Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

570 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. September 2014

Videos: iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Watch, Perspective und Echoes

iphone6

Ein spannender Abend liegt hinter uns und bevor wir euch in die Nacht entlassen, haben wir noch ein paar Video für euch, die den heutigen Abend recht gut wiedergeben. Apple hat im hauseigenen YouTube-Kanal ein paar Clips zum iPhone 6, iPhone 6 Plus und zur Apple Watch bereit gestellt. Zudem zeigt der Hersteller aus Cupertino mit „Perspective“ das Einführungsivdeo zur Keynote und mit Echoes macht Apple auf die gemeinsame Aktion mit U2 aufmerksam. Apple und U2 verschenken das neue U2-Album „Songs of Innocence“.

Videos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4,7 Zoll iPhone 6 und 5,5 Zoll iPhone 6 Plus: Preis ab 699 Euro am 19. September

Auf der heutigen Keynote hat Apple das 4,7 Zoll iPhone 6 und das 5,5 Zoll iPhone 6 Plus der Welt präsentiert. Vor allem das “Retina HD Display” auf beiden Geräten wurde als Highlight angepriesen, wobei das 4,7 Zoll Modell ein 1334×750 Pixel Display mit 326ppi und das iPhone 6 Plus 1920×1080 Pixel (Full HD) bei 401ppi besitzt. Insgesamt soll das iPhone 6 mehr als 1 Millionen Pixel haben, das iPhone 6 Plus 2 Millionen Pixel.

Die beiden neuen iPhone 6 seien die größte Entwicklung der iPhone Geschichte, vollgepackt mit innovativen Technologien und eingehüllt in ein komplett neues und außerordentlich dünnes Design. Das Aluminium Unibody-Gehäuse aus eloxiertem Aluminium verschmelze perfekt mit dem geformten Displayglas in eine glatte und geschmeidige Fläche. Der größere Bildschirm wurde in ein von den Maßen zumindest beim 4,7 Zoll iPhone 6 kaum verändertes Gehäuse gepackt.

Auch bei der Hardware haben die neuen iPhone 6 einiges zu bieten. In beiden ist der im Vergleich zum Apple A7 25 % schnellere und 13 % kleinere Apple A8-Prozessor mit 64-Bit Architektur und dem M8 Motion Coprozessor (kann nun Distanz und Steigung durch Barometer messen) vorhanden und sorgt für noch mehr Performance bei 50% weniger Akkuverbrauch. Die beiden Kameras wurde technisch überarbeitet und sind mit einem neuen Sensor und schnellerem Autofokus ausgestattet; die Kamera des iPhone 6 Plus unterstützt sogar optische Bildstabilisierung, doch beide haben weiterhin die seit dem iPhone 5 bekannten 8 Megapixel. An kabellosen Technologien wurde der LTE-Chip verbessert und unterstützt jetzt mehr Frequenzen, dazu gibt es schnelleres 802.11ac WLAN mit Wi-Fi Calling falls Anrufe über das Mobilfunknetz nicht möglich sind.

iphone_6_camera

Das iPhone 6 ist nur 6,9mm dünn, das iPhone 6 Plus nur 0,2mm dicker bei 7,1mm. Im Vergleich zum iPhone 5s wurden 0,7 Millimeter bzw. 0,5 Millimeter eingespart. Dass dafür nicht der Akku leiden musste, beweist Apple zumindest auf dem Papier mit deutlich gesteigerten Laufzeiten. Insgesamt 50 Stunden Audio, 11 Stunden Video, 11 Stunden WLAN-Surfen und 10 Stunden LTE-Surfing sollen beim 4,7 Zoll Modell drin sein. Das iPhone 6 Plus soll es sogar auf 80 Stunden Audio, 14 Stunden Video sowie 12 Stunden Wi-Fi und LTE Surfing bringen.

Schließlich unterstützten das iPhone 6 und iPhone 6 Plus beide die kabellose Technologie NFC, die für das mobile Bezahlen mit Apple Pay genutzt wird. Mit Apple Pay können Waren oder Dienstleistungen mit einem einzigen Fingerabdruck bezahlt werden, wobei das Gerät an das Bezahlterminal gehalten wird.

iphone6preis

Der Preis für das 4,7 Zoll iPhone 6 mit 16GB wird bei 699 Euro liegen. Ein 32GB Modell gibt es nicht mehr, denn für 799 Euro gibt es bereits das 64GB Modell. Das Top-Modell mit 128GB wird 899 Euro kosten. Beim iPhone 6 Plus beginnt der Preis bei 799 Euro für das 16GB Modell, geht über 899 Euro für das Modell mit 64GB und endet bei knapp 1000 Euro für das Modell mit 128GB. Beide iPhone Geräte werden in den bekannten Farben Silber, Gold und Spacegrau angeboten.

Als Betriebssystem wird auf den beiden iPhone 6 iOS 8 vorinstalliert sein, wobei die Golden Master heute freigegeben wurde.

Die Vorbestellung der iPhone 6 wird am 12. September starten. Am 19. September ist der Verkaufsstart für beide iPhone 6. 

Weitere Informationen direkt bei Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

U2: Songs of Innocence gratis für alle iTunes-Kunden

iTunes auf iPhone und MacBook

Alle iTunes-Kunden erhalten das neue U2-Album “Songs of Innocence” gratis. Zum Ende seines Special Events, auf dem das iPhone 6, iOS 8 und die Apple Watch gezeigt wurden, hat Apple Musik-Liebhabern noch das Geschenk gemacht. Die Band U2 hatte auf Apples Special Event am heutigen 9. September einen besonderen Auftritt. Am Ende der Keynote präsentierte die Band einen Song aus ihrem neuen Album, “Songs of Innocence”. Unmittelbar nach dem Auftritt kam Tim Cook erneut auf die Bühne, um mit U2s Bono gemeinsam zu erklären, dass allen iTunes-Kunden das neue Album gratis zur Verfügung gestellt wird. Der Download über iTunes ist (...). Weiterlesen!

The post U2: Songs of Innocence gratis für alle iTunes-Kunden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch im ersten Hands on Video

Das spannendste “one more thing” seit langem: die Apple Watch ist da – und nun auch das erste Hands on.

Film ab für die erste Smartwatch von Apple. Alle Infos zur Apple Watch hier bei uns. Lasst Euch überraschen, wie vielfältig die Apple Watch ist. Und freut Euch auf Anfang 2015, dann erreicht die Watch die Läden. Sobald sie sich vorbestellen lässt, erfahrt Ihr es bei uns.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und U2 – Neues Album geschenkt!

Auf der Apple-Keynote – auf der man iPhone 6 und Apple Watch vorstellte – beendete die Band U2 mit einem Live-Auftritt die Veranstaltung. Und endlich kommt wieder zusammen, was zusammen gehört: Nach vielen Jahren gibt es endlich wieder einen Apple-Spot mit U2 in bekannter Manier. Und das Beste ist, dass alle iTunes-Nutzer – also über 500 Millionen – bekommen das neue U2-Album Songs of Innocence geschenkt. Schaut mal rein, es steht euch bereits zur Verfügung. Einfach abspielen und fertig.

Das Album findet ihr hier im iTunes Store »

Wer erinnert sich nicht an den iPod- bzw. iTunes-Werbespot von damals, als U2 mit Vertigo zu sehen und zu hören war? Einfach herrlich!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Cupertino Calling! Die diesjährige grosse Apple Keynote fand gerade eben statt und brachte einige Neuheiten! Unter anderem wurden das Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event: Die komplette Show als Video

Ihr wollt nicht schlafen? Dann schaut Euch doch die komplette Event Show von Apple als Video Aufzeichnung an.

Bei der ganzen Palette an Neuvorstellungen und Infos habt Ihr sicher das eine oder andere Detail verpasst. Also, entspannt zurücklehnen und das ganze Event jetzt einfach noch mal in Ruhe schauen – bringt etwas Geduld mit, das Interesse ist riesig und manchmal sind die Server noch etwas langsam, aber es wird von Minute zu Minute besser:

hier geht’s zur kompletten Aufzeichnung des Events

iPhone 6 - Preise

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ausprobiert: Erste Eindrücke im Video

testEher ungewöhnlich für den Hands-On-Bereich im Anschluss eines Apple-Events, hat Cupertino den anwesenden Pressevertretern heute wenig Spielraum zum Ausprobieren der neu vorgestellten Apple Watch gelassen und weitgehend auf die Mitarbeiter-Präsentation an vorhandenen Demo-Einheiten verwiesen. Die Apple Watch, dies darf zum derzeitigen Zeitpunkt und auch mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote-Mix: U2 kostenlos, iPod classic beerdigt und Videos Online

Die langjährigen Zusammenarbeit mit der Band “U2″ krönt Apple heute sowohl mit deren Auftritt zum Abschluss der Keynote als auch damit, ihr Album „Songs of Innocence“ allen iTunes-Nutzern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Album befindet sich bereits in euren Einkäufen und kann bis zum 13. Oktober kostenlos geladen werden. Die langjährige “Zusammenarbeit” mit dem iPod classic hat Apple heute […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Ausstattung, Preis und Erscheinungsdatum

Endlich hat Apple auf dem zweiten Special Event des Jahres 2014 seine beiden neuen iPhone Modelle vorgestellt. Vieles was in den letzen Wochen und Monaten spekuliert wurde, bestätigte sich nun. Der IT-Gigant bietet zukünftig zwei iPhones mit unterschiedlichen Bildschirmdiagonalen in den Größen 4,7 Zoll und ein 5,5 Zoll an. Bei der Namensgebung hat sich Apple [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus erscheinen am 19. September

iphone generation 6 plus 600x383 iPhone 6 und iPhone 6 Plus erscheinen am 19. September

Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist einfach in allem besser. Länger und breiter, aber deutlich dünner. Leistungsstärker, aber unglaublich energieeffizient. Seine glatte Oberfläche aus Metall schließt nahtlos an unser neues Retina HD Display an. So entsteht eine durchgehende Form, in der Hardware und Software in perfekter Einheit zusammenarbeiten – für eine neue iPhone Generation, die nach allen Maßstäben besser ist.

Mehr Display. Und besser ist es auch.
Ein größeres Display zu entwickeln, ist eine Sache. Ein größeres Multi‑Touch Display mit brillanten Farben und höherem Kontrast bei noch breiteren Betrachtungswinkeln zu entwickeln, ist eine ganz andere. Aber genau das haben wir beim neuen Retina HD Display gemacht.
Auflösung beim iPhone 6 – 1334 × 750
Auflösung beim iPhone 6 PLUS – 1920 × 1080

Für Fotografen.

Jeden Tag werden mit dem iPhone mehr Fotos gemacht als mit jeder anderen Kamera. Denn die iSight Kamera macht es einem unglaublich einfach. Zusätzlich zu ihren 1,5 Mikrometer großen Pixeln und der ƒ/2.2 Blende ist die beliebteste Kamera der Welt jetzt vollgepackt mit neuen Technologien, für noch mehr großartige Fotos.
Um leichter fantastische Videos zu machen, gibt es neue Features wie die Option für 1080p HD mit 60 Bildern pro Sekunde, Zeitlupen mit 240 Bildern pro Sekunde und Zeitraffer. Außerdem kannst du HD Videos aufnehmen und dir die tollen Ergebnisse dann auf dem großen Retina HD Display ansehen. Das neue iPhone 6 bietet Focus Pixels, Gesichtserkennung, Belichtungsregler, Automatische Bildstabilisierung, Optische Bildstabilisierung und Panoramas in der Fotos App.

Schnelleres mobiles Internet. Weit und breit.
Das iPhone 6 hat schnellere LTE Download-Geschwindigkeiten und unterstützt mehr LTE Frequenzen als andere Smartphones. So kannst du dich per Roaming an noch mehr Orten verbinden. Und die Geschwindigkeit im WLAN ist bis zu 3x schneller.

Bessere Batterielaufzeit.
Das iPhone 6 ist darauf ausgelegt, unglaublich effizient zu arbeiten. Du kannst also den ganzen Tag die neuen Features und Apps nutzen und hast trotzdem eine bessere Batterielaufzeit.batterie iphone 6 iPhone 6 und iPhone 6 Plus erscheinen am 19. September

Für Sportler.
Das Barometer ermittelt den Luftdruck und bestimmt anhand dieser Werte deine relative Höhe. So kannst du feststellen, wie viel du an Höhe gewonnen hast. Und sogar Treppenstufen oder Hügel messen, auf die du gestiegen bist. Der Beschleunigungssensor kann ermitteln, wie weit du gehst oder läufst. Er kalibriert sich mittels GPS auf deine Schrittlänge und erfasst so Bewegung noch genauer. Mithilfe des Gyrosensors erkennt der M8 Coprozessor, ob du dich gerade bewegst oder nicht oder ob du mit dem Auto unterwegs bist. Der Gyrosensor ist auch aktiv, wenn du Panoramafotos machst oder Spiele spielst, bei denen Action deinerseits gefragt ist.

Preise.

preise 6 600x437 iPhone 6 und iPhone 6 Plus erscheinen am 19. September

The post iPhone 6 und iPhone 6 Plus erscheinen am 19. September appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Website im neuen Design – auch mobil

Wenn Ihr die Apple-Website neu aufruft, seht Ihr ein neues Design, auch in der mobilen Ansicht.

Im Zuge der neu vorgestellten Geräte: iPhone 6 und iPhone 6 Plus bzw. Watch ist der Internet-Auftritt von Apple optisch überarbeitet worden (danke, Kevin S. und allen anderen Tippgebern). Ihr seht jetzt große Bilder zu den neuen iPhones und zur Watch. Das flachere Design ist vor allem über die ganze Breite der Seite gezogen worden. Der Schwerpunkt liegt auf den Fotos.

Apple Website neu Design

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt die deutschen Preise für den iCloud-Speicher bekannt

Wie bereits auf der WWDC angekündigt senkt Apple die Preise für seinen iCloud-Speicher und veröffentlicht neue Tarifstrukturen, die vor allem für die Nutzung von iCloud Drive interessant sind. Wie bisher werden auch künftig 5 GB Onlinespeicher kostenlos zur Verfügung gestellt. 20 GB sind jetzt schon für 0,99 € pro Monat zu haben, die zehnfache Menge an Onlinespeicher  für monatlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PREISSENKUNG: iPhone 5C für 399 Euro, iPhone 5S für 599 Euro

Dieses Prozedere kennt ihr von vergangenen iPhone-Keynotes. Apple stellt eine neue iPhone-Generation vor und die „älteren“ iPhone-Modelle werden im Preis gesenkt. So verlief es auch am heutigen Abend. Apple präsentierte das iPhone 6 sowie iPhone 6 Plus und senkte das iPhone 5C und iPhone 5S im Preis.

iphone5s_5c

Gerade mal ein paar Stunden ist es her, dass Apple das neue 4,7“ iPhone 6 und 5,5“ iPhone 6 Plus vorgestellt hat. Kaum vorgestellt und im Apple Online Store eingepflegt (Vorbestellungen werden ab dem 12. September entgegen genommen), zeigt sich auch schon die Preissenkung der bisherigen Modelle.

iPhone 5S und iPhone 5C mit Preissenkung

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass Apple beim iPhone 5C und iPhone 5S an der Preisschraube gedreht hat. Ab sofort bietet Apple nur noch das iPhone 5C 8GB an. Dieses kostete zuvor 549 Euro und wird ab sofort für nur noch 399 Euro angeboten.

Beim iPhone 5S hält es sich wie folgt. Zukünftig bietet Apple das iPhone 5S als 16GB und als 32GB Modell. Der Preis des 16GB Modells sinkt von 699 Euro auf 599 Euro. Beim 32GB Modell sinkt der Preis sogar noch deutlicher von 799 Euro auf nur 649 Euro.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple modifiziert Design des Internetauftritts

Wer Apples Internetangebot aufruft, dem sticht neben großen Produktbildern zu iPhone 6 und Apple Watch auch die grafisch überarbeitete Navigation ins Auge. Apple verabschiedete sich von der plastischen Gestaltung der Leiste und setzt nun auf flache, über die ganze Seitenbreite durchgehende Darstellung. Dies ist konsequent, da die glänzende Optik der alten Navigationsleiste so weder in OS X noc ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Apple Videos von der Keynote jetzt auf YouTube!

Apple hat soeben alle auf der iPhone 6 und Apple Watch Keynote abgespielten Videos auf ihrem YouTube Kanal veröffentlicht.

Hier haben wir euch alle Clips eingebettet:

Perspective

Echoes

iPhone 6

Introducing iPhone 6 and iPhone 6 Plus

Seamless

TV Ad – Health

TV Ad – Duo

Apple Watch:

Reveal

Introducing Apple Watch

Health and Fitness

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Download und Installation schon jetzt möglich – so geht’s

iOS 8 erscheint offiziell erst am 17. September via iTunes oder OTA-Update, aber Apple hat die GM bereits heute freigegeben. In der Vergangenheit war die GM jeweils identisch mit der finalen Version und das sollte auch dieses Mal der Fall sein.

D.h. auch ohne iTunes Entwickler-Account und ohne registrierte UDID des iOS-Gerätes könnt ihr die finale iOS 8 Version bereits heute nutzen. Ihr habt somit einige Tage Vorsprung und entgeht auch dem Ansturm auf die Apple Server am 17.09. So funktioniert das Ganze:

Wie kann ich die finale iOS 8 bereits jetzt ohne Entwickler-Account/UDID-Registrierung nutzen?

  1. Versichert euch, dass ihr die aktuellste iTunes Version nutzt. Falls nicht, startet das Apple Software Update.
  2. Schließt euer iOS Gerät per USB-Kabel an den Computer an.
  3. Wichtig: Erstellt ein Backup eures iPhone, iPad bzw. iPod touch. Am besten innerhalb iTunes und direkt auf euren Computer. Verschlüsselt das Backup, um im Fall der Fälle nach dem Einspielen nicht alle Passwörter neu eingeben zu müssen.
  4. Ladet euch die zu eurem Gerät passende iOS 8 GM herunter (Dateinamen siehe unten), klickt mit gedrückter Alt-Taste (Mac) bzw. Shift-Taste (Windows) in iTunes auf “Nach Update suchen” und wählt die soeben heruntergeladene iOS 8 IPSW Datei aus.
  5. Das Update wird gestartet und nach kurzer Zeit ist euer Gerät auf iOS 8 aktualisiert. Das war’s.

Die Dateinamen der finalen iOS 8 GM:

  • iPhone 5S (Modell A1453, A1533 – siehe Geräterückseite)
    iPhone6,1_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPhone 5S (Modell A1457, A1518, A1528, A1530 – siehe Geräterückseite)
    iPhone6,2_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPhone 5C (Modell A1456, A1532)
    iPhone5,3_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPhone 5C (Modell A1507, A1516, A1526, A1529)
    iPhone5,4_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPhone 5 (Modell A1428)
    iPhone5,1_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPhone 5 (Modell A1429)
    iPhone5,2_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPhone 4S
    iPhone4,1_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad mini (2. Generation) WiFi
    iPad4,4_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad mini (2. Generation) WiFi + LTE (Modell A1454)
    iPad4,5_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad mini (2. Generation) WiFi + LTE (Modell A1455)
    iPad4,6_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad mini WiFi
    iPad2,5_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad mini WiFi + LTE (Modell A1454)
    iPad2,6_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad mini WiFi + LTE (Modell A1455)
    iPad2,7_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad Air WiFi
    iPad4,1_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad Air WiFi + LTE (Modell A1475)
    iPad4,2_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad Air WiFi + LTE (Modell A1476)
    iPad4,3_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad (4. Generation) WiFi
    iPad3,4_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad (4. Generation) WiFi + LTE (Modell A1459)
    iPad3,5_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad (4. Generation) WiFi + LTE (Modell A1460)
    iPad3,6_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad (3. Generation) WiFi
    iPad3,1_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad (3. Generation) WiFi + LTE
    iPad3,3_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad 2 WiFi
    iPad2,1_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPad 2 WiFi + 3G
    iPad2,2_8.0_12A365_Restore.ipsw
  • iPod touch (5. Generation)
    iPod5,1_8.0_12A365_Restore.ipsw

Die Downloads findet ihr am einfachsten über eine Google-Suche oder eine Suche nach dem Dateinamen bei Twitter. In ein paar Stunden sollten zu jeder IPSW-Datei entsprechende Links auftauchen. :)

Achtung: Alle Angaben ohne Gewähr. Das Update auf iOS 8 geschieht auf eigenes Risiko! Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte bis nächste Woche warten.

Falls Probleme auftreten, findet ihr hier entsprechend Hilfe – die Anleitung gilt nach wie vor, auch wenn ich sie ursprünglich für iOS 7 geschrieben habe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fragen und Antworten zur Apple Watch

Auf der heutigen Vorstellung der Apple Watch wurden viele Details gezeigt - trotzdem bleiben einige Fragen bezüglich der Apple-Uhr offen. Wir versuchen, die brennendsten Fragen zu beantworten: Kann die Apple Watch auch ohne iPhone genutzt werden? Nein, die Apple Watch setzt zwingend ein iPhone 5, 5c, 5s, 6 oder 6 Plus voraus. Zwar scheinen sich manche Funktionen wie zum Beispiel das Musik- ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“One more thing…” Apple stellt die Apple Watch vor

“Wir lieben es Produkte herzustellen“ mit diesen Worten leitete Tim Cook unter großen Applaus zu dem neusten Produkt aus dem Hause Apple ein. Mit der Apple Watch können wir nun bald die erste Smartwatch von Apple um unser Handgelenk tragen.

Apple Watch 1

Die Apple Watch wird Anfang 2015 ab 349 Dollar in verschiedenen Variationen erhältlich sein. Die Kollektion wird in Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition unterteielt sein. Das Gehäuse der Apple Watch besteht aus Edelstahl. Die Sport Edition ist durch ein Aluminiumgehäuse besonders widerstandsfähig. Gehärtetes Ion-X Glas sorgen für einen kratzfreien Sporteinsatz. Die Apple Watch Edition hingegen glänzt mit 18 Karat Gelbgold oder Roségold. Zusätzlich sorgen verschiedene Armbänder für einen individuellen Stil.

Apple Watch 2

Bedienung und Technik

Für die Bedienung der Apple Watch hat sich Apple einen gekonnten Dreh überlegt. Die an Armbanduhren übliche Krone, wird kurzerhand als Bedienlelement verwendet. Mit der digitalen Krone wird nicht nur, wie bei traditionellen Uhren, die Uhrzeit und das Datum eingestellt, sondern viele weitere Funktionen bedient. So können Bilder oder Kartenausschnitte vergrößert oder der Home-Screen aufgerufen werden, ohne den Bildschirm mit den Fingern zu verdecken.

Neben der Kronen-Bedienung reagiert die Apple Watch auch auf Berührungen. Die Touch-Fähigkeit unterscheidet hierbei zwischen einer Berührung und einem stärkeren Drücken. Bei einem sogenannten Force Touch wird etwas Druck auf das Display ausgeübt, wie es beispielsweise bei einem Taster der Fall wäre. Die leichte Berührung hingegen kommt einem Tippen gleich. Damit hebt Apple, Multi-Touch auf die nächste Ebene.

Natürlich nutzt Apple auch integrierte Lage-Sensoren und schaltet u.a. das Display der Uhr an, wenn das Handgelenk gehoben wird. Unterstützt wird die Eingabe auch durch Siri. Somit können schnell Termini erstellt, Nachrichten versendet oder eine Navigation gestartet werden.

Apple Watch 4

Damit für die Navigationsbefehle nicht ständig das Display verwendet werden muss, kann eine Vibration den Weg leiten. Apple nennt diese Technologie Taptic Engine. Hierfür wird mit Hilfe von einem, in der Apple Watch integrierten Aktuator ein haptisches Feedback vermittelt. Zusammen mit akustischen Hinweisen vom speziellen Lautsprecher soll die Taptic Engine für eine diskrete und nuancierte Erfahrung sorgen.

Für eine schnelle Antwort an einem Gesprächspartner, erkennt die Apple Watch die Fragestellung und bietet mögliche Antworten an, die ausgewählt werden können. Auch Emoticons, kleine Zeichnungen oder die Herzschlag-Frequenz können übermittelt werden.

Angetrieben wird die Apple Watch von einem speziell für die Uhr entwickelten Chip. Der S1 ist in einem kompakten Modul integrieren und ist völlig in Kunstharz eingeschlossen, um die Elektronik vor Witterungseinflüssen, Stößen und Verschleiß zu schützen.

Apple Watch 3

Damit die Apple Watch besonders einfach wieder aufgeladen werden kann, verzichtet Apple auf eine Steckverbindung für den Ladezyklus. Eine Kombination aus MagSafe Technologie und induktiver Ladung ermöglicht es ohne freiliegende Kontakte die Uhr aufzuladen, somit ladet die Apple Watch auch wenn die Uhr nicht ganz genau auf der Ladestation liegt.

Weitere Features

Die Apple Watch zeigt die Zeit auf viele verschiedene Weisen. Mit individuellen Animationen und Bildern kann der Träger seine Uhr personalisieren. Doch nicht nur der Home-Screen kann angepasst werden, auch zahlreiche, für die Apple Watch erstellte Apps können installiert werden. Diese werden über den App Store bezogen. Die Anwendungsgebiete der Apple Watch werden somit, je nach Einfallsreichtum der Entwickler, nur wenig Grenzen gesetzt.

Apple Watch 6

Ein wichtiges Anwendungsgebiet hat Apple ganz oben auf der Feature-Liste gesetzt. Der Fitness-Einsatz scheint vielen auf dem Markt erhältlichen Fitnness-Uhren einiges voraus zu haben. Natürlich ist ein Pulsmesser integriert und ein Beschleunigungsmesser kontrolliert die Aktivität. Hierfür arbeitet die Apple Watch mit dem iPhone zusammen. GPS wird Apples neue Uhr zumindest in der ersten Version nicht haben. Für einen GPS Einsatz ist somit eine Verbindung zum iPhone notwendig.

Dreamteam: Apple Watch und iPhone

Die Verbindung zu einem iPhone ermöglicht viele weitere Einsatzmöglichkeiten, wie z.B. die Konnektivität der Companion Fitness App des iPhones oder die Annahme von Telefonaten. Weiterhin können alle Fitness-Fortschritte übersichtlich auf dem iPhone-Display studiert werden. Da die Entwickler auch Zugriff auf die Schnittstelle haben werden, können wir auch hier gespannt auf einfallsreiche Einsatzgebiete sein.

Apple Watch 5

Die Apple Watch kann eigenständig verwendet werden und benötigt für die Nutzung kein iPhone. Kompatibel ist die Apple Watch mit dem iPhone 5, 5c, 5s und den ebenfalls heute vorgestellten iPhone 6 und iPhone 6 Plus. In Kombination mit diesem bietet die Apple Watch Zusatzfunktionen (z.B. Gebrauch des GPS-Moduls).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues U2-Album kostenlos für alle iTunes-Kunden

Tim Cook schloss das heutige Special Event, an dem das iPhone 6 und die Apple Watch präsentiert wurden in einer Art und Weise ab, die man wohl nicht mehr übertreffen kann. Die gefeierte Rockband U2 performte auf der Bühne des Flint Center in Cupertino seine neue Single. Im Anschluss gaben Apple und U2 bekannt, dass das lange erwartete neue Album ab sofort kostenlos und exklusiv im iTunes Store für alle iTunes Kunden weltweit verfügbar sein wird.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Alles zum neuen Bezahl-System

Das neue Bezahl-System, das Apple vorstellte, nennt sich Apple Pay – hier alle Infos.

Daten-Verwaltung:

Läuft über iTunes und Euren Account. Apple sieht weder was Ihr kauft, noch wer Euch etwas verkauft hat.

Sicherheit:

Apple hat einen Extra-Chip implementiert, das “Secure Element”. Dabei handelt es sich um einen codierten Schlüssel, der deutlich sicherer ist als der Magnetstreifen Eurer Kreditkarte.

Daten-Import:

Via iTunes importiert Ihr Daten einer neuen Kreditkarte. Zweite Option: Ein Foto Eurer Kreditkarte wird gespeichert und als Grundlage hinterlegt.

Daten-Auswahl:

Läuft über die hauseigene Apple-App Passbook. Hier wird das gewünschte Zahlungsmittel ausgewählt.

Apple Pay

Daten-Entfernung:

Funktioniert über”Mein iPhone suchen”.

Daten-Übertragung:

Läuft über NFC, Near Field Communication

Verfügbarkeit:

Vorerst nur in den USA, ab nächsten Monat. American Express, Visa und Mastercard sind an Bord. Laut Apple ist Apple Pay in den USA zum Start in weit über 200.00o Geschäften nutzbar. Natürlich in den Apple Stores, aber auch bei Disney, McDonalds, Nike oder Subway. Wann Apple Pay in Deutschland startet, steht derzeit noch nicht fest.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nennt iCloud-Speicherpreise, 200GB für 3,99 Euro im Monat

Mit iOS 8 und OS X Yosemite wird Apple auch verschiedene Verbesserungen bei der iCloud vornehmen. Wir persönlich freuen uns am meisten über iCloud Drive. Mit iCloud Drive lassen sich individuelle Daten in der digitalen Wolke speichern und von den unterschiedlichsten Endgeräten abrufen. An jedem Ort mit Internetanschluss habt ihr somit Zugriff auf eure Daten.

iCloud Symbol

Die neue iCloud Fotomediathek steht bei uns ebenso hoch im Kurs. Zukünftig haben Anwender die Möglichkeit, ihre gesamte Fotomediathek in der iCloud abzulegen. Für Familien dürfte zudem die neue Familienfreigabe interessant sein.

Jedem iCloud-Nutzer gibt Apple 5GB kostenlosen Speicher mit an die Hand. Benötigt ein Nutzer mehr Speicher, so muss er diesen hinzukaufen. Im Rahmen der WWDC 2014 Keynote kündigte Apple an, dass man zu einem späteren Zeitpunkt die Preise nennen wird. Dies ist nun geschehen und ihr könnt wie folgt euren iCloud-Speicherplatz erweitern.

  • 5GB – kostenlos
  • 20GB – 0,99 Euro pro Monat
  • 200GB  – 3,99 Euro pro Monat
  • 500GB – 9,99 Euro pro Monat
  • 1TB – 19,99 Euro pro Monat

Wie siehts bei euch aus? Habt ihr Bedarf ein mehr als 5GB Speicher für die iCloud? Werdet ihr einen iCloud-Speicherplan abschließen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videomitschnitt des iPhone-Events verfügbar [UPDATE]

Apples heutiger iPhone-Event ist bereits Geschichte und nicht nur ich bin der Meinung, dass dies eine der besten Keynotes der vergangenen Jahre war. Auch wenn die Themen bereits im Vorfeld größtenteils bekannt waren, konnte Apple nicht nur das Flint Center zu Standing Ovations hinreißen. Zwar haben sich viele der im Vorfeld gehandelten Gerüchte und Leaks bewahrheitet und Apple hat neben dem iPhone 6 auch wie erwartet das größere iPhone 6 Plus vorgestellt und iOS 8 für Mittwoch kommender Woche angekündigt. Die Umsetzung des eigenen Bezahldienstes Apple Pay auf der einen und die schon jetzt legendäre Enthüllung der Apple Watch auf der anderen Seite sorgten jedoch allenthalben für offen stehende Münder. Auch wenn der Livestream vom Event nicht immer stabil war. Inzwischen ist es nun auch möglich, sich die Veranstaltung und damit auch die Vorstellung der neuen Produkte noch einmal ganz in Ruheanzuschauen. Hierfür steht auf den Apple-Servern der Mitschnitt der Keynote als QuickTime-Stream bereit. Ein Klick auf den folgenden Link führt direkt zum Keynote-Stream. Im Laufe der Nacht dürfte Apple auch noch den Podcast mit dem neuen Video aktualisieren.

UPDATE: Inzwischen steht die Keynote auch als Podcast-Download über iTunes zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der iPod classic ist Geschichte

Der letzte iPod mit Festplatte blieb jahrelang ohne Überarbeitung im Sortiment - jedes Jahr kam daher erneut die Frage auf, wann Apple die Baureihe aus dem Verkauf nimmt. Dies ist mit dem heutigen Tag geschehen - iPod shuffle, iPod nano und iPod touch gibt es weiterhin, der iPod classic mit 160 GB Speicherplatz ist nicht mehr zu haben. Man kann davon ausgehen, dass die Verkaufszahlen ohnehin n ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Video

Das Warten hat endlich ein Ende … fast. Denn bis Freitag (12. September 2014) müssen wir uns noch gedulden. Erst dann können wir das iPhone 6 (4,7 Zoll) oder das iPhone 6 Plus (5,5 Zoll) vorbestellen und frühestens am 19. September 2014 für mindesten 699,- Euro in Empfang nehmen.

Das sind die Speichergrößen und Preise:

  • iPhone 6 silber/gold/spacegrey: 16 GB für 699,- Euro; 64 GB für 799,- Euro; 128 GB für 899,- Euro
  • iPhone 6 Plus silber/gold/spacegrey: 16 GB für 799,- Euro; 64 GB für 899,- Euro; 128 GB für 999,- Euro

Wie ihr seht, entfällt die 32 GB Version. Dafür gibt es jetzt eine Schippe mit 128 GB drauf. Wer sich für iPhone 5c oder 5s interessiert, dem werden die neuen Preise vielleicht gefallen:

  • iPhone 5c nur noch mit 8 GB für 399,- Euro
  • iPhone 5s silber/gold/spacegrey: 16 GB für 599,- Euro; 32 GB für 649,- Euro

Alle neuen Features seht ihr im folgenden Video oder direkt auf der Apple Website »

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Ab Freitag vorbestellbar – Einstiegspreis 699€

Soeben wurde das iPhone 6 (4,7″ Display) und das iPhone 6 Plus (5,5″ Display) vorgestellt. Wenn ihr euch für eines der beiden Geräte interessiert haben wir hier ein paar wichtige Infos für euch.

iPhone 6 Spacegray

Das normale iPhone 6 mit 16 GB kostet 699€, ist damit also nicht teurer als das iPhone 5s zum Release vergangenen Jahres. Da die Modelle mit mehr Speicher ebenfalls wie damals weiterhin jeweils 100€ mehr kosten und die 32 GB Version gestrichen wurde erhaltet ihr beim neusten iPhone nun also sogar mehr fürs Geld. Das iPhone 6 mit 64 GB kostet 799€, das 128 GB Modell 899€. Die iPhone 6 Plus Varianten sind gleich gestaffelt, allerdings alle 100€ teurer.

Vorbestellen lässt sich die 8. iPhone Generation bereits am Freitag, den 12. September (die Uhrzeit ist uns bisher unbekannt). In den Apple Stores sind die Geräte dann am 19. September ab 8:00 Uhr erhältlich.

iPhone 6

Mehr Infos und Bildmaterial zum neuen iPhone 6 erhaltet ihr hier auf der Apple Webseite und der veröffentlichten Pressemitteilung.

Das Vorstellungsvideo und die Werbeclips von der Keynote sind inzwischen übrigens auch schon auf der Webseite online geschaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geniale Werbungen für das neue iPhone 6

DSC_4451

Gerade erst released und schon gibt es die ersten Werbung für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Die erste Werbung mit dem Titel Duo gefällt mir sehr gut und ist musikalisch an das unglaublich tolle Stück 2001: A space odyssey angeleht. Dabei werden die beiden iPhones mit den größten 4,7 Zoll und 5,5 näher.

Der zweite Spot trägt den Namen Health und stellt die Gesundheitsfunktionen des iPhones näher vor.

Als letztes möchte ich euch noch eine kleine Retro-Werbung vorstellen. Sie richtet sich visuell an die originalen iPod Werbungen und ist extra für U2 angefertigt worden. Mit U2 hat sich Apple auch noch etwas tolles einfallen lassen und verschenkt das neue Album. Dazu findet ihr alle Infos hier.

The post Geniale Werbungen für das neue iPhone 6 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Die neuen Abo Preise im Überblick

Das wollen wir nicht unterschlagen heute: Mit iOS 8 bietet Apple auch neue iCloud-Abos.

5 GB Speicher sind weiterhin kostenlos. Für 20 GB zahlt Ihr 99 Cent pro Monat. Wer 200 GB benötigt, ist mit 3,99 Euro pro Monat dabei. für 500 GB werden 9,99 Euro pro Monat fällig. Solltet Ihr 1000 GB benötigen, zahlt Ihr pro Monat 19,99 Euro pro Monat. Wer auf die iCloud Bildermediathek wartet: Die Beta wird erst im kommenden Monat bereitstehen.

icloudkontakte_1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus ab dem 26. September in der Schweiz

Die Schweizer Preise sind nun bekannt iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sind ab dem 26. September 2014 in der Schweiz verfügbar. Die Geräte gibt es in den Farben Silber, Gold und Spacegrau. Das iPhone 6 kostet 759 Franken…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der klassische iPod verabschiedet sich

Der klassische iPod verabschiedet sich

Im Zuge der Vorstellung des iPhone 6 nimmt Apple offenbar auch seinen letzten iPod mit eingebauter Festplatte aus dem Programm – im Online Store ist er schon nicht mehr zu finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Das müsst ihr wissen.

pluuuuus“iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind die bedeutendsten Weiterentwicklungen in der Geschichte des iPhones. Das iPhone ist das am meisten geliebte Smartphone der Welt mit der höchsten Kundenzufriedenheit in der Branche und wir machen es in jeder Hinsicht viel besser. Nur Apple kann die beste Hardware, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Hands-On-Videos und Apple Keynote für Spätgucker

Apple’s Produktfeuerwerk ist vorbei. Ein wahres Feuerwerk. Die Neuerungen lassen sich nicht mehr an einer Hand abzählen. Das iPhone 6 scheint bei der übermäßig gut bestückten Apple Watch fast ins Hintertreffen zu geraten.

1410294409 Erste Hands On Videos und Apple Keynote für Spätgucker

Wenn ihr das iPhone 6, iPhone 6 Plus und die Apple Watch – der Name ist tatsächlich immer noch gewöhnungsbedürftig – noch einmal bei ihrer Vorstellung anschauen wollt, empfehlen wir einen Blick auf die von Apple online gestellte Seite. Dort ist die insgesamt zwei Stunden lange Aufzeichnung der Keynote verfügbar.

Zudem gibt es bereits erste Impressionen aus dem großen Hand-On-Haus neben dem Flint-Center. Dort sind die neuen Geräte ausgestellt. Auf den Abend wollen wir euch die ersten Videos dalassen:

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

Wer die Neuerungen lieber schriftlich hat, schaut einfach in unser News-Archiv vorbei:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Gold Master Version

iOS 8 Gold Master

Apple hat heute Abend die Gold Master Version von iOS 8 zum Download bereit gestellt.

Damit können Entwickler die fast finale Version aus Apples Entwickler Zenter runterladen. Die Gold Master Version ist jeweils die letzte Version für Entwickler bevor dann die finale Version am 17.9. zum Download freigegeben wird.

Oft ist aber die Gold Master Version auch mit der finalen iOS Version identisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses U2-Album, iPhone 5c für 399 Euro, iPod classic gestrichen

Nach der Keynote ist immer viel los. Wir haben drei kleine Randnotizen.

u2 album kostenlos

Zum Abschluss hat im Flint Center U2 einen Song zum besten gegeben und hat danach angekündigt, dass das Album “Songs of Innocence” (iTunes-Link) bis zum 13. Oktober kostenlos zum Download angeboten wird. Das Album enthält insgesamt 11 Songs, die ihr vorher auch gerne Probehören könnt.

Neben den neuen zwei iPhone-Geräten hat Apple sich für eine Preissenkung des iPhone 5c ausgesprochen. Statt 549 Euro zahlt man für die 8 GB-Variante nur noch 399 Euro (Apple Store-Link), so dass ihr rund 150 Euro spart. Das “Plastik”-iPhone kommt weiterhin mit der Hardware des iPhone 5.

Weiterhin hat Apple den iPod classic gestrichen und aus dem Sortiment genommen. Erstmals wurde der iPod im Jahre 2007 vorgestellt und wurde nun nach über sieben Jahren ins Apple-Museum verbannt. Wer dem iPod classic nachtrauert, sollte sich jetzt bei eBay umsehen und eines der raren Stücke noch schnell erwerben.

Der Artikel Kostenloses U2-Album, iPhone 5c für 399 Euro, iPod classic gestrichen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 wird am 17. September veröffentlicht

Apple iOS 8

Apple hat an seiner Keynote bekannt gegeben, dass iOS 8 am Mittwoch 17. September verteilt wird.

Das neue iOS wird als Gratis Download bereitgestellt. iOS 8 wird für folgende Apple Geräte zur Verfügung stehen:

  • iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S
  • iPod Touch (5. Generation und aufwärts)
  • iPad 2, iPad mit Retina Display und iPad Air
  • iPad Mini und iPad Mini mit Retina
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

U2-Album „Songs of Innocence“ kostenlos bei iTunes laden

Im Vorfeld der heutigen Apple Keynote tauchte das Gerücht auf, dass die Musikband U2 eine tragende Rolle spielen wird. Ganz so „tragend“ war die Rolle von U2 zwar nicht, allerdings gibt es gute Nachrichten für alles U2 und Musik-Fans.

u2_album_kostenlos

Zum einen trat die Band im Anschluss an das Event im Flint Center auf und beglückte die anwesenden Gäste und zum wurde verkündet, dass Apple und U2 das neue Album Songs of Innocence verschenken. An über 500 Millionen iTunes Kunden wird das Album kostenlos verteilt. Noch nie hatten sie viele Menschen ein Album, und schon garnicht am Tag der Veröffentlichung. Hier geht es zum kostenlosen Download.

Seit viele Jahren verbindet Apple und U2 eine enge Freundschaft. Wir erinnern unter anderem an den U2 Edition des iPods sowie die Zusammenarbeit beim Product(RED). Ab sofort und noch bis zum 14. Oktober könnt ihr bei iTunes exklusiv und kostenlos das neue U2 Album „Songs of Innocence“. herunterladen.

Musik war schon immer in der DNA von Apple und nun versucht Apple die größte Albumveröffentlichung der Musikgeschichte zu initiieren. Wir gehen davon aus, dass es klappt. Wir haben uns das Album soeben geladen. Worauf wartet ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C mit großem Rabatt bei Apple!

Nach der Vorstellung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus bietet Apple das iPhone 5C mit großem Rabatt an.

Schnäppchenjäger, aufgepasst! Aktuell könnt Ihr das iPhone 5C mit 8 GB Speicher jetzt für nur noch 399 Euro erwerben. Damit dreht Apple die Preisschraube um satte 150 Euro nach unten. Das iPhone 5C wird übrigens nur noch mit 8 GB angeboten. Farboptionen: gelb, grün, rosa und blau. Weiß ist nicht mehr erhältlich derzeit.

iPhone 5C mit 8 GB für 399 Euro hier ordern

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Preise, Verfügbarkeit

iPhone 5C in gelb

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6

Grösser als Gross. Das ist es wirklich mit dem 4,7-Zoll Display. Das iPhone 6 ist nicht mit dem iPhone 5s zu vergleichen, hier ein Überblick. Mit 6.9mm ist es das dünnste iPhone. Es hat die Abmessungen 138,1mm x 67mm und…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One more thing! Die Apple Watch im Video

Da ist sie nun: Die lang ersehnte Apple Watch! Ich finde Apple zeigt mal wieder, wie man ein Produkt besser und durchdachte konzipiert, als die Konkurrenz. Tolles Design, durchdacht Bedienung und super Möglichkeiten der Individualisierung. Einmal mehr eine Meisterleistung von Jonathan Ive! 

Die Apple Watch » wird leider erst ab Anfang 2015 verfügbar und je nach Ausführung voraussichtlich ab 349,- Euro zu haben sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sport MP3-Player

Gadget-Tipp: Sport MP3-Player ab 1.18 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sehen zwar etwas komisch aus, sind aber extrem praktisch, da es keinen Kabel-Salat mehr gibt.

Der Preis ist echt der Hammer!

Die notwendige microSD-Karte (bis 8GB) müsst Ihr allerdings noch seperat kaufen.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht Golden Master von iOS 8

Auch die GM von iOS 8 wurde heute für Entwickler veröffentlicht.

iOS 8 GMKleine Randnotiz am Rande: Apple hat für Entwickler die GM, also die Golden Master, und somit die finale Version, von iOS 8 veröffentlicht. Der Download der GM kann über das Developercenter getätigt werden.

Wie Apple hat heute verlauten lassen, wird iOS 8 zwei Tage vor dem Verkaufsstart für alle Nutzer freigegeben. In Zahlen ausgedrückt: Streicht euch den 17. September fett im Kalender an.

Welche Änderungen die GM mitbringt, können wir zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen. Morgen werden wir uns noch einmal schlau machen und euch über eventuelle Änderungen informieren.

Der Artikel Apple veröffentlicht Golden Master von iOS 8 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: mobiles Bezahlsystem von Apple

In den letzten Wochen wurde bereits heiß über einen neuen Apple Service diskutiert. Die Rede war von einem mobilen Bezahlservice, den Apple vorstellen wird. Am heutigen Abend war es endlich soweit und Tim Cook kündigte mit Apple Pay ein mobiles Bezahlsystem aus Cupertino an.

Apple Pay

apple_pay_devices

Cook gab zu verstehen, dass es bislang niemand geschafft habe, mobile Bezahlvorgänge dramatisch zu vereinfachen. Mit dem iPhone 6, iPhone 6 Plus und der Apple Watch wird dies möglich sein. Hierzu demonstrierte Apple im Rahmen der Keynote, wie einfach Apple Pay ist. Das iPhone 6 (Plus) einfach vor das Bezahlterminal halten, Finger auf Touch ID. Fertig.

Laut Apple verhält es sich wie folgt

iPhone 6 und iPhone 6 Plus führen Apple Pay ein, ein einfacher Weg, sicher physische Güter und Dienste in Geschäften oder in Apps mit der Berührung eines Fingers zu bezahlen. Die Nutzer können sicher und bequem in einem Geschäft bezahlen indem sie das Telefon einfach in die Nähe des kontaktlosen Lesegeräts halten während sie einen Finger auf Touch ID haben; es ist nicht nötig das iPhone zu entsperren oder eine App zu starten. Mit Apple Pay können außerdem Einkäufe in Apps mit der Berührung eines Fingers getätigt werden ohne dabei Kreditkartendaten oder Details zur Lieferung eingeben zu müssen. Die gesamten Zahlungsinformationen werden privat gehalten, verschlüsselt und sicher in Secure Element, einem Chip im Inneren des neuen iPhones, gespeichert.

Das gesamte Setup wird über Passbook realisiert. Der drahtlose Verbindungsaufbau erfolgt per NFC.

Klingt alles in allem sehr vielversprechend und Apple kündigte bereits etliche Partner wie American Express, VISA, Mastercard, McDonalds. Starbucks, Subway und viele weitere an. Auch in den Apple Retail Stores wird man per Apple Pay bezahlen können. Apple Pay wird Kunden des iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den USA in diesem Oktober als kostenloses Software-Update für iOS 8 zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: iOS 8 erscheint am 17. September

Wie erwartet hat Apple auf der Keynote bekanntgegeben, dass iOS 8,  ab Mittwoch, 17. September für Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch als kostenloses Software-Update verfügbar sein wird. iOS 8 bietet eine einfachere, schnellere und intuitivere Nutzererfahrung, mit neuen Funktionen bei Nachrichten und Fotos, vorausschauendem Schreiben für die QuickType Tastatur von Apple und Familienfreigabe. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Das nächste Kapitel in Apples Geschichte

Tim Cook hat am Special Event die intelligente Uhr «Apple Watch» vorgestellt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Apple Pay

Bezahlen mit dem iPhone, sogar mit der Apple Watch, soll ab kommenden Monat in den USA möglich sein. Weitere Länder sollen folgen. Die Liste der Möglichkeiten, mit Apple Pay zu bezahlen, ist ebenfalls bis dato noch recht überschaubar. Doch auch diese Liste soll kontinuierlich erweitert werden. 

Verantwortlich für das Bezahlen mit dem iPhone ist das heute vorgestellte Apple Pay, welches in Passbook Karteninformationen von euch in einem separaten Chip (genannt „Secure Elemtent“) speichert, in Kombination mit dem iPhone 6 sowie 6+, welche nun auch NFC besitzen. Die Informationen sind allerdings nicht eure richtigen, wie beispielsweise die Kreditkartennummer. Apple hat angeblich einen Weg gefunden, bei dem man bezahlen kann ohne diese sensiblen Informationen auf dem Device speichern zu müssen.
Hinzugefügt werden die Karten durch euren iTunes – Account oder durch Abfotografieren der Karte. Anschließend überprüft Apple die Karte mit eurer Bank, ob die Karte auch wirklich Eure ist. 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 erscheint am 17. September, iCloud-Preise im Überblick

Apple wird am 17. September das neue iOS 8 für alle bisherigen Geräte ab iPhone 4s bis iPhone 5s, iPad 2 bis iPad Air, iPad mini und iPod touch (5. Gen.) zum Download bereitstellen. Für Entwickler gibt es bereits heute die Goldmaster zum Testen. iOS 8 bietet neue Apps wie Gesundheit, neue Funktionen wie Tap to Talk und neue Schnittstellen wie HomeKit zur Steuerung der Hauselektronik. Im Zus ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Pay vor

Leider aus beruflichen Gründen etwas spät gibts hier die Zusammenfassung der iPhone 6-Vorstellung. Apple hat heute iPhone 6 und iPhone 6 Plus angekündigt, zwei neue Modellen mit 4,7-Zoll und 5,5-Zoll Retina HD Displays und ganz neuen, extrem dünnen und nahtlosen Design. Die neuen iPhones verfügen über ein Präzisions-Unibody-Gehäuse aus eloxiertem Aluminium, welches sich nahtlos an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus — Apple zeigt achte iPhone-Generation

Apple hat am Special Event die nächste iPhone-Generation vorgestellt. Das iPhone 6 kommt in zwei unterschiedlichen Versionen auf den Markt: Als iPhone 6 mit einem 4.7-Zoll-Bildschirm und als iPhone 6 Plus mit einem 5.5-Zoll-Bildschirm. Apple hat sämtliche internen Komponenten optimiert: von der Kamera über den A8-Prozessor bis zur Batterie.
In den ersten Ländern wird die nächste iPhone-Generation ab dem 19. September erhältlich sein. In der Schweiz und Österreich ist die nächste iPhone-Generation ab dem 26. September bestellbar.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download iOS 8 Golden Master: iOS 8 Final am 17. September

Die große Apple Keynote am heutigen Abend ist vorüber. Vielen Dank nochmals an alle, die unseren Liveticker verfolgt haben. Vorgestellt wurde neben den beiden erwarteten iPhone 6 Modellen mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll, deren Namen mit einem Last-Minute Gerücht übereingestimmt haben und deren Design identisch zu den Leaks der letzten Wochen ist, auch die lang erwartete Apple Armbanduhr, die statt “iWatch” ganz schlicht “Apple Watch” getauft wurde. Dazu gab es den Bezahldienst Apple Pay, der bei uns in Deutschland noch nicht verfügbar ist. Dass es heute auch eine Golden Master von iOS 8 geben wird, darüber wurde auf der Keynote leider kein Wort verloren. 

Zu den beiden iPhone 6 und der Apple Watch wird es noch seperate Artikel geben. Erst einmal möchten wir auf die nun verfügbare Golden Master von iOS 8 eingehen, die im Apple Developer Center durch registrierte Entwickler heruntergeladen werden kann. Bei dieser iOS 8-Version handelt es sich praktisch um die Finalversion, wenn nicht noch der ein oder andere schwerwiegende Bug gemeldet wird.

Mit dem Release der iOS 8 Final wird am 17. September, zwei Tage vor dem iPhone 6 Verkaufsstart, gerechnet. Vor der Golden Master hat Apple insgesamt fünf Beta-Versionen von iOS 8 veröffentlicht.

Mit iOS 8 kommt eine ganze Bandbreite an neuen Funktionen auf die iOS-Geräte, darunter verbesserte Integration mit OS X, eine Health-App für Gesundheitsdaten, Family Sharing, interaktive Benachrichtigungen, eine Tastatur mit Vorhersage und Verbesserungen für Standard-Apps wie Safari, Mail, Nachrichten und viele andere. Für genauere Informationen empfehlen wir die Lektüre unseres Artikels zum Thema iOS 8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und 6 Plus: Apple veröffentlicht Preise auf überarbeiteter Webseite

Bei der heutigen Keynote wurde das iPhone 6 und der größere Bruder, das iPhone 6 Plus, vorgestellt. Bei der Präsentation gab es allerdings noch keine genauen Preise für den deutschen Markt.

iPhone 6Auf der überarbeiteten Apple-Website (zur Übersicht) finden sich nun auch die offiziellen Verkaufspreise für die beiden neuen iPhone-Modelle, die jeweils wie gehabt in Spacegrau, Gold und Silber verkauft werden. Wir haben die Aufstellung der Varianten zusammengefasst.

iPhone 6 mit 4,7“ Display

  • 16 GB für 699,00 Euro
  • 64 GB für 799,00 Euro
  • 128 GB für 899,00 Euro

iPhone 6 Plus mit 5,5“ Display

  • 16 GB für 799,00 Euro
  • 64 GB für 899,00 Euro
  • 128 GB für 999,00 Euro

Damit werden die im Vorfeld der Keynote gestreuten Gerüchte eines asiatischen Insiders eindeutig nicht bestätigt – dieser war von einem Mindestpreis von etwa 930 Euro ausgegangen. Alle iPhone 6 und 6 Plus-Modelle können in Deutschland ab dem 12. September vorbestellt werden, die Auslieferung und offizieller Verkaufsstart im Apple Store erfolgt dann am 19. September.

Der Artikel iPhone 6 und 6 Plus: Apple veröffentlicht Preise auf überarbeiteter Webseite erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt neue Preise für iCloud-Speicher bekannt

Auf der WWDC hatte Apple angekündigt, dass sich im Herbst die Preise für die verschiedenen Speicherstufen von iCloud ändern und dabei günstiger werden würden. So hatte man damals beispielsweise angegeben, dass 5 GB kostenlos enthalten sind, 20 GB hingegen $ 1,- im Monat kosten würden. Nach dem heutigen Event hat man nun auch die deutschen Preise plus die Preise für die restlichen Speicherstufen auf der iCloud-Webseite bekannt gegeben. Demnach kosten die oben genannten 20 GB hierzulande € 0,99 pro Monat. Zudem lassen sich 200 GB für € 3,99 im Monat, 500 GB für € 9,99 im Monat und 1 TB für € 19,99 im Monat erwerben. Damit entsprechen Apples Abstufungen und Preise ziemlich genau dem, was auch der große Konkurrent Google für seinen Onlinespeicher verlangt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt mobile Bezahllösung «Apple Pay»

Anlässlich des Special Events hat Apple heute eine mobile Bezahllösung namens «Apple Pay» vorgestellt. Das System sieht vor, dass sich die Nutzer nicht mehr mit einer «unsicheren», da mit allen Sicherheitsmerkmalen aufgedrucken, KreditKarte herumschlagen müssen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Apple Watch

Neben den neuen iPhone – Modellen hat Tim Cook auch ein neue Produktsparte bei Apple ins Leben gerufen: die Apple Watch. Erhältlich ist sie ab 2015 in drei unterschiedliche Varianten: die normale Version, Sport (Aluminium-Gehäuse) und Edition (Gold). Die Höhe der Uhr beträgt wahlweise 38mm oder 42mm. Die Armbänder sind ebenfalls individuell und sollen sich angeblich schnell wechseln lassen.

Bedient wird die Uhr hauptsächlich über das Drehkreuz an der rechten Seite. Ein Knopf unterhalb dieses Drehkreuzes könnt ihr eure Favoriten aufrufen und so schnell mit diesen kommunizieren. Den Touchscreen gibt es aber trotzdem.
Vom iPhone bekannte Apps wie Maps, Nachrichten, Kalender etc. sind fortan auf Eurer Apple Watch verfügbar. Selbst Siri ist für eine Unterhaltung auf der Uhr zu haben. Auf der Rückseite der Uhr befindet sich ein Pulsmesser. Geladen wird per MagSafe an der Rückseite.
Um die Uhr zu nutzen, wird ein iPhone 5 (oder neuer) vorausgesetzt. Als Preis nannte Tim Cook 349 US-Dollar. 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod Classic eingestampft – jetzt noch schnell ordern!

Traurige Nachricht für alle Retro-Fans: Apple hat den iPod Classic für immer aus dem Store verbannt. Wir helfen!

Kurz vor dem Apple Event war der iPod Classic, der 2004 erstmals auf den Markt kam, noch im Apple Online Store erhältlich. 2008 hatte es für den iPod Classic das vorerst letzte Update gegeben. Nun ist Schluss. Der iPod Classic ist aus Apples Sicht “dead”. Das Gerät mit dem legendären Klickrad könnt Ihr also nicht weiter kaufen, jedenfalls nicht bei Apple selbst. Wer sich die Rarität noch schnell sichern will (sie dürfte in Kürze preislich explodieren auf dem Gebraucht-Markt):

iPod Classic, 160 GB schwarz (234 Euro) bei Amazon
iPod Classic, 160 GB silber (229 Euro) bei Amazon

iPod Classic

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preissturz: iPhone 5c fällt von 549€ auf 399€

5c-fDer Online Store auf Apples neugestalteter Homepage wartet zur anbrechenden Dienstag-Nacht mit einer Überraschung auf. Das SIM-Lock- und vertragsfreie, 8GB große iPhone 5c – bislang für 549€ im Angebot – ist seit der iPhone 6-Vorstellung auf 399€ einschließlich Mehrwertsteuer gefallen. Das iPhone 5c kommt mit einem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apple hat heute auf der Keynote neben der Apple Watch auch das kommende Smartphone vorgestellt. Genauer gesagt sind es zwei, denn die Gerüchte mit den Unterschiedlichen Bildschirmgrößen haben sich bewahrheitet. Das iPhone mit 4,7 Zoll wird als “iPhone 6″ verkauft, das mit 5,5 Zoll als “iPhone 6 Plus”.

Das Wichtigste zuerst: Beide neuen iPhones werden ab 12. September 2014 vorbestellbar sein und können ab dem 19. September käuflich erworben werden. Die Preise beginnen bei 699 Euro für das iPhone 6 und 799 Euro für das iPhone 6 Plus und erhöhen sich je Speicherupgrade um 100 Euro. An Speicherausstattungen gibt es 16 GB, 64 GB und 128 GB – die 32 GB sind für die aktuelle Generation also aus dem Programm genommen worden. Wer 128 GB möchte, muss 899 bzw. 999 Euro dafür bezahlen. An den Farben hat sich nichts geändert, jedes iPhone 6/Plus ist in Silber, Gold oder Spacegrau zu haben.

Was die Bildschirme angeht, hatte John Gruber von Daring Fireball zumindest dahingehend recht, dass es für Apple sinnvoll wäre, beim 4,7-Zoll-iPhone bei einer Pixeldichte von 326 dpi zu bleiben. Daraus ergibt sich eine Auflösung von 1334×750 Pixeln. Beim iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll spendierte Apple dem Gerät die Full-HD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln, was einer Dichte von 401 dpi entspricht. Beide Bildschirme können den sRGB-Farbraum darstellen und weil beide iPhone 6 größer sind als vorher, gibt es nun einen Einhandmodus.

An neuen Features ist der Prozessor zu nennen, der erwartungsgemäß A8 getauft wurde und etwas schneller ist als sein Vorgänger. Apple gibt an, dass an typischen CPU-Rechnungen 25% mehr Performance zu holen sind, während die Grafik-Einheit gar 50% schneller ist. Dies kommt nicht zuletzt Metal zu Gute, eine Technologie, die auf der WWDC angekündigt wurde und in iOS 8 zum Einsatz kommt, um Spiele zu optimieren. Andere neue Features ist die LTE-Verbindung zu bis zu 20 verschiedenen Frequenzen und einer Übertragungsraten von 150 MBit/s. Außerdem wurde WLAN auf den Standard 802.11ac gehievt. Voice Over LTE sowie WiFi-Calling werden ebenfalls unterstützt – wenn es der Netzbetreiber hergibt. Des Weiteren wurde an der Kamera geschraubt: Sie bietet 8 MP, aber einen schnelleren Auto-Focus und einen Bildstabilisator. Beim iPhone 6 wird dieser durch Rechenkraft realisiert, beim iPhone 6 Plus gibt es ihn als optischen Bildstabilisator.

Auch die Akkulaufzeit hat sich verbessert, wie Apple beschreibt. So soll das iPhone 6 50 (bzw. 80) Stunden Musik wiedergeben können. Im WLAN zu surfen geht 11 bzw. 12 Stunden steckdosenunabhängig und über UMTS zu telefonieren soll 14 bzw. gar 24 Stunden möglich sein. Was die Standby-Zeit angeht: Diese gibt Apple mit bis zu 10 Tagen für das iPhone 6 an (wie beim 5s) und gar 16 Tagen beim iPhone 6 Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt U2-Album und schickt iPod classic zum alten Eisen

ipod-classic-500Anlässlich der mittlerweile 10jährigen Partnerschaft mit U2 verschenkt Apple das neue Album der Rockband an alle iTunes-Kunden. Bis zum 13. Oktober könnt ihr die „Songs of Innocence“ kostenlos laden, das Album steht automatisch im Bereich „Gekaufte Artikel“ eures iTunes-Kontos zum Download bereit. 2006 hatte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert Apple Watch

Die Gerüchte um die sagenumwobene Apple-Armbanduhr haben sich bewahrheitet – nur heißt Apples Smart-Device für das Handgelenk nicht „iWatch“, sondern schlicht „Apple Watch“. Das Design ist Apple-typisch, das Display der Uhr ist rechteckig. Magnetarmbänder sind in Plastik, rostfreiem Stahl und Leder erhältlich. Die Uhr gibt es in zwei Größen mit je sechs Gehäusevarianten. Drei Kollektionen aus ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Das iPhone 6, iPhone 6 Plus & Apple WATCH im Hands-on

Erste Videos erreichen YouTube. Wir haben die ersten optischen Eindrücke.

iPhone 6Ausgewählte Journalisten durften im Flint Center schon einen ersten Blick auf die neuen Geräte werfen. Wir haben für euch die ersten Videos aus YouTube gefischt, die ihr euch nachfolgend ansehen könnt. Eine Frage bleibt immer noch offen: Was hat Apple in dem weißen Gebäude untergebracht? Wurden dort wirklich nur die neuen Produkte präsentiert?

iPhone 6 im Video

iPhone 6 Plus im Video

Apple WATCH im Video

Der Artikel Im Video: Das iPhone 6, iPhone 6 Plus & Apple WATCH im Hands-on erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Gold Master steht als Download bereit, finale Version am 17. September

Unmittelbar im Anschluss an die heutige Apple Keynote haben die Entwickler in Cupertino den Schalter umgelegt und die iOS 8 Gold Master zum Download bereit gestellt. Genau wie in den vergangenen Jahren auch, können sich Entwickler noch am Abend der jeweiligen iPhone-Keynote die Gold Master laden. Diese trägt die Build 12A365 und kann auf dem iPad Air, iPad mini Retina, iPad 4, iPad 4, iPad 2, und iPad mini, iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S und iPod touch 5G installiert werden. Entwickler können die iOS 8 GM über das Apple Dev Center und over-the-air direkt am iOS-Gerät herunterladen.

ios8gm-2

Ab dem 17. September steht die finale Version von iOS 8 dann für jedermann als kostenlose Update bereit. In den letzten Jahren erfolgte die Freigabe gegen 19 Uhr. Mit iOS 8 bieet Apple zahlreiche neu Funktionen an. iOS 8 bietet eine einfachere, schnellere und intuitivere Nutzererfahrung, mit neuen Funktionen bei Nachrichten und Fotos, vorausschauendem Schreiben für die QuickType Tastatur von Apple und Familienfreigabe. iOS 8 beinhaltet außerdem die neue Health App, die einen klaren Überblick der Gesundheits- und Fitnessdaten an einem Ort bietet und iCloud Drive, sodass man Dateien speichern und von überall darauf zugreifen kann. Über 4.000 neue APIs sind an Bord.

“Wir freuen uns sehr für hunderte Millionen Nutzer, die nun damit beginnen iOS 8 zu erleben, mit unglaublichen Funktionen die neue Möglichkeiten eröffnen, iPhone, iPad oder iPod touch zu nutzen”, sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. “iOS 8 erzeugt außerdem eine außergewöhnliche Umgebung für Entwickler und befähigt sie wie niemals zuvor erstaunliche neue Apps zu entwickeln.

Am meisten freuen wir uns bei iOS 8 auf das Zusammenspiel (Continuity und Handoff) mit dem Mac. Inwieweit Apple ein Zwischen-Update für Mavericks freigibt oder wir erst auf die finale Version von OS X Yosemite (wird für Oktober erwartet) warten müssen, bleibt abzuwarten. Zudem freuen wir uns auf iCloud Drive sowie die neue iCloud Fotomediathek. 8 Tage müssen wir uns noch gedulden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert die Apple Watch

Als “One more thing” stellte Apple am heutigen Abend im Flint Center in Cupertino die so genannte Apple Watch vor. Hiermit deckt der US-Konzern die langerwartete iWatch ab. Damit sich die Uhr an jeden Charakter anpassen kann, wird es mehrere verschiedene Variationen geben. Ob verschiedene Armband-Farben, oder sogar verschiedene Materialien. Von der “Haupt-“Apple Watch, also dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die iWatch (Apple Watch) ist da!!!

d7345340114f661b1704bc8a9b8ed83ef33a606c_xlarge

Endlich ist es soweit: Apple hat die Watch vorgestellt und sie sieht wirklich sehr gut aus, wie wir finden. Apple hat Saphirglas eingebunden. Man hat versucht das Design so individuell wie nur möglich zu gestalten und hat auch ein “Uhrrad” hinzugefügt, was wir bis jetzt in dieser Form noch nie gesehen haben. Apple hat keinen herkömmlichen Touch-Screen verbaut, sondern ein “Digitales Wheel-Rad”, wie wir es in abgewandelter Form noch vom iPod der ersten Generation kennen. Apple hat sich damit nicht nur für einen Touchscreen entschieden, der bedient werden kann sondern, auch für eine alternative Methode, um den Inhalt der Uhr nicht zu verdecken.

ebda424b26c463ba2234cee0e2ca4613d208c02d_xlarge

Das Unternehmen hat ein komplett neues Interface entwickelt, welches ein komplett neues Menü aufweist und auch neue Apps integriert hat. Man kann sowohl die Sensoren an der Rückseite ansprechen als sich auch mit anderen iWatches verknüpfen. Apple hat viele unterschiedliche Farben veröffentlicht, die mit unterschiedlichen Armbändern kombiniert werden können. Die Uhr kann drahtlos geladen werden und man benötigt damit keine Ladestation mehr.  Natürlich hat man auch verschiedene Sensoren auf die Rückseite gepackt, damit beispielsweise der Puls des Trägers oder der Trägerin gemessen werden kann.

edfd3260df13ed9d2086eeef0fa3b40ce9a57d34_xlarge

Zusätzlich gibt es zwei verschiedene Größen und drei verschiedene Versionen. Apple hat eine normale “Stahl-Version” eine “Aluminum-Version” und eine “Gold-Version”, für die Leute die genügend Geld haben. Somit gibt es 6 verschiedene Versionen, die man mit unterschiedlichen Armbändern kombinieren kann. Wichtig ist, dass die iWatch nur mit dem iPhone funktioniert. Was wir sehr positiv finden ist, dass Apple sogar Drittanbieter auf der Apple Watch zulässt und damit die Welt für Entwickler wieder neu erfindet. Apple Watch funktioniert auch mit dem iPhone 5C, iPhone 5S und sogar mit dem iPhone 5.

Die Apple Watch kann noch viel Mehr, aber wir werden alle Features in den nächsten Tagen genauer unter die Lupe nehmen, damit wir euch einen detaillierten Eindruck von der neuen Hardware von Apple geben können.

7382303226a9f08004599da8928e762cf268dd3a_xlargePreis:
Die iWatch startet bei einem Preis von 349 US Dollar und wird erst im Jahr 2015 auf den Markt kommen. Wahrscheinlich werden die anderen Geräte nochmals 100 US Dollar pro Variation teurer werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt “Apple Watch” vor: Alle Infos zur Wunderuhr – Neuerungen Zusammenfassung

DSC_5371

Endlich ist sie da: die Apple Watch. Nach langem Warten und zahlloser Gerüchte, hat Apple bei der diesjährigen Keynote, ihre Smartwatch vorgestellt. Die Uhr konkurriert beispielsweise mit der Pebble, der Samsung Gear-Reihe und der Moto 360. Doch was genau zeichnet sie aus?

We are so excited about Apple Watch and I hope you are as well.

digitalcrown

Apple Watch Neuerungen im Überblick:

  • Quadratische Form mit abgerundeten Ecken
  • Drei Versionen: Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition
  • Sechs verschiedene Armbänder für unterschiedliche Anlässe und Lebensweisen
  • Display aus Saphirglas und in zwei Größen
  • Zahlreiche Personalisierungsmöglichkeiten
  • Preis liegt bei 349$ – erhältlich “Early 2015″
  • Kompatibel mit iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5, iPhone 5C und iPhone 5S (alles zum neuen iPhone 6 und 6 Plus)
  • Komplett neues Interface mit “digital crown” (Digitale Krone)
  • Drucksensitives Touchscreen
  • Kabelloses Laden
  • Unterstützung von Siri und Spracherkennung
  • Standard-Apps: Foto, Maps, “Digital Touch”, Twitter, Fitness, Workout
  • Pulssensor + starke Zusammenarbeit mit iPhone 6, Fitness und Workout
  • Funktioniert mit Apple Pay (NFC-Chip)

Apple Watch – Großes Lineup – Neuerungen

Die Apple Watch in zunächst einmal in zwei unterschiedlichen Größen erscheinen. Außerdem kann man anschließend zwischen drei verschiedenen Versionen wählen: Watch, Watch Sport und Watch Edition. Während die Watch-Version, die Basis-Kategorie darstellt, kommt die Sports mit einem Gehäuse aus Aluminium und die Edition aus einem 18 Karat Gold Rahmen in den Handel. Jedoch sind alle Uhren mit einem Saphirglas-Display ausgestattet. Der Preis bei letzterer Version ist noch nicht bekannt. Bei den anderen liegt der Preis bei 349$ und darüber. Alle Versionen sind erst im Frühjahr 2015 erhältlich.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Apple Watch – Neues Interface

Die Apple Watch kommt mit einem völlig neuen Interface daher, da sich das Navigieren mit dem Finger auf dem kleinen Display schwierig gestaltet. Deshalb gibt es bei der Apple Watch das sogenannte “digital crown”. Es ähnelt dem kleinen Rädchen bei einer üblichen, analogen Uhr und übernimmt auch teilweise die selben Funktionen. Man dreht die Uhrzeit passend oder personalisiert den Homescreen durch bestimmte Vorlagen und Designs. Ein Drücken die digitale Krone bringt einen wieder zum Homescreen.

Trotzdem hat die Apple Watch einen drucksensitiven Touchscreen. Es kann dabei zwischen einem Wischen und Drücken unterscheiden. Weiterhin ist Siri und Spracherkennung mit an Board. Zudem erkennt die Uhr, Fragen aus einer Nachricht und bietet dann vorkonfigurierte Antworten und Emojis an.

Auf der Uhr selbst sind schon beispielsweise die bekannten Apps, wie Foto, Maps, oder auch Twitter, vorinstalliert. Die App “Digital Touch” ist die Watch-eigene Kontakte-App und mit “Fitness” und “Workout” wird die Uhr zu einem Personalcoach.

homescreen

Weitere Ausstattung der Apple Watch

Wie schon einige Male in der Gerüchteküche vermutet wurde, unterstützt die Apple Watch kabelloses Laden. Dies funktioniert wie bei den MacBooks durch eine Art MagSafe. Weitere Informationen zum Akku wurden allerdings nicht veröffentlicht.

Ebenfalls war es nicht überraschend, dass die Uhr einen Pulssensor besitzt, mit dem sie die Herzfrequenz und weitere Messungen erheben kann. Diese Infos werden dann an das iPhone weitergeleitet und gewährt dem Nutzer einen Einblick in seine körperliche Verfassung.

Zum Schluss wurde dann noch einmal auf Apple Pay (alles zu Apple Pay) eingegangen, da die Apple Watch, dank eines integrierten NFC-Chips, auch bargeldlos Bezahlen kann.

Anklicken um Anklicken um Anklicken um

Das Ganze nochmal in bewegten Bildern zur Apple Watch.

The post Apple stellt “Apple Watch” vor: Alle Infos zur Wunderuhr – Neuerungen Zusammenfassung appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues U2-Album kostenlos bei iTunes

Außer iPhone 6 (Plus) und Apple Watch hat das Unternehmen aus Cupertino auch gleich noch einen Deal mit der irischen Rockgruppe angekündigt. Das neue Album "Songs of Innocence" gibt es bis zum 13. Oktober kostenlos bei iTunes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple Produkte

Apple hat heute anlässlich einer Keynote neue Produkte vorgestellt. Auf der einen Seite präsentierte Apple wie erwartet das iPhone 6 und das iPhone 6 plus, andererseits die Apple Watch. Die Apple Watch ist in diversen Ausführungen erhältlich. Weiter hat Apple das Bezahlsystem Apple Pay vorgestellt, mit dem es viel einfacher, um Einkäufe schneller und sicherer zu bezahlen. Update folgt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: iPhone 6 und 6+

Tim Cook eröffnete die heutige Keynote gleich mit zwei neuen iPhone – Modellen. Das iPhone 6 kommt mit einem 4,7 Zoll ReginaHD-Display (Auflösung 1334 x 750); der große Bruder hat einen 5,5 Zoll großen Bildschirm (Auflösung 1920 vs. 1080). Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S4 kommt auf knapp 5, das S5 auf 5,1 Zoll, das iPhone 5(S) hatte noch 4 Zoll. Dank der neuen Größen könnt ihr beim iPhone 6+ nun euren Homescreen auch im Landscape-Modus betrachten. 

Abgenommen haben die neuen iPhone-Modelle auch wieder: Das iPhone 6 ist 6,9mm breit, während die Plus-Variante 0,2 Millimeter dicker ist.
Im Inneren arbeitet neben dem A8 Chip mit 64bit – Technology auch der M8 Coprozessor. 25% schneller soll der neue A8-Chip sein; die Leistung der Grafikkarte wurde angeblich um 50% verbessert. Durch ein neues Barometer ist der M8-Coprozessor nun so intelligent, dass er laufen, fahren und gehen differenzieren kann.
 
Die Kamera wurde ebenfalls verbessert. Verbaut ist eine acht Megapixelkamera, die Videoaufnahmen in 1080p mit 30 oder wahlweise 60 Frames pro Sekunde ermöglicht. Die Slomo-Aufnahmen können nun mit bis zu 240 Frames pro Sekunde aufgenommen werden. Das iPhone 6 verfügt über eine digitale, während das iPhone 6+ über eine optische Bildstabilisation verfügt. Die FaceTime Kamera besitzt nun eine größere Blende, sodass, laut Apple, 81% mehr Licht erfasst wird.
Surfen geht mit dem iPhone 6 nun noch schneller. Unterstützt werden Downloadraten bis zu 150Mbits/S. Die Anzahl der Frequenzbänder wurde von 13 auf 20 erhöht und hat somit mehr Bänder als jedes andere Smartphone. Durch 802.11ac ist eure WLAN-Verbindung bis zu dreimal schneller als vorher.
Die Farbpalette ist die selbe wie beim iPhone 5S: Silber, Gold und Spacegrau. Die Auswahl beim Speicher gestaltet sich da schon etwas schwieriger, denn die 32 GB – Variante wurde heimlich von Apple aus dem Programm geschmissen. 16, 64 und 128 GB sind nun verfügbar. Der Einstiegspreis für ein iPhone 6 mit 16 GB liegt bei 699 EUR. Für jede Speicherstufe mehr müsst ihr einen grünen Schein mehr investieren. Das iPhone 6+ startet bei 799 EUR und erhöht sich auch um 100 EUR jeweils.
Ab Freitag, dem 12. September könnt ihr das iPhone 6 vorbestellen. Eine Woche später geht es in den normalen Verkauf.
Das iPhone 5S gibt es immer noch für 599 EUR (16GB) und 649 EUR (32GB) zu kaufen. Das 5c gibt es nur noch mit 8GB für 399 EUR. 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Preise, Verfügbarkeit

Apple hat auf dem heutigen Event iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Hier alle Infos zu Preisen und Verfügbarkeit in Deutschland.

Im deutschen Store sind die Sonderseiten zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus inzwischen freigeschaltet. Der Ansturm ist groß, die Erreichbarkeit aber inzwischen wieder gewährleistet.

Die Preise:

iPhone 6 mit 4,7″:

Farben: silber, gold, space-grau

16 GB für 699 Euro
64 GB für 799 Euro
128 GB für 899 Euro

iPhone 6 Plus mit 5,5″:

Farben: silber, gold, space-grau

16 GB für 799 Euro
64 GB für 899 Euro
128 GB für 999 Euro

iPhone 6 Plus Order

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event: Alle Neuheiten kurz und bündig

iPhone6

iPhone 6

Wie erwartet hat Apple heute neue iPhone-Modelle in zwei Grössen präsentiert. Das neue iPhone 6 mit 4,7" Display und das 5,5" grosse iPhone 6 Plus sind ab 12. September vorbestellbar und werden ab 19. September ausgeliefert. Sie verfügen über ein neues, flacheres Design, mehr Rechenleistung, höher auflösende Displays, leicht verbesserte Kameras und schnellere WiFi- und Mobilfunk-Anbindungen, sowie NFC. Beide Modelle kommen mit 16, 64 oder 128 GB Speicher und kosten ohne Vertrag ab 699 Euro .

AppleWatch

Apple Watch

Ein weiteres neues Produkt ist die ab Anfang nächsten Jahres ebenfalls in zwei Grössen erhältliche Apple Watch – ein am Handgelenk getragener Mini-Kommunikator mit Fitness-Sensoren, der als Ergänzung zu neueren iPhones ab Modellreihe 5 gedacht ist. Bei der Bedienoberfläche hat sich Apple einiges einfallen lassen. Das Design und die Funktionen sind perfekt auf die geringe Bildschirmgrösse angepasst. Die Schmuckstücke sollen zu Preisen ab 349 US-Dollar erhältlich sein.

iPay

Apple Pay

Ausserdem wurde mit Apple Pay ein eigenes mobiles Bezahlsystem vorgestellt, das den Geldbeutel überflüssig machen soll. Sowohl mit den neuen iPhone 6, als auch mit der Apple Watch kann man künftig bargeldlos bezahlen – und zwar mit nur einer einzigen Geste und angeblich völlig sicher.

Vorerst steht Apple Pay allerdings nur in den USA zur Verfügung. Apple konnte neben führenden Kreditkartenunternehmen auch erste Einzelhandelsketten als Partner gewinnen. Laut Apple soll Pay soll schnell wie möglich auch in anderen Ländern angeboten werden.

U2SongsOfInno

Neues U2-Album gratis

Apple verschenkt zudem bis zum 13.10.2014 das brandneue U2-Album Songs of Innocence an über 500 Millionen iTunes-Kunden weltweit.

Weitere News

Apples neues Mobil-Betriebssystem iOS 8 wird am 17.9.2014 veröffentlicht. Das iPhone 5c kostet ab sofort nur noch 399 statt 549 Euro. Das iPhone 5s bleibt für 599 Euro weiterhin im Angebot. Der iPod classic ist ab sofort nicht mehr erhältlich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RIP iPod classic

In den vergangenen Jahren war es immer die große Frage, ob Apple den iPod classic noch im Programm behält oder nicht. Immer wieder hat er sich tapfer noch ein Jahr weitergekämpft. Im Jahr 2014 ist nun leider geschehen, was irgendwie absehbar war: Apple hat den iPod classic aus dem Programm genommen. Im Apple Store lässt er sich inzwischen nicht mehr bestellen. Während dies irgendwann kommen musste, macht es mich dennoch traurig. Ich liebe meinen iPod classic wie am ersten Tag und finde die Bedienung mittels ClickWheel auch heute noch, im Zeitalter von Touch-Bedienung einfach genial. Aus diesem Grunde habe ich mir auch eben schnell noch ein Gerät auf Amazon geordert. Hier erhält man den aktuellen iPod classic mit 160 GB Speicherkapazität noch zum Preis von € 239,- über den folgenden Link: iPod classic
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York Times: U2 spielt heute Abend eine „signifikante Rolle“

Bereits letzte Woche gab es Gerüchte, dass U2 eine größere Rolle beim heutigen Apple-Event spielen könnte. Die Band selbst dementierte diese Meldungen zwar, die Gerüchte werden von der New York Times nun aber erneut entfacht. Die Zeitung berichtet, dass U2 nicht nur live auftreten wird, sondern auch eine innovative Integration neuer Musik in die Produkte von Apple angekündigt wird. Mit genaueren Details dazu hielten sich die Quellen der New York Times jedoch bedeckt.

Bereits...

New York Times: U2 spielt heute Abend eine „signifikante Rolle“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – die beste Uhr der Welt

apple watch versionen 600x95 Apple Watch die beste Uhr der Welt

Apple hat heute die erste eigne Smartwatch unter dem Namen Apple Watch vorgestellt.

Die Apple Watch ist ein unglaublich präziser Zeitmesser. Ein Helfer, um all deine Termine zu organisieren, in Verbindung zu bleiben und den richtigen Weg zu finden. Ein Gesundheits- und Fitnessbegleiter, der ständig analysiert, wie du noch aktiver und fitter sein kannst. Apple Watch ist all das. Und deswegen so viel mehr als nur eine Uhr. Aber genau so, wie eine Uhr unserer Meinung nach sein sollte.
Die Apple Watch arbeitet mit dem iPhone zusammen, um die Zeit ständig mit der offiziellen Weltzeit abzugleichen – mit derselben Präzision wie GPS Satelliten. Wechselst du die Zeitzone, stellt sich die Apple Watch automatisch um. Sommerzeit beginnt? Die Apple Watch schaltet einfach auf die neue Zeit um. Du musst sie also nie selbst stellen.

Die Apple Watch vereint die Fähigkeiten eines Fitnesstrackers mit denen einer hochmodernen Sportuhr in einem Gerät, das du immer trägst. Sie kann mehr unterschiedliche Aktivitäten messen, weil sie mehr unterschiedliche Daten sammeln kann. Sie hat einen Beschleunigungssensor, der die Bewegungen deines Körpers erfasst, und einen speziellen Sensor, der die Intensität anhand deiner Herzfrequenz misst. Außerdem verwendet sie GPS und WLAN deines iPhone und weiß so, wie weit du dich bewegt hast.

Jede Apple Watch kommt mit einer Reihe von Zifferblättern, die du einfach ändern kannst, wenn dir danach ist. Zu den meisten Zifferblättern kannst du spezielle Funktionen – Komplikationen, wie es bei Uhrmachern heißt – hinzufügen. Ob Stoppuhr, Aktienkurse, Wetterinfos und mehr. Wenn du alle Optionen kombinierst, sind die Möglichkeiten zur Personalisierung praktisch endlos.

Nachrichten
Mit der Apple Watch ist es ganz einfach, Nachrichten zu senden und zu empfangen. Du kannst eine Nachricht diktieren oder aus voreingestellten Optionen wählen. Die Apple Watch macht Vorschläge basierend auf dem, was du am häufigsten schreibst. Oder lass Worte Worte sein und schick einfach eines unserer neuen animierten Emojis.

Telefon
Für kurze Anrufe sind Lautsprecher und Mikrofon in der Apple Watch integriert. Du kannst auch Anrufe halten, während du dein iPhone holst. Anrufe auf deine Freisprechanlage oder dein Bluetooth Headset weiterleiten. Oder ganz leicht eingehende Anrufe stumm schalten, indem du einfach deine Hand auf die Apple Watch legst.

Mail
Du hast Post – und die Apple Watch gibt dir sofort Bescheid. Du kannst die Nachricht lesen, sie markieren, als gelesen oder ungelesen kennzeichnen oder löschen. Oder öffne sie auf dem iPhone und schreibe dort eine längere Antwort.

timekeeping large 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt uhr 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt applewatchedtion 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt awatch 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt watch ed 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt apple 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt 4347451711b6f30d44c0ddd36209975833d6c6b6 xlarge 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt app watch 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt apple smart watch 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt applewatch 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt watch apple 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt app 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt cool watch 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt uhr apple1 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt watch edi 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt watch 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt apple watch edition 290x290 Apple Watch die beste Uhr der Welt

The post Apple Watch – die beste Uhr der Welt appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Golden Master von iOS 8

Vor wenigen Minuten hat Apple die Golden Master von iOS 8 für iPhone, iPad und iPod veröffentlicht. Diese Version entspricht im Normalfall der finalen Version und kann daher erfahrungsgemäß auf jedem iOS 8 unterstützenden Gerät installiert werden, steht aber ausschließlich über das Developer Center zur Verfügung. Features und Bugs werden hier in Kürze nachgetragen. Anwender, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll Kreditkarten ablösen

Apple hat zusammen mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus ein neues Zahlungssystem namens Apple Pay vorgestellt. Im Vergleich zur Kreditkarte mit Magnetstreifen soll es Missbrauch vorbeugen können. Kreditkarten werden als codierter Schlüssel auf einem speziellen Chip "Secure Element" hinterlegt, während iTunes die eigentlichen Daten der Kreditkarte über iTunes verwaltet. Dadurch erhält Apple s ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store mit deutschen Preisen für die neuen iPhones online

Eine sofortige Verfügbarkeit irgendwelcher Produkte hatte Apple auf dem heutigen Event nicht bekannt gegeben. Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus werden am 19. September in den Verkauf gehen, bei einer Vorbestellphase, die am kommenden Freitag, den 12. September beginnt. Die iWatch wird hingegen wie erwartet erst 2015 kommen. Dennoch war der Apple Store heute fünf satte Stunden offline. Wohlgemerkt "war". Seit wenigen Minuten ist er nun wieder zu erreichen und bringt neben einem überarbeiteten Desgin zumindest einige Informationen zu den neuen iPhones mit. So lassen sich hier bereits die Preis für die Geräte ohne Vertrag einsehen. In Deutschland lauten diese wie folgt:

iPhone 6:

  • 16 GB - € 699,-
  • 64 GB - € 799,-
  • 128 GB - € 899,-

iPhone 6 Plus:

  • 16 GB - € 799,-
  • 64 GB - € 899,-
  • 128 GB - € 999,-

Die Geräte lassen sich wie gesagt ab kommenden Freitag vorbestellen. Einen genauen Zeitpunkt für den Start gebe ich bekannt, sobald Apple sich dazu äußert. Die andere Variante ist, sich am 19. September vor einem Apple Store in die Schlange der Wartenden zu stellen. Die Stores öffnen an jenem Tag um 08:00 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderseiten zur Apple Watch und iPhone 6 stehen

headerDie Apple-Webseite präsentiert sich nicht nur in komplett neuer Optik, sondern bietet nun auch umfassende Informationen zu den Neuvorstellungen des Tages. Zunächst die Apple Watch. Für die intelligente Armbanduhr wurde eine eigener Bereich im Hauptmenü der Apple-Webseite eingerichtet. Die Sonderseite zu der Smartwatch mit Apfel-Logo bietet umfassende Informationen zur Funktionsvielfalt und den verschiedenen angebotenen Varianten und Designs. Wie wir bereits berichtet haben, wird die Apple Watch erst Anfang 2015 zum Preis von 349 Dollar in den Handel kommen. Apples auf unserem iPhone-Ticker bereits näher beschriebenes iPhone 6 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple präsentiert Smartwatch auf Keynote

Die Keynote ist vorbei und Apple hat am Ende doch ein paar Highlights vom Stapel gelassen. Neben dem mehr oder weniger erwarteten iPhone 6 wurde auch die “iWatch” gezeigt, die Apple als “Apple Watch” auf den Markt bringen will. Aber hierfür müssen wir uns noch ein bisschen gedulden, denn die Markteinführung wird erst 2015 sein.

Im Grunde genommen kann man die Apple Watch als eine Armbanduhr beschreiben, die zusammen mit dem iPhone funktioniert. Das geht soweit, dass für den Betrieb ein iPhone notwendig ist. Unterstützt werden iPhone 5, 5c, 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Aufgrund der Herausforderungen, die sich durch das relativ kleine Display stellen, mussten einige Neuerungen eingeführt werden.

So verfügt die Apple Watch über einen Touchscreen, der aber nicht so ausschließlich verwendet wird, wie es bei iPod touch, iPod nano, iPhone und iPad der Fall ist. Stattdessen gibt es an der Seite ein Rädchen, das gleichzeitig ein Button ist und je nach Kontext zum Scrollen oder Zoomen verwendet werden kann. Es gibt auch einen Home-Screen, auf dem alle Apps aufgelistet sind. Jedoch ist dies nicht wie bei den etablierten Touch-Geräten in Form einer Gitteroberfläche der Fall, sondern in Form eines “Universums”, wo die Apps mehr oder weniger ungeordnet dargestellt werden.

Eines der Hauptaugenmerke der Apple Watch liegt in den Bereichen Fitness und Kommunikation. Mit zahlreichen Sensoren kann die Apple Watch diverse Körpermetriken wie Puls oder Bewegungen aufnehmen und auf diese Weise dabei zum persönlichen Trainer werden. Bei der Kommunikation kommt das iPhone ins Spiel. E-Mails und Textnachrichten werden nämlich über das Apple-Smartphone gelöst, die Apple Watch dient im Grunde nur zum Darstellen. Neu ist eine Kommunikation zwischen zwei Apple Watch Besitzern. Diese können sich entweder über schnell gemalte Bilder oder über Vibrationsgesten austauschen. Wenn beispielsweise geklärt ist, dass dreimaliges Vibrieren bedeutet, ob der andere etwas essen möchte, kann man auf diese Weise kommunizieren. Dies ist sehr subtil, weil andere Menschen in der Umgebung gar nicht mitbekommen, dass eine Kommunikation stattfindet.

Über die Akkulaufzeit wurde nichts gesagt, wohl aber darüber, wie man den Akku nachts wieder aufladen kann. Hier kommt zum ersten Mal bei Apple Induktion ins Spiel. Mit einem Anschluss der ähnlich dem MagSafe von MacBooks ist wird ein Kabel an die Unterseite der Apple Watch angeschlossen und durch Induktion der Akku geladen.

Es wird drei Kollektionen geben: Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition. Apple Watch kommt in einem Gehäuse aus Edelstahl mit einem Saphirglasdisplay. Apple Watch Sport bekommt ein Gehäuse aus Aluminium, wobei das Display durch gehärtetes Ion-X-Glas geschützt wird. Sehr edel kommt die Apple Watch Edition daher. Das Gehäuse besteht aus 18 Karat Gold, das Display wird mit Saphirglas geschützt. Alle Apple Watches werden in zwei Größen erscheinen, der Preis beginnt bei 349 US-Dollar und der Verkauf soll Anfang 2015 starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Download für iPhone und iPad ab 17. September

iOS 8 - Funktionen am iPhone 5s

Wer sein iPhone oder iPad mit iOS 8 versorgen will, der kann dies ab dem 17. September tun. Im Rahmen seiner Keynote hat Apple angekündigt, dass man es erst in knapp zwei Wochen wird herunterladen können. Die nächste Generation von Apples mobilem Betriebssystem, iOS 8, wird erst ab dem 17. September verfügbar sein. Anders als im letzten Jahr kommen Nutzer noch nicht sofort in den Genuss des Updates, sondern müssen sich noch etwas gedulden. Die neue Version unterstützt das iPad mini und das iPad mini Retina, sowie das iPad Air, das iPad mit Retina-Display, das iPad 2 und den iPod (...). Weiterlesen!

The post iOS 8: Download für iPhone und iPad ab 17. September appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 am 19.9 – iOS 8 Gold Master heute

ios8Zwei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart des iPhone 6 am 19. September (die Vorbestellung beginnen bereits am 12. September) wird Apple die finale Version seines iOS 8-Betriebssystems freigegeben. Interessierte Entwickler können sich schon heute mit der iOS 8 Goldmaster-Version versorgen, die jetzt in Apples Entwickler-Portal zum [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt

Eine große Überraschung waren das Design und die technischen Daten der beiden neuen iPhone-Modelle nicht – das meiste gab es in den letzten Wochen schon auf diversen Seiten als Leak zu bestaunen. Das wichtigste und offensichtlichste vorweg: Es gibt, wie erwartet, zwei iPhone-6-Modelle: Eines mit 4,7-Zoll-Display (1136x640 Pixel, 326 ppi) und eine größere Plus-Variante mit 5,5 Zoll (1920x1080 P ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Golden Master soeben von Apple veröffentlicht

Passend zum Freigabe-Datum für alle User, iOS 8 kommt am 17.9., geht Apple jetzt einen Schritt weiter.

Soeben hat Apple die Golden Master Version von iOS 8 an alle Entwickler verteilt. Wer einen Entwickler-Account besitzt, kann die Golden Master over-the-Air (OTA) ab sofort runterladen. Alle anderen, die über keinen Account verfügen, müssen sich noch bis 17.9. gedulden, das ist der kommende Mittwoch. Wir melden uns dann am 17.9. sofort, wenn iOS 8 für alle User verfügbar ist.

iOS 8 Ansicht Mail neu

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht GM Build von iOS 8

Wie zu erwarten, steht für registrierte Entwickler inzwischen der GM-Build von iOS 8 über das Dev Center zum Download bereit. Hierbei dürfte es sich um die finale Version handeln, die auch morgen in einer Woche zum allgemeinen Download bereit stehen wird. Zumindest dann, wenn bis dahin nicht noch irgendwelche gravierenden Fehler in dieser Version auftauchen sollten. Neben dem GM-Build von iOS 8 warten auf die Entwickler zudem noch die GM-Versionen von Xcode 6 und der optisch überarbeiteten Apple TV Software zum Download bereit. Die finale Version von OS X Yosemite dürfte Apple vermutlich auf einem weiteren Mac- und iPad-zentrierten Event im Oktober veröffentlichen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Neue Preise für mehr Speicherplatz

Apple hat konkrete Speicherplatzpreise für den Cloud-Dienst genannt, der künftig mit iCloud Drive und der iCloud-Fotobibliothek erheblich mehr an Daten fassen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und Apple Watch: Apple-Webseite mit Neuanstrich

Kurze Notiz: Im Anschluss an die Präsentation der kommenden iPhone-Generationen – der Vorbestellstart des iPhone 6 ist am 12. September, in den Läden schlagen die beiden neuen Geräte wie vorausgesagt am 19. September auf – hat Apple nun sowohl die Vorschau-Seiten als auch die Werbevideos zu den Neuerungen online gestellt. Auch die Apple Watch-Webseite könnt ihr nun bestaunen.

Bildschirmfoto 2014 09 09 um 21.09.38 iPhone 6 und Apple Watch: Apple Webseite mit Neuanstrich

Einhergehend mit der Präsentation der neuen Produkte hat Apple die komplette Webseite neu gestaltet. In einem ganzen flachen Look kommt das Design daher, die Sonderseiten passen sich natürlich an. Auf dieser Seite – aktuell etwas überlastet – könnt ihr den Neuanstrich begutachten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wie fandet ihr die Keynote?

apfellike-umfrage wp-content/uploads/2013/12/apfellike-umfrage-200x200.jpg #16 Apfellike Umfrage

Die Keynote von Apple fand soeben ihr Ende, eine ganze Menge neue Hardware hat man uns vorgestellt. Ausführliche Zusammenfassungen folgen. Doch erstmal wollen wir eure Meinung wissen, wie fandet ihr die Keynote?

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Nachdem ihr das Event hoffentlich zusammen mit uns auf live.apfellike.com erlebt hat, wollen wir nun von euch wissen, wie euch denn die Keynote gefallen hat. Sagt ihr, dass die Präsentation von Tim Cook und Co. euch absolut überzeugt hat, oder hat sie auf euch einen eher durchschnittlichen Eindruck hinterlassen? Oder seid ihr womöglich total enttäuscht von dem Event? Sollte dem so sein, freuen wir uns über entsprechende Begründungen in den Kommentaren.

Alles Wichtige zur Keynote, iPhone 6, iWatch und mehr findet ihr selbstverständlich bereits jetzt hier auf Apfellike.com, wir reichen euch aber noch zusätzliche Informationen in der Nacht nach.

The post Umfrage: Wie fandet ihr die Keynote? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Neue 4,7“ und 5,5“ iPhones vorgestellt

Am heutigen Abend fand das zweite Apple Special Event des Jahres 2014 statt. Erwartungsgemäß hat der Hersteller aus Cupertino zwei neue iPhone Modelle präsentiert. Viele der in den letzen Wochen und Monaten aufgetauchten Gerüchte haben sich bestätigt. Apple bietet zukünftig größere Bildschirmdiagonalen an und hat zukünftig ein 4,7“ und ein 5,5“ Modell im Portfolio. Bei der Namensgebung hat sich Apple für iPhone 6 und iPhone 6 Plus entschieden.

iphone6

“iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind die bedeutendsten Weiterentwicklungen in der Geschichte des iPhones,” sagt Tim Cook, CEO von Apple. “Das iPhone ist das am meisten geliebte Smartphone der Welt mit der höchsten Kundenzufriedenheit in der Branche und wir machen es in jeder Hinsicht viel besser. Nur Apple kann die beste Hardware, Software und die besten Services kombinieren, um dieses bisher nie da gewesene Niveau zu erreichen, und wir glauben, dass die Kunden es lieben werden.”

Design

Wie bereits erwähnt hat sich der Großteil der Gerüchte bestätigt. Neben dem größeren Display setzt Apple auf ein flacheres Design. Das 4,7“ Modell ist 6,9mm dick und das 5,5“ Modell miss 7,1mm. Die Geräte wiegen 129g bzw. 172g. Der Powerbutton wurde zur besseren Einhandbedienung an die rechte Seite verlagert, genau so, wie es in den verschiedenen Leaks aufgetaucht ist. Auch Gerüchte zur Kamere bestätigen sich. Die Kameralinse ragt leicht aus dem Gehäuse heraus.

Display

Sprechen wir noch über die Displayauflösung der Geräte. beim 4,7“ iPhone 6 setzt Apple auf eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel, beim 5,5“ Modell ist es Full-HD (1920 x 1080 PIxel). Im Querformat werden Apps zukünftig wie auf dem iPad dargestellt, das größere Display wird besser ausgenutzt. Aktuelle Apps werden einfach hochskaliert. Entwickler können ihre Apps anpassen, so dass die Apps von der neuen Displaygröße profitieren. Das Kontrastverhältnis liegt bei 1400:1 (iPhone 6) und 1300:1 (iPhone 6 Plus).

Farben und Speicherkapazität

Apple bietet das iPhone 6 und iPhone 6 Plus in drei Farben (silber, gold, spacegrau) an. Bei der Speicherkapazität gibt es Unterschiede zum Vorgänger. Zukünftig gibt es das iPhone mit 16GB 64Gb und 128GB.

Prozessor

iphone6_quer

In beiden neuen iPhone 6 Modellen kommt der A8 64-Bit Chip sowie M8 Motion Coprozessor zum Einsatz. Beide Modelle verfügen über den M8 Motion Coprozessor, der die Bewegungsdaten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors, Kompasses und des neuen Barometers, welches den Luftdruck und die relative Höhe misst, sammelt. Der M8 Motion Coprozessor kann fortwährend die Bewegungsdaten des Nutzers erfassen, sogar wenn das Gerät im Ruhezustand ist und spart Batterielaufzeit für den Schrittzähler und andere Fitness-Apps, die den Beschleunigungssensor den ganzen Tag nutzen.

iSight-Kamera

Apple bewirbt die Kamera unter anderem mit den Begriffen neue 8-Megapixel iSight Kamera mit 1,5 µ Pixeln, Autofokus mit Focus Pixels, ƒ/2.2 Blende, Optische Bildstabilisierung (nur iPhone 6 Plus), True Tone Blitz ud vielem mehr. Es gibt eine verbesserte Gesichtserkennung, Panoramabilder mit bis zu 43MP.

iphone6_kamera

Videos werden in 1080p (30 oder 60 Bilder pro Sekunde aufgenommen. Es gibt Zeitlupenvideos (120 oder 240 Bilder pro Sekunde) Zeitraffervideos, cinematic Videostabilisierung und mehr.

FaceTime Kamera

Bei der FaceTime Kamera setzt Apple auf eine 1,2MP Kamera, 720p Video und mehr.

Akkulaufzeit

iphonw6_akkulaufzeit

Wir haben euch noch den passenden Screenshot angehängt. Apple könnte die Akkulaufzeit, insbesondere beim iPhone 6 Plus könnte diese deutlich geszeigert werden

Sonstiges

Zudem setzt Apple auf einen neuen LTE-Chip (150Mbps), einen neuen 802.11ac WiFi Chip Bluetooth 4.0 sowie NFC (mobiles Bezahlen in Form von Apple Pay). GPS, Glonass und viele weitere Features sind ebenso an Bord.

Preis und Verfügbarkeit

Das iPhone 6 sowie das iPhone 6 Plus lassen sich ab dem 12. September vorbestellen. Der Verkaufsstart erfolgt am 19. September. Das iPhone 6 kostet 699 Euro (16GB), 799 Euro (64GB) sowie 899 Euro (128GB). Das 32GB Modell entfällt. Das 64GB Modell ist somit um 100 Euro preiswerter geworden (Vergleich zum iPhone 5S). Das iPhone 6 Plus lässt sich für 799 Euro (16GB), 899 Euro (64GB) und 999 Euro (128GB) bestellen.

Nochmal etwas präziser zum Verkaufsstart. Beide Modelle werden über den Apple Online Store, Apple Stores, über Telekom, Vodafone, O2, Debitel und ausgewählte Apple Premium Reseller verfügbar sein. iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden in Deutschland, USA, Australien, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Puerto Rico und Singapur am Freitag, 19. September erhältlich sein und Kunden können beide Modelle ab Freitag, 12. September vorbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6, iWatch, Apple Pay u.v.m.

Hier haben wir euch alle Highlights und Features der diesjährigen Keynote zusammengefasst.  Viele Neuerungen, die im Vorfeld schon heiß diskutiert wurden, sind da. iPhone 6 und iPhone 6 Plus Vor wenigen Minuten wurde das große Apple Event beendet. Man kann sagen, dass Tim Cook sehr schnell zur Sache kam und die beiden neuen iPhone Modelle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Pay & Apple Watch vor

So, die sehnlichst erwartete Keynote von Apple am heutigen Tag ist seit wenigen Minuten beendet. Zeit für uns, euch die spannenden Neuvorstellungen – und von den gab es einige – zusammenzufassen.

Nach einem kurzen Intro-Video, wie man es gewohnt ist, kam Tim Cook auf der Bühne sofort zum ersten Highlight und stelle das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus vor. Wie erwartet kommt ees mit einem 4,7 und einem 5,5 Zoll großen Display, das durch Retina HD noch besser und detailreicher daherkommt. Die kleine Version bietet 1334×750 (326ppi mit mehr als einer Million Pixel), das große Plus 1920×1080 mit 401ppi und zwei Millionen Pixel.

Das alles ist in ein nur 6,9 bzw. 7,1 Millimeter dickes Gehäuse (dünner als iPhone 5S) verpackt, aus dem die Kamera allerdings etwas erhaben hervorsteht. Im Inneren arbeitet ein A8-Prozessor mit zwei Milliarden Transistoren und 64 Bit Support, der 25% schneller, 13% kleiner und 50% Energieeffizienter als sein Vorgänger A7 ist.
iphone6-gallery5-2014_GEO_EMEA_LANG_DEiphone6-gallery6-2014_GEO_EMEA_LANG_DE
Dann ging es um Metal, Apples Plattform für Games, die bereits auf der iOS-8-Keynote vorgestellt wurde. Zahlreiche Entwickler sind dabei (Epic, Ubisoft, Gameloft, EA, Disney und mehr) und bringen uns in naher Zulunft viele tolle Spiele. Wie oft war auch diesmal ein Spiele-Entwickler auf der Bühne, nämlich Super Evil Megacorp. Gezeigt wurde Vainglory, ein hier bereits vorgestelltes, neues MOBA mit beeindruckender Grafik mit 60fps, 1,3 Millionen Polygonen, neuen Partikel- und Licht-Effekten. Der Release soll bereits im Herbst erfolgen.
vainglory-moba
Weitere Neuerungen des iPhones 6 und 6 Plus sind ein länger haltender Akku und eine verbesserte 8 Megapixel iSight Kamera, die mit neuem Sensor, verbessertem Auto-Fokus, Gesichtserkennung, optische Bildstabilisation (nur fürs iPhone 6 Plus) und Co hilft, noch bessere Fotos zu schießen. Slo-Mo-Videos sind nun sogar mit 240 Bilder pro Sekunde möglich und auch die auch die FaceTime-Kamera in der Front wurde verbessert. Danach hat Apple noch einmal einige Features des neuen iOS 8 gezeigt, die ja bereits auf der letzten Keynote gezeigt wurden.

Nun kommen wir aber zu dem, was wohl die Meisten von euch am brennendsten interessiert: der Verkaufsstart und die Preise. Vorbestellen könnt ihr das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus ab 12. September, die Lieferung erfolgt dann ab dem 19. September. iOS 8 startet ab dem 17. September. Die US-Preise mit Vertrag (wohl in Euro die gleichen) für das iPhone 6 liegen bei $199/$299/$399 für 16GB/64GB/128GB, beim iPhone 6 Plus bei $299/$399/$499 für 16GB/64GB/128GB. Die 32 Gigabyte-Version ist weggefallen!

Danach hat sich Apple dem Thema NFC gewidmet und Apple Pay vorgestellt, dass im neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus verbaut ist. Damit will Apple die Kreditkarte überflüssig machen, denn alle Daten können im iPhone gespeichert und dann drahtlos im Geschäft genutzt werden. Allerdings erst einmal nur in den USA mit aktuell mehr als 220.000 Geschäften wie McDonals, Subways, Staples und natürlich Apple – wir hoffen, dass es auch zeitnah in Deutschland kommt.
apple-pay
Das war es aber noch nicht… One more thing – tobender Applaus – die Apple Watch! Apples eigene Uhr bringt zahllose Features ans Handgelenk. Es gibt drei verschiedene Modelle (Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition), viele Designs und einen inkludierten Fitness- und Gesundheits-Tracker. Apps können als Blasen auf dem Display angezeigt werden, die Steuerung erfolgt per Knopf links am Gehäuserand sowie über Gesten auf dem mit Saphir-Glas geschützten Retina-Display.
Apple-Watch
Benachrichtungen, SMS, Navigation, Musik-Steuerung, Siri und vieles mehr ist mit an Bord. Dazu das neue Apple Pay. Und natürlich können Entwickler eigene Apps kreieren – Facebook, Twitter und zahllose Apps mehr am Handgelenk. Benötigt wird mindestens ein iPhone 4S. Die Preise beginnen ab 349$, Verkaufsstart ist im Frühjahr 2015.

Und für Musik-Freunde hat Apple noch ein tolles Geschenkt: denn via iTunes könnt ihr das neue Album “Songs of Innocence” von U2, die auf der Bühne live performt haben, kostenlos laden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 ab 17. September – hier alle wichtigen Infos

Im Rahmen des Apple Events hat Apple iOS 8 für alle User für den 17. September angekündigt.

Aktuell bekommen bisher nur Entwickler die Möglichkeit, iOS 8 zu nutzen bzw. Apps für den Start von iOS 8 weiterzuentwickeln. Markiert Euch also den 17. September im Kalender, rechnet aber gerade zu Beginn mit längeren Wartezeiten. Ein Tipp: Ein paar Stunden warten und in der folgenden Nacht easy laden, wenn die meisten User schon schlafen gehen.

alles zu iOS 8 und wichtigen Features im Überblick

die iOS 8 Wallpaper zum Runterladen

so bereitet Ihr Euch auf das Update vor

die besten iOS-8-Keyboard-Apps kurz vorgestellt

die neuen Richtlinien für App-Qualität in iOS 8

die aktuelle Beta 5 von iOS 8 im Video (deutsch)

die Videos mit allen iOS 8 Highlights

iOS 7 und iOS 8 im Video-Vergleich

alle Neuerungen in der Mail-App unter iOS 8

App-Videos unter iOS 8 ganz einfach drehen

Hands on Video zu iOS 8

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Sie kommen wie erwartet!

540f35197b0f7DSC_4451

Die Gerüchteküche hat diesmal wirklich sehr viel Informationen Preis gegeben und man kann sagen, dass das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus wirklich genau dem entspricht, was wir schon im Vorfeld gesehen haben. Apple hat außerdem den Kamera-Ring nicht entfernt bzw. beibehalten und die Gerüchte rund um dieses Bauteil stimmen wirklich. Viele werden jetzt etwas enttäuscht sein. Apple verbaut ein Display ohne Saphirglas, aber mit einem Ionen verstärken Glas, welches auch sehr robust sein soll. Was das genau heißt, werden wir wahrscheinlich erst in den nächsten Tagen erfahren. Weiters verfügt das iPhone über ein Retina HD-Display.

AppleEvent_0137

Das iPhone 6 ist 6,9 mm “dünn” und das iPhone Plus folgt mit einer Dicke von 7,1 Millimeter und ist damit auch dünner als das iPhone 5 und iPhone 5S. Auch das vergrößerte Display des iPhone 6 Plus wurde wie erwartet mit einem neuen Landscape-Mode versehen, der deutlich mehr Platz bietet als der alte Screen. Man kann nun somit endlich den Homescreen quer legen und das wurde von vielen sicherlich heiß ersehnt. Es wurden auch neue Bedienelemente eingeführt, um den oberen Bereich des Bildschirms an den unteren Rand zu schieben, damit man das iPhone 6 und auch das iPhone 6 Plus mit einer Hand bedienen kann. Somit umgeht man die komplette Thematik mit “einer Hand bedienen” sehr intelligent von Apple.

Bildschirmfoto 2014-09-09 um 19.23.13

Nun kommen wir zu den technischen Daten: Die CPU hat um 25 Prozent zugelegt, die Leistungssteigerung bei der Grafik kann sich auch sehen lassen! Hier hat Apple nochmals 50 Prozent mehr Leistung herausgeholt, um das iPhone mit genügend Grafikleistung zu versorgen. Auch die neue Grafik-Enginge “Metal” kommt beim iPhone 6 zum Einsatz. Wir vermutet wurde ein A8-Prozessor verbaut, der in den neuen iPhone 6 für Leistung sorgt. Natürlich wurde dieser auf 64-Bit Basis aufgebaut. Viel interessanter ist aber die Akku-Laufzeit: Das iPhone 6 Plus kann hier glänzen und auch das iPhone 6 hat etwas mehr Akkuleistung als das iPhone 6. Apple hat hierzu eine kleine Tabelle erstellt.

Bildschirmfoto 2014-09-09 um 19.26.00

Auch im Bereich der “Motion-Sensoren” hat sich viel getan und man kann damit rechnen, dass hier sehr viele Anbieter auf die persönlichen Daten zugreifen werden. Apple hat dies ja schon mit iOS 8 vorgestellt und führt es jetzt mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus weiter. Die Kamera verfügt weiterhin über 8 MP und über eine Blende von 2.2 was sicherlich sehr gut ist aber sicherlich auch besser sein könnte. Der Kamerasensor soll komplett neu sein und deutlich bessere Bilder machen. Hier verfolgt man die gleiche Strategie wie HTC und verbaut keine “Megapixel-Wunder”. Das iPhone 6 Plus verfügt zusätzlich über einen optischen Bildstabilisator!

Wichtig ist noch anzumerken, dass es kein iPhone mit 32 GB mehr gibt, sondern nur eines mit 16 GB, 64 GB und 128 GB. Somit hat Apple das 16 GB-Modell doch nicht abgeschafft. Apple verliert damit nichts und die 64 GB-Version wird wohl die beliebteste werden. Preislich liegen die iPhones wahrscheinlich in der Gegend der iPhone 5S-Modelle. Das iPhone kommt am 19. September auf den Markt und kann am 12. September vorbestellt werden. iOS 8 wird am 17. September erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eure Einschätzung: Das Community-Fazit in fünf Fragen

dasDie Übertragung des Apple-Events liegt hinter uns, wir sind hin- und hergerissen und momentan noch dabei unsere Gedanken zu sortieren. Sollte es euch ähnlich gehen, freuen wir uns, wenn ihr die unten eingebetteten fünf Fragen kurz beantwortet und uns so dabei unterstützt ein kleines Zwischen-Fazit zu ziehen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iPhone 6 mit 4,7-Zoll- und 5,5-Zoll-Display an

Apple hat heute die nächste iPhone-Generation vorgestellt. Sie bietet gegenüber dem iPhone 5s größere Displays, einen schnelleren Prozessor, eine längere Akkulaufzeit und ein dünneres Gehäuse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Smartwatch vor: Apple Watch kommt Anfang 2015

Mit einer Smartwatch schlägt Apple nach Angaben von CEO Tim Cook das nächste Kapitel in der Geschichte des Unternehmens auf. Die Apple Watch wurde als Begleiter für das iPhone konzipiert und soll Anfang nächsten Jahres zu Preisen ab 349 Dollar auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 8 erscheint am 17. September (Update)

Die Finalversion des neuen Mobilbetriebssystems iOS 8 erscheint am Mittwoch, den 17. September. Das teilte Apple auf einer Presseveranstaltung in Cupertino, Kalifornien, mit. Das Update auf das iOS 8 ist kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Pay und Apple Watch

Das war der iPhone 6 Special Event aus Cupertino. Apple hat zum ersten Mal nicht nur einen Live-Stream, sondern auch gleich einen Live-Blog mit Ticker angeboten. Aktuelle Fotos und Tweets der ausgewählten Gäste wurden auf der Website von Apple veröffentlicht. Leider viel der Stream oft aus... Das Interesse war wohl weltweit grösser als gedacht. Kommt dazu, dass man neben dem Original stimmen parallel noch die chinesische Übersetzung mithören musste... Aber kommen wir zum wesentlichen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

iPhone 6

Keine Frage, das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurde so vorgestellt wie erwartet. Das Gehäuse war exakt so, wie man schon aus den Bildern aus China kennt. Wie erwartet kommen die neuen iPhone in den Grössen 4,7 mit 1334x750 Pixel und 5,5 Zoll mit 1920x1080 Pixel. Das Gehäuse ist runder und auch dünner mit nur 6,8 bzw. 7,1 Millimeter.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die Bewegungssensoren wurden verbessert, Voice over LTE eingeführt und die Kamera extrem verbessert. Auch NFC hat den Weg in das iPhone gefunden...

Die neuen iPhone können in Amerika ab 12. September 2014 vorbestellt werden und sind ab dem 19. September erhältlich. Der Rest der Welt muss warten. Es lediglich die Rede davon, dass weitere 115 Länder bis Ende 2014 beliefert werden... Keine schöne Aussicht für uns Schweizer.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorbestellen in der Schweiz

Die gute Nachricht, mein Partner microspot.ch hat sich zum Ziel gesetzt, dass neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus als Erster auf den Schweizer Markt zu bringen. Wer sich dafür interessiert, kann hier mehr erfahren.

Apple Pay

Apple Pay

It's all about the Wallet. Apple will die Geldbörse aussterben lassen. Mit NFC, Touch ID und einem neuartigen Secure Element will Apple ein sicheres, mobiles Bezahlen ermöglichen. Mit der Kamera kann man die eigene Karte abfotografieren und in die Bibliothek aufnehmen. Das ganze startet in Amerika mit den drei grössten Kreditkarten-Anbieter. Auch Online kann man mit einer Berührung einkaufen, ohne die Nummer oder Codes einzugeben. Apple Pay startet im Oktober 2014 als kostenloses Update zu iOS 8.

One more thing... Apple Watch

Apple Watch

Die Gerüchte haben sich bestätigt. Eine Apple Watch für an's Armband hat Tim Cook voller Stolz vorgestellt. Die Herausforderung bei den kleinen Geräten war die Bedienung. Pinch und Zoom ist keine Lösung bei dem kleinen Bildschirm, daher hat Apple ein kleines Drehrad an der Seite angebracht und will damit ähnlich erfolgreich sein wie mit der Computer-Maus oder dem Drehrad vom iPod.

Apple Watch

Mein erster Eindruck der Apple Watch war: Was für ein Klotz. Mit den sechs unterschiedlichen Armbänder in unterschiedlichen Farben und zwei verschiedenen Grössen der Uhren geht Apple sicher schon mal den richtigen Weg für die Individualisierung. Was man aber sagen muss, bei den Fotos sieht die Apple Watch an den Armen der Menschen gar nicht mal so schlecht aus. Ich denke, hier lohnt es sich ein eigenes Bild der Apple Watch zu machen. Die Kombination von Touch-Screen und Dreh-Knopf ist spannend, ebenso die Rückmeldung der Uhr über Vibrationen. Die Uhr soll mir mit unterschiedlichen Vibrationen angeben können, in welche Richtung ich gehen muss um mein Ziel zu erreichen...

Die Apple Watch weiss wo ich mein Auto parkiert habe, sie kann Hoteltüren öffnen, Nachrichten anzeigen, das Haus steuern und vieles mehr. Mit dem WatchKit können Entwickler die Uhr mit eigenen Apps ausrüsten und die Funktionalität so erweitern. Gesundheits- und Sport-Tracking war von mir so erwartet. Jede Bewegung wird aufgezeichnet und soll uns auch hin und wieder motivieren. Alles wird in der Health App auf dem iPhone zusammengefasst.

Geladen wird die Apple Watch über einen magnetischen Adapter. Leider verliert Tim Cook kein Wort über die Batterielaufzeit der Uhr. Alles unter 24 Stunden ist sicher enttäuschend. Beispielsweise die Moto 360 hält gerade einmal 12 Stunden. Das ist eindeutig zuwenig! Die Apple Watch kostet rund 350 US-Dollar und wird Anfangs 2015 erhältlich sein. Ein erstaunlich vernünftiger Preis für eine gescheite Smartwatch wie ich finde.

Mein Fazit

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus war so erwartet. Die Grössen kann ich erst einschätzen, wenn ich das 4,7 und 5,5 Zoll grosse iPhone in der Hand halte. Die Rundungen tun dem iPhone sicher gut, lassen es aber nicht einfach auf dem Tisch aufstellen. Leider. Auch Apple Pay hat sich in den Gerüchten so angekündigt und wird für uns aber erst wirklich interessant, wenn die Bezahlung auch in Europa, bzw. in der Schweiz läuft. Die Apple Watch wirkt auf den ersten Blick etwas weiblich aber dennoch klotzig. ich bin aber gespannt wie sich die Uhr dann tatsächlich anfühlt und wie Bedienung ist. Insbesondere die Laufzeit der Apple Watch interessiert mich brennend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote 2014: iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch

Tim Cook begrüsste zur Keynote 2014 im Flint Center. Hier hatte Steve Jobs 1998 den Macintosh vorgestellt. Genau hier wird nun das iPhone 6 vorgestellt. Das iPhone 6 und das iPhone 6 plus wurden gleich zu beginn gezeigt. 4,7″ und 5,5″…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 ab nächster Woche verfügbar

Ein wenig untergegangen ist auf der Keynote die Ankündigung des nächsten großen Updates von Apples mobilem Betriebssystem auf Version iOS 8. Beinahe beiläufig erwähnte Tim Cook bei der Vorstellung der neuen iPhones, dass iOS 8 wie erwartet zwei Tage vor dem Verkaufsstart der neuen iPhone-Generation, also ab dem 17. September zum Download bereitstehen wird. Mit an Bord sein werden dann die bereits auf der WWDC-Keyntote präsentierten, sowie diverse weitere neue Funktionen die im Zusammenhang mit den neuen iPhones stehen. Für den heutigen Abend darf noch der GM-Build von iOS 8 für Entwickler erwartet werden.

Verfügbar sein wird iOS 8 für alle anderen dann also wie erwartet ab Mittwoch kommender Woche gegen 19:00 Uhr unserer Zeit. Das neue Betriebssystem wird dann für alle iPhones ab dem iPhone 4s aufwärts, für alle iPads ab dem iPad 2 aufwärts, inkl. des iPad mini und für den aktuellen iPod touch zur Verfügung stehen, wobei nicht alle neuen Funktionen auch auf allen Geräten verfügbar sein werden. Gemeinsam mit iOS 8 wird es dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch ein Update für die Apple TV Software geben, die ebenfalls auf iOS basiert, aber von Apple (noch) nicht so benannt wird. Diese dürfte allerdings hauptsächlich für die Kompatibilität mit den neuen Geräten und iOS 8 sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt einschalten: appgefahren Talk live aus Bochum

Apple hat seine neuen Produkte präsentiert – und wir quatschen darüber. Schaltet jetzt ein beim appgefahren Talk direkt aus Bochum.

appgefahren Talk

Mit einem Klick auf das Vorschau-Bild gelangt ihr direkt zu unserem Live-Stream auf twitch.tv/appgefahren. Falls ihr mit dem iPhone oder iPad online seid, könnt ihr den Live-Stream über diesen Direkt-Link ohne Umwege starten. Los geht es in etwa um 21:00 Uhr!

Für Kommentare, die wir zusammen mit unserem Gast direkt beantworten, nutzt ihr entweder den Kommentar-Bereich in diesem Artikel oder den in die Twitch-Webseite integrierten Chat. Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuschauen!

Der Artikel Jetzt einschalten: appgefahren Talk live aus Bochum erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 10 Minuten Demo-Video jetzt ansehen

Seid Ihr bei der Präsentation der Apple Watch nicht mitgekommen, könnt Ihr diese nun auf YouTube ansehen.

Das 10 Minuten lange Video wurde gerade hochgeladen und zeigt noch einmal, was die Uhr so alles kann. Das wichtigste haben wir hier auch schon für Euch zusammengefasst.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Apple Watch” geht 2015 an den Start – der Preis

Apple hat die Apple Watch präsentiert. Eine Uhr, die sich nicht über Touchscreen steuern lässt, per Induktion ladbar ist und in zahllosen Varianten verfügbar sein wird. Allerdings kommen Nutzer erst 2015 in den Genuss, die Smartwatch zu testen.

1410288522 Apple Watch geht 2015 an den Start der Preis

Ab 349 Euro wird, vorausgesetzt Apple rechnet Euro und Dollar wieder eins zu eins um, die Uhr verfügbar sein. Sie unterstützt alle Geräte ab dem iPhone 5 und kann nicht autark verwendet werden. Die Verbindung über Bluetooth ist also notwendig.

Apple Watch im Video

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One More Thing: Tim Cook präsentiert die Apple WATCH

Apple hat schon lange im Hinterkämmerchen daran gearbeitet. und stellt nun die Apple WATCH vor.

Apple WATCH 2

Damit gerechnet haben wir nicht mehr, doch Tim Cook hat soeben die neue Apple WATCH präsentiert. Die Apple WATCH ist dafür ausgelegt, um sportliche Aktivitäten zu tracken und kommt in zwei Größen daher.

Ein wesentliches Element ist die seitlich angebrachte Krone, ein kleines Rädchen, mit dem man Zoomen oder Scrollen kann – über ein Antippen gelangt man wieder zurück zum Homecreen. Über Sensoren auf der Rückseite kann die Uhr am Handgelenk verschiedenen Daten abgreifen. Möchte man die Uhrzeit ablesen und hebt die Hand, wird das Display automatisch aktiviert. Der Homescreen besteht übrigens aus kleinen Mini-Icons, die auf dem Display verteilt sind.

Bekommt man eine eingehende Nachricht, kann man per Siri die Antwort direkt per Apple WATCH diktieren. Der Touchscreen, der natürlich auch per Gesten gesteuert werden kann, erlaubt es auch, kleine Skizzen an Freunde verschicken. Das Display besteht aus robustem Saphirglas.

Apple WATCH kommt in zwei Größen

Das neue Display unterscheidet zwischen einfachen Fingertipps und einem starken Klick, so dass verschiedene Aktionen angestoßen werden können. Über kleine LEDs auf der Rückseite wird die Herzfrequenz gemessen, zudem nutzt die Apple WATCH das GPS vom iPhone. Über ein MagSafe-Ladegerät, das einfach an der Rückseite angebracht wird, wird die Smartwatch aufgeladen. Verschiedene Uhransichten sind natürlich ebenfalls vorhanden.

Apple bietet gleich sechs verschiedene Armbänder an, die über einen einfachen Mechanismus ausgetauscht werden können. So gibt es drei Lederbänder, sowie ein schickes Band aus Edelstahl.

Insgesamt gibt es drei Kollektionen. Die Sport-Kollektion ist mit einem Aluminium-Case versehen, zudem gibt es die Kollektion Edition, die aus 18-karätigem Gold besteht, sowie eine Standard-Version. Die Apple WATCH funktioniert natürlich nur mit dem iPhone.

Das optimierte Interface wurde auf einfache Bedienungen ausgelegt. So kann man beispielsweise auf Nachrichten mit vorgefertigten Phrasen antworten, auch können einzelne Bereiche individuell angepasst werden. Natürlich lässt sich mit der Apple WATCH auch mit Siri reden und verschiedenen Aktionen ausführen.

WatchKit für Entwickler

Apple WATCH Edition

Über den zweiten Button unter dem kleinen Rädchen, kann man seine Kontakte aufrufen und mit ihnen per Skizzen kommunizieren. Seien es einfache Taps oder auch Freihandzeichnungen. Natürlich können Entwickler auch Apps für die Apple WATCH entwickeln.

Zudem können Tweets sofort gesendet werden, Facebook-Nachrichten gelesen oder Hotelzimmer geöffnet werden. Es gibt schon eine Vielzahl an optimierter Apps für die Apple WATCH, weitere werden sicherlich in naher Zukunft folgen.

Die Apple WATCH kommt mit einer Fitness- und Workout-App. Zudem gibt es einen Gyro-Sensor, sowie Hinweise, wenn man sich zu wenig bewegt. Neben Schritte werden natürlich auch Kalorien gezählt. Natürlich können alle Daten auch ausgewertet werden – tägliche oder monatliche Diagramme sind verfügbar. Des Weiteren erhält die Apple WATCH auch die Apple Pay-Funktion.

Die Apple WATCH funktioniert mit dem iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5, iPhone 5c und iPhone 5s. Die Preise starten bei 349 Euro, die Verfügbarkeit wird mit Frühjahr 2015 angegeben.

Apple WATCH im Video

Der Artikel One More Thing: Tim Cook präsentiert die Apple WATCH erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple präsentiert Apple Watch

Die Gerüchte haben sich also bewahrheitet. Apple hat auf dem Event als "One more thing" seine Smartwatch unter dem Namen Apple Watch präsentiert. Das Gerät wird in diversen Varianten auf den Markt kommen, um jedem Geschmack entsprechen zu können. Hierzu gibt es auch sechs unterschiedliche Armbänder aus Leder, Kunststoff, Metall und Stahl, die jederzeit ausgetauscht werden können, sowie diverse digitale "Ziffernblätter". Es wird drei Kollektionen der Apple Watch geben. Die reguläre Version kommt in einer Stahlvariante, die Sportversion in Kunststoff und die "Apple Watch Edition" in 18-karätigem Gold. Zudem gibt es die iWatch in zwei unterschiedlichen Größen. Und wie erwartet gibt es auch die bereits gehandelten Sensoren zur Erfassung von Gesundheits- und Fitnessdaten auf der Rückseite des Geräts. Selbstverständlich arbeitet die Apple Watch mit dem iPhone zusammen, um genauer zu sein, benötigt sie dieses sogar. Damit ist die Apple Watch also kein eigenständiges Gerät. Die Apple Watch arbeitet mit dem iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5 zusammen.

Das User Interface ist von iOS inspieriert. Dabei legt man jedoch wert darauf, dass man nicht einfach nur das iPhone geschrumpft und an ein Armband gebaut hat. Stattdessen habe man das Gerät von Grund auf neu designt. So wurde unter anderem die Krone ("Digital Crown") der Uhr zum Navigationselement umfunktioniert. Hiermit lässt sich scrollen oder mit einem Druck darauf auch auf den Homescreen zurückkehren. Zudem verfügt die Apple Watch wohl über haptisches Feedback. Apps werden in einer Art Wolke auf dem Display angezeigt. Das User Interface wirkt sehr strukturiert und aufgeräumt. "Glances" sind beispielsweise konfigurierbare Inhalte, die durch einen Swipe nach oben aufgerufen und dann seitlich gescrollt werden können. Die Bedienelemente lassen sich allesamt gut erreichen und treffen. Textanalysen liefern vorgefertigte, passende Antworten, beispielsweise auf Nachrichten, die auf dem iPhone eingehen und auf der Apple Watch angezeigt werden. Als weitere Eingabemöglichkeit verfügt die Apple Watch zudem über Siri.

Erneut hat Apple eine Menge Wert auf Details gelegt. Witzig zum Beispiel: Navigation mit der Karten-App auf der Apple Watch. Bei jeder Abbiegung gibt es ein haptisches Feedback, welches einen auf eine anstehende Richtungsänderung aufmerksam macht. Starwood Hotels bieten die Möglichkeit, die eigene Hotelzimmer-Tür mit der Apple Watch zu öffnen.

Selbstverständlich wird es für die Apple Watch auch Unterstützung für Drittanbieter-Apps geben. Push Notifications landen automatisch auf der Apple Watch. Zudem können Entwickler mit dem neuen WatchKit-Framework interaktive Benachrichtigungen erstellen. Selbstverständlich lassen sich hiermit aber auch vollwertige Apps für die Apple Watch entwickeln. Diverse größere Entwickler sind bereits an der Arbeit.

Ein wesentlicher Einsatzbereich für die Apple Watch wird der Gesundheits- und Fitnesssektor sein. So ist bereits eine Fitness-App vorinstalliert, die mit den verbauten Sensoren zusammenarbeitet. Diese zeichnet sämtliche Bewegungen über den gesamten Tag auf. Eine weitere "Workout-App" ist speziell für den Einsatz bei sportliche Aktivitäten gedacht. Beide Apps sind lernfähig und passen sich den Gewohnheiten des Nutzers an.

Die Preise für die Apple Watch beginnen bei $ 349,- und der Verkaufsstart erfolgt wie erwartet Anfang 2015. Dann wird auch Apples neuer Bezahldienst "Apple Pay" mit der Apple Watch funktionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Mobil bezahlen mit dem iPhone

Apple will nun auch das kontaktlose Bezahlen revolutionieren: Auf einer Pressekonferenz in Cupertino stellte das Unternehmen seinen neuen Bezahldienst vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Zwei neue iPhones

iphone5Begleitet von starten Video-Problemen, hat Apple heute zwei neue iPhone-Modelle vorgestellt und erfüllt nicht nur die Erwartungen der Community, sondern begibt sich mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus in die Gesellschaft der großen Android-Konkurrenten. Die iPhone-Vorstellung führte das Event an – auf die übliche [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt die Apple Watch vor

Apple stellt die "Apple Watch" vor

Spekuliert wird über eine Smartwatch von Apple bereits seit mehr als anderthalb Jahren, nun schafft der Konzern Fakten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 erscheint am 17. September

iOS 8 erscheint am 17. September

Apple wird das kostenlose Betriebssystem-Update für iPhone, iPad und iPod touch wieder kurz vor dem Verkaufsstart des iPhone 6 veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple enthüllt die “Apple Watch”: Ein Überblick

Erstmals nach dem Tod von Steve Jobs steigt Apple in eine neue Produktklasse ein: Die der Wearables. Mit der "Apple Watch", nicht iWatch wie zunächst vermutet, will der Konzern den Markt ordentlich durchschütteln. Das kann die Smartwatch: Mit einem kleinen Saphir-Display (kein Multitouch) zeigt Apple das bislang kleinste iOS-Gerät in seiner Sparte. Aber technisch hat die Smartwatch schon einiges drauf: Die ist rechteckig und bietet ein magnetisches, in verschiedenen Farben verfügbares Armband. Die Auswahl besteht bei den Bändern zwischen Leder, Metall oder Kunststoff, kann aber auch durch Drittanbieter bestimmt werden. Auch gibt es drei Versionen von der Uhr selbst: Die Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition. Die Varianten unterscheiden sich in den Materialien. Unter anderem eine Sport-Edition und eine aus purem Gold. Pro Variante gibt es noch zwei Displaygrößen für große oder kleine Hände. Sie soll sich nahtlos mit dem iPhone bedienen lassen und beherbergt ein komplett neues Bedienkonzept:

Neue Bedienung: Digitale Krone

Statt ein Multi-Touch-Display zu integrieren führt Apple die "Digitale Krone" ein. Das kann sich wie ein kleines Rädchen am Rand vorgestellt werden. Dreht man an diesem, zoomt man den Inhalt oder scrollt hindurch. Ein Drücken bringt die Uhr auf den Homescreen zurück. Das soll verhindern, dass der Nutzer mit dem Finger das Display verdeckt. Das Retina-Display ist außerdem biegsam und kann Druckstärken erkennen. Die Uhr erkennt also, wie fest man auf den Bildschirm tippt – Gesten mit einem Finger sind also machbar. Die Uhr lässt sich zudem anschalten, wenn man das Handgelenk bewegt, eingehende Anrufe und Push-Nachrichten werden dann direkt angezeigt und mit Vibrationsalarm gekennzeichnet. Auf der Apple Watch kann man direkt auf Sprachnachrichten, Anrufe und andere Mitteilungen reagieren – entweder mit Quicktype, Smileys oder per Sprache. Mit "Digital Touch" kann man sich auch mit Zeichnungen verständigen. Die Oberfläche der Uhr ist stark anpassbar – Farben und Hintergründe können gewählt werden. Der Home Screen besteht aus zahlreichen kleinen und runden Icons, die sich heran zoomen lassen können. Im Grunde sind alle Apps verfügbar. iMessage, Karten, Erinnerungen und der Kalender. Auch Dritt-Anbieter werden unterstützt – wie zum Beispiel Facebook. Außerdem gibt es zwei Fitness-Apps, die mit “Health” auf dem iPhone zusammenarbeitet: Damit überwacht die Smartwatch, ob man sich am Tag ausreichend bewegt hat und lässt euch entsprechend Ziele setzen.

Zahlreiche Sensoren, Induktion und “Apple Pay”

Im Inneren kommt ein neuer Prozessor zum Einsatz: Der Apple S1. Außerdem verfügt die Apple Watch über GPS, zur Ortserkennung, WLAN und kann Bewegungsdaten aufnehmen. Der Sensor auf der Rückseite kann den Puls messen.Sehr spannend ist, dass sich die Uhr über Induktion laden lässt. Ein Lightning-Anschluss ist also nicht vorhanden – super. Auch “Apple Pay” ist, in den USA, integriert. Damit lässt sich per Apple Watch bezahlen, ohne das Handy rauszuholen.

Release erst 2015 zu 350 Euro

Erst 2015 will Apple mit der Apple Watch in den Markt, Ab 349 Euro wird, vorausgesetzt Apple rechnet Euro und Dollar wieder eins zu eins um, die Uhr verfügbar sein. Sie unterstützt alle Geräte ab dem iPhone 5 und kann nicht autark verwendet werden. Die Verbindung über Bluetooth ist also notwendig.

Im Video: Apple Watch

[Direktlink]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Mit dem iPhone bargeldlos bezahlen

DSC_4837-1

Vor wenigen Minuten stellte Apple die neue Bezahlmöglichkeit “Apple Pay” vor. Damit wird Bezahlen so einfach wie noch nie und gleichzeitig sicherer. Und das nicht nur im Geschäft, sondern auch online.

Um in einem Geschäft mit Apple Pay zu bezahlen, wird auf den Funkstandard NFC gesetzt in Kombination mit einem von Apple verbauten Chip. Die Kreditkarteninformationen werden stark verschlüsselt nur auf dem iPhone gespeichert. Alle Bezahlvorgänge laufen anonym ab. Karten können entwerde über die bereits hinterlegten Karten bei iTunes oder über ein einfaches Foto und eine Bestätigung der Bank hinzugefügt werden. Sollte das iPhone gestohlen werden, können alle Karteninformationen über die iPhone Suche gelöscht werden.

Apple Pay startet zunächst in den USA in Kooperation mit ausgewählten Firmen, wie McDonalds, Subway, Whole Foods und vielen mehr. Es wird versucht, so schnell wie möglich Apple Pay auch in anderen Ländern zu starten.

DSC_4921 Bildschirmfoto 2014-09-09 um 19.51.09

via

The post Apple Pay: Mit dem iPhone bargeldlos bezahlen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Apple stellt eigenes Bezahlsystem vor

Die Gerüchte um bargeldloses Zahlen mit dem iPhone bewahrheiten sich: Sobeben präsentierte Apple auf der Keynote ein eigenes Zahlungssystem namens Apple Pay.

Apple PayDieser komplett neue Service soll die bargeldlose Zahlung deutlich vereinfachen, da keinerlei Kreditkarten mehr aus der Tasche gekramt werden müssen. Apple Pay ist ein komplett neu entwickelter Zahlungsprozess, der auf einem NFC-Chip im neuen iPhone 6 beruht. Die Vorgehensweise ist dabei so einfach wie genial: Das Gerät wird einfach an einen Sensor, beispielsweise im Kassenbereich eines Geschäftes, gehalten, der Touch ID-Button betätigt, und die Zahlung ist abgewickelt.

Die Zahlungsinformationen werden verschlüsselt, sicher auf dem iPhone gespeichert und interagieren zudem mit der Apple-eigenen Passbook-App. Es kann beispielsweise direkt die Kreditkarte zur Zahlung verwendet werden, die auch schon die iTunes-Einkäufe des Nutzers erledigt. Andere Kreditkarten können abfotografiert und komplikationsfrei in Passbook hinzugefügt werden.

Die Kartennummer wird beim Zahlungsvorgang nicht an den Händler weitergegeben, sondern eine einmalige Zahlungsnummer sowie ein dynamischer Sicherheitscode generiert. Geht das iPhone einmal verloren oder wird gestohlen, können alle Zahlungen über das „Mein iPhone suchen“-Portal deaktiviert werden.

Apple betont zudem, dass auch das Unternehmen selbst keinerlei Interesse an den Zahlungsdaten der Nutzer hat: Es wird nicht an Apple weitergegeben, was, wo oder wann gekauft wurde, auch das Kassensystem des Händlers speichert keinerlei Informationen. In den USA soll Apple Pay im Oktober eingeführt werden, wann andere Länder folgen, ist bisher noch nicht genauer spezifiziert worden. Eine Ausweitung des Services ist aber auf jeden Fall geplant: In den USA werden zum Start bereits 22.000 Händler Apple Pay anbieten, darunter die eigenen Apple Stores, Starbucks, Staples, Macy’s, Subway und McDonalds.

Der Artikel Apple Pay: Apple stellt eigenes Bezahlsystem vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet eigenen Bezahldienst "Apple Pay" (zunächst nur in den USA)

Die Gerüchte um einen eigenen Bezahldienst von Apple haben sich bewahrheitet. Als Grund für den Vorstoß auf diesem Gebiet nannte Tim Cook vor allem Sicherheitsprobleme und -bedenken. Der umständliche Prozess mit Unterschriten oder Eingabe von PINs habe zu einem unguten Gefühl bei den Kunden geführt. Aus diesem Grund hat Apple den neuen Dienst "Apple Pay" ins Leben gerufen. Er funktioniert mit jedem iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit einem modernen NFC-Chip. Innerhalb der Geräte kommt zudem ein sogenanntes Secure Element zum Einsatz. Es werden keine Informationen zu Kreditkarten auf dem Gerät gespeichert, sondern stattdessen eine Token-Technologie genutzt. Apple Pay wird in Passbook integriert. Neue Kreditkarten können einfach per Foto hinzugefügt werden. Anschließend erfolgt eine Autorisierung der ausstellenden Bank. Natürlich können aber auch die bereits bei Apple hinterlegten Kreditkarten genutzt werden. Die Bestätigung der Transaktion erfolgt einfach durch eine Berührung des Touch ID Sensors.

Da Apple nach eigener Aussage den Datenschutz sehr ernst nimmt, werden keine Informationen über die Transaktionen an Apple übertragen. Auf der anderen Seite erfährt auch das Ladengeschäft weder den Namen, noch irgendwelche anderen Informationen über den Kunden. Transaktionen können jederzeit unterbunden werden, sollte ein Gerät gestohlen werden.

Apple Pay wird zunächst im kommenden Monat zunächst nur in den USA mit den drei großen Kreditkarten-Anbietern American Express, Mastercard und Visa, sowie einigen großen Banken starten. Man will versuchen, so schnell wie möglich auch andere Länder zu bedienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert iPhone 6 und iPhone 6 Plus, das Bezahlsystem Pay und die Apple Watch

Apple präsentiert, wie erwartet, das iPhone 6 in zwei Größen und folgt damit dem Android-Trend: Die Bildschirme werden größer. Auch die abgerundeten Kanten hat man in den diversen Vorab-Fotos und -Videos bereits gesehen. Mit der rundlichen Formgebung nähert Apple sich in der achten iPhone-Generation wieder dem Ursprungs-Gerät an. Doch das iPhone 6 legt im Vergleich zum Erst-iPhone (3,5 Zoll) mehr als einen Zoll in der Diagonale zu. Jetzt sind es 4,7 Zoll (11,94 cm), das Display zeigt 1.334 x 750 Pixel. Beim iPhone 6 Plus sind es 1.920 x 1.080 Bildpunkt bei einer Diagonale von 5,5 Zoll (13,94 cm). Trotz größerem Bildschirm sind die beiden neuen Smartphones mit 6,9 bzw. 7,1 Millimeter schmaler als die aktuelle iPhone-Version iPhone 5S. Die Speichergröße 32 GB entfällt, man hat die Wahl zwischen 16, 64 und 128 GB.

iPhone 6 Apple Plus

Der Damit man die größeren Smartphones auch weiterhin mit nur einer Hand bedienen kann, gibt es in iOS 8 die neue Funktion “Erreichbarkeit” (Reachability). Ein doppelter Druck auf den Fingerabdruck-Sensor (Touch ID) fährt den Bildschirminhalt so weit nach unten, dass man alles mit dem Daumen erreicht. Das ist beispielsweise bei Safari praktisch, wenn man auf die obere Menüleiste tippen möchte, um an den Seitenanfang zu springen.

Der Homescreen lässt sich nun auch im Querformat betrachten und bedienen. Beide nutzen den von Apple entwickelten A8 Chip, die Performance des Prozessors liegt um das 50-fache über dem des ersten iPhones. Der M8-Coprozessor erfasst sämtliche (Bewegungs-)Daten der Sensoren. Auf Wunsch erfasst die Health-App in iOS 8 alle Bewegungsdaten. Das neue iPhone 6 hat einen Sensor für Luftdruck und funktioniert wie ein Barometer. Damit sind auf Strecken Höhenunterschiede genauer mess- und darstellbar.

Prozessorleistung iPhone

Die 6er-Versionen unterstützen noch mehr LTE-Frequenzbänder, so dass weltweit 200 Mobilfunkanbieter das iPhone in ihren LTE-Netzten anbieten können. Erstmals wird auch Sprache per LTE übertragen, was zu einer besseren Sprachübertragung beiträgt. Per WLAN (802.11ac) werden Daten noch schneller übertragen und auch Telefonate (VoIP) per WLAN ist hörbar besser.

Die Kamera

Das iPhone 6 hat eine acht Megapixel-Kamera, mit 1.5µ Pixel, einer ƒ/2.2 Blende und einem neuen Lichtsensor. Die technischen Werte sind also nicht großartig anders. Doch dank Verbesserungen in der Software sollen Fotos und Videos noch schärfer und stabiler werden. Video können in Zeitlupe mit bis zu 244 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden.

Apple iPhone 6 KameraDie  neuen iPhones kann man ab dem 12. September 2014 vorbestellen und sie sind ab dem 19. September 2014 im Handel. Ohne Vertrag kostet ein iPhone 6 mindestens 699 Euro und das iPhone 6 Plus ist ab 799 Euro zu haben. Die Smartphones sind in Grau, Silber und Gold erhältlich.

Das Betriebssystem iOS 8 wird ab dem 17. September 2014 als kostenloser Download angeboten. Es soll bis runter zum iPhone 4S und iPad 2 nutzbar sein. Im Werbespot für die neue Health-App sprechen Justin Timberlake und Late-Night-Moderator Jimmy Fallon.

Bezahlen mit dem iPhone

Lange erwartet, nun wird es Realtität. Das iPhone 6 überninmt die Kreditkartenfunktion. Mit NFC-Chip und Fingerabdrucksensor (Touch ID) realisiert Apple ein Bezahlsystem bei dem die Kreditkartendaten im iPhone hinterlegt sind. Wobei die Kreditkartennummer gar nicht verwendet wird. Apple nutzt eine Nummer, die dieser Karte zugeordnet wurde. Sie liegt im, wie Apple es nennt, Secure Element, also losgelöst von den übrigen Daten im Speicher.

Beim berühungslosen Bezahlen bekommt der Kassierer weder den Kunden-Namen, noch die Kreditkartennummer oder die Sicherheitsnummer zu sehen. Statt des statischen Security Codes auf der Kartenrückseite setzt Apple Pay auf die erzeugte Kartennummer und verwendet für jede Transaktion eine einmalig gültige Nummer. Wird das iPhone gestohlen, kann der Besitzer aus der Ferne über die iCloud, die hinterlegen Kreditkarten löschen, ohne sie bei der Kreditkartengesellschaft sperren zu müssen. Der Dieb kommt ja nicht an die Kreditkartennummer, sondern sieht im schlimmsten Fall nur die von Apple erzeugte Nummer.

Für den Anfang kann man die bei der Apple-ID hinterlegte Kreditkarte für Pay nutzen. Weitere Karten von American Express, MasterCard oder Visa lassen sich hinzufügen. Der Besitzer muss sich allerdings von seiner Bank bestätigen lassen, dass er oder sie der rechtmäßige Besitzer ist (wie das fuktioniert, wurde nicht gezeigt. Pay startet im Oktober 2014 zunächst in den USA, hier gibt es bereits 220.000 Akzeptanzstellen für berühungsloses Bezahlen. Dazu gehören Macy´s, Bloomingdales, Walgreens, Duane Reade, Staples, Subway, McDonalds (auch im Drive Through), Whoole Foods, die Disney-Läden, Disney-World und natürlich die Apple Stores.

Pay Apple iPhone

Die Apple Watch

Sie kommt tatsächlich: Als “One more thing …” präsentiert Tim Cook die Apple Watch. Die Uhr hat ein Retina-Display. Gesteuert werden die Apps über ein Drehrad (Digital Crwon) an der Seite. Auf der Unterseite messen LEDs und Fotosensoren den Puls des Trägers. Die Uhr verfügt über alles Funktionen eines Schrittzählers und ersetzt somit Up24 oder Flex.

Uhr Apple

Apple Watch kommt mit Sprachassistent Siri. So kann man nach dem Weg fragen, einen Nachricht diktieren und Termine im Kalender eintragen. Die Uhr kommt mit einer Foto-App, die favorisierte Aufnahmen vom iPhone oder Mac automatisch anzeigen. Mit dem Drehrad zoomt man das Bild auf erkennbare Größe.

Apple WatchHängt der Arm mit der Uhr herab, schaltet sich der Bildschirm ab. Erst wenn der Bewegungssensor das Anheben des Arms registriert, wird das Display wieder eingeschaltet.

Die Preise für die Apple Watch starten bei 349 Dollar (und somit wahrscheinlich auch 349 Euro in Europa). Verkaufsstart ist Anfang 2015. Für den kompletten Funktionsumfang benötigt man neben der Uhr auch ein iPhone der 5er- oder 6er-Reihe.

Zum Abschluss der Präsentation im Flint Center spielt U2. Die irische Band ist dem Unternehmen schon lange verbunden. Das neue Album Songs of Innocence erhalten iTunes Nutzer bis zum 13. Oktober 2014 als Geschenk.

U2 Album iTunes

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One more thing – das ist die Apple Watch

Sie ist da, die Apple Watch. Um 19.59 Uhr deutscher Zeit feierte die lange erwartete Uhr in Cupertino Premiere!


“Ich bin so aufgeregt, und so stolz”, erklärte Tim Cook nach seinem klassischen Spruch vom “One more thing”. Und versprach die “beste Uhr der Welt”.

Am Wichtigsten: Die Apple Watch kommt erst Anfang 2015, und die Preise beginnen in den USA bei 350 Dollar – das könnte ab 350 Euro in Deutschland bedeuten.

– Der Akku soll einen Tag durchhalten – nachts lädt die Apple Watch dann drahtlos.

– Die Bedienung ist völlig neu – nicht per Pinch & Zoom, wie beim iPhone. Sondern mit dem Rädchen an der Seite, der “digitalen Krone“. Per Drehen steuert Ihr eine Vielzahl der Funktionen, ohne dabei den Bildschirm mit den Fingern zu blockieren. Klingt nach einer fabelhaften Idee!

– Es gibt zwei verschiedene Größen – quasi für Damen und Herren.

– Zudem könnt Ihr verschiedene Ausstattungen kaufen – das normale Modell Apple Watch, dazu eine Sport-Version und die Apple Watch Edition aus 18-karätigem Gold.

Apple Watch

Apple Watch

– Die Uhr merkt, wenn Ihr den Arm bewegt, und schaltet dann den Bildschirm ein.

– Es gibt zahllose Zifferblätter – und sechs verschiedene Armbänder, die Ihr sehr einfach auswechseln könnt.

– Wenn sich zwei Apple Watches berühren, tauschen sie Daten aus, zum Beispiel den Herzschlag der Nutzer. Klingt romantisch!

– Eingebaut sind die erwarteten Fitness-Funktionen, die Jonathan Ive in einem Video vorstellte.

– Die Apple Watch dient auch als Steuerung für den Musikplayer Eures iPhones. Und natürlich zum Telefonieren, oder zum Anzeigen von iMessages und SMS.

– Auch Siri ist eingebaut – nun könnt Ihr sie direkt vom Handgelenk aus anfunken.

– Natürlich könnt Ihr auch Eure Fotos direkt auf der iWatch Apple Watch sehen.

– Wenn Ihr die Apple Watch mit der Maps-App zum Navigieren verwendet, vibriert sie jedes Mal, wenn Ihr die Richtung ändern müsst. Cool!

– Das drahtlose Bezahlen per “Apple Pay” funktioniert auch mit der Apple Watch.

– Es wird wie gewohnt einen App Store geben. Mit Apps könnt Ihr beispielsweise sehen, wie voll die Batterie Eures Elektro-BMW i3 noch ist. Oder Ihr verwendet die Uhr als Sucher für Eure iPhone-Kamera. “Es gibt so viel mehr”, versprach Tim Cook – die Keynote war zu kurz, um alles zu zeigen.

Apple Watch

Apple Watch

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Apple Watch kommt Anfang 2015 für 349 Dollar

scharfApple hat mit der Apple Watch die lange erwartete Smartwatch vorgestellt. Die Uhr mit rechteckigem Bildschirm ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, Apple zeigt eine Metall- sowie eine vergoldete Ausführung. Darüber hinaus wird es wohl noch weitere Varianten sowie die Möglichkeit geben, das Aussehen mittels verschiedenfarbiger Armbändern zu variieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Bargeldloses Bezahlen für das iPhone

Als eines der Hauptfunktion integriert Apple die Nahfunktechnik NFC in seine neuen iPhones und ermöglicht damit bargeldloses Bezahlen – mit Apple Pay. Bislang war man eher davon ausgegangen, dass bei Apple NFC nie ernsthaft im Gespräch war – setzte man doch zu oft auf eigene Techniken wie iBeacons und Bluetooth Smart. Doch Tim Cook belehrte uns eines besseren – aus einem guten Grund: NFC soll das bargeldlose Bezahlen mit dem iPhone abwickeln. Den Verkaufsprozess im nächsten Mcdonalds oder anderen Geschäften stellt sich Apple dabei so einfach wie möglich vor: Smartphone mit etwas Abstand an die Kasse halten, mit Touch ID die Identität bestätigen und zahlen. 1410285546 Apple Pay: Bargeldloses Bezahlen für das iPhone Apple besitzt mit mittlerweile mehr als 800 Millionen zu iTunes-Konten hinterlegten Kreditkarten eine hervorragende Basis für den erfolgreichen Start eines solchen Angebots. Inzwischen hat sich das Unternehmen auch schon zahlreiche Partner ins Boot geholt, um die Verbreitung voranzutreiben. 1410285568 Apple Pay: Bargeldloses Bezahlen für das iPhone Um die Technik zu ermöglichen speichert ein neuer Chip namens “Secure Element” alle intimen Daten. In Passbook können die Kreditkarten angesehen werden. Neue Karten holt man sich entweder aus den im iTunes Store hinterlegten Infos oder man scannt die Karte ein.

Exklusiv in den USA

Einen Haken hat die ganze Sache. Ihr ahnt es: Apple Pay ist zunächst nur in den USA, unterstützt dort aber bereits 220.000 Geschäfte und soll nächsten Monat via iOS Update hinzustoßen. Schade. Aber es war abzusehen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDevices: iPhone 5 und iPad 2 am weitesten verbreitet

Vertraut man den aktuellen Zahlen der Marktbeobachter von Localytics, erfreuen sich vor allem ältere iOS-Geräte an einer hohen Verbreitung. Das fast zwei Jahre alte iPhone 5 kommt unter den Apple-Smartphones auf einen Anteil von 27 Prozent, das über drei Jahre alte iPad 2 gar auf 29 Prozent. Demnächst werden die Zahlen wohl gehörig durchgewirbelt: Innerhalb der nächsten beiden Wochen wird vermutlich das iPhone 6 im Handel verfügbar sein, auch neue iPads werden noch in diesem Jahr...

iDevices: iPhone 5 und iPad 2 am weitesten verbreitet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Bezahlsystem “Apple Pay” vor

apayDas mobile Bezahlsystem Apple Pay soll den Geldbeutel überflüssig machen. Auf NFC-Basis und mittels eines speziellen, im iPhone 6 verbauten Chips sollen Apple-Kunden sicher bargeldlos bezahlen können. Die Kreditkarteninformationen werden dabei streng verschlüsselt auf dem iPhone gespeichert. Apple betont auch ausdrücklich, dass sämtliche Bezahlvorgänge anonym [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Größer, schneller, nahfunkend

Zwei Jahre nach dem iPhone 5 hat Apple den nächsten Display-Sprung gemacht: Das iPhone 6 kommt mit 4,7- und 5,5-Zoll-Display und bis zu 128 GByte Speicherplatz. NFC ist zudem integriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone 6 und iPhone 6 Plus vor

Im Flint Center hat Apple so eben das neue iPhone 6 vorgestellt. Wie erwartet hat der Konzern aus Cupertino ein 4,7 und ein 5,5 Zoll großes iPhone 6 präsentiert.

iPhone 6 plus

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sehen exakt so aus, wie sie in der Gerüchteküche gehandelt wurden. Designtechnisch ist das Display leicht über die Seiten gelegt und so ein wenig abgerundet. Das iPhone 6 wird aus anodisierten Aluminium und Edelstahl gefertigt und verfügt über ein neues Retina HD-Display. Die Auflösung für das iPhone 6 ist 1334 x 750 Pixel (326ppi), die Auflösung für das iPhone 6 Plus liegt bei 1920 x 1080 Pixel, was einer Pixeldichte von 401 ppi entspricht. In beiden iPhones werkelt ab sofort der neue A8-Chip von Apple.

Das iPhone 6 ist 6,8 Millimeter dünn, die Plus-Version ist mit 7,1 Millimeter etwas dicker, aber immer noch dünner als das iPhone 5s. Auf dem iPhone 6 Plus wird es zudem eine optimierte Ansicht und Ein-Hand-Steuerung geben. Zudem gibt es eine angepasste Tastatur mit weiteren Tasten für Kopieren oder Einfügen, auch kann das iPhone 6 Plus den Homescreen im Querformat darstellen. Durch den Apple A8-Chip wurde die Performance um 25 Prozent gesteigert, auch die Grafikleistung steigert sich um 50 Prozent.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus können am 12. September bestellt werden

Natürlich gibt es im iPhone 6 auch einen besseren Akku. So kann man mit dem iPhone 6 plus bis zu 80 Stunden Musik hören oder 14 Stunden Videos ansehen. Ebenfalls neu: Eine neue Generation des M8-Coprozessor. So kann das neue iPhone nicht nur Schritte zählen, sondern kann auch erkennen, ob ihr rennt, joggt oder Treppen steigt.

Des Weiteren unterstützen beide iPhone 6 insgesamt 20 LTE-Netze weltweit, zudem ist das WiFi drei Mal schneller als zuvor. Integriert ist WiFi 802.11ac. Die Kamera verfügt über 8 Megapixel, hat einen True-Tone-Blitz und eine Blende von 2,2. Durch den neuen iSight-Sensor gibt es einen schnelleren Autofokus, die Darstellung der Farben wird besser und die Rauschunterdrückung arbeitet jetzt noch besser. Wer Panoramabilder mit dem iPhone 6 knipst, kann Bilder mit bis zu 43 Megapixel aufnehmen.

iPhone 6 plus 1

Beide Geräte verfügen zudem über eine digitale Bildstabilisierung, das iPhone 6 Plus sogar über eine optische Stabilisierung. Videos werden in 1080p mit 30 oder 60 FPS aufgenommen, Slo-Mo-Videos mit bis zu 240 FPS – eine Bildstabilisierung für Videos ist ebenfalls vorhanden. Des Weiteren werkelt im neuen iPhone eine neue FaceTime HD-Kamera mit einen größeren Blende und einem kontinuierlichen Autofokus. Natürlich wurde die Front-Kamera für Selfies optimiert, so dass diese auch in Reihe geschossen werden können. Die perfekten Selfies sind damit garantiert.

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird in den Farben Spacegrau, Silber und Gold ausgeliefert. Ab sofort gibt es nur noch drei Varianten: 16 GB, 64 GB und 128 GB. Am 12. September kann das iPhone 6 vorbestellt werden, am 19. September werden die Geräte ausgeliefert. Preise wurden bisher noch nicht kommuniziert.

iOS 8 kommt am 17. September

In Zuge dessen hat Apple bekannt gegeben, dass iOS 8 am 17. September für alle veröffentlicht wird. iOS 8 läuft auf dem iPhone 4s und neuer, sowie auf allen iPads, ausgeschlossen ist die erste Generation.

Der Artikel Apple stellt iPhone 6 und iPhone 6 Plus vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 am 17. September für alle Nutzer, letzte Beta verfügbar

Das iPhone-Event nimmt Apple zum Anlass, die Termine für die iOS 8 Freigabe publik zu machen. Am 17. September soll die nächste Software für das iPhone, iPad und den iPod Touch erscheinen und damit einhergehend auch zahlreiche Funktionen für die Entwickler bringen. 1410201973 iOS 8 am 17. September für alle Nutzer, letzte Beta verfügbar Um eine Übersicht der gesamten Neuerungen des Betriebssystems zu erhalten, geben wir euch unsere dafür eingerichtete Seite mit auf den Weg. Dort sind die Funktionen nacheinander aufgelistet und noch einmal für euch ausführlich beschrieben. Gegen Abend rechnen wir am 17.09. mit der Freigabe – allerdings, dies solltet ihr bereits beachten, kommen nicht alle Geräte in den Genuss von iOS 8: Das Update soll für das iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6 (Plus), iPod touch (fünfte Generation), iPad 2, iPad mit Retina Display, iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina Display erhältlich sein. Das iPhone 4 ist also nicht mit drin – dafür aber alle Apple-Tablets ab dem iPad 2. 1410201824 iOS 8 am 17. September für alle Nutzer, letzte Beta verfügbar Für Vollbild klicken Sobald die Aktualisierung Over-The-Air in den Einstellungen für euch bereitsteht, senden wir noch eine Erinnerung heraus.

Auch iOS 8 GM verfügbar

Auch das wollen wir nicht vergessen: Die Golden Master, die letzte aller Beta Versionen, ist ab sofort für Entwickler ladbar. Die Version ähnelt der die Apple dann an alle Nutzer vergibt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit größeren Displays vor

Apple hat heute Abend wie erwartet seine neue Genartion iPhones vorgestellt. Dabei haben sich so ziemlich alle im Vorfeld gehandelten Gerüchte bewahrheitet. Die beiden Geräte kommen in den Größen 4,7" und 5,5" und hören auf die Namen iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Die Gehäuse der beiden Geräte sind deutlich abgerundeter als die letzten Generationen. Zudem hat Apple ein neues Display verbaut, welches nun auf den Namen "Retina HD" hört. Die Auflösungen betragen 1920 x 1080 Pixel (401 ppi) beim iPhone 6 Plus und 1334 x 750 Pixel (326 ppi) beim iPhone 6. Alte Apps funktionieren weiter wie gewohnt auf den neuen Displays. Entwickler bekommen mit Xcode alle Werkzeuge um ihre Apps auf die neuen Größen anzupassen. Die Geräte selbst sind wie erwartet noch einmal dünner geworden: 6,9 mm beim iPhone 6 und 7,1 mm beim iPhone 6 Plus.

Der neue A8-Chip ist 25% schneller als der A7 und damit 50 mal so schnell wie das ursprüngliche iPhone. Zudem ist er deutlich energieeffizienter als alle seine Vorgänger. Hierdurch bekommt man trotz der größeren Displays mindestens die Akkulaufzeit des iPhone 5s, in den meisten Fällen sogar mehr: Bis zu 14 Stunden 3G-Telefonie beim iPhone 6, 24 Stunden beim iPhone 6 Plus; 10 Tage Standby beim iPhone 6, 16 Tage beim iPhone 6 Plus. Ebenfalls mit an Bord ist der verbesserte M8 Co-Prozessor zur Bewegungsaufzeichnung, der nun auch ein Barometer und einen Höhenmesser enthält. Auch neu ist die Unterstützung von LTE mit 150 Mbit/s Geschwindigkeit und VoLTE, sowie WLAN im Standard 802.11ac.

Auf der Rückeite findet man eine neue, verbesserte 8 Megapixel iSight-Kamera mit rundem True Tone Blitz und Bildstabilisierung. Die neue Technologie namens "Focus Pixel" sorgt für deutlich bessere und schärfere Fotos. Das iPhone 6 arbeitet mit einer digitalen Bildstabilisierung, das iPhone 6 Plus mit einer optischen. Im Videomodus schießt die iPhone-Kamera nun 1080p HD-Videos mit 30 fps oder 60 fps und Slo-Mo Videos mit bis zu 240 fps (beim iPhone 5s waren dies 120 fps). Auf der Vorderseite arbeitet eine verbesserte FaceTime HD Kamera mit verbesserter Gesichtserkennung und einem Burst-Modus für Selfies.

Beide Geräte kommen in denselben drei Farben wie auch schon das iPhone 5s. Die Preise des iPhone 6 liegen bei $199 für 16 GB, $ 299 für 32 GB und $ 399 für 128 GB bei Abschluss eines Vertrags. Beim iPhone 6 Plus sind es jeweils $ 100,- mehr. Beide Geräte kommen am 19. September auf den Markt. Vorbestellungen werden ab dem 12. September entgegen genommen. Auch dieses Mal wird Apple wieder eigene Hüllen für die Geräte in sechs verschiedenen Farben anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt das iPhone 6 – und iPhone 6 Plus

Apple besiegelt die neue iPhone-Generation offiziell und vergibt volle Punktzahl an die Gerüchteküche: Das iPhone 6 besitzt ein größeres 4,7 Zoll-Display, wird in Weiß, Gold und Silber erhältlich sein und besteht nach wie vor aus Aluminium. Dazu gibt es ein Modell mit einem 5,5 Zoll Bildschirm: Das iPhone 6 Plus

1410282719 Apple zeigt das iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Großes Display, neues Design.

Mit einem 4,7 bzw. 5,5 Zoll-Bildschirm ausgestattet, verfügen die neuen Apple-Smartphones über eine verbesserte Formgebung. So ist das iPhone 6 (Plus) nicht nur spürbar dünner – in der Dicke misst es laut Apple nur 6,9 mm bzw. beim Plus 7,1 mm im Vergleich zu 7,6 mm beim 5/5s – sondern auch deutlich leichter. Texte auf dem Bildschirm sollen zudem noch schärfer sein und 85 Prozent bzw. 185 Prozent mehr Pixel beinhalten.

Die größeren Bildschirme bietet auch viele weitere Möglichkeiten: So wird im Querformat der Apps beispielsweise eine iPad-Version mit Spalten-Ansicht angezeigt. Außerdem bietet der Homescreen eine sechste Reihe zu dem Dock und ist auch in der Seitenansicht verfügbar. Um das Handy auch mit einer Hand bedienen zu können, führt Apple eine “Reachability-Geste” ein. Der Home-Button muss zwei Mal angefasst werden und der Bildschirminhalt gleitet nach unten. So sind alle Knöpfe erreichbar. Apps von Drittentwicklern werden im Übrigen automatisch hochskaliert.

1410283539 Apple zeigt das iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die Locktaste wandert zudem von der oberen zur rechten Seite, um das iPhone auch ohne große Mühe in den Schlaf zu legen. Ansonsten bleiben die Tasten unberührt, werden aber durch die leichte Abrundung an den Kanten einfach greifbar sein.

Auf der Rückseite des Smartphones verzichtet Apple im Gegensatz zu den Vorgängern auf die oben und unten angebrachten Glasflächen. Das Gehäuse besteht dadurch komplett aus Aluminium.

Die Kamera knipst weiterhin mit 8 MP.

1410283492 Apple zeigt das iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die im iPhone integrierte Rückseiten-Kamera knipst zwar weiterhin Fotos mit einer Auflösung von 8 Megapixeln, soll durch eine optische Bildstabilisierung – nur beim iPhone 6 Plus – aber auch in wackeligen Szenen noch relativ scharfe Fotos machen können. Neue Features hat sich Apple nicht nehmen lassen: Focus Pixel zum Beispiel erhöht die Geschwindigkeit des Fokus. Panorama-Bilder können bis zu 43 Megapixel beinhalten und sollen durch das Gryoskop noch intelligenter zusammengefügt werden.

1410284671 Apple zeigt das iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Zu den Videos: 1080p-Videos können nun mit 60 Bildern in der Sekunde aufgenommen werden. Zeitlupenaufnahmen unterstützen entweder 120 FPS oder – nun möglich – bis zu 240 Bilder pro Sekunde.

Selbst die Front-Cam bleibt nicht ohne Neues: Sie ist nun 80 Prozent lichtstärker und in der Lage, HDR-Fotos aufzunehmen.

Stärkerer Prozessor, Barometer und Akku.

Angetrieben werden die Flaggschiff-Smartphones von einem 64 Bit A8 Chip, der von einem ausgelagerten M8 begleitet wird. Er verfügt über 2 Milliarden Transistoren, doppelt so viele wie beim Vorgänger. Zudem soll der Prozessor 50 Prozent weniger Akku fressen – das verspricht viel. Die Akkulaufzeit soll sogar einige Stunden länger sein, als beim Vorgänger. Der zweite Chip (M8) übernimmt die Messung von Bewegungen und das Auswerten von Daten, ohne dass dabei der A8 beansprucht wird. Die neuen iPhones verfügen auch über ein Barometer, um Luftdruck und damit Höhenänderungen zu erkennen. Die Entwickler erhalten dazu Schnittstellen. Der Vorteil wäre: Wettervorhersagen können noch genauer angefertigt werden.

Apple schmeißt die 32 GB raus

Vorbestellen lassen sich die neuen Geräte schon am 12. September. Die Auslieferung und der Verkauf in den Apple Stores startet wie von Apfelpage.de schon vor Bekanntgabe des Events berichtet am 19. September. Preislich hat sich Apple beim 4,7 Zoll iPhone etwas verändert. Das die 32 GB Version nun raus ist, kostet die 64 GB weniger – die neue 128 GB Konfiguration ist so teuer wie die 64 GB Version es war.

  • 16 GB Version: 699 Euro
  • 64 GB Version: 799 Euro
  • 128 GB Version: 899 Euro

Das iPhone 6 Plus kostet insgesamt 100 Euro mehr.

1410284707 Apple zeigt das iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone 6 und iPhone 6 Plus vor – ein Kurzübersicht

Apple hat heute das iPhone 6 und das etwas größere iPhone 6 Plus vorgestellt. Äußerliche hat sich wieder einiges getan:

  • Glasoberfläche erstreckt sich auch über den seitlichen Rahmen
  • Keine Ecken und Kanten mehr
  • HD-Retina-Displays für beide Varianten
  • das iPhone 6 ist dünner als sein Vorgänger (6,9 bzw. 7,1 mm)
  • das iPhone 5 hat ein 4.7″ Display und die Plus-Variante 5.5″ Damit sind beide Modelle größer als das iPhone 5S
  • das iPhone 6 Plus hat eine Auflösung von 1920 x 1080 px damit ist die Auflösung fast so gut, wie die meines 23″ Apple Cinema Displays (1920 x 1200 px) !!!
  • das iPhone 6 ist 50x schneller als das iPhone erste Generation
  • Noch bessere Grafik und Performance vor allem für Spiele
  • schnellere LTE-Modul und Voice over LTE
  • 8 MB iSight Kamera
iPhone 6

@Copyright: apple.com

@copyright: apple.com

@copyright: apple.com

@copyright: apple.com

@copyright: apple.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die APFELLIKE APP (Teaser) – We’re not standing still

maxresdefault

We’re not standig still.

The post Die APFELLIKE APP (Teaser) – We’re not standing still appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Infos: Das ist das iPhone 6

Keine Überraschung beim iPhone 6: Alle Prophezeiungen der letzten Wochen, bis hin zu den Bildschirmgrößen, bestätigten sich.


Nachdem Tim Cook das iPhone zunächst als “das bestverkaufte Smartphone der Welt” der Welt abgefeiert hatte (“98 Prozent der Käufer sind zufrieden”) ging’s auch schon los.

Hier die wichtigsten Fakten zum iPhone 6, laut Apple der “größte” Fortschritt in der Geschichte des Smartphones. (iTopnews-Text wird laufend ergänzt)

– Wichtig – die Preise: In den USA mit Vertrag ab 199 Dollar für das iPhone 6 bzw. ab 299 Dollar für das 6 Plus. Die teuersten Modelle bieten jetzt 128 GB! Das 5C und das 5S bleiben als Einstiegsmodelle im Angebot. Auf die deutschen Preise warten wir mehr als gespannt.

iPhone 6 - Preise

– Zwei Größen: Das normale iPhone 6 mit 4,7 Zoll und das iPhone 6 Plus (der Name ist jetzt offiziell) mit 5,5 Zoll.

Farben wieder in Schwarz, Silber und Gold

– Das gleiche abgerundete Design, das schon auf den Leaks zu sehen war

– IPS-LCD-Bildschirm und laut Phil Schiller “Ionen-verstärktes Glas”

Auflösung beim kleineren Modell: 1334 x 750 Pixel, 1080p, weiterhin 326 ppi

Auflösung beim größeren Modell: 1920 x 1080 Pixel, 1080p, starke 401 ppi

– Das macht insgesamt 38% bzw. 185% mehr Pixel als beim 5S

– Die neuen iPhones werden noch dünner. Die neuen Werte, statt der 7,6 Millimeter des 5S: 6,9 Millimeter für das iPhone 6, 7,1 Millimeter für das 6 Plus

– Die neuen Bildschirme bringen neue Funktionen im Querformat, darunter unter anderem erstmals eine Quer-Ansicht des Homescreens

– In Safari könnt Ihr jetzt auch per Swipe vor und zurück navigieren

– Eingebaut ist wie erwartet der neue A8-Chip. Die wichtigstentechnischen Daten des iPhone 6: 25 Prozent schnellere CPU, 50 Prozent schnellere GPU, 50 Prozent mehr Energieeffizienz

– Die Batterielaufzeit liegt laut Apple mindestens auf Höhe des 5S, oder ist sogar besser. Das 6 Plus liegt dabei durch den größeren Akku deutlich vor dem “iPhone mini”, dem normaler 6er

– Erstmals ist ein Barometer eingebaut

– Die LTE-Geschwindigkeit steigt von 100 auf 150Mbps – wenn der Provider das Tempo unterstützt

– Neue 8-MP-Kamera mit “True-Tone-Blitz“ – sinnvollerweise macht Apple das Megapixel-Rennen nicht mit. Weniger ist hier mehr! Wichtiger ist ein doppelt so schneller Autofokus als bisher. Und 1080p-Video mit 60 Frames pro Sekunde.

– Neue Facetime-HD-Kamera, 81 Prozent lichtempfindlicher

– Apple bringt neue Silikon-Hüllen in sechs Farben

– Es gibt tatsächlich die erwartete neue Bezahlfunktion mit NFC-Chip. Die Kreditkartenriesen AMEX, Mastercard und Visa sind mit an Bord. Die Lösung heißt “Apple Pay”, und Cook jubelte: “It’s so cool!” Die Kreditkarte lässt sich sogar mit “Find my iPhone” sperren, Ihr müsst bei Problemen keine neue Karte beantragen. In den USA könnt Ihr sogar bei McDrive damit bezahlen. Und in den Apple Stores ;-)

– Mit Apple Pay könnt Ihr am iPhone, iPad oder Mac bezahlen, ohne Eure Kreditkartennummer einzugeben, einfach per Klick. Tim Cook: “Apple Pay wird die Art verändern, wie wir alle bezahlen.” Zunächst aber alles nur in den USA ;-(

Apple Pay

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert das iPhone 6 und iPhone 6 Plus (Alle Neuerungen und Infos)

DSC_4451

Apple hat vor wenigen Minuten die neueste Generation Smartphone aus Cupertino der Weltöffentlichkeit präsentiert. Unter dem Titel “iPhone 6″ und iPhone 6 Plus” präsentierten uns Phil Schiller gleich zwei neue Modelle größerem Display, besserem Akku und vielen weiteren Neuerungen.

DSC_4710

Apple iPhone 6 – Neuerungen im kompakten Überblick

  • Zwei neue Modelle mit zwei unterschiedlichen Displaygrößen
  • Verbesserte Kamera
  • Bessere, schnellere Hardware
  • NFC Chip für Apple Pay
  • Dünneres Gehäuse
  • Deutlich stärkerer Akku (vor allem im iPhone 6 Plus)
  • Neue Sensoren (Barometer…)
  • Neue Funktechnologien

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus – Design Neuerungen

In Sachen Optik und Formfaktor hat sich der iKonzern von Designs der vergangenen Generationen verabschiedet. Statt eckig, orientiert man sich viel mehr am iPod touch 5G, daraus resultieren abgerundete Ecken. Das Ganze wird (wie gewohnt) aus hochwertigen Materialien, unter anderem Aluminium, gefertigt. Auch sonst hat es Apple geschafft, das Flaggschiff nochmals dünner zu gestalten. In Zahlen bedeutet das: Eine Dicke von 6,9 mm bei dem kleinen Modell und 7,1 mm beim großen Modell. Zum Vergleich: Die Dicke des iPhone 5S beträgt 7,6 Millimeter. Wie auch im letzten Jahr, sind die neuen iPhone 6 in den drei Farben Weiß/ Silber, Space Gray und Champagner/ Gold verfügbar.

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus – Display Neuerungen

Wie im Vorfeld erwartet, unterscheiden sich beide Modelle im Wesentlichen durch ihre Displaygröße. Dabei setzt man beim iPhone 6 auf 4,7″ und beim iPhone 6+ auf 5,5″. Ersteres erhält somit eine Auflösung von 1334 x 750 Pixeln (die Pixeldichte bleibt im Vergleich zum Vorgänger mit 326 ppi dieselbe). Der große Bruder erhält sogar eine Auflösung genau wie gewöhnliche Full HD Monitore. 1920 x 1080 Bildpunkte (401 ppi) werden hier verwendet. Apple nennt das Ganze nun “Retina HD”. In Prozenten ausgedrückt: Im Vergleich zum iPhone 5(s) erhält man 38 Prozent, beziehungsweise 185 Prozent mehr Pixel.

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus – Hardware Neuerungen

Ein neuer A8 und M8 Chip sorgen für viel Power. Ein Vergleich: das iPhone 6 ist in Sachen CPU 50-mal schneller als das allererste iPhone. Auch bei der Batterie hat Cupertino endlich nachgelegt. Vor allem das iPhone 6 Plus verzeichnet in Sachen Akku deutliche Zuwächse. Auch die Kamera hat man verbessert. Insbesondere ein ganz neuer Sensor und eine handvoll neuer Technologien (unter anderem “Focus Pixel”) sorgen für bessere Aufnahmen. Die neue 8MP iSight Kamera kann zudem nun 1080p HD Videos mit 24fps aufnehmen. Das ist doppelt so langsam wie die Slo-Mo Aufnahmen beim iPhone 5S. Doch das ist nicht alles: Das iPhone 6 besitzt darüber hinaus einen NFC Chip.

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus – Software Neuerungen

Für das 5,5″ Modell hat der Apfelkonzern zudem noch eine Besonderheit: Es gibt eine neue Landscape Ansicht, die der vom iPad ähnelt. Apps laufen klarerweise auf beiden Geräten problemlos weiter. Ebenfalls neu ist in Apple Pay. Mehr Infos zu dem Bezahlservice von Apple gibt es hier. Außerdem hat Apple noch den gemunkelten “Einhandmodus” demonstriert, mit dem man auch auf dem Plus Modell einfach das Gerät bedienen kann.

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus – Kaufen

Das iPhone 6 lässt sich (wie erwartet) ab dem 19. September kaufen, solltet ihr vorbestellen wollen, merkt euch den 12. September.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Übrigens: Die Apfellike App ist endlich da. We’re not standing still. 

Artikel wird aktualisiert…

The post Apple präsentiert das iPhone 6 und iPhone 6 Plus (Alle Neuerungen und Infos) appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet Keynote Micro Site auf – So schaut ihr den Livestream unter Windows

Apple Store Down
Gleich gehts bei Apple los mit der iPhone 6 Keynote. Die Micro Seite der Keynote ist bereits online und zeigt einen Blick ins Gebäude, welches eine Art grosses Theater ist.

Wer den Stream aus dem Flint Zenter unter Windows schauen möchte benutzt den VLC Player. Dort gebt ihr unter Menü -> Medien -> Netzwerkstream öffnen folgende Adressen ein:

http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net

Damit könnt ihr das Event auch mit Windows Geräten anschauen. Viel Spass.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Keynote: Der Live-Ticker ab 19:00 Uhr

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

20:47 Uhr:

Wir wünschen euch einen schönen Abend. Nicht vergessen, gehen 21:00 Uhr starten wir mit dem appgefahren Talk unter twitch.tv/appgefahren!

20:46 Uhr:

Damit sollte die heutige Keynote mit dem iPhone 6 und der Apple Watch enden.

20:46 Uhr:

Tatsächlich, die Band tritt auf. Sie sind schon auf der Bühne.

20:45 Uhr:

Ein Thema spricht Cook noch an: Die Musik. Das sollte auf den vermuteten Auftritt von U2 hindeuten.

20:44 Uhr:

Damit dürfte sich die Keynote dem Ende neigen.

20:43 Uhr:

Apple Pay und Apple Watch werden natürlich auch miteinander funktionieren.

20:42 Uhr:

Die Batterielaufzeit hat man gekonnt verschwiegen.

20:42 Uhr:

Die genauen Preise hängen wohl immer von der jeweiligen Konfiguration ab, von denen es eine Menge gibt.

20:41 Uhr:

Die Apple Watch soll im Frühjahr 2015 erschienen und ab 349 US-Dollar zu haben sein.

20:41 Uhr:

Sorry, iPhone 5 wird vorausgesetzt. Kleine Fehlinfo :)

20:40 Uhr:

Die Apple Watch benötigt auf jeden Fall ein iPhone, Das iPhone 4s wird mindestens vorausgesetzt.

20:39 Uhr:

Nun dürfte Tim Cook die wichtigen Zahlen nennen: Preis und Veröffentlichung.

20:38 Uhr:

Wir werden also alle etwas gesünder.

20:37 Uhr:

Die Uhr kann sogar messen, wie oft man aufsteht und sich hinsetzt. Also quasi alles.

20:36 Uhr:

Die Uhr kann die Herzfrequenz messen und nutzt GPS und WiFi, um die Position zu bestimmen.

20:35 Uhr:

Die Uhr kann viele Aktivitäten erfassen, denn es werden viele Daten gesammelt. Egal ob Radfahren oder Joggen.

20:34 Uhr:

Beide Apps sammeln Daten und präsentieren am Ende des Tages, wie aktiv man war.

20:34 Uhr:

Die zweite App hört auf den Namen Workout.

20:34 Uhr:

Apple liefert die Uhr mit einer eigenen Fitness-App aus.

20:33 Uhr:

Die nachfolgenden Sendungen verzögern sich um einige Minuten.

20:33 Uhr:

Tim Cook ist zurück und möchte über Gesundheit und Fitness sprechen.

20:32 Uhr:

Apple hat viele kleine Details eingebaut. Mit der Uhr soll man sogar Hoteltüren entriegeln können.

20:31 Uhr:

Jede App, die dem iPhone Benachrichtigungen schickt, kann diese aber von Haus aus direkt auf der Uhr anzeigen.

20:30 Uhr:

Moment. Entwickler können natürlich auch bei der Apple Watch einsteigen und eigene Apps entwickeln.

20:30 Uhr:

Die Demo ist vorbei. Jetzt sollten wir zu den Fakten kommen.

20:29 Uhr:

Mit Freunden soll man per Gesten kommunizieren können – direkt von Handgelenk zu Handgelenk. Das sieht zumindest interessant aus.

20:28 Uhr:

Wer sich mit der Uhr navigieren lässt, erfährt durch Vibrationen, ob er links oder rechts abbiegen muss. Nicht schlecht.

20:26 Uhr:

Wo der Preis wohl liegen wird? Und wann geht es los?

20:25 Uhr:

Siri ist auch an Bord.

20:24 Uhr:

Auf SMS soll man schnell antworten können. Für einfache Fragen liefert die Uhr entsprechende Antworten, die man nur antippen muss. Alternativ kann man Text diktieren.

20:23 Uhr:

Benachrichtigungen kommen natürlich direkt auf der Apple Watch an. Dort kann man direkt interagieren.

20:22 Uhr:

Zwischen verschieden Apps wie Kalender oder Musik-Player kann man einfach durch Swipes wechseln. Die Uhr selbst kann sogar Musik abspielen.

20:21 Uhr:

Wie sieht es eigentlich mit Linkshändern aus, die die Uhr rechts tragen?

20:20 Uhr:

Es werden verschiedene Watchfaces gezeigt, die man alle individuell anpassen kann.

20:18 Uhr:

Die Bedienung der Uhr scheint wirklich sehr einfach zu sein. Ein ganz neuer Homescreen mit kleinen Blasen statt Icons.

20:17 Uhr:

Nun gibt es eine Live-Demo der Apple Watch. Wir fangen ganz einfach an: Mit der Uhrzeit.

20:16 Uhr:

Man habe bereits lange an der Uhr gearbeitet, berichtet er.

20:16 Uhr:

Das sehr lange Design-Video ist jetzt vorbei. Tim Cook ist wieder auf der Bühne. Applaus, Applaus.

20:15 Uhr:

Es gibt sogar drei verschiedene Uhr-Modelle. Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition.

20:14 Uhr:

Da freut sich mein schlankes Handgelenk!

20:14 Uhr:

Die Uhr gibt es in zwei verschiedenen Größen!

20:14 Uhr:

Leder, Metall, Plastik – da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

20:13 Uhr:

Zum Start gibt es sechs verschiedene Armbänder, die einfach mit einem Magnetverschluss getauscht werden können.

20:12 Uhr:

Die Uhr wird mit einem Kabel aufgeladen – das mit MagSafe ausgestattet ist. Wie lange der Akku hält, wissen wir noch nicht.

20:11 Uhr:

Die Uhr soll den unterschied zwischen einem Fingertipp und Fingerdruck erkennen können.

20:10 Uhr:

Das Retina-Display soll sogar nachgeben können und so Gesten besser erkennen, wenn wir das richtig verstanden haben.

20:10 Uhr:

Die Uhr ist mit einem Retina-Display ausgestattete und hinter Saphir untergebracht. Dem zweithärtesten durchsichtigen Material nach Diamant.

20:09 Uhr:

Mit dem zweiten Button soll man ganz einfach Kontakte anrufen können. Außerdem kann man mit Gesten kleine Bilder an andere Apple Watch Nutzer schicken. Sogar der Herzschlag kann übertragen werden. Infos über Infos, wir kommen kaum nach.

20:08 Uhr:

Auf dem kleinen Display wird man eine ganze Menge anzeigen können, zum Bespiel Fotos oder Karten, aber auch das Wetter und andere Nachrichten.

20:06 Uhr:

Warum kommt der Ive eigentlich nie auf die Bühne? :)

20:05 Uhr:

Vorher gibt es aber erst einmal ein Jony Ive Design Video. Weiße Wand, yeah!

20:05 Uhr:

Auf dem Homescreens sind Apps wie kleine Blasen angeordnet. Mal sehen, was es dort alles zu entdecken gibt.

20:04 Uhr:

Das kleine Rad fungiert auch als Home-Button.

20:04 Uhr:

Über ein kleines Rad, das wir alle von der Uhr kennen, soll man zoomen können. Und so nicht das Display mit seinen Fingern verdecken.

20:04 Uhr:

Man hat nicht einfach nur das iPhone geschrumpft und an das Handgelenk gepackt.

20:02 Uhr:

Besonderen Wert hat man auf das User Interface gelegt.

20:02 Uhr:

Es ist nicht nur eine Uhr, sondern auch ein Fitness- und Gesundheitstracker.

20:01 Uhr:

Mal sehen, was das Ding alles kann. Immerhin hat Cook die beste Uhr der Welt angekündigt.

20:00 Uhr:

Ein nicht enden wollender Applaus. Für eine Uhr.

20:00 Uhr:

Tim Cook ist zurück mit der Uhr.

19:59 Uhr:

Viele bunte Armbänder, auch aus Metall. Die Apple Watch. Wo steckt das i?

19:59 Uhr:

Ein magnetisches Armband. Großer Applaus. Saphirglas.

19:59 Uhr:

Das Teil sieht sehr stilvoll aus!

19:58 Uhr:

iWatch? Oder wie wird sie heißen?

19:58 Uhr:

In einem Video wird gezeigt: Die Uhr!

19:57 Uhr:

Die Spannung steigt.

19:56 Uhr:

One more thing…

19:56 Uhr:

Eine Detail noch: Apple Pay startet im Oktober 2014 in den USA.

19:56 Uhr:

Das war es erst einmal für Apple Pay.

19:55 Uhr:

Es soll aber eine Entwickler-Schnittstelle geben, damit auch andere Webseiten und Apps diese Funktion integrieren können. Das sollte schneller klappen als die Ladengeschäfte auszustatten.

19:54 Uhr:

Das funktioniert allerdings nur mit ausgewählten Händlern, zum Beispiel der US-Handelskette Target.

19:54 Uhr:

Mit nur einem Fingertipp soll man bezahlen können.

19:54 Uhr:

Wie sieht es mit Online-Einkäufen aus? Auch darum scheint sich Apple gekümmert zu haben.

19:53 Uhr:

Die Apple Retail Stores machen auch mit. Wer hätte das gedacht?

19:52 Uhr:

Dafür sind es bereits 220.000 Geschäfte. die mit dabei sind. McDonalds soll es sogar im Drive-In einführen. Subway. Noch schnelleres Fast-Food.

19:52 Uhr:

Zum Start sollen American Express, MasterCard und VISA dabei sein, vorerst in den USA.

19:51 Uhr:

Der ganze Spaß soll sehr sicher sein, möglich gemacht durch ein neues Secure Element. So wird die Kreditkartennummer zum Beispiel gar nicht gespeichert oder übertragen.

19:50 Uhr:

Es sollen mehrere Kreditkarten in Passbook gespeichert werden können.

19:49 Uhr:

Zur Übermittlung der Daten verwendet NFC.

19:48 Uhr:

Die Autorisierung wird über Touch ID durchgeführt.

19:48 Uhr:

Apple Pay ist ganz einfach: Einfach das Handy an eine Sensor halten, das war es. Nun, nur die Läden müssen entsprechend ausgestattet sein. Mal sehen, wie lange das dauert.

19:47 Uhr:

Apple Pay, so heißt das neue Bezahlmodell. Es wird direkt in die neuen iPhones integriert.

19:47 Uhr:

Wie will Apple den ganzen Spaß erleichtern?

19:46 Uhr:

Nun zieht man über die Kreditkarte her. Was ein altmodisches Teil!

19:45 Uhr:

200 MIllionen Transaktionen sollen am Tag mit Kreditkarten in den USA durchgeführt werden.

19:44 Uhr:

Man will das Portemonnaie in Rente schicken.

19:44 Uhr:

Nun will man sich um einen ganz neuen Service kümmern, der etwas mit der Brieftasche zu tun hat.

19:43 Uhr:

Moment, es gab erstmal eine ganz verrückte Werbung. Die sollte heute Abend noch im Netz auftauchen, unbedingt ansehen.

19:42 Uhr:

Apple stellt nun erst einmal ein paar neue Apps vor.

19:41 Uhr:

Tim Cook ist zurück auf der Bühne, das sollte es für das iPhone gewesen sein. Mal sehen, was jetzt kommt.

19:41 Uhr:

iOS 8 kommt am 17. September auf den Markt.

19:41 Uhr:

Deutschland ist dabei :)

19:41 Uhr:

Vorbestellungen starten in 9 Ländern am 12. September.

19:40 Uhr:

Ab 19. September werden die neuen iPhones verschickt.

19:40 Uhr:

Das iPhone 6 Plus startet bei 299 US-Dollar mit Vertrag, auch hier keine 32GB, dafür 128.

19:40 Uhr:

16, 64 und 128 GB stehen zur Auswahl. Keine 32er-Variante mehr.

19:39 Uhr:

Das iPhone 6 gibt es ab 199 US-Dollar – mit Vertrag.

19:39 Uhr:

Kein Saphirglas, by the way?

19:38 Uhr:

Das sind die besten Handys, die wir jemals gebaut haben. Wer hätte etwas anderes erwartet?

19:37 Uhr:

Nun kümmert man sich um iOS 8, die meisten Funktionen dürften ja bereits bekannt sein. Einige werden nun noch einmal vorgestellt.

19:36 Uhr:

Für Selfie-Freunde: HDR mit nur einem Bild und Burst-Selfies mit Serienbildern sind jetzt möglich.

19:36 Uhr:

Die neue FaceTime-Kamera auf der Vorderseite wurde ebenfalls verbessert und lässt nun 81 Prozent mehr Licht herein.

19:35 Uhr:

Noch warten wir auf Preise und vor allem das Release-Datum, während der Stream immer noch abbricht. Spaß macht das weniger.

19:34 Uhr:

Slo-Mo-Videos sind jetzt mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde möglich.

19:33 Uhr:

Das soll vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen helfen, wenn die Belichtungszeit höher ist.

19:32 Uhr:

Das iPhone 6 Plus unterstützt sogar eine optische Bildstabilisation, damit sollen Fotos weniger verwackeln.

19:31 Uhr:

Panorama-Fotos mit bis zu 43 Megapixel sind möglich, der Zusammenschnitt der neuen Bilder soll dabei deutlich besser sein.

19:30 Uhr:

Der neue Sensor soll Pixel besser erkennen und fokussieren können. Mal sehen, wie sich das in der Praxis schlagen wird.

19:29 Uhr:

Die Kamera hat 8 Megapixel, einen True-Tone-Flash und ein ganz neuer Sensor, der bessere Fotos ermöglichen soll.

19:29 Uhr:

Weiter geht es mit der Kamera. Es werden ein paar Bilder gezeigt. Wir vermuten stark: Die Kamera wurde verbessert.

19:28 Uhr:

Auch das WLAN ist schneller. Das iPhone 6 unterstützt 802.11n mit bis zu 433 MBit/s. Das ist drei Mal schneller als bisher.

19:27 Uhr:

Drahtlos geht es weiter: LTE wird schneller, bis zu 150 MB/s. Das ganze soll weltweit mit 200 Providern funktionieren.

19:26 Uhr:

Die Entwickler können die neuen Möglichkeiten natürlich auch für ihre Apps nutzen. Ein Barometer misst zum Beispiel den Luftdruck. Was es nicht alles gibt.

19:26 Uhr:

Der M8 Coprozessor wurde ebenfalls überarbeitet. Er kann sogar Treppenstufen erkennen und weiß, wann ihr mit dem Fahrrad unterwegs wart.

19:25 Uhr:

Das iPhone 6 Plus soll 10 statt 16 Tagen im StandBy aushalten können.

19:25 Uhr:

Weiter gehts mit Schiller. Er berichtet, dass die neuen iPhones die gleiche oder teilweise eine bessere Batterie-Leistung als das iPhone 5s haben soll.

19:24 Uhr:

Vain Glory, so heißt das Spiel, soll noch im Herbst im App Store erscheinen.

19:23 Uhr:

Es wird immer noch gespielt.

19:22 Uhr:

Das sieht schon wirklich schick aus. Es handelt sich um ein Multiplayer-Spiel, da läuten bei uns gleich die Freemium-Glocken.

19:21 Uhr:

Super Evil Megacorp zeigt nun ein Spiel auf der Bühne. Mal sehen, was sie aus der neuen Hardware heraus holen.

19:21 Uhr:

Fast 20 Entwickler arbeiten bereits mit dem neuen A8 Prozessor. Ein Spiel wird bereits vorgestellt.

19:20 Uhr:

Apple kümmert sich gerade um die Grafik-Engine, etwas wirklich wichtiges verpasst ihr nicht.

19:20 Uhr:

Kurzer Zwischenruf: Im Stream geht heute gar nichts. Das können wir nachher im appgefahren Talk besser.

19:19 Uhr:

Der neue Prozessor soll nur noch halb so viel Energie verbrauchen. Was der Akku wohl dazu sagt?

19:18 Uhr:

Weiter geht es mit dem Prozessor. Der neue A8 ist 13 Prozent kleiner als der A7, ist aber dennoch schneller. Die CPU gleich 25 Prozent, die GPU sogar 50 Prozent.

19:16 Uhr:

Was passiert mit den Apps? Was muss angepasst werden, was nicht? Normaler Apps werden laufen wie bisher. Es soll aber genau so einfach sein, dass bestehende Apps angepasst werden.

19:15 Uhr:

Es gibt eine neue Geste: Reachability. Wenn man doppelt auf den Home-Button tippt, rutscht der Bildschirminhalt nach unten – so kommt man auch an sonst nicht erreichbare Details.

19:14 Uhr:

In der Mail-App kann man beispielsweise Postfach und Mail gleichzeitig sehen. Sogar der Homescreen wird im Querformat angezeigt.

19:14 Uhr:

Alles soll auf den Displays noch schärfer erscheinen. Und es wird noch mehr angezeigt – logisch bei den großen Displays. Das neue iPhone 6 Plus kann sogar im Querformat genutzt werden – und die Apps werden entsprechend vorbereitet sein.

19:13 Uhr:

Das neue kleine iPhone 6 ist 6,9 Millimeter dick, das große iPhone 6 7,1 Millimeter. Damit sind beide schlanker als das iPhone 5s.

19:12 Uhr:

Die Auflösungen: 1334 x 750 Pixel für das iPhone 6, 1920 x 1080 Pixel für das iPhone 6 Plus.

19:12 Uhr:

Unser Server lahmt mittlerweile auch ein wenig. Apple zeigt ein neues RetinaHD-Display, das noch besser auflösen soll. Das neue iPhone ist um einiges Größer. 4,7 und 5,5 Zoll, also alles wie von den Gerüchten vorhergesagt.

19:09 Uhr:

Apple zeigt das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus in zwei verschiedenen Größen.

19:08 Uhr:

Da ist das neue iPhone. Lautstärke-Knöpfe und ein Rotation-Lock, die Kamera steht leicht heraus.

19:07 Uhr:

Jedes iPhone hat die Messlatte bisher ein wenig höher gelegt. Wie hoch kommt sie heute?

19:06 Uhr:

Los geht es mit dem iPhone, von dem letztes Jahr bereits zwei verschiedene Modelle vorgestellt wurden.

19:06 Uhr:

Später sollen wir alle sagen können, dass es ein großer Tag für Apple war.

19:05 Uhr:

Auch heute sollen einige beeindruckende Produkte vorgestellt werden.

19:05 Uhr:

Später wurde der iMac im Flint Center vorgestellt, die Wiedergeburt Apples eingeleitet.

19:04 Uhr:

Er freut sich, wieder zurück im Flint Center zu sein. Dort hat Apple vor 30 Jahren den Mac präsentiert – allerdings ohne Cook ;)

19:03 Uhr:

Nun betritt Tim Cook die Bühne.

19:03 Uhr:

Der Stream ist zumindest bei uns wieder da. Verpasst habt ihr noch nichts.

19:02 Uhr:

Zu Beginn tut Apple gleich ein wenig was fürs Selbstbewusstsein. Ja, was wären wir ohne diese tolle Marke?

19:01 Uhr:

Apple beginnt wie üblich mit einem Video.

19:00 Uhr:

Das Licht geht aus, Applaus auf den Rängen. Die Keynote startet pünktlich.

18:59 Uhr:

Und der Stream? Wir haben überall nur ein Testbild. Wie sieht es bei euch aus?

18:58 Uhr:

Mittlerweile ist der Saal gut gefüllt, in wenigen Minuten sollte es losgehen.

18:57 Uhr:

Und dann gibt es ja noch die Sache, von der wir bisher alle nichts wissen. Was steckt im weißen Gebäude?  Ist dort die iWatch untergebracht? HomeKit? Oder eine ganz andere Sache?

18:55 Uhr:

Und was kommt heute Abend? Alle erwarten das iPhone 6, das vermutlich in zwei verschiedenen Display-Größen präsentiert wird. 4,7 und 5,5 Zoll sagen die Gerüchteköche voraus. In rund einer Stunde sollten wir alle Details kennen.

18:55 Uhr:

Neben einem komplett aus Aluminium und Glas gefertigten Design, das sich im Wesentlichen nicht vom Vorgänger iPhone 5 unterschied, punktete das bis dato aktuelle Flaggschiff Apples mit einem neuen A7-Prozessor, einer goldenen Farbvariante und einem Fingerabdrucksensor namens Touch ID, mit dem sich das iPhone 5s nicht nur entsperren, sondern auch Apps im Store gekauft werden konnten.

18:53 Uhr:

Nachdem man immer wieder betont hatte, dass das iPhone die perfekte Größe hat, schraubte man 2012 am Gehäuse. Das iPhone 5 war deutlich länger als seine Vorgänger. Der 4 Zoll große Bildschirm dürfte heute Abend wohl schon wieder Geschichte sein.

18:51 Uhr:

Steht das S jetzt für Siri oder noch mehr Speed? Mit dem iPhone 4S führte Apple seinen allseits bekannten Sprachassistenten ein. In Sache Hardware gab es eher wenig Neuigkeiten: Lediglich Bluetooth 4.0, HSDPA mit maximal 14,4 Mbit/s, GLONASS-Unterstützung bei der Navigation und eine neue 8 MP-Kamera mit lichtempfindlicherem Sensor und FullHD-Video-Support kamen in den Spezifikationen hinzu.

18:50 Uhr:

Ein kleiner Einwurf: Apple hat das Flint Center geöffnet, die eingeladenen Gäste beziehen ihre Sitzplätze. Noch sind es knapp zehn Minuten bis zum Start der Keynote.

18:49 Uhr:

Das erste große Re-Design gab es 2010. Apple zeigte das iPhone 4 mit Glas-Rückseite und einem neuen Retina-Display, das eine großartige Auflösung bot – als einer der ersten Smartphones überhaupt waren auf dem Bildschirm keine einzelnen Pixel mehr zu erkennen.

18:48 Uhr:

2009 gab es mehr Geschwindigkeit an allen Ecken und Kanten. Das iPhone 3GS markierte zugleich den endgültigen Durchbruch des Apple-Smartphones. Erstmals gab es mit 256 MB auch mehr Arbeitsspeicher. Die deutschen Kunden hatten zudem die Möglichkeit, das iPhone 3GS ab dem 19. Juni 2009 auch ohne Vertrag ab 519 Euro kaufen zu können.

18:47 Uhr:

Richtig Gas hat Apple 2008 gegeben. Das iPhone 3G war, wie es der Name vermuten lässt, mit einem 3G Mobilfunkzugang ausgestattet. Surfen in Safari und Apps mit Internet-Anbindung haben seit da auch unterwegs Sinn gemacht. Ebenfalls mit an Bord: Ein GPS-Modul.

18:44 Uhr:

Los ging es 2007. Das erste iPhone war damals noch mit dem iPhone OS ausgestattet und verfügte über 128 MB Arbeitsspeicher. Auch die Kamera ist mit 2 Megapixeln eher knapp bemessen gewesen. Der Speicherplatz? Maximal 16 GB. Das waren noch Zeiten…

18:42 Uhr:

Auf geht es. Bevor Apple um 19:00 Uhr beginnt, wollen wir einen Blick auf die vorherigen iPhone-Generationen werfen. Damit ihr auch gut vorbereitet seit.

18:35 Uhr:

Dumdidum…

18:14 Uhr:

Kleiner Tipp an euch: Ein kleiner Snack kann nicht schaden. Wer will schon zwischendurch aufstehen und das neue iPhone verpassen? Werbung gibt es bei Apple zum Glück nicht. Oder? Naja, lassen wir das. Bis gleich :)

18:12 Uhr:

Wir werden jetzt noch ein paar Minuten in uns gehen, die Technik organisieren und melden uns dann gegen 18:40 Uhr zurück. Der offizielle Startschuss findet dann um 19:00 Uhr statt – in den letzten Jahren war Apple immer sehr pünktlich.

18:10 Uhr:

Wenige Minuten nach der Keynote starten wir dann mit unserem appgefahren Talk auf twitch.tv/appgefahren, um mit euch über die neuen Produkte zu diskutieren.

18:09 Uhr:

Als Informationsquelle in deutscher Sprache – wir geben unser Bestes – sind wir für euch da. Unser Live-Ticker ist für alle Apple-Fans praktisch, die unterwegs sind und den Live-Stream nicht verfolgen können oder nebenbei noch ein bisschen Text lesen wollen.

18:08 Uhr:

Apple.com präsentiert sich bereits in einem aufregenden Design. Dort könnt ihr später nicht nur den Live-Stream, sondern auch eine Twitter-Sektion finden.

18:06 Uhr:

Guten Abend aus Bochum! In weniger als einer Stunde startet die Apple Präsentation in Cupertino.

Der Artikel Apple-Keynote: Der Live-Ticker ab 19:00 Uhr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event Livestream anschauen – iPhone 6 & iWatch

Erstmalig streamt Apple das iPhone 6 Event live und für jeden empfangbar ins Netz. Erwartet werden ein 4,7 Zoll iPhone, ein 5,5 Zoll iPhone und die iWatch – hier könnt ihr jetzt Live dabei sein: JETZT ZUM APPLE LIVESTREAM!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liveticker zum Apple-Event in Cupertino

Wieder einmal ist es soweit, die IT-Welt schaut gespannt auf Apple. Der Mac- und iPhone-Hersteller hat heute zu einem Media-Event nach Cupertino geladen und wird dort aller Voraussicht nach das iPhone 6 und die lange erwartete iWatch vorstellen. Apple überträgt die Veranstaltung als Livestream.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Live-Event: iPhone 6, iWatch und mehr

20:45 So, das war’s. Danke für Lesen. Ich fand’s ziemlich aufregend. Dank Apple Watch. Und jetzt gibt’s noch U2 auf die Ohren. Live! 20:44 Okay, das war’s wohl. Tim fasst das Gesagte noch mal zusammen. Apple Pay funktioniert übrigens auch mit Apple Watch. 20:42 Preis: ab 349 Dollar, erhältlich ab 2015. Schade. 20:41 Drei Watch-Editions: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Live-Stream läuft

streamAuf ifun.de und dem iPhone-Ticker.de berichten wir zeitnah über alle Neuigkeiten vom Apple-September-Event in Cupertino, zudem liefern wir euch die Schlagzeilen über unsere kostenlose ifun|News App. Die wichtigsten Infos fassen wir darüber hinaus ständig aktualisiert in diesem Eintrag zusammen. Alle Links vom Live-Event in Cupertino Auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event – Alle News im Überblick

apple-event-500-1 Auf ifun.de und dem iPhone-Ticker.de berichten wir zeitnah über alle Neuigkeiten vom Apple-September-Event in Cupertino, zudem liefern wir euch die Schlagzeilen über unsere kostenlose ifun|News App . Die wichtigsten Infos fassen wir darüber hinaus ständig aktualisiert in diesem Eintrag zusammen. Apple-News vom Live-Event in Cupertino Apple stellt Bezahlsystem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Gerüchte: iPhones kommen am 19. September und heißen „iPhone 6“ und „iPhone 6 Plus“

Apple wird heute Abend ab 19 Uhr die neuen iPhones vorstellen. Vertraut man aktuellen Gerüchten der französischen Webseite iGen.fr, sollen nun doch beide Modelle bereits am 19. September erhältlich sein. Die größere 5,5-Zoll-Version wird angeblich jedoch in geringeren Stückzahlen verfügbar sein. Zuletzt wurde vermutet, dass das größere iPhone 6 erst im Oktober in den Handel kommt. Der...

Last-Minute-Gerüchte: iPhones kommen am 19. September und heißen „iPhone 6“ und „iPhone 6 Plus“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch 15 Minuten…

So, gleich ist es soweit! Apples Keynote startet in 15 Minuten, genauer gesagt um 19h deutscher Zeit. Wie bereits mehrfach erwähnt, bieten wir in Kooperation mit einigen anderen Apple-Seiten auf apfel-live.de unseren Live-Ticker inklusive Radio an. Am Ende der Keynote, das wir gegen 20.30h erwarten, werden wir euch dann die wichtigsten Neuerungen in einem Artikel hier auf iPlayApps.de vorstellen.

Hier noch einmal kurz und kompakt die zwei wichtigsten Links:
Unser Live-Ticker auf apfel-live.de
Video-Stream von Apple

Wir wünschen euch viel Spaß!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 19:00 Uhr: Livestream der Apple Keynote //Update

Update: der Stream ist ab sofort verfügbar. Auf apple.com/live kann ab 19:00 Uhr die Apple Keynote live mitverfolgt werden. Erstmals ist Apple auch mit einem Liveticker dabei. Auf derselben Seite sind Tweets zum Apple Event eingeblendet. Erwartet wird die neue…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Trine 2; Fritz!OS 6.2 für Fritz!Box 7390

Rabatt auf Trine 2 - das ab OS X 10.6 lauffähige Actionspiel mit Rollenspielelementen wird derzeit für 2,69 statt 13,99 Euro im Mac-App-Store angeboten (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last Minute Gerüchte zum heutigen Event

Nur noch wenige Augenblicke sind es bis zu Apples heutigen Special Event unter dem Motto "Wish we could say more" auf dem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit neue iPhones und wohl auch die heiß erwartete iWatch präsentiert werden. Die in den vergangenen Tagen aufgekommenen Gerüchte können noch einmal kompakt in meinem iPhone-Event Gerüchte-Roundup nachgelesen werden. Aber auch kurz vor dem Event schießen weiter kräftig Gerüchte aus dem Boden. So poppen kurz vor der Veranstaltung erneut Gerüchte auf, wonach die irische Band U2 eine wichtige Rolle bei der iPhone-Vorstellung spielen soll. Dabei soll es laut der New York Times nicht nur einen Auftritt geben, sondern auch das kommende U2-Album mit Apples Produkten verknüpft sein. Ähnliches gab es bereits vor exakt zehn Jahren, als Apple eine iPod-Reihe in Kooperation mit U2 herausgab. Zudem unterstützt Apple bereits seit einigen Jahren die von Bono ins Leben gerufene (Product) RED Initiative. Apples neuer Mitarbeiter und Beats-Mitgründer Jimmy Iovine war zudem lange Zeit für U2 bei deren Musiklabel zuständig. Übrigens hat sich auch Gwen Stefani auf den Weg zum Event gemacht.

Auch rund um das iPhone 6 ranken sich kurz vor dem Event teils haarsträubende neue Gerüchte. Laut Cult of Mac soll das Gerät nicht nur bruchfest sein, sondern auch noch wasserfest. Hierbei handelt es sich um ein Feature, mit dem vor allem das Android-Lager in letzter Zeit kräftig die Werbetrommel rührte. Ich persönlich finde das allerdings irgendwie eher weniger spannend. Durchaus der Realität entsprechen könnten hingegen die vermeintlichen Benchmark-Ergebnisse zum iPhone 6, die der chinesische Chef-Leaker der vergangenen Tage via Geekbench präsentiert. Dabei soll das Gerät im Single-Core-Modus 1.633 Punkte und im Multi-Core-Modus 2.920 Punkte erreichen. Dies ist ziemlich beeindruckend, vor allem wenn man es mit den Werten des Galaxy S5 vergleicht, welches im Single-Core-Modus gerade einmal auf 938 Punkte kommt. Der verbaute A8-Chip kommt offenbar mit einem Prozessor daher, dessen zwei Kerne mit jeweils 1,4 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher beträgt weiterhin 1 GB. (via MacRumors)

Hinsichtlich des offenbar ebenfalls heute auf dem Programm stehenden mobilen Bezahldienst von Apple könnte es auch eine Art Bonusprogramm geben. Hierüber könnten dann teilnehmende Geschäftspartner von Apple spezielle Angebote für Kunden anbieten, die über Apples Dienst ihre Waren und Dienstleistungen bezahlen. Für Apple böte sich damit die Möglichkeit, sich von den Wettbewerbern wie beispielsweise PayPal abzusetzen. Angeblich soll Apple unter anderem mit der InterContinental Hotels Group über ein solches Programm verhandeln. Ich würde allerdings davon ausgehen, dass dies noch in den Anfängen steckt und wenn überhaupt, dann erst nach und nach international ausgerollt wird. (via MacRumors)


Zum Abschluss der Gerüchteflut auch hier noch einmal die gewohnten Worte in eigener Sache. Vor jeder Apple-Ankündigung sprießen die Gerüchte naturgemäß nur so aus dem Boden, was in den vergangenen Monaten immer mehr zu einer großen, fast schon überzogenen Erwartungshaltung geführt hat, die dann letzten Endes oftmals nicht erfüllt wurde, ja nicht erfüllt werden konnte. Zu sehen war dies unter anderem auch bei der Vorstellung des iPhone 5, bei dem von einigen nicht einmal ein komplett neues Design und ein größeres Display als ausreichende Neuerungen erachtet wurden. Selbstverständlich sind es letzten Endes auch Blogs wie meiner, die diese Erwartungshaltung schüren. Von daher möchte ich an dieser Stelle einmal deutlich darauf hinweisen, dass selbstverständlich nicht alle aufgekommenen und oben angesprochenen Gerüchte letzten Endes auch auf der Bühne des Events landen können und dazu apellieren, keine überzogenen Erwartungen in das Event zu stecken. Ich persönlich räume der Präsentation des iPhone 6, der iWatch, von iOS 8 und dem mobilen Bezahldienst die größten Chancen ein. Ob es so kommen wird, bleibt jedoch natürlich abzuwarten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt geht es los: iPhone/iWatch Event hier live erleben!

Endlich! Gleich steht Tim Cook auf der Bühne des Flint Centers in Cupertino und wird die kommenden Generationen iPhone und iPod präsentieren sowie ein paar Worte zu etwaiger Software verlieren. Ihr könnt die ganze Zeit – ohne Unterbrechung – live dabei sein. Wir haben einen Live-Ticker und ein Live-Radio (jetzt On-Air) für euch vorbereitet. Lehnt euch den ganzen Abend zurück und genießt die Keynote:

apfel-live.de

Im Anschluss daran gibt es detaillierte Infos in übersichtlichen Zusammenfassung auf apfelpage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Livestream Keynote für Windows und Apple TV

Es ist so weit! In weniger als einer Stunde beginnt die offizielle Apple Keynote, auf der das iPhone 6, die iWatch, das iPad Air 2, das iOS-Betriebssystem iOS 8 in der Golden Master und vieles mehr erwartet werden. Den offiziellen Livestream gab Apple schon einige Tagen vor der Keynote bekannt. Leider wurde der Livestream jedoch nicht für alle Benutzer zugänglich gemacht, vor allem Windows- und Android-Nutzer schauen hier in die Röhre. Doch keine Angst, es gibt Abhilfe!

Für das Apple TV, alle iOS-Geräte und Macs wird die Anzeige des Livestreams heute Abend kein Problem sein. Auf dem Apple TV (ab Software 6.2) gibt es ab sofort den Kanal “Apple Events”, womit man sich die Keynote direkt auf den heimischen Fernseher holen kann. Erfordert wird für den Stream ein Mac mit mindestens OS X 10.6.8 und Safari 5.1.10 oder ein iOS-Gerät mit iOS 6.

Der Link zum offiziellen Apple Keynote Livestream ist http://www.apple.com/live. Wer einen Windows-PC oder ein Android-Gerät besitzt, dem nützt dieser Link leider herzlich wenig. Weder im Internet Explorer noch auf alternativen Browsern wird der Stream auf der Apple Webseite angezeigt werden können.

Apple Livestream auf Windows trotzdem gucken

Alle User, die kein Apple Gerät besitzen, sind nicht automatisch ausgesperrt. Es gibt einfache Abhilfe in Form eines Workarounds, wie die Kollegen von 9to5Mac herausgestellt haben.

  1. Den VLC Player herunterladen (http://www.videolan.org/vlc/download-windows.html)
  2. VLC öffnen und im Menü den Reiter “Medien” aufrufen. Dort dann auf “Netzwerkstream öffnen” gehen
  3. In dem Eingabefeld als Adresse einfach http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/14pijnadfpvkjnfvpijhabdfvpijbadfv09/m3u8/atv_mvp.m3u8 eingeben. Dabei beachten, dass die Keynote erst um 19:00 Uhr anfängt und es vorher zu einem Fehler bei der Wiedergabe kommt.
  4. Fertig! Schön könnt ihr mit jedem Nicht-Apple Gerät ebenfalls die Keynote schauen.

Solltet ihr wider Erwarten Probleme beim Anschauen des Livestreams bekommen oder alle vorgestellten Dinge noch einmal schriftlich mitverfolgen wollen, empfehlen wir unseren Liveticker zur Keynote. Hier geht’s zum Liveticker. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: Live Ticker zum iPhone 6, iWatch, iOS 8 und mehr

Endlich ist es soweit und der Tag der iPhone 6 Keynote ist gekommen. Am heutigen Dienstag lädt Apple zum zweiten Mal in diesem Jahr zur Keynote und die Medienlandschaft und Apple Fans blicken in Richtung Cupertino. Viele haben auf diesen Tag hingefiebert und möchten endlich erfahren, welche Produktneuheiten der Hersteller aus Cupertino parat hat. Die letzten Wochen und Monate waren voller Gerüchte und am heutigen Abend wird sich zeigen, welche der Gerüchte der Wahrheit entsprochen haben. Vor wenigen Stunden hat Apple seinen Online Store vom Netz genommen und den Startschuss für den heutigen Abend gegeben.

iphone6_keynote_slider

In den letzten Wochen haben wir intensiv darüber spekuliert, welche Neuheiten Apple im Laufe dieses Abends vorstellen wird. In erster Linie rechnen wir mit dem iPhone 6. Dieses wird vermutlich ein größeres Display (4,7“ und 5,5“) und ein schlankeres Design erhalten. Unter der Haube wird Apple auf einen A8-Chip, ein verbessertes Kamerasystem, einen leistungsfähigeren WiFi- und LTE-Chip setzen. NFC für eine mobile Bezahlmöglichkeit soll ebenso an Bord sein. Zudem wird sich Apple noch einmal zu iOS 8 äußern die iOS 8 Gold Master freigeben und das Datum für die finale Version nennen.

Zudem ist sehr wahrscheinlich, dass Apple über tragbare Geräte spricht und einen Ausblick auf die iWatch gibt. Wir sind wirklich gespannt, wie diese aussehen wird und welche Features an Bord sein werden. Den Verkaufsstart der iWatch erwarten wir allerdings erst in den kommenden Monaten

In gewohnter Manier werden wir euch in diesem Artikel per Live Ticker zur heutigen iPhone 6 Keynote auf dem Laufenden halten. Unsere Berichterstattung starten wir um 18:30 Uhr. Die Zeit bis zum Start der eigentlichen Keynote um 19:00 Uhr nutzen wir, um über die jüngsten Gerüchte mit euch zu sprechen und uns einzustimmen.

iPhone Verfügbarkeit

iPhone bei de TelekomiPhone bei VodafoneiPhone bei o2iPhone bei BaseiPhone im Apple Store

iPhone 6 Live-Ticker

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. September (9 News)

Alles was heute sonst noch so passiert, findet ihr in unserem News-Ticker.

+++ 18:05 Uhr – Keynote: Livestream für Windows-Nutzer +++

Wer unter Windows auch den Livestream zum iPhone-Event verfolgen möchte, kopiert einfach diesen Link ( http://devimages.apple.com/iphone/samples/bipbop/gear1/prog_index.m3u8 )  in den VLC-Player unter “Medium öffnen”.

+++ 18:04 Uhr – Vorfreude: Live-Blog von Apple +++

Ein kleiner Live-Blog von Apple ist unter www.apple.com/live zu erreichen. Dort gibt es ein paar Impressionen mit Tweets und Bildern.

+++ 15:20 Uhr – iOS: 90 Prozent nutzen iOS 7 +++

Auch wenn sich die Statistik auf Nordamerika bezieht, wird es in Deutschland sicherlich nicht viel anders aussehen. Kurz vor dem iPhone-Event nutzen insgesamt 90 Prozent aller Nutzer iOS 7 und sind somit bestens für iOS 8 gerüstet.

+++ 14:14 Uhr – Apple Store schon offline +++

Schon jetzt ist der Apple Store vom Netz. Heute Abend wird der Store mit den neuen Produkten wieder online sein. Bestellungen können derzeit nicht aufgegeben werden.

+++ 12:14 Uhr – Apple TV: Keynote-Livestream verfügbar +++

Apple wird die heutige Keynote live übertragen. Ab sofort sollte auf dem Apple TV ein Button “Apple Events” zu sehen sein, über den ihr die Keynote ab 19 Uhr live verfolgen könnt.

+++ 8:02 Uhr – CarPlay: Ferrari liefert erste Autos aus +++

Im neuen Ferrari FF ist Apples CarPlay bereits integriert. Eine kleine Demo gibt es in diesem Video. Eigentlich müssten wir das Auto ja mal testen…

+++ 7:08 Uhr – Mac-Spiele: DiRT Showdown erschienen +++

Wer mit dem Mac ordentlich Gas geben möchte, kann das ab sofort auch mit DiRT Showdown tun. Das von der Konsole und dem PC bekannte Action-Rennspiel stet ab sofort für 17,99 Euro im Mac App Store zum Download bereit.

+++ 7:04 Uhr – Goblin Sword: Retro kann auch schick +++

Und noch eine Ankündigung für den kommenden Donnerstag: Auch Goblin Sword wird im App Store erscheinen. Der Platformer mit rund 50 Leveln kann mit einer richtig schicken Grafik im Retro-Stil punkten. Hier sehr ihr einen Trailer.

+++ 7:02 Uhr – Phantom Rift: Neues Multiplayer-Spiel kommt am Donnerstag +++

Foursaken Media zeigt euch in diesem Trailer das neue Phantom Rift. Es wird am Donnerstag erscheinen und sieht bereits sehr beeindruckend aus. Das Bezahl-Spiel wird zwar In-App-Käufe enthalten, diese sollen aber absolut nebensächlich sein. Das Spiel wurde von Apple sogar zunächst nicht zugelassen, weil die Prüfer die In-App-Käufe nicht finden konnten. Wir sind gespannt!

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. September (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple postet Live-Updates vom Flint Center auf der Event-Website

Die Links zu den verschiedenen Live-Tickern der vorrangig amerikanischen Kollegen habe ich bereits vorhin gepostet. Dass Apple einen Livestream von seinem heutigen Event sendet, steht bereits seit vergangener Woche fest. Dennoch hat man sich für heute noch mal etwas Neues einfallen lassen. Seit einigen Minuten gibt es eine Art Live-Ticker inklusive Tweets von Apple-Mitarbeitern und Fotos vom Flint Center auf der offiziellen Event-Webseite. Ich muss gestehen, ich war schon lange nicht mehr so gespannt auf ein Apple-Event. Den Hype, den man in Cupertino selbst vor der heutigen Präsentation schürt, sprengt alles bisher Dagewesene. Für mich sieht es so aus, als sei man sich bei Apple sehr sicher, heute etwas Revolutionäres vorzustellen...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Special Event: Apfelnews.de Live-Ticker

Apple Keynote am 9.9.2014

Apple Keynote am 9.9.2014

Am heutigen 9. September 2014 findet die Apple-Keynote statt, auf der das iPhone 6 vorgestellt wird. Außerdem könnte die iWatch gezeigt werden. Nicht zuletzt soll die irische Rockband U2 einen großen Auftritt bekommen. Mit unserem Ticker bleibt ihr immer auf dem Laufenden.

Was erwartet uns heute? Wenn man sich die Keynotes aus den vergangenen Jahren so anschaut, dürfte Apple damit beginnen, zu betonen, wie erfolgreich die eigenen Produkte sind. Dabei könnte auch erwähnt werden, welche Anwendungszwecke mit iPhone und iPad erschlossen wurden. Im Anschluss könnte Apple zeigen, was man größtenteils bereits kennt, nämlich iOS 8. Schließlich könnte das iPhone 6 in seinen beiden Größen vorgestellt werden. Verkaufsstart soll nach neusten Gerüchten der 19. September sein. Und als “One More Thing” könnte die iWatch dienen, wenn auch nur zunächst als Teaser, denn die Gerüchteküche geht gegenwärtig nicht davon aus, dass die iWatch noch 2014 auf den Markt kommt.

Genaueres wird die Keynote verraten, in unserem Ticker, der sich in diesem Beitrag befindet, halten wir euch auf dem Laufenden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe stellt Retina-Update für Video-Apps in Aussicht

Adobe stellt Retina-Update für Video-Apps in Aussicht

Die Video-Programme der Creative Cloud sollen bald HiDPI-Bildschirme unter Mac OS X und Windows 8.1 unterstützen. Adobe hat weitere neue Funktionen angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier klicken! iTopnews Liveticker ist gestartet

Der iTopnews-Liveticker ist jetzt gestartet. Ihr findet ihn auf unserer separaten Sonderseite: http://live.itopnews.de

Bitte dem Link folgen: http://live.itopnews.de

Unser Ticker aktualisiert sich selbst, Ihr müsst also nicht permament den Reload-Button drücken. Lehnt Euch entspannt zurück und lest bei uns mit. Viel Spaß!

Event 9 9 Logo

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.9.14

Produktivität

WizNote WizNote
Preis: Kostenlos
RMS Viewer RMS Viewer
Preis: Kostenlos
Voicebooth Desktop Companion Voicebooth Desktop Companion
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Disk Space Tab Disk Space Tab
Preis: Kostenlos
FreeMem FreeMem
Preis: 0,89 €

Grafik & Design

Antetype Viewer Antetype Viewer
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Qalvin Qalvin
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Lifestyle

Moadim Moadim
Preis: Kostenlos

Musik

Vogue MK2 Synthesizer Vogue MK2 Synthesizer
Preis: Kostenlos
Midi Mock Midi Mock
Preis: Kostenlos
Audio Cut Free Audio Cut Free
Preis: Kostenlos

Video

Video Effects (Lite) Video Effects (Lite)
Preis: Kostenlos
Movie Clips Free Movie Clips Free
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

STAMPTOOLS STAMPTOOLS
Preis: Kostenlos

Spiele

Danny Quest Danny Quest
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9.9.)

Auch am heutigen Dienstag, 9. September, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Daedalic reduziert viele Top-Games

PipeRoll 3D PipeRoll 3D
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 107 MB)
PipeRoll 3D HD PipeRoll 3D HD
(6)
0,89 € Gratis (iPad, 179 MB)

Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(26)
4,49 € Gratis (uni, 68 MB)

Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
(233)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)

Stunt Star: The Hollywood Years
(375)
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)

Red Crow Mysteries: Legion HD (Full)
(115)
5,99 € Gratis (iPad, 338 MB)

Red Crow Mysteries: Legion (Full)
(15)
4,49 € Gratis (iPhone, 142 MB)

Red Crow Mysteries: Legion HD (Full)
(115)
5,99 € Gratis (iPad, 338 MB)

Geheimnis Leuchtturm - Mystery Lighthouse Geheimnis Leuchtturm - Mystery Lighthouse
(20)
0,89 € Gratis (iPhone, 29 MB)

Mystery Lighthouse HD Mystery Lighthouse HD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 32 MB)

Action Robot Action Robot
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)

Duck & Roll Duck & Roll
(10)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)

Action Robot Action Robot
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)

The Great Fusion The Great Fusion
(118)
2,69 € 0,89 € (uni, 49 MB)

BlockPath Pro BlockPath Pro
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 3.1 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
(16)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)

Heroes of Kalevala HD Heroes of Kalevala HD
(43)
5,49 € 0,89 € (iPad, 75 MB)

MicroCells MicroCells
(21)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)

Gardenscapes HD (Premium) Gardenscapes HD (Premium)
(1905)
5,59 € 0,89 € (iPad, 114 MB)

Assassin Assassin's Creed Pirates
(3123)
4,49 € Gratis (uni, 602 MB)

The Mystery of the Crimson Manor The Mystery of the Crimson Manor
(56)
1,79 € 0,89 € (uni, 102 MB)

Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(28)
1,79 € Gratis (uni, 14 MB)

Infinity Blade III Infinity Blade III
(2829)
5,99 € 2,69 € (uni, 1853 MB)

Percepto Percepto
(185)
2,69 € 1,79 € (uni, 10 MB)

Orbsorb Orbsorb
(9)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)

Chinese Checkers Final HD Chinese Checkers Final HD
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (iPad, 7 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
1,79 € Gratis (uni, 86 MB)

harmonie harmonie
(168)
0,89 € Gratis (uni, 27 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.9.)

Auch am heutigen Dienstag, 9. September, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Aktive Stimme : Wandeln Sie Ihre Sprache sofort in eine ...
(719)
1,79 € Gratis (iPhone, 5.5 MB)

WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia
(779)
3,99 € 1,99 € (uni, 6.7 MB)

Capzule PHR Capzule PHR
(47)
4,49 € 1,79 € (uni, 8.6 MB)

Paster by LKMAKE Paster by LKMAKE
(5)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 0.8 MB)

ActMonitor ActMonitor
(322)
0,89 € Gratis (uni, 7 MB)

Scany - network scanner Scany - network scanner
(256)
3,59 € 0,89 € (uni, 5.6 MB)

Net Status - remote server monitor Net Status - remote server monitor
(269)
3,59 € 0,89 € (uni, 2.1 MB)

Nice Trace - traceroute Nice Trace - traceroute
(134)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.1 MB)

Dayli - Everyday photo journal and time-lapse creator Dayli - Everyday photo journal and time-lapse creator
(5)
2,69 € Gratis (iPhone, 1.7 MB)

Liegestuetze Liegestuetze
(13)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5.8 MB)

Systematic - Set goals track time tracking habit list pro HD Systematic - Set goals track time tracking habit list pro HD
Keine Bewertungen
17,99 € 5,99 € (iPhone, 6.7 MB)

Outline Pro for iPhone Outline Pro for iPhone
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (iPhone, 23 MB)

Outline Pro for iPad Outline Pro for iPad
(6)
8,99 € 1,79 € (iPad, 52 MB)

Mein Tagebuch Mein Tagebuch
(134)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 19 MB)

Mein Tagebuch HD Mein Tagebuch HD
(941)
3,59 € 1,79 € (iPad, 20 MB)

 Musik

ReBirth for iPad ReBirth for iPad
(121)
13,99 € 4,49 € (iPad, 29 MB)

Klavier* Klavier*
(359)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)

Cassette Gold Cassette Gold
(226)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)

KORG Gadget KORG Gadget
(139)
35,99 € 34,99 € (iPad, 299 MB)

KORG iKaossilator KORG iKaossilator
(176)
17,99 € 8,99 € (uni, 24 MB)

Foto/Video

Video 2 Photo - Extrahiere Bilder aus Filmen Video 2 Photo - Extrahiere Bilder aus Filmen
(152)
1,79 € Gratis (uni, 10 MB)

Men Men's Hairstyles
(119)
0,89 € Gratis (uni, 37 MB)

Waterlogue Waterlogue
(40)
2,69 € 1,79 € (uni, 39 MB)

Paperless - Draw, paint, sketch on mobile. Paperless - Draw, paint, sketch on mobile.
(5)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 22 MB)

DMD Panorama DMD Panorama
(1080)
1,79 € Gratis (uni, 4.7 MB)

PowerCam™ PowerCam™
(4347)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 33 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)

Kinder

Monki Animal Builder Monki Animal Builder
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (uni, 48 MB)

Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 29 MB)

Dr. Pandas Busfahrer Dr. Pandas Busfahrer
(51)
0,89 € Gratis (uni, 75 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.9.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Dienstag, 9. September, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen. In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Gomo Gomo
(5)
7,99 € 2,69 € (261 MB)

Goodbye Deponia Goodbye Deponia
(14)
19,99 € 9,99 € (3282 MB)

Deponia Deponia
(51)
19,99 € 0,89 € (3694 MB)

Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(14)
19,99 € 4,49 € (2127 MB)

A New Beginning - Final Cut A New Beginning - Final Cut
(9)
9,99 € 4,49 € (3724 MB)

1954 Alcatraz 1954 Alcatraz
Keine Bewertungen
19,99 € 4,49 € (1181 MB)

Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(17)
9,99 € 4,49 € (5898 MB)

The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(5)
19,99 € 4,49 € (1608 MB)

Munin Munin
Keine Bewertungen
9,99 € 4,49 € (386 MB)

Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(52)
19,99 € 4,49 € (5557 MB)

Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
31,99 € 19,99 € (6470 MB)

Memoria Memoria
(29)
9,99 € 4,49 € (8980 MB)

Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(18)
9,99 € 4,49 € (5650 MB)

Journey of a Roach Journey of a Roach
Keine Bewertungen
14,99 € 2,69 € (326 MB)

Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (52 MB)

Royal Envoy 2 (Premium) Royal Envoy 2 (Premium)
(47)
5,99 € 1,79 € (345 MB)

Farmscapes Collector Farmscapes Collector's Edition (Full)
(20)
5,99 € 1,79 € (482 MB)

Produktivität

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
62,99 € 54,99 € (1543 MB)

Paster Paster
(5)
4,49 € 0,89 € (3.2 MB)

Files United Files United
(8)
11,99 € 1,99 € (0.4 MB)

Paperless Paperless
(20)
44,99 € 35,99 € (36 MB)

Locko - password manager and file vault Locko - password manager and file vault
(31)
0,89 € Gratis (12 MB)

Disk Diet Disk Diet
(1053)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)

Foto/Video/Musik

myTuner Radio Deutschland myTuner Radio Deutschland
(13)
8,99 € 4,49 € (12 MB)

Vogue MK2 Synthesizer Vogue MK2 Synthesizer
(6)
0,89 € Gratis (7.1 MB)

ColorStrokes ColorStrokes
(123)
4,49 € 1,79 € (15 MB)

Snapheal Snapheal
(67)
17,99 € 13,99 € (27 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(30)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)

Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 5,49 € (8.9 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit eigener Seite zum heutigen iPhone-Event

Apple hat neben dem Livestream auch eine eigene Update-Seite live geschaltet.

Dort wird Apple selbst ausgewählte Inhalte hochgeladen und teilen. Noch gibt es zwar nicht viel zu sehen, aber ein paar Bilder wurden bereits eingestellt. Die einzelnen Meldungen können direkt aus dem Web aus geteilt werden. Im Laufe des Abends solltet Ihr neben unserem Ticker auch hin und wieder auch dort vorbeischauen.

Apple 9Sept14 Ticker Seite

9to5Mac weist außerdem darauf hin, dass hier besonders auffällt, wie viel Mühe Apple in dieses Event steckt. Bisher gab es noch nie so viel runderhum. Wir sind gespannt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Sender nennt Apple-Veranstaltung am Dienstag "historisch"

Apple-Logo

Der US-Kanal "ABC" hat das heutige Presse-Event in Cupertino in höchsten Tönen angekündigt – ein Anchorman kommt extra nach Kalifornien. Apple selbst bewirbt die Veranstaltung offensiv im Web.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferrari liefert erste Fahrzeuge mit CarPlay aus

Anfang dieses Jahres hat Apple im Rahmen des Genfer Autosalons mit CarPlay die iPhone-Integration ins Auto vorgestellt. Mercedes Benz, Volvo und Ferrari zeigten bereits auf der Messe ihre Vorstellung von CarPlay und stellten Fahrzeuge zur Schau, in denen die Technologie bereits eingebaut war.

ferrari_carplay

Bis CarPlay jedoch massentauglich wird und in einer Vielzahl von Fahrzeugen landet, wird es noch ein wenig dauern. Zwar konnte Apple mittlerweile über 30 Partner gewinnen, CarPlay-Fahrzeuge sind allerdings noch sehr rar.

Ferrari liefert erste CarPlay-Fahrzeuge aus

Nun meldet sich Ferrari zu Wort (Apple SVP Eddy Cue sitzt dort übrigens im Aufsichtrat) und gibt bekannt, dass das erste Fahrzeug, ein Ferrari FF, ausgestattet mit dem CarPlay-System an einen italienischen Kunden ausgeliefert wurde. Aber auch Kunden in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, der Schweiz und den USA können sich in Kürze über die Auslieferung ihres CarPlay fähigen Ferraris freuen.

The first FF equipped with the Apple CarPlay system has gone to an Italian client. Deliveries of the Ferraris sporting the innovative integrated Apple technology commenced over the last few days and the cars are now arriving at their final destinations and will hit the road  all over the world. In Europe, they are bound for Germany, Great Britain, France and Switzerland while others have been dispatched to the United States and Japan.

Es geht somit langsam aber sicher los. Wir sind gespannt und hoffen, dass es nach dem zähen Anfang nun schneller geht und CarPlay mittelfristig auch in zahlreichen Modellen von Audi, Ford, Mercedes Benz, Nissan, Honda und vielen weiteren Herstellern landet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf den Hund gekommen, Teil 2: Puzzle-Plattformer “Mimpi” mal wieder gratis

Und noch einmal dreht es sich um Hunde, allerdings nur um einen einzigen. Denn Crescent Moon Games bietet aktuell seinen Puzzle-Plattformer Mimpi -l13078- mal wieder kostenlos im AppStore an. Normalerweise kostet euch der Download der Universal-App, die im AppStore in der aktuellen auf sehr gute 4,5 Sterne kommt, 0,89€.
Mimpi iPhone iPadMimpi iOS Puzzle Plattformer
In Mimpi -l13078- steuerst du einen kleinen, weißen Hund namens Mimpi durch kunterbunte Fantasiewelten. In einer Kombination aus Plattformer und kleinen Puzzles gilt es, sich Abschnitt für Abschnitt den Weg durch die acht Welten zu bahnen. Mal müssen Wolken als Plattformen platziert, mal mit Seilwinden ganze Erdteile verschoben, mal Fische mit Fliegen bestochen, Apfel mit Regen zu Bäumen herangezüchtet werden, mal…

Mehr Infos gibt es in diesem Artikel. Als Gratis-Download auf jeden Fall empfehlenswert!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: Klinikengruppe zeigt angeblich Health-Integration

Das US-Klinikum Mayo stellt einem Bericht zufolge auf Apples iPhone-Veranstaltung die Integration mit der Health-App in iOS 8 vor – Patienten sollen damit ihre Gesundheitsdaten kontrollieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

apple.com/live: Kleine Impressionen zur Wartezeitüberbrückung

minutenApple hat den auf der Sonderseite apple.com/live geschalteten Count-Down um zusätzliche Impressionen zur Wartezeitüberbrückung ergänzt. Die Seite mit dem aktuell noch 90 Minuten langen Count-Down ist jetzt um Bilder vom Veranstaltungsgelände, kurze Zitate und einem Tim Cook-Tweet ergänzt worden. Weitere Aktualisierungen dürften in den kommenden Minuten folgen. Our [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Die vier Punkte auf unserer Wunschliste

Der heutige Tag bringt neben dem iPhone 6 auch eine Apple-Smartwatch. Das sind die vier Punkte auf unserer Wunschliste.

Smartwatches sind ein schwieriges Produktsfeld. Sollte Apple in den neuesten Tech-Hype der tragbaren Gadgets einsteigen, muss das Produkt einige Dinge mitbringen, um sich von Konkurrenten wie der Pebble oder dem Samsung Galaxy Gear abzuheben. Wir fassen im Hinblick auf morgen die wichtigsten Must-Have-Features einer möglichen iWatch zusammen.

Martin Hajek iWatch Konzept 04 09 2014

Hohe Batterielaufzeit

Beim iPhone sind wir daran gewöhnt, es jeden Tag laden zu müssen, da es konstant im Einsatz ist. Der Akku einer Smartwatch, auf die User sehr viel seltener schauen, muss mehr als einen Tag halten – am besten eine ganze Woche oder länger.

Fashion statt Features

Eine Armbanduhr ist ein modisches Accessoire. Auch wenn Apple dafür bekannt ist, Design an erste Stelle bei einem neuen Produkt zu setzen, geht es hier um noch mehr. Die äußerliche Gestaltung der iWatch muss nicht nur ihren Funktionen gerecht werden und dazu gut aussehen, sie muss ihr vorderstes Feature sein.

Martin Hajek iWatch Konzept 04 09 2014 zwei

Der Beginn einer Post-Smartphone-Ära

Um ein breites Publikum anzusprechen, reicht es nicht aus, dass die iWatch “nur” iPhone-Features wie Push-Nachrichten und Apps kopiert und ergänzt. Sie muss über eigene Features wie Mini-Apps, Pulsmesser, Timer etc. verfügen, die ihre Existenz als eigenständiges Gerät und nicht nur als Gadget für iPhone-User begründet.

Intuitive Bedienung

Kaum bis gar keine Buttons, ein responsives, um den Arm gebogenes Display, schnelle Reaktion. Das ist das, worauf es bei einem Smartwatch-UI vor allem ankommt. Sobald ein Problem in der Bedienung auftaucht, lassen User eine Smartwatch häufiger zuhause und beschränken sich auf die Nutzung des Smartphones.

Diese vier Punkte sind die wichtigsten Features, die die iWatch mitbringen muss, um Chancen zu haben, ein weiteres Top-Produkt Apples zu werden. Enorm viel für ein so kleines Gerät, doch mit Apples Ressourcen und innovativer Vergangenheit durchaus zu realisieren. Wir sind also gespannt, was der Abend und der Rest des Jahres 2014 in Sachen Smartwatches bei Apple noch so bringt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Keynote: Livestream für Windows-Nutzer

vlc-iconApple lässt bei den Systemvoraussetzungen für den Livestream heute Abend Windows-Nutzer außen vor. Aber wie bereits in den vergangenen Jahren sollte es auch diesmal mit dem hier erwähnten Trick mit einem Windows-PC möglich sein, die Keynote zu verfolgen. Ihr benötigt dazu lediglich den kostenlosen VLC-Player. Ladet euch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6 Keynote im Livestream auch für Windows Nutzer – UPDATE: Neue Stream-URL

In weniger als 2 Stunden startet der offizielle Livestream zur Vorstellung des iPhone 6. Direkt auf der Apple Homepage läuft seit Tagen ein Countdown unter apple.com/live und unter eben dieser URL wird ab 19 Uhr die Keynote live gezeigt.

Laut Apple ist der Stream nur ab Safari 5.1.10 auf OS X v10.6.8 oder neuer bzw. unter Safari auf iOS 6.0 oder neuer verfügbar. Über das Apple TV der 2. oder 3. Generation ab Softwareversion 6.2 kann die iPhone 6 Keynote ebenfalls mitverfolgt werden. Wer Windows oder ein anderes Betriebssystem nutzt oder kein iOS sondern nur Android Geräte besitzt, scheint leer auszugehen. Oder aber auch nicht. ;)

Windows Nutzer oder Besitzer von Android Geräten können die Vorstellung des iPhone 6 folgendermaßen live mitverfolgen:

  1. VLC media player starten (Download unter videolan.org/vlc)
  2. Im VLC-Menü auf “Medien” – “Netzwerkstream öffnen…” klicken / bzw. per Shortcut Ctrl+N
  3. Als Netzwerkadresse diese URL eingeben: http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/14pijnadfpvkjnfvpijhabdfvpijbadfv09/m3u8/atv_mvp.m3u8

Eine weiter Möglichkeit bieten inoffizielle Streams, die auf die Übertragung von Apple zurückgreifen. Einen solchen findet ihr z.B. bei USTREAM:

Ihr seht, auch als Windows Nutzer gibt es Möglichkeiten die iPhone 6 Keynote live zu verfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Release der beiden neuen iPhones als “iPhone 6″ und “iPhone 6 Plus”?

iphone-6-neue-groessenObwohl man seit längerem darauf spekuliert, dass das iPhone 6 in zwei verschiedenen Größen auf den Markt kommen wird (4,7 und 5,5 Zoll), gab es bislang erstaunlich wenig Spekulationen darüber, wie diese denn heißen könnten. Einem aktuellen Bericht von “Macrumors” zufolge, in dem sich “Macotakara” aus Japan berufen wird, könnten die beiden Geräte als “iPhone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liveticker zu Apples iPhone- und iWatch-Event

Apple Special Event - Einladung 9.9.2014

Macnotes begleitet Apples Special Event am heutigen 9. September 2014 mit einem eigenen Liveticker, in dem wir die Präsentation von iPhone und – so hoffen wir alle – der iWatch kommentieren. Wer mag kann sich den Livestream auf Apples Homepage anschauen und gleichzeitig unseren Ticker verfolgen. Hauptsächlich verantwortlich für den Inhalt ist mein Kollege Max, der schon in den letzten Jahren immer wieder den Ticker betreute. iPhone 6 Natürlich wird erwartet, dass Apple das iPhone 6 präsentiert, und zwar in 4,7 und 5,5 Zoll. Technische Neuerungen dürfte es daneben nicht so viele geben. NFC wird allerdings die Tür für Apple (...). Weiterlesen!

The post Liveticker zu Apples iPhone- und iWatch-Event appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hast Du das Zeug zum Hollywood-Stuntman? Dann beweise es…

Stunt Stars IconIn Stunt Stars: The Hollywood Years wirst Du zum Stuntman und machst mit Deinen Stunts Filme erst richtig spannend. Du fliegst über Trecker, fliegende Hubschrauber und baust dafür Deine eigenen Rampen.

Das Physik-basierte Spiel für iPhone und iPad. In eioner Einführung über die ersten Level wirst Du mit der Bedienung vertraut gemacht. Rampenwinkel, Tempo und Balance in der Luft müssen stimmen, wenn Dein Stunt ein Erfolg werden soll. Aber Du musst auch darauf achten, nach dem Hindernis rechtzeitig zu bremsen, denn wenn Du Dein Fahrzeug schrottest, gibt es keine Belohnung. In jedem Level kannst Du den Stunt-Oscar verdienen, den gibt es in Gold, Silber und Bronze.

Insgesamt 82 Level in drei Welten (oder Filmen) warten darauf, von Dir gelöst zu werden. Mit steigenden Erfolgen kannst Du 17 weitere Fahrzeuge freischalten. Dazu kommen Addons, wie Nitro-Beschlöeunigung, Schleudersitz und Bremsschirm. Diese Addons brauchst Du, um mit dem steigenden Schwierigkeitsgrad mithalten zu können.

Schon kurz nach dem Tutorial fängt der Ernst des Lebens an. Achtet mal auf die Sprüche des Aufnahmeleiters, der scheint sich nicht zu viel aus Stuntmen zu machen…

Mein Sohn Marc ist begeistert von dem Spiel, ihm gefallen besonders die Explosionen und im Gegensatz zu mir ärgert er sich auch nicht, wenn er einen Stunt nicht schafft. Dann wird so lange wiederholt, bis es klappt. In wenigen Minuten schafft er es, bis Level 14 zu kommen.

Von uns beiden eine Empfehlung, auch wenn ich noch auf die In-App-Käufe schiele. Hoffen wir mal, dass man diese nicht braucht, um wirklich weit zu kommen.

Stunt Stars: The Hollywood Years läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 oder neuer. Das Spiel ist komplett in deutscher Sprache, kostet normalerweise 2,69 Euro.

Sicher ungewöhnlich: In Stunt Stars baust Du Deine Sprungschanzen selbst. Der Winkel trägt zum Erfolg oder Misserfolg des Stunts bei.

Auch wenn die Grafik eher einfach erscheint, macht das Spiel doch aufgrund der Aufgabengestaltung und Spiellänge einen guten Eindruck.

Auch wenn die Grafik eher einfach erscheint, macht das Spiel doch aufgrund der Aufgabengestaltung und Spiellänge einen guten Eindruck.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iGadget-Tipp: "Walkie Talkie" Handmikrofon für's iPhone ab 8.76 € inkl. Versand (aus China)

Das ultimative iGadget für den modernen Trucker.

Das Handmikrofon dient als Freisprechanlage und Lautsprecher. Es wird mit AAA Batterien/Akkus betrieben.

Der Anschluss erfolgt über den Kopfhörerausgang.

Nicht ganz günstig aber sowas von retro!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 6 in 4,7 und 5,5 Zoll: Erscheinungsdatum beider Modelle soll der 19. September sein

goldenes-iphone-6-renderingsEinem neuen Bericht der französischen Seite “iGen.fr” zufolge soll Apple den Verkauf beider iPhone 6-Varianten am gleichen Tag beginnen. Man beruft sich dabei auf eine Quelle, die in der Vergangenheit bereits mehrere solcher Prophezeiungen gemacht hat, welche sich letzten Endes bewahrheiteten. Konkret wird für den Release des 4,7 und des 5,5 Zoll großen iPhone 6 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator für iPad bekommt neues iOS 7-Design

Apple hat soeben das Update des DB Navigator für iPad freigegeben.

DB Navigator iPadRund fünf Monate nach dem Redesign der iPhone-App des DB Navigators hat auch die iPad-Version ein Layout-Update erhalten. Der optimierte DB Navigator für iPad (App Store-Link) liegt ab sofort in Version 11.30 zum Download bereit und erfordert 23,4 MB freien Speicherplatz.

Das neue Design wurde von der iPhone-Version adaptiert, an der eigentlichen Struktur hat sich natürlich nichts getan. Alle Schaltflächen, Buttons und Icons sind natürlich ebenfalls für iOS 7 optimiert. Natürlich muss man sich anfangs erst einmal an die neuen Eindrücke gewöhnen, danach sollte einer reibungslosen Nutzung aber nichts im Wege stehen.

Zusätzlich stellen die Entwickler in der iPad-App jetzt auch den Zugradar bereit, über den ihr Züge in Echtzeit verfolgen könnt. Auch wenn das Update hat lange auf sich warten lassen, können jetzt auch iPad-Nutzer von einem überarbeiteten und aktuellen Design profitieren.

Weiterhin sind natürlich alle bekannte Funktionen vorhanden: Sparpreis-Finder, Navigationshilfe, Verbindungs- und Fußwegsuche, Flinkster- und Call a Bike-Finder, sowie der Verspätungsalarm. Wir hoffen natürlich, dass durch das Update weder Favoriten noch der Suchverlauf gelöscht werden – das hatte bei den letzten Updates ja immer für etwas Frust gesorgt.

Der Artikel DB Navigator für iPad bekommt neues iOS 7-Design erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacMania Live-Ticker zur Keynote

logo

Wie zu jeder Keynote werden wir auch in diesem Jahr einen Ticker zum iPhone-Event auf die Beine stellen. Ihr könnt unseren Ticker über den untenstehenden Link jederzeit erreichen und euch über die neuesten Produkte von Apple informieren. Wie gewohnt werden wir um 18:45 Uhr mit der Übertragung beginnen, den Live-Stream kommentieren und passende Bilder veröffentlichen - für alle die keine ausreichend schnelle Leitung haben .

ticker.macmania.at

Wie gehabt ist unser Ticker auch für das iPhone und das iPad optimiert worden und ihr müsst nicht immer “neu laden”, um alle Informationen zu erhalten. Das Laden der Webseite übernehmen wir und das wird in diesem Jahr in einem Rhythmus von 20 bis 30 Sekunden passieren, um noch mehr Anfragen beantworten zu können. Wir freuen uns schon auf eure Teilnahme und hoffen, dass der Server hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker zum heutigen Event

Es dauert nicht mehr lange, bis Apples "Wish we could say more"-Event im Flint Center for the Performing Arts auf dem Campus des De Anza College in Cupertino beginnt. Nach verschiedenen Events in der Vergangenheit wird Apple auch dieses Mal wieder einen Video-Livestream vom Event über seine Webseite ins Internet senden. Es sind aber selbstverständlich auch wieder verschiedene Kollegen vor Ort, die zeitnah und aktuell von den Geschehnissen während des Events per Live-Ticker berichten werden, sollte man keinen Zugang zum Stream haben. Sehr wahrscheinlich wird dann im Laufe der Nacht (unserer Zeit) auch wieder über die Apple-Webseite ein Mitschnitt des Events als für alle erreichbarer Quicktime-Stream zur Verfügung stehen. Im Laufe des morgigen Tages sollte das Event dann auch über iTunes als Podcast erhältlich sein. Hier nun aber erstmal die Links zu den von mir empfohlenen Tickern:

Ich selber werde nach den positiven Feedbacks der vergangenen Events ebenfalls wieder einen kleinen Ticker-Service anbieten. Dieser wird über meinen Twitter-Account @flosweblog erfolgen (zum Mitverfolgen ist kein eigener Twitter-Account notwendig!) und gegen 18:30 Uhr mit den letzten Meldungen aus Cupertino starten. Auf der Webseitenversion meines Blogs sind die Tweets über das Plugin in der Seitenleiste mitzuverfolgen, in der App über den Bereich "Twitter Feed". Ansonsten werde ich mich aber wie gewohnt bemühen, nach jeder wichtigen Ankündigung oder Neuvorstellung so schnell es geht einen entsprechenden kompletten Artikel zu veröffentlichen, in der Hoffnung dass mein Server nicht in die Knie geht. Für die App-User gibt es dann selbstverständlich auch wie gewohnt bei jedem neuen Artikel eine Push Notification.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Etherlords: Neues Gratis-Game mit Offline-Modus

Die App Etherlords ist ein rundenbasiertes Strategie-Game, das sowohl offline als auch online gespielt werden kann.

Das Universal-Spiel kann Euch die Zeit bis zum Apple Event (und auch in den nächsten Tagen) prima verkürzen. Viele Welten wurden zerstört und Ihr seid dafür verantwortlich, sie wiederherzustellen. Sammelt Ihr Weltenscherben und repariert die Welten damit, schließen sich Euch neue Krieger an.

Rundenbasierte Kämpfe

Mit einem stärkeren Trupp zieht Ihr dann in die nächste Schlacht, in der Ihr neue Scherben erhaltet. Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab. Die Monster verprügeln sich zwar zwischen den Aktionen etwas, aber die richtig starken Angriffe werden nur ein mal pro Runde eingesetzt.

Etherlords Screen1

Etherlords Screen2

Jedes Eurer drei Wesen beherrscht einen Spezial-Angriff. Diese unterscheiden sich in verschiedenen Faktoren voneinander. Euer Team wechselt Ihr vor einem Kampf auch aus, um immer einen strategischen Vorteil zu haben. Die Story bleibt immer abwechslungsreich, so führt Ihr auch die Kämpfe online gegen echte Spieler fort. Per In-App-Kauf könnt Ihr außerdem weiteren Äther und andere Dinge erwerben. Zwingend ist das nicht. Somit könnt Ihr dieses Free-to-Play risikolos laden: schöne Animationen, gutes Gameplay, verpasst bitte wegen des Spieles nicht unseren Liveticker… (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

Etherlords Etherlords
(309)
Gratis (uni, 90 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Travel Butler: Gute App zur Reisevorbereitung

KofferAuf nach Cupertino. Geschäftlich. Für zwei Tage. Was muss mit? Eine Frage, die der berliner iOS-Entwickler Sebastian Oehlschläger mit seiner kostenlosen Universal-Applikation Travel Butler (AppStore-Link) beantworten möchte. Travel Butler fragt das Wetter am Reiseort ab und bereitet eine Packliste vor, die einfach abgehakt und verändern werden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: So funktioniert der Livestream unter Windows

Bereits in der vergangenen Woche hat Apple einen Livestream für die heute Keynote angekündigt. Im Laufe des heutigen Tages hat Apple seine Medienbox AppleTV bereits entsprechend vorbereitet und einem gemütlichen Abend steht eigentlich nichts mehr im Wege. Apple informiert, dass die Übertragung sowohl auf dem Mac, auf den iOS-Geräte als auch auf AppleTV möglich ist. Auf dem Mac muss Safari 5.1.10 oder neuer sowie OS X 10.6.8 oder neuer laufen, die iOS-Geräte verlangen nach Safari und iOS 6 oder neuer und AppleTV (zweite und dritte Generation) muss für den Live-Stream mit der Software-Version 6.2 oder neuer ausgerüstet sein.

iphone6_keynote_slider

Werdet ihr euch den Live-Stream unter apple.com/live/ angucken? Ein kleiner aber feiner Unterschied fällt zu früheren Apple Livestreams auf. Wie es scheint, bleiben Windows-Nutzer zunächst einmal außen vor. Früher listet Apple zudem einen Windows-PC mit QuickTime. Diese Voraussetzung nennt der Hersteller aus Cupertino für die heutige Apple Keynote jedoch nicht.

Apple Keynote: So können Windows-Nutzer den Livestream verfolgen

Mit einem kleinen Umweg können auch Windows-Nutzer bei der heutigen Apple Keynote live dabei sein. Ein Media-Player wird zur Hilfe herangezogen. Ihr müsst euch auf die schnelle also kein iOS-Gerät, einen Mac oder AppleTV organisieren, sondern könnt auch ganz entspannt unter Windows das iPhone 6 Event mitverfolgen.

Workaround für Windows

Auf Reddit ist eine Anleitung aufgetaucht, die euch die Keynote auf Windows-Geräten ermöglicht. Im ersten Schritt besorgt ihr euch den VLC Player (hier findet ihr den Download) und installiert den Medien-Player. Im nächsten Schritt startet ihr den VLC-Player, wählt das „Medien“-Menü und anschließend „Netzwerkstream-öffnen“.

Hier müsst ihr nur noch den passenden Link zum Stream einfügen (mit diesem Link: http://devimages.apple.com/iphone/samples/bipbop/gear1/prog_index.m3u8 könnt ihr das Ganze schon einmal testen). Der echte Link zum Live-Stream wird pünktlich zum Start des Events auf Reddit veröffentlicht.

UPDATE: Hier kommt der echte Link für Windows-Nutzer: http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/14pijnadfpvkjnfvpijhabdfvpijbadfv09/m3u8/atv_mvp.m3u8 (/Update Ende)

Solltet ihr unterwegs sein, keinen Zugriff auf den Live-Stream oder einfach nur Lust haben, den Abend und die Keynote in geselliger Runde mit uns zu verfolgen, dann würden wir uns freuen, wenn ihr bei unserem Apple iPhone 6 Keynote Live Ticker vorbeiguckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: Baarìa

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «Baarìa - Eine italienische Familiengeschichte». Der Film mit Francesco Scianna, Margareth Madè und Nicole Grimaudo stammt aus dem Jahr 2009. Der Film hat eine Altersbeschränkung von 6 Jahren. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit rund 4’300 Stimmen auf ein Rating von 6.9/10.

Sizilien, zu Beginn der 1930er Jahre. Peppino (Francesco Scianna), Sohn eines Schafhirten aus dem kleinen Städtchen Baaria, ist ein lebenshungriger junger Mann voller grosser Pläne. Doch immer wieder wird er Zeuge von sozialer Ungerechtigkeit und entdeckt bald sein Interesse an der Politik. Denn stets weiss der clevere Peppino aus der Not eine Tugend zu machen und sich voller Inbrunst gegen alle Widrigkeiten seines oft entbehrungsreichen Lebens zur Wehr zu setzen. Und dank seines unwiderstehlichen Charmes fällt es ihm leicht, auch andere für seine Ideale zu begeistern. Nach dem Krieg begegnet Peppino der schönen Mannina (Margareth Madè), der Frau seines Lebens, aber bei ihren Eltern stösst er als Kommunist auf Widerstand. Und auch seine ehrgeizige politische Karriere verläuft nicht ohne Turbulenzen. Doch Peppino und Mannina sind bereit, voller Leidenschaft gemeinsam für ihre Träume zu kämpfen… In der Originalfassung unterstreicht der spezielle sizilianische Dialekt die Atmosphäre des Films. Giuseppe Tornatores Generationenepos war der erste italienische Film seit 18 Jahren, der das renommierte Filmfest in Venedig eröffnen durfte. BAARÌA erwies sich landesweit in den Kinos als ein grosser Publikumserfolg und wurde 2010 für den Golden Globe als Bester Fremdsprachiger Film nominiert.

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 gemietet werden. Kaufpreis: CHF 10.00 in HD bzw. CHF 8.00 in SD.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Trailer zu «Baarìa - Eine italienische Familiengeschichte»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Vermeintliche Zeichnungen aufgetaucht

iwatch-gehaeuseKurz vor der mutmaßlichen Vorstellung der Apple iWatch geht es in der Gerüchteküche nochmal richtig rund und so sind jetzt vermeintliche Zeichnungen aufgetaucht, die das ein oder andere neue Detail zu der intelligenten Armbanduhr von Apple verraten sollen. Zum einen kann man anhand dieser erkennen, dass die iWatch rechteckig sein dürfte und zum anderen, dass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phishing-Angriff auf die Apple-ID

Laut Sicherheitsexperten sind iCloud-Nutzer momentan einer größeren Anzahl an Phishing-Angriffen ausgesetzt. In den angeblich von Apple stammenden E-Mails werden Nutzer vor vermeintlichen iTunes-Käufen mit ihrer Apple-ID gewarnt. Ein gefälschter Link in der E-Mail führt auf eine sehr gut kopierte Webseite mit Apple-Logo, in der dann Apple-ID in Form der E-Mail-Adresse und das Kennwort abgegrif ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IT Administrator/in Apple OS X, Windows, iOS für Kommunikations- und Produktionsagentur in Köln

Für den Standort KÖLN suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n IT Administrator/in. Ihre Aufgaben sind:
    Pflege und Wartung von Serversystemen und Softwareverteilung Lizenzverwaltung Pflege von Datenbanken auf Servern (Useraccounts, Mailaccounts) Einbringen neuer Geräte - Hardwarebeschaffung Serverüberwachung Backup Handling Konzeption Serverlandschaft
Anforderungen des Tagesgeschäftes bedienen, Backup Sicherheit, Einspar- und Verbesserungsmöglichkeiten aufdecken:
    Übermitteln und Abstimmen von Problemlösungen Eigenständiges Lösen von IT-Aufgaben Erstellen von Anleitungen und Leitfäden Umzüge und Rechnerpflege Inventarisierung Allgemeine Verwaltungsaufgaben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ScanSnap iX100: Mac-kompatibler Dokumentenscanner von Fujitsu

Fujitsu hat mit dem ScanSnap iX100 einen neuen A4-Dokumentenscanner auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie eine iWatch aussehen könnte - Vorschläge der letzten Monate

Die iWatch geistert seit vielen Monaten durch die Gerüchteküche - daher sind auch viele Renderings entstanden, die das mögliche Konzept oder das Design einer iWatch zeigen. Einige davon stammen noch aus der Zeit vor Apples Design-Umstellung mit iOS 7, andere sind neueren Datums. Wir zeigen eine Auswahl der durchs Netz wandernden Vorschläge, wie sich einige Grafiker die iWatch vorstellen. Man d ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: Wie lange dauert’s, bis Cook “iPhone” sagt?

“Die versteckte Struktur hinter der Keynote” – vorm Apple Event (19 Uhr) ein lesenswerter Stoff von Dan Frommer.

Am besten gefallen hat uns, so kurz vorm Startschuss der heutigen iPhone-6-Präsentation, eine Statistik von Frommer. Wie lange dauert es eigentlich generell auf einem Apple Event, bis zum ersten Mal das Wort “iPhone” vom CEO in den Mund genommen wird. Mit etwas Glück sagt Tim Cook heute um 19.12 Uhr “iPhone” (wie beim iPhone 5 Event), mit sehr viel Pech sagt er “iPhone” erst um 20.42 Uhr – so war es bei der Vorstellung des iPhone 3GS. Hier die komplette Statistik zum Schmunzeln und Daumendrücken, dass es heute fix geht:

iphoneblog.de_frommer_apple_keynote

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht iCloud Sicherheit durch Anmeldebenachrichtigung

hero_icloud

Nach den kürzlich bekanntgewordenen iCloud Angriffen, bei denen private Daten von Prominenten gestohlen wurden, setzt Apple nun weitere Sicherheitsmassnahmen um.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Badass Trial Race Free Ride: neuer Trail-Racer des “Sky Tourist”-Entwicklers

ThreeLeggedEgg, bekannt für Sky Tourist -l12766-, ist seit vergangenem Spiele-Donnerstag mit seinem neuen Spiel Badass Trial Race Free Ride -l14987- am AppStore-Start. Der Trial-Racer ist ein Free-to-Play-Titel, den wir euch nun vorstellen wollen.

Mit einem mutigen Motorradfahrer geht es in diesem Trial-Racer nicht über Stock und Stein, sondern über per schwarzer Striche aufs Display gemalter Parcours. Die sind aber nicht weniger anspruchsvoll als ihre “natürlichen” Ableger, sondern warten mit Loopings, Sprüngen und weiteren Herausforderungen auf euch. Per Time Shifted Multiplayer könnt ihr gegen andere Fahrer aus aller Welt antreten.
Badass Trial Race Free Ride iPhone iPadBadass Trial Race Free Ride iOS Rennspiel
Stürzt du unterwegs oder kollidierst mit einem Hindernis oder glühenden Flächen, muss das Level neu begonnen werden. Zum Glück sind diese – insgesamt bietet das Spiel 80 Level, die ihr nach und nach über Sterne freischaltet – nicht allzu lang. Sterne erhaltet ihr für das Erreichen des Zieles, dem Unterbieten einer vorgegebenen Zeit und dem Einsammeln aller Münzen. Da sich die Ziele zwei und drei meist ausschließen, da der eine oder andere Umweg für die Münzen nötig ist und damit oft keine Bestzeit mehr erreicht werden kann, müssen die Level auch mal öfter angegangen werden, um die vollen drei Sterne zu erreichen.

Da es sich bei Badass Trial Race Free Ride -l14987- um einen Free-to-Play-Titel handelt, gibt es natürlich auch IAP-Angebote und Begrenzungen in Form eines Benzintanks. Jede Fahrt kostet einen Schluck aus dem 15 Einheiten umfassenden Tank. Ist dieser leer, müsst ihr euch entweder etwas gedulden oder per IAP-Währung wieder für Befüllung sorgen. Zudem könnt ihr damit auch neue Motorräder, Helme und Co erwerben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video soll 5,5 Zoll-iPhone 6-Batterie mit 2,915 mAh zeigen

iphone-6-mockup-drei-farbenNachdem jüngst bereits ein Foto Aufschluss darüber geben sollte, über welche Akkukapazität das 5,5 Zoll große iPhone 6 verfügen wird, folgt nun ein Video, welches den Akku zeigen soll und erneut den Wert von 2915 mAh an Tageslicht bringt. Der in dem von “Nowhereelse” geteilten Video gezeigte Akku zeigt auch darüber hinaus noch die vermeintliche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire Phone nun auch in Deutschland erhältlich

Amazon Kindle Fire Smartphone

Seit gestern bietet Amazon seinen Kunden auf der eigenen Homepage das Fire Phone auch in Deutschland an, exklusiv über T-Mobile.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor iPhone 6 Keynote: Apple Online Store geht vom Netz

Apple Store Down
Es ist ein altbekanntes Ritual welches Apple jeweils durchführt.

Ein paar Stunden vor einen Keynote wird der Apple Online Store vom Netz genommen. So auch diesmal. Wer auf store.apple.com surft findet dort das bekannte mehrsprachige Logo vor.

In wenigen Stunden wisse wir dann was Apple vorgestellt hat und wann wir diese neuen Gadgets auch werden kaufen können. Eine Übersicht der aktuellen Liveticker zum heutigen Keynote Abend gibts hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPhone 5 und iPad 2 beliebtesten und meistgenutzten Modelle

Kurz vor der Einführung des iPhone 6 am heutigen Abend ist das iPhone 5, und nicht etwa das iPhone 5s, das beliebteste, meistgenutzte Modell aus dem Hause Apple. Dies geht aus einer Untersuchung der Firma Localytics hervor, die im vergangenen Monat die Benutzung von Web-Anwendungen und mobilen Apps etwas genauer unter die Lupe nahm. Unter [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bald mit “Gelesen”-Funktion

WhatsApp wird in Kürze eine nicht selten gewünschte Funktion nachreichen. Wie aus dem Code der Android-Version (via Mobiflip) hervorgeht, steht der Messenger kurz vor der Fertigstellung einer "Gelesen"-Bestätigung.

Zwei Pfeile in blauer Farbe sollen deutlich machen, dass der Kommunikationspartner die Nachricht nicht nur empfangen, sondern auch in der App zur Kenntnis genommen hat.

1410267196 WhatsApp bald mit Gelesen Funktion

Bisher gibt es nur zwei Pfeile, die irrtümlicher Weise oft als "Gelesen"-Nachricht gewertet werden. Der erste Pfeil steht für die Übermittlung auf den Server, der zweite für das Senden auf das Smartphone des Gegenüber, eine Empfangsbestätigung also.

Auch wenn die Funde in den Tiefen der Android-App getätigt wurden, gilt die Ausweitung auf iOS als sicher. Wann WhatsApp das Update einspielt, bleibt jedoch abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohin?-Entwickler im Interview: Günstiger als ein Bier in der Kneipe

In der letzten Woche ist die Umgebungssuche Wohin? neu aufgelegt worden. Wir haben uns mit dem Entwickler über sein Projekt unterhalten.

Wohin-1a Wohin-1d Wohin-1b Wohin-1c

Wie zufrieden seid ihr mit dem Start des neuen Wohin?
Ortwin Gentz: In Deutschland haben wir einen super Start hingelegt mit Platz 7 in den Top 100 – und das vom Stand weg. International ist der Start etwas holprig verlaufen, weil Apple unser 7.0.1 Update mit lokalisierten Beschreibungstexten und Screenshots trotz Approval noch zwei Tage schmoren ließ, bis es im App Store verfügbar war. Dadurch konnte die App nicht richtig gefunden werden. Der Fehler ist mittlerweile korrigiert und wir sehen auch im Ausland eine anziehende Nachfrage.

Wie lange hat die Entwicklung der neuen Version gedauert?
Ortwin Gentz: Wir haben ungefähr ein Jahr an der Entwicklung der neuen Version gearbeitet. Dabei standen wir vor einer schwierigen Herausforderung: Wie sollten wir unser stark skeuomorphistisch geprägtes Design der alten Version überarbeiten? Natürlich hätten wir einfach alle Leder-Texturen herauswerfen und es gut sein lassen können. Das war uns zu einfach und wir wollten der App weiterhin eine unverwechselbare Identität geben. Daher haben wir uns entschieden, das komplette Navigationskonzept zu überarbeiten und die Karte mehr in den Mittelpunkt zu rücken. So bleibt die Karte beim Wechsel zu den Trefferdetails weiterhin sichtbar und man behält den lokalen Kontext immer im Blick. Sämtliche Übergänge sind mit ausgefeilten Animationen versehen. Das alles war sehr aufwändig und hat viel Entwicklungszeit verschlungen.

Warum habt ihr euch für eine komplett neue App und kein Update entschieden?
Ortwin Gentz: Für Wohin? gab es über fünf Jahre kostenfreie Updates – ein sehr langer Zeitraum, wie ich meine. Daher war es jetzt unumgänglich, auch die Bestandskunden mit einem kleinen Obulus erneut zur Kasse zu bitten, wenn sie auf die aktuelle Version wechseln möchten. Wenn man sich den Umfang der Änderungen ansieht, ist das aus unserer Sicht auch gerechtfertigt und der Benutzer bekommt gute Qualität für sein Geld.

Wäre es nicht sinnvoll gewesen, die neue App vorab anzukündigen? Immerhin ist die neue App besonders für Nutzer, die sich erst vor kurzem das alte Wohin? gekauft haben, schon etwas ärgerlich…
Ortwin Gentz: Eine Übergangszeit, wie sie im traditionellen Software-Vertrieb oft angeboten wird, um Kunden ab einem bestimmten Stichtag das Upgrade kostenlos zu geben, wäre sicher schön gewesen. Leider bietet Apple solch ein Instrument nicht an. Wir glauben, dass wir mit dem vergünstigten Einführungspreis von 1,79 € den Bestandskunden fair entgegenkommen. Für diesen Betrag bekommt man ja nicht einmal ein Bier in der Kneipe!

Wohin ist der In-App-Kauf samt Augmented-Reality-Funktion verschwunden?
Ortwin Gentz: Die Augmented-Reality Zusatzoption ist in der neuen Version nicht mehr enthalten. Die Nutzung der Funktion war sehr gering im Vergleich zur Karten- und Listenansicht. Daher haben wir uns im Hinblick auf einen früheren Release-Termin für die Herausnahme entschieden. Wir denken bei entsprechendem Nutzerinteresse aber darüber nach, die Option in einer zukünftigen Version nachzurüsten.

Was habt ihr für die Zukunft von Wohin? noch in der Pipeline?
Ortwin Gentz: Wir haben viel vor, insbesondere im Hinblick auf neue Funktionen in iOS 8. Genaueres können wir noch nicht verraten, nur soviel: Die iOS 8 Extensions sind ein sehr spannendes Thema für uns!

Wichtige Links zur App:

Der Artikel Wohin?-Entwickler im Interview: Günstiger als ein Bier in der Kneipe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: Kommt doch eine iWatch oder iTime?

Apple iWatch Concept by Martin Hajek

Eine einzige Einladung könnte der Hinweis auf das Wearable sein, dass Apple in der Hinterhand zu haben scheint. Die iWatch, oder auch iTime könnte heute ebenfalls zum Zuge kommen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Keynote: Apple mit extremen Sicherheitsvorkehrungen – auch für Mitarbeiter

In ein paar Stunden werden in Cupertino, im Flint Center, die Lichter zur Keynote von Apple angehen. Und der kalifornische Konzern ist dafür bekannt, ein Unternehmen der Geheimnisse zu sein. Doch wie es den Anschein hat, sind dieses Mal die Sicherheitsvorkehrungen besonders hoch. Wer derzeit das Gelände um das Flint Center in Cupertino und das [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Verkaufsstart beider Modelle am 19. September?

Heute Abend ab 19.00 Uhr deutscher Zeit beginnt die iPhone-Keynote und Apple präsentiert der Weltöffentlichkeit endlich sein neues iPhone 6. Und auch für alle die darüber nachdenken, sich eines der beiden Modelle zuzulegen, gibt es gute Nachrichten. Wie es heißt, sollen beide iPhone 6 Modelle schon in zehn Tagen im Handel erhältlich sein. Somit bleibt [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und Co.: Neue Studie zu Smartphone Diebstählen

Eine neue Studie, die wir Euch nicht vorenthalten wollen, liefert nun spannende Daten zu Smartphone Diebstählen.

Der Sicherheits-Dienst Lookout hat einige interessante Zahlen veröffentlicht. Mit 26 Prozent der häufigste Grund für ein vemisstes Smartphone ist der Taschendiebstahl. Knapp darunter mit 23 Prozent sind Geräte, die an öffentlichen Orten vergessen wurden und dort “verschwinden”.

12 % verschwinden im Haus oder Auto

Platz 3 geht an Einbrüche mit Auto oder Haus – immerhin 12 Prozent der Smartphones werden so entwendet. Am wahrscheinlichsten ist ein Diebstahl in einer Bar/Disco, knapp gefolgt von öffentlichen Verkehrsmitteln und auf der Straße. Selbst im Büro sind Smartphones nicht unbedingt sicher.

Smartphone Diebstahl Grafik

Wo genau die Geräte am häufigsten verschwinden, ist von Land zu Land unterschiedlich. Gerade einmal ein Zehntel der Deutschen bemerkt das Fehlen seines Mobiltelefones innerhalb einer Stunde. In Frankreich sind es immerhin drei Zehntel. Am häufigsten finden die Diebstähle zwischen 12 und 18 Uhr statt. Kurios: Bis 12 Uhr sind die Geräte relativ sicher, wie Lookout feststellt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos und Videos aufgetaucht, die das Gerät in funktionierendem Zustand zeigen sollen

eingeschaltetes-iphone-6Eigentlich schon Standard geworden vor einem Release in der Technikwelt sind Fotos, die ein Exemplar zeigen sollen, teilweise sogar in funktionierendem Zustand. Genau dies ist nun auch beim iPhone 6 der Fall und so sind aktuell gleich diverse Bilder und Clips aufgetaucht, die das iPhone 6 zeigen sollen. Ob die Fotos und Videos tatsächlich ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event Essentials

apple-eventGanz gleich ihr euch die Übertragung des heutigen Apple-Events in 200 Minuten auf dem Apple TV, auf dem Rechner in Safari, auf iPhone oder iPad oder vielleicht sogar auf dem US-Fernsehsender ABC anschauen werden – der Privatsender wird das Event im Tagesprogramm ausstrahlen – gute Vorbereitung ist alles. Wir setzen seit Jahren auf kaltes Bier (meist alkoholfrei), auf Snyders (Jalapeño), auf zwei Monitore und auf das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Gerüchte zu iPhone 6 und iWatch vor dem heutigen Apple Special Event

Apple hat für heute Abend nach Cupertino geladen. Ein Special Event steht an. Neue Produkte werden erwartet. Offiziell angekündigt worden ist wie immer beim Mac-Hersteller nichts. Die Gerüchteküche jedoch brodelt bereits seit Monaten. Erwartet wird von nicht wenigen nichts geringeres als eines der grössten Apple-Events der Geschichte. Historisches soll sich heute in Kalifornien abspielen. Auch wenige Stunden vor dem Event tauchen im Netz neue Bilder und neue Berichte dazu auf, was Apple heute angeblich präsentieren soll: eine iWatch — und das neue iPhone 6.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Update für Flash Player

Adobe hat den Flash Player heute in der Version 15 zum Download bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute Gerüchte / Infos zum iPhone 6 Event

In wenigen Stunden geht es los und wie jedes Mal kurz vor einem Apple Event tauchen kurz vor dem Beginn der Veranstaltung diverse „Last-Minute“-Gerüchte auf. Auch das heutige iPhone 6 / iWatch Event macht da keine Ausnahme. Apple hat den Online Store bereits vom Netz genommen und von uns aus kann es losgehen. Mit diesem Artikel möchten wir euch die jüngsten Gerüchte und Informatione rund um das heutige Apple Event mit an die Hand geben. Wir freuen uns bereits und werden die Keynote per Live-Ticker mitverfolgen.

Mayo Clinic hilft bei iOS 8 Health-App Präsentation

ios8healthapp

Im Rahmen der WWDC 2014 hat Apple die neue Health-App inkl. einer neuen HealthKit API vorgestellt, die Gesundheit und Fitness-Apps die Fähigkeit geben, untereinander zu kommunizieren. Health sammelt Gesundheits- und Fitnessdaten und bereitet diese auf. Beispielsweise kann die Blutdruck-App eines Nutzers ihre Daten mit der App eines Mediziners wie etwa der Mayo Clinic-App teilen, damit der Arzt die bestmögliche Gesundheitsberatung und -versorgung bieten kann.

Wie Star Tribune berichtet, wird die Mayo Clinic bei der Präsentation am heutigen Abend eine wichtige Rolle einnehmen und detailliert auf der Bühne über die Möglichkeiten sprechen. So könnte die Mayo Clinic, eine Organisation, die verschiedene Krankenhäuser betreibt und mehrere Tausend Ärzte beschäftigt, Health-Kit kompatible Geräte präsentieren.

Goldenes iPhone 6 aufgetaucht

iphone6_gold_leak

Niemand zweifelt ernsthaft daran, dass Apple das kommende iPhone 6 in den Farben silber, spacegrau und gold anbieten wird. Kurz vor dem heutigen Event tauchen Fotos auf, die das iPhone 6 erstmals in der Fabe Gold zeigen. Ob es sich dabei allerdings um ein Fake oder ein echtes Gerät handelt, ist nicht bekannt.

Update 16:14 Uhr

iOS 7 mittlerweile auf 92 Prozent aller iOS-Geräte

ios7_92_prozent

Kurz vor der iPhone 6 Keynote und vermutlich wenige Tage vor der finalen Freigabe von iOS 8 haben wir einen Blick ins Apple Dev Center und dort auf die iOS 7 Verbreitung geworfen. Auf 92 Prozent aller iOS-Geräte läuft mittlerweile iOS 7. Auf 7 Prozent ist nach wie vor iOS 6 installiert und die letzten 1 Prozent entfallen auf alle übrigen iOS-Versionen.

Update 17:30 Uhr

So sieht es vor Ort aus… In dem grauen Gebäude findet die Keynote statt und im weißen Gebäude soll es das anschließende Hands-On geben.

17;48 Uhr:

apple_flint_pics1

Apple hat mittlerweile die Webseite apple.com/live/2014-sept-event/ geschaltet, auf dem es nicht nur den Stream, sondern auch Infos und Fotos rund um das Event geben wird.

(wird fortlaufend aktualisiert…)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor iPhone 6-Start steigt der Versicherungsbetrug

iphone6_render_neu5

Es ist kaum zu glauben, aber eine nicht zu kleine Anzahl von iPhone 5S oder iPhone 5-Besitzern haben eine kleine kriminelle Ader, die man schon fast als “Massenphänomen” bezeichnen kann. Laut österreichischen Versicherungen steigen derzeit die Versicherungsfälle bei iPhones stark an, da die Kunden das Geld (oder einen Teil davon) für ihr altes Smartphone irgendwie wieder haben möchten, um sich ein neues Smartphone (iPhone 6) zu kaufen.

Die Versicherungen versuchen dem vorzubeugen und geben an, dass man jeden Fall genau prüft, da es viele Kunden gibt, die vorsätzlich handeln. Es sollte jedem klar sein, dass Versicherungsbetrug kein Kavaliersdelikt ist und dies weitreichende Folgen haben kann. Es ist sicherlich klüger, sein altes iPhone über einen Online-Marktplatz zu verkaufen, da man hier auch noch gutes Geld dafür bekommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch angeblich mit Drittanbieter-Apps-Unterstützung

iwatch-c-mockupWenn es nach den aktuellen Gerüchten geht, wird Apple heute Abend nicht nur das iPhone 6 vorstellen sondern auch die sogenannte iWatch. Diese soll so einiges zu bieten haben, besonders in Sachen Sensorik und wie es jetzt auch heißt, sogar Drittanbieter-Anwendungen unterstützen. Der Release der Uhr wird allerdings erst für 2015 kolportiert und genau diese […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Die Innovationen der vergangenen Generationen

Morgen kommt das iPhone 6. Ein guter Grund, auf die Innovationen der vergangenen Generationen zurückzublicken.

Alles begann 2007 mit dem allerersten iPhone. Steve Jobs stellte ein Gerät vor, dessen Neuerungen nahezu unfassbar schien: Steuerung per Touch-Bildschirm, mobiles Internet und zig andere Funktionen. Ein Jahr später gab’s dann das iPhone 3G, das mit annehmbar schnellen Internet und anderen Verbesserungen all das am ersten iPhone verbesserte, was am ersten noch etwas unausgereift war.

originaliphone_1

Mit dem schnelleren iPhone 3GS als Zwischenstopp raste dann 2010 das iPhone 4 in die Verkaufsregale. Mit einem komplett neuen Design mit Alu-Rand und Glas-Rückseite, einem von Apple selbst hergestellten A4-Chip, einer Front-Kamera und Retina Display stellt es immer noch die größte Veränderung in der Geschichte des iPhones dar.

iPhone 4

Nach dem iPhone 4S als zyklisches Update der technischen Spezifikationen brachte das iPhone 5 eine weitere Neuerung: Einen größeren, weil höheren Bildschirm. Sein Nachfolger, das iPhone 5s bekam wieder einen Leistungs-Boost, erregte jedoch auch Aufsehen durch eine dritte Farb-Variante: Neben einem schwarzen und einem weißen iPhone gab es nun auch eine goldene Version von Apples Top-Smartphone zu haben.

iPhone 5 Vorderansicht

Mit der letzten iPhone-Vorstellung wurde Apple auch anderswo experimentierfreudiger. Neben dem iPhone 5s gibt es seit dem 10. September 2013 auch das bunte iPhone 5c, welches innen genauso leistungsstark wie das iPhone 5 der vorherigen Generation ist.

iphone5s5c

Sollte Apple diesen Mut zum Risiko auch am kommenden Dienstag beweisen, so werden wir sehr wahrscheinlich zwei neue iPhones mit einem 4,7-Zoll- und einem 5,5-Zoll-Display und zwei- bzw. dreifacher Retina-Auflösung zu sehen kriegen. Leistungsstärker und formschöner werden sie vermutlich auch sein. Und, wenn wir ehrlich sein sollen: Bei so einer illustren Vergangenheit erwarten wir auch kaum etwas anderes.

Was erwartet Ihr vom iPhone 6 vor allem?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Event: Apple schaltet Apple TV Kanal frei

Nicht nur der Offline-Modus des Apple Store gehört heutzutage zu den klassischen Vorbereitungsmaßnahmen bei einem Apple Event, auch der Event-Kanal auf dem Apple TV ist inzwischen schon obligatorisch geworden. Bereits in der vergangenen Woche per Countdown auf der Event-Webseite angekündigt, ist heute Mittag nun der Livestream-Kanal auf dem Apple TV angekommen (mit Dank an Benedikt, Julian und Frederik, auch für das Foto!). Der Stream wird darüber hinaus auch über die Apple Event-Webseiten am Rechner oder wahlweise über Safari am iPhone und iPad verfügbar sein wird. Als Systemvoraussetzungen gibt Apple weiterhin an: "Safari 4 or later on Mac OS X v10.6 or later; Safari on iOS 4.2 or later. Streaming via Apple TV requires second- or third-generation Apple TV with software 5.0.2 or later." Für all diejenigen, die die Keynote nicht in Bild und Ton mitverfolgen können, veröffentliche ich später selbstverständlich auch noch die Links zu verschiedenen Live-Tickern und gebe eine kurze Anleitung, wie man auch meinen Twitter-Ticker mitverfolgen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SensorLog

Mit SensorLog können Sie die Sensordaten ihres iOS Geräts auslesen und per e-mail oder über tcp/ip streamen.

SensorLog stellt die Daten des CoreLocation und CoreMotion Framework sowie Gyro Raw Daten im CSV Format zur Verfügung.

Zusätzlich erlaubt SensorLog über seinen Event Logger Panel das Markieren der Sensordaten mit zusätzlichen Zustandsinformationen.

Folgende Sensordaten können durch Auswahl gespeichert werden:

CoreLocation Framework: latitude, longitude, altitude, speed, course, horizontal accuracy, vertical accuracy

Accelerometer Raw Data: x, y, z axis gravitational force in G

Heading: magnetic north, true north, x, y, z axis heading raw data, heading accuracy

Gyro Raw Data: x, y, z axis rotation rate

CoreMotion Framework: pitch, roll, yaw, x, y, z axis rotation rate, x, y, z axis acceleration

Device Orientation

Loggen der IP Adressen der Interfaces en0 (wlan) und pdp_ip0 (carrier).

Download @
App Store
Entwickler: Bernd Thomas
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: Organizer App Boximize

boximize iPhone AppsBoximize, eine App für iPhone und iPad, die sich ideal als persönliche Datenbank und Organizer nutzen lässt, ist momentan kostenlos im AppStore erhältlich. Die normalerweise für 4,49 Euro erhältliche Universal-App erleichtert das Erstellen von Listen.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Livestream zum Special Event bekommt eigenen Kanal

iPhone 6 - Design-Konzept

Apple hat, wie angekündigt, den Livestream-Kanal für sein Special Event für seine Set-Top-Box Apple TV aufgeschaltet. Wer mag, kann den Livestream des Apple-Events nun auch über das Apple TV anschauen. Rechtzeitig vor der Keynote hat der Anbieter aus Cupertino den entsprechenden Kanal freigeschaltet. Er wird in der Oberfläche angezeigt mit einem Icon, das grafisch dem Apfel-Logo von der Einladung zum September-Event ähnelt. Apple wird höchstwahrscheinlich das iPhone 6 zeigen. Das neue Smartphone soll in zwei Ausführungen mit 4,7 und 5,5 Zoll Display-Diagonale veröffentlicht werden. Darüber hinaus soll die iWatch ebenfalls vorgestellt werden. Gerade um dieses Event wird im Vorfeld sehr (...). Weiterlesen!

The post Apple TV: Livestream zum Special Event bekommt eigenen Kanal appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf den Hund (& die Katze) gekommen: nächstes Update für “Die Sims FreePlay”

Gestern hat es das nächste Update für EAs F2P-Universal-App Die Sims™ FreePlay -l10205- in den AppStore geschafft. Version 5.7.0 steht ganz unter dem Einfluss von Hund und Katze.

Das aktuelle Update trägt den Namen “Haustier-Paradies” und führt neben dem Barkshire Park zwei neue Hobbys ein. Besucher der Hundeschule bringen ihren vierbeinigen Freunden im neuen Agility-Hobby neue Tricks bei. Katzen und Kater werden im Katzenausstellung-Hobby herausgeputzt, damit sie den ersten Preis gewinnen. Im Katzen-Café zeigen die Stubentiger ihre Eleganz beim Katzenlauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitnesstracker UP24: Jawbone verdoppelt Akkulaufzeit per Firmware-Update

up-update-iconNicht schlecht: Jawbone verdoppelt mal eben die Akkulaufzeit des Fitnessarmbands UP24 durch ein schlichtes Firmware-Update. Bei vollgeladenem Akku bekommt ihr statt bisher 7 anschließend eine voraussichtliche Nutzungsdauer von 14 Tagen angezeigt. Die Aktualisierung muss an einem Computer durchgeführt werden und ihr müsst zunächst den für Mac [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medien: iWatch Vorstellung mehr als sicher!

apple-chef-tim-cook

Reuters und mehrere Analysten haben in den letzten Stunden die Gerüchte um eine mögliche iWatch Vorstellung bestätigt. Hierbei berufen sie sich vor allem auf die ihnen vorliegende Gästeliste. Wir von Apfellike haben uns alles mal genauer angeschaut.

Bildschirmfoto 2014-09-09 um 13.58.37

Wie ihr schon aus dieser Einleitung von Reuters herauslesen könnt, ist der entscheidende Hinweis auf der Gästeliste jener, dass Apple dieses mal verstärkt Modeblogger zum iPhone Release eingeladen hat. Argumentieren wir nun aus dem normalen Verstand heraus, so kann man diesen Fakt wirklich als großen Hinweis auf die iWatch Präsentation sehen. Wieso sollte Apple sonst bei einer iPhone Vorstellung auf einmal verstärkt Modeblogger einladen. Gehen wir nun speziell auf die Gäste ein, so hat Apple beispielsweise Lea Goldman vom Magazin Marie Claire oder Kelly Tourtet von der Website Refinerey29 eingeladen. Goldmann geht davon aus, dass ihre Einladung mit der Präsentation eines Wearable-Produkts in Zusammenhang steht und Apple auf die Modewelt zugehen will, die oft nur am Spielfeldrand sitzt. Auch Tourtet versteht  es als ein Signal an Fashion-Leute und postet aktuell Berichte über das Event auf seiner Webseite. Eine weitere Expertin auf dem Gebiet Lauren Indvik, die Chefredakteurin von Fashionista, ist ebenfalls der Auffassung, dass Apple nicht mehr nur die technikorientierten Käufer, sondern jetzt auch die Modewelt ansprechen will. Eric Wilson von InStyle sieht eine Herausforderung für Technikfirmen darin, etwas zu schaffen, das nicht klobig, sondern “vom Start weg elegant ist”.

Zusammenfassend stimmt die Aussage aus der Überschrift, dass heute ein OneMoreThing vorgestellt wird. Die große Anzahl von Modeblogger kommt nicht aus heiterem Himmel, was uns als Apple Fans ja auch freuen darf, denn wir sehen heute Abend eine iWatch

The post Medien: iWatch Vorstellung mehr als sicher! appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erste Benchmarks scheinen A8-Spezifikationen zu verraten

Ein Weibo-Nutzer hat nach zahlreichen Videos nun Geekbench-Ergebnisse veröffentlicht, die offenbar erste Details zur Prozessortaktung und dem Arbeitsspeicher des iPhone 6 mit 4,7"-Display preisgeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Die lustigsten Pannen bei Apple Events

Wir sind sicher, gleich um 19 Uhr geht auf dem Apple Event (Liveticker ab 18 Uhr bei uns) alles glatt.

Die Show ist seit Monaten perfekt geplant. Aber auch die beste Vorbereitung hilft manchmal nichts. Das musste Apple in den zurückliegenden Jahren sogar desöfteren feststellen. Vor allem Steve Jobs hatte ab und an mit den Tücken der Technik zu kämpfen. Das nachfolgende Video möge kein schlechtes Omen für das Event sein. Es zeigt die lustigsten Pannen im schnellen Zusammenschnitt – und wie cool Steve darauf reagierte…


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach iCloud-Hack: Phishing-Kampagne gegen Apple ID-Nutzer

Derzeit herrscht eine gewisse Unsicherheit bei Apple-Nutzer gegenüber der scheinbar fehlenden Sicherheit im Netz, was sich auch schon in Studien widerspiegelt. Dieses unsichere Gefühl während der Onlinezeit wird aktuell von Angreifern genutzt, die mittels Phishing-Mails an Login-Daten der Apple ID-Nutzer gelangen wollen.

Der Antivirus-Spezialist Symantec meldet momentan in seinem Blog, dass zur Zeit Angreifer-Mails verschickt werden, in denen es heißt, dass eine Apple ID genutzt worden sei, um einen Einkauf zu tätigen. Die Masche verleitet unwissende Leser nun dazu, auf einen nachstehenden Link zu klicken, um sich entsprechend auszuweisen beziehungsweise eine Account-Authorisierung durchzuführen.

Besonders alarmierend ist die Situation, da Apple momentan selbst verstärkt solche Benachrichtigungen per Mail an seine Kunden leitet, sobald wirklich unauthorisierte Aktivitäten festgestellt wurden. Man sollte demnach wirklich vorsichtig mit derartigen Nachrichten umgehen und auf keinen Fall auf nachstehende Links klicken, geschweige denn persönliche Daten angeben.

Wir empfehlen die Apple-Webseite in einem solchen Fall nur über ein Bookmark oder per Direkteingabe aufzurufen. Zur sicheren ID-Verwaltung gelangt ihr mit dem folgenden Link:

https://appleid.apple.com/

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Rennsimulation "Dirt Showdown" erschienen

Virtual Programming hat eine Mac-Version der Rennsimulation "Dirt Showdown" veröffentlicht. Sie ist zum Preis von 17,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich und setzt mindestens vier GB Arbeitsspeicher, einen Grafikchip mit 512 MB VRAM (GeForce 640, HD Graphics 4000 bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzte Vorbereitungen für die Keynote: Apple Store nun weltweit offline

In Hinblick auf das abendliche Apple-Event hat Apple nun weltweit den Apple Online Store vom Netz genommen. Dieser Schritt ist nichts wirklich neues. Vor jeder Keynote geht der Store offline, damit Apple die neuen Produkte einpflegen kann. Spätestens nach der Keynote ist dieser wieder erreichbar. Welche Produkte dies sind ist bis jetzt noch unklar, in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenige Stunden vor Eventbeginn: Apple Store ist offline

Der Apple Online Store ist offline - der gewohnte Event-Ablauf hat also begonnen. Da Apple heute mit ziemlicher Sicherheit zumindest ein neues Produkt vorstellt, das über den Online Store angepriesen wird, folgt Apple der Tradition, die Stores kurz vor der Vorstellung abzuschalten. Die Nachricht auf der Store-Seite, das Angebot werde aktualisiert, die Seite stehe aber bald wieder zur Verfügung ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt wird´s ernst: Apple Store offline

Apple Stores offline

Ziemlich genau 5 Stunden vor Beginn der Keynote wurde der Store von Apple offline genommen. Spätestens jetzt können wir mit absoluter Sicherheit sagen, dass heute neue Produkte vorgestellt werden.

Erstaunlich früh ist es nun aber doch. Normalerweise gehen die Stores weltweit ca. 2 bis maximal 3 Stunden vor Beginn der Keynote offline. Ganze 5 Stunden gehören da doch eher zur Ausnahme. Vielleicht brauchen ja die Techniker diesmal etwas mehr Zeit, um vielleicht eine komplett neue Produktkategorie hinzuzufügen? ;-)

Wir rechnen eigentlich fix mit zwei neuen iPhones mit den Display großen 4,7 und 5,5 Zoll. Dazu wird sich wahrscheinlich eine iWatch gesellen.

Ab nun heißt es also Sekunden und Minuten zählen. Aber lange dauert es ja nicht mehr, wir bieten euch nämlich bereits ab 18:00 das komplette Apple-Programm. Da beginnt nämlich unser Livestream in dem wir nochmals alle Gerüchte besprechen werden.

Bis dahin möchte ich euch noch zwei Videos empfehlen:

Unsere Pre-Live Show vom Sonntag in der wir über die aktuellen Entwicklungen in Bezug auf die Keynote gesprochen und eure Fragen beantwortet haben

zum Anderen eines der in meinen Augen besten Apple Videos um sich in die richtige Keynote Stimmung zu bringen:

The post Jetzt wird´s ernst: Apple Store offline appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store kurz vor dem iPhone 6 Event nicht mehr erreichbar

Es geht los. Wenige Stunden vor der heutigen iPhone 6 Keynote hat Apple seinen Online Store vom Netz genommen. Knapp 5 Stunden vor dem Beginn des Events können Anwender den Apple Online Store nicht mehr betreten. Potentielle Käufe müssen verschoben werden. Stattdessen serviert Apple folgenden Hinweis: „Wir sind bald wieder da. Wir aktualisieren gerade das Angebot im Apple Online Store. Die Seite ist demnächst wieder verfügbar.“ Das Design dieses Hinweisschildes hat Apple kurz vor der Keynote etwas überarbeitet.

apple_store_down_neu

Apple Online Store nicht mehr erreichbar

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Apple kurz vor einem Event seinen Apple Online Store vom Netz nimmt. Genau dies ist auch heute wieder der Fall. Wir sind gespannt, welche Änderungen der Hersteller aus Cupertino vornimmt bzw. welche neuen Geräte Apple am heutigen Abend vorstellt und in den Apple Online Store einpflegt. Das iPhone 6 dürfte dabei sein. Eine Vorbestelltmöglichkeit für das neue iPhone 6 erwarten wir allerdings erst am Freitag. Darüberhinaus gehen wir davon aus, dass Apple passende Zubehör und vielleicht die ein oder andere weitere Neuerung platziert.

Lassen wir uns einfach überraschen. Wenige Minuten nach der Keynote bringt Apple normalerweise den Online Store zurück ans Netz. Spätesten dann erhalten wir die Antwort, welche Neuerungen eingepflegt wurden. Sobald der Store wieder erreichbar ist, erfahrt ihr es natürlich bei uns.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store down vor großem iPhone-Event

Die Show kann beginnen! Gerade ist der Apple Store im Internet geschlossen worden.
Mit der klassischen Nachricht “Back soon/Wir sind bald wieder da” hat sich Apple verabschiedet, mutmaßlich bis heute Abend. Normalerweise bedeutet das immer, dass neue Produkte oder tolle Angebote im Kommen sind. Heute Abend werden das neue iPhone und die iWatch vorgestellt. Sobald sich etwas an der aktuellen Situation ändert und der Store wieder online ist, melden wir uns wieder.

Apple Store Down iPhone6

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor dem Event: Apple Onlinestore geht vom Netz

apple-store-offlineKeine große Überraschung mit Blick auf die Apple-Keynote heute Abend: Der Apple Onlinestore ist nicht mehr erreichbar. Apple vertröstet Besucher mit dem mittlerweile allseits bekannten „Wir sind bald wieder da“-Sticker. Ab 19 Uhr wird Apple heute Abend aller Voraussicht nach das iPhone 6 vorstellen und hat darüber [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cryorig C1 CPU-Kühler im Test – M4gic.net

Für ITX-Systeme gibt es bisher nicht viele Kühllösungen. Die Firma Cryorig bietet mit dem Cryorig C1 CPU-Kühler eine ideale Lösung für kompakte ITX-Systeme an. Wie sich der spezielle Lüfter schlägt, erfährt ihr im Review.

CRYORIG C1 CPU-Kühler


Lieferumfang, Aussehen, Verarbeitung und Design

Die Verpackung macht einen sehr guten Eindruck. Auffällig ist das Verpackungsdesign im inneren. Der Kühler selbst macht auch einen extrem hochwertigen Eindruck. Die Finnen sind leicht abgeschliffen. Das Design ist extrem innovativ und die Heatpipes sind sehr intelligent positioniert.

CRYORIG C1 CPU-Kühler

Dank dieser flachen Bauweise eignet es sich ideal für ITX-Systeme. Die Kühlleistung leidet nicht ganz, da das Design der Finnen und die Heatpipestruktur sehr effektiv gelöst wurde.

CRYORIG C1 CPU-Kühler

Sehr hochwertig ist auch das komplette Zubehör und die schiere Menge an Zubehörteilen. Ein hochwertiger Inbusschlüssel, Alkoholpads und ordentlich Wärmeleitpaste und das Installationskit für AMD, als auch Intel CPUs sind vorhanden.

CRYORIG C1 CPU-Kühler

Installation

Die Installation gestaltet sich relativ einfach. Die verständliche Anleitung und das Zubehör liefern praktisch alles, um den Kühler mitsamt den Lüfter sicher installieren zu können. Der Inbusschlüssel kann auch für die sichere Befestigung des Lüfters benutzt werden.

CRYORIG C1 CPU-Kühler

Kühlleistung

Wir haben den Kühler unter einen der stärksten Prozessoren getestet. Auf der Intel I7-4790K mit -50mV schlägt sich der Kühler ganz gut.

Mit maximaler Lüfterleistung kühlt der Cryriog C1 die CPU unter STRESS auf bis zu 56°C bei 23°C Ambient ab. Im Ruhebetrieb, also im IDLE auf bis zu 26-27°C.

Im vollpassiven Betrieb ohne Lüfter liegen die Temperaturen bei IDLE bei 40 und unter STRESS bei über 65°C.

Diese Werte sind für ITX-konzipierte Systeme sehr gut.

Bei maximaler Lüfterleistung ist auch zudem der Lüfter relativ leise und es ist nur eine sanfte Brise zu hören. Mittels Lüftersteuerung ließe sich ein absolut leises System problemlos ermöglichen.

Dank gummierter Schraubstellen ist der 140mm Lüfter zudem sicher entkoppelt. Das schlanke Design bietet extra Platz in engen Systemen.

CRYORIG C1 CPU-Kühler

CRYORIG C1 CPU-Kühler

Pro

  • Kompatibel für ITX-Systeme
  • Sehr gute Verarbeitungsqualität
  • Massig Zubehör
  • Silentbetrieb möglich und effiziente Kühlung
  • Einfache Installation

Contra

  • Keine

Fazit

Cryorig bietet mit dem Cryorig C1 wahrlich eine ultimative Lösung für ITX-Systeme. Die einfache Installation, zufriedenstellende Kühlleistung und die Qualität liegen definitiv im oberen Bereich. Daher vergeben wir den M4gic Protip Award und M4gic Performance Award!

M4gic ProTip Award M4gic Award Great Performance

CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler CRYORIG C1 CPU-Kühler
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: So bereitet Ihr Euch auf das Update vor

Heute oder am 17.9. wird iOS 8 für alle User offiziell veröffentlicht. Im i-mal-1 erklären wir, wie Ihr Euch aufs Update vorbereitet. 

iOS-Updates gehen mittlerweile so fix, dass man vorher gerne mal Dinge vergisst, die man eigentlich hätte tun sollen, um in Sachen Daten- und App-Backups auf der sicheren Seite zu sein. Wir fassen für Euch die wichtigsten Aktionen zusammen, die Ihr vor einem Update auf iOS 8 unbedingt erledigen solltet.

35 Features in iOS 8

Backups, Backups, Backups

Trotz der flüssigen Updates können manche iOS-Installationen nach hinten losgehen und Euer iDevice lahmlegen. Um es dann so wiederzubekommen, wie es vorher war, benötigt Ihr ein aktuelles Backup Eurer Daten und installierten Apps. Dieses erstellt Ihr im Device-Bildschirm in iTunes oder auf Eurem Gerät mithilfe der iCloud unter Einstellungen > iCloud > Speicher & Backup > iCloud-Backup.

Fotos vom Gerät entfernen

Für eine schnellere Wiederherstellung empfiehlt es sich darüber hinaus, alle lokal gesicherten Fotos von iPhone und iPad zu entfernen, da diese die Größe der  Backup-Datei enorm erhöhen. Dafür benutzt Ihr am besten iPhoto oder die auf jedem Mac installierte App “Digitale Bilder”, mit denen Ihr nicht nur schnell Fotos von den iDevices kopieren, sondern dieselben auch gesammelt auf dem Gerät löschen könnt.

iOS 8 Wallpaper

Alte Geräte auf iOS 7 aktualisieren

Nach der Veröffentlichung von iOS 8 wird es nicht mehr so leicht sein, iOS 7 auf iOS-Geräten zu installieren. Vor allem für User eines iPhone 4, auf dem iOS 8 nicht laufen wird, bedeutet das: Wer noch iOS 7 anstatt einer älteren Version auf seinem Gerät haben will, sollte schnell aktualisieren.

Bei älteren iOS-Versionen: Apps archivieren

Um gefahrenlos eine neue Version einer App zu laden, die nicht mehr auf älteren iDevices läuft, könnt Ihr Eure App-Einkäufe archivieren. Dazu erstelllt Ihr eine neue iTunes-Bibliothek, indem Ihr bei einem Start von iTunes die Alt-Taste drückt und eine neue Bibliothek erstellt. In dieser ladet Ihr dann im App Store alle Eure Apps herunter und habt sie so in einer separaten Datei gesammelt zur Verfügung, falls Ihr sie auf älteren Geräten noch einmal benötigt.

Nach dem Abhaken dieser vier Schritte könnt Ihr entspannt der Veröffentlichung von iOS 8 entgegenfiebern und bei Verfügbarkeit des Downloads sofort mit der Installation beginnen. Eure Apps und Dateien sind sicher, ältere Geräte auf dem neuesten Stand und Eure iDevice-Familie bereit für den nächsten großen Update-Schritt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Nacktbilder-Hack: Apple informiert Nutzer über iCloud-Zugriff per Browser

Als erste sichtbare Handlung von Apples versprochener Sicherheitsoptimierung bei iCloud versendet der Dienst neu eine E-Mail, sobald jemand mit dem Browser auf die Angebote zugreift.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die letzten Vorbereitungen: Online Store geht vom Netz

Shut down bei Apple. Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder die obligatorische Offline-Zeit während des Events. Apple hat dazu bereits jetzt die Türen geschlossen.

1410195946 Die letzten Vorbereitungen: Online Store geht vom Netz

Vor dem Online-Store auf Apples Website versperrt ein riesiges Schild den Zugang. Im Hintergrund implementiert Apple zeitgleich die neuen Produkte, die nach dem Event in wenigen Stunden der Öffentlichkeit beschrieben werden. Welche das genau sein werden, ist weiterhin nicht hundertprozentig geklärt. Ab 19 Uhr unserer Zeit lüftet Tim Cook das Geheimnis.

Wartet einfach ab und merkt euch den Link zum Live-Stream hier. Oder schaut bei uns vorbei: Unser Live-Angebot startet 18:30 Uhr. Wir freuen uns bereits.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: Live-Stream angekündigt & ungewöhnlicher Veranstaltungsort

In etwas mehr als vier Tagen wird Apple die heiß erwarteten neuen iPhone-Modelle präsentieren und womöglich einen ersten Blick auf die iWatch gewähren. Während uns Apple in der Vergangenheit knapp bis vor den Keynotes im Dunkeln ließ, ob es einen Live-Stream der Veranstaltung geben wird, sorgt man nun bereits im Vorhinein für Klarheit. Gestern Abend wurde auf der Unternehmens-Webseite einen Countdown gestartet, der nicht nur das Event selbst, sondern...

Apple-Event: Live-Stream angekündigt & ungewöhnlicher Veranstaltungsort
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es beginnt: Apple Stores weltweit offline

Seit wenigen Minuten und damit ziemlich genau fünf (!) satte Stunden vor Beginn des heutigen Apple Events unter dem Motto "Wish we could say more" begannen die klassischen Vorbereitungen. So ist inzwischen kein Apple Store weltweit mehr erreichbar. Dies ist in der Regel ein sicheres Indiz für die Vorstellung und auch die Bestellmöglichkeit neuer Produkte. Man kann daher relativ sicher davon ausgehen, dass Apple irgendetwas präsentieren wird, was unmittelbar nach dem Ende des Events verfügbar oder zumindest vorbestellbar sein wird.Um was es sich hierbei handelt, kann dieses Mal nur spekuliert werden. Das neue iPhone dürfte wahrscheinlich am 19. September auf den Markt kommen. Eine Vorbestellmöglichkeit nach dem Event ist zwar möglich, ich erwarte diese aber erst ab kommenden Freitag. Meist ist ein schneller Kauf jedoch mit recht langen Wartezeiten verbunden, da die Apple-Server direkt nach dem Event von Frühkäufern geradezu überrannt werden. Ich melde mich, sobald der Store nach dem Event wieder ans Netz gegangen ist. Und auch wenn ich mich nicht anbiedern möchte, aber ich würde mich natürlich freuen, wenn anschließend etwaige Käufe über die Partnerlinks auf meiner Seite getätigt werden. Ihr unterstützt dadurch meine Arbeit und die Weiterentwicklung der App mit einem geringen Prozentsatz des für euch unveränderten Kaufpreises. Alles weitere dazu später. Vielen Dank dafür schon mal im Voraus!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SensorLog: Gratis-App liest Sensordaten von iPhone & iPad aus

Mit der kostenlosen App SensorLog können alle iOS-Sensordaten übersichtlich angezeigt werden.

SensorLogDie von Bernd Thomas entwickelte Applikation SensorLog (App Store-Link) steht als kostenloser Download für iPhone und iPad bereit. Der Download ist kostenlos, integriert aber kleine Werbebanner am unteren Bildschirmrand, die für einmalig 3,59 Euro deaktiviert werden können. Für die Installation werden rund 10 MB freier Speicherplatz und mindestens iOS 7.1 oder neuer benötigt.

In iPhone und iPad sind eine Vielzahl an Sensoren verbaut. So wird beispielsweise in vielen Spiele die Links-Rechts-Bewegungen über das Neigen gesteuert, das von Sensoren erkannt wird, auch der M7-Coprozessor verfügt über Sensoren, die die getätigten Schritte zählen und speichern. All diese Daten lassen sich mit SensorLog visualisieren.

Es gibt verschiedene Anzeigen beziehungsweise Sensoren, die am oberen Displayand abgekürzt sind. Unter anderem zeigt SensorLog den Breiten- und Längengrad, Höhe, Geschwindigkeit oder auch die horizontale und vertikale Genauigkeit an. Weiterhin werden die Rohdaten des Beschleunigungssensor mit den Achsen x, y und z angezeigt, auch die schon angesprocheneren Daten des Gyroskop werden in den drei Ebenen visualisiert.

Weiterhin mit dabei sind Daten zur Geräteausrichtung, die IP-Adressen im WLAN oder Mobilfunknetz, sowie das CoreMotion Framework. Die Ansicht der Daten kann in den Einstellung angepasst werden, auch lassen sich einige Daten per CSV-Datei exportieren.

Letztendlich stellt sich natürlich die Frage: Was soll ich jetzt mit den Daten anfangen? Diese Frage muss wohl jeder für sich selbst beantworten. Einige wollen einfach nur einen Blick “ins Innere” werfen, andere wollen mit den Daten eventuell Statistik führen. Ich finde es mal ganz interessant zu sehen, welche Daten alle gespeichert werden, viel mehr kann ich mit SensorLog aber nicht anfangen.

Der Artikel SensorLog: Gratis-App liest Sensordaten von iPhone & iPad aus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aiseesoft DVD Creator

Aiseesoft DVD Creator hilft Ihnen, zahlreiche Videoformate in DVD-Format zu konvertieren und dann auf DVDs leicht zu brennen, die auf DVD-Player abgespielt werden können. Es bietet Ihnen blitzschnelle Umwandlungsgeschwindigkeit, damit Sie die Videos einfacher genießen können. Mit diesem DVD Creator können Sie Videos auf DVD Discs direkt konvertieren. Das Programm unterstützt DVD-R, DVD+R, DVD-RW, DVD+RW, DVD+R DL und DVD-R DL.
Außerdem können Sie ISO-Datei und DVD Ordner mit gängigen Videoformaten für spätere Verwendung erstellen. Das Programm bietet Ihnen viele Menüvorlagen zum Auswählen. Sie können Ihr eigenes DVD-Menü erstellen, indem Sie die Menü-Rahmen, Knopf und Text ändern oder das Hintergrundbild sowie Hintergrundmusik hinzufügen. Sicherlich können Sie keinen DVD-Menü erstellen.
Darüber hinaus ermöglicht diese DVD Creator Ihnen, Untertitel und Audiospuren zu bearbeiten. Das heißt, Sie können Untertitel und Audiospuren auf DVD hinzufügen, Audio Encoder / Bitrate / Kanäle ändern, Position / Font / Größe / Farbe der Untertitel anpassen, die Audiospur mit dem Bild von Video sowie die Untertitel mit der Audiospur synchron machen.
Aiseesoft DVD Creator ist nicht nur rein DVD-Brennprogramm. Es bietet auch Video-Bearbeitungsfunktionen und hilft Ihnen, die Helligkeit, Farbton, Sättigung, Kontrast und Lautstärke des Videos einzustellen, Videoclips zu schneiden, Sie schwarze Balken aus Videos zu entfernen und Text/Bild-Wasserzeichen hinzuzufügen.
. zahlreiche Videoformate in DVD-Format konvertieren und auf DVDs brennen
. DVD Ordner und ISO Datei mit gängigen Videoformaten erstellen
. DVD-Menüs mit reichlichen gut aussehende Vorlagen erstellen
. Untertitel und Audiospuren selbst bearbeiten
. Videos bearbeiten
Eingabe-Videoformat:
*.ts, *.mts, *.m2ts, *.trp, *.tp, *.mpg, *.mpeg, *.mpeg2, *.dat, *.mp4, *.m4v, *.rm, *.rmvb, *.wmv, *.asf, *.mkv, *.avi, *.3gp, *.3g2, *.flv, *.swf, *.f4v, *.mpv, *.mod, *.tod, *.qt, *.mov, *.dv, *.dif, *.mjpg, *.mjpeg

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videotest: Beidseitiges Lightning-USB-Kabel geht in den Verkauf

usb-500Das beidseitig steckbare, USB-zu-Lightning Lade- und Synchronisationskabel, ifun.de berichtete, ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich. Wir haben uns zwei der bei Amazon für 5 Euro erhältlichen Stecker besorgt und vergleichen die weißen Drähte mit Apples Original-Kabeln. Die Testgeräte in unserem Video: Ein iPhone 5s (mit einer iOS 8-Vorabversion), sowie das aktuelle MacBook Air. Während die Kabel auf den ersten Blick kaum von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
nano-SIM-Karten-Stanzer/Cutter

iGadget-Tipp: nano-SIM-Karten-Stanzer/Cutter ab 1.62 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Damit kann man ohne Schablonen und Schere nano-SIM-Karten bauen.

Micro-SIM rein, nano-SIM raus.

Und kostenlose Adapter gibt's meistens auch noch dazu.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 6: Benchmark und Kamera-Vergleich

Noch vor der offiziellen Vorstellung des iPhone 6 ist nun offenbar ein erster Benchmark zum verbauten A8-Prozessor aufgetaucht. Demnach taktet der 64-Bit-Prozessor in der kommenden iPhone-Generation mit 1,38 GHz nur unwesentlich schneller als der 1,3 GHz A7 des iPhone 5s. Dennoch konnte Apple die Rechenleistung spürbar verbessern. Im Geekbench erreicht der A8 ungefähr 20 Prozent mehr Leistung ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistiken zur Keynote: iPhone-Präsentation nach 45 Minuten, Craig Federighi erhält die meisten Lacher

Nicht nur die Apple Produkte sind das Aushängeschild der Herstellers aus Cupertino, auch mit seinen regelmäßigen Keynotes präsentiert sich Apple der Außenwelt. Zum heute stattfindenden iPhone 6 Event schaltet Apple wieder einen Live-Stream, gleichzeitig gibt es unseren Live-Ticker.

Keynote-Statistiken

Dan Frommer hat sich mit 27 Keynotes (seit der Einführung des Original iPhone am 09. Januar 2007) beschäftigt und ein paar interessante Fakten herausgearbeitet. Apples Keynotes sind durchschnittlich 88 Minuten lang und immer nahezu gleich aufgebaut. Es gibt eine minimalistische Folien, Live-Demos von Apple Managern, externe Rednern sowie zugehörige Produktvideos.

stats_lustigster_rdner

Steve Jobs genoss die Auftritte auf der Bühne. In der Zeit als er noch fit und gesund war, hatte er den größten Redeanteil auf der Bühne. Bei der Original-iPhone Keynote brachte er es auf über 90 Minuten. Mit fortschreitender Krankheit reduzierte sich sein Redeanteil und der Anteil von Phil Schiller und Co. wuchs. Apple CEO Tim Cook geht einen anderen Weg. Er ist im übertragenen Sinne „nur“ der Moderator der Keynotes und gibt regelmäßig das Zepter an seine hochrangigen Mitarbeiter (Eddy Cue, Phil Schiller, Craig Federighi und Co.) ab. Durchschnittlich ist er pro Event 20 Minuten auf der Bühne.

Craig Federighi mit den meisten Lachern

stats_lustigster_rdner

Die meisten Lacher kann übrigens Craig Federighi für sich verbuchen. Pro Stunde bringt er es auf durchschnittlich auf 32 Lacher, doppelt so viel wie bei Tim Cook oder Phil Schiller. Gerne erinnern wir uns an die WWDC 2014 Keynote, bei der Federighi das Publikum in seinen Bann gezogen hat. Nicht ohne Grund stand er bei der iOS 8 Präsentation 75 Minuten auf der Bühne. Tim Cook nannte ihn „Superman“.

iPhone nach 45 Minuten

stats_iphone_on_stage

Blicken wir noch auf den Zeitpunkt der jeweiligen iPhone-Präsentation. Auch damit hat sich Frommer beschäftigt. Beim Original-iPhone dauert es 29 Minuten, bis Apple das Produkt ankündigt, beim iPhone 3GS dauert es knapp 2 Stunden. Im letzten Jahre beim iPhone 5C und iPhone 5S waren es 22 Minuten bzw. 33 Minuten. Durchschnittlich wurde ein neues iPhone nach 45 Minuten nach Beginn der Keynote präsentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilgerätenutzung: Apple weiterhin stark – iPad mit 80% US-Marktanteil

share-by-phone-sizeMit dem Mobile Benchmark Report (PDF) hat Adobe ordentlich Futter für Statistikfreunde zusammengestellt. Das Unternehmen hat den Internetverkehr in den USA umfassend analysiert und zudem Mobilnutzer in Nordamerika und Europa befragt. Dabei stechen zwei Trends ins Auge: Die Nutzung von Smartphones mit mehr als 4“ Bildschirmgröße nimmt zu und sowohl [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verstärkung für Jony Ive: Marc Newson heuert bei Apple an

Apple holt mit Marc Newson einen engen Freund von Chef-Designer Jony Ive ins Boot. Welche Rolle der bekannte Designer genau einnehmen wird und welchen Umfang seine Tätigkeit haben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch unbekannt. Apple hat lediglich bestätigt, dass Newson weiterhin in Großbritannien leben wird und künftig regelmäßig nach Cupertino reist, um das Designteam rund um Jony Ive zu unterstützen.

„Marc ist ohne Frage einer der einflussreichsten Designer dieser...

Verstärkung für Jony Ive: Marc Newson heuert bei Apple an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Windows-User den Livestream heute verfolgen können

Von der eigenen Seite aus hat Apple dieses Jahr keinen offiziellen Live-Stream-Support für Windowsnutzer angekündigt. Nur iOS, Mac und Apple TV (App jetzt online) ist möglich. Doch es gibt auch für Windows eine Möglichkeit den Live-Stream zu betrachten. Wir zeigen euch wie.
  • Ihr ladet euch den VLC-Player auf den Windowscomputer runter (Downloadlink) und installiert diesen. Unterstützt werden Windows XP und neuer.
  • Öffnet den Player und wählt in der Menüleiste "Medien" und dort dann "Netzwerkstream öffnen".
  • Es öffnet sich ein Fenster mit einer Eingabeleiste in die ihr den Link reinkopiert, der hier im Schritt 5 eingefügt ist..
  • Klickt auf "Wiedergabe" und ein Testbildschirm öffnet sich. Ihr seid nun bereit für den Live-Stream. Das Testbild verschwindet, sobald der Keynotestream live beginnt.
1410251443 e1410261210840 564x263 Wie Windows User den Livestream heute verfolgen können Dies ist jedoch keine offizielle Lösung von Apple – für eine reibungslose Teilnahme an der Keynote legen wir euch deshalb unseren Live-Ticker, mit Live-Radio und Chat ans Herz. Wenn ihr keine Sekunde der Vorstellung verpassen wollt, haben wir die richtige Anlaufstelle für euch: apfel-live.de Wer lieber auf den Livestream von Apple verzichtet und das Event im Anschluss dann in HD genießen möchte, kann bei uns den Live-Ticker mit Text und Bild und das Radio in Echtzeit mitverfolgen. Der Ticker aktualisiert sich von alleine, ihr braucht euch also nur zurückzulehnen und zuzuschauen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, euch im Chat mit anderen Nutzern auszutauschen und eure Meinung loszuwerden. Noch am gleichen Abend gibt es das Video des Events zum Anschauen im Store.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 7 läuft auf 92 Prozent aller iOS-Geräte

Wenige Tage vor Veröffentlichung des iOS 8 hat Apple aktualisierte Zahlen zur Verbreitung des Vorgängerbetriebssystems iOS 7 herausgegeben. Demnach ist das iOS 7 inzwischen auf 92 Prozent aller iOS-Geräte installiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Keynote: U2 soll “wichtige Rolle” übernehmen

Letzte Woche haben wir darüber berichtet, dass die irische Rockband U2 um Frontmann Bono möglicherweise Apple bei der heute stattfindenden Keynote zum iPhone 6 unterstützen könnte. Einem Bericht der New York Times zufolge wäre das ziemlich untertrieben, denn tatsächlich soll die Band sogar eine “wichtige Rolle” einnehmen.

Heute Abend um 19 Uhr Deutscher Zeit wird im Flint Center in Cupertino die Keynote abgehalten werden, bei der Apple das nächste iPhone vorstellt. Die New York Times berichtet darüber, dass die Band U2 nicht nur unterstützend dabei sein wird, sondern eine wichtige Rolle spielen soll. Drei Personen zufolge, die mit den Plänen vertraut sein sollen, soll U2 nicht nur live auftreten, sondern auch eine Integration in einem neuen Apple-Produkt zeigen, die mit dem kommenden Album zu tun haben soll. Dieses soll Ende des Jahres erscheinen.

Das Gerücht, das sich letzte Woche verbreitete, das iPhone 6 könnte mit dem neuen U2-Album kommen, hält die New York Times für falsch. Stattdessen soll eine “innovative Methode” gezeigt werden, das neue Album zu veröffentlichen. U2 und Apple haben bereits eine lange Partnerschaft, so gab es eigens U2-Editionen von bestimmten iPod-Modellen sowie eine Product-Red-Ausgabe, bei der ein gewisser Teil der Einnahmen an wohltätige Zwecke geht.

Heute Abend werden wir mehr wissen. Apple will die Keynote live streamen. Außerdem könnt ihr in unserem Live-Ticker dabei sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku: Das größte Problem aller Smartwatches

Motorola-Moto-360

Die Moto 360 ist seit einigen Tagen erhältlich und man kann sich jetzt schon ein sehr gutes Bild machen wie die Uhr beschaffen ist und welche Eigenschaften diese aufweist. Generell kommt das Design bei der Kundschaft gut an und auch der Preis kann sich sehen lassen. Dennoch gibt es ein Manko, welches für viele nicht akzeptabel ist und potentielle Kunden deshalb auch vor einem Kauf zurückschrecken lässt, nämlich die Akkulaufzeit. Eine Laufzeit unter einem Tag ist einfach nicht akzeptabel.

Apple hat angeblich gleiches Problem
Wie wir schon am Wochenende berichtet haben, haben offenbar auch die innovativen Köpfe aus Cupertino dieses Problem und konnten es auch nicht auf die “Schnelle” lösen. Wir werden aber bald erfahren, ob Apple mit seiner iWatch eine akzeptablere Akku-Laufzeit liefern kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut Team für eigene Sprachtechnik aus

Spracherkennung "Siri"

Eine Gruppe, die von Boston aus an Verbesserungen für die Sprachassistentin Siri arbeiten soll, wird offenbar erweitert, heißt es in einem aktuellen Bericht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Mietet jemand, der für Euch Schlange steht

Ihr wollt unbedingt das neue iPhone 6, könnt aber nicht in der Schlange stehen? Mietet Euch einen menschlichen Platzhalter!

Bereits diese Woche standen Leute Schlange, um an eins der ersten iPhone 6 zu kommen – welches allerdings erst nächste Woche Dienstag vorgestellt werden wird. Und wohl erst am 19. September in den Handel kommt.

Ihr bezahlt, ein Helfer steht für Euch Schlange

Als Reaktion darauf haben nun einige Apple-Fans aus Sydney auf der Online-Plattform Airtasker Ihre Hilfe angeboten: Gegen Bezahlung wollen sie sich für andere Fans in die Schlange stellen und ein iPhone für sie kaufen.

Apple Store NY iPhone 6 erste Fans

Die Preise für diesen Dienst rangieren von 100 bis hin zu schlappen 800 Dollar. Dafür bekämen die Kunden der menschlichen Platzhalter allerdings auch als erstes eins der neuen Apple-Smartphones – denn Sydney liegt bekanntlich in der “frühesten” Zeitzone der Welt, in der natürlich auch die Apple Stores früher aufmachen als auf dem Rest des Globus. Trotzdem skurril, oder?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heutiger Special Event: Einladung auch an Mode-Journalisten und -Blogger

Für den heutigen Special Event hat Apple nicht nur Technik-Journalisten eingeladen. Apple erteilt auch ausgewählten Mode-Journalisten und -Bloggern Zutritt zur Produkt-Präsentation. Damit verdichten sich die Hinweise auf die Veröffentlichung eines tragbaren Computers von Apple.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Keynote unter Windows schauen – so funktioniert es

Offenbar ist in Apples Streaming-Plan für die heutige Keynote erstmals nicht vorgesehen, auch Windows-Nutzern das zuschauen zu ermöglichen. Mit einem einfachen “Trick” der auf “Reddit” gepostet wurde könnt ihr die Präsentation der neuen iPhones aber trotzdem am PC verfolgen: 1. Download VLC Player from here: http://www.videolan.org/vlc/download-windows.html 2. Install it and everything, make sure it works correctly. 3. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Team in Boston expandiert

Mindestens seit Anfang 2013 forscht Apple in Boston an einer eigenständigen Lösung, um Sprache zu verarbeiten. Die bisher dafür angemieteten Räumlichkeiten reichen jedoch nicht mehr aus. Wie aus einem Bericht einer Lokalzeitung hervorgeht, hat Apple nun in einem MIT-Gebäude weitere 1.200 Quadratmeter Bürofläche angemietet. Dies kann als signifikanter Ausbau des Standorts angesehen werden. Ohne ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch 6 Stunden…

Wird wahrscheinlich nicht nötig sein, aber wir wollen noch einmal kurz an Apples Keynote am heutigen Abend erinnern. Um 19h wird Apple im Flint Center for the Performing Arts am De Anza College in Cupertino seine Produktneuheiten vorstellen.

Die neue iPhone-Generation, das iPhone 6, gilt als sicher. Sehr wahrscheinlich wird es dabei erstmals in der Geschichte des iPhones zwei verschiedene Display-Größen geben, eines mit 4,7 und eines mit 5,5 Zoll. NFC und weitere neue Features sind möglich, aber noch ungewiss. Genauso wie die ominöse iWatch, die seit langer Zeit durch die Gerüchteküche flitzt.

Da wir uns eigentlich ungerne an diesen ganzen Spekulationen und Diskussionen über mögliche Neuerungen beteiligen, sondern lieber auf Fakten setzen, warten wir jetzt einfach noch die letzten sechs Stunden bis 19h ab. Wer die keynote gerne im Live-Stream verfolgen kann, kann dies über diese Seite. Wie zuletzt auch, werden auch wir euch natürlich auf apfel-live.de in Kooperation mit einigen anderen Seiten via Live-Ticker und -Radio über alle wichtigen Neuerungen, die auf der Bühne vorgestellt werden, informieren. Kurz nach der Keynote fassen wir dann alles Wichtige noch einmal kompakt hier auf iPlayApps.de zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.9.14

Produktivität

Password Manager PRO+ Password Manager PRO+
Preis: Kostenlos
Full Full
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Kremlin Clock Kremlin Clock
Preis: Kostenlos
ActMonitor ActMonitor
Preis: Kostenlos
Browser White 4 Browser White 4
Preis: Kostenlos

Foto & Video

VideoEffectMaster VideoEffectMaster
Preis: Kostenlos
DJ DJ's StopMotion
Preis: Kostenlos
My PicTV - NEWS Parody App My PicTV - NEWS Parody App
Preis: Kostenlos
DJ DJ's Photo2Video
Preis: Kostenlos
Flow - Slow Motion Camera Flow - Slow Motion Camera
Preis: 0,89 €

Bildung

Combine math HD Combine math HD
Preis: 0,89 €

Referenz

Lifestyle

Men Men's Hairstyles
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Wirtschaft

Easy Scan (Smart Scanner) Easy Scan (Smart Scanner)
Preis: Kostenlos

Spiele

NFL Showdown NFL Showdown
Preis: Kostenlos
Line Cmd Line Cmd
Preis: Kostenlos
Traffic Bash Traffic Bash
Preis: Kostenlos
Traffic Bash HD Traffic Bash HD
Preis: Kostenlos
UnWord UnWord
Preis: Kostenlos
THE RHYTHM OF FIGHTERS THE RHYTHM OF FIGHTERS
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 zeigt sich erstmals im Benchmark-Test: 1,4GHz A8-Chip mit 1GB Ram

Am vergangenen Wochenende hat Weibo-Nutzer zzray verschiedene Videos eines mutmaßlichen 4,7“ iPhone 6 ins Netz gestellt. Am gestrigen Montag folgten knapp 20 weitere Videos, so dass wir, vorausgesetzt das iPhone 6 ist echt, einen guten Einblick erhalten, wie das iPhone 6 in der Hand liegen wird.

iphone6_bench_leak

Nun legt der Anwender noch einmal nach und verbreitet weitere Informationen zum iPhone 6. Unter anderem wurde ein Geekbench 3 Benchmark-Test durchgeführt, der ein iPhone 7,2 mit iOS 8.0 und einem A8-Chip mit 1,4GHz sowie 1GB Ram zeigt.

Im Single-Core Test kann das iPhone 6 einen Punktwert von 1633 erreichen, im Multi-Core-Test sind es 2910 Punkte. Damit liegt die Performance des neuen Chips ein Stück höher als beim iPhone 5S. Dieses verbuchte 1305 Punkte (Single-Core) bzw. 2347 Punkte (Multi-Core) im Geekbench 3 Test.

Sollten sich die Werte bewahrheiten, so setzt Apple beim A8-Chip nicht etwa auf 2,0GHz, sondern auf 1,4GHz und 1GB Arbeitsspeicher. 1GB Ram kommen aktuell auch beim iPhone 5S zum Einsatz. Anders als die Android-Konkurrenz scheint sich Apple nicht zwanghaft am Ram messen zu wollen und spendiert dem Gerät keine 3GB.

In der Vergangenheit war zudem zu lesen, dass Apple beim A8-Chip den Fokus in erster Linie nicht auf die Leistung der CPU, sondern auf Energieeffizienz legt. Wäre schön, wenn sich dies in einer gesteigerten Akkulaufzeit wiederspiegelt.

iphone6vs5svsg3_fotos_leak

iPhone 6 (links) vs. iPhone 5S (mittig) vs. LG G3 (rechts)

Zudem zeigt zzray Fotoaufnahmen, die vom 4,7“ iPhone 6 stammen sollen und vergleich diese mit dem iPhone 5S und dem LG G3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Duke Dashington zum Start-Preis [Video]

In unserer heutigen App des Tages Duke Dashington, einem schnellen Retro-Puzzler, erforscht Ihr alte Ruinen.

Das Adventure-Game ist universal und steht neu im Store. Zum Start lässt es sich außerdem noch kurze Zeit zum halben Preis laden. Euer Ziel ist es, die Räume in allen vier Ruinen innerhalb von je 10 Sekunden abzuschließen. Wenn nicht, bricht der Tempel ein und Ihr müsst ohne Schätze nach Hause gehen. Mehr als 100 solcher Räume stellen Euch auf die Probe.

Duke Dashington Screen2

Duke Dashington Screen1

Ihr bewegt Euch, indem Ihr mit dem Finger nach oben, links oder rechts wischt. Dann läuft der Protagonist so lange in diese Richtung, bis er an einer Wand aufschlägt oder einen anderen Befehl erhält. Dabei müsst Ihr immer auf Fallen aufpassen.

Stacheln und Abgründe lauern

Gemeine Stacheln oder Abgründe können ganz schnell zum Ende führen. Da ein Level aber ja nur recht kurz ist, ist auch nicht viel verloren, wenn Ihr wieder an dessen Anfang startet. Nach und nach werden die Räume immer schwerer – keine leichte, aber eine spaßige App. (ab iPhone 4, ab iOS 7.1, englisch)

Duke Dashington Duke Dashington
(6)
0,89 € (uni, 13 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker auf MacTechNews zum heutigen Event

In wenigen Stunden ist es wieder soweit, das nächste Apple-Event samt Keynote steht an. Wie gewohnt berichten wir natürlich wieder über den Live-Ticker von allen wichtigen Neuerungen, geben Hintergrundinformationen und halten Sie über das auf dem Laufenden, was auf der Bühne geschieht - im Gegensatz zur Live-Übertragung natürlich in deutscher Sprache. Während der Übertragung steht die bewährte ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweis auf heutige iWatch-Vorstellung: Apple lädt “Top Fashion Redakteure und Blogger” zu “Wish we could say more.”-Keynote ein

iwatch-c-mockupWird Apple heute Abend neben dem iPhone 6 auch die iWatch vorstellen? Nach wie vor ist man sich darüber nicht ganz einig, doch der neueste Hinweis könnte das Ganze jetzt bestätigen. Wie “Macrumors” nämlich berichtet, hat das Unternehmen aus Cupertino seine Einladungen für das “Wish we could say more.”-Event am heutigen Abend um “Top Fashion […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vielfalt auf der Keynote: Krankenpfleger und U2 mit Gastauftritt?

Wenn heute Abend – aller Voraussicht nach – das neue iPhone 6 vorgestellt wird, dürften nicht nur Apple-Fans gespannt sein, der Livestream ist bereits auf dem Apple TV live. Die Fragen bleiben: Wird Apple erneut auf HealthKit eingehen? Und treten bei der Präsentation sogar U2 auf? Die Gerüchteküche brodelt. Dabei sind es keine 12 Stunden mehr, ehe Apple das neue iPhone 6 (und wahrscheinlich noch die iWatch) offiziell vorstellt. Die beiden Geräte kommen mit einem Fokus auf Gesundheit daher. Mit HealthKit wurde ja bereits in iOS 8 die Voraussetzung geschaffen. Mit der iWatch könnte man das HealthKit den Berichten nach nutzen. Dazu soll Apple extra John H. Noseworthy, CEO der Mayo Clinic, mit ins Boot geholt haben. Die Experten sollen der Gesundheitssparte Auftrieb verleihen.

U2 ebenfalls anwesend

Zudem hält sich das Gerücht hartnäckig, dass die Band U2 beim Apple Event zugegen sein wird. Laut Medienberichten soll die Band einen Auftritt haben und zudem eine Ankündigung machen – das neue Album der Band soll wohl in ein neues Gerät „integriert“ werden. U2 selber bestritt zwar eine Teilhabe, aber da soll die Band geflunkert haben. Bereits seitdem der erste iPod vorgestellt wurde, haben die Band und Apple eine Beziehung zueinander. Spätestens heute Abend wissen wir dann auch, ob U2 tatsächlich dabei sein werden. (via Startribune & 9to5mac)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Monkey Ball Bounce: Schade.

Eine wirklich tolle Spielidee fällt mal wieder dem Freemium-Konzept zum Opfer. Wir stellen euch Super Monkey Ball Bounce trotzdem vor.

Super Monkey Ball BounceWo sich die Entwickler von Super Monkey Ball Bounce (App Store-Link) etwas abgeguckt haben, wird schon bei der ersten Runde klar: Peggle. Das ist weiter nicht schlimm, immerhin konnte das von PopCap entwickelte Spiel schon seit jeher überzeugen. Der große Unterschied: Als Peggle 2009 im App Store erschienen ist, hat noch niemand an In-App-Käufe, Werbung und Facebook-Integration gedacht. All das ist im neuen Super Monkey Ball Bounce natürlich zu finden.

Entwickelt wurde das Spiel von Sega und steht seit letzter Woche zum Download bereit. Die Universal-App kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden und ist rund 100 MB groß. In Sachen Hardware muss man mindestens ein iPad 2 oder iPhone 4s mitbringen – dafür wird man aber auch mit einer wirklich kunterbunten Grafik und tollen Effekten belohnt.

Die ersten Runde von Super Monkey Ball Bounce machen wirklich Spaß. Natürlich ist es kein actiongeladenes Flipper-Spiel, bei dem man immer am Anschlag unterwegs ist. Stattdessen zielt man genau, lässt die Kugel durch die Gegend fliegen und schaut ihr dabei zu, wie sie hoffentlich alle anvisierten Ziele trifft. Viel ist dabei auch vom Zufall abhängig, aber genau das macht Super Monkey Ball Bounce aus.

Nervige Werbung nimmt Spielspaß

Spannend wird das Spiel durch Hindernisse und Bonus-Objekte. So werden beispielsweise Power-Ups aufgesammelt oder gekauft, mit denen die Kugel stärker abprallt oder genauer geseilt werden kann. Zudem trifft man immer wieder auf Boss-Gegner, bei denen man besonders zielsicher ans Werk gehen muss. In Sachen Spaßfaktor ist Super Monkey Ball Bounce wirklich vorne dabei, wenn da nicht zwei Sachen wären.

Schon nach ein paar Leveln wird man zum ersten Mal mit Vollbild-Video-Werbung konfrontiert, die plötzlich aufpoppt und erst nach ein paar Sekunden weggedrückt werden kann. Zudem steigt der Schwierigkeitsgrad immer weiter an – so wird man irgendwann zu Wartezeiten oder dem Kauf von Affengold gezwungen. Das finden wir extrem schade, denn für einen Vollpreis von unter 5 Euro und dem Verzicht auf Werbung und offensive In-App-Käufe wäre Super Monkey Ball Bounce eine echte Empfehlung für alle Fans des Genres. Ob ihr es euch dennoch antun wollt, könnt ihr nach einem Blick auf den Trailer entscheiden.

Der Artikel Super Monkey Ball Bounce: Schade. erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Erste Entwickler wurden angeblich bereits mit SDK ausgestattet

Auch wenn man es vielleicht noch nicht so recht wahr haben mag (so zumindest die Stimmung bei uns in der Redaktion), scheint Apple für morgen die Präsentation der iWatch geplant zu haben. Tatsächlich verfügbar soll das Wearable aber erst Anfang 2015 sein. Diese für neue Produkte gar nicht so ungewöhnlich lange Vorlaufzeit soll Entwicklern ermöglichen, rechtzeitig zum Verkaufsstart mit Apps am Start zu sein. Erste wichtige Entwickler sollen bereits mit dem SDK (Software Development Kit) für die...

iWatch: Erste Entwickler wurden angeblich bereits mit SDK ausgestattet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit Kanal für das heutige Event

Für die heutige Keynote zur Präsentation des iPhone 6 - und wohl auch der iWatch - hat Apple erneut eine Live-Übertragung eingeplant. Wie schon bei den letzten wichtigen Events taucht wenige Stunden vor Beginn der Veranstaltung ein neuer Kanal auf dem Apple TV auf. Dieser trägt die Bezeichnung "Apple Events" - die Übertragung beginnt um 19 Uhr unserer Zeit. Somit befinden sich momentan zwei t ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Channel für heutiges iPhone-Event ist da

Heute Abend werden das iPhone 6, die iWatch, ein eigenes Bezahlsystem und eventuell noch mehr Neuerungen vorgestellt.

Damit Ihr die Neuvorstellungen live mitverfolgen könnt, bietet Apple einen eigenen Kanal am Apple TV an. Dieser wurde soeben freigeschaltet und sollte bereits auf Euren Geräten sichtbar sein. Falls nicht, könnt Ihr es einfach neu starten, um die Kanäle zu aktualisieren. Neben dem Apple TV ist der Stream auch online verfügbar.

Apple Event14 Apple TV Kanal

Der Kanal wird vermutlich auch ein paar Tage nach dem Event noch sichtbar sein und eine Aufnahme der Vorstellung in voller Länge anbieten. Falls der Apple-Stream wieder einmal dem Ansturm nicht standhalten kann, könnt Ihr auch bei unserem Live-Ticker einsteigen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

An der Apple Keynote per Liveticker teilnehmen (Update)

Das Arktis-Team hat für Euch die bewährte Liste mit Livetickern und Liveblogs aktualisiert, so könnt Ihr heute bei der Apple Keynote nichts verpassen. Wir rechnen damit, dass die Produktvorstellungen ca. zwei Stunden in Anspruch nehmen werden. Deutschsprachige Liveticker und Liveblogs: Apfellike ab 18:00 Uhr Apfelnews geplant für den 9. September Apfelpage geplant ab 18:30 Uhr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: Vorstellung von iPhone 6 und iWatch erwartet

Heute Abend um 19:00 Uhr beginnt Apples Media-Event in Cupertino. Der Veranstaltungsort, das "Flint Center for the Performing Arts", ist geschichtsträchtig. Dort stellte Apple-Mitbegründer Steve Jobs vor 30 Jahren den ersten Mac und im Jahr 1998 den iMac vor. Die heutige Veranstaltung dürfte Apples bewegte Firmengeschichte um einen weiteren Meilenstein reicher machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: Livestream, Ticker und der Plan für den Abend [UPDATE]

UPDATE: Nun ist der Apple TV Kanal auch online. Artikel von 10:30 Uhr: Es wird wohl eines der größten Apple-Events sein, das der iKonzern je abgehalten hat. Seit der Nacht leitet die US-Webseite auf den Platzhalter für den Livestream weiter, der wie es scheint nicht für Windows-Nutzer gedacht ist. Das Flint Center wurde kurzerhand um ein zweites Gebäude erweitert, wohl eine Turnhalle und es wurden mehr Journalisten als jemals zuvor eingeladen. Auf dem Apple Event wird der kalifornische Konzern wohl das iPhone 6 und die iWatch vorstellen. Unsere Gerüchte-Zusammenfassung gibt es hier zum Nachlesen: