Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

96 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. September 2014

iPhone-6-Teardown: Ein Gigabyte Arbeitsspeicher, große Akkukapazität im Plus-Modell

Heute sind in einigen Ländern weltweit die neuen iPhone-Modelle erschienen. iFixit hat sie bereits in seine Einzelteile zerlegt (iPhone 6, iPhone 6 Plus) und offenbart Hardware-Spezifikationen, die Apple bei der Präsentation noch verschwiegen hat. Insgesamt vergibt die Webseite, die zahlreiche Reparatur-Anleitungen...

iPhone-6-Teardown: Ein Gigabyte Arbeitsspeicher, große Akkukapazität im Plus-Modell
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV erstrahlt nach Update in neuem Look

Apple hat gestern Abend auch ein Update für seinen Apple TV (dritte Generation) veröffentlicht, das mit rund einem Jahr Verspätung die im letzten Jahr mit iOS 7 eingeführten Designänderungen auch auf die Set-Top-Box bringt. Die Schriften in der Benutzeroberläche und die Icons der Kanäle orientieren sich in Gestaltung und Farbgebung nun an den Apps von iOS, zusätzlich sorgt das Update für eine Unterstützung der iOS-8-Funktionen Family Sharing und iCloud Photo Library.

Nutzer...

Apple TV erstrahlt nach Update in neuem Look
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Ortsbasierter App-Zugriff auf Sperrbildschirm

Die ganzen Neuerungen in iOS 8 – jeden Tag entdecken wir Frisches: So auch den ortsbasierten App-Zugriff auf dem Sperrbildschirm.

Klar, bei der Vorstellung von iOS 8 auf der WWDC war das ein Thema. Doch diese Option ist bei uns – kein Wunder bei 200 neuen Features – dann doch irgendwie in Vergessenheit geraten. Eben gerade haben wir mit unserem Leser Kevin hin- und hergemailt. Kevin hatte uns einen Screenshot gesendet und gefragt, warum das Icon der Burgerking-App links unten auf seinem Sperrbildschirm abgelegt wird. Gemeinsam haben wir kurz gerätselt. Nun die Lösung:

Sperrbildschirm App Zugriff iOS 8

Der ortsbasierte App-Zugriff startet, wenn Ihr in der Nähe eines Geschäfts seid, von dem es eine App gibt. In diesem Fall war Kevin also in der Nähe von Burgerking – und weil er die Burgerking-App besitzt, tauchte das App-Icon links auf seinem Sperrbildschirm auf. Das Ganze funktioniert dann so wie bei dem Symbol der Kamera-App auf der rechten Seite.

Wischgeste zum Öffnen der App

Eine Wischgeste nach oben öffnet in diesem Fall die Burgerking-App. Das Feature geht auch noch einen Schritt weiter: Hat ein Geschäft, dem Ihr Euch nähert, eine App, so wird auf dem Sperrbildschirm das App-Icon angezeigt. Seid Ihr interessiert, reicht ein Klick darauf, um in den App Store zu genau dieser App zu kommen. So, wir gehen jetzt erst mal zu Burgerking, das haben wir uns verdient, Kevin…

iOS 8 – Die 20 besten Features im Video
iOS 8 – was ist gut, was schlecht, diskutiert mit!
iOS 8 – die besten App-Bundles
iOS 8 – die besten Apps mit Widgets-Unterstützung
iOS 8 – die besten alternativen Tastatur-Apps

BURGER KING BURGER KING
(2006)
Gratis (iPhone, 14 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit Abo bei Coop am günstigsten

Comparis hat die verschiedenen Abos zusammen mit dem Kauf eines iPhone 6 verglichen und erstaunliches festgestellt. Wer ein iPhone 6 zusammen mit dem Abo “Coop mobile surf” kauft fährt am günstigsten. Verglichen wurden die Gesamtkosten für das iPhone 6 mit…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus): Einige KFZ-Halterungen bereits verfügbar

iPhone 6 KFZ-Halterung

Die ersten iPhone 6 (Plus)-Modelle sind bereits bei den Kunden eingetroffen. Da viele iPhone-Besitzer ihr Gerät auch als Navi verwenden, ist die derzeitige Halterung im Auto mit den neuem iPhone wahrscheinlich nicht mehr kompatibel. Es gibt aber bereits ein paar KFZ-Halterungen, die schon jetzt zB bei Amazon erhältlich sind. Der Zubehörhersteller xMount hat beispielsweise zwei verschiedene Modelle im Programm (siehe oben), die je nach Einsatzgebiet entweder auf der Windschutzscheibe oder am Lüftungsgitter befestigt werden können. Natürlich lassen sich die Halterungen auch um 360° drehen. Preislich schlagen die Halterungen für das 4,7-Zoll-Modell mit 35 Euro zu Buche, auf die Modelle für das iPhone 6 Plus muss man sich noch ein paar Wochen gedulden.

Es gibt aber auch preiswerte KFZ-Halterungen. EnGive bietet etwa für 8 Euro eine Saugnapf-Halterung für das 4,7-Zoll-Modell an und yayago für die 5,5-Zoll-Variante – ebenfalls um knapp 8 Euro. Bewertungen gibt es leider noch nicht. Solltet ihr auf weitere KFZ-Halterungen stoßen, könnt ihr hier gerne über eure Erfahrungen berichten.

iPhone 6 KFZ-Halterung 2
 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade Gutschein: 75 Euro Rabatt + 8 Prozent Studentenrabatt auf MacBook Air, Retina MacBook Pro und iMac

Wir möchten euch auf eine neue MacTrade Rabatt-Aktion aufmerksam machen. Eine nette Überraschung zum neuen Schuljahr hat sich der Online-Händler MacTrade einfallen lassen. Ab sofort erhalten Schüler, Studenten und Lehrer einen Rabatt in Höhe von 8 Prozent auf alle Apple-Rechner. Die Aktion ist zeitlich beschränkt, sie läuft bis zum 26. Oktober 2014.

Mactrade210914

Bisher war MacTrade schon großzügig und hatte fünf Prozent Ermäßigung für alle diejenigen gewährt, die im Bildungsbereich zu tun haben. Diese Preissenkung wird nun für etwa sechs Wochen nochmals um drei Prozent erhöht. Zusätzlich gibt es sowohl für Stundenten, Lehrer, Dozenten etc. sowie für den “normalen” Einkäufer noch einmal 75 Euro Rabatt sowie gratis JBL Flip II Lautsprecher.

Konditionen zum Bildungsrabatt

Ein spezieller Rabatt-Code ist nicht erforderlich. Mann muss lediglich ein spezielles Formular ausfüllen, das der Anbieter per Email zustellt, nachdem der Kauf online bestätigt wurde. Darüber hinaus ist ein Nachweis über die eigene Tätigkeit im Bildungsbereich erforderlich: Das heißt beispielsweise einen Studentenausweis oder eine Bestätigung der Zugehörigkeit zur jeweiligen Schule für die Lehrkräfte.

Eine kleine, aber wichtige Einschränkung für Schüler gibt es: MacTrade besteht auf ein Mindestalter von 18 Jahren, das heißt unter Achtzehnjährige können nicht von dieser Aktion profitieren.

Die 8 Prozent Studentenrabatt-Aktion umfasst alle Apple-Rechner einschließlich des MacMini und des iPad. Wer nicht sofort genügend Geld für den Kauf hat, kann auf eine Finanzierung zu null Prozent Zinsen zurückgreifen. Diese Maßnahme ist allerdings auch zeitlich beschränkt: Sie gilt bis zum 5. Oktober 2014 und bietet für alle Käufe ab einer Höhe von 500 Euro Laufzeiten von 10 bis zu 30 Monaten.

Eine Besonderheit der Rabatt-Aktion ist weiter – und das ist typisch für MacTrade – dass sie mit anderen Aktionen kombiniert werden kann. Hier dürft ihr doppelt sparen und die jeweiligen Rabatte miteinander addieren. Solltet ihr derzeit vor der Anschaffung eines MacBook Pro, MacBook Air, iMac und Co. stehen, so können wir euch nur raten, einen Blick bei MacTrade vorbei zu werfen. Es gibt nicht nur 75 Euro Rabatt sowie gratis JBL Flip II Lautsprecher, sondern zusätzlich noch im Rahmen der Aktion 8 Prozent Studentenrabatt.

Hier geht es zur MacTrade Rabattaktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Instant Video Testbericht

Ich beobachte jetzt schon eine Zeit lang das Amazon Prime Instant Video Angebot. Amazon Instant Video selbst gibt es jetzt schon gute sechs Monate in Deutschland. Prime Instant Video ist in der Prime Mitgliedschaft bereits enthalten. Hier anmelden, wenn du Prime Instant Video auch testen möchtest Ich habe mich gerade beim Prime Instant Video angemeldet. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlank und kommunikativ

Nein, nein. Es ist keine Anleitung für Kommunikationsmanager, die evtl. ein Paar Pfunde loswerden wollen. Ist ist eine schlichte Anleitung für iMessage unter iOS8, aber auch der erste Beitrag seit sehr langer Zeit überhaupt. Mit dem neuesten iOS8 für´s iPhone … Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Das iPhone 6

Seit dem vergangenen Freitag kennt die Apple-Szene nur noch ein Thema: Die diesjährigen iPhones, namentlich das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus. Nur zwei Jahre nachdem man mit dem iPhone 5 erstmals vom bis dahin geltenden 3,5"-Display abwich und ein 4"-Display verbaute, geht man in Cupertino den nächsten Schritt und bringt erneut zwei größere Displays auf den Markt. Das iPhone 6 wartet mit stattlichen 4,7" auf, das iPhone 6 Plus gar mit 5,5". Damit hat man dann auch erstmals nicht nur die Länge des Displays verändert, sondern auch die Breite. Eine Neuerung, die sich auf die gesamte Bedienung des iPhone auswirkt. Predigte man vor zwei Jahren noch von der perfekten Größe, bei der man alles mit dem Daumen erreichen konnte, wirft man diesen Ansatz nun über Bord. Mit großer Wahrscheinlichkeit, um der Konkurrenz aus dem Android-Lager Paroli zu bieten, wo größere Displays seit jeher als Argument gegenüber dem iPhone angeführt wurden.

Seit Freitagmittag liegt auf meinem Schreibtisch, steckt in meiner Hosentasche und befindet sich in meiner Hand nun ein iPhone 6 und ich möchte an dieser Stelle gerne meine ersten Eindrücke zu dem neuen Gerät teilen. Schon während der 4"-Phase war ich ein Verfechter des alten 3,5"-Faktors, konnte mich mit der Zeit aber mit den 4" durchaus anfreunden. Umso skeptischer war ich aber natürlich ob der abermaligen Vergrößerung des Geräts. Legt man ein iPhone 5s und ein iPhone 6 einmal nebeneinander, sieht man den Unterschied dann auch direkt mehr als deutlich. Aber fangen wir einmal von vorne an. Apple hat mit dem iPhone 6 einen echten Handschmeichler entworfen. Auch wenn es nur wenige Millimeter sind, wirkt das Gerät deutlich flacher als sein unmittelbarer Vorgänger. Die runden Seiten schmiegen sich hevorragend in die Hand. Allerdings merkt man direkt, dass das neue Gerät breiter ist, wenn man ein iPhone 5s gewohnt war. Wirklich sehr gelungen ist aus meiner Sicht die Abrundung des Displayglases zu den Seiten hin. So entsteht wirklich der Eindruck, als sei das Gerät aus einem Guss gefertigt.

Neben der größeren Maße und den runden Seiten hat sich auch die Rückseite verändert. Wo Apple bei den letzten beiden Generationen noch einen Mix aus Aluminium und Glas verbaut hat, ist letzteres nun verschwunden. Da Aluminium aber denkbar schlecht für sämtliche dahinterliegenden Antennen wäre, hat Apple sich für Antennenbänder entschieden, die sich oben und unten um die ehemaligen Glasflächen ziehen. Was auf der einen Seite funktional sein mag, ist aus meiner Sicht optisch denkbar schlecht gelöst. Da sich dieser Geräteteil aber vermutlich ohnehin die meiste Zeit bei mir hinter einer Schutzhülle verbergen wird, macht mir das nicht ganz so viel aus. Dies gilt übrigens auch für die hervorstehende Kameralinse, die durch eine Schutzhülle ausgeglichen wird. Verwendet man ein solches Zubehör allerdings nicht, stört der hervorstehende Ring schon. Vor allem wenn man das Gerät mit dem Rücken auf einen Tisch oder ähnliches legt. Hier wäre Apple aus meiner Sicht besser beraten gewesen, das Gerät lieber ein wenig dicker zu belassen und dadurch die hervorstehende Linse zu vermeiden.

Nach dem Einschalten hat man die Möglichkeit zu entscheiden, ob man den neu entstandenen Platz auf dem Display durch mehr Inhalt ausnutzen oder lieber eine Zoom-Ansicht verwenden möchte. Verzichtet man auf letztere, wird schon schnell das Dilemma des größeren Displays klar. Eine einhändige Bedienung ist wenn überhaupt, dann nur sehr eingeschränkt möglich. Um es direkt vorweg zu nehmen: Das stört mich.

Ja, der zusätzliche geschaffene Platz sorgt dafür, dass sich mehr Inhalte auf dem Display anzeigen lassen. Allerings auch nur dann, wenn die Entwickler ihre Apps hieran angepasst haben. Ansonsten werden die Apps ganz einach aufgezoomt. Beim iPhone 6 ist dies zwar zu sehen, stört aus meiner Sicht allerdings nicht weiter. Beim iPhone 6 Plus könnre ich mir vorstellen, dass sich dies schon ein wenig anders verhält. Einen dramatischen Unterschied zwischen dem Retina-Display des iPhone 5s und dem Retina-HD-Display des iPhone 6 konnte ich nicht wirklich erkennen. Dies mag allerdings auch daran liegen, dass sich die Pixeldichte beim iPhone 6 gegenüber dem iPhone 5s nicht verändert hat. Beim höher auflösenden iPhone 6 Plus mag dies anders aussehen.

Kommen wir aber zurück zur Bedienung. Ich würde meine Hände als durchschnittlich groß beschreiben. Das 4"-Display des iPhone 5(s) ließ sich damit ordentlich bedienen. Beim 4,7"-Display des iPhone 6 sieht dies wie gesagt schon anders aus. Halte ich das Gerät in der rechten Hand, ist ein Erreichen von Bedienelementen oben links auf dem Display mit dem Daumen nicht möglich. Dies gilt auch für die oberste Reihe Apps auf dem Display. Apple hat hier immerhin an eine Softwarelösung gedacht, die über einen doppelten Tap (nicht Klick) auf den Homebutton ausgelöst wird und den Displayinhalt so weit nach unten verschiebt, dass man auch einhändig wieder alles erreichen kann. Allerdings ist und bleibt dies aus meiner Sicht eben nur eine Krücke, ein Behelfsmittel. Wirklich anfreunden konnte ich mich damit bislang noch nicht. Aber vielleicht ist es auch einfach nur eine Frage der Zeit, bis man sich daran gewöhnt hat.

Auch ein weiteres Bild fügt sich übrigens inzwischen immer mehr zusammen. Im vergangenen Jahr hatte Apple eine Wischgeste vom linken Displayrand nach rechts eingeführt, die in navigationsbasierten Apps quasi den klassischen "Zurück"-Button ersetzt, der sich oben links auf dem Display befindet. Dies darf rückblickend wohl getrost als Vorarbeit auf die größeren Displays gesehen werden, da diese Geste nun eine sehr hohe Bedeutung bei der Bedienung einnimmt. Denn wie gesagt, der Zurück-Button ist in der Vollansicht mit einer Hand nicht mehr zu erreichen. Auch hier ist man bei den Apps zwar auf die Umsetzung durch die Entwicker angewiesen. Allerdings hatten diese ja nun auch über ein Jahr hierfür Zeit und man muss sich die Frage stellen, ob man Apps noch benutzen möchte, die seither nicht mehr aktualisiert wurden.

Aus technischer Hinsicht hat sich für mich erstmal nicht wirklich viel verändert. Dies betrifft sowohl die Geschwindigkeit des A8-Chips, als auch der neue Barometersensor im M8. In Sachen Internetgeschwindigkeit konnte ich weder im Mobilfunknetz (Telekom) noch im WLAN (802.11n) einen Unterschied ausmachen. Der neue NFC-Chip ist bis zur Einführung von Apple Pay hierzulande noch vollkommen nutzlos. Ein wirklicher Pluspunkt ist allerdings die neue Kamera. Während ich schon von der Kamera des iPhone 5s komplett begeistert war, setzt die des iPhone 6 dank Focus Pixels noch einmal einen drauf. Die Bilder (und Videos) brauchen sich hinter der einer Oberklasse-Kompaktkamera nicht mehr verstecken. Ein optischer Zoom ist aus den gegebenen Gründen eben leider nicht umzusetzen.

Fazit: Wenn ich jetzt mein Fazit ziehe, wird dieses etwas zwiegespalten aussehen. Ich bin nach wie vor kein Freund der größeren Displays und hätte mir gewünscht, Apple hätte das iPhone 6 statt in 4,7" und 5,5" in 4" und 4,7" auf den Markt gebracht. So bleibt als Alternative immerhin noch das iPhone 5s, welches nach wie vor hier auf meinem Schreibtisch liegt. Und ja, ich schwanke noch, ob ich es nicht doch statt des iPhone 6 behalten soll. Mir gefallen sowohl die kantige Form, als auch der Formfaktor an sich besser. Auf der anderen Seite steht dann eben das größere Display, welches (abgesehen von der Bedienung) hier und da sicherlich auch seine Vorteile hat und eine tolle Kamera, die man inzwischen immer häufiger nutzt.

Vermutlich bedarf es nur einer gewissen Umgewöhnungsphase, bis man sich an das größere Display gewöhnt hat. Betrachtet man einmal den unglaublichen Ansturm auf die neuen Geräte ist es zudem unwahrscheinlich, dass Apple mittelfristig bei der Größe wieder einen Schritt zurück macht. Insofern werde ich mich vermutlich einfach zwingen, mich an das größere Gerät zu gewöhnen. Allerdings kann ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass ich mir ein noch größeres Gerät nicht zulegen werde, sollte der 4,7"-Faktor auch irgendwann wegfallen. Einen Schritt zurück könnte ich mir (auch wenn er unwahrscheinlich ist) hingegen durchaus irgendwann vorstellen.

Ansonsten ist das iPhone 6 aus rein technischer Sicht natürlich wieder einmal ein fantastisches Gerät, welches momentan sicherlich ganz oben in der Smartphone-Evolution steht. Ähnlich wie bei iOS 8 dürfte auch beim iPhone 6 gelten, dass sich das wahre Potenzial auch erst offenbaren wird, wenn die Entwickler ihre Apps hieran angepasst haben. Vielleicht vermag mich dies dann auch noch ein wenig mehr überzeugen. Momentan trauere ich dem 4" iPhone 5s durchaus etwas hinterher. Ich bin auf eure ersten Eindrücke in den Kommentaren gespannt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moonbeeps Fireflies: Entspanntes Glühwürmchen-Spiel für Kinder von den Numberlys-Entwicklern

Früher war es ein beliebtes Hobby unter Kindern, Glühwürmchen in einem Glas zu sammeln und sie später wieder frei zu lassen. Mit der App Moonbeeps Fireflies kann man diese Beschäftigung wieder aufleben lassen.

Moonbeeps Fireflies 1Moonbeeps Fireflies (App Store-Link) steht als Universal-App im deutschen App Store bereit und lässt sich zum Preis von 2,69 Euro auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, die mindestens iOS 6.0 oder neuer installiert haben sowie 42 MB freien Speicherplatz bereitstellen. Die Developer geben in der App-Beschreibung ein empfohlenes Alter von bis zu 5 Jahren an.

Bereits in der Vergangenheit haben die Macher von Moonbot Studios einige Apps für Kinder herausgebracht, darunter auch das Metropolis-ähnliche Zahlen-Abenteuer Numberlys (App Store-Link). Moonbeeps Fireflies allerdings verfolgt ein anderes Ziel: Die Kinder zu entspannen und sie auf ihre Nachtruhe vorzubereiten.

Verschiedenfarbige Glühwürmchen können gesammelt werden

Moonbeeps Fireflies 2Dazu ist es die Aufgabe des kleinen Entdeckers, ein Marmeladenglas mit Glühwürmchen zu füllen. Diese finden sich in einem fantasievoll gestalteten, in der Dämmerung liegenden Wald, in dem das Kind mit Wischgesten die Umgebung erkunden, die leuchtenden Tierchen durch Antippen einfangen und automatisch ins eigene Sammelglas ablegen kann. In Moonbeeps Fireflies gibt es vier verschiedenfarbige Glühwürmchen zu entdecken, deren Farben sich im Glas zu neuen Kombinationen vermischen. Tippt man das Glas von außen an, tippen die Tierchen zurück.

Über einen Fingertipp kann zwischen der Wald- und Sammelglas-Ansicht gewechselt werden. Hat man genügend Glühwürmchen eingesammelt, lässt sich der Deckel des Glases öffnen und die Insekten schwirren wieder in die Nacht hinaus. Wer ganz geduldig nach neuen Glühwürmchen im Wald Ausschau hält, findet vielleicht sogar die sehr seltene Luna Moth, eine Mondmotte.

Durch die entspannende Atmosphäre und den beruhigenden Soundtrack mit Ambient-Musik eignet sich Moonbeeps Fireflies auch als Nachtlicht, dass neben dem Bett des Kindes platziert werden kann. Die Entwickler haben einen automatischen Standby-Zustand nach 15 Minuten der Inaktivität eingerichtet, so dass das Kind mit seinen Glühwürmchen zusammen einschlafen kann. Ob es als Einschlafhilfe oder zur Entspannung eine App auf dem iDevice sein muss, ist natürlich generell fraglich – nichts desto trotz ist Moonbeeps Fireflies eine schön anzusehende App, die sicher auch Erwachsenen gefallen könnte.

Der Artikel Moonbeeps Fireflies: Entspanntes Glühwürmchen-Spiel für Kinder von den Numberlys-Entwicklern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.9.5, sowie neue Versionen von Safari und verschiedenen iOS-Apps

OS X Mavericks befindet sich im Endspurt. Mit Version 10.9.5 hat Apple nun vermutlich das letzte größere Update des rund ein Jahr alten Betriebssystem veröffentlicht. Neben allgemeinen Stabilitäts-, Kompatibilitäts- und Sicherheitsverbesserungen bringt die neue Version Verbesserungen in der Zuverlässigkeit von VPN-Verbindungen und eine verbesserte Zuverlässigkeit beim Zugriff auf SMB-Server. Nach dem Update auf OS X 10.9.5 kann Safari 7.1 über den Mac App Store installiert werden. Neben OS X...

Apple veröffentlicht OS X 10.9.5, sowie neue Versionen von Safari und verschiedenen iOS-Apps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kitchen Stories – Videos und Fotoanleitungen leckere Gerichte – alle Rezepte kostenfrei

Kitchen Stories IconÄrgerlich, wenn man eine Rezepte-App runtergeladen hat und nach ein paar guten Anfängen soll man die Rezepte, die man eigentlich haben wollte, nochmal extra per In-App-Kauf dazukaufen. Bei der kostenlos angebotenen App Kitchen Storie Kochbuch für iPhone und iPad sind jetzt alle Rezepte mit drin. Über hundert Anleitungen zur Zubereitung leckerer Gerichte und dazu auch noch vierzig Küchentrick-Videos bieten viel Raum, um Familie oder Freunde oder auch sich selbst über längere Zeit zu verwöhnen. Das ganze in einem ansprechenden Design und leicht verständlich Schritt für Schritt erklärt.

Zu jedem Rezept gibt es eine Aufwandseinschätzung, eine Zubereitungszeit und die Nährwerte pro Person. Die Zutatenliste kann man einfach an die Zahl der zu bewirtenden Personen anpassen, aufgelistet ist auch, welche Utensilien man haben sollte, bevor man sich an die Realisierung eines Rezeptes macht. Zu den Speisen findet man rechts auch jeweils einen Weintipp mit Vorstellung des jeweiligen Weintypes.

Gut: Die Einkaufsliste für die Rezepte kann man sich auch per Mail schicken lassen. Ausdrucken, mitnehmen und im Geschäft nicht mit iPhone oder iPad in der Hand nach den Zutaten suchen. Rezepte können auch an Freunde gemailt werden – wenn es also ein perfekter Abend war und jeder wissen möchte, wie Du das geschafft hast, kannst Du das Rezept ganz einfach an die Gäste senden.

Die App hat gerade ein iOS8-Update verpasst bekommen und bietet jetzt jeden Tag Rezepte im Notification-Center. Die App ist auch bereits für das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.

Kitchen Storie Kochbuch  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0. Die App braucht nur 25,3 MB Speicherplatz (Videos werden aus dem Internet geladen) und ist komplett in deutscher Sprache. Kitchen Stories ist kostenlos, Werbung oder In-App-Käufe sind nicht vorhanden.

Die App Kitchen Stories macht Lust aufs Kochen - das ist wohl das höchste Kompliment, was man einer Rezepte-App machen kann. Dabei ist sie einfach in der Bedienung, klar in den Anleitungen und gut durchdacht.

Die App Kitchen Stories macht Lust aufs Kochen – das ist wohl das höchste Kompliment, was man einer Rezepte-App machen kann. Dabei ist sie einfach in der Bedienung, klar in den Anleitungen und gut durchdacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterschiede iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Welches Modell passt zu mir?

Worin liegen die Unterschiede beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus? Der Kauf des neuen iPhone 6 (Plus) will im Vorfeld gut überlegt sein. Welches Geräte eignet sich besser für mich und welches iPhone 6 erfüllt meine Ansprüche am Besten? Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass beide Geräte auf einem identischen Design basieren und auch bei der Technik nahezu auf einer Ebene liegen. Die Unterschiede liegen im Detail und umfassen neben der Größe und Display der Geräte auch die Akkulaufzeit sowie die Kamera. Auch beim Preis gibt es zwischen dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus Unterschiede.

iphone_6_iphone_6_plus1

Unterschiede iPhone 6 und iPhone 6 Plus

iPhone 6 oder iPhone 6 Plus: Welches iPhone ist besser? Diese Frage kann man sicherlich nicht pauschal beantworten und jeder muss individuell für sich entscheiden, welches iPhone 6 seine erste Wahl ist. Wir können euch lediglich die Unterschiede aufzeigen und euch hier und da ein paar Gedankenstützen für eure Entscheidung geben. Schlussendlich muss jeder ganz allein für sich entscheiden, zu welchem Gerät er greift.

Als vor Monaten die ersten Gerüchte aufkamen, dass Apple sowohl auf ein 4,7“ iPhone 6 als auch auf ein 5,5“ iPhone 6 setzen wird, könnten (oder wollten) wir zunächst nicht glauben, dass es im Jahr 2014 zwei neue iPhone-Modelle mit zwei unterschiedlichen Displaygrößen geben wird. Je näher wir uns der iPhone 6 Keynote näherten, desto intensiver wurden die Gerüchte, dass Apple tatsächlich ein iPhone 6 mit 4,7“ Display und ein iPhone 6 mit 5,5“ Bildschirmdiagonale vorstellen wird.

Display

Damit wären wir schon mittendrin bei den Unterschieden. Wir blicken zunächst auf das Display. Beim iPhone 6 setzt Apple auf ein 4,7“ Display und eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel. Auf dem Display finden zwar mehr Pixel als beim iPhone 5S (1123 x 640 Pixel) Platz, die Pixeldichte bleibt allerdings aufgrund des größeren Displays mit 326ppi identisch. Beim iPhone 6 Plus setzt Apple mit 1920 x 1080 Pixel auf eine Full-HD Auflösung. Dis führt zu einer gesteigerten Pixeldichte von 401ppi. Apple nennt beide Displays „Retina HD Display“. Nicht nur bei der Auflösung und Pixeldichte gibt es eine Verbesserung zum iPhone 5S auch beim Kontrast und beim Blickwinkel macht das Display Fortschritte. Beim iPhone 6 setzt Apple auf ein Kontrastverhältnis von 1400:1, beim iPhone 6 Plus sind es 1300:1. Wir behaupten, dass man dies in der Praxis nicht wirklich sieht.

Abmessungen und Gewicht

iphone6_abmessungen

Ein größeres Display hat auch neue Abmessungen zur Folge. Das iPhone 6 misst 138,11mm x 67,0mm x 6,9mm (HxBxT) und wiegt dabei 129g. Das iPhone 6 Plus misst 158,1mm x 77,8mm x 7,1mm (HxBxT) und wiegt 172g. Während das iPhone 6 mit einer (großen) Hand bedient werden kann, ist dies beim iPhone 6 Plus unmöglich. Das iPhone 6 Plus kann gut mit einer 100g Tafel Schokoloade verglichen wird. So hat mein ein Gefühl, welche Abmessungen man in der Hand hält.

Kamera

Die Kamera beider Modell ist nahezu identisch. Apple setzt z.B. auf eine eine 8MP iSight Kamera mit 1,5 µ Pixeln, Autofokus mit Focus Pixels, eine f/2.2 Blende, True Tone Blitz und vieles mehr. Einen kleinen Unterschied zwischen dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus gibt es beim Kamerasystem allerdings. Die Rede ist von der Bildstabilisierung. Beim iPhone 6 setzt Apple auf einen digitalen Bildstabilisator und beim iPhone 6 Plus kommt ein optischer Bildstabilisator zum Einsatz.

Das iPhone 6 nimmt vier Fotos mit kurzer Belichtungszeit auf und gleicht Bewegungsunschärfen und eine unruhige Kameraführung aus. Dann werden die besten Teile der Fotos zu einem einzigen Bild mit möglichst wenig Rauschen, Bewegung und Verwacklung kombiniert.

Beim iPhone 6 Plus setzt Apple auf den A8-Chip, Gyrosensor und M8 Motion Coprozessor und gleicht eine unruhige Kameraführung durch eine präzise Objektivbewegung aus. Durch die Kombination von Bildern mit langer und kurzer Belichtungszeit werden Bewegungsunschärfen im Motiv reduziert. Software und Hardware spielen zusammen und so könnt ihr mit dem iPhone 6 Plus insbesondere bei schwachem Umgebungslicht mehr aus den Fotos rausholen.

Akkulaufzeit

Blicken wir noch auf die Akkulaufzeit. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass sowohl iPhone 6 als auch iPhone 6 Plus im Vergleich zum iPhone 5S einen Sprung nach vorne gemacht haben. Der Sprung des iPhone 6 Plus war jedoch größer. Im iPhone 6 befindet sich ein Akku mit einer Kapazität von 1.810mAh und beim iPhone 6 Plus setzt Apple auf 2.915mAh.

Die Unterschied liegt bei der Audiowiedergabe (50 Stunden zu 80 Stunden), bei der HD Video-Wiedergabe (11 Stunden zu 14 Stunden), beim Surfen mit WiFi (11 Stunden zu 12 Stunden), Surfen mit LTE (10 Stunden zu 12 Stunden), Surfen mit 3G (10 Stunden zu 12 Stunden), Sprechdauer mit 3G (14 Stunden zu 24 Stunden) sowie bei der Standbydauer (16 tage zu 16 Tage).

Zusammenfassung


iPhone 6
iPhone 6 Plus
Displaygröße4,7 Zoll5,5 Zoll
PIxelanzahl1334 x 750 Pixel1920 x 1080 Pixel
PIxeldichte326ppi401ppi
Kontrast1400:11300:1
Größe138,1mm x 67,0mm x 6,9mm158,1mm x 77,8mm x 7,1mm
Gewicht129g172g
Audiowiedergabebis zu 50 Stundenbis zu 80 Stunden
HD Videowiedergabebis zu 11 Stundenbis zu 14 Stunden
Surfen mit WiFibis zu 11 Stundenbis zu 12 Stunden
Surfen mit LTEbis zu 10 Stundenbis zu 12 Stunden
Surfen mit 3Gbis zu 10 Stundenbis zu 12 Stunden
Sprechdauer mit 3Gbis zu 14 Stundenbis zu 24 Stunden
Standbydauerbis zu 10 Tagebis zu 16 Tage

Wir können euch im Vorfeld des iPhone Kaufs nur empfehlen, euch mit dem iPhone 6 / iPhone 6 Plus zu beschäftigen. Oft hilft es auch, sich einen persönlichen Eindruck der Geräte zu verschaffen. Nächsten Apple Store aufsuchen oder z.B. einen Telekom-Laden besuchen und den direkten vergleich machen. Wie liegt das iPhone 6 in eurer Hand? Oder ist das iPhone 6 Plus genau richtig für mich? Einfach mal in die Hand nehmen und mit den Geräten ein wenig herumspielen. Solltet ihr euch auch so sicher sein, ob es ein iPhone 6 oder ein iPhone 6 Plus sein soll, so könnt ihr das iPhone 6 mit Vertrag bei einem der Mobilfunkprovider oder das iPhone 6 ohne Vertrag direkt bei Apple auch kaufen, ohne das Gerät vorher angetestet zu haben. So oder so, viel Spaß mit eurem neuen iPhone 6 (Plus).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wechsel von Android zum iPhone – Apple Tipps

android Wechsel von Android zum iPhone Apple Tipps

Immer mehr Android Benutzer greifen zum iPhone, Apple reagiert und hilft Umsteigern mit zahlreichen Tipps und Tricks.

Das neue iPhone 6 und 6 Plus ist erfolgreich wie nie zuvor und überall vergriffen. Die aktuellen Wartezeiten bei einer Bestellung im Apple Store betragen rund 3-4 Wochen. Unter den Käufern sind zweifelsohne viele bereits Apple Besitzer aber auch zahlreiche die von einem Android Smartphone umsteigen wollen.
Apple hat die Notwendigkeit erkannt und beschreibt in diesem Support Dokument (englisch) wie Android User ihre Fotos, Videos, Musik, Dokumente und Kontakte einfach auf das iPhone übertragen können. Der Wechsel von einem Android Hand auf ein iPhone ist einfach, denn grunsätzlich lassen sich alle Daten durch die Verwendung von iTunes auf das iPhone bringen.

1. Copy my Data – Diese App steht sowohl für iOS als auch für Android bereit und kann ein direktes Backup der Fotos, Videos, Kontakte und Dokumente erstellen. Dieses kann nach der Sicherung auf dem Android Smartphone auf das iPhone eingespielt werden.

2. iTunes – Besonders Musik kann nur über iTunes auf ein zb iPhone 6 eingespielt werden. Desshalb ist es erforderlich iTunes zu installieren und die komplette Musik Bibliothek in iTunes zu speichern.

3. CopyTrans – Es gibt natürlich eine Alternative zu iTunes mit der ihr eure Musik viel einfacher auf das iPhone bekommt. CopyTrans Manager (Windows only) ermöglicht die einfache Synchronisation aller Musik und Video Datein mit dem neuen iPhone. Dabei ist die Datenverwertung besonders auf Windows Geräten deutlich schneller als mit iTunes. Der Copytrans Manager ist selbstverständlich iOS 8 fähig und kann auch mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus synchronisiert werden.

The post Wechsel von Android zum iPhone – Apple Tipps appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW38

In der KW 38 veröffentlichte News: Neuer Rekord: 4 Millionen iPhone – Vorbestellungen in den ersten 24 Stunden Apple veröffentlicht achte OS X Yosemite Developerpreview und dritte freie Beta Apple installiert iLife & iWork vor und bringt Tool zum Löschen des U2 Albums Apple erhöht Sicherheit auf iCloud.com durch “zweistufige Bestätigung” iOS 8 Veröffentlichung: Wann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash The Mall: Smash The Office-Macher schlagen mit neuem Zerstörungs-Spiel zu

Einmal mit Zerstörungswut durch ein Einkaufscenter rennen und alles kaputt schlagen, was nicht niet- und nagelfest ist? Dann lohnt ein Blick auf Smash The Mall.

Smash The Mall 4 Smash The Mall 2 Smash The Mall 3 Smash The Mall 1

Die Developer von Tuokio haben bereits in der Vergangenheit mit einem Casual Game der ganz besonderen Art auf sich aufmerksam gemacht: In Smash The Office war es die Aufgabe des genervten Beamten, das eigene Büro samt Kopierer, Aktenschränken und anderen Einrichtungsgegenständen mit Hilfe eines Baseballschlägers so schnell wie möglich dem Erdboden gleich zu machen.

Auch das neueste Werk von Tuokio bedient sich dieses sinnlos-zerstörerischen Gameplays – Smash The Mall (App Store-Link) allerdings, der Titel der App deutet es bereits an, hat das Vandalismus-Szenario in ein Shopping-Center verlegt und bietet somit noch mehr Möglichkeiten, sich auszutoben. Smash The Mall kann kostenlos gespielt werden, enthält keinerlei Werbebanner, sondern nur einige optionale In-App-Käufe, mit denen sich Highscores einfacher erreichen kann. Wer aber einfach nur ein wenig durch ein Einkaufszentrum kloppen will, kommt auch gut ohne zusätzlichen Geldeinsatz zurecht.

Auf dem Weg warten kleine Upgrades und Münzen

Allzu ernst sollte man das englischsprachige und 45 MB große Casual Game allerdings nicht nehmen – der Spaß steht im Vordergrund, und außer Schuhkartons, Fahrrädern, Regalen mit Cornflakes, Einkaufswagen und Gefriertruhen kommt niemand zu Schaden. Ausgestattet mit einem stumpfen Gegenstand, zu Beginn ein Baseball-Schläger im USA-Flaggen-Look, navigiert man sich mittels eines virtuellen Joysticks sowie einem Aktionsbutton durch die verschiedenen Läden des Shopping-Centers.

Unterwegs heißt es mit hektischem Antippen des Aktionsbuttons nicht nur, so viele Gegenstände wie nur möglich zu zerstören, sondern auch kleine Boni in Form von Münzen oder temporäre Upgrades wie Freezer, Zusatzsekunden oder Geschenke einzusammeln. Denn: Für die Zerstörungswut hat der Spieler nur begrenzt Zeit – gezählt werden die Punkte nach Ablauf der Zeit, die auch über das Game Center mit Freunden und der ganzen Welt geteilt werden können. Zwar gibt es neben eigens verdienten Münzen auch In-App-Pakete, um Outfits, neue Waffen oder Upgrades zu kaufen, aber wirklich notwendig sind diese nicht – es sei denn, man strebt die Top 10 der Game Center-Rangliste an.

Der Artikel Smash The Mall: Smash The Office-Macher schlagen mit neuem Zerstörungs-Spiel zu erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 günstiger für Schüler, Studenten, Lehrer, junge Leute

Schüler, Student, Lehrer? Oder Ihr kennt Schüler, Studenten, Lehrer? Dann gibt es das iPhone 6 und iPhone 6 Plus günstiger.

Bei Telekom, Vodafone und O2 gibt es spezielle Tarife und Angebote, mit denen Ihr gut sparen könnt gegenüber dem normalen Verkaufspreis. Ein Nachweis der oben genannten Tätigkeit ist erforderlich. Ihr könnt aber eben auch einen Schüler, Studenten oder Lehrer für Euch einspannen, der dann in seinem Namen für Euch bestellt – und Euch das Gerät dann weiterreicht.

Angebote für junge Leute und Studenten bei Telekom
Vergünstigte Angebote bei Vodafone
Blue All-in S für Studenten bei O2
Blue All-in M für Studenten bei O2
Blue All-in L für Studenten bei O2

mehr Spar-Tipps regelmäßig bei iTopnews:

Gadgets kurzfristig günstiger
Rabatte für iOS-App-Games
Rabatte bei iOS-Apps
Rabatte bei Mac-Apps

Apples neue Highlight-Kategorien im App Store:

Fantastische Apps und Spiele für iOS 8
1a Spiele für iOS 8
Schöne Foto-Apps für iOS 8
Mach mehr aus deinen Apps (Liste) 

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Ansicht 1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Zubehör: Diese Taschen, Folien und Hüllen empfehlen wir

Seit Freitag halten die frühen iPhone 6 oder iPhone 6 Plus ihr Apple-Smartphone in den Händen. Da sich die Abmaße des Gerätes geändert haben, muss aber auch neues Zubehör geordert werden. Hier ein paar Empfehlungen zur Grundausstattung.

iPhone 6 Folien

Das Display des iPhone 6 ist an den Seiten etwas gewölbt, sodass die Anbringung einer vollflächigen Schutzfolie zu einem Ding der Unmöglichkeit wird. Wer dennoch nicht auf einen Displayschutz verzichten will, muss zu angepassten Zubehör greifen. Die Hersteller haben ihre Folien extra etwas kleiner gemacht. Sie deckt dann nur die gerade Fläche ab, geht also bis knapp an den Rand.

+ Artwizz ScratchStopper* für iPhone 6 – 12,99 € + Versandkosten
+ 6 x mumbi Schutzfolie* für iPhone 6 (Plus) – 3,99 € + Versandkosten

iPhone 6 Hüllen

Wer auch die Rückseite schützen möchte, für den haben wir noch ein paar Hüllen im Angebot. Wir selber haben bei den SPIGEN-Hüllen zugeschlagen, die Auswahl ist aber noch etwas größer.

+ ArktisPRO Hardcase* für iPhone 6 (Plus) – 5,90 €
+ SPIGEN für iPhone 6 und iPhone 6 Plus
+ Leder oder Silikon-Cases von Apple* – ab 35 € + Versandkosten

iPhone 6 Taschen

Wenn ihr die Rückseite des iPhone 6 nicht hinter einer Hülle verstecken wollt, könnte eine solche Tasche die richtige Wahl sein.

+ Urban 20117 Revolt Aeroo* für iPhone 6 – 19,99 € + Versandkosten
+ Bugatti BookCover Madrid* für iPhone 6 – 29,90 € + Versandkosten
+ vau Fabric-Sleeve* für iPhone 6 – 7,90 € + Versandkosten
+ fitBAG Rave Schwarz* für iPhone 6 – 12,90 € + Versandkosten

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6: Apple Case vor der Kamera

iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben wir schon vor die Kamera gelegt. Jetzt sind die Apple Cases an der Reihe.

Passend zu den neuen Modellen hat Apple eigene Cases im Store im Angebot. Simon zeigt Euch diese Schutzhülle im Video genauer. Wir setzen die Cases aktuell bereits auf unseren neuen iPhones ein und sind sehr zufrieden, anderen Lösungen – darunter einen weiteren unserer Favoriten – findet Ihr hier bei uns und in dieser Liste.

hier geht’s zu den iPhone 6 Leder-Cases

hier geht’s zu den iPhone 6 Plus Leder-Cases

iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Telekom bestellen
iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Vodafone ordern
iPhone 6 bei O2 kaufen
iPhone 6 Plus bei O2 sichern
iPhone 6 und 6 Plus bei Saturn


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5GB Datenflat nur 4,99 Euro monatlich

Kurz vor dem Ende des Wochenendes haben wir noch einen Tipp für euch. Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben ein Angebot geschnürrt, bei der ihr eine 02 Datenflat mit 5GB Highspeed-Volumen für gerade mal 4,99 Euro im Monat abstauben könnt. In den ersten beiden Monaten erhaltet ihr sogar 2,5GB zusätzliches Highspeed-Volumen, so dass euch satte 7,5GB zur Verfügung stehen.

Sparhandy Dealmaster o2 Surfflat

o2 Datenflat: 5GB Highspeed-Volumen effektiv nur 4,99 Euro

Seid ihr derzeit auf der Suche nach einem Datenflat, um beispielsweise euer iPad, ein anderes Tablet, einen UMTS-Stick oder einen MiFi-Router zu betreiben, dann haben wir einen interessanten Tipp für euch. Sparhandy bietet den Tarif o2 go Surf-Flat P Plus 24 in der SIM-only Variante für nur 4,99 Euro an. ihr erhaltet monatlich 5GB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s. In den ersten zwei Monaten sind es sogar 7,5GB. Während des Bestellvorgangs könnt ihr euch individuell dafür entschieden, ob ihr eine normale SIM, Micro- oder Nano-SIM benötigt. Je nachdem in welchem Endgerät ihr die SIM einsetzen möchtet, habt ihr so die Möglichkeit, die passende auszuwählen.

Zusammenfassung

  • o2 go Surf Flat L plus 24 (nur Karte)
  • monatlich 5GB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s (anschließende Drosselung auf 65KBit/s
  • in den ersten beiden Monaten zusätzlich 2,5GB Highspeed-Volumen
  • keine Anschlussgebühren
  • keine Versandgebühren
  • effektiv nur 4,99 Euro im Monat

Spricht euch das Angebot an? Dann solltet ihr keine Zeit verlieren. Der Deal ist nur solange der Vorrat reicht gültig.

Hier geht es zur o2 Datenflat bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V150 Trailer G+ Community Mobile & Wearable Tech User Germany (english)

In the last couple of month many thing happened in the field of technology and especially the leading exhibition fairs as CeBit, Gamescom and IFA were talking a straight forward language. Our digital life is about to change immensely and there is a need of face-to-face exchange. Due to new product categories we all need the experience values and logic of different people to use those for our own way of results and personal needs of all devices.

Having a Plattform for discussions about our personal challenges is the goal of our digital community. Of course, the personal and direct exchange that we by the way provide with our App Meeting (former iPadBlog GetTogether Live-Event) is also very important, but is about to be reinforced by a central spot in the internet. Many months we were talking among other experts with LDPcomSEOSembraVielsinn and many more about technical development of a possible platform for those discussion platform. At the beginning we had different opinions. A wide range from an own solution taken out from the economy till a social Media channel we were able to select from.

If new product categories conquer the market we as friends of technology will still remember the introduction of those. Smartphones, Tablets and Smartwatches determine our digital every day life. Sometime more and sometimes less – depending on how we like.

Therefore LDPcom creates with the team of iPadBlog a digital hub on Google.Plus for exchanging Information from mobile and wearable devices – we welcome you therefore.

Videotrailer of the new Community

Your discussions about mobile and wearable devices from now on on Community.iPadBlog.de

Conclusion Video Departments

Next to all these productions of App reviews, Accessoires and all different possibilities of our iDevices we created a video for our communications between us and our audience. We really got into details while producing this clip but proud to produce a final team production.

Discussion and News

As soon as you provide a Google account this community in this social media network is open for you. As community member (free) you have access to different experts, you may ask all your questions that will be replied within one day (or night). Simultaneously we inform you in an entertaining kind about current news, tips and solutions of other community members.

Advice: No chance for Spammers – we delete all spams within one day!

All videos are located in our media gallery and subscribe our Video RSS-Feed on iTunes.

This broadcast was presented by:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Midland XTC-400 im Test: Was taugt die GoPro-ActionCam-Alternative?

Spannende Positionskämpfe im Motorsport, rasante Singletrails auf dem Mountainbike oder Aufnahmen aus der Heckperspektive im Kajak: ActionCams erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit.

Midland XTC-400 1 Midland XTC-400 2 Midland XTC-400 3 Midland XTC-400 4

Die aktuellen Versionen der handlichen Outdoor-Begleiter bieten mittlerweile eine Fülle von nützlichen Funktionen: WLAN und Fernbedienung per App, hohe Bildraten für Slow-Motion-Aufnahmen, durchdachte Zubehörlösungen für die Befestigung oder eine gut funktionierende Bildstabilisierung gehören bei den Top-Modellen der konkurrierenden Hersteller mittlerweile zum Standard. Wir haben uns die XTC-400 von Midland (Amazon-Link) näher angesehen und zu unseren Outdoor-Aktivitäten mitgenommen.

Durchdachtes Zubehör im Lieferumfang

Zum Lieferumfang der 8,9 cm langen und 133 g schweren Kamera gehören neben der XTC-400 selbst, dem 1700 mAh fassenden Akku auch ein USB-Kabel, ein solides, bis zu 85 m wasserdichtes Gehäuse sowie zwei spinnenförmige Halterungen, die aufgeklebt werden können. Damit bietet das Basispaket bereits die Grundausstattung, die XTC-400 auf glatten Oberflächen zu befestigen. Darüber hinaus offeriert Midland ein umfangreiches Sortiment von verschiedenen Halterungssystemen, die Montage der Kamera an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

Die uns zur Verfügung gestellten Muster einer Lenkerhalterung fürs Fahrrad und der Saugnapfhalterung für glatte Oberflächen (z.B. Surfboards, Kajaks oder Fensterscheiben) konnten überzeugen: Sie sind aus wertigem Kunststoff gefertigt und vermitteln den Eindruck, dass die Kamera auch wirklich fest sitzt. Zudem ist die Kamera selbst, wie auch das wasserdichte Gehäuse, mit einem Standard-Stativgewinde ausgerüstet – das ermöglicht die Verwendung von Universalzubehör, wie z.B. Stativen oder Haltestäben aus dem Digitalfotobereich.

Drahtlose Bedienung der ActionCam über kostenlose App

Einstellungen an der Kamera sind auf zwei verschiedene Weisen möglich: unter der Batteriefachabdeckung auf der Rückseite der Kamera verbergen sich kleine Schalter für Bildrate, Nachtbildfunktion und WLAN-Modus. Die App Action Connect (App Store-Link), die ausschließlich in englischer Sprache vorliegt und kostenlos aus dem Appstore bezogen werden kann, ist für diese Zwecke der passende Gegenpart auf dem iPhone. Die drahtlose Bedienung bietet sich besonders in Situationen an, in denen ein direktes Einschalten der Kamera nicht möglich ist, z.B. bei der Außenmontage auf einem Fahrzeug. Zudem bietet dieser Betriebsmodus eine – wenn auch leicht verzögerte – Livebildansicht, die ein problemloses Ausrichten der Kameraperspektive ermöglicht.

Das Design der App ist insgesamt recht nüchtern gehalten, bietet aber alle notwendigen Features. Neben den Einstellungen für die Bildrate wurde auch an praktische Details gedacht: So kann beispielsweise die Empfindlichkeit des Mikrofons verändert werden. Dieses Feature ist vor allem dann praktisch, wenn z.B. in windigen Umgebungen oder während der Fahrt gefilmt wird.

Großer Schalter vereinfacht Handling mit Handschuhen

Kommen wir zum wesentlichen einer Kamera: Dem Handling bei der Aufnahme und der Bildqualität. Die XTC-400 wartet mit der Bildauflösung 1080p mit einer Framerate von bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf. Im reduzierten HD-Modus von 720p sind bis zu 60 Bilder pro Sekunde möglich – eine gute Grundlage für Sportaufnahmen. Hier steht das derzeitige Top-Modell von Midland auf der gleichen Stufe wie das Einsteigermodell Hero3 White Edition des Konkurrenten GoPro, das vergleichbare Features in diesem Punkt aufweist. Allerdings bietet die Fotofunktion der XTC-400, die u.a. auch Serienbildaufnahmen über die App bietet, eine höhere Auflösung als die der GoPro: hier sind 12 Megapixel statt 5 möglich.

Ebenfalls punkten kann unser Testmodell mit zwei Detaillösungen, die sich in unserem Praxistest als äußerst nützlich erwiesen haben: der große Schalter auf der Oberseite der Kamera, der auch auf dem mitgelieferten, wasserdichten Gehäuse vorhanden ist und entweder direkt die Aufnahme startet oder den WLAN-Modus aktiviert, lässt sich auch gut mit Handschuhen bedienen. Mountainbiker, Snowboardfahrer oder Motorradfreunde werden diesen Aspekt zu schätzen wissen. Das Objektiv der XTC-400 und damit das Bild im Verhältnis zum Gehäuse ist zudem bis zu 270 Grad drehbar – praktisch, wenn die Kameraperspektive zwischendurch gewechselt werden soll und dafür kein Umbau der Halterung nötig ist.

Midland XTC-400 zeigt sich nur bei Tageslicht von der besten Seite

Die Bildqualität der Midland XTC-400 weist bei Helligkeit keine Schwächen auf und ist ausreichend scharf. Wie im angefügten Testvideo ersichtlich, lassen sich mit dem Weitwinkelobjektiv von bis zu 170 Grad im Seitenverhältnis 16:9 eindrucksvolle Aufnahmen einfangen. Der eingebaute Bildstabilisator funktioniert gut und führt bei Szenen mit viel Bewegung zu verwacklungsarmem Bildmaterial. Ein offensichtliches Rauschen ist bei hellen Lichtverhältnissen oder Tageslicht nicht vernehmbar.

Dies ändert sich allerdings, wird die Kamera in der Dämmerung oder nachts betrieben. Der zuschaltbare Nachtbildmodus schafft hier nur bedingt Abhilfe. Aber: schwaches Licht zeigt auch bei Action-Cams anderer Hersteller die Grenzen der verwendeten, kleinen Sensorgrößen mit geringer ISO-Empfindlichkeit auf. Dies ändert sich erst in aktueller Zeit mit der neuesten Generation der ActionCams im oberen Preissegment, z.B. der GoPro Hero3 Black Edition, die allerdings dann mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 449 Euro zu Buche schlägt.

Fazit: Brauchbare ActionCam zum akzeptablen Preis

Insgesamt lässt sich nach einigen Outdoor-Erfahrung mit der Midland XTC-400 sagen: Die ActionCam schlägt sich im mittleren Segment ihres Kamera-Genres gut. Durch die umfangreichen Zubehöroptionen und das Universal-Stativgewinde sind zudem individuelle Befestigungslösungen möglich. Ihre längliche Bauform und das drehbare Objektiv empfehlen die Kamera z.B. für die seitliche Befestigung an Helmen, welche sich mit rechteckigen Action-Cams im Querformat meistens schwieriger gestaltet.

Beachtet werden sollte allerdings der nicht unwesentliche Aspekt des Zubehörmarktes von Drittherstellern, der beispielsweise für Konkurrenten wie den GoPro-ActionCams um einiges umfangreicher ist. Im Falle der Midland XTC-400 ist man in vielen Fällen auf das angebotene Zubehör des Herstellers selbst angewiesen – oder man greift dank des vorhandenen Standard-Stativgewindes auf Universal-Lösungen zurück.

Wer ein multimediales Werkzeug sucht, das unkompliziert ein brauchbares Bildmaterial von sportlichen Aktivitäten liefert und zudem nicht allzu tief ins Portemonnaie greifen will, sollte sich die XTC-400 genauer ansehen. Das Modell ist momentan ist zu einem Straßenpreis von ca. 200 Euro im Internet zu haben, unter anderem auch bei Amazon (Amazon-Link).

Einen abschließenden kleinen Eindruck in bewegten Bildern bekommt ihr in unserem Testvideo (YouTube-Link) mit der Midland XTC-400, bei dem die ActionCam mit dem Spider Mount, einer Klebehalterung, rückseitig auf einem Kajak montiert wurde.

Der Artikel Midland XTC-400 im Test: Was taugt die GoPro-ActionCam-Alternative? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.9.14

Produktivität

RMS Sharing RMS Sharing
Preis: Kostenlos
Cybozu Desktop Cybozu Desktop
Preis: Kostenlos
PDF-to-Image-Pro PDF-to-Image-Pro
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Resolution2 Resolution2
Preis: Kostenlos
Pdf Infinity Free Pdf Infinity Free
Preis: Kostenlos
TryToConvert TryToConvert
Preis: Kostenlos

Fotografie

Make A Face Portraits Make A Face Portraits
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Inspire Wallpapers Inspire Wallpapers
Preis: Kostenlos

Musik

MP3-Converter-Pro- MP3-Converter-Pro-
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Bike Disassembly 3D Bike Disassembly 3D
Preis: Kostenlos

Video

Wirtschaft

Resume Builder Resume Builder
Preis: Kostenlos

Spiele

Zerstören Auto 3D Pro Zerstören Auto 3D Pro
Preis: Kostenlos
Freehand Solitaire Freehand Solitaire
Preis: Kostenlos
Nito Nito
Preis: Kostenlos
TetomazeLUPiQ TetomazeLUPiQ
Preis: Kostenlos
Lumox 2 Lumox 2
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

InfoNet Day 2014 in Olten

InfoNet Day 2014

Am 3. November 2014 findet in Olten bereits zum 20. Mal der InfoNet Day der uc4you statt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Experte begeistert von iPhone 6 Droptest

Bildschirmfoto 2014-09-21 um 17.37.07

Auch das iPhone 6- und 6 Plus mussten sich dem Droptest unterziehen, und zeigen wie stabil sie gebaut sind. Ausgerechnet der berühmte Android Youtube Channel “Android Authority” hat diesen Test vollzogen. Doch sogar die Android Community zeigt sich begeistert.

Those were some of the best drops, i have ever done!

Beide Modelle des neuen iPhone 6 haben sich dem Droptest unterziehen müssen, und wurden auf die Hinterseite, die Unterkante und schließlich “the frontface”, also direkt auf das Glas aus Schulterhöhe fallen gelassen. Wir sind es bereits gewohnt, dass das iPhone nicht gerade die besten Ergebnisse in der Vergangenheit in Punkto Droptests erzielen konnte, aber umso mehr war das Team von Android Authority begeistert.

“Das waren einige der besten Droptests, die ich je gemacht habe! …” das war das Endfazit des Droptest.  Wenn sogar eingefleischte Android Experten das iPhone 6 und 6 Plus bei einem Droptest loben, dann soll das doch was heißen. Leider ist auch das iPhone 6 kein Nokia, und kann nicht bei allen Droptests überzeugen, die gerade so im Internet herumschwirren, es ist aber dennoch eine gute Leistung im Vergleich zu den letzten Generationen.

The post Android Experte begeistert von iPhone 6 Droptest appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Die 10 größten Probleme [Bug-Report]

Wir haben Euch gefragt, was Euch an iOS 8 gefällt und was nicht – jetzt fassen wir Mails und Kommentare zusammen.

Hier haben wir die 10 größten Probleme mit iOS 8 versammelt. Dinge, die Apple mit iOS 8.1 korrigieren sollte oder in iOS 9 (Herbst 2015) verbessern sollte.

Problem 1: Die Performance auf älteren Geräten wie dem iPad 2 und iPad Mini ist nicht die beste. Hier solltet Ihr jedoch beachten, dass die Geräte auch schon etwas älter sind und jede neue Software-Version etwas mehr Ressourcen verbaucht.

Problem 2: Auf auch manchen iPhone 5S und iPad Air Geräten treten jedoch häufig Ruckler und Bugs auf. Für das iPhone 4S ist iOS 8 im Moment wegen Verlangsamung gerade gar nicht zu empfehlen.

Problem 3: Sehr viele Geräte haben Probleme mit der WLAN Verbindung. Diese kann sehr langsam sein oder kurzzeitig gar nicht funktionieren.

Problem 4: Der NFC Chip am neuen iPhone kann nur für Apple Pay (und zum Start auch nur in den USA) verwendet werden. Schade, denn es gäbe viele weitere praktische Möglichkeiten, den Chip zu nutzen.

Problem 5: Die iCloud Drive könne eine eigene App vertragen, um die gesicherten Daten managen zu können.

Problem 6: Die Foto-App ist aufgrund mancher Umstellungen (Fotostream weg) für einige von Euch nicht mehr übersichtlich genug.

Problem 7: Viele User wünschen sich ein konfigurierbares Kontrollzentrum.

Problem 8: Manche App-Bundle lassen sich nicht laden und fordern massiven Speicherbedarf, obwohl die Apps selbst gar nicht so groß sind. Ein Bug!

Problem 9: Apps werden unter iOS 8 nicht mehr automatisch aktualisiert.

Problem 10: Telefon-Anrufe vom iPad schlagen fehl, wenn in den Kontakten bei der Telefon-Nr. die Landesvorwahl in dieser Form angegeben wird: +49 (0) xxx xxx. Wenn in den Kontakten die Telefon-Nr. ohne Landesvorwahl angegeben wird, dann klappt das Telefonieren vom iPad aus.

Habt Ihr auch eins davon?
Ist ein großer Bug nicht gelistet?
In den Kommentaren ist Platz…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.9.)

Auch am heutigen Sonntag, 21. September, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Riptide GP2 Riptide GP2
(213)
1,79 € 0,89 € (uni, 46 MB)
Trucker 3D Real Parking Simulator Game HD - Drive and Park Oil ... Trucker 3D Real Parking Simulator Game HD - Drive and Park Oil ...
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)
Cubic Block Cubic Block
(5)
0,89 € Gratis (iPad, 27 MB)
Skat Skat
(3482)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 39 MB)
Skat HD Skat HD
(1874)
6,99 € 4,99 € (iPad, 43 MB)

Braveheart Braveheart
(592)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 35 MB)

Braveheart HD Braveheart HD
(458)
1,79 € 0,89 € (iPad, 41 MB)

SimpleRockets SimpleRockets
(68)
2,69 € 1,79 € (uni, 19 MB)

Ninjas - STOLEN SCROLLS Ninjas - STOLEN SCROLLS
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 57 MB)

Escape from Doom Escape from Doom
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 53 MB)

Rage Warriors Rage Warriors
(5)
4,49 € 2,69 € (uni, 521 MB)

Gorilla Gondola Gorilla Gondola
(16)
1,79 € Gratis (uni, 98 MB)

Dead Space™ Dead Space™
(1948)
5,99 € 5,49 € (iPhone, 426 MB)

Blimp Blimp
(55)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 63 MB)

Blimp HD Blimp HD
(105)
2,69 € 1,79 € (iPad, 78 MB)

Monster Pinball HD Monster Pinball HD
(11)
2,69 € 0,89 € (uni, 92 MB)

MicroCells MicroCells
(20)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)

Out There Out There
(192)
3,59 € 1,79 € (uni, 44 MB)

Zombie Highway Zombie Highway
(6239)
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)

Zombie Highway: Driver's Ed
(71)
0,89 € Gratis (uni, 129 MB)

Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup
(8)
4,49 € 0,89 € (uni, 94 MB)

Impossible Dodge - Bad Red Balls Impossible Dodge - Bad Red Balls
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 9 MB)

Bau-Simulator 2014 Bau-Simulator 2014
(1612)
1,79 € 0,89 € (uni, 98 MB)

War of Eclipse War of Eclipse
(46)
1,79 € Gratis (iPhone, 8.5 MB)

Racing Legends Racing Legends
(7)
4,49 € 2,69 € (uni, 78 MB)

Gangster Granny Gangster Granny
(137)
0,89 € Gratis (uni, 167 MB)

Gangster Granny 2: Madness
(47)
0,89 € Gratis (uni, 88 MB)

Area 51 Defense Pro Area 51 Defense Pro
(115)
2,69 € Gratis (iPhone, 149 MB)

Epic War TD Pro Epic War TD Pro
(738)
2,69 € Gratis (iPhone, 144 MB)

Epic War TD Pro - iPad Edition Epic War TD Pro - iPad Edition
(415)
2,69 € Gratis (iPad, 115 MB)

Sliding.to Sliding.to
(34)
0,89 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)

Battle Riders Battle Riders
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 250 MB)

Real Steel Real Steel
(1308)
0,89 € Gratis (uni, 186 MB)

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(11)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 62 MB)

Sparkle 2: EVO
(34)
2,69 € 0,89 € (iPad, 63 MB)

Violett Violett
(45)
3,59 € 0,89 € (uni, 330 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.9.)

Auch am heutigen Sonntag, 21. September, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Angeln Deluxe - Beste Fangzeit Kalender Angeln Deluxe - Beste Fangzeit Kalender
(215)
2,69 € 0,89 € (uni, 15 MB)

Jump Desktop (Remote Desktop) - RDP / VNC Jump Desktop (Remote Desktop) - RDP / VNC
(300)
13,99 € 8,99 € (uni, 12 MB)

Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(804)
2,99 € 1,99 € (uni, 86 MB)

Weather Time Weather Time
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 4.2 MB)

ScrollIt: display scrolling messages with emoticons
(214)
0,89 € Gratis (iPhone, 1 MB)

InstaMail Fotos und Videos - Multi-Anhang-Manager InstaMail Fotos und Videos - Multi-Anhang-Manager
(417)
1,79 € Gratis (uni, 13 MB)

Pocket Yoga - Practice Builder Pocket Yoga - Practice Builder
Keine Bewertungen
8,99 € 5,99 € (uni, 93 MB)

Lists To-do Lists To-do
(480)
0,89 € Gratis (uni, 8.2 MB)

Notes Plus Notes Plus
(687)
8,99 € 4,49 € (iPad, 39 MB)

EverGear for Evernote EverGear for Evernote
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)

Scanner Pro by Readdle Scanner Pro by Readdle
(3056)
5,99 € 2,69 € (uni, 42 MB)

WorldMate Gold Travel Plans & Flight Tracker WorldMate Gold Travel Plans & Flight Tracker
(128)
8,99 € Gratis (uni, 35 MB)

DoTo DoTo
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (iPhone, 2.2 MB)

Yoga 4 All HD Yoga 4 All HD
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (iPad, 9.3 MB)


Lumen Trails Pink+ Eine HD-App mit der Sie einen ... Lumen Trails Pink+ Eine HD-App mit der Sie einen ...
(7)
17,99 € Gratis (uni, 17 MB)

Gneo Gneo
(77)
8,99 € 4,99 € (uni, 8.6 MB)

Minecraft Explorer Pro Minecraft Explorer Pro
(302)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 38 MB)

Remoter: Remote Desktop (VNC)
(624)
2,69 € 0,89 € (uni, 30 MB)

 Musik

Tunable: Tuner, Metronome, and Recorder
(25)
2,69 € Gratis (uni, 12 MB)

Seedio Seedio
(85)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 4.9 MB)

Animoog Animoog
(623)
21,99 € 13,99 € (iPad, 19 MB)

Filtatron Filtatron
(101)
5,49 € 3,59 € (uni, 24 MB)

KORG Gadget KORG Gadget
(144)
35,99 € 34,99 € (iPad, 299 MB)

Foto/Video

iColorama iColorama
(73)
2,69 € 1,79 € (iPad, 184 MB)

Backwards Cam - Reverse Movie Maker Backwards Cam - Reverse Movie Maker
(19)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)

YoCam™ YoCam™
(22)
3,59 € 0,89 € (uni, 34 MB)

Picstar™ Picstar™
(43)
2,69 € 0,89 € (uni, 46 MB)

KitCamera. KitCamera.
(38)
1,79 € 0,89 € (uni, 85 MB)

Kinder

Diner Dash: Grilling Green
(709)
2,69 € Gratis (iPad, 29 MB)

Video Touch - Wildtiere Video Touch - Wildtiere
(8)
1,99 € 1,79 € (uni, 438 MB)

Familien-Tierlaute Rätselspiel Familien-Tierlaute Rätselspiel
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 9.3 MB)

Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.9.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 21. September, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Modern Conflict Modern Conflict
(15)
1,79 € 0,89 € (16 MB)

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (1398 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Pirates of Black Cove Pirates of Black Cove
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (1250 MB)

Trine Trine
(350)
8,99 € 1,79 € (547 MB)

Trine 2 Trine 2
(172)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (52 MB)

Produktivität

HTML Egg HTML Egg
Keine Bewertungen
21,99 € 9,99 € (25 MB)

Files United Files United
(8)
11,99 € 1,99 € (0.4 MB)

Paperless Paperless
(20)
44,99 € 21,99 € (36 MB)

Locko - password manager and file vault Locko - password manager and file vault
(34)
0,89 € Gratis (12 MB)

Disk Diet Disk Diet
(1053)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)

Foto/Video/Musik

Ringer - Ringtone Maker Ringer - Ringtone Maker
(584)
6,99 € 3,59 € (uni, 13 MB)

MP3-Converter-Pro- MP3-Converter-Pro-
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (41 MB)

Intensify Intensify
(33)
21,99 € 17,99 € (23 MB)

Vogue MK2 Synthesizer Vogue MK2 Synthesizer
(6)
0,89 € Gratis (7.1 MB)

ColorStrokes ColorStrokes
(123)
4,49 € 1,79 € (15 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(31)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)

Any Video Converter & DVD Ripper Pro Any Video Converter & DVD Ripper Pro
Keine Bewertungen
14,99 € 13,99 € (9.2 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jabra Speaker jetzt im Angebot & mehr Gadget-Spartipps

Schnellentschlossene greifen jetzt um 17 Uhr bei Amazon zu: Der Jabra Bluetooth Speaker Solemate Max findet sich dann im Blitz-Angebot.

Normalerweise zahlt Ihr für den leistungsstarken raumfüllenden Lautsprecher (Foto unten) um die 260 Euro, je nach Anbieter. In den Blitzangeboten dürfte er um einiges günstiger werden. Den Preis gibt Amazon um 17 Uhr bekannt. Es stehen immer nur wenige Geräte zur Verfügung. Auch weitere Blitzangebote findet Ihr hinter unserem Link.

Jabra Solemate und mehr Blitzangebote – hier klicken (Seite in Safari öffnen)

mehr Gadget-Tipps, bei denen Ihr sparen könnt – hier bei uns:
Speaker, iPad, Kopfhörer, Apple TV zum günstigeren Preis

Jabra Solemate

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Experte erwartet hohen Preis für Apple Watch

Bildschirmfoto 2014-09-10 um 07.15.58

Der Apple Blogger John Gruber gilt in der Szene als stets gut informiert und verfügt offenbar über gute Quellen. Da Apple über seine Smartwatch vom Preis her gesehen nur bekannt gemacht hat, dass sie ab 349 US-Dollar erhältlich sein wird, hat sich Gruber nun Gedanken über die Preisstruktur der Apple Watch gemacht. Seiner Ansicht nach sei ein Preis von 349 US-Dollar nur für “Sport-Ausführung” realistisch. Sie verfügt über ein Alu-Gehäuse, ein “normales” Glas und ein Kunststoff-Armband.
Bei jener Variante, die aus Edelstahl bestehen und über Saphirglas verfügen soll, geht er von einem Preis von rund 1.000 US-Dollar aus. Vor allem auch deshalb, weil die Produktion sehr zeitaufwändig sei. Beispielsweise dauere der Bearbeitungsprozess des ebenfalls verfügbaren Gliederarmbandes fast neuen Stunden. Beim Top-Modell, welches aus 18-karätigem, massiven Rot- und Gelbgold gefertigt sein wird – dahingehend hat er angeblich eine Bestätigung seitens Apple erhalten – könnte sogar ein Preis von 5.000 US-Dollar und mehr durchaus realistisch sein. Laut Gruber könnte Apple bei einem solchen Preis aber Probleme mit seiner Kundschaft bekommen, die nicht eine solche Summe für eine Uhr ausgeben will, die dann nach zwei Jahren technisch überholt ist. Apple könnte deshalb ein Ankaufprogramm angedacht haben.
Um Gewissheit über die Preisstruktur der Apple Watch zu erlangen, werden wir uns wahrscheinlich bis Anfang 2015 gedulden müssen – ein “Schnäppchen” scheint die Uhr allerdings nicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 3m Lightning-Kabel, iPad Air Hülle, Autoladergät, Kfz-Halterung und mehr

Wir nutzen den verhältnismäßig ruhigen Sonntag, um einen Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote zu werfen. Auch am heutigen Tag hält der Online-Händler ein paar interessante Angebote bereit. Amazon pickt sich ein paar Produkte heraus und stellte diese als Blitzangebote in den Mittelpunkt. Wenn das passende Produkt dabei ist, kann man so ein paar Euros sparen. Los ging es bereits im Laufe des heutigen Vormittags und die Blitzangebote bei Amazon finden über den ganzen Tag verteilt statt. Ab 17Uhr und ab 18:00Uhr sind aus unserer Sicht ein paar attraktive Angebote dabei.

AMAZON21092014

Amazon Blitzangebote des Tages

Die Highlights des Tages sind unserer Meinung nach ein Lightning-Kabel für iPhone, iPad und iPod touch (3 Meter Lang), eine iPad Air Schutzhülle, ein Autoladegerät und eine Kfz-Halterung für Smartphones. Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es ist durchaus möglich, dass besonders stark gefragte Blitzangebote innerhalb weniger Minuten ausverkauft sind.

17:00 Uhr

18:00 Uhr

Darüberhinaus findet ihr aus vielen weiteren Kategorien Amazon Blitzangebote

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #393 (Oy, Siri)

iPhone 6 + Plus

bus400

  • Live in München am Samstag, 18. Oktober 2014
  • Jetzt Tickets im Vorverkauf
  • Alle Infos auf bitsundso.de/400

iOS 8

  • Beta 6 = GM = Release
  • Extensions + Widgets
  • Hey, Siri
  • Health(Kit)
  • Renaissance der Datei

Backup + Restore

Sponsor

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verwendet eigene Server-Infrastruktur zur Auslieferung von iOS 8

Apple hat sein eigenes CDN (Content Delivery Network) mit iOS 8 erstmals zur Auslieferung eines iOS-Updates auf Millionen von iPhones, iPads und iPods verwendet, berichtet das Wall Street Journal. Zu Spitzenzeiten sollen die iOS-8-Downloads eine Bandbreite von drei Terabits pro Sekunde verschlungen haben. Bisher setzte man ausschließlich auf die Netzwerke von Drittanbietern, wie...

Apple verwendet eigene Server-Infrastruktur zur Auslieferung von iOS 8
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Extras jetzt auch auf iPad und iPhone

itunes-extras-iphone-500Im Juli hat Apple die mit den Bonusinhalten einer DVD vergleichbaren iTunes Extras durch zusätzliche Inhalte aufgewertet und über Apple TV verfügbar gemacht. Zuvor ließ sich diese Erweiterung für im iTunes Store gekaufte Filme nur bei der Wiedergabe am Computer nutzen, mit iOS 8 lassen sich die iTunes Extras [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 auf dem iPhone 4s: Lohnt sich das Update?

Das iPhone 4s ist das älteste iDevice mit iOS-8-Unterstützung – so etwas bedeutete in der Vergangenheit teilweise nichts Gutes. Man denke nur an das iPhone 3G mit iOS 4 oder das iPhone 4 mit iOS 7 (zumindest zu Beginn). Im Netz lassen sich nun einige Erfahrungsberichte finden, wonach das rund drei Jahre alte iPhone 4s nach dem Update auf iOS 8 zu langsam reagiere und man deshalb lieber nicht aktualisieren sollte....

iOS 8 auf dem iPhone 4s: Lohnt sich das Update?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App sucht: Hat Netflix bestimmte Filme & Serien?

Netflix ist neu in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein brauchbarer Programm-Guide fehlt dem Streaming-Dienst für Filme und Serien leider.

Doch wir haben Tipps für alle, die eine Suche und einen Überblick vermissen – oder das Netflix-Angebot mit Watchever, Maxdome und Co. vergleichen wollen: Die Website WhatsNewOnNetflix listet alle neuen Releases von Netflix, geordnet nach Ländern. Die aktuellsten Neuzugänge finden sich natürlich oben auf der Startseite. Zur Inspiration könnt Ihr Euch dann durchs Archiv scrollen – auf der Suche nach einem Film oder einer Serienstaffel. Verbesserungswürdig: Es fehlt eine Suche, außerdem bietet die Seite keine Ablauf-Daten der Angebote.

Neu auf Netflix

Das Ganze könnt Ihr Euch auch als App laden: Nu for Netflix – free heißt das kostenlose Programm. Gratis bekommt Ihr in der App die Liste für ein Land. Wer die Liste auf alle Länder weltweit ausweiten möchte, in denen Netflix verfügbar ist, zahlt in Nu for Netflix, der Pro-Version, 3,59 Euro. Die kostenlose Variante erlaubt immerhin das Suchen nach Filmen und Darstellern, Ihr müsst am unteren Screenrand Werbung ertragen, auch zwischendurch ploppen großflächige Banner auf. Wer es werbefrei wünscht, greift zur Pro-Version.

Netflix Netflix
(324)
Gratis (uni, 23 MB)
Nu For Netflix - Free Nu For Netflix - Free
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 8.3 MB)
Nu for Netflix Nu for Netflix
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 2.8 MB)
Watchever Watchever
(3320)
Gratis (uni, 41 MB)
maxdome maxdome
(1554)
Gratis (uni, 30 MB)
Snap by Sky Snap by Sky
(408)
Gratis (uni, 18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8

Seit dem 17. September kann jeder iOS 8 herunterladen und installieren.

Neu ist die Health-App mit der verschiedene Daten zur Gesundheit angezeigt werden und eine App, die diverse Tipps zur Benutzung von iOS 8 gibt.
iOS 8 ist auch für Apps offene geworden. So können eigene Tastaturen aus dem App Store geladen werden und Entwickler können eigene Widgets für die Mitteilungszentrale schreiben.
Mit iCloud Drive kann man nun Dokumente in der Cloud ablegen und Siri kann nun auch Songs erkennen.

iphone-6-ios-8

iOS 8 hat beim Download rund 2 GB und man braucht ein iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPod touch 5, iPad 2, iPad mit Retina Display, iPad Air, iPad mini oder iPad mini mit Retina display um es zu installieren.

Wer einen Jailbreak hat sollte mit dem Update noch warten. Wann es auch einen Jailbreak für iOS 8 gibt, erfahrt ihr am besten im Forum.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stylus Pen

iGadget-Tipp: Stylus Pen ab 1.01 € inkl. Versand (aus China)

Billig, einfach, schick und gut.

In vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Amazon-Angebote: Lautsprecher, iPad-Hüllen, Lightning-Kabel und mehr

Wer am heutigen Sonntag etwas Geld beim Shoppen sparen möchte, wirft einen Blick in die aktuellen Blitzangebote.

Amazon 1 Amazon 2 Amazon 4 Amazon 3

17 Uhr – Jabra Solemate Max Bluetooth-Lautsprecher: Der Lautsprecher von Jabra Solemate wird per Bluetooth mit Musik bespielt und kann dabei locker große Räume beschallen. Mit je zwei Hoch- und Tieftönern und einem speziell entwickelten, proprietären Bass, wird ein richtig guter Klang geliefert. Zusätzlich wurde ein Akku verbaut, der für bis zu 14 Stunden Musikwiedergabe sorgt, auch das Laden vom Smartphone ist via Kabel möglich. Preisvergleich: 268,80 Euro.

18 Uhr – Buysics 3 Meter Lightning-Kabel: Wer iPhone und iPad aufladen und synchronisieren möchte, aber ein längeres Kabel benötigt, kann um 18 Uhr ein lizenziertes und 3 Meter langes Lightning-Kabel bei Amazon erwerben. Preisvergleich: 19,99 Euro.

18 Uhr – Schutzhülle für das Apple iPad Air in schwarz: Diese Schutzhülle liegt uns schon als Muster vor, ist aber noch nicht ausführlich getestet. Das iPad Air findet Platz in einem Plastikcover, mit dem Deckel könnt ihr das iPad in verschiedenen Winkeln aufstellen. Preisvergleich: 24,89 Euro.

18 Uhr – Schutzhülle für das Apple iPad mini & mini 2 in schwarz: Es handelt sich um die genau gleiche Schutzhülle wie oben beschrieben – hier sind die Maße für das iPad mini angepasst. Preisvergleich: 21,90 Euro.

18 Uhr – USB Autoladegerät (2100 mA) für Smartphones und Tablets in weiss: Wer Geräte auch im Auto laden möchte, wirft einen Blick auf dieses Produkt. Die Ausgangsleistung liegt bei 2,1A. Preisvergleich: 9,90 Euro.

18 Uhr – Autoladeset (2100 mA, 1 Meter) für Apple iPod/iPhone/iPad in weiss: Wer neben dem Ladestecker für den Zigarettenanzündern auch direkt ein Kabel verwenden möchte, greift zu diesem Set. Preisvergleich: 16,90 Euro.

18 Uhr – Ultradünnes Hardcover (0,3 mm) für das iPhone 5 & 5S in grau: Für das “alte” iPhone 5 oder 5s könnt ihr dieses wirklich ultradünne Backcover zum Schutz verwenden. Preisvergleich: 8,98 Euro.

Wie immer gilt: Die Stückzahl ist begrenzt. Bei Interesse solltet ihr pünktlich zur angegebenen Zeit dasProdukt dem Warenkorb hinzufügen. Auf dieser Sonderseite (im Safari öffnen) könnt ihr alle Blitzangebote sehen, auf den Produktseiten werden die Blitzpreise aber auch angegeben.

Der Artikel Amazon-Angebote: Lautsprecher, iPad-Hüllen, Lightning-Kabel und mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth unter iOS 8: Brustgurt spricht mit Health-App – KFZ-Anbindung macht Probleme

health_hero.pngErgänzend zu unserem Artikel über die bisher in der Health-App von iOS 8 darstellbaren Informationen haben wir noch eine interessante Ergänzung. Die von einem per Bluetooth mit dem iPhone gekoppelten Herzfrequenzmesser erfassten Daten werden ebenfalls an die iPhone-Gesundheitszentrale übertragen. Ein Beitrag im ifun-Fourm hat uns auf dieses Thema aufmerksam gemacht und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstieg auf iPhone 6: Apps, Daten und Einstellungen mitnehmen

Solltet ihr das Glück haben, am 19. September eines der ersten neuen iPhones euer Eigen zu nennen, haben wir hier die Tipps für einen reibungslosen Umstieg und die Übernahme der Daten auf das neue Gerät. Beachtet man einige Kleinigkeiten, sollten sich die Apps, SMS, Fotos, Kontakte und die Einstellungen auch auf dem neuen Gerät wiederfinden.

Wie eigentlich für jeden Computer sollte es auch für das iPhone gelten. Regelmäßige Backups schützen vor Datenverlust. Zum Glück hat...

Umstieg auf iPhone 6: Apps, Daten und Einstellungen mitnehmen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 38/2014 – iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apple Store Zurich

Vergangenen Freitag war es soweit und in 10 Ländern standen die Menschen vor den Apple Store Schlange um sich eines der begehrten, neuen iPhone 6 oder iPhone 6 Plus zu ergattern. Nach einer Rekord-Vorbestellung von über 4 Millionen innert 24 Stunden, musste man mit einem gewaltigen Ansturm rechnen. Wie es scheint, hat das iPhone bezüglich Beliebtheit ein neues Hoch erreicht. Mit dem grossen Bildschirm gibt es nun auch wieder Android-Nutzer, welche über einen Wechsel, zurück zu Apple nachdenken.

In eigener Sache: Weil ich mir ein aktuelleres MacBook Air zugelegt habe, ist es nun an der Zeit das MacBook Air 11-Zoll (Mitte 2011) an einen neuen Besitzer weiterzureichen. Wer interessiert ist, bis heute nacht um 22:30 Uhr werden noch Gebote entgegen genommen und der aktuelle Preis ist noch tief. Eine gute Chance für einen fairen Deal.

Anfangs Woche habe ich gefragt, sind Geschenke nichts mehr Wert? Dabei hat sich auch gezeigt, dass sich Einige gar nicht bewusst waren, was für Synchronisations-Einstellungen man im eignen Gerät eingestellt hat... Hin sichtlich auf die letzte Keynote stellte sich die Frage, ist es aus mit dem "i"? Und PayPal ergriff die Chance in Richtung Apple zu schiessen. Wie erwartet wird das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus wieder ein Verkaufsschlager. Zumindest wurden in den ersten 24 Stunden in 10 Ländern mehr als 4 Millionen Apple Smartphone vorbestellt. Mit iOS 8 wurde auch gleich iCloud verbessert und sicherer gemacht. Ein bisschen Nostalgie gibt es mit einer Infografik der iOS Evolution und der iPhone Evolution.

Was sonst noch erwähnenswert war in der vergangenen Woche, das steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 38/2014. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreditkartenfirmen: Die Schweiz soll zu Testmarkt für Apple Pay werden

Kontaktlos Bezahlen

Geht es nach den Anbietern von Kreditkarten in der Schweiz, soll das Land zum Testmarkt für Apple Pay werden. Aber ob Apple mitmacht, ist unklar.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Montag: Reduzierte iTunes-Karten bei Penny

Auch in der kommenden Woche kann beim Kauf von iTunes-Karten gespart werden.

iTunes Penny

Ab Montag, den 22. September 2014 könnt ihr in allen Penny-Märkten reduzierte iTunes-Karten erwerben. Diesmal gibt es nicht die üblichen 20 Prozent Rabatt, sondern Extra-Guthaben.

Wer die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro kauft, bekommt zusätzlich 5 Euro Extra-Guthaben geschenkt. Umgerechnet spart man so 16,6 Prozent. Das Angebot ist bis zum 27. September 2014 gültig – eine Übersicht aller Filialen gibt es hier.

Wer übrigens keine Angebote für reduzierte iTunes-Karten verpassen möchte, kann sich un unseren kostenlosen Newsletter eintragen.

Der Artikel Ab Montag: Reduzierte iTunes-Karten bei Penny erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus) überlebt Droptest Nummer 2

Gestern fiel der Startschuss für den iPhone 6 (Plus) Verkaufsstart. Natürlich durfte auch der obligatorische Droptest des Gerätes nicht fehlen. Ein iPhone wird mutwillig zu Boden gelassen und anschließend wird kontrolliert, wie gut oder schlecht sich das Gerät dabei schlägt.

iphone6_droptest

Nein, wir möchten euch nicht einfach nur einen weiteren Droptest zum iPhone zeigen, vielmehr möchten wir darauf aufmerksam machen, wie sinnlos so ein Test wirklich ist. Bereits gestern haben wir angedeutet, dass es auf viele Komponenten bei einem Droptest ankommen, die nicht im Ermessen des Testern liegen. Wie trifft das iPhone auf dem Boden auf? Aus welcher Höhe wird das Gerät exakt geschmissen und in welcher Raumlage berührt es den Boden.

Während beim gestrigen Test das iPhone Display zerbrach, gab es heute nur ein paar Kratzer. Mit anderen Worten. Vertraut euch diesen Droptests nicht an. Sie sind nicht wirklich aussagekräftig und geben keinen Rückschluss, wie widerstandsfähig ein iPhone ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie ihr 3 Geräte im Auto mit Strom versorgt – der tizi Turbolader

Wenn ich mir meinen Technologie-Fuhrpark anschaue, muss ich eigentlich erschrecken. Mir ist bewusst geworden, dass nicht nur in der Redaktion, aber auch im privaten Umfeld eine Menge iPhones und iPads im Umlauf sind. Mit dem neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben wir wieder einen Grund, ein weiteres Gerät in unsere Familie zu lassen und es dann stetig mit Strom zu versorgen. Denn gerade wer Wer mit dem Auto viel fährt, kann gleich mehrere Gadgets unterwegs schnell aufladen: Der neue tizi Turbolader von equinux versorgt drei USB-Geräte am Zigarettenanzünder im Auto. Dabei sorgen zwei Turbos für ordentlichen Ladedruck: iPads (2,1 A) und Samsung Tabs (2 A) laden genauso schnell auf wie an der Steckdose. Parallel pumpt der Turbolader konstanten Strom in ein drittes USB-Gerät, wie etwa Phone, Navi oder Digicam. Der Turbolader liefert genügend Kompression (5,1A) um iPad, Galaxy und etwa ein iPhone gleichzeitig schnell aufzuladen. Turbo-Design in Leichtmetall-Bauweise Der schwarze Adapter rastet im Zigarettenanzünder-Anschluss fest ein und sorgt für ordentlich Grip. Besonders aufgefallen ist mir die kompakte Größe. Der Adapter ist kleiner als der vorherige Einfach-Lader, der nun leider den Zigarettenanzünder verlassen muss. Design-Highlight ist der Alu-Kopf des Turboladers aus einer hochwertigen Aluminium-Legierung. Eine kleine blaue LED-Leuchte zeigt die Ladebereitschaft bei eingeschalter Zündung an. Fotoshow Ein Produkt besticht nicht nur durch Funktionalität, sondern auch Design. Das Unternehmen hat sich sehr an die Mac-konformen Linien herangetastet und besticht nur Leichtigkeit und “good feeling”. Mehr in unserer Fotoshow. Preis und Verfügbarkeit tizi Turbolader gibt es ab sofort bei Amazon unter www.tizi.tv nur online für 19,99 Euro (inkl. Mwst.). g
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

240 fps Slow Motion Video Feature des iPhone 6 (Plus) im Test

Das iPhone 5s wurde letztes Jahr mit einer coolen Zeitlupenvideofunktion veröffentlicht. Diese konnte bei einer Auflösung von 720p 120 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Mit dem iPhone 6 und 6 Plus wurde das SloMo Feature verbessert. Mit der 8. iPhone Generation ist es nun möglich 240 fps bei 720p aufzunehmen.

iPhone 6 Videokamera

Mit einem coolen Video hat uns Apple auf der Keynote gleich gezeigt wie toll das Feature ist, doch nun haben wir einmal selbst ein bisschen mit dem Feature rumgespielt. Das My iDevice Team ist bereits in Besitz eines iPhone 6 Plus, womit wir auch das Ganze getestet haben. Und wir können sagen, dass man wie mit dem iPhone 6 auf jeden Fall richtig coole Aufnahmen aus den alltäglichsten Situationen machen kann. Sobald es etwas dunkler ist erhält man aber leichtes Bildrauschen in den Zeitlupenvideos und allgemein ist das Bild auch nicht so scharf, wie bei den Fotos oder normalen Videoaufnahmen. Möglicherweise kann Apple das aber noch softwaretechnisch verbessern. Das ist aber schon jammern auf sehr hohem Niveau. Doch seht selbst wie uns die kurzen Clips gelungen sind:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.9.14

Produktivität

Swipy Notes Swipy Notes
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Foto & Video

Loop Loop
Preis: Kostenlos
3D Selfie 3D Selfie
Preis: Kostenlos
LimitedColor LimitedColor
Preis: Kostenlos
Hairstyle Makeover Premium Hairstyle Makeover Premium
Preis: Kostenlos
MegaGif MegaGif
Preis: Kostenlos

Bildung

3D Brainy 3D Brainy
Preis: Kostenlos

Wetter

Weather Time Weather Time
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 09 21 um 09 48 18

Lifestyle

How to Find Information How to Find Information
Preis: Kostenlos

Musik

Spiele

Master Your Mind Master Your Mind
Preis: Kostenlos
Ancient Puzzles HD Ancient Puzzles HD
Preis: Kostenlos
[Steps] [Steps]
Preis: 0,89 €
Words Search Game Words Search Game
Preis: Kostenlos
Cubic Block Cubic Block
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Kaufinteresse hält sich noch in Grenzen

Bildschirmfoto 2014-09-10 um 07.15.58

Es ist bereit bekannt, dass Apple im kommenden Jahr 50 Mio. verkaufte Einheiten der Apple Watch anpeilt, was als ambitioniertes Ziel eingestuft wird. Die Investment-Bank RBC Capital Markets hat nun eine Umfrage in den USA durchgeführt, die das Potential der Uhr abschätzen sollte. Das Ergebnis der insgesamt 6.000 Befragten ist allerdings eher ernüchternd für Apple. Demnach wollen nur 11 Prozent sich die Uhr zulegen, wenn sie im kommenden Jahr erscheint. Weitere 24 Prozent sind sich noch nicht sicher und wollen noch abwarten.
Das Umfrage-Ergebnis wäre in Europa wahrscheinlich erfreulich, jedoch ist dies vor dem Hintergrund des iPhone-Marktanteiles im jeweiligen Land zu sehen. In den USA beträgt dieser nämlich über 40 Prozent, was bedeutet, dass nur etwa jeder vierte iPhone-Besitzer plant, sich die Apple Watch zuzulegen. Auch Apple Pay scheint noch nicht das Vertrauen der User zu genießen, denn nur 16 Prozent geben an, mit dem neuen Dienst auch bezahlen zu wollen. Hingegen stehen 47 Prozent dem Dienst skeptisch gegenüber. Wir werden sehen, ob sich die Ergebnisse der Umfrage bewahrheiten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Mac-Apps nur 39 Euro: Toast, Emder, Simcity und mehr

Das Mac-Bundle mit insgesamt 10 Apps ist noch mindestens sieben Tage gültig.

MacUpdate

MacUpdate bietet aktuell ein gutes Mac-Bundle an, das für umgerechnet 39 Euro (zum Angebot) erworben werden kann. Insgesamt gibt es 10 Apps für den Mac, die wir euch in aller Kürze vorstellen möchten. Wenn ihr mindestens an zwei Applikationen Interesse zeigt, lohnt sich der Kauf des Bundles, den ihr mit PayPal oder Kreditkarte bezahlen könnt.

Toast Titanium 12: Vielen ist das Programm sicherlich als reines Brenn-Programm für den Mac bekannt. Doch Toast kann noch mehr: CDs rippen, Videos aufnahmen und bearbeiten, Dateien konvertieren und vieles mehr. Kostet sonst: 80 Euro.

Ember: Mit Ember könnt ihr eure Fotos noch einfacher verwalten. Ihr könnt Fotos direkt aus dem Web speichern, diese bearbeiten und ordentlich ablegen. Kostet sonst 40 Euro.

NoteBook 4: Hierbei handelt es sich um ein erweitertes Text-Programm, das auch Sprachaufzeichnungen oder geometrische Objekte darstellen kann. Kostet sonst 40 Euro.

Tonality Pro: Wer Fotos gerne in schwarz/weiß darstellt, bekommt hier eine umfassende Möglichkeiten mit diversen Einstellungen geboten. Kostet sonst 50 Euro.

Scrivener 2.5: Scrivener ist ein nützliches Tool, wenn man viel mit Text hantiert. Es gibt verschiedene Ablagen und eine Hauptansicht. So lassen sich Ideen schnell festhalten, ohne das Programm wechseln zu müssen. Kostet sonst 35 Euro.

Bookends 12: Wer gerade seine Bachelor- oder Mater-Arbeit schreibt, kann Bookends 12 gut gebrauchen. Es handelt sich um einen Literaturmanager. Kostet sonst 50 Euro.

Mac DVDRipper Pro 5: Mit Mac DVDRipper Pro 5 können Filme ganz einfach von CD auf den Mac gespielt werden – per One-Klick. Kostet sonst: 15 Euro.

iStat Menus 5: Das Tool für die Menüleiste zeigt diverse Infos wie Statistiken zum CPU, GPU, Netzwerk, RAM, Akku und mehr an. Kostet sonst 10 Euro.

NetShade 6: Hier gibt es eine Lizenz für 6 Monate Benutzung. Es handelt sich meinen VPN-Client. Kostet sonst 35 Euro.

SimCity 4 Deluxe: Zum Abschluss gibt es noch einen Klassiker. Zu SimCity 4 Deluxe müsse wir nicht mehr viel sagen. Kostet sonst 10 Euro.

Der Artikel 10 Mac-Apps nur 39 Euro: Toast, Emder, Simcity und mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: iPhone 6 (ohne Plus)

Das iPhone 6 in silber, kombiniert mit einem Leder-Case von AppleIch habe mir auch diesmal bewusst einige Tage Zeit gelassen um das iPhone 6 in typischen Alltagssituationen zu testen. Unser Erfahrungsbericht soll schließlich eine Entscheidungshilfe für euch sein und keine bloße Auflistung von technischen Daten, die ihr auch auf apple.de nachlesen könntet. Die Vorbestellung des Gerätes am 12.9. auf Apples Website lief relativ reibungslos ab, so dass ich auch im nächsten Jahr diesen Bezugsweg wählen werde. Zudem stört mich die zunehmende Anzahl an Wiederverkäufern vor den Apple Stores. Fan-Atmosphäre? Gruppen-Zusammenhalt? Fehlanzeige. Dort geht es den meisten Leuten nur noch um Profit.

Pünktlich am 19.9. kam mein iPhone 6 via Hermes an. Die Zustellung fand jedoch erst am Nachmittag statt, was angesichts der zahlreichen Vorbestellungen nicht verwunderlich ist. 4 Millionen iPhones gingen laut Apple allein am 12. September über den virtuellen Ladentisch. Nach dem Auspacken folgte der erste Schock: Geliefert wurde ein iPhone 6, dabei war ich der Ansicht ein 6 Plus bestellt zu haben. In der Hektik des Bestellvorgangs hatte ich mich doch tatsächlich verklickt. Was nun? Sollte ich das gelieferte Gerät zurück schicken? Vielleicht war ja auch jemand bereit zu tauschen? Oder ist das 6 Plus am Ende doch zu groß? Ich verschob die Entscheidung und wollte beide Modelle zunächst in die Hand nehmen. Gesagt, getan: Noch am selben Abend machte ich mich auf zum Apple Store Jungfernstieg.

Der Hosentaschentest mit dem iPhone 6 PlusDort ging vor allem das 6 Plus durch zahlreiche Hände, das Interesse am dem Gerät war also entsprechend groß. Doch lange hielt die Neugier der Besucher nicht an. Bald legten sie das 5,5"-iPhone wieder weg. Auch ich hatte das 6 Plus nur wenige Minuten in der Hand. Sehr schnell wurde mir klar, dass der Smartphone-Tablet-Hybride nicht nur mit beiden Händen bedient werden musste, sondern dass bereits das Halten mit einer Hand sehr krampfig war. Das Gerät fühlte sich schrecklich unhandlich an und lag unruhig in der Hand. Von der Größe entspricht das 6 Plus etwa einer 100-Gramm-Tafel Schokolade, doch es darf nicht vergessen werden, dass es fast doppelt so viel wiegt (172 Gramm). Es folgte der Hosentaschen-Test. Das iPhone 6 Plus passte zwar in meine Hosentasche, doch ein bequemes Hinsetzen war anschließend nicht mehr möglich. Angesichts dieser für ein mobiles Gerät gravierenden Nachteile, war ich letztlich doch froh versehentlich das 4,7"-iPhone bestellt zu haben.

Dank der abgerundeten Kanten liegt das iPhone 6 (ohne Plus) noch gut in der Hand. Auch eine einhändige Bedienung ist teilweise möglich, je nachdem welche App man nutzt. Wischgesten und in Daumennähe platzierte Menüs bzw. Buttons sind hier sehr hilfreich. Ich vermute, dass alle namenhaften Entwickler ihre Apps entsprechend anpassen werden. Apropos anpassen: Bisherige iPhone-Apps wirken auf den neuen Apple-Smartphones unscharf. Dies gilt sowohl für Grafiken, als auch für die Tastatur (z. B. Tweetbot 3). Ohne optimierte Apps machen das iPhone 6 und 6 Plus daher nur bedingt Spaß.

Die virtuelle Tastatur des iPhone 6Schon während der ersten Benutzung fällt der zusätzliche Platz auf dem Bildschirm positiv auf. Längere Texte lassen sich entspannter lesen und auch das Websurfen ist deutlich bequemer (weniger Zoomen, weniger Scrollen). Die Farbtemperatur des Displays ist etwas wärmer eingestellt als beim iPhone 5s und auch die bessere Blickwinkelstabilität der Farbdarstellung, welche Apple versprochen hat, ist gegeben. Letztere fällt in der Praxis aber nicht ins Gewicht. Die Umgewöhnung auf die größere Bildschirmtastatur fällt leicht, allerdings nur im Hochformat. Hält man das iPhone dagegen quer, irritieren die zusätzlichen Tasten an den Seiten und es kommt zu Vertippern.

Umgewöhnen muss man sich auch was die Position der Standby-Taste angeht. Sie sitzt jetzt an der rechten Geräteseite. Anfangs habe ich oft ins Leere gegriffen und auch eine Verwechslung mit den Lautstärketasten kommt ab und zu vor. In Sachen Verarbeitung gibt es aber wie üblich nichts auszusetzen. Alle Tasten sitzen bombenfest und haben einen klaren Druckpunkt. Selbst wenn man eine von Apples neuen Leder- und Silikon-Cases benutzt, lassen sie sich weiterhin gut ertasten und drücken. Generell ist es ratsam auf eine Schutzhülle zurückzugreifen, damit die rückseitige Kamera nicht mehr aus der Ebene heraus ragt.

Unsere Tests zur Akkulaufzeit laufen noch, aber so wie es bisher aussieht, entsprechen die Angaben von Apple der Wahrheit. Mit einem WLAN verbunden können wir bis zu 11 Stunden im Internet surfen, Twittern und Mails abrufen. Voraussetzung ist aber die Berücksichtigung einiger Batterie-Grundregeln, welche wir hier zusammengetragen haben. Erwartet also während der alltäglichen Benutzung nicht zu viel. Das iPhone 6 hält definitiv länger durch als alle Vorgängermodelle, kann aber auch keine Wunder bewirken. Wer mehr Akkuleistung braucht, kommt daher am iPhone 6 Plus nicht vorbei, muss sich dann aber mit den oben genannten Nachteilen herumschlagen.

In Sachen Rechenleistung macht das iPhone 6 keine großen Sprünge. Der neue A8 soll laut Apple nur +25% schneller Rechnen als sein Vorfahre A7. Der integrierte Grafikchip kommt angeblich auf einen Leistungszuwachs von +50%. Wir haben mit Benchmark-Apps nachgemessen und kommen auf ernüchterndere Ergebnisse:

  • iPhone 5s
    • Geekbench 3 (Single-Core): 1401 Punkte
    • Geekbench 3 (Multi-Core): 2519 Punkte
    • 3DMark (Ice Storm Unlimited): 15.013 Punkte
  • iPhone 6
    • Geekbench 3 (Single-Core): 1634 Punkte (+17%)
    • Geekbench 3 (Multi-Core): 2929 Punkte (+16%)
    • 3DMark (Ice Storm Unlimited): 17.563 Punkte (+17%)

Fazit

Das iPhone 6 ist eine stimmige Weiterentwicklung des iPhone 5s. Ein Umstieg lohnt sich aber eher für Besitzer älterer iPhone-Modelle und natürlich für alle die sich schon immer ein größeres Display gewünscht haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac AppStore Perlen: Tropico 5

Ob es in der heutigen Zeit angebracht ist, sich in einem Spiel als Diktator zu versuchen, darf sicherlich diskutiert werden. Im neu im Mac AppStore erschienenen Tropico 5 kann man diesen Trieb nun aber immerhin in spielerischer Form ausleben. Auf einer tropischen Insel schlüpft man hierzu in die Rolle von "El Presidente", der zunächst nur auf befristete Zeit als Präsident seines (fikitven) Staates gewählt ist. Im Laufe des Spiels geht es dann allerdings darum, diese Amtszeit immer weiter auszudehnen. So spielt man sich in dieser Aufbausimulation von der frühen Kolonialzeit bis ins 21. Jahrhundert und entwickelt seinen Inselstaat dabei nach Möglichkeit immer weiter. Beginnen wird dabei mit dem Bau kleinerer Wohnhäuser und Plantagen, die einem erstes Geld einbringen, welches dann wiederum eingesetzt werden kann, um immer mächtiger zu werden. Hierzu gilt es aber nicht nur das eigene Volk unter Kontrolle zu halten, sondern auch an neuen Technologien zu forschen, um diese später einzusetzen. Wie es sich für einen echten Diktator gehört (man blicke einfach nur nach Nordkorea), ist es hilfreich, die eigenen Familienmitglieder in führende Positionen des Staates zu befördern, um die eigene Macht zu erhalten. Um an noch mehr Geld zu gelangen, können auch Aufträge übernommen und ausgeführt werden. Für Freunde von Aufbausimulationen mit einer wirtschaftlichen Note steht mit Tropico 5 nun nach Tropico 3 (€ 8,99 im Mac AppStore) und Tropico 4 (€ 17,99 im Mac AppStore) auch der fünfte Teil der Reihe über den folgenden Link zum Preis von € 35,99 im Mac AppStore zum Download bereit: Tropico 5



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Getty-App mit legalen Bildern für Blogs und soziale Netze

Getty Stream

Über eine neue iOS-App lassen sich viele Fotos aus dem Bilderkatalog der Agentur in sozialen Netzwerken teilen oder in Blogs einbetten. Getty behält dabei die volle Kontrolle über die Bilder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Marktkauf und Penny mit Rabatten

Wie so oft habt ihr auch in der kommenden Woche einige Möglichkeiten beim Kauf einer iTunes-Karte zu sparen – vielleicht ja um die neuen Tastaturen, Widgets, Erweiterungen oder App-Bundles auszuprobieren.

itunes 09 Merktkauf iTunes Karten: Marktkauf und Penny mit Rabatten

In der kommenden Woche sind es Marktkauf und Penny, die einen Rabatt im Sortiment der iTunes-Karten auszuweisen haben.

Bei Penny gibt es beim Kauf einer iTunes-Karte im Wert von 25 Euro einen 5 Euro Gutschein dazu. Der Coupon ist auf dem Kassenzettel vermerkt. Anders läuft das bei Marktkauf. Hier gibt es 15 Prozent Nachlass beim Kauf einer Geschenkkarte. Ihr zahlt also statt 50 Euro nur 42,50 Euro, statt 25 Euro nur 21,25 Euro und statt 15 Euro nur 12,75 Euro.

Beide Angebote starten am morgigen Montag, 22. September und laufen bis Samstag, den 27. September.

Danke an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple.com: Die Designs der vergangenen 18 Jahre

Apple-AdamAd-454x600

Vor einiger Zeit haben wir euch schon die Apple Einladungen der letzten 10 Jahre vorgestellt, nun gibt es einen Rückblick auf die Designs von Apple.com der vergangenen Jahre. Anfangs noch mit Werbung, altmodischen Fonts und sonstigen No-Go’s, entwickelte sich im Laufe der Jahre eine minimalstische, aussagekräftige Webpräsenz.

9,11 700MhZ iBook apple-1996-595x430 apple-1998-595x473 Apple-AdamAd-454x600 BMW CyberDrive en-apple-2001-595x320 iBook iMac G5 iMac iPad 2 iPod comparison iPod Shuffle iSync iTunes Macbook Air Macbook maccharlie-percon8511b New iBook New iPod Power Mac G4 Power Mac G5

The post Apple.com: Die Designs der vergangenen 18 Jahre appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Fotostream: Das Problem mit Fotos und die Lösung

Ein wichtiges Thema: Auch am Wochenende erreichen uns wieder Mengen User-Mails zum Thema iOS 8 mit dem Problem Fotostream.

Aus gegebenem Anlass – weil wir aufgrund der Vielzahl der Mails zum Fotostream nicht alle Eure Anfragen zu diesem Thema persönlich beantworten können – hier noch einmal unsere gesamte Berichterstattung zu Problem, Lage und Lösung, die Ihr mit Hinweisen gern in den Kommentaren ergänzen dürft, danke!

Das Problem:

Unter iOS 8 hat Apple einiges im Foto-Bereich umgebaut. Die Fotos-App wurde um etliche Funktionen erweitert. iPhoto wird mit dem Erscheinen von OS X Yosemite Mitte Oktober beerdigt. Die Fotos-App von iOS 8 spielt dann bei OS X mit. Das Konzept wird in Yosemite übernommen. Aber eben erst Mitte Oktober. Wer also iOS 8 geladen hat, findet die Fotos-App. Aber nicht mehr den Foto-Stream. Es sei denn, Ihr habt am Mac schon Yosemite in der letzten Beta installiert. Das aber haben wohl die wenigsten gemacht. Konsequenz für die Übergangszeit, bis Yosemite für alle User erscheint: iOS 8 erst mal nicht laden. Problem: In Unkenntnis dieser Umstellungen dürften die meisten User auf iOS 8 upgegraded haben. Das lässt sich jetzt nicht mehr rückgängig machen.

Die Sync-Konflikte:

Konflikte beim Synchronisieren in Bezug auf iCloud Drive und iCloud sind also programiert. Denn auch integrierte Funktionen, die für das Zusammenspiel von iPhone, iPad und Mac sorgen, stehen dann auch erst mit Yosemite systemübergreifend zur Verfügung. Kein Wunder, dass auch bei Usern das Fotostream-Album fehlt, wenn sie iOS 8 geladen haben, aber Yosemite noch nicht verfügbar ist oder jene User nicht Zugriff auf die Beta haben, da sie keine Entwickler sind und somit keinen Dev-Account einrichten können.

Warum iCloud Foto-Mediathek statt Fotostream?

Die neue iCloud Foto-Mediathek übernimmt den Fotosync zwischen iPhone, iPad und Mac. Dabei speicherte der Fotostream immer die letzten 1000 Aufnahmen in der iCloud. Diese waren über einen Extra-Menüpunkt in der Foto-App oder eben in iPhoto zu erreichen. Apple zog diesen Stream nicht vom iCloud-Speicherplatz ab.

Bei der iCloud Foto-Mediathek macht Apple die gleichen Aufnahmen auf allen Geräten verfügbar. Die Mediathek gleicht Euer Foto-Archiv dabei ab – mit der Camera Roll. Auch Änderungen an Fotos werden automatisch regstriert bzw. übertragen.

Lokales Speichern von Bildern

Der Fotostream-Ordner kann aber nur “gelesen”, aber nicht verändert werden. Wollt Ihr ein Foto ändern, speichert Ihr das Bild bitte lokal. Die Änderungen werden dann nicht wieder in die iCloud überspielt. Diesmal allerdings zieht Apple den Speicherplatz direkt vom iCloud-Speicher ab. Die Foto-App arbeitet hingegen so: Löscht Ihr ein Bild von einem Gerät, findet Ihr es auch nicht mehr auf den anderen Geräten. Vorausgesetzt, auf diesen Geräten habt Ihr die iCloud-Option aktiviert.

Lösung und Fazit

Fotostream und Foto-Mediathek lassen sich nicht gleichzeitig nutzen. Aktiviert Ihr die Foto-Galerie, wird der Fotostream abgeschaltet. Umgekehrt ist es genauso: Fotostream aktiviert, Foto-Mediathek aus! Zusammengefasst noch mal: Zugriff auf den Fotostream bekommt Ihr nur, wenn Ihr diese erst mal in einen lokalen Ordner kopiert. Dazu markiert Ihr Fotostream-Bilder einfach und wählt “In Aufnahmen sichern”. Erledigt Ihr dies, werden Eure Fotos später auch in der Foto-Mediathek zu sehen sein.

Zusätzliches Problem: Fotos richtig löschen

Ihr könnt unter iOS 8 keine Fotos mehr direkt löschen. Ein Klick auf den Papierkorb schiebt die Fotos in diesen Papierkorb. Die Pics verbleiben aber auf Eurem Gerät. Wollt Ihr sie komplett löschen, müsst Ihr in den Tab “Alben” wechseln. Von dort geht Ihr auf “Zuletzt gelöscht”. Alle Fotos, die in diesem Unterordner zu finden sind, liegen dort vier Wochen. Für den Fall, dass Ihr eines der Fotos noch mal nutzen wollt und plant, es aus dem Papierkorb zu holen. Wollt Ihr das nicht oder wollt Ihr das Bild oder alle Bilder im Papierkorb für immer löschen, müsst Ihr also nochmals auf den Papierkorb klicken, um die endgültige Löschung vorzunehmen. Diese ist dann wirklich endgültig und unwiderrufbar.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Berlin: Geldtransporter mit iPhone 6 Einnahmen überfallen

Quelle: Reto Klar

Seit Freitag steht das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus in den Apple Stores zum Kauf bereit. Doch es kam nicht nur zu langen Warteschlangen, sondern auch zu einem Überfall. Beute waren die Einnahmen, welche der Apple Store in Berlin durch den Launch erwirtschaftet hatte und sich wohl auf mehrere Hunderttausend Euro belaufen.An der Bundesallee setzten die Täter später ihr Fluchtfahrzeug in Brand und flüchteten

Es klingt wie aus einer furiosen GTA-Mission: Die zwei maskierten und bewaffneten Täter erbeuteten die sechs Geldkasseten aus dem Transporter der Firma ProSegur und rannten dann zu gegenüberliegenden Straßenseite, dort wo ihr Fluchtwagen (angeblich mit einem dritten Komplizen) bereitstand. Angeblich konnten sie einem Mitarbeiter der Sicherheitsfirma sogar die Schusswaffe entwenden. Später wurde der Fluchtwagen angezündet in Wilmersdorf vorgefunden.

Das Ganze ereignete sich gestern Nachmittag. Die Täter nahmen keinerlei Rücksicht auf Passanten oder sonstige Anwesende. Schnell wurden Fotos und Videos im Internet publiziert. Die Polizei konnte, nach eigenen Angaben, noch keine nennenswerten Erkenntnisse gewinnen. So viel stehe aber fest: Es handelte sich bei den Tätern um “absolute Profis”. Weiter ließ ein Ermittler verlauten: “So schnell und kaltblütig handelt kein Gelegenheitskrimineller”.

Bereits vor einiger Zeit fanden spektakulärer Überfall auf den Apple Store Berlin und auf einen fahrenden LKW mit iPhones und iPads statt. Übrigens: Auch einige Apfellike Redakteure waren beim iPhone 6 Launch in München live dabei.

[via, via]

The post Apple Store Berlin: Geldtransporter mit iPhone 6 Einnahmen überfallen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bewaffnete Diebe erbeuten Tageseinnahmen des Berliner Apple Stores

store-berlin-500Die Polizeimeldung Nr. 2218 liest sich nicht ganz so spektakulär wie die Berichterstattung in den Boulevard-Medien, bringt den gestrigen Überfall auf einen Geldtransporter vor dem Apple Store am Kurfürstendamm aber etwas besser auf den Punkt. Mehrere bewaffnete Täter warteten demnach am Samstag-Abend auf einen Geldtransporter der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW38.14)

Jede Woche markiert Apple im App Store einige Apps und Spiele mit “unser Tipp”. Wir verraten euch, was die Empfehlungen wirklich taugen.

iPhone-App der Woche – OutBank DE: Die neuaufgelegte Banking-App musste nach dem Wechsel auf das Abo-Modell harte Kritik einstecken. Durch die neue finanzielle Ausrichtung scheint aber auch eine schnelle Entwicklung möglich zu sein, immerhin ist OutBank DE die erste Banking-App, die unter iOS 8 mit dem Fingerabdruck des Nutzers entsperrt werden kann. Zusätzlich wurden mit dem Update in dieser Woche einige neue Banken hinzugefügt und diverse Fehler behoben. Mein Fall ist das strikte Abo-Modell nicht, ihr könnt euch in einer kostenlosen Testphase aber einen eigenen Eindruck von der App verschaffen. (Universal-App, kostenlos)

iPhone & iPad-Spiel der Woche – Plunder Pirates: Als eines der ersten Spiele unterstützt Plunder Pirates die neue Metal-Engine von Apple und soll daher vor allem auf dem neuen iPhone 6 besonders gut aussehen. Doch was nutzt die beste Grafik, wenn es ein anderes Problem gibt? Nach einer kurzen Einführung darf der geneigte Nutzer von Plunder Pirates gleich einmal ein paar Häuser bauen, Piraten anheuern und zum ersten Mal in See stechen, um fremde Inseln zu erkunden und deren Bewohner auszuplündern. Was zunächst noch relativ spaßig ist, wird schon nach kurzer Zeit zu einem Pay-or-wait-Prinzip: Selbst das Anheuern von Piraten dauert schnell 5 Minuten oder länger, der Bau von Gebäuden auch auf kleinstem Level um die 20 Minuten. (Universal-App, kostenlos)

iPad-App der Woche – Yahoo Wetter: Warum diese App nur im iPad-Bereich empfohlen wird, wissen wir nicht. Auch auf dem iPhone macht die äußerst schicke Wetter-Applikation eine richtig gute Figur, immerhin unterstützt sie bereits die neusten Möglichkeiten aus iOS 8. Mit der Today Extension kann man ein Widget in der Mitteilungszentrale aktivieren und so mit nur einem Fingerwisch auf das aktuelle Wetter zugreifen, ohne die App selbst starten zu müssen. Außerdem gibt es in der äußerst schön gestalteten App ab sofort neue Wetteranimationen für Schnee, Regen, Nebel und starke Hitze. Der kostenlose Blick in die App kann ganz sicher nicht schaden. (Universal-App, kostenlos)

Gratis-App der Woche – Real Steel: Lehnen wir uns schon zu weit aus dem Fenster, wenn wir behaupten, dass es schon bessere Geschenke von Apple gab? Wohl nicht. Immerhin könnt ihr bei der mit In-App-Käufen überfüllten App 89 Cent beim Download sparen. Das auf dem Dreamworks-Film basierende Real Steel ist ein Unterwelt-Kampfspiel, in dem man sich mit tonnenschweren Robotern prügelt. Insgesamt kann man 33 Maschinen wählen und sogar in kleinen Gruppen gegeneinander antreten. Insgesamt leider nichts, das uns komplett vom Hocker haut. (Universal-App, kostenlos)

Absolute Empfehlungen hat Apple in dieser Woche jedenfalls nicht als “unser Tipp” markiert. Es gibt aber ein paar Sammlungen, auf die ihr auf jeden Fall einen Blick werfen solltet: Zum Beispiel die neuen Tastaturen für iOS 8 oder die günstigsten App-Bundles und bereits für iOS 8 optimierten Apps.

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW38.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung User tauschen seit iPhone Release vermehrt Geräte ein

android->ios

Einer der größten US-Reseller von Smartphones, Tablets, Computer etc., konnte jetzt beobachten, dass Samsung Besitzer verstärkt ihre Smartphones eintauschen. Macht das iPhone 6 Plus doch neugierig?

Nach dem Vorbestellungsstart stieg die Zahl der eingetauschten Samsung Geräte drastisch an. Wie es scheint sind einige User sehr an dem iPhone 6 (Plus) interessiert. Auch der Chef der Reseller-Firma spricht von einer Verdreifachung und einer “hohen Neigung zum Umstieg” zu einem iPhone 6. Das größere Display und die Funktionen scheinen die Samsung User zu überzeugen und über einen Umstieg nachdenken zu lassen. Aktuell muss aber nicht nur Samsung gegen Apple und das iPhone 6 ankommen, sondern generell nicht iOS-Geräte. Laut der Investment-Bank RBC sind 26 Prozent der iPhone 6 Käufer von einer anderen Plattform umgestiegen. Auch Apple scheint diese Entwicklung mitbekommen zu haben, und richtete vor kurzem eine Supportseite ein, die den Umstieg von Android zu iOS erleichtern soll. Apple hat mit den großen iPhones anscheinend genau ins schwarze getroffen, und konnte viele User von anderen Plattformen anwerben.

Kennt ihr wen der von Android aktuell zu iOS wechselt, oder seid vielleicht sogar ihr erst vor kurzem gewechselt?

The post Samsung User tauschen seit iPhone Release vermehrt Geräte ein appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJ Party Mixer Pro

Wenn es um gute Musikschreibung geht, dann möchten wir Ihnen eine spannende und multifunktionale Applikation anbieten, die „DJ Party Mixer Pro“ heißt. Das ist kein Musikschreibprogramm für Berufsmusiker mit unbegreiflichen und ausgereiften Musiktools. Jetzt gibt es eine Tendenz die komplizierten Prozesse zu vereinfachen, und unsere Applikation ist keine Ausnahme. Hier können Sie die verschiedene Tools für Musikproduktion finden, die sogar ein Kind ohne Schwierigkeiten begreifen kann.

Wie es funktioniert: es gibt drei Desktops mit verschiedenen Funktionen, wo Sie Klaviertasten, besondere Spezialeffekte und Muster finden, die sehr benutzerfreundlich sind! Schaffen Sie coole Musik und überraschen Sie Ihre Freunde mit dem neuen Hit!

Einige Eigenschaften von DJ Party Mixer Pro:

  • Farbenreiche und benutzerfreundliche Interface
  • Besondere Lauteffekte und neue Musiktools
  • Ideales Schreibmusikprogramm für Ihr Mac
  • Beste DJ-Tools für Musikschreiben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkulaufzeit: iOS 8 vs. iOS 7.1.2

Seit letzter Woche Mittwoch liegt die finale Version von iOS 8 vor, die identisch mit der Gold Master Version ist, die Apple kurz nach der iPhone 6 Keynote für Entwickler zum Download bereit gestellt hat. Die meisten von euch dürften von der zuvor aktuellsten iOS 7.1.2 auf iOS 8 aktualisiert haben. Wie in jedem Jahr stellt sich die Frage, wie sich das neue System auf die Endgeräte auswirkt. Neben den vielen neuen Features, die an Bord sind, fragen wir uns wie flüssig das System läuft und wie die Akkulaufzeit ist.

akkulaufzeit712_80

Auch wir haben iOS 8 letzten Mittwoch auf verschiedene Geräte installiert. Eine Aussage zur Akkulaufzeit können wir nach so kurzer Zeit nicht treffen. Jeder Tag ist anders und die Nutzung der Geräte unterscheidet sich Tag für Tag (auch wenn tendenziell die tägliche Nutzung gleich ist). Die Kollegen von Arstechnia, bekannt für fundierte Hardware- und Softwaretests, haben sich unter anderem das iPhone 5S, iPhone 5, iPhone 4S, iPad mini, iPad 4 und Retina iPad mini vorgenommen und die Akkulaufzeit unter iOS 7.1.2 und iOS 8.0 GM verglichen.

Alles in allem blieb die Akkulaufzeit beim WiFi-Browsing bei den genannten Geräten nahezu gleich. Mal lief der Akku ein paar Minuten länger und mal machte er ein paar Minuten eher schlapp. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass Apple mit Folge-Updates iOS X.0.1 oder iOS x.1 immer noch ein paar Minuten mehr rauskitzeln konnte. Besonders nach der Freigabe einer neue iOS-Version stellt sich oftmals subjektiv das Gefühl ein, dass sich die Akkulaufzeit verschlechtert hat. Dies  mag daran liegen, dass die Geräte besonders intensiv nach der Freigabe von iOS 8.0, iOS 7.0 etc. genutzt werden und dadurch der Akku schneller leer ist.

In Sachen Akkulaufzeit noch eine Anmerkung: Gebt den neuen iPhone 6 / iPhone 6 Plus Modellen ein paar Ladezyklen bis ihr euch eine Meinung zur Akkulaufzeit erlaubt. Der Akku muss sich erstmal “justieren” und braucht ein paar Ladazyklen, um sich einzupendeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Best Brokers – Börsenspiel

Wollen Sie Ihr Börsenwissen erweitern oder einfach völlig risikofrei Ihr Können am Aktienmarkt beweisen?

Dann spielen Sie doch bei Best Brokers mit, dem ersten Börsenspiel für das iPhone mit realistischen Bedingungen und Realtime-Kursen.

Messen Sie sich untereinander im Kampf um die höchsten Gewinne, entweder als Einzelspieler, oder in einer Gruppe. Da es sich bei Best Brokers um eine virtuelle Börsensimulation handelt, müssen Sie nicht um Ihr Erspartes fürchten.

  • Mit Best Brokers können Sie:
  • ein virtuelles 50.000€-Depot verwalten
  • mit über 1.100 nationalen und internationalen Realtime-Werten handeln
  • sich mit anderen Spielern messen und deren Strategien vergleichen
  • eigene Gruppen bilden und sich mit anderen Gruppen messen
  • sich über das Börsengeschehen informieren und entsprechend handeln
  • Erfahrungen im Börsenhandel sammeln und neue Strategien testen
  • noch vieles mehr…

Best Brokers simuliert das Handeln mit einem echten Aktien-Broker, inklusive virtueller Gebühren. Da bei Best Brokers die Kursdaten noch weit über die normalen Börsenzeiten hinaus aktualisiert werden, können Sie selbst bis 23 Uhr und auch am Wochenende noch handeln.

Das Spiel berücksichtigt Angebot und Nachfrage (BID & ASK) um das echte Börsengeschehen möglichst realitätsnah zu simulieren. Alle Kursinformationen stammen von der Lang & Schwarz TradeCenter AG&Co.KG und entsprechen den aktuell gültigen Kursen, zu denen Wertpapiere bei L&S auch gehandelt werden können.

Es wird eine Online-Registrierung vorrausgesetzt, da die meisten komplexen Börsenberechnungen einen leistungsstarken Server benötigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exclusiv: Raubüberfall auf Berliner Apple Store wirft Fragen auf

Abendschau-Screenshot

Wurde das Kreditkarten-Zahlsystem zuvor lahmgelegt?

Kunden und Passanten des Berliner Apple-Stores wurden am Samstagabend Zeugen eines spektakulären Raubüberfalls. Nach Polizeiangaben bedrohten drei maskierte und bewaffnete Männer mitten auf dem Kurfürstendamm den Fahrer eines Geldtransporters und erbeuteten die Tageseinnahmen des Apple-Tempels. Zuvor war dort das Kreditkarten-Abrechnungssystem ausgefallen, sodass Käufer vermehrt mit Bargeld zahlten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Review: PokaMax Postkarten im Kurztest mit Verlosung

PokaMax Postkarten

Echte Postkarten verschicken, das können viele Apps. Heute wollen wir euch dazu PokaMax Postkarten vorstellen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Sandmännchen (Mr. Sandman)

Das Sandmännchen ist eine originelle Geschichte, die in einer Traumwelt spielt und trotzdem „Gelegenheit zum Anfassen“ gibt. Sie überzeugt durch wunderbare Schattenspiele, intelligent konzipierte interaktive Elemente und verblüffendes Tondesign.

Gerade war das Sandmännchen da. Ein kleiner Junge schläft sanft ein und gleitet ins Reich der Träume, wo er mit einem Uhu Freundschaft schließt. Der Uhu nimmt ihn mit auf eine Reise durch die Nacht voller Abenteuer, Wunder und Freundschaftsbeweise …

Dieses so ganz andere Märchen für Kinder von drei bis sieben Jahren handelt von der „Angst im Dunkeln“, die ja einer sehr wichtigen Entwicklungsstufe des Kindes entspricht.

Lesen und genießen Sie diese Gutenachtgeschichte im Familienkreis. Machen Sie es sich bequem und stellen Sie Ihr iPad lauter. Lassen Sie sich von unserer Musik gefangen nehmen, entdecken Sie, berühren Sie, fühlen Sie … Wir wünschen Ihnen wunderbaren Lesegenuss.

Das Team von hocusbookus.

Funktionen:

- neuartiges und äußerst praktisches kreisförmiges Menü
- kindgerechte interaktive Elemente
- Text in neun Sprachen
- Hörgeschichte in Französisch und Englisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Real Steel für iPhone und iPad kostenlos

Wöchentlich präsentiert uns Apple eine App der Woche. Diese wird im App Store in den Mittelpunkt gerückt und kostenlos vertrieben. In dieser Woche haben sich Apple und das App Store Team auf das Spiel Real Steel verständigt. Dieses kann ab sofort kostenlos über den App Store geladen werden.

reel_steel

Das durchaus anspruchsvolle Motto des Spiels lautet „Champions werden nicht geboren. Sie werden gemacht.“ Real Steel basiert auf dem Dreamworks-Film mit Hugh Jackman und ist ein Unterwelt-Kampfspiel, bei dem sich in naher Zukunft 1000-Kilo-Roboter in kompromisslosen Kämpfen bis auf den Tod bekämpfen. Real Steel beinhaltet ein überzeugendes Gameplay durch immer neue Turnier- und Überlebensmodi wird das Spiel erstmal nicht langweilig.

Insgesamt könnt ihr aus 33 unterschiedlichen Roboter euren Kämpfer auswählen. Atom & Zeus aus dem Film sind natürlich auch mit an Bord. Als Kampf-Modi stehen euch Tag Team, Herausforderungen, Turnier, Überlebensmodus und Kampftraining zur Verfügung. Sobald ihr alle Spielmodi abgeschlossen habt, werden 8 Roboter der Special-Edition freigeschaltet. Mit der Funktion „Bau deinen eigenen Roboter“ [BDER] erstellt ihr einen Roboter nach euren Vorstellungen!

Real Steel ist 195MB groß, verlangt nach iOS 5.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus): Samsung-Besitzer tauschen zunehmend ihre Geräte ein

iPhone 6 Android

Einer der größten US-Reseller in Sachen Smartphones, Gazelle, beobachtet eine interessante Entwicklung: Es ist nämlich so, dass die Zahl der eingetauschten Samsung-Smartphones im Vorfeld des Vorbestellungsstarts des iPhone 6 sprunghaft gestiegen ist. Der Chef des Unternehmens spricht von einer Verdreifachung und einer “höhere Neigung zum Umstieg” auf das iPhone 6. Die Mischung aus größerem Display und Funktionalität locke viele Samsung-Nutzer an. In diesem Segment hatte Samsung bis jetzt wenig Konkurrenz.
Aber nicht nur Samsung hat offenbar mit den neuen iPhones zu kämpfen, sondern generell nicht iOS-betriebene Smartphones. Laut einer Umfrage der Investment-Bank RBC kommen 26 Prozent der iPhone 6-Interessenten von anderen Plattformen, vorrangig natürlich von Android. Apple hat diese Entwicklung wahrscheinlich in einer gewissen Weise vorausgesehen bzw. erhofft, da es inzwischen auch eine eigene Support-Seite von Apple gibt, wo es eine Hilfestellung für wechselwillige User gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Jahre wieder: iPhone 6 vs. Mixer

iPhone vs. Mixer: Dieser Kampf gehört zu jedem neuen iPhone-Launch dazu, wie die Schlangen vor den Apple Stores. Dieses Mal sind es aber nicht die Jungs von Blendtec, die das Spektakel initiieren, sondern der Youtube-Kanal RatedRR.

Das Video im Anschluss ist trotzdem wirklich sehenswert. Danke Lucas.

[Direktlink]

Aus dem gleichen Hause kommen auch noch diese bewegten Bilder, die ob der SloMo-Aufnahmen auch einen Blick wert sind.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen 5 neue Eingabestifte von Maglus

Heute starten wir ein kleines Gewinnspiel mit tollen Sachpreisen.

Maglus blauEs wird mal wieder Zeit für ein kleines Gewinnspiel. Wir möchten den Sonntag nutzen, um euch die Chance zu bieten, einen von fünf brandneuen Eingabestifte von Maglus zu gewinnen. Den Stylus haben wir zuvor schon einmal getestet und waren von Qualität, Preis und Bedienung sehr zufrieden.

Grund des Gewinnspiels ist der neue Maglus Saphirblau. Hierbei handelt es sich um den gleichen Stift, der jedoch jetzt in einem schönen blau daherkommt. Der Maglus wird dabei aus hochwertigem Aluminum gefertigt und kann magnetisch ans iPad geheftet werden. Der Stift liegt dabei sehr gut in der Hand und bietet eine austauschbare Silikonspitze.

Wer möchte kann sich gerne noch einmal in unseren ausführlichen Bericht inklusive Video-Test klicken. Wer einen der fünf Eingabestifte gewinnen möchte, muss uns eine kleine Frage beantworten: Wie viele Designer sind im Team von Maglus beschäftigt. Die Antwort werdet ihr auf der Webseite des Herstellers finden.

Die richtige Antwort schickt ihr bitte an contest[at]appgefahren.de mit dem Betreff Maglus. Der Einsendeschluss ist der kommenden Mittwoch, 24. September um 12 Uhr. Unter allen richtigen Einsendungen werden die fünf Exemplare zufällig verlost. Wir wünschen viel Glück.

Der Artikel Gewinnspiel: Wir verlosen 5 neue Eingabestifte von Maglus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-38

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix ist in Deutschland gestartet

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist der US-amerikanische Video-on-Demand-Anbieter Netflix nun auch in Deutschland an den Start gegangen. Gegen eine monatliche Abo-Gebühr von 7,99 bis 11,99 Euro können mit dem Dienst künftig unbegrenzt Serien und Filme auf zahlreiche Endgeräte, darunter auch über eine iOS-App und den Apple TV, gestreamt werden. Ein Probemonat ist...

Netflix ist in Deutschland gestartet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Ab morgen neues Angebot

Aktuell gibt es wie berichtet bei PayPal iTunes-Karten günstiger – auch in der nächsten Woche könnt Ihr bei einem neuen Angebot sparen.

Patrick Z. und Christian Q. (danke, auch für Screenshots) haben uns über eine neue Penny-Aktion (Filialfinder) informiert. Penny gibt Euch beim Kauf einer 25-Euro-iTunes-Karte einen 5-Euro-Gutschein dazu. Er lässt sich dann als Guthaben im iTunes Store, Mac App Store und App Store einsetzen. Das Angebot startet am morgigen Montag, 22. September. Es endet am Samstag, 27. September.

Ihr kennt weitere iTunes-Karten-Deals?
info@iTopnews.de

iTunes Karte 22 09 Penny

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer Kreditkartenunternehmen wollen Apple Pay so rasch wie möglich

Die Schweiz soll Apples Testland für Apple Pay werden. Dies berichtet heute die Schweiz am Sonntag. Die Kreditkarten-Banken wollen erreichen, dass die Schweiz zum Apple-Pay-Testland wird. Das sagt Roland Zwyssig, Marketing-Chef der Kartengesellschaft Viseca/Aduno. «Wir sind in engem Kontakt mit…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: 6 iPhone-Generationen im Grössenvergleich

iPhone1to6

Ist grösser wirklich besser?

Rene Ritchie zeigt auf iMore.com die verschiedenen iPhone-Generationen im Direktvergleich – vom Original aus Aluminium über die plastikhaften iPhone 3, die Glas-bemantelten iPhone 4, die Unibody iPhone 5 zu den neuen, grösseren und flacheren iPhone 6 und 6 Plus. Alle Fotos ansehen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MP3-Converter-Pro-

Ja, es konvertiert jegliches VIDEO, AUDIO in MP3.

Ist das alles?
Nein, es dient dazu, den besten Video Converter weltweit – Aiseesoft Video Converter Platinum – für Sie zu finden!!
Es konvertiert jedes Video in jedes beliebige Format.

Übrigens, wenn Sie DVD mit Ihren Videodateien erstellen möchten, können Sie Aiseesoft DVD Creator auswählen!!
Ich will nicht sagen, es ist das beste in der Welt, aber du wirst sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhino Shield: Superior Screen Protection For Your New iPhone 6 for $20

Get 5x The Scratch & Impact Protection For That Expensive New Toy + Free Shipping!
Expires November 04, 2014 23:59 PST
Buy now and get 33% off



YOUR SCREEN SAVIOR

Your new iPhone 6 is a precious resource and lifeline to different content, contacts and the others around you. With Rhino Shields 6 layer technology at your side, you will have 5x more damage, scratch and impact protection then your other traditional screen protectors. Rhino Shield also brings its advanced protection to the next level with supreme scratch resistance and anti-fingerprint oleophobic technology, keeping your screen resistant to oils and fingerprints while still remaining silky smooth. This elite level screen protector is also just .029cm thin, making it optically clear so you never have to worry about your image or screen being distorted or unresponsive.

WHY YOU'LL LOVE IT

Rhino Shield is your answer to the always dangerous world around you. Drops, scratches and impacts can happen anywhere and at anytime. Rhino Shield is your the easy answer to protecting your fresh new iPhone 6 or 6+. Screens are expensive as is! Nearly $100 for current replacements and new tech like the sapphire screen will likely cost more. These sapphire screens do add a new level of scratch resistance not seen by other iPhones, but are actually more susceptible to breaking due to impact and drop damage. Let Rhino Shield save you the hassle of replacement while keeping your original screen in one piece so you can slide and play for years to come!

TOP FEATURES

    Designed to protect screens from cracking Easy to install Offers elite impact protection Anti shock layer to protect from drops Scratch resistant coating for increased durability Optically clear transparency for maintained image quality Anti fingerprint Oleophobic technology

WHAT YOU'LL NEED

Made for iPhone 6 or iPhone 6+ NOTE: Check the "Version" drop down in the upper right corner of the page to select your iPhone 6 version (6 or 6+).

THE PROOF

"but the Rhino Shield has turned me around considering how unobtrusive it can be. It fits in my case, it fended off a hammer attack, and at just 0.029 centimeters thick, I can hardly tell it’s there." - Jacob Siegal, BGR "certainly enough to convince me that a phone with Rhino Shield on it is definitely better off than one without." - Ben Coxworth, Gizmag

PRODUCT SPECS

    Package size: 8”x3.9”x0.2” Weight 2 oz

IN THE BOX

    One (1 Rhino Shield screen protector for iPhone 6 or 6+ One (1) Microfiber Cloth One (1) Squeegee Two (2) Dust removal stickers
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPilot PPL Deutschland

Die Ideale Vorbereitung auf die theoretische PPL Prüfung mit den offiziellen Fragenkatalogen.

Folgende Prüfungen werden abgedeckt:
* Motorflugschein (JAR-FCL,PPL-A)
* Segelfluglizenz (GPL/PPL-C)
* Ballon Gas (PPL-DG)
* Ballon Heissluft (PPL-DH)
* Helikopterschein (PPL-H)
* Nationale Lizenz (PPL-N)
* Kontrollierter Sichtflug (CVR)
* Allgemeines Funksprechzeugnis
* Beschränktes Funksprechzeugnis

Folgende Fächer sind enthalten:
* Luftrecht, Luftverkehrs- und Flugsicherungsvorschriften
* Navigation
* Meteorologie
* Aerodynamik
* Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse, Technik
* Verhalten in besonderen Fällen
* Menschliches Leistungsvermögen
* Flugfunk (BZF II und AZF)

Kurz beschrieben: Du kannst mit der App alle Fragen trainieren die du für deine Privatpilotenlizenz benötigst. Kostenlos.
* Komplett mit aktuellstem offiziellen Fragenkatalog
* Laufend kostenfreie Programmupdates
* 3 Expertentools: Lern- und Testmodus, sowie eine Prüfungssimulation
* Sternenfunktion als Merksystem für schwierige Fragen (zum gezielten wiederholen)
* Suchfunktion für das schnelle Finden von Themen.
* Intelligenter Lerncoach für die optimale und schnelle Vorbereitung
* Testmodus mit Zufallsgenerator
* Lernfortschritt verfolgen: die umfassende Statistiken und die Erfolgskurve zeigen Dir wann Du für die Prüfung bereit bist
* Zeig Deinen Freunden via Facebook und Twitter und im Apple Game Center was Du schon drauf hast.
* Sammle Trophaen und Auszeichnungen und miss Dich mit Deinen Kollegen.
* Schöne und intuitive Benutzeroberfläche
* Horizontal halten und Bild vergrössern
* Keine Internetanbindung nötig

Zudem: Die App ist auch sehr gut für das Auffrischen des Wissens geeignet, also nicht nur für Flugschüler!

Hergestellt unter Verwendung des PPL-Fragekatalog.

Der PPL-Fragenkatalog und die identische Softwareversion (CD-ROM) wird herausgegeben vom Deutschen Aero Club e.v. (DAeC) im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS).
Der PPL-Fragenkatalog enthält alle Fragen der theoretischen Prüfung zum Erwerb von Lizenzen und Berechtigungen für: Privatflugzeugführer, Segelflugzeugführer, Klassenberechtigung Reisemotorsegler, Freiballonführer und Privathubschrauberführer nach der Verordnung über Luftfahrtpersonal (LuftPersV), der vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen im Bundesanzeiger bekannt gemachten Fassung der Bestimmungen über die Lizenzierung von Piloten von Flugzeugen (JAR-FCL 1 deutsch), die Lizenzierung von Piloten von Hubschraubern (JAR-FCL 2 deutsch) sowie der Verordnung über Flugfunkzeugnisse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Configurator

Mit dem Apple Configurator ist es ganz einfach, eine große Zahl mobiler Geräte wie iPhone, iPad und iPod touch in Schulen, Unternehmen oder Organisationen zu konfigurieren und bereitzustellen.

Drei einfache Arbeitsabläufe erlauben die Vorbereitung neuer iOS-Geräte für die sofortige Bereitstellung und Verteilung, das Betreuen von Geräten, auf denen eine Standardkonfiguration verwendet werden muss, und das Zuweisen von Geräten an Benutzer. Aktualisieren Sie schnell 30 Geräte gleichzeitig auf die neueste iOS-Version, konfigurieren Sie Einstellungen und installieren Sie Apps und Daten für Schüler und Studenten, Mitarbeiter oder Kunden.

Der Apple Configurator kann von großen Organisationen und Unternehmen verwendet werden, um neue Geräte zu konfigurieren, Unternehmens-Apps zu installieren und jedes Gerät mit einer MDM-Lösung (Mobile Device Management) zu registrieren, um die Fernverwaltung durch einen IT-Administrator zu ermöglichen. Somit eignet sich der Apple Configurator optimal für Schule und Uni, wo Geräte schnell zurückgesetzt und mit den richtigen Einstellungen, genehmigten Nutzungsrichtlinien, Apps und Daten auf dem neuesten Stand gehalten werden müssen. Der Apple Configurator kann auch verwendet werden, um Geräte mit Daten und Dokumenten für bestimmte Benutzer zu personalisieren.

Geräte vorbereiten
• Gleichzeitiges Konfigurieren mehrerer Geräte
• Aktualisieren von Geräten auf die neueste iOS-Version
• Erstellen und Wiederherstellen von Backups mit Einstellungen und App-Daten von einem Gerät auf andere Geräte
• Importieren von Apps in den Apple Configurator und Synchronisieren der Apps mit neuen Geräten*
• Verwenden des eingebauten Editors zum Erstellen und Installieren von iOS-Konfigurationsprofilen
• Registrieren von Geräten für Ihre MDM-Lösung für die entfernte Verwaltung

Geräte betreuen
• Verwalten betreuter Geräte in individuellen Gruppen
• Automatisches Anwenden gleicher Konfigurationen auf betreute Geräte
• Schnelles Wiederherstellen einer Konfiguration auf einem betreuten Gerät und Entfernen von Daten des vorherigen Benutzers
• Importieren von Apps in den Apple Configurator und Synchronisieren dieser Apps mit neuen Geräten*
• Festlegen und Anwenden desselben Namens oder eines fortlaufend nummerierten Namens für bzw. auf alle Geräte
• Verhindern, dass betreute Geräte mit anderen Computern synchronisiert werden

Geräte zuweisen
• Manuelles Hinzufügen von Benutzern und Gruppen oder automatisches Übernehmen dieser Daten via Open Directory oder Active Directory
• Ausgeben eines Geräts an einen Benutzer und Wiederherstellen der Einstellungen und Daten des Benutzers auf diesem Gerät
• Rücknahme eines Geräts von einem Benutzer und Sichern der Daten für die spätere Weiterverwendung (möglicherweise auch auf einem anderen Gerät)
• Übernehmen von individuellem Text, Hintergrund oder dem Foto des Benutzers auf dem Sperrbildschirm des Geräts
• Importieren und Exportieren von Dokumenten zwischen Ihrem Mac und dem Apple Configurator
• Synchronisieren von Dokumenten zwischen zugewiesenen Geräten und dem Apple Configurator

*Für die Installation von kostenpflichtigen Apps aus dem App Store sind Einlösecodes über das VPP-Programm (Volume Purchase Program, Programm für Volumenlizenzen) für Bildung oder Unternehmen erforderlich. Das VPP-Programm ist nicht in allen Regionen und Ländern verfügbar.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: