Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 04:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

325 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

26. August 2014

Trace your Bag – Die Notebooktasche nie mehr suchen. Sondern finden.

Top Traveller Pro mit Tracer

Vor ein paar Tagen habe ich unerwartet Post gekriegt, von der Firma Dicota. Falls euch der Namen nichts sagt, macht nichts, ich musste mich auch erstmal schlau machen. Dicota hat über 20 Jahre Erfahrungen in Sachen Design und Herstellung von Taschen und Hüllen für die persönlichen, elektronischen Geräte. Sprich Tablets und mobile Computer. Darüber hinaus stellt man noch Accessoires für die vorangegangenen Geräte her.

Man hat sich einem ernsten Problem angenommen. Eine Notebooktasche hat meistens wertvolle Fracht. Ein Notebook, ein iPad, vielleicht sogar beide Geräte mit Firmeninformationen. Kommt so eine Tasche abhanden, ist das nicht nur ärgerlich, sondern viele Daten sind einem grossen Sicherheitsrisiko ausgesetzt. Man möchte so eine Tasche rasch wieder finden. Im besten Fall hat man die Tasche nur verlegt und ist sich nicht mehr sicher, ob man diese beim Kunden, im Geschäft oder daheim liegen gelassen hat.

Mit "Trace Your Bag" will Dicota dafür sorgen, dass man die Notebooktasche nicht mehr suchen muss, sondern einfach findet. In der Tasche ist ein kleiner, grüner Sender. Der Sender findet sich in der Welt zurecht über eine Triangulation von GSM-Signalen, bzw. über drei Mobilfunk-Antennen. Der Standort wird erst ermittelt und übertragen, wenn die Tasche nicht mehr bewegt wird. Mittels Bewegungssensor erkannt das der Sender. Der Akku im Sender kann 6 Monate lückenlos den Standort übertragen und bei Bedarf über ein USB-Kabel wieder geladen werden. Abgerufen werden kann der Standort über eine zugehörige, kostenlose iOS App. Natürlich habe ich Trace Your Bag in den letzten Tagen getestet und die Daten geprüft.

Ganz einfach

Die Inbetriebnahme des Sender ist kinderleicht und im mitgelieferten Material verständlich beschrieben welche App man benötigt und wie man den Sender mit dem Konto in der App verknüpft. Ist das erledigt, kann es auch schon losgehen. Der Sender kann von Hand ein- und ausgeschaltet werden. Es macht Sinn den Sender in die Notebooktasche zu stecken, wer mag, kann auch andere Taschen und Gegenstände mit dem Sender ausrüsten. Einmal aktiviert, sendet der Sender den Aufenthaltsort.

Funktionen der Trace Your Bag App Lokalisierung Trace Your Bag Kartenansicht Trace Your Bag

Sofern die Tasche nicht bewegt wird. Allerdings habe ich in der App nicht schlecht gestaunt, als ich die Adressen der Aufenthaltsorte meiner Tasche kontrolliert habe. Während der Testzeit war ich beispielsweise nicht in Aarau, zumindest nicht mit der Tasche und die übrigen Standort sind alle ca. 200 bis 500 Meter von dem tatsächlichen Standort entfernt. Aber das ist bewusst so gemacht.

Mehr Privatsphäre

Dicota will ganz gezielt die Privatsphäre schützen und zeigt daher im Minimum einen Umkreis von 200 Meter an, höchstens 2 Kilometer. Abhängig von der Genauigkeit ist auch das GSM-Netz. Immerhin, die Triangulation funktioniert in über 140 Ländern weltweit. Aber auch wenn ich das Bedürfnis verstehe, dass Dicota ganz besonders Geschäftsreisende vor den Argus-Augen der Chefs schützen möchte, so wenig kann über Trace Your Bag der tatsächliche Standort der Tasche lokalisiert werden. Beispielsweise Dieb wird man so nie aufspüren können im Gegensatz zum "Find my iPhone"-Dienst von Apple, mit welchem man auch den Mac oder das iPad ausfindig machen kann, sofern WLAN in der Nähe ist.

Damit der Sender auch brav sein Signal mitteilen kann, braucht er die Möglichkeit mit dem Netz zu kommunizieren. Darum fallen hier auch Kosten an. Ca. 10 Schweizer Franken kostet der Lokalisierungsdienst im Monat. Je nach Abonnement, Vertragsdauer und frühzeitiger Verlängerung liegen aber Rabatte bis zu 25% drin.

Die Tasche

Aber abgesehen von dem Sender, die Tasche Top Travel Pro ist hervorragend verarbeitet, hat unendlich viele Fächer, Schlitze und Mappen für alles erdenkliche und ist sehr wertig. Die Tasche kommt bald zu Einsatz, wenn ich wieder mehr und länger pendeln werde.

Noch Fragen?

Habt ihr noch Fragen zu der Tasche? Soll ich was für euch ausprobieren mit Trace Your Bag? Und wie findet ihr die Möglichkeit der Lokalisierung?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony Xperia Z2 zu gewinnen! Die letzten Tage der Rallye

Sonx Xperia Z2 purple

Nur noch wenige Tage! Eure Chance auf ein Sony Xperia Z2 High-End Smartphone.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram veröffentlicht Hyperlapse-App

Instagram hat im Laufe des heutigen Abends mit Instagram Hyperlapse eine anspruchsvolle Video-App im App Store bereit gestellt. Zu viele Worte möchten wir zu dieser garnicht verlieren. Das eingebundene Video gibt euch einen Eindruck, was Instagram Hyperlapse ist und was es leisten kann. Wir sind beeindruckt.

instagram_hyperlapse

Einfach ausgedrückt erstellt ihr mit Instagram Hyperlapse beeindruckende Videos im Zeitraffer-Modus. Dabei stabilisiert Hyperlapse eure Videos, um diese in ansprechender Qualität darzustellen. Natürlich könnt ihr eure Videos anschließend mit der Welt (Facebook und Instagram) teilen.

Nun die etwas längere Erklärung der App. Zunächst einmal könnt ihr mit Instagram Hyperlapse ganz normale Videos aufnehmen. Sobald die Aufnahme stoppt stabilisiert die App automatisch eure Videoaufnahmen und greift dabei unter anderem auf den Gyro des iOS-Gerätes zurück. Dieser wird genutzt, um Bewegungen aus dem Video heraus zu rechnen. Anschließend könnt ihr die Geschwindigkeit für das Zeitraffer-Video festlegen. Ihr entscheidet euch für eine Geschwindigkeit zwischen 1x und 12x. Fertig.

Normalerweise sind Zeitraffer-Videos, die mit einer normalen Kamera aufgenommen werden stark verwackelt. Instagram hat eine Möglichkeit gefunden, das Wackeln so zu minimieren, dass das Video ansehnlich wird.

Die neue Instagram Hyperlapse Applikation konnte in unserem ersten Schnelltest überzeugen. Ist schon beeindruckend, was die Entwickler aus dem Video herausholen und wie gut das Wackeln eliminiert wird. Die Bedienung ist denkbar einfach. Video aufnehmen, Geschwindigkeit festlegen fertig.

Instagram Hyperlapse ist knapp 11MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant größeres iPad für Anfang 2015

12_9_ipad_ipads_dark-1024x576

Schon Anfang des Jahres wurde über ein Release eines größeren iPad spekuliert. Laut aktuellen Berichten von Bloomberg plant Apple die Veröffentlichung eines 12.9″ iPad im Frühjahr des Jahres 2015.

Wie aus dem Bericht von Bloomberg zu entnehmen ist, bereiten sich aktuell Zulieferer auf den Produktionsbeginn für das neue iPad mit 12.9″ vor. Die Produktion der Bauteile soll Anfang 2015 beginnen. Gründe für ein größeres iPad gibt es viele. So zum Beispiel ein Split-Screen Modus, welcher es Erlaubt zwei oder mehrere Apps gleichzeitig auf dem iPad zu nutzen.

Was haltet ihr von einem größeren iPad? Findet ihr es Sinnvoll oder ist die aktuelle Größe von 9.7″ ausreichend?

The post Apple plant größeres iPad für Anfang 2015 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPad mit 12,9 Zoll soll 2015 kommen

iPad Air

Die Agentur Bloomberg will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple Anfang kommenden Jahres ein größeres iPad mit 12,9 Zoll Display veröffentlichen will. Betroffene Hersteller würden sich bereits auf einen Marktstart im ersten Quartal 2015 einstellen. Personen, die mit den Plänen Apples vertraut seien, haben gegenüber Bloomberg ausgeplaudert, dass Anfang 2015 ein neues Tablet aus dem Hause Apple das Licht der Welt erblicken soll. Die Display-Diagonale des Apple-Tablet soll 12,9 Zoll messen. Gerüchte über ein derartiges iPad Maxi gab es bereits seit einiger Zeit. Apple kommentiert neues iPad nicht Während scheinbar einige Personen im Umfeld Apples sehr gesprächig sind, deshalb aber (...). Weiterlesen!

The post Neues iPad mit 12,9 Zoll soll 2015 kommen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Plax, Locko, AOL Reader und weitere Tipps

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

App-Tipp des Tages: Plax kostet die Hälfte

Das Highscore-Game Plax erfordert eure Konzentration. Ihr kontrolliert zwei um eine große Kugel kreisende Kreise, mit denen ihr von außen hereinfliegende Kugeln auffangen müsst, ohne dabei von den Dreiecken getroffen zu werden. Je länger ihr durchhaltet, umso besser.
[Direktlink]
Plax
Preis: 0,89 €

Locko für den Mac gratis ausprobieren

Locko ist ein Passwort-Manager für den Mac, den ihr als 1Password-Alternative gratis testen könnt. Die Passwörter könnt ihr darin sicher aufbewahren und Browser-übergreifend abrufen. Bald wird eine iOS App folgen.
Locko
Preis: Kostenlos

Hyperlapse neu von Instagram

Die Foto-Community Instagram hat heute eine neue Anwendung in den Store gestellt. Gratis und definitiv sehenswert. Was es mit der Foto-App auf sich hat, hier erfahrt ihr es.

AOL Reader für das iPhone verfügbar

Der vor einem Jahr ihr Zuge der Google Reader Einstellung gestartete AOL Reader ist ab sofort auf dem iPhone verfügbar. Er ist gratis und universal, bietet ein simples Design und kommt mit voller Funktionalität. Ihr könnt Feeds ergänzen, löschen und bearbeiten. Super!
AOL Reader
Preis: Kostenlos

Letztes Update für Infinity Blade III

Mit Kingdom Come wird kommende Woche das nächste und letzte Update für Infinity Blade III erscheinen. Ab dem 4. September kann es von allen Besitzern der 5,99€ teuren Universal-App kostenlos auf eure iOS-Geräte geladen werden. Es bringt eine neue Spiel-Umgebung, viele neue Gegenstände, Waffen und Feinde wie etwa einen mächtigen Drachen, den es final zu besiegen gilt.
Schlechte Nachricht:Mit dem Update ist die Infinity Blade Serie vorerst abgeschlossen.
Infinity Blade III
Preis: 5,99 €

Die besten iOS-Rabatte.

Spiele: Die Entwickler von “Infinity Danger” (Universal), einem abenteuerlichen Weltraum-Shoter, bieten heute ihre App unentgeltlich an. Somit spart ihr: 89ct.
Infinity Danger
Preis: Kostenlos
Unterhaltung: Dank der Reduzierung von “Animation Desk™ Premium” (iPad) zahlt ihr nur heute nichts, statt €4.49. Wir hatten die App zum Erstellen von Clips und Filmen hier im Review.
Animation Desk™ Premium
Preis: Kostenlos
Produktivität: Für das smarte Textverarbeitungstool “Writer Pro” (Universal) werden aktuell 8,99 € statt 17,99 € fällig. Der Rabatt kann sich schon mal lohnen. Produktivität: Ebenfalls ein guter Textverarbeiter – dieses Mal aber in Englisch: “Textkraft mit englischem Wörterbuch” (iPad). Die App kostet nur 2,69 € statt 4,99 €. Unterhaltung: Seid ihr mit Googles Youtube-App nicht zufrieden? “vTube Pro” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher kostete die Alternative €2.69. Spiele: “Pentumble” (Universal) ist ein Plattformer, der aber zeitgleich eure grauen Zellen fordert. Vorher schlug das Spiel mit €1.79 zu Buche.
Pentumble
Preis: 0,89 €
Musik: €4.49: Der Sparpreis für “Thor Polysonic Synthesizer” (iPad), einer umfangreichen Musik-Mach-App. Schnell zuschlagen, bald steigen die Kosten wieder auf €13.99.
Thor Polysonic Synthesizer
Preis: 4,49 €

Die besten Mac-Rabatte.

Auch die Mac App “CamPreview” erfreut sich einer Reduzierung von €2.69 auf 89 Cent.
CamPreview
Preis: 0,89 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Boondocking”. Sie verlangt 89 Cent statt der vergangenen €1.79.
Boondocking
Preis: 0,89 €
Für die Mac-App “4Video MOV Converter” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €14.49.
4Video MOV Converter
Preis: Kostenlos
Ein wenig Geld könnt ihr bei “Cream” sparen. Heute sind nur €4.49 statt €8.99 fällig.
Cream
Preis: 4,49 €
“Friends export” ist im Preis gesenkt: Heute nur 89 Cent statt €3.59.
Friends export
Preis: 0,89 €
“Noatikl 2 – Generative…” fällt im Preis von €44.99 auf €35.99. Guter Deal: “Mixtikl 5″ schlägt mit €13.99 zu Buche. Zuvor waren es €17.99.
Mixtikl 5
Preis: 13,99 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Share Share”. Sie verlangt 89 Cent statt der vergangenen €4.49.
Share Share
Preis: 0,89 €
Erfreulicher Rabatt bei “USFS and BLM Campgrounds”, für die ihr heute lediglich 89 Cent hinlegen müsst. Zuvor waren €1.79 zu zahlen.
USFS and BLM Campgrounds
Preis: 0,89 €
Die Entwickler der App “DeLights” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €1.79 auf 89 Cent.
DeLights
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückruf für iPhone 5-Akkus

Für viele Nutzer des iPhone 5 war die Akkulaufzeit des Smartphones bereits länger schon ein Ärgernis. Vielfach gab es Beschwerden wegen zu kurzer Batterielaufzeit und dem häufigen Laden. Auch auf Apfeltalk wurde dieses Thema bereits intensiv diskutiert ( hier und hier). Nun hat Apple ein Einsehen. Für eine...

Rückruf für iPhone 5-Akkus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mit 12,9"-Display angeblich nicht mehr weit entfernt

Nicht nur beim iPhone, auch beim iPad bereitet Apple größere Displays vor. Laut Bloomberg plant Apple, Anfang 2015 ein iPad mit 12,9"-Display auf den Markt zu bringen. Die Verkaufszahlen des iPads gingen in den letzten beiden Quartalen zurück - ein weiteres Modell soll dazu beitragen, größere Kundenkreise anzusprechen und die Position des iPads zu stärken. Schon im Oktober vergangenen Jahres g ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPad Pro mit 12,9 Zoll Anfang 2015?

Wie Bloomberg berichtet, plant Apple ein iPad mit 12,9 Zoll Display Anfang 2015 zu veröffentlichen. Man hat ja lange keine Gerüchte mehr über ein größeres iPad gelesen. Umso interessanter ist es jetzt, dass es wohl nächstes Jahr so weit sein soll. Das iPad Pro (wenn es so heißen wird) soll dann annähernd Ultra HD-Auflösung mitbringen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was ist eigentlich mit Google Glass los?

google-glasses-lead

Letztes Jahr um diese Zeit ging ein regelrechter Hype durch die IT-Branche als Google seine Datenbrille Google Glass vorgestellt hat. Nach dieser großen Medienoffensive folgte schnell die Skepsis und dann ein kleiner Knick in der Erfolgsgeschichte. Viele Kunden konnten sich nicht mit dem Gerät anfreunden und auch Datenschützer waren nicht gerade davon begeistert, überall fotografiert werden zu können. Aus diesem Grund wurde es sehr ruhig um das Projekt und viele haben sich vom Produkt abgewandt.

Doch wird bei Google immer weiter entwickelt und man versucht das Gerät irgendwie massentauglich zu machen und zusammen mit Brillenherstellern das Gerät zu verbessern. Leider gelingt dies immer noch nicht ganz und man kann davon ausgehen, dass sich der Trend noch mehr abflachen wird als es jetzt schon der Fall ist. Auch der Preis der Brille ist für viele einfach unerschwinglich da dieser immer noch bei 1500 US Dollar pro Stück liegt. Experten gehen davon aus, dass erst in einigen Jahren die Zeit reif ist für solch eine Technologie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: 12,9“ iPad Pro kommt Anfang 2015

Nachdem das sogenannte 12,9“ iPad Pro zwischenzeitlich regelmäßig in der Gerüchteküche auftauchte, ist es in den letzten Wochen eher ruhig geworden um dieses Gerät. Folgt auf das 9,7“ iPad und das 7,9“ iPad mini demnächst das 12,9“ iPad Pro? Glaubt man der Einschätzung von Bloomberg, so wird Apple Anfang 2015 ein 12,9“ iPad Pro vorstellen. Einer Vorstellung im Jahr 2014 wurde zuletzt mehrfach eine Absage erteilt.

ipad_air_612px

Von mit der Materie vertrauten Personen wollen die Kollegen erfahren haben, dass Apple in Zusammenarbeit mit Zulieferern den Verkaufsstart eines größeres iPads für Anfang 2015 plant. Die Produktion für dieses 12,9“ iPad Pro soll im ersten Quartal des kommenden Jahres aufgenommen werden.

The new iPad will have a screen measuring 12.9 inches diagonally, said the people, who asked not to be identified because the details aren’t public. Apple currently produces iPads with 9.7-inch and 7.9-inch displays. The Cupertino, California-based company has been working with suppliers for at least a year to develop a new range of larger touch-screen devices, said the people.

Weiter heißt es von den Insidern, dass das sogenannte iPad Pro eine Bildschirmdiagonale von 12,9“ aufweisen wird. Aktuell setzt Apple beim iPad auf 7,9“ und 9,7 Zoll. Seit mindestens einem Jahr arbeitet Apple bereits an dem größeren iPad. Wie eingangs erwähnt, sind die Gerüchte rund um ein 12,9″ iPad Pro nicht neu. So gab der für gewöhnlich gut informierte Ming Chi Kuo zu verstehen, dass er davon ausgeht, dass Apple an einem größeren iPad arbeitet. Mit der Vorstellung dieses Gerätes im laufenden Jahr rechnet er jedoch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: 12,9 Zoll iPad soll nächstes Jahr kommen

Der Nachrichtendienst Bloomberg sorgt aktuell mit einem für uns relativ überraschenden Report für Aufsehen. Laut dem für gewöhnlich gut informierten Quellen soll Apple schon Anfang des nächsten Jahres ein größeres iPad mit 12,9 Zoll auf den Markt bringen.

1409080277 Bloomberg: 12,9 Zoll iPad soll nächstes Jahr kommen

Überraschend ist der Bericht für uns deshalb, weil die Gerüchte um ein vergrößertes iPad eigentlich bereits abgeschrieben waren. Laut den Informationen soll das Tablet neben dem größeren Display auch eine hohe Pixeldichte mitbringen und sich an professionelle Anwender richten. Dazu passt die erst kürzlich geschlossene Kooperation mit IBM, die das iPad insbesondere in Unternehmen bekannter machen soll. Trotzdem halten wir recht wenig von den Spekulationen, sehen im Moment keinen ausreichenden Bedarf für solch ein Modell.

Apple Inc. (AAPL)’s suppliers are preparing to manufacture the company’s largest-ever iPad, with production scheduled to commence by the first quarter of next year, according to people with knowledge of the matter… The new iPad will have a screen measuring 12.9 inches diagonally, said the people, who asked not to be identified because the details aren’t public.

Neben Bloomberg hat auch schon das Wall Street Journal über angebliche Überlegungen Apples berichtet, ein 12,9 Zoll iPad zu veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12,9" iPad Pro kommt angeblich Anfang 2015

Lange Zeit war es ruhig geworden um das zunächst als "iPad Maxi", später dann als "iPad Pro" gehandelte und gemunkelte 13"-iPad von Apple. Nun bringt Bloomberg das Thema wieder auf die Tagesordnung und gleich auch noch einen neuen Starttermin ins Spiel. Demzufolge plant Apple das Gerät Anfang 2015 auf den Markt zu bringen. Ganz genau genommen soll das Gerät dann über ein 12,9"-Display verfügen, welches zudem nah an die Ultra HD-Auflösung heranreichen und sich vor allem an professionelle Anwender richten soll. Designtechnisch soll es starke Anleihen beim aktuellen iPad Air nehmen. Angeblich will Apple mit dem größeren iPad die eigenen Tablet-Verkäufe wieder ein wenig ankurbeln, nachdem diese in den vergangenen beiden Quartalen rückläufig waren. Zudem passt das Gerät in die neue Business-Strategie, in der man unter anderem auch eine Partnerschaft mit IBM eingegangen ist.

Generell verspricht der Tablet-Markt nach wie vor große Chancen. Einer aktuellen Studie des Brachenverbands Bitkom nutzen inzwischen 34% der Deutschen ein Tablet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein Arbeitsplatz

 Mein Arbeitsplatz

Wie bloggt eigentlich Tobi von iPhone4ever? Wie ihr als aufmerksame Leser sicher schon bemerkt habt, ist es auf iPhone4ever etwas ruhiger geworden. Das hat einen simplen Grund: als 1 Mann Hobby Projekt fehlt es mir schlicht und einfach an Zeit. Und ehrlich gesagt will ich auf meiner Seite keine iPhone 6 Gerüchte etc. bloggen die man auch auf jedem anderen Apple / iPhone Blog zu lesen kann. Den treuen aber auch neuen Lesern möchte ich an dieser Stelle gerne einen Einblick in meine Blogger Zentrale geben. Hier nun also mein “Arbeitsplatz”. Bei Fragen bitte einfach die Kommentarfunktion nutzen!

Mein Schreibtisch Setup:

1x MacBook White – OSX 10.9.4 aufgerüßtet mit SSD und reichlich Arbeitsspeicher
1x Magic Mouse + Apple Keyboard
1x HP Pavilion 23xi – ein erschwinglicher 23″ Zöller im Apple Look
1x iPad 4 LTE – iOS 7.1.2 – Jailbreak
1x iPhone 5 iOS 7.0.4 – Jailbreak

The post Mein Arbeitsplatz appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Surface Pro 3 per Express versandkostenfrei

Surface Pro 3

Das aktuelle Tablet-Flaggschiff mit Notebook-Power aus dem Hause Microsoft am Donnerstag ohne Versandkosten erhalten!

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Per App zur Immobilie

Image02Wohnungen gehen vor allem in Großstädten weg wie warme Semmeln. Kaum ist das Inserat online oder in der Zeitung, so ist auch schon ein Mieter gefunden. Damit man jetzt auch unterwegs keine Immobilienangebote mehr verpasst, gibt es Apps, mit der die Wohnungssuche so bequem wie noch nie war. Schließlich kann man mittlerweile schon fast alles mit dem Smartphone shoppen, wieso also nicht auch Wohnungen oder Häuser? Die Version des Immobilienportals Immowelt stellen wir nun einmal vor.

Young couple using digital tablet at home.

© iStock.com/bokan76

So funktioniert die App

Immowelt gehört mit 4,2 Millionen Besuchern und ca. 1,2 Millionen Wohnungs- und Hausangeboten pro Monat zu einem der meistbesuchtesten Immobilienportalen. Die kostenlose App kann man sich auf immowelt.de für Apple, Android, Google Play, Windows und Blackberry downloaden, sie funktioniert aber nur mit Registrierung. Nun aber zu den Funktionen.

Angenommen man schlendert durch die Gegend und denkt sich: Hier will ich wohnen! Mittels App und durch die Standorterkennung des Smartphones wird die aktuelle Position erfasst und alle verfügbaren Immobilien in der Nähe werden in Sekundenschnelle angezeigt. Praktisch, oder?

Natürlich kann man aber auch anhand der Stichwortsuche sein Wunschzuhause finden. Man kann beispielsweise nach „3 Zimmer Balkon“ suchen oder aber auch ein Häkchen bei Haus, Wohnung oder Grundstück setzen. Die gefundenen Ergebnisse kann man dann in die gewünschte Reihenfolge bringen, indem man nach Option, Preis, Wohnfläche usw. ordnet. Die Suchaufträge können auch gespeichert werden und falls es neue Angebote gibt, wird man via Push-Benachrichtigung informiert.

Hat das Wunschobjekt Balkon oder Zimmer mit viel Sonne, so zeigt die App sogar den täglichen Sonnenverlauf der Immobilie. Außerdem kann man sich den genauen Standort der Wohnung auf der Kartenansicht anzeigen lassen. Dies ist vor allem beim Abstimmen von Besichtigungsterminen sehr hilfreich. Ist die Anschrift noch nicht bekannt, so können Sie diese manuell eintragen, sobald Sie die genaue Adresse bekommen haben.

Seine Lieblingsangebote kann man sich auf einem Merkzettel abspeichern, um mehrere Wohnungen zu vergleichen oder sie Freunden zu zeigen. Auch wenn man auf immowelt.de angemeldet ist und dort bereits einen Merkzettel hat, so wird dieser automatisch mit der App verknüpft. Außerdem kann man zu den einzelnen Exposés eigene Notizen vermerken, die beliebig geändert werden können.

Bei der Wohnungssuche ist es üblich, sich mehrere Wohnungen anzusehen, manchmal sogar drei oder vier Stück am Tag. Hier ist die Kalenderfunktion praktisch. In die integrierte Agenda kann man die Besichtigungstermine eintragen, um keinen zu verpassen.

Wollen Sie selbst Ihre eigene Wohnung weitervermieten, so bietet die App auch eine Rubrik „Meine Anzeigen“, unter der Ihr eingestelltes Inserat angezeigt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: Neue Acts & neue Apps

Am heutigen Tage hat Apple das Lineup für das anstehende iTunes Festival erweitert und insgesamt 19 neue Künstler bestätigt. Trotz der nun insgesamt 40 Acts stehen immer noch über 20 Ankündigungen aus, um den Programmplan vollständig zu füllen. Ab heute ist offiziell, dass unter anderem deadmau5, Jessie J oder auch Ed Sheeran in London auftreten werden. Starten wird das Festival am 1....

iTunes Festival: Neue Acts & neue Apps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Schaltplan von “Phosphorus”-Chip aufgetaucht

Phosphorus-Schaltplan

GeekBar aus China hat wieder einen Schaltplan veröffentlicht, der nach eigenen Angaben ein Bestandteil des iPhone 6 sein soll. Der Chip trägt den Codenamen “Phosphorus” und soll der neue M8-Co-Prozessor sein. Dagegen sprechen aber diverse Fakten. Auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo hat GeekBar einen weiteren Schaltplan gepostet. Dieser reiht sich in diverse andere ein, beispielsweise ein Hinweis auf den Flash-Speicher, der im kommenden iPhone auf 128 GB anwachsen könnte. Laut GeekBar handelt es sich bei dem “Phosphorus” getauften Chip um den M8-Co-Prozessor. Ein solcher Prozessor-Gehilfe findet sich schon im iPhone 5s und kümmert sich um das Sammeln von Ortungsdaten. (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: Schaltplan von “Phosphorus”-Chip aufgetaucht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone Summer-Sale: iPhone 5S mit Vertrag nur 99 Euro, Samsung Galaxy S5, HTC One M8 und Sony Xperia Z2 nur 1 Euro

Kurz vor dem kalendarischen Herbstanfang ruft Vodafone noch schnell den Summer-Sale aus und stellt insgesamt vier Smartphones in den Mittelpunkt. Solltet ihr Interesse am iPhone 5S mit Vertrag, Samsung Galaxy S5 mit Vertrag, Sony Xperia Z2 mit Vertrag oder HTC One (M8) mit Vertrag haben, dann seid ihr beim Vodafone Summer-Sale genau richtig. Bis zum 31.08.2014 gibt es die genannten Premium-Smartphones zum vergünstigten Preis.

vodafone260814

Vodafone kombiniert das iPhone 5S mit Vertrag mit dem Tarif Red S. Das iPhone 5S verfügt über ein 4“ Retina Display mit 1136 x 640 Pixel, A7 64-Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, FaceTime HD Frontkamera, 8MP iSight Kamera, WiFi, LTE, Lightning und vieles mehr. Im Rahmen des Summer Sale kostet das iPhone 5S einmalig nur 99,90 Euro.

Der Vodafone Red S bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat sowie eine Datenflat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,6MBit/s, LTE). Für diesen Tarif zahlt ihr während der Mindestvertragslaufzeit gerade mal 40,99 Euro.

Die Top Smartphones im Überblick

  • Samsung Galaxy S5 für nur 1€ mit Red S
  • HTC One M8 für nur 1€ mit Red S
  • Sony Xperia Z2 für nur 1€ mit Red S
  • iPhone 5s für nur 99,90€ mit Red S

Junge Leute / Studentenbonus

Weitere Vorteile gibt es für Junge Leute und Studenten:

  • Doppeltes Datenvolumen von 1,5 GB
  • Wahlweise: BildPlus App, Ampya Musik-Flat oder weitere 500 MB Datenvolumen inklusive

Hier geht es zum Vodafone Summer-Sale

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manhattan Project: Beliebtes Brettspiel neu für iOS

Der Trend setzt sich fort: Mit der App The Manhattan Project wurde ein weiteres Brettspiel auf iOS portiert.

Das Game steht frisch im Store und basiert auf dem gleichnamigen Brettspiel. Die Entwickler haben sich für die Universal-Version entschieden. Damit ist die App eine  der wenigen Anwendungen dieses Genres, die auch am iPhone spielbar ist.

Historischer Hintergrund der App

Als “Manhattan-Projekt” hat einen historischen Ursprung. Es war ein Forschungs-Projekt, das im 2. Weltkrieg dazu diente, die Atombombe zu entwickeln bzw. zu bauen.  

Gegen bis zu vier echte Spieler antreten

Eure Gegner findet Ihr entweder online oder offline, wobei Ihr sowohl gegen bis zu vier andere echte Spieler antretet und die freien Plätze automatisch mit der KI besetzt werden. 

The Manhattan Project Screen1

The Manhattan Project Screen2

Die einzelnen Karten und Figuren werden auf dem Spielfeld, das aus diversen Feldern besteht, mit dem Finger bewegt. Außerdem könnt Ihr hinein- und herauszoomen, um alles besser im Blick zu haben. Die Aufgabe: Ihr müsst Euren Fachkräften verschiedene Aufgaben zuweisen, um  möglichst als erstes die Atombombe bauen zu können. Falsche Züge dürft Ihr auch rückgängig machen. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)

The Manhattan Project The Manhattan Project
Keine Bewertungen
5,99 € (uni, 68 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point&Click-Saga “The Journey Down: Zweiter Teil” erschienen, erster Teil gratis

Alle Fans von Point-and-Click-Spielen können sich über zwei gute Nachrichten freuen. The Journey Down Chapter Two ist erschienen, gleichzeitig wird Chapter One gratis angeboten.

The Journey Down Chapter Two 1 The Journey Down Chapter Two 2 The Journey Down Chapter Two 3 The Journey Down Chapter Two 4

Zum Launch des zweiten Teils der The Journey Down-Saga kann nun Chapter One (App Store-Link) für eine Woche kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. Für den Download werden neben iOS 4.3 sowie 423 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone, iPod Touch oder iPad auch fortgeschrittene Englischkenntnisse eingefordert – denn sowohl Chapter One als auch Chapter Two verfügen zwar über englische Untertitel, aber keine deutsche Lokalisierung.

The Journey Down Chapter Two (App Store-Link) kann nach der Veröffentlichung am 24. August dieses Jahres zum Preis von 4,49 Euro heruntergeladen werden. Anders als der erste Teil der dreiteiligen Geschichte sollte der Nutzer hier neben 1,03 GB an Speicherplatz auch über iOS 6.0 oder neuer verfügen.

Die Story von The Journey Down dreht sich um die beiden Hauptcharaktere Bwana und Kito, die eine heruntergekommene Tankstelle in einem noch heruntergekommenen Vorort namens Kingsport Bay in St. Armando mehr schlecht als recht bewirtschaften. Als sie von einer jungen Frau namens Lina um Hilfe gefragt werden, zögern die beiden nicht lange und begleiten sie auf ihrem Abenteuer, ein verschwundenes Buch zu finden, das das Geheimnis zum Erreichen der mysteriösen Welt Underland beinhalten soll. Auf dem Weg finden die beiden zudem einiges über ihren verschwundenen Vater, Captain Kaonandodo, heraus.

Gespickt mit einem beschwingt-jazzigen Soundtrack ist auch The Journey Down Chapter Two ein klassisches Point-and-Click-Game, das von witzigen Dialogen der Charaktere um Bwana, Kito und Lina und einem karibisch geprägten Flair lebt. Im zweiten Teil der Serie erfährt der Spieler mehr über das dunkle Schicksal des verlorenen Captain Kaonandodo und eine damit verbundene Verschwörung, und dringt zudem in die gefährliche Stadt Port Artue vor, in der es vor zwielichtigen Gestalten und Piraten nur so wimmelt.

Klassische Steuerung geht gut von der Hand

Die Steuerung von The Journey Down Chapter Two ist typisch für Point-and-Click-Spiele und erfolgt mit einfachen Fingertipps, über die die Charaktere in der Szene bewegt, Objekte näher betrachtet und in ein Inventar aufgenommen werden können. Hält man den Finger länger auf dem Screen, zeigt The Journey Down Chapter Two die entsprechenden Optionen und Hotspots der jeweiligen Umgebung. Viele Aktionen im Spiel werden über technische und logische Rätsel gelöst, bei denen einzusammelnde Objekte angewandt werden müssen.

Der Fortschritt im Spiel kann über drei verschiedene Slots gespeichert werden – auf diese Weise können auch mehrere Nutzern The Journey Down Chapter Two spielen. Wer sich für lässig-witzige Point-and-Click-Adventures samt knackiger Rätsel interessiert und zudem die englische Sprache nicht scheut, sollte sich The Journey Down auf jeden Fall ansehen. Wann der dritte und letzte Teil der Serie erscheint, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest – aber wir werden euch sofort nach Veröffentlichung informieren. Einen Launch-Trailer zu Teil Zwei findet ihr abschließend unter diesem Artikel.

The Journey Down: Zweiter Teil im Video

Der Artikel Point&Click-Saga “The Journey Down: Zweiter Teil” erschienen, erster Teil gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die iCloud zickt: Diverse Dienste mit Synchronisierungsproblemen

temperatur-warnung-headerAuch wenn laut Apples Systemstatus-Anzeige momentan keine iCloud-Probleme bekannt sind und auch sonst alle Dienste „auf Grün“ stehen, zu 100 Prozent rund laufen Apples Onlinedienste derzeit nicht. Im Laufe des Tages sind bei uns bereits etliche Leserzuschriften mit unterschiedlichen Problemberichten eingegangen. Insbesondere die Synchronisierung mit den Endgeräten scheint [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: neues Apple USB-Netzteil für die EU, Lautsprecher des iPhone 6

Wöchentlich zeigen sich mutmaßliche Komponenten rund um das iPhone 6. So haben wir in den letzten Wochen schon einige Bauteile zu Gesicht bekommen, die zum iPhone 6 gehören sollen. Nun tauchen weitere Komponenten auf, die zur achten iPhone Generation gehören sollen.
iphone6_speaker

Genauer gesagt zeigt sich am heutigen Tag der mutmaßliche Lautsprecher des iPhone 6. Dieser wurde im Vergleich zum iPhone 5S leicht angepasst. Darüberhinaus ist ebenso der mutmaßliche  Vibrationsmotor des iPhone 6 zu sehen.

In Umlauf gebracht hat die gezeigten Komponenten der chinesische Großhändler Elekworld. Dieser ist, genau wie viele andere Großhändler in der Nähe von Apples Fertigungspartner Foxconn in Shenzhen ansässig und hat schon des öfteren Komponenten zu zukünftigen iOS-Geräten gezeigt. Es gibt weder einen Beweis dafür, dass die Bauteile echt sind, noch dass diese ein Fake sind. Wir überlassen euch die Einschätzung.

iphone6_vibra

Last but not Least taucht am heutigen Tag ein neues Apple USB-Netzteil für die EU auf. Sowohl Elekworld (via AI) als auch die französischen Kollegen von Nowhereelse (via Twitter) bringen dieses in Umlauf. Erst vor wenigen Tagen haben wir über ein überarbeitetes USB-Netzteil für die USA berichtet und gleichzeitig gemutmaßt, dass sich am hiesigen USB-Netzteil nichts ändern wird. Die aufgetauchten Fotos deuten jedoch daraufhin, dass Apple auch das USB-Netzteil für Europa anpasst und die Form der Netzteile weltweit vereinheitlicht. Einziger optischer Unterschied wären dann die Stecker.

usb_netzteil_neu_eu_leak

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Albums: Radikaler Schnell-Zugriff auf Eure Musik

Ihr habt viel Musik auf Eurem iPhone, aber keine Lust, sie vor dem Abspielen mühsam zu suchen? Dann legt Euch Albums zu.

Die App von Caleb Thorson, gestaltet von Icon-Fachmann Louie Mantia, macht genau diese eine Sache. Ihr ruft sie auf, gebt einen Künstler oder  Track in die Suchmaske ein, tippt das passende Cover an und die Musik wird abgespielt. Ihr könnt dazu noch Favoriten festlegen, die zum Abspielen bereitstehen, wenn die Suchmaske noch nicht aktiv ist. Das war’s.

albumsapp_1

albumsapp_2

Wollt Ihr die Musik-Lautstärke regeln bzw. pausieren, müsst Ihr das Control Center benutzen. Albums steht für radikalen Minimalismus, dafür aber auch den schnellsten Zugriff auf Eure Musik, die der App-Markt bietet. (ab iOS 7.1, ab iPhone 4S, englisch) 

Albums (feat. Louie Mantia) [Radio Edit] Albums (feat. Louie Mantia) [Radio Edit]
Keine Bewertungen
2,69 € (iPhone, 1.2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Debit & Credit: Kleine, aber feine persönliche Finanzverwaltung fürs iPhone

Die eigenen Finanzen übersichtlich beisammen zu halten, ist nicht immer einfach. Debit & Credit versucht, den Überblick zu bewahren.

Debit and Credit 1 Debit and Credit 2 Debit and Credit 3 Debit and Credit 4

Debit & Credit (App Store-Link) steht als zunächst kostenlos nutzbare und völlig werbefreie Applikation für iPhone und iPod Touch im deutschen App Store bereit. Möchte man mehr als zwei Konten innerhalb der App nutzen, wird ein Obolus von 1,99 Euro für die Premium-Version von Debit & Credit fällig, die das Einpflegen von unbegrenzte Konten sowie die Unterstützung des Entwicklers für weitere Updates beinhaltet.

Debit & Credit steht seit dem 5. August dieses Jahres im App Store bereit, verfügt über eine deutsche Lokalisierung und lässt sich auf alle iDevices laden, die mindestens iOS 7.0 installiert haben. Mit der App lassen sich die eigenen Finanzen bzw. die Ausgaben in bestimmten Bereichen übersichtlich auflisten und auswerten. Dazu können verschiedene Konten, beispielsweise für die Kredit- oder EC-Karte, ein Sparkonto oder für Bargeld, erstellt werden, in die dann entsprechende Transaktionen eingebunden werden.

In Debit & Credit lassen sich Ausgaben vormerken

In einem Hauptmenü bekommt der Nutzer gleich beim Start der App eine Übersicht präsentiert, in der der aktuelle Finanzstatus einsehbar ist. Tippt man auf eines der eingerichteten Konten, können dort entweder Einnahmen oder Ausgaben samt Betrag, Beschreibung, Kategorie, Konto und Ort eingegeben werden. Insbesondere letzteres ist praktisch, wenn man öfters an denselben Orten einkauft und so die Transaktionen noch schneller in die App einpflegen kann. Diese Eigenschaft, die auf die Ortungsdienste des Gerätes zugreift, kann aber auch in den Einstellungen deaktiviert werden.

Auch eine Budget-Funktion findet sich in Debit & Credit. Hat man sich beispielsweise vorgenommen, in der selbst definierten Kategorie „Apple und iTunes“ monatlich nicht mehr als den Betrag X auszugeben, kann dieser Ausgaberahmen festgelegt werden. Auch geplante Transaktionen, wie beispielsweise der Kauf eines iPhone 6, lassen sich in der App vormerken und bei Bedarf mit Erinnerungen versehen.

Wichtig für viele User ist auch eine Auswertung der eigenen Finanzen: Hier hält Debit & Credit einen Menüpunkt „Berichte“ bereit, in der sich unter anderem die Ausgaben nach Kategorien in übersichtlichen und farbigen Balkendiagrammen anzeigen lassen. Auch eine Auflistung der Ausgaben nach Zahlungsempfängern, also wo das Geld ausgegeben wurde, ebenso wie eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben oder die Veränderung des Gesamtvermögens innerhalb eines gewählten Zeitraumes kann in Debit & Credit aufgeschlüsselt werden.

App stammt vom Parcel-Entwickler

Mit einer einfachen Erstellung von Transaktionen, ortsbasierten Vorschlägen und einfachen Wischgesten, mit denen zwischen den eingepflegten Konten gewechselt werden kann, ist Debit & Credit eine kleine, aber durchaus nützliche App, die allerdings das manuelle Einpflegen von Daten erfordert. Der Entwickler Ivan Pavlov gibt in seiner Datenschutzrichtlinie zudem an, keinerlei Daten der Nutzer zu sammeln: „Wir werden niemals deinen Namen, E-Mail-Adresse oder andere persönliche Informationen einfordern. Alle Transaktionen und andere finanzielle Informationen, die in die App eingegeben werden, werden lokal auf dem Gerät und in der iCloud gespeichert. Wir haben darauf keinerlei Zugriff.“

Ob man diesen Angaben trauen möchte, sollte jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Da der Developer aber bereits in der Vergangenheit mit Apps wie Parcel (App Store-Link) auf sich aufmerksam gemacht hat und keinen Zugriff auf direkte Bankdaten erfordert, gehen wir von einer vertrauenswürdigen Applikation aus.

Der Artikel Debit & Credit: Kleine, aber feine persönliche Finanzverwaltung fürs iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos des iPhone 6 aufgetaucht

screen-shot-2014-08-25-at-3-04-20-am-png

Nachdem die 3D-Animationen des iPhone 6 schon sehr realistisch sind, tauchen immer mehr Prototypen oder beschädigte iPhone-Modelle aus dem Foxconn-Werken auf, die man herausschmuggeln konnte. Nun sind hochauflösende Bilder eines beschädigten iPhone 6 aufgetaucht, die das neue Smartphone mit einem iPhone 5S vergleichen. Hier ist erneut sehr gut zu erkennen, wie dünn das neue iPhone sein wird.

Auch die Leiser/Lauter-Tasten sind verhältnismäßig größer geworden und man kann auch sonst gut einschätzen wie groß das iPhone wirklich ist. Was uns aufgefallen ist, ist eine kleine Wölbung des kompletten Cases, wodurch es sein könnte, dass mit dieser Wölbung der angeblich abstehende Kameraring ausgehebelt wird und das iPhone dennoch flach aufliegt. Es ist schwer erkennbar, aber es könnte durchaus sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Bildersuche zeigte Fotos von russischem Autounfall

Google-Bildersuche mit Foto von Autounfall

Die Google-Bildersuche zeigte heute im Verlauf des Tages in manchen Regionen der Welt über mehrere Stunden Fotos von einem Autounfall in Russland an, statt der eigentlichen Ergebnisse. Unklar ist, was den Fehler auf Seiten Googles verursacht haben könnte, da der Suchmaschinenanbieter sich dazu nicht konkret äußern wollte. Heute Morgen hat die Suche nach Bildern bei Google mindestens in manchen Regionen Nord- und Südamerikas nicht wie erwartet funktioniert. Verschiedene, wenn nicht alle Suchbegriffe führten die Nutzer auf eine Ergebnisseite, die zu 80, 90 Proeznt mit ein und demselben Bild eines Autounfalls in Russland gefüllt wurden. Zwischendrin wiederholte sich außerdem ein Foto, (...). Weiterlesen!

The post Google-Bildersuche zeigte Fotos von russischem Autounfall appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Innovative Bildstabilisierung: Instagram führt Hyperlapse ein

Instagram bietet mit einer neuen vielseitigen Bildstabilisierung viele Möglichkeiten für das Smartphone. Die auf den Namen Hyperlapse hörende App steht jetzt im Store bereit. Auch eine Veröffentlichung als Android App ist geplant. Hyperlapse wird von den Machern von Instagram entwickelt. Instagram selber gehört seit einiger Zeit zu Facebook.

Hyperlapse macht es möglich, Videos deutlich einfacher und effektiver aufzunehmen und dabei auch Zeitraffer-Effekte mit einzubringen. Diese Funktionen ist denen der iOS 8 Kamera-App von Apple sehr ähnlich. Hyperlapse nutzt das Gyroscope, um Bewegungen während des Filmens aufzuzeichnen und für ein stabiles Bild zu sorgen.

Der Zeitraffer-Modus der App bietet die Möglichkeit, die Geschwindigkeit zwischen doppeltem und zwölffachem Speed zu kontrollieren. Das hat man der Kamera-Applikation in iOS 8 voraus.

Hyperlapse from Instagram
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gigaset Elemtents: Der Einstieg in das “Connected Home”

Ich bin ja grundsätzlich nicht so der ängstliche Typ, daher waren (und sind) mir Systeme wie das Gigaset Elements eher suspekt. Denn wozu brauche ich einen Bewegungsmelder in meinem Wohnzimmer oder einen Sensor an meiner Haustür oder gar einen Fenstersensor, der mir bestätigt, dass meine Balkontür gerade auf ist? Das sehe ich ja auch so. Gigaset […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival 2014: Apple veröffentlicht App und schaltet Kanal auf Apple TV

Bereits vor einigen Tagen angekündigt, lässt sich inzwischen der offizielle Kanal für das diesjährige iTunes Festival auf dem Apple TV blicken. Ab dem 01. September wird Apple erneut den gesamten Monat über jeden Abend einen anderen Künstler, darunter Beck, David Guetta, 5 Seconds of Summer oder Placebo auf der Bühne des Londoner Roundhouse präsentieren. Da nur britische Einwohner die begehrten Karten für das Event käuflich erwerben konnten, müssen wir uns hierzulande mit dem Livestream begnügen. Dieser kann über das Apple TV (derzeit günstig wie nie im Apple Store), den Browser oder die ebenfalls heute veröffentlichte universelle iOS-App (kostenlos im AppStore) empfangen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Journey Down, Teil 2: Tiefer in den Großstadtsumpf

The Journey Down

Wie auch schon sein Vorgänger ist das zweite Kapitel des charmanten Indie-Adventures für Windows, Mac und Linux sowie das iPad zu haben. Film noir und Jazz-Soundtrack treffen hier auf afrikanische Masken und Karibik-Feeling.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firmware-Update für UE Boom: Ab sofort mit manuellem Equalizer

Mit einem Firmware-Update haben die Entwickler von Ultimate Ears den Bluetooth-Lautsprecher UE Boom mit neuen Funktionen ausgestattet. Im Mittelpunkt steht der Equalizer.

Logitech Ultimate Ears Boom

Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir den UE Boom für den besten mobilen Bluetooth-Lautsprecher halten, der auch mal etwas abbekommen kann. Egal ob im Badezimmer, im Garten oder auf Reisen, eigentlich macht das kleine runde Ding überall eine gute Figur. Besonders lobend kann man den Entwickler auch für die ständige Weiterentwicklung der Software erwähnen. Das neueste Update wollen wir euch kurz vorstellen.

Die neue Firmware kann unter ultimateears.com/update geladen werden und setzt auch eine Aktualisierung der Boom-App für das iPhone voraus. Die Installation geht ziemlich flott und einfach, man muss den Bluetooth-Lautsprecher lediglich mit dem Ladekabel an den Computer anschließen und eine kleine Software ausführen, die den Rest alleine erledigt.

Die neuen Optionen findet man direkt in der App. Dank der anlassbaren EQ-Einstellungen kann man zusätzlich zu den bereits vorhandenen EQ-Voreinstellungen wie Bassverstärkung, Intim und Stimme manuelle Einstellungen am 5-Band-Equalizer vornehmen. Die neu gewählten EQ-Einstellungen werden direkt am Lautsprecher vorgenommen und gelten damit für jegliche Musik, die über den UE Boom abgespielt wird.

Außerdem hat Ultimate Ears die Anzahl der Stufen für die Lautstärkeregelung von 16 auf 32 erhöht und eine Lautstärkesynchronisation eingebaut, wenn man zwei UE Booms miteinander koppelt.

In den letzten Wochen wurde der UE Boom ja immer mal wieder für 149 Euro angeboten und viele von euch haben zugeschlagen. Falls ihr euch noch nicht mit der passenden App für den Bluetooth-Lautsprecher auseinander gesetzt habt, könnt ihr die Chance jetzt nutzen. Kaufen kann man den UE Boom in verschiedenen Farben für knapp 200 Euro unter anderem bei Saturn und Amazon.

Der Artikel Firmware-Update für UE Boom: Ab sofort mit manuellem Equalizer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dateitransfermanager Cyberduck in neuer Version

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck liegt seit heute in der Version 4.5.2 (57,8 MB, mehrsprachig) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: Liste der Künstler fast komplett

Apple hat die Liste der beim iTunes Festival London auftretenden Künstler erneut ergänzt. Nur noch zwei Live-Acts fehlen auf der Liste, hinzugekommen sind unter anderem Tony Bennett, Jessie J, Placebo und Ben Howard. Im September wird Apple im Rahmen des iTunes Festival an je einem Abend einen Künstler live im Roundhouse in London auftreten lassen. Die Tickets dafür sind gratis, wer vor Ort dabei sein möchte, muss an der Verlosung bei iTunes teilnehmen. Wer dem musikalischen Treiben lieber von zu Hause lauschen will, kann dies gratis via Apple TV, iTunes oder iOS-App tun. Neu angekündigt wurden deadmau5, Tony Bennett, Jessie J, Placebo, Placebo, Ben Howard, Mary J. Blige, Nicola Bendetti und Ed Sheeran. Damit fehlen nur noch zwei Acts, um die Liste endgültig zu komplettieren. Hier sind die bisher angekündigten Musiker:
  1. deadmau5
  2. Beck (Jenny Lewis)
  3. David Guetta (Clean Bandit + Robin Schulz)
  4. 5 Seconds Of Summer (Charlie Simpson)
  5. Kasabian
  6. Tony Bennett
  7. Calvin Harris (Kiesza)
  8. Robert Plant (Luke Sital-Singh)
  9. Sam Smith (Sohn)
  10. Pharrell Williams (Jungle)
  11. Maroon 5 (Matthew Koma)
  12. Elbow
  13. Paolo Nutini
  14. David Gray
  15. The Script (Foxes)
  16. Blondie + Chrissie Hynde
  17. Gregory Porter (Eric Whitacre)
  18. Jessie Ware
  19. TBA
  20. Rudimental (Jess Glynne)
  21. Ryan Adams (First Aid Kit)
  22. Jessie J. (James Bay)
  23. Placebo
  24. Ben Howard (Hozier)
  25. Mary J. Blige
  26. Lenny Kravitz
  27. Kyle (Mnek)
  28. Nicola Benedetti (Miloš + Alison Balsom)
  29. Ed Sheeran (Foy Vance)
  30. TBA
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Showtime Anytime: AppleTV erhält neuen Kanal in den USA

Kurz notiert: Apple bohrt sein Programmangebot über AppleTV weiter aus. Das ehemalige Hobby bekommt in den USA einen weiteren Kanal spendiert. Showtime Anytime kann ab sofort über die kleine schwarze Medienbox genutzt werden.

showtime_anytime

In den letzten Monaten hat Apple sein Programmangebot über AppleTV deutlich ausgebaut. Auch wenn viele Kanäle in erster Linie nur in den USA verfügbar sind, merkt man deutlich, dass Apple intensiv an Inhalten für AppleTV arbeitet und regelmäßig neue Kanäle freischaltet. Erst vor wenigen Tagen schaffte NFL Now, unter anderem auch in Deutschland verfügbar, den Sprung auf AppleTV

Showtime Anytime, ist Begleiter des gleichnamigen Kabel- und Satellitennetzwerkes, und bietet verschiedene Streaming-Inhalte an. Unter anderem werden verschiedene TV-Serien und Shows kostenfrei angeboten. Weitere Inhalte, wie z.B. Live-Übertragungen sowie Premium-Inhalte, verlangrn nach einen Abonnement.

Auch hierzulande wünschen wir uns den ein oder anderen weiteren Kanal auf AppleTV. Im kommenden Monat startet Netflix in Deutschland (am 16.09. findet die zugehörige Pressekonferenz statt) und wir sind gespannt, ob es dieser Kanal nicht nur in den USA (seit Jahren verfügbar), sondern auch hierzulande auf die kleine schwarze Medienbox schafft. Zudem würden wir es begrüßen, Sky auf hiesigen AppleTV zu sehen.

Übrigens: Apple hat aktuelle eine Rabattaktion aufgelegt, bei der ihr zum Kauf eines AppleTV eine 25 Euro iTunes Karte geschenkt bekommt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyperlapse: Neues Video-Tool von Instagram im AppStore

iTunes055Heute hat Instagram seine erste App außerhalb von Instagram veröffentlicht – genannt Hyperlapse. Hyperlapse ist eine Video-App, die sich darauf spezialisiert hat, Kamerafahrten zu perfektionieren und mit Spezialwerkzeugen zu bearbeiten und Effekten zu versehen. Dazu greifen die Macher ganz tief in die Trickkiste und nutzen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneuert USB-Ladegerät des iPhone 6

b6e2c3e0jw1ejmhrri36ej20hs0hstam

Anscheinend hat Apple nicht nur am Design des iPhone 6 gearbeitet, sondern auch am Design des Ladegerätes des neuen iPhones. So sind nun neue Stecker für den US-Markt aufgetaucht, die an das Design der australischen Variante erinnert und wahrscheinlich einen ähnlichen Aufbau haben wird. Wahrscheinlich wird Apple dieses Design auch in anderen Ländern noch weiterführen, um eine einheitliche Linie schaffen zu können. Es ist aber noch unklar, wie der neue Akku-Stecker in Europa aussehen wird.

Eventuell werden bald die nächsten “externen” Bestandteile des iPhone 6 veröffentlicht. Es wird nämlich auch vermutet, dass die Kopfhörer des neuen iPhones ebenfalls eine Veränderung spendiert bekommen. Auch die Übernahme durch Beats lässt hier wieder etwas Hoffnung aufkommen, dass Apple nach 2 Jahren wieder ein Update seiner EarPods durchführen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Ace Ferrara and the Dino Menace

Die Dinosaurier greifen die Menschheit an, in unserer App des Tages Ace Ferrara and the Dino Menace geht Ihr zum Gegenangriff über.

Das Universal-Game ist neu erhältlich und wurde von einem Entwickler komplett allein programmiert. Ihr werdet in ein Raumschiff gesetzt und beginnt damit, herumzufliegen und auf Dinos zu schießen. Um Euch zu bewegen, wischt Ihr über das Steuerelement in der unteren linken Ecke des Screens.  Zum Schießen und schnellen Fliegen gibt es Extra-Buttons. Von Eurer Basis aus könnt Ihr die nächste Mission starten oder die Story weiter ansehen.

Ace Ferrara Screen1

Die Geschichte besteht aus über fünfzig Aufgaben, die Ihr erfüllen müsst. Dank der verschiedenen Missions-Typen wird das Spiel nicht so schnell langweilig. Auch der hübsch gestaltete Weltraum kann sich sehen lassen. Mit geschickten Manövern greift Ihr die Gegner an und weicht vor Angriffen aus. Dank der Synchronisation des Spielstandes über die iCloud könnt Ihr auf jedem Gerät mit demselben Spielstand spielen. (ab iPhone 4S, ab iOS 5.0, englisch)

Ace Ferrara and the Dino Menace Ace Ferrara and the Dino Menace
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 258 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brain+ Gehirntraining: Was taugen die von Apple beworbenen Übungen für die grauen Zellen?

Mit Brain+ Gehirntraining hat es wieder einmal eine Gedächtnis-App in die Apple-Empfehlungen geschafft.

Brain+ Gehirntraining 1 Brain+ Gehirntraining 2 Brain+ Gehirntraining 3 Brain+ Gehirntraining 4

Die Developer von Brain+ Gehirntraining (App Store-Link) beschreiben ihre App wohlwollend als „Gehirntraininingsprogramm mit wirkungsvollen, unterhaltsamen und benutzerfreundlichen Spielen und Übungen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Gehirns“. Wir haben uns daher die zunächst kostenlos herunterladbare Universal-App genauer angesehen. Für die Installation von Brain+ Gehirntraining sollte man neben 73,1 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer auf dem iDevice bereithalten.

Die Anfang Juli dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlichte Anwendung ist laut ihren Entwicklern zusammen mit führenden Neuro-Wissenschaftlern der Universität in Kopenhagen, Dänemark, entwickelt worden und soll laut vielen Nutzeraussagen ein verbessertes Gedächtnis und Aufmerksamkeitsvermögen zur Folge haben. Ob man diesen Behauptungen Glauben schenken kann? Wohl eher nicht, denn es gibt keinerlei Statistiken oder langfristige Auswertungen von Probanden, die diese These belegen. Auf der Website von Brain+ findet sich hinsichtlich des wissenschaftlichen Aspektes lediglich eine Abhandlung über die Möglichkeiten der Neurowissenschaft und die des Gehirntrainings.

Die App an sich ist in deutscher Sprache verfügbar und verspricht gleich zu Beginn ein „verbessertes Gedächtnis, schärfere Aufmerksamkeit und besseres Problemlösungsvermögen“, die „spielerisch vermittelt“ und „von erfahrenen Spielentwicklern erarbeitet“ werden. Ohne eine Anmeldung per Facebook oder einem eigens erstellten Account mit Nutzernamen und Passwort geht auf Dauer leider nichts – über den Button „Neuer Benutzer?“ kann man Brain+ Gehirntraining allerdings zunächst auch ohne eigenes Profil ausprobieren.

Die Anwendung basiert auf einem täglichen Training, das laut den Developern mindestens 10 Minuten pro Tag und fünfmal die Woche absolviert werden sollte. Hier gibt es schon das erste Hindernis: Mit einem Basis-Account und ohne zu zahlen, lassen sich in Brain+ Gehirntraining nur ganze drei Minispiele absolvieren. „Fresh Frog“ dient der Schulung der Koordination und führt einen Frosch über ein Spielfeld mittels Anweisungen in Pfeilform auf kürzestem Weg zu seiner Prinzessin, in „Captain’s Challenge“ navigiert man ein Piratenschiff durchs Meer und versucht, Kollisionen mit unsichtbaren Hindernissen auszuweichen, und „Remember Me?“ ist ein Gedächtnis-Spiel, bei dem immer mehr Personen Infos über sich erzählen, die man sich merken und wiedergeben muss. Während die letzte Übung wirklich gut gemacht zu sein scheint, kamen mir die beiden ersten Spiele dank ihrer einfachen und comichaften Gestaltung wie Games für Grundschulklassen oder Minigames in einer Spielesammlung vor. Ob sich mit diesem Design dauerhaft erwachsene und ambitionierte Nutzer an die App binden lassen?

Volle Nutzung von Brain+ Gehirntraining nur mit Abo möglich

Die drei Spiele bilden die Basis von Brain+ Gehirntraining – und können mit dem kostenlosen Account auch nur 6 Minuten pro Tag absolviert werden. Auf die von den Entwicklern eingeforderten 10 Minuten pro Tag kommt man also nur, indem man ein kostenpflichtiges „PLUS!“-Abo abschließt, das für 7 Tage 89 Cent, für einen Monat 3,59 Euro, für drei Monate 7,99 Euro und für ein Jahr 21,99 Euro kostet. Den Premium-Usern stehen dann auch weitere Spielchen und neue Gratis-Inhalte zur Verfügung, die der Basis-Nutzer leider nicht einmal vor Abschluss des Abos ausprobieren kann.

Als Fazit und Beantwortung der Frage in der Artikel-Überschrift bleibt daher nur festzuhalten: NEIN, Brain+ Gehirntraining lohnt sich, wie so viele andere pseudo-wissenschaftliche Gehirntrainings-Apps aus dem Store samt überteuertem Abo, leider NICHT. Zwar ist Brain+ Gehirntraining im Jahresabo immer noch um einiges günstiger als das hoffnungslos überbewertete NeuroNation, das mit Gebühren von knapp 85 Euro/Jahr aufwartet, dafür gibt es aber auch wenig überzeugende und schnell langweilig werdende Minigames, die eher an einen Kindergeburtstag denn an ein ambitioniertes Gehirntraining erinnern. Ich gebe weiterhin die Hoffnung nicht auf, dass es eines Tages mein geliebtes Dr. Kawashimas Gehirnjogging als Premium-Game auf unsere iOS-Geräte schafft. Da man aber spätestens seit Mario Kart weiß, wie freizügig Nintendo mit seinen Lizenzen für andere Plattformen umgeht, stehen die Chancen wohl leider mehr als schlecht.

Der Artikel Brain+ Gehirntraining: Was taugen die von Apple beworbenen Übungen für die grauen Zellen? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.11 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (26.8.)

Auch am heutigen Dienstag, 26. August, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Tower Dwellers HD Tower Dwellers HD
(36)
3,59 € 0,89 € (uni, 157 MB)
Dodo Master Pocket Dodo Master Pocket
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (iPhone, 308 MB)
Dodo Master Dodo Master
(6)
2,69 € 0,89 € (iPad, 373 MB)
99 Bricks Wizard Academy 99 Bricks Wizard Academy
(23)
2,69 € 0,89 € (uni, 63 MB)
The Journey Down: Chapter One
(384)
2,69 € Gratis (uni, 404 MB)
Hidden Expedition: Der Smithsonian™ Hope-Diamant - Wimmelbild, ...
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 857 MB)
Rockstar - Das Spiel Rockstar - Das Spiel
(20)
1,79 € 0,89 € (uni, 49 MB)
Super Heavy Sword Super Heavy Sword
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 41 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(726)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
MicroCells MicroCells
(21)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Deadlings Deadlings
(34)
1,79 € 0,89 € (uni, 87 MB)
Trouserheart Trouserheart
(22)
2,69 € 0,89 € (uni, 157 MB)
SAMURAI SHODOWN II SAMURAI SHODOWN II
(7)
3,59 € 0,89 € (uni, 50 MB)
Axventure Axventure
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Blooming Stars Blooming Stars
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)
THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS '98
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 71 MB)
THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS '97
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 66 MB)
THE KING OF FIGHTERS-i 2012. THE KING OF FIGHTERS-i 2012.
(74)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 721 MB)
THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS '97
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 66 MB)
METAL SLUG 2 METAL SLUG 2
(14)
3,59 € 0,89 € (uni, 42 MB)
METAL SLUG 3 METAL SLUG 3
(101)
3,59 € 0,89 € (uni, 83 MB)
METAL SLUG X METAL SLUG X
(14)
3,59 € 0,89 € (uni, 63 MB)
THE KING OF FIGHTERS-i 002 THE KING OF FIGHTERS-i 002
(34)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 384 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kingdom Come: finales Content-Update für “Infinity Blade III” kommt nächste Woche

Chair Entertainment und Epic Games haben mit “Kingdom Come” das nächste und letzte Update für Infinity Blade III -l12813- angekündigt. Ab dem 4. September kann es von allen Besitzern der 5,99€ teuren Universal-App kostenlos auf eure iOS-Geräte geladen werden.

Das Update bringt wieder eine Reihe frischer Inhalte, genau genommen eine neue Umgebung, dutzende neuer Gegenstände und Waffen und neue Feinde inklusive eines mächtigen Drachens.

Mit “Kingdom Come” wird zudem die Infinity-Blade-Trilogie beendet, was die Entwickler veranlasst hat, einen kleinen Rückblick auf die erfolgreiche und grafisch imposante Schwertkampf-Reihe zu werfen.-v9223-
Im Video sind auch ein paar Ausblicke auf die neuen Inhalte des Updates versteckt. Habt ihr sie entdeckt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.8.)

Auch am heutigen Dienstag, 26. August, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen. Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Meine Kochrezepte Meine Kochrezepte
(33)
1,79 € 0,89 € (iPad, 29 MB)
Hungarian Pottages HD Hungarian Pottages HD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 5.3 MB)
Writer Pro: Note, Write, Edit, Read
(34)
17,99 € 8,99 € (uni, 12 MB)
Textkraft mit englischem Wörterbuch Textkraft mit englischem Wörterbuch
(57)
4,99 € 2,69 € (iPad, 22 MB)
Photo Reminders Photo Reminders
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(546)
1,79 € Gratis (uni, 7.4 MB)
Schulplaner Schulplaner
(866)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 9.1 MB)
days days
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 4 MB)
Writer Writer's Studio
(28)
4,49 € 0,89 € (uni, 27 MB)
Lingvo Sprachführer Lingvo Sprachführer
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (iPhone, 33 MB)

[appstore 542766618 alt1,79 infouni name:Nightstand_Zen_Clock]

[appstore 777310222 alt2,69 infouni name:GoodReader_4]

CloudMagic CloudMagic
(206)
8,99 € Gratis (uni, 17 MB)

Musik

Singit! Your music, with lyrics. Singit! Your music, with lyrics.
(97)
0,89 € Gratis (uni, 3.6 MB)
SessionBand Blues - Volume 1 SessionBand Blues - Volume 1
(6)
7,99 € 3,59 € (uni, 645 MB)
SessionBand Jazz - Volume 1 SessionBand Jazz - Volume 1
(24)
7,99 € 3,59 € (uni, 620 MB)
SessionBand Jazz - Volume 2 SessionBand Jazz - Volume 2
(5)
7,99 € 3,59 € (uni, 592 MB)
SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1 SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1
(21)
5,49 € 2,69 € (uni, 317 MB)
SessionBand Piano - Volume 1 SessionBand Piano - Volume 1
(13)
5,49 € 2,69 € (uni, 339 MB)
DJ Rig for iPad DJ Rig for iPad
(5)
17,99 € 8,99 € (iPad, 50 MB)
SampleTank SampleTank
(48)
17,99 € 8,99 € (uni, 791 MB)
SessionBand Rock - Volume 1 SessionBand Rock - Volume 1
(8)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 581 MB)
SessionBand for iPad SessionBand for iPad
(29)
2,69 € 0,89 € (iPad, 742 MB)
SessionBand for iPhone SessionBand for iPhone
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 596 MB)

Foto/Video

TypoPic - Text 3D Rotation TypoPic - Text 3D Rotation
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 8.4 MB)
Infinity Image Infinity Image
(8)
0,89 € Gratis (iPhone, 25 MB)

[appbox appstore 815095229 alt2,69 infouni name:KitCamera.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Dinestag, 26.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen. In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

GRID™ GRID™
(77)
21,99 € 5,49 € (6989 MB)
Pilot Pilot's Path
(6)
3,59 € Gratis (124 MB)
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(215)
30,99 € 21,99 € (10897 MB)
LIMBO LIMBO
(469)
8,99 € 4,49 € (83 MB)

Produktivität

Locko Locko
(26)
0,89 € Gratis (13 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1050)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)
Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)
PdfGrabber 8 Professional PdfGrabber 8 Professional
(7)
89,99 € 69,99 € (14 MB)
1Password 1Password
(1065)
44,99 € 30,99 € (33 MB)

Foto/Video/Musik

FotoMagico 4 FotoMagico 4
(36)
89,99 € 79,99 € (108 MB)
Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (8.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pac-Man Friends: der kleine Pac-Man frisst sich durch deinen Geldbeutel…

Auch dem neuen PAC-MAN Friends -l14814- von Namco Bandai Games, ebenfalls am vergangenen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen, wollen wir natürlich noch ein paar Zeilen widmen. Die Universal-App, auch in deutscher Sprache übersetzt, gibt es für 4,49€.

Das Prinzip von PAC-MAN Friends -l14814- ähnelt dem des Klassikers, unterscheidet sich aber auch in einigen Punkten. Pac-Man und seine dem Spiel den Namen verleihenden Freunde, die im Laufe des Spieles freigeschaltet werden und dir bei deinem Weg durch die 95 Level mit ihren Spezialfähigkeiten helfen, können nämlich nicht nur über vorgezeichneten Gänge bewegt werden, sondern frei in den Labyrinthen herumlaufen.
Pac-Man Friends iPhone iPadPac-Man Friends iOS Review
Natürlich gilt es wieder, allerhand Kekse, Früchte und Bonusgegenstände einzusammeln und den fiesen Geistern nicht über den Weg zu laufen. Die Steuerung erfolgt über die Neigung des Gerätes, die Empfindlichkeit und Ausrichtung kann in den Einstellungen verändert werden – löblich.

Trotz Kaufpreises von stolzen 4,49€ – für ein Casual- bzw. Puzzle-Game im AppStore bereits ein recht stolzer Preis – hat Namco Bandai nicht davon abgesehen, weitere IAPs z.B. in Form von Kirschen zur Widerbelebung und einem Zeitlupen-Booster zu integrieren. Ok, diese sind freiwillig, aber das eine oder andere Mal hilfreich.
Pac-Man Friends iPhone iPadPac-Man Friends iOS Review
Das Gameplay und der Umfang mit knapp 100 Leveln sind in Ordnung. Insgesamt werden wir aber den Eindruck nicht los, dass Namco Bandai mit PAC-MAN Friends -l14814- den kleinen Pac-Man (und damit auch uns) weiter bis zum äußersten melken möchte – und das ist nun wahrlich nicht nett…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts OneDrive-App mit Suchfunktion

Microsofts OneDrive-App mit Suchfunktion

In neuer Version 4.4 für iPhone und iPad können OneDrive-Nutzer nun nach Dateien und Ordnern suchen. Zudem rückt Microsoft Fotos in den Vordergrund.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Update für Web-Browser Chrome

Google hat den Web-Browser Chrome heute in der Version 37 (62,2 MB, mehrsprachig) vorgelegt. Diese bietet Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie zusätzliche Funktionen für die Entwicklung von Apps und Erweiterungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trend Selfies: Hama und Rollei stellen Spezial-Halterungen für Selfie-Fotografen vor

stickDer Selfie Trend treibt derzeit merkwürdige Blüten. Als einfaches Foto von sich selbst gestartet (Handy-Kameras wurden dazu von Anfang an genutzt), überschwemmen nicht nur diverse spezialisierte Selfie-Apps die App-Stores, jetzt mischen auch die Zubehör-Hersteller mit und bringen “spezielle” Halterungen für Selfies heraus. Sowohl Rollei, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: RAM wohl von Samsung – angebliche Anleitung aufgetaucht

Schon bald wird Apple sein iPhone 6 präsentieren und viele Geheimnisse werden endlich gelüftet sein. Dann werden wir auch wissen, ob Samsung wirklich der Lieferant für den Arbeitsspeicher ist und ob die frisch aufgetauchten Bilder einer angeblichen Beilage, die wir euch im Folgenden präsentieren, echt oder doch falsch sind. Allem Anschein nach soll Samsung die [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-E-Books und TV-Serien im Angebot

how-i-met Für die E-Book-Freunde haben wir zunächst einmal vier momentan kostenlose Bücher ausgewählt. Wie immer solltet ihr vor dem Download aber auf den angezeigten Preis achten, oft erhöhen die Autoren bzw. Verlage den Preis der Bücher schon kurz nach unseren Hinweisen wieder. Sankt Martin (Saarland-Krimi) Tod [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone-Netzteil wohl auch in Deutschland

Apple plant offenbar, die Ladegeräte der iPhones weltweit zu vereinheitlichen. Das zumindest legen neue Bilder nahe, die der für seine Leaks bekannte Branchenkenner Steve Hemmerstoffer von Nowherelse auf Twitter verbreitet. 1409065174 Neues iPhone Netzteil wohl auch in Deutschland Bislang versendet Apple weltweit unterschiedliche, an die jeweiligen Steckdosen angepasste Ladegeräte. Vor einigen Tagen tauchte zunächst nur die US-Variante auf, bei der Apple das Design des australischen Adapters übernommen hat. Die Bilder nun zeigen erstmals auch eine europäische Version des Steckers. Während in USA schon immer etwas dickere Ladegeräte mitgeliefert wurden – der Unterschied deshalb nur leicht ins Gewicht fällt – müssten wir uns auf eine sehr viel größere Differenz einstellen: Echtheit vorausgesetzt, wird das Netzteil die Abmaße 35 x 25 x 45 mm besitzen und damit wesentlich mehr auftragen, als unsere Adapter. Es ist zwar um die Hälfte kleiner, aber doppelt so dick und etwas breiter. Ein Grund für die für uns immer noch zweifelhafte Vereinheitlichung wäre, dass das iPhone (6) damit circa 30 Prozent schneller geladen werden könnte. Dennoch bleibt ein gewisser Unmut: Denn insbesondere für europäische Nutzer ist das – designtechnisch – ein massiver Schritt zurück. Abwarten.

Bisherige Stecker weltweit

Im Bild seht ihr die aktuellen Netzteile aus den USA, Australien, Deutschland und Großbritannien im Vergleich (von links). Das australische Design soll nun weltweit exportieren. 1409065263 Neues iPhone Netzteil wohl auch in Deutschland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox 3.3: App durchsucht Word- und PowerPoint Dokumente auf iOS-Geräte

Die jetzige Form der iCloud lässt kein individuelles Abspeichern von Dateien und Dokumenten zu. Aus diesem Grund setzen wir seit Jahren auf Dropbox. Dropbox bietet eine wirklich eine Möglichkeit an, Daten in der digitalen Wolke zu speichern und diese zwischen verschiedenen Geräten zu synchronisieren. Auch der Datenaustausch mit Freunden und Bekannt klappt einwandfrei. Mit iOS 8 wird Apple iCloud Drive einführen, inwieweit sich unser Verhalten ändern wird, bleibt abzuwarten.

dropbox_logo

Zurück zu Dropbox. Im App Store wartet mit Programmversion 3.3 ein Update auf alle Anwender. Durch eine neue bessere Voransicht sind nun Suchen in Word- und PowerPoint-Dokumenten möglich. Zudem werden größere animierte GIF-Dateien unterstützt, ein intelligenteres Caching erfordert weniger Daten- und Festplattenspeicher, Dropbox kann zuverlässiger da öffnen, wo ihr die App verlassen habt und zudem haben die Entwickler der App verschiedene Bugfixes spendiert.

Dropbox 3.3 ist 28,5MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt iOS 7.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Angeblicher Lautsprecher aufgetaucht

Ein paar neue Bilder sollen nun den angeblichen Lautsprecher des iPhone 6 und andere Teile zeigen.

Große Unterschiede zum Lautsprecher des iPhone 5S gibt es zwar nicht, aber ein paar kleine Änderungen fallen auf. Vorher auch noch nie aufgetaucht ist der Vibrations-Motor des Gerätes. Viele der neuem Bilder zeigen bereits bekannte Bauteile und scheinen diese so zu bestätigen.

IPhone 6 Bauteile 2

IPhone 6 Bauteile 1

Auch die umgestalteten Stromadapter tauchen hier wieder auf. Selbstverständlich können die Fotos nicht auf Echtheit überprüft werden, aber da sich viele Teile mit bereits geleakten Informationen decken, meint AppleInsider, dass die Bilder durchaus echt sein können.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: Kanal auf Apple TV verfügbar

iTunes-Festival

Apple hat Nutzern des Apple TV den iTunes Festival Kanal freigeschaltet. Dieser erlaubt das Streaming der Konzerte, die im September im Londoner Roundhouse stattfinden. Über den ganzen September hinweg findet in London das iTunes Festival 2014 statt. Diverse Künstler wurden schon angekündigt, darunter Beck, Maroon 5, The Script, Gregory Porter, Placebo und Lenny Kravitz. An je einem Abend im September spielt einer der Künstler aus seinem Portfolio und Fans können gratis dabei sein. Tickets für die Auftritte können aber nur bei iTunes gewonnen werden. Livestream via Apple TV Wer sich mit einem Livestream zufrieden gibt, kann die Konzerte auch von (...). Weiterlesen!

The post iTunes Festival: Kanal auf Apple TV verfügbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-App soll künftig vor Anrufen nachfragen

Facebook-App soll künftig vor Anrufen nachfragen

Facebook will eine Schwachstelle in der iPhone-App schließen, über die sich ungewollte Anrufe auslösen lassen. Weitere Apps sind von dem Problem ebenfalls betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine erste Uhr: Neue Lern-App von Ravensburger kann nicht überzeugen

Wie spät ist es eigentlich? Mit “Meine erste Uhr” von Ravensburger Digital soll genau diese Frage beantwortet werden.

Meine erste Uhr 4 Meine erste Uhr 1 Meine erste Uhr 2 Meine erste Uhr 3

In der vergangenen Wochenende hat Ravensburger mit “Meine erste Uhr” (App Store-Link) eine neue App für iPhone und iPad veröffentlicht, die von Apple direkt in die Liste der “besten neuen Apps” gepackt wurde. Wir haben uns die 1,99 Euro teure Universal-App angesehen und müssen leider das Gegenteil behaupten: Bei “Meine erste Uhr” hätten die Entwickler deutlich mehr Möglichkeiten gehabt.

“Meine erste Uhr” richtet sich an Kinder ab fünf Jahren und ist in fünf Bereich unterteilt, die man am oberen Bildschirmrand abrufen kann. Neben einführenden Informationen rund um die Uhr, die von einem Sprecher vorgelesen werden, gibt es außerdem kleine Aufgaben. So muss man beispielsweise die Uhr korrekt stellen oder eine bestimmte Uhrzeit erkennen und auf die entsprechende Uhr tippen.

Insgesamt ist der Umfang von “Meine erste Uhr” aber viel zu kurz. Die fünf Bereiche wirken mehr wie eine kurze Einführung, als eine abgeschlossene App. Sämtliche Inhalte haben selbst Kinder nach zehn Minuten entdeckt, es gibt keine Überraschungen und auch einen Wiederholungsfaktor konnten wir nicht wirklich erkennen.

Andere Apps bieten deutlich mehr

Letztlich fasst es diese Rezension aus dem App Store sehr treffend zusammen: “Nur eine Sprache, keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten, wenig Motivierung für Kinder und grafisch sehr einfallslos.” Eine Meinung, der wir uns nur anschließen können.

Auch wenn man doppelt so viel bezahlen muss, empfehlen wir aus diesen Gründen viel lieber Tick Tack Zeit (App Store-Link). Für 3,99 Euro bekommt man eine umfangreiche App mit einer spannenden Geschichte, die nicht nur die Uhrzeit erklärt, sondern auch andere wichtige Dinge wie etwa den Sonnenstand. Hier kommen die Kinder tatsächlich auf ihre Kosten.

Der Artikel Meine erste Uhr: Neue Lern-App von Ravensburger kann nicht überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Armor Games kündigt neuen Space-Shooter “Gemini Strike” für kommende Woche an

Armor Games hat für den Spiele-Donnerstag der kommenden Woche den Release des von Krin Games entwickelten Space-Shooters Gemini Strike angekündigt. Das Spiel ist F2P und kann dementsprechend kostenlos heruntergeladen werden.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das actiongeladene Gameplay liefert dieser Trailer sowie die unten eingebundenen Preview-Screenshots.-v9222-
Wir hatten bereits Gelegenheit, einen ersten Blick ins Spiel zu werfen – und waren durchaus angetan. Gemini Strike bietet actionreiches Bullet-Hell-Shooter-Gameplay in den Weiten des Alls. Großartige Überraschungen gibt es keine, aber sehr solides Gameplay mit simpler One-Touch-Steuerung und toller, farbenfroher Grafik. Alle weiteren Infos gibt es dann in gut einer Woche zum Release…
Ipad-tall-18Ipad-tall-19Ipad-tall-10Ipad-tall-21

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pick your Bundle: 10 aus 30 Mac-Apps zum Paketpreis

Safari042Software-Paket-Angebote, sogenannte Bundles, haben oft ein Problem: Ihr könnt genau ein oder zwei Programme gebrauchen und den Rest habt ihr schon oder er interessiert euch nicht. Dennoch sind die Angebote günstig und so tummelt sich bald jede Menge ungenutzter Software auf eurer Festplatte. Ein klein wenig Abhilfe [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Limbo; Update für MoneyMoney

Rabatt auf Limbo - das ab OS X 10.6 lauffähige Jump'n'Run-Spiel mit Rätselelementen wird im Mac-App-Store derzeit für 4,49 statt 8,99 Euro angeboten (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Assassin’s Creed Memories neu erschienen [VIDEO]

Assassin’s Creed gibt es jetzt auch als Kartenspiel – die App heißt Assassin’s Creed Memories. Wir stellen sie vor.

Das Universal-Game schlägt nach dem Soft-Launch im Juli nun auch in den internationalen Stores auf. Einzigartig in dem Spiel sind die riesigen Kämpfe. Normalerweise läuft ein Kartenspiel Eins-gegen-Eins ab, aber hier können sich bis zu zwanzig Spieler für eine Seite stark machen und gegen zwanzig weitere Spieler auf der anderen Seite antreten. Im Menü könnt Ihr neue Fähigkeiten freischalten. Sind die dazu benötigten Hacks aufgebraucht, lassen sich per In-App-Kauf neue Hacks erwerben.

Assassins Creed Memories Screen1

Assassins Creed Memories Screen2

Im Verlauf der Story werden diese Skills oft vorausgesetzt oder sind sehr hilfreich. Die Handlung führt Euch durch verschiedene zeitliche Epochen und Länder. Auf einer Karte tippr Ihr die Ziele an, um sie auszuwählen und die Aufgabe zu starten. Zum  Spielen müsst Ihr mit dem Internet verbunden sein. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Assassin Assassin's Creed Memories
(16)
Gratis (uni, 74 MB)

Weitere gute Assassins Creed Apps von Ubisoft:

Assassin Assassin's Creed Pirates
(2756)
4,49 € (uni, 967 MB)
Assassin Assassin's Creed Comics
(5)
0,89 € (iPad, 179 MB)
Assassin Assassin's Creed II
(485)
21,99 € (7558 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Spiele für das Apple TV

Das Apple TV ist weniger als Spielekonsole bekannt, hat aber dennoch viel Potential in diesem Gebiet. So kann das Apple TV dank einem iOS-Gerät und AirPlay zur Spielkonsole transformieren und für so manchen Spielspaß sorgen – wenn man die richtigen Spiele kennt. Kein Wunder, dass regelmäßig Leser nach genau solchen fragen. Unsere Empfehlungen.

wpid Photo 13.02.2014 2047 Die besten Spiele für das Apple TV

Dance Party.

mzl.frfylnmc.128x128 75 Die besten Spiele für das Apple TV Dance Party für Apple TV
Preis: Kostenlos

Dance Party für Apple TV ist ein Tanzspiel, welches mit dem iPhone und dem iPod touch bedient wird. Dance Party ist ein Rhythmus-Spiel, in dem man die Bewegungen der Tänzer auf dem Bildschirm mit iDevice imitieren. Über die Bewegungssteuerung nimmt man an dem Spiel teil und kann den Tanzspaß mit insgesamt 4 Personen spielen.

Motion Tennis.

mzl.vmsvestl.128x128 75 Die besten Spiele für das Apple TV Motion Tennis für Apple TV
Preis: 4,49 €

Motion Tennis für Apple TV sagt namentlich schon fast alles, was man wissen sollte. Das Spiel wird per AirPlay-Mirroring auf den Fernseher gestreamt – das iDevice fungiert dabei als Motion-Controller. Per iDevice steuert man seinen Tennisspieler mit natürlichen Gesten.

Real Racing 2.

mzl.ahhtssxf.128x128 75 Die besten Spiele für das Apple TV Real Racing 2
Preis: 4,49 €

Real Racing 2 ist ein typisches Rennspiel. Per AirPlay-Mirroing landet das Spiel auf dem Apple TV, gelenkt wird mit dem iDevice. 40 Rennstrecken stehen zur Auswahl. Ihr könnt mit insgesamt 8 Spielern gleichzeitig ein Rennen meistern.

Asphalt 7.

mzl.jmwtcovm.128x128 75 Die besten Spiele für das Apple TV Asphalt 7: Heat
Preis: 4,49 €

Asphalt 7 ist ein Rennspiel der Oberklasse. Per AirPlay-Mirroing wird das Spiel auf das Apple TV gestreamt. Das iDevice fungiert als Lenkrad . Insgesamt 5 Spielteilnehmer können im Spiel Gas geben und Spaß haben. 15 echtheitsgetreue Strecken stehen zur Auswahl – darunter Hawaii, Paris, London, Miami und Rio.

MetalStorm.

mzl.gpsvjhrk.128x128 75 Die besten Spiele für das Apple TV MetalStorm: Online
Preis: Kostenlos

In MetalStorm seid ihr der Pilot eines Kampfflugzeugs. Mit dem iDevice lenkt ihr euren Düsenjet durch die Lüfte und erlebt alle Handlungen, dank Gyroskop, in 360-Grad-Atmosphäre.

N.O.V.A 3.

N.O.V.A 3 ist einer der besten Shooter auf der iOS-Plattform. Kämpft in dem Spiel für das Überleben der Menschheit. Auf 7 Karten könnt ihr mit insgesamt 12 Spielern gleichzeitig spielen.

Pinball HD.

mzl.psdrttog.128x128 75 Die besten Spiele für das Apple TV Pinball HD
Preis: 1,79 €

Pinball HD ist ein eher klassisches Spiel. Es sieht toll aus, hört sich gut an und lässt sich flüssig zocken. Ein wirkliches Pinball-Erlebnis in 3D erwartet euch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Symbolleisten-Symbole schnell verschieben

Viele OS-X-Programme haben eine Symbolleiste, über welche dem Nutzer ein Schnellzugriff auf die wichtigsten oder meistgenutzten Funktionen des Programmes zur Verfügung steht. Die einzelnen Symbole in dieser Leiste lassen sich (bis auf wenige Ausnahmen) verschieben — meist über ein Rechtsklick oder das Menü und die entsprechende Option. Schnell geht es hingegen, wenn man die zu verschiebenden Symbole mit gedrückter anklickt bzw. an die gewünschte Stelle zieht.

Symbole in der Symbolleiste schnell verschieben

Zusatztipp: Statt das Symbol an eine andere Stelle in der Symbolleiste zu ziehen, kann es auch ausserhalb der Symbolleiste gezogen und dort «fallengelassen» werden — so wird das Symbol aus der Leiste gelöscht.
Wieder zurückholen lassen sich gelöschte Symbole im Normalfall über die Option «Symbolleiste anpassen» in den Menüs (meist unter Darstellung) oder via Rechtsklick/ctrl-Klick auf die Symbolleiste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent für flexibles Display: Verzicht auf Buttons

Apple-Patent - Flexibles Display

Das US-Patentamt hat Apple ein neues Patent zugestanden und veröffentlicht, das elektronische Geräte mit flexiblem Display beschreibt. Selbiges kann dazu genutzt werden, Buttons unter der Displayeinheit zu verstecken, oder aber auf akustische Signale zu reagieren, bietet Raum für drucksensitive Anwendungen und mehr. Ein mögliches Szenario ist zudem, Platz auf mobilen Geräten zu sparen. Dem Patentantrag für flexible Bildschirme, den das US-Patent- und Markenamt unter der Nummer 8,816,977 veröffentlicht hat, wird beschrieben, wie ein flexibles Display in Zukunft Hardware-Buttons und andere Bauteile, die nach außen zeigen, komplett überflüssig machen könnte. Per Software könnte man auf dem Bildschirm einen realen Button erzeugen, (...). Weiterlesen!

The post Apple-Patent für flexibles Display: Verzicht auf Buttons appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: “Kill Switch”-Zwang wird in Kalifornien Gesetz

Der kalifornische Gouverneur Jerry Brown hat den Gesetzesentwurf SB-962 unterzeichnet. Damit wird es im kommenden Jahr als Gesetz in Kraft treten. Es regelt, dass Kommunikationsgeräte, die über ein Handynetz agieren, einen “Kill Switch” haben müssen, damit sie Dritte unbrauchbar werden, falls sie als gestohlen gemeldet werden.

Der Gesetzesentwurf wurde erstmals im März 2014 eingebracht und schließlich Anfang August vom kalifornischen Senat abgesegnet. Gestern hat Gouverneur Jerry Brown das Gesetz unterzeichnet, sodass es im Juli 2015 in Kraft treten kann. Das Gesetz sieht vor, dass Handys und damit auch Smartphones über eine Vorrichtung verfügen müssen, die sie im Falle eines Diebstahls für andere Personen unbrauchbar machen. Der Initialzünder für den Gesetzesentwurf ist das zunehmende Problem mit gestohlenen Smartphones in US-Großstädten wie San Francisco und New York. Ist ein Handy einmal als gestohlen gemeldet, darf es außer vom rechtmäßigen Eigentümer nicht mehr freigeschaltet werden können.

Das Inkrafttreten dieses Gesetzes bedeutet, dass Smartphone-Hersteller, die ihr Gerät in Kalifornien verkaufen möchten, eine solche Funktion implementieren müssen. Dies würde vor allem auf Android und Windows Phone zutreffen, denn das iPhone hat seit iOS 7 eine solche Sperre. Via “Mein iPhone finden” kann es deaktiviert werden und ist somit quasi nutzlos, da das Betriebssystem nicht überschrieben werden kann und eine Freischaltung ausschließlich mit der Apple-ID erfolgen kann, die es gesperrt hat.

Aufgrund des Gesetzes darf damit gerechnet werden, dass andere Smartphones in Zukunft auch außerhalb der USA mit einem solchen “Kill Switch” ausgestattet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival als neuer Kanal auf dem Apple TV

In wenigen Tagen beginnt das diesjährige iTunes Festival in London. Ab dem 1. September gibt es jeden Tag ein Konzert, beginnend in der ersten Woche mit deadmau5, Beck, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Kasabian, Tony Bennet und Calvin Harris. Das iTunes Festival lässt sich auf iOS-Geräten und Apple TV kostenlos verfolgen. Heute hat Apple auch den entsprechenden Kanal auf dem Apple TV aktivie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo JUNE: persönlicher Sonnen-Coach für Frauen jetzt flächendeckend erhältlich

Netatmo kann nicht nur Wetterstationen entwickeln, auch einen persönlichen Sonnen-Coach für die Frau hat der französische Hersteller im Portfolio. Dieser hört auf den Namen Netatmo JUNE und ist ab sofort flächendeckend in Deutschland verfügbar.

Zugegebenermaßen dürfte es sich bei JUNE um ein Nieschenprodukt handeln. Die Idee die dahintersteckt ist jedoch klasse, so dass wir den Sonnen-Coach kurz vorstellen möchten. JUNE by Netatmo, so der offizielle Name, ist das erste Armband, das Sonneneinstrahlung auf der Haut misst und Frauen so Tag für Tag dabei hilft, sich vor Sonnenbrand zu schützen. Die zugehörige App steht kostenlos im App Store zum Download bereit. Zusätzlich zum Lederarmband ist auch ein zweites Armband aus Kautschuk enthalten, das auch bei sportlichen Aktivitäten einen hohen Tragekomfort ermöglicht.

netatmo_june2

Der persönliche Sonnen-Coach für Frauen

Auch wenn sich JUNE in erster Linie an Frauen richtet, darf das Armband auch gleichermaßen von Männern getragen werden. Sowohl an sonnigen als auch an bewölkten Tagen sind wir der Sonnenstrahlung ausgesetzt, was zu zu Schäden und vorzeitiger Hautalterung führen. Das von der französischen Schmuckdesignerin Camille Toupet im Stil eines Diamanten entworfene Armband verfolgt daher die UV-Intensität und Sonnenbelastung der Trägerin in Echtzeit.

Das Armband kommuniziert mit dem Smartphone und berät Frauen bezüglich des passenden Sonnenschutzes. Je nach vorher ermitteltem Hauttyp teilt JUNE per App mit, wann es Zeit ist, den Sonnenschutz zu erneuern, Hut oder Brille aufzusetzen oder lieber in den Schatten zu gehen. Somit werden Frauen auf elegante Weise vor den Auswirkungen der Sonne geschützt und können Sonnenbrand und vorzeitige Hautalterung vermeiden.

Preis und Verfügbarkeit

JUNE ist ab sofort auch in den Apple Retail Stores, bei Amazon, bei Cyberport als auch bei Gravis in den Farben Platin, Gold und Anthrazit zu einem Preis von 95 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival zeigt sich auf Apple TV

Der iTunes-Festival-Kanal ist jetzt wieder über Apple TV zugänglich. Der iPhone-Hersteller füllt aktuell die Leerstellen im Line-up: Mit von der Partie sind nun unter anderem deadmau5 und Tony Bennett.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Channel für iTunes Festival in London da

Das iTunes Festival findet bald statt und Apple will sichergehen, dass Ihr es auch zu Hause ansehen könnt.

Aus diesem Grund wurde bereits der iTunes Festival-Channel ausgerollt. Startet Ihr Euer Apple TV, sollte er dort bereits sichtbar sein. Wenn nicht, kann  ein Neustart helfen,  oder Ihr wartet noch ein paar Tage,  bis er automatisch erscheint. Über den neuen Channel lässt sich, sobald es soweit ist, das Festival live in HD streamen. Passend dazu wurden heute Vormittag auch ein paar neue Künstler bekanntgegeben, die auftreten werden. Mit dabei: deadmau5, David Guetta und  Tony Bennett.

iTunes Festival 2014

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Kalender-Einträge mit Reisezeit versehen

Heute hab ich eine Einladung zu dem Schweizer XBox One Lauch in Zürich erhalten.
Direkt aus der eMail heraus hab ich wie so üblich wenn ein Termin via Mail eintrifft, kurz mit dem Touchpad den Mauszeiger über das Datum bewegt. Dabei kommt immer ein graues Quadrat mit einem Dreieck versehen zum Vorschein und durch einen Klick auf das zeigt es mir den Termin direkt in meinem Kalender an. Somit habe ich gleich einen Überblick was an dem Tag passiert und ob dieser für mich passend wäre.

OS X Kalender-Einträge mit Reisezeit versehen

Kalender Eintrag erfassen mit der Reisezeit

Das eintragen von Terminen mach ich schon lange über diese Funktion die mir OS X seit vielen Jahren bietet. Aber erst heute ist mir aufgefallen, dass ich da auch die Reisezeit definieren kann. Somit sehen meine neuen Termine ab sofort so aus:

OS X Kalender-Einträge mit Reisezeit versehen

Dies erspart mir ab sofort bei einem Event jeweils zwei Kalender-Einträge. Bis anhin habe ich immer noch ein zweiten erstellt in dem ich die Abfahrtszeit definiert habe.

OS X Kalender-Einträge mit Reisezeit versehen

Angezeigt bekommt ihr anschliessend den Weg in Autominuten und/oder wie lange ihr habt zu Fuss zu gehen. Hier wäre natürlich schön, wenn Apple bald möglichst auch das Schweizer ÖV-Netz (Öffentlicher Verkehr) mit aufnehmen würde.

iOS 8

Gleich hab ich das natürlich auch auf meinem iPhone und iPad ausprobiert. Auf den Produktiven Systemen mit iOS 7 habe ich keine entsprechende Funktion gefunden. Die guten News hab ich dann auf dem iPad mini gefunden (da habe ich iOS 8 drauf) den da gibt es die Einstellmöglichkeit auch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leitet einen Rennstall: Motorsport Manager

Wie wir bereits auf Twitter und Facebook angekündigt haben, testen wir nun ein Spiel, das sich zur Zeit den Weg zu den Topplatzierungen im AppStore hochhangelt. Die Rede ist heute von Motorsport Manager, ein Spiel des 30 Jahre alten aus England stammenden Entwicklers Christian West. Aktuell kostet das Spiel 4,99 EUR. Wie der Name schon sagt, managt ihr hier ein Team im Motorsport. Ihr fangt dabei ganz unten an und müsst euch immer weiter hocharbeiten, in dem ihr eure Quartiere ausbaut, andere bzw. neue Fahrer einstellt, eure Rennwagen verbessert etc. In diesem Managerspiel kommt es darauf an, sowohl das Drumherum als auch die Fahrer während ihrer Qualifikationsrunden sowie im Rennen zu managen. Ihr seid dafür verantwortlich, wie das Getriebe und die Aerodynamik abgestimmt sind, welche Reifen sie benutzen, wie ihr Fahrstil im Rennen ist und wann sie in die Box fahren. Dabei ist auch euer strategisches Geschick gefragt, um den perfekten Moment beispielsweise für einen Stop abzupassen. (...)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht über RAM-Zuwachs und Split-Screen-Multitasking für neues iPad

Gewöhnlich sind die technischen Features des neuen iPads kein Grund für wilde Spekulationen. Die Technik des beliebten Tabletts richtet sich nach den Komponenten des jeweils aktuellen iPhones. Hiermit könnte nun Schluss sein. Wie die taiwanesische Website TechNews berichtet, wird Apple den Nachfolger des iPad Air mit zusätzlichem Arbeitsspeicher...

Bericht über RAM-Zuwachs und Split-Screen-Multitasking für neues iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 26. August (9 News)

Auch heute liefert unser News-Ticker die wichtigsten Apple-News auf einen Blick.

+++ 15:39 Uhr – Netatmo June: Ab sofort im Handel +++

Bisher gab es das Sonnenarmband Netatmo June nur im Online-Shop des Herstellers, ab sofort bekommt man es auch bei Cyberport. Für 95 Euro gibt es Technik für Ladies:  Das von der französischen Schmuckdesignerin Camille Toupet im Stil eines Diamanten entworfene Armband verfolgt daher die UV-Intensität und Sonnenbelastung der Trägerin in Echtzeit, die Daten werden drahtlos an eine iPhone-App übertragen. Wir warten leider noch auf ein Testgerät.

+++ 15:35 Uhr – Eplus: Starterpaket der WhatsApp-SIM nur 5 Euro +++

Wer die WhatsApp SIM benutzen möchte, kann das Starterpaket für 5 statt 10 Euro kaufen – inklusive 5 Euro Guthaben. Alle Infos zum Tarif selbst könnt ihr direkt bei Eplus nachlesen.

+++ 15:32 Uhr – Apples TV: iTunes Festival zeigt sich +++

Das iTunes Festival startet am 1. September und kann natürlich auch per Apple TV empfangen und an einen großen Fernseher weitergegeben werden. Der passende Channel wurde heute hinzugefügt und steht auf Abruf bereit.

+++ 12:55 Uhr – Musik: System of a Down-Album nur 3,99 Euro +++

Das Musik-Album Toxicity von System of a Down kostet heute nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 5,99 Euro und enthält unter anderem die Songs “Chop Suey!” und “Toxicity”.

+++ 12:51 Uhr – Konsole: 3 Spiele kaufen, 2 bezahlen +++

Ein kurzer Hinweis für alle Konsolen-Zocker: Bei Amazon läuft derzeit eine tolle Aktion, bei der man drei Spiele kauft und nur zwei bezahlt. Mit dabei sind echte Kracher wir Grand Theft Auto V, Battlefield 4 oder Forza Motorsport 5.

+++ 8:52 Uhr – Apple: iTunes Festival mit neuen Acts +++

Apple hat insgesamt 19 neue Bands und Künstler veröffentlicht, die beim iTunes Festival in London dabei sein werden. Unter anderen Mary J. Blige, deadmau5, Tony Bennett, Ed Sheeran, Placebo und mehr. Insgesamt gibt es nun 40 Künstler, 20 weitere werden noch bekanntgegeben.

+++ 7:33 Uhr – Gekauft: Amazon schluckt Twitch +++

In der Vergangenheit hat immer das Gerücht die Runde gemacht, dass Google Interesse an dem Streaming-Portal Twitch hätte. Jetzt kam Amazon dem Internetriesen zuvor und hat Twitch für rund 1 Milliarde US-Dollar gekauft.

+++ 7:32 Uhr – Apple: M7-Prozessor Phosphorus für Fitness +++

Im iPhone 6 wird ein verbesserter M7-Coprozessor zum Einsatz kommen, der unter dem Namen Phosphorus geführt wird. Dieser soll sich vor allem auf die neuen Fitness-Funktionen konzentrieren, die mit iOS 8 geplant sind.

+++ 7:32 Uhr – Apple: Neuer Netzstecker +++

Der neue Ladestecker für iPhone und iPad hat sich jetzt erstmals im Bild gezeigt. Zu sehen ist die US-Variante, vermutlich werden diese mit dem Start des iPhone 6 ausgeliefert.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 26. August (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Festival-Apps für iOS und Apple TV verfügbar

tunes-festival-iconNachdem Apple heute Vormittag bereits das Line-up für das diesjährige iTunes Festival London nahezu komplettiert hat (lediglich der 19. und 30. September sind noch unbesetzt), stehen jetzt auch die zugehörigen Apps für iOS und Apple TV bereit. Die iTunes-Festival-App für iOS lässt sich wie jedes Jahr kostenlos im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp mit über 600 Millionen Kunden

WhatsApp

Vor wenigen Tagen hat WhatsAppdie Marke von 600 Millionen Kunden erreicht und kann somit auf eine sehr große Kundschaft zurückgreifen. Zusammen mit Facebook hat man nun so viele Kontakte wie noch nie ein Netzwerk zuvor. Fast jedes zweite Smartphone auf dieser Welt ist mit Facebook oder WhatsApp vernetzt und kann auch jederzeit kostenlos darauf zurückgreifen. Eine globale Kommunikation, die in der Hand von einem Konzern liegt, wird damit immer mehr zur Realität.

Update auf iOS 8 wird kritisch
Wenn Apple das neue Betriebssystem iOS 8 veröffentlicht, werden Facebook und auch WhatsApp einige Überstunden einplanen müssen, da die Apps zwar schon im Großen und Ganzen auf das neue Betriebssystem angepasst sein werden, aber natürlich auch verteilt werden muss. Wir sind schon neugierig, ob die ersten Versionen der beiden Apps, reibungslos funktionieren werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AOL Reader: RSS-App für iPhone und iPad

Für den hauseigenen RSS-Dienst hat AOL nun eine kostenlose iOS-App veröffentlicht, die mobilen Zugriff auf die abonnierten Feeds verspricht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: Con Air

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «Con Air». Der Film mit Nicolas Cage, John Cusack und John Malkovich stammt aus dem Jahr 1997. Der Film hat eine Altersbeschränkung von 16 Jahren. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit über 186’100 Stimmen auf ein Rating von 6.8/10.

Für Cameron Poe (Nicolas Cage) hat der Alptraum endlich ein Ende: Nach sieben Jahren Haft soll der hochdekorierte Ex-Soldat, der aus Notwehr einen Menschen tötete, endlich aus dem Gefängnis entlassen werden. Zeitgleich sollen einige der gefährlichsten Schwerverbrecher Amerikas per Flugzeug in ein neues Hochsicherheitsgefängnis verlegt werden - auch Poe ist mit an Bord. Doch plötzlich wird der Routineflug zum Schreckens-Szenario. Unter dem Kommando des skrupellosen Cyrus «The Virus» Grissom (John Malkovich) bringen die Häftlinge die Con Air in ihre Gewalt. Flugzeug und Besatzung sind einer Horde Killer ausgeliefert, die vor nichts zurückschrecken. Keiner von ihnen hat etwas zu verlieren - nur Cameron Poe …Hochspannung mit Oscar-Preisträger Nicolas Cage.

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 gemietet werden. Kaufpreis: CHF 17.00 in HD bzw. CHF 8.00 in SD.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Trailer zu «Con Air»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polo Tech: Sporthemd mit Sensoren und eigener iOS-App

Das Modehaus "Ralph Lauren" präsentierte im Rahmen der U.S. Open ein Sporthemd, welches mit Sensoren zur Messung sportlicher Aktivitäten ausgestattet ist und eine eigene iOS-App zur Auswertung der Daten besitzt. 

ralph e52f1d074e6ff9ae 564x338 Polo Tech: Sporthemd mit Sensoren und eigener iOS App

Das Polo Tech genannte Sporthemd besitzt Sensoren des Unternehmens OMSignal, welche den Kalorienverbrauch, die Herzfrequenz und die zurückgelegte Schrittzahl auswerten können. Die Daten werden mittels einer Box, welche an dem Hemd befestigt wird, an das Smartphone übertragen. Die Übertragung der Daten erfolgt dabei mittels Bluetooth 4.0.

Das Tennis-Event U.S. Open wird für einen ausführlichen Test des smarten Kleidungsstücks genutzt. Die Sensoren können über 30 Stunden hinweg Daten sammeln, dann ist ein Abglich mit der iOS-App nötig, damit keine Daten verloren gehen. Informationen zum Verkaufsstart und Preis nannte das Modehaus bisher nicht.

10259 2416 Ralph Lauren Polo Tech 5 l Polo Tech: Sporthemd mit Sensoren und eigener iOS App

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FlightRadar24 Pro im erneuten Test: Es hat sich viel getan

Vor drei Jahren haben wir euch FlightRadar24 Pro schon einmal ausführlich vorgestellt. Die App ist immer noch ein Dauerbrenner.

FlightRadar24 Pro FlightRadar24 Pro 3 FlightRadar24 Pro 2 FlightRadar24 Pro 4

Dass die Download-Zahlen von FlightRadar24 Pro (App Store-Link) teilweise stark von negativen und positiven Ereignissen wie Abstürzen oder der Ankunft von Weltmeistern abhängig ist, verwundert kaum. Aber auch an ganz normalen Tagen hält sich die Universal-App in den Top-10 der Verkaufscharts. Grund genug für uns, noch einmal einen genauen Blick auf die App zu werfen, mit der man Flugzeuge am Himmel verfolgen kann. Immerhin hat sich in den letzten drei Jahren einiges getan.

Unverändert ist eigentlich nur das Preismodell geblieben. Die App kann für 2,69 Euro auf das iPhone und iPad geladen und danach ohne große Einschränkungen genutzt werden. Es gibt zwar drei In-App-Käufe, die allerdings nur für zusätzliche Funktionen oder optische Details sorgen. So kann man für jeweils 1,79 Euro Echzeit-Informationen zu Ankünften & Abflügen anzeigen oder das Standard-Flugzeug-Icon durch 20 passende Modelle ersetzen, damit eine 747 auf der Karte auch so aussieht wie ein Jumbo.

FlightRadar24 Pro macht aber auch in der Basis-Version eine gute Figur. Beim ersten Start sollte man natürlich die Ortungsdienste zulassen, damit man auf der Karte richtig positioniert wird. Nicht nur in Flughafennähe findet man dann dutzende Flugzeuge auf eben dieser Karte, die man einfach antippen kann. Was man dann sieht, ist wirklich beeindruckend.

FlightRadar24 Pro liefert Live-Daten aus dem Flugzeug

Neben Start- und Zielflughafen werden Details zur Airline und dem Flugzeug inklusive Bild und Live-Daten angezeigt. Welche Route wird geflogen, wie schnell und hoch ist das Flugzeug unterwegs? Seit einiger Zeit lässt sich in FlightRadar24 Pro sogar eine virtuelle 3D-Ansicht aktivieren, in der man den Flug wie in einem Flugsimulator verfolgen kann.

Richtig klasse ist der Augmented-Reality-Modus, mit dem man nicht nur den Nachwuchs beeindrucken kann. Am besten funktioniert er, wenn die Flugzeuge bereits im Landeanflug und damit am Himmel gut auszumachen sind. Innerhalb der App wird dann einfach der Kamera-Modus aktiviert und das iPhone oder iPad gen Himmel gerichtet. Recht genau wird dann ein Icon auf das Flugzeug gelegt, an dem man aktuelle Informationen zum Flug ablesen kann.

Wirklich klasse sind die Verbesserungen, die FlightRadar24 Pro in den vergangenen Monaten erhalten hat. Mittlerweile werden viele Flugzeuge auch angezeigt, wenn sie sich noch am Boden befinden. Auf einigen Flughäfen, wie zum Beispiel dem Schiphol in Amsterdam, werden sogar Service-Fahrzeuge auf dem Rollfeld angezeigt und können verfolgt werden.

Deutsche Übersetzung fehlt noch

Die Daten erhält FlightRadar24 Pro über eigens betriebene Bodenstationen, die die ADS-B-Transponder-Daten der Verkehrsflugzeuge empfangen, das funktioniert vor allem in Europa sehr gut und in Echtzeit. In den USA verwendet FlightRadar24 Pro Daten der US-Luftfahrtbehörde und kann damit eine echtzeitnahe Abdeckung des nordamerikanischen Luftraums erreichen.

Auf meinem iPad mini Retina und iPhone 5s konnte ich in den letzten Wochen keine Probleme bei der Stabilität feststellen. Gerade für den Urlaub gilt es aber zu beachten, dass für die Nutzung von FlightRadar24 Pro eine Internetverbindung notwendig ist. Während sich das natürlich nicht vermeiden lässt, würden wir uns für die Zukunft eine deutsche Übersetzung für FlightRadar24 Pro wünschen – ansonsten gibt es nicht viel auszusetzen. Nicht vergessen darf man aber: Es gibt keine 100-prozentige Garantie, dass für jedes Flugzeug dort oben am Himmel Daten geliefert werden.

Der Artikel FlightRadar24 Pro im erneuten Test: Es hat sich viel getan erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adthief: Malware soll schon auf 75.000 iPhones laufen

“Adthief” sorgt für Ärger: iPhone-Nutzer mit Jailbreak werden aktuell von Malware bedroht.

Etwa 75.000 Geräte waren im März von “Adthief” betroffen. Diese Schadsoftware ist für Nutzer zwar eher weniger bedrohlich, aber für Entwickler äußerst ärgerlich. Wenn der User nämlich auf Werbung klickt, bringt diese kein Geld für den Entwickler der App, sondern für die Betreiber der Malware

iOS Jailbreak Adthief

Die Werbe-ID des Entwicklers wird nämlich mit der des Virusausgetauscht – so wird dann illegal Geld verdient. Bisher sollen bis zu 22 Millionen Werbe-Klicks so “gestohlen” worden sein. Fünfzenn verschiedene Werbe-Dienste sind anfällig für diesen Angriff. Darunter Googles eigener Werbe-Dienst, Weibo, AdWhirld und mehr, wie der Report von Virusbtn zeigt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiges Lightning-Zubehör: Kabel und Docks von Belkin im Angebot

500Es hat ganz den Anschein, als müsste Belkin Platz in seinen Lagern schaffen. Insbesondere Lightning-Zubehör des Herstellers lässt sich momentan teils deutlich preisreduziert erstehen. Das ursprünglich 19,90 Euro teure, 1,2 Meter lange Lightning-Sync-Kabel des Herstellers gibt es bei Amazon mit Prime-Garantie bereits ab 9,90 Euro. Teils werden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: App auf AppleTV und im App Store verfügbar

Ein paar kleine Ergänzungen zu unserem heutigen Artikel zum iTunes Festival London 2014 haben wir noch. Apple hat nicht nur weitere weitere Top-Acts bekannt geben (u.a. Mary J. Blige, Placebo und Ed Sheeran), sondern auch AppleTV und den App Store vorbereitet.

appletv_itunes_festival2014

Besitzer eines AppleTV (hier geht es zur aktuellen Apple-Rabattaktion) werden direkt auf dem Startbildschirm einen neuen Kanal „iTunes Festival“ feststellen. Über diesen gelangt ihr zu den Live-Konzerten, den Künstlern sowie zu Mitschnitten, die Apple nach den jeweiligen Konzerten zum Abruf bereit stellt.

Darüberhinaus hat Apple eine neue Version seiner iOS-App iTunes Festival im App Store als Download bereit gestellt. Über diese könnt ihr die Live-Konzerte am iPhone, iPad und den iPod touch mitverfolgen. Natürlich hält Apple auch sämtliche Konzerttermine und Infos zu Künstlern bereit.

Das bisher bekannt Line-Up

  • September 1:  deadmau5
  • September 2:  Beck + Jenny Lewis
  • September 3:  David Guetta + Clean Bandit + Robin Schulz
  • September 4:  5 Seconds of Summer + Charlie Simpson
  • September 5:  Kasabian
  • September 6:  Tony Bennett
  • September 7:  Calvin Harris + Kiesza
  • September 8:  Robert Plant + Luke Sital-Singh
  • September 9:  Sam Smith + SOHN
  • September 10:  Pharrell Williams + Jungle
  • September 11:  Maroon 5 + Matthew Koma + Nick Gardner
  • September 12:  Elbow + Nick Mulvey
  • September 13:  Paolo Nutini + Rae Morris
  • September 14:  David Gray + Lisa Hannigan
  • September 15:  The Script + Foxes
  • September 16:  Blondie + Chrissie Hynde
  • September 17:  Gregory Porter + Eric Whitacre
  • September 18:  Jessie Ware + Little Dragon
  • September 20:  Rudimental + Jess Glynne
  • September 21:  Ryan Adams + First Aid Kit
  • September 22:  Jessie J + James Bay
  • September 23:  Placebo
  • September 24:  Ben Howard + Hozier
  • September 25:  Mary J. Blige
  • September 26:  Lenny Kravitz + Wolf Alice
  • September 27:  Kylie + MNEK
  • September 28:  Nicola Benedetti + Milos + Alison Balsom
  • September 29:  Ed Sheeran + Foy Vance

Zitate

Ed Sheeran

“Ich bin sehr glücklich nächsten Monat zum dritten Mal auf dem iTunes Festival zu spielen. Beim ersten Mal in 2011 war ich Support Act für Bruno Mars und als ich im nächsten Jahr zurückgekommen bin, war ich Main Act.”

Tony Bennett

“Ich bin begeistert, erneut beim iTunes Festival aufzutreten. Es ist ein phänomenales Musikerlebnis sowohl für den Künstler als auch das Publikum und ich liebe es, Teil davon zu sein!”

Ben Howard

“Erfreut, zum ersten Mal auf dem iTunes Festival aufzutreten; das Roundhouse ist so ein legendärer Veranstaltungsort, es ist eine Ehre. Ich freue mich Songs von meinem Album I Forget Where We Were zu spielen. Sollte eine unterhaltsame Nacht werden!”

Mary J. Blige

“Ich bin so glücklich das erste Mal auf dem iTunes Festival zu spielen. Ich habe meine London-Besuche schon immer genossen und kann es kaum erwarten, nächsten Monat zurück zu sein um meine Fans in Großbritannien zu sehen.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point-and-Click-Adventure “The Journey Down”: Chapter One kostenlos & Chapter Two erschienen

Fans qualitativ hochwertiger, etwas skurriler Point-and-Click-Adventures aufgepasst, denn es gibt Neuigkeiten von SkyGoblin. Zum einen bietet das schwedische Indie-Entwicklerstudio sein 2012 erschienenes The Journey Down: Chapter One -l14875-, das es auch für PC und Mac gibt, aktuell mal wieder komplett kostenlos im AppStore an. Ihr könnt beim Download der gut 400 Megabyte großen Universal-App somit die sonst angefallenen 2,69€ sparen.

Leider ist The Journey Down: Chapter One -l14875- nur in englischer Sprache verfügbar, bietet dafür aber eine tolle Synchronisation und handgezeichnete Optik. Im AppStore erhält der Titel bei über 350 abgegebenen Stimmen volle fünf Sterne. Fans des Genres sollten sich dieses Gratis-Angebote zweifelsohne nicht entgehen lassen.-v9220-
Und wenn ihr das erste Kapitel durchgespielt habt, geht es in The Journey Down: Chapter Two -l14876- gleich weiter. Die Fortsetzung ist nämlich am gestrigen Tag ganz frisch im AppStore erschienen. Der Download kostet hier 4,49€ und ist rund einen Gigabyte groß. Ihr solltet also etwas Platz auf eurem iOS-Gerät haben.-v9221- -gki14876-

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird Nachfolger Swing Copters ist da

Es war eines dieser Internet-Phänomene: Eine App macht die Welt verrückt. Mit Flappy Bird ist Erfinder Dong Nguyen extrem schnell zu einem der bekannteren Entwickler geworden. Die damals kostenlose App finanzierte sich durch Bannerwerbung und beinhaltete ein sehr simples Spielprinzip. Flappy Bird ist nicht mehr im App-Store, aber sein Nachfolger ist soeben erschienen.

Den 6 betrachten

Innerhalb kürzester Zeit waren Millionen Nutzer dem Spiel verfallen. Ngyuen...

Flappy Bird Nachfolger Swing Copters ist da
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bastelanleitung: iPhone zum VR-Headset machen

Google hatte im Juni eine Druckvorlage für eine Android-basierte Virtual-Reality-Brille veröffentlicht. Die lässt sich mit wenig Aufwand auch an Apple-Smartphones anpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flexibles Display mit Buttons und Druckerfassung: Apple erhält Patent

Ein Touchscreen der Zukunft kann nicht nur Berührungen viel detaillierter als momentan erfassen, sondern auch haptisches Feedback liefern - so zumindest, wenn es nach Apples neuem Patent geht. Ein Nachteil bisheriger Touchscreens ist, dass der Anwender nicht an den Fingern spürt, ob er gerade eine Software-Taste auf dem Display getroffen hat oder nicht. Apple beschreibt dazu den Lösungsansatz, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sporthemd mit iOS-Anbindung von Ralph Lauren

Sporthemd mit iOS-Anbindung von Ralph Lauren

Bei den U.S. Open hat das Modehaus ein neues Kleidungsstück präsentiert, in das Sensoren eingebaut wurden. Es soll unter anderem sportliche Anstrengung messen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TP-Link: Mobiler WLAN-Router mit UMTS/LTE-Anbindung

Der Hardwarehersteller TP-Link hat einen WLAN-Router angekündigt, der per Mobilfunknetz (EDGE/UMTS/LTE) eine Internetverbindung herstellt und sich aufgrund des integrierten Akkus ideal für den mobilen Einsatz eignet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival London 2014: Weitere Sänger und Bands bekanntgegeben

Bereits Ende Juli hat Apple sein diesjähriges iTunes Festival London 2014 angekündigt, denn auch in diesem Jahr soll der September ganz im Zeichen der Musik stehen. Daher präsentiert Apple im Londoner Roundhouse an 30 Abenden insgesamt 60 Künstler. Jedes Jahr wird mit Spannung die Veröffentlichung des Künstler Line-Ups erwartet, so auch in diesem Jahr. Bislang [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zalando und der 1984 Spot von Apple

Dass ein ziemlich genau 30 Jahre alter Werbespot nach wie vor hohes Ansehen in der Marketing-Welt genießt, zeigt der aktuellste Clip des Online-Modehändlers Zalando. Im “Free Your Fashion!” genannten Spot greift das Versandhaus ziemlich genau das Konzept des ersten TV-Spots auf, das Apple zur Bewerbung des ersten Macintosh im Jahre 1984 genutzt hat. Im Original spricht der “Große Bruder” über einen riesigen Bildschirm zu monotonen und ausdruckslosen Arbeitern. Der Monitor wird anschließend...

Zalando und der 1984 Spot von Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Keynote am Dienstag, 9. September 2014

Jetzt scheint es amtlich zu sein, neue iPhone 6 Leaks des Benutzerhandbuchs verraten den 9. September als den Tag der Apple iPhone 6 Keynote. Auf dem Handbuch ist u.a. eine iPhone 6 Zeichnung mit dem eindeutigen Datum Dienstag 9. September 09:41 Uhr zu sehen. Ok, die Uhrzeit 09:41 ist auf quasi allen offiziellen Apple Fotos […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Drittel aller User laden null Apps pro Monat

Neue Zahlen von ComScore zeigen Überraschendes und Erschreckendes: Die wenigsten Smartphone-User laden überhaupt Apps.

Der Download-Durchschnitt von 65,5 Prozent aller Nutzer in den USA liegt bei NULL Apps pro Monat. Das heißt: Zwei Drittel greifen zu keiner einzigen App. Monatlich eine App laden 8,4 Prozent und zwei Apps gönnen sich 8,9 Prozent.  Weitere 6,2 Prozent der Nutzer geben sich mit drei Apps zufrieden. 

durchschnitt App Downloads monat

Nur die wenigsten, nämlich 2,4 Prozent, laden mehr als acht Apps pro Monat auf ihr Smartphone. Woran liegt das? QZ glaubt an die einfache Erklärung: Wenige Leute brauchen so viele Apps. Viele Nutzer laden sich einmal ein paar Apps, die sie dann weiter nutzen. Sind alle wichtigen Apps installiert, sinkt das Interesse, neue zu laden. Außerdem liegen die meisten Apps nur kurz einmal im Trend und verschwinden dann wieder.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Schaltplan zeigt neues Bauteil, vermutlich Barometer

Einmal mehr hat der chinesische Reparaturdienstleister GeekBar auf Weibo einen Schaltplan veröffentlicht, der von einem iPhone-6-Chip stammen soll. Laut GeekBar soll es sich dabei um den neuen Co-Prozessor handeln, aber der Chip sieht eher nach einem Barometer aus.

GeekBar hat auf dem chinesischen Social Network Weibo einen neuen Schaltplan veröffentlicht, der mit dem iPhone 6 in Zusammenhang stehen soll. Der Reparaturdienstleister beschreibt, dass es sich hierbei um den kommenden Co-Prozessor aus dem iPhone 6 handeln soll. Er habe den Codenamen “Phosphorus”. Bereits im iPhone 5S kam ein Co-Prozessor, M7 genannt, zum Einsatz, dessen Aufgabe es ist, Bewegungsdaten aller möglichen Sensoren möglichst effizient auszuwerten, d.h. ohne den Akku zu sehr zu strapazieren. Der neue Chip soll hingegen auch mit der auf der WWDC erwähnten HealthKit API zusammenarbeiten.

Ein Leser auf MacRumors widerspricht der Beschreibung aber. Seiner Meinung nach sieht der Schaltplan eher nach einem Barometer-Chip aus. Er hat laut Skizze die Bezeichnung BMP282 und sieht dem BMP280 sehr ähnlich, heißt es. Die andere Teilenummer ließe sich damit erklären, dass Apple leicht geänderte Parameter bestellt haben könnte, etwa ein modifizierter Messbereich. Falls es sich wirklich um einen Chip von Bosch aus der BMP-Reihe handelt, kann dieser nur den Luftdruck messen, denn Chips, die auch Luftfeuchtigkeit und -temperatur messen können, sind in der BME-Reihe zu Hause.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr als 1,5 Millionen Downloads von WWE® SuperCard in der ersten Woche

Pressemitteilung Das neue WWE-Sammelkartenspiel holt sich direkt den Titel als beliebtestes Free-to-Play-Spiel für Mobilgeräte von 2K und WWE. München. 2K gab bekannt, dass das actionge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder Dritte nutzt Tablets - weiterhin starkes Wachstum

Mit dem iPad erfand Apple zwar das Tablet-Konzept nicht - Microsoft hatte beispielsweise schon ein Jahrzehnt zuvor einen Tablet-PC auf den Markt gebracht - allerdings gelangen Apple als erstem Hersteller Erfolge auf diesem Markt. Ähnlich wie das iPhone den Smartphone-Boom auslöste, so wiederholte es sich bei Tablets mit dem iPad. Einer repräsentativen Umfrage zufolge zählt sich bereits jeder d ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plax: Rasantes Highscore-Spiel kostet heute nur 89 Cent

Für Spielspaß kann heute das reduzierte Plax sorgen, das sich für 89 Cent als Universal-App laden lässt.

Plax 3Das Highscore-Spiel Plax (App Store-Link) gibt es gerade für preisgünstige 89 Cent zu kaufen. Der Download der 18 MB großen App funktioniert auf iPhone und iPad und bietet ähnlichen Spielspaß wie es auch schon PUK oder 15 Coins getan haben.

Das bisher in englischer Sprache vorliegende Casual Game erfordert vom Spieler einiges an Konzentration und Schnelligkeit. In einem vorangestellten Tutorial bekommt man die wichtigsten Schritte des Spiels erklärt und kann danach direkt ins Geschehen eingreifen. Das Hauptziel von Plax ist es, möglichst lange in einer feindlich gesinnten Umgebung zu überleben, ohne von gegnerischen Objekten getroffen zu werden.

Man selbst agiert auf dem Spielfeld als zwei entgegengesetzte Kreise, den sogenannten Plaxes, die um eine große Kugel in der Mitte des Bildschirms rotieren können. Die Bewegung im oder gegen den Uhrzeigersinn kann man mit einfachen Finger-Wischgesten auf dem Screen auslösen. Während der Partie gilt es, kleine, von allen Seiten ins Spielfeld schießende Kugeln aufzusammeln. Hat man derer fünf im eigenen Kreis versammelt, lässt sich damit ein vom mittig angeordneten Gegner abgeschossenes Objekt in Form von Pfeilen oder anderen Plaxes erledigen, ohne dabei selbst zu sterben. Ganz nebenbei erhält man auf diesem Weg zusätzliche Punkte gutgeschrieben.

Zwischendurch sorgen immer wieder kleine Multiplikatoren und andere Bonus-Gegenstände für zusätzliche Action auf dem Bildschirm. Schon nach kurzer Zeit wird man allerdings auch merken, dass eine Partie in Plax trotz der sehr einfachen OneTouch-Steuerung nicht auf ein stundenlanges Gameplay ausgelegt ist. Hektisches Hin- und Her-Kreisen, sammeln von Kugeln bei gleichzeitigem Ausweichen von gegnerischen Objekten und vor allem gleich zwei Kreise, auf die man achten muss, erfordern Konzentration und Schnelligkeit.

Der Preis von Plax ist aktuell von 1,79 Euro auf 89 Cent gesunken. Im nachstehenden Video (YouTube-Link) könnt ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen.

Trailer zu Plax

Der Artikel Plax: Rasantes Highscore-Spiel kostet heute nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone 5/5S Case, iPad-Tastatur, MacBook Schutzhülle, Netatmo Wetterstation und Logitech-Rabatt

Der heutige Tag bietet sich an, einen Blick auf die Amazon Blitzangebote zu werfen, da der Online-Händler zahlreiche Produkte aus der Kategorie Elektronik und Technik in den Mittelpunkt stellt. Los ging es bereits am heutigen Vormittag und über den Tag nimmt die ganze Sache an Fahrt auf. Ab 14 Uhr und ab 18 Uhr sind ein paar weitere Technik-Schnäppchen an Bord.

amazon_26082014

Die Highlights des heutigen Tages sind in unseren Augen ein iPhone 5/5S Case, eine iPad-Tastatur und eine MacBook Schutzhülle. Zudem offeriert Amazon separat von den Blitzangeboten eine Rabattaktion auf die Netatmo Wetterstation in Kombination mit dem Regenmesser. Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es ist durchaus möglich, dass besonders stark gefragte Blitzangebote innerhalb weniger Minuten ausverkauft sind.

13:00 Uhr

14:00 Uhr

18:00 Uhr

Sonderaktionen

Darüberhinaus listet Amazon derzeit noch zwei interessante Sonderaktionen. Wenn ihr euch für die Netatmo Wetterstation (für iPhone und Android) in Kombination mit dem Netatmo Regensensor entscheidet, dann erhaltet ihr 30 Euro Rabatt.

Zudem hat Amazon eine Logitech Aktionsseite geschaltet bei der ihr 15 Prozent auf Logitech Tablet-Zubehör erhaltet.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welche Auflösung hat der iPhone-6-Bildschirm?

In den letzten Monaten gab es verschiedene Spekulationen, über welche Bildschirm-Auflösung die nächste iPhone-Generation verfügen könnte. Konkrete Hinweise aus der Zuliefer-Industrie fehlen bislang. Trotzdem wagte John Gruber vom Apple-Blog «Daring Fireball» einen Ausblick.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes Stapelspiel “99 Bricks Wizard Academy” kostet wieder nur 0,89€

Das witzige Stapelspiel im Tetris-Stil 99 Bricks Wizard Academy -l14106- von WeirdBeard Games ist erneut reduziert. Statt 2,69€ zahlt ihr für die Universal-App wieder nur kleine 0,89€ statt 2,69€.

99 Bricks Wizard Academy iPhone iPadAufgabe im Spiel ist es, aus den aus Tetris bekannten Bausteinen einen möglichst hohen und stabilen Turm zu bauen. Dafür müssen die von oben herabfallenden Steine möglichst geschickt platziert und aufgestapelt werden. Je höher du kommst, desto mehr Punkte verdienst du auch. Mehr Infos gibt es wie gewohnt in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modulares Smartphone von Google wird immer besser

72.308.287

Wenn es nach Google geht, dann sollte jedes Smartphone modular zusammengebaut werden können. Um genau diesen Traum zu erfüllen forscht Google, zusammen mit anderen Partnern schon sehr lange an diesem Thema (“Projekt Ara”) und kann nun endlich einen großen Schritt nach vorne machen. Laut neuesten Informationen soll Google bereits dabei sein, einen austauschbaren Prozessor zu entwickeln, der in das Gerät eingesetzt werden kann. Ein Prototyp soll Anfang 2015 fertiggestellt sein.

Somit könnte man beispielsweise jedes Jahr einen neuen Prozessor integrieren, ohne das gesamte Gerät tauschen zu müssen. Auch das Wechseln des Akkus und anderen Bauteilen ist dann wesentlich einfach als zuvor. Damit würde Google sicherlich einen sehr großen Schritt in Richtung Umweltschutz unternehmen und der Besitzer müsste nicht immer das komplette Gerät austauschen. Ein Prototyp soll

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6: Martin Hajek lässt die Rückschalen sprechen

iPhone 6 Concept by Martin Hajek

Plastikstreifen oder Glaselemente? – DAS ist hier die Frage! Und der bekannte Rendering-Künstler stellt nun in seinen Werken beide Möglichkeiten für das iPhone 6 gegenüber. Definitiv sehenswert.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Google und DuckDuckGo: Die Suchergebnis-Seiten im Vergleich

Mit der Ausgabe von iOS 8 befördert Apple wie berichtet DuckDuckGo in die Auswahl der Standard-Suchmaschinen für iOS. Neben Google, Bing und Yahoo könnt ihr also auch den Newcomer für die Nutzung in der Safari Adresszeile festlegen.

1409050961 Google und DuckDuckGo: Die Suchergebnis Seiten im Vergleich

Die neue Suchmaschine zeichnet sich insbesondere durch seine Datenschutz-Versprechen aus. DuckDuckGo verzichtet komplett auf das Tracking seiner Nutzer und erstellt keine Webprotokolle früherer Eingaben. Daher sind die Ergebnis-Seiten frei von jeglicher Personalisierung, die wie bei Google bestimmte Seiten höher stellen könnte, und werden auch nicht durch frühere Eingaben beeinflusst.

Die Resultate an sich sind intelligent angeordnet. Videos, Worterklärungen, Rezepte oder Wikipedia-Einträge werden entsprechend vom Rest der Ergebnisse hervorgehoben, was die ganze Suche erheblich übersichtlicher gestaltet. Allerdings ist die Suchmaschine noch nicht vollständig eingedeutscht, leitet stellenweise noch auf die englische Wikipedia weiter.

Während sich Google und Yahoo etwa designtechnisch immer weiter annähern und auch von den Ergebnissen kaum noch zu unterscheiden sind, können bei DuckDuckGo größere Differenzen ausgemacht werden. Das zeigt der Vergleich unten.

Welche Suche euch besser gefällt, liegt letztendlich in eurer Hand. Die Suchmaschine ist definitiv einen Blick wert.

DuckDuckGo und Google im Vergleich

suchmaschinenvergleich 08 Google und DuckDuckGo: Die Suchergebnis Seiten im Vergleich

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ancient Battle – Hannibal: Mit den Elefanten über die Alpen – kein Problem!

Das Team von Hunted Cow Games hat wieder einmal ein Strategie-Spiel in den deutschen App Store geworfen. Dieses Mal ist es Ancient Battle – Hannibal.

Ancient Battle - Hannibal 1 Ancient Battle - Hannibal 2 Ancient Battle - Hannibal 4 Ancient Battle - Hannibal 3

Der berühmt-berüchtigte Hannibal Barkas – nicht zu verwechseln mit der Filmfigur Hannibal Lector aus „Das Schweigen der Lämmer“ – war in der Antike einer der bedeutendsten Feldherren, der dem Römischen Reich während des Zweiten Punischen Krieges zwischen 218 und 201 v. Chr. mehr als nur eine schwere Niederlage zufügte. Den meisten Geschichtsinteressierten ist die Figur wohl vor allem für seine Alpenüberquerung mit mehr als 50.000 Soldaten, 9.000 Reitern und 37 Kriegselefanten ein Begriff, mit der Hannibal einem Angriff auf Spanien durch das Römische Reich zuvorkommen wollte.

In Ancient Battle – Hannibal (App Store-Link) kann der Spieler nach dem Kauf der 89 Cent teuren Universal-App unter anderem diesen Feldzug nachspielen und die Schlachten des Punischen Krieges zwischen Rom und Karthago austragen. Dabei spielen unter anderem die vier geografischen Regionen von Italien, Spanien, Afrika und Sizilien eine große Rolle.

Für die Installation von Ancient Battle – Hannibal sollte man neben 307 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 5.1.1 auf dem iDevice bereitstellen – was für neuere Geräte wohl kein Problem darstellen sollte. Schon seit der Veröffentlichung des Strategie-Spiels am 20. August dieses Jahres stehen alle Inhalte bereits in deutscher Sprache bereit. Ein Tutorial zu Beginn des Games erklärt die wichtigsten Schritte und taktischen Finessen dieses Titels, darunter auch Sturm- und Flankenangriffe, die Bewegungen und Charakteristika von Infanterie und Kavallerie sowie Gefechte in den Grenzgebieten. In das Tutorial eingebunden ist bereits der erste Feldzug mit insgesamt sieben Missionen samt einem großen finalen Kampf.

Ancient Battle – Hannibal beinhaltet drei große Feldzüg

Zusammengefasst finden sich in Ancient Battle – Hannibal drei große Feldzüge, der neben dem Tutorial-Kampf auch den Sizilien-Feldzug mit vier Missionen und den Feldzug in Italien mit acht Missionen beinhaltet. Die beiden zusätzlichen Afrika- und Spanien-Feldzüge mit vier bzw. sechs Missionen lassen sich per In-App-Kauf von jeweils 89 Cent im Spiel selbst freischalten. Bei allen Missionen – mit Ausnahme des Tutorials – kann der Spieler zudem selbst entscheiden, welches Heer er anführen und demnach auf welche Seite er sich schlagen will. Damit auch Anfänger ihre Freude an Ancient Battle – Hannibal haben, gibt es drei Schwierigkeitsstufen, die man je nach eigener Erfahrung auswählen kann.

Insgesamt stehen dem Spieler in Ancient Battle – Hannibal 38 Einheiten zur Verfügung, die von den speziellen Eigenarten der jeweiligen Armee abhängig sind: Auch die eingangs schon erwähnten Kriegselefanten stehen für Kampfhandlungen im Game bereit. Das Spiel selbst wird wie auch schon die länger im App Store etablierten „Ancient Battle“-Titel Ancient Battle – Alexander (App Store-Link) oder Ancient Battle – Rome (App Store-Link) ausschließlich über simple Fingertipps auf dem Screen gesteuert. Die von vielen rundenbasierten Strategie-Spielen bekannten Hexagon-Felder, über die die Einheiten bewegt werden, finden sich auch in Ancient Battle – Hannibal. Das Antippen von freien, grünen Feldern bewirkt ein Vorrücken der Truppe, das Berühren von Gegnern einen Angriff.

Mit den vorhandenen Einheiten gilt es in den jeweiligen Missionen, gut hauszuhalten, um am Ende die Ziele zu erreichen und Highscores zu erringen. Letztere können dank einer Anbindung an das Game Center mit anderen Gamern aus der ganzen Welt geteilt werden. Da es auch eine OS X-Version von Ancient Battle – Hannibal gibt (Mac App Store-Link), die zum Preis von 5,99 Euro geladen werden kann, haben die Entwickler zudem eine iCloud-Synchronisation integriert, die auch systemübergreifende Abgleichungen zwischen der iOS- und OS X-Variante erlaubt.

Der Artikel Ancient Battle – Hannibal: Mit den Elefanten über die Alpen – kein Problem! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: TSMC startet 16-nm-Produktion nächstes Jahr

Das iPhone 6 ist zwar noch nicht vorgestellt, aber die Technik entwickelt sich hinter den Kulissen trotzdem weiter. So wurde jetzt ein Bericht veröffentlicht, der zumindest kleinere Eckdaten zum Prozessor im iPhone für 2015 verrät – nämlich, dass der Prozessor wohl mit 16-nm-Technologie hergestellt wird.

Zumindest ist das, was Economic Daily News aus Taiwan berichtet. Der taiwanische Halbleiterhersteller TSMC (Taiwan Semiconductor Manufactoring Company) soll ja bekanntermaßen die Prozessoren in kommenden iPhones produzieren und damit Samsung als Zulieferer ersetzen. Das Unternehmen rüstet nun aber auf und will ab erstem Quartal 2015 Halbleiter mit 16-nm-Technologie herstellen. Damit ist TSMC satte drei Monate schneller als es die eigene Roadmap vorgesehen hat.

Der A8-SoC (System-on-a-Chip), der aller Voraussicht nach im iPhone 6 zum Zuge kommt, wird demzufolge noch mit der alten Technologie gefertigt, die Leiterbahnabstände von 20 nm bietet. Die Verringerung der Abstände hat für alle Beteiligten diverse Vorteile. TSMC will monatlich 50.000 Wafer herstellen; bei geringeren Leiterbahnabständen wird der Chip insgesamt kleiner, weshalb auf einem Wafer mehr Chips enthalten sind. Außerdem sinkt durch das sog. Shrinking der Stromverbrauch, was der Akkuleistung zugute kommt oder wahlweise für einen schnelleren Prozessor verwendet werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neues Patent für flexible Displays aufgetaucht

Ein frisch aufgetauchtes Apple-Patent lässt sich einen flexiblen Bildschirm schützen.

Der hier beschriebene Screen soll nicht nur biegsam sein, sondern auch Buttons, Lautsprecher und mehr unter sich verbergen können. Der Bildschirm ist außerdem dazu fähig, Touch-Eingaben zu empfangen. Durch eine Berührung kann so auch unter dem Bildschirm ein Button gedrückt werden, zum Beispiel der Home Button. So soll auch etwas mehr Feedback gegeben werden, ob ein Element tatächlich erreicht wurde oder nicht.

Apple flexibler Display Patent1

Apple flexibler Display Patent2

Einen weiteren Vorteil bietet diese Art von Screen – sie kann Komponenten vor Umwelteinflüssen, wie Staub und Regen, schützen. Wann die Technologie tatsächlich verwendet wird, ist noch unklar. Beim nächsten iPhone dürfte es allerdings noch nicht so weit sein, meint AppleInsider. Eingereicht wurde das Patent allerdings bereits Mitte 2011.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pentumble: Saugnapf-Plattformer mit 36 Leveln neu im AppStore (Update: reduziert)

Update 26.8.2014 um 12:34h:
Der Preis ist aktuell sogar auf 0,89€ reduziert.

Originalartikel vom 25.8.2014 um 12:16h:
Noch eine weitere Neuerscheinung aus der vergangenen Woche, die wir bisher noch nicht weiter erwähnt haben, ist Pentumble -l14838- von Entwickler Helftone. 1,79€ kostet die Universal-App und beinhaltet keinerlei IAPs.

In 36 Level gilt es mit einem runden Roboter, der rundherum mit Saugnäpfen ausgestattet ist, zum jeweiligen Levelziel zu bringen. Dank der Saugnapfe sind Hindernisse wie emporstehende Stahlträger und Co kein Problem, denn du musst einfach nur an die vielen Plattformen jeglicher Form heranspringen und saugst dich dann dort automatisch fest. Dann kannst du um sie herumwandern, um die nächste Plattform ins Visier zu nehmen. Gelenkt wird dabei mit zwei Pfeilbuttons unten links.
Pentumble iPhone iPad PlattformerPentumble iOS Review
Gesprungen wird per Button unten rechts – das war es dann auch schon, was es an Steuerung zu beachten gibt. Um das Levelziel, ein Stern, zu erreichen, musst du diesen teilweise erst durch das Einsammeln von versteckten Schlüsseln freischalten und zudem auch diverse Hindernisse wie gefährliche Sägeblätter umgehen. Denn gerätst du mit ihnen in Kontakt, was es das – das Level muss neu begonnen werden.

Hast du das Levelziel erreicht, wird deine Leistung anhand der benötigten Zeit in bis zu drei Sterne umgerechnet. Um die maximale Wertung zu erreichen, musst du aber schon den optimalen Weg einschlagen, darfst dir keine Fehler erlauben und vor allem auch nicht trödeln. Abgerundet wird das spaßige, gelungene und durchaus fordernde Gameplay des durch die Saugnapf-Geschichte einzigartigen Plattformers durch eine schöne 3D-Grafik. Uns hat’s gefallen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JP Morgan: angebliche iPhone 6 Display haben keinen Einfluss auf Verkaufszahlen und -start

In letzter Zeit gab es Berichte über eventuelle Lieferprobleme bei den Herstellern für das neue iPhone-Display. Änderungen der Hardwareanforderungen hatten der Nachrichtenagentur Reuters zufolge für Produktionsdefizite gesorgt, sodass der Termin für die Markteinführung des iPhone 6 infrage gestellt werden konnte. Der Analyst Rod Hall von JP Morgan widerspricht dieser Darstellung.

iPhone6-Vergleich

Hall hält dieses Gerücht für übertrieben, Apple werde die Markteinführung sicher nicht wegen eines kurzweiligen Produktionsstopps bei einem seiner Lieferanten verschieben – falls an der Geschichte überhaupt etwas dran sein sollte.

Die genannte Nachrichtenagentur hatte sich in einer ähnlichen Situation im letzten Jahr schon einmal geirrt: bei der Einführung des iPad mini mit Retina-Display. Die Agentur schrieb damals, der Termin werde sich auf 2014 verschieben, weil es Probleme bei den Zulieferern gebe. Dieses Gerücht erwies sich schließlich als falsch, das iPad mini startete wie geplant. Deshalb zieht Hall die aktuelle Meldung möglicherweise zu Recht in Zweifel. Zudem verdichten sich die Gerüchte vor geplanten Markteinführungen häufig, man könnte fast sagen: Das nahende Datum fordert zu Spekulationen geradezu heraus, da nun viel mehr auf dem Spiel steht als zuvor.

Bleibt es bei den Einführungsterminen wie in den vergangenen Jahren, dann wird das iPhone 6 am 9. September vorgestellt werden und ab 19. September in den Läden erhältlich sein. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Rekordausgaben als Indiz für viele Produktneuheiten im Herbst

Aller Voraussicht nach wird Apple als nächstes Produkt das iPhone 6 vorstellen. Doch viele Apple-Fans fiebern auch der so genannten iWatch entgegen. Klar ist, dass der kalifornische Konzern im kommenden Monat den Startschuss für einen heißen Herbst geben wird. Vertraut man den aktuellen Einschätzungen von Analysten, dann hat Apple im vergangenen Quartal rekordverdächtige 15,4 Milliarden [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spekulationen über Luftdrucksensor für das "iPhone 6"

Spekulationen über Luftdrucksensor für das "iPhone 6"

In Asien sind Blaupausen aufgetaucht, die für das Verbauen von Boschs BMP282 in Apples neuer Smartphone-Generation sprechen könnten. Möglicherweise kommen auch Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Adventure “The Journey Down” mit neuer Folge – Teil 1 kostenlos erhältlich

journey-downl-iconDas von Sky Goblin veröffentlichte iOS-Version von „The Journey Down“ ist in Folge 2 erschienen, aus diesem Anlass lässt sich der erste Teil des Point-and-Click-Adventures für kurze Zeit kostenlos laden. Wenn ihr das Spiel noch nicht kennt, würden wir euch also raten, zunächst das bereits [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umfrage: Wie verschicken Sie hauptsächlich Kurznachrichten?

Die SMS war ursprünglich ein Nebenprodukt: Auf diesem Kanal wollten die Betreiber vor allem Informationen über eventuelle Netzstörungen an die Kunden verschicken. Schnell erkannten die Mobilfunkanbieter allerdings, welche Goldgrube die immer beliebter werdende SMS war. Im Jahr 2012 wurden allein in Deutschland noch knapp 60 Milliarden SMS verschickt, dann erfolgte jedoch ein rapider Einbruch - ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox-App kann besser mit Office-Dokumenten umgehen

Dropbox-App kann besser mit Office-Dokumenten umgehen

Ein Update für die iOS-Version der Anwendung des Speicherdienstes erlaubt es erstmals, Word- und PowerPoint-Dateien zu durchsuchen. Zudem gibt's weitere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update Mix mit Pixel-Apps: Calculords und Star Trek Trexels

Die beiden Pixel-Retro-Spiele Calculords und Star Trek Trexels wurden ganz frisch mit neuen Inhalten aktualisiert.

Das amüsante Kartenspiel Calculords erhält einen neuen Commander. Stardog besitzt auch einige neue Karten. Wollt Ihr wissen, welcher Commander welche Karten besitzt, könnt Ihr dies nun in einem eigenen Menü nachprüfen und so mit Euren Decks vergleichen. Außerdem gibt es neue seltene Karten, die sich zum Sammeln eignen. Zudem wurde das Spiel endlich auf die native Größe des iPhone 5 aufwärts angepasst, Zeit wurde es.

Calculords Calculords
(13)
2,69 € (uni, 30 MB)

Calculords Screen2

Auch Star Trek Trexels erhält in Version 1.5 einige Neuerungen. Egal nach was Ihr sucht – Ihr werdet fündig. Neue Missionen, Sterne, Schiffe und mehr warten nur darauf, freigeschaltet und entdeckt zu werden. Seid Ihr auf Euer Schiff besonders stolz, so könnt Ihr es auch mit Euren Freunden teilen. Außerdem schließt Ihr Euch jetzt mit Euren Freunden zusammen, um verschiedene Items zu erhalten.

Star Trek™ Trexels Star Trek™ Trexels
(220)
Gratis (uni, 39 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dreht CloudKit-Funktionen für ältere Betas von OS X 10.10 und iOS 8 ab

Apple dreht CloudKit-Funktionen für ältere Betas von OS X 10.10 und iOS 8 ab

Möglicherweise in Vorbereitung auf ein Release von iOS 8 hat der Hersteller seinen Entwicklern angekündigt, dass diverse neue iCloud-Funktionen ab Dienstag für ältere Vorschauversionen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Apple stellt iCloud-Unterstützung für ältere iOS 8 und Yosemite-Versionen ein

Falls ihr die Betaversionen von iOS 8 oder OS X Yosemite nutzt und aus Zeitmangel noch nicht auf deren aktuellste Versionen geupdatet habt, aber auf eure Daten aus CloudKit, iCloud Drive, iCloud Photo Library, Mail Drop, Safari History, und der Anruf- History angewiesen seid, solltet ihr noch heute auf die neusten Beta-Versionen eures Betriebssystems gehen. Wie Apple heute Nacht angekündigt hat wird die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle “Folds.” aus deutscher Indie-Entwicklung: mit Bedacht gekonnt gefaltet

Die zwei deutschen Indie-Entwickler Roman und Michaela Jahn haben Anfang des Monats ihr Puzzlespiel Folds. -l14874- im AppStore veröffentlicht, das wir euch nun gerne vorstellen möchten. 1,79€ kostet die liebevoll umgesetzte Universal-App. Werbung oder IAPs gibt es keine. Leider ist die App nicht in deutscher Sprache verfügbar, die Regeln sind aber auch bildlich gut erklärt.

Wie man mit etwas Englischkenntnissen bereits unschwer am Namen erkennen kann, dreht sich im Spiel alles ums Falten von Papier. Auf immer größeren Spielfeldern, die in Quadrate unterteilt sind, siehst du viele bunte Papierdreiecke, je zwei pro Quadrat gegenüberliegend. Dabei kannst du die einzelnen Papierstücke frei durch antappen benachbarter Felder über das Spielfeld bewegen, vorausgesetzt, dass die Zielfläche nicht bereits belegt ist.
Folds. iPhone iPad PuzzleFolds iOS
Ziel ist es nun, sämtliche Dreiecke vom Spielfeld aufzulösen, indem du sie mit gleichfarbigen Gegenstücken zusammenfaltest. So wird aus zwei gegenüberliegenden Dreiecken ein Dreieck. Sind es die beiden letzten Dreiecke einer Farbe auf dem Spielfeld, verschwinden sie komplett.

Entscheidend ist, in welcher Reihenfolge du die Dreiecke per simpler Taps übereinanderlegst. Denn es bleibt immer das zuletzt angetippte Dreieck liegen. Das ist wichtig zu beachten, denn wenn du am Ende nur noch zwei gleiche Dreiecke einer Farbe hast, kannst du diese nicht mehr kombinieren und so auflösen.

Passiert dir dies, war quasi alle Arbeit umsonst. Denn die Level sind alle aneinandergereiht. Machst du einen Fehler, geht es beim nächsten Mal wieder von vorne los. Also immer schön konzentriert bleiben und das restliche Spielfeld stetig im Blick behalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wartungs- und Feature-Updates für Dropbox und Spotify

spotify dropboxIn den letzten Stunden haben sowohl Spotify, als auch Dropbox ihren iOS Apps Updates verpasst. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Fehlerbereinigungen, aber natürlich haben die Anbieter auch wieder Feature-Updates eingebaut, damit sich ein Update auch wirklich lohnt. Spotify Bei Spotify gibt es zwei kleine Änderungen. Zum [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Präsentationsprogramm für iOS-Geräte von Google

Präsentationsprogramm für iOS-Geräte von Google

Nach den eigenen Docs- und Sheets-Apps für Texte und Tabellen bringt Google nun mit Slides auch noch ein kostenloses Mini-PowerPoint für iPhone und iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückrufaktion für iPhone 5 Akkus

Apple hat gemeldet, dass es bei einigen iPhone 5 Geräten Probleme mit der Akkulaufzeit gibt. Bis zum 1. März 2015 tauscht Apple die betroffenen Geräte kostenlos aus. Dazu muss man einfach in einen Apple Store oder zu einem Apple Service Provider gehen.

Ob dein iPhone 5 betroffen ist und ausgetauscht werden kann, kannst du auf dieser Webseite anhand der Seriennummer prüfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Süddeutsche Zeitung Tablets iPad mini oder Galaxy Tab S für nur 1 Euro

Die digitale Ausgabe der Süddeutschen Zeitung ist bis zum 15. September 2014 zusammen mit einem Tablet zu einem besonders günstigen Preis zu haben. Der Leser kann zwischen dem iPad mini (32 GB, WLAN) oder dem Samsung Galaxy Tab S 8.4 (16 GB, WLAN) wählen. Studenten erhalten außerdem noch 40% Rabatt auf den Abo-Preis und zahlen monatlich nur 24,90 Euro statt der normalen 39,90 Euro. Die Zuzahlung für das Tablet beträgt einmalig nur 1 Euro.

Süddeutsche Zeitung Tablets iPad mini oder Galaxy Tab S für nur 1 Euro

Süddeutsche Zeitung Tablets iPad mini oder Galaxy Tab S für nur 1 Euro

Das Aktionsangebot ist online nur hier buchbar:

www.sz.de/tabletsommer

Im Aktionspaket enthalten sind:

  • 24 Monate Zugang zur digitalen Süddeutschen Zeitung über die App „SZ Digital“
  • das gewünschte Tablet.

Die digitale Ausgabe des kommenden Tages ist bereits ab 19 Uhr am Vorabend zu lesen. Multimediale Inhalte wie Videos, Bildergalerien oder Audiodateien bereichern jede Ausgabe und bieten hilfreiche Informationen. Das Speichern und Versenden von Artikeln ist ebenfalls möglich. Das Süddeutsche Zeitung-Magazin ist ebenfalls jede Woche interaktiv für Tablet und Smartphone erhältlich und kann jeden Donnerstag ab 17 Uhr über die App geladen werden.

Download der SZ-App:
Süddeutsche Zeitung Digital (AppStore Link)

Freigabe: 12+3
Preis: Kostenlos Download

Kategorie: Nachrichten
Aktualisiert: 25.08.2014
Version: 2.1
Größe: 12.4 MB
Sprache: Deutsch
Entwickler: Sueddeutsche Zeitung GmbH
© 2013 Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Freigabe 12+ für Folgendes:
Selten/schwach ausgeprägt: Gebrauch von Alkohol, Tabak oder Drogen bzw. Verweise hierzu
Selten/schwach ausgeprägt: sexuelle Inhalte oder Nacktheit
Selten/schwach ausgeprägt: obszöner oder vulgärer Humor
Selten/schwach ausgeprägt: realistisch dargestellte Gewalt
Selten/schwach ausgeprägt: Szenen mit erotischen Anspielungen
Kompatibilität: Erfordert iOS 5.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. Diese App ist für iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwort-Safe “Locko” als 1Password-Alternative jetzt kostenlos testen

Wer seine Passwörter sicher aufbewahrt wissen möchte, sollte heute einen Blick auf das aktuell kostenlose Locko für Mac werfen.

LockoLocko für den Mac (Mac Store-Link) ist ein Passwort-Safe mit Browser-übergreifender Synchronisation, der bis zum Start der iOS-Version kostenlos angeboten wird. Im Gegensatz zu 1Password könnt ihr richtig viel Geld sparen. Wie teuer die iOS-Version sein wird, hat der Entwickler allerdings noch nicht verraten. Da die Mac-Version schon mehrfach für 89 Cent erhältlich war, kann sich der Preis der kommenden iOS-App nur im selben Rahmen bewegen.

Wenn ihr aktuell noch auf eine Verbindung zwischen Mac, iPhone und iPad verzichten könnt, ist Locko eine klare Empfehlung. Locko kann eure Passwörter verwalten, ablegen und sicher aufbewahren. Im digitalen Zeitalter verlangt fast jeder Online-Dienst eine Registrierung und somit auch ein Passwort. Um die Sicherheit zu wahren, solltet ihr eigentlich bei jedem Dienst ein anderes Passwort verwenden. Wer viele Dienste, und somit auch viele verschiedene Passwörter, privat oder geschäftlich, nutzt, bekommt mit Locko einen praktischen Helfer, der mehr kann als Apples Schlüsselbund.

Nach kurzer Einrichtung des Master-Passworts und des Backup-Service iCloud oder Dropbox kann das Eintragen von Login-Daten und Passwörtern starten. In den schon vorhandenen Kategorien wie Anmeldungen, Accounts, Notizen, Dokumente und mehr können direkt entsprechende Daten eingetragen werden – optional könnt ihr natürlich neue Kategorien erstellen. Besonders praktisch: Für jeden Account-Typ gibt es individuelle Felder – für E-Mail-Daten sind so schon Felder für Login, Server, POP oder IMAP verfügbar, neue Felder lassen sich hingegen nicht anlegen.

Besonders interessant sind aber die “Anmeldungen”. Safari macht es vor, Locko macht es besser. Locko übernimmt ähnliche Aufgaben wie der iCloud-Schlüsselbund, funktioniert aber auch in anderen Browsern. Dazu muss für Safari, Chrome, Firefox oder Opera ein Zusatz-Plugin installiert werden. Wenn ihr jetzt Login-Daten für Facebook, Twitter, Google+ oder irgendeinen anderen Web-Dienst hinterlegt, könnt ihr auf die eingetragenen Daten automatisch zugreifen und müsst euch so die Login-Daten nicht mehr merken und könnt die Felder über das Plugin automatisch ausfüllen lassen.

Locko für den Mac wird noch bis zum Start der iOS-Version kostenlos angeboten. So könnt ihr das Passwort-Tool ausgiebig testen und bei bei Gefallen später die Version für iPhone und iPad kaufen. Nicht nur wir finden Locko gut, auch die Nutzer im Mac App Store vergeben durchschnittlich vier von fünf Sternen.

Der Artikel Passwort-Safe “Locko” als 1Password-Alternative jetzt kostenlos testen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drehbares USB-Kabel kommt doch noch nicht

screen-shot-2014-08-24-at-1-00-32-pm

Wir haben schon letzte Woche darüber berichtet, dass Apple es durchaus schaffen könnte, ein wendbares USB-Kabel für das iPhone 6 zu verwenden. Nun sind aber Informationen aufgetaucht, wonach Apple dies in diesem Jahr noch nicht ausliefern wird, sondern noch ein Jahr mit der Auslieferung warten möchte. Zwar hat man schon Testprodukte angefordert und betreibt auch schon Tests mit dem Stecker, aber für den Kunden soll es noch nicht soweit sein.

Apple hat hier noch Angst irgendwelche Kinderkrankheiten nicht entdeckt zu haben und geht hier lieber auf Nummer sicher. Nichtsdestotrotz gibt es die Kabel schon bei anderen Herstellern zu kaufen und man muss nicht unbedingt auf Apple warten. Dennoch finden wir es sehr schade, dass Apple diese Technologie noch zurückhält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-App erlaubt Umgehen der Warteschlange beim US-Grenzübertritt

iPhone-App erlaubt Umgehen der Warteschlange beim US-Grenzübertritt

Wer sich vorab mit einen iOS-Programm anmeldet, soll künftig schneller einreisen können. Ein Pilotprojekt läuft am Flughafen von Atlanta – allerdings nur für eine bestimmte Zielgruppe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Normal Battery analysiert Eure Apps und den Akku

Die Akkulaufzeit ist auf modernden Smartphones meist ein Problem – die App Normal: Battery Analytics will helfen.

Die iPhone-App ist frisch im Store gelandet. Sie analysiert die Daten aller Nutzer um herauszufinden, was viel Akku frisst. Dazu werden anonymisiert Informationen über laufende Apps und Akkustand an die eigenen Server gesendet und dort verarbeitet. Anhand dieser Analysen schlägt sie Euch dann Aktionen vor, die Ihr unternehmen könnt, um die Akkulaufzeit Eures iPhones zu verbessern. Diese sind in aktive und inaktive Tasks aufgeteilt. Sie werden gleich mit der vermuteten Verbesserung der Akkulaufzeit versehen.

Normal Battery Analytics Screen1

Normal Battery Analytics Screen2

Neben dem vorgeschlagenen Tipp verrät die App Euch auch, wie viel Strom Ihr dadurch sparen könnt. Nach längerer Nutzung könnt Ihr im Tab “My Device” sehen, wie es um Euren Akku steht und was die App bereits verbessert hat. Auch die aktuelle Laufzeit verglichen mit dem Durchschnitt bekommt Ihr dort zu sehen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Normal: Battery Analytics
(11)
0,89 € (iPhone, 6.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volvo macht Smartphone-Integration zum Standard – CarPlay jedoch erst 2015

volvo-headerVolvo will sein Infotainmentsystem Sensus Connect und die Smartphone-Fernbedienung Volvo on Call vom nächsten Jahr an offenbar in alle Neufahrzeuge integrieren. Dies berichtet das amerikanische Autoblog LeftLaneNews, Volvo Deutschland konnte die Neuerungen bislang noch nicht in vollem Umfang bestätigen. Volvo on Call funktioniert im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbereitungen auf iOS 8 und OS X Yosemite: CloudKit setzt neue Betas voraus

Apples Vorbereitungen auf die finalen Versionen von iOS 8 und OS X Yosemite laufen auf Hochtouren. Während wir mit der finalen Version von iOS 8 Mitte September rechnen, lässt sich OS X Yosemite vermutlich noch bis Oktober Zeit.

apple_mail_cloudkit

Mit den kommenden Betriebssystemen führt Apple ein paar neue iCloud-Funktionen ein. Besonders freuen wir uns über iCloud-Drive. Apple richtet eine Online-Festplatte ein, die verschiedene Applikationen nutzen und zudem vom Anwender individuell beschrieben werden kann. Der Zugriff erfolgt vom Mac, PC und den iOS-Geräten. Zudem bietet Apple mit iOS 8 und OS X 10.10 auch die iCloud Fotomediathek sowie Mail Drop an. Mit Maildrop könnt ihr Dateianhänge bis 5GB per Mail versenden und per iCloud Fotomediathek könnt ihr eure gesamte Fotosammlung in der iCloud speichern.

In Vorbereitung auf die finalen Versionen von iOS 8 und OS X Yosemite informiert Apple seine Entwickler per Mail wie folgt

Dear Developer,

Starting August 26, 2014, CloudKit, iCloud Drive, iCloud Photo Library, Mail Drop, Safari History, and Call History will require iOS 8 beta 5, or OS X Yosemite Developer Preview 5 or later. To continue building apps that use these features and services, make sure to develop with the required betas.

Best regards,

Apple Developer Technical Support.

Kurzum: Apple bittet seine Entwickler auf die neuste Beta bzw. Developer Preview zu aktualisieren, um weiterhin Apps mit den genannten CloudKit-Features entwickeln zu können. Daten, die mit einer älteren Version in der iCloud gespeichert wurden, können nicht mehr abgerufen werden. Wenige Wochen vor der finalen Freigabe von iOS 8 setzt Apple CloudKit noch einmal auf „Null“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Festival: iOS-App aktualisiert, Apple-TV-Kanal freigeschaltet

In wenigen Tagen beginnt das diesjährige iTunes-Festival in London. Mehr als 60 Musiker bzw. Gruppen werden erwartet, Apple überträgt alle Konzerte live ins Internet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Tower Vegas: neuer Trailer & Release übermorgen

Nachdem der Titel seit einem Monat im Soft-Launch ist, hat NimbleBit nun den offiziellen Releasetermin für Tiny Tower Vegas bekanntgegeben, nämlich den Spiele-Donnerstag dieser Woche. Zudem gibt es auch einen neuen Trailer, der einen kleinen Einblick in den F2P-Titel gibt.-v9218-
Aufgabe im Spiel ist es, ähnlich wie in Tiny Tower -l8843-, ein Hochhaus Etage um Etage auszubauen – zum Glücksspiel-Paradies. Mini-Games wie ein Spielautomat und Blackjack runden das Spiel ab und lassen dich den einen oder anderen Bonus verdienen – das entsprechende Glück vorausgesetzt. Mehr Infos zu Tiny Tower Vegas gibt es dann übermorgen zum Release…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Flappy-Bird"-Entwickler macht neues Spiel etwas leichter

"Flappy Bird"-Entwickler macht neues Spiel etwas leichter

"Swing Copters" ist noch frustrierender als sein Vorgänger. Nun hat Entwickler Dong Nguyen das Gameplay bei dem Casual-Titel leicht "getunt".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech-Fernbedienung im Angebot: Die mit dem Touch

In den Amazon-Blitzangeboten gibt es heute zwei Logitech-Fernbedienungen, bei einem Modell kommen sogar iPhone und iPad zum Einsatz.

Logitech Harmony TouchSpätestens wenn man im Wohnzimmer mehr als zwei Geräte hat, wird die ganze Geschichte mit den Fernbedienungen sehr unübersichtlich. Fernseher, Receiver, Blu-ray-Player und vielleicht noch eine HiFi-Anlage wollen gesteuert werden. Wer einen Film schauen möchte, darf ab und zu gerne drei Fernbedienungen suchen, bis der Streifen dann über die Flimmerkiste läuft und der Ton über das 5.1-System ausgegeben wird. Glücklicherweise gibt es Universal-Fernbedienungen, ziemlich gute Modelle liefert Logitech. Aber haben sie auch den richtigen Touch?

In den Amazon-Blitzangeboten gibt es heute zwei Fernbedienungen von Logitech. Den Anfang machen wir mit der Logitech Harmony Smart Control (Amazon-Link), die es ab 14:00 Uhr zu einem hoffentlich guten Preis gibt (Preisvergleich: 79 Euro). Für iPhone- und iPad-Besitzer ist bei diesem System vor allem interessant, dass man dank einer passenden App sein iOS-Gerät in eine Fernbedienung verwandeln kann. Aber macht das überhaupt Sinn?

Die Vorteile scheinen auf der Hand zu liegen: Auf dem Display des iPhone oder iPad kann man ganz spezielle Aktionen ablegen, um mehrere Geräte gleichzeitig zu starten. Die Senderliste wird mit hübschen Icons ausgestattet und die App kann anders als die Fernbedienung nachträglich mit neuen Funktionen angepasst werden. Die Verbindung mit dem Fernseher erfolgt dabei über ein Hub und ein WLAN-Netzwerk, zusätzlich liegt dem Paket eine einfache, herkömmliche Universal-Fernbedienung bei.

Aber machen wir uns nichts vor: Beim Logitech Harmony Smart Control steht die App im Vordergrund. Aber aktiviert man jedes Mal sein iPhone, gibt den Entsperrcode ein und öffnet die Logitech-App, nur wenn man einen Sender wechseln oder die Lautstärke ändern will? Wir finden: Das macht keinen Sinn.

Deutlich interessanter finden wir die Logitech Harmony Touch (Amazon-Link), die es bereits ab 12:00 Uhr im Blitzangebot gibt – der aktuelle Internet-Preisvergleich liegt bei diesem Modell bei 120 Euro. Hier kommt zwar kein iPhone oder iPad zum Einsatz, stattdessen ist ein Touchscreen direkt in die Fernbedienung integriert. Neben der ganz normalen Bedienung über die Tasten kann man die Vorteile des Displays nutzen und dort viele verschiedene Aktionen und Informationen ablegen und anzeigen. Von den bisherigen Käufern gibt es für dieses System solide 3,9 von 5 möglichen Sternen, wir verweisen zudem gerne auf dieses umfangreiche Video, das die Logitech Harmony Touch in Aktion zeigt.

Video-Test: Logitech Harmony Touch

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angebenden Uhrzeit der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt.

Der Artikel Logitech-Fernbedienung im Angebot: Die mit dem Touch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kill-Switch für Smartphones in Kalifornien kommt

Richterhammer

Nachdem das Vorhaben durch Senate und Assembly bestätigt wurde, hat der Gouverneur von Kalifornien ein Gesetz, das eine Kill-Switch-Funktion vorschreibt, unterschrieben. Der Bundesstaat stellt den größten Markt in den USA dar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalifornien: «Kill Switch» kommt 2015

Der kalifornische Gouverneur Jerry Brown macht den «Kill Switch» für Smartphones obligatorisch: ab dem 1. Juli 2015 müssen alle in Kalifornien verkauften Smartphones aus der Ferne gelöscht werden können. Auch Behörden sollen Zugriff auf die Fernlösch-Funktion erhalten.
Das Gesetz wurde geschaffen, weil die Smartphone-Diebstähle in den Städten stark zugenommen haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneDrive für iOS mit Fotoansicht, Multi-Sharing und Dateisuche

Microsoft hat für die iOS-App des hauseigenen Online-Speichers OneDrive aktualisiert (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/onedrive-fruher-skydrive/id477537958?mt=8&at=11lteS )). Mit Version 4.4 gibt es eine neue Foto-Ansicht, in der sich alle bei OneDrive hinterlegten Fotos abrufen lassen. Screenshots finden sich weiterhin in einem separaten Ordner. Eine weitere Verbesserung betrifft ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV und iOS-App bereit für das iTunes Festival

Apple hat passend zu den letzten Ankündigungen der Acts nun auch den entsprechenden Apple TV Kanal hinzugefügt und die iOS-App aktualisiert. Darüber lassen sich alle Auftritte der Künstler live verfolgen oder zu einem späteren Zeitpunkt nachträglich anschauen.

1409040304 Apple TV und iOS App bereit für das iTunes Festival

Das Event startet am 1. September und erstreckt sich über den gesamten Herbstmonat. Da das Festival in London stattfinden, sind die Übertragungszeiten sehr bequem. Nahezu alle Auftritte finden wohl um 20 bis 22 Uhr statt.

Die Apple TV App kommt ohne große Überraschungen. Apple hat sie direkt auf eurem Homescreens platziert und stellt aktuell die Künstler in den Vordergrund. Um das Programm zu sehen, empfehlen wir einen Neustart des Apple TVs.

Auch die iOS-App wurde aktualisiert. Für diejenigen, die das Programm bereits letztes Jahr drauf hatten, steht das Update mit einem neuen Design und dem angepassten Icon zur Verfügung. Die Aktualisierung wird langsam ausgerollt, sollte also in den kommenden Minuten problemlos vonstatten gehen. Momentan scheint es noch bei einigen Lesern zu Fehlermeldungen zu kommen.

mzl.lilgtwem.128x128 75 Apple TV und iOS App bereit für das iTunes Festival iTunes Festival
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: iPad-Tastatur, MacBook-Hülle, Netatmo-Bundle und mehr

angeboteKurz der Hinweis auf 5 aktuelle Blitzangebote bei Amazon und eine Sonderaktion zur iOS-Wetterstation von Netatmo. Ab 10 Uhr könnt ihr heute ein „Ultardünnes Hardcover“ für das iPhone 5 und 5s günstiger bekommen (regulär 9 Euro), ab 13 Uhr gibt es eine „Designmaske“ für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltraum-Deckbuilding-Game “Star Realms” jetzt auch auf iPhone und iPad spielen

Mit Star Realms -l14873- hat es vor einigen Tagen eine weitere Umsetzung eines physischen Brett- bzw. Kartenspieles neu in den AppStore geschafft. Das Deckbuilding-Game von White Wizard Games kann als Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Es handelt sich aber nicht um eine IAP-verseuchte F2P-App, sondern quasi um eine Demoversion. Ihr habt Zugriff auf das vierteilige Tutorial, die ersten sechs Mission im Kampagnen-Modus, könnt Duelle gegen die leichte KI-Stufe spielen und online andere Spieler herausfordern. Für 4,49€ gibt es dann bei Gefallen die Vollversion des Spieles via IAP und erhaltet so neun weitere Missionen, zwei anspruchsvollere Schwierigkeitsgrade und einen “Pass and Play”-Modus für lokale Mehrspieler-Runden an einem Gerät.
Star Realms iPhone iPadStar Realms Deckbuilding iOS
Wer (wie wir) bisher noch nie mit dem Original-Kartenspiel in Kontakt geraten ist, dem empfehlen wir beim ersten Start von Star Realms -l14873- einen Blick in das Tutorial zu werfen. Dort wird euch in vier Teilen der Sinn des Spieles erklärt – allerdings (wie das gesamte Spiel) nur in englischer Sprache.

In den Weiten des Weltalls gilt es im Stile eines Sammelkartenspieles in rundenbasiertem Gameplay mit den Karten auf der eigenen Hand ein feindliches Raumschiff zu zerstören. Den Fokus legt das Spiel dabei auf das Deckbuilding. In jeder Runde bekommst du fünf Karten zur Verfügung, die du ausspielen kannst. Zum Anfang der nächsten Runde gibt es dann fünf neue Karten aus deinem Kartendeck. Dieses gilt es durch das Aussuchen von neuen Karten aus der Mitte beim Spielen von Trade-Punkten sowie durch das Eliminieren schwacher Karten aus dem eigenen Deck stetig zu verbessern, um Runde für Runde stärker und besser zu werden. Spezielle Funktionen und Features, die alle im einleitenden Tutorial erklärt werden, runden das durchaus anspruchsvolle Strategie-Karten-Gameplay ab.
Star Realms iPhone iPad
Optisch und technisch gibt es an Star Realms -l14873- nicht viel auszusetzen. Wer dieses recht spezielle Genre mag, kann bedenkenlos zugreifen – zumal man dank dem Gratis-Download unverbindlich ins Spiel hineinschnuppern kann, bevor man sich für oder gegen die 4,49€ teure Vollversion entscheidet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10: Vollversion jetzt erhältlich

Die neue Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 10 ist seit heute auch als Vollversion erhältlich. Parallels Desktop 10 wurde in der letzten Woche angekündigt, war bislang allerdings nur als Upgrade verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival London 2014: Mary J. Blige, Tony Benett, Placebo und Ed Sheeran ebenso dabei

itunes_festival_london_2014_logo

Ende Juli hat Apple das diesjährige iTunes Festival London 2014 angekündigt. Auch in diesem Jahr steht der Monat September wieder ganz im Zeichen der Musik und Apple präsentiert an 30 Abenden insgesamt 60 Künstler im Londoner Roundhouse. Zum damaligen Zeitpunkt kündigte Apple bereits die ersten Künstler an, Mitte August gab Apple 21 weitere Top-Acts bekannt und am heutigen Dienstag folgen die nächsten Künstler, die beim iTunes Festival London 2014 auftreten. Das Line-Up ist nun nahezu komplett.

Folgende Künstler hat Apple neu bestätigt

  • Mary J. Blige
  • Tony Bennett
  • Ed Sheeran
  • Jessie J
  • deadmau5
  • Placebo
  • Ben Howard
  • Nicola Benedetti
  • Nick Gardner
  • Nick Mulvey
  • Rae Morris
  • Lisa Hannigan
  • Little Dragon
  • James Bay
  • Hozier
  • Wolf Alice
  • Miloš
  • Alison Balsom
  • Foy Vance

Karten für das iTunes Festival kann man nicht kaufen, sondern nur bei verschiedenen Aktionen gewinnen. Musik-Fans, die nicht live vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, alle Konzerte live am Computer (per iTunes am Mac oder PC), über die iOS-Geräte und per AppleTV (in HD-Qualität) mitzuverfolgen. Passend dazu hat Apple derzeit eine Rabatt-Aktion für AppleTV aufgelegt, bei der alle Käufer eine 25 Euro iTunes Karte geschenkt bekommen. Zwei Abende sind bisher unbesetzt. Für den 19. September und 30. September muss Apple noch Künstler bekannt gegeben. Zudem fehlt an dem ein oder anderem Abend noch der zweite Künstler. Hier findet ihr alle weiteren Infos zum iTunes Festvial London 2014.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon schnappt Google den Streaming-Dienst Twitch weg

Amazon konnte Google im Bereich des Video-Streamings mit der spektakulären Übernahme von Twitch ein Schnippchen schlagen. Twitch ist ein beliebter Online-Dienst zur Live-Übertragung von Computer- und Videospielen und ging aus dem Videoportal Justin.tv hervor. Der Dienst zählt monatlich mehr als 50 Millionen Zuschauer und 6 Millionen Streaming-Kanäle. Die Live-Übertragungen lassen sich unter an ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 für viele Kunden uninteressant

iPad Air

Es gibt für Apple nicht nur positive Nachrichten, die über die Medien verbreitet werden, sondern auch immer wieder Negative. So kann man sich beim aktuellen iPad nicht gerade über glorreiche Zeiten freuen, da die Absatzzahlen unter den Erwartungen liegen und sich dieser Trend wahrscheinlich auch beim neuen iPad Air 2 fortsetzen wird. Der Hype rund um das Tablet von Apple hat deutlich schneller nachgelassen als man es sich in Cupertino wahrscheinlich vorgestellt hat. Doch merkt man dies nicht nur an den Verkaufszahlen.

Gerüchteküche stockt
Betrachtet man die intensive Berichterstattung über das kommende iPhone 6, die sehr guten Informationen über das Produkt und im Gegensatz dazu die Gerüchteküche rund um das iPad kann man sehr schnell erkennen, welches Produkt beliebter ist. Konkret bedeutet dies, dass sich im Vergleich eher wenig Apple-Fans für das iPad Air 2 interessieren und auch das iPad Mini 3 verschwindet in der Versenkung und wird kaum noch beachtet. Apple muss hier wirklich etwas Neues bieten, um das Feuer der Fans wieder zu entfachen.

Wie seht ihr das?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AOL mit eigener RSS-Reader-App für iPhone & iPad

Mit dem AOL Reader könnt ihr jetzt auch mobil eure favorisierten Webseiten lesen.

AOL ReaderAOL hat vor gut einem Jahr den AOL Reader gestartet, der allerdings nur per Browser abrufbar war. Mit dem AOL Reader als RSS-Reader-App für iPhone und iPad (App Store-Link) baut man das Angebot weiter aus. Der Download ist kostenlos, 16,7 MB groß und erfordert mindestens iOS 7. Zur Nutzung des AOL Readers wird zudem ein AOL-Account vorausgesetzt, über den geladene Artikel und Feeds synchronisiert werden können.

Die Umsetzung der iOS-Applikation ist dabei vielversprechend. In einer wirklich simplen Darstellung werden alle Nachrichten-Feeds sortiert aufgelistet und stehen zum Lesen bereit. Natürlich werden alle RSS-Feeds aus eurem Account, insofern vorhanden, übernommen, zusätzlich lassen sich neue Webseiten manuell per Suche einfügen – wer möchte kann auch aus Empfehlungen wählen, wobei dort nur US-Medien nach Themengebieten gelistet sind.

Zudem bietet der AOL Reader verschiedene Möglichkeiten das Aussehen dem eigenen Geschmack anzupassen. Ihr könnt die Textgröße und Zeilenabstand einstellen, auch die Textausrichtung lässt sich individuell festlegen. Zudem sind die bekannten Optionen wie Favoriten, als gelesen markieren oder Weiterleitung zu Facebook, Twitter und Co. mit an Bord.

Die Aufmachung und die Handhabung sind gut und einfach, allerdings hat AOL ein wenig geschlafen und sich zu viel Zeit gelassen. Nach dem Aus des Google Readers hat auch AOL einen Versuch gestartet, konnte aufgrund fehlender iOS-App aber kaum mit Feedly mithalten.

Kurz und knapp: Wer den AOL Reader schon im Web nutzt, wird sich über die toll gemachte Applikation für iPhone und iPad freuen. Alle anderen wird jedoch kein Alleinstellungsmerkmal geboten, um Nutzer von Feedly und Co. zum Umstieg zu begeistern. Wir setzen übrigens auf den Feedly-Dienst und sind mit Newsify für iOS und ReadKit für den Mac mehr als zufrieden.

Der Artikel AOL mit eigener RSS-Reader-App für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox durchsucht nun Word- und PowerPoint-Dokumente

Dropbox hat seiner iOS-Anwendung ein nettes Update aufgelegt. Der Cloudspeicher-Anbieter realisiert damit unter anderem das Durchsuchen von Word- und PowerPoint-Dokumenten innerhalb der Ablage. Ferner weigert sich Dropbox nun nicht mehr, auch größere GIF-Dateien abzulegen.

1409038853 Dropbox durchsucht nun Word und PowerPoint Dokumente

Besonders interessant für den eigenen Speicherplatz ist das mit dem Update einhergehende intelligente Caching für die Dateien. Damit will Dropbox dafür sorgen, dass unterm Strich weniger Platz für die Zwischenspeicherung der Dokumente beansprucht wird. Schließlich kümmert sich die neu freigegebene Version darum, dass ihr auch nach dem Multitasking wieder an die Stelle zurückgeführt werdet, an der ihr zuvor gearbeitet habt. Auch weitere Fehler oder Probleme, die zum Absturz der App führten, will die Aktualisierung aus dem Weg schaffen. Sehr erfreulich.

Dropbox steht universal und kostenlos im App Store zur Verfügung.

mzl.hqnfszkh.128x128 75 Dropbox durchsucht nun Word und PowerPoint Dokumente Dropbox
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dodo Master: Großartiges neues Jump’n’Run-Abenteuer hat das Zeug zum Hit

Ich persönlich bin immer wieder begeistert, wenn es unabhängige Entwickler schaffen, sich mit hochwertigen Premium-Games im App Store zu behaupten. Dodo Master hat durchaus das Zeug, zu einem Erfolg zu werden.

Dodo Master 1 Dodo Master 2 Dodo Master 3 Dodo Master 4

Update am 26. August: Das ging schnell. Dodo Master für das iPhone (App Store-Link) kann schon jetzt kostenlos ausprobiert werden, die iPad-Version (App Store-Link) kostet nur noch 89 Cent.

Artikel vom 22. August: Dodo Master ist in zwei verschiedenen Versionen im deutschen App Store erhältlich, die jeweils mit 2,69 Euro bezahlt werden müssen. Zum einen gibt es eine als Dodo Master Pocket (App Store-Link) betitelte Anwendung, die sich an iPhone-User richtet, sowie eine iPad-Variante (App Store-Link) unter dem simplen Namen Dodo Master. Schade, dass sich der Developer Semir Saleh an dieser Stelle nicht für eine Universal-App, sondern für zwei getrennte Applikationen entschieden hat – so muss sich auch der Käufer mit mehreren Geräten schon vorab entscheiden, ob er das Spiel lieber auf dem iPhone oder dem iPad spielen will.

Das knapp 400 MB große Dodo Master lässt sich auf alle iDevices laden, die mindestens über iOS 7.0 verfügen. Direkt nach der Veröffentlichung stehen sämtliche Inhalte bereits in deutscher Sprache bereit, auch das einführende Tutorial, das die im Grunde genommen einfach zu handhabende Steuerung erklärt, ist auf Deutsch gehalten.

Dodo Master erzählt die tragische Geschichte eines Dodos, der seiner Eier beraubt und gekidnappt worden ist. Eingesperrt in einem dunklen Verlies gelingt es der Protagonistin, sich zu befreien – aber der Weg durch die düsteren Verliese, in denen ekelerregende Gegner wie Ratten und Spinnen, aber auch fiese Fallen lauern, ist nicht ohne.

Gesteuert wird der bunte Vogel über virtuelle Buttons auf dem Touchscreen des iDevices, mit dem vor- und zurück gelaufen, gesprungen und Hindernisse/Kisten zerstört werden können. Bei meinen Tests reagierte die Steuerung präzise und angenehm – eine Unterstützung für iOS 7-Controller ist seitens des Developers aber leider noch nicht gegeben. Unterwegs versucht der Dodo, bunte Eier einzusammeln, versteckte Türen zu neuen Leveln zu finden und den hinterlistigen Fallen auszuweichen. Glücklicherweise werden gefährliche Stellen durch kleine, rot-glitzernde Sterne markiert, so dass man schon im Vorfeld erkennt, wann man besonders aufpassen muss. Mit den eingesammelten Eiern können sich im späteren Spielverlauf nach und nach bis zu 20 verschiedene Accessoires für die Spielfigur freigeschaltet werden, mit der sich das Dodo-Weibchen dann schmücken lässt.

Das wahre Juwel von Dodo Master sind aber die wunderschönen grafischen Umgebungen, die Entwickler Semiar Saleh in gestochen scharfer Retina-Auflösung für sein Spiel geschaffen hat. In den zumeist eher düster gehaltenen Leveln, von denen es in Dodo Master deren 80 gibt, sorgen kleine Kerzen, die überall auf dem Boden stehen, sowie eine mystische Beleuchtung aus entfernten Fenstern für die notwendige Atmosphäre. Alte Ketten hängen von der Decke, und immer wieder finden sich pulsierend rot schimmernde Abgründe, die besser umgangen werden sollten. Zudem sorgt eine großartige Geräuschkulisse, unter anderem mit knackendem Feuer und quiekenden Ratten, für ein wenig Gruselstimmung beim Spieler. Nicht umsonst wird zu Beginn von Dodo Master empfohlen, das Spiel mit Kopfhörern zu genießen.

Für weitere Motivation sorgt eine Anbindung an das Game Center von Apple, um insgesamt 21 Erfolge im Verlauf des Spiels sammeln zu können. Wie eingangs schon erwähnt, wird in Dodo Master komplett auf In-App-Käufe verzichtet, der Titel ist nach dem Kauf direkt ohne Einschränkungen spielbar. Auch eine Internetverbindung ist zum Absolvieren der Level nicht erforderlich – was will das geneigte Gamer-Herz mehr? Freunden von Jump’N’Run-, Abenteuer- und Platformer-Games können wir Dodo Master daher nur wärmstens ans Herz legen: Mehr Premium-Spielspaß für 2,69 Euro geht fast nicht. Ein abschließender YouTube-Trailer verdeutlicht das gelungene Spiel noch einmal in audio-visueller Form.

Trailer zu Dodo Master

Der Artikel Dodo Master: Großartiges neues Jump’n’Run-Abenteuer hat das Zeug zum Hit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie setzt Höhenflug fort

Die Apple-Aktie ist weiter auf Rekordjagd. Sie erreichte im gestrigen Handelsverlauf am New Yorker Technologieindex Nasdaq Composite mit 102,17 Dollar ein neues Allzeithoch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony SRS-BTM8B: Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für nur 39,90 Euro

Einen Zubehör-Deal haben wir heute noch auf Lager. Der Sony SRS-BTM8B kostet aktuell nur noch 39,90 Euro.

Sony SRS-BTM8B

Update am 26. August: Das Angebot gilt heute wieder.

Bei eBay gibt es heute den Sony SRS-BTM8B (zum Angebot), einen guten Bluetooth-Lautsprecher, für wirklich kleines Geld. Sowohl die weiße als auch schwarze Version wird für 39,90 Euro versandkostenfrei von Alternate verkauft.

Das Abspielen von Musik erfolgt bei Streaming via Bluetooth – optional kann das Koppeln auch per NFC erfolgen, was allerdings mit iPhone und iPad aufgrund fehlender Technik nicht möglich ist. Der Lautsprecher mit zwei Kanälen, Bassreflex-Stereo und insgesamt vier Watt Lautsprecherleistung ist laut Amazon-Kunden dank einer durchschnittlichen Bewertung von viereinhalb Sternen auf jeden Fall eine Empfehlung.

Durch den praktischen Griff ist der Transport ein Kinderspiel, auch dem Outdoor-Einsatz steht nichts im Wege. Der Lautsprecher lässt sich mit vier AA-Batterien betreiben und kann so bis zu 20 Stunden Musik abspielen. Wichtig ist natürlich auch der Sound: Da es sich um ein etwas größeres Gerät handelt, ist auch der Sound kraftvoll und angenehm.

Der Preis liegt, wie schon erwähnt, bei 39,90 Euro – Amazon verlangt über 60 Euro. Im Preisvergleich liegt der günstigste Preis bei circa 58 Euro, je nach Farbe. Bisher sind noch genügend Geräte auf Lager, auch dem bekannten Verkäufer Alternate kann man vertrauen. Optische und akustische Eindrücke liefert das folgende Video.

Video: Sony SRS-BTM8B

Der Artikel Sony SRS-BTM8B: Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für nur 39,90 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalifornisches Gesetz macht Anti-Diebstahl-Feature wie im iPhone zur Pflicht

activation lockEine kalifornisches Gesetzesvorlage wurde gestern vom Gouverneur Jerry Brown ratifiziert und verpflichtet nun alle Hersteller von Mobiltelefonen zur Einführung einer Technologie gegen Handy-Diebstähle. Das SB-962 Smartphones bill fordert die Einführung einer Kill-Switch-Technologie für Smartphones bis zum Juli 2015. Bis dahin sollen alle in den Handel kommenden Smnartphones [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudKit setzt ab heute neuere iOS- und OS-X-Betas voraus

Entwickler und Beta-Tester aufgepasst: Ab heute benötigt die CloudKit-Funktion der Entwickler-Versionen von OS X Yosemite (10.10) und iOS 8 mindestens die 5. Beta der jeweiligen Betriebsysteme – auf älteren Systemen können die dazugehörigen Features iCloud Drive, iCloud Photo Library, Mail Drop, Safari History und Call History von nun an nicht mehr genutzt werden. Tester der öffentlichen Beta ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche Beilage zum iPhone 6 aufgetaucht

Nowhereelse war es im letzten Jahr, die kurz vor der iPhone 5s Keynote die Verpackungsbeilage ablichten konnten. Selbiges haben sie dieses Mal wieder gemacht, nur jetzt riecht es eher nach einer Fälschung.

1409036397 Angebliche Beilage zum iPhone 6 aufgetaucht

Das Bild (Vollbild) zeigt die angebliche Anleitung, die in der Verpackung dem iPhone 6 mitgegeben wird. Doch es gibt einige Faktoren, die nahe legen, dass hier eher schlampige Photoshoper am Werk waren.

Einerseits wird auf dem Lockscreen das Datum des 9. Septembers gezeigt. Der Tag, an dem das iPhone 6 das Tageslicht erblicken soll. Doch bei Apple ist es nicht üblich, in iOS-Abbildungen auf dieses Event zu referieren, sondern auf die Vorstellung der Software zur WWDC. Weiterhin fehlt schlichtweg der sonst übliche Schrägstrich bei den Bezeichnungen "Ring/Silent switch" sowie "Home Button/Touch ID sensor".

Dennoch gilt: Auch wenn diese Abbildung wohl ein Fake ist, gibt sie Aufschluss darüber, wie die Tasten im iPhone 6 verteilt werden könnten. Insbesondere die Verlegung der Locktaste auf die Seite war zuletzt häufiger zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dodo Master Pocket heute gratis statt 2,69 Euro

Das neue Jump’n Run Dodo Master ist zum Start gleich mal kostenlos erhältlich.

Ihr müsst Euch entscheiden und könnt die Anwendung sowohl in einer iPhone-, als auch einer iPad-Fassung laden. Für die iPhone-App bezahlt Ihr allerdings akuell nichts und die iPad-Version ist auf 89 Cent herabgesetzt. In dem Abenteuer, das den Nachtvogel, der im Indischen Ozean zuhause ist, zur Hauptfigur macht, stehen Euch mehrere Aktionen zur Verfügung. Neben der Bewegung nach links und rechts dürft Ihr auch springen und Hindernisse zertrümmern.

So viele Eier wie möglich einsammeln

Auf dem Weg in die Freiheit solltet Ihr auch so viele Eurer Eier wie möglich einsammeln. Am Ende jedes Levels bekommt Ihr dann auch eine Statistik zu sehen, wie viele Ihr gefunden und wie viele Ihr vergessen habt.

Dodo Master Screen1

Dodo Master Screen2

Mit den Eiern schaltet Ihr außerdem Hüte frei, die Ihr nach belieben aufsetzen dürft. Unterwegs werdet Ihr mit verschiedensten Fallen gequält, denen es auszuweichen gilt. Das Game bringt 80 Level, die es zu durchwandern gilt. Diese spielen sich nicht nur gut, sondern sehen auch beeindruckend aus. Lobenswert: Die Entwickler verzichten auf In-App-Käufe. (ab iPhone 4S, ab iOS 7, deutsch)

Dodo Master Pocket Dodo Master Pocket
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (iPhone, 308 MB)
Dodo Master Dodo Master
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 373 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

coconutBattery an OS X Yosemite angepasst

Der Entwickler Christoph Sinai hat das beliebte Programm coconutBattery in der Version 3.1.1 (4,9 MB, Englisch) veröffentlicht. coconutBattery zeigt umfangreiche Informationen zum Akku eines Mac-Notebooks an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Highscore-Arcade-Game “Plax” wieder zum halben Preis laden

Da aller guten Dinge bekanntermaßen drei sind, gibt es gleich noch die dritte Preissenkung am Morgen hinterher. Denn auch das Arcade-Game Plax -l13825- von Raphael Blanchet wurde wieder im Preis gesenkt. Wie bereits zum Release Anfang Mai diesen Jahres kostet euch der Download nur 0,89€ statt 1,79€.
Plax iPhone iPadPlax iOS reduziert
Die Universal-App, die wir euch damals zum Release hier vorgestellt haben, ist ein Highscore-Spiel, bei dem du zwei kleine Kreise, die um einen großen Kreis schwirren, kontrollierst. Aufgabe ist es, möglichst viele Punkte, die von außen auf den großen Kreis in der Mitte einströmen, aufzufangen. Je Länge du dabei nicht mit feindlichen Geschossen kollidierst, desto höher fällt am Ende dein Highscore aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Produktions- und Materialkosten auf Rekordwert

Im abgelaufenen Quartal gab Apple 15,4 Milliarden Dollar für eingekaufte Komponenten und Produktion aus - das ist der höchste Wert aller Zeiten. Im Vergleich zum Vorjahr, als sich Apple auf die Markteinführung von iPhone 5s und iPhone 5c vorbereitete, stiegen die Investitionen um 18,5 Prozent. Weitere 5,6 Milliarden Dollar brachte Apple insgesamt für Werkzeuge, Werbung und Entwicklung auf - 30 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud-Speicher: Dropbox durchsucht Office-Dateien, OneDrive verbessert Foto-Ansicht

Die Applikationen Dropbox und OneDrive stehen frisch aktualisiert zum Download bereit. Was sich getan hat, lest ihr folgend.

Dropbox Logo

Dropbox für iPhone und iPad (App Store-Link) steht nun in Version 3.3 zum kostenlosen Download bereit und ermöglicht nun das Suchen innerhalb von Word- und PowerPoint-Dokumenten. Des Weiteren hat man Support für große animierte GIF-Dateien hinzugefügt, auch werden durch ein intelligentes Caching weniger Speicher und Ressourcen gefordert. Zuletzt haben die Entwickler das Multitasking verbessert, so dass man immer dort startet, wo man zuletzt die App geschlossen hat.

Dropbox ist in Sachen Cloud-Speicher weiterhin ganz vorne mit dabei. Mit 2 GB kostenlosen Speicher, der entweder gegen Bezahlung oder durch Empfehlungen erweitert werden kann, gibt es zum Start im Gegensatz zu vielen anderen Diensten etwas wenig Datenablagefläche. Der Zugriff der Daten kann dann per iOS-App, im Browser oder als Programm für Mac und Windows erfolgen. Die Registrierung kann natürlich auch direkt per Browser erfolgen.

OneDrive Logo

Auch die Cloud-Lösung von Microsoft ist seit gestern Abend in neuer Version im App Store zu finden. OneDrive (App Store-Link) liegt in Version 4.4 zum Download bereit, wobei sich die Entwickler vornehmlich um Verbesserungen der Ansicht gekümmert haben. Nicht nur die “Geteilt”-Ansicht präsentiert sich aufgeräumter, auch die neue Ansicht “Fotos” kann überzeugen. Hier werden ab sofort alle Fotos aus dem OneDrive aufgelistet. Weiterhin neu ist das Teilen mehrerer Dateien, sowie das Einrichten eines neuen Kontos innerhalb der App.

Im Gegensatz zu Dropbox bietet OneDrive zum Start gleich 15 GB kostenlosen Speicherplatz an, der sich mit wenigen Handgriffen noch weiter aufstocken lässt. Auch OneDrive verfügt neben der iOS-App auch Applikation für Android, Windows und den Mac. OneDrive für iOS ist 10,3 MB groß und erfordert mindestens iOS 7 oder neuer. Im Gegensatz zu Dropbox ist OneDrive aber in noch nicht so viele Apps von Drittanbietern eingebunden.

Der Artikel Cloud-Speicher: Dropbox durchsucht Office-Dateien, OneDrive verbessert Foto-Ansicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: DRAM doch wieder von Samsung?

appsamBeim iPhone 5s hat Apple seinen Arbeitsspeicher bewusst nicht vom Patent-Gegner Samsung bezogen, sondern war bei Toshiba, Elpida Memory und SK Hynix einkaufen. Wie Digitimes berichtet, soll Apple für das iPhone 6 seinen integrierten Arbeitsspeicher teilweise wieder von Samsung beziehen. Laut Timothy Arcuri von Cowen & Company kauft [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox-App kann in Office-Dokumenten suchen

Die iOS-App für den Online-Speicher Dropbox liegt in Version 3.3 vor und enthält unter anderem eine verbesserte Voransicht von Office-Dokumenten (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/dropbox/id327630330?mt=8&at=11lteS )). Hier können Nutzer nun innerhalb von Word- und PowerPoint-Dateien nach bestimmten Begriffen suchen. Eine weitere Verbesserung betrifft große GIF-Dateien mit aufwendig ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kauft Video-Streaming-Plattform Twitch für 1 Milliarde Dollar

In den letzten Wochen geisterte die Video-Streaming-Plattfrorm Twitch mehrfach als Übernahmekandidat im Internet umher. Mehrfach wurde Google ins Spiel gebracht und es hieß, dass der Suchmaschinenbetreiber mit der Übernahme sein Videoportal YouTube stärken möchte.

twitch_logo

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Nicht Google hat schlussendlich zugegriffen, sondern der Online-Händler Amazon hat den Kauf getätigt. Twitch CEO Emmett Shear hat den Kauf bereits offiziell bestätigt.

Er gibt zu verstehen, dass Twitch vor drei Jahren noch nicht existierte. Als man den Service startet, war man sich sicher, dass man etwas besonderes an den Start bringt.Talent, Leidenschaft sowie die Spieler die Twitch nutzen, haben den Service zu dem gemacht, was es heute ist. Bei Twitch handelt es sich um eine Plattform, die sich darauf spezialisiert hat, Anwendern die Möglichkeit zu geben, Video-Spiele live zu übertragen bzw. ihre aufgenommenen Spielesequenzen online zu stellen. Sowohl von der Konsole, als auch vom Computer lassen sich entsprechende Inhalte abgreifen und bei Twitch online stellen. Mittlerweile gucken monatlich 50 Millionen Nutzer bei Twitch vorbei.

Today, I’m pleased to announce we’ve been acquired by Amazon. We chose Amazon because they believe in our community, they share our values and long-term vision, and they want to help us get there faster. We’re keeping most everything the same: our office, our employees, our brand, and most importantly our independence. But with Amazon’s support we’ll have the resources to bring you an even better Twitch.

Wie Shear angibt, wurde sein Unternehmen von Amazon gekauft. Man habe sich für Amazon entschieden, da Amazon an die Twitch-Community glauben und die Werte sowie die langfristigen Ziele teilen. Amazon möchte Twitch dabei unterstützen, die Ziele schneller zu erreichen. Auch nach der Übernahme soll alles beim Alten bleiben, dazu zählen die Hauptzentrale, die Mitarbeiter, die Marke sowie die Unabhängigkeit. Mit Amazon habe man die Möglichkeit, ein besseres Twitch zu entwickeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: Apple benennt weitere Protagonisten

Der September ist der Monat des iTunes Festivals. Zwar gibt es im Kontrast zu den bisherigen Jahren noch keine App, doch die Suche nach "iTunes Festival" im App Store weiß schon längst, wo der Hase lang läuft und verlinkt auf die Sonderseite im iTunes Store.

1409035012 iTunes Festival: Apple benennt weitere Protagonisten

Auf dieser wurden ebenso wie auf der Webseite nun neue Artisten ergänzt, die auf dem Festival in London auf der Bühne stehen werden. Zu den bisher bekanntgegebenen Sängern und Bands kommen jetzt noch folgende Protagonisten hinzu:

  • Mary J. Blige
  • deadmau5
  • Tony Bennett
  • Ed Sheeran
  • Nick Gardner
  • Rae Morris
  • Ben Howard
  • Nicola Benedetti
  • James Bay
  • Placebo
  • Foy Vance
  • Wolf Alice
  • Alison Balsom
  • Lisa Hannigan
  • Miloš
  • Little Dragon
  • Jessie J
  • Nick Mulvey
  • Hozier

20 weitere Acts werden noch im August nachgereicht. Den kompletten Plan hat Apple auf den gestreuten Sonderseiten abgelegt. Die Auftritte werden für gewöhnlich nur im United Kingdom verlost und sind für uns ausschließlich über dem Live-Stream per Apple TV und eventuell kommender App verfügbar. Dazu passend gibt es auch immer noch den Apple TV Deal im Online Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

deadmau5, Placebo und mehr: Line-up fürs iTunes Festival nahezu komplett

itunes-festival-headerDas Line-up für das diesjährige iTunes-Festival ist nahezu komplett. Lediglich für den 19. September fehlt nun noch ein Eintrag auf der Konzertliste, aber an diese Tag haben wir sowieso alle anderes vor… Neu bestätigt wurden deadmau5 für den Eröffnungsabend am 1. September, am 6. September gibt sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Präsentationen: Powerpoint-Dateien anzeigen, bearbeiten & erstellen

Mit Google Präsentationen gibt es eine neue App, mit der man einfach Powerpoint-Dateien von Microsoft Office bearbeiten oder sogar erstellen kann.

Google PräsentationenJeder, der sich ein neues iPhone oder iPad kauft, bekommt von Apple eine Office-Suite gratis dazu. Keynote, Numbers und Pages sind eine feine Sache, kommen bei mir aber nur gelegentlich zum Einsatz. Umso mehr könnte ich mich darüber ärgern, dass durch die vielen integrierten Vorlagen (die ja eigentlich zu loben sind) sehr viel Speicherplatz belegt wird. Wer das genau so sieht und trotzdem unterwegs Powerpoint-Dateien bearbeiten oder sogar erstellen will, sollte einen Blick auf Google Präsentationen (App Store-Link) werfen.

Die kostenlose App ist heute für iPhone und iPad erschienen und belegt nach der Installation gerade einmal 100 MB, also rund 300 MB weniger als Pages. Das muss man zwar mit dem Fehlen von schicken Vorlagen bezahlen, kann dafür aber im Handumdrehen Powerpoint-Präsentationen bearbeiten. Selbst das Erstellen von neuen Präsentationen ist möglich, hier muss man aber auf komplett weiße Seiten zurückgreifen, was die Möglichkeiten doch sehr einschränkt.

Google Präsentationen ist perfekt für kleine Änderungen

Um Google Präsentationen nutzen zu können, ist allerdings ein Konto bei Google notwendig, denn die Dateien der App werden über das Google Drive mit dem Computer und anderen Geräten synchronisiert. Selbstverständlich kann man auch Mail-Anhänge in Google Präsentationen öffnen oder die Dateien über iTunes synchronisieren.

Das Bearbeiten selbst ist in Google Präsentationen eigentlich ein Kinderspiel. Mit den bekannten Gesten wie Doppeltipps oder Zoomen kann man Texte editieren, Bilder einfügen oder auf zahlreiche Formen, Pfeile und Diagramme zurückgreifen.

Für ein vollwertiges Tool fehlen Google Präsentationen leider ein paar Optionen, wie etwa die angesprochenen Vorlagen oder eine Möglichkeit die Farben von Elementen oder dem Hintergrund zu ändern (jedenfalls habe ich eine solche Option nicht finden können). Wer unterwegs ein paar Tippfehler verbessern, etwas Text hinzufügen oder Folien sortieren möchte, ist mit Google Präsentationen aber sehr gut bedient. Besser jedenfalls als mit Microsofts Powerpoint, für das ja ein teures Abo notwendig ist.

Abschließend noch ein kurzer Hinweis auf Google Docs (App Store-Link) und Google Tabellen (App Store-Link). Beide Apps sind schon länger im App Store erhältlich und wurden im Rahmen der Veröffentlichung von Google Präsentationen aktualisiert. Sie können ebenfalls Microsoft Office Dateien bearbeiten, erstellen und speichern.

Der Artikel Google Präsentationen: Powerpoint-Dateien anzeigen, bearbeiten & erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch “Invaders! From Outer Space” gibt es bereits zum halben Preis

Und noch einmal Abteilung Preissenkung im Rekordtempo! Denn auch das erst am vergangenen Donnerstag im AppStore erschienene Invaders! From Outer Space -l14804- gibt es bereits günstiger. Beim Download der Universal-App könnt ihr aktuell 50% sparen, denn der Preis ist von 1,79€ auf 0,89€ gefallen.
Invaders! From Outer Space iPhone iPad reduziert
Invaders! From Outer Space -l14804- ist ein verrückter “Space Invaders”-Klon im Stile eines schwarz-weißen Retrofilmes mit mehr als 20 Leveln, in denen es in gewohnter Manier mit einem nach oben feuernden Panzer am Boden Aliens vom Himmel zu holen gilt, um eine Apokalypse zu verhindern.

Ganz witzig gemacht und für Freunde des Retro-Gamings einen Download wert. Weitere Infos könnt ihr hier nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kauft Spiele-Streaming-Portal Twitch für knapp 1 Milliarde Dollar

twitch-iconEigentlich schien die Übernahme des Videostreamingportals Twitch durch Google bereits beschlossene Sache, doch Amazon hat dem Suchmaschinenriesen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Twitch hat die Übernahme bereits offiziell bestätigt, als Kaufpreis werden 970 Millionen Dollar genannt. Man habe Amazon als Partner gewählt, weil das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Hub im Kassetten-Design

Gadget-Tipp: USB-Hub im Kassetten-Design ab 21.98 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Voll retro!

Die Älteren unter Euch erinnern sich noch, oder?

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

vTube Pro – Music & Video Player für YouTube.

vTube bietet eine komplette Lösung zum einfachen Abspielen von YouTube Videos. Die meisten Musikliebhaber vergöttern vTube, da es unglaublich einfach zu bedienen ist. Die YouTube App besitzt ein sehr klares Design. vTube ist der beste YouTube Client für dich und ermöglicht dir:
den Genuss von Millionen kostenloser Musikstücke und Videos von YouTube
den Genuss von YouTube Videos aus über 60 Ländern
Mit vTube kannst du all deine Abonnements sehen, deine Kanäle ansehen und die verschiedenen YouTube Kategorien durchsuchen.

Weitere Features:
vTube bietet im Vergleich zu anderen Apps am Markt den bequemsten und einfachsten Weg, um Videos und Musik zu finden.
Erstelle und verwalte deine eigenen Playlists, füge neue Playlists hinzu oder entferne diese.
Videos einfach nach Region, Kanal & Kategorie bei YouTube finden.
Lese Kommentare, suche ähnliche Videos und mehr.
Unterstützt HD und viele andere hochqualitative Arten.
Videos in hoher Auflösung (720p, 1024p).
Lieder shuffeln und wiederholen und einfach zum nächsten oder vorigen Video wechseln.
vTube ist ohne Zweifel die beste erhältliche YouTube App für deine iPhone und iPad Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M8-Chip soll als Fitnessmonitor eingesetzt werden

005vdhtugw1ejgzchscgej30ip09w0u0

Es dürfte vielen bekannt sein, dass Apple bereits seit dem iPhone 5S auf einen besonderen Co-Prozessor mit dem Namen M7 setzt. Dieser Prozessor ist im Moment nur dafür da, die Ortungsdaten des iPhones zu verarbeiten und diese dann an das System weiterzugeben. Genau dieser Prozessor soll nun deutlich aufgebohrt und mit neuen Funktionen ausgestattet werden. Diese Funktionen beschränken sich aber nicht nur auf die Ortungsdaten, sondern auch auf andere Daten die für Apple immer wichtiger werden.

Fitnessdaten werden gemessen
So soll der Chip Blutzuckerdaten, Puls und auch andere Vitalfunktionen in das System einspeisen. Woher die Daten genau kommen ist noch nicht klar. Es ist aber zu erwarten, dass diese Daten von der kommenden iWatch erhoben werden und Apple diese über den M8-Chip verarbeitet. Damit wäre das System wirklich rund und Apple würde keine zusätzliche Leistung von Hauprozessor ziehen. Nach der Ansicht vieler ist dies ein eindeutiges Indiz für die iWatch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple und TSMC arbeiten an 16nm FinFET-Prozess für A9-Chips

Am Montag berichtete Economic Daily News bekannt, dass die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) die Vorbereitungsarbeiten für Bereitstellung eines 16nm FinFET-Prozesses mit Höchstgeschwindigkeit vorantreibt. Damit könnte der Hersteller, sollte das Gerücht denn stimmen, einen wichtigen Vorteil gegenüber anderen Unternehmen gewinnen und sich als Lieferant für Apples A9-Prozessoren durchsetzen.

a7-apple prozessor

Zuvor waren Gerüchte aufgetaucht, wonach Samsung die A9-Produktion übernehmen würde. Samsung arbeitet im Unterschied dazu auf 14 Nanometer-Basis und hat schon viel Erfahrung in der Bereitstellung von A-Serie-Chips für Apple. Auch die Chiphersteller Intel und AMD, hier über das Subunternehmen GlobalFoundries, waren als mögliche Zulieferer Apples im Gespräch.

Apple hatte in der Vergangenheit andererseits auch schon mit TSMC kooperiert. Der taiwanische Hersteller war verantwortlich für die Produktion kleinerer Teile, wie beispielsweise des Silikons Silizium für den Touch ID-Sensor im iPhone 5s. Möglicherweise brachten die zahlreichen Streitigkeiten mit Samsung Apple dazu, sich nach alternativen Zulieferern umzusehen.

TSMC soll im vergangenen Juli mit der Auslieferung der iPhone 6-Chips begonnen haben. Knapp vier Wochen wird es ab jetzt noch dauern, bis Apple sein neustes Smartphone in den Handel bringen wird. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbereitung auf finale Freigabe: Apple grenzt CloudKit ein

Kurzer Hinweis: In Vorbereitung auf die finale Freigabe von iOS 8 und OS X Yosemite löscht Apple ab heute alle CloudKit-Datenbanken, die von Beta 4 oder früher aus gefüllt werden. Wer also noch nicht die jeweils neuste (öffentliche) Vorabversion geladen hat, verliert all jene Daten, die im Laufe der Testzeit in iCloud Drive oder der iCloud Fotobibliothek gesichert wurden.

1409031183 Vorbereitung auf finale Freigabe: Apple grenzt CloudKit ein

Damit gehen auch alle Mail-Drop-Dateien verloren. Dabei handelt es sich um große Mail-Anhänge bis zu 5 GB, die beim Verschicken auf den Apple-Servern zwischengelagert werden, um nicht das eigene Postfach zuzufüllen. iCloud-Empfänger erhalten die Datei als normalen Anhang, andere bekommen dagegen einen Download-Link, um den Anhang zu laden.

Apple empfiehlt, auf die neuste Version zu updaten, um all die serverbasierten Dienste weiter testen zu können:

Dear Developer,
Starting August 26, 2014, CloudKit, iCloud Drive, iCloud Photo Library, Mail Drop, Safari History, and Call History will require iOS 8 beta 5, or OS X Yosemite Developer Preview 5 or later. To continue building apps that use these features and services, make sure to develop with the required betas.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kauft Twitch für 970 Mio. Dollar in bar

Amazon hat den Videostreaming-Dienst Twitch, den vor allem Gamer lieben, für 970 Mio. US-Dollar gekauft.

Damit unterstreicht Amazon seine Ambitionen im Video-Business. Neben Amazon Prime Video hat Amazon ja auch schon Spiele-Entwickler gekauft – und auch Fire TV ist eine Investition ins Gaming, nun untermauert vom Twitch-Kauf.

Twitch

Vor kurzem erst hatte es Spekulationen gegeben, dass Google Twitch als Ergänzung zu YouTube kauft. Die Pläne haben sich damit zerschlagen. Amazon hat die 970 Mio. US-Dollar übrigens Cash bezahlt. Und Amazon-Chef Jeff Bezos bejubelt das Live-Video-Gaming:

“Broadcasting and watching gameplay is a global phenomenon and Twitch has built a platform that brings together tens of millions of people who watch billions of minutes of   games each month – from The International, to breaking the world record for Mario, to gaming conferences like E3. And, amazingly, Twitch is only three years old.”

Amazon Amazon
(13839)
Gratis (uni, 15 MB)
Twitch Twitch
(6855)
Gratis (uni, 4.3 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Dodo Master” für iPad bereits auf 0,89€ reduziert, für iPhone sogar kostenlos

Was ist denn hier los?!? Erst am letzten Freitag haben wir euch das am selbigen Tag neu im AppStore erschienene Jump’n’Run-Abenteuer Dodo Master -l14836- für iPad und Dodo Mater Pocket -l14835- für iPhone und iPod touch vorgestellt, in dem ihr mit einem kleinen Vogel durch viele verschiedene, optisch toll präsentierte Level laufen und springen müsst. Das Premiumspiel ohne IAPs kostete 2,69€ und hatte uns in unserer App-Vorstellung gut gefallen.

Heute morgen sahen unsere noch etwas müden Augen dann mit etwas erstaunen, dass der Entwickler bereits den Preis gesenkt hat. Und nicht nur ein bisschen, sondern ganz gewaltig. Die iPad-Version kann jetzt für kleine 0,89€ geladen werden. Und die iPhone-App gibt es sogar komplett kostenlos!
Dodo Master iPad reduziertDodo Master Pocket iPhone kostenlos
Wer also gerne Jump’n’Run-Spiele mit toller Grafik und forderndem Gameplay spielt, sollte hier und jetzt unbedingt zuschlagen und Dodo Master -l14836- aufs iPad oder Dodo Mater Pocket -l14835- aufs iPhone laden! Weitere Infos zum Spiel gibt es in unserer besagten App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fokussiert sich beim Umweltschutz auf die Zulieferer

Apple hat in den letzten Jahren grosse Anstrengungen unternommen, um die Datencenter mit erneuerbaren Energien versorgen zu können. In den nächsten Jahren will sich das Unternehmen nun darauf konzentrieren, die Komponenten-Herstellung umweltfreundlicher zu gestalten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AOL veröffentlicht RSS-Reader-App für iOS

aol-reader-iconGut ein Jahr nach dem Start des kostenlosen RSS-Readers AOL Reader hat der Online-Gigant die zugehörige iOS-App veröffentlicht. Mit der AOL-Reader-App lassen sich die persönlichen RSS-Abos komfortabel vom iPhone, iPod touch oder iPad aus lesen und verwalten. Die App bietet verschiedene Anpassungsoptionen, so lassen sich die Inhalte beispielsweise [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swing Copters: Update macht schweres Spiel einfacher

In der vergangenen Woche hat der Entwickler von Flappy Bird sein neues Spiel veröffentlicht. Nun gibt es bereits ein erstes Update.

Swing CoptersKeine Sorge: Ihr wart nicht die Einzigen, die an Swing Copters (App Store-Link) verzweifelt sind. Das Spiel von Dong Nguyen, der sein Sucht-Spiel Flappy Bird vor einigen Monaten nach zu großen Erfolg aus dem App Store nahm, war einfach zu schwer. Das haben nicht nur wir in unserem Artikel festgestellt, sondern auch der Entwickler selbst.

Seit gestern kann Swing Copters in einer neuen Version auf iPhone und iPad installiert werden, die das Gameplay deutlich einfacher macht. Der bisherige Highscore aller Spieler lag bei 77 Punkten – das sollte man nun mit etwas Übung auch ohne übermenschliche Kräfte schaffen. Soweit sind wir bisher zwar nicht gekommen, unseren mickrigen Highscores konnten wir aber problemlos verbessern.

Zwar kann man in Swing Copters den ersten Durchgang und die schwingenden Hammer vor dem Start der Runde nicht mehr sehen, dafür sind Geschwindigkeit und Bewegung aber nicht mehr so hoch. Die Spielregeln selbst sind weiterhin die gleichen: In Swing Copters steuert man eine kleine Figur mit einem Propeller auf dem Kopf durch Hindernisse. Gesteuert wird mit nur einem Fingertipp – so kann man die Richtung wechseln.

Der Download von Swing Copters ist kostenlos und finanziert sich durch Werbung, die allerdings nur im Hauptmenü angezeigt wird. Für faire 89 Cent kann die Werbung entfernt werden.

Unsere Frage an euch: Habt ihr das Update schon geladen oder Swing Copters schon längst wieder von iPhone oder iPad verbannt? Konntet ihr euren Highscore verbessern?

Der Artikel Swing Copters: Update macht schweres Spiel einfacher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update macht “Swing Copters” etwas leichter

Wie erwartet hat sich Swing Copters -l14745- von Dong Nguyen weit vorne in den AppStore-Charts zahlreicher Länder platzieren können. Nicht einmal eine Woche nach dem Release hat der Flappy-Bird-Entwickler nun bereits ein erstes Update im AppStore veröffentlicht, welches das ungemein schwere Gameplay des werbefinanzierten Gratis-Downloads etwas erleichtern soll.

Swing Copters iPhone iPadDas ist aus unserer Sicht auch dringend notwendig, denn das neue Highscore-Spiel war bisher noch schwerer als Flappy Bird.

Weitere Infos zu Swing Copters -l14745-, das wieder einmal voll und ganz in die Kategorie “love it or hate it” passt, könnt ihr in unserer App-Vorstellung zum Release nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Locko · OS X Passwortmanager derzeit kostenlos

Kurztipp:
Der recht gute Passwortmanager Locko wird für den Mac bis zur Veröffentlichung der iOS-Version kostenlos im Mac App Store zum Herunterladen angeboten.

Bildschirmfoto 2014-04-10 um 22.21.19-minishadow

Locko, das u.a. Browser-Extensions, Cloud Sync oder einen 1Passwort-Datenimport anbietet, hatte ich schon zur initialen Veröffentlichung in einem Review bzw. zum ersten großen (Design-)Update in einem dazu passenden Update-Artikel etwas näher beschrieben.

Wenn dir das zu viel Lesestoff ist, genügt vielleicht auch folgender Feature-Überblick:

  • Secure AES-256 encryption
  • Configurable password generator
  • Web Logins, Credit Cards, Bank Accounts, Software Licenses, and so much more…
  • File vault
  • Photo album
  • Secure Notes
  • Custom fields (text, password, date, secure text)
  • Search in all fields
  • Unlimited item groups
  • Browser extensions for Safari, Chrome, Firefox, and Opera
  • 1 click login for websites
  • QuickLook encrypted documents
  • iCloud and Dropbox synchronisation
  • Import from 1Password
  • Export database in JSON format

Locko kostet normalerweise bis zu 17,99 Euro und setzt OS X 10.8 Mountain Lion zur Installation voraus. Sobald die iOS-Version verfügbar ist (und Locko for Mac damit wieder kostenpflichtig wird) melde ich mich erneut.

Locko (AppStore Link) Locko
Hersteller: BinaryNights LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ihr werdet nicht glauben, was Facebook mit eurer Timeline vor hat

headerÜberschriften wie diese hier soll es auf Facebook bald schon nicht mehr geben. Laut einer offiziellen Ankündigung will das Netzwerk die Newsfeeds dahingehend verbessern, dass vor allem interessante und relevante Inhalte angezeigt, Spam und wenig sinnvolle Beiträge dagegen ausgefiltert werden. Konkret nimmt Facebook dabei auf die sogenannten Click-baiting-Headlines [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doch nicht Google: Amazon kauft Twitch auf

So dünn kann der Grad der Wahrheit manchmal sein. Schien im Juli noch in trockenen Tüchern zu sein, dass Google den Video-Streaming Dienst Twitch aufkauft, ist dieser Deal nun vom Tisch. Jetzt steht fest: Amazon hat den Zuschlag bekommen und nimmt das Portal in die eigene Obhut.

1406242350 Doch nicht Google: Amazon kauft Twitch auf

Wer Twitch nicht kennt: Der 2011 gegründete und damit noch recht junge Dienst ermöglicht es Gamern, Videospiele live zu übertragen und mit anderen Usern zu chatten. Die Community ist mittlerweile auf 45 Millionen aktiver Nutzer gestiegen und sorgt in Nordamerika, dem Land mit den meisten Twitch-Enthusiasten, bereits für 1,35 Prozent des Datenverkehrs.

Damit ist Twitch das mit Abstand bedeutendste Angebot im Game-Streaming Bereich.

Twitch hat die Zugehörigkeit zu Amazon in der Nacht bestätigt. CEO Emmett Shear kommentiert:

Today, I’m pleased to announce we’ve been acquired by Amazon. We chose Amazon because they believe in our community, they share our values and long-term vision, and they want to help us get there faster. We’re keeping most everything the same: our office, our employees, our brand, and most importantly our independence. But with Amazon’s support we’ll have the resources to bring you an even better Twitch.

Bis auf Weiteres wird Twitch autonom sein. Der Kaufpreis der Übernahme beträgt laut Techcrunch 970 Millionen US-Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch und iPhone 6: heißer Herbst erwartet, Apple erhöht Ausgaben für Fertigung und Komponenten

Das iPhone 6 dürfte das Produkt sein, welches Apple als nächstes vorstellt. Darüberhinaus fiebern viele Apple Fans der sogenannten iWatch entgegen. Im kommenden Monat wird Apple den Startschuss für einen heißen Herbst geben. Glaubt man einer aktueleln Analysteneinschätzung, so hat Apple im vergangenen Quartal rekordverdächtige 15,4 Milliarden Dollar für Fertigungskosten und Komponentenbestellungen ausgegeben. iPhone 6 und iWatch können kommen.

apple_logo_kudamm_61px

Analyst Amit Daryanani von RBC Capital Markets gibt in einer aktuellen Investoreneinschätzug zu verstehen, dass Apple im vergangenen Quartal die Ausgaben für Fertigung und Komponenten um 18.5 Prozent im Jahresvergleich gesteigert hat.

Darüberhinaus wird Apple weitere 5,6 Milliarden Dollar in Werkzeuge, Werbung, Forschung und Entwicklung stecken. Dies bedeutet im Jahresvergleich eine Steigerung um 300 Prozent. Die Tatsache, dass Apple mehr Geld denn je zu dieser Jahreszeit investiert, bedeutet für Daryanani, dass Apple nicht nur das neue iPhone 6 vorstellen, sondern mit der iWatch auch eine neue Produktkategorie beschreiten wird.

Das iPhone 6 wird für den 09. September erwartet, die iWatch dürfte im Oktober folgen. Doch das wird noch nicht alles sein. iOS 8, OS X Yosemite und neue iPads stehen vor der Tür. Zudem erwarten wir noch ein Highlight innerhalb der Mac-Familie. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox Update bringt Suche in Word und PowerPoint

Der Speicherdienst Dropbox hat ein Update auf Version 3.3 spendiert bekommen, das die App um gute Funktionen erweitert.

Neben einer optimierten Preview könnt Ihr jetzt auch in Word- und PowerPoint-Dokumenten suchen. Zudem bietet Dropbox nun auch einen Support für größere GIF-Dateien.

Dropbox iOS 7 Look

Optimiert wurde auch das Caching, so dass weniger Speicher erforderlich ist. Neben den üblichen Bugfixes erinnert sich Dropbox jetzt besser an den Punkt, an dem Ihr den Speicher-Dienst bei Eurem letzten Besuch verlassen habt.

Dropbox Dropbox
(8576)
Gratis (uni, 27 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flex Tripod Mount: Mount Up & Take Better Smartphone Pictures for $15

The Flexible Tripod Mount That Grips To Nearly Any Surface For Improved Photos
Expires September 25, 2014 23:59 PST
Buy now and get 50% off



TAKE BETTER PIX WITHOUT THE SHAKES

The iStabilizer Tripod Flex Mount gives you flexible legs with wrapping capabilities to allow you to secure your smartphone to virtually any surface. Now you can capture incredible images without the shakes typically associated with hand-held photography. That birthday part or wild adventure will never look better with all your friends and family smiling in one clear frame. iStabilizer Flex is small and agile enough to travel with you wherever life takes you. Just pop in your smartphone or mobile device and you're ready to start shooting those cherished memories.

WHY YOU'LL LOVE IT

Even the best photographers come out with some rather ugly blurry pictures. So keeping your hand steady when capturing that perfect shot can be very difficult, but with this flexible tripod, you can mount your smartphone and adjust the flexible legs to find the perfect angle. It’s portable and it has a standard tripod thread for any of your other cameras too.

TOP FEATURES

    Flexible legs wrap around nearly anything to grip and hold your smartphone Removable mount is compatible with all standard US thread tripods Works with almost any smartphone or case up to 2.75” wide

WHAT YOU'LL NEED

Works with most smartphones and cases up to 2.75" wide

PRODUCT SPECS

    Approximately 1.96"W x 9" H x 1.5" D (5 x 23 x 3.8cm) in non-operating configuration. Mount expands to accept devices up to 2.75" (7cm) wide Weight: 2.8 oz. (0.175 lbs) Maximum weight load: 12.3 oz (350g)

IN THE BOX

    One (1) iStabilizer Flex Tripod One (1) iStabilizer Smartphone Mount
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Ruby On Rails Rookie To Rockstar Bundle for $49

Get 6 Elite Courses & Over 45 Hours Of In-Depth Ruby On Rails Instruction
Expires February 22, 2015 23:59 PST
Buy now and get 92% off
The Startup's Guide To Web Development With Ruby On Rails


LEARN TO BUILD YOUR OWN PROJECTS

If you are looking for an effective way to rapidly implement your ideas on the web, this course is exactly what you are looking for. This course will take you through the building of an online marketplace and the functionalities involved, like uploading product listings with prices, descriptions and images, creating user accounts, securing data, and the deploying of your own live website. While working through this in-depth course, you will learn to use the latest versions of popular technologies. Along with using Ruby On Rails, you will get taken through other tools and languages like CSS, SQLite, APIs and hosting platforms.

WHY YOU'LL LOVE IT

This in-depth course is great for taking the ideas in your head and making them a truly operational website. This project based tutorial will have you coding and creating your own websites in no time. There is nothing like gaining first hand, real world experience, and that is exactly what this course gives you. You will be learning while working alongside the instructor, letting you maximize the experience and material at hand.

TOP FEATURES

    Over 43 lectures and 7 hours of content By the end of this course, you will be able to build a complete web app with the skills to apply your learnings to any idea. You will learn how to use Ruby 2 and Rails 4 to rapidly prototype your ideas. You will learn the basics of front-end web design with Bootstrap 3. You will learn how to work with APIs by using the Stripe API to implement payments. You will learn how to implement features such as user login, data validations, image uploads, order forms, seller dashboards, and purchase histories. You will learn how to navigate GitHub and Heroku. You will learn how to read documentation to install and setup open-source code. Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    A browser to watch and learn The software used is free to download and will be covered in the course

THE PROOF

"Simply the best out there. Everything goes exactly with what I had in mind for my online store. Brilliant !!!" - Wilhelm Pierre "this course tackles that issue by providing a practical approach to learning ruby on rails: you get to build your own functional website! excellent course for both new and experienced programmers." - Emmanuel Tugado "Well this course is really really good....I had no issues following the tutorials up to now. Alex explains things over and over again. Though this is a project based course, he also explains the theory so that everything makes sense. - Savvas

THE EXPERT - Alex Yang

Alex spent four years at Harvard studying math, then two years at The Boston Consulting Group studying PowerPoint. Alex taught himself to code over the course of 6 months and realized there must be an easier way to learn. After boiling it down to the most fundamental concepts, he created The Startup’s Guide to Web Development with Ruby on Rails.
Ruby On Rails For Beginners


PRACTICAL RUBY ON RAILS TRAINING

This in-depth training course will take you through the key features of this open-source web development framework while leading you through the development of a time-tracking web application. You will start with a tour of Ruby Syntax and how to run Ruby code, learning about objects, classes, strings, numerics and control structures in Ruby. After you have the basics down, you will start to create a Rails app. covering topics such as domain modeling, controllers, views, creating forms and authentication. As a little bonus, you will also learn how to incorporate Ajax with Rails.

WHY YOU'LL LOVE IT

Now you can take Ruby On Rails by the horns and develop a skill that is widely sought after and extremely useful to know. By the completion of this course, you will be fully capable of creating a web app from start to finish with Ruby on Rails. Using the included working files, you will be able to follow along and work with the instructor throughout the lesson to really master the Ruby on Rails framework.

TOP FEATURES

    Over 100 lectures and 8 hours of content Learn the core fundamentals of programming with Ruby On Rails Learn the Ruby Syntax Learn about objects, classes, strings, numerics and control structures in Ruby Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

A browser to watch and learn

THE EXPERT - Infinite Skills

InfiniteSkills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment. All InfiniteSkills courses are taught by experts who have a true passion for teaching.
Learn Ruby On Rails From Scratch


A COMPLETE GUIDE TO RUBY ON RAILS

This in-depth course will teach you the amazing and powerful technology of the Ruby On Rails coding framework. This language forms the backend of new websites and web apps so customer and user data can be stored and accessed. Once mastered, you will be able to create systems and sites similar to some of the best websites around like Twitter, Shopify, Yellowpages and more. As a student of this course, you will learn with a concise and to the point curriculum that will both engage and keep you wanting more. The teaching style focuses on practical use so you can use these techniques in a real world application.

WHY YOU'LL LOVE IT

Ruby On Rails is a key framework in building interesting and exciting web apps, sites and solutions. By the end of this course, you will have the fundamentals and high level skills to master this language for everyday practical use. The instruction is based on real world application, so you will learn to apply the techniques learned along with the instructor, letting you gain the hands on experience necessary to truly create your own website and applications.

TOP FEATURES

    Over 38 lectures and 9.5 hours of content By the end of the course you will be able to create websites and websolutions using Ruby on Rails You will be able to work on Rails project in your company or as freelancer You will be able to understand the concepts underlying this powerful web framework You will be able to master the Ruby Programming Language Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    You will just need a PC with either Windows or Linux OS All software will be free to download and discussed in course

THE PROOF

"I found this course to be at the right level for a beginner like me. The pace of the course is excellent and I could really understand what is going on. I found the course easy to follow and very clear and crisp. " - A. Ram "Even if you are new to programming, this course is right for you. You don't need to know anything about programming to get started. You will be glad you bought the course, this is truly worth your time and money." - Mike "Great course for beginners. The concepts are explained through simple examples making the topics easy and fun. Its not like your a boring course where you sit and listen to things and don't understand a thing" - Venugopal Rao

THE EXPERT - Eduonix Learning Solutions

Eduonix creates and distributes high quality technology training content. Their team of industry professionals have been training manpower for more than a decade. They aim to teach technology the way it is used in industry and professional world. They have a professional team of trainers for technologies ranging from Mobility, Web to Enterprise and Database and Server Administration.
Advanced Ruby Programming: 10 Steps To Mastery


TAKE YOUR RUBY SKILLS UP A NOTCH

This is an advanced Ruby On Rails tutorial that will take your coding skills to the next level. You will be learning the skills necessary to run your own apps or website using this awesome programming framework. Now you can learn to master some of the toughest features like blocks, procs, exception handling, and metaprogramming. Along with those skills, many other elements will be covered that'll leave you with a deep knowledge of the Ruby On Rails framework. Ruby On Rails is a must have skill in the coding community. If you are ready to go beyond the basics and add another impressive level to your skill set, this is the perfect course or you.

WHY YOU'LL LOVE IT

You can't go wrong adding another element or layer to your book of skills, especially one that is so widely used and sought after. Ruby On Rails is an integral part of how websites and apps run and operate and is used on many of the top websites across the globe. As an added bonus, all the source code is provided in the code archive so you can access the material and follow the instructor as he goes, giving you a hands on look at the material you are learning.

TOP FEATURES

    Over 33 lectures and 10.5 hours of content Encapsulation and data hiding Singleton classes and methods Exception handling Threads and fibers Modules and mixins File handling YAML and Marshal Regular Expressions Metaprogramming Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    A computer that handles Ruby and a browser to watch and learn This is an advanced course, please take the beginner courses involved in this bundle first.

THE EXPERT - Huw Collingbourne

Huw Collingbourne is the technology director at SapphireSteel Software, developers of the “Sapphire” Ruby IDE for Visual Studio and the “Amethyst” IDE for the Adobe Flash Platform. He is also the author of The Book Of Ruby from No Starch Press along with teaching courses on a range of programming topics.
Create & Deploy A Web App In 3 Hours


DEPLOY YOUR FIRST APP IN JUST 3 HOURS

This is the course that you can't miss, building an app in just hours seems like quite the task, but it's possible and this course will have you doing it in just 3 hours! Through this course you will gain a working understanding of the Ruby On Rails framework while also learning how to deploy and integrate Facebook to funnel users to your creation. By the end of this course, you will have the skill to deploy your own beautiful application built using Ruby On Rails and Bootstrap.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love a course that gets you into the game as quickly as possible. With this awesome tutorial, you will build your own functional app in just 3 hours, along with learning the fundamentals and skills needed for working with Ruby On Rails. This course also features content that shows you how to integrate Facebook into your project, giving you a broad platform to funnel users in from so you can start making a little cash on the side!

TOP FEATURES

    Over 34 lectures and 3.5 hours of content You’ll build a real, live Ruby on Rails application You’ll deploy an app on Heroku You’ll study good Git Workflow You’ll learn all about Facebook Authentication You’ll discover the power of Facebook Graph API You’ll learn HTML5 and CSS3 Best Practices You’ll learn how to use Bootstrap You’ll learn all about Flat Design with FlatUI You’ll discover Responsive Design Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

Mac or PC computer (taught using a mac)

THE PROOF

"This tutorial is great to get a quick understanding of Ruby on Rails. Thank you for the great work!" - Shamiul Mowla "This an excellent course for anyone who is starting on web development. It starts with a practical introduction to Ruby on Rails, and along the way introduces to more helpful topics like Git Versioning, Facebook Integration, and Heroku Deployment. " - Bruno Costa "The course has a great overview of integration with third-party APIs and design frameworks. The lessons are delivered at a perfect pace and with a lot of enthusiasm. Definitely recommend it!" - Pedro Moreira

THE EXPERT - Tiago Martins

After Tiago graduated from college with a Computer Science Degree, he has worked across various multi-disciplinary areas including financial algorithms, real estate, web development as well as UI/UX design. On his last stroll Tiago found peace by founding his own web development company, Headblendr Labs which now spans dozens of customers from a multitude of areas.
Become a Heroku Rails Ninja


TAKE YOUR RAILS TO HEROKU WITH EASE

Learning to code sometimes just isn't enough, You need to know how to configure web servers, database servers, automate installation of gems, and more...all just to have your app up and running on the web (Phew that's a lot). This course has you covered. It offers you the understanding of how Heroku works while learning how to optimize your app to get the most out of the resources provided.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course covers all you need to know to get your first basic deployment up and running. It also gives you the skills to gradually expand features with the help of ruby gems and Heroku third-party add-ons. On top of that, it'll show you how to reduce costs by optimizing code and how to get full visibility of your app performance with real time logs so you can debug and fix issues faster. The end goal is to have the most successful product out there. Less money spent and more skills utilized will give you a the perfect competitive edge so you come out ahead of the rest! TOP FEATURES
    Over 30 lectures and 8.5 hours of content Basic deployment of a Ruby on Rails app to Heroku Understanding how Heroku works and how to tweak its basic behavior Understanding how Add-ons work and experiment setting up the most essential ones for your application Learn to diagnose and remove bottlenecks that slow down your app and don't allow it to scale Once you are done, you'll save more money on your Heroku bill than what you paid for the course Receive A Certificate Of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    Ruby on Rails development environment on your local machine Basic Ruby on Rails development knowledge

THE EXPERT - Alejandro Corpeño

Lead Platform Architect for Kamio, the platform that powers photo manipulation mobile apps such as The Walking Dead Dead Yourself app, which has been the #1 app on the iTunes AppStore and has surpassed 8 million downloads. The platform runs completely on Heroku and has been able to support intense traffic and load spikes.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web Snapper 33% off today

Web Snapper
Web Snapper lets you capture Web pages exactly as they appear in your browser. You can send them to a file as images or vector-based, multi-page PDFs. It captures the whole Web page - eliminating the need to cut, paste and crop multiple screen-shots when trying to create an image or PDF. Web Snapper integrates with Safari via a toolbar button. When clicked, it takes a picture of the current page - but it will also work with any browser as a stand-alone application that accepts drag-and-drop URLs. Regardless of how you invoke it, Web Snapper converts the URL it was given into a continuous vector PDF with everything on the page looking exactly as you originally saw it in the browser.

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook ändert Algorithmus für News Feed und führt Bounce Rate ein

Facebook - Logo

Facebook hat Änderungen am Algorithmus für seinen News Feed vorgestellt. Eine kopiert dabei die bei Google schon länger verwendete “Bounce Rate”, während die andere die Aktivität der Nutzer auf Facebook mit einbezieht. Facebook siebt mit sofortiger Wirkung seinen News Feed aus, bzw. den seiner Nutzer. Man möchte den Facebook-Mitgliedern interessantere Inhalte anbieten. Dazu will man auf der einen Seite sogenannte “Click-Bait”-Überschriften und entsprechende Posts aus dem News Feed entfernen. Keine Click-Baits mehr im News Feed Facebook möchte die Zahl an Meldungen reduzieren, die mittels verheißungsvoller Überschriften oder mittels nicht aussagekräftiger Beschreibungen dazu verleiten, auf den Link im News-Feed-Eintrag klicken zu (...). Weiterlesen!

The post Facebook ändert Algorithmus für News Feed und führt Bounce Rate ein appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOrnament – die Kunst der Symmetrie

iOrnament verbindet Kunst und Wissenschaft, Kreativität und Verstehen, Mathematik und Spaß. Man zeichnet mit dem Finger Figuren, iOrnament wiederholt sie nach symmetrischen Regeln. Dabei entstehen auf fast magische Weise faszinierende, und verblüffende Muster und Strukturen. iOrnament bietet Spaß und Herausforderungen für alle Altersgruppen von 3 bis 103. iOrnament enthält auch ausführliche und interaktive Erklärungsseiten über die mathematischen Hintergründe.

iOrnament wurde so gestaltet, dass sich ornamentale symmetrische Muster auf faszinierend einfache Weise zeichnen lassen. Dabei entstehen sowohl künstlerisch als auch mathematisch gleichermaßen faszinierende Figuren. iOrnament basiert auf der Theorie der kristallographischen Gruppen. Kaleidoskop artige Figuren, symmetrische Mosaike, unendliche verschlungene Knoten entstehen aus einfachsten Fingerbewegungen. Zusätzlich enthält iOrnament eine interaktives Tutorial, mit dem wie in eine pop-up Buch die wissenschaftlichen Hintergründe vermittelt werden. Jede Erklärungsseite enthält ein spannendes Experiment, mit dem sich die Hintergründe experimentell erfahren lassen.
www.plus.de
Ferner gibt es eine umfangreiche Beispielsammlung klassischer Ornamente aus verschiedenen Kulturen und Analyse ihrer Symmetrien.Das Design von iOrnament basiert auf umfangreichen Erfahrungen des Autors bei der Gestaltung interaktiver mathematischer Ausstellungen (z.B. im deutschen Museum in München) . Erfahrungsgemäß ist Ornamentzeichnen sowohl für Kinder als auch für künstlerisch oder wissenschaftlich interessierte Erwachsene gleichermaßen faszinierend.

Features beinhalten:

  • volle Unterstützung aller 17 Ornamentgruppen
  • künstlerische Farb- und Stiftauswahl
  • Leuchtstift zum Setzen von Highlihgts
  • Unterstützung von Rosetten (seit Version1.2)
  • deutsche und englische Version
  • Bildexport in Fotos, e-mail und facebook
  • veränderbare Farbpalette
  • umfangreiche Tips zur Benutzung
  • Anzeige zugrunde liegender Symmetrien
  • animiertes Zeichnen
  • Wechsel der Symmetriegruppe während des Zeichnens
  • Zoom, Bewegen und Rotieren des Bildes
  • unbeschränktes Undo/Redo
  • spezielles Layout für iPhone und iPad
  • spannendes interaktives Tutorial über Hintergründe
  • Beispielsammlung klassischer Ornamente
  • basiert auf mathematischer Theorie
  • Rosettensymmetrien
  • Ornamente Weltausstellung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Singit! Your music, with lyrics.

Singit! erlaubt es Ihnen sofort den Liedtext Ihres Lieblingsliedes zu bekommen. Spielen Sie dazu einfach die Musik in Ihrem iDevice ab und öffnen Sie Singit! Kein langsames Suchen mehr, bekommen Sie Liedtexte wann immer Sie wollen!

Singit! ist die einzige app im appstore, die es Ihnen erlaubt ein Lied mitzusingen wann immer Sie möchten, ohne dass Sie nach dem ersten Download eine bestehende Internetverbindung benötigen.

  • Liedtexte sofort!
  • Sie benötigen nach dem ersten Download keine bestehende Internetverbindung.
  • Extragro0e Datenbank für Liedtexte
  • Bewerten Sie Ihre Lieblings-Liedtexte und lesen Sie sie wann immer sie möchten.
  • Unbegrenzte Lied History.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kauft Twitch für $970 Millionen

Twitch - Logo

Anders als bisher gemutmaßt, hat nicht Google, sondern Amazon den Zuschlag für den Videostreaming-Anbieter Twitch erhalten. Amazon kauft Twitch zum Preis von 970 Millionen US-Dollar. Noch innerhalb dieses Jahres soll, wenn alle Formalitäten erledigt sind, die Übernahme des Videostreaming-Anbieters Twitch durch Amazon geschehen. Der von Jeff Bezos geführte Internet-Konzern lässt sich das Geschäft insgesamt $970 Millionen in Bar kosten. Die Übernahme wurde seitens Amazon bereits bestätigt. Twitch will weiter wachsen Auch Twitch selbst hat seine Nutzer bereits über die kommende Übernahme informiert. Dabei betont Twitch-Geschäftsführer Emmett Shear, dass man sich für Amazon entschieden habe, weil das Unternehmen die eigenen Ideen (...). Weiterlesen!

The post Amazon kauft Twitch für $970 Millionen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: