Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

293 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

6. Oktober 2014

Waschmaus

Waschmaus

Hatten Sie auch schon mal so eine übelst verschmutzte Computermaus unter den Fingern, die so fettig war, dass Ihnen das Ding fast schon aus der Hand geglitscht ist? Wenn ja und es sogar Ihre Eigene war, dann sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken, sich dieses Modell anzuschaffen. Denn die Washable Mouse von Belkin ist komplett waschbar und besteht aus leicht zu reinigenden Kunststoff. Im Übrigen besitzt die Washable Mouse ein Scroll-Pad und verfügt über eine optische Auflösung von 1200 dpi. Kostenpunkt: saubere 29,99 Dollar.

Belkin

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gold Master veröffentlicht: OS X Yosemite ist (fast) fertig

Gestern Abend hat Apple den ersten Gold Master von OS X Yosemite für Teilnehmer des kostenpflichtigen Entwicklerprogramms veröffentlicht. Damit ist die Entwicklung des kommenden Betriebssystems so gut wie abgeschlossen. „So gut wie“ deshalb, weil Apple die nun veröffentlichte Version als „Gold Master Candidate“ bezeichnet. Es ist also durchaus möglich, dass Apple vor der Veröffentlichung der finalen Version noch einen weiteren Gold Master herausgeben wird. Auch im letzten Jahr hat Apple kurz...

Gold Master veröffentlicht: OS X Yosemite ist (fast) fertig
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergleich: iPhone 6 vs. Galaxy S5 vs. HTC One (M8)

Das Apple iPhone 6 im Vergleich mit den Boliden der anderen großen Smartphonehersteller Samsung und HTC. In einem Video tritt das iPhone 6 gegen das HTC One (M8) und das Samsung Galaxy S5 an und gewinnt den Vergleichstest als klarer Sieger! 

In dem Video werden die verschiedenen Geräte im Bezug auf App-Geschwindigkeit verglichen, also das Aufrufen, Nutzen und Beenden von Apps. Mit einer Stoppuhr wird jeweils versucht, den Sieger in den einzelnen Disziplinen zu ermitteln. Bei der Auswahl der Apps wurde versucht, möglichst realitätsnah zu bleiben. Aus diesem Grund wurden Kamera App, Fotos, Wörterbuch, Photoshop, Temple Run und Google Earth geöffnet. Schließlich hat man die Stoppuhr bei jedem Gerät angehalten.

Insgesamt lag das iPhone 6 bei nur 1,55 Minuten, das HTC One M8 folgte mit 2,09 Minuten und das Samsung Galaxy S5 brauchte knapp 3 Minuten (genau 2,58 Minuten). Es scheint sich wieder der übliche Fanboy-Clinch anzubahnen…

Falls ihr weitere Tests sehen wollt, schaut euch am besten auch den iPhone 6 Plus WLAN Speedtest an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password 5.1 unterstützt nun iPhone 6 und alternative Tastaturen

1Password-Touch-ID

Schon wieder ein App-Update für die neuen iPhone Modelle.

Der bekannte Passwortmanager 1Password wurde soeben in Version 5.1 publiziert. Das Update bringt einige Verbesserungen mit. Besitzer des iPhone 6 oder iPhone 6 Plus erhalten eine scharfe Darstellung da die App nicht mehr auf die neue Auflösung skaliert werden muss.

Wer gerne alternative Tastaturen unter iOS 8 einsetzt, kann diese nun auf mit 1Password nutzen.

Schlussendlich wurde auch noch die Touch ID Funktion verbessert. Ihr könnt nun zuverlässig euren Fingerabdruck nutzen um 1Password zu entsperren.


Hier noch das komplette Changelog der neuen Version:

Neue Funktionen von Version 5.1

1Password 5.1 includes a number of enhancements and fixes based on your feedback.

1Password never prompts you for a review. We value your workflow too much to interrupt it. If you feel generous and have a couple of minutes, please leave a review. It makes a huge difference to us. Thank you in advance!

– The iPhone 6 and iPhone 6 Plus are out. Were you one of the lucky millions who got one already? 1Password 5.1 has been updated to give you a beautiful experience on these new devices with 3x images and improved rich icons.

– Touch ID and the PIN Code have been significantly improved. The Auto-Lock timeout will now function across both the Master Password and Touch ID/PIN Code, removing the confusion the separate settings caused. The iOS Keychain will be used to store the Master Password when Touch ID/PIN Code is enabled, allowing Touch ID/PIN Code to be used reliably in the 1Password Extension. Configure what works best for you in Settings->Security.

– Tag you’re it. You can now add brand new tags to your items.

– Customer keyboard preference. Choose to enable or disable 3rd party custom keyboards within the Advanced Settings.

– Many fixes for the most popular issues and crashes

1Password 1Password
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GMail an iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst

Gmail

Google hat seine GMail-App mit dem Update auf Version 3.1415926 an das iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst. Fortan wird die höhere Bildschirmauflösung effizienter genutzt. Auf dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus wird innerhalb der GMail-App seit dem jüngsten Update nicht mehr länger skaliert, sondern nativ aufgelöst. Weitere Änderungen umfasst das Update allerdings nicht.

The post GMail an iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst appeared first on Macnotes.de.


Name: Gmail: E-Mail-Dienst à la Google
Publisher: Google, Inc.
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Cycloramic mit kleinem Trick, GMail, Minuum

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Cycloramic für das iPhone 6. Ihr erinnert euch an die App Cycloramic für das iPhone 5/5s? Die Anwendung macht 360 Grad Fotos ganz von alleine. Der Clou ist die Nutzung des Vibrationsmotors: Man musste lediglich das Handy auf eine glatte Oberfläche stellen und es dreht sich ganz alleine, während es das Foto macht. Mit dem iPhone 6 ist das trotz fehlender Kante mit einem Trick auch möglich. Man braucht lediglich seinen Adapter:
Cycloramic for iPhone 6
Preis: 1,79 €
[Direktlink] Barometer für das iPhone 6. Und gleich noch etwas für iPhone 6 Besitzer: Eine kostenlose App für den integrierten Barometer. Damit könnt ihr messen, wie hoch ihr seid. Nicht mehr, nicht weniger. GMail für das iPhone 6. Und auch GMail hat sich wie 1Password an die neuen Bildschrimgrößen der iPhones angepasst. Adobe veröffentlich vier neue Apps. Mit Illustrator Draw, Brush CC, Shape CC und Premiere Clip hat Adobe gleich vier neue Apps in den Store gestellt:
Adobe Premiere Clip
Preis: Kostenlos
[Direktlink]
[Direktlink] [Direktlink]
Adobe Illustrator Draw
Preis: Kostenlos
Dazu gibt es noch kein Video. Mit der App lassen sich wie auf einer Leinwand einfache Freiformvektorbilder zeichnen. FlightTrack 5 über die Expedia App gratis. Ein ganz besonderer Rabatt. Innerhalb der Expedia-App könnt ihr Promocodes für das Flugzeug-Radar FlightTrack 5 ergattern. Alles was ihr dazu machen müsst ist die Expedia-App laden und dort direkt nach dem Start die euch angezeigte Aktion anzunehmen.
Expedia Hotels und Flüge
Preis: Kostenlos
FlightTrack 5
Preis: 4,49 €
Tastatur Minuum verbilligt. Die iOS 8 Tastatur Minuum ist um 50 Prozent verbilligt. Ihr könnt die App, die wir hier bereits hervorgehoben haben, aktuell für nur 89 ct laden.

Die besten iOS-Rabatte.

Spiele: Von 89 runter auf 0 Euro ist der 8-bit-Plattformer "Glue Knight" (Universal)
Glue Knight
Preis: Kostenlos
Fotografie: Wer es verpasst hat: "Fragment – Prismatic Effects" (Universal) ist Apples App der Woche und zurzeit kostenlos, beinhaltet aber In-App-Käufe. Vorher: €1.79.
Fragment
Preis: Kostenlos
Spiele: Nur heute für umme: Der 3D-Endless-Runner "Scram" (Universal) kostete früher €1.79
Scram
Preis: 1,79 €
Fotografie: Die Anwendung "Giflay – GIF Viewer" (iPhone) ist ein Fotoalbum für GIFs. Heute mal gratis statt 89ct.
Giflay - GIF Viewer
Preis: 0,89 €
Nachrichten: Auf der Suche nach einem RSS-Reader für Fever? "Ashes" (universal) könnt ihr für 4,49 € statt 6,99 € laden..
Ashes for Fever°
Preis: 4,49 €
Wetter: "YoWindow" (universal) ist eine designtechnisch überzeugende Wetter-App, die den Preis zur Zeit von 2,69 € auf 1,79 € gesenkt hat.
YoWindow Wetter
Preis: 1,79 €

Die besten Mac-Rabatte.

89 Cent: Der Sparpreis für "Car Dump Parking". Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €1.79.
Car Dump Parking
Preis: 0,89 €
Rabatt bei "Concept Car Parking". €1.79 war mal. Heute: 89 Cent.
Concept Car Parking
Preis: 0,89 €
"Faces" gibts im Mac App Store für lau! Die €1.79 sind geschenkt.
Faces
Preis: Kostenlos
"Aladdin Solitaire" gerade verbilligt: Die App kostet 89 Cent statt €1.79.
Aladdin Solitaire
Preis: 0,89 €
89 Cent kostet "Duchess Tripeaks" zur Stunde. Vorher: €1.79.
Duchess Tripeaks
Preis: 0,89 €
Auch die Mac App "Video & Audio Converter…" erfreut sich einer Reduzierung von €8.99 auf €6.99.
Video & Audio Converter Pro
Preis: 6,99 €
"FIST OF AWESOME" kostet heute ebenfalls nur €1.79 (Vorher: €4.49).
FIST OF AWESOME
Preis: 1,79 €
Ein Griff zu "Find Differences Stewardess" lohnt, denn sie ist um 89ct gesenkt und damit kostenlos.
Find Differences Stewardess
Preis: Kostenlos
"Audio Record Pro – All" ist im Preis gesenkt: Heute nur €8.99 statt €13.99.
Audio Record Pro - All
Preis: 8,99 €
"Wiz Solitaire" ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €8.99.
Wiz Solitaire
Preis: 8,99 €
Erfreulicher Rabatt bei "Car Mechanic Simulator 2014", für die ihr heute lediglich €13.99 hinlegen müsst. Zuvor waren €17.99 zu zahlen.
Car Mechanic Simulator 2014
Preis: 13,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Übernahme durch Facebook offiziell abgeschlossen

Nun ist es perfekt. Facebook hat WhatsApp offiziell übernommen. Zudem gibt es ein paar weitere Informationen rund um den Deal. Im Februar dieses Jahres wurde bekannt, dass das soziale Netzwerk den Messenger für die stolze Summe von insgesamt 19 Milliarden Dollar übernehmen möchte. Bei einer Übernahme dieser Größenordnung müssen verschiedenen Aufsichts- und Kartellbehörden zustimmen.

whatsapp_blau

Nachdem die EU-Wettbewerbshüter erst vor wenigen Tagen keinerlei Bedenken geäußert haben, konnte die Übernahme nun abgeschlossen werden. Facebook ist fortan der rechtmäßiger Besitzer von WhatsApp, so geht es aus einem Schreiben an die US-Börsenaufsicht hervor.

Aus dem Schreiben gehen noch ein paar interessante Zahlen rund um den Deal hervor. Jan Koum, Gründer von WhatsApp, wird laut SEC-Dokument zukünftig ein jährliches Gehalt von 1 Dollar erhalten. Den selben Obolus erhält Facebook CEO Mark Zuckerberg pro Jahr. Zeitgleich erhält Koumer jedoch 24,853,468 Restricted Stock Units (Aktienoptionen) und steigt in den Facebook Aufsichtsrat auf. WhatsApp soll weiterhin eigenständig von Koum geführt und weiterentwickelt werden.

Nach dem aktuellen Aktienkurs hat der Deal ein Volumen von 21,9 Milliarden Dollar. Ursprünglich waren es im Februar aufgrund des niedrigeren Aktienkurses „nur“ 19 Milliarden Dollar. Insgesamt fließen 177.760.669 Facebook Aktien sowie 4,59 Milliarden Dollar an WhatsApp Aktionäre. Weitere 45.941.775 Facebook Aktien werden WhatsApp Mitarbeitern zugesprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiger Sony-Speaker, iTunes-Deals und Schnäppchen

Am Montagabend gibt’s jetzt noch unsere Deal-Übersicht: Kräftig sparen bei Gadgets, Musik, Zubehör und mehr.

iTunes-Angebote/Musik:

iTunes-Angebote

Apples neue Single der Woche – gratis zum Download:

Tender Games: In a Mess - Single
Musik (Single mit 1 Track)
Gratis

Außerdem im Angebot:

Green Day: American Idiot
Musik (Album mit 9 Tracks)
9,99 € 9,99 €
Mark Forster: Bauch und Kopf
Musik (Album mit 20 Tracks)
9,99 € 7,99 €
Cro: Raop +5 (Deluxe Edition)
Musik (Album mit 45 Tracks)
9,99 € 5,99 €
Fettes Brot: 3 is ne Party (Schampus Edition)
Musik (Album mit 14 Tracks)
10,99 € 5,99 €
Various Artists: Party
Musik (Album mit 30 Tracks)
5,99 € 5,99 €
Phil Collins: ...But Seriously
Musik (Album mit 12 Tracks)
10,99 € 10,99 €
Ed Sheeran: x (Deluxe Edition)
Musik (Album mit 16 Tracks)
11,99 € 11,99 €
Eric Clapton: Eric Clapton & Friends: The Breeze - An Appreciation ...
Musik (Album mit 16 Tracks)
10,99 € 7,99 €
KC Rebell: Rebellution (Deluxe Version)
Musik (Album mit 44 Tracks)
11,99 € 5,99 €

Kid Ink: My Own Lane
Musik (Album mit 18 Tracks)
7,99 € 4,99 €

Pharrell Williams: G I R L
Musik (Album mit 10 Tracks)
9,99 € 7,99 €

Dr. Dre: 2001
Musik (Album mit 22 Tracks)
10,99 € 4,99 €

Michael Jackson: Number Ones
Musik (Album mit 18 Tracks)
7,99 € 4,99 €

Gadget- und Mobilfunk-Schnäppchen:

Cyberport reduziert “Technik Highlights”, darunter auch den Mac mini, Speaker und Drucker:

hier geht’s zu den Angeboten

Vodafone hat seine Tarifstruktur überarbeitet, bietet günstigere Red-Tarife & Smartphones ab 10 Euro:

zur Übersicht der neuen Tarife

O2 erhöht bei Blue-All-in-Tarifen in Zusammenhang mit iPhone 6 Kauf das Datenvolumen:

die Details zum Deal hier

Kleiner starker Sony-Speaker zum günstigen Preis bei eBay:

Sony SRS-BTM8B für 39,90 Euro

Sony Portable Speaker

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail für iOS unterstützt nun iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Gmail-iPhone-6-Update

Immer mehr Entwickler passen ihre Apps an die grösseren Bildschirme des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus an.

Heute wurde ein Update der Gmail iOS App veröffentlicht welche die neuen iPhones unterstützt. Selber benutze ich ja die Mailbox App, welche leider noch nicht aktualisiert wurde, und darum gerade auf dem grossen iPhone 6 Plus etwas merkwürdig aussieht.


Die Gmail App skaliert jetzt nicht mehr auf die höheren Auflösungen der iPhone 6 Modelle hoch sondern es passt alles und sieht scharf aus. Neue Funktionen kamen mit dem Update keine dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Intel steigt in den SmartWatch Markt ein

matte-black-3_4-turn

Nachdem Intel das Unternehmen “Basis” geschluckt hat, wurde nun gleich an einem neuen Gerät gefeilt. Dieses wurde nun der Öffentlichkeit präsentiert: Die Peak Smart-Watch soll eine Konkurrenz zur Apple Watch oder auch zu anderen Smartwatches darstellen. Sie verfügt über einige sehr wichtige Sensoren und natürlich auch Benachrichtungs-Features, die in der heutigen Zeit unabdinglich sind.

peak2

Man verzichtet aber komplett auf ein Farbdisplay und legt das Augenmerk lieber in die verschiedenen Sensoren, die auf der Rückseite der Uhr angebracht sind. Vom Pulsmesser bis hin zum Schlaf-Tracker ist bei dieser Uhr wirklich alles vorhanden. Das Betriebssystem selbst ist nicht so schick wie bei anderen Plattformen, aber es scheint funktionell zu sein. Die ersten Testberichte werden sicherlich interessant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Saphirglas-Produzent meldet Insolvenz an

An einem durch und durch ereignislosen Apple-Tag ist die Top-Meldung der Insolvenzantrag von Apples Zulieferer für Saphierglas, GT Advanced Technology. Das Unternehmen hat heute Gläubigerschutz nach Artikel 11 des amerikanischen Insolvenzrechts beantragt. Dem offiziellen Statement zufolge verfügt GT Advanced Technology noch über ein Barvermögen in Höhe von 85 Millionen US-Dollar, soll aber dennoch nicht in der Lage sein, sämtliche Gläubiger zu bedienen. Zu Beginn des Jahres war bekannt geworden, dass Apple 578 Millionen US-Dollar in das Unternehmen gepumpt hat, um den eigenen aktuellen und künftigen Bedarf an Saphirglas zu sichern. Aktuell wird dies beim iPhone zum Schutz des Touch ID Sensors und der Kamera-Linse eingesetzt. Ab dem kommenden Jahr sollen dann auch das Display der Apple Watch und gerüchtehalber auch die Displays kommender iPhone-Generationen aus Saphirglas bestehen. Welche Auswirkungen der Insolvenzantrag hierauf hat, ist derzeit unklar. Der angesprochene Artikel 11 besagt, dass das Unternehmen zunächst normal weiterarbeiten kann, bis die Probleme mit den Gläubigern ausgeräumt sind. Allerdings fiel der Aktienkurs von GT Advanced Technology nach der Bekanntgabe um mehr als 90% auf gerade einmal noch 75 Cent. (via 9to5Mac)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Angeblicher Prototyp wird für mehr als 60.000 US-Dollar über eBay versteigert

Auf eBay wird derzeit offenbar ein Prototyp des iPhone 6 versteigert. Das aktuelle Gebot liegt mittlerweile bei 61.100 US-Dollar (rund 48.700 Euro). Der Verkäufer gibt an, dass ihm das Telefon irrtümlich von seinem Mobilfunkanbieter Verizon im Zuge einer Vertragsverlängerung zugeschickt wurde. Auf dem Gerät läuft kein iOS 8 sondern eine interne Testsoftware von Apple, die Funktionsfähigkeit des...

iPhone 6: Angeblicher Prototyp wird für mehr als 60.000 US-Dollar über eBay versteigert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room Two: 5-Sterne Abenteuer für nur 89 Cent

Ein geniales Abenteuer für iPhone und iPad gibt es abermals für kleines Geld.

The Room 2 4The Room Two (App Store-Link) hat es im Dezember letzten Jahres in den App Store geschafft und wurde schon mehrfach für 89 Cent angeboten. Nach einer Durststrecke von knapp drei Monaten, gibt es das tolle Adventure für iPhone und iPad abermals zum Schnäppchenpreis. Der Download ist 287 MB groß und erfordert lediglich iOS 5 oder neuer.

Bei The Room Two handelt es sich um ein düsteres Abenteuer, in dem man Objekte anklicken und sammeln muss, Zusammenhänge erkennen und am Ende ein spannendes Rätsel lösen muss. All das ohne Zeitdruck, aber dafür in einer richtig tollen Atmosphäre. Hier gibt es jedenfalls gar keinen Grund zum Meckern. Einen Testbericht findet ihr hier. Damals haben wir nur die iPad-Version unter die Lupe genommen, da das Update zur Universal-App erst später erfolgte.

The Room Two ist vollständig in deutscher Sprache lokalisiert worden, und so kann man auch direkt ins Spielgeschehen einsteigen. Wie schon in der Vorgängerversion befindet sich der Nutzer in einem düsteren Raum, in dem allerhand seltsame Tische und Säulen mit Objekten, Truhen und Kisten platziert sind. Die Aufgabe des Gamers ist es nun, nacheinander wichtige Hinweise und kleine Objekte zu sammeln, um diese im späteren Spielverlauf zum Öffnen oder Vervollständigen von verschlossenen Truhen oder zur Lösung eines Rätsels zu verwenden.

Ob man auf dem iPhone oder iPad spielt, spielt übrigens keine Rolle. The Room Two verfügt über eine Anbindung an die iCloud, in der man insgesamt drei Spielerprofile auf verschiedenen Geräten synchronisieren kann – Voraussetzung ist natürlich die gleiche Apple-ID.

Der Artikel The Room Two: 5-Sterne Abenteuer für nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Vorstellung: NitroStats zeigt Euch freien Speicher und Datenverbrauch an

NitroStats ist ein Dienstprogramm von goldfish-design für Euer iPhone, welches Euch einige sinnvolle Daten über Euer iPhone und Euren Provider – auch im Notification Center – anzeigt. Bereits gibt es einzelne Apps, die Euch Geschwindigkeit, Speicherplatz und auch Euren Mobilfunk-Kundencenter anzeigen, aber manchmal ist es ganz angenehm, alles an einem Platz zu haben. Zumindest alles, was die Apps heute hergeben. Ob das reicht, wollen wir Euch kurz vorstellen.

Um die App in vollen Zügen ausnutzen zu können, solltet ihr Mobilfunkkunde bei der Deutschen Telekom sein und eine Website besitzen, dessen Erreichbarkeit für Euch enorm wichtig ist. Alleine diese zwei Aufgaben müsste man in der Regel mit zwei separaten Apps durchführen: miServer und Kuncencenter wären hier Eure Alternativen. Diese sind sicherlich auch sehr gut, aber mit NitroStats habt ihr den kleinen Vorteil, alle diese Angaben noch in das Notification Center zu integrieren.

NitroStats als App

NitroStats im Notification Center integriert

Erste Gedanken zur Anwendung

Nach der Installation habe ich mir direkt die Einstellungsmöglichkeiten angeschaut und war erst verwundert gewesen: Anzeigeoptionen von drei Kennzahlen konnten ein- bzw. ausgeblendet werden. Der Speicherplatz des Gerätes, was bei meinem Gerät mit 32GB wahrlich Sinn macht, da ich dauernd temporäre Dateien und Podcasts sowie Bilder und Videos löschen muss, um ein wenig Platz für Auslagerungsdateien zu haben und die Funktionalität der Kamera gewährleisten möchte. Den Weg über die Einstellungen und Benutzung kann ich mir jetzt sparen. Die zweite Kennzahl ist der Datenverbrauch. Als Kunde bei der Telekom steht mir 2GB zur Verfügung. Das reicht in der Regel, aber man sollte seine Kennzahlen im Vertrag kennen. Vielleicht gibt es günstigere Verträge mit 1,5GB oder 1 GB Datenvolumen und diese könnten mir reichen? Bald werde ich es wissen. Die Ping-Utility zeigt mir meine Lieblings-Website an und die Erreichbarkeit. Wenn ich Betreiber dieser Website bin und eine Datenbank fällt aus und diese Seite damit nicht erreichbar wäre, sehe ich es auf einen Blick, ohne meinen mobilen Browser bemühen zu müssen.

Sicherlich wäre es noch interessant, wie viele Minuten und und Frei-SMS ich aus meinem Vertragskontingent bereits verwendet habe, allerdings scheint mir dies nicht ganz so wichtig, obwohl ich es mir am Anfang gewünscht habe.

Vielleicht fehlen aber technische Schnittstellen, die mit Lizenzgebühren und anderen Aufwänden verbunden wären. Sicher ist, dass goldfish design stetig an der App und Widget zum Notification Center weiter entwickelt.

Ausblick auf weitere Funktionen

Momentan arbeiten die Jungs auch an einer neuen Version, die folgende Arbeiten und Features vorsieht:

  • Support für Vodafone
  • Zwischenspeicherung der Verbrauchswerte
  • Optische Anpassungen
  • Aktualisierung der Verbrauchswerte bei Bedarf

Jetzt im AppStore

Die App ist seit Ende September in der Version 1.3 mit einer Größe von nur 2,7 MB im AppStore für EUR 0,89 zu erwerben. Sie erfordert bereits iOS 8 oder höher und ist kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.


NitroStats (AppStore Link) NitroStats
Hersteller: Janko Lauterbach
Freigabe: 4+
Preis: 0,89 € Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 1Password renoviert, Disney-Ärger & viele Rabatte

Jetzt liefern wir Euch wieder den Rundblick aus dem App Store. Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

Disney greift durch

Nicht nur Neuzugänge und Updates haben wir heute zu vermelden. Tiny Death Star und Star Wars: Assault Team wurden von Disney aus dem Store entfernt und sollen nicht mehr zurückkehren. Offenbar war Disney mit der Qualität der Software nicht zufrieden.

Neuvorstellungen

Reflect+ ist eine neue Foto-App, die Eure Bilder mit Reflexionen aufwerten will:

Reflect+ Reflect+
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 110 MB)

PRY ist heute unsere App des Tages. Falls Ihr die Review noch nicht gelesen habt – hier entlang

PRY PRY
Keine Bewertungen
2,69 € (iPad, 369 MB)

DataTrackr zeigt Euch im Benachrichtigungszentrum an, wie viel Datenvolumen Ihr schon verbraucht habt:

DataTrackr DataTrackr
(188)
0,89 € (iPhone, 7.2 MB)

Adaptxt Keyboard bringt Nachschlag für Freunde von Tastaturen-Apps unter iOS 8:

Adaptxt Keyboard Adaptxt Keyboard
(8)
Gratis (uni, 10 MB)

Adobe modernisiert sein Line-Up aus den Reihen Illustrator, Photoshop, Premiere und Capture:

Adobe Color CC – Farbthemen aufnehmen Adobe Color CC – Farbthemen aufnehmen
(71)
Gratis (iPhone, 25 MB)
Adobe Shape CC – Capture and create vector shapes Adobe Shape CC – Capture and create vector shapes
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 22 MB)
Adobe Premiere Clip Adobe Premiere Clip
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 82 MB)
Adobe Lightroom for iPhone Adobe Lightroom for iPhone
(14)
Gratis (iPhone, 38 MB)
Adobe Lightroom Adobe Lightroom
(220)
Gratis (iPad, 38 MB)
Adobe Photoshop Sketch Adobe Photoshop Sketch
(55)
Gratis (iPad, 50 MB)
Adobe Photoshop Mix Adobe Photoshop Mix
(28)
Gratis (uni, 88 MB)

Updates 

1Password unterstützt nun iPhone 6 und 6 Plus, renoviert in der Fehlerabteilung einen Dropbox- und Touch ID-Bug:

1Password 1Password
(2271)
Gratis (uni, 17 MB)

Gmail liefert iPhone-6- und iPhone-6-Plus-Unterstützung aus:

Gmail: E-Mail-Dienst à la Google
(4367)
Gratis (uni, 5.1 MB)

Hours, die Zeiterfassungs-App, bietet jetzt ein iOS 8 Widget, neue Sprachen und iPhone-6-Support:

Hours - Zeiterfassung Hours - Zeiterfassung
(25)
4,49 € (iPhone, 3.8 MB)

Instacast 4, die Podcast-App, wurde mit der letzten Aktualisierung auf die größeren Bildschirme der beiden neuen iPhones angepasst:

Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(577)
Gratis (uni, 5.6 MB)

Radium, das Internetradio, kommt nun mit Nacht-Timer und vielen Fehlerbehebungen:

Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(229)
Gratis (iPhone, 12 MB)

Threema, der sichere Messenger, bietet ein überarbeitetes Interface und unterstützt nun die neuen iPhones:

Threema Threema
(8881)
1,79 € (iPhone, 15 MB)

Speedtest.net testet nun auch unter iOS 8 und behebt einige Probleme, die seit dem letzten Update aufgetreten sind:

Speedtest.net Mobile Speed Test Speedtest.net Mobile Speed Test
(7984)
Gratis (uni, 17 MB)

Mailbox unterstützt nun auch HTML-Signaturen und erhält eine verbesserte Suchfunktion:

Mailbox Mailbox
(3030)
Gratis (uni, 16 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password und Gmail fit fürs iPhone 6 (Plus)

Es ist schön zu sehen, dass immer mehr Entwickler ihren Apps Updates zur Anpassung an das iPhone 6 & iPhone 6 Plus spendieren. Apple setzt bei den neuen iPhone-Modellen auf neue Auflösungen und diese müssen mittels Update unterstützt werden. Zwar werden alle bisherigen Apps im Vollbild auf dem 4,7“ und 5,5“ Display dargestellt, aufgrund der Pixelunterschiede wirken diese jedoch teils verwaschen. Für den beliebten Passwort-Manager 1Password sowie für die Gmail-App liegt nun das zugehörige iPhone 6 (Plus) Update vor.

1Password 5.1

1password50-1

1Password liegt ab sofort in Programmversion 5.1 vor und bringt verschiedene Verbesserungen und Fehlerbehebungen mit sich. So haben die Entwickler der App grafische Anpassungen für das iPhone 6 & iPhone 6 Plus verpasst. Die Icons wurden überarbeitet und 3x Grafiken liegen vor. Zudem gibt es Verbesserungen im Umganz mit Touch ID, dem Master Password, der Tagging-Funktion und Drittanbieter-Tastaturen. Darüberhinaus gibt es verschiedene Fehlerbehebungen.

1Password ist 17,4MB groß und verlangt nach iOS 8 oder neuer.

Gmail 3.1415926

gmail314

Auch wenn die Gmail Programmversion deutlich länger ist, so ist die Anzahl der neuen Features und Verbesserungen deutlich kürzer. Kurz und knapp heißt es zur neuen Gmail-Version, dass die App nun das iPhone 6 und iPhone 6 Plus unterstützt. Nicht mehr und nicht weniger.

Gmail ist 5,3MB groß und verlangt nach iOS 7.1 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwortmanager “1Password” für iPhone 6 (Plus) optimiert

Der Passwortmanager 1Password macht sich mit der am Abend ausgegebenen Aktualisierung ein Stück weit attraktiver. iPhone 6 (Plus) User erhalten jetzt ein für den großen Bildschirm hergerichtetes Design. Dadurch sind Grafiken nun wieder scharf zu sehen.

Aber auch funktionell legt Version 5.1 nach. Zunächst einmal wurden in den Einstellungen für den User verwirrende Punkte behoben: So kann man nun die Zeitspanne bis zur erneuten Verifizierung sowohl für das Masterpasswort als auch Touch ID gemeinsam festlegen. Zuvor waren beide Möglichkeiten getrennt.

1412619297 Passwortmanager 1Password für iPhone 6 (Plus) optimiert

Darüber hinaus lassen sich die gespeicherten Elemente in 1Password verschlagworten. Dadurch kann das bessere Auffinden der Kennwörter garantiert werden. Zudem erlaubt es der Entwickler nach dem Update, innerhalb der App automatisch alle Drittanbieter-Tastaturen zu deaktivieren. Der Grund: Drittentwickler hätten bei vollen Zugriff (in den Einstellungen wählbar) die Chance, Passwörter der Nutzer illegal zu sichern und mit eMail-Adressen zu verbinden. Auch wenn sich noch keine externe Tastatur dies vorwerfen lassen muss – sicher ist sicher.

Das Update steht kostenlos im App Store zur Verfügung.

mzl.vaekydcv.128x128 75 Passwortmanager 1Password für iPhone 6 (Plus) optimiert 1Password
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bendgate beim iPhone 6 Plus: T-Mobile-Boss wütet

Dieser Mann lässt sich nicht verbieten: John Legere, T-Mobile-Boss in den USA, findet klare Worte zum “Bendgate”.


Dass sich das iPhone 6 Plus unter massiver Gewaltanwendung verformt, kommentierte Legere so: “That’s bullsh… This thing doesn’t f…ing bend.” Auch von “Horsesh..” war die Rede. Über das mittlerweile legendäre YouTube-Video von Unbox Therapy ätzte der stets exzentrische T-Mobile-Mann: “Dem Typen kommen die Adern aus den Händen raus, sein Gesicht ist wahrscheinlich lila, und das Ding bewegt sich ein wenig. Wollt Ihr mich veräppeln?”

John Legere

Auf der Konferenz GeekWire Summit wurde der T-Mobile-Chef auf die Biege-Probleme des iPhone 6 Plus angesprochen – und setzte zu einer Wutrede an wie einst Bayern-Trainer Trapattoni. Und apropos setzen: Legere setzte sich auch kraftvoll auf sein 6 Plus – ohne, dass es dem Apple-Phablet sichtbar schadete.

Das Video seht Ihr hier, der große Auftritt des iPhone-Trapattoni beginnt bei etwa 20 Minuten Laufzeit.


(Youtube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuerwear Gordon: Dieser Messenger Bag ist sprichwörtlich durchs Feuer gegangen

Die robusten Produkte von Feuerwear haben wir euch in der Vergangenheit bereits des öfteren vorgestellt. Nun folgt ein neuer, langlebiger Alltagsbegleiter mit dem Gordon Messenger Bag.

Feuerwear Gordon 1 Feuerwear Gordon 2 Feuerwear Gordon 3 Feuerwear Gordon 4

Zugegeben, die Taschen, Sleeves und Accessoires von Feuerwear sind wahrhaftig keine Schnäppchen. Dafür erzählt allerdings auch jedes einzelne Produkt eine lange Geschichte – Feuerwear verwendet zur Produktion der auffälligen, extrem widerstandsfähigen Taschen nämlich echte Feuerwehrschläuche, die in ihrem langen Leben schon so einige Einsätze mitgemacht und sehr wahrscheinlich auch schon Leben gerettet haben.

Auch das neueste Modell von Feuerwear, der Messenger Bag Gordon, wird zu großen Anteilen aus diesem strapazierfähigen Material genäht. Die dafür verwendeten Schläuche wurden zuvor ausgemustert, dann von Feuerwear übernommen, auf Fehler oder Löcher inspiziert, gewaschen, zugeschnitten und letztendlich zu Unikat-Taschen zusammengenäht.

Erhältlich in drei Farben und zwei Größen

Verfügbar ist der Messenger Bag Gordon in drei verschiedenen Farben, rot, weiß und schwarz, sowie in zwei verschiedenen Größen, nämlich mit 15L und 18L Stauraum. Für die 15L-Variante, die in einem Extrafach Platz für ein 13“-MacBook Air/Pro bietet, fallen derzeit 189,00 Euro an, die etwas größere 18L-Version mit 15“-Laptop-Fach schlägt mit 210,00 Euro zu Buche. Neben dem Vertrieb über den offiziellen Feuerwear-Webshop (15L/18L) kann zumindest auch die kleinere Produktgröße zum selben Preis bei Amazon geordert werden (Amazon-Link).

Wir haben uns auf der Feuerwear-Website für ein rotes Modell in der kleineren 15L-Variante entschieden, das als solches einzigartig ist und mit einer eigenen Unikat-Nummer daher kommt. Im Shop des Herstellers findet sich eine riesige Auswahl der Taschen in allen drei Farben, die jeweils über eigene, individuelle Gebrauchsspuren oder Aufdrucke verfügen. Ausgestattet ist der Feuerwear Gordon Messenger Bag mit Maßen von 29 x 37 x 14,5 cm und bietet neben einem großen Hauptfach ein zusätzliches Trennfach aus Neopren für das 13“-MacBook. Auf eine umfangreiche Polsterung wurde jedoch seitens Feuerwear verzichtet – ich habe daher mein 13“-MacBook Pro in ein Filzsleeve von Waterkant gehüllt, und es dann in das Laptop-Fach gesteckt. Wirklich viel Platz ist dort dann aber nicht mehr vorhanden, die MacBook-Hülle sollte definitiv nicht zu dick sein.

Auch PVC-Plane und Autogurte werden verwendet

Darüber hinaus gibt es im Feuerwear Gordon dank eines Reißverschlussfaches an der Frontseite auch zahlreiche kleine Einsteckoptionen für ein Smartphone und Stifte, ebenso wie einen Karabiner für einen Schlüsselbund. Neben den bereits angesprochenen Feuerwehrschläuchen kommen beim Messenger Bag auch weitere recycelte Materialien zum Einsatz, so unter anderem Lkw-ähnliche PVC-Plane und extrem robuste Autosicherheitsgurte.

A propos Sicherheitsgurt: Ein Vorteil des Gordon Messenger Bags ist neben seiner variablen Größe, die über die Zurrgurte an der Vorderseite an die eigenen Packmaße angepasst werden kann, auch die Verwendung eines zweifach verstellbaren Umhängegurtes samt breitem Schulterpolster. Auf diese Art und Weise ist der Feuerwear Gordon sowohl für Links-, als auch für Rechtshänder geeignet, und passt sich den Gegebenheiten des Körpers an. Für zusätzliche Stabilität sorgt ein optional anzubringender Quergurt, der den Messenger Bag auch auf dem Fahrrad vor Verrutschen schützt.

Das Laptop-Fach bietet Anlass zur Kritik

Benötigt man Gordon auch an Orten, wo ein ratschender Klettverschluss nur stören würde, z.B. in der Unibibliothek, finden sich im Lieferumfang des Messenger Bags praktischerweise zwei kleine Flicken, die man auf die beiden Klettverschlüsse an der Innenseite des Deckels anbringen kann – damit lässt sich der Feuerwear Gordon nur noch über die beiden Steckschnallen an der Außenseite schließen.

Wirkliche Mängel habe ich nach einiger Zeit der Nutzung bei diesem kompakten, aber sehr robusten Messenger Bag bisher noch nicht ausmachen können – lediglich die für neue Produkte übliche Steifheit fiel bei meinen ersten Versuchen mit dem Feuerwear Gordon auf. Was allerdings seitens des Herstellers besser gelöst werden könnte, ist die Polsterung des integrierten Laptop-Faches im Inneren der Tasche. Ohne ein zusätzliches Sleeve hätte zumindest ich Angst, dass meinem geliebten MacBook bei einem Sturz irreparable Schäden zugefügt werden würden. Nichts desto trotz ist im Feuerwear Gordon Messenger Bag genügend Potential vorhanden, um zu einem langlebigen und jahrelangen Begleiter im Alltag zu werden.

Der Artikel Feuerwear Gordon: Dieser Messenger Bag ist sprichwörtlich durchs Feuer gegangen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWorm: Malware befällt 18.000 Macs

Vor kurzem wurde ein neuer Schädling entdeckt, der sich bereits auf 18.000 Macs eingenistet hat.

Die Malware trägt den Namen Mac.BackDoor.iWorm. Sie startet sich jedesmal, wenn der infizierte Mac hochgefahren wird und sucht nach der IP Adresse eines C&C Servers (Command and Control). Über diesen ist es möglich, ein Botnet zu steuern und zu überwachen. Durch einen einfachen Befehl kann der iWorm zusätzliche Daten über einen solchen Server beziehen und sich so selbst “erweitern”, also mehr Funktionen erlangen.

iworm Ausbreitung DrWeb

Der Großteil der 18.000 infizierten Macs steht steht in Großbritannien, Kanada und den USA. Apple hat bereits reagiert und Sicherheitsupdates veröffentlicht, die drei Varianten des iWorms blockieren. Mehr Details zur genauen Funktionsweise geben die Mitabeiter von Dr.WEB in einem Blog Beitrag bekannt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus): Verkaufsstart in Indien am 17. Oktober, hohe Verkaufszahlen auch für 2015 erwartet

Es geht Schlag auf Schlag. Apple gibt Vollgas und wird das iPhone 6 (Plus) in diesem Jahr noch in zahlreichen weiteren Ländern in den Handel bringen. Am 19.09. startete der Verkauf ein einer Handvoll Ländern (u.a. in den USA und Deutschland), eine Woche später folgten weiterern 20 Ländern (u.a. Schweiz und Österreich) und auch in diesem Monat wird Apple weitere Länder hinzufügen. Nachdem der iPhone 6 & iPhone 6 Plus Verkaufsstart in China für den 17. Oktober bereits bestätigt wurde, wurde nun bekannt, dass Apple auch in Indien in der kommenden Woche Freitag gemeinsam mit China starten wird. Bis Ende 2014 wird das iPhone 6 (Plus) in 115 Ländern verfügbar sein.

iphone6_6_plus_slider

Wie die Kollegen von NDTV berichten, hat Apple offiziell bestätigt, dass der iPhone 6 (Plus) Verkauf am 17. Oktober auch in Indien beginnt. Das iPhone 6 16GB wird 53.500 Rupie oder umgerechnet 692 Euro und das iPhone 6 Plus 16GB 62.500 Rupie bzw. umgerechnet 808 Euro kosten. Neben China ist auch Indien ein wichtiger Mark für Apple. Von daher macht es sicherlich Sinn, das iPhone 6 so früh wie möglich an den Start zu bringen. Die Markteinführung in den genannten Ländern dürfte sich auch auf die iPhone 6 Verkaufszahlen auswirken. In den ersten Tagen wurden allein in China knapp 5 Millionen Vorbestellungen entgegen genommen.

Orders for chipsets for production of the iPhone 6 devices in the first quarter of 2015 have exceeded 50 million units, according to an industry estimated. The order momentum for related chips for iPhone 6 devices in the first quarter of 2015 will be as strong as that in the fourth quarter of 2014, indicating strong market demand of the iPhone 6 and iPhone 6 Plus, said the industry sources.

Apple has asked chipset suppliers to prepare related chips for production of up to 200-250 million units of the iPhone 6, iPhone 6 Plus and Apple Watch, revealed the sources.

Apple rechnet auch im kommenden Jahr mit einer hohen iPhone 6 (Plus) Nachfrage. Wie Digitimes unter Berufung auf Zuliefer vermeldet, hat der Hersteller aus Cupertino für das erste Quartal 2015 über 50 Millionen Chips für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus bestellt. Insgesamt sollen Zulieferer für 200 bis 250 Millionen iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch bereit stellen. Hierzulande lässt sich das iPhone 6 mit Vertrag über die Deutsche Telekom, Vodafone und o2 bestellen. Das iPhone 6 ohne Vertrag, wie sollte es anders sein, kann über den Apple Online Store bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 6. Oktober (8 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 19:23 Uhr – Google Maps: Unfälle auf Karte +++

Google Maps zeigt nicht nur Verkehrsdaten, sondern ab sofort auch Unfälle an.

+++ 13:49 Uhr – eBay: MacBook Air 13″ nur 799 Euro +++

Das MacBook Air aus Mitte 2013 gibt es in der 13 Zoll-Variante mit Intel Core i5-Prozessor, 4 GB Ran und 128 GB Flash-Speicher für 799 Euro (eBay-Link). Im Preisvergleich liegt der günstigste Preis bei 879 Euro.

+++ 12:28 Uhr – O2: Mehr Datenvolumen in Blue-Tarifen +++

Ab Oktober wird O2 die Blue-Tarif mit mehr Datenvolumen aufstocken. Die Tarif S, M und L bekommen bis zu 200 MB mehr Volumen. Gültig für Neukunden und Vertragsverlängerungen. Alle Infos gibt es hier.

+++ 12:26 Uhr – Facebook: Messenger mit Geld-Transaktionen? +++

Der Entwickler Andre Aude hat im Code des Facebook Messengers Hinweise auf Geld-Transaktionen gefunden. So soll man per Messenger Geld an Freunde senden können. Offiziell ist von Facebook nichts bestätigt.

+++ 7:12 Uhr – Statistik: iPhone 6 verbreitet sich gut +++

Jedes 20. genutzte iPhone ist ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus, wie Fiksu in einer Grafik zeigt.

+++ 7:11 Uhr – NFL: Beats-Kopfhörer verboten +++

Da Bose Sponsor der NFL ist, wurde Spielern und Betreuern das Tragen von Beats-Kopfhörern verboten, schreibt Re/Code.

+++ 7:11 Uhr – Bill Gates: “Apple Pay ist fantastic” +++

Im Interview mit Bloomberg hat Bill Gates die mobile Bezahlmöglichkeit Apple Pay als fantastisch beschrieben. Das ganze Interview gibt es hier als Video.

+++ 7:10 Uhr – Video: Apple Campus von oben +++

Ein neues Video zeigt den Bau des Apple Campus.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 6. Oktober (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lautlos-Knopf des iPhones soll wackelig sein

iPhone 6

Nachdem man den Bendgate bei Apple gut überstanden hat und damit kontern konnte, dass die Anschuldigungen hauptsächlich von den Medien gestreut worden sind, gibt es offenbar ein neues Problem, welches in die Medien getragen worden wird: Laut dem Technikblog “Curved” soll der Lautlos-Schalter des iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei einigen Geräten ziemlich wackelig sein und dazu führen, dass das iPhone 6 nicht mehr richtig bedient werden kann. Diese Behauptung untermauert man mit vielen Einträgen im Apple-Support-Forum und einigen Testartikeln, die das Phänomen auch bestätigen können.

(Video-Direktlink)

Wir selbst haben noch keine Fehlermeldungen, die auf diesen Fakt hindeuten erhalten oder selbst erfahren. Vielleicht handelt es sich bei diesem Fehler auch um eine kleine Charge an Produkten, die von Foxconn produziert worden ist. Sollte es sich aber um einen gröberen Fehler handeln könnte dies dem Image von Apple und dem iPhone 6 deutlich mehr Schaden zufügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8 Tipps für iOS 8: So spart Ihr Akku

Hält Euer iPhone unter iOS 8 nicht einmal einen Arbeitstag durch? Unsere Tipps helfen beim Energiesparen.


Tipp 1: Strom-Sünder identifizieren. In iOS 8 könnt Ihr erstmals feststellen, welche Apps wie viel Akku schlucken. Unter Einstellungen => Allgemein => Benutzung => Batterienutzung findet Ihr das entsprechende Menü. Es zeigt, wahlweise für den letzten Tag oder die letzte Woche, welche Apps wie viel Anteil am Verbrauch haben. Zusätzlich gibt’s Infos, welche Apps im Hintergrund am Akku ziehen, oder auch bei schwachem Netzempfang durch häufiges Nachladen von Daten den Verbrauch belasten. Wenn Ihr eine eher unwichtige App in diesen “Akku-Charts” ganz oben findet, solltet Ihr Euch überlegen, ob Ihr sie tatsächlich braucht.

iPhone Akku

Tipp 2: Hintergrundaktivitäten untersagen. Auf Multitasking will in iOS niemand mehr verzichten. Aber Ihr werdet staunen, welche Apps alle im Hintergrund aufs Netz zugreifen und damit Akku schlucken. Unter Einstellungen => Allgemein => Hintergrundaktualisierung ist dieses Menü versteckt. Ganz abschalten solltet Ihr die Hintergrundaktualisierung nicht – aber zumindest auf die Apps reduzieren, bei denen es Euch wichtig ist, dass sie ständig frische Daten liefern. Akku-Fresser aus Tipp 1 mit dem Hinweis “Hintergrundaktivität” könnt Ihr hier einbremsen.

iPhone-Akku

Tipp 3: Parallax abschalten. Der Parallax-Effekt im Bildschirmhintergrund, der mit iOS 7 eingeführt wurde, sieht cool aus, schluckt aber viel Strom. Unter Einstellungen => Allgemein => Bedienungshilfen => Bewegung reduzieren schaltet Ihr ihn ab. Unlogischerweise müsst Ihr dafür aber Bewegung reduzieren einschalten…

Tipp 4: Widgets sparsam einsetzen. Die neue Widget-Funktion liefert blitzschnell aktuelle Infos. Aber um ständig auf dem neuesten Stand zu sein, werden laufend Daten nachgeladen, was am Akku saugt. Nutzt also nur Widgets, die Ihr wirklich braucht. Mit dem Minus-Zeichen im Widgets-Menü löscht Ihr Widgets wieder.

Tipp 5: Push-Nachrichten abschalten. Wenn Mail oder Kalender alle 15 Minuten nach neuen Daten suchen, ist das einer der größten Strom-Diebe in iOS. Unter Einstellungen => Mail, Kontakte, Kalender => Datenabgleich schaltet Ihr die Push-Funktion ab. Schaut lieber selbst ab und zu nach neuen Mails.

Tipp 6: GPS sparsam einsetzen. Beinahe jede App, die etwas auf sich hält, nutzt mittlerweile die Ortungsfunktion per GPS-Chip, die besonders viel Energie frisst. Unter Einstellungen => Datenschutz => Ortungsdienste gebt Ihr GPS nur noch für die Apps frei, bei denen die Ortung wirklich Sinn macht. Also Landkartendienste, oder MyTaxi, oder die Kamera-App, um den Standort in Fotos zu schreiben. Aber dass zum Beispiel Shazam wissen will, wo Ihr gerade seid, um Euch entsprechende Reklame anzuzeigen, solltet Ihr schleunigst unterbinden.

iPhone-Akku

Tipp 7: Wichtige Apps NICHT durch Doppelklick beenden. Apps durch Doppelklick zu beenden, gilt als Top-Tipp fürs Akkusparen, stimmt aber nicht immer. Wenn Ihr eine App nur selten braucht, ist dies sicherlich korrekt. Aber Apps, die Ihr häufig verwendet, wie z.B. den Safari-Browser oder iTopnews ;-), solltet Ihr im Hintergrund laufen lassen. Denn oft kostet das Starten und Beenden mehr Akku als die minimalen Aktivitäten im Hintergrund.

Tipp 8: iPhone kühl halten. Wärme schadet dem Akku. Lasst Euer iPhone beim Laden nicht in einer vollgestopften Tasche, wo es heiß wird, legt es nie auf die Heizung oder in die pralle Sonne. Ideal ist Raumtemperatur um die 22 Grad.

Ansonsten gelten die üblichen Ratschläge: Helligkeit auf 50 Prozent, WLAN und Bluetooth nur bei Bedarf einschalten, Stand-by-Modus nach einer Minute aktivieren lassen.

Habt Ihr weitere Tipps, mit denen der Akku länger hält? Wir freuen uns auf Eure Ideen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: App liest Barometer aus

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die App Barometer++ zeigt Luftdruck und Höhenveränderungen an – sie nutzt dafür den entsprechenden Sensor in iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Illustrator Draw, Brush CC, Shape CC, Premiere Clip: Adobe veröffentlicht vier neue Kreativ-Apps

Die Möglichkeiten, die man mit den Programmen von Adobe hat, sind fast unbegrenzt. Nun gibt es mit Illustrator Draw, Brush CC, Shape CC und Premiere Clip gleich vier neue Apps für mobile Geräte.

Adobe Illustrator Draw Adobe Brush CC Adobe Shape CC Adobe Premiere Clip

Das beste an den oben erwähnten Anwendungen: Sie können allesamt gratis aus dem deutschen App Store bezogen werden und stehen zudem in den meisten Fällen auch in deutscher Sprache bereit. Lediglich eine Adobe ID wird zur Nutzung vorausgesetzt – diese kann aber im Notfall auch in der App noch kostenlos erstellt werden. Wir wollen die Gelegenheit nutzen und euch die vier neuen Applikationen in aller Kürze vorstellen.

Adobe Illustrator Draw (App Store-Link)
Hier ist der Name Programm: Mit dem knapp 40 MB großen Adobe Illustrator Draw lassen sich wie auf einer Leinwand einfache Freiformvektorbilder zeichnen. Ausgestattet mit fünf Vektorstiften und einem Radiergummi können so perfekte Linien und Formen kreiert werden, die dann als Zeichnung in der Desktop-Anwendung Illustrator CC bearbeitet werden kann. In Illustrator Draw sind bis zu 10 Ebenen plus einer Fotoebene möglich, ein digitales Lineal hilft dabei, perfekte Formen zu schaffen.

Adobe Brush CC (App Store-Link)
Auch bei Adobe Brush CC verrät der Name schon einiges über den Inhalt der etwa 60 MB umfassenden Anwendung: Hier lassen sich aus jedem beliebigen Motiv, unter anderem auch aus Fotos, wunderschöne Pinsel kreieren, die dann nahtlos in Adobe Photoshop, Illustrator oder Sketch integriert werden können. Adobe Brush CC kann Fotos aus der Camera Roll, direkt von der Kamera oder auch aus der Creative Cloud laden und verfügt bereits werkseitig über einige Beispiele, auch eine Live-Vorschau zeigt den Fortschritt des Pinsels, während man daran arbeitet.

Adobe Shape CC (App Store-Link)
Als eine der neuen Kreativ-Apps verfügt Adobe Shape CC bisher noch nicht über eine deutsche Lokalisierung. Die 23 MB große Anwendung, die ab dem iPhone 5 und dem iPad 3 nutzbar ist, ist ein innovatives Tool, um mit der Kamera des Gerätes kreative Vektorgrafiken aus Fotomotiven zu erzeugen. Dazu wird einfach die Kamera auf ein Motiv gerichtet, die Empfindlichkeit der Erkennung eingerichtet und ein Bild gemacht. Die erkannten Formen werden dann von der App geglättet, können in der Creative Cloud abgespeichert und in anderen Adobe-Programmen genutzt werden.

Adobe Premiere Clip (App Store-Link)
Der kleine Bruder von Adobe Premiere Pro, der bisher auch nur in englischer Sprache bereit steht, bietet auf dem iPhone und iPad eine einführende Möglichkeit, kleine Videoclips aufzunehmen und schon einmal für die Verwendung in Premiere Pro CC vorzubereiten. Über Drag-and-Drop können Clips einfach hinzugefügt und beschnitten werden, zudem lassen sich Farbfilter, Übergänge und Slo-Mo-Effekte hinzufügen. Auch Adobe Premiere Clip stellt eine direkte Verbindung zur Creative Cloud von Adobe her, die allen Gratis-Nutzern 2 GB an kostenlosem Speicherplatz zur Verfügung stellt.

Der Artikel Illustrator Draw, Brush CC, Shape CC, Premiere Clip: Adobe veröffentlicht vier neue Kreativ-Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find Differences Stewardess

Eine erstaunliche finden Sie den Unterschied Spiel Abenteuer. Begleiten Sie die Stewardess in ihrer Reise und genießen Sie reisen. Vergleichen Sie zwei Bilder, die über dieselbe sein, aber sie sind es nicht. Spot-alle versteckten Unterschiede zwischen ihnen. Verbessern Aufmerksamkeit Fähigkeiten und fordern Sie Ihre Gehirn beim Spielen dieses völlig kostenlos Puzzle-Spiel mit 24 wunderschönen Ebenen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magisch angehauchtes Wimmelbildspiel mit Minispielen kostenlos für iPhone und iPad

The_Magicians_Handbook_II_IconHeute gibt es wieder einmal ein Spiel von G5 Entertainment kostenlos: The Magician’s Handbook II: Blacklore (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad) ist, wie der Name schon erahnen lässt, die Fortsetzung von The Magician’ Handbook: Cursed Valley.

Zwei Jahre sind mittlerweile vergangen und deine Reise in das Verfluchte Tal ist nichts weiter mehr als eine Erinnerung. Die Seiten des Handbuchs für Zauberer bleiben weiterhin unbeschrieben und das Leben verläuft wieder in seinen gewöhnlichen Bahnen … bis zu dem Tag, an dem eine winzige Fee in Deinem Haus erscheint und dich um Hilfe bittet.

Der Hexerpirat Blacklore hat alle Zauberer und Feen gefangen genommen und möchte gute Magie für böse Zwecke nutzen. Deine Aufgabe ist es, die Feen zu bedreien, die überall im Land gefangengehalten werden.

Durchsuche in dieser  Fortsetzung von The Magician’s Handbook: Cursed Valley prachtvolle, handgezeichnete Schauplätze, erlerne mächtige Zaubersprüche zum Lösen origineller Rätsel, befreie deine Freunde und halte Blacklore auf!

● 21 Herausfordernde Minispiele
● 16 Unheimliche Schauplätze
● 11 Fesselnde Kapitel
● 5 Mächtige Zaubersprüche
● 3 Spielmodi: Einfach, Lehrling und Schwierigkeitsstufe
● Unterstützt Game Center
● Unterstutzt das Retina-Display des neuen iPads

Wir haben es hier also wieder mit einem ganz typischen Abenteuer- und Wimmelbildspiel von G5 zu tun. Zum Start kannst Du aus zwei Schwierigkeitsstufen wählen, die sich im Wesentlichen dadurch unterscheiden, dass Du im Modus Hobby alle Zeit der Welt zu Lösen der Rätsel hast, während Du als Lehrling auf Zeit die Rätsel lösen sollst.

Das Spiel eignet sich aufgrund der sehr detaillierten Bilder mit kleinen Suchobjekten eher für das iPad. Aber selbst auf dem iPad ist der Schwierigkeitsgrad ganz ordentlich. Da ist es nützlich, dass es eine Hilfe für bis zu fünf Gegenstände gibt, die sich nach ihrer Benutzung auch wieder auflädt. Man sucht sich fast die Augen aus dem Kopf, so geschickt sind in diesem Spiel die Gegenstände und benötigten Schlüssel verborgen. Probiere es einfach mal aus…

Magician’s Handbook II: Blacklore (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.1 oder neuer. Das deutschsprachige Spiel belegt 168 MB und kostet normalerweise 2,69 Euro

The Magician’s Handbook II: Blacklore HD (Full) läuft auf dem iPad ab iOS 5.1.1, ist ebenfalls in deutscher Sprache und braucht ebenfalls 168 MB Speicherplatz. Nur der Normalpreis weicht hier ab, er beträgt 4,49 Euro.

Bilder mit vielen kleinen Details und eine ordentliche Geschichte mit Minispielen zeichnen The Magician

Bilder mit vielen kleinen Details und eine ordentliche Geschichte mit Minispielen zeichnen The Magician’s Handbook II aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative Cloud Mobile: Videos zeigen Adobes neue Apps

adoDraw, Mix, Line, Brush, Shape, Color, Premiere Clip, Sketch, Voice und Lightroom. Drüben auf ifun.de haben wir die Flut an neuen Adobe Applikationen bereits vorgestellt – wir verübeln es euch aber nicht, wenn ihr die im Rahmen der Anwender-Konferenz MAX freigegebene Flut an neuen Creative-Apps noch überblicken könnt. Uns geht es ähnlich. Grund genug um noch mal [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWorm infiziert tausende Macs

iWorm infiziert tausende Macs

Antiviren-Experten haben ein aus über 18.000 Macs bestehendes Botnet entdeckt. Der zugrunde liegende Schädling wurde Mac.BackDoor.iWorm getauft und wird über BitTorrent verteilt. Apple hat bereits reagiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Hersteller von "Sapphire"-Glas insolvent

Apples Saphir-Produzent meldet Insolvenz an

GT Advanced Technologies, Hersteller des "Sapphire" genannten Glases, hat in den USA Antrag auf Gläubigerschutz gestellt. Kunde Apple war vor Jahresfrist mit über einer halben Milliarde Dollar in Vorleistung getreten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluelounge Sling – Der iPad Bag | Testbericht

Blouelounge Review
Dank Maconcept können wir euch im Laufe der Woche zwei Testberichte über iPad-Taschen präsentieren. Starten möchten wir mit der Bluelounge iPad-Tasche. Ich habe diese Tasche jetzt mehr als einen Monat jeden Tag bei mir gehabt und auf Herz und Niere getestet. Hierbei habe ich auf diese Punkte besonderen Augenmerk gelegt: Design, Tragekomport und Benutzung. Am Ende meines Tests habe ich noch ein kleines Fazit für euch. 
Bluelounge Tasche 3 Bluelounge Tasche 2 Bluelounge Tasche 1

Das Design:

Anfangs hat mich die Farbe etwas abgeschreckt, weil mir nicht bewusst war, zu welchen Outfits man diese Tasche denn tragen könnte. Das hat sich aber schnell erübrigt. Vor allem die Größe hat mich angesprochen. Man kann ohne Probleme ein 9,7′ iPad und Zubehör ohne Ende verstauen, ohne das die Tasche viel größer und breiter wird. Das Design überzeugt durch den lockeren Stil und letztendlich auch durch die bronzene Farbe. Die Tasche wirkt sehr modern. Durch den Magnetverschluss, der herausragend funktioniert, auch sehr aktuell. Am Ende habe ich sie nur noch für die Dinge benutzt, die ich auf der Arbeit immer brauche. Natürlich zählt da auch mein iPad zu.

Der Tragekomport:

Was bringt mir eine Tasche, wenn sie nach 15 Minuten herumlaufen auf meinen Schultern extrem schmerzt und man nur damit beschäftigt ist, sie von der rechten auf die linke Schulter zu wechseln? Genau gar nichts! Deshalb habe ich mir auch das genau angeschaut und mal ordentlich Gewicht in die Tasche gepackt und bin einfach mal zwei Stunden durch die Stadt gelaufen. Das Ergebnis war echt erstaunlich gut. Erst nach dem ich die zwei Stunden fast geschafft hatte, meldete sich meine Schulter. Das Tolle an der Tasche ist auch, dass man, wenn man sie auf die richtige Höhe eingestellt hat, perfekten Zugriff auf alle Dinge in der Tasche hat. Man muss nicht groß wühlen. Einfach perfekt.

Die Benutzung:

Man hat ein großes Fach, welches in zwei Fächer unterteilt ist. Das Große ist für das iPad und nimmt 75% ein. Das Kleinere dient zum Verstauen von Dingen, wie Schlüssel oder Labello etc. Außen hat man auch noch ein kleines Fach, welches man mit einem Reisverschluss verschließen kann. Es sind nicht zu viele, aber auch nicht zu wenig Fächer. Das Maß stimmt.

Fazit:

Alles in allem ist die Bluelounge Sling eine wirklich hochwertige und moderne Tasche. Klein, aber ordentlich Platz. Wer keine Lust mehr hat sein iPad einfach so in der Hand herumzutragen und dazu noch eine schöne Tasche sucht, in der auch das Smartphone oder kleine andere Accessoires Platz finden, dann ist dieser “Bag” genau das Richtige für euch!

The post Bluelounge Sling – Der iPad Bag | Testbericht appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Magician’s Handbook II: Blacklore (HD)(Full)

Zwei Jahre sind mittlerweile vergangen und deine Reise in das Verfluchte Tal ist nichts weiter mehr als eine Erinnerung. Die Seiten des Handbuchs für Zauberer bleiben weiterhin unbeschrieben und das Leben verläuft wieder in seinen gewöhnlichen Bahnen … bis zu dem Tag, an dem eine winzige Fee in deinem Haus erscheint und dich um Hilfe bittet. Der böse Magierpirat Blacklore hat alle Zauberer und Feen gefangen genommen und möchte gute Magie für böse Zwecke nutzen. Durchsuche in dieser fesselnden Fortsetzung von The Magician’s Handbook: Cursed Valley prachtvolle, handgezeichnete Schauplätze, erlerne mächtige Zaubersprüche zum Lösen origineller Rätsel, befreie deine Freunde und halte Blacklore auf!

● 21 Herausfordernde Minispiele
● 16 Unheimliche Schauplätze
● 11 Fesselnde Kapitel
● 5 Mächtige Zaubersprüche
● 3 Spielmodi: Einfach, Lehrling und Schwierigkeitsstufe
● Unterstützt Game Center
● Unterstützt iPhone 4 Retina Display

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Release für freien E-Book-Editor Sigil

Sigil 0.8.0

Wider Erwarten gibt es ein neues Release des bereits für tot erklärten freien E-Book-Editors Sigil. Version 0.8.0 bringt kleine Verbesserungen und Plug-in-Unterstützung, sodass sich Sigil künftig mit Plug-ins ähnlich wie Calibre erweitern lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Saphir-Zulieferer insolvent

Apples Saphir-Zulieferer GT Advanced Technology hat heute Gläubigerschutz beantragt. Den Dokumenten zufolge gibt es Probleme, ausstehende Rechnungen zu begleichen. Zum Anfang des Monats besaß das Unternehmen noch Barreserven von 85 Millionen US-Dollar. Diese dürften zumindest teilweise auf Apples Zuzahlungen in Höhe von 578 Millionen US-Dollar zurückzuführen sein und dienen zur Finanzierung der...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Fahrplan: Köln 2014, Bonn 2015

Nachdem Apple in Hannover die Eröffnung endlich vollzogen hat, wandern jetzt alle Blicke nach Köln und Bonn, wo die Ladengeschäfte 15 und 16 bereits warten.

 Apple Store Fahrplan: Köln 2014, Bonn 2015

Dass Köln, die viertgrößte Stadt Deutschlands, in Bälde seinen zweiten Apple Store bekommt, haben wir bereits letztes Jahr auf das Gerüchte-Merkblatt geschrieben. Gelegen im ehemaligen Pohlandhaus würde sich Apple damit einen architektonisch in das Apple-Portfolio passenden Standort heraussuchen. Das Gebäude steht zentral an der Schildergasse und zeichnet sich bereits seit einigen Monaten durch schwarz abgeblendete Schaufenster aus. Ein konkretes Start-Datum gab es bis dato noch nicht. Kollege Florian allerdings will jüngst aus Energieversorger-Kreisen erfahren haben, dass Cupertino eine Eröffnung noch in diesem Jahr anstrebt. Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass im Inneren nicht mehr allzu viel zu tun ist, durchaus wahrscheinlich.

Wir beobachten die Lage weiter für euch, werfen jetzt aber einen Blick auf die etwa 30 Kilometer südlich gelegene Rhein-Stadt Bonn.

 Apple Store Fahrplan: Köln 2014, Bonn 2015

Denn auch hier steht ein Apple Store ins Haus. Die schwarzen Wände haben sich am Münsterplatz schon unlängst erhöht. Das ehemalige Commerzbank-Gebäude wird laut unseren Informationen künftig in zwei Teile aufgeteilt. Eines gehört weiterhin der Commerzbank, den größeren Teil aber bekommt Apple für den Laden in Bonn. Erst vor wenigen Tagen eröffnete in der Stadt ein Apple Shop im Media Markt, kommendes Jahr, etwa im Sommer, wird der Konzern seine Präsenz in der 300.000-Einwohner Stadt weiter ausbauen. Bis dahin ist es noch ein langer Weg, da das Gebäude kernsaniert wird.

Danke Oli und Max!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Saphirglas-Partner GT Advanced Technologies stellt Insolvenzantrag

GT Advanced Technologies, Apples Partner bei der Saphirglas-Produktion in Arizona, hat am heutigen Tag einen Insolvenzantrag nach „Chapter“ 11“ gestellt. Bei Chapter 11 handelt es sich um einen Abschnitt im amerikanischen Insolvenzrecht. US-Unternehmen, die einen Insolvenzantrag nach Chapter 11 stellen, streben die Reorganisation ihrer Schulden, Verpflichtungen und Geschäftsbeziehungen an. Gleichzeitig kann das Tagesgeschäft aufrecht erhalten werden.

gt_advanced

Genau dies beabsichtigt auch GT Advanced Technologies. Das Unternehmen möchte das Tagesgeschäft weiterführen, seinen Verpflichtungen nachkommen und sich neuorganisieren. Aktuell besitzt GT noch 85 Millionen Dollar Bargeld. Gläubiger können jedoch nur bedingt bedient werden. In der offiziellen Mitteilung heißt es unter anderem

GT Advanced Technologies Inc., announced today that it had, together with certain of its direct and indirect subsidiaries (collectively, GT), commenced voluntary cases under chapter 11 of the Bankruptcy Code in the United States Bankruptcy Court for the District of New Hampshire. GT expects the court will authorize the company to continue to conduct business as usual while it devotes renewed efforts to resolve its current issues and develops a reorganization plan.

GT indicated that as of September 29, 2014 it had approximately $85 million of cash. In addition, it is now seeking debtor-in-possession financing, which, once obtained, would provide the company with an immediate source of additional funds. These funding sources will enable GT to satisfy the customary obligations associated with the daily operation of its business, including the timely payment of employee wages and other obligations.

Im vergangenen November gaben Apple und GT Advanced Technologies eine Kooperatoin bekannt, die unter anderem Vorauszahlungen in Höhe von insgesamt 578 Millionen Dollar seitens Apple an GT vorsahen. Ein Großteil davon ist bereits auch schon geflossen. Die gemeinsame Fabrik solsollte Apple mit Saphirglas versorgen. Apple setzt Saphirglas unter anderem bei der Abdeckung der Kameralinse beim iPhone, bei der Abdeckung von Touch ID sowie zukünftig beim Displayglas der Apple Watch ein.

“GT has a strong and fundamentally sound underlying business,” said Tom Gutierrez, president and chief executive officer of GT. “Today’s filing does not mean we are going out of business; rather, it provides us with the opportunity to continue to execute our business plan on a stronger footing, maintain operations of our diversified business, and improve our balance sheet.

GT CEO Tom Gutierrez bekräftigt in seinem Statement, dass zunächst einmal alles beim Alten bleiben wird und sein Unternehmen ganz normal weiter arbeitet, während es sich umstrukturiert. Zum aktuellen Zeitpunkt ist nicht klar, welches Auswirkungen dieser Insolvenzantrag auf Apple hat. Zunächst dürfte in der Tat alles so weiter laufen wie bisher. Die Frage ist, wie stark Apple von der Saphirglas-Produktion in Arizone abhängig ist. Je größer diese Abhängigkeit ist, desto stärker dürfte Apple daran interessiert sein, GT Advanced Technologies unter die Arme zu greifen, um die Markteinführung der Apple Watch nicht zu verzögern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soll ich iOS 8 auf dem iPhone 4S installieren?

desktop_ios8_icon_2x

Wer sich die Frage stellt, ob man das neue Betriebssystem iOS 8 auch auf die alten Geräte wie beispielsweise einem iPhone 4S spielen soll, sollte sich zuerst dieses Video ansehen, um eine finale Entscheidung zu treffen. Einige Nutzer sprechen nach dem Update von einem “langsamen” iPhone 4S. Dies dürfte darin begründet liegen, weil Apple unter iOS 8 wieder einige neue Feature eingeführt hat, die den Prozessor zusätzlich belasten und an der Rechenleistung knabbern.

(Video-Direktlink)

Im Video selbst erkennt man immer wieder , dass das Öffnen von Programmen oder auch die Rechenleistung selbst immer wieder spürbar unter iOS 8 nachlässt. Wir raten daher jedem, der sein iPhone unter iOS 7.1.2 liebt es auch so zu belassen und auf die kleinen Features unter iOS 8 zu verzichten. Wir werden uns ansehen, wie die Angelegenheit dann unter iOS 8.1 aussieht. Es könnte durchaus sein, dass sich die Performance mit diesem Update verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission: Irland hat Apple unerlaubte Staatsbeihilfen zukommen lassen

Im Juni hat die EU-Kommission in drei Fällen eine eingehende Untersuchung wegen unerlaubter staatlicher Beihilfen eingeleitet, unter anderem wurden die Vereinbarungen von Apple und den Steuerbehörden in Irland genauer unter die Lupe genommen. In einem vorläufigen Bericht der EU-Kommission heißt es nun, dass Irland Apple unerlaubte...

EU-Kommission: Irland hat Apple unerlaubte Staatsbeihilfen zukommen lassen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

JBL Voyager: Kombi aus Desktop- und mobilem Lautsprecher mit ifun-Rabatt

voyager-500Mit dem Voyager bietet JBL ein kompaktes 2.1-Bluetooth-Soundsystem an, dessen Hauptlautsprecher sich dank eines integrierten Akkus auch unabhängig von einer Wandsteckdose nutzen lässt. Mit unserem Rabattcode könnt ihr das regulär mit einem Preisschild von 199 Euro ausgestattete Audiosystem im JBL Refurb Store bereits für 99 Euro erhalten. Die Klangeigenschaften des Voyager [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prototyp des Ur-iPhone auf Ebay aufgetaucht

Ein – angeblich – funktionierender Prototyp des ersten iPhones aus dem Jahr 2007 ist bei Ebay aufgetaucht.


Das Ur-iPhone sieht auf den Fotos reichlich ramponiert aus. Laut Anbieter “theappleperson” lässt es sich problemlos ein- und ausschalten und soll funktionstüchtig sein.

Ebay

Ebay

Wie auf den Bildern zu sehen, ist kein iOS installiert, sondern eine schlichte Test-Software namens Switch-Board. Geboten wird reichlich für die Rarität aus dem Smartphone-Museum. Derzeit steht die Auktion bei 610 Dollar (485 Euro). Damit ist der Mindestpreis, den sich “theappleperson” vorstellt, aber noch nicht erreicht. Das Angebot läuft noch bis 15. Oktober – so Apple will und nicht vorzeitig für ein Ende der Versteigerung sorgt.

Auch iPhone-6-Prototyp im Angebot

Und auch einen Prototypen des iPhone 6 gibt es momentan auf Ebay. Hier steht der Preis bereits bei spektakulären 94.100 Dollar (75.000 Euro).

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das kostet eine 5-Stern-Rezension

shutterstock_119382868

Wer einen Platz in den Top-25 Apps im AppStore will braucht keine gute App, sondern nur $5000. Ein aktuelles Angebotspacket der sogenannten iOS-Service von Daniel Roberts macht das möglich. Er bietet Reviews und Bewertungen aller Art an. Diese lassen sich bereits ab einem Stückpreis von $1,50 in Auftrag geben. Doch es werden wie gesagt auch ganze Angebotspackete präsentiert. Hier kosten zum Beispiel 200 Bewertungen (mit Review-Text) für kostenlose iOS Apps $399. Also $1,70 pro Rezension. Bei einer kostenpflichtigen App wird das ganze etwas teurer. Hier werden 100 Bewertungen (mit Review-Text) für $899 angeboten ($8,99 pro Rezension). Doch es gibt auch Grenzen. Die maximal buchbare Menge liegt bei Gratis Apps bei 2000 Reviews und bei kostenpflichtigen bei 115 Rezensionen.

Neben den App-Reviews bietet die Agentur Roberts auch noch bezahlte Aufrufe der eigenen Youtube Videos an und ermöglicht die Nutzung einer Adressdatenbank mit bekannten Apple-Bloggern, Journalisten und Webseiten- insgesamt mehr als 1900 Kontakte- für $125.

Infos, die ihr beim nächsten Blick auf die App Store Bewertungen im Hinterkopf behalten solltet.

[via]

The post Das kostet eine 5-Stern-Rezension appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 6.10.14

Produktivität

EasyText EasyText
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

File list to Excel File list to Excel
Preis: Kostenlos
RB App Quarantine RB App Quarantine
Preis: Kostenlos

Fotografie

Make a Face Make a Face
Preis: 2,69 €
Faces Faces
Preis: Kostenlos

Video

TryToFLAC TryToFLAC
Preis: Kostenlos
TryToAIFF TryToAIFF
Preis: Kostenlos
TryToAC3 TryToAC3
Preis: Kostenlos
TryToAMR TryToAMR
Preis: Kostenlos

Spiele

Molecular Mayhem Molecular Mayhem
Preis: 4,49 €
Light Hero Light Hero
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[VIDEO] T-Mobile-Chef bezeichnet Bentgate als „Scheißdreck“

John Legere, Chef von T-Mobile USA, bleibt bei seinen öffentlichen Auftritten vor allem durch seine deftige Wortwahl in Erinnerung. Diesmal hat sich der CEO in einem Interview mit GeekWire in gewohnter Manier zu der Bentgate-Problematik des iPhone 6 Plus – sofern man...

[VIDEO] T-Mobile-Chef bezeichnet Bentgate als „Scheißdreck“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paséo von Christian Lacroix: iPhone 6-Folio Case für die Damenwelt

Bisher haben wir noch nicht allzu viele Schutzhüllen und -cases für das neue iPhone 6-Modell vorstellen können. Mit dem Christian Lacroix Paséo gibt es nun ein spezielles Produkt, das sich wohl vor allem an weibliche Besitzerinnen des iPhone 6 richtet.

Christian Lacroix Paseo Folio 1 Christian Lacroix Paseo Folio 2 Christian Lacroix Paseo Folio 3 Christian Lacroix Paseo Folio 4

Der Name des französischen Designers Christian Lacroix dürfte mittlerweile sicher verbreitet sein. In Kooperation mit dem Hersteller BigBen Interactive, den wir auf der diesjährigen IFA in Berlin kennenlernen durften, gibt es offiziell vom Designer lizensierte Cases für verschiedene iPhone-Modelle. Das Paséo Folio ist eines der ersten Produkte, die für das neue iPhone 6 in der 4,7“-Variante am Markt verfügbar sind.

Erhältlich ist das Christian Lacroix Paséo derzeit schon bei Amazon zum Preis von 24,85 Euro (Amazon-Link), zu dem noch 4 Euro Versandkosten hinzugerechnet werden müssen. Amazon selbst listet das Case zwar auch schon für 24,99 Euro, bietet aber derzeit nur eine Möglichkeit zur Vorbestellung an.

Passgenaue Form, aber nicht aus echtem Leder gefertigt

Geliefert wird das Paséo Folio Case in einer relativ unscheinbaren transparenten Kunststoffbox, in der sich außer der Tasche selbst keinerlei weitere Zugaben oder Informationen befinden. Nach dem ersten Auspacken dann gleich der erste kleine Schockmoment: Auch wenn auf Bildern der Anschein erweckt wird, es handle sich bei dem Obermaterial des Cases um echtes Leder, besteht dieses aus einem Lederimitat – das nach dem ersten Entnehmen aus der Box zudem äußerst penetrant nach Weichmachern und Silikon riecht.

Generell aber ist die Verarbeitung des Paséo Folios zufriedenstellend – nur etwas hochwertigere Materialien hätten es bei einem bekannten Namen wie Christian Lacroix schon sein dürfen. Das iPhone 6 wird auf der Innenseite in ein schwarzes Hardcase eingeklickt, das wirklich gut und passgenau geformt ist, und alle Bedienelemente des Geräts freihält. Im Inneren des Frontcovers, das aus einem weichen, samtähnlichen Stoff gefertigt ist, findet sich außerdem noch ein kleiner Einschub für eine Kreditkarte oder ein paar gefaltete Geldscheine.

Unglücklich gewählter Verschluss per Gummiband

Ein weiteres kleines Manko des Christian Lacroix Paséo ist die integrierte Verschlussmöglichkeit des Cases. Diese wird, einem Moleskine ähnlich, mit einem längs verlaufenden, schwarz-weißen Gummiband realisiert. Leider hat man sich dazu entschieden, das Band nicht auf der Rückseite zu befestigen, um es über den Frontdeckel zu ziehen, sondern umgekehrt. Aus diesem Grund steht der Deckel immer etwas ab und liegt nicht flach auf dem iPhone auf – das Gleiche gilt für die Rückseite mit dem Gummiband. Hier hätte ich mir persönlich einen praktischen Magnetverschluss, entweder per mittig angebrachter Lasche, oder auch unauffällig am Rand wie beim bereits von uns vorgestellten KAVAJ Dallas-Folio.

Ein durchweg positives Fazit kann für das Christian Lacroix Paséo daher leider nicht ausgestellt werden. Zwar überzeugt das Folio Case mit Passgenauigkeit und guter Verarbeitung, aber ein unangenehmer Weichmacher-Geruch, der Verzicht auf echtes Leder und die wenig durchdachte Verschlussmöglichkeit führen zu Punktabzügen. Empfehlenswert ist das Paséo Folio daher wohl nur für iPhone 6-BesitzerInnen, die große Fans des Designers sind oder sich in das außergewöhnliche Ornament-Design des Cases verliebt haben.

Der Artikel Paséo von Christian Lacroix: iPhone 6-Folio Case für die Damenwelt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Analyse-Dienst: Aktualisierung auf iOS 8 erfolgt zögerlich

Nach Zählung eines App-Analyse-Dienstes liegt der Anteil der Nutzer mit der neuesten iOS-Version auch knapp drei Wochen nach der Veröffentlichung deutlich niedriger als in den Vorjahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cheatsheet und Evermark: Zwei Geheimtipps für Nur-Text-Freunde

wdZufallsfund Evermark. Die zuletzt im Februar aktualisierte iPhone-Applikation ist nur 1 MB groß und bietet sich als Texteditor für all jene Nutzer unter euch an, die sich inzwischen mit der einfachen Auszeichnungssprache Markdown arrangiert haben. Evermark setzt eure Markdown-Texte und schön formatierte Dokumente um und kann diese nicht nur an andere Applikationen übergeben sondern bietet auch den PDF-Export sowie die Weitergabe per E-Mail und die Freigabe als Grafik-Datei an. Eine Werkzeugleiste über der Tastatur erlaubt das einfache Setzen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Better Rename; Update für Alfred

Rabatt auf Better Rename - das ab OS X 10.7 lauffähige Programm zur flexiblen Umbenennung von Dateien per Stapelverarbeitungsverfahren wird derzeit für 1,79 statt 17,99 Euro im Mac-App-Store angeboten (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: PRY [mit Video]

Unsere heutige App des Tages PRY ist ein außergewöhnliches Entwickler-Experiment, das uns gut gefällt.

Das Game ist frisch im Store erschienen und nur für das iPad erhältlich. Die interaktive Novelle findet in drei Ebenen statt – der echten Welt und den Gedanken des Protagonisten. Zieht Ihr die Finger auseinander, öffnet Ihr Eure Augen und seht, was vor Euch passiert. Sobald Ihr den Bildschirm loslasst, werden die Augen wieder geschlossen und Ihr könnt lesen, was gerade gedacht wird. Außerdem könnt Ihr die Finger zusammenführen, um noch tiefer in die Gedankenwelt einzutauchen.

PRY Screen1

PRY Screen2

So versucht Ihr, möglichst viel von der Story mitzubekommen, indem Ihr ständig zwischen den Ebenen wechselt. Aktuell bietet die App fünf Kapitel, die als Teil 1 zusammengefasst werden. An Teil 2 wird aktuell noch gearbeitet. Bei Interesse solltet Ihr Euch die App aber lieber jetzt zulegen, denn in Kürze wird sie teurer. (ab iPad, ab iOS 6, englisch)

PRY PRY
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 369 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scharfschützen-Shooter “Hitman: Sniper” schießt sich in den Soft-Launch

Seit der Ankündigung Mitte Juni warten wir gespannt auf den Release von Square Enixs neuem Scharfschützen-Shooter Hitman: Sniper. Nun scheint sich der Release des Titels zu nähern, denn seit einigen Tagen könnt ihr ihn bereits aus dem kanadischen AppStore laden. Dort ist das F2P-Spiel nämlich aktuell im Soft-Launch bereits erhältlich.

Wir haben uns Hitman: Sniper bereits aus dem kanadischen AppStore geladen und die ersten Missionen gespielt. In denen gilt es als Agent 47 per Scharfschützengewehr einen Drogen-Baron in seiner Protz-Villa immer und immer wieder zu erschießen und dabei unterschiedliche Missionsziele zu erfüllen. Ganz spaßig, aber auf Dauer auch etwas eintönig. Wir hoffen noch auf mehr Abwechslung und halten euch natürlich auf dem Laufenden. Wann genau der weltweite Release erfolgen wird, wissen wir leider noch nicht. Angekündigt ist er für den Herbst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook schließt Übernahme von WhatsApp ab

Facebook schließt Übernahme von WhatsApp ab

Der Messagingdienst mit über 600 Millionen Nutzern gehört nach der Zustimmung der EU-Kartellwächter nun offiziell zu Facebook, soll aber getrennt weitergeführt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Fundament von Apples «Campus 2» ist gelegt

Die Bauarbeiten an Apples neuem «Campus 2» in Cupertino scheinen gut voran zu schreiten. Mittlerweile scheint das Fundament des Hauptgebäudes gelegt zu sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PRY: Surreale Geschichte eines Golfkrieg-Soldaten vermischt Text, Animation und Video

Erst vor kurzem haben wir euch mit I Am A Brave Knight eine berührende Kurzgeschichte vorgestellt. Auch PRY ist eine App der etwas anderen Art.

PRY 1 PRY 2 PRY 3 PRY 4

PRY (App Store-Link), das als reine iPad-App realisiert wurde, steht seit dem 1. Oktober dieses Jahres zum Preis von 2,69 Euro im deutschen App Store zum Download bereit. Letzterer ist aufgrund umfangreicher Videoinhalte und Animationen 387 MB groß und sollte daher nur aus einem WLAN-Netzwerk angestoßen werden. Für die Nutzung der englischsprachigen Anwendung ist mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem iPad erforderlich.

Die Developer von Tender Claws haben bewusst verschiedene Elemente in ihrer grob als interaktives eBook beschreibbaren App integriert, um dem Leser ein völlig neues Erlebnis zu bieten, an dem er mit bestimmten Fingergesten aktiv teilhaben kann. Ausgelegt ist PRY auf zwei Teile, von denen der erste mitsamt fünf Kapiteln bereits jetzt in der App bereit steht und auf eine einmalige Lesezeit zwischen 20 und 40 Minuten ausgelegt ist.

Zweiter Teil von PRY gratis für Early Adopters

Die Entwickler geben an, dass sich alle Details der Geschichte nicht gleich beim ersten Lesen offenbaren – es wird also angeraten, sich der Story mehrmals zu widmen, um alle Inhalte erfahren zu können. Diejenigen Nutzer, die schon jetzt den Download zum reduzierten Preis tätigen, bekommen den zweiten Teil von PRY kostenlos zur Verfügung gestellt, sobald dieser als Update veröffentlicht wird. Mit diesem Update wird der Kaufpreis der App dann auch zum Standardpreis angehoben werden.

PRY in Kürze zu beschreiben, fällt schwer. Die Entwickler bezeichnen ihr Werk als „ein Buch zum ansehen und einen Film zum berühren“ und „ein Hybrid von Kino, Interaktion und Text“. Mit ihrer App will das Team von Tender Claws auf das Schicksal eines unbekannten amerikanischen Soldaten namens James aufmerksam machen, der im Ersten Golfkrieg diente und verfolgt sein Leben sechs Jahre nach seiner Rückkehr aus dem Krieg.

Surreale Fragmente in nachdenklich stimmender Story

PRY besteht aus kleinen Videoclips, um die Story zu veranschaulichen, baut aber ebenso auf kleine Text-Fragmente und in vielen Teilen surrealen Einsichten in die Gedanken und Sichtweisen James’. Letztere können während der Erzählung durch einfache Multitouch-Gesten aufgerufen werden: Zieht man zwei Finger auseinander, öffnet sich eine Szene, die mit den Augen James’ gesehen wird, zieht man sie zusammen, bekommt man einen Einblick in das oft verwirrende oder schockierende Seelenleben des Protagonisten.

Versehen mit hektischen Schnitten, verschwommenen Bildern, Vignettierungen und kurzen, abstrakten Textfragmenten gibt PRY einen fast schon künstlerisch anmutenden Einblick in eine schicksalshafte, sehr persönliche Geschichte, die in einigen Teilen berührend und betroffen macht. Lediglich gute Englischkenntnisse sind eine unbedingte Voraussetzung, um der Story als Ganzes folgen zu können.

Der Artikel PRY: Surreale Geschichte eines Golfkrieg-Soldaten vermischt Text, Animation und Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 & iPhone 6 Plus verbreiten sich deutlich besser als iPhone 5S & iPhone 5C

iPhone 6 & iPhone 6 Plus sind seit dem 19. September auf dem Markt, zwei Tage zuvor gab Apple die finale Version von iOS 8 zum Download frei. Solche Ereignisse sind für Statistik-Freunde natürlich ein gefundenes Fressen. Auch rund um das iPhone 6 (Plus) sowie iOS 8 gibt es bereits zahlreiche Zahlen. Die Analysten von Fiksu legen nun noch ein paar Zahlen nach.

fiksu_iphone6

Widmen wir uns zunächst dem iPhone 6 & iPhone 6 Plus. Innerhalb der ersten 24 Stunden konnte Apple mehr als 4 Millionen Vorbestellungen für die neuen iPhone 6 Modelle entgegen nehmen. Am ersten Verkaufswochenende verzeichnete Apple mehr als 10 Millionen verkaufte Geräte. Seitdem wird Apple ein paar weitere Millionen iPhones verkauft haben.

Die erste eingebundene Grafik zeigt den Anteil der verschiedenen iPhone-Modelle im Bezug auf alle in Gebrauch befindlichen iPhones. Das Ganze wird im Bezug auf die Tage nach dem initialen Verkaufsstart gesetzt. Das iPhone 5 und iPhone 5S haben sich nahezu identsich entwickelt. Beim iPhone 6 liegt die Verbreitung ungefähr doppelt so hoch. Nach 17 Tagen ist das iPhone 6 ungefähr für 4 Prozent aller iPhones verantwortlich. Im Vergleich dazu lagen das iPhone 5S und iPhone 5C im vergangenen Jahr gemeinsam bei ca. 3 Prozent.

Addiert man noch die Verteilung des iPhone 6 Plus hinzu, welches sich etwas besser als das iPhone 5C im letzten Jahr entwickelt, so kommen die beiden neuen iPhone 6 (Plus) Modelle auf insgesamt 5 Prozent. Dies ist fast doppelt so viel wie im letzten Jahr beim iPhone 5S/5C.

Auch zu iOS 8 hat sich Fiksu geäußert. Glaubt man den Zahlen, so verbreitet sich iOS 8 schlechter als iOS 7 im letzten Jahr. iOS 8 liegt der Statistik zufolge gerade mal bei knapp 40 Prozent.

fiksu_ios8

Bei beiden Zahlen (iPhone 6 und iOS 8) sollte man mit ein wenig Skepsis an die Angelegenheit herantreten, da diese auf der Analyse von Fiksu basieren und keine echten Zahlen wiederspiegeln. Offiziell hat sich Apple bereits wenige Tage nach der Freigabe zu iOS 8 zu Wort gemeldet. Am 23. September lag die offizielle Verteiltung bei 46 Prozent. Mittlerweile dürfte die 50 Prozent Marke längst überschritten sein. Neugeräte werden nur noch mit iOS 8 ausgeliefert und zudem werden weitere Anwender ihr System aktualisiert haben.

Den nächsten größeren Sprung erwarten wir in diesem Monat mit der Freigabe von iOS 8.1. Viele Anwender werden auf das erste große Update zu iOS 8 warten, da mit diesem viele Kinderkrankheiten des Systems behoben werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: Apple will allgemeinen Monatspreis senken

Beats Music

Der iPhone-Hersteller verhandelt einem Bericht zufolge mit den großen Plattenlabels über eine neue Preisstruktur, um die monatliche Abogebühr bei Beats Music unter die 10-Dollar-Marke zu drücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Zulieferer GT Advanced hat Probleme

Apples Zulieferer für Saphirglas, GT Advanced Tech, steckt in Finanzschwierigkeiten und hat dies heute öffentlich gemacht.

In einer offiziellen Mitteilung heißt es, die Firma werde ihre normalen Geschäfte weiterführen können. Es soll auch noch 85 Millionen Dollar Bargeld-Reserven geben. Geldgeber können wohl aber nur zum Teil bedient werden. Unklar ist, was die GT-Schwierigkeiten für die weitere Produktionskette von Apple, etwa bei der Watch, bedeuten.

Apple Watch

Saphirglas wird von Apple aber auch im iPhone genutzt, bei der Kamera und bei Touch ID. GT legt Wert darauf, dass eine Geschäftsaufgabe nicht geplant und nötig sei. Es gibt einen Reorganisations-Plan, der das Unternehmen wieder in die Spur bringen soll, berichtet 9to5Mac.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe stellt neue und aktualisierte Mobile-Apps vor

Unter den Hauptprogrammen Illustrator, Photoshop und Premiere hat Adobe überarbeitete App-Bundles zusammengestellt, die neue und verbesserte iPad- und iPhone-Apps enthalten. Alle iOS-Apps sind für den Einsatz mit dem jeweiligen Hauptprogramm auf den Mac optimiert. Darüber hinaus gibt es mit den Capture Apps auch eigenständige Lösungen ohne Hauptprogramm. Voraussetzung für die Nutzung und Synchr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe-Offensive: Neue iOS-Apps als mobile Erweiterung der Creative Cloud

adobe-iconAdobe hat das hauseigene App-Angebot vor Beginn der Anwenderkonferenz MAX umfassend erweitert. Verschiedene Neuerscheinungen sollen gemeinsam mit Updates für bereits existierenden Apps Mobilgeräte noch enger mit den Creative—Cloud-Anwendungen für den Desktop verknüpfen. Insgesamt zehn iOS-Apps bietet Adobe nun für den „perfekten Kreativ-Workflow“, das Zusammenspiel zwischen Mobilgeräten und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger testet Geldübermittlung

Facebook Messenger testet Geldübermittlung

Neben Textnachrichten und Fotos könnte Facebooks ausgelagerte Messenger-App künftig auch das Versenden von Geld erlauben – eine entsprechende Funktion wird bereits getestet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Zahlen: Android baut Vorsprung vor iOS aus

Bei den Geräteverkäufen liegt Android klar vor iOS: mehr Modelle, günstiger. Im Web Traffic zieht Android jetzt auch iOS davon.

Noch bis zum Sommer hatte iOS hier die Nase vorn. Zahlen von NetMarketShare zeigten im August: Android kam beim mobilen Traffic auf 44,6 %, Apple fiel auf 44,2 % zurück. Im September, dessen Zahlen jetzt vorliegen, setzte sich der Trend fort: 47,1 Prozent Traffic-Anteil bei Android. nur noch 43,9 % bei iOS.  Vergessen darf man aber wie gesagt nicht: Steigt der Android-Anteil am Smartphone-Markt, steigt naturgemäß auch der Anteil des mobilen Traffics.

Webtraffic Android iOS September

(via statista)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Myriad Set: Apple Store-Anwendung zeigt Apples neue Schriftart

adobeSeit Umgestaltung der Apple-Webseite Anfang des Jahres, setzt Apple nicht nur im Netz, sondern auch in mehreren Produkten auf die neue Hausschriftart Myriad Set. Anders als die bereits bekannte Myriad-Familie, die von Robert Slimbach und Carol Twombly Anfang der 90er für Adobe entworfen wurde, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Widget: TapToShare bringt Teilen-Buttons zurück

Ein netter Tipp unseres Lesers Olaf, den wir gerne an euch weiter geben möchten: TapToShare bringt die von iOS 6 bekannten Share-Buttons zurück ins Benachrichtigungszentrum.

Wer iOS 6 noch kennt, der wird sich an die von Apple vorinstallierten Widgets in der Mitteilungszentrale erinnern. Neben einer Wetter- und Aktien-Auskunft hat Cupertino auch zwei Buttons zum Posten bzw. Tweeten oberhalb der Benachrichtigungen eingeführt. Mit iOS 7 verschwanden die zum Teil praktischen Tasten allerdings wieder. TapToShare will diesen Missstand auf dem iPhone beheben.

Die zwei Buttons ermöglichen euch, direkt von dem Benachrichtigungszentrum aus, auf Facebook oder Twitter zu posten. Durch einen Druck auf "Tap to Post" oder "Tap to Tweet" werdet ihr zunächst in die App geleitet, wo sich direkt das Fenster zum Schreiben öffnet. Konfigurationen im Vorfeld sind nicht nötig. Die App bedient sich der Account-Daten, die ihr in den iOS-Einstellungen eingegeben habt. Ein sicherlich praktischer Weg für Social-Media-Enthusiasten – und dazu noch kostenlos.

TapToShare
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (6.10.)

Heute ist Montag, der 6. Oktober. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.
The Room Two The Room Two
(8859)
2,69 € 0,89 € (uni, 274 MB)
BLiP BLiP
(167)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
(24)
3,59 € 0,89 € (uni, 46 MB)
Glue Knight Glue Knight
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 7.9 MB)
Cloud Knights Cloud Knights
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (uni, 40 MB)
jtpck jtpck
(10)
0,89 € Gratis (uni, 32 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
2,69 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
Fish Heroes Fish Heroes
(28)
1,79 € 0,89 € (uni, 41 MB)
Hot Mess Hot Mess
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Evil In Trouble Evil In Trouble
(8)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
Run In Crowd Run In Crowd
(179)
0,89 € Gratis (uni, 7.7 MB)
PAC-MAN Friends PAC-MAN Friends
Keine Bewertungen
4,49 € 3,59 € (uni, 83 MB)
Das Geheimnis von Rabenholt Das Geheimnis von Rabenholt
(12)
4,49 € 2,69 € (uni, 92 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hunted Cow Studios veröffentlicht neues WWII-Strategiespiel “Russian Front” für iPad

Am vergangenen Samstag hat Genre-Spezialist Hunted Cow Studios sein neues und nach eigenen Aussagen bisher ambitioniertestes Strategiespiel im AppStore veröffentlicht: Russian Front -l15230-. Der bereits für Mac und Windows-PC zur Verfügung stehende Download ist leider nur fürs iPads (ab iOS 7.0) geeignet und kostet 8,99€.
Russian Front iPadRussian Front iOS
Dafür verspricht der Entwickler aber auch stundenlangen Spielspaß mit der beeindruckenden Anzahl von 108 Kampagnen, in denen ihr als Deutsche oder Sowjets die Kriegshandlungen des Zweiten Weltkrieges nachspielen könnt. Beide Parteien bringen dabei natürlich ihre eigenen Panzer mit ins Spiel, die ihr in rundenbasiertem Gameplay zusammen mit den anderen Einheiten über die detailreichen 3D-Karten von Berlin bis Stalingrad bewegen könnt.
Russian Front iPadRussian Front iOS
Wir hatten leider noch nicht die Gelegenheit, einen ausführlichen Blick auf Russian Front -l15230- zu werfen, werden dies aber in Kürze nachholen. Die bloßen Fakten und unsere Erfahrungen mit Hunted Cow Studios sowie die Bewertungen der PC-/Mac-Version durch Pressekollegen stimmen uns aber sehr positiv, ein rundum gelungenes Strategiespiel vorzufinden. Mehr dann in Kürze…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.10.)

Am heutigen Montag, 6. Oktober, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren. Produktivität
Ashes for Fever° Ashes for Fever°
(11)
6,99 € 4,49 € (uni, 3 MB)
How to Make Sushi - Photo Cookbook How to Make Sushi - Photo Cookbook
(37)
1,79 € Gratis (uni, 33 MB)
VoiceNote - easy to use app for quick voice notes recording VoiceNote - easy to use app for quick voice notes recording
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 1.3 MB)
YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(752)
2,69 € 1,79 € (uni, 31 MB)
Musik
BeatMaker 2 BeatMaker 2
(191)
17,99 € 8,99 € (uni, 506 MB)
Final Touch - Professional Audio Post Production and Mixing Final Touch - Professional Audio Post Production and Mixing
(13)
17,99 € 4,49 € (iPad, 71 MB)
Foto/Video
withFrame - Photo collage withFrame - Photo collage
(10)
1,79 € Gratis (iPhone, 36 MB)
Delight - Quick Photo Editor Delight - Quick Photo Editor
(119)
0,89 € Gratis (iPhone, 10 MB)
Reflection - Create Water Reflection Photography Arts Reflection - Create Water Reflection Photography Arts
(2144)
1,79 € Gratis (iPhone, 9 MB)
Kinder
ZoLO – didaktisch, kreativ, Lernen, Abenteuer, Baby lernt ... ZoLO – didaktisch, kreativ, Lernen, Abenteuer, Baby lernt ...
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPad, 22 MB)
Monki Animal Builder Monki Animal Builder
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (uni, 48 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Contacts Sync & Backup & Clean Pro – Synchronisation von Gmail-Kontakten, Kontakt-Backup in Excel, Remove Duplicate Kontakte

##### SYNCHRONISIEREN VON GOOGLE KONTAKTEN #####
√ Synchronisieren von Kontakten zwischen Google Cloud und iPhone/iPod Touch/iPad. Je nach Konfiguration, Informationen zusammenführen oder ersetzen.
√ Nach dem Synchronisieren, doppelte Kontakteinträge automatisch identifizieren und zusammenlegen.
√ Dank modernster Technologie, akkurates und vollständiges Synchronisieren von 2,000+ Kontakten in Sekundenschnelle.
√ Unterstützt Kontaktgruppen. Google/iPhone Kontakte befinden sich auch nach dem Synchronisieren in den ursprünglichen Gruppen wie Freunde oder Familie.
√ Unterstützt das Synchronisieren von Kontakt-Avatars (kann deaktiviert werden, um Datenspeicherkapazitäten freizuhalten).
√ Für iPhone und Google Kontakte optimiert. Folgende Kontaktangaben können zusammengefügt werden:
- Name
- Telefonnummer
- Email
- Sofortnachrichtadresse
- Adresse
- Blog
- Soziale Beziehungen
- Organisation
- Jahrestage
- Spitzname
√ Für iPhone/iPod Touch/iPad mit iOS4.3+ geeignet.
√ Minimalistische und intuitive Benutzerschnittfläche. Einfaches Synchronisieren/Backup durch Schnellstart und Standardeinstellung. Flexible Optionen für fortgeschrittene Anwender sind ebenfalls vorhanden.

##### KONTAKT-BACKUP & WIEDERHERSTELLUNG #####
√ Massen-Kontakt-Backup in CSV (Excel) oder VCF (Apple Adressbuch) Dateien.
√ Manuelle Kontaktauswahl möglich.
√ Massenimport von Kontakten (CSV & VCF) in das iPhone Adressbuch.
√ Zur Vermeidung von Doppeleinträgen, Zuordnung und Zusammenlegung von importierten Kontakten mit den lokalen Kontakten.
√ Back-Up Dateien mit nur einem Klick senden (CSV & VCF).
√ Über iTunes Backup-Dateien teilen (CSV & VCF).

##### REMOVE DUPLICATE KONTAKTE #####
√ Automatisches Ermitteln von Kontaktduplikaten in mehreren Adressbuchkonten
√ Automatisches Ermitteln von duplizierten oder unnützen Informationen innerhalb eines Kontakts
√ Ermitteln von duplizierten Kontakten nach Name, Telefonnummer und Email-Adresse
√ Massenlöschen oder –zusammenführen von duplizierten oder unnützen Kontakten in Ihrem iPhone oder iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BluDrive Plus kombiniert Blu-ray-Laufwerk mit Festplatte

Der Hardwarehersteller NuMac hat mit BluDrive Plus eine Kombination aus Blu-ray-Laufwerk und Festplatte angekündigt. In puncto Design passt das Produkt ideal zum aktuellen Mac Pro – die Desktop-Workstation kann einfach auf BluDrive Plus gestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.10.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Montag, 6. Oktober, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (47 MB)

Defense Grid Defense Grid
(28)
5,49 € 4,49 € (462 MB)

Arcadian Arcadian
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (96 MB)

Foto/Video/Musik

Focus 2 Focus 2
(13)
13,99 € 8,99 € (23 MB)

Produktivität

Notions - Menu Bar Task Manager Notions - Menu Bar Task Manager
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (1.4 MB)

Marked 2 Marked 2
(5)
12,99 € 8,99 € (15 MB)

Browser Care Browser Care
(5)
3,59 € 1,79 € (3.3 MB)

iRedstone für Minecraft iRedstone für Minecraft
(5)
0,89 € Gratis (53 MB)

7 Minute Workout 7 Minute Workout
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (0.5 MB)

Better Rename 9 Better Rename 9
(78)
17,99 € 1,79 € (6.2 MB)

MacJournal MacJournal
(10)
36,99 € 35,99 € (23 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event für Vorstellung von iPad Air 2, iPad Mini 3 und Retina-iMac 2014 am 16.10.?

ipad-air-von-appleBekanntermaßen rechnet man für 2014 noch mit einem weiterem Apple-Special-Event und zwar dem, für das man die Vorstellung der beiden neuen iPad-Generationen sowie die des iMac 2014 mit Retina Display. Außerdem dürfte das Unternehmen aus Cupertino mit diesem Event auch die Download-Freigabe der finalen Version der neuen OS X-Generation vollziehen. Was diese besagte Veranstaltung betrifft, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafik-Benchmarks: iPhone 6 hängt Samsung klar ab

Dämpfer für Samsung: In den ersten Grafik-Benchmarks schneidet das Note S4 verglichen mit iPhone 6 und 6 Plus deutlich schlechter ab.

Die Analyse von AppleInsider, die auf Daten von GFXBench beruht, untersucht die Grafik-Performance des Galaxy S5, zwei S3 Note-Modellen, dem S4-Note, dem HTC One sowie den iPhones 5s, 6 und 6 Plus. Dabei wurden die beiden gängigen mobilen Grafik-Frameworks OpenGL|ES 2.0 und 3.0 bei der Auflösung der jeweiligen Geräte sowie einer Referenz-Auflösung von 1080p gemessen.

iphone_s4note_benchmarks

Das Ergebnis ist für Apple ziemlich gut, für Samsung eher nicht: iPhone 6 und 6 Plus übertreffen alle Samsung-Modelle in allen Bereichen (Diagramm oben), obwohl das Samsung Galaxy Note S4 mit dem stark beworbenen Exynos 5 Octa Core-Prozessor (acht Kerne, 1,6 GHz) und einem hochauflösenderen Display ausgestattet ist.

Kein Metal bei den iPhone-Tests verwendet

Und noch etwas ist bezeichnend: Bei den iPhone-Tests wurde auf die Verwendung von Apples Metal API, die Grafik-Software perfekt auf Apples A7- und A8-Chips zuschneidet, verzichtet. Wenn also in den nächsten Monaten viele neue Metal-optimierte iOS-Games auf den Markt kommen, dürfte der Unterschied in der Grafik-Performance noch deutlicher zutage treten.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Echtleder Flipcase von StilGut für das iPhone 6 (Plus)

Viele Nutzer bewahren ihr iPhone gerne in einem Flipcase auf – dabei wird das Gerät in eine rückseitige Halterung eingesetzt und von einem aufklappbaren Deckel auf der Vorderseite geschützt. Nicht jedermanns Sache, aber es hat einige Vorteile: Das iPhone kann schnell und einfach in der Tasche verstaut werden, ohne Transportschäden zu erleiden. StilGut hat seinen Produktkatalog aktualisiert und zeigt das passende Flipcase für das iPhone 6 und 6 Plus. 81NdrF8oQFL. SL1500 564x463 Echtleder Flipcase von StilGut für das iPhone 6 (Plus) Mit dem UltraSlim Case von StilGut* habt ihr ein Flipcase der Oberklasse parat. Die Oberfläche des Schutzes besteht auch veredeltem Echtleder. Die schlanke Bauweise trägt dem neuen, dünnen iPhone-Modell nicht dick auf – so wirkt das Gerät durch das Zubehör gerade einmal 1,5mm dicker. Der Vorteil von Leder ist, dass es sehr stoßabsorbierend ist und somit zuverlässig schützt. 61P58YoZQ+L. SL1500 564x433 Echtleder Flipcase von StilGut für das iPhone 6 (Plus) Alle Knöpfe und Anschlussmöglichkeiten bleiben mit der Benutzung des Flipcases natürlich frei zugänglich. Erhältlich ist das Schutzzubehör für das iPhone 6 und 6 Plus. Ebenso könnt ich zwischen den Farben Cognac, Schwarz, Navyblau, Rot, Nachtblau, Schwarz-Nappa, Weinrot und Weiß wählen. Preislich muss man für den Echtlederschutz ca. 30€ einplanen. Wem das nicht zusagt, für den haben wir hier und hier andere, passende Schutzhüllen für das iPhone 6 und 6 Plus vorgestellt. Bei Interesse kann das Zubehör hier gekauft werden*. *Affiliate-Link
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diverse Medizin-Apps von von AnswersIn Medicine Ltd heute kostenlos

AnswersIn Heartburn AnswersIn Heartburn
Preis: 0,89 €
AnswersIn Crohn AnswersIn Crohn's Disease
Preis: 3,59 €
AnswersIn Hepatitis B AnswersIn Hepatitis B
Preis: 3,59 €
AnswersIn Hepatitis C AnswersIn Hepatitis C
Preis: 3,59 €
AnswersIn Dyspepsia AnswersIn Dyspepsia
Preis: 0,89 €
AnswersIn Ulcerative Colitis AnswersIn Ulcerative Colitis
Preis: 3,59 €
AnswersIn Coeliac Disease AnswersIn Coeliac Disease
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobes neue App-Welt

Adobes neue App-Welt

Adobe stellt auf seiner Hausmesse Max eine Reihe neuer iOS-Apps vor, die eng mit den Desktop-Anwendungen der Creative Cloud zusammenarbeiten. Auch Windows, beziehungsweise das Surface Pro 3, bekommt etwas Liebe, Android bleibt weiterhin außen vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Expedia verschenkt FlightTrack 5

flugDie Cross-Promotion-Aktionen im App Store werden inzwischen nicht nur von Apple eingesetzt um neue Nutzer zu werben, auch Drittanbieter wie etwa der Reise-Vermarkter Expedia bedienen sich mittlerweile komplementären Gratis-Dreingaben um einen Download-Anreiz für die eigene Applikation zu schaffen. So lässt sich innerhalb der Expedia-App jetzt die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Britische Teenager “ärgern” Apple

iPhone 6

Anscheinend liegt es bei einigen Jugendlichen momentan im Trend iPhones zu biegen – sogar in einem Apple-Shop! Zwei britische Jugendliche haben dies nun zu einem “Sport” gemacht, sind in einen Apple Store gegangen und haben geschaut, wie man ein iPhone am besten biegen kann. Leider ist es direkt im Apple Store nicht aufgefallen, da ein Mitarbeiter geschickt durch Fragen eines Jugendlichen abgelenkt wurde.

(Video-Direktlink)

Es ist klar, dass solch ein Verhalten nicht tragbar ist und auch bestraft werden sollte. Hoffentlich gibt es hier nicht noch mehr Nachahmer, wie diese beiden Jugendliche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus) Handbuch: jetzt auf Deutsch verfügbar

Bereits kurz vor dem Verkaufsstart hat Apple die passenden iPhone 6 & iPhone 6 Plus Handbücher sowohl im Apple Support-Bereich als auch im iBookstore bereit gestellt. Diese lagen zunächst allerdigs nur in englischer Sprache vor. Anwender hatte die Möglichkeit bei Fragen rund um das iPhone 6 (Plus) nachzublättern. Dem ein oder anderen fällt es sicherlich schwer, sich durch 200 Seiten mit englischem Text zu kämpfen. Schon vergangenen Monat hatten wir angedeutet, dass es nicht allzu lange dauern dürfte, bis Apple auch das deutsche Benutzerhandbuch zum iPhone 6 (Plus) bereit stellen wird.

iPhone 6 Handbuch jetzt auf Deutsch

Nun ist es soweit. Apple hat das aktuelle iPhone 6 & iPhone 6 Plus lokalisiert und in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt. Auch wenn Apple Geräte größtenteils selbsterklärend sind, haben Neuling sowie erfahrenere Anwender die Mögilchkeit, sich einzulesen und sich mit den Funktionen vertraut zu machen.

iphone6_plus_handbuch_deutsch

Auf über 200 Seiten erklärt Apple in der deutschen Fassung des iPhone 6 Handbuchs, wie ihr mit den neuen Geräten umgeht. Insgesamt 32 Kapitel und vier Anhänge könnt ihr durcharbeiten. So gibt es beispielsweise eine ausführliche Einführung in das iPhone, die Einrichtung des Gerätes, Grundlagen, Informationen rund um Siri, die Telefon,- Mail-, Musik-, Nachrichten-, Kalender-App und vieles mehr.

Ihr macht euch mit der Kamerafunktion des neuen iPhone 6 (Plus) vertraut und lernt, wie ihr den Zeitungskiosk, iTunes Store, App Store, iBookstore sowie die neue Health-App nutzt. FaceTime-Anrufe, Passbook, Sprachmemos und Kontakte dürfen ebenso nicht fehlen. Auch für erfahrene Benutzer hält das iPhone 6 (Plus) Handbuch sicherlich den ein oder anderen Tipp parat.

Aktuell steht das iPhone 6 & iPhone 6 Plus Handbuch (PDF-Download) “nur” im Apple Support Bereich und noch nicht über den iBookstore als Download bereit. Sobald das Benutzerhandbuch auch als iBook vorliegt, werden wir nachberichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Semesterstart: Überlebenshelfer für Studenten

Heute geht es an den Hochschulen rund. Das neue Semester beginnt.

Studenten Apps

Heute beginnt das Wintersemester und somit für viele ein neuer Lebensabschnitt als Student/in. Apple hat für alle Erstis eine Sonderseite geschaltet, auf der diverse Empfehlungen aus verschiedenen Bereichen zu finden sind. Die wichtigsten möchten wir kurz aufgreifen.

Studien-Kal: Mit der Universal-App kann der Studenten-Alltag organisiert werden. Es können Semester, Kurse, Dozenten, Notizen und vieles mehr eingetragen werden. Mit Erinnerungen und einer guten Zeitplanung gibt es hier einen soliden Alltagshelfer. (Universal, 1,79 Euro)

iBooks: Zumindest zu meiner Studentenzeit wurden alle Bücher nur in gedruckter Form verkauft. Wer sich weiterbilden möchte, kann natürlich Bücher im iBook Store erwerben und diese auf iPhone und iPad lesen. (Universal, kostenlos)

Wunderlist: Eine ToDo-Liste hilft ebenfalls bei der Organisation. So könnt ihr Aufgaben einfach eintragen und diese bei Erledigung abhaken. Eine Pro-Version erlaubt das unbegrenzte Hochladen von Dateien und Teilen von Aufgabenlisten. (Universal, kostenlos)

Things: Mit Things gibt es die teure Variante als Mix aus ToDo-Liste und Organisations-Helfer. Aufgeteilt in verschiedene Wichtigkeits-Kategorien können hier Aufgaben eingetragen und erledigt werden. Über die Things-Cloud werden die Daten automatisch auf verknüpfte Geräte übertragen. (iPhone, 8,99 Euro)

Evernote: Der Notiz-Service schlechthin. In Evernote könnt ihr Notizen, Bilder, Skizzen und mehr ablegen, Listen erstellen, Ideen hinterlegen und vieles, vieles mehr. (Universal, kostenlos)

Zudem gibt es weitere, kleine Helfer, die sich laut Apple besonders gut für Studenten eigenen.

Die Frage an euch: Welche Apps nutzt ihr im Studium? In den Kommentaren könnt ihr eure Favoriten oder Tipps gerne mit der Community teilen.

Der Artikel Zum Semesterstart: Überlebenshelfer für Studenten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Tod von Steve Jobs: Vorstellung des ersten iPod im Jahr 2001

jobs-ipod-vorstellung-2001Gestern vor drei Jahren, 5. Oktober 2011 ist mit Steve Jobs ein Mensch gestorben, der die Technikwelt um uns herum geprägt hat wie kein anderer. Wir wollen aus diesem Anlass an die Produktpräsentation zu erinnern, mit der Steve Jobs den Grundstein für einen unvergleichbaren Höhenflug seines Unternehmens [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grandioses “The Room Two” zum Schnäppchenpreis

Sollte es unter euch jemanden geben, der bisher noch nicht dem Bann von The Room Two -l13185- verfallen ist, hätte nun erneut eine günstige Gelegenheit. Denn die sonst 2,69€ teure Universal-App wird aktuell mal wieder zum Schnäppchenpreis von nur 0,89€ im AppStore angeboten.
The Room Two<br />
 iPhone iPadThe Room Two<br />
 iOS
Wer also bisher noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Chance nutzen. Denn das sich der Download lohnt, steht für uns außer Frage. Im AppStore kommt der Titel bei über 8500 Stimmen auf volle fünf Sterne – und damit auf die gleiche Wertung wie in unserem Testbericht. The Room Two -l13185- ist ein Puzzle-Adventure, in dem du in einem düsteren Raum durch Interaktion und Erkundung verschiedener Objekte und Gerätschaften ein mysteriöses Geheimnis lüften musst. Ein kniffliges Abenteuer und zweifelsohne eines der besten Rätselspiele im AppStore…

Und wer es verpasst hat: für Frühjahr 2015 ist bereits The Room Three angekündigt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iKeywi: Weitere neue Tastatur-App für iOS 8

iKeywi ist eine neue Tastatur-App, die seit kurzem im Store erhältlich ist. Wir haben uns die iOS-8-App genauer angesehen.

Zunächst benötigt das Programm vollen Zugriff auf Eure Eingaben. Geschrieben wird damit leider nur auf Englisch, da aktuell noch keine anderen Layouts als QWERTY und Sprachen als Englisch eingebaut wurden. Die Funktionen hören sich auf alle Fälle schon einmal sehr gut an. So versprechen die Macher, dass die oberste Leiste frei belegbar ist – also dass Ihr zum Beispiel anstatt der Zahlen, die normalerweise dort platziert sind, Emoticons oder Worte einsetzen dürft.

iKeywi Screen

Leider funktioniert das nicht so einfach. Ihr könnt das zwar festlegen, jedoch müsst Ihr dann auch noch die Beschriftung der Tasten manuell ändern, was auf Dauer etwas zu umständlich ist. Sehr gut gefällt uns allerdings die Möglichkeit, den Cursor mit einem Wisch über die Tastatur bewegen zu können. Außerdem schaltet die App des öfteren einfach zwischen Buchstaben und Sonderzeichen-Eingabe um, was den Schreibfluss unterbricht. Hier sehen wir noch Verbesserungsbedarf. (ab iPhone 4S, ab iOS 8, englisch)

iKeywi - Customizable 5-Row Keyboard iKeywi - Customizable 5-Row Keyboard
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 5.3 MB)
Adaptxt Keyboard Adaptxt Keyboard
(8)
Gratis (uni, 10 MB)
SwiftKey Tastatur SwiftKey Tastatur
(1058)
Gratis (uni, 27 MB)
Swype Swype
(666)
0,89 € (uni, 26 MB)
TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(20)
4,49 € (uni, 10 MB)
KuaiBoard (formerly QuickBoard) KuaiBoard (formerly QuickBoard)
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 3.5 MB)
Keymoji : Emoji Keyboard
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MoneyControl verwaltet Plus und Minus nun auch unter Android!

MoneyControl ist das digitale Haushaltsbuch für die ganze Familie. Egal, ob Desktop-PC, Notebook, Smartphone oder Tablet: Jeder kann neue Ausgaben und Einnahmen erfassen. Über die Dropbox werden die Daten umgehend miteinander synchronisiert. Nun fülllt Priotecs auch noch die letzte Lücke im mobilen Angebot und legt MoneyControl als App für Android-Smartphones und -Tablets vor.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Aufnahmen in Fotos unter iOS verstecken

Seit iOS 8 lassen sich einzelne Bilder in der Fotos-App verstecken. Dazu das Bild antippen und den Finger für einen Moment auf dem Foto belassen bis ein schwarzes HUD erscheint — hier kann nun «Ausblenden» gewählt werden. Wird das Ausblenden bestätigt, wird die Aufnahme aus den Ansichten «Momente», «Sammlungen» und «Jahre» herausgenommen und in das Album «Ausgeblendet» verschoben. Das Foto ist ab sofort nur noch in den «Alben» sichtbar.

Foto ausblenden

Die ausgeblendeten Aufnahmen können jederzeit wieder aus dem «Ausgeblendet»-Album «eingeblendet» werden. Dazu erneut auf das Foto tippen und halten, bis das schwarze HUD mit der Option «Einblenden» erscheint.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google entfernt veröffentlichte iCloud Fotos

hero_icloud

Google hat seit einiger Zeit damit begonnen, die Bilder aus den iCloud Hacks von Prominentenaccounts von seinen Portalen zu löschen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs' Todestag jährte sich zum dritten Mal

Steve Jobs

Am 5. Oktober 2011 verstarb der Apple-Chef. Sein Nachfolger Tim Cook erinnerte nun in einer Mail an das Datum. Jobs Einfluss stecke bei Apple weiterhin in jedem Projekt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speed Of Time: Impossible Road-Klon frustriert mindestens genauso wie sein Vorbild

Höchstleistungen an einem Montag? Puh, das wird schwierig. Mit Speed Of Time kann man sein wochenendgeschädigtes Hirn auf Trab bringen.

Speed of Time 1 Speed Of Time 2 Speed Of Time 3 Speed Of Time 4

Speed Of Time (App Store-Link) steht seit einigen Wochen im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort gegenwärtig zum kleinen Preis von 89 Cent erstehen. Obwohl das Spiel bereits im August den Weg in den Store gefunden hat, gilt noch immer der um 50% rabattierte Launch-Preis des Spiels. Für die Installation des Endless Runners sollte man neben knapp 28 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung existiert für Speed Of Time bis dato nicht.

Wie eingangs schon erwähnt, ähnelt Speed Of Time in vielen Aspekten dem bekannten und auch bei uns sehr beliebten Endless Runner Impossible Road. Auch hier gilt es, sich auf einer imaginären Straße ohne seitliche Begrenzungen möglichst lange zu halten, ohne herunter zu fallen, und dabei Punkte einzusammeln sowie eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu erreichen.

Im Gegensatz zu Impossible Road allerdings verfügt Speed Of Time über ein zusätzliches erschwerendes Element: Es gibt auf der Straße kleine Rampen, über die man die eigene Kugel in die Luft katapultieren und im Sprung schwarze Ringe durchqueren muss, um Punkte zu sammeln und weitere Bonus-Sekunden zu erlangen. Denn auch in Speed Of Time ist die Lebenszeit des Spielers begrenzt: Ist die Zeit, die auf der eigenen Kugel angezeigt wird, abgelaufen, ist die Partie beendet, ebenso, wenn man das sichere Umfeld der Straße durch zu hohe Geschwindigkeit verlässt.

Kein Wechseln der Straßenebene in Speed Of Time möglich

Die Steuerung von Speed Of Time ist anfangs gewöhnungsbedürftig und geschieht über das Antippen des linken und rechten Bildschirmrandes. Auch in der Luft heißt es, die Spur zu bewahren, und auf der Straße möglichst die mittlere orangene Spur zu befahren, um Geschwindigkeit aufzubauen. Anders als in Impossible Road kann man allerdings nicht zwischen Straßenebenen wechseln – hat man einmal den Rand der Straße verlassen, darf man von neuem beginnen.

Auch wenn das Gameplay von Speed Of Time dem von Impossible Road sehr ähnelt, gibt es insbesondere durch die zu durchspringenden Ringe zusätzliche Action auf dem Screen. Allerdings führt dieser Umstand auch schnell zu Frustration, denn binnen kürzester Zeit wird es so schnell, dass man kaum mehr eine Chance hat, zu reagieren. Immerhin: Dank 60 fps läuft das Spiel geschmeidig und zügig, zumindest auf meinem iPad 4-Testgerät. Highscore-Fans können sich zudem im Game Center in verschiedenen Kategorien eintragen lassen, unter anderem für die höchste Punktzahl oder Geschwindigkeit.

Der Artikel Speed Of Time: Impossible Road-Klon frustriert mindestens genauso wie sein Vorbild erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto von HTC Nexus 9 Android-Tablet aufgetaucht

HTC Nexus 9

Auf Twitter wurde ein Foto des kommenden Android-Tablet HTC Nexus 9 veröffentlicht. Gleichzeitig gibt es Hinweise aus Dokumenten der US-Zulassungsstelle FCC, die die Echtheit des Nexus 9 verifizieren, das bislang noch unangekündigt ist. Upleaks hat ein Foto veröffentlicht, das das Nexus 9 von hinten zeigt. Neben der nexus-Aufschrift ist deutlich der Schriftzug des Herstellers HTC zu erkennen, dem Google offenbar das Vertrauen für die Zusammenarbeit bei diesem Tablet geschenkt hat. Das Material der Rückseite erinnert optisch an dasjenige des Nexus 5. Es könnte sich um einen rutschfesteren Kunststoff handeln. Ebenfalls in der oberen linken Ecke zu sehen ist eine Kameralinse, (...). Weiterlesen!

The post Foto von HTC Nexus 9 Android-Tablet aufgetaucht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger bald mit Bezahlfunktion?

facebook-messenger-payments

Facebook arbeitet höchstwahrscheinlich daran, bald eine Bezahlfunktion in ihrem Messenger anbieten zu können. Im Softwarecode der neuen Messenger App taucht laut mehrerer Fachleute eine Funktion auf, mit der man Geld an seine Facebook Freunde senden kann. Für den normalen Nutzer ist sie natürlich noch nicht sichtbar. Der US Techblog “TechCrunch” veröffentlichte Screenshots auf denen die Funktion zu sehen ist.

facebook-payments-select-method

facebook-payments-settings

Den Abbildungen zufolge kann man seinen Freunden, sofern man eine Kreditkarte verknüpft hat Geld schicken. Ganz einfach, wie eine normale Textnachricht. Mark Zuckerberg hatte den Investoren vor einigen Monaten angeblich angekündigt, dass es im Laufe der Zeit eine Überlappung zwischen dem Bezahlsystem und dem Messenger geben wird.

Dass das soziale Netzwerk in das Geschäft der finanziellen Transaktionen einsteigen will war schon länger bekannt. Das Unternehmen arbeitet derzeit an einer Funktion, die es Nutzern erlaubt direkt aus der App mit nur einem Klick Produkte zu kaufen. Ähnliches plant angeblich auch der Konkurrent Twitter.

[via] [via]

The post Facebook Messenger bald mit Bezahlfunktion? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medimax: Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarte

Die Elektronikkette Medimax hat eine Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 11. Oktober verkaufen Medimax-Filialen 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten für nur 20 Euro. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Neben Lidl auch Globus und Medimax mit Aktion

Bereits am Samstag haben wir auf die iTunes-Aktion von Lidl aufmerksam gemacht. Wer vor hat, sein Guthaben wieder zu vermehren, hat diese Woche gleich drei Anlaufstellen.

1412597595 iTunes Karten: Neben Lidl auch Globus und Medimax mit Aktion

Neben dem Discounter Lidl, der 15 Prozent auf alle Karten anbietet, sind es auch Medimax und Globus, die bis Samstag Rabatte im Sortiment vorzuweisen haben. Globus vergünstigt alle Geschenkkarten um 20 Prozent, während sich Medimax beim Nachlass in gleicher Höhe auf die 25 € Karte spezialisiert.

Fragt bitte wie immer vorher in der Filiale in eurer Nähe nach, ob die Aktion noch läuft.

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diamanten und mehr Gold: Schweizer Uhrenhersteller will Apple Watch "pimpen"

pimpen"

Yvan Arpa will neue Gehäuse und Armbänder für die im Frühjahr erscheinende Computeruhr anbieten – zu Preisen zwischen 10.000 und 100.000 Franken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FlightTrack 5 für iOS über Promo Codes kostenlos herunterladen

Ähnlich wie schon bei Rayman Fiesta Run kann man derzeit beim Online-Reisebüro Expedia FlightTrack 5, zum Verfolgen von Flügen, für Terminalübersichten, Verzögerungen beim Abflug u.s.w., über einen Promo Code kostenlos aus dem App Store herunterladen.

IMG_0951

Zum Einlösen einfach mit einem iPhone, iPad oder iPod touch die Expedia Media Lounge Webseite besuchen, etwas herunterscrollen und das passende Feld mit der App antippen. Alternativ kann auch die Expedia-App, sofern installiert, dafür genutzt werden.

Wie auch immer du dich entscheidest:
Schlussendlich werden 4,49 Euro gespart, die die App derzeit im App Store kostet.

-> https://www.expedia.de/medialounge

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adaptxt - funktionsreiche Drittanbieter Tastatur

 adaptxt 6 App width=Apple hat mit iOS 8 die Tastatur-Schnittstelle für Entwickler geöffnet. So können Nutzer nun die Apple-Tastatur durch Tastaturen von Drittanbietern ersetzen. Es gibt bereits einige Keyboard Apps mit denen man von Buchstabe zu Buchstabe gleitet, um Worte einzugeben.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Versicherung nutzt iPhone-Gesundheitstracking für Bonusprogramm

US-Versicherung nutzt iPhone-Gesundheitstracking für Bonusprogramm

Die App HumanaVitality prüft, ob sich der Versicherte genug bewegt. Dafür gibt es dann Kinokarten und andere "Geschenke".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Blatt wendet sich: Android überholt iOS beim Datenverbrauch

Android-Logo

Lange galt, dass Apple-Geräte grundsätzlich den grössten Anteil an der Nutzung des mobilen Internets ausmachen. Nun stimmt diese Regel nicht mehr.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Den gefährlichen Match-3-Puzzle-Alltag eines Postboten erlebt ihr in “Adventure Xpress”

Als Postbote durch die Welt streifen und allerhand Bösewichte, die sich dir in den Weg stellen, per Match-3-Puzzle besiegen könnt ihr im neuen Adventure Xpress -l15171- von Adult Swim und PikPok. Seit vergangenen Spiele-Donnerstag steht die Universal-App als Gratis-Download im AppStore parat.

Durch das Vertauschen von Runen auf einem Spielfeld zu Reihen von mindestens drei gleichfarbigen Runen in typischer Manier löst ihr unterschiedlich starke Angriffe aus, mit denen ihr euren Feind schadet. Gelingen euch Kombinationen von mehreren Auflösungen, trägt der Feind natürlich immer mehr schaden davon. Besondere Runen lösen z.B. eine komplette Reihe auf und bringen so noch mehr Vorteile.
Adventure Xpress iPhone iPadAdventure Xpress iOS
Dabei können Runen auch vertauscht werden, ohne das hierdurch eine Kombination entstehen muss. So kann man größere Angriffe vorbereiten. Ihr solltet aber auch nicht zu zögerlich sein, denn in jeder Runde attackiert euch euer Gegner und kostet dich so Lebensenergie. Zumal ein Kampf aus mehreren Gegnern besteht, die nacheinander aus dem Weg geräumt werden müssen, ohne dass eure Lebensenergie zwischendrin wieder aufgeladen wird. Wer diese zuerst komplett verloren hat, unterliegt logischerweise.

Durch Erfolge verdiente Münzenkönnt ihr dann in neue Waffen und magische Sprüche, basierend auf den verschiedenen Runen, reinvestieren und euren Kämpfer so stetig verbessern, um den stärker werdenden Feinden auch gewachsen zu sein. Natürlich können das nötige Kleingeld auch via IAP erworben werden, ist aber nicht zwingend notwendig. Zudem haben wir keinerlei Spielzeitbegrenzung oder Energiesystem entdeckt, nur an ein paar Werbebannern dürft ihr euch nicht stören lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Madout: Neues Combat-Renn-Spiel mit toller Grafik

Madout, das neue Combat-Rennspiel von Nuligine, zeigt mit wildem Gameplay die Stärken der neuen iOS-Grafik-Engine.

Das Game wurde mit OpenGL|ES 3.0, dem neuen Grafik-Framework für iOS 7 bzw. 8 programmiert. Es läuft daher nur auf den iPhone-Modellen 5S oder neuer – aber wie. Auf 50 Rennstrecken könnt Ihr mit 13 verschiedenen Wagen unter verschiedensten, hochaufgelöst simulierten Wetterbedingungen um die Wette fahren.

madout_1

Madout ist ein Combat-Game in der Tradition von Mario Kart und Split/Second: Während der Rennen sammelt Ihr Waffen wie z.B Bomben ein, mit denen Ihr die Gegner in ihrer Fahrt hindert, um so als Erster ins Ziel zu gelangen.

madout_2

In Sachen Grafik spielt Madout dabei auf dem Level moderner Konsolen- und Computerspiele. Die Licht- und Schatteneffekte, Fahrphysik und Dynamik der zerstörbaren Wagen und anderer Objekte ist absolut hochklassig. Also: Wer sein neues iPhone 6 (Plus), iPhone 5S oder neuestes iPad grafisch ausreizen will, sollte Madout (das bald auch für Mac erscheint) definitiv austesten. (ab iOS 7.1, ab iPhone 5s, englisch)

MadOut MadOut
Keine Bewertungen
3,59 € (291 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony SRS-BTM8B: Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für nur 39,90 Euro

Einen Zubehör-Deal haben wir heute noch auf Lager. Der Sony SRS-BTM8B kostet aktuell nur noch 39,90 Euro.

Sony SRS-BTM8BUpdate am 6. Oktober: Heute gibt es den Sony-Lautsprecher wieder bei eBay für 39,90 Euro (eBay-Link).

Bei eBay gibt es heute den Sony SRS-BTM8B (zum Angebot), einen guten Bluetooth-Lautsprecher, für wirklich kleines Geld. Sowohl die weiße als auch schwarze Version wird für 39,90 Euro versandkostenfrei von Alternate verkauft.

Das Abspielen von Musik erfolgt bei Streaming via Bluetooth – optional kann das Koppeln auch per NFC erfolgen, was allerdings mit iPhone und iPad aufgrund fehlender Technik nicht möglich ist. Der Lautsprecher mit zwei Kanälen, Bassreflex-Stereo und insgesamt vier Watt Lautsprecherleistung ist laut Amazon-Kunden dank einer durchschnittlichen Bewertung von viereinhalb Sternen auf jeden Fall eine Empfehlung.

Durch den praktischen Griff ist der Transport ein Kinderspiel, auch dem Outdoor-Einsatz steht nichts im Wege. Der Lautsprecher lässt sich mit vier AA-Batterien betreiben und kann so bis zu 20 Stunden Musik abspielen. Wichtig ist natürlich auch der Sound: Da es sich um ein etwas größeres Gerät handelt, ist auch der Sound kraftvoll und angenehm.

Der Preis liegt, wie schon erwähnt, bei 39,90 Euro – Amazon verlangt über 60 Euro. Im Preisvergleich liegt der günstigste Preis bei circa 58 Euro, je nach Farbe. Bisher sind noch genügend Geräte auf Lager, auch dem bekannten Verkäufer Alternate kann man vertrauen. Optische und akustische Eindrücke liefert das folgende Video.

Video: Sony SRS-BTM8B

Der Artikel Sony SRS-BTM8B: Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für nur 39,90 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Drohnenflug zeigt Baufortschritt

Dieses Projekt dürfte das letzte große Projekt sein, welches Apple Mitbegründer Steve Jobs initiiert hat. Die Rede ist vom Apple Campus 2 in Cupertino. Ob Raumschiff oder Apple Donut, ganz gleich, wie das Projekt im Volksmund genannt wird, das eingebundene Video zeigt erneut die Dimensionen dieses Projektes und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

campus2_061014
Vor etwas mehr als einem Monat haben wir uns bereits einen Drohnenflug über den Apple Campus 2 in Cupertino gegönnt. Nun gibt es sozusagen das Update und Youtuber myithz hat eine Drohne in die Luft geschickt, um den Baufortschritt des Raumschiffes zu dokumentieren.

Nehmt euch drei Minuten für das Video Zeit. Es vermittelt zum einen einen sehr guten Eindruck, wie weit das Projekt schon fortgeschritten ist und zum anderen welche Dimensionen dieses hat. Beim Kameraschwenk  vom Baugebiet über die Stadt Cupertinos bekommt man ein Gespür dafür, wie groß der Neubau sein wird. Schließlich sollen insgesamt 12.000 Mitarbeiter auf dem Gelände unterkommen. Neben den reinen Büroflächen wird man auf dem Gelände auch ein unterirdisches Parkhaus, ein Auditorium, ein Fitness-Center, Parkanlagen und vieles mehr finden. 2016 soll der Bau fertig gestellt werden.

Schon jetzt erkannt man, dass das Fundament für das riesige Gebäude zu 75 Prozent fertig gestellt wird. Ein paar Wochen weiter und schon hat sich der Donut geschlossen und Apple kann mit dem eigentlichen Gebäude anfangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Karten-Anwendung zeigt Unfälle an

unfall-500Der Google Maps-Anwendung folgend, blendet auch Apples Karten-Applikation jetzt aktuell gemeldete Unfälle, Baustellen und Verkehrsbehinderungen in der Routen-Ansicht der Karten-App ein. Während der überwiegende Teil der verzeichneten Verkehrsbehinderungen erst nach Abschluss einer Routen-Berechnung eingeblendet wird und die Meldungen beim Durchscrollen der Karten (wenn überhaupt) nur [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 5.11 € inkl. Versand (aus China)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 8: Anwender haben keine Eile mit Update

Wie aus einer Statistik von Fisku hervorgeht, haben es iOS-7-Anwender offenbar nicht so eilig, iOS 8 zu installieren. Auf iOS 6 und 7 wurde in den ersten Tagen nach Veröffentlichung schneller aktualisiert. Langsamer ging die Verbreitung nur bei iOS 5, was daran liegen dürfte, dass man hierfür iTunes benötigte.

Was die relative Verbreitung von iOS 8 kurz nach der Veröffentlichung angeht, ist das jüngste Apple-Mobil-Betriebssystem anscheinend eines der unbeliebteren Releases. Den Eindruck könnte man jedenfalls gewinnen, wenn man sich die Statistiken von Fisku ansieht. Demnach war iOS 7 im vergangenen Jahr das iOS-Update, das sich am schnellsten unter den iOS-Anwendern verbreitet hat – und das obwohl iOS 8 nur das iPhone 4 von der Kompatibilitätsliste gestrichen hat.

Vor allem in den ersten Tagen nach der Veröffentlichung war die Wachstumsrate der relativen Anzahl der iOS-Updates bei iOS 6 und 7 höher als jüngst bei iOS 8. Beide Vorgängerversionen kamen nach 12 Tagen bereits problemlos über 50% Marktanteil, während iOS 8 der Statistik zufolge jetzt erst bei 40% herumkrebst.

Im Vergleich (ab iOS 5) hat nur iOS 5 länger benötigt, um sich auf den Geräten durchzusetzen. Das dürfte daran liegen, dass iOS 4 noch keine OTA-Update-Funktion beinhaltete, sodass man für das Update von iOS 4 auf iOS 5 sein Gerät an iTunes anschließen musste. Seit iOS 5 entfällt dies und mit genügend Akkuladung kann man “spontan” ein Update fahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Footballliga verbannt Beats-Kopfhörer

US-Footballliga verbannt Beats-Kopfhörer

Da die NFL einen Werbevertrag mit Bose hat, dürfen Geräte der Apple-Tochter nicht in Fernsehaufnahmen auftauchen. Schon zuvor hatte Beats ähnliche Probleme bei der Fußball-WM – hier gab's Krach mit Sony.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hüllen-Nachschub!

Endlich wieder Hüllen-Nachschub im Arktis Lager! Wurde auch Zeit, am langen Feiertags-Wochenende habt Ihr nämlich kräftig bestellt und viele Hüllenmodelle waren bereits vergriffen. Daher kommt die neue Hüllenlieferung für iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus genau rechtzeitig (ein paar Samsung Galaxy Alpha und S5 mini Hüllen sind sogar auch mit dabei). Das sieht irgenwie nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP will sich aufteilen

Überraschend hat Hewlett-Packard bekannt gegeben, die Geschäftsfelder in zwei separate Unternehmen aufteilen zu wollen. Ab Herbst 2015 soll das Geschäft mit Privatkunden und Unternehmen getrennt voneinander geführt werden. HP Enterprise wird die ausgelagerten Bereiche Server, Speichersysteme, Netzwerk und Cloud vereinen, während das Geschäft mit PCs und Druckern bei HP verbleibt. Durch die neue...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wann steigen Sie auf OS X Yosemite um?

Voraussichtlich Mitte Oktober ist es soweit – dann wird das neue Mac-Betriebssystem OS X Yosemite in der Finalversion kostenlos zum Download bereitstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann steigen Sie auf OS X Yosemite um?

* Sofort bei/kurz nach Markteinführung * Ich warte erst einige Updates ab * Einige Monate nach Verkaufsstart * Erst später * Vorerst nicht * Kann nicht, da inkompatible Hardware/Software
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Musik mit neuem Modell erst nächstes Jahr

apple_beats2_650

Wir haben schon darüber berichtet, dass Apple mit allen großen Labels Gespräche begonnen hat, um neue Preisstrukturen für den Streaming-Markt zu verhandeln. Das Unternehmen möchte unter die 10 US Dollar Marke pro Monat gehen, um gegen die Konkurrenz ankommen zu können. Laut neuesten Informationen sollen die Verhandlungen aber erst in den Kinderschuhen stecken und eine neue Vereinbarung sei erst im nächsten Jahr zu erwarten. Aus diesem Grund gibt es auch weiterführende Gerüchte, die von einem Ausbau des Dienstes sprechen.

Ausland erst im nächsten Jahr
Im Moment soll Beats Music rund 110.000 Abonnenten zählen, was nicht gerade viel im Vergleich zu den anderen Konkurrenten auf dem Markt ist. Apple will zuerst alle Verhandlungen abgeschlossen haben, um den Dienst weltweit zur Verfügung zu stellen. Ein reiner US-Start mit dem neuen Preismodell sei anscheinend von Seiten Apple nicht geplant. Wir sind gespannt, welche Preisstrukturen und welche Strukturen Apple für die Vermarktung vorstellen wird.

Wie viel würdet ihr für Streaming-Musik bezahlen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google arbeitet an einem neuen WhatsApp-Konkurrenten

Hangouts Logo

Google ist scheinbar der Meinung, dass das bisherige Messenger-Angebot noch nicht ausreicht und entwickelt im Moment einen neuen Chat-Dienst.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktanteil von iOS 8 wächst langsamer als bei iOS 7

Aus aktuellen Nutzungsdaten von Marktforschern geht hervor, dass der Anteil von iOS 8 auf allen aktiven iOS-Geräten nur langsam wächst. Apple selbst hatte vor zwei Wochen für iOS 8 einen Marktanteil von 46 Prozent gemeldet. Bei Fiksu ermittelt man einen geringeren Wert von 38 Prozent, da auch Nutzer erfasst werden, die nicht den App Store aufrufen. Im Vergleich zur Markteinführung von iOS 6 und...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 6.10.14

Produktivität

Dienstprogramme

Foto & Video

Delight - Quick Photo Editor Delight - Quick Photo Editor
Preis: Kostenlos
withFrame - Photo collage withFrame - Photo collage
Preis: Kostenlos
Flower Me Flower Me
Preis: Kostenlos

Bildung

DGPad DGPad
Preis: Kostenlos

Essen & Trinken

Soziale Netze

Wetter

Spiele

Tunnel Blazer Tunnel Blazer
Preis: Kostenlos
Scram Scram
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freunden per Facebook Messenger bald Geld überweisen?

Facebook Messenger - alt gegen neu

Können wir bald Freunden per Facebook Messenger Geld überweisen? Ein Hochschulstudent hat mit dem Tool Cycript Funktionen in der iPhone-Version der App entdeckt, die zeigen, dass Facebook das Feature bereits integriert hat und lediglich freigeben müsste. Glaubt man Andrew Aude, dann könnten wir demnächst kleinere Geldbeträge per Facebook Messenger an Freunde versenden. In Nordamerika hat dieses Verleihen von kleinen Beträgen fast schon Tradition. Während es eine Reihe von Kreditunternehmen und Geldinstituten gibt, die über ihre Apps diese Funktion bieten, scheinen auch andere Unternehmen wie Snapchat und offenbar Facebook an diesem “Geschäft” interessiert zu sein. Bezahlfunktionen im Facebook Messenger integriert Schon (...). Weiterlesen!

The post Freunden per Facebook Messenger bald Geld überweisen? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 verbreitet sich langsamer als iOS 7 [GRAFIK]

Neue Zahlen zeigen, dass sich iOS 8 langsamer verbreitet als die vorherigen Versionen wie iOS 7 und iOS 6.

Die US-Website 9to5Mac wirft Daten-Analysen von Fiksu ins Rennen. Diese untermauern, dass etliche User mit dem Laden von iOS 8 gewartet haben. Erklärbar wäre dies mit anfänglichen Problemen von iOS 8. So dürfte eine stattliche Anzahl von Usern erst mal abgewartet haben, ob kleinere Folge-Updates Verbesserungen bringen. Aktuell liegt iOS 8 noch unter 40 Prozent. Da sind wir andere Verbreitungsraten gewohnt…

Wann habt Ihr upgedated auf iOS 8?
Oder wartet Ihr auf iOS 8.1?

Fiksu iOS 8 Vergleich

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firmenzentrale aus der Luft: Neuer Rundflug über die Apple-Baustelle

cupertiono-baustelle-headerIm kalifornischen Cupertino entsteht momentan die neue Apple-Firmenzentrale. Bislang war es schwer sich vorzustellen, wie groß das kreisrunde Hauptgebäude tatsächlich wird. Ein neu veröffentlichtes, mit einer Drohne aus der Luft aufgenommenes Video, erlaubt nun eine realistischere Einschätzung des enormen Bauvorhabens. Interessant ist der mittlerweile doch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Lutz: Ansprechende Multimedia-App über einen vergessenen Helden des Zweiten Weltkriegs

Die Geschichte von Oskar Schindler, dem sudetendeutschen Industriellen, der im Zweiten Weltkrieg etwa 1.200 Juden das Leben rettete, ist sehr bekannt. Nicht so die Taten des Schweizer Diplomaten Carl Lutz.

Carl Lutz 1 Carl Lutz 2 Carl Lutz 3 Carl Lutz 4

Carl Lutz (1895-1975) gelang es zusammen mit Widerstandskämpfern, die größte Rettung von Juden im Zweiten Weltkrieg zu realisieren: 62.000 ungarische Juden wurden vor den Gräueln des Holocausts bewahrt. Bei Wikipedia heißt es dazu, „Dank seinen Anstrengungen überlebte die Hälfte der jüdischen Bevölkerung von Budapest und wurde nicht in die Vernichtungslager der Nazis […] deportiert. Drei mal wurde Lutz für den Friedensnobelpreis nominiert. Von Yad Vashem erhielt er den Ehrentitel Gerechter unter den Völkern.“

Dieser beeindruckenden Geschichte, die auch im deutschsprachigen Raum noch immer weitestgehend unbekannt ist, widmet sich nun die iPad-App Carl Lutz – Ein vergessener Held (App Store-Link), die kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Aufgrund der vielen interaktiven Elemente sollte man knapp 400 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Tablet für die App freihalten. Die Inhalte sind in deutscher und englischer Sprache gehalten und erfordern zur Installation mindestens iOS 6.0 oder neuer.

Dokumentarfilm in voller Länge inklusive

Die Developer der App, Docmine Productions, haben bereits einige Multimedia-Apps veröffentlicht, die auf ein audio-visuelles Erlebnis setzen, darunter auch für die Münchener Pinakothek der Moderne. Diese Kreationen werden von den Entwicklern als „Videobook“ bezeichnet, da sie neben vertiefendem Textmaterial auch über interaktive Grafiken, Bildergalerien und Videoinhalte verfügen.

In Carl Lutz – Der vergessene Held finden sich daher nicht nur Informationen über den Werdegang des Schweizer Diplomaten, sondern auch zahlreiche Bilddokumente seiner Reisen – Carl Lutz war begeisterter Fotograf und hielt mit seiner Kamera viele Erlebnisse und Begebenheiten fest. Zudem kommen einige der geretteten Juden und Familienmitglieder in Wort und Bild zu Wort, um das Lebenswerk des damaligen Vizekonsuls näher zu beleuchten.

Zum Abschluss der 90-seitigen interaktiven App lässt sich bei aktiver Internetverbindung ein ganzer Dokumentarfilm über Carl Lutz ansehen, der auch schon im Fernsehen, unter anderem bei 3sat, ausgestrahlt wurde. Auch wenn dem Schweizer Diplomat Zeit seines Lebens die Anerkennung für seine zutiefst menschliche Leistung verwehrt blieb und er 1975 vereinsamt und verbittert starb, ist vielleicht diese App eine späte, aber berechtigte Würdigung seiner außergewöhnlichen Taten – die auch Apple mit einer Erwähnung der App in der Kategorie “Die besten neuen Apps” fördert.

Der Artikel Carl Lutz: Ansprechende Multimedia-App über einen vergessenen Helden des Zweiten Weltkriegs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Anpassung: Der Vergleich zu vorherigen iOS-Versionen

Innerhalb der ersten 24 Stunden fand eine sehr träge iOS 8 Anpassung der aktiven Apple-Geräte statt, was sich auch in den folgenden Tagen widerspiegelte, so das Analytics-Unternehmen Fisku. Gründe hierfür sollen die anfänglich starken Probleme mit der jüngsten iOS-Version sein.

screen shot 2014 10 06 at 10 26 31 564x273 iOS 8 Anpassung: Der Vergleich zu vorherigen iOS Versionen

Nach zwölf Tagen hatten iOS 6 und iOS 7 bereits problemlos die 50 Prozent-Marke geknackt – die Versionen liefen demnach nach dieser Zeit auf der Hälfte aller aktiven iDevices. Im Vergleich zum aktuellen iOS 8 geschah die Anpassung an die neuen Betriebssysteme bei älteren Updates deutlich flotter. So versucht iOS 8 noch händeringend die 40 Prozent-Marke zu knacken.

Schuld an der langsamen Anpassung sollen die aufgetauchten Probleme mit der jüngsten iOS-Version sein, die auch mit dem iOS 8.0.1 Update nicht besser wurden. Wie sich die Anpassung der neuen iPhone-Modelle verhalten hat, könnt ihr euch hier ansehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook bald mit Mobile Payment? Student entdeckt Hinweise

Facebook Messenger

Ein Student der Stanford University will angeblich Hinweise auf Bezahlmethoden innerhalb der Messenger-App von Facebook gefunden haben. Kommt Facebook ebenfalls bald mit Mobile Payment?

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

I am a brave knight: ein ganzes Leben in zehn Minuten…

Auch der 0,89€ teuren Neuerscheinung I am a brave Knight -l15175- vom vergangenen Spiele-Donnerstag, veröffentlicht von Bulkypix wollen wir uns widmen, auch wenn der Titel eigentlich kein wirkliches Spiel ist, sondern eine rührende, interaktive Geschichte. Die allerdings bereits nach rund zehn Minuten auch schon wieder vorbei ist…

In dieser Zeit wird mit einzelnen Bildern und Sätzen in englischer Sprache ein ganzes Leben erzählt – das leider nicht nur Höhen, sondern auch Tiefen parat hält. Dabei musst du lediglich ein paar Buchstaben je Szene aufs Display kritzeln, mit denen du die beschreibenden Sätze erschaffst und die Umschreibungen in meist nur einem Begriff passend dazu ergeben.
I am a brave knight iPhone iPadI am a brave knight iOS
Die handgezeichneten Grafiken, die wunderschöne Hintergrundmusik sowie die Story haben uns für die kurze Spieldauer an unser Gerät gefesselt und werden sicherlich auch bei vielen von euch die eine oder andere Parallelität zum eigenen Leben erkennen lassen. Eine rührende Geschichte über das Erwachsenwerden, die große Liebe, Krankheit und den alles abschließenden Tod. Ob ihr dafür 0,89€ ausgeben wollt, müsst allerdings ihr entscheiden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GraphicConverter 9.4 mit Anpassungen an OS X Yosemite

Die Bildbearbeitungssoftware GraphicConverter liegt seit heute in der Version 9.4 (260 MB, mehrsprachig) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Langsame Updates, verschluckte Sprach-Nachrichten

aufnahmeNeben Bluetooth-Problemen, kompliziert nachzuvollziehenden Umstellungen in der Foto-Anzeige und der iCloud-Speicherablage sowie einer nicht ganz reibungslosen Update-Ausgabe, hat iOS 8 auch an anderen Fronten weiter mit frustrierten Nutzern zu kämpfen. Die Aktualisierung auf iOS 8 sorgt auf mehreren Geräten für die automatische Entfernung bereit vorhandener [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: o2 Blue All-In Tarife mit mehr Datenvolumen, Lieferzeit verbessert sich

iPhone 6 Kauf geplant? o2 bietet in diesem Monat bei Vertragsabschluss (Neuvertrag oder Vertragsverlängerung) mehr Datenvolumen, so dass ihr länger mit Highspeed-Volumen im mobilen Internet surfen könnt. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines iPhone 6 mit Vertrag (oder eines anderen Smartphones nach) nach und gedenkt ihr diese bei o2 abzuschließen, so bietet euch der Mobilfunkprovider o2 im laufenden Monat eine Sonderaktion, bei der ihr mehr Highspeed-Volumen in den o2 Blue All In S, M und L Tarifen erhaltetet. So gibt es 150MB, 500MB bzw. 1000MB obendrauf.

Wer vom 01. bis 31. Oktober seinen o2 Blue All-in Vertrag verlängert oder einen neuen abschließt, kann sich ohne weitere Kosten über mehr Inklusivdaten freuen. Oftmals werden nur Neuverträge berücksichtig, in diesem Fall ist es jedoch anders und o2 denkt auch an Bestandskunden und bietet diesen bei einer Vertragsverlängerung (VVL) ebenso mehr Datenvolumen an.

o2 Blue All In S, M oder L?

Sowohl der O2 Blue All In S, M und L bieten euch eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Datenflat. Die Unterschiede liegen in den weiteren Leistungen. So unterscheidet sich beispielsweise das inkludierte Highspeed-Volumen sowie die Surfgeschwindigkeit.

o2_blue_okt14

Im Rahmen dieser Aktion erhaltet ihr im o2 Blue All In S 200MB (anstatt 50MB) Highspeed-Volumen und surft mit bis zu 21,1MBit/s. Der o2 Blue All In M bietet euch im Oktober 1GB (anstatt 500MB) Highspeed-Volumen mit bis zu 21,1MBit/s. Im O2 All In L gibt es bei dieser Sonderaktion sogar satte 3GB (anstatt 2GB) Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s. LTE ist im o2 Blue All In S im ersten Jahr und im o2 Blue All In M und L über die gesamte Laufzeit kostenlos inklusive.

Der „S“ kostet euch monatlich 19,99 Euro, der „M“ kostet euch im ersten Jahr 26,99 Euro (anschließend 29,99 Euro) monatlich und für den „L“ müsst ihr im ersten Jahr 35,99 Euro (anschließend 29,99 Euro) monatlich bezahlen.

iPhone 6 mit Vertrag bei o2

Ihr könnt das iPhone 6 mit Vertrag in allen genannten Tarifen kombinieren. Dabei habt ihr zwei Wahlmöglichkeiten. Ihr entscheidet euch für eine etwas höhere Einmalzahlung und zahlt monatlich weniger oder ihr zahlt einmalig weniger und dafür erhöht sich die monatliche Grundgebühr leicht.

iphone6_o2_okt14

Im Oktober winkt der O2 Blue All-in L sogar mit einem ganz besonderen Angebot: Für nur 45,99 Euro monatlich gibt es den Tarif mit allem drum und dran in Kombination mit dem brandneuen iPhone 6. Statt zwei Gigabyte bringt er satte drei Gigabyte zum Surfen im LTE-Netz und eine Flatrate zum SMS Schreiben und Telefonieren in alle Netze. Schnell sein lohnt sich, denn das Angebot mit dem derzeit wohl begehrtesten Smartphone ist begrenzt!

iPhone 6 Verfügbarkeit verbessert sich

o2 nennt zu allen iPhone 6 und iPhone 6 Plus Modellen die Lieferzeit. Seit einigen Tagen ist zu beobachten, dass sich diese verbessert. Verschiedene Modelle sind sogar sofort lieferbar, dazu gehören das iPhone 6 16GB gold, iPhone 6 64GB gold, iPhone 6 128GB gold und silber, iPhone 6 Plus 16GB silber, iPhone 6 Plus 64GB silber, iPhone 6 Plus 128GB spacegrau und silber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger bald mit Geld-Überweisung?

Apple Pay steht vor der Tür. Auch Facebook möchte Euer Geld verwalten – mit dem Facebook Messenger.

Entwickler Andre Aude hat in den Code-Tiefen des Facebook Messengers entsprechende Absichten entdeckt. Demnach ist in einer künftigen Version die Option, Überweisungen von User zu User durchzuführen, integriert. Das Prinzip soll so einfach laufen wie das Senden einer Message oder eines Fotos. Auch für diese Geld-Transfers will Facebook eine Art Chat-Fenster bereitstellen.

Facebook Messenger

Offiziell bestätigt hat Facebook das Feature noch nicht. Aber es scheint fortgeschritten zu sein: In den Einstellungen ist beispielsweise eine Liste aller Geld-Transaktionen einsehbar. Bleibt die Frage, wie Facebook an diesen Überweisungen verdienen will, eventuell wird also eine kleine Gebühr pro Transaktion erhoben.

Würdet Ihr Facebook Euer Geld anvertrauen?

Messenger Messenger
(48711)
Gratis (uni, 37 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MTS Converter

AnyMP4 MTS Konverter kann MTS, M2TS und TS in andere allgemeine Videoformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, FLV, MKV und Audioformate wie AAC, AIFF, MP3, WAV etc. konvertieren und sogar die Formate, die von Video Bearbeitungssoftware z.B. wie Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer unterstützt werden. Die konvertierten MTS Video lassen sich auf , Mini, 4, iPhone, iPhone 5, iPod und iPod touch wiedergeben.

Haupteigenschaften:

1. MTS in MP4, MOV, M4V, FLV, AVI und MPEG… konvertieren

*MTS in andere Video/Audioformate konvertieren

Mit AnyMP4 MTS Konverter können Sie MTS Videos in andere populäre Video/Audioformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, AAC, AIFF, MP3 und WAV, etc. umwandeln. Damit können Sie die konvertierten MTS Videos auf iPhone, iPhone 4S, iPhone 5, , mini, 4, iPod, iPod touch und iPod nano ansehen.

* MTS Dateien in FCP, iMovie und Avid Media Composer importieren

Sie können MTS und M2TS Dateien in jegliche Video Bearbeitungsapp inkl. Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer importeiren.

2. Personalisieren Sie Ihr Ausgabevideo

* Mehrere einfache Video Bearbeitungsfunktionen bieten

Diese MTS Konverter App bietet Ihnen viele Video Bearbeitungsfunktionen. Sie können Videoseffekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße croppen und Wasserzeichen auf das Video hinzufügen. Außerdem können Sie einige Videoclips in eine einzelne Videodatei zusammenfügen.

* Output Parameter einstellen

Öffnen Sie das Fenster „Profileinstellungen“, hier können Sie die Video/ Audio-Einstellungen wie Video Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate ganz einfach justieren.

3. Benutzerfreundlich und einfache Bedienung

* Lieblingsbilder gefangennehmen

Mit der Funktion „Snapshot“ können Sie Ihre Lieblingsbilder aus dem Video gefangennehmen und sie als JPEG, GIF oder BMP Format auf Ihrer lokalen Festplatte speichern.

* Batch-Konvertierung

Sie können zur gleichen Zeit mehrere MTS Dateien in verschiedene Videoformate unbeschränkt konvertierten. Das einzigartige Design und die intuitive Benutzeroberfläche ermöglichen es Ihnen, alle Umwandlungsprozesse in beispielloser Geschwindigkeit zu schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fashion Week Live FREE jetzt exklusiv im App Store für iPad

Pressemitteilung Burglengenfeld. Der internationale Videogames-Publisher 505 Games Mobile veröffentlicht FASHION WEEK Live FREE exklusiv für iPad. FASHION WEEK Live FREE ist das einzige lize...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Mit CaloryGuard Pro habt ihr eure Essgewohnheiten im Griff

caloryguard-iconWer am Mac über seine Essgewohnheiten Protokoll führen möchte, sollte einen Blick auf CaloryGuard Pro werfen. Das Programm lässt sich am heutigen Montag zum Sonderpreis von 89 Cent laden. CaloryGuard Pro kommt optisch ein wenig angestaubt daher, kann dafür aber mit einer umfassenden und regelmäßig aktualisierten Datenbank [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dating Apps: So einfach geht Partnersuche!

52b835a7d00a5f4b016c8bea5eeb2b3a

In diesem Artikel soll es sich heute mal um Dating Apps drehen, welche auf dem deutschen Markt immer beliebter werden und schon fast zur Grundausstattung eines jeden Smartphone oder Tablet Besitzers gehören. Die nächsten Abschnitte sollen also erstmal einen kleinen Überblick über die Landschaft der Dating Apps geben und danach spezifisch noch eine App vorstellen. Auch wenn es viele Nutzer nicht gerne zugeben, so bin ich sicher, dass dieses Thema viele von uns anspricht.

Die Suche nach dem richtigen Partner war früher meist schwieriger für viele Menschen, da sie den ersten Schritt einfach nicht machen wollten, sei es aus Angst oder aus anderen Gründen. Als dann vor ein paar Jahren Facebook und Co. durchstarteten, wurde das Dating auf einmal komplett über den Haufen geschmissen, wie auch eine sehr aktuelle Studie von FriendScout24 ergab. Angeblich recherchieren rund 60 Prozent der Deutschen vor dem ersten Treffen im Internet. Blicken wir nun weiter auf dieses Thema so können wir ebenfalls sehen, dass der Trend heute sogar zu noch spezifischeren Dating Apps geht, da Facebook ja eigentlich nicht als Dating Webseite bei vielen Menschen gilt. Die aktuell im Trend liegenden Dating-Apps konzentrieren sich auf die wesentlichen Informationen: Alter, Name, Aufenthaltsort, Interessen und am wichtigsten – ein Foto. Nach diesem Schema liefern die Programme ihren Nutzern eine ganze Reihe potentieller Flirt-Kandidaten und sagen damit der schwerfälligen Partnersuche den Kampf an.

Es geht so einfach

Mit einem einfachen Klick können die heute Nutzer die Vorschläge der App entweder an- oder ablehnen. Falls sich zwei Personen ein gegenseitiges “Ja” geben (Tinder Prinzip), kommt es zum sogenannten “Match”. Nun können beide mit dem schreiben über einen Chat beginnen. Dass dabei primär nach dem Aussehen aussortiert wird, scheint die meisten Nutzer nicht zu stören. Viele von ihnen suchen ohnehin nicht die große Liebe, sondern vielmehr eine kurzes Abenteuer oder auch einfach neue Leute in der Umgebung. Gerade bei jungen Leuten sind diese Apps sehr beliebt und sorgen meist für Gesprächsstoff

Tinder, Lovoo und Secret

Um diesen kleinen Überblick noch ein wenig weiter zu führen habe ich jetzt noch drei Apps rausgesucht, um den vielfältigen Markt auch gut darzustellen. Beginnen wir mit Tinder.

Wischen, wischen und nochmal wischen. Das Tinder Prinzip ist ziemlich schnell erklärt…Auf dem Display erscheint dabei das Foto eines anderen Nutzers. Ein Wisch nach links bedeutet “Der Nächste, bitte”, einer nach rechts “Gefällt mir”. Die Zielgruppe sind hierbei vor allem Frauen und Männer zwischen 18 und 35 Jahren, wobei hier die jüngerer Altersgruppe dominater auftritt. Besonders praktisch ist also hierbei, dass Tinder individuell einstellbar ist. So kann man bestimmen in welchem Umkreis gesucht werden soll und in welcher Altersgruppe Dadurch kann man schnell mit Leuten in der Nähe in Kontakt kommen. Dieses einfache Prinzip geht auf, da Tinder mit Millionen von Mitgliedern weltweit mittlerweile zu den beliebtesten Apps weltweit zählt.

Tinder

Machen wir weiter mit der App Lovoo. Auf dem eingebauten Live-Radar können die User sehen, welche anderen Nutzer gerade in ihrer Nähe sind. Wie auch bei “Tender” erfolgt die Anmeldung über einen bestehenden Facebook-Account, der die Informationen zu Name, Alter, Interessen und Fotos liefert. Lovoo ist vor allem durch Facebook bekannt geworden, da hier viele Werbebanner geschaltet wurden. Lovoo selber bietet noch weiter Funktionen für die Nutzer, doch nicht alle sind komplett gratis. Abschließend kommen wir noch zu der App Secret. Secret hat einen leicht anderen Ansatz wie die beiden Apps davor, weil sie viel mehr Dating liefert als die anderen zwei Apps. Punkte wie ein Anonymisiertes Profilbild (“Anonymisiere Dein Profilbild mit verführerischen Masken”) sind herausragend in der Szene. Ebenso legt Secret wert auf niveauvolle Kontakt suche, was auch die Partnerschaften zu anderen seriösen Unternehmen zeigen. Secret wird nämlich oft in Zeitschriften wie der Cosmopolitan erwähnt. Zusammengefasst legt die App viel Wert auf das “phantasievolle” Abenteuer und einen leicht anderen Weg zum Kontakt. Abschließend kann man also sagen, dass die Dating App Landschaft breit aufgestellt ist und heutzutage extrem viele Nutzer erreicht.

Titelbild-Quelle

The post Dating Apps: So einfach geht Partnersuche! appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Beats Saga: links und rechts hin und her

Indie-Entwickler Firebird Games veröffentlichte vergangene Woche das kostenlose Highscore-Spiel Space Beats Saga -l15190-, in welchem ihr mit einem Raumschiff Hindernissen ausweichen müsst. Je umflogenen Hindernis bekommt ihr einen Punkt. Je mehr Punkte, desto besser natürlich euer End-Score. Nun wollen wir euch die Mechaniken kurz erläutern.

Beim ersten Spiel haben wir noch gedacht: “Oh eine Lichtschranke. Da müssen wir bestimmt durch.” Und haben direkt verloren, denn diese sind die besagten Hindernisse, denen ihr ausweichen müsst. Am Anfang kommen sie auf drei Spuren auf euch zu, später auch mehr – vorausgesetzt, ihr kommt bis dort… Denn je mehr Linien, desto schneller kommen die Hindernisse, was das Ausweichen erschwert.
Splode n Die iPhone iPadSplode n Die iOS
Euer Raumschiff steuert ihr mit simplen Taps. Einmal gedrückt fliegt das Raumschiff nach rechts, beim nächsten Mal nach links. So kurvst du immer abwechselnd über den Screen und versuchst, möglichst weit zu kommen. Denn neben den Hindernissen dürft ihr den Bildschirmrand nicht berühren.

Uns hat Space Beats Saga -l15190- wahrlich nicht vom Hocker gerissen. Gute Punktzahlen erfordern viel Geduld, Geschick, Übung und auch Glück. Falls euch das anspricht, könnt ihr mal einen Blick hineinwerfen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eric Schmidt: Daten bei Google sicherer als bei Apple

Google-Verwaltungsratchef Eric Schmidt hat Tim Cook angegriffen und erklärt, Daten bei Google seien sicherer als bei Apple.

Schmidt reagierte auf CNN in einem Interview auf Äußerungen von Tim Cook in einer TV-Talkshow. Apples CEO hatte in der Charlie-Rose-Show erklärt, dass Firmen wie Google es allein auf Daten von Usern abgesehen hätten, um Gewinne zu machen. Apple hingegen verdiene sein Geld mit Hardware, aber  nicht mit der Auswertung von Daten.

Android iOS

Schmidt hat hier naturgemäß eine andere Sichtweise: Er bezeichnet Google als “Marktführer in Sachen Sicherheit und Verschlüsselung”. Man verschlüssele Daten deutlich besser als die Konkurrenz. Auch habe es bei Google bisher keine Datenschutz-Probleme gegeben. Apple sei aber auf einem guten Weg und habe auf diesem Gebiet “aufgeholt”.

Alles nur Schaukämpfe?
Wem vertraut Ihr mehr? Apple? Google?
Oder weder dem einen noch dem anderen?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorstellung der neuen iPads angeblich am 16. Oktober

Vertraut man einem Bericht von Re/code – und es gab in der Vergangenheit kaum Gründe, dies nicht zu tun – wird Apple in weniger als zwei Wochen ein Special-Event abhalten. Am Donnerstag, dem 16. Oktober, wird Apple die Presse angeblich in sein Hauptquartier in Cupertino einladen, um neue iPads, einen neuen Retina-iMac und die finale Version von OS X Yosemite vorzustellen. Auch eine Veröffentlichung eines...

Vorstellung der neuen iPads angeblich am 16. Oktober
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Erweiterte Kamera- und Objektiv-Unterstützung für Photoshop

Adobe hat eine Vorabversion (Release-Candidate) von Camera Raw 8.7 veröffentlicht. Das Plug-in für Photoshop CS6 und Photoshop CC ermöglicht die Verarbeitung der RAW-Formate von hunderten Digitalkameras. Camera Raw 8.7 führt Unterstützung für zusätzliche RAW-Dateiformate ein.

Es handelt sich dabei um folgende Digitalkameras:

Casio EX-100PRO
Fujifilm X30
Leaf Credo 50

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter aktualisiert Mac-Client erstmals seit 2013

Twitter aktualisiert Mac-Client erstmals seit 2013

OS-X-User erhalten von dem Kurznachrichtendienst wenig Liebe: Die offizielle Software für Twitter wird nur selten angefasst. Nun erschien nach langer Zeit Version 3.1 mit einigen neuen Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Car Play kann mit guter Siri-Integration punkten

carplay

iOS ist auf dem Vormarsch in das eigene Fahrzeug und viele Hersteller sind der Meinung, dass dies das Feature der Zukunft ist und bauen sogar extra Modelle für diesen Zweck. Auch viele Dritthersteller sind der Meinung, dass ein Fahrzeug mit CarPlay ausgestattet werden soll und Pioneer ist der erste externe Hersteller, der ein passendes Autoradio zur Verfügung stellt. Nun ist es natürlich interessant, wie die ersten Tests ausfallen und welche Möglichkeiten CarPlay überhaupt bietet.

Einfach, schnell und gut
Das Fazit kann man schnell und einfach zusammenfassen: Apple hat seine Nutzerführung direkt auf das Fahrzeug übertragen und kann mit einer sehr guten Siri-Integration punkten, um dem Fahren das lästige Tippen auf dem Bildschirm zu ersparen. Im oben gezeigten Video kann man sehr gut erkennen, wie die verschiedenen Features von CarPlay arbeiten. Wer also in nächster Zukunft überlegt ein Fahrzeug zu kaufen und weiß, dass er in den nächsten Jahren auf das iPhone setzen wird, sollte sich hier einen Kauf überlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 neue iOS 8-Tastaturen: Emoji++ & Adaptxt Keyboard

Ihr habt immer noch nicht die richtige Tastatur gefunden? Wir haben heute zwei weitere zur Auswahl.

So richtig konnte ich mich mit den neuen iOS 8-Tastaturen noch nicht anfreunden. Ich persönlich verwende weiterhin die Apple-Tastatur, auch wenn die Drittanbieter einen richtig guten Job machen. Neben unseren Tastatur-Empfehlungen gibt es heute zwei neue Vertreter. Emoji++ und Adaptxt Keyboard.

Emoji

Emoji++ (App Store-Link), der Name sagt es schon, ist eine Tastatur, die den Zugriff auf die zahlreichen Smilies erleichtern soll. Wer bei seinen Nachrichten viele dieser Bildchen einsetzt, wird die Unordnung kennen. Verschiedene Kategorien mit diversen Unterkategorien machen das Aufspüren des richtigen Smilys schwer.

Die 89 Cent günstige Emoji++-Tastatur bietet eine scrollbare Smily-Liste an, die alle Bildsymbole untereinander anzeigt, um so schneller das passende Symbol zu finden. Zudem wird der Verlauf gespeichert, auch die meistverwendeten Grafiken werden separat gelistet. Nette Spielerei, sicherlich kein Muss.

Adaptxt Keyboard möchte Vollzugriff

Adaptxt Keyboard

Mit dem kostenlosen Adaptxt Keyboard (App Store-Link) gibt es eine weitere Tastatur für iOS 8. Ihr könnt zwischen einem hellen und dunklen Layout wählen, solltet zuvor in den Einstellungen die deutsche Sprache auswählen. Danach könnt ihr entweder normale Eingaben tippen oder die Swipe-Steuerung aktivieren. Wer auf Wortvorschläge zurückgreifen möchte, muss den Vollzugriff erlauben.

Zudem bietet Adaptxt Keyboard die Möglichkeit ganze Phrase als Abkürzungen zu hinterlegen. Wer zum Beispiel mit einem Wisch von der 123-Taste zum Buchstaben W macht, kann sofort “Wie gehts dir?” einfügen. Diese Phrasen lassen sich in den Einstellungen editieren.

Adaptxt Keyboard macht kostenlos einen guten Job und ringt wie alle anderen Tastaturen um einen Stammplatz auf iPhone und iPad. Da der Download kostenlos ist, könnt ihr Adaptxt Keyboard einem Gratis-Test unterziehen.

Der Artikel 2 neue iOS 8-Tastaturen: Emoji++ & Adaptxt Keyboard erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bekommt neuen PR-Chef – zunächst nur temporär

Apple

Auch fast sechs Monate nach dem Abgang der langjährigen Chefin der Apple-Öffentlichkeitsarbeit, Katie Cotton, gibt es keinen echten Nachfolger. Nun wurde ein Interimschef berufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-8-Vollverschlüsselung im Detail

Apple hat mit iOS 8 nicht nur neue Funktionen integriert, sondern auch die Verschlüsselung ausgebaut. Laut Apple ist es aufgrund der Vollverschlüsselung nun nicht mehr möglich, Daten ohne PIN, Touch ID oder Kennwort vom Gerät zu laden. Apple nutzt dazu einige Besonderheiten des Geräts, um die Schwäche häufig verwendeter PINs und Kennwörter auszugleichen. So wird neben PIN oder Kennwort auch ein...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BND als Datenlieferant: NSA hat deutschen Internetverkehr überwacht

spionage-shutter-500Während die Bundesregierung in schöner Regelmäßigkeit mit theatralischer Empörung auf Berichte über NSA-Spionage auf deutschem Boden reagiert, hat der BND mit dem Wissen dieser Regierung über Jahre hinweg auch Daten von Bundesbürgern an die NSA geliefert. (Bild: Shutterstock) Das Ganze geschah offenbar im Zusammenhang [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 FLAC Converter

AnyMP4 FLAC Converter kann fast alle Video/Audios in FLAC umwandeln. Er ermöglicht es Benutzern auch, FLV, F4V, SWF und FLAC Datei in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV, M4A etc. konvertieren. Er unterstützt mehrere andere Eingebeformate inkl. TS, MP4, MOV, M4V, AVI, WMV, MP3, MP2, usw. Deshalb können Sie Audio-Datei auf iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, dem neuen , iPod nano 7, iPod touch 5, iPod Classic bequem genießen. Außerdem ist das Programm in der Lage, Audiospur von Videodatei zu extrahieren und sie in Ihre benötigen Audio-Formate umzuwandeln. Darüber hinaus besitzt dieser wunderbare FLAC Konverter super hohe Ausgabequalität und schnelle Umwandlungsgeschwindigkeit

Haupteigenschaften:

1.Video und Audio in FLAC Audioformat konvertieren

* MP4, MOV, M4V, MPEG etc. in FLAC konvertieren

Dieser leistungsstarke FLAC Konverter hat die Fähigkeit, Videoformat wie MP4, AVI, WMV, MKV, RMVB, MOV, M4V, MPEG usw. zu FLAC umzuwandeln. Sie können auch Audiospur von Videodatei extrahieren und sie in Ihre benötigen Audioformate konvertieren.

* FLV, F4V, SWF und FLAC in MP3/AAC/AIFF/ALAC/M4A/WAV konvertieren

AnyMP4 FLAC Converter hilft FLV, F4V, SWF und FLAC Dateien in jegliches Audioformat inkl. MP3, MP2, WMA, AC3, AIFF, ALAC, WAV, M4A, OGG usw. mit ultraschneller Geschwindigkeit zu konvertieren.

*Tragbare Geräte unterstützen

Mit diesem FLAC Converter können Sie die konvertierten Videos und Audios auf den tragbaren Geräten wie iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, iPod touch, iPod classic, iPod nano 7 und anderen digitalen Player abspielen.

2.Video nach Wusch anpassen

*Videoeffekt bearbeiten

Dieser perfekte FLAC Video Converter ermöglicht es Ihnen, Video-Effekt nach Ihren Bedürfnissen zu bearbeiten. Sie können Video-Effekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße zuschneiden, Text oder Bild Wasserzeichen hinzufügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

*Ausgabe-Parameter einstellen

Mit dieser vielseitigen FLAC Video-Konverter APP können Sie Ausgabe Video/Audioeinstellungen wie z.B. Video-Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate justieren.

3.Batch-Konvertierung und einfach zu bedienen

* Batch-Konvertierung

Mit Hilfe dieser besten FLAC MP3 Converter können Sie mehr als eine Video/Audiodatei in verschiedene Formate mit schneller Geschwindigkeit gleichzeitig konvertieren. Der Umwandlungsprozess lässt sich mit fortgeschrittener Beschleunigungstechnologie in kurzer Zeit beenden.

*Bequem zu bedienen

Diese FLAC Converter APP hat klare Oberfläche, die dabei hilft, das Programm einfach und bequem zu bedienen. Mit dem eingebauten Player können Sie das Video leicht vorschauen. Außerdem können auch Sie Lieblingsbilder gefangennehmen und sie in den zuvor gewählten Dateiordner speichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Rabatt bei Lidl und Medimax

Zum Start in die neue Woche haben wir direkt einen Tipp für euch. Habt ihr euch ein neues iPhone 6 oder iPhone 6 Plus gegönnt (hier gibt es passende Apps), habt ihr auf iOS 8 aktualisiert (dort gibt es die passenden Apps) oder möchtet ihr einfach nur euer iOS-Gerät mit neuen Inhalten füttern, dann lohnt sich in dieser Woche ein kleiner Abstecher zum Discounter Lidl.

Vom heutigen Montag (06.10.2014) und noch bis zum kommenden Samstag (11.10.2014) spendiert euch Lidl 15 Prozent Rabata auf iTunes Karten. Dabei könnt ihr frei entscheiden, ob es eine 15 Euro, 25 Euro oder 50 Euro iTunes Karten sein soll. Inkl. 15 Prozent Rabatt zahlt ihr somit nur 12,75 Euro, 21,25 Euro bzw. 42,50 Euro.

lidl061014

Lidl macht darauf aufmerksam, dass der Artikel aufgrund der begrenzten Vorratsmenge bereits am ersten Tag ausverkauft sein kann. Solltet ihr iTunes Guthaben benötigen und an einem Lidl vorbeikommen, so können wir euch nur empfehlen, zeitnah vorbei zu fahren.

Weiter geht es bei Medimax. Die Elektrokette offeriert die 25 Euro iTunes Karten und bietet in der laufenden Kalenderwoche sogar 20 Prozent Rabatt. Anstatt 25 Euro bei der freundlichen Kassiererin abzugeben, müsst ihr nur 20 Euro zahlen.

medimax061014

Das iTunes Guthaben, dass zum Kauf von Apps, Mac Apps, Musik, Filme etc. im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore eingesetzt werden.

Hinweis: Während es sich bei Lidl um eine bundesweite Aktion handelt, scheint das Medimax-Angebot auf bestimmte Regionen beschränkt. Ruft doch kurz in eurem Medimax vor Ort an, ob dieser an der Aktion teilnimmt. Wäre doch schade, wenn ihr den Weg antretet und wieder enttäuscht nach Hause fahrt. Liegt der Medimax sowie auf eurem Weg, dann schadet es ja nichts, auch ohne Anruf kurz reinzuspringen. (Danke für eure Mails)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gib mir ein E – Externe Tastaturen für iOS 8 im Test

iOS 8 lässt externe Tastatur-Apps zu. Dazu bin ich über diesen Vergleichs-Test von fünf Anbietern gestolpert. Dabei hat Swiftkey die Nase vor. Die kostenlose App habe ich auch mal ausprobiert. Das Besondere: Man wischt beim Tippen von Buchstabe zu Buchstabe. Die Software erahnt bereits, was man tippen möchte. Stimmt die “Vermutung”, tippt man auf das vollständig angezeigte Wort. Mit etwas Umgewöhnungzeit ist die App schon eine Erleichterung beim Schreiben.

Doch keine App ohne ABER: SwiftKey verlangt vollen Zugriff auf alle Eingaben. Somit bekommt der Anbieter auch Kreditkartenummern, Passwörter und Anschriften zu sehen. Damit muss mal leben oder es sein lassen.

In meinem kleinen Test patzte SwiftKey auch bei der Spotlight-Suche. Die Tastatur wurde einfach nicht eingeblendet. Erst bei der zweiten Aktivierung der Fremd-Tastatur wurden die Buchstaben bei der Suche angezeigt. Der Wechsel zwischen den installierten Tastaturen erfolgt mit einem Fingertipp auf den Globus links neben der Leertaste.

Tastatur iOS 8
Externe Tastatur installieren

Die Tastatur-App aus dem App-Store herunterladen und installieren. Dann unter Einstellungen / Allgemein / Tastaturen die App aktivieren bzw. den vollen Zugriff gestatten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iTunes-12-Beta für OS X Yosemite

Neue iTunes-12-Beta für OS X Yosemite

Nach dem Golden-Master-Release von Apples neuem Mac-Betriebssystem wird weiter an der nächsten Version der Medienzentrale geschraubt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Die Gesten bei Mail unter iOS 8 kurz erklärt

Apple Mail hat in iOS 8 einige nützliche Touch-Gesten verpasst bekommen. In diesem i-mal-1 erklären wir, wie Ihr sie richtig nutzt.

Die Option, über Listen-Elemente zu wischen, um weiteres Features anzuzeigen, gibt es seit iOS 7. Apple Mail nutzt dies jedoch erst in iOS 8 richtig aus. Wischt Ihr nach links über eine Mail in Eurem Postfach, legt Ihr drei Optionen frei: “Mehr”, für u.a. Weiterleiten der Nachricht oder dem Verfassen einer Antwort, Markieren und Archivieren der Mail.

mail_swipegesten

Wischt Ihr nach rechts über die Mail, könnt Ihr sie mit einem Tipp als ungelesen markieren. Wischt Ihr alternativ über das komplette Element, wird die Mail bei der Geste nach rechts automatisch als ungelesen markiert und bei der Geste nach links direkt gelöscht. Und es wird noch besser: Das Ganze funktioniert auch im Notification Center und nach anschließender Passcode-/Touch ID-Autorisierung sogar im Lock-Screen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Gates überraschend offen: Apple Pay ist “fantastisch”

Der sonst mit Lob an der Konkurrenz recht sparsame Microsoft-Gründer Bill Gates hat sich in einem Interview mit Bloomberg überraschend positiv zu Apples neuem Bezahldienst geäußert.

1410873497 Bill Gates überraschend offen: Apple Pay ist fantastisch

Mit Apple Pay habe Cupertino einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Bill Gates, der bereits vor 20 Jahren das bargeldlose Bezahlen ohne Karten prognostizierte, betonte, dass durch Apple Pay bald eine kritische Masse erreicht werde, die Voraussetzung dafür ist, dass in Zukunft alle Hersteller einen ähnlichen Dienst anbieten können.

Es ist ein gutes Beispiel dafür, wie Nutzer von Smartphones günstige Transaktionen abschließen können.

Man könne sich bei der Technologie, die Apple verwendet, sicher sein, wer am anderen Ende die Zahlung empfängt.

Der Milliardär will aber in Zukunft auch sicherstellen, mobiles Banking in ärmeren Ländern anzubieten. Das aber klappe nicht in Zusammenarbeit mit Apple, so der Microsoft-Aufsichtsratsvorsitzende: Apple Pay löst keineswegs das “low-cost”-Problem an dem er arbeite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kräftige Nachfrage nach iPhone 6 und 6 Plus in China

iPhones

Innerhalb von drei Tagen nach der Ankündigung des Verkaufsstarts für den 17. Oktober soll es bereits sechs Millionen Vorbestellungen gegeben haben – mindestens.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special Event: Kommen neue iPads und neue Macs am 16. Oktober?

Apple wird am 16. Oktober angeblich einen Special Event durchführen. Die Veranstaltung soll deutlich kleiner werden als der Special Event im September. Anlässlich der Präsentation sollen neben neuen iPads auch neue iMacs vorgestellt werden. Apple könnte den Event ausserdem nutzen, um weitere Details über OS X Yosemite zu veröffentlichen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus dem September: Apple listet Favoriten

Welche Apps waren im September besonders erwähnenswert?

September favs

Am Monatsende präsentieren wir euch immer unsere Favoriten des zurückliegenden Monats. Auch die Redaktion von Apple listet auf einer Sonderseite die besten Apps aus dem September. Gerne möchten wir diese Apps kurz aufgreifen.

Beste App und bestes Spiel

OutBank DE: Als beste App hat Apple OutBank DE ausgewählt, das erst vor kurzem eine sichere und schnelle Anmeldung per Fingerabdrucksensor integriert hat. OutBank DE ist eine kostenlose Banking-App, die jedoch nur mit einem bezahlten Abonnement genutzt werden kann. Wer möchte kann einen kostenlosen Testmonat zum Start wählen. (Universal, kostenlos)

Asphalt Overdrive: Das von Gameloft veröffentlichte Spin-off zur Asphalt-Reihe ist wirklich gelungen. Diesmal gilt es kleine und kurzweilige Arcade-Rennen zu bestreiten. Ihr müsst über Rampen springen, Gegner von der Strecke rammen oder der Polizei entkommen. (Universal, kostenlos)

Fantastische Apps

sept spiele

Tolle Spiele

sept apps

Der Artikel Das Beste aus dem September: Apple listet Favoriten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 nimmt Form an

Es ist eines der ambitioniertesten Bauprojekte der US-Geschichte. Der neue Apple Campus in Form eines UFOs wirkt nicht nur durch seine Optik beindruckend, sondern soll auch mit dem ökologischen Anspruch für Furore sorgen – laut CEO Tim Cook baue Apple das „grünste Gebäude der Welt“. Eine neue Drohnenaufnahme zeigt, wie weit die Bauarbeiten inzwischen fortgeschritten sind. Es ist zu sehen, dass ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Backups auslesen: iBackup Viewer für iOS 8

backupIhr habt euer iPhone verloren, keine Sicherungen in Apples iCloud angelegt und nur wenige der iOS-Dienste auch mit eurem Rechner abgeglichen. Was tun? Für Fälle wie diesen bietet sich seit geraumer Zeit die Shareware-Applikation iBackup Viewer an. Der kostenlose Download kann die Inhalte der lokal gespeicherten iPhone-Backups [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Apple-Event am 16. Oktober?

Apple wird nach Informationen von Re/code am 16. Oktober eine Presseveranstaltung ausrichten. Auf dem Event, das in der Konzernzentrale in Cupertino stattfinden soll, sei die Ankündigung neuer iMacs mit Retina-Displays und verbesserter iPads geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Pokémon Sammelkartenspiel Online” neu & enttäuschend…

International ist das Spiel als Pokemon TCG Online -l15161- bereits schon einige Stunden länger verfügbar gewesen, nun hat es der Titel als Pokémon Sammelkartenspiel Online -l15161- von The Pokemon Company vor wenigen Tagen auch in den deutschen AppStore geschafft.

Bevor jetzt alle Pokémon-Fans in Jubelschreie ausbrechen, müssen wir aber die Freude auch schon wieder einbremsen. Denn zum einen ist das Spiel nur für iPad (ab iPad 3 und iPad mini mit Retina-Display) verfügbar, was ja aber bereits seit der Ankündigung vor einigen Wochen klar war. Zum anderen handelt es sich bei dem gut 500 Megabyte großen Download um eine F2P-App, also ein Gratis-Download mit allerhand IAP-Angeboten. Und außerdem, das ist die dritte und aus unserer Sicht nervigste Einschränkung, mutet euch die App endlose Ladezeiten, Ruckler und Abstürze am laufenden Band ab – so unsere leidvolle Erfahrung, die von den Bewertungen im AppStore mit gerade einmal zwei Sternen geteilt werden…
Pokémon Sammelkartenspiel Online iPhone iPadPokémon Sammelkartenspiel Online iOS
Ein paar positive Dinge gibt es auch zu berichten. So ist das Spiel zum einen auch in deutscher Sprache übersetzt und kann zudem mit einigem Umfang in Sachen Modi aufwarten. Neben der Option, ein schnelles Spiel zu spielen, könnt ihr eure Fähigkeiten in Trainer-Herausforderungen verbessern, bevor ihr euch im Versus-Modus oder ganzen Turnieren KI- oder Online-Gegnern im Duell stellt. Die Online-Spiele erfolgen aber leider nicht über das Game Center, sondern ihr müsst euch für eine App-interne Lösung erst einmal registrieren.

Das Gameplay ist dann recht typisch für ein Sammelkartenspiel, ihr müsst also mit vielen verschiedenen Pokémon-Spielkarten, die es auch via IAP freizuschalten gibt, und der richtigen Taktik den Gegner besiegen. Nur bringt dies leider aufgrund der besagten Haker und Grafikruckler nicht wirklich Freude. Kurzum: in Pokémon Sammelkartenspiel Online -l15161- hakt es noch an zu vielen Stellen, um wirklich Spaß mit der App zu haben. Selbst Pokémon-Fans dürften hier schlucken…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikplayer Vox: Version 2.2 unterstützt Audio-Unit-Plugins

Der kostenlose Musikplayer Vox ist in der Version 2.2 (15,3 MB, mehrsprachig) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mystical Island

Auf einer mystischen Insel verloren, weit entfernt im südlichen Meer, die voller Geheimnisse und Rätsel ist. Seine Bewohner halten die Geheimnisse der vergangenen Jahrhunderte zurück. Ohne Erinnerung an seine Vergangenheit, die Hauptfigur, Rick, kommt zur Besinnung auf einer menschenleeren Küste nach einem unglaublichen Sturm. Er weiß nicht, wer er und was für ein Schicksal ihn hierher geworfen hat.
Rick ist ein Gefangener des mystischen Island. Aber er will nicht aufgeben und versucht, seinen Weg in die Freiheit.

Merkmale:
    • 20 einzigartige Orte
    • 90 interessante Level
    • 8 fantastische Charaktere

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick über den Tellerrand: Nach Windows 8.1 folgt Windows 10

Gestern Abend hat Microsoft die nächste Version seines Betriebssystems vorgestellt, die im Jahr 2015 erscheinen soll. Das neue System trägt nicht etwa den zuvor kolportierten Namen Windows 9, sondern heißt überraschenderweise Windows 10. In den letzten Jahren ist eher Apple durch das Überspringen von Versionsnummern aufgefallen – von Final Cut Pro 7 zu Final Cut Pro X oder von QuickTime 7 zu QuickTime X. Auf den ersten Blick offenbaren sich vor allem zwei wichtige Änderungen in Windows 10:...

Blick über den Tellerrand: Nach Windows 8.1 folgt Windows 10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Eindruck des Apple Campus 2 (VIDEO)

applecampus2-keynote-auditorium-entrance

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen wird eine Drohne entsendet, die den neuen Apple-Campus etwas genauer unter die Lupe nehmen und den Baufortschritt dokumentieren soll. Wenn man sich das Video ansieht, wird man sehr schnell die Form des neuen Campus erkennen und auch die Bauarbeiten schreiten mit sehr großen Schritten voran. Das komplette Fundament ist schon gegossen und man sieht das erste Mal, wie tief der Keller des Apple Campus 2 eigentlich wird.

(Video-Direktlink)

Generell ist dies einer der saubersten und koordiniertesten Baustellen die wir je gesehen haben und Apple mach sich hier wirklich ein sehr schönes neues Zuhause. Ob das Unternehmen genau im Bauplan ist oder nicht, kann nicht genau bestimmt werden, aber es davon ausgegangen, dass Apple alles daran setzen wird, um den Campus 2 2016 fertigzustellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote ab 10 Uhr: Logitech Harmony, Lautsprecher, Festplatten & mehr

Heute listet Amazon wieder einmal interessante Produkte in den Blitzangeboten.

Harman Kardon10 Uhr – Logitech Harmony Touch: Diese Fernbedienung ersetzt alle anderen Fernbedienung in den eigenen vier Wänden. Ihr könnt so den Fernseher, den Blu-Ray-Player, die Stereoanlage und mehr mit nur einer Fernbedienung steuern. Per verbundene iPhone-App kann sogar das Smartphone Geräte steuern. Preisvergleich: 124 Euro.

14 Uhr – Logitech Harmony Smart Control: Wer auf einen Touch-Screen und eine App-Anbindung verzichten kann, könnte sich diese Harmony-Version anschaffen. Die Funktionen sind gleich, es gilt die oben genannten Abzüge in Kauf zu nehmen. Preisvergleich: 79 Euro.

14 Uhr – Buffalo Thunderbolt Festplatte 1TB: Die 1 TB große Festplatte mit Thunderbolt-Anschluss eigent sich perfekt als Backup-Volumen. Wer möchte kann sie natürlich auch mit Daten befüllen, wenn der Speicher auf dem Mac nicht mehr ausreicht. Die Datenübertragung kann mit bis zu 10 Gbit/s erfolgen. Preisvergleich: 180 Euro.

17 Uhr – Harman Kardon Go+Play: Hierbei handelt es sich um ein portables High-End Bluetooth Lautsprechersystem, das nicht nur Zuhause, sondern auch unterwegs eine gute Figur macht. Bei 36 Bewertungen gibt es im Schnitt 4,5 von 5 Sternen. Preisvergleich: 259 Euro.

Natürlich könnt ihr auch einen Blick auf die anderen Blitzangebote werfen. Es gibt zum Beispiel die Philips LivingColors in einer Disney-Edition, Fernseher oder auch Gaming-Zubehör.

Wie immer gilt: Die Stückzahl ist begrenzt. Bei Interesse solltet ihr pünktlich zur angegebenen Zeit das Produkt dem Warenkorb hinzufügen. Auf dieser Sonderseite (im Safari öffnen) könnt ihr alle Blitzangebote sehen, auf den Produktseiten werden die Blitzpreise aber auch angegeben.

Der Artikel Amazon-Angebote ab 10 Uhr: Logitech Harmony, Lautsprecher, Festplatten & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Gates lobt Apple Pay

Apple Pay ist eine fantastische Idee. Mit dieser Meinung zollt Bill Gates in einem Bloomberg-Interview Apples neuem Bezahlsystem Respekt. In dem nun veröffentlichten TV-Interview, sprach der ehemalige Microsoft CEO über die Zukunft von neuen Bezahltechnologien und weiß auch die Leistungen von Satya Nadella zu würdigen.

bill gates

Bill Gates war schon früh von der Möglichkeit fasziniert Dienste oder Güter mit einer virtuellen Abrechnungsmethode zu bezahlen. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass auch er interessiert auf Apples Einführung von Apple Pay blickt. Nachdem Apple das System der Öffentlichkeit vorgestellt hat, kann er der Idee ein durchaus positives Zeugnis aussprechen. Besonders die Kombination von der Möglichkeit des einfachen und sicheren Bezahlen hebt er in dem Interview hervor.

Wo bleibt Microsoft Pay?

Weiterhin ist Bill Gates überzeugt, dass langfristig auf allen Plattformen eine ähnliche Möglichkeit geschaffen werden wird, um lokal und online bezahlen zu können. Auch wenn Microsoft noch kein vergleichbares System anbietet, verwenden laut Gates bereits viele Banken, Technologien von Microsoft für ihre mobilen Dienste.

Auch in ärmeren Länder wird das mobile Bezahlen Einzug nehmen, führt Gates in seinem Interview weiter aus. Besonders das Bezahlen von kleineren Beträgen soll in Zukunft gefördert werden, indem der Vorgang vereinfacht wird. Als besonders wichtig sieht Gates die Notwendigkeit an, die Transaktionskosten niedrig zu halten.

Microsoft: Gute Arbeit mit Verbesserungspotential

Die Arbeit von Satya Nadella bewertet Bill Gates positiv. So ist er glücklich über die Leistung, des vor neun Monaten ernannten Microsoft CEO. Doch ein Software-Konzern muss stets an der Verbesserung seiner Produkte arbeiten. Diesbezüglich sieht Gates beispielsweise im Office Geschäft die Notwendigkeit einer “drastischen“ Verbesserung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Angry Birds Star Wars II” mal wieder mit neuen Leveln

Rovio wird nicht müde, seine zahlreichen Angry-Birds-Spiele immer und immer wieder mit neuen Level auszustatten, um Fans zu einer neuen Runde zu animieren. So auch vor wenigen Tagen mit Angry Birds Star Wars II -l12728- geschehen. Viele neue Level wurden dem Spiel spendiert. Die Rebellen-Episode grüßt mit 24 neuen Leveln, in denen ihr beweisen könnt, dass ihr wahre Rebellen seid. Zudem gibt es 12 neue Charaktere zu entdecken und spielen. Auch “Meistere dein Schicksal” hat neue Level erhalten, 16 an der Zahl. Hier gilt es die taktisch klügste Kombination der einzelnen Charaktere auszuloten.
Angry Birds Star Wars II iPhone iPadAngry Birds Star Wars II iOS
Seit einigen Monaten könnt ihr das früher 2,69€ teure Angry Birds Star Wars II -l12728- für lau aus dem AppStore laden. Dafür gibt es aber die eine oder andere IAP-Überraschung auf mehr oder weniger freiwilliger Basis. Wen das prinzipiell nicht stört, kann nach Herzenslust die Star-Wars-Vögel und -Schweine durchs All schießen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lidl: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Der Discounter Lidl hat eine neue Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 11. Oktober gibt es bei deutschen Lidl-Filialen 15 Prozent Rabatt auf alle Guthabenkarten für den iTunes-Store. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Video zeigt Fortschritte bei Apple Campus 2

Die Bauarbeiten am Apple Campus 2 in Cupertino machen große Fortschritte. Das zeigt ein neues Video.

12.000 Mitarbeiter sollen in dem kreisförmigen Gebilde, das an ein Raumschiff erinnert, untergebracht werden. Die Fertigstellung ist für 2016 geplant. Auf YouTube gibt es dank eines Dronen-Videos nun den frischen Blick von oben auf das Gelände. Drei spannende Minuten:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linktipp: Angepasste Wallpaper für das iPhone 6 (Plus)

Mit den neuen iPhones und den größeren Bildschirmen erfordert Apple nicht nur angepasste Apps. Auch die Wallpaper sollten für die Auflösung der Modelle zugeschnitten werden.

Noch ist es relativ schwierig optimierte Hintergründe für das iPhone 6 (Plus) zu finden – die meisten Apps dazu haben sich noch nicht die Mühe gemacht, ein Update einzuspielen. Die Pixelabmaße des kleineren 4,7 Zoll iPhones betragen ohne extra dazugerechneten Parallax-Effekt gut 750 x 1334. Beim 5,5 Zoll Modell sollte jedoch eine Auflösung von 1242 x 2208 Pixeln gewählt werden, da dieses auch im Querformat nutzbar ist. Wer Bilder in der Größe 1080 x 1920 Pixeln nimmt, was der eigentlichen Größe des 5,5 Zoll-Displays entspricht, wird im Landscape-Modus nicht die volle Auflösung präsentiert bekommen.

1412579865 Linktipp: Angepasste Wallpaper für das iPhone 6 (Plus)

Die ansprechendste Seite, die wir im Netz zu diesem Thema gefunden haben, ist Interfacelift.com. Dort gibt es die Bilder nicht nur für die neuen iPhones, sondern auch für alle erdenklichen anderen Größen. Speichert euch die Seite am besten in die Favoriten ein oder sucht euch gleich eure Lieblingsbilder heraus. Falls ihr noch weitere Linktipps dazu habt, könnt ihr sie uns gerne mailen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusatz-Tastatur Emoji++ vereinfacht Smiley-Zugriff

smileyWer während der Texteingabe in neuen Kurznachrichten oder E-Mails oft und häufig auf die von Apple bereitgestellte Emoji-Sammlung zugreift, wird sich in den vergangenen Monaten vielleicht schon mal über die etwas holperige Anordnung der vor allem in Japan populären Smiley geärgert haben. Auf dem iPhone [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eric Schmidt: Google ist Marktführer in Sicherheit und Verschlüsselung

Datenschutz wird ein immer wichtigeres Thema im Silicon Valley. Der ehemalige Google-CEO und jetzige Verwaltungsratschef Eric Schmidt hat jetzt in einem Interview Aussagen von Tim Cook aufgegriffen und bezichtigt den Apple-CEO, nicht gut informiert zu sein: „Wir waren schon immer Marktführer in Sicherheit und Verschlüsselung. Unsere Systeme sind weit besser geschützt und verschlüsselt als die d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 Meter (!) Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 2 Meter (!) Ladekabel für iDevices ab 2.14 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben…

Und 2 Meter sind oft auch recht komfortabel.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mobile Gaming: Prince of Persia wurde 25 Jahre alt

Prince of Persia iOS Logo

25 Jahre ist es nun her, dass der ehrenwerte Prinz von Persien seinen Weg in die digitale Welt fand. Mittlerweile sogar in einigen Adaptionen und Remakes für unsere Smartphones und Tablets.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Film: Danny Boyle führt Regie, Leonardo DiCaprio steigt aus

In den letzten Monaten ist es etwas still um den von Sony Pictures produzierten Steve-Jobs-Film geworden. Ein aktueller Bericht von The Hollywood Reporter versorgt uns nun mit ein paar weiteren Informationen. Demnach wird tatsächlich der...

Steve-Jobs-Film: Danny Boyle führt Regie, Leonardo DiCaprio steigt aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fisheye Pro – Fisheye Camera with Old Film, Cool Lens and Color Ringflash

Es ist wie bei den weltberühmten LOMO-Kameras. Dein iPhone simuliert einen 170 Grad Weitwinkelblick und die erstaunliche Verzerrung eines Fisheye Objektivs. Es zeigt Dir in einem Live-Sucher bereits den Fisheyeeffekt und die Film-, Linsen- und Blitzeffekte in Echtzeit. Die App fühlt sich an wie eine analoge Kamera. Mit den eingebauten Linsen und Effekten kannst Du auch Deine bereits erstellten Fotos und Videos eindrucksvoll verbessern.

BETRACHTE DIE WELT MIT ANDEREN AUGEN!

◉ HAUPTMERKMALE
• Erstelle Fisheye-Aufnahmen in Echtzeit (NEU – In-App-Käufe)
• 170 Grad Weitwinkelsucher mit Fisheye-Effekt(Software Simulation)
• 4 professionelle Linsen
• 9 analoge Filme für fantstische Effekte: Kodachrome, FUJICHROME, etc.
• 5 verschiedene farbige Ringblitze
• MX-Modus für Mehrfachbelichtungen
• Vollbildmodus
• Fotos können automatisch in hoher Auflösung gespeichert werden

◉ TIPS FÜR GELUNGENE AUFNAHMEN
• Viel Licht
• Bessere Ergebnisse erzielen Nachaufnahmen und gut ausgeleuchteten Szenen
• Benutze einen der farbigen Blitze für besondere Farbeffekte
• Wechsel die Linse, den Blitz oder den Film für unterschiedliche Effektkombinationen
• Teile Deine besten Werke auf Facebook, Twitter, Flickr oder per Email

◉ ZUBEHÖR – LINSEN
• Fisheye Len 1
• Fisheye Len 2
• Fisheye-Nikkor 10.5mm
• Crystal Ball (NEU!)

◉ ZUBEHÖR – FILME
• Kodachrome
• LOTOCOLOR 1920
• LOTO400
• SAKURA
• SEPIA 200
• X-PRO 200
• Tri-X 400
• RED SCALE
• FUJICHROME Velvia

◉ ZUBEHÖR – RINGBLITZE
Rot, Gelb, Blau, Grün und Multi-Color

◉ AUFLÖSUNG
Maximale Foto Auflösungn: 2048×1366 pixel
Maximale Video Auflösung: 640×480 pixel (HD Video kommt bald!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple XProtect erkennt neuen iWorm-Schädling

Das mit OS X Snow Leopard eingeführte Schutzsystem XProtect wurde von Apple aktualisiert, um Systeme gegen den neuen iWorm-Schädling zu schützen. Durch die aktualisierten Erkennungsmerkmale ist es für die iWorm-Angreifer nicht mehr möglich, eine entsprechende Hintertür einzuschleusen, um die Kontrolle über System und Daten zu erlangen. Laut den Sicherheitsforschern von Dr.Web hat der Schädling ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handbuch für iOS 8 jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar

Wer sich durch die vielen neuen Funktionen von iOS 8 durchlesen möchte, kann jetzt zum Handbuch für iOS 8 und dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus greifen.

ioS 8 HandbuchMit iOS 7 hat Apple einen großen Schritt gewagt, mit iOS 8 hat man weiter am mobilen Betriebssystem gearbeitet. Auch, wenn einige Kritiker sagen, dass das intuitive Bedienen etwas auf der Strecke geblieben ist, handelt es sich immer noch um ein richtig tolles iOS.

Wer sich mit dem Einarbeiten schwer tut, kann ab sofort einen Blick in das Handbuch für iOS 8 werfen, das ab sofort auch in deutscher Sprache zum Download bereitliegt. Dort erklärt Apple alle wichtigen Funktionen des neuen Betriebssystem auf knapp 200 Seiten.

Das Handbuch kann als 28,9 MB großes PDF heruntergeladen und auf iPhone und iPad gelesen werden – im iBook Store ist weiterhin nur die englische Fassung verfügbar.

Im gleichen Atemzug verweisen wir noch einmal auf unsere Info-Artikel zu iOS 8, die ebenfalls nützliche Informationen liefern.

iOS 8 im Detail

Der Artikel Handbuch für iOS 8 jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“jtpck” fliegt mal wieder kostenlos aus dem AppStore zu euch

Und gleich das nächste Gratis-Angebot hinterher. Denn auch jtpck -l12098- von Indie-Entwickler Zack Banack könnt ihr aktuell für lau statt 0,89€ aus dem AppStore laden. Seit dem Release Anfang 2013 ist es wahrlich nicht die erste Gelegenheit zum Gratis-Download, sondern der Preis war bereits mehrfach auf lau. Aber trotzdem weisen wir gerne noch einmal auf diesen spaßigen Zeitvertreib hin.
jtpck iPhone iPadjtpck iOS
Im Spiel kannst du mit einem Jetpack-Männchen durch eine endlose Pixelwelt fliegen. Der Titel bietet verschiedene Modi, in denen du möglichst viele Tore durchqueren, Dinge einsammeln oder Hindernissen ausweichen musst. Ein witziger, aber auch fordernder Zeitvertreib, den wir euch zum Release in diesem Artikel vorgestellt haben. Im AppStore kommt der Titel auf gute 4,5 Sterne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Patent zeigt mögliche Neuerungen

Frisches zum Apple TV: Ein jetzt entdecktes Apple-Patent zeigt mögliche Neuerungen in der Remote-App für iOS.

Die Patent-Zeichnungen (Bild) präsentieren eine Smartphone- und Tablet-App, die mit Icon-Listen an eine verkleinerte Version des Apple TV-Interfaces erinnern. Diese UI-Änderungen suggerieren, dass eine neue Remote-App für ein vermutlich 2015 erscheinendes Hardware-Update der Set-Top-Box (oder einen Apple-Fernseher?) mehr TV-Funktionen kontrollieren kann.

appletv_remote_patent

Das bedeutet, dass man auf dem iDevice bald womöglich mehr erwarten kann, als nur eine Start-/Stop-Funktion und einen Lautstärke-Regler. User könnten mit einer Mini-Apple TV-Matrix auf dem Smartphone vollständige Beschreibungen von TV-Apps, Medien und Einstellungen einsehen, vielleicht sogar über das Gerät Filme kaufen und starten.

Außerdem möglich: iBeacons im Apple TV

Des weiteren liest man im Patent-Text von einer “Näherungs-Steuerung”, die auf den Einbau von iBeacons im neuen Apple TV hinweisen könnte. Damit könnte die Fernbedienungs-App automatisch aktiviert werden, wenn der User in die Nähe des Fernsehers kommt, ohne den bisherigen Verbindungs-Umweg über Bluetooth. Doch natürlich gilt: Apple-Patente geben nur Hinweise auf mögliche Features; gesichert sind diese dadurch auf keinen Fall.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Will Facebook zu viel? Messenger als Überweisungsterminal

Ein aus der aktuellen Version des Facebook Messengers geleakter Screenshot zeigt, dass Facebook bereits seit Längerem eine Bezahlfunktion im Messenger integriert hat. Techcrunch berichtet als erstes darüber:

All Facebook has to do is turn on the feature, according to screenshots and video taken using iOS app exploration developer tool Cycript by Stanford computer science student Andrew Aude.

1412572440 Will Facebook zu viel? Messenger als Überweisungsterminal

Mit dem Feature lässt sich Geld so einfach zu einem Freund versenden, wie ein Foto. Dazu müssen die Nutzer lediglich ihre Kreditkarte hinterlegen, wenn diese Daten nicht ohnehin schon bei Facebook liegen. Eine PIN-Eingabe zum Geldtransfer ist vonnöten. Ob bei der Überweisung ein kleiner Obolus an Facebook abfällt, kann zur Zeit nur vermutet werden.

Es wird erwartet, dass Facebook die Funktion innerhalb der nächsten paar Monate freischaltet – zunächst nur in den USA. Spätestens dann ergibt sich, ob der Zuckerberg-Riese die Sache gut überlegt hat.

1412576106 Will Facebook zu viel? Messenger als Überweisungsterminal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DataTrackr: iOS 8-Widget zeigt Datenverbrauch im D1-Netz

Wie viele Daten habe ich im aktuellen Monat eigentlich schon verbraucht? DataTrackr zeigt es an.

DataTrackrErst vor wenigen Tagen haben wir über NitroStats berichtet, jetzt folgt mit DataTrackr (App Store-Link) eine ähnliche App, die in der Mitteilungszentrale das verbrauchte Datenvolumen anzeigen kann. Im Gegensatz zu NitroStats bietet DataTrackr allerdings nur die Möglichkeit das Datenvolumen anzuzeigen. Der Download der iPhone-App kostet 89 Cent und ist 7,6 MB groß.

Nach der Installation des kleinen Helferleins müsst ihr DataTrackr in der Mitteilungszentrale aktivieren. Wenn ihr im mobilen Netz unterwegs seid, wird euch dort mit einem Fortschrittsbalken visualisiert, wie viel Datenvolumen ihr schon verbraucht habt – sowohl in MB als auch in Prozent. Weitere Funktionen sind in DataTrackr nicht vorgesehen.

DataTrackr funktioniert dabei nur dann, wenn ihr auf pass.telekom.de euer Datenvolumen abrufen könnt, da von dort die Daten bezogen werden. Unterstützt werden die Provider Telekom und Congstar sowie Vodafone-Vertragskunden (kein Prepaid, CallYa oder Firmenkunden). In der Applikation selbst habt ihr zudem Einsicht auf eure maximale Surfgeschwindigkeit, sowie die verbleibenden Tage im Restmonat.

In den Einstellungen könnt ihr eine Erinnerung setzten, die sich dann zu Wort meldet, wenn das Volumen eine kritische Grenze erreicht hat, auch lässt sich hinterlegen, in welchem zeitlichen Abstand die Daten aktualisiert werden.

Wir fassen zusammen: Wer schon NitroStats gekauft hat, kann auf DataTrackr verzichten. Wer als Widget jedoch nur den Datenverbrauch sehen möchte, kann sich die 89 Cent günstige App DataTrackr zulegen. Optional könnt ihr euch natürlich auch ein kostenloses Lesezeichen für pass.telekom.de setzten.

Der Artikel DataTrackr: iOS 8-Widget zeigt Datenverbrauch im D1-Netz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

xMount hält das iPhone 6 im Auto sicher fest!

In vielen Autos ist das iPhone längst zu einem unverzichtbaren Gadget geworden - zum Telefonieren, zum Musik abspielen und zum Navigieren. Die neuen Maße vom iPhone 6 machen aber leider alle alten Haltevorrichtungen arbeitslos. xMount präsentiert zwei neue, passende KFZ-Halter - wahlweise mit Saugnapf für die Frontscheibe oder mit einer Haltevorrichtung für die Lüftungsschlitze.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acoustic Ruler Pro

Wäre es nicht cool, wenn Du immer einen Zollstock in der Hosentasche mit dabei hast? Das ist nun möglich! Mit Acoustic Ruler Pro kannst Du Entfernungen bis zu 25 Meter messen.
Klicke unten auf “Website von Florian Student” oder öffne www.iq-tainment.com, um Dir zwei Demovideos anzusehen.

Die Entfernungsmessung funktioniert mittels der Messung der Zeitverzögerung des ausgesendeten Schalls. Es gibt zwei Betriebsarten: Einen Einzel-Gerät-Modus (mit Kopfhörern) und einen Zwei-Geräte-Modus, mit dem die Entfernung *zwischen* zwei Geräten gemessen wird.

Einzel-Gerät-Modus (mit Kopfhörern):

Dieser Modus funktioniert ab iPhone 3GS, iPod touch (3. Generation) und auf allen s. Man braucht entweder eines dieser Geräte und Kopfhörer mit integriertem Mikro oder Kopfhörer ohne Mikro und ein iOS Gerät mit eingebautem Mikro (d.h. eines der aufgeführten Geräte außer iPod touch 3. Generation). Die Auflösung in diesem Modus liegt bei 1mm.

Zwei-Geräte-Modus:

Für diesen Modus werden zwei kompatible Geräte benötigt. Diese sind: iPhone 3GS (und neuer), iPod touch 4. Generation und alle s. Ein Gerät wird als “Master-Gerät” gestartet und das zweite als “Reflektor-Gerät”. Die Messung wird auf dem Master-Gerät gestartet, in dem man auf den “Measure”-Button klickt. Das Reflektor-Gerät sendet dann das Zwitschergeräusch zum Master-Gerät zurück, das das Messergebnis anzeigt. Die Auflösung in diesem Modus liegt bei 1 cm.

Wenn die App zum ersten Mal gestartet wird, führt sie den Benutzer durch ein paar einfache und mit Text und Illustrationen erläuterte Kalibrierungsschritte. Bitte führe eine Rekalibrierung durch, wenn falsche Messergebnisse angezeigt werden.

Zusätzlich kann man die App durch Einstellung der Lufttemperatur kalibrieren. Dies wird empfohlen, da die Schallgeschwindigkeit von der Temperatur abhängt und somit die Genauigkeit der Messergebnisse beeinflusst.

Auch wenn die Auflösung bei bis zu 1mm liegt und ich viel Aufwand investiert habe, um die App so zuverlässig wie möglich zu machen, so gibt es einfach zu viele Faktoren, die sich auf die Genauigkeit auswirken. Deshalb kann ich leider keine Garantie geben, dass von Acoustic Ruler Pro ermittelten Maße 100% korrekt sind. Die App basiert darauf, Schall auszusenden und zu empfangen, und das bedeutet: Sie funktioniert am zuverlässigsten in einer Umgebung, die nicht zu laut ist.

Sollte es Probleme mit der App geben, möchte ich darum bitten, mich über das Kontaktformular auf meiner Webseite oder per Twitter zu kontaktieren. Ich werde alles tun, um die App auch auf Deinem iDevice perfekt zum Laufen zu bekommen. Kundenzufriedenheit ist sehr wichtig für mich.

Folge @acoustic_ruler auf Twitter, um über die neuesten Entwicklungen informiert zu werden, oder um evtl. auftretende Probleme zu melden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anspruchvoller Plattformer “Glue Knight” wieder kostenlos

Ziemlich genau ein Monat ist der Release des Plattformers Glue Knight -l14989- her. Damals konntet ihr die Universal-App von Balázs Buri für die ersten Tage nach dem Release für lau aus dem AppStore laden, bevor der Preis auf 0,89€ angestiegen ist.

Und genau da ist er nun aktuell nicht mehr, sondern wurde wieder auf die kostenlose Preisstufe gesenkt. Es handelt sich um ein vollwertiges Spiel ohne Werbung oder IAPs, das uns in unserer App-Vorstellung gut gefallen hat. Allerdings ist das Jump’n’Run-Spiel mit seinen sechs verschiedenen Welten, durch die du mit einem kleinen Ritter läufst, springst und kämpfst, auch sehr anspruchsvoll. Denn nach jeden Fehler beginnt ein Level von vorne. Es heißt also volle Konzentration an den Tag zu legen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Vorbestellungen in China bei knapp 5 Millionen Geräten

Die Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus schießen weiter in die Höhe. In China liegen sie bei 4,85 Millionen, wie die Website JD.com am Samstag meldete.

vorbestellungen china

Bei allen drei großen chinesischen Mobilfunkanbietern, bei China Mobile, China Telecom und China Unicom, wird das iPhone 6 ab dem 17. Oktober erhältlich sein. Alle drei sind auch gleichzeitig in den Prozess der Vorbestellungen gestartet, wenngleich zunächst geplant war, damit erst am 10. Oktober, eine Woche vor Verkaufsstart, zu beginnen. Unterdessen werden die begehrten Smartphones auf dem Schwarzmarkt für vielfach höhere Preise gehandelt.

Nach sechs Stunden könnten in China bereits 2 Millionen iPhone 6 (Plus) Reservierungen entgegen genommen werden. Nach den ersten 24 Stunden lag die Zahl bereits bei 4 Millionen und nun soll es mit 4,85 Millionen bereits knapp 5 Millionen Reservierungen sein. Anwender in China sind dafür bekannt, große Displaygrößen zu bevorzugen. Von daher scheint sowohl das 4,7″ als auch 5,5″ Modell in China besonders beliebt zu sein. Dies spiegelt sich in den Vorbestellungen wieder.

Mit der ersten Welle an iPhone 6 Vorbestellungen (unter anderem USA, Deutschland und Großbritannien) registrierte Apple ebenfalls einen Rekord: Nach nur 24 Stunden war die Marke von vier Millionen reservierten Geräten bereits erreicht. Nach dem Ende des ersten Verkaufswochenendes konnte Apple ganze zehn Millionen verkaufte iPhones melden. Hierzulande lässt sich das iPhone 6 mit Vertrag über die Mobilfunkprovider Deutsche Telekom, Vodafone und o2 kaufen. Zudem könnt ihr das iPhone 6 ohne Vertrag über den Apple Online Store bestellen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Event-Einladungen sollten diese Woche erscheinen

ipadminispacegray

Wenn man den Gerüchten über einen iPad Event in der nächsten Wochen glauben will, könnten sogar heute oder morgen schon die passenden Einladungen dazu an die Reporter gesendet werden. Es wäre der perfekte Zeitpunkt für das Unternehmen nochmals die großen Medien auf sich blicken zu lassen, um eventuell ein neues iPad, ein neues MacBook Air und einen neuen iMac vorzustellen. Natürlich sind dies reine Spekulationen, die wir nicht bestätigen können. Dennoch wäre es jetzt schon interessant, unter welches Motto Apple den Event stellen wird.

Geht es nach den letzten Informationen wird der Event diesmal in den eigenen Hallen stattfinden, da man nicht solch große Neuigkeiten hat, wie beispielsweise beim iPhone 6 und der Apple Watch. Zudem wird das Interesse an diesem Event nicht so hoch sein wie beim iPhone 6 oder der Apple Watch und deshalb wird man eher auf kleinere Räumlichkeiten setzen. Auch ein Live-Stream ist wieder zu erwarten, der hoffentlich deutlich besser funktioniert als der Letzte. Wir werden euch so schnell wie möglich informieren, sobald wir etwas wissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Handbuch zu iPhone 6, iPhone 6 Plus und iOS 8 auf Deutsch verfügbar

handbuch-iconApple hat das Benutzerhandbuch für die neuen iPhone-Modelle und iOS 8 nun auch in deutscher Sprache veröffentlicht. Das 28 MB große PDF lässt sich kostenlos im Supportbereich der Apple-Webseite laden. Apple erklärt in dem gut 200 Seiten starken Dokument das iPhone 6 und das iPhone 6 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gung Ho Band 1 – Schwarze Schafe

Jeder Nerd weiß (zumindest theoretisch) was Comics sind, aber die meisten, die sich mit dem Thema nicht weiter auseinandersetzen, verstehen darunter einfach irgendwelche mit hübschen Bildern untermalte Geschichten zum Thema Superhelden. Das dies aber nicht der Realität entspricht wurde z.B. schon von Comics wie The Walking Dead gezeigt.
Gung Ho, von Benjamin von Eckartsberg und Thomas von Kummant, erschienen am 19.06.2014 im Cross Cult Verlag ist der Comic um den sich der Beitrag drehen soll. Aufmerksam geworden auf Gung Ho bin ich durch die Rubrik «Geblitzt» aus dem Format Endlich Montag auf dem YouTube Kanal von High5.

Gung Ho Band 1 – Schwarze Schafe

Gehen wir zuerst auf die Geschichte ein. Gung Ho, spielt in einer postapokalyptischen Welt die von einer zu Anfang nicht näher bekannten Gefahr bereits zu großen Teilen ausgelöscht ist. Die letzten Überlebenden leben gemeinsam in befestigten Städten oder Siedlungen und werden weiterhin durch Angriffe bedroht. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die beiden Goodwoody Waisenkinder, Archer und seinen jüngerer Bruder Zack. Archer und Zack haben beide ein Problem Autorität anzuerkennen, was das Leben in einer solchen Welt natürlich nicht gerade einfacher macht. Deshalb werden die Beiden zu Anfang strafversetzt in eine kleine Siedlung, mitten im Gefahrengebiet, genannt «Fort Apache». Dies ist ihre letzte Chance, wenn sie sich hier nicht bewähren, werden sie vor den Toren ausgesetzt und sind somit der Gefahr schutzlos ausgeliefert. Genau wie bei The Walking Dead geht es in Gung Ho nur bedingt um die Bekämpfung der Bedrohung, sondern vielmehr um die Interaktion der Gruppe innerhalb dieser bedrohlichen Situation. Es gibt Konflikte zwischen verschiedenen Cliquen und natürlich auch Jugendliche die sich nicht an die Regeln der Gemeinschaft halten wollen, wozu Archer ganz eindeutig gezählt werden kann. Sein kleiner Bruder will sich im Gegensatz zu ihm in die Gemeinschaft einfügen, neue Freunde finden, sich ein neues Leben aufbauen und seine letzte Chance nutzen.

Aber genug zur Geschichte. Ich habe persönlich habe mich für die Vorzugsausgabe des ersten Gung Ho Bandes entschieden. Diese ist auf 1444 Stück limitiert und enthält über 40 Seiten Bonusmaterial und eine auffaltbare Karte von «Fort Apache». Im Bonusmaterial werden die Vorgänge vom Konzept bis zum fertigen Comic und auch ein paar Hintergründe zur Story und wie sich die Autoren das ganze ausgemalt haben beschrieben.

Gung Ho Band 1 - Schwarze Schafe

Mein Fazit

Gung Ho hat mich bereits nach dem ersten Teil so angefixt das ich es kaum erwarten kann bis der für 2015 angekündigte zweite Teil: «Ohne Rücksicht auf Verluste» erscheint. Neben der tollen Story und den interessanten Charakteren, haben mich vor allem die Zeichnungen begeistert. Ob man sich jetzt gleich für die teurere Vorzugsausgabe entscheiden muss oder ob auch die normale Ausgabe ausreicht, muss jeder für sich entscheiden. Die Vorzugsausgabe ist für mich die 13€ zusätzlich absolut wert, sofern man sich für die Hintergründe und die Entstehung von Gung Ho interessiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Dronen-Video zeigt Cupertinos Raumschiff von oben

Etwas mehr als einen Monat nach den luftigen Dronenaufnahmen des Campus 2 Ende August hält der Youtuber Myithz nun den Baufortschritt in einem weiteren Video fest. Inzwischen steht fast das gesamte Fundament des ringförmigen Gebäudekomplexes im Herzen des Geländes.

Die Größe des Bauvorhabens ist immer wieder beachtenswert, erst ein Dronenvideo zeigt, wie eindrucksvoll das als Raumschiff oder Apple Donut firmierende, vierstöckige und kreisrunde Hauptquartier eigentlich ist. Der Abschluss des Projekts ist für 2016 geplant. Das Firmengelände an sich ist 700.000 Quadratmeter groß und soll Raum für 12.000 Mitarbeiter bieten.

Die etwas mehr als drei minütige Rundtour solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Apple selbst hält im Übrigen auch das Kartenmaterial Cupertinos relativ aktuell.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB Sicherheitslücke: Schneller Schutz für User nötig

Die Sicherheitslücke BadUSB wurde im Juli entdeckt und nun gibt es weitere Details, die Ihr kennen solltet.

Die Sicherheitsforscher haben nämlich den Quellcode veröffentlicht, der einen Angriff über die Schnittstelle ermöglicht. So können Kriminelle nun sehen, wie sie so gut wie jedes System angreifen können. Das Problem dabei ist, dass die Lücke nicht durch ein einfaches Software-Update geschlossen werden kann, da sie viel tiefgreifender ist. Es müssen neue USB-Ports her, die dagegen immun sind – sie müssen erst einmal hergestellt werden.

USB

Die Veröffentlichung  des Codes soll dafür sorgen, dass die Hersteller nun einen Zahn zulegen, um ihre Kunden zu schützen. Es könnte durchaus noch mehr als zehn Jahre dauern, bis alle angreifbaren Geräte ausgetauscht wurden, wie Wired berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads am 16. Oktober?

Kaum ist die iPhone-6-Präsentation vorüber und die Geräte bei den ersten Kunden angekommen, da brodelt die Gerüchteküche wieder auf voller Stufe. Denn es sind nach Apples eigenem Rhythmus ja auch noch neue iPads für dieses Jahr fällig. Der amerikanische Technik-Blog re/code, meist gut informiert und auch beim iPhone-6-Event mit der richtigen Spürnase ausgestattet, hat sich festgelegt, dass dieses am 16. Oktober stattfinden wird.

Bestätigt wurde dies bisher noch nicht von Apple. Da wir aber bereits den 6. Oktober haben, müssten in den nächsten Tagen die Einladungen verschickt werden, so dass wir dann eine Bestätigung haben oder nicht.

Was Applevorstellen wird, ist natürlich wieder ein gutgehütetes Geheimnis – zumindest versucht man es bei Apple… Als sehr wahrscheinlich gelten neue iPads mit Touch ID und dem neuen Apple Pay. Auch über ein größeres iPad, quasi ein iPad Plus mit wahrscheinlich 12,9 Zoll großem Display wäre im Bereich des denkbaren. Zudem die finale Version des Maco OS X Yosemite und neue Macs sind zu erwarten.

Wir werden euch natürlich wieder auf dem Laufenden halten und berichte, was es für Neuigkeiten aus Cupertino gibt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbevertrag mit Bose: Beats-Kopfhörer bei der NFL unerwünscht

50077-300x241Ihr erinnert euch vielleicht an das WM-Verbot für Beats-Kopfhörer. Der Fußballverband FIFA hatte während des Turniers darauf hingewiesen, dass das Tragen von auffällig gebrandeten Kopfhörern gegen die WM-Regeln verstoße. Einem Sponsorenvertrag mit Sony zufolge mussten die Spieler während sie in den Stadien verweilten oder an offiziellen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hours: Beliebte Zeiterfassungs-App nach Update auf deutsch, mit Widget und 50% Rabatt

Laut Angaben der Entwickler von Hours, dem Team von Tapity, ist ihre Anwendung die Nummer Eins der Zeiterfassungs-Apps im Store.

Hours 1 Hours 2 Hours 3 Hours 4

Auch wir hatten bereits in der Vergangenheit über Hours (App Store-Link) berichtet und stuften die Anwendung „als bisher beste App in Sachen Zeiterfassung ein“. Seit wenigen Tagen haben die Macher von Tapity nun ein Update für ihre Flaggschiff-App im Store platziert, das nicht nur eine Lokalisierung für deutsche Nutzer und eine Anpassung an die neuen iPhone 6-Modelle mit sich bringt sowie einige Bugs beseitigt, sondern zur Feier des Tages auch den Kaufpreis der ansonsten bis zu 8,99 Euro teuren Anwendung um die Hälfte reduziert.

Hours, eine reine App für iPhone und iPod Touch, kann derzeit zum Preis von 4,49 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden und benötigt für die Installation nur etwa 4 MB eures Speicherplatzes. Für den Download der nun auch in vielen Sprachen lokalisierten App wird mindestens iOS 8.0 vorausgesetzt.

Neues Hours-Widget in der Benachrichtigungszentrale

In der neuen Version 1.1.2, die am Mittwoch der letzten Woche den deutschen App Store erreicht hat, haben die Developer auch ein praktisches Widget, das sich in der Mitteilungszentrale aktivieren lässt, eingepflegt. Dank dieser Maßnahme ist es nun nicht mehr notwendig, die App öffnen zu müssen, um einen Timer zur Zeiterfassung zu starten oder anzuhalten – dieses Feature funktioniert sogar vom Sperrbildschirm aus.

Hours ist insbesondere bei Freiberuflern und Selbständigen eine große Hilfe, wenn es darum geht, die Arbeitsstunden bzw. den Arbeitsaufwand minutengenau festzuhalten, diesen auszuwerten und auch für die Erstellung von Rechnungen zu exportieren. Neben einem sogenannten „Smart Timer“, der daran erinnert, den Timer zu starten oder zu stoppen, gibt es in Hours eine visuelle Zeitleiste, die es dem Nutzer einfach macht, nachträglich Einträge zu korrigieren.

Die Zeiterfassungs-App kommt außerdem mit verschieden anwendbaren Rundungsregeln, einem Übersichtskalender, der Unterstützung für Kunden, Projekte und Aufgaben sowie der Möglichkeit, Notizen zu erfassten Zeiten hinzuzufügen, daher. Hours bietet auch an, die eingepflegten Arbeitszeiten zusammenzufassen und zu exportieren. Neben Kurzberichten lassen sich detaillierte Übersichten als csv- oder pdf-Datei per Mail verschicken. Unseren Testbericht zur nun noch besser gewordenen App findet ihr hier.

Der Artikel Hours: Beliebte Zeiterfassungs-App nach Update auf deutsch, mit Widget und 50% Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony-Film: Auch Leonardo DiCaprio wird Steve Jobs wohl nicht spielen

Weiterhin fehlt dem von Sony in Auftrag gegebenen Biopic über Steve Jobs ein Hauptdarsteller. Immerhin scheint mit Danny Boyle nun ein Regisseur gefunden zu sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Lidl, Globus und Medimax

Zu Beginn der Woche gibt es wieder einmal gute Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Dieses Mal sind es die Filialen der Supermarktkette Lidl, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort bekommt man in dieser Woche beim Kauf sämtlicher verfügbarer iTunes- oder AppStore-Karte einen Nachlass von 15%. Satte 20% erhält man hingegen auf alle iTunes- und AppStore-Karten bei Globus und bei Medimax gibt es die € 25,- Karten für nur € 20,-. Aber Achtung: Die Aktionen gelten jeweils nur bis Samstag, den 11. Oktober 2014 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Uli!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 Hüllen aufgetaucht!

Ein sicheres Zeichen dafür, dass neue Apple Geräte vor der Tür stehen! Heute früh erreichten uns gleich mehrere Mails aus Fernost mit iPad Air 2 Hüllen Angeboten. Wahrscheinlich wird Apple schon am 16. Oktober (untypischerweise ein Donnerstag) das neue iPad Air 2 präsentieren, welches en ganzes Stück dünner sein dürfte als das aktuelle Modell. Auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adaptxt: iOS 8 Tastatur bekommt unseren Zuschlag

Mit Adaptxt haben wir unseren Favoriten gefunden. Die App kann kostenfrei im App Store geladen werden, wäre aber ob der überzeugenden Umsetzung durchaus den ein oder anderen Pfennig wert.

Adaptxt ist eine iOS 8 Tastatur, die nicht zu aufdringlich ist, gleichzeitig aber auch keineswegs an Funktionen spart. Grundsätzlich stehen erstmal zwei Themes zur Verfügung. Eines in schwarz und eines in weiß. Die Bedienung erfolgt – das erleben wir bei Tastaturen, die aus dem Android-Bereich überschwappen nicht selten – wahlweise über Wischen oder per Tastendruck. In Adaptxt kann ein deutsches Wörterbuch heruntergeladen werden. Darauf basieren dann auch die Wortvorschläge oder die Autokorrektur. Eine automatische Großschreibung kann darüber hinaus optional aktiviert werden.

Sehr nützlich finden wir auch die sogenannten Verknüpfungen, die eigentlich den Namen Shortcodes eher verdient hätten. Über den Wisch der unteren linken Taste (123) zu einem Buchstaben hin kann ein ganzer Satz hinterlegt werden. Für "H" wird standardmäßig beispielsweise "How are you?" niedergeschrieben. Das lässt sich in der App ändern und erweitern.

Die App ist kostenlos, also auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Adaptxt Keyboard
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten diese Woche bei Lidl, Medimax und Globus

itunes-iconWer diese Woche sein iTunes-Guthaben aufstocken will, hat drei Möglichkeiten, dies zu vergünstigten Preisen zu tun. Die Lidl-Aktion hatten wir bereits erwähnt, hinzugekommen sind Globus und Medimax. Globus bietet von heute bis Freitag 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten, bei Medimax gibt es 20 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Ab heute drei Angebote!

Am Samstag haben wir Euch bereits die Übersicht vorab geliefert. Zum Wochenstart noch mal die Erinnerung an günstige iTunes-Karten.

Drei Angebote könnt Ihr Euch in dieser Woche ansehen: Medimax bietet 20 Prozent auf alle Karten. Globus schließt sich an und gibt Euch ebenso 20 % Rabatt. Dazu rabattiert Lidl alle iTunes-Karten mit jeweils 15 Prozent. Wie immer: Das Guthaben könnt Ihr im App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgeben – guten Einkauf! (vielen Dank an Patrick und Norbert, auch für die Screenshots). 

Lidl 05 10 2014

Globus 05 10 2014

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The World's Largest iOS 8 + Swift eLearning Bootcamp for $99

Build 70+ Apps Throughout The 80 Hours Of Content In 24 In-Depth Courses
Expires January 04, 2015 23:59 PST
Buy now and get 96% off

BUILD APPS & LEARN SWIFT

With the iPhone 6 on the market and iOS 8 released to the public, demand for Swift developers is at an all-time high. Make a smart career move and strike while the iron is hot - learn Swift as soon as possible with this extremely in-depth iOS 8, Swift and Xcode 6 bundle. This is the largest iOS 8 course out there today. You get access to 24 Swift/iOS 8 courses in which you will be guided along as you learn app design fundamentals and build over 70 working apps in Xcode 6. The apps you'll build include a Twitter/Facebook app, several children's educational apps, lots of productivity apps and much much more.

WHY YOU'LL LOVE IT

By taking the courses offered in this package, you get a ton of app creation experience. This course is 100% practical and is intended to make you a rockstar Swift developer. The lectures offer step-by-step instruction with video - no work is done off screen. Every app is built right before your eyes.

TOP FEATURES

    Build over 70 apps using Swift and Xcode 6 - Social networking, alarm clock, calculator, media player, educational, and productivity apps 24 step-by-step courses Over 80 hours of video content (1,000+ videos) Great for coding novices and experienced programmers alike Get tips on how to start your own business using Swift Learn how to upload apps to the Apple app store Learn app design fundamentals

WHAT YOU'LL NEED

    Apple’s Xcode Adobe Photoshop (for image manipulation)

THE EXPERT - John Bura

John has been programming games since 1997 and teaching since 2002. John is the owner of the game development studio Mammoth Interactive, which recently sold a game to Nickelodeon. John has contributed to 40 commercial games, several of which have risen to the top 10 in the Apple's app store.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Subliminal 47% off today

Subliminal

Your brain hates change. Your brain loves the status quo, change that with Subliminal. When you want to change your habits, your brain tries to stop you. Conscious change is a hard thing to do, unless you can send a message directly to your subconscious, without getting blocked. Messages received this way have great power. They are truly life changing. Subliminal app makes sure that they are under your control.

Short, strong messages visible only for a few milliseconds are received below your conscious sense of perception, which means that your conscious self can't use old tricks to stop you.

Subliminal overlays everything, even in full screen mode, full screen apps, youtube, face time and most of your games. Subliminal also works with multiple monitors. If you have more than one, Subliminal will display messages on all of them.

Subliminal messages have to flash very quickly in order to have proper effect. Once you set messages you can carry on with your normal work -- close main window but keep app running and each message will register unconsciously even if you can't see it (or can't see it clearly).

Please note: Subliminal is not a toy. Subliminal does help you achieve measurable real-world results. There is serious brain mechanics knowledge behind any decision we make.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 40/2014

Sirata Beach

Liebe Grüsse aus der Hängematte. Darum gibt es auch nur den Trick mit dem schnellen Aufladen des neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Aber bald gibt es wieder mehr zu berichten... Alles andere was letzte Woche erwähnenswert war, steht hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 40/2014. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: An alle Bendgater und Droptester

bendgate

Es ist schon fast eine Trendsportart geworden. iPhones und andere High-End-Geräte werden angezündet, mit dem Auto überrollt, mutwillig verbogen, in Mikrowellen gelegt um sie dort zu laden und in zahlreichen Videos aus allen möglichen Positionen fallengelassen, um auch ja ein gebrochenes Display zu provozieren.

Aber sind wir mal ehrlich. Wäre es nicht erstaunlich, wenn irgendein hobbyloser Mensch sich einen neuen Mercedes C63 AMG in spacegrey zulegt und diesen in einem aufwendig inszenierten Video mit mehreren Hochgeschwindigkeits-Kameras gegen die Wand fährt um hinterher dann zu behaupten, das Mercedes schlecht sei, weil das überteuerte Auto dieser Belastung nicht standhält? Also in der heutigen Gesellschaft würde mich das ehrlich nicht wundern.

Ihr schmeißt doch auch nicht euren Fernseher aus dem Fenster!

Warum kaufen wir uns ein iPhone? Weil wir ein High-End-Smartphone der Firma Apple besitzen wollen, mit dem wir auf tausend verschiedene Arten mit anderen kommunizieren können. Darüber hinaus wollen wir Fitness-Daten erheben, Spiele spielen, im Internet surfen, Mails lesen, usw.. Doch nun gibt es offensichtlich Menschen auf dieser Welt, die sich ein Gerät für 1000 Schweizer Franken zulegen, um dieses auf den Boden fallen zu lassen oder absichtlich zu verbiegen. Wo war nur die natürliche Selektion in diesem Augenblick?

Lasst mich euch etwas sagen: Wer bitte hat euch erzählt, dass diese Geräte dieser Belastung stand halten müssen? Ihr schmeisst doch auch nicht euren Fernseher aus dem Fenster (wobei das manchmal billiger wäre als das iPhone)! Diese Geräte sind nicht dafür gebaut worden. Ihr solltet euch lieber irgendein Outdoor Handy zulegen, welches ihr auch im Kaminofen anzünden könnt. Aber wehe es behauptet dann einer, dass es nicht vertretbar ist, dass das CAT B25 keinen 400 Grad Celcius standhält.

PS: Wem das iPhone 6 Plus in der Hosentasche verbiegt, sollte sich über eine Kleidergrösse mehr oder eine Handtasche Gedanken machen.

The post Kommentar: An alle Bendgater und Droptester appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hewlett-Packard vor Unternehmens-Teilung

HP Mini 110 - Netbook

Hewlett-Packard plant offenbar sein Unternehmen aufzuteilen. Neben einem Bereich mit PCs und Heimelektronik für Endkunden, soll ein weiterer sich um die Business-Kunden und deren Hardware und Dienstleistungen kümmern. Dem Wall Street Journal zufolge plant Hewlett-Packard die Aufteilung seines Unternehmens. Das Geschäft mit PCs und Druckern soll von demjenigen separiert werden, das Hardware und Dienstleistungen für Geschäftskunden bereithält. Dion Weisler und Meg Whitman als führende Köpfe Dion Weisler, der bislang der PC-Sparte vorsteht, würde den Vorsitz des Privatkunden-Geschäfts übernehmen. Meg Whitman hingegen, die aktuell Geschäftsführerin der Hewlett-Packard Co. ist, würde einerseits CEO des neuen Businesskunden-Geschäfts und zudem Vorstandsmitglied im ausgegliederten Unternehmen (...). Weiterlesen!

The post Hewlett-Packard vor Unternehmens-Teilung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: