Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

335 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. September 2014

Apple Watch: Umfassendere Health-Features erst mit nächsten Generationen

Im Vorfeld der Vorstellung der Apple Watch wurde viel über die möglichen Funktionen der Uhr spekuliert. Besonders die Einstellung zahlreicher Experten aus dem Gesundheitsbereich rückten verschiedene Health-Features in den Fokus. Übrig davon blieb jedoch im Großen und Ganzen nur ein Pulsmesser, von bahnbrechenden neuen Funktionen keine Spur. Wie Reuters von zwei Insidern erfahren hat, wird man...

Apple Watch: Umfassendere Health-Features erst mit nächsten Generationen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DisplayPort 1.3 angekündigt, Weg frei für das 5K Display von Apple?

Die Video Electronics Standards Association (VESA) hat am heutigen Tag die Einführung einer neuen DisplayPort Technologie angekündigt, die zukünftige 5K Bildschirme unterstützt. DisplayPort 1.3 für Audio und Video erhöht die maximale Bandbreite auf 32.4Gbps. Damit können 5K DIsplay mit einer Auflösung von 5120 x 2880 über ein einziges Kabel und ohne Kompressionstechniken befeuert werden.

displayport13

Darüberhinaus werden Anwender eine erhöhte Leistung für 4k-Displays in Multi-Display Konfigurationen über einen einzigen DisplayPort verspüren.

The increased bandwidth enables higher resolution monitors, including recently announced 5K monitors (with pixel resolutions of 5120 x 2880) using a single DisplayPort cable without the use of compression. It will also enable higher resolutions when driving multiple monitors through a single connection using DisplayPorts Multi-Stream feature, such as the use of two 4K UHD monitors, each with a pixel resolution of 3840 x 2160, when using VESA Coordinated Video Timing.

Das Timing der Ankündigung könnt nicht besser sein. Warum? Schon seit längerem halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple passend zum Mac Pro auch ein neues hochauflösendes Display ankündigt. Vor wenigen Tagen war von einem 5K Display und einem Retina iMac die Rede. Wir rechnen fest damit, dass Apple in diesem Jahr parallel zur OS X Yosemite Freigabe von Neuheiten innerhalb der Mac-Familie ankündigt. Warum nicht auch ein Retina iMac oder ein 5K Display?

Darüberhinaus unterstützt DisplayPort 1.3 noch HDCP 2.2 und HDMI 2.0. Der neue Standard bietet Support für die 4:2:0 Pixelstruktur, ein Videoformat, welches auf heimischen TVs genutzt wird und sogar eine maximale Auflösung von 8k x 4k bietet. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 - Rekordvorbestellung - in der Schweiz ab dem 26. September 2014

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, die bedeutendsten Weiterentwicklungen in der Geschichte des iPhones, mit über vier Millionen Stück innerhalb der ersten 24 Stunden einen Rekordwert erreicht haben. Die Nachfrage für die neuen iPhones hat die ursprüngliche Vorbestellungs-Liefermenge übertroffen und während eine erhebliche Zahl an Kunden ab Freitag und im Laufe des Septembers beliefert werden, sind viele iPhone-Vorbestellungen so terminiert, dass sie im Oktober ausgeliefert werden. Ein zusätzliches Angebot an iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird für Laufkundschaft am Freitag, 19. September ab 8 Uhr Ortszeit in den Apple Retail Stores verfügbar sein. Kunden wird empfohlen, frühzeitig vor Ort zu sein oder online über den Apple Online Store zu bestellen, um die Geräte im Store abzuholen oder ein voraussichtliches Lieferdatum zu erhalten. Beide Modelle werden ab Freitag auch über ausgewählte Mobilfunkanbieter und autorisierte Apple Händler verfügbar sein. iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden in den USA, Australien, Kanada, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hong Kong, Japan, Puerto Rico und Singapur diesen Freitag, 19. September erhältlich sein und in mehr als 20 weiteren Ländern ab Freitag, 26. September, darunter die Schweiz, Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, Isle of Man, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Katar, Russland, Saudi Arabien, Spanien, Schweden, Taiwan, Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Pocket bald mit Safari-Integration & HandOff

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Pocket plant mit iOS 8 Funktionen

Der Read-It-Later-Service Pocket kündigt an, die neuen iOS 8 Funktionen nutzen zu wollen. Am 17. September, also am Mittwoch, wird das Update dazu pünktlich zum Release der Software bereitstehen. Damit wird es möglich sein, Artikel aus Safari heraus in Pocket zu speichern. Zwar gibt es bislang schon diverse Lesezeichen, die dies übernehmen. Mit der iOS 8 Erweiterung nistet sich das Pocket-Icon aber direkt ins Share Sheet von Safari ein. Immer noch zwei Klicks – aber deutlich angenehmere. Zudem soll HandOff integriert sein. Dadurch könnt ihr automatisch dort weiterlesen, wo ihr aufgehört habt.
Pocket
Preis: Kostenlos

iOS-Game Stealth bereits rabattiert

Nur eine Woche nach dem Start des Abenteuers Stealth ist die Anwendung bereits für 1,79 Euro statt 4,49 Euro zu haben. Als Assassine schleicht ihr darin – möglichst leise und unentdeckt – durch zahlreiche, verschiedene Umgebungen.
Stealth
Preis: 1,79 €
[Direktlink]

Noch ein Rabatt: Dark Lands kostenlos

Und gleich noch eine Reduzierung: Dark Lands gibt es kostenlos zum Mitnehmen statt der sonst veranschlagten 2,69 Euro. Darin begebt ihr euch als griechischer Krieger durch düstere Umgebungen mit Fällen und Rätseln. Verspricht viel, einfach testen.
Dark Lands
Preis: Kostenlos

Microsoft holt sich Minecraft

Microsoft hat zugeschlagen: Das Minecraft Entwicklerteam Mojang gehört fortan zum Konzern. Alle Hintergründe in unserem Artikel dazu.

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: "Fantastical 2 for iPhone" (iPhone), unser Lieblingskalender, ist gerade verbilligt: Die App kostet €4.49 statt €8.99. Spiele: Heute kostenlos zum Mitnehmen: "Province" (iPad) hat was von Carcassonne und ist verbilligt. Zuvor mussten €4.49 hingelegt werden.
Province
Preis: 4,49 €
Fotografie: €1.79 war mal. Heute gibt es "Truefilm" zum Nulltarif (iPhone). Die App erlaubt das Schießen und Bearbeiten von Fotos.
Truefilm
Preis: Kostenlos
Produktivität: "ShopIt" (iPhone) bietet als Einkaufsliste keine Tastatur zwingend an. Es gibt vorgefertigte Optionen: Statt 1,79 € gratis. Lifestyle: "Dailybook (Journal / Diary)" (Universal), ein Tagebuch mit Kalender, ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €2.69.
Dailybook (Journal / Diary)
Preis: Kostenlos
Fotografie: Von €2.69 runter auf 0 Euro ist die App "Analog Film" (Universal), die Echtzeit-Filter und Rahmen beim Filmen anbietet.
Analog Film
Preis: 2,69 €
Produktivität: "Machs einfach" (universal) ist eine leistungsstarke ToDo-Liste, die auch tägliche Ziele erlaubt und heute nur 5,49 € statt 10,99 € kostet.

Die besten Mac-Rabatte.

89 Cent: Der Sparpreis für "CanadianRadarX". Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €2.69.
CanadianRadarX
Preis: 0,89 €
"canadiansatweather" ist im Preis gesenkt: Heute nur 89 Cent statt €2.69.
canadiansatweather
Preis: 0,89 €
Die Entwickler der App "Orthophonie –…" reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €5.99 auf €1.79. Bei "Aztec Venture" wurde an der Preisschraube gedreht: €3.59 statt €5.99.
Aztec Venture
Preis: 3,59 €
Rabatt bei "DictJuggler". €1.79 war mal. Heute: 89 Cent.
DictJuggler
Preis: 0,89 €
"4Video MOV Converter" gibts zum Sparpreis von €14.49. Zuvor verlangten die Entwickler €17.99.
4Video MOV Converter
Preis: 14,49 €
Erfreulicher Rabatt bei "PDF Converter Pro", für die ihr heute lediglich €30.99 hinlegen müsst. Zuvor waren €35.99 zu zahlen.
PDF Converter Pro
Preis: 30,99 €
"PDF Converter" fällt im Preis von €26.99 auf €21.99.
PDF Converter
Preis: 21,99 €
Die Entwickler der App "MarketingFox" reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €16.99 auf €7.99.
MarketingFox
Preis: 7,99 €
€4.49 kostet "Image Editor Pixel" zur Stunde. Vorher: €26.99.
Image Editor Pixel
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Apple veröffentlicht Public Beta 3 und Developer Preview 8

Vor zwei Wochen hat Apple die Developer Preview 7 von OS X Yosemite und vor vier Wochen die zweite öffentliche Beta veröffentlicht. Heute folgen Public Beta 3 und Developer Preview 8, die wieder einige sichtbare Kleinigkeiten aktualisieren. Die fertige Ausgabe wird für Oktober erwartet.

Wer eine Vorabversion von OS X Yosemite verwendet, kann sein Glück jetzt im Mac App Store versuchen, denn dort befindet sich jetzt eine neue Vorabversion und zwar sowohl für die Developer Preview als auch für die Public Beta. Zumindest was die Public Beta angeht können wir das aktuell nicht bestätigen, aber diverse Mac-Portale berichten davon und haben zuweilen auch Screenshots zum Beweis.

Die Buildnummer für die Developer Preview 8 lautet 14A361c, für die Public Beta 3 lautet sie 14A361p. Damit dürfte die Public Beta geringfügig neuer sein als die Developer Preview 8, aber wesentliche Unterschiede dürfte es wohl nicht geben. An sichtbaren Neuerungen wurde bisher entdeckt, dass das Wetter-Widget für die Benachrichtigungsleiste nun nach einer Erlaubnis fragt, um den aktuellen Ort zu ermitteln. Außerdem der Button “Alle einblenden” in den Systemeinstellungen durch ein Gitter-Icon ersetzt und es gibt Buttons für vor und zurück. Der Download ist ca. 1,6 GB groß.

Die finale Ausgabe von OS X Yosemite ist aktuellen Gerüchten zufolge für Oktober geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gibt Apple dem Apple TV eine Abfuhr?

appletv_touch_konzept4

Wie nun durch ein Interview bekannt geworden ist, gibt Tim Cook dem Apple TV oder auch dem iTV eine klare Abfuhr in den nächsten Jahren oder vielleicht nur Monaten. Der Apple CEO ist der Meinung, dass das Fernseherlebnis in der jetzigen Zeit einfach nicht mehr das ist, was es sein sollte. Man sei beim normalen Konsum und dem User-Erlebnis in den 70er Jahren stecken geblieben. Apple möchte dies zwar verändern, hält sich hier aber ziemlich bedeckt.

Direktlink

Speziell das Interface und auch die Möglichkeiten, die mit dem jetzigen Programm geboten werden, sind für Tim Cook nicht zielführend und werden auch so vom Unternehmen nicht unterstützt oder gefördert werden. Cook ist der Meinung, dass man hier deutlich andere Wege gehen muss, um dem Kunden ein besseres TV-Erlebnis bieten zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Millionen Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus in 24 Stunden.

iPhone 6 - Silver Spacegrey und Gold

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit über vier Millionen Stück innerhalb der ersten 24 Stunden einen Rekordwert erreicht haben. Die Nachfrage für die neuen iPhones hat die ursprüngliche Vorbestellungs-Liefermenge übertroffen und während eine erhebliche Zahl an Kunden ab Freitag und im Laufe des Septembers beliefert werden, sind viele iPhone-Vorbestellungen so terminiert, dass sie im Oktober ausgeliefert werden. Ein zusätzliches Angebot an iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird für Laufkundschaft am Freitag, 19. September ab 8 Uhr Ortszeit in den Apple Retail Stores verfügbar sein. Bzw. ab dem 26. September 2014 für die Schweizer. Kunden wird empfohlen, frühzeitig vor Ort zu sein oder online über den Apple Online Store zu bestellen, um die Geräte im Store abzuholen oder ein voraussichtliches Lieferdatum zu erhalten. Beide Modelle werden ab Freitag auch über ausgewählte Mobilfunkanbieter und autorisierte Apple Händler verfügbar sein.

Tim Cook, CEO von Apple, darf sich freuen:

iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind in jeder Hinsicht besser und wir sind begeistert, dass Kunden sie genauso sehr lieben wie wir. Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus setzen einen neuen Rekord für Apple und wir können es nicht erwarten, unsere bisher besten iPhones ab Freitag in die Hände unserer Kunden zu geben.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden in den USA, Australien, Kanada, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hong Kong, Japan, Puerto Rico und Singapur diesen Freitag, 19. September erhältlich sein und in mehr als 20 weiteren Ländern ab Freitag, 26. September, darunter die Schweiz, Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, Isle of Man, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Katar, Russland, Saudi Arabien, Spanien, Schweden, Taiwan, Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Mehr Informationen zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus gibt es mit allen möglichen Details im folgenden Beitrag.

iOS 8 ab dem 17. September 2014

Die neuen iPhones werden mit iOS 8 ausgeliefert, mit neuen Funktionen bei Nachrichten und Fotos, vorausschauendem Schreiben für die QuickType Tastatur von Apple und Familienfreigabe. iOS 8 verfügt auch über die neue Health App, die einen klaren Überblick über Gesundheits- und Fitness-Daten gibt und iCloud Drive, mit dem man Daten von überall speichern und abrufen kann.

Preise und Verfügbarkeit

Jedem Kunden, der ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus in einem Apple Retail Store kauft, wird ein kostenloses Personal Setup angeboten. Dieses hilft dem Kunden sein iPhone zu individualisieren, indem sein E-Mail-Konto eingerichtet wird, ihm neue Apps im App Store gezeigt werden und vieles mehr, damit sein iPhone voll einsatzfähig ist, noch bevor er den Store verlässt.

iPhone 6 gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau und wird in der Schweiz wie folgt verkauft:

  • 16 GB-Modell fürCHF 759.-
  • 64 GB-Modell fürCHF 879.-
  • 128 GB-Modell für CHF 999.-

Das iPhone 6 Plus gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau  in der Schweiz wie folgt:

  • 16 GB-Modell für CHF 879.-
  • 64 GB-Modell für CHF 999.-
  • 128 GB-Modell für CHF 1’119.-

Beide Modelle werden über den Apple Online Store, Apple Stores, über ausgewählte Mobilfunkanbieter und autorisierte Apple Händler verfügbar sein. Ebenfalls in Österreich und eine Woche zuvor bereits in Deutschland.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 64 und 128 GB Speicher wohl mit zusätzlichen vorinstallierten Apps

Wenn am Freitag die frischgebackenen Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus ihre Geräte zum ersten Mal in Betrieb nehmen, könnte eine kleine Überraschung auf sie warten. Wie es aussieht, wird Apple nämlich auf den Varianten mit 64 GB und 128 GB Speicherkapazität die iWork Apps Pages, Keynote und Numbers, sowie GarageBand, iMovie, Apple Remote, Apple Store und iTunes U vorinstallieren, so dass diese nicht mehr separat aus dem AppStore herunter geladen werden müssen. Dies zumindest geht aus internen Schulungsunterlagen hervor, die den Kollegen von 9to5Mac vorliegen. Besitzer eines Geräts mit 16 GB Speicherkapazität können die Apps nach wie vor kostenlos aus dem AppStore laden. Unklar ist derzeit, ob sich die vorinstallierten Apps wie die anderen mitgelieferten Apps verhalten oder sich auch wieder löschen lassen. Hiervon würde ich allerdings mal ganz stark ausgehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet Tool zum Löschen des kostenlosen U2-Albums an

Im Rahmen der iPhone 6 / iWatch Keynote trat die Musikband U2 nicht nur live auf der Bühne auf, Apple und U2 verkündeten sogar, dass alle 500 Millionen iTunes Kunden das neue U2 Album „Songs of Innocence“ kostenlos erhalten. Noch bis Mitte Oktober können sich Interessierte das neue U2 Album kostenlos laden.

u2_soi_removal_tool

Zahlreiche Kunden haben allerdings festgestellt, dass das neue U2 Album „Songs of Innocence“ automatisch ihrer iTunes-Mediathek hinzugefügt wurde. Auch wenn es kostenlos los, waren sie nicht wirklich begeistert. Nun gibt Apple allen Kunden ein SOI Removal-Tool (via 9to5) mit an die Hand, mit dem das Songs of Innocence Album aus dem eigenen iTunes Account gelöscht werden kann.

Unsere Meinung? Wenn das das einzige Problem ist, welches Apple rund um die iPhone 6 Veröffentlichung hat, dann haben sie alles richtig gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellungen für iPhone 6 & iPhone 6 Plus übertreffen Vier-Millionen-Marke in den ersten 24 Stunden

Die Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben einen neuen Rekord erzielt. Innerhalb von 24 Stunden wurden die neuen iPhones über vier Millionen mal vorbestellt. Ab dem 19. September nehmen die Schweizer Provider Vorbestellungen für iPhone 6 und…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Hannover bestätigt

Selten hat es Apple so spannend mit einem neuen Store gemacht. Eröffnet das kalifornische Unternehmen nun eine Niederlassung in Hannover oder nicht. Oft schon gab es Berichte zu diesem Thema. Mal schloss man aus Apples Stellenanzeigen auf eine offizielle Bestätigung, dann lies der...

Apple Store Hannover bestätigt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Developer Preview 8 sowie Public Beta 3 freigegeben

Sowohl für Entwickler als auch für Teilnehmer des öffentlichen Betaprogramms gibt es eine neue Version von OS X Yosemite. Das Update lässt sich wie üblich über die Software-Aktualisierung des Mac App Stores laden - allerdings wird das Update noch nicht jedem Nutzer angezeigt. Aller Wahrscheinlichkeit nach erscheint die finale Version von Yosemite im Oktober - viele Entwicklerversionen wird es ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im großen Interview – das ganze Video

Tim Cook hat dem US-Talkmaster Charlie Rose wie berichtet ein großes Interview gegeben – hier das Video als Montagabend-Must-See.

In dem zweiteiligen Gespräch (die 2. Hälfte wird erst 5 Uhr morgen früh MEZ im US-TV ausgestrahlt) hat sich Tim Cook unter anderem zur Beats-Akquise, dem Zustand des Fernsehens, aber auch zu Steve Jobs geäußert. Außerdem heizte er die Spannung für die nächsten Monate weiter an. Apple arbeite an Produkten, über die es bisher noch gar keine Gerüchte gebe.

Hier die Aufzeichnung des 1. Teils in voller Länge. Ein Must-See.


(Hulu-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iLife- und iWork-Apps auf 64GB und 128GB iPhone 6 (Plus) vorinstalliert

Nachdem Apple jahrelang sein iPhone in den Speichergrößen 16GB, 32GB und 64GB anbot, geht der Hersteller dieses Jahr einen erfreulich anderen Weg. Zum einen bietet Apple doppelt so viel maximalen Speicher beim iPhone an und zum anderen sinken die Preise. Das 16GB Modell des iPhone 6 bildet nach wie vor das Einsteiger-Modell und kostet 699 Euro. Die 32GB Variante entfällt und für nur 100 Euro Aufpreis gibt es bereits das 64GB Modell. Für weitere 64GB (128GB Modell) zahlt ihr erneut einen Aufpreis von 100 Euro. Beim größeren 5,5“ iPhone 6 Plus werden für alle drei Speichergrößen (16GB 64GB und 128GB) im Vergleich zum 4,7“ iPhone 6 generell je 100 Euro Aufpreis fällig.

iwork_ios

Wir können uns gut vorstellen, dass das jeweilige 64GB Modell des iPhone 6 und iPhone 6 Plus die meist verkaufte Speichergröße darstellt. Bis dato war es der Fall, dass Apple iOS-Neukunden die hauseigenen Apps nach dem ersten Aufrufen des App Stores eine Link-Liste näher ans Herz legte. Dies wird sich mit dem iPhone 6 (Plus) ändern.

iwork_pre

Wie aus Support-Unterlagen hervorgeht, die Apple derzeit seinen Mitarbeitern in den Retail Stores bereit stellt, geht hervor, wird Apple seine iLife- und iWork-Apps auf den neuen 64GB und 128GB Modellen des iPhone 6 & iPhone 6 Plus vorinstallieren. Besitzern eines 16GB Modells steht es natürlich weiterhin frei, die Apps kostenlos aus dem App Store zu laden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt neue iCloud-Preise an: 20 GB für 0,99 Euro pro Monat

Mit iOS 8 geht der Fokus weiter in Richtung Cloud-Dienste. Apple wird kommende Woche einerseits die iCloud Photo Library, mit der zukünftig alle Fotoalben mit der Wolke synchronisiert werden können, starten, andererseits wird der Online-Speicher von Apple mit iCloud Drive auch beliebige Dateien aufnehmen können, ähnlich wie Dropbox. Damit wird zweifelsohne bei vielen Nutzern auch der Speicherplatzbedarf ansteigen. Apple hat nun Preise für die neuen Speicherpläne...

Apple kündigt neue iCloud-Preise an: 20 GB für 0,99 Euro pro Monat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht achte Beta und dritte Public Beta von OS X Yosemite

Irgendwann im Oktober dürfte Apple noch ein weiteres Event in diesem Jahr veranstalten, welches sich dann vorrangig mit den Themen Mac, iPad und OS X Yosemite befassen wird. Folgt man demselben Muster wie im vergangenen Jahr, dürfte an jenem Abend auch die finale Version des nächsten großen Updates für das Mac-Betriebssystem erscheinen. Am heutigen Abend hat Apple dazu nun bereits die achte Beta-Version für Entwickler und die dritte Public Beta freigegeben. Hierin sollten vor allem Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen enthalten sein. Neue bahnbrechende Funktionen sind bis zum Event wohl nicht mehr zu erwarten. Die gleichzeitige Veröffentlichung der beiden Versionen dürfte zudem darauf hindeuten, dass diese identisch sind und man damit wohl auf die Zielgerade der Entwicklung einbiegt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixi Buch “Ein Tag auf dem Bauernhof” für iPhone und iPad gerade kostenlos

Pixi-Buch Bauernhof IconDie Bücher der Pixi-Reihe kennt fast jedes Kind. Der Carlsen Verlag hat aber inzwischen auch jede Menge dieser Büchlein für iPhone und iPad umgesetzt. Heute ist das Pixi-Buch “Ein Tag auf dem Bauernhof” für iPhone und iPad kostenlos. Das Buch ist in deutscher und englischer Sprache, die Sprachauswahl ist oben rechts. Die Kinder können sich die Texte vorlesen lassen und die passenden Geräusche durch Antippen der Bilder starten. Weiter im Buch geht es per einfacher Wischbewegung.

Wer mag, kann sogar seine eigene Geschichte aufnehmen und zu den Bildern abspielen. Die App enthält auch ein Puzzle, welches beim Testen allerdings auf meinem iPad nicht funktionierte. Wie ich auch kombinierte, die Puzzleteile wollten nicht. Den im AppStore-Text angekündigten Bastel-Tipp habe ich nicht gefunden.

Der Inhalt:

Antonie lebt mit ihrer Familie auf einem Bauernhof. Sie bekommt Besuch von ihrer Freundin Lena. Sie zeigt Lena all die Tiere, die auf dem Bauernhof leben: Gänse, Hühner, Kühe, Schweine, Ziegen. Antonie und Lena lernen außerdem, was auf dem Bauernhof so alles wächst und geerntet wird. Nachts dürfen sie auf dem Heuboden schlafen! Ein tolles Bauernhofabenteuer!

Das Buch ist für kleine Kinder bis zu 5 Jahren interessant und kann auch mal zur Abwechslung als animierte Gute-Nacht-Geschichte eingesetzt werden.

Pixi-Buch “Ein Tag auf dem Bauernhof” für iPhone läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 4.3. Die App belegt 120 MB und kostet normal 1,79 Euro.

Pixi-Buch “Ein Tag auf dem Bauernhof” für iPad läuft auf iPads ab iOS 6.0. Die App braucht hier 116 MB und kostet ebenfalls normalerweise 1,79 Euro.

Ein Tag auf dem Bauernhof" ist bestens für Kinder bis zu 5 Jahren geeignet.

Kinderleicht zu bedienen und ohne Werbung: Das Pixi-Buch “Ein Tag auf dem Bauernhof” ist bestens für Kinder bis zu 5 Jahren geeignet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Löschwerkzeug für U2-Gratis-Album bereit

u2-delete-iconDie Mühe mit der Anleitung zum Löschen des Gratis-Albums von U2 letzte Woche hätten wir uns sparen können, Apple bietet mit dem l SOI Removal Tool nun eine One-Click-Lösung dafür an. Die Kritik an den Gratis-Downloads mag zunächst komisch anmuten, aber es ist nachvollziehbar, dass Nutzer, denen die Musik nicht gefällt, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DriveNow-App öffnet jetzt auch Autos vor Ort

Die mobile Applikation DriveNow wurde auf Version 3.0 aktualisiert.

DruckCarsharing ist im Kommen. Eines der größten Anbieter in Deutschland ist DriveNow, das auch mit einer mobilen Applikation für das iPhone (App Store-Link) vertreten ist. Mit dem Update auf Version 3.0 könnt ihr mit der App samt iPhone die Autos auch direkt über die App öffnen und schließen, zudem wurde das Design und die Bedienung verbessert.

Für all diejenigen, die weder DriveNow noch Carsharing jemals gehört haben, eine kurze Erklärung: In München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und San Francisco sind rund 2400 Autos abgestellt, die per App gemietet werden können. DriveNow verfügt über Fahrzeuge von BMW und Mini. Ihr müsst weder für Parkplätze bezahlen, noch die Tankfüllung – versichert seid ihr dabei über DriveNow.

DriveNowDer Spaß ist natürlich nicht kostenlos. Pro Minute werden ab 24 Cent fällig, wer den Wagen für kurze Zeit parkt, zahlt eine reduzierte Gebühr. Um DriveNow zu nutzen, müsst ihr euch registrieren (was nur über die Webseite funktioniert), eine Anmeldegebühr von 19 Euro statt 29 Euro zahlen und könnt dann sogar 30 Minuten kostenfrei fahren. Ein Abonnement gibt es nicht. Wer fährt, bezahlt; wer nicht fährt, zahlt nichts.

Carsharing wird immer beliebter: Für spontane Fahrten eigent sich der Dienst exzellent, allerdings ist die Nutzung auf die oben genannten Städte begrenzt. Über die mobile Applikation könnt ihr Fahrzeuge suchen, reservieren und öffnen. Der Download ist natürlich kostenlos, 21,4 MB groß und erfordert mindestens iOS 7.

Unsere Frage an euch: Habt ihr schon einmal das Angebot eines Carsharing-Anbieters genutzt? Seid ihr schon zufriedener DriveNow-Kunde? Erfahrungen könnt ihr in den Kommentaren gerne mit anderen teilen.

Der Artikel DriveNow-App öffnet jetzt auch Autos vor Ort erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite mit Public Beta, iLife & iWork gratis, U2 entsorgen

Soeben hat Apple eine neue Beta von OS X für eingetragene Entwickler freigegeben.

Der achte Release  kann wieder über den Mac App Store heruntergeladen werden. Nicht-Entwickler dürfen sich über die dritte öffentlich verfügbare Yosemite Beta freuen, die nun ebenfalls zum Download bereit steht, wie 9to5Mac berichtet.

Apple hat beschlossen, auf den neuen iPhones gleich das komplette iLife und iWork Paket vorab zu installieren. Habt Ihr ein Gerät mit 64 oder 128 GB Speicher erworben, so könnt Ihr Euch den Download dieser Apps gleich sparen. Das verrät zumindest ein geleaktes internes Dokument. Besitzer des 16 GB iPhones erhalten die Apps zwar kostenlos, müssen sie aber im Nachhinein selbst laden, wie 9to5Mac berichtet.

iPhone iWork vorinstalliert

Das geschenkte Album von U2 war zwar eine nette Geste von Apple, die allerdings nicht allen Nutzern zugesagt hat. Nachdem wir Euch hier auch schon verraten haben, wie Ihr es wieder loswerden könnt, hat Apple ein eigenes Tool dafür erstellt. Die eigens eingerichtete Support-Seite beschreibt, wie Ihr es in drei Schritten von Eurem Account entfernen könnt, wie ReCode bemerkt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. September (8 News)

+++ 20:10 Uhr – Apple: Dritte öffentliche Beat für Yosemite +++

Apple hat die dritte öffentliche Beta für OS X Yosemite veröffentlicht. Der Start wird für Oktober erwartet.

+++ 20:09 Uhr – iPhone 6: 11 Apps vorinstalliert +++

Das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit 64 oder 128 GB wird direkt mit den 11 Apple-Apps ausgeliefert. Mit dabei sind alle iWork-Apps, die Apple Store App, Remote, Mein iPhone suchen und Freunde suchen.

+++ 16:59 Uhr – Apple: Eigene Schriftart für Apple Watch +++

Apple entwickelt wohl eine neue Schriftart für die Apple Watch, damit die Leserlichkeit gewahrt bleiben kann.

+++ 10:53 Uhr – Download: PSD-Grafiken für die Apple Watch +++

Apple selbst bietet nur Grafiken von iPhone, iPad und iPod touch an. Wer seine App mit der Apple Watch vermarkten möchte, kann sich die kostenlose PSD-Voralge auf Dribble herunterladen.

+++ 7:19 Uhr – Video: iPhone 6 gegen Galaxy Note 4 +++

Der neue Werbespot zum Galaxy Note 4 nimmt das neue iPhone 6 auf die Schippe. Seht selbst.

+++ 7:18 Uhr – +++

Diesen Donnerstag soll das Spiel Talisman (App Store-Link) durch ein Update auch auf dem iPhone spielbar sein. Zusätzlich gibt es neue Inhalte per In-App-Kauf.

+++ 7:17 Uhr – Apple: Yosemite-Start im Oktober? +++

Am Mittwoch wird Apple iOS 8 für Jedermann freigeben. Alle Funktionen in Zusammenhang mit OS X Yosemite wird man aber noch nicht nutzen können. Auf der US-Webseite wurde ein Hinweis  mit “Coming October” gesehen, was natürlich auf einen Start in rund einem Monat hoffen lässt.

+++ 7:17 Uhr – Musik: U2-Album erreicht 2 Millionen Downloads +++

Das kostenlose Musik-Album “Songs of Innocence” von U2 (iTunes-Link) hat über 2 Millionen Downloads erreicht. Weiterhin könnt ihr das Album gratis herunterladen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. September (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple installiert iLife & iWork auf iPhone 6 vor und veröffentlicht Tool zum Löschen des kostenlosen U2 Albums

Wie den Beschreibungen des iPhone 6 und 6 Plus zu entnehmen ist wird Apple die Geräte mit 64 und 128 GB bereits mit den vorinstallierten Apps  iMovie, GarageBand, Keynote, Pages, Numbers und iTunes U ausliefern. Die 16GB-Versionen kommen ohne die vorinstallierten iLife und iWork-Programme. Die Tools sind seit dem iPhone 5s für iDevice-Käufer kostenlos und wurden bisher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Developer Preview 8 und öffentliche Beta 3 stehen als Download bereit

Nachdem sich Apple in der letzten Woche in erster Linie um das neue iPhone 6 & iPhone 6 Plus sowie die neue Apple Watch gekümmert hat, kehrt langsam aber sicher wieder Ruhe ein. In dieser Woche hat der Hersteller wieder Zeit, sich um andere Projekte zu kümmern. So kommt es, dass Apple soeben die OS X Yosemite Developer Preview 8 sowie öffentliche Beta 3 zum Download bereit gestellt. hat. Die OS X 10.10 DP 8 trägt beispielsweise die Build 14A361c.

osx_yosemite_dp8

OS X Yosemite Developer Preview 8 und öffentliche Beta 3

Die OS X Yosemite Developer Preview 8 steht allen eingetragenen Entwicklern zur Verfügung. Das Update kann über den Mac App Store geladen werden.  Gleichzeitig betreibt Apple eine öffentliche Beta, zu der sich „normale“ Anwender bewerben könnten. Auch die OS X Yosemite Beta 3 kann ab sofort über den Mac App Store geladen werden.

Erstmals verteilt Apple die öffentliche Beta sowie die Developer Preview gleichzeitig. Wir gehen davon aus, dass beide Test-Gruppen die gleiche Version erhalten. Irgendwie werden wir das Gefühl nicht los, dass es sich hierbei um die letzte öffentliche Beta vor dem Release handelt. Allzu viele Developer Previews für eingetragene Entwickler erwarten wir auch nicht mehr. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple die finale Version von OS X Yosemite im kommenden Monat verteilt. Mitte bis Ende Oktober sollte ein guter Zeitraum sein.

Welche Veränderungen die neue Vorabversion von OS X 10.10 mit sich bringt, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht ganz klar. Wir rechnen mit vielen Fehlerbehebungen und Maßnahmen zur Verbesserung der Stabilität und Leistung.

Habt ihr schon Neuerungen entdeckt?

Update

  • Apple macht in den Release-Notes darauf aufmerksam, dass SMS-Kontinuität im Oktober mit einem iOS-Update freigeschaltet wird.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Dritte öffentliche Beta und Developer Preview 8 verfügbar

yosemite-iconApple hat die dritte öffentliche Betaversion für OS X Yosemite freigegeben. Teilnehmer am Public-Beta-Programm sollten das Update über die Softwareaktualisierung von OS X des Mac App Store laden können. Parallel dazu steht für eingetragene OS-X-Entwickler der Yosemite-Developer-Preview 8 1.0 bereit. Die Tatsache, dass Apple beide Testversionen gleichzeitig verteilt, überrascht ein wenig. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kauft Minecraft-Entwickler Mojang für $2,5 Milliarden

Minecraft - Screenshot

Nach den Gerüchten über den Kauf von Mojang durch Microsoft gibt es nun die offizielle Bestätigung. Lediglich der tatsächliche Kaufpreis für den Minecraft-Entwickler ist gegenüber ersten Meldungen angestiegen, auf $2,5 Milliarden. Microsoft kauft Minecraft für $2,5 Milliarden. Doch der Anbieter aus Redmond möchte den Kaufpreis noch innerhalb dieses Fiskaljahres amortisieren. Ein Kaufpreis in dieser Höhe stellt für 2014 den bislang höchsten Wert eine Übernahme in der Spiele-Branche dar. Minecraft ist eine Community Microsofts neuer CEO, Satya Nadella, wird in dieser Sache mit Worten zitiert, dass Minecraft mehr sei als nur ein herausragendes Videospiel-Franchise. Minecraft sei eine Open-World-Plattform mit einer lebhaften (...). Weiterlesen!

The post Microsoft kauft Minecraft-Entwickler Mojang für $2,5 Milliarden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht achte OS X Yosemite Developerpreview und dritte freie Beta

Während die Entwicklung an iOS 8 abgeschlossen ist und am Mittwoch dieser Woche schon die finale Firmware präsentiert wird schreiten die Arbeiten an OS X Yosemite weiter voran. Vor wenigen Minuten hat Apple die achte Version der Entwicklervorschau veröffentlicht, die sowohl im Developeraccount als auch über die Softwareaktualisierung bereit steht. Die Beta steht auch für den öffentlichen Test als Version 3 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50er-iTunes Karte bei Interdiscount günstiger

Bei Interdiscount gibt’s die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- aktuell für nur Fr. 40.-. Die Aktion gilbt bis zum 21. September. Die Vergünstigung gibt’s mit dem Bon aus dem Prospekt. Danke für den Tipp Marcel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt dritte öffentliche Beta von OS X Yosemite frei

Vor dem Start im Oktober hat Apple nun die dritte Beta für OS X Yosemite freigegeben, die alle registrierten Teilnehmer auf ihren Mac laden können.

Das Update beinhaltet unter anderem die Neuerungen der siebten Entwickler-Vorschau, die Anfang September verteilt worden ist. In der damaligen Aktualisierungen hat Apple einige Änderungen im Nachtmodus und im Icon-Design vorgenommen.

wpid Photo 201406022150093 Apple gibt dritte öffentliche Beta von OS X Yosemite frei

Gleichzeitig mit dem Release der dritten öffentlichen Beta hat Cupertino auch die Preview 8 für Entwickler gestreut. Wir vermuten, dass sich die beiden Software-Versionen ähneln und Apple nun in den Endzügen der Testphase ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft übernimmt Minecraft

icon32Microsoft übernimmt das populäre Open-World-Spiel Minecraft zum Preis von 2,5 Milliarden Dollar. Dies haben die Mincraft-Entwickler Mojang und Microsoft heute parallel bestätigt. Minecraft erlaubt das Erstellen virtueller Welten aus würfelförmigen Blocks und ist in vielerlei Versionen für Computer, Konsolen und Mobilgeräte verfügbar, darunter seit geraumer Zeit auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft übernimmt Minecraft für 2,5 Milliarden US-Dollar

Überraschend hat Microsoft das Klötzchenspiel Minecraft samt Entwickler übernommen. Die Übernahmesumme soll Medienberichten zufolge bei 2,5 Milliarden US-Dollar liegen. Bei Minecraft handelt es sich um ein Aufbauspiel der besonderen Art, das für iPad, iPhone und Mac sowie Android, Linux, PlayStation, Windows und Xbox erhältlich ist. Mehr als 100 Millionen Spieler erfreuen sich daran, in Minecr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Tool zum Entfernen des kostenlosen U2-Albums

Nach wie vor wird Apples Entscheidung, das neue U2-Album seinen iTunes-Kunden kostenlos zur Verfügung zu stellen, einigermaßen kontrovers diskutiert. Dabei geht es weniger um die Tatsache als solche, als vielmehr darum, dass manch Kunde das Album schlicht und ergreifend nicht in seinem iTunes Account unter "Gekaufte Artikel" sehen möchte (warum auch immer...). Während iTunes selbst hier lediglich die Möglichkeit bietet, diese Inhalte auszublenden, bleiben sie im Hintergrund dennoch mit dem iTunes-Account verknüpft. Wer auch dies nicht möchte (warum auch immer...) , bekommt nun von Apple ein Tool an die Hand, mit dem sich "Songs of Innocence" komplett vom eigenen Account entfernen lässt. Aber Achtung! Anschließend steht das Album dann nicht mehr als "Gekaufter Artikel" zur Verfügung und kann nach dem Ende der Aktion am 13. Oktober 2014 auch nicht mehr erneut kostenlos geladen werden. Um das Album zu entfernen, müssen die folgenden Schritte durchgeführt werden:

  1. Die Webseite http://itunes.com/soi-remove aufrufen
  2. Das Entfernen des Albums per Buttonklick bestätigen
  3. Mit der Apple ID anmelden, mit der das Album in iTunes verknüpft ist
  4. Abschließend kommt eine Bestätigung, dass das Album permanent entfernt wurde

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz vor iOS 8: Die Geschichte von iOS [GRAFIK]

Wie war das noch mit iOS 1? Ja, wer weiß es noch? Eine neue Grafik zeigt die Evolution von iOS.

Von iOS 1 bis iOS 8, kaum wiederzuerkennen, das Betriebssystem von Apple. Die Grafik von 7dayShop (danke, Mesut) ist die perfekte Einstimmung auf Mittwoch. Dann erwarten wir gegen 19 Uhr die Freigabe von iOS 8 für alle User. An die Download-Buttons, Ladies und Gentlemen, startet schon mal langsam Eure i-Engines…

Die Grafik zum Vergrößern bitte anklicken:

iOS Evolution 7dayShop.com Grafik

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50-Dollar-Bundle mit zehn Mac-Programmen

50-Dollar-Bundle mit zehn Mac-Programmen

MacUpdate bietet nützliche OS-X-Software zum Paketpreis an: Das Bundle enthält neben dem Menüleisten-Tool iStat Menus auch Toast Titanium, Scrivener, SimCity 4 und weitere Programme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JavaScript/WebGL/OpenGL/Game Developer (m/f) for Web & Mobile business presentation software, Frankfurt/Germany

Your task: Your task would be to further co-develop an innovative multi-platform-/web-/mobile-enabled business presentation software based on 2D/3D/gaming engine concepts within a team of core developers.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleinigkeiten über die Apple Watch

7382303226a9f08004599da8928e762cf268dd3a_xlarge

Vieles ist über die Apple Watch schon bekannt geworden und viele Informationen sind schon an die Presse weitergeleitet worden, um ausgeschlachtet zu werden. Es gibt aber einige Fragen, die wir uns gestellt haben und die man bis jetzt noch nicht gehört hat oder noch nicht bekannt sind. Beispielsweise ist die Apple Watch nicht wasserdicht und auch nur bedingt “wasserresistent”. Leichter Regen oder Spritzwasser sollen kein Problem sein, gerät man aber beispielsweise in einen Platzregen, kann dies schon zu Fehlfunktionen führen. Das Duschen oder Baden/Schwimmen ist mit der Uhr so oder so verboten.

Weiters soll die Verpackung der Apple Watch gleich als Ladestation für das komplette Gerät dienen und somit auch als Aufladestation genutzt werden können. Damit würde Apple gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Schlussendlich bekommt die Apple Watch auch ein Mikro spendiert und gleichzeitig auch einen Lautsprecher. Siri kann damit auch bedient werden und auch als Freisprecheinrichtung kann man die Uhr verwenden. Somit ist klar, dass Apple noch viel zutun hat, um neue Features zu entwickeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acme Made Skinny Cover für das iPad mini: Unaufdringlicher Schutz für das kleine Apple-Tablet

Auf der IFA in Berlin konnten wir viele Kontakte knüpfen, unter anderem auch mit dem US-amerikanischen Unternehmen Acme Made, die uns ihr Skinny Cover für das iPad mini vorstellten.

Acme Made Skinny Cover iPad mini 1 Acme Made Skinny Cover iPad mini 3 Acme Made Skinny Cover iPad mini 2 Acme Made Skinny Cover iPad mini 4

Bisher war der kalifornische Hersteller aus San Francisco bei uns eher mit iPad- und MacBook-Sleeves vertreten – dass Acme Made auch anders kann, beweist das Skinny Cover für das iPad mini der ersten und zweiten Generation. Uns liegt nun ein dunkelgraues Exemplar vor, bei Amazon kann derzeit die schwarze Variante zum Preis von 39,99 Euro (Amazon-Link) auch mit Prime-Versand in Deutschland erworben werden, beim Online-Shop von Cyberport werden 44,90 Euro (zum Shop) fällig.

Das Hardcover ist designtechnisch an das klassische Smart Case von Apple angeleht und verfügt sowohl über einen faltbaren Displayschutz, als auch über ein Polycarbonat-Rückseitencover, in das das iPad mini einfach eingeklickt werden kann. Mit einem Gewicht von etwa 100 Gramm und schmalen Maßen von 14 x 1,2 x 20,5 cm trägt das Acme Made Skinny Cover auch nicht allzu dick auf.

Nach dem einfachen Einklicken des iPad minis in das Case fällt auf, dass alle Tasten, Zugänge und Lautsprecher problemlos auch mit der Hülle benutzt werden können. Für das iPad mini der 2. Generation ist sogar ein Ausschnitt für den rückseitigen Lautsprecher vorhanden. Beim Zuklappen des matten, sehr griffigen Covers, das Acme Made als „SatinShell“ bezeichnet, wird bei beiden iPad-Generationen durch einen Magneten der Sleep-Modus automatisch aktiviert. Allerdings ist der Magnet im Vergleich zu anderen Cases nicht ganz so stark, so dass das Frontcover nicht extrem fest auf dem Screen aufliegt – für eine zuverlässige Sleep-/Wake-Funktion reicht dieser aber definitiv aus.

Eine ungewöhnliche Rückseitengestaltung

Unterschiede zu anderen Cases mit Rundumschutz für das iPad mini bietet auch die Rückseite des Acme Made Skinny Covers: Dort findet sich nicht nur ein kleiner Wulst an der linken Längsseite, der für einen bessere Ergonomie beim Festhalten des iPads mitsamt seiner Hülle sorgen soll, sondern auch ein leicht vorstehender Einschub für das eingefaltete Frontcover, um das iPad mini in zwei verschiedenen Winkeln hochkant oder in einem Schreibmodus aufstellen zu können. Warum man sich für diese Variante, die auf der Rückseite nicht nur etwas dicker aufträgt, sondern auch offene Schlitze für möglichen Schmutz bietet, entschieden hat, bleibt fraglich. Eine magnetische Lösung mit einem flachen Rückseitencover wäre meiner Ansicht nach auch ästhetisch die bessere Wahl gewesen.

Nichts desto trotz funktioniert die Aufstellfunktion wie erwartet, so dass sich beispielsweise problemlos Filme ansehen lassen oder auch Texte bequem getippt werden können. Auch mit der individuell gestalteten Rückseite des Skinny Covers trägt das Case kaum auf und bietet daher eine günstige, griffige Alternative zum Apple Smart Case, für das in den sechs Ledervariationen im Apple Store 69,00 Euro bezahlt werden muss.

Der Artikel Acme Made Skinny Cover für das iPad mini: Unaufdringlicher Schutz für das kleine Apple-Tablet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Hüllen und Cases

iPhone 6 schon bestellt? Dann fehlt jetzt nur noch die richtige iPhone 6 Hülle. Unserer Meinung nach, ist es eine Philosophie-Frage, ob man sein iPhone in eine Schutzhülle packt oder eben nicht. Wir können die Argumente beider Seiten verstehen. Während viele Kunden ihr neues iPhone 6 nicht in eine iPhone 6 Hülle packen werden, um das Design nicht zu verfälschen, gibt es wiederum andere Nutzer, bei denen eine iPhone Hülle zum Gerät dazugehört.

amazon_iphone_6_huellen

Das iPhone ohne Hülle zu nutzen, hat natürlich den Nachteil, das es die Wahrscheinlichkeit erhöht, sich eine Beschädigung einzufangen. In diesem Jahr könnte der Gebrauch einer iPhone 6 Hülle neben dem Schutz einen weiteren Nebeneffekt haben. Das iPhone 6 besitzt eine leicht herausstehende Kameralinse und viele befürchten, dass das iPhone 6 leicht wackelt, wenn es auf dem Tisch oder einer glatten Oberfläche liegt. Mit einem iPhone 6 Case wird dies nicht passieren. Ob dies überhaupt passiert, muss sich allerdings erst noch herausstellen.

iPhone 6 Hüllen bei Amazon

iPhone 6 Hüllen gibt es bei den üblichen Verdächtigen und eine gute Anlaufstelle ist nach wie vor Amazon. Bei Amazon findet ihr von nahezu allen namhaften Herstellern entsprechende Hüllen. Spigen, JETech, ArktisPRO, Caseflex, Bugatti, KAVAJ und einige mehr. Das Angebot an iPhone 6 Cases ist vielfältig

Ein Blick auf die jeweilige Verfügbarkeit zeigt, dass die meisten Hüllen sofort versandbereit sind, so dass ihr diese zu eurem neuen iPhone 6 sofort nutzen könnt.

Original iPhone 6 Schutzhüllen bei Apple

iphone6_case_leder

Passend zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus hat Apple auch zugehörige iPhone 6 Schutzhüllen vorgestellt. Für beide Displaygrößen hält Apple ein Case aus Silikon und Leder bereit. Je nach Modell  gibt der Hersteller unterschiedliche Lieferzeiten an. Währen einige Modelle nahezu sofort lieferbar sind, dauert es bei anderen iPhone 6 Cases ein paar Tage mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chrome für OS X nur noch in 64 Bit

Im Unterschied zur Windows-Fassung gibt es Chrome für OS X ab November nur noch in der 64-Bit-Ausführung – auf bestimmten Macs läuft Googles Browser dann nicht mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn Du ein Tagebuch schreibst, brauchst Du diese App für iPhone und iPad

Dailybook IconUnsere Tagesempfehlung für alle, die ein Tagebuch schreiben möchten, zum Beispiel während einer Reise, heißt Dailybook (Journal / Diary). Die sonst 2,69 Euro teure App gibt es für kurze Zeit kostenlos – und das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Hier haben wir nämlich eine App, die Dir insbesondere unterwegs einige Dinge abnehmen kann und Deine Aufzeichnungen in einer sehr aufgeräumten und angenehm anzusehenden Art präsentiert. Als Mash-Up-App kopmbiniert die App viele Funktionen, die wir aus anderen Apps kennen. Du kannst Deine Einträge mit dem aktuellen Wetter, Deinem Standort, Kartenausschnitten und Bildern kombinieren.

Du kannst hier auch mehrere Tagebücher anlegen, diese mit Passwort schützen und per Mail als HTML-, PDF- oder Textdatei verschicken. Wenn Du die erstellten Aufzeichnungen per PDF verschickst, enthalten die Dateien auch Bilder, Töne und sogar Deine Stichworte bleiben erhalten.

Über Dropbox und iTunes kannst Du die App auch synchronisieren und sichern, so dass Du sogar mehrere Geräte für ein Tagebuch verwenden kannst. Schrift und Farben lassen sich anpassen, die Platzierung der Einzelelemente ist festgelegt.

Aber es gibt auch Nachteile: Die App ist in englischer Sprache, die deutsche Lokalisierung leider nicht vorhanden. 24 Stunden-Zeitsystem ist nicht vorhanden, aber mit 6:39 nachm. weiß man auch, was gemeint ist.

In der Gesamtbewertung eine klare Empfehlung für alle, die sich mal mit einem Tagebuch befassen möchten, oder zumindest ein paar Highlights dokumentieren möchten.

Dailybook (Journal / Diary) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0 oder neuer. Die App belegt 48,5 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis beträgt 2,69 Euro.

Schöne Darstellung des Tagebuchs oder der kalendarischen Aufzeichnungen auf dem iPad mit DailyBook

Schöne Darstellung des Tagebuchs oder der kalendarischen Aufzeichnungen auf dem iPad mit DailyBook

Auch auf dem iPhone sieht die Darstellung gut aus - ich würde die App aber trotzdem eher für das iPad empfehlen.

Auch auf dem iPhone sieht die Darstellung gut aus – ich würde die App aber trotzdem eher für das iPad empfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Spannendes Interview mit Tim Cook zu den neuen Apple-Produkten

Die zurückliegende Woche dürfte die aufregendste Apple-Woche seit der Präsentation des ersten iPad gewesen sein. Dies liegt sowohl an den beiden neuen iPhones, als auch an dem neuen Bezahldienst Apple Pay und nicht zuletzt an der Apple Watch. Kurz nach dem Event hat sich nun Tim Cook einem Gespräch mit dem US-Talkmaster Charlie Rose gestellt und dabei diverse durchaus interessante Details zu den neuen Produkten zum besten gegeben. Dabei betonte er noch einmal die Wichtigkeit der Apple Watch, die das Unternehmen laut Cook in eine neue Ära führen wird. Vor allem der Gesundheits- und Fitnessbereich werden von dem neuen Produkt profitieren - erst recht in Kombination mit HealthKit und der neuen Health-App. Nicht zuletzt glaubt der Apple CEO zudem, dass man mit der Apple Watch eine neue Form der Kommunikation etablieren könne, wie sie auch auf dem Event mithilfe von schnellen Zeichnungen und dem Senden des eigenen Herzschlags präsentiert wurde.

In dem Interview relativierte Tim Cook zudem die Notwendigkeit eines verbunden iPhone um die Apple Watch nutzen zu können. Dies treffe zwar zu, wenn man alle Funktionen der Smartwatch nutzen wollte, allerdings gibt es auch verschiedene Dinge, die das Gerät alleine erledigen kann. So ließe sich beispielsweise Musik auf die Apple Watch laden, die dann autark per Bluetooth-Kopfhörer wiedergegeben werden könne. Vor allem beim Workout oder beim Joggen könnte dies der Fall sein, wenn man nicht immer das iPhone mitschleppen möchte. Auch Apple Pay soll zu den Diensten gehören, die die Apple Watch alleine ausführen könne.

Insgesamt habe Apple, von der ersten Idee bis zur Umsetzung, drei Jahre lang an dem Gerät gearbeitet. Damit ist die Apple Watch das erste Gerät, welches vollständig in der Ära Tim Cook entstanden ist. Ein wesentliches Merkmal ist dabei, dass Apple nicht nur Wert auf die zugrundeliegende Technik gelegt habe, sondern vor allem auf die Möglichkeit, das Gadget an die eigene Persönlichkeit anzupassen.

Vorgestellt hatte Cook die Apple Watch bekanntermaßen mit den durch Steve Jobs berühmt gewordenen Worten "One more thing...". Hierauf angesprochen betonte der Nachfolger des charismatischen Apple-Gründers, dass Steve Jobs nach wie vor ein extrem wichtiger Teil von Apple sei. So wurde beispielsweise dessen Büro in der Apple-Zentrale in Cupertino seit seinem Tod nicht verändert. Nach wie vor steht auch noch sein Name an der Tür, was sich auch in Zukunft nicht ändern werde. Steve Jobs sei bei Apple noch immer allgegenwärtig.

Angesprochen auf die Übernahme des vor allem für seine Kopfhörer bekannten Unternehmens Beats hob Tim Cook vor allem das kreative Genie der beiden Beats-Gründer Jimmy Iovine und Dr. Dre hervor. Beide hätten zudem exzellente Kontakte in der Musikindustrie, die Apple in Zukunft nutzen werde. Auch der zu Beats behörende Musikstreaming-Dienst Beats Music habe den Apple CEO überzeugt. Vor allem die gute, handgemachte Songauswahl für Playlisten und Stimmungen unterschiede den Dienst von der Konkurrenz. Hier sollen in Zukunft noch spannende Ideen und Projekte warten. Eventuell gibt es die ersten Einblicke hierzu bereits auf dem erwarteten Oktober-Event.

Ein Thema, welches in letzter Zeit ein wenig in den Hintergrund gerückt ist, sind die Gerüchte wonach Apple als nächstes Feld den Fernsehmarkt im Auge habe. Hierzu bemerkte Tim Cook, dass Apple weiterhin an diesem Markt interessiert sei und sich das Apple TV längst von einem Hobby zu einem ernstgenommenen Produktzweig entwickelt habe. Bezogen auf den heutigen Fernsehmarkt kritisierte Cook vor allem das altmodische Interface und dessen Bedienung. Auch ein zeitlich festgelegtes Programm sei im 21. Jahrhundert nicht mehr zeitgemäß. Konkrete Arbeiten in diese Richtung wollte Cook zwar nicht bestätigen, allerdings klingen die aufgezählten Probleme schon beinahe prädestiniert dafür, um von Apple gelöst zu werden.

Das komplette Interview sollte in Kürze bei YouTube aufschlagen. kann inzwischen auf charlierose.com angeschaut werden. (mit Dank an Tom!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iLife und iWork auf iPhone 6 vorinstalliert

iLife und iWork auf iPhone 6 vorinstalliert

Nicht nur iOS 8 bringt neue Standard-Apps: Apple packt offenbar weitere Software auf die größeren iPhones, darunter iMovie, Pages und iTunes U.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iLife und iWork auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorinstalliert

Pages - iPhone-Screenshot

Bei den Versionen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit 64 und 128 GB Speicher wird Apple seine iLife- und iWork-Apps vorinstallieren. Nutzer können sich dann über neue Icons auf dem Home-Bildschirm freuen. iMovie, Pages, Keynote, Numbers und GarageBand werden auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit 64 und 128 GB Speicher vorinstalliert sein. Käufer der Smartphones mit 16 GB bekommen die Apps gratis, müssen sie sich jedoch eigenständig herunterladen. Dies geht aus einem internen Apple-Dokument für das Training von Apple-Store-Mitarbeitern hervor, die auf den Verkaufstag vorbereitet werden. Aus den Informationen geht nicht hervor, ob die zusätzlich (...). Weiterlesen!

The post iLife und iWork auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorinstalliert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Die besten lieferbaren Cases (Infos)

Das iPhone 6 wird  den Ersten in ein paar Tagen geliefert und Ihr wollt es vermutlich auch gut schützen.

Auf Amazon gibt es bereits eine Fülle an Cases zu kaufen. Welche Hülen es sonst noch so im Web und bei Apple zu kaufen gibt, haben wir hier für Euch zusammengefasst.

Die besten Cases für das iPhone 6:

In dieser Tasche ist Euer iPhone dank der edlen Leder-Ummantelung gut geschützt. Außerdem wird Platz für z.B. Kreditkarten geboten;

KAVAJ Ledertasche

Der Bumper schützt nicht nur den Rand, sondern auch die Rückseite des iPhones – mit Aussparungen für Kamera, Blitz und Co.:

JETech Bumper

Wollt Ihr etwas unauffälliges und leichtes für Euer iPhone, seid Ihr mit dem 0,3 Millimeter-Case gut beraten:

ArtktisPRO Invisible Air Case

Die matt schwarze Hülle ist ebenfalls gerade einmal 0,3 Millimeter dünn und 5,5 Gramm leicht:

ArktisPro 1122649

Die Silikon-Hülle ist gerade einmal 0,4 Millimeter “dick” und schützt vor kleineren Blessuren:

Swees Silikon Schutzhülle

Weitere Cases für das iPhone 6

Die besten Cases für das iPhone 6 Plus:

In diesem Case ist das Gerät nicht nur geschützt, sondern kann auch darin aufgestellt werden:

IVSO Terse Leder Tasche

Fügt dem iPhone einen schwarzen Rand hinzu, der es vor Stößen schützt und auch die Rückseite abdeckt:

JETech Hülle

Der Case schützt das Gerät durch einen edlen roten Rand und eine raue schwarze Rückseite:

Spigen Case Neo Hybrid

Die Hülle sorgt dafür, dass das iPhone nicht rutscht und trotzdem gut geschützt ist:

Spigen Case Thin Fit

Neben Eurem iPhone finden hier auch Geldscheine und diverse Karten Platz:

Spigen Wallet S

Weitere Cases für das iPhone 6 Plus

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minus 4GB: iPhone 6 kommt mit 11 zusätzlichen Apple-Apps

homeIn den Speicher-Versionen mit 64GB und 128GB sollen die beiden iPhone 6-Modelle bereits ab Werk mit den elf zusätzlichen Apple-Anwendungen aus der iLife und der iWork-Familie ausgeliefert werden. Dies geht aus jetzt veröffentlichten Support-Unterlagen vor, die zur Stunde unter den Angestellten in den Filial-Geschäften Apples verteilt werden. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: iWork- und iLife-Apps bei 64 und 128 GB vorinstalliert

Apple möchte dem Nutzer seine iWork- und iLife-Apps ans Herz legen. Mit dem Kauf eines jeden neuen Gerätes konnten Käufer schon seit letztem Jahr die Applikations kostenlos aus dem App-Store auf ihr Gerät herunterladen. Nun wird auf die 64GB- und 128GB-Modelle des iPhone 6 und iPhone 6 Plus die komplette App-Reihe von iWork und iLife vorinstalliert (via 9to5mac).

1410785242 564x288 iPhone 6: iWork und iLife Apps bei 64 und 128 GB vorinstalliert

Somit entfällt ein Herunterladen und Installieren der Anwendungen. Unter den vorinstallierten Programmen befinden sich Pages, Numbers, Keynote, GarageBand , iMovie und iTunes U. Die Anwendungen können jedoch vom Gerät wieder entfernt werden, wenn man sie nicht benutzen möchte. iPhoto fehlt in der Liste, da der Support hierfür in baldiger Zeit eingestellt wird. Hier setzt Apple Anfang 2015 auf eine neue Foto-Anwendung, die per iCloud mit dem Mac synchronisiert wird. Mit iOS 8 werden auch die Apps von iBooks und Podcast zur Grundausstattung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: 4 Millionen Vorbestellungen in 24 Stunden

iPhone 6 Plus und iPhone 6

Apple hat am 12. September Rekord-Vorbestellungen für sein iPhone 6 und iPhone 6 Plus entgegen genommen. Laut dem Hersteller aus Cupertino wurden in den ersten 24 Stunden 4 Millionen Smartphones vorbestellt. Zunächst mit technischen Problemen versehen, zeigte sich relativ schnell, dass die Nachfrage nach Apples neuem iPhone 6 und iPhone 6 Plus groß war. Am Abend des ersten Vorbesteller-Tages sprach ein Apple-Mitarbeiter gegenüber Medienvertretern bereits von einem neuen Rekord, ohne jedoch konkrete Zahlen zu nennen. 4 Millionen iPhone 6 und iPhone 6 Plus Die hat der Anbieter der iOS-Smartphones nun nachgeliefert. In einem offiziellen Statement ist zu lesen, dass binnen (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: 4 Millionen Vorbestellungen in 24 Stunden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Condense: OCR-Anwendung mit einfachem Scan-Modus und 35 unterstützten Sprachen

In vielen Bereichen des Lebens kann eine OCR-Anwendung von großem Vorteil sein. Auch Condense, eine Mac-App, mischt in diesem Genre mit.

Condense

OCR-Programme sind in der Regel teuer und präsentieren oft keine zufriedenstellenden Ergebnisse. Denn: OCR steht für Optical Character Recognition, also eine automatische Zeichenerkennung innerhalb von Bildern. Diese Methode macht es möglich, beispielsweise aus Screenshots Texte zu extrahieren und sie problemlos in einem Word-Dokument zu verwenden. Das lästige Abtippen des Textes entfällt.

Auch Condense, eine nur 2,99 Euro teure Anwendung aus dem Mac App Store, widmet sich diesem Thema. Dabei benötigt es für die 200 MB große Applikation nicht einmal einen Scanner, um die Texte erkennen zu lassen: Condense (Mac Store-Link) arbeitet mit einer einfachen Markierungs-Funktion, die Mac-Anwender sicherlich schon von der Screenshot-Erstellung per Tastenkombination cmd + Shift + 4 kennen werden, und wandelt den Text im markierten Feld dann direkt in einem Extra-Fenster um.

Condense verfügt über eine Korrektur-Funktion

Für die richtige Erkennung des markierten Textes ist es zuvor notwendig, im Hauptfenster von Condense die zu scannende Sprache auszuwählen – die App bietet diesbezüglich eine Unterstützung von 35 Sprachen aus der ganzen Welt. Der fertig umgewandelte Text wird dann in einem Extra-Fenster ausgegeben, wo er mit Hilfe einer sogenannten Hotfix-Option in Schnelle korrigiert und verbessert werden kann. Die Hotfix-Funktion arbeitet mit Wortvorschlägen für ein nicht korrekt erkanntes Wort, das über einfaches Antippen ausgewählt werden kann. Natürlich lässt sich der ausgegebene Text auch noch manuell bearbeiten.

Die Ergebnisse von Condense waren bei meinen Tests in verschiedenen Sprachen zwar nicht perfekt, aber doch in weiten Teilen brauchbar. Selbst mit einigen zu korrigierenden Wörtern spart man bei der automatischen Texterkennung so einiges an wertvoller Zeit im Vergleich zum manuellen Abtippen des Textes.

Profi-Nutzer können in den Einstellungen von Condense zudem noch einen eigenen Shortcut für die App aktivieren, einen alternativen Kontrast-Modus auswählen und auch eine unaufdringliche App-Ansicht in der Menüzeile des Macs aktivieren. Ein Archiv listet die zuletzt erkannten Texte auf, auch kann ein direktes Kopieren des Textes in die Zwischenablage eingerichtet werden. Nicht umsonst bekommt Condense von den Nutzern im Mac App Store durchweg positive Bewertungen: Zwar ist auch in dieser App die Texterkennung nicht ganz perfekt, aber allein die Zeitersparnis, die einfache Handhabung und der günstige Preis sind schon drei gute Argumente für einen Kauf.

Der Artikel Condense: OCR-Anwendung mit einfachem Scan-Modus und 35 unterstützten Sprachen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Rekord – Mehr als 4 Millionen Vorbestellungen in 24 Stunden

Apple kann einen neuen Rekord rund um das iPhone 6 verkünden. Seit letztem Freitag kann das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus über den Apple Online Store ohne Vertragsbindung oder mit Vertrag über die Provider Telekom, Vodafone und o2 bestellt werden. Und seit dieser Zeit überschlagen sich die Bestellungen, bei denen der kalifornische Konzern [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix startet in dieser Woche durch

netflix

Das iPhone-Event von Apple ist nun über die Bühne gegangen und wir haben einiges geboten bekommen. Doch hat der Herbst nicht nur iPhones und eine iWatch zu bieten, sondern auch andere Dienste wie Netflix kommen nach Europa und diesmal auch gleich nach Österreich. Angeblich soll es bereits diese Woche soweit sein, dass das Angebot auch in Österreich erhältlich sein wird. Mehr werden wir nach dem Event wissen, der seitens Netflix für Wien am 17. September geplant ist. Die monatlichen Preise für die verschiedenen Pakete sind jetzt schon bekannt geworden und liegen in einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis.

Wahrscheinlich wird man Netflix auch direkt über das AppleTV empfangen können und die Netflix-App wird auch zu diesem Zeitpunkt auf das Gerät geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung attackiert Apple erneut – Video & Chronologie

Es ist bei Samsung fast Tradition, Apple in den Werbespots lächerlich zu machen. Wir zeigen Euch die besten Clips der vergangenen Jahre.

Heute gab es wieder eine frische Werbespot-Attacke auf Apple (Video hier anschauen). Insgesamt nichts Neues, was die Südkoreaner da treiben. Ob Warteschlangen vor den Stores, Generationenverlagerung und nerdiges Hipster-Tum in der Kundschaft oder die (ehemals) kleinen iPhone-Displays: Es gibt wenig an iDevices, das Samsung noch nicht in Werbespots aufs Korn genommen hat. In einer Chronologie hat The Verge nun alle Apple-Bashing-Spots von Samsung gesammelt. Wir haben für Euch die Highlights der Liste unten angehängt. Viel Vergnügen – oder auch nicht…

Findet Ihr Samsungs Werbespots selbst lächerlich oder findet Ihr manche sogar originell?


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.9.14

Dienstprogramme

AutoKeyboard AutoKeyboard
Preis: Kostenlos

Fotografie

Finanzen

Super Calculators Super Calculators
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 09 15 um 11 49 29

Video

Camera Recorder Lite Camera Recorder Lite
Preis: Kostenlos

Spiele

Trionix Trionix
Preis: Kostenlos
Echoes of Sorrow 2 Echoes of Sorrow 2
Preis: Kostenlos
Coin Ghost Coin Ghost
Preis: Kostenlos
Super 4 Super 4
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Hands Off; Rabatt auf Fritz!Box

Update für Hands Off - die Version 2.2 der Firewall-Software bietet Anpassungen an OS X 10.9.5 und OS X 10.10.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit Rekordstart: Bereits über 4 Millionen Geräte vorbestellt

Bereits kurz nach dem Start der Vorbestellphase für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus hatte Apple verlauten lassen, dass der Ansturm auf das neue Gerät alles bislang Dagewesene in den Schatten gestellt hat. Nun liefert man hierzu per Pressemitteilung auch konkrete Zahlen So hat man in Cupertino alleine in den ersten 24 Stunden mehr als vier Millionen Vorbestellungen für die beiden Geräte entgegengenommen. Vergleichbare Werte zum vergangenen Jahr können nicht geliefert werden, da hier nur das iPhone 5c vorbestellt werden konnte. Am ersten regulären Verkaufswochenende kamen iPhone 5s und iPhone 5c dann zusammen auf neun Millionen verkaufte Geräte. Ein Wert, den Apple in diesem Jahr wohl deutlich übertreffen wird. Immerhin werden ab Freitag nicht nur die rechtzeitig vorbestellten Geräte ausgeliefert, auch in den Apple Retail Stores wird noch einmal eine stattliche Anzahl an Geräten über den Ladentisch gehen. Aus diesem Grund gibt Apple auch jetzt schon zu Protokoll, dass auch in diesem Jahr die Nachfrage nach den neuen Geräten höher ist als deren Verfügbarkeit, weswegen man nicht alle inetressierten Kunden am ersten Wochenende wird zufriedenstellen können. Ab dem 26. September werden das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus zudem in 20 weiteren Ländern, darunter Österreich und die Schweiz an den Start gehen. Auch hier ist dann noch einmal mit einem größeren Ansturm zu rechnen.

Wer sein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus bei der Telekom vorbestellt hat, kann sich übrigens auch hier inzwischen über den Lieferstatus informieren. Die Daten stammen dabei aus den Lieferzusagen von Apple und erheben keinen Anspruch auf Gewähr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera-Browser hat jetzt wieder Lesezeichen

Opera-Browser hat jetzt wieder Lesezeichen

Die Lesezeichen sind zurück: Mit modernen Bookmarks, einer Linux-Beta sowie Codecs für H.264 und MP3 will Opera sich wieder Marktanteile bei den Browsern erkämpfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genervt vom U2-Gratis-Album? So werdet ihr es wieder los!

"Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" heißt ein uraltes Sprichwort. Doch zahlreiche Apple-Nutzer sehen das anders und beschweren sich lautstark über das neue U2-Album "Songs of Innocence", welches Apple am 9. September ungefragt in die Mediatheken von rund 500 Millionen iTunes-Anwendern spülte. Auch wir sind geneigt uns auf die Seite der unfreiwillig beschenkten zu schlagen, denn Apple hätte den Download nicht automatisieren müssen, sondern sich zunächst die Zustimmung seiner User einholen können. Doch ein durch den Endanwender angestoßener Download hätte weder das beabsichtigte Medienecho erzeugt, noch die gigantischen Download-Zahlen generiert. Machen wir uns nichts vor: Apple hat uns für eine PR-Aktion missbraucht und müllt nun unsere akribisch gepflegten Musiksammlungen zu.

Besonders ärgerlich: Auch wenn ihr die heruntergeladenen Songs von euren Geräten löscht, bleiben sie weiterhin in Apples Cloud hängen. Dies ärgert besonders iTunes-Match-Nutzer, denn im Shuffle-Mode werden die U2-Songs nicht nur abgespielt, sondern auch noch heruntergeladen und verbrauchen so ggf. kostbares mobiles Datenvolumen. Jetzt die gute Nachricht: Ihr könnt euch gegen das Zwangsalbum des Möchtegern-Weltverbesserers Bono zur Wehr setzen. Löschen ist zwar nicht möglich, doch dafür dürft ihr das akkustische Ärgernis dauerhaft ausblenden!

Geht hierzu wie folgt vor:

  • Öffnet iTunes auf dem Mac oder PC.
  • Wechselt in den iTunes Store.
  • Sucht auf der rechten Bildschirmseite nach dem Menü "Alles auf einen Klick" und klickt dort auf "Gekaufte Artikel".

Alles auf einen Klick - Das verspricht zumindest Apple

  • Gebt auf Nachfrage eure Apple-ID und das dazugehörige Passwort ein.
  • Sucht nun im Menü "Gekaufte Artikel" unter der Kategorie "Musik" nach U2.
  • Jetzt solltet ihr das Album gefunden haben. Klickt nun auf das kleine X in der linken oberen Ecke des Album-Covers.

Ein Klick aufs Kreuzchen blendet den unerwünschten Artikel aus

  • Nun fragt euch iTunes ob ihr den Artikel wirklich ausblenden wollt. Klickt nun auf "ausblenden". Fertig.

Falls ihr das Album eines Tages (wider jeden guten Musikgeschmacks) wieder einblenden wollt, klickt in iTunes in der Menüleiste auf "Store" und anschließend auf "Account". Loggt euch anschließend mit eurer Apple-ID ein. Es erscheint ein Übersichtsmenü für eure Apple-ID. Klickt nun unter "iTunes in der Cloud" und dort bei "ausgeblendete gekaufte Artikel" auf "verwalten". Wählt das betreffende Album aus und klickt auf "einblenden". Fertig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A8-Chip vermutlich mit 6-Core PowerVR GPU, 1,4GHz und 1GB Ram

Auch wenn AnandTech Gründer Anand Lal Shimpi mittlerweile zu Apple gewechselt ist und nun für den Hersteller aus Cupertino tätig ist, ist und bleibt die Webseite eine der ersten Anlaufstellen für Hardware-Tests jeglicher Art. Nun haben sich die Kollegen zum neuen A8-Chip des iPhone 6 (Plus) geäußert. Diese Infos möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

iphone6_a8_leistung

Auf den A7-Chip des iPhone 5S, iPad Air und Retina iPad mini folgt der A8-Chip beim neuen iPhone 6 (Plus). Apple hat die CPU- und GPU-Leistung im Vergleich zum Vorgänger verbessert, obwohl der A8-Chip ein größeres Display und neue Funktionen ansteuert. Zudem hat Apple an er Leistungseffizienz gearbeitet (50 Prozent energieeffizienter als der A7). Im Vergleich zum Original iPhone ist die CPU im iPhone 6 bis zu 50x schneller, die Grafikeinheit ist sogar bis zu 84x schneller. Apple setzt beim A8-Chip auf einen 20nm Prozess mit zwei Milliarden Transistoren.

Glaubt man der Einschätzung von AnandTech so setzt der A8-Chip auf eine 6-Core PowerVR Series6XT GX6650 Grafikeinheit. Der GX6650 ist der einzige PowerV Chip, der Apples angekündigte Grafikleistung erreichen kann und gleichzeitig ARM’s Adaptive Scalable Texture Compression ermöglich. Genau diese ARSTC wird in Apples Entwickler-Dokumenten erwähnt. ARSTC ist relativ neu und gibt GPU-Chip-Herstellern die Möglichkeit, die Grafikeinheit besonders energieeffizient und leistungsstark zu entwickeln.

Zudem gehen die Kollegen fest davon aus, das die im Vorfeld der iPhone 6 Keynote aufgetauchten A8-Benchmarks echt sind und der neue A8-Chip mit 1,4GHz taktet und 1GB Ram besitzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seltsame Blüten der HealthKit-Schnittstelle: Rektale Temperaturmessung

Das mit iOS 8 erscheinende HealthKit bietet Entwicklern eine offene Schnittstelle um mit den verschiedensten Sensoren zu hantieren. Hierbei ist natürlich auch die Position des angebrachten Sensors ausschlaggebend. Mittels...

Seltsame Blüten der HealthKit-Schnittstelle: Rektale Temperaturmessung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: "Google ist unser Hauptkonkurrent"

Tim Cook

In einem TV-Gespräch betonte Cook, Apple hätte ein größeres iPhone schon vor Jahren auf den Markt bringen können – man wolle aber der Beste und nicht der Erste sein. Angesprochen wurde neben der Apple Watch auch Steve Jobs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellungsrekord beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apple hat heute in einer Pressemitteilung verlautbart, dass ein neuer Vorbestellungsrekord erreicht wurde.

Am Freitag den 12. September konnte das iPhone 6 und iPhone 6 Plus in zahlreichen Ländern, darunter auch Deutschland vorbestellt werden. Der Ansturm auf beide iPhones war unerwartet groß. Bereits nach 24 Stunden wurden mehr als 4 Millionen Exemplare vorbestellt. Der Andrang war derart gewaltig, dass einige Geräte erst im Oktober ausgeliefert werden können. Besonders das iPhone 6 Plus scheint bei den Kunden gefragt, inzwischen liegt der Liefertermin 3-4 Wochen.

Was macht das iPhone so begehrenswert?
Eine schwer zu beantwortende Frage, der Kult um das iPhone wächst von Jahr zu Jahr. Man bedenke, dass bereits einige Tage vor der eigentlichen Apple iPhone 6 Keynote erste Apple Fans ihr Plätze vor dem Apple Store in der 5th Avenue eingenommen haben.

preise 6 600x437 Vorbestellungsrekord beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Besonders begehrenswert ist das iPhone 6 auf Grund des deutlich größeren Displays. Auch die Speicherkapazität wurde auf bis zu 128GB angehoben. Mit dem NFC Chip, der Health App und den im iPhone verbauten Sensoren ist es auch besonders für Sportler geeignet. Am 19. September startet der offizielle iPhone 6 Verkauf im Apple Store, mit ziemlicher Sicherheit werden auch hier neue Rekorde erzielt. Das iPhone ist und bleibt das beliebteste Smartphone der Welt.

The post Vorbestellungsrekord beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Province: Strategisches Brettspiel für das iPad

province-ipad-app-500Falls ihr gerne rundenbasierte Strategiespiele auf dem iPad spielt, solltet ihr einen Blick auf Province werfen. Die seit Ende August erhältliche App lässt sich momentan kostenlos laden. Province könnt ihr alleine gegen das iPad oder zu zweit mit einem Freund spielen und müsst eine virtuelle Provinzstadt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 1200 Dollar für die Gold-Ausgabe?

Apple hat den Preis für die Apple Watch mit “ab 349 US-Dollar” beziffert. Dies lässt bereits Spielraum für den Gedanken, dass der Preis weit nach oben gehen kann in den einzelnen Ausgaben. Die “Edition” der Apple Watch soll in Gold gefasst sein – und das könnte 1200 Dollar kosten.

Die Kollegen von TechCrunch haben sich mit der Frage auseinandergesetzt, was wohl die Spitze des Eisbergs sein könnte, wenn es um den Preis der Apple Watch geht. Dass die “Edition” in Gold ein Kandidat für die teuerste Apple Watch sein dürfte, wird angesichts des teuren Materials kaum jemanden überraschen. Juweliere haben nun geschätzt, was die Apple Watch in Gold kosten könnte.

Chad Rickicki, ein Uhrenexperte aus Pittsburg, Pennsylvania, vermutet aufgrund der Daten von Apple (Gewicht, Größe und 18 Karat Gold), dass das Gehäuse der Uhr alleine schon 600 Dollar kosten könnte. Die anderen Arbeiten bei der Herstellung sowie die Elektronik könnten den Preis noch einmal verdoppeln, weshalb er den Preis am Ende auf 1200 Dollar schätzt.

Am günstigsten soll die Apple Watch Sport ausfallen. Hier muss man auf Saphirglas verzichten (bekommt stattdessen Ion-X-Glas) und zahlt dafür 349 Dollar. Es sei anzunehmen, dass die “normale” Apple Watch, ohne zusätzliche Bezeichnung, etwas mehr kosten dürfte. Vor allem mit der “Edition”-Linie will Apple aber in Richtung Luxus aufrücken.

Die Apple Watch soll Anfang 2015 auf den Markt kommen und als Ergänzung zum iPhone dienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Weiterer Hinweis auf kostenlose Sprachanrufe

WhatsApp User dürfen sich freuen: Es gibt weitere Indizien für demnächst startende kostenlose Sprachanrufe.

Über das letzte Update hatten wir Euch ja bereits informiert. Die Kollegen von gadgets.ndtv entdeckten jetzt aber noch zusätzlich zu den in der App-Update-Beschreibung enthaltenen Infos weitere Hinweise bzw. ein interessantes Pop-up-Fenster. Habt Ihr der App noch keinen Zugriff aufs Mikro des iPhones gewährt, bekommt man eine Mitteilung.

WhatsApp

In dieser heißt es: “WhatsApp benötigt Mikrofon-Zugriff, um (…) Sprachanrufe empfangen zu können”. Zwar werden Sprachanrufe bei WhatsApp schon länger als heißes Gerücht gehandelt, doch Hinweise dieser Art gab es bisher nicht. Da aber Whats-App Chef Jan Koum selbst schon Andeutungen auf dem Mobile World Congress in Barcelona machte, dürfte es mit (gratis) Sprachanrufen nicht mehr weit hin sein. Wir melden uns, sobald es weitere Infos zum Thema gibt.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(131946)
Gratis (iPhone, 48 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunin: Wurfsterne und mehr abwehren

In der vergangenen Woche hat es Kunin -l15047- von Dodreams in den Appstore geschafft. Die kostenlose und werbefinazierte Universal-App bietet euch Highscore-Gameplay der ganz harten Sorte.

Kunin iPhone iPadIhr spielt einen Ninja, mit dem ihr möglichst viele Ziele – wobei Ziele eher das falsche Wort ist, denn ihr seid das Ziel eben dieser – zerstören müsst. Diese fliegen in Form von Wurfsternen, Messern oder auch Sensen von links und rechts in den Bildschirm. Tappt ihr auf den Bildschirm, springt euer mittig platzierter Ninja hoch. Tappt ihr links, dreht er sich dabei nach links. Tappt ihr rechts, folgerichtig nach rechts. Nach ein paar Sprüngen kommt der Ninja aber nicht mehr höher, sodass er langsam nach unten segelt. Währenddessen könnt ihr aber immernoch die Richtung wechseln.

Je häufiger ihr die Seite wechseln müsst, weil von der jeweils anderen nun etwas angeflogen kommt, desto schneller werdet ihr nach oben kommen. Schwierig ist nun, sich immer richtig zu drehen, denn keines der Wurfgeschosse, darf euch von hinten treffen. Je länger ihr überlebt, desto mehr kommen von diesen – aber auch um o mehr Punkte gibt es. Außerdem dürft ihr nicht zu lange auf eurem Bambusstil am Boden stehen, denn dieser sinkt durch euer Gewicht langsam nach unten, bis er aus dem Bildschirm verschwunden ist und ihr ebenfalls verloren habt.

Kunin -l15047- gehört zur Kategorie leicht zu lernen, aber schwer zu meistern. Wer nach einem guten Durchlauf glaubt, jetzt wieder so gut zu sein, wird sich irren, denn oft ist eine Runde schnell vorbei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kauft Minecraft-Entwicklerstudio für 2,5 Milliarden Dollar

minecraft

Microsoft hat den Minecraft-Entwickler “Mojang” für 2,5 Milliarden Dollar übernommen. Auf dem Blog der Developer gibt es eine Bestätigung zu der Übernahme, sowie einige Hintergrundinfos.

microsoft shutterstock_191167655

Mojang konnte (und kann immer noch) mit Minecraft einen gigantischen Erfolg verbuchen. Weltweit zählt man mehr als 54 Millionen Kopien, 2013 erwirtschaftete man 128 Millionen Dollar. Spannend: Entwickler Markus “Notch” Persson galt nie als Freund von Microsoft, beziehungsweise allgemein großen Konzernen. Zu eben solch einem großen Projekt habe sich auch Minecraft entwickelt, eine Übernahme war demnach die einzige Chance für ihn. So könne er sich künftig wieder auf kleinere Projekte konzentrieren und dem Druck, ausgelöst von Minecraft, entgehen.

Neben Persson werden auch Mitgründer Jakob Porsér und CEO Carl Manneh Mojang verlassen. Alle anderen Mitarbeiter des Entwicklerstudios, werden zu Microsoft wechseln. Das Spiel Minecraft wird es laut Microsoft, aber auch in der Zukunft auf allen Plattformen geben. Auch wenn man Minecraft als Exklusiv-Titel für die Xbox nicht ausschließen kann.

Vor allem die Spielekonsole Xbox könnte von der Übernahme profitieren, bezeichnete CEO Satya Nadella den Gaming-Bereich als “Hauptbeschäftigung”. Weiter heißt es:  “Minecraft ist mehr als ein Spielemarke – es ist eine Open-World-Plattform, angetrieben von einer lebhaften Community, die wir sehr ernst nehmen, und reich an neuen Möglichkeiten für diese Community und für Microsoft.”

[via, via, via, via]

The post Microsoft kauft Minecraft-Entwicklerstudio für 2,5 Milliarden Dollar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.9.)

Auch am heutigen Montag, 15. September, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Bubble Trouble 2 - The Castle Bubble Trouble 2 - The Castle
(139)
0,89 € Gratis (iPhone, 60 MB)
Spirit of Wandering - The Legend HD (Full) Spirit of Wandering - The Legend HD (Full)
(10)
4,49 € 1,79 € (iPad, 74 MB)
Dark Lands Dark Lands
(49)
2,69 € Gratis (uni, 69 MB)
Train Conductor 2: USA
(524)
2,69 € 1,79 € (uni, 18 MB)
Abducted Abducted
(7)
2,69 € Gratis (uni, 256 MB)

EnigmOn 2 EnigmOn 2
(6)
1,79 € Gratis (iPhone, 34 MB)

Words With Monsters Words With Monsters
(5)
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)

From Cheese From Cheese
(84)
1,79 € 0,89 € (uni, 63 MB)

BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(160)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)

AXL: Full Boost
(14)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 46 MB)

Shellrazer Shellrazer
(256)
2,69 € Gratis (uni, 50 MB)

Death Worm Death Worm
(1073)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)

Godfire™ Godfire™
(56)
2,69 € 0,99 € (uni, 1134 MB)

Race Of Champions World Race Of Champions World
(35)
2,69 € 1,79 € (uni, 521 MB)

Star Horizon Star Horizon
(36)
3,59 € 1,79 € (uni, 369 MB)

Bicolor Bicolor
(929)
0,99 € Gratis (uni, 11 MB)

Cut the Buttons Cut the Buttons
(1225)
0,89 € Gratis (iPhone, 29 MB)

Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(142)
1,79 € Gratis (iPad, 42 MB)

Ascendancy Ascendancy
(186)
5,99 € 0,89 € (uni, 68 MB)

Tesla Wars Tesla Wars
(1144)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)

Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(600)
0,89 € Gratis (iPad, 53 MB)

Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(28)
4,49 € Gratis (uni, 68 MB)

Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
(232)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)

Stunt Star: The Hollywood Years
(382)
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)

Action Robot Action Robot
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)

Duck & Roll Duck & Roll
(10)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)

Action Robot Action Robot
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)

The Great Fusion The Great Fusion
(118)
2,69 € 1,79 € (uni, 49 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
(16)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)

Heroes of Kalevala HD Heroes of Kalevala HD
(43)
5,49 € 0,89 € (iPad, 75 MB)

Assassin Assassin's Creed Pirates
(3394)
4,49 € Gratis (uni, 602 MB)

Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(28)
1,79 € Gratis (uni, 14 MB)

Chinese Checkers Final HD Chinese Checkers Final HD
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (iPad, 7 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
1,79 € Gratis (uni, 86 MB)

harmonie harmonie
(181)
0,89 € Gratis (uni, 27 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.9.)

Auch am heutigen Montag, 15. September, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

ShopIt: Einkaufsliste ohne zu tippen
(13)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)

TotalReader - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, djvu, mobi, ... TotalReader - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, djvu, mobi, ...
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (ui, 111 MB)

iJobber iJobber
(44)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.1 MB)

YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(741)
1,79 € Gratis (uni, 31 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
10,99 € 5,49 € (uni, 5.7 MB)

Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
(32)
2,69 € Gratis (uni, 46 MB)

200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten 200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten
(14)
5,99 € 3,59 € (uni, 541 MB)

Basic Calc Pro - Focusing on the most basic calculation system! Basic Calc Pro - Focusing on the most basic calculation system!
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 16 MB)

KenTalks- Text to Voice with Translator KenTalks- Text to Voice with Translator
Keine Bewertungen
8,99 € 3,59 € (uni, 17 MB)

Max Fitness Max Fitness
(120)
1,79 € Gratis (iPhone, 51 MB)

iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(19)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 45 MB)

 Musik

Animoog Animoog
(620)
21,99 € 13,99 € (iPad, 19 MB)

Filtatron Filtatron
(101)
5,49 € 3,59 € (uni, 24 MB)

KORG Gadget KORG Gadget
(142)
35,99 € 34,99 € (iPad, 299 MB)

Foto/Video

PhotoMarks — Watermark Photos PhotoMarks — Watermark Photos
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 2.9 MB)

Instaflash Pro Instaflash Pro
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (uni, 9.4 MB)

filtergram filtergram
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)

Laminar Pro - Image Editor Laminar Pro - Image Editor
(98)
4,49 € 0,89 € (uni, 93 MB)

Picstar™ Picstar™
(42)
5,99 € 2,69 € (uni, 46 MB)

LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)

deGeo - Geotag Remover, EXIF Photo Privacy Tool deGeo - Geotag Remover, EXIF Photo Privacy Tool
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Paperless - Draw, paint, sketch on mobile. Paperless - Draw, paint, sketch on mobile.
(5)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 22 MB)

DMD Panorama DMD Panorama
(1081)
1,79 € Gratis (uni, 4.7 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)

Kinder

Die Weltraumfahrt von Vincent dem Ameisenbär Die Weltraumfahrt von Vincent dem Ameisenbär
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 115 MB)

Familien-Tierlaute Rätselspiel Familien-Tierlaute Rätselspiel
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 9.3 MB)

Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.9.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Montag, 15. September, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Spirit of Wandering - The Legend (Full) Spirit of Wandering - The Legend (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (145 MB)

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (1398 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(96)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)

Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(91)
17,99 € 8,99 € (8786 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(84)
17,99 € 4,49 € (4427 MB)

Rayman® Origins Rayman® Origins
(15)
14,99 € 4,49 € (2121 MB)

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(22)
17,99 € 4,49 € (4538 MB)

Battlestations: Midway
(16)
13,99 € 4,49 € (4060 MB)

Mini Ninjas Mini Ninjas
(40)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)

LEGO Batman LEGO Batman
(13)
17,99 € 4,49 € (3843 MB)

F1 2012™ F1 2012™
(96)
26,99 € 13,99 € (8169 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(20)
25,99 € 17,99 € (19308 MB)

Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(38)
19,99 € 8,99 € (10927 MB)

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)

Tropico 3: Gold Edition
(101)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)

Tomb Raider Tomb Raider
(87)
35,99 € 26,99 € (11703 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(33)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(89)
17,99 € 8,99 € (15885 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(15)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)

XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(114)
30,99 € 13,99 € (12885 MB)

Tomb Raider: Underworld
(125)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(33)
17,99 € 8,99 € (4231 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(41)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

BioShock 2 BioShock 2
(89)
17,99 € 4,49 € (8030 MB)

LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(104)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)

BioShock BioShock
(121)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)

LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(38)
26,99 € 17,99 € (5960 MB)

Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(31)
26,99 € 5,99 € (6951 MB)

Rome: Total War - Gold Edition
(101)
21,99 € 8,99 € (4205 MB)

Empire: Total War - Gold Edition
(101)
35,99 € 26,99 € (12475 MB)

Battlestations: Pacific
(24)
17,99 € 4,49 € (6157 MB)

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(215)
21,99 € 8,99 € (10897 MB)

Tropico 4: Gold Edition
(59)
30,99 € 17,99 € (5491 MB)

The Movies: Superstar Edition
(41)
17,99 € 4,49 € (3949 MB)

Pirates of Black Cove Pirates of Black Cove
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (1250 MB)

LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(44)
17,99 € 4,49 € (6257 MB)

Napoleon: Total War - Gold Edition
(37)
26,99 € 13,99 € (15887 MB)

Trine Trine
(350)
8,99 € 1,79 € (547 MB)

Trine 2 Trine 2
(171)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (52 MB)

Produktivität

ReadKit ReadKit
(153)
8,99 € 1,79 € (3.8 MB)

Files United Files United
(8)
11,99 € 1,99 € (0.4 MB)

Paperless Paperless
(20)
44,99 € 35,99 € (36 MB)

Locko - password manager and file vault Locko - password manager and file vault
(34)
0,89 € Gratis (12 MB)

Disk Diet Disk Diet
(1053)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)

Foto/Video/Musik

Vogue MK2 Synthesizer Vogue MK2 Synthesizer
(6)
0,89 € Gratis (7.1 MB)

ColorStrokes ColorStrokes
(123)
4,49 € 1,79 € (15 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(30)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)

Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 5,49 € (8.9 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kauft Minecraft-Entwickler für rund 2,5 Milliarden US-Dollar

Jetzt ist es offiziell: Minecraft gehört ab sofort zu Microsoft.

MinecraftIn den letzten Tagen hatte es sich schon angekündigt, jetzt wurde der Kauf von Microsoft offiziell bestätigt. Der Entwickler von Minecraft (App Store-Link), der unter dem Namen Mojang im App Store gelistet ist, wird ab sofort für Microsoft arbeiten. Eine genaue Ablösesumme wurde nicht genannt, zuletzt wurden zwischen 2 und 2,5 Milliarden US-Dollar gehandelt.

Minecraft ist jetzt schon vier Jahre alt und ein absoluter Top-Seller auf Android, iOS, PC oder der Xbox. Über 100 Millionen Spieler haben bisher insgesamt 2 Milliarden Stunden in dem Spiel verbracht, in dem mit kleinen Klötzchen tolle Gesamtkunstwerke entstehen können.

Die nächste Frage die aufkommt: Was will Microsoft mit Minecraft? Der Konzern hat angekündigt, dass Minecraft weiter ausgebaut und für weitere Plattformen verfügbar gemacht werden soll. Vermutlich möchte man so die Verkäufe von Windows-Phones voran treiben, denn vor wenigen Monaten hatte sich der Minecraft-Entwickler noch kritisch gegenüber das Betriebssystem Windows geäußert. Mit genügend Geld lässt sich die Meinung wohl wenden.

Was genau ändert sich für Minecraft-Fans? Vorerst nichts. Die Entwicklung des Spiels soll wie gewohnt weitergehen, ob es in Zukunft diverse Änderungen gibt, wird die Zukunft zeigen müssen. Zudem wären wir an eurer Meinung interessiert? Wie seht ihr den Deal aus der Sicht eines Spielers? Ist es euch egal welche Firma dahinter steckt?

Der Artikel Microsoft kauft Minecraft-Entwickler für rund 2,5 Milliarden US-Dollar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Apple startet mobiles Bezahlen

Schon seit einiger Zeit vermuteten Analysten und Experten, dass Apple an einem Service für das mobile Bezahlen arbeite. In den letzten Wochen stützen Meldungen über Kooperationen zwischen dem iPhone-Hersteller und Finanzdienstleistern diese These. Zur Keynote am 9. September bestätigte Apple-CEO Tim Cook nun einen entsprechenden Service. Apple Pay heißt der neue...

Apple Pay: Apple startet mobiles Bezahlen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Telekom zum iPhone 6, Apple Pay, GIF-Tastatur, Font-Vorwürfe

telekom-campierenTelekom zum iPhone 6 Die Telekom hat inzwischen eine umfangreiche Liste mit den am häufigsten gestellten Fragen zum iPhone 6 kompiliert und bietet die 12 Punkte (natürlich mit den passenden Antworten) hier im offiziellen Telekom-Forum an. Neben den FAQ ist auch die Lieferstatus-Seite des Bonner Mobilfunkers online gegangen. Hier [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boxer · Mobiler E-Mail Client für iOS und Android

Das mobile Lesen bzw. Beantworten von E-Mails auf dem iPhone oder iPad war eigentlich nie so mein Ding. Irgendwie fehlte mir der Komfort eines Desktop-Clients, so dass ich keinen Zugang zu diesem Thema fand und es lange Zeit vernachlässigte.

Doch die Zeiten ändern sich und so stand ich vor einigen Monaten vor dem Problem einen möglichst brauchbaren mobilen E-Mail Client zu finden. Denn sind wir ehrlich: Sowohl das mobile Apple Mail, als auch der Standard-Client von Android sind nicht wirklich das Gelbe vom Ei.

Um es kurz zu machen:
Nachdem der einstige (iOS-)Platzhirsch Sparrow durch Google gekauft und damit dem Tod geweiht wurde, hat sich nach etlichen Testkandidaten Boxer als mein favorisierter mobiler E-Mail Client herauskristallisiert. Mailbox App Fans mögen mir an dieser Stelle verzeihen aber mit einer Fokussierung auf iCloud- und Google Mail-Konten kann ich beruflich absolut nichts anfangen.

Boxer

Boxer unterstützt Exchange-, Outlook-, Google-, Yahoo-, iCloud-, AOL- und jedes andere IMAP-Konto.

 

Eingehende E-Mails können ‘dem Trend’ folgend als Aufgaben betrachtet und dementsprechend wegsortiert werden.

Dazu lassen sich Profilbilder, die entweder aus dem lokalen Adressbuch oder mit der App verknüpften LinkedIn- oder Facebook-Profil stammen, einblenden und man kann über verschieden lange Swipe-Gesten nach links und rechts bis zu vier (zwei pro Richtung) Quick-Actions definieren, die beispielsweise eine E-Mail als Spam markieren, löschen, verschieben, archivieren u.s.w.

 

Reichen diese Quick-Actions nicht aus, kann man sich zusätzlich noch ein Action Menü einblenden lassen, in dem weitere Actions, wie eine vorgefertigte schnelle Antwort, favorisieren von E-Mails oder eine Notiz an Evernote schicken erreicht werden können.

Für größere E-Mail Anhänge steht eine Verbindung zu den Cloud-Diensten Dropbox und Box parat, die von dort per Link einfach verknüpft werden. Darüber hinaus kann man Push Notifications, eine Undo-Funktion für fälschlicherweise ausgeführte Actions oder den kostenpflichtigen E-Mail Filter-Dienst SaneBox aktivieren. Eine Verschlüsselung der E-Mails per PGP gibt es dahingegen leider nicht.

Boxer steht für iOS in einer kostenlosen Lite und derzeit 8,99 Euro (gibt aber häufiger 89 Cent Promos) teuren Pro-Version zum Herunterladen bereit. Der Unterschied beider Apps liegt zwischen der Verwaltung mehrerer E-Mail-Konten, Exchange Unterstützung, E-Mail Aliase, einem Passcode zum Entsperren der App, Box- und Dropbox Integration und anpassbaren (HTML-)Signaturen bzw. Schnellantworten.

Boxer For Gmail, Outlook, Yahoo, Hotmail, IMAP, AOL, and iCloud Email - Lite (AppStore Link) Boxer For Gmail, Outlook, Yahoo, Hotmail, IMAP, AOL, and iCloud Email - Lite
Hersteller: Bodkin Software Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Boxer For Gmail, Outlook, Exchange, Yahoo, Hotmail, IMAP, AOL, and iCloud Email (AppStore Link) Boxer For Gmail, Outlook, Exchange, Yahoo, Hotmail, IMAP, AOL, and iCloud Email
Hersteller: Bodkin Software Inc.
Freigabe: 4+5
Preis: 8,99 € Download

Boxer für Android bietet eine ähnliche Unterscheidung, wobei man vor knapp zwei Wochen direkt am Releasetag mit dem Promo Code getboxer Boxer Pro kostenlos freischalten konnte. Daher vielleicht einfach mal ausprobieren. Eventuell funktioniert der Code noch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moven CEO: physische Bankkarten in 2-3 Jahren verschwunden

Während viele davon ausgehen, dass Bank-Karten aus Plastik in naher Zukunft durch Apps ersetzt werden, äußert sich der CEO von Moven – einem Mobilen Banking StarUp – deutlicher. Seiner Ansicht nach könnten physische Bankkarten schon in zwei bis drei Jahren vom Markt verschwunden sein. Während man in Europa und Asien schon jetzt auf Karten mit Magnetstreifen immer mehr verzichtet und auf eingebundene Chips setzt, ist dieser Standard in den USA bislang nicht erreicht. Dennoch sieht der CEO in den NFC-Techniken die Zukunft. Alleine die Entscheidung von Apple, auf die NFC-Möglichkeiten zu setzen, bietet eine klare Linie: Weg von physischen Karten, hin zur elektronischen Technologie. Ab Oktober unterstützt das neue iPhone 6 (Plus) und auch die Apple Watch mit Apple Pay die Möglichkeit zum Bezahlen ohne eine physische EC-Karte. Zunächst wird diese Option allerdings nur in den USA ermöglicht. Solange der Dienst aber nicht weltweit nutzbar ist, wird die Prognose wohl nicht eintreten. (via 9to5mac)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Apple verkündet über 4 Millionen vorbestellte Geräte in den ersten 24 Stunden

iphone-6-iphone-6-plusGewissermaßen hatte man schon damit gerechnet, dass gerade der Schritt auf ein größeres Display beim iPhone 6 dazu beitragen würde, dass man erneut einen Rekord in Sachen Vorbestellungen aufstellt und genau das ist jetzt auch offenbar geschehen. Laut Apple wurden nämlich innerhalb der ersten 24 Stunden sage und schreibe über 4 Millionen Geräte vorbestellt. iPhone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Plus: Besonders knappe Stückzahlen zum Verkaufsstart

Apple-Store-Angestellte werden diesem Freitag mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegensehen. Der Verkaufsstart des iPhone 6 am 19. September bedeutet nicht nur viel Stress, insbesondere in den Nacht- und Frühschichten; alle zu diesem Zeitpunkt tätigen Apple-Store-Mitarbeiter können sich neben der ganzen Hektik nämlich über die Möglichkeit freuen, eines der begehrten iPhones zu res ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amtlich! Microsoft kauft Minecraft Macher auf

Am 10. September haben wir erstmals berichtet, nun ist es amtlich: Microsoft kauft Mojang, die Macher von Minecraft, auf.

2,5 Milliarden US-Dollar ist Microsoft der Deal wert. Das nahezu komplette Minecraft-Team soll an Bord bleiben. Chef Markus “Notch” Persson verlässt das Unternehmen allerdings. Die beste Nachricht aber in Zusammenhang mit dem Deal:

Minecraft 0-9 pre

Für alle Platformen wird Minecraft weiterentwickelt, also auch für iOS. Ihr müsst keine Befürchtungen haben, dass eine Eurer Lieblings-Apps verschwindet. Wie wir schon schrieben:

“Aufgrund der generellen Einstellung von Mojang ist es anzunehmen, dass das Spiel trotzdem weiterhin auf allen Plattformen erscheinen und aktualisiert werden soll. ”

Minecraft – Pocket Edition Minecraft – Pocket Edition
(20259)
5,99 € (uni, 9.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome: 64-Bit-Version kommt im November

Die im August von Google angekündigte 64-Bit-Unterstützung für die Mac-Version des Web-Browsers Chrome kommt mit der Version 39, die im November erscheinen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Noch mehr Deals [UPDATE 2]

In dieser Woche könnt Ihr wieder bei iTunes-Karten sparen. Hier alle Deals in der Übersicht als Erinnerung zu unserer Vorab-News vom Wochenende.

Update 2: Auch für User in Österreich gibt es jetzt günstige iTunes-Karten. Bis zum 20. September bietet Libro 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. Wichtig: Ihr benötigt für den Einkauf die sogenannte “Libro Club Karte”, das ist eine Kundenkarte, für die Ihr Euch, sofern noch nicht vorhanden, auch bei Libro registrieren lassen könnt (danke, Martin).

REWE lockt bis 20. September mit einem iTunes Karten Angebot. Ihr bekommt beim Kauf einer 25-Euro-Karte dann jeweils 5 Euro als Gutschein geschenkt. Die 5 Euro werden im App Store, iTunes Store und Mac App Store eingelöst. (danke, Magnus, auch für den Screenshot)

iTunes Karte Rewe 15 09 20 09 2014

Unsere Leserin Kerstin (danke!) hat uns auf den Deal bei den E-Centern aufmerksam gemacht. Ihr erhaltet alle Karten, also 15, 25 und 50 Euro um je 15 Prozent reduziert. So bezahlt Ihr nur 12,75, 21,25 und 42,50 Euro pro Karte. Das Angebot gilt nur von heute, 15. September, bis Samstag, 20. September. Bitte erkundigt Euch aber, ob Eure Ecenter Filiale auch an der Aktion teilnimmt.

Ecenter iTunes Deal Sept14

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erste Geräte werden für Auslieferung am 19. September verschickt

iphone-6-verschicktSeit dem 12. September 2014 lässt sich das neue iPhone 6 von Apple offiziell vorbestellen. Das Erscheinungsdatum ist der 19. September und genau an diesem Tag sollen auch die ersten Vorbesteller mit der Auslieferung ihres Gerätes beglückt werden. So wie es derzeit ausschaut, steht dem auch nichts im Wege. Laut einem neuen Artikel von “Macrumors” […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Wear schon mit Apple Watch Interface

Nicht nur die Apple Watch sieht gut aus, sondern auch das Interface. Deswegen waren Android-Entwickler kreativ.

Mit einer neuen Android-App können sich Besitzer einer Android Wear Smartwatch nun das Design der Apple Watch auch auf Ihre Uhr holen. Unter dem Namen “Pear” kann es sowohl auf runde, als auch eckige Smartwatches mit Android Wear geladen werden.

Pear Apple Watch Design Android

Das Theme ist kostenlos herunterladbar. Die Macher erwähnen auf ihrer Website noch, dass sie nicht wirklich beeindruckt von der Apple Watch sind und es Nutzern jetzt schon ermöglichen wollen, ein ähnliches Feeling auf ihrer Uhr zu erhalten

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kauft Minecraft-Entwickler Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar

Microsoft kauft Minecraft-Entwickler Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar

Das virtuelle Lego-Spiel soll künftig in der Cloud von Microsoft wachsen. Die Mojang-Chef-Riege um Markus "Notch" Persson verlässt das Unternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videostreaming Netflix in Deutschland: Auf die Plätze...

Der US-amerikanische Videostreaming-Dienst Netflix ist nun auch in Deutschland gestartet. Wir fassen die wichtigen Infos zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 & iPhone 6 Plus fast überall ausverkauft

Seit vergangener Woche Freitag lassen sich iPhone 6 & iPhone 6 Plus sowohl mit Vertragsbindung als auch ohne Vertrag bestellen. Der Andrang auf die neuen Geräte war riesengroß. Viele Millionen Menschen rund um den Globus werden ihr Bestellung aufgegeben haben und dies lässt vermuten, dass Apple gut daran tut, mit 4,0“, 4,7“ und 5,5“ auf drei unterschiedliche Displaygrößen zu setzen.

iphone_6_iphone_6_plus1

Lieferfähigkeit Apple Online Store

Die Lieferzeit des neuen iPhone 6 & iPhone 6 Plus ist im Apple Online Store kurz nach dem Verkaufsstart am vergangenen Freitag schnell nach oben gesprungen. Wir haben einen Blick riskiert. Das iPhone 6 listet Apple mit einer Ausnahme mit „Versandfertig: 3 – 4 Wochen“. Die Ausnahme bildet das iPhone 6 128GB Gold. Hier heißt es „Versandfertig: 7 – 10 Geschäftstage“.

Beim iPhone 6 Plus ohne Vertrag gibt es keine Ausnahme. Apple listet alle Modelle mit „Versandfertig: 3 – 4 Wochen“.

iPhone 6 bei der Telekom

Die Deutsche Telekom hat eine Lieferstatusabrage für das iPhone 6 (Plus) geschaltet. Diese wird regelmäßig aktualisiert und zeigt euch, wann ihr mit dem Gerät rechnen könnt. Erstbesteller werden ihr Gerät pünktlich am 19.09. erhalten. Die erste Auslieferungsmenge ist bei der Telekom allerdings bereits vergriffen, so dass sich Neubesteller in Abhängigkeit des Gerätes ein paar Wochen gedulden müsst, bis die Geräte geliefert werden.

Vodafone und das iPhone 6

Bei Vodafone sieht es ähnlich aus. Besteller der ersten Stunde erhalten ihr Gerät pünktlich am kommenden Freitag zum iPhone 6 Verkaufsstart. Auf der iPhone 6 Bestellseite bei Vodafone heißt es weiterhin für alle Modelle „iPhone 6: Verfügbar ab 19. September“. Neubesteller müssen sich jedoch je nach Gerät ein paar Wochen gedulden müssen.

iPhone 6 Verfügbarkeit bei o2

o2 listet zu allen iPhone 6 & iPhone 6 Plus Modellen ein anvisiertes Lieferdatum. Gute Nachrichten: das 4,7“ iPhone 6 126GB ist in allen drei Farben noch sofort verfügbar und kann laut o2 zum 19. September geliefert werden. Alle anderen Modelle des 4,7“ iPhone werden mit „Lieferung in 1 – 2 Wochen“ angegeben“.

iphone6_o2_sofort

Beim iPhone 6 Plus sieht es bei o2 schlechter aus. Diese Geräte werden je nach Farbe und Speichergröße entweder mit „Lieferung in 2 – 3 Wochen“ oder mit „Lieferung in 3 – 4 Wochen“ angegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ParcelTrack

„ParcelTrack„ParcelTrackParcelTrack ist nicht nur eine simple App um Paketsendungen zu verfolgen, sondern umfasst eine vollständige Sendungsverwaltung. Das deutsche Entwicklerteam hinter der Universal Anwendung, haben der App einige Features verpasst, die bei den markeneigenen Apps der Paketdienste oft fehlen. Die App ist zwar kostenlos zu haben, doch um die volle Bandbreite an Funktionen nutzen zu können, muss per In-App-Kauf das Premium-Paket freigeschaltet werden. Dann erhält der User eine umfangreiche Sendungsverfolgung in Echtzeit (nur bei DPD) und eine Zustellprognose mit Push Benachrichtigung. Auf Wunsch lässt sich entweder jede einzelne Statusänderung oder nur die wichtigste Änderungen, wie die Zustellung der Sendung, per Push auf das iDevice anzeigen. Zudem wird man informiert bei welchem Nachbarn das Paket abgegeben wurde, falls zum Zeitpunkt der Lieferung niemand im Haushalt anwesend war. Ein zusätzliches Alleinstellungsmerkmal ist die Art und Weise wie neue Sendungen beziehungsweise Trackingnummern zu ParcelTrack hinzugefügt werden können: Jeder Nutzer erhält eine kostenlose und automatisch generierte Emailadresse (f8axxx @parceltrack.de), an die sich Versandbestätigungen sowie Mails mit Trackingnummer weiterleiten lassen. Ein Algorithmus durchsucht anschließend alle empfangenen Emails nach Trackingnummer und extrahiert diese. Damit entfällt endlich das lästige Copy&Paste, das bei vergleichbaren Apps unumgänglich ist.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: 4 Millionen Vorbestellungen von iPhone 6 & iPhone 6 Plus

Nun ist es offiziell. Es gibt einen neuen Vorbestellrekord.

iPhone 6Schon vor wenigen Tagen hatte ein Insider sich geäußert und bestätigt, dass Apple einen neuen Bestellrekord aufgestellt hat. Jetzt hat der Konzern aus Cupertino offizielle Zahlen vorgelegt. In den ersten 24 Stunden wurden 4 Millionen Geräte von iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorbestellt. Einen genauen Split gibt es jedoch nicht.

Dass die Nachfrage hoch war, zeigte auch der schnelle Ausverkauf. Binnen einer Stunde sind die Lieferzeiten beider Versionen auf bis zu vier Wochen angestiegen. Wer jetzt noch ein Gerät zum Verkaufsstart in den Händen halten will, muss sich in langen Schlangen vor den Apple Stores einreihen.

“iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind in jeder Hinsicht besser und wir sind begeistert, dass unsere Kunden die Geräte genauso lieben wie wir es tun”, sagte Tim Cook, CEO von Apple. “Mit den Vorbestellungen von iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben wir einen neuen Rekord aufgestellt und wir können es kaum abwarten, dass unsere Kunden das beste iPhone in den Händen halten können.”, ergänzt Cook.

Da das iPhone 6 nur in ausgewählten Ländern vorbestellt werden konnte, können die Verkaufszahlen nach dem 19. September noch deutlich ansteigen. Am Freitag gibt es das neue iPhone in Deutschland, den USA, Australien, Kanada, Frankreich, Japan, England, Hong Kong, Puerto Rico und Singapur zu kaufen, am 26. September startet der Verkaufsstart in 20 weiteren Ländern, unter anderem auch in Österreich und der Schweiz.

Der Artikel Apple bestätigt: 4 Millionen Vorbestellungen von iPhone 6 & iPhone 6 Plus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Entscheidung gegen Saphirglas fiel erst vor wenigen Wochen

Eine der großen Neuerungen des iPhone 6 sollte eigentlich eine Displayabdeckung aus Saphirglas sein. Sollte, denn das am Dienstag vorgestellte Produkt lässt das als besonders kratzfest geltende Glas vermissen. Lediglich bei der Apple Watch kommt das Material zur Verwendung. Analysen der Lieferkette sollen nun darauf hindeuten, dass die Entscheidung gegen Saphirglas nur wenige Wochen vor der Präsentation getroffen wurde. Als Grund wird die geringe Ausbeute bei der Weiterverarbeitung des Glases...

iPhone 6: Entscheidung gegen Saphirglas fiel erst vor wenigen Wochen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HeroCraft kündigt neues F2P-Piraten-RPG “Tempest” an

Der russische Publisher hat vor einigen Tagen sein neues Piraten-Rollenspiel Tempest für iOS, Android und PC angekündigt. Der F2P-Titel soll im vierten Quartal diesen Jahres erscheinen.

Als Pirat segelst du im Spiel durch die Weltmeere, immer auf der Suche nach Beute von Handelsschiffen, Armee-Forts und Kriegsschiffen. Besonderen Wert hat der Entwickler dabei auf das Kampfsystem gelegt, in dem ihr mit unterschiedlichen Strategien und zahlreichen Schiffstypen um die Macht auf hoher See fighten könnt. Natürlich mit an Bord des mit dem Unity-Engine entwickelten Spieles ist ein Co-Op-Mehrspieler-Modus, bei dem ihr mit und gegen andere Spieler plattformunabhängig kämpfen könnt.

Ein paar Eindrücke mehr gibt es in diesem Video sowie den eingefügten Preview-Screenshots.-v9287-
5scr1scr2scr3scr4scr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview mit Tim Cook: Steve Jobs Büro ist so, wie er es verlassen hat

Tim Cook hat sich in einem Fernseh-Interview zu aktuellen und künftigen Apple-Produkten geäussert. Apple bekundet noch immer ein grosses Interesse am Fernseh-Geschäft, wie Cook sagte. Auch äussert sich der Apple-Chef über den 2011 verstorbenen Apple-Gründer und -Visionär Steve Jobs. Das Büro von Jobs wurde so belassen, wie er es vor seinem Tod verlassen hat. Dies zeigt, welche Ehre man dem Apple-Mitbegründer entgegenbringt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Apps zeigte Apple bei der Apple Watch Vorstellung

Auch wenn Apple erst vor einer knappen Woche seine Apple Watch vorgestellt hat, löste die Präsentation große Diskussionen rund um die Smartwatch aus. Mit dem Design, Nutzen und vielen weiteren Dingen wird es keinem Hersteller dieser Welt gelingen, alle Kunden gleichermaßen zufrieden stellen zu können. Auch bei der Apple Watch wird dies der Fall sein. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kauft Minecraft-Schmiede Mojang

Microsoft hat sich den Minecraft-Macher Mojang einverleibt. Der Zukauf kostet den Konzern ganze 2,5 Milliarden US-Dollar und wurde soeben von offizieller Seite bestätigt. Was genau Microsoft mit dem Entwicklerteam vorhat, bleibt offen. Ab Ende des Jahres soll das beliebte Computerspiel unter der Obhut der Redmonder stehen.

1410788735 Microsoft kauft Minecraft Schmiede Mojang

Über den Kauf wurde im Vorfeld zwar bereits spekuliert. Der Schritt kommt aber trotzdem überraschend, da Mojang stets dem mobilen Betriebssystem Windows Phone fernblieb. Es darf damit gerechnet werden, dass Microsoft den Umstand behebt und überdies der App wohl auch einige Vorteile beschaffen wird, in dem sie Funktionen deutlich früher als iOS und Android erhält. Auf dem PC oder den Spielekonsolen soll die Entwicklung von Minecraft aber konstant weitergehen, heißt es.

Der Gründer von Mojang, Markus Persson, soll laut der Stellungnahme künftig nicht mehr bei Mojang/Microsoft arbeiten, sondern sich lieber kleineren Projekten widmen:

Over the past few years he’s made attempts to work on smaller projects, but the pressure of owning Minecraft became too much for him to handle. The only option was to sell Mojang. He’ll continue to do cool stuff though. Don’t worry about that.

Xbox-Chef Phil Spencer erklärt die Annäherung an Mojang im eingebetteten Video.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Wallpaper Pack und iPhone 6 Wallpaper

Zum Start in die Woche werfen wir gleich mal eine Ladung Wallpaper der iOS 8 Golden Master plus Bonus in den Ring.

Der Vorgeschmack auf iOS 8 bzw. iPhone 6 und iPhone 6 Plus lässt sich sowohl aufs iPhone (Wallpaper hier bereits verteilt) als jetzt auch aufs iPad werfen. Noch ein kleiner Bonus, den die Kollegen von iDB dazuliefern, sind insgesamt 18 Wallpaper für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, die natürlich auch einem 5S oder iPhone 5 bzw. 5C gut zur Geltung kommen.

So ladet Ihr die Wallpaper

Folgt den Links, öffnet sie in Safari, mit einem Tap auf das gewünschte Wallpaper speichert Ihr den Hintergrund in der Camera Roll. Über Einstellungen -> Hintergrundbild ladet Ihr sie dann auf Eurer Device, viel Spaß!

die neuen iOS 8 Wallpaper für iPhone bzw. iPad

je 8 Hintergrundbilder: iPhone 6 und 6 Plus Wallpaper Pack

Und wer sein iPhone 6 oder 6 Plus noch nicht geordert hat, wird hier bei Interesse fündig:

iPhone 6 Wallpaper 1

iPhone 6 Wallpaper 2

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6-Hüllen dominieren Amazon-Kauf-Charts

Erste Hüllen für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus können bei Amazon geordert werden.

iPhone-62Nur noch vier Mal schlafen – dann könnt ihr euer neues iPhone 6 oder iPhone 6 Plus in den Händen halten. Doch der vorsichtige iPhone-Nutzer möchte natürlich den bestmöglichen Schutz für sein Gerät, damit Kratzer und Macken möglichst vermieden werden.

Nach einem ersten Blick in die Amazon-Verkaufscharts war klar: Das Interesse an Hüllen ist sehr groß. Heute möchten wir euch einen ersten Überblick bieten, was aktuell schon gekauft werden kann. In den nächsten Tagen gibt es dann vereinzelt noch weitere Tipps.

Was wir aber schon jetzt sagen können: Aktuell gibt es derzeit nur “einfache” Hüllen. Anbieter wie TwelveSouth, dessen SurfacePad ich schon Ewigkeiten für mein iPhone verwende, benötigen etwas mehr Zeit für die Produktion angepasster Hüllen für das iPhone 6.

Hüllen für das iPhone 6 & iPhone 6 Plus

iPhone 6:

iPhone 6 Plus:

Alle hier aufgeführten Hüllen sind sofort lieferbar, eine Vielzahl wird sogar mit Amazon Prime ausgeliefert. Gerne könnt ihr euch selbst durch die Suche für “iPhone 6 Hüllen” und “iPhone 6 Plus Hüllen” klicken.

Zudem erwarten wir noch eine Lieferung von Arktis, in der sich ebenfalls Hüllen befinden, die wir euch gerne im Detail vorstellen wollen. Gerne könnt ihr auch schon jetzt bei Artkis.de (zur Übersicht) vorbei schauen, dort gibt es ebenfalls eine Vielzahl an Hüllen, Cases und Bumper.

Der Artikel iPhone 6-Hüllen dominieren Amazon-Kauf-Charts erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Anleitung zum Download, Installation und alle weiteren Infos

iOS 8 Blur

iOS 8 steht vor der Tür und alle warten bereits gespannt darauf. Am 17. September wird es soweit sein, dann werden alle Nicht-Entwickler ab 19:00 Uhr das neueste Betriebssystem für iPhone und iPad laden können. Damit ihr bestens auf das Update vorbereitet seid und die Zeit bis dahin schneller vergeht, haben wir hier einige Tipps und Informationen zusammengetragen, um euch ein reibungsloses Update zu gewährleisten.

ios_8_bild

1. iOS 8 Kompatibilität

Bekanntermaßen erfordert neue Software auch gleichzeitig mehr Leistung. Bei iOS 8 ist das nicht anders. Hier seht ihr eine Liste aller (noch) kompatiblen Geräte:

  • iPhone 6, 6 Plus, 5S, 5C, 5, 4S
  • iPod touch der 5. Generation
  • iPad 2, 3,4 und Air
  • iPad mini und mini 2

2. Die “Problemchen” mit neuer iOS 8 Version

Oh nein, mein Akku hält nur noch 2 Stunden… Ich hasse Apple! ~*@#$% Update!“; “Was soll das?! Ich kann App XY nicht mehr starten.” – Ja, wer kennt solche Kommentare nicht? Alle Jahre wieder plagen uns Beschwerden über nicht funktionierende Furzapps, rasant schwindende Akkulaufzeiten oder nicht startende iPhones. Zur iOS 8 Installation kann ich nur einen Tipp geben: Ruhig bleiben!

Hier gibt es keine konkrete Lösung für. Neuinstallation der Apps kann man probieren, eventuell muss man aber auch einfach auf ein entsprechendes Update der Entwickler warten.

3. Backup, Backup, BACKUP! …vor iOS 8 Download und Installation

Eigentlich will ich es gar nicht erwähnen, da es fast schon ein fester Bestandteil eines jeden Updateprozesses geworden ist, aber es soll vorkommen, dass einige Menschen diesen wichtigen Schritt wirklich vergessen. Ende vom Lied: Siehe oben.
Ein Backup geht schnell, nimmt relativ wenig Platz ein und kann euch im schlimmsten Falle eine Menge Nerven ersparen. Normalerweise erledigt iTunes diese Arbeit bei jedem Sync-Vorgang von allein, es soll aber auch Leute wie mich geben, die diesen Schritt über das Terminal absichtlich unterbinden. Lokale Backups mache ich nur, wenn ich auf Nummer sicher gehen will, den Rest erledigt iCloud voll automatisch.

Wie mache ich überhaupt ein Backup? Wie erwähnt, werden diese für gewöhnlich von alleine erstellt. Entweder lokal auf eurem Computer oder in der iCloud. Ansonsten müsst ihr einfach euer iPhone, iPad, iPod touch an euren PC anschließen und mittels iTunes ein Backup erstellen. Sollte dem so sein, könnt ihr das jeweilige Backup direkt von eurem iDevice aus wieder einspielen. Dann sind auch wieder alle Fotos, Spielstände, Kontakte und so weiter wieder auf eurem Gerät vorhanden. Wichtig: Deaktiviert in den Einstellungen (Einstellungen > iCloud) die Find my iPhone Funktion.

4. Installation von iOS 8 – Anleitung & Download

1. Mit Kabel und iTunes

Nach einem erfolgreichen Backup (egal ob lokal oder in der iCloud) könnt ihr euer iPhone entweder an iTunes anschließen und auf Nachfrage der Software iOS 8 installieren. Sollte kein Pop-Up erscheinen klickt ihr auf euer Gerät und anschließend auf Update suchen.

2. Over the Air

Oder ihr macht es OTA (Over-the-Air). Das bedeutet ihr öffnet auf eurem iPhone die

Einstellungen App > Allgemein > Softwareaktualisierung > Installieren

Der ganze Rest passiert im Prinzip von alleine.

3. Backup wiederherstellen

Nachdem das iDevice neugestartet ist, werdet ihr gefragt werden, ob ihr ein Backup wiederherstellen wollt oder es als neues Gerät konfigurieren wollt. Sofern ihr im Besitz eines Backups seid, solltet ihr hier “Aus Backup wiederherstellen” auswählen. Habt ihr nur lokal auf eurem Computer regelmäßig Sicherungen durchgeführt müsst ihr euer iPhone oder iPad jetzt via Lightning auch daran anschließen. Habt ihr eure Einstellungen und Daten in der iCloud gesichert so könnt ihr das iDevice auch weiterhin kabellos nutzen.

4. Update wird nicht angezeigt – was jetzt?

Aus Erfahrung können wir sagen, dass die Aktualisierung auf iOS 8 häufig nicht sofort angezeigt wird. Das liegt in 99,9% aller Fälle daran, dass die Apple Server überlastet sind. Wenn dem so ist, wartet ihr am besten einfach ein wenig und probiert es anschließend wieder.

5. Sonstiges: iOS 8 Download und Installation mit Beta Software/ Jailbreak?

Erfahrungsgemäß gibt es auch wieder viele Fälle, in denen User bereits vorab und ohne Lizenz eine Beta-Version von iOS 8 installiert haben. Das ist kontraproduktiv. Denn meistens kommt es ohne registriertes Entwickler Konto zu Fehlermeldungen und sonstigen Komplikationen. Wie könnt ihr das Ganze beheben? Im Prinzip müsst ihr die iOS 8 Version per Direktlink runterladen, die genau für euer Device gedacht ist. Da das automatisch via iTunes oder OTA nicht mehr funktioniert, müsst ihr das nun manuell machen. Anschließend die Datei genau so installieren, wie ihr es auch bei den vorigen Betas getan habt (iTunes > Shift auf Wiederherstellen > Datei auswählen).

Es gibt auch viele Jailbreak-Nutzer, die sich fragen, ob es beim Aktualisieren zu Problemen kommen könnte. Die Antwort: Nein. Erfahrungsgemäß passiert nichts, aber auch euch sei geraten: Backup, Backup, Backup! Außerdem sollte euch noch klar sein, dass es womöglich für iOS 8 keinen Jailbreak mehr geben wird. Neuigkeiten diesbezüglich gibt es natürlich auf Apfellike.com.

Wir hoffen, dass euch diese Anleitung geholfen hat und ihr iOS 8 erfolgreich installieren konntet. Natürlich gibt es keine Garantie, dass alles reibungslos funktioniert, sollte es noch Nachfragen geben stehen wir selbstverständlich via Facebook, Twitter oder auch in den Kommentaren bereit um euch zu helfen.

Sollten sich irgendwelche neuen Änderungen oder Neuigkeiten ergeben, halten wir euch natürlich wie gewohnt auf dem Laufenden.

The post iOS 8: Anleitung zum Download, Installation und alle weiteren Infos appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Vier Millionen Vorbestellungen in 24 Stunden

Die neuen iPhones kommen offenbar gut bei den Kunden an. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Beginn der Vorbestellungsphase für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus wurden über vier Millionen Geräte vorbestellt – dies teilte Apple heute mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NSA soll Zugang zu Telekom-Netz haben

ueberwachung-500-shutterDas Nachrichtenmagazin Spiegel berichtet in seiner aktuellen Ausgabe darüber, dass die NSA wie auch der britische Geheimdienst GCHQ über Zugänge zu den Netzen von Telekom und Netcologne verfügen. Diese Informationen gehen laut dem Spiegel aus einer Grafik aus dem Dokumentenbestand von Edward Snwoden hervor. (Bild:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Große iPhones: 4 Millionen Vorbestellungen am ersten Tag

Apple hat mit den neuen, größeren iPhone-Modellen einen Vorbestellungsrekord erzielt. Die Lieferzeiten für iPhone 6 und das 5,5" iPhone 6 Plus betragen inzwischen mehrere Wochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Five Nights at Freddy’s [VIDEO]

In unserer App des Tages Five Nights at Freddy’s ist es Eure Aufgabe, die außer Kontrolle geratenen Roboter zu überwachen.

In der Spiele-Neuerscheinung sitzt in einem kleinen Büro und müsst Überwachungskameras im Auge behalten. Jedoch dürft Ihr pro Nacht nur eine bestimmte Menge an Strom verbrauchen – mit dieser Ration solltet Ihr auch besser auskommen, denn im Dunkeln macht die Schicht wenig Spaß und Eure Sicherheitseinrichtungen funktionieren nicht mehr.

Schutz gegen die Roboter

Sollte also ein böser Roboter antanzen, seid Ihr ihm schutzlos ausgeliefert. Jeder Roboter hat andere Vorgehensweisen, die Ihr erst kennen müsst, bevor Ihr auch sicher durch die Nacht kommen könnt.

Five Nights at Freddys Screen2

Five Nights at Freddys Screen1

Die Kameras lassen sich nicht drehen oder anders steuern – Ihr dürft nur zwischen ihnen wechseln. Manchmal müsst Ihr Euch auch nur auf Eure Ohren verlassen, wenn die Kameras deaktiviert wurden. Sollten die Roboter einmal vor Eurer Türe stehen, könnt Ihr nichts anderes unternehmen, als die Türe zu schließen und zu warten. Gruselfaktor garantiert! (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, englisch)

Five Nights at Freddy Five Nights at Freddy's
(7)
2,69 € (uni, 40 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft stampft Nokia ein

Apple News Österreich Mac Nokia Smartphones iPhone Google Android

Die Marke Nokia hat uns sehr lange begleitet und es war nicht zu erwarten, dass diese Marke irgendwann im Nirvana verschwinden wird. Nun soll man sich aber in der Führungsriege von Microsoft dafür entschieden haben, die Marke nicht mehr weiterzuführen. Die Marke Nokia wird komplett eingestampft werden, um sich auf eine neue Marke zu konzentrieren, die deutlich mehr Zugehörigkeit zu Microsoft vermittelt als die jetzige. Wahrscheinlich wird der Name “Windows Phones” den Namen Nokia ersetzen.

Eine Ära geht zu Ende
Nokia hat den Beginn des Handy-Zeitalters enorm geprägt und auch zu neuen Höhen verholfen. Daher ist es von Microsoft sehr mutig die Marke einfach aufzugeben. Vielleicht ist dies der Anfang einer sehr guten Strategie von Microsoft, oder man wird noch mehr Marktanteil verlieren, da die vertraute Marke Nokia nicht mehr besteht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldene Apple Watch Edition könnte Preis von 1200 US-Dollar haben

apple-watch-edition-goldDas die Preise für eine Apple Watch, die das Unternehmen aus Cupertino am vergangenen Dienstag vorgestellt hat, bei 349 US-Dollar starten sollen, wissen wir bereits. Was jedoch die hochwertigeren Modelle kosten werden, darüber herrscht derweil noch Unklarheit. “Techcrunch” wirft nach einem Gespräch mit einem Juwelier-Kontakt für die Edition-Version in 18 Karat Gold nun einen Preis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Apple genehmigt sich 0,15% vom Umsatz

Vergangene Woche hat Apple auf der Keynote mit dem iPhone 6 den Bezahldienst Apple Pay vorgestellt. Dieses wird die NFC-Funktionalität nutzen, um kontaktloses Bezahlen zu ermöglichen. Nun wurden einige für den Anwender eher nicht relevante aber dennoch ganz spannende Details bekannt, etwa, dass Apple 0,15% vom Umsatz als Provision kassiert.

Das jedenfalls behauptet eine anonyme Quelle gegenüber der Finacial Times. Das bedeutet, dass bei einer Bezahlung von 100 Euro 15 Cent an Apple gehen, wenn mit iPhone oder Apple Watch bezahlt wird. Angeblich war es Apple möglich, einen solchen Deal mit Banken auszuhandeln, weil die Banken keine “Bedrohung” für ihr eigenes Geschäft in Apple Pay sehen.

Dass sich Kartenanbieter, zu dem Apple in gewisser Weise mit Apple Pay wird, eine umsatzabhängige Provision auszahlen lassen, ist durchaus nicht ungewöhnlich. In Deutschland gibt es derartige Gebühren ebenfalls, so liegt die Provision bei Bezahlung mit EC-Karte bei 0,2 bis 0,3 Prozent. Der Kunde bekommt davon aber nichts mit, denn die Gebühren trägt der Verkäufer. Damit dürfte Apple noch zu den eher günstigeren Anbietern zählen.

Die Gebühren, die für den Einsatz der Kreditkarte anfallen, kommen aber noch oben drauf. Nicht bekannt ist, ob die Provision für Apple über die allgemeinen Gebühren für die Kartenzahlung beglichen oder zusätzlich anfallen. In letzterem Fall dürfte das die Akzeptanz bei Verkaufsstellen ein wenig einschränken, weil es bedeutet, dass noch mehr Gebühren anfallen.

Apple Pay soll in den USA im Oktober starten. Bis Ende des Jahres sollen viele weitere Länder folgen, wie Apple auf der Keynote ankündigte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus Frankreich)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 6: 4 Millionen Vorbestellungen!

Neuer iPhone-Weltrekord! Laut Apple wurden in den ersten 24 Stunden vier Millionen iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorbestellt.


Damit haben sich die Zahlen des Starts von iPhone 5C und 5S glatt verdoppelt. Letztes Jahr hatte Apple am ersten Tag noch zwei Millionen Vorbestellungen gemeldet.

Auch wenn das gewohnte Markting-Getöse dabei sein dürfte: Laut Apple haben die Vorbestellungen die zum Start verfügbare Menge schon jetzt übertroffen, viele Interessenten müssen bis Oktober warten.

Laut AppleInsider erklärte Tim Cook: “Die Zahlen für iPhone 6 und 6 Plus liegen in allen Bereichen vor den Vorjahren. Und wir sind begeistert, dass die Kunden die neuen iPhones ebenso lieben wie wir selbst. Diese Zahlen sind ein neuer Rekord, und wir können es kaum mehr erwarten, dass die Kunden die besten iPhones aller Zeiten ab Freitag in den Händen halten.”

Am gesamten ersten Wochenende hatte Apple 2013 rund neun Millionen 5C und 5S verkauft. Hier liegen die Zahlen für das iPhone 6 aber noch nicht vor.

Trotz der enorm vielen Vorbestellungen geht auch AppleInsider davon aus, dass am Freitagmorgen dennoch Geräte für Spontan-Kunden in den Regalen liegen.

iPhone 6

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rekord-Vorverkauf für iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Seit Freitag kann das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus in mehreren Ländern vorbestellt werden. Bereits nach den ersten Stunden wies Apple in einem Statement darauf hin, dass sich die neuen iPhones so gut verkaufen wie kein Apple-Smartphone bisher.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursaken Media zeigt neues “Puzzle to the Center of the Earth” im Trailer

Foursaken Media hat einen ersten Trailer zu seinem neuen Spiel Puzzle to the Center of the Earth veröffentlicht. Diesen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten…-v9288-
Puzzle to the Center of the Earth ist das neue Projekt des aus vier Brüdern bestehenden Entwickler-Quartetts, die uns bereits viele tolle iOS-Spiele beschert hat. Unter dem Motto “Spelunky meets ‘Match 3” ist es eine bunte Mischung aus den Genres Match3-Puzzle, Plattformen und Puzzle gepaart mit Exploration- und Mining-Elementen. Dabei lädt dich das Spiel, wie der Name bereits sagt, zu einer Reise in Richtung Mittelpunkt der Erde ein.

Der Release ist für Anfang Oktober geplant. Natürlich werden wir euch das Spiel dann zum Release ausführlicher vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie viel die Apple Watch Edition kosten wird

Bildschirmfoto 2014-09-15 um 14.00.20

Bei 350$ soll die Apple Watch starten, doch die Apple Watch Edition scheint weit teuer zu werden.

Bildschirmfoto 2014-09-15 um 14.00.46

Juwelier schätzt den Preis

Vor wenigen Tagen, als Apple die Apple Watch vorgestellt hat, haben sie auch zwei weitere Versionen vorgestellt. Neben der Apple Watch Sport wird es noch die Apple Watch Edition geben. Diese SmartWatch wird aus einem goldenen Gehäuse mit 18 Karat bestehen.

Techcrunsh hat sich nun auf einen Juwelier bezogen, laut dem die Apple Watch wohl 1200$ kosten wird.

Dieser Preis ist mehr als “happig”, dennoch muss man wohl bedenken, dass Apple mit dieser Version der Uhr auf dem Level von Rolex und ähnlichen Marken vertreten sein möchte.
Das scheint, meines Erachtens nach, auch kein schlechter Schachzug zu sein, da es genügend wohlhabende Menschen gibt, die zu ihrem ohnehin schon nicht preiswerten, iPhone eine Hülle von Louis Vuitton kaufen, die schon in den einfachsten Versionen mit über 200€ zu buche schlagen und man davon ausgehen kann, dass diese Menschen ohnehin mehr als 1000$ für eine Uhr ausgeben.

Der Juwelier, auf den man sich bezogen hat, räumt ein, dass der Preis auch niedriger werden könnte, was sich das allerdings negativ auf die Qualität auswirken müsste, da Apple in diesem Fall nur eine vergoldete Uhr verkaufen könnte und keine Massive.

Ich persönlich könnte mir eine Apple Watch Edition in dieser Preisklasse durchaus vorstellen, allerdings eher als Spielzeug für die Superreichen. Den “Normalos” unter den Applefans wird ja die Apple Watch und Apple Watch Sport zu sehr viel niedrigeren Preisen angeboten.

Bildquelle

The post Wie viel die Apple Watch Edition kosten wird appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit Rekord: Vier Mio. Vorbestellungen in den ersten 24 Stunden

zoomFirmenrekord für Apples: Der Vorverkaufsstart des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus sorgte in den ersten 24 Stunden für mehr als 4 Millionen Vorbestellungen. Gut 2800 Geräte pro Minute wurde am ersten Tag nach der Öffnung des Apple Online Stores geordert. Die Nachfrage, dies [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Rekord: 4 Millionen iPhone – Vorbestellungen in den ersten 24 Stunden

Wie erwartet hat Apple mit dem Verkaufsstart des iPhone 6 und iPhone 6 Plus einen neuen Rekord aufstellen können: Innerhalb der ersten 24 Stunden wurden mehr als vier Millionen Geräte bestellt. Zum Vergleich: beim iPhone 5 waren es in diesem Zeitraum “nur” 2 Millionen Vorbestellungen. Die Nachfrage übersteigt das Vorbestellkontingent bei Weitem, so dass die Liefertermine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Millionen iPhone 6 (Plus) am ersten Tag vorbestellt

Nachdem Apple am vergangenen Wochenende nur von einem Vorbestellrekord gesprochen hat, legt der iKonzern nun konkrete Zahlen offen. Und die können sich durchaus sehen lassen. Denn laut der soeben veröffentlichten Pressemitteilung wurden alleine am ersten Tag 4 Millionen iPhone 6 und iPhone 6 Plus Geräte vorbestellt. So wundert es nicht, dass sich die Lagerbestände schnell leerten.

1410785242 4 Millionen iPhone 6 (Plus) am ersten Tag vorbestellt

Eine genaue Aufspaltung in die beiden Modelle bietet Cupertino nicht an. Tim Cook ist aber begeistert von dem Ergebnis.

iPhone 6 and iPhone 6 Plus are better in every way, and we are thrilled customers love them as much as we do. Pre-orders for iPhone 6 and iPhone 6 Plus set a new record for Apple, and we can’t wait to get our best iPhones yet into the hands of customers starting this Friday.

Zum Vergleich: iPhone 5s und iPhone 5c kamen am gesamten ersten Wochenende auf neun Millionen Stück.

Am 26. September wird Apple die neuen Smartphones auch nach Schweiz, Italien, Neuseeland, Schweden, Niederlande, Dänemark, Irland, Norwegen, Luxemburg, Russland, Östereich, Türkei, Finnland, Taiwan, Belgien, Portugal bringen. Dann haben hierzulande die ersten Besteller ihr iPhone 6 bereits seit einer Woche in der Hand.

+ iPhone 6 günstig kaufen
+ iPhone 6 ohne Vertrag kaufen
+ Altes iPhone verkaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

REKORD: 4 Millionen Vorbestellungen des iPhone 6 an einem Tag

Vor wenigen Minuten hat sich Apple zu Wort gemeldet und einen neuen Rekord rund um das iPhone verkündet. Bekanntermaßen lässt sich das neue iPhone 6 & iPhone 6 Plus seit letzter Woche Freitag über den Apple Online Store ohne Vertragsbindung und als iPhone 6 mit Vertrag über die Telekom, Vodafone und o2 bestellen. Darüberhinaus ist das neue iPhone 6 nicht nur in Deutschland, sondern in weiteren Ländern gestartet.

iphone_6_iphone_6_plus1

iPhone 6 Rekord für Vorbestellungen

Nun meldet sich Apple per Pressemitteilung zu Wort und vermeldet mehr als vier Millionen Vorbestellungen für das neue iPhone 6 & iPhone 6 Plus innerhalb von nur 24 Stunden. Wahnsinn. Apple gibt zu verstehen, dass der Ansturm auf die neuen Geräte immens ist und die Nachfrage die erste Produktion bei weitem übertrifft. Viele Geräte können laut Apple am kommenden Freitag ausgeliefert werden, die zweite Produktionscharge wird dann erst für eine Auslieferung im Oktober sorgen.

“iPhone 6 and iPhone 6 Plus are better in every way, and we are thrilled customers love them as much as we do,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “Pre-orders for iPhone 6 and iPhone 6 Plus set a new record for Apple, and we can’t wait to get our best iPhones yet into the hands of customers starting this Friday.

Kein anderes iPhone konnte innerhalb von 24 Stunden höhere Vorverkäufe verbuchen. Apple macht darüberhinaus noch einmal darauf aufmerksam, dass am kommenden Freitag der offizielle Verkaufsstart ist und man ab dann, das neue iPhone auch vor Ort in den Apple Retail Stores und bei Apple Partner kaufen kann. Wir sind gespannt, wie lang die Warteschlangen am Freitag vor den Apple Stores sein werden.

Wie habt ihr bestellt? Online? Oder stellt ihr euch in die Wartschlange? Oder wartet ihr erstmal ab?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier Millionen iPhones innerhalb von 24 Stunden vorbestellt

Es hatte sich schon am Freitag abgezeichnet, dass Apple mit dem iPhone 6 neue Verkaufsrekorde aufstellt. Jetzt hat sich Apple erstmals zu konkreten Zahlen geäußert. Demnach verzeichnete man in den ersten 24 Stunden mehr als vier Millionen Vorbestellungen. Zum Vergleich: iPhone 5s und iPhone 5c kamen am gesamten ersten Wochenende auf neun Millionen Verkäufe - Vorbestellungen hatte Apple im letz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umbau am Münsterplatz: Kommt 2015 der Apple Store Bonn?

bonn-headerUm das ehemalige Commerzbank-Gebäude am Münsterplatz im Zentrum von Bonn ranken sich seit bald zwei Jahren Gerüchte dahingehend, dass Apple hinter der denkmalgeschützten Fassade ein Ladengeschäft in der ehemaligen Bundeshauptstadt eröffnen will. Nachdem dort nun intensive Umbauarbeiten angelaufen sind, häufen sich die Leserzuschriften zu diesem Thema.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik: Die iOS-Evolution – Vom iPhone OS bis iOS 8

jahreDer britische Mobilfunk-Shop 7day präsentiert mit der Infografik “The Evolution of iOS from iOS 1 – iOS 8 ” eine gelungene Kurzübersicht auf die acht bislang veröffentlichten Versionen des iPhone-Betriebssystem iOS. Der tabellarische Rückblick versammelt nicht nur die unterschiedlichen App-Icons der vorinstallierten Werks-Anwendungen, sondern listet auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fritz!Box 3490: WLAN-Router mit 802.11ac und Vectoring

Der Hardwarehersteller AVM hat die Verfügbarkeit des auf der Cebit 2014 angekündigten WLAN-Routers Fritz!Box 3490 bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesbarkeit der Apple Watch: Apple entwickelt eigene Schriftart

Um auf der Apple Watch eine gute Lesbarkeit der Schrift zu garantieren, hat Apple extra eine eigene Schriftart kreiert.

1410782489 Lesbarkeit der Apple Watch: Apple entwickelt eigene Schriftart

Auf der Technik-Seite zur Smartwatch des iKonzerns preist Apple die noch namenlose Font an.

Cupertino hat in seiner Unternehmensgeschichte bereits einige Schriftarten entwickelt. Beispielsweise zählt Chicago von Susan Kare, die im Macintosh sowie im ersten iPod verwendet wurden, zu den bekanntesten.

In iOS 7 und OS X Yosemite kommt Helvetica Neue zum Einsatz, ein ganz dünner Schriftstil, der dem Flat-Design gerecht wird.

Die neue Schriftart auf der Apple Watch ist etwas dicker. Einige Designer sind der Meinung, die Font kommt Googles Android-Schriftart Roboto sehr nahe. The Verge hat daher eine Vergleichs-GIF publiziert, die eine gewisse Ähnlichkeit nicht abstreiten lässt.

watch roboto 5.0 Lesbarkeit der Apple Watch: Apple entwickelt eigene Schriftart

Viel Raum ist da ja auch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[VIDEO] Tim Cook im Interview mit Charlie Rose

In einem mehrteiligen Interview mit dem preisgekrönten Talkmaster Charlie Rose (Wikipedia) spricht Tim Cook über die neue Ära von Apple nach dem Tod von Steve Jobs. Der erste Teil des Interviews ist bereits auf Youtube zu sehen. Hierbei wird in kurzen Unterhaltungen neben dem Verhältnis von Tim Cook zu Steve Jobs auch auf den Kauf von Beats und die neue Rolle des Apple...

[VIDEO] Tim Cook im Interview mit Charlie Rose
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kassiert angeblich bei Apple-Pay-Transaktionen 0,15 Prozent von den Banken

Der Ausflug ins Bezahldienstegeschäft könnte für Cupertino lukrativ werden. Die "Financial Times" will Vertragsdetails zwischen Apple und US-Banken kennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Das Gratis U2 Album wieder loswerden

Das neue U2-Album ist bei iTunes gratis zwangsinstalliert – aber Ihr wollt es gar nicht? Im i-mal-1 zeigen wir, wie Ihr es in iTunes ausblendet.

Knapp 500 Millionen iTunes-User haben am Dienstag das neue U2-Album “Songs of Innocence” geschenkt bekommen. Aber nicht jeder von ihnen mag (oder kennt) U2. Um das Album nicht auf Euren Geräten angezeigt zu bekommen, müsst Ihr auf Eurem Rechner in iTunes auf den iTunes Store navigieren und dort oben rechts unter “Alles auf einen Klick” den Link “Gekaufte Artikel” anklicken.

U2 gratis Apple

Einkäufe verstecken – so geht’s

Nun erscheint eine Liste all Eurer Einkäufe. Bewegt Ihr den Cursor über die Cover-Vorschauen der Tracks und Alben, erscheint in der Cover-Ecke ein “x”-Icon. Klickt Ihr dieses, versteckt Ihr den Artikel aus der Liste der erneut downloadbaren Einkäufe. So könnt Ihr nicht nur “Songs of Innocence”, sondern auch andere Einkäufe, die Ihr nicht mehr braucht, verstecken und so die Liste aufgeräumt halten.

itunescloud_kaeufe_1

Und falls Ihr ein paar der Einkäufe doch wiederhaben wollt, geht das auch ganz schnell. Einfach im Startfenster des Stores unter “Alles auf einen Klick” den “Account” auswählen und im Abschnitt “iTunes in der Cloud” hinter “Ausgeblendete gekaufte Artikel” auf “Verwalten” klicken und die gewünschten Artikel wieder einblenden (Bild s.o.).

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzles and Pixies: Neues Match3-Game der Macher von Sparkle und Azkend

Die Entwickler von 10tons dürften mit ihrem Titel Azkend jedem Match3-Fan bekannt sein. Nun gibt es ein neues Spiel.

Puzzles and Pixies 1 Puzzles and Pixies 2 Puzzles and Pixies 3 Puzzles and Pixies 4

Das neueste Werk von 10tons, das seit dem 11. September dieses Jahres im deutschen App Store geladen werden kann, nennt sich Puzzles and Pixies (App Store-Link) und lässt sich als Universal-App sowohl auf iPhone, iPod Touch und iPad installieren. Leider haben sich die Macher von 10tons für eine kostenlose App entschieden, die über weitere In-App-Käufe verfügt. Für die Installation wird neben iOS 6.0 oder neuer auch 59 MB freier Speicherplatz benötigt, auch Englischkenntnisse sind hilfreich, denn eine deutsche Lokalisierung ist bisher noch nicht in Sicht.

Das wirklich hübsch aufgemachte Puzzles and Pixies ist ein klassisches Match3-Game, bei dem der Spieler in diesem Fall versuchen muss, über Wischbewegungen mindestens drei oder mehr gleichfarbige Schmetterlinge zu verbinden, um diese dann vom Screen zu löschen. Gelingt eine Combo aus fünf Elementen, wird eine Fee (engl. „pixie“) freigeschaltet, die, sobald mit gleichfarbigen Schmetterlingen verbunden, eine kleine Explosion auf dem Spielbrett auslöst. Über eine siebenfache Kombination aktiviert man eine Fee, die vertikale Feuerstöße produziert und so gleich so einige Steine löscht – und damit für einige Punkte sorgt.

Über 200 Level – aber integriertes Freemium-Konzept

Denn: Anders als bei vielen Match3-Spielen müssen in Puzzles and Pixies nicht zwangsläufig genügend Ressourcen gesammelt oder geblockte Steine freigelegt werden, sondern es heißt oft, mit möglichst wenig Zügen eine bestimmte Anzahl an Punkten einzusammeln. Hat man das Ziel erreicht, ist das jeweilige Level beendet und es werden die Punkte abgerechnet.

Insgesamt gibt es in Puzzles and Pixies über 200 verschiedene Level, deren Schwierigkeitsgrad stetig ansteigt und auch nach kurzer Zeit mit eingeblendeten Werbebannern versehen sind. Letztere tauchen zwischen den Leveln auf, können aber wenigstens mit einem kleinen „x“-Button sofort weggeklickt werden. Möchte man diese dauerhaft entfernen und auch weitere Versuche erlangen, wenn keine weiteren Züge mehr möglich sind, ist ein In-App-Kauf von 2,69 Euro Pflicht. Die Developer betonen allerdings in der App-Beschreibung, dass sich das gesamte Spiel auch ohne Zukäufe absolvieren lässt.

Zugegeben, die Aufforderungen zu kostenpflichtigen Erweiterungen sind weitaus dezenter gehalten als die vieler anderer Freemium-Spiele – ob man allerdings dauerhaft Spaß an diesem Match3-Spiel findet, wenn ständig Werbebanner eingeblendet werden und auch der Schwierigkeitsgrad zu hoch wird, ist fraglich. Ein weitaus empfehlenswerteres, da als Premium-Match3-Titel veröffentlichtes Game der gleichen Entwickler ist Azkend 2 HD (App Store-Link), das zwar einmalig mit 4,49 Euro zu Buche schlägt, dafür aber auch ein großartiges, unbeschwertes Gameplay ohne Werbung und andere Ablenkungen bietet.

Der Artikel Puzzles and Pixies: Neues Match3-Game der Macher von Sparkle und Azkend erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldene Apple Watch könnte 1200 US-Dollar kosten

Goldene Apple Watch könnte 1200 US-Dollar kosten

Ab 350 Dollar will Apple seine Smartwatch anbieten. Die "Edition"-Modelle könnten jedoch deutlich teurer werden, meinen Experten. Vertreter der Schweizer Uhrenindustrie geben sich unterdessen angriffslustig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Louvre HD

Große Sammlung der besten Bilder, die in Louvre Museum ausgestellt sind. Sie haben hier Werke von Leonardo da Vinci, Rembrandt, Raffael, Eugene Delacroix, Goya, Joshua Reynolds, Nicolas Poussin, Sandro Botticelli und noch viele andere große Künstlern.

Eine wunderbare Schatzkammer für die alle Menschen zu allen Zeiten.

Merkmale:

  • Universal-App für iPhone / iPod /
  • 770 der besten Werke von über 300 Malern
  • 20 klassischen Melodien im Hintergrund anzuhören
  • Trennung von Werken und Autoren
  • Leichte Suche nach Bildern
  • Benutzerdefinierte Filter Ergebnisse
  • Favoriten
  • Slideshow
  • Senden von Bildern per E-Mail
  • Unterstützung der HD-Grafik auf dem
  • Public Bilder auf Facebook
Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTT viewer: Willkommen in der Lufthansa-Welt

Bildschirmfoto 2014-09-15 um 13.55.15     Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone Kfz-Halterung, iPad-Tastatur, 256GB USB-Stick, iPhone Hüllen, HDPRO Action Cam und mehr

Zum Start in die neue Woche riskieren wir mal wieder einen Blick auf die aktuellen Amazon Blitzangebote des Tages. Auch diese Woche stellt der Online-Händler wieder zahlreiche Produkte in den Mittelpunkt, um diese zu besonders attraktiven Preise zu vermarkten. Los ging es bereits am frühen Vormittag mit dem ein oder anderen interessanten Deal. Um 15:00 Uhr geht es weiter und am Nachmittag nehmen die Amazon Blitzangebote nochmal an Fahrt auf. Ab 18:00 Uhr lohnt es sich dann erneut bei den Amazon Deals vorbei zu gucken.

amazon15092014

Amazon Blitzangebote

Die Highlights des Tages aus unserer Sicht sind ganz klar eine iPhone Kfz-Halterung, eine iPad Tastatur, ein 256GB USB-Stick sowie die GDPRO 1 Full HD Action-Cam. Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es ist durchaus möglich, dass besonders stark gefragte Blitzangebote innerhalb weniger Minuten ausverkauft sind.

10:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

18:00 Uhr

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Amazon Blitzangebote aus verschiedenen Rubriken.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-8-Tastatur aus animierten GIFs

iOS-8-Tastatur aus animierten GIFs

Wer mittels Kurzvideos kommunizieren will, kann sich für das in dieser Woche erscheinende neue Mobilbetriebssystem ein eigenes Nachrüst-Keyboard besorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity: SMS-Funktion für Mac und iPad kommt im Oktober

continuity-iconDie im Rahmen der Continuity-Features (im Deutschen bezeichnet Apple diese Funktionen als „Integration“) angekündigte Möglichkeit, SMS-Nachrichten auch vom Mac oder iPad aus zu versenden, kommt erst im Oktober. Ein entsprechender Zusatz findet sich neuerdings auf der amerikanischen Apple-Webseite. So ganz überraschend kommt diese Nachricht allerdings [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: Toast 12, SimCity 4, iStat Menus 5, Ember und weitere Programme für knapp 39 Euro

MacUpdate hat den Startschuss für ein neues Softwarebundle (Partnerlink) gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 und OS X Yosemite: Einige Features werden verschoben

Am Mittwoch soll iOS 8 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht werden. Eines der spannenderen Themen wird das Zusammenspiel mit OS X Yosemite sein, aber genau hier hat Apple offenbar die Planung etwas geändert und verschiebt einige Features. Dies betrifft das SMS-Schreiben und iCloud Foto Library.

Anscheinend sind einige der neuen Features in iOS 8 bzw. OS X Yosemite noch nicht stabil genug, um sie Anwendern vom Start weg anzubieten. In der vergangenen Woche wurde die Golden Master von iOS 8 für Entwickler veröffentlicht; gegenüber früheren Beta-Versionen fällt vor allem auf, dass bestimmte Features fehlen. Einer der Kandidaten ist iCloud Photo Library, mit dessen Hilfe sämtliche geschossene Fotos in die iCloud hochgeladen werden und folglich auf allen Geräten zur Verfügung stehen. Auf der iCloud-Webseite bei Apple wurde das Feature nun entfernt.

Ein weiteres potenziell spannendes Feature ist Continuity zwischen iPhone und Mac bzw. iPad. Auch hier müssen Anwender zunächst ohne ein versprochenes Feature auskommen, denn zunächst wird es mit iOS 8 und OS X Yosemite bzw. dem iPad nicht möglich sein, SMS zu schreiben. Diese Funktionalität soll aber im Oktober nachgereicht werden, man darf also im Oktober auf ein Update für iOS 8 hoffen.

Die Telefonie-Funktion ist davon nicht betroffen. Wer die fertige Version von iOS 8 auf seinem iPhone oder iPad installiert, kann mit beiden Geräten telefonieren, solange sie sich im selben Netzwerk befinden. Das trifft auch auf OS X Yosemite zu. Die zweite öffentliche Beta ist in der Lage, ein Telefonat über das iPhone zu führen – übrigens auch auf Macs, die kein Bluetooth 4.0 unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spigen mit neuen Schutzhüllen für das iPhone 6

Über den Case- und Hüllenhersteller Spigen berichteten wir schon öfters. Nun aktualisiert der Hersteller seinen Produktkatalog und bietet sein Sortiment auch für das iPhone 6 an. Vorlage schmal 564x188 Spigen mit neuen Schutzhüllen für das iPhone 6 Die Hüllen von Spigen* schützen das iPhone wie bisher vor seitlichen Stößen und einem Verkratzen der Geräterückseite. Dafür setzt der Hersteller auf jahrelange Konzernerfahrung und stellt dadurch passgenaue Schutzhüllen her. Das Schutzzubehör ist für das iPhone 6 mit seinem 4,7-Zoll-Display kompatibel. 618UaMwLQ3L. SL1500 e1410428810611 564x360 Spigen mit neuen Schutzhüllen für das iPhone 6 Vorteil bei dem Gerätezubehör ist, dass auch weiterhin alle Anschlussmöglichkeiten frei zugänglich sind. Auch der Klinkenanschluss der Beats-Kopfhörer, welcher etwas breiter ist, passt dadurch. Preislich sind ca. 10€ einzuplanen, was für Hüllen in dieser Qualität extrem günstig erscheint. Erhältich ist das Case in Transparent, Minze, Gold, Grau, Blau und Schwarz. Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden*. *Affiliate-Link
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Update: iPhone, iPad und iPod touch für das Update vorbereiten

Am Mittwoch, 17. September 2014, wird Apple das neue Betriebssystem iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlichen. Das Unternehmen zeigte das System erstmals Anfang Juni, seither wurde es in einer Beta-Phase ausführlich getestet und weiterentwickelt. Laut Apple ist iOS 8 nicht nur «Gross für Entwickler» und «Grossartig für alle anderen», sondern schlicht das «grösste iOS Release aller Zeiten». In den vergangenen Jahren erschienen die Updates auf iOS 6 und iOS 7 am Abend um ca. 19 Uhr — wahrscheinlich dürfte entsprechend auch iOS 8 um etwa diese Uhrzeit freigeben werden. Apple gestaltet den Update-Prozess vornehmlich einfach. Trotzdem haben wir ein paar Tipps für das grosse Update zusammengestellt.

Ist mein iOS-Gerät überhaupt mit iOS 8 kompatibel?

Anders als beim Gros der Konkurrenz erhalten Smartphone- und Tablet-Kunden bei Apple auch für ältere Geräte laufend und zeitgleich mit den neusten Geräten neue Updates und haben somit Zugriff auf die neuen Funktionen der neuen Systeme. Die grossen Updates — wie nun iOS 8 — sind aber trotzdem nicht mit ganz allen iPhones, iPads und iPod toches kompatibel. Die ältesten Geräte bleiben meist aussen vor, weil deren technische Ausstattung nicht mehr für alle Funktionen, die die neuen Systeme bieten, ausreichen.

iOS 8 lässt sich folglich auf folgenden Geräten installieren:

  • iPhone 4s (2011)
  • iPhone 5 (2012)
  • iPhone 5c (2013)
  • iPhone 5s (2013)
  • iPhone 6 (2014)
  • iPhone 6 Plus (2014)
  • iPod touch 5G (2012)
  • iPad 2 (2011)
  • iPad 3 (Retina Display) (2011)
  • iPad 4 (2012)
  • iPad mini (2012)
  • iPad Air (2013)
  • iPad mini mit Retina Dispaly (2013)

Das iPhone 4 aus dem Jahr 2010 wird demnach nicht mehr unterstützt. Alle anderen Geräte, die bereits vom iOS 7 unterstützt wurden, werden auch vom neuen System unterstützt.

Entwickler: Wer noch eine ältere Beta-Version von iOS 8 auf dem Gerät hat, sollte entweder wieder auf iOS 7.x zurückkehren, oder auf die Golden-Master-Version von iOS 8 aktualisieren. Von älteren Beta-Versionen her lässt sich nicht auf das finale iOS 8 aktualisieren.

Ist iTunes aktuell?

iOS 8 ist nur mit der neusten Version von iTunes kompatibel — wer also nicht die vergangene Woche veröffentlichte aktuellste iTunes-Version installiert hat, ist vom iOS-8-Update ausgeschlossen. Wer es also noch nicht gemacht hat, sollte baldmöglichst auf die neue iTunes Version 11.4 aktualisieren.

Platz schaffen für das Update

Hat das iPhone/iPad/iPod touch nur noch wenige Megabyte freien Speicherplatz? Dann ist es höchste Zeit, für mehr freien Platz zu sorgen. Nicht nur das neue OS braucht Platz, sondern auch allfällige darauf-folgende App-Updates.

Welche Apps am meisten Platz benötigen, kann in den Einstellungen unter «Allgemein» und dort unter «Benutzung» eingesehen werden. Hier wird nicht nur angegeben, wie viel Gigabyte des gesamten Speichers noch verfügbar sind, sondern (nach einer kurzen Ladezeit) auch welche einzelnen Apps wie viel Speicherplatz benötigen. Ein Tap auf ein hier gelistetes App zeigt weitere Details an. Auch ist hier das direkte Löschen der App möglich.

Je nach App ist es unter Umständen ratsam, ab und zu eine Neuinstallation durchzuführen — z.B. Apps, die den lokalen Speicher nur als Cache benutzen und eigentlich alle Daten in der Cloud haben, gleichzeitig aber keine Möglichkeit bieten, den lokalen Zwischenspeicher manuell zu löschen. Die App «Instagram» ist ein gutes Beispiel hierfür. Die App selbst ist nur gut 20 MB gross, schluckt aber oft mehrere hundert Megabyte des lokalen Speicherplatzes aufgrund zwischengespeicherten Fotos. Dabei sind alle Fotos und Einstellungen in der Cloud — d.h. ein Löschen und erneutes Installieren der App schaufelt unter Umständen einiges an Platz frei.

Achtung: Nicht alle Apps sind so aufgebaut und das Löschen von Apps (inkl. seiner Daten) sollte wohl überlegt sein.

Apps ausmisten?

Ein OS-Update kann auch immer als Motivation für einen «Frühlingsputz» betrachtet werden. Haben sich über die letzten Monate und Jahre Apps auf dem iOS-Gerät angesammelt, die eigentlich nie benutzt werden? Dann wäre es vielleicht einmal angebracht, alle Apps durchzugehen und eigentlich ungebrauchte zu löschen?

Keine Sorge: Werden die Apps wieder benötigt, können sie über den App Store dank «iTunes in the Cloud» jederzeit wieder auf das Gerät installiert werden. Natürlich muss bei kostenpflichtigen Apps nicht erneut dafür bezahlt werden.

Einkäufe übertragen

Damit das OS-Update später etwas zügiger vonstatten gehen kann, können getätigte und noch nicht auf den Computer gespeicherte Einkäufe auf dem iOS-Gerät auf den Computer «übertragen» werden.

Übertragen werden können Einkäufe bei angeschlossenem iOS-Gerät über das Menü AblageGeräteEinkäufe von “Gerät xy” übertragen.

Falls aktiviert, lädt iTunes dank «Automatische Downloads» allfällige Einkäufe automatisch auf allen Geräten selbstständig herunter. In diesem Falle entfällt das Übertragen der Einkäufe, da diese ja bereits auf dem Computer vorhanden sind. Eine manuelle Auslösung des Menübefehls schadet als Kontrolle aber nie.

Fotos und Videos speichern

Falls nicht schon geschehen, sollten vor dem OS-Update allfällig neue Fotos und Videos in die iPhoto- oder Aperture-Mediathek übertragen werden. Alternativ können die Inhalte auch manuell z.B. mit dem OS-X-Programm «Digitale Bilder» (/Programme/Digitale Bilder.app) auf den Computer übertragen und so gesichert werden.

Backup erstellen — iCloud UND Lokal

«Last but not least» sollten die Geräte gesichert werden. Wer iCloud benutzt kann dazu die Backup-Funktion von iCloud benutzen (Beachte: funktioniert nur mit WLAN-Verbindung und wenn das Gerät an eine Stromquelle angeschlossen ist). Für alle anderen bietet iTunes eine komfortable Backup-Funktion. Bei der Geräte-«Übersicht» im Abschnitt «Backup» dazu einfach die Schaltfläche «Jetzt sichern» betätigen.

iCloud-Backup-Benutzern sei geraten, die Geräte nicht nur über iCloud, sondern zusätzlich auch lokal zu sichern. Nicht zuletzt weil ein Backup vom Computer her über Kabel meist um einiges schneller ist als ein Backup aus der iCloud. Und: «Doppelt hält besser.»

Batterie geladen?

Bevor es los geht: Ist der Akku geladen? Sollte das Gerät nicht mit angeschlossenem Kabel aktualisiert werden, sind mindestens 60 Prozent (variiert je nach Akku-Stärke) geraten.

Update laden und installieren

Das Update auf iOS 8 dürfte auch als Over-the-Air-Update angeboten werden — es kann also auch ohne Computer über ein WLAN geladen und installiert werden. Verfügbar wird das Update so über die Einstellungen unter «Allgemein» und «Softwareaktualisierung».

Wer das Update bei angeschlossenem Gerät via iTunes am Computer installieren möchte: die Schaltfläche «Nach Update suchen» bei der Geräte-Übersicht anklicken und das Update den Instruktionen nach installieren.

Geduld haben!

Nach «Macht zuerst ein Backup!» der zweit-wichtigste Leitspruch für ein grosses iOS-Update lautet: «Habt Geduld!». Am Mittwoch-Abend, in der Nacht auf Donnerstag und auch am Donnerstag werden mehrere Millionen Geräte weltweit gleichzeitig auf das neue System aktualisieren wollen. Auch die riesige Server-Infrastruktur von Apple wird diesen Ansturm nur mit Mühe bewältigen können — deshalb sind Verzögerungen vorprogrammiert. Nicht ausgeschlossen sind Verfügbarkeitsprobleme für den iOS-8-Download («Update kann/konnte nicht geladen werden») und ziemlich sicher wird der Download auch etwas länger dauern als gewohnt.

Deshalb zitieren wir an dieser Stelle jeweils den genialen Douglas Adams: «Don’t panic!». Entweder dauert es etwas länger oder man muss es unter Umständen aufgrund des grossen Ansturms mehrmals versuchen. Oder man wartet einfach die Folgetage, die darauffolgende Woche oder zumindest das Wochenende ab — bis dann wird sich der erste grosse Update-Ansturm gelegt haben und das Update-Prozedere wird bestimmt schneller vonstatten gehen als noch in der Update-Nacht von Mittwoch auf Donnerstag.

So oder so: Wir wünschen ein erfolgreiches Update und viel Spass mit den neuen iOS-8-Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch in Gold könnte bis zu 1200 Euro kosten

edfd3260df13ed9d2086eeef0fa3b40ce9a57d34_xlarge

Eine Uhr von Apple und das noch dazu um einiges über 1000 Euro pro Stück, das kann nur für die Apple Watch “Gold Edition” der Fall sein. Das Unternehmen würde damit nämlich ein Luxussegment eröffnen, welches durchaus lukrativ sein und auch in anderen Bereichen fortgeführt werden könnte (sprich iPhone). Zwar verkauft Apple das Gerät nicht sonderlich über Wert, aber man kann hier dennoch einiges draufschlagen und es gibt sicherlich genug kaufwillige Kunden, die diesen Preis bezahlen werden.

Gehäuse soll über 600 Euro kosten
Laut Quellen soll Apple mit einem Gehäusepreis von ca. 600 Euro pro Apple Watch Edition rechnen, was alleine schon ca. die Hälfte des Kaufpreises ausmachen würde. Ansonsten ist die Fertigung der Uhr auch etwas anders und man muss sicherlich mehrere Arbeitsschritte dafür einplanen. Zusätzlich wird auch die Verarbeitung etwas edler sein und das Saphirglas darf man natürlich auch nicht vergessen, welches bei den beiden höherpreisigen Modellen verbaut wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5K-Display im iMac noch in diesem Jahr?

Seit einiger Zeit gibt es bereits Berichte, Apple spendiere der nächsten iMac-Generation Displays mit viel höherer Auflösung. Angeblich soll es im vierten Jahresquartal so weit sein; zwei Jahre nach der letzten großen Modellüberarbeitung werde der iMac 27" mit einer Auflösung von 5k erhältlich sein. Mit 5120×2880 Pixel hätte Apple die Auflösung verdoppelt und könnte von einem Retina-Display sp ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt eigene Schriftart für Computeruhr

Apple Watch

Statt wie bei iOS auf Helvetica Neue zu setzen, hat der Konzern seiner Apple Watch einen ganz neuen Font spendiert. Einige Designer erinnert der an Googles Roboto.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TuneMob: Kleine App verbindet mehrere iDevices zum Surround-Lautsprecher

Die integrierten Lautsprecher von iPhone, iPad und Co. sind gar nicht mal so schlecht. Mit TuneMob kann man noch mehr aus ihnen herausholen.

TuneMob 1 TuneMob 2 TuneMob 4 TuneMob 3

Nicht jeder Nutzer benötigt eine große, teure Musikanlage – oder sie ist einfach nicht zur Hand, wenn sie benötigt wird. Abhilfe schafft die kleine iOS-Anwendung TuneMob (App Store-Link), die kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Obwohl als reine iPhone- und iPod Touch-App konzipiert, lässt sich TuneMob natürlich im skalierten Modus auch auf dem iPad nutzen. Beachten sollte man vor dem Download der englischsprachigen und 13 MB großen Applikation, dass mindestens ein iPhone 4S, ein iPad 4, ein iPad mini oder ein iPod Touch der 5. Generation vorhanden ist – mit älteren Geräten kann TuneMob nicht verwendet werden.

Die kleine Anwendung erfordert vor der ersten Nutzung aus unbekannten Gründen einen Login per Facebook-Account oder unter Angabe einer E-Mail-Adresse. Im Notfall gibt man einfach eine Fantasie-Adresse ein, denn eine Freischaltung per Mail erfolgt nicht. Danach lässt sich das iDevice entweder als Basisstation, quasi als DJ-Gerät, über den Button „Start“ einrichten, oder, sofern schon ein DJ-Gerät definiert wurde, über „Join“ mit diesem koppeln.

TuneMob verbindet bis zu fünf Geräte miteinander

Bei meinem Test funktionierte die Verbindung in meinem heimischen WLAN mit einem iPad 4 und einem iPad mini problemlos. Muss man unterwegs auf eine WLAN-Konnektivität verzichten, kann auch ein Pairing über Bluetooth erfolgen. Auf dem Basis-Gerät können zum Abspielen von Musik Titel aus der iTunes-Mediathek oder von SoundCloud einer Playlist hinzugefügt werden. Nach einem kurzen Countdown erschallt dann die Musik auf beiden iDevices – und das laut meinen durchschnittlich geschulten Ohren auch synchron und ohne Aussetzer.

Insgesamt lassen sich mit TuneMob bis zu fünf verschiedene iDevices, also ein Basisgerät und vier gekoppelte Geräte, miteinander verbinden, um so für einen erweiterten Raumklang zu sorgen. In Ermangelung von ganzen fünf iDevices war es mir nicht möglich, die App komplett auszureizen, allerdings bemerkte ich bei der Kopplung von iPad 4 und iPad mini schon eine deutliche Verbesserung des Sounds. Für eine angenehme Lautstärke reichte es vollkommen, die beiden Tablets etwa zu 50% aufzudrehen. Beachten sollte man, dass die Lautsprecher der verschiedenen iPhones, iPod Touch und iPads unterschiedlich kräftig sind: Hier heißt es, mit den Lautstärken etwas herum zu probieren, um einen ausgewogenen Klang zu bekommen.

Der Artikel TuneMob: Kleine App verbindet mehrere iDevices zum Surround-Lautsprecher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phantom Rift: Zauberhaftes Dungeon-Abenteuer

Phantom Rift, das neue Game von Foursaken Media, ist eine düstere Mischung aus Abenteuer-Story und RPG für iPhone und iPad.

In dem Spiel steuert Ihr das Schicksal eines Zauberers, der in einer Unterwelt voller Monster ein Geheimnis lüften muss. Dafür kämpft Ihr Euch durch Dungeons, in denen Ihr auf quadratisch geordneten Feldern durch strategisches Einsetzen von Bewegungen und Zaubersprüche Eure Gegner erledigt.

phantomrift_1

Ihr sammelt im Verlauf des Spiels knapp 300 spezielle Zaubersprüche ein, die bei bestimmten Gegnern besondere Effekte auslösen. Gleiches gilt für Inventar und Rüstungs-Teile, die Ihr finden oder erkämpfen müsst, um Euch nachher mit ihnen schützen bzw. angreifen zu können.

phantomrift_2

Phantom Rift bietet mit vielen Dungeons und Side-Quests, die Ihr durch das Ansprechen freundlich gesinnter Kreaturen bekommt, zig Stunden Spielspaß. Das Game bietet außerdem einen Multiplayer-Modus, Cloud-Spielstände und unterstützt das Zocken mit iOS-Controllern. (ab iOS 5.1, ab iPhone 4, englisch) 

Phantom Rift Phantom Rift
(5)
2,69 € (uni, 131 MB)

Weitere Top-Games von Foursaken Media:

Bug Heroes 2 Bug Heroes 2
(181)
1,79 € (uni, 399 MB)
Heroes and Castles Heroes and Castles
(469)
1,79 € (uni, 401 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.9.14

Produktivität

Presenter for Keynote Presenter for Keynote
Preis: Kostenlos
Outlines Outlines
Preis: Kostenlos

Foto & Video

filtergram filtergram
Preis: Kostenlos
InFrame Foto InFrame Foto
Preis: Kostenlos
AfterIt AfterIt
Preis: 1,79 €

Gesundheit & Fitness

Referenz

Bildschirmfoto 2014 09 15 um 11 56 05

Soziale Netze

Musik

100 Best Piano Classic 100 Best Piano Classic
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
Preis: Kostenlos

Spiele

Abducted Abducted
Preis: Kostenlos
Fisher Birds HD Fisher Birds HD
Preis: Kostenlos
Abducted Abducted
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Center und Marktkauf: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten

Die Supermarktketten Edeka E-Center und Marktkauf bieten für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zum Sonderpreis an. Bis zum 20. September gibt es bei Edeka-Ecenter- und Marktkauf-Filialen 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Guthabenkarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab in die Neverly Hills: Update für “Crazy Taxi: City Rush” mit neuem Gebiet, neuen Taxis & mehr

Gut einen Monat nach dem Release hat Sega bereits das erste Update für seinen Fun-Racer Crazy Taxi™: City Rush -l13652- herausgebracht. Dieses erweitert das Spiel um die “Neverly Hills”, einem neuen Gebiet, durch das du z.B. mit den fünf neuen Taxis rasen kannst. Dazu gibt es noch eine Reihe neuer Fahrgäste, Missionen, Anpassungen und mehr. Wie das gesamte F2P-Spiel kann natürlich auch das Update kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

In vielen kleinen Missionen rast du als Taxifahrer durch die Stadt und lieferst Fahrgäste an ihren Wunschzielen ab. Je spektakulärer du dabei unterwegs bist, desto mehr Cash gibt es von deinen Passagieren. Wer bisher noch nichts von diesem Revival des “Crazy Taxi”-Klassikers im modernen Gewandt erfahren möchte, dem empfehlen wir unsere App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Hüllen: Apple liefert aus – Bestell-Überflieger bei Amazon

case-500Die Teilnahme am Zubehör-Roulette – ifun.de berichtete – scheint sich für viele Hersteller ausgezahlt zu haben. Beim Online-Händler Amazon stürmen die Hüllen für das iPhone 6 derzeit nicht nur die Verkaufscharts, sondern schicken sich an, die Kategorie in den kommenden Tagen komplett zu übernehmen. Bereits ein gutes Fünftel der 100 Bestseller in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone Zubehör frisch von der IFA 2014

handyhuellenDie 54. Internationale Funkausstellung fand vom 05. Bis zum 10. September auf dem Berliner Messegelände statt. Auf der IFA wurden Neuheiten und Highlights aus den Bereichen Unterhaltungs- und Gebrauchselektronik vorgestellt. Parallel zum Release des neuen iPhone 6, wird neues Zubehör zum iPhone 5 und iPhone 5s präsentiert und dann entsprechend künftig angeboten. (Bildmaterial: Tinted Pro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Tim Cook im Interview über die neue Uhr

Apple Watch

Tim Cook – CEO von Apple – war zu Gast beim US-Talkmaster Charlie Rose und redete über die neue Apple Watch, das iPhone 6 und über die eigene Firma ohne Steve Jobs.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 (Plus): Apple verschickt erste Geräte

Es ist in jedem Jahr das gleiche Spiel. Apple Fans fiedern der iPhone-Präsentation entgegen. Wenige Tage später erfolgt der Vorverkaufsstart und jeder ist natürlich daran interessiert, seine Bestellung so früh wie möglich zu platzieren. Je früher die iPhone 6 Bestellung geschieht, desto früher kann die Lieferung erfolgen. Besteller der erste Minuten werden ihr iPhone 6 (Plus) zum offiziellen Verkaufsstart am 19.09.2014 erhalten. Seit vergangenen Freitag lässt sich das iPhone 6 mit Vertrag sowohl bei der Telekom, als auch bei o2 und Vodafone bestellen. Auch hier gilt, dass Besteller der ersten Minuten ihr Gerät am kommenden Freitag zugestellt bekommen.

iPhone 6: Versandbenachrichtigung FedEx

Apple verschickt erste iPhone 6

Hinter einem solchen Verkaufsstart steht eine riesige Logistigkarbeit des Herstellers. Alle Bestellungen werden verarbeitet und die Geräte auf die Reise geschickt. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass nicht immer alles glatt läuft. Bei mehreren Millionen verschickten Paketen innerhalb weniger Tage bleibt dies allerdings auch nicht aus.

Nun hat Apple damit begonnen, die ersten Geräte zu versenden. Macrumors macht darauf aufmerksam, dass erste Kunden bereits eine Versandbenachrichtigung erhalten haben. Auch wenn die Geräte bereits auf den Weg gebracht wurden, sind die Versanddienstleister angehalten, die Geräte erst zum 19.09. auszuliefern.

Tut sich bei euch schon was? Hat schon jemand Versandinfos erhalten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Partyrs: Neues witziges Spiel kurz zum Startpreis

Auf der Party ist nichts los – also sorgt Ihr in der App Partyrs dafür, dass alle bekommen, was sie wollen.

Das neue witzige Universal-Game ist noch kurz zum Startpreis erhältlich und erfordert Geschicklichkeit und Kombinations-Gabe. Mit dabei sind 30 Partys, die Ihr durch geschicktes Vertauschen der Gäste interessanter gestaltet. Jeder Gast hat mindestens einen Wunsch. Dieser könnte sein, neben einer anderen Person zu stehen oder auch, nicht an einem gewissen Ort zu sein. Mit einer vorgegebenen maximalen Anzahl an Zügen sorgt Ihr dann dafür, dass alle zufriedengestellt werden.

Partyrs Screen2

Partyrs Screen1

Dazu müsst Ihr Gäste nur berühren und auf den Platz ziehen, auf dem Ihr sie haben wollt. Der Gast, der bereits dort steht, wird dann automatisch auf den gerade frei gewordenen Ort versetzt. Umso weniger Züge Ihr benötigt, umso  besser wird die Party am Ende. Anfangs sind die Level noch nicht wirklich schwer, aber das ändert sich nach und nach. Die insgesamt gesammelten Sterne werden ins Game Center übertragen, wo Ihr auch Erfolge freischalten könnt. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Partyrs Partyrs
(11)
0,89 € (75 MB)

[HTML]
(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DriveNow mit neuer App: Fahrzeuge per iPhone öffnen

drive-500Der von uns favorisierte Car Sharing-Anbieter DriveNow – bereits im Dezember 2011 haben wir den Mietservice in drei kleinen Videos vorgestellt und nutzen die Stadt-Autos inzwischen selbst regelmäßig – hat seine iOS-Applikation komplett überarbeitet. Version 3.0 öffnet die reservierten Fahrzeuge nun erstmals auch direkt über die App und stellt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SuperWeather App

• Aktuelles Wetter, 24-Stunden Vorhersage, und 7-Tage Vorhersage
• Celsius oder Fahrenheit
• Kilometer pro Stunde oder Meilen pro Stunde
• Zeigt Ortszeit und Ort—man muß nicht zwei Apps für Wetter und Zeit benutzen
• WetterVorhersage auf der Karte (Bewege den Bildschirm zum Anzeigen)
• Zeitlinie für die Vorhersage (Bewege den Bildschirm zum Anzeigen)
• Alle Wetterinfos die Du brauchst: Infos zur Windrichtung und -geschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit, Niederschlag, und Luftdruck
• Infos zu Sonnenaufgang/Sonnenuntergang, Mondaufgang/Monduntergang, und Mondphasen sind eingebaut

Bildschirmfoto 2014 09 15 um 11 45 34

• Teile Dein Wetter auf facebook oder Twitter
• Wische horizontal zum Navigieren zwischen Orten.
• Wische vertikal um zwischen Aktuellem Wetter, 24 Stunden Vorhersage und 7 Tage Vorhersage zu wechseln
• Wische nach links auf einen Ort um diesen auf dem Orte-Bildschirm zu entfernen
• Drücke lange auf eine beliebigen Stelle auf dem Bildschirm um die Werkzeug-Leiste anzuzeigen (oder zu entfernen).

Download @
App Store
Entwickler: Superdik B.V.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PopKey: GIFs direkt aus der Tastatur versenden

Wie bereits bekannt ist, wird das neue Apple Betriebssystem iOS 8 auch mit Tastaturen anderer Hersteller arbeiten können. PopKey bietet dabei eine durchaus andere Art der Tastatur.

Die App setzt nicht etwa darauf, mit Worten zu kommunizieren – stattdessen bietet sie lediglich den Zugriff auf GIF-Dateien. Sätze kann man so nicht tippen und auch nicht mit Wörtern antworten. Tausende GIFs stehen dafür zur Verfügung und können mit einem Tap verwendet werden. Hierfür ist ein Kopieren in die Zwischenablage notwendig, ehe sie dann in das Eingabefeld gelegt werden können.

Als Nutzer hat man zudem die Option, auch eigene GIFs anzulegen und diese zum Chatten zu verwenden. Eine durchaus witzige Art und Weise, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Dennoch wird es die App sicherlich schwer haben. Denn zum richtigen Austausch von Informationen oder zum „normalen“ Chatten ist die App wohl weniger geeignet.

Auf der Webseite des Herstellers bietet ein Info-Newsletter die Möglichkeit, sich über den Start von PopKey benachrichtigen zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Satire: Der “Chixx” Smartphone-Tarif für Frauen

chixx-chicksAn merkwürdige Pressemitteilungen hat es uns im Laufe der letzten 10 Jahre zwar nie gemangelt, die Cliché-geschwängerten Medieninformationen zum neuen Smartphone-Tarif der ProSiebenSat.1 Media AG aktualisieren heute aber die bislang gültigen Niveau-Untergrenzen. Anstatt mit den potentiellen Neukundinnen zu kokettieren, setzt das Marketing-Team des Privatsenders auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rekordreservierungen bei Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus

iPhone 6

Man kann es sich kaum vorstellen, aber Apple hat wahrscheinlich wieder alle Rekorde gebrochen, die es zu brechen gab. Die Online Stores haben vielfach Wartezeiten von bis zu 4 Wochen und jetzt ist die Vorbestellung erst losgegangen und es werden noch andere Länder folgen. Auch die Netzbetreiber selbst haben schon mit einem enormen Ansturm zu rechnen und die Reservierungen übertreffen im Moment alle Erwartungen, die Analysten bereitgestellt haben. Dadurch könnte es wirklich zu einem kompletten Rekordjahr für Apple werden.

Wahrscheinlich werden über 10 Millionen Geräte direkt am ersten Tag den Besitzer wechseln und dies nur in ausgewählten Ländern. In China oder auch den USA wird damit gerechnet, dass die Kassa am meisten klingelt, da die Kunden einfach schon sehr lange auf das iPhone warten. In Österreich wird es erst am 26. September soweit sein, wodurch mit etwas längeren Lieferzeit zu rechnen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyper Trip: Rasantes Highscore-Spiel mit 3D-Neongrafiken

Hyper Trip ist ein Überbleibsel des letzten Spiele-Donnerstag.

Hyper TripHyper Hyper! Ach ne, das war ja Scooter. Bleiben wir bei Hyper Trip (App Store-Link), das neuste Spiel des französischen Publishers Bulkypix. Schon seit einigen Tagen schlummert das Spiel auf meinem iPad, ist 24,4 MB groß und kostet 1,79 Euro.

Hyper Trip ist ebenso einfach wie kompliziert. In eine futuristischen Umgebung voll mit leuchtenden Neueonfarben in 3D, gilt es ein einziges Quadrat zu navigieren. Durch einfache Klicks auf die rechte oder linke Displayhälfte könnt ihr die Richtung entsprechend ändern. Warum Hyper Trip so kompliziert ist? Das Tempo ist rasend schnell.

Die Entwickler beschreiben ihr Spiel selbst als “gefährlich und gnadenlos”. In meinen gefühlt ersten 100 Versuchen habe ich es nicht geschafft länger als zehn Sekunden zu überleben. Nach einiger Zeit durchläuft man dann aber mehrere Abschnitte, die durch das Absolvieren des vorherigen freigeschaltet werden.

Für Hyper Trip benötigt ihr schnelle Reaktionen und gute Nerven. Unser Tipp für einen guten Highscore: Ändert erst die Richtung, wenn ihr es müsst. Unnötige Richtungswechsel führen nur dazu, dass man schneller hängen bleibt.

Viel mehr gibt es zu Hyper Trip nicht zu sagen. Das Gameplay macht schnell süchtig, die futuristische Grafik glänzt und die passende Musik animiert zum Weiterspielen. Der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss zeigt Hyper Trip in Aktion.

Hyper Trip im Video

Der Artikel Hyper Trip: Rasantes Highscore-Spiel mit 3D-Neongrafiken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanner für unterwegs

Scanner für unterwegs

Ein neuer ScanSnap von Fujitsu kommt ohne Stromversorgung aus und scannt mehrere Dokumente gleichzeitig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grandioses Puzzle-Plattform-Adventure “Chronology: Die Zeit verändert alles” lädt euch auf eine Zeitreise ein

Seit wenigen Tagen gibt es das ausgezeichnete und bereits via Steam erhältliche Chronology: Die Zeit verändert alles -l15049- nun auch im AppStore. Der Download des Puzzle-Plattform-Adventures kann als Universal-App kostenlos erfolgen. Es handelt sich aber nicht um einen IAP-überfluteten IAP-Titel, sondern quasi um eine Demo. Die ersten drei Kapitel kannst du gratis spielen, den restlichen Umfang von fünf Kapiteln dann bei Gefallen für einmalig 2,69€ via IAP freischalten.

Sämtliche Maschinen auf unserer Erde werden von einem unterirdischen Dampf angetrieben. Doch eines Tages versiegt dieser. Damit die Welt nicht ohne Energie dasteht, macht sich ein pfiffiger Entwickler auf den Weg, eine neue Energiequelle zu erkunden.

Dank einer Taschenuhr, die er nach einigen Metern findet, hat er eine besondere Gabe. Per Tap auf das unten links eingeblendete Uhren-Symbol (neben einem Springen- und zwei Richtungs-Buttons) kannst du in jeder Situation sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft reisen, um dort die Gegenwart wieder in Einklang zu bringen und kleine Puzzle zu lösen. Dabei sind Hilfsmittel und Plattformen zumeist nur in einer Zeit zu sehen und zu nutzen. Mal müssen Schalter betätigt, mal Abgründe überwunden werden, mal…

Ganz alleine ist der Professor zudem auch nicht, denn es gesellt sich schon bald eine Schnecke als Weggefährte hinzu, der zudem auch noch nützlich ist beim Lösen der Herausforderungen. Neben der liebevollen Steampunk-Umsetzung, die uns wirklich gut gefallen hat, stimmen uns auch die deutschsprachigen Untertitel froh. Wir können euch die kleine Zeitreise also zweifelsohne empfehlen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacUpdate Bundle mit Toast 12, SimCity 4, Mac DVDRipper, NoteBook 4 und sechs weiteren Programmen

Das Softwareportal MacUpdate hat erneut ein umfangreiches Bundle ins Leben gerufen. Für 49,99 Dollar enthält das Bundle Programme im Wert von 480 Dollar, diesmal mit dabei: Das erst kürzlich auf den Markt gebrachte Toast 12 Titanium, NoteBook 4 zur Verwaltung von Dokumenten und Projekten, Scrivener (Textverarbeitung für Autoren), Mac DVDRipper Pro 5, NetShade 6 (VPN-Tool), Ember (Screenshots ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Telekom Lieferstatus

iPhone 6 & iPhone 6 Plus lassen sich seit letzter Woche Freitag als iPhone 6 mit Vertrag bei der Deutschen Telekom (T-Mobile) bestellen. Viele iPhone-Fans haben davon Gebrauch gemacht und ihre iPhone 6 Bestellung bei der Telekom platziert. Wie groß das Interesse am neuen iPhone 6 ist, merkte man unter anderem daran, dass die Telekom Webseite aufgrund des Besucheransturms zwischenzeitlich zusammenbrach und nicht mehr erreichbar war. Doch nicht nur bei der Telekom wurden zahlreiche Bestellungen abgegeben. Auch der Apple Online Store, Vodafone und o2 dürften einen großen Ansturm erlebt haben.

iphone6_lieferstatus_telekom

Telekom iPhone 6 Lieferstatus – Wann wird geliefert?

Vor der Bestellung und nachdem die iPhone 6 Bestellung aufgegeben wurde stellt sich natürlich die Frage, wann das Objekt der Begierde geliefert wird. Wann erhalte ich mein iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus? iPhone 6 Käufer möchten ihr Gerät so früh wie möglich erhalten. Je früher die iPhone 6 Vorbestellung aufgegeben wurde, desto früher wird das Gerät auch geliefert. Nicht ohne Grund hat die Deutsche Telekom einen iPhone 6 Lieferstatus eingerichtet. Dieses findet ihr auf der iPhone 6 Bestellseite unter dem eigentlichen Gerät. Einfach draufklicken und schon erhaltet ihr eine Antwort.

Die Telekom macht darauf aufmerksam, dass der iPhone 6 Lieferstatus auf den derzeit vorliegenden Lieferangaben von Apple basiert. Die Lieferungen der einzelnen Gerätevarianten fallen sehr unterschiedlich aus und so kann es deshalb vorkommen, dass auch die Wartezeit auf ein Gerät abhängig von Farbe und Speichergröße variiert.

iPhone 6 Telekom LIeferstatus

Die iPhone 6 Verfügbarkeitsabfrage der Telekom ist recht simpel gehalten. Als erstes werdet ihr gefragt, ob ihr ein iPhone 6 (Plus) reserviert habt. Im Vorfeld des Vorverkaufsstarts hat die Telekom einen Reservierungsservice eingerichtet. Als nächstes gebt ihr ein, wann ihr eure iPhone 6 Bestellung aufgegeben habt. Anschließend wählt ihr noch das von euch bestellte Gerät aus

Kurz darauf erhaltet ihr euren Lieferstatus angezeigt. Habt ihr beispielsweise das iPhone 6 16GB silber am 12.09.2014 bestellt, so wird eine Lieferung in der 38. Kalenderwoche anvisiert. Dies bedeutet vom 15.09. bis 20.09. Wir gehen jedoch davon aus, dass die Telekom erst zum 19.09.2014 (offizieller iPhone 6 Verkaufsstart) ausliefert. Bitte beachtet, dass die Telekom den iPhone 6 Lieferstatus regelmäßig aktualisiert.

Hier findet ihr den Telekom iPhone 6 Lieferstatus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersetze Stimme PRO

Überraschende Audioübersetzung durch FORTGESCHRITENE TECHNOLOGIE/ bietet ÜBERSETUNGEN IN EINIGE SPRACHEN für iPhone / iPod / iPad
■□ Wissen Sie dass Sie 33 SPRACHEN SPRECHEN KÖNNEN???
■□ Mit iÜbersetze Stimme SEIEN SIE SICHER DASS SIE ERFOLG HABEN WERDE!!!
■□ SPRECHEN SIE UND HÖREN SIE DIE ÜBERSETZUNG!!!

! Perfekte Applikation wenn Sie!
- eine neue Sprache lernen möchten.
- in einem fremden Land reisen.
- mit Leuten die Ihre Sprache nicht sprechen diskutieren.

Mit Übersetze Stimme wechseln Sie einfach von einer Sprache zu andere. Können Sie sich vorstellen dass Sie in einer Sprache auf dem Telefon sprechen und sofort Ihre Stimme in eine andere Sprache hören? Das ist genau was iÜbersetze Stimme macht. Sie müssen nur im Telefon sprechen und sofort hören Sie sich in einer von die 33 Sprachen.

iÜbersetze Stimme bietet:

■□ DIE TECHNOLOGIE: DIE INTELLIGENTE EINGEHENDE STIMME!

- Augenblickliche vokale Übersetzung von der Sprache Sie sprechen in eine von den 33 unterstützten Sprachen.

■□ NATÜRLICHEN TON DER ABGEHENDEN STIMME!

- Sie können die Übersetzung in jedem Moment hören.33 Sprachen und Dialekten werden akzeptiert.

■□ Senden Sie die Übersetzungen…

- Machen Sie nur ein Klick auf der Taste des Sendens der Übersetzung durch E-Mail oder SMS.

■□ Editieren Sie die Übersetzung…

- Sie können immer die Tastatur benutzen um die Übersetzungen zu editieren:

Die eingehende Stimme akzeptiert die folgende Sprachen und Dialekten:
Englisch (US),
Englisch (UK),
Englisch (Australien),
Englisch (Canadian),
Spanisch (Spanien),
Spanisch (Vereinigte Staaten),
Spanisch (Mexiko),
Französisch (Frankreich),
Französisch (Canadian),
Finnisch, Deutsch,
Italienisch,
Japanisch,
Chinesisch (traditionell),
Chinesisch (Taiwan / Hong Kong),
Chinesisch (vereinfacht)
Katalanisch,
Koreanisch,
Niederländisch,
Norwegian,
Schwedisch,
Dänisch,
Portugiesisch (Portugal),
Portugiesisch (Brasilien),
Polnisch,
Russisch
Arabisch
Türkisch
indonesische
Hebräisch
African
Czech
Latin
Malay

Die abgehende Stimme akzeptiert die folgende Sprachen und Dialekten:
Englisch (US),
Englisch (UK),
Englisch (Australien),
Englisch (Canadian),
Spanisch (Spanien),
Spanisch (Vereinigte Staaten),
Spanisch (Mexiko),
Französisch (Frankreich),
Französisch (Canadian),
Finnisch, Deutsch,
Italienisch,
Japanisch,
Chinesisch (traditionell),
Chinesisch (Taiwan / Hong Kong),
Chinesisch (vereinfacht)
Katalanisch,
Koreanisch,
Niederländisch,
Norwegian,
Schwedisch,
Dänisch,
Portugiesisch (Portugal),
Portugiesisch (Brasilien),
Polnisch,
Russisch
Arabisch
Türkisch
indonesische
Hebräisch
African
Czech
Latin
Malay

Die Übersetzung akzeptiert die folgende Sprachen und Dialekten:
Afrikan,
Albanisch,
Arabisch,
Armenisch,
Azerbaijani,
Baskische,
Bengali,
Weißrussisch,
Bosnisch,
Bulgarisch,
Katalanisch,
Cebuanisch,
Chinesisch (vereinfacht),
Chinesisch (traditionell),
Chinesisch (Taiwan / Hong Kong),
Kroatisch,
Czech,
Dänisch,
Niederländisch,
Englisch,
Esperanto,
Estnisch,
Filipino,
Finnisch,
Französisch,
Galizisch,
Georgisch,
Deutsch,
Griechisch,
Gujarati,
Haitian,
Hebräisch,
Hindi,
Ungarisch,
Isländisch,
Indonesisch,
Irish,
Italienisch,
Japanisch,
Javanischen,
Canada,
Khmer
Koreanisch,
Laos,
Latein,
Lettisch,
Litauisch,
Mazedonisch,
Malay,
Maltesisch,
Marathi,
Norwegian,
Persisch,
Polnisch,
Portugiesisch,
Rumänisch,
Russisch,
Serbisch,
Slowakisch,
Slowenisch,
Spanisch,
Swahili,
Schwedisch,
Tamilisch,
Telugu,
Thai,
Türkisch,
Ukrainisch,
Urdu,
Vietnamese,
Welsh,
Jiddisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel gibt Startschuss für neue Xeon-Prozessoren

Die nächste Generation von Xeon-Prozessoren ist da: der Xeon E5v3 basiert auf der aktuellen Prozessorarchitektur "Haswell" und wird im 22-Nanometer-Verfahren gefertigt. Intel bietet die CPU mit bis zu 18 Kernen und Taktraten von maximal 3,5 GHz an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 erscheint zunächst mit weniger Funktionen

iOS 8

Einige von Apple angekündigte Features stehen in der am Mittwoch erscheinenden neuen Version des Mobilbetriebssystems anfangs nicht zur Verfügung. Dazu gehört der Versand von SMS von anderen Geräten. Die iCloud-Fotobibliothek bleibt offenbar Beta.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview: Tim Cook zur Apple Watch, dem iPhone 6 und Apple

apple-watch-tim-cook-iconApple-Chef Tim Cook hat sich den Fragen des US-Talkmasters Charlie Rose gestellt und im Rahmen des 50-minütigen Gesprächs auch ein paar interessante Details rund um die letzte Woche neu vorgestellten Apple-Produkte zum Besten gegeben. Eines der ersten Themen war natürlich die neu von Apple angekündigte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome für Mac demnächst mit 64-bit Unterstützung

Googles eigener Browser Chrome erhält im November für Mac endlich eine offizielle 64-bit-Unterstützung.

Der erste Build für OS X wurde vor kurzem als Entwickler-Version zum Download freigegeben. Nach dem offiziellen Launch der 64-bit Version, wird die Unterstützung für 32-bit allerdings eingestellt. Entwickler müssen also rechtzeitig sicher gehen, dass ihre Plugins dann auch noch laufen.

Google Chrome Bild

32-bit NPAPI Plugins sind beispielsweise bald nicht mehr funktionsfähig. Google verspricht in einem Blog-Eintrag durch den Umstieg mehr Leistung, Sicherheit und eine erhöhte Stabilität. Da die meisten Macs sowieso einen 64-bit Prozessor verbaut haben, sollte der Umstieg nur bei den wenigsten Nutzern Probleme bereiten.

Download der aktuellsten Version für OS X

Download für iOS:

Chrome – der Browser von Google Chrome – der Browser von Google
(5527)
Gratis (uni, 29 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Wie beim ersten Mal

Wie beim ersten Mal
David Frankel

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Comedy

Kay (Meryl Streep) und Arnold Soames (Tommy Lee Jones) sind seit 30 Jahren verheiratet. Wie viele andere Paare haben die beiden sich im Laufe ihrer Ehe so sehr aneinander gewöhnt, dass mittlerweile jeder Tag einer fast choreographiert wirkenden Routine folgt. Die Kinder sind längst aus dem Haus und zum Hochzeitstag schenkt man sich Praktisches. Doch insgeheim sehnt sich Kay nach mehr. Ein wenig Liebe, vielleicht ab und zu sogar Leidenschaft. Arnold dagegen will einfach seine Ruhe... Doch schließlich hält es Kay nicht länger aus: Sie nötigt den störrischen Arnold zu einer Reise in das romantische Städtchen Hope Springs, um sich in die Hände des berühmten Eheberaters Dr. Bernard Feld (Steve Carell) zu begeben... Ihren Mann überhaupt dorthin zu bekommen, war schon schwer genug, doch als es darum geht, die festgefahrene Ehe-Routine und sogar die eingeschlafenen und noch nie besonders experimentierfreudigen Schlafzimmergewohnheiten auf den Kopf zu stellen, um den gewissen Funken in ihrer Ehe wieder zu entfachen, beginnt für Kay und Arnold das eigentliche Abenteuer...

© 2013 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 12 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SanDisk Extreme PRO mit 512 GB vorgestellt

SanDisk hat auf der International Broadcasting Convention in Amsterdam eine neue SDXC-Karte mit 512 GB Speicherkapazität vorgestellt. Als UHS Speed Class 3 (U3) eignet sich die Speicherkarte für die Aufnahme hochauflösender Full-HD- und 4K-Videos in Echtzeit und erreicht Transferraten von bis zu 95 MB pro Sekunde. Die SanDisk Extreme PRO richtet sich an professionelle Anwender und ist auch in ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Grafiker: iPhone 6 und Apple Watch als PSD-Download

Die Designer auf der Plattform Pixeden stellen Apples neuste Produkt-Serie zum Download bereit. In drei kleinen Sets, die jeweils nicht mehr als 2 MB, bieten die Grafiker sowohl das iPhone 6 als auch das iPhone 6 Plus als PSD-Datei an. Die Downloads helfen so beim Erstellen von Grafiken und dienen zur Webseiten-Gestaltung und zur Illustration.

iphone 6 psd Für Grafiker: iPhone 6 und Apple Watch als PSD Download

Die Geräte werden wahlweise frontal oder perspektivisch gezeigt. Dabei räumt die PSD-Datei dem Photoshop-Nutzer eine gut zu händelnde Variabilität ein, sodass das Weiterverarbeiten keine Hürde darstellt. Zum Download geht es unter den folgenden Links:

In allen Varianten stehen jeweils die Farben Gold, Spacegrau und Silber zur Verfügung. Danke an Richard für den Tipp.

Ganz offiziell von Apple gibt es auch PSD-Dateien, die für Marketing-Zwecke verwendet werden können. Ihr könnt sie hier einsehen.

Apple Watch als PSD-Download.

Bildschirmfoto 2014 09 14 um 22.38.39 Für Grafiker: iPhone 6 und Apple Watch als PSD Download

Wer es lieber auf die Apple Watch abgesehen hat, für den haben wir einen passenden Download von Francesco Scalambrino gefunden. Der Designer bietet sein Template auf Dribble an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Diese Apps waren während der Keynote zu sehen

Knapp eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple die Apple Watch vorgestellt hat. Bereits kurz nach der Präsentation löste die Apple Uhr eine große Diskussion aus. Design, Nutzen etc. pp. ist Geschmackssache und kein Hersteller dieser Welt wird alle Kunden mit einem Produkt gleichermaßen beglücken können. Wir nehmen die von Apple bereit gestellten Infos zur Apple Watch zu Kenntnis, wollen uns allerdings erstmal einen vierwöchigen Trageversuch nach Verkaufsstart gönnen, um ein abschließendes Urteil zu bilden.

apple_watch_apps_event

Schon beim iPhone hat sich gezeigt, dass das Gerät erst einen besonderen Mehrwert erfahren hat, als Apple den App Store eröffnete. Mittlerweile lassen sich über 1,3 Millionen Apps herunterladen. Ähnlich wird es auch bei der Apple Watch sein und bereits zum Verkaufsstart werden Entwickler Apps bereit stellen.

Während der Keynote Präsentation zeigte Apple mehrfach den Homescreen der Apple Watch und es zeigten sich bereits ein paar alt-bekannte Apps. Entwickler haben die Möglichkeit ihre iPhone-Apps anzupassen und auf die Uhr zu bringen. Nicht nur optisch müssen die Apps angepasst werden. Auch die Interaktion zwischen der iPhone-App und Watch-App will gewährleistet werden.

Ein Nutzer des Macrumors-Forums hat sich die Mühe gemacht und die während der Keynote gezeigten App-Icons zusammenzutragen. Auch wenn noch nicht bei allen App-Symbolen klar ist, welche Apps dahinterstecken, sind bereits einige Apps näher bezeichnet. So findet ihr unter anderem die Uhr, den Timer, Workout, Siri, Wetter, Kalender, Telegram, Weibo, Heart-Monitor, Nike+ und Co auf der Uhr. Zudem nannte Apple während der Keynote unter anderem folgende Apps Facebook, Twitter, City Mapper, BMW, American Airlines, Starwood Hotels, Yahoo, Pinterest und einige mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix Deutschland-Preise: Morgen mit Telekom- und Vodafone-Paketen?

netflixDie offizielle Netflix-App ist nun schon seit Freitag im App Store vertreten, nur nutzen lässt sich der Download des Video-Streaming-Dienstes bislang noch nicht. Hierzulande wird Netflix wohl erst morgen in den Markt starten und dann auch die Details zum hiesigen Angebot kommunizieren, das sich gegen Watchever, Maxdome und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.11 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Dragon Dictate 4: Die beste Spracherkennungssoftware für nur 77 Euro

Für den Mac empfehlen wir heute das reduzierte Programm Dragon Dictate 4.

Dragon Dictate 4Erst vor wenigen Tagen wurde ich mit dem Programm Dragon Dictate konfrontiert und konnte mir einen ersten Eindruck verschaffen, was das Programm überhaupt tut. Die Hersteller selbst beschreiben ihre Software “als die beste Spracherkennungssoftware weltweit”. Dragon Dictate liegt in Version 4 zum Download bereit und kann über Stacksocial für nur umgerechnet 77 Euro (zum Angebot) statt 150 Euro erworben werden.

Mit Dragon Dictate könnt ihr Diktieren, Bearbeiten und Transkribieren. Ähnlich wie Siri kann man mit Dragon Dictate Texte diktieren und erspart sich somit das Tippen auf der Tastatur. Der Vorteile hier: Wenn ihr ein kleines Tutorial absolviert, kann das Programm eure Stimme wiederkennen und sorgt für bessere Ergebnisse – auch Dialekte können dem Programm gelernt werden.

Die Liste der Neuerungen von Version 4 ist lang. So können ab sofort Transkriptionen von Podcast-Aufzeichnungen oder Audiodateien eines beliebigen Sprechers erfolgen, auch die Unterstützung des MP3-Formats wurde endlich hinzugefügt. Zusätzlich können pro Profil mehrere Quellen einbezogen werden, so dass sich verschiedene Aufnahmen gleichzeitig bearbeiten lassen, auch wurde die Steuerung per Sprache, sowie das Layout des Programms überarbeitet.

Mit Dragon Dictate könnt Texte einsprechen, die sofort in Programmen wie Pages oder Mail verwendet werden können. Auch ist das Erstellen von Textbausteinen oder Makros kein Problem. Durch eine Worterkennung von bis zu 99 Prozent werden Fehler und Korrekturen vermieden, sodass es eine erhebliche Zeitersparnis gibt.

Dragon Dictate 4 für den Mac kann über Stacksocial für nur 77 Euro erworben werden. Das Angebot ist noch knapp neun Tage gültig. Bezahlen könnt ihr per PayPal oder Kreditkarte. Ein Video (YouTube-Link) zum Programm findet ihr abschließend.

Dragon Dictate 4 im Video

Der Artikel Dragon Dictate 4: Die beste Spracherkennungssoftware für nur 77 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung Gimp an OS X Yosemite angepasst

Die Bildbearbeitungssoftware Gimp ist in der Version 2.8.14 (102,8 MB, mehrsprachig) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Who tf is U2": Von verärgerten Usern, einem verschenkten Album und Apples Marketingplänen

"Who tf is U2"

Bis zu 500 Millionen Apple-Kunden bekommen das neue Album der Rockband U2 kostenlos auf ihre Geräte. Doch viele wollen es offenbar gar nicht haben – und bei der Diskussion um das Gratis-Album rückt die Musik in den Hintergrund.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Luxus gegen Apple? TAG Heuer baut neue Smartwatch

Ein paar Tage nach dem offiziellen Launch der neuen Apple Watch, gibt der Schweizer Luxus-Uhren Hersteller TAG Heuer bekannt, ebenfalls die Arbeiten an einer neuen und eigenen Smartwatch aufzunehmen. Mit Apple möchte man jedoch nicht konkurrieren. Dennoch dürfte es sich auch bei dieser Smartwatch um ein ziemlich edles Accessoire handeln. Im letzten Jahr kreierte TAG Heuer bereits die erste hauseigene Smartwatch für das Oracle-Seglerteam und sammelte somit ersten Erfahrungen auf dem Gebiet der modernen Wearables.

tag heuer Mit Luxus gegen Apple? TAG Heuer baut neue Smartwatch

Gegenüber der Schweizer Zeitung NZZ am Sonntag gab Jean-Claude Biver, der Leiter des Uhrengeschäfts von LVMH (TAG Heuer & Zenith), bekannt, dass TAG Heuer keinesfalls ein Interesse verfolgt die Apple Watch zu kopieren. Es obliegt nicht der Firmenphilosophie lediglich in Fußstapfen anderer zu treten, heißt es unter anderem weiter. Die schweizer Uhrenhersteller werden laut Jean-Claude Biver im nächsten Frühling neue Smartwatches vorstellen. Denkbar ist, dass auch die neue TAG Heuer Smartwatch Anfang 2015 das Licht der Welt erblickt. Informationen zum Funktionsumfang oder Design der neuen TAG Heuer Smartwatch wurden bisher jedoch noch nicht bekannt gegeben.

Im Juli konnte Apple den ehemaligen  Marketing-Spezialisten von TAG Heuer, Patrick Pruniaux,  für sich gewinnen um der Apple Watch einen Touch "Swiss Made" zu verleihen. Mit der Apple Watch hat der iPhone Hersteller einen noch recht jungen Markt betreten und diesen wohl auch jetzt schon im Sturm erobert. Die Apple Watch reiht sich nahtlos in das Apple Ökosystem ein und unterstützt auch zukunftsträchtige Dienste, wie etwa Apple Pay. Alsbald könnte Apple jedoch auch Gegenwind aus der Schweiz erhalten, was allerdings nicht schaden kann. Konkurrenz beflügelt schließlich den Markt. Darüber hinaus werden auch Samsung, Motorola, LG und Co weiter an ihren Erzeugnissen arbeiten und diese verbessern. (via Reuters)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Lands

Dark Lands ist ein schnelles Jump ’n’ Run-Spiel mit epischen Schlachten in einem Universum voll dunkler Schatten und atemberaubender Landschaften.

Verbessern Sie Ihren Helden, um den Abenteuer-Modus erfolgreich abzuschließen und im Endlos-Modus zu überleben. Laufen Sie um Ihr Leben!

Tauchen Sie in das antike Griechenland voller mythologischer Kreaturen ein. Kämpfen Sie sich Ihren Weg frei und besiegen Sie Horden von Skeletten, Trollen und schrecklichen Skorpionen und Minotauren.

Weichen Sie den zahlreichen Fallen auf Ihrem Weg aus und setzen Sie sie gegen Ihre Feinde ein.

Verbessern Sie Ihren griechischen Kämpfer, statten Sie ihn mit einem spartanischen Helm und zahlreichen Schutzausrüstungen aus.

Wählen Sie eine legendäre Waffe und laufen Sie Ihrem Schicksal entgegen.

FEATURES

  • Nutzen Sie die extrem genaue Steuerung zum Laufen und Kämpfen
  • Schließen Sie die 40 Missionen im Abenteuer-Modus erfolgreich ab und überleben Sie im Endlos-Modus
  • Personalisieren Sie Ihren Helden, wählen Sie seine Waffe, seine Panzerung und verbessern Sie seine Eigenschaften
  • Bekämpfen Sie ganze Horden von mythologischen Kreaturen (Skelettkrieger, Minotauren, Riesen-Skorpione)
  • Weichen Sie Fallen aus und setzen Sie sie gegen Ihre Feinde ein
  • Tauchen Sie in überwältigende Welten aus Licht und Schatten ein, die an die Keramikkunst des alten Griechenland erinnern
  • Bewegen Sie sich im Rhythmus der epischen und eindringlichen Musik
  • Schalten Sie mehr als 50 Erfolge frei und hinterlassen Sie Ihren Namen im Pantheon der legendären Kämpfer von Dark Lands
Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Rewe hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 20. September gibt es in Rewe-Filialen beim Kauf einer 25-Euro-iTunes-Guthabenkarte kostenlos fünf Euro iTunes-Guthaben dazu. Der Code für das Zusatzguthaben findet sich auf dem Kassenzettel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und iPhone 5c im Preis gesenkt

Vor der Marktlancierung des iPhone 6 hat Apple die Preise für die letzte iPhone-Generation gesenkt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple meldet Vorbestellungsrekord für iPhone 6 und 6 Plus

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Das erste 4,7-Zoll-Gerät und das erste Phablet aus Cupertino kommen offenbar gut an. Konkrete Zahlen nannte der Hersteller allerdings nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bulkypixs Plattformer “Dark Lands” wieder für lau laden

Zum zweiten Mal seit dem Release Anfang Mai diesen Jahres bietet Bulkypix sein düsteres Jump’n’Run-Spiel Dark Lands -l13856- für lau an. Damit kostet der Download nicht die normalerweise anfallenden 2,69€, sondern die Universal-App kann für lau auf eure iOS-Geräte geladen werden.

Dark Lands kostenlosDark Lands -l13856- bietet zwei Modi (40 Level und einen Endlos-Modus), in denen du mit einem griechischen Krieger durch düstere Umgebungen voller Fallen, Orks, Minotauri und Co rennst. Klassisches und durchaus anspruchsvolles Gameplay, wie ihr in unserer App-Vorstellung erfahrt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über Apple Watch, Beats und Steve Jobs

„Die Apple Watch führt uns in eine neue Ära“ – so Tim Cook im Gespräch mit dem US-Talkmaster Charlie Rose. Nur wenige Tage nach der Vorstellung von Apples smarter Armbanduhr betonte der Apple-CEO, wie wichtig das Produkt für den Gesundheits- und Fitnessbereich sei. Als Nutzer habe man sowohl einen Personal-Trainer als auch die Möglichkeit, Daten wie Blutdruck direkt an einen Arzt weiterzulei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: “Apple imitiert uns”

Die Taktrate in denen Samsung Werbespots gegen Apple, das iPhone und iPad schaltet, nimmt zu. Wir kennen das Spiel ja mittlerweile. Alle paar Wochen meldet sich Samsung zu Wort und anstatt die eigenen Features in den Mittelpunkt zu stellen, wird lieber über Apple gelästert. In den letzten Tagen hat Samsung gleich zwei neue Kampagnen gestartet.

samsung_spot_note_iphone6

Erst vor wenigen Tagen haben wir euch insgesamt 6 Werbespots der Reihe „It Doesn´t Take a Genius“ gezeigt, bei dem der Hersteller aus Südkorea die Konkurrenz aus Cupertino veräppelt. Zwei vermeintliche Apple Genius werden gezeigt, die die Apple Neuheiten iPhone 6 und iPhone 6 Plus kommentieren.

Nun gibt es den nächsten Angriff seitens Apple. Samsung erinnert an den Verkaufsstart des Galaxy Note im Jahr 2011. Samsung war seiner Zeit voraus und wurde von den Medien mit Sprüchen wie „Es sieht aus, als ob man in ein Toasbrot hineinspricht“ aufs Korn genommen. Drei Jahre später ist man nun der Meinung, dass Apple das Galaxy Note und dessen Displaygröße kopiert. Fürchtet Samsung um die eigenen Verkaufszahlen? Entscheidet selbst, was ihr von dem Werbespot haltet. In unseren Augen, werden die Clips ein Stück weit „aggressiver“.

Wir sind auf den 22.09. gespannt. An diesem Tag, davon gehen wir aus, wird Apple erste Vorverkaufszahlen nennen. Wieviele größere iPhones konnte Apple absetzen. Die letzten Tage haben gezeigt, wie stark das neue iPhone 6 gefragt ist. Das iPhone 6 mit Vertragsbindung verkauft sich über die Mobilfunkanbieter wie geschnitten Brot.

Die Zeiten ändern sich und auch Apple ändert sich, insbesondere unter Tim Cook hat sich einiges getan. Wir finden es gut, dass Apple mit dem 4“, 4,7“ und 5,5“ Modell drei unterschiedliche Displaygrößen anbietet und jeder Nutzer sich die passende Größe raussuchen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Web-Browser Firefox

Der Web-Browser Firefox liegt seit dem Wochenende in der Version 32.0.1 (65,6 MB, Deutsch) vor. Diese verbessert die Stabilität und behebt Fehler im Zusammenhang mit SSL-Verbindungen und der WebRTC-Unterstützung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toast, Ember, SimCity und mehr: 10 Mac-Programme im Paket

macupdate-bundle-500MacUpdate bietet für begrenzte Zeit zehn teils namhafte Mac-Anwendungen im Gesamtwert von 480 Dollar zum Paketpreis von 50 Dollar (aktuell knapp 39 Euro) an. Mit dabei sind Toast Titanium, Ember, iStat Menus sowie SimCity 4 Deluxe. Die Brennsoftware Toast 12 Titanium haben wir kürzlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Lands: Bulkypix verschenkt Mix aus Jump’n’Run & Endless-Runner

Bulkypix wird morgen nicht nur ein neues Spiel veröffentlichen, schon heute bietet der Publisher eine App kostenlos an: Dark Lands.

Dark LandsDer Publisher Bulkypix bietet heute Dark Lands (App Store-Link) zum kostenlos Download an. Nach der Veröffentlichung Anfang Mai und einem Preis von 2,69 Euro gibt es heute eine weitere Gratis-Aktion. Dark Lands kommt als 72 MB große Universal-App für iPhone und iPad daher.

In einer düsteren Umgebung geht es im Abenteuer-Modus in 40 Leveln auf die Reise und in epische Schlachten. Im antiken Griechenland werdet ihr automatisch laufen und werdet dabei in dunklen, aber durchaus tollen Grafiken immer wieder auf Gegner treffen, die es zu erledigen gilt. Zusätzlich müsst ihr aber auch wie in einem Endless-Runner Gefahren ausweichen, in dem ihr springt oder über den Boden rutscht.

So gilt es Horden an Skelette zu zerlegen, aber auch starke Trolle stellen sich in den Weg. Auch verschiedene Boss-Gegner wollen uns an unserer Mission hindern. Mit einfachen Wischgesten auf dem Display könnt ihr diverse Aktionen ausführen. Mit gesammelten Punkten könnt ihr euren Helden mit besseren Waffen, Panzerung oder weiteren Eigenschaften ausstatten, wobei durch optionale In-App-Käufe hier etwas nachgeholfen werden kann.

Zum Nulltarif kann man sich Dark Lands auf jeden Fall herunterladen und im Spiele-Ordner ablegen und bei Langeweile darauf zurückgreifen. Dark Lands ist im App Store noch gänzlich unbewertet, mit der Gratis-Aktion könnte sich das natürlich schnell ändern. Wenn ihr Fans von Endless-Runnern und Jump’n’Runs seid, könnt ihr euch das aktuell kostenlos Dark Lands auf jeden Fall ansehen.

Der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss lässt erste optische Eindrücke zu, in denen ihr die Grafiken und das Gameplay einsehen könnt.

Trailer zu Dark Lands

Der Artikel Dark Lands: Bulkypix verschenkt Mix aus Jump’n’Run & Endless-Runner erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: Fünf Euro iTunes-Guthaben beim Kauf einer 25 Euro Guthabenkarte geschenkt

In der kommenden Woche, vom 15.09 bis 21.09, schenkt Rewe Käufern einer 25 Euro iTunes-Guthabenkarte zusätzlich fünf Euro in Form eines extra Gutscheincodes. Hier heraus resultiert ein Rabatt von gut 16 Prozent. Bei Aktionen bei denen der Käufer 25 Euro Guthaben zum Preis von 20 Euro erwirbt beträgt der Rabatt 20 Prozent. Im Kleingedruckten zur Werbeaktion wird erklärt, dass mit dem geschenkte Guthaben keine eBooks erworben werden können. Für Sparkassen Kunden gibt...

Rewe: Fünf Euro iTunes-Guthaben beim Kauf einer 25 Euro Guthabenkarte geschenkt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktionsradius des Daumens: Webseite berechnet Display-Erreichbarkeit

aktions-radiusInzwischen wissen wir: Das iPhone 6 Plus hat fast (exakt) die gleichen Maße wie eine Tafel Milka-Schokolade. Druckbare PDF-Vorlagen und ein freier Nachmittag mit Schere und Papier haben euch in der vergangenen Woche bereits die Möglichkeit gegeben, einen lebensechten Dummy des neuen Riesen-iPhones [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausverkauft: iPhone 6 und iPhone 6 Plus erst in 3 Wochen wieder lieferbar

Nachdem der Vorverkauf des iPhone 6 laut Apple einen neuen Rekord aufgestellt hat, sind die Lieferzeiten nun deutlich angestiegen. So kann mittlerweile bei allen Modellen in allen Ausführungen mit einer Lieferzeit von mindestens drei bis vier Wochen gerechnet werden, am Freitagabend waren zumindest manche Konfigurationen noch erhältlich. Auch die Reservierung eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goblin Sword noch schnell mit Start-Rabatt laden

In unserer App des Tages Goblin Sword  reist Ihr durch die Welt um die Armee des Bösen aufzuhalten.

Das Spiel ist neu im Store und nur noch kurz mit Start-Rabatt zur Einführung erhältlich. In dem Platformer lauft, springt und kämpft Ihr Euch durch die 48 Level. Die Steuerung funktioniert mit normalen Buttons. Ihr dürft laufen, springen und mit dem Schwert zuschlagen.

Wichtige Schätze solltet Ihr finden

Drückt Ihr in der Luft noch einmal die Sprung-Taste, führt Ihr einen Doppelsprung aus. Haltet unterwegs immer die Augen nach versteckten Schätzen offen!

Goblin Sword SCreen1

Goblin Sword SCreen2

Diese bringen Euch nämlich zusätzliche Münzen und eine bessere Endwertung ein. Das gefundene Gold dürft Ihr bei Händlern gegen neue Waffen eintauschen, die auch unterschiedliche Spezialangriffe haben. Sogar Kostüme und Helfer könnt Ihr freischalten.

Vorsicht vor Fallen und Gegnern

Auf dem Weg zum Ende der Levels warten leider nicht nur Schätze, sondern auch Fallen und Gegner auf Euch. Passt also auf, denn sonst beißt Ihr schneller ins Gras als Euch lieb ist. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch)

Goblin Sword Goblin Sword
(38)
0,89 € (uni, 12 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple – Perspektiven (Teaser)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iJobber

Sie arbeiten von zu Hause oder Unterwegs, haben aber keine Idee, wie Sie einfach und unkompliziert ihre Arbeitszeit erfassen sollten?
Wahrscheinlich haben Sie es bereits mit Excel Tabellen versucht, aber es war Ihnen zu aufwendig?

iJobber bietet eine simple und rasche Möglichkeit Ihre wertvolle Arbeitszeit aufzuzeichnen. Ohne viel schnick-schnack mit einer auf das wesentliche reduzierten App. Trotzdem sind diverese Export-, Analyse- und Editiermöglichkeiten vorhanden.
iJobber wurde mit dem Hintergrund entwickelt um unter 1 Sekunde Ein- oder Ausstechen zu können. Somit hat man mehr Zeit für das Wesentliche!

Die App ist Ideal für z.B.:
✓ Teleworker
✓ Selbstständige, Freelancer
✓ Außendienstmitarbeiter
✓ Vertreter
✓ Kleine Betriebe

Funktionen:
✓ Sekundengenaue Zeiterfassung
✓ Abspeichern von Notizen über die geleistete Tätigkeit
✓ Notieren der aktuellen Position als Koordinaten und Text
✓ Notieren eines Etikettes, z.B. zur Zuordnung an Projekte, Auftragsgeber, Firmen u.ä.
✓ Exportieren aller Aufzeichnungen als CSV für die Auswertung in Excel oder Numbers
✓ Exportieren einzelner Aufzeichnungen via HTML-E-Mail
✓ Exportieren einzelner Aufzeichnungen in den iPhone Kalender (z.B. Meetings etc.)

Download @
App Store
Entwickler: Gruebler Solutions
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yo App: Jede Sekunde werden 15 Yos versendet

Es gibt Apps, die wirklich tolle Features mit bringen und den App Store definitiv bereichern und es gibt Apps wie Yo. Wer die Yo-Anwendung noch nicht kennt, der hat bisher auch noch nicht viel verpasst. Schließlich kann man mittels Yo lediglich die Nachricht "Yo" an die Freunde übermitteln. Selbst die Entwickler, die hinter der Yo Anwendung stecken, wollten zunächst unbekannt bleiben und abwarten, was nach der Freigabe im Apple App Store passiert. Zunächst zeigte Apple dem Team jedoch die rote Karte und wies Yo ab. Laut Apple sei die App zu gehaltlos, es fehle deutlich an Substanz. Dennoch gelang es wenig später einen Raketenstart mit Yo hinzulegen.
yo app 564x483 Yo App: Jede Sekunde werden 15 Yos versendet
Moshe Hogeg, einer der beidem Yo Gründer, ist vom langfristigen Erfolg der App überzeugt und kann sich auch gut vorstellen, dass Yo alsbald auf der Apple Watch zum Einsatz kommt. Angaben der Gründer zufolge verzeichnet Yo mittlerweile 1,5 Millionen Nutzer im Monat. Zu Beginn konnte das Team bereits 1,5 Millionen US Dollar einsammeln, um die Entwicklungen weiteren voranzutreiben. Wir halten jedoch noch einmal fest, dass man mit Yo nur die Botschaft "Yo" versenden kann. Wer investiert in diese App und warum kreiert man ein derartiges App-Kuriosum überhaupt? Or Arbel, der zweite Mitgründer von Yo, bezeichnet Yo als modernes Kommunikationsprotokoll. Neben der SMS und E-Mail könnte auch Yo bala als Standard genutzt werden. Or Arbel geht jedoch noch einen Schritt weiter und bezeichnet Yo sogar als das nächstes Twitter. Ziemlich abgefahren oder? Aber wer weiß, was für Potential noch in Yo schlummert.

Die Nutzer der ersten Stunde sind jedenfalls angetan von der App. Vorrangig geht es ihnen darum fix ein Yo an den besten Freund oder an die Partnerin zu versenden um der Person lediglich zu zeigen, dass man an diese denkt. Das geht am schnellsten mit einem einfachen Yo. Yo ist schließlich aussagelos und lässt wenig Raum für Interpretationen.

Mit frischem Kapital aus dem Silicon Valley und Carlos Slim (einer der reichsten Männer der Welt) im Boot, könnte Yo weiter wachsen und alsbald auch mit einem neuen Update daher kommen. Das neue Yo Update, soll die Anwendung in eine vollwertige Messaging-Plattform verwandeln und somit unter anderem mit Twitter und auch WhatsApp konkurrieren. Yo soll jedoch weitaus einfacher sein und daher auch noch erfolgreicher werden. Laut den Entwicklern sollen künftig auch Links zusammen mit dem Yo versendet werden können. Eine Verbindung mit dem RSS-Feed von Blogs ist ebenfalls denkbar. Blogbetreiber könnten dann einfache Yo-Pushnachrichten mit einem entsprechenden Linkverweis an die Follower versenden. Yo soll alsbald auch den Nutzern das Einrichten von Profilbildern ermöglichen, zudem ist ein eigener App Store geplant und vieles mehr.

Aktuell kann man mit der kostenlosen Yo App jedoch nach wie vor lediglich ein einfaches Yo an die Freunde versenden. Die Benachrichtigung flattert übrigens direkt in der Mitteilungszentrale des Smartphones als Push ein. Mit dem frischen Kapital können die Macher von Yo jedenfalls weiter durchstarten. Vielleicht findet man auch schon in naher Zukunft einen Button mit "Yo Abonnieren" neben dem Facebook und Twitter Symbol auf Blogs und Websites wieder.Der Erfolg von Yo spricht nach wie vor für sich. Bisher wurden bereits mehr als 100 Millionen Yos versendet. Ob Yo auch langfristig die Massen begeistern wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix-Start am 16. September: Preise, Kooperationen & Verfügbarkeiten

Netflix ist ein Video-on-Demand Dienst, der morgen an den Start geht.

Netflix LogoLange mussten wir warten, aber morgen ist es endlich soweit. Der Streaming-Anbieter Netflix wird auch in Deutschland verfügbar gemacht. Wir haben für euch alle wichtigen Informationen gesammelt und möchten euch über Verfügbarkeiten, Vielfalt, Kooperationen und Preise informieren.

Netflix ist ein weiterer Video-on-Demand Service, der 1997 mit dem Verleih von DVDs begonnen hat und jetzt eines der beliebtesten Anbieters der USA ist. Bislang zählt der Dienst in 40 Ländern über 50 Millionen Kunden, die Zugriff auf über 75.000 Serienfolgen und Filme in HD-Qualität haben.

Welche Serien und Filme sind hierzulande verfügbar?

Besonders interessant ist die Frage, ob Netflix das komplette Angebote auch für deutsche Kunden freigeben wird. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Eigenproduktion “House of Cards” trotz verkaufter Lizenzen bei Netflix gezeigt wird, auch wurden die Rechte für die Ausstrahlung der Batman-Serie “Gotham” gesichert.

Wie Netflix per Twitter verlauten ließ, sollen die Kracher wie Breaking Bad sowohl im Originalton als auch in deutscher Fassung abrufbar sein. Durch den Einkauf von Stromberg wird es auch deutsche Serien in den Katalog schaffen. Der Erfolg in Deutschland wird wohl von den angebotenen Filmen und Serien abhängen – hier hinkt Amazon Prime Instant Video ja ein wenig nach.

Kooperation mit Telekom & Vodafone

NetflixWie die Wirtschaftswoche berichtet, stellt sich Netflix so breit wie nur eben möglich auf, um viele Kunde einzusammeln. Die Telekom wird Netflix in einem Festnetz-Internet-Paket integrieren und möchte das Angebot der Serien auf der Entertainment-Umgebung weiter ausbauen.

Auch Vodafone ist eine Kooperation eingegangen, die sich allerdings auf den mobile Bereich konzentriert. Genaue Details sind noch nicht bekannt, es ist aber davon auszugehen, dass ein Netflix-Abo direkt in Mobilfunkverträge integriert wird.

Was kostet Netflix?

Offizielle Zahlen gibt es aktuell nicht, in der Gerüchteküche soll das monatliche Abonnement aber 7,99 Euro kosten. Wer HD-Inhalte streamen möchte muss 1 Euro mehr bezahlen, wobei die Nutzung auf zwei Endgeräte beschränkt ist. Für 11,99 Euro im Monat gibt es sogar Ultra-HD-Streaming auf bis zu vier Endgeräte.

Am 16. September wird es in Berlin ein offizielles Event von Netflix geben, in dem der offizielle Start, Preise und hoffentlich ein paar Überraschung gezeigt werden. Bis dahin sind wir auf eure Meinung in den Kommentaren gespannt: Werdet ihr Netflix eine Chance geben? Werdet ihr auf jeden Fall umsteigen? Oder nutzt ihr Video-on-Demand Services überhaupt nicht? Die iOS-App für iPhone und iPad steht schon zum (derzeit nutzlosen) Download bereit.

Der Artikel Netflix-Start am 16. September: Preise, Kooperationen & Verfügbarkeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schleich-Abenteuer “Stealth” bereits reduziert

Das ging jetzt ja mal wieder richtig flott. Nur gut eine Woche nach dem Release könnt ihr das Schleich-Abenteuer Stealth -l14995- von Nicolas Liatti bereits deutlich günstiger laden. Statt 4,49€ kostet euch die Universal-App zur Stunde lediglich 1,79€.

Vorgestellt haben wir euch das Spiel vor wenigen Tagen an dieser Stelle. Als Assassine schleichst und meuchelst du dich durch sechs verschiedene Umgebungen des Spieles. Dabei gilt es natürlich möglichst unerkannt und lautlos durch die Gegenden zu schleichen und die zahlreichen Wächter, die patrouillierend durch die Gegend ziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome für Mac ab November als 64-Bit-Version

Anfang August erschien die erste Betaversion von Google Chrome für Mac mit 64-Bit-Unterstützung. Im offiziellen Blog gab Google jetzt bekannt, dass man das Update im November für alle Nutzer freigeben werde. Anders als bei Windows, für das weiterhin getrennte 32- und 64-Bit-Versionen zur Verfügung stehen, wird Chrome für Mac ausschließlich als 64-Bit-Version angeboten. Die Umstellung bedeutet ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Details die du über die Apple Watch wissen musst

Die Apple Watch hatten wir bereits in den News. Dadurch sind schon einige Details ans Tageslicht gekommen. Nicht aber was wirklich in der Watch steckt. Hier noch einige Details zur Hardware der Apple Watch: Grösse: 38mm und 42mm Versionen: Apple…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Werbespot: “Apple imitiert das Galaxy Note”

samsung-werbespotSamsung tritt noch einmal nach. In einem neu veröffentlichten Werbespot für das Galaxy Note 4 macht sich der Apple-Konkurrent darüber lustig, dass Apple mit dem iPhone 6 Plus nun ebenfalls ein „Phablet“ anbietet. Samsung hat bereits seit mehreren Jahren Geräte mit dieser Bildschirmgröße im Angebot und erinnert in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: 25 Euro iTunes Gutschein kaufen, 30 Euro Guthaben erhalten (Update: Edeka)

Die vergangene Woche ist aufregend zu Ende gegangen. Am vergangenen Freitag gingen das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den Vorverkauf und seitdem kann das iPhone 6 mit Vertrag über die Deutsche Telekom, Vodafone als auch o2 bestellt werden. Der Andrang auf die neuen Geräte war groß und wir gehen davon aus, dass viele Millionen iPhone-Fans mittlerweile ihre Bestellung platziert haben.

rewe15092014

Das neue iPhone 6 (Plus) will natürlich auch mit Inhalten gefüllt werden. Hier bietet sich in der laufenden Woche ein Besuch bei Rewe an. Die Supermarktkette bietet in der 38. Kalenderwoche des Jahres eine iTunes Karten Sonderaktion an.

Vom heutigen Montag (15.09.2014) bis zum kommenden Samstag (21.09.2014) schenkt euch Rewe 5 Euro beim Kauf einer 25 Euro iTunes Karte. Mit anderen Worten: Ihr kauft im Aktionszeitraum eine 25 Euro iTunes Karten und über den Rewe Kassenbon werden euch noch weitere 5 Euro iTunes Guthaben geschenkt. Ihr erhaltet einen Code und gebt diesen bei iTunes ein, um das zusätzlich Geschenk zu erhalten. Rein rechnerisch spart ihr 17 Prozent.

Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Mac Apps, Filmen, Musik, TV-Serien etc. im iTunes Store, App Store, iBookstore und Mac App Store einsetzen. (Danke Markus und Jamie)

Update 09:20 Uhr: Kaum ausgesprochen, macht uns Viktoria (Dank) darauf aufmerksam, dass es bei Edeka in den E-Centern diese Woche 15 Prozent auf alle iTunes Karten gibt. Anstatt 15 Euro, 25 Euro bzw. 50 Euro zahlen zu müssen, werden nur 12,75 Euro, 21,25 Euro bzw. 42,50 Euro fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ShopIt: Einkaufsliste ohne zu tippen

Erstellen Sie Ihre Einkaufsliste innerhalb einer Minute mit gestenbasierter ShopIt App. Mit ShopIt sind Sie nur wenige Wischgeste von Ihrer täglicher Einkaufsliste entfernt. Mit hübschen einfachen Icons können Sie an Produkte erkennen, ohne sogar diesen Namen zu lesen.

***FEATURES***

1. Fügen Sie ein Produkt in Ihre Einkaufsliste mit Wischgeste hinzu.
2. Markieren Sie Produkte mit Wischgeste als gekauft.
3. Ändern oder löschen Sie ein beliebiges Produkt in einer Produktenliste.
4. Fügen Sie Ihr Produkt hinzu.
5. Nutzen Sie praktische Sortierungsoptionen: alphabetisch, nach Kategorien oder nach Gebrauchstatistik.
6. 6 glänzende Farbthemen für Ihr Freude.

***BEDIENUNGSANLEITUNG***

Produktenliste:
1. Ein Produkt zum Warenkorb hinzufügen – rechts wischen.
2. Ein Produkt mit einer Beschreibung zum Warenkorb hinzufügen – ein Produkt tippen und halten.
3. Ihr Produkt hinzufügen – Suche öffnen und neuen Produktnamen tippen, dann – rechts wischen.
4. Ein Produkt ändern – ein Produkt doppeltippen.
5. Ein Produkt löschen – links wischen.
6. Ein Product aus der Warenkorbleiste löschen – kurz tippen und an der Warenkorbleiste eine Wischgeste nach unten.

Warenkorb:
1. Ein Produkt als gekauft markieren – rechts wischen.
2. Ein Produkt als nicht gekauft markieren – ein gekauftes Produkt halten und rechts wischen.
3. Ein Produkt ändern – ein Produkt doppeltippen.
4. Ein Produkt aus dem Warenkorb löschen – links wischen.
5. Den Warenkorb leeren – das Handy schütteln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apps auf der Apple Watch

Um der Apple Watch einen deutlichen Mehrwert zu verleihen, wenn man sie mit der bisherigen Konkurrenz auf dem Markt vergleicht, setzt Apple einmal mehr auf seine große Community. Bereits aktuelle Produkte definieren sich zu einem nicht geringen Teil durch die Arbeit der Entwickler.

1410759907 Die Apps auf der Apple Watch

Mit dem Watchkit haben Entwickler die Möglichkeit, ihre Apps für die Apple Watch anzupassen und auf dem Homescreen zu platzieren. Auch gesonderte Push-Nachrichten oder ein eigenes Watchface können darüber erstellt werden.

Forum-Nutzer drüben bei Macrumors haben sich jetzt die Mühe gemacht und einmal alle auf der Keynote gezeigten App-Symbole der Uhr namentlich genannt. Zwar sind noch nicht alle Icons klar, aber die Auflistung der Programme kann sich doch sehen lassen. Neben Apples iOS-Apps finden sich auch Facebook, Twitter, ja selbst der Telegram Messenger oder Nike+ auf der Uhr.

Die ganze Auflistung könnt ihr hier abpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Apple kassiert pro 100 US-Dollar Umsatz 15 Cent

Gerne möchten wir euch mit weiterführenden Informationen zum Bezahldienst Apple Pay informieren.

Apple-Pay

Apple Pay ist zwar noch nicht verfügbar, aber schon heiß diskutiert. Erstmals möchte ein Konzern das Bezahlen mit dem Smartphone revolutionieren und für die Masse bereitstellen. Das dieser Service nicht kostenlos angeboten wird, sollte eigentlich klar sein. Im Gegensatz zur Konkurrenz erhebt Apple nur eine geringe Service-Gebühr für Anbieter: Pro 100 US-Dollar Umsatz fließen 15 Cent an Apple.

Ein weiter Vorteil: Apple hat schon jetzt die elf größten Kreditkartenunternehmer der USA ins Boot geholt und somit 83 Prozent des US-Markts. Weiterhin sind schon eine Vielzahl an Händler und Restaurants auf den Zug aufgesprungen. Mit McDonalds und Walgreens gibt es allein in den USA rund 220.000 Filialen, die den mobilen Bezahldienst Apple Pay akzeptieren werden.

Nach dem Motto “Friss oder stirb” wird Apple die kleinen Nischenabieter wohl vom Markt verjagen wollen. Auch Square hat sich auf das mobile Bezahlen konzentriert, verlangt aber mindestens 2,75 Prozent pro Transaktion und hat einfach keine große Reichweite. Hier gibt es wohl nur eine Möglichkeit: Entweder die anderen Anbeiter ziehen mit und verringern ihre Preise oder sie werden von Apples Dominanz unterdrückt.

Apple Pay wird nächsten Monat in den USA starten und soll schnellstmöglich in anderen Ländern verfügbar gemacht werden. Wann der Dienst in Deutschland eingeführt wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar. Mit Apple Pay könnte das Zahlen per Smartphone endlich salonfähig gemacht werden – auch, weil die Sicherheitsaspekte eine tragende Rolle spielen.

Der Artikel Apple Pay: Apple kassiert pro 100 US-Dollar Umsatz 15 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbespot: Samsung attackiert schon wieder Apple

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Anscheinend hat man bei Samsung nur darauf gewartet bis das neue iPhone vorgestellt wird, damit man die komplette Werbestrategie auf die Bloßstellung von Apple ausrichten kann. Nun hat Samsungs Werbeabteilung im neuen Galaxy Note 4-Spot wieder Apple als Zielscheibe verwendet, um das eigene Produkt weiter in den Vordergrund zu stellen. Es wird erneut darauf eingegangen, dass das iPhone 6 Plus nichts Neues ist, sondern Samsung schon seit einigen Jahren diese Technologie hat.

(Video-Direktlink)

Natürlich hat Apple mit dem iPhone 6 Plus keine Welten neu erschaffen, dennoch dürfte dies wohl bei jedem Gerät der Fall sein, welches mit dieser Größe auf den Markt kommt. Samsung hat sich eben Apple dafür ausgesucht, um darauf herumzuhacken. Man nimmt die verschiedenen Newsmeldungen und rückt sich in das passende Licht für Samsung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«Microsoft Store» Mein erstes mal – In San Francisco während der #IDF14

Wie einige von euch sicherlich während der letzten Woche mitbekommen haben auf Twitter oder Instagram ich war in San Francisco. Der Grund war die #IDF14 von der ihr bald schon mehr hier im Blog lesen könnt.

«Microsoft Store» Mein erstes mal – In San Francisco

Seit der Lancierung des ersten Stores von Microsoft habe ich das ganze als Kopie eines Apple Stores angesehen, der Meinung bin ich heute noch. Doch als ich den Store das erste mal betreten habe war ich verblüfft, zum einen ab mir selber und auch vom Store.
Die knalligen Farben welche mir seit meinen ersten Windows 8 Berührungspunkten sehr sympathisch sind, wurden komplett durch den kompletten Store gezogen.
Das ganze Konzept ist in dem bunten Kacheldesign gehalten welches ihr von eurem Windows 8 Rechner oder Windows Phone her kennt. Es wird mit den ganzen Farben in Teilgebiete wie:

  • Windows Phones
  • Tablets
  • XBox (Spiel Ecken)

und so weiter aufgeteilt. Trotz diesem bunten Strauss an Farben, wirkt das Gesamt-Konzept sehr stimmig.

Neben dem mir schon bekannten Surface 3 hat mir vor allem das HTC One M8 mit Windows Phone gefallen, dazu findet ihr im laufe des Tages ein kurzes Hand-On-Video.

«Microsoft Store» Mein erstes mal - In San Francisco während der #IDF14

Video

Wer von euch das kurze Video mit ein paar Eindrücken zum Microsoft Store oben im Header nicht anschauen kann, findet hier einen direkten Link zu den Video auf YouTube.

Fazit

Ich muss Echt sagen, Microsoft, das habt ihr echt toll gemacht und solche Läden (einen oder zwei) möchte ich auch hier in der Schweiz sehen. Das dürfte eurem Image und sicherlich auch dem Absatz der wirklich coolen Gadgets sehr zu gut tun.

Bald folgen übrigens auf dem GadgetPlaza Blog wieder ein paar interessante NOKIA und Windows 8 Basierte Gadgets in Reviews.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacUpdate Fall Bundle 2014

MacUpdate’s latest bundle offers $480 worth of apps for only $49.99. 10 apps are included in this fall bundle.
The bundle contains: Toast Titanium
Ember
NoteBook
Tonality Pro
Scrivener
Bookends
DVDRipper Pro
iStat Menus 5
Net Shade (6 months)
Sim City 4 Deluxe Purchase for $49.99 at MacUpdate *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES September 21st
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zähne geputzt? Sonicare Brush-Busters-App soll Kinder dazu animieren

brushbusters-iconDie App Brush Busters von Philips will Kinder spielerisch zum regelmäßigen und richtigen Zähneputzen animieren. Eine nette Idee, leider bislang noch nicht mit deutscher Lokalisierung verfügbar – aber dies tut dem Nutzen der Anwendung keinen großen Abbruch. Philips hat die App für das Zusammenspiel mit den Sonicare-Kinder-Zahnbürsten entwickelt, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei REWE und Ecenter [UPDATE]

Zu Beginn der Woche gibt es wieder einmal gute Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Dieses Mal sind es die Filialen der Supermarktkette REWE, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort bekommt man in dieser Woche beim Kauf einer iTunes- oder AppStore-Karte im Wert von € 25,- einen zusätzlichen Gutscheincode im Wert von € 5,- gratis dazu. Dieser erscheint auf dem Kassenbon! Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 21. September 2014 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Filialen des Ecenter bieten darüber hinaus im selben Zeitraum 15% Rabatt auf sämtliche iTunes-Geschenkkarten im Sortiment. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Uwe!)

UPDATE: Auch bei Marktkauf gibt es dasselbe Angebot wie beim Ecenter (mit Dank an Thomas!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernahmegespräche zwischen Apple und Square scheiterten

Drei Milliarden Dollar wollte Apple für Square auf den Tisch legen, einen Anbieter für Zahlungssysteme in den USA. Zum Zeitpunkt der Verhandlungen lag Apples Angebot allerdings nur bei der Hälfte dessen, auf was das Unternehmen momentan geschätzt wird. Der kompakte Kartenleser von Square lässt sich an iPhone, iPad oder Android-Gerät anschließen, erfasst Kreditkartendaten und zieht via zugehöri ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Photo Library von Apple verschoben

Zwei schnelle Apple-News in einer Meldung – u.a. gibt es zur iCloud Photo Library (schlechte) Neuigkeiten.

Wird ein Einkauf mit Apple Pay bezahlt, ganz egal ob durch die iWatch oder das iPhone 6, fließen 0,15 Prozent des Betrags in Apples Kassen. Ein Insider plaudert aus, dass die Konkurrenz nicht so gute Konditionen erhält, berichtet 9to5 Mac.

Apple Pay

Ebenso überraschend wie die guten Verdiensmöglichkeiten, die Apple somit mit Apple bekommt: Cupertino hat die iCloud Photo Library mit dem Golden Master Release von iOS 8 wieder auf den Beta-Stand zurückgesetzt. Außerdem wurden diverse Referenzen auf den Service von der Website entfernt. Aber auch die SMS Relay Funktion scheint noch etwas aufgeschoben zu werden. Im Oktober sollten dann beide Features aber mit einem Update nachgeliefert werden, wie MacRumors berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht “Phantom Rift”

Seit gestern könnt ihr euch das neu erschienene Phantom Rift -l14599- aus dem App-Store herunterladen. Seit der Ankündigung im Juli dieses Jahres sind nur wenige Monate ins Land gegangen. Ob dies ein Indiz für oder gegen die Qualität des Rollenspieles aus dem Hause Forsaken Media ist, lest ihr in unserem Test.

-b1-Zu Beginn habt ihr die Möglichkeit Geschlecht, sowie Haut- und Haarfarbe eures Zauberers zu verändern, um dann direkt in eine unbekannte Welt abzutauchen – ohne zu wissen, wie du dorthin gelangt bist. Nur an eine entfernte Vergangenheit kannst du dich erinnern, in der du von a) Bergen, b) Wiesen oder c) Gletschern umgeben warst, ob du lieber allein oder zusammen mit anderen unterwegs bist und ob du im Kampf vorzugsweise auf Fernwaffen oder den Nahkampf zurückgegriffen hast.
-b2-Je nachdem wie ihr euch hier entscheidet, erhält euer Protagonist entsprechend andere Eigenschaften und wird einen leicht abgeänderten Spielverlauf erleben. Nach wenigen Schritten begegnet ihr einer schwebenden Sphäre, die sich euch als Wispin vorstellt und fortan euer Begleiter ist. Wispin erklärt euch das Phantom Rift und wie ihr die euch bekannte Welt erreichen könnt, denn das ist euer ultimatives Ziel – der Zwischenwelt zu entkommen und nach Hause zurückzukehren.
Um dies zu schaffen, müsst ihr die Meister der verschiedenen Reiche aufsuchen, sie besiegen und euch deren einzigartigen Fähigkeiten zu Eigen machen. Nach und nach erhaltet ihr so die notwendigen Kräfte, um Sperrsteine anderer Reiche zerstören und letzten Endes wieder in eure Welt zurückzureisen. Die einzelnen Reiche bestehen aus mehreren Level, die genau wie das Phantom Rift aus in der Leere schwebenden Bausteinen besteht, die sich je nachdem wie ihr euch durch das Level bewegt, vor euch materialisieren und hinter euch ins Nichts zu fallen scheinen.
-b3-Dieser über alle Maßen simple Design-Stil findet sich auch im Rest des Spieles wieder. Das Gegnerdesign ist mäßig kreativ, die Effekte erinnern an eine längst vergangene Konsolen-Ära und die Bewegungs-Animationen des Protagonisten lassen sich ohne weiteres als unterirdisch beschreiben. Trotzdem – oder vielleicht auch gerade deswegen – bezaubert Phantom Rift -l14599- mit einem schwer greifbaren, beinahe unerklärlichen Charme und kann vor allem dann punkten, wenn es um die vermeintlich klassischen Rollenspiel-Elemente sowie das Kampfsystem geht.
Euer Charakter verfügt über sechs Item-Slots. So lassen sich im Spielverlauf verschiedene Stäbe, Roben, Handschuhe, Rüstungen und Kopfbedeckungen finden und ausrüsten. Jeder Gegenstand verbessert eine oder mehrere permanente Eigenschaften eures Amateur-Gandalfs. Gesundheit, Mana oder die Kraft eures Stabes. Überall in der Welt findet ihr Gegenstände, die sich durch Tippen und Halten zerstören lassen. Die pulverisierten Säulen oder Steine hinterlassen manchmal Orbs, mit denen ihr entweder mächtige Zauber wirken oder die ihr bei Händlern gegen Items eintauschen könnt.
-b4-Außer durch das Zerstören von Gegenständen erhaltet ihr das wertvolle Zahlungsmittel nach jedem Kampf, denn abhängig davon wie schnell ihr eure Gegner vernichtet und wie wenig Schaden ihr dabei genommen habt, erhaltet ihr eine Wertung von 1 bis 10 und entsprechend viele Orbs als Belohnung. Die Gefechte sind eine wohl gewichtete Mischung aus rundenbasiertem und Echtzeit-Kampf und laufen folgendermaßen ab: In einer abgesteckten Arena aus links und rechts jeweils 3 mal 3 Bodenplatten müsst ihr eure Gegner durch das Wirken von Zaubern und den schlagkräftigen Einsatz eures Stabes vollständig vernichten. Wie euch Wispin zu Anfang erklärt, erhält jeder Rift-Reisende drei Zaubertaschen, die ihr nach und nach mit je 30 Zaubern füllen könnt. Insgesamt warten in Phantom Rift 363 verschiedene Zauber darauf, von euch entdeckt und gegen eure Feinde eingesetzt zu werden.
-b5-Und hierin liegt ein weiterer Pluspunkt, denn die Vielfalt der unterschiedlichen Wirkungen ist enorm. Habt ihr also eine Tasche ausgewählt, findet ihr am unteren Bildschirmrand fünf zufällig ausgewählte Zauber aus eben dieser Tasche. Diese könnt ihr nun rechts in euer Mana-Fenster ziehen, vorausgesetzt ihr habt genug davon mit und für den Einsatz vorbereiten. Schließt ihr euren Beutel nun, läuft der Kampf wieder in Echtzeit ab. Durch swipen nach vorne, hinten, links und rechts bewegt ihr euch auf den Bodenplatten hin und her, weicht Angriffen aus und schleudert den Feinden per Tap eure Zauber entgegen. Hier kommt also Schnelligkeit und Geschicklichkeit ebenso zum Tragen wie die clevere Auswahl und Zusammenstellung der zur Verfügung stehenden Zaubersprüche. Das Kampfsystem erinnert dabei stark an den Klassiker Mega Man Battle Network.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 SMS Continuity kommt im Oktober — Hinweis auf Yosemite-Release?

Mit OS X Yosemite wird es möglich sein, SMS- und MMS-Nachrichten vom Mac aus und auf dem Computer zu versenden. Apple hat nun angekündigt, diese Funktion werde ab dem Oktober verfügbar sein. Dieser Hinweis könnte auf eine baldige Veröffentlichung von OS X Yosemite hindeuten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tictail: Etsy-Alternative mit mehr als 55.000 Boutiquen, Designern, Künstlern und Indie-Shops

Ihr interessiert euch für Handgemachtes und individuelle Geschenke? Neben der bekannten Plattform Etsy lohnt seit neuestem auch ein Blick auf Tictail.

Tictail 1 Tictail 2 Tictail 3 Tictail 4

Auch Apple listet die kleine iPhone-App mit ihren 19,8 MB an Speicherplatzbedarf derzeit in der Kategorie „Die besten neuen Apps“. Tictail (App Store-Link) kann kostenlos auf dem iPhone oder iPod Touch installiert werden und fordert dafür mindestens iOS 7.0 oder neuer ein. Die Inhalte von Tictail sind nur in englischer Sprache gehalten, aber auch ohne großartige Englischkenntnisse sollte man sich gut in der App zurechtfinden.

Tictail wurde als Marktplatz für aufstrebende Boutiquen, Marken, Webshops, Künstler und Designer von einem schwedischen Developerteam ins Leben gerufen und steht seit dem 11. September im deutschen App Store bereit. Die Nutzung der Anwendung ist völlig kostenlos und erfordert zum Browsen der Angebote keinen User-Account – möchte man allerdings ein Produkt auf der Plattform käuflich erwerben, kann man sich entweder per Facebook-Account einloggen oder ein Nutzerkonto erstellen. Dies ist allerdings auch auf anderen Verkaufsportalen wie Etsy, DaWanda oder eBay der Fall.

Große Auswahl und einfache Navigation

In Tictail finden sich laut Angaben der Entwickler derzeit mehr als 55.000 Shops aus der ganzen Welt, darunter auch aus den USA, Spanien, Großbritannien und Deutschland. In insgesamt elf verschiedenen Kategorien – For Her, For Him, Art for Life, Interior Design, Scandinavian Fashion, For the Little Ones, Jewelry, I Love Vintage, Accessories, Bags Bags Bags und Tictail Surprise – kann der Nutzer verschiedenste Künstler und In-App-Shops durch horizontale Wischgesten kennenlernen, sich thematisch passende Produkte anzeigen lassen und auch favorisierte Shops und Produkte anlegen. Der Kauf von Waren, die allesamt mit Euro-Preisen versehen sind, erfolgt dann direkt über die App, auch Versandkosten nach Deutschland und Rückgaberichtlinien sind in der Regel direkt angegeben.

Wer eine Alternative zu Etsy, DaWanda und Co. sucht und gerne nach außergewöhnlichen Dingen im Bereich Mode, Design, Kunst, Schmuck und Lifestyle Ausschau hält, sollte sich die Tictail-App definitiv genauer ansehen. Auf ein Bewertungssystem durch zufriedene oder unzufriedene Nutzer muss man bisher in der App noch verzichten, aber man kann davon ausgehen, dass die Developer nur seriöse Shops in ihr Portal integrieren.

Der Artikel Tictail: Etsy-Alternative mit mehr als 55.000 Boutiquen, Designern, Künstlern und Indie-Shops erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

59% off BoinxTV

BoinxTV allows you to add awesome effects to your video in real time – saving you from the arduous work of post production editing. This all-in-one software gives you a whole slew of editing options including the ability to scale, rotate and distort any video source, use data visualization (such as sports scores and stock tickers), place text anywhere in the video and much more.” Purchase for $19.99 (normally $49) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES October 13th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 unterstützt H.265 Videostandard bei FaceTime

Ein paar Tage ist es mittlerweile her, dass Apple das neue iPhone 6 & iPhone 6 Plus im Rahmen eines Special Events vorgestellt hat (mittlerweile lassen sich die Geräte auch vorbestellen). Apples Marketing-Chef Phil Schiller ging bei seiner Präsentation bereits auf viele Neuerungen ein. Um alle neuen Features aufzuzählen hätte die Zeit vermutlich nicht gereicht. Viele weitere Details nennt Apple auf seiner eigenen Webseite und wiederum andere Neuerungen werden sicherlich erst nach dem iPhone 6 Verkaufsstart bekannt. Eine Neuerung, die bislang noch keine Erwähnung fand, ist die Unterstützung des H.265 Videostandards.

facetime_iphone

Bei den technischen Details der iPhone 6 & iPhone 6 Plus heißt es „FaceTime über Mobilfunk nutzt H.264/H.265“. Beim iPhone 5S kam nur H.264 zum Einsatz. Doch was bedeutet das? H.265 ist ein hocheffizienter Videocodec und Nachfolger des H.264 Standards. Bei gleichbleibender Videoqualität werden die Inhalte Daten doppelt so stark komprimiert.

facetim_h265

Derzeit spricht Apple nur davon, dass H.265 bei FaceTime über das Mobilfunknetz zum Einsatz kommt. Führt ihr zukünftig einen FaceTime-Videoanruf über das Mobilfunknetz, und euer Gesprächspartner kann ebenso H.265 verarbeiten, so wird für das Gespräch nur noch halb soviel Bandbreite benötigt. Steht euch ausreichend Bandbreite zur Verfügung, so wird bei gleicher Datenmenge die Videoqualität deutlich erhöht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sind Geschenke nichts mehr wert?

U2, iTunes und Apple

Die Kultband U2 und Apple haben schon eine längere gemeinsame Geschichte. Vergangenen Dienstag wollten bei Beiden ein neues Kapitel eröffnen und sind dabei nicht nur auf Freunde gestossen. Apple verteilt das neue U2 Album kostenlos an alle iTunes-Kunden. Grundsätzlich ein tolles Geschenk, dennoch gibt es da einige Punkte die nicht glücklich gelaufen sind. Beispielsweise wurde das Album ungefragt auf iTunes und die mobilen Endgeräte gespielt. Auch wer das Geschenk von U2 nicht wollte, hat es einfach bekommen. Es wäre schön gewesen, wenn der Kunde selber hätte entscheiden können ob man das Geschenk annehmen möchte oder nicht.

Who the fuck is U2?

Die Aktion zeigt aber auch, U2 hat ein massive Nachwuchsproblem! Schaut man sich die gesammelten Tweets an, so könnte man meinen, dass insbesondere jüngere Menschen keine Ahnung mehr haben, wer oder was U2 ist.

Geschenkt ist nichts mehr wert!

Davon abgesehen hagelte es aber besonders Kritik aus der Musikszene. Da wundert man sich ob der Handlung von Bono und seinen Mannen: Musik verschenken? Das geht gar nicht! Damit fördere man die Musik-Gratis-Kultur... Gratis? Nach einer Rechnung der New York Times hat die kleine Aktion Apple einiges gekostet. Die 500 Millionen Downloads wurden mit einer ausgemachten Gebühr bezahlt und darüber hinaus gibt Apple rund 100 Millionen US-Dollar für das Marketing aus. So wirklich gratis will das nicht sein...

Vielleicht sollten wir uns wieder einmal bewusst werden, dass Geschenke keine Selbstverständlichkeit sind. Dennoch sollte man Marketing-Geschenke auch ablehnen dürfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Neuer Galaxy Note 4 Spot attackiert Apple

Nachdem Samsung bereits zwei Tage nach der Apple Keynote eine Handvoll Werbungen veröffentlicht hat, die alle gegen Apple hetzen, führen die Koreaner ihre Strategie nun gnadenlos fort.

Ein neuer Galaxy Note 4 Spot schießt erneut gegen das am Dienstag vorgestellte iPhone 6. Zunächst erzählt Samsung darin die Geschichte des Notes, das seit 2011 bereits mit einer derart großen Displaydiagonale verkauft wird. Währenddessen zeigt und zitiert der Konzern auf dem Display kritische Artikel über die "unhandliche" Bildschirmgröße. Und stellt diesen der positiven Euphorie beim iPhone gegenüber. Abschließend werden Tweets aufgerufen, in denen Nutzer offenkundig feststellen, dass Apple die Displaygröße kopiert hat.

Dieses Argument hat Tim Cook übrigens unlängst zu entkräften versucht, dennoch wollen wir euch den Spot natürlich nicht vorenthalten:

No, we — honestly, Charlie, we could have done a larger iPhone years ago. It’s never been about just making a larger phone. It’s been making — it’s been about making a better phone in every single way.

Film ab.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von Facebook: Löschen von Posts genau planen

Facebook testet mal wieder ein Feature: iOS-User entdeckten, dass man in manchen App-Versionen das Löschen von Posts planen kann.

TNW wurden Fotos dieses Features zugespielt. Den Screenshots zufolge können die User, die vermutlich von Facebook zufällig ausgewählt wurden, Pinnwand-Veröffentlichungen auswählen und sie in einem Abstand von einer Stunde bis hin zu sieben Tagen automatisch in der Zukunft löschen.

Facebook iPad neues Seitenfenster

Eine Pressesprecherin von Facebook hat gegenüber TNW bestätigt, dass dieses Feature momentan getestet wird. Das ist ein übliches Vorgehen zum Testen neuer Funktionen bei Facebook; auch große Design-Änderungen wie die Chronik wurden testweise und ohne Vorwarnung bei zufälligen Usern aktiviert und so unter die öffentliche Versions-Haube geschoben.

Facebook Facebook
(193406)
Gratis (uni, 64 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IDrive: 1 TB Of Online Backup With Military-Grade Encryption for $19

Back Up Anything. Access From Everywhere.
Expires October 15, 2014 23:59 PST
Buy now and get 68% off

PROTECT YOUR DIGITAL LIFE

Keeping track of all your personal data can be tricky. Between your work computer, your personal computer, your phone and your tablet you have irreplaceable information spread all over the place. Get some peace of mind by consolidating everything into one secure and easy to access place - IDrive. With the IDrive Pro Personal Plan, you'll get 1 year with 1TB of encrypted cloud backup and 1TB of sync space in which to safely back up your photos, videos, document, contacts and anything else you currently have on your computer.

WHY YOU'LL LOVE IT

The IDrive Pro Personal Plan is packed with features to make your life easier. From multiple device backup and super fast performance to military grade 256-bit AES encryption (with optional private key) and Facebook backup, the folks at IDrive have you covered.

TOP FEATURES

    Pro Personal Plan - 1 TB of cloud backup for 1 year + 1 TB of sync space Add unlimited devices to your account - PCs, Macs, iPhones, iPads, Android devices, even mapped drives Sync files and folders between all devices, so your data is always with you Hybrid Backup - Secure local backup, solves the biggest problem with cloud backup, slow restores Secure 256-bit AES encryption with optional private key Free IDrive Express seed backup to speed up your first upload Facebook backup Mobile file access

THE PROOF

"There's a heck of a lot to like about IDrive. It can do things that none of the alternatives can." - Michael Muchmore, PC Mag “All of the data is encrypted client-side using 256-bit AES encryption with an optional private key, unusual security feature for syncing services." - Frederic Lardinois, TechCrunch “IDrive Express is a common-sense solution to time-consuming online backups." - Michael Lasky, Wired

WHAT YOU'LL NEED

    For Windows:
      One of the following: Windows 8, Windows 7, Windows 2012 Server, Windows 2008 Server, Windows Home Server, Windows Vista, Windows 2003 Server, Windows 2000 Advanced Server, Windows 2000, Windows XP Home/Professional RAM: 512 MB Free Hard Disk Space: 10 MB for installed program Local cache space (recommended) : 20 MB
    For Mac:
      Operating System: Mac OS X 10.5 Leopard or greater [OS X Mavericks compatible] RAM: 256 MB Processor: 500 MHz G3 processor or better

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - Any number of devices When does license need to be redeemed by? - Within 90 days of the end of the promotional period Does it include updates? - Yes Note: Includes one optional use of IDrive Express per year. Shipping costs included. IDrive Express is only available in certain locations, check your account for details.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Learn Swift - Apple's New iOS Programming Language for $19

Stay On The Cutting Edge With 95 Lectures & Real-World Examples To Help You Master The Language of iOS 8
Expires December 14, 2014 23:59 PST
Buy now and get 90% off

BECOME ONE OF THE WORLD'S EARLIEST SWIFT DEVELOPERS

With the recent announcement of the new iPhone and iOS 8 also came the unveiling of Swift, a new programming language meant to replace Objective C as the language used in iPhone apps. Put simply - demand for Swift developers in the next year (and beyond) is going to be huge. Stay ahead of the curve, and join the other juggernaut developers who have made it a priority to master this new language. This course will get you writing Swift like a champ. After the 95 lectures and 4+ hours of video content, you will understand the basics of Swift, know how to use Operators, Strings, Characters and Collection, understand how to evolve from Objective C, how the control flow in Swift works and how to work with Xcode's new .playground file.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course focuses on teaching by example. Instead of getting caught up in a lot of airy theory, the instructor prefers to get right to the code. Technology goes fast, but don't worry - your instructor, Rick Walter, promises to keep up. Course material is regularly refreshed to include all of the the newest updates and information to keep your Swift skills on the cutting edge.

TOP FEATURES

    95 lectures with 5+ hours of content Video walkthroughs showing you how to use Swift Work with Xcode's new .playground file Stay on the cutting edge with constantly updated material Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    Developer access to Xcode 6 beta A Mac computer that can run Xcode 6 Enrolled in a paid developer program (iOS or Mac is fine)

THE PROOF

"Amazing and detailed course for learning the Swift programming language." - Stan Theman "Goes right down the the very detail of learning, and is easy for people that don't know a lot about coding, excellent!" - Eddy Mec "[The content] is reinforced through examples and is 100% easier to comprehend then going through apples dry documentation." - Mark Stephenson

THE EXPERT - Rick Walter

Rick is an iOS developer that has been focused on mobile app design and creation for over 3 years. Prior to teaching the internet's first course on Swift, he created 5 iOS apps from scratch that are currently live in the App Store and being used by thousands of users worldwide.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Auswertung unserer Umfrage

Erst einmal möchten wir uns bei euch für die zahlreiche Teilnahme an unserer iPhone-6-Umfrage bedanken! Das Ergebnis ist ziemlich eindeutig ausgefallen und gibt auch einen Hinweis darauf, welche iPhone-Modelle am 19.9. zuerst in den Apple Stores vergriffen sein werden. Der bisherige Run auf die neuen iPhones im Vorverkauf, lässt leider vermuten, dass sich zahlreiche Apple-Fans am kommenden Freitag umsonst in die Warteschlangen einreihen werden.

Nur wenige von euch haben sich fürs iPhone 6 Plus entschieden64 GB Speicher genügen den meisten iPhone-VorbestellernSpacegrau liegt bei den Farben auf Platz 1

Doch nun zur Auswertung. Das mit großem Abstand beliebteste iPhone-6-Modell hat eine Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll. Zwei Drittel von euch haben das "normale" iPhone 6 vorbestellt. 33% entschieden sich dagegen für das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll. Wenig überraschend haben sich nur 14% von euch für die kleinste Speicherbestückung (16 GB) entschieden. Zu schnell füllt sich das iPhone mit Musik, Apps und anderen Daten. 58% wählten daher lieber 64 GB, während 28% mit dem Top-Modell (128 GB) Vorlieb nahmen. Bei den Farben fällt das Resultat noch eindeutiger aus. Ganze 72% von euch bevorzugen spacegrau. Silber (23%) und gold (5%) landen abgeschlagen auf den Plätzen 2 und 3.

Gemäß unserer Umfrage ist also das iPhone 6 mit 4,7", in spacegrau und mit 64 GB Speicher am beliebtesten. Wir gehen davon aus, dass es am Freitag den 19.9. sehr schnell ausverkauft sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle of 10 apps 91% off today

Toast Titanium
Toast Titanium goes way beyond the very basic burning in the Mac OS and iLife software, and sets the standard for burning CDs, DVDs, and now Blu-ray discs on the Mac. Create superior sounding audio CDs with smooth crossfades and transitions. Enjoy your TV shows anywhere with exclusive TiVoToGo and EyeTV burning. Convert and export video for an iPod, PSP, mobile phone, and more. Burn files of any size, and automatically catalog the contents of your discs. Copy your audio CDs, movies and DVDs. There is no easier or faster way to save, share, and enjoy your digital media on disc.

NoteBook 4
Circus Ponies NoteBook stores and organizes your notes and other information in electronic notebooks that look and work just like the paper ones you've used all your life. With outlining, diagramming, sketching, voice annotation, even PDF mark-up, NoteBook helps you take great notes whatever your note-taking style. And NoteBook makes it easy to find anything with just a few clicks in the Multidex™, an auto-generated dictionary of the content in your Notebooks. Circus Ponies NoteBook is the perfect app for managing projects of any size, assignments and classwork, client information, research, and much more.

Organize all of your important information in electronic notebooks that look and work just like paper
    Stay organized with pages, tabs, sections, just like the paper notebooks you've used all your life Store information of any kind and from any source, including notes, web clippings, documents, URLs, tabular data, action items, and more Add PDFs directly to your Notebooks so that their pages mix in with your other note pages Collect everything in a single Notebook, or create separate notebooks for each class, client, or project With everything in one place there's no more bouncing between the Finder and other apps for the notes and documents you need
Take thorough, accurate notes in the ultimate note-taking environment
    Take "free-form" notes anywhere on a page, or structured notes using the built-in, full-featured outliner Create diagrams and flowcharts from shapes and lines, or sketch using your mouse Mark up PDFs with notes and diagrams, and even create new PDFs that include your annotations Store data in tables with spreadsheet-like calculations Record the person speaking as you type your notes using voice annotation, then replay the recording to flesh out your notes with whatever information you missed Turn any note into an action item, set a priority and a due date, then publish it to your calendar
Find anything in seconds with NoteBook's auto-generated dictionary of your content called the Multidex™
    Locate anything using what little you remember about it - a word, a person's name, the date you entered it, 15 different ways in all Click to find what you're looking for - there are no arcane search strings to type, or reams of search results to pick through Fill your Notebooks with information and know that you can find any note quickly and easily, 3 months from now or 3 years
What are people saying about NoteBook?
    "NoteBook is the glue that holds together all the businesses and projects I work on, day-in and day-out." -Robert Schumacher, Businessman & Marketing Consultant "NoteBook has allowed me to see all my notes and documents clearly in one place, and to easily view all the information I have on a certain topic." -Toby Huelin, Student "NoteBook is what allows me to efficiently complete my assignments. I don’t know what I would do without it." -Taylor G., Law Student "NoteBook is an ingenious, all-in-one solution for anyone who needs to stay organized, whatever field they may be in" -Dmitri Sobol, COO
Try NoteBook FREE for 30 days: http://www.circusponies.com/demo_trial

Scrivener
Scrivener is a project management and writing tool for writers of all kinds that stays with you from that first unformed idea all the way through to the first - or even final - draft. Outline and structure your ideas; take notes; storyboard your masterpiece using a powerful virtual corkboard; view research while you write; track themes using keywords; dynamically combine multiple scenes into a single text. Scrivener has already been enthusiastically adopted by best-selling novelists and novices alike. Outline... Edit... Storyboard... Write.

Bookends
Bookends is a full-featured bibliography/reference and information-management system for students and professionals. Access the power of Bookends directly from Mellel, Nisus Writer Pro, or MS Word (including Word 2011): Bookends allows you to scan your existing word-processor files and automatically generate finished manuscripts with properly formatted bibliographies. You can also scan Apple Pages '08, '09, and 5, and OpenOffice 3 files, or RTF files saved from any word processor. Bookends allows you to share your references over the Internet with anyone, on any platform. And with Bookends, you can directly search and import references from numerous sources:
    EndNote PubMed Web of Science JSTOR Google Scholar Amazon Library of Congress arXiv and hundreds of other online sources.
Or use a built-in browser to download references with PDF's and/or Web pages. Also, with automatic searches of PubMed, you can discover articles as soon as they're published. Bookends allows for powerful group-based searches, with static, smart, and virtual groups. Bookends also offers a robust assortment of file attachment features:
    Attach any file (such as a PDF) to a reference and view or open it instantly. Automatically rename and organize PDF files on-the-fly. Automatically download and attach the PDF of an article from the Internet if you have access permission. Automatically locate and attach PDF's on your hard drive.
Sync your library with Bookends On Tap on your iPad, iPhone, or iPod touch, so that you have your references and PDF's with you, wherever you are.

NetShade
NetShade is an Internet security tool that conceals your IP address on the web. NetShade routes your Web connection through either a public anonymous proxy server, or one of NetShade's own dedicated anonymous proxies (only for registered users.) This effectively masks your IP address as you browse the web. Anonymous proxies are becoming more and more popular in this age of heightened security and privacy concerns, and NetShade provides an effective and straightforward interface to easily protect your privacy. NetShade currently runs nine high-quality, super-fast, dedicated proxy servers located in the US and Europe. Now NetShade provides VPN service. The VPN is an additional subscription above the standard HTTP/HTTPS proxy mode. VPN is ideal when security is a concern and you want to encrypt all your Internet traffic. Multiple price options; see pricing page for more information.

Mac DVDRipper Pro
Mac DVDRipper Pro is the DVD backup solution that lets you protect your DVDs from scratches, save your batteries by reading your movies from your hard disk, manage your collection with just a few clicks, time-shift your rental, backup your DVD collection, and much more! Mac DVDRipper Pro allows you to copy all your DVDs on your Mac so you can easily view them without having to spend your battery on spinning you optical drive. Mac DVDRipper Pro analyzes the DVD and uses intelligent algorithms to ensure proper rips. It is the best at what it does, at an unbeatable price! You can try it for free before buying, Mac DVDRipper Pro will work without any limitations for your first 5 rips. When using the disc image mode, you can also burn directly to another DVD from the application.

Tonality Pro
Tonality Pro gives you the power to create stunning and dramatic black & white images. This is a complete monochrome image editor with more than 150 one-click style presets, totally unique creativity tools, stackable layers, adjustable brushes, RAW file support and so much more will blow you away. A non-Pro version of Tonality is available on the Mac App Store; find out more here. An introductory video to Tonality Pro is available here.

Features:
    Professional image quality with a proprietary 16-bit RAW processing engine Scores of inspiring professional presets provide one-click "magic" Unique adaptive exposure and smart contrast tools for advanced tone control Multiple effect layers offer true advancements in creative toolsets Adjustable, pressure-sensitive brushes and masking tools Built-in organic-style texture overlays for incredible creativity Advanced clarity and structure detail controls yield dramatic results Proprietary grain engine with over 20 emulated film types Selective color using color channel sliders for unique stylistic expressions Glow, lens blur, vignette, photo frame and opacity controls for finishing touches Easy image sharing to popular social networks & photo communities Macphun Print Lab to get your masterpieces on canvas, post cards and more Easy export to other Macphun apps or iPhoto, Aperture, Photoshop, etc. Advanced algorithms and a streamlined user experience for superior results


Ember
Ember (formerly LittleSnapper) is your digital scrapbook of things that inspire you: websites, photos, apps or other things. Just drag in images that you want to keep, organize them into relevant collections, annotate the images you need to give feedback on, and share your images to your favorite web services.
    Organise your ideas and design inspiration. Drag in images from your Mac and around the web, and organise them into Collections. Apply tags to images, and build Smart Collections based on the tags and other metadata in your library. Subscribe to your favourite websites. Subscriptions allow you to visually browse the web. Images can be saved to your Ember library, and shared with friends and co-workers. Build a scrapbook of designs you love. Save websites to your Ember library from Safari and Chrome with the powerful browser extensions. Ember doesn't need to be running, and you can send images to collections right from your browser. Ember uses the width of your browser window when snapping, meaning that the layout is exactly the same in the captured image. Ember also features a responsive browser, allowing you to save responsive webpages at any desired width, and the Element Selection mode detects appropriate areas of the webpage to snap as you roll over them. There's even handy presets for your favourite iOS devices to quickly set the browser width. Take Screenshots. Take screenshots with Ember, and they'll automatically appear in your library with the name of the app applied to them. You can capture Fullscreen, Timed Fullscreen, Area and "Window" images. Sketch feedback on your images. Beautiful drawing and text tools allow you to give feedback on images. Cropping and rotation ensure that your images are always perfectly sized and aligned. Go Full Screen. Work undistracted with Ember in its own space. Share with friends and co-workers. Send your images with Email, AirDrop, Messages, Twitter, Facebook, Tumblr, Flickr and CloudApp. Auto-detects iPhone and iPad screenshots. Library organisation has never been easier: just drag in those PNGs from your favourite iOS device and Ember will automatically sort them into "Phone" and "Tablet" for you! Import from LittleSnapper. Ember imports libraries from LittleSnapper, and adds them to your Ember library.


iStat Menus
iStat Menus lets you monitor your system right from the menubar. Included are 8 menu extras that let you monitor every aspect of your system. Some features:
    CPU -- Monitor cpu usage. 7 display modes, multiple core support. Memory -- Monitor memory usage. 4 display modes, page ins/outs and swap usage display. Disks -- Monitor disk usage and activity. 6 display modes, ability to hide disks you dont want to see. Network -- Monitor current and total bandwidth, peak bandwidth, IP addresses, and the ability to hide network connections you don't want to see. Temps -- Monitor the temperature of your Mac. 2 display modes, ability to hide sensors you don't want to see. Fans -- Monitor the fan speeds in your Mac. 2 display modes, ability to hide sensors you don't want to see. Bluetooth -- Control bluetooth status plus monitor the battery level of your Apple wireless keyboard or mouse. Date & Time -- Date and time in your menubar. World clock display lets you see the time in multiple locations around the world.


SimCity 4 Deluxe
In SimCity 4 Deluxe Edition, you don’t just build your city; you breathe life into it. Sculpt mountains, dig riverbeds, and seed forests as you lay the groundwork for your creation. Then, use your god-like powers to construct the most realistic metropolis you can imagine. Whether you want to build mansions on mountainsides or cross canyons with bridges, the impact of your decisions is immediate. But while each click of the mouse can create, it has equal capacity to destroy. Capping an erupting volcano might save your city, or it might reroute lava down busy city streets. Sending police to quell a riot might calm down the crowd, or it might spur even further anarchy. With every decision you make, your city and your Sims will respond - for better or for worse. It’s up to you to be their guide. The SimCity 4 Deluxe Edition includes both SimCity 4 and the Rush Hour expansion pack, which gives you more control over your city’s transportation options, plus two bonus disasters: UFO attack and Autosaurus Wrecks. We even included the exclusive Mac "Custom Tunes" feature that allows your iTunes library to be played in the game!

More information

You have less than 13 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#NextBigThing: Samsung sieht iPhone 6 als Kopie von Galaxy Note

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Samsung thematisiert erneut in einem Werbespot Apple und das iPhone 6. Unter dem Motto “The Next Big Thing is Here”, wird auf den Start des Galaxy Note 4 in den USA im Oktober 2014 hingewiesen. Dies geschieht nicht, ohne den Hinweis, dass Apple mit dem iPhone 6 Samsung kopiert. Eine Minute dauert der Werbespot, der das Android-Smartphone Samsung Galaxy Note 4 anpreist, allerdings auf eine andere Art und Weise. Zunächst wird die “Geschichte” der Note-Serie angesprochen. Als das Galaxy Note 2011 zum ersten Mal veröffentlicht wurde, sei es seiner Zeit voraus gewesen, informiert der Sprecher die Zuschauer. Galaxy Note eine (...). Weiterlesen!

The post #NextBigThing: Samsung sieht iPhone 6 als Kopie von Galaxy Note appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doppeltipp: Google Analytics rechtssicher betreiben und alternativ nehme ich Woopra

Prima, dann nehmen wir Woopra. Was aber ist dieses “Woopra”? Liebe Website-Betreiber, sicherlich interessiert ihr Euch auch für Eure Leser und das Thema Analytics, die Analyse von Zugriffen auf Eure Website. Im Jahre 2012 habe ich bereits das Buch Google Analytics gelesen, weil mich eine spezielle Frage interessierte: Wie kann ich die Bedürfnisse und Interessen meiner Leser erfahren und filtern? In diesem Artikel (Ursprung 2012, doch Aktualisierung 2014) verrate ich Euch, wie ihr Google Analytics rechtssicher betreibt und welche Alternative seit 2008 auf dem Markt unterwegs ist und heute mit einem großen Update zur Verfügung steht.

Um etwas über die Leser einer Website zu lesen, benötigt man ein Analytics Programm. Oft wird Google Analytics (Anmerk. d.Red.: seit 20. November 2011 neues Design und neue Funktionen) verwendet. Das ist gar nicht schlecht. Da gibt es die Google Analytics-Echtzeit-Berichte, den Multi-Channel-Trichter, Berichte zu Mobilgeräten, Visualisierung des Besucherflusses und den E-Mail-Planer für Berichte. Es gab in Vergangenheit sehr viel Kritik hinsichtlich Datenschutz zu dem Tool. Rechtsanwälte haben auch von der Nutzung abgeraten. Seit September 2011 jedoch gibt es eine Möglichkeit, das Tool legal zu nutzen. Damit ihr auch künftig Google Analytics rechtssicher einsetzen könnt, empfehlen Euch Deutschlands Datenschutzbeauftragte folgende Schritte:

  • Schließt einen schriftlichen Vertrag zur Datenverarbeitung mit Google. Den Vertragstext und Hinweise zum weiteren Vorgehen findet ihr hier als PDF-Dokument
  • Ergänzt Eure Datenschutzerklärung. Als Websitebetreiber, der Google Analytics einsetzt, müsst ihr über die Verarbeitung personenbezogener Daten informieren. Auch der Hinweis auf die Abbestellmöglichkeiten muss erfolgen. Beide Hinweise bringt ihr in Eurer Datenschutzerklärung unter.
  • Passt Euren Analytics-Code an.
  • Jetzt müsst ihr noch durch entsprechende Einstellungen im Google Analytics-Programmcode Google mit der Kürzung der IP-Adressen beauftragen. Dazu ist auf jeder Internetseite mit Analytics-Einbindung der Trackingcode um die Funktion

_gat._anonymizeIp();

zu ergänzen – mehr für Entwickler hier.

Wer etwas tiefer einsteigen möchte sollte interessieren, dass Google zertifiziert ist: ISO 27001 ist einer der anerkanntesten, internationalen, unabhängigen Sicherheitsstandards. Google hat die ISO 27001-Zertifikat für die Systeme, Anwendungen, Mitarbeiter, Technologien, Prozesse und Rechenzentren von Google Analytics und Google Analytics Premium eingeholt. Hier das Zertifikat.

Alternative zu dem Analyticstool

Nicht jeder ist Googles bester Freund. Gut, wenn man sich seine Freunde aussuchen kann. Bei dieser Vorstellung wird man in der Puppenecke aber nicht nach einem neuen Freund fündig, sondern sollte einer Empfehlung folgen, wie ich es vor einigen Jahren tat. Unser iPadBlog Alex rief mich an und erzählte mir etwas von “Woopra” und Echtzeit-Tracking und dass ich es lieben würde. Unaufgefordert hatte er mir die Zugangsdaten zugesendet und wir haben das Tool auf einer Website getestet.Die Aufteilung habe ich mir in Ruhe an meinem Mac angeschaut.

Kontrolle mit Woopra übernehmen

Das Dashboard wirkte im Jahre 2012 zwar noch aufgeräumt, aber im Zuge der Entwicklung Richtung 2014 mit Responsive Design wurde recht schnell klar: Da wird nachgebessert. Schon damals fiel gleich das Live-Tracking der Besucher auf. Angeblich kann man auch direkt mit einem Besucher der Website in einen Chat einsteigen. Dafür muss der Nutzer aber den Chat akzeptieren. In Echtzeit wird auch gesehen, für welche Artikel sich der Leser interessiert, so dass man bei bestimmten Themen nachsteuern kann. Sehr nett auf dem Desktop, aber auf einem iPad oder iPhone wäre es natürlich ein Highlight.

Woopra iPhone App im AppStore erschienen

Deshalb schreiben wir diesen Artikel. Das Woopra News Team ist vor wenigen Wochen so happy gewesen, dass sie den Nutzern in der ganzen Welt endlich die Woopra App präsentieren konnten.

Die besten Features auf der iPhone App sind das Live-Dashboard, Labels- und Push-Benachrichtigungen sowie der Live Chat Support. Das Live-Dashboard zeigt eine Echtzeit-Zusammenfassung der Website. Die ganze aktuelle Anzahl aller Besucher, die gerade auf der Website sind, werden von dem Tool angezeigt, wie viele von den Besuchern sind neue Besucher oder wieder zurück gekommen und vor allem, wie Besucher die Website in Anspruch nehmen (z.B. Leerlauf, lesen, schreiben etc.). Das Dashboard gibt Euch auch Anhaltspunkte für den aktivsten Referrer. Ein Referrer ist eine Art “Brücke”, von welcher der Besucher auf die Website gestossen ist. Wenn wir beispielsweise in facebook einen Hinweis zum Artikel posten und ein Besucher, der gerade in facebook liest, auf den Link klickt, so ist facebook der Referrer. Facebook hat den Nutzer auf die Website geführt. Aber auch Google als Suchmaschine kann ein direkter oder indirekter Referrer sein.

Auch die gerade gelesenen Seiten und Ländern der Besucher werden im Dashboard angezeigt. Besonders verblüffend ist auch die Live Web App. Der Dienst selber hat ein kostenfreies Paket (Basic), auf welchen drei weitere Pakete von Preisen von $11,95 bis $ 149,95 monatlich fällig werden. Die neuen Preise für den Dienst (ab 1. Januar 2012) könnt ihr ihm Woopra Blog einsehen. Die 10,3 MB große App für iPhone, iPod touch und iPad ist ab sofort gratis im App Store verfügbar. Eine Android App wird in den kommenden Wochen (Quelle Woopra.com direkt) als nächstes auf dem Markt erscheinen.

Woopra - iFusion Labs

Woopra (AppStore Link) Woopra
Hersteller: Woopra, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Nachgefragt

Welche Analytics Anwendung benutzt ihr als Blogger oder Websitebesucher? Diskutiert Eure Erfahrungen jetzt in unserer Kommentarfunktion.

Hinweis

Auf unserer Webseite gab es bereits diesen Artikel zum Thema, der veraltet war. Der vorliegende Artikel wurde auf Basis aktueller Informationen neu verfasst und ersetzt nunmehr einheitlich den früheren Artikel, der überschrieben wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: