Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

350 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. August 2014

App-Deal: KKSTR – Der Bundesliga Manager LIVE kostenlos

KKSTR

Der Bundesliga Manager KKSTR ist im heutigen App-Deal. Damit ist die Pro Manager Funktion in der Hinrunde kostenlos statt für 7,99 Euro erhältlich.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Börsenkurs vor neuen Rekorden?

Während es für die Technik-Analysten kurz vor der mutmaßlichen Vorstellung des neuen iPhones ruhiger wird, beschäftigen sich Finanzanalysten mit den zukünftigen Geschäftsaussichten für das Unternehmen aus Cupertino. Katy Huberty, Analystin bei der amerikanischen Großbank Morgan Stanley, sieht großartige Zeiten für Apple an der Börse bevorstehen.

So sei der Anteil der Apple-Aktien, die von Großinvestoren gehalten werden, auf dem Stand von 2009. Mit einem Anteil von 2,3% bei...

Apples Börsenkurs vor neuen Rekorden?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantasy Life für Nintendo 3DS: Video zeigt Möglichkeiten [Sponsored Video]

Fantasy Life - Screenshot

Level 5 und Nintendo bringen Ende September das Spiel Fantasy Life auf den Nintendo 3DS und 2DS. Ein neu veröffentlichtes Video zeigt nun, was den Spieler alles erwartet – und das dürfte einiges sein. Interessant ist hierbei vor allem der Genremix, der von RPG bis Lebenssimulation á la Die Sims reicht. Würde man Fantasy Life in einem Genre zusammenfassen wollen, wäre noch am ehesten das Rollenspiel geeignet, um die meisten Facetten abzudecken. In Wahrheit bietet das Spiel aber noch viel mehr und erinnert stellenweise ein wenig an zahlreiche Simulatoren von rondomedia oder Die Sims von EA. Fantasy Life mit offener (...). Weiterlesen!

The post Fantasy Life für Nintendo 3DS: Video zeigt Möglichkeiten [Sponsored Video] appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6: Kommt es nun doch mit 128 GB Speicher?

iPhone 6 Concept

Die Apple Fans schreien schon seit dem iPhone 5 danach und nun könnte es soweit sein. Erste Hinweise zeigen, dass das iPhone 6 mit bis zu 128 GB internem Speicher ausgestattet werden könnte.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenanzeige: Apple sucht erfahrene VoLTE Ingenieure

Verschiedene Stellenanzeigen deuten daraufhin, dass Apple weiterhin daran arbeitet Voice over LTE (VoLTE) in die eigenen mobilen Geräte zu integrieren. VoLTE ermöglicht es Mobilfunkbetreibern, nicht nur Daten über LTE zu verschicken, sondern auch Sprachtelefonie über LTE zu ermöglichen. Dies mündet in einer höheren Sprachqualität und einem schnellerem Rufaufbau.

o2_volte

Unter anderem sucht Apple einen Cellular Systems Protocol Engineer mit Erfahrungen in drahtlosen Technologie wie z.B. VoLTE sowie einen iOS Wireless Communication Software Engineer mit Erfahrungen im Bereich SIP, RTP und VoIP. Zudem sucht Apple neue Mitarbeiter für Adaptive Mutli-Rate Wideband (AMD-WB), ein Codec, der im VoLTE Standard genutzt wird.

Schon seit einiger Zeit wird gemutmaßt, dass Apple mit iOS 8 auch VoLTE unterstützen wird. Ist euer iPhone mit dem LTE-Netz verbunden und ihr möchtet einen Anruf tätigen, so muss das Gerät aktuell erst ins 3G-Netz wechseln, um den Rufaufbau zu ermöglichen. Zukünftig sollen Telefonate auch über LTE geführt werden. Hier muss jedoch das Smartphone, die verwendete Software sowie das Mobilfunknetz entsprechend vorbereitet sein.

o2 hat hierzulande bereits vor ein paar Wochen damit begonnen, Voice over LTE zu ermöglichen. Zumindest wurden in München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf die Grundladen geschaffen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Musik Konverter

Super Musik Converter ist einer der besten Musik Konverter, der Benutzern ermöglicht, jedes Audioformat zu anderen Audioformaten wie z.B. FLAC, WAV, WMA, AAC, ALAC, AC3, AIFF, M4A, MP3 usw. zu konvertieren. Mit dieser wunderbaren Software können Benutzer auch Audiospur von MTS, MKV, AVI, 3GP, MOV, WMV, M4V und sogar HD Video extrahieren und dann in gewüschtes Audioformat wie z.B. MP3, FLAC, WAV, WMA, M4A, AIFF, AAC konvertieren.

Zusammenfassung der wichtigsten Funktionen

1.Video und Audio in jegliches Audioformat konvertieren

*Alle Audio in MP3, M4A, AAC usw. umwandeln

Diese Super Musik Konverter App kann jedes Audioformat wie MP3, M4A, MP2, AAC, AC3, AIFF, AMR, AU, APE, MKA, ALAC, FLAC, WAV, WMA schnell konvertieren.

*Audiospur von Video extrahieren

Benutzer können Audio von Video wie MP4, AVI, WMV, MKV, VOB, TS, RMVB, FLAV usw. extrahieren und dann Audio zu MP3, M4A, AAC, AIFF, WMA, und ALAC mit bester Qualität konvertieren.

* Viele tragbare Geräte unterstützen

Mit der wunderbaren Super Musik Konverter App können Benutzer die konvertierten Audiodateien auf vielen gängigen Geräten wie z.B. iPhone (iPhone 5, iPhone 4S), ( 4, mini), iPod (iPod touch, iPod nano) und anderen digitalen Media Playern hören.

2. Audio nach Wunsch anpassen

*Audiodatei schneiden

Benutzer können die “Trimmen”Funktion benutzen, um Audiodatei zu schneiden. Dann erhalten sie den gewünschten Teil, indem sie die Startzeit und Endzeit einstellen.

*Mehrere Clips zusammen verbinden

Diese Software ermöglicht es Benutzern, mehrere Clips in eine vollständige Datei zu verbinden. Nach der Umwandlung bekommen Benutzer eine neue Datei, die aus mehrere Audios besteht.

*Ausgabe-Parameter einstellen

Mit dieser App können Benutzer die Audio-Einstellungen wie z.B. Encoder, Abtastrate, Kanäle, Audio-Bitrate und Lautstärke einstellen.

3. Batch-Konvertierung unterstützen und benutzerfreundlich

* Batch-Konvertierung unterstützen

Super Musik Konverter konvertiert mehrere Video/Audio Dateien gleichzeitig. Deshalb können Benutzer mehrere Audiodateien gleichzeitig erhalten und Zeit sparen.

*Ganz einfach zu benutzen

Diese Software ist besonders eignet für Anfänger und erfahrerene Benutzer. Nur durch einige Klicks erhalten sie ihre gewünschte Musik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intelligenter Sauger: LG Homebot VR6270 im Test

HOM-BOT_Titan-Silver 2014818

Hier bei MacManiacs hatten wir nun schon ein kleines Roboter-Heer zum Test. Keiner der bisher getesteten Roboter hatte uns aber in so kurzer Zeit so beeindruckt wie LGs neuester Homebot – und das, obwohl es eher Liebe auf den zweiten Blick war. Wie der Homebot im Test abgeschnitten hat und was seine Vor- und Nachteile sind, erfahrt ihr im folgenden Bericht.


Verpackung & Lieferumfang

Leider verwendet LG sehr viel Styropor bei der Verpackung. Das könnte man auch mit Karton lösen. Anders als die Roomba Modelle bedarf der Homebot aber keiner Lighthouses um seinen Weg durch die Wohnung zu finden – entsprechend muss natürlich auch nicht das Fehlen von Batterien angekreidet werden. Die Infrarotfernbedienung, welche mitgeliefert wird, ist aber komplett, inklusive der Batterien.

20140731-17-26-34-homebot-1

Lieferumfang

  • Roboter
  • Infrarotfernbedienung inklusive Batterien
  • Reinigungsbürste & Staubbehälter
  • Hepafilter & Ersatzfilter
  • Wischmopp und Ersatzwischmopp
  • 1 Reinigungswerkzeug
  • 2 zusätzliche Seitenbürsten
  • 1 Extrabürste
  • Ladestation mit eingebautem Netzgerät

Grundsätzlich ist die Ausstattung sehr gut, ich hätte aber eine Funkfernbedienung anstatt der Variante mit Infrarot bevorzugt. Schön ist, dass die Ladestation gleich das Netzgerät eingebaut hat, ein umständliches “Verlegen” von Kabel und Netzgerät entfällt somit. Natürlich macht das eingebaute Netzgerät aber die Ladestation etwas voluminöser, weshalb sie nicht so einfach unter niedrige Möbelstücke passt (Höhe: 13cm).

Inbetriebnahme, Konstruktion, Design & Bedienung

Inbetriebnahme

Der Homebot ist schnell in Betrieb genommen. Staubbehälter sowie Bürsten sind bereits installiert, ebenso der Lithium-Polymer-Akku. Mit wenigen Handgriffen ist die Ladestation am Boden platziert und angesteckt und Dank des bereits teilweise geladenen Akkus dauert auch die Vollladung nicht allzulange. Berührt man die Taste “Start” so startet der Homebot die Reinigung.

20140818-18-08-08-homebot-18

Konstruktion, Design & Bedienung

Anders als manche Konkurrenzprodukte setzt der Homebot auf nur eine Rotierende Bodenbürste dafür aber auf zwei Seitenbürsten die dank des viereckigen Designs mit abgerundeten Kanten auch die Ecken der Räume relativ gut (wenngleich nicht gänzlich) erreichen. Hinten links finden wir einen Hauptschalter am Roboter (auch die Basis hat solch Schalter) – sehr praktisch, falls man dem Bot mal eine Pause gönnen will (oder auf Urlaub fährt).

20140818-18-03-27-homebot-7

Auf der Unterseite finden wir neben den Seitenbürsten und der Hauptbürste noch die Ladekontakte, das Vorderrad, die beiden Antriebsräder und etwas rechts des hinteren Rades eine der beiden Kameras mittels derer der Homebot seine Umgebung erkennt und navigiert.

20140818-18-08-38-homebot-19

Von oben betrachtet fällt zunächst das glänzende und recht schicke Design auf. Trotzdem finde ich aber nach wie vor Saugroboter mit Hochglanzgehäuse wenig praktikabel da sie sehr schnell unschöne Schrammen einstecken, während sie ihre täglichen Runden drehen – so auch bei unserem Testmodell wie man auf manchen der Fotos erkennt.

Auf der Oberseite befinden sich auf der Klappe für den Staubbehälter vier Sensortasten für den Reinigungsmodus, das Aufsuchen der Basis sowie das Starten und Stoppen der Reinigung. Die Programmierung automatischer Reinigungsläufe (einmalig oder täglich) kann nur über die Fernbedienung vorgenommen werden.

Reinigungsmodi

  • MySpace = mit der Fernbedienung wird mit dem Bot zunächst ein Bereich abgefahren (die Ränder) und der Homebot reinigt sodann im Zickzackmodus die Fläche
  • Zickzackmodus = Standardreinigung
  • Cell by cell modus = Reinigung einzelner “Zellen” für Bereiche mit vielen Möbeln
  • Spiralmodus = punktuelle Reinigung
  • Turbo Modus = wird automatisch auf Teppich eingeschaltet

20140818-18-03-11-homebot-6

Schön gelöst ist auch die große Klappe auf der Oberseite unter der bequem über einen Griff der Staubbehälter entnommen werden kann. Natürlich ist dies nur so lange praktisch, solange der Roboter mit seiner Basis nicht unter einem Möbelstück platziert werden soll.

An der Oberseite des Roboters befindet sich zudem auch noch die große Hauptkamera, welche die Decke abtastet und dem Bot so ermöglicht, sich in der Wohnung zurecht zu finden.

20140818-18-02-51-homebot-4

Auch beim Staubbehälter hat LG mitgedacht, dieser weist eine sehr große Klappe an der Oberseite auf, die das Entleeren vereinfacht, idealerweise reinigt man den Staubbehälter aber mit einem Handstaubsauger.

20140818-18-05-47-homebot-14


20140818-18-05-21-homebot-12

Die Programmierung ist ebenfalls einfach, nachteilig hier ist allerdings der Fakt dass der Homebot sich nur auf tägliche Reinigung zur selben Zeit programmieren lässt, nicht aber, wie manch andere Roboter, zu unterschiedlichen Tageszeiten je Wochentag. Das bedeutet natürlich, dass der Homebot auch am Wochenende seinen Runden ziehen wird, sofern er auf tägliche Reinigung programmiert wurde. Alternativ kann auch nur eine einmalige Reinigung einprogrammiert werden.

20140818-18-06-19-homebot-15

Hinteres Rad und untere Kamera Bürstenmodul mit Seitenbürsten Vorderseite mit Abstandssensoren Homebot mit Dock Staubbehälter & HEPA Filter Staubbehälter USB Anschluß 20140818-18-03-50-homebot-9 Staubbehälter Oberseite des Homebot Homebot mit Ladestation Homebot mit Ladestation

Videoreview

So reinigt der Homebot

Grundsätzlich verfährt der Homebot nicht nach dem chaos-Prinzip wie z.B. iRobots Modelle sondern fährt den Raum in geraden Bahnen ab. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass der Homebot eine Lernphase benötigt um effizient zu reinigen. Während dieser Lernphase z.B. fährt er bei der Suche nach seiner Basis mit einem “Rechtsdrall”, er biegt z.B. immer rechts ab bis er irgendwann die Basis dann doch findet. Etwas mühsam, zu Anfangs. Im Test hat diese Lernphase ca. 3 Reinigungsvorgänge gedauert.

Ist die Lernphase hingegen abgeschlossen, so überrascht der Homebot mit extrem genauer Navigation durch die Wohnung. Er fährt zielsicher von der Basis los, navigiert zum ersten Raum, reinigt selbigen und zeigt augenscheinlich, dass er sich jegliche Hindernisse gemerkt hat. Ist ein Raum fertig, so fährt er ebenso zielsicher los um z.B. den Gang in genauen Bahnen zu reinigen und dann ebenso zielsicher den nächsten Raum zu reinigen usw.

Sollte mittendrin mal der Akku zur Neige gehen, so fährt der Homebot zu seiner Basis, lädt sich auf und setzt die Reinigung an exakt dem Punkt fort, an dem zuvor der Akku schwächelte.

Das Reinigungsergebnis ist dabei ausgesprochen gut und erstmals hatten wir mit dem Homebot ein Gerät zum Test das tatsächlich den Anschein erweckte, mit den Kameras zuverlässig zu reinigen und zu navigieren. Wirklich beeindruckend.

Auch die Objekterfassung funktioniert (bis auf wenige Ausnahmen) sehr gut. Der Homebot kollidiert mit fast keinen Objekten in der Wohnung. Er bremst rechtzeitig und umschifft ausreichend große Objekte und Möbelstücke zielsicher. Auch um teure Objekte muss man sich also keine Sorgen machen – Ultraschallsensorik sei Dank. Sehr niedrige oder schmale Objekte erkennt der Roboter aber leider nicht.

Es soll aber nicht unerwähnt bleiben, dass die tatsächliche Saugleistung des Homebot nicht mit der Konkurrenz mithalten kann. Das Gesamtergebnis der Reinigung stimmt jedoch. Die relativ geringe “Netto” Saugleistung  wirkt sich aber auch sehr positiv im folgenden Kapitel aus…

Lautstärke

Der Homebot ist einer der leisesten wenn nicht der leiseste Roboter (ca. 60dB(A)) den wir bislang getestet haben. Sich nebenher zu unterhalten, fern zu sehen oder auch zu lesen ist absolut kein Problem.  Eine Wohltat.

Akkulaufzeit

Den Lithium-Polymer-Akku haben wir im Test nicht demontiert, er wirkt aber ausgesprochen kompakt. Lt. Hersteller hat der LiPo Akku eine Kapazität von nur 1900mAh. Dennoch schafft der Homebot über 100m2 gut mit einer Ladung. Die Laufzeit kann also als sehr gut benannt werden. Auf Teppichböden natürlich benötigt der Bot mehr Strom als auf Parkett, nicht zuletzt wegen des automatischen Turbo-Modus. Der Ladevorgang dauert ungefähr 2 Stunden. Dank des LiPo Akkus entfällt zudem die Notwendigkeit auf den Akku “Rücksicht” zu nehmen. Die Elektronik sorgt für bestmögliche Akkupflege.

Nachteile?

Gerne hätte ich euch hier ein Gerät ohne Mängel präsentiert. Leider aber zeigte der Homebot im Test durchaus seine Schwächen und zwar in zwei Punkten:

  1. So Intelligent der Homebot auch zwischen Möbelstücken dank seiner Ultraschallsensoren navigiert – niedrige oder sehr schmale Hindernisse erkennt er nicht und diese merkt er sich auch nicht. So dotzt der Homebot fast jedes Mal gegen die quer liegenden Holme der Küchenstühle am Boden, egal, wieviele Reinigungen er absolviert hat. Er sieht sie einfach nicht. Gleiches gilt für sehr schmale Möbelbeine, wobei er diese etwas besser erkennt und meist umschifft. Obwohl die Sensorik des Homebot extrem sanft ist, bei solchen Objekten versagt leider die Intelligenz des Homebot.
  2. Die Suche nach der Basisstation. Einerseits verlangt der Bot, die Basis solle links, rechts und davor einige Meter freien Raum haben. Nungut. Das alleine war schon schwer genug zu realisieren ohne den Bot so zu platzieren, dass man ständig darüberfällt. Der Bot aber dockt manchmal einfach nicht an. Teilweise verschiebt er fünf Minuten lang seine Basisstation bis er gar nicht mehr andocken kann. Ein Andermal wiederum klappt’s auf Anieb. Ich konnte nicht herausfinden, woran es lag. Grundsätzlich aber muss man leider die Basis wirklich möglichst “frei” an einer Wand platzieren, damit der Homebot tatsächlich wieder nach Hause findet, was die Flexibilität unnötig einschränkt. Kurios dabei: Der Homebot fährt zielsicher zur Basis, versucht dann aber oft an der gegenüberliegenden Wand anzudocken oder touchiert die Basis von der Seite…

Fazit

Unter all den getesteten Robotern ist der Homebot von LG ohne Zweifel der intelligenteste. Die Navigation funktioniert hervorragend und kein Roboter war bislang so sanft und vorausschauend zu den diversesten Einrichtungsgegenständen. Das Design gefällt, die Entleerung des Staubbehälters funktioniert einfach und schnell, der Roboter ist extrem leise und reinigt dank doppelter Seitenbürsten und intelligenter Elektronik zudem sehr gut.


Einzig das schlechte Auffinden der Basisstation ist sehr ärgerlich. Hoffentlich liefert LG hier sehr bald ein Softwareupdate (einen USB Anschluß bringt der Homebot mit). Dass der Bot schmale und niedrige Objekte nicht sehr gut erkennt ist (leider) üblich; kaum ein Roboter erkennt diese Gegenstände zuverlässig. Es verwundert dennoch, dass der Homebot sich nicht merkt, wo diese problematischen Gegenstände so rumstehen um diese grundsätzlich eher zu umschiffen anstatt ständig auf die Holme der Stühle aufzufahren und teilweise dort sogar hängen zu bleiben.

Die Vorteile des Homebot überwiegen die beiden oben genannten Nachteile aber durchaus – ich kann also dennoch eine Kaufempfehlung aussprechen.

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Von Star Wars bis PAC Man

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

App-Tipp des Tages: “Star Wars: Commander” veröffentlicht

LucasArts startet mit seinem neuen Star Wars: Commander durch und stellt euch insgesamt 8 grafisch aufwendige Missionen vor, in denen ihr wählen könnt, ob ihr auf Seiten der Rebellion oder des Imperiums spielen wollt. Das Spiel ist gratis, bietet aber In-App-Käufe an.
Star Wars: Commander
Preis: Kostenlos
[Direktlink]

In der Neuauflage: PAC Man Friends

Gemeinsam mit verschiedenen und unterschiedlich starken Freunden müsst ihr in dem Spiel PAC Man durch insgesamt 95 Labyrinthe führen. Euch steht dabei sowohl eine Neigungs- als auch Touch-Steuerung optional zur Verfügung. Für PAC Man Fans eine gelungene Erweiterung.
PAC-MAN Friends
Preis: 4,49 €

Bicolor gibt’s gratis

Tolles Spiel, wir haben es bereits fast durch: Bicolor ist über die Apple Store App gratis verfügbar – auf Japanisch, aber auch hierzulande. Wie es geht zeigt unser Artikel.

Flappy Bird-Erfinder kann nicht überzeugen

Einen halben Tag nach der Veröffentlichung von “Swing Copters” fliegt der Flappy Bird-Nachfolger gegen die Wand. Das Spiel ist einseitig, viel zu schwierig und ideenlos. Schade. Ausprobieren könnt ihr es wenigstens kostenfrei. Unser Bericht.

Post mobil jetzt auch für das iPad

Mit einem Update wurde Post mobil nun für das iPad optimiert. Die App zeigt euch Briefkasten in der Nähe oder die Öffnungszeiten der Filialen an, kann daher ganz nützlich sein. Außerdem verfügt sie über eine Sendungsverfolgung und einem Portokalkulator.
Post mobil
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte.

Fotografie: "Notes Plus" (iPad) nennt sich zurecht eine der funktionsreichsten Notizen-Apps im Store! Die App ist von €8,99 auf €3,59 im Preis gesenkt..
Notes Plus
Preis: 3,59 €
Fotografie: Die Entwickler von "PowerCam™" (iPhone) bieten heute ihre App unentgeltlich an. Somit spart ihr bei der Foto-App schlechthin: €2.69
PowerCam™
Preis: Kostenlos
Produktivität: €2.69 war mal. Heute gibt es das gigantische Dateienmanagement-Tool "GoodReader 4" für nur 89ct (Universal)
GoodReader 4
Preis: 0,89 €
Spiele: Die Hälfte des Preises spart ihr beim Kauf von "R.TYPE" (Universal, 89ct), einem klassischen Arcade-Shooter mit 80er-Jahre Grafik.
R-TYPE
Preis: 0,89 €
Fotografie: "Background Eraser Pro -…" (iPhone) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €1.79. Mit der App könnt ihr Hintergründe aus Fotos einfach wegretuschieren Spiele: "Hitman GO" (Universal) gerade verbilligt: Das Brettspiel kostet €1.79 statt €4.49.
Hitman GO
Preis: 1,79 €
Navigation: €2.69 war mal. Heute gibt es "Where To – Discover your…" zum Nulltarif (iPhone). Die App zeigt euch besondere Punkte in eurer Nähe an.

Die besten Mac-Rabatte.

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Spec Ops: The Line”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €26.99.
Spec Ops: The Line
Preis: 4,49 €
Null Euro kostet “Alien Hordes” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf 89ct.
Alien Horden
Preis: Kostenlos
Die Mac-App “Unscramble Words” freut sich über den neuen Preis von 89 Cent statt €2.69.
Unscramble Words
Preis: 0,89 €
Null Euro kostet “Flapalope” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf 89ct.
Flapalope
Preis: Kostenlos
“Stronghold 3″ – vorher €21.99 – kostet heute gute €4.49.
Stronghold 3
Preis: 4,49 €
“Switcher” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €2.69.
Switcher
Preis: 0,89 €
Ein Griff zu “Mr. Zipper – Compress,…” lohnt, denn sie ist um €6.99 gesenkt und damit kostenlos. “Screen Recorder Gear” gibts im Mac App Store für lau! Die €4.49 sind geschenkt.
Screen Recorder Gear
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bicolor als Gratis-Geschenk von Apple – so geht’s

Aktuell kann die App Bicolor in einer Sonderaktion über die Apple Store App kostenlos geladen werden.

Um das Geschenk zu sichern, müsst Ihr nur die Apple Store App installiert haben. Dort findet Ihr dann einen Link, der Euch ermöglicht, die App zu laden. Über den App Store funktioniert das nicht – dort wird sie weiterhin als kostenpflichtig angezeigt. In der Apple-Store-App wählt Ihr unter “Stores” dazu Japan aus und dort einen beliebigen Store. Nun sichert Ihr Euch die angezeigte App und löst den Code ein.

Bicolor Sceen2

Das Rätsel-Spiel Bicolor kostet normalerweise 99 Cent und kommt mit 240 Leveln, die es zu lösen gilt. Ziel ist es, die Farben richtig zu verteilen. Unseren Testbericht dazu könnt Ihr hier nachlesen. (danke an alle Tippgeber)

Apple Store Apple Store
(2118)
Gratis (iPhone, 6.5 MB)
Bicolor Bicolor
(241)
0,99 € (uni, 8.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: 75 Millionen verkaufte iPhone 6 in diesem Jahr

iphone61

Der Ansturm auf das neue und bald erscheinende iPhone 6 soll enorm sein und das gefällt natürlich nicht nur Apple, sondern auch den anderen Herstellern die mit Apple zusammenarbeiten. Laut neuesten Berechnungen von RBC Capital Markets sollen rund 75 Millionen Geräte noch in diesem Jahr über den Ladentisch gehen und das wäre ein neuer Rekord für Apple und natürlich auch ein neuer Rekord für die Smartphone-Branche. Durch die größeren Displays und das neue Design geht man davon aus, dass das Interesse sehr hoch sein wird.

Umsteiger
Noch viel wahrscheinlicher ist, dass einige Nutzer von Android umsteigen werden, da nun auch der Wunsch des größeren Displays erfüllt werden kann. Auch die neue Software und die neuen Features können immer mehr Kunden überzeugen. Somit stehen die Zeichen für Apple auf Erfolg und es darf mit einem Rekordjahr gerechnet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kämpft aktuell mit iCloud Problemen (Update: beseitigt)

Solltet ihr derzeit Probleme rund um die iCloud-Dienste feststellen, dann seid ihr nicht alleine. Am späten Donnerstag Abend hat Apple mit iCloud-Problemen zu kämpfen, die sich auf verschiedene Services auswirken.

icloud_status_210814

Auf der eigens eingerichtet iCloud-Systemstatus Webseite schlüsselt Apple die Probleme bzw. die betroffenen Dienste näher auf. So heißt es aktuell für

  • Dokumente in der Cloud
  • iCloud Backup
  • iCloud Erinnerungen
  • iCloud Kalender
  • iCloud Kontakte
  • iCloud Lesezeichen und Tabs
  • iCloud Mail
  • iCloud Notiizen
  • iCloud Schlüsselbund
  • iCloud Speicherplatz-Upgrades
  • iMovie Theater
  • iWork für iCloud Beta
  • Mein iPhone, iPad, iPod touch und meinen Mac suchen
  • Meine Freunde suchen
  • Zurück zu meinem Mac

“Der Service steht mögilcherweise für einige Benutzer nicht zur Verfügung.”

Seid ihr betroffen?

Update 21:37 Uhr: Die Probleme sind beseitigt. Der iCloud Systemztatus zeigt an, dass wieder alles im grünen Bereich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzte Chance zur Teilnahme am iTopnews-Gewinnspiel!

Letzte Chance: Heute, Donnerstag, verlosen wir noch bis 23.59 Uhr dreimal den Stylus Morpheus Alpha – macht noch schnell mit!

Den Stylus haben wir Euch hier schon ausführlich vorgestellt. Für die verschiedenen Geschmäcker ist der Stylus in rotorangesilberschwarz und anthrazit für je 25,90 Euro bei Amazon erhältlich. Bei uns habt Ihr die Chance, eines dieser Spielzeuge gratis zu ergattern.

Morpheus Alpha Bild1

iTopnews-Verlosung

 iTopnews verlost gleich dreimal einen Morpheus Alpha Stylus.  

Sendet einfach eine Mail mit dem Betreff “Alpha für mich” an:

gewinne@iTopnews.de

Einsendeschluss: heute, 21. August, 23.59 Uhr. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Eine Barauszahlung ist im Falle eines Gewinnes nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tachometer + HD (Speed -Verfolger, Auto-Geschwindigkeitsmesser) Pro

Zeigt die aktuelle Geschwindigkeit auf einem Digital / Analog-Tacho, verfolgt Ihre Höchstgeschwindigkeit und Durchschnittsgeschwindigkeit. Beim Tachometer können Sie auch einfach zwischen Maßeinheiten (Meilen / h oder km / h) für Ihren Einsatzzweck wechseln!

Features:
- Vollbild Digitaltacho.
- Auch Unterstützung für Analog Tacho.
- Verfolgt Ihr Abstand (Reise-und Gesamtkilometer) und Höchstgeschwindigkeit.
- Leicht zwischen Maßeinheiten wechseln (mph, km / h).
- Anzeigen durchschnittliche und maximale Geschwindigkeit der Reise.
- Keine Werbung

In der “Meine Daten” können Sie die Reise starten und stoppen. Speichern Sie Strecke, Durchschnittsgeschwindigkeit, Anfangs-und Endzeit der Reise.

In der Geschichte werden alle Ihre Reise-Daten ausgehend von den neuesten Daten einschließlich Startzeit, Endzeit, durchschnittliche Geschwindigkeit, maximale Geschwindigkeit und Gesamt-Distanz angezeigt.

- Der Benutzer kann wählen Geschwindigkeit Maßeinheit wie km oder Meile.
- Der Benutzer kann wählen Höhe Maßeinheit.
- Der Benutzer kann wählen Schriftarten wie einfach oder digital.
- Daten zurücksetzen setzt alle Fahrdaten in der App gespeichert.
- User können auch die Höchstgeschwindigkeit hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebblebits: Pebble mit Custom Firmware

Pebble - Mit Custom FIrmware

Hier ein kurzer Tipp für alle Pebble Besitzer mit dem Bedarf eine “eigene” Firmware zu erstellen. Mit PebbleBits ist dies mit wenigen Mausklicks und online möglich. Nun aber warum das Ganze? Mit der offiziellen Firmware ist es z.B. nicht möglich Emoji Icons anzuzeigen solltet ihr eine Whatsapp Nachricht mit den besagten Icons erhalten. Bisher wird dafür nur ein kleines Kästchen angezeigt.

Beim Erstellen der Custom Firmware könnt ihr einige (bisher noch nicht alle verfügbar) Emoji Icons direkt mit in die Firmware packen. Auch spezielle Deutsche Character wie ß und Umlaute könnt ihr mit nur einem Klick hinzufügen. Wollt ihr ein deutsches Menü? Auch dafür gibt es den passenden Patch.

Desweiteren findet ihr Patches für

  • das Entfernen der Standard Watchfaces
  • Deaktivieren verschiedener Menüeinträge
  • Quicklauncher
  • verschiedene Zusatzfunktionen
    • größere Schriftanzeige
    • Anzeigen des Batteriestatus sowie Verbindungsstatus zum Smartphone im Menü
    • Ändern der Buttons in der Musik-App – Mit der offiziellen Firmware kann man durch Drücken und Halten der Play/Pause-Taste in Verbindung mit den Skip Tasten die Lautstärke ändern. Durch das Aktivieren des Patches kann man dann die Laustärke direkt ändern ohne die Play/Pause-Taste zu drücken. Muss dann aber zum Wechseln des Songs die Play/Pause-Taste betätigen
    • etc.

Habt ihr die gewünschten Optionen gewählt erzeugt PebbleBits das entsprechende Firmware File. Dieses müsst ihr nur noch herunterladen und danach mit der Pebble App unter iOS oder Android öffnen. Es empfiehlt sich die komplette Prozedur am Smartphone durchzuführen. Oder hat man die Firmware am Desktop erstellt, bekommt ihr am Ende ebenfalls einen QR Code, der euch auf dem Smartphone auch zu der Firmware führt. Alle Infos und Firmware Download: http://pebblebits.com/firmware/

Pebble - Custom Firmware Download & Upload

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NFL Now als neuer Kanal auf dem Apple TV verfügbar

Apple füttert das Hauptmenü seines Apple TV weiter häppchenweise mit neuen Kanälen. Während im Herbst wohl zumindest ein Modernisierungs-Update für die Oberfläche des Apple TV anstehen dürfte, findet man schon jetzt auch auf deutschen Geräten einen neuen Menüpunkt für "NFL Now". Hierbei handelt es sich um Übertragungen der National Football League, also der nordamerikanischen Football-Liga. Einige der Inhalte, wie z.B. die Spieltagszusammenfassungen oder aktuelle Nachrichten lassen sich hierüber gar kostenlos abrufen, während die Zusammenfassungen der Spiele und Videohighlights ein kostenpflichtiges Monatsabo, welches mit US$ 4,99 zu Buche schlägt, voraussetzen. Außerdem wird hierfür ein NFL-Account benötigt. (mit Dank an Stephan!)

All diejenigen, die noch kein Apple TV daheim haben, sollten aktuell mal einen Blick in den Apple Store werfen. Hier erhält man derzeit nämlich das Apple TV zum Preis von € 99,- inkl. einer kostenlosen iTunes-Geschenkkarte mit einem Wert von € 25,-. Ein Umstand, der bereits in verschiedenen Apple Retail Stores zum Ausverkauf der Set-Top Box geführt hat. Online ist sie jedoch nach wie vor verfügbar. Der folgende Link führt direkt zu dem Angebot im Apple Store: Apple TV

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorzüge von Apples iPad gegenüber der Konkurrenz [Sponsored]

iPad

Apples iPad bietet diverse Vorzüge gegenüber der Konkurrenz aus dem Hause Android oder Windows. Bei der Veröffentlichung des ersten iPad im Jahr 2010 gehofft, den Erfolg des iPhone kopieren zu können. Dass dies so gut gelingt, hängt ebenfalls mit diesem Vorsprung zusammen. Apple bietet bei guter Verarbeitung und hochwertigen Materialien Tablets mit insgesamt vergleichsweise geringem Gewicht. In den öffentlichen Wahrnehmung liegt man damit zum Beispiel vor der Konkurrenz von Samsung, deren Smartphones und Tablets oftmals nicht so “wertig” empfunden werden. Doch der koreanische Hersteller bessert auf diesem Gebiet langsam nach. “Kinderleichte” Bedienung In Cupertino hat man sich von Beginn an (...). Weiterlesen!

The post Vorzüge von Apples iPad gegenüber der Konkurrenz [Sponsored] appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Motorsport Manager [mit Video]

Strategie und Spielspaß: Für alle Fans des Formel-Rennsports ist der Motorsport Manager, unsere App des Tages, ein Muss.

Trotz fehlender Formel 1-Lizenzen ist der Motorsport Manager von Christian West so realitätsnah, wie es nur geht und dabei intuitiv und kurzweilig. Als Team-Manager eines F1-Teams seit Ihr für die Fahrer-Verpflichtungen, Wagenausstattungen und Rennstrategien zuständig. Mit Sachverstand und taktischer Planung führt Ihr Euer Team an die Weltspitze.

motorsportmanager_1

Ins Rennen geht es auf Pisten rund um den Globus, die sich an den Pisten des WM-Cups orientieren. Den Rennen seht Ihr in beschleunigter Miniatur-Ansicht in netter Grafik zu, könnt aber auch jederzeit zur Optimierung der Boxenstopp-Strategien eingreifen.

motorsportmanager_2

Von den Preisgeldern und anderen Einnahmen könnt Ihr dann Verbesserungen Eurer Wagen und ähnliches kaufen. Der Motorsport Manager ist für sowohl kurzzeitige Ablenkungen als auch stundenlangen Spielspaß geeignet und kommt als Universal-Game daher. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

Motorsport Manager Motorsport Manager
(14)
4,49 € (uni, 218 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Public Beta 2 veröffentlicht

OS X 10.10 - Installation

Apple hat heute die zweite öffentliche Beta-Version von OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Das Update kommt zusammen mit einer Aktualisierung von iTunes 12. Details zu den Veränderungen lässt Apple allerdings offen. Immerhin wird man gewarnt, dass man den Computer neu starten muss. Am Montag hat Apple die 6. Developer Preview von OS X 10.10 Yosemite an Entwickler verteilt, heute folgt die zweite Public Beta. Außer, dass das Update allen Anwendern der Beta empfohlen wird und zur Installation ein Neustart fällig wird, verrät Apple keine Details zur Veröffentlichung. Da die erste Public Beta von OS X Yosemite ebenfalls kurz nach dem (...). Weiterlesen!

The post OS X Yosemite Public Beta 2 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hitman GO: Beliebtes Strategie-Spiel erstmals auf 1,79 Euro reduziert

Bevor wir uns in den Feierabend verabschieden, hätten wir noch eine Spiele-Empfehlung für euch: Hitman GO ist reduziert.

Hitman GOAm heutigen Donnerstag sind mal wieder richtig viele Spiele im App Store erschienen, mein persönlicher Favorit ist Motorsport Manager. Wer keine Lust auf ein neues Spiel hat, kann auch zu bewährten Apps greifen – und dabei gleich ein wenig Geld sparen. Zur Auswahl steht beispielsweise das mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertete Hitman GO (App Store-Link), das man nun zum ersten Mal für 1,79 Euro auf iPhone und iPad laden kann. Bisher hat die Universal-App 4,49 Euro gekostet.

Vom Auftragskiller Agent 47, auch genannt Hitman, dem Protagonisten einer Computerspiel-Serie, haben sicher viele Nutzer schon gehört. In Hitman GO spielt dieser emotionslose und in einem Genlabor geschaffene Charakter ebenfalls die entscheidende Rolle. Mit seinen Fähigkeiten muss er sich in verschiedensten Leveln gegen Angreifer bewähren. Bedingt durch die vorgegebenen Wege, die der Auftragskiller dabei auf einem Spielbrett beschreitet, kann man Hitman GO getrost als eine Mischung aus rundenbasiertem Strategiespiel mit Anlehnung an Brettspiele wie Schach oder Mühle ansehen.

In einer grafisch ansprechenden 3D-Umgebung, die sich in jedem Level auf eine Art Spielbrett begrenzt, versucht man als Agent 47 in Hitman GO entweder möglichst unauffällig und in bester Stealth-Manier, oder auch einige Opfer hinterlassend das Ziel des jeweiligen Levels zu erreichen. Der Hitman kann dabei nur auf festgelegten Wegen bewegt werden: Dieses geschieht über einfaches Wischen in die entsprechende Richtung. Dass sich dabei der eine oder andere Gegner in den Weg stellt, sollte klar sein.

Falls ihr vor dem empfehlenswerten Download noch einen genaueren Blick auf das Gameplay von Hitman GO werfen wollt, empfehlen wir das folgende Video.

Trailer: Hitman GO für iOS

Der Artikel Hitman GO: Beliebtes Strategie-Spiel erstmals auf 1,79 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: öffentliche Beta 2 sowie neue iTunes 12 Entwicklerversion freigegeben

Auf dem Weg zur finalen Version von OS X Yosemite hat Apple soeben die zweite öffentliche Beta zum Download bereit gestellt. Alle Anwender, die sich für die öffentliche Beta beworben und den Zuschlag erhalten haben, können diese ab sofort aus dem Mac App Store herunterladen. Als Voraussetzung zur Installation dient allerdings die öffentliche Beta 1.

osx_yosemite

Bei OS X Yosemite hat sich Apple dazu entschieden, nicht nur eingetragene Entwickler mit Vorabversionen zu versorgen, sondern auch „normale“ Nutzer am Betaprogramm teilnehmen zu lassen. Nachdem Apple erst am Montag die OS X Yosemite Developer Preview 6 im Apple Dev Center freigegeben hat, folgt nun die zweite öffentliche Beta. Apple hatte bereits im Vorfeld darauf hingewiesen, dass die Allgemeinheit mit weniger Vorabversionen versorgt wird. Die Builds sind nahezu identisch. Die öffentliche Beta trägt die Build 14A329r und die DP6 die Build 14A329f. Apple empfiehlt allen Teilnehmern des Betaprogramms sich die neue Version zu laden. In erster Linie hat sich Apple um Fehlerbehebungen gekümmert.

osx1010_oeff_b2

Dies war allerdings nicht die einzige Neuerung, die Apple bereit gestellt hat. Neben der öffentlichen Beta 2 für OS X 10.10 hat Apple ebenso die iTunes 12 Beta 2 freigegeben. iTunes 12 erhält im Vergleich zur Vorgängerversion eine komplett neue Optik sowie neue Funktionen.

Wir weisen daraufhin, dass es sich bei den freigegeben Versionen nach wie vor um Beta-Versionen handelt, die fehlerbehaftet sind. Wir empfehlen euch, diese nicht auf Produktiv-Geräten einzusetzen, sondern die Installation auf einem Zweisystem vorzunehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mr. Zipper – Zip-,7z- und Rar-Archive, komprimieren, auspacken und durchsuchen

Wie WinZip ist Mr. Zipper ein hervorragendes, professionelles Komprimierungs- und Extrahierungstool, das einen schnellen Blick auf die Dateien sowie persönliche Einstellungen auf dem Mac ermöglicht. Es unterstützt mehr Formate als andere Zip-Tools.

Unterstütztes Entpackungsformat: RAR, 7Z, ISO, CAB, MSI, Zip, Stuffit, Arj, Z, Lzma, Tar, Gzip, Bzip2, EXE, PAX.

Unterstütztes Komprimierungsformat: 7Z, Zip, Gzip, Tar, Bzip2.

Funktionen:

● Leichte Anwendung: Einfach Dateien oder sogar ganze Ordner ins Zipper-Fenster ziehen und anschließend ausgewählte Dateien komprimieren oder extrahieren.

● Unterstützt mithilfe der Systemvorgabe-App einen schnellen Überblick über die ausgewählte Datei.

● 2 Komprimierungs-/Extrahierungsmodi:

Manueller Modus: Die gewünschten Dateien frei aus der Dateiliste auswählen, dann manuell auf „Komprimieren“ oder „Extrahieren klicken“. Fertig!

Automatischer Modus: Die Dateien werden komprimiert oder dekomprimiert, sobald sie in das Fenster gezogen werden.

● 3 Möglichkeiten zur Personalisierung des Ausgabeordners: „Immer benutzerdefiniert“, „Gleicher Pfad wie ursprüngliche Datei“ und „Vorgabepfad verwenden“.

● Sichern Sie Ihre Daten: Sie können ein Passwort bestimmen, um Ihre Daten zu schützen.

● Unterstützt das Aufteilen von großen Archiven in mehrere kleine Archive.

● Fotobrowser hinzufügen.

● Erstellen Sie .app zu DMG.

● Fügen Sie das Rechtsklick-Menü in den Archivbrowser.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: 2. öffentliche Beta ab sofort verfügbar

Könnt Ihr es nicht mehr erwarten, bis OS X Yosemite erscheint? Ab sofort ist die 2. öffentliche Beta verfügbar.

Diese Version steht bereits seit ein paar Tagen für registrierte Entwickler zum Download frei. Seid Ihr Mitglieder im Beta-Programm, welches unabhängig von einem Entwickler-Account ist, könnt Ihr die neueste Beta auf Eurem Mac installieren.

Yosemite Wallpaper

iTunes 12 kann auch  erstmals von Nicht-Entwicklern ausprobiert werden. Das Update bringt ein schöneres Interface und einen überarbeiteten und aufgeräumteren Store. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Foto zeigt Vergleich zwischen Rückseite vom 4,7” und 5,5” Modell

Besonders in den letzten Wochen tauchten immer wieder verschiedene Gerüchte rund um das iPhone 6 auf. Meist ging es dabei um Komponenten zum mutmaßlichen 4,7 Zoll Modell. Das 5,5 Zoll Modell war deutlich weniger Bestandteil von Spekulationen, was eventuell daran lag, dass das kleinere Modell deutlich früher in Produktion gegangen ist und daher mehr Komponenten [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Rechner: Umsätze im Apple Store steigen

Einst hatte Steve Jobs die Vorstellung, dem Mac mehr sichtbaren Raum zur Verfügung zu stellen und Kunden zu ermutigen, sich noch vor Ort mit der Hardware des Unternehmens vertraut zu machen. Die Idee des Apple-eigene Retail Stores war geboren. Und seit jeher steigen die Umsätze der Mac-Verkäufe im Apple Store an. In den Apple Stores [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Apple veröffentlicht zweite Public Beta

Wer die Public Beta von OS X Yosemite installiert hat, darf sich freuen, denn Apple hat heute die zweite Beta für Nicht-Entwickler veröffentlicht. Wie schon bei den Developer Previews hält sich Apple mit den Änderungen eher bedeckt, aber man darf annehmen, dass es sich im Wesentlichen um DP6 handelt.

Anfang der Woche hat Apple die sechste Developer Preview von OS X Yosemite für Entwickler veröffentlicht, heute kommt die zweite Public Beta für alle anderen dazu. Apple schreibt dazu im Mac App Store nur, dass das Update allen Benutzern empfohlen wird, aber ohne weitere Informationen. Es darf davon ausgegangen werden, dass die zweite Public Beta die Version für Endanwender mehr oder weniger auf den Stand der Developer Preview 6 hievt und damit jede Menge Bugs beseitigt und neue Icons bringt.

Neben dem Update für die Yosemite-Public-Beta hat Apple auch noch eine Aktualisierung für iTunes 12 bereitgestellt.

Mit den fertigen Versionen von OS X Yosemite und vermutlich damit einhergehend iTunes 12 wird im Herbst gerechnet, wahrscheinlich aber erst nach der Veröffentlichung von iOS 8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt 2. offene Yosemite-Beta sowie neue Vorabversion von iTunes 12 frei

yosemite-iconNa da lagen wir am Dienstag ja gar nicht so falsch: Apple hat die zweite öffentliche Betaversion für OS X Yosemite freigegeben und legt als Bonbon noch ein Update für iTunes 12 obendrauf. Wer sich für Apples offenes Beta-Programm zu OS X Yosemite registriert und die erste Vorabversion bereits installiert hat, findet die neuen Downloads [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite öffentliche Beta von iTunes 12 und OS X Yosemite

Einen Monat nach der ersten öffentlichen OS X-Beta  hat Apple soeben die zweite Testversion von OS X 10.10 veröffentlicht. Diese wird vermutlich mit der sechsten Entwickler-Beta – welche bereits am Montag veröffentlicht wurde – identisch sein und steht eingetragenen Testern über den Mac App Store zum Download bereit. Dort lässt sich ebenfalls eine neue Beta […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Markteinführung doch erst 2015?

Mag man den neuesten Berichten von KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo glauben schenken, dann werden Apple Fans in diesem Jahr keine iWatch an ihrem Handgelenk tragen können. Nachdem schon viele Branchen-Experten haben bereits auf eine spätere Markteinführung der iWatch hingewiesen haben, geht nun auch der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo von einem Launch der Apple Smartwatch im kommenden [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: neue Hinweise auf 128GB Modell

Beim iPhone 5S setzt Apple auf eine 16GB, 32GB und 64GB Speichervariante. Für die meisten Nutzer sollten diese Speicheroptionen ausreichen. Nichtsdestotrotz wünscht sich der ein oder andere Anwender, dass Apple genau wie beim iPad, auch eine 128GB Speicheroption beim iPhone anbietet. Dieser Wunsch wird von einer schematischen Zeichnung gestützt, die am heutigen Tag zum iPhone 6 aufgetaucht ist.

iphone6_schema-128gb_1

In den letzten Tagen zeichnete GeekBar bereits für verschiedene schematische Datenblätter rund um das iPhone 6 verantwortlich. Am heutigen tag präsentieren die Kollegen (via GforGames) ein weiteres Datenblatt, welches zum iPhone 6 gehören soll. Auf diesem ist unmissverständlich von einem 128GB Modell die Rede. bereits vor ein paar Wochen gab es Hinweise auf ein 128GB iPhone 6 Modell. Ggfs. ist dies auf das 5,5″ Modell limitiert.

Der 16GB Speicher soll von Toshiba und Hynix geliefert werden, die 64GB sollen von Hnyix, Toshiba und SanDisk geliefert werden und der 128GB Speicherriegel soll von Toshiba geliefert werden. Vom 32GB Speicher ist nicht die Rede, was kein Beweis dafür ist, dass diese Speicheroption entfällt.

iphone6_schema-128gb_2

Genau wie beim iPad könnte Apple beim iPhone 6 zusätzlich zu den bisherigen Speicheroptionen auch eine 128GB Option bieten. Diese Variante dürfte100 Euro zusätzlich kosten und nur von den wenigsten Kunden gewählt werden. Dies könnte der Grund dafür sein, dass nur ein Lieferant gewählt wurde. Die Antwort darauf und auf viele weitere Fragen erhalten wir vermutlich am 09. September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Public Beta 2 und iTunes 12 Beta erschienen

Apple hat soeben die zweite öffentliche Testversion von OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Bei der neuen Version handelt es sich um die selbe Version, die Anfang der Woche an eingetragene Entwickler ausgegeben wurde ((Url: http://www.mactechnews.de/news/article/Neuerungen-der-Yosemite-Developer-Preview-6-159138.html )). Die neue Version kann von allen Teilnehmern des Beta-Programms über den M ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Around Me Restaurant, Bar, Moschee, Krankenhaus, Platz Finder – Suche Around Me & Wetter Pro

Zeigen Finder , Navigation & Wetter -App Pro ist eine besondere Art von Anwendung, die verschiedene Arten von Orten wie Geldautomaten, Hotels , Schulen, Restaurants , Parkplätze , Ärzte , etc. in der Nähe von Ihrem Standort sucht. Die App bietet die nebeneinander die Navigation zum Zielort ausgewählt und auch die Details dieses Ortes . Es ist die Bereitstellung der Wetter Detail Informationen über den aktuellen Ort, wo immer Sie sind .

Features:

• Sehr einfach und leicht zu bedienen
• Sie können Bereich auswählen , um den Platz in der Nähe suchen, indem Sie Ihren Standort
• Nächste Orte Suchergebnis in Listenansicht
• Nächste Orte Suchergebnis in Karte anzeigen
• Bereitstellung Abbiegehinweise Navigation vom aktuellen Standort zu der ausgewählten Ortschaft . Sie können sich für die Navigation öffnen Sie die nativen iOS -Karte.
• Wählen Sie eine Kategorie aus der Liste der Kategorien , wird die App das Ergebnis zu liefern. Die Ergebnisliste zeigt Ihnen auch die Richtung für jeden der Orte mit der Entfernung in Kilometer / Meilen.
• Die App bietet alle möglichen Details zu den Orten auf Ihrem Telefon, wenn Sie eine bestimmte Stelle zu wählen.
• Es gibt sehr genaue GPS-Position
• Bietet Wetterdaten wie Temperatur, Bewölkung , Luftfeuchtigkeit , regen, Schnee und Windrichtung zusammen mit der aktuellen Wetterbedingungen .
• Teilen Orten mit Ihren Freunden

Orte Kategorie und Verbrauch:

1 . Flughafen
2 . Freizeitpark
3 . Aquarium
4 . Art Gallery
5 . Geldautomat
6 . Bäckerei
7 . Bank
8 . Bar
9 . Book Store
10 . Bus Station
11 . Café
12 . Autohändler
13 . Autovermietung
14 . Auto
15 . Kasino
16 . Kirche
17 . City Hall
18 . Zahnarzt
19 . Department Store
20 . Arzt
21 . Elektriker
22 . Elektrogeschäft
23 . Botschaft
24 . Finanzen
25 . Feuerwache
26 . Turnhalle
27 . Haarpflege
28 . Hardware Store
29 . Gesundheitszentrum
30 . Krankenhaus
31 . Insurance Agency
32 . Schmuck Shop
33 . Wäscherei
34 . Anwalt
35 . Bibliothek
36 . Local Government Office
37 . Moschee
38 . Film-Theater
39 . Museum
40 . night Club
41 . Maler
42 . Park
43 . Parkplatz
44 . Klempner
45 . Polizei
46 . Post
47 . Bahnhof
48 . Restaurant
49 . Schule
50 . Einkaufszentrum
51 . Spa
52 . Stadion
53 . U-Bahnhof
54 . Taxistand
55 . Reisebüro
56 . Universität
57 . Tiermedizin
58 . Zoo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Kommt neues Modell mit 2 GB Arbeitsspeicher?

Derzeit drehen sich fast alle Gerüchte um das iPhone 6. Kein Wunder, denn in wenigen Wochen (vermutlich 9. September) wird Apple sein neues Smartphone vorstellen und mit ihm das große Update präsentieren. Aber auch beim iPad Air 2 gibt es Neuigkeiten, wenngleich die Updates dort kleiner ausfallen werden als beim iPhone 6. Auch wenn die [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite öffentliche Beta von OS X Yosemite

Am Montag hatte Apple die sechste Beta-Version von OS X Yosemite für seine registrierten Entwickler veröffentlicht. Heute nun werden auch die Teilnehmer des Public Beta Programms mit ins Boot geholt. Für sie steht nun die zweite öffentliche Beta-Version von Apples nächsten großen OS X Update zum Download bereit. Parallel dazu findet man auch eine neue Version von iTunes 12 für OS X Yosemite. Beide Updates lassen sich wie gewohnt über den Update-Bereich des Mac AppStore laden. Es darf davon ausgegangen werden, dass sich in der heute freigegebenen Version auch diverse Veränderungen der letzten Entwickler-Betas wiederfinden. Die fertige Version dürfte dann ab Oktober für alle Nutzer eines halbwechs aktuellen Macs zur Verfügung stehen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann wird das iPhone 6 nach Österreich kommen?

iphone_5s_6_grass

Diese Frage wird uns im Moment ziemlich häufig gestellt und wir können selbst nur über einen möglichen Release-Termin spekulieren. Betrachtet man die letzten iPhone-Modelle, liegt der Schluss nahe, dass Österreich wahrscheinlich nicht bei den ersten Ländern dabei sein wird, die das iPhone bekommen werden. Wahrscheinlich wird Österreich wieder in der zweiten Verkaufsrunde mit aufgenommen und daher kann man mit einer kleinen Verzögerung rechnen.

Gut 2 bis 4 Wochen nach Verkaufsstart
Rechnet man wieder mit den in den letzten Jahren üblichen Zyklen, können wir davon ausgehen, dass Apple rund 2 bis 4 Wochen nach dem ersten Verkaufsstart damit beginnen wird die Produkte auch in Österreich zu verkaufen. Sollte also das iPhone in Deutschland wie geplant Ende September in den Verkauf gehen, kann man bei uns damit rechnen, dass die ersten Modelle Mitte/Ende Oktober ausgeliefert werden. Im Endeffekt hängt es natürlich auch davon ab, wie groß die Nachfrage ist und wie lange die Wartezeiten sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air 2014 erstmals im Refurbished Store

Ein Spartipp für MacBook-Interessenten: Jetzt gibt es das MacBook Air 2014 erstmals auch als refurbished Version.

Das bedeutet, dass die Modelle zwar gebraucht sind, von Apple aber komplett durchgecheckt wurden. Das Modell besitzt einen 13″ Bildschirm, einen 1,4 GHz Prozessor und 128 GB Flash-Speicher. Ein Jahr Apple-Garantie sorgt dafür, dass Ihr risikolos kaufen könnt.

Neues MacBook Air April 2014

Für 849 Euro gehört Euch das Gerät – dass sind fast 150 Euro weniger, als es neu kosten würde. Dafür, dass das Modell noch kein halbes Jahr alt ist, kein schlechtes Angebot.

Hier geht es zum Mac Refurbished Store von Apple

Hier geht’s zum kompletten Refurbished Store

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage hat ein Spam-Problem

Ja, ich bin auch heute noch, im Jahr 2014, ein glühender Fan der guten, alten SMS. Und deswegen ist bei mir iMessage auch deaktiviert und deswegen sucht man auf meinem iPhone auch vergeblich nach WhatsApp und Co. Das kann man kritisieren, rechtfertigen muss ich mich dafür jedoch nicht. Es gibt allerdings Gründe, wie die Zuverlässigkeit, die Sicherheit, den inflationären Nachrichtenversand und neuerdings auch die Spam-Anfälligkeit. Einer aktuellen Studie der Spam-Spezialisten von Cloudmark (via Wired) zufolge ist nämlich der über iMessage versendete Spam im vergangenen Jahr dermaßen angestiegen, dass er inzwischen satte 30% des mobilen Spam-Anteils ausmacht. Anders als bei der E-Mail gibt es hier aktuell keine Filter, die die vermeintlichen Spam-Nachrichten automatisch aus dem Blickfeld des Nutzers räumen. Hat man die Push-Benachrichtigung aktiviert (und das ist bei einem Instant Messenger mehr als wahrscheinlich), nerven einen die Spam-Nachrichten sogar auf dem Lockscreen des iPhone. Was für den Nutzer ärgerlich ist, macht iMessage in diesem Fall für Spam-Versender umso attraktiver. Zudem kann man sich bei Apple-Nutzern auf ein gewisses Klientel einstellen, welches in der Regel bereit ist, eine gewisse Menge an Geld für hochwertige Produkte auszugeben. Und so werden über die Spam-Nachrichten vor allem Produkte wie Designer-Handtaschen oder gefälschte Sonnenbrillen angepriesen.

Die Tatsache das sich iMessages inzwischen auch vom Mac verschicken lassen, macht es für die Versender umso einfacher. Hier genügt ein einfaches AppleScript, um Unmengen von Spam-iMessages in die Welt zu blasen. Als Empfänger benötigt man lediglich eine E-Mail Adresse oder eine Mobilfunknummer. Auch hierin äußert sich ein Problem. Ein Spammer erfährt unmittelbar, ob sich hinter dem Adressaten auch tatsächlich noch jemand befindet, da es eine entsprechende Antwort von den iMessage-Servern gibt. Die automatisch verschickte Lesebestätigung ist dann das Tüpfelchen auf dem i des Spammer-Glücks. Apple reagiert auf die zunehmende Problematik bislang eher zurückhaltend. Zwar kann man Spam inkl. eines zugehörigen Screenshots an die E-Mail Adresse imessage.spam@icloud.com melden, allerdings reagiert Apple erfahrungsgemäß hierauf nur sehr träge. Und so bleibe ich auch weiterhin (und wenn nichts dazwischen kommt vermutlich auch im Jahr 2016 noch) auf die gute, alte SMS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bruchrechnen lernen: Slice Fractions mit 32 neuen Leveln

Mit iPhone und iPad können die Kids nicht nur spielen, sondern auch das Bruchrechnen lernen.

Slice FractionsDie ehemalige “App der Woche” Slice Fractions (App Store-Link) ist eine tolle Kinder-App aus der Kategorie Bildung, die spielerisch an das Bruchrechnen heranführt. Der 2,69 Euro teure Download ist für iPhone und iPad optimiert und hat heute ein umfangreiches Update mit neuen Inhalten bekommen.

Slice Fractions bietet in der aktualisierten Fassung 32 neue Level, sowie neue Charaktere und eine ganz neue Unterwelt. Weiterhin neu sind zusätzliche Sammelobjekte und Abzeichen, auch wurden zusätzliche Sprachen hinzugefügt – Deutsch wurde schon von Anfang an unterstützt.

Doch wie genau vermittelt Slice Fractions das Bruchrechnen? Mit einem süßen Mammut passiert man durchgehend insgesamt über 90 Level, in denen es immer eine Aufgabe zu lösen gilt. Eisblöcke versperren den Weg des Mammuts und müssen mit Lava entfernt werden. Diese hängen beispielsweise an Ketten oder werden von weiteren Eiskugeln gehalten, die mit einem Klick gelöst werden können.

Anfangs gilt es auf die Reihenfolge zu achten, nach und nach wird es aber schwieriger und die Kids werden langsam an die Bruchrechnung herangeführt. So gilt es die Lava mit einem Fingerwisch zu teilen, um mehrere Eisblöcke zum Schmelzen zu bringen, später wird aber auch durch Brüche angegeben, wie viel Lava von einem großen Stück benutzt werden muss, um die Aufgabe zu lösen.

Alle Aufgaben sind so gestellt, dass es keinen Text gibt. Mit Slice Fractions können die Kinder kinderleicht und intuitiv das Teilen von ganzen und halben Zahlen lernen, auch das Ordnen oder Subtrahieren kommt in späteren Leveln auf die Kleinen zu. Für 2,69 Euro gibt es eine Premium-App die auf Werbung und In-App-Käufe verzichtet. Wie Slice Fractions funktioniert, zeigt das folgende Video (YouTube-Link).

Slice Fractions im Video

Der Artikel Bruchrechnen lernen: Slice Fractions mit 32 neuen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Öffentliche Beta, die zweite

Apple hat vor wenigen Minuten die zweite, öffentliche Beta von OS X Yosemite ausgerollt. Alle Teilnehmer, die sich für die Testphase registriert haben, können die Vorabversion jetzt über den Mac App Store laden.

Die Aktualisierung bringt Stabilitätsverbesserung und behebt einige Probleme des ersten Testdurchlaufs. Ob es neue Funktionen gibt, die in der Entwickler-Versionen vom Montag nicht aufzufinden waren, bleibt abzuwarten.

1408644939 OS X Yosemite: Öffentliche Beta, die zweite

Mit der neuen Software einher geht die Publizierung eines iTunes 12 Updates für Beta-Tester, das kleinere Designmängel aus dem Weg räumt. Es fügt außerdem eine "Zuletzt hinzugefügt"-Sektion in der Musik-Mediathek ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen traditionell jeden Donnerstag für Euch heraus.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir mit Videos – sofern vorhanden – alle lohnenswerten Neuzugänge zusammen.

Unsere Empfehlungs-Liste:

Der Macher von Flappy Bird bringt eine neue App, die stark an den Vorgänger erinnert:

Swing Copters Swing Copters
(716)
Gratis (uni, 7.6 MB)

Wischt über den Bildschirm und zerstückelt alles, was Euch in den Weg kommt:

Wan Nyan Slash Wan Nyan Slash
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 32 MB)

Übernehmt Rennautos und führt sie zum Sieg. Dabei kommt es auf kluge Taktik an:

Motorsport Manager Motorsport Manager
(14)
4,49 € (uni, 218 MB)

Die Erde wird aus dem Weltraum angegriffen. Ihr verteidigt sie:

Invaders! From Outer Space Invaders! From Outer Space
(6)
0,89 € (uni, 39 MB)

Ihr spielt den kleinen Block Fall, der sich um Aufmerksamkeit bei der Damenwelt bemüht:

Fallin Love - DAS SPIEL DER LIEBE Fallin Love - DAS SPIEL DER LIEBE
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 20 MB)

Schwebt durch die mysteriösen Welten und löst die Physik-Rätsel in mehr als 80 Leveln:

Deep Under the Sky Deep Under the Sky
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 144 MB)

Spielt die Punischen Kriege nach – hier zählt Taktik statt purer Gewalt:

Ancient Battle: Hannibal
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 293 MB)

Steigt an Bord eines Raumschiffes und macht Euch auf die Jagd nach Gegnern:

Ace Ferrara and the Dino Menace Ace Ferrara and the Dino Menace
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 258 MB)

Krieg im Star Wars Universum. Wählt eine Seite, baut eine Basis und verteidigt diese:

Star Wars: Commander
(2087)
Gratis (uni, 54 MB)

Zwei Wesen laufen ständig aufeinander zu, dürfen aber nicht kollidieren – das ist nicht einfach:

Watch Out! Watch Out!
(8)
Gratis (uni, 3 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

USB-Ladegerät kaufen – iPhone-Klapphülle geschenkt

500Die von Anker angebotene Schafsleder-Klapphülle gehört vielleicht nicht zum Besten, was der Hüllenmarkt für das iPhone 5s zu bieten, hat aber sie ist günstig und dezent. Das iPhone selbst sitzt darin in einer magnetisch gehaltenen mattschwarzen Kunststoffschale, die auch die Kanten des Geräts schützt. Das Ledercase wird dann [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp zeigt Smartphone mit einem Hauch von Displayrahmen

Sharp ist so manchem ein Begriff, wenn es um TV-Geräte und Displays geht. Doch der Konzern baut auch Smartphones. Sein neues Flaggschiff ist das AQUOS Crystal und zeichnet sich durch einen extrem schmalen Displayrahmen aus.

Sharp Aquos X 7 570x320 Sharp zeigt Smartphone mit einem Hauch von Displayrahmen

Das Sharp AQUOS Crystal hat ein 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 – was ganz genau 720p entspricht. Das Gerät soll trotz des großen Displays vom Formfaktor her angenehm in der Hand liegen. Möglich macht das vor allem der dünne Displayrahmen von nur 3 Millimeter. Die genauen Geräteabmaße sind 131 mm x 67 mm x 10 mm.

Ein Snapdragon 400 mit 1,2GHz-Taktrate (Vier-Kern-Prozessor) und 1,5GByte Arbeitsspeicher treiben das Gerät an. Intern hat das Smartphone 8GByte an Speicher verfügbar, welcher per Micro-SD-Karte aufgerüstet werden kann. Rückseitig trumpft das Gerät mit einer 8-Megapixelkamera auf – vorderseitig ist es eine 1,2-Megapixelkamera. Das Gerät versteht außerdem WLAN-n, Bluetooth 4.0 und LTE. Das Smartphone nutzt Android 4.4 KitKat, welches vorinstalliert ist. Wie stabil das Handy auf Grund seiner dünnen Rahmengröße ist, bleibt abzuwarten. Direkte Stöße am Metallrahmen sollten dem Display gefährlich werden und es beschädigen. Das Sharp-Smartphone soll Ende August erscheinen und vorerst nur in Japan erhältlich sein.

Weitere Bilder findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iMessage schuld an 30% des mobilen Spams

Geht es nach einer Studie von Cloudmark, ist iMessage allein schuld an 30% aller Spam-Nachrichten auf mobilen Geräten. Das läge nicht zuletzt daran, dass es Apple Spammern auch besonders einfach mache, Nachrichten zu verschicken.

Spam auf mobilen Geräten war früher kein wirkliches Thema, denn wer Handy-Besitzer mit ungewollten Nachrichten nerven wollte, musste kostenpflichtig SMS verschicken und hatte kaum Aussicht auf Erfolg, weil viele Handys früher keinen Internetzugang hatten. Inzwischen hat sich das mit dem Siegeszug der Smartphones geändert – mit WhatsApp, iMessage & Co. lässt sich unkompliziert und gratis alles mitteilen, was der Absender auf dem Herzen hat.

Laut Tom Landesman von Cloudmark macht es aber iMessage Spammern besonders leicht, Spam zu verschicken. Deshalb sei es nicht verwunderlich, dass inzwischen fast ein Drittel aller mobilen Spam-Mitteilungen via iMessage zugestellt werde. Nicht ganz schuldlos daran ist OS X, das mit der Nachrichten-App iMessages verschicken kann.

Laut Landesman reiche ein Apple Script von nur vier Zeilen, um beliebige Mengen beliebiger Nachrichten an beliebig viele Empfänger zu schicken. Dafür werde nicht einmal die Handynummer unbedingt benötigt, da viele Anwender, die Mac und iPhone haben, auch ihre Apple-ID zum Senden und Empfangen von iMessages freigeben. In dem Fall ist eine E-Mail-Adresse ebenfalls ein gültiger Empfänger. Durch die Benachrichtigung, ob eine iMessage zugestellt und sogar gelesen wurde, erhalten Spammer zudem eine Liste mit potenziell erfolgreichen Opfern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2020: My Country

My Country bietet fantastische Grafik mit äußert detaillierten Animationen, die deine Stadt und die zahlreichen Aufgaben, die du bewältigen wirst, zum Leben erwecken. In dieser Fortsetzung kümmern sich die Spieler um ihre glücklichen und produktiven Bürger, die in fliegenden Autos die Stadt durchqueren. Deine Gebäude können alle auf vielfältigste Art und Weise angepasst werden, aber du solltest auf der Hut vor Katastrophen sein, wie Erdbeben, berschwemmungen und sogar Invasionen von Außerirdischen! Lade 2020: My Country jetzt runter und beginne die Zukunft schon jetzt!

Besonderheiten

  • Fesselnde Städtebau-Simulation
  • Spektakuläre Grafik und detaillierte Animationen
  • Hunderte von packenden und lustigen Aufgaben
  • Zahlreiche Katastrophen, Epidemien, Invasionen durch Aliens und
  • Naturkatastrophen
  • Futuristische Fahrzeuge und Architektur
  • Mehr als 100 000 Möglichkeiten, jedes Gebäude anzupassen
  • Dieses Spiel kann kostenlos heruntergeladen, installiert und
  • gespielt werden. Viel Spaß!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone UP: Vorgänger-Modell in schwarz heute für 49 Euro

Im Dealclub gibt es heute das Jawbone UP zum absoluten Spitzenpreis von nur 49 Euro. Wir haben alle Details für euch.

Jawbone UP schwarzBei diesem Deal gibt es zwar einige Einschränkungen, der Preis ist aber so genial gut, dass wir unbedingt darüber berichten müssen. Im Angebot ist der Fitness-Tracker Jawbone UP für nur 49 Euro (zum Angebot, Dealcode: Gutscheinsammler) im Dealclub. Im Preisvergleich bekommt man das schicke Armband nicht unter 80 Euro.

Kommen wir zu den Einschränkungen: Es ist lediglich die Farbe schwarz in der Größe M verfügbar. Ob das die richtige Größe für euch ist, könnt ihr anhand dieser Messanleitung herausfinden. Punkt Nummer drei: Mittlerweile ist ein Nachfolger erschienen, der per Bluetooth synchronisiert werden kann. Das heute im Angebot erhältliche Jawbone UP wird über den Kopfhörereingang des iPhones mit der UP-Applikation synchronisiert.

Mit dem Jawbone UP kann man Bewegung, Schlaf und Ernährung (letzteres über die App) messen, aufzeichnen und analysieren. Weitere Details möchte ich an dieser Stelle gar nicht nennen, stattdessen verweise ich liebend gerne auf den zwei Seiten langen Testbericht meiner werten Kollegin Mel, die das Jawbone UP selbst getestet hat. Wer keine Lust aufs Lesen hat, findet hier ein umfangreiches Video mit allen Infos.

Ein Detail des ehemals 130 Euro teuren Fitness-Trackers wollen wir aber noch anmerken: Auf Amazon gibt es nur sehr durchwachsene Kritiken, da es bei zahlreichen Nutzern zu Defekten kam. Auch Mel war davon betroffen, ihr Austauschgerät macht allerdings keine Zicken mehr. Daher sind wir davon überzeugt, dass das Jawbone UP zum aktuellen Kurs eine Empfehlung ist.

Der Artikel Jawbone UP: Vorgänger-Modell in schwarz heute für 49 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brennstoffe

Brennstoffe Alkohol Öle

Bereit zum feinköstlichen Ölwechsel? Mit Super W, Super Z, neuen Gummischeiben und Turbo-Ölen mit ausgesuchten Additiven können Sie jetzt appetitlich ins bevorstehende Frühjahrsverputzen starten. So gibt es zum Beispiel mit dem “Radical Chili-Öl” das beste Schmieröl für quietschende Salate. Oder füllen Sie einfach Ihren leeren Kühlschrank mit einer Dose “Super K” auf. Als Kirsch-, Birnen- oder Zwetchgenbrand in der Öldose, als Weißwein-, Süßwein- oder Rotweingummi in Schrauben- oder Mutternform sind diese Köstlichkeiten die ideale Mischung aus Feinkost und Fahrzeugtechnik.

Mini Garage Winery

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Mailbox für den Mac

Auf dem iPhone sorgten die Wischgesten von Mailbox für so viel Furore, dass Dropbox die App kurzerhand eingekauft hat. Nun ist der E-Mail-Client in OS X angekommen – Mac & i hat sich die Beta näher angesehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentantrag enthüllt Details zu Apples beidseitigem USB-Stecker

steckerEin neu veröffentlichter Patentantrag liefert detaillierte Informationen zu dem offenbar von Apple geplanten beidseitig verwendbaren USB-zu-Lightning-Kabel. Wer meint, Apple habe da einfach eine Plasktiklasche mittig platziert und beidseitig mit Kontakten ausgestattet, liegt falsch. Abgesehen von der erforderlichen Elektronik steckt in der Konstruktion der auf den ersten Blick simplen Steckverbindung dann [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage angeblich für 30 Prozent des mobilen Spams verantwortlich

Apples iMessage System erlaubt kostenlosen Textversand an von und an iPhones, iPads, iPod touch und Macs. Diese Funktion und die vielen nutzerfreundlichen Vorzüge, die Apple bietet, haben Spammer für sich entdeckt und im vergangenen Jahr ausgiebig davon Gebrauch gemacht.

imessage-spam

Tom Landesman von der Sicherheits- und Anti-Spam-Firma Cloudmark sagt, dass dieses Phänomen neu ist, vor einem Jahr war iMessage noch frei davon. Ein besonders aggressiver Spam-Anbieter hat den Dienst “iMessage” mittlerweile zu einem bedeutenden Medium für Spam werden lassen – mit einem Anteil von über 30 Prozent unter allen mobil versendeten Spam-Nachrichten.

Cloudmark hat iMessage-Spam zum ersten Mal Ende 2013 bemerkt, damals gab es eine Kampagne zur Werbung für nachgemachte Designer-Taschen. In den jüngsten Kampagnen wurden dann vermehrt Sonnenbrillen angeboten.

Der Spam-Spezialist Landesman erklärt, warum Apple sich so gut für Spammer eignet. Eine komplette Kampagne lasse sich recht einfach realisieren, man brauche nur ein paar Zeilen Programmiercode und kann dabei auf Apples eigene Scripte zurückgreifen. Zudem funktioniert iMessage mit allen maßgeblichen Apple-Geräten: dem iPad, dem iPhone und allen anderen Apple-Rechnern.

iMessage akzeptiert als Adressaten nicht nur Telefonnummern, sondern auch Emailadressen, und die haben die Spammer in großem Umfang gesammelt. Apples Verifizierungssystem, das die Echtheit und Aktualität einer Adresse bestätigt, tut sein übriges, um die Spammer immer auf dem neusten Stand über die Erreichbarkeit ihrer Opfer zu halten. Der Spammer, wie auch jeder andere Nutzer, wird zudem immer automatisch informiert, ob der Adressat die Textnachricht gelesen hat oder nicht. Etwas Besseres kann man sich als Spam-Anbieter gar nicht wünschen.

Bei Apple ist man sich inzwischen des Problems bewusst, und erste Gegenmaßnahmen wurden eingeleitet. So wurde beispielsweise die maximale Anzahl an iMessages beschränkt, die innrhalb einer bestimmten Zeit verschickt werden können. Kein normaler Mensch verschickt beispielsweise 1000 Nachrichten in 1 Minute.

Wer von solchem Spam betroffen ist, hat kaum effektive Mittel in der Hand, um darauf zu reagieren. Eine Möglichkeit besteht darin, den Spammer bei Apple zu melden. Dazu fertigt man am Besten einen Screenshot an und schickt ihn zusammen mit der Mailadresse des Spammers an den Konzern (imessage.spam@icloud.com). Als zweite Möglichkeit bietet sich ein kleiner Trick an, um zumindest nicht mehr von den Spam-Nachrichten gestört zu werden: Man schaltet einfach die Benachrichtigungen für nicht in der Freundesliste geführte Kontakte ab. Diese Option bietet sich an, wenn man nicht Tage oder Wochen lang darauf warten möchte, bis Apple den Spammer oder die Spammerin tatsächlich aus dem Netzwerk entfernt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamera-Ring des iPhone wird höchstwahrscheinlich gebaut

ip60011

Nun ist es wohl bittere Gewissheit, dass das iPhone 6 mit einem Kamera-Ring daherkommen wird und dass dieser Kamera-Ring aus dem Gehäuse herausstehen wird. Laut einer 3D-Zeichnung soll die Linse gut 0,77 mm aus dem Gehäuse herausstehen und für eine kleine Erhebung sorgen. Für viele ist dies ein Zustand der nicht akzeptabel ist, da man das iPhone dann nicht mehr plan aufliegen lassen kann.

Apple muss so vorgehen
Wenn man bedenkt, dass die Bautiefe des iPhone 6 so gering ist wie noch nie, kann man kaum erwarten, dass die Optik des iPhones, die eigentlich immer besser werden soll, auch in das Gehäuse passt. Andere Hersteller wie Samsung oder auch HTC müssen schon sehr lange auf einen Kameraring oder auf eine Erhebung an der Rückseite setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GPS-Such-App Wohin? gerade kostenlos – findet viel in Deiner aktuellen Umgebung

Wohin? IconDie Such-App Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche von der FutureTap GmbH wird heute verschenkt. Mit dieser App auf dem iPhone kannst Du in Windeseile unterwegs fast alles finden, was Du suchst. Der nächste Geldautomat? Das nächste italienische Restaurant? Der nächste Freizeitpark? Die App bietet über 600 Suchkategorien.

Das Besondere dabei ist, dass über die GPS-Standorterkennung die App nur das vorschlägt, was in der Nähe ist. Zumindest sollte das so sein. Bei unserem Test im Dreiländereck Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen wurden in der Kategorie Nationalparks auch Ziele in den Niederlanden angeboten. Hier ist wohl noch ein wenig Feintuning erforderlich, denn die Niederlande ist nun wirklich zu weit, um mal eben dahin zu fahren.

In den anderen Kategorien funktioniert das aber wesentlich besser und da wird dann tatsächlich das angezeigt, was sich im Umkreis befindet. Auf Wunsch auch für einen In-App-Kauf von 89 Cent (oder für Kunden der Telekom sogar kostenlos) in 3D als Augmented Reality. Da stellt man sich dann mit dem iPhone in der Hand hin und die Ziele werden in das Kamerabild eingeblendet – so weiß man, in welcher Richtung zum Beispiel die nächste Bankfiliale mit Geldautomat ist.

Wohin? nutzt nicht nur Google, sondern auch den Datenbestand der Gelben Seiten und die Nutzer können die einzelnen Orten sogar kommentieren und Bewertungen abgeben. So entsteht ein gigantischer Datenbestand, der immer besser wird.

Du hast das passende Ziel gefunden? Dann lasse Dich auf Knopfdruck zum Ziel führen – mit dem eingebauten Routenplaner oder einer von über 40 Apps aus dem App Store. Unterstützt werden z.B. Navigon, TomTom, Sygic, die eingebaute Karten-App und viele mehr. Damit nicht genug: Fährst Du einen neueren Mercedes-Benz oder Audi mit passendem Onboard-Navi, kannst Du Treffer direkt ans Auto überspielen.

Wohin? ist eine sehr nützliche App für das Finden aller Dienstleistungen und Sehenswürdigkeiten in der Nähe, die das Suchen durch die Nutzung unterschiedlicher Datenquellen schneller und somit effizienter macht. Eine klare Download- und Nutzungsempfehlung.

Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.1. Die App ist in deutscher Sprache (kann aber auch in anderen Sprachen genutzt werden), braucht 15,5 MB und kostet normal 2,69 Euro.

Mit Wohin? auf dem iPhone ist das Auffinden von Restaurants, Geldautomaten, Briefkästen und vielen Dienstleistungen und Sehenswürdigkeiten an Deinem aktuellen Aufenthaltsort ganz einfach und schnell möglich.

Mit Wohin? auf dem iPhone ist das Auffinden von Restaurants, Geldautomaten, Briefkästen und vielen Dienstleistungen und Sehenswürdigkeiten an Deinem aktuellen Aufenthaltsort ganz einfach und schnell möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.8.14

Produktivität

NotesTab NotesTab
Preis: Kostenlos
Verto Studio 3D Verto Studio 3D
Preis: Kostenlos
Randhouse Randhouse
Preis: Kostenlos
Switcher Switcher
Preis: 0,89 €

Dienstprogramme

TryToConvert TryToConvert
Preis: Kostenlos
Disk Space Disk Space
Preis: Kostenlos
Best Display Best Display
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

SBArt4Lite SBArt4Lite
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

4talk IM 4talk IM
Preis: Kostenlos
Honeycomb Honeycomb
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
AnyMP4 MKV Converter AnyMP4 MKV Converter
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

SwitchList SwitchList
Preis: Kostenlos

Video

Tipard 3D Converter Tipard 3D Converter
Preis: Kostenlos

Wetter

Forecaster Forecaster
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Soliton KeyManager Soliton KeyManager
Preis: Kostenlos

Spiele

Jigsaws Galore Free Jigsaws Galore Free
Preis: Kostenlos
Astro Duel Astro Duel
Preis: Kostenlos
Ace Slot Machine Casino Ace Slot Machine Casino
Preis: Kostenlos
Alien Horden Alien Horden
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tellerrand: Windows 9 erscheint wahrscheinlich am 30. September

The Verge zufolge plant Microsoft eine baldige Enthüllung von Windows 9. Laut zugespielten Informationen wurde der 30. September für die Pressekonferenz ausgewählt.

windows logo 570x131 Tellerrand: Windows 9 erscheint wahrscheinlich am 30. September

Windows 9 mit dem Codenamen Threshold befindet sich derzeit noch bei Microsoft in Entwicklung. Am 30. September soll der Nachfolger des umstrittenen Windows 8 dennoch vorgestellt werden, eine Testversion für Entwickler und Fans soll kurze Zeit später folgen.

Vorabtester können sich einen Überblick über neue Features wie das Mini Start Menü und eine teilweise überarbeitete User Interface verschaffen. Ebenfalls findet man nun keine Charms-Leiste mehr vor, die sich auf Geräten mit Tastatur und Maus keiner großen Beliebtheit erfreute. Microsoft versucht aktuell noch, die eigene Sprachsteuerung Cortana zu implementieren. Unklar ist jedoch, ob sie ihren Weg in die Testversion finden wird.

Neben Windows 9 arbeitet man auch daran, Windows RT und Windows Phone zu fusionieren. Weitere Details werden auf der Pressekonferenz bekanntgegeben. Wir sind gespannt, was die Redmonder gegen iOS 8 und Yosemite auflaufen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Mix: Hidden Expedition, Vine und Table Tennis Touch

In diesem App Mix gibt’s einen lohnenswerten Gratis-Tipp und den Blick auf die neuen Updates für Vine  und Table Tennis Touch.

Die Aktualisierung für den Kurzvideo-Dienst Vine bringt gute Neuerungen. Videos lassen sich jetzt auch direkt aus Eurer Mediathek hochladen. Einfach auswählen, unter Umständen kürzen und in die Cloud senden. Wenn Ihr neue Videos aufnehmt, werdet Ihr ebenfalls Verbesserungen entdecken. So lassen sich Aufnahmen rückgängig machen, Ihr könnt die Taschenlampe verwenden oder den Fokus an der Frontkamera festlegen. Benachrichtigungen werden auf Wunsch ausgeblendet. 

Vine Vine
(524)
Gratis (iPhone, 13 MB)

vineupdate_1

Table Tennis Touch entfernt in der neuen Version 1.1.808 alle In-App-Käufe. Kauft Ihr das Spiel einmal im App Store, müsst/könnt Ihr danach kein Geld mehr dafür ausgeben. Schluss mit Free-to-Play und In-App-Käufen: einmal bezahlen, das gefällt uns viel besser. Erreichte Erfolge im Karriere-Modus bringen Euch nun auch kleine Boosts. Daneben gab es Optimierungen am Design und die üblichen Bugfixes. Wer die Tischtennis-App noch nicht kennt: Es lohnt sich!

Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(161)
3,59 € (uni, 224 MB)

Table Tennis Touch Screen1

Das Adventure Game Hidden Expedition – Der Smithsonian Hope-Diamant ist aktuell kostenlos erhältlich. Wer auf Wimmelbild-Spiele steht, findet hier ein Paradies mit über 50 Screens und vielen Minispielen. Hinter dem Spiel steckt die bekannte Schmiede BigFish. Die iPhone-Version kostet eigentlich 2,69 Euro, die iPad-Version schlägt sonst mit 5,99 Euro zu Buche.

Hidden Expedition: Der Smithsonian™ Hope-Diamant - Wimmelbild, ...
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (iPhone, 857 MB)

Hidden Expedition: Der Smithsonian™ Hope-Diamant HD - Wimmelbild, ...
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (iPad, 860 MB)
 

Smithsonian Hope

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“True Skate” erhält den nächsten SLS-Skate-Park & ist wieder kostenlos

Alle vier Wochen ruft sich True Skate -l10682- von True Axis in unsere Erinnerung, denn dann gibt es immer einen neuen Skatepark zu begrüßen. Diesmal hinzugefügt wurde der “Super Crown”-Kurs der Street League Skateboarding 2013 World Tour, den ihr per IAP für einmalig 0,89€ freischalten könnt. Zudem könnt ihr eure spektakulärsten Fahrten nun auch mit Kamcord teilen sowie in einem Video in die verschiedenen IAP-Skateparks hineinschnuppern.

In guter Tradition mit dem neuen SLS-Skate-Park einhergehend ist auch, dass ihr die Universal-App im Moment wieder gratis aus dem AppStore laden könnt. Damit gibt es wieder einmal die sonst anfallenden 1,79€ zu sparen. Wer sich also schon immer mal als Fingerakrobat auf einem virtuellen Skateboard versuchen wollte, sollte die Gelegenheit und das gelungene (App-Vorstellung hier) und mit vier Sternen im AppStore ausgezeichnete True Skate -l10682- jetzt gratis laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Tablet-Universalhalterung für Haus und Auto von Vogel’s

iconIhr erinnert euch vielleicht noch an die hier schon vorgestellten iPad-Halterungen von Vogel’s. Ein großer Kritikpunkt war stets die Tatsache, dass die auf zugehörigen Rückenschalen für nahezu jede iPad-Generation extra gekauft werden mussten. Mit dem Wandhalter TMM 1000 umgeht der Hersteller diese Problematik. Die verstellbare Halterung kann kann Tablets mit einer Länge von 15 bis 22 cm und einer Stärke von 0,5 bis 1,3 cm aufnehmen und ist erfreulicherweise auch mit dem alten RingO-System kompatibel. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.8.)

Auch am heutigen Donnerstag, 21. August, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Hitman GO Hitman GO
(616)
4,49 € 1,79 € (uni, 347 MB)
Bau-Simulator 2014 Bau-Simulator 2014
(1548)
1,79 € 0,89 € (uni, 98 MB)
Invaders! From Outer Space Invaders! From Outer Space
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 39 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(82)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
R-TYPE R-TYPE
(120)
1,79 € 0,89 € (uni, 23 MB)
Ascendancy Ascendancy
(185)
5,99 € 0,89 € (uni, 68 MB)
Little Big Adventure Little Big Adventure
(42)
4,49 € 0,89 € (uni, 295 MB)
Raiden Legacy Raiden Legacy
(56)
4,49 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Double Dragon Trilogy Double Dragon Trilogy
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 90 MB)
Another World - 20th Anniversary Another World - 20th Anniversary
(228)
3,59 € 0,89 € (uni, 98 MB)
The Last Express The Last Express
(47)
4,49 € 0,89 € (uni, 1294 MB)
Doom and Destiny Doom and Destiny
(44)
2,69 € 0,89 € (uni, 50 MB)
Atom Run Atom Run
(54)
2,69 € Gratis (uni, 75 MB)
Little Boat River Rush Little Boat River Rush
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 45 MB)
Super Skyland Super Skyland
(14)
13,99 € 5,99 € (uni, 45 MB)
Pilot Pilot's Path
(49)
3,59 € Gratis (uni, 107 MB)
John Mad Run John Mad Run
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
Third Eye Crime: Act 1
(11)
2,69 € Gratis (uni, 84 MB)
Echo Prime Echo Prime
(36)
4,49 € 0,89 € (uni, 326 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(14)
4,49 € 2,69 € (uni, 269 MB)
Giana Sisters Giana Sisters
(916)
1,79 € 0,89 € (uni, 95 MB)
Jacob Jones and the Bigfoot Mystery : Episode 1
(84)
1,79 € 0,89 € (uni, 353 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)
OTTTD OTTTD
(78)
4,49 € 2,69 € (uni, 85 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(8)
2,69 € Gratis (uni, 48 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.8.)

Auch am heutigen Donnerstag, 21. August, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Voice Translator PRO Voice Translator PRO
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 5.7 MB)
Notes Plus Notes Plus
(675)
8,99 € 3,59 € (iPad, 32 MB)
Home Design 3D Home Design 3D
(738)
5,99 € 0,89 € (uni, 267 MB)
Sterne 3D:Astronomie und Sterrenwacht
(274)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 28 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
8,99 € 4,49 € (uni, 5.7 MB)
FusionCalc2 Pro FusionCalc2 Pro
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 3.6 MB)
einfaches herunterladen HD einfaches herunterladen HD
(44)
1,79 € Gratis (iPad, 23 MB)
CloudMagic CloudMagic
(188)
8,99 € Gratis (uni, 17 MB)
PDF Reader Pro Edition for iPad PDF Reader Pro Edition for iPad
(138)
8,99 € 4,49 € (iPad, 18 MB)
Textkraft mit französischem Wörterbuch Textkraft mit französischem Wörterbuch
(8)
4,99 € 2,69 € (iPad, 18 MB)

Musik

AltiSpace - Convolution Reverb AltiSpace - Convolution Reverb
Keine Bewertungen
5,99 € 2,69 € (uni, 22 MB)
Master FX Master FX
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (iPad, 4.5 MB)
Master Record Master Record
Keine Bewertungen
5,49 € 2,69 € (iPad, 13 MB)

Foto/Video

PowerCam™ PowerCam™
(4335)
2,69 € Gratis (iPhone, 33 MB)
Tiny Planet Photos Tiny Planet Photos
(43)
0,89 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
Color Accent Color Accent
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 3.1 MB)
LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)
Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram
(665)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 10 MB)
FaceCraft Photos Blender - Superimpose and blend pictures in a snap! FaceCraft Photos Blender - Superimpose and blend pictures in a snap!
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

National Football League kommt auf Apple TV

National Football League kommt auf Apple TV

Apples erweitert das Sportangebot seiner TV-Box um Videos der Football-Liga NFL. Der Kanal NFL Now ist auch in Deutschland verfügbar, bestimmte Inhalte setzen ein Abonnement voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Donnerstag, 21.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Pilot Pilot's Path
(6)
3,59 € Gratis (124 MB)
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(207)
30,99 € 5,49 € (10897 MB)
9 Clues: The Secret of Serpent Creek (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (346 MB)
LIMBO LIMBO
(469)
8,99 € 4,49 € (83 MB)

Produktivität

Disk Diet Disk Diet
(1049)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)
Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)
Mental Case Mental Case
(63)
26,99 € 17,99 € (32 MB)
PdfGrabber 8 Professional PdfGrabber 8 Professional
(7)
89,99 € 69,99 € (14 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(386)
1,79 € 0,89 € (3.2 MB)
1Password 1Password
(1062)
44,99 € 30,99 € (33 MB)

Foto/Video/Musik

ScreenFloat ScreenFloat
(43)
5,99 € 2,69 € (3.8 MB)
FotoMagico 4 FotoMagico 4
(36)
89,99 € 79,99 € (108 MB)
Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (8.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerCam™

Eine Million Formen von Spaß
Diese Foto/Video-App ist ein Muss

******Merkmale******

** Aufnehmen
• 8 Kameramodi: Magische Aufnahme, Panorama, Neigung/Verschiebung, Farbspritzer, Berührungsaufnahme, Anti-Verwackeln, Zeitraffer & Lächeln-Aufnahme
• Unzählige Effekte mit Echtzeitvorschau vor der Aufnahme
• Schnellaufnahme: Eine Sekunde für Fotoaufnahme und Effektapplikation
• Full HD-Videoaufnahme mit Echtzeiteffekten

** Bearbeiten
• Basiseinstellungen: Drehen, Umkehren, Zuschneiden, Helligkeit, Kontrast & Sättigung
• Erweiterte Optionen: Optimierung, Gesichtsschönheit, Effektapplikation

** Collage
• 3 Modi verfügbar: Rahmen, freie Collage & Muster
• Einstellung von Seitenverhältnis und Randbreite
• Abgerundete Ecken bei jedem Foto
• Schütteln zur Änderung von Hintergrund, Rahmen & Texturen

** Teilen
• Unterstützt beliebte soziale Netzwerke weltweit: Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und mehr
• Hochladen mehrerer Fotos und Videos auf mehrere soziale Netzwerke mit einer Berührung
• Kopieren von Fotos oder Videos an einen PC per USB oder WLAN”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. August (12 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:27 Uhr – Angry Birds Stella: Release am 4. September +++

Am 4. September gibt es neues Futter von Rovio. Dann nämlich kommt Angry Birds Stella in den App Store. Wie genau das Gameplay aussieht, ist bisher noch nicht bekannt. Aktuell gibt es nur ein paar Vorschaubilder und diesen Trailer.

+++ 13:57 Uhr – Apple: iPhone 6 mit 128 GB Speicher? +++

Ein neues Foto eines Belegungplans soll zeigen, dass Apple auch ein iPhone 6 mit 128 GB Speicher plant. In der Gerüchteküche wurde dieses Argument schon einmal für die 5,5 Zoll Variante aufgegriffen. Ob das Foto jedoch Spezifikationen des kommenden iPhones zeigt, bleibt unklar.

+++ 13:37 Uhr – Musik: Happy-Complication nur 3,99 Euro +++

Bei iTunes ist das Musik-Album “Happy” nicht nur auf Platz 1 der Charts, sondern auch im Sonderangebot. Statt 5,99 Euro werden nur noch 3,99 Euro (iTunes-Link) fällig. Auf dem Album befinden sich insgesamt 30 Titel, die dem Motto “Happy” folgen.

+++ 11:44 Uhr – iPhone 5 mit 64 GB: Heute nur 489 Euro +++

Bei eBay gibt es heute das iPhone 5 mit 64 GB Speicher in silber für 489 Euro (Preisvergleich: 550 Euro). Ein gutes Angebot für alle, die nicht die neueste Hardware benötigen, aber viel Speicherplatz wünschen.

+++ 11:35 Uhr – Kurznachrichten: iMessage sorgt für Drittel des Spams +++

Wie die Anti-Spam Agentur Cloudmark herausgefunden haben will, werden 30 Prozent der weltweiten mobilen Spam-Nachrichten über iMessage verschickt. Habt ihr schon welche bekommen?

+++ 9:33 Uhr – Kickstarter: Wasserdichter Bluetooth-Lautsprecher +++

Der SQueo ist ein neues Produkt, das bei Kickstarter noch Unterstützern sucht. Es handelt sich um einen wasserdichten Bluetooth-Lautsprecher, der besonders für den Outdoor-Einsatz geeignet ist.

+++ 9:25 Uhr – Zubehör: Ladeset mit Lightning im Blitzangebot +++

Bei Amazon gibt es ab 10 Uhr das Ladeset mit Stecker und Lightning-Kabel im Blitzangebot. Sowohl die weiße als auch schwarze Variante wird zur angegebenen Uhrzeit reduziert. Preisvergleich: 18,90 Euro.

+++ 7:51 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++

Alle Neuerscheinungen, Swing Copters haben wir schon vorgestellt, findet ihr in unserem Ticker unter “neu”. Einige werden wir noch ausführlich vorstellen.

+++ 7:14 Uhr – iMac: Idee gegen Langeweile +++

Ihr habt knapp 20 iMac-Kartons übrig und wisst nicht, was ihr damit anfangen sollt? Wir hätten eine spektakuläre Idee.

+++ 7:10 Uhr – Apple: Vielfältigkeit des Unternehmens +++

Wie vielfältig man dank seinen Mitarbeitern ist, will Apple in diesem Video zeigen.

+++ 7:08 Uhr – iPad Air 2: Neues Modell mit mehr RAM +++

Laut dieser Webseite aus Taiwan soll das nächste iPad Air mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet werden. Auch wenn es bisher nur Gerüchte sind: Einen solchen Schritt halten wir auch für sehr wahrscheinlich, allerdings werden wir uns wohl bis Ende Oktober oder Anfang November gedulden müssen.

+++ 7:05 Uhr – Apple TV: Neuer NFL-Kanal +++

Freunde des amerikanischen Ballsports dürfen sich freuen. Mit NFL Now gibt es einen Kanal, in dem zahlreiche Videos der amerikanischen Football-Liga zu finden sind. Der uneingeschränkte Zugriff kostet allerdings rund 4 Euro pro Monat.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. August (12 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spooklands: Das neue Highscore-Spiel mit One-Tap-Steuerung

Im neuen Spooklands laufen allerhand Kreaturen durch die Gegend. Wir stellen euch das Spiel vor.

SpooklandsMit Swing Copters und Watch Out haben wir euch heute schon zwei Spiele vorgestellt, bei denen man einen möglichst guten Highscore erzielen muss. Beide Spiele sind kostenlos und finanzieren sich mit kleinen Werbebannern. Wer darauf keine Lust hat, sollte einen Blick auf das neue Spooklands (App Store-Link) werfen. Die Universal-App kostet 89 Cent und beinhaltet keine In-App-Käufe.

Was wir vorweg nehmen können: Die Qualität des Spiels stimmt. Ähnlich wie bei den oben genannten Alternativen gilt aber auch bei Spooklands: Der Schwierigkeitsgrad ist eher im oberen Bereich angesiedelt und richtet sich an Nutzer mit schnellen Fingern.

Während man bei einem Blick auf die Screenshots einen Dual-Sticl-Shooter erwartet könnte, wird man bei der ersten Spielrunde von einer One-Tap-Steuerung überrascht. Ein einziger Finger reicht aus, um die Spielfigur über das Display zu steuern und die Gegner auf dem iPhone oder iPad zu vernichten. Man kann definitiv sagen: Spooklands ist perfekt für mobile Geräte optimiert.

Gespielt wird in drei verschiedenen Räumen, die man nach und nach freischaltet. Von allen Seiten greifen Monster und Kreaturen an, die man mit einem gezielten Schuss erledigen muss – dazu tippt man einfach mit dem Finger auf das Ziel. Hält man den Finger länger auf dem Display gedrückt, kann man einen besonders starken Schuss abfeuern.

Und wie bewegt man sich? Ganz einfach: Mit dem Rückstoß. Mit jedem Schuss wird man ein Stück nach hinten geschleudert und kann sich so – ein wenig Übung vorausgesetzt – mit dem Finger am Abzug durch die kleine Welt bewegen. Auf diese Art und Weise weicht man in Spooklands nicht nur den Angreifern auf, sondern kann auch verschiedene Power-Ups aufsammeln und die Feuerkraft verstärken.

Gespielt wird solange, bis drei Leben verbraucht sind. Für jedes abgeschossene Monster gibt es danach Punkte – je größer, desto mehr. Spooklands macht daher vor allem Spaß, wenn man sich über das Game Center mit Freunden misst oder Spaß daran hat, die eigene Bestleistung immer und immer wieder zu verbessern. Wie genau das Gameplay aussieht, zeigen wir euch im folgenden Video.

Trailer: Spooklands für iPhone & iPad

Der Artikel Spooklands: Das neue Highscore-Spiel mit One-Tap-Steuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird Nachfolger Swing Copters erschienen – Hype nicht gerechtfertigt

Swing Copters IconDer Flappy Bird Herausgeber Dong Nguyen hat heute den Nachfolger seines Überraschungserfolgs Flappy Bird im deutschen App Store veröffentlicht. Swing Copters kann man sich kostenlos runterladen, wer den Dauerbeschuss mit Bannerwerbung ausblenden möchte, zahlt einmalig 89 Cent.

Auch Swing Copters kommt im Retro-Design und ist wiederum kaum ordentlich zu steuern. Die Aufgabe ist, einen Hubschrauber an Höhe gewinnen zu lassen, ohne dabei an die Stahlquerträger mit ihren schwingenden Hämmern zu stossen.

Zur Steuerung des Hubschraubers muss man schnell auf das Display tippen, so ändert er nämlich seine Flugrichtung.Für jedes Level an Querträgern gibt es einen Punkt. Bei Erfolg kann man vier Medaillen erreichen, die dann neue Helicopter freischalten sollen.

Ich habe es jetzt mal ausprobiert – und ich denke mal, dass dieses Spiel nicht an den großen Erfolg von Flappy Bird anknüpfen wird. Das war ein kurzer, heftiger Hype, der schon nur dadurch erklärbar war, dass Flappy Bird sehr einfach aussah, aber nur schwer zu schaffen war. Hier ist es zwar sehr ähnlich – aber nach all den hunderten Kopien des simplen Spielprinzips denke ich, dass die Luft raus ist.

Swing Copters läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0. Das Spiel belegt 7,9 MB und ist in englischer Sprache.

Ähnliches Spielprinzip wie bei Flappy Bird - nur dasss es jetzt senkrecht nach oben geht. Die Steuerung ist wieder grottenschlecht, der Frustfaktor hoch.

Ähnliches Spielprinzip wie bei Flappy Bird – nur dasss es jetzt senkrecht nach oben geht. Die Steuerung ist wieder grottenschlecht, der Frustfaktor hoch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Schemazeichnungen deuten auf iPhone 6 mit 128 GB Speicherplatz

Bereits vor einigen Wochen kamen zarte Gerüchte auf, wonach das iPhone 6 in seiner höchsten Ausbaustufe mit 128 GB Speicherplatz aufwarten könnte. Nun ist eine weitere Schemazeichenung, naturlich wieder aus den scheinbar unerschöpflichen Quellen von GeekBar (via MacRumors), aufgetaucht, die genau diese 128 GB "bestätigt". Eine beigefügte Liste nimmt außerdem Bezug auf entsprechende NAND Flash-Module von Toshiba und Hynix in den Größen 16 GB, 64 GB und 128 GB. Interessanterweise fehlt dabei die aktuell verfügbare 32 GB Variante, was aber natürlich nichts heißen muss. Ganz unwahrscheinlich ist die Einführung einer 128 GB Version freilich nicht. Je nachdem wie Apple die Displayauflösung gestaltet ist es möglich, dass auch die Grafiken innerhalb der Apps hochauflösender und damit größer werden müssen. Zudem endet die Speicherkapazität des iPhone nun bereits seit 2011 bei 64 GB. Eine Anhebung, ähnlich wie inzwischen beim iPad geschehen liegt also durchaus im Bereich des Möglichen. Bleibt nur zu hoffen, dass Apple im Hinblick auf die dann auch größer werdenden iCloud-Backups die Speicherpläne seines Cloud-Angebots endlich zeitgemäßer gestaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Fotos von iPhone 6 Rückseite aufgetaucht

Aus China stammen abermals Fotos von angeblichen Rückseiten des iPhone 6. Diesmal sind beide Größen, 4,7 und 5,5 Zoll, vertreten und nicht wie bisher nur das kleinere Modell. Die neuen Fotos zeigen aber im Grunde nichts Unbekanntes.

Die Webseite Evasi0nJailbreak.com hat die Fotos veröffentlicht und behauptet, sie von “tief in der Zuliefererkette Apples in China” zu haben. Gezeigt werden die angeblichen Rückseiten des iPhone 6 in 4,7 und 5,5 Zoll, sowohl von innen als auch von außen.

iPhone 6 Rückseite 2

iPhone 6 Rückseite 2

Im Gegensatz zu den kürzlich veröffentlichten Fotos scheinen diese Rückseiten etwas besser verarbeitet und weniger “mitgenommen” zu sein. Nach wie vor zu sehen ist, dass das True Tone Blitzlicht in der kommenden iPhone-Iteration rund angeordnet sein könnte. Ebenfalls nicht neu sind die Aussparungen oben und unten, die wohl für die Antennen gedacht sind.

iPhone 6 Rückseite 1

iPhone 6 Rückseite 1

Außerdem fällt auf, dass das Apple-Logo ausgeschnitten ist, was einige Gerüchte bereits als Hinweis fehlinterpretiert haben, dass der Apfel bei Benachrichtigungen leuchten könnte. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Aussparung ebenfalls dazu dient, die Empfangsleistung der Antennen zu verbessern, da das Metall-Gehäuse ansonsten zu gut abschirmen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Fotos zeigen mutmaßliche Flexkabel

ipad-air-2-flexkabel-funkVorhin “klagen” wir noch über zu wenig vermeintliche Leaks und Gerüchte zum iPad Air der zweiten Generation und schon schaffen es angebliche Flexkabel des Gerätes ins Netz. Die entsprechenden Bilder stammen laut “Appleinsider” wie so oft aus Fernost und zeigen die besagten Kabel einschließlich Antennen für Wifi, Bluetooth und GPS. Das größte der besagten Teile […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 9: Präsentation von Microsoft womöglich am 30. September

Windows 9 - Screenshot

Gerüchten zufolge plant Microsoft die Präsentation von Windows 9 am 30. September. An diesem Datum will der Hersteller aus Redmond auf einem Special Event geladenen Gästen und Journalisten die Zukunft seines Desktop-Betriebssystems vorstellen. Der September wird ein bewegter Monat. Apple plant am 9. September das iPhone 6 vorzustellen, eventuell sogar die iWatch. Samsung wird bereits eine Woche zuvor, am 3. September, womöglich das Galaxy Note 4 anpreisen. Nun scheint es, als ob man in Redmond für das Monatsende plant, für Microsoft Windows 9 zu werben. Windows 9 ohne Charms bar Laut The Verge trägt Windows 9 den Codenamen “Threshold” (zu (...). Weiterlesen!

The post Windows 9: Präsentation von Microsoft womöglich am 30. September appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Externer Akku fürs Handgelenk

Externer Akku fürs Handgelenk

Um ein Lightning-iPhone oder ein Micro-USB-Gerät unterwegs leicht mit Strom zu versorgen, will ein Accessoire-Hersteller einen externen Akku in Form eines Armbands anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiler Spam: Keine guten Werte für iMessage

Keine guten Werte: Neuen Berichten zufolge, ist iMessage für etwa ein Drittel aller mobilen Spams verantwortlich.

Mehr als 30 Prozent aller mobilen Spam-Nachrichten werden demnach über Apples Nachrichtendienst versendet. Tom Landesman von der Sicherheitsfirma Cloudmark macht darauf aufmerksam, dass es gerade einmal vier Zeilen Code benötigt, um iMessages über einen Mac an verschiedenste Personen zu versenden.

iMessage Spam

Ein weiterer Vorteil für die Spammer ist der, dass sie keine Telefonnummer benötigen, um solche Nachrichten abzuschicken. Zwar lassen sich Spams auch melden, jedoch scheint es einige Tage zu dauern, bis die Adressen dann auch gesperrt werden, berichtet Wired.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine PDF Creator & Document Editor PRO – Document Manager App

Mein Doc PDF ist die All- in-one Lösung für das Dokumentenmanagement für iPhone , iPod touch und iPad. Es können Dokumente vom PC oder Mac über USB-Kabel oder WIFI, E-Mail- Anhänge , Dropbox und Box zu fangen und speichern Sie es auf Ihrem iPhone , iPod Touch oder iPad lokal . Coole App, die Ihnen das Erstellen von PDF- Map , Website und andere Text -Dateien ermöglichen .

Mein Doc PDF unterstützt PDF, MS Office, iWork und die gebräuchlichsten Dateitypen.

file Transfer
- Verwenden Sie iTunes Dateifreigabe , um Dateien direkt auf Ihr Gerät über ein USB-Kabel und WIFI
- Sie können auch Transfer-Datei auf Ihre App über Wifi File-Sharing- Funktion von Ihrem Desktop
- Verwalten und Anzeigen von Dokumenten und auf Feld hochladen oder kann in Box downloaden
- Griff und Anzeigen von Dokumenten und auf Dropbox hochladen oder aus Dropbox downloaden
- In Datei- Öffnen -Funktion , um das Dokument in verschiedenen App zu öffnen wie Zahlen, Seiten

PDF Converter
- Wandelt Bilder , Dokumente (MS Office, iWork und die gängigsten Dateitypen ) zu PDF
- Bauen Sie in Web-Browser und Web-Seiten zu konvertieren PDFs zum Offline-Lesen auf dem iPhone oder iPad
- Konvertieren Karten zu PDF und Sie können es als PDF zu lesen für die Offline- Nutzung

Text Editor
- Bearbeiten von Text auf Ihrem iPhone oder iPad und speichern als rtf -Datei
- Kann handhaben Sie die Textdatei , um den Inhalt in der Datei bearbeiten und auch ihnen zu teilen

Video Out
- Video-Out ist die Funktion, die die Anlage zu bieten Präsentation zu tun, wenn der Benutzer das Lesen der Datei
- Bieten einfache Präsentation mit allen Dateien in der Dateiliste gespeichert

Features:
- Document Viewer unterstützt PDF, HTML , RTF, TXT , PNG , JPG , GIF, MS Office (Word, Excel und Powerpoint) und Apple iWork ( Keynote, Pages und Numbers -Dateien) , etc
- Erstellen von Ordnern und Unterordnern
- Verschieben von Dateien von einem Ordner in einen anderen
- Senden Sie Ihre Dateien auf / Öffnen Sie Ihre Dateien in anderen Anwendungen , z. B. Zahlen , Seiten, usw.
- Speichern von Dateien aus E-Mails mit dem Open in Funktion
- Teilen von Dateien über das Wifi
- Drucken von Dokumenten aus Meine PDF Doc auf iOS 4.2 oder höher
- E-Mail -Dateien auf Ihren Freunden oder Kollegen direkt aus meinem PDF Doc
- Übertragen von Dateien auf iPhone , iPod oder iPad
- Zoom PDFs und andere Dokumente
- Gemeinsame Nutzung von Dateien und verwalten sie in Ihrer Box und Dropbox-Konto

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unspektakulär: mutmaßliche iPad Air 2 Kabel zeigen sich

Gerüchte rund um das iPhone 6 und die iWatch dominieren die Apple Gerüchteküchte, doch auch das iPad Air 2 zeigt sich hin- und wieder. Nachdem es gestern hieß, dass das iPad Air 2 auf 2GB Arbeitsspeicher setzen wird, zeigen sich am heutigen Tag erstmals interne Komponenten, die zur zweiten iPad Air Generation gehören sollen.

ipad_air_kabel1

Etwas Spektakuläres gibt es jedoch nicht zu sehen. Aus dem Nahen Osten schwappen ein paar Fotos zu uns hinüber, die verschiedene iPad Air 2 Kabel inklusive der Antennen für WiFi, Bluetooth und GPS zeigen sollen. Blicken wir auf das erste eingebundene Foto. Der linke weiße Bereich soll die Bluetooth/WiFi-Antenne zeigen, wahrend der rechte dunklere Bereich die GPS Antenne darstellt. Die Komponenten sollen direkt aus der Apple Zulieferkette stammen.

ipad_air_kabel2

Wir rechnen damit, dass Apple das iPad Air 2 Ende September / Anfang Oktober vorstellt und leichte optische Anpassungen vornimmt. Unter der Haube wird Apple vermutlich auf einen A8-Chip, den Fingerabdrucksensor Touch ID sowie verschiedene aufgewertete Komponenten setzen. (via)

ipad_air_kabel3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV in vielen Stores ausverkauft - nur hohe Verkaufszahlen oder Hinweis auf neues Modell?

Rabattaktionen kommen bei Apple nicht häufig vor - bis auf die alljährliche "Back to school"-Promo bietet Apple nur sehr selten Preisnachlässe oder Verkaufsaktionen. Vor dem iTunes Festival in London hatte Apple in der vergangenen Woche eine Promo für das Apple TV ins Leben gerufen. Wer ein neues Apple TV bestellt, erhält einen Gutschein in Höhe von 25 Euro für iTunes und App Stores. Ganz offe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“44” Schlüssel und nur ein Leben

Um das Einsammeln von 44 Schlüsseln geht es in heute erschienenen 44 -l14809-. Das kleine Plattformer-Spiel kann als werbefinanzierte Universal-App gratis auf eure iPhones und iPads geladen werden.

44 iPhone iPadDu steuerst ein kleines, schwarzes Quadrat mit Augen durch eine riesige Höhle mit zahllosen Ebenen, aber auch Gefahren. In dieser sind insgesamt 44 Schlüssel versteckt, die es nun einen nach dem anderen einzusammeln gilt. Und zwar ohne dabei zu sterben.

Klingt jetzt vielleicht einfacher, als es am Ende wirklich ist. Denn rennst oder springst du auch nur in ein Hindernis wie piksige Dornen, ist das Spiel beendet. Die Anzahl der bis dahin gesammelten Schlüssel ergibt dann deinen Highscore. Gesteuert wird das Quadrat übrigens über die Neigung des Gerätes, um es nach links und rechts zu bewegen, sowie über Taps aufs Display, die es springen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6-Klon Goophone i6 im Video-Kurztest

Es gibt schon ein paar Videos dieses hervorragend gemachten iPhone 6 Klons im Netz. Das Smartphone von Apple ist noch nicht mal erschienen, da haben clevere chinesische Firmen ein Android-Telefon auf iOS 7 umgestyled. Wenn man von ein paar Merkwürdigkeiten mal absieht, ist die Kopie gut gelungen. Aber seht selber.

Sicherlich kann man zu einem Preis von 150 U$ plus Versand kein High-End-Gerät wie ein echtes iPhone erwarten. Das wäre selbst in China unmöglich herzustellen....

iPhone 6-Klon Goophone i6 im Video-Kurztest
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: iPhone 6 Vorder- und Rückseite!

Der russische Designer hinter Feld & Volk hat auf seiner Instagram Seite Fotos vom iPhone 6 gepostet, wie es mit Vorder- und Rückseite aussehen könnte. Wir gehen davon aus, dass dieses Design schon sehr nah an das kommende iPhone 6 herankommt. Immer mehr Fotos vom iPhone 6, aber noch nichts wirklich überzeugendes Nach und nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LucasArts veröffentlicht “Star Wars: Commander” für iPhone und iPad

iconSpielemäßig tut sich heute mal wieder so einiges im App Store. Wir haben ja bereits Rules! für das iPad, den Flappy-Bird-Nachfolger Swing Copters sowie PAC-MAN und Invaders erwähnt, aber damit nicht genug. LucasArts ist mit einem neuen Star-Wars-Titel am Start. Das Freemium-Spiel Star Wars: Commander irritiert zunächst aufgrund seiner hohen Versionsnummer 2.0.2, aber uns [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knaller: Ravensburger & appgefahren verlosen ein iPad (Update)

In Kooperation mit Ravensburger verlosen wir ein iPad Mini mit Retina-Display. Noch jemand ohne Fahrschein?

Ravensburger Puzzle

Update: Wir bedanken uns bei über 1.500 Lesern für die rege Teilnahme. Mit einer der richtigen Lösungen (“Nahaufnahmen”) und etwas Losglück darf sich Romi über ein neues iPad mini freuen. Sie wurde bereits per E-Mail von uns informiert. Herzlichen Glückwunsch!

Vor einigen Wochen haben wir euch das Ravensburger Puzzle (App Store-Link) vorgestellt. Mit der Universal-App für iPhone und iPad kann man über 250 viele Puzzles mit 20 bis 500 Teilen zusammenlegen – komplett digital und sogar unterwegs. Das Starter-Set mit sechs Puzzle-Motiven und 580 Münzen gibt es heute zum Sparpreis: Statt 2,99 Euro zahlt man aktuell nur 89 Cent. Innerhalb der App kann man dann neue Puzzle-Motive für jeweils 100 Münzen freischalten.

Mit verschiedenen Sortiermöglichkeiten, einer großen Auswahl an Motiven, einem aufwendigen 3D-Look der Puzzleteile, wöchentlichen neuen Motiven und verschiedenen Tischuntergründen bekommt man zahlreiche spannende Extras. Am besten kommen die Puzzles auf dem großen iPad-Display zur Geltung – aber was tun, wenn man gar kein iPad gibt?

Eine einfache Aufgabe – ein toller Gewinn

Ganz einfach: Eins bei uns gewinnen. In Kooperation mit Ravensburger verlosen wir ein iPad mini mit Retina-Display (WiFi, 16 GB, weiß/silber) und natürlich einen Guthabencode für das Ravensburger Puzzle. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich die folgende Aufgabe erfüllen: Nenne eine Kategorie aus dem Puzzle-Shop in Ravensburger Puzzle App.

Ein kleiner Hinweis: Der App Store kann euch schon weiterhelfen, wenn ihr die App nicht direkt kaufen wollt. Eure Lösung schickt ihr einfach im Betreff einer E-Mail bis zum 21. August 2014 um 12:00 Uhr an gewinnspielbeendet [at] appgefahren.de – und gewinnt mit etwas Losglück das iPad mini. Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen, pro Person nur eine Teilnahme erlaubt und Apple nicht als Sponsor tätig.

Der Artikel Knaller: Ravensburger & appgefahren verlosen ein iPad (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Zahlen-Spiel Bicolor

Über die Apple Store-App gibt es wieder einmal einen kostenlosen Download: Bicolor.

Bicolor 2Erst im Mai dieses Jahres hat es das sonst 99 Cent teure Bicolor in den App Store geschafft. Über die Apple Store-App wird die Universal-App jetzt kostenlos angeboten – wie ihr genau an den Gratis-Download kommt, entnehmt bitte der kleinen Anleitung ganz unten.

Ob Bicolor interessant für euch ist, könnt ihr den folgenden Infos entnehmen. Das vorherrschende Ziel von Bicolor ist es, sowohl Zahlenfelder zu bilden, und diese dann mit anderen Zahlen wieder aufzulösen. Dazu stehen zwei unterschiedliche Ziffern zur Verfügung: Zum einen solche, die frei auf dem Spielbrett platziert sind, und solche, die in einen Rahmen eingeschlossen sind. Mit letzteren lassen sich zusätzliche Felder in der Höhe der Zahl schaffen, die dann von den frei stehenden Zahlen – ebenfalls in der Höhe der Ziffer – wieder aufgelöst und vom Spielbrett gelöscht werden müssen.

Das mag zunächst etwas verwirrend klingen, nach dem ersten Beispiel erschließt sich das Prinzip aber sofort. Hat man eine umrahmte 5 auf dem Spielbrett, kann man damit mit einfachen Zeichengesten fünf weitere Felder auf den Bildschirm zeichnen. Findet sich nun eine freistehende 5, oder auch eine 3 und eine 2, können mit diesen Ziffern die soeben erstellten Zahlenfelder wieder gelöscht werden. Das Level ist dann geschafft, wenn alle Zahlen, sowohl zeichnende als auch auflösende, so mit einander kombiniert worden sind, dass nichts mehr auf dem Spielfeld verbleibt.

Bicolor kostenlos laden

  1. Apple Store-App öffnen
  2. Menüpunkt “Stores” auswählen
  3. “Alle Stores” anklicken, “Japan” wählen und einen beliebigen Store wählen
  4. Bicolor anklicken, den grünen Button drücken und den Gutschein einlösen

Lasst euch nicht von der japanischen Sprache ärgern, der Download wird danach aus dem deutschen App Store getätigt. Eventuell kann es sein, dass Apple Bicolor auch später ohne den Umweg nach Japan kostenlos in Deutschland zur Verfügung stellen wird. Aktuell kann ebenfalls Tydlig kostenlos bezogen werden.

Der Artikel Apple verschenkt Zahlen-Spiel Bicolor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPhone 6 mit 128 GB Speicher?

iPhone 6 - Rückseite

Gibt es das iPhone 6 bald mit 128 GB Speicher? Ein nun im Internet veröffentlichter Schaltplan deutet auf ein Speicherupgrade bei Apples kommendem Smartphone hin. Auf dem chinesischen Social Network Weibo hat Geekbar ein Bild veröffentlicht, das einen Schaltplan vom iPhone 6 zeigen soll. Derartige Leaks sind in der Vergangenheit öfter vorgekommen, waren aber zuweilen widersprüchlich. Das jüngst veröffentlichte Bild soll einen Schaltplan des iPhone 6 zeigen, das mit 128 GB Flash-Speicher ausgestattet wird. 128 GB Speicher schon beim iPad Wenn dies den Tatsachen entspricht, würde Apple damit die maximale Speicherkapazität des Smartphones der des iPads angleichen, denn das Tablet (...). Weiterlesen!

The post Kommt das iPhone 6 mit 128 GB Speicher? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 4 mit 64 Bit CPU glänzt in Benchmarks

Die neue Mali-T760 GPU übertrifft sogar die Qualcomm Adreno 420 in 3D Tests

Diese Woche sind in der AnTuTu Benchmark Datenbank neue Ergebnisse eines Samsung Galaxy Note 4 Prototypen mit Exynos 5433 CPU aufgetaucht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine kleine Farm: Helden der Wikinger

Lege die Streitaxt zur Seite und schnapp dir den Pflug – das Feld erwartet dich! Mit mehr Spaß, als ein ganzes Horn voll mit Met, bietet Farm Frenzy: Helden der Wikinger eine erfrischend neue Erfahrung, die gleichermaßen erfahrene Fans als auch Neulinge ansprechen wird!

SPIELEIGENSCHAFTEN:
◇ 172 Level
◇ Sieben Welten
◇ Zwei Spielmodi
◇ Fünf Wikingererfindungen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Weltgrößter Apple-Store soll in Dubai entstehen

Weltweit betreibt Apple mehr als 430 Ladengeschäfte in 16 Ländern. Mit einem neuen Store, der in Dubai entstehen soll, will das Unternehmen offenbar neue Maßstäbe setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hitman Go kurze Zeit zum Schnäppchenpreis

Der Agenten-Puzzler Hitman Go ist aktuell stark reduziert erhältlich und spätestens jetzt einen Blick wert.

Statt 4,49 Euro bezahlt Ihr für eines der besten Games des Jahres 2014 derzeit nur 1,79 Euro. Das Angebot gilt nur bis zum Wochenende – bei Interesse müsst Ihr also schnell sein. In dem Spiel macht Ihr Euch als Hitman auf den Weg durch sehr schön animmierte Umgebungen und versucht, unentdeckt Euer Ziel zu erreichen.

Hitman Go Screen1

Mal muss ein Auftragsmord ausgeführt werden, mal wird ein Koffer eingesammelt. Die Aufgaben sind spannend, knifflig und vielfältig. Dabei führt Ihr Runde für Runde eine Aktion aus. Um das Ziel zu erreichen, stehen Euch manchmal auch Hilfsmittel zur Verfügung. Ihr dürft aber von Bodyguards und anderen Aufpassern keinesfalls gesehen werden, denn dann müsst Ihr wieder von vorne beginnen.

mehr gute Game-Rabatte
mehr gute iOS-Rabatte
mehr gute Mac-App-Rabatte

Hitman GO Hitman GO
(616)
4,49 € 1,79 € (uni, 347 MB)

Hitman im Mac App Store:

Hitman: Absolution - Elite Edition
(20)
25,99 € (19308 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Auch O2 stellt Sonderseite online

Nachdem O2 nach Informationen von Apfelpage.de bereits seine Business-Kunden über das anstehende Apple-Smartphone informiert hat, bietet der Münchner Mobilfunkanbieter nun mit dem Versprechen einen Newsletter für alle Kunden an, "immer als Erster die Informationen zu den Handy-Neuerscheinungen zu erhalten".

Ein ähnliches Angebot hat auch Vodafone (hier) gestartet, während die Telekom bereits mit einer unverbindlichen Vorbestellung beginnt – wir berichteten.

1408628881 iPhone 6: Auch O2 stellt Sonderseite online

Sowohl O2 als auch Vodafone nennen das Handy nicht beim Namen. Aber machen wir uns nichts vor: Der Zeitpunkt ist überaus passend, das Bild verräterisch und allein eine Suche auf der O2 Website nach dem Begriff "iPhone 6" führt bereits zur Sonderseite.

Interessenten müssen auf der Seite ihren Namen, ihre E-Mail-Adresse und das Angebot, an dem sie interessiert sind, angeben. Sie bestellen damit nicht nur Informationen über "das neue Smartphone", sondern auch den o2-Newsletter zu weiteren Produkten des Mobilfunkers. Alternativ zur Online-Registrierung habt ihr auch die Möglichkeit, euch in einem o2-Shop zu registrieren – unverbindlich, versteht sich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuschlagen: “Hitman GO” erstmals reduziert

Square Enix hat zum ersten Mal seit dem Release im April diesen Jahres den Preis für Hitman GO -l13533- gesenkt. Statt 4,49€ kostet die preisgekrönte Universal-App aktuell nur 1,79€.

Hitman GO -l13533- ist zwar kein Stealth-Action-Game, wie man bei dem Namen “Hitman” erwarten würde, aber dafür ein brilliantes und forderndes Brettspiel, bei dem es um die richtige Strategie und Tarnung geht. In zahlreichen Leveln gilt es, sich mit Agent 47 geschickt und taktisch klug auf vorgegebenen Pfaden zu bewegen und dabei allerhand Widersachern aus dem Weg zu gehen oder sie mit verschiedenen Hilfsmitteln abzulenken, um zu einem vorgegebenen Zielpunkt zu gelangen.
Hitman GO iPhone iPadHitman GO iOS reduziert
Ein kniffliges Brettspiel in toller Optik – wer Hitman GO -l13533- noch nicht geladen hat, sollte jetzt zuschlagen – zumindest, wenn ihr knifflige Knobelspiele mögt. Mehr Infos zum Spiel gibt es übrigens in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Parkplatz mit CarPlay merken

In einem neuen Apple-Patent wird der Einsatz von CarPlay umschrieben, um auf dem iPhone vollautomatisch den Parkplatz zu speichern. Hierbei greift Apple nicht nur auf verschiedene Sensordaten zurück, um typische Bewegungsmerkmale beim Parken zu erkennen, sondern hält mittels Bluetooth zugleich eine kabellose Verbindung zum Auto. Sobald sich diese Verbindung signifikant ändert oder sogar abreiß ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QBracelet: iPhone-Notfall-Akku als Armband

qbracelet-500Mal was anderes: Das QBracelet ist ein in fünf verschiedenen Farbtönen erhältliches und als Schmuckstück zu tragendes Metallarmband mit integriertem Zusatzakku. Momentan lässt sich das QBracelet zum Einführungspreis von 80 Dollar vorbestellen, der finale Verkaufspreis soll später bei 99 Dollar liegen. Mit dem integrierten 1160-mAh-Akku soll [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage für 30% Mobile Spam verantwortlich?

iMessage - App-Logo

Die Sicherheitsexperten von Cloudmark behaupten, dass Apples iMessage mittlerweile für 30% allen Spam-Aufkommens unter “mobilen” Empfängern verantwortlich sei. Dabei werden allerdings der Mac und Applescript zum Steigbügelhalter. Apples iMessage eine Spam-Schleuder? Laut Cloudmark werden mittlerweile mehr als 30 Prozent des Spam-Nachrichten für Mobile Devices via iMessage verschickt. Der Grund dafür ist, dass man mit der App auch vom Mac aus Nachrichten verschicken kann und dieser Prozess in wenig komplexen Fällen schon mit vier Zeilen Applescript-Code automatisiert werden kann. An dem besonders hohen Spam-Aufkommen, das über iMessage verschickt wird, sei laut Cloudmark zudem “eine einzige”, äußerst aggressive Kampagne Schuld. Handynummer nicht (...). Weiterlesen!

The post iMessage für 30% Mobile Spam verantwortlich? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo bleibt der iPad iOS 8-Splitscreen?

iPad Air

Nachdem sich iOS 8 nun schon auf die finale Golden Master zubewegt, geht man etwas genauer auf das Thema Software ein. Es ist zu erwarten, dass es nicht mehr viele Features gibt, die wir nicht jetzt schon zu Gesicht bekommen haben. Ein grundlegendes Feature für das iPad geht uns dennoch ab: Gemeint ist der iOS 8-Splitscreen für das iPad und die Multitasking-Funktion.

Apple hat es bis jetzt versäumt solch ein Feature zu integrieren, was aber für viele Anwender sicherlich wichtig wäre. Generell hat Apple für das iPad nicht viele Feature entwickelt, die speziell für dieses Gerät geplant und gebaut worden sind. Auch hier führt das iPad kein konkretes Eigenleben, sondern wird im Wesentlichen mit den Funktionen des iPhones ausgestattet. Vielleicht ist dies auch ein Grund, warum die Absatzzahlen des iPads immer geringer werden – die fehlenden Softwarefeatures.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 startet Registrierung für iPhone 6

Auf die Telekom und Vodafone folgt nun o2. Das iPhone 6 steht mehr oder weniger vor der Tür und bereits mehrere Wochen vor der mutmaßlichen Vorstellung buhlen die deutschen Mobilfunkprovider bereits um Kunden.

o2_iphone_registrierung-1

Genau wie die Telekom und Vodafone spricht auch o2 das verbotene Wort „iPhone 6“ nicht aus. Stattdessen heißt es auf der o2 Webseite (Handys -> Smartpone-News) „Top Smartphone-News. Immer als Erster die Information zu den Handy-Neuerscheinungen erhalten.“ Anschließend können potentielle Kunden ihren Namen, Vornamen und die E-Mail Adresse hinterlassen. Zudem könnt ihr festlegen, für welches Angebot ihr euch interessiert. Neben der Registrierung ist schemenhaft ein iPhone zu erkennen.

Genau wie im vergangenen Jahr positionieren sich die Mobilfunkanbieter im Vorfeld der neuen iPhone Generation, um Kunden frühzeitig über das Gerät zu informieren und Vorbestellungen bzw. Registrierungen anzunehmen. Genau wie im letzten Jahr fragen wir uns, inwieweit dies Neukunden anlockt oder einfach nur einen Service für die eigenen Kunden darstellt. Wie dem auch sei, nicht nur bei Apple laufen die Vorbereitungen auf das iPhone 6 auf Hochtouren, auch die Mobilfunkanbieter bereiten sich vor. Werdet ihr das iPhone 6 vorbestellen? (Danke Sabi)

Hier geht es zur Webseite von o2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit 2 GB RAM?

Das kommende iPad Air, nicht aber das kommende iPad mini, soll Medienberichten zufolge 2 GB Arbeitsspeicher spendiert bekommen. Das wäre das erste RAM-Upgrade seit dem iPad mit Retina-Display im Frühjahr 2012. Angeblich soll das Mehr an Arbeitsspeicher mit einer Multitasking-Funktion in Zusammenhang stehen.

TechNews aus Taiwan berichtet davon, dass das “iPad Air 2″ mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet wird. Interessant hierbei ist, dass das große iPad damit allein bleiben soll, denn das kommende iPad mini soll weiterhin mit 1 GB RAM auskommen müssen. Diese Menge an Arbeitsspeicher war bereits seit dem “neuen iPad” (3. Generation, erstes iPad mit Retina-Display) verbaut und hat somit seit iOS 5 vier Generationen von iOS miterlebt, wenn man das kommende iOS 8 mitzählt.

Anwender können sich schon denken, welchen Vorteil ein RAM-Upgrade im iPad hätte; bislang war jedes iOS-Update mit gesteigertem Speicherhunger gesegnet. So ließe sich mit einem Speicher-Upgrade wieder vernünftig surfen, selbst wenn Safari mehrere Tabs mit komplexen Webseiten geöffnet hält. Aber der Grund soll ein anderer sein.

Angeblich arbeitet Apple an “Split Screen Multitasking” für iOS 8, das anscheinend nur dem kommenden iPad Air 2 vorbehalten sein soll. Den Gerüchten zufolge soll diese Funktionalität zunächst nur auf dem iPad Air zur Verfügung stehen, könnte später aber auf anderen iPads nachgereicht werden. Auf der WWDC wurde eine solche Funktionalität jedoch nicht angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Foto vergleicht vermeintliche Rückseiten der 4,7 und 5,5 Zoll-Version

iphone-6-groessenvergleichMutmaßliche Rückseiten des iPhone 6 haben wir bereits zahlreiche zu sehen bekommen, ob nun von der 4,7 oder 5,5 Zoll großen Variante. Ein neues Bild vergleicht diese nun aber interessanterweise einmal miteinander, sodass man vor allem einmal gut sehen kann, wie die Größenunterschiede zwischen den beiden Modellen denn ausfallen könnten. Die auf dem Foto gezeigten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapdragon 615 Octacore bald in ersten Smartphones

Snapdragon Logo

Ausgehend von einer Qualcomm Entwicklungs-Roadmap könnten erste Smartphones mit Snapdragon 615 64 Bit Prozessor von Qualcomm noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsfirma: iMessage stellt ein Drittel des Textnachrichten-Spams

Spammer setzen einem Bericht zufolge zunehmend auf Apples Messaging-Dienst, um unerwünschte Werbenachrichten an Mobilgeräte zu schicken – der Mac-Client lasse sich leicht für Massenaussendungen einsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter: Das iPad und iPhone magnetisch befestigen

Mit den Halterungen Neutron A und S gibt es auf Kickstarter zwei neue Produkte, welche die Befestigung des iPhones oder iPads an nahezu jedem Ort ermöglichen sollen. Die Fixierung erfolgt über ein Magnet-System.

25 Tage bleiben den Entwicklern hinter den Gadgets Neutron A und S, um Geld für ihre Idee zu sammeln. Das Ziel von 10.000 USD konnte bereits erreicht werden. Bei den Produkten handelt es sich um magnetische Halterungen für Smartphones und Tablets. Die kleine Variante Neutron S lässt sich nahezu überall anbringen, dass größere Model Neutron A ist für die Verwendung im Auto gedacht.

Die Produkte bestehen aus zwei Teilen. Hierzu gehört eine magnetische Halterung und ein Gegenstück, das am Smartphone oder Tablet angebracht wird. Dieses sorgt neben dem nötigen Halt dafür, dass keine magnetische Strahlung in das zu befestigende Gerät eindringt. Wie gut sich die Konstruktion im Alltag macht, muss allerdings noch getestet werden. Das Werbevideo unten verspricht schon einmal eine Reihe an Anwendungsmöglichkeiten, von der Fixierung an der Wand zum Laden bis zur Befestigung am Mac Gehäuse.

Die Halterungen können über Kickstarter zu einem Preis von 25 USD bestellt werden. Das Projekt an sich läuft bis zum 15. September 2014. Im Oktober starten die ersten Lieferungen. Die Produkte sollen sich auch mit Geräten verwenden lassen, die durch eine Hülle geschützt werden.

Neutron im Video

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Formula Cartoon All-Stars

Du bist herzlich eingeladen zu einem rasanten Turnier mit den tollsten Figuren von Cartoon Network. Bei Formula Cartoon All-Stars treten all deine Lieblingsfiguren gegeneinander an – auf spektakulären 3D-Strecken voller Adrenalin und Action! Bist du bereit für den Ruhm des Sieges – oder die Schmach der Niederlage?

Alle deine Lieblingsfiguren
Miss dich mit Ben 10, Mordecai, Finn, Gumball, Rigby, Jake, Gwen, Skips, Darwin, Kevin, Marceline, Muscleman und Flapjack – und auch unsere Klassiker wie Dexter, die PowerPuff Girls und Johnny Bravo warten auf ein Rennen gegen dich. Und halt die Augen offen! Das Team der Stars wird ständig erweitert und aktualisiert.

Fahrzeuge für dich
Gestalte dein eigenes Fahrzeug mit über 100 verschiedenen Teilen und mach etwas ganz Besonderes draus. Jeder Platz auf einem Siegertreppchen bedeutet mehr Tempo, Beschleunigung und Turbo!

Turniere voller Action
Nimm an Rennen in 5 Turnieren quer durch die Welten deiner Lieblingsserien teil! Schalte Turniere mit Diamanten frei, die du in Rennen oder durch In-App-Käufe erhalten hast. Stürze dich in die verschiedenen Szenarien: Adventure Time, Regular Show – völlig abgedreht, Die fantastische Welt von Gumball und Ben 10: Omniverse.
Jedes Turnier hat seine eigenen Serienfiguren. Sei in ihrer Welt zu Gast!

Tolle Action auf vier Rädern
Bei Formula Cartoon geht es nicht nur um Schnelligkeit. Du brauchst auch Köpfchen! Nutze verrückte Extras, um dein Fahrzeug zu verbessern oder Gegner mit Tomaten, Eiswürfeln, Blasen, Kaugummi und mehr zu bewerfen!

Mehr als 75 Strecken
Fahre auf über 75 Strecken, inspiriert durch die berühmtesten Orte bei Cartoon Network: vom Park in Regular Show, dem Candy-Königreich aus Adventure Time oder Gumballs Elmore Junior High!

Spiele mit nur einem Finger!
Beschleunige, dreh dich nach oben, drifte und wirf – mit nur einem Finger!
Formula Cartoon All-Stars hat ein sehr einfaches Steuersystem. Es ist so leicht zu bedienen, dass es jeder mit einem Finger spielen kann! Doch nur, wenn in deinen Adern Benzin fließt, kannst du das höchste Level erreichen.

In-App-Käufe
In diesem Spiel sind In-App-Käufe von Münzpaketen gegen echtes Geld möglich. Mit diesen Münzpaketen kann der Spielfortschritt beschleunigt werden. Sie sind jedoch nicht für das Spielen und Abschließen der Turniere erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixma iP110: Mac-kompatibler Mobildrucker von Canon

Zum empfohlenen Verkaufspreis von 249 Euro kommt im Oktober der Pixma iP110 auf den Markt. Es handelt sich dabei um einen Mac-kompatiblen Tintenstrahldrucker für den mobilen Einsatz (Gewicht: zwei Kilogramm; Abmessungen: 322 mal 185 mal 62 Millimeter, Breite mal Tiefe mal Höhe).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: Microsoft will Benachrichtigungssystem verbessern

skype-iconKurz nach Jahresbeginn hat Microsoft die Skype-App in Version 4.17 veröffentlicht und dabei auch diverse Verbesserungen im Zusammenhang mit der Nutzung des persönlichen Accounts auf mehreren Geräten gleichzeitig versprochen. Mittlerweile sind wir bei Version 5.2.1 angelangt und in der Tat zeigt sich die Synchronisierung von Nachrichten und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swing Copters: Nerviger Nachfolger von Flappy Bird

Der nervige Nachfolger zu Flappy Bird ist da – die App Swing Copters tritt jetzt in die Fußstapfen des Welthits.

Eines steht fest: Leichter ist es in dem Spiel nicht, an Punkte zu kommen. Der Frust-Faktor ist hoch, schon nach kurzer Zeit wird’s nervig. Auf den ersten Blick sieht das Game Flappy Bird sehr ähnlich. Der größte Unterschied liegt daran, dass Ihr anstatt zur Seite nach oben fliegt. Das kleine Wesen mit dem Propeller auf dem Kopf hat allerdings einen starken Drall zur Seite. Tippt Ihr den Bildschirm an, so ändert es die Richtung. Jedoch fliegt es ziemlich schnell, was das Ausweichen vor den Hindernissen extrem schwer macht.

Swing Copters Screen1

Swing Copters Screen2

Diesmal weicht Ihr statt vor Röhren Stangen aus, auf denen außerdem Hämmer hin- und herschwingen. Sobald Ihr es einmal geschafft habt, eine Medaille zu ergattern, schaltet Ihr auch einen neuen spielbaren Charakter frei. Insgsesamt vier davon gibt es – einen pro Medaille. Das Spiel finanziert sich durch Werbung, die Ihr per In-App-Kauf aber auch für 89 Cent entfernen könnt. (ab iPhone 4,  b iOS 7.0, englisch)

 

Swing Copters Swing Copters
(716)
Gratis (uni, 7.6 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der springende Punkt: neuer Hardcore-Plattformer “Phases: Infinite Zero” heute noch kostenlos

Kommen wir mit Phases: Infinite Zero -l14818- von Kayabit zu einer weiteren Neuerscheinung des heutigen Spiele-Donnerstags. In den ersten 24 Stunden nach dem Release könnt ihr die Universal-App, die kein F2P-Titel ist, sogar kostenlos herunterladen.

Durch mehr als 40 wirklich fordernde Level gilt es mit einem kleinen, weißen Ball zu springen, ohne dabei die vielen und in unterschiedlichsten Formen auftauchenden, schwarzen Hindernisse zu berühren. Mal fallen sie von der Decke, mal liegen sie einfach nur herum, mal rollen sie auf dich zu, mal…

Berührst du auch nur ein schwarzes Hindernis (die weißen Flächen sind hingegen ok), geht es zurück zum Anfang. Hüpfen tut der kleine Ball dabei von ganz alleine, du kannst ihn über die Berührung des Bildschirms nur nach links und rechts lenken. Das reicht aber auch schon an Herausforderung, denn die Hindernisse haben es wirklich in sich. Alleine Level 1 zu überstehen, hat uns zahllose Versuche abverlangt – ein Spiel zum Festbeißen…

Einen Vorgeschmack liefert der unten stehende Trailer. Wem das Spiel dann gefällt und sich an diese Herausforderung traut, der sollte schnell auf den Download-Link klicken, denn ab morgen kostet das Spiel dann wie erwähnt einen bisher noch nicht bekannten Euro-Betrag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Release mit 2 GB RAM?

retina-ipad-miniMöglicherweise können sich Käufer des für diesen Herbst erwarteten iPad Air 2 über mehr Arbeitsspeicher erfreuen. Genauer gesagt ist die Rede von 2 GB. Das wäre gegenüber dem aktuellen iPad Air eine Verdoppelung. Was das iPad Mini 3 betrifft, wird sich aber bezüglich des Arbeitsspeichers wohl nichts im Vergleich zum aktuellen Modell ändern. Damit würde […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Little Big Adventure: Klassische Stealth-Action-Portierung derzeit zum Preis von 89 Cent laden

Seit März 2014 steht die Portierung des Klassikers Little Big Adventure im deutschen App Store bereit. Nun lässt sich das Game erstmals zum Schlagerpreis herunterladen.

Little Big Adventure 2 Little Big Adventure 3 Little Big Adventure 1 Little Big Adventure 4

Schaut man sich die Preisentwicklung von Little Big Adventure an, stellt man fest, dass das Spiel bisher immer zwischen 4,49 Euro und 2,69 Euro geschwankt ist – die derzeitigen 89 Cent, die momentan für den Titel verlangt werden, sind also ein echtes Schnäppchen. Little Big Adventure (App Store-Link) lässt sich als Universal-App auf alle Geräte laden, die mindestens iOS 4.3 installiert haben und 309 MB an freiem Speicherplatz bereitstellen.

Auch wir haben euch das Stealth-Adventure, das vom Developerteam DotEmu in den deutschen App Store gebracht wurde, bereits im März dieses Jahres kurz nach Erscheinen vorgestellt (zum Artikel). Little Big Adventure ist ein unter Computerspiel-Fans ein wohlbekanntes Abenteuer, das bereits 1994 den Weg auf MS-DOS und auch auf die PlayStation fand. Die mobile Version des Spiels wurde an iPhone und Co. angepasst und kommt mit einer für Touchscreens optimierten Steuerung daher.

Die Geschichte von Little Big Adventure spielt auf Citadel Island, die unter der Diktatur des bösen Dr. FunFrock leidet. Der junge Einwohner Twinsen, der von seltsamen Träumen um den Untergang des Planeten geplagt wird, wird aus diesem Grund in die Psychiatrie eingewiesen. Sein Fluchtversuch dient nicht nur dazu, sich aus den Klauen der Diktatur zu befreien, sondern auch Citadel Island wieder zum alten Frieden zu führen.

Mit einfachen Fingertipps bewegt man Twinsen in den Retro-Umgebungen umher, auch Angriffe lassen sich über Doppeltipps auf den Gegner realisieren. Ein Hilfesystem sorgt zudem für Klarheit, wenn man selbst einmal nicht mehr weiter weiß, und ausrüstbare Gegenstände in einem einblendbaren Inventar machen das Leben des Protagonisten in vielen Fällen leichter. Die Developer von DotEmu geben in der App-Beschreibung eine Gesamtspieldauer von mehr als 15 Stunden an – Freunde von klassischen Adventure-Portierungen und Stealth-Games sollten bei diesem aktuellen Tiefstpreis daher nicht lange zögern. Wie lange das Angebot noch gilt, können auch wir leider nicht sagen.

Der Artikel Little Big Adventure: Klassische Stealth-Action-Portierung derzeit zum Preis von 89 Cent laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype-Benachrichtigungen bald nur noch auf aktivem Gerät

skype-windows-8-1

Microsoft hat ein Update für seine Skype Apps angekündigt, welches Skype-Benachrichtigungen nur noch auf dem gerade genutzten Gerät ankommen lässt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Hinweise auf iPhone mit 128 GB

2009 gab es erstmals ein iPhone mit 32 GB Speicherkapazität, 2011 erhöhte Apple auf 64 GB. Jetzt sind erneut Hinweise aufgetaucht, dass beim iPhone 6 mit einer weiteren Erhöhung der maximalen Kapazität zu rechnen ist. Auf einer chinesischen Seite wurden technische Spezifikationen zum eingesetzten Speicher veröffentlicht. Zum Einsatz kommt demnach NAND-Speicher des Typs "128GX8" - dieser ist in ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toast 12: Werkzeugkiste für digitale Medien bekommt Update

Toast Titanium IconSpezielle Brennprogramme haben es auf dem Mac zunehmend schwerer. Das merkt auch Roxio, die mit Toast einst den Standard an Brennprogrammen für den Mac begründet haben. Das Betriebssystem bietet eben nahezu alles, was man zum Brennen braucht, seien es nun Audio-CDs (iTunes), Daten CD/DVD (Finder/Festplattendienstprogramm) oder die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emmy für Apple

Die Bilder sind bekannt: Verschneite Vorgärten, Winterjacke, vollgepackter Kombi. Eine Familie fährt über die Weihnachtsfeiertage zu den Großeltern...und ein gelangweilter Teenager starrt in sein iPhone. Bei der Begrüssung, beim Rodeln, oder während der O-Tannenbaum geschmückt wird: Immer ist das Handy Nummer 1. Man könnte sich über die mediensüchtige Jugend ärgern, würde die Geschichte nicht zu einem ganz andern Ende kommen. Zum Schluss herrscht schönstes Festtags-Idyll. Tränen...

Emmy für Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Mail: Wirklich nur E-Mail-Adresse kopieren

Wird im Mail-Programm von OS X bei einer E-Mail auf die Adresse des Absender geklickt und diese kopiert (durch c oder Rechtsklick/ctrl-Klick und «Adresse kopieren»), findet man beim Einsetzen dieser Adresse anderorts nicht nur die E-Mail-Adresse, sondern auch den Namen des Absenders vor. Beispielsweise wird dann «Stefan Rechsteiner

» eingesetzt, statt nur die E-Mail-Adresse.
So nützlich diese Funktion sein kann, so unnötig ist dieser Umstand nicht selten.

Mittels einer versteckten Einstellung lässt sich dieses eigenartige Mitkopieren des Namens aber deaktivieren und einzig die Adresse kopieren.

Die Einstellung muss mit dem Terminal vorgenommen werden, während Mail.app nicht läuft. Der folgende Befehl:

​​defaults write com.apple.mail AddressesIncludeNameOnPasteboard -bool false​​

… deaktiviert dieses erweiterte Adressen-Kopieren. Sobald Mail wieder geöffnet wird, kopiert das Programm neu nur noch die E-Mail-Adresse und nicht mehr den Namen mit hinzu.

Wichtig: Wird der Absender einzig angeklickt und mittels Tastaturkürzel cmd+c kopiert, wird beim folgenden Einsetzen weiterhin auch der Name mit eingefügt. Einzig das «Adresse kopieren» über das Kontext-Menü kopiert nur die Adresse ohne Namen.

Wieder rückgängig gemacht werden kann die Einstellung über folgenden Befehl:

defaults delete com.apple.mail AddressesIncludeNameOnPasteboard
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Support für OS X Lion läuft aus

Support für OS X Lion vor dem Ende

Bislang liefert Apple noch Sicherheitsupdates für Version 10.7 seines Mac-Betriebssystems. Hält sich der Hersteller an sein bisheriges Muster, ist es damit bald vorbei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swing Copters: Flappy Bird Entwickler veröffentlicht neue Spiel

Mit Flappy Bird feierte Entwickler Dong Nguyen einen riesigen Erfolg. Zunächst dümpelte das Spiel lediglich im App Store herum und fand nur wenig Beachtung. Dann ging es für das Spiel buchstäblich „durch die Decke“. Der Erfolg wurde dem Entwickler zu viel und so entschied er sich, das Spiel aus dem App Store zurück zu ziehen.

swing_copters

Am heutigen Tag legt Nguyen nach und veröffentlicht Swing Copters. Grafisch und vom Spielprinzip erinnert Swing Copters stark an Flappy Birds. In dem Spiel müsst ihr einen kleinen Helikopter durch Tore und an Hindernissen vorbei nach oben fliegen. Die Steuerung des Fluggerätes erfolgt per Fingertipp. Jedes Mal, wenn ihr den Bildschirm antippt, so ändert euer Helikopter die Flugrichtung. Klingt zunächst einmal einfach, das Ganze erfordert jedoch enormes Fingerspitzengefühl.

Swing Copters kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Per In-App-Kauf könnt ihr euch die eingeblendete Werbung entfernen lassen. Wir gehen davon aus, dass das Spiel am heutigen Tag eine erhöhte Aufmerksamkeit genießt und die App Store Charts hochklettert. Wie lange sich das Spiel dort halten kann, bleibt abzuwarten.

Swing Copters ist knapp 8MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King kündigt “Diamond Digger Saga” für iOS & Android an

King, Publisher hinter den Erfolgshits Candy Crush Saga -l11937-, Farm Heroes Saga -l13286- und Co, hat mit Diamond Digger Saga heute die Veröffentlichung eines weiteren der zahlreichen Facebook-Spiele für iOS und Android angekündigt. Das Spiel soll in Kürze im AppStore und Google Play Store erscheinen. Ein genaues Datum ist aber noch nicht bekannt.
diamond-digger-saga-iphone-ipad-preview-1diamond-digger-saga-iphone-ipad-preview-2
In verschiedenen Umgebungen gräbst du dich in typischem Diamant-Puzzle-Gameplay in die Tiefe, um einen Haufen Schätze zu finden. Wie von King gewohnt, wird es sich natürlich wieder um einen Free-to-Play-Titel handeln, kann also kostenlos aus dem AppStore geladen und gespielt werden. Dann müssen aber Wartezeiten und andere Limitierungen in Kauf genommen werden, die via IAPs und virtueller Währungen umgangen werden können.

Mehr Infos über Diamond Digger Saga gibt es dann zum Release, über den wir euch natürlich informieren werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Birds Jump

“Ich bin nicht aergerlich, I wuerde gerne nur springen!”

★★★ Uebersicht ★★★

Springende Voegel ist ein lustige und suechtige Spiel, mit dem kann man seine Voegel hoeher und hoeher auf ein Platform springen machen.

★★★ Merkmal ★★★
Retina display unterstuetzen
reizend, wonnig Voegel
Einfach zu spiel
Dich und deine Freunden herausfordern!
kassische und coll Musikeffekt

★★★ Wie kann man spielen ★★★
Kippen des Geraetes fuer Links und Recht
Ruetteln des Geraetes fuer hoeher springen
Hoch wie moeglich zu springen
Eckspringen kriegt es mehr Punkten.
Bonusstarsammelung kriegt es mehr Punkten

Download @
App Store
Entwickler: Xuewei Sun
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV erhält NFL-Kanal

Apple erweitert die Set-top-Box Apple TV regelmäßig um neue Kanäle, allerdings sind diese in den meisten Fällen den USA vorbehalten. Anders bei NFL Now: Der Kanal der US-Football-Liga ist seit dieser Woche auf Apple TV verfügbar – und zwar auch in Deutschland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche Pläne: iPhone 6 mit 128 GB?

Seit Februar 2013 bietet Apple ein 128 GB Modell des iPads an. Die Frage nach einer analogen iPhone-Variante hat sich seither stets gestellt.

Mit dem iPhone 6 könnte es nun soweit sein. Auf dem sozialen Netzwerk Weibo präsentierte Schaltpläne legen offen, dass Apple ein 128 GB iPhone an den Start bringen und gleich die 32 GB-Option streichen will. Preislich würde sich das Modell bei etwa 1000 Euro eingliedern. Ganz schön happig für ein Smartphone. Spekuliert wurde bereits, dass die 128 GB Variante als exklusives Kaufargument lediglich der kolportierten 5,5 Zoll-Version vorbehalten bleibt – dann darf de facto mit noch mehr gerechnet werden.

1408621315 Angebliche Pläne: iPhone 6 mit 128 GB?

Zu beachten ist allerdings, dass von dem Bild oben keinerlei Zusammenhang zum iPhone besteht, es deshalb auch von jedem anderen Smartphone stammen könnte. Zudem lassen sich die Fotos offenkundig ziemlich leicht nachbauen. Die Hoffnung möchten wir euch dennoch nicht zerschlagen, denn auch Apple weiß um den Bedarf, der für eine 128 GB Konfiguration besteht.

Am 9.9 soll das iPhone 6 präsentiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Großes 5,5″ Modell mit 128 GB Speicher?

Wir widmen uns gleich noch mal dem iPhone 6: Das größere Modell mit 5,5″ könnte mit 128 GB Speicher kommen.

Neue Dokumente, bei Weibo aufgetaucht und von GforGames veröffentlicht, deuten auf eine Variante mit 128 GB Speicher hin. Aktuell lässt sich das iPhone 5S mit maximal 64 GB Speicher kaufen. Andererseits bietet Apple beim iPad bereits eine 128-GB-Version an.

iPhone 6 128 GB weibo.com gforgames.com

So wäre es nicht ungewöhnlich, wenn Apple Ordnung in sein Line-up bringt und iPhone und iPad beim Speicherplatz gleichziehen. Theoretisch ist es denkbar, dass nur das 5,5″-Modell mit 128 GB kommt, das 4,7″ iPhone 6 aber bei 64 GB verbleibt. Damit würde ein 5,5″-Gerät ein Alleinstellungsmerkmal haben, das viele Kunden zum Kauf des größeren (und teueren) Modells bringen dürfte.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche

Wohin? – Intelligente, lokale Suche

Mit „Wohin?“ ist es jetzt einfacher als je zuvor, im Handumdrehen das nächste Steak-Restaurant, die nächste Bankfiliale, den nächsten Billard-Salon oder eine von 600 anderen Kategorien zu finden. Lästiges Tippen ist nicht nötig, wähle einfach aus über 600 Kategorien und 2.200 Marken.

BESSERE TREFFERQUALITÄT
Wenn Du unzufrieden mit der Umkreissuche in der Karten-App bist, ist Wohin? die Lösung, denn es setzt auf bewährte Daten von Gelbe Seiten und Google. Über das „Last Mile“ Navigation Feature kannst Du Wohin? direkt aus der Karten-App aufrufen.

KARTE & BROWSER: EINGEBAUT
Mit nur ein paar Fingertipps findest Du für die verschiedensten Branchen Treffer in der Nähe. Die Standorte werden auf der integrierten Karte oder in einer nach Entfernung sortierten Liste dargestellt. Rufe dann einfach direkt aus der App an (auf Wunsch auch über Skype), um z.B. einen Tisch zu reservieren, oder rufe die Homepage im eingebauten Web-Viewer auf.

AUGMENTED REALITY
Erlebe eine neue, beeindruckende Art der Visualisierung mit Wohin? 3D (steht als In-App-Kauf für einmalig 0,89 € zur Verfügung, für Deutsche Telekom Mobilfunk-Kunden kostenlos, kostenlose Testversion wird angeboten, iPhone erforderlich). Die Treffer werden in das reale Kamerabild eingeblendet. Bewege einfach Dein iPhone und Du findest super-einfach Locations in der Nähe. Karten oder Listen lesen ist passé!

LASS DICH ÜBERRASCHEN!
Noch keine Idee, wohin es zum Essen gehen soll? Schüttele einfach Dein Gerät und es nimmt Dir die Qual der Wahl ab!

MARKIERE DEINE LIEBLINGSPLÄTZE
Speichere Deine Lieblingsrestaurants, -Läden oder Dienstleister als Favorit und finde später schnell wieder dorthin. Wenn Du mehrere iOS-Geräte hast, werden die Plätze per iCloud automatisch synchronisiert.

BEWERTUNGEN
Ist das Essen lecker, der Service zuvorkommend? – Wohin? sammelt die Erfahrungsberichte aller Wohin?- sowie Google-Nutzer und zeigt sie auf den jeweiligen Detailseiten an. Eigene Reviews kannst Du über Twitter oder Facebook mit Deinen Freunden teilen.

ROUTENPLANUNG STARTEN
Du hast die passende Location gefunden? Dann lasse Dich auf Knopfdruck zum Ziel führen – mit dem eingebauten Routenplaner oder einer von über 40 Apps aus dem App Store. Unterstützt werden z.B. Navigon, TomTom, Sygic, die eingebaute Karten-App und viele mehr. Damit nicht genug: Fährst Du einen Mercedes-Benz oder Audi mit passendem Onboard-Navi, kannst Du Treffer direkt ans Auto überspielen!

LOCATIONS WEITERGEBEN
Du möchstest Dich mit Freunden in dieser neuen, angesagten Sushi-Bar treffen? Gib die Details einfach per E-Mail, SMS, Twitter oder Facebook weiter – Du hast die Wahl.

WEITERE FUNKTIONEN
- Enthält über 600 anpassbare Kategorien und 2.200 Marken, um jegliche Tipparbeit zu vermeiden
- Suche am aktuellen Standort, bei einem Kontakt oder an jedem beliebigen anderen Ort
- Automatisches Nachladen neuer Points of Interest bei Bewegung der Karte
- Anzeige von Bildern und Öffnungszeiten (wenn eingetragen)
- Verfügbar in elf verschiedenen Sprachen, funktioniert also auch im Ausland
- VoiceOver-Unterstützung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips M120E In.Sight: Überwachungskamera mit App-Anbindung im Test

Phillips kann nicht nur Kopfhörer, Lautsprecher und Lampen, sondern auch noch vieles anderes. Wir stellen euch die Philips M120E In.Sight Überwachungskamera vor.

Philips M120E In.SightWas macht das Haustier, wenn man mal wieder länger unterwegs ist? Was macht das eigene Haus eigentlich während des Urlaubs? Zur Beantwortung dieser Fragen schickt Philips die M120E In.Sight Überwachungskamera ins Rennen. Die aufgemotzte Webcam kostet derzeit rund 133 Euro (Amazon-Link) und wurde von uns in den letzten Tagen genauer unter die Lupe genommen. Auf was muss man achten, was klappt gut und was funktioniert eher schlecht? Unser Erfahrungsbericht wird es euch verraten.

Die Installation der Philips M120E In.Sight ist eigentlich spielend einfach. Eigentlich! Denn wenn man nach Philips In.Sight im App Store sucht, um die dazugehörige App zu finden, wird als erstes Suchergebnis die App des Schwester-Modells angezeigt. Eine kleine Hürde, denn man benötigt die In.Sight+ Applikation mit dem blauen Icon (App Store-Link).

App der Philips M120E In.Sight kann überzeugen

In das eigene WLAN hat man die Kamera dann aber blitzschnell eingebunden. Man gibt auf dem iPhone einfach den Namen des Netzwerks und das Passwort ein, um danach einen QR-Code mit allen notwendigen Daten mit der Kamera zu scannen, die sich daraufhin automatisch mit dem Heimnetzwerk verbindet. Zuvor ist es allerdings erforderlich, dass man einen Account bei In.Sight anlegt.

Philips Insight App 1 Philips Insight App 4 Philips Insight App 2 Philips Insight App 3

Die Nutzung der Universal-App zusammen mit der Philips M120E In.Sight ist ein Kinderspiel. Die Kamera taucht direkt auf, insgesamt kann man 16 Geräte mit einer App verbinden und so quasi das ganze Grundstück überwachen. Die Bildqualität ist dank 720p-Auflösung absolut ausreichend, dank des integrierten Mikrofons wird auch Ton übertragen. Praktischerweise können sogar kurze Sprachnachrichten vom iPhone an die Kamera gesendet werden.

Über das eigene WLAN erfolgt der Zugriff unbegrenzt, man kann aber auch von außerhalb und ohne weitere Konfiguration auf die Philips M120E In.Sight zugreifen. Hier ist der Zugriff aber auf fünf Minuten per Session begrenzt, andernfalls muss man ein Premium-Paket für 21,99 Euro im Jahr freischalten. Für einen kurzen Blick oder die Überprüfung einer Alarm-Meldung reicht aber auch das Basis-Paket.

Bewegungssensor sorgt für Frust

In den Einstellungen der App kann man aktivieren, dass die Philips M120E In.Sight sich per Push-Mitteilung auf dem iPhone oder iPad meldet, sobald eine Bewegung oder eine Geräusch erkannt wird. Während die Geräusch-Alarme sehr gut funktionieren, war der Bewegungsmelder eine einzige Katastrophe. Obwohl man die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung und den Erkennungsbereich spielend einfach einstellen kann, schickte die Kamera in unserem Test reihenweise Alarme, obwohl sich rein gar nichts bewegte.

Eigentlich ist das der einzige echte Kritikpunkt. Ansonsten macht die Philips M120E In.Sight, die sich übrigens ganz einfach an der Wand montieren lässt, auch dank der übersichtlichen App eine gute Figur. Wenn bei einer App zur Heimüberwachung aber ausgerechnet die wichtigste Funktion so unzuverlässig funktioniert, dass man vor lauter Fehlmeldungen die Push-Mitteilungen wieder deaktiviert, ist das sehr schade. Da helfen auch tolle Extras wie der Nachtsichtmodus oder Modus für mehrere Benutzer nicht weiter. Aktuell können wir die Philips M120E In.Sight daher nur Nutzern empfehlen, die auf die Bewegungsmeldung verzichten können.

Der Artikel Philips M120E In.Sight: Überwachungskamera mit App-Anbindung im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 könnte mehr Home-Icons haben

10211-2327-140819-iPhone6_Assembled-2-l

Geht es nach den Informationen, die im neuesten Software Development Kit (SDK) für iOS 8 gefunden worden sind, wird das neue iPhone 6 wahrscheinlich mit einer besseren Auflösung (828 x 1472) ausgestattet werden. Aus diesem Grund stellt sich jetzt wieder die Frage, wie die Aufteilung der Icons auf dem Startbildschirm aussehen wird. Wenn es nach den verschiedenen Berechnungen geht, könnte Apple das erste Mal eine neue vertikale App-Reihe auf dem Display einführen, ohne die Größe der Icons zu verändern. Platz wäre dafür sicherlich vorhanden.

Bist jetzt ist aber noch unklar, wie Apple mit diesem Thema umgehen wird. Für viele ist es aber klar, dass der Platz nicht mit größeren Icons ausgefüllt, sondern eher mit neuen Icons versehen wird. Somit könnten nun bis zu 5 Icons nebeneinander dargestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos sollen Rück-Seite von 4,7″ und 5,5″ zeigen

Noch mehr Leaks: Frisch aufgetauchte Bilder zeigen die Rück-Seite des neuen iPhones sowohl mit 4,7″ als auch 5,5″.

Die Fotos zeigen erstmals beide Größen nebeneinander im Vergleich. Die Quellen sollen relativ verlässlich sein, da sie “tief aus Apples Versorgungskette” stammen. Bisher wurden fast nur Bilder des kleineren neuen iPhones geleaked.

Beide iPhone 6 Vergleich Bild

Auf beiden Bildern ist, weniger verwunderlich, das Apple Logo zu sehen. Auch Löcher für Kamera und Mikrofon lassen sich ausmachen. Weitere Informationen zur Hardware gibt es aber nicht, wie AppleInsider feststellt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr RAM: Hoffnung auf Split-Screen-Funktion für das nächste iPad Air

iPad Air

Aus Asien kommen Spekulationen, wonach Apple seiner nächsten iPad-Air-Generation doppelten Hauptspeicher gönnt. Damit könnten die Geräte womöglich eine neue Multitaskingfunktion unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Star Trek Trexels” kostenlos laden & mit großem Update

Trekkies aufgepasst: YesGnome bietet aktuell Star Trek™ Trexels -l13302- erneut kostenlos im AppStore an. Es ist erst die zweite Gelegenheit seit dem Release im vergangenen Winter, die sonst 2,69€ teure Universal-App für lau auf eure iPhones und iPads zu laden.

Aber auch für alle, die das Spiel bereits installiert haben und gerne spielen, gibt es interessante Neuigkeiten. Denn am heutigen Spiele-Donnerstag hat die Universal-App das bisher umfangreichste Update erhalten. Version 1.5 bringt eine Menge Content wie neue Missionen, neue Figuren und Features mit sich. Einen genauen Überblick im Detail liefert bei Interesse die Update-Beschreibung im AppStore.

Weitere Informationen zum Spiel, in der du in die Rolle des Kommandanten der USS Trexelprise schlüpfst und in den Weiten des Alls nicht nur eine Crew für dein Schiff zusammensuchen, sondern auch allerhand Klingonen und Co bekämpfen musst, gibt es in unserer App-Vorstellung. Ein paar animierte Eindrücke liefert zudem der unten eingebundene Trailer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft wird Nokia-Handys zukünftig mit Opera Mini ausliefern

Opera Mini Browser

Wieder ein Stück "Nokiaundquot;, das wegfällt: Auf den Handys Series 30+, Series 40 und Asha setzt Microsoft auf den Browser Opera Mini. Der Nokia-Browser namens Xpress soll verschwinden.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche kurzzeitig kostenlos

Wohin? (Where To?) – die intelligente, lokale GPS-Suche steht kurzzeitig kostenlos zum Download bereit. Von heute bis Freitagmittag kann man sein Gerät im Bereich Navigation aufwerten.

Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche kurzzeitig kostenlos

Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche kurzzeitig kostenlos

Mit „Wohin?“ findet man sich schnell in seinem derzeitigen Umfeld zurecht. Das nächste Restaurant, die nächste Bankfiliale, der nächste Optiker was auch immer wird automatisch angezeigt. Lästiges Einippen ist nicht nötig, wähle einfach aus über 600 Kategorien und 2.200 Marken.

Download:
Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche (AppStore Link)

Freigabe: 4+3.5
Preis: Kostenlos Download

Kategorie: Navigation
Aktualisiert: 28.02.2014
Version: 6.7
Größe: 15.5 MB
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch
Entwickler: FutureTap GmbH
© FutureTap GmbH
Kennzeichnung: 4+
Kompatibilität: Erfordert iOS 5.1 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. Diese App ist für iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EPEAT: Fast alle Tablets sind iPads

Das Electronic Product Environmental Assessment Tool (EPEAT) enthält eine Liste mit Geräten von Herstellern, die sich nach festgelegten Maßstäben bewerten lassen. Nachdem sich Apple vor 2 Jahren mit dem iPad fast aus dem Programm selbst ausgeschlossen hat, sind sie nun fast die einzigen, die in der neuen Tablet-Kategorie gelistet sind.

Bei EPEAT gibt es eine neue Kategorie, die sich ausschließlich mit Tablets befasst. In der offiziellen Ankündigung schreibt Green Electronics Council CEO Robert Frisbee, dass in der ersten Woche über 100 Tablets in die Liste aufgenommen worden seien und man den Ehrgeiz der Hersteller dafür loben solle. Mehr Tablets sollen in den kommenden Wochen und Monaten folgen.

Die Ironie liegt darin begründet, dass die meisten Tablets in jener Liste von Apple stammen und iPad heißen. Die vielen Stückzahlen rühren daher, dass Apple seine Tablets in sämtlichen Ausführungen in der Datenbank untergebracht werden: iPad mit Retina-Display, iPad Air, iPad mini, iPad mini mit Retina-Display und jeweils in allen Speicherausführungen sowie mit und ohne mobilem Internet. Das einzige Tablet, das nicht von Apple kommt und in der Liste steht, ist das Dell Venue 11 Pro.

2012 hatte sich Apple fast selbst von EPEAT ausgeschlossen. Damals hatte Apple angekündigt, dass sich die Produktionsmethoden geändert hätten und somit nicht mehr mit EPEAT vereinbar seien. Kurz darauf vermerkte EPEAT, dass man mit Apple zusammenarbeite, um diesen Schritt zu verhindern. Die Standards, nach denen Produkte bewertet werden, wurden daraufhin angepasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.8.14

Produktivität

Dienstprogramme

Free Download Manager Free Download Manager
Preis: Kostenlos
Summbot Summbot
Preis: Kostenlos
Animated Clock Animated Clock
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Pics2Mov Pro - Slideshow Pics2Mov Pro - Slideshow
Preis: Kostenlos
Photo Artist - Photo Editor Photo Artist - Photo Editor
Preis: Kostenlos
Color Accent Color Accent
Preis: Kostenlos
PhotosShare PhotosShare
Preis: Kostenlos
Tiny Planet Photos Tiny Planet Photos
Preis: Kostenlos
PowerCam™ PowerCam™
Preis: Kostenlos
LimitedColor LimitedColor
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Nachrichten

Bücher

Lifestyle

Biorhythms 4U Biorhythms 4U
Preis: 1,79 €

Wallpaper

Wirtschaft

Spiele

Battlefield Moon Battlefield Moon
Preis: Kostenlos
Laser Hell Laser Hell
Preis: Kostenlos
Lub vs Dub Lub vs Dub
Preis: 0,89 €
Swing Copters Swing Copters
Preis: Kostenlos
True Skate True Skate
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vektorzeichensoftware EazyDraw an OS X 10.10 angepasst

Die Vektorzeichensoftware EazyDraw ist in der Version 6.5 erschienen. Diese wurde an das neue Mac-Betriebssystem OS X Yosemite (10.10) angepasst und bietet verbesserten Export im SVG-Format, verbesserten DXF-Import, Leistungsoptimierungen und Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gebrauchte MacBook Air 2014 erstmals im Apple Refurbished Store verfügbar

Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines MacBook Air 2014 nachdenken und muss es nicht unbedingt ein Neugerät sein, so haben wir einen Tipp für euch. Ein Blick in den Apple Refurbished Store zeigt, dass Apple erstmals das gebrauchte MacBook Air 2014 listet. Über den Apple Refurbished vertreibt Apple gebrauchte Macs, gebrauchte iPads, gebrauchte iPods sowie gebrauchtes Zubehör, welches beispielsweise vom Kunden innerhalb der gesetzlichen Rückgabefrist an Apple zurück geschickt wurde.

macbookair_2013_612px

Wie bereits erwähnt, ist nun auch erstmals das gebrauchte MacBook Air 2014 an Bord. Genauer gesagt handelt es sich um das gebrauchte 13“ MacBook Air mit 1,4GHz Dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 128GB SSD-Flash-Speicher, Intel HD Graphics 5000, FaceTime HD Kamera, USB 3.0, Thunderbolt und einiges mehr. Für dieses Modell verlangt Apple 840 Euro (150 Euro bzw. 15 Prozent gespart).

Apple hat das MacBook Air 2014 im April dieses Jahres vorgestellt. Neben einem kleinen Leistungsupdate hat Apple die Preise des Geräte gesenkt. Sollte euch doch eher ein MacBook Air 2014 Neugerät ansprechen, dann guckt doch mal bei MacTrade vorbei. Mit dem passenden MacTrade Gutschein spart ihr beim Kauf eines MacBook Air 100 Euro. Beim MacBook Pro mit Retina Display, iMac und Mac Pro spart ihr mit MacTrade Gutschein 150 Euro.

Hier geht es in den Apple Refurbished Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch Out!

Mit Watch Out! gibt es heute das nächste Spiel, das sich für einen Download empfiehlt. Wir verraten euch, was euch erwartet.

Watch OutVorsicht! Suchtgefahr. Mit Watch Out! (App Store-Link) gibt es neben Swing Copters heute einen weiteren Anwärter für Frust und Sucht. Doch zuerst zu den Fakten: Watch Out! ist ein kostenloser und 3,2 MB kleiner Download für iPhone und iPad, der sich über Werbebanner finanziert.

Watch Out! ist genauso einfach wie Flappy Bird oder Swing Copters – auch der gewisse Sucht- und Frustfaktor ist mit dabei. Gespielt wird mit zwei Typen, die nur springen können. Allerdings kann nur der große den kleinen Freund überspringen – umgekehrt funktioniert das nicht. Die beiden Freunde rennen stets aufeinander zu, wechseln die Farben, die Größe und die Seiten. Und denkt daran: Nur der Größe kann den Kleinen überspringen.

Mit einfachen Klicks auf der rechten oder linken Seite springt das Monster auf der entsprechenden Seite. Mehr müsst ihr für Watch Out! nicht wissen. Was wirklich einfach klingt, ist super kompliziert, auch weil die beiden immer schneller aufeinander zu laufen. Mein Highscore liegt aktuell bei 17 Sprüngen.

Watch Out! eignet sich perfekt für eine kurze Spielrunde zwischendurch. Wenn man einmal anfängt, kann man sein iPhone oder iPad so schnell nicht mehr aus der Hand legen – man möchte seinen Score immer wieder überbieten. Da wird aus einer Spielrunde auch gleich mal über 60.

Wer Spaß an kurzweiligen Spielen hat, muss sich auch das neue Watch Out! installieren. Wie das Gameplay aussieht, zeigt unser kurzes Video (YouTube-Link).

Gameplay-Video zu Watch Out!

Der Artikel Watch Out! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Angebliche Schemazeichnung bekräftigt Gerüchte um herausstehende Kameralinse

iphone-6-schemazeichnung-kameralinse-detailsWas bei vielen anderen Smartphones bereits der Fall ist, ist beim iPhone von Apple bislang noch nicht eingetroffen und zwar, dass die Kameralinse der Hauptkamera etwas heraussteht. Vermeintliche Komponten-Leaks ließen aber bereits vermuten, dass sich dies mit dem iPhone 6 ändern wird und nun ist auch noch eine mutmaßliche Schemazeichnung aufgetaucht, die dies bestätigen könnte. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailbox-Beta für OS X erschienen, iOS-Version aktualisiert

Dropbox hat die im vergangenen Jahr übernommene E-Mail-App Mailbox in einer ersten Beta-Version für OS X veröffentlicht. Bislang war Mailbox nur für iOS und Android erhältlich. Mit der App können Nutzer auf einfache Weise ein E-Mail-Konto bei Apple iCloud oder Google Gmail verwalten. Mailbox verspricht eine einfache Bedienung, da viele Funktion leicht erreichbar sind. Die Darstellung des E-Mai ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant (vermutlich) den weltweit größten Retail Store für Dubai

Immer weiter scheinen sich die Gerüchte zu bestätigen, wonach Apple einen neuen Retail Store in Dubai eröffnen wird. Neben Job-Angeboten auf apple.com spricht auch die Reise von Tim Cook Anfang des Jahres in die Vereinigte Arabische Emirate für ein starkes Interesse seitens Apple an diese...

Apple plant (vermutlich) den weltweit größten Retail Store für Dubai
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Update für Twitters Vine-App

Großes Update für Twitters Vine-App

Die 6-Sekunden-Filmerei soll mit Version 2.5 der iOS-Anwendung angenehmer werden. Das gilt sowohl für die Aufnahme als auch für den Schnitt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betaversionen von OS X Server und Safari

Neue Betaversionen von OS X Server und Safari

Apple hat in der Nacht zum Donnerstag frische Developer-Previews seines Server-Pakets und seines hauseigenen Browsers veröffentlicht. Sie könnten mit OS X 10.9.5 erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neue Fotos zeigen montiertes mutmaßliches Gehäuse

montiertes-iphone-6-gehaeuseNachdem bereits einige vermeintliche Fronten und auch Rückseiten des iPhone 6 im Netz aufgetaucht sind, haben es nun erstmalig Bilder eines vollständig zusammengesetzten Gehäuses an die Öffentlichkeit geschafft. Zu sehen ist dabei die silberne Version in 4,7 Zoll. Die Fotos, die übrigens erneut von “Feld & Volk” veröffentlicht wurden, spiegeln dabei genau das wieder, was […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klassiker neu aufgelegt: PAC-MAN Friends und Invaders! From Outer Space

iconMit PAC-MAN Friends und Invaders! From Outer Space finden sich am heutigen „Spiele-Donnerstag“ noch zwei neu aufgelegte Spieleklassiker im App Store ein. PAC-MAN Friends Bei PAC-MAN Friends langt Namco Bandai mit einem Kaufpreis von 4,49 Euro ordentlich zu und es ärgert zunächst ein wenig, dass ein Casual Game mit diesem Preis zudem noch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay-Integration stockt: Mercedes und Volvo verschieben Einführung

Mercedes und Volvo waren die ersten Hersteller, die bekannt gaben, in neuen Modellen Apples CarPlay verbauen zu wollen. Mit CarPlay ist der Zugriff auf das iPhone und damit auf Telefon-App, Maps, iMessage und Musik möglich. Die Steuerung erfolgt entweder über die im Auto integrierte Benutzeroberfläche oder einem Steuerungsknopf am Lenkrad und der Siri-Spracheingabe. Sogar die Option, CarPlay f ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joe Dever’s Lone Wolf: Sonderpreis und neues Kapitel

Die App Joe Dever’s Lone Wolf hat vor wenigen Tagen ein großes Update mit einer neuen Episode spendiert bekommen.

Das Game ist kurz zum Sonderpreis erhält und in vier Kapitel aufgeteilt, wobei das dritte gerade erst veröffentlicht wurde. Ihr könnt es entweder per In-App-Kauf freischalten oder es geht automatisch in Euren Besitz über, wenn Ihr bereits den Season Pass besitzt. Die Story führt Euch weiter zum Shianti-Tempel, der von Euren Feinden besetzt gehalten wird. Das Spiel an sich ist eine gelungene Mischung aus interaktivem Buch und spektakulären 3D-Kämpfen.

Joe Devers Lone Wolf Screen1

Joe Devers Lone Wolf Screen2

Die ausgewählten Antworten wirken sich auch auf die Story aus. So kann das Game auch mit einem relativ hohem Wiederspielwert punkten. Je nach Euren Fähigkeiten dürft Ihr auch die Schwierigkeit anpassen. Die gelegentlich auftretenden 3D-Umgebungen und Kämpfe sehen eindrucksvoll aus und machen Vorfreude auf den letzten Akt von Joe Dever’s Lone Wolf. Bis dahin gilt unser Lob den Entwicklern von Bulkypix, die mit dieser App wirklich ein beeindruckendes und interaktives Adventure-Game vorgelegt haben.

Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(289)
0,89 € (uni, 1134 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PageScope: AirPrint mal anders mit Konica-Druckern

PageScope bietet eine App für iPhone, iPad und Android, die in der Lage ist, bestimmte Drucker fernzusteuern. Wer einen solchen Drucker von Konica Minolta besitzt, kann mithilfe der App im gleichen Netzwerk fast alle Dinge bewerkstelligen, die der Drucker ohnehin zu leisten imstande ist.

Drucken, scannen, faxen: Die PageScope-App ermöglicht all das, was der unterstützte Drucker ebenfalls kann – und zwar bequem von Smartphone oder Tablet aus, denn die App bietet eine Verwaltung von iOS oder Android aus. Bei der Druckfunktion können unterstützte Dokumente aus dem Ordner “Eigene Dateien” gedruckt werden. Unterstützt werden gängige Bildformate wie JPG, GIF, BMP und PNG sowie TIFF, XPS und PDF (auch verschlüsselt). Manche Drucker können auch Office-Dateien direkt öffnen und drucken. Neben dem Druck aus dem Ordner “eigene Dateien” bietet die App auch Zugriff auf eine Reihe von Cloud-Diensten. Darunter befinden sich Google Drive, iCloud, Evernote, Dropbox und Office 365. Windows-Freigaben (SMB) werden ebenfalls unterstützt. Anders herum können eingescannte Dokumente gleichfalls in genannten Cloud-Diensten abgelegt werden. Um die Sicherheit zu wahren, werden die Authentifizierung und das sichere Drucken unterstützt.

Die App bietet weiterhin die Möglichkeit, mit iPhone oder iPod touch geschossene Bilder in Fotoalben zu speichern. Was sich in einem Fotoalbum befindet, kann direkt gedruckt werden. Außerdem können E-Mails und Webseiten gedruckt werden. Alternativ lassen sich die Daten auch im “Eigene Dateien”-Ordner ablegen und als PDF speichern. Was in diesem Ordner liegt, kann mit PageScope ebenfalls verwaltet werden, so ist die Unterstützung für ZIP-Dateien gegeben.

Mithilfe der Zusatz-App PageScope My Print Manager Port lassen sich außerdem Daten zu einem bestimmten Drucker übertragen.

Die beiden Apps funktionieren allerdings nur mit Druckern von Konica Minolta und über WLAN. Eine Liste von unterstützten Druckern ist in den App-Beschreibungen aufgezählt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Invaders! From Outer Space” neu im AppStore: humorvoller “Space Invaders”-Klon im Schwarz-Weiß-Look

Von Crenetic Publishing heute ganz frisch im AppStore erschienen ist Invaders! From Outer Space -l14804-. Der Retro-Titel kostet als Universal-App 1,79€.

Außerirdische greifen mal wieder die Erde an – und du darfst sie in klassischer “Space Invaders”-Manier verteidigen. Du steuerst einen kleinen, aber durchaus gut bewaffneten Panzer am Boden und musst ein Level nach dem anderen überstehen, indem du alle Aliens in der Luft abschießt, bevor diese den Boden erreichen.
Invaders! From Outer SpaceInvaders! From Outer Space iPhone iPad
Im Laufe der Missionen, das Spiel bietet mehr als 20 Level, werden die Aliens natürlich immer mehr und fahren schwerere Geschütze auf. Denn nicht nur du feuerst auf sie, sondern auch sie auf dich. So kommen sie im Laufe des Spieles mit heilenden UFOs, Raketen, Schutzschildern und Co, um dich ein für alle mal zu vernichten. Aber auch dein Panzer wird immer mal wieder verbessert.

Feindliche Treffer kosten dich je ein Leben, von denen du nur drei Stück hast. Sind deine Leben alle, wird die Anzahl der erreichten Punkte in deine Online-Highscore-Liste eingetragen. Dann kannst du schauen, wie du dich im Vergleich zu anderen Spielern geschlagen hast.

Optisch präsentiert sich das Spiel im Schwarz-Weiß-Retrolook und bietet ein paar amüsante Kommentare und Dialoge in deutscher Sprache. Wer gerne dieses klassische Gameplay spielt und Lust auf eine Neuauflage hat, der kann bei Invaders! From Outer Space -l14804- zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8-Code gibt Hinweise auf mögliche iPhone 6-Bildschirm-Auflösung

iphone-6-aufloesung-hinweiseEinem neuen Bericht von “Macwelt” zufolge, in dem sich auf “9to5mac” berufen wird, könnte nun bereits die Display-Auflösung des iPhone 6 durchgesickert sein. Bekanntermaßen soll das iPhone 6 in 4,7 und 5,5 Zoll auf den Markt kommen und die dazugehörigen Auflösungen könnten 828 x 1472 Pixel und 960 x 1704 Pixel sein. Das wiederum würden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie erreicht neues Allzeithoch

Die Spekulationen über neue Apple-Produkte haben die Aktie des Mac- und iPhone-Herstellers beflügelt. AAPL erreichte im gestrigen Handelsverlauf am New Yorker Technologieindex Nasdaq Composite mit 101,09 Dollar einen neuen Rekordkurs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6: Kommt die hervorstehende Kamera?

iPhone 6 Kamera

Der Leak ist schon so alt, wie die Gerüchte um das Gerät selbst, allerdings hält sich dieser auch am hartnäckigsten: Bekommt das iPhone 6 tatsächlich eine aus dem Gehäuse herausragende Kamera?

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste iPad-Air-Generation mit 2 GB Arbeitsspeicher?

Angeblich wird die nächste Generation des iPad Air mit mehr Arbeitsspeicher ausgerüstet. Anstelle von 1 GB wie bei der aktuellen Generation sollen künftig 2 GB Arbeitsspeicher verbaut werden. Der zusätzliche Arbeitsspeicher könnte notwendig sein, damit in Zukunft zwei Apps parallel ausgeführt werden könnten.
Keinen grösseren Arbeitsspeicher soll das iPad mini mit Retina Display erhalten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Betaversionen von OS X Server und Safari

Apple hat Safari 6.2 und Safari 7.1 in einer dritten Betaversion veröffentlicht. Safari 6.2 läuft unter OS X Mountain Lion, Safari 7.1 setzt OS X Mavericks voraus. Wichtigste Neuerung: Die Unterstützung für die WebGL-Technologie ist nun standardmäßig aktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swing Copters: Das neue Spiel des Flappy-Bird Machers ist da

Swing-Copters-on-iPhone-5

Erinnert ihr euch noch an Flappy Bird ? Dieses unmöglich schwere Spiel in 8Bit Optik ?

Das Spiel war ein mega Erfolg der dem Entwickler irgendwann über den Kopf wuchs. Nun ist der Entwickler mit einem neuen Game zurück.

Es nennt sich Swing Copters und funktioniert ähnlich wie der Vorgänger. Ihr steuert einen kleinen Wurm mit Propellermütze und weicht dabei Stahlträgern und anderen Hindernissen aus. Berührt ihr eines ist das Spiel zu Ende.


Kurzes Fazit nach 10 Spielminuten: Ist genau so schwierig und damit nervig wie der Vorgänger.

Swing Copters gibt es für iOS und Android als gratis Download. Bei der iOS Version kann die Werbung als In-App Kauf deaktiviert werden.

Was haltet ihr vom 8Bit Konzept mit hohem Schwierigkeitsgrad ? Vorsicht übrigens bei Blick in den Play Store. Es gibt bereits mehrere Swing Copters Klone. Das geht heute unglaublich schnell. Unten findet ihr die Links zur Originalversion.

Swing Copters Swing Copters
Preis: Kostenlos
Swing Copters Swing Copters
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: iTeufel Air Blue Lautsprecher

Nachdem im vergangenen Monat der Sonos Play:5 Lautsprecher einem Test unterzogen wurde, steht nun der iTeufel Air Blue bereit um ebenfalls genauer unter die Lupe genommen zu werden. Der 499 Euro kostende, schlicht gestaltete, All-in-One Lautsprecher des deutschen Herstellers Teufel dient in erster Linie als...

Kurztest: iTeufel Air Blue Lautsprecher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto vergleicht iPhone 6 Rückseite (4,7“ und 5,5“)

In den letzten Wochen begleiten uns verschiedene Gerüchte rund um das iPhone 6. In erster Linie treten allerdings Gerüchte und Komponenten zum mutmaßlichen 4,7“ Modell in Erscheinung. Das 5,5“ Modell zeigt sich deutlich weniger. Dies mag daran liegen, dass das 4,7“ Modell deutlich früher in Produktion gegangen ist und von daher mehr Komponenten umherschwirren.
iphone6_47_55_rueck3

In dem neusten Leak zeigt sich sowohl die mutmaßliche Rückseite des 4,7“ iPhone 6 als auch die des 5,5“ Modells. Die Bauteile sollen direkt aus der Apple Zulieferkette stammen. Nichtsdestotrotz sollten die Bauteile mit einer Portion Skepsis betrachtet werden, das es sich vermutlich um Prototypen handelt und wir hier das finale Design noch nicht zu Gesicht bekommen.

iphone6_47_55_rueck1

Nichtsdestotrotz hinterlassen die Fotos einen guten Eindruck, wie die iPhone 6 Rückseite vom Grundsatz her aussieht und wieviel größer das 5,5“ Modell als das 4,7“ iPhone 6 sein wird.Wirklich viel Neues gibt es auf den Bildern nicht zu sehen. Wir erkennen ein größeres, flacheres Gehäuse im Vergleich zum iPhone 5S, eine runde Aussparung für den True Tone Blitz, ein eingelassenes Apple Logo sowie die Verlagerung des Powerbuttons.

iphone6_47_55_rueck2

So oder so ähnlich wird das finale Design des iPhone 6 aussehen. Bliebe abzuwarten, mit welchen Komponenten Apple das Gerät bestückt. Wir gehen von einem A8-Chpi, einem verbesserten Kamerasystem, einem leistungsfähigeren WiFi- und LTE Chip und ggfs. NFC aus. Die Vorstellung des iPhone 6 wird für den 09. September 2014 erwartet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird Nachfolger ‘Swing Copters’ fliegt in den App Store

swing_copters_screenshots_700pxWir erinnern uns noch alle an die Geschichte von ‘Flappy Bird’. Das Spiel sorgte kurze Zeit für große Aufmerksamkeit und ist dann von heute auf morgen aus dem App Store verschwunden. Als Grund gab der Entwickler damals an, der Hype um das Spiel habe seinem normalen Leben [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann erreicht Apple seinen Höhepunkt?

150px-Apple_logo_black.svg

Viele Experten sprechen davon, dass Apple bereits seinen Zenit erreicht hat und jetzt nur noch “normale” Innovationen von Seiten Apple veröffentlicht werden. Wir sind nicht dieser Meinung und glauben, dass Apple in diesem Jahr sicherlich nochmals das Ruder herumreißen möchte, um zu zeigen, dass man das innovativste Unternehmen der Welt ist und dass auch ohne Steve Jobs ein tolles Produkt auf den Markt gebracht werden kann. Somit gehen einige davon aus, dass Apple in diesem Jahr und natürlich auch im nächsten Jahr seinen Höhepunkt erleben wird.

Zwar würde dies bedeuten, dass Apple in den nächsten Jahren nicht mehr so viele Neuerungen vorstellen wird, aber dennoch ist die Marke nicht mehr wegzudenken. Vielleicht wird man in einigen Jahren nicht mehr vom “Apple-Hype” sprechen, aber immerhin wird Apple gute und solide Produkte verkaufen, die bei vielen Kunden beliebt sind.

Was meint ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie springt auf neues Allzeithoch

appleDerzeit scheint es so, als sei man an der Börse bereits wirklich vom Erfolg des kommenden iPhone 6 überzeugt, denn der Aktienkurs steigt und steigt. Jüngst ging es sogar soweit, dass man ein neues Allzeithoch verzeichnete. Dieses lautet 101,09 US-Dollar und damit übersprang man das letzte Allzeithoch aus dem September 2012. Dieses erreichte man vor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage für 30 Prozent des Mobil-Spams verantwortlich

In Deutschland ist der iMessage-Spam, auf den wir letzen Monat bereits hingewiesen haben, glücklicherweise noch nicht so verbreitet wie in den USA.

Zahlreiche Spammer haben dort den kostenlosen und Reichweiten-starken Dienst für sich entdeckt und verteilen über AppleScript vom Mac automatisch an beliebige eMail-Adressen Links zu Websiten, bevorzugt Shops. Laut CloudMark, einem für den Kampf gegen Spam spezialisierten Service, sollen bereits 30 Prozent aller mobilen Werbezuschriften in Amerika über Apples Nachrichtendienst laufen.

1408612237 iMessage für 30 Prozent des Mobil Spams verantwortlich

Eine hohe Zahl gegen die Apple allerdings nur langsam vorgeht. Mit iOS 7 führte man nicht nur eine Blockieren-Funktion ein, sondern auch eine dedizierte eMail-Adresse (imessage.spam@icloud.com), an die sich Spam über iMessage weiterleiten lässt. Aber auch das Verfahren ist relativ aufwendig: Die E-Mail an Apple muss einen Screenshot der unliebsamen Mitteilung enthalten, die vollständige Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, von der die Nachricht verschickt wurde, das Datum und die genaue Uhrzeit. Selbst dann dauert es lange, bis Apple überhaupt reagiert.

Neben diesen Maßnahmen hat Cupertino auch die Frequenz der Nachrichten pro Person verringert, was Spammer jedoch keinesfalls von ihrer Aktivität abhält…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fahrdienst Uber öffnet API und liefert

Entwickler können Uber-Funktionen nun auch in ihre eigenen Smartphone-Anwendungen integrieren. Zudem experimentiert der Fahrdienstvermittler in Washington mit einem Lieferservice für Güter des täglichen Bedarfs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera mini bald auf Mobiltelefonen von Microsoft/Nokia

Nokia Asha 230 - Produktbild

Auf den sogenannten Feature Phones von Microsoft, wie den Geräten der Series 30+, Series 40 oder den Nokia Asha wird ab demnächst Opera Mini als Standardbrowser vorinstalliert sein. Opera Software und Microsoft unterzeichneten eine Vereinbarung. Opera Software und Microsoft haben eine Kooperation für die Feature Phones aus Redmond unterzeichnet. Die Lizenzvereinbarung sieht vor, dass Opera Mini als Browser auf Geräten wie dem Nokia Asha 230 vorinstalliert wird. Microsoft selbst plant jedoch einen Großteil der Geräte ab 2015 nicht mehr herzustellen, weshalb die Installationsbasis eher gering ausfallen dürfte. Tatsächlich möchte man aber die Geräte aus der “Nokia Asha”-Reihe auch in Zukunft (...). Weiterlesen!

The post Opera mini bald auf Mobiltelefonen von Microsoft/Nokia appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swing Copters: “Flappy Bird” in Hardcore

Rund ein halbes Jahr nachdem Flappy Bird aus dem AppStore genommen wurde, hat der vietnamesische Entwickler Dong Nguyen am heutigen Spiele-Donnerstag wie angekündigt sein neues Spiel Swing Copters -l14745- im AppStore veröffentlicht. Wie bei dem weltberühmten Vorgänger ist auch hier der Download der Universal-App kostenlos und werbefinanziert. Wen der Werbebanner am oberen Bildschirmrand stört, kann ihn für 0,89€ via IAP entfernen.

Swing Copters iPhone iPadVom Prinzip ist Swing Copters -l14745- eigentlich Flappy Bird in vertikaler Richtung. Ein kleines Wesen mit einem Propellerhelm gilt es in die Höhe fliegen zu lassen, indem du durch Öffnungen von Stahlträgern fliegst – kommt einem irgendwie bekannt vor, oder? Per Tap änderst du dabei die Flugrichtung.

Die Öffnungen sind zwar größer als beim flatternden Vorgänger, dafür machen einem aber schwingende Hammer das Leben schwer. Und schwer trifft den Nagel auf den Kopf. Die Steuerung ist nämlich noch schwammiger als in Flappy Bird, die Flugbahn unberechenbarer und das Gameplay noch schneller – und damit auch der Schwierigkeitsgrad noch höher. Was im Erfolgshit mit dem flatternden Vogel noch für viele Fans zur Sucht wurde, könnte hier noch schneller in Frust umschlagen. Denn selbst das erst Tor zu durchfliegen ist schon eine kleine Meisterleistung… Solltet ihr trotzdem einen vernünftigen Score hinbekommen – Glückwunsch von unserer Stelle – könnt ihr diesen per Game Center teilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Normal: Warum sich der Batterie-Helfer nicht lohnt

Den Download von Normal: Battery Analytics kann man sich eigentlich schenken. Wir verraten warum.

Normal Battery AnalyticsNachdem ich mir Normal: Battery Analytics (App Store-Link) am Montag auf mein iPhone geladen und zwei Tage getestet habe, wollte ich eigentlich nicht mehr groß über die App berichten. Nun muss ich aber doch ein paar Zeilen darüber verlieren, denn immerhin ist die 89 Cent günstige iPhone-App mittlerweile auf den zweiten Platz der Verkaufscharts im App Store geklettert und wurde sicherlich auch schon von euch entdeckt.

Normal: Battery Analytics verspricht die Akku-Laufzeit des iPhones zu verbessern. Dazu liest das Programm aus, welche Apps auf dem iPhone aktiv sind und vergleicht das mit Daten aus der Cloud. Je mehr Nutzer eine App benutzen, desto genauer sind die Informationen: Wie viel Akku kann man sparen, wenn man die App beendet?

Ich habe zum Beispiel den Hinweis bekommen, dass WhatsApp ein Vielfraß sei und ich etwas mehr als eine Stunde Akku-Laufzeit gewinnen könnte, wenn ich die App komplett schließe. Gerade dieses Beispiel ist aber mehr als sinnlos: Wenn ihr direkt danach eine WhatsApp-Nachricht bekommt, muss die App komplett neu gestartet werden, was deutlich mehr Leistung benötigt.

iOS 8 liefert Infos zum Batterieverbrauch

Und selbst wenn Normal: Battery Analytics hilft und korrekte Daten anzeigt, was zumindest aktuell noch angezweifelt werden darf, könnt ihr euch den Download schenken: Mit iOS 8 liefert Apple eine genaue Statistik über den Batterieverbrauch direkt in den iOS-Einstellungen. Dort wird man detailliert sehen können, wie viele Apps in den letzten 24 Stunden und sieben Tagen wie viel Prozent des Akkus leer gesaugt haben.

Daher können wir an dieser Stelle nur empfehlen: Kauft euch statt Normal: Battery Analytics für 89 Cent lieber eine wirklich hilfreiche App oder ein witziges Spiel und wartet in Sachen Akku-Informationen lieber auf den Start von iOS 8. Dort sollten die Daten dann auch korrekt auf euer Gerät bezogen sein und nicht aus irgendeiner Cloud stammen.

Der Artikel Normal: Warum sich der Batterie-Helfer nicht lohnt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swing Copters: Flappy Bird Nachfolger jetzt im App Store erhältlich

Das nervenaufreibende Spiel Flappy Bird von Dong Nguyen dürfte wohl jedem von euch noch ein Begriff sein. Nun hat der Entwickler eine weitere App im App Store (und Google Play) veröffentlicht.

Swing Copters nennt sich das kostenlose Game, welches aber mindestens genauso ansteckend wirkt wie Flappy Bird.

Ihr spielt eine Figur, mit der ihr nach oben fliegen müsst um möglichst viele Punkte zu machen. Das ist aber gar nicht so leicht. Die Ebenen, durch die ihr müsst haben offene Stellen und an den Seiten befinden sich jeweils schwingende Hämmer, die ihr nicht berühren solltet. Gesteuert wird das Propeller Wesen durch einen Tap auf den Bildschirm. Dadurch ändert es seine Richtung, bis ihr erneut auf den Screen drückt. Hört sich erst einfach an, aber das Ganze ist sehr sensibel eingestellt und man braucht schon ein paar Runden, bis man den ersten Punkt verzeichnen kann. Wenn ihr alle vier Medaillen erhalten habt werden vier weitere Charaktere freigeschaltet.

Das kostenlose Highscore Game mit Game Center Anbindung finanziert sich durch Werbung, welche am Startbildschirm und am Ende jedes Spiels erscheint. Für 0,89€ lassen sich die Werbebanner via In-App-Kauf aber auch entfernen.

Wer schon mit Flappy Bird Probleme hatte sein iPhone wieder zur Seite zu legen sollte vielleicht hier gleich auf den Download verzichten. Wir haben euch gewarnt.. ;)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektroauto Tesla Model S: Motor per iPhone einschalten

Tesla Model S kann per iPhone gestartet werden

Ein Update der Fahrzeugsoftware erlaubt es über die offizielle Tesla-App erstmals, das E-Auto mittels Apple-Handy zu aktivieren. Die "Komfortfunktion" ist für Menschen gedacht, die ihren Schlüssel vergessen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Populäre iOS-Apps Scanbot und Wohin aktuell gratis

iOS 7 App Store

Der iPhone-Scanner und der Ortsführer, die beide in Deutschland entwickelt werden, können noch bis Freitag kostenlos heruntergeladen werden – wenn auch nicht mit voller Funktionalität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Post mobil wird universal, Handyporto immer noch viel zu teuer

Durch das Update auf Version 4.0 wird Post mobil zur Universal-App und funktioniert nun auf iPhone und iPad.

Post mobilEinige Applikationen schlummern auf meinem iPhone und kommen nur sehr selten zum Einsatz. So auch “Post mobil” (App Store-Link). Wenn ich auf der Suche nach dem nächsten Briefkasten oder den Öffnungszeiten einer Filiale bin, komme ich mit Post mobil schnell zu den Infos, die ich suche. Mit dem Update auf Version 4.0 ist Post mobil jetzt auch auf dem iPad verfügbar, hat ein neues Design und nützliche Funktionen erhalten.

Das Layout auf dem iPad ist gelungen und für das größere Display optimiert. Des Weiteren haben die Entwickler einen Scanner eingebaut, mit dem ihr die Sendungsnummern von Paketen und Briefen scannen und so den Status in der App verfolgen könnt. Insgesamt ist das neue Design der Post mobil-App gelungen und für iOS 7 optimiert.

Wirft man einen Blick auf die Bewertungen, muss man ordentlich schlucken. Das neuste Update kommt gerade einmal auf einen Stern, durchschnittlich gibt es zumindest drei Sterne. Auch wenn die Ladezeiten der App manchmal etwas länger sind, macht sie genau das, was sie auch verspricht. Sie findet Filialen auf der Karte, zeigt Briefkästen, Packstation und Paketboxen an, verfügt über eine Sendungsverfolgung und einem Portokalkulator.

Handyporto ist überteuert

Post mobil 1Anlass zu Kritik bietet das Handyporto. Hier könnt ihr mobil eine Marke für eine Postkarte oder einen Standardbrief buchen ohne das Haus verlassen zu müssen. Ihr bekommt per SMS eine Zahlenkombination geschickt, die ihr auf den Brief oder Postkarte schreibt, die signalisiert, das die Kosten gezahlt wurden. So weit, so gut. Doch die Preise haben es in sich: Die Postkarte kostet 85 Cent statt der sonst üblichen 45 Cent, der Standardbrief muss mit 1 Euro statt 60 Cent bezahlt werden. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung. Warum die Post für das Handyporto solcher Wucherpreise aufruft, wissen wir nicht.

Wir halten fest: Wer die nächste Postfiliale oder Öffnungszeiten sucht, macht mit Post mobil nichts verkehrt. Portomarken über das Handyporto würde ich aufgrund der viel zu hohen Preise nicht kaufen – deckt euch lieber vorher ein oder benutzt das Online-Kaufhaus der Post, bei dem ihr die normalen Preise zahlt, die Marken aber noch ausdrucken und aufkleben müsst.

Der Artikel Post mobil wird universal, Handyporto immer noch viel zu teuer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spam via iMessage nimmt drastisch zu

Mit iMessage lassen sich sehr bequem Nachrichten zwischen iOS-Geräten und Macs austauschen. Diesen Komfort nutzen allerdings nicht nur Millionen von Mac- und iPhone-Besitzer, auch Spammer haben das System leider für sich entdeckt. Das auf den Kampf gegen Spam spezialisierte Unternehmen Cloudmark gibt an, dass man noch vor einem Jahr kaum Spam via iMessage beobachten konnte. Dies hat sich leide ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Schlagring-Cover für das iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Schlagring-Cover für das iPhone 4(S) ab 5.50 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Sicher nicht so richtig praktisch.

Auch nicht wirklich günstig.

Aber mit Sicherheit originell !!!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iWatch: Angeblich weiterhin vorhandene Produktionsprobleme könnten Release bis 2015 verzögern

iwatch-maps-konzeptKommt die iWatch von Apple nun noch in diesem Jahr auf den Markt oder nicht? Diese Frage stellt man sich gerade in den letzten Wochen wieder vermehrter und wenn es nach dem durchaus bekannten Marktanalysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities geht, könnte dem tatsächlich und leider nicht so sein. Weiterhin anhaltende Probleme bei der Produktion […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geniales Denkspiel “Bicolor” über die Apple Store App gratis

Im vierten Teil des von Apple einberufenen Studenten-Monats verschenkt der Konzern nach Rise Alarm Clock, Runtastic Pro und Tydlig nun Bicolor über seine Apple Store App. Um die App zu bekommen, müsst ihr allerdings noch einen kleinen Umweg gehen, da das Angebot in deutschen Stores erst in wenigen Stunden angezeigt wird.

1408609208 Geniales Denkspiel Bicolor über die Apple Store App gratis

Installiert also zunächst die Apple Store Anwendung für das iPhone aus dem App Store und öffnet sie. Anschließend tippt ihr auf "Stores" -> "alle Stores" -> "Japan" und wählt dort einen beliebigen Laden aus. Achtet also bitte drauf, dass ihr zuvor Japan auswählt. Im deutschen Abteil wird immer noch der Taschenrechner Tydlig gratis offeriert, hier folgt das Angebot noch.

Dort ist nun Bicolor angeboten. Über den grünen Button holt ihr euch den Promocode, der auch hierzulande gültig ist. Danke Peter für den Tipp.

1408604407 Geniales Denkspiel Bicolor über die Apple Store App gratis

Bicolor, eigentlich 99 Cent teuer, ist ein minimalistischer Farbenkampf, den wir euch im Rahmen eines Wochenend-Tipps bereits präsentieren konnten. Euer Ziel ist es darin den ganzen Bildschirm in einer Farbe zu streichen. Zu Beginn eines jeden Levels gibt es Felder mit zwei unterschiedlichen Farben und Zahlen darin. Die Vierecke mit den Zahlen könnt ihr über das Spielfeld ziehen. Dabei bleibt eine in der jeweiligen Farbe versehene Spur zurück. Die Ziffer zeigt euch an, wie viele Felder ihr noch mit dem Viereck einfärben könnt. Am Ende müssen alle Zahlen verbraucht und das ganze Display mit einer Farbe bedeckt sein

Super Spielprinzip, das Laune macht und eine Menge Suchtpotenzial mitbringt.

[Direktlink]

mzl.krrjtuuu.128x128 75 Geniales Denkspiel Bicolor über die Apple Store App gratis Apple Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbesserte Anzeige: App Store lädt weitere Bewertungen automatisch nach

loading-headerApple hat die Anzeige der App-Bewertungen auf Computern und dem iPad verbessert. Bei Apps mit vielen Bewertungen werden weitere Einträge nun automatisch nachgeladen, zuvor musste man per Mausklick zur nächsten Seite mit Bewertungen springen. Diese kleine Neuerung macht sich dann bezahlt, wenn man sich einen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vine: Update für iOS lässt euch alte Videos einbinden

Vine-Update-for-iOS

Twitter hat ein Update für die iOS Version von Vine veröffentlicht.

Das Update macht es möglich auch bereits aufgenommene Videos in Vine zu bearbeiten und zu veröffentlichen. Ihr könnt also auf alle Videos in eurer Galerie zugreifen und diese nutzen. Dabei werden auch Slow Motion Videos vom iPhone 5S unterstützt.

Es wurde aber auch neue Kreativfunktionen hinzugefügt. Ihr könnt eure 8 Sekunden Videos nun schneller und einfacher bearbeiten, stumm schalten oder duplizieren. Ein Preview Button erleichtert euch die Vorschau vor der Veröffentlichung.


Ein Gittermodus hilft euch eure Videos richtig auszurichten und dank der neuen Taschenlampen Funktion könnt ihr (versuchen) auch Videos im dunkeln aufzunehmen.

Laut Auskunft von Vine werden inzwischen rund 100 Millionen Videos pro Tag angeschaut.

Das Update ist ab sofort für iOS erhältlich, Android Nutzer müssen noch warten.

Vine Vine
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie so teuer wie nie

Apple-Aktie so teuer wie nie

Am Mittwoch stiegen die Anteilsscheine des iPhone-Herstellers zwischenzeitlich auf 101,09 US-Dollar. Zudem wurde erneut ein Allzeithoch beim Schlusskurs aufgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im neuen Physik-Puzzle “Bomb The ‘Burb” könnt ihr es ordentlich krachen lassen…

Wer es am heutigen Spiele-Donnerstag mal so richtig krachen lassen möchte, könnte zum Physik-Puzzle Bomb The ‘Burb -l14819- von Thundersword Games greifen. Denn in der 1,79€ teuren Universal-App geht es darum, mit Bomben möglichst großen Schaden anzurichten.

Ziel eines jeden der mehr als 100 Level ist es, möglichst alle Gebäude, die auf kleinen Maps herumstehen, zu zerstören. Dafür steht dir eine begrenzte Anzahl an Bomben zur Verfügung, die du frei auf dem Spielfeld platzieren kannst. Dies ist auf dem Display eines iPhones manchmal etwas fummelig, wenn es um die Feinjustierung geht, dank drehbarem Spielfeld und Zoomfunktion geht es aber dann doch recht gut.
Bomb The
Ein Tap auf den Auslöser unten rechts sorgt dann für den großen Knall. Großartige Kettenreaktionen kannst du z.B. durch Benzinfässer auslösen, die du im Laufe des Fortschrittes freischaltest. Dabei musst du aber nicht jedes Gebäude direkt mit einer Bombe zerstören, sondern du kannst auch indirekt dafür sorgen, indem du z.B. einen Wasserturm im hohen Bogen auf einem Fabrikgebäude landen lässt und dieses so dem Erdboden gleichmachst. Das spart gegebenenfalls Bomben, die am Ende eines Levels Bonuspunkte einbringen. Denn abhängig vom Zerstörungsgrad erhältst du deine Punktewertung und bis zu drei Sterne.

Wer destruktive Physik-Puzzle mag, der kann es in Bomb The ‘Burb -l14819- also ordentlich knallen lassen. Aber keine Sorge: Menschen kommen bei deinem Zerstörungswahn nicht zu Schaden, denn die wurden einfach weggelassen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis und günstiger: Wohin, Scanbot, R-Type und mehr

Heute könnt Ihr gute Apps stark vergünstigt laden. Mit dabei in unserem Rabatt-Mix sind unter anderem Scanbot, Another World und Little Big Adventure.

Wohin? wird aktuell kostenlos im Store angeboten. Normalerweise bezahlt Ihr für die Umgebungsssuche für Städte hin zu Restaurants, Banken, Supermärkten und Co. 2,69 Euro.

Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche Wohin? (Where To?) – Intelligente, lokale GPS-Suche
(1074)
2,69 € Gratis (iPhone, 15 MB)

Scanbot ist für uns eine der besten Scan-Apps im Store. Seit dem letzten Update kann sie sogar Text erkennen. Anstatt der üblichen 1,79 Euro könnt Ihr sie kurz kostenlos laden – auf iPhone und iPad 

Scanbot Pro

Another World: Das Retro-Adventure gibt es heute für 89 Cent statt 3,59 Euro. Das Spiel ist längst Kult. Ihr reist durch bizarre Umgebungen, löst Rätsel und versucht zu überleben.

Another World - 20th Anniversary Another World - 20th Anniversary
(228)
3,59 € 0,89 € (uni, 98 MB)

Another World Szene

Little Big Adventure ist der nächste Retro-Klassiker, der im Angebot ist. Nur 89 Cent bezahlt Ihr heute, um die Welt wieder einmal zu retten. Normalerweise werden 4,49 Euro fällig.

Little Big Adventure Little Big Adventure
(42)
4,49 € 0,89 € (uni, 295 MB)

Little Big Adventure Screen1

Das Arcade-Game R-Type schickt Euch auf Alien-Jagd. Die Herausforderung im Weltraum kostet normalerweise 1,79 Euro, ist aber kurzzeitig auf 89  Cent gesenkt.

R-TYPE R-TYPE
(119)
1,79 € 0,89 € (uni, 23 MB)

r-type screen1

Das RPG Doom and Destiny punktet durch seinen hervorragenden Humor, das klassische Rollenspiel-Gameplay und eine hübsche Retro-Grafik – aktuell 89 Cent statt 2,69 Euro.

Doom and Destiny Doom and Destiny
(44)
2,69 € 0,89 € (uni, 50 MB)

Doom and Destiny Screen2

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weather Dock: Wetter, stündliche wettervorhersage mit animiertem app-icon (free edition)

Weather Dock bringt die Wettervorhersage direkt auf Ihren Desktop. Ein kurzer Blick auf das Dock-Icon verrät Ihnen bereits die aktuelle Wetterlage sowie die Vorhersage für heute und morgen. Sie brauchen das Symbol nur einmal anklicken und schon erhalten Sie ausführliche Informationen zum aktuellen Wetter mitsamt einer 7-Tages-Wettervorhersage.

Ausführliche Wettervorhersage:
• Zugriff auf ausführliche Informationen zur aktuellen Wetterlage und eine 7-Tages-Vorhersage
• 3-Tages-Wettervorhersage mit zweistündlichem Ausblick
• Wettervorhersage für mehrere Orte
• Vorhersagefenster mit animierten Symbolen
• Metrische oder angloamerikanische Maßeinheiten
• Wetter-Aktualisierungen alle 60 Minuten
• Automatische Wetter-Aktualisierungen, falls sich das Handy im Ruhemodus oder ohne Internetverbindung befand

Animiertes anpassbares Dock-Icon:
• Anpassbare Anzeige auf dem Symbol-Badge: Wählen Sie zwischen der aktuellen Temperatur, den Windverhältnissen, der gefühlten Temperatur oder der Höchst-/Tiefsttemperatur von heute/morgen
• Anpassbare Wetteranzeige: Wählen Sie zwischen der aktuellen Wetterlage, der Wettervorhersage für heute oder der Vorhersage für morgen
• Anpassbare Textfarbe für Wetterbedingungen: Wählen Sie zwischen schwarz, weiß oder weiß mit grauem Hintergrund
• Anpassbare Animationsgeschwindigkeit (lässt sich ausschalten)

Sehr präzise Wetterdaten von Weather Underground®

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 7.1 und 6.2 Beta 3, OS X Server 3.2 Developer Preview

Ende Juli gab Apple Safari 7.1 und Safari 6.2 Beta 2 für Entwickler frei. Nun sind die Entwickler der finalen Version einen Schritt näher gekommen. In der Nacht zu heute hat Apple nachgelegt und die dritte Beta zu Safari 7.1 (OS X Mavericks) und Safari 6.2 (OS X Lion und OS X Mountain Lion) veröffentlicht. Diese können von eingetragenen Entwicklern aus dem Apple Dev Center geladen werden.

safari71_b3

Beide Betas erhalten verschiedene Neuerungen. So verbessert Apple unter anderem die WebKit Engine. Zudem geht aus den Release-Notes hervor, dass WebGL gestützte 3D-Renderings, IndexedDB, JavaScript Promises sowie CSS Shapes ebenso verbessert werden. Darüberhinaus bittet Apple seine Entwickler unter anderem das automatische Ausfüllen von Passwörter und Kreditkarteninformationen, Webseitenkompatibilität und Subpixel-Rendering zu testen. Mit OS X Yosemite wird Safari 8 ausgeliefert, so dass wir davon ausgehen, dass Safari 7.1 und Safari 6.2 die letzten großen Updates der jeweiligen Version sind.

osx_Server_32_dp

Zusätzlich hat Apple mit der OS X Server 3.2 Developer Preview eine weitere Vorabversion im Apple Dev Center bereit gestellt. Diese trägt die Build 13S5165 und verlangt nach OS X 10.9.4. Mit dieser Version verbesserte Apple unter anderem den Profile Manager und bittet seine Entwickler, die Bereiche Xcode Server, Profile manager sowie den Wiki Server zu testen. (Danke Micha)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Back In Focus

Back In Focus offers you a way to restore focus and clarity to blurry images, using an array of techniques and algorithms.”

Purchase for $49.97 (normally $99.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals</span

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: Interessante Ideen für das iWatch-Interface

Sollte Apple tatsächlich (2015?) eine iWatch präsentieren, wird man sich in Cupertino vor allem Gedanken um das User Interface und die Umsetzung des vom Nutzer gewohnten iOS-Systems machen. Ein paar Anstöße dazu gibt nicht nur Alex Cican sondern auch der amerikanische Designer Hari Ramachandran, der mit seiner Kreation sogar noch deutlich näher an Apples Designlinie dran ist. 1408606719 Konzept: Interessante Ideen für das iWatch Interface Die Idee: iOS nur leicht an die Form anzupassen, das “Slide to Unlock” beizubehalten und sogar Push Nachrichten auf dem Lockscreen anzuzeigen. Ramachandran stellt sich nur eine App-Reihe vor, die durch das Streichen über den Bildschirm auf die Oberfläche gezogen und mit der gleichen Geste bedient werden kann. Auch das Control Center soll es nach seiner Idee geben. Damit würde die iWatch das “Drei-Layer-System” des iPhones nahtlos übernehmen. 1408606831 Konzept: Interessante Ideen für das iWatch Interface Zusammen mit HandOff übernimmt die iWatch zudem den Arbeitsstand des Nutzers, zeigt ungefragt etwa die Wegbeschreibung an, die sich der User zuvor am iPhone ausgesucht hat. Ideen, gegen deren Umsetzung wir nichts einzuwenden haben. 1408607302 Konzept: Interessante Ideen für das iWatch Interface 1408606864 Konzept: Interessante Ideen für das iWatch Interface 1408607622 Konzept: Interessante Ideen für das iWatch Interface Das ganze Konzept des Designers gibt es hier zu sehen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanner-App Scanbot und GPS-Suche Wohin? für kurze Zeit kostenlos

iTunes050Der PDF-Scanner Scanbot ist ab sofort für 48 Stunden gratis (von Donnerstag, den 21.8. 9.00 Uhr an) im AppStore erhältlich. Wir haben über die App bereits mehrfach berichtet und sowohl die Standard-App, als auch das OCR-Feature unter die Lupe genommen. Im Test vom April vergleichen wir Scanbot mit drei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Rückseite des iPhone 6L aufgetaucht

10224-2346-140820-iPhone_6-Compare-l

Das iPhone 6 mit 4,7-Zoll und die dazugehörigen Bilder kennt mittlerweile fast jeder der Apple-Blogs liest. Doch nun ist ein Bild des iPhone 6L (so soll es angeblich heißen) mit 5,5-Zoll-Display aufgetaucht und man kann erstmals erkennen, wie groß dieses iPhone wirklich werden wird und mit welchem Maßen man überhaupt rechnen muss, wenn man sich für dieses Modell entscheidet. Im Vergleich mit dem iPhone 6 wirkt das iPhone 6L wirklich sehr groß.

Dennoch wird Apple dieses Smartphone laut vielen Analysten wahrscheinlich gut verkaufen können, da vor allem in China und auch Japan diese Smartphones sehr gefragt sind und Apple dadurch auch den Marktanteil in diesen Märkten steigern kann. In Europa oder auch Amerika wird das iPhone 6L aber angeblich nicht so der “Renner” werden, da sich die Kunden eher auf ein kompakteres Gerät konzentrieren werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xamarin legt APIs für iOS und Mac zusammen

Xamarin legt iOS- und Mac-API zusammen

Damit Entwickler ihren Code für iOS- und Mac-Apps ohne große Anpassungen für beide einsetzen können, hat Xamarin die APIs für diese Systeme zusammengeführt. Auch das 64-Bit-Problem wurde angegangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zum 5,5" iPhone 6 zeigen Gehäuserückseite im Vergleich

Mehrere neue Fotos, die im Internet kursieren, bestätigen anscheinend die bisherigen Gerüchte zu einem größeren 5,5-Zoll-Modell des iPhone 6. Auf den Fotos sind die Gehäuserückseiten des 5,5-Zoll-Modells und des ebenfalls geplanten 4,7-Zoll-Modells im Vergleich zu sehen. Dabei zeigt sich, dass der Abstand der markanten Linien am 5,5-Zoll-Gehäuse der Gesamtgröße des 4,7-Zoll-Modells entspricht. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Denkspiel Rules! raubt jetzt auch iPad-Besitzern die Zeit

app_iconDie Entwickler von Rules! haben ihr Versprechen eingehalten, und nur zwei Wochen nach der Veröffentlichung der iPhone-Version das Update zur Universal-App und damit die iPad-Anpassung nachgeliefert. Rules ist ein herausfordernder Mix aus Reaktions- und Denkspiel, der innerhalb kürzester Zeit die App-Store-Charts gestürmt hat. Konkret müsst ihr dabei unter Zeitdruck [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorsport Manager: Gelungene Simulation ohne In-App-Käufe

Am Wochenende meldet sich die Formel 1 aus der Sommerpause zurück. Mit dem neuen Motorsport Manager könnt ihr euer eigenes Team an den Start bringen.

Motorsport Manager 1 Motorsport Manager 2 Motorsport Manager 3 Motorsport Manager 4

Im App Store gibt es einige Simulationen, die sich um das Thema Motorsport drehen. Abgesehen von Grand Prix Story von Kairosoft, das auf eine bunte Pixel-Grafik setzt, fällt mir aktuell aber kein Titel ein, der auf In-App-Käufe verzichtet. Das ändert sich mit dem heute erschienenen Motorsport Manager (App Store-Link), der für 4,49 Euro für iPhone und iPad zum Download bereitsteht.

Ich hatte bereits gestern Nachmittag die Möglichkeit einen Blick auf den 229 MB großen Download zu werfen. Dass ich dabei fast die Zeit aus den Augen verloren habe, spricht definitiv für den Motorsport Manager. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich ein großer Motorsport-Fan bin, auf viele von euch wird das aber sicher auch zutreffen? Solltet ihr dann auch noch der englischen Sprache mächtig sein, ist das Spiel definitiv für euch geeignet.

Auch wenn die offiziellen Lizenzen fehlen, wurde ich direkt beim ersten Rennen überrascht – der Streckenverlauf ähnelte dem Red Bull Ring in Österreich doch schon ziemlich genau. Zuvor gilt es allerdings ein neues Team zu gründen, ein Logo und einen Namen festzulegen und seine Fahrer im Qualifying mit dem richtig Setup auszustatten.

Wer findet die richtige Strategie?

Der Motorsport Manager ist sehr modern gestaltet und lässt euch nicht nur an der Strecke, sondern auch in der eigenen Fabrik arbeiten. Eure eigenen Hallen müssen ausgebaut, neue Mitarbeiter eingestellt und Sponsoren an Land gezogen werden. Welche Verträge laufen aus, welche jungen Fahrer haben das Zeug zum Profi und was schreiben Fans und Presse über das eigene Team?

Die Rennen sind im Motorsport Manager wirklich spannend gestaltet, auch wenn nur zwölf Fahrer an den Start gehen, die als bunte Punkte auf der Streckenkarte angezeigt werden. Auf dem Weg ins Ziel kann nämlich jede Menge passieren: Sollen die eigenen Fahrer attackieren oder lieber die Reifen schonen? Wie entwickelt sich das Wetter, kommt das Safety-Car auf die Strecke oder nutzen sich die Reifen schneller ab als gedacht? Diese und andere Details muss man im Motorsport Manager im Blick behalten, um am Ende ein gutes Resultat zu erzielen.

Mit den gesammelten Preisgeldern und Prämien der Sponsoren kann man das eigene Auto und das gesamte Team immer weiter verbessern. Im Motorsport Manager zählt am Ende nur der Sieg – denn wer das schafft, steigt in die nächste Liga auf. Gefahren werden kann dabei auf unterschiedlichen Kontinenten, das Ziel ist immer das Gleiche: Der Weltmeistertitel in der Königsklasse.

Was ich klasse finde: Motorsport Manager ist tiefgründig genug, damit man sich intensiv damit befassen möchte, gleichzeitig aber nicht zu kompliziert für eine kleine Runde auf dem iPhone oder iPad. Nur die genaue Spieldauer kann ich noch nicht genau einschätzen – letztlich ist das auch immer vom Erfolg des Teams abhängig. Ich würde aber schätzen, dass die Spielzeit von Motorsport Manager durchaus sechs bis sieben Stunden beträgt. Bei einem Kaufpreis von 4,49 Euro ohne In-App-Käufe geht das in Ordnung. Ganz zum Abschluss gibt es noch unsere Wertung und einen kleinen Trailer.

Trailer: Motorsport-Manager

Der Artikel Motorsport Manager: Gelungene Simulation ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GravityLine: Viren bekämpfen in neuem Puzzle

Die App GravityLine ist ein Mix aus Physik-Puzzler und Casual Game: Ihr bekämpft darin Viren.  

Das frisch erschienene Spiel ist universal. Ihr werdet an einer Seite einer Linie ausgesetzt und versucht, auf dieser bis zum Ende des Levels zu überleben. Dazu müsst Ihr verschiedenen Objekten ausweichen, während Ihr in Bewegung seid. Dazu bieten sich zwei Aktionen an – entweder Ihr welchselt auf die andere Seite der Linie oder Ihr dreht die Schwerkraft um, um so auf eine andere Position zu wechseln.

GravityLine Screen2

GravityLine Screen1

Bei letzterer Möglichkeit müsst Ihr aber aufpassen, dass Ihr nicht aus dem Bildschirm fallt, denn das führt wie eine Kollision zum Game Over. Mit etwas Glück findet Ihr neben den üblichen Hindernissen auch Powerups. Diese solltet Ihr einsammeln, da sie praktische Boni bringen. Nichts für unkonzentrierte Spieler: GravityLine wird fix zur Herausforderung, da die beiden Interaktionsmöglichkeiten schnell einmal verwechselt werden. Aber genau das macht auch den Reiz des Games aus. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, englisch)

GravityLine GravityLine
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 23 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cues Haus steht zum Verkauf: für fast vier Millionen US-Dollar

Apples Internet-Chef Eddy Cue bietet sein Haus zum Verkauf an. Das Haus mit vier Schlafzimmern wird zu einem Preis von 3.895 Millionen US-Dollar angeboten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 angeblich mit doppelt so viel RAM - Splitscreen damit möglich?

Auf dem iPad ist es nicht möglich, zwei Apps nebeneinander zu öffnen - anders als beispielsweise bei Windows 8 für Tablets. Bekanntlich erfolgte die Ankündigung dieser Funktion auch bei der Präsentation von iOS8 nicht. In den Tiefen der Entwicklerversionen lassen sich allerdings deutliche Hinweise darauf finden, dass Apple sehr wohl daran arbeitet. Demnach schuf Apple bereits die Grundlagen da ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorsport Manager: Boxenmauer statt Cockpit

Eine der aus unserer Sicht spannendsten Neuerscheinungen des Tages – zumindest, wenn man gerne Manager und Simulationen spielt – ist Motorsport Manager -l14805- von Christian West. 4,49€ kostet der Download, der sich unserer Meinung nach aber lohnt.

Vollkommen unerwartet übernimmst du im Spiel die Leitung eines Rennstalls. Dabei bist du nicht nur für die Strategie während der Rennen, sondern auch für alle anderen anfallenden Arbeiten zuständig: die Jobvergabe und den Ausbau der Teams zur Entwicklung und Fertigung der Wagen, dem Gewinnen von Sponsoren, Vertragsverhandlungen mit den Fahrern und vielem mehr verantwortlich.
Motorsport Manager iPhone iPadMotorsport Manager iPhone iPad Review
Das Spiel bietet zahlreiche Meisterschaften in vier Klasse. Der Aufstieg in die nächsthöhere Klasse geht dabei nur über den Titelgewinn. Und um den zu erreichen, musst du in den einzelnen Rennen einer Saison natürlich möglichst gut abschneiden.

Vor dem Rennen wartet aber erst einmal das Qualifying. Haben deine zwei Fahrer ihre Startpositionen ausgefahren, geht es ans Eingemachte: das Rennen. Hier bist du zum Großteil zum Zuschauen verurteilt, wie bunte Punkte über die Strecke rasen. Du kannst aber über die richtige Strategie über Sieg oder Niederlage mitentscheiden. Safety-Car, Rennausfälle, Fahrfehler und Wetteränderungen können jederzeit Einfluss auf das Rennen nehmen, auf die es mit der passenden Taktik wie aggressivem oder reifenschonendem Fahren und der richtigen Reifenwahl beim Boxenstopp sowie dessen Timing zu reagieren gilt.
Motorsport Manager iPhone iPadMotorsport Manager iPhone iPad Review
Gute Platzierungen bringen so nicht nur Punkte für Team und Fahrer ein, sondern lassen dein Konto so stetig weiter anwachsen, so dass du weitere Mitarbeiter und bessere Ingenieure als Teamleiter einstellen kannst. Das wiederum sorgt für bessere Wagen und damit eine bessere Performance auf der Strecke.-v9199-
Wir hätten uns an der einen oder anderen Stelle noch etwas mehr Entscheidungsmöglichkeiten und damit mehr Optionen und Tiefgang gewünscht. Insgesamt ist Motorsport Manager -l14805- aber ein gelungener Genrevertreter, dessen Download sich für Genrefans lohnen sollte, aber auch Genre-Starter nicht überfordert. Leider sind sämtliche Texte aber nur in englischer Sprache verfügbar. Dafür gibt es aber keine IAPs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Calgorys Labor: ein 3D Steampunk Arcade-Puzzle Spiel

Dreht Gruppen von Komponenten um homogene Quadrate zu bilden! Dreht mehr mit Sechsecken und Dreicken, und dann noch mehr in 20+ Spielmodi!

Dampf Rätsel lasst Euch in die endlose Tiefe von Drehungskonzept schauen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Developer Previews von Safari und OS X Server

Apple hat in der vergangenen Nacht neue Beta-Versionen von Safari 7.1 und 6.2 sowie von OS X Server 3.2 an Entwickler verteilt. Zu den Neuerungen von Safari 7.1 und 6.2 zählen die Unterstützung von Subpixel-Rendering für sehr feine Layouts sowie ein verbessertes automatisches Ausfüllen. Für den Nutzer ebenfalls leicht zu bemerken ist die Unterstützung der neuen Suchmaschine DuckDuckGo. Darüber ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VPN Unlimited: Drei Jahre Premium-VPN für nur 14 Euro (letzte Chance)

Immer mehr Internet-Inhalte sind für Nutzer aus bestimmten Ländern gesperrt. Mit VPN Unlimited kann man diese Sperren umgehen.

VPN Unlimited

Update am 21. August: Das Angebot läuft heute aus. Man kann übrigens auch zwei Mal zuschlagen und sich den VPN-Dienst so direkt sechs Jahre sichern.

Mal wieder ein YouTube-Video, das sich nicht öffnen lässt? Ihr wollt TV-Serien lieber beim US-Dienst Netflix schauen, noch bevor er in Deutschland startet? Oder ihr seid länger im Ausland unterwegs und wollt auch auf deutsche Webdienste wie etwa Mediatheken oder Sky Go zugreifen? Genau das wird mit einer VPN-Verbindung möglich gemacht, bei dem man eine falsche Identität vorgaukeln kann.

Kostenlose Dienste haben oft den Nachteil, dass man manuell auf die Suche nach den richtigen IP-Adresse gehen muss und die Server nur eine geringe Bandbreite bieten. Auf der anderen Seite will man ja auch nicht unbedingt viel Geld ausgeben – und genau hier kommt VPN Unlimited mit dem aktuellen Angebot bei Stacksocial ins Spiel.

VPN Unlimted funktioniert auch mit iOS

Stacksocial kennen wir von diversen Mac-Bundles, bei denen man Software-Pakete zum kleinen Preis bekommt. Aktuell wird eine dreijährige Premium-Mitgliedschaft für VPN Unlimited für nur 19 US-Dollar angeboten, das sind umgerechnet etwas mehr als 14 Euro. Pro Monat bezahlt man für den Dienst demnach nur rund 40 Cent. Normalerweise kostet VPN Unlimited rund 25 Euro für drei Jahre.

Die Einrichtung ist spielend einfach, allerdings sollte man englische Grundkenntnisse mitbringen, damit das Einlösen der Gutschein-Codes nicht zum Problem wird. Ansonsten funktioniert VPN Unlimited wie es soll – maximal kann man fünf Geräte nutzen, neben Computern auf iOS- oder Android-Geräte. Zur einfachen Nutzung auf dem iPhone oder iPad steht eine kostenlose App zum Download bereit.

VPN-Server kann man auf der ganzen Welt wählen, darunter neben diversen Servern aus den USA auch einer in Deutschland. In einem kurzen Speedtest haben wir 20 Mbit/s erreicht, mehr gibt unsere DSL-Verbindung im Büro allerdings auch nicht her. Heute Nachmittag werden ich VPN Unlimited noch einmal mit meiner Kabel-Verbindung bei Unitymedia ausprobieren.

Der Artikel VPN Unlimited: Drei Jahre Premium-VPN für nur 14 Euro (letzte Chance) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

House of Marley Chant BT: Lautstarker Brüllwürfel mit Bluetooth und Freisprecheinrichtung

Vor einiger Zeit haben wir euch schon die kabelgebundene Variante des House of Marley Chant vorgestellt – nun gibt es auch die drahtlose Bluetooth-Version zu guten Preisen im Handel.

House of Marley Chant BT 1 House of Marley Chant BT 2 House of Marley Chant BT 3 House of Marley Chant BT 4

Obwohl der House of Marley Chant BT nicht erst seit gestern auf dem Markt angeboten wird, waren die Preise für den kleinen Bluetooth-Lautsprecher für lange Zeit mehr als unangemessen. Mittlerweile hat sich die Lage etwas beruhigt, und der Chant BT ist trotz UVP von 79,99 Euro derzeit für Preise um die 60 Euro, unter anderem bei Amazon für 64,26 Euro inklusive Prime-Versand, erhältlich. Kann man auf die Prime-Option verzichten, gibt es bereits Marketplace-Händler, die den Bluetooth-Speaker für etwa 63 Euro offerieren.

Wir haben diesen Preisverfall – zwischenzeitlich war der House of Marley Chant BT nicht unter 90 Euro erhältlich – zum Anlass genommen, uns den kleinen Brüllwürfel einmal genauer anzusehen. Seit einiger Zeit steht uns die Bluetooth-Variante in Form eines Testexemplars zur Verfügung. Die Rezensenten bei Amazon vergeben im Schnitt 4 von 5 Sternen für den kleinen und dadurch höchst mobilen Lautsprecher – wie schlägt er sich bei uns im Test?

Der kleine kabelgebundene Bruder des Chant BT hat in unserem Test bereits design- als auch klangtechnisch überzeugen können. Auch die Bluetooth-Version des Chant kommt in einer umweltfreundlichen Verpackung samt MiniUSB-Ladekabel sowie einem kurzen, stoffummantelten 3,5 mm-Klinkenkabel zum Anschluss von Geräten ohne Bluetooth-Funktionalität daher. Auch hinsichtlich Größe und Design merkt man keinen Unterschied: Was auffällt, ist lediglich die aus grobem, recycelten Leinen gefertigte Außenhülle, die den fassartigen Lautsprecher samt Bambus-Zierrahmen vor Kratzern und anderem Unheil schützt: Im Falle des Chant BT besteht diese aus einem grau-anthrazitfarbenem Stoff, und nicht wie bei der kabelgebundenen Variante aus olivgrünem Leinen.

Ungewöhnliches Design und praktischer Karabiner

Dank eines umlaufenden Reißverschlusses und einem aufklappbaren Deckels wird auch das Lautsprecher-Gitter auf der Oberseite des House of Marley Chant BT mit Schutz versehen, zudem findet sich im Inneren des Deckels ein kleiner Einschub für die mitgelieferten Kabel. Ein farblich passender Karabiner an der Außenseite macht es möglich, den Chant BT an einem Rucksack, am Fahrrad oder im Park an einen Baum zu hängen. Damit die Verschlussklappe den Sound nicht beeinträchtigt, gibt es am Deckel selbst eine kleine Lasche, an der der Karabiner angebracht und der Lautsprecher aufgehängt werden kann – hier haben die Hersteller von House of Marley wirklich mitgedacht.

Das Bluetooth-Pairing geht ebenso schnell wie komplikationslos von der Hand: Hat man den Chant BT über einen Schieberegler auf der Oberseite eingeschaltet, wird selbiger Schalter einmal kurz nach links gezogen, um den Pairing-Modus auszulösen. Dieser Zustand wird außerdem mit einer kleinen blauen LED angedeutet, die bei erfolgreicher Verbindung nicht mehr blinkt, sondern dauerhaft leuchtet. Wird das Bluetooth-Gerät getrennt, wechselt die Farbe zu rot. Ein automatisches Pairing mit einem bekannten Gerät, in meinem Fall dem iPhone 5s, konnte ich auch bei mehreren Versuchen nicht auslösen, außerdem entstand im Pairing-Modus ein zwischenzeitliches Fiepen aus dem Lautsprecher, das aber bei erfolgter Kopplung sofort verschwunden war.

Mit voll geladenem Akku, dessen Aufladevorgang über das mitgelieferte MiniUSB-Kabel etwa 2-3 Stunden in Anspruch nimmt, kam ich entgegen der Angaben auf der Herstellerseite nicht nur auf 6 Stunden Laufzeit (bei mittlerer Lautstärke und aktiver Bluetooth-Verbindung), sondern konnte etwa 7,5 Stunden aus dem Chant BT herauskitzeln.

House of Marley Chant BT mag keine extremen Lautstärken

A propos Lautstärke: Mit dem Chant BT kann es schon richtig laut im Zimmer werden – eine Küche, das Arbeits- oder ein Hotelzimmer kann man mit dem kleinen Brüllwürfel angemessen beschallen. Auf höchster Lautstärke sollte man den Lautsprecher jedoch nicht betreiben: Der Klang leidet bei voll aufgedrehtem Speaker unter den für diese kleinen Geräte typischen Verzerrungen, Übersteuerungen und dem „Verschlucken“ von einigen Klangdetails, die zu einem blechernen Sound führen.

Bei 50-70%iger Lautstärke jedoch zeigt der House of Marley Chant BT sein Können: Ein relativ trockener und nicht zu basslastiger Klang stellt auch Genres wie Jazz, Klassik oder Singer-/Songwriter klar und überzeugend dar – immer unter der Prämisse, dass der Chant BT mit seinen Maßen von 11 x 9 cm über keinen riesigen Klangkörper wie größere Bluetooth-Lautsprecher verfügt. Auf ein hüpfendes Bass-Gewummere muss man bei dem kleinen Brüllwürfel also verzichten.

Sollte während der Musikwiedergabe ein Anruf eingehen, kann dieser über die gleiche Aktion, mit der auch die Bluetooth-Kopplung ausgelöst wird, angenommen und über das an der unteren Seite des Speakers angebrachten Mikrofon geführt werden. Bei einem Testanruf war die Klangqualität sowohl für mich als auch für den Gesprächspartner als befriedigend zu bezeichnen, aber ist wohl eher ein nettes Gimmick für den Notfall als eine dauerhafte Lösung zum Telefonieren.

Gegen andere – aber auch teurere – Bluetooth-Lautsprecher wie den im direkten Vergleich getesteten UE Boom (Amazon-Link) hat der kleine Chant BT natürlich nicht den Hauch einer Chance, aber im Rennen gegen die noch kleinere „Soundgranate“, den Philips Soundshooter (Amazon-Link), bringt der Chant BT einiges mehr an raumfüllendem Klang und Lautstärke auf die Waage. Da die eigenen klanglichen Präferenzen und die abzuspielenden musikalischen Genres allerdings von Nutzer zu Nutzer höchst verschieden sind – und auch unterschiedlich empfunden werden – empfehlen wir daher vor dem Kauf ein Probehören vor Ort.

Der Artikel House of Marley Chant BT: Lautstarker Brüllwürfel mit Bluetooth und Freisprecheinrichtung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 im Oktober vermutlich mit mehr RAM

Kommt das neue iPad Air im Oktober mit mehr Arbeitsspeicher? Eine asiatische News-Seite berichtet von einem RAM-Boost auf 2GB.

Bei all den iPhone 6-News gibt’s jetzt auch mal Infos über neue iPads: Nach Infos der taiwaneisischen Webseite Technews berichtet MacRumors von einem Upgrade des Arbeitsspeichers im nächsten iPad Air von bisher 1GB auf 2GB. Das neue Tablet (Mockup-Bilder s.u.) soll – eventuell gemeinsam mit einer Apple-Smartwatch – im Oktober vorgestellt werden.

iPad Air 2 Mockup

Das neue iPad Air wird vermutlich auch über Touch ID verfügen. Die Fingerabdruck-Technologie soll eventuell auch auf die neuen iPad minis mit Retina Display kommen, ein RAM-Upgrade ist für das kleinere Tablet aber unwahrscheinlich.

Mehr RAM für mehr Apps auf einmal?

Die RAM-Verdopplung im iPad Air ist vermutlich dazu gedacht, iOS 8-Features und ein vielleicht kommendes Multi-Screen-Interface auf dem großen Display zu ermöglichen. Bei letzterem, von zuverlässigen Quellen noch nicht oft bestätigten Feature könnten User in einer Split-Screen-Ansicht mehrere Apps auf einmal bedienen.

iPad Air 2 Bild Leak1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vine: Neue Bearbeitungsoptionen und Verarbeitung vorhandener Videos

Vine IconDer Twitter-Ableger Vine hat sich als das Instagram für Videos positioniert und mehr als 100 Millionen Menschen pro Monat sehen sich die Kurzklips nach Angaben von Vine monatlich an. Mit dem neuesten Update der App seid ihr nun nicht mehr darauf angewiesen, nur mit den Videoschnipseln zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Romantischer Puzzle-Plattformer “Fallin Love”: das Spiel der Liebe

Nachdem Bulkypix kurz vor Weihnachten 2013 mit Pretentious Game -l13263- bereits die Liebesgeschichte zweier Pixelblöcke erzählt hat, dreht sich die heutige Neuerscheinung Fallin Love – DAS SPIEL DER LIEBE -l14803- um die identische Thematik. Trotzdem unterscheidet sich die 0,89€ teure Universal-App von seinem vermeintlichen Vorgänger recht deutlich, auch wenn sie beide ins Genre der Puzzle-Plattformer einzusortieren sind.

In mehr als 70 Level (plus Survival-Modus) in drei Welten und zwei Schwierigkeitsgraden gilt es, einen Pixel zur Haustür seiner großen Liebe zu steuern. Doch die will die Gefühle noch nicht so richtig erwidern, steht eher auf gestandene Männer. Deswegen musst du auf dem Weg zu ihr noch schnell ein passendes Kostüm wie einen Schnauzbart und Co einsammeln, um Gehör bei ihr zu finden.
Fallin Love iPhone iPad
Wer mit besonders viel Romantik aufwarten und jedes Level mit der Höchstwertung abschließen möchte, sammelt zudem die drei rosa Herzen ein, die ebenfalls irgendwo in den Leveln herumschwirren. Durch diese bewegst du dich übrigens mit simpler Taps, denen dein Pixelheld umgehend folgt.

Das Besondere an der Steuerung ist die Tatsache, dass du mit dem Drehen des Gerätes die Schwerkraft steuern kannst. Drehst du dein Gerät, fällt dein Held in die entsprechende Richtung. Allerdings nicht nur er, sondern auch Blöcke und andere Dinge, die sich im Laufe des Spieles mit in den Leveln einfinden und die Sache zu einem durchaus kniffligen Vergnügen machen. Denn wirst du unter einem Block, die oft im Weg liegen, begraben, ist das Level gescheitert und muss neu begonnen werden.
Fallin Love iOS Review
Abgesehen von der romantischen Stimmung und den zahllosen Zitaten rund um die Liebe, die es nach einem jeden Level zu lesen gibt, präsentiert sich Fallin Love – DAS SPIEL DER LIEBE -l14803- als durchaus kniffliger Puzzle-Plattformer, dessen Download wir allen Fans von anspruchsvollen Genrevertretern durchaus empfehlen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercedes-Benz und Volvo verzögern CarPlay Support

Mercedes-Benz und Volvo werden ihre Unterstützung für Apples CarPlay erst ab 2015 einführen, wie aus jüngsten Stellungnahmen der Hersteller zu erfahren ist.

Apple hat seine iOS-Schnittstelle für Autos erstmalig auf der WWDC im letzten Jahr vorgestellt. Im vergangenen März war es dann voll einsatzbereit. Daraufhin sprang eine Reihe von Autoherstellern auf das Boot auf und versprach eine Einführung von CarPlay in ihre Systeme.

carplay-lineup-2014

Doch sie schafften es nicht in vertretbarer Zeit, dieses Versprechen auch in die Tat umzusetzen. Selbst renommierten Herstellern wie Mercedes und Volvo erscheint diese Umsetzung entweder nicht vordringlich genug oder sie stießen auf technische Probleme. Die Gründe für die Verzögerung sind noch nicht bekannt.

Auf dem Genfer Autosalon hatte Mercedes CarPlay für die C-Klasse vorgeführt. Doch aus diesem bloßen Machbarkeitsnachweis hat sich noch keine Serienfertigung entwickelt. Ein Sprecher des deutschen Herstellers bestätigte nun, dass das ursprüngliche Ziel einer Einführung im laufenden Jahr nicht mehr erreicht werden könne. Apple zählt aber Mercedes-Benz weiter zu seinen Partnern für eine Einführung von CarPlay 2014.

Ähnlich verhält es sich mit Volvo. Anfang des Jahres versprach man bei Volvo eine Einführung für 2014 und zwar bei dem Modell XC90. Doch später verschob dieser Anbieter den Termin ebenfalls auf das nächste Jahr. Auch Pioneer kündigte noch im Mai an, innerhalb weniger Wochen oder Monate CarPlay zu unterstützen. Doch das Release lässt weiter auf sich warten. Ebenfalls gelistet ist Hyundai, deren Vertreter eine Ausgabe mit CarPlay-Unterstützung für Jahresende 2014 versprachen.

Aus Sicht Apples ist diese Entwicklung wenig erfreulich. Von Anfang an war man sich wohl auch noch nicht sicher, wann die verschiedenen Autohersteller Wagen mit CarPlay ausliefern würden. Deshalb enthielt die ursprüngliche Presseerklärung auch keine konkreten Daten.

Zu den erklärten Unterstützern für eine Einführung 2014 zählen neben Mercedes-Benz, Volvo, Hyundai auch Honda und Ferrari. Bei Honda, Pioneer und Ferrari war keine Auskunft über ein mögliches Ausgabedatum in Erfahrung zu bringen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanbot | PDF & QR Code Scanner, Cloud Upload, OCR, Mehrseitige Scans

Scanbot ist deine premium mobile Scanner App für Dokumente und QR Codes. Erstelle PDF oder JPG Scans in hoher Qualität. Verschicke sie per E-Mail oder lade sie zu Box, Dropbox, Evernote oder anderen Cloud-Diensten hoch.

FEATURE HIGHLIGHTS – Für alle Nutzer
• Scanne premium Qualität als PDF oder JPG mit 200 dpi und höher
• Cloud Integration: Dropbox, Box, Evernote, WebDAV und weitere Cloud-Dienste
• Scanne QR Codes: URLs, Kontakte, Telefonnummern, Orte, Hotspots, etc.
• Unglaublich schnell: automatische Randerkennung und automatisches Scannen
• Mehrseitige Dokumente
• Verbessere deine Scans: Farb-Modi und automatische Bild-Optimierung
• Intelligenter Upload im Hintergrund
• Wunderschön designt

Upgrade zu SCANBOT PRO
• Texterkennung (OCR): lese Text deiner Scans aus – zum Kopieren, Suchen, Nachschlagen, etc.
• Wunderschöne Farbmotive: für jeden Geschmack ist etwas dabei
• Dateinamen intelligent benennen

Scanbot ist frei zum Download verfügbar. Wenn du ein Upgrade auf Scanbot Pro machst, erhälst du die zuvor genannten Funktionen beim einmaligen In-App-Kauf von Scanbot Pro. Künftige Funktionen werden automatisch aktiviert.

Scanne in HOHER QUALITÄT
Scanbot ist gebaut aus der neuesten und fortschrittlichsten, mobilen Scanning-Technologie, die es derzeit gibt. Deine Scans werden in Premium-Qualität mit 200 dpi und höher erstellt, was vergleichbar mit der Leistung von modernen Desktop-Scannern ist. Darüber hinaus helfen dir verschiedene Farb-Modi, automatische Bild-Optimierung und die Reduktion von Bildunschärfen das Beste aus deinen Scans herauszuholen.

Scanne BLITZSCHNELL
Scanbot ist unglaublich schnell. Halte einfach dein iPhone über irgendein Dokument, Quittung oder Whiteboard und Scanbot benötigt nur wenige Sekunden, um eine Seite zu scannen und sie als PDF oder JPG zu speichern. Dank Scanbots neuster Technologie werden die Ränder des Dokuments automatisch erkannt, so dass nur das Dokument selbst gescannt wird. Scanbot schießt das bestmögliche Bild im perfekten Moment. Du brauchst gar nichts dabei machen!

Scanne ALLES
Scanbot funktioniert bei allen Gelegenheiten und mit jeglichen Medien. Scanne jegliche Art von Dokumenten wie normale Papierdokumente, Visitenkarten, Quittungen, Notizen, Whiteboards oder Post-its. Scanbot hilft dir, die Dokumente zu sichern, die für dich wichtig sind und um deinen Papierwust loszuwerden. Egal wo du bist – im Supermarkt, bei der Arbeit und im Urlaub – Scanbot ist bei dir.

Scanne in die CLOUD
Gescannte Dokumente können per E-Mail verschickt, gedruckt oder zu einem unterstützten Cloud-Speicher hochgeladen werden. Wenn du den automatischen Upload aktivierst, wird Scanbot deine Scans automatisch bei deinem bevorzugten Cloud-Dienst speichern – genau in dem Moment, in dem dein PDF-Scan erstellt wurde. Mit Scanbot kannst du deine Scans zu folgenden Cloud-Speichern hochladen:
• Box.com
• Dropbox
• Evernote
• WebDAV
• Yandex.Disk
• und weitere Cloud-Speicher

Sei versichert, dass wir künftig weitere Cloud-Speicher hinzufügen werden.

Wie Scanbot dein Leben einfach macht…
• Scanne irgendein Dokument, das für dich wichtig ist: Rechnungen, Quittungen, Visitenkarten, Tickets, Notizen, Whiteboards, Verträge, Reisebuchungen etc.
• Bearbeite deine Scans effektiv und effizient: E-Maile, drucke oder lade deine Scans automatisch zu deinem bevorzugten Cloud-Speicher hoch.
• Spare Zeit und Geld: Bekomme Scans in Premium-Qualität im überall akzeptierten PDF-Format oder als JPG mit 200 dpi und höher – es besteht also keine Notwendigkeit, sich noch einen großen und teuren Desktop-Scanner zu kaufen.
• Geschäftlich: Scanbot hilft dir, deine Rechnungen, Quittungen, Verträge oder andere geschäftliche Dokumente zu scannen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NFL Now: US-Football-Liga auch auf deutschen Apple TVs

nfl-headerMit NFL Now können Apple-TV-Besitzer auch von Deutschland aus die Saison der amerikanischen Football League intensiv mitverfolgen. Der neue Kanal auf Apple TV bietet umfassende Infos rund um die Profiliga des American Football. Während ein Teil des Programms wie beispielsweise aktuelle [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit deutlich mehr Arbeitsspeicher

iPad Air

Wiederum gibt es neue Gerüchte rund um das iPad Air 2 und die damit verbundene Hardware. Laut neuesten Informationen soll das iPad Air 2 nämlich mit mehr Arbeitsspeicher (2 GB) ausgestattet werden was zur Folge hat, dass das iPad Air 2 deutlich schneller reagiert und mit mehreren Apps gleichzeitig besser umgehen kann. Somit wäre dies eine deutliche Erleichterung für den Kunden und man kann sich schon auf eine Leistungssteigerung freuen.

Offenbar gibt es beim kleineren iPad keine Veränderungen in diesem Bereich, da Apple hier wahrscheinlich an Material sparen möchte, um die Marge so hoch wie möglich zu halten. Somit kann man nur beim großen iPad damit rechnen, dass die Verarbeitung von Daten deutlich schneller ist. Andere Eckdaten sind noch nicht bekannt geworden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiler Scanner mit Texterkennung: Basis-Version von Scanbot kostenlos testen

Über Scanbot haben wir in den letzten Wochen und Monaten wirklich viel berichtet. Heute gibt es eine erneute Aktion, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

Scanbot Pro

Irgendwie stößt das ja doch ein wenig sauer auf. Erst letzte Woche haben die Entwickler ein Update veröffentlicht, das per In-App-Kauf die Texterkennung mitbringt, knapp eineinhalb Wochen danach wird der Preis der Basis-Version von Scanbot (App Store-Link) auf 0 Euro gesenkt. Wir wollen uns natürlich nicht beschweren, aber hätten uns gefreut, wenn die Preisaktion gleich mit dem Update gestartet hätte. Naja. Wie dem auch sei: Scanbot ist für 48 Stunden kostenlos, für iPhone und iPad optimiert und verlangt 43,1 MB Speicherplatz.

Die Basis-Funktionen, die jetzt zum Nulltarif zur Verfügung stehen, bieten Möglichkeiten Kassenzettel, Dokumente, Fotos und mehr digital zu bearbeiten, speichern und zu verwalten. Wer möchte kann einen automatischen Upload aktivieren, so dass Scans automatisch bei Dropbox, Google Drive, Evernote oder box hochgeladen werden.

Wer möchte kann auch mehrere Fotos in einem Dokument speichern, auch einige Funktionen zur Bearbeitung des Bildes werden angeboten. Wer allerdings auf die OCR-Texterkennung zugreifen möchte, muss die Pro-Funktionen per 4,49 Euro teuren In-App-Kauf freischalten. Dann kann Text in Scans automatisch erkannt und umgewandelt werden – die Ergebnisse sind bei guten Licht- und Textverhältnissen wirklich sehr positiv. Zudem gibt es weitere Farbschemata sowie intelligente Dateinamen.

Mit durchschnittlichen viereinhalb von fünf Sternen ist Scanbot definitiv eine Empfehlung, wenn es um das einfache Handhaben von Scans geht. Mit der aktuellen Gratis-Aktion möchte man den Nutzern sicherlich auch das Pro-Paket für 4,49 Euro schmackhaft machen. Was uns immer noch fehlt: Eine geordnete Ablage mit Ordnern. Weiterhin werden alle Scans untereinander in einer einzigen Liste sortiert, was bei vielen Scans schnell zu Chaos sorgen kann.

Der Artikel Mobiler Scanner mit Texterkennung: Basis-Version von Scanbot kostenlos testen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spooklands: Geister, Monster, Spinnen und Co per simpler Taps niedermetzeln

Eine der heutigen Neuerscheinungen ist Spooklands -l14811- von Luderia. Der Titel ist ein kleiner Arena-Action-Shooter, dessen Download gerade einmal 0,89€ kostet.

Geschossen wird nicht per Dual-Stick-Steuerung, wie man erwarten könnte, sondern per simpler Taps. Damit schleuderst du eine Axt weg, um damit Gegner zu erledigen, die du vorher per Tap anvisiert hast. Hältst du den Finger länger auf dem Display, kannst du stärkere Angriffe ausführen.
Spooklands iPhone iPadSpooklands iOS Review
Wie du dich durch die Arena bewegst, möchtest du wissen? Direkt schon einmal gar nicht, sondern nur indirekt durch den Rückstoß deiner Würfe bzw. Schüsse. Das macht auch den Reiz und die Herausforderung des Spieles aus denn du musst sowohl die immer mehr auf dich einstürmenden Gegner besiegen, als auch immer darauf achten, dich taktisch klug in der Arena zu positionieren. Schnelle Finger sind hier auf jeden Fall gefragt.

Jeder Abschuss bringt dir dabei Punkte für deinen Score ein, jede Berührung mit einem Feind kostet dich hingegen eines deiner drei Leben. Sind diese aufgebraucht, ist die Runde zu Ende. Mit einem Highscore von mindestens 400 Punkten im ersten Level voller gefährlicher Wildtiere schaltest du das zweite Level, indem zahllose Spinnen auf dich warten, sowie weitere PowerUps frei. Diese helfen dir, wenn du sie eingesammelt hast, für kurze Zeit mit mächtigeren Waffen. Die dritte Welt, in der es gespenstisch zugeht, schaltest du mit einem Highscore höher 800 in Welt 2 frei. Möglichkeiten zum Schummeln via IAP haben wir keine vorgefunden.-v9201-
Spooklands -l14811- ist ein etwas anderer Arena-Shooter, bei dem es vor allem auf die richtige Bewegung in den vier Wänden ankommt. Denn die Feinde stürmen von allen Seiten auf dich ein, so dass du immer ein Blick auf die nächste Angriffswelle haben musst, um ihnen nicht zu nahe zu kommen, während du noch die vorherige Welle bekämpfst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “Motorsport Manager”, “Swing Copters”, “Pac-Man Friends”, “Fallin Love”, “Spooklands” u.a.

Und wieder steht der Spiele-Donnerstag vor der Tür, der uns zahlreiche spannende Neuerscheinungen beschert. Welche dies im Einzelnen sind, haben wir euch in gewohnter Manier zusammengefasst.

-i14805-Wer sich schon immer mal als Motorsport-Manager versuchen wollte, kann dies nun im gleichnamigen Motorsport Manager -l14805- von Christina West tun – vorausgesetzt, ihr ladet die 4,49€ teure Universal-App auf euer iPhone, iPad oder iPod touch. Nähere Details zu Funktionen und Umfang liefern wir in Kürze.-v9199- -gki14805-

-i14745-Große Bekanntheit hat Dong Nguyen durch Flappy Bird erhalten. Nun ist er mit seinem neuen Spiel am Start: Swing Copters -l14745-. Der Download des neuen Highscore-Games ist als Universal-App erneut kostenlos und werbefinanziert.-gki14745-

-i14814-Der kleine Pac-Man ist mal wieder in einem neuen Spiel zurück. 4,49€ möchte Namco Bandai für die Universal-App PAC-MAN Friends -l14814- haben, in der ihr euch durch 95 Level in sechs Welten mit acht einzigartigen Freunden fressen könnt.-gki14814-

-i14800-Bulkypix ist gleich mal wieder mit zwei Neuerscheinungen vorgeprescht. Der erste Titel ist Ace Ferrara and the Dino Menace -l14800- ist ein 80er-Jahre-Cartoon-Weltraum-Abenteuer mit Dinosauriern, Katzen und MFi-Controller-Support. Die Universal-App kostet 2,69€.-gki14800-

-i14803-Im zweiten Titel von Bulkypix dreht sich alles um die Liebe. Fallin Love – Das Spiel der Liebe -l14803- ist ein 70 Level umfassender Puzzle-Plattformer, den ihr für 0,89€ als Universal-App erwerben könnt.-gki14803-

-i14811-Allerhand schaurige Wesen zur Strecke bringen darfst du in dem Arena-Shooter Spooklands -l14811- von Luderia. Der Download kostet kleine 0,89€, mehr Infos folgen in Kürze.-v9201- -gki14811-

-i14806-Sportlich geht es in greentubes neuem Mountain Bike Challenge -l14806- zu. Mit dem Mountain Bike geht es über Stock und Stein in acht Leveln mit je vier Strecken. Der Download der Universal-App ist kostenfrei.-gki14806-

-i14801-Eine gute Taktik ist hingegen in Hunted Cow Studios neuem Strategiespiel Ancient Battle: Hannibal -l14801- gefragt. Für 0,89€ gibt es rundenbasiertes Gameplay inklusive der sagenumwobenen Elefanten.-gki14801-

-i14802-Ein merkwürdiges Wesen durch eine kunterbunte, durchgedrehte Welt steuern könnt ihr in Deep Under The Sky -l14802- von Northway Games. Der Download der Universal-App kostet 2,69€, erste Eindrücke liefert dieser Trailer.-v9197- -gki14802-

-i14804-Verrücktes Arcade-Gameplay mit mehr als 20 aneinandergereihten Leveln bietet Invaders! From Outer Space -l14804- von Crenetic Publishing. Es gilt wieder einmal die Erde vor Aliens zu retten…-v9198- -gki14804-

-i14807-Fleißig geslashed werden darf in Wan Nyan Slash -l14807- von Dot Warrior Games und 256graph. Ihr spielt die Samurai Wan und Nyan und dürfte allerhand Gegner aus dem Weg räumen – wenn ihr die 0,89€ teure Universal-App kauft.-v9200- -gki14807-

-i14823-Als Söldner durchs finstere Mittelalter voller Ritter und Hexen kannst du dich in Dementia: Book of the Dead -l14823- kämpfen. 2,69€ kostet euch der Download.-v9204- -gki14823-

-i14818-Licht durch mehr als 40 Level springen lassen, ist die Aufgabe in Phases: Infinite Zero -l14818- von Kayabit. Dunkelheit ist natürlich dein Feind. Der Download ist die ersten 24h kostenlos.-gki14818-

-i14819-Ein zerstörerisches Puzzlespiel ist Bomb The ‘Burb -l14819- von Thunderword Games. Denn in der 1,79€ teuren Universal-App geht es darum in über 100 Leveln darum, alles durch das kluge Platzieren von Bomben zu zerstören.-gki14819-

-i14817-Ebenfalls Puzzle, aber ohne Explosionen, bietet BoxPop -l14817- von FreshPlanet. In mehr als 40 Level geht es um das fröhliche Zerplatzen lassen von bunten Kästchen. Der Download ist gratis.-gki14817-

-i14813-In die Tiefe des Meeres geht es in Scubua Dupa -l14813- von Mobile Gaming Studios. Dort gilt es dann wieder einmal allerhand Schätze zu finden und bergen. Auch dieser Download ist gratis.-v9209- -gki14813-

-i14815-Monster lieben Eiscreme. Deswegen musst du die kühlen Köstlichkeiten in Ice Cream Nomsters -l14815- direkt vor ihre Haustür fahren. Free-to-Play-Universal-App.-v9206- -gki14815-

-i14816-Für 5,99€ kann das Strategie-Brettspiel Stalag 17 Game -l14816- den Weg auf eure iPads finden. Der Titel spielt zu Zeiten des zweiten Weltkrieges und macht optisch einiges her.-gki14816-

Außerdem sind heute erschienen: das Arcade-Game 44 -l14809- für lau, das Retro-Strategiespiel 8bit War -l14810- ebenfalls als Gratis-Download, Watch Out! -l14808- als Gratis-Download, das Baseball-Spiel Bench Clearing -l14822- ebenfalls kostenlos und das iPhone-Gravitations-Spiel Terrella -l14812- als Gratis-Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt Split-Screen-Multitasking? iPad Air soll mehr RAM erhalten

500Nach all den iPhone-Spekulationen der letzten Wochen starten wir heute zur Abwechslung mal mit einem iPad-Gerücht. Laut Informationen aus taiwanesischen Herstellerkreisen soll die nächste Generation des iPad Air mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein. Das Tablet wäre damit doppelt so gut bestückt wie die aktuelle Generation des iPad [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swing Copters: Neues Spiel des Flappy Bird Machers

Nahezu gleiches Layout, Grafik zum Verwechseln ähnlich und exakt das gleiche Monetarisierungskonzept. Swing Copters kommt dem aus dem App Store gezogenen Hit Flappy Bird so nah, wie kein zweites Spiel des Kult-Entwicklers.

Swing Copters sieht nicht nur auf den ersten Blick aus, wie eine vertikale Version von Flappy Bird. In dem Spiel müsst ihr mit einem Helikopter durch die Tore nach oben hindurch fliegen. Beim Fingertipp auf den Bildschirm ändern der Flieger seine Richtung – das benötigt mindestens genauso viel Fingerspitzengefühl, wie Flappy Bird einst.

Wir sind gespannt, ob Nguyen den Erfolg des Vorgängers einstellen kann. Er setzt auf Bannerwerbung, die sich gegen einen Aufpreis von 89ct entfernen lässt. Wir haben die App für unseren Teil wieder gelöscht – uns war es doch etwas zu ideenlos.

Swing Copters
Preis: Kostenlos

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dong Nguyens “Swing Copters” ist schlimmer als Flappy Bird

Mit Swing Copters hat der Flappy Bird-Macher Dong Nguyen ein neues Spiel im App Store veröffentlicht.

Swing CoptersAb sofort lässt sich das neue Swing Copters (App Store-Link) von Dong Nguyen kostenlos aus dem App Store laden. Ihr kennt Dong Nguyen nicht? Er ist der Macher des legendären Flappy Bird-Spiels. Nachdem Flappy Bird aufgrund des zu hohen Suchtfaktor, so die Aussagen des Entwicklers, aus dem Store genommen wurde, legt er mit dem neuen Swing Copters noch einen drauf.

In gleichen Grafiken und weiterhin nervenaufreibender Steuerung fliegt jetzt kein Vogel mehr durch Röhren hindurch, stattdessen es gilt ein kleines Etwas mit einem Propeller auf dem Kopf auf dem Weg nach oben zu begleiten. Dabei muss auch er ohne Berührung viele Hindernisse passieren. Die Öffnungen sind eigentlich recht groß, durch umherschwingende Hammer wird das Hindurchfliegen allerdings erschwert.

Das Prinzip hat sich also nicht wirklich geändert, statt von links nach rechts zu fliegen, geht es nun von unten nach oben und das Helikopter-Vieh bewegt sich schwammig nach rechts und links. Swing Copters ist, wie ich finde, noch viel schlimmer als Flappy Bird – und schwieriger ist es auch noch.

Wer übrigens vier Medaillen einsammelt, kann einen neuen Charakter freischalten. Wann man diese begehrten Medaillen bekommt, kann ich nicht sagen, da mein Highscore bei 4 liegt – und da bekommt man nichts. Swing Copters ist definitiv ein Download wert, allerdings sprechen wir auch direkt eine Warnung aus: Wer einmal anfängt, wird ähnlich wie bei Flappy Bird nicht mehr aufhören oder sein iPhone direkt in die Ecke pfeffern.

Wir warten nur auf die Videos bei YouTube, wo verärgerte Spieler ihr iPhone gegen die Wand werfen, mit dem Hammer zerstören oder aus dem Fenster schleudern. Wenn euch Flappy Bird gefallen hat, dann werdet ihr euch auch das kostenlose und 7,9 MB große Suchtspiel Swing Copters installieren. Wer möchte kann die Werbebanner per 89 Cent günstigen In-App-Kauf für immer deaktivieren. Ein paar Impressionen zum Spiel gibt es in unserem kleinen Video (YouTube-Link), in dem wir ein kleines Duell gegeneinander ausgetragen haben.

Swing Copters im Video

Der Artikel Dong Nguyens “Swing Copters” ist schlimmer als Flappy Bird erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Generation des iPad Air angeblich mit 2 GB RAM

Der heiße Apple-Herbst steht kurz bevor und damit steigt auch die Gerüchtedichte. War es in den vergangenen Tagen vor allem das iPhone 6, welches dabei fast täglich mit neuen vermeintlichen nformationen bedacht wurde, kommt nun mal wieder die zweite Generation des iPad Air ins Spiel. Dieses soll nach Informationen der taiwanesischen Webseite TechNews (via MacRumors) von beislang einem Gigabyte an Arbeitsspeicher auf 2 GB springen. Apples 9,7"-Tablet verfügt bereits seit seiner dritten Generation über 1 GB RAM, so dass eine Anhebung in der Tat an der Reihe wäre, auch wenn dies für die Performance des Geräts nicht der uneingeschränkt ausschlaggebende Punkt ist. Mit der anstehenden Veröffentlichung von iOS 8 und damit einhergehenden Neuerungen könnte die Verdoppelung in diesem Bereich jedoch notwendig sein. So wird bereits seit einiger Zeit über eine mögliche Splitscreen-Funktion auf dem iPad Air spekuliert, die sich jedoch in den bisherigen Beta-Versionen von iOS 8 nicht blicken ließ. Gut möglich, dass Apple diese als Überraschung in der Hinterhand hat, wenn man das neue iPad Air vorstellt. Zwar darf durchaus gehofft werden, dass diese zumindest auch auf der ersten Generation zur Verfügung steht, allerdings könnte mehr Arbeitsspeicher hier neue Möglichkeiten eröffnen. Das iPad mini mit Retina Display soll in seiner Neuauflage TechNews zufolge übrigens bei 1 GB RAM verbleiben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SummitX 2

Ultimatives Ski-und Snowboard-Multiplayer-Spiel, mit Slopestyle-Goldmedaillengewinner Sage Kotsenburg.

$ $ Besonderer Einführungspreis. Dieses App hat In-App-Käufe $ $

ADDICTIVE , AUFREGENDE RENNEN
* einander herausfordern, auf stark umkämpften Ranglisten gegen deine Freunde wetteifern

JEDEN TAG EINE CHANCE AUF GOLD
* Erlebe täglich frische Inhalte , tägliche neue Berg-Zyklen, täglich neue Turniere

DEIN EIGENER WEG ZUM SIEG
* Merke dir den Berg während du Sammelstücke findest
* Pro-Rider schlagen, um Boni zu gewinnen
* Deine Statistiken boosten mit einer riesigen Palette von Produkten, einschließlich lizenzierter Ausrüstung und Bekleidung

*** Optimiert für iPhone 4S, iPad 2, iPod touch & 5. Generation und neueren Geräten ***

Von den Entwicklern von Summit X Snowboarding und APO Snow.
“Wenn Ihr weiterhin dabei bleibt, werden wir es weiterhin verbessern.”

“DIESES SPIEL MUSS EINFACH GESPIELT WERDEN!”

“Jeder Aktionsportfan und Gamer wird dieses Spiel genießen.” – Sage Kotsenburg, Slopestyle-Goldmedaillengewinner im Olympia 2014 Snowboard-Spiel

Spiele die Profis auf namenhaften Bergen. Rails? Jumps? Yes und Yes! Carve 3D Berge hinunter auf APO-Ski und Snowboards, wärend du dutzende von Tricks durchführst.

Geniesse die beste HD-Grafik und Physik eines Snowboard / Ski-Spiel auf dem Handy. Einfach und benutzerfreundlich.

FEATURES
* Im Rennen gegen das APO-Team: Sage Kotsenburg, Sammy Carlson, Kai Mahler, Willie Borm, Spencer O’Brien, Eero Niemela, Anne-Flore Marxer
* Die beliebtesten Berge der Pros: La Clusaz, Livigno, Corvatsch, Val Thorens
* Customization! Hunderte von Ausrüstungs- und Kleidungsstücken
* Über 100 einzigartige Ski-und Snowboard-Tricks

EINFACHE STEUERUNG

Wählen Sie, was am besten passt, zu jeder Zeit: Fingerstreich oder Kippsteuerung

Download @
App Store
Entwickler: Free Range Games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ständige Erreichbarkeit schadet der Gesundheit

Seit der breiten Verfügbarkeit von Smartphones sind die Angestellten theoretisch rund um die Uhr verfügbar. Mails und Anrufe werden jederzeit beantwortet. Die Grenzen zwischen der Arbeit und der Freizeit verschwinden immer stärker. Experten warnen vor dieser Entwicklung. Auch Unternehmen haben erkannt, dass ihre Mitarbeiter nicht immer erreichbar sein müssen. iOS kann dabei helfen, sich vom Arbeits-Alltag zu lösen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macs im Apple Store besonders gefragt

Im Jahr 2001 gestartet, blickt Apple mittlerweile auf über 400 Retail Stores weltweit. Hierzulande betreibt das Unternehmen beispielsweise 13 eigene Ladengeschäfte. In Hannover könnte kurz bis mittelfristig die Nummer 14 starten. Vor über 13 Jahren hatte Apple reichlich Produkte auf dem Markt, um etliche Quadratmeter zu füllen. Heutzutage blickt der Hersteller aus Cupertino nur noch auf ein verhältnismäßig kleines Line-Up und stellt dieses zusammen mit Zubehör im Apple Retail Store aus. Die Genius Bar als Service-Anlaufstelle darf natürlich auch nicht fehlen.

macbook_pro_2013_612px

Das ursprüngliche Ziel der Apple Stores war es, die Mac-Verkäufe anzukurbeln. Laut Needham & Co. Analyst Charlie Wolf funktioniert dieser Gedanke auch noch heute. Auch wenn der Gesamtumsatz über die Apple Retail Stores leicht sinkt, kann Apple die Mac-Verkäufe und Umsätze über seine Ladengeschäfte steigern.

Unumstritten tragen iPhone und iPad den größten Teil des Umsatzes über die Retail Stores bei. Nichtsdestotrotz können beide iOS-Geräte keine echten Zuwächse mehr erreichen. Während die Mac-Umsätze im Juni-Quartal um 11 Prozent stiegen, ging es für nicht-Mac Produkte um 8,8 Prozent hinunter.

Apples eigene Ladengeschäfte tragen entscheiden dazu bei, dass sich der Mac in den letzten 33 von 34 Quartalen besser entwickelt hat als der PC. Der Einschätzung von Wolf zufolge tragen die Apple Store 20 bis 22 Prozent zum Umsatz der weltweiten Mac-Verkäufe bei. Im Juni-Quartal waren schätzungsweise 50 Prozent der Mac-Käufer im Apple Store Windows-Wechsler.

Auch wenn die Apple Stores ihre Plateau erreicht haben, werden diese laut Wolf auch weiterhin eine entscheidende Rolle für Apple spielen, da diese das Gesicht des Unternehmens darstellen. Wir sind gespannt darauf, welchen Einfluss die neue Apple Store Chefin Angela Ahrendts nehmen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht nur für das Datenblatt: Mehr RAM im iPad Air2?

Ein neuer aus Taiwan stammender Bericht bringt erstmals konkrete Zahlen in Bezug auf die Arbeitsspeicher-Spezifikationen der kommenden iPads ins Spiel. Zwar handelt es sich noch um unbestätigte Informationen, doch als Orientierung können wir die durchaus realistischen Einschätzungen annehmen.

1408568968 Nicht nur für das Datenblatt: Mehr RAM im iPad Air2?

Dem Bericht zufolge soll Apple im iPad Air 2 das RAM von 1 GB auf 2 GB anheben. Das würde nicht nur auf dem Blatt Papier einen besseren Eindruck hinterlassen, sondern sich auch beim Endverbraucher bemerkbar machen. Eine solche Modifikation am Arbeitsspeicher hat besonders auf das Multitasking Einfluss. Insbesondere beim Wechsel von beanspruchenden Apps, wie etwa unzähligen, offenen Tabs in Safari, läuft es so flüssiger. Außerdem würde die Aufwertung mit Blick auf ein mögliches Split-Screen-Feature Sinn ergeben.

Der Bericht inkludiert aber auch unter Bezugnahme auch namentlich nicht genannte Quellen die mutmaßlichen Arbeitsspeicher-Größen des iPad mini 3 und der iWatch. Während das kleine iPad bei 1 GB RAM unverändert bleibt, soll Apple bei der ersten Smartwatch auf 512 MB setzen. Das würde sich in etwa mit den bisherigen Modellen auf dem Markt die Waage halten. Außerdem könnte Apples iWatch ab Werk mit 8 GB internen Speicher daher kommen, heißt es ergänzend in dem Report.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off CrossOver

“Have you ever wanted to easily run Windows applications & PC games on your Mac? CrossOver 13 has you covered and now you can install your windows software right onto your Mac without a Windows license, without rebooting, and without a virtual machine. Your Windows applications and games integrate seamlessly on your Mac OS X and run alongside your other Mac applications.” Purchase for $29.95 (normally $60) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES September 8th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% of RipIt

RipIt gets your movies off the DVD and onto your Mac, where it’s easier to find, organize and play them. Even transcode your movies so they’ll be compatible with your iOS device, PS3, Xbox 360, PSP, Android device, and many others. With a success rate over 99%, RipIt is the perfect way to backup your DVDs to your Mac!” Purchase for $14.99 (normally $25) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES August 27th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 gegen Galaxy Alpha im Rendering-Vergleich

Der Designer Martin Hajek lässt das iPhone 6 gegen das Samsung Galaxy Alpha im Rendering-Vergleich antreten.

Seine Fragestellung: Wie würden sich die beiden Flaggschiff optisch unterscheiden – nach allem, was wir bis jetzt über diese neue Generationen wissen. Hajek sagt, er habe austesten wollen, inwieweit Samsung bei Apples neuestem Flaggschiff Design “ausgeliehen” habe. Er kommt zu dem Ergebnis: “Sie haben genug von Apple ausgeliehen, aber haben es sehr samsung-ish hingekriegt.” Urteilt selbst:

die ganze Rendering-Galerie hier bei Martin Hajek

martinhajek.com iPhone 6 vs Galaxy Alpha

martinhajek.com iPhone 6 vs Alpha Rendering 1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

400 Franken günstiger: MacBook Pro Retina 15″ mit i7 Prozessor.

MacBook Pro Retina
Diesen Monat wollen wir euch überraschen mit einer neuen, unangekündigten Aktion in Zusammenarbeit mit microspot.ch. Weil die Nachfrage nach mobilen Apple Computer ungebrochen gross ist, wollen wir euch mit einem preiswerten Rechner verwöhnen. Ein MacBook Pro mit 15" Retina-Display, einem i7 2.2 GHz Prozessor, 16 GB Arbeitsspeicher und einer  256 GB Flash-Festplatte. Dieses MacBook kostet bei Apple CHF 2149.-, bei microspot.ch gerade nur CHF 1999.-. Mit unserer Aktion für ApfelBlog.ch Leser und deren Freunden und Angehörigen gibt es zusätzlich einen Rabatt von CHF 250.-, damit ist das MacBook Pro insgesamt CHF 400.- günstiger als bei Apple! Wenn das mal kein Deal ist?

Die Vergünstigung könnt ihr ganz einfach einlösen, wenn ihr den folgenden Schritten folgt:

  1. Legt das MacBook Pro in den microspot.ch-Warenkorb auf der Website
  2. Vom Warenkorb weiter zur Kasse
  3. Als Gast einkaufen, ein Login erstellen oder mit dem bestehenden Login anmelden
  4. Lieferadresse ausfüllen
  5. Beim Kaufprozess "Kasse" kann der Gutscheincode erfasst werden
  6. Und dafür braucht ihr im Feld "Gutscheincode" nur folgenden Promocode (ohne Anführungs- und Schlusszeichen) einzugeben:

"apfelblog6"

Also, worauf wartet ihr? Die Aktion dauert nur bis zum 31. August 2014.

Jetzt schnell das MacBook Pro sichern!

Zum Schluss noch die Warnung, wie immer: Wenn das Interesse und die Nachfrage an der Aktion sehr gross wird, kann es sein, dass es Lieferfristen bis zu drei Wochen geben wird. Wir bitten daher um etwas Geduld und Nachsicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wasserwaage PRO

Hast Du nie eine Wasserwage in dem Moment wo Du sie am meistens gebraucht hast?
Du hast Dein Händy immer dabei auf nimm ladest Du nur ein App mit Wasserwage
und hast Du davon mehr nutzen haben als Du denks!

Download @
App Store
Entwickler: INEV Studios AB
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AquaCube: Play Your Favorite Music & Shower Yourself In Song for $24

Enjoy Your Best Beats With This Water Resistant Bluetooth Speaker + Free Shipping!
Expires September 04, 2014 23:59 PST
Buy now and get 52% off

ADD SOME MUSIC TO YOUR SHOWER TIME

This water resistant speaker will add your favorite tunes to your shower hour. Don't let this small package fool you, this bluetooth speaker will have no problem drowning out other noises and showering you in song. In case you don't have time to sit there and listen during your morning rush, the speaker also works as a speaker phone so you can carry-on your conversation while scrubbing down and getting ready for your busy day. With easy pairing, you won't have to read through a ton of instructions to start using, just charge it up, sync up, and start singing your heart out.

WHY YOU'LL LOVE IT

Make your shower time a blast by adding your favorite tunes, station or radio show. The AquaCube is durable, simple to use and loud to listen to. By using the wall its mounted on as an amplifier, this tiny unit comes with some bang for its buck and will transform your shower experience!

TOP FEATURES

    Water resistant level IPX4 Suction cup attaches to most surfaces Built-in 500mAh rechargeable lithium battery Charging Time: 2-3Hrs Transmission Distance: 30Ft Play Time: 4 Hours

WHAT YOU'LL NEED

Compatible with bluetooth capable devices

THE PROOF

"This little speaker is great! I charged it up in about 45 minutes and paired it to my iPad with zero difficulty." - Mandy Payne "For a small speaker the performance is surprisingly good...with nothing sounding distorted even at maximum volume. The speaker works up to thirty feet from the device to which it is paired, and will run for four hours per battery charge" - M. Hill

PRODUCT SPECS

    3.3" x 3.3" x 2.5" (Inch) Weight: 4.3 oz Bluetooth Version: 2.1 Speaker Output: 3w Signal to Noise Ratio: >80 Frequency Response: 100Hz to 10kHz Battery Charging Voltage: 5V Charging Time: 2-3Hrs Transmission Distance: 30Ft Play Time: 4 Hours

IN THE BOX

    One (1) Blue AquaCube Water Resistant Speaker One (1) Micro USB Charging Cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shine 50% off today

Shine

Shine has been designed to illuminate digital photos by using lighting and color effects, such as light rays, lens flares, light source, dynamic contrast, tinting and vignette. The new version includes some new functions and a refactored processing engine, improving rendering speed, while using less memory. Large images (100+ megapixels) can now be processed via Shine.

Features of Shine

  • Cutting Edge, Turbo Charged "Light Rays" engine.
  • Selection of Lens Flares (many modeled on real lenses).
  • Large Retina compatible preview, with Full Screen support.
  • Tinting for altering the colors or mood of an image.
  • Dynamic Range adjustment using the custom contrast effect.
  • Alter or add a light source to the image.
  • Light Fall Off (Vignette) and Image Glow effects.
  • Original comparison.
  • Maximizes CPUs and GPUs usage to generate near real-time updates.
  • Share images online with built-in sharing.
  • Export illuminated photos directly to other photo apps.
  • Smart Saving, protects original image, includes all undos and previous saves.
  • Compatible with OS X 10.6, 10.7 and 10.8.
Light Rays. Capturing real light rays takes a lot of skill and the correct conditions. Shine allows realistic looking light rays to be added after the scene has been photographed.

Lens Flares. Modern cameras and lenses often contain elements to eradicate lens flares. Shine enables photographers to add lens flares to a photo during post processing. Most of Shine's lens flares are based upon real lenses to produce a more natural lens flare look.

Professional-Level Functionality. Shine offers a great deal of control over light rays and lens flares to enable a photographer to add in realistic or unrealistic effects. Version 1.1 reduced rendering time by nearly half and improves memory usage by a third. The refactoring for the latest version has allowed Shine users to apply these effects, and more, to images over a 100 megapixels in size. Being able to output the images as a Photoshop document allows photographers to add Shine into their workflow.



More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: