Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

103 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

10. August 2014

Für den Sonntagseinkauf: App-Store Rabatte

Immer wieder mal am Sonntag haben wir ein paar App-Download-Tipps für euch. Heute im Angebot die App 1Password, die ca. 30% günstiger zu haben ist. Außerdem ein paar nette Foto-Apps und Spiele. Wer auf Tomb Raider steht, wird sich freuen, dass sowohl Tomb Raider Underworld als auch die aktuelle Ausgabe günstiger zu haben sind. Wer seine Fotos mit netten LensFlare-Effekte versehen möchte, sollte sich die passende Universal-App anschauen, die es zur Zeit kostenlos gibt.

iOS...

Für den Sonntagseinkauf: App-Store Rabatte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neue Fotos der mutmaßlichen Vorderseite

Kurz vorm Start in die neue Woche gibt es neue gute Fotos der Vorderseite des iPhone 6.

Die Galerie der Bauteile, von der taiwanesischen Site AppleClub ins Rennen geworfen, zeigen sowohl die Innen-, als auch die Außen-Seite des vermeintlichen Front Panels. Es soll sich dabei um ein 4,7″ Modell des iPhone 6 handeln. Auch die Großenverhältnisse im Verhältnis zum aktuellen iPhone 5S werden deutlich.

iPhone 6 Front appleclub tw

Eine Aussage, ob es sich um ein Glas- oder Saphirglas-Display handeln wird, kann auch aufgrund dieser Fotos nicht mit Sicherheit getroffen werden. Es gilt also den 9. September abzuwarten. Dann wird Apple aller Voraussicht nach zwei iPhone 6 präsentieren – mit 4,7″ bzw. 5,5″.

iPhone 6 Front Panel innen appleclub tw

(via 9to5Mac)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick über den Tellerrand: Das Lumia 630 im Kurztest

Auch wenn man von einer Marke überzeugt ist, sollte man ab und zu einen Blick über den somit geschaffenen Tellerrand wagen. Diesmal wird das neue Lumia 630 einem Kurztest unterzogen. Bei einem Telefon, das für unter...

Blick über den Tellerrand: Das Lumia 630 im Kurztest
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade Gutschein: 150 Euro Rabatt auf MacBook Pro, iMac, Mac Pro, 100 Euro Rabatt auf MacBook Air

Bereits im Juli haben wir euch auf die aktuelle Rabatt-Aktion von MacTrade aufmerksam gemacht. Die Aktion, bei der ihr 150 Euro Sofort-Rabatt beim Retina MacBook Pro, iMac und Mac Pro sowie 100 Euro Sofort-Rabatt beim MacBook Air erhaltet, sollte ursprünglich Ende Juli auslaufen. Mit der Vorstellung des MacBook Pro 2014 Ende letzten Monats hat sich MacTrade dazu entschieden, den MacTrade Gutschein zu verlängern. Kurz vor dem Ende der Rabatt-Aktion am 15.08.2014 möchten wir euch noch einmal auf diese hinweisen.

mactrade_150_macbook_pro

Steht ihr derzeit vor dem Kauf eines Macbook Pro mit Retina Display, MacBook Air, iMac oder Mac Pro? Dann können wir euch nur empfehlen, einen Blick im MacTrade Online-Store vorbeizuwerfen. Da die Preise bei MacTrade leicht unter dem Niveau im Apple Online Store liegen, spart ihr mit dem MacTrade Gutschein nicht nur die 150 Euro bzw. 100 Euro, sondern noch ein paar Euro mehr.

Preisbeispiele

Für das neue 11“ MacBook Air mit 1,4GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,7GHz), 4GB Ram, Intel HD Graphics 5000, 128GB SSD, FaceTime HD Kamera, Thunderbolt, USB 3.0 und mehr zahlt ihr bei MacTrade inkl. 100 Euro Sofort-Rabatt nur 789 Euro. (Apple Online Store: 899 Euro)

mactrade290714

Das MacBook Pro Retina (15“ Display) mit 2,2GHz Quad-Core Intel Core i7, 256GB SSD, 16GB RAM, Intel Iris Pro Graphics, HDMI, Thunderbolt 2 und vielem mehr veranschlagt MacTrade inkl. 150 Euro Gutschein nur 1839 Euro. (Apple Online Store: 1999 Euro)

Für den 27“ iMac mit 3,2GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Arbeitsspeicher, 1TB Festplatte, Nvidia GeForce GT 755M, FaceTime HD Kamera, USB 3.0, Thunderbolt und vielem mehr zahlt ihr inkl. 150 Euro MacTrade Gutschein nur 1579 Euro (Apple Online Store 1799 Euro).

So funktioniert der MacTrade Gutschein

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb
  • Ihr benutzt den Gutscheincode „MBA-100EURO-RABATT“ (nur beim MacBook Air)
  • Ihr benutzt den Gutscheincode „150EURO-RABATT“ ( nur Retina MacBook Pro, Mac Pro und iMac)
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren Bildhälfte

Folgende Konditionen gelten für beide Gutscheine

  • Aktionszeitraum: 29.07.2014 bis 15.08.2014
  • Gutschein ist nicht einlösbar mit folgenden Produkten: Mac mini, Apple TV, iPad, iPod, iPhone oder ähnliches
  • Kombination mit anderen Gutscheinen ist nicht möglich
  • Kombinierbar mit dem Education-Rabatt für Studenten & Lehrer (5 % auf alle Apple-Rechner)
  • Restposten sind nicht mit diesen Gutscheinen kombinierbar
  • Zahlungsmöglichkeiten: Vorkasse, PayPal, Sofortüberweisung und Nachnahme
  • Keine Finanzierung möglich

Kostenloses „Stay Hungry, stay Foolish“ T-Shirt

Alle Kunden, die sich für den Kauf eines Macs entscheiden, erhaltet nicht nur in den Sofort-Rabatt, sondern erhalten auch noch ein kostenloses „Stay Hungry, stay Foolish“ T-Shirt. Dieses findet ihr unter dem Warenkorb und könnt es eurer Bestellung einfach kostenlos hinzufügen.

Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Kamera doch mit Absatz?

iphone_6_camera_ring-1

Eigentlich ging man davon aus, dass die Kamera des kommenden iPhone 6 wieder direkt in das Gehäuse verbaut wird, da es sonst zu einem nicht 100%igen Aufliegen des Gerätes kommen kann, wenn Apple hier einen Absatz verbaut. Die letzten Mock-Ups die veröffentlicht worden sind zeigten ein plane Rückseite und daher wurde auch vermutet, dass es so bleiben wird. Nun sind aber Bauteile, angeblich direkt aus der Fertigung, aufgetaucht, die ein anderes Bild ergeben.

Hier sieht man eindeutig wie beim aktuellen iPod touch ein Abstufung bei der Linse, die aus dem Gehäuse heraussteht. Für viele ist dies ein Indiz dafür, dass Apple hier keine passenden Komponenten gefunden hat um eine plane Rückseite zu garantieren. Sollte dies wirklich so sein, dürfte dies sicherlich vielen Apple-Fans ordentlich aufstoßen.

Was sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Eiger Nordwand” geht in die zweite Runde: Tell muss über die Teufelsbrücke

Mit Legend of Tell (AppStore-Link) hat das Pixcube Animation Studio ein Spiel mit typischem Schweizer Charakter geschaffen. Nach Legend of Tell bezwang Tell die Eiger Nordwand (AppStore-Link). Warst du geschickt genug und hast die Eiger Nordwand bezwungen? So wartet nun…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Family Sharing in der Testphase

Unter iOS 8 werden einige neue Features kommen, eines davon ist Family Sharing. Dort können Familienmitglieder sich ihre Apps teilen. Bis zu fünf Teilnehmer können die App ebenfalls kostenlos benutzen. Auf der letzten WWDC wurde unter anderem iOS 8 präsentiert. Verschiedene Features wurden vorgestellt und einige kleine Verbesserungen in der Optik sind schon bekannt. Beispielsweise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt Neuerungen der OS X Yosemite Beta 5

osx_yosemite

Knapp eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple iOS 8 Beta 5 und die OX Yosemite Developer Preview 5 im Gleichschritt freigegeben hat. Während wir auf die Neuerungen der iOS 8 Beta 5 bereits etwas intensiver eingegangen sind, unter anderem hier mit verschiedenen Videos, möchten wir mit ein paar Tagen Verzögerung auch die Neuerungen der OX Yosemite Beta 5 kurz im Video zeigen.

Das zweiminütige Video gibt euch einen guten Überblick, welche kleinen Anpassungen Apple mit der fünften Beta zu OS X 10.10 vorgenommen hat. So wurde unter anderem die Optik des Taschenrechners und der Lautstärkeanzeige angepasst, die Möglichkeit geschaffen, sich die Adresszeile in Safari komplett anzeigen zu lassen (endlich!), und die Toolbar in den Einstellungen wurden überarbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Luxus-Villa des Jonathan Ive

jonathan-ive

Im Jahr 2012 legte sich Jony Ive, iOS 7-Schöpfer und Chef-Designer bei Apple, eine in San Francisco angelegte Luxus-Villa zu. Preis: stolze 17 Millionen.

Das Anwesen gehört zu den bedeutendsten in San Francisco und wurde vom bekannten Architekten Willis Polk entworfen und 1927 fertig gestellt.

Unten eingebettet findet ihr eines von vier Schlafzimmern, das Wohnzimmer, sowie die Bibliothek. Weitere Eindrücke bekommt ihr bei den Kollegen von Business Insider.

the-master-bedroom-has-a-fireplace-in-total-the-home-is-five-stories

the-formal-sitting-room-has-a-lovely-pattern-on-the-ceiling

cozy-up-in-the-library

Der Beitrag Die Luxus-Villa des Jonathan Ive erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Assault Vector – neuer Taktik-Shooter

Unsere heutige App des Tages Assault Vector ist ein taktischer Weltraum-Shooter auf Hexagon-Feldern.

Das Game ist universal und setzt Euch auf ein Spielfeld, welches aus verschiedenen Feldern besteht. Manche davon sind auch nicht passierbar. Um Euch zu bewegen, tippt Ihr einfach ein Feld neben Euch an. Alternativ könnt Ihr auch einen Sprung durchführen, um ein paar Felder auszulassen oder Ihr schießt mit der der Neutronen-Kanone. Die Ebenen bestehen nämlich nicht nur aus Anfang und Ende, sondern auch Gegner werden platziert.

Assault Vector Screen1

Assault Vector Screen2

Diese bewegen sich wie Ihr Runde für Runde um ein Feld.  Jeder hat aber eine Angriffsfläche. Geratet Ihr in diese hinein, werdet Ihr unter Beschuss genommen. Gelingt es Euch aber, die Gegner in Euren Radius zu bringen, lassen sie sich abschießen. Ein Level gilt als geschafft, wenn Ihr alle Gegner besiegt oder den Ausgang erreicht habt. Danach wählt Ihr noch ein Upgrade aus, bevor Ihr in die nächste Ebene geschickt werdet. (ab iPhone 4, ab iOS 6, englisch)

Assault Vector Assault Vector
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 40 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW32

In der KW 32 veröffentlichte News: Apple stellt Entwicklern fünfte Beta von iOS 8 zur Verfügung Fünfte Entwicklervorschau von OS X Yosemite veröffentlicht iOS 8-Beta zeigt AppleTV mit neuer Bedienoberfläche Apple plant offenbar iPhone Event am 9. September Samsung und Apple beschliessen, alle Patentstreitigkeiten außerhalb der Vereinigten Staaten zu beenden Russische Hacker knacken 1,2 Milliarden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rochard: Klasse Mac-Platformer mit kniffligen Schwerkraft-Rätseln reduziert

Ihr sucht noch ein wirklich tolles Game für den Mac, das nicht allzu viel kostet? Jump’N’Run- und Puzzle-Liebhaber sollten sich das momentan vergünstige Rochard näher ansehen.

Rochard 1 Rochard 3 Rochard 4 Rochard 2

Rochard (App Store-Link) ist schon seit 2011 ein Bestandteil im deutschen Mac App Store und kostete dort sonst zumeist zwischen 5 und 10 Euro. Seit kurzem kann das Spiel für nur 3,59 Euro heruntergeladen werden. Rochard ist auf Deutsch spielbar, benötigt 1,05 GB an freiem Speicherplatz sowie mindestens OS X 10.6.6 oder neuer. Insbesondere User von Macs, die vor 2010 gebaut wurden, sollten sich die Systemvoraussetzungen im Mac App Store genauer ansehen: Flüssig läuft das Spiel nur auf Geräten mit mindestens 256 MB Videospeicher.

Rochard lässt sich am ehesten als futuristischer Platformer mit physikbasierten Puzzles beschreiben. Die Hauptfigur des Spiels, John Rochard, ein Astro-Bergarbeiter, ist mit einem sogenannten G-Lifter als stärkste Waffe ausgerüstet und kann damit die Schwerkraft von Gegenständen beeinflussen. Diese Funktion ist bei der Bewältigung der Level und im Kampf gegen Gegner essentiell.

In insgesamt fünf verschiedenen Kapiteln in einer bunten 3D-Umgebung hüpft, schleicht und schießt man sich durch eine lustige, an Comics erinnernde Level. Gesteuert wird der Protagonist werksseitig über Tastatur und Maus, allerdings können auch problemlos andere Controller zur Navigation im Spiel verwendet werden. Das Game unterstützt die Nutzung des kabellosen PS3-Gamepads und des kabelgebundenen Xbox-Controllers.

Auch wir hatten uns das futuristisch anmutende Abenteuer bereits vor einiger Zeit angesehen, unseren Bericht dazu findet ihr hier. Die User im Mac App Store zeigen sich ebenfalls begeistert von Rochard und vergeben im Schnitt 4,5 von 5 Sternen für die aktuellste Version des Games.

Der Artikel Rochard: Klasse Mac-Platformer mit kniffligen Schwerkraft-Rätseln reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Wer bin ich und wenn ja wie viele?”

Mein_wahres_Ich_iOS_iPhone_iPad_iPod
Auf diese äußerst philosophische Frage, gibt uns die App “Mein wahres Ich” endlich eine Antwort. Zumindest versucht sie es mithilfe vieler kleiner Tests und Fragen. Die App basiert auf der gleichnamigen Internetseite, auf der schon über fünf Millionen Versuche getätigt worden sind. Darüber hinaus ist die App kostenlos im App Store verfügbar.

Als ich mal wieder durch den App Store schlenderte, scrollte ich im Gratis-Segment nicht weit, da ich sofort bei Platz vier stehenblieb und auf das Icon mit diesem komischen, weißen Teufelsklopps auf blauem Grund touchte. Screenshots kurz angeschaut, Rezensionen positiv – schon war die App auf dem iPhone. Die App schien sich sofort für mich zu interessieren und fragte beispielsweise, wie lange ich auf einer einsamen Insel überleben würde, oder welchen schönen Ort ich besuchen sollte, bevor ich sterbe. Ganz schön persönliche Themen, aber ey! das sind Fragen, die mir endlich beantwortet werden.

Ordentlicher Katalog

33 Themen warten mit weit über einhundert Fragen auf und ergründen somit, wer man eigentlich ist. Nächstes Beispiel: “Welcher Superheld bist du?” Nun werde ich gefragt, ob ich Leute töten könnte, gerne fliege, oder meine Superkräfte zum Öffnen eines Bieres benutzen würde. Man erkennt schon einen Sinn hinter den Fragen. Schlussendlich hat mir die App verraten, dass ich Thor bin. Also Robin Thor oder Thor Robin würde sich bestimmt gut auf meinem Ausweis machen.

Netter Zeitvertreib

…mehr aber auch nicht. Die App ist garantiert auf der nächsten Grillparty oder im Büro ganz witzig, aber mehr dann auch nicht. Zudem ist es relativ nervig, dass man häufig durch die Anzeige der Werbung gestört wird. Aber gerade weil es kostenlos ist, darf man sich das Ganze gerne mal anschauen.

mwi1mwi2

Der Beitrag “Wer bin ich und wenn ja wie viele?” erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gestaltet eure eigenen Postkarten mit der blipcard-App

Es ist Urlaubszeit und die Strände und Autobahnen sind gefüllt mit Urlaubern. Die Strandurlauber gehören zu den wohl entspanntesten Urlauber schlechthin. Die Sonne scheint, das Kaltgetränk erfrischt und die Pflichten warten zu Hause auf die Rückkehr. Wäre da nicht die stets präsente Erwartungshaltung der Daheimgebliebenen. Neben dem Souvenir-Einkauf darf auch ein Urlaubsgruß nicht fehlen. Dieser wird in der Regel auf einer schönen Postkarte in die Heimat gesendet. Nur bieten die örtlichen Postkartenständer oft nur die gleichen uninspirierten und langweiligen Motive.

Aus diesem Grund erfreuen sich mittlerweile Postkarten-Apps einer großen Beliebtheit. Das Prinzip ist einfach. Der Nutzer erstellt ein eigenes Foto und übermittelt dieses an einen Postkarten-Dienst. Dieser schickt das Motiv in den Druck und übernimmt den Versand an die Empfänger. Leider kann nicht jeder Service überzeugen. Entweder die Erstellung der Postkarten in der App ist umständlich oder die Design-Möglichkeiten sind stark eingeschränkt. Weiterhin ist auch entscheidend welche Erstellungs- und Versandkosten anfallen.

Ein vielversprechender Vertreter der Postkarten-Apps, ist die kostenlose App blipcard. Wir schauten uns den Dienst für iPhone, iPad und iPod touch genauer an und prüften, ob die erstellten Grüße überzeugen.

blipcard 1

Gleich zum Start der Postkarten-App fällt das schön ausgewählte Grund-Thema auf. Jedes Bild oder Bedienelement wirkt wie aus einer Postkarte entsprungen. Dabei überzeugt blipcard mit einer intuitiven Bedienung und schnellen Arbeitsabläufen. So ist schnell ein Bild mit der Kamera aufgenommen oder aus dem Album ausgewählt. Weiterhin kann auf die Fotodienste von Facebook und Instagram zurückgegriffen werden. Ist das gewünschte Bild ausgewählt, kann auch schon die Gestaltung der Postkarte beginnen.

Zunächst wird aus insgesamt acht Filtern die richtige Stimmung für das Fotos gewählt. Wer seine Aufnahme unverändert verwenden möchte, kann diese auch im Original belassen. Die Stärke von blipcard zeigt sich im nächstem Herstellungsschritt. Im Bearbeitungsmodus des Fotos kann mit umfangreichen Einstellungen eine sehr persönliche Grußkarte erstellt werden. Von der Möglichkeit weitere Bilder zu integrieren, über Rahmengrößen, bis hin zu lustigen Stickern, wie Schnurrbärte oder Hüte wird alles geboten. So macht die Erstellung Spaß und das Ergebnis sieht schön aus.

Ist der Postkarten-Designer mit seinem Kunstwerk zufrieden, werden die nicht zu vernachlässigen Grüße formuliert. Auch hier zeigt die App wieder die Vorliebe zum gestalterischen. Aus acht verschiedenen Schriftstilen und ebenso vielen Farben kann ein Text erstellt werden. Hier fällt auch die praktische automatische Anpassung der Schriftgröße auf, so ist das Textfeld stets gut gefüllt. Um den Grüßen eine besonders persönliche Note mit auf dem Weg zu geben, rundet eine auf dem Touchscreen geschriebene Unterschrift das Ergebnis ab.

Im letzten Abschnitt der Postkartenerstellung wird der Empfänger und der Sender festgelegt. Erfreulicherweise ist es an dieser Stelle möglich, gleich mehrere Empfänger festzulegen. Als Bonus kann auch ein Stempel des aktuellen Aufenthaltsort hinzugefügt werden. Sind alle Bilder und Informationen fertiggestellt, wird in einer Vorschau das Gesamtwerk dargestellt. Überzeugt das Endergebnis, wird im abschließenden Abschnitt die Karte hochgeladen. Im nun folgenden Checkout werden die anfallenden Kosten aufgeführt. Diese belaufen sich für eine Karte nach Deutschland auf 99 Cent, für den Rest der Welt werden 1,49 Euro berechnet.

blipcard 2

Jedem, der bald eine Grußkarte von zu Hause oder aus dem Urlaub senden möchte, empfehlen wir noch heute einen Testlauf mit der Postkarten-App zu unternehmen. Aufgrund der vielen Design-Möglichkeiten ist das Ergebnis individuell und ansprechend. Auch die Möglichkeit der Unterzeichnung per Swipe hebt die App von den meisten Alternativen im App Store ab.

blipcard von der blipcard GmbH ist kostenlos im App Store für iPhone, iPad und iPod touch erhältlich und erfordert iOS 7 oder eine neuere Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter integriert Android-Wear in seine App

Android Wear ist eine coole Sache und immer mehr Hersteller unterstützen die smarten Uhren mit ihren Apps.

Neuestes Beispiel ist Twitter. Die offizielle Twitter App kann nun besser mit der Uhr interagieren. Bekommt man zum Beispiel einen neuen Follower lässt sich diesem direkt von der Uhr aus folgen.

Auch ein Reply Button wurde integriert, dieser öffnet bisher aber nur die App auf dem Smartphone. Die geniale Sprachsteuerung von Android Wear wird bisher nicht unterstützt.


Ein guter Ansatz aber nicht mehr. Richtig spannend wird es erst wenn die App Hersteller auch die Sprachsteuerung mit einbeziehen, so dass man kaum mehr zum Smartphone greifen muss.

Sehr viele App’s bekommen im Moment Android-Wear Unterstützung und in Zukunft werden wir immer ausgefeiltere Integrationen der kleinen Uhren sehen.

Es geht gerade erst los in Sachen Smartwatches bei Android.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hebt Beats by Dr. Dre im Online-Shop besonders hervor

Im Zuge der kürzlich abgeschlossenen Übernahme der beiden Unternehmen Beats Electronics und Beats Music hat Apple nun damit begonnen, die angebotenen Audio-Produkte, die unter dem Label Beats by Dr. Dre vertrieben werden, im eigenen Online-Store besonders hervorzuheben. Dabei finden sich die Artikel schon seit langer Zeit in den Regalen der virtuellen und echten Apple-Läden, wurden aber bisher nur in den jeweiligen Produktkategorien gelistet, zum Beispiel unter Kopfhörer.

Ab...

Apple hebt Beats by Dr. Dre im Online-Shop besonders hervor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Potential des Apple TV in Zahlen

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Nachdem Apple sich nicht gerade “gut” um das Projekt “Apple TV” kümmert, macht nun eine sehr interessante Aufstellung von ABC News die Runde. In dieser Aufstellung wird gezeigt, welche Vorteile das Apple TV gegenüber der anderen Ausstrahlungsmethoden hat und welche Vorteile auch für ABC entstehen. So nutzen die User rund 50 Prozent mehr vom Angebot als bei einem herkömmlichen Stream auf dem Notebook oder auf dem Smartphone. Auch die Haltezeit der Kunden selbst ist deutlich höher.

1407389390

Apple hat also alle Möglichkeiten offen vor sich liegen und sogar die Content-Anbieter sind begeistert vom neuen System. Somit kann man bei Apple nur noch Gas geben, um diese Möglichkeit auch den Nutzern zur Verfügung zu stellen. Sollte man aber nicht schnell reagieren, dürfte die Haltezeit nicht steigen, sondern eher sinken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

300.000 Apps im Windows Phone Store

Windows Phone Store - Screenshot

Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahl der Inhalte im Windows Phone Store verdoppelt, es sind nun über 300.000 Apps. Damit erreicht der Store noch nicht das Niveau von iOS- oder Android-App-Stores. Nutzer von Windows-Phone-Smartphones oder -Tablets haben heute mehr Auswahl denn je. Wie der Anbieter aus Redmond bekanntgab, führt der Windows-Phone-Store mittlerweile 300.000 Apps. Im Dezember waren es noch 200.000 und um die gleiche Zeit im Vorjahr hatte man in etwa die 100.000er-Marke geknackt. Zahl der Entwickler im Windows Phone Store steigt Nicht nur die Zahl der Apps ist gestiegen, sondern auch die Zahl der partizipierenden Entwickler: Gegenüber TNW (...). Weiterlesen!

The post 300.000 Apps im Windows Phone Store appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus

Entdecke den Ursprung des Unerklärlichen in Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus, einer gespenstischen und unheimlichen Suche nach Antworten. Joy ist besessen von einem Traum, und sie ist sich sicher, dass mit dem Aufwachen erst der wirkliche Alptraum beginnt. Warum quälen sie diese immer wiederkehrenden Visionen, und woher kommt diese Vertrautheit mit einem Ort, an dem sie noch nie gewesen ist?

* entdecke die Bedeutung der merkwürdigen Träume in diesem gespenstischen Suchspiel.
* wandele in einer dunklen, stürmischen Nacht durch einen verlassenen Zirkus
* suche nach Hinweisen, die Erinnerungen an eine vergessene Vergangenheit wecken
* löse Rätsel, spiele ungewöhnliche Minispiele und sammle ausgefallene Gegenstände
* Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch, Russisch, Ukrainisch Sprachen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

buch.de eBooks: Neuer iOS-eBook-Reader für Inhalte des Online-Buchhändlers

Was Amazon kann, können wir schon lange, dachte sich das Online-Portal buch.de – und brachte kürzlich mit buch.de eBooks eine App für ihre gekauften Inhalte heraus.

Buch.de eBooks 1 Buch.de eBooks 2 Buch.de eBooks 3 Buch.de eBooks 4

Mit der neuen Universal-App buch.de eBooks (App Store-Link) können Nutzer des gleichnamigen Online Shops ihre dort oder auf einem eBook-Reader gekauften Inhalte nun auch auf ihren iOS-Devices bequem nutzen. Der Download der Anwendung ist kostenlos und kann dank eines integrierten Demo-Modus, in dem bereits drei Buchklassiker zur Ansicht zur Verfügung stehen, auch ohne Anmeldung per buch.de-Konto in die App hineinschnuppern.

Der eBook-Reader von buch.de benötigt etwa 22 MB des Speicherplatzes auf iPhone, iPod Touch oder iPad und erfordert iOS 6.0 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät. Nach dem Start der App kann man sich entscheiden, ob man sich mit seinem buch.de-Konto einloggen oder den eben schon angesprochenen Demo-Modus ausprobieren möchte. Ähnlich wie auch Apples Sammlung in Form von iBooks bedient sich auch die buch.de eBooks-App eines sehr unaufdringlichen, eleganten Layouts, in dem weiß die dominierende Farbe ist.

Auf die bei buch.de erstandenen eBooks im ePub- und pdf-Format kann in der App über eine Bücherregal- oder Listenansicht direkt zurgegriffen werden, außerdem lassen sich auch eigene Dokumente in den beiden obig erwähnten Formaten einpflegen. Im Bücherregal selbst lassen sich die Inhalte manuell sortieren und verwalten, eine iCloud-Anbindung sorgt zudem dafür, dass alle Inhalte synchronisiert und auf allen verwendeten Geräten vorhanden sind. Öffnet man ein vorhandenes Buch, wird dieses offline gespeichert, so dass auch ohne Internetverbindung darauf zugegriffen werden kann.

Beim Lesen selbst stellt die buch.de eBooks-App verschiedene Schriftarten und -größen, einen Nachtmodus, das Anlegen und Verwalten von Lesezeichen sowie eine Notiz- und Markierfunktion bereit. Bei meinem Test mit einem der angebotenen Demo-Bücher stellte sich aber das Umblättern zur nächsten Seite nicht ganz so flüssig wie beispielsweise in der Apple-eigenen iBooks-App dar.

Der Vorteil dieser übergreifenden Lösung, die die Nutzung auf bis zu fünf Endgeräten (z.B. der iOS-App, einem Tolino Shine eBook Reader und einem Computer) unterstützt, kann im vollem Umfang nur von Kunden des Online-Portals von buch.de in Anspruch genommen werden. User, die bisher ihre Bücher im iTunes Store gekauft und mit iBooks verwaltet haben, werden von der buch.de eBooks-App nur wenig Nutzen haben – eine komplett systemübergreifende App, die das Verbinden von eBooks aus unterschiedlichen Stores und Quellen unterstützt, ist bisher weiterhin nicht in Sicht.

Der Artikel buch.de eBooks: Neuer iOS-eBook-Reader für Inhalte des Online-Buchhändlers erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abwerbeverbot: Gericht weist außergerichtliche Einigung zurück

Ein US-Gericht hat am Freitag nach einem Bericht von Bloomberg in Bezug auf die Sammelklage gegen Apple, Google, Intel und Adobe die Bedingungen der außergerichtlichen Einigung zurückgewiesen. Die beklagten Firmen hatten sich im Mai bereit erklärt, 324,5 Millionen Dollar an Entschädigung an die betroffenen Angestellten zu leisten. Diese Summe steht nun infrage.

Jobs-Schmidt

Hintergrund der Klage war eine geheime Vereinbarung zwischen den Konzernen, in welcher sie sich gegenseitig verpflichtet hatten, keine Angestellten der jeweils anderen Firmen abzuwerben und einzustellen. Die Klage reicht auf das Jahr 2011 zurück.

Vor drei Monaten war in diesem Kartellverfahren eine außergerichtliche Einigung zustande gekommen, welche den Angestellten zwischen 2.000 und 8.000 Dollar zukommen lassen sollte.

Den nächsten Schritt, die Bestätigung dieses Abkommens durch das Gericht, bestand das Verfahren nicht. Die Richterin Lucy Koh entschied nun, dass die Höhe der Entschädigungszahlungen “unfair” sei und deshalb nicht ausreiche. Sie verwies in ihrem Urteil auf Intuit, Pixar und Lucasfilm, die im gleichen Fall mehr zahlen mussten.

Als Beweis hatten die Kläger unter anderem eine Email des damaligen Apple-Chefs Steve Jobs an Googles Mitgründer Sergey Brin vorgelegt, in der Jobs Google mit einem “Krieg” gedroht hatte, sollte der Konzern Ingenieure von Apple aufnehmen. Aus der Fortführung des Verfahrens versprechen sich die Kläger drei Milliarden Dollar. Diese Summe könnte sich auf Basis von Kartellverbotsregelungen sogar noch verdreifachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Mobilfunkanbieter locken Kunden weg vom iPhone

Aus einer Studie von Kantar Worldpanel geht hervor, dass US-Mobilfunkanbieter ihren Kunden immer seltener ein iPhone empfehlen. Stattdessen sind Samsung-Geräte in der Gunst Kundenberater enorm gestiegen – den Verkäufen hat das bislang aber dennoch nicht geschadet.

In der Studie wurden US-Amerikanische Käufer eines Smartphones befragt. Die Probanden haben gemein, dass sie in den ersten drei Monaten von 2014 ein neues Smartphone gekauft haben. 63 Prozent von ihnen wurde auf Nachfrage beim Mobilfunkbetreiber ein Samsung-Gerät empfohlen, was mehr als doppelt so viele Empfehlungen sind wie für iPhones und fast zehnmal so viele wie für Nokia-Geräte.

Offenbar genießen die Mobilfunkanbieter bei den Amerikanern auch eine hohe Glaubwürdigkeit, denn 59% derer, denen ein Samsung-Gerät empfohlen wurde, haben das anschließend auch tatsächlich gekauft. Fast alle anderen haben sich für ein Android-Smartphone eines anderen Herstellers entschieden und 6% haben trotz Samsung-Empfehlung ein iPhone gekauft.

Boy Genius Report mutmaßt, dass hinter dieser Erscheinung keine ausgefallene Verschwörung steckt, sondern Mobilfunkanbieter das vor allem deshalb so handhaben, damit Apples Marktmacht nicht zu stark wird. iPhone-Besitzer werden normalerweise zwar das Modell, aber nicht unbedingt die Marke wechseln und erkundigen sich beim Personal vorher nicht, welches Smartphone sie kaufen sollen. Würde Apple noch mehr Handys an den Mann bringen, befürchten die Mobilfunkanbieter, dass Apple den Druck für subventionierte Handys erhöht.

Interessant ist indes, dass der Druck wegen Subventionen auf Mobilfunkanbieter auch bei Samsung gegeben ist und Verizon, AT&T und Co. dennoch Samsung empfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Travel • Währungsrechner • Discount-Rechner • Tipp-Rechner

Währungsrechner • Discount-Rechner • Tipp-Rechner

3 APPS in 1! Perfekt für Reisende!

Für REISENDE wie Sie entwickelt.

HAUPTFUNKTIONEN
- Preisumrechnungen von der lokalen Währung in Ihre Heimatwährung und umgekehrt.
- Einfaches Berechnen von Trinkgeldern und schnelles Umrechnen des Gesamtbetrags.
- Schnelles Kalkulieren von Rabatten und Gesamtbeträgen in einem einzigen Schritt.

REISEERPROBT
- Unterstützt mehr als 240 Länder.
- Wechselkurse für mehr als 150 Währungen.

CLEVER
- Erkennt automatisch das Land, in dem Sie reisen, und identifiziert dessen Währung. (optionale Funktion)

OFFLINE-VERWENDUNG
- Merkt sich die zuletzt abgerufenen Wechselkurse.
- ALLE Funktionen sind auch ohne Internetzugang verfügbar.

INDIVIDUELLE ANPASSUNG
- Wunderschöne Hintergrundfotos zur Auswahl.
- Merkt sich Ihr Heimatland und Ihre Währung.

FEEDBACK
- Wir möchten Pocket Travel fortwährend verbessern.
- Senden Sie uns Ihre Meinung. Wir nehmen uns die Zeit, jedes einzelne Feedback zu lesen!

Wir sind bestrebt, den BESTEN Währungsrechner für Reisende bereitzustellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5: Anrufliste synct mit Karten-App

Eine weitere interessante Neuerung in der neuesten iOS 8 Beta 5 ist aufgetaucht – die letzten Anrufe werden mit Orten versehen.

Sucht Ihr in Apple Maps nach einem Ort und ruft aus der App heraus dort an, werden die Informationen gespeichert und in die Telefon-App importiert. In der Liste mit den letzten Anrufen findet Ihr dann nicht eine fremde Nummer, sondern den Name des Ortes und die exakte Lage. Zusätzlich werden auch die Yelp-Wertung und die Website gesichert.

iOS 8 Maps Recents

Dazu muss Apple Maps nicht einmal geöffnet werden, da die Suchergebnisse auch über die Spotlight-Suche verfügbar sind. Über Siri und Safari funktioniert das automatische Speichern nicht, wie Appleinsider bemerkt, aber das kann sich durchaus in einer der nächsten Beta-Versionen ändern.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (10.8.)

Für iOS finden sich am heutigen Sonntag, 10. August, wieder interessante Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen.


Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Crazy Bikers 2 Crazy Bikers 2
(157)
0,89 € Gratis (uni, 159 MB)
Battle Dungeon: Risen
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 157 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(43)
4,49 € 2,69 € (uni, 174 MB)
Ridge Racer Slipstream Ridge Racer Slipstream
(231)
2,69 € Gratis (uni, 575 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(7)
1,79 € Gratis (iPad, 12 MB)
Alien March Alien March
(33)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Rebirth of Fortune 2 Rebirth of Fortune 2
(137)
2,69 € Gratis (uni, 213 MB)
Defense of Fortune: The Savior
(24)
0,89 € Gratis (iPhone, 52 MB)
Defense of Fortune HD Defense of Fortune HD
(15)
0,89 € Gratis (iPad, 62 MB)
MicroCells MicroCells
(20)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Pocket Avenger Pocket Avenger
(12)
0,89 € Gratis (uni, 67 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(329)
2,69 € Gratis (uni, 73 MB)
Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
(230)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)
Bubble Annihilator HD Bubble Annihilator HD
(12)
0,99 € Gratis (iPad, 6 MB)
Cafeteria Nipponica Cafeteria Nipponica
(73)
3,59 € 0,89 € (uni, 11 MB)
Ninja Village Ninja Village
(13)
4,49 € 1,79 € (uni, 11 MB)
Rune Gems Rune Gems
(145)
1,79 € Gratis (uni, 73 MB)
Skulls of the Shogun Skulls of the Shogun
(42)
4,49 € 2,69 € (uni, 197 MB)
Deus Ex: The Fall
(1224)
5,99 € 0,99 € (uni, 738 MB)
schweres Schwert (HEAVY sword) schweres Schwert (HEAVY sword)
(275)
0,89 € Gratis (uni, 41 MB)
Fingle Fingle
(95)
2,69 € 1,79 € (iPad, 38 MB)
Bounden Bounden
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (iPhone, 40 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(273)
4,49 € Gratis (uni, 969 MB)

[appbox appstore 887836495 alt1,79 infouni name:Dead_Bunker_II

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Samsung mit der größten Umsatzrendite

Die Technologie-Industrie strauchelt. Wie die Quartalszahlen von Unternehmen wie Apple, Samsung, Acer, Asus, HTC und anderen zeigen, gibt es gegenwärtig nur zwei Gewinner, viele kostendeckend arbeitende Hersteller und ein paar, die in den roten Zahlen sind. Die strahlenden Sieger heißen Apple und Samsung.

Das jedenfalls geht aus den Erhebungen von Jackdraw Research hervor (via The Verge), die sich mit Samsungs Zukunft befasst haben. Quintessenz dessen ist, dass Samsungs Zukunft direkt vom Erfolg der Mobilsparte abhängig ist. Aber das ist offenbar nur die halbe Wahrheit, denn anscheinend saniert Samsung Mobile bereits Teile des übrigen Unternehmens. Die Umsatzrendite von Samsung IM (IT & Mobile) liegt gegenwärtig bei ca. 15% und war in besseren Zeiten schon bei 20%. Insgesamt ist der Trend seit dem ersten Quartal 2011 aber als konstant zu betrachten.

Umsatzrendite von Smartphone-Herstellern

Der einzige, der nach Rentabilität Samsung das Wasser reichen kann, ist Apple. Deren Umsatzrendite liegt relativ konstant bei um die 30 Prozent in den letzten zwei Jahren, wobei das zweite Quartal 2013 mit 27% einen “Tiefpunkt” darstellt.

Alle anderen Hersteller, wie auf der vollgepackten Grafik zu sehen ist, haben das Nachsehen. Große Produzenten von Smartphones und ähnlichem wie HTC, BlackBerry, LG, Sony und Nokia haben sich in ihrer Mobilsparte bei je ca. 5% eingependelt, wobei es Ausreißer eher nach unten denn nach oben gibt. Eine Rendite von über 10% kann außer Apple und Samsung niemand bieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (10.8.)

Auch am heutigen Sonntag, 10. August, bündeln wir wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(1910)
4,99 € 2,69 € (iPad, 19 MB)
Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
(28)
8,99 € 4,49 € (iPad, 8.9 MB)
iParkedHere iParkedHere
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 3 MB)
USB Disk Pro - Der Datei-Manager USB Disk Pro - Der Datei-Manager
(413)
2,69 € Gratis (iPhone, 20 MB)
EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 5.5 MB)
Enpass Password Manager ( Passwort Manager ) Enpass Password Manager ( Passwort Manager )
(81)
8,99 € 4,49 € (uni, 3.1 MB)
Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
(32)
2,69 € 1,79 € (uni, 46 MB)
WomanLog-Pro-Kalender WomanLog-Pro-Kalender
(403)
2,69 € 1,79 € (uni, 21 MB)
CoPilot Premium Europa - Offline GPS-Navigationslösung CoPilot Premium Europa - Offline GPS-Navigationslösung
(130)
37,99 € 35,99 € (iPhone, 27 MB)
CoPilot™ Premium Europa HD - GPS Navigations-App mit ... CoPilot™ Premium Europa HD - GPS Navigations-App mit ...
(224)
37,99 € 35,99 € (uni, 34 MB)
iDatabase iDatabase
(54)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 19 MB)
1Password 1Password
(1661)
15,99 € 8,99 € (uni, 14 MB)
7-Minute Workout (High Intensity Training) 7-Minute Workout (High Intensity Training)
(15)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 99 MB)

Musik

NodeBeat NodeBeat
(346)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.9 MB)

Foto/Video

Superburst Camera Superburst Camera
(39)
0,89 € Gratis (uni, 3.6 MB)
Postale Postale
(69)
1,79 € Gratis (uni, 30 MB)
LensFlare LensFlare
(91)
1,79 € Gratis (uni, 60 MB)
KentScan-QR Code Reader and Generator KentScan-QR Code Reader and Generator
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (iPhone, 2.1 MB)
Video Filters - The Pro Camera Photo Effects and Pro Zoom Slow ... Video Filters - The Pro Camera Photo Effects and Pro Zoom Slow ...
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (uni, 12 MB)

Kinder

Monki Animal Builder Monki Animal Builder
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (uni, 48 MB)
Dr. Pandas Haus Dr. Pandas Haus
(47)
2,69 € Gratis (uni, 108 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (10.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Samstag, 9.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

HD Spy HD Spy
Keine Bewertungen
26,99 € Gratis (0.8 MB)
Silverlock - Password Manager & Secure Digital Wallet Silverlock - Password Manager & Secure Digital Wallet
Keine Bewertungen
26,99 € 8,99 € (26 MB)
1Password 1Password
(1057)
44,99 € 30,99 € (33 MB)
Due Due
(19)
8,99 € 4,49 € (13 MB)
Tree Tree
(22)
13,99 € 8,99 € (5.6 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(165)
8,99 € 4,99 € (13 MB)
CoverScout CoverScout
(46)
23,99 € 8,99 € (18 MB)

Games

Rochard Rochard
(63)
8,99 € 3,59 € (1001 MB)
Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(38)
19,99 € 5,49 € (713 MB)
Virtual Rides 2 Virtual Rides 2
(6)
19,99 € 9,99 € (499 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
6,99 € 0,89 € (83 MB)

Foto/Video

Tonality Tonality
(12)
21,99 € 17,99 € (89 MB)
Focus 2 Focus 2
(11)
17,99 € 8,99 € (23 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue MacBook Pro Retina: Finanzieren oder Bar-Kauf?

MacBook ProDas MacBook Pro mit Retina-Display erfreut sich großer Beliebtheit, ist für viele aber erst nach einigen Monaten des Sparens erschwinglich, da es preislich schon eher im Premium-Segment angesetzt ist. Deshalb bieten viele Shops einen Ratenkauf an, doch worauf sollte man hierbei achten?

Ein neues MacBook Pro mit Retina-Display ist in 13 Zoll ab rund 1300 Euro zu haben, für die 15-Zoll-Ausgabe muss man schon 2000 Euro auf den Tisch legen. Für manch einen ist das zu viel, auch was Spontankäufe angeht. Deshalb bieten viele Online-Shops eine Finanzierung an. Damit wird der Kaufpreis auf mehrere Monate verteilt.

Kurze Laufzeit = Hohe Raten

Kredite bieten quasi alle Banken an und Händler arbeiten auch gerne mit ihnen zusammen, um den Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Ware auch in Raten zu bezahlen. Man sollte sich zunächst fragen, wie lange man das Gerät abbezahlen möchte. Eine kurze Laufzeit hat den Vorteil, dass das Gerät relativ schnell wiederverkauft werden kann, etwa wenn ein interessantes Nachfolgermodell auf den Markt kommt. Denn solange der Kredit läuft, gehört das MacBook Pro der Bank und nicht dem Kunden. Andererseits sind bei langen Laufzeiten (und damit niedrigen Raten) hohe Zinsen involviert, die den Kaufpreis teils deutlich nach oben korrigieren.

Voraussetzungen für eine Finanzierung

Banken wollen Sicherheiten, bevor sie einem Kredit zustimmen. Deshalb fordern sie einen Nachweis von regelmäßigem Einkommen, beispielsweise ein fester Beruf. Außerdem wird die Schufa gefragt, ob die statistische Wahrscheinlichkeit hinreichend groß ist, dass der Kunde das Geld auch komplett zurückzahlt.

0%-Finanzierung

Die Zins-Debatte ist schnell vom Tisch, wenn es eine 0-Prozent-Finanzierung gibt. Das bedeutet, dass die Bank dem Anwender das Geld leiht, ohne dafür Zinsen zu verlangen. Derartige Angebote gibt es immer mal wieder in Form von zeitlich befristeten Aktionen. Allerdings hat man dann in der Regel kein Mitspracherecht, was die Laufzeit angeht.

Ausführliche Informationen zum Thema Finanzierung eines MacBook Pro haben die Kollegen von The Better Days zusammengetragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ATA #24 – iPhone 6 Gerüchte + Keynote, Release-Termin & Verkaufsstart – Apfellike App

ata-24

Willkommen zurück zu einer neunen AroundTheApple Ausgabe in 99 Sekunden. Heutige Themen sind Folgende:

Apfellike App – Beta-Contest

Ihr habt den Screenshot der Apfellike App entdeckt?
Dann schreibt mir den Zeitpunkt per Mail an info@apfellike.com
Die ersten 3 Mails werden exklusive Beta-Tester – Sobald die Beta fertig ist. :)

Der Beitrag ATA #24 – iPhone 6 Gerüchte + Keynote, Release-Termin & Verkaufsstart – Apfellike App erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID im iPad und Siri am Mac: Schwachsinn oder Innovation?

10123-2186-ipadair2_1-l
Zwei neue Gerüchte sorgen derzeit für große Aufmerksamkeit in der Applewelt. Die vom iPhone bekannten Funktionen Touch ID und Siri könnten auf iPad und Mac übertragen werden. Doch ob sie dort wirklich von Nutzen wären, ist eine andere Frage.

10123-2186-ipadair2_1-l
via Appleinsider.

Dass Apple für das iPad Air eine Integration des bisher nur vom iPhone 5s bekannten “Touch ID”-Sensors plant, ist ja ein weit verbreitetes Gerücht. Doch brauchen wir den überhaupt? Wer benutzt das iPad schließlich so oft unterwegs, dass ihm eine Sperre per vierstelligem Zahlencode nicht ausreicht?

Klar ist: die nächste Generation des Apple-Tablets benötigt mehr Neuerungen als nur verbesserte Grafikleistungen und einen schnelleren Prozessor, denn die aktuell veröffentlichten Quartalszahlen belegen, dass das iPad nicht (mehr) der Verkaufsschlager ist: die Anzahl der erworbenen iPads ist zurückgegangen. Ob Touch ID wohl das entscheidende Kaufargument für viele Tablet-Neulinge wäre?

Auch bezüglich der Sprachassistentin des Unternehmens brodelt die Gerüchteküche. Ein erst kürzlich bekannt gewordener Patentantrag weist auf eine mögliche Implementierung Siris in den Mac hin, die im Yosemite-Nachfolger Platz finden könnte. Werden wir also bald mit unseren Computern sprechen? Für Apple wäre die Siri-Adaption an den Mac ein mutiger neuer Schritt – denn es gab bereits viele Hersteller, die an einer PC-Sprachsteuerung scheiterten. Doch Siri lässt sich wohl nur schlecht damit vergleichen.

Und am Mac könnte die Sprachsteuerung viel mehr sein als nur eine Übertragung der Funktionen des iPhone-Assistenten auf den Computer. So belegen ja die Anlagen des Patentantrags, dass Apple wohl vorhat, Siri als “Multitasking”-Lösung, beispielsweise für das Nachschlagen im Internet während dem Arbeiten in Anwendungen wie Pages einzusetzen. Auch möglich ist, dass der Computerhersteller seine in iOS 8 und Yosemite integrierten Continuity-Funktionen für Siris Mac-Version noch weiter ausbaut.

Spekulation hin oder her, da Apple ja bekannt ist für seine Überraschungen, sollten wir einfach mal abwarten – und ob die Features dann Schwachsinn oder Innovation sind – das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

Der Beitrag Touch ID im iPad und Siri am Mac: Schwachsinn oder Innovation? erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XClean

XCLEAN hilft bei der Überwachung und die Speichernutzung zu analysieren, Sie können schnell Speicher, Cache und Müll bereinigen.

Download @
Mac App Store
Entwickler: liu kun
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nelso Prag und Tschechien

Nelso Prag und Tschechien ist eine fantastische Offlinekarte und Stadtführer für Touristen.

* Intelligentes Suchen – Die Applikation enthält eine eigene Suchmaschine. Dort finden Sie sofort, was Sie suchen und wie man am Besten dorthin gelangt.

* Offlinekarten – Blitzschnelles Auffinden aller Orte, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Lokalisieren Sie Ihren aktuellen Standort – alles offline und auf einen Blick!

* Umfangreich und detailliert – Enthält mehr als 35.000 Einträge in über 300 Kategorien und über 7.000 Photographien. Alle berühmten Sehenswürdigkeiten werden umfassend und übersichtlich behandelt.

* Reiner Offlinemodus – Sparen Sie Geld! Keine Roaminggebühren, keine Verbindungskosten!

* Ideal für den iPod Touch – Sie finden Ihre aktuelle Position auch wenn Sie kein GPS haben, wie z.B. bei der ersten Generation von iPhone und iPod Touch. Einfach den Namen

eines Geschäfts oder einer Straße in das Suchfeld eingeben und Ihre Position wird automatisch auf die exakten GPS-Koordinaten eingestellt. Wenn Sie also z.B. im Café

Savoy sitzen und eine Apotheke suchen, geben Sie “Apotheke” und “Café Savoy” ein und Sie erhalten die Suchergebnisse genauso gut und detailliert oder sogar noch besser als mit eingebautem GPS.

HRS Deals – Top Hotels mindestens 50% reduziert!

Download @
App Store
Entwickler: Nelso
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sind Smartphone-Versicherungen sinnvoll?

iPhone 5s iPhone 5cEgal ob iPhone oder anderes Smartphone: Wer eins hat, hat es lieb gewonnen und häufig in Benutzung. Im Falle eines Diebstahls oder Defekts ist das Ärgerlich und vor allem teuer, denn die wenigsten Schäden fallen unter die Garantie des Herstellers. Hier schaffen Handyversicherungen Abhilfe – versprechen sie zumindest.

Viele besitzen ein Smartphone und nutzen es täglich, überall. Je besser das Gerät ausgestattet ist, desto teurer ist es in der Anschaffung. Versicherungen sollen gerade diese teuren Gegenstände schützen, doch für wen lohnt sich eine solche Versicherung? Die Antwort: Grundsätzlich für jeden. Denn eine sinnige Alternative gibt es eigentlich nicht.

Reicht die Hausratversicherung?

Die Hausratversicherung schützt alles, was zum Hausrat gehört, mit anderen Worten, was sich zu Hause befindet. Das Handy als Sinnbild eines mobilen Geräts ist aber in der Regel in Begleitung seines Besitzers und damit häufig nicht zu Hause. Vor allem unterwegs passieren Unfälle oder Diebstähle, bei denen eine Hausratversicherung nicht einspringt, wenn sie nicht eine Zusatzpolice für Handys beinhaltet.

Augen auf bei der Versicherungswahl

Man sollte bei Abschluss einer Handy-Versicherung dringend darauf aufpassen, was zu welchen Bedingungen versichert ist, denn das unterscheidet sich häufig eklatant zwischen einzelnen Anbietern und innerhalb eines Versicherers oft noch zwischen Tarifen. So ist nicht garantiert, ob Diebstahl Bestandteil des Versicherungsschutzes ist. Weiterhin sollte man sich erkundigen, ob man im Falle eines Falles den Neu- oder den Zeitwert ersetzt bekommt. Nicht zuletzt ist die Selbstbeteiligung für viele noch ein Thema.

Viele Anbieter, aber kaum etablierte

Handy-Versicherungen sind noch ein recht junges Unterfangen. Wegen 200 Euro, die ein Nokia 3310 zu besten Zeiten gekostet hat, wird eine solche Police sicher auch nicht benötigt, aber aktuelle Hochleistungssmartphones sind erheblich teurer, selbst nach einiger Zeit in der Wiederbeschaffung. Die großen Versicherungsunternehen haben in der Regel noch keine passende Police im Angebot, aber es gibt unzählige kleinere Anbieter, die sich auf dem Markt tummeln. So beginnt ein Versicherungsschutz schon bei 15 Euro im Jahr. Auch die Telekom bietet in bestimmten Tarifen auf Wunsch eine Zusatzversicherung an. Letztendlich sollte man aber unbedingt vergleichen und den passenden Tarif finden, um im Versicherungsfall nicht mit leeren Händen dazustehen, da ausgerechnet der nicht abgedeckte Fall eintrat. Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Björn Röhrbein von handyversicherung-test.net entstanden – wo ihr auch Versicherungen für euer Handy unter die Lupe nehmen könnt. Außerdem bietet die Seite noch mehr Informationen zum Thema.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Monat bis zu iPhone-Keynote

iphone61

Jetzt ist es noch genau ein Monat bis zur kommenden Keynote von Apple (sollte der Termin stimmen) und wir können uns auf ein wahres Produktfeuerwerk von Apple freuen. Zu 100 Prozent wird auf diesem Event das neue iPhone vorgestellt, welches wahrscheinlich so aussehen wird, wie wir es in den unterschiedlichsten Mock-Ups bereits gesehen haben. Zusätzlich können wir eine finale Version von iOS 8 erwarten, die vielleicht noch mit ein paar weiteren unbekannten Features ausgestattet worden ist.

Zusätzlich zu diesem Themenbereichen erhoffen sich viele Neuigkeiten im Bezug auf die iWatch und auf das kommende Apple TV. Die Erwartungen sind hier sehr groß und wir hoffen darauf, dass Apple zumindest eine dieser Erwartungen erfüllen wird, um der Konkurrenz nicht einen zu großen Vorsprung zu gewähren. Wir sind schon sehr gespannt und werden natürlich via Live-Ticker über alle Neuerungen berichten.

Was erwartet ihr euch für die Keynote?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Café International: Brettspiel-Klassiker kostet nur 99 Cent

Die Reduzierung von Café International haben wir fast übersehen, möchten heute aber noch einmal auf das Brettspiel aufmerksam machen.

Cafe International 3Café International (App Store-Link) hat vor gut einer Woche zweijähriges Bestehen im App Store gefeiert und den Preis auf 99 Cent gesenkt, der immer noch gültig ist. Das sonst 4,49 Euro teure Spiel wird durchschnittlich mit guten viereinhalb von fünf Sternen bewertet, ist für iPhone und iPad optimiert und 51,9 MB im Download groß.

Ziel, der Kombination aus Strategie- und Kartenlege-Spiel ist es, in einem belebten Café immer passende Gäste an einem Tisch zu platzieren und damit Punkte einzufahren. Doch dabei gibt es einige Dinge zu beachten: Nicht alle Gäste vertragen sich miteinander. So sollte man darauf achten, dass am Tisch nicht zu viele Damen und nicht zu viele Herren sitzen, auch die Nationalität gilt es zu berücksichtigen.

Auf einem Kartenstapel stehen dazu pro Spielrunde fünf Karten für jeden Spieler zur Verfügung, von denen maximal zwei Karten pro Runde gespielt werden dürfen. Hat man keine passenden Gäste zur Hand, um einen neuen Tisch zu eröffnen oder Besucher an bereits besetzte Tische zu platzieren, kann man die Gäste notfalls auch an der Bar parken. Da es im Verlauf des Spiels einen immer größeren Punktabzug für Bargäste gibt, sollte man versuchen, die Karten möglichst rund um die normalen Vierer-Tische abzulegen.

Wurden vier passende Personen an einem Tisch platziert, wird dieser geräumt, und eine neue Nation wird ausgegeben. Besonders viele Punkte bekommt man, wenn man gleichzeitig mit einer Karte mehrere Tische abräumt. Die Partie ist dann beendet, wenn alle Plätze an der Bar belegt sind, die verbleibenden Tischkarten oder aber die Gästekarten eines Spielers aufgebraucht sind. Der Spieler mit den meisten Punkten hat die Partie gewonnen.

Zusätzlich gibt es einen weiteren Spielmodus, in dem man gegen die Zeit antritt, wer möchte kann auch eine Solitär-Variante ausprobieren. Die Grafiken sind bei weitem kein Highlight, reichen aber auch vollkommen aus. Besonders auf dem iPad und dem großen Bildschirm ist Café International eine klare Empfehlung.

Der Artikel Café International: Brettspiel-Klassiker kostet nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 32/2014 – iPhone 6, iMac Carbon und Beats

Apple Gerüchte in den Medien

Bildquelle: Macgasm

Gibt es nun wirklich keine Produktgeheimnisse mehr bei Apple? Damals, 2007 konnte Apple die Welt noch überraschen. Seither jagend nicht nur Fanboys und Blogger nach News und Gerüchten hinter dem Konzern aus Cupertino her, sondern auch die Medien. Oftmals vergessen gerade die "professionellen" Journalisten, dass Informationen über zwei Quellen abgesichert werden müssten, bevor man die Informationen in Massenmedien abbildet. So kommt es, dass viele angesehene Medien den 9. September 2014 als festes Datum für die iPhone 6 Vorstellung gesetzt haben. Ohne zweite Quelle und ohne Bestätigung von Apple. Auch ich hab mich in der Headline hinreissen lassen mit den gestochen scharfen Bilder von iPhone 6 Bauteilen. Allerdings nur, weil ich sehr davon überzeugt bin, dass das iPhone 6 tatsächlich so aussehen könnte.

Beats gehört ja nun zu Apple. Ganz offiziell. Und zur Feier hat Beats einen Spot produziert mit den komischen Beats-Maskottchen. Der Film wurde aber mehr belächelt als sonst was und darum hat man den Film dann auch gleich wieder vom Netz genommen. Ein peinlicher Start von Beats. Dafür hat mich eine Studie über einen iMac aus Karbon sehr erfreut und von mir aus dürfte dieses Konzept mindestens für ein neuen Thunderbolt Display übernommen werden.

Und was diese Woche sonst noch erwähnenswert war, das steht hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 32/2014. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 10.8.14

Produktivität

Dienstprogramme

Foto & Video

BestSketch BestSketch
Preis: 0,89 €
Superimpose Studio Superimpose Studio
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Bildung

Reisen

Musik

Meta Radio Meta Radio
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Understand G Spot Understand G Spot
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: iPhone-Anrufliste übernimmt Informationen aus Apples Karten-App

adreWenn ihr mit dem iPhone unter iOS 8 eine in Apples Karten-App angezeigte Telefonnummer durch Antippen anwählt, werden zusätzlich zu der Nummer bekannte Infos wie der Name des Eintrags, Adresse, Kartenausschnitt und sofern verfügbar auch Yelp-Bewertungen direkt in die Anrufliste übernommen. Ein kleines Detail mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.72 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

App-Schnäppchen und exklusive Angebote mit AppDeals.de

Mit mittlerweile mehr als 1.200.000 Apps ist der App Store ein Ort an dem keine Wunsch-App unerfüllt bleiben sollte. Jedoch ist der Shopping-Gang durch den digitalen App-Gemischtladen oft alles andere als angenehm. Sucht man eine bestimmte Art von App, ist oft nicht die beste Umsetzung in den Sucherergebnisses vorne vertreten, wodurch viele Perlen unverdient in der Masse untergehen. Um die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen, setzten sich die Entwickler mit kurzzeitigen Preisnachlässen an die Chartspitze. Mittlerweile ist diese Praxis zu einer regelmäßigen Werbestrategie geworden und der Nutzer steht dem nächsten Problem gegenüber: Die erst vor wenigen Tagen gekaufte App, ist schnell auf die Hälfte reduziert oder gar umsonst zu haben.

Damit die Übersicht des App Store Angebots wieder Spaß macht und die Preisschwankungen nicht die Käufer in den Ärger treiben, haben sich verschiedene Portale etabliert, die solche Preisentwicklungen der Apps beobachten. Dies ist eine spürbare Erleichterung bei dem Einkauf, jedoch ist jede Preissenkung nicht gleichermaßen interessant. Heute stellen wir euch mit AppDeals einen besonderen Vertreter der Preis-Inspektoren vor, der weitaus mehr bietet als eine einfache Übersicht. Damit ihr unterwegs kein Schnäppchen mehr verpasst, bietet AppDeals auch eine kostenlose App im App Store an, die das Sparen noch einfacher macht.

AppDeals 1

AppDeals verfolgt nicht das Prinzip einer sturen Auflistung aller verfügbaren Vergünstigungen. Der Fokus liegt auf einer Zusammenarbeit mit der Community. Gemeinsam mit den AppDeals Nutzern hat es sich das Portal als Ziel gesetzt, besondere und lohnenswerte App-Deals zu finden. Diese werden übersichtlich auf der Hauptseite und in der Community-Deals Sektion aufgeführt. Da die App-Listen redaktionell betreut werden, gelangen auch nur die guten Angebote auf die Seite bzw. in die AppDeals App. Zusätzlich erleichtern User Bewertungen und Empfehlungen den Einkauf von iOS, Android und Windows Phone Apps.

Neben den Community-Deals kann der Dienst noch mit einem weiteren attraktiven Angebot dienen. Durch exklusive App Deals wird alle 24 Stunden eine normalerweise kostenpflichtige App zu einem reduzierten Preis angeboten. Oft werden die Apps sogar auf angenehme 0 Euro gesenkt. Die Vergünstigungen beziehen sich auf die regulär im App Store erhältlichen Versionen, dabei wird nicht auf eine für die Aktion angefertigte werbefinanzierte App zurückgegriffen. Auch wenn die App wieder auf den Normalpreis steigt, bleibt die App weiter lauffähig.

Praktisch wird es, wenn man gleich die kostenlose AppDeals App auf dem iPhone, iPad oder iPod touch installiert hat. Nach dem Start der App erhält man sofort die Übersicht der interessanten Angebote. Zwei Kategorien trennen das Angebot von dem AppDeal des Tages und den Community-Deals. Ist der gewünschte Artikel ausgewählt, kann auch schon mit einem Druck auf dem App Store Verweis, die App gesichert werden. Weiterhin hält eine Push-Benachrichtigungsfunktion den Schnäppchenjäger auf dem neusten Stand. Für ein Lächeln sorgt zum Abschluss die Ersparnis-Funktion. Diese Sparschwein-Funktion zeigt euch den bis dato, durch die Reduzierungen gesparte Ausgaben. Wer also nicht nur Geld sondern auch gerne Zeit bei dem App Store Einkauf sparen möchte, sollte einen Testlauf mit der AppDeals App unternehmen.

AppDeals 2

Nicht nur die Ersparnis beim App Einkauf wird euer Sparschwein zum Lächeln bringen, auch ein Gewinnspiel hat AppDeals momentan zu bieten. Unter allen Teilnehmern wird ein iPad mini mit Retina Display verlost. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss lediglich die App im App Store bewertet werden. Nähere Informationen zu dem Gewinnspiel erhaltet ihr auf der Webseite von AppDeals.

AppDeals.de – Jeden Tag ein toller AppDeal und andere ausgewählte App-Schnäppchen!“ ist kostenlos für iPhone, iPad und iPod touch im App Store erhältlich. Ab iOS 6.0 kann die Schnäppchenjagd nach Apps beginnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay: Gebrauchte iPhone-Akkus als Neuware verkauft

Umetikettierte iPhone-Akkus sind derzeit bei eBay im UmlaufWenn nach Jahren die Batterielaufzeit eines unserer iPhones nachlässt, tauschen wir den Akku einfach aus, das dauert keine 5 Minuten. Einen neuen Akku besorgen wir in der Regel bei eBay. Hier kostet das Ersatzteil lediglich zwischen 8 und 15 Euro. Einige Anbieter versprechen sogar eine höhere Kapazität als sie Apples Original-Akkus bereitstellen. Gemäß dem Motto "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser" haben wir unsere letzten beiden Akkukäufe überprüft.

Hierbei handelte es sich um einen iPhone-4-Akku von MTEC mit 1600 mAh und einen Akku für das iPhone 4s von Dinocell mit ebenfalls 1600 mAh. Beide Akkus bauten wir in das jeweils passendes iPhone ein und verbanden das Smartphone anschließend mit einem Laptop. Dort starteten wir die Software iBackupBot und lasen die Akku-Daten aus. Das Ergebnis überraschte uns. Der MTEC-Akku hatte bereits 201 Ladezyklen auf dem Buckel und war mit einer Kapazität von 1273 mAh weit entfernt von den versprochenen 1600 mAh. Ein ähnliches Bild ergab sich bei der Batterie von Dinocell. Letztere war mit 1380 mAh zwar noch recht fit, hatte aber schon 71 Ladezyklen hinter sich. Die angepriesenen 1600 mAh konnte also auch dieser Akku nicht liefern. Da beide Ersatzzellen Ladezyklen aufwiesen, muss davon ausgegangen werden, dass sie bereits in Gebrauch waren. iBackupBot meldete in beiden Fällen außerdem eine Design-Kapazität von 1430 mAh, welche mit Apples Original-Akkus übereinstimmt. Wurden hier also gebrauchte iPhone-Akkus mit einem frischen Label versehen und anschließend als Neuware verkauft? Um eine fehlerhafte Diagnose durch iBackupBot auszuschließen, lasen wir zusätzlich ein Apple iPhone 5s aus, welches gerade erst im Apple Store ausgetauscht worden war. Das Analyse-Tool zeigte nach dem ersten Aufladen korrekterweise 1 Ladezyklus an. Auch die Angabe der Kapazität stimmte: 1550 mAh.

Wir konfrontierten den eBay-Händler des Dinocell-Akkus mit unseren Testergebnissen. Dieser behauptete felsenfest Neuware zu verkaufen. Um auf Nummer sicher zu gehen haben wir das Label des Dinocell-Akkus schließlich entfernt. Zum Vorschein kam eine Batterie mit der Aufschrift 1430 mAh. Es könnte sich also tatsächlich um einen umetikettierten Apple-Akku handeln. Der Original-Aufdruck war nur noch schwach zu erkennen, so als hätte jemand versucht ihn zu entfernen.

Das Testergebnis hat uns wachgerüttelt. Offensichtlich sind bei eBay fälschlich als Neuware deklarierte iPhone-Akkus im Umlauf. Wir raten euch daher jede Ersatzbatterie mit iBackupBot zu prüfen und einen Blick unter zusätzlich aufgeklebte Etiketten zu werfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE ]Weiteres Indiz für ein Apple Wearable Device im September

Der bekannte Blogger John Gruber hat in einem Blogpost indirekt bestätigt, dass Apple im September ein „wearable device“ herausbringen wird. Gruber ist ähnlich gut mit dem Konzern in Cupertino vernetzt, wie Jim Dalrymple. Beide haben in den letzten Jahren mit ihren Informationen immer richtig gelegen.

Den 2 betrachten
Fotocredit: Brett Jordan via Flickr

Aus unserer Sicht spricht...

[UPDATE ]Weiteres Indiz für ein Apple Wearable Device im September
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5: Anrufliste übernimmt Informationen aus der Karten-App

Maps Karten Apple

In der fünften Beta von iOS 8 haben die Kollegen von AppleInsider eine neue, bislang unbekannte, Funktion entdeckt. Die Anrufliste innerhalb der Telefon-App greift nun auch auf Informationen der Karten-App zu. 

Folgendes Beispiel-Szenario: Ihr seid in der Innenstadt unterwegs und sucht nach einem Restaurant (in dem Fall “Rattle ‘N’ Hum”). Ihr ruft via Karten-App bei dem Restaurant an und iOS übernimmt die Daten des Restaurants sofort in die Telefonliste. Dazu gehören unter anderem Name, Telefonnummer, Standort und Yelp-Rezensionen.

Besonders hilfreich ist die Funktion, wenn der Benutzer mehrere Gaststätten anruft und so gleich die Namen anstelle der Rufnummern gespeichert werden.

Die Funktion wird aller Voraussicht nach im Herbst für alle User freigegeben. Bis dahin könnte sich allerdings einiges ändern, denn bis dahin könnte Apple Nahverkehrsdaten in die Karten Applikation implementieren. Auch von einer Finden-Funktion für geparkte Autos war vor einiger Zeit die Rede. Bereits jetzt verbessert Cupertino die hauseigene Maps Anwendung im 24-Stunden-Takt.

Der Beitrag iOS 8 Beta 5: Anrufliste übernimmt Informationen aus der Karten-App erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crazy Bikers 2

Crazy Bikers 2 – Das große Rennen rund um die Welt!

Eines der besten Action-Rennspiele mit über 4 MILLIONEN Downloads! Danke Euch!

Crazy Bikers 2 ist ein einmaliges Stuntbike-Rennspiel, vollgepackt mit Action. Du musst schneller sein, als alle anderen, und gleichzeitig Stunts machen. Wenn Du Stuntbike-Rennspiele oder Dirtbike-Rennspiele magst, dann ist Crazy Bikers 2 für Dich. Du wirst auf Sand, Dreck oder Eis fahren, von der Antarktis bis zu den heißen Wüsten von Afrika. Rückwertssaltos, Wheelies, Sprünge über riesige Klippen, es ist alles dabei!

Crazy Bikers 2 bietet einige der schönsten, farbenfrohsten und detailliertesten Graphiken, die Du bislang auf iPhone oder iPad in dieser Art von Spielen gesehen hast. Aber was Crazy Bikers 2 besonders macht ist das Gameplay – buchstäblich ein Kunstwerk. Ausgestattet mit einer neuen Physik-Engine, die eine Vollfederung für alle Zweiräder bietet und Kurve für Kurve speziell handgefertigte Gelände, um Dir das ultimative, glatteste Fahrerlebnis zu ermöglichen. Du kannst Dir sicher sein, dass Du absolute Laufruhe und Kontrolle über Dein Bike erleben wirst. Oh, und übrigens gibt es mehr, als nur Zweiräder!

Einige der Haupt-Features:

- universales Spiel, alle Geräte unterstützt;
- Keine vergrößerten Graphiken. Qualitativ hochwertige, hochauflösende Technik;
- leistungsstarke Physik-Engine, komplett ruhiges Fahren;
- Vollfederung bei allen Zweirädern;
- Acht beeindruckende Welten mit jeweils sechs Rennstrecken;
- 12 coole und lustige Crazy Riders und ihre außergewöhnlichen Bikes;
- Nachtmodus für Nachtfahrten;
- Wettereffekte wie Schnee und Regen;
- Schaltet den Turbo ein mit einem Knopfdruck, wenn Du mehr Geschwindigkeit brauchst
- Origineller, qualitativ hochwertiger Soundtrack;
- Einfache, aber super spaßige Spielmechanik;
- Kontrollmodi: Tilt / Klassik;

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch ebenfalls im September?

John Gruber von Daringfireball berichtete über das baldige Erscheinen der iWatch, ruderte aber schnell wieder zurück und erklärte wie er seinen Post gemeint hat. Die Spekulationen um die heiß diskutierte und lang ersehnte iWatch kochen immer wieder mal auf. Viele Analysten stellen Prognosen, Verkaufszahlen und damit verbundene Gewinne für Apple an, jedoch sind dies meist Schätzungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper Keyboard – Fast typing and playing with a printed keyboard

Bist du müde ständig auf dem Bildschirm rum zu tippen? Vergiß Bluetooth-Zubehör, benutze Papier! Druck einfach eine PDF-Datei auf normales Papier und benutze es als Tastatur. Wie ? Stell dein Handy auf die bezeichnete Stelle auf das Papier und wie mit Zauberhand passiert es: Die Kamera des Handys erkennt deine Finger mit fortschrittlichen Algorithmen.

•Benutze ein Stück Papier als Tastatur!
•Spiele mehrere erstaunliche Spiele.
•Verwende die eingebaute Chat-App.
•Sende Emails direkt aus der App!
•Schreib irgend etwas und füge den Text in irgendeine App ein!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haze - stylische Wetter App reduziert

Haze iPhone 6 AppsWer auf der Suche nach einer stylischen Wetter-App ist, sollte sich die momentan reduzierte Anwendung Haze genauer ansehen. Das Programm kann zur Zeit im Rahmen einer Rabattaktion anstatt für knapp 3 Euro für nur 89 Cent geladen werden.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GrooveClip – die Halterung für den CD-Schacht

Durch die mittlerweile zuverlässige Navigationsfunktion des iPhones fungiert das Apple-Smartphone nicht selten als Lotse durch unbekannte Städte und Straßen. Halterungen, die das iPhone an der Frontscheibe befestigen gibt es derzeit auch massig auf dem Markt. GrooveClip ermöglicht die Befestigung auf der Höhe des CD-Einschubschlitzes.

Bildschirmfoto 2014 08 08 um 09.00.15 564x344 GrooveClip die Halterung für den CD Schacht

Um die Navigationssoftware auf die Höhe des Radios betreiben zu können, musste man bislang auf Halterungen zurückgreifen, die in die Leitgitter der Lüftungsanlage gesteckt werden konnten. Das kann oftmals nervtötend sein und geht alles andere als schnell von der Hand. GrooveClip bietet jetzt auch die Möglichkeit das Smartphone vor den CD-Schacht zu platzieren. Dazu wird die halbe Halterungsscheibe einfach in den CD-Schlitz geschoben und verharrt dort sicher und stabil.

Laut Hersteller kann die Halterung auch einfach in eine kleine Spalte im Armaturenbrett gesteckt werden – falls kein CD-Schacht zur Verfügung steht. Im Beispiel des nachfolgenden Bildes wurde die Halterung ganz simpel über eine kleine Spalte des Handschuhfachs (BMW Mini) gesteckt. GrooveClip kann ganz einfach entfernt und wieder neu eingesteckt werden – der große Vorteil gegenüber festmontierten Halterungen.

Bildschirmfoto 2014 08 08 um 09.00.46 564x330 GrooveClip die Halterung für den CD Schacht

Neben der kinderleichten Montage bietet die Halterung einen 360 Grad schwenkbaren Kopf. So kann das Navi sowohl hochkant als auch im Querformat betrieben werden. Vernünftige 22,90€ sollten für das Produkt eingeplant werden. Da das iPhone im Dauerbetrieb der Navigantionssoftware akkutechnisch schnell schlapp machen könnte, empfehlen wir einen entsprechenden KFZ-Lade-Adapter.

Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SanDisk Connect Wireless Flash Drive: USB-Stick mit WLAN im Test

Vor ein paar Wochen haben wir euch den SanDisk Connect Wireless Flash Drive vorgestellt, als er im Blitzangebot war. Mittlerweile haben wir ihn selbst testen können.

Sandisk Connect Wireless Flash Drive 2Ein USB-Stick mit WLAN-Anbindung, damit man auch mit dem Smartphone oder Tablet darauf zugreifen kann. Das klingt erst einmal nicht verkehrt. Wir können vorwegnehmen, dass die ganze Geschichte beim SanDisk Connect Wireless Flash Drive wirklich gut umgesetzt ist, es aber leider ein paar Schwächen gibt. Welche das sind, wollen wir euch in unserem Testbericht verraten. Die Stärken des Geräts lassen wir dabei natürlich nicht außer Acht.

Den SanDisk Connect Wireless Flash Drive gibt es in drei verschiedenen Größen von 16 GB bis 64 GB. Die Preise bewegen sich zwischen 49 und rund 80 Euro (Amazon-Link). Besonders klasse hat uns gefallen, dass der Speicher nicht fest verbaut ist, sondern in Form einer MicroSD-Karte eingesteckt wird. So kann man den kleinen 16 GB USB-Stick später mit einer 64 GB Speicherkarte aufrüsten, wenn man nicht direkt so viel Geld ausgeben möchte oder vielleicht noch eine MicroSD übrig hat.

Am Computer funktioniert der USB-Stick wie jeder andere auch: Einstecken, Dateien anzeigen und kopieren, auswerfen. Hier sollte man aber aufpassen: Der Stick ist relativ breit und könnte benachbarte Ports blockieren. Auf iPhone, iPad oder dem Android-Gerät lädt man sich eine kostenlose App aus dem App Store und folgt einigen wenigen Schritten in der Bedienungsanleitung, um die Verbindung über WLAN zu aktivieren. Der SanDisk Connect Wireless Flash Drive kann dabei sogar in das heimische Netzwerk eingebunden werden, damit man sich nicht immer extra in das WLAN des Sticks einklinken muss. Letzteres ist vor allem unterwegs praktisch, damit man zu jederzeit auf die Daten zugreifen kann.

Interessanterweise zeigt SanDisk im App Store keine aktuellen Screenshots der App, die mittlerweile bis auf kleine Ausnahmen gut an iOS 7 angepasst wurde. In der App findet man sich schnell zurecht, kann Dateien aus anderen Programmen hinzufügen und auf den Stick laden, Fotos kopieren, Kontakte sichern und natürlich auch auf dem Stick gespeicherte Dateien auf das iPhone ziehen, direkt öffnen oder an andere Apps weiterleiten. Das alles funktioniert problemlos und lässt keine Wünsche übrig. Das Interface könnte allerdings verbessert werden, denn wenn man über eine Datei wischt, erscheinen die folgenden drei Schaltflächen: Um…nnen, Ver…eben, Löschen. Fällt so etwas bei der Entwicklung nicht auf?

Wichtig ist in jedem Fall: Direkt geöffnet werden können nur bestimmte Formate, wie etwa Office-Dokumente, PDF-Dateien, MP3-Songs, Fotos und Videos. Letztere aber nur im MPEG-4-Format. Letztlich also alle Dateien, die iPhone oder iPad auch selbst anzeigen können. Lässt sich eine Datei nicht öffnen, kann man sie aber an eine passende App weiterleiten.

Sandisk Connect Wireless Flash Drive 1

SanDisk Connect Wireless Flash Drive könnte etwas schneller sein

Der SanDisk Connect Wireless Flash Drive soll unterwegs bis zu vier Stunden lang Musik streamen können. Den aktuellen Akku-Stand kann man jederzeit innerhalb der App nachschlagen, direkt am USB-Stick wird er nicht angezeigt. Bis zu acht Geräte können sich gleichzeitig per WLAN verbinden, allerdings werden alle WLAN-Verbindungen getrennt, sobald man den Stick an einen Computer steckt. Hängt man ihn nur an eine Steckdose, wird das WLAN offen gehalten.

SanDisk gibt die WLAN-Reichweite mit 50 Metern an, das klappt aber wohl nur unter Idealbedingungen. Wir hatten keine Probleme, wenn wir in den nächsten Raum gegangen sind, irgendwann baut die Geschwindigkeit rapide ab. Genaue Geschwindigkeiten gibt der Hersteller für seinen USB 2.0 Stick nicht an. Zum Testen haben wir eine 150 MB große Datei vom Mac via USB auf den Stick geschoben, was rund 15 Sekunden dauerte. Die Übertragung der gleichen Datei vom Stick auf das iPhone dauerte per WLAN rund drei Minuten. Das dürfte ruhig etwas schneller sein.

Insgesamt hat der SanDisk Connect Wireless Flash Drive einige Schwächen, aber auch viele Stärken, wie etwa den integrierten Akku, das schlanke Design und den wechselbaren Speicher. Auch der Preis von knapp 50 Euro für das Einsteigermodell ist fair. Wer noch mehr Speicherplatz sucht, sollte einen Blick auf das SanDisk Connect Wireless Media Drive (ab 79 Euro) werfen, bei dem man zusätzlich zu integrierten 32 oder 64 GB noch eine SD-Karte verwenden kann.

Der Artikel SanDisk Connect Wireless Flash Drive: USB-Stick mit WLAN im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

myFilm SLR-like

myFilm erlaubt es Dir, künstlerische Fotos wie mit einer Instant, einer Spielzeugkamera oder Fotos im Miniaturstiel mit einfachen Einstellungen zu machen.

Haupteigenschaften:

- Passe Helligkeit und Kontrast an
- Gratbildung und Weite einstellen
- Weicher Fokus
- Vignettierung einstellungen
- 18 Farbfilter
- Redo- Entwicklung
- Auto-speichern an/aus
- Öffnen des Aufnahmemodus nach dem Start der App
- Schieße ein Bild mit der Kamera oder lade ein Bild aus dem Album
- Sende eine E-Mail
- Auf Twitter hochladen (Twitpic)

Download @
App Store
Entwickler: bbcddc
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5: Anrufliste erhält Informationen aus der Karten-App

Nach der Vorstellung eines großen iOS-Updates fallen viele der Neuerungen unmittelbar nach der Installation der Betaversion bzw. der finalen Version auf. Dies mag daran liegen, dass Apple einige der größeren Neuerungen im Rahmen der Keynote explizit beworben hat oder die Neuerungen direkt nach der Installation des iOS-Updates ins Auge fallen.

ios8b5_anrufliste

Andere Funktionen wiederum werden erst später von Anwendern entdeckt oder werden während der Betaphase erst zu einem späteren Zeitpunkt von Apple implementiert. So wie bei der jüngsten Entdeckung eines Appleinsider-Leser. Seit der iOS 8 Beta 5 erhält die Anruf-Liste in der Telefon-App Informationen der Karten-App.

Seid ihr beispielsweise in der Stadt unterwegs und sucht über die Karten-App nach einem Restaurant und ruft über die Karten-App (Einfaches Tippen auf die Telefonnummer) bei dem Restaurant an, so werden verschiedene Daten des Restaurants direkt mit in eure Anrufliste übernommen.

Unter anderem wandern so der Name des Restaurants, die Adreesse, Yelp-Rezensionen etc. mit in die Anrufliste und ihr könnt eigentlich unbekannte Rufnummer in der Anrufliste direkt zusortieren. Dies kann ganz hilfreich sein, wenn ihr bei mehreren Restaurants anruft, um nach einem freien Tisch zu fragen. So könnt ihr die richtige Rufnummer direkt wieder zusortieren und beispielsweise über die Anrufliste die Navigation zum Restaurant starten.

Wir rechnen damit, dass Apple die finale Version Mitte September parallel zum iPhone 6 Verkaufsstart vorstellen wird. Ca. fünf Wochen müssen wir uns somit noch gedulden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFolder

Sichern Sie Ihre Fotos, Videos, Dokumente und Zeichnung an einem Ort mit Passwortschutz.

  • Tippen Sie mit zwei Fingern auf jedes Bild oder Dokument zum Download.
  • Nehmen Sie Bilder und Videos heimlich auf.
  • Bearbeiten Sie Bilder mit schönen Farben und Pinsel.
  • Schöne Skizzen und Zeichnungen zu erstellen.
  • Erstellen und Dokumente herunterladen.

Bildschirmfoto 2014 08 10 um 10 01 35

DAS IST DIE GEHEIME, SICHERSTE UND PRODUKTIVE ANWENDUNG AUF IHREM GERÄT.

Download @
App Store
Entwickler: Mashal Abdullah
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Thumbs

Thumbs quickly and easily generates thumbnail images for your media collection, just by using Drag and Drop.”

Purchase for $4.99 (normally $9.99) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: 50er iTunes-Karte für nur Fr. 42.90

Bei offerz.ch gibt es heute die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- für nur Fr. 42.90. Das Angebot gilt nur heute Sonntag der 10. August. Die Anzahl ist limitiert. iTunes Karten sind bares Geld und können für den…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenend-Tipp: Rymdkapsel ist der Inbegriff des Minimalismus

Wir ertappen uns immer wieder dabei, wie wir den kleinen weißen Punkten Persönlichkeiten zuordnen. Man möchte ihnen am liebsten hilfreiche Tipps zurufen, doch es geht nicht. In Rymdkapsel sind wir zwar Herr im Haus, können aber nur machtlos zuschauen, wenn die Feinde unser Lager räumen.

Es ist ein Spiel zwischen den Sequenzen. Eigentlich könnte sich Rymdkapsel mit Aufbauspielen, wie Siedler oder anderen die Hand reichen. Doch unser dieswöchiger Top-Tipp ist reduzierter. Reduziert nicht in der taktischen Begabung, sondern minimalistisch in der Grafik.

Ihr müsst eine Art Raumstation aus verschiedenfarbigen Platten bauen. In grünen Räumen wachsen Pflanzen, in gelben entsteht das Essen. Pinke Räumen sind zum Anbauen der Rohstoffe gut, türkise produzieren Energie. Die weißen Punkte sind eure Besatzung. Sie tragen auf eure Anweisung hin Rohstoffe, bauen Räume und schleppen Nahrung durch eure Station. Soweit, so gut.

In regelmäßigen Abständen aber kommt der Feind und schießt auf alles, was sich bewegt. Nur in den blauen Waffenräumen sind die Punkte sicher und können sich verteidigen. Überall woanders sind sie wehrlos. Dann möchte man ihnen zu rufen, doch schnell in den Waffenraum zu rennen. Auf dem kürzesten Weg. Doch sie machen es nicht, haben sie doch vorher die Aufgabe bekommen, Baumaterial umher zu wuchten.

Rymdkapsel ist der raffiniert und reduziert. Die Angriffe des Gegners werden immer dichter, die Punkte leben immer gefährlicher. Bis die Station leer ist und der Gedanke aufkommt: Was hätte ich besser bauen sollen, um die Wege zum blauen Raum kurz zu halten? Dann geht es schon in die nächste Runde.

rymdkapsel
Preis: 3,59 €

Rymdkapsel im Video.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dieser App kannst Du mit iPhone und iPad einfach bessere Videos machen

MoviePro IconHeute ist mit Movie Pro eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad kostenlos, die als Videorecorder und Videocamerasteuerung mit zahlreichen Zusatzfunktionen punktet. Die englischsprachige App erlaubt zum Beispiel auf neueren Geräten aus Clips Einzelbilder herauszulösen, die in einer Auflösung von bis zu 8 MP durchaus hohe Qualität haben. Die App bietet auch Schneidemöglichkeiten und jede Menge Einstellmöglichkeiten (Zoom, Bildrate, Bildauflösung, Copyright-Info, Ortsangabe, Video Stabilisierung und noch sehr viel mehr).

Besonders ist auch die Möglichkeit, die Auflösung und Bildrate bis zum Äußersten, was der Prozessor ermöglicht, einzustellen: so kann man auch bis zu 3072 x 1728 in der Auflösung gehen, beim iPhhone 5S sogar mit bis 120 Bildern/Sekunde. Bei den älteren Geräten kann man HD-Auflösung schaffen.

Wenn man mal heimlich filmen möchte oder muss, geht das mit der App auch. Dann wird entweder ein schwarzer Bildschirm oder ein Bild aus dem Fotoarchiv angezeigt. Auch die Aufnahmedauer lässt sich einstellen, so kann man auch die Miniclips mit 6 Sekunden für Vine oder 15 Sekunden für Instagram erstellen.

Klar, dass man die erstellten Clips auch direkt in die sozialen Netzwerke hochladen kann. Auch die Verwendung eines externen Mikrophons wird von der App unterstützt, das funktioniert über Blutooth.

Insgesamt eine App, die sehr viel bietet und sich als Ersatz für die eingebauten Videofunktionen anbietet. Grundsätzlich ist die App zwar weniger für die Bearbeitung von Videos gedacht gewesen, in den letzten Updates wurtden aber auch für die Videobearbeitung Funktionen hinzugefügt.

Movie Pro läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0. Die App braucht nur 8,7 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normal 4,49 Euro.

MoviePro Screens

Mit Movie Pro bekommst Du viele, viele ZUsatzfunktionen für das Aufnehmen von Videos mit dem iPhone oder iPad. Neu sind die Bearbeitungsmöglichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Autodesk Sketchbook für iPhone und iPad kostenlos

Nachdem wir euch gestern auf die kostenlose iTunes Single der Woche aufmerksam gemacht haben, folgt heute standesgemäß die App der Woche. Apple verschenkt nicht nur Musik Woche für Woche, sondern stellt auch immer eine App der Woche in den Mittelpunkt. Dieses Mal fiel die Wahl auf Autodesk Sketchbook Mobile (iPhone) sowie Autodesk Sketchbook Pro (iPad).

sketchbook_mobile

Bei Autodesktop Sketchbook handelt es sich um ein professionelles Mal- und Zeichenprogramm. SketchBook bietet einen kompletten Werkzeugsatz in einer intuitiv, einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche. Verwendet die App, um eure Ideen digital festzuhalten oder um Kunstwerke unterwegs zu kreieren. Mit SketchBook bekommt ihr eine Reihe ausgefeilter Pinsel und Stifte an die Hand.

Die beiden Versionen für iPad und iPhone/iPod touch unterscheiden sich leicht. Während ihr bei Autodesk Sketchbook Mobile 65 Standard-Pinsel mit an Bord habt, sind es bei Autodesk Sketchbook Pro beispielsweise 100 Standard-Pinsel.

Solltet ihr noch auf der Suche nach weiteren Produktivitäts-Apps sein, dann können wir euch nur die aktuelle Rabattaktion im App Store ans Herz legen. Apple hat 20 Produktivitäts-Apps zusammengefasst, die im Preis gesenkt wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monee: App zum Teilen von Ausgaben kommt nicht an Splittr heran

Ihr seid am Wochenende mit mehreren Freunden unterwegs und wollt später wissen, wer wem wie viel Geld schuldet? Das kann man mit Monee festhalten.

Monee 2 Monee 1 Monee 3 Monee 4

Als wir euch Anfang der Woche das kurzzeitig kostenlose Splittr vorgestellt haben, wurde auch Monee (App Store-Link) als Alternative genannt. Wir haben uns die 89 Cent günstige iPhone-App daraufhin näher angesehen und wollen euch von unseren Erfahrungen berichten. Was wir bereits vorwegnehmen können: Splittr bleibt weiterhin unser Favorit, auch wenn Monee durchaus einige Vorzüge hat.

Prinzipiell funktioniert Monee sehr ähnlich. Man kann eine neue Aktivität erstellen, wie etwa den Wochenendausflug. Wenn man alle Teilnehmer hinzugefügt hat, kann man einzelne Ausgaben eingeben. Neben einem Namen kann man nicht nur den Betrag, sondern auch die von der Ausgabe profitierenden Personen eintragen. Wenn ein Teilnehmer beispielsweise kein Bier, sondern nur Sekt trinkt, soll er ja nicht an den Kosten des Kastens beteiligt werden.

Am Ende des Wochenendes hat man alle Ausgaben in Monee eingetragen und kann sie dort nicht nur überblicken, sondern auch mit einem Fingertipp sehen, wer noch welchen Geldbetrag an wen zahlen muss. Lästiges Rechnen entfällt somit. Monee überzeugt dabei mit einem perfekt an iOS 7 angepassten Flat-Design und einer deutschen Lokalisierung. Was uns hingegen stört: Eingabefelder sind auf zwölf Zeichen begrenzt, einen entsprechenden Hinweis gibt es allerdings erst nach der Eingabe.

Monee bietet einfache Online-Anbindung zur Synchronisierung


Als kleines Schmankerl gibt es eine Online-Anbindung. Man kann eine Aktivität einfach mit Freunden teilen, die lediglich einen Einladungs-Code auf ihrem iPhone eintragen müssen. Danach können sie ebenfalls auf die Daten zugreifen und Ausgaben hinzufügen. Falls die Freunde Monee nicht auf dem iPhone installiert haben, kann man zu jederzeit eine E-Mail mit einer übersichtlichen Ausgaben- und Zahlungs-Tabelle per E-Mail versenden.

Monee ist sicherlich keine schlechte App, insgesamt finden wir Splittr (App Store-Link) aber noch ein wenig übersichtlicher und leichter zu bedienen. Dort hat man unter anderem die Möglichkeit, Ausgleichszahlungen direkt einzutragen. Wenn man beispielsweise von einem Freund zwischendurch schon 50 Euro bekommt, die anderen ihren Anteil von 35 Euro aber noch nicht gezahlt haben, kann man das direkt verrechnen.

Was bei Splittr lediglich fehlt ist eine optische Anpassung an iOS 7 und eine Sync-Möglichkeit per Cloud. Zumindest in Sachen Design hat der Entwickler Raphael Wichmann bereits eine Ankündigung gemacht: „Eine erste Beta-Version inklusive iOS 7 Design mit ein paar netten neuen Features und Bugfixes liegt bereits in der Schublade. Auch eine Cloudanbindung ist eventuell eine spätere Option.“

Der Artikel Monee: App zum Teilen von Ausgaben kommt nicht an Splittr heran erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bang & Olufsen BeoPlay H6: Extravaganter Kopfhörer zum halben Preis (Update)

In den Angeboten der Woche gibt es bei eBay ab heute den Luxus-Kopfhörer BeoPlay H6 von Bang & Olufsen zum starken Preis.

BeoPlay H6

Update am 10. August: Normalerweise gilt das Angebot der Woche noch bis zum Donnerstag. Cyberport hat mittlerweile aber über 600 Stück des preisreduzierten BeoPlay H6 verkauft. So könnte es durchaus vorkommen, dass das “Wow der Woche” bald ausverkauft ist.

Bei Kopfhörer reicht die Preisspanne von 5 bis 500 Euro. Einen Vertreter der oberen Preisregionen gibt es ab heute bei eBay zum Sparpreis. Statt der ehemals veranschlagen unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro kostet der BeoPlay H6 nur noch 179 Euro (zum Angebot), als Händler ist Cyberport im Einsatz. Im Internet-Preisvergleich kostet der BeoPlay H6 mindestens 290 Euro.

Auf Amazon wird die schwarze Version des kabelgebundenen Kopfhörers mit 4,6 Sternen bewertet, bei eBay wird die technisch baugleiche blaue Variante verkauft, die auf der Innenseite des Bügels mit einer netten Applikation versehen ist. Auf Testberichte.de bekommt der BeoPlay H6 bei 11 Tests im Schnitt die Schulnote 1,5.

“Der Tragekomfort ist nicht nur wegen der Ohrpolster sehr gut, sondern auch wegen des großen Durchmessers der Hörer”, schreibt beispielsweise die iPhone-Welt. “Genialer Sound, hoher Tragekomfort”, schreibt die MacLife. Die Fachzeitschrift sempreAudio vergibt sieben von zehn Punkten und schreibt: “Hiermit erwirbt man ebenso ein exquisites Accessoire, das durch hochwertige Materialien und eine tadellose Verarbeitung Wertigkeit ausstrahlt.”

BeoPlay H6 verfügt über einen Audio-Ausgang

Der BeoPlay H6 verfügt über eine Kabelfernbedienung mit drei Tasten und Mikrofon und ist damit bestens für den Einsatz mit iPhone und iPad vorbereitet. Er lässt sich zusammenklappen und für Reisen in einer Transporttasche verstauen, als Materialien kommen unter anderem echter Leder und eloxiertes Aluminium zum Einsatz. Nettes Extra: Der Kopfhörer hat einen Anschluss, an dem man einen weiteren Kopfhörer anschließen und so zu zweit die gleiche Musik hören kann.

Während der Sound auf ganzer Linie überzeugen kann, gibt es in den bisherigen Testberichten eigentlich nur einen Kritikpunkt: Der Stoff des Kopfbügels soll etwas kratzig sein. Ob das überhaupt stört, kann man wohl nur in einem persönlichen Test herausfinden. Letztlich gibt es einen sehr guten Kopfhörer zu einem sehr guten Preis.

Der Artikel Bang & Olufsen BeoPlay H6: Extravaganter Kopfhörer zum halben Preis (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Kein Skype mehr für PowerPC Macs

Wie Heise berichtet, blockiert die Microsoft-Tochter Skype ab sofort Client-Versionen ihrer beliebten Sprach-Chat-Lösung mit einer Versionsnummer kleiner als 6.15. Damit sind Macs mit PowerPC-Architektur vom Dienst ausgeschlossen, denn für diese Maschinen gibt es kein Update mehr. Mit einem Trick gelingt es derzeit aber noch, sich am System anzumelden...

[UPDATE] Kein Skype mehr für PowerPC Macs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple Logo aus Liquide Metal?

Bildschirmfoto 2014-08-08 um 15.36.25

Die Gerüchte rund um das iPhone 6 reißen nicht ab und es kommen immer wieder neue Informationen darüber ans Tageslicht. Viele Quellen sprachen lange davon, dass das Apple Logo des kommenden iPhones beleuchtet sein soll. Nun gibt es aber andere Gerüchte, die durchaus auch ihre Berechtigung haben, dass sie der Wahrheit entsprechen könnten. Demnach soll das Logo selbst nicht mehr aufpoliert sein, sondern aus einen “kratzfesten” Material bestehen. Die Experten gehen von einer Liquide-Metal-Komponete aus.

Damit wäre dies das erste Bauteil, welches von Apple direkt in einem Produkt eingesetzt wird, da bisher nur das Auswurftool des SIM-Karten-Slots aus diesem Metal besteht. Vielleicht testet Apple die Eigenschaften des Metalls nun im iPhone aus und die Ergebnisse fließen dann in spätere Produkte wieder ein. Eventuell tauchen in den nächsten Tagen weitere Informationen dazu auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HD Spy

HD Spy ist ein Festplatten-Tool das Grund- und Gesundheit (SMART) Informationen Ihrer Festplatte anzeigt.

1: Grundlegende Informationen beinhalten: Kapazität, Temperatur, Leistung auf Stunden, Modal, Seriennummer, Firmware, Drehen Graf, BSD-Name, Trennwände, usw.

2: Gesundheit gehören Umverteilung Sektoren zählen, die anstehenden Sektorzählung, Offline-korrigierbaren Zahl und anderen SMART-Sektor Informationen.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Debug Studio
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-32

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.


Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game Review: Warhammer 40,000 Carnage im Test

Warhammer 40k Carnage Logo

Der Name ist Programm: In Warhammer 40,000 Carnage für Android und iOS ballert man so ziemlich alles über den Haufen, was sich so bewegt. Wir haben uns den RPG-Run'n'Gunner einmal angeschaut.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1FileTransfer – Transfer files the easiest way

Übertragung von Dateien auf einfachsten Weg. Einfach per Drag & Drop die Dateien auf die Ziel iOS oder Mac OS X-Geräte.

ARBEITET MIT WIFI
Sie müssen nicht mit dem Internet verbunden werden, verwenden Sie einfach lokalen Wi-Fi, um Dateien zu übertragen.

Einfach zu verwenden
Keine Notwendigkeit, Geräte oder Setup-Transfer zu koppeln. Konzipiert für eine schnelle und einfache Dateifreigabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW32.14)

Auch in dieser Woche hat Apple einige Apps und Spiele als “unser Tipp” markiert. Wir liefern die Informationen zur den Empfehlungen.

Sago Mini Friends Rules 1 Godus 2 SketchBook Pro

iPhone- & iPad-App der Woche – Sago Mini Friends: Die Kollegen von Sago haben bereits einige tolle Kinder-Apps in den App Store gebracht, “Friends” ist der neueste Vertreter. In zehn verschiedenen Mini-Spielen sollen Kinder zwischen zwei und vier Jahren rund um das Leben in der Familie, im Haushalt und mit Freunden lernen – spielerisch mit einigen Überraschungen. Auf dem mittlerweile gut gefüllten Markt für Kinder-Apps sicherlich keine schlechte Alternative, aber auf der anderen Seite auch nicht die erste Wahl. (2,69 Euro, Universal-App)

iPhone-Spiel der Woche – Rules!: Wir haben schon am Donnerstag sehr gute viereinhalb Sterne vergeben und nur einen halben Punkt abgezogen, weil in Rules! durchaus noch ein zweiter Spielmodus Spaß machen würde. Aber was sagen wir: Volle fünf Sterne bei rund 500 Bewertungen im App Store sprechen eine deutliche Sprache. Rules! ist witzig, fordert heraus und lässt sehr schnell eine Lernkurve erkennen, die für zusätzliche Motivation sorgt. Dieses Spiel sollte man sich nicht entgehen lassen. (1,79 Euro, iPhone, Testbericht)

iPad-Spiel der Woche – Godus: Lieber Gott, warum hast du eigentlich In-App-Käufe geschaffen? Das haben wir uns bei unserer Vorstellung der Neuerscheinung gefragt. Die verderben nämlich ein wenig den sonst so gelungenen Spielspaß: Ganz im Stile eines großen Aufbau- und Strategiespiels ist es die Aufgabe des Gamers, dem eigenen Volk ein annehmbares, ja glückliches Leben zu bescheren. Neben adäquater Behausung zählt dazu auch ein Liebesleben, das sich höflicherweise hinter verschlossenen Türen abspielt, aber schnell zum Anwachsen der betrauten Bevölkerung führt. Durch Manipulation der Umgebungen schafft der Hobbygott neue Möglichkeiten für das Volk, sich auszubreiten, zu ernähren und im Laufe der Zeit ein stattliches, modernes Imperium zu kreieren. (kostenlos, Universal-App, kompletter Bericht)

Gratis-App der Woche – SketchBook Mobile: Anders als in den vergangenen Wochen gibt es keine Universal-App als Gratis-Download, sondern zwei getrennte Apps für iPhone und iPad – darauf solltet ihr beim Download achten. SketchBook ist auf allen Geräten ein professionelles Mal- und Zeichenprogramm mit über 50 Pinseln, verschiednen Werkzeugen und Meeren Ebenen. Eure Kunstwerke können auf der neuesten iPhone-Generation eine Auflösung von bis zu sechs Megapixel haben. (iPhone, iPad, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW32.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SonicWeb Radio in Version 2.0 erschienen

Seit etwas mehr als einem Jahr gibt es SonicWeb Radio für den Mac. Der Radio-Player mit eingebautem Rekorder und Playlistverwaltung geht jetzt in Version 2.0 an den Start. Der Autor, Patrick Dehne, hat einiges an den Funktionen geschraubt und spediert der App neben einem neuen Logo auch ein verbessertes Interface und ein absolutes Killerfeature.

Was genau SonicWeb Radio ausmacht, haben wir in einem Artikel zum Release für den Mac im letzten Jahr geschrieben. Die App nimmt...

SonicWeb Radio in Version 2.0 erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Fantastic Photography Bundle: Expose Your Inner Photographic Talent for $49

See The World Through A Whole New Lense With 7 In-Depth Courses & 48 Hours Of Instruction
Expires February 06, 2015 23:59 PST
Buy now and get 87% off
EasyDSLR Digital Photography Course: Advanced


LEARN ADVANCED DSLR PHOTOGRAPHY TECHNIQUES

Capture gorgeous, technically advanced photos with this upper-level DSLR Photography course. If you have a good handle on the basics of DSLR photography, this course will push you to the next level of creating photographic masterpieces! You will have lifetime access to 19 lectures with 6+ hours of high quality content , a bustling community of over 2700 students and admittance to over 50+ engaging discussions.

WHY YOU'LL LOVE IT

If you are an intermediate or advanced photographer, this course will offer you clear and effective methods to help you drastically improve your current skill set. As a student in this course, you will learn advanced lighting techniques, the ins and outs of levels and curves, how to set up a time lapse sequence, tools and tricks to capture great nature photos and numerous other awesome facets of the artistic process.

TOP FEATURES

    Lifetime access to 19 lectures and 6+ hours of high quality content Entrance into 50+ informative discussions Learn the key elements to getting better portraits Learn the tools and tricks to get great nature photos Learn the most important settings in macro photos Learn to set up a time lapse sequence Learn key ways that you can improve your photos on the computer Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

A browser to view and learn on

THE PROOF

"Although there is a wealth of information on the internet this course cuts hours if not days of searching and picking good information. In addition you get a sort of hands on by seeing how ken does things on the spot (like an over the shoulders view)." - Alexandre Almeida "Very helpful concepts without being too detailed or long so the learner remains interested! Recommended." - Mohammad Salah Agha

THE EXPERT - Ken Schultz

Ken brings over 30 years of photojournalism experience to the table as he instructs this course. He learned in the field, and brings this unique perspective into this course as he explains complex photographic principles in simple terms. Ken's talent is being able to educate and inspire his students without overloading them with buckets of technical jargon.
Learn To Creating Stunning HDR Photos


CREATE STUNNING HDR PHOTOS

Learn to shoot and process HDR images under the guidance of digital guru and photographer, Andy Anderson. This dynamic course offer you lifetime access to 31 lectures, 3+ hours of high quality content as well as the ability to interact with a community of over 400 students. By the end of this course, you will have a clear understanding of what HDR is, and be able to deftly capture and process your own HDR images.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course covers the complete HDR creation process - from camera to output. You will be guided through the proper techniques for taking your shots and afterwards, how to merge them to create an HDR image. In addition to the valuable content of the course lectures, you will also receive over 2GB of working files including raw files on which to practice your own HDR techniques as you follow along with the instructor. The instructor is clear and engaging, and the content will help you to drastically improve your skills as a photographer and as a photo processor.

TOP FEATURES

    Anytime access to 31 lectures 3+ hours of high quality content Learn exactly what HDR photography is Learn to use Photomatix to create tone maps and deal with missing exposure data Learn how to take and process stunning HDR photos Get download access to over 2GB of working files Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

A browser to view and learn in

THE PROOF

"A really good and very quick lecture on what HDR is and how you can use it in PhotoShop and PhotoMatix. Instructor is really good and keeps you interested throughout. Well worth the few days time (broken up)." - Larry B

THE EXPERT - Andy Anderson

Andy Anderson is an award winning photographer who began his career as the first staff photographer for Men's Journal. He specializes in location, portrait and lifestyle photography. Andy currently shoots for some of the largest advertising agency, and his work has been featured by notable international companies including Adidas, Dodge Ram, Verizon, Visa and more.
iPhone Photography Secrets


LEARN TO TAKE GORGEOUS IPHONE PHOTOS

The iPhone has been called 'the camera that is always with you.' Now learn to unlock your iPhone camera's true potential by enrolling in this comprehensive and exciting course. In this iPhone Photography Secrets tutorial, you will learn all the tips and tricks needed for taking amazing photos with your iPhone. This course includes methods for improving your camera composition, techniques for honing your creative eye and effective ways to manage and share the beautiful photos you will take.

WHY YOU'LL LOVE IT

Featuring over 80 video lessons (8+ hours of high quality content) this course is guaranteed to help you take better photos with your iPhone. Impress your friends with well composed, creative shots without the need to buy an expensive professional camera. This course goes beyond simply teaching you to take better iPhone photos. The instructor will also help you get the most out of your photos by exploring methods for optimizing your phone's camera settings and effective ways to share and organize your images. He will also share his picks of the best mobile photo processing apps.

TOP FEATURES

    Over 97 lectures and 8.5 hours of content Learn to master the iPhone Camera App Learn how to tweak and optimize your iPhone settings & functions Learn to connect your iPhone to your computer for sharing & archiving Pointers for more effectively managing photos in the camera roll Tips and techniques for developing your creative eye App suggestions for photo capturing, editing and special effects Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

A browser to view and learn in, an iPhone 5, 4s, or 4 and basic iPhone operation ability.

THE PROOF

"Great information for not only the various apps, but techniques as well to help make sure your pictures always turn out amazing." - Ryan Graham "This is an awesome course with lots and lots of great information. It is presented in an easy to follow and understand format. Highly recommended!!!" - Maureen Hunter "I have not gotten very far into the course, but I have already learned a great deal. Chet is a very good teacher and I look forward to continuing my studies. A great value for your money. Thanks, Chet!" - John Maddocks

THE EXPERT - Chet Davis

Chet brings his passion for teaching, along with 17 years of high school teaching experience to the table. He's made presentations at National and Regional Conferences and led hands-on workshops in the US, Canada and Europe. Chet is listed in two volumes of Who’s Who in American Education and has testified before a Congressional Sub-Committee on the importance of Technology in Education.
The Art of Black and White Photography


CREATE AMAZING BLACK AND WHITE PHOTOS

There is nothing more breath-taking than a well executed black and white photo. Sadly, the evolution of digital photography has made it much more difficult to take high quality black and white photos. With the knowledge offered through this course, you will be able to leverage powerful photoshop techniques to create gorgeous black and white digital photographs. With 19 lectures and 6+ hours of high quality content , this course will teach you how to evaluate the tonal range and tonal value of your images, use adjustment layers to make global and selective changes, add complex tones to your photos and much more.

WHY YOU'LL LOVE IT

You will learn to create digital black and white photography that you can be proud of! Now capture powerful and emotional moments with a level of drama that only black and white photography can offer. This course offers you unbeatable value. Not only do you receive unlimited access to hours of top quality content, but you also gain entry into a vibrant community of over 4400 students featuring 170+ educational discussions. Furthermore, as a student in this class, you will receive constructive and helpful feedback on your work from the instructor throughout the course's duration.

TOP FEATURES

    Over 19 lectures and 6.5 hours of content Learn to create technically optimal and aesthetically stunning black and white images with Photoshop Develop an effective, powerful, and efficient black and white workflow Learn how to use a range of black and white conversion techniques to maximize the impact of your images Evaluate the tonal range and tonal balance of an image Learn how to use the histogram effectively Create and use adjustment layers Learn how to use masks to seamlessly blend two or more adjustment layers Learn to use the Curves tool in Photoshop Learn how to blend two or more conversion techniques within the same image Learn how to smooth skin tones Learn how to lighten your subject's eyes Maximize the detail in your subject's face Add unique and compelling tones to your images to really bring them to life Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

Ideally Photoshop CS3 or above (most, but not all, of the tools covered work in CS2).

THE PROOF

"This is an excellent course. David is clear, concise and very knowledgeable. I took this course with his interactive practicum. I learned so much. Worth every penny." - Carol Lang "I found this course jaw-dropping as David presents what can be done to a photo using some basic techniques. The course is easy to follow, all required materials are provided. David takes care to explain everything in detail, he does not take your Photoshop knowledge for granted." - Michal Kornaki "From no skills to pro skills in no time at all! Great, easy to follow videos and explanations." - Kathy Samuel

THE EXPERT - David J. Nightingale

After 15 years of teaching, David resigned his position as a senior university lecturer to concentrate on photography. He is an internationally acclaimed, award winning photographer and instructor. His blog, chromasia, is currently ranked as the 16th most influential UK blog and has received numerous nominations and awards. David has also authored three books and his work has been exhibited in London, Dubai, Bulgaria, and Florence.
Portrait Photography With Simple Gear


SHOOT BETTER PORTRAITS USING SIMPLE GEAR

If you're looking to get better creative portrait results without buying expensive gear, you've come to the right place. Join veteran photographer, Don Giannatti, in this ongoing course intended for experts and beginners alike, and drastically improve your portrait taking and processing skills. Students will learn fresh ways to use natural light , blend ambient daylight with strobes, implement small flashes for lighting portraits and much more. This fantastic photography course comes complete with lifetime access to over 93 lectures and 15 hours of content as well as downloadable PSD files and hours of bonus material.

WHY YOU'LL LOVE IT

This robust portrait photography course will teach you to take significantly better photos by exploring concepts like working with models and subjects, 'small flash' for lighting portraits, adding strobes and creating 'your own reality' with lighting. Not only does this course offer you an insane value, but it also gives you a great deal of flexibility. This course gives you unlimited, anytime access to all class and lecture materials - not to mention a set of highly informative downloadable PSD files . If that's not enough, there will also be several live sessions throughout the duration of the class, during which you will have the opportunity to discuss your images with the instructor and ask any specific questions that you may have.

TOP FEATURES

    Over 93 lectures and 15 hours of content Students will greatly improve the quality of their portraits with each class Intermediate photographers,unfamiliar with fill flash & adding small strobes to location portraiture, will gain confidence Use small strobes and speedlights to do studio-type work, no matter where you are working Learn to blend ambient light with strobes in nearly any light See how strobes can be used to enhance an otherwise naturally lit shot Fledgling beauty and fashion photographers will add new tools to their headshot arsenal Learn the different ways to make portraits with natural light, enhanced natural light, and strobes Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

A browser to watch and learn and some basic camera skills.

THE PROOF

"I am a huge fan of Don and his way of teaching and this class didn't let me down. It covers the fundamentals of portrait photography very well and goes beyond that."- Rasmus Hald "Just like Don's courses from CreativeLive, this course is great value. Don is down to earth and offers practical advice that is easy to follow." - Gerard Green "This is such an awesome course!!! Don's setups are really easy and inexpensive yet they produce some great results. To top that, he explains the WHY behind each one." - Orsi Vilusz

THE EXPERT - Don Giannatti

Don has been a photographer for more than four decades. He has owned studios in Phoenix, New York, Chicago and LA. Don currently maintains a studio in Phoenix, teaches workshops all over the world, and writes for the online Photography magazine, Lighting Essentials.
The Art of Travel Photography


TAKE JAW DROPPING TRAVEL PHOTOS

Let's face it, everyone loves vacation and travel memories. What better way is there to remember an amazing trip than with a packed photo album? After completing this comprehensive travel photography course, you will be able to easily fill your memory books with beautiful, high quality photos. This is course is for anyone who wants to capture stunning photos on their travels - from hardcore adventurers to casual vacationers. Students in this course will cover the basics of professional photography , such as exposure, ISO, shutter speed, depth of field, composition and more.

WHY YOU'LL LOVE IT

If you enjoy accurately capturing your life's most exciting moments, this class is for you. Join a community of over 2300 students and learn the basics of photography, how to use the manual settings on your camera, how to edit your photos and ultimately become a more inspired travel photographer.

TOP FEATURES

    Over 39 lectures and 5 hours of content Learn the basics of photography Learn how to use the manual settings on your camera Learn to be an inspired travel photographer Be prepared to take great photos on your next vacation Learn to edit your photos to really make them pop Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

A browser to watch and learn in, and a camera (any kind).

THE PROOF

"Super course for both someone like me who is a newbie to photography (and travel!) and someone who is more experienced but wants to go deeper into the subject." - Michelle Campbell-Scott "I loved the class, it showed me how to use my DSLR more effectively and showed me how to edit photos." - Jack Katsman "Really enjoyed the course. The travel photo tips section with Phil's own photos and why he liked them explanations was great. I especially liked the editing section...Phil's editing demonstrations on his own photos was more "down to earth" than the other courses." - John Snidenbach

THE EXPERT - Philip Ebiner

Philip was born a storyteller. His passion for exploring untold tales has led him to travel internationally and around the United States creating documentaries and taking photos. Philip has spent half of his life working with photos and video. He is a graduate of the Loyola Marymount University School of Film and Television and has most recently worked for TakePart.com, where he produced over 250 videos.
Photo Restoration with Photoshop Tutorial


BRING OLD PHOTOS BACK TO LIFE

It's tragic when old photos begin to fade and the subjects become less and less recognizable. However, this course will help you to avoid this tragedy altogether. Through the course of the 57 lectures (including 5+ hours of content) you will learn to reassemble torn photos, remove scratches, clean up stains, correct exposure, correct color defects and reinvigorate details using Adobe Photoshop.

WHY YOU'LL LOVE IT

Preserve your priceless old photos by taking this comprehensive Photoshop tutorial class. In this course, you will truly learn from the best. The instructor, Andy Anderson, is an acclaimed photographer and Photoshop expert. He takes complex ideas and techniques and makes them clear and easy to digest. Your purchase comes complete with hours of content as well as a plethora of source files so that you can use the same files as the instructor to truly get the most out of his lessons.

TOP FEATURES

    Lifetime access to 57 lectures & 5+ hours of high quality content Learn how to set up your workspace Learn to convert grey-scale photos to color Master removing stains, repairing torn pictures and correcting color Learn basic techniques for straightening your photos Learn some 'finishing touches', like vignetting and creating matts for your images Receive a Certificate of Completion

WHAT YOU'LL NEED

A browser to watch and learn in and Adobe Photoshop

THE PROOF

"Andy's explanations are clear and straight to the point. The tutorial is very informative and each lecture is well explained, Andy is a master at his craft. On to the next." - Jose Acosta "This is one of the best online tutorials I've worked through. Andy walks your through numerous techniques to improve photos and explains the why/how thoroughly. It's much more in-depth than I was expecting." - Doug Harper "The teacher made the process go smooth without too much confusion." - Joe Tadros

THE EXPERT

Andy Anderson is an award winning photographer who began his career as the first staff photographer for Men's Journal. He specializes in location, portrait and lifestyle photography. Andy currently shoots for some of the largest advertising agency, and his work has been featured by notable international companies including Adidas, Dodge Ram, Verizon, Visa and more.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: