App mit Swift: Apple postet Erklärvideo

Die Programmiersprache Swift wurde von Apple im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt. Damit möchte man den Einstieg in die Thematik einfacher und das Programmieren intuitiver gestalten. Der Objective-C Nachfolger lässt sich sowohl zum Bau von iOS-Apps als auch zur Fertigung von Tools und Programmen für OS X einsetzen.

Bildschirmfoto 2014 10 07 um 23.23.21 Erste eigene iOS App mit Swift: Apple postet Erklärvideo

Apple legt daher großen Wert darauf, den gestandenen und angehenden Entwicklern den Einstieg in die seit 2010 entwickelte Sprache zu erleichtern. Auf dem hauseigenen Swift-Blog hat der Konzern daher in der Nacht ein Video veröffentlicht, das beinahe ungeschnitten zeigt, wie man eine relativ simple App binnen weniger Minuten mit Xcode auf dem Mac erstellt. Den Clip könnt ihr euch hier anschauen.

Ergänzend dazu sei auch noch an die Möglichkeit erinnert, die Session-Videos der WWDC kostenfrei im Web anzuschauen. Zum Anlernen erster Swift-Fähigkeiten ist ein Blick in die beiden angereichten Handbücher 1 und 2 sowie in Apples Dokumentation außerdem unentbehrlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reagiert auf Nachfrage: iPhone 6 Plus Produktion wird erhöht

Die Nachfrage nach dem iPhone 6 Plus ist konstant hoch, bereits kurz nach der Markteinführung im September zeichneten sich erste Lieferschwierigkeiten ab. Auf diese Tendenz reagiert Apple nun und verlagert einige Produktionskapazitäten weg vom iPhone 6 und hin zum 6 Plus, wie das Magazin DigiTimes meldet. Insgesamt ist von drei bis vier Millionen Einheiten die Rede, die nun umverteilt werden sollen.

iphone6

Zulieferer müssen Produktionslinien umstellen

Aktuelle Statistiken belegen das Übergewicht der Nachfrage zugunsten des iPhone 6 Plus. Damit hatte der Hersteller anfangs nicht gerechnet, deshalb gehen die bereits verfügbaren Stückzahlen nicht mehr ganz auf. Apple hat deshalb seine Zulieferer angewiesen, die Produktion zugunsten des iPhone 6 Plus umzustellen.

Wie schnell dieser Prozess über die Bühne gehen wird, ist noch nicht absehbar. Eine Revision der Produktionslinien nimmt für gewöhnlich einige Zeit in Anspruch. Dann müssen die Geräte auch noch hergestellt und über den Globus verteilt werden, bis sie dann endlich auf dem Ladentisch erscheinen…

5,5 Zoll-iPhone in China begehrter als in der westlichen Welt

Der Trend wird durch die Markteinführung in China weiter verstärkt. Die Chinesen bevorzugen traditionell größere Smartphones, womit sich das bestehende Problem nur noch verschärfen dürfte. Bislang liegt die 5,5 Zoll-Variante bei den Vorbestellungen in China leicht vor dem kleineren iPhone.

In Europa und Amerika liegt das Verhältnis anders. Hier geht man allgemein von einem stärkeren Bedarf an kleineren Smartphones aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf Apple TV als Schaltzentrale für HomeKit

Neben der 2. GM für Yosemite und der iOS 8.1 Beta 2 hat Apple auch für Apple TV eine neue und interessante Beta 2 veröffentlicht.

Das Spannende: Die auf der WWDC im Sommer vorgestellte Heim-Automatisierung “Home Kit” wird in dieser Beta 2 erstmals offiziell unterstützt. Somit liefert Apple Hinweise darauf, dass Apple seine Apple TV Box offenbar als Schaltzentrale für HomeKit sieht. In den Release Notes heißt:

„Bringt Unterstützung für Familien-Freigabe und kann zum Testen von AirPlay und HomeKit mit iOS Apps genutzt werden.”

Stellt Euch das so vor: Die Box dient in Verbindung mit der iCloud-Anbindung als HomeKit-Schnittstelle. HomeKit ist an CloudKit angebunden, die Daten von Apple TV werden automatisch gesynct. So ließe sich etwa das Licht über die Box steuern. Womöglich auch mit Sprachbefehlen an Siri, die dann Aufgaben wie die Lichtsteuerung über “Hey, Siri” ausführt.

Apple TV 2 Ansicht vorn

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flaggen und Länder der Erde lernen mit Quiz – Nationalflaggen aller Staaten aus Europa, Asien, Nordamerika, Südamerika und Afrika trainieren

Du möchtest die Flaggen der Erde nachschlagen und lernen?
Die neue App von Mobilinga macht es möglich. Damit kannst du nicht nur 201 Länder mit den dazugehörigen Flaggen lernen und nachschlagen, sondern dich auch über die Hauptstädte, Einwohnerzahl und Fläche informieren.

Unser integriertes Karteikartenlernen ist angelehnt an das Leitner-Lernsystem und sorgt dafür, dass du genau die Länder und Flaggen lernst, die du noch nicht kennst.

Mit dem Quizmodus lernst du die Flaggen und Länder auf spielerische Art und sammelst Medaillen für dein Wissen.

Diese App ist für mehrere Nutzer geeignet, so dass auch deine Geschwister oder Freunde damit lernen und spielen können!

Fange jetzt an, mit Mobilinga die Flaggen der Welt zu lernen. Nicht nur dein Geografielehrer wird beeindruckt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ilumi LED Smartbulb: The World's Smartest Light for $79

Light Up Your World For The Next 20 Years Right From Your Smartphone!
Expires November 07, 2014 23:59 PST
Buy now and get 12% off


THE MARK CUBAN-BACKED INTELLIGENT LIGHTBULB

The A21 ilumi® Smartbulb is a color tunable LED light you can control and program wirelessly using the free ilumi app for iOS and Android. Through the app, you can adjust the color and brightness of your lighting or explore one of the many amazing built-in programs to experience lighting like never before. With out of box features like the alarms, location triggers, and effects, ilumi will completely change the way you interact with your home. Not to mention these bulbs are green (literally) – they last up to an amazing 20 years and are 5x more energy efficient than a regular bulb. Plus, these smart LED lights are a breeze to setup and use. Just screw it in like you would a regular bulb, pair and group in 1-step in the app, and enjoy!

WHY YOU'LL LOVE IT

The ilumi Smartbulb is Simple, Bright, & Smart, giving you the perfect light for every occasion. Imagine waking up feeling refreshed with a personalized sunrise that eases you out of bed, or hosting an unforgettable party with lights that dance to the beat of the music. With amazing tech inside every ilumi Smartbulb, including Bluetooth® Smart wireless connectivity and ilumi’s patented HyperLux® LED technology, you'll get brighter whites and richer colors then your average bulb. If these Smartbulbs weren’t smart enough, Dallas billionaire Mark Cuban is a major investor. ilumi has lifted the boundaries of today’s lighting, transforming your living room or bedroom into a whole new world where your light not only helps you see, but helps you live. Let this revolution of light cast all others in an impressive new shadow.

TOP FEATURES

    Music Sync - Pulse your light to the beat of the music Rise & Shine - Wake up naturally with a scheduled sunrise to start your day Scene Snapshot - Create, save, and replay your favorite lighting scenes with one touch Vacation - Let your light make it look like someone's home, even if you're not Torch - Let your light guide you, turning on & off as you move from room to room (coming soon!) Individual Or Group Control - Control your ilumi Smartbulbs individually or as a group with built in Bluetooth LE wireless meshing Extremely energy efficient - These bulbs lasts up to 20 years

WHAT YOU'LL NEED

All you'll need is a bluetooth 4.0 compatible device and your ilumi. Compatible devices shown below.
    Apple - Requires devices with Bluetooth 4.0/Bluetooth Smart running iOS 6.0+ iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 6, and iPhone 6 Plus iPad 3rd Gen, iPad 4th Gen, and iPad Air iPad Mini and iPad Mini Retina iPod 5th Gen
    Android - Requires devices with Bluetooth 4.0/Bluetooth Smart running Android 4.3 or above: Samsung Galaxy S3, S4, and S5 Samsung Galaxy Note II and III Google Nexus 4, 5, and 7 (2nd Gen) HTC One

THE PROOF

"...the part that readlly gets my heart racing is how it integrates the functions of a smartphone with the lighitng." - Forbes "To invent something new is great, but to maximize and elevate an already existing technology to new heights is amazing." - Tech Cocktail "With no special wiring, programming, or fixtures, necessary, the ilumi gives users complete control over their lighting." - Earth Techling "The ilumi is a revolution in the world of lighting." - Want-That

PRODUCT SPECS

    Bright - 800+ Lumens (similar to 60-75 watt incandescent) Energy Efficient - 1 - 13 Watts Long Life - Up to 20 year life Color Tunable - 2000K to 8000K in white plus millions of colors Dimmable - Dimmable via app Dimensions - 2.7" x 5.0" (68 mm x 127 mm) Power Supply - Universal 100-240V 50/60Hz Wireless - Bluetooth Smart / Bluetooth Low Energy / Bluetooth 4.0 Use - Intended for indoor use only Base - E26 / E27 Edison Screw

IN THE BOX

    One (1) ilumi A21 Smartbulb Everything you need to get create and enjoy the amazing lighting experience
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Templates for Pages 50% off today

Templates for Pages

The modern and polished Templates for Pages pack supplies a collection of 1340 easy-to-use templates for creating business and personal content with Apple’s Pages.

The Templates for Pages set gives a large selection of templates from books and invitations to posters and brochures. Some templates consist of up to 6 different pages, so the package provides a variety of around 2000 layouts to meet your most diverse needs. Each and every layout – from the quintessential elegance of text-only pages to the bright mix of pictures and slogans in the poster and brochure templates – features prime design quality, set apart by attention to fine points, high usability and abundant creativity.

All templates are available in the popular A4 (210 x 297 mm) and US Letter (8½ x 11 in.) sizes, except for non-standard size documents such as landscape brochures (DL Envelope format - 110 x 220 mm / 4¼ x 8¾ in.).

Nearly all objects in Templates for Pages can be effortlessly recolored, moved or removed. Type or paste your own text, add or remove text boxes and change the font if you wish. Replace stock images with your own photos or pictures. Unleash your imagination!



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintergründe zur Insolvenz von Apples Saphirglas-Partner GT Advanced

iPhone 5

Vor kurzem wurde bekannt das GT Advanced Technologies Insolvenz anmeldet, da dem Unternehmen die Barmittel ausgingen. Gerade weil die Firma als Partner Apples auftrat, wenn es um Saphirglas-Fertigung geht, gibt es eine Menge Fragen, aber bislang nur wenige Antworten, dafür aber umso mehr Gerüchte. Das jüngste Gerücht stammt aus der Feder des Wall Street Journals. Dort heißt es, Apple habe aus bislang unbekannten Gründen eine noch ausstehende Zahlung an GT Advanced in Höhe von $139 Millionen unterlassen. Man könnte annehmen, dass Apple Mitschuld hat an der Insolvenz von GT Advanced. Apple hat mit GT Advanced einen Vertrag in Höhe von (...). Weiterlesen!

The post Hintergründe zur Insolvenz von Apples Saphirglas-Partner GT Advanced appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Helen (2009)

Helen (2009)
Sandra Nettelbeck

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Drama

Musikprofessorin Helen scheint in ihrem Leben nichts zu fehlen. Sie hat einen liebenden Mann, eine aufgeweckte Tochter, Freunde und lebt im Wohlstand. Ein Treffen mit einer jungen Frau wirft sie aus der Bahn. Ihr Umfeld, selbst ihr Mann David, merkt davon zu Anfang nichts - erst als krassere Symptome einer Depression bei Helen nicht mehr zu übersehen sind. Als auch Medikamente nichts helfen, entfernen sich Helen und David immer mehr voneinander, und auch zu ihrer Tochter verliert Helen jeden Bezug.

© 2008 Egoli Tossell Film and Insight Film. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: