Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.521 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Shawn Mendes
7.
Disturbed
8.
Alan Walker
9.
Robbie Williams
10.
James Arthur

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
KC Rebell
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

319 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. August 2014

Neue OS X 10.10 Yosemite Wallpapers runterladen

OS-X-Yosemite-Beta

Mit der Developer Preview 6 von OS X Yosemite hat Apple heute auch neue Wallpapers mitgeliefert.

Das kommende Mac Betriebssystem ist nach dem Yosemite Nationalpark benannt. Aus diesem kommen auch die neuen Hintergründe für OS X. Klar das ihr diese auch ohne OS X 10.10 herunterladen könnt.

Die neuen Bilder zeigen alle den berühmten Half-Dome Berg und liegen in 4K Auflösung vor. Wer sich das ganze Paket in voller Grösse laden möchte kann das hier tun.


(via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Yosemite Developer Preview 6 – Neue Wallpapers und Icons

OS-X-Yosemite-Dev-Preview-6-on-MBP-Retina

Pünktlich wie eine Schweizer Uhr hat Apple heute Abend eine neue Version von OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht.

Die Developer Preview 6 bringt neue Wallpapers des Yosemite Nationalpark mit welcher der OS X Version seinen Namen gibt. Auch sonst hat Apple am Design geschraubt.

Die Icons sind noch einmal verändert worden. Fast alle sind nun neu. In den Vorgänger Versionen waren teilweise Icons im Mavericks Stil mit den neuen im Flat Design gemischt.


OS X Yosemite DP6 Icons

Wie immer gibt sich Apple auch Mühe im Detail. Das Icon welches anzeigt ob euer MacBook geladen wird oder nicht wurde verändert und passt nun besser zur filigranen neuen Systemschrift:

OS X Yosemite DP6 Charge Icon

Daneben soll OS X Yosemite in der Developer Preview 6 auch stabiler laufen. Ich hatte mit Version 5 einige Probleme und hoffe diese sind nun behoben worden. OS X 10.10 DP 6 kann als Update aus dem Mac App Store geladen werden.

Mit der finalen Version rechne ich im Oktober. Bis dahin werden wohl noch eine Developer Preview und dann die Golden Master Version folgen, welche normalerweise der endgültigen Fassung entspricht.

Apple hat heute Abend übrigens keine neue iOS 8 Beta veröffentlicht. Das deutet auf einen Start im September hin, welchem dann kurz vorher noch die Gold Master Version folgen dürfte. (via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sketchworthy – Notizen, Skizzen und Ideen

Sketchworthy wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT

Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Sketchworthy-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 150 verschiedenen Papier-Designs, 20 Notizbuchfarben und 7 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

MISCHEN UND ANPASSEN

JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

NÜTZLICHE WERKZEUGE

Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 25 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT

Die Sketchworthy-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN

Wir haben die Sketchworthy-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

WEITERGABE

Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

EINE UNIVERSELLE APP

Sketchworthy ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? ? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Gerüchte zum iPhone 6 werden immer konkreter

Immer mehr Gerüchte kursieren zum iPhone 6. Nachdem schon seit einiger Zeit spekuliert wird, dass das nächste Apple-Phone in zwei Größen erscheint, sind weitere Details aufgetaucht. Diese sind zwar nicht offiziell bestätigt, doch wie die Erfahrung gezeigt hat, steckt  mehr als nur ein Fünkchen Hoffnung dahinter. Tim Cook dürfte am 9. September 2014 die nächste Smartphone-Version, also das iPhone 6, in Kalifornien vorstellen.

Die wichtigsten iPhone 6-Features im Überblick:

  • Das iPhone 6 wird es in zwei Bildschirm-Größen geben: 4,7 Zoll (11,9 cm) und 5,5 Zoll (13,97 cm) in der Diagonale. Das kleinere iPhone 6 dürfte ein Auflösung von 900 x 1600 Pixel (Bildpunkten). Die Akkuleistung soll bei 2.100 mAh bzw. 2.915 mAh liegen.
  • Die 13 Megapixel-Kamera auf der Rückseite wird von einem Metallring umgeben sein.
  • Das festere Saphir-Glas soll den Bildschirm noch besser vor Kratzern und Sprüngen schützen.
  • Das iPhone 6 soll digitale Geldbörse werden, etwa für Kreditkartenzahlungen mit Visa oder MasterCard.
  • Steigerungen gegenüber dem iPhone 5S in Sachen Prozessor- und Kameraleistung sind obligatorisch, genaue Werte stehen noch aus, doch als Chip wird mit einem A7 gerechnet.
  • Kein Ladekabel: Zumindest Strom soll sich der Akku kabellos durch Auflegen auf eine “Ladematte” ziehen.
  • Das Apple-Logo wird nicht nur auf dem Gehäuse sein, sondern in den Body eingelassen.

„Performance issues“ wahrscheinlich

Erst neulich haben wir berichtet, dass alte iPhones beim Release neuer Generationen plötzlich langsamer werden. Die Ursachen dafür sind nicht eindeutig geklärt. Ob die Erfindung der Langsamkeit nun am üblichen iOS-Update liegt, ist fraglich, da andere Software-Produkte wie beispielsweise Cloud-Lösungen auf anderen Geräten weiterhin flüssig laufen. Warum auch immer: Fest steht lediglich, dass sich iPhone-Besitzer bald auf einen Tempo-Rückschritt gefasst machen dürfen.

Konkurrenz aus Korea

Samsung ist seit Jahren iPhones ärgster Widersacher. Die Galaxy-Familie führt die Phalanx der Androiden an, aktuell in der fünften Generation. Dennoch blieb die Lage für iPhone-Fans bislang immer eindeutig: Samsungs Galaxy mag schnell, groß und günstiger sein als das iPhone – doch es besitzt weder dessen Wertigkeit noch dessen Kult- und Lifestyle-Faktor. Apple zeigte sich von Angriffen via Werbespots bislang unbeeindruckt. Doch das iPhone-Wachstum dürfte auch auf die Android-Erfolge zurückgehen. Die Smartphones mit Googles Betriebssystem werden größer und größer, so dass bereits die Zwischenkategorie Phablets entstand.

Bei den Absatzzahlen dürfte Samsung die Nase vorn haben. Bei Wertigkeit und Produktimage müssen die Koreaner noch nachlegen. Das soll mit dem Samsung Galaxy Alpha gelingen. Das Alpha wurde gerade offiziell vorgestellt, auffällig sind dort vor allem zwei Dinge: Das Gehäuse besteht aus Metall, zumindest anteilig. Der Rahmen ist in Metall gefasst und gibt dem Smartphone einen edlen Touch, gleichzeitig ist es leicht wie ein Kunststoff-Handy. Das liegt auch daran, dass der Rest des Gehäuses weiterhin aus Kunststoff gefertigt ist. Und zweitens ist das Alpha mit einer Diagonale von 4,7 Zoll kleiner als das Galaxy S5 – und damit genauso groß wie das kommende iPhone 6.

iPhone 6-Bilder nur Fakes?

Der Chef der thailändischen Rundfunk- und Telekommunikationskommission NBTC verkündete bei Twitter bereits, dass Apple Zulassungsanträge für das iPhone 6 gestellt habe. Das dürfte den Geheimniskrämern in Cupertino gar nicht gefallen haben. Nun tauchen auch bei Maclife, Bild, TMZ.com und anderen Fotos angeblicher Prototypen auf. Doch da bin ich skeptisch. Die Geräte mag es geben, sie funktionieren auch und stammen aus chinesischen Fabriken, allerdings nicht im Auftrag von Apple. Was gegen die Echtheit der Bilder spricht, zumindest bei der Bild-Zeitung, ist das YouTube-Icon. Die Videoplattform von Google ist längst nicht mehr Teil von iOS, außerdem fehlt das Icon der neuen Health-App in iOS 8.

Während Anfang September beide Versionen vom iPhone 6 vorgestellt werden, soll die größere Variante aus Produktionsgründen erst später in die Läden kommen – aber sicherlich rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Da nicht beide Versionen iPhone 6 heißen können, wird Apple mit einem Namenszusatz oder komplett unterschiedlichen Bezeichnungen arbeiten müssen. Die Provider nennen das Kind somit noch nicht beim Namen, doch vorbestellen kann man es bei Vodafone und der Telekom schon mal …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi kopiert Apples iOS 7

Die Tatsache, dass der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi bei Apple kopiert, ist seit einiger Zeit hinreichend bekannt. Es ist sicherlich kein Zufall, wie stark das Mi 4 dem iPhone ähnelt. Doch nicht nur das. Auch bei AppleTV, dem Magic Trackpack, den Apple Stores, bei den Apple Keynotes und  der Aperture Kameralinse hat Xiaomi bei Apple abgekupfert. Wie sagte der Xiaomi CEO Hugo Barra so schön? “Wenn man zwei ähnlich ausgebildete Designern hat, dann macht es doch Sinn, wenn sie zu ähnlichen Resultaten kommen.” Interessanter Ansatz.

miui6

Nun setzt sich das Spiel fort. Wie dreist Xiaomi nicht nur Apples Hardware, sondern auch die Software kopiert, sieht auch ein Blinder mit einem Krückstock. Der chinesische Hersteller hat nun sein jüngsten Betriebssystem MIUI 6 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein System mit Android-Unterbau, das der Hersteller für sich und seine Geräte angepasst hat.

Macht euch selbst ein Bild. Wir haben ein paar Screenshots sowie ein Video eingebunden und jeder soll selbst für sich entscheiden, wie nah (oder fern) MIUI 6 an iOS entwickelt wurde. Wir für unseren Teil sehen z.B. deutliche Ähnlichkeiten beim Kompass, beim Taschenrechner, innerhalb der Telefon-App, bei den transparenten Effekten, beim Multitasking und in weiteren Bereichen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Video: Flappy Bird Macher mit neuem Spiel

Achja, Flappy Bird! Der Entwickler des Kultspiels hat wie versprochen ein neues Spiel am Start.

Swing Copters wird das neueste Werk von Dong Nguyen heißen. Die App wird am Donnerstag erscheinen und kostenlos sein. Für 89 Cent lassen sich In-App die Werbebanner entfernen. Die Kollegen von TouchArcade konnten exklusiv ein kleines Hands-on-Video drehen. Ihr Urteil: “Swing Copters is hard”. Schaut Euch den Clip einfach mal an.

Was glaubt Ihr? Hat Swing Copters wieder das Potential zum Kult?


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR-Barcode Scanner Pro

Der ultimative Barcode Scanner in der Hand

Verwandeln Sie Ihr Gerät in ein leistungsfähiges Werkzeug, durch das Scannen von Barcodes und QR-Codes sofort. By using your Device’s camera, QR Barcode Scanner will automatically scan the information of the barcode. After decoding you will be redirected to webpage links that resemble the chosen barcode.

Sie können auch Ihre eigenen QR-und Barcodes erstellen, nach deinem Willen. Create QR Codes in many types consisting of facebook, twitter, paypal, youtube, appstore, emails and many more. Supported formats for Barcode including EAN -13 and Code -128.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Neue Preview, hier die frischen Wallpaper

Apple hat am Abend die OS X Yosemite Developer Preview 6 veröffentlicht. Auch Xcode 6 gibt’s als Beta.

 Hier kurz die interessantesten Neuerungen der Yosemite Preview, bevor wir unten den Download-Link für die neuen Yosemite-Wallpaper anhängen:

NEU: Icons in den Systemeinstellungen
NEU: Mail-App-Icons überarbeitet
NEU: “Nicht stören” wieder in der Mitteilungs-Zentrale
NEU: Akku-Ladesymbol in der Menü-Leite überarbeitet
NEU: Overlays bei Lautstärke und Helligkeit geändert

Die vier neuen Wallpaper gibt es hier gesammelt bei 9to5Mac

Yosemite Wallpaper 1

Yosemite Wallpaper 2

Yosemite Wallpaper 3

Yosemite Wallpaper 4

Yosemite Wallpaper 5

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Neues Spiel vom Flappy Bird Erfinder & Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Neues Spiel vom Flappy Bird Macher

Dong Nguyen, der Erfinder des Flappy Bird Games, hat zwar eigentlich angekündigt, das Spiel wieder zurückzuholen – doch geworden ist daraus: Swing Copters. Die App soll am Donnerstag erscheinen und lässt sich als vertikales Flappy Bird beschreiben. Im folgenden Video gibt es eine kleine Vorschau des kostenlosen Spiels:
[Direktlink]

“Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis” derzeit gratis

Ja, das ist der Titel der App. “Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis” kostet derzeit statt 3,59 Euro keinen einzigen Cent. So erhaltet ihr sowohl die iPad als auch die iPhone Version gratis. Die App lässt euch eure Arbeitszeit festhalten und daraus direkt das verdiente Gehalt errechnen. Für iPhone Für iPad

Skater – neue Skateboard-Simulator steht in den Startlöchern

Ein neuer Finger-Skater soll schon bald für iOS zur Verfügung stehen und die ersten Screenshots machen bereits eine Menge Lust. In “Skater” steuert ihr das Skateboard mit zwei Fingern durch nett gestaltete amerikanische Skate-Parks. Sobald das Spiel erscheint erfahrt ihr es hier. Auch der Preis ist noch nicht klar.

Bowmaster 2 neu und kostenlos

Die Bogenschießen-App Bowmaster 2 ist neu, kostenlos und nur für das iPhone ladbar. Darin könnt ihr mit zwei Daumen Bogenschießen – entweder auf Scheiben oder in der mittelalterlichen Stadt auf Melonen, Äpfel und Kürbisse.

App-Tipp des Tages: Mafia II Director’s Cut für Mac

Die Mac-App Mafia II Director’s Cut kostet heute statt 21,99 Euro nur 5,49 Euro. In dem Mix aus Rennspiel und Shooter geht es steht’s heiß zur Sache, wird an vielen Stellen aber auch ziemlich mysteriös. Verspricht spannendes Gameplay und ist deshalb unser App-Tipp des Tages. [Direktlink]
Mafia II Director's Cut
Preis: 5,49 €

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: Für die fränzösischen Texte-Schreiber: "Textkraft mit französichem Wörterbuch" (iPad) kostet gerade nur 2,69. Vorher lag der Preis bei €4,99. Dienstprogramme: "Aufnahmen Pro" (Universal) holt das iOS 6 Design der Sprachaufnahmen zurück- Die App ist gerade von €4,49 auf €0 reduziert.
Aufnahme Pro
Preis: Kostenlos
Spiele: "Ravensburger Puzzle" (Universal) bringt das klassische Puzzle auf iOS. In Kooperation mit Telekom TopApps zahlt ihr für die App derzeit nur 0,89€ anstatt 2,99€.
Ravensburger Puzzle
Preis: 0,89 €
Spiele: "Doom and Destiny" (Universal) kostet zur Zeit 89 Cent und kommt sogar ohne In-App Käufe daher! Vorher hat das RPG-Game mit Witz und in deutscher Sprache €2.69 gekostet.
Doom and Destiny
Preis: 0,89 €
Reisen: "MAPS.ME — offline maps" (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €4.49 hinlegen. Der Name ist hier Programm.
MAPS.ME — offline karten
Preis: 1,79 €
Healthcare & Fitness: Nur heute für umme: "Fitness Point Pro" (Universal) wurde bereits über 4.000.000 Mal heruntergeladen, beinhaltet hunderte von Übungen und schlägt mit keinem Cent zu Buche. Das Programm kostete früher €4.49 Produktivität: "Tag Journal" (Universal) ist ebenfalls gratis zu haben. Vorher musstet ihr für das Tagebuch mit Schrift, Bild, Video oder Sprachaufnahme €2.69 zahlen. Produktivität: "miTypewriter" (iPad) ordnet sich in die Kategorie der Textverfassungsapps ein. Die iPad-App ist um 50 % auf 89ct rabattiert.
miTypewriter for iPad
Preis: 0,89 €

Die besten Mac-Rabatte.

"CaniVIZ 3D Free" gibts im Mac App Store für lau! Die €11.99 sind geschenkt.
CaniVIZ 3D Free
Preis: Kostenlos
Ein wenig Geld könnt ihr bei "My PaintBrush Pro" sparen. Heute sind nur 89 Cent statt €4.49 fällig.
My PaintBrush Pro
Preis: 0,89 €
Die Entwickler der App "ParaDocs – A Help Editor" reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €26.99 auf €17.99.
ParaDocs - A Help Editor
Preis: 17,99 €
Erfreulicher Rabatt bei "Converters", für die ihr heute lediglich 89 Cent hinlegen müsst. Zuvor waren €1.79 zu zahlen.
Converters
Preis: 0,89 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung "xListServer5". Sie verlangt €89.99 statt der vergangenen €149.99.
xListServer5
Preis: 89,99 €
Bei "Search IP" wurde an der Preisschraube gedreht: 89 Cent statt €1.79.
Suche IP
Preis: 0,89 €
Nur für Sparfüchse: "PemPem" um 89 Cent reduziert. Die App ist gerade gratis.
PemPem
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt Emmy-Award für seinen Weihnachts-Werbespot

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit hatte Apple auch im vergangenen Jahr einen eigens produzierten Werbespot geschaltet, der die Feiertage zum Thema hatte. Unter dem Titel "Misunderstood" spielte man dabei mit dem immer wieder zu hörenden Vorwurf "Kannst du das Handy nicht mal weglegen" und drehte den Spieß am Ende in einer fast schon rührenden Story um. Statt "sinnlos" mit dem iPhone zu spielen und sich von der Familie abzukapseln produzierte der Sprössling der zu sehenden Familie nämlich einen emotionalen Familienfilm, der hinterher per Apple TV auf den Fernseher gestreamt wird. Der von vielen Seiten gefeierte Werbespot erhielt nun eine Auszeichnung von allerhöchster Stelle. So konnte Apple mit "Misunderstood" einen Emmy-Award in der Kategorie "Outstanding Commercial" abräumen. In der Urteilsbegründung der Jury heißt es, dass der Spot ein herausragendes Beispiel für einen gelungenen Werbespot sei, der den Zuschauer gleichermaßen fesselt und überrascht.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatch nützlicher als gedacht

iwatch-Konzept

Viele Reporter sind bereits im Besitz einer Smartwatch, aber nur wenige berichten darüber, wie es sich im Alltag so anfühlt. Doch nun haben die Reporter des Standards endlich einmal drüber berichtet, wie sich der Alltag mit einer Smartwatch anfühlt und man konnte das Fazit ziehen, dass die Smartwatch doch hilfreicher ist als erwartet und dass das Smartphone nicht so oft zum Einsatz kommt, da die Watch sehr viele wichtige Informationen bereit hält und man sehr einfach differenzieren kann, ob die Information nun so wichtig ist, um diese auch auf dem Smartphone zu lesen. Beispielsweise können eingetragene Termine auch ohne Smartphone problemlos weitergeleitet werden und betrachtet werden.

Einziges Problem das viele Nutzer sehen ist, dass es nun noch ein Gerät gibt, welches “bimmelt” und über das man Informationen erhalten kann. Hier wäre vielen geholfen, wenn die größeren Hersteller ein einheitliches System für dieses Problem finden. Hier ist es vor allem wichtig, wie man mit Benachrichtigungen umgeht und welche Informationen man an den Kunden weitergibt und welche auf einer Smartwatch unwichtig sind. Alles in allem kann man das Fazit ziehen, dass eine Smartwatch nützlich sein kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht sechste Beta von OS X Yosemite

Zwei Wochen nach der Veröffentlichung der letzten Beta-Versionen von iOS 8 und OS X Yosemite stand heute Abend erwartungsgemäß keine neue Beta von iOS 8 (hier wird lediglich noch der GM Build erwartet), aber zumindest eine neue Vorabversion von OS X Yosemite für registrierte Entwickler auf der Agenda. Inzwischen sind breits die ersten Neuerungen und Änderungen durchgesickert. Unter anderem hat Apple dabei in den Systemeinstellungen sämtliche Icons neu gestaltet. Eine starke Ähnlichkeit zu den vorherigen Versionen ist zwar vorhanden, allerdings erscheinen die Icons nun allesamt im Yosemite-typischen Look. Auch der "Nicht stören"-Modus kehrt mit der sechsten Vorabversion in die Mitteilungszentrale zurück. Für MacBooks ändert sich leicht das Symbol der Akkustandsanzeige in der Menüleiste und erneut wurde die Optik der Lautstärke- und Helligkeits-Overlays verändert. Grundsätzlich handelt es sich also um eher minimale optische Veränderungen, sowie Verbesserungen von Stabilität und Leistung. Neu hinzugekommen ist eine handvoll neuer Hintergrundbilder mit Motiven aus dem Yosemite Park, die bei Bedarf hier heruntergladen werden können. (via 9to5Mac)

Die finale Veröffentlichung von OS X Yosemite dürfte auf dem erwarteten Oktober-Event erfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download: Neue Wallpaper von OS X Yosemite

Im Laufe des heutigen Abends hat Apple die OS X Yosemite Developer Preview 6 zum Download bereit gestellt. Falls ihr zusätzlich auf die iOS 8 Beta 6 gewartet habt, so wurdet ihr enttäuscht. Wir gehen davon aus, dass Apple vor der finalen Version nur noch die Gold Master Anfang September veröffentlicht.

Zurück zum Thema und zu OS X Yosemite. In diesem Artikel sind wir bereits separat auf die Neuerungen der sechsten Vorabversion eingegangen. In erster Linie hat sich Apple um Fehlerbeseitigungen und optische Anpassungen gekümmert. Die Anzeige für die Lautstärkeregelung wurde genau so angepasst wie die Icons in den Systemeinstellungen. Darüberhinaus stellt Apple neue Wallpaper, sprich Hintergrundbilder bereit.

Der Beiname von OS X 10.10 lautet „Yosemite“. Damit bezieht sich der Hersteller auf den Yosemite National Park. Genau aus diesem gibt es nun vier neue Hintergrundbilder. Diese gesellen sich zu dem Wallpaper, welches die bisherigen Developer Previews bereits beinhalteten. Die Kollegen von 9to5Mac waren sei frei und haben die Wallpaper hier als Download bereit gestellt. Wer Zeit und Lust hat, lädt sich die Hintergrundbilder und integriert diese in das aktuelle OS X.

yosemite_wallpaper3

yosemite_wallpaper

yosemite_wallpaper4

yosemite_wallpape2

yosemite_wallpaper5

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 wohl mit stärkerem Akku

Höchstwahrscheinlich dauert es nicht mehr lange bis zum iPhone 6 Event. Anfang September wird Apple die neueste Smartphone-Generation enthüllen. Nun sind wieder neue Fotos aufgetaucht, die vor allem interessante Details bezüglich des Akkus liefern.

Zunächst sind auf den veröffentlichten Fotos zwei iPhone Modelle zu sehen. Gerüchte dazu gibt es nun auch schon seit Monaten. Neben einem iPhone in bekannter Größe soll es auch ein ominöses iPhone 6L geben, das mit einer längeren Akkulaufzeit überzeugen soll. Beim kleineren iPhone 6 soll der Akku statt 1560 mAh nun eine Kapazität von 1810 mAh haben. Unklar ist noch, ob die Laufzeit des Gerätes dadurch gesteigert wird oder ob neue Sensoren oder Prozessoren die weitere Leistung benötigen. Das große neue iPhone mit dem 5,5 Zoll Display hingegen zeigt sich auf den Fotos mit einem 2915 mAh Akku. Auch hier könnte der größere Display natürlich mehr Akku verbrauchen, dass die Akkulaufzeit insgesamt vielleicht gar nicht großartig beeinträchtigt wird.

Apple selbst wird uns in wenigen Wochen zeigen, was das neue iPhone zu bieten hat. Welche Gerätegrößen es geben wird, welche Sensoren ins Smartphone kommen und natürlich ob die Akkulaufzeit gesteigert wird. Smartphones sind heutzutage dank schnellen Prozessoren, guten Kameras und großem Speicher ausgereifte Geräte. Lediglich der Akku macht oft noch Probleme, da ein iPhone oder ein anderes Smartphone in der Geräteklasse selten länger als einen Tag Akku-Kapazität zur Verfügung hat. Das iPhone 6 könnte hier mit langer Laufzeit einen großen Pluspunkt ernten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Melissa K. und das Herz aus Gold: Großartiges 3D-Adventure mit 30 Puzzles

Freunde gepflegter Wimmelbild- und Point-and-Click-Unterhaltung aufgepasst: Mit Melissa K. und das Herz aus Gold gibt es nun neues Spielefutter für alle Fans der Genres.

Melissa K. und das Herz aus Gold 1 Melissa K. und das Herz aus Gold 2 Melissa K. und das Herz aus Gold 3 Melissa K. und das Herz aus Gold 4

Melissa K. und das Herz aus Gold (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App zum Download im deutschen App Store bereit. Für die Installation sollte man neben satten 744 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 5.0 oder neuer bereitstellen. Alle Inhalte des Games sind in deutscher Sprache nutzbar, die hohen Grafikanforderungen machen aber mindestens ein iPhone 4S, ein iPad 2 oder ein iPod Touch der 5. Generation erforderlich.

Die Developer von Smack Down Productions haben sich bei Melissa K. und das Herz aus Gold für ein Preismodell entschieden, das jedem Fan der entsprechenden Genres entgegen kommen sollte: Die ersten Inhalte des Titels lassen sich kostenlos anspielen, das gesamte Spiel mit über sechsstündiger Spieldauer kann zum Preis von 5,99 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Zudem gibt es in Melissa K. und das Herz aus Gold eine Sammleredition, die für eine weitere Stunde Spielspaß sorgen soll – sie lässt sich entweder einzeln für 4,49 Euro oder als Komplettpaket mit der Vollversion für 8,99 Euro erstehen.

Wie bei vielen Wimmelbild- oder Point-and-Click-Games dreht sich auch in Melissa K. und das Herz aus Gold alles um exotische, mysteriöse Schauplätze. In diesem Game verschlägt es den Spieler nach Thailand in den 1940er Jahren. Die junge Archäologin Melissa wurde von der englischen Königin eingeladen, das Land zu besuchen und sieht sich dort natürlich mit den merkwürdigsten Vorkommnissen konfrontiert, in denen alte Mythen und Legenden des Buddhismus eine nicht unbedeutende Rolle spielen. Unter anderem ist ein kleiner buddhistischer Mönch verschwunden, dessen Schicksal es aufzuklären gilt.

Melissa K. und das Herz aus Gold ist grafisch toll gestaltet

Die systembedingten Einschränkungen für ältere Geräte (siehe oben) werden gleich von Anfang an klar: Melissa K. und das Herz aus Gold ist grafisch äußerst anspruchsvoll und kommt mit grandiosen, stimmungsvollen 3D-Umgebungen in HD daher, die beim Ansehen richtig Eindruck schinden. Prasselnder Regen samt kleiner Wassertropfen und zuckende Blitze, atmosphärischer Lichtschein aus dem Inneren des Hauses oder flüssige Kamerafahrten in einer Ich-Perspektive sorgen für jede Menge Spielspaß. Gewählt werden kann zudem zwischen einem einfachen, mittleren oder schweren Spiel, so dass auch Anfänger nicht am Spiel verzweifeln, aber gleichzeitig Profis voll auf ihre Kosten kommen.

Über einfache Fingertipps entdeckt man im Spielverlauf immer neue Räume und Umgebungen, muss versteckte Objekte finden, im eigenen Inventar sammeln und sich in bestimmten Situationen zunutze machen, ebenso wie kleine Puzzles lösen. Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad stehen zudem verschiedene Hilfe- und Hinweisoptionen bereit, sollte man einmal nicht weiter wissen. In einem Notizbuch werden außerdem die aktuellen Ziele des Spiels sowie Notizen der Protagonistin Melissa festgehalten.

Nachdem ich mich schon durch einige Räume und Umgebungen in Melissa K. und das Herz aus Gold geackert habe, muss ich die tolle Verknüpfung von Wimmelbild-, Point-and-Click- sowie Puzzle-Elementen wirklich ausdrücklich loben. Das Spiel macht einfach Spaß – ist aber gegenüber anderen Games dieser Genres nicht ganz billig. Durch die kostenlose Probierphase kann aber glücklicherweise jeder selbst entscheiden, ob einem Melissa K. und das Herz aus Gold 5,99 Euro bzw. 8,99 Euro für die Premium-Version wert sind.

Der Artikel Melissa K. und das Herz aus Gold: Großartiges 3D-Adventure mit 30 Puzzles erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Vier neue Wallpaper zum Download

Mit dem Release der neuen Beta vor etwas mehr als einer Stunde hat Apple OS X Yosemite auch mit weiteren Hintergrundbildern bestückt. Sie stammen direkt aus dem Herzen des namensgebenden National Parks im zentralen Hochgebirge Sierra Nevada in Kalifornien.

1408383204 OS X Yosemite: Vier neue Wallpaper zum Download

Die vier Wallpaper (auf dem Bild 2-5) gesellen sich zu dem bereits bekannten Bild von OS X Yosemite (Nummer 1). Sie werden allesamt mit der öffentlichen Freigabe des Mac-Betriebssystems im späten Oktober auch an alle Nutzer offiziell verteilt. Herunterladen könnt ihr sie allerdings jetzt schon.

9to5Mac stellt dankenswerter Weise einen Droplr-Ordner zur Verfügung, der die insgesamt fünf Yosemite-Wallpaper beinhaltet. Er bringt 46.8 MB auf die Waage.

Die Wallpaper könnt ihr nach dem Download dann in einem gesonderten Ordner ablegen, den ihr im Anschluss über “Einstellungen -> Schreibtisch & Bildschirmschoner -> Schreibtisch” auf dem kleinen Plus unter der Auswahl aufsucht.

wallpaper mavericks OS X Yosemite: Vier neue Wallpaper zum Download

Alternativ könnt ihr mit einem Rechtsklick auf das Bild unter “Dienste -> Als Schreibtischhintergrund” das Wallpaper direkt einstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 1GB Arbeitsspeicher? (Fehlinterpretation eines schematischen Datenblatts)

Die Gerüchteküche rund um das iPhone 6 brodelt auch in dieser Woche munter weiter. Die gute Nachricht, am 09. September ist der Spuk vermutlich vorbei und Apple stellt das iPhone 6 der Weltöffentlichkeit vor. Bis dahin erreicht uns sicherlich noch das ein oder andere Gerüchte. Nachdem wir uns am Wochenende mit dem Akku des Geräte beschäftigt haben, geht es jetzt um den Arbeitsspeicher.

iphone6_1gb

Während viele Android-Smartphone-Hersteller auf 2GB oder 3GB Arbeitsspeicher setzen, verbaut Apple verhältnismäßig geringe 1GB Arbeitsspeicher beim iPhone 5S. Zwar gibt es seit Jahren den Ruf nach deutlich mehr Arbeitsspeicher, allerdings fragen wir uns jedes Jahr aufs Neue „warum?“ Das Zusammenspiel aus A7-Chip und RAM funktioniert beim iPhone 5S ohne Probleme.

Auf einem Datenblatt, welches die chinesische Reparaturfirma GeekBar (via 9to5Mac) in Umlauf gebracht hat, ist die Rede von 1GB Speicher beim iPhone 6. Wir können nicht ausschließen, dass Apple dem iPhone 6 1GB Arbeitsspeicher verpasst. Die Gerüchte hinsichtlich der 1GB RAM, die heute die Runde durchs Internet machen, entspringen allerdings eher einer Fehlinterpretation des schematischen Datenblatts. Es zeigt sich, dass das eingebundene Datenblatt vielmehr für NAND-Speicher bzw. einen Teil davon gedacht ist, und somit für den Speicher auf dem iOS, Musik, Apps etc. landen und nicht für den RAM des A-Chips des iPhone 6. Todd DeRego, seines Zeichens SoC Memory Engineer, gibt an, dass es keinerlei Hinweise gibt, dass das Datenblatt für den DRAM des iPhone 6 gedacht ist.

Wie eingangs erwähnt, gehen wir davon aus, dass Apple das iPhone 6 am 09. September vorstellen wird. Am 19. September könnte der Verkaufsstart erfolgen. Das Gerät wird unter anderem über den A8-Chip, ein verbessertes Kamerasystem und einen leistungsfähigeren WiFi- und LTE-Chip verfügen.

Update 21:22 Uhr:

iphone6_nfc_Datenblatt

GeekBar zeigt außerdem ein Datenblatt, auf dem ein Hinweis auf NFC zu sehen ist. Bereits seit Jahren tauchen Gerüchte auf, dass NFC im iPhone landen wird. Bisher hat diese Technologie den Sprung nicht geschafft. Auch in diesem Jahre kehren die Gerüchte zurück und sind konkreter denn je. Selbst der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo sprach von NFC beim iPhone 6. Wird die Technologie für einen mobilen Bezahlservice via iPhone benötigt? Aus dem eingebundenen Datenblatt geht kein Hinweis auf das iPhone 6 hervor. Lediglich GeekBar behauptet, dass es sich NFC beim iPhone 6 handelt.

Wie im Bild zu erkennen, soll ein NFC-Chip mit der Modellnummer „PN65V“ im iPhone 6 verbaut werden. Dieser soll von NXP Corp gefertigt werden. Beim M7-Chip kooperiert Apple bereits mit NXP.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toren: Eine mystische Reise

Auf der Gamescom konnte ich einen ausführlichen Blick auf Toren werfen. Swordtales, ein kleines brasilianisches Studio, arbeitet seit 2011 an dem aussergewöhnlichen Titel. In dem Spiel helft ihr der Heldin, anfangs ein kleines Mädchen namens Moonchild, aus der Gefangenschaft des Toren, eines mächtigen Turmes zu entkommen. Im Laufe des Spieles wird Moonchild immer älter und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Developer Preview 6 erhältlich

OS X 10.10 - Installation

Seit wenigen Minuten ist die sechste Developer Preview von OS X 10.10 Yosemite per Mac App Store für Anwender zu haben. Das Update wird unter “OS X Yosemite Developer Preview 6 1.0″ geführt und allen Anwendern empfohlen. Wer die Vorab-Version von OS X Yosemite auf seinem Mac installiert hat – und zwar die Developer Preview und nicht die Public Beta -, darf ab sofort den Mac App Store anwerfen, denn Apple hat ein Update dafür veröffentlicht. Ziemlich genau zwei Wochen nach der Veröffentlichung von DP5 erscheint nun die sechste Entwickler-Vorschau. Das Update aktualisiert die Build-Nummer auf 14A329f. Änderungen seit DP5 (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.10 Yosemite Developer Preview 6 erhältlich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuerungen der Yosemite Developer Preview 6

Die sechste Developer Preview von OS X Yosemite steht seit heute Abend zur Verfügung und inzwischen sind auch die ersten Änderungen bekannt geworden. Ins Auge fallen zum Beispiel die Systemeinstellungen - Apple ließ nichts unverändert und gestaltete sämtliche Icons um. Zwar sehen die neuen Icons den alten sehr ähnlich und weisen denselben Inhalt auf, die Darstellung entspricht jetzt aber der O ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowmaster 2: Pfeil und Bogen am besten im Griff?

In Bowmaster 2 ist nicht nur eine ruhige Hand, sondern auch ein gutes Auge gefragt.

Bowmaster 2

Es ist schon erstaunlich, wenn ein Spiel ausschließlich für das iPhone und nicht auch für das iPad erscheint. Die letzte populäre Spiel war Rules!, das immer noch auf dem zweiten Platz der Verkaufscharts rangiert. Ganz so weit nach oben wird es Bowmaster 2 (App Store-Link) nicht schaffen, dennoch bekommt man ein nettes Spiel für eine schnelle Runde zwischendurch. Bowmaster 2 kann kostenlos und nur auf das iPhone geladen werden und beinhaltet einen In-App-Kauf, mit dem man eine weitere Herausforderung mit Pfeil und Bogen freischalten kann.

Nach der Installation des Spiels geht es sofort in ein Tutorial, in dem die Steuerung von Bowmaster 2 erklärt wird – und die ist gar nicht so schwierig: Mit einem Daumen auf dem Bildschirm wird der Bogen gehalten, mit dem anderen die Sehne gespannt. Es reicht aus, den Daumen von der Sehne zu nehmen – und schon saust der Pfeil los.

Gespielt werden kann in den zwei Umgebungen “Scheibe” und “Popup”. Im ersten Bereich schießt man auf ganz normale Zielscheiben, die sich aber zum Teil bewegen. Spannender wird Bowmaster 2 im zweiten Modus, denn hier ist man in einer mittelalterlichen Stadt unterwegs und muss nicht nur Scheiben, sondern auch Melonen, Kürbisse und Äpfel treffen. Besonders viele Punkte bringt der Fuchs, der in weiter Ferne aber sehr schwer zu treffen ist.

Bowmaster 2 leider ohne Game Center Anbindung

Die optionale “Jagd” kann für einen In-App-Kauf in Höhe von 89 Cent freigeschaltet werden. Hier fahren kleine und große Holztiere auf Rädern durch die Landschaft, die sich durch Neigen des iPhones scrollen lässt. Mehrere Treffer mit dem Pfeil lassen ein solches Tier zerplatzen: Das bringt ordentlich Extrapunkte.

Während man verschmerzen kann, dass in einer Gratis-App wie Bowmaster 2 zwischen den Spielrunden Werbung angezeigt wird, finden wir zwei Dinge schade: Es gibt weder einen Multiplayer-Modus noch eine Anbindung an das Game Center. Gerade das wären aber zwei Dinge, die perfekt für ein Spiel geeignet wären, in dem man die höchste Punktzahl erreichen muss.

Der Artikel Bowmaster 2: Pfeil und Bogen am besten im Griff? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google hat Link-Netzwerk Teliad und dessen Publisher abgestraft

Teliad - Screenshot

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Google hat die Plattform Teliad und mit ihr die Webseiten der Publisher abgestraft. Darüber hinaus ist ebenso von der Plattform Rankseller die Rede. Wer bislang glaubte, dass der Verkauf von Links ungeahnt bleiben würde, weil man auf einer seriösen Plattform wie Teliad handeln würde, der wird seit dem Wochenende eines Besseren belehrt. Teliad und Rankseller abgestraft Die ersten Indizien, dass beide Link-Netzwerke und Content-Plattformen abgestraft wurden, kann jeder selbst nachvollziehen und verifizieren, indem er den Namen der Projekte bei Google eingibt. Die Suche nach Teliad ergibt auf Seite 1 von Google keine Treffer, (...). Weiterlesen!

The post Google hat Link-Netzwerk Teliad und dessen Publisher abgestraft appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Developer Preview 6 erschienen

Genau zwei Wochen nach der fünften Entwicklerversion hat Apple soeben die OS X Yosemite Developer Preview 6 veröffentlicht. Ebenfalls in einer neuen Version zu laden ist die Betaversion zu Xcode 6. Wie üblich dokumentiert Apple in der Updatebeschreibung keinerlei Änderungen und spricht nur davon, jedem Nutzer sei die Aktualisierung anzuraten. Kein Update gibt es für Teilnehmer des öffentlichen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Navigation wird immer besser

Apple Maps

Wir haben in der Redaktion nun einen kleinen Selbstversuch gestartet, sind einige Kilometer mit der aktuellen Apple Maps-App gefahren und haben schon früher einige Tests mit der App machen können. Aufgefallen ist uns bei der aktuellen Version, dass die Wegstrecken deutlich besser beschrieben sind und auch wesentlich aktueller sind als vor einigen Monaten. Auch die Sprachausgabe ist unserer Ansicht nach besser und schneller, als noch vor einem Jahr es der Fall war. Doch fehlen uns immer noch einige Features, die wir vermissen.

Stauwarnung und Unfallwarnung
In unseren Test sind wir leider in einen Stau gefahren und hier hätten wir uns schon gewünscht, dass Apple uns dies gemeldet hätte. Wir haben parallel Google Maps auch betrieben und hier hat uns die App die Staustelle fast auf den Kilometer genau angezeigt. Hier hinkt Apple schon etwas hinterher und man kann auch eher selten einsehen, ob eine Straßensperre vorhanden ist oder nicht. Prinzipiell kann man sagen, dass die Straßendaten besser sind als die der Konkurrenz, aber Apple noch Probleme bei den Live-Daten hat (zumindest in Österreich).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen drei Morpheus ALPHA Stylus

Auch wenn Touchscreens schon länger nicht mehr resistiv funktionieren, ist ein Stylus wie der Morpheus Alpha manchmal praktisch.

Der Stylus kann mit dem Touchscreen des iPhones oder iPads verwendet werden. Er hat gegenüber dem Finger den Vorteil, dass er viel genauer ist. Wollt Ihr so zum Beispiel etwas zeichnen oder Freihand schreiben, ist ein Stylus weitaus praktischer als ein Finger. Der Morpheus Alpha bietet dank einer durchsichtigen Platte vorne an der Spitze eine sehr genaue Eingabe. Diese kann aber auch ausgetauscht werden.

Morpheus Alpha Bild1

Morpheus Alpha Bild2

Dank des gummierten Griffs ist der Stylus leicht zu halten und der Alu-Körper sorgt für edles Aussehen. Am kleinen Display des iPhones kann es manchmal schwer sein, kleine UI-Elemente zu erwischen und am iPad kann gut damit gezeichnet werden – der Morpheus Alpha funktioniert auf beiden Geräten einwandfrei und ist in vielen Situationen praktisch. Für die verschiedenen Geschmäcker ist der Stylus in rot, orange, silber, schwarz und anthrazit für je 25,90 Euro bei Amazon erhältlich.

iTopnews-Verlosung

Mit etwas Glück könnt Ihr den Stift aber auch gewinnen. iTopnews verlost gleich dreimal einen Morpheus Alpha Stylus.  

Sendet einfach eine Mail mit dem Betreff “Alpha für mich” an:

gewinne@iTopnews.de

Einsendeschluss: Donnerstag, 21. August, 23.59 Uhr. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Eine Barauszahlung ist im Falle eines Gewinnes nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Yosemite DP6

Zwei Wochen nach der fünften Vorschauversion von OS X Yosemite veröffentlicht Apple die sechste. Sie hat die Build-Nummer 14A329f und ist für Anwender der Entwickler-Version in Form eines Updates im Mac App Store zu haben.

Zur Public Beta von OS X Yosemite gibt es keine Neuigkeiten, wohl aber zur Entwickler-Version. Diese wurde gemäß des bislang eingehaltenen Turnus von zwei Wochen heute aktualisiert. Entsprechend finden Anwender, die DP5 installiert haben, ab sofort im Mac App Store das Paket “OS X Yosemite Developer Preview 6 1.0″ vor.

Genauer äußert sich Apple dazu nicht. Erwähnt wird in den Änderungen, die im Mac App Store angezeigt werden, lediglich, dass das Update allen Anwendern empfohlen und ein Neustart das Computers nötig wird. Aufgrund der Änderungen in vorherigen Updates darf man aber davon ausgehen, dass Fehler behoben und bestimmte Funktionen angepasst wurden. Außerdem wurden die Icons in den Systemeinstellungen überarbeitet und passen nun besser in das neue Design. Ebenfalls neu sind eine Reihe von Hintergrundbildern, ein neues Icon für das Aufladen des Akkus in MacBooks und die “Nicht stören”-Funktion ist wieder im Notification-Center zu finden. Die Overlays für Lautstärke und Helligkeit wurden abermals optisch aufgewertet.

OS X Yosemite bietet ein neues, an iOS 7 angepasstes Design und eine tiefere Bindung zu iOS-Geräten mit iOS 8. So wird es mit Continuity möglich sein, am Mac oder iOS-Gerät begonnene Arbeit am jeweils anderen Gerät zu beenden oder Telefonate mit dem Mac (über das iPhone zu tätigen). OS X Yosemite soll im Herbst für alle als Gratis-Update veröffentlicht werden und wird auf allen Macs laufen, die OS X 10.9 Mavericks unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.8.)

Auch am heutigen Montag, 18. August, haben wir wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Jacob Jones and the Bigfoot Mystery : Episode 1
(84)
1,79 € 0,89 € (uni, 353 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)
OTTTD OTTTD
(76)
4,49 € 2,69 € (uni, 85 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(8)
2,69 € Gratis (uni, 48 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(11)
1,79 € Gratis (iPad, 60 MB)
Ravensburger Puzzle Ravensburger Puzzle
(288)
2,99 € 0,89 € (uni, 120 MB)
Memodies Memodies
(85)
0,89 € Gratis (uni, 27 MB)
Tap Sports 2012: London
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 81 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
Do Not Move Do Not Move
(124)
1,79 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Frozen Equilibrium Frozen Equilibrium
(164)
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Rebirth of Fortune 2 Rebirth of Fortune 2
(150)
2,69 € 0,89 € (uni, 213 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1144)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(600)
1,79infoiPad € Gratis (53 MB)
EPOCH.2 EPOCH.2
(191)
4,49 € Gratis (uni, 402 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.8.)

Auch am heutigen Montag, 18. August, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Textkraft mit französischem Wörterbuch Textkraft mit französischem Wörterbuch
(8)
4,99 € 2,69 € (iPad, 18 MB)
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
(27)
4,49 € Gratis (uni, 9.9 MB)
Sketchworthy - Notizen, Skizzen und Ideen Sketchworthy - Notizen, Skizzen und Ideen
(29)
2,69 € Gratis (uni, 28 MB)
DataVault Password Manager DataVault Password Manager
(108)
8,99 € 6,99 € (uni, 8.7 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
(40)
5,49 € 2,69 € (iPad, 8.6 MB)
Matcha - Writing App & Text Processor Matcha - Writing App & Text Processor
(22)
4,49 € Gratis (uni, 15 MB)
Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder
(204)
2,69 € Gratis (uni, 40 MB)
miTypewriter for iPad miTypewriter for iPad
(47)
1,79 € 0,89 € (iPad, 1.9 MB)
MAPS.ME — offline karten MAPS.ME — offline karten
(423)
4,49 € 1,79 € (uni, 39 MB)
Ernährungsberater für Hunde Ernährungsberater für Hunde
(25)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.5 MB)
AroundCal - Kalender und Organizer AroundCal - Kalender und Organizer
(517)
5,99 € 4,49 € (uni, 7.7 MB)
Place Clock Place Clock
(12)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 13 MB)
Website Maker with Dropbox Upload Integration Website Maker with Dropbox Upload Integration
(7)
8,99 € 3,59 € (iPad, 13 MB)
Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis
(573)
0,89 € Gratis (iPhone, 14 MB)

Musik

CarTunes Music Player CarTunes Music Player
(2253)
4,49 € 2,69 € (uni, 0.6 MB)

Foto/Video

Big Photo Big Photo
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Photo Fuze Photo Fuze
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 36 MB)

Men Men's Hairstyles
(118)
1,79 € 0,89 € (uni, 37 MB)

Pinnacle Studio Pinnacle Studio
(389)
11,99 € 8,99 € (66 MB)
KaleidaCam KaleidaCam
(20)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 2.4 MB)
Paint FX Paint FX
(71)
2,69 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Kinder

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. August (7 News)

Montag und Morgen, das passt nicht zusammen. News und Ticker dagegen schon.

+++ 19:08 Uhr – Beta: Neues für den Mac, nichts für iOS +++

Im Zwei-Wochen-Rhythmus hat Apple zuletzt Beta-Versionen für die kommenden Betriebssysteme veröffentlicht. Soeben wurde die sechste Beta für Mac OS X Yosemite veröffentlicht, für iOS gibt es dagegen keine neue Testversion. Was sich auf dem Mac getan hat, teilen wir euch morgen Vormittag mit.

+++ 16:30 Uhr – Mauerfall: In Echtzeit auf Twitter +++

25 Jahre nach dem Mauerfall werden die Geschehnisse in Berlin ab dem 19. August bis zum 9. November auf Twitter in Echtzeit nacherzählt. @Mauerfall89 solltet ihr auf jeden Fall folgen, das gleiche gilt für unseren Account @appgefahrenRed(aktion).

+++ 14:46 Uhr – WeatherPro: Mac-Version noch nicht in Sicht +++

Wir haben bei den Machern von WeatherPro nachgefragt, wie es denn mit der vor einigen Monaten angekündigten Mac-Version der Wetter-App aussieht. Wie man uns mitteilte, musste man sich erst einmal auf andere Baustellen konzentrieren. Sobald wir etwas Neues haben, lassen wir es euch wissen.

+++ 14:27 Uhr – Threema: Kleines Update veröffentlicht +++

Der beliebte Messenger Threema (App Store-Link) hat heute ein kleines Update erhalten, das unter anderem ein verbessertes Scrollverhalten bei neuen Nachrichten in offenem Chat und eine Kartentyp-Auswahl bei Standortanzeige beinhaltet. Mehr über Threema erfahrt ihr in unserem Interview mit den Entwicklern.

+++ 7:29 Uhr – Pokemon: Klassiker kommt aufs iPad +++

Am Freitagabend erreichte uns eine nette Meldung: Pokemon kommt auf das iPad. Direkt danach die Enttäuschung: Es handelt sich nicht um ein Adventure, sondern eine Umsetzung eines Kartenspiels. Hier ein erster Screenshot.

+++ 7:27 Uhr – Kontrollzentrum: Interessantes Konzept +++

Bisher bietet Apple keine Möglichkeiten, das Kontrollzentrum nach den eigenen Wünschen anzupassen. Wie es gehen könnte, zeigt dieser Designer auf seiner Webseite. Bei uns kommt diese Idee sehr gut an, wie sieht es bei euch aus?

+++ 7:24 Uhr – Werbespot: Apple gewinnt Emmy +++

Mit Misunderstood hat Apple einen Creative Arts Emmy Award in der Kategorie “Herausragende Werbespots” gewonnen. Den kleinen Film könnt ihr euch auf YouTube ansehen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. August (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Yosemite Preview 6 aus – iOS 8 Beta 6 muss warten

Wie vom Plan gelesen hat Apple soeben die sechste Yosemite Beta für alle Entwickler veröffentlicht. Die Vorabversion kommt zwei Wochen nach der letzten und wird voraussichtlich mit Fehlerbehebungen und Geschwindigkeitsverbesserungen bestückt sein.

1408381611 Apple gibt Yosemite Preview 6 aus iOS 8 Beta 6 muss warten

Wir werden die Aktualisierung erstmal in Ruhe laden, erwarten aber keine großartigen funktionalen Aufwertungen. Die Preview 6 dürfte eine der letzten Betas für Yosemite sein und lediglich am Feinschliff arbeiten. Nebenbei wurde auch das Update für XCode 6 Beta 6 ausgerollt.

iOS 8 Beta 6 gegen Ende August

Wer sich fragt, wo die sechste Beta von iOS 8 bleibt? Vermutlich wird es die nicht geben. Voraussichtlich wird Apple nur noch eine Aktualisierung vor der finalen Herausgabe bringen: Die Golden Master, Ende August oder Anfang September. Damit ist die relativ unspektakulär ausfallende Beta 5 die letzte vor der Golden Master, die gewöhnlich der Version gleicht, die am Ende an alle User geht. Um ehrlich zu sein müssen wir dabei etwas die Stirn runzeln: Denn richtig stabil läuft die Vorabversion noch lange nicht auf allen Geräten. Aber dafür ist es ja noch eine Beta.

Yosemite Preview 6 Neuerungen im Überblick

Wir haben uns geirrt: Es gibt einige Neuerungen in Bezug auf Yosemite

  • Nicht Stören-Icon kehrt in die Mitteilungszentrale zurück
  • Neue Hintergrund-Bilder

1408383204 Apple gibt Yosemite Preview 6 aus iOS 8 Beta 6 muss warten

  • Die Icons in den Systemeinstellungen im neuen Anstrich

1408383254 Apple gibt Yosemite Preview 6 aus iOS 8 Beta 6 muss warten

  • Batterie-Icon für MacBooks in der Menubar grafisch überarbeitet

1408383377 Apple gibt Yosemite Preview 6 aus iOS 8 Beta 6 muss warten

  • Neu gestaltetes Lautstärke- und Helligkeitspanel

1408383487 Apple gibt Yosemite Preview 6 aus iOS 8 Beta 6 muss warten

  • Die Apps "Schriftarten" und "Script Editor" bekommen ebenfalls ein neues Symbol

1408384131 Apple gibt Yosemite Preview 6 aus iOS 8 Beta 6 muss warten

  • Verschwommener Hintergrund für das Widget-Dashbord

1408384279 Apple gibt Yosemite Preview 6 aus iOS 8 Beta 6 muss warten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Montag, 18.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(203)
30,99 € 5,49 € (10897 MB)
9 Clues: The Secret of Serpent Creek (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (346 MB)
LIMBO LIMBO
(469)
8,99 € 4,49 € (83 MB)

Produktivität

ExactScan Pro ExactScan Pro
(24)
89,99 € 74,99 € (16 MB)
GraphDraft GraphDraft
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (4.9 MB)
PdfGrabber 8 Professional PdfGrabber 8 Professional
(7)
89,99 € 69,99 € (14 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(386)
1,79 € 0,89 € (3.2 MB)
1Password 1Password
(1061)
44,99 € 30,99 € (33 MB)

Foto/Video/Musik

FotoMagico 4 FotoMagico 4
(35)
89,99 € 79,99 € (108 MB)
Video Converter Pro - ( Movie , DVD ) Video Converter Pro - ( Movie , DVD )
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (8.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Developer Preview 6: Download steht bereit

Vor wenigen Minuten hat Apple die OS X Yosemite Developer Preview 6 auf den eigenen Servern zum Download bereit gestellt. Während die Betaversionen von iOS 8 und OS X Yosemite bislang Hand in Hand und parallel gingen, ändert sich dies am heutigen Abend.

osx_yosemite

Vor zwei Wochen gab Apple sowohl die iOS 8 Beta 5 als auch die OS X Yosemite Developer Preview 5 als Download bereit. Schon damals mutmaßten wir, dass dies die letzte iOS 8 Beta sein wird und Apple am Abend der iPhone 6 Keynote nur noch die iOS 8 Gold Master vor der finalen Version (vermutlich am 17. September) freigeben wird.

Der heutige Abend ist ein Indiz für diese Theorie. Apple hat nur die OS X Yosemite Developer Preview 6 ohne iOS 8 Beta 6 veröffentlicht. Während sich Apple auf die finale Phase von iOS 8 und ein Release Mitte September vorbereitet, wird OS X 10.10 vermutlich erst Ende Oktober freigegeben.

osx1010b6

Die OS X Yosemite Developer Preview 6 trägt die Build 14A329f. Eingetragene Entwickler können die jüngste Vorabversion über das Apple Dev Center und den Mac App Store laden. Für die Installation ist zwingend die Developer Preview 5 Voraussetzung.

Mit OS X Yosemite wird Apple OS X und iOS optisch näher zusammenbringen. Neben einem komplett neuen Design bieten die Entwickler aus Cupertino allerdings auch noch allerhand neue Features, wie z.B. Continuity mit Handoff, iCloud Drive, eine neue Mitteilungszentrale, Verbesserungen bei Safari und Mail (z.B. MailDrop) und vieles mehr.

Zu diesem frühen Zeitpunkt sind die Veränderungen der OS X Yosemite Developer Preview 6 noch nicht bekannt. Sobald diese vorliegen werden wir nachberichten.

Habt ihr schon Neuerungen in der OS X 10.10 Beta 6 entdeckt?

Update: Die ersten Neuerungen treffen via 9to5Mac ein

  • Xcode 6 Beta 6 wurde ebenso freigegeben

osx1010b6_systemeinstellungen

  • Neue Icons in den Systemeinstellungen

osx1010b6_wallpaper

  • neue Wallpaper

osx1010b6_akkuladung

  • neues Zeichen für die Ladeanzeige

osx1010b6_dnd

  • Do not disturb kehrt zurück in die Benachrichtigungszentrale

osx1010b6_volume

  • Anzeige für Lautstärke und Helligkeit wurde angepasst
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gutes Jump and Run-Spiel für iPhone und iPad bis morgen Mittag kostenlos

Tribal Quest IconBis morgen Mittag ist das Jump-and-Run Spiel Tribal Quest kostenlos für iPhone und iPad. Normalerweise kostet das Spiel immerhin 2,69 Euro. Tribal Quest gefällt durch hochwertige Grafik und motivierenden Spieldesign. Mit einfacher Steuerung und zahlreichen Fallen, Hindernissen und später auch feindlichen Kreaturen gehört das Spiel zur Kategorie “eigentlich einfach”, aber dennoch braucht es etwas Zeit, bis der Punktestand ansteigt.

Dazu trägt der interne Shop bei, indem man die eingesammelten Edelsteine in Verbesserungen tauschen kann. Zudem gibt es Aufgaben, die bei Erfüllung erstens den Steinbestand erhöhen und zweitens zum Levelaufstieg verhelfen. Mit höheren Levels gibt es auch die von anderen Spielen bekannten Multiplikatoren.

Dass man sich bei dem Spiel wirklich Mühe gegeben hat, merkt der Spieler auch daran, dass die Laufstrecke in 90 Einzelbereiche unterteilt ist. Den Beginn eines neuen Bereiches sieht man daran, dass man an einem Totempfahl vorbeikommt, der Extra-Edelsteine bringt. Mit über 70 Aufgaben gibt es genug zu tun, bevor man sich im Gamecenter mit anderen vergleichen möchte.

Die Bedienung ist sehr einfach: Links auf dem Display tippen heisst Springen (zweimal Tippen bringt einen Doppelsprung), rechts tippen heißt Rollen. Auch hier verlängert sich das Rollen, wenn man zweimal in kurzer Folge tippt. Das war es schon. Wichtig ist nur, dass man von Zeit zu Zeit im Shop vorbeischaut und dort für die erlaufenen Edelsteine die angebotenen Verbesserungen kauft.

Die im letzten Update neu hinzugefügten vier Elemente füllen sich mit dem Levelaufstieg automatisch auf und bringen weitere Vorteile, wie Multiplikatoren, heilige Kräfte, mehr Edelsteine und höhere Geschwindigkeit.

Beim Anspielen ist mir aufgefallen, dass man wirklich schnell zweimal hintereinander tippen muss, wenn man den Doppelsprung durchführen möchte. Ansonsten ist das Spiel so gestaltet, dass man schnell mal die Zeit vergisst und viele Male ein neues Spiel startet. So schwer kann das ja nun auch nicht sein – da muss man doch weiterkommen… Das neue Spiel startet man nämlich ganz einfach mit dem Daumen, der schon das Rollen ermöglicht hat.

Und wenn man mal besonders weit gelaufen ist, kann man für den Einsatz einer gemäßigten Zahl von Edelsteinen noch weiterlaufen. Das geht auch mehrfach – und verhilft zu neuen Highscores. Allerdings wird es dann auch ziemlich schwer.

Tribal Quest läauft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab IOS 6.0. Das Spiel braucht 50,3 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normal 2,69 Euro.

Springen, laufen und rollen sind die drei Bewegungsmöglichkeiten im Spiel Tribal Quest. Aber oft schafft man es nicht besonders weit, denn die Hindernisse und Fallen sind schon geschickt platziert.

Springen, laufen und rollen sind die drei Bewegungsmöglichkeiten im Spiel Tribal Quest. Aber oft schafft man es nicht besonders weit, denn die Hindernisse und Fallen sind schon geschickt platziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Apple veröffentlicht die sechste Entwicklervorschau

Wie erwartet hat Apple soeben die sechste Entwicklervorschau von OS X 10.10 veröffentlicht. Ob diese auch den Testern der öffentlichen Betaversion zur Verfügung gestellt wird ist derzeit noch nicht bekannt. Das Update steht den Entwicklern wie gewohnt über den Mac App Store zum Download bereit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tribal Quest

Laufen, Springen und Rollen Sie durch vielfältige Landschaften.

Bösartigen Kreaturen, Fallen und tödlichen Hindernissen ausweichen.

Entdecken Sie versteckte Elemente und erlernen Sie fantastische Kräfte damit Sie Ihr Abenteuer überleben.

Treten Sie gegen Ihre Freunde an und steigen Sie im Rang hinauf.

Führen Sie Ihre Sippe und werden Sie „Meister der Elemente“

Besiegen Sie Ihre Ängste und beherrschen Sie den Adrenalinstoß!

Ausstattung:

  • Atemberaubendes Kunstwerk und Retina Graphics
  • Einfache One-Touch-Steuerung
  • Reizvolles Gameplay
  • „Run before Sprint“ Effekt
  • 70+ einzigartige Quests
  • 90+ spannende Totem Stadien
  • Aufregende Upgrades
  • Anspruchsvolle Herausforderungen
  • Optimiert für iPhone 5/5S/5C/i0S7
Download @
App Store
Entwickler: HolosOne
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Ur-Maus mit Atari-Anleihen

Apples Ur-Maus mit Atari-Anleihen

Der Entwickler von Apples erster Maus hat in einem Interview über die Entstehungsgeschichte der "Lisa Mouse" erzählt – und seine Inspiration durch einen von Ataris Arcade-Automaten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pako – Car Chase Simulator: “Mist, aber ein Spiel geht noch”

car-chase-150„So ein Mist, aber ein Spiel geht noch…“ – damit ist zum Pako – Car Chase Simulator eigentlich alles gesagt. Das momentan noch zum Einführungspreis von 89 Cent erhältliche iOS-Spiel lässt den Spieler fluchen und schimpfen, aber auch nicht mehr los. Euch stehen fünf verschiedene Umgebungen zur Verfügung, in denen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einmal Samsung – und einmal Sam Sung

Das passt gut zusammen: In dieser News geht es einmal um Samsung – und einmal um Sam Sung.  

Fast 200 Millionen Dollar soll Samsung für das Start-up SmartThings ausgegeben haben. Bereits vor etwa einem Monat wurden Gerüchte laut, dass Samsung an einem Kauf interessiert war. Der Gründer von SmartThings, einer Firma, die sich auf den smarten Haushalt spezialisiert hat, berichtet aber in einem Post, dass seine Firma nach wie vor unabhängig von Samsung weiterarbeiten werde. Was SmartThings im Detail treibt, seht Ihr in diesem Video.

SmartThings

Von Samsung zu Sam Sung: Ihr erinnert Euch an den Apple-Store-Angestellten, der den kuriosen Namen des Apple-Mitbewerbers trägt. Sam Sung hat bei Apple inzwischen den Dienst quittiert. Seine Apple-Store-Arbeitskleidung (T-Shirt und Namensschild) hat er für einen guten Zweck versteigert. 2653 Dollar kamen für eine Kinderhilfs-Organisation zusammen.  

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkauft Apple bis Jahresende noch 75 Millionen iPhone 6?

iPhone 6 - Design-Konzept

Investoren wurden in einer Notiz von RBC Capital Markets über sehr hohe Bestellvolumen Apples für das iPhone 6 informiert. Auf Grundlage ihrer Informationen gehen die Analysten davon aus, dass Apple noch 2014 75 Millionen iPhone 6 verkaufen wird können. Amit Daryanani von RBC Capital Markets geht aufgrund seiner Insider-Informationen aus Zulieferer-Kreisen davon aus, dass Apple im Dezember-Quartal mindestens 56 Millionen iPhone 6 verkaufen wird. Seiner konservativen Prognose hat Daryanani noch ein Szenario hinzugefügt, das für den Fall gilt, wenn es “besonders gut” (“bullish”) läuft. Dann nämlich soll der Hersteller aus Cupertino über 70 Millionen Geräte innerhalb des Zeitraums von drei (...). Weiterlesen!

The post Verkauft Apple bis Jahresende noch 75 Millionen iPhone 6? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SLIDE TO UNLOCK Aufkleber

iGadget-Tipp: SLIDE TO UNLOCK Aufkleber ab 1.79 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Titel dieses Gadgets sagt doch schon alles.

In vielen verschiedenen Größen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 6L mit größerem Akku und schnellerer CPU?

Die chinesische Webseite Apple Daily hat Fotos vom angeblichen iPhone mit 5.5 Zoll Bildschirm bekommen. Auf dem ersten Foto liegen der bereits bekannte 4.7 Zoll Rahmen neben der 5.5 Version. Ein Größenunterschied ist zu erkennen, auch wenn der wegen der leicht verzerrten Perspektive nicht so signifikant ausfällt.

Den 0 betrachten
Den 8 betrachten

Apple Daily benennt...

iPhone 6L mit größerem Akku und schnellerer CPU?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RGBSOUND

☆MUSIK APP DER DRITTEN ART☆

Das hier ist kein virtuelles Instrument, das hier ist kein Drumcomputer oder Sequenzer: das hier ist RGBSOUND!

Durch das Antippen der Farben spielst du Klänge und startest unaufhörliche elektronische Schleifen, durch Schütteln des Geräts änderst du deine Musik-Muster.

Wenn du einen Ipad hast, kannst du den Bildschirmschoner-Modus benutzen, um eine bunte Mischung aus visuellen Effekten auf eine Leinwand zu projizieren, zum Beispiel, wenn du als DJ in einem Club spielst.

RGBSOUND ist einfach, schnell und intuitiv; erstelle deinen eigenen Groove und überrasche dich selbst!

Verbinde RGBSOUND mit deiner Hi-Fi Anlage oder einem DJ Musik System und dann werf deine Hände in die Luft!!

Download @
App Store
Entwickler: Francesco Cricchio
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neues Rechenzentrum auf Karibikinsel Curacao geplant

Wie ortsansässige Medien berichten, könnte Apples neustes Rechenzentrum möglicherweise auf der Karibikinsel Curacao seinen Einzug erhalten. Den Informationen nach soll der kalifornische IT-Gigant ein fast fertig gestelltes Gebäude übernehmen und dort eventuell seine bislang größte iCloud-Anlage installieren. Allerdings wurde der Verwendungszweck noch nicht bestätigt. Zunächst fungierte die Unique Infrastructure Group als Bauherr, doch nach deren [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Beat Bag + Battery nur noch heute günstiger mit Code!

tizi beat bag und die tizi battery gibt es nur noch bis heute, Montag (23.59 Uhr) im Paket günstiger – mit exklusivem iTopnews-Rabatt.

tizi beat bag ist ein tragbarer Bluetooth-Lautsprecher, den Ihr mit iPhone, iPad oder Mac verbindet. Prima für unterwegs, auch der Sound hat uns überzeugt.  Viereinhalb Sterne bei Amazon, normalerweise 79,99 Euro. Aktuell zahlt Ihr für kurze Zeit 49,99 Euro.

tizi battery ist der passende Zusatz-Akku für mehr als 10 Stunden zusätzlichen Musikgenuss. Ebenfalls viereinhalb Sterne bei Amazon, regulärer Verkaufspreis: 19,99 Euro.

Bei uns bekommt Ihr tizi beat bag + tizi battery zusammen für 59,98 Euro. Ihr spart also dank iTopnews weitere 10 Euro.

Tizi Beat Bag

So geht Ihr vor:

tizi beat bag und tizi battery in den Warenkorb bei Amazon legen, dann beim Bezahlen diesen exklusiven iTopnews-Gutscheincode an der Kasse einlösen:

ITNTBB10

Danach werden Euch an der Kasse noch mal automatisch 10 Euro abgezogen. Ihr könnt, falls Ihr Freunde ebenfalls versorgen wollt, auch mehr als ein Spar-Paket aus tizi beat bag und tizi battery mit unserem exklusiven Code kaufen. Wichtig: Um 23.59 Uhr läuft der Aktions-Code ab.

Tizi Battery

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick in die Glaskugel: Neue MacBooks noch 2014?

In einer ungewöhnlich hohen Frequenz erreichen uns seit dem letzten MacBook-Update Leseranfragen darüber, ob dieses Jahr noch ein neues Modell ins Haus steht. Wir versuchen in die Glaskugel zu blicken, doch sie ist sehr vernebelt.

macbook pro 13 15 late 2013 Blick in die Glaskugel: Neue MacBooks noch 2014?

Fakt ist, dass Apple sowohl das MacBook Air als auch das MacBook Pro dieses Jahr mit einem Update ausgestattet hat. Das Air wurde bereits im April aktualisiert, mit leicht besseren Haswell-Prozessoren versehen und im Preis gesenkt. Doch auch nach diesem Update schwirrten die Gerüchte um ein neues Modell noch im Herbst 2014. Speziell bezogen sich viele Berichte auf den Release eines 12 Zoll großen MacBooks im Spät-Oktober. Zwar ist immer noch umstritten, ob diese Displaygröße in Produktportfolio passt oder sich als überflüssig herausstellt, die Gerüchte sind aber als nicht unwahrscheinlich einzustufen. Das MacBook Air 12 Zoll würde dann der erste Mac mit Intels Broadwell-Prozessor sein, während sich die anderen Konfigurationen womöglich auf 2015 verschieben.

Fakt ist auch, dass ein Update des großen Bruders, MacBook Pro, im Herbst viele Käufer der erst jüngst aktualisierten Reihe verärgern würde. Angesichts der Tatsache, dass ohnehin prozessortechnisch aktuell bei Intel keine Luft nach oben ist, da erst nach dem Jahreswechsel die Updates erscheinen, ist eine Aktualisierung der MacBook Pro Reihe im Herbst also etwas unwahrscheinlicher. Ganz ausschließen wollen wir es aufgrund von Apples Überraschungsgarantie nicht, ob der Einhaltung des Produktzykluses müssten Käufer aber erst bis 2015 warten.

MacBook Pro 2014 billiger.

Was für ein Zufall, dass MacTrade vor genau diesem Hintergrund das neuste MacBook Pro günstiger im Sortiment hat. Die Aktion wurde abermals verlängert (wir zählen gar nicht mehr mit, wie oft), dieses Mal bis zum 28. August. Immerhin: Schlecht ist das Angebot nicht. Mithilfe der unten eingefügten Gutscheincodes könnt ihr 150 Euro Preisnachlass beim Kauf eines Retina-MacBooks (auch neue Modelle) oder iMacs und 100 Euro Rabatt beim Kauf eines MacBook Air oder MacBook Pro ohne Retina ergattern.

+ 150 Euro Gutschein (für iMac, Mac Pro, MacBook Pro Retina 13″ und 15″); Coupon: 150EURO-RABATT

+ 100 Euro Gutschein (für MacBook Air, MacBook Pro 13″ ohne Retina); Coupon: MBA-100EURO-RABATT

Die Codes müsst ihr einfach im Warenkorb mit eingeben.

Hier geht es zu MacTrade.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reagiert auf Kritik der Fair Labor Association an Zulieferer Quanta

Apple wurde hart dafür kritisiert, sich zu wenig um die Arbeitsbedingungen bei Zulieferern und Vertragspartnern zu kümmern. Doch seitdem achtet der kalifornische Konzern sehr viel stärker darauf, wie Foxconn und andere Fertiger ihre Mitarbeiter behandeln. Dafür stellte der iPhone Hersteller unter anderem einen Verhaltenskodex für seine Partner auf und führt regelmäßige Inspektionen in den Betrieben [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8 Mac-Apps für 30 Euro: Unter anderem djay & Dropzone

Die Kollegen von Stacksocial bieten aktuell wieder ein Mac-Bundle an, auf das wir euch bisher nicht hingewiesen haben.

MacLovin Bundle

Als das MacLovin’-Bundle in der vergangenen Woche gestartet ist, haben wir lange gezögert. Immerhin wird der auf der Webseite angegebene Vergleichspreis von über 800 US-Dollar nur erreicht, weil neben den acht Software-Programmen noch ein Entwickler-Lehrbuch für 499 US-Dollar enthalten ist. Rechnet man das heraus, gibt es das Bundle aber immer noch deutlich günstiger als im Einzelkauf.

Alle Informationen zu den verschiedenen Apps könnt ihr auf der Angebots-Webseite nachschlagen, wir wollen euch die interessantesten der acht Apps kurz vorstellen. Das Angebot gilt nur noch bis morgen. Schaut einfach mal rein, ob ihr zwei oder drei der Apps aus dem Bundle benötigen könnt, denn dann lohnt es sich bereits.

djay: Die vom iPhone und iPad bekannte DJ-App gibt es auch auf dem Mac. Insbesondere im Vollbildmodus kann man auf dem Mac richtig gut mit seiner Musik und den beiden Turntables arbeiten.

Keyboard Maestro: Eine hilfreiche App für alle, die produktiv mit ihrem Mac arbeiten. Die Software kann Tastenkombinationen aufzeichnen, die man jederzeit zum Einsatz bringen kann. Ebenfalls kann man die von iOS bekannten Tastaturkürzel wie MFG, BG und so weiter integrieren.

Dropzone 3: Diese App nistet sich in der Menüzeile ein und sorgt dafür, dass man Dateien und Dokumente noch einfacher mit bestimmten Apps teilen kann. Bilder können so im Handumdrehen in einen bestimmten Dropbox-Ordner geladen oder Downloads einfacher geordnet werden.

NetSpot Pro: Probleme mit dem Netzwerk? Mit dieser App kann man zahlreiche Daten über die drahtlose Verbindung sammeln und die Abdeckung in der Wohnung visualisieren, um Schwachpunkte und Problemzonen zu erkennen und zu beheben.

Der Artikel 8 Mac-Apps für 30 Euro: Unter anderem djay & Dropzone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eröffnet Apple 2017 einen Store in der Mall of Switzerland?

Am 11. Juni 2014 wurde in Ebikon der Grundstein für die Mall of Switzerland gelegt. Mit einer Verkaufsfläche von 46’000 Quadratmeter mit rund 140 Geschäften, Restaurants und Bars wird die Mall of Switzerland gigantisch. Neben dem Shoppingcenter wird einen Freizeitbereich entstehen,…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chinas iOS-Nachbau: Xiaomi kopiert weiter bei Apple

x-switchÜber Xiaomi, den asiatischen Smartphone-Produzenten, der in China inzwischen mehr Geräte als Samsung absetzen kann, haben wir zuletzt im Rahmen der Mi4-Vorstellung berichtet. Damals irritierten die offensichtlichen Apple-Kopien der Firma, die allein im ersten Halbjahr 2014 26 Millionen Telefone über die Tresen reichte und damit 271% mehr Smartphones als im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku des neuen iPhone 6 aufgetaucht (4,7-Zoll)

iphone6_akku_1810

Wiederum gibt es Neuigkeiten, die das baldig erscheinende iPhone 6 betreffen. Diesmal ist ein Akku des Gerätes aufgetaucht, der schon einmal veröffentlicht worden ist. Es war aber bis jetzt unklar, welche Kapazität der Akku haben wird. Nun dürfte klar sein, dass Apple auf eine 1810 mAh-Batterie setzt und steigert die Leistung des Akkus um 240 mAh gegenüber dem iPhone 5S (1570 mAh).

Größeres Display das Problem
Sollten die Gerüchte rund um das iPhone 6 wirklich stimmen, dürfte ein größerer Akku notwendig sein, um das Display mit Strom zu versorgen und um die neuen Chips (NFC) dauerhaft mit Saft auszustatten. Daher werden wir wahrscheinlich mit einer ähnlichen Akkulaufzeit wie beim iPhone 5S rechnen können, da die Komponenten deutlich mehr Strom fressen. Es könnte aber sein, dass die Software (iOS 8) zu einem niedrigeren Stromverbrauch führen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.8.14

Produktivität

Pasteasy Pasteasy
Preis: Kostenlos
WordTime WordTime
Preis: Kostenlos
Pomodoro One Pomodoro One
Preis: Kostenlos
Cybozu Desktop Cybozu Desktop
Preis: Kostenlos
CaniVIZ 3D Free CaniVIZ 3D Free
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Masquerade Masquerade
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Multiply Datalink Multiply Datalink
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

VectorDraw VectorDraw
Preis: Kostenlos

Video

Free WMV AVI Converter Free WMV AVI Converter
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

VSee VSee
Preis: Kostenlos

Spiele

Pathle Pathle
Preis: 0,89 €
Catch It Catch It
Preis: Kostenlos
Make Ninja Jump Make Ninja Jump
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emmy-Award für Apple-Werbespot

Ein Apple-Werbespot ist mit dem renommierten Emmy-Award ausgezeichnet worden. Es handelt sich um den eineinhalbminütigen Clip "Misunderstood", der erstmals kurz vor Weihnachten im Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-App nun "Made by Apple"

Beats-App nun "Made by Apple"

Die App des aufgekauften Streaming-Dienstes findet sich jetzt neben Apples anderer hauseigenen Software wieder – an prominenter Stelle im App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Verpackung für neues Lightning-USB-Kabel sowie passendes Patent aufgetaucht

In den letzten Tagen sind mehrere Hinweise (hier und dort) auf ein neues Lightning-USB-Kabel aufgetaucht. Jedem iPhone und iPad legt Apple ein entsprechendes Kabel beim, bei den zukünftigen iOS-Gerätegenerationen könnte allerdings ein modifiziertes Kabel zum Einsatz kommen.

lightning_usb_leak1

Zwei Jahre ist es her, dass Apple den neuen Lightning-Anschluss vorgestellt und den alten 30 PIN-Connector ausgemistet hat. Der deutlich kleinere Anschluss ermöglicht es Apple, dünnere Geräte zu entwickeln. Zudem hat Lightning den Vorteil, dass es keine Rolle spielt, wie man den Stecker in die Buchse steckt. Kurzum: Lightning ist reversibel bzw. verdrehsicher.

lightning_usb_leak2

Beim kommenden Lightning-USB-Kabel könnte nicht nur der Lightning-Anschluss reversibel sein, sondern auch der USB-Anschluss. Darauf deuten Leaks der letzten Tage hin. Nun gibt es die nächsten Indizien. uSwitch zeigt in Kooperation mit Sonny Dickson die Apple Verpackung für das neue Lightning-USB-Kabel. Die Tatsache, dass Apple sich bereits um die Verpackung kümmert, zeigt für uns, dass die Einführung des überarbeiteten Lightning-Kabels nicht mehr lange auf sich warten lässt. Gut möglich, dass das neue Kabel bereits dem iPhone 6 beiliegt und Kunden es zusätzlich als Zubehör kaufen können.

lightning_usb_leak3

Passenderweise hat uSwitch auch noch das zugehörige Apple Patent aufgetrieben, welches vor wenigen Tagen publik und seitens Apple Anfang dieses Jahres beantragt wurde. Mit dem Patent beschreibt Apple einen USB-Stecker, der beidseitig eingesteckt werden kann und es somit keiner Rolle mehr spielt, wie der Anwender den Stecker in die Buchse schiebt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GravityLine: höchste Konzentration im Geschlängel

Kommen wir zu einer weiteren Neuerscheinung des vergangenen Spiele-Donnerstags: GravityLine -l14725- von Gravitapp. Für 0,89€ findet die IAP-freie Universal-App den Weg aus dem AppStore auf eure iOS-Geräte.

Neben einem einleitenden Tutorial-Level bietet GravityLine -l14725- nur drei reguläre Level – doch die haben es durchaus in sich und verlangen volle Konzentration. Unter einem Mikroskop gilt es ein gefährliches Virus ins Ziel zu lenken, dass auf mehreren hindernisreichen, teilweise verschlungenen Linien entlangwandert.
GrabityLine iPhone iPad
Die Steuerung erfolgt über zwei simple Buttons: tappst du unten links auf den Button, wechselst du die Seite der Linie, auf der du gerade in Auto-Runner-Manier entlangwanderst. Ein Tap rechts kehrt die Schwerkraft um und bringt dich so auf andere Linien, die oben unter unten entlanglaufen.

Auf sämtlichen Linien gibt es nun allerhand Hindernisse, den du mit den beiden genannten Methoden nun ausweichen musst, bis du das Ziel erreicht hast. Gelingt dir dies nicht, geht es wieder zurück zum Anfang. PowerUps wie ein Schutzschild, das du unterwegs einsammeln kannst, helfen zwar. Trotzdem ist höchste Konzentration gefragt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Couch-App kombiniert Design und Mode: Neues iOS-Magazin von G+J

herzDen ersten Satz der Pressemitteilung zum jetzt gestarteten iOS-Angebot COUCH (AppStore-Link) des Verlagshauses Gruner und Jahr müsst ihr ungeschminkt und in voller länge Lesen, sonst verpasst ihr was: Im Rahmen der Transformationsstrategie baut Gruner + Jahr das digitale Portfolio seiner Living-Marken aus und entwickelt weitere zielgruppenrelevante [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples erste Maus: Atari gab die entscheidende Inspiration

Apples Maus für die Lisa und den ersten Macintosh wurde vom Design-Studio Hovey-Kelley entwickelt und diente zwei Jahrzehnte lang als Vorlage für die meisten Computermäuse, bevor schließlich optische Mäuse die Nachfolge antraten. Dass sich die robuste Technik der Kugelmäuse etablieren konnte, lag vor allem an Jim Yurchenco. Er hatte von Steve Jobs die Aufgabe bekommen, eine günstige Technik fü ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Sentinel 4 Dark Star [VIDEO]

In unserer App des Tages, dem Tower-Defense-Game Sentinel 4: Dark Star gilt es, Euch gegen Alien-Invasionen zu verteidigen.

Die vierte Ausgabe der beliebten Franchise von Origin8 bringt in einem Kampagnen-Modus 26 Landschaften mit sich, die Ihr verteidigen müsst. Dazu stehen eine Vielzahl an ausgekochten Waffen und Angriffsoptionen zur Verfügung, darunter heldenhafte Commander und Luftattacken, die Ihr anfordern könnt.

sentinel4_1

Auch die Gegner, denen Ihr entgegentretet, sind nicht ohne: Von fiesen, an Orks erinnernden Gestalten bis zu flitzenden Alienhelfern ist alles dabei. Die sehr eigene Grafik des Spiels bringt den Einfallsreichtum der Entwickler gut zur Geltung.

sentinel4_2

Natürlich gibt es auch einen Endlos-Modus für alle Spiele-Süchtigen. iCloud-Speicherung und Game Center sind auch mit dabei. In einem In-App-Store könnt Ihr mit erkämpften oder hinzugekauften Punkten Upgrades erwerben. Sentinel 4 Dark Star gehört in der Kategorie Tower-Defense zum Besten, was Ihr derzeit im App Store laden könnt. (ab iPhone 4S, ab iOS 5.1.1, englisch)

Sentinel 4: Dark Star
(14)
4,49 € (uni, 217 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 1 GB RAM und ohne Saphirglas?

Schenkt man den Gerüchten Glauben, steht uns in gut drei Wochen das diesjährige iPhone-Event ins Haus und so langsam zeichnet sich ein immer deutlicheres Bild, was uns Apple denn präsentieren wird. Während schon niemand mehr ernsthaft über das Ja und Nein der beiden Displayvarianten in 4,7" und 5,5" diskutiert und auch das Design der neuen Geräte wohl weitestgehend bekannt sein dürfte, geht es inzwischen um die inneren Werte von Apples neuem Smartphone. Auf  einer Schemazeichnung des chinesischen Reparaturspezialisten GeekBar (via MacRumors) taucht nun ein Wert von einem Gigabyte für Speicher auf. Sollte es sich dabei um die Angabe des Arbeitsspeichers handeln, würde das iPhone 6 dieselbe Menge RAM aufweisen wie das iPhone 5, iPhone 5c und iPhone 5s. Allerdings ist unklar, ob es sich bei der Angabe auf dem Schema tatsächlich um den Arbeitsspeicher oder doch um den Datenspeicher des Geräts handelt. Ebenso unklar ist, ob die Zeichnung für das 4,7"- oder das 5,5"-Modell dient. Doch selbst wenn Apple weiterhin auf ein GB setzen sollte, während die Android-Konkurrenz inzwischen bis zu drei GB für den Arbeitsspeicher einsetzt, müssen hiermit im Vergleich keine Performanceeinbußen einhergehen. Apples enge Verzahnung von Hard- und Software, inkl. eines extrem genügsamen Betriebbsystems sorgen auch mit einem GB RAM für zumeist deutlich bessere Leistungswerte im Vergleich zu Konkurrenz-Geräten. Hinzu kommt, dass weniger Arbeitsspeicher auch weniger Strom verbraucht. Apple hat dem Wert des Arbeitsspeichers in der Bewerbung seiner Geräte nie eine Bedeutung beigemessen und dennoch hochperformante Geräte abgeliefert. Eine Denkweise, dem in Sachen iOS-Geräte auch der Verbraucher folgen sollte.

Unterdessen erwartet der J.P. Morgan Analyst Rod Hall (via AppleInsider) in diesem Jahr noch keine vollständigen Saphirglasdisplays im iPhone. Während klar sei, dass dies irgendwann geschehen werde, soll es aktuell noch nicht so weit sein. Um die aktuell noch recht hohen Produktionskosten zu drücken, soll stattdessen ein hybrider Ansatz mit einer Saphirglasbeschichtung zum Einsatz kommen, ähnlich, wie sie sich bereits in einem Video gezeigt habe. Die notwendige Technologie habe sich Apples Fertigungspartner GT Advanced Technologies durch die Übernahme des Unternehmens Twin Creeks gesichert, welches auf solche Verfahren spezialisiert ist. Derlei Aussagen von Analysten sind letzten Endes jedoch immer mit Vorsicht zu genießen und vollkommene Sicherheit werden wir erst haben, wenn Apple das iPhone 6 dann tatsächlich präsentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screenhero: StartUp aus San Francisco stellt Screen Sharing-Tool für Teamarbeit bereit

Wir sind für gewöhnlich Feuer und Flamme, wenn junge Unternehmen mit innovativen Ideen auf den Markt drängen. Auch Screenhero könnte so eine Idee sein.

Screenhero

Viele Nutzer kennen sicherlich das Screen Sharing- und Fernwartungs-Tool TeamViewer, mit dem mit Hilfe eines kleinen Programms und eines persönlichen Codes Zugriff auf fremde Computer gewährt werden kann. Auch ich habe auf diese Art und Weise schon meinen Eltern bei ihren PC-Problemen helfen können.

Etwas kreativer geht es beim StartUp Screenhero aus dem kalifornischen San Francisco zu: Das junge Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schreibtische von mehreren Nutzern an verschiedenen Orten zu verknüpfen, um einen unkomplizierten Workflow innerhalb eines Teams verwirklichen zu können. Auch in unserer Redaktion wird oft an unterschiedlichsten Orten gearbeitet – mit Screenhero könnte sich das gesamte Team auf einen Desktop einloggen und gemeinsam an Dokumenten, Projekten oder Designs arbeiten.

Die Features von Screenhero lesen sich eindrucksvoll: Neben der Möglichkeit, gleich mehrere Maus-Zeiger auf dem Screen anzeigen zu lassen und simultan mit diesen zu arbeiten, verfügt die Applikation über eine systemübergreifende Unterstützung. So lässt sich Screenhero sowohl auf Windows 7/8 bzw. 8.1, als auch unter Mac OS X 10.6.8, 10.7+, 10.8+ und 10.9+ installieren. Die Macher aus San Francisco geben zudem an, dass ihr Programm über eine der schnellsten Verbindungsgeschwindigkeiten und geringsten Latenzzeiten auf dem Markt der Screen Sharing-Tools verfügt, „sogar bei größtmöglicher Auflösung. Es fühlt sich an, als wenn man am gleichen Schreibtisch sitzt“.

Screenhero integriert eigenen Voice Chat

Da sich nicht alle Teamwork-Arbeiten nur über bloße Mausaktionen auf dem Bildschirm erledigen lassen, stellen die Screenhero-Entwickler zusätzlich einen Voice Chat mit 48 kHz-Audio und integrierter Echo-Minimierung zur Verfügung. Die eingerichteten Verbindungen zwischen Geräten sind übrigens durch die Verwendung einer SSL-basierten TLS-Peer-to-Peer-Lösung komplett verschlüsselt, so dass nur die beteiligten Screen-Partner Zugriff auf die geteilten Inhalte haben. Die Screenhero-Macher geben an, dass diese Peer-to-Peer-Lösung in 92% der Zeit bestehen bleibt – selbst wenn in 8% der Fälle die Verbindung über den Screenhero-Server geleitet wird, sind laut Angaben der Developer alle Inhalte bereits verschlüsselt. Als amerikanisches Unternehmen betont man solche Features natürlich gerne – ob dieses Versprechen eingehalten wird, kann jedoch nicht garantiert werden.

Ganz kostenlos ist die Nutzung von Screenhero leider auch nicht: Auf der Website des StartUps kann zwar eine kostenlose Testphase der Applikation genutzt werden, allerdings wird nach Ablauf von 14 Tagen ein kostenpflichtiges Abo fällig, das mit mindestens 9,99 USD im Monat zu Buche schlägt. Für Unternehmen gibt es gesonderte Preismodelle, die auf Anfrage näher erläutert und gebucht werden können. Rabatte gibt es allerdings für Lehrer, Studenten und andere nicht-kommerzielle Nutzer – auch hier ist eine Anfrage an das Screenhero-Team notwendig. Immerhin können User den Service auch nach Ablauf der Testphase kostenlos als Gast nutzen, sofern der oder die Partner auf der anderen Seite der Leitung ein Abo abgeschlossen haben.

Zugegeben, das Modell von Screenhero klingt wirklich interessant und dürfte das Arbeitsleben von vielen Teams, die an verschiedenen Orten tätig sind, deutlich vereinfachen. Für die Fernwartung von Computern ist aber wohl auch weiterhin das beliebte TeamViewer die erste Wahl, da es zudem als nicht-kommerzieller Nutzer auch kostenlos anwendbar ist und über mobile iOS-Apps verfügt.

Wir sind gespannt auf eure Meinungen: Nutzt ihr bereits Screen Sharing-Programme wie TeamViewer oder ähnliche Lösungen? Könntet ihr euch vorstellen, eine App wie Screenhero in den Arbeitsalltag zu integrieren?

Der Artikel Screenhero: StartUp aus San Francisco stellt Screen Sharing-Tool für Teamarbeit bereit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Werbespot erhält Emmy

iPhone-Werbespot erhält Emmy

Apple und die langjährige Werbeagentur TBWA haben einen Emmy in der Kategorie "herausragender Werbespot" für die Weihnachtswerbung des iPhone 5s bekommen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Kartendienst: iOS 8 verbessert "Problem melden"-Funktion

Wer inkorrekte Ortsangaben in Apples Kartendienst entdeckt, kann das Unternehmen von dem Problem unterrichten. Wie 9to5Mac meldet, hat Apple die "Problem melden"-Funktion im neuen Mobilbetriebssystem iOS 8 verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch für den Mac: LG kündigt 34 Zoll Curved-Monitor an

Die Hoffnung auf ein 4K Thunderbolt-Display ist ja nach wie vor existent – hin und wieder waren auch Konzepte von gekrümmten Displays zu sehen. Doch handfeste Indizien sucht man bislang noch vergeblich. Apple wird den Markt jedoch nicht anderen Herstellern überlassen wollen, weshalb im Herbst bereits ein derartiger Bildschirm an den Start gehen könnte.

1408370752 Auch für den Mac: LG kündigt 34 Zoll Curved Monitor an

Indes bieten viele andere Hersteller aber bereits gute Alternativen. LG ist das neuste Beispiel. Das koreanische Unternehmen wird auf der Anfang nächsten Monat stattfindenden IFA in Berlin einen 34 Zoll großen IPS-Monitor zeigen. Die Auflösung gleicht dabei zwar nicht der von 4K, ist mit 3440 x 1440 doch relativ gut gesetzt. Das Besondere an dem 21:9-Display ist seine leichte Krümmung. Dadurch sollen auch die äußeren Ränder nicht verzerrt dargestellt werden und ihre Farbwerte beibehalten. Die Krümmung hat zudem den Vorteil, dass jeder Winkel des Bildschirms vom Nutzer die gleiche Entfernung hat und versteckt somit die immer weiter steigende Größe der Monitore.

The Quad HD resolution display gives digital photographers and filmmakers the level of detail and accuracy that their work demands. Compatible with both PCs and Macs, the LG 34UC97 monitor easily handles heavy graphics and videos with ease on either system and supports Thunderbolt™ 2 for high-speed data transfers — four times faster than USB 3.0 — and allows multiple devices to be daisy chained together. The monitor also features MAXX AUDIO® and 7W stereo speaker system guaranteed to deliver peak audio performance across all frequencies.

Der LG 34UC97 verfügt erfreulicherweise über einen Thunderbolt 2-Anschluss, ist daher auch mit dem Mac kompatibel und dürfte, passender Preis vorausgesetzt, sicherlich bei den einen oder anderen Anwender Zuhause einziehen. Der Verkaufsstart ist jedoch noch unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 wohl dieses Jahr noch ohne Saphirglas

Falls Ihr Euch schon auf ein iPhone 6 mit Saphirglas Display gefreut habt, werdet Ihr evevntuell enttäuscht.

Zwar arbeitet Apple hart daran, für zukünftige iPhone-Generationen das extrem resistente Glas zu verwenden, aber beim iPhone 6 scheint es noch nicht so weit zu sein. Als Grund werden aktuell zu hohe Kosten für die Produktion einer solchen Masse an hochwertigen Bauteilen angegeben.

saphirglas_iphone6_1

Gerade erst wurde auch eine neue Firma aufgekauft, die mit ihrer Technologie dabei helfen soll, die Kosten zu senken. Ob es das iPhone dieses Jahr doch schon mit Saphirglas Screen geben wird, steht noch in den Sternen. Aktuell deuten mehrere Quellen aber erst einen späteren Start an, meldet AppleInsider.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ownCloud

Seit dem NSA Skandal möchten viele Leute selbst entscheiden, wo sie ihre Daten speichern. Mit der kostenlosen Software ownCloud gibt es dazu eine Lösung.
Die Software kann man auf einem eigenen Server oder Webspace installieren und erhält dann eine komplette online Cloud-Lösung, mit der Dateien aber auch Kontakte und Kalender synchronisiert werden können.

ownCloud logo

Installation

Zuerst muss ownCloud auf einem Webserver installiert werden. Ich verwende hierfür zurzeit ein Webspace Paket von Serverprofis.de (ab 0,39€ pro Monat).
Zum Installieren ladet ihr euch einfach die Setup Datei von ownCloud (Web Installer) herunter und platziert diese auf dem Server. Die Datei muss dann im Browser aufgerufen werden und nun wird ownCloud auch schon installiert.

Dateien Synchronisieren

Um Dateien von dem Mac mit der eigenen Cloud zu synchronisieren, muss der Sync Client installiert werden. Hier gebt ihr die URL zur ownCloud Installation und eure Login Daten an. Danach könnt ihr die Ordner wählen, die ihr über eure Cloud synchron halten wollt.
Diesen Client gibt es auch für Windows und Linux. Außerdem gibt es eine iOS und Android App.

ownCloud von ownCloud, Inc.
Preis: 0,89 €

iOS App Store

Kontakte & Kalender

Neben der Möglichkeit Dateien über die ownCloud zu synchronisieren, kann man auch ein Adressbuch und einen Kalender verwalten.
Nachdem man “Contacts” und “Calendar” in den Apps von ownCloud aktiviert hat, kann man mit der Einrichtung von Kontakten und Kalendern unter iOS und mit Kontakten und Kalendern auf dem Mac beginnen.

Fazit

Ich nutze ownCloud jetzt schon seit einigen Monaten und bin sehr zufrieden damit. Manchmal gibt es Probleme mit der Synchronisation einzelner Dateien, aber ich bin froh nicht mehr Dropbox zu benutzen.
Der nächste Schritt ist nun die Einrichtung eines eigenen Servers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fishdom 3™

Deine Fische sind jetzt alle 3D und haben eine eigene Persönlichkeit. Füttere sie, spiele mit ihnen und beobachte, wie sie miteinander agieren. Versuche dich an kniffligen und unterhaltsamen 3-Gewinnt Spielen mit einem neuen, einzigartigen Twist und hole dir Dutzende an Belohnungen und Erfolgen. Wähle aus über 150 Unterwasser-Dekogegenständen und Ausstattungen mit 8 einzigartigen Motiven. Verziere so viele Aquarien wie du möchtest. Hey, deine flossigen Freunde warten auf dich – tauche ein!

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

KOMME IN DEN GENUSS DIESER MERKMALE:

  • Über 200 knifflige und unterhaltsame 3-Gewinnt-Level mit einzigartigem Twist;
  • 18 lustige 3D-Fische mit unterschiedlichen Persönlichkeiten;
  • Über 150 Unterwasser-Dekogegenstände mit 8 einzigartigen Motiven;
  • Eine unbegrenzte Anzahl an Aquarien zu verzieren;
  • Dutzende an Belohnungen und Erfolgen;
  • Erkunde die spannende Wasserwelt mit Fishipedia!
Download @
Mac App Store
Entwickler: Playrix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design-Vorschlag für iOS 8 Schnellzugriffe

fingerDass Apple sich bereits genauer mit der freieren Anordnung des zeitgleich mit iOS 7 eingeführten Kontrollzentrums beschäftigt hat, wissen wir seit dem 10. Juni. Damals tauchten versteckte iPhone-Konfigurationsdateien auf, mit denen sich die Anordnung der Elemente innerhalb des Kontrollzentrums editieren ließ. Taschenlampe, Uhren- und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto zeigt neues Lightning-Kabel mit symmetrischen USB-Stecker

Sonny Dickson hat auf Twitter ein Foto gepostet, das auf ein neues Lightning-Kabel hinweist. Dabei steht aber weniger das Kabel an sich oder der Lightning-Anschluss im Vordergrund, sondern viel eher der USB-Stecker.

Neues Lightning-Kabel

Sonny Dickson, bekannt für seine Foto-Leaks von iOS-Hardware oder dessen Komponenten, hat am Wochenende ein Foto für ein neues Lightning-Kabel gepostet. Genauer gesagt wird nur der USB-Stecker gezeigt, der leicht modifiziert aussieht. Die eigentlichen Anschlüsse sind nicht auf der Unterseite der Isolierung angebracht, sondern in der Mitte. Man kann deshalb darauf schließen, dass der neue Stecker seitenverkehrt in den USB-Anschluss passen könnte.

Gerüchteweise könnte Apple mit dem neuen USB-Anschluss anfangen, USB 3.0 für iOS-Geräte zu unterstützen, da aktuell nur USB 2.0 genutzt wird. Allerdings bleibt eine Frage offen: Jetzt, wo die USB 3.0 Promoter Group für den kommenden Standard USB 3.1 einen neuen Stecker, genannt “Typ C”, vorgestellt hat, wofür entwickelt Apple dann einen eigenen neuen Stecker?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der iPod-Saurier: iPod classic seit 5 Jahren ohne Änderung

ipod-classic-iconDen ursprünglich 2007 vorgestellten iPod classic darf man mittlerweile wohl als Dinosaurier der Apple-Produktpalette bezeichnen. Das aktuelle Modell mit 160 GB Speicher ist inzwischen fast fünf Jahre in unveränderter Form erhältlich. Am 9. September, also voraussichtlich am Tag der Präsentation des iPhone 6, feiert der letzte Festplatten-iPod seinen 5. Geburtstag. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größerer Akku beim iPhone 6

Die Kollegen französischen Kollegen von nowhereelse Berichten über neue Hinweise bezüglich eines 1810 mAh Akkus im neuen iPhone. Ob die Akkulaufzeit dadurch nach oben korrigiert wird, ist fraglich, da das größere Display mehr Strom verbrauchen könnte. Schwachpunkt des iPhone? Vor einiger Zeit berichteten wir über eine Umfrage die aufgetaucht ist, in der Kunden ihre Meinung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1&1 spendiert doppeltes Datenvolumen, Allnet-Flat ab 14,99 Euro

Mobiles Datenvolumen wird immer wichtiger und manch ein Smartphone-Nutzer blickt bei der Auswahl seines Tarifs nicht mehr unbedingt auf die inkludierten Telefonie- und SMS-Einheiten, sondern vielmehr auf die Leistungen der Datenflat. Wieviel Highspeed-Volumen enthält der Vertrag und mit welcher Geschwindigkeit kann ich mobil surfen?

1und1_logo

Gute Nachrichten gibt es in dieser Angelegenheit von 1&1. Der Mobilfunkanbieter verdoppelt für Neukunden und für Vertragverlängerer das inkludierte Highspeed-Volumen in den All-Net-Flat Tarifen. Diese erhaltet ihr bei 1und1 wahlweise im D-Netz oder im E-Netz.

  • Bei der 1&1 All-Net-Flat Pro (ab 34,99 Euro im Monat) steigt das inklusive Highspeed-Surfvolumen von 2GB auf 4GB.
  • Nutzer der 1&1 All-Net-Flat Plus (ab 24,99 Euro im Monat) dürfen sich über 2GB Highspeed-Volumen (vorher: 1GB) freuen.
  • Bei der 1&1 All-Net-Flat Basic (ab 14,99 Euro im Monat) erhöht 1&1 das Highspeed-Datenvolumen von 500 MB auf 1GB.
  • Die Aktion Doppeltes Datenvolumen gilt auch für die 1&1 All-Net-Flat Young (für alle bis 28 Jahre, ab 14,99 Euro im Monat). Bei der Variante mit regulär 1GB Surf-Vorteil gibt es 2GB Highspeed-Volumen inklusive, bei der Variante mit SMS-Vorteil steigt das Highspeed-Datenvolumen auf 1GB.

Wenn ihr uns fragt, eine willkommene Aufwertung der Tarife. Highspeed-Volumen kann man in der heutigen Zeit nicht genug haben und es zeigt sich ein Trend, dass immer mehr Mobilfunkanbieter ihr inkludiertes Highspeed-Volumen erhöhen.

1und1_neu_august

Während des Bestellvorganges könnt ihr euch entscheiden, ob ihr eine Kombi-SIM (Standard-SIM mit Micro-SIM) oder eine Nano-SIM benötigt. Je nach Endgerät wird die eine oder die andere Karte erforderlich. Kunden, die ihre Rufnummer mit zu 1und1 nehmen, erhalten 25 Euro Bonusguthaben.

Update: Kaum veröffentlicht, ist die Aktion auf den ersten Blick auf der 1&1 Webseite nicht mehr zu sehen. Wir haben die 1&1 Pressestelle kontaktiert und warten auf eine Rückmeldung.

Update_2: Mittlerweile wird das doppelte Highspeed-Volumen wieder auf der 1&1 Webseite angezeigt und kann gebucht werden.

Hier geht es zur 1&1 Allnet-Flat

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Release mit nur 1 GB Arbeitsspeicher?

iphone-6-1gb-ramEinem aktuell geleakten Schaltplan zufolge könnte das neue Apple iPhone 6 erneut nur 1 GB RAM verbaut haben. Der besagte Plan ist laut den Kollegen von “G4Games” auf der chinesischen Plattform “Weibo” aufgetaucht und soll von “Geekbar” stammen. Schaut man sich alleine einmal bei der Konkurrenz um, stellt man schnell fest dass diese teilweise schon […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airheads Jump: 100 Level Rumgehüpfe mit einem Wasserball

Mit Airheads Jump -l14744- wollen wir euch eine weitere Neuerscheinung vom vergangenen Spiele-Donnerstag in ein paar Zeilen vorstellen. Die Universal-App von Tactile Entertainment und Crazy Labs kann als F2P-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Mit einem kunterbunten Wasserball geht es über viele kleine Plattformen in schwindelerregende Höhen. Allerdings nicht endlos, wie in vielen anderen Vertreter dieses beliebten Genres, sondern in mehr als 100 Leveln.

Diese sind in typischer F2P-Manier auf einer Art Landkarte aufgezeichnet und müssen eines nach dem anderen angegangen werden. Bestanden ist ein Level, wenn du eine vorgegebene Höhe erreichst, eine bestimmte Anzahl Münzen sammelst, etc. Ihr seht schon, die Missionsziele unterscheiden sich, das Gameplay ist aber trotzdem immer das Gleiche.
Airheads Jump iPhone iPadAirheads Jump iOS Review
Per Neigung lenkt ihr den stetig auf und ab hüpfenden Ball über den Bildschirm, um die nächsthöhere Ebene zu erreichen. Ein Tap sorgt für einen Doppelsprung. Dabei gilt es unterwegs nicht nur Münzen und PowerUps zu sammeln, sondern auch Gefahren auszuweichen. Berührst du diese, ist ein Level gescheitert und du verlierst ein Leben – es sei denn, dass du dich unter Verwendung der IAP-Währung Diamanten oder durch das Anschauen eines Werbespots wieder reanimierst. Sonst verlierst du eines deiner begrenzten Leben, die per Wartezeit oder IAP wieder aufladen.

Auch sonst gibt es natürlich diverse Angebote im Shop, die mit mehr oder weniger Münzen und Diamanten erworben werden können und dir Vorteile wie PowerUps oder Upgrades einbringen. Ist das virtuelle Konto nicht genug gefüllt, hilft auch hier ein IAP.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: 25 Millionen US-Kunden planen den Kauf

9mp_iphone6_render_backdetails-copy

Man ist es bereits von Apple gewohnt: Mit jedem iPhone-Launch steigern sich die Verkaufszahlen von Jahr zu Jahr. Gleiches dürften von 2014 erwarten. Nach Rekord-Produktionsaufträgen von 70 bis 80 Millionen Geräten, nun die nächste (gute) Nachricht (für Apple): Laut einer Studie planen 25 Millionen Amerikaner, sich die nächste Generation iPhone zuzulegen.

iPhone Upgrade Intent Among Current Owners

So wollen 35 Prozent aller iPhone-User ein Upgrade in den kommenden sechs Monaten durchführen, sprich: (Aller Voraussicht nach) sich das iPhone 6 zulegen. Außerdem wollen am ehesten Benutzer des iPhone 3G(S) sich ein neues Modell kaufen. Derzeit besitzen die meisten Kunden ein iPhone 4S – rund 20 Millionen. 40 Prozent davon wollen sich auf ein neues Device upgraden.

Interessant: Jeder vierte iPhone 5S-Nutzer plant ebenfalls sich das iPhone 6 zu kaufen. Hierbei handelt es sich wohl um die Gruppe von Technikfans, also den Early Adopters. Diese bestehen zum Großteil aus Männern zwischen 25 und 34 Jahren. Weitere Infografiken und Details dazu gibt es hier.

Werdet ihr euch das iPhone 6 (unabhängig ob 4,7″ oder 5,5″) zulegen?

The post iPhone 6: 25 Millionen US-Kunden planen den Kauf appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Mafia II zum Sonderpreis; Update für Intermission

"Mafia II: Director's Cut" zum Sonderpreis - das Actionspiel ist kurzzeitig für 5,49 statt 21,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Music-App nun “Made by Apple”

10185-2273-140815-Beats_Apple-l

Nachdem sich Apple mit dem Kauf von Beats auch die verschiedenen Apps und Technologien des Unternehmens gesichert hat, geht es nun einen Schritt weiter und man nimmt nun die verschiedenen Produkte unter die Lupe. So ist die Beats Music-App nun Teil der Apple-Apps, die bei einer Erstinstallation empfohlen werden. Damit versucht Apple sicherlich den Markt des Musicstreamings weiter anzukurbeln. Leider gibt es aber noch keine finale Lösung für das Streaming-Thema bei Apple.

Apple sucht Kunden
Vielleicht ist man mit diesem Promotion-Mittel auf der Suche nach neuen Kunden, die vielleicht die App herunterladen und sich ein Abo besorgen. Viele warten aber immer noch auf eine komplett überarbeitete Version von iTunes und die damit verbundene Streaming-Funktion. Vielleicht arbeitet Apple schon daran und sammelt Erfahrungen über die momentane Beats-App. Wir können nur gespannt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 angeblich weiterhin mit nur einem GB Arbeitsspeicher (Aktualisierung)

Mit dem iPhone 5 verbaute Apple erstmals ein GB an RAM, iPhone 5c und iPhone 5s weisen dieselbe Menge an Arbeitsspeicher auf. Aus angeblich besonders vertrauenswürdigen Quellen soll jetzt ein Datenblatt stammen, das auch für die nächste iPhone-Generation nur ein GB RAM ausweist. Während die Top-Smartphones anderer Hersteller meist 2 oder 3 GB mitbringen, so bleibt Apple demnach beim bisherigen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Cover von Caseable: Individuelle Hüllen mit eigenem Fotomotiv und 20% Rabatt

Das Smartcase von Apple kann natürlich auch herhalten, wenn es um den Schutz des liebsten iDevices geht. Die Produkte von Caseable geben dem Ganzen noch einen persönlichen Touch.

Caseable 1 Caseable 2 Caseable 3 Caseable 4

Das mit Firmensitzen in Berlin und New York vertretene Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kunden hochklassige und höchst individuelle Cover und Cases für die unterschiedlichsten Geräte zur Verfügung zu stellen. Wir hatten nun die Chance, uns eine eigene Schutzhülle anfertigen zu lassen, die uns vor kurzem erreicht hat.

Neben Laptop-Sleeves für alle MacBook-Größen, Smartphone-Hardcases und dünnen Skins für das iPhone 4/s, 5/5s und auch einige Android-Geräte, einer riesigen Auswahl von Handytaschen für unterschiedlichste Modelle, Cover für den Kindle sowie andere eBook Reader hält das Portfolio von Caseable auch Tablet-Cover, natürlich auch für alle iPad-Modelle, bereit. Für unseren Test habe ich mich daher für ein iPad mini-Case mit einem eigenen S/W-Fotomotiv entschieden.

Die Gestaltung des jeweiligen Cases geht einfach von der Hand und kann direkt auf der Website von Caseable über einen kleinen Editor in Angriff genommen werden. Hat man kein eigenes Foto zur Hand, lässt es sich auch aus einer Vielzahl von Motiven unterschiedlicher Genres aus dem großen Archiv des Herstellers auswählen, darunter OldSchool und Retro, abstrakte Designs, Urban Art, Fotografie, New York und Berlin, Inspiration aus der Natur, Meisterwerke oder Schriften. Auch ich war sehr angetan von den bereitgestellten Motiven, habe mich aber trotzdem für ein eigenes Bild entschieden.

Das ausgewählte Design wird im Erstellungsprozess hochgeladen und die Bestellung abgeschickt. Ob es bei allen Kunden so schnell geht wie bei mir, kann ich natürlich nicht sagen – aber mein iPad mini-Cover war bereits 2 Tage nach der Bestellung im Briefkasten. Gleich nach dem Auspacken fällt die wirklich gut gelungene Umsetzung meines vorgegebenen Bildes auf dem Cover auf: Das Motiv ist perfekt umgesetzt, kontrastreich und exakt so gedruckt worden, wie ich es mir gewünscht hatte.

Bei der Bestellung wurde nicht klar, dass Caseable für das iPad mini-Cover ein stoffähnliches Material für die Vorder- und Rückseite verwendet, das fast an einen Leinenbezug erinnert. Im Inneren fällt neben den vier ca. 1 cm breiten Gummibändern an den Ecken, die das iPad mini an seinem Platz halten sollen, vor allem auch die Beschichtung des Inlays auf: Das in meinem Fall schwarze Material wirkt beim drüberstreichen wie eine Mischung aus Gummi und Neopren und sorgt dank der leicht aufgerauten Oberfläche für zusätzlichen Grip. In eine kleine Einschubtasche auf der linken Innenseite kann zudem eine Kreditkarte, ein paar Zettel oder ein Reinigungstuch Platz finden. In den ersten Tagen sonderte das synthetische Material allerdings einen typischen chemischen Geruch ab. Nachdem das Case etwas an der frischen Luft ausgelüftet wurde, ist diese Note aber verflogen.

Das Cover von Caseable ist praktisch – und kommt mit kleinen Makeln

Das Einlegen des iPad mini gestaltet sich trotz der vier diagonal an den Ecken angebrachten Gummibändern nicht gerade einfach: Die Gummis sitzen sehr straff, und es benötigt etwas Kraftaufwand und Fummelei, bis das iPad mini in seiner Vorrichtung sitzt – dafür hält es aber auch bombenfest und läuft keinerlei Gefahr, herum- oder gar herauszurutschen. Besonders praktisch beim Caseable-Cover ist der im Frontdeckel integrierte Magnet, der das iPad automatisch in den Sleep-Modus versetzt, sobald das Cover verschlossen wird. Ein weiteres Gummiband, wie man es auch von Moleskine-Notizbüchern kennt, hält zudem das Cover sicher verschlossen, zudem gibt es an den Außenrändern eine eingenähte Gummilippe, dank der sich das Case auch problemlos und ohne zusammenzuklappen aufstellen lässt – hier haben die Hersteller wirklich mitgedacht.

Nicht so sehr mitgedacht hat man allerdings bei anderen Kleinigkeiten: Obwohl die Gummibänder, die das iPad mini an seinem Platz halten, sehr praktisch sind, verdecken sie aufgrund ihrer Platzierung sowohl im Hoch- als auch im Querformat einen Teil des Screens, und zwar genau die wichtigen Statusinfos am oberen linken und rechten Bildrand mit „iPad“ + Wlan bzw. Provider und Empfang und auch die Akkustandsanzeige. Hier wären kleine Clips oder ein Kunststoffrahmen zum Einklicken des Geräts wohl die bessere Alternative gewesen. Auch auf einen Ausschnitt für die Rückseitenkamera sucht man vergebens. Wer Fotos machen will, ist also gezwungen, das iPad komplett aus dem Case zu entfernen – ob das die Gummibänder auf Dauer mitmachen, ist eine andere Frage.

Nichts desto trotz ist das Caseable-Cover für mein iPad mini qualitativ und fototechnisch äußerst gelungen: Die Nähte sind sauber und gerade, die verwendeten Materialen werden im deutschen Lauterbach in Hessen von Hand zu einem ansehnlichen Cover zusammengestellt, und das Motiv hat Fotoqualität. Wer nun selbst auf den Geschmack gekommen ist, kann sogar etwas sparen: Wir haben mit Caseable einen 20%-Rabattcode (ohne Mindestbestellwert) auf das gesamte Sortiment, der bis zum 25.8. um 15 Uhr gültig ist, arrangieren können. Den Code appgef20 gebt ihr einfach im Bestellvorgang ein und erhaltet dann die Vergünstigung gutgeschrieben. Der Versand erfolgt binnen 3-6 Tagen entweder als Postbrief für 1,90 Euro, oder als nachverfolgbares DPD-Paket binnen 2-3 Tagen für 3,90 Euro – ab einem Warenwert von 40 Euro ist die Bestellung grundsätzlich versandkostenfrei.

Der Artikel iPad-Cover von Caseable: Individuelle Hüllen mit eigenem Fotomotiv und 20% Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iKid: Apple für die Kinder

Computer, Smartphone und Tablet sind selbstverständlicher Teil unseres Alltags geworden. Die überall präsente Technik stoppt auch nicht vor Kindern. Spielen, Lesen und Videos ansehen mit dem Tablet auf der Couch ist auch für die Kleinen selbstverständlich. Der Umgang sollte gelernt sein. Doch nicht nur die Tücken des digitalen Konsums gilt es den Kindern zu vermitteln. Computer & Co. sind schließlich viel mehr als nur Geräte zum passiven Gebrauch. Gerade hier können Kinder viel über die...

iKid: Apple für die Kinder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prinzessin Lillifee: Logik und Konzentrationsspiele für Kinder (Lernerfolg Vorschule)

Auf geht es in den Zauberschlossgarten! Mit Prinzessin Lillifee fällt das Lernen gleich viel leichter.

DENKSPORT IM SCHLOSSGARTEN

In dieser App kann sich die Spielerin auf fünf verschiedene, knifflige Übungen mit jeweils drei Schwierigkeitsstufen stürzen. Egal ob es darum geht, den Garten mit Formen zu schmücken oder Lillifee beim Aussortieren von Dingen zu helfen – für jede kleine Feenfreundin ist garantiert etwas dabei!

MIT LILLIFEE LOGISCH DENKEN LERNEN

In Prinzessin Lillifees Schlossgarten wird es niemals langweilig! In den verschiedenen Übungen müssen Formenreihen ergänzt, dir Bilder gemerkt und entscheiden werden, welche Dinge nicht zueinanderpassen. Nach jeder richtigen Übung erhält die Spielerin eine Blüte. Hat sie genug Blüten gesammelt, nimmt Lillifee sie mit auf eine ihrer Inseln, auf denen dann tolle Bonusspiele entdeckt werden können. Fleißige Feenfreundinnen können sich zum Beispiel am Kombinationspuzzle versuchen. Dort ist Talent beim Symbolsortieren gefragt.
Prinzessin Lillifee und Mira freuen sich schon!

FEATURES

- Das neue Spiel aus der Vorschulreihe mit Prinzessin Lillifee!
- Auch wieder mit dabei: Drachenfreundin Mira
- Logisches Denken, Formketten bilden und Merkaufgaben üben
- Keine Lesekenntnisse erforderlich dank kompletter und liebevoller Sprachausgabe
- Auch für Erstklässler/-innen geeignet
- Spielerisches Lernen mit motivierendem Belohnungssystem
- Kinderleichte, intuitive Bedienung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mafia II Director’s Cut für 5,49 Euro im Mac App Store zu haben

mafia-iconFeral Interactive hat heute wieder ein attraktives Angebot für Mac-Gamer parat. Der einst für 32 Euro an den Start gegangene Actiontitel Mafia II Director’s Cut lässt sich im Mac App Store vorübergehend für nur 5,49 Euro laden. Mafia II bietet eine gute Story und abwechslungsreiches Gameplay, ein Mix aus [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IPhone 6: 25 Millionen iPhone-Nutzer liebäugeln mit Upgrade

Immer näher rückt die Vorstellung vom iPhone 6 und mit ihr stellen sich für potentielle Smartphone-Käufer unterschiedliche Fragen. Sollen sie zum iPhone 6 greifen oder nicht? Soll man von Android auf iPhone umsteigen? Schickt man sein derzeitiges iPhone schon in Rente? Erlaubt es der Mobilfunkvertrag, dass neue Gerät zu subventionieren? Oder ist es sogar besser [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 offenbar wieder mit 1 GB RAM

Neu aufgetauchte Daten sollen belegen, dass das iPhone 6 mit 1 GB Arbeitsspeicher ausgestattet  sein wird.

Eine asiatische Reparatur-Firma zeigt in einem Dokument laut MacRumors, dass sich die Größe offenbar nicht verändern wird. Dabei wird aber nicht darauf eingegangen, ob es sich dabei um das 4,7″ oder 5,5″ iPhone handelt. 

iPhone 6 Dickson Bild

Es wäre gut möglich, dass sich die beiden Geräte auch in dieser Hinsicht voneinander unterscheiden. Auf alle Fälle bliebe das iPhone auf dem Papier wieder hinter der Konkurrenz zurück. Bei Android-Flaggschiffen sind aktuell 2 oder sogar 3 GB RAM bereits Standard.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Attraktives Mac-Bundle mit acht Programmen

Attraktives Mac-Bundle mit acht Programmen

Das "MacLovin' Bundle" versammelt insgesamt acht OS-X-Apps zum Paketpreis von 40 Dollar, darunter neben bekannten Anwendungen auch eine Reihe nützlicher Tools.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Cupertino informiert über Verbesserungen per E-Mail

apple maps karten shutterstock_203632942 [720p]

Die Kollegen von 9to5mac haben in iOS 8 entdeckt, dass Apple neuerdings User per E-Mail informiert, wenn diese Fehler innerhalb von Apple Maps gefunden und als solche gemeldet haben.

Wenn Nutzer Fehler kennzeichnen, besteht die Möglichkeit, per E-Mail auf dem Laufenden von Apple gehalten zu werden. Sollte der gemeldete Fehler behoben worden sein, erhält der User eine entsprechende Mail. Diese Funktion ist derzeit lediglich für amerikanischen Nutzer verfügbar.

Bislang erschien beim Einreichen von fehlerhaften Standorten, Namen und weiteren Daten lediglich ein Screen mit einem “Vielen Dank. Ihr Problem wurde an Apple weitergeleitet.” Vereinzelt erscheint dies auch noch bei amerikanischen Usern. Ob dies ein Fehler ist, oder von Apple gewollt, ist unklar.

Darüber hinaus können User auch Fotos und genaue(re) Beschreibungen der Fehler einreichen. Bis zum finalen Release von iOS 8 wird die Karten Applikation von Apple also noch zahlreiche Fehlerbehebungen erfahren. Erst kürzlich berichteten wir von Verbesserungen im 24-Stunden-Takt sowie das Übernehmen von Informationen aus der Karten-Anwendung in die Telefonliste.

[via]

The post Apple Maps: Cupertino informiert über Verbesserungen per E-Mail appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quanta: FLA deckt Missstände beim Apple-Zulieferer auf

Die Arbeitsschutzorganisation Fair Labor Association deckte Missstände bei dem Apple-Zulieferer Quanta auf, die man bei einer Untersuchung im vergangenen Jahr festgestellt hat, jetzt aber erst publik worden. Apple kündigte an, die Probleme gemeinsam mit Quanta lösen zu wollen. 

quanta 564x363 Quanta: FLA deckt Missstände beim Apple Zulieferer auf

Die Organisation traf bei den beiden untersuchten Standorten in Shanghai und Changshu auf Probleme. Im letzten Quartal des Jahres 2012 sollen 62 Prozent der Mitarbeiter bis zu sechzehn Tage am Stück gearbeitet haben – ohne Pause. Darüberhinaus sollen Schichtleiter ausfällig geworden sein.

Quanta ist vor allem an der Mac-Produktion beteiligt. Seit dem Jahr 2012 unterzieht sich Apple freiwilligen Untersuchungen der FLA, um Missstände aufdecken und beheben zu können. In diesem Jahr wurde die 60-Stunden-Woche bei dem Zulieferer zu 86 Prozent eingehalten (Werte von Januar – Juli).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“iPhone 6L”: Neuer Name für das neue 5,5” iPhone?

Immer näher rückt die Präsentation von Apple und seinem neuen iPhone 6. Doch je näher wir dem vermeidlichen Vorstellung am 9. September kommen, desto mehr Gerüchte kommen an die Oberfläche. Diesmal tauchen aus Fernost neuen Bilder von Bauteilen auf, die aus der Produktion des 5,5 Zoll großen iPhones entnommen worden sein sollen. Veröffentlicht wurden die [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dia-Shows aus euren Bildern: iPhone-App “Slide Movies” im Videotest

slide-fEin kleiner Tipp aus den aktuellen Charts des japanischen App Stores. Die kostenlose Universal Anwendung “Slide Movies” (AppStore-Link) erstellt animierte Diashow-Videos mit Bildern aus eurem Fotoarchiv. Die 50MB große Applikation fragt nach dem Start, wie lange eine Diashow dauern soll und bietet euch drei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowmaster 2: neues Bogenschießen-Spiel kann kostenlos ausprobiert werden

iOccam und Chromegekko haben am heutigen Montag ihr neues Spiel Bowmaster 2 -l14743- im AppStore veröffentlicht. Der Download der nur für iPhone optimierten App ist kostenlos. Im Spiel sind die beiden Modi “Scheibe” und “Popup” enthalten. Der Modus “Jagd” kann für 0,89€ via IAP erworben werden. In späteren Updates sollen noch weitere Modi (“Miene” und “Tontaubenschießen”) hinzukommen, die sich dann ebenfalls via IAP freischalten lassen.

In einer 3D-Mittelalterwelt trittst du gegen verschiedene KI-Gegner in mehreren Runden im Bogenschießen an. Je nach Modi wird dabei auf eine statische Scheibe oder rotierende Scheiben (Modus “Scheibe”) oder in “Popup” auf zufällig irgendwo in einem Dorf auftauchende Ziele wie Zielscheiben oder Melonen geschossen.-v9186-
Je genauer du triffst und je weiter das Ziel weg ist, desto mehr Punkte gibt es natürlich für deinen Treffer. Wer nach einer vorgegebenen Anzahl von Schüssen oder einer begrenzten Zeit mehr Punkte erreicht hat, gewinnt logischerweise das Duell.

Bowmaster 2 iPhone kostenlosDie Steuerung ist dabei durchaus intuitiv. Gezielt wird, indem du den virtuellen Bogen mit beiden Daumen auf dem Bildschirm spannst und zielt. Die Sicht kannst du über die Neigung des Gerätes ändern. Das klappt nach kurzer Eingewöhnungsphase und mit etwas Zielwasser dann erstaunlich gut.

Wer also Spaß am Bogenschießen hat, der kann sich in Bowmaster 2 -l14743- nun virtuell auf Punktejagd begeben. Sollte euch das Spiel dann gefallen, gibt es via IAP mehr Umfang zum Freischalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: iOS-Lockscreen schnell leeren

Je nach Art der Nutzung füllt sich der «Lockscreen» von iOS schnell mal mit allerlei Nachrichten und sonstigen Push-Meldungen. Sollten eben diese Meldungen stören, gibt es eine Möglichkeit, diese vom Screen zu entfernen, ohne dazu das iOS-Gerät entsperren zu müssen.

Einfacher und schneller geht das «Lockscreen säubern» durch kurzes Aktivieren des Mitteilungszentrums. Also einfach auf dem Screen vom oberen Bildschirm-Rand nach unten ziehen. Ist das Mitteilungszentrum «unten», kann es sofort wieder nach oben spediert werden — et voila: der Lockscreen ist leer.

Alle so versteckten Meldungen sind natürlich nicht weg, sondern weiterhin im Mitteilungszentrum einsehbar bis sie gelesen oder händisch gelöscht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Emmy für Apple-Werbung, Beats feiern „Do the Right Thing“-Jubiläum

icon4Spätestens beim Blick auf den Screenshot unten erinnert ihr euch vermutlich an Apples Weihnachtsvideo 2013, den iPhone-Werbespot Misunderstood. Jetzt wurde der 90-Sekunden-Clip mit dem Emmy Award, dem bedeutendsten Fernsehpreis in den USA, ausgezeichnet (PDF). Die Bekanntgabe der Gewinner der mittlerweile [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi MIUI 6 vs iOS 7 – Alles nur geklaut?

xaomi

Der jetzt schon bekannte chinesische Smartphone Hersteller Xiaomi hat vor kurzem den neuen Android-Skin MIUI 6 angekündigt. Wenn man die aktuellen Screenshots des Updates mit iOS 7 vergleicht, sind große Ähnlichkeiten zu erkennen.

Der ehemalige Google Executive Hugo Barra stärkt Xiaomi zusätzlich den Rücken und behauptet dass hier nicht kopiert wurde. Doch wie man auf den Bildern erkennen kann, ist zum Beispiel die Kompass App “dezent” an iOS 7 angelehnt, und auch die Einstellungen sind fast wie 1 zu 1 kopiert.

Xiaomis aktuellen Designern scheint es wichtiger zu sein bestehende Dinge verbessern als bei Null anfangen zu müssen. Das würde auch das gesamte Update und die Firmenpolitik erklären.

Was ist eure Meinung zu dieser oder ähnlichen Firmen? Dürfen sie das?

The post Xiaomi MIUI 6 vs iOS 7 – Alles nur geklaut? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-Roundup: Großes "iPhone 6" mit Riesenakku und neuem Namen

iPhone 6" mit Riesenakku und neuem Namen

Einem Bericht aus Taiwan zufolge will Apple sein größeres "iPhone 6" angeblich "6L" nennen. Zudem gibt es neue Bilder diverser Komponenten, die aus der Herstellung stammen sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Groupies bleiben nicht zum Frühstück
Marc Rothemund

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Familie & Kinder

Durch Zufall lernt Lila (Anna Fischer) den charismatischen Chriz (Kostja Ullmann) kennen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Nach einem Jahr in den USA ist sie gerade erst nach Berlin zurückgekommen und weiß nicht, dass in Deutschland inzwischen die Band Berlin Mitte – insbesondere ihr Leadsänger Chriz – bei den weiblichen Fans wahre Massenhysterien auslöst. Als sie schließlich erfährt, in wen sie sich da verliebt hat, überschlagen sich die Ereignisse. Denn auch Chriz ist Lilas natürlicher Art sofort erlegen, wird aber von seinem Manager Paul (Roman Kni?ka) immerzu daran erinnert: Groupies bleiben nicht zum Frühstück! Nun hat auch Lila die Presse an den Fersen und muss sich noch dazu gegen die Intrigen eifersüchtiger Berlin Mitte-Fans wehren. Die beiden müssen sich entscheiden: Für Lila steht ihr geliebtes normales Leben auf dem Spiel, für Chriz seine Karriere…

© 2011 BUENA VISTA HOME ENTERTAINMENT

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Rock It! - Lebe deinen TraumWinnie PuuhLast NightThe First Time: Dein erstes Mal vergisst Du nie!Die drei ??? - Das verfluchte SchlossSommer (2008)Der Börsen-CrashDer Auftragslover
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MAPtoBIKE – Outdoor GPS Fahrrad & Mountain Bike Tracker zum Erfassen von Touren und Trails

MAPtoBIKE ist eine einzigartige Tracking-App für Rennradfahrer und Moutainbiker. Tracke deine Touren, sammle Medaillen (Pins), nimm an Schnitzeljagden teil und battle dich in Wettbewerben mit anderen Usern. Am Ende winken Ruhm und Ehre, sowie tolle Preise als Belohnung. Let your game begin!

Nach dem Update wird deine Region nur schlecht erkannt. Bitte installiere die App neu, anstatt das Update zu laden. Bitte entschuldigt diesen Bug, der in den nächsten Tagen behoben ist! Als neuer User bist du nicht davon betroffen.

+++ Werde SummerHERO2014 +++

Zum Start des Sommers wollen wir eure Outdoor-Momente sammeln: Holt euch die HERO-Pins in der App für eure heldenhaften sportlichen Leistungen und teilt euer HERO-Bild mit #summerhero14 auf Facebook, Twitter oder Instagram. Unter der Gewinnern wird ein neues Mountainbike von Propain verlost! Du kannst ab dem 21. Juni 2014 an dem Wettbewerb teilnehmen!

+++ Das alles kannst du mit MAPtoBIKE machen +++

TRACKE DEINE TOUR
• Der Tracker erfasst alle deine sportlichen Aktivitäten wie z.B. Distanz, Höhenmeter oder deine Geschwindigkeit – und das sogar ohne Internetverbindung
• Lass dir deinen aktuellen Standort und deine gefahrenen Strecken auf der Karte anzeigen
• Einfach Tracker starten, Handy in die Tasche und los geht’s

SAMMLE PINS & BELOHNUNGEN
• Für deine sportlichen Leistungen bekommst du Medaillen (Pins)
• Für beispielsweise 1.000 gefahrene Höhenmeter oder 6 Stunden auf den Bike-Trails erhältst du einzigartige Pins
• Hinter den Pins warten viele coole Geschenke, Rabatte und weitere Überraschungen unserer Partner auf dich
• Finde und sammle alle 900 Pins! Sei gespannt, was sich hinter ihnen verbirgt!

BEGIB DICH AUF EINE SCHNITZELJAGD
• Finde alle Punkte in einer Region. Sie führen dich auf eine bestimmte Route, zeigen dir die besten Plätze und belohnen dich auch noch dafür!
• Regionen mit einer Schnitzeljagd werden in der Übersicht hervorgehoben

NIMM AN WETTBEWERBEN TEIL
• In verschiedenen Contests kannst du dich mit deinen Freunden und anderen Usern messen
• Für jeden Pins bekommst du Punkte. Je mehr Punkte, desto höher dein Platz in der Rangliste
• Auch hier kannst du wieder viele attraktive Preise gewinnen. Der Hauptpreis in MAPtoBIKE? Das kannst du dir denken ;)

AUßERDEM KANNST DU:
• in der Übersicht der 430 Regionen verfolgen, was derzeit los ist und dir bereits vor der Tour anschauen, welche Pins es für dich zu sammeln gibt
• deine sportlichen Erfolge über Facebook- und Twitter-Integration mit deinen Freunden teilen und dich mit ihnen austauschen
• dich über Notifications über neue Contests oder Schnitzeljagden informieren und überraschen lassen. So verpasst du nie mehr exklusive Preise

Für MAPtoBIKE ist keine permanente Internetverbindung erforderlich! Eine Onlineverbindung ist nur für das Anschauen aktueller Contest-Ranglisten und zur Datensynchronisation notwendig. Tracker und Pin-Belohnungssystem funktionieren offline (via GPS).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser Ratgeber zum Kauf gebrauchter Macs (Update)

Der Entwickler Maurice Knopp hat einen Ratgeber für die Anschaffung gebrauchter Macs verfasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fair Labor Association: Probleme bei Apple-Zulieferer Quanta

Bei einer im vergangenen Jahr durchgeführten Untersuchung fielen der Arbeitsschutzorganisation diverse Verhaltenskodex-Verletzungen bei Arbeitszeiten und Lohn auf. Laut Apple wird daran aber seit längerem gearbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos abstauben “WinX DVD Ripper for Mac“

Jeder Filmsammler kennt das Problem ausreichend Platz für die liebe Sammlung zu finden. Wie einfach wäre es doch die Filme und Serien digital aufzubewahren und auf Knopfdruck zu Starten. Apple und weitere Anbieter ermöglichen zwar auch den digitalen Kauf von Filmen und Serien, doch kann bei diesem Angebot die Preisgestaltung meist nicht mit dem Retail-Angebot konkurrieren. Wer also seine Sammlung nicht aufgeben möchte oder die aktuelle Preispolitik nicht gutheißen mag, bleibt bei dem Gedanken in naher Zukunft ein neues Regal montieren zu müssen.

Eine Alternative zu den Anbau-Arbeiten bieten DVD-Ripper. Die auf dem Markt erhältlichen DVD Backup-Programme versprechen eine einfache Lösung für die Archivierung der eigenen Filme-Sammlung. Auch die Angst vor Kratzern auf der DVD Oberfläche gehört nach der Digitalisierung der Vergangenheit an. Leider scheitern jedoch viele Anbieter an der Video-Qualität, der Verarbeitungszeit oder an den Schutzmechanismen der Medien

winxdvd

Mit “WinX DVD Ripper for Mac“ bietet Digiarty Software eine Lösung für DVDs und DVD-ISO Dateien, die mit ihrer Ausgabe-Qualität und Render-Geschwindigkeit überzeugen will. Ob die vielversprechende All-in-One Lösung für DVD-Backups hält was sie verbricht, lest  ihr in unserem heutigen Test. Weiterhin können wir euch in Kooperation mit dem Hersteller eine Giveaway-Aktion für das DVD Backup Programm anbieten.

Der Alleskönner

Ein Blick auf den Leistungsumfang von Digiarty Softwares DVD-Ripper, zeigt eine große Stärke des Programms. So werden alle gängigen Video-Formate als Ausgabe-Format unterstützt. Mit Datei-Formaten, wie MKV, MP4, MOV, FLV, MPEG oder AVI, sollte kein Abspielgerät außen vor bleiben. Sogar das Extrahieren einer Audio-Datei oder Einzelbildern ist möglich. Eine Funktion, die bei einer Konzert-DVD durchaus hilfreich sein kann.

Als Quelle dient eine PAL oder NTSC DVD. Sollte bereits eine DVD-Sammlung im Ausgangs-Format auf der Festplatte vorliegen, kann alternativ auch die DVD-ISO Datei oder der DVD Ordner als Quelle verwendet werden.

winxdvd 2

Stolpersteine

Viele Vertreter von DVD Backup-Programmen scheitern bereits bei dem Einlesen der Daten. Da die Film-Firmen verständlicherweise ihre Produkte vor Raub-Kopierern schützten möchten, werden die Medien mit Kopierschutz-Mechanismen ausgestattet, die ein Speichern der Daten verhindern sollen. Eine Hürde, die der WinX DVD Ripper mit Bravour meistert. Von der gängigen CSS Verschlüsselung bis zu dem aufwändigen Disney X-project DRM, werden alle bekannten Vorrichtungen unterstützt.

Somit kann auf kostenpflichtige Zusatzsoftware, die sich parallel um die Entschlüsselung kümmert, verzichtet werden. Ein weiterführender Produkt-Support soll auch in Zukunft gewährleisten, dass neue Schutzvorrichtungen verarbeiten werden können.

Performance

Das der Umwandlungsprozess von einer DVD in ein handliches Video-Format durchaus seine Zeit in Anspruch nehmen kann, haben schon viele DVD-Ripper bewiesen. Auch hier punktet der WinX DVD Ripper mit einem Multi-Core CPU und Hyper-Threading Support. Mit einer entsprechende Mehrkern CPU-Umgebung, kann die Software somit viele Konkurrenten in der Renderzeit weit unterbieten.

Bedienung

Trotz der aufwendigen Technik, gelingt es dem Programm den Nutzer nicht mit komplizierten Einstellmöglichkeiten zu überfordern. Dies wird durch die Verwendung von Voreinstellungen ermöglicht, wobei für jedes gängige Gerät oder Vorhaben, eine entsprechende Einstellung geboten wird. Die manuelle Konfiguration wird jedoch nicht verwehrt, sondern kann bei Bedarf auch von Hand vorgenommen werden.

Das Benutzer-Interface zeigt sich geordnet und übersichtlich. Sobald eine DVD eingelegt oder eine bereits gespeicherte DVD verfügbar ist, genügt ein Klick auf dem DVD Button. Nun folgt die Auswahl des Ausgabeformats. Bei den vielseitigen Voreinstellungen, sollte jeder sein favorisiertes Profil wiederfinden. Damit an dieser Stelle die Übersicht nicht verloren geht, sind die Profile den verschiedenen Ziel-Geräten zugeordnet. Ein anschließender Klick auf dem Run-Button startet die Verarbeitung. Die anschließende Verarbeitungszeit, richtet sich hierbei nach dem verwendeten Prozessor und dem DVD Laufwerk.

Erfreulicherweise bleibt bei diesem großen Funktionsumfang die Systemvoraussetzung äußerst moderat. Schon ab einem Mac OS X Tiger System mit Intel Prozessor, kann die Archivierung beginnen. Auch Apples bevorstehendes Yosemite Update wird bereits unterstützt.

winxdvd 3

Windows

Neben einer Mac Version des WinX DVD Ripper bietet der Hersteller auch eine Windows Version an. Der Windows Ableger überzeugt mit dem gleichen Funktionsumfang und bietet darüber hinaus einige weitere Funktionen, wie eine DVD Editier-Funktion.

winxdvd 4

Fazit

Wir können jedem DVD Liebhaber, der seine Sammlung digitalisieren möchte “WinX DVD Ripper for Mac“ empfehlen. Trotz der vielseitigen Möglichkeiten, bleibt die Bedienung stets übersichtlich, wobei erfahrende Nutzer umfangreiche Einstellungen von Hand vornehmen können.

Der regulär für 45,95 $ erhältliche DVD Ripper ist zur Zeit im Rahmen eines Holiday Discounts bis zu dem 30. August für 35,95 $ erhältlich. In dem aktuellen Angebot legt der Hersteller auch eine Version von dem iPhone Video Converter gratis bei.

Giveaway für Macerkopf Leser

Wer noch mehr sparen möchte, sollte sich das Giveaway in Kooperation mit Digiarty Software nicht entgehen lassen. Nur für kurze Zeit habt ihr die Gelegenheit euch eine Download-Lizenz für das Programm “WinX DVD Ripper for Mac“ auf der Webseite von Digiarty Software zu sichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google übernimmt Foto-App Jetpac

Google übernimmt Foto-App Jetpac

Google hat sich die Firma geschnappt, die Jetpac City Guides herausbringt. Die Städteführer werden aus öffentlich verfügbaren Fotos generiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fair Labor Report: Apple verbessert Arbeitsbedingungen

Apple ist sehr darauf bedacht, dass die Mitarbeiter in den Zulieferbetrieben in Asien gut behandelt werden.

Seit 2012 ist Apple Partner der Fair Labor Association, mit dem Ziel, mehr Transparenz in die Produktion und Zulieferung zu bringen. Ein neuer Report zeigt nun die Ergebnisse bei Quanta. An den beiden Produktionsstätten ist nicht alles perfekt, aber es wird immer besser. So wurden zum Beispiel unnötige Gebühren von den Arbeitgebern eingefordert und den Arbeitern wurden freie Tage verweigert.

Foxconn

In einem Statement äußert sich Apple, dass man die Initiative weiter voranbringen werde. Die Arbeitsstunden von mehr als 1 Million Arbeitern werden aufgezeichnet und ein eigenes Trainingsprogramm soll für mehr Gesundheit, Sicherheit und Zufriedenheit bei den Arbeitnehmern sorgen. 86 Prozent aller Arbeiter konnten ihre 60-Stunden Woche einhalten und nur 14 Prozent mussten länger arbeiten, berichtet TechCrunch.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchteter Farbwechsel-Perlator

Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Perlator ab 1.01 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker Effekt für kleines Geld.

Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

MAPtoBIKE: Outdoor-App belohnt sportliche Fahrrad-Aktivitäten mit realen Gewinnen

Wäre das nicht schön, wenn man bei sportlichen Aktivitäten nicht nur mit einer guten Figur, sondern auch mit echten Geschenken belohnt wird? Genau an diesem Punkt setzt MAPtoBIKE an.

MAPtoBIKE 1 MAPtoBIKE 2 MAPtoBIKE 3 MAPtoBIKE 4

Derzeit wird MAPtoBIKE (App Store-Link) im Zuge eines kürzlich erfolgten Update prominent von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ beworben. Die Outdoor-GPS-App kann kostenlos auf eure iPhones geladen werden und benötigt zur Installation neben iOS 6.0 oder neuer auch etwa 83 MB an freiem Speicherplatz.

Die Developer von MapCase GmbH haben mit MAPtoBIKE eine App geschaffen, die als Verbindung zwischen GPS-Tracking und attraktiven Belohnungen und Wettbewerben zu sehen ist. Das praktische an MAPtoBIKE: Über sportliche Aktivitäten, in diesem Fall absolvierte Rennrad-, Mountain Bike- oder Cruiser-Fahrradtouren, sammelt man automatisch sogenannte Pins, kleine Erfolge, und kann an Gewinnspielen und Wettbewerben von MAPtoBIKE-Partnern teilnehmen.

Nachdem man sich für das MAPtoBIKE-Portal mit Namen, E-Mail-Adresse und Passwort angemeldet hat, heißt es, die Ortungsdienste einzuschalten, der App den Zugriff darauf zu gestatten, und sich auf den Drahtesel oder das Sportrad zu schwingen. Eine Tour mit MAPtoBIKE muss vor Beginn aktiviert werden und bietet während des Trackings neben aktuellen Daten wie Distanz, Höhenmeter, maximaler und durchschnittlicher Geschwindigkeit auch eine Kartenansicht, auf der der Standort des Sportlers angezeigt wird.

MAPtoBIKE bietet weniger Funktionen als die Konkurrenz

Nach meiner ersten entspannten Radtour von etwa 23 km hatte ich schon gleich 12 Pins gesammelt: Diese werden nach dem Abschluss der Tour im eigenen Profil angezeigt und umfassten Badges für Durchschnitts-Geschwindigkeiten („E-Booster“), die Dauer der Tour (z.B. „Banana“-Pin nach 1 Stunde Fahrt) oder andere Eigenschaften („CO2-Killer“). Insgesamt sollen in MAPtoBIKE mehr als 900 verschiedene Pins bereitstehen, die es für bestimmte Erfolge einzusammeln gibt. Was mich bei meiner Fahrradtour allerdings gewundert hat: Meine Durchschnittsgeschwindigkeit war sehr niedrig angesetzt – parallel trackende Apps wie Komoot und Runtastic Pro zeigten etwa 4-5 km/h mehr nach Beendigung der Aktivität an. Wird hier etwa versucht, die Erfolge des Radlers und damit das Einheimsen von Pins zu schmälern?

In Verbindung mit den Pins gibt es gleichzeitig auch die Möglichkeit, kleine Belohnungen, Rabatte oder Geschenke von angebundenen Handelspartnern zu bekommen, oder mit den gesammelten Punkten an Contests teilzunehmen. Diese sind teils auch regional verfügbar, daher lohnt es sich, auch im Urlaub oder bei der nächsten Geschäftsreise MAPtoBIKE tracken zu lassen. Zudem gibt es regional verfügbar Schnitzeljagden, bei denen Medaillen bzw. Pins an bestimmten Stellen warten. In einer Regionen-Liste kann vor der Tour eingesehen werden, welche Pins es einzusammeln gibt und welche Belohnungen auf den Radler warten.

Für das Tracking an sich und die Zuweisung von Pins wird keine ständige Internetverbindung benötigt, lediglich für die Datensynchronisation bzw. den Upload von Fahrradtouren und das Einsehen von Contest-Ranglisten ist eine Anbindung ans Internet erforderlich. Die Teilnahme an den Wettbewerben ist optional, ermöglicht aber den Gewinn von attraktiven Preisen. Derzeit wird beispielsweise ein Fahrradträger des Partners Thule oder einige Rucksäcke von Vaude verlost.

Wer also gerne Fahrrad fährt und neben dem sportlichen Aspekt auch einen Wettbewerbs-Charakter mit einbinden will, sollte MAPtoBIKE durchaus einen Blick schenken. Zwar bietet die App im Tracking-Bereich längst nicht so viele Features wie Runtastic Pro und Co., aber zum Mitlaufen lassen und Einsammeln von Pins bei der nächsten Fahrradtour sollte es allemal reichen.

Der Artikel MAPtoBIKE: Outdoor-App belohnt sportliche Fahrrad-Aktivitäten mit realen Gewinnen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IBM Simon: Das erste Smartphone feiert seinen 20. Jahrestag

In diesen Tagen feiert mit dem IBM Simon das erste Smartphone seinen 20. Jahrestag. Unter der vollen Bezeichnung Simon Personal Communicator bot es bereits im August 1994 neben Telefonie auch E-Mail- und Fax-Funktion. Das Web steckte zu der Zeit hingegen noch in den Kinderschuhen, sodass ein Browser nicht enthalten war. Zur weiteren Ausstattung zählten Adressbuch, Kalender, Taschenrechner, Not ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung kauft iOS-nahe Firma: SmartThings

samsung_logo610

Die Firma SmartThings ist dafür bekannt geworden, das eigene Zuhause mit kleinen Helfern digital zu vernetzen. Diese wurden dann mit einem iOS-Device gekoppelt und man konnte beispielsweise sein Licht oder seine Heizung direkt über eine App regeln. Für die Pläne von Apple sind solche Hersteller wirklich wichtig, da Apple gerade dabei ist in das Zuhause vieler Nutzer vorzudringen. Das Unternehmen stellt bekanntlich dazu auch eine eigene Entwicklerschnittstelle zur Verfügung.

Samsung macht Strich durch die Rechnung
Der Hersteller SmartThings ist ziemlich bekannt und genießt viel Ansehen. Wahrscheinlich auch aus diesem Grund hat sich Samsung nun dazu entschieden, das Unternehmen zu kaufen. Dieser Kauf war rund 200 Millionen US-Dollar schwer und ist sicherlich auch ein kleiner Schlag gegen Apple. Doch auch ein Zugeständnis von Samsung, dass man in den Markt investieren möchte und auch muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 4,7 Zoll: 1810 mAh-Akku? [Fotos]

Aus Frankreich stammen Fotos, die Akkus des iPhone 6 in 4,7 Zoll zeigen sollen. Wenn sie echt sind, könnte das kommende, kleinere Apple-Smartphone mit einem 1810 mAh starken Akku ausgestattet werden.

iPhone 6 Akku mit 1810 mAh

iPhone 6 Akku mit 1810 mAh

Laut Nowhereelse.fr soll es sich bei den gezeigten Akkus um jene handeln, die im kommenden iPhone 6 mit 4,7 Zoll zum Einsatz kommen werden. Falls die Bilder zeigen, was sie versprechen, können die Stromquellen gut 16% mehr Ladung halten als derjenige Akku, der momentan im iPhone 5s steckt. Fraglich ist aber, ob das der Akkulaufzeit weiterhilft, da das kommende iPhone einen größeren Bildschirm haben wird, der seinerseits ebenfalls mehr Strom benötigt. Hier kann nur gehofft werden, dass Apple den A8-Prozessor und iOS 8 effizienter gestaltet, um eine längere steckdosenunabhängige Laufzeit zu erreichen.

iPhone 6 Akku mit 1810 mAh

iPhone 6 Akku mit 1810 mAh

Neu an diesen Fotos ist, dass das Apple-Logo und die für eine Markteinführung notwendigen Prüfsiegel vorhanden sind. Man könnte also unter dem Vorbehalt, dass die Fotos authentisch sind, annehmen, dass die Akkus schon relativ final sein dürften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videovergleich der großen Podcast-Apps

cast-appsÜber die Videos des ehemaligen Radio-Produzenten Robert McGinley seid ihr vielleicht schon mal gestolpert. Erst vor knapp zwei Wochen hat sich McGinley den besten RSS-Applikationen für iPhone-Nutzer gewidmet und dabei die Vorzüge und Nachteile der Platzhirschen Reeder, Mr. Reader und Unread miteinander verglichen. Doch unabhängig davon, ob ihr euch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K enthüllt WWE® SuperCard für Mobilgeräte

Pressemitteilung Das neue Sammelkarten-Spiel enthält mehr als 400 Karten mit beliebten WWE-Superstars, Divas und Legenden. New York, München. 2K gab heute bekannt, dass das überlebensgr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.8.14

Produktivität

QikShare QikShare
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

M:SMS
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Photo Fuze Photo Fuze
Preis: Kostenlos
Delay Cam Delay Cam
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 08 18 um 12 44 56

Bildung

Navigation

Ace SpeedEye Ace SpeedEye
Preis: 3,59 €

Reisen

Travel to Malaysia Travel to Malaysia
Preis: 1,79 €
Travel to Mexico Travel to Mexico
Preis: 1,79 €

Unterhaltung

PhotoJus Lens Flare PhotoJus Lens Flare
Preis: 1,79 €

Spiele

Memodies Memodies
Preis: Kostenlos
Hipster CEO Hipster CEO
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower-Defense-Hit “OTTTD” wieder zum fast halben Preis laden

OTTTD -l13993- wird wieder günstiger im AppStore angeboten. Statt 4,49€ kostet euch der Download der Universal-App von SMG Studio nur 2.69€.

Wer gerne Titel des Tower-Defense-Genres spielt und OTTTD -l13993- noch nicht installiert hat, sollte sich diese erneute Gelegenheit nicht entgehen lassen. Das Spiel kommt im AppStore auf gute vier Sterne und konnte auch in unserer App-Vorstellung, in der ihr weitere Infos zum Gameplay erfahrt, überzeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Weitere Fotos zeigen angeblichen 1810 mAh-Akku des 4,7 Zoll-Modells

iphone-6-akkus-versandfertigLetzten Monat haben wir bereits Fotos eines vermeintlichen Akkus für das iPhone 6 in 4,7 Zoll zu sehen bekommen und nun folgen weitere Bilder, die diesen zeigen sollen. Erneut weist dieser eine Kapazität von 1810 mAh auf. Dies wurde auch bereits in separaten Berichten für die kleinere iPhone-Version kolportiert und sorgte bereits aufgrund der geringen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Inspiration: Kopfhörer mit aktiver Rauschunterdrückung im Test

Seit einiger Zeit bietet Monster mit dem Monster Inspiration einen relativ günstigen Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung.

Monster Inspiration silberVon Marken wie Beats oder Monster hört man ja immer, dass sie besonders basslastig und damit für den normalen Musikgenuss gar nicht zu gebrauchen sind. Ich muss eingestehen, dass ich noch keinen Monster-Kopfhörer länger als ein paar Minuten auf den Ohren hatte und daher umso gespannter war, wie sich der Monster Inspiration mit aktiver Geräuschunterdrückung im Test schlägt. Am vergangenen Wochenende habe ich die Chance genutzt und ordentlich Musik gehört.

Als Vergleichsmodell diente mir der Bose Quiet Comfort 3 (Amazon-Link), der ebenfalls über eine aktive Rauschunterdrückung verfügt und schon seit mehreren Jahren mein teuer Begleiter ist. Mit einem Preis von knapp 300 Euro spielt der Bose aber in einer ganz Preisklasse, der Monster Inspiration ist bereits für rund 150 Euro (Amazon-Link) in drei verschiedenen Farben zu haben.

Klang sorgt für eine positive Überraschung

Vorweg wollen wir uns um den Klang kümmern, auch wenn der natürlich immer vom eigenen Empfinden abhängig ist. Ich war jedenfalls überrascht, dass der Monster Inspiration gar kein richtiges Basswunder ist. Jedenfalls habe ich da schon etwas mehr Wumms erwartet, nach den ganzen Stimmen, die ich zuvor in der Netzwelt über die Marke eingefangen habe. Für mich war es eine positive Überraschung, auch wenn das gesamte Klangbild nicht ganz so klar ist wie beim Bose-Vergleichsmodell, das tatsächlich noch eine Liga höher unterwegs ist.

Monster Inspiration schwarz

Das soll nicht bedeuten, dass der Monster Inspiration schlecht ist. Wie bei Kopfhörern üblich können wir an dieser Stelle nur empfehlen: Bei Interesse einfach mal selbst mit der eigenen Musik probehören. Dann wird man auch ganz schnell die Vorzüge der aktiven Rauschunterdrückung feststellen, die bei Freunden und Bekannten regelmäßig für ein Ah und Oh sorgen, wenn man die Kopfhörer ohne Musik aufsetzt und die Funktion mit einem kleinen Schalter an der rechten Ohrmuschel aktiviert. Besonders angenehm ist das im Zug, Flugzeug oder auf längeren Busfahrten.

Die Rauschunterdrückung benötigt Saft. Monster realisiert das beim Inspiration über zwei AAA-Batterien, die direkt im Kopfhörer untergebracht sind. Selbst wenn die Batterien leer sind, kann man noch normal Musik hören, das ist bei der Konkurrenz nicht immer der Fall. Auch austauschen kann man Batterien schnell, nur die Kosten sind deutlich höher. Die beiden Batterien halten – je nach Lautstärke und Musik – rund sieben Stunden. Auf Dauer geht das schon ins Portemonnaie, wenn man sich nicht für wiederaufladbare Akkus entscheidet.

Überrascht war ich vom relativ hohen Gewicht des Monster Inspiration. Er ist deutlich schwerer als der Bose Quiet Comfort, was sich aber selbst bei längerem Tragen nicht negativ bemerkbar macht, der Sitz ist sehr angenehm. Lediglich die sehr schmalen Aussparungen der Over-Ear-Muscheln könnten bei großen Köpfen und Ohren zum Problem werden.

Design des Monster Inspiration ist Geschmacksache

Monster Inspiration weiß

Definitiv streiten kann man über das Design. Es ist kantig, neben Leder überwiegt eher viel Plastik. Im Bereich des Bügels, der zudem mit einem austauschbaren Headband individualisiert werden kann, ist das Plastik gebürstet und sieht durchaus edel aus, die Verkleidung der Ohrhörer wirkt dagegen etwas billig.

Klasse ist dagegen das Zubehör, das der Hersteller beim Monster Inspiration mit in die Verpackung legt. Neben einer schicken Transporttasche und einem Headband zum Tauschen gibt es gleich drei Kabel. Neben einem Kabel ohne Mikrofon und Tasten gibt es ein Kabel für Android-Geräte und ein Kabel für Apple-User, hier sind neben dem Mikrofon die drei bekannten Tasten integriert.

Für mich persönlich hat der Bose Quiet Comfort dennoch die Nase vorn. Klar sollte aber auch sein, dass man einen Volkswagen nicht mit einem Porsche vergleichen kann. Das silberne Modell gibt es schon für 135 Euro (Amazon-Link) – und in dieser Preisklasse spielt der Monster Inspiration auf jeden Fall sehr weit vorne mit.

Der Artikel Monster Inspiration: Kopfhörer mit aktiver Rauschunterdrückung im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert Manager-Galerie

Apple

Bislang stellte der iPhone-Hersteller nur Personen ab der Senior-Vice-President-Ebene auf seiner Website vor. Nun kann man erstmals auch nähere Informationen über die Vizepräsidenten abfragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder sollen Frontpanel, Logic Board und Akku für 5,5 Zoll großes “iPhone 6L” zeigen

iphone-6l-frontpanelNeue Bilder zum iPhone 6 wurden in den vergangenen Tagen nicht nur von “TMZ” veröffentlicht, wie hier berichtet sondern auch von “Appledaily” aus Taiwan, wie “iClarified” jetzt schreibt. Die Fotos sollen dabei das Frontpanel, das Logicboard und die Batterie des 5,5 Zoll großen “iPhone 6L” zeigen. Die Akkukapazität beträgt laut den Bildern 2915 mAh, während […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GIFyoutube: Web-Dienst erstellt GIFs aus Youtube-Videos

GIF-Bilder erfreuen sich zunehmend an Beliebtheit. Nach Google+ erlaubt auch der Kurznachrichtendienst Twitter die bewegten Bilder in seinem Netzwerk. Ein neu gestarteter Web-Dienst erlaubt jetzt das Erstellen von GIF-Dateien aus Youtube-Videos.

YouTube logo standard white GIFyoutube: Web Dienst erstellt GIFs aus Youtube Videos

GIFyoutube heißt der Service, dessen Bedienung ziemlich unproblematisch daher kommt. Einmal das Youtube-Video ausgewählt, müsst ihr einfach nur die Web-Adresse in das Feld einfügen. Anschließend lässt sich die Startzeit sowie Länge des GIFs bestimmen. Bis zu 10 Sekunden sind dabei möglich.

Das Resultat wird euch daraufhin angezeigt und kann direkt mit Freunden geteilt werden.

Wir haben das einmal mit Tim Cooks Ice-Challenge probiert: Aus diesem Youtube-Video ist dabei dieses amüsante GIF entstanden. Perfekt zum Teilen in sozialen Netzwerken.

tM6 GIFyoutube: Web Dienst erstellt GIFs aus Youtube Videos

Danke an Carsten für den Tipp!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt Emmy für Werbespot

Apple Keynote Wallpaper Logo

Cupertino darf sich freuen. Die Jury der diesjährigen Creative Arts Emmy Awards hat dem Unternehmen einen Emmy für den Clip “Misunderstood” zugesprochen. Ausgestrahlt wurde dieser Weihnachten 2013.

Der “herausragende Werbespot” zeugt von “Überraschungen” und zeigt “wie man den Zuschauer fesseln kann”, argumentiert die Jury ihre Entscheidung. Der Spot beschreibt einen Jungen, von dem die Familie anfangs ausgeht, er sei nur mit seinem iPhone beschäftigt. Am Ende stellt sich jedoch heraus, dass er den Anlass des Festes nutzen wollte, und hat somit einen Film mit seinem iPhone 5s gedreht.

Die Köpfe hinter der Werbung stammen von Apples langjähriger Werbeagentur TBWA. Schlussendlich konnte sich der Konzern gegen eine namenhafte Konkurrenz behaupten. Zu den Nominierten zählten Nike, General Electric, sowie Budweiser. Der Award wird am 25. August vergeben.

Jüngst hat uns Apple mit ihrer MacBook Air Werbung überzeugen können. Mit “Misunderstood” werden die Kalifornier nun ausgezeichnet- Apples Werbung scheint zur Zeit zu funktionieren.

The post Apple gewinnt Emmy für Werbespot appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autoladegerät: 4-Port-USB lädt mit 9,6 Ampere

auk-7Dass sich zusätzliche USB-Lademöglichkeiten nicht nur auf dem Schreibtisch, sondern auch im Auto durchaus bewähren können hat uns TomToms High-Speed-Stecker gezeigt. Das 12€ teure Schnellladegerät führt seit Monaten die Rangliste der mobilen Amazon-Ladegeräte an und bietet nicht nur zwei USB-Anschlüsse und einen durchgeschleiften Zigarettenanzünder für weitere Geräte an, sondern reagiert mit 2,1 Ampere auch relativ intelligent auf die angeschlossenen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S + iPad LTE im Bundle, 450 Euro mit Telekom-Deal sparen

Bereits vor ein paar Tagen haben wir euch auf die aktuelle Online-Rabattaktion der Deutschen Telekom aufmerksam gemacht. Da diese am morgigen Dienstag allerdings ausläuft, möchten wir euch kurz zuvor noch einmal auf diese aufmerksam machen. Der Rosa Riese kombiniert das iPhone 5S wahlweise mit dem iPad Air LTE oder mit dem Retina iPad mini LTE. Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines iPhones und iPads nachdenken, so können wir euch nur empfehlen, auf der Webseite der Telekom vorbeizugucken.

telekom12082014

Das Motto lautet: „Das mobile Erlebnis im besten Netz. iPhone und iPad ab 100 Euro. Das Rundum-Sorglos-Paket. iPad Air LTE oder iPad mini mit Retina Display LTE inklusive iPhone 5S 16GB und Fullflat-Tarif Nur solange der Vorrat reicht“. Für das iPhone 5S kombiniert mit dem iPad mini mit Retina Display WiFi+LTE zahlt ihr einmalig nur 100 Euro. Sollte eure Wahl auf das iPhone 5S in Kombination mit dem iPad Air WiFi+LTE fallen, so werden einmalig nur 150 Euro fällig. Im Bundel spart ihr bis zu 450,95 Euro.

iPhone 5S + Retina iPad mini LTE

Solltet ihr euch für das iPhone 5S in Kombination mit dem Retina iPad mini WiFi+LTE entscheiden, so erhaltet ihr das iPhone 5S in der 16GB Speichervariante und könnt zwischen den Farben silber, spacegrau und gold entscheiden. Hinsichtlich des Retina iPad mini erhaltet ihr das WiFi+LTE Modell mit 16GB Speicher und wählt zwischen den Farben silber und grau.Der einmalige Gerätepreis für diese Kombination beträgt nur 100 Euro.

iPhone 5S + iPad Air LTE

Falls eure Entscheidung auf das iPhone 5S im Bundle mit dem iPad Air fällt, dann erhaltet ihr das iPhone 5S 16GB und könnt zwischen den Farben spacegrau, silber und gold wählen. Das iPad Air wird als 16GB WiFi+LTE Modell in den Farben grau oder silber ausgeliefert. Der einmalige Gerätepreis für dieses Bundle beträgt 150 Euro.

Complete Comfort XL

Der Complete Comfort XL bietet euch folgende Inklusivleistungen: Telefon-Flat ins dt. Festnetz sowie in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat, eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 100MBit/s, LTE), eine HotSpot-Flat, Internet-Telefonie (VoIP), 4x Travel & Surf Weekpass, 50 Minuten pro Monat im Ausland und Multi-SIM. Darüberhinaus erhaltet ihr im Rahmen einer aktuellen Aktion drei Monate die Music-Flat Spotify kostenlos. Für den Telekom Complete Comfort XL werden inkl. Online-Rabatt während der Mindestvertragslaufzeit nur 61,95 Euro fällig.

Tarif-Übersicht

  • Telefon Flat
  • SMS Flat
  • Daten Flat mit 2 GB inklusive LTE und bis zu 100 MBit/s
  • HotSpot Flat
  • Internet-Telefonie (VoIP)
  • 4 x Travel & Surf Weekpass
  • 50 Minuten /Monat im Ausland
  • MultiSIM
  • Music Streaming Option 3 Monate kostenlos testen

Beispielrechnung iPhone 5S + iPad Air LTE

  • 24x 61,95 Euro = 1486,8 Euro
  • Anschlussgebühr = 29,95 Euro
  • Bundle: iPhone 5S + iPad Air LTE = 150 Euro
  • Gesamtkosten = 1666,75 Euro

Apple berechnet für das iPhone 5S 16GB ohne Vertragsbindung im Apple Online Store 699 Euro. Für das iPad Air 16GB WiFi+LTE ohne Vertrag werden 599 Euro fällig. Ihr erhaltet somit Hardware im Wert von 1298 Euro. Somit zahlt ihr effektiv für den Telekom Complete Comfort XL nur noch 368,75 Euro während der Mindestvertragslaufzeit bzw. 15,36 Euro pro Monat. Man kann es natürlich auch anders ausdrücken. Ihr finanziert das iPhone 5S + iPad Air für nur 61,95Euro pro Monat und müsst einmalig 150 Euro bezahlen.

Hier geht es zum iPhone 5 S + iPad LTE Bundle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

37 Jahre nach seinem Tod: Elvis per iPad entdecken

Ziemlich genau 37 Jahre ist es her, dass Elvis Presley verstarb und eine neue App führt durch sein Haus,

Sein Graceland-Domizil in Memphis erfreut sich seit langer Zeit zahlreicher Besucher aus aller Welt. Jetzt gibt es aber eine besondere Neuerung – eine iPad-Tour. Besucher, die sich seinen ehemaligen Wohnsitz ansehen wollen, bekommen ein Apple-Tablet zur Verfügung gestellt.

iPad Air Apple Store USA

So werden alle Sehenswürdigkeiten, darunter auch der legendäre Jungle Room, interaktiv erklärt – anhand von Bildern, Videos und auch Tonaufnahmen in verschiedenen Sprachen. Da Elvis selbst ein großer Freund neuer Technologien war, haben sich die Erben entschieden, den iPad-Weg zu gehen, berichtet Recode.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: neues iCloud-Rechenzentrum in China

Apple bestätigt neues iCloud-Rechenzentrum in China

Apple mietet sich bei China Telecom ein, betont aber, die volle Kontrolle über die persönlichen Daten seiner User zu behalten. Alles sei verschlüsselt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überarbeitet Apple das Lightning-Kabel?

Angeblich plant Apple eine Überarbeitung des Lightning-Kabels. Apple könnte künftig einen symmetrischen USB-Stecker verwenden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Merge Pro – Doppelt vorhandene Kontakte zusammenführen für Adressbuch, Facebook & Google

* Füge alle doppelten Kontakte mit einem Tap zusammen! *

HAUPTFEATURES
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen oder Nummer
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die schnell durcheinander kommen, wenn sie nicht regelmäßig aktualisiert werden.
Smart Merge hilft dir ganz einfach dabei, doppelte Kontakte zu entdecken und zusammenzufügen.

FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
○ Füge alle doppelten Kontakte mit einem Tap zusammen!
○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

AUFRÄUMEN
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

BACKUP
○ Erstelle mit einem Tap einen Backup deiner Kontakte!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

INTELLIGENTE FILTER
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

Denkst du dein Adressbuch ist gut organisiert?
Du wirst überrascht sein, wie ‘Smart Merge’ es upgraden kann!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Das ist mein Auto”: Technik für Kinder ab 4

iconMit „Das ist mein Auto“ haben hat das Entwicklerstudio urbn pockets nach „Das ist mein Körper“ die zweite iOS-App in ihrer Wissensreihe für Kinder im Grundschulalter vorgestellt. Die App erklärt mit mehr als 100 Illustrationen und von Kindern vorgelesenen Texten die Technik rund [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos von angeblich aus Foxconn-Fabrik geschmuggeltem iPhone 6 veröffentlicht

konzept-iphone-6-offenDie US-Seite “TMZ” hat jetzt Bilder veröffentlicht, die ein aus einer Foxconn-Fabrik geleaktes iPhone 6 zeigen sollen. Derjenige, der an das Gerät gelangt ist, sagt wohl dazu, dass er es von einem Freund, einem ehemaligen Mitarbeiter der Hardware-Abteilung von Foxconn, die das Design des Gehäuses gemacht haben soll, erhalten hat. “TMZ” hat dieser wohl noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“The Walking Dead”-Flipper erscheint am 26. August

Der Anfang Juni angekündigte “The Walking Dead”-Tisch für Zen Pinball -l10210- wird in der kommenden Woche veröffentlicht. Via Twitter hat Zen Studios bekanntgegeben, dass der Release am Dienstag nächster Woche (26. August) starten wird. Wir gehen davon aus, dass das Update für die iOS-Version am Donnerstag, also am 28. August, im AppStore zum Download bereitstehen wird.

-v8922-

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps mit besserer "Problem melden"-Funktion

Apple Maps mit besserer "Problem melden"-Funktion

Künftig wird man sich in iOS 8 von Apple informieren lassen können, sobald ein durchgegebener Kartenfehler ausgebügelt wurde – und der Hersteller kann Nachfragen stellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Apple-Übernahme: Preissenkung bei Beats-Kopfhörern

Noch bis zum 23. August kann man 10 Prozent Rabatt auf diverse Produkte des Audioherstellers erhalten. Bislang läuft die Aktion allerdings nur im amerikanischen Apple Online Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Empfehlenswerte Koop-Apps

Was ist kurzweiliger, als auf einer Fahrt oder während einer längeren Pause die Zeit gemeinsam mit einer unterhaltsamen App zu überbrücken? Spiele mit einem sehr guten Koop-Modus sind allerdings rarer gesät als Pass-to-Play oder reine PvP-Apps. Dabei ist es durchaus auch spannend und herausfordernd, gemeinsam mit einem oder mehreren Mitspielern gegen den Computer oder andere Spieler anzutreten. Natürlich sollte der Koop-Modus sinnvoll integriert sein und die Features des Spiels umfassend ausnutzen. Nach einigem Stöbern finden sich aber auch im App-Store einige Koop-Perlen. Sollte man jedoch noch immer nicht fündig geworden sein, so bieten insbesondere Vergleichsportale wie z.B. Netzsieger.de eine informative Übersicht.

Dungeon Hunter 4 -l12275-

Ein gelungener Dungeon-Crawler ist schon an sich eine zeitfressende und höchst motivierende Beschäftigung. Ein Koop-Modus potenziert diesen Reiz noch. Dungeon Hunter 4 ist der aktuellste Release der beliebten Serie, der auch gemeinsam mit Freunden gegen die KI bewältigt werden kann. Das Spiel offeriert für ein Hack’n’Slay überraschend detaillierte RPG-Komponente, die Monster- und Beutehatz entfaltet erst mit menschlichen Mitspielern ihr volles Potenziel. Gerade Diablo-Nostalgiker und Koop-Fans können mit dieser App nichts falsch machen.

Guerrilla Bob -l7180-

Dieser Shooter hält genau, was er auf den ersten Blick verspricht – spaßige und unkomplizierte Schießerei. Das Setting ist recht liebevoll gestaltet, kontinuierliche Waffen-Upgrades, unterschiedliche Gegner und ein ansteigender Schwierigkeitsgrad sorgen auch für langfristige Motivation. Gerade zu zweit gegen die anstürmenden Gegnerhorden anzukämpfen ist aber zweifellos noch unterhaltsamer. Die App erfordert dabei nicht viel Einarbeitungszeit – das Prinzip ist überaus simpel, der Einstieg gelingt blitzschnell, gerade für kürzere Koop-Runden eignet sich der Shooter hervorragend.

Bug Heros 2 -l13452-

Hinter Bug Heroes 2 verbirgt sich ein sogenanntes Multiplayer Online Battle Arena-Spiel (MOBA), das als Unterkategorie der Echtzeit-Strategie bezeichnet werden kann. Grundsätzlich können Spieler einen der verschiedenen 25 Insekten-Helden auswählen, die alle über einzigartige Fähigkeiten und Waffen verfügen. Prinzip des Spiels ist es, die eigene Basis gegen kontinuierlich angreifende Gegner zu verteidigen und im Verlauf den eigenen Protagonisten mit besseren Waffen oder Power-Ups zu stärken. Der Koop-Modus bringt den Reiz und den Comic-Charme der App noch mehr zur Geltung. In Zusammenarbeit mit anderen Spielern ist die Insektenhatz einfach doppelt so spaßig.

Dungeon Defenders: Second Wave -l6682-

Im zweiten Teil des Action-/Tower Defense-/ und RPG-Spiels Dungeon Defenders können bis zu vier Spieler gemeinsam im Koop-Modus spielen. Die eigene Basis kann mit Fallen ausgestattet und ausgebaut werden, daraufhin greift die eigene Figur in das Kampfgeschehen ein, der eigene Besitz will schließlich vor attackierenden Gegnern beschützt werden. Zusammen mit anderen Spielern macht dieser Genre-Mix noch mehr Spaß, es gibt zusätzliche Herausforderungen und weitere Gegenstände können freigeschaltet werden. Spieler, denen diese Kombination aus RPG und Tower Defense zusagt, werden gerade am spannenden und abwechslungsreichen Koop-Modus von Dungeon Defenders: Second Wave ihren Spaß haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1&1: Doppeltes Volumen in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen

cubusAuch wenn der Mobilfunkanbieter hat 1&1 nur einen Bruchteil der deutschen Handy-Verträge stellt, ist der Angebotsausbau der United Internet-Tochter doch begrüßenswert. Zu viel Konkurrenz auf dem Mobilfunkmarkt kann es hierzulande gar nicht geben. Ab sofort, dies hat 1&1 in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung bekannt gegeben, gibt es in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt Emmy für weihnachtlichen Werbespot

Apple darf bei den diesjährigen Creative Arts Emmy Awards einen Preis mit nach Hause nehmen. Die Jury hat den Werbespot für Weihnachten 2013 als “herausragenden Werbespot” ausgezeichnet.

Bei besagtem Werbespot geht es um eine Familienfeier in der Weihnachtszeit, bei der ein Teenager scheinbar die ganze Zeit mit seinem iPhone 5s beschäftigt ist, was die Verwandtschaft falsch auffasst. Denn das Ziel des Jungen war nicht die eigene Unterhaltung, sondern einen Film zu drehen, zu schneiden und zu zeigen. Dabei werden iPhone 5s, Apple TV und AirPlay beworben.

Der Spot wollte im weihnachtlichen Setting aufzeigen, dass man einen ganzen Film allein mit dem iPhone drehen, bearbeiten und zeigen kann, wobei letzteres mithilfe von Apple TV und AirPlay möglich war.

Der Werbespot bzw. das Drehbuch dazu stammt von Apples langjähriger Werbeagentur TBWA. Ebenfalls nominiert sind Werbespots von General Electric, Nike und Budweiser. Alle Gewinner finden sich in der Liste der Emmy-Awards, die am 25. August vergeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leichte Vollholzhülle für das MacBook Pro

Im hohen Norden hat das Startup NUI eine sehr leichte Vollholzhülle für das MacBook Pro mit Retina-Display angekündigt. Nach Alltagstests mit Prototypen soll das NUI Case mithilfe einer ersten Finanzierungsrunde in Kleinserie gefertigt werden. Laut NUI ist es die weltweit leichteste Vollholzhülle für das MacBook und wird ökologisch nachhaltig aus heimischen Hölzern der Kastanie produziert. Für ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komplettes Logicboard des iPhone 6 aufgetaucht

10173-2258-005vDhTujw1ejcaa0jc61j30hs0vktdl-l

Nun ist es soweit und das finale Logicboard des kommenden iPhone 6 ist aufgetaucht. Es ist gut erkennbar, dass es sich hierbei um zwei Modelle handelt und daher auch für zwei unterschiedliche iPhone-Größen gedacht ist. Auf den Fotos ist aber nur sehr wenig zu erkennen, da die wichtigen Bauteile wie etwa der Prozessor oder die anderen Chips abgedeckt sind. 

Aufgrund der Größe der unterschiedlichen Bauteile kann man aber jetzt schon sehr gut abschätzen, wie groß beispielsweise die Akkus werden oder mit welchen Features man überhaupt rechnen kann. Wir sind schon sehr neugierig darauf, ob noch die genauen Spezifikationen des neuen Prozessors von Apple auftauchen werden, da dies sicherlich interessant sein dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch “Tiny Troopers: Alliance” ist ein weiterer “Clash of Clans”-Klon

Nachdem vor wenigen Tagen bereits mit Call of Duty: Heroes ein “Clash of Clans”-Ableger im CoD-Franchise im Softlaunch erschienen ist, ereilt nun auch die “Tiny Troopers” dieses “Schicksal”. Denn Chillingo hat den nahenden Release von Tiny Troopers: Alliance angekündigt.-v9185-
Nachdem Tiny Troopers -l11277- 2012 und Tiny Troopers 2: Special Ops -l12357- im März diesen Jahres zwar beides auch Free-to-Play-Titel, aber im Genre der Top-Down-Shooter waren, gilt es im neuen Tiny Troopers: Alliance nun in gewohnter Manier die eigene Basis aufzubauen und mit den Miniatur-Soldaten feindliche Basis-Stationen in einem Hauch von Strategie-Gameplay einzunehmen.

Einen genauen Releasetermin für Tiny Troopers: Alliance wissen wir noch nicht, wir rechnen aber mit einer Veröffentlichung in den kommenden Wochen und werden euch das Spiel dann natürlich noch einmal genauer vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swapp: Notizen schneller per E-Mail versenden

Wie verschickt man schnell und einfach eine E-Mail mit einigen Informationen an ausgewählte Empfänger? Swapp macht es vor.

Swapp App MailSebastian hat uns ein Problem geschildert, von dem wir selbst immer mal wieder betroffen sind: “Als Reiseblogger bin ich ständig unterwegs und habe lange nach einer Möglichkeit gesucht, mir meine Notizen und To-Dos schnell und einfach in mein eigenes Mail-Postfach, aber auch in die Inbox meiner Geschäftspartner, zu versenden – ohne die vielen Schritte eines gewöhnlichen E-Mail-Versandes.”

Da es aus seiner Sicht keine adäquate Lösung im App Store gab, hat er im Handumdrehen seine eigene App entwickelt. Swapp (App Store-Link) hat es heute in den App Store geschafft und kann kostenlos getestet werden. Bei Gefallen kann man die Werbung innerhalb der iPhone-App und in der Mail-Signatur per In-App-Kauf im Wert von 89 Cent deaktivieren.

Der Versand von Mails an zuvor eingetragene Entwickler wird mit Swapp mehr als einfach. Startet man die App, kann man sofort mit der Texteingabe beginnen. Hat man die Mail fertig geschrieben, muss man einfach links, rechts, oben oder unten wischen, ob die Mail automatisch an die zuvor in den Einstellungen hinterlegten Empfänger der jeweiligen “Seite” zu senden. Als Betreff wird dabei automatisch die erste Zeile der Notiz verwendet.

Viel mehr kann Swapp nicht, das muss es aber auch gar nicht. Schließlich geht es eben nicht darum., möglichst viele Funktionen zu integrieren, sondern um die Vereinfachung eines Arbeitsablaufes, der sonst ziemlich lang ist: Mail-App öffnen, eine neue Mail öffnen, Empfänger eintragen, Betreff und Nachrichten-Text schreiben. Swapp kann genau das schneller. Genau aus diesem Grund werde ich die neue App auf meinem iPhone behalten und in den kommenden Wochen beobachten, ob ich meine Arbeitsabläufe damit tatsächlich ändern kann.

Der Artikel Swapp: Notizen schneller per E-Mail versenden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon erstmals fürs iPad – als Sammelkartenspiel

Pokémon erstmals fürs iPad – als Sammelkartenspiel

Nintendo weigert sich bislang standhaft, seine Spiele für iOS zu veröffentlichen. Noch in diesem Jahr könnte sich das ändern – wenn auch eingeschränkt und über eine Ausgründung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Applikationen: Hextris und Gifyoutube

tanzDass es nicht immer ein App Store-Download sein muss, zeigen unsere Archiv-Beiträge über sehenswerte Web-Anwendungen. Mit Hextris und Gifyoutube ergänzen zwei Neuzugänge heute unsere Lesezeichenliste. Das Spiel Hextris kombiniert die Spiel-Mechaniken von Puyo Puyo und Tetris mit einem Sechseck, das durch die Berührungen auf der linken bzw. rechten Display-Seite gedreht werden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter experimentiert mit Timeline und zeigt Favoriten anderer Nutzer

twitter-shutterstockFacebook ist ja mittlerweile berüchtigt dafür, die Timelines der Mitglieder massiv zu beeinflussen. Das soziale Netz maßt sich nicht nur an entscheiden zu können, welche Beiträge für den Nutzer wichtig sind, sondern wirbelt trotz aller Kritik auch die Reihenfolge der Anzeige munter durcheinander, indem Monate alte Einträge [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles nur geklaut? – Xiaomis MIUI 6 und iOS 7 im Vergleich

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat ein Update für sein in der Android-Welt bekanntes MIUI angekündigt. Der eigens entwickelte Android-Skin orientiert sich dieses Mal allerdings stark an iOS 7.

IMG 0227 Alles nur geklaut? Xiaomis MIUI 6 und iOS 7 im Vergleich

Oben seht ihr einen ersten Vergleich zwischen MIUI 6 und iOS 7. Angefangen bei den leuchtenden Farben, dem flachen Design und dem Weglassen des App Drawers – Xiaomi ist mittlerweile schon bekannt für die Anlehnung an Apples Produkte.

Während der ehemalige Google Executive Hugo Barra und jetziger Vizepräsident von Xiaomi bekräftigte, man würde Apple nicht kopieren, sprechen auch die nachfolgenden Bilder für sich. Die Kompass-App in MIUI 6 erinnert nicht nur ein wenig an iOS 7 – nein – sie wirkt wie entnommen. Ebenso die Einstellungen.

Die Mentalität der Xiaomi-Designer ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Man sieht es als lohnenswerter "bestehende Produkte zu verbessern", als komplett von Null anzufangen. Ein Konzept, das in China auch aufgeht. Xiaomi ist dort mittlerweile einer der bekanntesten Smartphone-Hersteller.

IMG 0228 Alles nur geklaut? Xiaomis MIUI 6 und iOS 7 im Vergleich

IMG 0229 Alles nur geklaut? Xiaomis MIUI 6 und iOS 7 im Vergleich

MIUI V6 im Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone und iPad: Apple arbeitet wohl an drehbarem USB-Stecker

Bilder aus China legen nahe, dass der Konzern demnächst neuartige Lightning-Strippen plant. Die lassen sich dann PC- und Mac-seitig nicht mehr falsch einstecken. Apple hatte bereits ein passendes Patent beantragt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Misunderstood: Apple Werbespot gewinnt Emmy-Award

Gute Nachrichten für Apple. Der Hersteller aus Cupertino konnte für seinen Weihnachtswerbespot „Misunderstood“ einen Emmy-Award einheimsen. Dabei setzte sich der iPhone Hersteller gegen namhafte Konkurrenz durch.

misunderstood_iphone5s

In den letzten Jahren ist Apple immer mal wieder sporadisch für seine Werbespots kritisiert worden. Bei dem ein oder anderen Clip, wir erinnern uns an die Genius-Werbespots, hatte Apple in der Tat kein glückliches Händchen. Seit einiger Zeit ist Apple jedoch wieder aufm dem richtigen Weg, Insbesondere Web. Insbesondere der aktuelle MacBook Air Werbespot gefällt uns richtig gut.

Zurück zum iPhone 5S und zum Werbespot „Missunderstood“, den Apple kurz vor Weihnachten ausgestrahlt hat. Genau dieser Werbespot hat nun als „herausragender Werbespot“ einen Creative Arts Emmy Award erhalten. Die Jury sah in dem Clip Beispiel dafür, wie ein Werbespot den Zuschauer fesseln und überraschen kann. Mitverantwortlich für den Clip zeichnet Apples langjährige Werbeagentur TBWA\Media Arts Lab.

Misunderstood zeigt einen Jungen, der in der Vorweihnachtszeit augenscheinlich nur mit seinem iPhone beschäftigt ist und nicht am Familienleben teilnimmt. Schlussendlich stellt sich jedoch heraus, dass der Junge mit seinem iPhone 5S einen herzergreifenden Film für die Familie gedreht hat.

Bei der Preisverleihung musst sich Apple gegen General Electric, 2x Budweiser und Nike durchsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umfrage: Wie stehen Sie Mietsoftware gegenüber?

Der Softwaremarkt ist in Bewegung: immer mehr Hersteller bieten ihre Software zum Mieten in Form eines Abo-Modells an. Vorreiter ist hier Adobe – bis auf wenige Ausnahmen kann die Software des Unternehmens nur noch gemietet werden. Auch Microsoft, FileMaker und zahlreiche kleinere Entwickler setzen inzwischen auch auf Mietsoftware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carmageddon Promo

Carmageddon ist die originale Fahrsensation, bei der Fußgänger (und Kühe) Punkte darstellen, und deine Gegner ein Haufen Verrückter in einer Mischung aus fahrenden Killer-Maschinen ist. Das Spiel beinhaltet gesetzloses Fahr-wo-du-willst Gameplay und übertriebene surreale komödiantische Gewalt. Es ist das Rennspiel, bei dem rennen für Weicheier ist.
Der Klassiker für Mac & PC, der WELTWEIT VERBOTEN war, ist zurück und für Android Smartphones und Tablets erhältlich!
Carmageddon beinhaltet reale Landschaften, die in Schlachtfelder verwandelt wurden und wo die Anwohner auf eigene Gefahr auf der Straße bleiben. Zusätzlich zu deinem Auto als Waffe, ist jedes Level großzügig mit Power-Ups gepflastert, die eine Vielzahl an wahnsinnigen Effekten bieten und dem Ganzen dabei ein weiteres Level an Verrücktheit verleihen. Bei jedem Event gibt es die Option “”Spiele auf deine Art”” … Zerstöre alle Deine Gegner, töte alle Fußgänger, oder (vergiss das gleich wieder) beende alle Runden. Oh, und pass auf – die Bullen in ihren super-gepanzerten Streifenwagen lauern, und wenn sich dich beim Ungezogen sein erwischen, werden sie auf dir lasten wie einige Tonnen kaltes Rindfleisch!
MERKMALE
• 28 extrem geistesgestörte Gegner
• 11 furchtbar aufheiternde Landschaften
• Karriere-Modus mit 36 befriedigend gewalttätigen Levels
• Fahre Rennen gegen Gegner und zerstöre sie, um 30 spielbare Autos freizuschalten!
• Mehrere Steuerungsmethoden: Digital, Analog (Misch, wie du willst), Neigung
• Stelle die Steuerung im Spiel nach Deinen Vorstellungen ein
• Umfangreiches Wiederholungs-System
• Environment maps und andere Sondereffekte
• Verbesserte vorbeleuchtete Landschaften
• Fässerweise Körperteile
• Massenhaft Gelächter
Carmageddon benötigt Android 2.3.4 oder neuer.
AUSZEICHNUNGEN UND ANERKENNUNGEN FÜR DAS ORIGINLSPIEL
Carmageddon hat 1997 die Trophäe „Spiel des Jahres” bei den PC Zone Leser-Auszeichnungen erhalten. Carmageddon 1 & 2 waren das „Fahrspiel des Jahres” 1997/1998.
AUSGEWÄHLTE KRITIKEN DES ORIGINAL SPIELS
Ursprünglich im Jahr 1997 für den PC veröffentlicht war Carmageddon ein sofortiger Hit und der Titel verkaufte sich weltweit über 2 Millionen Mal. Hier sind einige Meinungen der Spielepresse zu dieser Zeit:
„Carmageddon ist viszeraler, gewalttätiger Fahrzeugspaß…” – GameSpot 8,8 von 10
„Carmageddon, um es direkt auf den Punkt zu bringen, ist eines der besten Computerspiele, das ich je gespielt habe … Carmageddon ist Gott!” – Duncan McDonald 95 % Klassiker-Auszeichnung PC Zone Magazin
„Wenn Ihr also nächstes Mal Bullen bei GTA VI erschießt, dann denkt daran, Carmageddons Kontroverse war zuerst da, und Ihr habt ihr eine ganze Menge zu verdanken.” – RetroGarden
ÜBER STAINLESS GAMES
Stainless wurde im Jahr 1994 von Patrick Buckland, einem Veteranen der Spielindustrie, der bis ins Jura-Zeitalter von 1982 zurückreicht, und Neil Barnden, der Haare wie ein Mammut hatte, gegründet. Ein Team aus 8 arbeitete bei Stainless am ursprünglichen Carmageddon und 5 sind heute noch in der Firma, auch wenn einige von ihnen in einem kleinen gepolsterten Raum im Keller mit Handschellen gefesselt aufbewahrt werden.
Stainless Games beschäftigt jetzt gut über 50 wahnsinnige, engagierte Leute gemischten Geschlechts, Größe und Breite. Man findet sie alle gefährlich von einem kleinen kreidigen Felsen an der Südküste Englands baumeln.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit Emmy für “herausragende Werbung” ausgezeichnet

iPhone 5s

Apple wurde nun für seinen Weihnachts-Werbespot aus dem Jahre 2013 mit einem Emmy ausgezeichnet. Der Clip namens "Misunterstoodundquot; bewirbt das iPhone 5s.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #388 (Appspaltung)

News

Sponsor

  • Squarespace
    • Website, Portfolio oder Blog. Einfach, gehostet und mit tollem Design und Interface
    • 14 Tage gratis testen, ohne Kreditkarte
    • 10% Rabatt mit Code GADGET

Picks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Sicherheit: Das Gyroskop als daueraktive Wanze

gyroImmer dann, wenn sich der Sommer langsam seinem Ende neigt und schon mal Platz für den Herbst macht, startet traditionell die Saison der Sicherheits- und Security-Konferenzen. Anfang August läuft die DefCon, Mitte August das USENIX Security Symposium. Später, im Dezember, wird der Chaos Communication Congress [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeiten bei Quanta: Apple reagiert auf Kritik der Fair Labor Association

Nachdem Apple hart kritisiert wurde, sich zu wenig um die Arbeitsbedingungen bei Zulieferern und Vertragspartnern zu kümmern, achtet Apple inzwischen sehr viel stärker darauf, wie Foxconn und andere Fertiger ihre Mitarbeiter behandeln. So stellte Apple unter anderem einen Verhaltenskodex für Partner auf und führt regelmäßige Inspektionen in den Betrieben durch. Einer Untersuchung der Fair Labo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Ist der Blitz schneller als USB?

Eines der größten Trauerspiele der Computer-Geschichte könnte bald der Vergangenheit angehören. Ein Kommentar.

USB Lightning Kabel

Wir bauen faszinierende Computer. Mit ihnen kann man komplexe Berechnungen durchführen, atemberaubende Spiele erleben und den Alltag etwas leichter gestalten. Doch wir kriechen auch unter den Tisch, in die letzte Ecke und ärgern uns immer wieder, dass dieses Kabel schon wieder nicht in den Anschluss passt.

Ganze 17 Jahre dauert es, bis genau dieses Problem der Vergangenheit angehören soll. Die USB Promoter Group hat einen neuen Standard angekündigt: USB 3.1. Neben verbesserter Geschwindigkeit und einer erhöhten Leistungsabgabe sieht die neue Spezifikation endlich einen USB-Stecker vor, den man beidseitig in den neuen Anschluss stecken kann.

Das große Problem von USB 3.1: Anders als seine Vorgänger wird der neue Standard nicht mehr abwärtskompatibel sein. Jeder wird sich selbst ausmalen können, wie lange es dauert, bis alle Computer und Peripherie-Geräte mit dem neuen Anschluss ausgestattet sind. Ein aktuelles MacBook oder ein 60 Zoll TV verschwinden schließlich nicht so schnell in der Versenkung.

Und wieder einmal ist es Apple, das einen Schritt weiter gedacht hat und schneller ist als der Rest der Computer-Industrie. Nach der Einführung des beidseitig verwendbaren Lightning-Kabels soll nun auch das andere Ende praxistauglicher werden. Neue Gerüchte und entsprechende Fotos sollen zeigen, dass Apple den bekannten USB-Anschluss ordentlich aufmotzt – und wir bald nicht mehr fluchend im Staub sitzen, nur weil das Kabel mal wieder nicht passt. Zumindest solange wir nur unser iPhone oder iPad laden und synchronisieren wollen.

Der Artikel Kommentar: Ist der Blitz schneller als USB? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nui Case: Vollholz-Hülle aus Edelkastanie für das MacBook Pro

Ein Kieler Startup-Unternehmen hat eine Vollholz-Hülle für das MacBook Pro mit Retina-Display entwickelt. Das Nui Case wird aus heimischer Edelkastanie gefräst und soll nur 470 Gramm (13,3-Zoll-Modell) bzw. 550 Gramm (15,4-Zoll-Modell) wiegen. Eine Wollfilz-Polsterung schützt den Mobilmac vor Kratzern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Pokemon: The Trading Card Game Online” kommt aufs iPad (Update)

Ist das ein erstes Einlenken bei Nintendo? Pokémon-Youtuber TheJWittz hat via Twitter ein Foto von Pokemon: The Trading Card Game Online gepostet. Soweit nichts verwunderliches, schließlich gibt es das Sammelkartenspiel bereits seit einiger Zeit. Hier aber auf einem iPad – und das ist wirklich neu…


Ob sich dies bewahrheitet und Nintendo eines seiner beliebtesten Franchises tatsächlich in den AppStore bringen wird, bleibt aber bis zur endgültigen Bestätigung abzuwarten. Wir werden natürlich Augen und Ohren offen halten und berichten, sobald sich hier etwas tut…

Update 11:22h:
Wie The Pokémon Company gegenüber polygon.com bestätigt hat, wird es Pokemon: The Trading Card Game Online tatsächlich fürs iPad geben. Wann es soweit ist, konnte man aber noch nicht sagen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Size DOES Matter: Reflexe mit Rhythmus testen

Testet Eure Reflexe mit den Beats der Rhythmus-App Size DOES Matter, die wir Euch ans Herz legen wollen.

Frisch erschienen kommt das Universal-Game mit vielen verschiedenen Tracks. Die verschiedenen Level sind nach und nach immer schwieriger zu meistern. Ziel ist es, eine Kette von Blöcken durch passende Löcher zu navgieren. Die Steuerung habt Ihr sofort kapiert. Wischt Ihr links nach oben und unten, ändert sich Eure Position und wischt Ihr rechts, passt sich Eure Größe an. So müsst Ihr dann versuchen, den Euch entgegenkommenden Mauerstücken auszuweichen und Eure Größe so zu ändern, dass Ihr die freien Bereiche genau ausfüllt.

Size DOES Matter Screen1

Size DOES Matter Screen2

Anfangs ist das Spiel noch langsam und einfach, aber nach und nach wird es immer schneller, was es auch schwerer macht. Die Musik im Hintergrund ist aber hilfreich, da sie den Takt vorgibt. Eure Fähigkeiten in Size DOES Matter könnt Ihr anhand der erreichten Punkte auch über das Game Center mit anderen vergleichen. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

Size DOES Matter Size DOES Matter
(5)
0,99 € (uni, 67 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix-Österreich startet einen Tag früher

netflix

Netflix Österreich soll nicht wie erwartet am 17. September, sondern “schon” am 16. September auf Sendung gehen und über das Apple TV verfügbar sein. Es gibt von Seiten Netflix noch keine Bestätigung darüber, ob das Datum wirklich stimmt, aber man hat jetzt schon am 17. September zu einer Party in Wien eingeladen und hier soll der Dienst schon online gegangen sein. Somit dürfte der 16. September ein gutes Datum für einen Start sein.

Betrachtet man die Medienlandschaft in Österreich, ist Netflix ein großer Gewinn und es ist zu erwarten, dass sich viele Kunden dafür anmelden und das Angebot nutzen werden. Fraglich ist, welche heimischen TV-Sendungen und Serien über den Dienst angeboten werden. Vielleicht werden auch Inhalte des ORF über den Dienst veröffentlicht werden oder eventuell Sendungen des privaten Fernsehens, wie zB ATV oder Puls4.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo kündigt Pokémon-Spiel für das iPad an

Als Nintendo im Januar erklärte, zukünftig einige Apps für mobile Plattformen wie iOS entwickeln zu wollen, gab es bereits einen Hoffnungsschimmer, dass sich darunter auch Spiele befinden könnten. So schloss CEO Satoru Iwata zwar Spiele-Portierungen kategorisch aus, betonte aber zugleich, dass er den App-Entwicklern keine Auflagen macht, womit theoretisch auch Spiele erscheinen könnten. Aus ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert über Karten-Verbesserungen per E-Mail

apple-mapsUS-Amerikanische iPhone-Nutzer, die Apple über falsche beschriftete Straßen, geschlossene Restaurants und fehlerhafte Bildaufnahmen in der Karten-Applikation informieren, können sich zukünftig per E-Mail über die vorgenommenen Berichtigungen auf dem Laufenden halten lassen. Auf amerikanischen Geräten hat Apple dafür nun die Option “Follow-up by Email” aktiviert, die den hierzulande [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie stehen Sie Mietsoftware (Abo-Modell) gegenüber?

* Ich halte das grundsätzlich für eine gute Idee * Ich kann mir den Einsatz von Mietsoftware nur in Einzelfällen vorstellen * Ich lehne das Mieten von Software grundsätzlich ab und bevorzuge weiter den Kauf von Software * Bin noch unentschieden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Skateboard-Simulation “Skater” erscheint in Kürze im AppStore

Das australische Entwicklerstudio Frosch Media hat seine Arbeiten an Skater nahezu abgeschlossen, der Release soll unmittelbar bevorstehen. Wann der neue “Finger-Skater” genau im AppStore erscheinen wird, können wir euch noch nicht sagen. Was wir euch aber zeigen können, sind zwei Preview-Screenshots, die unserer Meinung nach Lust auf mehr machen…
Skater_Shot_1_HH_Marana_Red_SJSkater_Shot_2_CB_Brea
In bekannter Finger-Akrobatik-Manier könnt ihr auch in Skater euer Skater-Können auf dem iOS-Display zeigen. Per Finger steuert ihr das Brett virtuell durch verschiedene Umgebungen, mit dabei sind unter anderem US-Parks wie Stoner Park, Woodward Plaza und The Berrics sowie Straßen-Umgebungen wie Carlsbad Gap und Hollywood High. Zudem gibt es allerhand Social-Features, um das EInzel- und Mehrspieler-Erlebnis möglichst umfassend zu gestalten.

“As ex-competitive skaters and developers, we wanted to play a better skate game on the current generation of devices,” sagt Dain Hedgpeth, Chef von Frosch Media. “We surveyed tons of skaters, scoured forums from around the world, and found that we wanted a skateboarding experience that offered organic gameplay, social engagement and a way to expose and share the best things to do in levels – one’s that were based on real world skate parks. So I flew to California to meet with some of the world’s top skaters and together we travelled to some of the most renowned skate parks in the US.”

Sobald Skater dann in Kürze im AppStore erhältlich ist, werden wir uns natürlich aufs virtuelle Brett stürzen und schauen, wie sich der neue Konkurrent im Vergleich zu den Platzhirschen Touchgrind Skate 2 -l11788- und True Skate -l10682- schlägt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Sonntagseinkauf: Die App-Aktionen

Immer wieder Sonntags haben wir die App-Aktionen für euch. Heute möchten wir euch das iOS-Spiel Tesla-Wars an Herz legen, das in der iPad-Version zur Zeit gratis zu haben ist. Für den Mac gibt es auch einige Spiele, die vielleicht interessant sein können. Außerdem immer noch vergünstigt zu haben 1Password für Mac.

iOS iPhone
  • Star Walk – Astronomie (0,89€ statt 2,69€)...

Für den Sonntagseinkauf: Die App-Aktionen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funktion “Problem melden” wird in iOS 8 erweitert

Apple verbessert die Funktion, Probleme in den Apple Karten unter iOS 8 zu melden. Und zwar könnt Ihr jetzt auch Eure E-Mail Adresse für Rückfragen hinterlegen und werdet benachrichtigt, sobald der Fehler verbessert wurde. Bereits in iOS 7 und iOS 8 war es möglich, Fehler zu melden. Ihr könnt jetzt jedoch bei der Beschreibung des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

53% off Readiris Pro

Readiris Pro is the perfect solution for turning paper documents into editable text files or PDF documents.”

Purchase for $59.99 (normally $129) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auszeichnung für Apples Weihnachts-Werbespot

Apples Werbespot «Misunderstood» wurde von der amerikanischen Television Academy mit einem Preis ausgezeichnet.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Microsoft-Werbung: Surface Pro 3 gegen MacBook Air

Microsoft hat drei Werbespots zum neuen Surface Pro 3 veröffentlicht, die das neue Tablet mit dem MacBook Air aus dem Hause Apple vergleichen – ähnlich wie es Microsoft schon während der offiziellen Ankündigung des Surface Pro getan hat. Darin bewirbt der Softwarekonzern aus Redmond in erster Linie die hohe Flexibilität seines neuen Geräts, das als Mischung aus Laptop und Tablet gedacht ist. Jeder Spot schließt mit der Aussage „Das Tablet das deinen Laptop ersetzen kann.“

Im...

Neue Microsoft-Werbung: Surface Pro 3 gegen MacBook Air
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 erlaubt einfacheres Melden fehlerhafter Kartendaten

Um die Qualität der Apple-Karten zu verbessern, verlässt sich Apple auch auf Nutzermeldungen zu falschen Kartendaten. Mit iOS 8 wird es noch einfacher, eine solche Meldung an Apple abzusetzen. Über die Funktion "Report a problem" kann der Nutzer entweder direkt einen Screenshot des jeweiligen Kartenausschnitts an Apple übermitteln oder den Fehler manuell beschreiben. Optional lässt sich auch e ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik und Verkehrslärm sollen Smartphones laden

Geht es nach Forschern an der Queen Mary University of London (QMUL) könnten sich Smartphones in Zukunft einfach dank Umgebungsgeräuschen wie Musik, Verkehrslärm oder Fußball-Fangesängen aufladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stylus Pen

iGadget-Tipp: Stylus Pen ab 1.01 € inkl. Versand (aus China)

Billig, einfach, schick und gut.

In vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Amazon Blitzangebote: 128GB und 1TB SSD, Blutdruckmessgerät für iPhone, Powerline-Adapter und mehr

In regelmäßigen Abständen blicken wir auf die aktuellen Amazon Blitzangebote des Tages, so auch am heutigen Montag und zum Start in die neue Wochen. Über den Tag verteilt stellt der Online-Händler zahlreiche Produkte aus den unterschiedlichen Produktkategorien in den Mittelpunkt. Los geht es für gewöhnlich um 09:00 Uhr und die letzten Blitzangebote enden am frühen Abend.

amazon180814

Die Highlights der Amazon Blitzangeboten am heutigen Montag sind ganz klar eine 128GB SSD von Transcend sowie die 1TB SSD Samsung Serie 840 EVO Basic. Ihr habt die Qual der Wahl. Benötigt ihr viel SSD-Speicher oder etwas weniger? Für beide Geschmäcker ist etwas dabei. Als weiteres Highlight empfinden wir ein drahtloses Blutdruckmessgerät für iPhone, iPad und iPod touch sowie Powerline-Adapter. Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es kann vorkommen, dass ein besonders gefragter Artikel innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist.

09:00 Uhr

10:00 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

18:00 Uhr

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Amazon Blitzangebote aus den unterschiedlichen Produktkategorien.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fragwürdiges Twitter-Experiment: Favoriten mutieren zum Retweet

Twitter experimentiert offenbar damit, die "Favorisieren"-Funktion zu erweitern – stößt aber auf eine Menge Gegenwind.

1408344336 Fragwürdiges Twitter Experiment: Favoriten mutieren zum Retweet

Wie The Next Web entdeckt hat, soll man künftig auch in der eigenen Timeline angezeigt bekommen, wenn ein anderer Nutzer einen Tweet favorisiert hat. Die Darstellung ähnelt optisch einem Retweet, was bei vielen Mitgliedern für Verwirrung sorgte. Denn während Retweets das gewöhnliche Mittel sind, einen fremden Tweet an die eigenen Follower zu empfehlen, nutzen die meisten Twitter-User Favoriten lediglich zum Speichern interessanter Links. Nun würden sich beide Funktionen nahezu gleich auswirken.

Twitters öffentliche Testdurchläufe waren sowohl auf der Website als auch in der offiziellen App spürbar, dürften aufgrund der großen Aufregung allerdings nicht mehr lange weitergeführt werden und schon bald in der Schublade verschwinden. Denn abgesehen von der lauter werdenden Kritik lässt diese Umstellung die Grenzen von Retweets und Favoriten verschwimmen und stellt dadurch auch das eigene Konzept in Frage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Werbespot "Misunderstood" gewinnt Emmy Award

Der im vergangenen Dezember erschienene Apple-Werbespot "Misunderstood" wurde mit einem Emmy Award in der Kategorie "Outstanding Commercial" ausgezeichnet. Die Jury sah in dem Spot ein herausragendes Beispiel für einen gelungenen Werbespot, der den Zuschauer fesseln und überraschen kann. In dem Spot zeigt Apple eine Familie, wie sie gemeinsam Weihnachten feiert. Immer wieder kommt dabei auch d ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Ravensburger Puzzles für iPad und iPhone

ravensburger-puzzle-iconWährend mit Druckausgabe des Brockhaus, die wohl bekanntesten deutschsprachigen Lexikonreihe nicht mehr lieferbar und damit Geschichte ist, lassen sich die Ravensburger Puzzles zumindest bislang auch noch auf Karton gedruckt kaufen. Mit der im März vorgestellten digitalen Ausgabe der Legespiele hat sich der Spieleverlag aber auch schon auf iOS-Geräten gut positioniert. Jetzt gibt es [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knaller: Ravensburger & appgefahren verlosen ein iPad

In Kooperation mit Ravensburger verlosen wir ein iPad Mini mit Retina-Display. Noch jemand ohne Fahrschein?

Ravensburger Puzzle

Vor einigen Wochen haben wir euch das Ravensburger Puzzle (App Store-Link) vorgestellt. Mit der Universal-App für iPhone und iPad kann man über 250 viele Puzzles mit 20 bis 500 Teilen zusammenlegen – komplett digital und sogar unterwegs. Das Starter-Set mit sechs Puzzle-Motiven und 580 Münzen gibt es heute zum Sparpreis: Statt 2,99 Euro zahlt man aktuell nur 89 Cent. Innerhalb der App kann man dann neue Puzzle-Motive für jeweils 100 Münzen freischalten.

Mit verschiedenen Sortiermöglichkeiten, einer großen Auswahl an Motiven, einem aufwendigen 3D-Look der Puzzleteile, wöchentlichen neuen Motiven und verschiedenen Tischuntergründen bekommt man zahlreiche spannende Extras. Am besten kommen die Puzzles auf dem großen iPad-Display zur Geltung – aber was tun, wenn man gar kein iPad gibt?

Eine einfache Aufgabe – ein toller Gewinn

Ganz einfach: Eins bei uns gewinnen. In Kooperation mit Ravensburger verlosen wir ein iPad mini mit Retina-Display (WiFi, 16 GB, weiß/silber) und natürlich einen Guthabencode für das Ravensburger Puzzle. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich die folgende Aufgabe erfüllen: Nenne eine Kategorie aus dem Puzzle-Shop in Ravensburger Puzzle App.

Ein kleiner Hinweis: Der App Store kann euch schon weiterhelfen, wenn ihr die App nicht direkt kaufen wollt. Eure Lösung schickt ihr einfach im Betreff einer E-Mail bis zum 21. August 2014 um 12:00 Uhr an contest [at] appgefahren.de – und gewinnt mit etwas Losglück das iPad mini. Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen, pro Person nur eine Teilnahme erlaubt und Apple nicht als Sponsor tätig.

Der Artikel Knaller: Ravensburger & appgefahren verlosen ein iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten ab heute mit Extra-Geschenk

Die Woche beginnt gut: Ab heute gibt es iTunes-Karten mit einem Extra-Geschenk bei REWE.

Am Sonnabend haben wir Euch per News schon vorgewarnt, wollen Euch aber zum Wochenstart noch mal erinnern: Wenn Ihr ab heute bei REWE (Filialfinder) eine 25-Euro-iTunes-Karte kauft, bekommt Ihr an der Kasse einen Code im Wert von 5 Euro geschenkt. So vergrößert Ihr Euer Guthaben.

Angebot gilt bis 24. August

Der 5-Euro-Code lässt sich dann im App Store, iTunes Store oder Mac App Store wie gewohnt einlösen. Hier noch ein Screenshot der Aktion (mit Dank an Magnus und Patrick) – guten Einkauf, das Angebot gilt bis Sonnabend, 24. August.

Rewe Geschenk iTunes Karten ab 18 08 2014

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Infos & Screenshots zu “FIFA 15 Ultimate Team”

Nachdem wir euch vergangene Woche FIFA 15 Ultimate Team in einem Preview-Video (siehe unten) gezeigt haben, wollen wir nun noch ein paar Screenshots und Informationen nachreichen, die wir von EA im Nachklang der gamescom zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Der erste Screenshot, den wir euch unten eingebunden haben, zeigt die klassische Steuerung über die virtuellen Buttons. Zu sehen ist auch der neue, hinzugefügte Button für den “Pass in den Lauf” (Through). Wie gesagt können aber auch die im vergangenen Jahr eingeführten Tap- und Wischgesten zusammen mit den klassischen Buttons verwendet werden. Zudem gibt es Support für externe iOS-Controller. Das zweite Bild zeigt den Simulations-Modus, der neu eingeführt wurde.
F15_ClassicControlsQuick SimulationF15_Messi_Gameplay2
Wie berichtet wird FIFA 15 Ultimate Team, der iOS-Ableger der diesjährigen Konsolen- und PC-Ausgabe, ein reiner Free-to-Play-Titel und konzentriert sich primär auf das “Ultimate Team”. Hier kannst du wieder dein eigenes Dream Team zusammenstellen und managen, IAPs für neue Spielerkarten natürlich nicht ausgeschlossen. Zudem gibt es den neu eingeführten Simulations-Modus (siehe Bild 2) und die Matches of the Week, die bereits im Vorgänger vertreten waren.

Der Release wird in gut einem Monat zeitgleich mit den “großen Versionen” erfolgen. Natürlich werden wir FIFA 15 Ultimate Team dann in aller Ausführlichkeit anschauen und gucken, inwiefern die IAPs den Spielspaß quälen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten bei REWE: 25 Euro bezahlen, 5 Euro Extra-Guthaben erhalten

Penny hat es in der letzten Woche vorgemacht nun folgt die gleiche Aktion bei Rewe. Regelmäßig alle paar Wochen bieten Discounter, Elektromärkte etc. Rabatt beim Kauf von iTunes Karten an. Gerade ist die letzte Aktion bei Penny ausgelaufen, geht es in dieser Woche bei REWE weiter. Ihr entscheidet euch für die 25 Euro iTunes Karte und erhaltet 5 Euro Extra-Guthaben.

rewe180814_2

Die Aktion bei REWE startet am heutigen Montag (18. August) und endet am kommenden Samstag (24. August 2014). Beim Kauf einer 25 Euro iTunes oder App Store Karte erhaltet ihr bei REWE im Aktionszeitraum 5 Euro geschenkt. Das zusätzliche Guthaben erhaltet ihr über einen Code, der auf dem Kassenbon zu finden ist. Ihr bezahlt 25 Euro und erhaltet iTunes Guthaben im Wert von 30 Euro. Rein rechnerisch entspricht dies einem Rabatt von 17 Prozent.

Das gekaufte iTunes Guthaben bzw. App Store Guthaben könnt ihr beides zum Kauf von Apps, Mac Apps, Musik, Filme, Bücher etc. im iTunes Store, App Store, iBookstore und Mac App Store einsetzen. (Danke Chris)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navdy: Spektakuläres HUD-Display mit Gestensteuerung und Spracherkennung fürs Auto

Auch wir hatten mit dem Garmin HUD+ bereits ein sogenanntes Head-Up-Display als Erweiterung der Navigation im Auto getestet. Doch was Navdy bietet, geht weit über normale HUDs hinaus.

Navdy 1 Navdy 2 Navdy 3 Navdy 4

Eines müssen wir gleich vorweg nehmen: Das Navdy-HUD ist noch nicht im Handel erhältlich, es lässt sich auf der Website des Herstellers aber bereits zu einem Preis von 299 USD vorbestellen, und soll dann Anfang 2015 ausgeliefert werden. Der reguläre Preis im Handel wird dann für alle Nicht-Vorbesteller bei 499 USD liegen. Bei Summen wie diesen schluckt selbst der gemeine Apple-User schon schwer. Was rechtfertigt diesen nicht gerade billigen Preis für ein HUD-Modul?

Das Navdy-HUD hat so einiges mehr auf dem Kasten, als nur schnöde Navigationsanweisungen auf einen direkt an die Windschutzscheibe angebrachten Screen zu projizieren. Mit einer Projektionsgröße von etwa 5,1 Zoll ist das Navdy um einiges größer als die Streichholzschachtel-großen Ansichten der gegenwärtig auf dem Markt erhältlichen HUDs. Neben gewöhnlichen Navigationsanweisungen von Google Maps (Unterstützung von weiteren Navi-Apps ist geplant) ist das Navdy-HUD auch in der Lage, mit anderen Apps zu interagieren und entsprechende Mitteilungen auf dem Display anzuzeigen.

Routen, Telefonate und Nachrichten immer im Blick

So können nicht nur eingehende Telefonate über Navdy angenommen und beendet werden, sondern auch einkommende iMessages, SMS, E-Mails oder Tweets über das Display gelesen werden. Ein internes Mikrofon mit Noise-Cancelling-Funktion dient dabei nicht nur als Freisprechanlage, sondern kann auch eigene Sprachanweisungen über Siri oder Google Now empfangen. So lassen sich von unterwegs schnell und einfach Nachrichten versenden, ohne auch nur eine Hand vom Lenkrad nehmen und den Blick von der Straße wenden zu müssen. Das Display ist sogar gewissermaßen mit einer Multitasking-Funktion ausgestattet: So können gleichzeitig mehrere Informationen eingeblendet werden, beispielsweise Navigations-, Musik- und Anrufinformationen.

Für weitere Sicherheit sorgt eine gestenbasierte Steuerung, die über die eingebaute Infrarot-Kamera realisiert wird. Es reicht beispielsweise, mit einem erhobenen Finger vor dem Gerät von rechts nach links zu wischen, um einen Anruf anzunehmen, oder von links nach rechts, um eine unpassende Benachrichtigung abzulehnen. Auch im Sonnenlicht soll das Navdy hervorragende Leistungen erbringen: Die Hersteller berichten von einer 40 Mal stärkeren Helligkeit als die von iPhones oder Android-Smartphones.

Weiterhin ins Navdy-HUD eingebaut ist ein Beschleunigungssensor, ein elektronischer Kompass sowie ein Lichtsensor, WLAN mit den Standards 802.11 b/g/n, Bluetooth 4/LE sowie eine Audio-Unterstützung per 3,5 mm-Klinke oder Bluetooth. Ebenfalls vorhanden ist ein MiniUSB-Anschluss sowie ein Support für die OBD2-Schnittstelle des Autos, um Wartungshinweise direkt auf dem HUD angezeigt zu bekommen. Im Inneren des Navdy-HUD werkelt ein Dual Core-Prozessor mit Android 4.4, unterstützt wird neben iOS-Devices demnach auch Android-Geräte.

Sämtliche Benachrichtigungen, sei es von iMessage, Twitter, Facebook, WhatsApp oder dem Kalender, können im Navdy-HUD nach eigenen Präferenzen angepasst werden und so entweder komplett deaktiviert, nur angezeigt oder auch laut vorgelesen werden – für jüngere Beteiligte gibt es zudem eine Kindersicherung. Wir jedenfalls sind vom Konzept des Navdy-HUD sehr angetan, und bemühen uns, alsbald an ein Testexemplar für ausführlichere Praxis-Erfahrungen zu gelangen. Unter dem Artikel findet ihr noch ein kleines YouTube-Video der Navdy-Macher, in dem einige Features vorgestellt werden.

Was haltet ihr vom Navdy-HUD? Könntet ihr euch trotz des relativ hohen Preises vorstellen, ein solches Gerät zu kaufen? Oder haltet ihr die maximale Erreichbarkeit und Kommunikation im Auto für überflüssig? Wir sind gespannt auf eure Meinungen in den Kommentaren.

Trailer: Das alles kann Navdy

Der Artikel Navdy: Spektakuläres HUD-Display mit Gestensteuerung und Spracherkennung fürs Auto erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Scanner – easily scan books and multipage documents to PDF

PDF Scanner ermöglicht es Ihnen, jegliche Abzüge oder schriftliche Aufzeichnungen zu digitalisieren. Seine innovativen Algorithmen garantieren Kopien mit ausgezeichneter Qualität und scannen bei doppelseitigen Büchern automatisch jede Seite einzeln.

Sie werden zu schätzen wissen, wie der PDF Scanner mehrseitige Dokumente zusammenfasst und wie sie mit diesem in der Lage sind, die Dokumente nach Ihren Vorstellungen zu ordnen.

Benutzen Sie PDF Scanner, um:

• Textauszüge von Büchern und Publikationen für das Studium, die Arbeit oder zum allgemeinen Gebrauch zu scannen.
• Quittungen, Abrechnungen, Rechnungen und Kontoauszüge zu scannen.
• Zeichnungen von Stickern, Servietten und Tafelbildern zu digitalisieren.
• handschriftliche Notizen und Fotos zu speichern.
• unterschriebene Verträge zu dokumentieren.
• Zeitungsartikel und andere nützliche Informationsträger wie Rezepte, Tipps oder Annoncen zu digitalisieren.

Die vollständigen Tools unseres Scanners:

• Hohe Geschwindigkeit bei der Verarbeitung
• Umwandlung in PDF-Dateien unabhängig vom Betriebssystem
• Intelligente Verarbeitung von Doppelseiten in Büchern
• Eine Vielzahl an Scan-Verfahren (Farbe, Graukeil, Schwarzweiß)
• Auswahl der Seitengröße des PDF-Dokuments
• Automatische Erkennung von Rändern
• Manuelle Anpassung bestimmter Abschnitte
• Erstellung von mehrseitigen Kopien
• Zusammenfassung mehrerer Scans in einem Dokument
• Mehrseitige Anordnung: Neuanordnung oder Löschung von bestimmten Seiten
• Dokument kann per Email verschickt oder gedruckt werden
• Upload zu Dropbox
• VisiTouch Datei-Manager

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Rewe hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 24. August gibt es in Rewe-Filialen beim Kauf einer 25-Euro-iTunes-Guthabenkarte kostenlos fünf Euro iTunes-Guthaben dazu. Der Code für das Zusatzguthaben findet sich auf dem Kassenzettel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere hochauflösende Bilder des iPhone 6

iphone6_komp21

Nun kann man sich schon ziemlich sicher sein, dass die im Moment auftauchenden Bilder des iPhone 6 “echt” sind, da immer mehr Einzelheiten bekannt werden. Nun sind erneut Bilder der Front des iPhone 6 aufgetaucht, die zeigen sollen, welche Neuerungen es in der Displaygröße überhaupt gibt. Auch der Powerbutton und der Stummschalter sind gleich mit dabei und wurden hochauflösend abgelichtet.

iphone6_komp11

Erstmals kann man die Kanten des neuen iPhone 6 betrachten, die wirklich stark abgerundet sind und wahrscheinlich eine Rundung mit dem kompletten Gehäuse ergeben. Auch das etwas “gewölbte” Display kann man in diesen Bildern wirklich gut erkennen. Offenbar gibt es nun keine scharfen Kanten mehr beim iPhone. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Lightning-Kabel offenbar mit modifiziertem USB-Stecker

In den vergangenen Tagen sind verschiedentlich Fotos im Internet aufgetaucht, die einen modifizierten USB-A Stecker zeigen, der angeblich gemeinsam mit Apples diesjähriger Generation von iOS-Geräten ausgeliefert werden soll. Das besondere an diesem Stecker ist, dass er sich, ähnlich wie Apples Lightning-Stecker, in beiden Ausrichtungen in eine herkömmliche USB-Buchse stecken lässt. Die Gerüchte kommen damit passend zu dem gerade erst final verabschiedeten "Type C" USB 3.0 Standard, der ebenfalls über die Möglichkeit verfügt, in beiden Ausrichtungen in eine passende Buchse gesteckt zu werden. Dies ist natürlich ein durchaus beachtlicher Komfortgewinn, wenn man bedenkt, was für eine Fummelei es ist, einen herkömmlichen USB-Stecker mehr oder weniger "blind" in eine etwas versteckte Buchse zu verfrachten.

Während die Herkunft der Bilder und damit auch deren Authentizität nicht abschließend geklärt werden kann, hat Apple bereits 2013 einen Patentantrag gestellt, der genau diese Modifikation beschreibt und dessen Schemazeichnung starke Ähnlichkeit mit den nun auf den Bildern zu sehenden Anschlüssen besitzt.

Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass wir in diesem Jahr tatsächlich ein Lightning-Kabel mit einem wie oben zu sehen modifizierten USB-Anschluss in die Finger bekommen. Damit einhergehend dürfte sich auch das Innenleben des Kabels ein wenig verändern. So dürfte Apple mit dem neuen Kabel dann auch USB 3.0 unterstützen. Zudem gibt es spätestens seit der Beats-Übernahme Gerüchte, wonach Apple künftig den Lightning-Anschluss auch für die Übertragung von HD-Audio nutzen und entsprechende Kopfhörer anbieten wird. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-Stecker am Lightning-Kabel künftig beidseitig verwendbar?

usb-lightning-500Apple wird die Lightning-Kabel zum Anschluss von iOS-Geräten zukünftig möglicherweise mit einer praktischen Verbesserung ausliefern. Ein neu veröffentlichtes Foto zeigt angeblich die nächste Generation der Kabel mit einem USB-Stecker, der sich beidseitig verwenden lässt und nicht wie bei der aktuellen Version nur in eine Richtung eingesteckt werden kann. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knit: Geofencing-App teilt virtuelle Notizen und geheime Botschaften mit Freunden

Die Zeiten von kleinen Post-It-Zetteln könnten vorbei sein: Hier kommt Knit.

Knit 1 Knit 2 Knit 3 Knit 4

Manchmal ist es einfach zu auffällig, wenn man einen großen, gelben Post-It an der Haustür hinterlässt, auf dem steht, „Hallo Schatz, der Schlüssel ist unter der Türmatte!“. Mit der iPhone-App Knit (engl. für „knüpfen“) können solche Situationen nun galant umgangen werden. Knit (App Store-Link) ist kostenlos downloadbar und nimmt auf euren iDevices nur etwa 12 MB an Speicherplatz ein. Für die Installation der englischsprachigen App ist allerdings zwingend iOS 7.1 auf dem Gerät erforderlich.

Knit ist eine komfortable Lösung, um bequem kleine Notizen für Freunde oder die Familie an einem bestimmten Standort zu hinterlassen. Dafür ist es zunächst notwendig, dass sich der potentielle User mit Namen, E-Mail-Adresse und Passwort beim Knit-Dienst anmeldet – alternativ ist auch ein Login mit einem Facebook-Account möglich.

Mögliche Szenarien bei der Nutzung von Knit sind beispielsweise Restaurants, in denen ein bestimmtes Gericht empfohlen werden kann, vor oder innerhalb der eigenen Wohnung, um eine Nachricht für den/die Liebste/n zu hinterlassen, bei der Arbeit im Büro, um Kollegen mitzuteilen, dass die Kaffeemaschine wieder einmal defekt ist, oder, und das ist wohl der spassigste Grund, für die Organisation einer digitalen Schnitzeljagd, bei der in jeder neuen Nachricht der nächste Standort oder ein Rätsel, um diesen aufzufinden, mitgeteilt wird.

Knit gibt es bislang nur für iOS

Um auf sichere Art und Weise mit Freunden oder Familie kommunizieren zu können, sollte entweder der App Zugriff auf die Kontaktliste im iPhone oder den Facebook-Account gewährt, oder entsprechende Nutzer per E-Mail eingeladen werden. Besonders witzig: Jeder Knit-User kann ein Tier-Avatar samt passender Farbe auswählen. An diese in der App aufgezeigten Kontakte lässt sich dann eine Knit-Nachricht verschicken, die beim Erreichen des aktuellen Standortes per Push-Mitteilung auf dem Empfänger-Gerät angezeigt wird. In einer Timeline können zudem bis dato empfangene und gesendete Nachrichten eingesehen werden.

Das Prinzip von Knit ist wirklich innovativ und macht in hervorragender Weise vom sogenannten Geofencing-Prinzip, bei dem Aktionen mit Erreichen eines bestimmten Standortes ausgelöst werden, Gebrauch. Aufgrund der kostenlosen Eigenschaften und dem erforderlichen Zugriff auf Kontakt- und Standortdaten sollte man skeptischerweise einen Blick auf die AGBs von Treble, dem Entwicklerteam aus Toronto (Kanada) werfen, bevor man sich zur Installation entscheidet. Einen weiteren großen Haken hat die Sache allerdings auch noch: Knit ist bislang nur für iOS verfügbar. Will man also einen großen Freundes- oder Familienkreis erreichen, in dem auch Android- oder Windows Phone-User zugegen sind, steht man wohl weiterhin mit den kleinen, gelben Klebezetteln besser da.

Der Artikel Knit: Geofencing-App teilt virtuelle Notizen und geheime Botschaften mit Freunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ravensburger Puzzle: klassische Puzzlesammlung erstmals für kleine 0,89€ laden

Die Puzzle-Sammlung Ravensburger Puzzle -l13698- von Ravensburger Digital könnt ihr aktuell zum ersten Mal seit dem Release im März diesen Jahres für nur 0,89€ laden. Regulär liegt der Preis bei 2,99€, der Tiefstpreis für die Universal-App war bisher bei 1,79€.

Wie in unserer App-Vorstellung vorgestellt, bietet Ravensburger Puzzle -l13698- eine große Anzahl an Puzzles mit je 20 bis 500 Teilen. Sechs wählbare Puzzlemotive sind dabei im Downloadpreis von aktuell nur 0,89€ enthalten, mehr als 100 weitere Motive unterschiedlichster Art können via IAP erworben werden.
Ravensburger Puzzle iPhone iPad
Auch wenn man sich ein klassisches Puzzle nur schwer auf einem iOS-Gerät vorstellen kann, lässt sich Ravensburger Puzzle -l13698- erstaunlich gut spielen und steuern. Im AppStore gibt es gute vier Sterne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Rewe ab heute mit Angebot

Eine Erinnerung, damit ihr den Deal nicht verpasst. Ab heute bietet Rewe einen Extra-Zuschlag beim Kauf einer Geschenkkarte. Apfelpage-Leser Martina und Stephan weisen uns mit Beweisfoto auf die Aktion vom 18. August bis zum 24. August hin.

1408195764 iTunes Karten: Rewe ab heute mit Angebot

In dieser Zeit schenkt euch die Supermarktkette beim Kauf einer 25 Euro iTunes- oder App Store-Karte 5 Euro extra dazu. Ihr zahlt also die gewöhnlichen 25 Euro für den Gutschein, bekommt auf dem Kassenbon aber noch einen weiteren Code gedruckt. Dieser hat einen Wert von 5 Euro, sodass euch insgesamt also 30 Euro gutgeschrieben werden, die ihr in Apples virtuellen Läden ausgeben könnt.

Das Angebot beschränkt sich nur auf die 25 € Karte und gilt nicht für variable Coupons.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergiftung – Erste Hilfe für Kinder

Vergiftungen bei Kindern erkennen, behandeln und vorbeugen!

Ob Haushaltsmittel, Pflanze oder Schlangenbiss – “Vergiftung – Erste Hilfe für Kinder” hilft Ihnen, im Ernstfall einer Vergiftung das Richtige zu tun! Suchen Sie schnell und intuitiv nach Ihrem Giftstoff, informieren Sie sich über seine Giftigkeit und orientieren Sie sich an Symptomen, „DOs“ und „DON’Ts“. Wählen Sie gegebenenfalls direkt aus der App schnell und unkompliziert Ihre lokale Giftinformationszentrale bzw. den Notruf.

Neu in dieser Version: Als Dank an die zahlreichen Käufer aus Österreich und der Schweiz haben wir jetzt auch die dortigen lokalen Giftinformationszentralen hinterlegt! Besser noch: wir haben sämtliche verfügbare Nummern der WHO eingepflegt und ermöglichen Ihnen damit den Giftnotruf in über 80 Ländern weltweit. So sind Sie nicht nur zu Hause, sondern auch im Urlaub für den Notfall bestens gewappnet!

Lebensbedrohliche Vergiftungen sind selten. Darum ist es wichtig, dass Sie Ruhe bewahren, ihr Kind, Kleinkind oder Baby beruhigen und vor allem, dass Sie nicht vorschnell handeln! Denn eine falsche Maßnahme ist oft gefährlicher als die Vergiftung selbst. Mit dieser App sind Sie jederzeit über die richtigen Schritte informiert.

Suchen Sie in über 500 Stichwörtern oder in den verschiedenen Kategorien:

  • Haushalt und Chemikalien,
  • Kosmetika,
  • Medikamente,
  • Nikotin,
  • Pflanzen,
  • Pilze,
  • Stiche und
  • Tierbisse.

Bei Pflanzen und Pilzen bietet die Bildsuche eine weitergehende Hilfestellung, wenn Ihnen der Name nicht geläufig ist oder Sie diesbezüglich unsicher sind.

In der Kategorie Tipps finden Sie hilfreiche Empfehlungen, um Vergiftungen von vorneherein zu vermeiden, denn “Vorbeugen ist besser als Heilen”. Vielleicht gibt es auch bei Ihnen zuhause noch Optimierungsmöglichkeiten, an die Sie bisher nicht gedacht haben?

Key Features:

  • über 500 Suchbegriffe
  • 8 Kategorien
  • Bildersuche für Pflanzen und Pilze
  • Giftnotrufnummern für über 80 Länder weltweit
  • jederzeit und überall
  • schnell und unkompliziert
  • werbefrei
  • hilfreiche Präventionsmaßnahmen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: 25 Millionen Amerikaner planen iPhone-Upgrade

Je näher wir uns auf die iPhone 6 Vorstellung zubewegen, stellt sich für potentielle Smartphone-Käufer die Frage, ob sie zum iPhone 6 greifen oder nicht. Wechsel ich von Android aufs iPhone? Schicke ich mein jetziges iPhone in Rente? Ist mein Mobilfunkvertrag schon reif, so dass ich ein neues subventioniertes Gerät erhalte? Oder versuche ich ein iPhone 6 ohne Vertrag direkt bei Apple zu kaufen?

iphone6_upgrade

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple ein 4,7“ und ein 5,5“ Modell auf den Markt bringen und auch unter der Haube deutlich nachbessern wird. Die Kollegen von Comscore haben ein paar Daten rund um das kommende iPhone 6 Upgrade zusammengetragen. Die eingebundene Grafik zeigt aktuelle iPhone-Besitzer in den USA und ihre Intention zum iPhone 6 zu greifen.

  • 35 Prozent aller iPhone-Besitzer wollen in den nächsten 6 Monaten upgraden
  • Besitzer eines iPhone 3G/3GS haben die größte Intention
  • iPhone 4S Besitzer repräsentieren die größte Gruppe von iPhone-Besitzer, die upgraden wollen (40 Prozent bzw. 20 Millionen Kunden)
  • iPhone 5C Besitzer stellen die kleinste Gruppe dar
  • Auch wenn iPhone 5S Besitzer das neuste Gerät haben, planen 24 Prozent einen Wechsel auf das iPhone 6 (3,6 Millionen Kunden)

Interessanterweise werden viele iPhone 5S Besitzer begründen. Innerhalb dieser Gruppe dürften viele Technikfans sein, die immer das neuste Apple Produkt besitzen wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Profile von fünf «Vice Presidents» nun auf Apples Leadership-Webseite

Apple hat die Leadership-Webseite ergänzt: neben den Profilen der Senior Vice Presidents sind nun auch die Profile einiger Vice Presidents zugänglich. Mit der Profil-Veröffentlichung rücken diese Manager noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Misunderstood: Apples Weihnachts-Video gewinnt Emmy

Neues Wasser in die Mühlen derer, die den Schritt zu einer deutlich größeren Apple-eigenen Marketing Abteilung nicht ganz so begrüßen wollen.

“Misunderstood”, Apples Weihnachtsspot aus dem letzten Jahr, darf sich als Gewinner des Creative Arts Emmy Award in der Kategorie “Herausragende Werbespots” rühmen. Diesen Preis bekommt man insbesondere dann, wenn sowohl die Schauspieler als auch die Geschichte des Kurzfilms überzeugen können. In dem 90-Sekunden-Video spielt das iPhone 5s mit iMovie und dem Apple TV die Hauptrolle. Er wird unterlegt von einer Klavier-Fassung des Songs “Have Yourself A Merry Little Christmas”.

[Direktlink]

Apple konnte sich gegen die Mitbewerber Nike, General Electric und Budweiser (Werbung 1, Werbung 2) durchsetzen – die Videos sind entsprechend verlinkt.

Diese Nachricht wäre allerdings deutlich weniger interessant, würde der Erfinder dieser Werbung nicht TBWA heißen. Ihr solltet bereits wissen, dass sich Apple auch aufgrund der fortwährenden Kritik an seinen Spots von diesem langjährigen Partner entfernen möchte. Dazu stellte man jüngst eigene Marketing-Leiter ein und machte auch vor Firmenzukäufen keinen Halt. Dieser Erfolg wird den Zug jedoch keinesfalls unterstreichen können.

Tim Cook könnte mit TBWA in der Tat einen wertvollen Partner aus der Hand geben. Apples Streben, alles selbst organisieren und produzieren zu wollen, wird aber schließlich überwiegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt Preis für herausragende Werbung

Apple hat mit einem Werbespot den renommierten Emmy Award für herausragende Werbung gewonnen.

“Misunderstood”, erschienen zur Weihnachtszeit 2013, erklärt die Vorzüge des iPhone 5S, von Apple TV und AirPlay. Der Spot setzte sich bei der Preisvergabe gegen Werbe-Clips von Unternehmen wie Nike, General Electric oder Budweiser durch. Die Werbung hat übrigens Apples langjährige Werbeagentur TBWA erdacht. Zuletzt war Apple mit TBWA nicht mehr allzu glücklich – wie Ihr wisst, hat Apple deshalb die hauseigene Marketing-Abteilung erheblich verstärkt.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Amazing Android App Kit: 5 Professionally-Designed App Templates for $49

These Fully-Featured & Coded Templates Give You 5 Working Projects To Build Off – Right Out Of The Box
Expires October 17, 2014 23:59 PST
Buy now and get 90% off

THE GOODS

Get your Android app idea off the ground – without the expensive and time-consuming design and development costs. These templates are the perfect place to start. With a functional native Java code base, eye-catching artwork, excellent UX, and documentation, it's everything you need to make your app a Google Play Store star.

WHY YOU'LL LOVE IT

The visual designers and developers at MyAppTemplates are mobile specialists, painstakingly crafting every template to perfection. There's a reason they're the number one app templates brand on the web.

ASSET PREVIEWS

What You Get - For each template (5 templates):
    A working, sample .apk project ready to use immediately High quality Java source code that builds in Eclipse Original layered photoshop PSD that you can edit and customize to fit your needs 20+ Sliced PNG’s HTML Documentation
5 Android Templates Taxi - CLICK HERE for full preview Activity - CLICK HERE for full preview News Feed - CLICK HERE for full preview Food - CLICK HERE for full preview Social Share - CLICK HERE for full preview

WHAT YOU'LL NEED

    Eclipse with Android ADT extension (free download HERE) Adobe Photoshop to edit image files

LICENSE DETAILS

    Any limitations on use? - Purchase of a template grants the user to publish one app on an app store, per template. Not to be resold
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CrossOver 13: Run Windows Software On Your Mac for $30

Run Your Windows Software Natively on Mac OS – No Windows License Necessary
Expires September 08, 2014 23:59 PST
Buy now and get 50% off

EASILY RUN WINDOWS ON YOUR MAC

Have you ever wanted to easily run Windows applications & PC games on your Mac? CrossOver 13 has you covered and now you can install your Windows software right onto your Mac without a Windows license, without rebooting, and without a virtual machine. Your Windows applications and games integrate seamlessly on your Mac OS X and run alongside your other Mac applications.

WHY YOU'LL LOVE IT

Let's face it, there are some great Windows applications and PC games that we'd love to run on our Mac but due to compatibility issues we've just been out of luck...until NOW. Now you can get the best of both worlds.

TOP FEATURES

    Seamless Command Conversion - Install Windows programs into Crossover and it translates Windows commands back and forth to the Mac OS No Reboot Required - No need to reboot your computer to run Windows OS (unlike Boot Camp) Like Parallels, But Sleeker - Get rid of the performance overhead of running Windows OS in a virtual machine like Parallels or VMware

THE PROOF

"CrossOver Office represents another step toward making Linux a viable desktop environment for select corporate and power users." - PC Magazine "In general, running CrossOver Office was so similar to using Office on a standard Windows system that it was sometimes difficult to remember the PC was actually running Linux." - Wired "It works so well, and the Windows programs that it currently supports run so smoothly, that it makes me feel slightly guilty – as though I'm somehow cheating." - Desktop Linux.com

WHAT YOU'LL NEED

    OS: Mac OS X 10.6.x or later Processor: Intel-based Mac Compatible Applications: Check out what apps Crossover is compatible with HERE Language: English

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - 1 When does license need to be redeemed by? - Anytime Does it include updates? - Yes, minor updates
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Suite for MS Office 50% off today

Suite for MS Office

Word Templates

The collection of 262 easy-to-use templates for creating business and personal documents with MS Word presents a mix of designs, from business proposals and newsletters to books and menus. Every layout – from the prime elegance of text-only pages to the light-hearted fusion of pictures and slogans in the poster templates – features quality design and great usability. Available in the US and international page sizes.

Excel Templates

Make use of these 30 diverse and practical templates for MS Excel to make your daily job much more manageable. Personalize the templates for your business or personal requirements: create tables, make calculations, draw diagrams, and insert images, handling your duties with structure and without trouble. Available in the US and international page sizes.

PowerPoint Templates

These 10 high-quality designs for PowerPoint presentations are more than just good-looking backgrounds. They cover up to 20 diverse master slides, which allows you to select the most fitting layout for your information, whether it mostly consists of bullet points, combines text with illustrations, or presents multiple graphs and tables.

*Requires Microsoft Office 2008 or later, which has to be purchased separately.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Rock It! - Lebe deinen Traum

Rock It! - Lebe deinen Traum
Mike Marzuk

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Sonstiges

Die 15-jährige überaus talentierte Julia (Emilia Schüle) bereitet sich auf ihre Aufnahmeprüfung am renommierten Musikinternat Amadeus vor. Als Julia eine Probe der Band Rock it belauscht, verliebt sie sich in den Leadsänger Nick (Daniel Axt) und stellt fest, dass ihr Herz mehr für Rockmusik als für Klassik schlägt, die sie vor allem ihren Eltern zuliebe spielt. Als der Keyboarder von Rock it aussteigt, sieht Julia ihre Chance gekommen: Mit Hilfe der Styling-Tricks ihrer Freundin Francesca verwandelt sie sich in das lässige Skatergirl Toni. Sie überzeugt beim Casting und wird die neue Keyboarderin von Rock it. Aber die intrigante und karrierebesessene Betty befürchtet, dass sie Julia als Duett-Partnerin für die Aufnahmeprüfung verliert -Julias Geheimnis droht aufzufliegen. Plötzlich steht Julia vor der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens: einer Karriere als gefeierte Pianistin oder der Erfüllung ihrer geheimsten Träume...

© 2010 Walt Disney Motion Pictures

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 11 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: