Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.934 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 16:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

136 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

13. September 2014

Apple Pay – Alle Details.

Apple Pay

Apple hat am Dienstag Apple Pay angekündigt, eine neue Kategorie eines Services, der den mobilen Zahlungsverkehr in eine einfache, sichere und private Art des Bezahlens verwandelt. Apple Pay funktioniert mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus über ein neues NFC-Antennendesign, einen dedizierten Chip namens Secure Element, und mit der Sicherheit und dem Komfort von Touch ID. Apple Pay ist ganz leicht einzurichten, sodass hunderte Millionen Nutzer einfach ihre Kredit- oder Bankkarte von ihrem iTunes Store Konto hinzufügen können. Apple Pay wird auch mit der neu angekündigten Apple Watch funktionieren, die Apple Pay auf weltweit mehr als 200 Millionen Nutzer von iPhone 5, iPhone 5c und iPhone 5s ausweitet.

Apple Pay unterstützt Kredit- und Bankkarten der drei grossen Zahlungsorganisationen American Express, Mastercard und Visa, die von den beliebtesten Banken, darunter Bank of America, Capital One Bank, Chase, Citi und Wells Fargo, ausgegeben werden und 83 Prozent des Kreditkarten-Einkaufvolumens (American Express, Bank of America, Capital One Bank, Chase, Citi und Wells Fargo bei Verfügbarkeit; kurz darauf werden weitere Banken wie Barclaycard, Navy Federal Credit Union, PNC Bank, USAA und U.S. Bank folgen.) in den USA ausmachen. Zusätzlich zu den 258 Apple Retail Stores in den USA werden einige der landesweit führenden Einzelhändler Apple Pay unterstützen, einschliesslich Bloomingdale’s, Disney Store und Walt Disney World Resort, Duane Reade, Macy’s, McDonald’s, Sephora, Staples, Subway, Walgreens und Whole Foods Market. Auch Apple Watch wird in den mehr als 220.000 Händlerniederlassungen in den USA funktionieren, die das kontaktlose Bezahlverfahren aktiviert haben. Apple Pay ist zudem in der Lage Einkäufe über Apps im App Store zu tätigen.

Eddy Cue, Senior Vice President of Internet Software and Services von Apple, freut sich:

Sicherheit und Datenschutz stehen im Mittelpunkt von Apple Pay. Nutzt man Apple Pay in einem Geschäft, Restaurant oder bei einem anderen Händler, werden die Kassierer nicht länger Namen, Kreditkartennummern oder Sicherheitscodes sehen, was dabei helfen wird die Wahrscheinlichkeit des Missbrauchs zu verringern. Apple sammelt keinerlei Kaufhistorie und weiss somit nicht, was und wo eingekauft oder wie viel dafür bezahlt wurde. Und wenn das iPhone verloren geht oder gestohlen wird, können Zahlungen von diesem Gerät umgehend mit Hilfe von 'Mein iPhone suchen' ausgesetzt werden.

Apple Pay wird die Art und Weise des Bezahlens verändern. Wenn man mit Apple Pay eine Kredit- oder Bankkarte hinzufügt, werden die aktuellen Kartennummern weder auf dem Gerät, noch auf Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine einzigartige Geräte-Kontonummer zugewiesen, verschlüsselt und sicher in Secure Element auf iPhone oder Apple Watch gespeichert. Jeder Zahlungsvorgang wird mit einer einmaligen, einzigartigen Nummer autorisiert, welche die Geräte-Kontonummer nutzt und anstatt den Sicherheitscode auf der Rückseite der Karte zu verwenden, erzeugt Apple Pay einen dynamischen Sicherheitscode, um die Sicherheit eines jeden Zahlungsvorgangs zu bestätigen.

Nicht nur Apple ist begeistert:

Jamie Dimon, Vorstandschef und CEO von JPMorgan Chase & Co.:

JPMorgan Chase freut sich an Apple Pay mitzuwirken, um ein besseres, schnelleres und sichereres Zahlungssystem zu schaffen, bei dem der Kunde an erster Stelle steht und ein aussergewöhnliches Kundenerlebnis für die Verbraucher und Händler erzeugt. Jeder gewinnt.

Brian Moynihan, CEO der Bank of America:

Wir stellen unseren Kunden, einschliesslich unserer 30 Millionen Online Banking-Kunden, Instrumente zur Verfügung, um ihr finanzielles Leben besser zu machen. Für sie bedeutet besser einfach und bequem. Apple Pay ist ein weiterer spannender Schritt in diese Richtung.

Ken Chenault, CEO von American Express:

Apple Pay ist die Art von innovativem Denken, das die Welt des Online- und Offline-Handels näher zusammenbringt. Wir freuen uns, mit Apple zu arbeiten, um Kartenmitgliedern und Händlern eine einfache und sichere Möglichkeit zu bieten, Einkäufe in den Geschäften und über Apps zu tätigen.

Das Online-Shopping in Apps mit iPhone ist genauso einfach wie die Berührung mit einem Finger. Nutzer können mit Touch ID für physische Güter und Dienste, einschliesslich Bekleidung, Elektronik, Gesundheits- und Beautyartikeln, Tickets und mehr bezahlen. Der Bezahlvorgang kann mithilfe einer einzigen Berührung geschehen, so gibt es keine Notwendigkeit, per Hand lange Kontoformulare oder wiederholt Versand- und Rechnungsinformationen einzutippen. Die Kartendaten werden vertraulich behandelt und nicht mit dem Online-Händler geteilt. Zum Beispiel bestellt man schnell mal Grillzubehör für ein BBQ im Garten mit der Target App, bucht bequem eine Fahrt mit Uber, ohne zunächst ein Konto erstellen zu müssen, oder man vermeidet die Schlange beim Mittagessen mittels schneller Bestellung und Vorauszahlung mit der Panera Bread App. Man trifft einfach eine Auswahl und wenn man bereit ist einzukaufen, nutzt man Apple Pay, um den Zahlungsvorgang abzuschliessen.

Beginnend im Oktober wird Apple Pay in den USA mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus als kostenloses Update für iOS 8 erhältlich sein. Apple Pay wird in Ladengeschäften mit iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch funktionieren. Apple Pay APIs werden für Entwickler in iOS 8 verfügbar sein, so dass diese den Kauf physischer Güter in ihren Apps auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus ermöglichen können.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Entscheidung gegen Saphirglas fiel erst vor wenigen Wochen

Eine der großen Neuerungen des iPhone 6 sollte eigentlich eine Displayabdeckung aus Saphirglas sein. Sollte, denn das am Dienstag vorgestellte Produkt lässt das als besonders kratzfest geltende Glas vermissen. Lediglich bei der Apple Watch kommt das Material zur Verwendung. Analysen der Lieferkette sollen nun darauf hindeuten, dass die Entscheidung gegen Saphirglas nur wenige Wochen vor der Präsentation getroffen wurde. Als Grund wird die geringe Ausbeute bei der Weiterverarbeitung des Glases...

iPhone 6: Entscheidung gegen Saphirglas fiel erst vor wenigen Wochen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DSL: Unbegrenzt surfen zu Hause mit eurem iPhone

Wer ein iPhone sein Eigen nennt, hat normalerweise auch einen entsprechenden Mobilfunkvertrag, der mit einer Internet-Flatrate daherkommt. Doch mit UMTS oder LTE ist das Volumen begrenzt, ist es aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit auf EDGE-Niveau gedrosselt. Zumindest zu Hause kann man mithilfe von DSL und WLAN so viel surfen wie man will.

DSL ist eigentlich ein alter Hut. Seit 1999 bietet die Telekom in Deutschland DSL-Anschlüsse für zu Hause an. Aber im Laufe der Zeit hat sich bei der Technik einiges getan. Während die ersten Anschlüsse mit einem Downstream von 768 KBit/s daherkamen, ist das Breitbandinternet inzwischen bei 200 MBit/s angekommen. Fairerweise sei dazugesagt, dass dies technisch gesehen kein DSL mehr ist, sondern ein Glasfaseranschluss.

DSL bis 50 MBit/s

Das klassische DSL ist inzwischen bei 50.000 KBit/s angekommen. Die verwendete Technologie ist VDSL und wird inzwischen von allen großen Internet-Anbietern angeboten. VDSL beginnt bei 16 MBit/s und wird beispielsweise bei der Telekom als “16000+” angeboten. Es ist im Zusammenhang mit Entertain verfügbar und besagt, dass die Leitung zum Kunden nicht künstlich gedrosselt ist, stattdessen bekommt man die gesamte Bandbreite, die die Leitung hergibt.

Telefonieren geht schon mit wenig Bandbreite

Hoch im Kurs steht aktuell auch Voice Over IP, also Festnetztelefonie über das Internet. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen, die zumeist bereits von ISDN bekannt sind, für alle. Technisch gesehen benötigt man dafür keine besonders schnelle Leitung, denn ähnlich wie beim MP3-Format werden die Sprachinformationen komprimiert übertragen. Bereits ab “DSL 3000″ bieten ISPs VoIP an.

Flatrate heißt meist Flatrate

Im Gegensatz zu mobilem Internet über Mobilfunknetzwerke ist DSL bei den meisten Anbietern und Tarifen nicht nach einem bestimmten Transfervolumen gedrosselt. Das bedeutet, dass man zu Hause alle seine Apps so nutzen kann, wie man möchte. Auf diese Weise kann unbegrenzt via YouTube, Amazon Instant Video und Co. gestreamt werden. Es ist also im Gegensatz zu unterwegs nicht notwendig, die Filme möglichst lokal auf dem Gerät gespeichert zu haben. Damit lohnt sich ein DSL-Anschluss auch, um Apps herunterzuladen. So ist es bei einer Navigationsapp nicht sinnvoll, die zumeist groß ausgefallenen Karten über UMTS herunterzuladen.

Augen auf bei der Tarifwahl

DSL gibt es mittlerweile nicht mehr nur von der Telekom. Kurz darauf kam Arcor (jetzt Vodafone) dazu, aber inzwischen gibt es auch diverse Reseller und Nofrill-Angebote. Der bekannteste Reseller dürfte 1&1 sein, der die optimale Leitung für den Standort anbietet, ob diese Leitung von der Telekom, Telefonica (o2) oder einem anderen Anbieter kommt, ist dabei nicht ausschlaggebend. Congstar ist eine Tochter der Telekom und versteht sich als “Nofrills”-Discounter. Das bedeutet, dass das Angebot aufs Wichtigste beschränkt ist: Der Internetzugang (mit Telefonie), aber Congstar verzichtet beispielsweise auf Ladenlokale und kann mit dem eingesparten Geld das Angebot günstiger gestalten. Da es mittlerweile ähnlich viele Angebote gibt, die für verschiedene Anwendungszwecke optimal sind, sollte man sich bei der Wahl des Internetanbieters vorab gut informieren. Im Internet gibt es hierfür Übersichten, die bei der Wahl helfen. Ein relativ junges Portal dazu ist DSLVergleich123.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vain Glory – Das iPhone MOBA

Am 9. September 2014 wurden uns nicht nur die neuen iPhones und die Apple Watch präsentiert, sondern auch ein richtiges next Gen Spiel für iOS Geräte. Dieses nennt sich Vain Glory und ist ein ein sogenanntes MOBA (Multiplayer Online Battle Arena). Dieses Spiel Genre zählt auf dem Computer zu eines der meist Gespieltesten überhaupt, dies beweisen die Spielerzahlen des Spielerfolgs “League of Legends” mit über 67 Millionen aktiven Spielern im Monat. Wir werden einmal genauer unter die Lupe nehmen, was diese Art von Spiel auf den iOS Geräten taugt und ob Vain Glory auch mit etwas Anderem, außer seiner herausragenden Grafik trumpfen kann.

Das Spiel

Das Hauptziel von Vain Glory ist klar definiert: Zwei Teams stehen sich auf einer Karte mit den Spielfiguren, die man im MOBA Genre meist “Helden” nennt gegenüber. Jedes Team besitzt einen Kristall, den es zu schützen gilt, aber gleichzeitig muss das eigene Team versuchen, den gegnerischen Kristall zu zerstören. Klingt erst einmal simpel, doch um dieses Ziel zu erreichen, benötigt man einiges an Geschick, denn so einfach ist es nicht bis zu gegnerischen Basis zu gelangen. Diese wird nämlich von sogenannten “Tourrets” beschützt, die ein alleiniges Durchdringen nahezu unmöglich machen. Um die gegnerische Basis zu zerstören, gibt es auf der Karte Hilfsmittel, wie beispielsweise ein großes Monster, was nach einer gewissen Zeit nach Spielbeginn erscheint, um einem Team Unterstützung zu liefern.

Die Engine

Die Entwickler von Super Evil Megacorp bombardierten uns auf ihrer Präsentation mit Fachbegriffen, wir fassen noch einmal die wichtigsten und beeindruckendsten Aspekte zusammen. Vain Glory soll auf den Mobilgeräten mit stabilen 60 Bildern Pro Sekunde laufen, somit ist ein flüssiges Gameplay schon einmal garantiert. Hinzu kommt noch, dass über 100 animierte Charaktere und 1,3 Millionen Polygone gleichzeitig dargestellt werden können. Das ist wirklich beachtlich – ob auch ältere Geräte wie beispielsweise das iPhone 4 oder 4s diesen Anforderungen gerecht werden können, bleibt allerdings abzuwarten. Wir tippen aber auf einen Release ab dem iPhone 5.

Steuerung

Auch eine Besonderheit des Spiels ist die für den Touchscreen optimierte One Klick Steuerung. So müssen wir uns nicht mehr mit tausenden von Knöpfen herumschlagen. Eine einfache Berührung reicht aus, um zu laufen, anzugreifen und andere Spezialfähigkeiten zu aktivieren. Die Buttons, die noch in das Spiel integriert wurden, befinden sich gut angebracht an den Bildschirmrändern und sind alles Andere als störend. Die Steuerung des Spiels könnte simpler nicht sein.
Der Offizielle Vain Glory Trailer.
Welchen Anklang das Spiel tatsächlich nach dem Release findet, bleibt wie immer abzuwarten, denn auch wenn die Resonanz auf den Social Media Plattformen großteils positiv ausfällt, zweifeln Kritiker den Erfolg des MOBAs auf den mobilen Plattformen an. Wir halten Euch auf dem Laufenden!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbildgate - Warum es Probleme mit dem Keynote-Stream gab

Man stelle sich, vor es ist Keynote, und keiner kann es sehen. Wochenlang haben geleakte Fotos und Berichte die Spannung auf die Vorstellung der neuen iPhones angeheizt. Nun endlich sollten Zuschauer auf der ganzen Welt Apples Präsentation via Livestream mitverfolgen können. Doch daraus wurde erstmal nichts. Während Tim Cook das neuste iPhone vorstellte, sahen die Zuschauer vor den Bildschirmen größtenteils nur ein Testbild. Das muss man sich verdeutlichen: Apple hatte extra eine eigene Website...

Testbildgate - Warum es Probleme mit dem Keynote-Stream gab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"One more thing": Die Apple Watch kommt

Er hat es tatsächlich getan. Wie Steve Jobs bei der Macintosh-Präsentation 1984 stand heuer Tim Cook auf der Bühne im Flint Center, Cupertino – und sagte die magischen drei Worte: „One more thing.“ Dann krempelte er seinen Hemdärmel hoch und zeigte, wonach so viele Apple-Fans schon lange lechzen: Die Apple Watch. Das Publikum war außer sich, auch wenn viele Fragen nicht beantwortet wurden. Die Uhr kommt in zwei Größen und jeweils drei Versionen. Erscheinen wird sie erst im nächsten Jahr....

"One more thing": Die Apple Watch kommt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook bei Charlie Rose: “Wir planen Produkte, über die noch keine Gerüchte gestreut wurden”

In der Talkshow von Charlie Rose im amerikanischen Fernsehen sind schon viele Schauspieler, Politiker und Unternehmer aufgetreten. Nun war Tim Cook am Freitag zu Gast.

Tim CookAn der Keynote vom Dienstag wurde wieder einmal deutlich – auch Apple tut sich mittlerweile schwer, neue Produkte komplett unter einem Mantel von Verschwiegenheit zu behalten. Das Design des iPhone 6 beispielsweise war demnach keine große Überraschung, auch die beiden verschiedenen Displaygrößen sorgten unter den Zuschauern für keinen „Wow!“-Effekt mehr.

Nichts desto trotz betonte Tim Cook im 1:1-Interview mit Charlie Rose, dass es durchaus noch Möglichkeiten gibt, an der Gerüchteküche vorbei zu agieren. „Es gibt Produkte, an denen wir arbeiten, von denen niemand etwas weiß“, so Cook zu Charlie Rose. „Einige von ihnen werden am Ende große Apple-Produkte, andere werden wohl ad acta gelegt. Intern ziehen wir viele Dinge in Betracht.“

Apple ist weiterhin am TV-Geschäft interessiert

Nach einigen Nachfragen seitens Charlie Rose äußerte sich Cook auch zum immer wieder auftretenden Thema eines Apple-Fernsehers. „Am TV-Sektor sind wir auch weiterhin interessiert“, erklärte Cook. „Allerdings gib es auch einige Bereiche, die wir interessant finden, an denen aber nicht gearbeitet wird.“

Eines dieser Themen ist das Social-Networking-Geschäft. „Wir sehen Twitter und Facebook eher als Partner denn als Konkurrenten und verfolgen derzeit keine Pläne, diesen Zweig näher zu verfolgen“, sagte Tim Cook. Glaubt man allerdings den aktuellen Gerüchten, Apple stehe in Verhandlungen, das Social Network Path übernehmen zu wollen, könnte sich dieser Umstand schnell ändern.

Google ist größter Konkurrent

Konkurrenz sieht der Apple-CEO primär in anderen Tech-Unternehmen wie Google, die weitere Hardware-Produzenten wie Samsung auf den Plan brächten. Amazon hingegen sei nicht als direkter Konkurrent zu sehen. „Amazon ist kein reines Hardware-Unternehmen, auch wenn es einige Tablets und ein nur wenig verbreitetes Smartphone produziert“, so Cook.

Im zweiteiligen Interview mit Charlie Rose sprach der gegenwärtige Apple-Chef auch über die Übernahme des Beats-Konzerns und die Gründe für diese Akquisition, sowie über den Einfluss von Steve Jobs auf das aktuelle Produktportfolio. Cook ließ diesbezüglich verlauten, dass sogar das Büro von Steve Jobs im 4. Stock des Apple-Hauptsitzes in Cupertino immer noch im Originalzustand verblieben ist – sogar das Namensschild soll sich noch an der Tür befinden.

Kleine Auszüge aus dem Interview findet ihr in den nachfolgenden YouTube-Videos.

Tim Cook spricht über Apple TV (YouTube-Video)

 Tim Cook über die Akquisition von Beats (YouTube-Video)

 Tim Cook über Steve Jobs (YouTube-Video)

Foto: thethinkler.com

Der Artikel Tim Cook bei Charlie Rose: “Wir planen Produkte, über die noch keine Gerüchte gestreut wurden” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook spricht in Talkshow über Steve Jobs, Beats und Apple TV [VIDEOS]

Tim Cook hat sich in der Talkshow “Charlie Rose” mit dem gleichnamigen Moderator über Steve Jobs, Beats und Apple TV unterhalten. Das Interview wurde gestern geführt. Die 3 Clips unterhalb stellen aber nur die Hälfte des Interviews dar, der zweite Teil wird dann am Montag ausgestrahlt. Im ersten Video spricht der CEO über seinen Vorgänger Steve Jobs, der im Unternehmen immer noch allgegenwärtig zu sein scheint. Sein Geist werde weitergetragen und auch sein Büro im 4. Stock der Firmenzentrale sei immer noch so, wie Steve Jobs es verlassen habe. Sogar das Namensschild würde noch vorhanden sein.

(Video-Direktlink)

Im zweiten Video geht es um den Kauf von Beats. Klar ist, das es Tim Cook dabei um den dahinter liegenden Streaming-Dienst gegangen ist, von dessen Art und Weise, wie er umgesetzt wird, er auf jeden Fall begeistert ist. Zudem sei das Köpfhörer-Business stark wachsend, wovon Apple wohl auch profitieren will.

(Video-Direktlink)

Das letzte Video beschäftigt sich mit dem Apple TV. Bei diesem Thema steigt Tim Cook etwas auf die Bremse. Er sagt, dass es die schwierigste Entscheidung ist, nicht an Sachen zu arbeiten. Es gäbe viele Dinge, an denen Apple gerne arbeiten würde, das Unternehmen könne aber nicht alles machen. Dazu gehört offenbar auch der Themenbereich “Fernsehen”, wenngleich er sagt, dass Apple großes Interesse in diesem Bereich habe, aber für ihn sei das Fernsehen in den 70er Jahren stehen geblieben. Das Interface der TV-Geräte sei schrecklich. Natürlich kommt die Frage seitens des Moderators auf, warum er das nicht ändern will? Hier antwortet Tim Cook, dass das Apple TV inzwischen über 20 Mio. User verfüge und wäre somit kein Hobbyprojekt mehr. Es gäbe auch immer mehr Inhalte und man werde auch in Zukunft weiter daran arbeiten. Mehr über die Zukunft wollte Tim Cook nicht verraten.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Micro City Golf: Ein Minigolf-Spiel, das die Welt nicht braucht

Mein letztes wirkliches Minigolf-Spiel auf dem iPad war das wunderschön gemachte Wonderputt. Nun habe ich einen kleinen Versuch mit Micro City Golf gewagt.

Micro City Golf 1 Micro City Golf 2 Micro City Golf 3 Micro City Golf 4

Eines muss gleich schon vorweg gesagt werden: Micro City Golf (iPad/iPhone) und Wonderputt können nicht im Ansatz miteinander verglichen werden – aber dazu später mehr. Micro City Golf ist 45,5 MB groß und kann auf alle iPhones und iPads geladen werden, die mindestens iOS 4.3 oder neuer installiert haben. Eine Lokalisierung in deutscher Sprache ist bisher nicht vorhanden.

Wenn man weiß, dass sich Micro City Golf völlig kostenlos aus dem App Store beziehen lässt, läuten gleich schon die Alarmglocken beim Nutzer: Steckt etwa ein nervtötendes Freemium-Prinzip dahinter? In diesem Fall kann zumindest diese Frage definitiv mit einem Nein beantwortet werden. Lediglich ein paar Werbebanner muss der Gamer in Kauf nehmen, die zwischen den einzelnen Löchern eingeblendet werden, aber glücklicherweise auch sofort wieder weggeklickt werden können.

Von Micro City Golf bleibt nur ein Kopfschütteln

In Micro City Golf finden sich insgesamt 18 verschiedene Löcher, die es nacheinander zu absolvieren gilt. Der Developer Duncan Cuthbertson beschreibt sein Spiel vollmundig als „das ultimative Minigolf-Game für das iPad“ – dieser Meinung kann ich mich leider gar nicht anschließen. Nachdem ich sämtliche der 18 Löcher in weniger als 20 Minuten absolviert habe, bleibt nur ein Kopfschütteln über ein derartig lieblos gestaltetes und auch Gameplay-technisch unausgereiftes Spiel.

Ein Beispiel, das meine These untermauert, ist die extrem schlechte Ball- und Hindernis-Physik. Wird ein Ball über einen Power-Button am unteren rechten Bildschirmrand in die in vielen Teilen lieblos gestalteten 3D-Bahnen geschlagen und touchiert den Seitenrand oder ein Hindernis, wird der Ball fast wie ein Magnet angezogen und kommt alsbald zum Stillstand. Das vom Minigolf bekannte Prinzip, auch Wände als „Bumper“ einzusetzen und so im Zickzack-Kurs die Bahnen zu absolvieren, ist damit absolut nicht möglich.

Kein Game Center, keine Multiplayer-Kontrahenten

Auch die oft erhöht liegenden Bahnen bieten Ansatz zur Kritik. Schießt man über deren Abgrenzungen hinaus, fällt der Ball von der Bahn herab. Anstatt einen kompletten Neuversuch vom Ausgangspunkt zu starten, muss der Ball mit einigen Schlägen wieder selbst zum Start der Bahn befördert werden – hier ist die maximale Schlaganzahl von 8 deutlich vorprogrammiert.

Als Lichtblick dient nur der integrierte Multiplayer-Modus, mit dem Micro City Golf ausgestattet ist. Leider war es mir nicht möglich, eine Verbindung zu einem anderen Spieler aufzubauen – zu viele Gamer scheinen das Spiel nicht dauerhaft zu spielen. Auch auf eine Game Center-Anbindung oder die Möglichkeit, Highscores oder Erfolge zu sammeln, muss verzichtet werden. Als Fazit bleibt daher nur festzuhalten: Haltet euch lieber an großartige Minigolf-Werke wie Wonderputt, wenn ihr ein spaßiges Game dieses Genres haben wollt – Micro City Golf ist den Download nicht wert.

Der Artikel Micro City Golf: Ein Minigolf-Spiel, das die Welt nicht braucht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Noch mehr Deals [UPDATE]

In der nächsten Woche spart Ihr bei iTunes-Karten, wenn Ihr sie bei Ecenter kauft.

Update 19.56 Uhr: Auch REWE lockt in der kommenden Wochen (15. – 20. September) mit einem iTunes Karten Angebot. Ihr bekommt beim Kauf einer 25-Euro-Karte dann jeweils 5 Euro als Gutschein geschenkt. Die 5 Euro lassen sich im App Store, iTunes Store und Mac App Store normal einlösen. (danke, Magnus, auch für den Screenshot)

iTunes Karte Rewe 15 09 20 09 2014

Unsere Leserin Kerstin (danke!) hat uns auf den Deal aufmerksam gemacht. Ihr erhaltet alle Karten, also 15, 25 und 50 Euro um je 15 Prozent reduziert. So bezahlt Ihr nur 12,75, 21,25 und 42,50 Euro pro Karte. Das Angebot gilt nur von Montag, 15. September, bis Samstag, 20. September. Bitte erkundigt Euch aber, ob Eure Ecenter Filiale auch bei der Aktion teilnimmt.

Ecenter iTunes Deal Sept14

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Apple verdient 0,15 Prozent pro Transaktion

Vergangenen Dienstag hat Apple nicht nur neue Hardware (iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch) vorgestellt, sondern mit Apple Pay auch noch einen neuen Service, mit dem Kunden unterwegs mit den soeben genannten Geräten mobil Bezahlen können.

Apple_Pay_2

In unseren Augen verfolgt Apple mit Apple Pay drei Ziele. Zum einen möchte der Hersteller das mobile Bezahlen vereinfachen. Mit Apple Pay wird nur noch das iPhone 6 oder die Apple Watch vor das Bezahlterminal gehalten, die Zahlung bestätigt und das war es auch schon. Das zweite Ziel, welches Apple verfolgt, ist das Ankurbeln der Verkaufszahlen seiner Geräte. Kunden sollen zum iPhone 6 und zur Apple Watch greifen, um Apple Pay nutzen zu können. Der Dienst startet zwar zunächst nur in den USA, die Verhndlungen in Europa laufen bereits und auch in China bereitet Apple seinen mobilen Bezahlservice vor.

Die ersten beiden Punkte führen zwangsläufig zu „Drittens“. Apple möchte auch direkt mit Apple Pay Geld verdienen. Bei jedem Bezahlvorgang soll eine kleine Gebühr an Apple gehen. So deutete es sich bereits an. Die Financial Times greift das Thema erneut auf und geht ausführlicher auf dieses ein.

Demnach soll Apple 0,15 Prozent pro Transaktion verdienen. Dies entspricht 15 Cents für einen 100 Dollar Einkauf. Kleinvieh macht auch Mist und je häufiger Apple Pay eingesetzt wird, desto mehr Umsätze kann Apple für sich verbuchen. Das Ganze muss leicht von der Hand gehen. Tut es aber auch.

Weiter heißt es, dass Apple es geschafft habe, mit einer Vielzahl an Partnern eine Kooperation einzugehen, und das der Finanzsektor keine Bedrohung durch Apple Pay sieht. Vielmehr sei es eine Bereicherung. Die Sicherheit, die Apple bei Apple Pay an den Tag legt, habe ebenso dazu beigetragen, Partner für sich zu gewinnen. Vereinfacht ausgedrückt, funktioniert Apple Pay beim iPhone 6 über den Fingerabdrucksensor Touch ID, einen Sicherheitstoken, der nur für eine Transaktion gültig ist, sowie NFC.

In den USA können Kunden ab Oktober Apple Pay nutzen. Apple könnte bereits mit vielen Händlern Verträge schließen und so wird es anfänglich möglich sein, bei 220.000 Händlerniederlassungen mit Apple Pay zu bezahlen. Dies dürfte allerdings erst der Anfang sein. Je mehr Händler auf neue Bezahlterminals umstellen, desto höher wird die Zahl der Akzeptanzstellen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quack: Wie WhatsApp, aber Ihr bekommt Geld!

Ihr wollt Nachrichten schreiben wie bei WhatsApp – wenn Ihr dafür Geld bekommt, wie wäre das Quack! macht es möglich.

Der iPhone-Messenger kommt mit einem interessanten neuen Ansatz. Diesmal bezahlt nicht Ihr dafür, dass Ihr die App nutzen dürft, sondern sie zahlt Euch Geld für die Nutzung. Das wird durch angezeigte Werbung ermöglicht. Ihr seht hin und wieder ein Banner oder auch eine Vollbild-Anzeige. Klickt Ihr auf ein Banner, wird dieses ausgeklappt und zeigt einen Spot – dieser bedeckt aber nicht den ganzen Screen, sodass im Hintergrund weiter getippt werden kann.

Quack Messenger Screen1

Quack Messenger Screen2

Umso mehr Ihr die App nutzt, umso mehr bekommt Ihr auch ausbezahlt. Alternativ kann das Geld auch an Wohltätigkeits-Organisationen gespendet werden. Beantwortet Ihr Fragen über Euch selbst, bekommt Ihr auch relevantere Werbung zu sehen. Durchschnittlich werden pro User drei bis fünf Euro monatlich ausbezahlt. Wer sich nicht an der Werbe-Form stört, kann die App einfach mal austesten. (ab iPhone 4), ab iOS 5.0, deutsch)

Quack! Messenger Quack! Messenger
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 22 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Liner

New spannenden Wimmelbild-Spiel für alle Altersgruppen. Sucht versteckten Objekten, offenbaren Geheimnisse, Rätsel zu lösen, wie Sie spielen dieses erstaunliche neue Wimmelbild-Spiel für alle Altersgruppen. Machen Sie eine Kreuzfahrt auf einem Luxusliner und fordern Sie Ihre Fähigkeiten suchen und finden! Finden Sie alle versteckten Objekte im Spiel. Klicken Sie auf ein Objekt, um es auszuwählen, aber hüte dich vor dem Timer! Mit einer Menge von Orten zu erkunden, und eine schnelle und unterhaltsame Spiel zu spielen, das ist eine Kreuzfahrt Sie nicht verpassen sollten!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Platon Butko
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V147 CTRL+CONSOLE – Wie ihr professionell mit dem iPad Eure Videoschnittprogramme steuert

Neben einem Mac oder PC ist das iPad oft schon ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. Es liegt also nahe, beide Geräte in den täglichen Workflow mit einzubinden. Gerade bei intensiven Bearbeitungsprozessen, wie der Film- und Videobearbeitung, wünscht man sich eine effektive Arbeitserleichterung. Oft ist diese jedoch mit hohen Kosten verbunden. Ein Stift-Tablet oder eine professionelle Film- und Videobearbeitungskonsole, können da gleich mal in die Hunderte Euro gehen. Das Ganze geht aber auch preiswerter. In unserem Review möchten wir Euch die App CTRL+Console vorstellen. Diese vereint die wichtigsten Arbeitsprozesse für Apple’s Final Cut Pro X und Adobe’s Premiere Pro.

iTunesArtwork

Die App CTRL+Console kommuniziert mit Eurem Mac oder PC über das heimische WLAN-Netzwerk. Dazu müsst Ihr neben der App-Installation auf dem iPad, auch eine Software auf Eurem Mac oder PC installieren. Diese kann kostenlos über die Webseite des Entwicklers geladen werden oder über einen Link, den Ihr per Mail erhaltet. Für Apple’s Final Cut Pro X stehen drei Konsolen, mit unterschiedlichen Funktionen, zur Verfügung. Dabei ist die einfachste Variante der kostenlose QuickTime Controller. Mit diesem könnt Ihr aber auch in iMovie oder der Screencast-Software Screenflow arbeiten. Dies geht natürlich auch mit dem Final Cut Pro X Controller (4,49 Euro) und dem Final Cut X Editor (26,99 Euro). Allerdings müsst Ihr, was die Funktionen über die Basic’s hinaus angeht, in diesen beiden Programmen Abstriche machen. Für die Nutzer von Adobe’s Premiere Pro gibt es keinen kostenlosen Controller. Die Möglichkeiten und Funktionen des Premiere Pro Controllers (4,49 Euro) sowie des Premiere Pro Editors (26,99 Euro) sind zu den Final Cut Pro X Konsolen jedoch nahezu identisch. In unserem Review zeigen wir Euch ausführlich die Möglichkeiten aller drei Konsolen für die Apple-Programme. Außerdem zeigen wir auch eine kostenlose Erweiterungsmöglichkeit zu der CTRL+Console in Verbindung mit der iPad-App “Actions for iPad”. Diese hatten wir Euch bereits in einem früheren Review hier auf iPadBlog.de vorgestellt.

Wir sind sehr glücklich darüber, das uns der Entwickler Jeff Chow 10 Codes für die Premiumversionen (Editor) zur Verfügung gestellt hat. Diese möchten wir gerne an Euch weitergeben und haben dafür ein Gewinnspiel gestartet. Alle erforderlichen Informationen dazu erhaltet Ihr natürlich hier auf iPadBlog.de.

Willkommen zur 147. Videoepisode

CTRL_Console_Web_Thumbnail

Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes.

CTRL+CONSOLE – Wie ihr professionell mit dem iPad Eure Videoschnittprogramme steuert

  • Film- und Videobearbeitung in Final Cut Pro X mit der Tastatur und Shortcuts.
  • Installation der iPad-App sowie der Software für den Mac und Herstellung der Kommunikation zwischen den Geräten.
  • Funktionen und Möglichkeiten der Controller und des Editors in Final Cut Pro X, iMovie, Screenflow und des QuickTime Players.
  • Möglichkeiten der Erweiterung (Shortcuts) durch Tab’s über die App “Actions for iPad”.
  • Fazit zur App.
  • Vorstellung des Gewinnspieles und Hinweis auf soziale Netzwerke von iPadBlog.de.

Fazit unseres Video Departments

Die Film- und Videobearbeitung ist mit der CTRL+Console ein wahres Vergnügen. Ich selbst nutze die CTRL+Console (Final Cut Pro X Editor) bereits schon seit über einem Jahr in den gezeigten Programmen und bin immer wieder begeistert wie effektiv man damit arbeiten kann. Man sollte jedoch nicht zu hektisch in der App arbeiten, da es dabei gelegentlich bei größeren Projekten zu Verzögerungen oder auch mal einen Absturz der App kommen kann. Wie man im Review sieht, ist die Performance und das in Echtzeit wirklich sehr gut. Einziger Kritikpunkt wäre hier der Preis für die Editor-Versionen mit 26,99 Euro. Angemessen wäre sicherlich eine Preisspanne von 13,- Euro bis zu 16,- Euro.

Jetzt die App im AppStore laden

Die aktuelle Version von CTRL+Console iTunes Store (iOS, gratis)

inApp Käufe:

  1. Premiere Pro Editor: 26,99 €
  2. Premiere Pro Controller: 4,49 €
  3. Final Cut Pro Editor: 26,99 €
  4. Final Cut Pro Controller: 4,49 €

Vorstellung unserer Lieblings-iPad-Apps

 MacApp_monats_09_2014

Hinweise

      • Der Termin zum 20. iPadBlog GetTogether wird wieder auf unserer Website und bei der denkform GmbH kommuniziert (Do., den 25. September 2014)
      • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und Sebworld.
      • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
      • Wenn ihr wollt, hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion oder auf facebook.

Die 147. Videoepisode zeigt: CTRL+CONSOLE – Wie ihr professionell mit dem iPad Eure Videoschnittprogramme steuert

Alle Videos findet ihr auch in unserer Mediengalerie zum iPadBlog GetTogether Stammtisch und könnt den Video RSS-Feed bei iTunes abonnieren Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfehlen würdet.

Diese Sendung wurde präsentiert von:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crazy Taxi City Rush mit neuen Gebieten, Taxis & verbesserten Missionen

Durch ein Update hat Crazy Taxi City Rush neue Inhalte und Verbesserungen erhalten.

Crazy Taxi City Rush 3Auch wenn der alte Flair von Crazy Taxi in der mobilen Version “Crazy Taxi City Rush” (App Store-Link) etwas verloren geht, handelt es sich um ein tolles und kurzweiliges Spiel für iPhone und iPad. Der Download ist weiterhin kostenlos, knapp 100 MB groß und setzt auf das nicht ganz so beliebte Freemium-Konzept.

Version 1.1.0 entführt nach “Neverly Hills”, wo ihr über ein Filmset und Golfplatz rasen könnt. Zusätzlich haben die Entwickler fünf neue Taxi hinzugefügt, auch könnt ihr Bekanntschaft mit eurer neuen Mentorin Cinnamon machen – natürlich werdet ihr weiterhin auf Gäste treffen, der möglichst schnell transpiriert werden wollen.

Crazy Taxi: City Rush bietet eine Vielzahl an Missionen und Herausforderungen und freischaltbare Stadtteile in Form einer Kampagne. Dazu gibt es unterschiedliche Taxis mit zahlreichen Tuning-Optionen für einen noch schnelleren und bunteren Auftritt. Gesteuert wird das eigene Taxi über einfache Wischgesten um die Spur zu wechseln, eine freie Fahrt gibt es hier nicht.

Realismus steht in Crazy Taxi: City Rush nicht an erster Stelle – und das ist auch gut so. Es darf geholzt werden, was das Zeug hält, Passanten müssen sich im letzten Moment zur Seite retten und immer wieder gibt es ordentlich Kleinholz – ganz zur Freude der Mitfahrer. Hinzu kommt eine gelungene Grafik im bekannten Comic-Stil, die trotz vieler Details im Hintergrund gänzlich ohne Popups auskommt. Crazy Taxi: City Rush kann dabei sowohl im Hoch- als auch im Querformat gespielt werden, ganz wie es euch gefällt.

Vergessen sollte man die In-App-Käufe jedoch nicht. Mit diesen könnt ihr euer Taxi zum Beispiel schneller reparieren und so Wartezeiten überspringen. Notwenig sind diese natürlich nicht, beschleunigen den Spielfluss aber ein wenig. In unserem ausführlichen Test haben wir “Crazy Taxi City Rush” mit dreieinhalb von fünf Sternen bewertet.

Der Artikel Crazy Taxi City Rush mit neuen Gebieten, Taxis & verbesserten Missionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Alle Infos, Preise, Video

Wir nutzen Euer hoffentlich entspanntes Wochenende für eine Rundum-Info zu iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Falls Ihr unter der Woche keine Zeit hattet, wirklich alles rund um das Apple Event zu verfolgen, haben wir hier noch mal die wichtigsten Links versammelt:

iPhone 6 vs. iPhone 6 Plus: Alle Infos und Details

iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Telekom bestellen

iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei Vodafone ordern

iPhone 6 bei O2 kaufen

iPhone 6 Plus bei O2 sichern

Kaufberatung im Video: iPhone 6 oder iPhone 6 Plus?

iPhone 6 Ansicht 3

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 13.9.14

Dienstprogramme

RestoreMeNot RestoreMeNot
Preis: Kostenlos
Fast Video Browser Lite Fast Video Browser Lite
Preis: Kostenlos
XClean XClean
Preis: Kostenlos

Fotografie

Learn HDR Basics edition Learn HDR Basics edition
Preis: 4,49 €

Bildung

Number Explosion Number Explosion
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

iScale @2x iScale @2x
Preis: Kostenlos

Lifestyle

deepClock deepClock
Preis: Kostenlos
Astrology Premium Lite Astrology Premium Lite
Preis: Kostenlos

Musik

Soriko Radio Soriko Radio
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Palm Reading Premium Lite Palm Reading Premium Lite
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (13.9.)

Auch am heutigen Samstag, 13. September, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Daedalic reduziert viele Top-Games

From Cheese From Cheese
(84)
1,79 € 0,89 € (uni, 63 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(160)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)
BANG! [HD] the Official Video Game BANG! [HD] the Official Video Game
(87)
3,59 € 1,79 € (iPad, 61 MB)
AXL: Full Boost
(14)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 46 MB)
Trixibrix Trixibrix
(207)
0,89 € Gratis (uni, 3.6 MB)
Shellrazer Shellrazer
(256)
2,69 € Gratis (uni, 50 MB)
Pure Pinball Pure Pinball
(76)
1,79 € Gratis (uni, 54 MB)

Death Worm Death Worm
(1072)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)

Godfire™ Godfire™
(47)
2,69 € 0,99 € (uni, 1134 MB)

Rune Gems Rune Gems
(147)
1,99 € Gratis (uni, 73 MB)

Race Of Champions World Race Of Champions World
(35)
2,69 € 1,79 € (uni, 521 MB)

Star Horizon Star Horizon
(34)
3,59 € 1,79 € (uni, 369 MB)

Bicolor Bicolor
(761)
0,99 € Gratis (uni, 11 MB)

Cut the Buttons Cut the Buttons
(1221)
0,89 € Gratis (iPhone, 29 MB)

Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(142)
1,79 € Gratis (iPad, 42 MB)

Ascendancy Ascendancy
(186)
5,99 € 0,89 € (uni, 68 MB)

Tesla Wars Tesla Wars
(1144)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)

Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(600)
0,89 € Gratis (iPad, 53 MB)

Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(27)
4,49 € Gratis (uni, 68 MB)

Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
(232)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)

Stunt Star: The Hollywood Years
(379)
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)

Red Crow Mysteries: Legion HD (Full)
(138)
5,99 € Gratis (iPad, 338 MB)

Red Crow Mysteries: Legion (Full)
(20)
4,49 € Gratis (iPhone, 142 MB)

Red Crow Mysteries: Legion HD (Full)
(138)
5,99 € Gratis (iPad, 338 MB)

Action Robot Action Robot
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)

Duck & Roll Duck & Roll
(10)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)

Action Robot Action Robot
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)

The Great Fusion The Great Fusion
(118)
2,69 € 1,79 € (uni, 49 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
(16)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)

Heroes of Kalevala HD Heroes of Kalevala HD
(43)
5,49 € 0,89 € (iPad, 75 MB)

Assassin Assassin's Creed Pirates
(3322)
4,49 € Gratis (uni, 602 MB)

Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(28)
1,79 € Gratis (uni, 14 MB)

Infinity Blade III Infinity Blade III
(2847)
5,99 € 2,69 € (uni, 1853 MB)

Chinese Checkers Final HD Chinese Checkers Final HD
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (iPad, 7 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
1,79 € Gratis (uni, 86 MB)

harmonie harmonie
(179)
0,89 € Gratis (uni, 27 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (13.9.)

Auch am heutigen Samstag, 13. September, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Basic Calc Pro - Focusing on the most basic calculation system! Basic Calc Pro - Focusing on the most basic calculation system!
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 16 MB)

KenTalks- Text to Voice with Translator KenTalks- Text to Voice with Translator
Keine Bewertungen
8,99 € 3,59 € (uni, 17 MB)

i.Map Pro i.Map Pro
(32)
0,89 € Gratis (iPad, 3.2 MB)

Travel Voice Translator Travel Voice Translator
(66)
3,59 € 0,89 € (uni, 7 MB)

Max Fitness Max Fitness
(118)
1,79 € Gratis (iPhone, 51 MB)

aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
(48)
2,69 € 0,89 € (uni, 13 MB)

Phone Drive Phone Drive
(423)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Starlight: Find Stars And Constellations
(44)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)

YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(737)
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)

iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(19)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 45 MB)

SatFinder Pro SatFinder Pro
(26)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 2.5 MB)

SatFinder Pro HD SatFinder Pro HD
(16)
3,59 € 0,89 € (iPad, 2.8 MB)

 Musik

Amplifind Musik-Player und Visualisierung Amplifind Musik-Player und Visualisierung
(9)
2,69 € Gratis (uni, 17 MB)

ReBirth for iPad ReBirth for iPad
(123)
13,99 € 4,49 € (iPad, 29 MB)

KORG Gadget KORG Gadget
(142)
35,99 € 34,99 € (iPad, 299 MB)

Foto/Video

LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 9.6 MB)

deGeo - Geotag Remover, EXIF Photo Privacy Tool deGeo - Geotag Remover, EXIF Photo Privacy Tool
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Men Men's Hairstyles
(121)
0,89 € Gratis (uni, 37 MB)

Paperless - Draw, paint, sketch on mobile. Paperless - Draw, paint, sketch on mobile.
(5)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 22 MB)

DMD Panorama DMD Panorama
(1080)
1,79 € Gratis (uni, 4.7 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)

Kinder

Familien-Tierlaute Rätselspiel Familien-Tierlaute Rätselspiel
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 9.3 MB)

Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 29 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (13.9.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Samstag, 13. September, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (515 MB)

Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (1398 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(62)
17,99 € 4,49 € (891 MB)

Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(96)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)

Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(91)
17,99 € 8,99 € (8786 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(84)
17,99 € 4,49 € (4427 MB)

Rayman® Origins Rayman® Origins
(15)
14,99 € 4,49 € (2121 MB)

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(22)
17,99 € 4,49 € (4538 MB)

Battlestations: Midway
(16)
13,99 € 4,49 € (4060 MB)

Mini Ninjas Mini Ninjas
(40)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)

LEGO Batman LEGO Batman
(13)
17,99 € 4,49 € (3843 MB)

F1 2012™ F1 2012™
(96)
26,99 € 13,99 € (8169 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(20)
25,99 € 17,99 € (19308 MB)

Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(38)
19,99 € 8,99 € (10927 MB)

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)

Tropico 3: Gold Edition
(101)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)

Tomb Raider Tomb Raider
(87)
35,99 € 26,99 € (11703 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(33)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(89)
17,99 € 8,99 € (15885 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(15)
13,99 € 4,49 € (3933 MB)

XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(114)
30,99 € 13,99 € (12885 MB)

Tomb Raider: Underworld
(125)
17,99 € 8,99 € (6732 MB)

LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(33)
17,99 € 8,99 € (4231 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(41)
21,99 € 8,99 € (713 MB)

BioShock 2 BioShock 2
(89)
17,99 € 4,49 € (8030 MB)

LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(104)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)

BioShock BioShock
(121)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)

LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(38)
26,99 € 17,99 € (5960 MB)

Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(31)
26,99 € 5,99 € (6951 MB)

Rome: Total War - Gold Edition
(101)
21,99 € 8,99 € (4205 MB)

Empire: Total War - Gold Edition
(101)
35,99 € 26,99 € (12475 MB)

Battlestations: Pacific
(24)
17,99 € 4,49 € (6157 MB)

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(215)
21,99 € 8,99 € (10897 MB)

Tropico 4: Gold Edition
(59)
30,99 € 17,99 € (5491 MB)

The Movies: Superstar Edition
(41)
17,99 € 4,49 € (3949 MB)

Pirates of Black Cove Pirates of Black Cove
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (1250 MB)

LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(44)
17,99 € 4,49 € (6257 MB)

Napoleon: Total War - Gold Edition
(37)
26,99 € 13,99 € (15887 MB)

Trine Trine
(350)
8,99 € 1,79 € (547 MB)

Trine 2 Trine 2
(171)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)

Gomo Gomo
(5)
7,99 € 2,69 € (261 MB)

Goodbye Deponia Goodbye Deponia
(15)
19,99 € 9,99 € (3282 MB)

Deponia Deponia
(54)
19,99 € 0,89 € (3694 MB)

Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(15)
19,99 € 4,49 € (2127 MB)

A New Beginning - Final Cut A New Beginning - Final Cut
(10)
9,99 € 4,49 € (3724 MB)

1954 Alcatraz 1954 Alcatraz
Keine Bewertungen
19,99 € 4,49 € (1181 MB)

Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(18)
9,99 € 4,49 € (5898 MB)

The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(6)
19,99 € 4,49 € (1608 MB)

Munin Munin
Keine Bewertungen
9,99 € 4,49 € (386 MB)

Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(52)
19,99 € 4,49 € (5557 MB)

Blackguards Blackguards
(5)
31,99 € 19,99 € (6470 MB)

Memoria Memoria
(29)
9,99 € 4,49 € (8980 MB)

Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(20)
9,99 € 4,49 € (5650 MB)

Journey of a Roach Journey of a Roach
Keine Bewertungen
14,99 € 2,69 € (326 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (52 MB)

Produktivität

deepClock deepClock
(12)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)

ReadKit ReadKit
(153)
8,99 € 0,89 € (3.8 MB)

PopClip PopClip
(354)
4,49 € 1,79 € (1.4 MB)

Files United Files United
(8)
11,99 € 1,99 € (0.4 MB)

Paperless Paperless
(20)
44,99 € 35,99 € (36 MB)

Locko - password manager and file vault Locko - password manager and file vault
(32)
0,89 € Gratis (12 MB)

Disk Diet Disk Diet
(1053)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)

Foto/Video/Musik

Vogue MK2 Synthesizer Vogue MK2 Synthesizer
(6)
0,89 € Gratis (7.1 MB)

ColorStrokes ColorStrokes
(123)
4,49 € 1,79 € (15 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(30)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)

Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 5,49 € (8.9 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit neuer Gratis Single und Gratis App

Apple hat wieder eine Gratis Single und eine Gratis App der Woche gekürt – und das sind die Angebote. Die Single dieser Woche ist Glory von Talisco. Der Pop-Song ist fast vier Minuten lang und nur kurzzeitig kostenlos erhältlich. Die Single kommt aus dem frisch erschienen Album Run. Dieses bietet 14 Songs und kann für 7,99 Euro erworben werden.

Talisco: Glory - Single
Musik (Single mit 1 Track)
Gratis
Talisco: Run
Musik (Album mit 14 Tracks)
7,99 €

Diese Woche kostenlos ist das Game Bicolor. Der Puzzler kostet normalerweise 89 Cent. Er kommt mit 240 Leveln, in denen Ihr jeweils zwei Farben vorgegeben habt. Mit einer davon muss der Bildschirm dann gefüllt werden.

Bicolor Bicolor
(761)
Gratis (11 MB)

Extra-Tipp: Bei Cyberport gibt es aktuell ein tolles Angebot für den AD7000W Lautsprecher von Philips. Dieser unterstützt AirPlay und kommt auch mit einer eigenen App. Normalerweise bezahlt Ihr 249 Euro dafür, doch aktuell kostet er nur 95 Euro – Versandkostenfrei.

Hier geht es zur Bestellung

Philips AD7000W Fidelio Bild

Außerdem empfehlenswert:

3 Alben für 12 Euro bei Amazon

Täglich ein Top Album für 3,99 Euro bei Amazon

Mehr Musik bei Amazon

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Umfassendere Health-Features erst mit nächsten Generationen

Im Vorfeld der Vorstellung der Apple Watch wurde viel über die möglichen Funktionen der Uhr spekuliert. Besonders die Einstellung zahlreicher Experten aus dem Gesundheitsbereich rückten verschiedene Health-Features in den Fokus. Übrig davon blieb jedoch im Großen und Ganzen nur ein Pulsmesser, von bahnbrechenden neuen Funktionen keine Spur. Wie Reuters von zwei Insidern erfahren hat, wird man...

Apple Watch: Umfassendere Health-Features erst mit nächsten Generationen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spezial-Angebote: Netflix in Kooperation mit Vodafone und Telekom

Der US-amerikanische Streamingdienst Netflix, der sich in den Staaten schon einen Namen machen konnte, will noch diesen Monat nach Deutschland kommen. In den USA gilt er derzeit als Marktführer, was in Deutschland durch die bestehenden Marken zur Herausforderung werden kann. Spezial-Angebote mit Vodafone und der Telekom sollen helfen.

netflix logo e1409515355873 564x325 Spezial Angebote: Netflix in Kooperation mit Vodafone und Telekom

Watchever oder Maxdome zählen hierzulande als die großen Spieler, wenn es darum geht den besten Streaming-Dienst von Filmen und Serien zu betiteln. Da sich nun auch Netflix in Deutschland behaupten möchte, muss der Anbieter in irgendeiner Form brillieren und für genug Aufsehen sorgen.

Gemeinsam mit Telekom und Vodafone möchte der Streaming-Anbieter Spezial-Angebote einläuten, die eine Mitgliedschaft schmackhaft machen sollen. So könnte Netflix, genauso wie auch in Großbritannien, einen kostenfreien sechs monatigen Zugriff auf die gesamte Film- und Serienbibliothek gewähren, wenn man bei Vodafone als Neukunde in einen so genannten "4G Red Plan"-Tarif eintritt.

Auch die Telekom könnte ihr Angebot erweitern. So sind angeblich Pläne im Umlauf, die ein erweitertes Film- und Serienangebot der Telekom-TV-Plattform Entertain beinhalten. Die Telekom profitiert durch die große Datenbank, die Netflix derzeit bieten kann, während sich Netflix in den deutschen Wohnzimmern einen Namen macht.

Die Informationen der WiWo kommen von einem Insider, der angeblich Einblicke in entsprechende Verträge bekam. Er soll dabei beteiligt gewesen sein, wie die Verträge ausgehandelt wurden. Die Presseankündigung am Dienstag, den 16. September, soll Klarheit bringen. Dort wird wohl auch die deutsche Ära von Netflix eingeläutet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und U2: weitere Kooperationen geplant, soviel kassiert die Musikband von Apple

Schon im Vorfeld der iPhone 6 Keynote hieß es, dass die Musikband U2 eine „entscheidende“ Rolle bei dem Event spielen wird. Genau so kam es auch. Im Anschluss an das Event gab U2 für die anwesenden Gäste ein Konzert. Gleichzeitig verkündete Apple, dass das Unternehmen allen 500 Millionen iTunes Kunden das neue U2 Album „Songs of Innocence“ schenken wird. Dieses lässt sich noch bis Oktober kostenlos im iTunes Song herunterladen.

u2_album_kostenlos

Nun gibt es noch ein paar weitere Hintergrundinformationen zu dem Deal Dem Billboard Magazine hat das U2 Management ein Interview gegeben und dabei angedeutet, dass es weitere Musikprojekte gemeinsam mit Apple geben wird. Es seien viele interessante Aktionen geplant. So sollen Musikalben nicht einfach als reine MP3-Dateien verkauft werden. Vielmehr sollen neue Wege gefunden werden, wie digitale Musikalben aufgewertet werden können. Das Album soll zum Leben erweckt werden. Es sei eine langfristige Partnerschaft zwischen Apple und U2 geplant.

Zudem deutete Manager Guy Oseary an, dass Beats-Mitbegründer Jimmy Iovine eine große Rolle bei der Partnerschaft spielt. Iovine sei im übertragenen Sinne Teil der Band, er gehöre zur Familie. Egal, um was es geht. Neue Projekte, neue Single etc. pp. Jimmy Iovine sei involviert.

Wie eingangs erwähnt, verschenkt Apple das neue U2-Alben an alle iTunes Kunden. Fraglich ist allerdings, was sich Apple die Aktion kosten lässt. Satte 100 Millionen Dollar sollen es sein. Die Kooperation umfasst Kosten für eine Marketing-Kampagne (inkl. TV-Spots), sowie direkte Zahlungen an U2 und Universal Music. Zwei Millionen Nutzer sollen das Album bis dato über den iTunes Store geladen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden On Vacation

Herausforderung und üben Sie Ihre Konzentration, Beobachtungsgabe und des Sehvermögens mit dieser neuen lustigen und süchtig Suchspiel! Sie werden ein gutes Auge für Details benötigen, um alle versteckten Elemente in jedem Level zu finden erstaunlich chaotisch. Beeilen Sie sich, denn die Uhr tickt! Viel Spaß und fröhlich verbrachten Stunden, wie das Spiel hat eine Fülle von malerischen Ebenen für weiter zu spielen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Datenschutzeinstellungen nach Update verstellt

WhatsApp

Vor wenigen Tagen hat es ein Update des beliebten Messengers WhatsApp gegeben. Die wichtigste Neuerung von Version 2.11.9 ist sicherlich die Unterstützung von iOS 8. Laut App-Beschreibung gibt es aber noch folgende Neuerungen bzw. Verbesserungen:

- Archivierung von Chats und Gruppen
- Beschriftung für Bilder und Videos
- Schnellzugriff zur Kamera, um Bilder aufzunehmen und senden
- Slo-Mo Videos können gesendet werden (nur iPhone 5s)
- Videos können gekürzt werden, bevor sie gesendet werden
- Standort senden: Support für Satelliten- und Hybrid-Kartenansicht beim Teilen eines Standorts
- Standort senden: Stecknadel ziehen und setzen erlaubt es, einen genauen Standort zu senden
- Neue Einstellungsmöglichkeiten zum Medien-Download: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Medien Auto-Download
- Neue Hintergründe: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Chat-Hintergrund > Hintergründe
- Neue Mitteilungstöne: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Mitteilungen
- Es können Screenshots angehangen werden, wenn Probleme gemeldet werden

Achtung!
Was nicht in der App-Beschreibung steht ist, dass dieses Update die Datenschutz-Settings außer Kraft setzt. Geht man nämlich in den Einstellungen auf “Account” und anschließend “Datenschutz” ist bei allen drei Punkten (zuletzt online, Profilbild und Status) die Einstellung auf “Jeder” gesetzt. Wer also vorher diesbezüglich eine andere Einstellung gehabt hat, sollte hier einmal seinen jetzigen Status überprüfen. Eventuell will man nicht für jeden sichtbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Berlin: Die ersten Fans warten auf das iPhone 6

Vor dem Verkaufsstart des iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben sich jetzt die ersten willigen iPhone-Käufer zu Warteschlangen formiert.

6Slfd Apple Store Berlin: Die ersten Fans warten auf das iPhone 6

Mit Blick auf den großen Andrang, der den Start des neuen Apple-Smartphones nicht nur online begleitet, ist es eine vorausschauende, wenngleich mutige Entscheidung, knapp eine Woche lang vor dem Apple Store zu warten. Ausgerüstet mit allem, was ein Camper braucht, sind es inzwischen zwei Leute, die es sich vor dem Laden in Berlin gemütlich gemacht haben. Weitere Fans werden sich in nicht allzu langer Zeit dazu gesellen.

Auch vor den anderen, deutschen Stores werden bereits Vorbereitungen und Absprachen getroffen, sodass auch hier die ersten Wartenden in Kürze eintreffen werden.

Danke Michael!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über neue, unbekannte Produkte, Steve Jobs und mehr

Tim Cook

Zum ersten Mal seitdem Steve Jobs gestorben ist, verwendete Apple – in Person CEO Tim Cook – wieder die drei Worte “one more thing”. Damit war die Apple Watch gemeint, doch Cook legte in einem TV-Interview nach: Angeblich gäbe es noch viele andere Produkte, an denen man arbeite, die in der Gerüchteküche noch gar nicht erwähnt worden wären.

Apple ist ein Unternehmen der Geheimniskrämerei. Dann wenn es um neue Produkte geht, und besonders dann, wenn es um ganz neue Produktkategorien geht. Bei der iWatch, pardon Apple Watch hat dies auch hervorragend funktioniert. Abgesehen von einem Leak, kurz vor dem Event, wusste man über die Apple Smartwatch so gut wie nichts. Sei es das Design oder den Funktionsumfang. Was man wusste, ist dass sie kommen würde. Anders sähe es aber bei anderen Produkten aus, ließ Tim Cook verlauten. So wisse niemand von der Existenz der Produkte, zu denen es sonst keine weiteren Details gab.

No, we — honestly, Charlie, we could have done a larger iPhone years ago. It’s never been about just making a larger phone. It’s been making — it’s been about making a better phone in every single way.

Mehr Infos gab es in Sachen Apple TV: Cook zeigte (wie immer) Interesse an diesem Markt. Zu sehr sei die User-Experience in diesem Bereich, Cook selber fühle sich immer zurück in die 70ern katapultiert, wenn er seinen Fernseher einschalte. Interessant: Im Hauptquartier in Cupertino, existiere das Büro von Steve Jobs immer noch. Genau so wie Jobs es verlassen hatte, alles sei noch wie damals. Mehr Details gibt es in dem dreiteiligen Interview, welches wir euch unten eingebettet haben.

Was könnte diesen ganz neuen, noch unbekannten Produkte sein, was meint ihr?


[via]

The post Tim Cook über neue, unbekannte Produkte, Steve Jobs und mehr appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp lockert nach Update Datenschutzeinstellungen der Nutzer

Derzeit häufen sich Beschwerden, dass sich WhatsApp mit dem jüngsten Update der iOS- und Android-App bei den Privatsphäre-Einstellungen einen groben Patzer erlaubt hat. Diese scheinen von der neuen Version nicht übernommen worden zu sein. Nutzer, die ihren Online-Status zuvor nicht mit anderen Mitgliedern geteilt haben, berichten, dass ihr Status plötzlich für jeden sichtbar ist. Dadurch können andere Nutzer überprüfen, zu welcher Uhrzeit und an welchem Tag man den Dienst zuletzt verwendet hat....

WhatsApp lockert nach Update Datenschutzeinstellungen der Nutzer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seltsame Blüten der HealthKit-Schnittstelle: Rektale Temperaturmessung

Das mit iOS 8 erscheinende HealthKit bietet Entwicklern eine offene Schnittstelle um mit den verschiedensten Sensoren zu hantieren. Hierbei ist natürlich auch die Position des angebrachten Sensors ausschlaggebend. Mittels...

Seltsame Blüten der HealthKit-Schnittstelle: Rektale Temperaturmessung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipard M2TS Converter

Tipard M2TS Converter ermöglicht es Benutzern, AVCHD M2TS/MTS/TS Dateien, MP4, WMV, AVI, MKV, MOV, FLV, MPEG, 3GP und andere Video Formate mit hoher Geschwindigkeit und perfekter Ausgabe-Qualität zu konvertieren. Außerdem sind Sie in der Lage, die von JVC, Cannon, Panosonic Camcorder aufgenommenen M2TS/MTS/TS-Videos sehr einfach in passende Formate für Videobearbeitungssoftwares zu konvertieren, wie iMovie, FCP(Final Cut Pro), FCE(Final Cut Express), Avid, Adobe Premiere usw. Es hilft Ihnen auch bei der Umwandlung von M2TS/MTS/TS in mit tragbaren Geräten kompatible Formate, wie z.B. iPad(iPad 4, iPad mini), iPhone(iPhone 5), iPod, PSP, PS 3, Samsung Galaxy series, Nexus series, usw.

Tipard M2TS Converter besitzt auch starke Bearbeitungsfunktion, um den Ausgabe Video Effekt zu verbessern, wie Heilligkeit, Kontrast, Sättigung und Laurstärke adjustieren. Sie können auch Video-Dauer schneiden, Bildgröße des Videos zuschneiden, Wasserzeichen hinzufügen und Scrennshot machen.

Haupteigenschaften:
1. M2TS/MTS/TS zu MP4/WMV/AVI/MOV/FLV/3GP/MPEG und andere gängige Video Formate konvertieren
2. M2TS/MTS/TS zu iMovie, FCP, FCE, Avid, Adobe Premiere Pro und andere Video-Bearbeitung-Programme umwandeln
3. M2TS/MTS/TS zu iPad(iPad 4, iPad mini), iPhone(iPhone 5), iPod, PSP, PS3, Samsung Galaxy series, Nexus series usw. Konvertieren
4. Ausgabe Video Effekt bearbeiten

Unterstützte Ausgabe-Formate:

Video: MPEG-4, H.264/MPEG-4 AVC, MOV, M4V, AVI, DivX, XviD, ASF, WMV, MPEG-1, MPEG-2, 3GP, 3GPP, MKV, FLV, SWF, VOB, DV, HD H.264, HD AVI, HD MPG, HD TS, HD WMV, HD MPEG 4, HD MOV, HD ASF

Audio: AAC, AC3, AIFF, AMR, AU, FLAC, MP3, M4A, MP2, OGG, WAV, WMA

Bearbeitungsprogramm: iMovie, Final Cut Pro, Final Cut Express, Sony Vegas, Adobe Premiere, Avid Media Composer usw.

Unterstützte Geräte:
iPod, iPhone (iPhone 5), iPad (iPad 4, iPad mini), Apple TV
Samsung Galaxy S2, Samsung Galaxy S3, Samsung GALAXY Note 2
Microsoft Surface, Google Nexus, Kindle Fire, Nokia Lumia series
Archos, Creative ZEN, iRiver, Sony Walkman, ZEN Player, Zune
Dell Player, General Pocket PC, HP iPAQ
NDS, PS3, PSP, Wii, Xbox360
BlackBerry (BlackBerry Bold, BlackBerry Storm), Mobile Phone (LG, Motorola, Palm Pre, Samsung, Sony Ericsson, Sony XPERIA, etc.), Android mobile phone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips AD7000W Fidelio: AirPlay-Lautsprecher nur 95 Euro & weitere Angebote

Auch in Sachen Zubehör gibt es heute einiges zu berichten.

Philips AD7000WIn den Wochenangeboten bei Cyberport gibt es heute den Philips AD7000W Fidelio (zum Angebot), ein toller AirPlay-Lautsprecher, zum kleinen Preis. Für 95 Euro, inklusive kostenfreien Versand, wechselt der Lautsprecher den Besitzer. Im Preisvergleich werden sonst 105 Euro fällig, die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 249 Euro. Das Angebot ist noch bis einschließlich Sonntag gültig.

Der Fidelio AD7000W verfügt über 10 W RMS Gesamtausgangsleistung, der integrierte SoundAvia sorgt für eine ausgewogene Klangleistung. Das Design ist schlicht und kompakt und passt eigentlich in jedes Wohnzimmer. Über einen rückseitigen AUX-Anschluss können weitere Geräte angeschlossen werden; iPhone, iPad & Mac können Musik per WLAN an das Gerät weitergeben.

Wer bisher die teuren Preise von AirPlay-Geräten gescheut hat, bekommt mit diesem Angebot einen günstigen Einstieg in die AirPlay-Welt.

Amazon-Blitzangebote

Auch in den Amazon-Blitzangeboten haben sich einige interessante Produkte versteckt. Wie immer gilt hier: Die Ware kann nur solange zum Warenkorb hinzugefügt werden, wie sie auf Lager ist – die Stückzahl ist begrenzt.

Der Artikel Philips AD7000W Fidelio: AirPlay-Lautsprecher nur 95 Euro & weitere Angebote erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Bicolor und Race Team Manager

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Bicolor». Bei dieser App handelt es sich um ein Denkspiel. In 240 Levels muss der Spieler die richtige Lösung erraten. In jedem Level kommen nur zwei Farben zum Einsatz.
Die App ist für das iPad und das iPhone optimiert und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird in dieser Woche das Spiel «Race Team Manager» (kostenlos) als «Unser Tipp» vorgestellt. Der Spieler schlüpft bei diesem Spiel in die Rolle eines Renn-Team-Managers. Auch das eigene Fahren kommt bei dieser App nicht zu kurz.

In der Kategorie «Mode» werden im iOS App Store die passenden Apps zur London Fashion Week beworben.

Bei den kostenpflichtigen Apps befindet sich das Spiel «Rope’n'Fly 4» (CHF 1.00) an der Spitze der Download-Charts. Bei diesem Spiel muss der Nutzer von einem Gebäude zum nächsten springen. Das Programm enthält keine In-App-Käufe..
Bei den kostenlosen Apps steht das Programm Messenger von Facebook an der Spitze der Download-Charts. Die Anwender werden von Facebook dazu gedrängt, den Messenger zu installieren. Mit der Facebook-App lassen sich in Zukunft keine Nachrichten mehr verschicken.

Im Mac App Store wird in dieser Woche keine App als «Editors Choice» vorgestellt.
Speziell beworben wird das Programm Notability (CHF 10.00). Das Programm verbindet unterschiedlich angefertigte Notizen. So kann der Nutzer seine Anmerkungen anfertigen, wie es ihm am besten passt.

In dieser Woche befindet sich im Mac App Store das Programm «Disk App - Clean & Create Free Space on your Drive» (CHF 1.00) an der Spitze der Download-Charts. Mit diesem Programm können die Nutzer auf einfache Weise Platz auf der Festplatte schaffen.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV kaufen und 25 Euro iTunes Guthaben erhalten, U2 und Talisco kostenlos, iTunes Festival London und mehr

appletv_25_euro_itunes_karte

AppleTV kaufen – 25 Euro iTunes Guthaben geschenkt

Nach dem turbulenten Vorverkaufsstart des iPhone 6 am gestrigen Abend haben wir uns am Wochenende ein wenig Entspannung verdient. Wir ihr es von uns gewohnt seid, haben wir samstags den ein oder anderen musikalischen Tipp für euch parat. Als erstes möchten wir euch noch einmal auf das iTunes Festival London 2014 aufmerksam. Im gesamten September verkauft Apple seine Medienbox AppleTV für 99 Euro und schenkt euch zusätzlich 25 Euro iTunes Guthaben. Mit AppleTV könnt ihr am Fernseher alle Konzerte des iTunes Festivals live mitverfolgen. Auch bereits stattgefundene Events könnt ihr euch ansehen.

Auf zwei Apple Geschenke möchten wir euch zudem aufmerksam machen. Apple hat im Rahmen der iPhone 6 Keynote angekündigt, dass der Hersteller aus Cupertino allen iTunes Kunden das neue U2 Album „Sogs of Innocence“ schenkt. Also auf in den iTunes Store und kostenlos laden. Das zweite Geschenk ist die wöchentliche kostenlose iTunes Single der Woche. Dieses Mal hat sich Apple für Talisco und die Single Glory entschieden. Das zugehörige Album „Run“ könnt ihr für 7,99 laden.

Abschließend noch ein paar Amazon Musikempfehlungen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Video-Dienst Netflix kooperiert mit Telekom und Vodafone

US-Video-Dienst Netflix kommt nach Deutschland

Zum Start seines Streaming-Dienstes in Deutschland will das US-amerikanische Unternehmen Netflix mit der Deutschen Telekom sowie Vodafone zusammenarbeiten und in Kürze weitere Details bekanntgeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Eine (R)Evolution in Bildern

Apple Keynote iPhone

Am Dienstag präsentierte Apple die mittlerweile 8. Generation des iPhone. Seitdem hat sich, vor allem die Hardware, aber auch das Design verändert. Statt Plastik, setzt Apple mittlerweile auf hochwertiges Glas und Aluminium. Eine Evolution in Bildern.

Where it all began

Alles auf Anfang: Das allererste iPhone, von Steve Jobs persönlich vorgestellt, war aus heutiger Sicht klein, klobig und minderwertig. Doch 2007 war das anders. Ein unbeschreiblicher Coolness-Faktor, ein Homebutton und ein großes, neuartiges Multitouch-Display. Mehr bedarf es nicht, um eine Revolution einzuläuten.

iPhone 3G

Ein Jahr später: Das iPhone 3G erobert die Welt. Mit Plastik-Rückseite und (zum ersten Mal) auch als weißes Modell. Mit an Bord waren außerdem noch der App Store sowie ein niedrigerer Preis.iPhone 3GS

Das iPhone 3GS ist in Sachen Optik im Prinzip der Vorgänger. Einziger (merkbarer) Unterschied Der “iPhone” Schriftzug war nun in Silber. Mit iPhone OS 3 konnten Nutzer zudem erstmals Copy & Paste nutzen, sowie Videos aufnehmen.iPhone 4

Das iPhone 4 war das erste iPhone, welches ein nahezu komplettes Redesign erfuhr. Und dies beinhaltete natürlich auch neue, sehr hochwertige Materialien. Auch neu waren das hochauflösende Retina-Display, eine FaceTime-Kamera und Multitasking in iOS 4.
iPhone 4S

Ein Jahr später setzt Apple auch noch auf dasselbe, bewährte Design. Allerdings korrigierte man das Antennen-Desaster, sodass User nun auch problemlos telefonieren und im Web surfen konnten. Killerfeature des S-Updates war aber Siri: Ein intelligenter Sprachassistent auf iOS.

Das nächste Redesign, wenn auch bei weitem nicht so umfassend, erfuhr das iPhone 5. 4″ Display, ein neuer Lightning Port sowie erneut hochwertige Materialien, regten Millionen Konsumenten zum Kauf an.
iPhone 5C

Das iPhone 5C lässt sich ohne Weiteres als das wohl kontroverseste iPhone aller Zeiten abstempeln. Plastik? Beim iPhone? In 2013? Unvorstellbar. Doch der vermeintliche “Flop” erwies sich später als das Gegenteil, zumal es beim 5C primär gar nicht um Verkaufszahlen ging.iPhone 5S

Das nächste S-Update stand bevor. Das iPhone 5S orientierte sich optisch wieder am Vorgänger, war jedoch in zwei neuen Farben verfügbar (unter anderem, um das Scuff Gate zu verhindern). So konnte man zwischen dem gewohnten Weip/ Silber nun auch noch zwischen Space Gray und Gold wählen. Neben iOS 7, welches zahlreiche Neuerungen als auch ein komplettes Redesign verfügte, gab es eine weitere Besonderheit beim 5S: Touch ID. Ein intelligenter Fingerabdrucksensor, verbaut im Homebutton. Der beste seiner Art in Smartphones.iPhone 6 and iPhone 6 Plus

Seit einer Woche wissen wir auch, wie das iPhone 6 (Plus) aussieht. Größer und mit abgerundeten Kanten sind die markantesten, optischen Veränderungen. Das Design kennt man bereits vom iPod touch der fünften Generation. Was der iPod aber nicht hat(te), ist ein NFC-Chip für Apple Pay sowie deutlichen Verbesserungen in Sachen Kamera und Sensoren. Mehr zum iPhone 6, erfahrt ihr hier.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Apple das Design seiner Smartphone Reihe pflegt wie kaum ein zweiter. Redesigns kommen alle zwei Jahre, damit man noch für die Zukunft genügend, neue Designs zum präsentieren hat. Und auch in Sachen Verarbeitungsqualität und Materialien, gibt Apple (meistens) den Ton vor. Auch wenn natürlich, mittlerweile auch andere Hersteller auf den “High-Quality-Zug” aufgesprungen sind.

Welche Generation iPhone gefällt euch optisch am meisten?

[via]

The post iPhone: Eine (R)Evolution in Bildern appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Converter

3D Converter ist für alle Liebhaber von 3D Videos erforderlich. Er kann nicht nur 2D Videos in 3D Format konvertieren, sondern auch 3D in 2D sowie andere 3D Formate inkl. Anaglyph, Nebeneinander, Oben und Unten umwandeln. Mit diesem leistungsstarken 3D Converter können Benutzer 3D Videos mit Ihren 3D- Brillen und Brille-freie 3D-Smartphones wie TC EVO 3D, Sharp Aquos SH-12C 3D, LG Optimus 3D P920 und anderen 3D Media Player Geräten einfach genießen.

Haupteigenschaften

1.2D Videos in 3D Format konvertieren

Dieser 3D Konverter ermöglicht es Benutzern, nahezu alle gängigen 2D Videos in 3D Format wie MP4, WMV, AVI, MOV, MKV, MXF, MTS, M2TS, FLV usw. leicht umzuwandeln. 3D-Modi einschließlich Anaglyph (zehn Arten), Nebeneinander (Halbbild/Voll), Oben und Unten (Halbbild/Voll) stehen Ihnen zur Verfügung.

2. 3D Videos in andere 3D Formate konvertieren

Der leistungsstarke 3D Converter hilft Benutzern, Nebeneinander (Halbbild/Voll), Oben und Unten (Halbbild/Voll) 3D Videos in andere Typen wie Anaglyph, Nebeneinander (Halbbild), Nebeneinander (Voll), Oben und Unten (Halbbild) oder Oben und Unten (Voll) einfach und schnell umzuwandeln.

3.3D Videos in 2D Format konvertieren

Sie können 3D Videos, einschließlich Nebeneinander (Halbbild) 3D, Nebeneinander (Voll) 3D, Oben und Unten (Halbbild) 3D, Oben und Unten (Voll) 3D in 2D Format einfach umwandeln. Mit dieser Software sind Sie dazu fähig, das Bild als Ausgabevideo nach Ihren Einstellungen fürs linke oder rechte Auge auszuwählen, und sie in 2D Format zu konvertieren, damit Sie die Videos auf TV, Computer und anderen Player Geräten sehen können.

Unterstützte 3D-Modi:

Anaglyph 3D (Rot/Cyan Anaglyph Monochrom, Rot/Cyan Anaglyph Halbfarbe, Rot/Cyan Anaglyph Vollfarbe, Rot/Cyan Anaglyph hochwertige Dubois, Grün/Magenta Anaglyph Monochrom, Grün/Magenta Anaglyph Halbfarbe, Grün/Magenta Anaglyph Vollfarbe, Gelb/Blau Anaglyph Monochrom, Gelb/Blau Anaglyph Halbfarbe, Gelb/Blau Anaglyph Vollfarbe), Nebeneinander(Halbbild) 3D, Nebeneinander (Voll) 3D, Oben und Unten (Halbbild) 3D, Oben und Unten (Voll) 3D.

Unterstützte Eingabeformate:

MPG, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, DAT, MP4, WTV, DVR-MS, DivX, XviD, M4V, TS, MTS, M2TS, RM, RMVB, WMV, ASF, MKV, AVI, 3GP, 3G2, F4V, FLV, SWF, MPV, MOD, TOD, QT, MOV, DV, DIF, MJPG, MJPEG, TP, TRP, WebM, QuickTime HD MOV.

Unterstützte Ausgabeformate:

MPG, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, H.264, H.264/MPEG-4 AVC, DivX, XviD, AVI, FLV, MP4, M4V, MKV, MOV, 3GP, 3G2, MTV, SWF, WMV, ASF, DPG, TS, DV, AMV, WebM, ASF.

Unterstützte Geräte:

iPhone (iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS), iPad (iPad 4, iPad mini, iPad 3, iPad 2, iPad 1), iPod, Apple TV

Android Geräte (Motorola Droid, Galaxy S, Galaxy Note, Galaxy Tab)

Surface, Lumia und andere Handys

Archos, Creative ZEN, iRiver, Sansa, Sony Walkman

Dell Player, General Pocket PC, HP iPAQ

NDS, PS3, PSP, Wii, Xbox360

Andere populäre Multimedia Geräte

Falls Sie jegliche Fragen oder Vorschläge über 3D Converter haben, kontaktieren Sie uns bitte per Email an macsupport@aiseesoft.com, und wir werden Ihnen innerhalb eines Arbeitstages antworten.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Aiseesoft
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Firewall

Firewall
Richard Loncraine

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Thriller

Ein ganz gewöhnlicher Tag in der Landrock Pacific Bank - nur nicht für den IT-Experten Jack Stanfield. Denn seine Frau und Kinder werden zu Hause als Geiseln festgehalten. Die Kidnapper fordern, dass Jack 100 Millionen Dollar aus dem extrem sicheren Computersystem stiehlt, das er selbst konzipiert hat. Und sie überwachen jede seiner Bewegungen. Harrison Ford gehört zu den beliebtesten Helden der Filmgeschichte, weil er sich die Qualitäten eines normalen Menschen bewahrt hat - und die setzt er jetzt auch als Jack Stanfield ein: Verletzlich, aber auch stark und einfallsreich bewährt er sich in diesem Cyber-Wettlauf gegen die Zeit. Paul Bettany ("The Da Vinci Code - Sakrileg") ist sein ebenso genialer wie eiskalter Gegenspieler. Und Virginia Madsen ("Sideways") spielt Stanfields Frau, die zum Schutz ihrer Kinder ihre eigene Panik unterdrückt. Der Plan der Verbrecher ist wasserdicht: Er kann gar nicht scheitern... glauben sie. Doch einen Umstand haben sie nicht bedacht: die verzweifelte Reaktion eines Mannes, für den seine gesamte Existenz auf dem Spiel steht.

© 2006 Warner Bros. Entertainment Inc. 2006 Village Roadshow (BMI) Limited. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es neun weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Malavita - The FamilyTom und Jerry - Der ZauberringDas Gesetz der EhreMein Führer - Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf HitlerVeronika beschließt zu sterbenR.I.F. - Ich werde Dich finden!Rush - Alles für den SiegDer Rote BaronDead Poets Society - Der Club der toten Dichter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Gadgets für warme Füße und kühle MacBooks

Mit den heutigen Kickstarter-News möchten wir euch zwei interessante und nützliche Produkte vorstellen. Zum einen geht es diesmal um DigitSole, die eure Füße auch im Winter warm hält und zum anderen möchten wir euch EASEL näher bringen, dem MacBook-Zubehör für eine angenehme Arbeitshaltung und kühle Hardware.

DigitSole – Nie wieder kalte Füße

c974a82ca2df29a05bb1d5710fe49115 large 564x298 Kickstarter News: Gadgets für warme Füße und kühle MacBooks

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Kampagne aus Frankreich, um eine digitale Sohle mit Sonderfunktionen. Genauer kümmert sich DigitSole um die kalten Füße der Träger und heizt diese mittels integrierten Heizmechanismen wieder auf angenehme Körpertemperatur. Besonders im Winter soll sich die Sohle bezahlt machen.

Über ebenso verbaute Bewegungssensoren werden die Schritte und Kalorien des Trägers gemessen, welche dann mit einer passenden Smartphone App ausgelesen und analysiert werden können. Ebenso kann die Temperatur der Sohle geändert werden, wenn die Füße die gewünschte Temperatur erreicht haben. Die Sohle ist so konzipiert, dass sie sich ähnlich wie eine normale Sohle auch in andere Schuhe schieben lässt. So findet sie auch beim Wintersport in Ski- oder Snowboard-Schuhen ihren Platz.

Die Kampagne läuft noch fast 50 Tage und kann bis zum 1. November unterstützt werden, während eine DigitSole für etwa 75 Euro gesichert werden kann. Folgend noch das passende Kickstarter-Video.

EASEL – bequemes Arbeiten mit kühler Hardware

612afe6b004140354d0ef1f0175ae403 large 564x235 Kickstarter News: Gadgets für warme Füße und kühle MacBooks

Vom Hersteller als bester Freund des Laptops bezeichnet, beschreibt sich EASEL selbst als magnetischer MacBook Untersatz, der den Bildschirm in angenehme Höhe bewegt. Mit dem MacBook soll sich auf diese Weise viel einfacher arbeiten lassen. Zusätzlich betont der Ideenkopf Jordan Mummert die kühlbleibende Hardware des Arbeitsgeräts.

Durch den hohen Abstand zum Schreibtisch kann genug Luft am Aluminium-Gehäuse des MacBooks vorbeiströmen. Zur Anwendung werden zwei Schienen unter das Gerät geschoben, um das MacBook mit jeweils zwei schwarzen Polstern sanft in Empfang zu nehmen. Über einen magnetischen Mechanismus können die zwei Schienen aneinander gesteckt werden, um dann unkompliziert im Rucksack zu verschwinden.

Für etwa 25 Euro können die praktischen Stützen bestellt werden. Noch drei Wochen lang können Interessenten eine Bestellung aufgeben und somit das Projekt unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Bumper

iGadget-Tipp: iPhone Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Warum sind die Dinger bei Apple eigentlich so extrem teuer?

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple schnappt sich weitere Managerin aus Mode-Branche

Der iPhone-Hersteller scheint erneut eine Personalie aus der Mode-Welt für sich gewonnen zu haben. GAPs globale Marketing-Chefin arbeitet nun bei Apple.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Apple Watch Edition” aus 18-Karat Gold könnte 1200 Euro kosten

Ersten Informationen zufolge könnte die Apple Watch Edition bis zu 1200 Euro kosten.

Apple Watch EditionenAm Dienstag hat Apple die neue Apple Watch vorgestellt, die im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen sollen. Die Preise der verschiedenen Versionen wurden mit “ab 349 Euro” betitelt. Damit meint Apple allerdings nur die Sport Edition, die ohne Saphir-Glas auskommt und dessen Gehäuse aus Aluminium gefertigt wird.

Für den großen Geldbeutel wird Apple die “Apple Watch Edition” fertigen. Das Gehäuse besteht aus 18-Karat Gold, was natürlich seinen Preis haben wird. Wie Techcrunch berichtet, könnte das Gold-Modell für rund 1200 Euro verkauft werden – alleine das aus Gold bestehende Gehäuse wird auf rund 600 Euro geschätzt.

Für den Durchschnittsmensch ist der Preis von 1200 Euro sicherlich zu viel. Das Verständnis von Preis zu Produkt ist bei einer Uhr definitiv weiter unten angesetzt, als der Vergleich von Preis zu iPhone 6 und iPhone 6 Plus – wobei sich die Preise auch im oberen Segment ansiedeln.

Natürlich handelt es sich aktuell nur um Gerüchte – und niemand wird dazu verpflichtet die goldene Version zu kaufen. Immerhin bietet Apple zwei weitere Varianten an, die ab 349 Euro erschwinglich sind. Bis Preise für die jeweiligen Versionen durchsickern, müssen wir uns noch ein wenig gedulden – auch die Akkulaufzeit soll aktuell mit einem Tag mehr als schlecht sein.

Der Artikel “Apple Watch Edition” aus 18-Karat Gold könnte 1200 Euro kosten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shellrazer

Du bist ein Schildkröten-Cowboy des Klangon-Klans. Deine Aufgabe besteht darin, auf deiner Kriegsschildkröte durch drei unbekannte Welten zu reiten. Reise durch das Reich der Goblins und hilf deiner Schildkröte, die Liebe des Lebens zu finden. Trappe durch das Yetiland und rette deine Babyschildkröte. Durchpflüge die Käfernester, um einen bruchgelandeten Außerirdischen zu befreien und zu verhindern, dass die Käfer seine Technologie stehlen.

Wandere über schneebedeckte Berge, fäulniserregende Sümpfe und erbarmungslose Wüsten, um Wesen mit besonderen Fähigkeiten zu retten, die an deiner Seite kämpfen werden. Bestehe deine Abenteuer in Begleitung von Kurt – dem Magier, Gluckso – dem Drachen und Gunnar – dem Superschützen, um nur einige wenige zu nennen.

Besondere Merkmale:

- Von der Kritik gefeiert! Das bestverkaufte Schießspiel!
- 3 Welten und über 100 Level, die es zu bewältigen gilt.
- Rette und werte 16 Wesen mit besonderen Fähigkeiten auf.
- Über 100 verschiedene Feinde, die du schlagen musst.
- Stundenlanger Spielspaß.
- Multitouch-Befehle für verrückte Treffer-Combos.
- Universelle App: kompatibel mit iOS 7, Retina-Display und iPhone 5.
- iCloud-Unterstützung, um gespeicherte Spiele auf unterschiedlichen Apple-Geräten zu synchronisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Speicherpläne: Apple passt Bestandskunden an, Rückerstattungen erfolgen

Die neuen iCloud-Speicherpläne lassen sich mittlerweile buchen. Apple hat den maximalen Speicherplatz auf 1TB erhöht und die Preise deutlich gesenkt. Dieser Tage verschickt der Hersteller aus Cupertino Mails an iCloud-Bestandskunden und informiert diese, wie der Übergang vom jetzigen Speicherplan zu den kommenden Speicherplätzen verläuft.

iCloud Symbol

Kurz zusammengefasst: Apple stellt automatisch auf die günstigeren Pläne um und überweist eine anteilsmäßige Rückerstattung in Abhängigkeit von eurem alten Speicherplan, sowie der Restlaufzeit.

Etwas länger formuliert Apple unter anderemwie folgt:

Hallo XXX,

Wir haben kürzlich neue, preisgünstigere iCloud-Speicherpläne angekündigt. Als Dank für Ihr derzeitiges Abonnement eines iCloud-Speicherplans haben wir einen Upgrade des Speicherplans durchgeführt. Außerdem werden Sie aufgrund des reduzierten Planpreises eine Rückerstattung erhalten.

Ihr Plan wurde von einem Gesamtspeicher von 25 GB für 32,00 € pro Jahr auf 25 GB für nur 11,99 € pro Jahr aktualisiert. Aufgrund der Preissenkung und der verbleibenden Monate Ihres Abonnements erhalten Sie eine anteilsmäßige Rückerstattung in Höhe von 1,21 €. Am 1. Oktober 2014 wird dieser 25 GB‑Plan automatisch verlängert und Sie werden mit 11,99 € belastet.

Wir haben unsere Speicherpläne aktualisiert, damit Sie unsere neuen iCloud-Funktionen voll ausnutzen können; z. B. können Sie in iCloud Drive alle Arten von Dateien von all Ihren Geräten aus speichern und auf sie zugreifen. Alle von Ihnen vorgenommen Änderungen werden automatisch aktualisiert. Sie haben also immer auf die aktuellste Version all Ihrer Dokumente Zugriff.

Sollten Sie mehr Speicher benötigen, können Sie jederzeit in den iCloud-Einstellungen einen anderen Plan auswählen, ganz einfach von Ihrem iPhone, iPad, iPod touch, Mac oder PC.

Ihr iCloud-Team

HINWEIS: Dieser jährlich ausgepreiste Speicherplan steht nur derzeitigen Abonnenten von iCloud-Speicherplänen zur Verfügung. Sie können Ihren Plan von Ihrem Gerät aus jederzeit stornieren oder herunterstufen. Wenn Sie zu einem unserer neuen Pläne wechseln, können Sie nicht mehr zu diesem jährlichen Plan zurückwechseln. Sie können Apple innerhalb von 15 Tagen nach einem Upgrade hinsichtlich einer Rückerstattung kontaktieren. Teilrückerstattungen sind verfügbar, wo gesetzlich vorgeschrieben.

(Danke Konstantin)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an 5K-Display

5k

Bereits seit Monaten spekuliert die Gerüchteküche über neue, hochauflösende Thunderbolt-Displays aus Cupertino. Doch bei den “gewöhnlichen” 4K soll ich nicht bleiben. Angeblich sollen es 5120 x 2880, was unglaublichen 5K entsprechen würde, werden.

Thunderbolt ( Cinema ) Display

Die Gerüchte stammen von den LCD-Marktforschern von WitsView. Sie wollen erfahren haben, dass Apple ein solch hochauflösendes Display nicht im iMac, sondern im ehemaligen Cinema-Display verbauen will. Dieser Monitor soll 27″ groß sein und über die “Retina HD” Auflösung verfügen, dies entspräche einer Auflösung von 5120 x 2880 Bildpunkten.

Unklar ist noch, wie Apple die benötigte Power ermöglichen will, schließlich verwendet das Thunderbolt Display den DisplayPort 1.2. Dieser unterstützt nämlich nur 4K (4096 x 2160 Pixel). Über den Preis gibt es allerdings keine Angaben. Eine gute Gelegenheit für Apple einen neuen Standard vorzustellen, wäre der Oktober. Dann könnte der iKonzern, neben neuen iPads und Macs, auch ein neues 5K-Thunderbolt-Display inklusive angepasstem OS X Yosemite vorstellen.

Was haltet ihr von einem 5K-Display: Würdet ihr es euch kaufen?

[via, via]

The post Apple arbeitet angeblich an 5K-Display appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch OS auf einem iPhone 6 [VIDEO]

Wer sagt eigentlich, dass das OS der neuen Apple Watch nicht auch auf dem iPhone 6 läufen könnte?

Auf dem Homescreen bietet das OS eine Honigwaben-ähnliche Anordnung der App Icons, die sich rein- und rauszoomen lassen. Für Apple eine Neuerung! Die sich bald auch auf dem iPhone Screen bewährt? Noch ist es nicht soweit, aber das Konzept-Video von Andras Horvath zum Thema ist ein sehenswerter Clip, der die Idee schon mal visualiert.

Was denkt Ihr über das Apple Watch OS auf einem iPhone?


(YouTube-Direktlink/via iDb)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vergrössert Siri-Team in Boston

Apples Team in Cambridge, USA, wird ausgebaut. Dazu mietet sich Apple angeblich eine grosse neue Bürofläche zu. Das Team arbeitet an Weiterentwicklungen am digitalen Assistenten «Siri».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castro-Entwickler kauft RSS-Reader Unread

Die RSS-App Unread gehört ab sofort zum Entwicklerstudio Supertop.

Unread for iPadDie RSS-App Unread (iPhone/iPad) haben wir schon mehrfach gelobt und von allen Seiten beleuchtet. Jetzt hat der Castro-Entwickler, der zum Entwicklerstudio Supertop gehört, den RSS-Reader übernommen. In den nächsten Tagen oder Wochen wird Unread dann in den Entwickler-Account von Supertop übernommen. Die Entwickler betonen dabei, dass Käufer von Unread den erneuten Download auf jeden Fall kostenlos tätigen können, um später in den Genuss von Updates zu kommen.

Es ist davon auszugehen, dass Supertop Unread kurzzeitig kostenfrei anbieten wird, um so den Umstieg und die Käufer nicht zu verärgern. Der Vorteil hier: Auch potentielle Neukunden werden den Download kostenlos tätigen können. Wenn die Zeit gekommen ist, werden wir euch natürlich entsprechend mit einer Push-Nachricht informieren.

Der Grund des Verkaufs wird schnell deutlich. Jared Sinclair, der Entwickler von Unread, hatte vor einiger Zeit Verkaufsstatistiken offengelegt und gezeigt, dass die Verdienstmöglichkeiten im App Store mit Premium-Apps immer weiter abnehmen – die Charts werden von zig Freemium-Spielen beherrscht – da hat ein kleiner, unabhängiger Entwickler kaum Chancen durch das Entwicklern von Apps seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Jared Sinclair wird wieder eine Vollleitstelle als Entwickler in einer Firma antreten.

Zu Unread selbst möchten wir ebenfalls noch ein paar Worte loswerden. Unread verfolgt gleiche Prinzipien, wie es auch Castro tut. Es wird viel Wert auf ein schönes und schlankes Design geworfen, auch werden die eigenen Apps nicht mit übermäßig vielen Funktionen überschüttet. Genau so funktioniert auch Unread. Der RSS-Reader für iPhone und iPad kommt in einem übersichtlichen Design daher, listet alle RSS-Feeds optimiert für das entsprechende Display und bietet grundlegenden Optionen, um beispielsweise Inhalte weiterzuleiten oder zwischen einem hellen oder dunklen Layout zu wechseln.

Unread kostet sowohl für das iPhone als auch für das iPad je 4,49 Euro. Derzeit würden wir allerdings von einem Kauf abraten, aus oben genannten Gründen. Zum Schluss noch eine Frage an euch: Gibt es in der Community Entwickler, die ähnliche Erfahrungen im App Store gemacht haben?

Der Artikel Castro-Entwickler kauft RSS-Reader Unread erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 13.9.14

Produktivität

Dienstprogramme

Bluetooth World Bluetooth World
Preis: Kostenlos
Clear DateTimer (Countdown) Clear DateTimer (Countdown)
Preis: Kostenlos

Foto & Video

XnRetro XnRetro
Preis: Kostenlos
Truefilm Truefilm
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Foot Reflexology Foot Reflexology
Preis: 2,69 €

Top-Markenprodukte zum Hammerpreis! Nur solange der Vorrat reicht!

Wetter

Bildung

Animated 3D Origami Animated 3D Origami
Preis: Kostenlos

Navigation

i.Map Pro i.Map Pro
Preis: Kostenlos

Reisen

Spiele

Dementia: Book of the Dead
Preis: 0,89 €
Cut Off Cut Off
Preis: Kostenlos
Victory March Victory March
Preis: Kostenlos
Alien Shooter - Survive Alien Shooter - Survive
Preis: Kostenlos
Trixibrix Trixibrix
Preis: Kostenlos
Olio Game Olio Game
Preis: 0,89 €
Astro Bang HD Astro Bang HD
Preis: Kostenlos
Biorhythms 4U Biorhythms 4U
Preis: 0,89 €
Iron Hero: Collision
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll angeblich an 5K-Display arbeiten

Schon länger warten verschiedene Interessenten auf einen neuen iMac mit Retina Display. Während es in der Vergangenheit bereits Gerüchte gab, wonach Apple an einem 4K-Gerät arbeiten würde, war nie so wirklich klar, um was es sich hierbei handeln würde. Ein iMac war dabei ebenso in der Verlosung, wie ein MacBook oder ein neues Thunderbolt-Display. Nun äußern sich zu diesem Thema die LCD-Marktforscher von WitsView (via MacRumors) und vermelden, dass Apple an einem 27" Display arbeiten würde, der über eine Auflösung von sagenhaften 5120 x 2880 Pixeln verfügen soll, was in jeder Richtung doppelt so viele Pixel wären, wie beim aktuellen Thunderbolt Display. Dabei ist allerdings unklar, wie Apple dieses Display über den aktuell mit Thunderbolt genutzten DisplayPort 1.2 Standard befeuern will. Während diese Anschlüsse in der Lage sind, ein 4K-Display zu unterstützen, müsste für ein 5K-Display ein neuer Standard her. Aktuell wären maximal 4096 x 2160 Pixel möglich, was aber die meisten Kunden wohl auch schon zufrieden stellen würde.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Rekord bei iPhone 6 u. 6 Plus-Vorbestellungen

iPhone 6

Wir haben bereits gestern darüber berichtet, dass bei den Vorbestellungen der neuen iPhones die Lieferzeiten innerhalb weniger Stunden auf 3 bis 4 Wochen angestiegen sind. Es ist der Eindruck entstanden, dass das iPhone 6 und iPhone 6 Plus ziemlich gefragt sind. Dieser Eindruck wurde in der Nacht auf heute auch seitens Apple bestätigt. Der Technik-Bog Re/code hat bei Apple nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

“Response to iPhone 6 and iPhone 6 Plus has been incredible with a record number of preorders overnight,” Apple told Re/code.

Aber nicht nur Apple spricht von einem Rekord an Vorbestellungen, auch amerikanische Mobilfunkbetreiber berichten über eine sehr hohe Nachfrage. AT&T spricht von der größten Nachfrage seit 2 Jahren. Bei T-Mobile ist sogar das Bestell-System zusammengebrochen, weshalb man sich genötigt sah, wieder zu Stift und Papier zu greifen. Apple ist also auf dem besten Weg wieder eine Rekordzahl am ersten Verkaufswochenende einzufahren. Zur Erinnerung: Letztes Jahr hat Apple am ersten Verkaufswochenende des iPhone 5S und 5C 9 Mio. Stück verkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top Camera – photo / video app with HDR, slow shutter, folders, editor LITE

Schaffen Sie wundervolle Fotografien mit dieser umfangreichen Kamera-App, die sowohl den fortgeschrittenen Fotografen als auch den Anfänger und alle anderen durch ihr Design begeistert.
Ein praktisches, leicht benutzbares Interface bietet Ihrer Kreativität freien Raum und präsentiert Ihnen gleichzeitig eine interessante Kombination aus den Merkmalen zahlreicher Kamera-Apps sowie einigen unvergleichlichen Funktionen. Eine exzellente HDR-Einstellung, Video-Aufzeichnung, verblüffende Belichtungszeiten und ein Ordnersystem für die Verwaltung von Dateien machen diese App zu etwas Einzigartigem im Vergleich mit anderen Allround-Kamera-Apps. Erstellen Sie Ordner, Dateien, teilen Sie Ihre Aufnahmen mit anderen und verändern Sie Ihre Fotos je nach Bedarf – und erleben Sie dabei eine ganz neue Dimension mit dieser großartigen, alles umfassenden Variante des Fotografierens.

Hierbei handelt es sich um die Basis- / Gratis-Version von Top Camera, auf der Fotos und Videos in niedriger Auflösung gespeichert werden können. Betrachten Sie auch die Vorteile der Vollversion, die Ihnen die Möglichkeiten von größerer Auflösungsqualität bietet.

*** MERKMALE ***

1. ALLGEMEINE INFORMATION
Da diese App den allerhöchsten Anforderungen gerecht werden sollte, wurde sie in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Fotografen David Scott Leibowitz entwickelt.

2. KAMERA
* Video
* Videozoom – volle Auflösung, kein Frameverlust, keine Qualitätsabnahme: http://www.youtube.com/watch?v=oJ-vlyUgUp0
* “Son” de l’obturateur
* Bildstabilisator
* Zeiteinstellung
* Serienbilder
* HDR-Modus – Automatische und manuelle Einstellung für Hochkontrastbilder unter Verwendung von Algorithmen zur Objekterkennung- und verfolgung
* Verlängerte Belichtungszeit – Automatische, manuelle und Lichtreflexe erzeugende Einstellungen mit Belichtungssteuerung
* Ordner – Organisation von Fotos anhand von Ordnern. Erstellung neuer Ordner sowie das Löschen, Neuordnen, Exportieren, Umbenennen und Verschieben von Fotos innerhalb unterschiedlicher Ordner.
* Zoom-Regler
* Sperrfunktion für automatischen Farbausgleich (AWB-Einstellung)
* Bildschirmtaste
* Gitternetz
* Virtueller Horizont – Bereitstellung eine optischen Orientierungslinie zur korrekten Bildausrichtung.
* Belichtungseinstellungen
* Scharfeinstellungen

3. FOTO-GALERIE
* Ordner
* Exportieren – Bild in die Ablage kopieren, zu „Fotos” exportieren oder per E-Mail versenden
* Teilen – eines oder mehrere Fotos zu Facebook, Twitter, Picasa, Dropbox, YouTube oder Flickr senden.
* Neue Fotos hinzufügen – Bilder aus „Fotos” importieren, aus der Ablage kopieren oder ein Duplikat eines ausgesuchten Fotos erstellen
* „Auswahl”-Modus – Durch die Wahl des Auswahl-Modus können viele Fotos schnell ausgewählt und gelöscht werden. Ebenso unkompliziert gestaltet sich auch der Austausch von Ordnern, das Verschicken von E-Mails, das Teilen auf Facebook/Twitter/Picasa/Dropbox/YouTube/Flickr, das Exportieren zu „Fotos” sowie das Kopieren in die Ablage.

4. ANSICHTEN
* Vorschau in bester Bildqualität
* Diashow
* Wiedergabe der Bildinformation
* Wiedergabe des GPS-Standorts auf Karten

5. FOTO-BEARBEITUNG
* verkleinern – unabhängiger Modus, Verhältnis beibehalten, quadratisch, 2×3, 3×4, 9×16, beste Verhältnismäßigkeit
* drehen – 90-Grad-Drehung rechts/links, horizontales/vertikales Kippen
* Anpassung – Verschiebungsregler zur Anpassung von Helligkeit, Kontrasten, Farbsättigung und zur Verbesserung der Schärfentiefe, Farbtemperatur, Nuancierung, Schattengebung und Highlights.
* Effekte – Zur Auswahl stehen 36 fantastische Effekte wie beispielsweise Bleistiftzeichnung, automatische Kontrasteinstellung, Brauntönung, Graustufen, Retro-, Grunge- und Lomoversionen und vieles mehr
* Bilderrahmen – Hinzufügen von einfachen Rahmen, Vignetten oder Kantenauflösung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Nur knapp am Saphirglas Screen vorbei

Nur um wenige Wochen verpasst:  Das iPhone 6 (Plus) hat wohl wegen Verarbeitungsproblemen in China kein Saphirglas.

Laut eines Berichtes des Analysten Matt Margolis, der MacRumors zugespielt wurde, hat Apples Lieferant GT Technologies das Saphirglas für die neuen iPhone-Displays schnell genug hergestellt, jedoch konnten die im Produktionsprozess anschließenden Fabriken in China das rohe Glas nicht rechtzeitig zu gebogenem Saphirglas verarbeiten.

iPhone 6 rund

Der Bericht spricht von “nur Wochen”, um die das Produktionsziel verfehlt wurde. Es könnte also sein, dass Apple vorhatte, nicht nur in der Apple Watch, sondern auch den neuen iPhones Saphirglas für das Display zu verwenden. Cult of Mac berichtet außerdem zur Erhärtung dieser Vermutungen von einer Rücksendung über zwei Tonnen Saphirglas vom Verarbeiter Lens Technology zurück an GT.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simyo Allnet-Flat: 6 GRATIS-Monate abstauben

Am heutigen Samstag möchten wir euch auf insgesamt drei attraktive Simyo-Deals aufmerksam machen. Solltet ihr euch gestern z.B. das neue iPhone 6 bestellt haben oder über ein andere Smartphone verfügen und benötigt ihr noch den passenden Tarif dafür, dann haben wir ein paar Tipps für euch. Simyo hat neue Sonderaktion ins Leben gerufen, bei der ihr 6 Gratis-Monate abstauben könnt. So spart ihr auf die Laufzeit gesehen richtig Geld und zudem sind die Preise bei Simyo eh schon attraktiv.

simyo130914-1

Simyo Allnet Flat – 6 Gratis Monate

Blicken wir auf den ersten Deal und die Simyo Allnet-Flat. Die Simy Allnet beinhaltet eine Telefon-Flat in alle Handynetze, eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s. Die Simyo Allnet-Flat kostet monatlich nur 19,90 Euro. Im Rahmen dieser wenige Tage laufenden Aktion erhaltet ihr 6 Monate gratis. Die Anschlussgebühr beträgt gerade mal 1 Euro anstatt 19,90 Euro. Die Ersparnis von 138,30 € setzt sich zusammen aus der Aktion 6 Monate gratis (119,40 €) und Anschlussgebühr einmalig 1 € statt 19,90 € (18,90 €).

Simyo Allnet Flat inkl. 3GB Highspeed-Volumen – 6 Monate Gratis

Gehört ihr zu denjenigen, die mit 500MB Highspeed-Volumen im Monat nicht auskommen? Dann greift doch zur Simyo Allnet Flat inkl. 3GB Highspeed-Volumen. Doch dies ist nicht der einzige Unterschied zur „normalen“ Simyo-Allnet-Flat. Bei diesem Tarif erhaltet ihr eine Telefon.Flat in alle dt. Netze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 42MBit/s, LTE). Monatlich bezahlt ihr gerade mal 29,90 Euro. Bei der Anschlussgebühr zahlt ihr nur 1 Euro anstatt 19,90 Euro. Und auch hier erhaltet ihr 6 Gratis-Monate.

Simyo All-On XL inkl. 3GB Datenflat

Wir haben noch einen dritten Top-Deal für euch. Dieser richtet sich an Kunden, die nicht zwanghaft eine Telefon-Flat benötigen. Die Rede ist vom All-On XL 3GB. Dieser Tarif bietet euch 400 Einheiten für Freiminuten bzw. SMS, sowie eine Datenflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 42MBit/s, LTE). Monatlich zahlt ihr für den Simyo All-On XL 3GB gerade mal 20,90 Euro. Die Anschlussgebühr liegt bei 1 Euro anstatt 19,90. Auch hier erhaltet ihr satte 6 Monate lang die Grundgebühr geschenkt.

Alle drei Angebote sind stark limitiert und dürfte nur für kurze Zeit online sein. Solltet ihr Interesse haben, dann können wir euch nur empfehlen, direkt zuzuschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswertesten Apps in die Liste. Und weiter unten findet Ihr unsere Mac-App-Favoriten der zurückliegenden Woche. Viel Spaß beim Downloaden.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Die Kalender-App bietet verschiedene Ansichts-Modi, eine Zeitleiste, Cloud-Synchronisation und mehr:

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Lauft durch verschiedene Umgebungen, die alle sehr minimalistisch gestaltet sind:

FOTONICA FOTONICA
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 78 MB)

Erforscht die mysteriöse Welt, sammelt mächtige Zauber und schlagt Schlachten:

Phantom Rift Phantom Rift
(5)
2,69 € (uni, 131 MB)

Der Konsolen-Klassiker Dragon Quest I kann jetzt auch auf iOS gespielt werden:

DRAGON QUEST I DRAGON QUEST I
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 24 MB)

Die App Artist Radar wurde mit einem neuen Update versehen, welches praktische Funktionen bringt:

Baldurs Game wurde aktualisiert und kann nun endlich auch am iPhone gespielt werden:

Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(349)
8,99 € (uni, 1730 MB)

Ihr wurdet angeheuert, um Roboter im Auge zu behalten, die sich in letzter Zeit merkwürdig verhalten:

Five Nights at Freddy Five Nights at Freddy's
(7)
2,69 € (uni, 40 MB)

Yahoo präsentiert Euch zwei mal täglich die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Stunden:

Yahoo News Digest Yahoo News Digest
(93)
Gratis (uni, 15 MB)

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Das RPG kann mit seinem unglaublichen Humor und tollem Gameplay punkten:

Doom & Destiny Doom & Destiny
Keine Bewertungen
2,69 € (103 MB)

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Die Foto-App lässt Euch verschiedenste Korrekturen an Euren Bildern vornehmen:

Fhotoroom X Fhotoroom X
Keine Bewertungen
5,49 € (1.4 MB)

Die App ist eine große Hilfe beim Erstellen von Texturen für eigene Spiele:

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor iOS 8 Release: Wallpaper der GM nun für iPad

Am kommenden Mittwoch, es wird wohl wieder gegen 19 Uhr sein, wird Apple iOS 8 für alle Nutzer freigeben. Wir sehen – wie gewohnt – ob des großen Andrangs in den ersten Stunden vom Download ab und begnügen uns noch etwas länger mit der Golden Master. Im Grunde unterscheiden sich diese beiden Versionen nämlich kaum. Selbst die Wallpaper in der GM sind bereits in finaler Stimmung.

1410408729 Vor iOS 8 Release: Wallpaper der GM nun für iPad

Stichwort Wallpaper: Hier sind wir euch noch einen Nachtrag schuldig. Noch vor wenigen Tagen gab es die Hintergrundbilder lediglich für iPhone-Nutzer extrahiert zum Download, jetzt haben findige Entwickler aus den Tiefen der Software auch die iPad-Wallpaper ausgesondert, die in der Golden Master hinzugefügt worden, und bieten sie drüben bei den Kollegen vom iDownloadblog an.

Als Zeitüberbrückung bis zum Release von iOS 8 könnt ihr euch damit bereits jetzt in Stimmung bringen. Einfach das entsprechende Bild anklicken und auf dem iPad speichern. Dann lässt es sich in den Einstellungen als Hintergrund konfigurieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten-Erwartung: Neue iMac-Modelle werden Trend zu Ultra-HD-Displays anfeuern

Der Branchendienst WitsView rechnet damit, dass Apple noch vor dem Jahresende neue iMacs mit 27-Zoll-Monitoren vorstellen wird. Aber auch andere Hersteller hätten demnach die Entwicklung von Montoren mit 27, 28 und 32 Zoll ins Visier genommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel zeigt übernächste Prozessor-Generation «Skylake»

Die mehrfach verspätete nächste CPU-Generation «Broadwell» wird erst dieser Tage und in den nächsten Monaten ausgerollt, da zeigt Intel anlässlich ihres Entwicklerforums in San Francisco bereits die darauffolgende Generation «Skylake».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mp3 Player.

Voll funktionsfähiger Musik Downloader. Laden Sie legal und kostenlos Musik, Videos und Audio-Bücher direkt auf Ihr iPhone, iPod oder iPad.

√ Unterstützt iPhone 4, 4s, 5, 5c, 5s und alle iPad Versionen völlig! iOS 6/ iOS7

√ Browser
-Lesezeichen-Manager
-Video zum Herunterladen drücken und halten
-Browser-Verlauf

√ Download-Manager
-Schnelles Herunterladen
-Mehrere, gleichzeitige Downloads
-Herunterladen pausieren, fortsetzen oder stornieren
-Anzeige von aktuellen Downloads
-Download Abzeichen
-Verlauf von heruntergeladenen, pausierten oder aktuell herunterladenden Dateien
-Wiedergabe der heruntergeladenen Dateien

√ Datei-Manager
-Ordner-Manager
-Datei nach Dateiname, Videotitel, Dauer, Sänger/Schauspieler suchen.
-Dateien in einem Ordner, von einem Ordner zum anderen verschieben, Dateien löschen.
-Dateien zur Playliste und zum Spieler hinzufügen.
-Ordner zur Playliste und zum Spieler hinzufügen.
-Datei im Datei-Manager spielen.

√ Medien-Spieler
-Voll funktionsfähiger Musik-Spieler
-Album-Cover
-Fähigkeit, Liedertexte anzusehen
-Wiederholung und Zufallsauswahl Moden
-Hochpräzisionsschieberegler zum Rückspulen von Liedern
-Hintergrundmusik-Modus (iPhone 3GS, iOS 4.0 oder spätere Version)

-Playliste von der Liste der Lieder im Spieler kreieren
-Dateien von der Playliste zu der vorhandenen Playliste hinzufügen
-Die Bewertung eines Liedes vom Spieler anzeigen oder ändern

√ Sammlung
-Tag-Bearbeiter
-Liedertext-Bearbeiter
-Liederbewertungen wie in iTunes

-Smart Playlisten ähnlich wie iPod Playlisten – Zuletzt hinzugefügt, Zuletzt gespielt, Am besten bewertet, 25 Meist gespielte Lieder
-Volle Synchronisation mit Musik von der iPod Sammlung
-Lieder-, Alben-, Sänger-, Genre-Register
-Nach Liedern, Alben, Sängern, Genre suchen

√ Dateiübertragung
-Wi-Fi & USB Übertragung von der App zum Computer oder iPod Sammlung oder umgedreht

-Fähigkeit, das Herunterladen von Dateien im 3G Modus zu verbieten

Download @
App Store
Entwickler: Daniil Orlov
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und U2: "The biggest album launch ever"

Es sollte vermutlich noch ein letztes Highlight am Ende des iPhone-/Apple-Watch-Events am Dienstag werden als Tim Cook und Bono verkündete, dass Apple das neue U2 Album koostenlos für seine iTunes Kunden bereitstellen würde. Stattdessen wurde es ein eher peinliches Schauspiel, was von vielen Beobachtern auch als solches kritisiert wurde. Nicht vergessen sollte man dabei aus meiner Sicht allerdings, dass man eben in der Tat das neue Album von U2 hierdurch kostenlos erhält. Ob man diese Musik nun mag oder nicht sei einmal dahingestellt. Immerhin hat sich Apple den Spaß dem Vernehmen nach satte 100 Millionen US-Dollar, allein für die daran hängende Marketing-Kampagne kosten lassen. Hinzu kommt noch ein Pauschalbetrag für jede geladene Kopie des Albums. Anstatt zu meckern denke ich also, dass man entweder dankbar sein oder aber einfach seinen Mund zu dem Thema halten sollte.

Nichts desto trotz verlief der geplante "erfolgreichste Albumstart in der Geschichte" offenbar nicht ganz so erfolgreich, wie sich das Apple erhofft hatte. Abzulesen ist dies a, der Zahl, die re/code in den Raum schmeißt. Demnach haben bislang zwar bereits über 2 Millionen Nutzer das Album geladen, vergleicht man diese Zahl jedoch mit den potenziell 500 Millionen iTunes- und Beats-Kunden, sind dies noch nicht einmal 1% aller theoretisch erreichbarer Nutzer. Okay, die Verkündung des Deals ist gerade einmal vier Tage her. Allerdings steht "Songs of Innocence" immerhin allen iTunes-Nutzern in der Rubrik "Gekaufte Artikel" innerhalb von iTunes am Mac oder iTunes-App auf einem iOS-Gerät zur Verfügung.

Übrigens soll die Exklusiv-Veröffentlichung des Albums nicht die letzte Neuigkeit von Apple und U2 sein. Man werde auch künftig eng in musikbezogenen Projekten zusammenarbeiten, beispielsweis um den Musikgenuss künftig interaktiver zu gestalten, wie U2-Manager Guy Oseary in einem Interview mit Billboard zu Protokoll gab. Und das eingangs erwähnte Ziel wurde offenbar auch erreicht. So vermeldete Interscope Records inzwischen, die Kopperation zwischen Apple und U2 habe zum "the biggest album launch ever" geführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA 2014: LG Electronics

IFA 2014 LGG Watch R

Als ich kurz nach Beginn der IFA gelesen hatte, die G Watch R fühle sich an und sehe aus wie aus dem Kaugummiautomaten gezogen wollte ich dies nicht glauben. Ich muss leider nun sagen, da ich die G Watch R selbst begutachtet hatte – stimmt leider…


Ich kann es nicht genau festlegen, WARUM diese Uhr so billig wirkt, aber sie tut es; trotz des Metallgehäuses, trotz des leuchtstarken Displays… es passt einfach nicht.

IFA 2014 LG

Unter der Haube finden wir eine normale Android Wear Uhr, alle Features stimmen also z.B. mit unserem Testbericht zur G Watch überein, mit dem Zusatz, dass das “R” Modell noch einen Pulssensor verbaut hat.

IFA 2014 LG IFA 2014 LG IFA 2014 LG IFA 2014 LG

Würde ich mir eine Android Wear Uhr kaufen so wäre es nach wie vor die Moto 360. Schade irgendwie, denn eigentlich dachte ich, LG könnte mit der “R” ein großer Wurf gelingen.


Fernseher

LG hat natürlich auch heuer wieder die neuesten Fernsehgeräte vorgestellt. Unterm Strich, wie bei jedem Hersteller, das neue 3D heißt jetzt curved. Irgendwie müssen plötzlich alle Fernseher gebogen sein. Hat von den Machern eigentlich schon mal jemand einen dieser Parabolspiegel an die Wand gehängt? Sieht mehr als bescheiden aus, echt jetzt.

IFA 2014 LG

Das nächste Modewort lautet UHD oder 4k. Alles muß jetzt in vierfacher HD Auflösung sein. Ich weiß ja nicht, wie es mit euch steht, aber unser 50″ Plasma ist etwa 3m vom Sofa entfernt an der Wand montiert. Von 4k habe ich genau nix, außer, dass ich alle Zuspielgeräte ebenfalls tauschen müsste. Klar, bei 75″ aufwärts und 2m Sichtabstand mag das ein Thema sein, ich empfinde es als ebenso unnötig wie schon 3D. Und das von mir, einem Technikfreak.

Was mich aber bei den Fernsehern nach wie vor beeindruckt ist das tolle Bild. Selbst LCD Fernseher haben mittlerweile tiefes schwarz und dank sogenanntem “Micro Dimming”. Ebenfalls (nach wie vor) beeindruckend: Die neuesten OLED Fernseher. Einfach atemberaubend diese Bildqualität und dieses Kontrastverhältnis.

IFA 2014 LG

LG bietet mit WebOS nun in der heurigen Saison auch endlich ein recht vielversprechendes Bedienkonzept an. Dabei kann der Fernseher über einen Zeiger ähnlich einer Wii (U) oder auch das Steuerkreuz bedient werden. In den ersten Demonstrationen sehr vielversprechend. Ob es sich durchsetzt, wird sich zeigen.

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook Interview: Apples Interesse am TV, Steve Jobs und die Beats-Übernahme

cook_charlie_rose

Tim Cook war bei Charlie Rose zu Gast und gab dem US-amerikanischen Fernsehmoderator ein Interview. Unter anderem sprach der Apple Chef über das Interesse seines Unternehmen am TV-Segment, die Beats-Übernahme, Steve Jobs sowie zukünftige „geheime“ Pläne. Bevor das Interview im US-Fernsehen ausgestrahlt wird, wurden bereits ein paar Videoclips veröffentlicht.

Im ersten eingebundenen Clip spricht Cook über Steve Jobs. Dieser sei tief in seinem Herzen und in Apples DNA. Sein Geist wird immer die Grundlage für alle Apple Projekte sein. Cook gibt zu verstehen, dass er täglich an Jobs denke und dessen Büro auf dem Apple Campus nach seinem Tod nach wie vor existiere und unangetastet geblieben ist.

In dem zweiten Clip spricht Cook primär über das Wohnzimmer und AppleTV. Die Oberfläche eines Fernsehers sei scheußlich und nach wie vor habe Apple Interesse am TV. AppleTV verzeichnet mittlerweile 20 Millionen Nutzer und Apple ist bestrebt weitere Inhalte auf AppleTV zu bringen. Cook bestätigt, dass sein Unternehmen Interesse an vielen neuen Produkten hat, es jedoch schwer sei, zu vielen dieser Dingen „Nein“ zu sagen. Apple will nur die Produkte entwickeln, von denen das Unternehmen zu 100 Prozent überzeugt ist und die sie revolutionieren können.

Der dritte Clip beschäftigt sich mit der Übernahme von Beats Electronic, die sich Apple 3 Milliarden Dollar hat kosten lassen. Jimmy Iovine und Dr. Dre seien eine riesige Bereicherung für Apple. Beide verfügen über unglaubliches Know-How und Verbindungen innerhalb der Musikszene.

Interessant ist auch die Aussage von Cook, dass Apple an neuen Produkten und Services arbeitet, die bislang noch nicht durch die Gerüchteküche gehen. Warten wir es ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olio Game: Spaßiges Reaktionsspiel heute kostenlos spielen

Für das Wochenende gibt es gerade ein kostenloses Spiel: Olio Game.

Olio GameDas Olio Game (App Store-Link) hatte es Anfang August in den App Store geschafft und wird jetzt erstmals kostenlos zum Download angeboten. Die zuvor angesetzt 89 Cent entfallen somit. Der Download ist 26,3 MB groß, funktioniert auf iPhone und iPad und liegt nur in englischer Sprache vor.

Das Olio Game ist wirklich sehr schnell verstanden. Am unteren Displayrand gibt es eine Farbreihe, die sich mit dem Finger nach rechts und links schieben lässt. In der Farbreihe gibt es verschiedene Farben, die sich natürlich auch wiederholen. Von oben fallen Kugeln und Linien herab, die passend ihrer Farbe unten aufgefangen werden müssen.

Anfangs geht es moderat los und die kleinen Kugeln können entspannt richtig zugeordnet werden. Doch schnell wird es deutlich komplizierter. Die Geschwindigkeit nimmt zu, es fallen gleichzeitig andersfarbige Kugeln hinab, die gleichzeitig richtig zugeordnet werden müssen. Zudem gibt es aber auch kleine Power-Ups, die beispielsweise ein Schutzschuld aufbauen oder für einen Farbwechsel sorgen.

Über die Integration des Game Centers könnt ihr eure Bestleistungen mit Freunden vergleichen, auch Erfolge können dort eingetragen werden. Das neue Olio Game bringt einfache Grafiken mit, das Spielprinzip kann zudem schnell süchtig machen. “Nur noch eine Runde” – und dann werden es doch zehn weitere.

Wie das Spiel funktioniert, zeigt das nachfolgende Video (YouTube-Link). Das Gratis-Angebot ist nur für kurze Zeit gültig.

Olio Game im Video

Der Artikel Olio Game: Spaßiges Reaktionsspiel heute kostenlos spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Wir arbeiten an Produkten, die nicht spekuliert werden

Apple hat es geschafft, bis zur Vorstellung der Apple Watch sowohl den Namen als auch Design und Bedienung hinter verschlossener Tür zu halten. Doch der iPhone-Hersteller arbeitet – wenig überraschend – bereits an zahlreichen weiteren Produkten, die, wie Tim Cook jetzt verlauten ließ, noch nicht ein Mal in der Gerüchteküchte erwähnt worden.

Demnach werkelt Apple bereits seit längerer Zeit an den Geräten. Ohne nähere Details zu nennen meint Cook aber in einer US-Fernsehshow, dass tatsächlich noch niemand davon weiß. Wir können also gespannt sein.

Angesprochen auf das TV-Business betont der Apple-Chef, dass Cupertino ein großes Interesse an diesem Markt zeige und auch die Bedienung von Fernsehern künftig in Angriff nehmen will. Das Benutzererlebnis sei bislang einfach zu schlecht.

Auch über die größeren Displays in den neuen iPhones hat sich Cook zu Wort gemeldet. Auf die Frage, ob man damit Samsung Marktanteile wegschnappen wolle, reagiert der CEO gelassen:

No, we — honestly, Charlie, we could have done a larger iPhone years ago. It’s never been about just making a larger phone. It’s been making — it’s been about making a better phone in every single way.

Das dreiteilige Interview könnt ihr in den folgenden Videos sehen.

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amplifind Musik-Player und Visualisierung

Amplifind ist ein Musik-Player, welcher von Musikliebhabern für Musikliebhaber gemacht wurde.

Entwickelt um einfach und schnell zu sein, bringt Sie Amplifind zu der Musik, die Sie hören wollen, wann immer Sie diese hören wollen.

Wir haben mit der Entwicklung von Amplifind versucht, die besten Cloud-Musikdienste mit hochwertiger Technik und Design zu kombinieren und wir hoffen, dass Sie es jetzt testen!

Blitzschnelle Suche quer durch mehrere Bibliotheken

Visualisierung speziell angefertigt für das iPad!

Equalizer

Erstellen Sie Playlists mit Musik von:

  • Lokaler iTunes- und heruntergeladener Musik
  • SoundCloud
  • Grooveshark
  • Spotify (mit Account)

Wir lieben Musik.

Wir glauben, dass jeder Musik liebt.

Wir sind zudem geizig und holen unsere Musik wo immer wir können!

Heutzutage, mit Diensten wie iTunes, Grooveshark, SoundCloud und Spotify, ist der Prozess des Musik Entdeckens einfacher, da es alles digital ist!

Bis jetzt bedeutete dies, dass Sie jede Seite einzeln besuchen mussten, um die Musik zu finden und zu hören, die Sie wollen.

Jetzt können Sie auf allen von einem Ort zugreifen – durch Amplifind!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neuer Vorverkaufs-Rekord

Seit dem Freitag um 9 Uhr MESZ kann das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus in mehreren Ländern vorbestellt werden. Aufgrund des Besucher-Andrangs war der Apple Online Store zeitweise nicht erreichbar. Apple bestätigt nun, was bereits vermutet wurde: Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus werden stärker nachgefragt als jedes bisherige iPhone.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Spektakel “Godfire” günstig wie nie

Am Samstagmorgen eine kurze Info zu einem echten Schnäppchen. Denn zum ersten Mal seit dem Release im Juni diesen Jahres könnt ihr den Action-Hit Godfire -l12879- von Vivid Games für gerade einmal 0,89€ kaufen. Zum Release kostetet die Universal-App noch 5,99€, zuletzt 2,69€. Für 0,89€ gab es die in unserem Review ausgezeichnete UNiversal-App, in der du dich durch die griechische Mythologie metzeln kannst, bisher noch nie…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rekordzahlen: iPhone 6 & iPhone 6 Plus verkaufen sich wie geschnitten Brot

Ersten Aussagen zufolge, soll Apple schon jetzt einen neuen Bestellrekord aufgestellt haben.

iPhone 6Wir hoffen, ihr konntet gestern euer favorisiertes iPhone 6 vorbestellen, so dass es euch am 19. September erreicht oder ihr es persönlich im Apple Store entgegennehmt. Auch wenn der Bestellstart etwas plötzlich vonstatten ging, konnte man sich bei zeitiger Bestellung eines der iPhones sichern, die per Expressversand pünktlich kommenden Freitag geliefert werden.

Auch wenn das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorerst in neun Ländern vorbestellt werden konnte, nämlich in Deutschland, Frankreich, USA, Kanada, Singapur, Großbritannien, Australien, Japan und Hong Kong, hat ein Apple-Sprecher gegenüber dem renommierten Portal Re/Code angegeben, dass schon jetzt Rekordzahlen erzielt wurden. Genaue Zahlen wurden bisher aber noch nicht genannt.

An Apple representative said that the overnight sales of the new iPhones set a record, though Apple did not say how many have been sold. “Response to iPhone 6 and iPhone 6 Plus has been incredible with a record number of preorders overnight,” Apple told Re/code.

Somit gab es in den ersten Stunden so viele Bestellungen wie nie zuvor. Zum Vergleich: In den ersten drei Tagen nach Verkaufsstart von iPhone 5s und iPhone 5c wurden insgesamt 9 Millionen Einheiten an den Mann gebracht. Genau Zahlen zum iPhone 6 wird das Unternehmen aus Cupertino wohl einige Tage nach offiziellen Marktstart bekanntgegeben.

Welches iPhone 6 ist euer Favorit?

Gerne könnt ihr noch an unserer aktiven Umfragen teilnehmen und uns mitteilen, ob ihr ein iPhone 6 mit 4,7 Zoll oder ein iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll Display bestellt habt. Oder verzichtet ihr in diesem Jahr komplett auf die Neuanschaffung?

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel Rekordzahlen: iPhone 6 & iPhone 6 Plus verkaufen sich wie geschnitten Brot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiler Bezahldienst: Apple schnappt sich 0,15 % pro Kauf

Bei jeder Transaktion über den zunächst nur in den Staaten eingeführten Dienst Apple Pay verdient der iKonzern mit – und das nicht schlecht. Wie jetzt bekannt wurde, hat Apple einen Anteil von 15 Cent pro 100 Euro Kauf (0,15 Prozent) ausgehandelt.

Experten sind gegenüber der Financial Times überrascht von einer derart hohen Marge. Dickson Chu arbeitete bereits bei PayPal und Google Wallet mit.

Das gab es so noch nie. Es ist ziemlich überraschend, dass Apple etwas aushandelt konnte, wozu Google nicht in der Lage war.

1410593529 Mobiler Bezahldienst: Apple schnappt sich 0,15 % pro Kauf

Apple Pay ist für den kalifornischen Konzern damit zu einem Milliarden-Geschäft geworden. Ab Oktober startet der Dienst in den USA – Europa muss noch etwas länger warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Wie sie rund aussähe [FOTOS]

Am Dienstag erst hat Apple seine Watch vorgestellt, doch bereits jetzt gibt es Konzepte, die versprechen, es (noch) besser zu machen. 

Eins dieser Konzepte präsentiert uns die Jungdesignerin Oh NamKyung, in 3D-Kreisen besser bekannt unter ihrem Pseudonym Alcion. Sie hat sich die aktuelle  Watch angesehen und war nicht hundertprozentig begeistert.

Mehr Fashion, weniger eckig

Als Dame von Welt möchte sie verständlicherweise keinen klobigen Klotz am Handgelenk, sondern lieber eine Fashion-freundlichere Smartwatch. Herausgekommen ist dabei ein rundes Konzept, sowohl von der Form wie auch vom Ergebnis her eine runde Sache. Urteilt selbst!

Danach Ihr seid dran! Runde  Watch? Oder seid Ihr mit dem Endergebnis des Apple Vice President of Design, Jony Ive, vollauf zufrieden?

Apple Watch Konzept Rund 1

Apple Watch Konzept Rund 2

Apple Watch Konzept Rund 3

Apple Watch Konzept Rund 4

Apple Watch Konzept Rund 5

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 bei der Telekom, Vodafone oder o2 kaufen

iPhone 6 & iPhone 6 Plus lassen sich ab sofort bei der Deutschen Telekom, Vodafone und o2 vorbestellen. Genauer gesagt nehmen die drei Mobilfunkanbieter seit gestern Bestellungen für das iPhone 6 mit Vertrag an. Viele Bestellungen wurden seitdem aufgegeben und es zeichnet sich ab, dass die iPhone 6 Nachfrage riesig ist. Augenscheinlich hat Apple die Zeichen der Zeit erkannt und passenderweise ein größeres iPhone 6 auf den Markt gebracht. Gleichzeitig wurde das beliebte 4“ iPhone 5S im Portfolio belassen und im Preis gesenkt.

iphone_6_iphone_6_plus1

Der ein oder andere Nutzer steht vielleicht noch vor der Entscheidung, bei welchem Mobilfunkanbieter er sein iPhone 6 mit Allnet-Flat bestellen soll. Wir bringen euch auf Ballhöhe und zeigen euch, wo ihr das iPhone 6 & iPhone 6 Plus bei der Telekom (T-Mobile), Vodafone und o2 bestellen könnt.

iPhone 6 & iPhone 6 Plus bei der Telekom vorbestellen

Natürlich lässt sich das neue iPhone 6 bei der Deutschen Telekom vorbestellen. Seit gestern morgen könnt ihr auf den Bestellbutton drücken und das iPhone 6 in Auftrag geben. Die Telekom hat vor wenigen Tagen neue Magenta Mobil Tarife vorgestellt und genau mit diesen bietet sie das neue iPhone 6 an. Ihr entscheidet ihr zwischen dem Magenta Mobil S, Magenta Mobil M, Magenta Mobil L und Magenta Mobil L Plus. Bei allen Tarifen ist eine Allnet-Flat an Bord. Die Unterschiede liegen im Highspeed-Volumen, in der Downloadgeschwindigkeit und in weiteren Zusatzleistungen.

Vodafone: iPhone 6 (Plus) vorbestellen

Seit gestern morgen lässt sich das neue iPhone 6 ebenso bei Vodafone vorbestellen. Das Düsseldorfer Unternehmen kombiniert das neue Apple Smartphone in erster Linie mit seinen Vodafone Red-Tarifen. In allen Red Tarifen ist eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat und eine Datenflat an Bord. Die unterschiede der Tarife liegen im inkludierten highspeed-Volumen und in weiteren Tarifoptionen.

iPhone 6 (Plus) bei o2 vorbestellen

o2 empfiehlt in Verbindung mit einer iPhone 6 Vorbestellung seine o2 All-In Tarife. Euch steht der o2 Blue All-In S, Blue All-In M, Blue All-In L und Blue All-In XL zur Auswahl. Alle Tarife beinhalten eine Telefon-Flat in alle Netze, eine SMS-Flat und eine Datenflat. Die Unterschiede liegen ebenso im Highspeed-Volumen, in der Downloadgeschwindigkeit und in verschiedenen inkludierten Tarifoptionen (z.B. Multi-SIM).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 setzt neuen Vorbestellrekord für Apple

Wer gestern Morgen versucht hat, ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus im Apple Store vorzubestellen, wird diese Meldung bestätigen können. Wie Apple gegenüber re/code bekannt gab, hat der diesjährige Vorbestellstart des iPhone sämtliche Vorbestellungen der vergangenen Jahre in den Schatten gestellt und Apple einen neuen Rekord beschert. Wörtlich heißt dies dann "Response to iPhone 6 and iPhone 6 Plus has been incredible with a record number of preorders overnight." Wer sich an diesem "Rekordversuch beteiligte, stand gestern Morgen lange Zeit vor einem Apple Store im Offline-Modus oder einer ebenso reagierenden Apple Store App. Neu ist dies freilich nicht, die Menge der interessierten Vorbesteller scheint aber alles bislang Dagewesene zu übertreffen. Auch die Webseiten der Telekom gingen vor dem Ansturm in die Knie.

Und wie das nun mal so ist, gibt es da wo Licht ist auch Schatten. Viele Interessierte, die nicht oder erst verspätet ihr iPhone 6 vorbestellen konnten, müssen nun auch entsprechend länger auf ihr Gerät warten. Dies sorgt natürlich für Frustration und Ärger, wie ich auch aus diversen Zuschriften entnehmen konnte. Dies kann ich voll und ganz nachvollziehen, auch wenn man dieses Bild wie gesagt aus den vergangenen Jahren bereits mehr oder weniger gewohnt war. Hier hilft dann leider einfach nur Geduld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Neue Preis-Modelle bereits buchbar

Viele iCloud-Abonennten dürften in den letzten Tagen Post von Apple bekommen haben (siehe unterhalb). Darin wird man auf die neuen und preisgünstigeren Speicherpläne aufmerksam gemacht. Zusätzlich ist es so, dass aufgrund der reduzierten Preise, eine Rückerstattung durchgeführt werden wird.

iCloud Speicher

Wie sieht die neue iCloud-Preisstruktur aber im Detail aus?

20 GB: 0,99 Euro/Monat
200 GB: 3,99 Euro/Monat
500 GB: 9,99 Euro/Monat
1 TB: 19,99 Euro/Monat

Damit wurden zwar die Preise deutlich reduziert, jedoch ist Apple immer noch teurer als die Konkurrenz. Beispielsweise bezahlt man bei Dropbox für 1 TB € 9,99/Monat oder € 99 für das ganze Jahr. Bei Google Drive werden für 1 TB/Monat 9,99 US-Dollar verlangt (pro Jahr 99,99 US-Dollar). Bei Apple schlägt dieser Speicherplatz mit ca. 240 Euro zu Buche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Product Placement: Sonys neue Marketingstrategie?

sex tape header 2

Jedem fleißigen und aufmerksamen Kinogänger sollte es mittlerweile aufgefallen sein. Die von Sony produzierten Filme explodieren förmlich vor dem Anteil an product placement und man stellt sich die Frage ob Blockbuster oder Leinwandkracher nur eine moderne Art von Werbefilmen darstellen.

Zu Sony an sich…

Sony Corporation ist einer der größten Elektronikkonzerne der Welt. Zumindest sind sie es in der Vergangenheit mal gewesen. Doch auf dem aktuellen Smartphone Markt konnten sich die Japaner bis dato noch nicht so richtig etablieren (< 5% Marktanteile). Zwar schlug das Flaggschiff Xperia Z stärker ein als die anderen verfügbaren Modelle, so richtig durchsetzen konnte sich Sony damit bisher aber noch nicht.

Die Handysparte ist aber nicht das alleinige Jagdgebiet des japanischen Konzerns. Sony produziert unter anderem auch Laptops, Fernseher und Sound- und Audiogeräte. Allerdings alles mit nur mäßigem Erfolg. Sind die Vaio Laptops doch recht gut angelaufen, stehlen ihnen heute Macbooks, Zenbooks und Yoga-Books die Show.

Auch im Televisions-Etablissement konnten die Sony Bravia Fernseher nie richtig auftrumpfen. Wobei deren Bildqualität wirklich gut ist, andere Hersteller wie Samsung, LG oder Philips aber einfach das bessere Händchen hatten. So ist Sony nun gezwungen auf andere Werbemaßnahmen umzusteigen – warum also nicht die eigens produzierten Blockbuster?

Doch mittlerweile übertriebt es Sony ein wenig. Nach der Jump Street Reihe, The Amazing Spider-Man und anderen wird es richtig rigoros. Zwei Beispiele nun folgend:

About Last Night

Der Film kam im Februar 2014 in die Kinos und sollte eigentlich die Liebesbeziehungen zwischen zwei vollkommen unterschiedlichen Paaren durch Höhen und Tiefen dokumentieren. Trotz Starbesetzung wie Kevin Hart, Michael Ealy und Regina Hall mangelt es dem Film an Kreativität. Doch neben der überschaubaren Leistung des Drehbuchautors wimmelt es über die gesamten 100 Minuten nur so von Sony Produkten. Es vergeht kaum eine Minute bevor nicht wieder ein Xperia Smartphone, VAIO Laptop oder Desktop-PC oder ein Sony Bravia unübersehbar das Bild ziert. Eine wirklich nervige Angelegenheit, da sich das Gefühl aufdrängt man sitzt in einem extrem langen Werbefilm.

Sex Tape

Ganz frisch in den Kinos steuern Cameron Diaz und Jason Segel auf der Leinwand einem scheinbaren Chaos entgegen. Ein nicht ganz jugendfreier Film wird auf alle von ihnen verschenkten iPads gestreamt, auf denen die beiden ihre intimsten Erlebnisse offenbaren – sie haben Sex miteinander. Wenig erfreulich für das junge Paar, aber noch weniger erfreulich, dass hinter dem scheinbaren Gag wohl die Produktion von Sony steckt. Für jeden, der sich halbwegs mit Apple Produkten, sowie der iCloud auskennt, weiß, dass allein der Stream auf die verschenkten iPads eine Sache ist, welche in Praxis nie funktioniert. Offensichtlich will man durch diesen Film nicht nur sein eigenes Produkt publik machen, sondern auch der Konkurrenz ein wenig zusetzen. Nicht gerade die eleganteste Methode. Dennoch spielen sowohl Diaz als auch Segel ihre Rollen wirklich brilliant und es lohnt sich in den Film wegen der schauspielerischen Leistung hinein zu schauen.

The post Product Placement: Sonys neue Marketingstrategie? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musiklehrer

Verbessern Sie mit Musiklehrer Ihre Fertigkeit Musiknoten zu lesen. Dies ist das ideale Werkzeug für Musikschüler.

Download @
App Store
Entwickler: JSplash Apps
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind 449 - Sonderausgabe zur IFA 2014

Die 449. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind ist ab sofort verfügbar und steht ganz im Zeichen der IFA 2014 - und natürlich neuer iPhones sowie der Apple Watch. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. (Bild: http://data.mactechnews.de/476089.jpg) (Bild: http://data.mactechnews.de/476091.jpg) (Bild: http://da ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas-Displays beim iPhone 6, es ging um “Wochen”

Vor einiger Zeit kamen Gerüchte auf, wonach die Saphirglasdisplays, die Apple in Zusammenarbeit mit GT Advanced Technologies herstellt, nicht ausreichen würden, dass alle iPhones damit ausgerüstet werden könnten. Deshalb wurde vermutet, dass der Hersteller sie auf die 5,5 Zoll-Variante beschränken würde und das größere iPhone als Art Luxusvariante anbietet. Als aber Apple seine neuen iPhones Anfang der Woche präsentierte, war von Saphirglas-iPhones keine Spur. iphone_6_front_panel_weibo

Das hat sich auch auf den Aktienkurs von GT ausgewirkt. Der Analyst Matt Margolis berichtet nun von Apples Zuliefererkette, dass das Problem gar nicht bei GT Advanced lag. Erst vor wenigen Wochen sei die Entscheidung getroffen worden, kein Saphirglas Display beim iPhone 6 einzusetzen. GT hätte genügend solcher Displays ausgeliefert. Regelmäßig haben Saphirglas-Lieferungen die Fabrik in Arizona verlassen, allerdings gab es in der nächten Stufe in der Zulieferkette Probleme.

Die Ausbeute bei der “Umwandlung” des reinen Saphirglases in Displays sei zu gering gewesen. Insbesondere bei den Displaykanten soll es zu Problemen gekommen sein. Die Ausbeute soll bei gerade 25 Prozent gelegen haben. Insofern ist es durchaus möglich, dass das neue Displayglas erst mit dem iPhone 6-Nachfolgemodell auch beim iPhone zum Einsatz kommt – wenn etwa nächstes Jahr das iPhone 6S erscheint. Laut Margolis hält Apple aber definitiv an den Saphirglasplänen fest. Bei der Apple Watch setzt Apple bei zwei von drei Kollektionen Auf Saphirglas. Dies wird Anfang nächsten Jahres in den Handel kommen.  (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ReadKit: Lieblings-RSS-Reader für den Mac nur 89 Cent

Unser liebster RSS-Reader für den Mac ist heute im Angebot.

ReadKitAuf dem Mac nutzen wir in der Redaktion als RSS-Reader ReadKit (Mac Store-Link) – und das schon seit vielen Jahren. Im Alltagseinsatz ist das Programm nicht mehr vom Mac wegzudenken. Wer ebenfalls viele RSS-Feeds von Webseiten verfolgen möchte, kann ReadKit für kurze Zeit für sparsame 89 Cent erwerben. Zuletzt wurden für die 4 MB kleine App 8,99 Euro fällig.

Beim ersten Start sollte man sich natürlich mit seinem Account einloggen, in unserem Fall ist dies der umgezogene Google-Account zum Feedly-Dienst (ebenfalls verfügbar: Fever, Feedbin, Feed Wrangler, NewsBlur und eine lokale RSS-Funktion). In einer schöner Aufmachung listet ReadKit nach kurzer Ladezeit alle RSS-Feeds auf der linken Seite, ähnlich wie im Mail-Programm gibt es rechtsseitig den Inhalt.

Außerdem richtig gut gelöst: Wenn Feeds gekürzt ausgeliefert werden, kann sich ReadKit automatisch mit dem Readability-Dienst verbinden und eine optimierte Darstellung der Webseite laden, die ohne die ganzen Banner und Menüs auskommt. Ebenso interessant und sehr nützlich sind “Smart Folders”. Diese agieren ähnlich wie die intelligenten Postfächer in Apples Mail-App.

Wurde einmal definiert welche Nachrichten gebündelt angezeigt werden, bei uns zum Beispiel alle gelesenen RSS-Einträge, kann man mit dem “Smart Folders” die Funktionalität genau mit den eigenen Interessen abgleichen. Mit verschiedenen Variablen lassen sich eigentlich alle Szenarien einstellen.

Ich kann mir ein Arbeiten ohne Readkit nicht mehr vorstellen. Wer einen RSS-Reader mit Synchronisation sucht, sollte jetzt beim Spar-Angebot zuschlagen. Für das iPhone empfehlen wir übrigens Newsify.

Der Artikel ReadKit: Lieblings-RSS-Reader für den Mac nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EFFA-Gruppe: iPhone-Entwickler optimieren Geräte nach Lancierung

Nach der Veröffentlichung eines neuen Apple-Produktes endet für Apples Ingenieure die Entwicklungs-Arbeit nicht. Defekte Geräte werden nach der Veröffentlichung an die Entwicklungs-Abteilung zurückgesendet, wo dem Fehler auf den Grund gegangen wird. Die Mitarbeitenden können so die Fehlerquelle zeitnah entdecken und das Problem lösen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Track Kit Pro – GPS Tracker, Compass, Speedometer, Rangefinder and Theodolite

Track Kit – Teilen Sie Ihre Reiseerfahrungen mit andern: Routen, Bilder und Google Street Video

Möchten Sie neue Orte erkunden, sogar noch bevor Sie die Reise beginnen? Möchten Sie Reiserouten und Fotos mit Ihren Freunden teilen? Sie können das jetzt ganz einfach tun mit Track-Kit-App auf Ihrem iPhone und iPad!

Die App ist eine große Hilfe beim Reisen, Wandern, Sehenswürdigkeiten anschauen, Navigation, Boot fahren, Jagen und Ihren Weg zu finden. Track-Kit – ist nicht nur ein Multifunktions Tracker, sondern auch ein einzigartiger, kostenloser Web-Service für die Erforschung und die Präsentation Ihrer Reiserouten.

Funktionen:
- Nehmen Sie Ihre Tracks auf, fügen Sie Wegpunkte und Bilder hinzu, um Ihre Reise-Protokolle aufzuzeichnen und neue Strecken vorzubereiten, um sie zu erkunden.
- Nehmen Sie ein Bild auf und erstellen Sie mit nur einem Klick einen Wegpunkt auf Ihrer Route, um spannende Orte für Ihren Besuch, geheime Ausblicke und Wanderwege zu markieren.
- Fügen Sie Bilder und Google Street View Panoramen zu Ihren Tracks hinzu, um Ihr Reiseerlebnis zu veranschaulichen.
- Erstellen Sie erstaunliche Präsentationen über Orte, die Sie bereist haben, fügen Sie Street View Videos hinzu und geben Sie Ihre Tracks sogar wieder!
- Veröffentlichen Sie Tracks auf der www.track-kit.net Webseite, um Ihre Routen zu organisieren und vergleichen Sie sie mit mehreren anderen Tracks.
- Teilen Sie Ihre Tracks und Bilder mit Freunden über Google Mail, Facebook oder Twitter.

Funktionen der Pro Version:
- Multipoint Entfernungsmessung und Radius-Overlay.
- Geschwindigkeitsmessung – verwenden Sie funktionsreiche analoge oder digitale Tachometer.
- Erweiterter Kompass kombiniert mit einer Karte zusammen mit Sonne/Mond Azimut, Sonnenaufgang/Sonnenuntergang/Mondaufgang/Monduntergang Azimut.
- Entfernungsmesser Werkzeug – messen Sie die Höhe und Entfernungen zu Objekten mit einer Reihe von Scharfschützen-Zielfernrohre.
- Verwenden Sie 3D Erweiterte Realität Objektposition und Richtungen, um Wegpunkte zu zeigen.
- Verfolgen von mehreren Stellen mit ihrem Azimut und Entfernung auf der Kamera-Ansicht überlagert.
- Sehen Sie die feinen Details von Objekten mit 4-fachem Digitalzoom.

Wenn Ihnen die Track-Kit App gefällt, schreiben Sie uns bitte eine Bewertung auf iTunes. Ihre Unterstützung würde uns sehr helfen, die Anwendung noch weiter zu verbessern!

Entdecken Sie neue Reiserouten aus der ganzen Welt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Apple Watch Edition” könnte 1200 Euro kosten

Apple wird bei seiner Smartwatch sehr verschiedene Preise ansetzen. Das billigste Modell, die Apple Watch Sport, soll bereits bei 349 Euro beginnen. Im Gegensatz zu den anderen Auflagen besitzt sie aber auch kein Saphirglas, sondern wird mit Ion-X-Glas geschützt. Das Gehäuse besteht aus leichtem Aluminium.

1410587681 Apple Watch Edition könnte 1200 Euro kosten

Etwas teurer soll die Apple Watch in ihrer Standard-Variante werden, während man für die Apple Watch Edition schon sehr tief in die Tasche greifen muss. Wie Techcrunch berichtet, könnte Apple für die aus 18 Karat Gold bestehende Uhr um die 1200 Euro verlangen. Das Gehäuse an sich sei allein bereits 600 Euro wert. Außerdem, das erhöht den Preis zusätzlich, soll diese Apple Smartwatch mit einer neuartigen Verpackung geliefert werden, die gleichzeitig als Ladestation dient.

Natürlich sind die Preise keinesfalls fix. Allerdings könnte Apple tatsächlich in dieser Kategorie mitmischen. Die Apple Watch soll im Frühjahr 2015 – wohl von einem dedizierten Event begleitet – auf den Markt gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Verkaufserfolg USA: Apple gewinnt Marktanteile in Q2 2014

Apple kann noch vor der Markteinführung des iPhone 6 seinen Anteil am US-amerikanischen Smartphonemarkt ausbauen. Damit hält Cupertino auch im zweiten Quartal 2014 den ersten Platz.

comscore_jul14_trend

Nach einer aktuellen Analyse der Marktforschungsagentur ComScore erreicht Apples iPhone in den USA einen Anteil von 42,4 Prozent am gesamten Smartphonemarkt. Damit legte der Konzern um ein Prozent im Vergleich zum ersten Quartal zu.

topsmartphoneoems

Den zweiten Platz belegt unverändert Samsung, das seinen Anteil ebenfalls ausbauen konnte. Im Vorquartal lagen Samsungs Smartphones noch bei 27,7 Prozent, nun klettern sie auf 28,4 Prozentpunkte.

Dieser Erfolg ging zu Lasten von LG, Motorola und HTC, die Einbußen zu verzeichnen hatten. LG liegt mittlerweile bei 6,4 Prozent Marktanteil, Motorola bei 5,7 und HTC bei 4,7 Prozent.

In Bezug auf die Top-Anbieter von Betriebssystemen liegt iOS weiterhin auf dem zweiten Platz mit seinen 42,4 Prozent, während Android nach einem leichten Rückgang um ein Prozent noch immer die Mehrheit des Marktes mit 51,5 Prozent Anteil einnimmt.

smartphoneplatforms

Daran schließen sich Microsoft mit 3,6 Prozent, BlackBerry mit 2,3 und Symbian mit 0,1 Prozent an. Microsoft konnte ein leichtes Plus von 0,3 Prozent erreichen, BlackBerry und Symbian verloren erneut. Damit setzt sich der Trend vom Vorquartal weiter fort.

Die ComScore-Statistik beruht auf einer Online-Auszählung. Damit werden die tatsächlichen Nutzer erfasst, nicht die Zahl der Geräte, die im Erhebungszeitraum verkauft oder ausgeliefert wurden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über TV, Beats, Steve Jobs und neue Pläne

Tim Cook hat dem US-Talkmaster Charlie Rose ein spannendes Interview gegeben – hier Auszüge und Video-Clips.

Apples CEO sprach unter anderem über Beats, TV Ambitionen und Steve Jobs. Steves Büro gebe es weiter so, wie er es verlassen habe. Auch das Namensschild an der Tür sei noch vorhanden. Jobs, so Cook, “ist in meinem Herzen, jeden Tag.” In der Beats-Akquisation sieht Cook eine “unglaubliche Mischung aus sorgfältiger kuriertem Streaming-Angebot, lukrativem Kopfhörer-Business, Markenentwicklung und Talent” von Jimmy Iovine und Dr. Dre. Auch Fernseh-Pläne sind nicht ad acta gelegt:

TIm Cook Charlie Rose

Zwar sagte Cook nur, dass Apple TV kein Hobby mehr und “ausbaufähig” sei. Zu Fernseh-Hardware äußerte er sich nicht, er sagte nur soviel: das traditionelle Fernsehgerät sei “ein Rückschritt”. Wenn man im Wohnzimmer sitze, erinnere alles an 1970. Außerdem gab er zu: Man arbeite an Produkten, über die es bisher noch gar keine Gerüchte gebe. Teil 2 des Interviews wird Montagnacht ausgestrahlt.

Hier Video-Impressionen zu den Themen Steve Jobs, Beats und Apple TV:


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Living Planet – Tiny Planet Videos and Photos

LIVING PLANET IST DA!

Jetzt lassen sich erstmalig auf allen möglichen Plattformen tolle Tiny-Planet-Videos erstellen!

- Verwandeln Sie Ihre Videos in lebende, atmende Tiny Planet
- Wählen Sie zum Erzielen eines Invertierungseffekts die Wormhole-Option
- Fotos werden ebenfalls unterstützt
- Verwenden Sie 40 von Experten erstellte Filter
- Überwachen Sie bildweise die Videoverarbeitung
- Universelle App für iPhone, iPad und iPod touch
- Von den Schöpfern von ProCam, Stackables und PhotoFusion

In unserem Instagram-Feed @livingplanetapp finden Sie Demo-Videos und -Fotos.

WICHTIGER HINWEIS

Die maximale Ausgabeauflösung beträgt 2000×2000 (4 MP) für Fotos und 640×640 für Videos.

Living Planet nutzt hochentwickelte Algorithmen, um Einzelbilder auf Pixelebene in stereographische Projektionen umzuwandeln. In Kombination mit unserer einzigartigen Mischtechnik wird so in Sekunden erreicht, was bei manueller Bearbeitung eines Fotos mit Photoshop Stunden dauern würde, und Videos werden in Minuten verarbeitet. Alle Geräte mit iOS 7 werden unterstützt, doch die Verarbeitungszeiten können variieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video MP3 Converter

1. Fast alle Videos zu MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV und M4A ultra schnell und verlustfrei umwandeln.
2. Jegliche Audio-Datei wie OGG, FLAC, AC3, AIF, APE, CAF USW. in andere populäre Audio-Formate und insbesondere in MP3 konvertieren.
3. Extrahieren Sie Audio-Dateien von den beliebtesten Videos wie MP4, MOV, MKV, M4V, AVI etc. und dann in MP3 umwandeln.
4. Die konvertierten Audio-Dateien können auch auf dem iPhone 5s/5c, iPad mini 2, iPad Air, iPod Touch, iPod Nano und anderen Playern abspielen.

Haupte Eingenschaften
1. 4Video MP3 Converter kann alle Audio-Datei in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV und M4A mit schneller Umwandlungsgeschwindigkeit und bester Qualität konvertieren. Extrahieren Sie Audio-Datei von einem beliebigen Videoformat wie M2TS, MTS, AVI, FLV, MP4, MOV USW.

2. Es unterstützt viele Geräte wie iPhone 5s/5c, iPhone 5, iPod, iPod touch, iPod nano, iPad, iPad Air, iPad mini 2 und andere Player-Geräte.

3. Schneiden Sie ihre unerwünschte Video-oder Audio-Teile aus, indem Sie den Schieberegler justieren, um Startzeit und Endzeit einzustellen. Sie können auch mehrere Clips in einer neuen Datei zusammenfügen.

4. Stellen Sie die Audio-Einstellungen nach belieben, einschließlich der Encoder, Abtastrate, Kanäle und Audio Bitrate. Darüber hinaus können Benutzer Lautstärke des Ausgabeaudios frei justieren.

5. Es unterstützt Batch-Konvertierung, was bedeutet, Anwender können mehrere Dateien gleichzeitig konvertieren. Mit der benutzerfreundlichen Oberfläche, ist es sehr einfach für Anfänger, mit der Bedienung zurechtzukommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nisus Writer Pro 50% off today

Nisus Writer Pro

Nisus Writer Pro is a powerful multilingual word processor, similar to its entry level products, but brings new features such as table of contents, indexing, bookmarks, widow and orphan control, cross references, line numbering, and text wrap around images.

Familiar Classic features are also on board, like attribute-sensitive find and replace, an upgraded Nisus macro language, and glossaries.

We have also improved a number of existing features. For example, we've added a variety of additional options to control the display of notes. Footnotes can now also span across pages.



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BoinxTV: User-Friendly Video Creation Software for $20

Spice Up Your Videos By Applying A Variety Of Video Effects - All In Real Time
Expires October 13, 2014 23:59 PST
Buy now and get 59% off

QUALITY DIY VIDEOS MADE SIMPLE

There are millions and millions of videos on YouTube. But with BoinxTV's easy to use software, you can easily make yours stand out from the pack. BoinxTV allows you to add awesome effects to your video in real time - saving you from the arduous work of post production editing. This all-in-one software gives you a whole slew of editing options including the ability to scale, rotate and distort any video source, use data visualization (such as sports scores and stock tickers), place text anywhere in the video and much more.

WHY YOU'LL LOVE IT

BoinxTV is super easy to use and allows you to edit your videos in real time. Don't waste your whole day fussing with complicated editing software, focus on your content and let BoinxTV do the heavy lifting.

TOP FEATURES

    Real-time video editing capabilities Scale, rotate and distort videos Employ picutre-in-picture effects Integrate live data visualization Place text anywhere in the video Built-in support to display filtered tweets Use the chroma keying (aka Green Screen)

WHAT YOU'LL NEED

    Intel Mac with Core 2 Duo or better 4GB RAM Discrete high end graphics card for best performance Fast hard disk or SSD Mac OS X 10.7 or newer

THE PROOF

"One person can be the producer, director, and the talent. Simply amazing and amazingly empowering." - The Kleper Report "This can save you many hours of reshooting." - MyMac.com "[This application] is sure to be a game changer. BoinxTV is the most powerful application I've ever seen for the Mac." - Mac News Weekly

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - One (1) When does license need to be redeemed by? - The license does not expire Does it include updates? - Includes all updates to BoinxTV Home 1.x
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnapPages: Drag & Drop Website Builder For The Modern Web for $69

Create & Manage Your Own Sophisticated & Responsive Website With This Simple Tool Suite
Expires October 13, 2014 23:59 PST
Buy now and get 76% off

DRAG & DROP TO CREATE BEAUTIFUL WEBSITES

Whether you run a small personal blog, a local coffee shop or a major retail outlet, odds are you could benefit from a well designed, responsive website. SnapPages makes creating a website easy with their simple drag and drop suite of tools. This offer gives you 3 years of the SnapPages Pro Plan, which gives you everything you need to get your site live.

WHY YOU'LL LOVE IT

SnapPages is easy enough for web novices, and powerful enough for web pros or tech-savvy entrepreneurs. With the SnapPages Pro Plan and a few clicks, you will have a beautiful website that looks and functions fantastically across platforms.

TOP FEATURES

3-year membership of the Pro Plan
    Customizable themes Drag-and-drop site editing Easy blogging features Unlimited Pages 10GB of Storage Custom domain names Advanced SEO options Cloud file storage Custom code snippets

WHAT YOU'LL NEED

    Works with all major modern browsers

THE PROOF

“A Basic Webpage Designer That Apple Should Envy” - TechCrunch

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - Unlimited, but only 1 SnapPages account When does license need to be redeemed by? - 1/31/15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Malavita - The Family

Malavita - The Family
Luc Besson

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Er war einer der mächtigsten Männer der USA: Fred (Robert de Niro), einst gefürchteter Pate in New York, hat durch seine Aussagen eine ganze Reihe einflussreicher Mafiosi hinter Gitter gebracht. Nun lebt er mit seiner Frau Maggi (Michelle Pfeiffer) und den beiden Kindern Belle (Dianna Agron) und Warren (John D'Leo) im Zeugenschutzprogramm in der Normandie – unter dem wachsamen Auge des knallharten FBI-Agenten Stansfield (Tommy Lee Jones). Ziel ist es, sich unauffällig zu verhalten und unter allen Umständen unter dem Radar zu bleiben – nicht so einfach, denn Freds aufbrausendes Temperament geht gerne mit ihm durch. Und dann noch diese Franzosen – wie kann man da Ruhe bewahren?! Der Kulturschock sitzt tief. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, dass die Mafia die Fährte der Familie wieder aufnimmt und gleich mehrere Killer in das beschauliche Dörfchen schickt. Jedoch haben die nicht mit der Entschlossenheit dieser Familie gerechnet...

© 2013 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
FirewallTom und Jerry - Der ZauberringDas Gesetz der EhreMein Führer - Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf HitlerRush - Alles für den SiegDer Rote BaronVerwünschtDead Poets Society - Der Club der toten Dichter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: