Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.605 Artikeln · 3,60 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Medizin
7.
Lifestyle
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sport
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Medizin
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Sport
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Familie & Kinder
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Thriller

Songs

1.
Alan Walker
2.
Kay One
3.
P!nk
4.
Axwell Λ Ingrosso
5.
Macklemore
6.
J Balvin & Willy William
7.
ZAYN
8.
Die Toten Hosen
9.
Imagine Dragons
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Mert
3.
The Killers
4.
Foo Fighters
5.
Kygo
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Andrea Berg
8.
TKKG
9.
Verschiedene Interpreten
10.
London Philharmonic Orchestra & David Parry

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Nina Ohlandt
5.
Lucinda Riley
6.
Sven Regener
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Jo Nesbø
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

489 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. September 2014

4 iPhone Tastaturen für iOS 8

iOS 8 ist heute offiziell erschienen. Eines der heiß erwartetsten Features ist die Möglichkeit endlich auch andere Tastaturen auf dem iPhone oder iPad zu verwenden. In diesem Artikel stellen wir euch fünf alternative Tastaturen vor. Viel Spaß beim Tippen.

SwiftKey

Kostenlos | 30 MB

SwiftKey

SwiftKey kennen Android-Anwender bereits länger. Mit iOS 8 kommt die beliebte Tastatur auch direkt aufs iPhone. Die Software lernt mit und erkennt euer Tippverhalten. Dadurch kann sie euch passende Vorschläge geben. Mit dem optionalen Feature SwiftKey Flow könnt ihr zudem auf eine ganz neue Art versuchen die Tastatur zu bedienen. Ihr wischt dann nur über den Display und stoppt bei den passenden Buchstaben. (Nerviges) Herumgetippe wird dann also zu einer (spaßigen) Wischeinlage. Zu guter Letzt gibt es auch noch das optionale SwiftKey Cloud Feature mit dem anhand von Facebook-Posts und E-Mails euer individuelles Wörterbuch erstellt wird. Dazu gibt es noch viele Themes, die ihr installieren könnt. In der Grundausstattung ist die Tastatur sogar kostenlos.

SwiftKey im App Store

Swype

0,89 Euro | 30 MB

Swype

Swype hat seinen iOS-Auftritt auch schon vor längerer Zeit bestätigt. Mit dem Launch von Apples neuem mobilen Betriebssystem steht die Tastatur nun auch zum Download bereit. Für den kleinen Preis bekommt ihr eine Tastatur, die ihr ebenfalls durch Wischen bedient. Sehr ähnlich wie das Feature SwiftKey Flow aus dem ersten Kandidaten in diesem Artikel.

Swype im App Store

Minuum

1,79 Euro (50% Angebot) | 51 MB

Minuum

Die normale iOS-Tastatur nimmt vor allem auf dem kleinen iPhone 4 bzw. 4S Bildschirm fast 50% des gesamten Platzes ein. Dieses Problem sind die Macher von Minuum angegangen. Sie bieten euch eine minimal kleine Tastatur an, die ihr nach eurem Belieben vergrößern oder verkleinern könnt. Dabei staucht sich die typische Anordnung der Tasten zusammen. Tippfehler, die dann durch die sehr kleine Tastatur auftreten, werden aber durch einen klugen Algorithmus ausgebessert. Derzeit wird Deutsch leider noch nicht unterstützt. Der Support soll aber bald folgen, es ist bereits angekündigt.

Minuum im App Store

Gifmoji

Noch nicht veröffentlicht

Zum Schluss noch eine ausgefallene Tastatur. Wer keine Buchstaben mag sondern lieber Gifs verschickt – also animierte kleine Bildchen – sollte sich auf Gifmoji gefasst machen. Hiermit bekommt ihr eine Auswahl von Gifs statt eurer Tastatur angezeigt, die ihr dann ganz einfach an euren Gesprächspartner übermitteln könnt. Gifmoji wird aber nicht die einzige Gif-Tastatur bleiben. Popkey hat bereits etwas ähnliches angekündigt.

Noch nicht im deutschen Store verfügbar.

Welche Tastatur habt ihr im Einsatz? Oder bleibt ihr bei der Standard-Tastatur? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: NFC-Chip funktioniert nur mit Apple Pay

Apple verbaut im iPhone 6 und iPhone 6 Plus erstmals auch einen NFC-Chip, der zur drahtlosen Kommunikation über sehr kurze Distanzen von wenigen Zentimetern dient. Kunden außerhalb der USA werden von dem neuen Chip jedoch erstmal keine Vorteile haben. Wie Apple gegenüber The Verge bestätigt, wird der NFC-Chip nämlich exklusiv für den mobilen Bezahldienst Apple Pay Verwendung finden. Mit anderen...

iPhone 6: NFC-Chip funktioniert nur mit Apple Pay
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Apple verbessert iCloud-Sicherheit

Nach der Veröffentlichung zahlreicher Nacktfotos aus den iCloud-Konten von Schauspielerinnen und Sängerinnen hat Apple-CEO Tim Cook eine verbesserte Sicherheit für seine Datenwolke angekündigt. Den Versprechen folgen nun Taten und Apple hat die Sicherheit bei Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung deutlich erhöht. Meldet man sich künftig über den Browser in der Web-Oberfläche der iCloud an, ist zumindest bei einem neuen Gerät die Eingabe eines zweiten Codes...

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Apple verbessert iCloud-Sicherheit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen Spezial: Epic Zen Garden

Wie schon das eine oder andere Mal erwähnt, wird sich das wahre Potenzial von iOS 8 erst mit auf den damit eingeführten neuen Frameworks basierenden Apps zeigen wird. Eines dieser Frameworks ist die Metal-API, die Apple speziell für die Erstellung grafisch aufwändiger Spiele entwickelt hat. Auf der WWDC-Bühne vorgestellt, hatte Apple wie gewohnt auch wieder eine Demo in der Schublade, genauer gesagt die Grafikdemo Epic Zen Garden. Dieses basiert auf der Unreal 4 Engine und der neuen Metal-API und konnte bereits Anfang Juni beeindrucken. In einer komplett interaktiven Umgebung lassen sich Schmetterlinge aufschrecken, Kirschblüten rieseln oder mit Koi Karpfen interagieren. Nun ist das Spiel im AppStore erschienen und kann kostenlos geladen werden. Es unterstützt eine Auflösung von 1440 x 1080 Pixeln bei 30 fps und kann bis zu 3.500 flatternde Schmetterlinge gleichzeitig verarbeiten. Eine Menge beeindruckender Dinge, die zum Ausprobieren und Staunen einladen. Epic Zen Garden kann ab sofort kostenlos über den folgenden Link aus dem AppStore geladen werden: Epic Zen Garden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: iOS 8-Apps zum Ausprobieren

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Calendars 5 mit iOS 8 Widget

Der iOS Kalender "Calendars 5" ergänzt mit seinem heute ausgegebenen Update ein Widget für die Mitteilungszentrale. Darin könnt ihr die nächsten Termine ansehen oder direkt neue hinzufügen.

Pocket und Instapaper mit Systemanbindung

Die Read-It-Later Services Pocket und Instapaper haben zeitgleich ihre Anwendungen aktualisiert. Beide erhalten die Anbindung über das Share Sheet. Wenn ihr also in Safari oder einer anderen Anwendung das Freigabefenster öffnet, könnt ihr den offenen Artikel mit einem Tipp in den Services sichern. Pocket ergänzt zudem die Funktion HandOff, sodass ihr geräteübergreifend lesen könnt.
Pocket
Preis: Kostenlos
Instapaper
Preis: Kostenlos

Weather Pro nistet sich in die Mitteilungszentrale

Auch "Weather Pro" spielt vorne mit und zeigt euch das Wetter fortan bei Bedarf in der Mitteilungszentrale an. Sieht gut aus, ist praktisch und spart euch den Weg in die App.
WeatherPro
Preis: 2,99 €

Swype – Gestenbasierte Tastatur für iOS 8

Als eine der ersten hat "Swype" heute sein Update veröffentlicht. Die Tastatur lässt euch über die Tasten wischen. Die Wörter werden automatisch erkannt. Dazu gibt es eine kleine Anzeige mit Vorschlägen, ähnlich wie QuickType.
Swype
Preis: 0,89 €

iTranslate für iOS 8 optimiert

Der Übersetzer "iTranslate" hat ebenfalls heute sein Update rausgebracht. Es integriert ein Widget in das Notification Center. Darüber könnt ihr direkt kopierten Text in eine gewünschte Sprache übersetzen lassen, ohne auch nur einmal die App aufzurufen.

Evernote mit Erweiterungen, Widgets und Touch ID

Der "Ideen-Merker" Evernote kann ab sofort vom Notification Center aus Notizen erstellen. Über das Freigabe-Menü kann man zudem etwa in Safari Inhalte an Evernote schicken. Und als Premium-Funktion lässt sich sogar der Kennwort-geschützte Account mit Touch ID entsperren. Prima!
Evernote
Preis: Kostenlos

Fleksy – die schnellste Tastatur der Welt

Mit zahlreichen Gesten für Satzzeichen oder Löschen von Wörtern bezeichnet sich Fleksy als die schnellste Tastatur der Welt. Ob das so ist könnt ihr selbst testen – überall in iOS 8.

Apple aktualisiert seine Apps.

Alle Jahre wieder: Mit der Freigabe neuer Software aktualisiert auch Apple seine Applikationen und schriebt in den Release Notes nur die "Unterstützung für iOS 8" aus. "Mein iPhone finden" hat sich weiters für die Familienfreigabe fit gemacht.
Podcasts
Preis: Kostenlos

Remote
Preis: Kostenlos

Mein iPhone suchen
Preis: Kostenlos

Logic Remote
Preis: Kostenlos

iTunes U
Preis: Kostenlos

AlertsPro nun auch universal.

AlertsPro warnt fortan auch auf dem iPad vor Unwetter. Ein Universal-Update macht es möglich.

1Password goes Freemium.

1Password hat sein Geschäftsmodell auf der iOS-Plattform umgestellt. Was neben Freemium sonst noch mit Blick auf iOS 8 passiert ist, lest ihr hier.
1Password
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Download dauert zu lang? Hier geht’s schneller

Ein kurzer Tipp für alle Unermüdlichen, deren iOS 8 Download over-the-Air zu lang dauert. Es geht schneller.

Da ein Over-the-Air-Update derzeit ein eher hoffnungsloser Fall ist (es sei denn, Ihr bringt drei, vier Stunden Zeit mit), gibt es einen Umweg. Und zwar über

direkte Links – bitte hier entlang

Rechnet dort mit “nur” 30 Minuten. Im Moment wohl der schnellste Weg, an iOS 8 zu kommen. Oder Ihr versucht es in der Nacht bzw. morgen, wenn sich die Lage entspannt hat noch mal über Over-the-Air. Bei uns jedenfalls sind die 2,05 GB gleich auf allen Geräten durch.

iOS 8 kompatibel mit

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix ist in Deutschland gestartet

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist der US-amerikanische Video-on-Demand-Anbieter Netflix nun auch in Deutschland an den Start gegangen. Gegen eine monatliche Abo-Gebühr von 7,99 bis 11,99 Euro können mit dem Dienst künftig unbegrenzt Serien und Filme auf zahlreiche Endgeräte, darunter auch über eine iOS-App und den Apple TV, gestreamt werden. Ein Probemonat ist...

Netflix ist in Deutschland gestartet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppStore Perlen Spezial: Tastaturen für iOS 8

Seit heute Abend steht iOS 8 allen Nutzern eines unterstützten iOS-Geräts zur Verfügung und damit erstmals auch die Möglichkeit, eine andere als die vorinstallierte iOS-Tastatur zu nutzen. Diese stehen dann, einmal installiert, systemweit in allen Apps zur Verfügung. Entsprechende Entwickler aus dem Android-Lager, wie dies schon seit einiger Zeit möglich ist, hatten bereits kurz nach der entsprechenden Ankündigung auf der WWDC angekündigt, zur Freigabe von iOS 8 mit ihren Produkten am Start zu sein. Und so lassen sich inzwischen in der Tat die ersten Drittanbieter-Tastaturen aus dem AppStore laden. Mit dabei sind einige durchaus namhafte Vertreter, deren Download sich in jedem Falle lohnt, auch wenn die Bedienung für den einen oder anderen sicherlich eine größere Umgewöhnung bedeutet. Aktiviert werden die neu installierten Tastaturen über die Einstellungen im Bereich "Allgemein > Tastatur > Tastaturen > Tastatur hinzufügen". Hat man dann verschiedene Tastaturen auf diesem Wege aktiviert, können diese anschließend über den Globus in der Standard-Tastatur ausgewählt werden. Aber schauen wir einmal, welche Tastaturen sich bereits laden lassen.

Kostenpflichtige Tastaturen

Fleksy
Die Entwickler von Fleksy sind keine Unbekannten im AppStore. Um ihre vor allem auf Geschwindigkeit ausgelegte Tastatur an den Mann zu bringen, hatte man bereits unter anderem eine Notiz-App veröffentlicht, die die Tastatur beinhaltete. Nun steht sie also auch systemweit zur Verfügung. Die gegenüber anderen Tastaturen erhöhte Geschwindigkeit ergibt sich vor allem aus einem ausgereiften Autokorrekur-System, welches selbst die wildesten Buchstabenkombinationen in das gewünschte Wort zu entwirren weiß. Sollte es einmal mehrere Möglichkeiten für ein Wort geben, kann zwischen diesen mit einer einfachen Wischgeste gewechselt werden. Diese Wischgesten sind zudem ein weiteres Merkmal von Fleksy. Verschiedene Gesten ermöglichen ein schnelles Löschen von Wörtern oder Hinzufügen von Satzzeichen. Die Tastatur verfügt zudem über ein ausführliches Verzeichnis von Emojis und unterstützt zum Start bereits über 40 Sprachen, darunter natürlich auch Deutsch. Für die Anpassung der Tastatur stehen verschiedene farbige Themes zur Verfügung. Weitere können für einen einmaligen In-App Kauf in Höhe von € 0,79 hinzugefügt werden.



YouTube Direktlink

Download
 € 0,89


Swype
Der Ansatz von Swype besteht darin, dass der Finger beim Tippen nicht mehr vom Display nimmt, sondern mit ihm von einem zum nächsten Buchstaben wischt. Swype erkennt dabei, welche Wörter sich hieraus ergeben würden und verwendet das mit der größten Wahrscheinlichkeit. Zusätzlich werden nach diesem Erkennungsmuster auch Satzzeichen automatisch gesetzt. Für den persönlichen Geschmack sind zudem verschiedene Themes enthalten, um die Tastatur nach eigenen Vorlieben zu gestalten.



YouTube Direktlink

Download
 € 0,89


Minuum
Das Besondere an Minuum ist die Möglichkeit, die Tastatur zu schrumpfen und dennoch auf ihr verlässlich tippen zu können. Hierzu wischt man die App einfach nach unten, woraufhin sie sich in einer deutlich kompakteren Version zeigt. Um auch hiermit noch verlässliche Ergebnisse erzielen zu können, greift Minuum auf eine robuste Autokorrektur zurück, die sowohl zuverlässige, als auch schnelle Ergebnisse liefert. Per weiterer Swipe-Gesten lassen sich Wörter löschen oder auch Satzzeichen hinzufügen. Leider unterstützt die App in der ersten Version ausschließlich das iPhone und als Sprache lediglich Englisch. Die Entwickler haben jedoch bereits eine iPad-Unterstützung angekündigt und wollen demnächst auch verschiedene Themes und zusätzliche Sprachen, darunter Spanisch, Französisch, Italienisch und natürlich auch Deutsch angekündigt. Derzeit lässt sich die App um 50% reduziert laden. Wem also das Video unten gefällt, sollte schon jetzt zuschlagen und dann auf das kostenlose Update inkl. Deutsch-Unterstützung warten.



YouTube Direktlink

Download
 € 1,79


KuaiBoard
Manch einer mag diese Tastatur noch unter dem Namen QuickBoard kennen. Hier wird einmal ein komplett anderer Ansatz gewählt, als bei den anderen Tastaturen. Statt einzelner Buchstaben, aus denen sich dann Wörter bilden, werden bei KuaiBoard gleich ganze Textbausteine ausgewählt, um diese in den zu schreibenden Text einzufügen. Dabei greift die "Tastatur" auf das zurück, was der Benutzer zuletzt getippt hatte, wie z.B. Signaturen, Adressen, Zahlungsinformationen, etc. Alternativ können diese Bausteine auch explizit angelegt werden, um sie dann später beim Schreiben wieder zu verwenden. Nach Wunsch erkennt die Tastatur auch den aktuellen Standort, so dass man diesen mit einem einfachen Tap einfügen kann. Selbstverständlich enthält KuaiBoard aber auch echte Buchstaben, so dass man mit dieser Tastatur auch ganz normal schreiben kann.

Download
 € 1,79


Kostenlose Tastaturen

SwiftKey
Mit SwiftKey kommt eine Tastatur nun auch auf das iPhone und das iPad, welche von vielen sehnlichst erwartet wurde und bereits in Abwandlungen mit einem Jailbreak möglich war. Bei SwiftKey tippt man nicht die einzelnen Buchstaben auf der eingeblendeten Tastatur an, sondern lässt den Finger auf dem Display und wischt von einem zum nächsten Buchstaben. Die Tastatur erkennt dies dann und bildet die entsprechenden Wörter. Zusätzlich wird auch noch eine Liste mit Wortvorschlägen überhalb der Tastatur eingeblendet, wie sie Apple mit QuickType unter iOS 8 auch selbst einführen wird. Zu den unterstützten Sprachen zählen neben Deutsch auch noch Englisch, Portugiesisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Die Verwendung erfordert ein wenig Eingewöhnung, wird jedoch von den meisten Nutzern als sehr intuitiv angesehen.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


TouchPal
Auch TouchPal setzt auf das Belassen des Fingers auf dem Display, was offensichtlich ein Trend bei den Drittanbieter-Tastaturen ist. Aus den dabei gezeichneten Wegen über die Buchstaben erkennt TouchPal dann die entsprechenden Wörter oder schlägt entsprechende Alternativen vor. Die TouchPal Wave Technologie blendet direkt auf der Tastatur ganze Wörter ein, die der Algorithmus hinter der Tastatur als sinnvoll erachtet. Diese können dann direkt mit dem Finger angesteuert werden, um sie einzufügen. Hinzugesellen sich spezielle Buttons für Schnellzugriffe, die oberhalb der Buchstaben eingeblendet werden.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download Links: iOS 8 Final offiziell verfügbar, Jailbreak Infos

Heute ist der Tag, an dem Apple iOS 8 in der finalen Version veröffentlicht hat. Seit 19:00 Uhr kann man iOS 8 über die Apple Server herunterladen, wobei erfahrungsgemäß in den ersten Stunden nach Freigabe nicht für jeden Interessierten die volle Download-Geschwindigkeit zur Verfügung steht. 

iOS 8 kann auf allen iOS-Geräten ab iPhone 4S, iPad 2, iPod touch 5G oder iPad mini installiert werden. Natürlich steht iOS 8 auch für die neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus bereit, wobei diese das Betriebssystem bereits vorinstalliert haben. Das Update kann entweder direkt auf den Gerät über OTA durchgeführt werden (Allgemein -> Softwareaktualisierung) oder über die neueste Version von iTunes. Ihr solltet bei beiden Varianten zunächst ein Backup eurer Daten machen, falls etwas schiefgeht. Es handelt sich übrigens um die selbe Build-Nummer wie bei der Golden Master, es wurden keine Veränderungen mehr vorgenommen.

Was bringt iOS 8?

Schon seit Juni diesen Jahres wissen wir, wohin die Richtung mit iOS 8 geht. Generell ist das Design ähnlich zu iOS 7, doch unter der Haube gibt es viele Verbesserungen. Allem voran wurde die Integration zwischen Mac OS X und iOS optimiert, sodass man ab sofort Anrufe und SMS seines iPhone auch auf dem Mac ansehen kann (Yosemite vorausgesetzt). Es hat schon zahlreiche Hands-On Videos und Walkthroughs gegeben, welche ihr beispielsweise hier ansehen könnt.

Jailbreaker aufgepasst

ACHTUNG: Solltet ihr unter iOS 7 aktuell einen Jailbreak installiert haben, MÜSST ihr das Update auf iOS 8 mit iTunes durchführen. Direkt auf dem Gerät ist das Update mit einem Jailbreak nicht möglich. Außerdem werdet ihr bei erfolgreichem Update auf iOS 8 das Downgrade auf iOS 7 nicht mehr lange durchführen können, da Apple das Signierungs-Fenster schnellstmöglich schließen wird. Unter iOS 8 ist aktuell kein Jailbreak möglich. 

Wie iOS 8 installieren?

Die Installation von iOS 8 auf einem Gerät ohne Jailbreak benötigt satte 5-7 GB freien Speicher auf dem Gerät. Solltet ihr tatsächlich so viel Speicher freihaben, wird das Update ohne Probleme funktionieren. Anderenfalls bleibt euch nichts anderes übrig als das Update per iTunes durchzuführen.

Fazit

Endlich ist iOS 8 bereit zum Release! Wir freuen uns auf das neue Apple Betriebssystem, sind jedoch momentan noch am schwanken, ob wir den Jailbreak unter iOS 7 dafür aufgeben. Fakt ist, dass wir in den nächsten 1-2 Monaten sicher nicht mit einem Jailbreak rechnen können, außer es kommt wieder eine Überraschung in Form eines neuen Pangu Jailbreak Tools.

Download Links

Download Links via Redmondpie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neue Hinweise, morgen erste Auslieferungen?

Das iPhone 6 bzw. 6 Plus könnte bei einigen Usern schon morgen, Donnerstag, angeliefert werden.

Aktuell erreichen uns zahlreiche Versandbestätigungen von Usern (vielen Dank). Darin wird in erster Linie der obligatorische Freitag, 19. September, bestätigt – siehe Screenshot unten von Leser Hakan B.. Andererseits erhalten wir auch Screenshots in denen es per SMS-Info von Apple heißt:

“Apple Store: Gute Nachrichten! Artikel aus der Bestellung xxxx wurden versandt und kommen am oder vor dem 19/09/2014 an.”

Es gibt also berechtigte Hoffnung, dass der eine oder andere schon morgen sein neues iPhone vom Hermes- oder UPS-Mann in die Hand gedrückt bekommt.

Für wann ist  Euer iPhone 6 angekündigt?

iPhone 6 Versandbestaetigung

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Nope”: KEINE neuen iPads und OS X Yosemite am 21. Oktober

Wir müssen unseren Artikel von heute Nachmittag noch einmal kurz aufgreifen und ergänzen. Zunächst berichteten wir, dass Apples Planungen dahingehend verlaufen, dass die nächste Keynote Mitte Oktober stattfinden wird. Zwischenzeitlich gab es auch das möglicherweise zugehörige Datum. Diese ist allerdings schon wieder überholt. Es gibt KEIN iPad Event am 21. Oktober.

ipad_air_612px

The Daily Dot gab an, dass es aus zuverlässigen Quellen in Erfahrung gebracht hat, dass Apple sein nachstes Event für den 21. Oktober plant, ein Dienstag. An diesem Tag sollten zwei neue iPads (iPad Air 2 und iPad mini 3) vorgestellt und ein Zeitplan für OS X Yosemite genannt werden.  Im vergangenen Jahr suchte sich Apple den 22. Oktober für die Vorstellung des iPad Air und iPad mini Retina aus. Gleichzeitig stellte der Hersteller aus Cupertino den Download von OS X Mavericks im Mac App Store bereit.

Wir machen es kurz und knapp. NOPE. Es wird am 21. Oktober kein iPad Event geben. der für gewöhnlich gut informierte Jim Dalrymple von The Loop hat sich soeben zu Wort gemeldet und mit einem kurzen NOPE die Gerüchte rund um den 21. Oktober zu Nichte gemacht. In der Vergangenheit lag Dalrymple mit seinem Yep oder Nope immer goldrichtig. so dass wir auch dieses Mal seinen sehr guten Apple Quellen vertrauen. Das nächste Apple Event wird im Oktober, aber nicht am 21.10.2014 stattfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Kein Apple Event am 21. Oktober

UPDATE: Laut TheLoop, stets hervorragend informiert, ist das unten genannte Gerücht nicht wahr. Ein Event wird wohl dann eher am 14. Oktober stattfinden. Artikel von 18:04 Uhr: Laut sich verdichtenden Hinweisen wird Tim Cook in der zweiten Hälfte des Oktobers erneut auf der Bühne stehen und Neuigkeiten verkünden. Gerade eben hat das Portal The Daily Dot sogar ein konkretes Datum genannt. 1410969597 [UPDATE] Kein Apple Event am 21. Oktober Laut dem Bericht wird die nächste Pressekonferenz am 21. Oktober abgehalten. Mit dem Blick in den Rückspiegel ist das gar nicht so unwahrcheinlich. Letztes Jahr hat Apple den 22. und vorletztes den 23. Oktober gewählt. Auf dem Event werden neue iPads erwartet. Ein iPad Air 2 mit Touch ID und besserem Prozessor sowie ein damit einhergehendes iPad mini 3. Der Veröffentlichung eines kolportierten iPad Pro stehen wir aber eher kritisch gegenüber, auch wenn der Trend in Richtung Jumbo-Display geht. Auch in der Mac-Sparte könnte sich was tun. Gerüchte über einen 12 Zoll Mac sprießen schon etwas länger ins Kraut. Und dann steht ja noch die Freigabe von OS X Yosemite an…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Update für die Apple TV Software

Wie zu erwarten, hat Apple heute neben iOS 8 auch eine neue Version der Apple TV Software veröffentlicht. Auffälligste Neuerung ist dabei ein leicht überarbeitetes Design, welches nun im selben Look erstrahlt, das man auch von iOS 8 und OS X Yosemite kennt. Die Pastellfarben samt dünnerer Schrift sind vielleicht nicht jedermanns Sache, sorgen aber immerhin für eine übergreifende Design-Konsistenz. Doch auch unter der Haube hat sich einiges getan. Neben der Kompatibilität zu iOS 8 kommen auch diverse neue Funktionen auf das Apple TV. Hierzu gehören unter anderem die Familienfreigabe und iCloud Fotos. In den USA hat Apple zudem einen eigenen Kanal für das hierzulande nach wie vor nicht verfügbare Beats Music hinzugefügt. Systemvoraussetzung für das Update ist übrigens erstmals ein Apple TV der dritten Generation, die zweite Generation wird hiervon nicht mehr unterstützt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt neue Beta-Version von Yosemite frei

Apples-OS-X-Yosemite

Bei der iPhone-Keynote hat man sehr wenig über das neue OS X Yosemite gehört, da Apple sich hier noch in der Entwicklung befindet und die Public-Beta bereits in der dritten Version angelangt ist. Nun hat Apple gestern eben genau diese Version veröffentlicht und wieder einige Neuerungen integriert, die man aber nicht mehr sonderlich hervorheben muss. Die Entwickler und auch Apple befinden sich laut neuesten Informationen schon in den letzten Zügen der Entwicklung und werden vielleicht noch eine Version auf den Markt bringen.

Somit kann man mit einem finale Release im Oktober rechnen, was wahrscheinlich auch dem Plan von Apple entspricht. Zu diesem Zeitpunkt werden schon genügend Geräte vorhanden sein, welche die Software unterstützen und auch der Ansturm auf OS X Yosemite dürfte nicht zu klein ausfallen. Wir werden euch aber auf jeden Fall am Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Software 7.0: Update bringt neues Design, Familienfreigabe, iCloud Fotos und mehr

Am heutigen Abend hat Apple nicht nur die finale Version von iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch zum Download bereit gestellt, auch an die kleine schwarze Medienbox AppleTV hat der Hersteller aus Cupertino gedacht. Sowohl für AppleTV 2. Generation als auch für AppleTV 3. Generation steht eine Aktualisierung bereit. Während die Entwickler in Cupertino AppleTV 2G auf Softwareversion 6.2.1 heben, liegt für AppleTV 3G Softwareversion 7.0 auf den Servern zum Download bereit.

appletv_beta4

Das Software-Update 7.0 hält für AppleTV verschiedene Neuerungen bereit. So bringt das Update ein neues und frisches Design. Wie sich in der letzten Beta bereits abzeichnete, wirkt das AppleTV Interface schlanker. Unter anderem setzt Apple auf neue Icons, mit Helvetica Neue auf eine neue Schrift und auf neue Farbverläufe.

Auch bei den Features hat Apple nachgebessert. AppleTV Software 7.0 unterstützt die mit iOS 8 eingeführte Familienfreigabe, iCloud Fotos und bringt für Anwender in den USA den neuen Kanal „Beats Music mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Simulator: Das mit Abstand sinnloseste Spiel des ganzen Jahres

Ihr wolltet immer schon wissen, wie man sich so als Ziege fühlt? Bitteschön, hier kommt der Goat Simulator.

Goat Simulator 1 Goat Simulator 4 Goat Simulator 3 Goat Simulator 2

Mein werter Kollege Freddy hat mich schon vorgewarnt – ein wirklich erhellendes Erlebnis soll das Spielen des Goat Simulators nicht sein. Trotzdem hat das sinnfreie Spielchen, in dem man mit einer wildgewordenen Ziege in einem kleinen Dörfchen möglichst viel Unheil anrichten muss, in der Vergangenheit bereits so etwas wie Kultstatus erlangt.

Zum Preis von 4,49 Euro bekommt man immerhin eine von der Unreal Engine unterstützte Grafik, die sich vor allem auf den neueren Retina Displays sehen lassen kann. Der Goat Simulator (App Store-Link) erfordert knapp 100 MB auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad und setzt iOS 6.0 oder neuer voraus. Beachtet werden sollte außerdem, dass das Spiel erst ab dem iPhone 4S, dem iPad 2 und dem iPod Touch der 5. Generation kompatibel ist.

Auch die Developer vom Goat Simulator, Coffee Stain Studios, sind sich ihres total verrückten Games bewusst. In der App-Beschreibung heißt es daher: „Der Goat Simulator ist ein vollkommen bescheuertes Spiel und ehrlich gesagt solltest du dein Geld wahrscheinlich für etwas Sinnvolleres ausgeben, wie beispielsweise einen Hula-Hoop-Reifen, einen Schutthaufen – oder du könntest gemeinsam mit deinen Freunden einfach eine richtige Ziege kaufen.“

Verwüstung und Chaos als primäres Ziel

Über einen virtuellen Joystick und mehrere Aktions-Buttons am unteren rechten Bildschirmrand, beispielsweise zum Anrempeln, Zunge ausfahren und Springen, bewegt man sich frei in der als kleines Örtchen definierten Umgebung. In einem leeren Schwimmbad kann man eine Rutsche herunterrutschen oder auf einem Trampolin herumspringen, sich vor einen Lkw werfen und einen Autounfall provozieren, die Zapfsäulen der Tankstelle verwüsten oder auch mitten durch eine Menschenmenge preschen, die gerade eine Demo veranstaltet.

Für besonders gelungene Aktionen, am besten noch kurz aufeinander folgend, gibt es so einiges an Punkten einzusammeln, die dann mit anderen Alpha-Ziegen im Game Center verglichen werden können. Nach und nach schaltet man außerdem weitere Erscheinungsbilder der Ziege frei und kann so als Killer-Pinguin oder riesige Giraffe noch mehr Unheil stiften.

Ein umfassendes Universum, quasi ein GTA mit Ziegen, wird man aber im Goat Simulator auch nicht finden: Die Möglichkeiten sind auf den klein bemessenen Ort begrenzt. Dafür sind die Grafiken wirklich gelungen – es macht Spaß, mit der Ziege Neues zu erkunden und nach passenden Gelegenheiten zu suchen, zerstörerisch zu wirken. Man mag Goat Simulator für komplett sinnfrei halten – einen gewissen Reiz versprüht das Spiel dennoch. Wie ernst es die Entwickler mit ihrem Titel, der auch als Windows-Version bei Steam zu bekommen ist, meinen, zeigt abschließend der Launch Trailer des Goat Simulators.

Trailer zu Goat Simulator

Der Artikel Goat Simulator: Das mit Abstand sinnloseste Spiel des ganzen Jahres erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password stolpert in das Freemium-Modell

Es war etwas verwirrend. Heute Morgen verlor der leistungsstarke Passwort-Manager 1Password sein Preisschild. AgileBits, die Entwickler dahinter, machten für die Preissenkung schnell einen Fehler in iTunes Connect verantwortlich. Jetzt ist klar, wo genau der Hase lang läuft.

1410978959 1Password stolpert in das Freemium Modell

1Password setzt auf der iOS-Plattform ab sofort auf das Freemium-Modell. Das hat man nun im hauseigenen Blog bekannt gegeben. Aus diesem Grund wird die App als kostenlos angepriesen. Heute Morgen hat schlichtweg das entsprechende Update auf Version 5 nicht den Weg in den App Store gefunden.

Ein etwas unglücklicher Start für ein Geschäftsmodell, dass die Entwickler eigentlich recht fair ausgelegt haben. Alle bestehenden Nutzer bekommen die In-App-Käufe kostenlos mit dazu. In 1Password 5 Pro können ergänzend benutzerdefinierte Felder, wie Bank, Mailadresse, Coupons etc, erstellt und Einträge organisiert werden. Das erfolgt über das Anlegen von Schlagwörtern. Außerdem ist es in der Pro-Version möglich, mehrere Safes zu erstellen.

Mit dem Update führt 1Password weiterhin die bereits angekündigte Safari-Erweiterung und den Touch ID Support in. Das setzt natürlich iOS 8 voraus.

mzl.bingggng.128x128 75 1Password stolpert in das Freemium Modell 1Password
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV erhält ebenfalls Systemupdate

Für das Apple TV gibt es ebenfalls ein größeres Update. Da das Apple TV mit einer angepassten iOS-Version betrieben wird, erfolgen Software-Aktualisierungen für iPhone/iPad und Apple TV meist zeitgleich. Sichtbare Änderungen fallen sofort auf: Die Benutzeroberfläche verfügt nun ebenfalls über ein flacheres Aussehen mit dünnerem Text. Für Nutzer aus den USA lässt sich der neue Beats-Kanal n ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Update fehlgeschlagen? Apple Server überlastet, hier sind die Direktdownloads

Wie angekündigt hat Apple im Laufe des heutigen Abends die finale Version von iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch zum Download freigegeben. Genauer gesagt, ging es um kurz vor 19 Uhr los. In Cupertino wurde der Schalter umgelegt und iOS 8 freigegeben.

ios8

iOS 8 Update fehlgeschlagen

Eure Rückmeldungen und unsere Erfahrungen zeigen, dass das iOS 8 Update nicht bei jedem problemlos durchläuft. So konnten viele von euch zunächst den Download anstoßen und erhielten von Apple auch eine Zeitprognose zum Update mitgeteilt. Sinngemäß hieß es, dass das Update noch XX Minuten dauert. Irgendwann brach der Download als OTA-Update jedoch an und ließ sich nicht mehr neu aktivieren.

Seitdem heißt es bei vielen Nutzern nur „iOS Update fehlgeschlagen“. Kurzum: Die Apple Server sind schlichtweg überlastet und ein Download ist nicht möglich. Dies kennen wir bereits aus den letzten Jahren. In der Regel beruhigen sich die Apple Server im Laufe der Nacht und schon morgen früh lässt sich das Update problemlos laden. Wir gehen davon aus, dass es in diesem Jahr ähnlich verlaufen wird.

iOS 8 Direktdownloads

Solltet ihr Probleme mit dem OTA-Update oder Update via iTunes haben, so probiert doch einfach mal die Direkt-Downloads. Hier erfahrt ihr, wie ihr diese anschließend installiert. Ein Blick auf die Rückseite eures iOS-Gerätes hilft euch, euer Gerät zu identifizieren.

iPad:

iPhone:

iPod touch:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit Update, beim Kauf iTunes-Karte gratis

Nicht nur iOS 8 wurde heute Abend veröffentlicht, auch ein Update für Apple TV ist da.

Die Geräte der dritten Generation haben soeben eine große Aktualisierung erhalten. Das Design lehnt sich nun an den Flat-Look von iOS 8 an. Viele Elemente wurden neu gestaltet und auch die neue Helvetica-Schriftart ist nun klarer als zuvor. Mit an Bord ist außerdem die Unterstützung für Family Sharing, welches mit iOS 8 eingeführt wurde.

Apple TV Beta ilounge.com

iCloud Fotos unterstützen nun auch die neuesten Features von iOS. Allerdings werdet Ihr Euch beim Laden noch etwas gedulden müssen – die Server sind momentan noch komplett überlastet. Der neue Channel für Beats  Music kann hierzulande leider nicht geladen werden und wird auch nicht angezeigt. Beats Music bleibt aufgrund von Rechte-Problemen vorerst nur Usern in den USA vorbehalten.

Besitzt Ihr noch kein Apple TV? Aktuell erhaltet Ihr beim Kauf einen 25 Euro iTunes Gutschein kostenlos dazu. Der ganze Deal hier.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13 Apps und Tastaturen zum Ausprobieren der neuen iOS 8-Funktionen

preis-500Mit einem Ruck hat Apples “App Store”-Team jetzt die Fluttore aufgestoßen und zeitgleich mit der Ausgabe von iOS 8 nun auch all jene App-Aktualisierungen zum Download freigegeben, die mit neuen System-spezifischen Funktionen glänzen. Funktionen, die unter iOS 7 so noch nicht möglich gewesen wären. So [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitz-Marathon: Mit diesen Apps seid ihr gut gerüstet

Morgen geht es wieder los. Bundesweit wird es vermehrte Kontrollen der Geschwindigkeit geben.

Blitz-Marathon

Am 18. September, also morgen, startet zum zweiten Mal der bundesweite Blitz-Marathon. Für 24 Stunden werden in ganz Deutschland vermehrte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, die im Vorhinein sogar bekanntgegeben werden. Um den Tag ohne teures Bußgeld zu überleben, haben wir ein paar App-Empfehlungen für euch, die das Risiko minimieren, erwischt zu werden.

Blitzer-Apps warnen frühzeitig

Blitzer.de PRO: Mit der 16,2 MB kleinen iPhone-Applikation könnt ihr euch per PGS orten lassen und auf Blitzerwarnungen zurückgreifen. Neben über 47.000 festinstallierten Blitzern, warnt Blitzer.de auch vor mobilen Radarfallen. Wer die 89 Cent günstige Applikation jetzt kauft, kann 14 Tage lang auf mobile Warnungen zurückgreifen, danach muss man einmalig 9,99 Euro zahlen, wenn man weiterhin vor mobile Blitzer gewarnt werden möchte. Der Vorteil hier: Die Applikation meldet sich nur dann zu Wort, wenn Blitzer auf der Route liegen.

iCoyote: Auch die Universal-App iCoyote warnt vor mobilen Radarfallen. Im Vorhinein wird die Redaktion alle angekündigten Blitzer in die Datenbank einpflegen und in Form der Meldung einer Risikozone an die Community weitergeben. Zusätzlich können die Nutzer Blitzer oder Gefahrenstellen melden, die die Risikozone natürlich erhöht. iCoyote warnt frühzeitig bei einer Risikozone, was aber nicht unbedingt heißen muss, dass ihr durch die Radarkontrolle hindurchfahren werdet. Der Download ist kostenlos, 39,5 MB groß und beinhaltet In-App-Käufe für einen erweiterten Funktionsumfang.

Allgemeine Info zu Blitzer-Apps: Generell ist es nicht verboten Blitzer-Apps zu verwenden. Dennoch befindet man sich dort in einer Grauzone: Wenn der Beifahrer die Applikation aktiviert und nutzt, ist die Verwendung geduldet, wird man als Fahrer bei der Nutzung erwischt, müsst ihr das Portmonee zücken.

Bußgeldrechner 2014

Wenn man trotz der Ankündigung zu schnell unterwegs ist, kann es teuer werden. Wer seine Strafe selbst berechnen möchte, kann den kostenlosen Bußgeldrechner 2014 (App Store-Link) verwenden. Nach Eingabe der erlaubten und gefahrenen Geschwindigkeit, innerorts oder außerorts und die Fahrzeugart berechnet die Applikation das zu erwartende Bußgeld und die eventuellen Punkte für das Register in Flensburg.

Unser Tipp: Im Lokalradio werdet ihr sicherlich über den Blitz-Marathon informiert. Die Messstellen werden zudem vorher bekanntgegeben, so dass ihr morgen euer Geld definitiv besser ausgeben könnt. Wer sich übrigens immer an die Verkehrsregeln hält, benötigt auch keine Blitzer-Warnungen.

Der Artikel Blitz-Marathon: Mit diesen Apps seid ihr gut gerüstet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht

iOS 8 - Funktionen am iPhone 5s

Apple hat iOS 8 veröffentlicht. Der Download für iPhone, iPod touch und iPad steht entweder über iTunes oder direkt über das Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Neben neuen Funktionen für Nachrichten und Fotos-App gibt es ein On-Screen-Keyboard mit intelligenter Autovervollständigung, und vieles mehr. Zur Stunde müssen Interessierte mit Wartezeiten rechnen. Denn Apples Infrastruktur scheint dem Ansturm nicht gewachsen. Davon betroffen ist darüber hinaus jedoch ebenfalls der App Store, in dem man fremde Produkte ebenfalls nicht herunterladen kann. Wer aktuell versucht das Update auf iOS 8 anzustoßen, wird beispielsweise mit der Meldung konfrontiert, dass die Suche nach Updates fehlgeschlagen sei. Wer (...). Weiterlesen!

The post iOS 8 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aquamarin HD

Entdecke für Dich die schöne und spannende Welt der Meerestiefen.

Helfe Nastyas Freunde wiederzufinden und erfahre, was mit ihnen passiert ist.

Aquamarin HD ist für Kinder, wie auch für ihre Eltern interessant.

Download @
App Store
Entwickler: Paramon Games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Problem beim Laden, Apple Server überlastet

Wenn Ihr iOS 8 gerade nicht laden könnt oder Fehlermeldungen bekommt: Die Server von Apple sind wegen des Ansturms überlastet.

Viele User kommen gerade entweder gar nicht auf die Server – oder das Update ist mit einer utopischen Lade-Zeit versehen. In der Regel geben die Server von Apple gerade Fehlermeldungen aus wie diese: “Überprüfen Sie ihre Netzwerkverbindung” oder “Der Server konnte nicht kontaktiert werden.”

iOS 8 Update Beschreibung Apple

Ihr seid also mit dem Problem nicht allein. Es war aber zu erwarten, dass gerade in den ersten Stunden aufgrund des ungeheuren Ansturms auf iOS 8 Lade-Probleme auftreten können. Habt Geduld und während Ihr die Fortschrittsleiste im Auge behaltet: lest unser iOS-8-Roundup mit allen Infos. Viel Glück!

Klappt’s bei Euch? Oder habt Ihr auch Probleme?
Wer iOS 8 schon drauf hat: Wie lange hat das Laden gedauert?
Wer noch wartet: Wann ladet Ihr? In der Nacht erst?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschickt iPhone 6: Jede Menge Arbeit für UPS, DHL und Hermes

iconDie neue Software hat Apple bereits auf die Reise geschickt, jetzt läuft der Versand der Hardware an. Die ersten Frühbesteller erhalten bereits entsprechende Benachrichtigungen von Apple. Der Verkaufsstart von iPhone 6 und iPhone 6 Plus dürfte am Freitag bei den Paketdiensten für Überstunden sorgen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Remote, Podcasts, Mein iPhone suchen und mehr (Update)

Kurz vor 19 Uhr hat Apple die finale Version von iOS 8 ins Rennen geschickt. Rund um die Veröffentlichung des großen iOS-Updates hat Apple auch die hauseigenen Apps aktualsiiert. Unter anderem liegen Remote, Podcasts und Mein iPhone suchen in neuen Versionen vor.

apple_apps

Remote

Apple äußert sich zu Remote 4.2.1 wie folgt

  • Remote 4.2.1 umfasst mehrere Leistungsverbesserungen und unterstützt jetzt iOS 8.

Podcasts

Folgende Infos hält Apple in Sachen Podcasts für euch bereit

  • Podcasts 2.2 enthält eine Anzahl kleinerer Leistungsverbesserungen und unterstützt jetzt iOS 8.

Mein iPhone suchen

In den Release-Notes zu Podcasts 4.0 heißt es

  • Diese Version von „Mein iPhone suchen“ ist kompatibel mit iOS 8 und der Familienfreigabe.

iTunes U

iTunes U 2.1 bringt folgende Neuerungen

  • iTunes U 2.1 unterstützt iOS 8 und kann automatisch Abgabetermine für Aufgaben zu ihrem Kalender hinzufügen.

Logic Remote

Logic Remote 1.1.1 ist da

  • Unterstützung von iOS 8.

Zudem erwarten wir weitere Updates. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Update

AirPort-Dienstprogramm

Das AirPort Dienstprogramm 1.3.4 ist da

  • Jetzt mit Unterstützung für iOS 8
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frisches Design: Neues Apple TV Update ausgeteilt

Das neue Design der Apple TV Software wurde bereits vor einigen Monaten in der Testversion ausprobiert, jetzt hat Apple den flachen Look für alle Nutzer parallel zur Freigabe von iOS 8 ausgegeben.

screen shot 2014 08 04 at 11 08 08 am Frisches Design: Neues Apple TV Update ausgeteilt

Neben den runderneuerten Icons spart Apple in Version 7 des Betriebssystems auch an Farbverläufen im Hintergrund. Außerdem fällt die dünnere Schriftart Helvetica Neue ins Auge, die Apple bereits auf dem iPhone und iPad sowie am Mac im Einsatz hat.

Das Update kann am Apple TV unter Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierungen vollzogen werden und nimmt etwas Zeit in Anspruch.

Wenn ihr noch keinen Apple TV habt: Apple schenkt aktuell jedem Online-Käufer eine 25 € iTunes-Karte. Das kann als Anreiz schon genügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Verkaufsstart – Apfellike berichtet LIVE aus München – ATA #27

ata-27

Es ist soweit. Am Freitag den 19.09 um 9:00 startet Apple den Verkauf des neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Verkaufsstart des iPhone 6 findet vorerst nur in ausgewählten Ländern weltweit statt. Erst eine Woche später startet das iPhone 6 auch in Österreich und der Schweiz.

Apfellike berichtet LIVE vom iPhone 6 Verkaufsstart in München

Auch ein Teil des Apfellike Teams wird ab 11 / 12 Uhr am Donnerstag vor dem Münchner Apple Store in der Rosenstraße vertreten sein. Wenn ihr schon sicher wisst, dass ihr auch dort seid, schreibt uns weiterhin eine Mail an info@apfellike.com. Wenn ihr uns zufällig vor Ort seht, sprecht uns sehr gerne an.

Wir werden euch dazu rund um die Uhr auf dem aktuellsten Stand halten auf live.apfellike.com. Aber auch Videos werden wir regelmäßig veröffentlichen auf unserem 2. YouTube Kanal ApfellikeTV (Kanal-Link).

The post iPhone 6 Verkaufsstart – Apfellike berichtet LIVE aus München – ATA #27 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert seine Apps auf iOS 8

Im Zuge der iOS 8 Veröffentlichung hat Apple seine eigenen Apps ebenfalls auf iOS 8 aktualisiert.

Für Remote, Logic Remote, Podcasts, iTunes U und Mein iPhone finden sich bereits neue Versionen im deutschen Store. Sämtliche Updates der Apple Apps bringen “die Unterstützung für iOS 8″ und kleinere Verbesserungen! Im Laufe des Abends rechnen wir auch bei weiteren Apple-Apps mit ähnlichen Aktualisierungen. (danke für Eure Mails)

Podcasts Podcasts
(4283)
Gratis (uni, 12 MB)
Remote Remote
(23710)
Gratis (uni, 24 MB)
Mein iPhone suchen Mein iPhone suchen
(7888)
Gratis (uni, 5.6 MB)
Logic Remote Logic Remote
(124)
Gratis (iPad, 119 MB)
iTunes U iTunes U
(1734)
Gratis (uni, 23 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Tarif: 5 GB im o2-Netz nur 4,99 Euro im Monat

Sparhandy haut mal wieder einen richtig guten Deal raus: Es gibt viel Volumen zum kleinen Preis.

SParhandy Tarif

In den letzten Wochen hatten wir zahlreiche gute SIM-only Tarife für das iPhone, iPad oder für Notebooks, zumeist waren aber nur 3 GB inkludiert. Für 3,75 Euro bekam man bei Handyflash zum Beispiel 3 GB im Vodafone-Netz, sogar LTE war bei diesem sehr guten Angebot inklusive. Wer auf etwas Geschwindigkeit verzichten kann, dafür aber mehr Inklusiv-Volumen benötigt, sollte sich das aktuelle Angebot von Sparhandy ansehen.

Der Kölner Discounter bietet eine Internet-Flat mit 5 GB Volumen mit bis zu 7,2 Mbit/s für 4,99 Euro pro Monat (zum Angebot) an. Man hat die Auswahl zwischen SIM, Micro-SIM oder Nano-SIM, kann also problemlos alle Geräte befeuern. Das einzige kleine Manko im Vergleich zu den vergangenen Angeboten im Vodafone-Netz: Man ist bei o2 unterwegs und hat keinen Zugriff auf das LTE-Netz. 5 GB für 4,99 Euro sind aber wirklich ein guter Kurs, möglich gemacht wird er durch eine hohe Auszahlung.

Der Tarif im Detail: 

  • 5 GB Internet-Flat im o2-Netz
  • 14,99 Euro Grundgebühr
  • 240 Euro Auszahlung im zweiten Monat
  • 24 Monate Laufzeit
  • zum Angebot

Zum Schluss noch zwei Hinweise: Ihr dürft nicht vergessen, den Vertrag fristgerecht zu kündigen, denn sonst wird der Daten-Tarif im dritten Jahr mit 24,99 Euro pro Monat sehr teuer. Bei der Auszahlung von Sparhandy müsst ihr euch dagegen keine Sorgte machen, es handelt sich um einen mehr als seriösen Anbieter, der in Köln sogar ein eigenes Ladenlokal besitzt und bei uns in Bochum um die Ecke sein Lager hat.

Der Artikel iPad-Tarif: 5 GB im o2-Netz nur 4,99 Euro im Monat erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Updateserver stark überlastet

Es kommt kaum überraschend, wie überlastet Apples Updateserver sind. Schon 15 Minuten nach Freigabe von iOS kletterte die Zeitprognose sprunghaft nach oben - von anfangs 22 Minuten auf jetzt mehrere Stunden. Viele Nutzer kommen erst gar nicht an das Update und erhalten direkt die Fehlermeldung: "Der Server für iPhone Software konnte nicht kontaktiert werden.Überprüfen sie ihre Netzwerkverbindu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Finale Version entspricht Gold Master

iOS-8-Version-on-iPhone-5C

Apple hat gerade iOS 8 veröffentlicht.

Die finale iOS 8 Version entspricht der Gold Master Version, welche letzte Woche veröffentlicht wurde. Beide tragen die Build Nummer 12A365.

Wer also bereits letzte Woche sein iPhone oder iPad auf die Gold Master aktualisiert hatte braucht heute nichts mehr zu unternehmen. Alle anderen laden sich das Update über die eingebaute Softwareaktualisierung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Tastatur-Apps: Flesky, SwiftKey, QuickType im Video

iOS 8 bringt ja Unterstützung für eigenen Keyboards – Flesky ist einer unserer Favoriten.

Auf Android hät die Tastatur den Weltrekord für das schnellste geschriebene SMS mit Touch-Keyboard. Die Geschwindigkeit wird durch eine einzigartige Kombination aus einfachem Layout, Gesten und einzigartiger Auto-Korrektur erreicht. In 18,19 Sekunden wurde damit dieser Text geschrieben:

“The razor-toothed piranhas of the genera Serrasalmus and Pygocentrus are the most ferocious freshwater fish in the world. In reality they seldom attack a human.”

Flesky iOS Bild1

Dank den großen Tasten funktioniert das Schreiben sehr einfach. Währent Ihr tippt, seht Ihr auch schon die Vorschläge für das aktuelle Wort. Sobald der richtige in der Liste ist, wird dieser durch eine Wisch-Geste ausgewählt. Anstatt ewig lang auf den Löschen-Button zu drücken, reicht eine weitere Geste aus, um das letzte Wort wieder zu entfernen. Gefällt Euch das Design nicht, dürft Ihr es dank den Themes auch anpassen. Die verstellbare Größe sorgt dafür, dass Ihr auf dem Bildschirm mehr Platz für andere Inhalte habt. Mehr Infos findet Ihr auf einer eigens eingerichteten Sonderseite der Entwickler. Hier haben wir außerdem weitere Keyboard-Alternativ-Apps vorgestellt. Da ist sicher auch die passende Tastatur für Euch dabei.

Fleksy Keyboard - Happy Typing Fleksy Keyboard - Happy Typing
(96)
0,89 € (41 MB)
SwiftKey Note SwiftKey Note
(182)
Gratis (uni, 17 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downgrade iOS 8 auf iOS 7.1.2 (Anleitung)

Das neue Apple-Betriebssystem iOS 8 steht aktuell als finale Version zur Verfügung. Hier könnt ihr iOS 8 Final. iOS 8 bringt eher eine Evolution statt Revolution, dafür aber unglaublich viele neue Funktionen und Schnittstellen für Entwickler. Wenn ihr euch bereits auf der iOS 8 befindet und aufgrund von Problemen oder aus sonstigen Gründen zurück auf iOS 7.1.2 wollt, dann zeigen wir euch jetzt wie ihr das Downgrade anstellt. 

Schritt 1: Stelle sicher, dass du die aktuellste Version von iTunes installiert hast.

Schritt 2: Lade dir iOS 7.1.2 von unserer Downloaddatenbank herunter. Ein Downgrade auf iOS 7.1 oder gar iOS 7.0.6 ist nicht mehr möglich.

Schritt 3: Schließe dein iOS-Gerät an den Computer oder Mac an und öffne iTunes. Mache zunächst ein Backup von deinen Dateien (zur Sicherheit) und klicke anschließend mit gedrückter SHIFT-Taste (Windows) oder ALT-Taste (Mac) auf den Button “iPhone wiederherstellen”.

iphonewiederherstellen

Schritt 4: Wähle deine heruntergeladene Firmware aus und lasse iTunes seine Arbeit machen. Danach solltest du dich wieder auf iOS 7.1.2 befinden. Beachte, dass ein möglicherweise gemachtes iOS 8-Backup nicht unter iOS 7 eingespielt werden kann.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast das Downgrade erfolgreich abgeschlossen.

ALTERNATIV: Sollte iTunes bei den oben beschriebenen Schritten einen Fehler anzeigen, solltest du die Wiederherstellung noch einmal im DFU-Modus durchführen. Dazu das Gerät an den Computer anschließen und ausschalten. Jetzt die Power-Taste (oben rechts) gedrückt halten, bis du das Apple-Logo siehst. Dann die Power-Taste weiterhin gedrückt halten und dazu die Home-Taste (unter dem Bildschirm) gleichzeitig drücken für etwa 10 Sekunden. Nach den 10 Sekunden, die Power-Taste loslassen und abwarten bis iTunes ein Gerät im Wartungszustand anzeigt. Der Bildschirm des Gerätes sollte dabei ausgeschaltet sein. Jetzt mit Schritt 3 fortfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Speicherprobleme beim Update auf iOS 8? Hier ist die Lösung.

Da viele Nutzer von euch Probleme damit haben, für ein OTA-Update genügend freien Speicher auf dem Gerät zu schaffen, hier noch ein kurzer Hinweis: Das Update lässt sich wie gewohnt auch über iTunes laden und installieren, auf diesem Weg ist der freie Speicher eures iDevices irrelevant und ihr braucht auf dem Gerät keinerlei Daten zu löschen. Aufgrund […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 für iPhone, iPad und iPod Touch

iOS-8-Update-on-iPhone-and-iPad

Apple hat vor wenigen Minuten iOS 8 veröffentlicht.

Das Update ist je nach Gerät zwischen 900 MB und 1.3 GB gross und kann direkt auf den unterstützen Geräten geladen werden. Einfach auf Einstellungen>>Allgemein>>Softwareaktualisierung klicken.

In den nächsten Stunden dürfte der Ansturm so gross sein, dass mit Wartezeiten gerechnet werden muss.

iOS 8 ist mit folgenden Apple Geräten kompatibel:


iOS-8-Compatibility-List

iOS 8 ist laut Apple das grösste Update seit dem ersten iPhone und bringt viele neue Funktionen mit. Bitte vergesst nicht vor der Aktualisierung ein Backup eures Gerätes zu machen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads? Nächste Apple Keynote soll Mitte Oktober stattfinden

Auch wenn Apple letzte Woche auf der Keynote mit dem iPhone 6, iPhone 6 Plus, der Apple Watch und Apple Pay einige Neuheiten aus dem Hut zauberte, wird es in diesem Jahr noch weitere neue Produkte vom iKonzern geben. Doch wann? Jetzt gibt es die ersten Hinweise, wonach Apple für Mitte Oktober zur nächsten Keynote [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 ist da und hier sind die Download-Links

Das Warten hat ein Ende! Ab sofort steht iOS 8 zum Download bereit. Es kann via iTunes oder direkt vom Gerät aus heruntergeladen und installiert werden, wenn man ein iOS-Gerät besitzt, das unterstützt wird. Hier sind für euch die Download-Links von Apple – falls ihr einen Download-Manager benutzt, könnten diese die Sache ggf. beschleunigen. Heute Mittag haben wir euch bereits gesagt, was man vorbereitend tun könnte, bevor iOS 8 installiert werden sollte. Jetzt kommen die offiziellen Download-Links für die fertige Version von iOS 8: Der Download lässt sich möglicherweise mit einem Downloadmanager beschleunigen, der Dateien in mehreren Stücken gleichzeitig herunterlädt. Wenn ihr das ispw-File auf eurer Festplatte habt, könnt ihr es in iTunes laden, sodass ein per USB-Kabel angeschlossenes iOS-Gerät damit aktualisiert wird. Dafür muss in iTunes die Shift-Taste (Windows) bzw. die Alt-Taste (Mac) gedrückt und gehalten werden. Dann auf “Nach Updates suchen” klicken (die Taste kann nun losgelassen werden). iTunes sucht jetzt nicht selbst, sondern zeigt einen Datei-öffnen-Dialog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
8GB USB-Schlüssel

Gadget-Tipp: 8GB USB-Schlüssel ab 2.50 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der immer-dabei-USB-Stick für's Schlüsselbund.

Sind zwar nicht die schnellsten, dafür hat man sie aber fast immer dabei – und recht stabil sind sie auch.

Es gibt auch farbige Modelle.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple aktualisiert Apps für iOS 8

Am Abend eines großen iOS-Updates gibt es üblicherweise auch zahlreiche App-Updates von Apple. Dies ist soeben geschehen, ab sofort stehen iTunes U, Remote, Logic Remote, Podcasts und Mein iPhone suchen in neuen Versionen zur Verfügung. Teilweise lassen sich die Updates noch nicht in allen Ländern laden, beispielsweise ist das Update für iTunes U in den USA schon zu haben, hierzulande aber nic ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 steht zum Download bereit: Was ist neu?

iOS 8 Blur

Apple hat soeben die neueste Software für iPhone, iPad und iPod touch zum Download freigegeben. iOS 8 bietet zahlreiche neue Features, unter anderem eine überarbeitete Spotlight Suche und eine neue Tastatur. Alle weiteren, wichtigen Features stellen wir euch in diesem Artikel kurz und knapp vor.

iOS 8 iPhone 6 Plus

Apple iOS 8 – Was ist neu?

Nach mehrere Vorabversionen von iOS 8, steht die finale Version auch endlich für alle Nutzer zum Download bereit. Die wichtigsten Features im Überblick:

iOS 8 – Fotos App

Hier gibt es in iOS 8 neue Funktionen, um seine Schnappschüsse schnell bearbeiten zu können, ohne zu dritten Apps wie Instagram oder Snapseed wechseln zu müssen. Außerdem gibt es eine noch intelligente Suche.

iOS 8 – Nachrichten

Die Nachrichten App kann wohl die meisten Neuerungen verzeichnen. Zum einen kann man nun Sprachnachrichten schnell aufnehmen und versenden, Gruppenchats benennen, Nicht Stören für bestimmte Konversationen aktivieren, Standorte verschicken und noch einiges mehr. Insgesamt also viele sinnvolle Neuerungen.

iOS 8 – Design

Dieser Punkt beherbergt zahlreiche Neuerungen. Dazu zählen Schnelles Antworten, Favoriten im Multitasking, eine neue Ansicht für Tabs in Safari auf dem iPad sowie weitere, kleine Optimierungen im User Interface.

iOS 8 – Tastatur

Verfasst ihr Texte oder antwortet gerade in Whatsapp, so wird euch die iOS 8 Tastatur dies künftig deutlich vereinfachen. Zum einen gibt es nun eine Leiste für intelligente Wortvorschläge á la Android und zum anderen besteht auch die Möglichkeit die Tastaturen von dritten Entwicklern zu installieren.

iOS 8 – Family Sharing

Mit diesem Feature lassen sich innerhalb einer Familie Apps, Filme und sonstiger Content aus iTunes untereinander, kostenlos teilen. Wichtig: Vorher die Details des jeweiligen Mediums durchlesen und prüfen, ob der Inhalt auch für Family Sharing freigegeben ist. Des weiteren können Kinder nur noch mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten Einkäufe tätigen.

iOS 8 – iCloud Drive

Ganz neu ist diese Funktion. Anders als bisher, setzt man mit Drive auf das altbewährte Datei-System. Damit lassen sich Dateien aus unterschiedlichen Apps nun deutlich übersichtlicher organisieren. Achtung: iCloud Drive ist nicht mit OS X Mavericks kompatibel!

iOS 8 – Health

Mit der Gesundheits-App unter iOS 8 (und in Verbindung mit einer Apple Watch) lassen sich eure Daten sammeln und auswerten. Dazu gehören beispielsweise Kalorienwerte und Schlafzeiten.

iOS 8 – Continuity

Damit könnt ihr eure Arbeit am iPhone beginnen und dann ganz bequem und ohne jegliche Einschränkung, direkt auf dem iPad vollenden. Das Ganze ist mit iPhone, iPad, iPod touch und Mac kompatibel und gilt für Dokumente, E-Mails und so weiter.

iOS 8 – Spotlight Suche

Zu guter letzt gibt es noch neue Daten für die Spotlight Suche, hier findet ihr nun Ergebnisse aus der Karten App, Wikipedia, Nachrichtenseiten, iTunes und App Store sowie frühere Unterhaltung aus der Nachrichten App.

Apple iOS 8 Neuerungen – Und sonst so?

Alles in einem ist iOS 8 ein gutes Update für euer iOS-Device. Aber um einiges besser wird es durch die neuen Schnittstellen für Entwickler. So könnt ihr beispielsweise Widgets im Notification Center installieren, dritte Applikationen im Sharing Menü verwenden und noch vieles mehr.

Huge for developers.
Massive for everyone else.

The post iOS 8 steht zum Download bereit: Was ist neu? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisierte Apple-Apps und App-Bundles

meine-freunde-suchen-iconParallel zur Freigabe von iOS 8 hat Apple damit begonnen, die hauseigenen Apps zu aktualisieren. Den Anfang machen Mein iPhone suchen, Meine Freunde suchen und die Fernbedienungs-App Remote. Wenn ihr euch die Updates holt, werdet ihr auch dazu aufgefordert, die neuen allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien abzunicken. Hier betreffen die Änderungen die neu eingeführte Famlienfreigabe [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 wurde gerade veröffentlicht

desktop_ios8_icon_2x

Jetzt ist es soweit: iOS 8 ist veröffentlicht worden und ab sofort über den herkömmlichen Download über das iPhone, iPad oder auch über iTunes verfügbar. Wie schon in den letzten Jahren benötigt der Download etwas länger, aber man kann davon ausgehen, dass sich Apple diesmal etwas besser gerüstet hat als in den letzten Jahren. iOS 8 kommt etwas früher auf den Markt als das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus, dennoch sind alle vorgestellten Features bereits enthalten und man kann diese auch mit früheren iPhones und iPads nutzen. Auf welchen iDevices iOS 8 läuft, könnt ihr hier nachlesen.

Die Neuerungen könnt ihr in nachfolgendem Video anschauen:

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 für iPhone, iPod touch und iPad

Wie Apple vergangene Woche angekündigt hat, hat das Unternehmen soeben das neue mobile Betriebssystem «iOS 8» für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leitfaden für Apple Store Angestellte zum iPhone Launch geleakt

Wie 9to5mac berichtet, ist der Launch der neuen iPhone 6 Modelle straff geplant. Aus einer abfotografierten internen Notiz von Apple geht hervor, dass ab fünf Uhr Morgens die Warteschlange begrüßt und unterhalten wird. Dies soll zu einer nicht abflauenden Euphorie führen. Ab acht Uhr wird jeder Besucher des Stores mit einem "warm welcome" begrüßt. Durch Standardfragen...

Leitfaden für Apple Store Angestellte zum iPhone Launch geleakt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Apple-Event am 21. Oktober?

Nach einem Bericht von The Daily Dot plant Apple für den 21. Oktober das nächste Event, auf dem uns u.a. anderem die Nachfolger vom iPad Air und iPad mini mit Retina Display erwarten dürften. Dieses Datum klingt durchaus realistisch, da Apple die iPads im letzten Jahr am 22. Oktober und im vorletzten Jahr am 23. Oktober […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 jetzt erhältlich

Das Warten hat ein Ende! Vor wenigen Minuten hat Apple wie angekündigt sein neues, mobiles Betriebssystem iOS 8 veröffentlicht. Verfügbar ist es ab den iPhone 4S, iPod touch der 5. Generation sowie iPad 2 und mini.

Wie immer könnt ihr die neue Version mit seinen zahlreichen neuen Features und Verbesserungen, die Apple auf der vorletzten Keynote vorgestellt hat, direkt vom iOS-Gerät laden. Alternativ geht es natürlich auch via iTunes und einem Mac/PC.

Wie gewohnt sind die Server aktuell überlastet, der Download funktioniert also gar nicht erst oder dauert Stunden. Wir empfehlen bis morgen vormittag zu warten, bis dahin hat sich die Lage erfahrungsgemäß beruhigt. Zudem solltet ihr genug Platz auf dem Gerät haben und der Akku muss mindestens noch zu 50% geladen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit niedrigster Gewinnmarge, aber Umsatzanstieg

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Analysten von Credit Suisse haben die Kosten von Apples iPhone 6 untersucht und dabei festgestellt, dass das neue Smartphone die bislang niedrigste Gewinnmarge aller iPhones erzielen wird. Darüber hinaus kann Apple wegen der gesteigerten Nachfrage mit einem Umsatzplus von 14 Prozent rechnen. Der Einfluss, den die bislang niedrigste Gewinnmarge aller iPhones beim iPhone 6 auf Apples Umsätze haben wird, sei so gut wie nicht vorhanden. Denn Apple könne dies mit einem Umsatzwachstum von bis zu 14% wettmachen, der gesteigerten Nachfrage für das neue Smartphone sei Dank. So lautet die Prognose von Credit Suisse. Der Rückgang bei der Gewinnmarge wird vor (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6 mit niedrigster Gewinnmarge, aber Umsatzanstieg appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 öffnet sich

iOS 8 öffnet sich

Das Update steht nun für iPhone, iPad und iPod touch bereit. Apps erhalten mit iOS 8 erheblich mehr Möglichkeiten als zuvor, Apple bringt zudem zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 8.0 steht zum Download bereit (3. Update)

Apple hat heute das iOS 8 veröffentlicht. Das neue Mobilbetriebssystem steht über die iOS-Aktualisierungsfunktion zum Download bereit (WLAN-Verbindung benötigt) und wird in Kürze auch via iTunes erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisiert: iTunes-AGB, Apple-Apps, iOS

Es ist soweit. Apple hat die Allgemeinen Geschäftsbedingungen aktualisiert. Zudem stehen aktualisierte Apple Apps, Remote und Mein iPhone suchen weitere folgen, im AppStore bereit. Die vorgenommenen Änderungen der Verkaufsbedingungen beinhalten folgendes: •Neue Verkaufsbedingungen wurden hinzugefügt um das Family Sharing, einschliesslich der Pflichten des…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Download von Apple freigegeben – alle Infos, Videos

Soeben wurde iOS 8 von Apple zum Download freigegeben und wir fassen alles Wichtige noch einmal zusammen.

Das Update bringt viele tolle Neuerungen. Während Eure Geräte sich aktualisieren, könnt Ihr hier noch einmal das wichtigste nachlesen:

Die besten Neuerungen in der Übersicht haben wir Euch hier zusammengefasst. Eigene Keyboards, Familien-Freigabe und mehr werden kurz vorgestellt.

Geräte auf iOS 8 vorbereiten: Wollt Ihr mit dem Update noch etwas warten, solltet Ihr hier nachlesen, wie Ihr Eure Geräte am besten darauf vorbereitet.

Feature-Verfügbarkeit: Welche Features Ihr hierzulande alle erhalten werdet und auf welche Ihr vorerst verzichten müsst, erfahrt Ihr hier.

Alternative Tastaturen: Sicherlich eine der coolsten Neuvorstellungen sind die eigenen Keyboards. Diese werden wie normales Apps installiert und können anstatt der Standard-Tastatur verwendet werden. Alle Infos hier.

SwiftKey Bild Android

Die neuen Extensions: Auch das neue Extension-System ist eine praktische Sache. Bereits mehr als 100 Apps machen von dem Login-System von 1Password (aktuell kostenlos) gebraucht. Mehr dazu lest Ihr hier.

iOS-Historie: iOS 8 macht vieles neu – wie auch iOS 7, iOS 6 und die Versionen davor. Was welches Update genau eingeführt hat, könnt Ihr hier nachlesen.

iPhoto leider beerdigt: Bei all den tollen Neuerungen müsst Ihr leider auf eine Sache verzichten: iPhoto. Mehr Details haben wir hier für Euch zusammengefasst.

Bilder-Galerie der Neuerungen: Viele Unterschiede werden gar nicht bewusst wahrgenommen. Aus diesem Grund könnt Ihr hier 24 Bilder der Neuerungen durchsehen.

Und hier die besten Videos zu iOS 8:


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Los gehts: Apple stellt iOS 8 zum Download bereit

Soeben hat Apple iOS 8 für das iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5s, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad Air, dem iPad mini, iPad mini Retina und dem iPod touch der 5. Generation veröffentlicht. Das Update steht euch OTA direkt am Gerät oder auch – falls der Festplattenspeicher eures Devices knapp ist – in iTunes zum Download bereit. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Update verfügbar!

iOS 8

Apple hat soeben den Download für iOS 8 freigegeben. Nutzer können ab sofort das Update direkt am iPhone (4S oder neuer), iPad (2. Generation oder neuer) oder iPod touch (5. Generation) OTA (Over-the-Air) und via iTunes herunterladen und installieren.

Und auch hier nochmal die Information:

Jedoch ist bei dem Update Vorsicht im Zusammenhang mit iCloud geboten: Beim Release von iOS 8 wird “iCloud Drive” eingeführt. Dies bietet die Möglichkeit zwischen mehreren iOS Devices Daten zu synchronisieren. Die Funktion um Dateien zwischen Mac und iOS zu synchronisieren kommt allerdings erst mit OS X Yosemite.

Also wenn ihr auf iOS 8 einrichtet und iCloud Drive aktiviert, seid euch darüber im Klaren, dass ihr keine Dateien zwischen eurem iOS Device und Mac mit OS X 10.9 Mavericks (oder niedriger) synchronisieren wollt. Wenn ihr keine Dateien zwischen OS X und iOS synchronisieren wollt, könnt ihr ohne bedenken iCloud Drive aktivieren.

Was haltet ihr von iOS 8? Habt ihr es schon installiert oder wartet ihr noch?

Und noch zwei kleine Tipps: Ein muss für jeden mit iOS 8 – Unsere neue #ApfellikeApp! und Anleitung und wichtige Infos zum iOS 8 Release.

The post iOS 8 Update verfügbar! appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 ist soeben erschienen

Ab sofort lässt sich iOS 8 laden, das nächste umfangreiche Update für Apples mobiles Betriebssystem. iOS 8 setzt iPhone 4S oder neuer, einen iPod touch der 5. Generation bzw. ein iPad 2 oder neuer voraus. Zu den Neuerungen von iOS 8 zählen unter anderem die neue Gesundheits-App, Familienfreigaben, die verbesserte Tastatur, Unterstützung für Drittanbieter-Tastaturen, viele neue Entwickler-Schni ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 für iPhone und iPad

Apple iOS 8 Download

Apple hat soeben das neue Betriebssystem iOS 8 für seine iPhones und iPads freigegeben und stellt es zum Download bereit. Auch der iPod Touch 5. Generation darf sich über das Update freuen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 steht zum Download bereit

Das Warten hat ein Ende. Wie auf dem diesjährigen iPhone-Event in der vergangenen Woche angekündigt, hat Apple soeben die finale Version von iOS 8 zum Download bereit gestellt. Die Buildnummer ist erwartungsgemäß dieselbe wie die des nach dem Event an die Entwickler verteilten Golden Master. Das Update stellt nach iOS 7 aus dem vergangenen Jahr den nächsten großen Schritt des iPhone-/iPod touch-/iPad-Betriebssystems dar und ist laut Apple das größte iOS-Release aller Zeiten. Unterstützt wird das Update vom iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad mini (mit und ohne Retina Display) und dem iPod touch der 5. Generation. Es steht für alle User auf allen genannten Geräten kostenlos zur Verfügung. Zu den prominentesten neuen Funktionen und Änderungen zählen:
  • Neue Fotos-App
  • Interaktive Benachrichtigungen
  • Widgets im Notification Center
  • Drittanbieter-Tastaturen
  • Erweiterte Funktionen für iMessages
  • QuickType-Tastatur
  • Neue Health-App
  • Familienfreigabe
  • iCloud Drive
  • Erweiterte Spotlight-Suche
  • Continuity und Handoff mit OS X Yosemite
  • Shazam-Integration mit Siri

Das Update auf iOS 8 kann aktuell bereits von iOS 7 aus OTA (Over the Air) geladen werden. In Kürze sollte es auch per iTunes zu laden sein. Für die Synchronisierung mit einem Mac oder PC wird das in der vergangenen Woche erschienene iTunes 11.4 benötigt. Die Apple Server dürften speziell in den ersten Minuten stark überlastet sein. Habt also ein wenig Geduld und anschließend viel Spaß mit iOS 8!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iOS 8 zum Download zur Verfügung

Es ist soweit. Apple hat soeben die im Juni angekündigte Aktualisierung auf iOS 8 freigegeben und nach Wochen der Detailbesprechungen nun für alle Nutzer verfügbar gemacht. Das Update steht zum Download über iTunes und “Over the Air" über die iOS-Einstellungen bereit und bietet sich zur Installation den auf Geräten ab dem iPhone 4s, dem iPad 2, dem iPad mini 1 und der letzten iPod touch-Generation an.

1410972379 Apple stellt iOS 8 zum Download zur Verfügung

Hoffentlich habt ihr bereits euren Speicherplatz freigeräumt. Die Aktualisierung wiegt um die 500 MB und wird sich langsam auf eure Geräte schleichen. Die Apple Server sollten dem Andrang zwar standhalten – wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt und das Update noch ein paar Stunden warten lassen könnt, dann empfehlen wir, erst morgen auf den Installieren-Button zu drücken. Die Aktualisierung geht dann nicht nur schneller sondern auch ohne nervige Fehler oder Unterbrechungen. Wer die Erfahrung bereits gemacht hat, der weiß, wie lästig das ist.

Solltet ihr iOS 8 jetzt laden, sind drei Dinge wichtig:

  • Erstellt ein Backup! Ob in iCloud oder iTunes.
  • Aktualisiert die Apps, damit die reibungslos funktionieren
  • …und überlegt euch, ob auch das iPhone 4s iOS 8 benötigt

Zum letzten Punkt ein paar Anmerkungen: iOS 8 verschlechtert die Ladezeiten des iPhone 4s merklich. Die Zeit zum Öffnen der nativ installierten Apps Safari, Einstellungen, Kalender oder Mail wird sich fast verdoppeln. Bei Apps aus dem App Store wird dies ähnlich aussehen. Solltet ihr kein Problem damit haben, könnt ihr das Update bedenkenlos machen.

1410972324 Apple stellt iOS 8 zum Download zur Verfügung

iOS 8 Neuerungen

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 ist da: Download für iPhone, iPad und iPod touch steht bereit

iOS 8 ist da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 8 auf den eigenen Servern als Download bereit gestellt. Erstmals gab Apple im Juni dieses Jahres zur WWDC 2014 Keynote einen Ausblick auf iOS 8. Zum damaligen Zeitpunkt ging Apple SVP Craig Federighi sehr detailliert auf die größten Neuerungen von iOS 8 ein. Noch am Abend der Keynote startete Apple die Betaphase und veröffentliche die erste iOS 8 Beta.

ios8

Nun sind wir ca. 3,5 Monate weiter und Apple hat unterdessen fünf iOS 8 Betaversionen an eingetragene Entwickler verteilt. Zur iPhone 6 Keynote in der vergangenen Wochen folgte dann die iOS 8 Gold Master. Gleichzeitig kündigte Apple die finale Version für den heutigen Mittwoch (17.09.2014) an. Es war nur noch eine Frage der Uhrzeit.

iOS 8 Download für iPhone, iPad und iPod touch

Auch diese Frage ist nun beantwortet. Seit wenigen Minuten liegt die finale Version von iOS 8 als Download bereit. Das jüngste Update kann von Besitzern eines iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S, iPad Air, iPad 4, iPad 3, iPad 2, iPad mini mit Retina Display, iPad mini und iPod touch 5G geladen werden.

OTA-Update empfehlenswert

Dabei stehen auch grundsätzlich zwei Downloadvarianten zur Verfügung. Zum einen könnt ihr euer iOS-Geräte an den Mac oder PC anschließen und iOS 8 über iTunes herunterladen und installieren. Zum anderen steht euch der over-the-air Download bereit. Diesen OTA iOS 8 Download können wir euch nur empfehlen. Ihr schnappt euch euer iOS-Gerät, öffnet Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung und installiert iOS 8 direkt am Gerät. Hierfür wird lediglich eine Internetverbindung via WiFi benötigt. So oder so, denkt dran: Vorher Backup machen. Bei uns auf dem iPhone 5S sind es satte 1,1GB. Die Build lautet 12A365.

Mit iOS 8 bietet Apple Anwendern mehrere Hundert neue Funktionen an. Gleichzeitig stehen Entwicklern über 4.000 neue Programmierschnittstellen zur Verfügung.

Neuerungen

ios8_neuerungen_1

Die Liste an Neuerungen in iOS 8 ist lang. Dazu zählen unter anderem QuickType, eine neue Health-App, die eure Fitness- und Gesundheitsdaten zur Verfügung stellt, Familienfreigabe, iCloud Drive, neue Funktionen innerhalb der Nachrichten-App (z.B. Tap to Talk), neue Bildbearbeitungsfunktionen, HomeKit (verbindet Haushaltsgeräte eines Nutzers), Continuity mit Handoff zur Verzahnung von iOS und OS X (SMS können am Mac geschrieben und Anrufe getätigt werden), Verbesserungen bei Mail, Safari, Spotlight und vieles mehr.

ios8_neuerungen_2

Jetzt heißt es Daumen drücken. Die letzten Jahre haben gestern, dass der Ansturm gewaltig war und die Apple Server in die Knie gezwungen wurden. Gut möglich, dass Geduld angebracht ist, denn mehrere Millionen Nutzer versuchen iOS 8 gleichzeitig zu laden. Wie sieht es bei euch aus? Klappt der Download?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8 zum Download frei – Video zeigt alle Neuerungen

ios81Es kann losgehen! Nach Monaten der ausführlichen Auseinandersetzung mit Apples neuem mobilen Betriebssystem hat Cupertino jetzt das bislang größte Software-Update für iPhone, iPod touch und iPad zum Download freigegeben und bietet die iOS-Aktualisierung sowohl über iTunes als auch als drahtlosen Over-The-Air Download an. Dieses lässt sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8 zum Download frei

Endlich ist es soweit. iOS 8 kann auf iPhone und iPad installiert werden.

iOS 8 overview

Wie zu erwarten hat Apple um Punkt 19 Uhr deutscher Zeit den Download von iOS 8 freigegeben. Ihr könnt das neue Betriebssystem ab sofort auf iPhone und iPad installieren.

iOS 8 funktioniert auf dem iPhone 4S oder neuer, iPad 2 oder neuer, iPad mini 1 + 2, sowie auf dem iPod touch der fünften Generation. Alle neuen Funktionen haben wir euch schon heute Mittag in diesem Artikel vorgestellt.

Das Update lässt sich per iTunes oder per Softwareaktualisierung direkt an iPhone und iPad herunterladen. Für das Update auf iOS 8 sind 5,7 GB freien Speicherplatz notwendig. Nützliche Tipps für das Update haben wir euch ebenfalls vor ein paar Stunden bereitgestellt.

Ein weiterer Tipp: Zum Start von iOS 8 solltet ihr von der Aktivierung von iCloud Drive absehen. Die Dropbox-ähnliche Datenablage ist bisher nämlich nur unter iOS 8 verfügbar und könnte aufgrund dessen am Mac Probleme bereiten, da dort dieses Feature noch nicht verfügbar ist. Apple weist selbst darauf hin, den Dienst im aktuellen Stadium mit Vorsicht zu genießen.

Der Artikel Apple gibt iOS 8 zum Download frei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. September (10 News)

Auch heute liefert unser News-Ticker die wichtigsten Apple-News auf einen Blick.

+++ 18:53 Uhr – Apple aktualisiert eigene Apps +++

Apple veröffentlicht gerade aktualisierte Versionen der eigenen Apps. iTunes U ist beispielsweise schon in neuer Version verfügbar, Pages, Keynote und mehr werden gleich noch folgen.

+++ 18:11 Uhr – Apple: iTunes mit “Unser Tipp”-Markierungen +++

Apple führt auf Hinblick zum Start von iOS 8 einen neuen Hinweis ein. Unter allen Apps, die schon einmal “Unser Tipp” waren, findet sich eben dieser Banner – und zwar permanent. Es ist davon auszugehen, dass unter iOS 8 diese Hinweise auch in den mobilen App Store integriert werden.

Rules

+++ 13:24 Uhr – iPhone 6: Foxconn-Mitarbeiter verhaftet +++

Ein Mitarbeiter bei Foxconn habe Bauteile vom iPhone 6 mitgehen lassen und diese an Firmen oder Händler verkauft. Aus diesen Grund wurde nun eine Festnahme erlassen.

+++ 9:30 Uhr – Video: iPad-Zauberer verzückt Kinder +++

Simon Pierro hat in Zusammenarbeit mit LEGO ein neues Video gedreht, in dem der iPad-Zauberer sein Können kleinen Kindern zeigt.

+++ 9:18 Uhr – Apple: Sonderseite erleichtert Umstieg von Android zu iOS +++

Auf dieser Sonderseite zum Thema “Move content from your Android phone to iPhone” erklärt Apple, wie ihr eure Mails, Kontakte, Fotos, Musik und mehr von einem Android-Smartphone auf ein neues iPhone transferieren könnt – bisher jedoch nur in englischer Sprache.

+++ 7:57 Uhr – Apple: iCloud mit zweistufige Bestätigung +++

Die zweistufige Bestätigung für die Apple-ID schützt jetzt auch die iCloud. Weitere Infos haben wir gleich in einem ausführlichen Artikel.

+++ 7:54 Uhr – Video: Ikea macht auf Apple +++

Ein Must-See! Ikea hat ein richtig geniales Video veröffentlicht, das einem Apple-Spot nachempfunden ist.

+++ 7:52 Uhr – Apps: Twitpic mit Export-Programm +++

Twitpic, der erste Bilder-Service für Twitter, geht aufgrund von Streitigkeiten mit Twitter offline, bietet aber ein Export-Tool für die letzten 5000 Bilder an, die ihr so sichern könnt.

+++ 7:49 Uhr – Twitch: Chromcast-Support +++

Wie Twitch per Pressemitteilung bekanntgegeben hat, unterstützt der Streaming-Dienst jetzt den Google Chromecast.

+++ 7:49 Uhr – Zubehör: Neuer Fitnesstracker Misfit Flash +++

Aus dem Hause Misfit kennen wir den Misfit Seine. Der neue Misfit Flash ist das zweite Wearable, das in insgesamt sieben Farben daher kommt und ebenfalls Schritte und Aktivitäten trackt und in einer iPhone-App aufschlüsselt.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. September (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung “Pressesprecher” twittert vom iPhone [Update]

samsung [720p] shutterstock_185041931

Pressesprecher sollen eigentlich doch das jeweilige Unternehmen gegenüber der Presse gut aussehen lassen, und um Statements abzugeben. Doch hier ist dem “inoffiziellen” Samsung Pressesprecher ein kleiner, aber dennoch bedeutsamer Fehler passiert.

Der berühmte Sänger Adam Levine, der beim Samsung-Event in Marone aufgetreten ist, spottete über das iPhone und scherzte damit, sein eigenen iPhone zu verbrennen. Falsch gedacht. Wie es scheint hat auch er es nicht lange ohne sein iPhone ausgehalten, und hat gleich einen Tweet über Twitter veröffentlicht, und zwar von seinem iPhone. Wir wollen nicht voreilige Schlüsse ziehen, da sich Samsung zu diesem “Unfall” noch nicht geäußert hat, und es auch einfach ein iPhone einer anderen Person sein könnte, aber dennoch lässt es Samsung nicht gerade in einem guten Licht dastehen.

Nicht das erste Mal…

Es ist nicht das erste mal, dass Samsung über Twitter nicht nur mit den eigenen Geräten arbeitet. Vielleicht eines der besten Beispiele für Samsungs fehlgeschlagene Marketingstrategien ist die Oskar Verleihung 2014. Samsung zahlte Geld, um die eigenen Produkte in der Show in den Vordergrund zu rücken. So erhielten viele Stars, darunter Ellen DeGeneres, der Host des Abends, ein Samsung Galaxy Gerät, das sie den gesamten Abend zur Schau stellen sollen. Typisches Marketing, also nicht außergewöhliches bis jetzt. Auf der Bühne und vor den Kameras präsentieren die Promis auch die Geräte, aber Hinter der Bühne griffen die Stars dann doch lieber zu ihren iPhones, was leider bei Tweets auf Twitter vermerkt wird.

Hier noch weitere Fälle von “Samsungs Marketing Fails”:

Jedenfalls feiert die Apple Community diesen Vorfall derzeit und deswegen wollen wir auch von euch wissen was ihr davon haltet. Können solche Fehler passieren? Schreibt es doch in die Kommentare.

[via]

The post Samsung “Pressesprecher” twittert vom iPhone [Update] appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was Ihr unbedingt tun solltet, bevor Ihr das iOS8 Upgrade installiert

Heute ab 19:00 Uhr glüht das Internet wieder, wenn Millionen Nutzer von iOS-Geräten versuchen, das Update auf das neue Betriebssystem iOS8 runterzuladen. Ich sehe schon die vielen Twitter- und facebook-Kommentare, wo die Nutzer stöhnen und sich beschweren, dass alles sooo langsam geht oder gar die Update-Server nicht erreichbar sind.

Überlegt mal: Wenn Millionen Leute gleichzeitig Anfragen an die Server schicken, dann nennt man das normalerweise einen DDoS-Angriff, der jeden noch so starken Server in die Knie zwingt. Hier ist es aber so, dass nicht nur einfache Anfragen geschickt werden, sondern auch viele, viele Milliarden Megabyte an Daten gezogen werden sollen. Das kann nicht gutgehen und deshalb gibt es hier ein paar Tipps für die richtige Vorbereitung.

Am Besten wartet man mit dem Update ein, zwei Tage, dann entspannt sich die Situation merklich.

Heute kommt das iOS Upgrade – wir empfehlen: Ruhe bewahren und den ersten Andrang abzuwarten. Währenddessen kann man seine Geräte optimal vorbereiten (Foto: © olly – Fotolia.com)

Aber erst einmal die richtige Vorbereitung auf das iOS8-Update:

1. iPhone, iPod Touch und iPad aufräumen

Vorausgeschickt sei, dass die Nutzer von iPhones bis Modell 4, iPad 1. Generation und iPod Touch bis vierte Generation hier eigentlich aufhören können zu lesen. Denn für Sie ändert sich nichts. Sie dürfen das neue Betriebssystem iOS 8 leider nicht runterladen, weil es auf den älteren Geräten nicht läuft und Apple ohnehin der Meinung ist, dass man die Geräte nicht so lange nutzen sollte. Das schadet den Aktionären.

Alle anderen sollten den heutigen Abend lieber dazu nutzen in der Abendsonne ihr Gerät mal richtig aufzuräumen. Welche Apps hast Du in den letzten Wochen nicht einmal geöffnet? Denk mal nach, da sammelt sich doch allerhand. Bei mir ist das quasi Berufsrisiko, aber ich hangle immer am Limit der Festplatte herum. Alle drei Tage muss ich löschen, auch wenn es schwerfällt. Heute bist Du auch dran. Schmeiß alles raus, was Du nicht benutzt. Und fang ja nicht das Lamentieren an – das könnte man ja nochmal brauchen. Wenn Du es tatsächlich nochmal brauchst, kannst Du die betreffende App ja wieder kostenlos laden.

Auch die Bilder und Videos kann man bei der Gelegenheit mal auf den Computer überspielen und nur das auf dem Gerät lassen, was unverzichtbar ist.

Du schaffst damit Speicherplatz, damit Du nicht erst beim Update aufgefordert wirst, Speicherplatz freizuschaufeln. Das gilt insbesondere für die Gerääte mit 16 GB Festplatte.

2. iTunes aktualisieren

Die aktuelle Version von iTunes auf Mac und PC ist die Version 11.4. Wenn Du die noch nicht drauf hast, aktualisiere einfach mal.

3. Endlich mal ein Backup machen

Eigentlich schon fast der wichtigste Tipp. Wir haben es vor ein paar Wochen selbst erlebt. Der Akku eines unserer iPads machte von jetzt auf gleich schlapp. Keine Chance, das Gerät nochmal zum Laufen zu bekommen. Eingeschickt und ein Ersatzgerät bekommen. Damit ist alles weg, was auf dem iPad (und nicht in der iCloud) war. Das ist die Strafe für Faulheit, ja, so muss man das leider sehen.

Also macht einfach mal ein Backup für alle Geräte, die Ihr habt und updaten wollt. Sollte es beim Betriebssystem-Upgrade wider Erwarten zu Problemen kommen, habt Ihr nämlich dann die Möglichkeit, Euer Backup wieder aufzuspielen.

4. Gerät aufladen

Es macht auch Sinn, das Gerät voll aufzuladen, bevor Ihr das Update einspielt. Apple geht ja soweit, dass ein Update mit zu geringem Ladestand des Akkus abgelehnt wird. Das ist verständlich, denn wenn mitten im Update Euer Akku schlapp macht, dann ist die nächste Station wohl der Apple Support – und der ist teuer.

Wenn Ihr diese Schritte befolgt habt, seid Ihr für das Upgrade auf die neue iOS-Version bereit. Wir wünschen viel Freude mit iOS8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor der dem Aktualisieren auf iOS 8 musst du dir folgendes bewusst sein

Wenn du deine Geräte heute Abend auf iOS 8 aktualisiert wirst du nach der Installation durch den Assistenten geleitet. Dieser fragt dich nach der Apple-ID, nach den Angaben für iCloud und möchte wissen ob du iCloud Drive verwenden möchtest. Mit…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Fehler: Apple zieht Apps mit HealthKit-Anbindung zurück

myfitnesspal-iconUPDATE: Apple hat angeblich einen Fehler bei der HealthKit-Integration gefunden, in dessen Folge mit der Health-App kompatible Apps vorläufig nicht mehr freigegeben werden. Das zuvor von uns vorgestellte „MyFitnessPal“ (s.u.) wurde offenbar ebenso wie die App „CARROT Fit“ temporär aus dem App Store entfernt. Der CARROT-Fit-Entwickler wurde einem Tweet [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Problem bei Watchever, Apple stoppt Health Apps

Oha, so kurz vor der Freigabe von iOS 8 (19 Uhr) hakt es offenbar: Watchever hat Probleme, Apple stoppt Health Apps.

Watchever hat im eigenen Blog eingeräumt, dass das iOS 8 Update der Streaming-App nur unter iOS 7 läuft. Wer Watchever unter iOS 8 aufruft, bekommt zwar Ton geliefert, aber keine Bilder. Man arbeitet an einem schnellen Update. Eventuell ja eine gute Gelegenheit, mal Netflix (vier Wochen gratis) zu testen.

Watchever Watchever
(3255)
Gratis (uni, 41 MB)
Netflix Netflix
(250)
Gratis (uni, 23 MB)

Nicht das einzige Problem mit iOS 8: Apple hat laut einem Bericht von 9to5Mac einige Gesundheits-Apps vorsorglich aus dem Store entfernt. Offenbar gibt es Probleme im Zusammenspiel mit HealthKit: So prominente Vertreter wie MyFitness Pal oder Carrot Fit lassen sich – wir haben Stichproben gemacht – tatsächlich derzeit nicht im Store finden. Das kann sich im Laufe des Abends natürlich wieder ändern.

Auch Dropbox und Carousel betroffen

Aber bei so einer großen Umstellung (iOS 7 auf iOS 8) sind letztlich Fehler auf breiter Basis nicht ausgeschlossen. Auch Dropbox und seine Foto-Kompagnion-App Carousel kämpfen unter iOS 8 mit Sync-Problemen. Auch hier ist ein rasches Update versprochen.

Dropbox Dropbox
(8620)
Gratis (uni, 44 MB)
Carousel by Dropbox Carousel by Dropbox
(50)
Gratis (uni, 26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Capture One 8.0: Mehrbenutzerfähigkeit trotz Datenbank

Das Ende von Aperture schafft neue Märkte für die Mitbewerber. Die neue Version 8.0 von Capture One verspricht mehr Performance und neue Features. Der hauseigene Katalog soll Adobe Lightroom in einem wichtigen Punkt überlegen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: LG wird Displaylieferant, 50 Millionen Geräte für 2015 anvisiert

Zwar hat Apple die Apple Watch bereits vorgestgellt, bis zur eigentlichen Markteinführung wird es allerdings noch ein paar Monate dauern. Vor Februar rechnen wir nicht wirklich mit dem Verkaufsstart. Bis dahin hat Apple ausreichend Zeit, das Gerät zu Ende zu entwickeln, die Produktion anzuschmeißen und alles vorzubereiten.

Apple Watch 2

Unter anderem kümmert sich Apple in den kommenden Wochen um die endgültigen Zulieferer für die Apple Watch. Einem aktuellen Bericht von Digitimes zufolge hat sich Apple beim Display nun festgelegt. Es heißt, dass LG Display das AMOLED-Display für die Apple Watch liefern wird. Ähnliche Berichte tauchten bereits schon einmal auf. Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple 50 Millionen verkaufte Geräte in 2015 anvisiert. Klingt nach einem sportlichen Ziel. Gleichzeitiig, so der Branchendienst, wird Apple beim Display auf Samsung verzichten.

Apple will receive about five million AMOLED panels for the device a month throughout 2015, with the Apple Watch expected to be released within the first quarter. The sources said Apple aims to sell upwards of 50 million Apple Watches in 2015. Apple will reportedly not purchase AMOLED panels from Samsung Display and instead will have LG as the sole panel provider for the Apple Watch, the sources indicated.

Noch werden ein paar Monate ins Land ziehen, bis man die Apple Watch kaufen kann. Spätestens beim Teardown wird sich das Geheimnis lüften, auf welche Zulieferer Apple setzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote für neue iPads und OS X Yosemite am 21. Oktober?

Nach der iPhone-Keynote, die vergangene Woche stattgefunden hat und der Veröffentlichung von iOS 8 am heutigen Abend stellt sich die Frage, was mit neuen iPads ist. Diese Frage beantworten die Kollegen von Apple Insider: Am 21. Oktober sollen sowohl neue iPads als auch OS X Yosemite final vorgestellt werden.

Laut Apple Insider gibt es bei Apple Pläne, am 21. Oktober ein Special Event abzuhalten ähnlich der Keynote in der vergangenen Woche. Die Themen sollen grob umrissen iPad und OS X Yosemite sein. Laut der Quelle sollen die Deadlines Apple-intern auf Mitte Oktober gelegt worden sein, um bis dahin alles fertig zu haben, neue Geräte vorzustellen.

Gemeint dürften neue Ausgaben von iPad Air und iPad mini sein. Diese dürften jeweils den neuen Apple A8 Chip spendiert bekommen, der bereits für das iPhone 6 vorgestellt wurde. Auch relativ wahrscheinlich ist die Einführung von Touch ID auf dem iPad. Des Weiteren spricht die Gerüchteküche von einem Display, das weniger reflektieren soll als bisherige und damit für Außeneinsätze besser geeignet wäre.

Neben Apple Insider gibt es auch eine weitere Quelle, The Daily Dot, mit eigenen Quellen, die ebenfalls den 21. Oktober als Tag der Keynote annehmen. Darin heißt es, dass neben den iPads auch OS X Yosemite in der finalen Ausgabe gezeigt und vor allem veröffentlicht werden könnte. Dies würde sich mit dem Fahrplan im letzten Jahr decken, wo OS X Mavericks unmittelbar nach Ende der iPad-Keynote verfügbar gemacht wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Täglich mehr als halbe Million iPhone 6 produziert

iPhone 6 Plus und iPhone 6

Das Wall Street Journal hat berichtet über enorme Produktionskapazitäten für Apples neues iPhone 6 Plus und das iPhone 6. 540.000 Geräte sollen täglich vom Band gehen, von 200.000 Mitarbeitern an 100 Produktionsstraßen gefertigt. Nachfrage beim iPhone 6 größer als Produktion Bei Foxconn sollen täglich 140.000 iPhone 6 Plus und weitere 400.000 iPhone 6 gefertigt werden. Es handelt sich um die höchste Produktionsrate, die das Unternehmen jemals bewerkstelligt hat. Trotzdem würde man mit der Nachfrage für die Apple-Smartphones jedoch nicht Schritt halten können. Die Informationen will das WSJ von einer Person erhalten haben, die mit der Angelegenheit vertraut sei. Schaut man (...). Weiterlesen!

The post Täglich mehr als halbe Million iPhone 6 produziert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus): Erste Zahlen zu den Vorbestellungen

iPhone 6

Apple konnte am ersten Tag offenbar eine enorme Summe an iPhones absetzen und auch gleichzeitig an die Kunden verteilen. Das iPhone 6 (Plus) ist angeblich ca. 4 Millionen Mal reserviert worden. Dies ist eindeutig der größten Launch in der Geschichte des iPhones. Apple gibt aber leider nicht bekannt, wie die Verteilung der Modelle genau ausgefallen ist und wie viele Bestellungen in Summe eingegangen sind.

10 Millionen wird man knacken
Analysten gehen nun davon aus, dass Apple die magische Marke von 10 Millionen Geräten am ersten Verkaufswochenende knacken wird (9 Mio. bei iPhone 5S und 5C) und dass auch die Bestellungen in diesem Monaten noch kräftig zulegen werden. Es ist die Rede von bis zu 60 Mio. verkauften Geräten im vierten Quartal. Die Netzbetreiber in verschiedenen Ländern haben auch noch Reservierungslisten, wodurch man sicherlich nochmals mit einem enormen Schwung rechnen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 erscheint um 19:00 Uhr, erst mit weniger Funktionen als geplant

Apple wird mit iOS 8 vorerst nicht alle Funktionen freigeben. Der Versand von SMS von anderen Geräten (iPad) wird noch nicht zur Verfügung stehen. Die iCloud Photo Library bleibt vorerst im Beta Stadium. Jede Art von Nachricht (SMS, MMS) von…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.9.14

Produktivität

iThemes Pro iThemes Pro
Preis: Kostenlos
Janus Notes 2 Janus Notes 2
Preis: Kostenlos
Explorer for ArcGIS Explorer for ArcGIS
Preis: Kostenlos
DjVu Reader DjVu Reader
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

RB App Checker Lite RB App Checker Lite
Preis: Kostenlos
DotPass Password Generator DotPass Password Generator
Preis: Kostenlos
iScherlokk Lite iScherlokk Lite
Preis: Kostenlos
Unity Server Unity Server
Preis: Kostenlos
Guidance Guidance
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Bildung

GeoGebra 5 GeoGebra 5
Preis: Kostenlos
Weeras Weeras
Preis: Kostenlos

Musik

Pitch Note Reading Pitch Note Reading
Preis: Kostenlos

Video

DVD Creator Pro - Burn Tool DVD Creator Pro - Burn Tool
Preis: Kostenlos
4Video MXF Converter 4Video MXF Converter
Preis: Kostenlos
Free-Make Video Converter Free-Make Video Converter
Preis: Kostenlos
Video & Audio Converter Tool Video & Audio Converter Tool
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

BugSense Menu Bar BugSense Menu Bar
Preis: Kostenlos
STAMPTOOLS STAMPTOOLS
Preis: Kostenlos
Vitamin-R 2 Vitamin-R 2
Preis: 29,99$ 1,79 €

Spiele

Pathle Pathle
Preis: 0,89 €
Ancient Art of War 2 Ancient Art of War 2
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 8: Die ifun App pusht nicht mehr

ifun-avatar-gruenWir haben es vorhin schon drüben auf ifun.de angekündigt, erlaubt uns auch hier noch mal den Hinweis in eigener Sache. Beim Werkeln am ifun.de Push-Server – eigentlich wollten wir gestern etwas ganz anderes vorbereiten – wurden wir in den Abendstunden unangenehm überrascht. Wie sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Download: Startzeit, Sonderseite, Kompatibilität

Bevor gleich der Run auf iOS 8 losgeht, beantworten wir die Frage, die wohl die meistgestellte in der Historie von iTopnews ist.

Wir können uns heute wahrlich nicht über Mailaufkommen in unserer Inbox beklagen. Eine Frage taucht im Sekundentakt auf: Wann kommt iOS 8 heute? Die Antwort liefert Apple jedenfalls nicht. Es gibt bisher keine offizielle Start-Zeit für iOS 8. Dennoch liegt das Timing auf der Hand.

iOS 8 SDK

Ausgehend von den anderen Startzeiten bzw. den Beta-Launches von iOS 8 dürft Ihr ab 19 Uhr auf den Download-Button drücken. Ob Ihr dann allerdings schnellen Server-Zugriff haben werdet, bezweifeln wir. Der Ansturm ist gewaltig. Der obligatorische Tipp: Wer ein bisschen Zeit mitbringt und morgen nicht früh raus muss, lädt in der kommenden Nacht. Da dürften dann in Europa viele User bereits im Bett sein.

Mit diesen Geräten ist iOS 8 kompatibel

Und wie lautet heute die zweitmeistgestellte Frage an uns: Auf welche Geräte lässt sich iOS 8 laden. Diese Frage beantwortet Apple selbst: beim iPhone ab iPhone 4S, beim iPad Air, beim iPad ab 2. Generation, beim iPad mini 1. Generation undbeim iPod touch ab 5. Generation. An die Geräte, macht Euch bereit! Wir melden uns natürlich gleich, wenn Apple grünes Licht für iOS 8 gibt – bis dahin empfehlen wir fürs “Warten aufs Christkind”: Apples iOS 8 Sonderseite.

iOS 8 kompatibel mit

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit Info-Seite für den Wechsel von Android zum iPhone

Als man sich dafür entschieden hat, die Displays der diesjährigen iPhone-Generationen abermals zu vergrößern, war das Ziel von Apple klar. Man will sich nicht noch mehr Wasser von der Android-Konkurrenz, wo Displays in dieser Größenordnung bereits an der Tagesordnung sind, abgraben lassen. Nun hat man also nachgezogen und nicht wenige Beobachter erwarten eine Welle von Switchern, die nun von Android ins iOS-Lager wechseln. Während man sich in Cupertino nie wirklich offiziell zu diesem Ziel geäußert hat, zeigt das nun, passend zum anstehenden Verkaufsstart der neuen iPhones veröffentlichte Support-Dokument mit dem Titel "Move content from your Android phone to iPhone" wohin die Reise gehen soll. Dabei nennt Apple verschiedenen Möglichkeiten, wie sich Daten aus dem Adressbuch, Dokumente, E-Books, E-Mails, Fotos, Musik und Videos auf Apples Smartphone übertragen lassen. Die größte Hürde stellen dabei naturgemäß kostenpflichtige Apps da, die auf dem iPhone dann noch einmal neu gekauft werden müssen.

Man darf durchaus gespannt sein, wie viele Switcher Apple in einigen Tagen dann zahlenmäßig tatsächlich präsentieren kann. In der Theorie stehen die Chancen wie gesagt anscheinend äußerst gut, zumal man mit der Apple Watch auch gleich noch einen neuen Kompagnon für die Geräte angekündigt hat, der sicherlich auch das Zeug zum Zugpferd hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lagerupdate: iPhone 6 Hüllen und iPhone 6 Plus Cases im Anflug!

Seit letzten Freitag kann man nicht nur bei Apple das neue iPhone bestellen, auch Zubehör für iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus erlebt den erwarteten Nachfrageschub. Erste iPhone 6 Hüllen sind bei uns bereits vergriffen, iPhone 6 Plus Hüllen waren bislang so gut wie noch gar nicht ab Lager verfügbar. Die Liefersituation wird sich ab […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17.9.)

Auch am heutigen Mittwoch, 17. September, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Area 51 Defense Pro Area 51 Defense Pro
(115)
2,69 € Gratis (iPhone, 149 MB)
Epic War TD Pro Epic War TD Pro
(738)
2,69 € Gratis (iPhone, 144 MB)
Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(59)
6,99 € 3,59 € (iPad, 311 MB)
Sliding.to Sliding.to
(34)
0,89 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Battle Riders Battle Riders
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 250 MB)
Fieldrunners 2 Fieldrunners 2
(2660)
2,69 € Gratis (iPhone, 55 MB)
Fieldrunners 2 HD Fieldrunners 2 HD
(1028)
4,49 € Gratis (iPad, 335 MB)
Shufflepuck Cantina GOLD Shufflepuck Cantina GOLD
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Rogue Planet Rogue Planet
(638)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 85 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(917)
4,49 € Gratis (iPhone, 77 MB)
1112 episode 02 HD 1112 episode 02 HD
(51)
5,99 € 0,89 € (iPad, 155 MB)
1112 episode 03 HD 1112 episode 03 HD
(54)
5,99 € 1,79 € (iPad, 201 MB)
BLiP BLiP
(167)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
Real Steel Real Steel
(1273)
0,89 € Gratis (uni, 186 MB)

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(11)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 62 MB)

Sparkle 2: EVO
(34)
2,69 € 0,89 € (iPad, 63 MB)

Violett Violett
(45)
3,59 € 0,89 € (uni, 330 MB)

Iesabel Iesabel
(155)
5,49 € 0,89 € (uni, 918 MB)

Cro-Mag Rally Cro-Mag Rally
(2883)
3,59 € 2,69 € (uni, 90 MB)

Frederic - Evil Strikes Back Frederic - Evil Strikes Back
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 437 MB)

Frederic: Resurrection of Music
(66)
1,79 € 0,89 € (uni, 459 MB)

Spirit of Wandering - The Legend HD (Full) Spirit of Wandering - The Legend HD (Full)
(10)
4,49 € 1,79 € (iPad, 74 MB)

Dark Lands Dark Lands
(49)
2,69 € Gratis (uni, 69 MB)

Train Conductor 2: USA
(524)
2,69 € 1,79 € (uni, 18 MB)

EnigmOn 2 EnigmOn 2
(6)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 34 MB)

Words With Monsters Words With Monsters
(5)
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)

From Cheese From Cheese
(84)
1,79 € 0,89 € (uni, 63 MB)

BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(160)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)

AXL: Full Boost
(14)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 46 MB)

Shellrazer Shellrazer
(257)
2,69 € Gratis (uni, 50 MB)

Death Worm Death Worm
(1073)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)

Godfire™ Godfire™
(65)
2,69 € 0,99 € (uni, 1134 MB)

Race Of Champions World Race Of Champions World
(35)
2,69 € 1,79 € (uni, 521 MB)

Bicolor Bicolor
(1066)
0,99 € Gratis (uni, 11 MB)

Cut the Buttons Cut the Buttons
(1225)
0,89 € Gratis (iPhone, 29 MB)

Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(142)
1,79 € Gratis (iPad, 42 MB)

Ascendancy Ascendancy
(187)
5,99 € 0,89 € (uni, 68 MB)

Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(28)
4,49 € Gratis (uni, 68 MB)

Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
(234)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)

Stunt Star: The Hollywood Years
(382)
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)

Duck & Roll Duck & Roll
(10)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)

The Great Fusion The Great Fusion
(118)
2,69 € 1,79 € (uni, 49 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
(16)
3,59 € 2,69 € (iPhone, 77 MB)

Heroes of Kalevala HD Heroes of Kalevala HD
(43)
5,49 € 4,49 € (iPad, 75 MB)

Assassin Assassin's Creed Pirates
(3426)
4,49 € Gratis (uni, 602 MB)

Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(28)
1,79 € Gratis (uni, 14 MB)

Chinese Checkers Final HD Chinese Checkers Final HD
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (iPad, 7 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
1,79 € Gratis (uni, 86 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bezahldienste: PayPal stichelt in neuer Werbung gegen Apple

Demnächst geht Apple in den USA mit seinem eigenen Bezahldienst an den Start – Apple Pay. In einer neuen Print-Werbung, die sehr offensichtlich auf Apple abzielt, bewirbt die eBay-Tochter PayPal nun ihre eigenen Dienste. Darin heißt es, dass man sein Geld sicherer aufbewahrt haben möchte als seine Selfies. Das Unternehmen spielt dabei wohl auf den...

Bezahldienste: PayPal stichelt in neuer Werbung gegen Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.9.)

Auch am heutigen Dienstag, 16. September, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

1Password 1Password
(1788)
8,99 € Gratis (uni, 17 MB)

Hours Time Tracking Hours Time Tracking
(16)
6,99 € 4,49 € (iPhone, 3.7 MB)

PDF PROvider PDF PROvider
(271)
6,99 € 5,49 € (uni, 29 MB)

Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben
(34)
8,99 € 5,49 € (uni, 13 MB)

Creative Writer - Boost Your Writing Creativity - write a story, ... Creative Writer - Boost Your Writing Creativity - write a story, ...
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (uni, 81 MB)

Lingvo Sprachführer Lingvo Sprachführer
Keine Bewertungen
4,49 € 3,59 € (iPhone, 33 MB)

Docky - Color Gradient Bars for the bottom of wallpapers Docky - Color Gradient Bars for the bottom of wallpapers
(34)
0,99 € Gratis (iPhone, 2.4 MB)

DataVault Password Manager DataVault Password Manager
(109)
8,99 € 4,99 € (uni, 8.7 MB)

Organizy - Einkaufsliste Organizy - Einkaufsliste
(507)
1,79 € Gratis (iPhone, 5.1 MB)

Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(858)
4,99 € 2,99 € (uni, 14 MB)

AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(212)
1,79 € 0,89 € (uni, 20 MB)

Analytics3D for Google Analytics Analytics3D for Google Analytics
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 4.4 MB)

World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (uni, 41 MB)

IpCalc IpCalc
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 21 MB)

Calc Pro HD - Der Top-Rechner Calc Pro HD - Der Top-Rechner
(21)
8,99 € 6,99 € (iPad, 42 MB)

ShopIt: Einkaufsliste ohne zu tippen
(15)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)

TotalReader - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, djvu, mobi, ... TotalReader - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, djvu, mobi, ...
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (ui, 111 MB)

YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(744)
1,79 € Gratis (uni, 31 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
10,99 € 5,49 € (uni, 5.7 MB)

200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten 200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten
(14)
5,99 € 3,59 € (uni, 541 MB)

 Musik

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(550)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 37 MB)

Animoog Animoog
(621)
21,99 € 13,99 € (iPad, 19 MB)

Filtatron Filtatron
(101)
5,49 € 3,59 € (uni, 24 MB)

KORG Gadget KORG Gadget
(142)
35,99 € 34,99 € (iPad, 299 MB)

Foto/Video

KitCamera. KitCamera.
(38)
1,79 € 0,89 € (uni, 85 MB)

Smart Adjust Smart Adjust
(58)
0,89 € Gratis (uni, 6 MB)

LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)

PhotoMarks — Watermark Photos PhotoMarks — Watermark Photos
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 2.9 MB)

Laminar Pro - Image Editor Laminar Pro - Image Editor
(99)
4,49 € 0,89 € (uni, 93 MB)

Picstar™ Picstar™
(42)
5,99 € 2,69 € (uni, 46 MB)

LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)

deGeo - Geotag Remover, EXIF Photo Privacy Tool deGeo - Geotag Remover, EXIF Photo Privacy Tool
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Paperless - Draw, paint, sketch on mobile. Paperless - Draw, paint, sketch on mobile.
(5)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 22 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)

Kinder

Video Touch - Wildtiere Video Touch - Wildtiere
(8)
1,99 € 1,79 € (uni, 438 MB)

Die Weltraumfahrt von Vincent dem Ameisenbär Die Weltraumfahrt von Vincent dem Ameisenbär
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 115 MB)

Familien-Tierlaute Rätselspiel Familien-Tierlaute Rätselspiel
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 9.3 MB)

Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.9.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 17. September, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Spirit of Wandering - The Legend (Full) Spirit of Wandering - The Legend (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (145 MB)

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (1398 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(96)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)

Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(91)
17,99 € 8,99 € (8786 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(84)
17,99 € 4,49 € (4427 MB)

Rayman® Origins Rayman® Origins
(15)
14,99 € 4,49 € (2121 MB)

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(23)
17,99 € 4,49 € (4538 MB)

Battlestations: Midway
(16)
13,99 € 4,49 € (4060 MB)

Mini Ninjas Mini Ninjas
(40)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)

LEGO Batman LEGO Batman
(13)
17,99 € 4,49 € (3843 MB)

F1 2012™ F1 2012™
(96)
26,99 € 13,99 € (8169 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(21)
25,99 € 17,99 € (19308 MB)

Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(38)
19,99 € 8,99 € (10927 MB)

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)

Tropico 3: Gold Edition
(101)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)

Tomb Raider Tomb Raider
(88)
35,99 € 26,99 € (11703 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(33)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(89)
17,99 € 8,99 € (15885 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(15)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)

XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(114)
30,99 € 13,99 € (12885 MB)

Tomb Raider: Underworld
(125)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(33)
17,99 € 8,99 € (4231 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(41)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

BioShock 2 BioShock 2
(89)
17,99 € 4,49 € (8030 MB)

LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(104)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)

BioShock BioShock
(121)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)

LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(38)
26,99 € 17,99 € (5960 MB)

Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(32)
26,99 € 5,99 € (6951 MB)

Rome: Total War - Gold Edition
(101)
21,99 € 8,99 € (4205 MB)

Empire: Total War - Gold Edition
(101)
35,99 € 26,99 € (12475 MB)

Battlestations: Pacific
(24)
17,99 € 4,49 € (6157 MB)

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(215)
21,99 € 8,99 € (10897 MB)

Tropico 4: Gold Edition
(59)
30,99 € 17,99 € (5491 MB)

The Movies: Superstar Edition
(41)
17,99 € 4,49 € (3949 MB)

Pirates of Black Cove Pirates of Black Cove
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (1250 MB)

LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(44)
17,99 € 4,49 € (6257 MB)

Napoleon: Total War - Gold Edition
(37)
26,99 € 13,99 € (15887 MB)

Trine Trine
(350)
8,99 € 1,79 € (547 MB)

Trine 2 Trine 2
(171)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (52 MB)

Produktivität

ReadKit ReadKit
(153)
8,99 € 2,69 € (3.8 MB)

Files United Files United
(8)
11,99 € 1,99 € (0.4 MB)

Paperless Paperless
(20)
44,99 € 21,99 € (36 MB)

Locko - password manager and file vault Locko - password manager and file vault
(34)
0,89 € Gratis (12 MB)

Disk Diet Disk Diet
(1053)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)

Foto/Video/Musik

Intensify Intensify
(33)
21,99 € 17,99 € (23 MB)

Vogue MK2 Synthesizer Vogue MK2 Synthesizer
(6)
0,89 € Gratis (7.1 MB)

ColorStrokes ColorStrokes
(123)
4,49 € 1,79 € (15 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(31)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)

Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 5,49 € (8.9 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rules: App-Hit mit großem Update – die Neuerungen

Das Puzzle-Spiel Rules!, seit Erscheinen ein Hit, wurde soeben auf Version 2.0 aktualisiert, es bringt viele Neuerungen.

Um den Einstieg zu erleichtern, dürft Ihr nun mit einem eigenen neuen Spielmodus extra für Anfänger starten. Neben diesem lassen sich jetzt auch Runden starten, ohne dass die Uhr tickt (Zeitlos-Modus). Um vor Euren Freunden besser mit Euren Highscores angeben zu können, wurden neue Bestenlisten im Game Center eingeführt.

Rules Screen1

Während des Spielens werdet Ihr nun besser auf Regeländerungen hingewiesen, damit Ihr nicht versehentlich einen Fehler macht. Um das Gameplay weiter zu verbessern, wird das Schütteln des Geräts nun besser erkannt. Wird das Spiel unterbrochen, so wird es ab sofort auch automatisch pausiert. Hier lest Ihr unseren ganzen Testbericht.

Rules! Rules!
(1023)
1,79 € (uni, 19 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App RSS Notifier: ReadKit-Alternative verschenkt derzeit In-App-Käufe

RSS Feeds sind ein beliebtes Mittel, um schnell einen Überblick über favorisierte News und Blogs zu bekommen. Auf dem Mac bietet sich unter anderem RSS Notifier an.

RSS Notifier 1 RSS Notifier 2 RSS Notifier 3 RSS Notifier 4

RSS Notifier (App Store-Link) ist grundsätzlich gratis aus dem deutschen Mac App Store herunterzuladen, allerdings haben die Entwickler vom Rocky Sand Studio zwei In-App-Käufe für eine erweiterte Nutzung der Anwendung eingebaut. Derzeit sind aber auch diese kostenlos zu haben, so dass man eine komplette RSS-App für den Mac gratis erhält. Das Interface der nur 4,1 MB großen Applikation ist in englischer Sprache gehalten, aber sollte für User mit Basiskenntnissen kein Problem darstellen.

Anders als viele alternative RSS-Apps nistet sich RSS Notifier sehr dezent in der Menüleiste ein und kann von dort aus mit einem Klick aktualisiert werden. Hat man die beiden optionalen In-App-Käufe getätigt (unter „Preferences“, dann Reiter „Notification Bar“ oder „News Reader“ auswählen und „Try Me“ anklicken), steht dem Nutzer zusätzlich eine am linken Bildschirmrand des Mac-Screens einblendbare Benachrichtigungsleiste, in der die letzten aktuellsten RSS-News aufgeführt werden. Aber nicht nur ich, sondern auch viele andere RSS Notifier-User beklagen die mangelnde Flexibilität der Leiste sowie die Tatsache, dass die Newszeilen abgeschnitten und daher nicht vollständig lesbar sind.

Push- und Abonnement-Management inklusive

Anders verhält es sich mit dem als News Reader bezeichneten zweiten In-App-Kauf: Dieser macht es möglich, die ausgewählten RSS-News in einem schlichten, zeitungsähnlichen Layout anzusehen und zu lesen. Die dort angezeigten Nachrichten oder Artikel können geteilt oder als Favoriten markiert werden, zudem lässt sich über eine einfache Pfeil-Navigation zwischen den vorherigen und nächsten News wechseln. Die Schriftart und -größe sowie das Theme des News Readers lässt sich in den Einstellungen nach Belieben anpassen.

In RSS Notifier integriert ist außerdem eine Push-Funktion, die den Nutzer über neue RSS-Artikel informiert, sowie ein in den Einstellungen zu findendes Abonnement-Management. Dort gibt es eine Option, neue Feeds hinzuzufügen oder ihre Anzeige in der App zu blockieren. Wer seine RSS-Liste nicht manuell aktualisieren will, kann außerdem ein festgelegtes Intervall einstellen, und die angezeigten Inhalte mit der Welt teilen, unter anderem über Pocket, Readability, Instapaper und über die in OS X vorgesehenen Möglichkeiten wie AirDrop, iMessage und Mail nutzen.

In unserer Redaktion ist nach wie vor die Alternative ReadKit (Mac Store-Link) unter OS X das Mittel zur Wahl, auf iPhone und iPad hat sich mittlerweile Newsify (App Store-Link) als bevorzugte Option herausgestellt, insbesondere in Verbindung mit dem plattformübergreifenden Service von Feedly – das übrigens auch vom RSS Notifier unterstützt wird.

Der Artikel Mac-App RSS Notifier: ReadKit-Alternative verschenkt derzeit In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Klute

Klute
Alan J. Pakula

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Thriller

Bree Daniels (Jane Fonda) ist ein hartgesottenes Callgirl, das von einer Karriere als Schauspielerin träumt. Eines Tages gerät sie ins Fadenkreuz eines heimtückischen und psychopathischen Killers. Er lässt sie nicht aus den Augen. Er wartet nur auf seine Chance. Regisseur Alan J. Pakula ("Aus Mangel an Beweisen") erzeugt eine unheimliche Atmosphäre und eine immer intensiver werdende Spannung, die sich unerbittlich bis zu Höhepunkt dieses Thrillers zieht.

© 1971 Warner Bros. Entertainment and Gus Productions, Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 22 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt bei iCloud-Apps auf App-spezifische Passwörter

Apple verpasst der iCloud ein Sicherheitsupdate. Dabei dürften sicherlich auch die jüngsten Hackerangriffe auf iCloud-Konten von Prominenten – in dessen Rahmen Nackt-Fotos veröffentlicht wurden – eine Rolle gespielt haben. So wurde die zweistufige Bestätigung nun auch auf die iCloud ausgeweitet. Darüber hinaus hat Apple anwendungsspezifische Passwörter gestartet. Apple hat seine zweistufige Bestätigung auf iCloud aktiviert, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Neuerungen & Systemvoraussetzungen

ios-8Mit iOS 8 packt Apple heute Abend ein Mega-Paket neuer Funktionen auf eure iOS-Geräte. Seit der Ankündigung im Juni sind wir bereits auf die meisten der neuen Features intensiv eingegangen, vieles davon ist aber vielleicht auch schon wieder in Vergessenheit geraten. Somit empfehlen wir euch zusätzlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweis zu iCloud Drive, iOS 8 Widgets, Health-Apps und Tastaturen

Kurz vor der Freigabe von iOS 8 am heutigen Abend noch schnell vier kleine Notizen. Mit iOS 8 und OS X Yosemite bietet Apple zahlreiche neue Funktionen an. Einige der neuen Features (iCloud Drive, Continuity etc. pp.) können allerdings erst genutzt werden, wenn sowohl iOS 8 als auch OS X Yosemite zur Verfügung stehen. Am heutigen Abend, vermutlich 19 Uhr, gibt Apple die finale Version von iOS 8 zum Download frei. OS X Yosemite wird erst für Ende Oktober erwartet.

icloud_drive_englisch

Dies bedeutet, dass die ein oder andere Funktion noch ein paar Wochen auf sich warten lässt. Mit iCloud Drive bietet Apple zukünftig eine Online-Festplatte an, die von euch individuell mit Daten, Dokumenten etc. befüllt werden kann. Solltet ihr eure iOS-Geräte auf iCloud Drive umstellen, so hat dies zur Folge, dass z.B. eure iWork-Apps auf dem Mac nicht mehr mit den iOS-Pendants synchronisieren. Überlegt euch gut, ob ihr auf iCloud Drive wechseln möchtet.

Während der iOS 8 Installation werdet ihr gefragt, ob ihr iCloud Drive einrichten wollt (Lest euch den Warnhinweis gut durch). Dies kann verneint und jederzeit manuell nachgeholt werden. Solltet ihr keinen Mac nutzen, könnt ihr problemlos auf iCloud Drive wechseln.

Mit iOS 8 bietet Apple auch Widgets an, die ihr in die Nachrichtenzentrale mit einbinden könnt. Am heutigen Tag landen die ersten Apps im App Store, die die neuen Widgets unterstützen. Dazu zählen WeatherPro, AlertsPro und TV Pro 2.

Health schimpft sich eine neue App, die Apple mit iOS 8 anbieten wird. Health sammelt Fitness- und Gesundheitsdaten aus unterschiedlichen Quellen. Auch diesbezüglich landen die ersten Apps im App Store, so z.B. MyFitnessPal. Last but not Least der Hinweis auf die Möglichkeit, Tastaturen für iOS 8 nach zu installieren, so dass diese systemweit genutzt werden können. Ein Features, welches sich zahlreiche iPhone-Nutzer herbei wünschen. Swype und SwiftKey dienen hier als Hinweis. Sobald iOS 8 Tastaturen bereit stehen, erfahrt ihr es bei uns.

Update: Wie es scheint gibt es ein Problem mit den Health-spezifischen Apps, so dass Appla diese kurzerhand aus dem App Store genommen hat. Wann die Probleme, augenscheinlich bei Apple, behoben sind, ist unbekannt. (via Federicio Viticci)

Update_2: Der Health-Bug bestätigt sich. Apple arbeitet an einer Lösung und wird Ende des Monats ein entsprechendes Update bereit stellen, so Tim Bradshaw von der Financial Times via Twitter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Apple-Event für die zweite Oktoberhälfte erwartet

Nachdem der September für die Apple-Welt im Zeichen von iPhone 6 und iOS 8 steht, sollen im kommenden Monat OS X Yosemite und neue iPads vorgestellt werden. Unter Berufung auf vertrauenswürdige Quellen will AppleInsider die Bestätigung für das erhalten haben, was man ohnehin schon stark vermutete. Demnach plant Apple ein weiteres Presseevent für Oktober - als ganz sicher gelten neue iPad-Model ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ranking: “Wie viel Blut steckt in unseren Smartphones?”

Quelle: http://www.shutterstock.com/de/pic-157563701/stock-photo-mobile-phone-in-a-woman-s-hand-background-channel-message-sms-e-mail.html?src=094zsIFCXO_YY2z-JhhrLw-1-2

Smartphones (und sonstigen elektronischen Geräten) und Umweltschutz – das passt nicht häufig zusammen. Vor allem bei der Produktion kommt es häufig immer noch zu inakzeptablen Zuständen, wie ein Ranking von “Brot für alle” und “Fastenopfer” schildert.

bild_s8 bild_s8 (1) bild_s8 (2) bild_s8 (3) bild_s8 (4) bild_s8 (5) bild_s8 (6) bild_s8 (8) bild_s8 (9) bild_s8 (10) Am besten schneidet dabei HP ab. Der Konzern erreicht einen Wert von 76 Prozent, was schon als “Rekord” gelten darf. Auch Nokia befindet sich auf “einem guten Weg”. Weniger schön sieht es hingegen bei Apple und Dell aus. Der Apfelkonzern macht insbesondere in den Kategorien “Umwelt” und “Arbeitsrechte” keine allzu gute Figur (übrigens: Erst im Juli veröffentlichte Apple einen Bericht zur ökologischen Verantwortung 2013.). Auf den letzten Plätzen befinden sich Lenovo, Acer, Samsung, Sony, Asus und HTC. Keine dieser Firmen kommt über ein “ungenügend” hinaus.
Der Bergbau trägt wenig zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in den Bergbaugebieten bei.
Vor allem China und Kongo werden ausgebeutet, heißt es weiter. In letzterem führt der Abbau von Materialien beispielsweise zu Vertreibungen, Umweltzerstörung und kriegerischen Konflikten. Darüber hinaus müssen gemäß dem Report, die Arbeiter 14 Stunden pro Tag auf den Beinen stehen und erhalten für ihre Leistungen dennoch nicht ausreichend Geld, um überleben zu können. Daher sind 50 Überstunden (erlaubt sind 36) in der Woche keine Seltenheit. Mehr Informationen zu den Verhältnissen gibt es hier als PDF. Abschließend noch zwei Dinge: Zum einen sei euch der Besuch der “Smartphone-Beichte” empfohlen und zum anderen drei Tipps, wie ihr etwas gegen die Verhältnisse vor Ort tun könnt. Benutzt euer Smartphone solange wie möglich, verkauft oder verschenkt es anschließend und überlegt euch doch mal, ob ein Fairphone etwas für euch wäre. [via, via, via, via] (Danke Dominik!) The post Ranking: “Wie viel Blut steckt in unseren Smartphones?” appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weather Pro mit iOS 8 Widgets, AlertsPro jetzt universal

Mit iOS 8 rücken bekanntlich die Widgets ins Notification Center. Die Meteo Group legt gleich vor und integriert sie in WeatherPro fürs iPhone.

Das eben erschienene Update für die unserer Meinung nach beste bzw. zuverlässigste Wetter-App bringt das WeatherPro Widget unter iOS 8 ins Notification Center. Das Praktische: Ihr müsst damit die App nicht mehr öffnen, um die Wetter-Daten Eures Standorts zu sehen. Außerdem haben die Entwickler Live-Webcams eingebaut. Premium-User bekommen ein neues Wind-Layout. Und sowohl diese “windige” Neuerung als auch die Webcams lassen sich nun blitzschnell über ein sogenanntes Fly-In-Menü am linken oberen Screen-Rand öffnen.

WeatherPro iPhone Ansicht neu

Damit nicht genug: Aus dem gleichen Haus Meteo Group gibt es auch Verbesserungen für die WeatherPro-Kompagnion-App Alerts Pro zu vermelden. AlertsPro, der Unwetter-Warner, ist nun endlich universal und unterstützt somit das iPad. Bestandskunden zahlen für das Upgrade auf die Uni-App keinen Cent. Außerdem gibt es Optimerungen der Warnkarte bei AlertsPro. Noch einmal zum Verständnis: Beide Apps, WeatherPro und AlertsPro, spielen zusammen und können aus der jeweils anderen Anwendung heraus direkt aufgerufen werden.

WeatherPro WeatherPro
(25722)
2,99 € (iPhone, 26 MB)
AlertsPro - Unwetterzentrale.de AlertsPro - Unwetterzentrale.de
(149)
1,79 € (uni, 9.5 MB)

Noch nicht mit iOS 8 Widgets, aber vermutlich in Kürze:

WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(17570)
3,99 € (iPad, 31 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Produktion in Brasilien steht still, da Foxconn-Mitarbeiter streiken

Foxconn Fabrik-Gelände in Brasilien

Mitarbeiter eine Foxconn-Fabrik in Brasilien stehen seit Ende letzter Woche im Streik. Medienberichten zufolge soll die Produktion des iPhones vor Ort deshalb stillstehen. Unklar ist, ob die Streiks von Foxconn-Mitarbeitern in Brasilien auch die Auslieferung von Apples iPhone 6 und iPhone 6 Plus betreffen. Die weitaus meisten Geräte werden von Apple bei Foxconn in China gefertigt. Die 3500 Mitarbeiter am Standort Jundiai bestreiken die Fabrik bereits seit Donnerstag letzter Woche, wegen schlechter Arbeitsbedingungen und zu niedriger Löhne. Laut Globo seien alle Fließbänder gestoppt worden. Wer in das Werk kommen möchte, würde von den streikenden Mitarbeitern vor dem Firmen-Gelände davon abgehalten. (...). Weiterlesen!

The post iPhone-Produktion in Brasilien steht still, da Foxconn-Mitarbeiter streiken appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: App-spezifische Passwörter ab 1. Oktober

Nachdem die iCloud-Accounts zahlreicher US-Promis gehackt wurden, hat Apple-Chef Tim Cook umfangreiche Verbesserungen an der Sicherheit von iCloud angekündigt. Darunter fällt nun auch ein App-spezifisches Passwort, das Apple jüngst eingeführt hat. Es ergänzt die Authentifizierung in zwei Schritten.

Wie genau das funktioniert, erklärt Apple in einem Support-Dokument. Apps, die Zugriff auf die iCloud haben wollen und selbst keine Two-Step-Verification unterstützen, können mit so einem Passwort abgesichert werden. Auf diese Weise wird außerdem sichergestellt, dass die App keinen Zugriff auf das eigentliche Passwort der Apple-ID erhält. Weiterhin wird erklärt, dass ab 1. Oktober alle iCloud-Zugriffe über Fremdanbieter-Apps mit einem solchen Passwort abgesichert werden.

Man kann bis zu 25 App-spezifische Passwörter gleichzeitig haben. Um eins zu setzen, muss man sich mit seiner Apple-ID bei Apple anmelden. In den Sicherheitseinstellungen kann man ein solches Passwort setzen. Das wird dann das Passwort sein, dass man eingeben muss, um sich in einer App von einem Drittanbieter in iCloud einzuloggen.

An gleicher Stelle wird man die App-spezifischen Passwörter verwalten können. So kann man ein bestimmtes Passwort oder gleich alle für ungültig erklären. Anschließend wird man in der betroffenen App aus iCloud abgemeldet. Weiterhin sollte man beachten, dass jedes Mal, wenn man sein Passwort für die Apple-ID ändert, alle App-spezifischen Passwörter ungültig werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppStore Perlen Spezial: 1Password

Wenn iOS 8 heute Abend freigegeben wird, kommt damit auch die für Entwickler neue Möglichkeit, sogenannte Erweiterungen anzubieten auf die Geräte von Millionen von iOS-Nutzern. Eine App, die von dieser Neuerung sehr, sehr sinnvoll Gebrauch machen wird, ist 1Password. So haben inzwischen über 100 Apps angekündigt, die unter iOS 8 angebotene 1Password-Erweiterung zu unterstützen. Hier lassen sich dann über einen einzigen Button, die in 1Password hinterlegten Zugangsdaten für die Anmeldung übernehmen. Vermutlich zur Feier des Tages und zur Unterstützung der Verbreitung von 1Password, lässt sich die normalerweise € 8,99 teure App aktuell kostenlos aus dem AppStore laden (danke an alle Tippgeber!). Ein Download, der jedem wärmstens ans Herz gelegt sei. 1Password für iOS kann als Universal-App derzeit kostenlos über den folgenden Link direkt aus dem AppStore geladen werden: 1Password

Für die direkte Verzahnung mit dem Mac, steht auch hierfür eine Version von 1Password im Mac AppStore bereit, die sich per iCloud oder Dropbox mit dem iOS-Pendant synchronisiert, so dass man jederzeit alle Passwörter überall parat hat. 1Password für Mac kann über den folgenden Link zum Preis von € 44,99 direkt aus dem Mac AppStore geladen werden: 1Password

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Foxconn-Produktion hängt hinterher

Der Auftragsfertiger produziert einem Bericht zufolge mehr als 500.000 Geräte pro Tag und kommt den Vorbestellungen dennoch nicht hinterher. Besonders die Herstellung des iPhone 6 Plus gestalte sich schwierig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Assistant for PowerPoint

Effiziente Powerpoint-Vorlage, werden wir Ihnen mehr effizientes Arbeiten.

Jetzt gibt es 155 Sätze von hochwertigen Vorlagen.

Jedes ist sorgfältig entworfen Reihe von Vorlagen, können Sie die Schriftart, Farbe, Typografie ändern. Allen Bildern und Layout-Vorlagen sind ein professioneller Designer zu entwerfen. Also nutzen Sie die Effizienz ist sehr hoch.

Wir haben viele Arten von Vorlagen, jeder Satz von Vorlagen sind sorgfältig entworfen, wo der Meister in Übereinstimmung mit einer Vielzahl von Themen mit einem Bild, so können Sie mühelos erstellen und zu lernen. Welche Schriften und Farben können nach eigenen Vorlieben, um Anpassungen zu machen, können Sie auf jeden Fall zu einem einzigartigen persönlichen Stil-Vorlage, die Ihnen das Leben Glanz.

So gute Vorlage geben Ihnen hohe Qualität, es ist eine gute Referenz und Hilfe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Mit Aktivierung von iCloud-Drive besser warten

Mit der Veröffentlichung des iOS 8 bietet Apple die Möglichkeit an, den neuen Internet-Speicherdienst iCloud-Drive zu aktivieren. Hier ist Vorsicht geboten: Wer schon jetzt iCloud für die Dateisynchronisation zwischen OS X und iOS nutzt, sollte mit der Nutzung von iCloud-Drive noch warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads & Yosemite am 21. Oktober? [UPDATE]

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird ab Freitag ausgeliefert. Mitte Oktober soll es dann neben OS X Yosemite auch neue dünnere iPad Modelle geben.

Update, 17.44 Uhr: Laut DailyDot findet das Apple Event zu iPads und Yosemite am 21. Oktober statt. Damit wäre der erste konkrete Termin in der Gerüchteküche aufgeschlagen.

Die Gerüchte sind nicht neu, werden aber nun noch mal von AppleInsider-Quellen bestätigt: Mitte Oktober gibt es demnach ein weiteres Medien Event von Apple. Dann soll Tim Cook das neue dünnere iPad Air vorstellen. Noch dünner als dünn sozusagen, um mal den iPhone-6-Slogan “Bigger than bigger” abzuwandeln.

ipad air start4

Die Modelle sollen mit den bekannten Speichergrößen kommen und alle Touch ID an Bord haben. Das dürfte auch für das neue iPad mini mit Retina gelten. Hier wird allerdings kein anderer Formfaktor erwartet. Das passt ja dann: Erst iPhone und Apple Watch, dann Yosemite und neue iPads. Ein Retina MacBook Air dürfte aber wohl erst 2015 kommen. Unterm Strich alles wie gewohnt und Apple bliebe im Turnus seiner jährlichen Herbst-Events für Mac und iPad.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rovio kündigt neue Minispiele-Sammlung “Selfie Slam” an

Rovio Entertainment plant den Release eines weiteren Casual-Games names Selfie Slam. Das von Lvl 11 entwickelte Casual-Game ist aktuell in Finnland, Schweden und Kanada im Soft-Launch. Wann der Titel weltweit erscheinen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Einen Vorgeschmack auf das verrückte Spiel, bei dem du dich mit deinem Selfie in verschiedenen Spielen mit anderen Spielern messen kannst, liefert der unten eingebundene Trailer. Mehr Infos zum Spiel gibt es dann nach dem weltweiten Release hier bei uns…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Verkaufsstart: Das hat Apple geplant – Leak

An diesem Freitag wird Apple den ersten Kunden auf dem Postweg ihre vorbestellten iPhone 6 (Plus) Modelle zukommen lassen. Und auch vor den Apple Retail Stores wird es turbulent zugehen und sich lange Schlangen bilden, da der offizielle Verkaufsstart eingeläutet wird. Doch der kalifornische Konzern hat zum Verkaufsstart alles minutiös durchgeplant. Was, das verrät folgendes [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Simulator jetzt auch für Android und iOS

Goat Simulator jetzt auch für Android und iOS

Wer als Ziege für Chaos und Zerstörung sorgen möchte, kommt jetzt auch auf Android und iOS auf seine Kosten: Der „Goat Simulator“ ist sogar eher als geplant für Mobilgeräte verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Plus: Hands-On vom 4,7”- und 5,5” Zoll Modell – Video

Obwohl das iPhone 6 erst vor knapp einer Woche vorgestellt wurde und offiziell noch nicht auf dem Markt ist, geistern bereits die ersten Hands-On Videos im Internet umher, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Immerhin kann seit letztem Freitag das neue Smartphone von Apple mit Vertragsbindung vorbestellt werden und diesen Freitag werden dann die [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schick: Logitech Z600 bluetooth Lautsprecher [Review]

20140822-22-24-18-z600-1Lautsprecher zu testen ist so eine Sache. Persönliche Vorlieben und Musikgeschmäcker sind einfach zu unterschiedlich als dass man hier ein allgemein gültiges Urteil fällen könnte. So ist natürlich auch dieser Kurztest der Logitech Z600 Bluetooth Lautsprecher zu großen Teilen subjektiver Natur. Die Vor- und ggf. Nachteile will ich euch aber natürlich nicht vorenthalten…


Verpackung & Lieferumfang

Die Verpackung ist relativ kompakt aber recht schwer; das ist grundsätzlich bei Lautsprechern meist ein Indiz für soliden Aufbau und oftmals auch starke Magneten zur Klangerzeugung. Die Anmutung ist wieder extrem edel, das durften wir schon bei einigen der letzten Logitech Produkte feststellen.  Die Lautsprecher selbst werden durch Kunststoffschalen fixiert, eh schon wissen, Karton wäre besser ;-) ‘Nuff said ;-)

20140822-22-24-18-z600-1 20140822-22-25-52-z600-4 20140822-22-26-07-z600-5 20140822-22-25-23-z600-2

Wunderbar auch die “tangle free” Kabel, also “flache” USB Kabel die effektiv das verheddern selbiger verhindern.

20140822-22-29-30-z600-6

Neben den beiden Lautsprechern finden wir natürlich auch das Netzgerät (die Lautsprecher sind nicht akkubetrieben), einen Bluetooth Adapter und kurze Anleitungen in mehreren Sprachen.

Installation

Wann immer Lautsprecher in einer Form miteinander verbunden sind, dass eine Box quasi die Hauptbox mit der Elektronik darstellt und die andere von der Hauptbox angesteuert wird, so steuert man auf Kabelsalat hin. Unweigerlich. Logitech hat hier das Beste draus gemacht und arbeitet mit ausreichend langen und zudem flachen Kabeln die sich nicht verheddern können. Die Kabel der Linken und rechten Box treffen sich mittig in einem Adapter an den zudem noch das Stromkabel angeschlossen wird.  Das vermeidet unnötigen Kabelsalat. Auf Wunsch können die Boxen nicht nur via Bluetooth sondern auch über Klinkenstecker mit dem Computer verbunden werden – ebenfalls optimal also. Alles in allem eine Angelegenheit auf fünf Minuten.

Design

Persönlich empfinde ich diese Lautsprecher als perfekt um neben dem iMac den Schreibtisch zu zieren. Es handelt sich um eine säulenartige Bauform die an der Basis etwas breiter ist als oben, sich also nach oben hin verjüngt. Von vorne betrachtet stören weder Logos noch Tasten das Bild, alle Bedienelemente sind auf der Rückseite der rechten Box untergebracht. Die Lautstärkeregelung ist als Touchpad an der Oberseite der rechten Box ausgeführt. Toll.

20140822-22-28-49-z600-4

An Tasten finden wir nur zwei nämlich eine für das Bluetooth-Pairing (auf NFC wurde verzichtet) und eine zum Ein- bzw. Ausschalten. An Anschlüssen finden wir einen Micro USB Port sowie den bereits genannten 3,5mm Klinkenstecker Eingang. Optisch schön gelöst, dass sogar diese Eingänge hinter weißen Klappen versteckt sind. Einziger kleiner Makel: Diese “Klappen” sind so passgenau dass sie ohne irgend ein kleines Werkzeug kaum zu öffnen sind.

20140822-22-28-59-z600-5

Die eigentlichen Lautsprecher sind unsichtbar unter Stoff verborgen. Dieser ist silbrig und passt perfekt zum iMac (in unserem Fall). Alles in allem sind die Z600 schöne und ausgesprochen hochwertige Schreibtischlautsprecher.

20140822-22-38-51-z600-12

20140822-22-38-26-z600-11 20140822-22-37-58-z600-8 20140822-22-28-04-z600-3 20140822-22-29-56-z600-7

Klang

Der wichtigste Punkt der bei keiner Lautsprecher-Review fehlen darf. Wie klingen die Dinger?! Nun, wären die Z600 nicht von Logitech (wir hatten ja schon unser eyeopening-Erlebnis mit den UE Boom Lautsprechern) so wäre ich mal grundsätzlich skeptisch gewesen was den möglichen Klang hinsichtlich der Gehäusegröße angeht. Durch die durchwegs positiven bisherigen Erfahrungen mit Logitech aber waren meine Erwartungen hoch. Wurden sie erfüllt? Ja. Wurden sie. Sowas von. Wow!

Das Schöne hier ist, dass die Z600 einen runden Klang haben. Weder wirken die Höhen oder Mitten dumpf noch überzogen, selbiges gilt auch für die Bässe. Im Rahmen der Bauform bieten die Z600 einfach einen schön ausgewogenen und wohlklingenden Klang. Tiefbass darf natürlich nicht erwartet werden und auch keine “glasklaren” Höhen wir sie z.B. die großen Piegas reproduzieren. Das erwartet ja aber auch niemand in dieser Preisklasse. Im Vergleich zu den bisher verwendeten im iMac eingebauten Lautsprechern jedenfalls eine Offenbarung die ich nicht mehr missen möchte.

Fazit

Nachteile? Keine. Nein, echt nicht. Ausstattung, Design, Klang und Preis (ungefähr 90€) stimmen einfach. Die Z600 sind flexibel, können mit bis zu drei Bluetooth-Geräten parallel gepaired werden (einfach die Musik an einem Device pausieren schon kann das nächste loslegen), ein AUX Eingang besteht ebenfalls, der Bluetooth-Dongle wird mitgeliefert und der Klang rumst wo er soll und ist klar wo es notwendig ist. Like!

 

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas bei iPhone 6 und iPhone 6 Plus nur Gerücht?

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Das Time Magazine berichtet, dass Apple nie vorgehabt hat, Saphirglas im iPhone 6 oder iPhone 6 Plus zu verwenden und nennt fünf Gründe dafür. Im Vorfeld der Veröffentlichung von Apples iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben gleiche eine ganze Reihe von Analysten gemutmaßt, dass Apple auf Saphirglas als Displayschutz zurückgreifen würde. Verleiten ließen sich die Analysten durch Apples Investition in eine eigene Saphirglas-Fabrik in Arizona, Texas. Je näher es der Präsentation des iPhone 6 entgegen ging, desto häufiger wurden die Meldungen, Apple müsste auf Saphirglas verzichten, weil die Ausbeute nicht umfangreich genug sei. Saphirglas beim iPhone 6 nur Spekulation (...). Weiterlesen!

The post Saphirglas bei iPhone 6 und iPhone 6 Plus nur Gerücht? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video und Benchmark: iPhone 6 vs. iPhone 5s

Die neuen iPhone-Modelle stehen den Testern bereit, können ab Freitag im Apple Store abgeholt werden und müssen sich auch dieses Jahr einem Schnelligkeitsvergleich unterziehen.

Wer denkt, das größere iPhone 6 Plus kommt im Vergleich zum kleinen Bruder deutlich besser weg, der irrt. Im Inneren ist genau der A8 Chip verankert, der auch im iPhone 6 seine Arbeit verrichtet. Die Unterschiede zum iPhone 5s sind schon etwas größer.

Zwar kommt das 2013er iPhone beim Hochfahren um einige Sekunden besser weg. Wer jedoch Spiele startet möchte, wird die Differenz merken. Ganz so gravierend ist diese zwar auch nicht, eine Verbesserungen insbesondere was das flüssige Gameplay angeht, ist trotzdem spürbar. Websiten laden ungefähr genauso schnell wie beim Vorgänger.

Diesen Eindruck können erste, bereits angefertigte Benchmarks belegen. In der Punktetabelle liegt das iPhone 6 (Plus) etwa 1000 Einheiten über seinem Vorgänger. Der Unterschied vom 5er zum 5s beträgt vergleichsweise fast 10000 Punkte. Mit einem großen Leistungsvorsprung können die neuen iPhones also nicht werben.

Der Vorteil des A8 ist seine Energieeffizienz: Dadurch könnte ihr mit dem iPhone 6 im Schnitt eine Stunde, mit dem 6 Plus etwa vier Stunden länger arbeiten. Und das ist ja immerhin was.

Vergleich: iPhone 6 vs. iPhone 6 Plus vs. iPhone 5s

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Apple Keynote für Mitte Oktober erwartet

Zwar hat Apple in der letzten Woche das neue iPhone 6 & iPhone 6 Plus, Apple Pay und die Apple Watch vorgestellt, doch dies dürfte es für dieses Jahr noch lange nicht gewesen sein. Zahlreiche weitere Produkte sind in der Pipeline und werden dieses Jahr noch das Licht der Welt erblicken. Die Nächste Keynote wird für Mitte Oktober erwartet.

apple_logo_kudamm_61px

Die Kollegen von Appleinsider konnten von einem Insider, der mit der Logistik im Vorfeld eines Apple Events vertraut ist, in Erfahrung bringen, dass Apple die nächste Keynote für Mitte Oktober plant. Zahlreiche interne Projekte sowie Marketing-Angelegenheiten hätten ihre Deadline für Mitte Oktober. Somit könnte Apple in der zweiten Oktoberhälfte die anvisierten neuen Produkte auf den Markt bringen. Kurz zuvor wird es ein Special Event geben. AI macht darauf aufmerksam, dass der Informant bereits in der Vergangenheit zutreffende Infos zu Apple Events geliefert hat.

Den Oktober hat sich Apple bereits mehrfach für Produktneuheiten ausgesucht. Kurz vor Weihnachten sollen alle Neuheiten bereit stehen. So wurden das iPad Air und Retina iPad mini im letzten Jahr am 22. Oktober vorgestellt. Die Markteinführung erfolgte im November.

Auch in diesem Jahr sind neue iPads zu erwarten. Ein angepasstes Design, ein neuer Prozessor (A8), ein überarbeitetes Kamerasystem, Touch ID und ein leistungsfähigerer LTE-Chip sind gesetzt.

Zudem dürfte es in der Mac-Familie noch Neuheiten geben. OS X Yosemite wartet noch auf die Freigabe und neue Macs werden vermutlich auch noch vorgestellt. Dazu könnte sich ein 5K-Display gesellen. Am meisten wünschen wir uns einen Retina iMac und ein 12“ Retina MacBook. Im Oktober aktualisiert Apple zudem iOS 8, um den Startschuss für Apple Pay zu geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8-Widgets: Weather Pro, TV Pro und Calendars liefern Updates aus

wetterNoch gute 150 Minuten, dann könnt ihr die Aktualisierung auf iOS 8 auch auf all jenen Geräten installieren, die nicht mit einem Entwickler-Account verknüpft sind. Wenn ihr anschließend die neuen iOS 8-Widgets ausprobieren möchtet – ifun.de berichtete – dann schaut euch Weather Pro, TV Pro und Calendars 5 an. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Weitere Benchmarks liefern Aufschlüsse

Kaum gibt es ein neues Gerät, werden sofort Benchmarks verglichen – auch beim iPhone 6.

Benchmarks sind Rechen-Operationen, die ein Gerät möglichst auslasten sollen. Umso besser es sich dabei schlägt, umso höher ist die Anzahl der Punkte, die es dafür erhält. Die ersten geleakten Ergebnisse haben wir hier schon aufbereitet. Nun sind aber weitere Daten im Umlauf. Basemark X gibt dem neuen iPhone 21.204 Punkte. Das 5S kam bei demselben Test auf 20.253 Punkte – keine große Steigerung. Der A8 Chip wurde aber auch nicht dafür entworfen, mehr Leistung zu bieten.

iPhone 6 Benchmark Basemark X

Vielmehr geht es Apple um Energieeffizienz. Der GPU Chip soll ein PowerVR G630 oder PowerVR GX6650 sein, was aber noch nicht bestätigt wurde. Verglichen mit der Konkurrenz zieht das neue iPhone hierbei den kürzeren. Das Galaxy S5 kommt zum Beispiel auf 23.501 Punkte, bietet aber einen Bildschirm mit höherer Auflösung – also mehr zu rechnen, wie GSMArena bemerkt.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Telekom bestellen
iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Vodafone ordern
iPhone 6 bei O2 kaufen
iPhone 6 Plus bei O2 sichern

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus den Warteschlangen: Camping-Kocher im MTZ, in Berlin und Düsseldorf

apstSowohl vor dem Berliner Apple Store als auch im Apple Store Main-Taunus-Zentrum haben sich in der vergangenen Nacht die ersten Camper eingefunden, die bis zum iPhone 6-Verkaufsstart am 19. September vor den Ladengeschäften Apples ausharren werden. Währen in Berlin vorwiegen Wiederverkäufer anzutreffen sind, hat man es sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle-Website gehackt: Amazon-Cookie manipuliert

Kindle - App-Logo

Die Sicherheit von hunderten Millionen Amazon-Accounts stand potenziell auf dem Spiel. IT-Sicherheits-Experte Benjamin Daniel Mussler hatte eine Möglichkeit entdeckt, wie man über den Titel-Text eines E-Books Amazons Kindle-Website derart manipulieren konnte, dass man deren Amazon-Account-Daten auszulesen im Stande war. Besonders Nutzer von raubkopierten E-Books wären Opfer des Hacks geworden, der am gestrigen 16. September geschlossen worden sei. Eine Zeichenkette "" wurde in den Titel eines manipulierten E-Books integriert. Sie dient als Trigger für ein Tool, das ausgeführt wird, sobald man das E-Book in der Kindle-Bibliothek auf der Webseite Amazons verwaltete, bspw. in “Manage your Kindle” oder “Manage Your Content and (...). Weiterlesen!

The post Kindle-Website gehackt: Amazon-Cookie manipuliert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: alternative Tastaturen SwiftKey, PopKey, Fleksy

Apple ermöglicht Entwickler mit iOS 8 mehr denn je. Neu können Entwickler alternative Tastaturen entwickeln und für iOS 8 in den AppStore stellen. Entwickler können neue Tastaturen erstellen, die du installieren und auf dem ganzen System nutzen kannst. Sobald sie…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PRETECTA

PRETECTA ist eine einfach zu bedienende GPS Mobiltelefonanwendung, die Frauen in unbehaglichen und unsicheren Situationen hilft, ihre Familie und Freunde darüber zu informieren. Wenn du dich beobachtet oder verfolgt fühlst, wähle eine PRETECTA Option aus. Sobald du aufhörst mit der App zu interagieren, startet der ein Countdown (15/30/60 Sekunden). Nach Ablauf des Countdowns sendet PRETECTA einen Alarm an deine benannten Notfallkontakte, welcher die exakte GPS Lokalisierung anzeigt und den Empfänger zum handeln auffordert.

PRETECTA bietet fünf Optionen der Interaktion an:

Die „Sprachfunktion“ aktiviert das Mikrofon deines Smartphones und reagiert auf Stimmen, Geräusche und Töne. Wenn du nicht sprichst oder keine Geräusche mehr registrierbar sind, läuft der Countdown. Nach Ablauf des Countdowns erhalten die Notfallkontakte den Alarm inklusive der genauen Standortdaten.

Bei der „Begleitfunktion“ hast du die Möglichkeit die Entfernung, die du zu gehen hast, sowie den geschätzten Zeitaufwand hierfür einzugeben. Wenn de deine Zielposition innerhalb der gesetzten Zeitspanne nicht erreicht, sendet PRETECTA einen Alarm an die Notfallkontakte.

Die „Berührfunktion“ fordert dich auf, das Handydisplay mindestens einmal innerhalb des Countdowns zu berühren. Berührst du das Display nicht, läuft der Countdown ab und der Alarm wird rausgeschickt.

Die „Bewegungsfunktion“ ist eine Sensorfunktion, wo in der dein Smartphone sensibel auf Bewegungen reagiert. Diese Auswahl kann „unsichtbar“ für Dritte z.B. in deiner Tasche verwendet werden. Liegt das Handy und keine Erschütterung oder Bewegung ist mehr registrierbar, zählt der Countdown runter und versendet den Alarm. Wird eine Bewegung bemerkt, startet der Countdown von neuem.

Mit der ”Click & Browse“ Funktion surft der Nutzer im Internet. Sobald er aufhört zu surfen, startet der Countdown. Nach Ablauf der Zeitspanne verschickt PRETECTA den Alarm an die Notfallkontakte.

Neben der Mobiltelefon Applikation bietet PRETECTA zusätzlich auch ein leicht zu installierendes und zu bedienendes GPS Gerät für Fahrzeuge an. Außerdem haben wir speziell für Frauen ein Bluetoothgerät entwickelt, welches in einem Schmuckstück (beispielsweise in einer Halskette oder einem Armband) versteckt ist. Beide Geräte interagieren mit der PRETECTA Mobiltelefonapplikation, welche im Notfall einen Alarm an die Kontakte versenden kann.

Download @
App Store
Entwickler: Michael Dieckmann
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple-Event für Oktober geplant (Update)

Die Spekulationen über neue Apple-Produkte gehen in die nächste Runde: Mitte oder Ende Oktober soll das nächste Apple-Event stattfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Vorsicht beim Umstieg auf iCloud Drive

Heute Abend um 19 Uhr wird iOS 8 für alle unterstützten iDevices erscheinen, während die Nutzer viele neue Funktionen erwarten. Darunter auch iCloud Drive, einer Dropbox-Alternative für alle Apple-Intensivnutzer. Beim Umstieg ist jedoch Vorsicht geboten.

drive latest 2x iOS 8: Vorsicht beim Umstieg auf iCloud Drive

Die Möglichkeit mit iCloud Drive Dokumente und Daten zwischen zwei oder mehreren Apple Devices zu synchronisieren, wird für viele Nutzer ein brauchbares Feature sein, welches schon lange erwartet wurde. Das Problem, das hierbei nun Gestalt annimmt, ist die heutige Veröffentlichung von iOS 8, welches eben diese neue Funktion Einzug gewähren lässt. OS X Yosemite lässt jedoch noch auf sich warten.

Wenn sich der Nutzer einmal dazu entschieden hat, von der bislang „Dokumente & Daten“ genannten Funktion zu iCloud Drive zu wechseln, so kann dieser nur noch über iCloud Drive auf die hochgeladenen Dokumente zugreifen und diese auch nur darüber synchronisieren. Da die neue Funktion bislang nur von iOS 8 unterstützt wird, könnten Mac OS User mit dem aktuellen OS X Mavericks in die Röhre gucken, da iCloud Drive unter Mavericks – außer auf beta.icloud.com – nicht funktioniert.

Apple warnt vor dieser Änderung und bittet Nutzer beim Umstieg auf iCloud Drive um größte Vorsicht. Solche Meldungen werden erfahrungsgemäß nur überflogen. Wir empfehlen erst mit dem kommenden OS X Yosemite auf iCloud Drive umzusteigen, wenn ihr einen Mac habt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Micro City Golf: Minigolf der etwas anderen Art…

Vergangenen Donnerstag sind Micro City Golf -l15074- für iPhone sowie Micro City Golf – for the iPad -l15075- erschienen. Ihr bekommt für eure Mühe des kostenlosen Downloads ein Minigolf-Spiel, wie wir es zuvor noch nie gesehen haben… – aber lest selbst.

Minigolf sollte jeder kennen, aber hier habt ihr eher mit der Bahnführung zu kämpfen, als mit guten Ergebnissen. Die App spielt in einer Stadt, was man an der Umgebung gut erkennen kann. Ihr müsst nun euren Ball in das Loch bekommen. Verwirrend ist, das man vom Start in vier verschiedene Richtungen spielen kann. Warum das so ist, erklären wir später. Habt ihr nun die richtige Richtung erkannt, gilt es den Ball mit möglichst wenig Schlägen ins Loch zu befördern.
Micro City Golf iPhone iPadMicro City Golf iOS
Steuerung sollte ja, wie in vielen anderen Minigolf-Apps bewiesen, nicht allzu schwer umzusetzen sein. Doch hier entschied man sich etwas Neues zu probieren. Wischt ihr nach links, dreht sich euer Zielcursor nach links und andersherum, wenn ihr nach rechts wischt. Doch der Cursor dreht sich bei leichtester Feingefühllosigkeit so schnell, das man eine Zeit rumfummeln muss, bis man seine erwünschte Richtung anvisiert hat.

Drückt ihr daraufhin auf das Ball-Symbol unten rechts, befüllt sich links eine Leiste, bis sie voll ist und senkt sich daraufhin wieder ab. Dies ist eure Schwunganzeige. Da manche der Bahnen nach oben gehen, braucht man natürlich einen gewissen Schwung. Dieser sollte aber nicht zu hoch gesetzt sein, denn sonst kann es passieren, dass euer Ball abhebt und die Bahn verlässt. Solange er nicht ins Wasser plumpst, müsst ihr ihn aber weiter spielen. Für diesen Zweck geht die Bahn, die eigentlich nicht mehr zum Loch gehört, auf dem Boden weiter. Ihr dürft nun einmal um die Bahn herumspielen und wieder zum Anfang zurückkehren.

Ebenfalls negativ aufgefallen sind uns die Werbeeinblendungen, die meist mitten im Spiel, während der Ball in Richtung Loch rollt, aufpoppen. Wir haben nichts gegen werbefinanzierte Spiele, aber dann bitte vor oder nach einen Level und nicht mittendrin. Um ehrlich zu sein, hat uns Micro City Golf -l15074- überhaupt kein Lächeln auf das Gesicht zaubern können, sondern eher das Gegenteil bewirkt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads und OS X Yosemite wohl in der zweiten Oktoberhälfte

ipads-500Der von der US-Webseite Apple Insider ins Rennen geworfene Zeitplan für die diesjährige iPad-Vorstellung überrascht nicht, bestätigt aber die bisherigen Erwartungen. Apple soll für die zweite Hälfte des Monats Oktober ein weiteres Special Event geplant haben. Apple Insider beruft sich dabei auf Informationen aus einer bereits in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Puzzle-Spiel Light in the Dark: Knifflige Lichtspiele im alten Ägypten

Nicht nur Menschen sind zwangsläufig vom Licht abhängig – auch in Spielen wie Light in the Dark spielt es eine wichtige Rolle.

Light in the Dark 1 Light in the Dark 2 Light in the Dark 3 Light in the Dark 4

Light in the Dark (App Store-Link) ist ein gelungenes Puzzle-Spiel, das sich auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden lässt, die mindestens iOS 5.1 installiert haben und knapp 71 MB an Speicherplatz freihalten können. Vor kurzem hat Light in the Dark zudem ein weiteres Update erhalten, mit dem nochmals 20 neue Puzzles hinzugefügt wurden – mittlerweile finden sich im Spiel daher knapp 100 Level, weitere sind von den Entwicklern bereits angekündigt worden.

Prinzipiell ist das in englischer Sprache vorliegende Spiel relativ einfach gehalten: In einem altägyptischen Setting heißt es, die verlorenen Baby-Totems mit Licht zu versorgen, um das jeweilige Level abzuschließen und die Kleinen zu retten. Im Zuge dessen muss der farblich passende und einen Lichtstrahl aussendende Eltern-Totem so auf dem Screen platziert werden, dass das Baby-Totem vom Licht getroffen wird.

Farben müssen oft miteinander kombiniert werden

Erschwert wird das Gameplay von Light in the Dark durch unüberwindbare Hindernisse, lichtabsorbierende Kreaturen oder auch einer Voraussetzung, die für extremes Kopfzerbrechen sorgt: Manche Farben müssen kombiniert bzw. übereinander gelagert werden, um ein farblich passendes Baby anzustrahlen. Als Beispiel lassen sich lila Babies nur dann aktivieren, wenn ein roter und ein blauer Totem die Lichtstrahlen zusammen auf das Baby werfen.

Zudem gibt es in jedem Level bis zu drei Sterne einzusammeln, die auch im späteren Spielverlauf von kombinierten Lichtstrahlen erfasst werden wollen. Sind alle Voraussetzungen durch Verschieben der leuchtenden Totems erfüllt und alle Babies mit Licht angestrahlt worden, füllt sich am oberen Bildschirmrand ein Fortschrittsbalken – ist dieser komplett, gilt das Level als bestanden. Mit den eingesammelten Sternen, von denen maximal drei pro Level möglich sind, werden später weitere Welten freigeschaltet.

Glücklicherweise haben die Developer in diesem 1,79 Euro teuren Puzzle-Game auf lästige Werbebanner verzichtet. In-App-Käufe finden sich zwar in Light in the Dark, allerdings sind diese nur dazu gedacht, weitere Levelwelten für jeweils 89 Cent vorab freizuschalten. Wahre Gamer werden von dieser Möglichkeit wohl nicht Gebrauch machen wollen, sondern ihren Fortschritt hart erarbeiten. Zur Belohnung gibt es dafür auch eine Game Center-Anbindung, über die Erfolge geteilt werden können.

Der Artikel Tolles Puzzle-Spiel Light in the Dark: Knifflige Lichtspiele im alten Ägypten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Foxconn produziert 540.000 Geräte pro Tag

Die Nachfrage des iPhone 6 ist riesig. Innerhalb von 24 Stunden hat Apple mehr als 4 Millionen Vorbestellungen entgegen genommen. Apple-Fans müssen einerseits nicht mehr lang warten, bis das begehrte Gerät in die Verkaufsregale kommt, andererseits scheint Apples Hauptlieferant Foxconn momentan Schwierigkeiten zu haben, die erforderliche Anzahl an Geräten bereitzustellen. Bei der großen Nachfrage auch kein Wunder.

In der wichtigsten Fertigungsanlage im chinesischen Zhengzhou, wo die beiden neuen iPhone-Modelle zusammengesetzt werden, hat Foxconn bereits zusätzliches Personal eingestellt. Insgesamt arbeiten in Zhengzhou 200.000 Menschen an der Produktion von iPhones und bestimmten Schlüsselkomponenten wie etwa den Metallhüllen. Insgesamt hat Foxconn etwa eine Million Angestellte.

iphone6_5

Engpässe bei der Displayproduktion

Die aktuellen Lieferprobleme liegen daran, dass das neue iPhone neue, kompliziertere Anforderungen an den Hersteller stellt als das bei den früheren Serien der Fall war. Insbesondere bei den 5,5 Zoll-Displays gebe es Engpässe.

Dabei ist Foxconn der einzige Lieferant für das größere 5,5 Zoll-iPhone. Apple ist somit voll und ganz auf den taiwanischen Anbieter angewiesen und steht nun vor dem gleichen Problem wie bei der Einführung des iPhone 5S im letzten Jahr.

540.000 iPhone 6 werden täglich produziert

Pro Tag laufen insgesamt 540.000 iPhones 6 bei Foxconn vom Band, davon 140.000 iPhones 6 Plus. Diese Produktionszahlen sind zwar die höchsten, die der Hersteller jemals erreicht hat, aber an die Nachfrage durch zahlreiche Vorbestellungen weltweit kommen sie noch immer nicht heran.

Somit wird man überall mit Wartezeiten rechnen können. Apple bietet beide Modelle gleichzeitig an, doch beim iPhone 6 Plus müssen Kunden etwas länger auf die Lieferung warten, während das normale iPhone 6 augenscheinlich ein paar Tage eher eintreffen soll. Schlussendlich müssen wir abwarten was die Realität bringt. 540.000 iPhone 6 pro Tag sind schon eine Hausnummer. Das sind durchschnittlich 6,25 Geräte pro Sekunde. Und trotzdem kann Apple die anfängliche Nachfrage nicht stillen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legos purzeln aus dem iPad: Simon Pierro zaubert wieder

Der Magier Simon Pierro ist für seine iPad-Tricks bekannt und hat nun ein neues Video produziert.

Diesmal wird mit Lego gezaubert. Der Clip dauert fast drei Minuten und Ihr könnt zusehen, wie unter anderem Legosteine aus dem iPad gezogen werden. Wie immer bei Simon sehr beeindruckend! Aber auch die Kinder, denen die Tricks vorgeführt werden, gucken nicht schlecht.

Simon Pierro Lego

Anlass für das Video dazu ist ein neues Lego-Set. Dieses spielt mit Apps zusammen. Verschiedene Sets können so erworben werden. Gebaut wird mit echten Steinen, aber am iPad ändert sich dabei auch die Welt. In Deutschland sind die Produkte der FUSION Reihe leider noch nicht verfügbar.

mehr Videos von Simon Pierro


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten iPhone 6 Reviews trudeln ein

iPhone 6 Plus

Am Freitag werden wenige Apple Store Kunden, zum ersten Mal ihr iPhone 6 in den Händen halten können. Doch bereits jetzt konnten ausgewählte Journalisten der amerikanischen Fachpresse das neueste Smartphone aus Cupertino testen. Die ersten Eindrücke sind durchgehend positiv.

Am meisten viel die Akkuleistung (beim iPhone 6 Plus) positiv auf. Hier sind gemäß den Testern, locker zwei Tage normaler Nutzung möglich. Weiter heißt es, dass obwohl das iPhone 6 ein größeres Display besitzt, der Formfaktor nicht zu kurz kommt. Aufgrund der Dünne, fühlt sich das Device nicht zu klobig in den Händen an. Auch noch erwähnenswert: Die Surfgeschwindigkeit im WLAN sei deutlich besser, als bei Vorgängern heißt es. Einen kleinen Kritikpunkt gibt es dann aber doch: So soll sich das Aluminium Gehäuse – in den Händen haltend – ein wenig rutschen. Abhilfe schafft eine Schutzhülle.

Die kompletten Reviews gibt es auf Englisch bei The Verge (iPhone 6 / iPhone 6 Plus), Re/Code (iPhone 6 / iPhone 6 Plus) und Engadget. Ein Unboxing in Videoform findet ihr unten.

[via]

The post Die ersten iPhone 6 Reviews trudeln ein appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Vorsicht beim Umstieg auf iCloud Drive

Mit iOS 8 bietet Apple erstmals das neue iCloud-System namens iCloud Drive an. Für großes Chaos wird aber die Tatsache sorgen, dass zwar iOS 8 heute erscheint, OS X Yosemite aber noch auf sich warten lässt. Das Problem: Einmal auf iCloud Drive migriert, können nur noch Geräte unter iOS 8 oder OS X Yosemite auf die iCloud-Dokumente zugreifen. OS X Mavericks und iOS 7 nutzen hingegen weiterhin " ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Wechsel zum iPhone: Apple zeigt wie es geht

Am Freitag ist die Markteinführung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Anscheinend hat es Apple diesmal besonders auf wechselwillige Android-Anwender abgesehen. Nun wurde ein Support-Dokument veröffentlicht, das ausführlich beschreibt, wie man seine Daten von Android auf das iPhone transferieren kann.

Wer ein Android-Gerät besitzt und mit dem Gedanken spielt, sich stattdessen ein iPhone anzuschaffen, wird von Apple darin unterstützt. Das Unternehmen hat im Support-Bereich ein bislang nur auf englisch verfügbares Support-Dokument veröffentlicht, das in aller Ausführlichkeit zeigt, wie man seine Daten übertragen kann.

Beschrieben wird darin, wie man E-Mails, Kontakte und Kalender, Photos und Videos, Musik, Bücher und PDF-Dateien, Dokumente und Apps übertragen kann. Dies geschieht in einer bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung, sodass man die notwendigen Schritte leicht selbst nachvollziehen kann. Apple gibt auch Hinweise auf Apps, die dafür genutzt werden können, beispielsweise Copy My Data für iOS und Android.

Ein relativ langer Abschnitt wird den Dokumenten gewidmet, bei denen auch erwähnt wird, dass Pages, Keynote und Numbers gratis für iOS ist, wenn man sein iPhone nach September 2013 erworben hat. Umso kürzer fällt dafür naturgemäß der Abschnitt für die Apps aus. Hier erklärt Apple nur, dass man “vermutlich alle Apps, die man verwenden möchte” im App Store findet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Teilen / Aktionen

Teilen Das Teilen von Fotos oder Webseiten ist ein praktischer Bestandteil von iOS. Mit iOS 8 können sich Dritt-Apps in dieses Teilen-Fenster einbinden. Eine erste App ist Pinterest. Die App wird nach der installation neben Facebook, Twitter, etc. angezeigt. Mit…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgeflogen: Samsung-Pressesprecher nutzt iPhone

adamlevine-iphone

Wenn ein Pressesprecher von Samsung nicht auf die eigenen Geräte schwört, wer sollte es dann tun? Natürlich ist diese Aussage nun etwas überspitzt, aber dennoch kann man nicht erwarten, dass solch ein Fehler unbestraft bleibt. So hat der Pressesprecher von Samsung seine Twittermeldung via iPhone abgesetzt und nicht via Samsung-Smartphone. Dieser Fehler hat die Apple-Welt sehr amüsiert und man kann sich vorstellen, dass dies für Samsung nicht gerade gut ist.

Wie Samsung reagieren wird, ist nicht bekannt, aber es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass private Postings von Samsung-Mitarbeiter nicht mehr mit iPhones gemacht werden dürfen, um den Ruf des Unternehmens nicht zu schaden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese App ist Dein Begleiter auf dunklen Wegen – Sicherheitsapp Pretecta macht den Heimweg sicherer

Pretecta IconApp-Herausgeber Michael Dieckmann hat mit seiner neuen App PRETECTA (iPhone / Android) bereits innerhalb weniger Tage nach Veröffentlichung für Aufsehen gesorgt. Die kostenlos angebotene Sicherheits-App wird in Indien schon  jungen Frauen als Begleiter empfohlen. Hier hat man ja seit Monaten mit den massenhaften Vergewaltigungen junger Frauen zu kämpfen. Warum wird die App empfohlen?  Pretecta sichert Dich ab, wenn Du in einer unsicheren Gegend bist oder abends im Dunkeln allein nach Hause unterwegs bist.

Im Prinzip funktioniert die App wie der Totmannschalter in einem Lokführerstand. Wenn der Lokführer nicht innerhalb einer festgelegten Zeit auf den Knopf tippt, wird der Zug angehalten, weil etwas passiert sein könnte.

So einfach funktioniert auch die App, nur dass diese sich ganz nach Deinen Vorlieben richtet. Wenn Du Dich allein auf den Weg machst und Dich beobachtet oder gar verfolgt fühlst, startest Du die App und wählst eine der Optionen aus, wie Du die App bedienen möchtest. Sobald Du aufhörst, mit der App zu interagieren, fängt ein Timer zu laufen an, der nach 15, 30 oder 60 Sekunden (einstellbar) ohne Aktion von Dir einen Alarm an vorher von Dir definierte Kontakte verschickt.

In der Nachricht ist Deine genaue GPS-Position angegeben und der Empfänger wird um Hilfe gebeten. Hier muss man allerdings darauf achten, dass die GPS-Lokalisierung nur funktioniert, wenn auch ein GPS-Signal zur Verfügung steht. Das funktioniert zum Beispiel in Gebäuden nicht.

Es gibt fünf Möglichkeiten, die App-Alarmfunktion zu nutzen:

In der Begleitfunktion schätzt Du die Wegstrecke und den Zeitaufwand dafür. Wenn Du Dein Ziel nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit erreichst, sendet Pretecta einen Alarm aus. Das eignet sich für Strecken, die Du genau kennst, wie zum Beispiel den Heimweg von der Nachtbusstation.

Die Berührfunktion erwartet von Dir eine Bildschirmberührung innerhalb des Countdowns. Läuft der Countdown ohne Berührung aus, erfolgt der Alarm. Klar, dass ein möglicher Angreifer sieht, dass Du etwas mit dem iPhone oder Android-Smartphone machst.

Bei der Bewegungsfunktion registriert die App jede Bewegung. Bewegst Du Dich nicht, läuft der Countdown runter und es gibt einen Alarm an die vorher festgelegten Kontakte. Die Bewegungsfunktion eignet sich auch für unauffälligen Schutz, denn das iPhone kann auch in einer Tasche sein.

Die Click & Browse-Funktion lässt Dich zum Beispiel mit Safari im Internet surfen. Das funktioniert auch, wenn die App im Hintergrund ausgeführt wird. Nach jedem Tipp auf das Display beginnt der Countdown erneut. Hier sehe ich aufgrund der mit 60 Sekunden doch recht kurzen Zeitspanne das höchste Potenzial für Fehlalarme.

Die fünfte Variante ist die Sprachfunktion. Wenn Du der App Zugriff auf das Mikrofon erlaubst, werden Geräusche registriert. Erst wenn es still ist, wird nach Ablauf des Countdowns ein Alarm ausgelöst.

Ganz wichtig ist bei dieser App aber, dass Du sie nach dem Download einmalig einrichtest. Dazu gibst Du entweder Email-Adressen händisch ein oder erlaubst der App den Zugriff auf Deine Kontakte. Wer soll den Alarm bekommen? Willst Du zum Beispiel auch, dass Deine Facebook-Freunde alarmiert werden? Dann musst Du die App einfach mit Deinem facebook-Profil verknüpfen und ihr die Erlaubnis zum Posten in Deinem Namen einräumen.

Pretecta macht einen guten Eindruck und kann tatsächlich helfen, Notsituationen durch das Herbeirufen von Hilfe zu entschärfen. Auf unsere Kritik, dass es sein könnte, dass der Hilferuf nicht gesehen wird, hat Michael Dieckmann eine Funktion angekündigt, die den Kontakten für den Notfall eine Push-Message aufs Mobiltelefon schickt. Da die App noch ganz neu ist, kann man sie noch mit dem Beta-Status Wohlwollen sehen. In den nächsten Monaten werden weitere Funktionen dazukommen, die den Heimweg sicherer machen.

PRETECTA für iPhone läuft ab iOS 7.0 oder neuer, braucht 2,4 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Die App ist dauerhaft kostenlos.

PRETECA – Prevent & Protect für Android setzt Android-Version 2.2 oder höher voraus, braucht 3,2 MB und ist in deutscher Sprache. Die App ist dauerhaft kostenlos.

Mit Pretecta wird der Nachhauseweg sicherer. Die App ist einfach bedienbar und übersichtlich gestaltet.

Mit Pretecta wird der Nachhauseweg sicherer. Die App ist einfach bedienbar und übersichtlich gestaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kapsula: Starker Mix aus Racer und Puzzle im Video

Noch eine App, die sich lohnt: Kapsula ist eine Mischung aus Racer und Puzzle, die sehr gut gemacht und anspruchsvoll ist.

In der Universal-App müsst Ihr einfach nur so weit wie möglich kommen. Ihr bewegt Euch auf einer mehrspurigen Bahn. Tippt Ihr den Bildschirm auf einer Seite an, wechselt Ihr die Spur um jeweils ein Feld in die entsprechende Richtung. Auf der Bahn sind noch andere Fahrer unterwegs.

Mit gleichen Farben zur Kollision bringen

Deren Fahrzeuge haben je eine Farbe. Fahrt Ihr direkt an einem vorbei, begleitet Euch dieses an der Seite Eures Wagens. Um ihn wieder los zu werden, müsst Ihr es schaffen, ihn mit einem gleichfarbigen Wagen kollidieren zu lassen.

Kapsula SCreen2

Kapsula SCreen1

Alternativ funktioniert auch der Rand der Strecke, wenn er wieder dieselbe Farbe hat. Bei einer Kollision mit einer anderen Farbe wird das Spiel allerdings sofort beendet. Am Ende bekommt Ihr dann noch Eure Punkte zu sehen.

Mehr Kristalle gleich längere Leben

Habt Ihr genügend Kristalle verdient, dürft Ihr davon auch Upgrades für Euren Wagen kaufen, die Euch mehr Punkte bringen oder länger am Leben erhalten. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Kapsula Kapsula
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 45 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Widget //Update

Unter iOS 8 kannst du neu Widgets in der Mitteilungszentrale und auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen. Apps müssen dazu optimiert sein. Sportresultate, Wetterdaten, Datenverbrauch, Taschenrechner,… bei den Widgets sind keine Grenzen gesetzt. Erste Apps die ein solches Widget in der Mitteilungszentrale anzeigen sind…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Any PDF to Word Converter

Mit der fortschrittenden OCR-Texterkennung ermöglicht es Any PDF to Word Converter, die Genauigkeit der Umwandlung zwischen image-basierter PDF-Datei und text-basierter Datei zu erhöhen. Es kann PDF Datei in Word 97-2003 als *.doc oder Rich-Text-Format als *.rtx speichern. Außerdem können Sie die Ausgabeeinstellungen mit dem Layout und Image-Format/Auflösung/Qualität anpassen.
Darüber hinaus haben Sie mehr Möglichkeiten zur Ausgabe-Seitenbereich von eins bis alle nach Bedürfnis auszuwählen. Sie können auch nur die aktuelle Seite im Vorschau zur Umwandlung bringen. Ohne Zweifel, als OCR-basierte PDF zu Word Konvertierungsprogramm, Any PDF to Word Converter ist Ihre beste Wahl, um PDF-Dateien in Word verlustfrei umzuwandeln.
Haupteigenschaften von Any PDF to Word Converter
PDF Datei in kompatible Formate von Microsoft Word umwandeln
Bestimmte Seitenbereich für Konvertierung auswählen
OCR-Texterkennung verwenden und Genauigkeit der Umwandlung verbessern
Batchverarbeitung unterstützen

Mehr über Any PDF to Word Converter
PDF zu Microsoft Office Word konvertieren
Sie können PDF Dateien nicht nur in Microsoft Word Format 97-2003 (*.doc), sondern Rich-Text-Format (*.rtf) umwandeln.
Konvertierungen mehrerer PDF-Dateien gleichzeitig erledigen
Any PDF to Word Converter ermöglicht es Ihnen, verschiedene PDF-Dateien in einem Rutsch zu gewünschten Word-Formaten umzuwandeln.
Vorschau-Fenster & Reader
Mit dem Programm sind Sie in der Lage, jede Seite der ausgewählten PDF-Datei im Vorschau anzusehen.
Sie können ebenfalls per Klick auf „Open PDF File with PDF Reader“die PDF-Datei durch PDF Reader lesen.
Bestimmte Seiten konvertieren
Beide sind Ihnen verfügbar, die ganze PDF-Datei umzuwandeln oder bestimten Seiten zu konvertieren. Sie brauchen nur die Seitenbereich auszuwählen und Seite-Nummer mit Komma getrennt einzugeben.
Umbenennen & Entfernen
Um die originale Datei und Ausgabe-Datei per Name zu unterscheiden, wenn der Zielordner auch der Quellordner ist, Sie können jegliche PDF-Datei umbenennen. Wenn eine ungewünschte Datei hinzugefügt wird, brauchen Sie nur sie auszuwählen und dann „Entfernen“ zu klicken, um sie von der Datei-Liste zu löschen.
OCR-Texterkennung unterstützen
Any PDF to Word Converter hilft Nutzern, PDF in Word genauer umzuwandeln, mit OCR die Text-basierte Datei und image-basierte PDF vollständig zu erkennen. Außerdem kann man die Ausgabe-Sprache in OCR einstellen.
Flexible Ausgabe-Einstellungen
Für Datei-Format, Sie können das Layout der originalen Datei einstellen und Text-Encoder, Image-Format, Auflösung auswählen.
Einfach zu nutzen
Mit der intuitiven und benutzerfreundlichen Oberfläche kann auch Einsteiger mit der Bedienung dieses Programms ganz einfach zurechtkommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Anleitung soll beim Umstieg von Android auf iOS helfen

Mit den neuen iPhones spricht Apple nun auch diejenigen Anwender an, die auf große Smartphone-Displays Wert legen und für die ein iPhone aus diesem Grund bislang nicht in Frage kam. Häufig entschieden sich diese Kunden dann für ein Gerät der vielfältigen Android-Konkurrenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Road to iOS 8: iCloud Drive, Spotlight, schweizerischeres Siri und weitere Neuerungen

iOS 8 bietet eine Fülle an neuen Funktionen. Neben den bereits gezeigten neuen Fotos-Funktionen, der erweiterten Nachrichten-App, den interaktiven Benachrichtigungen, den Widgets, der neuen QuickType-Funktion und den Drittanbieter-Tastaturen, sowie «Health» und «Continuity» gibt es auch eine erweiterte Spotlight-Suche und ein intelligenteres Siri, das neue «iCloud Drive», die «Familienfreigabe», sowie einige weitere Funktionen, die in diesem letzten Artikel unserer «Road to iOS 8»-Serie kurz behandelt werden.

Am Mittwoch, 17. September 2014, wird Apple das neue Betriebssystem iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlichen. Erstmals gezeigt wurde das neue System Anfang Juni. Seither wurde es in einer Beta-Phase ausführlich getestet und stetig weiterentwickelt. In einer Übersicht haben wir die zahlreichen Änderungen und Neuerungen aus den sechs iOS-8-Betas zusammengetragen.

Laut Apple ist iOS 8 nicht nur «Gross für Entwickler» und «Grossartig für alle anderen», sondern schlicht das «grösste iOS Release aller Zeiten». In einer mehrteiligen «Road to …»-Kurzartikelserie stellen wir die Neuheiten in iOS 8 etwas näher vor.

Wie man das iPhone, den iPod touch oder das iPad am besten für das grosse Update vorbereitet, haben wir im macprime.ch Lexikon beschrieben: iOS 8 Update: iPhone, iPad und iPod touch für das Update vorbereiten

iCloud Drive — der neue Online-Speicher von Apple

Die iCloud Drive lässt sich am einfachsten mit dem Vergleich zu ähnlichen Diensten beschreiben. «Dropbox» wird dazu meist hinzugezogen — oder Apples früherer Online-Speicher, die «iDisk».

Apples neuer Dienst «iCloud Drive» ist ein Ordner im Finder von OS X, dessen Inhalt mit allen anderen iCloud-Geräten synchronisiert wird. Rein technisch war dies auch beim bisherigen iCloud-Speicher der Fall, neu ist die Umsetzung aber wesentlich benutzerfreundlicher — und der Online-Speicher kann auch von iOS-Geräten her durchsucht werden.

Abgespeichert werden können alle Arten an Daten. Die verschiedenen iCloud-Verzeichnisse sind damit nicht mehr auf die Dateiformate der jeweiligen Apps limitiert.

Wird eine beliebige Datei im iCloud Drive abgespeichert, wird diese sofort auf alle anderen Geräte verteilt. Egal ob Mac, iPhone oder iPad — alle Geräte haben sofort und von überall her wo es Internet-Zugang gibt Zugriff auf diese Datei.

Auch über die Änderungen wird Protokoll geführt, so kann an jedem Gerät sofort beim aktuellsten Stand der Datei weitergearbeitet werden.

Dank den neuen und günstigeren Speicher-Upgrades können die kostenlosen 5 Gigabyte Speicherplatz eines jeden iCloud-Kontos erweitert werden. Neu bis zu einem Terabyte.

Wichtig: Falls ihr auch Mac-Apps nutzt die zur iCloud synchronisieren: In iOS 8 die iCloud Drive (vorerst) nicht aktivieren!

Erweitertes Spotlight

Wird etwas mit der Suche «Spotlight» gesucht, wird neu nicht nur das Gerät durchsucht, sondern auch das Internet. Dazu wird der Suchbegriff auch auf den Kontext und den Standort hin berücksichtigt.

Beispielsweise sucht Spotlight je nach Kontext auch nach Resultaten aus Apples Kartentechnologie. Neu kann entsprechend beispielsweise auch über Safari nach Restaurants oder Supermärkten gesucht werden.
Ebenfalls durchsucht wird der iTunes Store, der App Store und der iBooks Store. Auch Wikipedia oder andere Internet-Dienste werden je nach Kontext herbeigezogen.

Intelligenteres und schweizerischeres Siri

Der digitale Sprachassistent (kann neu auch über «Hey Siri» aktiviert werden) weiss endlich auch über Schweizer Sport-Ergebnisse und lokale Geschäfte Auskunft zu erteilen. Des Weiteren werden auch Restaurants und Restaurant-Bewertungen, sowie Film-Informationen mitgeteilt. Ausserdem kann Siri neu dank dem integrierten Dienst «Shazam» im Hintergrund laufende Musikstücke erkennen.

Familienfreigabe

Nutzen Familienmitglieder die gleiche Kreditkarte für die Einkäufe aus dem iTunes Store, App Store und dem iBooks Store, dann können diese neu auch von den anderen genutzt werden. Bis zu sechs Familienmitglieder können so die Einkäufe der anderen nutzen. Auch andere Sachen wie Fotos, Kalender oder dergleichen können einfach zwischen den Familienmitgliedern geteilt werden.

Des Weiteren können Käufe von Kindern direkt auf dem Gerät eines Elternteils bewilligt werden.

Zuletzt benutze Kontakte und Favoriten

In der Multitasking-Ansicht (Home Button zwei mal betätigen) werden nicht nur mehr nur die aktuell geöffneten Apps angezeigt, sondern neu auch die zuletzt benutzten Kontakte. Mit einem Wisch nach rechts erscheinen zudem die Kontakt-Favoriten.
Wird einer dieser Einträge angetippt, kann dieser Person angerufen oder eine Nachricht geschickt werden.

Unzählige neue Möglichkeiten für Entwickler

Über 4000 neue Schnittstellen bietet Apple den App-Entwicklern mit iOS 8. Das neue iOS 8 Software Development Kit (SDK) nennt Apple die bisher «bedeutendste Entwicklerversion seit der Einführung des App Stores».
Ein Überblick über die Neuerungen gibt es im News-Artikel «iOS 8 SDK mit über 4000 neuen APIs und neuer Programmiersprache ‹Swift›».

Peer-to-Peer AirPlay

Mit iOS 8 wird Apple auch die Funktion «Peer-to-peer AirPlay» freischalten. Mit diesem System lassen sich iOS-Geräte mit Apple TV verbinden, ohne sich zuerst mit demselben WiFi-Netzwerk verbunden zu haben.
Mehr Details im News-Artikel «Peer-to-peer AirPlay: iOS 8 erleichtert Verbindung mit Apple TV».

«Mein iPhone suchen» informiert über knappen Akku

Mit iOS 8 ist das iOS-Gerät in der Lage, eine automatische Benachrichtigung an Apple zu schicken, wenn sich der Batteriezustand auf einem tiefen Niveau befindet. Damit erhöhen sich die Chancen, ein verlorenes iOS-Gerät wieder zu finden.
Mehr Details im News-Artikel «iOS 8: «Mein iPhone suchen» mit neuer Funktion».

Verbesserte Unterstützung für iBeacons

Unter iOS 8 hat Apple die Unterstützung für die Bluetooth-Technologie «iBeacon» erweitert. Wenn man sich in Zukunft einem Geschäft mit aktivierten iBeacons nähert, wird das iPhone diese automatisch erkennen. Hierzu erscheint ein Symbol auf dem gesperrten Bildschirm oder es können auch direkt Push-Nachrichten empfangen werden.
Mehr Details im News-Artikel «iOS 8 mit verbesserter Unterstützung für iBeacon».

Zufällige MAC-Adresse

Bislang können Betreiber von WiFi-Netzwerken die einzelnen iOS-Geräte im Netz anhand ihrer MAC-Adresse eindeutig identifizieren und den Aufenthalt in einem Netz — zum Beispiel in einem Ladenlokal — protokollieren. Unter iOS 8 wird diesem Vorgehen ein Riegel geschoben.
Mehr Details im News-Artikel «iOS 8 erschwert Überwachung der Nutzer».

Eine umfassende Übersicht von über 90 Neuerungen in den sechs iOS-8-Betas haben wir im macprime.ch Lexikon zusammengestellt: iOS 8 Betas: Alle Neuerungen im Überblick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner Seitenhieb von Tim Cook gegen Google: “Wir wollen keine Daten sammeln”

Quelle: http://www.shutterstock.com/de/pic-139471973/stock-photo-glowing-blue-matrix-falling-in-data-center.html?src=vLWv7CJBsDsLqeBW_K8BPg-1-11 Daten Security Sicherheit Data

Von dem Fernsehinterview, bei welchem Tim Cook interviewt wurde, haben wir bereits an anderer Stelle berichtet. Nun wurde ein weiterer Teil des Gesprächs veröffentlicht und auch hier gibt der Apple CEO einige interessante Aussagen von sich. So betonte er, dass Apple eine “deutlich andere Sichtweise” auf den Datenschutz habe und auch, dass “man keine Daten sammeln wolle”.

Tim Cook

“Unsere Produkte sind diese Uhr und Macs und so weiter – und nicht ihr”, sagte Cook. Jeder solle sich fragen, wie denn die Firmen Geld verdienen. Außerdem kritisierte er, die massenhafte Sammlung von persönlichen Daten. Es sei mehr Transparenz nötig.

Wir betrieben eine ganz andere Art Unternehmen. Ich denke, jeder muss fragen, wie Firmen ihr Geld verdienen. Folgen Sie dem Geld. Und wenn die Unternehmen hauptsächlich damit Geld machen, indem sie massenweise persönliche Daten sammeln, haben Nutzer meines Erachtens das Recht, sich zu sorgen. Jeder sollte sich der Verwendung der ganzen Daten bewusst sein. Die Firmen sollten, meines Erachtens nach, sehr transparent agieren.

Wenn die Regierung uns eine Zwangsvorladung zur Einsicht in iMessage zustellt, können wir dem nicht nachkommen. Es ist verschlüsselt und wir haben den Schlüssel nicht.

Weiter betonte Cook, dass weder Regierungen noch Apple selber iMessage mitlesen könne und man generell – anders als Google oder Microsoft – keine E-Mails scanne, um so personalisierte Werbung anbieten zu können oder Spam zu vermeiden. Außerdem äußerte er sich zu den Überwachungsskandalen der CIA und anderer Geheimdienste. Die Regierung beschreite mit der massenhaften Sammlung von Daten einen Irrweg – ein Gleichgewicht habe man nicht gefunden. Allerdings sei der Präsident bemüht, das Pendel wieder auszurichten.

Was haltet ihr vom Cook’s Worten – glaubt ihr ihm?

[via, via, via]

The post Kleiner Seitenhieb von Tim Cook gegen Google: “Wir wollen keine Daten sammeln” appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Third-Person-Shooter “Overkill 3” im Soft-Launch

Vor einigen Wochen haben wir über die Ankündigung von Overkill 3 berichtet. Nun ist Craneballs Studios neuer Shooter im Soft-Launch in Kanada und Neuseeland erschienen. Damit dürfte der weltweite Release in nicht mehr allzu weiter Ferne liegen.
Overkill 3 iPhone iPadOverkill 3 iOS
Wir hatten aktuell noch keine Gelegenheit, in den neuen Shooter, der zum ersten Mal in der Reihe mit Third-Person-Ansicht kommt, hineinzuschauen, werden dies aber in Kürze nachholen und euch den Titel noch einmal genauer vorstellen. Aktuell hat Overkill 3 21 Level, 80 sollen es zum weltweiten Release werden. Zudem will der Entwickler noch Hand anlegen an die Boss-Kämpfe und einige weitere Verbesserungen einbauen.
Overkill 3 iPhone iPadOverkill 3 iOS
Wer auch einen kanadischen oder neuseeländischen iTunes-Account besitzt, kann sich Overkill 3 bereits dort kostenlos laden. Alle anderen müssen auf den weltweiten Release, auf den wir euch natürlich dann hinweisen werden, wenn es soweit ist, warten…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirnetX gegen Apple: Revisionsgericht hebt Strafzahlung über 362 Millionen Dollar auf

Im Jahr 2012 hatte ein Gericht im Patentstreit VirnetX gegen Apple zugunsten VirnetX entschieden und Apple zu einer Zahlung von 368,2 Millionen US-Dollar verpflichtet. Diese Entscheidung wurde nun im Berufungsverfahren aufgehoben, wie das Wall Street Journal am Dienstag meldete.

virnetx_logo

Streitpunkt waren geistige Rechte in Bezug auf den Einsatz von VPN-Technologie in Apples FaceTime. Das Washingtoner U.S. Court of Appeals for the Federal Circuit war für das Berufungsverfahren zuständig. Als maßgebliche Begründung der aktuellen Entscheidung setzte sich eine unrechtmäßige Beeinflussung der Geschworenen durch.

Obwohl das Gericht das Urteil von 2012 revidierte, wurde dieses doch nicht ganz aufgehoben. So fand das grundsätzliche Urteil, wonach Apple Patente von VirnetX unrechtmäßig verwendet hatte, ein weiteres Mal Bestätigung. Damit wird sich letztendlich nur die Höhe der von Apple zu leistenden Entschädigungszahlungen reduzieren. Das genaue Ausmaß des Schadens für VirnetX muss nun zuerst neu bestimmt werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Anzahl der Auskunftsersuche von Behörden steigt an

Wie aus Googles aktuellem Transparenzbericht hervorgeht, stieg im ersten Halbjahr 2014 die Anzahl der Auskunftsersuche von Behörden weltweit erneut. Auch von Januar bis Juni kamen die meisten Anfragen zu Google-Nutzern aus den USA und betrafen die stattliche Anzahl von 21.576 Nutzerkonten (+3.322). In Deutschland waren insgesamt 4.272 Konten von Auskunftsersuchen durch deutsche Behörden betrof ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Spiegel für Kinder” mit eigener App – wichtige iOS-8-Updates für Stern und GEO

deinspiegel-icon„Dein Spiegel“, der für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren bestimmte Ableger des Hamburger Nachrichtenmagazins, ist jetzt mit einer eigenen iOS-App am Start. Unterstützt von Redakteuren und Korrespondenten des Mutterblatts bietet das Redaktionsteam des „Kinder-Spiegel“ auf die Zielgruppe zugeschnittene Reportagen und Berichte, aufgelockert durch Comics, Rätsel und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: NFC-Chip ist auf Apple Pay beschränkt

shutterstock_159873422 payment bezahl dienst passbook iwallet nfc

Lange galt NFC (Near Field Communication) als absolutes No-Go bei Apple, doch mit dem iPhone 6, der Apple Watch als auch iOS 8 hat sich dies geändert. Cupertino setzt auf NFC für mobiles, bargeldloses Bezahlen. Allerdings gibt es ein Manko: Der NFC-Chip im iPhone 6 ist nur für Apple Pay nutzbar. Dritte Entwickler können den Chip (noch) nicht verwenden.

Ein Apple-Sprecher bestätigte es: Der NFC-Chip im iPhone 6 sei auf Apple Pay beschränkt. Auf Datenaustausch oder Musikwiedergabe auf externen Lautsprechern müssen Nutzer wohl vorerst verzichten. Ob sich dies in Zukunft ändern könnte, ist unklar. Denkbar wäre ein ähnliches Verfahren wie bei Touch ID. Zur Einführung des iPhone 5S behielt Apple alle Rechte für sich, ein Jahr später öffnet Apple mittels API die Zugänge. Demnach könnten bereits im nächsten Jahr sich auch Entwickler den Near Field Communication-Chip von Nutzen machen.

Apple Pay wird (ebenfalls vorerst) im Oktober exklusiv in den USA starten. Dann können iPhone 6 User Käufe schnell und einfach tätigen. 220,000 Läden sind an dem Projekt beteiligt. Auch eine Ausweitung auf weitere Staaten in den nächsten Jahren ist durchaus denkbar. Mehr Infos zu Apple Pay gibt es hier.

[via, via]

The post iPhone 6: NFC-Chip ist auf Apple Pay beschränkt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehenswertes iPhone 6 Plus Review

US-Journalisten konnte die neuen iPhones bereits anschauen und testen. The Verge hat ein lesenswertes Review veröffentlicht. Das dazu veröffentlichte Video solltet ihr ebenfalls ansehen. The Verge hat dem Display wie auch der Kamera die volle Punktzahl gegeben. Ebenfalls eine sehr…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 kommt heute um 19 Uhr: Unsere Tipps zum Update

Mit iOS 8 liefert Apple das langersehnte und neue Betriebssystem für iPhone und iPad aus.

iOS 8 iPhone 6In wenigen Stunden ist es soweit. Millionen Menschen wollen gleichzeitig das Update auf iOS 8 herunterladen. Wir möchten euch noch ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben, damit heute Abend alles reibungslos funktioniert.

iTunes und iOS aktualisieren

Damit ihr heute Abend das Update ohne große Probleme installieren könnt, solltet ihr iTunes und iOS auf den neusten Stand bringen. iTunes liegt aktuell in Version 11.4 zum Download bereit, iOS 7.1.2 sollte auf eurem Gerät installiert sein.

Speicherplatz freimachen

Wer das Update von iOS 8 “over the air” laden möchte, sollte auf seinem iPhone oder iPad genügend freien Speicherplatz haben, denn die neue Software muss heruntergeladen und entpackt werden, bevor sie automatisch installiert wird. Schmeißt also nicht genutzte Apps, Musik, Filme oder Videos vom Gerät. Besonders bei Geräten mit 16 GB Speicher sollte man vorher etwas aufräumen.

Backup nicht vergessen

Ganz wichtig! Bevor ihr auf iOS 8 aktualisiert, fertigt ein vollständiges Backup an. Entweder über iTunes oder über die iCloud. Man kann nie wissen, was die neue Software mit dem Smartphone oder Tablet anrichtet. Sicher ist sicher.

iOS 8 overview

Akku aufladen für OTA-Update

Wer die neue Software per Softwareaktualisierung direkt an iPhone oder iPad laden möchte, muss einen Akku mit mindestens 50 Prozent Energie aufweisen. Ist dies nicht der Fall, muss das Gerät an die Steckdose, damit iOS 8 installiert werden kann.

Download-Start für 19 Uhr erwartet

Einen genauen Start hat Apple nicht bekanntgegeben, es ist aber davon auszugehen, dass das Update um 19 Uhr freigeschaltet wird. Bei den letzten drei großen Aktualisierungen war eben diese Zeit immer ausschlaggebend.

Unser Tipp: Warten statt ärgern

Wie bei jedem Ausrollen einer neuen Software ist der Andrang enorm. Die Server werden wenige Sekunden nach dem Start überfordert sein alle Anfragen zu beantworten. Daraus resultiert ein Download im Schneckentempo, bei der Installation können ebenfalls Fehler auftreten. Wer nicht unbedingt einer der ersten das neue Betriebssystem installiert haben muss, sollte sich entspannt zurücklehnen und den Download erst am Donnerstag starten, wenn sich die hohe Nachfrage etwas gelegt hat.

Der Artikel iOS 8 kommt heute um 19 Uhr: Unsere Tipps zum Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 ab 19 Uhr: Die besten Neuerungen [Übersicht]

iOS 8 kommt heute um 19 Uhr für alle User – quasi zur Vorfreude hier die fünf besten Neuerungen des Betriebssystems.

Interaktive Benachrichtigungen

Ihr müsst nun nicht jedes Mal in die Nachrichten-App wechseln, wenn Ihr ein SMS oder eine iMessage erhaltet. Dank interaktiven Benachrichtigungen antwortet Ihr einfach von überall im System. Einfach die erschienene Nachricht ausklappen, Text eingeben und auf “Senden” drücken – fertig. Natürlich ist dieses Feature nicht nur auf Nachrichten begrenzt. Entwickler dürfen hier kreativ werden.

Verbessertes Teilen

Mit iOS 8 dürft Ihr Nachrichten, Websites und andere Inhalte besser teilen. Entwickler dürfen nun Ihre eigenen Apps für verschiedene Aktionen festlegen. Websites können so zum Beispiel in Pocket gesichert oder Bilder in verschiedenen Anwendungen bearbeitet werden.

iOS 8 Ansicht Mail neu

Eigene Keyboards

Gefällt Euch die aktuell in iOS verbaute Tastatur nicht? Hättet Ihr gerne Wortvorhersagen, ein anderes Layout oder Design, Swipe oder irgendetwas anderes stört Euch? Viele Entwickler haben fleißig daran gearbeitet, Euch Alternativen anbieten zu können. Die besten haben wir hier für Euch zusammengefasst.

Familien-Freigabe

Bis zu sechs Familien-Mitglieder haben in einem einzigen Account Zugriff. Ihr könnt Termine, Foto-Alben oder auch Euren Aufenthalts-Ort mit Familien-Mitgliedern teilen. Eltern schalten ihre Kinder frei, erst dann ist ein Einkauf im App Store/iTunes Store möglich.

Mehr Gesundheit dank Health-App/Kit

Apples Health-Kit samt Fitness-App sorgt sich um die Gesundheit des Users. Die App erfasst und verwaltet Fitness-Daten, andere Apps nutzen die Schnittstelle, auch Zubehör-Anbieter.

Healthbok iOS 8 Pre Screen1

Handoff und Continuity

Habt Ihr eine Website am Mac geöffnet und wollt aber am iPad weiter surfen? Ihr surft gerade am iPad und erhaltet einen Anruf am iPhone? Dank Handoff ist das alles kein Problem mehr. Geöffnete Dokumente, eingehende Anrufe und mehr werden nun im Hintergrund zwischen Euren Geräten synchronisiert. Anfangs ist dieses Feature allem Anschein nach in einigen Ländern limitiert.

Widgets

Mit iOS 8 dürft Ihr im Mitteilungs-Center mit Apps interagieren. Das war für Apples eigene Anwendungen zwar schon länger möglich, aber nun dürfen Entwickler ihre Apps so erweitern. Lasst Euch den Akkustand, verbrauchtes Datenvolumen, neue Emails und mehr anzeigen! Auch die Interaktion damit ist möglich.

Spotlight-Suche

Hier findet Ihr nun auch Such-Ergebnisse aus dem App Store und dem iTunes Store. Die Suche versteht sich auch auf das Auffinden von Websiten oder Orten.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.5 im Anflug

OS X Mavericks

Apple hat sein AppleCare-Team mit einem Prerelease-Build der nächsten Mavericks-Version versorgt. Das ist normalerweise ein Zeichen dafür, dass auch die Öffentlichkeit bald ein Update erhält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sudoku Epic

Sudoku Epic ist ein kostenloses Sudoku-Spiel mit fünf verschiedenen Sudoku-Spielmodi: Übliche 9×9-Rätsel, 6×6-Minirätsel, Wordoku (auch als Buchstaben-Sudoku bekannt), Killer Sudoku sowie tägliche Soduko-Herausforderungen. Killer Sudoku ist ein spannender Mix aus Sodoku und Kakuro. Wordoku wird mit Buchstaben statt Ziffern gespielt. Die Rätsel enthalten Wörter als Hinweise.

Mit Tausenden Rätseln und herausfordernden Zielen ist Sudoku Epic die ideale Denksport-App!

Features:

• Fünf Sudoku-Spielmodi!
• Tausende kostenlose Sudoku-Rätsel!
• Killer Suduko für Rätselexperten!
• Wordoku: Finde die versteckten Wörter!
• Täglich neue Rätsel!
• Automatische Hinweise
• Spannende Ziele!
• Fünf Schwierigkeitsstufen!
• Nützliche Tipps!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Kristanix Games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: 1Password für iOS kostenlos; Update für Transmit

1Password für iOS kostenlos - die beliebte Passwortverwaltung wird vorübergehend kostenlos für iOS-Geräte angeboten (iOS-App-Store-Partnerlink). 1Password läuft ab iOS 7.0 und liegt auf Deutsch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: Celeste und Jesse

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «Celeste & Jesse». Der Film mit Rashida Jones, Andy Samberg und Elijah Wood stammt aus dem Jahr 2012. Der Film hat keine Altersbeschränkung. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit rund 19’000 Stimmen auf ein Rating von 6.6/10.

Die mit viel Herz und Humor inszenierte Liebeskomödie von Regisseur Lee Toland Krieger (‹The Vicious Kind›) erzählt mit besonderem Einfühlungsvermögen die Geschichte eines Paares, das zwar getrennt lebt, sich aber doch nicht richtig voneinander lösen kann. Die smarte Rashida Jones (‹Freunde mit gewissen Vorzügen›, ‹Trauzeuge gesucht›), verkörpert gemeinsam mit Stand-Up-Comedian und Schauspieler Andy Samberg (‹Kindsköpfe 2›, ‹Der Chaos-Dad›) das Ex-Ehepaar mit Witz und Charme. An ihrer Seite vervollständigen Elijah Wood (‹Der Hobbit – Eine unerwartete Reise›, ‹Der Herr der Ringe›) sowie Nachwuchstalent Emma Roberts (‹Valentinstag›) den überzeugenden Cast. Das Drehbuch zum Film hat die Tochter von Musiklegende Quincy Jones gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Will McCormack (‹Couchgeflüster›) verfasst, der auch im Film in der Rolle des verrückten besten Kumpel Skillz zu sehen ist.

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 gemietet werden. Kaufpreis: CHF 17.00 in HD bzw. CHF 14.00 in SD.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Trailer zu «Celeste & Jesse»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe liefert Patches für Reader und Acrobat nach

Adobe-Patches

Die am Patchday angekündigten Updates für Adobe Reader und Acrobat sind freigegeben worden. Die kritischen Patches flicken Lücken, die es einem Angreifer ermöglichen, Schadcode aus der Ferne auf den Rechnern der Opfer einzuschleusen und auszuführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Goat Simulator, der Kult neu für iOS

Die Ziegen-Simulation Goat Simulator, unsere App des Tages, ist Kult auf dem PC und nun für iOS erhältlich.

Das “Spiel” hatten sich die Entwickler dereinst als Spaß ausgedacht. Im April 2014 wurde zuerst Windows bedient. Seit 27. Juni gibt es die Simulation auch für den Mac. Da war es nur folgerichtig, das Spiel auch mobil auf iOS herauszubringen.

Goat Simulator

Die Coffee Stain Studios haben dann auch für eine augenzwinkernde App-Beschreibung gesorgt, hier Auszüge:

Du wirst zu einer Ziege
Erhalte Punkte dafür, dass du alles kaputt machst und beweise deinen Freunden, dass du die Alpha-Ziege bist
MILLIONEN AN BUGS! Wir arbeiten lediglich an den Crash-Bugs. Alles andere ist zum Schreien komisch, weshalb wir es einfach behalten
Spielinterne Eigenschaften, die ständig für Chaos sorgen
Echt jetzt, guck dir mal den Hals der Ziege an
Du kannst eine Ziege sein
Realismus spielt keine Rolle!

Ohne Worte. Abgedreht, durchgeknallt – und ein derbes Vergnügen. So werden aus Männern, die auf Ziegen starren, iOS-User, die auf Ziegen starren. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Goat Simulator Goat Simulator
(17)
4,49 € (uni, 95 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Unboxing im Video

Offiziell müssen wir uns noch zwei Tage gedulden, bis das iPhone 6 in den Verkaufsregalen landet. Warum auch immer, zeigen sich das iPhone 6 und iPhone 6 Plus bereits in freier Wildbahn. Nachdem wir euch gestern ein Hands-On zu beiden Geräten gezeigt hat, folgten heute zahlreiche iPhone 6 Reviews.

iphone6

Um euch die Wartezeit ein wenig, okay es sind nur 2 Minuten, zu überbrücken, haben wir euch noch ein iPhone 6 Unboxing hier im Artikel eingebunden. Für diejenigen, die bereits ein iPhone 6 besitzen dürfte das Video ein „alter“ Schuh sein. Für iPhone Neubesitzer macht es vielleicht Lust auf mehr.

Interessanterweise zeigt die Verpackung nicht mehr das komplette Gerät sondern nur eine Silhouette. Nach dem Öffnen der Verpackung gibt es die üblichen Verdächtigen zu sehen. Neben dem eigentlichen iPhone 6 seht ihr die EarPods, eine Lightning-Kabel, USB-Netzteil sowie die zugehörige Dokumentation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Organizy Einkaufstüte – Einkaufsliste

Was ist das wichtigste in einer Einkaufs-App? Die muss wirklich nützlich beim Einkaufen sein! Als wir die EINKAUFSTÜTE erstellt haben, haben wir extra über Ihren Komfort nachgedacht.

Bei Nutzung von EINKAUFSTÜTE bekommen Sie folgende Vorzüge:

✏ die gekauften Artikel löschen indem Sie einfach über den Touchscreen wischen. Dabei können Sie mit der zweiten Hand diese Artikel in den Warenkorb legen.

⇒ einen optimalen Weg durch den Supermarkt planen und dabei nichts vergessen – die EINKAUFSTÜTE gruppiert alle eingetragenen Artikel automatisch nach Abteilungen.

☝ durch komische Buttons und Unklarheiten nicht verwirrt werden – in der EINKAUFSTÜTE sind alle Vorgänge leicht und logisch

∞ alle Artikel, die noch zu kaufen sind, werden immer oben auf der Liste
angezeigt. Das ist besonders wichtig bei umfangreichen Einkaufslisten.

✓ Nützlichkeit einer App erleben, die sowohl auf Deutsch funktioniert als auch eine Datenbank von deutschen Spezialitäten hat.

☺ die EINKAUFSTÜTE anlächeln, wenn Sie beim Öffnen von App mit einem Lächeln begrüßt werden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Simulator für iOS-Geräte veröffentlicht

Vom ein oder anderen vielleicht schon am PC angespielt, landet der Ziegen-Simulator nun auch im App Store und kann mobil am iPad und iPhone genossen werden.

1410946663 Goat Simulator für iOS Geräte veröffentlicht

Neben den bislang erschienenen Simulatoren gesellt sich der Goat Simulator auf eine etwas andere Art zum mobilen Gaming. Während man bei den meisten Simulatoren besonders großen Wert auf ein authentisches Spielerlebnis legt, kommt beim Ziegenspiel oft das Gegenteil zum Einsatz.

Das Spiel wirkt teilweise fehlerbehaftet, während genau das von den Entwicklern provoziert wurde. So macht die Ziege mit ihrer fünf Meter langen Zunge beim Hinaufklettern einer Leiter den Eindruck als würde sie an einem Seil hochgezogen werden. Die Zunge bleibt während des Überwindens eines Parcours eventuell mal irgendwo kleben und erweckt zusammen mit dem teilweise untypischen Laufverhaltens einer Ziege eine humorvolle Atmosphäre.

Allein und besonders mit Freunden macht der Simulator wirklich eine Menge Spaß. Humorvolle Herausforderungen und knifflige Aufgaben mit Liebe zum Detail warten auf euch. Für 4,49 Euro findet die Ziege ihren Weg auf euer iDevice.

 Goat Simulator für iOS Geräte veröffentlicht Goat Simulator
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps: Goat Simulator startet, ProCam für iOS 8, SwiftKey kostenlos

pcGoat Simulator Als wir uns im Frühling nach einem brauchbaren Ziegen-Simulator umgesehen haben, mussten wir noch mit Goat Rampage vorlieb nehmen – mit dem Goat Simulator lässt sich seit heute auch das vom PC bekannte Original auf iPhone und iPad spielen. Die 5€ teure App verzichtet zwar auf die Helikoptersteuerung, liefert [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: O’REILLY: 50 Prozent Rabatt auf Programmierbücher zu iOS 8

iOS 8 has developers itching to put it through its paces. From Swift, the new language that’s easy to learn and minimizes programmer errors, to exciting new additions to the OS, like HomeKit, Healthkit, and CloudKit, there’s a lot to learn. Get started today with ebooks and videos from shop.oreilly.com.

For one week only, SAVE 50% and master all that iOS 8 has to offer.

Ebooks and training videos from shop.oreilly.com are DRM-free. You get free lifetime access, multiple file formats, and free updates. Sync with Dropbox, Drive, Kindle—your files, anywhere.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Battle Riders” bereits zum halben Preis laden

Eine der Neuerscheinungen, die uns vor zwei Wochen mit am besten gefallen hat, ist der Action-Racer Battle Riders -l14976-. Und genau den gibt es bereits jetzt günstiger, denn statt 1,79€ zahlt ihr für den Download der Universal-App aktuell mit 0,89€ lediglich die Hälfte.

Battle Riders -l14976- ist ein gelungener Combat-Racer, bei dem es also nicht nur auf gute fahrerische Leistungen ankommt, sondern auch auf einen gezielten Bleifinger. Denn statt nur über die Kurse zu rasen und die Gegner mit gekonnten Fahrmanövern zu überholen, könnt ihr sie auch einfach mit Waffengewalt aus verschiedenen Bordkanonen außer Gefecht setzen.
Battle Riders iPhone iPadBattle Riders iOS
Insgesamt ist Battle Riders -l14976-, wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, ein gelungenes Rennspiel, das zudem auch noch vollkommen ohne IAPs auskommt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Unser Tipp für einen zügigen Download

Heute ist der 17. September und damit steht die Freigabe der finalen Version von iOS 8 kurz bevor! Um die Vorfreude nicht zu zerstören, haben wir uns diesmal beim Testen der Beta-Versionen von Apples neuem mobilen Betriebssystem bewusst eingeschränkt.

Wir erwarten heute Abend einen großen Ansturm auf Apples Server. Wahrscheinlich wird die Infrastruktur auch diesmal wieder in die Knie gehen. Tipp: Ihr solltet euch ab 18:55 Uhr vor eurem Rechner bzw. iOS-Gerät einfinden und im Minutentakt nach Aktualisierungen suchen. Eine schnelle Internetverbindung vorrausgesetzt, wird dies wahrscheinlich die einzige Chance sein den Download noch heute abschließen zu können. Erfahrungsgemäß wird Apple den Download nämlich ziemlich genau gegen 19 Uhr freigeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neue SSD2GO Pocket von Angelbird

SSD2go_pocket_512GB_Blue_Black

Wir haben in den letzten Wochen ein paar nette Geschenke an die Redaktions-Adrese geschickt bekommen und darunter war auch eine SSD2GO-Festplatte, die uns sehr schwer beeindruckt hat. Die SSD-Festplatte kann mit bis zu 512 GB ausgestattet werden und bietet Übertragungsraten, die wirklich erstaunlich sind. Wir haben versucht einen HD-Film direkt auf einem iMac über die SSD-Festplatte ins Ruckeln zu bekommen, was wir aber nicht geschafft haben. Auch größere Datenmengen sind somit für die kleine Festplatte kein Problem. Damit haben wir sie nun als externen Datenspeicher für große Datenmengen wie Videos etc.

Die Festplatte ist sehr kompakt und aus Aluminum gefertigt, wirkt wirklich hochwertig. Die SS2GO Pocket ist in 4 verschiedenen Farben und 3 verschiedenen Größen vorhanden. Man kann die kleinste Version (128 GB) für nur 169 Euro erwerben, was für ein MacBook Air sicherlich eine sehr tolle Speichererweiterung ist, die mittels USB angeschlossen werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Nur 1 GB RAM, auch Plus-Version

Apple und der Arbeitsspeicher, ein Buch mit sieben Siegeln. Das ändert sich wohl vorläufig auch nicht beim iPhone, denn einem Bericht aus Korea zufolge hat selbst das iPhone 6 Plus nur 1 GB RAM, wie schon das iPhone 5s.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus kommen mit größerem Display, schnellerem Prozessor, besserer Kamera und auf Wunsch mehr Speicher für Daten. Was sich aber nicht geändert hat, ist die Menge des Arbeitsspeichers. Dieser soll weiterhin nur 1 GB groß sein, was bereits für einige breite Gesichter sorgt.

Der “Beweis” dafür stammt aus einem koreanischen Forum, in dem ein Screenshot mit der App System Status gepostet wurde. Angeblich stammt das Foto von einem iPhone 6 Plus und zeigt, dass insgesamt 1 GB Speicher zur Verfügung steht.

Damit deckt sich das Foto mit Gerüchten aus der Vergangenheit. Hierbei wurde ein entwendetes Logic Board des iPhone genauer begutachtet, wobei die Typenbezeichnung des A8-Prozessors einen ersten Hinweis darauf gab, dass nur 1 GB Arbeitsspeicher verbaut wurde.

Positiv ausgedrückt bedeutet das aber, dass zumindest was den Arbeitsspeicher angeht, das iPhone 5s genauso lange benutzbar bleibt wie das iPhone 6 und die Chancen damit gut stehen, dass iOS 9 im nächsten Jahr auch noch akzeptable Leistungen liefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.9.14

Produktivität

To Do Organiser To Do Organiser
Preis: Kostenlos
Speechr Speechr
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Deep Whois Deep Whois
Preis: Kostenlos
AnyPlayerAD AnyPlayerAD
Preis: Kostenlos

Foto & Video

exPhotos exPhotos
Preis: Kostenlos
Hide&Snap Hide&Snap
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

AFT 3 AFT 3
Preis: 6,99 €

Nike plus sportwatch tomtom de

NIKE+ SPORTWATCH POWERED BY TOMTOM nur 99,95 €

Soziale Netze

Tagstagram Tagstagram
Preis: Kostenlos

Bildung

Big Art Gallery Big Art Gallery
Preis: Kostenlos

Referenz

Medizin

FotoMed FotoMed
Preis: 0,89 €

Wirtschaft

Spiele

Fieldrunners 2 Fieldrunners 2
Preis: Kostenlos
Fieldrunners 2 HD Fieldrunners 2 HD
Preis: Kostenlos
Ruins Escape Ruins Escape
Preis: 5,99 €
Iron Sea Defenders HD TD Iron Sea Defenders HD TD
Preis: Kostenlos
Animals - Sequences Animals - Sequences
Preis: Kostenlos
Matching.to Matching.to
Preis: Kostenlos
Brutal Labyrinth Gold Brutal Labyrinth Gold
Preis: Kostenlos
Babushka Babushka
Preis: Kostenlos
Poker XL Poker XL
Preis: Kostenlos
SmartChess! SmartChess!
Preis: Kostenlos
BLiP BLiP
Preis: Kostenlos
Super Tank Battle Super Tank Battle
Preis: Kostenlos
A Crazy West Gunman A Crazy West Gunman
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix in Deutschland gestartet, auch auf Apple TV

Der Video-Streamingdienst Netflix ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar. Netflix bietet gegen eine monatliche Gebühr unbegrenzten Zugriff auf ein großes Angebot von Filmen und TV-Serien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i-App auch für das iPhone

iPhone 6

Künftig kann das Heft im interaktiven Lesemodus nicht mehr nur auf Tablets gelesen werden, sondern auch auf Apples Smartphone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2-Wege-Authentifizierung neu auch für iCloud.com und iCloud-Backups

Die 2-Wege-Authentifizierung für die Apple-ID wurde heute auch für iCloud.com aktiviert. Neu sind auch die in der iCloud gespeicherten Backups über die 2-Wege-Authentifizierung geschützt. Ausserdem neu sind «App-spezifische Passwörter» für das sichere Anmelden in der iCloud über Dritthersteller-Apps.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 kommt heute: Was ihr wissen solltet

Heute im Laufe des Tages wird Apple iOS 8 für alle unterstützten Geräte veröffentlichen. Im Betriebssystem hat sich einiges geändert, wenn auch nur unter der Haube und nicht gleich sichtbar. Wir stellen euch eine kleine Übersicht zusammen, was ihr im Vorfeld wissen solltet. Beginnen wir mit der Frage, wann iOS 8 veröffentlicht werden wird. Apple hat auf der Keynote letzte Woche nur gesagt, dass es am 17. September 2014 soweit sein soll, das wäre also heute. Der Erfahrungswert sagt, dass das Update wohl um 19 Uhr (unserer Zeit) veröffentlicht werden wird, oder auch wenige Minuten später. Hier gilt es ein bisschen Geduld mitzubringen. Geduld wäre ohnehin angebracht, denn erfahrungsgemäß belastet eine solch große Veröffentlichung die Apple-Server enorm. Wer also einen schnellen Download haben möchte, sollte möglichst ab 19 Uhr in kurzen Abständen überprüfen, ob der Release schon vollzogen ist oder bis morgen warten. Welche Geräte werden überhaupt unterstützt? Vielleicht lohnt sich das Warten ja gar nicht, weil es kein iOS 8 für dein iPod touch, iPhone oder iPad geben wird. Unterstützt werden fast alle Geräte, die auch iOS 7 bekommen haben, mit Ausnahme des iPhone 4. Konkret sind das:
  • iPhone 4S
  • iPhone 5
  • iPhone 5C
  • iPhone 5S
  • iPad 2
  • iPad 3 (das “neue iPad”, erstes mit Retina-Display)
  • iPad 4
  • iPad Air
  • iPad mini
  • iPad mini mit Retina-Display
  • iPod touch (5. Generation)
iCloud Drive? iCloud Drive ist ein neues Feature in iOS 8 und OS X Yosemite. Wer einen Mac hat und erst auf OS X Yosemite aktualisieren will, sobald es final für alle verfügbar ist, sollte mit der Umstellung auf iCloud Drive bis dahin warten. Das gilt auch dann, wenn nicht alle verwendeten iOS-Geräte das Update auf iOS 8 erhalten. iOS 8 ist in der Lage, Daten wie gewohnt in iCloud abzulegen, aber ältere Versionen von iOS oder OS X können mit iCloud Drive noch nichts anfangen. Möglichkeiten des Updates: Derer gibt es im Wesentlichen zwei. Man kann Over The Air (OTA) aktualisieren, das heißt direkt über das Gerät. Hierfür muss auf dem iPhone, iPad oder iPod touch Einstellungen, Allgemein, Softwareaktualisierung aufgesucht werden. Das Gerät sucht dann ggf. nach Updates und bietet iOS 8 zum Download an. Alternativ kann das Gerät auch mit iTunes via Kabel verbunden werden. iTunes sucht dann den passenden Downloadlink und installiert iOS 8. Im Gegensatz zu kleineren Updates dürfte sich die Downloadgröße nicht sehr unterscheiden, auch wenn iTunes generell das komplette Paket herunterlädt. Vorher Backup erstellen – ein Tipp, der Nerven schonen kann. Nicht immer gelingt das Update problemlos und dann muss das iPhone, iPad oder iPod touch wiederhergestellt werden, was Datenverlust zur Folge haben kann. Je nach Einstellung werden die Backups in iCloud oder iTunes erzeugt. Wer iTunes die Backups anfertigen lässt, sollte sein Gerät anschließen und synchronisieren lassen. Update oder frische Installation? Im Grunde genommen spricht nichts gegen ein normales Update auf iOS 8. In der Vergangenheit gab es jedoch das Phänomen, dass das Gerät langsamer als gewohnt reagierte bzw. die Akkulaufzeit jenseits von Gut und Böse war. In einem solchen Fall hat es oft geholfen, das iOS-Device wiederherzustellen (iOS frisch aufspielen) und im Anschluss die Daten aus dem Backup (in iCloud oder iTunes) zurückzuspielen. Yosemite auf dem Mac? Wer eine Vorabversion von OS X Yosemite auf seinem Mac installiert hat, darf sich über ein paar weitere Features freuen, falls iOS-Gerät und Mac das unterstützen. Relativ problemlos scheint die Telefonie via Mac zu laufen (muss in FaceTime-App für Mac aktiviert werden). SMS mit dem Mac zu versenden geht noch nicht. Wenn iOS-Gerät und Mac Bluetooth 4.0 unterstützen, sollte aber Handoff aktiv sein. Achtung: Obwohl beispielsweise das iPad der 3. Generation BT 4.0 unterstützt, bietet es keine Unterstützung für Handoff. Akkus laden: In jedem Fall ist es eine gute Idee, mit vollen Akkus ins Rennen zu gehen. Um ein iPhone OTA aktualisieren zu können, muss die Restladung mindestens 50% betragen, aber auch wenn man iTunes das Update aufspielen lässt, sind volle Batterien zu empfehlen. Die Aktualisierung ist ziemlich rechenintensiv und je nach Stromstärke, die aus dem USB-Anschluss kommt, kann es sogar passieren, dass der Akku trotz Kabel entladen wird. Entsprechend sind geladene Akkus natürlich von Vorteil.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
360°-Linse für das iPhone

iGadget-Tipp: 360°-Linse für das iPhone ab 20.54 € inkl. Versand (aus USA)

Einfach originelle Panaroma-Fotos und -Videos (!) machen.

Nette Alternative zu den aufwändigeren Panorama-Apps, die dabei dann auch auf Fotos beschränkt sind.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

OutBank unterstützt Anmeldung per Fingerabdruck

OutBank liefert vor dem Start von iOS 8 noch ein passendes Update mit Neuerungen.

OutBankDie mobile Banking-App OutBank (App Store-Link) hat sich in den letzten Monaten nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Nachdem die Entwickler mit der neuen und für iOS 7 optimierten Applikation auch das Bezahlmodell umgestellt haben, war der Aufschrei groß. Da es im App Store genügend Alternativen gibt, wird niemand gezwungen das Abonnement in OutBank abzuschließen.

Eines kann man den Machern aber nicht vorwerfen: Zu wenig Einsatz zu zeigen. Regelmäßige Updates verbessern den Funktionsumfang. So auch heute. OutBank nutzt als eine der ersten Applikation den Fingerabdrucksensor, Touch-ID, um sich in OutBank anzumelden – das Eingeben des Master-Passwortes entfällt somit.

Weiterhin wurde OutBank komplett an iOS 8 angepasst, sowie an das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Auch die SEPA-Überweisungen einiger Banken wurden optimiert, ihr könnt Offline-Konten in Fremdwährungen führen und zudem gewähren die Entwickler jetzt eine kostenlose Testphase von 30 statt nur 7 Tagen.

Unseren ausführlichen zur Banking-App mit Freemium-Modell könnt ihr hier noch einmal nachlesen. Zudem verweisen wir gerne auf Banking 4i, das als Premium-App genutzt werden kann, wobei die Mac-Version noch in der Beta-Phase steckt – iOS 8-Support ist ebenfalls noch nicht vorhanden.

Die Frage an euch: Welche Banking-App ist eigentlich bei euch im Einsatz? OutBank mit Abo? Banking 4i? finanzblick? Numbrs?

Der Artikel OutBank unterstützt Anmeldung per Fingerabdruck erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Passwort mehr vergessen – und jetzt mal schnell 8,99 Euro beim Download sparen

1 Password IconIch oute mich jetzt einmal. Ich hasse Passwörter. Meine sind inzwischen so lang und kompliziert, dass ich mich immer mal wieder vertippe. Zudem gibt es überall unterschiedliche Passwörter und manchmal ist die Eingabe so etwas wie Rate mal mit Rosenthal.

Als kürzlich einer meiner Nachbarn mir einen Zugang zu seinem WLAN geben wollte, überraschte mich das Passwort doch sehr. Es lautete 1234567890. Ich habe ihm dann einer Kurzvortrag zu den Risiken dieses Passwortes gehalten und er hat es geändert.

Und bei immer häufiger werdenden Passwortdiebstählen selbst von großen Internetanbieterservern empfiehlt es sich tatsächlich, für jede Webseite und jeden Email-Account ein eigenes Passwort zu nutzen. Doch wer soll da dann noch den Überblick behalten?

Da kommt mir die Aktion von 1Password zum Update auf iOS8 Kompatibilität ganz recht. Mit dieser App kann man einzigartige und vor allem sichere Passwörter generieren und sozusagen sicher im Safe aufbewahren. Alle Passwörter werden verschlüsselt gespeichert und so soll die App auch gegen alle möglichen iOS-Sicherheitslöcher und Mobile Malware geschützt sein.

Man kann 1Password aber auch für alle anderen wichtigen Infos nutzen, zum Beispiel Bankkontenzugang, EC-Karten Geheimnummern, so hat man alles an einem Platz. 1Password synchronisiert auch verschiedene Geräte, so dass Ihr überall den gleichen Stand an Infos habt.

Gut: Die App enthält einen integrierten Browser, mit dem Ihr Eure Anmeldung auf den Seiten automatisch ausfüllt und sogar Kreditkartendaten und Adressen zum Beispiel in Onlineshops automatisch eintragen lassen könnt. Durch die Passwortsicherung der App ist dieser Browser zugleich sozusagen Euer Privat-Browser.

Die App wird sehr regelmäßig aktualisiert und verbessert – so gewinnt man den Eindruck, dass die Entwickler von AgileBits hier wirklich mit Elan dabei sind und die beste Passwort-Applikation für Euch bereitstellen möchten.

1Password läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0 oder neuer. Die App belegt 14,9 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis der App beträgt 8,99 Euro. Wir empfehlen den zügigen Download, weil wir nicht wissen, wie lange 1Password kostenlos sein wird.

1Password ist ein Passwort-Generator, ein Passwort-Safe und ein privater Browser in einem. Download sehr empfohlen.

1Password ist ein Passwort-Generator, ein Passwort-Safe und ein privater Browser in einem. Download sehr empfohlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal-Tastatur für Android, Windows und iOS von Microsoft

Microsoft Universal Mobile Keyboard (1)

Microsoft hat eine Tastatur auf den Markt gebracht, welche sich vor allem für mobile Geräte mit Android, iOS und auch Windows geeignet ist.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix nun auch in Österreich verfügbar

Der Streaming-Anbieter Netflix ist nach seinem Start in Deutschland inzwischen auch in Österreich verfügbar. Erst gestern war der Service in Deutschland gelauncht worden, jetzt folgte Österreich ohne große Verzögerung. Laut Netflix wird der Service auch in der Schweiz bald starten.  netflix logo e1409515355873 570x328 Netflix nun auch in Österreich verfügbar Mit Netflix kann man in verschiedenen Tarifen Filme und Serien – auch in HD-Programme – abrufen. Bislang ist die Auswahl an Inhalten aber eher noch durchwachsen. Das Angebot an Apps für verschiedene Geräte ist allerdings schon beeindruckend. Ab sofort auch in Österreich – in nicht allzu langer Zeit wird auch die Schweiz folgen. So gibt es Anwendungen für die Smartphones und Tablets, aber eben auch für die PlayStation 3 und 4, die Wii U und den Browser Chrome. Auch das Apple TV, Windows 8 sowie die XBOX wurden mit passenden Apps von Netflix ausgestattet. Einen Monat lang kann jeder Nutzer das Angebot von Netflix kostenfrei ausprobieren. Hierfür kann ein beliebiger Tarif gewählt werden, der sich nach den vier Wochen kostenpflichtig verlängert. Die Kündigung ist allerdings jederzeit problemlos möglich, sodass einem gefahrlosen Test nichts im Wege steht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Voyage: Amazon listet neue Modelle des E-Readers

kindleDie Gerüchte zum bevorstehenden Start eines neuen Kindle-Modells halten sich nun schon ein paar Wochen – jetzt scheint ausgerechnet Amazon selbst, die noch unveröffentlichten Produkte zu bestätigen. So listet die Such-Seite des Versandhändlers aktuell drei neue Kindle-Modelle, deren Auslieferungs-Termine mit dem 4.November angegeben sind. Die neuen E-Reader [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoLTE und WiFi-Calling am iPhone 6: Deutsche Netzbetreiber warten ab

LTE

Weder Vodafone noch Telekom planen derzeit eine Unterstützung der neuen Techniken. Bei VoLTE liegt es an fehlenden einheitlichen Lösungen, heißt es.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stereoboomm 500 Compact Wireless Stereo Lautsprecher

Heute gibt es bei iBood den Stereoboomm 500 Compact Wireless Stereo Lautsprecher wieder für 35,90 € anstatt 79,95 € (UVP). Ich selber hatte mir den Lautsprecher im vor über einem Jahr geholt und er verrichtet seit dem gute Dienst.

wpid-wpid-wpid-8669_YW_hi_1365161694-2013-11-16-10-30-2014-01-14-08-00-2014-04-7-13-30.jpg

  • Marke: Stereoboomm
  • Typ: Stereoboomm 500
  • Farbe: Silber
  • Kraft und Eleganz in nur einem Lautsprecher
  • Aluminium-Gehäuse
  • 10 Stunden non-stop Musik bei voller Batterie
  • 2 x eingebaute Stereo-Lautsprecher 80 db
  • Bass-Reflex-System
  • Bluetooth ® V3.0 + EDR für alle A2DP Bluetooth-Geräte:
  • - IPhone + iPod touch,
  • - Musik-Handys, Tablets, Laptops,
  • - Android Handys & Tablets.
  • 3,5 mm Aux-In für alle Nicht-Bluetooth-Geräten
  • Mit eingebautem 1000 mAh 3,6 V Lithium-Polymer-Akku
  • Batterieanzeige
  • LED-Anzeige für Stromversorgung, Bluetooth-Status
  • Musik Bedientasten
  • Inklusive Micro-USB-Kabel und 3.5mm Klinke-Kabel
  • Abmessungen: 145 x 55 x 32 mm
  • Gewicht: 209 g
  • Garantie: 2 Jahre

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Our Japan

Gefunden beim geschätzten Gilly. Namaste!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft-Tastatur "Made for iPad/iPhone"

Mit dem Universal Mobile Keyboard hat Microsoft die erste universelle Funk-Tastatur vorgestellt, die nicht nur für Windows optimiert ist, sondern sich auch für iOS und Android eignet. Dies geht so weit, dass Microsoft die Tastatur von Apple sogar für iPad und iPhone zertifizieren ließ. Den passenden Betriebsmodus für die jeweilige Plattform aktiviert man über einen Schalter. Die Tastatur verfü ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuertricks bei Apple, Google und Co.: OECD will handeln

Euro-Scheine

Legalen Finanztricks multinationaler Konzernen soll ein Riegel vorgeschoben werden und Steuerverschiebebahnhöfe soll es nicht mehr geben, meint die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud mit mehr Sicherheit, Warn-Hinweis zu iCloud Drive

Apple informiert User per Mail aktuell über weitere Verbesserungen bei der iCloud Sicherheit im Zusammenhang mit Apps.

Die neue Möglichkeit wird ab 1. Oktober freigeschaltet. Dabei geht es um das iCloud-Passwort, das bisher ermöglichte, sich systemweit mittels diesem Passwort in allen iCloud-Programm einzuloggen. Hier zieht Apple die Sicherheitsschrauben an: Drittanbieter von Apps, die iCloud-Dienste anbieten, können ihren Usern dann ein eigenes iCloud-Passwort anbieten.

iCloud Drive

So wird es dann möglich sein, bis zu 25 unterschiedliche Passwörter zu verwalten. Damit schränkt Apple das Risiko deutlich, dass Hacker das eine und bisher einzige Passwort knacken, um dann alle iCloud-Daten eines Users abzugreifen. Um die neue Möglichkeit zu nutzen, müsst Ihr aber zuerst Euren iCloud-Account auf eine zweistufige Authentifizierung umstellen – sofern noch nicht geschehen.

Warnung vor iCloud Drive

In diesem Zusammenhang noch der Hinweis vorm iOS 8 Start: Mac-User mit iOS-8-Geräten sollten heute Abend nach dem iOS-8-Download iCloud Drive nicht gleich aktivieren. Solange OS X Yosemite nicht freigegeben ist, klappt der Datei-Sync mit dem Mach nicht mehr. Also deaktiviert Ihr bis zum Yosemite-Start, damit Ihr keine Probleme bekommt. Ist Yosemite dann aufgeschlagen (im Oktober ist es soweit), aktiviert Ihr iCloud Drive dann kurzerhand wieder über die Einstellungen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verschickt iPhone 6

Die Telekom hat längst damit begonnen, das iPhone 6 zu verschicken. Doch nicht nur die Deutsche Telekom / T-Mobile bereitet sich intensiv auf den iPhone 6 Verkaufsstart am kommenden Freitag vor. Apple, Vodafone, o2 und weitere Händler haben alle Hände voll zu tun, um für den iPhone 6 Verkaufsstart gerüstet zu sein.

iphone6_telekom_versand

Telekom verschickt iPhone 6

Bereits seit zwei Tagen erreichen uns vermehrt E-Mails von euch, in denen es heißt, dass die Deutsche Telekom den Versand des iPhone 6 vorbereitet und die Ware an den Paketdienst übergeben hat. Bei unseren Leser Kai ist es zum Beispiel DHL. Mit anderen Worten: Bei vielen iPhone 6 Vorbestellern dürfte dieser Tage Versandbestätigungen eintrudeln, so dass einer Auslieferung am kommenden Freitag nichts mehr im Wege steht.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr bereits eine iPhone 6 Versandbenachrichtigung erhalten? Habt ihr schon eine Paketnummer? Wo habt ihr bestellt? Bei der Telekom, o2, Vodafone oder direkt im Apple Online Store? Für welches Modell habt ihr euch entschieden.

Hier könnt ihr das iPhone 6 online bestellen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Android-Nutzern beim Umstieg auf das iPhone helfen

Apple will Android-Nutzern beim Umstieg auf das iPhone helfen

Laut Firmenchef Tim Cook leiten iPhone 6 und 6 Plus "die Mutter aller Upgrades" ein. Eine spezielle Hilfeseite soll Android-Kunden anlocken und es ihnen möglichst einfach machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Warhammer 40,000: Carnage” erhält Update mit neuem Space Wolf und mehr

Ein interessantes Update vom gestrigen Dienstag wollen wir auf jeden Fall nachreichen. Denn da hat Roadhouse Games einige Neuerungen für Warhammer 40,000: Carnage -l13733- veröffentlicht. Ab sofort könnt ihr auch mit einem Space Wolf, den ihr via In-Game-Währung freihaltet, durch die Level springen und ballern. Zudem gibt es als Herlferlein neue Support-Drohnen, die euch durch die Level begleiten. Zudem wartet mit dem Imperialen Hafen eine neue Karte mit neuen Levels, neue Ausrüstungsgegenstände, eine neue Max-Stufe von 50 und weitere Verbesserungen auf euch.

Warhammer 40,000: Carnage -l13733- ist ein actionreicher Plattformer im “Warhammer 40k”-Franchise von Games Workshop, den wir in unserem Review als gut befunden haben. Der Download der Universal-App kostet 5,99€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple könnte 60 Millionen iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Dezember-Quartal verkaufen

iphone-6-iphone-6-plusAlleine innerhalb der ersten 24 Stunden hat Apple über 4 Millionen Exemplare des iPhone 6 und iPhone 6 Plus verkauft. Und genau das stimmt Investoren der Wall Street nun offenbar sehr optimistisch, was den weiteren Verlauf der Verkaufszahlen betrifft. Wie es jetzt bei “Appleinsider” nämlich heißt, glaubt man daran, dass sage und schreibe 60 Millionen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erstes Unboxing-Video

Für die Mittagspause wollen wir euch das erste Unboxing-Video des iPhone 6 zur Verfügung stellen, damit ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen könnt und die Vorfreude steigen kann, solltet ihr euch ein neues iPhone vorbestellt haben.

(Video-Direktlink)

Im Gegensatz zu den früheren Verpackungen der iPhones ist auf dieser das iPhone nicht in Farbe abgebildet. Stattdessen hat sich Apple dafür entschieden eine strukturierte Silhouette des Gerätes im Inneren abzubilden. Der Rest des Videos birgt keine Überraschungen und zeigt das, was wir auch schon vom letzten Jahr kennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom HotSpot: Aufgepasst bei neuen Magenta-Tarifen

hotspot-featureDie HotSpot-Option der Telekom, gerade unter Zugreisenden eine beliebte Alternative zum Verbrauch des eigenen LTE-Datenguthabens, sorgte bislang nicht gerade für Schlagzeilen. Bis vor kurzem ein fester Bestandteil fast alle Mobilfunktarife des Bonner Netzanbieters, zeichnet die Nutzungsmöglichkeit der Telekom-HotSpots derzeit jedoch bei mehreren Lesern für überraschende Buchungen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hilft beim Umstieg auf iOS

iOS 8
Endlich werden die iPhones größer denken sich nicht nur viele Apple-Fans. Denn auch viele Android-Nutzer benutzen nur das Betriebssystem, weil es auf größeren Smartphones installiert ist. Doch Apple bläst zum Angriff und schaltet eine Extra-Seite frei.

Android-Nutzer aufgepasst! Ihr freut euch, dass der Apfel-Konzern nun endlich größere Smartphones auf den Markt bringt, seid euch aber nicht sicher, ob das mit dem Umstieg auf das neue Betriebssystem so einfach geht? Dann schaut euch diese Support-Seite von Apple an! Hier findet ihr alle Infos, die den Umstieg leichter machen! Tipps und Tricks, sowie Einrichtungshilfen sind hier eingerichtet.

Jede Woche gibt es auch vom Apfellike-Team mit der Serie ReseTT neue Tipps und Infos zu den Apple-Betriebssystemen! Schaut einfach auf unserer Seite vorbei! Hier geht’s lang!

Wir wünschen allen Nutzern einen tollen Start in die wirklich neue Apple-Welt!

Apple Support Android iOS

The post Apple hilft beim Umstieg auf iOS appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Sonderseite für den Umstieg von Android auf iOS

Apple möchte Android-User mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus zum Umstieg auf iOS bewegen – jetzt sogar mit eigener Umstiegs-Sonderseite.

Cupertino empfängt die potentiellen Android-User mit einer englischsprachigen Info-Support-Seite, auf der es gute Tipps für den Umstieg gibt. Zu finden sind dort Anleitungen a la: Wie spiele mein Adressbuch von Android auf iOS auf? Wie übertrage ich Mails, Fotos oder auch Videos? Für iOS-Neulinge sehr nützlich!

Move Android iOS Sonderseite

Unterm Strich gilt: Dank Cloud-Services ist ein Umstieg eh recht leicht möglich. Einzige Barriere: Apps! Zwar müssen sich Android-User nicht sorgen, dass sie ihre Lieblings-Programme auf iOS nicht finden. Aber die Favoriten alle für iOS zu zahlen, kann – vorausgesetzt, als Android-User hat man viele Bezahl-Apps geladen – teuer werden. Hier muss die iOS-Variante noch mal gekauft werden, ein Transfer ist nicht möglich.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Telekom bestellen
iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Vodafone ordern
iPhone 6 bei O2 kaufen
iPhone 6 Plus bei O2 sichern

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RePear

Warum kostenpflichtige Dienste in Anspruch nehmen, wenn man sich in einer Gemeinschaft in vielen Fällen gegenseitig helfen kann?

RePear schafft genau dafür die Plattform:

* Setze bei einer Panne mit RePear einen Hilferuf ab, der von anderen Nutzern der App empfangen wird.
* Andere angemeldete Helfer erhalten eine Push-Benachrichtigung und erfahren somit ohne Verzögerung, dass in ihrem Bereich jemand Hilfe benötigt.
* Antworte direkt in der App auf Hilferufe, wenn Du helfen kannst.
* Gib Feedback über den Helfer oder den Hilferufenden.

Zusatzfunktionen:

* Nachrichten: Erhalte vom RePear-Team Informationen und Neuigkeiten rund um das Thema Autofahren.
* Auto Urlaubscheck: Die Checkliste fürs Auto vor der Fahrt in den Urlaub
* Hilfe bei Pannen: Wie kann man sich im Pannenfall helfen? Finde Informationen zum Thema Starthilfe, Abschleppen u.a.
* Unfall Checkliste: Wie verhalte ich mich richtig nach einem Unfall?
* Erstelle Dir Erinnerungen, die Dich zu erledigende Aufgaben rund ums Auto hinweisen.

Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vectorworks 2015 mit 64-Bit-Unterstützung angekündigt

Nemetschek hat eine neue Version der CAD-Software Vectorworks vorgestellt. Vectorworks 2015 ist ab sofort in englischer Sprache erhältlich. Eine deutschsprachige Ausführung folgt Mitte Oktober.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Drive unter iOS 8 aktivieren? Mac-Besitzer warten besser

icloud-drive-iconWer gleichzeitig einen Mac und iOS-Geräte nutzt, überlegt sich besser schon vor dem heute Abend anstehenden Update auf iOS 8, wie er mit der neuen Option iCloud Drive umgeht. Die erweiterte Online-Speicherfunktion lässt sich nämlich zunächst nämlich nur mit iOS-Geräten nutzen, für den Zugriff vom Mac aus ist das noch nicht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A8-SoC: Mit Sechskern-PowerVR-GPU, 1,4 GHz und 1GB RAM?

performance-verbesserungen-iphone-6Mit der neuesten Generation von Apple’s eigenem SoC hat man wieder einmal enorme Performanceverbesserungen erreicht, die bis zum 84-fachen gegenüber der ersten Generation reichen sollen. Geschafft haben soll man dies unter anderem durch den Einsatz einer neuen sechskernigen GPU. Wie “Appleinsider” unter Berufung auf “Anandtech” berichtet, soll der A8 von Apple, der sowohl im iPhone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: App heute gratis statt 8,99 Euro

Diesem geschenkten Gaul schaut man gern ins Maul! 1Password, die perfekte Passwort-Verwaltung, gibt’s heute gratis.

Normalerweise werden für die überaus empfehlenswerte Passwort-App 8,99 Euro fällig (danke, Bernd und i-Fuchs). Heute könnt Ihr kostenlos zuschlagen, und surft danach sicherer und bequemer. Warum es die App so günstig gibt? Es gibt zwei Möglichkeiten:

1Password Screen iOS7

Zum einen könnte das Angebot ein Anreiz sein, so kurz vorm iOS-8-Start neue User zu finden. Zum anderen ist durchaus vorstellbar, dass Apple das Programm Freitag zur “App der Woche” kürt und die Preissenkung deshalb schon eingeläutet wurde. Und warum sich 1Password gerade unter der neuen Software lohnt, haben wir hier erklärt: 100 Apps für die 1Password-iOS-8-Erweiterung.

1Password 1Password
(1768)
Gratis (uni, 17 MB)

Hier geht’s zur Mac-Version:

1Password 1Password
(1073)
44,99 € (33 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Aktualisierungs- und Anpasswahnsinn

Wir haben jetzt vier unterschiedliche Bildschirmgrößen für iOS mit unterschiedlichen Pixelberechnungen, für die wir unsere iOS Apps anpassen müssen und das ganze zumindest für eine Weile noch für zwei iOS Systeme.

Auf dem Mac haben wir Retina und Pixelig und mindestens drei – eher vier – Systeme, die wir unterstützen müssen mit zwei unterschiedlichen Oberflächen und Bildschirmschriften, so dass aber auch gar nichts zusammen passt.

Von all den Zehntausend Änderungen unter der Haube gar nicht zu reden und demnächst klöppeln wir dann noch neue Dinge fürs Handgelenk.

Dazu sind die Preise so weit gefallen, dass man sie gar nicht mehr Preise nennen kann und die Kundschaft wird immer anspruchsvoller bis unverschämt, schließlich muss das Geld ja irgendwo wieder eingespart werden, wenn man permanent mit dem neusten iPhone durch die Gegend rennt und man muss gegen diese ganzen mit Millionen an (Risiko) Kapital gesponserten Klitschen konkurrieren.

Alleine die ganzen Testgeräte gehen mittlerweile in die Tausende bis Zehntausende, also ungefähr doppelt bis zehn mal so viel, wie ein durchschnittliches App überhaupt noch einbringt.

Und das ganze im Jahresrhythmus, was also meint, dass man in dem Moment, in dem man alles halbwegs angepasst hat, direkt wieder von vorne anfangen kann.

Und da gibt es tatsächlich immer noch so verdammt viele, die sich lautstark wundern, dass so viele Apps nicht permanent kostenlos aktualisiert werden oder in den App Stores vor sich hin verstauben.

Ich mag meinen Job, ich mag, was ich da tue. Aber mein Tag hat nur 26 bis 29 Stunden und ich verdiene momentan nur noch ein Viertel und die Kosten steigen unaufhörlich weiter.

Neue Dinge, die vielleicht mal kurzzeitig wieder ein wenig Geld in die Kasse spülen, kann man so nicht wirklich schaffen, schon gar nicht, wenn man es ordentlich machen und Bestandskunden- und Benutzer nicht verprellen will.

Aber so funktioniert das System und ich bin ein Teil davon. Friss oder stirb. Ich habe noch keine Alternative gefunden.

Bis dahin muss sich schlicht auf das Wichtigste und Wesentliche konzentriert werden. Und das geht all den anderen, mit denen ich mich unterhalte, nicht anders.

Denkt da bitte einfach mal nur kurz dran, bevor ihr euch wieder aufregt, dass ein 99 Cent App am Freitag nicht direkt auf dem iPhone 6 plus gescheit aussieht oder unter dem bald erscheinendem Yosemite die GUI durcheinander purzelt …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Entwickler warnen vor iCloud Drive und Problemen bei Extensions

Aktuell funktioniert Apples Dropbox-Konkurrent nur auf Macs mit der OS-X-Yosemite-Beta, bei einer Umstellung stoppt die Synchronisation mit älteren Betriebssystemen. Auch die neuen Programmerweiterungen in iOS 8 zicken noch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.0 erscheint heute Abend

Heute Abend um etwa 19:00 Uhr wird Apple das iOS 8 für Anwender zum Download bereitstellen. Entwickler haben bereits seit letzter Woche Zugriff auf die Finalversion des neuen Mobilbetriebssystems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So wird der iPhone-Launch von Apple geplant

iphone6-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Es gibt anscheinend wirklich nichts, was Apple nicht plant oder akribisch vorbereitet. Nun ist nämlich ein Dokument aufgetaucht, welches an Apple Store-Mitarbeiter verteilt worden ist, um den Ablauf des iPhone 6-Launches zu beschreiben. Demnach ist wirklich alles bis auf das kleinste Detail geplant und als Apple Store-Mitarbeiter muss man um 5 Uhr damit beginnen, die wartenden Kunden zu begrüßen. In diesem Zuge werden auch technische Fragen beantwortet, die sich rund um das iPhone 6 drehen und man verteilt in der Zwischenzeit schon Getränke wie beispielsweise Wasser oder Kaffee. Um 8 Uhr öffnen dann die Pforten des Stores und der Plan von Apple geht weiter.

iphone6_verkaufsstart_timeline1

Jeder der einen “digitalen Pass” für sein iPhone hat, kann sich über eine herzliche Begrüßung, ein persönliches Fachgespräch und sozusagen über ein rundum Sorglospaket von Apple freuen. Man soll sich für den Kunden Zeit nehmen und Fragen so gut es geht beantworten. Aus diesem Grund werden die Schlangen in diesem Jahr ziemlich sicher auch wieder so lang werden, wie man es auch von den letzten Jahren gewohnt ist. Wenn der Kunde das Geschäft verlässt soll er laut Apple einfach nur glücklich sein. Sollte das Gerät defekt ausgepackt werden, kann man auf eine “Restlagermenge” von 4 Prozent zurückgreifen, die Apple für solche Fälle einplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Altes iPhone zurücksetzen, iPhone 6 neu einrichten

Ihr wollt ein neues iPhone 6 einrichten oder ein altes in Werkseinstellungen verkaufen? Im heutigen i-mal-1 zeigen wir Euch, wie das funktioniert.

Fast so wichtig wie das Einrichten eines neuen iDevices (Anleitung weiter unten) ist das Zurücksetzen bei Verkauf eines Altgerätes. Ihr müsst dazu all Eure persönlichen Daten von dem Gerät löschen.

So funktioniert’s

Dazu navigiert Ihr auf Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen und tippt auf “Inhalte & Einstellungen löschen”. Nach Eingabe Eures Passcodes wird das iDevice auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

iPhone 6

Schaltet Ihr ein zurückgesetztes oder neues iPhone 6, iPhone 6 Plus oder iPad ein, müsst Ihr durch folgende Schritte gehen:

  1. Im “Hallo”-Bildschirm nach rechts wischen und die gewünschte Sprache auswählen.
  2. Das Land oder die Region auswählen, in der Ihr Euch befindet.
  3. Netzwerk-Verbindungen einrichten: Für diesen Schritt müsst Ihr das Gerät entweder mit einer aktiven SIM-Karte ausgestattet haben und mit einem Handy-Netzwerk verbinden oder ein WLAN-Netzwerk auswählen und das iDevice mit diesem verbinden.
  4. Nun müsst Ihr Orientierungsdienste (GPS, WLAN-Ortung etc.) aktivieren oder deaktivieren. Diese Dienste werden z.B. für die Nutzung von Google Maps oder Apple Karten benötigt.
  5. Tippt nun auf “Als neues iPhone einrichten”.
  6. In diesem Schritt loggt Ihr Euch mit Eurer Apple ID ein oder richtet eine neue ein, um das iPhone mit den Apple-Servern zu verbinden. Ihr könnt zur Verbindung mit iCloud und dem iTunes Store in den nächsten Schritten auch verschiedene IDs verwenden. Das Alles könnt Ihr auch überspringen und später in den “Einstellungen” nachholen.
  7. Jetzt müsst Ihr den Apple-AGB zustimmen.
  8. Zum Thema iCloud gibt’s noch einen Schritt: Ihr müsst entscheiden, ob Ihr Apples Cloud zum Sync von Kontakten, Fotos etc. verwenden wollt.
  9. Als nächstes müsst Ihr wählen, ob Ihr “Mein iPhone finden” aktivieren wollt. Mit diesem Feature könnt Ihr übers Netz ein verlorenes iDevice orten.
  10. iMessage benötigt eine Telefonnummer oder eine Mail-Adresse. Ihr müsst nun wählen, ob Ihr die Infos aus der Apple ID oder andere verwenden wollt.
  11. Kurioserweise müsst Ihr noch einmal weiteren Geschäftsbedingungen zustimmen.
  12. Jetzt geht es weiter mit Touch ID: Auf iPhone 5s, 6 und 6 Plus könnt Ihr nun Euren Fingerabdruck sichern, um die persönliche Sperre zu aktivieren.
  13. Nun müsst Ihr noch einen vierstelligen Passcode eingeben, den Ihr bei mehrmaligem Fehlschlagen von Touch ID zum Entsperren eingeben könnt.
  14. Am Ende könnt Ihr entscheiden, ob Ihr Siri aktivieren wollt und Diagnose-Infos bei Software-Fehlern an Apple schicken wollt.
  15. Ist das erledigt, einfach auf “Los geht’s” tippen: Der Homescreen erscheint zum ersten Mal und Euer iPhone ist eingerichtet.

iPhone 6 sehr flach

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get an iPhone: Anleitung für Android-Umsteiger

Mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus könnte Apple so manchen Android-Nutzer zum Umstieg bewegen. Immerhin war das verhältnismäßig kleine Display bisheriger Generationen immer ein Argument, welches gegen ein iPhone sprach. In einem neuen Support-Dokument will Apple den Umstieg von Android auf iOS erleichtern und listet die verschiedenen Wege auf, um Adressbuch, Dokumente, E-Books, E-Mails, Fotos, Kon ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Road to iOS 8: «Continuity» verbindet iPhone, iPad und Mac

Neben Gesundheit und Fitness, setzt Apple den Fokus bei iOS 8 vor allem auch auf eine neue Funktions-Sammlung namens «Continuity». Eine Handvoll neuer Technologien bieten eine nahtlose Integration zwischen iPhone, iPad und Mac.

Am Mittwoch, 17. September 2014, wird Apple das neue Betriebssystem iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlichen. Erstmals gezeigt wurde das neue System Anfang Juni. Seither wurde es in einer Beta-Phase ausführlich getestet und stetig weiterentwickelt. In einer Übersicht haben wir die zahlreichen Änderungen und Neuerungen aus den sechs iOS-8-Betas zusammengetragen.

Laut Apple ist iOS 8 nicht nur «Gross für Entwickler» und «Grossartig für alle anderen», sondern schlicht das «grösste iOS Release aller Zeiten». In einer mehrteiligen «Road to …»-Kurzartikelserie stellen wir die Neuheiten in iOS 8 etwas näher vor.

Wie man das iPhone, den iPod touch oder das iPad am besten für das grosse Update vorbereitet, haben wir im macprime.ch Lexikon beschrieben: iOS 8 Update: iPhone, iPad und iPod touch für das Update vorbereiten

Telefonate und SMS auch am iPad und am Mac

Die neue nahtlose Integration zwischen den Apple-Geräten erlaubt es künftig, auf dem iPhone eingehende Telefonate und SMS auch auf verknüpften iPad und Mac-Computern entgegen zu nehmen. Beim Mac wird für die Continuity-Funktionen zwingend das in Kürze erscheinende OS X Yosemite vorausgesetzt. Bei den iOS-Geräten natürlich iOS 8.

Es können aber nicht nur Telefonate auf dem Mac oder iPad über das iPhone angenommen werden, sondern auch vom Mac oder iPad her neue Telefonate ausgeführt werden.

Gleiches gilt für das Empfangen bzw. eben auch Versenden von MMS- und SMS-Nachrichten. Mittels der Nachrichten-App konnten bisher auch iMessage-Nachrichten (blau) auf dem Mac oder auf dem iPad geschrieben und empfangen werden — neu werden also auch SMS (grün) nicht nur auf dem iPhone, sondern auch auf den anderen Geräten angezeigt.

Das iPhone muss sich für diese Funktionen im gleichen WLAN befinden, wie der Mac oder das iPad. Eingehende Anrufe können am Mac oder iPad nicht nur entgegen genommen werden, sondern auch «ignoriert» oder mit einer Kurznachricht beantwortet werden.
Selbst Telefone geführt werden können von überall her, wo Telefonnummern sichtbar sind — beispielsweise also in den Kontakten, im Kalender oder von einer Webseite her aus Safari.

Apple hebt die Funktion damit hervor, dass man zum Telefonieren oder SMS-Schreiben nicht mehr zwingend das iPhone hervorsuchen muss, sondern neu jederzeit mit jenem Gerät antworten kann, welches für den Benutzer gerade am bequemsten sei.

Handoff

iCloud synchronisiert Dateien seit jeher nahtlos und sofort zwischen allen verbundenen Geräten. Mit iOS 8 und OS X Yosemite wird diese Funktion auf eine ganz neue Ebene getrieben. Mit der neuen Funktion «Handoff» kann beim Verlassen eines Gerätes auf jedem anderen Gerät sofort genau dort weitergefahren werden, wo man beim letzten aufgehört hat. Schreibt man beispielsweise gerade am iMac eine E-Mail, kann man das iPhone in die Hände nehmen und dort an gleicher Stelle das Mail weiter schreiben. Oder man bearbeitet mit dem iPhone gerade ein Pages-Dokument, und wechselt zum iPad — dort lässt sich das Dokument sofort weiter bearbeiten. Dazu erscheint die aktuell genutzte App mit einem kleinen Symbol auf dem Sperrbildschirm des anderen Gerätes bzw. im Dock ganz links neben dem Finder-Symbol. Ein Tap bzw. Klick auf das Symbol auf dem anderen Gerät und man kann direkt dort weitermachen, wo man beim letzten aufgehört hat.

Handoff ist bereits in iOS-Standard-Apps wie Mail, Safari, Pages, Numbers, Keynote, Karten, Nachrichten, Erinnerungen, Kalender und Kontakte integriert. App-Entwicklern wird die Möglichkeit geboten, auch ihre Apps durch die «Handoff»-Funktionalität zu erweitern.

Instant Hotspot

Seit dem März 2011 und iOS 4.3 gibt es beim iPhone den «Persönlichen Hotspot». Dank diesem kann das Apple-Smartphone als Modem für den Mac oder iPad genutzt werden. Das mobile Internet über die Mobilfunktechnik des iPhones wird über Bluetooth und WLAN mit dem Mac oder dem iPad geteilt. So können Mac und iPad auch dann mit dem Internet verbunden werden, wenn kein lokales WiFi-Netzwerk vorhanden ist.

Mit iOS 8 kann der persönliche Hotspot automatisch genutzt werden, sobald das iPhone in der Nähe des Mac oder des iPad ist. Das iPhone erscheint von selbst in der Liste der verfügbaren WiFi-Netzwerken auf dem iPad und auf dem Mac.

Um die Batterie zu schonen wird die Verbindung getrennt, sobald der Internet-Zugang des iPhones nicht genutzt wird.

Eine umfassende Übersicht von über 90 Neuerungen in den sechs iOS-8-Betas haben wir im macprime.ch Lexikon zusammengestellt: iOS 8 Betas: Alle Neuerungen im Überblick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktiviert verbesserte Zwei-Faktor-Authentifizierung

Apple aktiviert verbesserte Zwei-Faktor-Authentifizierung

Künftig muss man sich auch identifizieren, wenn man verschiedene iCloud.com-Web-Apps aufrufen will. Zudem vergibt Apple anwendungsspezifische Passwörter, wie man es bereits von Google Mail und Co. kennt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warteschlangen vor deutschen Apple Stores, iPhone 6 Anlieferung erfolgt

In zwei Tagen ist es endlich soweit. Auch wenn sich das ein oder andere iPhone 6 (Plus) bereits in freier Wildbahn zeigt, erfolgt der offizielle Verkaufsstart erst am Freitag. Vorbestellungen lässt Apple bereits seit letzter Woche zu und Frühbesteller werden ihre Geräte in zwei Tagen geliefert bekommen. Falls ihr letzte Woche zu spät auf den Bestellen-Button gedrückt habt, so wird eure Vorbestellung vermutlich nicht pünktlich zum Verkaufsstart geliefert.

iphone6_muenchen1

Als Alternative bietet sich der Besuch eines der 13 deutschen Apple Retail Stores an. Hier solltet ihr euch jedoch frühzeitig auf den Weg machen. Auch wenn Apple pro Store sicherlich mehrere Hundert Geräte zur Verfügung stellt, werden diese innerhalb weniger Stunden vergriffen sein. Das Andrang wird groß und die Warteschlangen lang sein.

iphone6_muenchen2

Schon zwei Tage vor dem Start warten die ersten iPhone-Fans vor den Stores. So erreicht uns unter anderem Fotos aus München. Michael schreibt uns, dass bereits acht Apple-Fans vor dem Store auf den Verkaufsstart warten. Unterdessen wurden heute die iPhone 6 (Plus) Geräte angeliefert. Diese werden nun für den Verkaufsstart am kommenden Freitag vorbereitet. Doch nicht nur in München wartet man bereits. Auch in Berlin haben sich bereits erste Warteschlangen gebildet. (Danke Michael und Matthias)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Android zu iOS und iPhone: Apple erklärt den Umstieg

playCupertino bereitet sich auf Umsteiger aus dem Android-Lager vor. Zum anstehenden Verkaufsstart des iPhone 6 am 19. September hat Apple heute ein Support-Dokument veröffentlicht, das unter der Überschrift “Inhalte von Android auf das iPhone bewegen” sechs Empfehlungen für die Geräte-Migration ehemaliger Fans des Google-Betriebssystems versammelt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Auf diese iOS 8-Funktionen könnt ihr euch freuen

Es dauert nicht mehr lange, dann wird iOS 8 für Jedermann zum Download freigegeben.

iOS 8 neuBevor heute Abend der Startschuss fällt, möchten wir euch noch einmal die wichtigsten und neuen Funktionen von iOS 8 vorstellen. Es ist davon auszugehen, dass iOS 8 gegen 19 Uhr freigegeben wird – Tipps zum Update werden wir etwas später noch nachliefern.

Fotos: Mit der neuen Fotos-App könnt ihr Fotos und Videos auf iPhone, iPad und iPod touch durchsuchen und nach Datum, Ort oder Name des Albums sortieren. Weiterhin hat Apple intelligente Kompositionstools integriert, mit denen Aufnahmen noch besser geknipst und bearbeitet werden können. Individuelle Anpassung von Helligkeit, Kontrast und mehr lassen sich direkt in der Fotos-App anwenden, auch Filter dürfen nicht fehlen. In diesem Zusammenhang sei euch der neue Zeitraffer-Modus erwähnt.

Nachrichten: Viele Messenger haben die Funktion schon längst integriert: Sprachnachrichten. Mit iOS 8 könnt ihr in der Nachrichten-App kurze Sprachaufnahmen aufnehmen und an Freunde senden. Zudem wird das Versenden von Videos vereinfacht, auch lassen sich Gruppenchats endlich benennen. Des Weiteren lassen sich alle Anhänge einer Konversation einsehen, auch das Teilen des Standorts wurde deutlich verbessert.

QuickType: Mit iOS 8 hat Apple es erstmals erlaubt eigene Tastaturen zu verwenden. Mit QuickType wird Apple selbst eine verbesserte Tatastur bereitstellen, die schon beim Tippen Wortvorschläge macht, die mit einem Klick übernommen werden können. iOS 8 ist dabei vorausschauend und macht wirklich passende Wortvorschläge. Auch sind wir auf die Dritt-Anbieter-Apps gespannt, dessen Tastatur man System-übergreifend verwenden kann.