Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

114 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

23. August 2014

Batterieaustauschprogramm für iPhone 5.

Batterieaustauschprogramm iPhone 5

Nach dem Apple beim iPhone 5 bereits die Standby-Taste ersetzt hat, folgt nun ein Austauschprogramm für die Batterie im iPhone 5. Auf der Website von Apple, kann man anhand der Seriennummer des iPhone 5 herausfinden, ob man Anspruch auf einen kostenlosen Austausch hat. Die Nummer findet man in iOS unter "Einstellungen" > "Allgemein" und "Info". Ist man betroffen, kann man ab dem 29. August 2014 einen autorisierter Apple Service Provider, oder Service Provider aufsuchen, im Apple Store einen Termin vereinbaren, oder aber man kontaktiert den technischer Support von Apple auf der Website.

Wer in letzter Zeit Probleme mit dem Akku hatte, der sollte mal prüfen, ob er Anspruch auf einen neuen Akku hat. Falls ihr betroffen seit, würde es mich interessieren bei wem ihr den Austausch macht und wie es funktioniert hat. Besten Dank für euer Feedback.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückrufaktion für iPhone 5 Batterien

Wenn man Smartphone Nutzer fragt was man an seinem Lieblings-Device noch verbessern kann, so werden die meisten Nutzer wohl die Batterielaufzeit bemängeln. So geht es leider auch vielen iPhone 5 Nutzern, zahlreiche Beschwerden aufgrund der der kurzen Batterielaufzeit zeigten den Unmut einiger iPhone 5 Nutzer. Nun hat Apple bekannt gegeben, dass für eine “kleine Anzahl an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückruf für iPhone 5-Akkus

Für viele Nutzer des iPhone 5 war die Akkulaufzeit des Smartphones bereits länger schon ein Ärgernis. Vielfach gab es Beschwerden wegen zu kurzer Batterielaufzeit und dem häufigen Laden. Auch auf Apfeltalk wurde dieses Thema bereits intensiv diskutiert ( hier und hier). Nun hat Apple ein Einsehen. Für eine...

Rückruf für iPhone 5-Akkus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht über RAM-Zuwachs und Split-Screen-Multitasking für neues iPad

Gewöhnlich sind die technischen Features des neuen iPads kein Grund für wilde Spekulationen. Die Technik des beliebten Tabletts richtet sich nach den Komponenten des jeweils aktuellen iPhones. Hiermit könnte nun Schluss sein. Wie die taiwanesische Website TechNews berichtet, wird Apple den Nachfolger des iPad Air mit zusätzlichem Arbeitsspeicher...

Bericht über RAM-Zuwachs und Split-Screen-Multitasking für neues iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Werbespot: Galaxy S5 nominiert iPhone 5S zu Ice Bucket Challenge

Zum wiederholten Mal erlaubt sich Samsung über einen Werbespot einen gezielten Seitenhieb gegen Apple. Der Werbeabteilung von Samsung scheint es an Kreativität nicht zu mangeln. Im aktuellen Spot, der auf Samsungs UK-YouTube Kanal gepostet wurde, nimmt das das Samsung Galaxy S5 an der Ice Bucket Challenge teil und nominiert in diesem Zuge das iPhone 5S, das HTC One M8 und das Nokia Lumia 930.
Klar ist, worauf die Werbung abzielt: Es soll hervorgehoben werden, dass dem Galaxy S5 im Gegensatz zum iPhone 5S (und den anderen herausgeforderten Smartphones) eine Wasserdusche nichts anhaben kann. Zweifelsohne ist dies eine Eigenschaft, die sich auch viele Apple-Fans vom künftigen iPhone 6 wünschen würden. Ob dazu aber der eigentlich ernste Hintergrund der Ice Bucket Challenge herangezogen werden muss, darf hinterfragt werden.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SMS muss man nicht mehr tippen – man kann sie auch sprechen. Die App dafür ist gerade gratis.

Voice SMS App IconIch oute mich jetzt mal: SMS schreiben war noch nie mein Ding. Und ich fand es auch fürchterlich, wenn ich von Freundinnen mit SMS zugeschüttet wurde. Denn irgendwie fühlt man sich ja schon verpflichtet, auf Nachrichten auch zu antworten. Und auf der anderen Seite war ich immer erstaunt, wie flink die Damenwelt SMS schreiben konnte – bei mir dauerte das immer etwas länger.

Heute aber sieht das etwas anders auds: Es gibt nämlich Apps, durch die man SMS einfach sprechen kann. Und das funktioniert sogar richtig gut. Gerade ist die App Voice SMS von 1,79 Euro auf kostenlos runtergesetzt worden. Da kann man ja mal probieren. Also habe ich mir Voice SMS runtergeladen, als Sprache aus den fünfunddreißig Sprachen Deutsch ausgewählt und meine ersten SMS gesprochen. Erstaunlich – das Programm liefert tatsächlich fehlerfreie Texte. Ich habe zum Beispiel gesagt, dass wir uns zu der Uhrzeit an einem bestimmten Ort treffen. Das funktioniert, auch wenn ich die Hausnummer beim Tippen eher nicht ausgeschrieben hätte. Aber viel wichtiger ist, dass man so SMS tatsächlich in Windeseile erstellen und über die App dann auch versenden kann.

Werbung oder In-App-Käufe gibt es nicht – das komplettiert den guten Gesamteindruck dieser nützlichen App.

Vom gleichen Herausgeber, TalirApps, ist auch gerade die App Voice Chat – Messenger für Facebook gratis. Die liest Dir Deine eingehenden Facebook-Nachrichten vor.

Voice SMS  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 6.0. Die App braucht zum Funktionieren eine Internetverbindung und belegt 2,7 MB Speicherplatz.Der normale Preis beträgt 1,79 Euro

Voice SMS erlaubt Dir, Textnachrichten einfach ins Mikrophon zu sprechen. Deine Stimme wird erkannt und das Gesprochene wird als sendefertiger Text ausgegeben.

Voice SMS erlaubt Dir, Textnachrichten einfach ins Mikrophon zu sprechen. Deine Stimme wird erkannt und das Gesprochene wird als sendefertiger Text ausgegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#108 M-Days Rückblick mit Fabian Bartosch

Willkommen zum 108. Podcast mit einem SPECIAL und Direkt-Berichterstattung aus Frankfurt. Unsere letzte Audioausgabe zu den M-Days haben wir mit dem Stephan Schwarz geschmückt. Auf der M-Days, der Fachmesse mit integriertem Kongress, treffen sich sowohl Anbieter als auch Nutzer mobiler Anwendungen. Wir haben uns auf der Messe mit vielen Lesern, Entwicklern und Unternehmen getroffen, um mit dem Portal iPadBlog Präsenz zu zeigen und über die Bedürfnisse der iPad- und Macnutzer zu sprechen. Mobile-Strategien und Digitales Direktmarketing entwickeln sich auf hohem Business-Niveau in Frankfurt am Main. Viel Bemühungen werden momentan in den Bereich “Wearables & Mobile” gesteckt. In der heutigen Audioausgabe sprechen wir mit Fabian Bartosch von Con4 Media GmbH & Co. KG.

Viel Vergnügen beim Zuhören.

Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören und iPadBlog Podcast abonnieren

Herr Fabian Bartosch erklärt uns fokussiert, was er von Apple und Windows hält. Dabei wird klar, dass er ein Windows-Rechner nicht geschenkt haben wollte. Auch wird in dem Kurzinterview klar, wie er die Mobile and Wearable Technology einschätzt und warum er noch ein “älteres” PowerBook G4 nutzt.

Jetzt abspielen

Hinweise

  • In eigener Sache: Bitten um Bewertungen im iTunes Store! 2014 hat sich viel getan und wir haben die Sendung stetig im Team weiter entwickelt!
  • Ankündigung: iPadBlog.de Videobeiträge werden fortgeführt. Staffel 2 unter neuem RSS-Feed!

Video-Podcast abonieren

  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und SEBWORLD.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Einladung: Hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion, auf facebook, twitter oder Google+
  • Der 20. iPadBlog GetTogether Live-Event findet am 25.09.2014 statt
  • Veröffentlichung des nächsten Podcasts: Dienstag, den 26.08.2014

Diese Sendung wurde präsentiert von:

show-banner SEBWORLD in Troisdorf

Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren:
Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren.iPadBlog.de

Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt.

denkform_iPadBlog_banner_2_staffel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird Nachfolger Swing Copters ist da

Es war eines dieser Internet-Phänomene: Eine App macht die Welt verrückt. Mit Flappy Bird ist Erfinder Dong Nguyen extrem schnell zu einem der bekannteren Entwickler geworden. Die damals kostenlose App finanzierte sich durch Bannerwerbung und beinhaltete ein sehr simples Spielprinzip. Flappy Bird ist nicht mehr im App-Store, aber sein Nachfolger ist soeben erschienen.

Den 6 betrachten

Innerhalb kürzester Zeit waren Millionen Nutzer dem Spiel verfallen. Ngyuen...

Flappy Bird Nachfolger Swing Copters ist da
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant (vermutlich) den weltweit größten Retail Store für Dubai

Immer weiter scheinen sich die Gerüchte zu bestätigen, wonach Apple einen neuen Retail Store in Dubai eröffnen wird. Neben Job-Angeboten auf apple.com spricht auch die Reise von Tim Cook Anfang des Jahres in die Vereinigte Arabische Emirate für ein starkes Interesse seitens Apple an diese...

Apple plant (vermutlich) den weltweit größten Retail Store für Dubai
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scuba Dupa: Neues Endless-Diver-Spiel mit Helmut, dem Tiefseetaucher

Ein klein wenig Casual Gaming fürs Wochenende gefällig? Dann lohnt ein Blick auf das hübsch gemachte Scuba Dupa.

Scuba Dupa 1 Scuba Dupa 2 Scuba Dupa 3 Scuba Dupa 4

Wer sich für Endless Runner-Spiele begeistern kann, wird sicherlich auch Freude an einem Game wie Scuba Dupa (App Store-Link) haben, das gratis aus dem deutschen App Store bezogen werden kann. Im Gegensatz zu anderen Titeln dieses Genres versucht man hier aber nicht, so weit wie möglich zu laufen oder zu springen – sondern es geht abwärts in die Tiefen des Meeres.

Der kleine Tiefseetaucher mit Namen Helmut will so weit wie möglich in die bizarre Unterwasserwelt vordringen, und ganz nebenbei noch einige Perlen, die seinen Weg pflastern, einsammeln. Alles, was der Spieler dafür tun muss, ist das Gerät nach links oder rechts zu neigen, um Helmut sicher durch die mit Hindernissen gespickten Umgebungen zu lotsen. Dabei heißt es nicht nur, spitzen Felsen und Pipelines auszuweichen, sondern auch einen großen Bogen um fiese Kraken oder Krebse zu machen. Denn: Trifft man einmal mit einem Hindernis oder einem Feind zusammen, ist die Partie beendet.

Der Erfolg des Spielers basiert auf der gesammelten Anzahl von Perlen, die Helmut auf seinem Weg zum Meeresgrund im Abstand von einigen Metern immer wieder einsammeln kann. In vielen Fällen ist der Weg zudem nicht direkt vorgegeben, der Spieler kann beispielsweise selbst entscheiden, ob er die linke oder rechte Abzweigung nimmt. Bereits nach kurzer Spieldauer wird es jedoch schon richtig schwer, den zudem immer schneller herabsinkenden Helmut durch die immer engeren Felsen und Pipelines zu navigieren. Wer mit der Gyro-Steuerung nicht zurecht kommt, kann in den Einstellungen auf eine touchbasierte Möglichkeit, bei der der Taucher über einfache Fingertipps bewegt wird, zurückgreifen.

Obwohl die Entwickler von Mobile Gaming Studios in der App-Beschreibung betonen, dass sich Scuba Dupa völlig kostenfrei spielen lässt, wurden für Gratis-Gamer einige Unannehmlichkeiten eingebaut. Zum einen gibt es geschaltete Werbung, von der ich bei meinen Partien allerdings bisher noch nichts bemerkt habe, zudem können im Spiel gesammelte Perlen nicht für Gegenstände und Upgrades in einem eigenen In-Game-Store verwendet werden. Dort finden sich allerhand kleine Helferlein, die dem Taucher beispielsweise durch einen Helm einen Schutz bei einem ersten Zusammenstoß geben, oder eine Lupe, die eine Schrumpfung von Helmut bewirkt.

Diese Boni können allerdings nur durch einen einmaligen In-App-Kauf von 2,69 Euro genutzt werden. Dieser schaltet gleichzeitig auch noch eine komplette Werbefreiheit frei und beschenkt den Spieler mit einem großen Kontingent an Perlen, die gleich im Shop für Bonusgegenstände verwendet werden. Ob einem diese Vorzüge allerdings gleich 2,69 Euro für einen wirklich schön gemachten, aber eben auch Gameplay-technisch simplen Endless-Diver-Titel wert sind, muss jeder User selbst entscheiden.

Der Artikel Scuba Dupa: Neues Endless-Diver-Spiel mit Helmut, dem Tiefseetaucher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: Pencil by FiftyThree

FiftyThree_Pencil_Graphite_PackagingContents 2014823

Eine gefühlte Ewigkeit hat’s gedauert bis nun endlich der “Pencil” von 53 (die Firma heißt tatsächlich so) auch bei uns in Europa verfügbar war. Seit kurzem nun kann der Pencil bei Amazon bestellt werden. Ob der Bluetooth-Stift für iPads (die zugehörige App ist nur für iOS verfügbar) auch das hält, was 53 verspricht, wollen wir uns nun ansehen.


Verpackung

Der Pencil wird in einem Kartonröhrchen geliefert. Nicht nur außen finden wir Karton, auch innen finden wir, außer einer Schutzfolie am eigentlichen Stift, keinen Kunststoff. Wunderbar! Mitgeliefert wird eine Ersatzspitze sowie ein Ersatzradiergummi und natürlich die Anleitung und der Pencil selbst. Alles in Allem eine gelungene, hübsche und auch nachhaltige Verpackung.

20140808-16-15-22-pencil-1 20140808-16-15-49-pencil-2 20140808-16-16-01-pencil-3 20140808-16-16-54-pencil-4

Design

Ohne Zweifel ist der Pencil der schönste Eingabestift der derzeit für Geld zu bekommen ist. Zumindest, wenn man mich fragt.

FiftyThree_Pencil_Graphite_with_Paper 2014823

FiftyThree_Pencil_withPackaging 2014823

Ich habe das Modell in matt schwarzem Aluminium für euch getestet, alternativ gäbe es den Stift auch noch aus Walnussholz (siehe oben) – allerdings gegen Aufpreis. Optisch erinnert der Stift am ehesten an einen klassischen Zimmermannsbleistift; er ist eher flach und ungefähr so lang wie übliche Stifte.

20140808-16-18-45-pencil-7 20140808-16-18-08-pencil-5 20140808-16-19-54-pencil-8 20140808-16-18-29-pencil-6

Das Gewicht ist perfekt ausbalanciert. Mit der Spitze zieht man zum Laden auch gleich die eigentliche Elektronik aus dem Stift heraus, die Spitze kann einfach mit einer Drehbewegung demontiert und gegen eine neue getauscht werden. Das Design ist hochwertig und schlicht, das würde ich mir für alle Gadgets wünschen!

Videreview

Inbetriebnahme

Wie bei jedem Gadget erstmal aufladen. Der Pencil kommt zwar schon vorgeladen, aber man will schließlich möglichst lange ohne den Gang zur Steckdose arbeiten können. Nun sollte noch die App “Paper”, ebenfalls von FiftyThree, installiert werden. Procreate und Noteshelf sind mittlerweile aber auch mit dem Pencil kompatibel, wirklich alle Funktionen können aber meist nur mit Paper (bzw. zuerst dort) genutzt werden.

Paper by FiftyThree (AppStore Link) Paper by FiftyThree
Hersteller: FiftyThree, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >
Noteshelf - Schreiben, skizzieren, kommentieren (AppStore Link) Noteshelf - Schreiben, skizzieren, kommentieren
Hersteller: Fluid Touch Pte. Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: 5,49 € Appstore >
Procreate (AppStore Link) Procreate
Hersteller: Savage Interactive Pty Ltd
Freigabe: 4+
Preis: 5,49 € Appstore >

Paper bietet links unten ein Stift-Icon. Wird selbiges mit dem Pencil angetippt (Bluetooth muss aktiviert sein) so verbindet sich der Stift sofort mit dem iPad und man kann loslegen. Die App weist zudem darauf hin, man solle die Multitouch-Bedienung des iPads deaktivieren, damit die Handballenerkennung funktioniert. Das sind keine leeren Worte, ohne diesen Schritt ist der Pencil bzw. die App nicht vernünftig zu nutzen.

20140808-16-22-47-pencil-9

Zeichnen & Schreiben mit dem Pencil

Vorweg muss gesagt werden, dass der Pencil durch seine weiche Spitze weniger für das Anfertigen handschriftlicher Notizen geeignet ist als zum Malen. Letzteres funktioniert sehr gut, allerdings unterstützt erst iOS 8 eine Erkennung der Strichstärke über die Auflagefläche der Stiftspitze. Bis einschließlich iOS 7 hingegen muss man mit den Tools der Paper-App vorlieb nehmen; das ist natürlich (derzeit) noch ein massiver Nachteil den sich fast alle Zeichenstifte teilen.

surface-pressure-ipad-text 2014823

Paper ist aber so oder so eine der besten Mal-Apps am Markt. Bei Verwendung des Pencils kann z.B. mit dem Pencil gemalt, mit seiner Rückseite radiert und mit den Fingern die Farbe verwischt werden. Toll. Etwas störend ist aber die Verzögerung welche die App beim Malen an den Tag legt. Man hat das Gefühl dass die gemalte Linie immer einen Tick der eigentlichen Stiftbewegung hinterherhinkt. Hier sollte nachgebessert werden. Wer mit dem Pencil schreiben will wird aber eher enttäuscht sein. Durch die weiche Spitze will sich kein wirklich gutes Schreibgefühl einstellen (schon mal probiert mit Pinsel und Wasserfarbe Schreibschrift zu schreiben? ;-)). Dafür, das muss man natürlich erwähnen, wurde der Pencil aber auch nicht konzipiert. Zum Schreiben eignen sich andere Stifte wie z.B. Adonits Jot wesentlich besser.

Akkulaufzeit

Solide. Während des Testzeitraums konnte ich den Akku nicht kleinkriegen. Wer natürlich wirklich viel malt dürfte entsprechend öfter den Akku des Stifts aufladen müssen.

Fazit

Wie gesagt, der Pencil ist meines Erachtens der schönste Eingabestift seiner Art. Neben dem Zeichnen oder auch (bedingt) dem Schreiben kann er natürlich auch zur Bedienung des iPads verwendet werden. Ob das bei iOS praktikabel ist sei mal dahingestellt. Der Stift ist hochwertig und gut verarbeitet, er verrichtet seinen Dienst anstandslos und zuverlässig. Wer allerdings viel unterwegs ist dürfte irgend eine Form von Schutzhülle oder Etui vermissen, damit die Stiftspitzen nicht ungeschützt dem anderen Inhalt der Tasche oder des Rucksacks ausgesetzt sind. Die Spitzen sind recht weich und wirken beim Anfassen filigran, weshalb man hier gut aufpassen sollte. Die Verzögerung bei der Eingabe ist derzeit der einzige nennenswerte Nachteil. Speziell mit iOS 8 und der dann erweiterten Andruckerkennung wird der Pencil nochmal ungleich interessanter!

 

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legendäre Steve-Jobs-Rede versteckt in Pages-Ressourcen

Es ist defintiv eine der besten Reden, wenn nicht gar die Beste Rede von Steve Jobs, die er 2005 vor Studentinnen und Studenten der Stanford University gehalten hat. Die Rede, die mit dem Satz „Stay Hungry! Stay Foolish!“ endet, hat ohne Zweifel einen prägenden Einfluss auf zahlreiche Menschen gehabt und ist für echte Apple-Fans ein Muss. Den kompletten Text inkl. Des Textes „This is to the crazy ones“ hat Apple in Pages versteckt.

Den 0 betrachten

Das...

Legendäre Steve-Jobs-Rede versteckt in Pages-Ressourcen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Shine

Shine has been designed to illuminate digital photos by using lighting and color effects, such as light rays, lens flares, light source, dynamic contrast, tinting and vignette.” Purchase for $9.99 (normally $20) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES August 31st
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tastenlose Tastatur

Keyless Ergonomic Keyboard

Eine Tastatur ohne Tasten? Genau, denn die orbiTouch Keyless Keyboard besitzt statt Tasten zwei wulstartige Steuerelemente. Damit soll die Bedienung des orbiTouch Keyless Keyboard wesentlich Gelenkentspannender sein als bei herkömmlichen Keyboards. Durch einfaches Bewegen der Handgelenke in die eine oder andere Richtung soll der gewünschte Buchstabe dann wie von Zauberhand auf den Bildschirm erscheinen. Angeschlossen werden kann das orbiTouch Keyless Keyboard an jeden Windows-PC mit USB-Anschluss. Ob man sich jedoch an dieses doch etwas seltsame Bedienkonzept gewöhnen kann, bleibt dahingestellt. Kostenpunkt: ungewohnte 400 Dollar.

Keybowl

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erde 3D – Wunderbarer Atlas nur 89 Cent: Die Welt und ihre Bauwerke entdecken

Für den Mac gibt es heute “Erde 3D – Wunderbarer Atlas” im Angebot. Was die App kann, lest ihr in diesem Artikel.

Earth 3D - Amazing AtlasDer Entwickler von Erde 3D, eine Mac-App für einen grandiosen Desktophintergrund, hat mit Erde 3D – Wunderbarer Atlas (Mac Store-Link) eine weitere App herausgebracht, um unsere Erde in 3D zu betrachten und sie zusätzlich mit interessanten Informationen zu spicken. Die App kostet sonst 2,69 Euro und ist mit ihren knapp 500 MB zwar kein Leichtgewicht, benötigt allerdings keine weitere Internetverbindung mehr, es sei denn man möchte die aktuellen Wetterdaten einblenden. Aktuell hält sich die App auf Platz 1 der meistverkauften Mac-Apps.

Erde 3D – Wunderbarer Atlas bringt nach dem Start eine wunderschöne animierte Ansicht unserer Erde auf den Bildschirm. Auf dieser kann man nun durch klicken, halten und ziehen des Bildschirminhalts über die Kugel navigieren – das Zoomen wird natürlich auch erlaubt. Die gesamte Steuerung verhält sich sehr ähnlich der bekannten Steuerung von Google Maps.

Durch einen Klick auf die Karte werden direkt passende Informationen und Bilder zum angeklickten Objekt in Form von deutsprachigen Wikipedia-Einträgen präsentiert. Mit Erde 3D – Wunderbarer Atlas die Welt zu erkunden macht einfach Spaß, da es wirklich viel zu entdecken gibt. Es ist fast egal wo man klickt, man bekommt immer Informationen angezeigt. Viele berühmte Bauwerke wie das Brandenburger Tor sind in 3D dargestellt und teilweise sogar animiert, wie zum Beispiel das London Eye. Das Fliegen über den Globus klappt ohne große Verzögerungen und sehr flüssig. Besonders gelungen sind auch die kleinen Details wie Schiffe auf den Ozeanen oder Flugzeuge in der Atmosphäre.

In den Optionen könnt ihr die Ansicht von geografisch auf weltpolitisch wechseln, außerdem können aktuelle Wetterdaten eingeblendet werden. Hier wird im Gegensatz zu allen andren Funktionen aber die schon angesprochene Internetverbindung benötigt. Mit eine Suchfunktion könnt ihr zudem direkt an favorisierte Orte springen. Aufgrund der Aufmachung können auch die Kids Spaß mit Erde 3D haben.

Der Artikel Erde 3D – Wunderbarer Atlas nur 89 Cent: Die Welt und ihre Bauwerke entdecken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Volume Purchase Programm in 16 weiteren Ländern verfügbar (u.a. Schweiz und Niederlande)

Sechs Wochen ist es her, dass Apple bekannt gegeben hat, dass der Hersteller aus Cupertino „demnächst“ sein Volume Purchase Programm in 16 weiteren Länden an den Start bringen wird. Nun ist es soweit und Apple hat sein Versprechen in die Tat umgesetzt.

volume_purchase_16neu

Per Mail informiert Apple seine Entwickler und macht auf Neuerungen im App Store bzw. iTunes Connect aufmerksam. Es heißt, dass das Volume Purchase Programm in Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Hong Kong, Irland, Luxemburg, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Singapur, Schweden, Schweiz, Taiwan, Türkei und den Vereinigte Arabische Emirate startet.

Das sogenannte Volume Purchase Programm ermöglicht es Unternehmen und Bildungseindrichtungen Apps in größeren Mengen im App Store zu kaufen und diese vereinfacht auf verknüpfte iOS-Geräte zu installieren. Bereits zuvor war das Programm in Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Neuseeland, Spanien, Großbritannien und den USA gestartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In 2,5 Wochen kommt das iPhone 6

Glaubt man der Gerüchteküche, werden wir bereits in 2,5 Wochen schon das neue Apple iPhone 6 sehen. Übereinstimmende Quellen handeln Dienstag den 9. September als den Tag der wahrscheinlichen iPhone 6 Keynote. Wir freuen uns auf spannende Tage mit viel Vorfreude und posten direkt mal zwei aktuelle iPhone 6 Fotos – zwar von einem iPhone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SideSwype: Kostenloser Spiele-Spaß für alle Puzzle-Freunde

Die ganzen kunterbunten Match-3-Spiele mit In-App-Käufen sind nichts für euch? Dann schaut euch SideSwype an.

SideSwypeIm April haben wir euch SideSwype (App Store-Link) vorgestellt. Das damals im App Store erschienene Spiel war vor einiger Zeit bereits für 89 Cent im Angebot, heute könnt ihr es sogar kostenlos auf euer iPhone und iPad laden. Die Universal-App ist leider erst von zwei Nutzern bewertet worden, hat aber deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient. Vielleicht schlagt ihr ja heute zu?

Das Spielprinzip ist denkbar einfach: In SideSwype muss man Blöcke mit einfachen Wischbewegungen so durch die Gegend schieben, dass mindestens drei der gleichen Farbe nebeneinander liegen bleiben. So zerplatzen sie und liefern Punkte, um einen möglichst großen Highscore zu erzielen. Mit jedem Zug kommen neue Steine ins Spiel, zu Beginn drei, später sogar vier oder fünf. Wenn kein Zug mehr möglich ist, ist die Runde vorbei.

Spannend wird SideSwype durch 4er- und 5er-Blöcke, bei denen eine einfache 3er-Kombination nicht mehr ausreicht. Wenn man sie entfernt, wird man mit Bonus-Blöcken wie einer kleinen Bombe belohnt. Das Spielprinzip ist ohne Zweifel simpel, wird aber mit der Zeit richtig knifflig – denn nur mit der richtigen Kombination kann man in SideSwype immer genügend Platz schaffen.

Die persönliche Bestleistung wird natürlich im Game Center eingetragen, um sich so mit seinen Freunden und dem Rest der Welt messen zu können. Wer zuvor noch einen genaueren Blick auf das Gameplay werfen möchte, schaut sich den folgenden Trailer an.

Trailer: SideSwype für iOS

Der Artikel SideSwype: Kostenloser Spiele-Spaß für alle Puzzle-Freunde erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Atom Run

Atom Run

“Atom Run” ist ein klassisches Jump ‘n’ Run-Game, das in ein futuristisches Aussehen verpackt worden ist. Es geht darum, dass im Jahr 2264 eine gewaltige Katastrophe alles Leben auf der Erde auslöschte und nur Roboter überlebt haben, welche aber durch die Strahlung unkontrollierbar wurden – bis auf eine Ausnahme! Im Spiel steuert man diese Ausnahme namens “Elgo”, den Prototyp eines hochentwickelten Roboters. Die Aufgabe des Spielers ist, mit ihm alle Atome und Moleküle zu sammeln, die für die Neuschöpfung des Lebens unerlässlich sind.

Das Spiel hat schon zu seinem Erscheinungstermin im vergangenen Mai gute Bewertungen bekommen. Somit könnte es ein netter Zeitvertreib für dieses verregnete Wochenende werden. “Atom Run” ist frei von In-App-Käufen, derzeit natürlich kostenlos erhältlich und steht als Universal-App für das iPhone und iPad zur Verfügung. Für einen besseren Eindruck, stellen wir euch noch ein Gameplay-Video bereit:

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10 bringt Unterstützung von OS X Yosemite mit

Wenn es darum geht, virtuelle Maschinen auf dem Mac laufen zu lassen, gibt es sicherlich auch gute kostenlose Angebote, wie beispielsweise VirtualBox von Oracle. Für mich persönlich heißt die beste Lösung jedoch ohne jede Frage Parallels. Inzwischen steht diese in der aktuellsten Version 10 zur Verfügung und bleibt seiner Grundfunktionalität dabei natürlich treu. Mit dem vor allem für Windows-Systeme optimierten Parallels Desktop können virtuelle Computer unter OS X erstellt und betrieben werden, auf denen ein eigenständiges Betriebssystem, wie Windows oder auch Linux in einem einem Fenster von OS X läuft. Die nun veröffentlichte neue Version liefert in erster Linie eine umfangreiche Integration und Unterstützung von OS X Yosemite, durch die sich unter anderem auch verschiedene neue Funktionen des Mac-Betriebssystems, wie Telefonate und SMS entgegenzunehmen, auch unter Windows nutzen lassen. Auch iCloud Drive soll auf diese Weise eingebunden werden und Dateien sich bei virtuellen OS X Maschinen per Drag-und-Drop mit dem eigentlichen Mac-Betriebssystem austauschen lassen.

Eine weitere wesentliche Verbesserung von Parallels Desktop 10 soll die Nutzung der Systemressourcen betreffen. Hier geben die Entwickler an, dass man trotz einer um 50% höheren Geschwindigkeit nun bis zu 30% längere Akku-Laufzeiten erzielen kann. Zudem verbraucht die Software nun weniger Arbeitsspeicher und komprimiert automatisch die virtuelle Festplatte. Vorlagen bringen zudem optimierte Einstellungen für verschiedene Anwendungsfälle wie Spiele, Office, Entwicklung oder Design mit, die eine entsprechend angepasste Leistung zur Verfügung stellen.

Ist man bereits im Besitz einer Parallels-Lizenz, kann die neue Version 10 aktuell als Upgrade zum Preis von € 49,99 geordert werden. Hat man die Version 9 zwischen dem 01. August und 15. Oktober 2014 gekauft und aktiviert, erhält man das Upgrade auf Version 10 gar kostenlos. Ab kommender Woche wird Parallels Desktop 10 dann auch als Vollversion für Neukunden zur Verfügung stehen.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple tauscht Akkus bei einigen iPhone 5

iPhone 5

Einige zwischen September 2012 und Januar 2013 verkaufte iPhone 5 wurden mit fehlerhaften Akkus ausgeliefert, die früher als erwartet ausfallen oder nur noch kurze Laufzeiten liefern. Apple bietet betroffenen Kunden einen kostenlosen Akkutausch an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Brain» von Banks

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Brain» von «Banks» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das Debütalbum «Goddess» wird im September erscheinen.

Auch in dieser Woche befindet sich wieder der Song Prayer In C (Robin Schulz Radio Edit) (CHF 2.20) von Lilly Wood & the Prick an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album ist im Moment My Everything (Deluxe) (CHF 16.00) von Ariana Grande.

Apple bewirbt derzeit auch 50 Legendäre Alben. Im Rahmen dieser Aktion sind einige Alben bereits ab CHF 9.00 erhältlich.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik: Aktuelle Hits, Bestseller, Alben unter 5 Euro, Die Drei ???, kostenlose iTunes Single der Woche, gratis MP3s

amazon19072014

Zum Wochenende blicken wir kurz und schmerzlos auf ein paar musikalische Highlights. Falls ihr noch die passenden Rhythmen sucht, klickt euch durch die einzelnen Empfehlungen

Blicken wir noch kurz in den iTunes Store und auf die dortige kostenlose iTunes Single der Woche. Dieses Mal hat sich Apple für Banks und die Single „Brain“ entschieden. Das zugehörige Alben „Goddess (Deluxe Version)“ könnt ihr für 11,99 Euro vorbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamescom 2014

Wir waren wie jedes Jahr auf der Gamescom 2014 in Köln! Unser Eindruck und unser Fazit erfahrt ihr in diesem Eventbericht!

20140811_132843-EFFECTS


Jedes Jahr findet die Gamescom in der Kölner Messe statt. Dort präsentieren Spielehersteller, Publisher, Hardwarehersteller und Co. viele ihrer zum Teil neuen Errungenschaften dem breiten Publikum vor.

Seit 2 Jahren haben sich viele neue Events in der Messe etabliert. Sog. Community Treffen vieler, großer und sozialer Netzwerke, wie bsp. Youtube und Twich haben dafür gesorgt, dass die Messe etwas mehr überfüllt war.

Let’s Player, Youtube-Stars und Co. sind zeitgleich sehr populär geworden. Auch hat sich League of Legends viel Fläche angeeignet, da das kostenlose, kompetitive Strategiespiel in den letzten Jahren im Mainstream sehr erfolgreich geworden ist.

20140814_081204

Ansonsten ist das System auf der Gamescom gleich geblieben.

Die diesjährigen AAA-Titel waren unter anderem Call of Duty: Advanced Warfare, The Witcher 3, Fifa 15, Pro Evo 15, Assassins Creed Unity, Far Cry 4, The Division, Destiny, Metal Gear 5 und mehr!

Außerdem fanden sehr viele ESL Turniere, worunter League of Legends und viele weitere, kompetitive Spiele geführt wurden, statt.

IMG_7248

Viele Probleme, die letztes Jahr auftauchten, wurden in diesem Jahr teilweise verbessert. So konnten trotz der immensen Anzahl an Gamescombesuchern die Wartezeiten vieler AAA-Titel erheblich verkürzt werden. Statt 12 Stunden für Call of Duty Ghosts (2013) , Black Ops II (2012) oder 6-7 Stunden für das Assassins Creed vom letzten Jahr, waren es diesmal maximal 5-6 Stunden zur Primetime für die beliebtesten Games.

Allerdings haben sich die Wartezeiten am Pressetag ironischerweise massiv erhöht! Dadurch stieg die Bürokratie hinter der Messe an, weswegen wir gezwungen waren, einen Großteil der Spiele nicht wirklich testen zu können.

20140813_095414

Sehr populär war auch Oculus Rift! Die Virtual Reality Brille, die ein immersives Erlebnis dem Spieler durch das breite Display geben soll. Wartezeiten von über 2 Stunden waren selbst am Pressetag  selbstverständlich. Besondere Spiele konnte man nicht auf der Oculus Rift spielen, außer zwei Ausnahmen. Eve Valkyrie und War Thunder waren Titel, die man mit dem Oculus Rift ausprobieren durfte. Beide Games erzielten beim Testen vollste Immersion und der neue Prototyp (2. Version) hatte kaum Motion Sickness erzeugt.

IMG_7236

Sehr interessant waren auch viele Indipendent-Aussteller. Merch-Artikel von EMP, bis hin zu Kickstarter-Projekten, die bereits fertig finanziert wurden und sich auf der Messe präsentiert haben, haben die Gamescom definitiv aufgepeppt.

20140813_160701

Unser Eindruck bei den Spielen

Sobald sich ein System etabliert, entsteht die Gefahr, dass es zur Routine wird. Genauso verhält es sich mit den AAA-Titeln.

Die Spiele bieten beim nicht genauen Sehen einen ordentlichen Eindruck. Wir haben uns bewusst auf viele Details konzentriert. So haben wir festgestellt, dass viele AAA-Games tatsächlich nicht mal auf den Next-Gen Konsolen liefen. Im Gegenteil, diese Spiele wurden sogar auf Windows-Rechnern emuliert. Das Problem ist definitiv NICHT die Emulation dieser ganzen Spiele, sondern die Heuchelei dahinter. Die Konsolen werden simpel aufgestellt, angemacht und laufen gelassen und dahinter lässt man die PC-Emulation laufen; das ist in unseren leider Heuchelei und inakzeptabel. Sowas hat man nur nötig, wenn eine unschöne und (mal wieder) sehr schlechte Portierung zu erwarten ist.

Die Publisher könnten ehrlich sein und alles nur auf Windows-Rechnern laufen lassen. Der unnötige Mehraufwand mit dem Aufstellen der Konsolen verursacht nur Kosten.

Auch haben wir eine Lehre von der letzten E3 gezogen. Der Techdemo Trailer von The Witcher 3 hat unglaubliche Ingame-Grafik präsentiert. Nvidia hat zusätzlich viele dieser realistischen Effekte beworben. Ob genau das gezeigte auf dem PC vorhanden sein wird, bleibt abzusehen. Watch Dogs vom letzten Jahr hat bestens bewiesen, dass keine Garantie besteht, dass die anfangs gezeigte Grafik auch am Ende zu erwarten ist.

Daher sind unsere Meinungen und Eindrücke zur Grafik, Gameplay und Co. nur unter Vorbehalt!

IMG_7206 IMG_7204 IMG_7207

Unser Eindruck von den Ständen und der Messe selbst

Die Stände wurden sehr gut geleitet und es gab viele, kleine und vor allem interessante Stände. Das hat die Messe sehr dynamisch gemacht. Die größeren Stände boten laute Musik und sehr viel Entertainment und haben die Menge stehts in Stimmung gehalten.

Hier und dort waren viele Orte extrem überfüllt. Der Begriff extrem ist leider untertrieben. So war es am Donnerstag so voll, dass viele Stände einfach nicht mehr besucht werden konnten. Inwieweit dieses Problem in den nächsten Jahren gelöst wird, steht noch in den Sternen.

Der wirkliche Highlight der Gamescom

Unser Highlight war das Oculus Rift DK2 wie letztes Jahr! Auf dem Oculus Stand durfte man den zweiten Prototypen öffentlich ausprobieren, sowie auf dem War Thunder Stand. War Thunder ist ein kostenloses Kriegsspiel, in dem man in Flugzeugen gegeneinander kämpft. Der Stand hatte flugzeugähnliche Cockpits und natürlich das Oculus Rift DK2. Der Immersionseffekt ist nach wie vor unglaublich und sehr realistisch. Man glaubt wirklich, im Flugzeug zu sein! Wenn man bedenkt, dass das Spiel kostenlos ist, so steht eines für uns fest! Oculus Rift ist unser Highlight. Alle anderen, momentanen AAA-Titel können wegpacken und haben bzw. werden auch keinen Support für Oculus haben. Die Games, die interaktiven Support bieten (Eve Valkyrie, War Thunder) waren für uns die besten Games!

Stadt und Umgebung

Auch wenn es um die Messe allein geht, so wollen wir einige Worte zur Infrastruktur und zur Stadt verlieren:

Die Anbindung zur Messe ist vom Hauptbahnhof aus intelligent und gut zufriedenstellend gelöst. Allerdings kann es zur Primetime extrem voll werden. Dies gilt für die Hin-, als auch für die Rückfahrt! Erwartet mindestens 20-30 Min bis zum HBF bzw. vom HBF bis zur Messe im Worst Case.

Die Stadt selbst ist extrem dreckig. Auch legt die Stadt am Hauptbahnhof absolut keinen Wert auf sanitäre Anlagen. Keine öffentlichen Toiletten, sondern nur geschlossene Toiletten, für die man stolze 1 € zahlt! Sehr wichtige Läden, wie bsp. Supermärkte, o.ä. sind Fehl am Platz am Hauptbahnhof. Wer nicht die überteuerte Toilette nutzen will, muss weit zur nächsten laufen.

Fazit

Die Gamescom bietet für diejenigen, die die ganze Woche verbleiben definitiv eine Menge Spaß, Wartezeit und Entertainment in seinen 10-11 Hallen, vorausgesetzt, man hat eine günstige Unterkunft und/oder wohnt nahe der Messe und hat viel Zeit und Geduld.

Außerdem haben Cosplayer, Community-Fans von Twich, Youtube und Co. defintiv ihre Gründe, auf der Gamescom zu erscheinen.

Für alle anderen empfehlen wir, die Gamescom zu meiden. Viele Titel werden emuliert und weisen somit einen status quo des Spieles auf, der zukünftig nicht existieren wird. Diese vor Ort zu testen, ist definitiv unnötig, außer man hat direkten Draht in Form von Wildcards o.ä..

Ungeduldige, oder Menschen mit Platzangst sollten außerdem das weite von der Messe aufsuchen. Auch wenn viele Dinge auf der Messe verbessert wurden, so quellte die Messe mit seinen über 300 000 Besuchern extrem auf.

20140811_132518 20140816_171318 20140814_081204 20140814_074339 20140814_074251-EFFECTS 20140813_160701 20140813_095414 20140811_132843-EFFECTS 20140811_132811 IMG_7248 IMG_7236 IMG_7222 IMG_7219 IMG_7207 IMG_7204 IMG_7206 IMG_7195
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Heavy Sword: Spaßiges Jump’n’Run für nur 89 Cent spielen

Das Jump’n’Run Super Heavy Sword gibt es heute im Sonderangebot.

Super Heavy Sword 3Super Heavy Sword (App Store-Link) hat es Ende Juli dieses Jahres in den App Store geschafft und ist der Nachfolger des erfolgreichen Heavy Sword. Die Neuauflage kommt ohne In-App-Käufe daher, ist 43,3 MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

Auch Super Heavy Sword ist ein klassisches Jump’n’Run, das an alte Super Mario-Zeiten erinnern lässt. Ausgestattet mit einem Schwert müsst ihr ins insgesamt 64 neuen Leveln euer Können unter Beweis stellen. Mit dem Protagonisten des Spiels könnt ihr rennen, springen und ein paar Spezial-Bewegungen ausführen. In den Leveln selbst müsst ihr mindestens drei goldene Schalen finden, um das nächste bestreiten zu dürfen.

Ihr hüpft in gepflegter Jump’n’Run Manier über Hügel, Abgründe, zerschlagt Gegner mit euerem Schwert und sammelt dabei gemütlich ein paar Münzen ein, mit denen ihr eure Bestleistung aufstellt. Zudem warten einige Boss-Gegner auf euch, die es wirklich in sich haben und nur mit schweren Geschützen, wie beispielsweise Bomben, bekämpft werden können. Mit den nützlichen Power-Ups, die überall in den Welten verteilt sind, könnt ihr zum Beispiel einen Pfeil und Bogen verwenden, ein überdimensioniertes Schwert, Bomben und vieles mehr.

Die Grafiken in Super Heavy Sword sind in den 64 Level gelungen, in den Menüs hätte man sich schon etwas mehr Mühe geben können – doch das ist nicht ganz so schlimm. Die Steuerung über Buttons geht einfach von der Hand, auch die immer wieder neu aufgezeigten Aufgaben bringen etwas Abwechslung ins Spiel.

Anfangs sieht es das Spiel etwas langweilig aus, im weiteren Spielverlauf wird es aber deutlich spaßiger und komplizierter. Wer schon früher Super Mario mochte, wird auch hier seine Langeweile bekämpfen können. Folgend noch der Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Super Heavy Sword im Video

Der Artikel Super Heavy Sword: Spaßiges Jump’n’Run für nur 89 Cent spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Handoff”: Weitergabe von Mac zum iPhone bereits 2011 realisiert

Die Kollegen vom iCulture haben einen interessanten Fund gemacht. Das von Apple für iOS 8 und OS X Yosemite aktiv beworbene Feature Handoff hat bereits 2011 von sich reden gemacht. Seinerzeit noch als App für iPhone und Erweiterung für den Mac.

1408799743 Handoff: Weitergabe von Mac zum iPhone bereits 2011 realisiert

Damals wurde das Programm "Handoff" aus der Feder von InfinitApps und Ideaswarm noch als Lückenfüller betrachtet, für Funktionen, die Cupertino vernachlässigt. Jetzt gibt es von Apple selber einen Dienst mit demselben Namen – die App ist aber aus dem App Store verschwunden.

"Handoff" ermöglichte es Nutzern, Webseiten, die auf dem Mac offen waren, über die Erweiterung für Safari und Chrome, auf das iPhone zu spielen. Die App sendete mobil eine Push-Nachricht aus, die direkt auf die Webseite führte. Das Ganze war aber auch mit kopiertem Text oder Kartenlinks möglich.

Interessant ist eben jene Tatsache, dass Handoff mit demselben Namen versehen war und heute weder im Store noch auf der Entwicklerwebseite eine Spur des Services zu finden ist. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Apple die App aufgekauft hat. Eine Reaktion der Entwickler auf eine Anfrage steht aktuell noch aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswertesten Apps in die Liste. Und weiter unten findet Ihr unsere Mac-App-Favoriten der zurückliegenden Woche. Viel Spaß beim Downloaden.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Die Neuauflage der bekannte App liefert Sternenbilder und Planeten in Echtzeit: 

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Nur wer die richtige Größe und Position hat, kann Punkte erzielen:

Size DOES Matter Size DOES Matter
(5)
0,99 € (uni, 67 MB)

Die neue App aus dem Hause Google erlaubt 360-Grad-Aufnahmen:

Photo Sphere Camera Photo Sphere Camera
(31)
Gratis (iPhone, 18 MB)

Die Plattformer-Reihe geht in die dritte Runde mit neuen Leveln und Rätseln:

They Need To Be Fed 3 They Need To Be Fed 3
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 28 MB)

Flüchtet so lange vor der Polizei, wie Ihr nur könnt und baut ja keinen Unfall:

Pako - Car Chase Simulator Pako - Car Chase Simulator
(56)
1,79 € (uni, 62 MB)

Das Adventure mit Pixel-Grafiken kann mit einer interessanten Story und vielen Rätseln aufwarten:

Bik - A Space Adventure Bik - A Space Adventure
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 154 MB)

Die App ist eine Mischung aus interaktivem Buch und rundenbasierten Kämpfen:

Light Apprentice Light Apprentice
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 149 MB)

Werdet zum Manager eines Rennsport-Teams und führt sie mit kluger Taktik zum Sieg:

Motorsport Manager Motorsport Manager
(19)
4,49 € (uni, 218 MB)

In dem Platformer ist die Schwerkraft nicht immer Euer Feind, muss aber klug ausgenutzt werden: 

Pentumble Pentumble
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 85 MB)

Flüchtet mit dem Dodo aus dem Gefängnis und findet die gestohlenen Eier:

Dodo Master Pocket Dodo Master Pocket
Keine Bewertungen
2,69 € (iPhone, 308 MB)
Dodo Master Dodo Master
Keine Bewertungen
2,69 € (iPad, 373 MB)

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Auf dem Mac heben wir den Daumen für den oben erwähnten iOS-Platformer:

Pentumble Pentumble
Keine Bewertungen
4,49 € (248 MB)

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Spielt die Punischen Kriege in einer langen Kampagne nach und zerstört Karthago:

Ancient Battle: Hannibal
Keine Bewertungen
5,99 € (865 MB)

Die bekannte Mathematik-App ist nun in der sechsten Ausgabe erhältlich: 

MathStudio 6 MathStudio 6
Keine Bewertungen
35,99 € (1 MB)

Mailbox: Die Mail-App von Dropbox bringt in der Beta-Phase viele neue Features.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (23.8.)

Auch am heutigen Samstag, 23. August, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Assassin Assassin's Creed Pirates
(2734)
4,49 € 0,89 € (uni, 967 MB)
Super Heavy Sword Super Heavy Sword
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 41 MB)
DUNGEONy DUNGEONy
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 16 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(334)
2,69 € Gratis (uni, 73 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(726)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
MicroCells MicroCells
(20)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Deadlings Deadlings
(34)
1,79 € 0,89 € (uni, 87 MB)
Trouserheart Trouserheart
(22)
2,69 € 0,89 € (uni, 157 MB)
BADLAND BADLAND
(3716)
3,99 € 1,99 € (uni, 159 MB)
Axventure Axventure
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Blooming Stars Blooming Stars
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)
THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS '98
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 71 MB)
THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS '97
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 66 MB)
THE KING OF FIGHTERS-i 2012. THE KING OF FIGHTERS-i 2012.
(74)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 721 MB)
Findit 2013 Findit 2013
(15)
1,79 € Gratis (iPhone, 60 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(317)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
2K DRIVE 2K DRIVE
(69)
5,99 € 0,89 € (uni, 679 MB)
THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS '97
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 66 MB)
METAL SLUG 2 METAL SLUG 2
(14)
3,59 € 0,89 € (uni, 42 MB)
METAL SLUG 3 METAL SLUG 3
(101)
3,59 € 0,89 € (uni, 83 MB)
METAL SLUG X METAL SLUG X
(13)
3,59 € 0,89 € (uni, 63 MB)
THE KING OF FIGHTERS-i 002 THE KING OF FIGHTERS-i 002
(34)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 384 MB)
SAMURAI SHODOWN II SAMURAI SHODOWN II
(7)
3,59 € 0,89 € (uni, 50 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(296)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 440 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates! for iPad
(1099)
4,49 € 0,89 € (iPad, 436 MB)
Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies
(26)
4,49 € 1,79 € (uni, 119 MB)
Pirate Legends TD Pirate Legends TD
(618)
0,89 € Gratis (uni, 356 MB)
Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
(262)
1,79 € 0,89 € (iPad, 28 MB)
2K Sports NHL 2K11 for iPad 2K Sports NHL 2K11 for iPad
(115)
3,59 € 0,89 € (iPad, 228 MB)
2K Sports NHL 2K11 2K Sports NHL 2K11
(345)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 211 MB)
NBA 2K14 NBA 2K14
(123)
4,49 € 2,69 € (uni, 1421 MB)
The Mystery of the Crimson Manor The Mystery of the Crimson Manor
(56)
1,79 € 0,89 € (uni, 102 MB)
Hitman GO Hitman GO
(663)
4,49 € 1,79 € (uni, 347 MB)
Bau-Simulator 2014 Bau-Simulator 2014
(1554)
1,79 € 0,89 € (uni, 98 MB)
Invaders! From Outer Space Invaders! From Outer Space
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 39 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(82)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
R-TYPE R-TYPE
(124)
1,79 € 0,89 € (uni, 23 MB)
Little Big Adventure Little Big Adventure
(43)
4,49 € 0,89 € (uni, 295 MB)
Raiden Legacy Raiden Legacy
(56)
4,49 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Double Dragon Trilogy Double Dragon Trilogy
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 90 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.8.)

Auch am heutigen Samstag, 23. August, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(1450)
3,59 € 1,79 € (uni, 30 MB)
Halftone 2 - Comicbuchersteller Halftone 2 - Comicbuchersteller
(19)
1,79 € 0,89 € (uni, 53 MB)
Nightstand Zen Clock Nightstand Zen Clock
(11)
1,79 € Gratis (uni, 176 MB)
Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(393)
2,69 € 1,79 € (uni, 7.7 MB)
Läufertagebuch Läufertagebuch
(136)
2,99 € 1,99 € (uni, 3.7 MB)
Cyclist Log Cyclist Log
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (uni, 3.6 MB)
GoodReader 4 GoodReader 4
(620)
2,69 € 0,89 € (uni, 39 MB)

Sterne 3D:Astronomie und Sterrenwacht
(274)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 28 MB)

CloudMagic CloudMagic
(198)
8,99 € Gratis (uni, 17 MB)

Musik

SessionBand Piano - Volume 1 SessionBand Piano - Volume 1
(13)
5,49 € 2,69 € (uni, 339 MB)
DJ Rig for iPad DJ Rig for iPad
(5)
17,99 € 8,99 € (iPad, 50 MB)
SampleTank SampleTank
(48)
17,99 € 8,99 € (uni, 791 MB)
SessionBand Rock - Volume 1 SessionBand Rock - Volume 1
(8)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 581 MB)
SessionBand for iPad SessionBand for iPad
(29)
2,69 € 0,89 € (iPad, 742 MB)
SessionBand for iPhone SessionBand for iPhone
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 596 MB)
iMusic - The Perfect Music Player iMusic - The Perfect Music Player
(11)
1,79 € Gratis (iPhone, 2 MB)
AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
(8)
13,99 € 5,99 € (iPhone, 129 MB)
DJ Rig DJ Rig
(12)
8,99 € 4,49 € (uni, 30 MB)
VocaLive for iPad VocaLive for iPad
(23)
17,99 € 8,99 € (iPad, 50 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(11)
17,99 € 8,99 € (iPad, 234 MB)
AmpliTube AmpliTube
(113)
17,99 € 8,99 € (iPhone, 253 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(11)
17,99 € 8,99 € (iPad, 234 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(128)
17,99 € 8,99 € (iPad, 381 MB)

Foto/Video

FolioBook - Fotoportfolio FolioBook - Fotoportfolio
(35)
8,99 € 5,49 € (iPad, 27 MB)
KitCamera. KitCamera.
(36)
2,69 € 1,79 € (uni, 85 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Samstag, 23.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Spec Ops: The Line
(9)
26,99 € 4,49 € (7348 MB)
Pilot Pilot's Path
(6)
3,59 € Gratis (124 MB)
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(213)
30,99 € 5,49 € (10897 MB)
9 Clues: The Secret of Serpent Creek (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (346 MB)
LIMBO LIMBO
(469)
8,99 € 4,49 € (83 MB)

Produktivität

Disk Diet Disk Diet
(1049)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)
Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)
Mental Case Mental Case
(63)
26,99 € 17,99 € (32 MB)
ExactScan Pro ExactScan Pro
(24)
89,99 € 79,99 € (16 MB)
PdfGrabber 8 Professional PdfGrabber 8 Professional
(7)
89,99 € 69,99 € (14 MB)
1Password 1Password
(1065)
44,99 € 30,99 € (33 MB)

Foto/Video/Musik

Focus 2 Focus 2
(12)
8,99 € 4,49 € (23 MB)
FotoMagico 4 FotoMagico 4
(36)
89,99 € 79,99 € (108 MB)
Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (8.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 bekommt Akku-Austauschprogramm

iPhone 5

Apple hat sich entschieden den Akku bei manchen iPhone 5 kostenlos zu wechseln. Dazu hat man ein entsprechendes Austauschprogramm ins Leben gerufen. Betroffen seien lediglich Smartphones, die in der Zeit zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden. Der iPhone-Hersteller aus Cupertino bietet ab sofort ein Austauschprogramm für den Akku des iPhone 5 an. Betroffen von dieser Maßnahme sei aber nur ein Bruchteil aller Kunden. Bei diesen könnte es sein, dass der Akku des Smartphones urplötzlich deutlich kürzere Batterielaufzeiten aufweist, wie man in einem Statement festhält. Das Austauschprogramm ist seit dem 22. August in den USA und China in Kraft (...). Weiterlesen!

The post iPhone 5 bekommt Akku-Austauschprogramm appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Börsenkurs vor neuen Rekorden?

Während es für die Technik-Analysten kurz vor der mutmaßlichen Vorstellung des neuen iPhones ruhiger wird, beschäftigen sich Finanzanalysten mit den zukünftigen Geschäftsaussichten für das Unternehmen aus Cupertino. Katy Huberty, Analystin bei der amerikanischen Großbank Morgan Stanley, sieht großartige Zeiten für Apple an der Börse bevorstehen.

So sei der Anteil der Apple-Aktien, die von Großinvestoren gehalten werden, auf dem Stand von 2009. Mit einem Anteil von 2,3% bei...

Apples Börsenkurs vor neuen Rekorden?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einkaufsliste “Buy Me a Pie!” kostet heute nur 1,79 Euro

Mit Buy Me a Pie! vergesst ihr im Supermarkt sicherlich kein Produkt mehr einzukaufen.

Buy Me a Pie 1Die für iOS 7 optimierte Einkaufsliste “Buy Me a Pie!” (App Store-Link) wechselt ihren Preis zwar mehrmals im Monat, günstiger als 1,79 Euro gab es die Einkaufsliste aber noch nicht. Ich selbst nutze “Buy Me a Pie!” schon vom Start an und bin damit sehr zufrieden. Der Download ist 8 MB groß, funktioniert auf iPhone und iPad und kann nur unter iOS 7 oder neuer installiert werden.

Wenn ihr bisher nur die Notiz-App als Einkaufsliste nutzt, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt zum Umstieg sein. Änderungen zur alten Version gibt es eigentlich nur beim Layout, funktionstechnisch ist Buy Me a Pie! immer noch auf der Höhe und macht genau das, was man von einer Einkaufsliste erwarten würde.

Die digitale Einkaufsliste stellt die einzukaufenden Produkte toll dar und sortiert sie automatisch nach Kategorien. Ebenfalls gibt es schon Echtzeit-Vorschläge beim Eintippen, auch eine Synchronisation zwischen mehreren Geräten erfolgt über einen angelegten Account. Das Anlegen von mehreren Listen ist möglich, das Abhaken erfolgt durch einen einfachen Klick auf das entsprechenden Produkt. Buy Me a Pie! bietet so also eine einfache Einkaufsliste mit Synchronisation in einem schönen Layout.

Natürlich wird niemand zum Umstieg gezwungen, die alte Version funktioniert weiterhin, auch Stift und Papier macht den Job gut. Ich persönlich komme mit Buy Me a Pie! sehr gut klar und nehme sie zu jedem Einkauf mit in den Supermarkt. Hat man die wichtigsten Produkte einmal kategorisiert, werden die Produkte sogar so angezeigt, wie man sie auf dem Weg durch den Supermarkt findet.

Der Artikel Einkaufsliste “Buy Me a Pie!” kostet heute nur 1,79 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Batteriaustauschprogramm für das iPhone 5

iPhone 5 Schwarz vorne & hinten

Vor knapp 2 Jahren wurde das iPhone 5 vorgestellt.

Wer das Gefühl hat sein Akku halte immer weniger lange durch dem könnte Apple helfen. Die Kalifornier starten ein Batteriaustauschprogramm für bestimmte Modelle.

Von einem eventuellen Batterieproblem betroffen sein könnten iPhone 5 welche zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden. Early Adopter welche gleich am Anfang zugeschlagen und ihr iPhone 5 noch im Einsatz haben könnten also betroffen sein.


Apple erklärt auf einer Sonderseite das Vorgehen. Ihr müsst eure Seriennummer eingeben und bekommt dann mitgeteilt ob euer iPhone 5 am Austauschprogramm teilnehmen kann oder nicht.

Nachdem Apple im April schon einen Austausch für defekte Home Buttons anbot ist das bereits das zweite Programm welches das iPhone 5 betrifft.

Habt ihr Probleme mit dem Akku (mal abgesehen davon das diese ohnehin nie lange genug durchhalten) ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ingress für BlackBerry

Ingress iOS Logo

Eine Anleitung, um auch mit BlackBerry an Googles grossem Spiel Ingress teilzunehmen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Austauschprogramm für den Akku des iPhone 5

"Apple hat festgestellt, dass sich bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5-Geräten die Batterielebensdauer verkürzt oder dass die Geräte häufiger aufgeladen werden müssen. Die betroffenen iPhone 5-Geräte wurden zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft und fallen in einen ganz bestimmten Seriennummernbereich" - so heißt es auf der von Apple geschalteten Support-Seite. Sollte man beim i ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5: Apple startet Austauschprogramm für Akku

iphone5frontback-500x512

Offenbar gibt es beim iPhone 5 hin und wieder Probleme mit dem Akku. Davon betroffen ist eine bestimmte Baureihe, deren Geräte zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden. Auf der dazugehören Website heißt es unter anderem:

Apple hat festgestellt, dass sich bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5-Geräten die Batterielebensdauer verkürzt oder dass die Geräte häufiger aufgeladen werden müssen. […] Wenn Ihr iPhone 5 diese Symptome aufweist und die unten aufgeführten erforderlichen Voraussetzungen erfüllt, tauscht Apple Ihre iPhone 5-Batterie kostenlos aus.

Ob euer iPhone 5 in diese Baureihe fällt, könnt ihr auf der bereits angesprochenen Website überprüfen, indem ihr die Seriennummer eures iPhones in das dafür vorgesehene Feld eingebt. In den USA und China wurde das Austauschprogramm gestern gestartet. In anderen Ländern ist es ab dem 29. August 2014 verfügbar. Der Austausch wird entweder über einen autorisierten Apple Service Provider oder über den technischen Support von Apple abgewickelt. Die Seriennummer des iPhones findet ihr übrigens unter Einstellungen –> Allgemein –> Info.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren nass gemacht: Die ALS Ice Bucket Challenge

Nun hat es uns auch erwischt: Nach einer doppelten Nominierung unseres Kommilitonen Matthias mussten wir uns einen Eiskübel über die Birne schütten.

Ihr habt es sicher schon mitbekommen: Die ALS Ice Bucket Challenge erobert das Internet. Egal ob Manuel Neuer, Helene Fischer oder Günther Jauch, aus der Promi-Szene hat es schon so einige erwischt und es werden mit Sicherheit noch viele folgen. Nun ist die ALS Ice Bucket Challenge auch bei uns in Bochum angekommen, aber was hat es eigentlich damit auf sich?

Wikipedia verrät: “Die ALS Ice Bucket Challenge (deutsch: Eiskübel-Herausforderung) ist eine Herausforderung, die darin besteht, sich einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf zu gießen und hiernach drei oder mehrere Personen zu nominieren, die dann 24 Stunden Zeit haben, es einem gleichzutun. Tut man dies nicht, soll man 100 US-Dollar an die ALS Association spenden. Die Challenge soll auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen und Spendengelder für deren Erforschung und Bekämpfung generieren.”

Wir haben uns der Herausforderung gestellt, das Ergebnis seht ihr im oben eingebundenen Video. Gleichzeitig haben wir uns dazu entschlossen, zusätzlich einen Betrag an die ALS Association zu spenden – schließlich sollte der gute Zweck im Vordergrund stehen. Außerdem freuen wir uns darüber, selbst Personen aus unserem Umfeld für die ALS Ice Bucket Challenge zu nominieren.

Fabian nominiert:

  • Rainer Wolf, Arktis.de
  • Christoph Nogly, ehemals mStore Bochum
  • Christian Dallmayer, Equinux AG

Freddy nominiert:

  • Isabel Hitzel, Opongo.com
  • Sarah Finke, Kreativbunker Herne
  • Sophia, Bekanntenkreis

Der Artikel appgefahren nass gemacht: Die ALS Ice Bucket Challenge erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Navigationssystem zum Wiederfinden von Autos

Apple hat am Donnerstag zwei neue Patente erhalten, die ein System für iOS-Geräte entwerfen, dass automatisch bestimmt, wann und wo ein Nutzer sein Auto parkt und ihm später hilft, dieses wiederzufinden, ohne dass im Auto GPS oder Funk vorhanden wäre. Die beiden Patente bestimmen unter Rückgriff auf iPhone-Sensoren automatisch den Ort des Parkplatzes und leiten den Nutzer wieder dahin zurück.

apple patent navi 1

Im ersten Schritt muss der Ort des Parkens bestimmt werden. Das iPad oder iPhone verbindet sich mit dem Fahrzeug via Bluetooth, greift auf Beschleunigungsmesser zurück und entscheidet schließlich, ob das Auto tatsächlich hält. Danach verfolgt es die den Weg, den der Nutzer zurücklegt mittels GPS, falls kein GPS-Signal empfangen wird, bezieht es den Beschleunigungsmesser und andere Sensoren wie das Gyroskop und den Schrittzähler mit ein.

Im zweiten Schritt, auf dem Rückweg, wird primär wieder GPS eingesetzt. Auf eine Anfrage bei Siri kann sich der Nutzer unter anderem den Weg auf einer Karte anzeigen lassen.

apple patent navi 2

Momentan ist noch nicht klar, ob und wann Apple das Patent umsetzen wird. Andererseits arbeitet der Konzern vermehrt an einer Integration von iOS-Features in Infotainmentsysteme von Autos. Das Patent würde sich in diese Konzepte gut einfügen.

Es wurde erst im letzten Jahr angemeldet und nennt Jason A. Skinder, Stephen O. Lemay, Bradford A. Moore, Seejo K. Pylappan, Christopher Blumenberg, Marcel van Os und Devrim Varoglu als Entwickler. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Staubschutz für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Staubschutz für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Bestehend aus Dock- und Kopfhörer-Stöpsel.

Zu Preisen, die man sonst nur in Hong Kong bekommt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Scuba Dupa: Tiefseetauchen als Geschicklichkeitsspiel

Seit gestern kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann Scuba Dupa -l14813- von Mobile Gaming Studios. Die Universal-App finanziert sich über freiwillige IAPs, auf die wir weiter unten noch einmal eingehen werden.

Ziel des Spieles ist es, einen Taucher namens Helmut in möglichst hohe Tiefen tauchen zu lassen. Über die Neigung des Gerätes lenkst du ihn durch schmale Gängen vorbei an Korallenriffen, Schiffswracks, Unterwasser-Bewohnern und vielen anderen Hindernissen. Auf deinem Weg in die Tiefe gilt es nun, so viele Perlen wie möglich einzusammeln, da diese am Ende eines Durchgangs deinen Highscore ausmachen.
Scuba Dupa iPhone iPadScuba Dupa iOS kostnelos
Das Ende deines Tauchganges ist bereits bei der ersten Berührung eines Hindernisses der Fall, es sei denn, dass du deine Perlen im In-Game-Shop gegen allerhand Taucherzubehör eintauschst. Da gibt es zum Beispiel einen Helm, der dich eine Kollision überstehen lässt, oder ein Mittelchen, mit dem dein Taucher kleiner und wendiger wird. Natürlich können die Perlen für bessere Highscore-Chancen auch via IAP erworben werden, müssen es aber nicht. Insgesamt ein durchaus witziges Casual-Game für den kurzweiligen Highscore-Jagd-Zeitvertreib…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Austauschprogramm für bestimmte Akkus im iPhone 5

Apple hat in der vergangenen Nacht bekannt gegeben, dass offenbar eine kleine Produktionszahl von iPhone 5 Geräten von einem Problem mit dem Akku betroffen ist. Aus diesem Grunde wurde ein Austauschprogramm für den Akku in den betroffenen Geräten ins Leben gerufen. Diese wurden im Zeitraum zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft. Um zu überprüfen, ob man selbst von dem Problem betroffen ist, hat Apple eine spezielle Webseite ins Netz gestellt, auf der man die Seriennummer des Geräts eingeben und überprüfen lassen kann. Ist diese Prüfung positiv, kann man den Akku kostenlos bei einem autorisierten Apple Service-Provider, in einem Apple Store oder in Absprache mit dem technischen Support von Apple austauschen lassen. Sollte ein Austausch bereits auf eigene Kosten erfolgt sein, kann man sich diese Kosten über den Apple Support zurückerstatten lassen. Aktuell steht das Programm ausschließlich in den USA und in China zur Verfügung. In Deutschland und weiteren Ländern startet es am kommenden Freitag, den 29. August 2014.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 mit Akkuproblemen – Apple startet kostenlosen Austausch

iPhone 5

Foto: iPhone 5 (Teppo Kotirinta/Flickr, CC BY 2.0)

Nach dem Austausch der Standby-Taste im Mai diesen Jahres startete Apple nun, vorerst in den den USA und China, ein Batterieaustauschprogramm für das iPhone 5. Dabei sollen laut Apple einige Geräte die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden von den Problem betroffen sein. So haben einige dieser Geräte eine verkürzte Batterielebensdauer und und müssen häufiger aufgeladen werden.

Batterieaustauschprogramm für iPhone 5

Am 29. August beginnt Apple dann auch hierzulande betroffene Geräte mit ins Programm aufzunehmen und solltet ihr eines dieser Symptome bei eurem Gerät feststellen, so tauscht Apple euer Gerät euren Akku kostenlos aus. Auf der eigens eingerichten Support-Seite könnt ihr durch Eingabe der Seriennummer feststellen ob euer Gerät teil der oben genannten Charge ist. Sollte dies der Fall sein und die Syptome bei eurem Gerät auftreten, dann könnt ihr euer iPhone im Apple Retail Store oder Apple Store reparieren lassen oder ihr schickt euer Gerät ein.

via 9to5mac.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Batterieaustauschprogramm für das iPhone 5

Apple hat im Laufe der Nacht ein Batterieaustauschprogramm in den USA und China gestartet, welches ab dem 29. August auch in Deutschland und anderen Ländern zur Verfügung steht. Bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5-Geräten soll sich die Batterielebensdauer verkürzen, oder die iDevices müssen häufiger geladen werden. Dieses Problem betrifft ausschließlich Geräte welche zwischen September 2012 und Januar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Schnelles Laden und schlichte iPad-Halterung

Mit den heutigen Kickstarter-News tauchen wir wieder in die Crowdfunding-Welt hinein und möchten euch zwei aktuelle Projekte vorstellen. Diesmal geht es um AirStand, den minimalistischen iPad-Stand, sowie um die USB-Hülle CasePlug für das iPhone, die schnelles und bequemes Laden ermöglichen soll.

AirStand – die Aluminium-Halterung auf dem Rücken des iPads

6c89926d32fc1106a4e8dda8423f2423 large 564x353 Kickstarter News: Schnelles Laden und schlichte iPad Halterung

Das Projekt AirStand aus Brisbane ist ganz frisch auf der Plattform Kickstarter aufgetaucht und beschäftigt sich, wie man am Namen des Gadgets schon ablesen kann, primär mit der Halterung des iPad Airs. Der Stand ist CNC-gefräst und aus hochwertigem Aluminium gefertigt. Zur Anbringung wird kein zusätzliches Case benötigt, lediglich eine 3M-Beschichtung hält den Stand am Gerät. Der Hersteller legt dem Versandpaket sogar weitere zwei Streifen der intelligenten Beschichtung bei, um langfristige Zufriedenheit garantieren zu können.

Auf den Seite der Kampagne wird ebenso angepriesen ein MacBook Air in angenehme Arbeitsposition zu befördern, sofern der AirStand am Boden des MacBooks angebracht wird. Durch das unkomplizierte Anbringen und Entfernen des Zubehörs geht alles schnell von der Hand. Für 55 US-Dollar kann man den AirStand momentan vorbestellen. Fast zwei Monate lang kann das Projekt noch subventioniert werden.

CasePlug – das iPhone an die Wand

4bb91fd969fc28a42db4af982faa95c4 large 564x375 Kickstarter News: Schnelles Laden und schlichte iPad Halterung

Das Prinzip hinter CasePlug ist einfach und laut Ideenkopf Itav Yosef ebenso praktisch und genial. Kurz erklärt ist CasePlug ein einfaches Case, welches auf der Rückseite einen USB-Stecker integriert bekommen hat. Im Ruhezustand ist der Stecker auf der Hülle eingeklappt und springt durch den Druck auf einen Knopf heraus. Da das iPhone im Case über den Lightning-Anschluss mit dem USB-Stecker verbunden ist, genügt es die Rückseite des Cases an einen passenden USB-Lader zu stecken, um das Apple-Smartphone mit frischer Energie zu versorgen.

Als besonders praktisch erweist sich die Idee bei Gebrauch im Auto. Hier kann das iPhone ganz simpel an die passende Stelle geknippst werden, wo die entsprechende CasePlug-Halterung bereits wartet und kann so als Navigation oder Multimedia-Zentrale dienen und wird geladen, ohne irgendwelche Kabel verbinden zu müssen. Das Case an sich ist derzeit für nur 25 US-Dollar erhältlich. Wer das Autopaket ins Herz geschlossen hat, muss 14 US-Dollar mehr auf den Tisch legen. Folgend noch das passende Video der Kampagne, welche noch drei Wochen lang unterstützt werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückrufaktion: Apple tauscht iPhone-5-Akkus

Das iPhone 5 wird seit knapp einem Jahr nicht mehr verkauft. Nun startet Apple eine Rückrufaktion für einige Chargen des Smartphones, die mit einem qualitativ minderwertigem Akku ausgeliefert wurden. Ganz so deutlich drückt es Apple in seinem Batterieaustauschprogramm natürlich nicht aus, doch genau darum geht es. Und in der Tat treffen wir in sozialen Netzwerken wie Twitter immer wieder auf Nutzer, die von iPhones berichten, welche sich schon bei einer Restkapazität von ca. 40% abschalten.

Ob der Akku eures iPhone 5 von Apple kostenfrei ausgetauscht wird, könnt ihr auf einer eigens eingerichteten Support-Website in Erfahrung bringen. Dazu müsst ihr die Seriennummer eures Gerätes eingeben. Zählt euer iPhone zu den betroffenen Chargen, könnt ihr es direkt bei Apple oder einen authorisierten Apple-Händler abgeben. Einen Pferdefuß hat der iPhone-Hersteller aber eingebaut: Euer iPhone 5 wird nur dann kostenfrei mit einem frischen Akku versorgt, wenn das Gerät keine den Akku-Tausch erschwerenden Beschädigungen, wie etwa ein gebroches Display, aufweist. Ansonsten können zusätzliche Reparaturkosten anfallen.

Die Batterietauschaktion startet am 29. August.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Samsung wieder als RAM-Lieferant an Bord

Laut eines Berichts von DigiTimes wird Apple RAM-Speicherbausteine für das zukünftige iPhone 6 von Samsung erhalten. Der kalifornische Hersteller hatte bis 2013 RAM-Speicher für verschiedene iPhone-Modelle von Samsung bezogen, nach Streitigkeiten mit mit den Südkoreanern aber von dem Vertrag Abstand genommen und zu SK Hynix und Elpida Memory gewechselt.

iphone_5s_logic_board

Der Ausschluss Samsungs von Apples Zuliefererkreis wurde als drastischer Schritt interpretiert. Samsung hatte nicht nur RAM, sondern auch andere Bauteile wie Prozessoren, NAND Flash Speicher und Batterien geliefert.

Nachdem die neuen Anbieter, Elpida und SK Hynix, sich aber nicht mehr mit den Preisen, die Apple bereit war zu zahlen, abfinden wollten und einer Erhöhung der Produktionszahlen ablehnend gegenüber standen, änderte der iPhone-Hersteller seine Haltung und zog Samsung wieder zurück ins Boot. Das Wichtigste für Cupertino ist es momentan, den für den 9. September geplanten Veröffentlichungstermin für das iPhone 6 nicht verschieben zu müssen.

Gleichzeitig ist die Verlagerung der Herstellung von iPhone-Komponenten auf mehrere Hersteller eines der zentralen Anliegen Apples, zumindest in den letzten Jahren. Samsung spielt als Hauptkonkurrent auf dem internationalen Smartphonemarkt gleichzeitig eine Sonderrolle. Apple führte gegen den Hersteller in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Patentrechtsklagen und unterhält insofern ein äußerst ambivalentes Verhältnis mit Seoul.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch Out!: zwei Dickschädel auf endlosem Konfrontationskurs

Auf der Suche nach einem weiteren Highscore-Spiel, bei dem Lust und Frust nahe beieinanderliegen? Watch Out! -l14808- ist die Antwort, die uns der heutige Spiele-Donnerstag gibt.

Die werbefinanzierte Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden und bietet wieder einmal prinzipiell so simples Gameplay, das aber ungemein fordernd für Konzentration und Reaktionen ist. Zwei kleine Figuren, ein roter Kreis und ein blaues Quadrat, rennen von links und rechts aufeinander zu. Greifst du nicht ein, knallen sie in der Mitte mit den Köpfen zusammen – das Spiel ist beendet.

Watch Out! iPhone iPadDeine Aufgabe ist nun, die jeweils größere Figur über die kleinere springen zu lassen, indem du die Seite des Displays antappst, auf der der Größere läuft. Da dies zufallsbasiert wechselt und du immer nur sehr wenig Zeit hast, um zu erkennen, welche Seite springen muss, bevor es knallt, ist das wirklich höchst anspruchsvoll. Tappst du versehentlich die falsche Seite an, ist der Durchgang auch schon wieder vorbei. Deinen erreichten Highscore kannst du dann via Game Center vergleichen.

Wer diese kleinen Highscore-Spiele mit Suchtpotential mag, der findet mit Watch Out! -l14808- einen neuen Vertreter, der in genau diese Sparte passt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir suchen dich!

Wir arbeiten nach dem Slogan : Gute Preise, bessere Werbung und genau das scheint den Kunden zu gefallen. Klar, denn bei uns erhält man ein hohes Maß an Qualität zu fairen Preisen!

Genau aus diesem Grund wurde die 47Design Werbeagentur gegründet.
Wir stehen für glückliche Mitarbeiter, die fair bezahlt werden, glückliche Kunden die Ihre Kosten durch uns senken können und einem extrem hohem Qualitätsstandard.

Stellt sich die Frage wie das geht und warum andere das nicht genau so machen? 

Ganz einfach! Wir halten unsere internen Kosten auf einem extrem geringem Niveau.
Wir haben kein extrem tolles Büro, keine extrem tollen Autos oder Häuser.

Wir haben ein gutes Produkt für unsere Kunden und die passende Qualität.
Bei uns zahlen Sie ihr Produkt! Nicht unseren Luxus !

Wenn du dich angesprochen fühlst und bereit bist gutes Geld für gute Leistung zu verdienen, dann melde dich doch einfach mal.

Der Beitrag Wir suchen dich! erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Yosemite Bildschirmhintergründe veröffentlicht

Mit der gestern erschienenen sechsten Beta von Yosemite wurden weitere Bildschirmhintergründe für die kommende OS X Version veröffentlicht. Die Bilder zeigen Landschaftsaufnahmen aus dem Yosemite-Nationalpark welche in verschiedenen Lichtstimmungen aufgenommen wurden. Mit einer Auflösung von bis zu 5932 × 3337 Punkten sind diese auch für hochauflösende Monitor geeignet. 9to5mac...

Neue Yosemite Bildschirmhintergründe veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Batterieaustauschprogramm fürs iPhone 5

Euer iPhone 5 muss oft an die Steckdose? Dann dürft ihr euch unter Umständen über einen kostenlosen Batterietausch freuen.

iPhone 5Ab dem 29. August startet Apple auch in Deutschland ein Batterieaustauschprogramm für das iPhone 5. Eine entsprechende Informations-Webseite ist bereits jetzt geschaltet – dort könnt ihr durch Eingabe der Seriennummer des iPhones prüfen, ob ihr Anspruch auf einen Tausch des Akkus habt. Allerdings betont Apple, dass sich das Gerät in einem funktionsfähigen Zustand befinden muss und keine Schäden aufweisen darf. Ein gesprungenes Display müsste beispielsweise vor dem kostenlosen Tausch des Akkus kostenpflichtig repariert werden.

Wie genau ihr erkennen könnt, ob sich euer Akku zu schnell entlädt, verrät Apple nicht. “Apple hat festgestellt, dass sich bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5-Geräten die Batterielebensdauer verkürzt oder dass die Geräte häufiger aufgeladen werden müssen”, heißt es auf der Webseite. “Die betroffenen iPhone 5-Geräte wurden zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft und fallen in einen ganz bestimmten Seriennummernbereich.”

Sollte euer iPhone 5 für das Batterieaustauschprogramm in Frage kommen, könnt ihr es entweder im Apple Store oder bei einem autorisierten Apple-Händler abgeben. Alternativ kann man das iPhone 5 auch per Post zu Apple schicken. Wie lange der Austausch dauert, verrät Apple nicht.

Der Artikel Apple startet Batterieaustauschprogramm fürs iPhone 5 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5: Austausch-Programm für defekten Akku

Apple bestätigt Akku-Probleme beim iPhone 5 und beginnt Freitag in Deutschland mit einem Austausch-Programm.

Einige iPhone 5 User hatten in der Vergangenheit über Probleme mit dem Akku geklagt. In Deutschland gibt es bereits eine Sonderseite, die über die Austausch-Modalitäten informiert. Apple schreibt dort:

“Apple hat festgestellt, dass sich bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5-Geräten die Batterielebensdauer verkürzt oder dass die Geräte häufiger aufgeladen werden müssen. Die betroffenen iPhone 5-Geräte wurden zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft und fallen in einen ganz bestimmten Seriennummernbereich. Wenn Ihr iPhone 5 diese Symptome aufweist und die unten aufgeführten erforderlichen Voraussetzungen erfüllt, tauscht Apple Ihre iPhone 5-Batterie kostenlos aus.”

Solltet Ihr Besitzer eines iPhone 5 sein, überprüft auf der Sonderseite also bitte Eure Seriennummer. So seht Ihr, ob Ihr betroffen seid. Ist das der Fall, müsst Ihr vor der Abgabe des iPhone 5 Eure Daten in iTunes oder in der iCloud sichern und das Gerät zurücksetzen. Während in Deutschland der Startschuss für das Austausch-Programm am Freitag erfolgt, hat das Programm in den USA und China bereits begonnen. In allen Ländern läuft das Programm bis 1. März 2015. 

iPhone 5 Vorderansicht

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Bundesliga auf iPhone & iPad per App empfangen

Gestern haben wir euch bereits einige Bundesliga-Apps vorgestellt, die Live-Ticker, Ergebnisse und News bieten. Aber wie sieht es mit bewegten Bildern aus den Fußballstadien aus?

Sky Go Telekom MobileTV Vodafone MobileTV Bundesliga bei Bild

Leider halten sich die Möglichkeiten, die Fußball-Bundesliga mit dem iPhone oder iPad zu empfangen, in Grenzen. Letztlich gibt es aber doch ein paar Optionen, die wir euch gerne vorstellen wollen. Da unterwegs für ein komplettes Fußballspiel zum Teil aber mehr als 1 GB Datenvolumen verbraucht wird, empfehlen wir ganz klar die Nutzung im WLAN.

Sky Go (App Store-Link) ist die beste und leider auch teuerste Möglichkeit, die Bundesliga per App zu empfangen. Leider kann man nicht ausschließlich das mobile Angebot von Sky nutzen, sondern muss einen kompletten Vertrag für 24 Monate abschließen, der ab 24,90 Euro zu haben ist und die Nutzung von Sky Go beinhaltet. In der Sky Sport News HD Applikation kann man zwar auch als Nicht-Abonnent für 4,49 Euro zuschauen, dort werden die Spiele aber nur im Rahmen von “alle Spiele, alle Tore” als kurze Highlight-Clips gezeigt, auf deren Reihenfolge man keinen Einfluss hat.

Etwas günstiger als bei Sky geht es für alle Telekom-Kunden. “Liga Total” gibt es zwar nicht mehr, innerhalb der iPhone-App MobileTV (iPhone/iPad) kann man das Bundesliga-Komplettpaket für faire 12,95 Euro freischalten. Die Einschränkungen sind dagegen alles andere als fair: MobileTV kann nicht mit dem iPod touch und nicht im WLAN empfangen werden.

Für den gleichen Preis bekommt man die Bundesliga auch mit Vodafone live auf das iPhone oder iPad, hier mit der App Vodafone MobileTV (iPhone/iPad). Der Vorteil: Hier wird der Zugriff auch über WLAN erlaubt, was für das Streaming eigentlich eine Grundbedingung ist, um regelmäßig Live-Spiele schauen zu können. Allerdings ist das Bundesliga-Paket auf die Tarife CallYa, Red, Black, Super Flat Internet und Mobile Internet Flat beschränkt. Genau wie bei der Telekom ist AirPlay unterbunden.

Zusammenfassungen für rund 1 Euro pro Spieltag

Wer die Spiele nicht unbedingt live sehen muss, sondern sich auch mit Zusammenfassungen begnügt, ist bei der Bild richtig. Dort gibt es bereits 40 Minuten nach Abpfiff rund sechs Minuten lange Highlight-Zusammenschnitte zu allen Spielen der ersten und zweiten Bundesliga, also deutlich mehr als man beispielsweise in der Sportschau zu sehen bekommt. Bundesliga bei Bild (App Store-Link) gibt es für das iPhone, aktuell kann man den ersten Monat für 99 Cent testen (zur Aktion). Nach vier Wochen zahlt man mit einer monatlichen Gebühr in Höhe von 4,99 Euro deutlich mehr, bekommt dafür aber auch anderen Bild-Inhalte auf sämtlichen Kanälen freigeschaltet (falls das tatsächlich für jemanden ein Argument sein sollte).

Wir können festhalten: Die Bundesliga live zu sehen, ist eine teure Angelegenheit. Für 99 Cent gibt es bei der Bild die Möglichkeit für gute Zusammenfassungen kurz nach Abpfiff, für die man rund 1 Euro pro Spieltag bezahlen muss – durchaus nicht die schlechteste Lösung.

Der Artikel Die Bundesliga auf iPhone & iPad per App empfangen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Austauschprogramm für iPhone 5 Akku

In der Nacht zu heute hat Apple ein Austauschprogramm für den iPhone 5 Akku gestartet, da der Hersteller aus Cupertino festgestellt hat, dass sich bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5 Geräten die Akkulebensdauer verkürzt hat oder dass die Geräte häufiger aufgeladen werden müssen. Es sind nicht alle iPhone 5 Modelle betroffen, sondern nur welche, die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden und zusätzlich in einen bestimmten Seriennummernbereich fallen.

iphone5_2

Falls ihr der Meinung seid, dass euer iPhone 5 die genannten Symptome aufweist, dann können wir euch nur empfehlen die Apple Webseite für das Batterieaustauschprogramm für iPhone 5 aufzurufen und dort eure Seriennummer zu prüfen. Solltet ihr betroffen sein, dann tauscht euch Apple den iPhone 5 Akku kostenlos aus.

So erfolgt der Austausch

In den USA und China ist das Austauschprogramm bereits am gestrigen Tag angelaufen, in allen weiteren Ländern, somit auch in Deutschland, erfolgt der Startschuss am 29. August 2014. Solltet eure Seriennummer betroffen sein und euer Geräte die Symptome aufweisen, dann hab ihr mehrere Serviceoptionen für den Austausch der Batterie. Ihr kontaktiert einen autorisierten Apple Service Provider in eurer Nähe, ihr vereinbart einen Termin in einem der deutschen Apple Retail Stores oder ihr ruft beim technischen Support von Apple an.

Falls ihr der Meinung seid, dass ihr von dem Problem betroffen ward, und den Austausch des Akkus bereits vorgenommen habt, so könnt ihr euch an Apple wenden und eine Rückerstattung anfordern.

Hinweis

Durch dieses weltweite Programm von Apple verlängert sich die standardmäßige Garantieabdeckung des iPhone 5 nicht. Dieses Programm ist für betroffene iPhone 5-Batterien zwei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel oder bis zum 1. März 2015 gültig, je nachdem, welcher Zeitraum eine längere Gewährleistung bietet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Probleme bei Display behindern Produktion

iphone_5s_6_grass

Schlechte Nachrichten bezüglich der Produktion des neuen iPhones erreichen uns via Reuters. Demnach gibt es bei Foxconn Probleme mit der Display-Produktion. Angeblich hat Apple die Hintergrundbeleuchtung des Displays überarbeiten müssen, was die Produktion in den Sommermonaten in Verzug gebracht hat. Apple will das iPhone 6 bekanntlich noch dünner fertigen als das Vorgängermodell. Um dieses Ziel zu erreichen, hat das Unternehmen die Hintergrundbeleuchtungsschicht von zwei auf eine reduziert. Dadurch soll die Beleuchtung zu schwach ausgefallen sein, weshalb jetzt nachgearbeitet werden musste.

Zu wenig neue iPhones für den Start?
Wir hoffen natürlich, dass es Apple nicht ähnlich ergeht, wie beim Verkaufsstart des iPad mini Retina im letzten Jahr, wo auch zu wenig Geräte auf Grund von Displayproblemen verfügbar waren. Durch die hohe Nachfrage, die von vielen Experten und Analysten erwartet wird, könnte es aber durch dieses Problem wieder soweit kommen, dass die Nachfrage nur schwer zu bedienen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video – Flugzeug-Konzept ohne Fenster

Noch ist es ein Konzept für ein kommendes Privatflugzeug. Doch ein Flug darin würde ich extrem gerne machen.
Als Geek hat man da alle Möglichkeiten von denen man träumt, den eigenen Screen des Rechners oder Smartphone/Tablets auf an die Wand sharen, einzelne, kleine Fenster oder auch grössere einblenden lassen oder gar fast die komplette Oberfläche durchlassen.

Was haltet ihr von dem Konzept?

Sollte es wirklich gefertigt werden möchte ich dann aber auch eine Folge Versteckte Kamera sehen in dem sie auf die Wand eine Absturz Simulieren…

Via Mashable

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind: Ausgabe 446 erschienen

Die 446. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Die Themen der Rewind 446: * Braun: Die Kunst des Weglassens * Sony: α5100 CSC vorgestellt * LG (und Samsung): Monitore kriegen die Kurve * PhoneSuit: Der Energie-Anzug für das iPhone (Shop: (U ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Akku-Austauschprogramm für das iPhone 5

iphone5_2xApple hat ein Austauschprogramm für den im iPhone 5 verbauten Akku gestartet. Betroffen ist eine bestimmte Produktionsreihe des iPhone 5, die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurde. Apple hat festgestellt, dass sich bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5-Geräten die Batterielebensdauer verkürzt oder dass die Geräte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkuprobleme im iPhone 5: Apple startet Austauschprogramm

Einige iPhone 5 Nutzer, deren Akku immer häufiger schlapp macht, haben im Rahmen des neu gestarteten Austauschprogramms von Apple die Möglichkeit, dieses Problem kostenlos beheben zu lassen.

1408773944 Akkuprobleme im iPhone 5: Apple startet Austauschprogramm

Zwar ist das Programm aktuell nur in den USA und Kanada gestartet, die deutsche Infoseite dazu ist aber bereits geschaltet:

Apple hat festgestellt, dass sich bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5-Geräten die Batterielebensdauer verkürzt oder dass die Geräte häufiger aufgeladen werden müssen. Die betroffenen iPhone 5-Geräte wurden zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft und fallen in einen ganz bestimmten Seriennummernbereich.

Auf der Seite könnt ihr überprüfen, ob euer iPhone dazu gehört. Sollte das der Fall sein, dann lässt es sich bei einem autorisierten Apple-Händler, im Store oder beim technischen Support einschicken. Apple betont, dass nur die Batterie ausgetauscht wird, keine anderen Probleme werden behoben. Wer bereits für einen solchen Service gezahlt hat und zu den Betroffenen zählt, kann sein Geld zurückfordern.

Ab dem 29. August wird das Austauschprogramm offiziell in Deutschland starten. Es läuft bis zum 1. März 2015. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Epiclist: Ungewöhnliche Reiseabenteuer auf der ganzen Welt finden, erstellen und nacherleben

Ein Jeep-Trip durch die Anden? Eine Kajaktour im Geiranger-Fjord? Mit Epiclist kein Problem.

Epiclist 1 Epiclist 2 Epiclist 3 Epiclist 4

Alle Reisewütigen oder diejenigen, die schreckliches Fernweh plagt, sollten einen genaueren Blick auf die gerade von Apple promotete Applikation Epiclist (App Store-Link) werfen, die momentan im App Store in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ beworben wird. Epiclist stammt vom Berliner Developerstudio Epic Peaks GmbH, steht aber trotz dieses Heimvorteils leider nur in englischer Sprache bereit. Für die Installation der App werden neben 22 MB an Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer benötigt.

Epiclist steht schon seit Anfang dieses Jahres im deutschen App Store bereit, hat aber von uns aber bisher keine Erwähnung gefunden – das holen wir nun nach. Die deutschen Entwickler haben es sich mit Epiclist zur Aufgabe gemacht, ihren Nutzern ein ungewöhnliches Reiseportal anzubieten, das vor allem exotische und innovative Aktivitäten und Reiseziele ins Auge gefasst hat.

Hat man sich mit einem neuen Nutzeraccount samt Name, E-Mail-Adresse und Passwort, alternativ per Facebook oder Google+, angemeldet, lässt es sich entweder speziell nach Reisezielen suchen, oder über einen Newsfeed und eine Explore-Rubrik inspirieren. Dort stellen Epiclist-User ihre Reiseabenteuer vor, samt kurzen Beschreibungen der Aktivitäten. Momentan finden sich in Epiclist mehr als 10.000 Berichte mit Fotos, Erklärungen, persönlichen Geschichten und Kartenausschnitten, die von anderen Usern geliked, kommentiert und zu den eigenen Favoriten hinzugefügt werden können.

Epiclist lädt zum Stöbern ein

Hat man die Ortungsdienste aktiviert, zeigt Epiclist auch Aktivitäten und spannende Reiseziele in der Nähe. Wohnt man wie ich in einer touristisch eher unspektakulären Region, sind die nächsten Abenteuer schon einige hundert Kilometer entfernt und finden sich in Berlin, Amsterdam, Köln oder Rostock. Die Suchergebnisse zeigen allerdings – es gibt auch in deutschen Landen allerhand zu entdecken, seien es industrielle Aussichtstürme in Rostock oder Kajaktouren in Berlin. Möchte man die eigenen Erfahrungen mit anderen teilen, kann man auch selbst eine Reise in Epiclist erstellen und diesen mit Texten, Standorten, Fotos und Beschreibungen versehen.

Kann man selbst gerade nicht zu exotischen Zielen auf der ganzen Welt reisen, lassen sich die gerade absolvierten Abenteuer von anderen Epiclistern in der App verfolgen – seien es Surf-Touren in Indonesien, Klettern in Neuseeland oder Fahrradreisen in Vietnam. Auch für den nächsten Städtetrip in die Metropolen dieser Welt gibt es einige sehenswerte Attraktionen fernab von den üblichen Touristenwegen zu erkunden. Nicht nur aus diesem Grund macht Epiclist einfach riesigen Spaß: Weltenbummler und alle, die es werden wollen, finden in der App genügend Inspiration oder Fernwehnahrung.

Der Artikel Epiclist: Ungewöhnliche Reiseabenteuer auf der ganzen Welt finden, erstellen und nacherleben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie nach fast zwei Jahren wieder auf neuem Allzeithoch

Apples Börsenwert ist so gross wie niemals zuvor: am Freitag überschritt der Aktienkurs den Höchststand vom September 2012. Die Apple-Aktie schloss mit einem Kurs von 101.32 US-Dollar. Möglicherweise werden bald noch weitere Rekorde folgen: Eddy Cue versprach für diesen Herbst das «beste Lineup seit 25 Jahren».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifetime Of Finance, Business, Dev, & IT Training from Corporate Bridge for $49

Unlimited Access To 100+ Courses To Master Excel, I-Banking, Finance, Business, IT & More
Expires October 22, 2014 23:59 PST
Buy now and get 99% off

BRING OUT YOUR INNER JORDAN BELFORT

There's no way around it - the financial industry is cut throat. If you want to keep your head above water in a fast-paced financial career, you're going to need strong foundational skills. eduCBA is a globally recognized training firm which seeks to give you the training you need. With their high quality courses on Excel, VBAs, Macros, Equity Research, Wealth Management, Technical Analysis Investment Banking, Private Equity, Investment Research and more, eduCBA will prepare you to succeed in finance, business, investment banking, and more

WHY YOU'LL LOVE IT

Over 100,000 students and professors at 700+ schools have benefitted from the hands-on training experience provided by eduCBA.

TOP FEATURES

    Unlimited Access to over 100 high quality courses - see them all HERE (does not include access to projects) Topics Covered: Finance, Investment Banking, Business, IT, Marketing, Big Data, Oracle & More Lifetime Access to all future online courses - 26 SAP, 31 Project Management, and more Excel, IT, Finance and Business Courses coming soon Ace your exam with a number of financial test prep courses Connect to subject matter experts via online Academic Support Take mock tests and quizzes online Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

    Requirements differ by course and topic, but it is recommended that students posses some basic knowledge of excel, various financial concepts as well as an eagerness to learn

THE PROOF

"This Online Training is a great learning experience for me as it exposed me to the various stages a research analyst passes through." - Saurabh Vijay "I had an interesting experience at Corporate Bridge where I am continuously improving my skills about financial modeling but also I am learning the practical aspects towards each area of finance where my attention was lacking in those areas." - Rahul Sharma "I am getting a good learning experience at corporate bridge by getting insight about fundamentals of Finance‚ accounting and working with excel." - Paramvir Singh Jaswal

THE EXPERT - eduCBA

eduCBA is globally recognized training firm, providing blend of instructor-led and online financial training programs.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beamer 33% off today

Beamer

In a Nutshell

Plays any movie file

Just like the popular desktop movie players, Beamer accepts all common formats, codecs and resolutions. AVI, MKV, MOV, MP4, WMV, FLV. To Beamer, it's all the same.

High Quality Image & Sound

Unlike Screen Mirroring, Beamer is specifically optimized for video playback at the highest quality and supports 5.1 surround sound. No glitches, clicks, pops or other shenanigans. The video looks just as good as it would on your desktop.

Easy Subtitles

Beamer automatically detects embedded subtitles and associated subtitle files. If possible, subtitles will be selected automatically based on your Apple TV's Subtitle Language preference.

Remote Control

You can pause, fast-forward and rewind the movie using the Apple TV remote. No need to get up from the couch!

All New in Beamer 2.0!

  • Full HD Support: Works with even the highest quality video.
  • Create Playlists: No need to get up from your couch.
  • BluRay & DVD subs: Now shows picture subtitles as well as text

Start now, finish later

Beamer remembers what you have watched and at what point in the video you stopped watching. When you return to Beamer, everything is exactly where you left it. Just press play and continue watching.

Or keep on watching

You can queue up a bunch of videos in Beamer to watch in succession. Perfect for planning a care-free TV night when you don't even want to leave the couch. Popcorn not included!

More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wearables – Die neue Art Technologie

Tragbare Technologie ist unsere Zukunft, Wearables kommen in den Trend. Doch was genau sind überhaupt “Wearables”? Sicherlich fehlt dem ganzen Thema noch ein Anschlusswort, wie beispielsweise “Wearable Computing” oder gar “Wearable Technology”, um den Bereich zu spezifizieren. Sicherlich gibt es zwischen der tragbaren Datenverarbeitung und der tatsächlich tragbaren Technik einen Unterschied, jedoch sind wir und ABIresearch sicher, dass tragbare Technikgeräte wie Apples iWatch bis 2018 über 485 Millionen jährliche Lieferungen ergeben wird. In diesem Artikel geben wir mehr Aufschluss über das brandheiße Thema! Als Übersetzung für “Wearables” passt tragbare Technologie wohl am besten, obwohl dies auch nicht ganz korrekt wäre, denn Wearables sind viel mehr als das. Sie sind nicht nur die Armbanduhr mit einer Nachrichten und Wetterfunktion, nein, sie sind Fashion und Lifestyle. Es reicht nicht mehr, einen klobigen Kasten zu erfinden, der im Kontakt mit dem Smartphone steht, er muss auch gut aussehen, damit der potenzielle Käufer Interesse an ihm findet. Somit entsteht auch hier wieder ein Konkurrenzkampf unter den Wearables. Doch wir sollten vorab klären, welche Abstriche es darunter zu machen gilt. Smartwatch-Artikelbild

Die Kopfhörer 

Seit jeher benutzen wir Kopfhörer, sie sind wohl die simpelste Art von tragbarer Technologie, aber dennoch keineswegs aus unserem Leben wegzudenken. Sie werden mit den neueren Wearabels kombiniert und dienen beispielsweise dazu die AR Technologie (erweiterte Realität) zu unterstützen.

Die Brillen

Erstmals hörten wir von der Google Glass, die Visualisierungen direkt vom Smartphone auf die modische Brille überträgt. Darunter fallen Nachrichten, GPS Informationen usw. Doch jetzt betritt eine neue Art von Brille die Bühne, hierbei handelt es sich um Augmented Reality – kurz AR. Diese Technologie ermöglicht es uns, Dinge mit einer Brille wahrzunehmen, als wäre man selbst am Ort des Geschehnisses. Wir kennen bereits die ZEISS Cinemizer, die von unserem Hersteller OneButton in Deutschland vertrieben wird. Der Favorit unter diesen Brillen ist die Oculus Rift, dessen Startup unternehmen sämtliche Erwartungen sprengte. Doch seitdem das Kickstarter Unternehmen von Facebook aufgekauft wurde, verlieren viele die Hoffnung zu der revolutionären Brille. Deshalb gewinnt auch Sonys AR Brille “Morpheus” immer mehr an Popularität. Sie soll das Gamingerlebnis auf der Playstation 4 grunderneuern und neue Maßstäbe setzen. Noch gibt es die Brillen nicht offiziell zu kaufen und wie sie sich nach Release durchsetzen werden, bleibt abzuwarten. Voraussichtlich wird es in Deutschland die Plattform IFA in Berlin sein, die erste Einblicke erlauben wird.

Die Arm/Fuß und Stirnbänder

Auf dem Fitnessmarkt sind immer öfter Arm/Stirn und Fußbänder vertreten, meist um Schritte zu zählen, verbrauchte Kalorien zu berechnen oder die Herzfrequenz aufzuzeichnen. Nike war beispielsweise hier sehr groß vertreten, jedoch stellten sie die Produktion des “Nike Fuelband” ein, mit der Begründung Nike und Apple haben schon immer sehr eng zusammengearbeitet. Eine wohl eindeutige Anspielung auf die Produktion der heiß ersehnten iWatch.

Die Uhren

Mit der Samsung Gear wurde der Durchbruch der Smartwatches erwartet, doch damit gab es enttäuschte Gesichter, denn die Smartwatch von Samsung wurde sogar von der Startup Unternehmen “Pebble” übertrumpft. Die Smartwatch von Pebble war der von Samsung in so gut wie allen Bereichen gnadenlos überlegen. Die Pebble Smartwatch hat auf Kickstarter überzeugt, jedoch entwickelte sich aus Pebbles Idee ein sehr klobiges Modell, aber das überzeugende an ihr waren die Personalisierungen an ihr, die man mithilfe einer App vornehmen konnte. Zudem musste man sie dank dem ePaper Display nur alle fünf Tage aufladen. Um das überaus unschöne Aussehen der Pebble Smartwatch auszubessern, kam nun die Pebble Steel im schicken Stahlgehäuse. Der Release der Samsung Gear 2 brachte ebenfalls wenig Erfolg, wie ihr Vorgänger. Wenig Innovation, hoher Preis und irgendwie scheint sie nicht komplett zu sein. Samsung scheint aber schon bald mit etwas Besserem nachrücken zu wollen. Der nächste logische Schritt wäre eine Gear 3, die auf der IFA 2014 mit gebogenem Display und als Stand-Alone-Smartwatch (Verbindung zum Smartphone oder Tablet nicht notwendig) zu erwarten ist.
Smartwatch+ for Pebble (AppStore Link) Smartwatch+ for Pebble
Hersteller: Robert Hesse
Freigabe: 4+
Preis: 2,69 € Download (Aff.Link)

Die iWatch

Apple springt nicht auf, zumindest noch nicht. Das Unternehmen wartet erst einmal wie gewohnt den ersten Ansturm auf den Markt ab und rückt dann mit einer besseren Version heraus. Viele Anzeichen deuten darauf hin, dass Apple schon mitten in der Entwicklung einer solchen Uhr steckt. Darunter die oben genannte Aussage von Nike, die Übernahme von LuxVue, ein Unternehmen, das auf Micro LED Technik spezialisiert ist. Zudem besitzt das Unternehmen Patente für das sogenannte “Saphirglas”, was auch bei der neuen iPhone Generation verbaut werden soll (ich berichtete bereits). Außerdem ist der Name “iWatch” nun in rund 50 Ländern als Marke registriert. Wann uns die iWatch erwartet, ist bis hierhin unbekannt, aber wir können uns auf Apples Innovation verlassen.
Wir lassen uns überraschen welche Wearables noch auf uns zu kommen! Fakt ist, die perfekte SmartWatch ist noch nicht erschienen, und wer dort den ersten großen Erfolg landen wird, bleibt abzuwarten. Diskutiert daher schon jetzt in unserer neuen Community auf Google+ mit:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Gear 3 mit gebogenem Display und ohne Kamera?

Samsung Galaxy Gear

Obwohl Samsungs Android-Smartwatch noch kein Jahr alt ist, gibt es bereits Informationen zur dritten Version: Samsung Gear 3 soll ohne Kamera und mit gebogenem Display ausgeliefert werden. Binnen nicht mal eines Jahres hat Samsung die Galaxy Gear, Gear 2, Gear 2 Neo, Gear Fit und zuletzt Gear Live als Smartwatch bzw. Fitnesstracker veröffentlicht. Nun gibt es Meldungen zur kommenden Version Samsung Galaxy Gear 3. Gear 3 mit gebogenem Display Diese soll laut Informationen von Personen, die mit der Hardware vertraut sind, ein gebogenes Display bekommen. Laut der anonymen Informanten soll das Display sogar noch gebogener sein als bei Samsungs Gear (...). Weiterlesen!

The post Samsung Gear 3 mit gebogenem Display und ohne Kamera? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: