Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

293 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

20. August 2014

App-Deal: Scanbot für iOS kostenlos

Scanbot für iOS

Der Dokumente- und QR-Code-Scanner für iPhone und Android ist 48 Stunden lang statt für 1,79 Euro bzw. 2,- SFr kostenfrei auch für iOS zu haben.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: 2x Jump’n’Run, 1 Mac Bundle, viele Tipps & Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Need To Be Fed in der dritten Version

Der Plattformer Need To Be Fed 3 setzt auf das Spielprinzip des Vorgängers. Dabei müsst ihr mit einem Männchen über in der Luft schwebende Plattformen zum Ziel gelangen und euch die Gravitation der Formen zu Nutze machen. Aufgepasst auf Feinde! Drei Modi und mehr als 50 Level in sieben Welten warten auf euch.
They Need To Be Fed 3
Preis: 1,79 €

Mac: X-Mirage mit Mac Freebie Bundle gratis

Stacksocial bietet mit einem neuen Softwarepaket für den Mac noch sieben Tage lang unter anderem X-Mirage kostenlos an (Wert: 119 Euro). Die App, eigentlich 15,99 Euro funktioniert euren Mac zum AirPlay Empfänger um und lässt euch so das iPhone Display auf den Bildschirm bringen. Das Bundle gibt es auf zwei Wegen: Entweder ihr meldet euch auf der Website an und sendet einen Werbetweet bzw. Facebook-Post, um den Download anzustoßen. Alternativ könnt ihr mit den Entwickler-Tools eines Browsers auch das Wort Disabled in Zeile 1183 der verlinkten Seite entfernen, um das Software-Bundle ohne Werbung mitzunehmen.

App-Tipp des Tages: The Firm erfordert Konzentration

Beim Highscore Game The Firm geht es um Aktien und Aktion (achtet auf den Buchstabenwechsel). Ihr bekommt darin Aktienkurse hintereinander auf den Tisch gelegt. Steigende müsst ihr nach rechts rauswischen, sinkende nach links. Achtung: Ist der Beleg allerdings rot gilt genau die andere Richtung. Eine spaßige App für das iPhone (89 Cent Startpreis, später 1,79 Euro)
The Firm
Preis: 0,89 €

Gratis Jump’n’Run 1: Lub vs Dub

Lub vs Dub ist heute gratis. Kostet eigentlich 89 Cent. Kann alleine gespielt werden. Oder zu zweit. Ihr springt mit einem Quadrat über eine Art EKG-Linie und müsst Hindernissen ausweichen. Noch Fragen? Einfach zuschlagen und ausprobieren (Universal)
Lub vs Dub
Preis: Kostenlos

Gratis Jump’n’Run 2: Atom Run

Und ebenfalls gratis: Atom Run, universal. Im eigentlich 2,59 Euro teuren Spiel müsst ihr mit einem kleinen Roboter durch eine von Maschinen regierte Welt rennen und springen.
Atom Run
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: Keine Kosten entstehen beim Kauf von "Resume Designer Pro" (Universal). Die App, die vorher €5.99 verlangt, hilft euch beim Erstellen eines Lebenslaufes.
Resume Designer Pro
Preis: Kostenlos
Produktivität: "Machs einfach" (iPhone) ist der griffige Name einer ToDo-Liste die euch mit einem Timer auch noch bei der produktiven Erfüllung der Aufgaben hilft. €4,49 statt €8,99. Produktivität: Der "PDF Reader Pro" (iPad) hat den Preis seiner App von ebenfalls €8,99 auf €4,49 gesenkt. Spiele: Ein Spiel ums Überleben, gepaart mit Dunkelheit und Strategie. "Knock-Knock" (Universal) ist zurzeit von €4,49 aus €2,69 im Preis gesenkt.
Knock-Knock
Preis: 2,69 €
Fotografie: "Photo Artist – Photo Editor" (Universal) legt Effekte auf eure Fotos – heute kostenlos statt 89ct.
Photo Artist - Photo Editor
Preis: Kostenlos

Die besten Mac-Rabatte.

"Video Converter – Tenorshare" ist im Preis gesenkt: Heute nur €1.79 statt €8.99.
Video Converter - Tenorshare
Preis: 1,79 €
Rabatt bei "Trí". €8.99 war mal. Heute: €3.59.
Trí
Preis: 3,59 €
Guter Deal: "#RAPH" schlägt mit €4.49 zu Buche. Zuvor waren es €7.99.
#RAPH
Preis: 4,49 €
"Choco 2" gerade verbilligt: Die App kostet €13.99 statt €26.99.
Choco 2
Preis: 13,99 €
€4.49: Der Sparpreis für "SQLite Database Manager". Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €8.99.
SQLite Database Manager
Preis: 4,49 €
"ScreenFloat" ist im Preis gesenkt: Heute nur €2.69 statt €5.99.
ScreenFloat
Preis: 2,69 €
Reduzierung bei "PostgreSQL Manager". Heute kostet die Anwendung €4.49 statt €8.99.
PostgreSQL Manager
Preis: 4,49 €
"Mysql Manager" mit Rabatt: €8.99 früher. Heute: €4.49.
Mysql Manager
Preis: 4,49 €
"Pinball Arcade" ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €8.99.
Pinball Arcade
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailbox: Dropbox veröffentlicht Beta Mail-App für den Mac

Mailbox-Beta-for-Mac

Die App Mailbox kümmert sich seit einem knappen Jahr unter iOS und Android um meine verschiedenen Mailkonten.

Die Macher wurden inzwischen von Dropbox übernommen und konsequent weiter entwickelt. Nun gibt es eine erste Beta Version für den Mac. Mailbox unterstützt momentan folgende E-Mail Provider: Gmail, iCloud und Yahoo. Weitere sollen in Zukunft folgen.

Mailbox für den Mac kann hier heruntergeladen werden. Um die App freizuschalten müsst ihr euch für einen Betacoin registrieren. Dieser wurde mir nach ungefähr 2 Stunden zugeschickt.


Danach könnt ihr Mailbox für den Mac benutzen. Funktioniert genau gleich wie die Version für iOS und Android. Ihr könnt E-Mails einfach einem Datum zuweisen an welchem sie wieder in eurer Inbox erscheinen.Listen lassen sich anlegen und verwalten:

Mailbox-for-Mac-Settings

Seit ich Mailbox einsetze spare ich massiv Zeit bei der Verwaltung meiner E-Mails. Man muss sich aber natürlich bewusst sein, dass ihr Dropbox Zugriff auf euer E-Mail Konten gebt. (via Mailbox)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 soll 2GB Arbeitsspeicher erhalten

In erster Linie dreht sich die Apple-Gerüchte derzeit rund um das iPhone 6. Dies mag zum einen daran liegen, dass das iPhone 6 vermutlich die nächste Apple Vorstellung ist und zum anderen, dass beim iPhone 6 ein großes Update erwartet wird. Beim iPad Air 2, so unsere Vermutung, wird das Update etwas kleiner ausfallen.

ipad_air_612px

Nichtsdestotrotz tauchen sowohl das iPad Air 2 und iPad mini 3 immer mal wieder bei uns in der Berichterstattung auf. So auch an diesem Abend. Anstatt auf 1GB Arbeitsspeicher wie beim aktuellen iPad Air soll Apple bei der zweiten Generation auf 2GB RAM setzen. So berichtet es TechNews (via MR). Gleichzeitig heißt es, dass Apple die Speichergröße des Retina iPad mini bei 1GB belassen wird.

Seit dem iPad 3 setzt Apple auf 1GB Arbeitsspeicher und führte dies beim iPad 4 sowie iPad Air fort. Bei der kommenden Generation dürfte sich dies ändern. Neben dem RAM-Upgrade erarten wir beim iPad Air 2 den Fingerabrucksensor Touch ID, einen A8 Prozessor, ein verbessertes Kamerasystem, einen leistungsfähigeren WiFi- und LTE-Chip sowie leichte Designanapssungen. Auf der Softwareseite könnte Apple dem Gerät Split-Screen Multitasking spendieren.

Auch zur iWatch lässt TechNews ein paar Appetithäppchen fallen. Diese soll über 512MB Ram und eine Speicherkapazität verfügen. Auch hier müssen wir uns bis zur Vorstellung gedulden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen drei Morpheus Alpha Stylus

Kurze Erinnerung: Bis morgen, Donnerstag, verlosen wir dreimal den Stylus Morpheus Alpha – hier die Infos.

Den Stylus haben wir Euch hier schon ausführlich vorgestellt. Für die verschiedenen Geschmäcker ist der Stylus in rotorangesilberschwarz und anthrazit für je 25,90 Euro bei Amazon erhältlich. Bei uns habt Ihr die Chance, eines dieser Spielzeuge gratis zu ergattern.

Morpheus Alpha Bild1

iTopnews-Verlosung

 iTopnews verlost gleich dreimal einen Morpheus Alpha Stylus.  

Sendet einfach eine Mail mit dem Betreff “Alpha für mich” an:

gewinne@iTopnews.de

Einsendeschluss: Donnerstag, 21. August, 23.59 Uhr. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Eine Barauszahlung ist im Falle eines Gewinnes nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird-Erfinder mit neuem Spiel

81.006.065

Nachdem Flappy Bird auf dem Amazon FireTV veröffentlicht worden ist, hat sich der Entwickler des sehr bekannten Spiels nun einem neuen Spiel gewidmet. Das Spiel hört auf den Namen “Swing Copters” und wird unter iOS und auch unter Android erscheinen. Die Grafik ist wieder genau so aufgebaut wie jene von Flappy Bird und man kann auch nur mittels “Tap” das Spiel in Bewegung setzen.

(Video-Direktlink)

Offenbar hat sich der Entwickler etwas Neues einfallen lassen, was wieder sehr simpel erscheint, aber gar nicht so einfach ist. Im Test kann man sehr gut erkennen, welche Schwierigkeiten beim Spiel selbst auf einen zukommen können. Die Erwartungen sind auf jeden Fall sehr hoch, jedoch erscheint es eher unwahrscheinlich, dass das Spiel nicht mit Flappy Bird mithalten kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emmy für Apple

Die Bilder sind bekannt: Verschneite Vorgärten, Winterjacke, vollgepackter Kombi. Eine Familie fährt über die Weihnachtsfeiertage zu den Großeltern...und ein gelangweilter Teenager starrt in sein iPhone. Bei der Begrüssung, beim Rodeln, oder während der O-Tannenbaum geschmückt wird: Immer ist das Handy Nummer 1. Man könnte sich über die mediensüchtige Jugend ärgern, würde die Geschichte nicht zu einem ganz andern Ende kommen. Zum Schluss herrscht schönstes Festtags-Idyll. Tränen...

Emmy für Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Update bringt NFL Now

Football-Fans, die gleichzeitig noch ein AppleTV besitzen, dürfen sich freuen. Apple hat soeben einen weiteren Kanal auf AppleTV freigeschaltet. NFL Now ist ab sofort auf AppleTV verfügbar und kann nicht nur von Anwendern in den USA, sondern auch hierzulande in Deutschland genutzt werden.

appletv_nfl_now

Lange Zeit als Hobby betrieben, spricht Apple bei AppleTV längst nicht mehr von einem „unbedeutsamen“ Produkt. In den letzten Monaten hat der Hersteller aus Cupertino seine kleine schwarze Medienbox deutlich aufgewertet, indem verschiedene Kanäle auf dem Homescreen freigeschaltet wurde.

Ab sofort ist NFL Now einsatzklar. Direkt über den Homescreen von AppleTV anwählbar, führt der Kanal zu Football-Themen. Zwar bietet der Kanal keine Live-Spiele, aber immerhin können sich Fans Highlights von Spielen sowie Berichterstattungen zu aktuellen Themen angucken. Verschiedene Premium-Inhalte erfordern ein Abonnement (4,99 Dollar pro Monat). Bereits vor ein paar Tagen ist NFL Now auf dem iPhone, iPad, iPod touch.

appletv_nfl_now2

Apple hat aktuell eine Aktion im Apple Online Store gestartet, bei der ihr zum Kauf eines AppleTV eine 25 Euro iTunes Karten geschenkt bekommt. Das iTunes Guthaben könnt ihr im App Store, Mac App Store, iTunes Store und iBookstore zum Kauf von Apps, Mac Apps, Filmen, Büchern etc. einsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Football-Kanal: NFL Now jetzt auf dem Apple TV

Apple erweitert sein Angebot des Apple TVs erneut. Soeben hat der Konzern NFL Now serverseitig auf die Set-Top-Box gespielt.

1408557977 Football Kanal: NFL Now jetzt auf dem Apple TV

Über die App zur US-Football-Topliga lassen sich (wie in der iOS App) diverse Spielhighlights, Nachrichten und ein ausgebautes Archiv aus Serien ansehen. Ähnlich wie bei den Angeboten der US-Basketballliga NBA und der Baseball-Bundesliga MBA ist auch ein kostenpflichtiger Aboservice (NFL Now) verfügbar. Für internationale Zuschauer kostet dieser 4,99 Dollar im Monat und gewährt keinen Zugriff auf den Live Stream und den NFL Red Zone Kanal, der lediglich am Sonntag läuft.

Für NFL Fans sicherlich erfreulich. Allen anderen geben wir noch kurz eine Anleitung mit, wie sich Apps vom Homescreen des Apple TV entfernen lassen:

Um Apps auf dem Startbildschirm auszublenden, geht zu Einstellungen -> Hauptmenü -> App auswählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FritzBox: Weitere Sicherheits-Lücke geschlossen

Die FritzBox kommt nicht aus den Schlagzeilen. Jetzt wurde eine weitere Sicherheitslücke geschlossen.

Bei dem beliebten Router hatte heise security ein neues Problem entdeckt: Über entsprechende Angriffe wäre es theoretisch möglich gewesen, den Router zu kapern, ihn zu kontrollieren – und auch den Telefonanschluss zu okupieren. Login-Daten wurden dazu nicht benötigt.

 Fritzbox

Heise demonstrierte FritzBox-Anbieter AVM die Lücke, die bis dato noch nicht öffentlich war. Die Lücke hatte sich in den passenden MyFritz-Apps aufgetan. Diese sind jetzt aktualisiert worden. Die Sicherheitslücke soll damit geschlossen sein. Wer einen FritzBox-Router besitzt, sollte also die MyFritz-App entsprechend updaten, um auf Nummer sicher zu gehen.

MyFRITZ!App MyFRITZ!App
(582)
Gratis (uni, 2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Markteinführung erst 2015?

iWatch-Konzept von SET Solution

Die iWatch wurde als recht sicherer Kandidat für eine Präsentation und Markteinführung 2014 gehandelt. Doch Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hält eine Markteinführung in diesem Jahr für unwahrscheinlich. Er betont deshalb erneut, die Produkteinführung würde 2015 erfolgen. Bereits Mitte Juli sah Ming-Chi Kuo die iWatch auf eher wackligen Beinen und hatte in einer Notiz an Investoren mitgeteilt, dass sich die Massenfertigung weiter nach hinten verschieben könnte. Jetzt heißt es erneut in einer Notiz an Investoren, dass sich die Apple-Armbanduhr verzögern wird und zwar auf eine Markteinführung 2015. iWatch-Marktreife erst 2015? Darin heißt es, dass es technische Herausforderungen zwischen Hard- (...). Weiterlesen!

The post iWatch: Markteinführung erst 2015? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qwingle: Soziale Kalender-App für Freunde und Familie macht misstrauisch

Ob der Titel der App Qwingle ganz bewusst lautmalerisch wie das Wort „quengeln“ klingt?

Qwingle 1 Qwingle 2 Qwingle 3 Qwingle 4

Immerhin ist Qwingle (App Store-Link), das als iPhone- und iPod Touch-App kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann, eine Kalender-App, die Termine und Erinnerungen mit Freunden und der Familie plant. Die mit knapp 12 MB relativ klein gehaltene Anwendung steht seit Anfang Juli im App Store zum Download bereit und erfordert auf dem iPhone mindestens iOS 7.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung ist bisher nicht vorhanden, es muss mit der englischen Sprache Vorlieb genommen werden.

Bevor man seine Termine und Erinnerungen mit Freunden und Familie in einem gemeinsamen Kalender teilen kann, ist es zunächst vonnöten, einen eigenen Benutzeraccount bei Qwingle zu erstellen: Dies kann entweder per E-Mail, Name und Passwort, aber auch über Google oder Facebook geschehen. Nach erfolgreicher Anmeldung fordert Qwingle dann alsbald auch gleich Zugriff auf das Adressbuch, um andere Qwingle-User identifizieren zu können. Wahlweise lassen sich auch Facebook-Kontakte einfügen bzw. abgleichen. Sind noch keine Kontakte Mitglieder beim Qwingle-Kalender, können sie auch eingeladen werden.

In einem einblendbaren Hauptmenü wird zwischen „Calendar“, „New Event“, „Status“, „Contacts“, „Settings“ und „Logout“ unterschieden. Will man beispielsweise einen Sporttermin mit der Freundin einpflegen, kann dieser mittels eines passenden Avatars, dem Eventtitel, den einzuladenden Teilnehmern, Datum und Uhrzeit sowie dem Veranstaltungsort eingepflegt werden. Sind die entsprechenden Teilnehmer ebenfalls Qwingle-User, werden sie über das baldige Ereignis informiert und können dieses entweder annehmen oder ablehnen.

In der Kalenderansicht selbst werden die Termine je nach ausgewähltem Avatar in einer farblichen Leiste in der Monatsansicht, oder aber mit dem Avatar im Miniformat in einer Wochenansicht angezeigt werden. Ein kleines, internes Notification Center informiert den Nutzer über eingegangene Termin-Bestätigungen oder -Ablehnungen, auch die Art und Weise der Benachrichtigungen kann festgelegt und nur auf bestimmte Nutzergruppen oder Events beschränkt werden.

A propos Nutzergruppen: In Qwingle lässt sich nicht nur ein eigener Status, der für alle eingebundenen Kontakte sichtbar ist, mit Fotos oder aktuellem Standort erstellen, sondern auch bestimmte Kontakte in nützlichen Gruppen wie „Familie“, „Universität“, „Sportverein“ oder „Arbeit“ unterbringen. Qwingle stellt bereits werksseitig vordefinierte Gruppen bereit, diese lassen sich aber auch löschen und eigene hinzufügen.

Zwei altbekannte Probleme treten aber auch bei Qwingle wieder einmal auf: Zum einen fragt man sich, womit die Entwickler ihr Geld verdienen – schließlich ist Qwingle komplett kostenlos, verfügt über keinerlei In-App-Käufe und schaltet zudem keine Werbebanner in der App. Selbst auf der Website des Qwingle-Teams, hinter dem laut App-Beschreibung im Store ein Unternehmen namens C-Tech Innovation Ltd. steckt, gibt es kein Impressum mit Firmenstandort, geschweige denn eine einsehbare Datenschutzrichtlinie. Da man der App im Zweifelsfall nicht nur sämtliche Kontaktdaten und Termine, sondern auch wohlmöglich standortbasierte Daten anvertraut, sollte hier eine gehörige Portion Skepsis vor dem Download der App vorhanden sein.

Auch die Tatsache, dass die Qwingle-App bisher nur für die iOS-Plattform vorhanden ist, macht sie für eine breite Nutzergruppe mehr oder weniger unbrauchbar. Im kleinen familiären Umfeld mag man seinen Apple-Einfluss vielleicht noch geltend machen können, aber spätestens im Freundes-, Universitäts- oder Arbeitskreis sind längst nicht alle User im Besitz eines iDevices – sie bleiben also bei der Planung durch Qwingle außen vor, weil es weder eine Android-, noch eine Windows Phone-App des Kalender-Dienstes gibt.

Der Artikel Qwingle: Soziale Kalender-App für Freunde und Familie macht misstrauisch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Travian V – Browsergame-Klassiker erhält Mobilversion

Die Browsergame-Spezialisten von Travian Games haben auf der Gamescom in Köln die neue Version ihres Klassikers vorgestellt. Travian V wurde von Grund auf neu programmiert. Zum Launch des Spiels soll dann nicht nur die Variante für den Browser verfügbar sein, sondern auch eine mobile Version für iOS und Android. Die Spieler werden dann über alle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Yosemite Bildschirmhintergründe veröffentlicht

Mit der gestern erschienenen sechsten Beta von Yosemite wurden weitere Bildschirmhintergründe für die kommende OS X Version veröffentlicht. Die Bilder zeigen Landschaftsaufnahmen aus dem Yosemite-Nationalpark welche in verschiedenen Lichtstimmungen aufgenommen wurden. Mit einer Auflösung von bis zu 5932 × 3337 Punkten sind diese auch für hochauflösende Monitor geeignet. 9to5mac...

Neue Yosemite Bildschirmhintergründe veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper zu iOS-Malware AdThief veröffentlicht

iOS 7.1.1 Jailbreak auf iPhone

75.000 iPhones und iPads sollen mit der Malware AdThief verseucht sein, die es den Hackern ermöglicht, Werbeeinnahmen von gleich einem Dutzend Anbietern zu eigenen Gunsten zu manipulieren. Nach dem Bekanntwerden im März wurde nun eine ausführliche Analyse von Axelle Apvrille in einem Paper zu AdThief veröffentlicht. Die französische Expertin Axelle Apvrille hat ein ausführliches Paper (PDF) mit einer Analyse zur AdThief-Malware veröffentlicht, die erstmals im März 2014 bekannt wurde. AdThief manipuliert Adcodes unter iOS Anders als die Malware “unfold” nimmt AdThief nicht die Apple-Login-Daten von Nutzern ins Visier, sondern manipuliert Adcodes. AdThief (auch “spad” genannt), ersetzt vorhandene Entwickler-API-Keys für Werbenetzwerke (...). Weiterlesen!

The post Paper zu iOS-Malware AdThief veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Active Endpoint: Skype bald mit intelligenteren Benachrichtigungen

Microsoft kündigte auf dem offiziellen Skype Blog an, Benachrichtigungen für die Videotelefonie-App zu verbessern. Chat-Benachrichtigungen erhält man zukünftig nur auf dem gerade aktiven Gerät. Das Feature mit dem Namen "Active Endpoint" soll dem Nutzer ermöglichen "sich auf die wirklich wichtigen Dinge, die Konversationen" zu fokussieren. Die Technik dahinter ist simpel: Skype erkennt, welches Gerät gerade genutzt wird und benachrichtigt folglich auch nur dieses – für Besitzer mehrerer Skype-fähiger Geräte sicher sehr willkommen. Wird kein Gerät aktiv genutzt oder wird man angerufen, klingeln wieder alle Geräte gleichzeitig. "Active Endpoint" wird über die kommenden Wochen ausgerollt. Voraussetzung ist die aktuellste Skype Version.

Fehlende Benachrichtigungen auf iOS und Android

Während Skype sich ambitioniert zeigt, das Nutzererlebnis zu verbessern, klagen vor allem iPhone- und Android-Nutzer über mangelnde Benachrichtigungen. Hauptsächlich Nachrichten aus Gruppenunterhaltungen sind davon betroffen. Aktuell ist dafür aber kein Fix angekündigt. via Heise Online
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Omate X: Smartwatch für iOS und Android

Omate X

Die Omate X soll am 1. September der Öffentlichkeit vorgeführt werden und ist wie die Pebble eine mehr oder weniger reine Notification-Uhr, was die Akkulaufzeit deutlich steigern soll.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exklusive Aktion: 3 Meter Lightning-Kabel kaufen, iPhone-Cover gratis dazu

Mit den Kollegen von Buysics haben wir wieder einen exklusiven Deal für euch aushandeln können. Im Mittelpunkt steht das drei Meter lange Lightning-Kabel.

Buysics Deal

Heute habt ihr einmal mehr die Gelegenheit, bei einem exklusiven Zubehör-Deal ein paar Euro zu sparen. Im Angebot gibt es das drei Meter lange Lightning-Kabel von Buysics, das momentan für 19,99 Euro (Amazon-Link) zu haben ist und an Prime-Kunden versandkostenfrei verschickt wird. Der Hersteller Buysics macht euch ein kleines Geschenk und versorgt euch zusätzlich mit einem ultradünnen Hardcover für das iPhone 5 und iPhone 5s in neun verschiedenen Farben im Wert von knapp 9 Euro (Amazon-Link).

Bevor wir zu den genauen Modalitäten kommen, wollen wir noch kurz einen Blick auf das extra lange Lightning-Kabel werfen. Das ist natürlich von Apple zertifiziert und mit allen aktuellen iPhones und iPads kompatibel. Erhältlich ist es in zwei Farben: Das schwarze Kabel ist sofort lieferbar, das weiße Kabel wird in der kommenden Woche ausgeliefert.

Anders als bei vorherigen Aktionen könnt ihr das iPhone-Cover nicht direkt mit in den Warenkorb legen, sondern bekommt es separat direkt vom Hersteller zugeschickt. Da wir die Truppe persönlich kennen, legen wir unsere Hand für sie ins Feuer. Der Plan sieht jedenfalls wie folgt aus.

  • 3 Meter Lightning-Kabel bestellen
  • Foto der Rechnung per E-Mail an info@buysics.de versenden
  • Im Betreff “appgefahren” und Wunschfarbe des Covers nennen
  • iPhone-Cover gratis per Post erhalten

Die Aktion läuft bis Ende August, bis dahin sollten auch die weißen Kabel bei euch eingetroffen sein. Sollte es zu Problemen oder Fragen kommen, könnt ihr uns jederzeit einen Kommentar hinterlassen. Die Kollegen von Buysics haben die ganze Sache dann auch auf dem Radar. Ebenfalls bis Ende August bekommt ihr 10 Prozent Rabatt auf alle Buysics-Produkte, mit der Kabel-Aktion ist der Preisnachlass allerdings nicht kombinierbar.

Der Artikel Exklusive Aktion: 3 Meter Lightning-Kabel kaufen, iPhone-Cover gratis dazu erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Können wir in diesem Jahr noch mit Hardware rechnen?

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Immer wieder werden wir gefragt, welche Hardware in diesem Jahr noch erscheinen wird und welche Produkte wir uns noch erwarten kann. In der iOS-Linie brauchen wir hierzu wahrscheinlich nicht viel sagen, aber im normalen Hardware-Bereich sieht die Situation etwas anders aus. Die MacBook Pro-Linie ist bereits erneuert worden und die MacBook Air-Serie wird in diesem Jahr wahrscheinlich auch nicht mehr angefasst werden. Ein neuer iMac ist auch nicht zu erwarten und die Mac Pro-Serie ist auch noch nicht so alt als würde ein großes Update Sinn machen. Doch gibt es immer noch einen kleinen Hoffnungsschimmer.

Mac mini
Schon letztes Jahr wurde vielfach ein Update des Mac mini erwartet  - vielleicht ist es diesen Herbst endlich soweit. Apple hat sich in diesem Bereich sehr bedeckt gehalten und es könnte durchaus sein, dass man im Werk des Mac Pro auch an einem Mac mini arbeitet. Die Absatzzahlen des Gerätes würden zusätzlich für eine Produktion in den USA sprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Rules!” erobert das iPad: süchtig machendes Regel-Gemerke ist nun eine Universal-App

Der Chart-Überflieger der letzten zwei Wochen, Rules! -l14668- von The Coding Monkeys, kann nun endlich auch auf dem iPad in voller Auflösung gespielt werden. Denn seit wenigen Stunden steht ein erstes Update auf Version 1.1 im AppStore zum Download bereit, welches genau diese native iPad-Unterstützung mitbringt.

Zudem gibt es noch ein paar weitere Verbesserungen und kleinere Bugfixes, z.B. wurde der Stromverbrauch gesenkt. Das ist eine wirklich gute Sache, denn so kann man das Suchtspiel noch die eine oder andere Runde länger spielen, bevor der Akku seinen Geist aufgibt…

Rules! iPadWer die vergangenen zwei Wochen nahezu blind durch die Welt gestolpert ist und deswegen noch nichts von Rules! -l14668- gehört hat, hier eine kurze Erklärung. Auf einem Spielfeld gilt es, Karten mit verschiedenen Wesen und Gegenständen entsprechend vorgegebener Regeln, die du dir merken musst, abzuräumen. Schaffst du dies in vorgegebener Zeit, kommt eine weitere Regel obendrauf, die dann in der richtigen Reihenfolge befolgt werden müssen. Wem das jetzt zu knapp ist, der kann vor dem 1,79€ teuren Download noch in unserer App-Vorstellung vorbeischauen. Aber Vorsicht: Suchtgefahr!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 20. August (11 News)

Unser News-Ticker informiert über die wichtigsten Apple-Ereignisse des Tages.

+++ 18:47 Uhr – Apple: Größter Store für Dubai geplant +++

Apple soll in Dubai den größten Apple Store planen, das sagt zumindest EdgarDaily. Der Store soll im Einkaufszentrum “Mall of the Emirates” eröffnet werden.

+++ 13:46 Uhr – Mailbox: Mac-App startet öffentliche Beta +++

Mailbox kennen wir vom iPhone. Die alternative Mail-Applikation wurde mittlerweile von Dropbox gekauft und ist ab sofort auch als Beta für den Mac erhältlich. Wer sich die Testversion anschauen will, kann sich hier in die Warteschlange einreihen.

+++ 12:48 Uhr – noPhone: Für den Smartphone-Entzug +++

Ihr könnt euer iPhone nicht mehr aus der Hand legen? Ihr verbringst den ganzen Tag mit dem kleinen Teil? Für Sucht-Probleme gibt es ab sofort eine passende Lösung: Das noPhone.

+++ 8:28 Uhr – Apple: Updates für Final Cut Pro, Compressor und Motion +++

In der Nacht hat Apple gleich drei Updates für eigene Apps freigegeben. Sowohl Final Cut Pro, Compressor als auch Motion wurden Fehlerbehebungen unterzogen, zudem wurden kleinere Probleme ausgebessert.

+++ 8:23 Uhr – Video: Trailer zu Mikey Boots +++

Ein neuer Trailer (YouTube-Link) zeigt erste Ausschnitte aus dem kommenden Mikey Boots. Es wird 42 neue Level, zwei Charaktere, MFi Controller-Support und eine Game Center Anbindung geben. Das Spiel soll in den nächsten Wochen veröffentlicht werden und befindet sich aktuell in der Apple-Kontrolle.

+++ 7:28 Uhr – Mac: Parallels kündigt Yoemite-Support an +++

Die Virtualisierungssoftware Paralleles hat schon jetzt angekündigt, dass Version 10 für OS X Yosemite angepasst sein wird. So gibt es Support für das neue iCloud Drive und vieles mehr, auch an der Performance wird geschraubt.

+++ 7:25 Uhr – iPhone 6: Mehr Pixel für das Display +++

Wie Mark Gurman von 9to5Mac festgestellt hat, könnte das iPhone 6 mit einem Display mit 828 x 1472 Pixeln daher kommen – das sollen Hinweise im Code von iOS 8 zeigen.

+++ 7:24 Uhr – iPhone 6: Neues Bild zeigt Vorderseite +++

Erstmals zeigt ein Foto die Vorderseite des kommenden iPhone 6. Zumindest die Form gleicht vielen anderen Mockups.

iphone6assembled2

+++ 7:23 Uhr – Karten: 3D Flyover für Yosemite +++

In der aktuellen Beta-Version von Yosemite wurde die 3D-Ansicht für den Nationalpark hinzugefügt.

+++ 7:23 Uhr – Skype: Microsoft speichert Fotos +++

Wer per Skype mit iPhone und iPad Fotos oder Dateien verschickt, muss damit leben, dass diese auf den Server von Microsoft dauerhaft gespeichert werden. Laut Aussagen von Mitarbeitern wird an diesem Problem schon gearbeitet.

+++ 7:22 Uhr – Video: Ice Bucket Challenge – Apple Edition +++

CultofMac hat sich die Mühe gemacht und alle Videos von Apple relevanten Personen zur Ice Bucket Challenge zusammengeschnitten.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 20. August (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rules!: Rasantes Spiel der Regeln erreicht das iPad

Einer meiner absoluten Favoriten des aktuellen Monats ist jetzt auch für das iPad erhältlich: Rules!

Rules 1 Rules 3 Rules 2 Rules 4

Ich habe es immer noch nicht weiter als Level 37 geschafft, aber so weit muss man erst einmal kommen. Rules! (App Store-Link) ist eine echte Herausforderung, die sich ab sofort nicht mehr nur auf dem iPhone, sondern auch auf dem iPad spielen lässt. Nachdem die Entwickler uns gegenüber ja bereits angekündigt hatten, dass sie mit der iPad-Version zum Start vor zwei Wochen nichts mehr ganz fertig wurden, haben sie das Update nun nachgeliefert. Netterweise hat man die iPad-Unterstützung zum bestehenden Spiel hinzugefügt und es zur Universal-App gemacht.

Rules! ist eigentlich schnell erklärt: Man muss Regeln befolgen und 16 Felder innerhalb von 20 Sekunden abräumen. Wenn es zum Beispiel heißt: Tippe auf alle Tiere, dann muss man alle Tiere antippen. Genau so funktioniert das auch mit allen anderen Regeln, zum Beispiel den ungeraden Zahlen. Das Problem: In Rules! kommen immer mehr Regeln dazu.

Auf dem iPhone spielt man Rules! am besten mit beiden Daumen, auf dem iPad mini klappt das auch noch sehr gut. Für das iPad sind meine Finger aber wohl ein bisschen zu kurz, allerdings habe ich auch eher kleine Hände. Am schnellsten bin ich aber wohl auf dem iPhone.

In Rules! muss man ohne Zweifel gedankenschnell handeln und schnelle Finger beweisen. Nur wer alle Regeln stets im Kopf hat, der bleibt ohne Fehler und hat genügend Sekunden übrig. Denn nur dann ist der Multiplikator hoch genug, damit man auch richtig viele Punkte für einen neuen Highscore sammelt. Für einen möglichst großen Highscore sollte man einige Details beachten. Zur Berechnung der Punkte werden die restlichen Sekunden mit der Level-Zahl multipliziert. Wer ohne Fehler bleibt oder das Level innerhalb von fünf Sekunden beendet, verdoppelt seine Punktzahl. Ist man schnell genug und macht keine Fehler, wird die Punktzahl sogar verfünffacht.

Die ersten zehn Regeln haben wir im Anschluss für euch aufgelistet, darunter findet ihr noch den offiziellen Trailer zum Spiel, das wir in unserem Test mit viereinhalb Sternen bewertet haben.

Die ersten zehn Regeln in Rules!

  • Regel 1: Tippe Zahlen in absteigender Folge
  • Regel 2: Tippe die Grünen an
  • Regel 3: Tippe ungerade Zahlen an
  • Regel 4: Tippe Neuner an
  • Regel 5: Tippe Tiere an
  • Regel 6: Tippe Wale an
  • Regel 7: Tippe Monster an
  • Regel 8: Tippe grüne Monster an
  • Regel 9: Tippe Schnurrbärte an
  • Regel 10: Tippe Zehner an

Der Artikel Rules!: Rasantes Spiel der Regeln erreicht das iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Instant Video: Weitere Inhalte verfügbar (z.B. Homeland)

Im Februar ist Amazon mit seinem Film- und Serienangebot Amazon Instant Prime Video hierzulande in Deutschland gestartet. Zum damaligen Zeitpunkt ging es mit über 12.000 digitalen Filmen und Serienepisoden los. Anfang dieses Monats haben wir bereits nachberichtet und vermeldet, dass Amazon über 1.400 weitere Episoden hinzugefügt hat.

homeland

Nun melden wir uns ein weiteres Mal zu Wort, da Amazon in den letzten Tagen das Angebot per Prime Instant Video erneut erweitert hat. Bereits vor wenigen Tagen gab Amazon bekannt, dass die erste Staffel der erfolgreichen Spionage-Serie Homeland exklusiv zum Streamen bei Prime Instant Video verfügbar ist.

Homeland dreht sich um einen US-amerikanischen Soldaten, der nach Jahren der Gefangenschaft im Irak heimkehrt. Aber ist er ein Kriegsheld oder ein Terrorist?

tumble_leaf

Am heutigen Mittwochen folgen die Amazon Originals für Kinder. Tumble Leaf startet bei Prime Instant Video in Deutschland. Es heißt

Amazon gibt heute den Start der ersten Amazon Originals-Serie in Deutschland bekannt, die speziell für Kinder im Vorschulalter entwickelt wurde: Tumble Leaf. In der mit Stop-Motion-Technik animierten Serie nimmt der blaue Fuchs Nick junge Zuschauer mit auf lehrreiche Abenteuerreisen und vermittelt ihnen spielerisch naturwissenschaftliche Themen.

Hier geht es zu Amazon Prime Instant Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Sphere Camera: Google launcht neue 360 Grad-Panorama-App im Store

Moment mal, Panoramen, da war doch was? Neben Microsofts Photosynth hat nun ein weiteres Tech-Unternehmen eine eigene App zu diesem Thema veröffentlicht: Google mit Photo Sphere Camera.

Photo Sphere Camera 1 Photo Sphere Camera 2 Photo Sphere Camera 3 Photo Sphere Camera 4

Wenn es um Panorama-Aufnahmen geht, setze ich in der Regel bisher auf AutoStitch Panorama (App Store-Link), die mir in der Vergangenheit bereits hervorragende Ergebnisse präsentiert hat. Leider ist dort das Erstellen von Panoramen auch nicht ganz ohne Tücken: Es müssen alle Bilder penibel einzeln geschossen werden und benötigen je nach ausgewählter Qualität eines längeren Rendering-Prozesses.

Wer es einfacher haben will und gleich 360 Grad-Aufnahmen anfertigen möchte, kann nun auf die neue App Photo Sphere Camera (App Store-Link) von Google zurückgreifen, die seit dem 19. August kostenlos auf alle iPhones und iPod Touch geladen werden kann. Mit Photo Sphere Camera sollen sich nicht nur schnell und unkompliziert ansprechende 360 Grad-Panoramen erstellen lassen, sondern selbige können nach dem Vorgang auch in Google Maps geteilt werden – natürlich rein optional. Hat man die Ortungsdienste deaktiviert und das Teilen in den Einstellungen der App untersagt, bleiben die kreierten Panoramen auf dem iPhone des Nutzers. Trotzdem ist natürlich auch ein Teilen des Panoramas bei Facebook und Twitter sowie ein Mailversand möglich.

Das Interface von Photo Sphere Camera ist sehr übersichtlich gehalten und führt den User auf einfachste Art und Weise zur Erstellung eines Panoramas. Hat man sich an einen passenden Punkt gestellt, muss das iPhone nur möglichst gerade, d.h. im 90 Grad-Winkel zum Boden, und aufrecht gehalten werden, um die entsprechenden Fotos aufzunehmen. Langsam bewegt man sich im Kreis und sollte dabei immer einen gelben Punkt auf dem Bildschirm im Auge behalten, den es mit einem Kreis einzufangen gilt. Ist das der Fall, löst die App automatisch ein Foto aus. Für wirkliche 360 Grad-Aufnahmen sollte man auch ober- und unterhalb der normalen Kreisdrehung Fotos machen – bei meinen Versuchen im Garten kam ich so auf mehr als 30 Bilder pro 360 Grad-Panorama.

Photo Sphere Camera setzt Bilder nicht ganz perfekt zusammen

Der darauf folgende Stitching-Prozess nahm selbst bei bester Qualitätsoption auf meinem iPhone 5s nicht einmal 30 Sekunden in Anspruch und speicherte zudem eine statische Version des Panoramas in meiner Camera Roll. Schaut man sich das bewegliche Panorama allerdings in Photo Sphere Camera genauer an, konnte ich insbesondere an Häuserdächern und -wänden grobe Fehler im Stitching erkennen: Die einzelnen Bilder wurden perspektivisch nicht richtig übereinander gelegt. Zudem fehlte ein kleiner Bereich, in dem anscheinend kein Foto gemacht worden ist, obwohl die App mir anzeigte, dass alle Bereiche abgedeckt waren. Schlimmer wurde es noch bei Panoramen, die mit engerem Radius im Haus aufgenommen wurden – dort traten sogar noch mehr Fehler auf.

Insgesamt fällt das Fazit für die neue Google-Panorama-App Photo Sphere Camera daher eher durchwachsen aus. Die Konkurrenz in Form von Microsoft mit ihrer Photosynth-Lösung (App Store-Link) sowie AutoStitch Panorama sind in Bezug auf die Qualität der Ergebnisse gegenwärtig eindeutig die besseren Lösungen, wenn es um die Erstellung von Panoramen geht.

Der Artikel Photo Sphere Camera: Google launcht neue 360 Grad-Panorama-App im Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype verspricht bessere Chat-Benachrichtigungen

Skype verspricht bessere Chat-Benachrichtigungen

Bei neuen Textnachrichten sollen künftig nicht mehr alle Geräte eines Nutzers klingeln, wenn dieser gerade eines davon aktiv verwendet. Zugleich gibt es weiterhin Beschwerden über mangelnde Benachrichtigungen auf iPhone und Android-Geräten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 auch mit Anti-Reflex-Display?

iphone61

Bereits jetzt gehen die Gerüchte die Runde, wonach Apple beim neuen iPad Air 2 ein Anti-Reflex-Display verbauen möchte, um bei direkter Sonneneinstrahlung eine deutlich bessere Lesbarkeit zu garantieren. Dies soll über eine spezielle Schicht auf dem Display realisiert werden und nun stellen sich viele natürlich die Frage, ob Apple diese Technologie auch beim neuen iPhone 6 einsetzen wird, oder ob es ein exklusives Feature für das iPad Air 2 werden wird. Sollte Apple dies wirklich planen, wäre es sicherlich ein sehr guter Grund das iPhone zu kaufen, da es hier immer wieder Probleme gegeben hat, doch haben wir einige Bedenken.

Saphirglas und Anti-Reflex-Display?
Sollte Apple wirklich die Saphir-Technologie auf das iPhone bringen, wird es eher unwahrscheinlich sein, dass Apple gleichzeitig auch noch eine neue Anti-Reflex-Schicht anbieten wird, da die Masse an neuen Displays jetzt schon ziemlich limitiert ist und man hier nicht noch Experimente mit einer neuen Schicht wagen wird. Daher wird vermutet, dass das iPhone erst später mit dieser Schicht ausgestattet wird und dass wir hier einfach noch etwas Geduld mitbringen muss, auch wenn das Feature wirklich sehr gut wäre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixi-Bücher und Simpsons Springfield: Apps für kleine und große Kinder

simpsons-iconMit den Apps Was die Sonne kann und Was passiert in der Spittelau? verschenkt der Carlsen-Verlag zwei Erklärbücher zu den Themen Sonnenenergie und Müllverbrennung. Die Geschichten sind nett illustriert und lassen sich automatisch vorlesen. Alternativ bieten die Apps auch die Möglichkeit, eine eigene Audiospur aufzuzeichnen und statt des Originaltons abzuspielen, darüber hinaus laden interaktive Elemente sowie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercedes kippt Nachrüstsatz für Apples CarPlay

Die Einführung der iPhone-Integration CarPlay verschiebt sich bei Mercedes auf 2015. Eine ursprünglich angedachte Nachrüstlösung für ältere Fahrzeugmodelle will der Autohersteller nun doch nicht auf den Markt bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 20.8.14

Produktivität

JSON XML Parser JSON XML Parser
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Download Shuttle Download Shuttle
Preis: Kostenlos
BwanaDik BwanaDik
Preis: Kostenlos

Fotografie

Photos R Presented Photos R Presented
Preis: Kostenlos

Musik

Video

DaVinci Resolve Lite DaVinci Resolve Lite
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Templates for Office - Free Templates for Office - Free
Preis: Kostenlos

Spiele

Pinball Arcade Pinball Arcade
Preis: Kostenlos
Solitaire • Free Solitaire • Free
Preis: Kostenlos
Spider • Free Spider • Free
Preis: Kostenlos
FreeCell • Free FreeCell • Free
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swapp: Neue App für Schnell-Notizen im Check

Die neue Notizen-App Swapp will mit Schnelligkeit punkten – wir haben den Tauglichkeits-Check gemacht.

Öffnet Ihr Swapp, könnt Ihr sofort mit dem Anlegen von Notizen loslegen. Das Besondere: Vier Mail-Adressen lassen sich in den Einstellungen festlegen. An diese könnt Ihr blitzartig Eure Notizen swappen: Wisch nach oben, Wisch nach unten, Wisch nach links, Wisch nach rechts. Immer erreicht Ihr einen anderen Adressaten. Theoretisch!

Swapp App Screen2

Mit diesem Prinzip greift der Entwickler eine Sache auf, die sowieso fast jeder macht – sich selbst Notizen zu senden. Nur, dass das mit Swapp einfacher und schneller funktionieren soll als über eine Mail-App. In unserem Test kam nur leider keine einzige Mail mit Notizen an.

Mikro-Schriftgröße bei der Adress-Eingabe 

Immerhin: Die Notizen werden auf Eurem iPhone gespeichert und sind später wieder abrufbar. Das aber ist ja auch das Mindeste. Das klappte, aber solange die Server-Anbindung ein Ausliefern der Notizen-Mails verhindert, müssen wir den Daumen senken. Auch die Mikro-Schriftgröße zur Eingabe von Mailadressen gefällt uns nicht. Doch jetzt sollte der Entwickler erst mal dafür sorgen, dass die Notizen auch per Mail ankommen… (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Swapp App Swapp App
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 13 MB)

Empfehlenswerte Notizen-Apps:

Notability Notability
(1348)
2,69 € (uni, 66 MB)
Simplenote Simplenote
(666)
Gratis (uni, 6.7 MB)
Evernote Evernote
(12478)
Gratis (uni, 59 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Denkspiel Rules! springt auf das iPad

Statt eine separate Applikation zu veröffentlichen, hat sich Rules!, seit wenigen Tagen eine Must-Have App für Knobler, für den lobenswerten Weg entschieden, ein Update mit iPad-Unterstützung zu bringen.

1408548682 Denkspiel Rules! springt auf das iPad

Die Nutzer, die bereits die Kosten über 1,79 Euro für die iPhone-Version aufgebracht haben, bekommen die iPad-App damit gratis. Dazu hat Rules! heute die Aktualisierung in den Store gespielt.

Rules! ist einkniffliges Merkspiel mit Suchcharakter. Ihr bekommt eine Regel, in welcher Reihenfolge ihr die abgebildeten Karten antippen sollt. In Runde 2 sind es dann allerdings bereits zwei Regeln, die es zu beachten gilt. So wird das Ganze immer komplizierter.

Was den ein oder anderen eventuell nicht reizt, scheint bei der breiten Masse Anklang zu finden. Die App glänzte vor dem Update mit einer 4,5 Sterne Bewertung.

mzl.nefcsomq.128x128 75 Denkspiel Rules! springt auf das iPad Rules!
Preis: 1,79 €

Im Trailer wird die Idee noch einmal deutlich.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TourStar: langweiliger Manager möchte dich zum Musikstar machen

Mit TourStar -l14699- von Ground Ctrl wollen wir euch eine weitere und wahrscheinlich letzte Neuerscheinung vom vergangenen Spiele-Donnerstag genauer vorstellen, bevor es dann in der kommenden Nacht zum nächsten Spiele-Donnerstag wieder zahlreiche neue Spiele in den AppStore schaffen werden.

In der Universal-App, die du kostenlos aus dem AppStore laden und in der du via IAP die Vollversion freischalten kannst, mit der du mehr weiter als Level 5 spielen kannst, ist ein Manager, in der du zum Musikstar werden sollst. Zunächst gilt es aber erst einmal einen Charakter zu designen und dem Kind einen Namen zu geben.

Dann geht es los mit der Karriere, wobei jeder Anfang schwer ist. Die erste Tour steht an, mit der du Geld verdienen kannst. Ok, du wirst nicht gleich ein ganzes Station füllen, ein 16. Geburtstag ist aber zum Üben auch nicht so schlecht und bringt dir die ersten paar Dollar ein. Dies bringt zudem – wenn dein Auftritt gelingt – etwas Berühmtheit ein. Dieser wird dir ein deiner Fame-Anzeige angezeigt.
TourStar iPhone iPadTour Star iOS Review
Nach den ersten Auftritten in lokalen Cafés und Einkaufscentren kannst du dann das erste Album aufnehmen und hoffen, weitere Einnahmen zu generieren. Dann kannst du dir im Laufe des Spieles durch Levelaufstiege neue Dinge freischalten und so Bandmitglieder, einen Manager und mehr einstellen. Band, Management und Co kosten hingegen Geld, sollten sich aber auch wieder auszahlen. Zudem ist auch ein Musikstar kein Endlos-Stehaufmännchen. Ist deine Energie weg, musst du erst einmal eine Pause einlegen.

Leider zeigt sich TourStar -l14699- am Ende doch als relativ eintönig. Man tappt sich durch die Menüs, trifft ein paar Entscheidungen, ein paar uninspirierte Mini-Games – das war es im Großen und Ganzen. Das reicht nicht zur großen Karriere im AppStore. Zudem gibt es noch einige Bugs im Spiel, die leider den einen oder anderen Neustart der App erforderlich machten oder diese gleich komplett abstürzen ließen. Hier sollte der Entwickler dringend noch einmal nachbessern…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: LED-Monitor, Lightning-Kabel & Kopfhörer

In den Amazon-Blitzangeboten gibt es heute interessante Produkte für Apple-Nutzer.

Amazon 1 Amazon 2 Amazon 3 Amazon 4

10 Uhr – Acer LED-Monitor (27 Zoll): Wer einen externen oder zweiten Monitor sucht und nicht unbedingt das etwas überteuerte Thunderbolt-Display für knapp 1000 Euro kaufen möchte, könnte zum Acer-Monitor greifen. Die Auflösung mit 2560 x 1440 Pixel gleicht dem Apple-Display, allerdings ist die Acer-Lösung matt statt spiegelnd und deutlich günstiger. Preisvergleich: 385,43 Euro.

10 Uhr – USB Ladegerät (1000 mA) für Smartphones: Von xcessory gibt es ab 10 Uhr ein Ladegerät mit 1000 mA Ladeleistung für Smartphones. Dieses ist in den Farben schwarz und weiß verfügbar. Preisvergleich: 11,90 Euro.

18 Uhr – Sennheiser MM 30i: Die In-Ear-Kopfhörer, die für iPhone und iPad zertifiziert sind, kommen im Schnitt auf gute 4 von 5 Sterne. Über die Fernbedienung am Kabel könnt ihr Songs überspringen oder die Lautstärke ändern. Laut vieler Bewertungen soll der Klang wirklich gut sein. Preisvergleich: 36,49 Euro.

18 Uhr – Lade- und Synchronisationskabel (1 Meter): Das zertifizierte Lightning-Kabel haben wir schon öfters empfohlen. Heute gibt es sowohl die schwarze als auch weiße Variante im Blitzangebot. Preisvergleich: 13,90 Euro.

18 Uhr – Autoladekabel (2100 mA, 1 Meter) für Apple: Ebenfalls aus dem Hause xcessory ist das Autoladekabel mit Lightning-Stecker. Wer sein iPhone, iPod touch oder iPad im Auto mit Strom versorgen möchte, schaut sich dieses Angebot an. Auch hier gibt es einmal die weiße und schwarze Ausführung. Preisvergleich: 16,90 Euro.

18 Uhr – BELKIN Fusive Bluetooth Lautsprecher: Der große Akku des Bluetooth-Lautsprechers reicht für bis zu 10 Stunden Musikgenuß. Die Verbindung erfolgt über Bluetooth, so dass auch andere Geräte gekoppelt werden können. Das Design gefällt uns, außerdem lässt sich der Lautsprecher in der mitgelieferten Schutzhülle einfach transportieren. Preisvergleich: 106 Euro.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegebenen Zeit der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist.  Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt. Bei Interesse stellt euch einen Wecker für die angegebene Uhrzeit, da gute Angebote schnell ausverkauft sein können.

Der Artikel Amazon-Angebote: LED-Monitor, Lightning-Kabel & Kopfhörer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweit größter Apple Store soll in Dubai entstehen

Vergangenen Woche wurde bekannt, dass Apple einen eigenen Retail Store in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnen will. Der Hersteller aus Cupertino schaltete verschiedene Stellenanzeigen und machte sich so unter anderem auf die Suche nach einem Market Leader, Managern, Genius und weiterem Personal.

mall_of_the_emirates

Mall of the Emirates

Nun sind weitere Informationen ans Tageslicht gekommen. Demnach soll der erste Apple Store in den Vereinigten Arabischen Emiraten in Dubai entstehen. Genauer gesagt, plant Apple den Store im Einkaufszentrum „Mall of the Emirates“. In dem Einkaufszentrum sind auf 222.000qm satte 700 Geschäfte untergebracht.

Dem Bericht von EDGARDaily zufolge hat sich Apple die Mall ausgesucht, um den weltweit größten Apple Retail Store zu eröffnen. Macrumors hat im vergangenen Jahr zudem zu Ohren bekommen, dass Apple einen eigenen Store in der The Galleria in Sowwah Square in Abu Dhabi plant. Festzustehen scheint, dass Apple seine Präsenz im Nahen Osten erhöhen möchte.

Anfang dieses Jahres machte sich Apple CEO Tim Cook auf große Weltreise und besuchte unter anderem die Vereinigten Arabischen Emirate. Während seines Aufenthaltes traf er sich unter anderem mit dem Premierminister der VAE Shaikh Mohammed. Schon im Februar hieß es, dass Apple eigene Stores in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnen möchte. Darüberhinaus soll es um eine Bildungsinitiative gegangen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixma MG7550: Neues Multifunktionsgerät mit sechs Tintentanks und WLAN

Canon hat mit dem Pixma MG7550 ein neues Multifunktionsgerät angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-FlashDrive im Videotest: Teure Speicher-Enttäuschung

flash-700Das Versprechen klingt verlockend: Die USB-Sticks von Photofast erweitern euer iPhone um zusätzliche Speicher-Kapazität. 4, 8, 16 oder gar 32 GB in Form eines kleinen USB-Sticks der sich am Rechner befüllen lässt und anschließend direkt in die Lightning-Buchse des iPhone gesteckt werden kann. Vom Kauf der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rules: Kult-App erhält die native iPad Unterstützung

Rules! ist schon nach kurzer Zeit eine Kult-App. Das tolle Spiel erhält dank Update jetzt die native iPad Unterstützung.

Aktuell steht Rules! in den Top 5 der Store Charts, Rubrik “gekauft”. Die 1,79 Euro sind bestens investiert, falls Ihr das Spiel noch nicht kennt. Seit dem heutigen Update auf Version 1.1 gibt es nun die von vielen Usern gewünschte native iPad-Unterstützung.

Rules Screen1

Außerdem soll Rules! nach der Aktualisierung Euren Akku deutlich weniger belasten. On top bieten die Entwickler von TheCodingMonkeys Extra-Sounds und die Behebung eines Game-Center-Fehlers – unsere ausführliche Review hier. Ganz klar: Zuschlagen, falls Ihr Rules! noch nicht besitzt.

Rules! Rules!
(840)
1,79 € (uni, 17 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollversion des “berühmtes Spiels” für das iPhone gerade kostenlos

The Famous Game IconDas iPhone-Spiel The Famous Game, zu deutsch das berühmte Spiel, kann einen schon fuchsig machen. Denn es ist eigentlich ja soo einfach – und dennoch  fliegt man immer wieder raus. Deine Aufgabe ist es, mit einem Ball über eine Fläche zu rollen, die mal breiter, mal schmaler und auch öfter unterbrochen ist. Du steuerst Deinen Ball durch die Bewegung Deines Gerätes und wenn Du den Ball mal springen lassen möchtest, tippst Du einfach auf das Display. So weit so einfach.

Das werbe- und In-App-Kauf-freie Spiel versteht sich nicht nur als Geschicklichkeitsspiel, es ist auch ein Musikspiel. Unterwegs kannst Du so genannte Musik-Diamanten einsammeln und damit die Musik des Spiels beeinflussen. Jeder Diamant steht nämlich für einen Ton…

Lassen wir mal die retro-Grafik beiseite ist das Spiel der perfekte Zeitvertreib, wenn es gilt, mal ein paar Minuten Wartezeit zu überbrücken. Da das Spiel auch immer gleich automatisch neu startet, schafft man in kurzer Zeit doch einige Versuche. Und wer mag, kann auch mal im Gamecenter vorbeisehen, denn da gibt es tatsächlich einige Erfolge, die man freischalten kann. Man kann das Spiel nämlich auch abschließen und Buchstaben einsammeln – aber so weit bin ich nicht gekommen…

The Famous Game läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus mit recht schlechter Grafikqualität) ab iOS 4.2. Das Spiel belegt 4,2 MB und kostet normal auch nur 89 Cent.

Wer das Spiel nach der kostenlos-Aktion risikolos ausprobieren möchte, kann auch erst einmal die dauerhaft kostenlose Probierversion runterladen: The Famous Game Lite. Diese Version ist in der Länge und in den zu lösenden Aufgaben beschränkt, bietet aber einen guten ersten Eindruck.

Die Einen finden The Famous Game super, die Anderen nur super langweilig. The Famous Game zieht seinen Reiz daraus, dass es besonders einfach erscheint, es aber nicht ist. Grafik und Sounds sind im Retro-Stil gehalten.

Die Einen finden The Famous Game super, die Anderen nur super langweilig. The Famous Game zieht seinen Reiz daraus, dass es besonders einfach erscheint, es aber nicht ist. Grafik und Sounds sind im Retro-Stil gehalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Beträgt die Bildschirmauflösung 1704×960 Pixel?

Gerüchten zufolge soll das kommende iPhone in zwei Größen auf den Markt kommen: 4,7 und 5,5 Zoll. Bislang gibt es nur Gerüchte darüber, was das für die Bildschirmauflösung bedeuten könnte, aber diese könnten nun aufgrund von Indizien etwas konkreter werden.

Der russische iPhone-Veredler Feld & Folk hat auf Instagram ein Foto veröffentlicht, das den Bildschirm eines iPhone 6 unter dem Mikroskop zeigen soll. Demnach soll die Auflösung für das kleinere iPhone 6 tatsächlich 1704×960 Pixel betragen. Der Maßstab, der auf dem Foto zu sehen ist, lässt annehmen, dass sich die Pixeldichte im kommenden iPhone zum ersten Mal seit Einführung des Retina-Displays im iPhone 4 erhöhen wird. Auf dem Foto kann man ca. 13 Pixel pro Millimeter abzählen, sowohl in der Horizontalen als auch in der Vertikalen. Beim iPhone 5s sind es dagegen 10,5 Pixel pro Millimeter.

9to5mac hat indes ein weiteres Indiz für die kommende Bildschirmauflösung gefunden. Hier stützt man sich aber nicht auf mikroskopische Bilder, sondern auf Informationen, die die aktuelle Beta 6 von Xcode liefert. Demnach soll es ein iPhone geben mit einer Auflösung von 736×414 Pixel, wobei diese Angaben ohne Berücksichtigung des Retina-Displays sind. Man muss die Zahlen also jeweils verdoppeln und kommt so auf 1472×828 Pixel, die im 4,7-Zoll-Modell zum Einsatz kommen könnten. Das 5,5-Zoll-Modell könnte nach gleicher Argumentation mit 1704×960 Pixel ausgestattet werden – in beiden Fällen würde das eine Pixeldichte von 355-360 Pixel pro Zoll bedeuten (zum Vergleich: Seit iPhone 4 liegt die Pixeldichte bei 326 ppi).

Das iPhone 6 soll laut aktuellen Gerüchten Anfang September auf einer Apple-Keynote vorgestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sticky Anti-Slip Mat

iGadget-Tipp: Sticky Anti-Slip Mat ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Damit klebt das iPhone richtig auf dem Armaturenbrett. Super Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (20.8.)

Auch am heutigen Mittwoch, 20. August, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Doom and Destiny Doom and Destiny
(43)
2,69 € 0,89 € (uni, 50 MB)
Lub vs Dub Lub vs Dub
(21)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Atom Run Atom Run
(50)
2,69 € Gratis (uni, 75 MB)
Little Boat River Rush Little Boat River Rush
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 45 MB)
Super Skyland Super Skyland
(14)
13,99 € 5,99 € (uni, 45 MB)
Pilot Pilot's Path
(48)
3,59 € Gratis (uni, 107 MB)
John Mad Run John Mad Run
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
Third Eye Crime: Act 1
(11)
2,69 € Gratis (uni, 84 MB)
Echo Prime Echo Prime
(36)
4,49 € 0,89 € (uni, 326 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(14)
4,49 € 2,69 € (uni, 269 MB)
Giana Sisters Giana Sisters
(916)
1,79 € 0,89 € (uni, 95 MB)
Jacob Jones and the Bigfoot Mystery : Episode 1
(84)
1,79 € 0,89 € (uni, 353 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)
OTTTD OTTTD
(77)
4,49 € 2,69 € (uni, 85 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(8)
2,69 € Gratis (uni, 48 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-Roundup: iWatch-Schwierigkeiten und iPhone-6-Bildschirmauflösung

Ein Analyst spekuliert, Apple könne die iWatch erst 2015 auf den Markt bringen – Entwicklung und Produktion gestalten sich schwierig. Eine Datei in der Xcode-6-Beta deutet auf eine neue Auflösung bei der nächsten iPhone-Generation hin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.8.)

Auch am heutigen Mittwoch, 20. August, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

HD & Retina Wallpapers HD & Retina Wallpapers
(31)
4,49 € Gratis (uni, 22 MB)
Sterne 3D:Astronomie und Sterrenwacht
(274)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 28 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(66)
8,99 € 4,49 € (uni, 5.7 MB)
FusionCalc2 Pro FusionCalc2 Pro
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 3.6 MB)
einfaches herunterladen HD einfaches herunterladen HD
(44)
1,79 € Gratis (iPad, 23 MB)
CloudMagic CloudMagic
(184)
8,99 € Gratis (uni, 17 MB)
PDF Reader Pro Edition for iPad PDF Reader Pro Edition for iPad
(138)
8,99 € 4,49 € (iPad, 18 MB)
Textkraft mit französischem Wörterbuch Textkraft mit französischem Wörterbuch
(8)
4,99 € 2,69 € (iPad, 18 MB)

Musik

AltiSpace - Convolution Reverb AltiSpace - Convolution Reverb
Keine Bewertungen
5,99 € 2,69 € (uni, 22 MB)
Master FX Master FX
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (iPad, 4.5 MB)
Master Record Master Record
Keine Bewertungen
5,49 € 2,69 € (iPad, 13 MB)

Foto/Video

Color Accent Color Accent
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 3.1 MB)
LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)
Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram
(665)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 10 MB)
FaceCraft Photos Blender - Superimpose and blend pictures in a snap! FaceCraft Photos Blender - Superimpose and blend pictures in a snap!
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 20.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Pilot Pilot's Path
(6)
3,59 € Gratis (124 MB)
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(205)
30,99 € 5,49 € (10897 MB)
9 Clues: The Secret of Serpent Creek (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (346 MB)
LIMBO LIMBO
(469)
8,99 € 4,49 € (83 MB)

Produktivität

Blinky Blinky
(5)
4,49 € 2,69 € (3.4 MB)
Mental Case Mental Case
(62)
26,99 € 17,99 € (32 MB)
ExactScan Pro ExactScan Pro
(24)
89,99 € 74,99 € (16 MB)
GraphDraft GraphDraft
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (4.9 MB)
PdfGrabber 8 Professional PdfGrabber 8 Professional
(7)
89,99 € 69,99 € (14 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(386)
1,79 € 0,89 € (3.2 MB)
1Password 1Password
(1062)
44,99 € 30,99 € (33 MB)

Foto/Video/Musik

ScreenFloat ScreenFloat
(43)
5,99 € 2,69 € (3.8 MB)
FotoMagico 4 FotoMagico 4
(35)
89,99 € 79,99 € (108 MB)
Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (8.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Hinweise auf hervorstehenden Ring um die Kameralinse des iPhone 6

Gerüchte, wonach das iPhone 6 über einen gegenüber dem restlichen Gehäuse leicht hervorstehenden Ring um die Kameralinse verfügen würde, gibt es inzwischen bereits seit einiger Zeit. Nun ist ein Neues Bild einer Schemazeichnung aufgetaucht, das diesem Gerücht neue Nahrung gibt. Das Bild, welches von der taiwanesischen Webseite Apple.club.tw (via MacRumors) ins Netz gestellt wurde, zeigt zudem gleich noch die erwarteten Maße für diesen Ring. Demnach wird das Gerät selbst 7 mm dick sein und der Ring hiervon 0,77 mm hervorstehen. Über den Grund hierfür lässt sich freilich nur spekulieren. Eventuell handelt es sich um eine bloße Verstärkung dieses recht empfindlichen Bauteils. Ebenfalls auf dem Bild zu sehen ist die Bezeichnung N56 für das 4,7"-Modell, während die 5,5"-Version auf den internen Namen N61 hören soll. Diese Bezeichnungen passen grundsätzlich zu Apples bisheriger interner Namensgebung, auch wenn nicht sicher gesagt werden kann, ob diese Information korrekt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14 Jahre nach dem ersten Apple Store: Apples Retail-Plan geht auf

Die Idee für Apple-eigene Retail Stores entstand, da Steve Jobs dem Mac mehr sichtbaren Raum ermöglichen und Kunden dazu ermuntern wollte, sich vor Ort mit der Hardware vertraut zu machen. Besucher eines Apple Stores sollten keine Hardware aufgeschwatzt bekommen, sondern den Mac im Einsatz erleben. Auf diese Weise versprach man sich, neue Nutzerschichten anzuziehen. In den 14 Jahren seit Eröff ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liquid

Der effizienteste Weg zum hochleistungsfähigen MAC.

Gedankenschnell arbeiten – ohne Verzögerungen durch Suchen, Nachschlagen, Konvertieren, Teilen oder Übersetzen. MacUser nannte es „revolutionär“ und bewertete es gleich mit 5 von 5 Mäusen. Mashable: „Aktualisiert Ihr gesamtes OS X-System nahtlos zu einer wahren Arbeitsmaschine.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GIGA von Econa an Vermarkter Ströer verkauft

GIGA.de - Screenshot

Das Internetportal GIGA.de und dessen Betreibergesellschaft GIGA Digital AG haben einen neuen Besitzer. Die Econa AG hat Giga an die Ströer Media AG verkauft. Die IEG Investmentbank tritt als Berater auf. Ganz ohne große Ankündigung, und offenbar ohne Personalwechsel, ging der Besitz am Portal GIGA.de von der Beteiligungsgesellschaft Econa AG an einen neuen Besitzer über. Das durch diverse Fusionen enorm gewachsene Projekt gehört nun dem Vermarkter Ströer. Ströer kauft GIGA Digital AG Auf der Webseite von Econa steht zu lesen, dass die unternehmerische Beteiligungsholding nicht mehr an GIGA.de beteiligt ist. GIGA.de wurde jetzt vom Vermarkter Ströer von Econa übernommen (PDF), (...). Weiterlesen!

The post GIGA von Econa an Vermarkter Ströer verkauft appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell sein: Apple Wireless Keyboard bei Comtech nur 49 Euro, iPad mini günstiger kaufen

Wir haben da noch zwei interessante Angebote für euch, die wir nicht vorenthalten möchten.

Apple Wireless KeyboardEure Apple Tastatur ist schon arg abgenutzt oder sogar defekt? Dann könnt ihr heute ein paar Euro beim Kauf sparen. Das Apple Wireless Keyboard gibt es noch für knapp 90 Minuten bei Comtech für nur 49 Euro (zum Angebot) inklusive Versand. Das Angebot endet um 18 Uhr.

Zur Tastatur an sich müssen wir keine vielen Worte verlieren. Hierbei handelt es sich um die originale Tastatur, die per Bluetooth mit dem iMac oder Mac verbunden wird. Mit der kabellosen Variante ist man natürlich flexibler, muss aber auch auf den Ziffernblock und die USB-Anschlüsse verzichten. Apple verlangt für das Wireless Keyboard 69 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 55 Euro aufgerufen.

iPad mini bei eBay im Angebot

Zudem gibt es bei eBay heute das iPad mini der ersten Generation zum Schnäppchenpreis. Die Version mit 64 GB Speicherplatz und 4G-Modul kostet aktuell nur 299 Euro und kann sowohl in weiß (eBay-Link) als auch in schwarz (eBay-Link) erworben werden. Der Preisvergleich liegt bei 390 Euro.

Beim iPad mini der ersten Generation müsst ihr auf ein Retina-Display verzichten. Wer damit leben kann und gerne mobil surft, bekommt allerdings ein richtig gutes Angebot, das nur noch für kurze Zeit gültig ist.

Der Artikel Schnell sein: Apple Wireless Keyboard bei Comtech nur 49 Euro, iPad mini günstiger kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6-Klon Goophone i6 im Video-Kurztest

Es gibt schon ein paar Videos dieses hervorragend gemachten iPhone 6 Klons im Netz. Das Smartphone von Apple ist noch nicht mal erschienen, da haben clevere chinesische Firmen ein Android-Telefon auf iOS 7 umgestyled. Wenn man von ein paar Merkwürdigkeiten mal absieht, ist die Kopie gut gelungen. Aber seht selber.

Sicherlich kann man zu einem Preis von 150 U$ plus Versand kein High-End-Gerät wie ein echtes iPhone erwarten. Das wäre selbst in China unmöglich herzustellen....

iPhone 6-Klon Goophone i6 im Video-Kurztest
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Jump’n’Run-Abenteuer “Star Saver”: helft dem Prinzen der Galaxie

Vergangenen Donnerstag ist Star Saver -l14713- erschienen. Da wir uns bisher noch nicht um dieses Spiel gekümmert haben, wollen wir dies nun dringend nachholen. Das Spiel könnt ihr euch kostenlos im App-Store herunterladen und testen. Wollt ihr dann die Vollversion, müsst ihr hierfür 4,49€ hinlegen.

Star Saver -l14713- ist ein Jump’n’Run-Adventure, in dem ihr den Prinzen Squishy der Galaxie nach einem großen Unglück, bei dem die Sterne vom Himmel gefallen sind und der König entführt wird, zurück zu seinem Heimatplaneten führen müsst.
Star Saver iPhone iPadStar Saver iOS Review
Ihr spielt dabei aber nicht den Prinzen, denn dieser kann sich nicht von alleine bewegen, wie auch der Rest seiner Familie, sondern Squidly, einen vierarmigen Tintenfisch. Diesen könnt ihr mithilfe von Buttons nach links und rechts laufen sowie springen lassen, auch Wandsprünge sind möglich. Stellen sich euch mal Gegner in den Weg, ist der Einsatz des Prinzen Squishy gefragt, denn diesen schleppt ihr an einer Art Kette stetig hinter euch her.

In über 24 Leveln mit mehr als 10 sammelbaren Skills, die Squishy verwandeln lassen, sodass er euch bei angepassten Situationen helfen kann, soll man auf über 10 Stunden Spielspaß kommen, so Entwicklerteam Pxlplz. Star Saver -l14713- hebt sich von anderen Jump and Run Spielen ab, da ihr mit kleinen Rätseln, einer etwas verwirrenden Story und zwei Hauptcharakteren ein anderes Spieleerlebnis erfahrt. Die Testversion ist kostenlos, kann also unverbindlich gespielt werden. Die ganz große Begeisterung wollte bei uns aber nicht ausbrechen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamescom Highlights & heiße Cosplay-Girls! – 100 Sekunden Apple #018

Das sind unsere Highlights der Gamescom 2014 und die heißesten Cosplay Girls der Messe. Apple veröffentlicht einen Vielfaltsbericht und Tim Cook ist unzufrieden: Apple ist hauptsächlich männlich und weiß! Außerdem: Apple könnte bis zum Ende des Jahres mehr als 75 Millionen iPhone 6 verkaufen, denn nicht nur die Analysten finden das Gerät gut, sondern auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Absatz: Der Apple Store als Motor

Apples Motor arbeitet wie geschmiert. Seit 2001 war das initiale Ziel eines jeden Apple Stores, den Absatz des Macs voranzutreiben. Und auch heute geht dieses Konzept auf – besser als bei jedem anderen Produkt. Ein paar Zahlen. 1408544887 Mac Absatz: Der Apple Store als Motor Der Apple Store scheint, insbesondere was die Mac-Verkäufe angeht, für Apple von großer Bedeutung zu sein. Eine Erhebung des renommierten Analysten Charlie Wolf deckt auf, dass der Mac-Absatz vom Juni im Apples Store um ganze 11 Prozent steigen konnte, wenn man den Vergleich zum Vorjahr zieht. Im gleichen Zeitraum fiel der Umsatz aller anderen Produkte um 8 Prozent. Dieser Unterschied ist natürlich mit den Preisreduzierung einiger Mac-Modelle verbunden, konnte aber auch in einigen anderen Monaten festgestellt werden und trug entscheidend zum leichten Ansteigen des Mac-Umsatzes im gesamten Quartal bei. Die Apple Stores sorgen im Schnitt für 20 – 22 Prozent der weltweiten Absätze des Computers. IMG 2888 Mac Absatz: Der Apple Store als Motor Das Besondere ist, dass sich der Apple Store als wahrer Magnet für "Windows-Abkehrer" beweisen konnte. Etwa die Hälfte der Macs in den Stores wird an Personen verkauft, die zuvor mit Microsofts Betriebssystem arbeiten. Damit zeigt sich, dass der initiale Gedanke hinter den Filialen von Apple auch heute noch Gültigkeit besitzt und den Mac auch in Zukunft vorantreiben kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Steht die Kamera-Linse etwas heraus?

Beim iPhone 5S steht die Kameralinse bisher nicht aus dem Gehäuse heraus. Beim iPhone 6 könnte es anders sein.

Eine neue Schema-Zeichnung, die GforGames vorliegt, deutet daraufhin, dass sich Apple für die Lösung entschieden hat. Sie hielt bereits beim iPod touch Einzug. Demnach soll die Linse zwischen 0,67 und 0,77 Millimeter abstehen.

iPhone 6 Linse GforGames

Der Ring könnte notwendig werden, da Apple ja das iPhone 6 offenbar noch dünner als das iPhone 5S designt hat. Das gesamte Gehäuse soll etwa 7 Millimeter in der Höhe ausmachen. Zum Vergleich: Das iPhone 4S war rund 9 Millimeter hoch.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Drive – die bessere Dropbox?

Mit One Drive konkurriert Microsoft mit vielen anderen Cloud Anbietern auf dem Markt. Der damalige Platzhirsch hat Plätze in der Cloud-Rangliste wieder gut zu machen. Was genau One Drive ist und wie ihr es nutzen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Wie schon in unserem letzten Microsoft Office Artikel  erwähnt, wandelte Microsoft sein SkyDrive System zu One Drive um, somit wird dem Benutzer ein kostenfreier Speicher von 7GB angeboten, bei erstmaliger Registrierung sogar 15GB. Das erscheint im Gegensatz zu anderen Cloud speichern wirklich viel, ist es auch, doch es kommt noch besser. Wenn man sich Eines der neuen Office Systeme, wie zum Beispiel “Office 365 Home Premium” oder “Office 365 Professional” zulegt und auf sein Microsoft Konto aktiviert, erhält man noch einmal sage und schreibe 20GB One Drive Speicher oben drauf. Doch auch das ist Microsoft anscheinend noch nicht genug, denn sobald man mit dem One Drive seine Office Dateien abspeichert, bekommt der Nutzer  sogar noch einmal 3GB Speicher hinzu. Zudem gibt es auch die Möglichkeit bis zu 10 Freunde für One Drive zu werben und somit auch noch die letzten 5GB Gratisspeicher heraus zu holen. Dass Speicher auch käuflich erworben werden kann, versteht sich bei einem Unternehmen wie Microsoft von selbst. Dies wird bei den vorgegebenen Kapazitäten für den Normalverbraucher kaum nötig sein.

One-Drive-Bild-für-Artikel-über-One-Drive

One Drive auf Mac und iPad

Kürzlich ist die One Drive App im Appstore erschienen und somit, wie die Dropbox oder Google Drive, auf allen Betriebssystem nutzbar. Wenn man diese installiert, erhält man einen One Drive Ordner im Verzeichnis, auf den man leichten Zugriff hat, ähnlich wie bei Dropbox. Die Synchronisierung des Ordnerinhalts geht automatisch von statten, jedoch kann man selber entscheiden, welche Ordnerinhalte synchronisiert werden sollen. Nun muss man mit dem iPad erstellte Office Dateien auch nicht immer direkt auf dem iPad speichern, sondern kann diese direkt nach Bearbeitung auf den One Drive Speicher verlagern.
Somit steht One Drive in der guten Aussicht eine der führenden Cloud Applikationen zu werden. Dies geht vor allem aus der großen Menge an Speicher für Dateien jeglichen Formates und Kompatibilität mit Mac, Windows und natürlich Office hervor!

Jetzt im MacApp Store laden

Mit nur 5,4 MB steht Euch diese MacApp, die eigentlich ein PlugIn für den Finder ist, zur Verfügung.
OneDrive (AppStore Link) OneDrive
Hersteller: Microsoft Corporation
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA: Music Flow: Vernetztes Audiosystem von LG

Mit ihrem Multiroom-Audiosystem wandeln die Südkoreaner auf Sonos' Spuren und wollen es mit der etablierten Konkurrenz aufnehmen. Auf der IFA wird das System zu sehen sein und dann in den Handel kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schemazeichnung zeigt herausstehende Kameralinse des iPhone 6

Bei vielen Smartphones steht die Kameralinse aus dem Gehäuse heraus und ist nicht bündig angebracht, so wie es bislang beim iPhone der Fall war. Aus mehreren Fotos von Gehäuseteilen ging aber hervor, dass Apple beim iPhone 6 ebenfalls zu einer solchen Lösung greifen muss - also ganz so wie beim aktuellen iPod touch. Eine jetzt publik gewordene Schemazeichnung soll weitere Informationen liefern ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Ladegerät kaufen, iPhone Case gratis dazu

Aktuell erhaltet Ihr ein iPhone-Case kostenlos, wenn Ihr bei Amazon ein Anker Ladegerät kauft.

Das Angebot gilt für das Anker 40W 5V/8A Ladegerät. Dieses bietet gleich fünf USB-Ausgänge, über die ihr iPhone, iPad und Co. laden könnt. Das Netzkabel ist 1,5 Meter lang. Das Gerät kommt außerdem mit der PowerIQ Technologie, die dafür sorgt, alle angesteckten Geräte möglichst schnell zu laden.

Anker Ladegeraet

Erhältlich ist die Ladestation in schwarz und weiß für 22,99 Euro. Legt Ihr außerdem das Anker Schafsleder-Case mit in den Einkaufswagen, erhaltet Ihr dieses kostenlos und spart so gleich einmal 8,99 Euro. Die Größe ist an das iPhone 5 und 5S angepasst. In der Hülle ist das Gerät sowohl vorne als auch hinten geschützt.

So funktioniert es:

Um das Angebot zu nutzen, packt Ihr einfach das Anker Ladegerät und die Anker Schutzhülle in Euren Einkaufswagen und gebt an der Kassa den Code 7UQ5ROO5 ein. Dadurch werden Euch die 8,99 Euro von der Rechnung abgezogen.

Anker Gratis Case

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

adeVital Analysis: Waage mit Bluetooth-Anbindung heute im Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr gibt es in den Amazon-Blitzangeboten mit der adeVital Analysis Waage noch ein besonders interessantes Produkt, das wir euch separat vorstellen wollen.

adeVital Analysis Waage

Mit dem Gewicht ist das ja so eine Sache. Meistens zu viel als zu wenig. Im Kampf gegen die Pfunde kann es nicht verkehrt sein, wenn man das eigene Gewicht protokolliert. Das geht entweder mit einer ganz normalen Personenwaage und einem Notizblick oder vollkommen digital mit einer Hightech-Waage und dem iPhone. Das Problem: Leichter wird man so nicht von alleine.

Marktführer auf dem Gebiet der Waagen mit iOS-Anbindung sind Withings und Fitbit, deren Produkte aktuell aber kaum unter 100 Euro (Amazon-Link) zu bekommen sind. Günstiger könnte es bei einem deutschen Hersteller werden: Die adeVital Analysis Bluetooth-Waage ist heute ab 17:00 Uhr in den Amazon-Blitzangeboten erhältlich. Der aktuelle Preis beträgt 99,95 Euro (Amazon-Link), wir hoffen auf einen Angebots-Preis rund um 80 Euro.

Prinzipiell funktioniert die adeVital Analysis wie eine normale Waage: Draufstellen, warten und Gewicht ablesen. Durch ein integriertes Bluetooth 4.0 Modul wird aber nach der Einrichtung eine automatische Verbindung mit dem iPhone hergestellt, wo die gemessenen Daten in der kostenlosen adeVital iPhone-App (App Store-Link) verwaltet werden können.

Die App, die man auch mit einem Blutdruckmessgerät und einem Aktivitätstracker koppeln kann, zeigt in Verbindung mit der adeVital Analysis Waage eine Vielzahl von Informationen an. Neben den reinen Daten gibt es einen hoffentlich positives Diagramm mit einem Gewichtsverlauf für unterschiedliche Intervalle, eine Trendanzeige und einen einfachen Weiterversand der Daten per E-Mail. Neben dem Gewicht werden von der adeVital Analysis Waage auch Körperfett, Muskelmasse, Körperwasser und Knochenmasse berechnet sowie angezeigt.

Leider haben wir bisher keine Möglichkeit gehabt, die adeVital Analysis Waage selbst zu testen. Die Fakten und die übersichtliche App sehen aber sehr vielversprechend aus – und der Preis stimmt nachher hoffentlich auch.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird um 17:00 Uhr der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt.

Der Artikel adeVital Analysis: Waage mit Bluetooth-Anbindung heute im Blitzangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Rabbit – Jagen Aurora

Es war ein kleines Kaninchen auf der Erde.
Ein Kaninchen, die ein Nordlicht in den Himmel berühren wollte.
Nach vielen Misserfolgen und Fehlern …
Er endlich eine “Zuckerbrot-Raketenmotor angetrieben.”

Jetzt ist es Zeit, um die Polarlichter zu jagen!

Touch-Screen, blast off. Berühren und halten Sie für 5 Sekunden Bildschirm für Fieber-Modus.
Vermeiden Sie Feinde und faulen Karotten & schwarzes Loch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt iOS 8 Beta 6 aber nur an ausgewählte Partner

ios-8Vor einiger Zeit wurde bereits von “BGR” kolportiert, dass Apple die sechste Beta von iOS 8 lediglich an ausgewählte Partner verteilen wird und wie sich jetzt gezeigt hat, ist dem zumindest erst einmal wirklich so. Laut dem renommierten Newsportal hat Apple nämlich vor wenigen Stunden damit begonnen, die besagte neue Entwicklerversion von iOS 8 an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf ScreenFloat; Update für PDFpen

Rabatt auf ScreenFloat - das ab OS X 10.7 lauffähige Screenshot-Programm ist kurzzeitig für 2,69 statt 5,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Wie realistisch ist die vorstehende Kamera-Linse?

linse-vorEine Thema, mit dem sich Kevin Tofel in seinem Artikel “iPhone 6 could be thinner than its camera sensor” auseinandersetzt und dafür plädiert, dass das abstehende Kamera-Modul, das sich zur Stunde auf mehreren Fotos aus chinesischen Zulieferer-Kreisen begutachten lässt, durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Apple, dies zeigen die Geräte-Veröffentlichung und das begleitende Marketing-Material der vergangenen Jahre, hat stets großen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Qualcomm MDM9625 Chip und LTE Advanced-Unterstützung?

zerlegtes-iphone-6-konzeptEinem neuen Bericht von “Appleinsider” soll das iPhone 6 neben diversen Verbesserungen wie einem schnelleren Prozessor, einem größeren Bildschirm und auch einer besserem Hauptkamera auch noch ein schnelleres LTE-Modem verbaut haben. Genauer gesagt handelt es sich dabei angeblich um das Qualcomm MDM9625, welches die Downloadrate auf bis zu 150 MBit pro Sekunde beschleunigen könnte. Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV kaufen und 25 Euro iTunes Karte gratis

Wer noch kein Apple TV besitzt, kann jetzt zuschlagen und bekommt beim Kauf eine 25 Euro iTunes Karte gratis dazu.

Die neue Aktion ist ganz frisch im Apple Online Store gestartet – hier geht’s zum Deal! Apple TV kostet im Online Store 99 Euro. Da nimmt man gern eine 25 Euro iTunes Karte mit. Das Guthaben könnt Ihr im App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgeben. Anlass der Aktion ist das kommende iTunes Festival. Auf Apple TV könnt Ihr die Konzerte dann live und kostenlos anschauen.

Apple TV Angebot

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Screen Sharing über Apples Nachrichten-App

screen-sharing-headerMit der am Montag freigegebenen Betaversion von OS X Yosemite hat Apple die bereits angekündigte Screen-Sharing-Option innerhalb der Nachrichten-App freigegeben. Die neue Funktion macht es künftig einfach, anderen Mac-Nutzern seinen Bildschirminhalt zu zeigen, beispielsweise gegenseitig eine Software oder Funktionen des Computers zu erklären. Voraussetzung für das Screen-Sharing unter OS X Yosemite ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: schematische Zeichnung zeigt eine 0,67 bis 0,77mm hervorstehende Kameralinse

In vermutlich 20 Tagen werden wir die Antwort auf viele Fragen rund um das iPhone 6 erhalten. Angeblich veranstaltet Apple am 09. September ein Special Event, um das iPhone 6 vorzustellen. Der Verkaufsstart wird vermutlich am 19. September erfolgen, ein paar zuvor wird sicherlich die Möglichkeit zur iPhone 6 Vorbestellung freigeschaltet.

iphone6_n56_kamera

Viele Informationen rund um das iPhone 6 scheinen bekannt. Seit einiger Zeit heißt es, dass Apple auf einen hervorstehenden Kameraring bzw. eine hervorstehende Kameralinse setzen wird. Apple.club.tw zeigt eine schematische Zeichnung, die zum 4,7“ iPhone 6 Modell gehören soll und auf der eine hervorstehende Kameralinse zu sehen ist.

Glaubt man der Zeichnung, so misst der hervorstehende Kameraring zwischen 0,67mm und 0,77mm. Zudem heißt es in dem Bericht, dass das iPhone 6 7mm dick sein wird. Während das 4,7“ iPhone 6 den Codenamen N56 tragen soll, soll Apple beim 5,5“ Modell auf N61 setzen.

Bereits des öfteren haben wir gelesen, dass der ein oder andere Anwender eine herausragende Kameralinse als störend empfindet. Grundsätzlich sehen wir das ähnlich und wünschen uns ein Kamerasystem beim iPhone 6, bei dem die Linse nicht aus dem Gehäuse herausragt. Beim iPod touch 5G setzt Apple ebenso auf eine hervorstehende Kameralinse, wirklich störend ist diese nicht.

Ein paar Tage müssen wir uns noch gedulden, bis Apple die Katze aus dem Sack lässt. Neben einem größeren Display (4,7“ und 5,5“) erwarten wir ein flacheres Design, einen A8-Chip, verbessertes Kamerasystem mit rundem True-Tone-Blitz, sowie einen leistungsstärkeren WiFi- und LTE-Chip. NFC ist ebenso denkbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dubai bekommt weltgrößten Apple Store

Apple - Think different

Medienberichten zufolge bekommt Dubai, und damit die Vereinigten Arabischen Emirate, den weltweit größten Apple Store der Welt spendiert. Er soll im ersten Quartal 2015 eröffnet werden. Das Lifestyle-Magazin Edgar, das seine Leserschaft im “Mittleren Osten” speist, hat Insider-Informationen zugespielt bekommen, die Apples Bauvorhaben in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) betreffen. Apple Store in Dubai Demzufolge wird ein Apple Store in der “Mall of the Emirates” in Dubai errichtet werden. Es heißt, es würde der weltweit größte Apple Store und ursprünglich sei geplant gewesen, dass der Hersteller aus Cupertino in den Räumlichkeiten des derzeitigen Kinos einzieht. Die “Mall of the Emirates” (...). Weiterlesen!

The post Dubai bekommt weltgrößten Apple Store appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vergibt Taschenrechner-App Tydlig

Apple vergibt Taschenrechner-App Tydlig

In der Apple-Store-App erhalten Nutzer einen Promo-Code, mit dem sich die für iPad wie iPhone geeignete Taschenrechner-App kostenlos herunterladen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM-Router: Weitere Lücke in der FritzBox-Fernwartungsfunktion

AVM hat eine von heise Security entdeckte Sicherheitslücke im Fernzugriff seiner FritzBoxen geschlossen, durch die Angreifer die volle Kontrolle über den Router – und somit auch den Telefonanschluss – übernehmen konnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone fing im Flugzeug an zu brennen

Bildschirmfoto 2014-08-19 um 13.49.53

Es ist wieder einmal passiert, dass ein iPhone Feuer gefangen hat. Diesmal ist es in einer Maschine von Israel nach Prag dazu gekommen und man kann sich jetzt noch nicht erklären, warum das Smartphone Feuer gefangen hat. Klar ist, dass das iPhone komplett zerstört worden ist und eine starke Rauchentwicklung stattgefunden hat. Dies deutet alles darauf hin, dass der Akku des Gerätes überhitzte und dadurch der Brand entstand.

Apple informiert
Wahrscheinlich wird Apple dieses Problem wieder genau unter die Lupe nehmen müssen, da es sich hierbei um die Gefährdung von Menschen gehandelt hat. Es wird aber vermutet, dass ein Ladekabel eines Drittanbieters oder ein nicht passendes Ladekabel für die Überhitzung verantwortlich war. Leider kann man dies noch nicht genau sagen und wir werden auf die endgültigen Ergebnisse warten müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Preview-Screenshots zu “Warhammer 40,000: Space Wolf” (Update)

Nachdem unser Treffen auf der gamescom mit einem der Entwickler leider kurzfristig ausfallen musste, wir also leider noch nichts ins Spiel hineinschnuppern konnten, können wir euch zumindest ein paar neue Preview-Screenshots zu Herocrafts neuem Strategiespiel Warhammer 40,000: Space Wolf präsentieren…
123456
Wann Warhammer 40,000: Space Wolf genau im AppStore erscheinen wird, können wir euch aktuell leider ebenfalls noch nicht sagen, wir gehen aber von einem Release in den kommenden Monaten aus. Das, was wir bisher von Herocraft gehört haben, lässt vermuten, das die Entwicklung schon recht weit fortgeschritten. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten…

Update um 15:06h:
Wie uns Herocraft soeben mitgeteilt hat, ist der Release für die erste oder zweite Woche im Oktober geplant…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Light Apprentice [mit VIDEO]

Unsere heutige App des Tages Light Apprentice, vor wenigen Tagen erschienen, ist ein interaktives Buch mit rundenbasierten Kämpfen.

Anhand von Bildern, Texten und interaktiven Elementen wird die Game-Story erzählt. Tippt Ihr den Bildschirm an, geht Ihr weiter zur nächsten Sequenz. Regelmäßig müsst Ihr auch selbst Entscheidungen treffen, die entweder lang- oder kurzfristig den Verlauf der Handlung verändern. So weicht Ihr zum Beispiel Kämpfen aus oder entscheidet Euch für einen von zwei Wegen.

Light Apprentice Screen2

Light Apprentice Screen1

Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab. Erst tippt Ihr den Spieler an, dann startet die Angriffs-Aktion. Alternativ dürft Ihr auch verteidigen oder einen Gegenstand einsetzen. Sobald alle Gegner besiegt sind, erhaltet Ihr Erfahrungspunkte und manchmal auch praktische Items. Nach und nach vereint Ihr diverse Fähigkeiten, die hilfreich sein werden. Euer Spielstand wird in der Cloud gesichert. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.0, deutsch)

Light Apprentice Light Apprentice
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 149 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch das Jump’n’Run-Duell “Lub vs Dub” für zwei Spieler gibt es erneut gratis

Noch mehr Jump’n’Run-Action zum Nulltarif gefällig? Bitteschön! Lub vs Dub -l12783- von Indie-Entwickler Futuro gibt es nämlich aktuell ebenfalls für lau im AppStore. Ihr spart die sonst anfallenden 0,89€ beim Download der nicht einmal 20 Megabyte großen Universal-App.

Lub vs Dub -l12783- ist ein Endless-Runner, der sowohl alleine als auch zu zweit an einem Gerät gespielt werden kann. Entweder geht es darum, so weit wie möglich zu laufen oder aber weiter zu kommen als der Gegenspieler.
Lub vs Dub iPhone iPad
Jeder Spieler steuert dabei ein Quadrat mit Augen über eine Art EKG-Linie. Um den Ausschlägen auf der Linie zu entkommen, kannst du die kleinen Erhebungen mit einem Tap auf den Jump-Button einfach überspringen. Den großen Hindernisse musst du ausweichen, indem du per Flip-Button einfach die Seite der Linie wechselst. Witziges Mehrspieler-Vergnügen, das im AppStore auf gute 4,5 Sterne kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesperrte YouTube-Videos ansehen mit VPN

In Deutschland stößt man vor allem bei Musikvideos auf YouTube immer wieder auf eine Fehlermeldung, da sich Google mit den Rechteinhabern nicht einigen können. Dies lässt sich beispielsweise mit einem VPN umgehen.

Was ist ein VPN?

VPN steht für Virtual Private Network, also virtuelles, privates Netzwerk, und ermöglicht einen Tunnel durch das Internet in ein abgeschirmtes Netzwerk. Firmen nutzen diese Technologie, um das Firmennetzwerk einerseits vom öffentlichen Internet abzuschotten, aber andererseits den Zugriff darauf via Smartphone oder Laptop dennoch zu ermöglichen. Häufig muss man sich dazu beim VPN-Server anmelden, um sich als Benutzer zu legitimieren. Danach ist der Netzwerkzugriff für das Betriebssystem so gegeben, als wäre man im abgeschotteten Netzwerk.

Vorteile für Normalanwender

Viele kennen den Begriff VPN vielleicht schon von ihrer Fritzbox oder anderen Routern. Damit ist es möglich, von überall auf das eigene Heimnetzwerk zuzugreifen, einzige Voraussetzung ist ein Internetzugang. Hat man beispielsweise ein NAS im Netzwerk, auf dem die Musik gespeichert wird, ist sie dann auch unterwegs verfügbar, wenn man sich per VPN im eigenen Netzwerk anmeldet.

Verschlüsselung inklusive

Ein weiterer Vorteil ist, dass eine VPN-Verbindung verschlüsselt ist. Das betrifft den Weg zwischen Endgerät, z.B. Laptop, Smartphone oder Tablet, zum VPN-Server, etwa die Fritzbox oder ein spezieller Anbieter. Das bedeutet, dass die übertragenen Daten selbst dann vor neugierigen Blicken sicher sind, wenn es die WLAN-Verbindung nicht ist. Somit ist ein VPN auch für öffentliche WLAN-Hotspots ein Sicherheitsgewinn.

YouTube-Videos ansehen

Eine weitere Eigenschaft eines VPN ist, dass die Internetverbindung nur dafür genutzt wird, dass man über das Zielnetzwerk surft. Das bedeutet, für einen Server im Internet, dem man eine Anfrage sendet, hat man die IP aus dem Zielnetzwerk. YouTube sperrt Musik-Videos über die IP des Anwenders. Stellt der Google-Server eine IP aus Deutschland fest, weil sie beispielsweise zur Telekom oder Vodafone gehört, kann man ein betroffenes Video nicht ansehen. Stattdessen erscheint die Fehlermeldung, dass noch keine Einigung mit den Rechteinhabern erzielt werden konnte. Wenn der VPN-Server im Ausland steht, wird dem Google-Server die VPN-IP übermittelt, folglich wird das Video abgespielt. Dies lässt sich genauso auf andere Geo-Targets anwenden, etwa von Mediatheken ausländischer Fernsehsender. Mit einer VPN-Verbindung können auch Dienste wie Netflix, Hulu und Pandora genutzt werden.

Anbieter von VPN

Durch das zunehmende Geo-Targeting entstand ein Markt für VPN im Privatbereich, der so eigentlich nicht gedacht war, denn wie schon erwähnt war der Sinn eines VPN ursprünglich ein anderer. Anbieter wie Hotspot Shield bieten neben dem notwendigen Zugangsprogramm auch eine Reihe von Servern auf der ganzen Welt an, sodass man sich je nach Bedarf einen Server und damit eine IP in einem Land seiner Wahl aussuchen kann. Je nachdem, welches Geo-Target der Dienst, den man verwenden möchte, ein- oder ausschließt, ist auf diese Weise eine Benutzung dennoch möglich. Im Unterschied zu Browser-Addons wie Proxflow, das nur ausgewählte Dienste unterstützt, ermöglicht ein solcher VPN die Benutzung beliebiger Web-Services, auch wenn das sonst nicht möglich wäre. Da über ein VPN der gesamte Netzwerk-Traffic eines Endgeräts getunnelt wird, ist so selbst die Verwendung von Client-Programmen möglich, die anhand der Herkunft IP bestimmte Länder ausschließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Amsterdam

COOL CITIES ist ein Guide für Individualisten! Entdecke, ganz nach unserem Slogan „local before arrival“, brillante Fotos von erfrischenden Newcomern sowie fortwährenden Klassikern.
Die App bietet den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und erspart das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

• Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location
• Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
• Funktion und Website Links
• Optionale Online oder Offline Map
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Optionale Offline Map
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Stadtteilen
• Suche nach Kategorien
• Volltextsuche
• Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
• Füge eigene Entdeckungen hinzu
• Visuelle Tour durch die Stadt
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu erschienen: Photo Sphere - Panorama- und Sphärenaufnahmen

„PhotoMit Photo Sphere hat Google eine ebenfalls kostenlose Alternative zu Photosynth - unserem Redaktionsliebling von Microsoft - herausgebracht. Die kostenlose App wurde für die Erstellung von Panorama- bzw. Sphärenaufnahmen konzipiert. Die Aufnahme ist sehr einfach umgesetzt und sofort verständlich:

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox veröffentlicht E-Mail-Client Mailbox für Mac OS X

Dropbox veröffentlicht E-Mail-Client für Mac OS X

Die von Dropbox aufgekaufte Mailbox-App kommt auf den Desktop: Mac-Nutzer können eine erste Beta testen. Die iOS-App hat ein Update erhalten, das ein Zusammenspiel der E-Mail-Clients erlaubt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones drahtlos aus über vier Metern Entfernung laden

wireless_rechargingx299

Energous, ein Anbieter von drahtlosen Ladetechniken, stellte eine Technologie vor, mit der Smartphones aus über vier Metern Entfernung geladen werden können.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brasilianisches Gericht soll anonyme Klatsch-Apps verbieten

Brasilianisches Gericht soll anonyme Klatsch-Apps verbieten

Mit Programmen wie Whisper oder Secret lassen sich Informationen verbreiten, ohne dass der Absender in Erscheinung treten muss. Da dies auch zu Mobbing führt, könnten solche Apps in Brasilien nun automatisch von Smartphones verbannt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple-Smartwatch erst 2015?

Die Spekulationen über eine Smartwatch von Apple gehen in die nächste Runde. Nach Einschätzung des gewöhnlich gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities könnte Apple die Markteinführung der iWatch auf kommendes Jahr verschieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera+: Update und iOS 8 Ankündigung

2995479_origDie Macher von Camera+, tap tap tap, haben es noch nie an großen Worten fehlen lassen. Das aktuelle Update der beliebten Foto-App für iPhone und iPad begleiten sie mit dem Hinweise, das man für das nächste Update nach der Einführung von iOS 8 ein [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bauzeichnungen: iPhone 6 Kamera-Ring nur 0,77mm dick

Im Tagestakt erscheinen neue Bilder oder Informationen zum anstehenden iPhone 6. Diese Zeichnung nährt die Gerüchte über den Anfang August erstmals aufgetauchten Kamera-Ring im nächsten Handy.

Bildschirmfoto 2014 08 20 um 14.10.38 Bauzeichnungen: iPhone 6 Kamera Ring nur 0,77mm dick

Die Maßnahme, eine solch leicht hervorstechende Kamera einzubauen, hat in der Dicke des Gerätes ihre Ursache. Das iPhone an sich soll laut den Informationen von AppleClub, einer taiwanischen Publikation, lediglich 7 mm messen. Für eine Kamera mit guter Qualität ist das zu wenig – und Kompromisse in der Beschaffenheit macht Apple nur ungern. Daher führt an einer leicht herausstehenden Kamera wohl kein Weg vorbei. Die Dicke ist zwar sichtbar, beim Fühlen allerdings verschwindend gering.

Der Ring um einer solchen Kamera soll, schenkt man den aufgetauchten Bauzeichnungen Glauben, lediglich 0,77 mm aus dem Gehäuse ragen. Ähnlich handhabt das Apple bereits beim iPod Touch und sah sich damit keiner großen Welle an Beschwerden entgegen. Das Gerät wird auch beim Liegen auf einer glatten Oberfläche nur minimal wackeln. Selbst in der Hand ist die Erhebung – bei dieser Dicke – kaum spürbar. Und auch wenn es gewöhnungsbedürftig ist: Ihr werdet den Unterschied in der Alltagsnutzung schnell vergessen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10 exklusiv bei Gravis verfügbar, auch mit Upgrade-Option

Parallels Desktop 10 kann ab sofort bei Gravis erworben werden.

parallels-desktop-10-macHeute morgen hatten wir schon kurz im News-Ticker auf das kommende Parallels Desktop 10 aufmerksam gemacht, jetzt hat Gravis informiert, dass sie exklusive Vorverkaufsrechte besitzen und die neue Software in Version 10 ab sofort verkaufen.

Parallels Desktop 10 ist schon jetzt für OS X Yosemite optimiert und arbeitet noch schneller und sparsamer. Alle Änderungen könnt ihr der folgenden Liste entnehmen.

Parallels Desktop 10 im Überblick

  • komfortable Anwendung von Windows auf Ihrem Mac
  • Unterstützung unterschiedlichster Betriebssysteme wie OS X Yosemite, OS X Mavericks, OS X Mountain Lion, Windows 8, Windows 7, Chrome OS, Android und diverse Linux-Versionen
  • zahlreiche Optimierungen für plattformübergreifendes Arbeiten
  • Auswahl verschiedener Nutzungsprofilen zur individuellen Leistungsfähigkeit
  • bis zu 50 % schnelleres Starten der MS-Office-Apps auf dem Mac
  • bis zu 30 % längere Akkuleistung von mobilen Endgeräten
  • bis zu 10 % weniger Arbeitsspeicherverbrauch

Parallels Desktop 10 ist eine komfortable Schnittstelle zwischen Mac und Windows. Wenn ihr beispielsweise alte Programme, die nur mit Windows kompatibel sind, auch auf dem Mac nutzen wollt, könnt ihr auf einer zweiten Partition Windows installieren (Lizenz wird vorausgesetzt) und könnt dann mit Parallels mit beiden System gleichzeitig arbeiten.

Alle Parallels-Versionen können exklusiv bei Gravis erworben werden – der freie Verkauf beginnt ab dem 26. August 2014. Die Standardlizenz kostet 79,99 Euro (zum Shop), die Studenten-Version gibt es für 39,99 Euro (zum Shop). Wer schon Parallels Desktop 8 oder 9 nutzt, kann für 49,99 Euro auf Version 10 upgraden  (Das Upgrade funktioniert nur über diese Webseite direkt beim Anbieter. Wer Parallels 9 nach dem 1. August gekauft hat, bekommt Version 10 kostenlos.). Das Video (YouTube-Link) im Anschluss reicht noch ein paar nützliche Infos zum Programm nach.

Der Artikel Parallels Desktop 10 exklusiv bei Gravis verfügbar, auch mit Upgrade-Option erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Akku auf Reisen: PhoneSuit Elite 5 und PhoneSuit Flex

Wer hat sich nicht schon mal über den Smartphone-Akku echauffiert, weil dieser nach weniger als einem Tag die Grätsche gemacht hat. Die Lösung dieses Problems ist allerdings ganz einfach und kommt vom Zubehöranbieter PhoneSuit in zweierlei Ausprägungen daher: entweder in Form einer Hülle oder als Aufstecksatz. Beides unter anderem für das iPhone 5 mit dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: FaceTime im Grossformat: Video-Chatten am Fernsehen

Wer über ein «Apple TV» verfügt und dieses an einem Fernseh-Gerät angeschlossen hat, kann seine FaceTime-Chats auch auf den Fernseher übertragen.

Ist der Video-Chat im Gange, kann über das vom unteren Bildschirmrand nach oben aufziehbare Kontrollzentrum die Ausgabe über Apple TV aktiviert werden. Dazu einfach die Option «Apple TV» antippen — schon wird das Bild auf den Fernseher übertragen.
Das FaceTime-Bild bleibt gleichzeitig auch auf dem iOS-Gerät angezeigt — das ist insbesondere daher nützlich, da die Kamera ja trotzdem weiterhin im iOS-Gerät steckt und man so direkt dessen Aufzeichnung sieht, ohne auf den Fernseher schielen zu müssen wenn man den Aufnahmewinkel justieren möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10 veröffentlicht

Parallels hat ein größeres Update für seine Virtualisierungssoftware Parallels Desktop veröffentlicht. Mit ihrer Hilfe lassen sich andere Betriebssysteme wie Windows ohne Neustart in einem auf Wunsch abgeriegelten Bereich ausführen. Unter den Neuerungen befinden sich vor alem Optimierungen und die Unterstützung für OS X 10.10 Yosemite.

Leider sind noch nicht alle Programme, die man unter Windows kennt, mit einem würdigen Ersatz auf dem Mac vertreten. Besonders Spiele und spezielle Anwendungsprogramme fehlen häufig noch. Mithilfe von BootCamp kann man Windows auf einem Mac installieren, dafür muss jedoch die Festplatte partitioniert und für jeden OS-Wechsel neu gestartet werden. Parallels Desktop schließt diese Lücke.

Denn mit Parallels Desktop kann ein Windows-System “im Fenster” auf dem Mac ausgeführt werden. So können alle Anwendungsprogramme aus beiden Welten genutzt werden. Parallels hat die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop nun auf Version 10 aktualisiert. Dabei wurden vor allem Optimierungen vorgenommen: Akkus in MacBooks halten bis zu 30% länger, Windows-Dokumente öffnen sich bis zu 48% schneller, RAM-Verbrauch von virtuellen Computern wurde verringert, eine Echtzeit-Optimierung macht automatisch ungenutzt Speicherplatz auf der Festplatte frei. Außerdem unterstützt Parallels Desktop nun Profile, sodass man sich aussuchen kann, was gerade wichtig ist – für Produktivität, Spiele, Design oder Entwicklung werden passende Voreinstellungen ausgewählt. Weiterhin wird OS X Yosemite nun unterstützt und zwar als Host- und als Gast-System. Parallels bietet diese Unterstützung bis zur Veröffentlichung der fertigen Version von Yosemite aktuell aber ausdrücklich experimentell an.

Als Upgrade für Bestandskunden ist Parallels Desktop 10 ab heute zu haben, Neukunden erhalten es ab dem 26. August bei Parallels oder im Laden. Bei Gravis gibt es die Vollversion exklusiv bereits ab heute.

Parallels Desktop 10 für Mac kostet in der Vollversion 79,99 Euro. Wer bereits Parallels Desktop 8 oder 9 gekauft hat, zahlt für das Upgrade 49,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

360°-Bilder mit Google Photo Sphere Camera erstellen

Nach dem Debüt für Android hat Google die Photo Sphere Camera nun auch für iOS veröffentlicht (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/photo-sphere-camera/id904418768?mt=8&at=11lteS )). Mit der Kamera-App lassen sich 360-Grad-Fotos anfertigen, in denen man anschließend den Blick frei schwenken kann. Dazu muss lediglich das iPhone entsprechend bewegt werden. Die Erstellung ist aufgrund der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Button Sports

10 Gegner, 8 Athleten, 5 Divisionen, 2 Turniere und 1 kraftvolle Taste.
Tippe, drücke oder halte gedrückt … Wie auch immer, du hast die Kontrolle! Die Taste gehört dir!

  • Schlage Bälle oder Welle mit Tennis und Turbo-Ski!
  • Power-Up! – Trainiere ein 8er-Team!
  • Erklimme die Ränge! – Steige auf durch die Divisionen und Turniere!
  • Couch-Modus! – Stelle im Multiplayermodus Seite an Seite Freundschaften aufs Spiel!
  • Mogle! – Hol dir Boni und “verbessere” deine Athleten!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Apple aktiviert Screen-Sharing per iMessage

osx1010b6_screen_sharing1

Anfang Juni und kurz nach der Vorstellung von OS X Yosemite haben wir auf eine neue OS X Funktion aufmerksam, auf die wir am heutigen Tag etwas näher eingehen möchten. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass Apple das Screen-Sharing per iMessage in der jüngsten OS X Yosemite Developer Preview 6 aktiviert hat.

Das Teilen von Bildschirminhalten zwischen Computern ist nicht wirklich etwas Neues. Auch Apple nutzte dieses Feature in früheren iChat-Versionen. Allerdings war ein AOL Instant Messenger (AIM); Jabber oder Yahoo Account notwendig.

osx1010b6_screen_sharing2

Mit OS X Yosemite wird es möglich sein, Bildschirminhalte über die iMessage-App zu teilen. Voraussetzung ist entsprechend eine iMessage-, FaceTime- oder Apple ID. Innerhalb der Nachrichten-App findet ihr zukünftig im Infofenster zu einem Kontakt nicht nur ein Telefon- und Kamera-Symbol, sondern zusätzlich noch ein Screen-Sharing-Symbol, mit dem das Teilen von Bildschirminhalten gestartet wird.

osx1010b6_screen_sharing3

Ihr könnt neben dem Screen-Sharing auch eine Audio-Konversation aktivieren, Anwender blockieren, das Teilen von Inhalten ablehnen und pausieren sowie dem Gegenüber ermöglichen, euer Display zu übernehmen. In der aktuellen OS X Yosemite Beta 6 funktionierte die Screen-Sharing-Funktion noch nicht fehlerfrei. Bis vermutlich Ende Oktober hat Apple noch ausreichend Zeit, Fehler zu beseitigen und das System zu stabilisieren. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 laut interner Daten mit höherer Auflösung

Dass das iPhone 6 einen größeren Bildschirm erhalten wird, steht bereits fest. Aber wie hoch wird aufgelöst?

Die aktuelle Auflösung sieht auf 4″ gut aus, aber auf 4,7″ wäre sie kaum zu gebrauchen. In der neuen Beta von Xcode 6 wurden nun interessante Dokumente gefunden. So ist die Springboard App, also der Homescreen, auf eine Auflösung von 414 x 736 Pixel angepasst. Es wäre also gut möglich, dass das iPhone 6 diese Auflösung  oder ein mehrfaches dieser Auflösung besitzt. Eine Verdoppelung dieser Werte wäre durchaus nicht auszuschließen.

Feld Volk iPhone 6 20 08 Foto 2

Aktuell kommen die iPhones mit einer Auflösung von 640 x 1136 Pixeln, was im SDK als 320 x 568 Pixel angegeben wird. Die neue Auflösung hätte wieder den Vorteil, sich im 16:9 Format zu bewegen. Außerdem wird sie sowohl auf 4,7″ als auch auf 5,5″ scharf dargestellt, was bedeutet, dass Entwickler ihre Apps nicht auf zwei neue Auflösungen anpassen müssen, wie 9to5mac bemerkt. (Foto: Feld & Volk)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump’n’Run-Spiel “Atom Run” gibt es erneut kostenlos

Wir haben bereits als “Spiel des Tages” darauf hingewiesen, wollen aber auch noch einmal kurz in einem Artikel darauf eingehen. Atom Run -l13888- von Fingerlab könnt ihr aktuell wieder gratis aus dem AppStore auf euer iPhone (ab 4S), iPod touch (5. Generation) und iPad (ab 2) laden. Ihr spart 2,69€.

Fans spaßiger Jump’n’Run-Spiele können wir den Download zweifelsohne empfehlen, wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt. Und auch im AppStore kommt der Titel gut an und erhält im Schnitt vier Sterne. Im Spiel musst du mit einem kleinen Roboter in abwechslungsreichem Gameplay, toller Optik und mit einfacher Steuerung durch eine von Mutantenrobotern regierte Zukunftswelt rennen und springen. Ein paar mehr Eindrücke liefert der unten eingebundene Trailer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Onlinevideo: “Amazon Originals”-Serien, Star Trek bei Watchever, iTunes vs. Blu-ray

tumble-leafDie neue Kinderserie Tumble Leaf nehmen wir mal zum Anlass, auf die in Deutschland erhältlichen Amazon-Originals-Serien hinzuweisen. Amazon Originals sind Eigenproduktionen aus den Amazon-Filmstudios und stehen für Prime-Kunden im Rahmen von Amazon Prime Instant Video kostenlos zur Verfügung. Das Amazon-Videoangebot lässt sich per Webbrowser, App sowie über eine Reihe weiterer Geräte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Firm: Der Job des Aktienhändlers ist gar nicht so einfach

Mit The Firm ist schon vor dem Spiele-Donnerstag ein neues Game im App Store erschienen: The Firm.

The Firm 1 The Firm 2 The Firm 4 The Firm 3

Mit The Firm (App Store-Link) gibt es ein neues Spiel, das euch in die Rolle eines Aktienhändler schlüpfen lässt. Zum Start kann das iPhone-Spiel für nur 89 Cent gekauft werden, später steigt der Preis auf 1,79 Euro an. Der Download ist 40,3 MB groß und leider nur in englischer Sprache verfügbar. Wenn ihr schon einmal Timberman gespielt habt, werdet ihr euch auch ganz schnell mit dem neuen The Firm anfreunden. Im Gegensatz zum Holzhacken geht es diesmal allerdings um wichtige Aktien. Ihr tretet gerade euren neuen Job an und müsst euch am ersten Tag beweisen, das ihr diesen auch verdient habt. Das anfängliche Tutorial erklärt das wirklich einfache Spielprinzip.


In The Firm gibt es vier unterschiedliche Aktienkurse, die in den Farben rot und grün dargestellt werden. Ihr als Händler müsst entscheiden, ob ihr euch für oder gegen einen Kauf dieser Aktie entscheidet. Dabei gelten folgende Regeln: Grüne Aktien mit steigendem Verlauf sollten sofort gekauft werden, abfallende Aktien auf grünem Hintergrund sind hingegen keine gute Option. Bei den roten Aktien dürft ihr nur kaufen, wenn diese abfallend sind. Also genau das Gegenteil der grünen Aktien.

Strenge Regeln führen zum Erfolg

Mein Tipp: Merkt euch beispielsweise die Kaufen-Regeln. Grün und hoch sowie rot und runter bedeuten kaufen. Alles andere wird in den “Nicht-Kaufen”-Bereich gezogen. Durch einfache Wischgesten nach rechts und links könnt ihr eure Kaufentscheidung treffen. Das mag zwar sehr simpel klingen, doch ihr müsst eure Entscheidungen richtig schnell treffen, damit ihr nicht schon am ersten Tag gefeuert werdet.

Wenn ihr die richtigen Aktien kauft, erwirtschaftet ihr natürlich Geld. Mit diesem könnt ihr im Shop ein paar Extras kaufen, die beispielsweise die Geschwindigkeit reduzieren oder einen Multiplikator aktivieren – In-App-Käufe für zusätzliche Power-Ups gibt es nicht, auch auf Werbung verzichten die Entwickler.

Die Grafiken von The Firm sind auf Retro getrimmt, die Texte leider nur in englischer Sprache verfügbar. The Firm ist wirklich einfach, dennoch ist es schwierig das Spiel zu meistern – und genau hier kommt der gewisse Suchtfaktor ins Spiel. Man möchte einfach immer wieder seine eigene Bestleistung überbieten. Wie The Firm genau funktioniert, zeigt unser kurzes Video (YouTube-Link) zum Spiel.

Gameplay-Trailer zu The Firm

Der Artikel The Firm: Der Job des Aktienhändlers ist gar nicht so einfach erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt Emmy-Award für besondere Werbung

150px-Apple_logo_black.svg

Die Werbeabteilung von Apple kann stolz auf sich sein, da man nun mit dem Weihnachtsspot von Apple “Misunderstood” einen Emmy-Award gewonnen hat. Dieser Spot behandelt in einem kleinen Film einen Jungen, der eigentlich immer etwas anderes macht als die restliche Familie. Schlussendlich wird der Spot damit aufgelöst, dass der Junge eigentlich nur die Familie abgefilmt hat, um ihnen eine schöne Erinnerung zu bereiten.

(Video-Direktlink)

In den Augen vieler Apple-Fans war dieser Spot wirklich sehr gut und auch für den Erfolg des iPhones sicherlich ein bisschen mitverantwortlich. Zwar hat die Qualität der Spots in den letzten Monaten etwas nachgelassen, dennoch freuen wir uns über den Emmy-Award, den Apple nun sein Eigen nennen darf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite: Screensharing mit Apple-Account

Mit OS X 10.10 wird es möglich sein, ohne Umwege über andere Netzwerke mit Apple-ID-Besitzern den Bildschirm zu teilen. Ein entsprechendes Feature gab Apple nun in der Betaversion frei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks und der angebliche Schlüssel-Klau

Die neue App-Signatur von Apple löst Diskussionen aus – wurden die Signaturschlüssel womöglich gestohlen?

Mit OS X Mavericks 10.9.5 ändert Apple die Erkennung der signierten Apps. Das könnte dazu führen, dass Entwickler Ihre Apps neu signieren müssen. Tun sie das nicht, können diese nicht mehr ausgeführt werden. Auf Twitter behaupten User, dass das daran liegen könnte, dass das Entwickler-Portal gehackt wurde und wichtige Keys gestolen wurden.

 Gatekeeper Mountain Lion

Apple hat dies noch nicht offiziell kommentiert. Ein Sicherheitsexperte mit Kontakten zu Apple meint aber, dass die Umstände aktuell untersucht werden. Ein Twitter-User meldet sogar, dass er sogar die Möglichkeit erhalten hätte, diese Keys zu erwerben, wie TUAW berichtet. Inzwischen will 9to5Mac aber erfahren haben, dass der Grund für die neue Signierung nicht eine Lücke im Dev Center ist.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay-App: X-Mirage kostenlos im Mac Freebie Bundle

mira7Der Softwareanbieter Stacksocial ist dafür bekannt Pakete aus mehreren Mac-Anwendungen zu schnüren, die anschließend deutlich günstiger als zum üblichen Einzel-Preis angeboten werden. Etwa dieses April-Bundle. Mit den Mac Freebie Bundles bietet Stacksocial hin und wieder auch komplett kostenlose Softwarepakete an, mit denen etwas Werbung gemacht und Aufmerksamkeit für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Ballmer verabschiedet sich von Microsoft

Eines der bekanntesten Gesichter der Computerwelt verlässt die IT-Bühne nun ganz. Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Ankündigung, den Posten des CEOs zur Verfügung zu stellen - und ein halbes Jahr nach der Amtsübergabe an Satya Nadella - gab Ballmer jetzt bekannt, sich auch vom "Board of Directors" von Microsoft zu verabschieden. In einem ausführlichen Brief erklärt Ballmer, sich in Zuk ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Mavericks 10.9.5 Build 13F14 für Entwickler

Heute Nacht hat Apple eine neue Vorabversion von OS X Mavericks 10.9.5 veröffentlicht. Ihre Build-Nummer lautet 13F18. Entwickler sollen die neue Beta ausgiebig testen und Fehler bei Apple melden.

Wie immer bei Vorabversionen hält sich Apple mit den Änderungen in der konkreten Build vornehm zurück. Bekannt ist lediglich, auf welche Schwerpunkte Entwickler beim Test achten sollen: USB, USB Smart Cards, Grafiktreiber, Safari, Thunderbolt und Gatekeeper. Letzteres dürfte mit Signatur von Programmen zusammenhängen, die sich in 10.9.5 ändern wird.

In den Seed-Notes mahnt Apple an, dass es sich um eine Vorabversion handelt, die nur auf Testrechnern zu verwenden sei. Falls es unerwartete Komplikationen gibt, ist die einzige Lösung das Wiederaufspielen eines Time Machine Backups, eine Deinstallationsroutine gibt es nicht.

In Anbetracht dessen, dass im Herbst OS X 10.10 Yosemite erscheinen soll, könnte es sich bei 10.9.5 um die letzte Ausgabe von OS X Mavericks handeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Display Port Adapter

iGadget-Tipp: Display Port Adapter ab 1.04 € inkl. Versand (aus China)

Mini Display Port Adapter für HDMI, VGA und DVI gibt es aus China zu fantastischen Preisen.

Bei Apple kosten die 30 Euro und mehr…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im AppStore am 20.8.14

Produktivität

Resume Designer Pro Resume Designer Pro
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

FrameMagic Premium FrameMagic Premium
Preis: Kostenlos
Speech Calculator Pro 2 Speech Calculator Pro 2
Preis: Kostenlos
Photo classifying Photo classifying
Preis: Kostenlos
Videos in Video Videos in Video
Preis: 4,49 €
GlassMov Pro GlassMov Pro
Preis: 1,79 €

Gesundheit & Fitness

3 in 1 Timer 3 in 1 Timer
Preis: Kostenlos

Bildung

Soziale Netze

KakaoTalk Messenger KakaoTalk Messenger
Preis: Kostenlos

Navigation

Speedometer+ Speedometer+
Preis: Kostenlos

Musik

AirMusic Player AirMusic Player
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Audiko Ringtones PRO Audiko Ringtones PRO
Preis: 0,89 €

Spiele

Sniper Time: The Range
Preis: 0,89 €
Pilot Pilot's Path
Preis: Kostenlos
John Mad Run John Mad Run
Preis: Kostenlos
Lub vs Dub Lub vs Dub
Preis: Kostenlos
BlackJack Arcade BlackJack Arcade
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steinberg: Groove Agent 4 jetzt als Voll- und Demoversion erhältlich

Ende Juli veröffentlichte der Softwarehersteller Steinberg die Version 4 von Groove Agent als Upgrade. Groove Agent ist ein Drum-Studio zur Klangerzeugung, das über 22.000 Samples und mehr als 3800 Grooves und Patterns enthält. Nun ist die Software auch als Voll- und Demoversion erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

20. August, 13:00 Uhr – App-Bundles: In iOS 8 werden Entwickler erstmals die Möglichkeit haben, mehrere Apps im Paket zu verkaufen. Allerdings gibt es einige Einschränkungen: Wie der Entwickler Joe Cieplinski berichtet, soll es keine iOS- & Mac-Apps im Paket geben. Ebenso dürfen keine reinen iPhone- und iPad-Apps miteinander verkauft werden.

19. August, 15:50 Uhr – iOS 8 Beta 6: Laut BGR wurde die sechste Testversion für iOS 8 an ausgewählte Partner und Entwickler verteilt, eine Liste der integrierten Änderungen gibt es hier. Bis zum 5. September sollen Probleme gemeldet werden, danach will Apple die Golden Master veröffentlichen – die finale Version als letzten Test vor dem offiziellen Release.

19. August, 8:05 Uhr – Kartenfehler melden: Wer unter iOS 8 einen Fehler in der Karten-App meldet, bekommt mehr Möglichkeiten. So kann man der Fehlerbeschreibung nicht nur ein Foto hinzufügen, sondern sich auch per E-Mail informieren lassen, sobald der Fehler von Apple bearbeitet wurde.

18. August, 19:00 Uhr – iOS 8 Beta: Anders als im bisherigen Zwei-Wochen-Rhythmus hat Apple heute keine neue Testversion an die Entwickler verteilt. Biegt man schon auf die Zielgerade ein?

14. August, 13:20 Uhr – Geschütze Kontakte: In iOS 8 wird mehr Wert auf Datensicherheit gelegt. So wird nach einem Neustart des iPhones bei eingehenden Anrufen weder Name noch Rufnummer angezeigt – dies funktioniert erst nach der Eingabe des eigenen Passworts.

Details zur Familienfreigabe

9. August, 9:00 Uhr – Familienfreigabe: In iOS 8 kann eine Familie gekaufte Apps gemeinsam nutzen. Diese Funktion werden Entwickler allerdings deaktivieren können. Ob der Kauf durch das Familienoberhaupt auch für die Familienmitglieder gilt, wird dabei direkt in der App-Beschreibung angezeigt.

5. August, 7:30 Uhr – iOS 8 Beta 5: Gestern Abend hat Apple die fünfte Testversion für iOS 8 veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählt unter anderem eine bessere Verbindung zwischen iPhone und iPad oder Mac zum Versenden von klassischen SMS.

31. Juli, 7:30 Uhr – 1Password für iOS 8: Die Entwickler von 1Password demonstrieren in diesem Video, wie der Passwort-Manager die Vorteile von iOS 8 nutzt. So können zum Beispiel Browser von unabhängigen Entwicklern mit einer Zusatz-Funktion versehen werden, mit der man seine Logins direkt aus 1Password Datenbank importieren kann.

29. Juli, 9:00 Uhr – Diktierfunktion: Ein schneller Blick auf eine neue Funktion, die Apple mit iOS 8 einführt. In diesem Video könnt ihr sehen, wie gut die überarbeitete Diktierfunktion bereits funktioniert – Wörter werden in Echtzeit erkannt, fehlerfrei. Das Feature gibt es später natürlich auch in deutscher Sprache.

Apple liefert eine iOS 8 Beta nach der anderen

23. Juli, 17:30 Uhr – iOS 8 Beta: Laut Informationen des US-Blog BoyGeniusReport soll Apple am 4. August die fünfte Beta-Version von iOS 8 veröffentlichen, am 15. August soll iOS 8 Beta 6 folgen. Danach soll der zweiwöchige Rhythmus zunächst beendet werden, bevor Apple die iOS 8 GM (finale Version) später an die Entwickler verteilt.

22. Juli, 7:50 Uhr – iOS 8 Beta 4: Gestern Abend hat Apple eine neue Testversion für das kommende Betriebssystem veröffentlicht. Neben einem überarbeiteten Kontrollzentrum und einer neuen Tipps-App gibt es viele kleine Veränderungen. Mehr Informationen zu iOS 8 Beta 4 gibt es  in diesem Artikel.

21. Juli, 7:35 Uhr – Apps im Benachrichtigungszentrum: In iOS 8 erlaubt Apple ganz neue Möglichkeiten. Hier zeigen die Entwickler von Numerous, welche Daten man direkt in der Mitteilungzentrale anzeigen lassen kann – unter anderem gibt es dort nette Icons für die zurückgelegten Schritte oder die Temperatur an einem bestimmten Ort.

18. Juli, 10:00 Uhr – Safari-Vorschläge aktiviert: Seit heute zeigt die intelligente Safari-Suche Vorschläge an. Tippt man beispielsweise appgefahren in die Suche ein, wird auch direkt unsere App zum Download im App Store angezeigt.

14. Juli, 12:00 Uhr – Handoff/Continuity: Eine Mail auf dem iPhone beginnen und auf dem iPad zu Ende schreiben. Die Karte auf dem iPad abrufen und unterwegs auf dem iPhone genau dort weitermachen. All das ist mit iOS 8 kein Problem. Welche Möglichkeiten man hat, zeigt dieses ausführliche Video.

8. Juli, 11:50 Uhr – Push-Meldungen deaktivieren: Beim Start eines Spiels wird man in iOS 7 oft gefragt, ob man Push-Meldungen deaktivieren möchte – und trotzdem bekommt man Erinnerungen geschickt, die App doch mal wieder zu öffnen. In iOS 8 schiebt Apple dem ein Riegel vor: Wer beim Start angibt, keine Push-Meldungen empfangen zu wollen, bekommt auch keine.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 3

8. Juli, 9:55 Uhr – Alle Änderungen von iOS 8 Beta 3: In der dritten Beta-Version von iOS 8 hat Apple einigen Änderungen vorgenommen. So wurde iCloud Drive aktiviert, die Handoff-Funktion integriert und neue Hintergrundbilder hinzugefügt. Aller Änderungen können hier nachgelesen werden.

7. Juli, 11:10 Uhr – Apple löscht Daten: Heute wird Apple im Laufe des Tages alle CloudKit-Daten der iOS 8 Beta-Versionen von seinen Servern löschen, möglicherweise als Vorbereitung einer neuen Beta-Version, die am Dienstagabend erscheinen könnte. Ein Datenverlust droht in iOS 8 nicht: Die ohnehin auf den Geräten gespeicherten Daten werden später wieder normal mit der Cloud synchronisiert.

1. Juli, 7:00 Uhr – Safari-Erweiterungen: Dieses kurze Video zeigt sehr gut, wie die Safari-Erweiterungen in iOS 8 funktionieren werden. Apps wie 1Password können auf Knopfdruck und per Touch ID gesichert Informationen wie zum Beispiel Login-Daten bereitstellen.

30. Juni, 15:00 Uhr – Mail-App: In iOS 8 führt Apple eine interessante neue Funktion in die Mail-App ein. So kann man einen Gesprächsverlauf beim Absenden einer E-Mail als wichtig markieren und bekommt bei einer Antwort selbst dann eine Meldung auf dem Sperrbildschirm, wenn man die Benachrichtigungen für die Mail-App eigentlich deaktiviert hat.

iOS 8 beendet Apps automatisch

27. Juni, 10:25 Uhr – Automatisches Beenden von Apps: Unter iOS 8 wird Apple eine Option integrieren, die Stromfresser und stark Akku-belastende Apps automatisch im Hintergrund beenden wird, um den Akku zu schonen. Diese Funktion gibt es auch schon in OS X Mavericks.

23. Juni, 12:10 Uhr – Wetter-App: Eine kleine Informationen zur Wetter-Applikation in iOS 8. Apple bekommt die Daten nicht mehr von Yahoo, sondern direkt von Weather Channel geliefert. Daher kam das Wetter zwar schon zuvor, für Apple und das neue iOS 8 soll es aber noch mehr und vollständigere Daten geben.

21. Juni, 7:45 Uhr – TouchPal Tastatur: Mit iOS 8 erlaubt es Apple, dass Entwickler eigene Tastaturen bereitstellen, die systemweit genutzt werden können. Mitmischen will auch die von Android bekannte Tastatur Touchpal, die ihr in diesem Video auf einem iPhone in Aktion sehen könnt. Wäre das etwas für euch?

20. Juni, 7:50 Uhr – Kamera-Funktionen: Während die von uns bereits vorgestellte Kamera-App in iOS 8 nur einige neue Funktionen erhalten wird, bekommen Entwickler nach Angaben von AnandTech noch mehr Möglichkeiten. Sie können auf Schnittstellen zurückgreifen, um ihre Kamera-Apps mit neuen Features wie einer frei wählbaren Belichtungszeit oder ISO-Einstellungen auszustatten.

Apples City Touren machen iOS 8 zum Reiseführer

19. Juni, 16:20 Uhr – City Tours: Eine der versteckten Funktionen in iOS 8 sind die neuen City Tours. Bisher konnte man sich darunter nichts vorstellen, denn freigeschaltet sind die Touren in der Beta-Version noch nicht. Ein findiger Entwickler hat jedoch eine City Tour freischalten können und zeigt sie im Video – es handelt sich quasi um geführte Flyover-Touren durch große Metropolen.

19. Juni, 15:45 Uhr – Barometer-App: Auf 9to5Mac wurde ein interessantes Detail in iOS 8 gefunden. Auf dem iPhone gibt es im Quelltext Hinweise auf eine Barometer-Anwendung, die allerdings nicht mit aktueller Hardware kompatibel ist. Sind das bereits erste Hinweise in Richtung iPhone 6 und einen neuen Hardware-Sensor?

18. Juni, 16:20 Uhr – LTE für E-Plus-Nutzer: Obwohl das entsprechende Frequenzband unterstützt wurde, gab es für iPhone-Nutzer im E-Plus-Netz bisher kein LTE. Das hat sich mit iOS 8 Beta 2 geändert: In den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz kann nun problemlos die LTE-Option aktiviert werden, sofern ein entsprechender Datentarif gebucht wurde.

18. Juni, 11:00 Uhr – Fotos & Kamera: Ihr habt vielleicht gestern schon unseren Artikel zur Kamera-App und den neuen Foto-Möglichkeiten wie der iCloud-Fotobibliothek gesehen. Wir zeigen euch, welche Neuerungen Apple eingebaut habt und wo ihr euch über mehr Komfort freuen könnt.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2

18. Juni, 7:55 Uhr – Neuerungen: Wir verraten euch, was sich in iOS 8 Beta 2 getan hat. Unter anderem liefert Apple die QuickType-Tastatur auf dem iPad nach und verbessert die Geschwindigkeit der Testversion enorm.

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-Timeline: Tweets von fremden Nutzern sind ein Feature

Einige Twitter-Nutzer klagen aktuell darüber, dass in ihrer Twitter-Timeline Tweets von Nutzern auftauchen, denen sie nicht folgen- und das ohne Retweet. Twitter gab nun bekannt, dass es sich dabei um ein neues Feature handelt.

Gerade erst sorgte Twitter mit einem fragwürdigen Experiment, bei dem die "Favorisieren"-Funktion so erweitert wurde, dass sie einem Retweet ähnelt, für Negativschlagzeilen, da folgt auch schon die nächste Funktion, die auf Kritik stößt. In der Timeline werden ab sofort auch Tweets von Nutzern angezeigt, denen man nicht folgt. Im Hilfe-Bereich beschreibt Twitter die Funktion wie folgt:

Es können auch Inhalte von Accounts angezeigt werden, denen Du nicht folgst, wie etwa gesponserte Tweets, Retweets von Accounts, denen Du folgst, oder für Dich relevante Inhalte.

Twitter verfolgt das Ziel, die Timeline auf diese Weise interessanter zu gestalten, schießt sich dabei jedoch auch ins Bein. Bisher bestand die Timeline lediglich aus Tweets von Nutzern, welchen man bewusst folgte, zuzüglich Retweets. Viele Nutzer wünschen sich, dass dies auch so bleibt. Twitter verwendet einen bestimmten Algorithmus, welcher Tweets ausfindig macht, die zu dem Interessengebiet eines Nutzers passen könnten. Bisher gelten die Änderungen nur für die offiziellen Twitter-Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store Trend: Lasst uns doch sowas machen wie Clash of Clans?!

Aktuell geht uns im App Store ein nerviger Trend gegen den Strich. Im Mittelpunkt steht Clash of Clans und dessen Klone.

Clash of Clans

Ich habe mich noch nie länger als eine halbe Stunde mit Clash of Clans (App Store-Link) beschäftigt. Dennoch weiß ich genau, wie abhängig insbesondere jüngere Nutzer von diesem Spiel sind. Für alle die, die keine Ahnung haben: Man baut sich eine kleine Miniatur-Armee auf und kämpft online gegen andere Spieler. Durch den Einsatz von Juwelen, die man vorzugsweise per In-App-Kauf erwerben kann, kann man seine Truppen verbessern und die nächste Schlacht gewinnen.

Aus meinem eigenen Bekanntenkreis kenne ich mindestens einen Fall, der aus meiner Sicht erschreckend ist: Mit zwölf Jahren wird das Taschengeld gespart, nur um sich eine iTunes-Karte für den iPod touch zu kaufen. Soweit, so gut. Das Guthaben ist dann allerdings innerhalb von wenigen Sekunden für einen Juwelensack in Clash of Clans verbraten. Ich kann mir vorstellen, dass es da draußen noch mehr solcher Fälle gibt, bei denen die Eltern einfach nicht wissen, was man mit dem iPod oder iPad alles so anstellen kann.

Seit Monaten nimmt Clash of Clans einen der ersten drei Plätze der umsatzstärksten Apps ein. Laut der Analyse-Webseite Think Gaming beträgt der Umsatz von Clash of Clans alleine im App Store 1.270.500 US-Dollar. Pro Tag! Kein Wunder, dass andere Spiele-Entwickler auf die Idee kommen, ähnliche Spiele in den App Store zu bringen. Ganz nach dem bekannten Sparkassen-Motto: Lass uns doch das mit den Fähnchen machen. Das neueste Beispiel: Die Simpsons von Electronic Arts (App Store-Link).

Homer darf jetzt auch kämpfen & Geld verbrennen

Simpsons SpringfieldIn das ohnehin schon Freemium-lastige Spiel mit den bekannten Comic-Figuren wurde ein neuer Multiplayer-Modus integriert, in dem man mit seinen Einheiten andere Spieler attackieren kann. Man kann Truppen aufbauen, Nachbarstädte attackieren und per In-App-Kauf aufrüsten. Keine doofe Idee, der ohnehin zahlreich vertretenen Nutzerschaft noch etwas mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Schließlich hat man wenig Lust, wenn mühselig aufgebaute Gebäude von irgendwelchen Mitspielern zerstört werden.

Electronic Arts scheint ohnehin gerade wieder auf einem Freemium-Trip zu sein. Neben der Ankündigung in FIFA 15 zukünftig das Ultimate Team in den Fokus zu rücken, darf auch der vor einiger Zeit gekaufte Publisher Chillingo mitmischen. Früher noch für geniale Casual-Games bekannt, unter anderem mit den ersten Teilen von Angry Birds und Cut the Rope, wird es schon in wenigen Wochen den nächsten Freemium-Titel geben.

Im Mittelpunkt wird dann Tiny Troopers stehen. Der Name ist euch bekannt, es handelt sich um einen witzigen Shooter mit spannenden Missionen und einer tollen Grafik. Irgendwer dort drüben in Amerika hatte vor einigen Wochen wohl eine Idee: Lasst uns doch sowas machen wie Clash of Clans?! Das ganze hört dann auf den Namen Tiny Troopers: Alliance. Das Spielprinzip: Man baut eine Armee auf, schließt sich mit Freunden zusammen und ringt Gegner nieder. Euch kommt das irgendwoher bekannt vor? Achja, In-App-Käufe wird es auch geben.

So, nun habe ich genug gemeckert, schließlich sind diese ganzen Erkenntnisse ja auch nicht neu. Wir freuen uns lieber, dass immer mehr Entwickler auf In-App-Käufe verzichten und diese mittlerweile sogar wieder aus ihren Spielen entfernen.

Der Artikel App Store Trend: Lasst uns doch sowas machen wie Clash of Clans?! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4,7“ angeblich mit Auflösung von 828 x 1.472 Pixeln

Gleich mehrere Berichte melden neue Hinweise zu einer höheren Auflösung des iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Modell. So enthält die neue Beta 6 von Xcode 6 eine neue virtuelle Auflösung von 414 x 736 Pixeln, die einer Retina-Auflösung von 828 x 1.472 Pixeln entspräche. Auf der Größe eines 4,7-Zoll-Displays ermöglicht eine solche Auflösung eine Pixeldichte von 360 dpi und hätte sich damit gegenüber dem iP ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatt-Aktion bei der Telekom: iPhone 5S, HTC One M8, Sony Xperia Z2, LG G3, Samsung Galaxy S5 billiger

Am heutigen Mittwoch startet die Deutsche Telekom eine große Rabatt-Aktion und rabattiert unter anderem das iPhone 5S, HTC One M8, Sony Xperia Z2, LG G3, und Samsung Galaxy S5. Solltet ihr derzeit über ein iPhone 5S mit Vertrag (oder ein anderen Smartphone mit Vertragsbindung) nachdenken, so solltet ihr unbedingt bei der Telekom vorbei blicken. Das Bonner Unternehmen startet die Smartphone-Tiefpreis-Tage im besten Netz. Bis zum 30. August könnt ihr kräftig sparen.

telekom200814

Complete Comfort M

Unter anderem könnt ihr die genannten Smartphones mit dem Telekom Complete Comfort M kombinieren. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz, eine Telefon-Flat in alle deutschen Handynetze, eine SMS-Flat, ene Daten-Flat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s, LTE) und eine HotSpot-Flat. Zudem schenkt euch die Telekom drei Monate lang die Spotify Musik-Streaming-Option. Mit Online-Rabatt zahlt ihr für den Complete Comfort M nur 42,45 Euro (anstatt 49,95 Euro) innerhalb der Mindestvertragslaufzeit.

Soll es das iPhone 5S mit Vertrag sein? Dann spart ihr im Rahmen der aktuellen Rabattaktion 50 Prozent des Anschaffungspreises. Anstatt 199,95 Euro zahlt ihr in Kombination mit dem Complete Comfort M derzeit nur 99 Euro. Beim LG G3 geht es im genannten Tarif von 159,95 Euro auf nur noch 1 Euro runter. Beim HTC One M8 mit Vertrag (im Complete Comfort M) sind es ebenso nur 1 Euro (anstatt 99,95 Euro).

Rabattübersicht für iPhone 5S und Co.

  • iPhone 5S 16GB nur 99 Euro anstatt 199,95 Euro im Complete Comfort M
  • Samsung Galaxy S5 + Samsung Galaxy Tab 3 7.0 nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im Complete Comfort M
  • HTC One M8 nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im Complete Comfort M
  • LG G3 nur 1 Euro anstatt 159,95 Euro im Complete Comfort M
  • Nokia Lumia 930 nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im Complete Comfort M
  • HTC One mini 2 nur 1 Euro anstatt 29,95 Euro im Complete Comfort M
  • Samsung Galaxy S4 mit LTE+ nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im Complete Comfort S

Solltet ihr derzeit über den Abschluss eines Handyvertrages nachdenken und eins der genannten Smartphones in Betracht ziehen, dann guckt bei der Telekom vorbei. Im Rahmen der Rabatt-Aktion könnt ihr einige Euros sparen.

Hier geht es zur Telekom Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Zurich

COOL CITIES ist ein Guide für Individualisten! Entdecke, ganz nach unserem Slogan „local before arrival“, brillante Fotos von erfrischenden Newcomern sowie fortwährenden Klassikern.
Die App bietet den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und erspart das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

• Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location
• Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
• Funktion und Website Links
• Optionale Online oder Offline Map
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Optionale Offline Map
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Stadtteilen
• Suche nach Kategorien
• Volltextsuche
• Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
• Füge eigene Entdeckungen hinzu
• Visuelle Tour durch die Stadt
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailbox · E-Mail Client für OS X als Public Beta veröffentlicht

Seit gestern Abend ist der zu Dropbox gehörende E-Mailclient Mailbox, den es seit einiger Zeit auch schon für iOS und Android gibt, als public beta für den Mac erschienen. An E-Mail Konten lassen sich weiterhin nur Google Mail und iCloud IMAP Accounts verwalten.

2014-08-20_12h03_47

Das Prinzip bzw. die Logik dieses Clients wurde von den mobilen Versionen übernommen und ist somit keine große Überraschung mehr. E-Mails werden als Aufgaben angesehen, über Swipe-Gesten bedient und in Listen verwaltet. Auffällig ist zudem das extrem minimalistische Design der App, welches mir persönlich sehr gut gefällt.

Wer die App selber einmal testen möchte, muss sich einen so genannten Betacoin auf der Webseite des Entwicklers ‘bestellen’ bzw. jemanden Fragen, der so etwas schon hat. Nach der Installation mit einem gültigen Betacoin bekommt nämlich jeder drei weitere Betacoins per E-Mail zugeschickt, die weiterverteilt werden können… klassisches Schneeballsystem halt.

coin143786 coin143787 coin143788

-> http://www.mailboxapp.com/

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite: Apple gibt sechste Beta zum Download frei

os-x-yosemiteAm Montagabend war mal wieder Update-Zeit für Entwickler und so hat Apple die Beta 6 von OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Neben dieser ist auch noch Xcode 6 in der sechsten Entwicklerversion erschienen. Den Release der beiden finalen Versionen erwartet man für den Herbst dieses Jahres. Die neue Beta von OS X Yosemite trägt laut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erbaue dein eigenes Mittelalter-Königreich im neuen “World of Kingdoms 2”

Nurogames aus Köln hat in der vergangenen Nacht World of Kingdoms 2 -l14751- in den AppStore gestellt. Die F2P-Universal-App kann kostenlos auf eure iPhones und iPads geladen werden und ist wie sein Vorgänger -l12538- ins Genre der Aufbau-Spiele einzusortieren.

In längst vergangenen Zeiten, genauer gesagt im Mittelalter, gilt es in einer Mischung aus Strategiespiel, Rollenspiel und Aufbau-Spiel sein eigenes Königreich zu gründen und erbauen. Eine bezaubernde Blondine steht dir dabei als Assistentin zur Seite und weist dich komplett in deutscher Sprache ins Spiel und deren Menüs ein.

In typischer Manier gilt es dann erst einmal ein Häuschen zu bauen, bevor weitere Bauten wie ein Markt, eine Waffenschmiede und Co deine Siedlung immer weiter anwachsen lassen. Dabei führt dich das Spiel mit einer Mini-Mission nach der anderen an der Hand durch das Spielgeschehen. Natürlich gibt es fürs treue Erfüllen auch Belohnungen in Form der zwei virtuellen Währungen Münzen und Diamanten (mehr dazu weiter unten).

Zudem gibt es auch noch Erfahrungspunkte, mit denen du dich von Level zu Level hocharbeiten und mehr und mehr Gebäude und weitere Features freischalten kannst. Zudem gibt es bei Levelaufstiegen Fähigkeitspunkte, die du für die Verbesserung von Angriff, Verteidigung, Gesundheit, Proviant und Co verteilen kannst.
World of Kingdoms 2 iPhone iPadWorld of Kingdoms 2 iOS Review
Um euer Territorium zu vergrößern und Belohnungen zu erbeuten, kannst du mit deiner aufgebauten Armee aus Soldaten, Belagerungsgeräten und Magiern in den Kampf ziehen – erst einmal gegen KI-Gegner. Diese laufen allerdings noch unspektakulärer ab als z.B. in Clash of Clans -l11603-. Ihr bestimmt einfach nur die Einheiten, die mit ins Gefecht genommen werden, und tappt dann auf Kämpfen. Dieser läuft dann virtuell ohne jegliche spannenden Animationen oder ähnliches ab. Immerhin könnt ihr noch Einfluss auf den Ausgang nehmen, indem ihr eure Einheiten strategisch klug dem Feind gegenüberstellt.

Ab Level 10 kannst du dann auch Kämpfe gegen andere Spieler führen, so dass du nicht nur auf eine schlagkräftige Armee, sondern auch auf eine starke Verteidigung achten solltest. Denn sonst fällst du schnell mal dem Angriff eines anderen Spielers zum Opfer und wirst einen Teil deiner Ersparnisse los.

Das Erbauen von Gebäuden, die Ausbildung von Kämpfern, das Führen von Kriegen, das Erfüllen von Quest und vieles mehr kostet natürlich Ressourcen. Neben den bereits erwähnten Münzen, die du durch Gebäude regelmäßig erwirtschaften kannst, und Diamanten, die zum Überbrücken von Wartezeit gut sind, gibt es da noch eine Energiebegrenzung für Kämpfe, deine eigene Lebensenergie und Nahrung für Quests (die einfach per Taps erfüllt werden). Alle drei letztgenannten Einheiten füllen sich beim Levelaufstieg oder über die Zeit wieder auf. Natürlich können alle Währungen auch über die IAP-Währung Diamanten aufgefüllt werden.-v9194-
Wer schon immer mal König im Mittelalter sein wollte und gerne F2P-Aufbau-Spiele spielt, der kann gerne einen Blick auf World of Kingdoms 2 -l14751- werfen. Wir haben uns bereits bis Level 10 vorgearbeitet und waren bisher nicht dazu genötigt, Geld via IAP auszugeben, da man durch Missionen einiges an Diamanten verdient und die Wartezeiten anfänglich genreüblich auch noch vertretbar sind. Diese steigen natürlich im Laufe des Spieles stetig an, so dass dann längere Unterbrechungen oder eben die besagten IAPs notwendig werden – aber das ist ja normal in diesen Genre. Positiv ist uns hingegen die Optik des Spieles aufgefallen, die auf realistische Grafik und keinen Comiclook setzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Fahrzeugintegration CarPlay lahmt

Apple-Fahrzeugintegration CarPlay lahmt

Mercedes und Volvo planen nun offenbar, die in iOS 7 und 8 steckende iPhone-Fahrzeugintegration erst ab 2015 zu unterstützen. Zudem stehen angekündigte CarPlay-Updates für Pioneer-Radios nach wie vor aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Entwicklerbuild von OS X 10.9.5

Neuer Entwicklerbuild von OS X 10.9.5

Vor dem Start von OS X 10.10 dürfte noch ein letztes Mavericks-Update kommen. Nun erschien bereits die vierte Beta.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: RBC sieht mögliche 75 Millionen verkaufte Exemplare bis Ende 2014

goldenes-iphone-6-renderingsBekanntermaßen soll Apple eine massive Menge an iPhone 6 zum Verkaufsstart geordert haben und genau dies hat RBC Capital Markets jetzt offenbar zu einer ebenso euphorischen Prognose bezüglich der Verkaufszahlen gestimmt. Laut einem entsprechenden Bericht von “Appleinsider” sieht man ein sehr großes Potential, was in einer Zahl ausgedrückt 75 Millionen verkaufte Exemplare bis zum Ende […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: FlyOver für Yosemite Park hinzugefügt

Apple sorgt dafür, dass das 3D-FlyOver-Feature für immer mehr Orte verfügbar wird – jetzt auch für Yosemite.

Der Yosemite Nationalpark und Wellington in Neuseeland können nun in 3D überflogen werden. Wellington ist bereits die dritte Sehenswürdigkeit, die Apple in Neuseeland in 3D abbildet. Dass der Yosemite Nationalpark ebenfalls so verewigt wird, ist wenig verwunderlich, immerhin heißt ja auch die neue Version von OS X Yosemite – hier findet Ihr eine FlyOver- bzw. Maps-Übersicht

Apple Maps 3D Yosemite

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

einfaches herunterladen HD

Easy Downloader HD ist ein einfaches Download-Manager, der Ihnen Download Videos, Audio, Dokumente, Bilder oder e-Mail-Anhänge von Ihrem iPhone erlaubt / iPod, wo Sie sehen können, spielen, teilen, oder Zugriff auf Dateien von Ihrem Computer.

Easy Downloader HD gehören ein Vollbild-video-Player, die Avi und Flv-Dateien unterstützen. Umfasst auch vollständige Empfohlene audio-Player.

★The umfassendste Download Manager★
★Best ranking Top 1 in Spanien, oben in vielen countries★

Easy Downloader HD Hauptmerkmale:
★Web browser
√ mehrere Registerkarten.
√ download antippen und gedrückt halten, um zu erzwingen, jeder Link oder ein Bild.
√ Festlegen jede Web-Seite als Startseite.
√ Das Lesezeichen-System ermöglicht Ihnen, alle Ihre Websites zu halten organisiert.
√ Geschichte und Cookies Management.
√ Unterstützt Web-Suchmaschinen (Google, Yahoo, Bing…) Sie können auch benutzerdefinierte Suchmaschinen hinzufügen.
√ Sie die Tabbar haben einen größeren Browser ausblenden können.
√ Private Surfen.
√ Textsuche.
√ Ändern die Art des Browsers, die von Websites erkannt: Safari Mobile, Safari oder Firefox.

★Download manager
√ schnelle Download Geschwindigkeit.
√Unlimited simultan hinunterladen.
√ Immer versuchen, den korrekten Dateinamen.
√Supports Multitasking: Download im Hintergrund fortgesetzt.
√ Anhalten, Abbrechen oder unterbrochene Downloads wieder aufzunehmen.
√ Zeigen Fortschrittsbalken, bleiben Zeit und Geschwindigkeit Indikator.
√ Zeigt aktive Downloads Abzeichen Nummernanzeige im Browser-Fenster und auf dem Startbildschirm.

★Video Spieler
√ Unterstützung: Avi, Divx, Xvid, Flv, Mov, mp4, m4v, 3gp…
√ mp4 Videos zu Kamera-Rolle zu speichern.
√ unterstützt Tv-Ausgang für Avi, Divx und Flv-Dateien.
√ Airplay Unterstützung.

★File viewer
√ Dokument-Viewer: Word: Doc, docx/Excel: XLS, XLSX, Powerpoint: PPT, PPS, PPTX, PPSX, Zahlen, Seiten, Text-Dokumente: .rtf, .txt, .c,. h…
√ Image Editor mit Zoom und Werkzeuge zum Zuschneiden, Größe ändern und verschiedene Drehungen.
√ Enthält einen Bildbetrachter.
√ Pdf Viewer mit Paging und Zoom.
√ Speichern Bilder auf Kamera Rollen.

★Audio Spieler
√ Zeigt das Cover in die audio-Datei, zusammen mit anderen Informationen wie Interpret, Titel und Album enthalten.
√ spielen alle Dateien in einem Ordner.
√ Sortierbaren Playlist.
√ Dateien, um die aktuelle Wiedergabeliste hinzufügen.

★ Komprimierungstools
√ Unzip Dateien, auch Passwort geschützte Dateien.
√ Archive stellen neue ZIP mit den gespeicherten Dateien.
√ Entpacken RAR-Dateien, einschließlich der mehrteiligen und Passwort geschützte Dateien.

★Files manager
√ Öffnen, umbenennen, kopieren, verschieben, löschen, Ordner erstellen, Zip/Unzip, E-Mail-Dateien.
√ Dateien sortieren nach Name, Datum, Größe und Typ, aufsteigend/absteigend.
√ Speichern und Bilder oder Videos zu Foto-Bibliothek mit seiner ursprünglichen Qualität erhalten.
√ Unterstützt herunterladen Anhänge von Post-app.
√ App können sparen & geöffnete Datei mit anderen apps.
√ Umbenennen von Dateien mit audio Taginfo.

★ Teilen
√ Dropbox Zugriff, herunterladen und Hochladen von Dateien.
√ Dateifreigabe-Zugriff auf die gespeicherten Dateien über einen Webbrowser.
√ FTP-Server.
√ Sie den Zugriff mit einem Passwort schützen können.
√ USB File-Sharing über iTunes.
√ E-Mail Dateien als Anlagen.

★ Anderen Features
√ A Pin-Code kann festgelegt werden, den Zugriff auf die Anwendung beschränkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder sollen zusammengebautes iPhone 6 zeigen

Neue Bilder zeigen angeblich ein zusammengebautes iPhone 6 mit einem 4.7-Zoll-Bildschirm. Auch wenn das abgebildete iPhone noch nicht verkaufsfertig daherkommt, erhält man doch einen Eindruck, wie das Gerät zusammengebaut aussehen könnte.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

360°-Fotos: Googles Photo Sphere Camera auch für iOS

Googles Photo Sphere Camera auch für iOS

Die App für Rundum-Aufnahmen, mit der der Nutzer auch Google Maps beschicken kann, war bislang nur für Android verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Virtualisierer Parallels Desktop mit neuer Version für Yosemite

Mac-Virtualisierer Parallels Desktop mit neuer Version für Yosemite

Das VM-Programm liegt für Bestandskunden bereits in der neuen Version 10 vor. Diese soll die neuen Funktionen von OS X 10.10 unterstützen und auch die Performance optimieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: “App Bundles” mit kleinen Einschränkungen

Im Herbst (bzw. in wenigen Wochen) führt Apple mit seinen App Bundles eine neue Möglichkeit für Entwickler ein, mehrere Apps zu einem reduzierten Preis anzubieten. Mit iTunes Connect können die Programmierer künftig über einen dedizierten Button ein solches Paket schnüren. Der Name, die Beschreibung und der Preis ist dabei frei wählbar – ebenso wie der Inhalt der Bundles. Allerdings setzt Apple hier kleine Einschränkungen ein.

1408527899 iOS 8: App Bundles mit kleinen Einschränkungen

Apps in einem Bundle müssen zwingend von einem Entwickler sein und können keine iOS und Mac-Apps gleichzeitig enthalten. Wie der Developer Joe Cieplinski erfahren haben will untersagt Apple allerdings auch, iPhone-Only Programme mit alleinigen iPad-Apps zu verbinden. Erlaubte Kombinationen bestehen also entweder aus nur iPhone-Apps, nur iPad-Apps oder universalen Anwendungen mit entweder iPhone- oder iPad-Programmen. Damit möchte Apple verhindern, dass User, die lediglich ein iPhone haben, das Programm für das iPad mitkaufen (müssen), ohne es verwenden zu können.

A little birdie tells me (…) that bundles cannot include an iPhone only app and an iPad only app. In other words, you can’t use a bundle to sell the same app’s iPad and iPhone versions. Same device class only. So two iPhone apps. Three iPad apps. Five Universal apps. etc

Entwickler können maximal 10 App-Bundles gleichzeitig besitzen und sie jederzeit auflösen – pro Paket sind zudem 2 bis 10 Programme erlaubt. Solche Bundles werden wie normale Apps im Store behandelt, können also auch in Top-Listen aufsteigen, wenn sie genügend Downloads erhalten. Jede App darf allerdings höchstens in drei Bundles einbezogen werden und muss auch für sich kaufbar sein.

Sollten Nutzer bereits eine oder mehrere Anwendungen aus der Sammlung besitzen, wird der Preis automatisch reduziert. Diese unter dem Namen "Complete My Bundle" firmierende Funktion erlaubt App-Entwicklern einen praktischen, kostenpflichtigen Upgrade-Weg, der für Bestandskunden durch die Reduzierung günstiger ist als für Neueinsteiger.

Danke an Jochen für den Tipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Schrift zu klein? Der iOS 8-Zoom im Video

zoom-iconDie Bedienungshilfen des iPhone-Betriebssystems bieten schon seit mehreren Jahren eine Zoom-Funktion an, mit der sich die komplette Display-Anzeige des Apple-Smartphones deutlich vergrößern lässt. Wahlweise über die iOS-Einstellungen oder mit einem Drei-Finger-Tab auf das Display zu aktivieren, hilft die Zoom-Funktion iPhone-Anwendern mit Sehbehinderungen durch den Smartphone-Alltag. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ruhe in Frieden, IAP: “Table Tennis Touch” ist jetzt IAP-frei

Als uns gestern Abend eine Presseinformation von Yakuto ins Postfach geflattert ist, waren wir durchaus überrascht – positiv. Denn dank eines neuen Updates ist Table Tennis Touch -l13897- nun vollkommen IAP-frei!

Yakuto erklärt den Schritt mit folgenden Worten:
“Table Tennis Touch is a challenging game. If you can’t beat an opponent you could say you need more practice, or you could blame the game for being too difficult. But if the idiot developers allow you to buy an elixir that suddenly enables you to vanquish your foe, you cry paywall! And that’s a reasonable conclusion….
…This is a big, bold step for us. We really hope it’s received in the way it’s intended: to remedy our past mistake and to make Table Tennis Touch an unarguably premium product with zero paywalls, be they real or perceived.”
NoMoreIAPs
Wir können dem auf jeden Fall nur zustimmen und hoffen, dass sich auch andere Entwickler ein Beispiel daran nehmen werden. Nein, wir wollen jetzt nicht wieder die Diskussion über IAPs und F2P beginnen, aber das IAP-freie Premium-Spiele ebenfalls im AppStore erfolgreich sein können, zeigt die jüngere Vergangenheit mit diversen Beispielen…

Das ist übrigens nicht die einzige Neuerung, die das Update mit sich bringt. Neben einigen Fehlerbehebungen und Verbesserungen sowie zehn neuen Achievements kann der Boost-Schlag, der früher via IAP aufgeladen werden konnte, nun durch Spiele und Erfolge im Karriere-Modus aufgeladen werden. Wer also mehr spielt und übt, wird belohnt!

Ein bemerkenswerter Weg und ein weiterer Grund für uns, euch den Download von Table Tennis Touch -l13897- zu empfehlen. Mehr Infos zur aus unserer Sicht besten Tischtennis-Simulation im AppStore, deren Download als Universal-App 3,59€ kostet, gibt es in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehen wir hier das fertige iPhone 6?

Von Feld & Folk haben wir das Foto eines angeblich fertigen iPhone 6 im Netz gefunden. Das Display wurde von der Firma unters Mikroskop gelegt, um die Auflösung herauszufinden. Diese beträgt 1704 x 960 px. Das auf den Fotos abgebildete iPhone 6 gefällt mir persönlich außerordentlich gut, ist es doch ein richtiger Handschmeichler mit dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMixPlayer HD – 1. Mehrspur-Player mit Mischpult und Equalizer

Mit Hilfe von EQ und Mixer ermöglicht iMixPlayer, die Lautstärke und Frequenz jedes Musikinstrumentes in bestimmten Songs und Videos, die Sie kostenlos aus dem Programm herunterladen können, separat einzustellen. Es ermöglicht auch, alle Audio-Spuren auf einmal in Filmen mit Formaten avi, mkv, mp4 und ogm einzuschalten und ihre Lautstärke unabhängig zu ändern. Er gibt Full-HD-Videos (1920×1080), sowie Videos aller anderen Formate ohne Konvertierung wieder.

Standard-Funktionen

• Wiedergabe der Video – Hauptformate – avi, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dv, flv, m4v, mp4, ogm, ogv, vob, wmv, mov, asf.
• Wiedergabe der Audio – Hauptformate – mp3, aac, alac, flac, mka, m4a, oga(ogg), wav, wma, asf, aiff.
• Animierter Audio-Player (spielen, Vorspulen, Zurückspulen, Indikatoren).
• Mehrsprachiges Interface und Dateibrowser mit der Dateiverwaltung.
• Ändern App Sprache ohne Änderung der Gerätesprache.
• Sortieren nach Datum, Titel, Größe und Extension.
• Speichern und Hiaufladen von Presets der Spuren Mischer und des Equalizers.
• Herunterladen durch iTunes File Sharing, Wi-FI, FTP, HTTP.
• Erstellen von Ordnern und Unterordnern.
• Spielen Ordner als Playlist.
• Wiedergabe der letzten Datei.
• Hintergrund-Wiedergabe.
• Rotationssperre.
• Standard-Musik-Presets (Pop, Rock, Jazz …)
• Aktivieren Hybrid Decoder in den Einstellungen für Full HD ruckelfreie Wiedergabe.

Non – Standard-Funktionen

• Abhören von Multitrack-Lieder im Karaoke-Modus.
• Fünf-Kanal-Mixer (Spuren Mischer).
• Drei-Band-Equalizer.
• Verwenden Sie den Equalizer fast für alle Arten von Audio-Tracks.
• In der Trackliste können Sie die Titel und die Zahl der Audiospuren im Datei-Container sehen.
• Möglichkeit, außerhalb des Studios oder des Hauses zu proben.
• Musikanten aus verschiedenen Ländern können Musik tauschen und Fernproben spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10 ist da: Mehr Performance, Anpassungen an OS X Yosemite

Parallels hat die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop heute in der Version 10 vorgestellt. Parallels Desktop 10 ist ab sofort als Upgrade (von Version 8 oder 9) zum Preis von 49,99 Euro erhältlich. Die Vollversion folgt am 26. August, sie kostet 79,99 Euro bzw. 39,99 Euro in der Studenten-Edition.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neustart · aptgetupdateDE Fußball-Bundesliga Tippspiel 2014/15

Kommendes Wochenende rollt der Ball in der ersten Fußball-Bundesliga wieder, was nichts anderes bedeutet, als dass unser Tippspiel in die nächste Runde geht.

An den Spielregeln hat sich nichts verändert. Bestehende Accounts aus der letzten Bundesligasaison bzw. unserem WM-Tippspiel bleiben bestehen und können weitergenutzt werden. Neuanmeldungen sind selbstverständlich auch erwünscht :)

-> http://www.kicktipp.de/aptgetupdate

Gleichzeitig einen großen Beifall für unsere ersten drei Tipper aus dem WM-Tippspiel.

1. DSR
2. Manaburner
3. slind

2014-08-19_11h28_02

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie erreicht Rekordhoch

apple2014

Die Vorbereitungen für das iPhone 6 laufen und auch die anderen neuen Produkte stehen bei Apple kurz vor der Tür. Genau dieser Hype lässt die Aktie von Apple noch weiter nach oben klettern und gestern konnte man sogar die wichtige Marke von 100 US-Dollar pro Aktie überschreiten. Dies wäre in alten Aktienpaketen gerechnet ein Kurs von über 700 US-Dollar pro Aktie, was ein erstaunlicher Wert ist, wenn man bedenkt, dass die Aktie noch vor einigen Monaten bei 500 US-Dollar gelegen ist.

Bildschirmfoto 2014-08-20 um 07.26.28

Es könnte gefährlich werden für Apple
Die Aktionäre pushen das Unternehmen im Moment sehr und hypen es auch ordentlich. Sollte Apple am 9. September dann nicht die Produkte vorstellen, die man sich erhofft, könnte es sehr schnell wieder nach unten gehen und die Aktionäre würden vielfach das Interesse an Apple und an den Produkten verlieren. Somit steht Apple nun stark unter Druck und das ist der Unternehmensführung auch sicherlich bewusst. Hoffen wir einmal, dass sie uns nicht enttäuschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie auf Höhenflug

apple-aktienkursDie Apple-Aktie tanzt derzeit auf dem höchsten Kurs aller Zeiten. An der US-Börse NASDAQ wurde gestern Abend die 100-Dollar-Marke überschritten und in Frankfurt hat das Papier heute mit dem Rekordkurs von 75,64 Euro eröffnet. (Bild: ARD Börse) Börsenprofis dürften sich bereits im Frühjahr bei der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite-Nationalpark als 3D-Flyover in Apples Karten-App

Einige Wochen vor Verkaufsstart von OS X Yosemite hat Apple noch eine kleine Maßnahme nachgeholt, die bislang außer Acht gelassen wurde: Zwar gab es für viele Städte in den USA 3D-Flyovers in der hauseigenen Karten-App, der Namensgeber von OS X 10.10 fehlte jedoch. Dies hat sich jetzt geändert. Ab sofort ist es auch möglich, eine 3D-Tour durch den Park vorzunehmen und virtuell jenen Felsen zu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: iTeufel Air Blue Lautsprecher

Nachdem im vergangenen Monat der Sonos Play:5 Lautsprecher einem Test unterzogen wurde, steht nun der iTeufel Air Blue bereit um ebenfalls genauer unter die Lupe genommen zu werden. Der 499 Euro kostende, schlicht gestaltete, All-in-One Lautsprecher des deutschen Herstellers Teufel dient in erster Linie als...

Kurztest: iTeufel Air Blue Lautsprecher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet Flyover für Yosemite National Park und Wellington (Neuseeland) frei

Apple hat mit der Veröffentlichung einer eigenen Karten App in iOS 6 vor knapp zwei Jahren auch Flyover eingeführt. Bei Flyover handelt es sich um fotorealistische 3D-Ansichten für bestimmte Regionen. Seit dem Start der Apple eigenen Karten-App sowie Flyover hat Apple zahlreiche Städte und Regionen für dieses Feature freigeschaltet. Zuletzt sind im Juni Tokio und der Zion National Park in Utah hinzugefügt worden.

flyover_yosemite_park

Nun hat Apple zwei weitere Örtlichkeiten für Flyover freigeschaltet. Sowohl der Yosemite National Park in Kalifornien als auch Wellington in Neuseeland können nun in der fotorealistischen 3D-Ansicht betrachtet werden. Beim Yosemite National Park war es eigentlich nur eine Frage de Zeit, immerhin nennt Apple sein kommenden Mac Betriebssystem OS X Yosemite. (via MR)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Allrounder für den Outdoor-Bereich!

Im Shop von arktis.de gibt es nun eine neue wasserdichte Hülle für iPhone 5 & 5s, die gleichzeitig einen kompatiblen Adapter zur Befestigung am Fahrradlenker mit sich bringt. Ein wirklicher Allrounder, der Tauchgänge bis zu 2m Tiefe und Navigationen während einer … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Unsere 10 größten Such-Highlights seit 2004

googleAllein im letzten Jahr hat Google knapp 890 Verbesserungen an den Google Suche vorgenommen. Dies berichtet der Chef des Google Search-Teams, Amit Singhal aktuell auf seinem Google+ Account und listet heute die 10 wichtigsten Umstellungen und Optimierungen seit 2004. Die Taktrate, mit der Google das hauseigene Suchangebot [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atom Run

Atom Run basiert auf einer retrofuturistischen Plattform und spielt in einer fantastischen mechanisch-dynamischen Welt. Springe, schiebe, laufe und weiche den zahlreichen Gefahren aus, die dich bei diesem Abenteuer erwarten – keine Angst, du hast unbegrenzt viele Leben! Auch du wirst schnell ein Fan werden!

2264 löschte eine gewaltige Katastrophe alles Leben auf der Erde aus. Nur die Roboter haben überlebt, wurden aber durch die Strahlung unkontrollierbar! Bis auf eine Ausnahme…

Du steuerst Elgo, den Prototyp eines hochentwickelten Roboters über eine einfache und intuitive Steuerung. Deine Mission ist es, alle Atome und alle Moleküle zu sammeln, die für die Neuschöpfung des Lebens unerlässlich sind. Aber du musst dich beeilen, es bleibt nur noch wenig Zeit!

Jetzt liegt es an dir…

-Eine Spielerfahrung wie mit einer Spielkonsole, für iOS optimiert.
-Atom Run unterstützt auch die iOS-Joysticks MFI
-Im GameCenter kannst du die High-Scores deiner Freunde einsehen – direkt im Spiel.
-Das Spiel ist komplett und enthält keine integrierte Kaufaufforderung oder Werbung.
-Wir speichern keine persönlichen Daten.
-Atom Run ist in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch und Russisch.

Mindestanforderungen für Atom Run: iPad 2, iPhone 4S oder iPod touch (5. Generation) oder ein neueres Gerät.

Download @
App Store
Entwickler: Fingerlab
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Apples Profi-Filmprogramme

Updates für Apples Profi-Filmprogramme

Final Cut Pro, Compressor und Motion erhalten Bugfix- und Stabilitätsaktualisierungen. Besonders Blu-ray-Ersteller profitieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ultimative Lösung für Outdoor-Fans!

Auf der einen Seite greifen seit geraumer Zeit immer mehr Leute zu wasserdichten Smartphone Hüllen, denn heutzutage möchte niemand mehr auf die Vorzüge seines kleinen Schatzes verzichten. Ob zu Hause, beim Sport, während der Autofahrt oder eben im Wasser – auf irgendeine Art und Weise kann man schließlich immer profitieren. So kann man mit einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Little Boat River Rush

Starte die Reise deines Lebens in einem Turboboot und fahre über Flüsse in eine Welt des ewigen Sommers. Springe in dein Boot und mach dich bereit für ein atemberaubendes Abenteuer. Spüre die Kraft des Wassers, lerne coole Stunts, scheuche Vögel auf, bugsiere dein Boot an Hindernissen vorbei und werde eins mit der Natur. Nimm am Wettkampf teil, breche Rekorde und koste das Siegesgefühl voll aus.

Highlights:

  • Mehr als 100 Missionen
  • Über 300 Karten in einer zufällig erstellten Welt
  • Warme und sonnige Küstenatmosphäre
  • Geschicklichkeitspiel mit einfacher Steuerung
  • Zahlreiche Power-ups und Tuningoptionen
  • Erfolge und Bestenlisten
  • Unterstützung für iCade- und Bladepad-Controller
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei kostenlose, gute Spiele: “Atom Run” und “Lub vs. Dub”

atomZwei alte Bekannte bieten sich derzeit kostenlos im App Store an. Die beiden Spiele Atom Run und Lub vs. Dub sind frei von In-App-Käufe; Atom Run selbst haben wir Mitte Mai ausdrücklich empfohlen und in diesem Artikel vorgestellt. Während “Atom Run” das klassische Jum-and-Run Konzept neu verpackt und sowohl bei der Geräuschkulisse als auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle: Update für Java 8

Oracle hat das "Java 8 Update 20" veröffentlicht. Es bietet neue Funktionen für Entwickler, Stabilitätsverbesserungen und viele Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10: Yosemite-ready, sparsamer und schneller

Parallels IconParallels hat seine Desktop-Virtualisierung auf die nächste Version gehoben. In erster Linie ist das neue Parallels Desktop bereits für OS X 10.10 “Yosemite” vorbereitet. Laut Angaben des Herstellers, sollen einige Features von Yosemite auch in Windows-Anwendungen nutzbar sein. Welche das sind, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieses Jahr das iPhone und erst nächstes Jahr die iWatch?

Je näher das Ende des Jahres rückt, desto unwahrscheinlicher wird eine Präsentation der iWatch, das berichtet Macrumors über den KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo. iPhone 6 bestimmt das letzte Quartal 2014! Das iPhone 6 rückte in den letzten Tagen und Wochen immer wieder in den Fokus unserer Berichte. Dort rechnen wir mit dem 9. September, an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hearthstone: der finale Flügel “Frostwyrm Lair” der “Fluch von Naxxramas”-Erweiterung ist jetzt geöffnet

Wie in den vergangenen Wochen am Mittwochmorgen gibt es natürlich auch diese Woche Neuigkeiten zu Hearthstone: Heroes of Warcraft -l13724-. Denn seit wenigen Stunden ist der finale Flügel der “Der Fluch von Naxxramas”-Erweiterung namens “Frostwyrm Lair” (Spitze der Nekropole) ebenfalls geöffnet.

Wie auch in den vergangenen Wochen bei den anderen vier Flügeln kostet die Freischaltung 5,99€, es sei denn, dass ihr bereits alle Flügel im Paket für 17,99€ erworben habt. Dann steht dem Duell mit Kel’Thuzad und seinem Frostwyrm Sapphiron natürlich nichts mehr entgegen. Für deinen Sieg erhältst du dann folgende Karten als Belohnung:
hearthstone-neue-karten-spitze-der-nekropole

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple USB Lightning: Stecker soll drehbar werden

Apple Lightning Connector

Im Netz ist nun ein Video aufgetaucht, der das neue Lightning-Kabel mit einem drehbaren USB Stecker zeigt, der in jede Richtung in einen USB Port am PC oder Mac eingesteckt werden kann.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible: Ein Hörbuch gratis laden & andere aktuelle Aktionen

Beim Hörbuch-Anbieter Audible gibt es aktuelle verschiedene Aktionen, die wir euch in diesem Artikel vorstellen wollen.

Audible

Bei euch sind am Wochenende die Ferien vorbei und ihr braucht noch etwas Unterhaltung für die lange Autofahrt? Vielleicht liegt ihr auch noch entspannt am Strand und wollt euch etwas vorlesen lassen? Genug Futter gibt es jedenfalls bei Audible (App Store-Link), dem größten Anbieter für Hörbücher in Deutschland. Besonders geeignet ist der Service für alle, die regelmäßig Hörbücher hören – für 9,95 Euro im Monat gibt es ein Hörbuch zum Download auf iPhone oder iPad. Wer nur ein wenig herein schnuppern will oder ohnehin nur Hörbücher für den Urlaub benötigt, kann zwischen insgesamt drei Aktionen wählen.

Ein Hörbuch komplett gratis laden:
Seit einiger Zeit bietet Audible einen Probemonat an, in dem man sich eines von über 100.000 Hörbüchern kostenlos aussuchen kann. Neben Klassikern wie der Biografie von Steve Jobs oder dem als Hörbuch absolut genialen “Er ist wieder da” gibt es auch aktuelle Bestseller wie “Darm mit Charme“. Selbst stöbern könnt ihr über diese Sonderseite.

Drei Hörbücher für 4,85 Euro:
Das allseits bekannte und wohl beliebteste Angebot. Zusätzlich zum Drei-Monats-Abo gibt es einen 25 Euro Gutschein für Amazon. Für die drei Hörbücher zahlt man umgerechnet also nur 4,85 Euro. Hier geht es zur Anmeldung.

Drei Hörbücher für 14,85 Euro:
Dieser Deal klingt zunächst weniger gut. Hier verzichtet man auf den Amazon-Gutschein und bietet die ersten drei Monate der Mitgliedschaft für jeweils 4,95 Euro an – also zum halben Preis. Hier gibt es alle Informationen zur Aktion.

Wichtig ist bei allen Angeboten: Alle drei Angebote gelten nur für Neukunden, aber diese Hürde kann man innerhalb einer Familie ja schnell überwinden. Wenn man nicht für 9,95 Euro pro Monat ein weiteres Hörbuch erhalten will (was immer noch ein fairer Preis ist), sollte man seinen Abo mit einem Mausklick deaktivieren. Der große Vorteil: Das Kundenkonto wird nicht gelöscht, man hat also weiterhin Zugriff auf bereits gekaufte Hörbücher. Das macht Audible um einiges fairer als zum Beispiel die Musik-Streaming-Anbieter Simfy oder Spotify, wo man nach Abo-Ende gar keinen Zugriff mehr hat.

Der Artikel Audible: Ein Hörbuch gratis laden & andere aktuelle Aktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant weltgrößten Store in Dubai

Kurzer Vermerk. Der bislang größte Apple Store im New Yorker Bahnhof Grand Central bekommt Konkurrenz: In Dubai soll ein Retail Store der Superlative entstehen.

Darauf deuten nicht nur Jobanzeigen von Apple hin, sondern auch ein Bericht der Website EdgarDaily. Demnach soll der Apple Store im Einkaufszentrum “Mall of the Emirates” errichtet werden. 2005 wurde es eröffnet und beherbergt 700 Geschäfte auf 220.000 Quadratmeter. Mit einem nächsten Apple Store in den Emiraten könnte Cupertino nicht nur den Umsatz kräftig ankurbeln, sondern auch die Präsenz in der Region stärken.

1408521235 Apple plant weltgrößten Store in Dubai

Der Standort ist allerdings noch nicht festgelegt. Erst im Februar hatte sich Cook mit wichtigen Vertretern der Emirate getroffen. Der Anlass für das Meeting war bislang unbekannt. Womöglich war der Store aber ein Gesprächsthema. Den Stellenanzeigen zufolge könnte der Laden bereits 2015 eröffnen und dann New York als Standort der größten Filiale ablösen:

Our undisclosed source said that the store – which will be the biggest Apple has ever built – was originally planned to replace the current cinema complex. The timing of the recent job adverts suggest the store could have a planned opening for the first quarter of 2015.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screensharing in neuer Yosemite Beta endlich verfügbar

Besitzt Ihr die Entwicklerversion von OS X Yosemite, könnt Ihr nun Euren Bildschirm via iMessage freigeben.

Das Feature wurde bereits seit längerem angekündigt, ist nun aber endlich verfügbar. So könnt Ihr nun Euren Bildschirm mit anderen teilen und diesen auch die Kontrolle darüber geben. Habt Ihr einmal Probleme, ruft Ihr einen Freund an und erlaubt ihm, Euren Mac zu kontrollieren und das Problem zu finden.

Yosemite Screensharing

Natürlich kann der Bildschirm auch einfach nur hergezeigt werden. Neu ist diese Funktion keineswegs, nur funktioniert sie nun endlich auch unabhängig von AIM, Yahoo und sonstigen Accounts, wie 9to5Mac bemerkt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blu-ray-Updates für Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor

Apple hat in der vergangenen Nacht die Videoschnitt-Lösung Final Cut Pro X auf Version 4.1.3 aktualisiert (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/final-cut-pro/id424389933?mt=12&at=11lteS )) und damit einige Probleme beim Erstellen und Brennen einer Blu-ray-Disc behoben. Entsprechende Verbesserungen flossen auch in zugehörige Versionen von Motion 5 und Compressor ein. Darüber hinaus k ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pinball Arcade

Ein echter Flipper für dein Mac! FarSight Studios, Hersteller der besten Pinball-Spiele für PS3, Xbox 360, PSP, 3DS und Wii, stellt die Pinball Arcade vor!

Jetzt kannst du die wahren Kreationen der besten Flippertische aller Zeiten von Williams®, Bally®, Stern Pinball® und Gottlieb® alle zusammen in einem Spielpaket spielen. Jeder einzelne Flipper, Bumper, Toneffekt und alle Display-Pixel, sind sehr sorgfältig und in erstaunlichem Detail nachgebildet worden.

Tales of the Arabian Nights® sowie Ripley’s Believe It or Not®, Theatre of Magic® und Black Hole™, die alle innerhalb des Spieles zur Verfügung stehen, können sofort kostenlos gespielt werden.

Jeden Monat erfolgen regelmäßig Updates mit Klassikern wie Monster Bash®, Medieval Madness®, Creature from the Black Lagoon®, Funhouse®, Attack from Mars®, Black Knight®, Space Shuttle®, Pin•Bot®, Circus Voltaire®, Big Shot® (und viele mehr auf viele Jahre hinaus!), zusammen mit Online-Turnieren und weiteren Modi zur Selbstherausforderung und um mit deinen Freunden in Wettbewerb zu treten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter bestätigt: Zukünftig auch fremde Inhalte in Timelines

twitter-shutterstockTwitter wird eure Timelines zukünftig ähnlich wie Facebook beeinflussen und um Inhalte ergänzen, die ihr zwar nicht abonniert habt, aber nach Meinung des Unternehmens sehen solltet. Was zunächst wie ein Experiment ausgesehen hat, wird mittlerweile als offizielle Funktion dokumentiert. (Bild: 1000 Words / Shutterstock.com) Additionally, when we [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos zeigen erstmals zusammengesetzte Front und Rückseite

Nicht mal einen Monat dauert es noch, bis wir das Original iPhone 6 bestaunen können. Inzwischen sind wieder neue Fotos aufgetaucht, die das 4,7-Zoll-iPhone aus verschiedenen Perspektiven und vor allem detailliert zeigen.

iphone6assemblediphone6assembled2iphone6assembled4

iphone6assembled3

Das Bildmaterial stammt von Feld & Volk, einem russischen Designer. Man erkennt unter anderem, wie dünn das Gerät wirklich sein wird. Das iPhone 5S war 7,6 Millimeter dünn, das iPhone 6 könnte auf etwa 7 Millimeter kommen. Mit seinen abgerundeten Seiten, die kaum mehr Ecken übrig lassen, den überarbeiteten Buttons für die Lautstärkeregelung und seinem Gesamteindruck ähnelt das iPhone der nächsten Generation ein wenig dem ursprünglichen iPhone, auch dem iPad mini, dem iPad Air oder dem neusten iPod touch.

Der Power Button wurde im Vergleich zum Vorgänger leicht verschoben, vermutlich aus Gründen einer leichteren Bedienung mit nur einer Hand. Das Apple-Logo ist nicht mehr direkt an der Oberfläche, sondern eingebettet in die Hülle.

Das abgebildete Gerät ist zwar noch nicht wirklich vollständig, es könnte sich aber andererseits um die bislang originalgetreusten Eindrücke von Apples neuem iPhone handeln. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Normal & Usage Log: Apps analysieren Akku-Verbrauch und iPhone-Nutzung

prozentZwei iPhone-Applikationen aus der Kategorie System-Helfer sorgen aktuell für einen Run auf den “Utility”-Bereich des amerikanischen App Stores. Normal Battery Analytics Die 89 Cent Applikation “Normal Battery Analytics” verspricht die großen Akku-Fresser auf eurem System zu enttarnen und setzt dafür auf die Diagnose-Daten mehrerer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 6 nur für ausgewählte Personen

desktop_ios8_icon_2x

Apple hat die sechste Version von iOS 8 offenbar nicht direkt an die Kunden weitergegeben, sondern nur an gewisse Tester, die Apple ein Feedback zur Software geben sollen. Angeblich soll es sich hierbei schon um eine Vorabversion der Golden Master handeln, die dann auf die neuen Geräte, wie zB das iPhone 6 gespielt werden sollen. Natürlich stellt sich jetzt die Frage, warum Apple die Software nur an gewisse Partner herausgeben hat und nicht an die normalen Testnutzer.

ios-8-beta-6

Hat Apple etwas zu verbergen
Genau diese Annahme geht nun in den Apple-Kreisen die Runde. Vielleicht testet Apple mit der sechsten Beta-Version einige Features, die bis jetzt noch nicht bekannt sind und auch nicht bekannt werden sollen. Deshalb gibt man die Version nur an einen kleinen Kreis hinaus, der nichts über die Features berichten wird. Erst wenn hier alles “sauber” ist, wird eine Version an die normalen Tester herausgeben, so die Vermutungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie mit höchstem Schlusskurs ihrer Geschichte

Apple-Aktie mit höchstem Schlusskurs ihrer Geschichte

Am Dienstag gingen die Anteilsscheine des iPhone-Herstellers so teuer wie noch nie aus dem Handel – nicht ganz zwei Jahre nach dem letzten Höchststand. Grund ist offenbar die Vorfreude der Börsianer auf neue Apple-Handys.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktie erreicht wieder die 100-Dollar-Marke

Erfreulich für Tim Cook: Die Apple-Aktie hat das erste Mal seit dem Split die 100-Dollar-Marke erreicht.

Im Juni wurde wie berichtet der Aktiensplit im Verhältnis 7:1 durchgeführt. Seitdem lag die Aktie immer unter 100 Dollar. Ein klarer Aufwärtstrend ist zu erkennen. Das dürfte vor allem an der reichhaltigen Produkt-Palette liegen, die für den Herbst erwartet wird: iPhone 6, iWatch, womöglich ein Retina MacBook Air. Hier der Jahres-Chart an der US-Techbörse Nasdaq:

Kurs 1 Jahr Apple 20 08 2014

Somit hat die Apple-Aktie auch das All-Time-High im Visier: Der Meilenstein vom 21. September 2012 lag bei 100,72 Dollar. Die Analysten sind generell bullish für die Aktie. Morgan Stanleys Katy Huberty hat in einer gerade erschienenen Analyse gleich acht Gründe gefunden, warum die Apple-Aktie derzeit kaufenswert ist.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltgrößter Apple Store soll in Dubai entstehen

Mehreren Hinweisen zufolge plant Apple die Errichtung eines Apple Stores der Superlative. Job-Ausschreibungen deuteten bereits darauf hin, dass Apple einen Store in den Emiraten eröffnen will, jetzt sind weitere Informationen aufgetaucht. Der erste Apple Store im Nahen Osten soll im Einkaufszentrum "Mall of the Emirates" in Dubai entstehen. Das Zentrum wurde 2005 eröffnet und beinhaltet auf 22 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravity Blocks – The Last Rotation

4 Blöcke, 4 Mission und ihre einzige Hoffung: Schwerkraft

Henry, Dr. Zoidblock , Blockman und Blox warten bereits auf dich! Du bist der einzige der die Schwerkraft kontrollieren kann um damit den kleinen Blöcken bei ihren Missionen zu helfen. Alles was du tun musst ist eine Wisch-Geste zu tätigen um die Richtung der Schwerkraft nach deinen Wünschen anzupassen.

Für jeden der 4 Hauptcharaktere gibt es einen eigenen Spiele-Modus:

- Mint tea time mit Henry van Bloch:
Trink Tee (aber auf die epische Art und Weise)

- Zombie Bacteria mit Dr. Zoidblock:
Heile alle Zombies und überlebe die Apokalypse

- Blockman begins (to recycle):
Hilf Blockman die Umwelt zu retten indem du alle Dosen recyclest

- Space Journey mit Blox- 5:
Schließe alle Wurmlöcher und rette das Weltall

Du kannst deine Fähigkeiten in 140 verschiedenen Leveln unter Beweis stellen, dessen Schwierigkeit bei entspannend einfach anfangen, jedoch bei Gehirn-schmelzend schwer aufhören.

Haupt-Features:
- Innovatives Gameplay
- 140 aufregende Level
- 4 verschiedene Spiel-Typen garantieren Abwechslung
- Liebevoll entworfene Garfik mit atemberaubenden Effekten
- Viele verschiedene Blöcke mit eigenen Funktionen
- Game Center Erfolge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dem Trend entgegen: Table Tennis Touch begräbt In-App-Käufe

Mit dem größer werdenden Trend zu In-App-Käufen sind nicht alle Nutzer zufrieden. Versteckte Kosten und gratis Spiele, die eigentlich nur als solche ausgeschrieben werden.

Yakuto, das Entwicklerteam hinter der schicken Tischtennis-Simulation Table Tennis Touch, hat sich nun entschieden, sein Spiel komplett von Käufen innerhalb der Anwendung zu bereinigen. Das ist nicht nur deshalb eine gute Sache, weil dadurch natürlich der Preis von 3,59 Euro einmalig wesentlich attraktiver ist, sondern weil die Macher nun auch den Weg für einen Multiplayer-Modus frei machen. Spieler, die sich über In-App-Käufe etwa einen Boost-Schlag geholt hatten, würden bevorteilt, wenn sie gegen andere online antreten. Nun ist die besondere Schlagtechnik nicht über In-App-Käufe zu erwerben, sondern mit Erfolgen im Spiel freischaltbar – und das ist schließlich Sinn der Sache. Der Multiplayer wird später eingeführt.

Schön zu sehen, dass sich Entwickler auch einmal gegen den Strom entscheiden und auf Geld verzichten, um damit das Spielerlebnis zu erhöhen. Allein deshalb hat die App eine Erwähnung hier verdient. Nach wie vor ist das Programm für 3,59 Euro universal ladbar – ohne Zusatzkosten und mit einer kräftigen Empfehlung.

Table Tennis Touch
Preis: 3,59 €

Table Tennis Touch im Video

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“The Firm” neu im AppStore: der stressige Job eines Aktienhändlers als spaßiges Highscore-Spiel

Seit gestern könnt ihr in The Firm -l14750- in den stressigen Job eines Aktienhändlers einsteigen. Nein, es ist keine komplexe Wirtschafts-Simulation, sondern ein witziges Highscore-Spiel. Der Download der leider nur für iPhone und iPod touch optimierten App kostet aktuell 0,89€, soll später auf 1,79€ steigen.

Dein erster Arbeitstag. Strebsam und voller Tatendrang kommst du mit der obligatorischen Umzugskiste mit ein paar Dingen, die dir am Herzen liegen, in dein neues Büro. Dort wartet gleich ein großer Haufen Arbeit auf dich, der partout nicht kleiner, sondern stetig größer wird.

The Firm iPhoneBevor du aber in die harte Arbeitswelt entlassen wirst, steht erst einmal ein kurzes Tutorial an, welches dich mit den Aufgaben als Börsenguru vertraut macht. Du bekommst einen Aktienkurs nach dem anderen auf den Schreibtisch, den es dann entsprechend zu bearbeiten gilt. Grüne, steigende Kurse müssen nach rechts gewischt werden, um die Aktie zu kaufen. Sinken die Kurse hingegen, solltest du sie auf keinen Fall erwerben, also nach links wischen.

Soweit, so einfach. Kompliziert wird es durch die “Red Stock”-Kurse. Denn bekommst du Kurse auf rotem Papier auf den Schreibtisch, ist die Handlungsempfehlung genau andersherum. Also sinkende Kurse nach rechts, steigende nach links. Das macht die ganze Sache zu einer echten Konzentrationsaufgabe, die uns gut gefallen hat.

Jeder richtig bearbeiteter Aktienkurs bringt dir dabei ein paar Dollar ein. Hast du einen Lauf kannst du zudem deinen Multiplikator aufladen. Dein Erspartes gilt es dann im Shop des Spieles gegen ein paar PowerUps wie Vitaminpillen, die den Aktenhaufen für einige Sekunden langsamer ansteigen lässt, zu reinvestieren.

Zu viele Fehlentscheidungen bringen dich aber genauso wie zu langsames Arbeiten in Bedrängnis, denn dann kennt dein Chef kein Erbarmen und feuert dich. Aber keine Sorge, der nächste blutjunge Anfänger wartet bereits draußen vor dem Büroturm im Dauerregen auf seine Chance – und du kannst dich neu beweisen. Deinen Highscore kannst du dabei natürlich via Game Center mit aller Welt vergleichen.

Einen lustigen und durchaus fordernden Ansatz bietet The Firm -l14750- zweifelsohne schon einmal. Ob sich der Titel gegen die in diesem Genre primär üblichen IAP- und werbefinanzierten Gratis-Downloads für aktuell 0,89€ (später 1,79€) durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Uns hat das kleine Highscore-Spiel auf jeden Fall gefallen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Match Day: Fussball Manager – Free To Play

Mit Match Day: Fussball Manager hat Gameforge auf der Gamescom einen Fussballmanager für unterwegs vorgestellt, der, obwohl noch nicht ganz fertig, schon ganz gut aussieht. Wenn ihm nicht eine Kleinigkeit die Spiellaune verdirbt. Wie in dem Genre üblich übernimmt man einen Verein in der 5. Liga und muss versuchen diesen bis ganz nach oben zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels mit Yosemite-Integration inkl. Telefon, SMS und iCloud Drive

Die für Windows optimierte Virtualisierung Parallels Desktop wurde heute in Version 10 veröffentlicht (Store: (Url: http://www.dpbolvw.net/click-4099872-11477685 )). Mit Parallels Desktop lässt sich ein virtueller Computer in OS X erstellen, auf dem ein zweites Betriebssystem wie Windows innerhalb eines OS-X-Fensters verwendet werden kann. In der neuen Version bietet Parallels Desktop eine umf ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Bumper

iGadget-Tipp: iPhone 5 Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Viel günstiger als das Original von Apple.

In vielen Farben und wenigen Formen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Spreadsheets – Sex Life Improvement

Vorgestellt bei, Cosmopolitan, Mens Fitness, Newsweek, Yahoo!, Glamour, New York Magazine, Ask Men, Huffington Post, und vieles mehr …

Ausgerichtet auf das Alter von 17 +, mit eigenen Smartphone / Pad und sexuell aktiv sind – oder häufig gerne auf dem Bett springen- Spreadsheets ist für jeden der eine Erfolgsbilanz erhalten will – fügen Sie ein wenig Spaß in ihre Intimität und erhalten ehrliches Feedback; ) oder sogar ein Baby.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shopping-Tipps: Ladekabel, Speaker, Bluetooth-Waage und mehr

withingsDie Amazon-Blitzangebote biete heute wieder einen netten Mix, darunter etliche Produkte, die auch für Besitzer von iOS-Geräten oder einem Mac interessant sind. Los gehts um 9 Uhr mit dem Blutdruckmessgerät von Withings. Ihr könnt damit euren Blutdruck messen und drahtlos an ein iPhone oder einen iPod touch übertragen (die Pfeifen von Withings haben es immer noch nicht geschafft, ihre Health-Mate-App auch für das iPad zu optimieren). Innerhalb der Withings-App lassen sich die Messwerte dann auch mit den Ergebnissen von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie überschreitet Marke von 100 US-Dollar

Das erste Mal seit dem Aktiensplit vom Juni 2014 hat der Aktienkurs von Apple die Marke von 100 US-Dollar überschritten. Der Aktienkurs von Apple nähert sich einem neuen Allzeithoch. Zwischenzeitlich notierte die Apple-Aktie nur 4 Cent unter dem Allzeithoch.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktiviert Screensharing via iMessage in Yosemite

Eine im Juni angekündigte Funktion steht jetzt in der Entwicklerversion von OS X Yosemite zur Verfügung. Apple aktivierte die Möglichkeit, Screensharing auch über eine iMessage bzw. eine Apple-ID nutzen zu können. Screensharing selbst gab es schon vor Jahren in iChat, allerdings war immer ein Account des Typs AIM, Gmail, Jabber oder Yahoo erforderlich. Erstmals in der sechsten Developer Previe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10 vorgestellt: OS X Yosemite und iCloud Drive Integration, längere Akkulaufzeit, gesteigerte Leistung

Heutzutage gibt es nahezu alle Programme gleichermaßen für Windows als auch für OS X. Hin und wieder laufen uns allerdings ein paar Applikationen über den Weg, die lediglich für Windows entwickelt wurden. Diese Lücke schließt Virtualisierungs-Software, wie z.B. Parallels Desktop. In einer virtuellen Umgebung kann Windows auf dem Mac installiert werden, anschließend könnt ihr ganz normale Windows-Applikation in dieser errichteten virtuellen Umgebung am Mac installieren. Das Ganze erfolgt nahtlos und ihr könnt zwischen OS X und Windows hin- und herschalten.

pd10

Parallels Desktop 10

Am heutigen Tag wurde Parallels Desktop 10 angekündigt. Im Vergleich zur Vorgängerversion bringt die neue Version zahlreiche Verbesserungen mit sich. In erster Linie machen die Entwickler Parallels Desktop 10 für OS X Yosemite fit und beschleunigen das System. Parallels Desktop 10 macht viele der Features, die für OS X Yosemite1 angekündigt wurden, für Windows und Windows Apps nutzbar.

pd10_screenshot

Die neue Lösung unterstützt unter anderem iCloud Drive und der Foto Library, den Rechtsklick zum Starten eines Anrufs via iPhone, das Teilen von iMessages und SMS-Texten via Windows sowie die Kontrolle über virtuelle Maschinen via Spotlight Vorschau und Finder Quick Look.

„Millionen von Kunden, die Parallels Desktop für Mac nutzen, erwarten mittlerweile intelligente Lösungen, eine einfache Handhabung sowie Schnelligkeit von Parallels – und Parallels Desktop 10 wird sie nicht enttäuschen“, erklärt Jack Zubarev, President bei Parallels. „Mit Parallels Desktop 10 profitieren die Kunden von einem Höchstmaß an Produktivität, ohne dass sie sich darüber Gedanken machen müssen, welche App für welches Betriebssystem konzipiert wurde. Durch Parallels entsteht eine Umgebung vollständiger Kompatibilität – zuhause, im Büro und unterwegs.“

Zudem wurde an der Leistung von PD10 gearbeitet. So versprechen die Parallels Entwickler z.B. eine bis zu 30 Prozent längere Akkulaufzeit und einen 50 Prozent schnelleren Start von MS Office Apps, Zudem benötigen virtuelle Maschinen bis zu 10 Prozent weniger Mac-Arbeitsspeicher.

Preis und Verfügbarkeit

Für Bestandskunden steht Parallels Desktop 10 als Upgrade ab sofort zur Verfügung (hier gehts zur deutschen Upgrade-Seite). Neukunden können die Vollversion ab dem 26. August kaufen. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP inkl. MwSt.) für Parallels Desktop 10 für Mac beträgt 79,99 Euro, die Studenten Edition ist bereits für 39,99 Euro erhältlich. Upgrades für Parallels Desktop 8 oder 9 für Mac kosten 49,99 Euro. Käufer von Parallels Desktop 10 für Mac erhalten zudem eine kostenlose 3-Monatslizenz von Parallels Access für bis zu fünf Macs und PCs sowie eine unbegrenzte Anzahl an mobilen Endgeräten mit iOS oder Android.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simpsons App mit Update, Google mit neuer App

Schnell noch der Hinweis für alle Anhänger von Simpons Springfield – es gibt eine Aktualisierung.

Version 4.10.2 steht frisch mit einem neuen Icon im Store zum Download bereit. Was bringt das Update? Ein Krieg, der durch Omeletts ausgelöst wird. Motto des Eierkrieges: “Baut! Attackiert! Verteidigt! Esst Eier!” 

Google Sphere Camera

Wer sich lieber im Foto-, als im Game-Bereich tummelt, sollte sich die neue Google App Photo Sphere Camera anschauen: Ihr schießt damit 360-Grad-Pics, teilt sie bei Bedarf oder packt sie auf Google Maps. Vorausgesetzt wird ein iPhone 4S. 

Die Simpsons™: Springfield
(70837)
Gratis (uni, 50 MB)
Photo Sphere Camera Photo Sphere Camera
(19)
Gratis (iPhone, 18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olio Game: kunterbunter Bälleregen verlangt schnelle Reaktionen

Ebenfalls gestern ganz neu im AppStore erschienen ist Olio Game -l14749- von Super Rock Games. Hier fallen 0,89€ an, einzusortieren ist die Universal-App ins Genre der Arcade-/Puzzle-/Reaktionsspiele.

Das Spielprinzip ist wirklich simpel, es zu meistern aber nicht. Am unteren Bildschirmrand kannst du durch Wischer einen Balken bestehend aus mehreren Farben verschieben. Von oben fallen nun farbige Bälle und Balken in eben diesen Farben herab, die es mit der entsprechend gleichen Farbe unten auf dem Balken aufzufangen gilt. Dies gibt dann Punkte.

Olio Game iPhone iPadNatürlich fallen die Objekte erwartungsgemäß immer schneller vom Himmel und auch nicht schön in Reih und Glied, sondern wild durcheinander. Je länger du durchhältst und je mehr Objekte du auffangen kannst, desto höher fällt natürlich dein Score aus, der auch via Game Center verglichen werden kann. Ab und zu fallen auch PowerUps mit herab, die natürlich besonders gut aufzufangen sind, da sie dir helfen, indem sie z.B. für kurze Zeit ein Schutzschild spannen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose & spaßige Multiplayer-Duelle mit “Lub vs Dub”

Mit Lub vs Dub gibt es heute einen tollen Gratis-Download für iPhone und iPad.

Lub vs Dub 2Mit Lub vs Dub (App Store-Link) gibt es heute einen kostenlosen Download, den wir allen empfehlen, die nicht nur gerne alleine, sondern auch zu zweit an einem Gerät spielen. Lub vs Dub kostet sonst 89 Cent und ist im Download 19,6 MB groß.

Das Spiel auf der Herzlinie macht richtig viel Spaß. Im Einzelspieler lauft ihr auf der genannten Herzlinie entlang, und müsst dabei den Peaks ausweichen, in dem ihr entweder über sie hinweg springt oder die Seite wechselt. Mit zwei Buttons am unteren Displayrand können genau diese zwei Aktionen ausgeführt werden.

In dem nur lokal verfügbaren Multiplayer gewinnt derjenige, der zuerst 50 Herzen einsammeln konnte – hier werden natürlich nur die farblich passenden Herzen gezählt. Auch hier können beide Spieler springen oder die Seite wechseln. Für ordentlich Spielspaß und Abwechslung sorgen die verschiedenen Power-Ups und somit Gefahren für den Gegner. So kann man ihn zum Beispiel einem Stromschlag verpassen, einfrieren oder auch die Buttons auf dem Display vertauschen und somit die Steuerung umkehren.

Im Multiplayer-Modus durchläuft man verschiedene Umgebungen, so dass man zum Beispiel auch mal Unterwasser spielt, wo die Schwerkraft natürlich etwas anders ist. All diese Faktoren solltet ihr beachten. Läuft man übrigens in Peaks oder springt zu spät, verliert man gesammelte Herzen. Geübte Spieler können nach nur wenigen Metern und einigen Sekunden alle die Herzen sammeln und beenden somit die Spielrunde recht schnell. Optional habt ihr die Möglichkeit in den Einstellungen die Anzahl der Herzen und somit auch den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen.

Lub vs Dub ist ein gelungenes Spiel, das auf jeden Fall ein Download aus dem App Store wert ist. Was euch genau erwartet, zeigt der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss.

Lub vs Dub im Video

Der Artikel Kostenlose & spaßige Multiplayer-Duelle mit “Lub vs Dub” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SciPaDi math divisor

Rechne schnell, überlege gut und reagiere unmittelbar, dann hast Du eine Chance bei SciPaDi math divisor!

Stell Dich der Herausforderung! 

Hole Dir den weltweiten Highscore oder sei einfach der Beste auf Deinem Gerät!

- Lokale Highscore und Game Center Leaderboards
- Für 1 oder 2 Spieler (1 vs 1 Multiplayer)
- Waffensysteme bestehend aus Zahlen
- Eine großartige Musikerfahrung
- Einfache Bedienung und coole Grafik

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atom Run: Tolles Jump’n’Run heute zum Nulltarif im App Store

Weiter geht es mit den Spielen ohne In-App-Käufe: Atom Run kann heute kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

Atom Run 1 Atom Run 3 Atom Run 2 Atom Run 4

Vor rund einem Monat wurde Atom Run (App Store-Link) schon gratis für iPhone und iPad angeboten. Wer die Aktion von damals verpasst hat, kann jetzt zuschlagen. Und das sollte man auch tun, obwohl die durchschnittlich Bewertung derzeit nur bei dreieinhalb Sternen liegt. Das liegt vor allem an der Tatsache, dass die Steuerung ein bisschen hakelig ist. Trotzdem darf man sich auf ein spannendes Abenteuer in insgesamt 16 wirklich schön gestalteten Leveln freuen.

Einordnen lässt sich das Game von Fingerlab am ehesten als Jump’n’Run in einer futuristisch-technischen Welt. Als Hauptfigur agiert der kleine Elgo, ein friedfertiger Roboter. Durch eine riesige Katastrophe im Jahr 2264 wurde alles Leben auf der Welt ausgelöscht. Nur die Roboter haben überlebt, aber sind durch Einwirkung von Strahlung unkontrollierbar geworden.

Über virtuelle Buttons zum Vor- und Zurücklaufen sowie zum Springen lässt sich der kleine Elgo durch die unwegsame Umgebung lotsen. Ein Doppeltipp auf den Sprung-Button sorgt für einen artistischen und noch höheren Satz, mit dem sich auch weiter entfernte Plattformen erreichen lassen. Wer einen iOS 7-Game Controller besitzt, kann den kleinen Roboter über die Bluetooth-Verbindung auch mit diesem optionalen Zubehör steuern.

Uns macht Atom Run jedenfalls Spaß. Einen ersten Eindruck könnt ihr bereits vor dem Download der knapp 100 MB großen Universal-App im folgenden Trailer erhaschen. Etwas schade finden wir nur, dass die Entwickler seit dem Start im Mai erst ein kleines Bugfix-Update nachgeliefert haben und es noch keine neuen Level oder Herausforderungen gibt. Ob sich daran in Zukunft etwas ändern wird, können wir leider nicht sagen.

Trailer: Atom Run für iOS

Der Artikel Atom Run: Tolles Jump’n’Run heute zum Nulltarif im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komplett zusammengebautes iPhone 6 aufgetaucht

10211-2327-140819-iPhone6_Assembled-2-l

Nun ist es endlich soweit und rund 2 Wochen vor dem offiziellen Release des iPhone 6 ist ein angebliches Foto eines komplett zusammengebauten iPhone 6 aufgetaucht, welches aus einer Fabrik in China entwendet worden ist. Man kann sehr gut die verschiedenen Bauteile erkennen, die wir aus den letzten Fotos schon kennen. Doch nun kann man das iPhone in voller Pracht begutachten.

10211-2326-140819-iPhone6_Assembled-l

Sollte das iPhone 6 wirklich so aussehen, wäre dies für Apple ein großer Schritt nach vorne und man kann erwarten, dass sich die Kunden auf das Gerät stürzen werden. Die Optik und auch die Größe des iPhones passen im Moment sehr gut in den Smartphone-Trend und Apple könnte tatsächlich einige Android-Kunden davon überzeugen zum neuen iPhone zu wechseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10 bringt Yosemite-Unterstützung

Die Virtualisierungssoftware Parallels arbeitet auf dem Mac bereits solange, wie es Intel-Chips gibt. Das Programm ermöglicht euch, Windows in einem separaten Fenster auf dem Mac zum Laufen zu bringen und damit auch auf diverse Programme und Spiele, die mit Microsofts Betriebssystem kompatibel sind, parallel zum Mac OS zu nutzen.

1408513724 Parallels Desktop 10 bringt Yosemite Unterstützung

Heute lanciert Parallels bereits seine 10 Version und bringt damit erstmals die Unterstützung von OS X Yosemite, iCloud Drive, der Fotobibliothek, den Rechtsklick zum Starten eines Anrufs über das iPhone, die Kontrolle über virtuellen Maschinen via Spotlight sowie das Teilen von Inhalten unter Windows per AirDrop, Twitter, Mail, iMessage oder Facebook. Besonders lebenswert sind die damit einhergehenden Schnelligkeitsverbesserungen. Mit Parallels Desktop 10 sollen Windows Dokumente fast doppelt so schnell laden als bisher. Zudem verspricht der Hersteller 30 Prozent weniger Stromverbrauch bei der Nutzung des Zweitsystems. Auch die virtuellen Maschinen wurden optimiert: Sie sollen 10 Prozent weniger Memory des Macs beanspruchen.

Bestehende Parallels-User der Versionen 8 und 9 können bereits ab heute für den vergünstigten Preis von 50 Dollar upgraden. Alle anderen erhalten Parallels 10 für den Mac ab dem 26. August für 80 Dollar.

Ergänzung: Wer Version 9 zwischen dem 1. August 2014 kauft und aktiviert bekommt die zehnte kostenlos. Danke an die Zuschriften.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehlerbehebungen: Apple aktualisiert Final Cut Pro, Motion und Compressor

final-cut-pro-iconApple hat die hauseigene Profi-Video-App Final Cut Pro X in Version 10.1.3 veröffentlicht. Die Aktualisierung kümmert sich in erster Linie um Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität, so sollten nun beispielsweise keine Probleme mehr beim Brennen einer Blu-ray oder beim Erstellen einer Imagedatei dafür auftreten und die Mediatheks-Backups zuverlässig laufen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter schleust fremde Tweets ein

Twitter

Neuerdings bekommen Nutzer Tweets vorgesetzt, die sie gar nicht bestellt haben. Ein Opt-out ist nicht möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Mikey Boots” bekommt neuen Trailer, Release im September

Der Release von Mikey Boots naht. BeaverTap Games hat nämlich am gestrigen Abend einen weiteren Trailer zu seinem neuen Plattformer veröffentlicht…-v9192-
Am Ende des Videos prangt groß und deutlich “September 2014”. Damit steht der Release unmittelbar bevor, auch wenn wir euch noch kein spezifisches Datum nennen können.

Was wir euch aber sagen können, ist, dass es in Mikey Boots wieder rasant, aber auch luftig zugehen wird. Denn statt, wie in den beiden Vorgängern, zu laufen und zu springen, fliegst du im neuen Teil mit magischen Stiefeln durch die Level. Dass es dabei allerhand Hindernissen und Feinden auszuweichen gilt, bleibt natürlich unangetastet.

Sechs verschiedene Umgebungen mit insgesamt 42 Leveln warten auf dich, die mit zwei verschiedenen Charakteren und zahllosen Kostümen zu bewältigen sind. Neben dem obligatorischen Game Center bietet die Universal-App auch iCloud- und MFi-Controller-Support.

Sobald Mikey Boots dann im Laufe des Septembers im AppStore erscheint, werden wir euch natürlich informieren und euch den Titel ausführlich vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Sphere Camera

Erstellen Sie schöne 360°-Bilder und veröffentlichen Sie sie auf Google Maps. Mit den 360°-Panoramaaufnahmen erhalten Sie eine Rundumansicht von den beeindruckenden Orten, die Sie besucht haben. Außerdem können Sie die Aufnahmen mit anderen teilen. Hinweis: Mit dem iPhone 4 können keine 360°-Panoramaaufnahmen gemacht werden.

• Freiluftenthusiasten: Mit der Photo Sphere-Kamera können Sie ganz einfach 360°-Aufnahmen von der Natur machen und teilen, z. B. vom Ausblick von Berggipfeln oder von hoch aufragenden Wäldern.

• Stadtliebhaber: Das Treiben auf den Straßen, gewaltige Wolkenkratzer oder historische Sehenswürdigkeiten – all das können Sie mit einer 360°-Panoramaaufnahme einfangen.

• Fügen Sie Ihre 360°-Panoramaaufnahmen zu Google Maps hinzu und helfen Sie anderen, die Welt zu erkunden und zu entscheiden, wohin die nächste Reise geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neue Fotos und Spekulationen zur Bildschirmauflösung

iphone6-500Drei Wochen vor dem voraussichtlichen Vorstellungstermin des iPhone 6 tauchen beinahe im Tagestakt neue Fotos von vermeintlichen Bauteilen auf. Zumindest ein Teil davon ist es Wert, einen Blick drauf zu werfen. Die auf den Umbau von iPhones und iPads spezialisierten russischen Designer Feld & Volk haben noch nicht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Table Tennis Touch beerdigt In-App-Käufe

Wenn jemand beerdigt wird, ist das normalerweise keine schöne Sache. Bei Table Tennis Touch gibt es eine Ausnahme.

Table Tennis Touch In App Kaeufe

Als Table Tennis Touch (App Store-Link) im Mai 2014 für iPhone und iPad erschienen ist, hat es noch In-App-Käufe beinhaltet. Die Entwickler der besten Tischtennis-Simulation aus dem App Store sind nun einen ungewöhnlichen Schritt gegangen und haben die In-App-Käufe aus dem Spiel entfernt. Damit ist auch der Weg für den Multiplayer-Modus frei, für den sich die Entwickler allerdings noch etwas Zeit nehmen wollen.

“Table Tennis Touch ist ein herausforderndes Spiel. Wenn man einen Gegner nicht schlagen kann, braucht man mehr Training. Oder man beschwert sich, dass das Spiel einfach zu schwer ist. Aber der idiotische Entwickler hat es erlaubt, einfach ein Elixir zu kaufen, mit dem man seine Gegner ganz leicht vernichten kann. Die Nutzer reden von einer Bezahlschranke – und haben damit gar nicht so unrecht”, heißt es in einer Mail an uns.

Im App Store kostet Table Tennis Touch wie vor dem Update weiterhin 3,59 Euro, aber natürlich ist der Preis durch den Wegfall der In-App-Käufe ein wenig attraktiver geworden. Jetzt müssen die Nutzer nur noch zeigen, dass es der richtige Weg ist. Den Boost-Schlag, der weiterhin beschränkt zur Verfügung steht, kann man im Karriere-Modus ab sofort durch Erfolge an der Platte sammeln.

Table Tennis Touch 4 Table Tennis Touch 3 Table Tennis Touch 2 Table Tennis Touch 1

Bei einem Tischtennis-Spiel kommt es letztlich vor allem auf eines an: Die Steuerung. Die ist im englischsprachigen Table Tennis Touch sehr gut gelungen und wird zu Beginn in einem Tutorial erklärt. Gesteuert wird mit einem Finger und Wischbewegungen über den Bildschirm, wobei man Schlagrichtung und auch Geschwindigkeit sehr gut beeinflussen kann. In Table Tennis Touch kann man – einen guten Schläger vorausgesetzt – sogar mit Spin spielen: Dazu wischt man den Finger kurz nach dem Schlag einfach zur Seite.

Wenn man mehr Zeit hat als für ein schnelles Spiel und sich mit dem Karriere-Modus von Table Tennis Touch beschäftigt, trifft man dort neben immer besser werdenden Gegnern auch auf kleine Mini-Spiele. Hier geht es vornehmlich darum, gezielte Schläge durchzuführen und zum Beispiel Kegel umzustoßen, markierte Flächen zu treffen oder auf besonders kleinen Tischhälften zu spielen. Wie genau das aussieht, könnt ihr im folgenden Trailer sehen.

Trailer: Table Tennis Touch

Der Artikel Table Tennis Touch beerdigt In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht 360°-Kamera App

Google erweiterte heute sein Produktsortiment um eine weitere App für das iPhone und iPad. Die kostenlose Kamera-App Photo Sphere Camera ermöglicht die Erstellung von 360° Fotos und kann diese anschließend auf Google Maps der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Photo Sphere Camera 1

Photo Sphere Camera muss sich vor der App-Store Konkurrenz nicht verstecken, das Resultat überzeugt und die Sharing-Funktion ist, wie von Google gewohnt, prominent integriert. Innenraumaufnahmen benötigen etwas Übung, wohingegen die Außenaufnahmen schnell gelingen. Für eine 360° Aufnahme genügt eine langsame und gleichmäßige Kreisbewegung. Hierbei unterstützt eine Zielhilfe bei der Aufnahme der einzelnen Bilder.

Photo Sphere Camera 2

Damit man als Fotograf auf den Geschmack kommt, hat Google einige schöne Beispiel-Panoramen als Inspiration beigefügt. Wer also gerne sein persönliches Street View-Erlebnis erstellen möchte, liegt bei Googles neuen Photo Sphere Camera genau richtig.

Die App ist kostenlos im App Store für iPhone und iPad erhältlich und benötigt iOS 7.0 oder eine neuere Version. Leider können mit dem iPhone 4 keine 360°-Panoramaaufnahmen angefertigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

They Need To Be Fed 3: toller Gravitations-Plattformer in 3. Auflage neu im AppStore

Am gestrigen Dienstag ganz frisch im AppStore erschienen ist They Need To Be Fed 3 -l14748- von Jesse Venbrux. Der Plattformer ist bereits der dritte Teil der Reihe und kann für 1,79€ als Universal-App erworben werden.

Wie auch in den beiden Vorgängern rennst und springst du wieder mit einem kleinen, schwarzen Männchen über in der Luft schwebende Plattform, deren Gravitation du dir zur Hilfe nehmen musst, um das Ziel, eine fleischfressende Pflanze, zu erreichen. Von dieser lässt di dich dann als Festmahl verspeisen, um ein Level abzuschließen…

Auf deinem Weg gilt es dabei nicht nur Feinden wie Fledermäusen und Hindernissen wie Dornen auszuweichen – eine Berührung sorgt für den Neustart bzw. Zurücksetzen zum letzten Speicherpunkt – sondern auch noch Diamanten und versteckte Schlüssel einzusammeln. Diese ermöglichen dir den Weg in die weiteren Levelpacks und zu entlegenen Ebenen.
They Need To Be Fed 3 iOS TestThey Need To Be Fed 3 iPhone iPad
Insgesamt bietet das Spiel drei Modi (Classic, Epic, Adventure), wobei die zwei letztgenannten Modi erst freigespielt werden müssen. Mehr als 50 Level in sieben Welten warten dann darauf, von dir durchgespielt zu werden. Die Steuerung erfolgt links über zwei Buttons, mit denen du um die kleinen, schwebenden Ebenen herumlaufen kannst, sowie ein Button zum Springen.

They Need To Be Fed 3 -l14748- bietet, wie die beiden Vorgänger auch, wieder tolles Gravitations-Plattformer-Gameplay in simpler, uns aber gut gefallender Optik und ist vollkommen IAP-frei. Von uns gibt es auf jeden Fall eine Download-Empfehlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LeonardFrogHD

Das beliebteste #1 Frosch Spiel ist auch nun endlich auf dem zu haben.
Es ist schnell, spannend und vor allem : ES IST GRÜN! Leonards Freunde „Super Biber“ und „Toxic Freddy sorgen während des Spiels für größere Überraschungen als der Papst auf einer Single Party. Sogar Miss Piggy würde für ihn mit Kermit betrügen.

Obwohl es eines der meist verkauften Kinderspiele ist, erliegen vor allem Erwachsene Leonard Frog. Und das hat einen einfachen Grund: Es hat den Charme der guten alten C64er Zeit.

LOAD “LEONARDFROG“ ,8

Runter laden – Los spielen und gucken was passiert.

HOP ON LEONARD – GO FOR GREEN.

Leonard Frog die #1 wenn es um Frösche geht, denn alles andere ist Quark

Download @
App Store
Entwickler: fake-fish
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Photo Sphere Camera für 360-Grad-Panorama-Fotos.

Google Photo Sphere Camera für iOS Google hat die offizielle Photo Sphere App für das iPhone veröffentlicht. Damit lassen sich 360-Grad-Panorama-Fotos erstellen, ansehen, teilen und über Google Maps veröffentlichen. Die perfekte Art einen speziellen Ort einem grossen Publikum zugänglich zu machen. Zwar kann das iPhone, bzw. die iOS Kamera App ebenfalls Panorama-Fotos aufnehmen, Google Photo Sphere geht aber noch einen Schritt weiter. Neben einmaligen Rundum-Streifen, werden jeweils oben und unten noch ein weiterer Panorama-Streifen angehängt, was dafür sorgt, dass man im Foto auch nach oben und unten sehen kann. So ähnlich wie bei Google Street View. Wer mag, der kann seine Aufnahmen über Google Maps veröffentlichen und so einem grossen Publikum zugänglich machen. Leider ist die Aufnahmen mit den vielen einzelnen Fotos noch etwas aufwändig, was bei Apple's Panorama-Fotos wesentlich besser gelöst ist, das Resultat kann sich aber sehen lassen.
Die Google Photo Sphere App ist kostenlos erhältlich, bzw. man bezahlt mit eingereichten Fotos, mit welcher Google die Karten, bzw. virtuellen Rundgänge an den unterschiedlichsten Orten auf der Welt zugänglich machen kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Schutz in Kalifornien — «Kill Switch» wird bald obligatorisch

Der Diebstahl von Smartphones hat sich zu einem Massenphänomen entwickelt. Mit der Einführung der Funktion «Activation Lock» unter iOS 7 wurde es weniger attraktiv, ein iPhone zu stehlen. Ab dem 1. Juli 2015 sollen alle in Kalifornien verkauften Smartphones über einen Diebstahl-Schutz verfügen.
Das Gesetz soll es den Behörden erlauben, die Smartphones der Bürger auszuschalten. Der Datenschutz wird damit einmal mehr aufgeweicht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Apple aktiviert Screen-Sharing in iMessage

Schon im Juni haben wir von der neuen Funktion für OS X Yosemite berichtet. Damals war das Screen-Sharing allerdings noch im Rohbau und konnte nicht genutzt werden. Das ändert sich mit der letzten Beta.

1408509324 OS X Yosemite: Apple aktiviert Screen Sharing in iMessage

Mit OS X Yosemite wird es möglich sein, den eigenen Bildschirm mit anderen iMessage- oder Facetime-Nutzern zu teilen. Der neue Button hat sich direkt in das Infofenster neben Facetime Video- und Audio-Anrufen eingenistet.

Nach dem Klick darauf wird der Gegenüber angerufen, dieser kann die Session akzeptieren, ausschlagen oder den Anrufer direkt in der Push-Nachricht ganz blockieren.

1408509495 OS X Yosemite: Apple aktiviert Screen Sharing in iMessage

Bei einer laufenden Screen Sharing Sitzung wird in der Statusbar das Icon dazu angezeigt. Darüber könnt ihr dann die Sprache falls gewünscht ausschalten oder eurem Anrufpartner die Möglichkeit einräumen, den Bildschirm nicht nur zu sehen, sondern auch zu kontrollieren und zu steuern. Das wird TeamViewer gar nicht gefallen.

1408509719 OS X Yosemite: Apple aktiviert Screen Sharing in iMessage

[via 9to5Mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue verkauft Haus für 4 Millionen Dollar

Eddy Cue, bei Apple verantwortlich für die gesamte “Internet Software and Services” Abteilung, hat sein Anwesen in Los Altos, Kalifornien, zum Verkauf ausgeschrieben. Das vor zehn Jahren errichtete Haus verfügt über vier Schlafzimmer, ist aber für eine einzelne Familie geschaffen, das heißt, man kann es schwerlich getrennt bewohnen. Für eine WG ist es vielleicht geeignet, wäre da nicht der satte Preis von knapp vier Millionen Dollar.

cue anwesen
cue haus

Seit acht Tagen wird das Gebäude über die Firma Ethel Green bereits angeboten. Das über Realtor.com veröffentlichte Angebot beschreibt das Anwesen als “bescheiden” und “ruhig”. Im Außenbereich gibt es einen großen Swimmingpool und ein Jacuzzi.

cue pool
Der Preis erscheint in Anbetracht der Lage als angemessen. Andere Häuser in der Nähe waren in der Vergangenheit nicht für weniger als drei Millionen Dollar verkauft worden.
Eddy Cue wusste also, wie man es sich gut gehen lässt – wie man vor allem entspannt und exquisit wohnt.

Vor seiner Tötigkeit für Apple hatte er Informatik und Wirtschaft studiert und hält hier einen Bachelor-Grad der Duke University. Seit 25 Jahren arbeitet er nun schon bei Apple, aktuell in einer echten Top-Position. Er war bei zahlreichen bedeutenden Projekten beteiligt, das wichtigste davon war vielleicht die Vorbereitung des ersten Online Stores im Jahr 1998, gefolgt von iTunes fünf Jahre später und des iOS App Stores 2008.

Auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung hat er bewiesen, dass seine Zeit mittlerweile teuer geworden ist. Zu einem Essen eingeladen wurde neben ihm ein MacBook Air positioniert, der zur Versteigerung vorgesehen war. In der kurzen Zeit des Essens trieb die Auktion den Preis des Geräts auf mehr als 40.000 US-Dollar, die der National Association of Basketball Coaches Foundation zugute kam. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Sehen wir hier Detail-Fotos des Geräts?

Der iPhone-Veredler Feld & Volk zeigt weitere neue Fotos des vermeintlichen neuen iPhone 6.

Prinzipiell gibt es auf den Bildern zwar keine großen Überraschungen. Doch der Blick auf das mutmaßliche Gerät wird hier so detailliert wie wohl noch nie präsentiert. Ihr seht die Gehäuse-Rundungen und die Frontseite. Die Galerie gibt einen guten Überblick, was am 9. September auf dem Event zu erwarten ist.  Ihr wisst ja: Wir rechnen mit zwei neuen Modellen – eines mit 4,7″-Screen, eines mit 5,5″-Screen. Beide Modelle dürften den Handel noch im Herbst erreichen.

Feld Volk iPhone 6 20 08

Feld Volk Rundungen iPhone 6

Feld Volk iPhone 6 20 08 Foto 2

(via MacRumors)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WordPress Theme Lifetime Plan: Endless Premium Themes That'll Make Your Website Pop for $99

25+ Feature-Rich WordPress Themes To Give Your Website A Professional Look + More Added Every Month!
Expires September 19, 2014 23:59 PST
Buy now and get 71% off


CLEAN, MODERN DESIGN FOR YOUR WORDPRESS SITE

Creating a WordPress site that's robust and beautiful takes time, money and plenty of trial and error to get the look your shooting for. Skip the frustration of designing and developing from scratch with TeslaThemes – premium WordPress themes with responsive design and all the great features your blog or website needs. This Lifetime subscription to their top-tier Developer Plan gives you access to every theme in their library, and each one is easily customizable, without advanced programming knowledge.

WHY YOU'LL LOVE IT

TeslaThemes is there for you every step of the way – every theme comes with extensive documentation, a dedicated team for premium support, free updates, all PSD files, unlimited domain use and advanced features powered by their Tesla Framework.

TOP FEATURES

Developer Plan – Lifetime Subscription:
    Unlimited Access – To 25+ themes & 1-2 new themes per month Themes Include – All theme files, HTML documentation (snapshots and step by step instructions), import demo XML, additional plugins (optional) All PSD files – To customize themes Premium support (via Forums, email) Free updates + unlimited domain use

ASSET PREVIEWS

Sportify - Gym/Fitness Theme Details Demo Yopta – Creative Theme Details Demo Sevenfold - Multipurpose Theme Details Demo Zero – Multipurpose Theme Details Demo Zeon – eCommerce Theme Details Demo Lovers – Music Theme Details Demo BizNex – Business Theme Details Demo CLICK HERE to see all themes.

SYSTEM REQUIREMENTS

    WordPress.org CMS required

SUBSCRIPTION DETAILS

    The plan - TeslaThemes unlimited lifetime plan (WP themes for life) Any limitations on use? - These themes can be used on an unlimited number of domains. Commercial license? - Can use themes on personal blogs or websites, as well as for clients, if they're customized by the user. Users may not resell themes. Images from live demos are used for presentation purposes only. Any other relevant information? - Updates are available for free. You’ll be able to update your theme from your WordPress dashboard once a new version is available, please backup all data before doing this.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RipIt 60% off today

RipIt
RipIt gets your movies off the disc and onto your Mac, where it's easier to find, organize and play them. Why Rip Your DVDs?
  • Use your laptop longer!
    Laptops use a lot more juice when they're spinning a DVD and a hard drive.
  • Easily organize your movies!
    Moving files around on your computer is a lot easier than alphabetizing shelves full of DVDs.
  • Find movies faster!
    Use your Mac's built in search tool, Spotlight, to find a movie in your collection... instantly.
  • Peace of mind!
    Movies stored safely in your computer can't get lost, scratched or broken.
  • Simplify entertainment on the go!
    Why carry around bulky DVD cases or disc wallets when you don't have to?


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iKid: Apple für die Kinder

Computer, Smartphone und Tablet sind selbstverständlicher Teil unseres Alltags geworden. Die überall präsente Technik stoppt auch nicht vor Kindern. Spielen, Lesen und Videos ansehen mit dem Tablet auf der Couch ist auch für die Kleinen selbstverständlich. Der Umgang sollte gelernt sein. Doch nicht nur die Tücken des digitalen Konsums gilt es den Kindern zu vermitteln. Computer & Co. sind schließlich viel mehr als nur Geräte zum passiven Gebrauch. Gerade hier können Kinder viel über die...

iKid: Apple für die Kinder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Client Mailbox: Betaversion für OS X erschienen

Im April kündigte der Internet-Speicherdienst Dropbox eine Mac-Version des kostenlosen E-Mail-Clients Mailbox an. Nun hat das Unternehmen eine Betaversion veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Updates für Final Cut Pro X, Compressor und Motion

Apple hat ein Update für die Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X veröffentlicht. Die Version 10.1.3 behebt Probleme beim Brennen einer Blu-ray-Disc oder beim Erstellen eines Blu-ray-Disk-Images und verbessert die Zuverlässigkeit von automatischen Mediathek-Backups.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Switcher: jQuery-Plugin schreibt Social-Network-Links für iOS um

jQuery - Abbildung

Switcher ist ein Plugin für jQuery, das für iPhone und iPad Links zu Social Networks so umschreibt, dass der Link nach Möglichkeit in der dafür vorgesehenen App aufgerufen wird. Dabei werden die URI Schemes ausgenutzt, die eine App in iOS registrieren kann. Viele Apps, inklusive der in iOS mitgelieferten, lassen sich über ein so genanntes URI Scheme direkt ansprechen. Die Idee dahinter ist nicht neu. Der vermutlich bekannteste Vertreter ist “mailto:”, der ebenso auf Desktop-Rechnern funktioniert. iOS treibt das Ganze noch einen Schritt weiter, denn wenn eine App ein eigenes URI Scheme unterstützt, kann man sie direkt aus einer anderen (...). Weiterlesen!

The post Switcher: jQuery-Plugin schreibt Social-Network-Links für iOS um appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.5: Neue Betaversion veröffentlicht

Apple hat den Entwicklern eine vierte Betaversion (Build 13F18) von OS X 10.9.5 zur Verfügung gestellt. Das Betriebssystemupdate befindet sich seit Ende Juli im Betatest, die Finalversion wird für September oder Oktober erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.5: Neue Betaversion veröffentlicht

Apple hat den Entwicklern eine vierte Betaversion (Build 13F18) von OS X 10.9.5 zur Verfügung gestellt. Das Betriebssystemupdate befindet sich seit Ende Juli im Betatest, die Finalversion wird für September oder Oktober erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: