Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Familie & Kinder
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

318 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. August 2014

Ultraschall-Cover für Samsung Galaxy Note 4?

Samsung Unpacked 2014 EP2

Gerüchteweise arbeitet Samsung an einem Ultraschall-Cover für das Android-Smartphone Galaxy Note 4, das womöglich Anfang September vorgestellt werden wird. Das Produkt soll vor allem Personen mit Sehbehinderung helfen. Für Personen mit Sehbehinderung möchte Samsung bei der Einführung des Android-Phablets Galaxy Note 4 eine Ultraschall-Hülle vorstellen. Anonymen Hinweisgebern zufolge soll man die Reichweite mit Hilfe von drei Ultraschall-Graden einstellen können: kurz, mittel und lang. Allerdings wird der Radius des Ultraschall-Empfängers umso schmaler, je weiter die Reichweite eingestellt wird. Die Hülle soll mithilfe von Ultraschall umliegende Objekte erkennen und audiovisuelles Feedback geben, wenn man ihnen zu nahe kommt. Ultraschall-Cover kein medizinisches Gerät (...). Weiterlesen!

The post Ultraschall-Cover für Samsung Galaxy Note 4? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V144 Wie ihr spielend mit Eurem iPad und Kurzbefehlen Euren Mac steuert

Die Portalstratgie “iPadBlog NEXT” wird heute stärker denn je greifen und Euch auf ein weiteres Unterhaltungslevel katapultieren. Dafür sorgen Menschen, die sich für unser Portal begeistern und schon in der vorherigen Episode vorgestellt wurden. Damit herzlich Willkommen zum Vidcast mit der Nummer 144. In unserer Videovorstellung zu “Actions for iPad” zeigen wir Euch eine iOS-App, mit der ihr Euren Workflow am Mac revolutionieren könnt. Einfach mit einem Tab, Shortcuts, Systemeinstellungen, Programme und vieles mehr steuern. Icon Actions for iPad - ActionsInsgesamt arbeiten vier Personen an dem Projekt ACTIONS. Drei gestandene Herren und eine attraktive Dame aus Italien. Die verstehen es recht gut, innovative Ansätze zu verfolgen. Actions for iPad transformiert Euer iOS-Gerät in einen schlauen und frei einstellbaren Controller für Euren Mac oder PC. Die Idee dahinter: Umständliche Kommandos in berührungsempfindliche und farbenfrohe Pads umzuwandeln. Kontrolliert mit dieser App jede Computersoftware durch Kurzbefehle, sendet System- oder Medienkommandos, fügt sogenannte Snippets ein, öffnet Internetseiten und noch viel mehr mit einem schnellen Fingertip! Actions deckt allgemeine und professionelle Bedürfnisse ab. Euer Arbeitsfluss aus beiden Bereichen kann mit Leichtigkeit kontrolliert werden – einfach von Eurer Couch aus. Wir laden Euch deshalb nun auf Eure Couch ein, um Euch diese Videoepisode in Ruhe anzuschauen. Die vorherigen Epsioden aus dem iPadBlog GetTogether findet ihr in unserer Playlist wieder.
Unser aktuelles neues Video (Teaser) kennt ihr bereits? #V142 Teaser: iPadBlog NEXT (Sondersendung)
Willkommen zur 144. Videoepisode Teaser für die Videoepisode #V144 im Zuge von iPadBlog NEXT Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes.

Actions for iPad revolutioniert den Workflow zwischen dem iPad und eurem Mac

  • Die effektivste Art mit seinem Mac zu arbeiten war bisher die Verwendung von Shortcuts. Bei der Vielzahl der Programme auf dem Mac, wird es auf Dauer jedoch schwierig alle zu behalten und richtig auszuführen.
  • Wir zeigen Beispiel mit Shortcut, den sogenannten Kurzbefehlen für einen schnellen Workflow. Umfang der Shortcuts bei einem Programm wie Final Cut Pro X dargestellt, mit anschließender Benennung der App
  • Kommunikationsaufbau iPad zum Mac, allgemeine Einstellungen erläutert und anschließen Erstellung und Bearbeitung von Set-Libarys/Aktionen /Tabs erläutert
  • Mehrere Beispiele für den Einsatz von Actions for iPad
  • Kostenvorstellung und Downloadhinweis im iTunes Store
  • Fazit zur App und Hinweis auf soziale Netzwerke von iPadBlog.de

Fazit unseres Video Departments

Schreiben ist nichts für Mamas Sohn ;-)
Jetzt die App im AppStore laden
Die Version 1.2.1 von Actions for iPad im AppStore (iOS, noch gratis, mit zwei In-App-Käufen)
Actions Server for Mac Actions Server for Windows Hinweis: Beide Anwendungen werden für den Betrieb benötigt

Vorstellung unserer Lieblings-iPad-Apps

Hinweise

      • Der Termin zum 20. iPadBlog GetTogether wird wieder auf unserer Website und bei der denkform GmbH kommuniziert (Do., den 25. September 2014)
      • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und Sebworld.
      • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
      • Wenn ihr wollt, hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion oder auf facebook.

Die 144. Videoepisode zeigt: Actions for iPad

Alle Videos findet ihr auch in unserer Mediengalerie zum iPadBlog GetTogether Stammtisch und könnt den Video RSS-Feed bei iTunes abonnieren
Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfehlen würdet. Diese Sendung wurde präsentiert von:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Final Cut Pro und Compressor (Update: Motion auch)

Zu später Stunde hat Apple noch zwei Updates auf den eigenen Servern zum Download bereit gestellt. Nutzer der Videosoftware Final Cut Pro X sowie Compressor können sich über eine Aktualisierung freuen. Ab sofort kann Final Cut Pro X v.10.1.3 sowie Compressor 4.1.3 aus dem Mac App Store herunterladen werden.

final_cut_pro_x_1012

In den Release-Notes zu Final Cut Pro X v.10.1.3 heißt es

  • Behebt Probleme beim Brennen einer Blu-ray Disc oder Erstellen eines Blu-ray Disk-Image
  • Zwischen Clips eingesetzte Farbkorrekturen bleiben beim Bereitstellen erhalten
  • Effekte, die in älteren Versionen der App im Browser auf Clips angewendet wurden, bleiben erhalten, wenn diese Clips zur Timeline hinzugefügt werden
  • 
XML Round-Trips werden korrekt importiert, wenn Clips mit Lücken verwendet werden
  • 
Verbessert die Zuverlässigkeit von automatischen Mediatheks-Backups
• Verbessert die Stabilität beim Skimmen größer werdender Dateien im Browser

Zu Compressor 4.1.3 äußert sich Apple wie folgt

  • Behebt Probleme beim Brennen einer Blu-ray Disc oder Erstellen eines Blu-ray Disk-Image

Update

In der Nacht zu heute hat Apple ebenso Motion aktualisiert und Version 5.1.2 bereit gestellt

  • Behebt Probleme beim Brennen einer Blu-ray Disc oder Erstellen eines Blu-ray Disk-Image
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Sphere jetzt auch für iOS

Google veröffentlichte heute mit Photo Sphere eine neue App für iOS. Hiermit ist es möglich 360 Grad Aufnahmen zu erstellen, wie es auch bereits unzählige andere Apps können. Der Clou für Google: Die erstellten Fotos können geteilt werden und zu Google Maps hinzugefügt werden. Das Projekt könnte der Nachfolger von Street View werden, das in Deutschland beispielsweise schon seit Ewigkeiten nicht mehr aktualisiert wurde.

Für Android-Anwender sollten die App bereits kennen. Unter einer extra eingerichteten Seite von Google Maps lassen sich erstellte Aufnahmen anderer Nutzer begutachten. Darunter sind teilweise auch richtig schöne Orte – ein Blick lohnt sich also. Alle iOS-Nutzer können ab sofort also einen Blick auf die App werfen. Die Anwendung funktioniert mit iPhone 4S oder besser sowie mit iOS 7.0.

Photo Sphere im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Neue Google-App, Camera+ und Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Photo Sphere Camera von Google

Mit der App Photo Sphere Camera hat Google eine Kamera-Anwendung für iOS bereitgestellt, die das Erstellen von 360°-Bildern möglich macht. Die Bilder lassen sich anschließend direkt auf den Google-Karten veröffentlichen. Damit helft ihr ganz nebenbei den Datenbestand von Google zu füllen. Kostenlos. Ausprobieren.
Photo Sphere Camera
Preis: Kostenlos

Mailbox für OS X geht in die Testphase

Mailbox startet in OS X nun in die öffentliche Beta. Damit geht Dropbox den nächsten Schritt, die bisher nur für mobile Zwecke verwendbare App auf den Desktop zu bringen. Mehr Infos.

Olio Game – Neues Reaktionsspiel mit Suchtpotenzial

Olio Game ist ein für 89 Cent verfügbares Reaktionsspiel, das euch alles abfordert. Am unteren Displayrand befinden sich dabei farbige Felder, die ihr gleichzeitig nach rechts oder links schieben könnt. Eure Aufgabe ist es, die herunterfallenden Kugeln und Linien mit den Feldern in der jeweils gleichen Farbe aufzufangen. Macht Spaß und hat eine Menge Suchtpotenzial.
Olio Game
Preis: 0,89 €

Camera+ mit Update

Die mit mehr als 10 Millionen Downloads sehr beliebte App Camera+ erhält in Version 5.5 eine Vignettierungs-Optionen im Fotolabor: Nun lässt sich sowohl eine helle als auch eine dunkle Vignette mit verschiedenen Radi über zwei Regler im Foto einfügen. Zudem wurden Bugs beseitigt (etwa bei der Flickr-Verbindung) und Funktionen wie etwa der Soft Focus verbessert.
Camera+
Preis: 1,79 €

App-Tipp des Tages: Flick Knights

[Direktlink]
Flick Knights
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: Komplett umsonst könnt ihr die App "PDF Scanner" (Universal) mitnehmen. Zuvor wurden für den Scanner €2.69 fällig. Dienstprogramme: Mit Mail von Apple nicht zufrieden? Die E-Mail-App "CloudMagic" (Universal) arbeitet mit Gmail, Exchange, Yahoo, Outlook, iCloud, Google Apps, Office 365 und jedem IMAP-Konto und kostet heute nichts. Zuvor wurden €8.99 fällig.
CloudMagic
Preis: Kostenlos
Spiele: Billiger kommt ihr auch beim Kauf von "Echo Prime" (Universal) weg. Der vorheriger Preis für den Action-Shooter mit Online-Kampf: €4.49 – jetzt 89ct.
Echo Prime
Preis: 0,89 €
Nützliches: "FrameMagic Premium" (Universal) rahmt eure Bilder ein. Kling gut? Die App ist um €1.79 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
FrameMagic Premium
Preis: Kostenlos
Spiele: Keine Kosten entstehen beim Kauf von "Third Eye Crime: Act 1" (Universal). 120 Level, kostenloser Spielspaß, ausprobieren.
Third Eye Crime: Act 1
Preis: Kostenlos
Dienstprogramme: "Timegg Pro" ist eine klassische Eieruhr. Zwar ist Ostern schon vorbei, für das Frühstücksei aber sicherlich eine Möglichkeit. Kosten: 89ct statt 2,69 €.
Timegg Pro
Preis: 0,89 €
Produktivität: Blitzidee? "DOOO" gibt euch die Möglichkeit, diese best möglichst festzuhalten. Das Programm kostet momentan nur 89ct statt 1,79 €
DOOO
Preis: 0,89 €

Die besten Mac-Rabatte.

Auch die Mac App "ZipTool" erfreut sich einer Reduzierung von €8.99 auf €1.79.
ZipTool
Preis: 1,79 €
€1.79: Der Sparpreis für "ImageMaker". Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €4.49.
ImageMaker
Preis: 1,79 €
Bei "Les Bases de l’Allemand…" wurde an der Preisschraube gedreht: 89 Cent statt €4.49. "[ScreenCapture]" gerade verbilligt: Die App kostet €1.79 statt €4.49.
[ScreenCapture]
Preis: 1,79 €
Erfreulicher Rabatt bei "[ScreenRecord]", für die ihr heute lediglich €1.79 hinlegen müsst. Zuvor waren €4.49 zu zahlen.
[ScreenRecord]
Preis: 1,79 €
€1.79: Der Sparpreis für "United Password". Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €4.49.
United Password
Preis: 1,79 €
Reduzierung bei "Lovely FTP". Heute kostet die Anwendung €1.79 statt €4.49.
Lovely FTP
Preis: 1,79 €
Gute 89ct sparen mit der kostenlosen Anwendung "Tic Tac Toe World…". Erfreulicher Rabatt bei "EPUB to PDF + PDF to EPUB", für die ihr heute lediglich €2.69 hinlegen müsst. Zuvor waren €8.99 zu zahlen.
EPUB to PDF + PDF to EPUB
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 mit Hinweis auf iPhone 6 Displayauflösung von 828×1472 (Update)

Apple wird dem iPhone ein größeres Display spendieren, davon gehen wir fest aus. Neben einem 4,7“ Modell wird ebenso ein 5,5“ Modell gehandelt. Fraglich ist, welche Displayauflösung Apple dem iPhone 6 spendiert. Beim aktuellen iPhone 5S setzt Apple auf 1136 x 640 Pixel, welche Displayauflösung kommt beim iPhone 6 zum Einsatz?

414x736

Apple wird sich vermutlich für eine Auflösung entscheiden, dies es Entwicklern nicht zu kompliziert macht, ihre jetzigen Apps auf eine neue Displayauflösung anzupassen. Gleichzeitig wird Apple eine Möglichkeit bieten, Apps auf die neue Displaygröße hochzuskalieren bzw. diese auf einem größeren Display darzustellen.

Vor ein paar Monaten tauchten bereits Gerüchte auf, dass sich Apple für 1704 x 960 entscheidet. Dies würde bei einem 4,7“ Modell zu einer Pixeldichte von 416ppi führen, beim 5,5“ Modell wären es 356ppi.

Innerhalb der gestern erschienenen Xcode 6 Beta 6 zeigt sich nun eine weitere mögliche Auflösung für das iPhone 6. Es ist die Rede von einer Basisauflösung von 414×736 Pixel, beim iPhone 5S beträgt diese 320×568 Pixel. Somit würde Apple sowohl bei der Breite als auch bei der Höhe dem iPhone 6 ein paar weitere Pixel spendieren. Genau wie die bereits aufgetauchten 960 x 1704px oder die 640 x 1136 Pixel würde die 414×736 bzw. das Vielfache 828×1472 Pixel eine Seitenverhältnis von 16:9 bedeuten.

47zoll_ppi

1472 x 828 würde bei einem 4,7“ Display eine Pixeldichte von 359ppi bedeuten. Beim 5,5“ Modell wären es 307ppi. Beide Werte liegen über der Retina Grenze von 300ppi.

Sollte sich Apple jedoch für den Faktor 3x im Bezug auf die Basis von 414×736 entscheiden, so wäre es beim 4,7“ Modelle eine Pixeldichte von 539ppi und beim 5,5“ Modell 460ppi. Diese Pixeldichte scheint allerdings aus Apple-Sicht ein wenig hoch, so dass wir nicht davon ausgehen, dass sich Apple dazu entscheiden. Am 09. September werden wir vermutlich die Antwort erfahren. (via)

Update 22:20 Uhr

iphone6_display_mikroskop_leak

Passend dazu haben die russischen Designer von Feld & Volk am heutigen Abend ein Foto eines mutmaßlichen iPhone 6 Displays unter dem Mikroskop im eigenen Instagram-Kanal veröffentlicht. Per Twitter hehaupten die Designer, dass es sich um eine Auflösung von 1704 x 960 Pixel handelt. Komischerweise kommen die Kollegen von Macrumors bei dem gleichen Bild auf eine Auflösung von 1472 x 828 Pixel. Irgendwo bei diesem Werten wird die Wahrheit liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emmy für Apple

Die Bilder sind bekannt: Verschneite Vorgärten, Winterjacke, vollgepackter Kombi. Eine Familie fährt über die Weihnachtsfeiertage zu den Großeltern...und ein gelangweilter Teenager starrt in sein iPhone. Bei der Begrüssung, beim Rodeln, oder während der O-Tannenbaum geschmückt wird: Immer ist das Handy Nummer 1. Man könnte sich über die mediensüchtige Jugend ärgern, würde die Geschichte nicht zu einem ganz andern Ende kommen. Zum Schluss herrscht schönstes Festtags-Idyll. Tränen...

Emmy für Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch doch erst 2015 in den Läden?

Bisher gilt der Herbst als ausgemachter Starttermin für die Watch. Nun dämpft ein bekannter Analyst die Erwartungen.

Ming-Chi Kuo, ein in der Vergangenheit durchaus treffsicherer Analyst, ist der Auslöser. Der KGI-Securities-Mann will laut MacRumors Informationen erhalten haben, dass die iWatch doch erst 2015 in den Handel kommt. Offenbar gebe es Produktions-Probleme.

iWatch Time for a change

Die Anforderungen, die Apple an sein erstes Wearable lege, seien sehr hoch, vielleicht zu hoch, um den Marktstart im Herbst möglich zu machen. Für ganz ausgeschlossen hält Kuo einen Start Ende 2014 allerdings nicht. Denkbar ist also: Apple stellt die iWatch 2014 vor, 2015 kommt sie erst in die Läden. Aber bei aller Detailversessenheit von Apple: Wird Apple bei der iWatch das Weihnachtsgeschäft verzichten? Schwer zu glauben. Wir halten einen 2014er-Start für möglich, wenn auch mit kleineren Stückzahlen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Mavericks 10.9.5 Build 13F18 für Entwickler

Noch nicht einmal eine Woche ist vergangen, als Apple die dritte Mavericks OS X 10.9.5 Beta, Build 13F14 zur Verfügung gestellt hat. Apple arbeitet weiterhin an der Weiterentwicklung und stellt Entwicklern nun mit Mavericks 10.9.5 Build 13F18 den aktuellen Build zur Verfügung.

Mavericks

Die Beta ist über die Software-Update Funktion des Mac App Stores und dem Mac Developer Center erhältlich. Welche Änderungen und Verbesserungen in das Update eingeflossen sind, ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Neben der Verbesserung von Mavericks arbeitet Apple auch mit Hochdruck an OS X Yosemite, welches im Herbst veröffentlicht werden soll. Das letzte Mavericks Update 10.9.4 für die Öffentlichkeit wurde vor einem Monat veröffentlicht und beinhaltete mehrere Wi-Fi Fixes und ein Verbessertes Verhalten beim Starten aus dem Ruhezustand. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute ist Welt Foto Tag

Der heutige Welt Foto Tag erinnert wie besonders eine Fotografie sein kann. In diesem Jahr ist es 175 Jahre her, seit das Verfahren zur permanenten Fotografie patentiert wurde. Passend zum heutigen Tag können Fotos auf http://www.worldphotoday.org/gallery/ veröffentlicht oder Fotos auf Sozialen Netzwerken mit #worldphotoday markiert werden. Nach…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Gerüchte um LTE Advanced und Displayauflösung

Immer dann wenn eine neue Gerüchtequelle auftaucht, stellen sich eigentlich zwei Fragen. Erstens, hat diese Quelle tatsächlich Insider-Informationen aufgetan oder zweitens, hat diese Quelle einfach nur Spaß an der damit einhergehenden Popularität. Genau diese Fragen stelle ich mir aktuell auch bei dem chinesischen Reparaturdienstleister GeekBar, der uns erst mit (wie sich inzwischen herausstellte falschen) Informationen zum Arbeitsspeicher des iPhone 6, dann mit einer angeblichen Bestätigung von NFC im selben Gerät und nun mit Gerüchten zu LTE Advanced versorgt. Demnach soll Apple vom aktuell eingesetzten MDM9615 Mobilfunkchip auf einen neuen Chip mit der Bezeichnung DM9625 umsteigen. Letzterer ist in der Lage, Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 Mbit/s zu übertragen (gegenüber 100 Mbit/s im iPhone 5s). Der LTE Advanced Standard würde sogar Raten von bis zu 300 Mbit/s erlauben, die Apple jedoch angeblich nicht ausreizen will. Der Grund hierfür soll unter anderem sein, dass der Netzausbau der Technologie noch nicht sehr weit fortgeschritten ist und Apple zunächst abwarten möchte, wie sich die Dinge entwickeln.

Ein zweites aktuelles Gerücht beschäftigt sich mit der möglichen Displayauflösung der neuen iPhone-Modelle. Unter anderem wurde dabei eine Auflösung von 960 x 1.704 Pixeln diskutiert, die den Vorteil eines recht reibungslosen Übergangs, sowohl für Entwickler, als auch für Anwender hätte. In dieser Auflösung würden sämtliche Grafiken und sonstige Inhalte auf dem iPhone 6 (egal ob 4,7" oder 5,5") zwar größer, aber hierdurch nicht unschärfer dargestellt. In den Tiefen von iOS 8 und der sechsten Beta von Xcode 6 haben die Kollegen von 9to5Mac nun jedoch eine weitere mögliche Auflösung für das iPhone 6 entdeckt. Diese kommt mit recht ungewöhnlichen 414 x 736 Pixeln daher, die sich für die Retina-Auflösung des iPhone entsprechend verdoppeln oder verdreifachen würde. So besitzen die 4"-Modelle eine Grundauflösung von 640 x 1.136, die jedoch im SDK mit der jeweiligen Hälfte, also 320 x 568 angegeben wird. Die komplette Berechnung der durchaus gegebenen Plausbilität kann bei den Kollegen nachgelesen werden, ist aber letzten Endes natürlich blanke Theorie. Auch die neuen Displays werden eine Retina-Auflösung aufweisen und das ist letzten Endes das, was den Nutzer interessiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiterer Build von OS X 10.9.5 freigegeben

Weniger als eine Woche nach der letzten Entwicklerversion von OS X 10.9.5 hat Apple am heutigen Abend einen weiteren Build freigegeben, der Buildnummer 13F14 trägt. Anfang des Monats erschien die erste Entwicklerversion von OS X 10.9.5, jetzt steht bereits der vierte Build über den Entwicklerbereich bzw. über die Software-Aktualisierung des Mac App Stores zur Verfügung. Apple erinnert die ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ice Bucket: Phil Schiller und Tim Cook gehen baden

Tim Cook Apple CEO

Für den guten Zweck unternehmen führende Persönlichkeiten wie Mark Zuckerburg oder auch Tim Cook sehr viel und lassen sich sogar mit eiskaltem Wasser beschütten bzw. beschütten sich sogar selbst. Grund dafür ist eine Aktion gegen die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose, die mit dieser Aktion Spenden einsammeln möchte. Wird man von jemanden nominiert, muss man innerhalb von 24 Stunden einen Eimer Wasser über sich schütten. Wird dies versäumt, muss der Vereinigung ein kleiner Betrag gespendet werden.

(Video-Direktlink)

Tim Cook hat natürlich beides über sich ergehen lassen und hat sich mit Wasser übergießen lassen und spendet trotzdem einen beträchtlichen Betrag der Organisation. Auch Phil Schiller und Mark Zuckerberg haben sich für diese Variante entschieden und genießen dadurch wieder ein wenig mehr Ansehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erscheint Apples iWatch erst 2015?

Schenkt man den neuesten Berichten von KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo glauben, werden wir dieses Jahr keine iWatch an unserem Handgelenk tragen können. Verschiedene Branchen Experten haben schon eine späte Veröffentlichung der iWatch vermutet. Auch Ming-Chi Kuo befürchtet, dass die aufwändige Herstellung der Smartwatch eine Markteinführung in diesem Jahr unwahrscheinlich macht.

iWatch Todd Hamilton

Hauptgrund wird laut Kuo die flexible AMOLED Technik und das verwendete Saphirglas-Display sein. In diesem Zusammenhang hat der Analyst bereits in seinem July-Bericht einen Start der Massenproduktion der iWatch für November vorausgesagt.

In der Vergangenheit hat Ming-Chi Kuo schon oft mit seinen Analysen überzeugt, ob er auch dieses mal richtig liegt, erfahren wir hoffentlich bald. Blickt man auf Apples Produktpräsentationen zurück, ist es durchaus möglich, dass Apple die iWatch Monate vor der Veröffentlichung ankündigt. Beispielweise wurde der Mac Pro auf der WWDC im Juni der Öffentlichkeit vorgestellt, bevor er im Dezember in den Verkauf ging. Auch das erste iPhone stellte Steve Jobs ganze sechs Monate vor dem Verkaufsstart vor.

Wir gehen davon aus, dass Apple den Monat September für das iPhone 6 reserviert hat. Im Oktober könnte die iWatch folgen und uns die Wartezeit wahrscheinlich noch schwerer machen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 6, aber nicht an Entwickler

Nachdem gestern die sechste Developer Preview von OS X Yosemite veröffentlicht wurde, hat Apple heute doch noch iOS 8 Beta 6 veröffentlicht. Der Haken ist nur, dass Entwickler diese Version (noch) nicht bekommen, denn Apple hat sie bislang nur an Netzbetreiber verteilt.

Eigentlich veröffentlichte Apple die Developer Previews von OS X und die Betas von iOS relativ zeitnah veröffentlicht. Dass die gestern ebenfalls aktualisierte Beta-Version von Xcode nur das iOS-8-Beta-5-SDK enthält, war bereits ein Zeichen dafür, dass Entwickler wohl so schnell nicht in den Genuss eines Updates für iOS kommen. Das scheint sich einem Bericht von Boy Genius Report zu bewahrheiten, denn die neue Version ist wohl sehr nah am Golden Master und wurde deshalb zunächst nur an Netzbetreiber verteilt.

Des Weiteren gibt es Seed Notes zu der Veröffentlichung, die eine Reihe von Änderungen gegenüber Beta 5 aufzählen. Das betrifft vor allem behobene Bugs, die in fast allen Bereichen des Betriebssystems auftauchten, auch in Anwendungen, die für Netzbetreiber nicht relevant sind, etwa dem iTunes Store.

Dem Bericht zufolge müssen die Netzbetreiber, die die neue Version erhalten haben, ihre Meinung dazu bis zum 5. September abgeben. Glaubt man den Gerüchten, ist mit der finalen Vorstellung von iOS 8 am 9. September zu rechnen, dem Tag, an dem Apple auch das neue iPhone vorstellen soll. Etwa eine Woche später soll dann die finale Ausgabe veröffentlicht werden, kurz vor der angeblichen Markteinführung des iPhone 6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6-Klon Goophone i6 im Video-Kurztest

Es gibt schon ein paar Videos dieses hervorragend gemachten iPhone 6 Klons im Netz. Das Smartphone von Apple ist noch nicht mal erschienen, da haben clevere chinesische Firmen ein Android-Telefon auf iOS 7 umgestyled. Wenn man von ein paar Merkwürdigkeiten mal absieht, ist die Kopie gut gelungen. Aber seht selber.

Sicherlich kann man zu einem Preis von 150 U$ plus Versand kein High-End-Gerät wie ein echtes iPhone erwarten. Das wäre selbst in China unmöglich herzustellen....

iPhone 6-Klon Goophone i6 im Video-Kurztest
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailbox für Mac jetzt in Beta Phase verfügbar

Die Mac-App Mailbox befindet sich nun in der Beta Phase und kommt mit einigen Neuerungen.

Das erste Preview ist bereits seit April verfügbar. Seit kurzem ist die App jetzt in der öffentlichen Beta-Phase erhältlich. Eingetragene Nutzer werden bald die Möglichkeit erhalten, das Update herunterzuladen. Neu sind einige wichtige Features. Nicht versendete Emails können nun endlich als Entwurf gesichert werden.

Mailbox Mac Beta Bild

Dieses Feature soll auch bald für die iOS-App kommen. Entwürfe sollen dann über Dropbox zwischen den Geräten synchronisiert werden. Außerdem dürft Ihr Euch etwas später erneut über eingehende Emails benachrichtigen lassen, wenn Ihr im Moment keine Zeit habt. Bei Interesse könnt Ihr Euch auf der Website der Enwickler in die Warteliste eintragen lassen.

Mailbox Mailbox
(2924)
Gratis (uni, 24 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8. iTunes Festival mit Top-Acts in London.

iTunes Festival 2014 in London

Wie bereits erwähnt, findet demnächst das achte iTunes Festival im legendären Roundhouse in London statt. Nebst den bereits angekündigten Acts, wurden nun 21 weitere spitzen Künstler und Bands bestätigt. Das aktuell bestätigte Line-Up sieht wie folgt aus:

September 2: Beck + Jenny Lewis
September 3: David Guetta + Clean Bandit + Robin Schulz
September 4: 5 Seconds of Summer + Charlie Simpson
September 5: Kasabian
September 7: Calvin Harris + Kiesza
September 8: Robert Plant + Luke Sital-Singh
September 9: Sam Smith + SOHN
September 10: Pharrell Williams + Jungle
September 11: Maroon 5 + Matthew Koma
September 12: Elbow
September 13: Paolo Nutini
September 14: David Gray
September 15: The Script + Foxes
September 16: Blondie + Chrissie Hynde
September 17: Gregory Porter + Eric Whitacre
September 18: Jessie Ware
September 20: Rudimental + Jess Glynne
September 21: Ryan Adams + First Aid Kit
September 26: Lenny Kravitz
September 27: Kylie + MNEK

Meine persönlichen Favoriten sind Clean Bandit, Robin Schulz, Calvin Harris, Rudimental und Jess Glynne. Insgesamt werden im September insgesamt über 60 Top-Acts auftreten. Weitere Infos zu Künstlern, Konzerten und der Location gibts auf der offiziellen Seite zum iTunes Festival London 2014 im iTunes Store. Und übrigens, auch wenn man nicht persönlich vor Ort sein kann, haben Millionen von iOS-Anwendern auf der ganzen Welt die Möglichkeit die Shows als kostenlosen Livestream sowie für kurze Zeit nach den Gigs auf Computer, iPhone, iPad, iPod touch oder in HD-Qualiät über Apple TV anzusehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plant Apple die Einführung der iWatch erst für 2015?

Vieles deutete in der Vergangenheit auf einen Start der gemunkelten und heiß erwarteten iWatch in diesem Herbst hin. Nun ist es ausgerechnet der in der Regel durchaus treffsichere KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo, der dies in Zweifel zieht. So könnte es seinen Informationen zufolge durchaus möglich sein, dass Apple die Markteinführung der iWatch auf Anfang 2015 verschiebt. Damit reiht sich erstmals ein wirklich namhafter Apple-Analyst in die Riege derer ein, die dies als Möglichkeit in Betracht zieht. Als Gründe führt er die Komplexität der Aufgaben an, die Apple bei seinem ersten Versuch, ein sogenanntes "Wearable" auf den Markt zu bringen begegnen. Allerdings bleibt Kuo bei seinen Aussagen vage, so dass auch ein Start in 2014 weiterhin möglich erscheint. Letzten Endes könnte es auch möglich sein, dass Apple das Produkt noch in diesem Jahr vorstellt, aber erst im kommenden auf den Markt bringt. Unter anderem hatte Apple das erste iPhone oder auch den aktuellen Mac Pro lange vor der eigentlichen Verfügbarkeit vorgestellt. (via MacRumors)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Earn to Die 2: Noch mehr Action angekündigt

Vor knapp zwei Jahren haben wir euch Earn to Die vorgestellt. Heute dürfen wir eine freudige Nachricht übermitteln: Es ist ein Nachfolger in Arbeit.

Earn to Die 4 Earn to Die 3 Earn to Die 2 Earn to Die 1

Die meisten Spiele, in denen man mit einem Auto soweit wie möglich fahren muss und es danach mit Upgrades ausstattet, um noch weiter zu gelangen, haben eines gemeinsam: Sie setzen auf das viel diskutierte Freemium-Modell. Earn to Die (iPhone/iPad) ist eine der wenigen Ausnahmen, in die ich mich im September 2012 direkt verliebt habe. Wie ich nun von den Entwicklern erfahren habe, soll noch in diesem Jahr in Nachfolger erscheinen: Earn to Die 2.

Ein genaues Datum gibt es noch nicht, aber bis zum Release von Earn to Die 2 werden wohl noch einige Wochen vergehen. Auch genaue Angaben zum Preis können die Entwickler noch nicht nennen, auf unsere Nachfrage bestätigte man aber, dass auch Earn to Die 2 als Premium-Spiel in den App Store kommen wird. Auf was sich die Spieler gefasst machen dürfen? Noch mehr Action, noch mehr Inhalte und noch mehr Spaß.

Aber worum geht es in Earn to Die eigentlich? Auf aberwitzigen Strecken einer 2D-Welt fährt man mit seinem Auto alles über den Haufen, was sich in den Weg stellt, unter anderem blutrünstige Zombies. Ausgestattet mit einer einfachen Steuerung versucht man das Ziel zu erreichen. Wenn der Sprit nicht reichen sollte, kann man mit dem gesammelten Geld Upgrades kaufen und das Auto mit Raketenantrieb, einem größeren Tank oder spektakulären Stoßfängern ausstatten.

Mehr Inhalte im Story-Modus

In Earn to Die 2 wird vor allem der Story-Modus ausgebaut, er soll fünf Mal länger sein als noch im ersten Teil. Auf den Strecken wird man zudem die Möglichkeit haben, über verschiedene Wege zu fahre, um sich so Vorteile zu verschaffen oder besonders schwierigen Hindernissen auszuweichen. Das ist auch bitter nötig, denn die zehn neuen Autos können erstmals auch selbst beschädigt werden und sich in ihre Einzelteile zerlegen.

Wenn man die Kampagne in Earn to Die 2 beendet hat, wird das Abenteuer übrigens noch nicht vorbei sein. Es gibt nämlich einen neuen Missionen-Modus, in dem man kleine Herausforderungen bestehen muss. Wir sind jedenfalls schon gespannt auf das neue Action-Rennspiel, das Ende 2014 in den App Store kommen wird. Wir werden die Entwicklung weiter verfolgen und uns bei euch melden, sobald wir etwas Neues erfahren. Bis dahin dürft ihr euch zurücklehnen und den Trailer von Earn to Die 2 genießen.

Trailer: Earn to Die 2

Der Artikel Earn to Die 2: Noch mehr Action angekündigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt weitere Top-Acts für das iTunes Festival

Apple hat heute, zu den bereits bekannten Acts, weitere 21 Künstler bekannt gegeben. Das achte iTunes Festival findet im September 2014 in London im Roundhouse statt. Lenny Kravitz: “Ich bin absolut begeistert von meinem neuen Album, Strut, und aufgeregt auf dem…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum macht meine Batterie schlapp? Normal liefert die Antwort

Die App Normal (0,89 Euro) analysiert die laufenden Apps auf dem iPhone und gibt dem Nutzer Empfehlungen zur Verlängerung der Batterielaufzeit. Kaum eine Überraschung: Würde ich Facebook abschalten, könnte ich täglich über eine Stunde länger mit meinem Smartphone arbeiten. Normal sucht nach Hogs (Schweinen), also Apps, die unter aktuellen Bedingungen mehr Energie benötigen, als gewöhnlich. Es kann sein, dass eine App mit WLAN-Verbindung plötzlich Energiehunger verspürt oder die Kombination aus iOS-Version und Gerät besonders viel Strom zieht.

Crowd-Daten schonen den Akku

Um dieses Wissen zu generieren, sammeln die Normal-Macher anonymisierte Daten. Dazu gehören die laufenden Apps, der Ladezustand der Batterie, eine Geräte-Nummer, die iOS- und Geräte-Version. Persönliche Daten werden laut Nutzervereinbarung nicht übermittelt. In den Einstellungen kann man festlegen, dass nur Daten übertragen werden, wenn das Gerät WLAN-Empfang hat. Das schon das monatliche Datenvolumen.

Es kann einige Tage dauern, bis ausreichend bzw. aussagekräftige Daten für das jeweilige iPhone ausgewertet sind. Angefangen hat alles als Projekt Carat an der Uni Berkeley in den USA. Die beiden Computer-Wissenschaftler Adam Oliner und Jacob Leverich haben daraus ein Geschäft gemacht. In ihrem Kuro Labs haben sie die Auswertungen verfeinert und in der App Normal gebündelt, die aktuell in Deutschland in den Top Ten der meistgekauften Apps vertreten ist. Die App verbessert also nicht automatisch die Batterieleistung, sondern gibt dem Nutzer lediglich hinweise, welche App er oder sie schließen sollte. Ein entsprechende Einleitung ist ebenfalls enthalten wie auch die üblichen Energiespartipps:

  • Die Hintergrundaktualisierung nur für die wichtigsten Apps aktivieren (Einstellungen / Allgemein / Hintergrundaktualisierung).
  • Bei den App-Mitteilungen die Push-Notifkationen deaktivieren (Einstellungen / Mitteilungen).
  • Bei schlechtem Mobilfunkempfang in den Flugmodus wechseln, damit das iPhone nicht “volle Pulle” sucht und sendet.

Schlappe Batterie ersetzen lassen

Die Batterielaufzeit ist und bleibt die Achillesferse aller Smartphones. Mich hat mein iPhone 5 wahnsinnig gemacht. Das eineinhalb Jahre alte Geräte hatte gerade mal für einen halben Arbeitstag ausreichend Energie. Nach vier Stunden musste ich wieder an die Steckdose. Die Investition von 49 Euro im Handy-Shop um die Ecke für den Austausch-Akku hat sich gelohnt. Nun schaffe ich einen ganzen Arbeitstag. Bei Apple kostet der Austausch-Service 75 Euro.Laut Normal-Daten schaffen es iPhone 5-Nutzer 21 Stunden und 56 Minuten mit einer Batterieladung. Wie sie das hinbekommen, ist mir schleierhaft.

Mit dem erwarteten Bildschirmwachstum beim iPhone 6 (4,7 und 5,5 Zoll) muss auch die Batterieleistung wachsen. Gerüchteweise wird ein stärkerer Akku verbaut, doch der Grad zwischen gewünschter Laufzeit und Platzbedarf ist schmal.

Normal: Battery Analytics
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSale 5

*** Reduziert auf €1,79 (90% gespart) im Rahmen des Two Dollar Tuesday ***

iSale macht das Verkaufen auf eBay zum Kinderspiel. Mit dem Online-Auktionsmanager setzt du deine Artikel ins rechte Licht und kannst sogar noch Angebotsgebühren sparen.

iSale wurde für seine Benutzeroberfläche und die Integration in Mac OS X bereits mit zwei Apple Design Awards ausgezeichnet.

- Mehr als 200 professionelle Auktionsvorlagen
- Vorlagen-Layouts anpassen
- Textbausteine hinterlegen
- Bilder über Picasa Webalbum kostenlos einbinden
- Integrierte Verkaufsabwicklung
- Mit zwei Apple Design Awards ausgezeichnet
- Offiziell von eBay zertifziert

Mehr als 200 erstklassige Auktionsvorlagen sind in iSale enthalten. Gib’ deinen Onlineauktionen einen professionellen Look und passe das Layout deinen Wünschen an. Mit dem Recherche-Assistenten von iSale kannst du deine Artikelbeschreibungen mit wenigen Klicks zusammenstellen.

iSale hilft dir beim Erstellen, Listen, beim Verkauf und der Abwicklung deiner kompletten Auktion. iSale unterstützt alle bekannten eBay-Funktionen wie Artikelmerkmale, eBay-Vorschau, Kategorie-Browser, eBay-Shop, Auktions-Status und After-Sales-Management.

Durch die nahtlose Integration in Mac OS X mit dem iSale Widget, QuickLook- und der Mail- und iCal-Integration, wurde iSale bereits zweimal mit Apple Design Awards ausgezeichnet. Mit iSale mobile lassen sich Online-Auktionen auf dem iPhone erstellen und direkt zu iSale auf den Mac schicken.

Herausragende Funktionen
- Facebook-Integration
- Käufer auf Google Maps lokalisieren
- Bilder kostenlos einbinden
- eBay-Vorschau
- Auktionen auf dem iPhone unterwegs entwerfen
- Fotos aus iPhoto, Aperture & Photo Booth verwenden
- Recherche-Assistent
- Vorlagen-Editor
- Videos in Auktionen einbinden (YouTube, MyVideo, MySpace)
- Höchste Sicherheit (PayPal Sicherheitsschlüssel verwenden)
- Status von Auktionen automatisch abrufen
- Mehrere Bibliotheken zum Archivieren von Auktionen
- eBay Store-Kategorien
- u.v.m.

Download @
Mac App Store
Entwickler: equinux
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crookz: Gangster in Schlaghosen

Schlaghosen, Disco und übergroße Sonnenbrillen: Die goldenen 70er feiern mit Crookz ihr Comeback. In dieser Zeit der ausschweifenden Partys plant eine Gruppe von äußerst talentierten Gentlemen-Ganoven den ganz großen Coup, um sich ihren extravaganten Lebensstil finanzieren zu können. So kündigt Kalypso Media das bei den Berliner Skilltree Studios in der Mache befindliche Taktik-Schleichspiel Crookz an. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Vorschau von OS X 10.9.5 verfügbar

Die Frequenz bleibt konstant hoch. Nur sechs Tage nach OS X 10.9.5 Beta 3 legt Cupertino nun mit der nächsten Vorschauversion für Mavericks nach.

1408470216 Nächste Vorschau von OS X 10.9.5 verfügbar

Wer am Beta-Programm teilnimmt kann die vierte Beta jetzt im Mac App Store unter "Updates" installieren. Sie trägt die Kennziffer 13F18 und fordert eingetragene Entwickler auf beim Testen besonders auf die Bereiche USB, Grafik, Safari und Thunderbolt zu achten.

Es ist davon auszugehen, dass OS X 10.9.5 das letzte Mavericks-Update wird, das planmäßig ausgegeben wird. Über den Inhalt dieser Aktualisierung sind keine genauen Details angegeben, sie dürfte sich jedoch um Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen kümmern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPhone 6 mit LTE-Advanced-Chip?

Möglichereweise hat das iPhone 6 einen LTE-Advanced-Chip von Hersteller Qualcomm an Bord. Durch die Technik de nächstens LTE-Standards können u.a. schnellere Datenübertragungsraten, kürzere Latenzzeiten und eine verbesserte Unterstützung für MIMO-Hardware erzielt werden. Allem Anschein nach wird im iPhone 6 der LTE-Chip “MDM9625″ von Qualcomm zum Einsatz kommen. Der Chip wird durch LTE Cat4 unterstützt, bietet [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knaller: Ravensburger & appgefahren verlosen ein iPad

In Kooperation mit Ravensburger verlosen wir ein iPad Mini mit Retina-Display. Noch jemand ohne Fahrschein?

Ravensburger Puzzle

Vor einigen Wochen haben wir euch das Ravensburger Puzzle (App Store-Link) vorgestellt. Mit der Universal-App für iPhone und iPad kann man über 250 viele Puzzles mit 20 bis 500 Teilen zusammenlegen – komplett digital und sogar unterwegs. Das Starter-Set mit sechs Puzzle-Motiven und 580 Münzen gibt es heute zum Sparpreis: Statt 2,99 Euro zahlt man aktuell nur 89 Cent. Innerhalb der App kann man dann neue Puzzle-Motive für jeweils 100 Münzen freischalten.

Mit verschiedenen Sortiermöglichkeiten, einer großen Auswahl an Motiven, einem aufwendigen 3D-Look der Puzzleteile, wöchentlichen neuen Motiven und verschiedenen Tischuntergründen bekommt man zahlreiche spannende Extras. Am besten kommen die Puzzles auf dem großen iPad-Display zur Geltung – aber was tun, wenn man gar kein iPad gibt?

Eine einfache Aufgabe – ein toller Gewinn

Ganz einfach: Eins bei uns gewinnen. In Kooperation mit Ravensburger verlosen wir ein iPad mini mit Retina-Display (WiFi, 16 GB, weiß/silber) und natürlich einen Guthabencode für das Ravensburger Puzzle. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich die folgende Aufgabe erfüllen: Nenne eine Kategorie aus dem Puzzle-Shop in Ravensburger Puzzle App.

Ein kleiner Hinweis: Der App Store kann euch schon weiterhelfen, wenn ihr die App nicht direkt kaufen wollt. Eure Lösung schickt ihr einfach im Betreff einer E-Mail bis zum 21. August 2014 um 12:00 Uhr an contest [at] appgefahren.de – und gewinnt mit etwas Losglück das iPad mini. Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen, pro Person nur eine Teilnahme erlaubt und Apple nicht als Sponsor tätig.

Der Artikel Knaller: Ravensburger & appgefahren verlosen ein iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 19. August (14 News)

Was gibt es neues in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:34 Uhr – Google: Neue Panorama-App +++

Google hat eine neue Panorama-App im App Store veröffentlicht. Alle Kamera-Enthusiasten können sie schon jetzt gratis laden, wir schauen sie uns bis morgen ausführlich an: Photo Sphere Camera (App Store-Link).

+++ 19:10 Uhr – CarPlay: Integration bei Mercedes und Volvo dauert an +++

Wie 9to5Mac berichtet, soll die Integration von CarPlay bei Mercedes und Volvo erst im nächsten Jahr erfolgen. Bisher fehle eine intelligente Integration, sagte ein Sprecher bei Mercedes.

+++ 17:57 Uhr – Zubehör: tizi beat bag mit Extra-Akku reduziert +++

Wir haben vorhin schon auf das Logitech-Angebot bei eBay aufmerksam gemacht. Auch Equinux hat einen kleinen Deal: Ihr könnt den tizi beat bag für 49,99 Euro kaufen (Amazon-Link), mit dem Gutscheincode MT814TBB gibt es einen Zusatzakku für 10 statt für 20 Euro.

+++ 17:16 Uhr – Varta: 60 Batterien für nur 23 Euro +++

Bei iBood gibt es heute Futter für eure Mäuse und Fernbedienungen. 40 AA Batterien und 20 AAA Batterien von Varta kosten inklusive Versand nur 22,90 Euro, das sind rund 10 Euro weniger als im Preisvergleich (zum Angebot). Wir haben uns gleich zwei Pakete für knapp 40 Euro bestellt, da die Batterien bis 2024 haltbar sind.

+++ 16:08 Uhr – Angebot: MacBook Air für 550 Euro +++

Im Office-Shop der deutschen Post gibt es einen echten Knaller für alle, die nicht immer das neueste haben müssen. Das 11 Zoll MacBook Air aus 2012 mit 64 GB (Speicherplatz lässt sich per SD-Slot erweitern) kostet aktuell nur 550 Euro. Das Angebot richtet sich an Geschäftskunden, das soll aber angeblich gar nicht kontrolliert werden. Bei Interesse ist es einen Versuch wert.

+++ 14:32 Uhr – Festplatte: 1 TB für nur 49 Euro +++

Bei eBay gibt es heute noch die Chance auf eine externe 2,5 Zoll Festplatte mit USB 3.0 und 1000 GB Speicherplatz für nur 49 Euro (zum Angebot). Vergleichbare Festplatten gibt es ab 57 Euro. Da die Stromversorgung über das USB-Kabel erfolgt, eignet sich die Toshiba-Platte perfekt fürs MacBook oder den Fernseher.

+++ 13:32 Uhr – Steve Jobs: Wachsfigur im Apple Store +++

In einem chinesischen Apple Store (kein Klon) ist ab sofort eine Wachsfigur von Steve Jobs (Klon) zu finden. Schnappschüsse gibt es in dieser Bildergalerie.

+++ 10:16 Uhr – Musik: Alice In Chains-Album nur 3,99 Euro +++

iTunes bietet nur heute das Musik-Album “Greatest Hits” von Alice In Chains für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 7,99 Euro an. Mit dabei sind die Songs “Would?” oder auch “Man In the Box”.

+++ 9:07 Uhr – iTunes Festival: Lenny Kravitz dabei +++

Apple hat 21 neue Künstler zum Line-Up des iTunes Festivals hinzugefügt. Unter anderem ist Lenny Kravitz mit dabei. Die noch nicht ganz komplette Liste gibt es auf der offiziellen Webseite.

+++ 7:29 Uhr – Blitzangebote: Ultradünne iPad-Tastatur +++

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Von Logitech gibt es um 8:00 Uhr das Logitech Ultrathin Keyboard Cover für iPad Air im Angebot. Der Preis der Bluetooth-Tastatur fällt hoffentlich unter 60 Euro – dann wäre es eine echte Empfehlung für alle, die gerne viel mit ihrem Tablet schreiben.

+++ 7:26 Uhr – Lightning: Neues Kabel im Video? +++

Dieses Video soll das neue Lightning-Kabel zeigen, bei dem es an beiden Enden keine Rolle spielt, wie man es in den Anschluss des jeweiligen Geräts steckt. Erst gestern konntet ihr bei uns ein Kommentar zum beidseitig verwendbaren USB-Kabel lesen.

+++ 7:23 Uhr – Dr. Dre: Herausforderung angenommen +++

Nachdem Phil Schiller Apple-CEO Tim Cook für die Eiswürfel-Eimer-Herausforderung nominierte, war Dr. Dre an der Reihe. Nach der Übernahme von Beats ist er erst seit einigen Monaten ein Mitglied der Apple-Familie. Das erfrischende und sehr professionelle Video gibt es hier.

+++ 7:20 Uhr – Flappy Bird: Neues Spiel im Anmarsch +++

Der Entwickler von Flappy Bird wird am Donnerstag sein neues Spiel im App Store veröffentlichen – und es soll wieder süchtig machen. Dieses Mal geht es mit einem Helikopter-Vogel so weit wie möglich nach oben. Der Name lautet Swing Copter, wir werden euch im Laufe der Woche mit allen wichtigen Infos versorgen.

+++ 7:18 Uhr – iPhone 6: Großes Modell mit 2.915 mAh Akku? +++

Es ist mal wieder ein Bild aus China aufgetaucht. Zu sehen ist der Akku eines angeblichen iPhone 6 mit 5,5 Zoll Display, der über eine Kapazität von 2.915 mAh verfügt. Damit würde das neue iPhone in einer Liga mit anderen Phablets wie dem Galaxy Note oder  dem LG G3 bewegen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 19. August (14 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Maus-Patent von Apple gesichtet

mouse-patent-1

Die Magic-Mouse von Apple ist und bleibt eine sehr gute Maus, die sich auch sehr gut bedienen lässt. Doch Apple entwickelt die Maus immer weiter und nun ist ein Patent aufgetaucht, welches sehr interessant ist. Laut Patent will Apple eine Maus entwickeln, die über einen Drucksensor verfügt und sogar ein haptisches Feedback geben kann. Wenn der Nutzer beispielsweise auf ein Bild klickt, würde die Maus ein mechanisches Feedback über das Öffnen der Datei geben. Aber nicht nur das soll verbessert werden.

Auch die Empfindlichkeit der Touch-Oberfläche soll durch neue Sensoren deutlich verbessert werden. Apple gibt an, dass auch ein “Mittel-Klick” oder eine bessere Erkennung der beiden Klickseiten vorgenommen werden soll. In unseren Augen wäre dies einfach die logische Weiterentwicklung der aktuellen Magic Mouse von Apple und diese Maus könnte schon bald in den Handel kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-App Mailbox als Beta für Mac verfügbar

iconMailbox, der bislang nur für Mobilgeräte erhältliche E-Mail-Client von Dropbox, startet jetzt auch auf dem Mac. Zunächst allerdings nur mit einer Beta-Version, für deren Betrieb eine Vorabregistrierung nötig ist. Die Downloadmöglichkeit sowie das Anforderungsformular für den für die Nutzung der App notwendigen, „Betacoin“ genannten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: LG gilt als Hauptlieferant für das Display

Einem aktuellen Bericht zufolge, setzt Apple beim iPhone 6 Display primär auf LG Display, so geht es zumindest aus der Zulieferkette hervor. Damit dürfte LG die Konkurrenten von Samsung, Sharp und Japan Display als Hauptlieferant des iPhone 6 Displays ausgestochen haben. Im Mai dieses Jahres erfuhren wir, dass sich Apple grundsätzlich für LG Display, Japan Display und Innolux beim Display entschieden hat. Den größten ZUschlag erhält jedoch LG.
lg_display_logo

Der Bericht von feng.com (via GforGames) geht nicht näher darauf ein, wie die Displayverteilung zwischen den Herstellern verteilt ist. Zu vernehmen ist nur, dass Apple sich hauptsächlich bei LG Display bedient. Analysten zufolge, bereitet sich Apple auf die Produktion von 75 Millionen iPhone 6 in diesem Jahr vor. Dementsprechend groß ist der Auftrag für LG Display.

Nach wie vor ist unklar, auf welche Art der Displayabdeckung Apple setzen wird. Während einige Stimmen von einem Saphirglas-Display bei allen iPhone 6 Modelle sprechen, heißt es andererseits, dass kein reines Saphirglas sondern eine Art Beimischung zum Einsatz kommt. Zudem vermeldete das WSJ kürzlich, dass Apple nur den High-End Modellen des 4,7“ und 5,5“ iPhone 6 ein Saphirglas-Display spendiert.

Wir lassen uns gerne überraschen und werden die Antwort vermutlich am 09. September erhalten. Genau für diesen Tag wir die iPhone 6 Keynote erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera+: Foto-Referenz-App bekommt Update mit neuen Effekten und flickr-Bugfix

Eine der bekanntesten und wohl auch meistgenutzten Kamera-Apps fürs iPhone hat ein Update bekommen: Camera+.

The Lab Camera PlusAuch auf meinem iPhone ist die mit 1,79 Euro zu zahlende App Camera+ (App Store-Link) seit Jahren immer ein treuer Begleiter gewesen – und ist es auch heute noch. Die Konkurrenz allerdings ist groß, und so haben die Developer von tap tap tap kürzlich ein Update für ihre beliebte Kamera-App in den Store geworfen, um die Nutzer weiterhin bei Laune zu behalten.

Die schon seit mehreren Jahren im deutschen App Store vertretene Anwendung Camera+ hat sich mittlerweile über 10 Millionen Mal verkauft und wartet unter anderem mit verschiedenen Szenen- und Aufnahmemodi, separaten Fokus- und Belichtungseinstellungen, einer Clarity-Funktion, vielen Effekten, Rahmen und Captions sowie einem iCloud-Sync auf.

Mit dem Update auf die Version 5.5, das seit dem gestrigen 18. August im deutschen App Store verfügbar ist, haben die Entwickler unter anderem neue Vignettierungs-Optionen im selbsternannten Fotolabor hinzugefügt: Nun lässt sich sowohl eine helle als auch eine dunkle Vignette mit unterschiedlichen Radi über zwei Schieberegler ins Bild einbinden.

iOS 8 bietet neue Möglichkeiten für Camera+

Auch an der Soft Focus- und Filmkorn-Option wurde im Hintergrund gearbeitet, um die Fotos der Nutzer noch besser zur Geltung kommen zu lassen. Zudem hat man sich auf die Beseitigung einiger Bugs konzentriert, darunter auch in der Clarity Pro-Funktion, dessen Schieberegler zuvor immer ungünstig hin- und her sprang. User, die von den Foto-Sharing-Möglichkeiten der Camera+-App Gebrauch machen, können nun auch wieder problemlos das flickr-Netzwerk für ihre Zwecke nutzen – auch dort gab es zuvor Probleme.

Mit dem baldigen Erscheinen von iOS 8 und Apples eigener Foto-App sowie der Möglichkeit, eigene Bilder in der iCloud-Fotobibliothek zu speichern, werden auch Flaggschiffe wie Camera+ sich neuer Konkurrenz ausgesetzt sehen. Mit integrierten Horizont-Tools zum Zuschneiden und Begradigen des Fotos, intelligenten Anpassungen von Helligkeit, Kontrast und Sättigung, einem Time Lapse-Modus sowie eigenen Fotofiltern wird Apple vielen Foto- und Kamera-Apps ein Dorn im Auge sein. Mit der Möglichkeit, auch Dienste von Drittanbietern in die iOS 8-Kamera-App zu integrieren, ist aber der Weg zu einer unkomplizierten Nutzung geebnet. Auch die Macher von Camera+ haben bereits angekündigt, die neuen Funktionen von iOS 8 nutzen zu wollen. Damit wäre zumindest ein Teil ihrer Filter und Funktionen direkt aus Apples Foto-App erreichbar, wenn man Camera+ auf dem iPhone oder iPad installiert hat.

Der Artikel Camera+: Foto-Referenz-App bekommt Update mit neuen Effekten und flickr-Bugfix erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Basics Shop: Gute Produkte zum günstigen Preis

Gute Produkte und Zubehör zum günstigen Preis: Vor der Fahrt in den Urlaub (und auch sonst!) lohnt ein Blick in den Amazon Basics Shop.

Die Amazon Basics Produkte gibt es für diverse Kategorien, zum Beispiel wie Elektronik & Foto, Computer und Auto. Basics ist dabei eine Amazon-Eigenmarke. Die Produkte sind zertifiziert, wir haben stets gute Erfahrungen damit gemacht – und es handelt sich um hochbewertete und vor allem günstige Ware im Vergleich zu Zubehör-Preisen anderer Anbieter. Hier lohnt das Stöbern besonders:

 Amazon Basics Kamera und Foto

Amazon Basics Computer Zubehör

Amazon Basics Tablet Zubehör

Amazon Basics Audio und Video Kabel

Amazon Player iPod und Musik-Player Zubehör

Amazon Basics weiteres Zubehör

Amazon Basics Shop

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twisted Lands Trilogy

Drei “verdrehte” Abenteuer in einem!

Jetzt ist die Twisted Lands Saga in einem gruseligen Paket verfügbar! Jedes Spiel wird Sie durch eine atemberaubende Grafik und gruseligen Sound in den Bann ziehen und hält Sie gefangen, während Sie Dutzende markerschütternde Spielorte erkunden. Mit gut versteckten Gegenständen, klug ausgedachten Puzzles und gerissenen Minispielen bietet die Twisted Lands Trilogy eine unvergessliche Reise in die verschlungenen Pfade des menschlichen Verstands.

Sie beginnen mit dem Spiel Twisted Lands: Shadow Town, in dem ein Ehemann in Tormente nach seiner vermissten Frau sucht. Twisted Lands: Insomniac folgt der Frau, während sie versucht, aus der Nervenklinik zu entkommen, in die sie eingesperrt wurde. In Twisted Lands: Origin reisen Sie nach Tormente, um eine junge Dame zu finden und entdecken dabei verunstaltete Kreaturen, die Sie töten wollen, bevor Sie Ihre Suche zu Ende bringen können.

Beginnen Sie das Abenteuer noch heute!

SPIELEIGENSCHAFTEN:
• Drei Spiele in einem!
• Atemberaubende Grafiken der Spielorte
• Unheimlicher, atmosphärischer Sound
• Szenen mit raffiniert verborgenen Objekten
• Herausfordernde Puzzles und anspruchsvolle Minispiele
• Erhalten Sie die komplette Saga zum Spezialpreis!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für XBMC; C++ 14 verabschiedet

Update für XBMC - die Version 13.2 der kostenlosen Mediacenter-Software bietet Fehlerkorrekturen sowie aktualisierte Übersetzungen und Erweiterungen. Mit Version 14 wird das Programm in Kodi umbenannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailbox für den Mac: Öffentliche Beta geht an den Start

Mit der öffentlichen Beta rückt Mailbox einen Schritt näher Richtung OS X Portierung und bezieht jetzt auch alle Nutzer beim Testen mit ein. Bereits seit April spielt man mit dem Gedanken, die zunächst nur in iOS veröffentlichte App auch auf den Mac zu bringen, nach der offiziellen Ankündigung im Juni könnt ihr euch ab sofort für die öffentliche Vorabversion registrieren.

1408466639 Mailbox für den Mac: Öffentliche Beta geht an den Start

Mailbox ist ein E-Mail Client, der noch immer auf Google- und iCloud-Mail angewiesen ist. Der von Dropbox gekaufte Dienst sticht durch ein klares Design und sinnige Gesten aus der Masse hervor. Auch Erinnerungen sind ebenso wie ein Chat-ähnliches Interface integriert.

Die Mac-Version von Mailbox wird all die aus iOS bekannten Funktionen erben, bringt aber auch lokale Entwürfe ins Spiel. Diese können künftig über Dropbox mit iOS und Android synchronisiert werden, kündigen die Entwickler an. Mit Trackpad-Gesten und einigen Shortcuts auf der Tastatur schöpft Mailbox die auf dem Mac gegebenen Möglichkeiten vollkommen aus.

Wenn ihr MailBox für OS X ausprobieren wollt, dann müsst ihr euch auf dieser Seite registrieren. Nach einigen Wochen oder Tagen bekommt ihr dann einen notwendigen Betacoin zugeschickt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix im Anflug: Sky senkt Preise für Streamingdienst Snap

Schon bald wird der US-Anbieter Netflix auch in Deutschland Video-on-Demand anbieten. Die Branche verfolgt das mit großem Interesse. Sky senkt für seinen Streamingdienst Snap schon mal die Preise.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier Apps: Googles 360° Camera, RememberWin, Camoji und CloudMagic

pokalDie kostenlose iPhone-Applikation RememberWin setzt ein ganz interessantes Konzept um und verfolgt dabei nur ein einziges Ziel: RememberWin will, dass es euch besser geht. Die werbefreie Anwendung, die weder Nutzer-Accounts noch irgendwelchen sozialen Schnick-Schnack integriert, bittet euch nach dem Start darum, kleine Alltagserfolge zu notieren. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

System-Symphonie

Kleine Soundeffekte, große Wirkung. Was man aus sämtlichen OS-X-Systemsounds so zaubern kann, zeigt dieses Video. Und wer Besitzer von Garageband ist, kann sich das Ganze sogar als editierbaren Soundtrack herunterladen.

via swissmiss

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Bumper

iGadget-Tipp: iPhone 5 Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Viel günstiger als das Original von Apple.

In vielen Farben und wenigen Formen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iTunes Festival London 2014: Apple präsentiert weitere 21 Top-Music-Acts

In diesem Jahr findet bereits zum achten Mal das Apple iTunes Festival im Londoner Roundhouse statt. Und auch in diesem Jahr ist das Line-Up mit hochkarätigen und namhaften Künstlern besetzt und kann sich mehr als nur sehen lassen. Neben den schon seit Längerem auf der Agenda stehenden Größen wie Beck und Pharrell Williams kommen nun [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Mercedes und Volvo starten doch später

CarPlay, Apples iOS-Integration im Auto, verzögert sich leider bei Mercedes Benz und Volvo.

Eigentlich war CarPlay bei beiden Autokonzernen bereits 2014 geplant. Aktuell haben sich beide Unternehmen aber entschieden, die Integration erst 2015 in ihren Fahrzeugen anzubieten.

CarPlay-partner_neu

Mercedes hatte einige Lösungen bereits auf dem Genfer Autosalon präsentiert. Dabei handelte es sich aber um Testversionen, die erst später marktreif sind. Auch Hyundai scheint aktuell etwas ins zeitliche Hintertreffen zu kommen, berichtet 9to5Mac. Doch Autofahrer können ganz entspannt sein: Das Line-Up der Autofirmen, die mit Apple zusammenarbeiten wollen, ist groß

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Mercedes und Volvo schieben Integration auf

Auf der Produktseite für Carplay listet Apple auch die Hersteller, die noch 2014 das iOS in das Auto bringen.

1408464172 CarPlay: Mercedes und Volvo schieben Integration auf

Doch die "CarPlay Modellpalette" ist nicht mehr ganz aktuell. Denn sowohl Volvo als auch Mercedes-Benz haben die Integration jetzt weiter aufgeschoben. Gegenüber 9to5Mac bestätigen die beiden Konzerne einhellig, dass sie für dieses Jahr doch keine Autos mit der Unterstützung von Apples Dienst planen, stattdessen sollen die ersten Modelle 2015 folgen, heißt es.

Ein Mercedes-Sprecher betont, man arbeite aktuell noch an einer Lösung, um CarPlay intelligent zu integrieren. Deshalb käme es zu Verzögerungen.

As of now, we do not support CarPlay in our series production cars. We are working on a highly sophisticated head-unit based solution, which will enable CarPlay as well as other systems (e.g. MirrorLink)… we are not quite sure if we will feature an aftermarket solution. CarPlay won’t be available by the end of this year, but in 2015.

Dieses Jahr werden dann wohl nur Hyundai, Ferrari und Honda mit entsprechenden Modellen aufschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.8.)

Auch am heutigen Dienstag, 19. August, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

John Mad Run John Mad Run
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
Third Eye Crime: Act 1
(10)
2,69 € Gratis (uni, 84 MB)
Echo Prime Echo Prime
(36)
4,49 € 0,89 € (uni, 326 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(14)
4,49 € 2,69 € (uni, 269 MB)
Giana Sisters Giana Sisters
(916)
1,79 € 0,89 € (uni, 95 MB)
Clock Blocks Clock Blocks
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 2.2 MB)
Jacob Jones and the Bigfoot Mystery : Episode 1
(84)
1,79 € 0,89 € (uni, 353 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)
OTTTD OTTTD
(76)
4,49 € 2,69 € (uni, 85 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(8)
2,69 € Gratis (uni, 48 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(12)
1,79 € Gratis (iPad, 60 MB)
Ravensburger Puzzle Ravensburger Puzzle
(297)
2,99 € 0,89 € (uni, 120 MB)
Memodies Memodies
(85)
0,89 € Gratis (uni, 27 MB)
Tap Sports 2012: London
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 81 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
Do Not Move Do Not Move
(152)
1,79 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Frozen Equilibrium Frozen Equilibrium
(164)
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Rebirth of Fortune 2 Rebirth of Fortune 2
(151)
2,69 € 0,89 € (uni, 213 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1144)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(600)
1,79infoiPad € Gratis (53 MB)
EPOCH.2 EPOCH.2
(200)
4,49 € Gratis (uni, 402 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 6 muss warten

desktop_ios8_icon_2x

Gestern ging die neue Version von OS X Yosemite an den Start und es wurde eigentlich damit gerechnet, dass auch iOS 8 Beta 6 bereitgestellt werden wird, da Apple die beiden Betriebssysteme immer gleichzeitig veröffentlicht hat. Nun gibt es anscheinend im Bereich iOS 8 Verzögerungen mit denen man nicht gerechnet hat. Was genau dahinter steckt, ist noch nicht durchgesickert, aber wir werden wahrscheinlich noch eine Woche auf die neue Software warten müssen.

Grundsätzlich könnte diese Version schon der Version einer Golden Master entsprechen, welche dann auch auf dem iPhone 6 installiert werden wird. Es wäre nur verständlich, dass sich Apple dafür noch etwas mehr Zeit lässt. Andere hingegen gehen davon aus, dass Apple noch eine siebte Beta-Version auf den Markt bringt, um auf Nummer sicher zu gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Retina-MacBook-Pro verwirrt bei Modellnamen

Neues Retina-MacBook-Pro verwirrt bei Modellnamen

Die jüngst aktualisierten Retina-Modelle der MacBook-Pro-Reihe zeigen einen falschen Modellnamen, wie Apple erklärt. Der Fehler lässt sich beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.8.)

Auch am heutigen Dienstag, 19. August, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

CloudMagic CloudMagic
(179)
8,99 € Gratis (uni, 17 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(76)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)
Goal Setting Workshop + simple habits and goals tracker, coach Goal Setting Workshop + simple habits and goals tracker, coach
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (uni, 9 MB)
DOOO DOOO
(311)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)
TapeACall Pro – Anrufe aufnehmen TapeACall Pro – Anrufe aufnehmen
(28)
8,99 € 6,99 € (uni, 14 MB)
PDF Reader Pro Edition for iPad PDF Reader Pro Edition for iPad
(139)
8,99 € 4,49 € (iPad, 18 MB)
Textkraft mit französischem Wörterbuch Textkraft mit französischem Wörterbuch
(8)
4,99 € 2,69 € (iPad, 18 MB)
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
(27)
4,49 € Gratis (uni, 9.9 MB)
Sketchworthy - Notizen, Skizzen und Ideen Sketchworthy - Notizen, Skizzen und Ideen
(29)
2,69 € Gratis (uni, 28 MB)
DataVault Password Manager DataVault Password Manager
(108)
8,99 € 6,99 € (uni, 8.7 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
(41)
5,49 € 2,69 € (iPad, 8.6 MB)
Matcha - Writing App & Text Processor Matcha - Writing App & Text Processor
(27)
4,49 € Gratis (uni, 15 MB)
Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder
(206)
2,69 € Gratis (uni, 40 MB)
miTypewriter for iPad miTypewriter for iPad
(47)
1,79 € 0,89 € (iPad, 1.9 MB)
MAPS.ME — offline karten MAPS.ME — offline karten
(430)
4,49 € 1,79 € (uni, 39 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(119)
3,59 € 2,69 € (uni, 226 MB)
CarTunes Music Player CarTunes Music Player
(2253)
4,49 € 2,69 € (uni, 0.6 MB)

Foto/Video

LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)
Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram
(665)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 10 MB)
FaceCraft Photos Blender - Superimpose and blend pictures in a snap! FaceCraft Photos Blender - Superimpose and blend pictures in a snap!
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)
Big Photo Big Photo
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Photo Fuze Photo Fuze
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 36 MB)
Men Men's Hairstyles
(118)
1,79 € 0,89 € (uni, 37 MB)
Pinnacle Studio Pinnacle Studio
(390)
11,99 € 8,99 € (66 MB)
Paint FX Paint FX
(71)
2,69 € 0,89 € (uni, 44 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freebie Bundle 3.0: Sieben kostenlose Mac-Apps im Gesamtwert von knapp 90 Euro

Erst gestern haben wir euch mit dem MacLovin’ Bundle ein App-Paket vorgestellt, bei dem man ordentlich Geld sparen kann. Das Freebie Bundle 3.0 umfasst sogar Anwendungen zum Nulltarif.

Freebie Bundle 3.0

Die Macher von Stacksocial bieten in regelmäßigen Abständen immer großartige App-Sammlungen an, die zu einem besonders günstigen Preis erstanden werden können. Das aktuelle Freebie Bundle 3.0 ist sogar komplett kostenlos zu haben und umfasst insgesamt sieben Mac-Apps im Gesamtwert von 119 USD bzw. 88 Euro, darunter unter anderem einen Videoplayer und eine Anwendung zum Anzeigen von iDevice-Inhalten auf dem Mac. Alle sieben Apps findet ihr im folgenden aufgelistet – vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei.

  • X-Mirage: Drahtloses Screen-Mirroring von iPhone- und iPad auf dem Mac, besonders geeignet für Screencasts. X-Mirage unterstützt auch die gleichzeitige Anzeige von mehreren iOS-Displays auf dem Mac-Screen. (Normalpreis 16 USD bzw. 12 Euro)
  • Elmedia Player Pro: Einfacher Flash Player zum Download von Video-Internetstreams auf den Mac, inklusive Screenshot-Funktion, Fullscreen-Modus für Flash Videos und vielen unterstützten Formaten. (Normalpreis 15,95 Euro pro Lizenz)
  • ClipBuddy: Erlaubt eine erweiterte Kontrolle über die Zwischenablage. ClipBuddy sortiert die in der Zwischenablage gespeicherten Dateien chronologisch und bietet die Möglichkeit, die dortigen Einträge zu bearbeiten und zu entfernen. (Normalpreis 26,99 Euro im Mac App Store)
  • cf/x Mosaic: Kreativ-App, die aus eigenen Fotos dank 30 Presets hochauflösende Mosaik-Bilder dank mit verschiedenen Effekten erstellt. Selbst aufwändige Designs mit über 4.000 Mosaikstücken werden binnen weniger Sekunden gerendert. (Normalpreis 29,99 USD/ca. 23 Euro)
  • Vidiary Video Journal App: Die App bietet das passende Interface, um ein Videotagebuch zu führen. Videoclips können über eine Webcam oder externe Devices aufgenommen werden, zudem gibt es eine Unterstützung für RichText-Notizen und Tags, eine Suchfunktion und einen Passwortschutz. (Normalpreis 17,99 Euro im Mac App Store)
  • Bits: Wer sein Tagebuch lieber über die Tastatur pflegt, greift zu Bits, das auch Tags und Fotos aufnehmen kann. Eine iCloud-, WordPress- und Tumblr-Anbindung ist ebenfalls mit an Bord. (Normalpreis 4,49 Euro)
  • Sweetie: Noch eine kleine Kreativ-App, die textbasierte Inhalte direkt mit dem Fotomotiv vermischt. Die Text Art-Werke können mit Effekten in verschiedenen Farben und wählbaren Schriftarten versehen werden. (Normalpreis 2,69 Euro im Mac App Store)

Für den Download des Freebie Bundles 3.0, das noch acht Tage lang über die Website von Stacksocial verfügbar ist, bedarf es eines Stacksocial-Accounts, der sich bei Bedarf auch auf die Schnelle mit Namen, E-Mail-Adresse und Passwort erstellt werden kann. Für den Download der sieben Apps ist es zudem notwendig, einen Tweet, einen Facebook- oder Google+-Post abzusetzen – diesen kann man notfalls nach dem Download der Apps aber sofort wieder löschen.

Der Artikel Freebie Bundle 3.0: Sieben kostenlose Mac-Apps im Gesamtwert von knapp 90 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.8.14

Dienstprogramme

uMobileCam Camera uMobileCam Camera
Preis: Kostenlos
Maxthon Maxthon
Preis: Kostenlos
iCare iCare
Preis: Kostenlos
Eggsactly Eggsactly
Preis: Kostenlos

Fotografie

Learn Photoshop CS 5 Edition Learn Photoshop CS 5 Edition
Preis: 5,49 €

Grafik & Design

VectorDraw VectorDraw
Preis: Kostenlos

Bildung

Explain Everything Player Explain Everything Player
Preis: Kostenlos

Video

Video Effects (Lite) Video Effects (Lite)
Preis: Kostenlos
Concord Concord
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

CHM View and CHM-to-PDF CHM View and CHM-to-PDF
Preis: Kostenlos

Spiele

Aha Link Color: ALL
Preis: Kostenlos
Pilot Pilot's Path
Preis: Kostenlos
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
Preis: 24,99$ 5,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Dienstag, 19.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(204)
30,99 € 5,49 € (10897 MB)
9 Clues: The Secret of Serpent Creek (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (346 MB)
LIMBO LIMBO
(469)
8,99 € 4,49 € (83 MB)

Produktivität

ExactScan Pro ExactScan Pro
(24)
89,99 € 74,99 € (16 MB)
GraphDraft GraphDraft
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (4.9 MB)
PdfGrabber 8 Professional PdfGrabber 8 Professional
(7)
89,99 € 69,99 € (14 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(386)
1,79 € 0,89 € (3.2 MB)
1Password 1Password
(1062)
44,99 € 30,99 € (33 MB)

Foto/Video/Musik

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(29)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)
FotoMagico 4 FotoMagico 4
(35)
89,99 € 79,99 € (108 MB)
Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (8.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst prognostiziert bis zu 75 Millionen iPhone 6 Verkäufe in 2014

Im vorigen Jahr ist das iPhone 5s in den ersten drei Monaten 51 Millionen mal verkauft worden. Dieses Jahr geht man davon aus, dass das iPhone 6 diese Rekordmarke locker brechen wird. Der Analyst von RBC Capital Markets – Amit Daryanani – spricht von bis zu 70 Millionen (im Extremfall sogar von bis zu 75 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt offenbar sechste Beta von iOS 8 für Mobilfunkanbieter frei

Als am gestrigen Abend die sechste Beta-Version von OS X Yosemite veröffentlicht wurde, damit aber keine neue Vorabversion von iOS 8 einherging, war einigermaßen klar, dass sich das nächste große Update für Apples mobiles Betriebssystem auf der Zielgeraden befindet. Allerdings existiert offenbar sehr wohl eine solche Version, die Apple jedoch nicht den Entwicklern zur Verfügung gestellt hat, sondern laut Boy Genius Report lediglich als interne Testversion und für die Feinabstimmung bei den Mobilfunkanbietern. Diese Version soll sich bereits sehr nah am "Golden Master"-Build befinden, den Apple vermutlich spätestens am Abend des iPhone-Events (wahrscheinlich am 09. September) für die Entwickler bereitstellen wird. Den Kollegen vom BGR zufolge soll sich allerdings noch ein schwerer Fehler in die sechste Beta von iOS 8 geschlichen haben, der verhinderte, dass man YouTube unter Safari aufrufen kann. Dies sollte jedoch bis zum tatsächlichen GM-Build behoben sein. Die finale Version für alle Benutzer ist dann am Mittwoch vor dem Verkaufsstart des iPhone 6 zu erwarten. Wenn alles nach Plan läuft, dürfte es sich dabei dann um den 17. September handeln.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype für iOS: Microsoft speichert verschickte Bilder

skype-foto-teilenFalls ihr Skype auf dem iPhone oder iPad nutzt solltet ihr wissen, dass Bilder und wohl auch sonstige Dateianhänge, die ihr über die App verschickt, auf Microsofts Servern gespeichert und von dort auch nicht wieder gelöscht werden können. Hintergrund dafür ist wohl die zunächst nachvollziehbare [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gatekeeper: Neue App-Signaturen wegen gestohlener Schlüssel?

Die an Entwickler verteilte Beta-Version von OS X Mavericks 10.9.5 hat unter anderem Änderungen bei der Signatur-Prüfung von Programmen zur Folge, wie Apple in den Seed Notes verkündet hat. Offenbar besteht die Ursache darin, dass die zur Signatur verwendeten Schlüssel öffentlich geworden sind.

Ein neuer, anonymer Twitter-Account, der sich selbst “Somebody Somewhere” nennt, erklärt, dass die Änderung der Signatur-Überprüfung ab OS X Mavericks 10.9.5 mit gestohlenen Gatekeeper-Schlüsseln zu tun haben könnte. Das berichtet TUAW. Aber die Gatekeeper-Schlüssel sollen nicht das einzige sein, das “abhanden” gekommen ist. Demnach sollen auch der Enterprise Signing Key und einige mit Entwickler-Identitäten im Zusammenhang stehenden gestohlen worden sein. Zuletzt wären da noch Schlüssel, die ein iPhone 4, 4S und 5 wissen lassen, dass das installierte Betriebssystem von Apple stammt und damit unverändert ist. Der Enterprise Signing Key dient dazu, Activation Tickets zu signieren und damit iCloud-Sicherheitsfeatures zu umgehen.

@SomebodySW, so der Account-Name bei Twitter, habe weiterhin ein Angebot erhalten, die Schlüssel käuflich zu erwerben. Urheber des Angebots sei ein Hacker, der nach eigenen Angaben in Apples Entwickler-Portal eingebrochen ist und die Keys auslesen konnte.

In OS X 10.9.5, das derzeit nur als Beta-Version für Entwickler, die am Mac-Entwicklerprogramm teilnehmen, verfügbar ist, wird die Signaturen der Programme anders überprüfen. Wird das eigene Programm nicht mehr als korrekt signiert identifiziert, wird OS X dann bei entsprechender Einstellung den Aufruf verweigern und der Entwickler wird das Programm neu signieren lassen müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 6 angeblich nur für ausgewählte Partner

iOS 8 Beta 6 angeblich nur für ausgewählte Partner

Die jüngste Vorabversion von iOS 8 haben einem Bericht zufolge nur einige große Apple-Partner zum Test erhalten – zu nah liege die Beta an der Golden-Master-Version. Die sechste Beta soll eine Reihe von Problemen beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Speicher fast voll? Apple mit Hinweis auf iOS 8 und iCloud Drive

Mit der Freigabe von iOS 8 und OS X Yosemite wird Apple seiner digitalen Wolke mit iCloud Drive eine willkommene Neuerung spendieren. Mit iCloud Drive können jegliche Dokumenttypen über die Geräte eines Nutzers hinweg sicher gespeichert, abgerufen und bearbeitet werden. Wird auf einem Gerät etwas bearbeitet, steht der aktuellste Stand der selben Dokumentversion auf allen Geräten zur Verfügung, ob iOS-Gerät, Mac, Windows PC oder auf www.icloud.com.

icloud_drive_mail

iCloud Fotomediathek und iCloud Drive nutzen den iCloud Speicher, bei dem die ersten 5 GB kostenlos sind. Anwender können sich dazu entscheiden, bis zu 1TB Speicher dazu zu kaufen. Im Rahmen der WWDC 2014 deutete Apple bereits Preise für die Speicherpläne an. Alles in allem sind die Preise deutlich gesunken. Für 20GB verlangt Apple 0,99 Dollar monatlich, für 200GB werden 3,99 Dollar monatlich fällig. Euro-Preise liegen noch nicht vor.

Aktuell bereitet sich Apple auf iCloud Drive und iOS 8 vor und verschickt Mails an iCloud-Nutzer, deren aktueller Speicher fast vollständig ausgereizt ist. In diesen Mails verweist der Hersteller aus Cupertino bereits auf iOS 8 und iCloud. Mit dem Freigabe von iOS 8, wir vermuten am 17. September, wird Apple auch den Schalter für iCloud Drive umlegen. Dann werdet ihr über iPhone, iPad und iPod touch bereits Zugriff auf iCloud Drive haben. Da die finale Freigabe von OS X Yosemite erst für Ende Oktober erwartet wird, bleibt es spannend, wie Apple die Anbindung an iCloud Drive unter Mavericks gestaltet. Denkbar ist, dass Mavericks-Nutzer einfach bis Yosemite bei der alten Struktur bleiben. Dann würde allerdings das Zusammenspiel mit iOS 8 nicht funktionieren. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Puzzle-Adventure “Melissa K. und das Herz aus Gold HD” kann kostenlos ausprobiert werden

Freunde von Point-and-Click-Adventures haben am vergangenen Spiele-Donnerstag mit Melissa K. und das Herz aus Gold HD -l14719- aus dem Hause SDP Games einen neuen Genrevertreter erhalten. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden, ist aber kein IAP-verseuchtes F2P-Spiel. Sondern quasi eine Testversion, mit der man sich einen Einblick ins Spiel verschaffen kann.

Sollte euch der Titel, dessen Download fast 750 Megabyte auf die Waage bringt, gefallen, steht ihr dann nur vor einer entscheidenden Wahl: möchtet ihr die Vollversion mit rund sechs Stunden Spielzeit für 5,99€ erwerben oder darf es noch etwas mehr und rund sieben Stunden Spielzeit in der 8,99€ teuren Sammler-Edition sein?
Melissa K. und das Herz aus Gold HD ReviewMelissa K. und das Herz aus Gold HD iPhone iPad
Egal für welche Version ihr euch entscheidet, es wartet ein optisch äußerst ansprechend (daher ist das Spiel erst ab dem iPhone 4S, iPad 2, iPad mini und dem iPod Touch 5. Generation kompatibel) präsentiertes Abenteuer in Thailand im Jahr 1947. Ihr schlüpft in die Rolle der Archäologin Melissa, die von der englischen Königin zu einer Reise dorthin eingeladen wird.

Dort wartet dann ein großes Abenteuer in drei Schwierigkeitsgraden mit über 30 Puzzle-Aufgaben und kleinen Mini-Games, die für viel Spielspaß und Knobelei sorgen. Zudem gilt es natürlich in typischer Genre-Manier verschiedene Gegenstände zu finden, um mit ihnen zu interagieren bzw. sie am richtigen Ort zum Einsatz zu bringen und zu kombinieren.

Wer gerne Point-and-Click-Adventures spielt, findet mit Melissa K. und das Herz aus Gold HD -l14719- einen rundum gelungenen Genrevertreter vor, der auch noch kostenlos ausprobiert werden kann. Vor allem die tolle Grafik und die stimmungsvolle Atmosphäre haben uns überzeugt. Und es ist außerdem deutschsprachig…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 kurz vor der "Golden Master"-Version

Gestern erschien zwar eine neue Entwicklerversion von OS X Yosemite, jedoch keine neue Betaversion von iOS 8. Die letzte für alle registrierten Entwickler zugängliche Version bleibt somit iOS 8 Beta 5. Laut Boy Genius Report gab es aber doch eine Beta 6 - allerdings nur als interne Testversion sowie für Mobilfunkanbieter. Berichten zufolge ist die sechste Beta schon so nah an der "Golden Mast ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Rush - Alles für den Sieg

Rush - Alles für den Sieg
Ron Howard

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Zwei Leben auf der Überholspur: Anfang der 70er Jahre kämpfen die höchst unterschiedlichen Rivalen Niki Lauda (DANIEL BRÜHL) und James Hunt (CHRIS HEMSWORTH) um den Aufstieg in den Rennfahrer-Olymp. Während der disziplinierte Lauda ehrgeizig an seiner Karriere feilt, stürzt sich Naturtalent Hunt ins glamouröse Jetset-Leben. Ihre Rivalitäten tragen sie nicht nur in spektakulären Rennen aus, sondern auch in heftigen Wortgefechten jenseits der Rennbahn. Immer wieder heißt es: Hunt gegen Lauda - der Rockstar und Playboy der Formel 1, verheiratet mit dem erfolgreichsten Model seiner Generation, Suzy Miller (OLIVIA WILDE), gegen den messerscharfen Strategen und Perfektionisten. Bis zum legendären Rennen 1976 am Nürburgring, der gefährlichsten aller Rennstrecken, steht Lauda auf dem ersten Tabellenplatz. Doch auf regennasser Fahrbahn baut er einen dramatischen Crash, seine Frau Marlene (ALEXANDRA MARIA LARA) bangt um sein Leben. Mit schier übermenschlichem Willen kämpft er sich zurück und tritt nur wenige Wochen später zu einem erneuten Showdown mit Hunt in Japan an. Wieder regnet es stark, das Rennen soll abgebrochen werden, doch beide Rivalen liefern sich ein atemberaubendes Duell.

© 2013 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 13 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WMF Vitalis: Was taugt der Dampfgarer mit Bluetooth-Anbindung?

Digitale Helfer wie iPhone und iPad sind längst in der Küche angekommen. Wir wollen euch den WMF Vitalis vorstellen.

WMF Vitalis Cook Assist

Schon seit dem Start des App Stores gibt es Rezepte-Apps für iPhone und iPad. Wir haben euch sogar schon Grillthermometer mit Bluetooth-Anbindung oder eine App, mit der man das perfekte Ei kochen kann, vorgestellt. Nun folgt mit dem WMF Vitalis ein echter Küchenklotz: Ein Dampfgarer mit Bluetooth-Anbindung und einer dazugehörigen App für das iPhone. Damit soll beim Kochen nichts mehr schief gehen, verspricht der Hersteller.

Die Frage über den Sinn oder Unsinn einer solchen Investition wollen wir zunächst hinten anstellen. Vorher kümmern wir uns um die Fakten und unsere Eindrücke rund um das Produkt – oder muss man schon fast Gerät sagen? Der WMF Vitalis kostet aktuell 225 Euro (Amazon-Link) und ist auch in einer etwas günstigeren und kleineren Ausführung erhältlich.

WMF Vitalis ist ein dicker Brocken

Mit einer Gesamtbreite von 41 Zentimetern ist der WMF Vitalis auf jeden Fall nichts für kleine Küchen. Auf der einen Seite hat das den Vorteil, dass man dort auch Portionen für fünf, sechs oder mehr Personen zubereiten kann, auf der anderen Seite muss man ordentlich Platz im Küchenschrank frei räumen. Ein weiterer Nachteil, den zumindest ich auf meinem normal dimensionierten Ceranfeld feststellen durfte: Stößt der WMF Vitalis mit dem Griff an einen anderen Topf, was aufgrund der Größe durchaus vorkommen kann, wird dieser sehr heiß. Aber das ist schon wirklich ein sehr kleines Detail.

Was uns als Apple-Blog viel mehr interessiert ist die Tatsache, wie die Verbindung zum iPhone oder iPad aufgebaut wird. Das funktioniert über einen Bluetooth-Sensor, den man in den Deckel des WMF Vitalis steckt. So wird die Temperatur drahtlos an das iPhone oder iPad übermittelt, wo innerhalb einer App zahlreiche Funktionen zur Verfügung stehen.

Leider ist der Cook Assist (App Store-Link) von WMF nicht für das iPad optimiert und lässt sich dort entsprechend nur eingeschränkt im Zweifach-Modus nutzen, was wir bei einem so teuren Gadget dann doch etwas schade finden. Innerhalb der App kann man zwischen 40 verschiedenen Zutaten wählen, die man mit Hilfe des WMF Vitalis perfekt zubereiten können soll.

Der große Vorteil des Systems: Man kann verschiedenen Zutaten in den Dampfgarer geben, auch wenn die Garzeit unterschiedlich ist. Dank der Temperatur-Überwachung und den Daten der App wird man automatisch darauf hingewiesen, wann welches Lebensmittel in den Topf kommt und wann der Garvorgang abgeschlossen ist. Neben verschiedenen Gemüsesorten stehen auch verschiedene Fisch- und Fleischsorten sowie Knödel oder Dampfnudeln auf dem Plan.

Cook Assist App ist noch ausbaufähig

WMF Cook Assist 4 WMF Cook Assist 2 WMF Cook Assist 3 WMF Cook Assist 1

Etwas Übung ist dennoch erforderlich, wie ich im Praxis-Test feststellen durfte. Das Problem liegt dabei nicht an der App selbst, sondern eher am persönlichen Geschmack: Ist das “Gar”, das die App vorgibt, wirklich das “Gar”, das man sich wünscht? Hier muss einfach etwas getüftelt werden.

Neben der fehlenden iPad-Unterstützung gibt es aber noch einige andere Punkte, an denen die Cook Assist-App für den WMF Vitalis verbessert werden kann. Auf der einen Seite wurde der Umfang der Lebensmittelliste in den vergangenen zwölf Monaten kaum ausgebaut, außerdem gibt es immer mal wieder kleine Fehlermeldungen und Zeitsprünge. So meldet die App, dass der Deckel nicht richtig sitzt, obwohl er korrekt verschlossen ist. Wenig später springt die Garzeit dann von sieben auf drei Minuten, was beim Zubereiten anderer Zutaten außerhalb des WMF Vitalis durchaus für Verwirrung sorgen kann.

Auf ein weiteres Problem bin ich nur durch eine iTunes-Rezension aufmerksam geworden: Geht die Bluetooth-Verbindung verloren, weil man etwa mit dem iPhone in der Hosentasche in den Keller geht, um sich etwas zu trinken zu holen, kann der aktuelle Kochvorgang nicht fortgeführt werden. Dabei sollte es doch eigentlich kein Problem zu sein, einen kurzen Verbindungsverlust überbrücken zu können?

Zwei Dinge muss ich aber ganz klar festhalten: Die Qualität des Dampfgarers ist so, wie man es von WMF erwartet, nämlich sehr gut. Das Gemüse schmeckt frisch und lecker, wirklich besser als in einem normalen Topf mit kochendem Wasser. Mit einem normalen Dampfgarer, den man zu einem Bruchteil des Preises des WMF Vitalis bekommt, kann man solche Ergebnisse dann aber auch erzielen. Und so ausgereift und perfekt, dass sie den Mehrpreis gerechtfertigten würde, ist die Cook Assists App dann leider doch nicht.

Der Artikel WMF Vitalis: Was taugt der Dampfgarer mit Bluetooth-Anbindung? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Räuber und Gendarm – schaffst Du es, die Wärter auszutricksen?

Third Eye Crime IconSchon für die Musik muss die heutige App des Tages Third Eye Crime: Act 1 gelobt werden. In diesem ungewöhnlichen Spiel von Gameblyr ist es Deine Aufgabe, Wärter auszutricksen und ohne aufgehalten und festgenommen zu werden, den Ausgang zu erreichen. Dazu ertönt soulige Jazz-Musik, die den Charakter des Spiels noch unterstreicht.

Mit jedem Level kommt etwas mehr Schwierigkeit hinzu. Erst ist es nur ein Wärter, dann zwei, dann drei. Auch die Technik wird aufgerüstet: So wird man beim Durchschreiten der Lichtschranke natürlich sofort bemerkt. Aber Du hast auch einen Vorteil auf Deiner Seite: Du kannst erahnen, was die Wärter denken. Deren Sichtgebiet ist blau unterlegt, ihre Vermutung über Deinen aktuellen Aufenthaltsort sieht man durch die rote Einfärbung. Nun ist es also Deine Aufgabe, den Wärtern zu entkommen und die Verstecke zu nutzen, mit denen sie nicht rechnen. Die Bedienung ist dabei ganz einfach: Dui ziehst mit Deinem Finger den Weg auf dem Display.

Die App heißt Third Eye Crime: Act 1 und normalerweise bekommt der Spieler für 2,69 Euro nur das erste Levelpaket gratis. Heute kannst Du Dir aber alle 120 Level kostenlos per Gratis-In-App-Kauf freischalten. Nach dem Kunstmuseum geht es nämlich weiter: Erst ins Lager, dann in ein Hotel und  in einen Stadtteil namens Allenwood. Kapitel 5 spielt in der Hall of Records, Kapitel sechs in einer Villa, Kapitel 7 nennt sich Skyrise und das letzte Kapitel spielt in einer Burg. Viel zu entdecken also.

Von uns gibt es für das Spiel eine volle Empfehlung. Man braucht aber auch etwas Geduld, denn schon nach kurzer Zeit wird das Versteckspiel doch ziemlich knifflig. Am Besten wirkt die Grafik natürlich auf dem iPad.

Third Eye Crime: Act 1 läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Die App braucht 87,8 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Normalpreis: 2,69 Euro.

Third Eye Crime Screenshots

Finde den Weg zum Ausgang und lass Dich nicht von den Wärtern erwischen. In manchen Levels geht es nur ums Entkommen, in anderen musst Du noch etwas mitnehmen, zum Beispiel einen Edelstein oder ein wertvolles Gemälde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tydlig · Innovativen Taschenrechner für iOS über Apple Store App kostenlos herunterladen

Kurzer Hinweis an die Schnäppchenjäger, die noch einen sehr innovativen Taschenrechner für das iPhone, iPad oder den iPod touch suchen:

Über Apples eigene Apple Store App kann man momentan Tydlig, das derzeit 2,99 Euro im App Store kostet, komplett kostenlos herunterladen.

IMG_2129 IMG_2130 IMG_2131

Was ist zu tun?

  1. Apple Store App installieren und Stores auswählen
  2. Alle Stores und anschließen Deutschland sowie irgendeinen Apple Store (in meinem Fall Sindelfingen) wählen
  3. Die App fürs Studium ‘Tydlig’ kostenlos über einen Promo Code herunterladen

Spart im Endeffekt die aufgerufenen 2,99 Euro und du rechnest ab sofort etwas innovativer ;)

Zur Installation von Tydlig wird iOS 7.0 minimal vorausgesetzt.

Apple Store (AppStore Link) Apple Store
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+3.5
Preis: Gratis Download
Tydlig - Taschenrechner neu erfunden (AppStore Link) Tydlig - Taschenrechner neu erfunden
Hersteller: Andreas Karlsson
Freigabe: 4+4.5
Preis: 2,99 € Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bik – A Space Adventure noch kurz zum Startpreis

Die App Bik – A Space Adventure ist im Stil alter Point-andClick-Adventures gehalten und uns einen Tipp wert.

Das Spiel ist aktuell noch zum Startpreis verfügbar und universal. Ihr schlüpft in die Rolle eines jungen Aliens, der allerhand Aufgaben erledigt. Im Laufe der Story werdet Ihr auch noch andere Charaktere steuern können. Um mit der Umwelt zu interagieren, berührt Ihr sie einfach. Haltet Ihr den Finger länger über ein Objekt, bekommt Ihr den Namen dieses Objektes zu sehen. Einmal angetippt erscheint dann ein kurzer Dialog, ob Ihr das Ding ansehen, aufheben oder damit sprechen wollt.

Bik a space Adventure Screen2

Bik a space Adventure Screen1

Habt Ihr bereits passende Gegenstände aufgesammelt, könnt Ihr diese auch verwenden. So löst Ihr Rätsel und schreitet in der Story voran. Erzählt wird diese Geschichte in Dialogen und Textboxen. Die Rätsel sind gut ausbalanciert: nicht zu einfach, nicht zu schwer. Dank der liebevoll gestalteten Retro-Grafik sieht Bik – A Space Adventure auch sehr gut aus. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Bik - A Space Adventure Bik - A Space Adventure
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 154 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serien-Streams: Sky Snap mit neuer Preisstruktur

snap-480Sky Snap, den neuesten Konkurrenten zu Watchever und dem TV-Streaming-Angebot von Amazon, haben wir zu seinem iOS-Start Anfang 2013 vorgestellt. Heute kündigt die Firmenleitung aus Unterföhring den Start einer neuen Preisstruktur an. Ab sofort ist der Zugang zu Snap – dem Online-Angebot von Sky und damit in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 – Sechs Beispiele, die den iPhone-Alltag ändern

Glaubt man den Aussagen Apples, so wird iOS 8 im Herbst über 4000 neue Entwickler-Schnittstellen einführen. Sie nehmen den App-Entwicklern nicht nur eine ganze Menge Arbeit ab, sondern ermöglichen auch das Interagieren mit anderen oder von Apple bereitgestellten Apps. So können Programme künftig in die Mitteilungszentrale als Widget einziehen, Filter für die Foto-App bereitstellen, eigene Dokument direkt in Pages öffnen lassen, die Tastatur systemweit anbieten und sich vor allem auch in Safari, Mail oder anderen Apps einmieten. App Extensions nennt Apple seine neue Freizügigkeit und will euren iOS-Alltag damit komplett verändern und die kreative Ideenfindung in die Hände motivierter Entwickler geben. Das Ganze, ohne die Sicherheit von iOS zu kompromittieren. Wie könnte das im Alltag aussehen? Charlie Sorrel und Adit Shukla haben einmal einen Blick in die Zukunft gewagt und eine Handvoll Beispiele herausgesucht, dessen Umsetzung wünschenswert wäre. Sie illustrieren, wie sich Apples neue Freiheiten in der Realität umsetzen lassen. Lange ist es bis zur Ausgabe von iOS 8 ja nicht mehr.

1Password in Safari

Bestes und realistischstes Beispiel ist die Passwort Datenbank 1Password, die ja bereits angekündigt hat, die Möglichkeiten von iOS 8 zu nutzen. In Safari könnte man über das Share Sheet das 1Password-Panel öffnen, nach Kennwörter für die Website suchen lassen und mit Touch ID bestätigen. Im Video ist dargestellt, wie sicher und schnell 1Password damit die tägliche Eingabe des Kennworts ersetzen kann.

Evernote aus jeder App

Zwar gibt es bereits diverse Lesezeichen für Evernote, mit denen sich Links und Bilder abspeichern lassen, mit einem Evernote-Panel könnte man dies aber von jeder App aus tun und so gut wie alles sichern, was man möchte (etwa ein Ausschnitt aus einer Mail). Sicherlich ein großes Plus an Komfort, den es auf dem Mac bereits gibt: 1408458823 iOS 8 Sechs Beispiele, die den iPhone Alltag ändern

Clipboard für mehrfaches Copy&Paste

In iOS kann bislang höchstens ein Text oder Bild kopiert werden. Ein systemweiter und über eine App integrierter Clipboard-Manager würde das ändern. Jederzeit, wenn der Nutzer etwas kopiert, könnte dies in eine Liste eintragen werden. So könnte man später wieder auf das Duplikat zugreifen, auch wenn man bereits etwas anderes kopiert hat. 1408459062 iOS 8 Sechs Beispiele, die den iPhone Alltag ändern

Externe Tastaturen

iOS 8 bietet auch die Möglichkeit, Tastaturen systemweit zur Verfügung zu stellen. Etwa eine, die Swype ermöglicht oder ein komplett neues Design bietet. Keyboards, die durch das Streichen über die Tastatur den Cursor bewegen und verändern können, gehen allerdings nicht. Das wäre zwar sicherlich eine Idee, mit der sich viele Nutzer anfreunden dürften, allerdings erlaubt Cupertino noch nicht das Bewegen des Cursors unter iOS über externe Wege – ein Umstand, den man vielleicht ändern wird. 1408461064 iOS 8 Sechs Beispiele, die den iPhone Alltag ändern

Bing-Übersetzer und Safari

Klassisches Beispiel, das auch auf Apples Keynote Erwähnung fand. Ein Übersetzer, etwa der von Bing, könnte sich in das Menü Safaris einmieten und eine On-Page-Übersetzung mit zwei Klicks anbieten. 1408459667 iOS 8 Sechs Beispiele, die den iPhone Alltag ändern

Foursquare und die Mitteilungszentrale

Foursquare dient als geeignetes Exempel für die Integration eines Widgets in die Mitteilungszentrale. Es könnte direkt beliebte Orte in der Nähe zeigen oder Informationen und Rezensionen zu dem gerade vor euch liegenden Lokal zurechtlegen. 1408459882 iOS 8 Sechs Beispiele, die den iPhone Alltag ändern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BackUp Gmail

Erstellen Sie eine lokale Sicherungskopie Ihres Email-Kontos von Gmail
Leicht, leise und zuverlässig.

Die BackUp Gmail App ist der einfachste Weg, um eine Sicherungskopie Ihres Gmail-Kontos zu erfolgen und um Ihre Daten zu schützen.

Features:
* mehrere E-Mail-Konten
* wiederherstellen Verfahren (mit Resume Feature, Protokolle und überprüfen Aktivität)
* Sie können auf Ihre Daten zugreifen, wann immer Sie wollen: Alle E-Mails werden im Klartext gespeichert (eml-Format mit Anhängen)
* App installieren und sie vergessen. Die App wird in der Status Bar installiert und läuft und arbeitet im Hintergrund
* Sie können einstellen wie und wo Sie Ihre lokale Sicherungskopie erstellen möchten
* Sie können entscheiden, wann die Sicherungskopie erstellt werden müss: jede Stunde oder zu einem bestimmten Zeitpunk des Tages oder der Woche

Download @
Mac App Store
Entwickler: Davide Gullo
Preis: 1,79 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reformator: Bildkonverter mit Stapelverarbeitung

Gwinno Software hat mit Reformator eine neue Software zur Konvertierung von vielen Bildern per Stapelverarbeitungsverfahren vorgestellt. Das ab OS X 10.9 lauffähige Programm unterstützt die Umwandlung in die Formate BMP, GIF, JPEG, JPEG 2000, PDF, PNG und TIFF.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6: Schaltplan verrät NFC Technik

iPhone 6 Concept Martin Hajek

Nun sind einige Schaltpläne im chinesischen Netz aufgetaucht, die fälschlicherweise 1 GB RAM beim iPhone 6 vorhersagen wollen. Diese zeigen aber, dass es tatsächlich eher NFC geben wird.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombies plätten: Not Doppler kündigt “Earn to Die 2” an

Das australische Entwicklerstudio Not Doppler hat am heutigen Tag den anstehenden Release von Earn to Die 2 angekündigt. Das Spiel soll im Laufe des Jahres im AppStore erscheinen, einen genauen Termin gibt es noch nicht.-v9188-
Earn to Die 2 ist, wie man unschwer erkennen kann, der Nachfolger des 2012 im AppStore erschienenen Earn to Die -l11702-, das wir euch damals in diesem Artikel vorgestellt haben. Auch im Nachfolger geht es wieder darum, mit einem Fahrzeug durch Zombie-Horden zu brettern und allerhand Zombieblut zum Spritzen zu bringen. Der Nachfolger wartet aber mit einigen Verbesserungen wie neuen Umgebungen, anspruchsvolleren Levels mit unterschiedlichen Pfaden, einem umfangreicheren Story-Modus und einem neuen Missions-Modus sowie zehn neuen Fahrzeugen, die natürlich wieder in allerlei Hinsicht aufgebrezelt werden können, auf.

Ob Earn to Die 2 ein F2P- oder ein Bezahl-Titel wird, ist noch nicht bekannt. Sobald wir weitere Infos erfahren oder der Titel im AppStore erschienen ist, berichten wir natürlich wieder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Spekulationen über schnelleren LTE- und NFC-Chip

Berichten zufolge wird Apple im nächsten iPhone einen LTE-Chip einsetzen, der höhere Download-Geschwindigkeiten erlaubt. Auch die Funktechnik NFC ist erneut im Gespräch – wie schon in den vergangenen Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift mit Optimierungen schneller als Objective-C

Zwei Monate nach der Vorstellung von Swift wird Apples neuer Programmiersprache weiterhin viel Lob zuteil. Noch befindet sich Swift in der Entwicklung und ist aktuell nur für unkritische Projekte geeignet. Wie ein Entwickler in seinem Blog aufzeigt, hat Apple aber zuletzt signifikante Fortschritte bei der Geschwindigkeit von Swift gemacht. Getestet wurden verschiedene Sortierungsalgorithmen, w ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BusyBox – Arbeitszeiterfassung mit excel stundenzettel arbeitszeiten & stechuhr

Mit BusyBox können Sie erfassen wie viel Zeit Sie für all Ihre Aktivitäten benötigen.

+ Tägliche Erfassung +
Visualisieren Sie Ihre Aktivitäten für den aktuellen Tag.

+ Datenvisualisierung +
Erfassen Sie wie viel Zeit Sie insgesamt für jede Aktivität aufbringen.

+ Exportieren Sie Ihre Daten +
Exportieren Sie Ihre Aktivitätsdaten in eine CSV-Datei, die Sie in Excel, Open Office oder anderen Tabellenkalkulationsprogrammen nutzen können.

+ Bequem öffnen +
Öffnen Sie die CSV-Dateien in jeder Anwendung auf Ihrem iPhone, die CSV-Dateien unterstützt.

+ Versand via E-Mail +
Versenden Sie die CSV-Datei via E-Mail.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flickr feiert, Uber darf vorerst weiterfahren und Ampya wird zu Deezer

spendee-breakdownFlickr feiert “World Photo Day” Am heutigen World Photo Day feiert auch Flickr 175 Jahre Fotografie. Unter dem Motto „Von Sepia zu Selfie“ macht das Foto-Sharing-Poral noch mal auf das iPhone-Phänomen aufmerksam und hat eine Flickr-Fotogruppe zum Jubiläum eingerichtet. Das 2004 gegründet Portal zählt 92 Millionen Nutzer und kümmert sich um [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ice Bucket Challenge: Nach Tim Cook jetzt Dr. Dre

Die Ice Bucket Challenge geht weiter: Nach Phil Schiller und Tim Cook war Beats-Gründer Dr. Dre dran. 

Bei der Ice Bucket Challenge geht es darum, auf die Nervenkrankeit ALS aufmerksam zu machen. Nominierte Teilnehmer müssen sich entweder einen Kübel Eiswasser über den Kopf schütten oder etwas spenden – danach nominieren sie drei weitere Freunde. Nach Tim Cook, Phil Schiller, Bill Gates, Notch, Mark Zuckerberg und vielen anderen wurde jetzt auch Dr. Dre von Tim Cook herausgefordert. Das Video, in dem er seine eisige Pflicht erfüllt, haben wir Euch unten angehängt. Neu nominiert wurden von Dr. Dre Eminem, Snoop Dogg und Kendrick Lamar.


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: Der Auftragslover

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «Der Auftragslover». Der Film mit Vanessa Paradis, Romain Duris und Julie Ferrier stammt aus dem Jahr 2010. Der Film hat keine Altersbeschränkung. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit über 17’400 Stimmen auf ein Rating von 6.8/10.

Er weiss genau was Frauen wollen ... denn Alex (Romain Duris) ist professioneller Auftragslover. Sein Auftrag: Frauen die Augen öffnen. Sein Ziel: Den Mann an ihrer Seite als den grössten Fehler ihres Lebens enttarnen. Seine Auftraggeber: Eltern, Geschwister, Freunde. Seine Methode: Pure Verführung, aber beim ersten Kuss ist es auch schon vorbei. Für Charmeur Alex ein Job wie jeder andere - bis Juliette (Vanessa Paradis) auftaucht. Die erfolgreiche junge Frau aus reichem Hause steht kurz davor, an der Côte d’Azur mit ihrem so attraktiven wie vermögenden Verlobten die perfekte Hochzeit zu feiern. Aus reiner Geldnot - und angeheuert von Juliettes Vater - nimmt Alex zusammen mit seiner Schwester Mélanie (Julie Ferrier) und deren Mann Marc (Francois Damiens) die grösste Herausforderung seiner Karriere an. Verfolgungsjagden, Abhöraktionen, schlagkräftige Auseinandersetzungen, romantische Tanzeinlagen - Alex zieht alle Register!

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 gemietet werden. Kaufpreis: CHF 8.00 in HD bzw. CHF 5.00 in SD.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Trailer zu «Der Auftragslover»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Aktie auf höchstem Stand der letzten 52 Wochen

Rechnet man den Aktiensplit ein, so lag Apples höchster je erreichter Aktienkurs bei 100,72 Dollar. Anschließend setzte das Wertpapier zu einer längeren Talfahrt an, erst Mitte 2013 ging es wieder stetig aufwärts. Mit 99,6 Dollar ist die Aktie jetzt nicht mehr weit vom Höchststand (21. September 2012) entfernt und erreichte zudem den besten Wert der letzten 52 Wochen. Mit einem Börsenwert ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

They Need To Be Fed 3: Der 360-Grad-Platformer ist mit neuem Teil zurück

Gerade eben erreichte uns die Nachricht des Developers Jesse Venbrux, der seinen neuen Titel They Need To Be Fed 3 vorgestellt hat.

They Need To Be Fed 3 1 They Need To Be Fed 3 2 They Need To Be Fed 3 3 They Need To Be Fed 3 4

Bereits in der Vergangenheit haben wir euch vom zweiten Teil des Games, They Need To Be Fed 2, berichtet. Seit dem heutigen 19. August kann nun also auch Teil 3 des 360 Grad-Platformers zum Preis von 1,79 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden, der nicht weniger 50 neue Level und mehr als 200 einzusammelnde Diamanten beinhaltet. Für den Download der Universal-App wird neben knapp 30 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 4.3 zur Installation notwendig – They Need To Be Fed 3 ist also auch ein Titel, der sich mit älteren iDevices verträgt, die nicht auf die neuesten iOS-Versionen updaten können.

Bezüglich des Spielprinzips ist man sich auch in They Need To Be Fed 3 (App Store-Link) treu geblieben: Der Entwickler Jesse Venbrux berichtet trotzdem, dass der dritte Teil „bigger, better, smoother“ („größer, besser, flüssiger“) geworden ist. Im Kampf gegen die Schwerkraft gilt es in den 50 Leveln des Spiels, sich mit tollkühnen Sprüngen von Objekt zu Objekt zu bewegen und dabei Hindernissen auszuweichen, aber gleichzeitig auch Bonus-Items einzusammeln.

Dazu stehen neben dem klassischen Modus auch ein Epic Mode sowie ein Adventure Modus zur Verfügung. Die beiden letzteren, die über ein individuelles Gameplay verfügen, werden allerdings erst im späteren Spielverlauf freigeschaltet. Mit dem kleinen Protagonisten heißt es, genau darauf zu achten, in welche Richtung man läuft, und wie sich die Anziehungs- bzw. Schwerkraft auf das eigene Vorhaben auswirkt. Oft müssen daher die Level auch mehrmals absolviert werden, um herauszufinden, welche Methodik die beste ist, um das jeweilige Levelende in Form einer großen fleischfressenden (?) Pflanze zu erreichen, in deren Schlund man sich bereitwillig begibt.

Für zusätzliche Motivation sorgen neben den drei Spielmodi auch noch insgesamt 40 Achievements, die über das Game Center eingeheimst werden können, zudem lassen sich versteckte goldene Bohnen einsammeln und einige Geheimlevel freischalten. Wer schon die ersten beiden Teile von They Need To Be Fed mochte, wird sicher auch an dem dritten Teil der Serie großen Gefallen finden – auch Freunde von Gravity-Games sollten They Need To Be Fed 3 eines Blickes würdigen. Auf jeden Fall anschauen kann man sich den Trailer.

Trailer: They Need To Be Fed 3

Der Artikel They Need To Be Fed 3: Der 360-Grad-Platformer ist mit neuem Teil zurück erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Splash Effects

Mögen Sie digitale Animation oder wollen Sie atemberaubende Fotos machen? My Splash Effects ist die beste Wahl. Sie werden lieben, wie einfach es zu bedienen ist und wie schnell Ihre alltäglichen Bilder zu einem Kunstwerk gemacht werden können! Es gibt 7 Klassifizierungen (Farbeinstellung, Schwarz-Weiß, Altes Bild, Verschwommen, Schattiert, Verwischt, Transition) mit insgesamt 64 visuellen Effekten, die Ihnen dabei helfen, Ihre Bilder auf wunderbare Weise zu verändern und perfekte Fotos zu erstellen.

Features:

• Anpassbares Interface:

  • Effekte-Vorschau
  • 7 Klassifikationen mit insgesamt 64 visuellen Effekten: Farbeinstellung, Schwarz-Weiß, Altes Bild, Verschwommen, Schattiert, Verwischt, Transition
  • Stellen Sie die grundlegenden Parameter ein: Kontrast, Helligkeit, Sättigung

• Advanced Mask-Editing-System:

  • 4 Bürsten.
  • Vorschau auf die endgültige Wirkung jedes Bürstenstils.
  • Deckkraft, Radius, Härte jeder Bürste können angepasst werden.
  • Bild kann vergrößert oder verkleinert werden.
  • Sie können den Zielabschnitt mit einem Rechteck, einer Ellipse oder einer Bürste verändern.
  • Unterstützung durch die Aktionen Rückgängig, Nochmal und Löschen während der Bildbearbeitung.

• Export des endgültigen Bilds in JPG-/PNG-/TIFF-Formate

• Bilder sofort drucken

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon stellt neue Flachbettscanner vor

Canon hat zwei neue A4-Flachbettscanner angekündigt. Die Modelle CanoScan Lide 120 und CanoScan Lide 220 kommen im September zu empfohlenen Verkaufspreisen von 79 bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

19. August, 15:50 Uhr – iOS 8 Beta 6: Laut BGR wurde die sechste Testversion für iOS 8 an ausgewählte Partner und Entwickler verteilt, eine Liste der integrierten Änderungen gibt es hier. Bis zum 5. September sollen Probleme gemeldet werden, danach will Apple die Golden Master veröffentlichen – die finale Version als letzten Test vor dem offiziellen Release.

19. August, 8:05 Uhr – Kartenfehler melden: Wer unter iOS 8 einen Fehler in der Karten-App meldet, bekommt mehr Möglichkeiten. So kann man der Fehlerbeschreibung nicht nur ein Foto hinzufügen, sondern sich auch per E-Mail informieren lassen, sobald der Fehler von Apple bearbeitet wurde.

18. August, 19:00 Uhr – iOS 8 Beta: Anders als im bisherigen Zwei-Wochen-Rhythmus hat Apple heute keine neue Testversion an die Entwickler verteilt. Biegt man schon auf die Zielgerade ein?

14. August, 13:20 Uhr – Geschütze Kontakte: In iOS 8 wird mehr Wert auf Datensicherheit gelegt. So wird nach einem Neustart des iPhones bei eingehenden Anrufen weder Name noch Rufnummer angezeigt – dies funktioniert erst nach der Eingabe des eigenen Passworts.

Details zur Familienfreigabe

9. August, 9:00 Uhr – Familienfreigabe: In iOS 8 kann eine Familie gekaufte Apps gemeinsam nutzen. Diese Funktion werden Entwickler allerdings deaktivieren können. Ob der Kauf durch das Familienoberhaupt auch für die Familienmitglieder gilt, wird dabei direkt in der App-Beschreibung angezeigt.

5. August, 7:30 Uhr – iOS 8 Beta 5: Gestern Abend hat Apple die fünfte Testversion für iOS 8 veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählt unter anderem eine bessere Verbindung zwischen iPhone und iPad oder Mac zum Versenden von klassischen SMS.

31. Juli, 7:30 Uhr – 1Password für iOS 8: Die Entwickler von 1Password demonstrieren in diesem Video, wie der Passwort-Manager die Vorteile von iOS 8 nutzt. So können zum Beispiel Browser von unabhängigen Entwicklern mit einer Zusatz-Funktion versehen werden, mit der man seine Logins direkt aus 1Password Datenbank importieren kann.

29. Juli, 9:00 Uhr – Diktierfunktion: Ein schneller Blick auf eine neue Funktion, die Apple mit iOS 8 einführt. In diesem Video könnt ihr sehen, wie gut die überarbeitete Diktierfunktion bereits funktioniert – Wörter werden in Echtzeit erkannt, fehlerfrei. Das Feature gibt es später natürlich auch in deutscher Sprache.

Apple liefert eine iOS 8 Beta nach der anderen

23. Juli, 17:30 Uhr – iOS 8 Beta: Laut Informationen des US-Blog BoyGeniusReport soll Apple am 4. August die fünfte Beta-Version von iOS 8 veröffentlichen, am 15. August soll iOS 8 Beta 6 folgen. Danach soll der zweiwöchige Rhythmus zunächst beendet werden, bevor Apple die iOS 8 GM (finale Version) später an die Entwickler verteilt.

22. Juli, 7:50 Uhr – iOS 8 Beta 4: Gestern Abend hat Apple eine neue Testversion für das kommende Betriebssystem veröffentlicht. Neben einem überarbeiteten Kontrollzentrum und einer neuen Tipps-App gibt es viele kleine Veränderungen. Mehr Informationen zu iOS 8 Beta 4 gibt es  in diesem Artikel.

21. Juli, 7:35 Uhr – Apps im Benachrichtigungszentrum: In iOS 8 erlaubt Apple ganz neue Möglichkeiten. Hier zeigen die Entwickler von Numerous, welche Daten man direkt in der Mitteilungzentrale anzeigen lassen kann – unter anderem gibt es dort nette Icons für die zurückgelegten Schritte oder die Temperatur an einem bestimmten Ort.

18. Juli, 10:00 Uhr – Safari-Vorschläge aktiviert: Seit heute zeigt die intelligente Safari-Suche Vorschläge an. Tippt man beispielsweise appgefahren in die Suche ein, wird auch direkt unsere App zum Download im App Store angezeigt.

14. Juli, 12:00 Uhr – Handoff/Continuity: Eine Mail auf dem iPhone beginnen und auf dem iPad zu Ende schreiben. Die Karte auf dem iPad abrufen und unterwegs auf dem iPhone genau dort weitermachen. All das ist mit iOS 8 kein Problem. Welche Möglichkeiten man hat, zeigt dieses ausführliche Video.

8. Juli, 11:50 Uhr – Push-Meldungen deaktivieren: Beim Start eines Spiels wird man in iOS 7 oft gefragt, ob man Push-Meldungen deaktivieren möchte – und trotzdem bekommt man Erinnerungen geschickt, die App doch mal wieder zu öffnen. In iOS 8 schiebt Apple dem ein Riegel vor: Wer beim Start angibt, keine Push-Meldungen empfangen zu wollen, bekommt auch keine.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 3

8. Juli, 9:55 Uhr – Alle Änderungen von iOS 8 Beta 3: In der dritten Beta-Version von iOS 8 hat Apple einigen Änderungen vorgenommen. So wurde iCloud Drive aktiviert, die Handoff-Funktion integriert und neue Hintergrundbilder hinzugefügt. Aller Änderungen können hier nachgelesen werden.

7. Juli, 11:10 Uhr – Apple löscht Daten: Heute wird Apple im Laufe des Tages alle CloudKit-Daten der iOS 8 Beta-Versionen von seinen Servern löschen, möglicherweise als Vorbereitung einer neuen Beta-Version, die am Dienstagabend erscheinen könnte. Ein Datenverlust droht in iOS 8 nicht: Die ohnehin auf den Geräten gespeicherten Daten werden später wieder normal mit der Cloud synchronisiert.

1. Juli, 7:00 Uhr – Safari-Erweiterungen: Dieses kurze Video zeigt sehr gut, wie die Safari-Erweiterungen in iOS 8 funktionieren werden. Apps wie 1Password können auf Knopfdruck und per Touch ID gesichert Informationen wie zum Beispiel Login-Daten bereitstellen.

30. Juni, 15:00 Uhr – Mail-App: In iOS 8 führt Apple eine interessante neue Funktion in die Mail-App ein. So kann man einen Gesprächsverlauf beim Absenden einer E-Mail als wichtig markieren und bekommt bei einer Antwort selbst dann eine Meldung auf dem Sperrbildschirm, wenn man die Benachrichtigungen für die Mail-App eigentlich deaktiviert hat.

iOS 8 beendet Apps automatisch

27. Juni, 10:25 Uhr – Automatisches Beenden von Apps: Unter iOS 8 wird Apple eine Option integrieren, die Stromfresser und stark Akku-belastende Apps automatisch im Hintergrund beenden wird, um den Akku zu schonen. Diese Funktion gibt es auch schon in OS X Mavericks.

23. Juni, 12:10 Uhr – Wetter-App: Eine kleine Informationen zur Wetter-Applikation in iOS 8. Apple bekommt die Daten nicht mehr von Yahoo, sondern direkt von Weather Channel geliefert. Daher kam das Wetter zwar schon zuvor, für Apple und das neue iOS 8 soll es aber noch mehr und vollständigere Daten geben.

21. Juni, 7:45 Uhr – TouchPal Tastatur: Mit iOS 8 erlaubt es Apple, dass Entwickler eigene Tastaturen bereitstellen, die systemweit genutzt werden können. Mitmischen will auch die von Android bekannte Tastatur Touchpal, die ihr in diesem Video auf einem iPhone in Aktion sehen könnt. Wäre das etwas für euch?

20. Juni, 7:50 Uhr – Kamera-Funktionen: Während die von uns bereits vorgestellte Kamera-App in iOS 8 nur einige neue Funktionen erhalten wird, bekommen Entwickler nach Angaben von AnandTech noch mehr Möglichkeiten. Sie können auf Schnittstellen zurückgreifen, um ihre Kamera-Apps mit neuen Features wie einer frei wählbaren Belichtungszeit oder ISO-Einstellungen auszustatten.

Apples City Touren machen iOS 8 zum Reiseführer

19. Juni, 16:20 Uhr – City Tours: Eine der versteckten Funktionen in iOS 8 sind die neuen City Tours. Bisher konnte man sich darunter nichts vorstellen, denn freigeschaltet sind die Touren in der Beta-Version noch nicht. Ein findiger Entwickler hat jedoch eine City Tour freischalten können und zeigt sie im Video – es handelt sich quasi um geführte Flyover-Touren durch große Metropolen.

19. Juni, 15:45 Uhr – Barometer-App: Auf 9to5Mac wurde ein interessantes Detail in iOS 8 gefunden. Auf dem iPhone gibt es im Quelltext Hinweise auf eine Barometer-Anwendung, die allerdings nicht mit aktueller Hardware kompatibel ist. Sind das bereits erste Hinweise in Richtung iPhone 6 und einen neuen Hardware-Sensor?

18. Juni, 16:20 Uhr – LTE für E-Plus-Nutzer: Obwohl das entsprechende Frequenzband unterstützt wurde, gab es für iPhone-Nutzer im E-Plus-Netz bisher kein LTE. Das hat sich mit iOS 8 Beta 2 geändert: In den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz kann nun problemlos die LTE-Option aktiviert werden, sofern ein entsprechender Datentarif gebucht wurde.

18. Juni, 11:00 Uhr – Fotos & Kamera: Ihr habt vielleicht gestern schon unseren Artikel zur Kamera-App und den neuen Foto-Möglichkeiten wie der iCloud-Fotobibliothek gesehen. Wir zeigen euch, welche Neuerungen Apple eingebaut habt und wo ihr euch über mehr Komfort freuen könnt.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2

18. Juni, 7:55 Uhr – Neuerungen: Wir verraten euch, was sich in iOS 8 Beta 2 getan hat. Unter anderem liefert Apple die QuickType-Tastatur auf dem iPad nach und verbessert die Geschwindigkeit der Testversion enorm.

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 6 für ausgewählte Partner

Am gestrigen Abend hat Apple die OS X Yosemite Developers Preview 6 für eingetragene Entwickler freigegeben. Von der iOS 8 Beta 6 fehlte allerdings jede Spur. Schon zuvor hatten wir gemutmaßt, dass keine weitere iOS 8 Beta an eingetragene Entwickler verteilt wird. Wir gehen davon aus, dass Apple am Abend der iPhone 6 Keynote die iOS 8 Gold Master veröffentlicht und kurz vor dem iPhone 6 Verkaufsstart die finale Version von iOS 8 zum Download bereit stellt.

ios8b6

Natürlich hat Apple mit der Freigabe der iOS 8 Beta 5 vor 15 Tagen nicht damit aufgehört, das mobile Betriebssystem weiter zu entwickeln. Allerdings testet Apple nicht mehr extern mit Entwicklern, sondern (wie in den vergangenen Jahren auch) intern sowie mit ausgewählten Partnern und Mobilfunkanbietern weiter.

Wie BGR berichtet, hat Apple genau für diese „Gruppe“ nun die iOS 8 Beta 6 zum Download bereit gestellt. Die Build lautet 12A363d. Ursprünglich sollte diese Version einen Hauch früher freigegeben werden, ein Problem bei YouTube in Kombination mit Safari führte jedoch zu einer leichten Verzögerung.

Bis zum 05. September haben Apples ausgewählte Partner jetzt Zeit, die iOS 8 Beta 6 zu testen und Probleme zu melden. Anschließend wird Apples alles daran setzen, um am Abend der iPhone 6 Keynote, wir gehen vom 09. September aus, eine „vernünftige“ iOS 8 GM zum Download bereit zu stellen. Aus den Release-Notes der iOS 8 Beta 6 gehen keine neuen Funktionen hervor. Apple hat beim Baseband, bei Continuity, FaceTime, GameCenter, iCloud, dem iTunes Store, der Tastatur, Mail, Karten, Nachrichten, der Telefon-App, Fotos, Push-Benachrichtigungen, Springboard und Visual Voicemail Fehler beseitigt. Die finale Version von iOS 8 erwarten wir für den 17. September. Sollten keine gravierenden Probleme in der Gold Master auftauchen, so wird Apple diese zur finalen Version umfunktionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowmaster 2 Bogenschieß Turnier – Bist du der nächste Robin Hood?

Die Fortsetzung des beliebten Spiels ist ab sofort im App Store verfügbar. Diese wartet mit neuen Gegnern und einer tollen 3D Grafik auf. Zudem gibt es die ersten beiden Levels geschenkt. Spanne deinen Bogen und lass den Pfeil ins Ziel fliegen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Map Measure: Wie groß ist eigentlich mein Grundstück?

Mit der neuen iPad-Applikation A Map Measure kann man ganz einfach Karten und Distanzen messen.

A Map MeasureVor einigen Monaten haben wir euch mit RoomScan bereits eine App vorgestellt, mit denen ihr eure eigenen vier Wände vermessen könnt. Mit A Map Measure (App Store-Link) können auch Karten vermessen werden. Das eignet sich zum Beispiel für Routen, die abseits der Wege aus der Karten-App liegen, oder für Grundstücke und sonstige Kartenbereiche.

Die heute für das iPad veröffentlichte App liegt nur in englischer Sprache vor, daher haben wir uns direkt nach einer Alternative umgesehen. Die haben wir mit PLanimeter (App Store-Link) sogar gefunden. Doch auch wenn die Alternative als Universal-App angeboten wird und auch auf dem iPhone nutzbar ist, kostet sie mit 6,99 Euro deutlich mehr. A Map Measure, das nur schlanke 89 Cent kostet, hat daher durchaus etwas Aufmerksamkeit verdient, auch wenn die schon länger für das iPhone erhältliche Version der App mit 2,69 Euro etwas teurer ist als für das iPad.

In A Map Measure findet man direkt eine Beispiel-Datei, dank der man sehr gut sehen kann, wie die App funktioniert. Der Entwickler hat den jetzigen Apple Campus vermessen: Läuft man um den Infinite Loop herum, muss man eine Distanz von 880 Metern zurücklegen, der gesamte Bereich hat eine Fläche von 58.000 Quadratmetern.

A Map Measure benötigt noch etwas Feinschliff

Im Hautmenü von A Map Measurewird durch einen Fingertipp auf das Plus-Icon eine neue Karte angelegt. Hat man den gewünschten Kartenausschnitt geöffnet, kann man mit einem kleinen Fadenkreuz Stecknadeln setzen, die automatisch miteinander verbunden werden. Natürlich lassen sich einzelne Stecknadeln löschen oder einfügen, wobei man beim Hinzufügen die richtige Reihenfolge einhalten muss. Die Daten werden danach im Kopfbereich der App und in einem Aufklapp-Menü aufgelistet – sowohl in imperialen als auch in metrischen Einheiten.

Ganz ausgereift ist die App allerdings noch nicht. Während man die fehlende Deutsche Übersetzung in A Map Measure durchaus noch verschmerzen kann, ist das Fehlen einer Universal-App oder die Beschränkung auf einen Kartenanbieter (Apple) als durchaus schade zu betrachten. Was gar nicht funktioniert ist das Weiterleiten von mehreren Messungen per E-Mail: Die in A Map Measure erstellte Zip-Datei lässt sich nicht öffnen.

Insgesamt ist A Map Measure eine App mit Potenzial, die definitiv aber noch etwas Pflege benötigt.

Der Artikel A Map Measure: Wie groß ist eigentlich mein Grundstück? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: Neue Live-Acts bekannt

Auch in diesem Jahr wird das iTunes Festival stattfinden und Musik-Fans gratis mit Live-Musik unterhalten. Damit man daran teilnehmen kann, hat Apple extra ein Bundle mit Apple TV und einer iTunes-Geschenkkarte veröffentlicht. Nun wurden 21 weitere Künstler enthüllt, die auf dem Festival auftreten werden. Das kommende iTunes Festival wird im September in London stattfinden. An jedem der 30 Tage wird ein anderer Künstler live im Roundhouse in London auftreten. Apple hat hierfür jetzt 20 Namen genannt und 10 noch geheim gehalten. Unter den Künstlern sind Maroon 5, Pharrell Williams, The Script, Lenny Kravitz und Gregory Porter. Wer tatsächlich live dabei sein will, muss an einer Verlosung in iTunes teilnehmen. Alle Tickets sind gratis, dafür muss man ein wenig Glück im Spiel haben, um dabei zu sein. Wer kein Glück hatte, kann die Konzerte via iTunes, iOS-App und Apple TV zu Hause verfolgen. Hier sind die bisher angekündigten Musiker:
  1. TBA
  2. Beck (Jenny Lewis)
  3. David Guetta (Clean Bandit + Robin Schulz)
  4. 5 Seconds Of Summer (Charlie Simpson)
  5. Kasabian
  6. TBA
  7. Calvin Harris (Kiesza)
  8. Robert Plant (Luke Sital-Singh)
  9. Sam Smith (Sohn)
  10. Pharrell Williams (Jungle)
  11. Maroon 5 (Matthew Koma)
  12. Elbow
  13. Paolo Nutini
  14. David Gray
  15. The Script (Foxes)
  16. Blondie + Chrissie Hynde
  17. Gregory Porter (Eric Whitacre)
  18. Jessie Ware
  19. TBA
  20. Rudimental (Jess Glynne)
  21. Ryan Adams (First Aid Kit)
  22. TBA
  23. TBA
  24. TBA
  25. TBA
  26. Lenny Kravitz
  27. Kyle (Mnek)
  28. TBA
  29. TBA
  30. TBA
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geht der Tablet-Trend wirklich zu Ende?

ipadminispacegray

Die Wachstumsraten im Tabletbereich sind immer noch gut, aber man kann deutlich erkennen, dass viele Firmen in diesem Segment deutliche Probleme haben. Samsung und auch Apple können immer weniger aus dem Geschäft herausholen und auch andere Firmen haben Probleme die Geräte an den Mann oder an die Frau zu bringen. Nun stellt sich für einige Experten natürlich die Frage, ob der Trend “Tablet” wieder nachlässt oder ob sich eine gewisse Sättigung eingestellt hat. Betrachtet man verschiedene Meinungen, klaffen diese sehr weit auseinander. Eine dieser Meinungen finden wir aber sehr gut und wollen etwas genauer darauf eingehen.

Langlebigkeit der Tablets
Betrachtet man den “Neukauf-Zyklus” eines iPhones kann man mit Sicherheit sagen, dass ein iPhone bei den meisten Nutzern nach gut 2 Jahren ausgedient hat und verkauft wird. Beim iPad stellt sich aber eine deutlich längere Zeit ein. Viele aktualisieren ihr iPad erst nach 3 oder sogar erst nach 4 Jahren und dadurch sind auch die Absatzzahlen geringer als erwartet. Sogar Apple konnte es nicht schaffen, dass die Kunden alle 2 Jahre ein neues iPad kaufen, da der Reiz (wie beim iPhone) nicht vorhanden ist. Fazit ist, dass viele der Meinung sind, dass eine allgemeine Sättigung eingetreten ist und dass der verlängerte Zyklus zu einem Rückgang der Verkaufszahlen führt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube Music Key: Google plant weiteres Musikstreaming-Angebot

music-key-500Google will ergänzend zu Play Music offenbar einen weiteres Musikstreamingangebot an den Start bringen. Der neue Dienst namens „YouTube Music Key“ soll die werbefreie Musikwiedergabe sowohl online als auch offline ermöglichen. Die amerikanische Webseite Android-Police hat eine Reihe von Screenshots veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass Google über den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8 Beta 6 für ausgewählte Tester frei

Eigentlich wurde die sechste Beta von iOS 8 gestern Abend erwartet, blieb aber aus bisher nicht bekannten Gründen aus. Jetzt berichtet BGR, dass ausgewählte Partner bereits mit der neusten Vorabversion ausgestattet wurden.

ios 8 bild Apple gibt iOS 8 Beta 6 für ausgewählte Tester frei

Demnach hat Apple die Beta 6 nur bestimmten Partnern zur Verfügung gestellt, um letzte Feinheiten mit Blick auf die Golden Master, die in Kürze folgen wird, zu klären. Die Testversion muss bis zum 5. September von allen Partnern durchgeschaut werden, heißt es aus internen Kreisen. BGR hält einen Changelog für uns bereit, der jedoch nur Fehlerbehebungen enthält und keine neuen Funktionen listet.

Es ist unklar, wann die nächste Beta für alle Entwickler ausgeteilt wird. Wir rechnen mit einer weiteren Freigabe Ende August oder Anfang September – dann wohl die finale Version vor dem öffentlichen Release Mitte September für alle Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 6 für ausgewählte Tester freigegeben

Apple hat die iOS 8 Beta 6 nicht auf Entwickler losgelassen, sondern nur für Testpartner freigegeben.

Wenn wir dem Report von BGR glauben schenken wollen, hat Apple die Beta 6 nur ausgewählten Partnern zur Verfügung gestellt. Der Grund sei, dass das Golden Master in Kürze aufschlage. Alle diejenigen Tester, die die Beta 6 von Apple bekommen haben, sollen sich demnach bis zum 5. September damit beschäftigen.

35 Features in iOS 8

Eine Vorab-Testversion soll Apple dabei gerüchteweise im Laufe des heutigen Tages aus dem Verkehr gezogen haben. YouTube und Safari hätten in dieser Version nicht zusammengespielt. Für die danach ausgegebene “zweite” Beta 6 hält BGR hier ein Changelog bereit. Für alle User wird iOS 8 im September erwartet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Villa Banana (Free)

Willkommen im tropischen Paradies von Villa Banana! Gehen Sie durch die wunderbaren Puzzle Levels auf der sonnigen Insel mit Tonnen von saftigen Früchten! Bauen Sie Ihre eigene Villa am Meer im spannenden Puzzle-Spiel. Verdienen Sie viel Gold und Silber, um neue Upgrades zu kaufen. Kaufen Sie rosa Flamingos oder exotische Pfauen, auf dem smaragdgrünen Rasen in Ihrem Garten laufend. Nutzen Sie Ihre 3-Gewinnt-Skills und mächtige Power-Ups, um die höchste Punktzahl im Challenge-Modus zu erzielen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PopChar X 6.6 unterstützt Unicode 7.0

Ergonis Software hat das Font-Tool PopChar X in der Version 6.6 (3,9 MB, mehrsprachig, Universal Binary) veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für den Unicode-7.0-Standard, der im Juni verabschiedet wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival mit weiteren Musikern

iTunes Festival mit weiteren Musikern

Apple hat das Programm der Konzertveranstaltung erweitert, die sich per iTunes oder App live verfolgen lässt. Zu den über 20 zusätzlichen Musikern zählen unter anderem Lenny Kravitz, Ryan Adams und The Script.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeichen der Zeit: Die SMS-Darstellung im Film

kurznachrichtWie stellt man die Kommunikation über Kurznachrichten am besten auf der großen Leinwand dar? Lässt man sich die getippten Zeichen des Protagonisten laut mitlesen? Zoomt man auf das Geräte-Display, oder versucht den klandestinen Textnachrichten-Austausch einfach später über logische Handlungsstränge aufzuklären? Neue Konventionen? Die SMS im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olio Game: Neues Reaktionsspiel kann süchtig machen

Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Dann werft einen Blick auf das neue Olio Game.

Olio GameDas neue Olio Game (App Store-Link) steht seit wenigen Stunden als 89 Cent günstiger Download im App Store bereit und lässt sich auf iPhone und iPad spielen. Der Download ist 26,3 MM groß und erfordert schnelle Reaktionen.

Das Olio Game ist wirklich sehr schnell verstanden. Am unteren Displayrand gibt es eine Farbreihe, die sich mit dem Finger nach rechts und links schieben lässt. In der Farbreihe gibt es verschiedene Farben, die sich natürlich auch wiederholen. Von oben fallen Kugeln und Linien herab, die passend ihrer Farbe unten aufgefangen werden müssen.

Anfangs geht es moderat los und die kleinen Kugeln können entspannt richtig zugeordnet werden. Doch schnell wird es deutlich komplizierter. Die Geschwindigkeit nimmt zu, es fallen gleichzeitig andersfarbige Kugeln hinab, die gleichzeitig richtig zugeordnet werden müssen. Zudem gibt es aber auch kleine Power-Ups, die beispielsweise ein Schutzschuld aufbauen oder für einen Farbwechsel sorgen.

Über die Integration des Game Centers könnt ihr eure Bestleistungen mit Freunden vergleichen, auch Erfolge können dort eingetragen werden. Das neue Olio Game bringt einfache Grafiken mit, das Spielprinzip kann zudem schnell süchtig machen. “Nur noch eine Runde” – und dann werden es doch zehn weitere.

Wie das Spiel funktioniert, zeigt das nachfolgende Video (YouTube-Link). Wer einmal 89 Cent investiert bekommt ein Spiel ohne Werbung und In-App-Käufe.

Trailer zu Olio Game

Der Artikel Olio Game: Neues Reaktionsspiel kann süchtig machen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble stellt WebOS Designer von LG ein

Pebble Smartwatch

Die Pebble ist eine Smartwatch, die schon 2012 für hohe Aufmerksamkeit sorgte. Das Unternehmen hat nun zwei Designer von LG abgeworben, die vor allem für ihre WebOS Entwicklung bekannt sind.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Seltsame Gerüchte um LTE und NFC

Kein Tag ohne das iPhone 6 und seltsame Gerüchte: Angeblich wird die neue Generation mit LTE Advanced in die Läden kommen.

Das Gerücht dreht gerade seine Runden im Netz, wir wären da aber skeptisch: Zwar bietet LTE Advanced unter anderem deutlich schnellere Daten-Übertragungsraten. Aber ob der gerüchteweise gehandelte MDM9625 mit bis zu 150 Mbit pro Sekunde wirklich in der nächsten Hardware-Generation Einzug hält, darf bezweifelt werden.

LTE Logo Slider

Die LTE-Advanced-Technologie ist noch nicht weit verbreitet. Tendenziell solltet Ihr eher 2015 mit dem Einsatz rechnen. Auch bei den immer wiederkehrenden Gerüchten um einen NFC-Chip im iPhone 6 wären wir vorsichtig. Das Gerücht hat schon etliche Monate, wenn nicht Jahre auf dem Buckel. Und bisher ist noch nichts beim Thema bargeldlose Zahlung passiert. Daran ändern auch die neuesten Entdeckungen von GforGames bzw. im Weibo-Netzwerk rein gar nichts.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbessertes LTE mit 150 Mbps im iPhone 6 erwartet

Einem neuen Bericht von GeekBar zufolge werde Apple vom bislang eingesetzten Chip des Typs MDM9615 auf einen neuen Chip mit Seriennummer DM9625 umsteigen. Dieser Chip zeichnet sich durch eine 50 Prozent höhere Geschwindigkeit sowie eine geringere Leistungsaufnahme aus. In entsprechenden Mobilfunknetzen könnte das iPhone 6 damit Daten mit bis zu 150 Mbit pro Sekunde empfangen. Im Vergleich zur ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 angeblich mit schnellerem Qualcomm MDM9625 Chip und LTE Advanced Unterstützung

Viele Eigenschaften rund um das iPhone 6 scheinen bekannt. Apple wird vermutlich auf ein 4,7“ und 5,5“ Display setzen, das Gerät dünner konzipieren und die Komponenten im Gehäuse aufwerten. Wie diese Aufwertung der vereinzelten Komponenten jedoch exakt aussieht, bleibt abzuwarten. Nun gibt es neue Details zum LTE-Chip, den Apple im iPhone 6 einsetzen könnte.

iphone6_lte_chip_leak

Vom chinesischen Twitter-Pendant Weibo schwappen die jüngsten Gerüchte rund um das iPhone 6 über den großen Teich zu uns. Dieses Mal dreht es sich um den LTE-Chip, den Apple beim kommenden iPhone verwenden könnte. Glaubt man den Jungs von Geekbar, am gestrigen Tag für diskussionswürdige Hinweise zum Speicher und NFC-Chip verantwortlich, wird Apple beim iPhone 6 auf einen Qualcomm MDM9625 Chip setzen.

Der genannte Chip wurde bereits 2012 angekündigt und bietet LTE Cat. 4 Geschwindigkeiten von bis zu 150MBit/s im Download. Aktuell setzt Apple beim iPhone 5S und iPhone 5C auf den Qualcomm MDM9615, der Geschwindigkeiten von bis zu 100MBit/s bietet. Sollte GeekBar recht behalten, so würde Apple mit dem iPhone 6 50-Prozent mehr LTE-Geschwindigkeit bieten und gleichzeitig auf LTE Cat. 6 (bis zu 300MBit/s) verzichten.

In unseren Augen würde der Verzicht auf 300MBit/s kein wirkliches Problem darstellen. Nicht nur die Endgeräte müssen für eine bestimmte Geschwindigkeit vorgesehen sein, auch die Sendemasten der Mobilfunkbetreiber, die eingesetzte Software und der gebuchte Tarif müssen ebenso dafür ausgelegt sein. Ob das iPhone 6 maximal mit 150MBit/s oder 300MBit/s funkt, dürften den Meisten egal sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-FlashDrive: Der universale USB Stick für iOS, Android, Mac und PC

Heute haben wir ein sehr interessantes Produkt aus dem Hause PhotoFast im Test, nämlich den “i-FlashDrive“. Wie der Name schon erkennen lässt handelt es sich dabei um einen USB Stick, allerdings um keinen gewöhnlichen USB Stick.

i-FlashDrive I

Der i-FlashDrive ist nämlich nicht nur mit Computern oder Macs kompatibel, sondern auch mit Smartphones und Tablets. Funktionieren tut das nämlich über die eigene i-FlashDrive App und die zusätzlichen Anschlüsse des Sticks. Der “i-FlashDrive A Gen 2″ hat nämlich neben dem von normalen USB Sticks gewohnten USB Anschluss auch einen Lightning und Micro USB Anschluss. Der Lightning Anschluss ist gegenüber vom USB Anschluss und den Micro USB Anschluss bekommt man zu Gesicht, wenn man den USB Adapter vom i-FlashDrive abnimmt.

i-FlashDrive Auto

Wenn man den i-FlashDrive das erste Mal in sein Gerät steckt poppt ein Fenster auf, das direkt in den App Store weiterleitet um die für das Produkt benötigte App zu installieren. Die i-FlashDrive App ist natürlich kostenlos im App Store und im Google Play Store erhältlich. Wo wir gerade bei der App sind: Diese schaut derzeit designtechnisch leider sehr veraltet aus. Jedoch wird uns gegen September wahrscheinlich ein größeres Update dafür erwarten. Vom Funktionsumfang kann man sich allerdings nicht beklagen. Mit der App könnt ihr ein Backup eurer Kontakte machen und diese auch wiederherstellen. Die App hat einen internen und einen externen Speicher. Der interne Speicher ist auch verfügbar, wenn der i-FlashDrive nicht angeschlossen ist. Der Externe zeigt hingegen den Inhalt des USB Sticks. Die dort gespeicherten Dateien können natürlich schnell zum internen Speicher kopiert oder verschoben werden, damit man den i-FlashDrive schnell wieder ausstecken kann. Zudem bietet die Applikation eine Dropbox Integration, was euch schnellen Zugriff auf alle eure dort gespeicherten Dateien gibt und natürlich auch das hin- und herverschieben der Dateien zwischen Wolke und i-FlashDrive ermöglicht. Außerdem unterstützt die App fast alle gängigen Foto, Audio, Video und Dokument Dateitypen und ist damit ein toller File Manager und Viewer/Player. AirPlay Support bietet die App übrigens auch.

Etwas negativ ist uns am i-FlashDrive die Verarbeitungsqualität aufgefallen. Wenn man den Micro USB auf USB Adapter auf den i-FlashDrive steckt bemerkt man schnell den unebenen Übergang der Verbindung. Das tut zwar nix an der Funktionalität, fühlt sich aber etwas billig an.

i-FlashDrive II

Den i-FlashDrive gibt es in diversen Ausführungen: Das Model A Gen 2 (hatten wir im Test) hat einen Lightning oder 30 Pin Anschluss, welcher auf einen Micro USB Anschluss geht. Zudem liegt ein Micro USB auf USB Anschluss bei. Die HD Gen 3 Ausführung hat einen Lightning oder 30 Pin Anschluss, welcher direkt auf einen USB Anschluss geht und damit eben nicht mit Android Geräten kompatibel ist, die einen Micro USB Anschluss haben. Neben diesen vier Modellen gibt es alle noch wahlweise mit entweder 8, 16, 32 oder 64 GB Speicherkapazität. Wir haben euch in der folgenden Tabelle alle Modelle mit der unverbindlichen Preisempfehlung und Amazon Link aufgelistet. Die Amazon Preise sind meist etwas niedriger.

i-FlashDrive Modelle
i-FlashDrive Modelle A Gen 2

(30-Pin)

A Gen 2

(Lightning)

HD Gen 3

(30-Pin)

HD Gen 3

(Lightning)

8 GB 79,95€ 79,95€ 69,95€ 69,95€
16 GB 119,95€ 119,95€ 109,95€ 109,95€
32 GB 179,95€ 179,95€ 169,95€ 169,95€
64 GB 289,95€ 289,95€ 279,95€ 279,95€
i-FlashDrive IIII

Fazit: Der i-FlashDrive ist das perfekte Gadget um Dateien schnell zwischen den unterschiedlichsten Geräten auszutauschen. Die Verarbeitung könnte jedoch besser sein und der Preis ist auch etwas hoch angesetzt.

i-FlashDrive III
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: They Need To Be Fed 3 [VIDEO]

Mit They Need To Be Fed 3 geht der erfolgreiche Platformer in die dritte Runde und ist unsere App des Tages.

Das Game ist heute erschienen, wieder universal und kann mit mehr als 50 neuen Leveln punkten. Am Gameplay hat sich kaum etwas geändert. Ihr lauft und springt weiter durch die verschiedenen Umgebungen und um verschiedene Objekte herum. Dabei solltet Ihr versuchen, nicht den nächsten Landeplatz zu verpassen, wenn Ihr nicht aus dem Level fallen wollt.

They need to be fed 3 Foto 1

They need to be fed 3 Foto 2

Auf Eurem Weg ins Ziel bekommt Ihr außerdem die Möglichkeit, Diamanten zu sammeln. Zudem sind goldene Bohnen in den Leveln versteckt und wollen gefunden werden. Habt Ihr dann alle Herasuforderungen abgeschlossen, könnt Ihr das Spiel im Epic Mode noch einmal zocken. Dort findet Ihr alle Level verkehrt herum und voller neuer Gefahren. Außerdem lassen sich versteckte und spezielle Umgebungen freischalten. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)

They Need To Be Fed 3 They Need To Be Fed 3
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 28 MB)

Die ersten Teile der Reihe:

They Need To Be Fed They Need To Be Fed
(37)
0,89 € (uni, 27 MB)
They Need To Be Fed 2 They Need To Be Fed 2
(11)
1,79 € (uni, 23 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Finder neustarten — Problemlösung für hängenden Dokumenteverwalter

Der macintoshische Dokumente-Verwalter «Finder» ist ein grossartiges Werkzeug, kann sich aber hie und da aufhängen. Insbesondere externe Festplatten oder Netzwerk-Volumen können den Finder leider eher oft als selten abstürzen lassen. Ist dies der Fall, muss nicht gleich der Mac abgewürgt werden oder anderweitig Gewalt angewendet werden. Vielmehr kann auch einfach der Finder neugestartet werden.

Am einfachsten geht dies über das Kontext-Menü des Finders im Dock. Klickt man mit einem Rechtsklick oder ctr-Klick auf das Finder-Symbol im Dock, erscheint die Auswahl «Finder neustarten». Diese Option angeklickt startet der Finder sofort neu.

Eine andere Möglichkeit ist die Auswahl Apple-Menü Sofort beenden … oder das Tastaturkürzel . In diesem Fenster lassen sich alle aktiven Programme «sofort beenden» und neustarten.

Last but not least kann der Finder auch über das Terminal mittels killall Finder sofort beendet und neugestartet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stylus Pen

iGadget-Tipp: Stylus Pen ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Billig, einfach, schick und gut.

In vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 6: Unterstützung für LTE-Advanced möglich

Das iPhone 6 könnte mit einem LTE-Advanced-Chip von Qualcomm ausgestattet werden. Der kommende LTE-Standard bietet unter anderem schnellere Datenübertragungsraten, kürzere Latenzzeiten und eine verbesserte Unterstützung für MIMO-Hardware.

1404447270 564x203 iPhone 6: Unterstützung für LTE Advanced möglich

Im iPhone 6 soll der LTE-Chip “MDM9625″ von Qualcomm zum Einsatz kommen. Dieser unterstützt LTE Cat4, kommt mit Unterstützung für LTE-Advanced, bietet aber nur einen maximalen Download von 150MBit/s und Upload von 50MBit/s. Bestehende LTE-Basisstationen der Netzbetreiber unterstützen LTE-Advanced nach einem Software-Update, sodass der neue Standard zeitnah verwendet werden kann.

Zunächst ging man davon aus, dass Apple das iPhone 6 mit einem LTE Cat6-Chip ausstattet. Hierbei wären theoretisch Datenraten von bis zu 300 MBit/s möglich. Ein Nachteil des Chips sollte jedoch die fehlende Unterstützung für LTE-Advanced sein. Apple soll sich aus diesem Grund für den Chip “MDM9625″ entschieden haben, so der neue Bericht. 9to5Mac steht den Gerüchten jedoch kritisch gegenüber. Apple setzt in der Regel auf Technologien, die sich bereits etabliert haben und reizt diese bis zum Anschlag aus. LTE-Advanced wird jedoch gerade erst ausgerollt. Im kommenden Monat wird sich zeigen, wie Apples Entscheidung ausgefallen ist.

Das 4,7 Zoll große iPhone 6 wird vermutlich am 09. September vorgestellt. 10 Tage später, am 19. September soll das Gerät in den Verkauf gehen. Das 5,5 Zoll große iPhone könnte sich aufgrund von Produktionsproblemen verspäten und erst Ende dieses Jahres oder zu Beginn des nächsten Jahres in den Verkauf gehen. Der Quelle zufolge werden beide Geräte mit einem NFC-Chip ausgestattet sein. Angeblich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift-Benchmarks: Neue Programmiersprache flotter als Objective-C

Ein Entwickler hat die Vorabversion von Apples neuer Sprache gegen Objective-C antreten lassen. Optimiert ergeben sich teils deutliche Geschwindigkeitsvorteile.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA 2014: Produkte für Mac und iOS in der iZone

Vom 05. bis zum 10. September findet in Berlin die Internationale Funkausstellung 2014 (IFA) statt. Zu den Schwerpunkten der Messe gehören Smartwatches, Fernseher mit 4K-Auflösung, vernetzter Haushalt, Smartphones und Phablets.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flick Knights: rundenbasiertes Strategiespiel auf dem Footballfeld

Auch dem am vergangenen Spiele-Donnerstag erschienenen Flick Knights -l14728- von Ballpit Monster Studios wollen wir noch ein paar Zeilen widmen. Die Universal-App ist ein weiterer F2P-Titel, der Download also gewohnt kostenlos.

Flick Knights -l14728- ist ein rundenbasiertes Strategie-Sportspiel. Auf einem Football-Feld der etwas anderen Art steuerst du in etwas chaotischem Gameplay ein Team aus unterschiedlichen Ritterfiguren und musst das gegnerische Team besiegen. Dies erfolgt, indem du deine Spieler zum gegnerischen Tor beförderst, zudem aber auch das eigene möglichst gut verteidigst.
Flick Knights iPhone iPad
Per Flick-Steuerung (also per Wischer, Slingshot-Steuerung hätte uns besser gefallen) katapultierst du dafür deine Spielfiguren über das Spielfeld. Diese können nun entweder auf das gegnerische Ziel einstürmen oder auch gegnerische Spieler attackieren. Denn haust du diese mit einem gekonnten Bodycheck k.o., werden sie für einige Runden aus dem Spiel genommen und dezimieren so die Runden des Gegners. Spezielle Fähigkeiten der unterschiedlichen Charaktere bringen mehr Möglichkeiten und taktische Tiefe ins Spiel.

Neben der Möglichkeit, gegen einen anderen Spieler an einem Gerät zu spielen, kannst du zudem auch andere Spieler online zu asynchronen Matches herausfordern. Allerdings ist hierfür leider zunächst eine kurze Registrierung mit deiner Mailadresse notwendig. Insgesamt eine witzige Mischung aus Football und Strategie, die als kostenloser Download durchaus mal einen Blick wert ist. Auch wenn es den einen oder anderen Kritikpunkt gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Dark Room II: The Ensign erschienen

darkiconWer mit dem textbasierten Adventure “A Dark Room” seinen Spaß hatte – und das waren offensichtlich viele ifun.de-Leser – kann sich jetzt am Folge-Titel “The Ensign” versuchen. Ebenfalls 89 Cent teuer, spielt sich auch The Ensign (AppStore-Link) vor allem in eurem Kopf und nicht unbedingt auf dem iPhone-Display [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Entwickler können Apple-Provisionen verdienen

iOS 7 App Store

Mit iOS 8 soll es für Developer möglich werden, in eigenen Programmen auf andere Apps und iTunes-Inhalte hinzuweisen – und bei Nutzerkäufen dann einen prozentualen Anteil zu erhalten. Wie nervig das für User wird, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: Den Stromverbrauch beim iPhone unter Kontrolle haben

Die App “Normal” gibt Aufschluss darüber, welche Apps den größten Einfluss auf die Akkulaufzeit des iPhones haben und was man dagegen tun kann.
Normal: Battery Analytics (AppStore Link) Normal: Battery Analytics
0,89 € Download App »

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanex-Adapter von Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet und USB 3.0 verfügbar

thunderbolt-ethernet-adapter-300x185Gut vier Wochen nach seiner Vorstellung ist nun auch der der Thunderbolt auf Gigabit Ethernet + USB-3.0 Adapter von Kanex lieferbar. Der kompakte Zwischenstecker erlaubt den Anschluss von USB-3.0-Geräten sowie einer Ethernet-Verbindung an die Thunderbolt-Buchse aktuelle Macs. Genau wie sein Bruder, der bereits seit letztem Monat lieferbare Thunderbolt auf eSATA + USB Adapter, lässt sich der Zwischenstecker entweder direkt beim Hersteller oder über Amazon bestellen. Zielgruppe der kompakten Adapter [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uber kann in Berlin vorerst weiterfahren

Taxifahrer in Berlin

Nach dem Verbot durch den Berliner Senat geht das Verfahren auch in der Hauptstadt seinen Gang. Bis dahin darf das US-Startup in Berlin vorerst weitermachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite mit neun Icons und Beta-Version

Bildschirmfoto 2014-08-19 um 07.20.42

Anscheinend gibt Apple im Bereich OS X Yosemite ordentlich Gas und man kann damit rechnen, dass die Software wirklich rechtzeitig auf den Markt kommen wird. In diesem Update hat Apple sehr viele grafische Elemente getauscht wie auch beispielsweise die Ansicht in den Systemeinstellungen oder auch die verschiedenen Lautstärkenregler die jetzt in einem neuen Design auftauchen. Auch verschiedene Hintergründe hat man verändert um ein einheitliches Bild zu schaffen.

Bildschirmfoto 2014-08-19 um 07.20.33

Die Stabilität des Betriebssystems war schon vor dieser Version sehr gut und wir können auch jetzt nichts dagegen einwenden. Apple hat in diesem Bereich wirklich sehr gut Arbeit geleistet und kann sich auf einen gemütliche OS X Yosemite start freuen. Wahrscheinlich wird die Software aber erst im Herbst (nach iOS) auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pako: Crashiges Highscore-Game, cooler Soundtrack

Ein Parkplatz, eine Aufgabe: Im iOS-Game Pako müsst Ihr, von der Polizei verfolgt, so lange es geht Crashs vermeiden. 

Dabei folgt Pako der Logik klassischer Highscore-Games. Auf in ansprechender Grafik gestalteten Parkplätzen müsst Ihr so lange überleben wie möglich. Ihr steuert Euer Auto zu coolen Soundtracks nach links und rechts über den Pixel-Asphalt. Gas geben ist dank Dauer-Vollgas nicht nötig – Ihr werdet ja von der Obrigkeit verfolgt.

pako_1

pako_2

Das Ganze macht ziemlich Spaß, ist jedoch ohne wirklichen Tiefgang und dank Game Center-Integration eher ein Spiel, in dem man sich mit Freunden übers Netz in der Kassenschlange oder bei Bahnfahren messen kann. Aber dafür ist es extrem gut geeignet. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4S, englisch)

Pako - Car Chase Simulator Pako - Car Chase Simulator
(47)
0,89 € (uni, 62 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Multi-Ladegerät kaufen, iPhone-Hülle geschenkt bekommen

Anker vertreibt seine Produkte ausschließlich über Amazon. Heute gibt es eine neue Rabattaktion.

Anker LadegeraetAnker hat uns gerade per E-Mail mitgeteilt, dass gerade eine neue Aktion gestartet ist. Diesmal gibt es ein gutes Bundle aus zwei Produkten. Wenn ihr euch für den Kauf des 5-Port USB-Ladegeräts (Amazon-Link) entscheidet, bekommt ihr kostenlos das Anker Schafsleder-Case für das iPhone 5 und iPhone 5s (Amazon-Link) dazu.

Die Besonderheit beim Anker-Ladegerät: Mit einer Leistung von 40 Watt kann das Netzteil insgesamt fünf USB-Anschlüsse mit voller Kraft versorgen. Dabei erkennt das Anker-Ladegerät automatisch, welches Gerät gerade angeschlossen ist und passt die Stromzufuhr entsprechend an. Selbst das Aufladen von fünf Tablets, die ja immer besonders großen Durst haben, ist mit diesem Netzteil kein Problem.

Diesmal gibt es sogar beide Versionen. Sowohl die weiße als auch schwarze Ausführung des Ladegeräts ist in der Aktion inbegriffen. Legt also eines der Ladegeräte und die iPhone-Hülle in den Warenkorb und gebt im letzten Bestellschritt den Gutscheincode 7UQ5ROO5 ein, um die Hülle gratis zu bekommen.

Das Multi-Ladegerät kostet 22,99 Euro – was auch der Preis des Bundles ist, da die Hülle kostenlos drauf gelegt wird. Das Ladegerät bekommt im Schnitt 4,7 von 5 Sternen, die Hülle ist ebenfalls mit guten 4,6 von 5 Sternen bewertet. Wie lange die Aktion läuft, haben die Hersteller leider nicht mitgeteilt.

Der Artikel Anker Multi-Ladegerät kaufen, iPhone-Hülle geschenkt bekommen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Video zeigt neues Lightning-Kabel

Wir haben gestern über das angeblich neue Lightning-Kabel für das iPhone 6 berichtet. Dessen symmetrischer USB-A-Anschluss soll in beide Richtungen in den USB-Anschluss passen. Um die Echtheit zu beweisen, hat Sonny Dickson nun ein kurzes Video veröffentlicht.

Sonny Dickson, bekannt durch diverse Foto-Leaks neuer iOS-Hardware, hat vor Kurzem ein Foto eines neuen Lightning-Kabels veröffentlicht. Ein Video, das er auf das Google-Portal YouTube hochgeladen hat, soll das Kabel in Aktion zeigen und damit beweisen, dass es wirklich in beide Richtungen in den USB-Anschluss eines handelsüblichen Computers passt.

Was das Video allerdings nicht offenbart, ist, ob das Kabel in beiden Richtungen seinen Dienst tut. Andererseits ist es wohl nicht unmöglich, denn seit 2009 bietet UltraTek ein “benutzerfreundliches USB-Kabel” an, das genau dieselbe Funktionalität bietet. Flipper heißt es und wurde auch mithilfe eines Patents geschützt. Interessant hierbei ist, dass auch Apple ein Patent auf den neuen USB-Anschluss hat, was möglicherweise in Zukunft zu Konflikten führen könnte.

In Anbetracht der Ankündigung des “Typ C”-Steckers für USB 3.1 wäre es aber auch möglich, dass Apple die Markteinführung ganz und gar bleiben lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

75 Millionen verkaufte iPhone 6 noch in diesem Jahr?

Der Analyst Amit Daryanani von RBC Capital Markets rechnet noch in diesem Jahr mit 75 Millionen verkauften iPhone 6 Modellen, das berichtet Appleinsider. Ist der riesen Hype um das iPhone 6 gerechtfertigt? Je näher der mutmaßliche Keynote Termin rückt, desto mehr Infos werden Tag täglich im Netz diskutiert. Momentan halten wir den 9. September für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.8.14

Produktivität

CopyWriter CopyWriter
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Bluetooth Camera Share Pro Bluetooth Camera Share Pro
Preis: Kostenlos
Telepaste Telepaste
Preis: Kostenlos
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
Preis: Kostenlos
Timegg Timer Timegg Timer
Preis: Kostenlos

Foto & Video

MacroPost MacroPost
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

 

Bildschirmfoto 2014 08 19 um 13 05 11

Bildung

Reisen

Musik

ResOscope ResOscope
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

LiquiPad LiquiPad
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Cool Nature Wallpapers Cool Nature Wallpapers
Preis: Kostenlos

Spiele

Third Eye Crime: Act 1
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Festival: Apple nennt weitere Künstler

Am 01. September beginnt in London das iTunes-Festival. Mehr als 60 Musiker bzw. Gruppen werden erwartet, darunter Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris und Chrissie Hynde. Nun hat Apple die Namen weiterer Künstler bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JP Morgan hält Saphirglas beim iPhone 6 für unwahrscheinlich

zerlegtes-iphone-6-konzeptSehr wahrscheinlich werden Apple’s Investitionen im Bereich Saphirglas eines Tages dazu führen, dass die Bildschirm-Abdeckung beim iPhone aus diesem Material besteht aber wenn es nach der Investmentbank JP Morgan geht, scheinbar noch nicht beim iPhone 6. Laut “Appleinsider” sieht man den Grund dafür in derzeit noch untragbaren Kosten für die Massenproduktion solcher Einheiten. Genauer gesagt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

$500 geschenkt: Kompletter Programmier-Kurs für angehende App-Entwickler

ios7-devEin schneller Hinweis für angehende App-Entwickler. Das iOS Bootcamp, ein in über 100 Kapitel gegliederter Online-Kurs für Programmier-Einsteiger, kann zur Stunde komplett kostenlos geordert werden. Ein Angebot, mit dem ihr die sonst geforderten $499 einsparen könnt – ohne erkennbaren Haken. Der Video-Kurs legt seinen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battle Group 2: nicht jeder Tap ist auch ein Treffer…

Auch Battle Group 2 -l14722- von Right Pedal Studios ist wie bereits kurz erwähnt am vergangenen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen. Die Universal-App gibt es für 2,69€, der Download ist knapp unter 100 Megabyte groß.

Einzusortieren ist Battle Group 2 -l14722- ins Genre der Actionspiele. In 30 Leveln gilt es, mit Kriegsschiffen durch gefährliche Gewässer zu fahren und dabei allerhand Feinde zu besiegen.
Battle Ground 2 iPhone iPadBattle Ground 2 iOS Review
Die Steuerung des Schiffes übernimmt dabei das Spiel für dich, so dass du dich voll und ganz auf die Abschüsse konzentrieren kannst. Diese erfolgen per simpler Taps, um Raketen auf die in Wellen angreifenden Flugzeuge, Helikopter, Boote und Raketen abzufeuern. Auch wenn die Steuerung per Taps eigentlich recht simpel ist, erfordert Battle Group 2 -l14722- schon einiges an Kalkül. Denn sonst überhitzt deine Waffe schnell oder du landest einen Fehlschuss nach dem anderen. Zudem reich meist ein Treffer nicht aus und die Flugbahn der Feinde muss mit einberechnet werden, damit du auch ordentlich Treffer landest.

Verschiedene Hilfen wie eine Zeitlupensequenz oder automatisch feuernde Waffen, die nur begrenzt eingesetzt werden können, helfen. Je effizienter du kämpfst, desto mehr der maximal drei Sterne erhältst du am Ende als Auszeichnung für die Mission. Von den Verdiensten kannst du dir dann bessere Schiffe oder Upgrades für deine Flotte zulegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] Dr. Dre akzeptiert ALS Ice Bucket Challenge

Die ALS Ice Bucket Challenge geht in die nächste Runde. Viele namhafte Künstler, Persönlichkeiten und VIPs in den USA haben schon teilgenommen und längst ist diese „wohltätige“ Aktion zu uns nach Deutschland geschwappt. Erst gestern gingen Bilder von Mario Götze, David Alaba und Oliver Pocher durchs Internet, auf denen diese mit einem Eimer mit Eiswasser in Aktion zu sehen sind.

dr_dre_ice_bucket_challenge

Auch die Apple Führungsetwas hat die Ice Bucket Challenge erreicht. Den Anfang machte Apples Marketing-Chef Phil Schiller. Nachdem dieser die Prüfung absolviert hatte, dürfte er drei weitere Personen nominieren. Unter anderem forderte er Apple CEO Tim Cook heraus. Dieser hatte nun 24 Stunden Zeit, sich ebenfalls einen Eimer mit Eiswasser über den Kopf zu schütten. Sollte ein Kandidat dies nicht tun, so wird er aufgefordert, Geld an die ALS Foundation zu spenden. Tim Cook machte beides und nominierte unter anderem den neuen Apple Mitarbeiter Dr. Dre.

Auch Dr. Dre akzeptierte die Herausforderung stellt nun sein eigenes Ice Bucket Challenge Video ins Netz. Am Set des neuen Films „Straight Outta Compton“ war es dann soweit und Dr. Dre ließ sich das eiskalte Wasser über den Kopf schütten. Anschließend nominiert er Eminem, Snoop Dogg und Kendrick Lamar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Analyst rechnet mit 75 Millionen verkaufter Einheiten bis Jahresende

Für die Markteinführung seines iPhone 6 hat Apple eine Rekordmenge an Bestellungen bei seinen Zulieferern getätigt. Dies ist auch der Grund, warum Börsenanalysten zu durchaus optimistischen Schätzungen der Verkaufszahlen nach der Markteinführung im September kommen. Auch der Analyst Amit Daryanani von RBC Capital Markets geht von einer hohen Verkaufszahl aus und schätzt die Verkäufe im [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wachsfigur von Steve Jobs ziert Apple Store in China

Den Apple Store in Shenyang, der Provinz Liaoning in China, ziert ab sofort eine für einen Verkaufsladen ungewöhnliche Deko. Besucher des Geschäftes finden sich dort vor einer Wachsfigur, die Steve Jobs in seinem legendären Outfit mit schwarzem Rollkragenpulli und Jeans darstellt. Der Apple-Visionär hält in der Nachbildung das aktuelle iPhone 5s lächelnd in die Höhe.

Bildschirmfoto 2014 08 19 um 11.46.38 Wachsfigur von Steve Jobs ziert Apple Store in China

Auf der chinesischen News-Seite, die wir euch aufgrund der Bilder als Linktipp mitgeben wollen, spart man leider mit Informationen, sodass es zu dem Anlass keinerlei Auskunft gibt. Die Wachsfigur soll dort seit gestern die potenziellen Kunden begrüßen, heißt es. Hier geht es zur Galerie.

Zum Vergleich die originale Wachsfigur aus dem Karbinett von Madame Tussauds in Hong Kong.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPhone 6 mit 1 GB Arbeitsspeicher?

Munter sprudelt die Gerüchteküche um das iPhone 6 vor sich hin, was am 9. September mit der Präsentation endlich ein Ende haben wird. Doch bis dahin werden noch weitere Gerüchte und vermeidliche Bilder des iPhones und seiner Komponenten auftauchen. Diesmal gibt es ein Gerücht zum Arbeitsspeicher. Viele Android-Smartphone-Hersteller setzen bei ihren Handys auf 2 GB [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berechnung: Apples Kriegskasse ohne Dividende bei 210 Milliarden US-Dollar

Seit zwei Jahren führt Cupertino das größte Aktienrückkaufprogramm aller Zeiten durch – und zahlt zudem eine dicke Dividende. Ein Analyst hat nun errechnet, wie viel Geld der Konzern mittlerweile hätte, wenn der Barbestand nicht angerührt worden wäre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto und Video des neuen USB/Lightning-Kabels

Ende letzter Woche tauchten Bilder auf, die ein neues Lightning/USB-Kabel von Apple zeigten. Die Besonderheit: Ebenso wie der orientierungs-unabhängige Lightning-Stecker soll auch der USB-Stecker immer passen. Der USB-Konnektor befindet sich in der Mitte und nicht wie sonst unten in der Metall-Einrahmung - es ist also egal, wie herum man den Stecker einsteckt. Jetzt wurde auch ein Video publik ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diabetes-Apps? Diabetikertagebuch? Wir wollen eure Empfehlungen

werteVor allem das Aufkommen der iPhone-kompatiblen Accessoires für Diabetiker haben die Zuckerkrankheit in den vergangenen Jahren immer wieder auch zu einem Thema für ifun.de gemacht. Vom Blutzuckermessgerät iBGStar, über das 2in1Smart und den drahtlosen Diamond Mini bis hin zum GlucoDock von Medisana. Der App Store quillt vor konkurrierenden Apps zum Thema sowieso [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudMagic

Die E-Mail-App, die Arbeit erledigt. Verwendbar mit Gmail, Exchange, Yahoo, Outlook, iCloud, Google Apps, Office 365 und jedem IMAP-Konto.

Nahtlose Integration mit beliebten Business-Tools wie Salesforce.com, Zendesk, Trello und MailChimp. Sie können Ihre Arbeit nun abschließen, ohne Ihre E-Mail zu verlassen.

CloudMagic ist KOSTENLOS und unterstützt bis zu 5 E-Mail-Konten.

Press love
—————-

“CloudMagic’s new Cards link your Inbox to Evernote and other apps” – The Verge
“The email application that lets you complete your work right from your Inbox” – TechCrunch
“Save to Pocket and Evernote from your inbox with CloudMagic’s Cards” – Engadget
“Think of Gmail Extensions — on mobile email.” – VentureBeat

Die Features im Überblick
—————————————

* Blitzschnelle, leistungsstarke E-Mail-Suche
Alle Ihre Mailboxen auf einmal durchsuchen. Mit den intelligenten Suchvorschlägen finden Sie die gewünschte Mail im Handumdrehen.

* Funktioniert mit E-Mail-Konten aller Art –
mit Gmail, Hotmail, Yahoo Mail, Outlook.com, iCloud, Google Apps, Microsoft Exchange, Office 365, Mail.com, GMX, AOL und anderen IMAP-Konten.

* Gemeinsamer Posteingang
Ein Posteingang für all Ihre E-Mail-Konten.

* Mit Ihren Lieblingstools verbunden
Erledigen Sie all Ihre Arbeit direkt aus Ihrem Posteingang. Salesforce.com, Zendesk, Pocket, Evernote, Trello und MailChimp für schnelles Handeln in Ihrer E-Mail integriert.

* Vollständige Unterstützung von Microsoft Exchange
Unterstützung von Exchange 2003, 2007, 2010 und 2013 (ActiveSync, EWS, IMAP)

* Erinnerungen festlegen
Lassen Sie sich rechtzeitig daran erinnern, markierte E-Mails weiterzuverfolgen.

* Push-Mitteilungen
Behalten Sie den Überblick über Ihren Posteingang – per Mitteilung bei Eingang neuer E-Mails.

* Funktioniert auch offline
Greifen Sie auf Ihren Posteingang zu, suchen Sie nach E-Mails und lassen Sie sich eine Vorschau anzeigen, selbst wenn Sie offline sind.

* Code-Sperre
Mit einer Code-Sperre sind Ihre Daten noch besser geschützt.

* Sonstiges
Zu Ordern/Etiketten verschieben
Nach Konversation geordnete Ansicht
Schnellwischaktionen im Posteingang.

Download @
App Store
Entwickler: CloudMagic, Inc.
Preis: Kostenlos

CloudMagic CloudMagic
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSale und BoinxTV kurzzeitig deutlich günstiger

Der Softwarehersteller equinux hat den eBay-Verkaufsmanager iSale für kurze Zeit drastisch im Preis gesenkt. Die ab OS X 10.6.6 lauffähige Anwendung ist bis einschließlich Mittwoch für 1,79 statt 19,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steht das erste Mac Pro Update bevor?

Apple könnte frühestens im September das erste Update für den neuen Mac Pro auf den Markt bringen. Ab September soll die nächste Generation der Intel Xeon-Prozessoren in ausreichender Stückzahl verfügbar sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple referenziert bereits iOS 8 in iCloud-Warnmails

Apple referenziert bereits iOS 8 in iCloud-Warnmails

Bis zum Erscheinen des nächsten Apple-Mobilbetriebssystems vergehen möglicherweise nur noch wenige Wochen. Zumindest bereitet sich der Hersteller bereits darauf vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechste Beta von OS X Yosemite, keine neue iOS-8-Vorabversion

Sechste Beta von OS X Yosemite, keine neue iOS-8-Vorabversion

Apple hat in der Nacht zum Dienstag eine weitere Preview von OS X 10.10 an seine Entwickler ausgegeben. Die sonst stets parallel mitgelieferte iOS-8-Beta blieb aus, was für ein baldiges Golden Master sprechen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: eBay-Tool iSale für Mac

isale-iconMit iSale 5 lässt sich heute ein normalerweise rund 20 Euro teures eBay-Verkaufstool für den Mac zum Preis von nur 1,79 Euro laden. Unser Fazit vornweg: Für den aktuellen Angebotspreis ist die Software durchaus eine Überlegung wert, der regulärer Preis dürften allerdings nur Powernutzer rentieren, und denen bietet sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SmartGlass-App für iOS erlaubt Ferninstallation von Xbox-One-Spielen

SmartGlass-App für iOS erlaubt Ferninstallation von Xbox-One-Spielen

Mit einem Update ist es möglich, Games auf Telefon oder Tablet zu kaufen und sie dann automatisch auf die Konsole zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Bis zu 75 Millionen iPhones im vierten Quartal möglich

Das Dezemberquartal verspricht alljährliche Rekordabsätze beim iPhone - in diesem Jahr wird es wohl kaum anders verlaufen. Einer Marktstudie zufolge hat Apple das Potenzial, im letzten Jahresquartal 75 Millionen Exemplare des iPhone 6 abzusetzen und die bisherige Bestmarke von 51 Millionen iPhones (Dezemberquartal 2013) weit in den Schatten zu stellen. Unter Berufung auf Zulieferer heißt es vo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Panda & Totos Baumhaus: Niedliches Suchspiel für Kinder ab 6 Jahren

Auch für die etwas jüngere Zielgruppe gibt es wieder eine neue App. Dr. Panda & Totos Baumhaus möchten wir etwas genauer vorstellen.

Dr. Panda und Totos BaumhausAus dem Hause TribePlay gibt es ein weiteres Spiel aus der bekannten Dr. Panda-Reihe für Kinder. “Dr. Panda & Totos Baumhaus” (App Store-Link) kann seit wenigen Tagen als 2,69 Euro teure Universal-App auf iPhone und iPad installiert werden und liegt selbstverständlich in deutscher Sprache vor, wobei es so gut wie keinen Text gibt.

Mit Toto, einer kleinen Schildkröte, müssen die Kleinen alles mögliche im Baumhaus untersuchen, Toto füttern, Essen zubereiten und kleine Spielchen zur Unterhaltung durchführen. Dazu genügen einfache Klicks auf das Display. Immer wieder gibt es kleine Hinweise, was es als nächstes zu tun gilt. So müssen eure Kinder mit Toto zum Beispiel ein paar Bälle in einen Korb werfen, ihm ein leckeres Softeis mit Streuseln zubereiten oder auch im Baumhaus verloren gegangene Gegenstände suchen und wiederfinden.

Über eine Karte am oberen Bildschirmrand können insgesamt vier unterschiedliche Räume im Baumhaus besucht werden, die mit Rutschen miteinander verbunden sind. Die Grafiken sind wirklich schön gestaltet, kunterbunt und für Retina-Geräte optimiert. Da es keine Zeitlimitierung oder Regeln gibt, können die Kinder ganz nach den eigenen Wünschen spielen und agieren.

Wie immer bei Dr. Panda-Spielen verzichten die Entwickler auch in dem neusten Suchspiel auf In-App-Käufe und Werbung. Die Elternbereiche, in denen beispielsweise Einstellungen oder weitere Apps der Entwickler gezeigt werden, können nur über einen Mechanismus des mehrmaligen Antippens geöffnet und betreten werden.

Dr. Panda & Totos Baumhaus richtet sich laut Empfehlung von TribePlay an Kinder im Alter zwischen sechs und acht Jahren – ich persönlich würde die Grenze aber etwas tiefer ansetzen, da alle Aktionen und in Begleitung der Eltern selbsterklärend sind. Einen ersten Eindruck der Grafiken, Spiele und Animationen gibt es im nachfolgenden Trailer (YouTube-Link).

Trailer zu Dr. Panda & Totos Baumhaus

Der Artikel Dr. Panda & Totos Baumhaus: Niedliches Suchspiel für Kinder ab 6 Jahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Mobile Boombox: Bluetooth-Brüllwürfel für unterwegs zum Sonderpreis

Im Saturn Super Sunday gibt es direkt das nächste Knaller-Angebot: Die Logitech Mobile Boombox von Ultimate Ears ist im Preis reduziert.

UE Mobile BoomboxUpdate am 19. August: Heute gibt es die Mobile Boombox in der Farbe blau/weiß für nur 49,95 Euro (zum Angebot) bei eBay. Die Stückzahl ist begrenzt, der Versand ist kostenlos. Weitere Infos zum kleinen Brüllwürfel gibt es nachfolgend.

Artikel vom 18. Mai: Jetzt wo der Sommer naht, sollte man sich mit einem kleinen Bluetooth-Lautsprecher ausstatten, den man auch mal problemlos mit in den Garten, an den See oder auf die nächste Bollerwagen-Tour mitnehmen kann. Wer Qualität sucht und nur einen kleinen Preis bezahlen will, schaut heute bei Saturn vorbei. Dort gibt es die Logitech Mobile Boombox der Sub-Marke Ultimate Ears für nur 55 Euro (zum Shop). Die Versandkosten in Höhe von 1,99 Euro spart man sich bei einer Bestellung in eine Filiale. Das Angebot gilt nur heute und solange der Vorrat reicht, im Internet-Preisvergleich bekommt man den Bluetooth-Lautsprecher nicht unter 65 Euro.

Der kleine Lautsprecher wird einfach per Bluetooth gekoppelt, danach kann die direkte Musikwiedergabe gestartet werden. Außerdem nett: Es können zwei Geräte gleichzeitig gekoppelt werden, so dass man sich bei der Wiedergabe abwechseln kann.

Die kleine Box verfügt über einen Akku mit bis zu 10 Stunden Laufzeit, bei voller Lautstärke wird man vielleicht auf 7 Stunden kommen. Der Akku kann einfach mit einem USB-Kabel am Rechner oder an der Steckdose wieder aufgeladen werden. Außerdem gibt es noch einen rückseitigen AUX-Eingang für Geräte ohne Bluetooth. Der Klang der Mobile Boombox ist angesichts der geringen Größe als absolut klasse zu bezeichnen, was von 4,3 Sternen bei der Amazon-Bewertung unterstrichen wird.

Noch spannender wird das Angebot übrigens durch die Fan-Prämie, die Saturn im Moment ausschüttet. Wer hier den nötigen Warenwert in Höhe von 499 oder 99 Euro mit seinem Wunschprodukt nicht ganz erreicht, um sich den Gutschein im Wert von 50 oder 150 Euro zu sichern, kann die Mobile Boombox heute einfach mitbestellen.

Ein kleines Beispiel gefällig? Das iPad Air mit 16 GB Speicher kostet bei Saturn 449 Euro. Bestellt man die Mobile Boombox dazu, zahlt man zusammen 504 Euro, bekommt aber einen 50 Euro Gutschein für den nächsten Einkauf dazu. Im Preisvergleich würden beide Produkte ohne den Gutschein zusammen mindestens 489 Euro kosten.

Der Artikel Logitech Mobile Boombox: Bluetooth-Brüllwürfel für unterwegs zum Sonderpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung setzt nun auf Metallrahmen

04_SM-G850F_012_white-570x379

Nun ist es soweit und Samsung hat vor wenigen Tagen ein neues Smartphone (Galaxy Alpha) auf den Markt geworfen, welches über einen Metallrahmen verfügt. Damit will Samsung wahrscheinlich sowohl designtechnisch Akzente setzen als auch eine hohe Qualität des Gerätes vermitteln. Im Inneren hat sich aber sehr wenig verändert und der “Wow-Effekt” des Gerätes bleibt irgendwie aus. Medien bezeichnen das Galaxy Alpha als S5 mit Metallhülle und viel mehr scheint es auch wirklich nicht zu sein.

(Video-Direktlink)

Somit bringt Samsung eher wenig Innovation in seine neuen Produkte und die Einschätzungen der Analysten bewahrheiten sich immer mehr. Viele glauben, dass Samsung einfach ein wenig die Luft ausgegangen ist und wirkliche Innovationen auf sich warten lassen. Das Galaxy Alpha wird in den nächsten Wochen verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: iTeufel Air Blue Lautsprecher

Nachdem im vergangenen Monat der Sonos Play:5 Lautsprecher einem Test unterzogen wurde, steht nun der iTeufel Air Blue bereit um ebenfalls genauer unter die Lupe genommen zu werden. Der 499 Euro kostende, schlicht gestaltete, All-in-One Lautsprecher des deutschen Herstellers Teufel dient in erster Linie als...

Kurztest: iTeufel Air Blue Lautsprecher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt iPhone 6 mit NFC?

Alle Jahre wieder: Vor den iPhone-Vorstellungen der letzten Jahre machen sich immer wieder Gerüchte breit, Apple plane das kommende Smartphone mit Near Field Communication (NFC) auszustatten. Dieses Jahr macht keine Ausnahme und ein angeblicher Schaltplan untermauert das Gerücht.

Sowohl bei iPhone 5 als auch bei iPhone 5S gab es Gerüchte, nach denen Apple NFC ins Smartphone implementieren will. In beiden Fällen hat es am Ende nicht gestimmt, die NFC-Funktionalität wäre nach wie vor ein Novum in Apple-Produkten, falls sie tatsächlich eingebaut wird. Auch für iPhone 6 gab es dahingehend schon einige Gerüchte. Aktuell werden diese wieder aufgefacht, denn ein chinesischer Reparaturdienstleister will einen Schaltplan einen solchen Chip im iPhone 6 zugesteckt bekommen haben.

Beim chinesischen Twitter-Klon Weibo wurde der Plan veröffentlicht. GeekBar, jener Dienstleister, behauptet, es handele sich um den NFC-Chip, der im iPhone 6 zu finden sein soll. Tatsächlich könnte da etwas dran sein, denn Apple soll schon seit geraumer Zeit an einer mobilen Zahlungsmöglichkeit arbeiten. Außerdem stammt der Schaltplan vom Chip PN65V des Herstellers NXP, der bereits in diversen Android-Smartphones für NFC zum Einsatz kommt. Weiterhin wird von NXP behauptet, dass sie der NFC-Partner von Apple seien.

Gerüchten zufolge arbeitet Apple an einer Möglichkeit, Bezahlungen mit dem iPhone vorzunehmen. Partner für die Abwicklung soll VISA sein. Viel mehr als Gerüchte waren das bislang aber nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 und iCloud Drive: Hinweise in Mails von Apple

Von Apple versendete iCloud Mails, die vor einem vollen Speicher warnen, weisen inzwischen schon auf iOS 8 hin.

Die Nachrichten, von 9to5Mac gesammelt, enthalten Hinweise für User, deren iCloud Speicher bald voll ist. Wenn der User weiter die Vorzüge genießen will, soll er entweder mehr Speicher erwerben oder alte Daten löschen, rät Apple. Dazu erklärt Apple, wie das in vier Schritten von einem Gerät mit iOS 8 erledigt werden kann.

iCloud Mail iOS 8

Auch auf iCloud Drive verweisen die Nachrichten. Voraussichtlich müsst Ihr Euch aber noch bis Mitte September gedulden, bis die Features auch öffentlich verfügbar sein werden. Am 9. September rechnen wir wie berichtet mit dem passenden Apple Event. Am gleichen Abend oder spätestens ein paar Tage danach wird iOS 8 dann für alle User zur Verfügung stehen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival London 2014: 21 weitere Top-Acts bestätigt (u.a. Lenny Kravitz und David Gray)

itunes_festival_london_2014_logo

Man muss schon neidlos anerkennen, dass das, was Apple Jahr für Jahr beim iTunes Festival in London auf die Beine stellt, ein beeindruckendes Line-Up ist. Top-Künstler geben sich auf der Bühne im Roundhouse die Klinke in die Hand. Auch in diesem Jahr dreht sich beim iTunes Festival 2014 wieder alles um Musik und Apple schickt an 30 Tagen im September insgesamt 60 Künstler auf die Bühne.

Nachdem wir euch bereits vor ein paar Tagen die ersten Künstler präsentiert haben, die beim iTunes Festival London 2014 auftreten werden, hat Apple nun den nächsten Schwung an Musikern bekannt gegeben. Weitere Top Acts sind u.a. Elbow, Paolo Nutini, David Gray, The Script, Gregory Porter, Jessie Ware, Rudimental, Ryan Adams, Lenny Kravitz und Robin Schulz.

Auch wenn ihr nicht persönlich vor Ort sein kann, habt ihr die Möglichkeit, alle Auftritte als Live-Stream mitzuverfolgen. Ihr habt die Wahl, ob ihr euch die Shows kostenlos über die iOS-Geräte, am Mac oder PC (via iTunes) oder in HD-Qualiät über AppleTV anguckt. Ganz ehrlich? Per AppleTV in HD-Qualität macht es am meisten Spaß. Wir erinnern uns gerne an das letzte Jahr, da haben wir uns den ein oder anderen Künstler live angeguckt. Passend dazu hat Apple derzeit eine Rabatt-Aktion für AppleTV aufgelegt.

So sieht das aktuell bestätigte Line-Up aus (neu hinzugekommene Künstler in “Fett”)

  • 2. September: Beck + Jenny Lewis
  • 3. September: David Guetta + Clean Bandit + Robin Schulz
  • 4. September: 5 Seconds of Summer + Charlie Simpson
  • 5. September: Kasabian
  • 7. September: Calvin Harris + Kiesza
  • 8. September: Robert Plant + Luke Sital-Singh
  • 9. September: Sam Smith + SOHN
  • 10. September: Pharrell Williams + Jungle
  • 11. September: Maroon 5 + Matthew Koma
  • 12. September: Elbow
  • 13. September: Paolo Nutini
  • 14. September: David Gray
  • 15. September: The Script + Foxes
  • 16. September: Blondie + Chrissie Hynde
  • 17. September: Gregory Porter + Eric Whitacre
  • 18. September: Jessie Ware
  • 20. September: Rudimental + Jess Glynne
  • 21. September: Ryan Adams + First Aid Kit
  • 26. September: Lenny Kravitz
  • 27. September: Kylie + MNEK

 Zitate von Künstlern

14. September, David Gray

“Es ist sehr aufregend Teil des diesjährigen iTunes Festival Line-Ups zu sein, bei dem man nicht nur live auf der Bühne spielt, sondern auch live vor einem riesigen Publikum an Fans überall auf der Welt. Es ist immer ein tolles Gefühl im Roundhouse aufzutreten. Ein heimischer Auftritt für mich und einer dieser historischen Veranstaltungsorte, bei denen die Magie in der Luft liegt.”

17. September, Gregory Porter

“Ich fühle mich geehrt Teil des iTunes Festival zu sein. Außerdem freue ich mich in einem Veranstaltungsort wie dem Roundhouse aufzutreten, der den Künsten und dem Erschaffen von Interesse und Synergien gewidmet ist.”

26. September, Lenny Kravitz

“Ich bin absolut begeistert von meinem neuen Album, Strut, und aufgeregt auf dem diesjährigen Festival spielen zu können und mit iTunes zusammenzuarbeiten! Ich freue mich schon darauf alle auf der Show im nächsten Monat zu sehen.”

Update:

Karten für das Festival

Karten für das iTunes Festival London gibt es, genau wie in den letzten Jahren auch, nur zu gewinnen. Hierzulande konnte Apple Radio ENERGY als exklusiven Radiopartner gewinnen. Hörer des Senders können die Tickets in den kommenden Tagen ergattern. Zudem wird Radio ENERGY DAB+ die Highlights des Festivals im Anschluss über den Äther schicken.  Darüberhinaus kooperiert Apple hierzulande mit der WELT bzw. WELT Online. Leser der Zeitung können ebenso kostenlose Tickers abstauben. Weitere Infos, wann die Tickers verlost werden, liegen uns nicht vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voller iCloud-Speicher: Apple verweist auf iOS 8 und iCloud Drive

icloud-drive-iconNicht nur das wahrscheinliche Ende der iOS 8-Betaphase ruft momentan ins Gedächtnis, dass die Freigabe des nächsten iPhone-Betriebssystems kurz bevorsteht. Auch andernorts trifft Apple die letzten Vorbereitungen für die iPhone 6-Vorstellung auf dem anstehenden September-Event. Jüngstes Beispiel: Die iCloud Speicherplatz-Warnungen. Die E-Mails, die Apple immer dann versendet, wenn die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire in the Hole: witziger Gratis-Download schickt dich auf Piratenjagd

Der Indie-Entwickler SeafoamDev haben vor wenigen Tagen ihr neues Spiel fire in the hole. -l14746- in den AppStore gestellt. Die Universal-App kann als werbefinanziertes Highscore-Spiel kostenlos geladen werden, es gibt aber auch freiwillige IAPs, die für mehr Abwechslung sorgen. Mehr dazu und was euch im Spiel überhaupt erwartet, lest ihr in den folgenden Zeilen…

Unten auf dem Bildschirm rotiert eine Kanone stetig von links nach rechts. Mit ihr gilt es das eigene Schiff vor Piraten zu verteidigen, die von oben auf dich einstürmen.

fire in the hole iphone iPadDie Steuerung der Kanone ist dabei prinzipiell sehr simpel, erfordert aber etwas Geschick. Einfluss auf die Position der Kanone kannst du keinen nehmen, du bist nur für das Feuern zuständig. Dies erfolgt per simplem Tap. Speziell ist nun, dass du den Finger so lange auf dem Display belassen musst, bis deine Kanonenkugel explodieren soll – optimalerweise in unmittelbarer Nähe zu einem feindlichen Schiff.

Je länger du es nun schaffst, das eigene Schiff zu schützen, also alle Angreifer auf dem Meeresboden zu versenken, bevor sie dich erreicht haben, desto höher fällt dein Highscore aus. Denn jeder Abschuss bringt einen Punkt. Wer etwas mehr Abwechslung ins Spiel bringen möchte, kann zudem per In-Game-Währung (gibt es per IAP) andere feindliche Boote und bunte Kanonenkugeln freischalten – das ist aber rein optional.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Betatest geht in nächste Runde

Apple hat den Entwicklern eine sechste Betaversion von OS X Yosemite zur Verfügung gestellt. Sie bietet Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen, außerdem hat der Hersteller weiter an der Optik des neuen Mac-Betriebssystems gefeilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verschickt Smartphone-Reservierungsmails

Bereits in den vergangenen Jahren hat die Telekom für ausgewählte Kunden so genannte Premieren-Tickets vergeben. Mit einem solchen Ticket ausgestattet, verspricht der rosa Riese eine bevorzugte Behandlung beim Erscheinen neuer Smartphones. Ein konkretes Gerät wird nicht erwähnt. Daher ist auch diese Aktion nur eine wage Andeutung, passt aber gut in den Zeitplan.

Den 0 betrachten

Wer eine Mail bekommen hat, wird durch den darin enthaltenen Link auf eine...

Telekom verschickt Smartphone-Reservierungsmails
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad: Video zeigt Lightning-Kabel mit wendbarem USB-Stecker

Der in Asien gut vernetzte Blogger Sonny Dickson hat einen Clip veröffentlicht, der Apples neue Anschlusstrippe für die nächste iPhone-Generation zeigt. Sie soll erstmals an beiden Enden verdrehsicher sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Candy Block Breaker: Gamelofts neuer & werbefinanzierter Brick-Breaker

Seit einigen Tagen kann Candy Block Breaker kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

Candy Block BreakerGameloft hat in den letzten Wochen und Monaten immer wieder Titel veröffentlicht, die komplett kostenlos gespielt werden können, ohne In-App-Käufe auskommen, dafür aber permanente Werbebanner integrieren. Klingt nach einem fairen Preismodell, allerdings gibt es auch keine Option die Banner abzuschalten. Da sie aber nicht wirklich penetrant stören, kann man damit leben.

Neben Ninja Up! ist auch Candy Block Breaker (App Store-Link) eines dieser Gratis-Spiele. Das Spielprinzip ist nicht neu: Es handelt sich um einen klassischen Brick-Breaker oder auch Breakout-Spiel genannt. Mit einem kleinen Monster und einer mit dem Finger zu steuernden Plattform gilt es alles in Sichtweite zu zerbrechen. Einige Blöcke werden bei der ersten Berührung zerstört, andere müssen mehrmals getroffen werden.

Während des Spiels fallen immer wieder Extras vom Himmel. So wird die Spielfigur beispielsweise verdreifacht oder kann als vergoldetes Monster sofort durch alle Blöcke hindurch brechen. Am oberen Displayrand werden eure Punkte und Leben angezeigt. Je mehr Punkte ihr sammelt, desto besser fällt euer Highscore aus – auch könnt ihr im Spiel weitere Leben sammeln.

Viel mehr gibt es zu Candy Block Breaker eigentlich nicht zu sagen. Das ganze ist in hübscher und bunter Grafik verpackt, Soundeffekte sind natürlich auch mit an Bord. Wer das Endlos-Spiel mit Brick-Breaker-Prinzip mag und sich nicht von Werbebanner stören lässt, kann mit dem Casual-Game Candy Block Breaker auf jeden Fall Spaß haben. Sicherlich hat Gameloft hier das Rad nicht neu erfunden. Die Tatsache auf In-App-Käufe zu verzichten und Werbebanner zu integrieren, funktioniert bei dieser Art von Spielen aber sehr gut.

Zum Schluss die Frage an euch: Könnt ihr euch mit diesem Bezahlmodell anfreunden? Nehmt ihr lieber ein paar Werbebanner in Kauf statt In-App-Käufe von bis zu 90 Euro?

Der Artikel Candy Block Breaker: Gamelofts neuer & werbefinanzierter Brick-Breaker erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Hannover: Gute Chancen für September

Das Problemkind aller deutschen Apple Stores lässt wieder von sich hören. Die eigentlich im letzten November geplante Eröffnung konnte aufgrund von Problemen mit Schimmel nicht eingehalten werden. Der neuste Stand der Dinge ist nun der September, pünktlich zur Vorstellung des iPhone 6.

Aktuell rekrutiert Apple offenbar wieder die Mitarbeiter, die im letzten Jahr zur eigentlichen Eröffnung bereitstanden. Viele der Angestellten sind derweil auf andere Apple Stores ausgewichen und werden nun wieder vorgeladen, um sich für einen baldigen Auftakt herzurichten. Das spricht dafür, dass Apple den Store in Nähe des Hauptbahnhof Hannovers rechtzeitig vor dem Marktstart des iPhone 6 fertigbekommt.

1408436766 Apple Store Hannover: Gute Chancen für September

Indes tut sich auch äußerlich was. Nachdem die Stadt Apple untersagt hat, den Bauzaun noch länger hinaus auf die Straße ragen zu lassen, wurde kurzzeitig ein provisorischer Sichtschutz vor der Fassade errichtet. Nun hat sich Apple offenbar wieder die Genehmigung für einen größeren Bauabschnitt geholt und mit einer weißen Abgrenzung markiert.

Mit Dank an Jan können wir euch die entsprechenden Fotos weitergeben und gute Aussicht auf eine Eröffnung in wenigen Wochen verteilen. Endlich – muss man ja fast schon sagen.

1408436873 Apple Store Hannover: Gute Chancen für September

1408436808 Apple Store Hannover: Gute Chancen für September

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Lightning-Kabel im Video aufgetaucht

Bilder des angeblichen neuen Lighning-Steckers gibt es schon seit ein paar Tagen, aber gerade ist auch ein Video aufgetaucht.

Der bekannte Leaker Sonny Dickson hat nun ein kurzes Video hochgeladen, auf dem das neue Kabel zu sehen sein soll. Dieses soll sich nicht nur am iDevice in beide Richtungen einstecken lassen, sondern auch am Mac über beide USB-Richtungen. Das neue Lightning-Kabel wird vermutlich mit der nächsten iPhone-Generation ausgeliefert.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doppelt gesteckt: Die neuen Lighting-zu-USB-Kabel in Aktion

kabelAm Freitag erstmals gesichtet, gestern in einer Nahaufnahme präsentiert und heute im Video zu bewundern. Wer noch Zweifel daran hegte, ob die doppelseitig nutzbaren Lighting-zu-USB-Kabel auch wirklich echt und nicht nur das Ergebnis einer zweistündigen Photoshop-Sitzung waren, kann sich heute von zwei kurzen Videos überzeugen lassen. Die beide [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachfolger von "Flappy Bird" im Anflug

Nachfolger von "Flappy Bird" im Anflug

Am Donnerstag will der Entwickler des Kultspiels, Dong Nguyen, einen neuen Titel vorlegen. Er hört auf den Namen "Swing Copters" und ersetzt den flatternden Vogel gegen einen ungeschickten Hubschrauber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival London: Weitere Künstler bekanntgegeben

Apple hat weitere Künstler bekanntgegeben, welche auf dem diesjährigen iTunes Festival in London vom 1. bis 30 September auftreten werden. Die Konzerte überträgt Apple live als kostenlosen Video-Stream ins Web und auf das Apple TV. Darüber hinaus werden in einem Gewinnspiel auch Karten zu den Konzerten verlost. Auch jetzt stehen aber noch nicht die Konzerte für alle Tage im September fest. In ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swing Copters: neues Spiel des “Flappy Bird”-Entwicklers erscheint Donnerstag

Nachdem Dong Nguyen vor einigen Tagen eine neue Version von Flappy Bird für Amazons Fire TV veröffentlicht hat, kommen auch wir iOS-Gamer in Kürze in den Genuss eines neuen Titels des koreanischen Erfolgs-Entwicklers. Denn sein neues Spiel Swing Copters wird am Spiele-Donnerstag dieser Woche (21. August) im AppStore erscheinen.

swing-copters-previewDer Download wird wie auch bei Flappy Bird, das ja bekanntermaßen aktuell nicht mehr im AppStore erhältlich ist, kostenlos sein. Wen dann die eingeblendeten Werbebanner stören, kann diese für 0,89€ via IAP entfernen.

Statt eines flatternden Vogels steuerst du in Swing Copters ein kleines Wesen mit einem Propeller-Helm. Dieser lässt ihn unentwegt schräg nach oben fliegen. Damit er nicht gegen die zahllosen Hindernisse knallt, kannst du seine Flugrichtung per Tap von links nach rechts bzw. von rechts nach links ändern.

Einen Vorgeschmack auf Swing Copters liefert euch das unten eingebundene Video der amerikanischen Kollegen von TouchArcade, die das Spiel bereits anspielen durften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: Apple verpflichtet neue Künstler

Im nächsten Monat findet das neue iTunes Festival statt und Apple hat 21 Künstler für Shows nominiert.

Im September ist London wieder der Veranstaltungs-Ort des traditionellen Festivals. Mit dabei sind altbekannte  Künstler und Bands, aber auch einige Newcomer der Szene. Im Line-up findet Ihr unter anderem Elbow, The Script, Ryan Adams und Jenny Lewis. 60 Acts sind insgesamt geplant.

Könnt Ihr nicht live dabei sein, wird auch ein Livestream via App angeboten, der sich auch via Apple TV auf Euren großen Fernsehschirm streamen lässt. Viele der genannten Künstler drücken Ihre Freude über den Auftritt bei Twitter aus. Aktuell verlost Apple zusammen mit verschiedenen britischen Radiosendern Karten.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cashculator Free

Nimmst Du Deine finanzielle Zukunft wichtig?

Lass Dir von Cashculator helfen!

Behalte Deinen Geldfluss im Auge, um intelligentere finanzielle Entscheidungen zu treffen und erreiche Deine finanziellen Ziele, indem Du Deine Zukunft planst.

Hast Du komplexe private Finanzanwendungen satt?

Cashculator ist der einfachste Weg, um Deine Finanzen zu verwalten!

- Cashculator ist nicht noch eine weitere private Finanzanwendung.

- Es unterscheidet sich von anderen Anwendungen, welche komplex sind und sich auf vergangene Transaktionen konzentrieren.

- Vertraute Tabellenkalkulationskonzepte machen Cashculator einfach zu bedienen, visuell und unkompliziert.

- Es besteht keine Notwendigkeit, Konten zu definieren und die Anwendung zu konfigurieren, keine komplexen Dialogfelder, keine Gutschriften, Belastungen oder Portfolio-Management. Nur einfache Zahlen: Einnahmen und Ausgaben.

- Du wirst im Nu ein erfahrener Anwender sein, dank der interaktiven Tutorials, die Dir jeden Aspekt der Verwendung von Cashculator beibringen werden.

Cashculator ist nicht darauf ausgelegt, detaillierte tägliche Aufzeichnungen über seine Ausgaben zu erhalten. Stattdessen ist es für Menschen gedacht, die auf schnelle und einfache Art und Weise den Überblick über ihr Budget behalten möchten.

Cashculator ist der einfachste Weg, um Deine Finanzen zu verwalten – einfacher als eine Tabellenkalkulation. Es basiert auf den vertrauten Konzepten einer Tabellenkalkulation und verbessert diese durch:

- Eine einfache Budgetierung – trenne geplante Aufwendungen von aktuellen. Sieh, wo Du stehst im Hinblick auf Dein Budget.

- Einen schnellen Vergleich von “Was-wäre-wenn”-Szenarien – dupliziere Deinen bestehenden Finanzplan, nimm Änderungen vor (erhöhe z. B. das Gehalt, füge eine Auslandsreise hinzu o. Ä.) und vergleiche ihn grafisch zum bestehenden Plan.

- Eine einfache Aufteilung eines Kaufs in mehrere Zahlungen.

- Eine Prognose, basierend auf dem Finanzplan oder dem Durchschnitt der tatsächlichen Ausgaben.

**************************************************************

Cashculator Free ist begrenzt auf zwei Szenarien und die Vorausplanung von 3 Monaten.

Vollständige Planungsfunktionen können mit einem In-App-Kauf freigeschaltet werden.

**************************************************************

Erfahre mehr über Cashculator auf unserer Webseite:

http://www.apparentsoft.com/cashculator

Cashculator ist verfügbar in Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Russisch und Japanisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos zeigen Lightning-Kabel mit reversiblem USB-Anschluss

In den letzten Tagen sind bereits mehrere Indizien ans Tageslicht befördert worden, dass Apple in Kürze auf ein neu gestaltetes Lightning-Kabel setzt und dieses möglicherweise schon dem iPhone 6 beilegt. Nun gibt es die nächsten Indizien und immer mehr deutet daraufhin, dass Apple tatsächlich in Kürze ein neues Kabel einführt.

usb31_lightning_leak

Seit knapp zwei Jahren setzt Apple mittlerweile auf Lightning. Der alte 30-Pin-Anschluss wurde ausgemustert und durch den neuen Lightning-Anschluss ersetzt. Dieser ist nicht nur dünner, der Stecker kann auch beidseitig in die Buchse gesteckt werden.

Auf der anderen Seite des Lightning-Kabels befindet sich der USB-Anschluss und genau dieser dürfte beim neuen Lightning-Kabel überarbeitet werden. Wie es scheint, hat Apple ebenso einen reversiblen und somit verdrehbaren USB-Stecker entwickelt, der beidseitig in vorhandene USB-Ports gesteckt werden kann.

Eine kleine aber sehr willkommene Änderung. Die Tatsache, dass in den letzten Tagen bereit verschiedene Fotos zum neuen USB-Anschluss, sowie Videos und die Verpackung umhergeistern, deuten wir dahingehend, dass der neue Anschluss in Kürze, vermutlich Anfang September zusammen mit dem iPhone 6, vorgestellt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival Line-up erweitert: Lenny Kravitz, Gregory Porter und mehr

itunes-festival-headerApple hat das Line-up für das achte iTunes Festival London um weitere namhafte Bands und Musiker ergänzt. Unter anderem finden sich nun auch Lenny Kravitz, Gregory Porter, David Grey und Elbow auf der Event-Liste. Insgesamt wird Apple an den 30 Tagen im September das Londoner Roundhouse mit mehr als 60 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NFC-Chip soll in das iPhone kommen

pn65v_schematic

Die Gerüchte rund um NFC  beim neuen iPhone 6 reißen nicht ab. Man hat schon in der frühen Software hinweise auf einen NFC-Chip gefunden, diese sind aber sehr schnell wieder verschwunden. Nun ist aber in einem Schema ein sehr interessantes Detail aufgetaucht, welches für viele NFC-Anhänger sehr interessant sein dürfte. Laut Skizzen soll Apple den Chip PN65V verbauen und dieser ist ein NFC-Chip, welcher schon in Android-Geräten verbaut worden ist.

Auch sehr interessant zu sehen ist, dass das iPhone 6 angeblich weiterhin einen Gigabyte RAM verbaut hat, um die komplette Leistung für das neue Display bereit zu stellen. Für viele mag sicherlich sehr wenig klingen, da andere Hersteller hier deutlich mehr verbauen als Apple. Vielleicht handelt es sich hier aber nur eine vorläufige Skizze. Grundsätzlich wird aber davon ausgegangen, dass die NFC-Technologie zu einer hohen Wahrscheinlichkeit an Bord sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EasyTravel Europa: Vodafone-Option nimmt Vertrags-Guthaben mit ins Ausland

vodafone-logoEin bisschen Schmunzeln mussten wir bei Vodafones Erinnerung an die Vertrags-Option “EasyTravel Europa” schon. Wenn die Düsseldorfer schreiben: “Die Zeiten der verzweifelten Suche nach dem nächsten WLAN-Hotspot am Urlaubsort haben nun endlich ein Ende”. Dann darf daran erinnert werden, dass auch vor zwei Jahren wohl niemand [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wurden Apples Signaturschlüssel gestohlen?

Anfang August hat Apple signifkante Änderung bei der App-Signierung angekündigt. Demnach müssen Apps zukünftig mit einer neuen V2-Signatur versehen werden, damit sie sich bei aktiviertem OS X Gatekeeper starten lassen. Apps mit alter Signatur lassen sich dann nicht mehr einfach installieren und öffnen. Berichten zufolge sollen gestohlene Signaturschlüssel der Grund für diese Änderung sein. Sie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Kissen

iGadget-Tipp: iPhone Kissen ab 9.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Schläft sich wesentlich bequemer als auf einem echten iPhone. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Surftipp: GIF Animationen aus YouTube Videos basteln

Weiter geht’s mit einem kleinen Surftipp: Die Seite GIF YouTube erlaubt Euch GIF-Animationen aus Videos zu erstellen.

Die Prozedur ist dabei sehr einfach. Ihr kopiert einfach einen Video-Link in das dafür vorgesehene Feld und wartet etwas, bis die Seite mit der Verarbeitung fertig ist. Alternativ könnt Ihr auch einfach den aktuell besuchten Link manipulieren, indem Ihr einfach ein “gif” vor den Link setzt. Aus www.youtube.com/watch…. wird dann einfach www.gifyoutube.com/watch…

GIF YouTub e

Leider kann keine beliebig lange GIF-Datei daraus werden. Ihr könnt aber einen Ausschnitt von bis zu zehn Sekunden auswählen, der dann verwendet wird. Nach der Bearbeitung kann die fertige GIF-Animation einfach heruntergeladen und verwendet werden. (Headtipp: TechCrunch)

YouTube YouTube
(15342)
Gratis (uni, 15 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube Music Key: Google plant neuen Streaming-Service mit Musik & Videos

YouTube Music Key steht anscheinend kurz vor dem Start. Was der Musik-Streaming-Dienst können wird, erfahrt ihr nachfolgend.

Youtube Music Key

Spotify, Rdio, Simfy oder Deezer buhlen bereits um die Gunst der Nutzer, wenn es um das Thema Musik-Streaming geht. Google bietet mit “Google Play Music All Access” schon ein ähnliches Streaming-Angebot an, mit dem ihr eure eigene Musik in die Cloud laden könnt und somit immer Zugriff darauf habt – auch ein Radio und Empfehlungen sind mit dabei.

Jetzt verdichten sich die Gerüchte um einen richtigen Streaming-Dienst aus dem Hause YouTube und Google. Unter dem Namen “YouTube Music Key” wird demnächst ein weiterer Service starten, der ebenfalls für 10 US-Dollar im Monat Zugriff auf über 20 Millionen Songs gewähren wird. Ebenfalls mit dabei ist eine Offline-Funktion, um Musiktitel auch ohne Internetverbindung anhören zu können. Ein weiterer Vorteil: Neben den offiziellen Alben und Songs, wird auch Zugriff auf diverse Mixe, Covers und Konzertmitschnitte gewährt.

Youtube Music Key wird eine 30-tägige Testphase anbieten, danach werden die üblichen 10 US-Dollar im Monat fällig. Ob es für bestehende “Google Play Music All Access”-Nutzer einen vergünstigten Preis oder eine Übergangsregelung gibt, ist bisher unklar.

Wann der neue Dienst starten wird, ist ebenfalls noch nicht fest. Es kann davon ausgegangen werden, dass YouTube Music Key vorerst in den USA und für Android startet – später sollte der Dienst dann auch in Deutschland aufschlagen. Ob YouTube Music Key der Konkurrenz am Markt gewachsen ist, wird sich später zeigen müssen. Einige Bilder und weiterführenden Informationen könnt ihr bei androidpolice.com einsehen.

Abschließend noch die Frage an euch: Ladet ihr eure Musik weiterhin bei iTunes? Kauft ihr noch CDs? Oder nutzt ihr das Streaming von Spotify und Co.?

Der Artikel YouTube Music Key: Google plant neuen Streaming-Service mit Musik & Videos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Speicher voll: Apple verschickt bereits Anleitungen für iCloud Drive und iOS 8

Mit iOS 8 und OS X Yosemite steigt Apple auf ein neues iCloud-System um. "iCloud Drive" ermöglicht den Abgleich aller Daten und setzt nicht mehr zwingend voraus, dass iCloud-kompatible Programme das Speichern der Dokumente in der iCloud übernehmen - so wie es beispielsweise auch bei Dropbox der Fall ist. Die Einführung von iCloud-Drive ist nicht mehr weit entfernt. Die Freischaltung erfolgt al ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht sechste OS X Yosemite und Xcode 6 Beta

In der Nacht auf heute hat Apple die sechste Vorabversion von OS X Yosemite veröffentlicht. Anders als bei den letzten Updates wurde keine iOS-8-Beta vorgestellt. Ebenfalls veröffentlicht wurde die sechste Vorabversion von Xcode 6.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival in London: Apple gibt neue Acts bekannt

In Großbritannien hat das iTunes Festival auf dem Kalender mittlerweile einen festen Platz. Seit 2007 veranstaltet Apple jährlich das kostenlose Musik-Konzert. Die Auftritte werden für gewöhnlich in nur im United Kingdom verlost und sind für uns ausschließlich über dem Live-Stream verfügbar.

1408431773 iTunes Festival in London: Apple gibt neue Acts bekannt

Nachdem Apple bereits mit Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris und Chrissie Hynde die ersten Künstler bekanntgegeben hat, ist die Liste nun etwas länger geworden. Trotzdem gibt es an einigen der 30 Abende noch leere Stellen, die Apple im Laufe des Augusts füllen wird.

Der bisher bekannte Plan zum Abspeichern:

2.9: Beck + Jenny Lewis
3.9: David Guetta + Clean Bandit + Robin Schulz
4.9: 5 Seconds of Summer + Charlie Simpson
5.9: Kasabian
7.9: Calvin Harris + Kiesza
8.9: Robert Plant + Luke Sital-Singh
9.9: Sam Smith + SOHN
10.9: Pharrell Williams + Jungle
11.9: Maroon 5 + Matthew Koma
12.9: Elbow
13.9: Paolo Nutini
14.9: David Gray
15.9: The Script + Foxes
16.9: Blondie + Chrissie Hynde
17.9: Gregory Porter + Eric Whitacre
18.9: Jessie Ware
20.9: Rudimental + Jess Glynne
21.9: Ryan Adams + First Aid Kit
26.9: Lenny Kravitz
27.9: Kylie + MNEK

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spellfall: magisches F2P-Puzzle-RPG von Backflip Studios

Auch das am vergangenen Spiele-Donnerstag erschienene Spellfall™ – Puzzle RPG -l14712- von Backflip Studios wollen wir euch gerne kurz vorstellen. Die Universal-App ist ein Free-2-Play-Match-3-Puzzle-RPG-Mix und kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Im Spiel geht es in zahlreichen Missionen darum, kleine und große Monster zu besiegen. Dies erfolgt durch Magie, die du durch das Kombinieren von gleicher Elemente auf einem Spielfeld auslöst – Match-3-Puzzle-Prinzip. Allerdings kannst du nicht nur benachbarte Elemente vertauschen, wie es meist so ist, sondern du kannst zwei beliebige Elemente deiner Wahl frei auf dem Spielfeld auswählen und vertauschen, um Kombinationen von mindestens drei gleichen Elementen in einer Reihe zu erreichen.
Spellfall Puzzle RPG iPhone iPad
Achten solltest du dabei aber immer auf die kleine Zahl oben zwischen den beiden Lebensenergiebalken, denn die gibt die Anzahl der Runden an, bis dein Gegner zum Angriff bläst. Der kostet dich dann wertvolle Lebensenergie. Ist deine Lebensenergie vor dem des Gegners erloschen, verlierst du das Duell. Damit dies nicht passiert, solltest du möglichst große Kombinationen und Kettenreaktionen auslösen. Denn durch magische Kombinationen und verschiedene PowerUps und Fähigkeiten kannst du deinen Gegnern noch mehr Schaden hinzufügen. Natürlich gibt es diverse IAP-Angebote, mit denen du noch schneller und einfacher zum mächtigen Magier aufsteigen kannst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audiko Ringtones PRO

Das völlig neue Audiko 2.0 ist jetzt verfügbar!

Es freut uns sehr, ein großes Update für Audiko 2.0 anzukündigen, mit Social Sharing, verbesserter Benutzeroberfläche, Suchfunktion für ähnliche Klingeltöne und vielem mehr.
Laden Sie die beste Klingelton-App herunter, mit der alles begann!

Audiko ist die einfachste Art, den Klingelton auf Ihrem iPhone einzustellen. Sie können Millionen von Klingeltönen erstellen, herunterladen und teilen.

ZUSATZFEATURES DER PRO-VERSION
- Unbegrenzte Erweiterung der Anzahl an Klingeltönen auf Ihrem iPhone
- Keine Werbung von Dritten
- Klingeltöne in höherer Qualität

LERNEN SIE AUDIKO AUF IHREM IPHONE KENNEN
Unsere schlanke und leicht zu benutzende App ermöglicht Ihnen:
- Die Erstellung Ihrer eigenen Klingeltöne aus der Musik auf Ihrem iPhone.
- Präzises Zuschneiden des Tracks, den Sie als Klingelton einstellen wollen.
- Teilen von Klingeltönen mit Ihren Freunden, sodass sie diese als persönlichen Klingelton für Sie einstellen können.
- Suche in über 10 Millionen perfekten Klingeltönen aus aller Welt.
- Individuell bleiben mit Ihren Klingeltönen!

Bitte beachten Sie, dass Sie mt Audiko Ihre eigenen Klingeltöne aus Ihrer Bibliothek erstellen oder aus unserer Cloud das Gewünschte aussuchen können. In beiden Fällen müssen Sie sich mit iTunes synchronisieren, um die Klingeltöne auf ein iPhone zu laden. Das geht schnell und leicht.

Audiko ist berühmt als Gemeinschaft, in der Sie Klingeltöne austauschen und Ihre eigenen aus Songtiteln, Videos oder anderen Tondateien erstellen können. Einen Klingelton zu erstellen dauert nur Sekunden, und Sie brauchen keine besonderen Kenntnisse oder besondere Werkzeuge.

Download @
App Store
Entwickler: Cloudiko
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voraussichtlich keine weitere Beta für iOS 8

ios81Die vor zwei Wochen veröffentlichte iOS 8 Beta 5 wird aller Voraussicht nach die letzte Vorabversion vor der offiziellen Freigabe von iOS 8 sein. Gestern wäre mit Blick auf den gewohnten 2-Wochen-Abstand der nächste Termin für eine neue Beta gewesen, das Ausbleiben bestätigt uns bereits vorliegende Hinweise darauf, dass Apple die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Building the Apple Mouse: Der Erfinder blickt zurück

Jim Yorchenco war Mitentwickler der revolutionären ersten Maus von Apple, jetzt spricht er über seine Inspiration.

“Building the Apple Mouse”: Yorchenco schuf das erste Eingabegerät, das tatsächlich regelmäßig verwendet wurde. Aus Zeitgründen konnte Apple sich nicht selbst um die Maus kümmern. So bekam die Firma, in der Yorchenco arbeitete, den Auftrag. Apple konzentrierte sich währenddessen lieber auf das Design des Interfaces für “Lisa”. Der Prototyp für die Verwendung war viel zu teuer und umständlich, um sie dem Computer beizulegen. Etwa 400 Dollar kosteten die Bauteile.

Steve Jobs Maus appleinsider

Yorchenco arbeitete daran, den kleinen Trackball effizienter zu gestalten und lies sich dafür an den Arcade-Automaten von Atari inspirieren. Der Ball dort funktionierte viel besser als der ursprünglich bei der Maus verbaute. Sogar bei der Funktionsweise lies er sich inspirieren und “borgte” sich das Konzept, anhand unterbrochener Lichtstrahlen die Bewegung zu erkennen. Außerdem hatte er die Erkenntnis, dass es den Nutzern relativ egal war, wie akkurat sich die Maus verhält, wie Wired in einem Portrait von Yorchenco erzählt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst erwartet 75 Millionen verkaufte iPhone 6 in 2014

Apple hat für die Markteinführung des iPhone 6 eine Rekordmenge an Bestellungen bei seinen Zulieferern getätigt. Dies veranlasst Börsenanalysten zu durchaus optimistischen Schätzungen der Verkaufszahlen nach der Markteinführung im September.

iphone6_konzept_hajek2

Der Analyst Amit Daryanani von RBC Capital Markets schätzte die Verkäufe im letzten Quartal 2014 auf 56 Millionen. Diese Erwartung korrigiert er in einem aktuellen Schreiben an Investoren weiter nach oben auf knapp 75 Millionen Geräte noch vor Jahresfrist.

Mit Berufung auf Daten der Zulieferer in Fernost bemerkt der Experte, dass bis Ende des Jahres sogar bis zu 80 Millionen iPhones hergestellt werden sollen. 2013 lagen die Produktionszahlen zur Zeit der Einführung der iPhones 5S und 5C bei gerade einmal 60 Millionen. Von diesen 60 konnten 51 Millionen bis Jahresende 2013 verkauft werden. Mit seiner früheren Schätzung auf 56 Millionen für das iPhone 6 lag der RBC-Analyst also um rund 10 Prozent über der Zahl aus dem letzten Jahr – doch durch neue Erkenntnisse bestätigt, sieht er den Erfolgsspielraum weiter ausgedehnt.

Daryanani rechnet in diesem Jahr mit dem erfolgreichsten in der Geschichte des iPhones. Von den maximal 80 Millionen produzierten Einheiten werde Apple schätzungsweise 75 Millionen absetzen können.

Grund für diese überaus positive Erwartung erkennt er in der gestiegenen Nachfrage. Viele Android-Nutzer, die größere Displays bevorzugen, würden wegen der Größenanpassung der iPhones zu Apple wechseln können.

Apple soll sein neues Smartphone am 9. September vorstellen und ab dem 19. September im Handel anbieten – vorausgesetzt, der Konzern knüpft an die Daten der letzten Produkteinführungen an. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 6 Konzept, welches vor wenigen Tagen aufgetaucht ist. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Yosemite-Beta: Kleine Details & vier neue Wallpaper

Gestern Abend hat Apple eine neue Testversion von Mac OS X Yoesmite veröffentlicht. Was hat sich getan?

OS X Yosemite 1

Zumindest beim Mac-Betriebssystem bleibt Apple seiner Linie treu: Pünktlich nach zwei Wochen wurde eine weitere Testversion von Yosemite an registrierte Entwickler verteilt. Anders als zunächst erwartet gab es für iOS 8 dagegen keine Beta. Das gibt uns die Zeit, einen ausführlicheren Blick auf die sechste Developer Preview von Yosemite zu werfen.

Eine offizielle Liste der Änderungen stellt Apple nicht parat, es wird aber sehr schnell deutlich, dass man sich bei der Entwicklung bereits auf sehr kleine Feinheiten konzentriert. So hat Apple viele kleine grafische Details angepasst und verbessert sowie einige Icons ausgetauscht. Die einzige nennenswerte funktionale Änderung betrifft die Mitteilungszentrale, dort kann man die “Nicht stören”-Funktion wieder aktivieren.

Zudem versorgt Apple die Mac-Tester mit vier neuen Desktop-Hintergründen, die die Kollegen von 9to5Mac freundlicherweise im Paket als Download anbieten. Die vier Aufnahmen stammen natürlich aus dem Yosemite Nationalpark und erlauben euch knapp einem Monat vor dem Start des neuen Mac-Betriebssystems schon einmal, ein wenig frischen Wind auf euren Computer zu bringen. Mein Favorit ist das fünfte Bild. Für welchen Hintergrund entscheidet ihr euch?

Wer Yosemite schon vorab testen möchte, kann am kostenlosen OS X Betaprogramm teilnehmen. Es wird aber weiterhin empfohlen, die Testversion mindestens auf einer zweiten Partition, besser auf einer externen Festplatte zu installieren.

Der Artikel Neue Yosemite-Beta: Kleine Details & vier neue Wallpaper erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Third Eye Crime: Alle drei Episoden des Stealth-Game heute kostenlos laden

Für kostenlosen Spielspaß sorgt heute Third Eye Crime, das mit seinen 120 Leveln kostenlos geladen werden kann.

Third Eye Crime 4Third Eye Crime (App Store-Link) ist ein tolles Stealth-Game, das es erst im April dieses Jahres in den App Store geschafft hat. Der Download der Universal-App stellt den ersten Akt zum SPielen bereit, zwei weitere lassen sich per In-App-Kauf erwerben, die ebenfalls gerade kostenlos sind. Sparen könnt ihr so knapp 5 Euro.

Wie es auch in anderen Stealth-Spielen der Fall ist, gilt es ebenso in Third Eye Crime, unerkannt in insgesamt 40 Leveln des ersten Kapitels ohne aufzufallen zum Ausgang zu finden. Das in einer wunderschönen, künstlerisch-düsteren Grafik gehaltene Game macht dabei von einer Vogelperspektive Gebrauch: Man schaut quasi von oben auf das Geschehen, das sich unter anderem in einem Museum und in einer Lagerhalle abspielt, hinab.

Rothko, der Protagonist des Spiels, kann mittels Telepathie voraussagen, welche Richtung seine Feinde einschlagen werden, um seine Raubüberfälle zu vereiteln. Diese Fähigkeit erweist sich als unschlagbar praktisch, denn auf dem Weg zum Ausgang jedes Levels begegnen Rothko einige ihm nicht gerade wohlgesonnene Personen, die darauf aus sind, ihn dingfest zu machen. Ihr Sichtfeld wird dabei mit einem blauen Schein dargestellt, die zu erwartende Richtung mit roter Farbe. Je nach Intensität des roten Scheins weiß der Gamer, in welche Richtung er sich zu bewegen hat – oder auch nicht.

Zudem müsst ihr aber auch noch bestimmte Ziele verfolgen und erreichen. So gibt es zusätzliche Punkte, wenn ihr die angebenden zeit unterbietet oder einige Extras im Level einsammelt. Third Eye Crime macht Spaß und bringt tolle Grafiken mit. Teil 1 integriert die genannten 40 Level, mit Akt zwei und drei wird die Anzahl um je 40 weitere erhöht. Wie sich Third Eye Crime in der Realität schlägt, zeigt folgendes Video (YouTube-Link).

Third Eye Crime im Video

Der Artikel Third Eye Crime: Alle drei Episoden des Stealth-Game heute kostenlos laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MKV Player – kostenloser Musik- & Video-Player für iPad und iPhone

MKV Player kann all deine Videos in fast allen Formaten direkt ohne Konvertierung auf deinem iPhone, iPad oder iPod Touch abspielen.
Du kannst deine Musik und Videos einfach verwalten.
Du kannst deine Favoriten mittels Mini-TV ansehen, während du andere Dinge erledigst!
Lade MKV Player herunter, du wirst sehen, dass dies nicht nur ein Media-Player ist!

Media Player
-Verarbeitung HOCHqualitativer Videos
-Unterstützt Hunderte von Medienformaten (MP4, mov, mp3, mkv, avi, 3gp, rmvb, vob, mpg…)
-Automatische Wiedergabe des nächsten Songs
-Memory Playback
-Unterstützt Airplay

Weitere Features:
-Mini-TV Unterstützung
-Datei- & Ordner-Management – umbenennen, kopieren, ausschneiden, löschen und einfügen von Ordnern und Video-Dateien
-Erstelle und lösche Playlists (Playlists für Tanz, Training, Reise/Auto, Party)

Um mehr über die fortgeschrittenen Einstellungen zu erfahren, lade ihn gerne herunter und probiere ihn aus.

Wir haben immer geglaubt, dass die Erfahrung mit einem Musik-Player mehr sein kann. Genau darum haben wir diesen MKV Player kreiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: Dual-USB für das kommende iPhone 6

Bildschirmfoto 2014-08-19 um 07.28.05

Angeblich hat Apple die Kundenwünsche der Community wirklich erhört und einen drehbaren USB-Stecker für das iPhone 6 entwickelt. Genauer gesagt ist die Steckrichtung für den kommenden USB-Anschluss nicht mehr wichtig, da dieser in beide Richtungen eingesteckt werden kann und nicht mehr gedreht werden muss. Somit entfällt das lästige wenden und falsche Einstecken beim Aufladen des iPhones.

Durch eine neue Mechanik im Inneren des Steckers kann sehr einfach die Steckerfläche umgeändert werden, sodass die Kontakte richtig liegen. Apple würde damit sehr viel Komfort für den Kunden schaffen und auch eine einheitliche Linie mit dem Lightning-Stecker fahren, da dieser auch unabhängig von der Steckrichtung funktioniert. Wir sind schon neugierig darauf, wie das funktionieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schleiche zum Gratis-Download: “Third Eye Crime” erstmals kostenlos laden

Das Stealth-Puzzle Third Eye Crime: Act 1 -l13789- von Gameblyr findet aktuell gratis den Weg aus dem AppStore auf eure iOS-Geräte. Denn erstmals kann die regulär 2,69€ Universal-App für lau aus dem AppStore geladen werden.

In 40 Leveln, die der erste Akt enthält (zwei weitere Akte gibt es als Download aus der App heraus, die aktuell ebenfalls kostenlos sind – also beeilen und dran denken, diese nach der Installation auch zu laden) musst du dich im Spiel mit dem Dieb Rothko durch verschiedene Räume schleichen und wertvolle Gegenstände einsacken. Dabei darfst du dich nicht von den Wachen erwischen lassen, wobei dir Rothkos Gabe der Telepathie hilft. Denn dank ihr kann er voraussehen, in welche Richtung die Gegner laufen werden. Tolles Stealth-Game als Gratis-Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Vorabversion von OS X Yosemite bringt optischen Feinschliff

wallpapersStreng im Zeitplan hat Apple gestern die sechste Vorabversion von OS X Yosemite für eingetragene Entwickler veröffentlicht. Neben diversen Fehlerbehebungen hat sich Apple hier vor allem um grafische Details gekümmert, so wurden beispielsweise die Darstellung der Systemeinstellungen, Festplatten- sowie verschiedene Programmsymbole sowie das Batteriesymbol in der Menüleiste [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reversibler USB-Stecker zeigt sich im Video

Apple wird das Lightning-Kabel für iOS Geräte im Herbst vermutlich um eine nette Änderung bereichern und die nächste Generation mit einem USB-Stecker versehen, der sich beidseitig verwenden lässt. Während wir bereits am letzten Freitag das erste Foto des umgestalteten USB-Steckers zu Gesicht bekamen, will nun auch ein Video beweisen, dass Apple seinen Nutzern damit ein kräftiges Plus in Sachen Komfort einräumt.

1408425483 Reversibler USB Stecker zeigt sich im Video

Zwar zeigt das Video nicht die Funktionalität des Kabels aber immerhin, dass es sich beidseitig einführen lässt. Seit der Vorstellung des Lightning-Anschlusses mit dem iPhone 5 sind Nutzer ja bereits gewöhnt, nicht mehr darauf zu achten, wie man den Stecker in das Gerät steckt. Eine gleiche Erweiterung für USB auf der anderen Seite würde vor allem die User erfreuen, die ihr iPhone noch mit iTunes über das Kabel regelmäßig abgleichen und es daher öfter neu verbinden müssen. Es wird davon ausgegangen das zeitgleich mit der Änderung auch der Sprung auf USB 3 vollzogen wird.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update von Live TV App behebt nervigen Fehler

Das gestern Abend veröffentlichte Update der Live TV App hat einen nervigen Fehler behoben, der die Senderauswahl erheblich erschwerte.

Live TV App

Fehler passieren jedem, das musste auch Equinux bei der Live TV App (App Store-Link) feststellen. Die Universal-App, mit der sich abgesehen von den großen Privatsendern viele Kanäle per Stream abfangen lassen, hat in den vergangenen Tagen keine Senderinformationen auf der Startseite angezeigt. Ein gestern Abend veröffentlichtes Update behebt genau diesen Fehler, der TV-Genuss ist wieder problemlos möglich.

Einer der großen Vorteile ist meiner Meinung nach genau das: Es geht ohne große Umwege direkt in die Senderauswahl, mit nur einem Fingertipp startet der Stream und man darf sich zurücklehnen. Genau das habe ich gestern Abend gemacht, als ich mir die spannenden Schlussminuten in der ersten Runde des DFB-Pokals angesehen habe.

Die Live TV App kostet einmalig 99 Cent und kann danach auf iPhone und iPad genutzt werden. Anders als bei den großen Streaming-Apps Magine und Zattoo ist bei der Live TV App keine Registrierung notwendig. Trotzdem bietet die App aus München zahlreiche interessante Funktionen, wie etwa das direkte Teilen von Screenshots des laufenden Programms mit Freunden.

Wer die komplette TV-Vielfalt mit allen Sendern kostenlos über das Internet auf sein iPhone oder iPad streamen möchte, muss dagegen auf Magine zurückgreifen. Wie man dort ein Konto anlegt, ohne bei Facebook registriert zu sein und seine eigene Handynummer anzugeben, haben wir euch in diesem Artikel erklärt. Eines haben Zattoo, Magine und die Live TV App aber gemeinsam: Anders als viele dubiose Apps aus dem App Store handelt sich um völlig legale Angebote.

Der Artikel Update von Live TV App behebt nervigen Fehler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Candy Block Breaker: das nächste werbefinanzierte & iAP-freie Casual-Game von Gameloft

Seit vergangenem Donnerstag kann mit Candy Block Breaker -l14714- bereits das dritte werbefinanzierte, IAP-freie Gratis-Casual-Game von Gameloft aus dem AppStore geladen werden. Die Universal-App ist ein “Breakout”-Klon in quitschbunter Optik und endlosem Gameplay.

Candy Block Breaker iPhone iPadImmer neue Wellen von Candy-Blöcken gilt es zu zerstören, indem du einen Ball mit einem Paddle unten am Bildschirmrand im Spiel hältst – dieses Spielprinzip sollte wohl jedem bekannt sein. Zerstörte Blöcke und aufgefangene PowerUps bringen Extra-Punkte für den Highscore ein. Fängst du hingegen den Ball, ein kleines Monster, nicht auf, verlierst du eines deiner Leben. Sind diese all, ist das Spiel beendet.

Kurzum: klassisches Spiel in kunterbunter Candy-Optik und endlosem Gameplay, das zudem kostenlos gespielt werden kann. Nur an dem kleinen Werbebanner sollte man sich nicht stören…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dividende und Aktienrückkauf: Wie Apples Milliarden seit 2012 flossen

Steve Jobs hatte es immer vehement abgelehnt, Dividende an Aktionäre auszuschütten. Anfang 2012 kündigte sein Nachfolger Tim Cook allerdings eine Kehrtwende an. Auf rund 100 Milliarden Dollar hatte sich das Barvermögen summiert, als Apple Dividende und Aktienrückkäufe ankündigte. Die Marktforscher von Asymco haben mit Zahlen jongliert und nachverfolgt, wie Apple seitdem mit den Milliarden hant ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Hinweise auf NFC im iPhone 6

Bereits gestern waren Schemazeichnungen aufgetaucht, die angeblich für das iPhone 6 gedacht sind und eventuell Hinweise auf 1 GB Arbeitsspeicher in dem neuen Gerät lieferten. Neue Schemazeichnungen aus derselben Quelle deuten nun auf die ohnehin bereits gemunkelte Unterstützung von NFC im iPhone 6 hin. So gibt die neue Zeichnung deutliche Hinweise darauf, dass Apple einen PN65V NFC Chip von NXP verbauen könnte. Zumindest für den Fall, dass die Zeichnung tatsächlich für das iPhone 6 ist. Derselbe Chip kommt übrigens auch bei diversen Android-Smartphones zum Einsatz.

In welchem Zusammenhang Apple den Chip nutzen könnte, ist indes unklar. Ein klassisches Einsatzgebiet von NFC ist die drahtlose Zahlung. Bereits seit einiger Zeit wird darüber spekuliert, dass Apple einen eigenen mobilen Zahldienst an den Start bringen könnte, der auf den Millionen exitierenden iTunes-Konten basieren könnte. Als möglicher Partner könnte dabei der Kreditkartenabieter Visa gerüchtehalber mit im Boot sein. Eine andere Möglichkeit wäre eine Kommunikartion über NFC mit Gadgets wie der gemunkelten iWatch. Die Spannung auf das erwartete iPhone-Event am 09. September steigt also weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aiseesoft DVD Creator

Aiseesoft DVD Creator hilft Ihnen, zahlreiche Videoformate in DVD-Format zu konvertieren und dann auf DVDs leicht zu brennen, die auf DVD-Player abgespielt werden können. Es bietet Ihnen blitzschnelle Umwandlungsgeschwindigkeit, damit Sie die Videos einfacher genießen können. Mit diesem DVD Creator können Sie Videos auf DVD Discs direkt konvertieren. Das Programm unterstützt DVD-R, DVD+R, DVD-RW, DVD+RW, DVD+R DL und DVD-R DL.
Außerdem können Sie ISO-Datei und DVD Ordner mit gängigen Videoformaten für spätere Verwendung erstellen. Das Programm bietet Ihnen viele Menüvorlagen zum Auswählen. Sie können Ihr eigenes DVD-Menü erstellen, indem Sie die Menü-Rahmen, Knopf und Text ändern oder das Hintergrundbild sowie Hintergrundmusik hinzufügen. Sicherlich können Sie keinen DVD-Menü erstellen.
Darüber hinaus ermöglicht diese DVD Creator Ihnen, Untertitel und Audiospuren zu bearbeiten. Das heißt, Sie können Untertitel und Audiospuren auf DVD hinzufügen, Audio Encoder / Bitrate / Kanäle ändern, Position / Font / Größe / Farbe der Untertitel anpassen, die Audiospur mit dem Bild von Video sowie die Untertitel mit der Audiospur synchron machen.
Aiseesoft DVD Creator ist nicht nur rein DVD-Brennprogramm. Es bietet auch Video-Bearbeitungsfunktionen und hilft Ihnen, die Helligkeit, Farbton, Sättigung, Kontrast und Lautstärke des Videos einzustellen, Videoclips zu schneiden, Sie schwarze Balken aus Videos zu entfernen und Text/Bild-Wasserzeichen hinzuzufügen.
. zahlreiche Videoformate in DVD-Format konvertieren und auf DVDs brennen
. DVD Ordner und ISO Datei mit gängigen Videoformaten erstellen
. DVD-Menüs mit reichlichen gut aussehende Vorlagen erstellen
. Untertitel und Audiospuren selbst bearbeiten
. Videos bearbeiten
Eingabe-Videoformat:
*.ts, *.mts, *.m2ts, *.trp, *.tp, *.mpg, *.mpeg, *.mpeg2, *.dat, *.mp4, *.m4v, *.rm, *.rmvb, *.wmv, *.asf, *.mkv, *.avi, *.3gp, *.3g2, *.flv, *.swf, *.f4v, *.mpv, *.mod, *.tod, *.qt, *.mov, *.dv, *.dif, *.mjpg, *.mjpeg

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ohne Aktienrückkauf und Dividenden hätte Apple ein Barvermögen von 210 Mrd. Dollar

Apple würde mittlerweile auf einem Barvermögen von 210 Milliarden Dollar sitzen, wenn der Konzern auf Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufe verzichtet hätte. Dies rechnete der Apple-Spezialist Horace Dediu von Asymco aus.

aapl

Vor zwei Jahren besaß Apple ein Barvermögen von etwa 120 Milliarden Dollar. Diese Summe würde sich ohne die genannten Ausgaben nahezu verdoppelt haben. Mit diesem Geld könnte Apple fast jedes Unternehmen dieser Welt aufkaufen.

Trotz Aktienrückkauf für 53 Milliarden Dollar, der im Frühjahr um weitere 30 Milliarden ausgedehnt wurde, und 21,5 Milliarden an Dividendenzahlungen ist Apple profitabel genug, dass das angesammelte Kapital wieder den gleichen Stand erreicht hat wie vor zwei Jahren. Dabei hat sich der Aktienrückkauf für alle Anleger ausgezahlt, denn der Aktienwert ist in Folge der Rückkaufaktion sichtbar gestiegen.

Pro Jahr gibt Apple im Schnitt 11 Milliarden Dollar an Dividenden an die Anteilseigner aus. Der Anteil pro Aktie wurde ebenfalls erst im Frühjahr nach oben gesetzt.

Mit seinem Rechenexempel möchte Dediu auch den skeptischen Stimmen unter den Analysten etwas entgegen setzen. Apples lediglich lineares Wachstum, so die Kritiker, zeuge von schlechten Zukunftsaussichten. Dediu sieht die Sache gelassener und deutet die Bilanzen des iPhone-Herstellers eher als Zeichen einer klugen Strategie, die dem Unternehmen einen lang anhaltenden Wachstum beschert. Apple ist “doomed”? Noch lange nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Zulieferer Quanta verstösst gegen Arbeitsvorschriften

In den letzten Wochen hat die Fair Labor Association die Arbeitsbedingungen in zwei Quanta-Fabriken untersucht. Die Prüfer fanden in den Fabriken zahlreiche Verstösse gegen Apples Arbeitsplatvorschriften. Unter anderem lagerten die Verantwortlichen entflammbare Substanzen unter den Arbeitsplätzen der Mitarbeiter.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube Music Key: Neue Infos zum Streaming-Service

Langsam nimmt Youtubes seit letztem Jahr kolportierter Streaming-Service Gestalt an. Zwar bietet Google mit Google Play Music All Access bereits eine Musik-Streaming-Option, doch auch mit Youtube plant man ein ähnliches Angebot zu etablieren, die beiden aber dahingehend zu verkoppeln, dass keine doppelte Zahlung notwendig ist, wenn man bereits ein Abonnement abgeschlossen hat, berichtet Androidpolice.

1408423063 Youtube Music Key: Neue Infos zum Streaming Service

Unter dem Namen "Youtube Music Key" will der Internet-Gigant bald Musik-Streaming der besonderen Art anbieten. Der Nutzer hat für 10 Dollar im Monat, die Möglichkeit auf über 20 Millionen Songs zuzugreifen und die mit oder ohne Video zu streamen. Auch eine Offline-Option zum Download der Songs gibt es. Angereichert wird jedes Lied mit weiteres Clips aus Youtube, wie Live-Konzerten, Cover oder ähnlichen Songs.

Youtube Music Key kommt ohne Werbung daher und wird in einer 30-tägigen Testphase zum Ausprobieren bereit stehen. Es ist davon auszugehen, dass der Service erst nur in den USA und auf Android erscheint, später hierzulande und als iOS-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Typinator

Typinator turbo-charges your typing productivity. We’ve all faced projects that require repetitive typing tasks. With Typinator, you can store commonly used text and images in quick keywords and abbreviations. Whether you need an email template, a code snippet, or a website URLs, there’s no easier way to recreate repetitive text at a moment’s notice!”

Purchase for $16.99 (normally $34) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo plant Start von Pokemon fürs iPad

Bisher hat sich Nintendo geweigert, Spiele auf Nicht-Nintendo-Konsolen zu veröffentlichen, doch ein neues Pokemon Game ändert das.

Leider wird dieses Spiel kein typisches und altbekanntes Adventure. Stattdessen erwartet Euch ein Kartenspiel. Nintendo packt bereits erhältliche Sammelkarten in eine App, auf diese Weise könnt Ihr gegeinander antreten. Wann genau die App veröffentlicht wird, steht noch nicht fest. Allerdings soll es noch dieses Jahr soweit sein.  

Pokemon Yellow

Aktuell lässt sich das Kartenspiel schon für Mac und PC herunterladen. Es ist gut möglich, dass sich Nintendo aufgrund seiner finanziellen Lage nun etwas von der “Nur-Nintendo-Konsolen” Politik abwenden muss. Rund 220 Millionen Dollar Verlust hat Nintendo zuletzt gemacht. Da kämen iPad-Einnahmen gerade recht.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

He Likes The Darkness

Hallo mag die Dunkelheit – eine Geschichte über eine kleine Kreatur namens Paul, der von ganzem Herzen liebt Dunkelheit. So vorstellen, all die Traurigkeit dieser Kreatur , wenn der Himmel die Sterne angezeigt. Starlight vertreibt alle Dunkelheit , so süße Geschöpf einfach einen Platz für sich finden. Und der einzige, der ihm in dieser Situation helfen kann – es ist Sie .

Sie erhalten sie eine lange Zeit dauern ) – Riesige Welt , die Heimat unserer kleinen Protagonist ist , besteht aus 5 verschiedenen Planeten , die von 75 Ebenen bestehen zusammen.

Da jedes Planeten – er ist völlig anders Gameplay. Zum Beispiel auf dem blauen Planeten , müssen Sie die meisten springen, und auf dem roten – Lauf . Green Planet – das Puzzle, lila – das ist der Ort, an dem es hängt alles von Ihrer Beweglichkeit, Reaktion und Aufmerksamkeit , und lila – das ist der Ort, wo Sie haben , sich von den Laser- Aufnahmen.

Allerdings sind die allgemeinen Funktionen sind auf allen Planeten vorhanden sind. Fahren eine kleine schwarze Kreatur , müssen Sie alle Sterne auf einem bestimmten Niveau zu sammeln. Im Gegensatz zu vielen ähnlichen Szenario Spiele, müssen Sie nicht nur ” durch die Sterne laufen ” , und da daneben , klicken Sie auf der speziellen Taste steuern Sie in der Lage, den Stern von seinem Fuß zu greifen. Aber am interessantesten – auf .

Jedes Sterne gesammelt Sie die Welt dunkler. Nach dem Anzünden wird weniger und weniger. Dementsprechend wird, wenn Sie in Ihrer Tasche letzten Stern zu nehmen, die Welt ist komplett umhüllen die Dunkelheit . Und hier beginnt die schwierigste. Schließlich müssen Sie nicht nur alle Sterne , die Dunkelheit wieder zu sammeln , sondern auch über die Ziellinie , die in der Regel in einer ganz anderen Ebene aus dem Ende des letzten Stern befindet, zu erhalten.

Darüber hinaus gibt es noch eine Sache , die das Gameplay erschwert – das Timer. Auf der Durchgang von jedem Level eine bestimmte Menge an Zeit zu spielen. Während dieser Zeit müssen Sie Zeit, um alle Sterne zu sammeln und erreichen die Ziellinie zu haben. Im Allgemeinen, wenn Sie wollen, kann der Timer deaktiviert zu sein. Es kann nur mit Hilfe von Einkaufs gebaut werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Elite Android Hacker Bundle: Master Android Development With Ease for $39

Get 7 In-Depth Android Mastery Courses With Over 52 Hrs Of Elite Instruction
Expires February 15, 2015 23:59 PST
Buy now and get 92% off
Learn By Building Android Apps


JUMP INTO ANDROID DEVELOPMENT

If you're looking to learn Android development from the ground up, you've come to the right place. This Learn By Building Android course contains 74 lectures with over 10 hours of content which cover all of the advanced skills necessary for developing applications for the Android operating system. Additionally, this course goes beyond just the programming side of development and also covers valuable suggestions behind creating a pleasing, effective user interface.

WHY YOU'LL LOVE IT

The Android platform has risen to global popularity due to its seamless flexibility and ability to support a huge varieties of hardware. Because of Android's enormously wide spread implementation, understanding how to build Android apps is a must for any developer. With easy-to-understand course materials backed by practical classes this course will help you to quickly grasp the aesthetics of deploying Android as a platform.

TOP FEATURES

    Lifetime access to 74 lectures and 10+ hours of high quality content This course offers an in-depth approach to studying the Android platform Upon completion of the course it will be easy to develop Android based applications Valuable suggestions behind developing a pleasing and effective UI design Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

    A basic knowledge of Programming and Java A computer with internet

THE PROOF

"Detailed, strong and comprehensive android coding course. Theories and concepts neatly explained. Best part is the android preparation by the trainer." - Rudra Sem "This course is very important in today's world. As we are living in the world of smartphones. After...this course I have developed 2-3 small apps. And my college has really liked it." - Holli Kauffman

THE EXPERT - EduCBA IT Academy

EduCBA IT Academy uses studio quality narrated videos to teach technology the way it is used in industry and in the professional world. Their emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.
Learn Android App Development From Scratch


START FROM SCRATCH ANDROID DEVELOPMENT

This course offers value to Android beginners and experts alike. After the 32 lectures, including 4+ hours of high quality content, you will have a firm grasp on all the Java essentials required to develop an Android app. Once you have mastered the Java essentials required for Android development, this course will take you to the world of Android where you will learn how to set up an SDK, what an application package is and a number of other Android building blocks. With the next module, you will be working with UI components and get hands on android UI design instruction using xml files and Java code. Finally you will be able to create 20 Android apps right alongside the instructor. Giving you a truly hands on learning experience.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course is the complete package - it will hold your hand as you make your way up from the basics, all the way through actual app development. With enough clarity to guide beginners and enough depth to be valuable for experts, this course is a fantastic value for anyone starting out or looking to grow as an Android developer. Many developers will tell you that hands on experience is the best way to learn coding. The Learn Android App Development From Scratch course embraces that idea wholeheartedly. The final module of this course is centered around the guided completion of actual development projects.

TOP FEATURES

    Over 32 lectures and 4.5 hours of content Learn Java essentials for Android apps development Learn Everything in Android starting from scratch Work with UI components Understand UI components using Java Learn all about Android tabs, menus, styles and themes Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

    No previous knowledge required Windows, Mac or a Linux PC A computer that supports Java and the eclipse IDE

THE PROOF

"Even if you dont know Java, this course will take care of that. It covers the Java portion required for Android. Practicals are very good and useful." - Sanjay Rawat "Simple explanation. Never thought Android would be so easy to learn." - Kiran

THE EXPERT - EduCBA IT Academy

EduCBA IT Academy uses studio quality narrated videos to teach technology the way it is used in industry and in the professional world. Their emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.
Learn Android Hacking And Penetration Testing


BE SURE YOUR APP'S SECURE

Avoid hacker related headaches by taking this Android Hacking & Penetration Testing Course to find the weaknesses and vulnerabilities of your applications. This course starts with the absolute basics and proceeds to cover Android architecture, Android security model, penetration testing and Exploration, Reversing Android applications, static and dynamic analysis of android malware and more. By the end of this course you will be able to successfully perform a penetration test on an Android device and its applications, allowing you to find and fix your apps so you have a secure and headache free experience.

WHY YOU'LL LOVE IT

After pouring countless hours into building an Android app, the last thing you want is to have your app compromised by a hacker. Getting hacked can be devastating to your morale and your reputation as a developer. This course starts at the ground level and steadily increases in complexity until students are able to complete hacking and penetration testing on their own. If you are serious about insuring the security of your Android apps, this course is for you.

TOP FEATURES

    62 lectures and 8+ hours of content Learn how to Fuzz applications Come away with an understanding of the internals of android and it's security Learn to pentest android apps in an efficient way Learn how to carryout man in the middle attacks in real world Learn how to perform real world attacks on Android Devices and Apps Understand the internals of Android App Reversing and Malware Analysis Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

    A PC Android Device (Optional)

THE PROOF

"The course starts from the very basics which helps beginners like me and they slowly build up to very advanced topics...I am a very satisfied student I got what I wanted. I would surely recommend my friends to take the course." - John

THE EXPERTS - Srinivas & John

Srinivas is a co-founder of JSinfosec. He is a Cyber Security Enthusiast, writer and a Speaker. His area of Interests Include Web Application Pentesting, Android application Fuzzing and Pentesting. John is the other co-founder of JSinfosec. He is an Infosec researcher, Freelance Pen tester and a blogger. He has more than 5 Years of experience in the field of Information Security. His area of Interests Include Wireless Security and Penetration Testing, Android Security & Forensics.
Java Essentials For Android


GET THE JAVA ESSENTIALS YOU NEED

Java is the base language for developing Android apps. This course will teach you how to program in the Java Programming Language and focuses on the Java concepts that you will need to develop on Android. By the end of this course, students will have a good understanding of the Java data types, strings, control structures, methods, classes, arrays and more that will have you coding like a champ in no time. Many of the lessons involve online labs which include the cutting edge use of an automated tutor which has been proven to significantly improve student learning.

WHY YOU'LL LOVE IT

If you want to develop for Android, you need to take this course. Upon completing all of the lessons, you will be confident working with Java and will have all the skills you need to participate in a professional Android course. All of the exercises can be completed on the web so you don't have to do any installations, though the Eclipse IDE is introduced so if you prefer, you can install the professional tools you will need for Java and Android development.

TOP FEATURES

    100 lectures including 8+ hours of high quality content Learn about Java data types Learn about strings Learn about control structures (if-then-else, loops) Understand automated testing with JUnit Learn about arrays Get an introduction to Android Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

    A browser to watch and learn

THE PROOF

"David Janzen is a great teacher, his approach to Java and Android development is very nicely done. I definitely recommend this course." - Leo Fillioux "Very useful and interesting. I started to code my own apps with Java. David is the best instructor I've ever seen." - Jan Rogozinsky "Excellent course, I learned exactly what I needed to know. Thank you!" - Melanie Reyes

THE EXPERT - David Janzen

Dr. David Janzen has been teaching students and professionals to program for over fifteen years. He is a Professor of Computer Science at Cal Poly in San Luis Obispo, a consultant and trainer with Simex, and co-founder of Steadfast Innovation, LLC, creators of the Papyrus natural note-taking app.
Beginners Android Development


LEARN THE FUNDAMENTALS OF ANDROID DEVELOPMENT

This course is designed to provide you with a solid foundation in Android programming. You will first learn the fundamentals of Android including how to develop a simple Android application using Eclipse. From there you will learn about Activities including their lifecycle and different callback methods. You will also learn how to declare and use resources to enable multiple configurations as well as localization. You won't stop there, as you continue, you will learn about various user interface controls including TextViews, RadioButtons, ProgressBars, and more. Finally you will be taught how to delegate long running tasks to worker threads and use Handlers to update the UI thread within Jelly Bean.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course gives you the knowledge you need to have to practice and master the fundamentals of Android programming. This in-depth course is also very hands on, letting you actively participate in the learning experience by working alongside the instructor.

TOP FEATURES

    Over 91 lectures and 11 hours of content Describe the Android architecture and application development model. Install and configure an Android application development environment. Develop and deploy a simple Android application. Create an Activity and implement callback methods to listen for lifecycle events. Transition from one Activity to another with an Intent. Configure an application via the AndroidManifest.xml file. Package an Android application within an .apk file. Access resources programmatically via the generated R.java file to optimize maintenance and localization. Define and retrieve string, boolean, integer, color, dimension, style and image resources. Build interactive activities with various Android user interface controls. Delegate long running tasks to worker threads and use Handlers or AsyncTasks to update the user interface within the UI thread. Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

    A browser to watch and learn in Some Java coding experience is recommended

THE PROOF

"Jamie was a great instructor. He cut through the fluff and gave us the core of what I need to start using Java right away." "Great instructor that knows the material and is enthusiastic about Java. It helped very much in getting through the course." "Jamie exhibits a mastery of the material, to such a degree that his ability to explain it is very effective. Explanations are very detailed, and presented in a very understandable way. He is an excellent instructor."

THE EXPERT - Jamie Romero

Jamie Romero is a dynamic instructor and expert programmer. He has taught over 350 classes to programmers from companies like Hewlett-Packard, Lockheed Martin, and Boeing. Jamie's energetic style and up-beat attitude are just what you need for an online training course.
Intermediate Android Development


BEEF UP ON ANDROID

With over 75 videos & 9 hours of content this course is intended to help you expand your knowledge of Android programming, especially with regard to the creation of Graphical User Interfaces. You will start out by learning how to organize an app's user interface by using several of Android's built in layouts. You will learn how to use 'Fragments' to create apps that take advantage of the extra screen real estate on tablets. From there, you will learn how to notify users using both 'Toast' and 'Dialogs.' and finally, you will learn how to create menus using both 'OptionsMenus and contextual action mode.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course emphasizes hands on learning. Throughout the lessons, you are encouraged to actively participate in the learning experience by running example files during the lectures and performing coding challenges during labs. The instructor is highly knowledgeable and presents the material with enthusiasm, clarity and attention to detail. In addition to the value offered by the lectures, you will also receive bonus content including working examples, lab solution files and the option to buy a supplementary workbook at a discount.

TOP FEATURES

    Over 80 lectures and 9.5 hours of content Learn how to display interactive messages with AlertDialogs Learn how to scroll an activity vertically with a ScrollView or horizontally with a HorizontalScrollView Learn how to make your apps react to screen orientation changes with a new layout Learn to add options, context, and popup menus to your applications You'll be able to describe what fragments are and when to use them Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

    A browser to watch and learn Some Java coding experience is advised

THE PROOF

"The material is easy to consume and follow." - Jason Condon "Jamie is a great teacher who will definitely keep your attention and doesn't drag out the video. It's a well structured course for those who are looking for a better guided Android learning experience." - Hatem Jaber

THE EXPERT - Jamie Romero

Jamie Romero is a dynamic instructor and expert programmer. He has taught over 350 classes to programmers from companies like Hewlett-Packard, Lockheed Martin, and Boeing. Jamie's energetic style and up-beat attitude are just what you need for an online training course.
Advanced Android Programming


BECOME A MASTER ANDROID DEVELOPER

After completing this course's 80 lectures, comprised of over 9 hours of content, you will truly be an Android programming master. This course builds on the concepts covered in Intermediate Android Development, and will expand your knowledge to include how to invoke Activities with Explicit and Implicit Intents, how to create Services to perform background operations as well as how to use notifications to display information to the user.

WHY YOU'LL LOVE IT

The lectures in this advanced Android programming course are designed to be highly immersive and constantly encourage you with hands on material that will really help develop your Android knowledge. The instructor has a plethora of teaching experience, and delivers the material to you with clarity, precision and even some humor. On top of everything else offered by this course, you will also receive bonus material such as working example files, lab solution files and more to really solidify your learning of Android programming.

TOP FEATURES

    Over 69 lectures and 8.5 hours of content Learn to launch an activity by name with an explicit/implicit intent Learn how to pass extra data to and receive results from an activity Be comfortable performing long-running operations in the background with services Learn how to Notify the user that an event has occurred using a notification Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

    A browser to watch and learn in Some Java coding experience is required. Basic understanding of Java threads, Java inner classes and XML is recommended

THE PROOF

"Jamie was a great instructor. He cut through the fluff and gave us the core of what I need to start using Java right away." "Great instructor that knows the material and is enthusiastic about Java. It helped very much in getting through the course." "Jamie exhibits a mastery of the material, to such a degree that his ability to explain it is very effective. Explanations are very detailed, and presented in a very understandable way. He is an excellent instructor."

THE EXPERT - Jamie Romero

Jamie Romero is a dynamic instructor and expert programmer. He has taught over 350 classes to programmers from companies like Hewlett-Packard, Lockheed Martin, and Boeing. Jamie's energetic style and up-beat attitude are just what you need for an online training course.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Typinator 50% off today

Typinator

Typinator turbo-charges your typing productivity.

Type a little. Typinator does the rest.

We've all faced projects that require repetitive typing tasks. With Typinator, you can store commonly used text and images in quick keywords and abbreviations. From email templates to code snippets to website URLs, there's no easier way to recreate repetitive text at a moment's notice.

Workflow-friendly features

  • Uncomplicated configuration. Quickly and easily create abbreviations and assign replacement text and pictures.
  • Simplified migration. If you already use TextExpander, TypeIt4Me, or a similar app, you can migrate to the highly praised Typinator using simple drag-and-drop importation methods.
  • Conversion options. Instantly convert currency values, measurement units and more.
  • Extensive app compatibility. Your text expansions function in all of your OS X apps with lightning-fast precision.
If your workflow needs a boost, it's time to harness the power of text-expansion. Get Typinator today!



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Todo Cloud

Mit der Todo Cloud können Millionen von Menschen auf der ganzen Welt ihre Angelegenheiten erledigen. Mit der schönen und intuitiven Schnittstelle der Todo Cloud können Sie leicht Aufgaben, Checklisten und Projekte erstellen. Ob Sie mit einem Team ein komplexes Arbeitsprojekt verwalten, eine Familienfeier planen oder einfach eine Einkaufsliste weitergeben, die Todo Cloud hat, was Sie brauchen.

Die Todo Cloud ist im App Store als kostenlose App für iPhone, iPad, und iPod touch erhältlich. Um mehrere Geräte zu synchronisieren, brauchen Sie einen Todo Cloud Premium Account.

WICHTIGE FUNKTIONEN
· Automatische Synchronisierung von Aufgaben in den Geräten, die Sie verwenden
· Listen teilen: Erstellen von Listen und Weitergabe an Mitarbeiter, Familie und Freunde
· Zusammenarbeit: Kommentare zu Aufgaben hinzufügen, die von jedem in der gemeinsamen Aufgabenliste zu sehen sein werden
· Informiert bleiben: E-Mail-Benachrichtigungen erhalten, wenn jemand in Ihrer geteilten Liste eine Aufgabe aktualisiert
· Einfache Beantwortung von E-Mail-Aufgaben und Ihre Kommentare werden der Aufgabe automatisch hinzugefügt

SO VIEL MEHR…
· Geofence (Festlegen von Aktionsräumen) Ihrer Aufgaben mit Todo und Ihr iPhone alarmiert Sie, wenn Sie ankommen
· Aufgaben weitergeben: Aufgaben delegieren und Dinge als Team erledigen
· Ausgereifte Projekte verwalten: Verwenden Sie für eine bessere Organisation Checklisten bei Ihren Projekten
· Aktualisierung von Aufgaben: Aufgaben werden blitzschnell in jedem Ihrer Geräte aktualisiert
· Drag and Drop von Inhalten aus E-Mails, um schnell Aufgaben zu erstellen
· Mehrere Erinnerungsalarmierungen
· Organisieren von Projekten und Checklisten (Unteraufgaben)
· Planung sich wiederholender Aufgaben
· Aufgaben mit Sternzeichen versehen
· Drag and Drop Sortierung
· Komplette Aufgabensuche, einschließlich Hinweisen
· GTD-Unterstützung mit Kontexten und Tags

Laden Sie die kostenlose Todo Cloud App herunter und versuchen Sie den gesamten Todo-Cloud-Service mit einem Premium-Account KOSTENLOS für 14 Tage. Darüber hinaus haben Sie online über www.todo-cloud.com immer Zugriff auf Ihre Aufgaben, auch ohne Premium-Account.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Appigo
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: