Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.564 Artikeln · 3,64 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Finanzen
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Sonstiges
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Medizin
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Navigation
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Bildung
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Medizin
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Bildung
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Dienstprogramme
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Comedy
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
Imagine Dragons
7.
P!nk
8.
Post Malone
9.
P!nk
10.
Rudimental

Alben

1.
P!nk
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Roland Kaiser
4.
Trailerpark
5.
George Michael
6.
Die drei ???
7.
Santiano
8.
Helene Fischer
9.
Paul van Dyk
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Dan Brown
3.
Andreas Gruber
4.
Dan Brown
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
8.
Anne Jacobs
9.
Anne Jacobs
10.
Jürgen von der Lippe
Stand: 00:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

331 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. August 2014

#V142 Teaser: iPadBlog NEXT (Sondersendung)

Vorstellung

Neue Portalstrategie

Hier seht ihr Ihr den Videotrailer zum 19. iPadBlog GetTogether Live-Event. Ständig neue Inhalte zu produzieren ist sehr schwierig. Ein ganzes Portal managen ist eine Herausforderung. Nach über vier Jahren stoßen wir ständig an die Grenzen des Möglichen. Trotzdem haben wir unsere Marschrichtung gefunden: Wir möchten mit Euch weiter wachsen und Euch stets mit Informationen und Unterhaltung aus der Technologiebranche informieren. Entwicklung ist Fortschritt. Dies gelingt sicherlich nicht mit ein paar Texten, sondern mit einer effektiven Mischung aus Text, Audio, Video und natürlicher Ressourcen. Mit diesen natürlichen Ressourcen sind Menschen gemeint, die diverse Inhalte erstellen, vorher recherchieren und nach der Produktion publizieren. Es sind Menschen, die mit Freude den digitalen Journalismus leben, keine Berührungsängste vor den neuen Medien haben und sich heroisch den komplexen Themen aus unserem Bereich stellen. Dieser Trailer kündigt gleichzeitig das 19. iPadBlog GetTogether Live-Event an, welches wir Euch ebenfalls in den nächsten Tagen zeigen werden. 
Damit unterstreicht der Gründer & Herausgeber Rafael klar den Schwerpunkt des Portals mit der Faszination BEWEGTBILD. Mehr Videos, mehr Informationen, mehr Unterhaltung – das ist iPadBlog NEXT!
Ihr wollt auch mitmachen? Sorry, momentan nur als Gastautor, denn die Teamstellen sind alle vergeben. Was habt ihr allerdings für Vorschläge? Was würdet ihr erweitern oder anders machen? Schreibt es uns im Kontaktformular.
Willkommen zum 19. iPadBlog GetTogether Live-Event. Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes.

Erweiterung der Redaktion

Fluktuation ist ein natürlicher Prozess. Wachstum ist deutlich natürlicher und genauer. Seit dem 19. iPadBlog GetTogether zeigt das Führungsteam einen neuen Teil des zukünftiges Kernteams.

Redakteur Joy

  • Ab dem nächsten Video beweist Joy seine Bereitschaft und Interesse an der Medienproduktion. Seine Spezialität ist das Feingefühl für einen erstklassigen Schnitt.
  •  

    Videoredakteur Alex II

  • Der zweite Alex (liebevoll auch Alex II genannt) kümmert sich unterhaltsam für die Tutorials und How-To-Videos. Immer mehr Leser wollen “Aha-Effekte” mit Ihrem Tablet oder Mac erfahren. Alex II macht dies mit seiner individuellen Ansicht möglich.
  • Medienredakteur Sven

  • Das dritte Musketier ist ein bekanntes Gesicht. Sven, der bereits selbständig in der App-Entwicklung unterwegs gewesen ist, wird uns zukünftig mit einer eigenen App-ENTWICKLUNGS-Serie (App Developer) mit Schwerpunkt Vermarktung & Vertrieb sowie SWIFT überraschen!
  • Vorstellung unserer Lieblings-iPad-Apps

  • App des Monats im August 2014 - Am Strand – Apps und Magazine für den Urlaub
  • MacApp des Monats August 2014 - Tonality Pro
  •  

    Hinweise

  • Der Termin zum 20. iPadBlog GetTogether wird wieder auf unserer Website und bei der denkform GmbH kommuniziert (Do., den 25. September 2014)
  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und Sebworld.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Wenn ihr wollt, hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion oder auf facebook.
  •      

    Das Spezialvideo zu iPadBlog NEXT

    Alle Videos findet ihr auch in unserer Mediengalerie zum iPadBlog GetTogether Live-Event und könnt den Video RSS-Feed bei iTunes abonnieren. Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfehlen würdet. Diese Sendung wurde präsentiert von:
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    China dementiert Verbot von Apple-Produkten in Behörden

    AppleStorePudong2

    Bloomberg hat mal wieder etwas falsch verstanden

    Diese Woche sorgte eine Meldung des Börsendienstes Bloomberg für Schlagzeilen, wonach die chinesische Regierung die Verwendung von Apple-Produkten in den Behörden des Landes künftig untersagt. Grund sei die Angst vor Spionage durch westliche Geheimnisse, hiess es. Die Nachricht hat sich nun als falsch erwiesen, wie Reuters heute meldet.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud, Mail, iMessage: Apple kämpft mit Problemen

    Apple flat weiß white Logo minimalistic wallpaper thumbnail
    Zur späten Stunde noch eine Meldung bezüglich der Systemdienste von Apple: Diese erfuhren und erfahren immer noch zeitweilig Aussetzern. Betroffen waren und sind alle iCloud Dienste und iMessage.

    Suport Downtime

    Auf der offiziellen Apple Systemstatus Seite verzeichnete Cupertino gestern Nacht zwischen 23:20 und 1:30 Ausfälle bei allen iCloud-Diensten. Betroffen waren wohl “einige” Nutzer. Heute gab es dann eine weitere Downtime, dieses Mal traf es iCloud Mail. Auch hier war es “einigen” Usern zwischen 17:50 und 20:10 nicht möglich E-Mails zu empfangen oder zu versenden. Auch jetzt kämpft Apple noch mit Problemen, so können seit 21:40 wieder “einige” Benutzer nicht auf iMessage zugreifen.

    Sollte Apple die Probleme in den Griff bekommen, aktualisieren wir diesen Artikel natürlich.

    Der Beitrag iCloud, Mail, iMessage: Apple kämpft mit Problemen erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Echtzeit-Weltkarte zeigt DDoS-Attacken

    Echtzeit-Weltkarte DDoS von Norse

    Anbieter Norse bietet eine schöne Spielerei im Internet an, eine Echtzeit-Weltkarte, die Ziele und Urheber von verteilten Denial of Service Attacken (DDoS) sind. Unter map.ipviking.com kann man sich anhand von Daten des IT-Sicherheits-Dienstleister Norse in Echtzeit ansehen, wo auf der Welt gerade DDoS-Attacken “gefahren” werden. Dabei sind die Daten keineswegs vollständig, zeigen aber fast spielerisch, wie viel kriminelle Energie zu jeder Sekunde im Internet steckt. Die Daten stammen aus mehreren hundert Darknets von Norse, in über 40 Ländern. DDoS Opfer und Täter In der Zeit, in der ich diesen Beitrag schreibe, aktualisiert sich im Browser-Tab die Zahl der Angriffe und (...). Weiterlesen!

    The post Echtzeit-Weltkarte zeigt DDoS-Attacken appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wie ihr aus dem iPad und der App Cross DJ ein DJ-Komplettsystem macht

    Vor wenigen Jahren habe ich noch davon geträumt: Eine Tanzfläche voller in Ekstase befindlichen Tänzer, die zu einem LED-Feuerwerk und zum Beat des auf der hellen Bühne rockenden DJs tanzen. Ein Held oder ein Künstler? Ganz sicher ist es, dass der DJ ein Kommunikator ist und uns mit seiner Musiksprache anspricht und begeistert, sogar Emotionen aufbrodeln lässt. Doch wie werdet ihr am einfachsten zu einem DJ? Ganz einfach: Mit der Cross DJ App! Nagut, ganz so einfach wird es sicherlich nicht sein, aber mit dieser hier vorgestellten App liefert die Firma MixVibes nicht nur eine einzigartige DJ-Erfahrung. Mit seiner ansprechenden Oberfläche, seinen Funktionen und seinen Tools erlaubt es allen DJs eigene Mixe zu erstellen, die nicht nur gut klingen, sondern auch auf jeder Party gut ankommen sollen. Mit dieser App mixed der Nutzer ganz einfach zwei beliebige Lieder, kombiniert diese mit einigen Special Effects und schon bald kann schon der nächste große Remix von Euch entstehen. Cross DJ - MIXVIBES

    Professionelle DJ App fürs iPad

    Mixt Eure Titel in perfekter Synchronisation auf einer leistungsfähigen Audioplattform. Das Ganze ist entwickelt und designed von MixVibes, schon seit über 15 Jahren. Keine andere App hat jemals zuvor mit so einer Intensität gearbeitet, die sie aus den Erfahrungen und Feedbacks der User gezogen hat.

    Leistungsfähige DJ-Technologie

    Was macht eine leistungsfähige DJ-Technologie aus? In dem Fall einen 2-Kanal Mixer und 3-Band EQ und Kills, speicherbaren Loops, 6 Locators, hochpräzisen Audioeffekten mit X/Y-Kontrolle, Smart Seek und vielem mehr. Reicht das? Damit ist diese App nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch ein riesiger Spaßgeber in Sachen Musik.

    FORTGESCHRITTENES MEDIENMANAGEMENT

    Zudem nutzt CrossDJ für iPad die Vorteile des iPad Medienmanagements-Vorbildes. Mit seinem sehr schnellen Browser könnt ihr sehr einfach auf Eure iTunes Playlisten zugreifen und über den dynamischen dreifach-Kriterien-Filter gesuchte Medien finden.

    Audioleistung

    Die CrossDJ App hat die niedrigste Verzögerung. Die Musik reagiert sofort auf Eure Aktionen und dabei hat die App einen extrem realistischen Scratch-Sound, sowie keine langen Startzeiten.

    Eigenschaften:

    • 2 Vinyl-Decks mit realistischer Scratchfunktion
    • Ultraakkurate Synchronisation und ultraschnelles Beatmatchen
    • Kompletter DJ-Mixer mit 3-Band EQ, Lautstärkereglern, Crossfader und Pegelanzeigen.
    • Parallele Wellenformdarstellung und Übersichtsanzeige des Tracks
    • Automix
    • Auto-sync
    • Auto-gain
    • Direkter Zugriff auf die iPad Musiksammlung und smartes Suchen per Multi-Kriterium-Filtern
    • Sortiere Tracks nach BPM, Title, Interpret, Album oder Genre
    • 14 Audio-Effekte: Tiefpass, Hochpass, Echo, Delay, Phaser, X-­Phaser, Flanger, Jet, Chopper, Bitcrusher, Bremse, Roll, Cut, Bliss
    • X/Y Kontrollfläche für Effekte
    • Live Beatgrid Bearbeitung
    • Live Aufnahme
    • Komplettes Bearbeiten der Aufnahme-Tags: Titel, Beschreibung, Albumbild
    • Teile die Aufnahmen: Upload auf SoundCloud, teile den Link bei Facebook und Twitter, iTunes File-Sharing
    • Autoloops (1/8 bis zu 32 Taktschlägen)
    • Slipmode Loops
    • 6 Hot-Cues
    • Keylock
    • Pitchfader und Pitchbend -­ im Bereich von 4% bis 100%
    • Splitausgangs-Funktion für Monitoring per Kopfhörer*
    • Multi-­Audio für USB-konforme Mehrkanalsoundkarten
    • Audio-Routing Modus für externes Mischpult (Kanäle A und B werden unterschiedlichen Ausgängen zugewiesen)
    • Audio via Bluetooth
    • Unterstützt alle gebräuchlichen Audioformate: MP3, AAC, WAV, AIFF, …
    • Optimierte Grafik für die Retina Technologie Konnektivität von der App Cross DJ für das iPad

    Fazit

    Die App Cross DJ für das iPad schafft es in der Tat, mein Tablet in ein kleines DJ-Komplettsystem zu verwandeln. Alle ausprobierten Titel aus meiner iTunes-Bibliothek wurden in sehr guter Qualität synchronisiert und ansprechende Effekte machten aus meinem Mix einen fast nicht wieder zu erkennenden Titel draus. Es wirkte anders und frischer. Gerade die oft bekannte Loop-Funktion macht Spaß und habe ich gerne und öfters angewendet. Nachdem ich ein kleines Set aus einigen Titel abgemischt hatte, stellt sich die Frage, was der “Produzent damit anstellen kann. Die Schnittstelle zu Soundcloud hat sich als sehr vorteilhaft erwiesen. Meine Freunde können nun an meinen aktuellen künstlerischen Ergebnissen partizipieren. Freunde werden beeindruckt sein, welche lässige Mucke auf der eigenen Party abgespielt wird.

    Diverse Zitate aus dem Netz

    Ich finde es mal spannend, Euch zusammenfassend darzustellen, welche Aussagen die Netzgemeinde ebenfalls noch zu CrossDj geäußert hat. „Es gibt keinen Zweifel, dass Cross DJ für iPad eine vollausgestattete Qualitäts-Mixing-App ist.“ (about.com) “Sehr Nutzerfreundlich. Klar, einfach und mit professionellem Look & Feel.”
    (best-dj-software.com)

    Jetzt im AppStore laden

    Wen die App überzeugt hat, der zückt jetzt bitte EUR 6,99 aus seiner digitalen Geldbörse und lädt sich beim Apple AppStore die knapp 39MB runter.
    Cross DJ (AppStore Link) Cross DJ
    Hersteller: MIXVIBES
    Freigabe: 4+
    Preis: 6,99 € Download (Aff.Link)


    style="display:inline-block;width:468px;height:15px"
    data-ad-client="ca-pub-1315084900275151"
    data-ad-slot="8402888934">
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aussetzer bei iMessage: Nutzer melden Downtime

    Wer aktuell versucht, mit Familie, Freunden oder Bekannten über iMessage in Kontakt zu treten, den macht eine aktuelle Auszeit einen Strich durch die Rechnung. Das melden zahlreiche Leser zur Stunde per Mail. Apple bestätigt auf der iCloud Status Seite die Downtime:

    Der Service steht möglicherweise für einige Benutzer nicht zur Verfügung.

    Wundert euch also nicht wenn iMessages nicht auf Anhieb verschicken, ihr seid damit nicht alleine. In den kommenden Minuten oder Stunden wird der Service voraussichtlich wieder nutzbar sein. Bis dahin gilt es in dringenden Fällen eine Alternative aufzusuchen oder entsprechend kurzzeitig darauf zu verzichten.

    Bildschirmfoto 2014 08 08 um 22.12.20 Aussetzer bei iMessage: Nutzer melden Downtime

    Bereits heute Nachmittag war iCloud Mail für einige Stunden, letzte Nacht sogar alle iCloud-Dienste nicht erreichbar. Die Gründe für diesen Schluckauf sind bislang nicht geklärt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sketchbook für iPhone und iPad als App der Woche bis nächsten Donnerstag gratis

    Sketchbook Pro for iPad IconMit der neuen App der Woche Sketchbook (iPhone und iPod Touch / iPad) bekommt ihr ein mächtiges Werkzeug zum Zeichnen, Skizzieren und Malen auf Eurem Mobilgerät. Prinzipiell ist ein solches Prograqmm natürlich sinnvoller auf dem iPad, denn mit dem doch recht kleinen iPhone-Display dürften zu detaillierte Zeichnungen kaum möglich sein.

    Mit Sketchbook Pro hat man versucht, das Zeichnen so nah wie möglich an das Zeichnen mit Bleistift, Schreiber oder Pinsel auf Papier anzulehnen. So bietet die App über hundert Werkzeuge zum Zeichnen und Malen und erlaubt, das Zeichengerät genau nach Deinen Vorstellungen einzustellen. Auch Ebenen bietet die App, das unterscheidet sie von manch anderen Zeichen-Apps. Die Leinwand kann man nach eigenen Wünschen in der Größe festlegen und die fertigen Zeichnungen speichert die App einfach im Fotoarchiv. Gut: Man kann auch mittendrin mal abspeichern, so geht nichts verloren. Wer mehr Detail braucht, als es das Display normalerweise erlaubt, kann mit dem Zoom die Zeichenfläche auf 2.500 Prozent vergrößern.

    Startet man die App zum ersten Mal, gibt es eine mehrsprachige Einführung, die auch in deutscher Sprache kurz erklärt, wie man mit der App die besten Ergebnisse erzielen kann. Insgesamt macht die App einen guten Eindruck.

    SketchBook Mobile läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 6.0, braucht 12,1 MB und kostet normalerweise 1,79 Euro

    SketchBook Pro for iPad läuft auf iPad ab iOS 6.0, braucht 33,8 MB und kostet normal 4,49 Euro.

    Sketchbook Mobile Screenshots

    Mit Sketchbook Mobile unmd Sketchbook Pro kann man recht einfach Ideeen skizzieren und sogar Bilder malen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ungarn veröffentlichen absichtlich Fake-Bilder des neuen iPad Air mit Touch ID

    iPad Air 2G

    Aus Ungarn stammen Fotos des vermeintlichen iPad Air 2G. Es ist dünner als ein iPhone 5s und bietet Touch ID. Das zumindest wird zunächst suggeriert, doch am Ende folgt die Auflösung, es handelt sich um absichtlich gefälschte Bilder. iMagazin veröffentlicht einen Beitrag, der damit wirbt “exklusiv” neue Fotos des iPad Air 2G zu zeigen. Der ungarische Technik-Blog behauptet zunächst, es handele sich dabei um das iPad Air der 2. Generation. Lautsprecher-Grill beim iPad Air 2 überarbeitet Tatsächlich verfügt das gezeigte Tablet auf dem Bild über eine leicht andere Bauform. Statt wie aktuell zwei Reihen von kreisförmigen Öffnungen vor den Lautsprechern, (...). Weiterlesen!

    The post Ungarn veröffentlichen absichtlich Fake-Bilder des neuen iPad Air mit Touch ID appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wird das iPhone 6 am 9. September vorgestellt?

    Wie re/code berichtet, plant Apple am neunten September ein größeres Medienevent. Dies würde in die Zeitspanne einer möglichen Vorstellung des iPhone 6 fallen. re/code, ein Nachfolger von...

    Wird das iPhone 6 am 9. September vorgestellt?
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bekommt Apples 5th Avenue Store bald einen Microsoft-Nachbarn?

    Wie die New York Daily News schreibt, könnte Microsoft ebenfalls einen eigenen Retail-Store an der Prestige trächtigen fifth Avenue in New York City eröffnen. Apples Store mit dem Glaswürfel und dem weißen Logo ist wohl der bekannteste Retail-Store, den der Konzern aus Cupertino zu bieten hat.

    Den 8 betrachten

    Ob Microsoft damit einen direkten...

    Bekommt Apples 5th Avenue Store bald einen Microsoft-Nachbarn?
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    US Patentamt weist Teile von Apples Autokorrektur-Patent zurück

    Wie sinnlos das Patentwesen in vielen Bereichen ist, zeigt sich am jüngsten Beispiel. Apple patentiert die Autokorrektur von iOS. Samsung kopiert diese Technologie und wird von einem Gericht zu einer Strafzahlung verdonnert. Nun wird das Apple Patent teilweise für ungültig erklärt und die Summe der Strafzahlung wird vermutlich nach unten korrigiert.

    ios_autokorrektur

    Unabhängig davon, dass Apple an diesem Beispiel beteiligt ist, ist es schizophren, dass ein Unternehmen ein Patent zugesprochen bekommt, vor Gericht dieses Patent sogar erfolgreich einsetzt und irgendwann entscheidet das Patentamt mit einer 180 Grad Kehrtwende. Wofür gibt es das Patentwesen denn überhaupt?

    Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple und Samsung ihre Patentstreitigkeiten außerhalb der USA beilegen. Blieben noch die Streitigkeiten im Apple Heimatland. Und genau dort wird gerade ein weiteres Kapitel geschrieben. In einer frischen Entscheidung hat das US Patent- und Markenamt Teil des 172er Autocomplete-Patent von Apple für ungültig erklärt.

    Samsung verletzt zwar das Patent, doch wie sich nun herausstellt, verletzt Samsung augenscheinlich ein ungültiges Patent. 120 Millionen Dollar stehen im Raum, bei denen nun erneut entschieden werden muss, ob Samsung diese Summe als Entschädigung an Apple zahlen muss. Gut, dass der Mist zumindest außerhalb der USA ein Ende hat. (via FOSS)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Samsung rüstet sich gegen iPhone 6

    samsung_logo610

    Wie nun bekannt geworden ist wird Samsung kurz vor dem iPhone-Event im September eine eigene Keynote im Zuge der IFA abhalten und dabei gleich ein paar neue Produkte vorstellen. Damit möchte sich das Unternehmen offenbar auf den Ansturm des iPhones vorbereiten, um dem Konzern aus Cupertino etwas entgegensetzen zu können. Wahrscheinlich will Samsung ein hochwertiges Galaxy Alpha auf den Markt bringen, um sich gegen das hochwertige iPhone zu wehren. Viele sehen dies aber eher als Verzweiflungstat und nicht als großen Innovationssprung.

    Zusätzlich will der Konzern noch ein paar größere Smartphones und ein paar Tablets präsentieren, die für das Weihnachtsgeschäft gedacht sind. Große Neuerungen werden von Samsung in diesem Jahr nicht mehr erwartet und deshalb sind auch die Investoren sehr verhalten und sind sich nicht sicher, wie Samsung sich den weiteren Produktwerdegang vorstellt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erdbeben in China: Apple gedenkt Opfern und spendet 1,6 Millionen Dollar

    Tim Cook

    Nach dem schweren Erdbeben in China, – Medien berichteten ausnahmslos darüber- gedenkt Apple auf seiner chinesischen Homepage den Opfern und ließ in einer von Tim Cook veröffentlichten Mail verlauten, man wolle dem Land und den Opfern in Gedanken beistehen. Crienglish teilte gleichzeitig jene Spende mit.

    In der E-Mail heißt es:

    Team,

    Our deepest sympathies go out to the people of China’s Yunnan Province, which was struck by a devastating 6.5-magnitude earthquake over the weekend. Nearly 600 people died and over 2400 were injured in the worst earthquake to hit the region in 100 years. Rescuers have evacuated 230,000 people who are now displaced from their homes. The road to Longtoushan Township, the epicenter of the quake, has been blocked by landslides, making the rescue effort there even more challenging. Apple is eager to help. We are making a financial donation in support of the work of Mercy Corps and CFPA (China Foundation for Poverty Alleviation) to get supplies and relief to those affected by the earthquake and to help them through the process of healing and recovery. The tragedy in Yunnan Province is on the minds of many in the Apple community. Apple has over 6500 employees in China and Hong Kong as well as a growing developer community and deep ties to the workers in our supply chain who make Apple products. In this time of tragedy, our thoughts are with the victims and their families.

    Tim

    https___www.apple_.com_cn_

    Das Beben der Stärke 6,5 brachte verheerende Folgen mit sich und mehrere Hundert Menschen kamen dabei in der Region Yunnan ums Leben. Tausende wurden verletzt. Es war das schwerste Beben in der Region seit über 100 Jahren.

    Damit zeigt sich das Unternehmen äußerst hilfsbereit. Schon in der Vergangenheit machte der Konzern durch großzügige Spenden auf sich aufmerksam.

    Der Beitrag Erdbeben in China: Apple gedenkt Opfern und spendet 1,6 Millionen Dollar erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AppSalat: 1Password für den Mac günstiger und weitere Rabatte

    Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

    1Password auch für den Mac billiger.

    Während die iOS-Version bereits seit gestern zu einem vergünstigten Preis erhältlich ist, zieht nun auch die Mac-Anwendung des Password-Managers nach. 1Password für den Mac ist aktuell von 44,99 Euro auf 30,99 Euro gesenkt.

    1Password
    Preis: 30,99 €

    iOS:

    1Password
    Preis: 8,99 €

    Mein wahres Ich.

    In “Mein wahres Ich” versprechen die Macher, dass ihr mehr über euch herausfindet – Welcher Job passt zu dir? Welche Stadt ist die richtige? – Sicherlich gut gegen die Langeweile zwischendurch. Gratis, universal.

    Mein wahres Ich
    Preis: Kostenlos

    20 Apps von Apple reduziert.

    Dass man mit dem iPhone und iPad produktiver sein kann, als man zunächst erwartet, will Apple uns mit 20 Alleskönnern beweisen, die jetzt reduziert im App Store zum Download bereitstehen. Die gesamte Liste gibt es hier.

    Lauf, Forrest, Lauf – Ein Endless-Runner, was sonst.

    “Lauf, Forest, Lauf” – Ein werbe- und In-App-finanzierter Endless-Runner, der sich natürlich an den bekannten Film Forrest Gump anlehnt. Ausprobieren schadet nicht.

    Run Forrest Run
    Preis: Kostenlos

    SketchBook Pro ist Apples App der Woche.

    Das Zeichentool SketchBook Pro ist mit dem iPad kompatibel und kostet diese Woche nichts, denn Apple hat es zur App der Woche ernannt. Für iPhone-Nutzer gibt es dafür SketchBook Mobile gratis.

    SketchBook Pro for iPad
    Preis: Kostenlos

    SketchBook Mobile
    Preis: Kostenlos

    App-Tipp des Tages: Blipcard.

    Seid ihr gerade im Urlaub? Mit blipcard könnt ihr bequem vom iPhone aus echte Postkarten verschicken. Eine Karte kostet dabei nur 99 Cent und kann mit Bildern, Texten, Stickern und sogar Unterschriften bestückt werden. Die mit 4,5 Sternen bewertet App an sich ist dabei gratis.

    Schauts euch an: Hier geht es zum Download.

    iOS Apps im Preisfall

    Dienstprogramme: “Vert 2″ (Universal) ist ein sehr einfach gestalteter Währungs- und Einheitenumrechner. Satt 2,69 Euro nur 1,79 Euro.

    Spiele: €1.79 kostet “Ninja Village” zur Stunde (Universal). Vorher: €4.49. Ninja Village ist ein Strategiespiel, in dem Ihr euren eigenen Ninja-Clan leiten und zum Sieg führen könnt.

    Ninja Village
    Preis: 1,79 €

    Spiele: Heute kostenlos zum Mitnehmen: “Dark Guardians” (Universal), für die zuvor €1.79 hingelegt werden mussten. In Dark Guardians macht ihr euch auf eine Reise durch dunkle Gegenden, die von wenig freundlichen Zeitgenossen bewohnt werden.

    Dark Guardians
    Preis: Kostenlos

    Dienstprogramme: Rabatt beim eMail-Klienten “Boxer” (Universal). €8.99 war mal. Heute: €4.49. Die schick gestaltete App verdient definitiv einen Blick.

    Spiele: Beim preisgekrönten Action-Shooter “Deus Ex: The Fall” (Universal) spart ihr €5.99. Die App kostet 99 Cent (In-App-Käufe möglich).

    Deus Ex: The Fall
    Preis: 0,99 €

    Fotografie: Bei “Night Cam” (Universal) spart ihr €1.79. Die App ist gratis und hat sich auf Nachtaufnahmen spezialisiert.

    Spiele: Schnell zuschlagen: “Ready Steady Play” (Universal) kostet gerade nichts und beinhaltet drei Highscore-Games: Schießstand, Hobbyhürden und Münzschießer. Vorher lag der Preis bei €1.79.

    Ready Steady Play
    Preis: Kostenlos

    Produktivität: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Documents To Go” (Universal). Vorheriger Preis: €8.99. Die App erlaubt das Anzeigen, Bearbeiten und Erstellen von Microsoft Office-Dateien (Word, Excel, PowerPoint) und Anzeigen von Adobe PDF-Dateien auf Ihrem iOS-Gerät.

    Mac Apps im Preisfall

    Nur für Sparfüchse: “3D Converter” um €13.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.

    3D Converter
    Preis: Kostenlos

    Die Entwickler der App “Browser Care: make your…” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €2.69 auf €1.79.

    Browser Care
    Preis: 1,79 €

    Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Inspire Finance (Home…”. Sie verlangt €5.49 statt der vergangenen €13.99.

    Rabatt bei “Sid Meier’s Railroads!”. €21.99 war mal. Heute: €5.49.

    Sid Meier's Railroads!
    Preis: 5,49 €

    “Due” kostet heute ebenfalls nur €4.49 (Vorher: €8.99).

    Due
    Preis: 4,49 €

    “Subtitle Translator” gibts zum Sparpreis von €8.99. Zuvor verlangten die Entwickler €17.99.

    Subtitle Translator
    Preis: 17,99 €

    Nochmal sparen bei “Panorama 360″. Statt €8.99 zahlt ihr lohnenswerte €4.49.

    Panorama 360
    Preis: 4,49 €

    “PDF Paper Renamer – Easy…” gibts zum Sparpreis von €1.79. Zuvor verlangten die Entwickler €8.99.

    PDF Paper Renamer
    Preis: 1,79 €
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [UPDATE] Kein Skype mehr für PowerPC Macs

    Wie Heise berichtet, blockiert die Microsoft-Tochter Skype ab sofort Client-Versionen ihrer beliebten Sprach-Chat-Lösung mit einer Versionsnummer kleiner als 6.15. Damit sind Macs mit PowerPC-Architektur vom Dienst ausgeschlossen, denn für diese Maschinen gibt es kein Update mehr. Mit einem Trick gelingt es derzeit aber noch, sich am System anzumelden...

    [UPDATE] Kein Skype mehr für PowerPC Macs
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Adobe hilft beim Wechsel von Aperture zu Lightroom

    Vor ein paar Wochen wurde bekannt, dass Apple seine für den professionellen Einsatz gedachte Fotosoftware Aperture einstellen wird. Zwar hat der Nutzer unter gewissen Kompromissen noch die Möglichkeit mehrere Jahre auf das Programm zu setzen, neue Funktionen gibt es praktisch jetzt schon nicht mehr. Ab Ende des Jahres wird Apple wohl auch die Fehlerbereinigungen sein lassen....

    Adobe hilft beim Wechsel von Aperture zu Lightroom
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Twitch nimmt Maximaldauer von Highlight-Clips zurück

    twitch - Logo

    Twitch hat sich nach der Änderung seiner Nutzungsbedingungen viel Kritik anhören müssen. Nun nimmt der Anbieter eine angekündigte Kürzung zurück und führt einen Einspruch-Button ein. Maximal zwei Stunden können Highlight-Videos bei Twitch nur noch sein, dachte man bis heute. Doch Twitch hat nach viel Kritik diese Einschränkung wieder zurückgenommen. Einspruch-Button wird bei Twitch eingeführt Gleichzeitig wird man einen “Appeal”-Button einführen, der Nutzern erlaubt, Einspruch zu erheben, wenn sie der Meinung sind, dass der Ton in ihrem Videoclip zu Unrecht stummgeschaltet wurde. Twitch hatte, in Analogie zu YouTubes Content ID System ein ähnliches Feature in Zusammenarbeit mit der Firma Audible Magic (...). Weiterlesen!

    The post Twitch nimmt Maximaldauer von Highlight-Clips zurück appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Brave Furries: Logik-Puzzle im niedlichen Gewand und ausgeklügeltem In-Game-Store

    Die fleißigen Macher von BulkyPix haben wieder einmal eine neue App im Store veröffentlicht: Dieses Mal ist es Brave Furries.

    Brave Furries 1 Brave Furries 2 Brave Furries 3 Brave Furries 4

    Die kleinen Furries sind aber auch zu niedlich! Leider wurde nicht nur ihre dorfeigene Prinzessin, sondern auch ein Großteil ihrer flauschigen Mitbewohner von einem bösen Zauberer entführt. Nun ist es also am Spieler, als Anführer der Furries zu agieren und sich auf zum Schloss des Zauberers zu machen, um die Gefangenen zu befreien. Doch im Keller der Burg warten merkwürdige Truhen voller leuchtender Runen, in denen noch merkwürdigere Rätsel zu finden sind. Sie müssen gelöst werden, um die Furries aus den Händen des Bösewichts zu befreien.

    So oder so ähnlich lautet die Geschichte hinter Brave Furries (App Store-Link), das seit dem 6. August dieses Jahres im deutschen App Store bereitsteht. Für die Installation des 89 Cent teuren Puzzle-Games sollte man nicht nur über etwa 72 MB an freiem Speicherplatz auf dem iDevice verfügen, sondern auch mindestens iOS 4.3 oder neuer installiert haben. Besonders die letzte Hürde sollte allerdings kein großes Problem darstellen. Zum Launch des Games bietet BulkyPix derzeit einen 50%igen Rabatt für das Casual Game an, der noch bis zum einschließlich heutigen Tag gilt. Danach wird ein Preis von 1,79 Euro veranschlagt.

    Das Hauptziel von Brave Furries ist es, mit den kleinen bunten Fellmonstern die schwierigen Rätsel des bösen Zauberers binnen einer bestimmten Zeit zu lösen. Dabei gelten eigentlich nur drei Regeln: Die Furries müssen an farblich passenden Plätzen abgelegt werden, können nur in eine Richtung springen und sind nicht in der Lage, andere Furries zu überspringen. Mit Hilfe dieser Vorgaben gilt es, die am Rand des Spielfeldes platzierten Fellbällchen nacheinander an die richtige Stelle zu manövieren. Was zunächst noch relativ einfach ist, wird aufgrund von mehreren Furry-Farben und immer mehr Exemplaren pro Level stetig schwieriger.

    So kommt es schnell vor, dass man voreilig handelt und ein Furry per Fingertipp zum falschen Platz hüpfen lässt. Entweder bleibt einem dann nichts anderes übrig, als das komplette Level zu wiederholen, oder über einen „Zurück“-Button den letzten Schritt rückgängig zu machen. Und genau an diesem Punkt setzt die Geldmaschinerie von Brave Furries ein: Durch immer größeren Zeitdruck im Verlauf des Spiels neigt der Gamer eher zu Fehlern, und ist mehr oder weniger gezwungen, den ominösen Zurück-Button zu nutzen.

    Die Nutzung dieses Helferleins lassen sich die Macher des Spiels aber mit einer In-Game-Währung bezahlen. Pro Versuch sind zwei blaue Flammen notwendig, die vom eigenen Konto abgezogen werden. Gewinnt man zu Beginn von diesen noch einige, nimmt der Anteil der frei erspielbaren Items im Spielverlauf ab. Will man neue Flammen erstehen, müssen sie mit der Zweitwährung der rosa Diamanten erstanden werden.

    Auch von diesen Boni bekommt man im Spiel selbst kaum etwas gutgeschrieben – wohl mit eiskaltem Kalkül, schließlich möchte man weiter Kasse mit einem In-App-Store machen. So gibt es dort nicht nur Tauschmöglichkeiten von Diamanten in blaue Flammen, sondern auch einen Diamanten-Shop mit Preisen zwischen 1,79 Euro (30 Diamanten) und 44,99 Euro (1.200 Diamanten). Somit bleibt dem Spieler in Brave Furries nichts anderes übrig, als mit den gratis verfügbaren Items streng hauszuhalten, oder aber In-App-Käufe gegen bare Münze zu tätigen. Ob das auf Dauer dem Spielvergnügen entgegen kommt? Ich befürchte nicht.

    Der Artikel Brave Furries: Logik-Puzzle im niedlichen Gewand und ausgeklügeltem In-Game-Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple spendet 1,2 Millionen Euro für Erdbeben-Opfer in China

    Ihr werdet es vielleicht mitbekommen haben. China wurde vor wenigen Tagen von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht. Mehrere Hundert Menschen sind in der südchinesischen Provinz Yunnan ums Leben gekommen. Das Erdbeben der Stärke 6,5 verletzte zudem mehrere Tausen Menschen. Häuser stürzten ein, Kommunikations- und Stromleitungen wurden unterbrochen. Nach wie vor laufen die Aufräumarbeiten.

    https___www.apple.com_cn_

    In einer Mail an Mitarbeiter (via 9to5mac) drückt Apple CEO Tim Cook sein Mitgefühl aus

    Team,

    unser Mitgefühl gilt den Menschen in der chinesischen Provinz Yunnan, die von einem verheerenden Erdbeben der Stärke 6,5 am vergangenen Wochenende heimgesucht wurden. Fast 600 Menschen starben und über 2.400 wurden vom schlimmsten Erdbeben der letzten 100 Jahre in der Region verletzt. Hilfskräfte haben 230.000 Menschen evakuiert, die aus ihren Häusern vertrieben wurden. Der Weg zum Longtoushan Township, dem Epizentrum des Bebens, wurde durch Erdrutsche blockiert, so dass die Rettungsarbeiten eine große Herausforderung darstellen. Apple ist bereit zu helfen. Wir beteiligen uns mit einer finanziellen Spende, um die Arbeit von Mercy Corps und  CFPA (China Foundation for Poverty Alleviation) zu unterstützen. Die Tragödie in der Provinz Yunnan beschäftigt die Apple Community. Apple hat über 6500 Mitarbeiter in China und Hong Kong und blickt auf eine wachsende Entwickler-Gemeinde sowie zahlreiche Mitarbeiter in der Apple Zulieferkette. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Familie.

    Tim

    Crienglish weiß zu berichten, dass sich Apple mit 10 Millionen Yuan oder umgerechnet 1,2 Millionen Euro an der Hilfe beteiligt. Bereits in der Vergangenheit hat sich Apple bei Naturkatastrophen an Spendenaktionen beteiligt und die Hilfsarbeiten unterstützt. Der ein oder andere wird jetzt denken, dass Apple etliche Milliarden Dollar auf der hohen Kante liegen hat und sich nur mit 1,2 Millionen Euro beteiligt. Hallo? Apple ist nicht die Wohlfahrt und so manch ein Unternehmen könnte sich eine Scheibe von Apple abschneiden, wenn es um solche Spendenaktionen geht. Wir sehen das Positive und begrüßen es, dass sich Apple mit einem Millionenbetrag beteiligt. Das Mitgefühl drückt Apple zudem auf der chinesischen Webseite aus.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Göttersimulator "Godus" nun auch mobil

    Göttersimulator "Godus" nun auch mobil

    Das Spiel des Pioniers Peter Molyneux ist nun auch für iOS zu haben. Es setzt auf ein Freemium-Modell – leider.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud Mail: Apple bestätigt Ausfälle

    Apples iCloud Email Dienst hatte heute ein paar kleine Ausfälle für manche Nutzer.

    Apple hat die Auszeiten inzwischen bestätigt,  aber als nicht weiter tragisch abgestempelt. Ein paar wenige Nutzer mussten allerdings mit 18 Stunden Auszeit klarkommen, wohingegen der Rest der Betroffenen kürzer warten musste. Auch letztes Monat gab es einen kleinen Ausfall.

    iCloud Auszeit 8Jul14

    Das könnte daran liegen, dass iCloud Emails nun seit neuestem verschlüsselt zwischen Providern gesendet werden und das neue System noch öfers gewartet werden muss, berichtet 9to5Mac.

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple plant erneut Erweiterung von Rechenzentrum in Reno

    Apple Data Center in Reno

    Apples Rechenzentrum in Reno soll abermals erweitert werden. Pläne sehen vor, die Gebäudeanzahl auf neun auszuweiten. Das einheimische Reno Gazette-Journal berichtet darüber, dass Apple Pläne hat, den Standort seines Data Centers im Osten der Stadt Reno auszubauen. Dazu hat der Hersteller konkret zwei neue Baugenehmigungen beantragt. Die Gebäudezahl in dem Firmenkomplex würde von jetzt sieben auf dann neun steigen, ein Gebäude mit rein administrativen Aufgaben inklusive. Letzteres wurde vor ein paar Monaten im Rahmen von Phase 2 des Baus des Rechenzentrums in Reno errichtet. Zum Ende des Sommers hin solle Phase 3 des Rechenzentrums in Reno starten. Washoe County, in (...). Weiterlesen!

    The post Apple plant erneut Erweiterung von Rechenzentrum in Reno appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Blend: Neuer Music Player mit großem Funktions-Umfang

    Kennt Ihr die App Blend Music Player? Sie bringt viele praktische Features für Musik-Liebhaber.

    Das Programm ist iPhone-exklusiv erhältlich. Neben dem Anhören von Musik wird hier aber noch viel mehr geboten. Surft Ihr durch Eure gesicherten Songs und wollt einen Song als nächstes spielen oder einfach nur zur Wiedergabeliste hinzufügen, wischt Ihr einfach nach rechts und wählt die entsprechende Option. Um einen noch besseren Klang zu garantieren, kommt die App mit einem Equalizer. Dieser bietet sowohl vorgefertigte Einstellungen als auch die Möglichkeit, eigene Konfigurationen zusammenzustellen und zu speichern.

    Blend Music Player Screen1

    Blend Music Player Screen2

    Seid Ihr der Meinung, dass jeder Song seine eigene Einstellung benötigt, so seid Ihr hier richtig – die App erlaubt es Euch nämlich, pro Song einen Equalizer zu wählen, der automatisch verwendet wird. Tippt Ihr einen Song lang an, bekommt Ihr Informationen über Größe, Dateiformat, Album, Genre, Equalizer und mehr. Fazit: Eine lobenswerte App, die Ihr mal mit Apples Musikplayer vergleichen solltet. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch

    Blend Music Player Blend Music Player
    Keine Bewertungen
    0,89 € (iPhone, 9.6 MB)


    (YouTube-Direktlink)

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6 Prank: Passanten werden von Klon getäuscht [Video]

    prank youtube

    Das iPhone 6 ist in aller Munde. Nicht mehr lange, dann wissen wir wie es aussieht und über welche Spezifikationen es verfügen wird.

    Der Youtuber Jonathan Morrison nimmt in seinem neu gedrehten Prank Passanten auf die Schippe und gaukelt ihnen vor sie würden das neue Flagschiff bereits in den Händen halten. Er lässt den ahnungslosen Leuten glauben, das Gerät verfüge über eine “Acht-Tage-Batterie”, oder einen “A10-Prozessor”.

    In Wirklichkeit handelt es sich bei dem Smartphone um einen Klon, dem Goophone i6. Das scheint man auf den Straßen in Los Angels nicht zu wissen, und somit ist daraus ein sehr amüsanter Clip entstanden- empfehlenswert!

    Der Beitrag iPhone 6 Prank: Passanten werden von Klon getäuscht [Video] erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sicherheitslücke in allen mobilen Betriebssystemen entdeckt

    blackhat sicherheit

    Eine Sicherheitslücke in einer Softwarekomponente von über 2 Milliarden Smartphones wurde entdeckt, die alle Betriebssysteme betrifft.

    Weiter zum Artikel…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple will Frontside-Kamera verstecken

    10110-2167-patent-140807-l

    Die Vorderseite eines weißen iPhones wird durch unterschiedliche Sensoren und durch die Frontside-Kamera etwas getrübt und es sieht nicht gerade optimal aus, dass hier zwei schwarze Punkte zu sehen sind. Auch die Symmetrie der Vorderseite wird durch dieses Features einfach gestört. Beim schwarzen iPhone dies kein Problem, aber Apple hat nun auch für das weiße iPhone ein Lösung. Man möchte die Sensoren hinter einem Gitter verstecken, welches die jetzigen Eigenschaften nicht stört, aber dem Nutzer das Gefühlt gibt, auf eine weiße Glasscheibe zu blicken.

    10110-2166-Screen-Shot-2014-08-07-at-94215-AM-l

    Apple hat sich diese Technologie nun patentieren lassen und es ist durchaus denkbar, dass diese bereits in den nächsten iPhone-Modellen zum Einsatz kommen könnte. Sollte es Apple wirklich schaffen, wäre dies sicherlich ein wichtiger Baustein für das Aussehen der beiden Gerätefarben “Silber” und “Gold”. Wir sind schon neugierig darauf, wie es genau funktionieren wird und ob es Einschränkungen bei der Qualität der Front-Kamera gibt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Familienfreigabe: App Store zeigt an, ob ihr Apps gemeinsam nutzen dürft

    familienfreigabe-anzeigeMit Apples Familienfreigabe können künftig bis zu sechs Familienmitglieder Einkäufe aus iTunes, iBooks und den App Stores gemeinsam nutzen. Was schön für den Anwender ist, könnte für die Entwickler allerdings mit Einbußen verbunden sein. Es ist zwar in vielen Familien heute schon Praxis, dass die Konten für den App-Kauf [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Godus: Lieber Gott, warum hast du eigentlich In-App-Käufe geschaffen?

    Wer möchte nicht ab und an einmal Gott spielen und über Allmächtigkeit verfügen? Mit Godus kann man sich diesen Traum erfüllen.

    Godus 4 Godus 3 Godus 2 Godus 1

    Godus (App Store-Link) steht schon seit Mitte Mai im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit, wird momentan von Apple als „Unser Tipp“ beworben, und kann auf alle iPhones, iPod Touch und iPads geladen werden, die neben 92 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer installiert haben. Entgegen der App-Beschreibung im Store ist Godus auch komplett in deutscher Sprache spielbar.

    Wenn wir von einem kostenlosen Download eines solchen Games wie Godus sprechen, denkt der geneigte User im gleichen Atemzug auch an Massen von In-App-Käufen. Was bietet sich bei einer Mischung aus Minecraft, Civilization und Doodle God, wie Godus es eines ist, besser an als ein Bezahlprinzip, bei dem die Hobbygötter im Verlauf des Spiels immer wieder zur Kasse gebeten werden, um ihr Imperium voranschreiten zu lassen?

    Genau das ist nun mit Godus passiert. Schaut man sich das Spiel nach dem Download auf dem iDevice, nach Möglichkeit eines mit Retina-Display, um die volle Farbpracht des Games aufsaugen zu können, genauer an, ist man direkt verzückt von den vielfältigen Möglichkeiten, dem tollen, stufenartigen Aufbau der Landschaften, den animierten Farbwechseln zum Tag und in der Nacht. Vergessen werden sollen außerdem nicht die kleinen Anhänger der eigenen Gottheit, die sich auf dem Screen umarmen, jubeln, umherwandern und dabei kleine Fußabdrücke im Sand hinterlassen.

    Ganz im Stile eines großen Aufbau- und Strategiespiels ist es die Aufgabe des Gamers, dem eigenen Volk ein annehmbares, ja glückliches Leben zu bescheren. Neben adäquater Behausung zählt dazu auch ein Liebesleben, das sich höflicherweise hinter verschlossenen Türen abspielt, aber schnell zum Anwachsen der betrauten Bevölkerung führt. Durch Manipulation der Umgebungen schafft der Hobbygott neue Möglichkeiten für das Volk, sich auszubreiten, zu ernähren und im Laufe der Zeit ein stattliches, modernes Imperium zu kreieren.

    Erfolge, beispielsweise das Erreichen einer bestimmten Bevölkerungszahl, werden mit Spielkarten und Stickern belohnt, die gleichzeitig das Voranschreiten der Zivilisation dokumentieren. Neben der Entstehung von wunderschöner Natur mit Flüssen und Wäldern kann der Gamer aber auch zerstörerisch wirken und Brände entfachen oder Meteoriten vom Himmel herabfallen lassen.

    In einer so beschaulichen Welt wie die, die sich dem Spieler in Godus auf dem iPhone oder iPad präsentiert, passen die so verhassten In-App-Käufe nun gar nicht ins Bild – sie sind sprichwörtlich der Elefant im Porzellanladen. Der Designer des Spiels, Peter Molyneux, der auch schon in der Vergangenheit an Titeln wie Theme Park, Syndicate oder Dungeon Keeper beteiligt war, hat eine so atemberaubende Welt geschaffen, für die ich zweifellos gut und gerne 10 Euro oder mehr als Premium-Titel gezahlt hätte. Warum sich die Macher von DeNA Corp. nun für ein In-App-Modell, unter anderem mit „650 Juwelen für 44,99 Euro“ entschieden haben, bleibt fraglich. Man möchte sich wie in den Bibelverfilmungen in den Staub werfen, das Haar raufen und zum Himmel schreien, „Warum?“

    Der Artikel Godus: Lieber Gott, warum hast du eigentlich In-App-Käufe geschaffen? erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 5S mit Vertrag nur 1 Euro, Vodafone Allnet-Flat + BILDplus nur 33,99 Euro monatlich (Junge Leute)

    Kurz vor dem Wochenende haben wir noch ein attraktives Angebot für Junge Leute, das die Flatrate-Experten von Sparhandy aufgelegt haben. Seid ihr derzeit auf der Suche nach einem iPhone 5S mit Vertrag, Sony Xperia Z2 mit Vertag, HTC One M8 mit Vertrag, LG G3 mit Vertrag oder Samsung Galaxy S5 mit Vertrag und möchtet diese Geräte mit einem interessanten Tarif kombinieren, dann werft einen Blick bei Sparhandy vorbei. Sparhandy kombiniert die genannten Geräte mit dem Tarif Vodafone Smart XL Junge Leute. Als Einmalzahlung werden je Gerät gerade mal 1 Euro fällig. Für den Tarif berechnet Vodafone nur 33,99 Euro. Das kann sich sehen lassen.

    sparhandy080814

    iPhone 5S mit Vertrag

    Apple hat das iPhone 5S im September 2013 präsentiert. Das Gerät verfügt unter anderem über ein 4“ Retina Display mit 1136 x 640 Pixel, A7 64 Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, Fingerabdrucksensor Touch ID, FaceTime HD Kamera, 8MP Kamera, 1080p Video, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, Lightning und einiges mehr. Für das iPhone 5S 16GB mit Vertrag werden in Kombination mit Tarif Vodafone Smart XL Junge Leute gerade mal 1 Euro fällig. Für das 32GB Modell zahlt ihr nur 89 Euro. Sowohl für das Samsung Galaxy S5, HTC One M8, Sony Xperia Z2 oder LG G3 werden ebenso je 1 Euro fällig.

    Vodafone Smart XL June Leute

    Der gekoppelte Tarif kann sich sehen lassen. Der Vodafone Smart XL June Leute richtet sich an alle jungen Leute zwischen 18 und 25 Jahren (Studenten bis 29 Jahre). Er bietet eine Telefon-Flat in alle dt. Netze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (2,25GB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,6 MBit/s, LTE). Zusätzlich könnt ihr zwischen folgenden kostenfreien Extras wählen

    • AMPYA Music-Flat und 500 MB zusätzliches Datenvolumen
    • Bild+ und 500 MB zusätzliches Datenvolumen

    Die Auswahl des von euch gewünschten Extras kann erst nach Zustandekommen des Vertrages direkt über euren Vertragspartner Vodafone veranlasst werden.

    Beispielrechnung iPhone 5S 32GB

    iPhone 5S 32GB = 89 Euro
    24x 33,99 Euro = 815,76
    Gesamtkosten = 904,76 Euro

    Apple verlangt für das iPhone 5S ohne Vertragsbindung im Apple Online Store 799 Euro. Somit werden für die Vodafone-Allnet-Flat effektiv nur 105,76 Euro während der Mindestvertragslaufzeit fällig. Pro Monat sind das effektiv nur 4,41 Euro fällig. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reich.

    Hier geht es zum Sparhandy Live-Deal

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple und Tim Cook spenden für Erdbeben-Opfer

    Tim Cook und Apple spenden nach dem Erdbeben in China 1,6 Millionen Dollar und drückt seine Anteilnahme aus.

    Vor kurzem ging eine Mail von Tim Cook heraus, in dem er seine tiefste Anteilnahme ausdrückt. Das Erdbeben in der Region Yunnan in China forderte 589 Tote, noch mehr Verletzte und 200.000 Leute mussten umgesiedelt werden. Damit war es das schwerste Erdbeben der Region in den letzten 100 Jahren.

    China Erdbeben Apple Startseite

    Außerdem arbeiten 6500 Chinesen hauptberuflich bei Apple und viele weitere als Entwickler. Sogar auf der chinesischen Apple-Website wird eine Botschaft der Anteilnahme auf der Startseite gezeigt, wie 9to5Mac berichtet.

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8.8.)

    Für iOS finden sich am heutigen Freitag, 8. August, wieder interessante Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen.


    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

    Bowling Game 3D Bowling Game 3D
    (2162)
    1,79 € Gratis (iPhone, 17 MB)
    Swordigo Swordigo
    (3912)
    2,69 € Gratis (uni, 74 MB)
    100 Rogues 100 Rogues
    (180)
    2,69 € 0,89 € (uni, 48 MB)
    Pocket Avenger Pocket Avenger
    (10)
    0,89 € Gratis (uni, 67 MB)
    Time of Heroes Time of Heroes
    (96)
    2,69 € 0,89 € (uni, 103 MB)
    Static Motion Static Motion
    (46)
    0,89 € Gratis (uni, 7.3 MB)
    Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
    (326)
    2,69 € Gratis (uni, 73 MB)
    Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
    (231)
    1,79 € Gratis (uni, 48 MB)
    Bubble Annihilator HD Bubble Annihilator HD
    (12)
    0,99 € Gratis (iPad, 6 MB)
    Cafeteria Nipponica Cafeteria Nipponica
    (73)
    3,59 € 0,89 € (uni, 11 MB)
    Ninja Village Ninja Village
    (13)
    4,49 € 1,79 € (uni, 11 MB)
    Companions Companions
    (157)
    4,49 € 0,89 € (iPad, 62 MB)
    Rune Gems Rune Gems
    (144)
    1,79 € Gratis (uni, 73 MB)
    Skulls of the Shogun Skulls of the Shogun
    (42)
    4,49 € 2,69 € (uni, 197 MB)
    Deus Ex: The Fall
    (1217)
    5,99 € 0,99 € (uni, 738 MB)
    Ready Steady Play Ready Steady Play
    (8)
    1,79 € Gratis (uni, 63 MB)
    schweres Schwert (HEAVY sword) schweres Schwert (HEAVY sword)
    (274)
    0,89 € Gratis (uni, 41 MB)
    Fingle Fingle
    (95)
    2,69 € 1,79 € (iPad, 38 MB)
    Bounden Bounden
    Keine Bewertungen
    3,59 € 2,69 € (iPhone, 40 MB)
    King Cashing 2 King Cashing 2
    (78)
    4,49 € 1,79 € (uni, 157 MB)
    Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
    (266)
    4,49 € Gratis (uni, 969 MB)
    Dead Bunker II Dead Bunker II
    Keine Bewertungen
    1,79 € 0,89 € (uni, 225 MB)
    Rolling Idols HD Rolling Idols HD
    (13)
    4,49 € Gratis (iPad, 157 MB)
    Stick Stunt Biker Stick Stunt Biker
    (1665)
    1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
    Tower of Fortune Tower of Fortune
    (221)
    0,89 € Gratis (iPhone, 8.3 MB)
    BIT.TRIP RUN! BIT.TRIP RUN!
    (24)
    3,59 € 0,89 € (uni, 314 MB)
    Wings Of Valor Wings Of Valor
    (317)
    1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
    Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
    (260)
    1,79 € 0,89 € (iPad, 28 MB)
    Froggy Splash 2 Froggy Splash 2
    Keine Bewertungen
    1,79 € Gratis (uni, 53 MB)
    Jump Birdy Jump Jump Birdy Jump
    (1059)
    1,79 € Gratis (uni, 8.9 MB)
    Mechanic Panic Mechanic Panic
    (28)
    1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.4 MB)
    Secret of Mana Secret of Mana
    (528)
    7,99 € 3,59 € (iPhone, 65 MB)
    Quell+ Quell+
    (2589)
    1,749 € Gratis (uni, 29 MB)
    The Island: Castaway 2® (Full)
    (15)
    4,49 € Gratis (iPhone, 263 MB)
    The Island: Castaway 2® HD (Full)
    (29)
    5,99 € Gratis (iPad, 436 MB)
    Sorcery! Sorcery!
    (54)
    4,49 € 2,69 € (uni, 143 MB)
    Sliding.to Sliding.to
    (35)
    0,89 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
    TriZen HD - Relaxing tangram style puzzles TriZen HD - Relaxing tangram style puzzles
    (5)
    5,99 € 4,49 € (iPad, 28 MB)
    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erdbeben in China – Apple spendet 1,2 Millionen Euro

    Die Lage in China nach dem verheerenden Erdbeben ist immer noch angespannt. Bei dem Beben starben knapp 600 Menschen, mehr als 2800 wurden verletzt. Rettungsversuche aber werden durch heftige Regenfälle zusätzlich erschwert.

    Bildschirmfoto 2014 08 08 um 18.12.19 564x173 Erdbeben in China Apple spendet 1,2 Millionen Euro

    Jetzt hat sich Tim Cook zu Wort gemeldet und drückt in einer Mail an die Angestellten seine tiefste Erschütterung aus.

    Team,

    Our deepest sympathies go out to the people of China’s Yunnan Province, which was struck by a devastating 6.5-magnitude earthquake over the weekend. Nearly 600 people died and over 2400 were injured in the worst earthquake to hit the region in 100 years. Rescuers have evacuated 230,000 people who are now displaced from their homes. The road to Longtoushan Township, the epicenter of the quake, has been blocked by landslides, making the rescue effort there even more challenging. Apple is eager to help. We are making a financial donation in support of the work of Mercy Corps and CFPA (China Foundation for Poverty Alleviation) to get supplies and relief to those affected by the earthquake and to help them through the process of healing and recovery. The tragedy in Yunnan Province is on the minds of many in the Apple community. Apple has over 6500 employees in China and Hong Kong as well as a growing developer community and deep ties to the workers in our supply chain who make Apple products. In this time of tragedy, our thoughts are with the victims and their families.

    Tim

    Apple hat in den letzten Jahren verstärkt Interesse am chinesischen Markt gezeigt und verzeichnete dort auch zuletzt ein stattliches Wachstum. Mit einer Spende möchte der Konzern daher seine Anteilnahme zeigen. Insgesamt 1,2 Millionen Euro hat Cupertino nach China überwiesen, um die Hilfsmaßnahmen in dem Land zu unterstützen. Das berichtet Crienglish zur Stunde. Auch auf der Homepage in China hinterlässt Apple eine kleine Botschaft, um an die Naturkatastrophe zu gedenken.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    "The Sims 2: Super Collection" zum 10-jährigen Jubiläum

    Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums haben Aspyr und Electronic Arts die Personensimulation "The Sims 2" als "Super Collection" im Mac App Store veröffentlicht (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/the-sims-2-super-collection/id883782620?mt=12&at=11lteS )). Zum Preis von 26,99 Euro erhalten Käufer neben dem Hauptspiel auch alle Erweiterungen. In der Simulation kann man die sogenannten ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.8.)

    Auch am heutigen Freitag, 8. August, bündeln wir wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

    Produktivität

    Enpass Password Manager ( Passwort Manager ) Enpass Password Manager ( Passwort Manager )
    (79)
    8,99 € 4,49 € (uni, 3.1 MB)
    Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
    (32)
    2,69 € 1,79 € (uni, 46 MB)
    CoPilot Premium Europa - Offline GPS-Navigationslösung CoPilot Premium Europa - Offline GPS-Navigationslösung
    (130)
    37,99 € 35,99 € (iPhone, 27 MB)
    CoPilot™ Premium Europa HD - GPS Navigations-App mit ... CoPilot™ Premium Europa HD - GPS Navigations-App mit ...
    (224)
    37,99 € 35,99 € (uni, 34 MB)
    Einkaufsliste / Einkaufszettel Einkaufsliste / Einkaufszettel
    (101)
    1,79 € 0,89 € (uni, 50 MB)
    Kwit 2 - rauchen aufhören Kwit 2 - rauchen aufhören
    (14)
    1,79 € 0,89 € (iPhone, 6.8 MB)
    Türkisch Kochen Türkisch Kochen
    (21)
    1,79 € Gratis (uni, 69 MB)
    iDatabase iDatabase
    (54)
    1,79 € 0,89 € (iPhone, 19 MB)
    1Password 1Password
    (1651)
    15,99 € 8,99 € (uni, 14 MB)
    7-Minute Workout (High Intensity Training) 7-Minute Workout (High Intensity Training)
    (15)
    1,79 € 0,89 € (iPhone, 99 MB)
    Wireless Drive PRO - Transfer & Share Files over WiFi Wireless Drive PRO - Transfer & Share Files over WiFi
    Keine Bewertungen
    2,69 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
    Launch Center Pro Launch Center Pro
    (114)
    4,49 € 1,79 € (iPhone, 28 MB)
    Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
    (14)
    4,49 € 1,79 € (iPad, 44 MB)
    Vert 2 - Unit and Currency Converter Vert 2 - Unit and Currency Converter
    (36)
    2,69 € 1,79 € (uni, 13 MB)
    Tydlig - Taschenrechner neu erfunden Tydlig - Taschenrechner neu erfunden
    (180)
    2,99 € 0,99 € (uni, 12 MB)
    World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
    Keine Bewertungen
    8,99 € 0,89 € (uni, 41 MB)
    Writer Pro: Note, Write, Edit, Read
    (31)
    17,99 € 4,49 € (uni, 12 MB)
    Phone Drive Phone Drive
    (423)
    1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)
    Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
    (265)
    4,49 € 1,79 € (uni, 21 MB)

    Musik

    NodeBeat NodeBeat
    (346)
    1,79 € Gratis (iPhone, 8.9 MB)
    NodeBeat HD NodeBeat HD
    (391)
    2,69 € Gratis (iPad, 9 MB)
    SaveTheBeat SaveTheBeat
    Keine Bewertungen
    0,89 € Gratis (iPhone, 2.2 MB)
    Cassette Gold Cassette Gold
    (224)
    1,79 € 0,89 € (uni, 17 MB)
    Jam Player - Time and Pitch Audio Player Jam Player - Time and Pitch Audio Player
    (31)
    0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
    AccuTune - Guitar Tuner AccuTune - Guitar Tuner
    (5)
    0,89 € Gratis (uni, 3.3 MB)

    Foto/Video

    My Talking Pet My Talking Pet
    (118)
    0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
    LensFlare LensFlare
    (89)
    1,79 € Gratis (uni, 60 MB)
    Stackables Stackables
    (22)
    0,99 € Gratis (iPhone, 106 MB)
    KentScan-QR Code Reader and Generator KentScan-QR Code Reader and Generator
    Keine Bewertungen
    4,49 € 2,69 € (iPhone, 2.1 MB)
    Video Filters - The Pro Camera Photo Effects and Pro Zoom Slow ... Video Filters - The Pro Camera Photo Effects and Pro Zoom Slow ...
    Keine Bewertungen
    4,49 € 0,89 € (uni, 12 MB)
    Stampgraphy - Ink stamp maker Stampgraphy - Ink stamp maker
    Keine Bewertungen
    2,69 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)
    Stampgraphy - Ink stamp maker Stampgraphy - Ink stamp maker
    Keine Bewertungen
    2,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)
    SketchBook Mobile SketchBook Mobile
    (490)
    1,79 € Gratis (iPhone, 12 MB)
    SketchBook Pro for iPad SketchBook Pro for iPad
    (654)
    4,49 € Gratis (iPad, 32 MB)
    Graffiti Me!™ Graffiti Me!™
    (174)
    0,89 € Gratis (uni, 54 MB)
    Instaflash Instaflash
    (310)
    1,79 € Gratis (uni, 13 MB)

    Kinder

    Monki Animal Builder Monki Animal Builder
    Keine Bewertungen
    2,99 € Gratis (uni, 48 MB)
    Dr. Pandas Haus Dr. Pandas Haus
    (45)
    2,69 € Gratis (uni, 108 MB)
    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.8.)

    Mac-User versorgen wir auch am heutigen Freitag, 8.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

    In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

    Games

    Sid Meier Sid Meier's Railroads!
    (37)
    19,99 € 5,49 € (713 MB)
    Vanish Balls Vanish Balls
    (5)
    0,89 € Gratis (4.7 MB)
    Werkfeuerwehr-Simulator 2014 Werkfeuerwehr-Simulator 2014
    (6)
    19,99 € 9,99 € (524 MB)
    Virtual Rides 2 Virtual Rides 2
    (6)
    19,99 € 9,99 € (499 MB)

    Cargo Commander Cargo Commander
    (5)
    6,99 € 0,89 € (83 MB)

    Tomb Raider Tomb Raider
    (69)
    35,99 € 17,99 € (11703 MB)
    Tomb Raider: Underworld
    (121)
    17,99 € 4,49 € (6732 MB)
    The Island: Castaway® 2 (Full)
    (5)
    5,99 € Gratis (483 MB)
    Spec Ops: The Line
    (9)
    26,99 € 8,99 € (7348 MB)
    Velvet Assassin Velvet Assassin
    (29)
    4,49 € 0,89 € (3903 MB)
    About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
    Keine Bewertungen
    4,49 € 2,69 € (231 MB)
    Rayman® Origins Rayman® Origins
    (14)
    17,99 € 14,99 € (2121 MB)

    Produktivität

     

    1Password 1Password
    (1053)
    44,99 € 30,99 € (33 MB)

    Due Due
    (19)
    8,99 € 4,49 € (13 MB)
    Tree Tree
    (22)
    13,99 € 8,99 € (5.6 MB)
    Yummy FTP - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client Yummy FTP - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client
    (76)
    13,99 € 4,49 € (7.2 MB)
    Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
    (164)
    8,99 € 4,99 € (13 MB)
    CoverScout CoverScout
    (45)
    23,99 € 8,99 € (18 MB)
    Speedy Speedy
    (11)
    8,99 € 2,69 € (1.9 MB)
    NotesTab Pro NotesTab Pro
    (38)
    4,49 € 1,79 € (3.4 MB)
    Speedy Speedy
    (11)
    8,99 € 2,69 € (1.9 MB)
    Clean Text Clean Text
    (10)
    17,99 € 2,69 € (7.7 MB)
    Stereo Stereo
    Keine Bewertungen
    3,59 € 0,89 € (0.5 MB)
    Tonality Tonality
    (9)
    21,99 € 17,99 € (89 MB)

    Foto/Video

    Focus 2 Focus 2
    (11)
    17,99 € 8,99 € (23 MB)
    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hörspiel-Tipp: Offenbarung 23

    iconMit Blick aufs bevorstehende Wochenende haben wir noch eine Hörspiel-Empfehlung für euch: Offenbarung 23, eine mittlerweile 52 Folgen umfassende Hörspielserie, die die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen lässt. Die erste Folge mit dem Titel „Wer erschoss Tupac“ erschien bereits im Jahr 2005 und [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Update: Erweiterte Raw-Unterstützung in OS X

    Das Digital Camera Raw Compatibility Update 5.06 erweitert Aperture 3 und iPhoto '11 um die Raw-Formate zehn weiterer Kameras.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    A8-Chips sollen nur von TSMC kommen

    A7-Prozessor

    Samsung gerät laut neuesten Informationen immer mehr unter Druck, da man nun einen der größten Auftraggeber verloren hat, nämlich Apple. Laut Wall Street Journal wird der A8-Chip von Apple nicht mehr bei Samsung produziert, sondern beim Konkurrenten TSMC. Samsung gibt zwar an, immer noch die aktuellen Chips für Apple zu produzieren, aber dies scheint nicht mehr lange der Fall zu sein. Aus diesem Grund gehen dem Konzern wieder enorme Einnahmen durch die Lappen.

    Auch andere Geschäftsfelder betroffen
    Nicht nur die Produktion der Prozessoren, auch die Produktion von anderen Bauteilen für das iPhone sollen nicht mehr lange über Samsung abgewickelt werden, sondern über andere Hersteller die ein deutlich besseres Verhältnis zu Apple haben. Dadurch entgehen Samsung nicht nur Einblicke in den Apple-Konzern, sondern auch gut bezahlte Aufträge.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.8.14

    Produktivität

    ZeoSpace ZeoSpace
    Preis: Kostenlos
    easy2do easy2do
    Preis: Kostenlos
    Active Users Active Users
    Preis: Kostenlos

    Dienstprogramme

    Battery Health Battery Health
    Preis: Kostenlos

    Fotografie

    PhotoFacer PhotoFacer
    Preis: Kostenlos

    Grafik & Design

    Soziale Netze

    Instastack for Instagram Instastack for Instagram
    Preis: Kostenlos

    Video

    3D Converter 3D Converter
    Preis: Kostenlos
    AnyMP4 MOD Converter AnyMP4 MOD Converter
    Preis: Kostenlos
    Photo to Video DVD Web Lite Photo to Video DVD Web Lite
    Preis: Kostenlos

    Wirtschaft

    Spiele

    Cerebral Cortex Cerebral Cortex
    Preis: Kostenlos
    Jet Battle 3D Free Jet Battle 3D Free
    Preis: Kostenlos
    Kawaii Panda Kawaii Panda
    Preis: Kostenlos
    Poker+ Poker+
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Twelve South BookBook iPhone

    iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 30.92 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

    Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

    Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

    Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Ticker: Rabatt auf Samsung-SSDs; Yahoo setzt auf Mail-Verschlüsselung

    Rabatt auf Samsung-SSD - Amazon bietet die 250-GB-SSD "Serie 840 EVO Basic" von Samsung derzeit für 106,37 statt 139,90 Euro an.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [iOS] AppStore Perlen 32/14

    Zwei Wochen lang habe ich an dieser Stelle den AppStore schwarz gemalt. Damit ist nun Schluss. Denn dass das virtuelle Software-Kaufhaus nach wie vor brummt wie ein ganzer Bienenstock, bestätigt nun Apple höchst selbst. Gegenüber CNBC gab man zu Protokoll, dass der diesjährige Juli ein absolter Rekordmonat war. Und zwar sowohl bezogen auf auf die Umsatzzahlen, als auch bezogen auf die durch die Käufer getätigten Transaktionen. Bereits bei der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen bemerkte Apple CEO Tim Cook, dass der iTunes Store mit allen dazugehörigen Diensten aktuell Apples am schnellsten wachsender Geschäftsbereich sei. Eine erneute Bestätigung dessen, lässt sich auch aus dem unten zu sehenden Cook-Tweet herauslesen. Zudem hat Apple bekannt gegeben, dass man in Europa bislang eine halbe Million Jobs geschaffen habe, die direkt im Zusammenhang mit dem AppStore stehen. Es ist also alles gar nicht so schlecht, wie sich in den vergangenen Wochen der Eindruck aufdrängte. Und damit nun umso mehr Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche.

    Kostenpflichtige Apps

    Oceanhorn
    Oceanhorn, das kann man jetzt schon sagen, ist einer der mit abstand besten Titel des Jahres 2013. Und das die Entwickler sich nach diesem Erfolg nicht einfach auf die faule Haut legen, zeigt das nun veröffentlichte Update auf Version 2.0, die zudem den Untertitel "Game of the Year Edition" trägt, was ein Verweis auf den errungenen Titel des vergangenen Jahres ist. Enthalten sind laut den Entwicklern satte 4 Stunden zusätzlicher Spielspaß, der vor allem durch verschiedene neue Rätsel und Aufgaben entsteht, denen sich unser Protagonist stellen muss. Zudem erhält er eine neue Fähigkeit, indem er mit einer Angel ausgestattet wird und auf Fischfang geht. Selbstverständlich enthält das Update aber auch verschiedene Fehlerkorrekturen und technische Verbesserungen, unter anderem bei der ohnehin schon beeindruckenden Grafik. Eines bleibt jedoch gleich: Das Spiel ist auch weiterhin frei von jeglichen In-App Käufen. Wer den für AppStore-Verhältnisse recht hohen Preis scheut, dem sei noch einmal vor Augen geführt, dass man hier ein wirklich geniales und vor allem mit einem lang anhaltenden Spielspaß ausgestattetes, enorm umfangreiches Action-Adventure erhält. Zudem ist es sehr löblich von den Entwicklern, nicht eine neue App als zweiten Teil zu veröffentlichen, sondern die Bestandskunden kostenlos mit den zusätzlichen 4 Spielstunden zu versorgen. Muss man haben!



    YouTube Direktlink

    Download
     € 7,99


    Clima
    Apps, die sich ausschließlich durch Wisch-, Pinch-, Zoom- und andere Multitouchgesten bedienen lassen, standen einige Zeit mal hoch im Kurs. Inzwischen ist dieser, hauptsächlich durch die To-Do-App Clear (€ 1,99 im AppStore) ausgelöste Hype wieder ein wenig abgeebbt. Dass man auf diese Weise aber nach wie vor erwähnenswerte Apps in den AppStore bringen kann, zeigt nun eindrucksvoll die Wetter-App Clima. Zugegeben, Wetter-Apps haben es in diesem Sommer nicht leicht. Zu oft liegen selbst die Platzhirsche im AppStore mit ihren Prognosen daneben. Am sinnvollsten ist es daher, auf eine App zu setzen, die ihre Daten möglichst lokal bezieht. Bei Clima stammen diese von forecast.io und sollen laut AppStore-Text damit die bestmöglichen Werte liefern. Nach dem Start der App wird einem direkt die aktuelle Temperatur und ein Symbol für die aktuelle Wetterlage angezeigt. Ein Tap auf den Bildschirm liefert zudem die Zeiten für Sonnenauf- und -untergang, die Luftfeuchtigkeit und weitere Details. Mit einem Wisch nach links, erhält man Zugriff auf die Vorhersage für die kommenden Stunden. In Sachen Bedienung und Optik toll umgesetzt, wird sich auch Clima an seiner Datengenauigkeit messen lassen müssen. Aber wie gesagt, hier haben es momentan alle Anbieter schwer.

    Download
     € 0,89


    Notebox
    Wer noch auf der Suche nach einer echten Power-Lösung für das Erstellen von Textnotizen ist und dabei auch nicht vor einem ungewöhnlich hohen Preis zurückschreckt, der sollte einmal einen Blick auf Notebox werfen. Das Zustandekommen des Preises lässt sich allein schon an dem irren Funktionsumfang ablesen, den die Entwickler ausführlich im AppStore und auf ihrer Webseite dokumentieren. Dazu kommt Notebox natürlich vollkommen frei von In-App Käufen auf das iPhone oder iPad. Die App kümmert sich ausschließlich um das schnelle Erfassen und Bearbeiten von Text, was auch die Entwickler als die Philosophie hinter Notebox sehen. Die Einbindung von Zeichnungen, Grafiken oder Sprachaufmemos sucht man hier vergebens. Dafür versteht sich die App auf Markdown und synchronisiert seine Inhalte über Apples iCloud. Mit dem integrierten Browser kann man schnell Links folgen und das Kontext-Menu liefert Suchergebnisse von Google. Zudem kommuniziert sie auch sowohl mit den vorinstallierten iOS-Apps Kalender und Erinnerungen, als auch mit Evernote und Dropbox. Für Textnotizen das Nonplusultra, bekommt man hier alles, was man sich nur wünschen kann.

    Download
     € 4,49


    Rules!
    Die deutschen Entwickler von TheCodingMonkeys haben sich in der Vergangenheit vor allem durch hevorragende Adaptionen von Brettspielen für die iOS-Plattform hervorgetan. Stellvertretend sei hierfür nur das geniale Carcasonne (€ 8,99 im AppStore) genannt. Mit Rules! hat man nun einen Titel in den AppStore gebracht, der mit Brettspielen jedoch nicht viel zu tun hat und stattdessen auf Reaktionsschnelligkeit und Gehirnschmalz setzt. Auf einem Spielfeld werden einem 16 verschiedene Karten angezeigt auf denen sich farbige Gegenstände und eine Zahl zwischen 1 und 10 befinden. Zu diesem Szenario bekommt man dann eine Aufgabe gestellt, die anhand der vorgegebenen Regeln (Rules) bearbeitet werden muss. Hierzu stehen einem allerdings lediglich 20 Sekunden Zeit zur Verfügung, was das Spiel zu einer perfekten Beschäftigung für Zwischendurch macht. Die Regeln bauen dabei von Runde zu Runde aufeinander auf, werden dabei jedoch nicht noch einmal neu angezeigt, was man am ehesten am Beispiel von "Ich packe meinen Koffer..." erklären kann. Ist man besonders schnell oder erledigt die Aufgaben fehlerfrei, erhält man hierfür Bonuspunkte gutgeschrieben. Vorbei ist das Spiel logischerweise, sobald die Zeit abgelaufen ist bevor man die gestellte Aufgabe erledigt hat. Das Spiel verfügt über eine ungemein interessante Lernkurve, die speziell am Anfang rasant ansteigt, was den Suchtfaktor umso größer macht. Genial!



    YouTube Direktlink

    Download
     € 1,79


    Dragon Quest IV
    Square-Enix setzt seine iOS-Portierungsmission fort und bringt den nächsten Klassiker auf das iPhone und das iPad. Das klassische RPG "Dragon Quest IV" wurde ursprünglich bereits vor über zehn Jahren veröffentlicht und hat seither eine Menge Fans für sich gewinnen können. Das Spielprinzip ist rollenbasiert. Zunächst hat man die Wahl zwischen fünf verschiedenen Protagonisten, die natürlich auch allesamt mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Charakteren ausgestattet sind. Mit diesen kämpft man sich dann durch die fünf Original-Kapitel plus einem zusätzlichen, extra für diese Version hinzugefügten sechsten Kapitel. Dies kann entweder durch direkte Anweisungen geschehen oder man hinterlegt automatische Handlungen und Taktiken. Doch nicht nur ein weiteres Kapitel wurde hinzugefügt. Selbstverständlich haben die Entwickler auch die Steuerung, die Menüs und das gesamte Erscheinungsbild des Spiels an die iOS-Plattform angepasst. Über einen integrierten Chat kann man sich ständig mit anderen Spielern austauschen. Zwar sind die Square Enix Titel preislich auch weiterhin im Premium-Segment angesiedelt, die Qualität und das Fehlen von In-App Käufen rechtfertigen dies jedoch allemal.



    YouTube Direktlink

    Download
     € 13,99


    Kostenlose Apps

    Deep Loot
    Okay, für diese AppStore Perle dürft ihr mich gerne kritisieren. Ich weiß selber nicht so genau, wie Deep Loot hier genau gelandet ist, aber irgendwie hat das Spiel etwas, was ich nicht so wirklich beschreiben kann. Gehen wir einfach mal davon aus, dass es der ganz besondere Retro-Charme ist, der dieses Spiel umgibt. Irgendwie erinnert mich das an die nächtelangen Unter-der-Bettdecke-Zockereien mit dem Sega Game Gear. Vom Gameplay her fühlt man sich ein wenig an Captain Cat (€ 2,69 im AppStore, iPad) erinnert. Auch hier geht es darum, in die Tiefen des Meeres abzutauchen und wertvolle Schätze zu bergen. Hiervon gibt es in etwa 200 Stück, die man zum Einsammeln antippt, wenn man sie entdeckt hat. Damit ist es aber natürlich längst nicht getan. Neben dem knappen Sauerstoffvorrat versuchen einem auch noch verschiedene Meeresbewohner das Leben schwer zu machen, denen man daraufhin mit einer der wählbaren Waffen begegnet. Diese lassen sich im integrierten Store mit den geborgenen Schätzen bezahlen. An dieser Stelle lässt sich dann auch wie inzwischen fast gewohnt per In-App Kauf nachhelfen. Irgendwie witzig.



    YouTube Direktlink

    Download
    kostenlos


    Der Prozentrechner
    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Prozentrechnen zum wichtigsten gehört, was man im Matheunterricht in der Schule lernt und dass dies auch wirklich jeder beherrschen sollte. In einer Zeit, in der man jedoch immer bequemer wird und in der einem die Technik beinahe schon jedes Denken und jede Aufgabe abnimmt, ist es auch nicht verwerflich, sich einen Prozentrechner auf dem iPhone zu installieren, der einem in verschiedenen Alltagssituationen schnell und einfach hilft. Und genau dies macht "Der Prozentrechner" und zwar ohne jeden Schnickschnack drumherum. Hierzu wält man zunächst aus einer Liste zu zu berechnende Situation aus und wird dann nach den entsprechenden Werten gefragt, nach deren Eingabe dann auch direkt das gesuchte Ergebnis angezeigt wird. Dabei wurde von Rabatten in Geschäften über Steuern und Zinseszinz bis hin zum Trinkgeld an so ziemlich alles gedacht. Dies dann noch verpackt in ein hübsch gestaltetes UI macht den Prozentrechner zu einem nützlichen kleinen Helfer. Und sei es, dass man ihn sich in irgendeinen Ordner auf den hinteren Seiten packt. Irgendwann braucht man ihn bestimmt.

    Download
    kostenlos


    Kimd
    Weniger ein absoluter Knaller, als mehr eine wirklich nette Idee samt guter Umsetzung liefert Konzert-App mit dem etwas ungewöhnlichen Namen Kimd. Man kennt das heutige Phänomen. Kaum ist man auf irgendeinem Konzert, muss man dies über die sozialen Netzwerke zwanghaft mit seinen Freunden teilen und dabei vor allem Unmengen von Fotos und Videos posten (ich persönlich konzentrieren mich da lieber auf das Geschehen auf der Bühne). Das Resultat sind dutzende hochgereckte Smartphones samt ihrer leuchtenden Displays und Blitzlichter. Genau der letzteren beiden Punkte möchte sich nun Kimd annehmen. Nutzt man diese App zum Schießen der Fotos oder Drehen der Videos, wird die Displayhelligkeit heruntergeregelt, so dass dennoch nach wie vor die Motive und die Bedienelemente sichtbar sind. Zudem wird auch der Blitz deaktiviert, der einem in solchen Szenarien ohnehin nicht weiterhilft. Wenn man schon das halbe Konzert mitfilmen muss, werden hierdurch die anderen Besucher wenigstens nicht gestört. Nette Idee, bei der ich mir wünschen würde, dass sie viele Anhänger findet.

    Download
    kostenlos


    Ballkeeper
    Breakout dürfte den meisten in meinem Alter wohl noch etwas sagen. Der Begründer des "Brick Breaker" Genres hat inzwischen zahlreiche Nachhamer gefunden stets geht es dabei darum, mit einem Ball dafür zu sorgen, dass verschiedene Steine zerstört werden und der Ball nicht am unteren Ende aus dem Bildschirm fällt. Hierzu steuert man einen kleinen Balken von links nach rechts und lässt das Spielgerät an diesem wieder nach oneb abprallen. Die Neuerscheinung "Ballkeeper" nimmt nun dieses Spielprinzip auf und verpackt es in ein neues, im Kreis angeordnetes Gewand. Statt des angesprochenen Balkens steuert man hier einen aus den zu zerstörenden Steinen bestehenden Kreis, in dem sich der Ball bewegt und der sich durch Berührungen mit dem Ball natürlich nach und nach auflöst. Gott sei Dank gesellen sich jedoch mit der Zeit neue Ringe um diesen Kreis, so dass das Spiel weitergeht. Vorbei ist es hingegen, wenn der Ball aus dem Display herausfliegt. Ein cleverer neuer Dreh für den Klassiker, der mit drei unterschiedlichen Steuerungsmöglichkeiten und einer nicht zu aufdringlichen Soundkulisse daherkommt. Tolles Spiel!



    YouTube Direktlink

    Download
    kostenlos


    buch.de eBooks
    Um ehrlich zu sein, wusste ich gar nicht, dass buch.de noch existiert. Zu groß ist inzwischen einfach die Omnipräsenz von Amazon. Offenbar hat aber auch der deutsche Anbieter seine Niesche gefunden und irgendwie überlebt. Seit dieser Woche ist man nun sogar mit einem eigenen E-Book Reader für iOS im AppStore vertreten. Setzte man in Sachen Hardware bislang auf den Tolino, können die bei buch.de erworbenen E-Books nun auch auf den iOS-Geräten gelesen werden. Ähnlich wie Amazon findet man innerhalb der App keine Möglichkeit, neue E-Books zu erwerben, wodurch man sich die fällige 30%-Provision für Apple spart. Hierdurch ist allerdings auch das Anlegen eines Benutzerkontos bei buch.de zwingende Voraussetzung für die Nutzung der App, die dann mit dem Konto verknüpft wird und so den Cloud-Zugriff auf die eigene E-Book-Sammlung bietet. Genutzt werden können diese auf bis zu fünf Endgeräten, also nicht nur iOS-Geräten. Über die Cloud werden dann auf allen verknüpften Geräten der Lesefortschritt, die gesetzten Lesezeichen und, sowie die Markierungen in den einzelnen Büchern synchronisiert. Wahlweise bietet die App auch die Möglichkeit, eine Adobe-ID zu hinterlegen um hierdurch auch mit Adobe-DRM geschützte Bücher und Dokumente lesen zu können. Dazu versteht die App auch EPUB- und PDF-Dateien ohne Kopierschutz. Übrigens, für die schweizer Leser gibt es auch einen Ableger der App von buch.ch (kostenlos im AppStore).

    Download
    kostenlos


    Foursquare
    Ein absoluter AppStore-Veteran präsentiert sich seit dieser Woche im vollkommen neuen Look und mit einem neuen Ansatz. Der Bruch der bisherigen Tradition des bloßen Eincheckens an verschiedenen Orten manifestiert sich vor allem in der Einführung von Tags, mit denen man nun die persönlichen Vorlieben definieren kann. Hierüber verspricht die App dann künftig zu erkennen, wo man sich am liebsten aufhält und schlägt einem entsprechende Orte vor. Genau hierunter versteht Foursquare auch sein neues Hauptziel. Das neue Design bringt vor allem eine neue Leiste am unteren Bildschirmrand, über die sich die Umgebung durchsuchen, neue Orte finden, Tipps lesen und auf das eigene Profil zugreifen lässt. Nähert man sich einem vermutlich interessanten Ort, versorgt einen das neue Foursquare mit Insider-Tipps. Hierzu kann man auch anderen Nutzern, die sich als Experten entpuppt haben folgen, woraufhin deren Tipps immer ganz oben angezeigt werden. Ob der neue Ansatz ebenso viele Freunde finden wird, wie das alte Foursquare, muss sich erst noch zeigen. Der Start der neuen Version kann sich aber in jedem Fall schon mal sehen lassen.

    Download
    kostenlos


    Godus
    Der Spiele-Designer Peter Molyneux gilt zweifelsohne als Koryphäe in diesem Gebiet. Umso mehr Aufsehen erregt hierdurch natürlich das unter seiner Federführung entstandene iOS-Aufbausimulation "Godus", welches seit dieser Woche zum Download im AppStore bereitsteht. Was der Name schon andeutet, wird dann auch im Spiel Realität. Der Spieler übernimmt nämlich die Rolle von niemand geringerem als Gott persönlich. Naja, oder zumindest die Rolle eines Gottes. Als dieser ist man für den Aufbau einer Zivilisation zuständig, die sich im Fortgang des Spiels dann mit den Zivilisationen anderer Götter messen müssen. Es empfiehlt sich also beim Aufbau der eigenen Zivilisation darauf zu achten, dass auch die Kampfstärke der Truppen weiterentwickelt wird. Dabei nimmt das in durchaus netter 3D-Optik gehaltene Spiel Anleihen unter anderem bei ähnlich gelagerten Titeln wie "Populus" oder auch "Black & White". Die Steuerung erfolgt natürlich komplett über Touchgesten, mit denen sich nicht nur die Menschen dirigieren, sondern auch die Landschaft verändern lässt. Auf diese Weise spielt man sich von der primitiven Urzeit bis in die Moderne und achtet stets darauf, dass das eigene Volk möglichst immer die Nase vor den anderen hat. Um der Geschwindigkeit beim Voranschreiten ein wenig unter die Arme zu greifen, lassen sich die hierzu notwendigen Juwelen auch per In-App Purchase aufstocken. Es geht aber natürlich auch ohne.



    YouTube Direktlink

    Download
    kostenlos


    Run Forrest Run
    Das Genre der Endlos-Runner ist inzwischen vermutlich überproportional oft in der Spiele-Sektion des AppStore vertreten. Da stellt sich natürlich die Frage, ob man in diesem Bereich noch einen weiteren Titel platzieren muss. Die Antwort lautet in diesem Falle "ja". Denn während vom Archäologen bis hin zum Fantasiewesen inzwischen so ziemlich alles "endlos läuft", ist quasi der Begründer der Endlos-Lauf-Bewegung beinahe untergegangen. Die Rede ist natürlich von Forrest Gump. In "Run Forrest Run" übernimmt er nun also höchstpersönlich die Rolle des Protagonisten und rennt durch die verschiedensten Kulissen, von denen einige auch einen direkten Bezug zum oscar-prämierten Film haben, wie z.B. der Beginn im Football-Stadion. Unterwegs gilt es nun nach Möglichkeit, so viele Goldmünzen wie möglich einzusammeln, die sich dann wiederum beispielsweise in Forrests unterschiedliche Kopfbedeckungen eintauschen lassen. Hier kann dann natürlich, wie bei Freemium-Titeln üblich, auch per In-App Purchase nachgeholfen werden. Dieser Klassiker hat der Dauerlauf-Bewegung im AppStore definitiv noch gefehlt!



    YouTube Direktlink

    Download
    kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ein Zehner zum Wochenende: unsere Spiele-Empfehlungen für die freien Tage

    Wieder ist eine Arbeitswoche so gut wie geschafft, den “krönenden” Abschluss gibt es mit unserem “Zehner zum Wochenende”. Wie jeden Freitagnachmittag haben wir euch wieder einige Spiele-Empfehlungen für die freien Tage im Gesamtwert von maximal zehn Euro herausgesucht…

    -i14668-Wer gerne seine grauen Zellen “quält”, der kommt diese Woche nicht an Rules! -l14668- von The Coding Monkeys vorbei. Vorgestellt haben wir euch die 1,79€ teure iPhone-App, in der du nach vorgegebenen Regeln ein Spielfeld mit Karten auflösen musst, vor wenigen Stunden in diesem Artikel.-v9146- -gki14668-

    -i14671-Ziemlich verrückt und abgedreht geht es in Cartoon Networks Time Tangle: Adventure Time -l14671- zu. Wie ihr hier nachlesen könnt, ist das Spiel ein missionsbasierter Endless-Runner im kunterbunten “Adventure Time”-Look. Der Download der Universal-App kostet gerechtfertigte 2,69€.-v9148- -gki14671-

    -i14674-Kostenlos und werbefinanziert, aber ziemlich fordernd ist der kleine Plattformer 99 Challenges! -l14674-. Mit einer weißen Kugel gilt es 99 Ebenen voller zahlloser, sich meist bewegender Hindernisse zu überwinden. Ziel ist es, so selten wie möglich zu sterben. Mehr Infos hier.-gki14674-

    So, das war es dann mal wieder für diese Woche. Viel Spaß beim Spielen & ein schönes Wochenende!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone zukünftig mit LED-Indikator für ungelesene Nachrichten?

    Apple ist bei seinen Produkten für ein sauberes und schlichtes Design bekannt. Sowohl bei den Macs als auch bei den iOS-Geräten verzichtet der Hersteller aus Cupertino auf Schnörkel und setzt auf ein einfaches Design. Ein nun aufgetauchtes Apple Patent könnte dazu führen, dass die iOS-Geräte ein noch schlichteres Design erhalten. Dies könnte dann erlangt werden, wenn die FaceTime Frontkamera in die Aussparung der Hörmuschel verlagert wird.

    patent_facetime_hd_led

    Mit dem nun bekannt gewordenen Patent „Electronic Device with Camera Flash Structures“ beschreibt Apple eine Möglichkeit, wie die Frontkamera eines Gerätes in der Aussparung für die Hörmuschel untergebracht werden kann. Derzeit ist die FaceTime HD Kamera des iPhone 5S beispielsweise oberhalb der Hörmuschel untergebracht.

    Doch dabei bleibt es nicht bei diesem Patent. Apple möchte zudem die Bildqualität von Selfies und anderen mit der FaceTime HD Kamera aufgenommenen Bildern verbessern. Eine kleine LED könnte für Licht sorgen und so Selfies und Co. verbessern.

    Auf einen Punkt des Patentantrages möchten wir noch gesondert hinweisen. Apple spricht davon, dass die kleine LED in der Hörmuschel auch als Status-Indikator fungieren und so über ungelesene Nachrichten oder Mails informieren kann. Damit würde Apple dem Wunsch vieler Nutzer nachkommen, nicht immer das Display der iOS-Geräte aktivieren zu müssen, um zu gucken, ob neue Nachrichten eingetroffen sind.

    Das im Februar 2013 eingereichte Patent wurde erst jetzt durch das US- Patent- und Markenamt bekannt gemacht. Als Erfinder werden Lee E. Hoosten und Kelvin Kwong genannt. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Space Colors: Actiongeladener Space-Shooter in futuristischem Design

    Noch ein paar Verfolgungsjagden und Explosionen für zwischendurch? Wie wäre es dann mit Space Colors?

    Space Colors 1 Space Colours 2 Space Colors 3 Space Colors 4

    Space Colors (App Store-Link) ist frisch im deutschen App Store erschienen und lässt sich zum kleinen Preis von 89 Cent auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, die mindestens iOS 4.3 oder neuer installiert haben. Somit ist die 34 MB große Spiele-Neuerscheinung auch mit älteren Geräten kompatibel, die nicht mehr auf die neuen iOS-Versionen upgraden können. Dafür muss aber inhaltlich mit der englischen Sprache Vorlieb genommen werden – eine deutsche Lokalisierung existiert so kurz nach der Veröffentlichung noch nicht.

    In der App-Beschreibung von Space Colors wird das vorrangige Ziel des Spiels schon treffend beschrieben: „Deine Mission ist einfach – zerstöre alle Dinge im Weltall“. Und von diesen gibt es eine Menge, seien es gegnerische Raumschiffe, die versuchen, den Spieler abzuschießen, herumfliegende Asteroiden oder feindliche Raumstationen. Damit man sich im Game bzw. in den Tiefen des Weltalls zurechtfindet, gibt es auf dem Screen kleine Punkte mit Meterangaben, die auf Bonus-Items oder auch Gegner hinweist.

    In Space Colors bewegt man sich über einfache Fingertipp-Gesten auf dem Bildschirm fort. Ein kontinuierliches Halten des Fingers auf dem Screen lässt das eigene Raumschiff in diese Richtung fliegen, Feinde werden ebenfalls mit einem Fingertipp anvisiert und beschossen. Mehr benötigt man im Spiel zur Fortbewegung nicht zu wissen – einzig das Raumschiff selbst verhält sich, erst einmal in Schwung gekommen, etwas träge, und kann daher kaum enge Kehrtwenden oder schnelle Manöver fliegen.

    Nichts desto trotz ist Space Colors ein ansprechendes Vergnügen für alle, die ein schnelles Abenteuer mit bildgewaltigen, bunten Explosionen und jeder Menge schusslastiger Action suchen. Bedingt durch die zufallsgenerierten Missionen bei jedem neuen Start erlebt der Gamer bei jeder Partie ein ganz anderes Spielerlebnis mit unterschiedlichen Feinden, Missionen und Items.

    A propos Items: Durch erfolgreich absolvierte Missionen und im Game gefundene Objekte sammelt man einiges an einer In-Game-Währung an, die in einem kleinen Store gegen Verbesserungen der Gesundheit, Upgrades des Raumschiffes oder der Waffen eingetauscht werden können.

    Bei meinen Tests mit Space Colors entdeckte ich allerdings in diesem Screen einen offensichtlichen Bug: Trotz Antippen des „X“-Buttons am oberen rechten Bildschirmrand konnte dieser nicht wieder geschlossen und zum Menü zurückgekehrt werden. Nur ein Entfernen von Space Colors aus der Multitasking-Leiste und ein kompletter Neustart halfen, dieses Problem zu beseitigen bzw. zu umgehen. Hoffentlich wird seitens der Entwickler von Team Chaos bald ein Update bereitgestellt – oder ist der Developer-Name etwa Programm…?

    Der Artikel Space Colors: Actiongeladener Space-Shooter in futuristischem Design erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: Jacob Jones and Bigfoot Mystery Ep.2

    Die zweite Episode der Rätsel-App Jacob Jones and the Bigfoot Mystery ist heute unsere App des Tages.

    Das Universal-Game schließt an den Vorgänger an und versetzt Euch in die Rolle von Jacob, der auf dem Weg zu einem sagenumwobenen Berg ist, um etwas über Bigfoots Vergangenheit herauzufinden. Es beginnt aber sehr schleppend – im Stau. Also löst Ihr ein schnelles Rätsel, wobei Ihr die Autos alle so verschiebt, dass Euer Bus freie Bahn hat. Während die Fahrt weitergeht, haben aber auch andere Leute Probleme, die Ihr durch kleine Rätsel schnell lösen könnt.

    Jacob Jones Bigfoot 2 Screen1

    Jacob Jones Bigfoot 2 Screen2

    Geratet Ihr in Not, dürft Ihr auch ein paar Tipps erwerben. Damit es aber nicht soweit kommt, könnt Ihr auch Notizen in der App machen. Jede falsche Antwort senkt die Punkte, die Ihr bei der richtigen Antwort dann schlussendlich erhaltet. Während der Rätsel klickt Ihr Euch durch Dialoge und seht Euch die hübsch gestaltete Umgebung an. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)  

    Jacob Jones and the Bigfoot Mystery : Episode 2
    Keine Bewertungen
    1,79 € (uni, 240 MB)

    Die ebenfalls empfehlenswerten Vorgänger:


    (YouTube-Direktlink)

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Yahoo und Google wollen anwenderfreundliche E-Mail-Verschlüsselung

    headerDie Verschlüsselung von E-Mails mit PGP ist sicher aber auch kompliziert. Dementsprechend verbreitet sich diese für Anwender ja ausgesprochen sinnvolle Technik trotz all der Enthüllungen über staatliche Überwachung und Schnüffeleien nur schleppend. Google und Yahoo wollen dies nun offenbar ändern. (Bild: Shutterstock) Der Sicherheitschef von [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    blipcard: Selbstgestaltete Karten versenden

    blipcard ist eine App, die es dir ermöglicht, richtige Postkarten, auf dickem Premium Karton mit hochwertigen Fotos bedruckt, vom iPhone aus zu verschicken. Wie du Postkarten vom iPhone verschicken kannst Die blipcard App kannst du gratis herunterladen. Fotographiere dich am Urlaubsort und bearbeite das Foto mit dem blipcard Editor, wie Postkarten aus dem Laden sind […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    My Talking Pet

    Lassen Sie Fotos Ihres Haustiers mit „My Talking Pet“ lebendig werden!

    • Nehmen Sie ein Foto auf oder wählen Sie eines aus Ihrer Fotogalerie aus
    • Sprechen Sie in das Mikrofon, um zu sehen, wie Ihr Haustier Ihnen realistisch antwortet
    • Teilen Sie es als Video auf Facebook
    • Oder senden Sie es per E-Mail als besonderen Gruß an Ihre Freunde und Familie
    • Ändern Sie die Stimme von einem großen Hund zu einer kleinen Katze oder etwas dazwischen
    Download @
    App Store
    Entwickler: WOBA Media
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    China dementiert Verbot von Apple-Produkten in Behörden

    AppleStorePudong2

    Bloomberg hat mal wieder etwas falsch verstanden

    Diese Woche sorgte eine Meldung des Börsendienstes Bloomberg für Schlagzeilen, wonach die chinesische Regierung die Verwendung von Apple-Produkten in den Behörden des Landes künftig untersagt. Grund sei die Angst vor Spionage durch westliche Geheimnisse, hiess es. Die Nachricht hat sich nun als falsch erwiesen, wie Reuters heute meldet.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Messenger LINE steigt auf den Snapchat-Zug auf

    Der Trend, Nachrichten zu versenden, die sich nach einiger Zeit selber löschen, hält weiter an. Nun ist auch der Messenger LINE mit von der Partie.

    Bildschirmfoto 2014 08 08 um 16.57.37 564x244 Messenger LINE steigt auf den Snapchat Zug auf

    Mit Private Chats führt LINE jetzt eine Funktion ein, die Snapchat den Kampf ansagen will. In diesem Bereich können Text, Sticker, Bilder, Ortsangaben und Kontaktinformationen mit einer Anzeigenbegrenzung von zwei, fünf oder zehn Sekunden, einer Minute, einer Stunde, einem Tag oder einer Woche verschickt werden. Die Zeit läuft erst dann, wenn der Empfänger der Nachricht die zunächst als “versteckt” markierte Mitteilung antippt. Sunny Kim, Head of LINE Europe, verspricht sich sehr viel davon:

    Wir freuen uns sehr, unser Private Chat Feature in Deutschland und Europa zu starten. Insbesondere in Europa gibt es eine starke Nachfrage nach mehr Privatsphäre. LINEs Ziel ist es, die Wünsche und Erwartungen unserer Nutzer bestmöglich zu erfüllen. Mit der Private Chat Funktion bieten wir ihnen eine zusätzliche sichere, private Möglichkeit, mit ihren Freunden zu kommunizieren. Dazu macht es viel Spaß und es ist aufregend, geheime Nachrichten zu teilen.

    LINE betont außerdem den Schwerpunkt auf Privatsphäre. So wird nach Ablauf der gewählten Zeitspanne der Inhalt der Mitteilung automatisch vom Gerät des Nutzers sowie von LINEs Servern gelöscht. Weiterhin sind die Nachrichten per Ende-zu-Server-Verschlüsselung gesichert.

    Unabhängig von dem Aspekt der Sicherheit stellt sich natürlich auch hier die Frage, ob Nutzer nach Snapchat und Slingshot noch einen ähnlichen Dienst brauchen…

    mzl.qqiltmvp.128x128 75 Messenger LINE steigt auf den Snapchat Zug auf LINE
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sensor mit iPhone-Anbindung will Babygesundheit erfassen

    Sensor mit iPhone-Anbindung will Babygesundheit erfassen

    Ehemalige Mitarbeiter von Apple und Google haben ein Start-up gegründet, dessen Hardware Eltern bei der Betreuung ihres Nachwuchs helfen soll.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Foursquare-App trackt den Nutzer permanent

    Neue Foursquare-App trackt Nutzerposition permanent

    Die umgebaute Version 8 der bisher als Check-in-App bekannten Anwendung fragt die GPS-Daten nun dauernd im Hintergrund ab, um "tolle Orte zu finden". Auch bei der abgespaltenen "Swarn"-App ist das schon eingebaut.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 8 Beta 5 bringt per Push Staffelpass-Infos

    Die iOS 8 Beta 5 ist seit ein paar Tagen erhältlich, jetzt wurde ein weiteres spannendes Feature entdeckt: Staffelpass-Updates.

    iOS-8-Nutzer, die ihre Serien über einen Staffelpass abonniert haben, werden per Push-Benachrichtigung über Neuerscheinungen informiert. Die Nachricht enthält den Namen der Serie und die Staffel. Bisher wurden Neuerscheinungen immer per eMail bekanntgegeben.

    iTunes Staffelpass Push

    Nun heißt es: “Eine Episode aus ihrem Seasons Pass der Serie …, Staffel …. ist erhältlich”, schreibt AppleInsider. Zwar nur eine kleine Verbesserung, aber sie zeigt, dass Apple in iOS 8 auch wieder viel Wert auf minimale, aber gute Details legt.

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ein Roboter für die Familie? Jibo auf Indiegogo

    Durch Zufall bin ich heute bei Indiegogo über ein ausgesprochen interessantes Projekt gestolpert. Jibo. Der Familienroboter. Zugegeben, zunächst hatte ich mal nur das Video (ohne Ton) nebenherlaufen lassen. War spannend. Aber wenn die Firma hinter Jibo es tatsächlich schaffen sollte, dieses Projekt erfolgreich durchzuziehen, dann wäre der kleine Roboter richtig genial.

    20140716062446-looking_up__1_

    Stellt euch mal Siri vor die mit euch interagiert aber nicht an das Smartphone gebunden ist sondern einfach da so rumsteht und die ihr quasi wie eine Person (OK, das führt zu weit) aber wie ein “Individuum” ansprechen könnt? Einen kleinen Roboter der quasi selbständig eine gewisse Interaktion ermöglicht und zudem eine offene Plattform für Entwickler bietet!

    Jibo hat mich sofort für sich eingenommen. Leider ist die Sache nicht ganz günstig. Mit Porto in die EU muß man mit etwa 400€ Gesamtkosten rechnen. Hinzu kommt dann natürlich noch die Einfuhrumsatzsteuer. Außerdem soll das Projekt erst gegen Ende nächsten Jahres fertig werden… hier müsste man also mutig sein, 400€ ins Blaue auszugeben für ein Produkt, das voraussichtlich erst in mehr als einem Jahr erscheinen wird.

    Was meint ihr? Schafft es Jibo in die Haushalte? Wird das Projekt zufriedenstellend abgeschlossen und springen vor allem auch genug Entwickler mit auf den Zug um Jibo zum Erfolg zu machen?




    Also, schaut euch mal Jibo bei Indiegogo an.

    Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
    © www.macmaniacs.at
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 8 Beta 5 informiert Staffelpass-Käufer über neue Episoden

    shutterstock_197358209
    Die Kollegen von AppleInsider haben in der aktuellen iOS 8 Beta eine kleine, aber feine Neuerung entdeckt. Abonnenten eines iTunes-Staffelpass werden nun per Push Notification über neue Episoden benachrichtigt.

    Apple verfügt mit dem iTunes Store über eine Vielzahl von TV-Serien. Solltet ihr eine aktuelle gekauft haben, veröffentlicht Apple dies neueste Episode nach der Ausstrahlung im Fernsehen. Bislang erhielten Nutzer eine Nachricht stets per E-Mail, in der fünften Beta von iOS 8 erscheint jedoch eine Push Notification im Lockscreen der Anwender. Nutzer mit iOS 7 oder älter bekommen auch weiterhin via Mail eine Benachrichtigung.

    Am Montag dieser Woche gab Apple die fünfte Beta für iOS 8 an registrierte Entwickler aus. Zu den Neuerungen zählen neben den üblichen Bug Fixes auch neue Optionen für den iCloud Foto-Speicher sowie eine neue, schnellere Animation für die Spotlight-Suche. Weitere Neuerungen gibt es hier.

    [viavia]

    Der Beitrag iOS 8 Beta 5 informiert Staffelpass-Käufer über neue Episoden erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    China dementiert Verbot von Apple-Hardware in Behörden

    Vorgestern machte eine Meldung die Runde, wonach die Regierung Chinas seit Kurzem die meisten Apple-Geräte in den eigenen Behörden verbietet. Grund sei Angst vor Spionage durch westliche Geheimdienste. Diese Nachricht hat sich jetzt als falsch erwiesen. Sowohl das chinesische Finanzministerium als auch die Behörde für öffentliches Beschaffungswesen dementierten, dass Apple-Produkte künftig gem ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WarDriving 2.0: Katze späht unsichere Wi-Fi-Netzwerke aus

    Wi-Fi - Abbildung

    Gene Bransfield hat eine Methode zum WarDriving 2.0 entwickelt. Er lässt eine Katze mit einem speziell präparierten Halsband unsichere Wi-Fi-Netzwerke ausspähen. Der Sicherheits-Experte Gene Bransfield hatte am Halsband des Katers “Coco”, der seiner Schwiegeroma aus Washington DC gehört, einen Spark Core Chip angebracht, die Firmware entsprechend programmiert, eine mobile WLAN-Karte, ein winziges GPS-Modul und eine Batterie dazu gepackt. Fertig war WarKitty, eine mobile tierische WarDriving-Einheit. Rund $100 kostet das Equipment, das eine Strategie aus den 1980ern nachahmt, das WarDialing in dessen Fußstapfen dann das WarDriving trat. Bei diesem fuhren Hacker in Autos herum und funkten WLAN-Netzwerke von ihrem Laptop aus (...). Weiterlesen!

    The post WarDriving 2.0: Katze späht unsichere Wi-Fi-Netzwerke aus appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Orbital Gear: Neuer Multiplayer-Shooter für den Mac

    Der Spieleentwickler Night Node hat mit Orbital Gear einen neuen Multiplayer-Shooter auf den Markt gebracht. In Orbital Gear kann der Spieler die Gravitation von astronomischen Objekten nutzen, um dem eigenen Raumschiff Schwung zu verleihen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Logitech UE Boom: Cooler Bluetooth-Speaker für 149 Euro – unser Favorit (Update)

    Der Favorit der Redaktion – alle vier Crew-Mitglieder haben den Logitech UE-Boom im Einsatz – gibt es heute im Angebot.

     Logitech UE Boom

    Update am 8. August: Der großartige Bluetooth-Lautsprecher ist jetzt für 149 Euro (zum Angebot) bei Saturn zu haben. Ihr legt das Produkt in den Warenkorb, wo automatisch 50 Euro abgezogen werden, damit ihr auf den Preis kommt. Preisvergleich: zwischen 170 und 199 Euro je nach Farbe.

    Artikel vom 24. Juni:
    Als ich gerade nachgesehen habe, ob die anderen Farben mittlerweile auch etwas günstiger sind, habe ich gesehen, dass die schwarze UE Boom noch einmal 3 Euro günstiger ist und nur noch 179 Euro (-30 Euro an der Kasse = 149 Euro) kostet. Ein Spitzenpreis!

    Selten hat uns ein Bluetooth-Lautsprecher für iPhone und iPad so viel Freude bereitet wie der Logitech UE Boom. In der appgefahren-Redaktion ist er gleich vier Mal vertreten und wird auch immer wieder mit einem seiner Kollegen gekoppelten, um den doppelten Sound zu erzeugen. Heute bekommt ihr den UE Boom fast 50 Euro unter dem Vergleichspreis.

    Im Angebot ist die schlichte schwarze Version des Bluetooth-Lautsprechers für 152 Euro (Amazon-Link). Wundert euch nicht, dass zunächst 182 Euro angezeigt werden – im letzten Bestellschritt werden weitere 30 Euro automatisch abgezogen. Wir könnten uns durchaus vorstellen, dass das Angebot nicht besonders lange gilt.

    Der Logitech Ultimate Ears Boom ist mit einer Höhe von 18 Zentimetern und einem Durchmesser von 6,5 Zentimetern wirklich sehr portabel. Dafür sorgt auch das geringe Gewicht von nur 538 Gramm, die Bluetooth-Anbindung und der integrierte Akku, der laut Angaben von Logitech bis zu 15 Stunden halten soll. Selbst wenn man hier bei hoher Lautstärke nur auf 10 Stunden kommt, sollte das für einen Ausflug an den See oder einen Nachmittag im Garten immer noch mehr als ausreichend sein. Zudem: Spritzwassergeschützt ist der UE Boom auch noch.

    Was wir ganz sicher sagen können: Das Ding ist trotz seiner kompakten Größe wirklich laut und klingt auch noch gut. Ich persönlich möchte den UE Boom jedenfalls nicht mehr hergeben – und das ist ohne Zweifel das beste Argument, das ich nennen kann. Ein ausführliches Review in englischer Sprache seht ihr im folgenden Video.

    Video-Bericht: Logitech UE Boom

    Der Artikel Logitech UE Boom: Cooler Bluetooth-Speaker für 149 Euro – unser Favorit (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Single der Woche: «Diese Hände» von Marathonmann

    Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Diese Hände» von «Marathonmann» ausgewählt.

    Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das Album mit dem Titel «… Und wir vergessen was vor uns liegt» kann für CHF 16.– heruntergeladen werden.

    Auch in dieser Woche befindet sich wieder der Song Prayer In C (Robin Schulz Radio Edit) (CHF 2.20) von Lilly Wood & the Prick an der Spitze der Download-Charts.
    Das beliebteste Album ist im Moment Electric Soul (CHF 16.00) von Marlon Roudette.

    Ausserdem bewirbt Apple derzeit «Hit-Alben» und «Grosse Songs zum kleinen Preis». Bei ersterem werden Alben «für kurze Zeit» ab 7 Franken, bei zweiterem aktuelle und bekannte Titel für nur CHF 1.10 angeboten.

    Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    KlypApp+: Foto- und Video-App als Partner für Hardware von Manfrotto

    KlypApp+ IconVor einigen Tagen haben wir mit Klyp+ ein Hardware-Set von Manfrotto für iPhone-Foto-Fans vorgestellt. Dazu bietet der Hersteller auch eine spezielle Foto-App an, die wir uns einmal genauer angesehen haben. KlypApp+ ist keine kostenlose Software, wie man sie als Dreingabe zu Hardware-Gadgets erwarten würde, sondern kostet im AppStore [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App Store Rabattaktion: 20 Apps für mehr Produktivität im Preis gesenkt

    Im App Store gibt es viele Standard-Kategorien in die Apple die vorhanden mehr als 1,2 Millionen Apps einklassifiziert. Darüberhinaus gibt es sogenannte Räume mit denen Apple spezielle Apps bewirbt, Neuheiten präsentiert oder Rabattaktionen bietet.

    apps08082014

    In die zuletzt genannte Kategorie fällt der jüngst eröffnete Raum „Apps für mehr Produktivität. Für Kurze Zeit günstig“. In genau diesem bewirbt Apple aktuell 20 Apps, die die Produktivität des Anwenders steigern sollen.

    Mit dabei sind einige namhafte Apps, auf die wir in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal hingewiesen haben. Im Preis gesenkt sind unter anderem

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [Update] iPhone 6 Foto als Fake entlarvt

    Ein neu aufgetauchtes Bild soll angeblich das iPhone 6 in der Verpackung zeigen.

    Update 18.45 Uhr: Das Bild wurde von MacRumors als Fake entlarvt.

    Zu sehen gibt es die Rückseite des iPhone 6, welches in der typischen weißen Karton-Verpackung liegt. Daneben befindet sich der Deckel mit dem silbernen Schriftzug “iPhone 6″. Da die Herkunft des Fotos allerdings unbekannt ist, muss sie nicht verlässlich sein, berichtet Flos Weblog. Das gezeigte Gerät sieht allerdings so aus, wie wir es bereits aus vielen Leaks kennen.

    iPhone 6 in Packung Leak

    Fest steht aber, dass das nächste iPhone immer näher rückt. Regelmäßige Leaks und die heute gestartete Vorbestell-Aktion der Telekom deuten auf einen September-Start hin. Am 9. September gibt es ja angeblich das passende Event, das von Apple allerdings noch nicht bestätigt ist.

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    SketchBook Pro: Zeichen-Tool fürs iPad ist Apples neue Gratis-App der Woche

    In diesen Tagen werden insbesondere die Tablet-Nutzer unter den Apple-Kunden zum Zuge kommen: Die iPad-App SketchBook Pro wurde zur Gratis-App der Woche ernannt.

    SketchBook ProBisher hat SketchBook Pro (App Store-Link), das vom renommierten Hersteller Autodesk publiziert wurde, im App Store durchschnittlich 4 von 5 möglichen Sternen eingeheimst. Für die Kreativ-App mussten sonst zwischen 2,69 und 4,49 Euro bezahlt werden – in den nächsten Tagen kann SketchBook Pro allerdings komplett gratis auf eure iPads geladen werden. Die knapp 34 MB große Anwendung erfordert mindestens iOS 6.0 auf dem Apple-Tablet und verfügt über eine deutsche Lokalisierung.

    Erfreulicherweise startet SketchBook Pro vor dem ersten Start gleich mit einem mehrsprachigen kurzen Tutorial, in dem die wichtigsten Symbole und Funktionen erklärt werden. Mit diesem Hintergrundwissen kann der User gleich loslegen und eigene Skizzen, Zeichnungen oder ganze Kunstwerke erschaffen.

    Eine Anbindung an die iCloud macht es möglich, auf mehreren Geräten zu arbeiten, ohne den kreativen Workflow unterbrechen zu müssen. Je nach Vorlieben und späterer Verwendung lassen sich neue Zeichnungen in verschiedenen Auflösungen erstellen, zudem gibt es die Möglichkeit, gleich mehrere Ebenen einzubinden. Dafür steht ein eigenes Menü zur Verfügung, in dem die Eigenschaften diese Elemente genauestens konfiguriert werden können.

    Mit intuitiven Pinch-to-zoom-Gesten für exaktes Arbeiten, einer Vielzahl von anpassbaren Werkzeugen wie Stifte, Füller, Kugelschreiber, Pinsel, Radierer und Wisch-Tools, Spiegelungs-Funktionen zum einfachen Duplizieren von Inhalten, einer Anbindung an das Portal DeviantArt für kreative Inspiration und einem TimeLapse-Feature, das das Erstellen von Zeichnungen als Zeitraffer-Video ausgibt, ist SketchBook Pro definitiv eine der besseren Gratis-Apps der Woche, die Apple zu verschenken hat.

    Auch In-App-Käufe habe ich bei meinen Versuchen mit SketchBook Pro nicht ausmachen können – eine Seltenheit im App Store. Für wirklich exaktes und bequemen Arbeiten mit Pinseln und Co. empfiehlt sich aber auch in SketchBook Pro die Verwendung eines Stylus, beispielsweise dem multifunktionalen, aber nicht ganz genauen Just Mobile AluPen Pro (Amazon-Link), oder dem griffigen Adonit Jot Pro (Amazon-Link). Wer statt auf dem iPad lieber mit dem größeren Screen eines Macs arbeitet, findet die kürzlich erschienene App Autodesk SketchBook (Mac Store-Link) samt iCloud-Sync im Mac App Store – hier wird aber zur Nutzung ein Monats- bzw. Jahresabo fällig.

    Der Artikel SketchBook Pro: Zeichen-Tool fürs iPad ist Apples neue Gratis-App der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stackables

    Stackables ist die mächtigste intuitive App zur Überlagerung und Mischung von Effekten. Sie wurde in enger Zusammenarbeit mit dem hochtalentierten Fotografen und Künstler Dirk Wüstenhagen entwickelt. Zu den über 175 einzigartigen Effekten, mit denen Dirk die App fachmännisch vollgepackt hat, gehören geschmackvolle Grunge-Texturen, Lichtlecks und Bokeh-Texturen, Gemäldetexturen, Wetter- und Wolkentexturen, gekörnte Texturen, erlesene Vintage-Filter, herrliche Gradienten, durchdachte geometrische Muster und vieles mehr – alles stabelbar, alles anpassbar, alles revidierbar und alles atemberaubend schön!

    Zusätzlich ist Stackables mit über 20 professionellen Verbesserungswerkzeugen ausgestattet, insbesondere Weißabgleich, Farbabgleich, Unschärfe, Vignette, Sepia, Tilt-Shift und Tiefenschärfe (Depth of Field); und zum ersten Mal überhaupt auf Mobilgeräten stehen diese Werkzeuge als Ebenen mit Transparenz- und Mischungssteuerung wie bei den Verbesserungsebenen von Photoshop zur Verfügung, sodass Sie beispiellose Kontrolle über Farben und Schattierungen in Ihrer Komposition haben.

    Stackables’ layergestützte Plattform und nicht-destruktiven Arbeitsweise begünstigen Experimente und fördern die Kreativität. Fügen Sie nach Herzenslust Ebenen hinzu und sehen Sie mit jedem neuen Ebene immer neue beeindruckende Ergebnisse, und dabei wissen Sie, dass Sie Ihre Bearbeitungen unbegrenzt modifizieren und revidieren können, egal, wann Sie sie eingearbeitet haben. Mit unbegrenzten Ebenen reichen Ihre Möglichkeiten so weit wie Ihre Phantasie!

    Verwandeln Sie Ihre Fotos mit Hilfe von 30 umwerfenden Formeln augenblicklich in Kunstwerke. Erkunden Sie dutzende nutzererstellte Formeln, die von uns sorgfältig aus Hunderten von Einsendungen ausgewählt wurden. Oder speichern Sie Ihre eigenen Bearbeitungen als Formeln, und verlieren Sie nie wieder eine Bearbeitung, die Sie lieben. Und mit unserer urheberrechtlich geschützten Plattform für gemeinschaftliche Bearbeitung können Sie Ihre Formeln mit Freunden per E-Mail teilen oder sie zwischen verschiedenen Geräten übertragen.

    Mit seinem revolutionären Design, seiner leicht zu bedienenden Oberfläche und seinem reibungslosen Arbeitsprozess eignet sich Stackables ideal für jedes Fertigkeitsniveau. Ob Sie nun ein engagierter Fotograf oder ein ehrgeiziger Foto-Fan sind: Stackables stellt Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung, die Sie brauchen, um Ihre mobile Kunstfertigkeit zu erhöhen.

    Hinweis: Diese Bilder sind nur zu Demonstrationszwecken quadratisch; Stackables unterstützt alle Bildseitenverhältnisse.

    HAUPTEIGENSCHAFTEN:
    ◉ 175+ Effekte (viele mit vielfachen Variationsmöglichkeiten)
    ◉ 20+ professionelle Verbesserungswerkzeuge
    ◉ Unbegrenzte Ebenen. Ebenen können modifiziert, gedreht, neu arrangiert, verborgen oder gelöscht werden.
    ◉ 18 Mischungsmodi
    ◉ 30 Formeln, dutzende nutzererstellte Formeln und die Möglichkeit, eigene Bearbeitungen als Formeln zu speichern

    WEITERE:
    ◉ Teilungsoptionen für Facebook, Twitter, Instagram und E-Mail. Unterstützt auch das “Öffnen mit andere Apps”-Protokoll von iOS.
    ◉ Unterstützt hohe Auflösung bis zu 16 MP (4000 x 4000)
    ◉ Unterstützt JPEG, PNG, TIFF-Format
    ◉ URL-Schema “stackables://”

    Download @
    App Store
    Entwickler: Samer Azzam
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac-Tipps: Sid Meier’s Railroads und 1Password

    iconDas waren Zeiten, als man auf PC-Ungetümen mit Turbo-Taste Railroad Tycoon gespielt hat. Die ursprünglich im Jahr 2006 für Windows erschienene Fortsetzung „Sid Meier’s Railroads!“ wird ja schon seit geraumer Zeit auch im Mac App Store angeboten, heute gibt es das Spiel allerdings so günstig wie noch nie. Für schlappe 5,49 [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Foto soll angeblich iPhone 6 in seiner Packung zeigen [UPDATE]

    Das iPhone 6 kommt unweigerlich näher, wie nicht zuletzt auch der gestartete Reservierungsdienst der Telekom am heutigen Tage zeigt. In den vergangenen Tagen sind zudem zahlreiche vermeintliche Bauteile für die beiden gehandelten Modelle mit 4,7"- und 5,5"-Display auf Fotos durch das Netz gereicht worden. Ich werfe passend dazu heute auch mal meinen Hut in den Ring und veröffentliche an dieser Stelle ein Bild, auf dem angeblich ein iPhone 6 in einer zugehörigen Verpackung zu sehen sein soll. Ich möchte direkt dazu sagen, dass ich weder die Quelle kenne noch bewerten kann und auch nicht über das notwendige Know-How verfüge, um etwaige Photoshop-Indizien auf dem Bild festszustellen. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass die bereits mehrfach zu sehenden Antennenbänder angeblich bis zur Endversion noch schlanker werden sollten, was bei diesem Gerät offenbar nicht der Fall ist. Zudem mutet auch der Blitz ein wenig merkwürdig an. Was wiederum passt, ist der leicht hervorstehende Kameraring, der bereits mehrfach gehandelt wurde. Wie gesagt, ich kann die Validität dieses Bildes nicht beurteilen, stelle es aber hier gerne einmal zur Diskussion. (mit Dank an Marc!)

    UPDATE: Das ging schnell. Die Kollegen von MacRumors haben mich kontaktiert und bestätigt, dass es sich wie vermutet um einen chinesischen Fake handelt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Chartstürmer “Rules!”: süchtig machendes Gedächtnistraining des “Carcassonne”-Entwicklers

    Von 0 auf 100 respektive 1 hat es das gestern erschienene Rules! -l14668- von The Coding Monkeys, Macher des grandiosen Brettspieles Carcassonne -l3866-, geschafft, dass aktuell von Platz 1 der meistgeladenen Apps im AppStore grüßt. Und das vollkommen zurecht. Womit wir jetzt zwar das Ergebnis dieses Artikels vorwegnehmen, aber egal…

    Also ran an die Fakten: 1,79€ kostet die aktuell nur fürs iPhone optimierte App und bietet süchtig machendes Gameplay par excellence. Aufgabe ist es, in jeder Runde ein Spielbrett mit 16 Karten, jede mit einem Gegenstand bzw. Figur und einer Zahl gekennzeichnet, in begrenzter Zeit zu leeren.

    Die Reihenfolge wird durch vorgegebene Regeln bestimmt. In der ersten Runde ist dies nur eine, nämlich “Tippe alle Zahlen in absteigender Folge” an. Schaffst du dies innerhalb von 20 Sekunden, wovon wir jetzt einfach mal ausgehen, folgt in der nächsten Runde die zweite Regel. Dann gilt es z.B. alle grünen Karten anzutippen. Hast du dies erledigt, müssen die restlichen Karten gemäß Regel 1 abgearbeitet werden.
    Rules! iPhone iPadRules! Review
    So werden es – erfolgreiches Spielen vorausgesetzt – immer mehr Regeln, die es zu befolgen gilt. Die Reihenfolge und Aufgabenstellung gilt es sich dabei selbst zu merken. Nach erfolgreicher Beendigung einer Runde bekommt man eine kleine Zeitgutschrift und Bonuspunkte für eine fehlerfreie Runde als auch das Abräumen des kompletten Spielfeldes innerhalb von nur 5 Sekunden. Schaffst du es nicht, das Spielfeld vor Ablauf des Timers zu leeren, ist das Spiel beendet. Dein Hghscire kannst du via Game Center teilen. Ein neuer Anlauf beginnt dann wieder bei Regel 1.

    Theoretisch hat Rules! -l14668- einen Umfang von 100 Leveln bzw. Regeln. Um sich die alle merken zu können, muss man aber wohl mindestens Albert Einstein heißen. Aber auch ohne einen Super-IQ merkt man nach einigen Runden Fortschritte, übersteht immer mal wieder eine Runde mehr und arbeitet sich so vor – und trainiert zudem sein Gedächtnis.

    Was will man also mehr: Spaß haben und Gehirntraining in einem! Von uns gibt es eine klare Download-Empfehlung!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6: Passanten fallen auf Klon rein [VIDEO]

    Das iPhone 6 ist Gegenstand einer witzigen Straßen-Umfrage mit einem Goophone-Klon namens “i6″ mit Android.

    Ihr ahnt es schon, die Passanten lassen sich in der Regel an der Nase herumführen. Jonathan Morrison hat sich den Spaß auf dem Hollywood Boulevard in Los Angeles erlaubt. Dabei verspricht er den Ahnungslosen eine “Acht-Tage-Batterie, einen A10-Prozessor, ein 8K-Saphirdisplay mit 3D” und einiges mehr. Ein amüsanter Streifen, den Ihr Euch unbedingt gönnen solltet, viel Spaß!


    (YouTube-Direktlink)

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bildschirmaufzeichnung in OS X Yosemite von Apple verfälscht

    Die Veröffentlichung von OS X Yosemite rückt immer näher – auch kommen immer mehr Details ans Licht.

    Screencast OS X Yosemite

    Der Start von OS X Yosemite ist für Herbst 2014 geplant. In einer öffentlichen Beta können schon jetzt einige Nutzer das neue Betriebssystem testen, Entwickler haben sowieso Zugang. In Yosemite wird Apple erstmals die Option anbieten, den Displayinhalt von iPhone und iPad auf den Mac zu spiegeln und mit QuickTime aufzunehmen.

    Wie CultOfMac berichtet, hat Apple die Anzeige manipuliert und möchte einen einheitlichen Look gewährleisten. Die obere Statusanzeige zeigt nämlich immer vollen Empfang, eine beste WLAN-Verbindung, 100 Prozent Akku und die festgelegte Uhrzeit 9:41 Uhr an, auch wenn iPhone oder iPad einen schwachen Akku und WLAN-Signal haben. Warum? Die Funktion wurde eigentlich geschaffen, damit Entwickler kleine Vorschau-Videos aufnehmen können, die mit iOS 8 in die App Store-Beschreibung eingefügt werden können – hier möchte der Konzern aus Cupertino wohl ein einheitliches Bild vermitteln.

    Auch wir werden definitiv Gebrauch der neuen Bildschirmaufzeichnung in OS X Yoemite machen. In unseren Beiträgen bieten wir euch zu den meisten neuen Spielen und Apps ein Gameplay-Video an, das wir bisher mit Reflector aufzeichnen, das in letzter Zeit allerdings Zicken macht. Dass die Anzeige statt 10 Prozent Akku 100 Prozent anzeigt, ist uns hingegen nicht so wichtig.

    Warum bei Apple die Uhr anders schlägt

    iPad AirIn diesem Zusammenhang möchten wir auf die Detailverliebtheit von Apple noch etwas genauer eingehen. Wer die Präsentation und Produktbilder von Apple im Detail untersucht, wird feststellen, dass die Uhren immer auf 9:41 Uhr eingestellt sind. Zufall ist ausgeschlossen – doch warum muss es unbedingt 9:41 Uhr sein?

    Dieser Mechanismus ist gewollt und haben wir schlauen PR- und Marketingexperten zu verdanken. Jede Keynote startet um Punkt 9 Uhr Ortszeit. Die Produktvorstellung wurde im Vorfeld auf 40 Minuten begrenzt – danach folgt die Präsentation mit Produktbildern, die vorgaukeln sollen, dass die Bilder in Echtzeit gezeigt werden.

    Auf den folgenden Bildern wird immer 9:41 Uhr angezeigt, da genau (zumindest ungefähr) zu diesem Zeitpunkt mit der Präsentation des neuen Produktes begonnen wird. Auch hier sieht man abermals, dass bei Apple alles bis ins kleinste Detail geplant sein muss. Bei der nächsten iPhone-Keynote im Herbst solltet ihr also etwas genauer hinsehen. (via TUAW)

    Der Artikel Bildschirmaufzeichnung in OS X Yosemite von Apple verfälscht erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wie verhält sich Saphire-Glas bei einem Sturz?

    iphone6_render6

    Es ist immer noch nicht zu 100 Prozent geklärt, ob das iPhone 6 wirklich eine Saphirglas-Display bekommt. Sollte das iPhone 6 aber ein Display dieser Art erhalten, dürfte dies für den Kunden einen deutlichen Mehrwert darstellen. Nicht nur weil das Display kaum zerkratzbar ist, sondern weil das Display auch bei einem Sturz deutlich anders reagiert als ein herkömmliches Glas und das dürfte das wohl interessanteste Thema für alle Nutzer sein.

    (Video-Direktlink)

    Im oben gezeigten Video ist zwar kein iPhone-Display im Test zu sehen, aber dennoch ein Saphir-Display, welches bereits eingesetzt wird. Im hinteren Teil des Videos wird dann ein sehr starker Drop-Test durchgeführt, der das Smartphone auf einen spitzen Stein fallen lässt. Das aktuelle iPhone würde diesen Test nicht überleben, aber das Saphire-Display nimmt diesen Test ohne Probleme. Somit kann man sich nur ein Display in dieser Form beim iPhone 6 wünschen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Chinesische Regierung: Verbot von Apple-Produkten war ein Missverständnis

    Letzten Berichten nach sei es chinesischen Behörden untersagt worden, Apple-Produkte zu verwenden. Das aber soll sich um eine Fehlinformation gehandelt haben, die chinesische Verantwortliche in einem Statement richtig stellen.

    reuters 564x376 Chinesische Regierung: Verbot von Apple Produkten war ein Missverständnis

    Die vorausgegangenen Berichten, wonach der Kauf von Apple-Produkten tabu sei, dementiert China demnach. Hierbei soll es sich um ein Missverständnis gehandelt haben, heißt es, das aus einer Reihe von Zufällen entsprungen ist.

    Demnach bezogen sich die Berichte auf eine Liste, welche lediglich Produkte aufführte, die besonders stromsparend seien. Und nicht, wie zunächst angenommen, Modelle, die verwendet werden dürfen. Apple-Produkte sollen die Richtlinien zwar ebenfalls erfüllen, jedoch noch nicht auf der Liste ergänzt worden sein. Das führte dazu, dass man annahm, iPhones, iPads und Macs seien unerlaubt.

    Zudem verschwanden die Produkte genau in dieser Zeit kurzzeitig aus einem Shop für die Behörden. Wie Reuters in Erfahrung bringen konnte, handelt es sich dabei aber um ein bekanntes Prozedere. Apple-Produkte werden aufgrund von Preisanpassungen regelmäßig aus dem Sortiment genommen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Update: Telekom startet Internetseite zur iPhone 6 Reservierung

      Nachdem der Termin für die Vorstellung der/des neuen iPhones fest zu stehen scheint plant die Telekom für den 08.08.14 den Start des bekannten Premierentickets. Je früher die Reservierung für ein solches Ticket eingeht, um so weiter vorne steht man in der virtuellen iPhone-Warteschlange. Kurzum: Wer zuerst kommt mahlt zuerst. Die Reservierung ist vorerst unverbindlich […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Polar Bowler

    So hast du noch nie zuvor gebowlt! PB und J sind mit einem brandneuen Abenteuer zurück.

    Navigiere durch Kurven und Schleifen sowie um blinde Flecken und verrückte Hindernisse. Und mach dich bereit, mehr als 10 Pins umzuwerfen. Hier bowlen schließlich keine alten Bären!

    Die Bahn und die Pins sind vielleicht etwas schräg, aber du hast PBs verrückte Erfindungen, die dir weiterhelfen! Schmelze, spalte und lösche die Pins. Schwebe und treibe mit deinem Reifen über die Bowlingbahnen.

    Greif zu und bowle mit PB und J!

    FEATURES:

    -10 modische Reifen! Von Cowboys bis zu Lasern, jeder Reifen verändert deine Art zu spielen.

    -Über 70 Level voll mit PUREM SPASS! Hau Pins von den Mauern runter. Rutsch durch verrückte und steile Kurven. Schleudere dich selbst in die Stratosphäre. Aber sorge dafür, dass die Pins umfallen!

    -GRATIS EXTRAS! PB Industries gibt dir jeden Tag eine Kiste mit Belohnungen gratis.

    -Freiheit! PB will, dass du überall herumrutschen kannst, also spring ruhig in den Levels herum und spiele, wie du willst!

    -Herausforderung! Erhalte in jedem Level 3 Sterne für Ruhm und Ehre!

    -Familienfreundlich! Kinder und Eltern können den Bowlingspaß zusammen erleben. Und wer hätte nicht gerne einen Einhorn-Reifen zum Rutschen?

    Download @
    App Store
    Entwickler: WildTangent, Inc.
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS-App-Store: 20 Produktivitäts-Apps kurzzeitig günstiger

    Im iOS-App-Store werden vorübergehend 20 Produktivitäts-Apps mit einem Rabatt angeboten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6: Mobilfunkanbieter nehmen Vorbestellungen an

    iPhone-6-3D-02

    Erste Mobilfunkanbieter, darunter auch die Deutsche Telekom, fangen derzeit an, einen Dienst zu Starten, der ganz im Zeichen für die Reservierung des zukünftigen Apple-Handys steht. Auch der Münchener Anbieter O2 hat mit der Einrichtung eines solchen Services begonnen.

    Das von Telekom-Kunden auch vertraute “Premieren Ticket” soll interessierten Kunden eine Möglichkeit bieten, sich bereits vor Marktstart einen vorderen Platz in der Warteschlange sichern zu können. Die unverbindliche Registrierung bedeutet allerdings nicht, dass der Kunde sein Gerät am Erstverkaufstag bekommt. Vielmehr richtet sich die Telekom nach dem Datum der eingegangen Reservierung. Je früher man sich also jenes bestellt, desto besser stehen auch die Chancen.

    Telekom-Reservierung-iPhone-6

    Die Anmeldung erfolgt für Bestands- und Neukunden auf einer eigens eingerichteten Sonderseite. Geschäftskunden werden gebeten sich auf dem Business Service Portal umzuschauen. Laut unseren Informationen, sollen auch erste Telekom-Shops eine Reservierung entgegennehmen. Zudem bestehe auch die Möglichkeit telefonisch sich ein Schreiben zu ergattern. Für diejenigen, die online ein Ticket gebucht haben, soll in den nächsten Tagen ein Brief mit weiteren Informationen via Post versendet werden.

    Die Telekom verliert dazu folgende Worte:


    Sichern Sie sich den exklusiven und limitierten Reservierungs-Service für Smartphone-Neuheiten. Sobald Smartphone-Hersteller Neuheiten vorstellen, laden wir Sie aktiv per SMS oder E-Mail ein, sich für ein gewünschtes Produkt zu entscheiden und garantieren Ihnen damit eine bevorzugte Belieferung.

    Business-Kunden von O2 können sich ab Sofort das iPhone 6 in Kombination mit einem Premium Tarif XL verschreiben lassen. Der Kunde erhalte das Smartphone am Erstverkaufstag.

    In Kürze dürfte auch der “rote Vertreter”, Vodafone, potenzielle Kunden mit einem ähnlichen Service locken.

    Der Beitrag iPhone 6: Mobilfunkanbieter nehmen Vorbestellungen an erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tipp: iMessage-Nachricht direkt aus Kontakte-App versenden

    Wer über die Kontakte-App von OS X nach einer Person sucht, der muss zum Versenden einer iMessage-Nachricht an diese Person nicht in das Nachrichten-App wechseln, sondern hat die Möglichkeit direkt in der Kontakte-App.

    Sofern die Mobiltelefon-Nummer oder E-Mail-Adresse des Kontaktes mit Apples iMessage-Nachrichtendienst verbunden ist, kann durch ein Klick auf den Titel der Nummer oder der Adresse (nicht auf die Adresse oder Nummer selbst klicken!) im aufspringenden Kontextmenü die Option «Nachricht senden» auswählen. Danach erscheint innerhalb des Kontakte-Fensters ein Dialog-Feld, in welchem eine Nachricht an diese (oder noch andere) Person verschickt werden kann.

    iMessage-Nachricht aus Kontakte-App versenden
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS-Game-Controller SteelSeries Stratus im Angebot

    steel-2Mit iOS 7 hat Apple eine offizielle Schnittstelle für Game Controller in das Betriebssystem für iPhone und iPad integriert. Inzwischen gibt es nicht nur jede Menge kompatibler Spiele, sondern auch die passende Controller-Hardware von verschiedenen Herstellern. Einer davon ist der Stratus von SteelSeries, der sich regulär zum Preis von 69,95 Euro bestellen lässt.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes-Karten mit 20 Prozent Rabatt – nur bis morgen

    In Deutschland sieht es schlecht aus, aber in Österreich gibt es bis morgen 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten.

    Interspar (Filialfinder) vergünstigt die 25-Euro-Karte aktuell. Ihr zahlt nur 20 Euro (danke, Christoph). Die Aktion endet am morgigen Samstag. Bei Interesse also noch schnell bei Interspar vorbeischauen. Das Guthaben kann wie immer im App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgegeben werden. Solltet Ihr für diese Woche noch deutsche Angebote kennen oder etwas für unsere Schweizer Leser kennen, meldet Euch einfach kurz: info@iTopnews.de – vielen Dank.

    iTunes Karte 320

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6 vorbestellen: Telekom startet Reservierungs-Service

    iphone6_reservierung_telekom

    Die Ereignisse wiederholen sich. Genau wie in den vergangenen Jahren, startet die Deutsche Telekom im Vorfeld einer neue iPhone Generation einen Reservierungs-Service. Dieser steht ab sofort auf der Webseite der Telekom bereit.

    Es heißt:

    Reservierungs-Service. Exklusiv und limitiert nur für Sie. Sie interessieren sich für Smartphone-Neuheiten? Sichern Sie sich hier den exklusiven und limitierten Reservierungs-Service. Bevorzugte Belieferung.

    Auch in diesem Jahr erwähnt die Telekom mit keiner Silbe das iPhone 6. Allerdings muss man kein großer Prophet sein, um erahnen zu können, aus welchem Grund die Deutsche Telekom den Reservierungs-Service eingerichtet hat. Es geht ganz klar um das iPhone 6. Die Vorstellung der achten iPhone Generation wird für den 09. September erwartet. Bereits zehn Tage später am 19. September könnte der Verkaufsstart erfolgen.

    Der Telekom Reservierungs-Service ist im übertragenen Sinn die Möglichkeit, ein iPhone 6 vorzubestellen. Weiter heißt es seitens der Telekom

    Sichern Sie sich den exklusiven und limitierten Reservierungs-Service für Smartphone-Neuheiten. Sobald Smartphone-Hersteller Neuheiten vorstellen, laden wir Sie aktiv per SMS oder E-Mail ein, sich für ein gewünschtes Produkt zu entscheiden und garantieren Ihnen damit eine bevorzugte Belieferung.

    Wir geben zu bedenken, dass die Vorab-Reservierung keine Garantie dafür ist, dass ihr das iPhone 6 auch zum Verkaufsstart erhaltet. Nichtsdestotrotz verspricht die Telekom eine bevorzugte Behandlung für Inhaber eines sogenannten „Premierentickets“. Werdet ihr ein iPhone 6 vorbestellen?

    Drei Möglichkeiten stehen zur Verfügung, eine Reservierung zu tätigen. Ihr könnt online, per Telefon, als auch vor Ort in einem Telekom-Shop eure Reservierung platzieren.

    Hier geht es zum Reservierungs-Service der Telekom

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Time Tangle – Adventure Time: ein total verrückter, missionsbasierter Endless-Runner

    Cartoon Network hat uns in der Vergangenheit bereits mit dem einen oder anderen sehenswerten und vor allem verrückten iOS-Spiel beglückt. Seit gestern gibt es mit Time Tangle – Adventure Time -l14671- nun eine weitere Universal-App für 2,69€ im AppStore, die sich absolut sehen (und spielen) lassen kann…

    Der Titel rund um die verrückten Charaktere aus “Adventure Time” fühlt sich an wie ein Endless-Runner, ist in gewissem Maße auch einer. Allerdings ist er auch missionsbasiert, denn es gilt eine Mission nach der anderen, die bis zu deinem Ableben (drei Leben verzeihen Fehler) aneinandergereiht sind, zu erfüllen.

    Nach einem kurzen Intro, in dem du mit der Steuerung vertraut gemacht wirst, geht es los mit dem absolut verrückten Gameplay. Während du mit dem kleinen Finn durch die verschiedenen, kunterbunten Gegenden rennst, gilt es je nach Mission Hühner zu verfolgen, allerhand Gegner aus dem Weg zu punchen und Freunde vor dem Zeitstrom zu retten.
    Time Tangle - Adventure TimeTime Tangle - Adventure Time
    Gelenkt wird über die Neigung des Gerätes. Berührst du die linke Bildschirmhälfte kannst du Hindernisse überspringen, rechts schwingst du deine Faust zum Angriff. Das ist wunderbar einfach und klappt hervorragend. Wenn wir einen Kritikpunkte finden sollen, dann die fehlende deutsche Lokalisierung.

    Ansonsten ist Time Tangle – Adventure Time -l14671- wieder ein herrlich verrücktes Spiel, dessen Download wir allen Runner- und “Adventure Time”-Fans absolut empfehlen können. Ein paar mehr Eindrücke liefert ein Blick auf den unten eingebundenen Trailer.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wie das iPhone 6 aussieht und was es kann.

    iPhone 6 - Fucking Amazing

    Es gibt ja bereits einige Fotos, Videos und Gerüchte zum kommenden iPhone 6. Wenn sich ein aktuelles Gerücht bewahrheitet, dann wird es am 9. September 2014 soweit sein und wir werden ein 4,7-Zoll iPhone sehen dürfen. Vielleicht sogar ein weiteres 5,5-Zoll iPhone, wobei man hier fest damit rechnet, dass das etwas später vorgestellt werden könnte.

    Dem russischen iPhone-Veredler Feld & Volk wurden ein paar Bauteile zum iPhone 6 zugespielt. Wie Feld & Volk selber sagt, pflegt man gute Beziehungen zu Teillieferanten von Apple, von wo man an die Rückseite des vermeintlichen iPhone 6 gekommen ist. Die Russen sind die Ersten die es geschafft haben, scharfe und hochauflösende Bilder zu schiessen.

    iPhone 6 Rückseite mit Aussparung für Apple Logo

    iPhone 6 Rückseite mit Aussparung für Apple Logo

    iPhone 6 Rückseite

    iPhone 6 Rückseite mit Aussparung für Logo.

    iPhone6 Rückseite Lightning

    iPhone 6 Rückseite mit Kopfhörer und Lightning Aussparung.

    iPhone 6 Lautstärke Button

    iPhone 6 Rückseite mit den Aussparungen für die Lautstärke-Button

    iPhone 6 Rückseite mit Aussparung für SIM-Karteneinschub und Power-Button

    iPhone 6 Rückseite mit Aussparung für SIM-Karteneinschub und Power-Button.

    iPhone 6 Rückseite dunkel

    Was den Bauteilen noch fehlt, sind die Aussparungen, bzw. Bohrungen für die Lautsprecher und Mikrofon. Wie man sieht ähnelt nicht nur die Form der Rückseite dem iPod touch, sondern auch die Lautstärke-Button sind so geformt und angeordnet. Neu wird er Power-Button nicht mehr oben rechts sein, sondern rechts, seitlich oberhalb vom SIM-Karten-Einschub. Was insbesondere für ein einfaches Handling mit einer Hand bei so grossen, neuen Dimensionen ist.

    Bezüglich dem Innenausbau will man erfahren haben, dass eine viel stärkere Batterie zum Einsatz kommt mit 2100 mAh. Mit dem wesentlich grösseren Display  kann man aktuell aber nicht damit rechnen, dass das iPhone mit dem neuen Akku auch viel länger läuft als bisher. Die tatsächlichen Laufzeiten werden wir dann sehen. Ebenfalls will man wissen, dass ein Dual-Core A8-Prozessor mit 2 GHz verbaut wird. Endlich wird auch der Wi-Fi-Standard 802.11ac unterstützt und einmal mehr kommt das Thema NFS auf. 

    iPhone 6 3D GIF

    Ich bin gespannt, wie deckungsgleich diese realistisch klingenden Gerüchte und gut aussehenden Fotos mit der Wirklichkeit sind. Bald, bald ist es soweit und wir wissen mehr. Noch ein bisschen Tee?

    Via MacRumors.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6: Telekom startet Vorab-Reservierung

    Stichwort iPhone 6: Die Telekom bietet ab sofort ein Vorab-Ticket für die Reservierung von “Smartphone-Neuheiten”.

    Versprochen wird beim Start der “Neuheit” eine bevorzugte Behandlung. Der Begriff “iPhone 6″ taucht nicht auf. Selbstverständlich meint die Telekom aber dieses Gerät. Egal ob Neukunde oder Bestandskunde: Alle User können dieses Angebot annehmen. Allerdings bietet die Telekom keine Garantie und nennt auch keinen Zeitrahmen, wann Ihr das Gerät bekommt. Wörtlich schreibt die Telekom:

    “Sichern Sie sich den exklusiven und limitierten Reservierungs-Service für Smartphone-Neuheiten. Sobald Smartphone-Hersteller Neuheiten vorstellen, laden wir Sie aktiv per SMS oder E-Mail ein, sich für ein gewünschtes Produkt zu entscheiden und garantieren Ihnen damit eine bevorzugte Belieferung.”

    Telekom Reservierung iPhone 6

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6: Telekom startet "Reservierungsservice für Smartphone-Neuheiten"

    Wie bereits aus den vergangenen Jahren gewohnt, bietet die Telekom auch in diesem Jahr wieder ihren "Reservierungsservice für Smartphone-Neuheiten" an. Ohne dabei explizit Apples Smartphone anzusprechen, scheint es in Anbetracht der vermutlich nahenden Vorstellung der neuen Geräte äußerst wahrscheinlich, dass man sich hiermit für das iPhone 6 vormerken lassen kann und dadurch nach Erscheinen eines neuen Modells bevorzugt beliefert wird. Wie gewohnt richtet sich der Service sowohl an Neukunden, als auch an Bestandskunden, für die die Reservierung und anschließende Belieferung jedoch mit einer Vertragsverlängerung einhergeht. Genutzt werden kann der Service entweder über das Online-Formular, die Hotline unter 0800 33 02202 oder über einen Telekom-Shop. Eine Garantie geht mit der frühzeitigen Registrierung freilich nicht einher. Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass der frühe Wurm hier in der Tat den Wurm fängt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6 bei der Telekom reservieren

    Die Telekom bietet erneut die Möglichkeit, sich zur Reservierung von "Smartphone-Neuheiten" anzumelden und nach Erscheinen eines neuen Modells bevorzugt behandelt zu werden. Natürlich nennt die Telekom das iPhone 6 nicht beim Namen, es ist aber relativ klar, für welche Smartphone-Neuheit das Angebot in erster Linie gedacht ist. Die Aktion gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden - ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Mitarbeiter fordert Schmerzensgeld

    Unbenannt-2
    Ein Mitarbeiter aus einem Hamburger Apple Store fordert von Apple nach seiner Kündigung Schmerzensgeld wegen Störung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Jetzt muss der iKonzern zahlen.

    Schon im November 2013 hatte Apple Probleme mit dem Arbeitsamt in Frankfurt am Main. Auch damals sah das Gericht die Überwachung der Angestellten als Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht, behauptete ein Techniker eines Apple Stores, der sowohl auf seinem Arbeitsplatz als auch in Pausenräumen und Büros von Kameras gefilmt wurde, die direkt auf den Arbeitsplatz gerichtet waren. Apple ist der Meinung dass diese Maßnahme notwenig sei, um Diebstahl durch Mitarbeiter zu verhindern.

    Laut Datenschützern wird dadurch aber ein psychischer Anpassungsdruck auf die Mitarbeiter ausgeübt, und aus diesem Grund konnte der Mitarbeiter vor dem Gericht als Sieger herausgehen und erhielt von Apple 3.500 Euro. Auch die Kameras im Apple Store Hamburg wurden jetzt so eingestellt, dass der Arbeiter nicht mehr direkt gefilmt wird. Doch in anderen Apple Stores auf der ganzen Welt hat sich bis jetzt noch nichts an der Situation geändert. 

    Was ist eure Meinung zu diesem Thema?

    Der Beitrag Apple Mitarbeiter fordert Schmerzensgeld erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zombie High Dive im Test: Von der Klippe kopfüber in die Scheiße

    Auch der Publisher Chillingo präsentiert ein neues Spiel: Zombie High Dive.

    Zombie High Dive 1 Zombie High Dive 2 Zombie High Dive 3 Zombie High Dive 4

    Mit Zombie High Dive (App Store-Link) hat Chillingo ein weiteres Spiel veröffentlicht, das sich kostenlos auf iPhone und iPad laden lässt. Der Download ist 93,7 MB groß und basiert auf dem Freemium-Prinzip. Was es zu tun gibt, klären wir nachfolgend.

    Zombie High Dive macht Spaß. Mit verrückten Zombies gilt es von Klippen zu springen, ein paar Kunststücke abzuliefern und dann möglichst nach Vorgabe in einem Becken voller Kacke oder Öl zu landen. Dabei durchläuft man verschiedene Welten und muss in Cups antreten, Punkte sammeln oder auch einfach nur möglichst viel zerstören.

    Ähnlich wie bei Angry Birds könnt ihr die Flugkurze des Zombies durch einfaches Aufziehen aufzeigen, damit dieser auch wirklich im Becken landet. Während des Flugs genügt ein Klick und der verrückte Freund dreht sich und kann so einen Salto vorwärts oder rückwärts ausführen. Pro Durchlauf müssen meistens drei Sprünge absolviert werden, wobei die Anforderungen und Höhen variieren. So gilt es einen halben Salto zu vollführen und mit dem Kopf in dem leckeren Becken zu landen. Der nächste Sprung erfordert beispielsweise einen ganzen Salto und ein Fußsprung.

    Zombie High Dive bietet großartige Aufmachung

    Eine Jury bewertet die Sprünge. Sollte man nach den Sprüngen die geforderten Punkte nicht gesammelt haben, könnt ihr von vorne starten oder bestecht die drei Juroren mit leckeren Süßigkeiten, um einen zusätzlichen Sprung zeigen zu dürfen. So schön das bisher klingen mag, wird das Gameplay durch ein paar Restriktionen begrenzt: Ihr habt immer nur fünf Tickets, mit denen ihr die Cups bestreiten könnt. Danach müsst ihr pro Ticket 20 Minuten warten oder kauft per In-App-Kauf Kuchen ein und ladet sofort auf.

    Die Grafiken wurden mit viel Liebe zum Detail gestaltet, auch passende Sound wurden natürlich geliefert. Zombie High Dive ist ein wirklich spaßiges, manchmal auch etwas makaberes, Spiel für iPhone und iPad. Das Ausführen der Sprünge erfordert gutes Timing und ein wenig Geschick, denn des öfteren wird man komplett falsch landen oder auch gleich die ganzen Aufbauten abräumen – das macht meistens 0 Punkte.

    Auch wenn wir diese Art des Bezahlen nicht wirklich mögen, ist der Rest wirklich toll gemacht. Da der Download kostenlos angeboten wird, könnt ihr euch selbst ein Bild von Zombie High Dive machen. Die fünf Leben kann man natürlich auch so ansehen, dass man nicht zu lange spielt – andere hingegen würden gerne eine Stunde am Stück spielen, was dann nur mit dem Einsatz von echten Geld glückt. Schaut euch abschließend noch den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel an.

    Trailer zu Zombie High Dive

    Der Artikel Zombie High Dive im Test: Von der Klippe kopfüber in die Scheiße erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Paint My Cat

    Haben Sie sich jemals gewünscht, Sie könnten Ihre Bilder zum Leben zu erwecken? Erwecken Sie diese nun – mit Paint My Cat, das erste App dieser Art!

    Dies ist eine ganz neue Art und weise wie Sie ihr iPad verwenden koennen! Mit dem revolutionären Augmented Reality (AR)-Technologie ist diese App die erste ihrer Art das herkömmliche Stift-und-Papier-Zeichnungen verbessert. Es bringt eine ganz neue Ebene der Interaktion zwischen Ihrem iPad und der realen Welt. Die AR-Funktion ermöglicht es Ihnen, Ihre Katze und seine Spielzeuge in der Welt um Sie herum zum Leben zu bringen. Diese App hat wirklich das “WOW”-Faktor!
    Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, um dieses “WOW” zu erreichen! Verwenden Sie die umfangreichen In-App-malereien, um ein Kunstwerk in der App direkt auf Ihrem Gerät zu malen. Wärend Sie auf dem Bildschirm malen, läd sich der Zauberstab auf und sobad es bei voller Leistung ist, können Sie einen magischen Moment entfachen und Ihr Bild verwandelt sich von einer 2D in eine erstaunliche 3D-Figur!
    Oder können Sie Marker, Buntstifte oder Bleistifte benutzen, um unsere speziellen ausgedruckten Seiten auszumalen. Nehmen Sie dann einfach die iPad-Kamera und fangen Sie ihr Kunstwerk damit ein und bringen Sie Ihre eigenen Bilder direkt ins App zum leben. Dann spielen Sie mit dennen in einer 3D-Augmented-Reality-Welt.

    Sobald Sie Ihre Katze erschaffen haben, spielen mit ihm in seinem virtuellen Spielzimmer. Streichlen, Kitzeln oder Kleiden Sie ihn ein mit speziellem Zubehör aus seinem Schrank die angepasst werden können. Spielen Sie sich durch das Spiel um weitere Räume zu entsperren, welches in kürze mehr inhalt beinhalten wird.
    Beteiligen Sie die ganze Familie und malen Sie verschiedene Spielzeuge und Zubehör für Ihre Katzen. Diese App ist ein Spaß für alle Altersgruppen. Zeigen Sie Ihre Kreativität!

    FEATURES:
    ● 80 Farben zur Auswahl
    ● 3 Pinselgrößen
    ● Schöne Illustrationen und Grafiken
    ● Realistische 3D-Physik und Animation
    ● Atemberaubende visuelle Effekte, die Ihre Bilder zum Leben erwecken
    ● Geben Sie Ihrer Katze Hüte und Accessoires
    ● Personalisieren Sie das Spiel mit Ihren eigenen Farben und Ideen
    ● Interagieren Sie mit Objekten in den virtuellen Räumen
    ● Interagieren Sie mit Ihrer Katze – Sie können stöbern oder kitzeln ihn und sehen seine Reaktion
    ● Entwickelt Hand-Augen-Koordination
    ● Hervorragend geeignet für Feinmotorik Entwicklung
    ● Gameplay ist einfach und kinderfreundlich
    ● Animationen führen Nicht-Leser durch das Spiel
    ● Kind und Mutter geprüft
    ● Komplett frei von Werbungen
    ● Die Katze macht lustige geräusche
    ● Der Fortschritt wird gespeichert, wenn Sie die App verlassen
    ● Entählt Löschtaste, falls Sie von vorne anfangen möchten
    ● Für alle Altersgruppen
    ● Einzigartige Computer Vision erlaubt es jedem, ihre Zeichnungen aus der realen Welt auf das iPad zu übertragen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iWork-Buch-Verlosung: Die Gewinner

    Gemeinsam mit dem SmartBooks-Verlag hat MacGadget sieben gedruckte Exemplare des Buchs "Pages, Keynote und Numbers - Die iWork-Apps im Büro und unterwegs nutzen" verlost. Jetzt stehen die Gewinner der Verlosung fest.

    Je 1x das Buch hat gewonnen:

    P. Goecks
    M. Gomoll
    D. Helfen
    M. Küttner
    W. Reinhard
    I. Staudenmayer
    A. Ulrich

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    appgefahren News-Ticker am 8. August (7 News)

    Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

    +++ 13:57 Uhr – Video: iPhone 6-Klon als echt angesehen +++

    In einem weiteren Video wird Passanten ein iPhone 6-Klon gezeigt. Die Reaktionen könnt ihr im folgenden Video sehen.

    +++ 12:54 Uhr – Apple: Strafe wegen Videoüberwachung +++

    Ein ehemaliger Mitarbeiter aus dem Apple Store Hamburg hat gegen Apple geklagt, da er dauerüberwacht wurde. Nicht nur in den Verkaufsräumen ist Videoüberwachung vorhanden, sondern auch in der Werkstatt, Büros und Pausenräumen. Ein Gericht hat entschieden, dass Apple dem Mann 3500 Schmerzensgeld überweisen muss.

    +++ 11:37 Uhr – Video: Interessanter Beitrag zu Google +++

    Dass Google Daten speichert, sollte eigentlich jedem Nutzer klar sein. Weitere Hintergrundinformationen gibt es im Beitrag von plusmiuns in der ARD-Mediathek.

    +++ 9:40 Uhr – Interspar: Günstige iTunes-Karten in Österreich +++

    Interspar gewährt aktuell 20 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro, so dass ihr nur 20 Euro an der Kasse zahlt.

    +++ 7:43 Uhr – Apps: Skype blockiert OS X 10.5 und älter +++

    Wie TUAW berichtet, soll Skype unter OS X 10.5 oder älter nicht mehr funktionieren. Das zeigt eine Konversation eines Nutzers mit dem Skype-Support, der dies auch offiziell bestätigt hat.

    +++ 7:42 Uhr – Gerücht: Neues Foto vom iPhone 6 +++

    Ein neues Bild zeigt die die Rückschale des iPhone 6. Genauer: Es werden die Lautstärketasten und der Stummschalten gezeigt.

    +++ 7:42 Uhr – Apple: Beats by Dre mit eigener Sektion +++

    Im Apple Online Store hat das Zubehör von Beats by Dre eine eigene Sektion erhalten, in der alle Produkte gelistet werden. Kein Wunder – immerhin hat Apple ziemlich viel Geld auf den Tisch gelegt.

    Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. August (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Reservierungs-Service für Smartphones: Telekom nimmt iPhone-6-Vorbestellungen an

    headerDie Telekom hat ihren sogenannten „Reservierungs-Service für Smartphones“ nun offiziell gestartet. Wir hatten gestern ja bereits darüber informiert, dass die Vorbereitungen für das auch unter der Bezeichnung „Premierenticket“ bekannte Angebot angelaufen sind und ein Start für heute geplant ist. Die Registrierung bedeutet nicht [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6 Vorbestellungen: Telekom und O2 legen los (Update)

    UPDATE 13:50 Uhr. Jetzt hat die Deutsche Telekom eine spezielle Webseite für diese Zwecke eingerichtet. Ihr könnt euch damit online für das kommende iPhone registrieren – auch wenn es nicht namentlich genannt wird.

    Originalartikel von 10:32 Uhr:

    Wie bereits letztes Jahr wollen sich die Mobilfunker auf dem Markt bereits sehr früh einen Vorteil vom Hype um das iPhone 6 verschaffen. Ab heute können auf explizite Nachfrage in den Shops der Telekom die sogenannten Premieren Tickets erhalten werden. Damit bekommen die Kunden das nächste Apfel-Handy sobald es bei der Telekom eintrifft. Auch O2 bietet ab heute einen Service dieser Art an und nennt das Kind sogar beim Namen.

    1407486264 iPhone 6 Vorbestellungen: Telekom und O2 legen los (Update)

    Dem uns vorliegenden Dokument zufolge hat O2 heute seine Business-Kunden informiert, dass sich das "iPhone 6" jetzt mit einem Premium-Tarif XL ordern lässt. Das Modell an sich erhalten die Besteller dann "ab Erstverkaufstag".

    Interessant: Letztes Jahr hat sich O2 mit einem "Reservierungen für zukünftiges Smartphone-Highlight" bezüglich des Namens in der Öffentlichkeit etwas zurückgehalten. In Kürze dürfte der Anbieter auch für alle Kunden einen derartigen Service anbieten. Abzuwarten bleibt, ob man dann auch mit dem kolportierten Namen handelt oder generell von einem kommenden Smartphone spricht.

    Nach Telekom und O2 steht dann wohl auch noch im August ein Registrierungsdienst bei Vodafone ins Haus. Wohlgemerkt alles noch vor der Veröffentlichung seitens Apple.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sims Super Collection neu, Swordigo kurz kostenlos

    Aspyr veröffentlicht Die Sims 2: Super Collection neu für den Mac – und das iOS-Game Swordigo ist kurz kostenlos.

    Anlässlich des baldigen Geburtstages des Games könnt Ihr das Basisspiel samt aller sechs Erweiterungen und drei Paketen als ein komplettes Spiel im Mac App Store erwerben. Somit dürft Ihr Eure Sims nicht nur durch den normalen Tagesablauf bringen, sondern auch studieren lassen, abends auf Parties schicken, mit Luxus-Artikeln ausstatten und vieles mehr. Für Sims-Fans ein definitives Sammler-Objekt, für alle anderen ein Pflicht-Download. 

    Sims 2 Super Collection Screen1

    Swordigo

    Noch ein App-Tipp: Das starke Universal-Game Swordigo ist aktuell statt 2,69 Euro kostenlos verfügbar. In dem Adventure (3900 Bewertungen, viereinhalb Sterne) macht Ihr Euch als Held auf Eine Reise durch die riesige Welt, besiegt Gegner und findet Schätze. Auch Rätsel-Passagen gilt es zu lösen. Solange das Spiel kostenlos ist, solltet Ihr zuschlagen. Vorher könnt Ihr auch gern unseren Testbericht lesen.

    alle guten Spiele-Rabatte hier
    alle guten iOS-Rabatte hier
    alle guten Mac-App-Rabatte hier

    The Sims™ 2: Super Collection
    Keine Bewertungen
    26,99 € (uni, 7170 MB)
    Swordigo Swordigo
    (3912)
    2,69 € Gratis (uni, 74 MB)


    (YouTube-Direktlink)

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple will "Siri für Mac" patentieren

    Siri

    In einem Antrag an das US-Patent- und Markenamt wird die Sprachassistentin auch für Desktop-Rechner beschrieben. Bislang war sie nur für iOS-Geräte zu haben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Windows 8 verliert immer mehr Marktanteile an eigenen Vorgänger

    Apple,News, Österreich, Mac Deutschland, Schweiz, NEws, Windows Logo

    Wieder einmal schauen wir in ein fremdes Lager, nämlich in jenes des Softwareherstellers Microsoft. Dieser strukturiert im Moment sein komplettes Geschäftsfeld um und man entlässt auch einige Mitarbeiter, um das Unternehmen schlanker zu gestalten. Aus diesem Grund kommen Nachrichten wie diese nicht gut bei den führenden Positionen von Microsoft an. Laut Marktstudien soll Windows 8 und Windows 8.1 immer mehr an Marktanteil verlieren und Betriebssysteme wie Windows 7 legen immer mehr zu. Der Grund für diesen Wandel liegt für viele Experten auf der Hand. Windows 8 ist einfach nicht das Richtige für viele Kunden.

    Aus diesem Grund sind Windows 7-Lizenzen immer mehr im Aufwind und man spricht schon von einem würdigen Windows XP-Nachfolger. Genau dieses Bild spiegeln auch die Nutzerzahlen wieder. Immer mehr Windows XP-User wechseln nicht wie von Microsoft gewünscht auf die neueste Version, sondern halten sich hier sehr zurück und vertrauen lieber auf die deutlich älteren Windows 7-Systeme.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Musik-Freitag: Single der Woche, App der Woche und E-Book-Tipps

    gratis-singleApple verschenkt im Rahmen der Aktion Single der Woche diese Woche den Song „Diese Hände“ von der Münchener Hardcore-Band Marathonmann. Wenn ihr mehr Gratis-Musik sucht, schaut bei Amazon vorbei: Dort gibt es wie immer ein paar weitere kostenlose MP3-Songs sowie eine Compilation des Heavy-Labels Massacre Records. Apples Gratis-App der Woche [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    SteelSeries Stratus: Der beste iOS-Gamecontroller heute im Blitzangebot

    Vor fast einem Jahr hat Apple iOS 7 und die Option für standardisierte Gamecontroller vorgestellt. Heute gibt es ein hoffentlich gutes Blitzangebot.

    SteelSeries StratusUpdate am 8. August: Ab 15 Uhr ist heute die weiße Version des iOS-Gamecontrollers im Blitzangebot (Amazon-Link). Alle weiteren Infos stehen nachfolgend.

    Artikel vom 26. Juli: Bei den Blitzangeboten von Amazon weiß man ja nie so genau, wie der Preis später sein wird. Ist er gut, sind alle Produkte innerhalb von Minuten ausverkauft. Daher sollte man bei Interesse auch heute wieder pünktlich sein, wenn es den SteelSeries Stratus (Amazon-Link) um 14:00 Uhr im Angebot gibt. Momentan kostet der iOS-Gamecontroller 69,95 Euro, im Preisvergleich gibt es das Zubehör aktuell nicht günstiger. Es ist also klar, dass es heute Nachmittag einen neuen Bestpreis geben wird. Vielleicht fällt der Preis ja sogar unter 60 Euro?

    Anders als die Konkurrenten von MOGA und Logitech kann man den SteelSeries Stratus per Bluetooth nicht nur mit dem iPhone, sondern auch mit dem iPad koppeln. Erforderlich ist mindestens ein iPhone 5, iPad 4, iPad mini oder iPod touch der fünften Generation. Absolut erwähnenswert ist auch die Größe des Controllers: Er ist nur rund elf Zentimeter breit und passt damit in die Hosentasche, aber eher weniger in sehr große Hände.

    Dennoch liegt der Controller recht gut in der Hand und macht einen stabilen Eindruck. Durch die geringe Größe ist er sehr mobil, der Hersteller liefert sogar eine Schutzabdeckung und einen kleinen Beutel mit. An einen PlayStation- oder einen Xbox-Controller kommt der SteelSeries Stratus noch nicht heran, insbesondere die Analog-Sticks vermitteln aber ein sehr gutes Gefühl. Gewöhnungsbedürftig sind dagegen die vier Schultertasten, die jeweils paarweise eine andere Form haben. Trotzdem hat der Stratus im Vergleich zur Konkurrenz auch hier die Nase vorn.

    Mittlerweile unterstützen immer mehr Spiele aus dem App Store die von Apple lizenzierten Gamecontroller. Ein sehr gutes Beispiel ist Modern Combat 5, das ja erst am Donnerstag für iPhone und iPad erschienen ist. Gameloft hat bereits versprochen, dass der Gamepad-Support mit einem der ersten Updates nachgereicht wird. Leider vermissen wir immer noch so etwas wie eine Kategorie im App Store, in dem passende Spiele aufgelistet werden – hier ist Apple gefragt. Vielleicht tut sich ja was mit iOS 8 und der damit verbundenen Neugestaltung des App Stores?

    Und so läuft das Blitzangebot: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird ab 14:00 Uhr der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser.

    Der Artikel SteelSeries Stratus: Der beste iOS-Gamecontroller heute im Blitzangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ab 3,99 Euro! Viele Hit-Alben im iTunes Store günstiger

    Dank Apple könnt Ihr bei vielen Hit-Alben im iTunes Store sparen – schon ab 3,99 Euro geht es los.

    Apple schreibt dazu: “Diese Woche kannst du die Hit-Alben von Guano Apes, Oonagh, Ella Endlich und Flo Mega besonders günstig genießen.” Insgesamt sind sogar 79 Hit-Alben vergünstigt worden:

    hier die Liste aller Angebote 

    hier die Gratis-Single der Woche

    hier die von Apple separat erwähnten Hit-Alben:

    Guano Apes: Offline
    Musik (Album mit 10 Tracks)
    4,99 €
    Oonagh: Oonagh
    Musik (Album mit 13 Tracks)
    3,99 €
    Ella Endlich: Die süße Wahrheit
    Musik (Album mit 13 Tracks)
    3,99 €
    Flo Mega: Mann über Bord (Deluxe Version)
    Musik (Album mit 19 Tracks)
    3,99 €
    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mystischen Endless-Runner “Dark Guardians” erstmals kostenlos laden

    Anlässlich des Releases des neuen Spieles Lucky Dragon -l14688-, das wir euch vorhin in diesem Artikel vorgestellt haben, bietet Studio Baikin knapp ein halbes Jahr nach dem Release Dark Guardians -l13670- zum ersten Mal kostenlos an. So könnt ihr beim Download des von uns hier vorgestellten Rhythmus-Runners also die sonst fälligen 0,89€ sparen.

    Im Spiel rennst du mit einem Helden durch einen mystischen, finsteren Wald. Dir kommen zahllose Tiere entgegen, die mit deinem Schwert im richtigen Rhythmus und schnellen Reaktionen aus dem Weg geräumt werden müssen. Denn gelingt dir dies nicht rechtzeitig, bevor diese doch erreichen, verlierst du einen Teil deiner Lebensenergie. Ist dies aufgebraucht, ist der Lauf Endless-Runner-typisch zu Ende.-v8705-
    Und noch ein kleiner Hinweis an alle, die das Spiel bereits installiert haben: seit einem Update vor zwei Tagen unterstützt das Spiel nun auch das Game Center. Ihr könnt eure Leistungen nun also mit anderen Spielern vergleichen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Refurbished Magic Mouse

    iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

    Als B-Ware außerordendlich günstig.

    Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Apple muss wegen Videoüberwachung zahlen

    Ein Mitarbeiter eines Hamburger Apple Stores fühlte sich von der ständigen Kameraüberwachung belästigt und verklagte Apple im letzten Jahr. Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main sprach dem ehemaligen „Genius“ (Kundensupport im Apple Store) bereits im November letzten Jahres 3.500 EUR Schmerzensgeld zu, wogegen die deutsche Niederlassung Apple Retail Germany GmbH Berufung einlegte. Da Apple den ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht iTunes 11.3.1

    Apple hat in der Nacht auf heute ein Update für iTunes veröffentlicht. iTunes 11.3.1 behebt Probleme mit der Podcast-Verwaltung.

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple iPhone 6: Neue Bauteile geleakt

    Apple iPhone 6 Bauteil

    Es sind über die Nacht weitere angebliche Bauteile des iPhone 6 in Umlauf gekommen, welche dieses Mal vom russischen Premiumhersteller Feld & Volk in Umlauf gebracht wurden.

    Weiter zum Artikel…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore am 8.8.14

    Produktivität

    Voice Translator PRO Voice Translator PRO
    Preis: 1,79 €
    Receipt Manager for iOS Receipt Manager for iOS
    Preis: 0,89 €

    Dienstprogramme

    MIHTool Pro - Web Debugger MIHTool Pro - Web Debugger
    Preis: Kostenlos
    iPower iPower
    Preis: Kostenlos
    CHM Sharp CHM Sharp
    Preis: Kostenlos

    Foto & Video

    Distressed FX Distressed FX
    Preis: 0,89 €

    Bildung

    Tap Square Tap Square
    Preis: 0,89 €

    Medizin

    RisCor - Risco Coronariano RisCor - Risco Coronariano
    Preis: 0,89 €

    Musik

    AirMusic Player AirMusic Player
    Preis: Kostenlos
    NodeBeat NodeBeat
    Preis: Kostenlos
    NodeBeat HD NodeBeat HD
    Preis: Kostenlos

    Spiele

    Rune Gems Rune Gems
    Preis: Kostenlos
    The Deadshot The Deadshot
    Preis: Kostenlos
    Swordigo Swordigo
    Preis: Kostenlos
    Pocket Avenger Pocket Avenger
    Preis: Kostenlos
    Static Motion Static Motion
    Preis: Kostenlos
    Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
    Preis: Kostenlos
    Dark Guardians Dark Guardians
    Preis: Kostenlos
    Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
    Preis: Kostenlos
    Bubble Annihilator HD Bubble Annihilator HD
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Bilder bestätigen iPad-Gerüchte

    Spekulationen zu neuen Apple-Geräten rasen in Windeseile durch das Netz. So auch die neusten Gerüchte zum iPad Air 2. Im chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo wurden Bilder zum vermutlich im Herbst erscheinenden iPad Air-Nachfolger veröffentlich. Gezeigt wird die Gehäuseschale des Tablets. Bisherige Vermutungen werden dadurch bestätigt. Im Juni wurden Fotos eines iPad-Dummies...

    Neue Bilder bestätigen iPad-Gerüchte
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple verbilligt Produktivitäts-Apps für iOS

    iOS 7 App Store

    Insgesamt 20 bekannte Titel vom Listenmanager über die Kalenderanwendung bis hin zum mobilen Scanner werden derzeit vergünstigt offeriert.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zweite Beta von OS X 10.9.5

    OS X Mavericks

    Apple beeilt sich: Schon eine Woche nach der ersten Preview der vermutlich letzten Mavericks-Version kommt auch schon die zweite.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Videoüberwachung in Stores: Apple Deutschland muss Schmerzensgeld zahlen

    Ein Mitarbeiter im Hamburger Apple Store fühlte sich von den Kameras in den Läden dauerüberwacht. Im Zuge seiner Kündigung ist er daher gerichtlich gegen den iPhone-Hersteller vorgegangen – jetzt muss Apple zahlen.

    kurfuerstendamm gallery image5 564x352 Videoüberwachung in Stores: Apple Deutschland muss Schmerzensgeld zahlen

    Bereits im November 2013 hatte das Arbeitsgericht Frankfurt am Main die Kameraüberwachung in den Mitarbeiterräumen als Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht gewertet. Vorausgegangen war eine Klage eines ehemaligen Technikers, der in von Kunden abgeschirmten Räumen Apple-Produkte reparierte. Sowohl dort als auch in den Pausenräumen und Büros des Managers hat Apple Kameras angebracht, die stets auf den Arbeitsplatz gerichtet waren.

    Apple sieht das als Notwendigkeit, um gegen Diebstahl der eigenen Produkte vorzugehen. Datenschützer argumentieren aber mit dem Grundgesetz. Durch die Kameras würde ein psychischer Anpassungsdruck auf die Mitarbeiter ausgeübt. Diese Einschränkung ließe sich nicht mit dem Gesetz vereinbaren, heißt es letztendlich auch in dem Urteil. Dokumente, die ZEIT Online vorliegen, sollen bestätigen, dass Apple seine Mitarbeiter bewusst filmt.

    Gegen das Urteil vom November 2013 hatte Cupertino zwar Berufung eingereicht, diese aber kurz vor dem Prozess wieder zurückgezogen. So muss Apple Germany GmbH dem Mitarbeiter 3.500 Euro Schmerzensgeld überweisen. Eine Summe, die dem Konzern beileibe nicht wehtut.

    Mittlerweile wurden die Kameras in den Mitarbeiterräumen des Hamburger Stores etwas verstellt, sodass nicht mehr der Arbeiter direkt gefilmt wird. Das bestätigen Überprüfungen von Datenschützern, die sehen, dass sich etwas bewegt. Doch in anderen Store weltweit ist die Dauerüberwachung der Mitarbeiter noch gängige Praxis, so die Kritiker. Um wirklich etwas dagegen tun zu können, müsste aber jeder einzelne Angestellte klagen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Skype 2.8: Microsoft beendet Unterstützung, Lösungsmöglichkeiten

    Microsoft hat damit begonnen, alte Versionen der Internet-Telefonie-Lösung Skype zu blockieren. Nutzern sollen so zur Aktualisierung auf die aktuellste Version gezwungen werden. Damit ist Skype offiziell nur noch unter OS X 10.6.8 Snow Leopard oder neuer verwendbar. Wer noch eine ältere Version oder einen Mac mit PowerPC-Prozessor verwenden möchte, kann sich aber eines Tricks bedienen. Da die ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: Patentantrag befeuert Spekulationen über Mac-Version von Siri

    Im Jahr 2011 hat Apple mit dem iPhone 4s den Sprachassistenten Siri eingeführt. Seitdem sind immer wieder Gerüchte über eine Mac-Version der Software aufgetaucht. Apple hat diese Spekulationen nun selbst angeheizt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apps für mehr Produktivität: 20 Empfehlungen zum Niedrigpreis

    Neben den Empfehlungen aus dem Monat Juli, hat Apple heute auch die Sektion “Apps für mehr Produktivität” veröffentlicht.

    Apps fuer mehr Produktivitaet

    In den letzten Tagen hatten wir uns schon über die zahlreichen Reduzierungen vieler Produktivitäts-Apps gewundert. Wir hatten schon vermutet, dass Apple dahinter steckt. Heute wurde nun die passende Rubrik “Apps für mehr Produktivität” eröffnet. Gerne möchten wir noch einmal alle Apps in den Fokus rücken, auch wenn wir viele schon in den letzten Tagen in den News hatte. Die Angebote sollten mindestens bis nächsten Donnerstag gültig sein.

    • Clear: Einfache ToDo-Liste mit Erinnerungsfunktion (Universal, 1,99 Euro)
    • Notability: Umfangreiche Notiz-App mit Zusatzfunktionen (Universal, 1,79 Euro)
    • MindNode: Mind Maps erstellen einfach gemacht (Universal, 4,49 Euro)
    • Scanner Pro by Readdle: Digitale Sammelstelle für Notizen & Co. (Universal, 2,69 Euro)
    • Fantastical 2 für iPhone: Toller iOS 7-Kalender (iPhone, 4,99 Euro)
    • Launch Center Pro: Schnellaktionen ausführen (iPhone, 1,79 Euro)
    • Boxer: E-Mail-App für Gmail, Outlook & Co. (Universal, 4,49 Euro)
    • Prizmo: Scanner mit Texterkennung (Universal, 2,69 Euro)
    • Tydlig: Taschenrechner mit Graphen (Universal, 99 Cent)
    • iTranslate Voice: Übersetzen per Spracheingabe (Universal, 1,99 Euro)
    • Writer Pro: Hübsche Schreib-App für iOS (Universal, 4,49 Euro)
    • Grafio: Erstellt Diagramme und hält Ideen fest (Universal, 3,99 Euro)
    • PDF Expert 5: Mächtige PDF-Verwaltung (Universal, 4,49 Euro)
    • PCalc: Verbesserter Taschenrechner (Universal, 4,49 Euro)
    • Gneo: Zeitmanagement für Projekte (Universal, 3,99 Euro)
    • Due: Erinnerungen und Timer (Universal, 1,79 Euro)
    • ToDo: Aufgabenliste für iPhone und iPad (Universal, 1,79 Euro)
    • TextGrabber: Texte scannen und übersetzen (Universal, 5,99 Euro)
    • MobileFamilyTree 7: Stammbaum aufbauen und erstellen (Universal, 5,99 Euro)
    • Scanbot: Digitaler Scanner (OCR Update kommt) (Universal, 89 Cent)

    In der neuen Sektion “Apps für mehr Produktivität” gibt es nur richtige Empfehlungen. Einen Fehlgriff macht ihr hier sicherlich nicht. Wer seine Sammlung komplettieren möchte oder nach genau DER App gesucht hat, kann jetzt zum vergünstigten Preis zuschlagen. Sind bei euch Apps aus der Auflistung im Einsatz?

    Der Artikel Apps für mehr Produktivität: 20 Empfehlungen zum Niedrigpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 8 Beta 5 informiert, wenn für Staffelpass-Inhaber neue Inhalte vorliegen

    In der Rubrik TV-Sendungen blickt Apple im iTunes Store mittlerweile auf einen riesigen Fundus an TV-Serien. Sowohl heimische Serien als auch US-Serien sowie Serien aus anderen Ländern sind vertreten. Game of Thrones, True Detective, Sherlock, House of Cards, Revenge, Doctor´s Diary, Homeland und viele weiteren Serien sind uns beim Streifzug durch den iTunes Store soeben über den Weg gelaufen.

    10114-2179-seasonpass-l

    Anwender haben die Möglichkeit, einzelne Folgen zu kaufen oder sich mit dem Staffelpass alle Folgen einer Staffel zu sichern. Bei neueren Staffeln ist es oftmals so, dass Apple die einzelnen Folgen jeweils nach der Ausstrahlung bereit stellt und so jede Woche eine neue Folge zu Serie XYZ erscheint.

    Mit iOS 8 Beta 5 nimmt Apple eine kleine aber feine Änderung vor. Sobald eine neue Episode zu eurem Staffelpass vorliegt, erhaltet ihr eine kurze Benachrichtigung auf eurem iOS-Gerät und könnt euch diese anschließend herunterladen und angucken. Anwender, die nicht auf iOS 8 setzen, erhalten weiterhin eine E-Mail mit der Info über neue Inhalte.

    Apple hat iOS 8 Beta 5 Anfang dieser Woche freigegeben. Neben Bugfixes und Leistungsverbesserungen haben die Entwickler hier und da ein paar kleinere neue Funktionen implementiert. Die Freigabe der finalen Version von iOS 8 erwarten wir im kommenden Monat parallel zum Verkaufsstart des iPhone 6.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Libelle

    Die Libelle
    George Roy Hill

    Leihgebühr: 0,99 €
    Kaufpreis: 3,99 €

    Genre: Thriller

    Psychologische Kriegsführung und internationale politische Intrigen bilden den Hintergrund für eine packende Agentenstory, in der die junge amerikanische Schauspielerin Charlie als israelische Agentin angeworben wird. Kurtz, der skrupellose und fanatische Geheimdienstchef will sie in eine palästinensische Terrororganisation einschleusen. Unter dem Decknamen "Libelle" soll sie deren Anführer Khalil ausschalten. Man begegnet ihr ihm Palästinenserlager jedoch mit Misstrauen und unterzieht sie einer harten militärischen Schulung. Von dort reist "Die Libelle" um die halbe Welt, um ihre Mission zu erfüllen. George Roy Hill ("Der Clou", "Butch Cassidy und Sundance Kid") drehte diesen Agenten-Thriller nach dem Top-Bestseller von John Le Carré, mit hochkarätigen Akteuren an internationalen Schauplätzen.

    © 1984 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

    Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

    Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
    Pale Rider - Der namenlose ReiterVergebungFinal CallHildeLast NightHunters 2CoriolanusCouchgeflüster - Die erste therapeutische Liebeskomödie
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    NightCam: Fotospezialist für Nachtaufnahmen wird für kurze Zeit verschenkt

    iTunes024Die Standard-Kamera-App von Apple ist für den Alltagsgebrauch bestimmt. Spezielle Aufnahmeprobleme lassen sich damit kaum lösen. Bei Dunkelheit hat sie zum Beispiel enorme Probleme und die Fotos sind oftmals verrauscht, wenn überhaupt etwas auf dem Foto zu sehen ist. Abhilfe schaffen hier spezielle Apps wie NightCam, [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple mit neuer Gratis Single und Gratis App der Woche

    Wie jeden Freitag wirft Apple auch diesmal eine neue Gratis App der Woche und eine Gratis-Single der Woche in den Ring.

    Diese Hände von Marathonmann wurde als kostenlose Single auserkoren. Ein Song, der Euch mit mächtigem Gitarrenschrammeln was auf die Ohren gibt. Gefällt Euch das Lied, könnt Ihr auch das Album Und wir vergessen was vor uns liegt von Marathonmann im iTunes Store laden.

    Marathonmann: Diese Hände - Single
    Musik (Single mit 1 Track)
    Gratis

    SketchBook Mobile ist von Apple als kostenlose App der Woche nominiert. Der Werkzeugkasten zum Malen und Zeichnen bringt viele gute Tools mit. Geeignet ist das Programm für Anfänger und Profis, geladen werden kann es auf iPhone und iPod. Bei einer Downloadgröße von gerade mal 12,1 MB könnt Ihr die App sogar auch unterwegs laden.

    SketchBook Mobile SketchBook Mobile
    (490)
    Gratis (iPhone, 12 MB)
    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple krönt die besten Spiele aus dem Juli & unsere eigenen Empfehlungen

    Mit einer Sonderseite im AppStore hat Apple die aus seiner Sicht besten Spiele des abgelaufenen Julis gekrönt. Wir haben euch die von Apple herausgepickten Spiele unten aufgelistet und auf unsere App-Vorstellungen und Reviews (wenn vorhanden) verwiesen. Zudem runden wir die Auflistung am Ende mit ein paar eigenen Empfehlungen ab.

    Bestes Spiel:
    Als besten Spiel des Monats Juli tituliert Apple Crazy Taxi™: City Rush -l13652- von Apple. Das Gameplay des Fun-Racers ist sicherlich durchaus spaßig, ihr müsst aber mit diversen IAP-Angeboten und F2P-Begrenzungen leben. Mehr Infos gibt es in diesem Artikel.

    Tolle Spiele:

    Folgende Spiele können wir ergänzend auf jeden Fall ebenfalls empfehlen:

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Windows Phone gibt sich als iPhone aus

    sf

    Android ist mit einem Marktanteil von 85% an der Spitze der weitverbreitetsten mobilen Betriebssystemen. Apple kann sich mit 12% auf dem zweiten Platz platzieren, und das Windows Phone liegt weit hinten mit lediglich 2,7%. Geht man allerdings nach den Webstatistiken, liegt hier Apple weiter vorne als Android. Und genau das macht sich das Windows Phone zu nutze und gib sich als iPhone aus.

    Viele Websites haben ihr Seiten, wegen dem höheren Marktanteil und dem Internettraffic, auf iPhones und Co. optimiert. Aus diesem Grund rufen Windows Phones praktisch iPhone Websites auf und sind im Internet auch als iPhones sichtbar. All das um die Verfügbarkeit der Internetseiten für ihre User zu garantieren. Doch auch Apple kann dadurch die Statistiken für den Internettraffic etwas aufhübschen.

    Der Beitrag Windows Phone gibt sich als iPhone aus erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    EasyClip – Image Diashow Schöpfer, entwerfen einen Video-Clip Ihre Erinnerungen mit einem einfachen Editor & Intuitive Film Teekocher Tool

    Mit EasyClip nehmen Sie Ihren normalen Bildern und machen sie zu einem schönen Clip mit einem Lied, das du magst und die verschiedenen möglichen Auswirkungen. Die Verwendung von EasyClip ist einfach, Sie können eine Vielzahl von Clips in einer Geschwindigkeit, die Sie noch nicht getroffen! Die Anwendung bietet eine bequeme und einfache Bedienung erlaubt auch den durchschnittlichen Benutzer Clips schnell und effektiv erstellen.

    Sie einige großartige Kamera Aufnahmen auf Ihrem iPhone gespeichert haben, lassen sie nicht einfach da sitzen und nichts zu tun.
    EasyClip installieren und erstellen Sie eine lustige und unterhaltsame Diashow, die Sie mit Ihrer Familie und Freunden teilen können – oder für Ihren eigenen Genuss! Das Programm enthält Funktionen und Optionen, mit denen Sie lassen Ihrer Kreativität, wild zu gehen, so dass Sie eine schöne Diashow erstellen können. Keine speziellen Kenntnisse sind erforderlich!

    Sie können Ihr Diashow-Meisterwerk in vier einfachen Schritten erstellen, die die Anwendung Sie durchführt. Du glaubst nicht, wie einfach und schnell der Prozess ist! Mit EasyClip noch Ihre Geschenke nur einfacher!

    ** MERKMALE **

    Der folgende Code ist nur ein Beispiel was bietet EasyClip:

    ** Einfache Diashow Erstellung

    Erstellen eine Diashow in EasyClip umfasst vier einfache Schritten: (1) fügen Sie Bilder, (2) wählen Sie einen Song, (3) Ihre Clip bearbeiten und (4) produzieren Ihren Clip. Das ist alles was, die man braucht!

    ** Zwei Modi

    Sie können Ihre Diashow mit einem von zwei Modi erstellen. Verwenden Sie EasyMode, wenn Sie etwas Einfaches und Ihre Bilder nicht Retuschieren brauchen. Erweiterter Modus bietet Optionen zur Verbesserung Ihrer Fotos und Diashow. Mit beiden Modi werden Sie in der Lage, eine Diashow in wenigen Minuten zu erstellen!

    ** Hinausgehen, die einfache

    EasyClip enthält Features, mit denen Sie, kreativ zu sein. Experimentieren Sie mit Farbe, Text, Übergängen und Effekten.

    ** Einfache Diashow Manipulation

    Versuch und Irrtum ist die perfekte Diashow erstellen. EasyClip können Sie leicht verschieben und Löschen von Folien. Sie können auch die Länge des eine oder mehrere Folien ändern.

    ** Integrierte Musik

    Hinzufügen von Musik zu einer Präsentation kann geben den Ton für Ihre Bilder kann nicht, und dieser Schritt der Erstellung Ihrer Präsentation einfacher. Wählen Sie einfach einen Song von Ihrem Telefon und Sie sind fertig!

    ** Text hinzufügen

    Es trifft zwar zu, dass ein Bild als tausend Worte sagen kann, brauchen manchmal Sie Worte, um Ihre Botschaft zu vermitteln. In EasyClip können Sie eine Kopf- und die Inhalte zu Ihren Fotos hinzufügen.

    Probieren Sie EasyClip! Die Anwendung funktioniert mit jeder Version von iPhone, aber bietet Ihnen die beste Erfahrung auf dem iPhone 4 +!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6: Neue Bilder zeigen Rück-Kamera und kratzfestes Apple-Logo

    Es ist nicht mehr lange hin bis zur voraussichtlichen Vorstellung des neuen iPhone. Daher verwundert es kaum, dass im Internet immer mehr Bilder und Videos auftauchen, die angebliche Gehäuseteile des iPhone 6 zeigen. Neue Aufnahmen sollen jetzt einen genauen Blick auf die Position des Gehäuses gewähren, wo sich die im Vergleich zum Vormodell abgesenkten Lautstärketasten befinden werden. (Bi ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Google und Barnes & Noble verbünden sich gegen Amazon

    iconDie amerikanische Buchhandelskette Barnes & Noble will im Konkurrenzkampf mit Amazon das Feld nicht kampflos räumen. Gemeinsam mit Google startet das Unternehmen in mehreren US-Städten nächste Woche einen Service, der die Auslieferung bestellter Bücher am selben Tag garantiert. (Bild: Ken Wolter / Shutterstock.com) Amazon wurde ja insbesondere [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue mutmaßliche iPhone 6-Rückseite zeigt Einbettung für Lautstärketasten und mehr

    iphone-6-komponentenLetzten Monat hat “Feld & Volk” einige hochwertige Fotos und ein Video einer vermeintlichen iPhone 6-Rückseite veröffentlicht. Das Bauteil, welches man zeigte, befand sich noch in einem frühen Produktionsstadium und war noch nicht vollständig, nicht final aufpoliert etc. und trotzdem vermittelte es bereits einen guten Ausblick auf das mögliche Design des iPhone 6. “Feld & […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WWDC 2015 vom 8. bis 12. Juni?

    Obwohl die diesjährige WWDC erst zwei Monate zurückliegt, gibt es bereits die ersten Gerüchte zur nächstjährigen Entwicklerkonferenz von Apple. Im Buchungs-Plan des Moscone Center ist zwischen dem 8. und 12. Juni ein «Corporate Event» vorgesehen. Diese Umschreibung stand in vergangenen Jahren jeweils als Platzhalter für die WWDC.

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple nimmt Beats-Produkte in Online-Shop auf

    Vor wenigen Tagen hat Apple die Übernahme der Firmen Beats Music und Beats Electronics abgeschlossen (MacGadget berichtete). Nun hat der Mac- und iPhone-Hersteller die Produkte von Beats Music in seinen Online-Shop aufgenommen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Skype: Keine Unterstützung mehr für Mac OS X 10.5.8 und älter

    Skype dreht Unterstützung für Mac OS X 10.5.8 und älter ab

    Künftig muss man mindestens einen Intel-Mac mit OS X 10.6 haben, um den Kommunikationsdienst zu nutzen. Die Microsoft-Tochter hatte dies bereits angedroht.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das vermeintliche iPhone von innen [MOCKUP]

    iphone6_konzept_hajek3

    Immer wieder gibt es schöne 3D-Modelle des kommenden iPhones, aber es gibt nur sehr selten eine Abbildung, wie das iPhone wohl von innen oder in Einzelteilen aussehen wird. Aus diesem Grund haben sich nun Designer ans Werk gemacht und das iPhone rein grafisch komplett zerlegt und auch so dargestellt. Dabei ist sehr interessant, dass die Entwickler davon ausgehen, dass der Akku über die Hälfte des Platzes einnehmen wird.

    iphone6_konzept_hajek4

    Aber auch der A8 Chip und die anderen Komponenten wie die Kamera oder auch der Touch-Sensor sind sehr gut zu erkennen. Wie die Antennentechnologie genau aufgebaut ist kann man natürlich nicht bestimmen, aber man geht von einem kleinen Plastikrahmen aus, der sowohl oben als auch unten am Gerät angebracht ist.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS-Version von 1Password deutlich billiger

    iOS-Version von 1Password deutlich billiger

    Der populäre Passwortmanager wird kurzzeitig für unter 10 Euro verkauft. Zudem kommunizierte der Hersteller erstmals Details zur iOS-8-Variante.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Update für iTunes: Apple behebt Einfrierproblem

    iTunes-Icon neu

    Version 11.3.1 für OS-X- und Windows-Nutzer behebt einen Fehler im Zusammenhang mit der Podcast-Funktion, der die App schlimmstenfalls nicht mehr nutzbar machte.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Run Forrest Run: Forrest Gump als Endlos-Runner

    run-forrest-iconDie Endlos-Runner-Flut im App Store ist schon seit einiger Zeit wieder abgeebbt. Spiele wie Temple Run: Merida haben echt viel Spaß gemacht aber irgendwann hatte man dann den Eindruck, dass mehr als die Hälfte aller Neuerscheinungen auf das Konzept Links-Rechts-Rennen-Springen-Ducken setzen und weder Lust, die Titel auszuprobieren, noch darüber zu [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ferien-Kalender

    Der Schulferien-Kalender für Deutschland mit vielen Funktionen und PDF-Ausgabe und jetzt mit iCloud-Synchronisation/Backup. Neben detailierten Übersichten bietet Ihnen dieser Ferienkalender die Möglichkeit, Ihren eigenen Kalender mit den Ferien, Feriendichte und Feiertagen für Ihr Bundesland als PDF-Datei zu downloaden und per E-Mail zu versenden. Ebenso können persönliche Urlaubszeiten abgespeichert und in der PDF-Datei als markiertes Datum angezeigt werden.

    • Für alle Ferien- und Feiertagstermine gibt es jetzt unbegrenzt automatische Updates. Sobald neue Schulferientermine bekannt sind, startet ein Daten-Update im Hintergrund. Ansonsten läuft die App natürlich auch ohne Internetverbindung.
    • Ferien-Überblick: Grafische Übersicht der Ferien und Feiertage (auf dem stehen zusätzlich die eigenen Urlaubstermine).
    • Ferien-Termine: Übersicht aller Ferientermine in klassischer Tabellenform. Feiertage und Schulferien für Ihr Bundesland können wahlweise später in der PDF-Datei dargestellt werden.
    • Demnächst: Wann sind die nächsten Termine? Alle Ferientermine, Feiertage und persönlichen Termine in chronologischer Reihenfolge sortiert. Eigene Urlaubszeiten können auch hier geändert werden.
    • Meine Termine: Persönliche Urlaubs-Termine und ganztägige Ereignisse können hier eingetragen und mit Farben (zwölf zur Auswahl) versehen werden. Auf Wunsch können diese später in der PDF zusammen mit den Feriendaten dargestellt und per E-Mail versendet werden. Auf dem werden die eigenen Termine zusätzlich auch in der Ansicht “Überblick” angezeigt.
    • Mit PDF-Funktion: Sie können von allen Terminen (Ferien, Feiertage, persönliche Termine) einen PDF-Kalender erstellen und diesen per E-Mail versenden und ausdrucken. Es können die Daten von bis zu zwei Bundesländern dargestellt werden.
    • Ferien-Dichte: Übersicht der Feriendichte in Deutschland. Wieviele Bundesbürger haben jetzt Schulferien bzw. einen arbeitsfreien Tag (Feiertage).
    • iCloud-Synchronisation! (ab iOS 5)
    • Im App-Menü “Einstellungen” können Sie die iCloud-Synchronisation einschalten. Nun werden Ihre Urlaubstermine dieser App auf Ihrem iPhone und automatisch synchronisiert. Wichtig: Auf allen Geräten muss die Funktion iCloud-Sync eingeschaltet sein. Feriendaten in dieser App werden ausschließlich mit iCloud (ab iOS 5) synchonisiert. Daten werden nicht mit iCal synchonisiert.
    • Auf dem iPhone und iPod Touch ist die App für das Hochformat konzipiert worden. Beim passen sich alle Seiten beim Drehen dem Hoch- oder Querformat automatisch an.
    Download @
    App Store
    Entwickler: Schönherr GmbH
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6 im Fokus: Bilder zeigen Rückschale

    iphone_6_camera_ring

    Eine Flut neuer Bilder des im September erwartetem iPhone 6 bescherten uns in der Nacht die Kollegen von MacRumors. Zugespielt bekam das Online-Magazin die Bilder vom russischen Hersteller Feld & Volk.

    Wie die Leaks des iPad Air 2 vor einigen Tagen zeigten, so sind auch jenen Fotos die leicht eingelassenen Lautsprecherknöpfe zu entnehmen, welche gleichzeitig in der Länge gewachsen sind und so ein versehentliches Drücken der Knöpfe verhindern sollen. Ein weiterer Seitenschalter findet an der Seite ebenso Platz.

    iphone_6_recessed_volume

    Ebenfalls öfters in den Gerüchten aufgetaucht und durch diesen Leak nochmals bestätigt: das eingelassene Firmenlogo- ob leuchtend oder nicht sei dahingestellt. Feld & Volk gibt an, das Logo bestehe aus einem “kratzfesten Material”- Liquidmetall wäre hier denkbar.

    iphone_6_embedded_logo

    Die nächste Designänderung kennen wir aus dem aktuellen iPod Touch. Das Foto dokumentiert eine hervorstehende Kamera mit einem aufgesetztem Objektivring. Dieser Bauschritt darf jedoch angezweifelt werden, zumal jener Ring ungewöhnlich groß wirkt und die Linse einzig und allein durch diesen geschützt werden würde.

    iphone_6_camera_ring

    Nächsten Monat sind wir schlauer, bis dahin werden wir wohl noch weitere Konzepte und Fotos zu Gesicht bekommen. Welchen Eindruck hinterlassen bei euch die neu aufgetauchten Bilder?

    Der Beitrag iPhone 6 im Fokus: Bilder zeigen Rückschale erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Haltestelle

    „HaltestelleDie App Haltestelle distanziert sich von den gewöhnlichen Nahverkehrsapps, die sich immer weiter als urbane Navigationssysteme verstehen. Haltestelle reduziert den Informationsüberfluss und beschränkt sich auf die wesentlichen Dinge, die den Ortskundigen primär interessieren: Wo befinden sich nächstgelegene Haltestellen und welche Linien fahren in nächster Zeit ab.

    Mehr zu dieser App...

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Haltestelle

    „HaltestelleDie App Haltestelle distanziert sich von den gewöhnlichen Nahverkehrsapps, die sich immer weiter als urbane Navigationssysteme verstehen. Haltestelle reduziert den Informationsüberfluss und beschränkt sich auf die wesentlichen Dinge, die den Ortskundigen primär interessieren: Wo befinden sich nächstgelegene Haltestellen und welche Linien fahren in nächster Zeit ab.

    Mehr zu dieser App...

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Lauf, Forrest, lauf: Endless-Runner “Run Forrest Run” neu im AppStore

    Einer der berühmtesten Sätze der Filmgeschichte ist zweifelsohne “Lauf, Forrest, Lauf”, die die besorgte Jenny Curran ihrem Freund Forrest Gump im gleichnamigen Film-Meisterwerk besorgt hinterherruft. Genau dieser Satz hat die Entwickler von Genera Mobile dazu bewegt, in Zusammenarbeit mit dem Film-Studio Paramount einen vom Film inspirierten Endless-Runner namens Run Forrest Run -l14692- zu entwickeln, der seit kurzem im AppStore erhältlich ist. Die Universal-App kann werbe- und IAP-finanziert kostenlos geladen werden.

    Nach einem kurzen Intro-Video, welches die Geschichte des Filmes mit dem notgedrungenen Beginn der Laufleidenschaft von Forrest Gump durch einige fiese Nachbarjungen, die ihn ärgern und verfolgen, nacherzählt und dich mit der Standrad-Wischer-Steuerung vertraut macht, geht es mit dem klassischen Endless-Runner-Gameplay los.

    Startend auf der Bank an der Bushaltestelle, an der Forrest Gump den wildfremden Personen im Film seine rührende Geschichte erzählt, geht es über einen vielbefahrenen, dreispurigen Highway. Mit den typischen Wischgesten wechselst du die Spur und überspringst oder unterrollst Hindernisse wie Autos und Straßenabsperrungen.
    Run Forrest Run Endless RunnerRun Forrest Run iPhone iPad
    Natürlich mit an Bord sind die obligatorischen Münzen, PowerUps, Missionen und Co. Zwei In-Game-Währungen gibt es, die zum Kauf von Boosts und PowerUps sowie zum Reanimieren nach einem Fehler genutzt werden und natürlich auch via IAP zu erwerben sind.

    Sechs Oscars wie der Film wird Run Forrest Run -l14692- wohl nicht gewinnen. Es ist aber ein solider Endless-Runner nach bewährtem Prinzip und ohne großartige Überraschungen. Uns hat es Spaß gemacht, als Forrest Gump den vielbefahrenen Highway entlang zu rennen. Selbst die Pralinenschachtel mit dem weltberühmten Zitat „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man bekommt.“ ist mit eingebaut, aus der ihr euch einen täglichen Preis ziehen dürft…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das Beste aus dem Juli: Apple hebt 22 Apps hervor

    Apple möchte euch gerne die besten Apps aus dem Monat Juli empfehlen.

    Das Beste aus dem Juli Apple

    Der Juli ist schon wieder vorbei und die Apple Redaktion hat insgesamt 22 Apps ausgesucht und in der Kategorie ” Das Beste aus dem Juli” gelistet. Gerne möchten wir auf einige Apps kurz eingehen, eine Liste aller Empfehlungen findet ihr natürlich ebenfalls.

    Beste App und bestes Spiel

    Airbnb: Airbnb ist eine Applikation für das iPhone, mit der man kinderleicht ein Zimmer in einer fremden Stadt buchen kann. Im Gegensatz zu vielen anderen Portalen werden hier aber auch private Angebote eingestellt, so dass ihr tolle Zimmer in einer perfekten Lage für kleines Geld buchen könnt. Insgesamt gibt es mehr als 600.000 Inserate in über 34.000 Städten. Die iPhone-App wurde zudem vor kurzem aktualisiert und mit einem neuen Design ausgestattet. Einen ausführlichen Praxis-Test reichen wir demnächst nach. (iPhone, kostenlos)

    Crazy Taxi: City Rush: Wer sich von zahlreichen In-App-Käufen und dem Freemium-Konzept nicht abschrecken lässt, sollte bei dieser Neuauflage auf jeden Fall zuschlagen. Wie immer gilt es Fahrgäste abzuholen und ans Ziel zu transportieren. Die Grafiken und die Steuerung können überzeugen, leider gibt es (bisher) keinen Endlos-Modus. Ihr rast also von Mission zu Mission. Ein Video und ausführlichen Bericht könnt ihr hier nachlesen. (Universal, kostenlos)

    Tolle Spiele

    Fettgedruckte Spiele sind besondere Empfehlungen der appgefahren-Redaktion.

    Fantastische Apps

    Fettgedruckte Apps sind besondere Empfehlungen der appgefahren-Redaktion.

    Auch wir haben schon unserer Meinung nach die besten Apps und Spiele aus dem Monat Juli 2014 aufgelistet. Den Artikel findet ihr hier.

    Der Artikel Das Beste aus dem Juli: Apple hebt 22 Apps hervor erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WWDC 2015-Termin: Möglicherweise 8. bis 12. Juni

    moscone-center-wwdc-2015-terminplanGerade einmal zwei Monate sind seit der WWDC 2014, auf der unter anderem iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite debütierten, vergangen und schon könnte man den Termin für die World Wide Developers Conference 2015 wissen. Hinweise auf diesen gibt jetzt nämlich der Veranstaltungskalender des Moscone Center’s in Kalifornien. “Macrumors” hat im besagten Kalender einen […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Vektorzeichensoftware Intaglio 3.5 mit vielen Neuerungen

    Purgatory Design hat die Vektorzeichensoftware Intaglio in der Version 3.5 veröffentlicht. Das Programm wurde nach Herstellerangaben grundlegend modernisiert.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fotos: Neue iPhone 6 Rückseite zeigt eingelassene Lautstärketasten und aufgesetzten Kameraring

    Einen Monat ist es mittlerweile her, dass wir euch von den russischen Desginern Feld & Volk, spezialisiert auf luxuriöse iPhone-Umbauten, ins Netz gestellte Fotos gezeigt haben, die die Rückseite des iPhone 6 zeigen sollen. Nun legen die Jungs nach und zeigen abermals Fotos, auf denen die Rückseite des iPhone 6 zu sehen sein soll.
    iphone6_leak_lautst

    Feld & Volk hat angeblich die Rückseite des iPhone 6 zugespielt bekommen, diese abgelichtet und ins Netz gestellt. Die Aussparung der Lautstärkeregelung deutet an, dass die Buttons zum einen länglich werden und zum anderen leicht ins Gehäuse eingelassen werden könnten. Ähnliche Gerüchte gibt es bereits zur kommenden iPad-Generation.

    Bereits mehrfach war in den letzten Wochen zu lesen, dass Apple beim iPhone 6 nicht auf ein eingraviertes sondern auf eine eingelassenes Apple Logo auf der iPhone Rückseite setzen wird. Genau dieses Logo präsentieren die Designer und sprechen davon dass es extrem kratzfest sei. Es wird darüber spekuliert, ob es sich bei dem Material um Liquidmetal handeln könnte.

    iphone6_eingelassenes_logo

    Auf einem weiteren Foto ist ein Objektivring zu sehen, der ebenso zum iPhone 6 gehören soll. Dieser wirkt sehr markant und irgendwie nicht zum iPhone 6 zugehörig. Ob Apple tatsächlich beim iPhone 6 auf einen „externen“ Objektivring setzen wird, bleibt abzuwarten. Auf dem Foto sieht er unecht aus.

    Ähnlich verfährt Apple beim aktuellen iPod touch. Bei diesem iOS-Gerät blinzelt die Linse samt Ring weniger als 1mm aus dem Gehäuse heraus. Wir haben uns den iPod touch gerade noch einmal näher angeguckt und stellen fest, dass uns eine mit dem Gehäuse plan-eingelassene Linse besser gefällt. Die Kritik, dass das iPhone oder der iPod touch auf dem Tisch liegen bei so einer Linse wackelt, können wir beim aktuellen iPod touch allerdings nicht wirklich feststellen.

    iphone_6_kameraring

    Ein paar Wochen müssen wir uns noch gedulden, bis Apple das neue iPhone 6 vorstellen wird. Wir rechnen mit der iPhone 6 Keynote am 09. September. Dann werden wir wissen, ob Apple dem iPhone 6 tatsächlich zwei neue Displaydiagonalen (4,7″ und 5,5″) spendiert und welche Funktionen das Gerät beherrscht. (via)

    Was meint ihr? Spendiert Apple dem iPhone 6 einen herausstehenden Kameraring? Und wir dieser so aussehen?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Alle günstiger: Apple empfiehlt iPhone-Apps für mehr Produktivität

    20apps-header20 ausgewählte Apps für mehr Produktivität sollen euch das Leben mit dem iPhone erleichtern. Und um euch die Entscheidung für den Kauf des einen oder anderen dieser Tools zu erleichtern, wurden die auf der neu im App Store eingerichteten Sonderseite vorgestellten Apps allesamt reduziert. Die Sonderaktion hat sich im Vorfeld [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Aktion: 23 Produktivitäts-Apps stark reduziert

    Apple hebt bei einer neuen Aktion sehr gute Produktivitäts-Apps hervor, die aus diesem Anlass stark reduziert wurden.

    Unter dem Motto “Apps für mehr Produktivität” sind mehr als 20 Apps vergünstigt. Mit dabei sind viele Must-Haves wie Scanbot und 1Password. Seid Ihr interessiert, solltet Ihr schnell zugreifen, denn all diese Angebote sind nur für eine kurze Zeit gültig. Hier die kompakte Liste und Download-Links:

    1Password 1Password
    (1652)
    15,99 € 8,99 € (uni, 14 MB)
    Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
    (840)
    4,49 € 1,99 € (uni, 13 MB)
    Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
    (265)
    4,49 € 1,79 € (uni, 21 MB)
    Notability Notability
    (1341)
    4,49 € 1,79 € (uni, 66 MB)
    Tydlig - Taschenrechner neu erfunden Tydlig - Taschenrechner neu erfunden
    (180)
    2,99 € 0,99 € (uni, 12 MB)
    Writer Pro: Note, Write, Edit, Read
    (31)
    17,99 € 4,49 € (uni, 12 MB)
    Todo -Die ORIGINALE To-Do-Aufgabenliste Todo -Die ORIGINALE To-Do-Aufgabenliste
    (113)
    4,49 € 1,79 € (uni, 8.8 MB)
    Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen
    (462)
    8,99 € 4,99 € (iPhone, 18 MB)
    Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
    (108)
    8,99 € 6,99 € (iPad, 19 MB)
    Gneo Gneo
    (69)
    8,99 € 3,99 € (uni, 14 MB)
    Grafio - Diagrams & ideas Grafio - Diagrams & ideas
    (123)
    7,99 € 3,99 € (uni, 60 MB)
    Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
    (78)
    8,99 € 2,69 € (uni, 29 MB)
    PDF Expert 5 - Fill forms, annotate PDFs, sign documents PDF Expert 5 - Fill forms, annotate PDFs, sign documents
    (765)
    8,99 € 4,49 € (uni, 59 MB)
    MobileFamilyTree 7 MobileFamilyTree 7
    (77)
    13,99 € 5,99 € (uni, 37 MB)
    MindNode MindNode
    (249)
    8,99 € 4,49 € (uni, 8.1 MB)
    iTranslate Voice - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate Voice - Übersetzer & Wörterbuch
    (3238)
    4,49 € 1,99 € (uni, 12 MB)
    Launch Center Pro Launch Center Pro
    (113)
    4,49 € 1,79 € (iPhone, 28 MB)
    Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
    (14)
    4,49 € 1,79 € (iPad, 44 MB)
    Scanner Pro by Readdle Scanner Pro by Readdle
    (2889)
    5,99 € 2,69 € (uni, 42 MB)
    PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
    (67)
    8,99 € 4,49 € (uni, 8.6 MB)
    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Godus

    DU stehst kurz davor, GOTT zu SPIELEN und über eine lebendige, atmende Welt zu herrschen. Das ist so EINFACH, wie es ATEMBERAUBEND ist. Fühle wahre Macht in der schönsten, charmantesten und greifbarsten Welt, die du je in den Händen gehalten hast.

    • Mit deinen Berührungen kannst du jeden Zentimeter der Landschaft formen und gestalten und sie so zu deinem einzigartigen Werk machen.
    • Werde geliebt und verehrt von winzigen und ergebenen Anhängern. Sieh zu, wie sie in einer vollständig simulierten Welt leben, lernen und wachsen.
    • Treibe das Wachstum deiner Zivilisation voran, während sie sich von ihrer Geburt in der Urzeit bis zu modernen Zeitaltern entwickelt.
    • Wirke Wunder voller Schönheit und Zerstörung: Forme Flüsse und lass Wälder wachsen oder wirf Meteore und lass Brände wüten.
    • Entdecke eine Vielzahl von Geheimnissen und Überraschungen, die auf und unter der Landschaft darauf warten, von dir gefunden zu werden.
    • Führe deine Anhänger, wenn sie regelmässig auf Reisen zu neuen, unbekannten Ländern gehen, wo grosse Belohnungen winken.

    “Ein Spielerlebnis wie dieses gab es noch nie zuvor, und es wird sich mit dir zusammen weiterentwickeln. Komm und begib dich auf eine unglaubliche Reise, die darauf wartet, dass du sie zu deiner eigenen machst.
    Godus stammt vom legendären Designer und Erfinder des GOTTSPIELS Peter Molyneux. Zu seinen gefeierten früheren Werken gehören die ursprünglichen Versionen Theme Park, Dungeon Keeper, Black & White, Fable, Theme Hospital, Syndicate und Populous.
    Ein Spielerlebnis wie dieses gab es noch nie zuvor, und es wird sich mit dir zusammen weiterentwickeln. Komm und begib dich auf eine unglaubliche Reise, die darauf wartet, dass du sie zu deiner eigenen machst.”

    Download @
    App Store
    Entwickler: DeNA Corp.
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Peking dementiert behördliches Apple-Kaufverbot

    Chinesische Flagge

    Angeblich soll das Finanzministerium alle Produkte wie iPads und MacBooks von der staatlichen Beschaffungs-Liste gestrichen haben. Dies wurde nun von einem Behördenvertreter dementiert.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Strategiespiel "Godus" für iOS erschienen

    Das unter der Führung von Spiele-Designer Peter Molyneux entwickelte Strategietitel "Godus" ist ab sofort für iOS erhältlich (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/godus/id815181808?mt=8&at=11lteS )). Vereinfacht gesagt übernimmt man in dem Spiel die Rolle von Gott und widmet sich dem Aufbau einer Zivilisation. In Auseinandersetzungen mit anderen Göttern müssen sich Zivilisationen schli ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bigger than Facebook: WhatsApp überholt Facebook

    Facebook Icon

    Erstmals hat der beliebte Instantmessenger WhatsApp die namhafte Konkurrenz überholt.

    Weiter zum Artikel…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [Update] 1Password auf iOS und Mac im Preissturz

    Die Passwort-App 1Password ist aktuell zum halben Preis erhältlich – unbedingt zuschlagen.

    Update 8. August 9.50 Uhr: 1Password ist jetzt nicht mehr nur auf iOS, sondern auch auf OS X reduziert. Statt 44,99 Euro bezahlt Ihr aktuell 30,99 Euro. Alle Daten können auch mit der iOS-Version synchronisiert werden.

    1Password 1Password
    (1053)
    44,99 € 30,99 € (33 MB)

    Im digitalen Zeitalter ist es wichtig, möglichst sichere Passwörter zu verwenden und diese auch zu kennen. Genau dabei unterstützt Euch 1Password. Bereits verwendete Codes dürft Ihr in dem virtuellen Tresor speichern. Die App kann Euch aber auch extrem sichere Passwörter selbst generieren. Alle Daten werden mit 256-Bit AES Verschlüsselung extrem stark und so gut wie unknackbar gesichert.

    1Password Screen iOS7

    Gerade gestern erst ist eine Meldung aufgetaucht, dass Hacker 1,2 Milliarden Passwörter von 420.000 Websites stehlen konnten. Ein neues Passwort ist also so gut wie Pflicht. Beim Merken und Erstellen könnt Ihr Euch ja von 1Password Hilfe holen. Nicht vergessen – 12345678 ist KEIN sicheres Passwort. “Echte Wörter” (Haus, Baum, Bus…) solltet Ihr meiden und stattdessen eher etwas kryptisches und zufällig generiertes wie “WdH5tzeD47@24!h” wählen. Stellt außerdem sicher, dass Euer Passwort nicht auf der Liste der am häufigsten verwendeten Passwörter steht.

    1Password 1Password
    (1652)
    15,99 € 8,99 € (uni, 14 MB)

     

    1Password 1Password
    (1053)
    44,99 € 30,99 € (33 MB)

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple verteilt zweite OS-X-10.9.5-Beta an Entwickler

    Apple hat in der Nacht auf heute eine zweite Vorabversion von OS X 10.9.5 veröffentlicht. Das Build mit der Kennung «13F12» kann über das Mac Dev Center heruntergeladen werden.

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Beats bekommt eigenen Platz im Apple Store

    10113-2177-Screen-Shot-2014-08-08-at-22823-AM-l

    Die Übernahme von Beats durch Apple scheint nun schon sehr weit vorgeschritten zu sein. Apple hat es nämlich nun geschafft eine eigene Zubehör-Sektion für Beats einzurichten, um den Umsatz zu steigern. Für die beiden Unternehmen ist dies sicherlich ein wichtiger Baustein, um die Zusammengehörigkeit weiter in die Köpfe der Kunden zu bringen.

    Apple verbindet es mit iOS-Geräten
    Beats ist ein renommierter Hersteller für Kopfhörer und mobile Lautsprecher und man bewirbt nun genau diese Sparte. Man möchte, dass Kunden nicht nur ein iPhone kaufen, sondern auch gleich die passenden Profi-Kopfhörer oder zumindest einen kleinen externen Lautsprecher, der für unterwegs gedacht ist. Ob dieser Plan aufgehen wird oder nicht, bleibt abzuwarten – auch ob die Ergebnisse dann veröffentlicht werden! Vielleicht erwähnt Apple diese bei der Quartalskonferenz.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kleiner Drache auf großer Reise: Casual-Game “Lucky Dragon” neu im AppStore

    Studio Baikin hat sein neues Werk im AppStore erschienen. Dieses trägt den Namen Lucky Dragon -l14688- und kann als Universal-App für 1,79€ erworben werden. IAP-Angebote beinhaltet das Casual-Game keine.

    Durch mehr als 200 Level, jedes nicht größer als das quer gehaltene Display, gilt es einen kleinen Drachen fliegen zu lassen. Wobei fliegen kann er von ganz alleine, deine Aufgabe ist es eher, den Weg freizumachen.

    Denn viele Hindernisse in den unterschiedlichsten Formen blockieren die Flugbahn durch die engen Höhlen und Gelände. Per Tap können sie bewegt werden, wobei ein Tap immer alle Hindernisse eines Levels gleichzeitig bewegt, so dass du vielleicht eines aus dem Weg bekommst, dafür aber ein paar Meter weiter das nächste sich in den Weg stellt. So gilt es mit dem richtigen Timing immer dann erneut aufs Display zu drücken, wenn der kleine Drachen wieder nicht weiterkommt.

    Bist du zu langsam, knallt er volle Kanne gegen die Wand – und schaut dann gar nicht mehr glücklich aus der Wäsche. Dann verlierst du eines deiner anfänglich drei Leben. Sind diese aufgebraucht, ist das nahezu endlose Gameplay mit den mehr als 200 aneinandergehängten Leveln vorbei. Su musst im nächsten Durchgang wieder bei Level 1 anfangen.
    Lucky Dragon iPhone iPadLucky Dragon Release
    Es ist also höchste Konzentration gefragt. Hilfreich ist das Einsammeln roter Herzen, denn sie bringen dir ein Leben plus. Zudem solltest du auch die ebenfalls ab und zu versteckten Sterne nicht liegenlassen, denn mit ihnen kannst du weitere Leben zum Spielstart sowie Bonuslevel freischalten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    10 Jahre Sims 2: Aspyr veröffentlicht “Super Collection” im Mac App Store

    sims-2-logoMit The Sims 2: Super Collection hat Aspyr Media einen alten Bekannten neu im Mac App Store platziert. Die zum Preis von 26,99 Euro erhältliche App erscheint passend zum 10. Geburtstag des Simulationsklassiker „Die Sims 2“ und packt zum Spiel selbst noch sechs Erweiterungspakete sowie weiteres Zubehör dazu. Das Konzept [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Xbox One TV Tuner angekündigt

    Soeben wurde ein TV Tuner für die Xbox One vorgestellt. Damit habt ihr die Möglichkeit über eure XBox One direkt TV zu schauen ohne eine zusätzliche Digital TV Box.
    Der Tuner unterstützt DVB-T, DVB-T2 and DVB-C , Ihr könnt per «Snap Mode» Gamen und gleichzeitig das TV Fenster anpinnen. Live Pause, OneGuide und Kanal wechsel per Stimme (Setzt Kinect Kontroller voraus). Gleichzeitig habt ihr den vollen Zugriff über die Smartglass App auf OneGuide. 

    Der Xbox One Digital TV Tuner wird ab Oktober für knapp 30 Euro in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien verfügbar sein.

    Weiter Infos gibt es hier.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple TV: Sehr interessante Zahlen zur Nutzung

    ABC News hat ein paar sehr interessante Zahlen zum Thema Apple TV veröffentlicht.

    Die ABC News-App auf Apple TV macht ganze 20 Prozent der Views aus. Nutzer sehen sich so 50 Prozent mehr Nachrichten an, als im Web und mit der Mobile-App zusammen. Außerdem verbringen die Zuseher 65 Prozent mehr Zeit pro Besuch vor dem Apple TV als vor dem Desktop. Die Haupt-Besuchszeit ist dabei 21 Uhr abends. Der Livestream sorgt für 20 Prozent aller Zuseher.

    ABC News Apple TV Zahlen

    Am meisten genutzt wird die Apple TV-App von ABC  News – wenig verwunderlich – in New York, San Francisco und Los Angeles. Am häufigsten wird übrigens der 24/7 Live-News-Channel angesehen, auf Platz zwei und drei liegen die Videos “Armed U.S. Drones Over Iraq” und “Millitant Threat: Protecting The Homeland”. Schlussfolgerung für deutsche Sender: Es lohnt sich, einen eigenen Channel auf Apple TV zu platzieren, um noch mehr Aufmerksamkeit beim User zu erreichen.

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Blipcard: Die schönste App für Postkarten im Check

    Ihr seid gerade im Urlaub und wollt personalisierte Postkarten an die Verwandtschaft schicken? Dann schaut euch Blipcard an.

    Foto

    Vor einigen Wochen haben wir acht Postkarten-Apps im Vergleich antreten lassen. Wer mehr Optionen und Möglichkeiten zum geringeren Preis sucht, sollte einen Blick auf Blipcard (App Store-Link) werfen. Die App zum Versand von Postkarten überzeugt mit einem tollen Design, vielen Optionen und einem Preis von nur 99 Cent pro Postkarte nach Deutschland.

    Neben dem Preis kann Blipcard vor allem mit dem Design der Karten und der einfachen Handhabung punkten. Spielend einfach kann man neue Bilder hinzufügen, sei es ein direkt geschossenes Bild oder eine Aufnahme auf der Foto-Bibliothek, Facebook oder Instagram. Zudem bietet Blipcard viele Bearbeitungsmöglichkeiten.

    So können etwa Collagen mit mehreren Bildern in unterschiedlichen Designs angefertigt, diverse Rahmen gewählt oder witzige Comic-Gegenstände hinzugefügt werden. Auch aus Foto-Apps bekannte Filter-Effekte findet man in Blipcard. Das ganze funktioniert einfach, auch wenn die Schaltflächen teilweise ein wenig klein sind.

    Beim Text auf der Postkarte hat man ebenfalls mehrere Optionen und kann zwischen Schriftfarbe und mehreren Schriftarten wählen, darunter auch einige schicke Handschriften. Veredelt wird die Nachricht mit einer Unterschrift, die man direkt am Touchscreen aufmalt. Die Empfängeradresse kann manuell eingeben sowie aus den Favorit oder dem Adressbuch ausgewählt werden. Klasse finden wir die Smart Stamps, das sind digitale Poststempel mit dem Namen des aktuellen Urlaubsorts.

    Die Kosten belaufen sich wie schon erwähnt auf 99 Cent pro Postkarte nach Deutschland, das ist definitiv günstiger als eine Briefmarke und eine normale Postkarte aus dem Urlaubsort. Eine Postkarte nach Österreich oder in die Schweiz ist mit 1,49 Euro nicht viel teurer.

    Gespannt waren wir auf die Qualität der Blipcard-Postkarte. Die Foto-Qualität ist gut, allerdings ist die Oberfläche matt und unsere testweise bestellte Postkarte hatte einen kleinen weißen Fleck, was allerdings den Transportwegen zulasten gelegt werden muss. Insgesamt ist das Versenden mit Blipcard einfach, schnell und günstig.

    Der Artikel Blipcard: Die schönste App für Postkarten im Check erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Preissenkung: 20 Apps für mehr Produktivität

    Wer preisreduzierte Apps für sein iPad, iPhone oder iPod touch sucht, kann sich freuen. Apple hat heute eine Rabatt-Aktion im App Store gestartet, die „für kurze Zeit“ diverse Produktivitäts-Apps deutlich günstiger als bisher anbietet. Unter den angebotenen Programmen befinden sich unter anderem To-Do-Listen, Kalender und Scanner-Apps. Hier eine vollständige Liste der 20 angebotenen Apps: ( ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    9 Euro gespart: Documents To Go kostenlos

    „DocumentsDie heute zum ersten Mal kostenlos angebotene App Documents To Go positioniert sich als Alternative zu Apples iWork und kostete zuletzt stolze neun Euro. Mit Documents To Go wird das iPhone zum portablen Dokumentverwalter.

    Mehr zu dieser App...

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Interspar: iTunes-Karten in Österreich verbilligt

    Apfelpage-Leser in Österreich haben wieder die Möglichkeit ein paar Prozente beim Kauf einer iTunes-Karte zu sparen. Der Anbieter Interspar erlässt euch nur noch heute und morgen 20 Prozent des Preises. Das Angebot gilt aber nur in Verbindung mit einer 25 € Karte. Die anderen beiden Größen sind von dem Rabatt ausgenommen, sodass ihr den vollen Preis zahlt.

    1407481770 Interspar: iTunes Karten in Österreich verbilligt

    Das iTunes-Karten Guthaben kann dann wie immer im iTunes-, iBooks- oder App Store für virtuelle Software, Musik beziehungsweise Bücher ausgegeben werden.

    Danke an alle Tippgeber.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mit der blipcard-App Postkarten in die Welt verschicken

      
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Jetzt wird es spooky: Nächtlicher arktis.de Filmdreh

    Gestern abend war es mal wieder soweit. Ein neuer Filmdreh stand auf dem Plan. In einem neuen kleinen Arktis Movie wollen wir Euch diesmal ein ganz besonderes Gadget präsentieren, unsere neue LED-Lichtkanone mit der Leuchtkraft von gleich drei Baustrahlern. Dazu ging es in der Dämmerung ab in das finstere Wäldchen gleich nebenan. Wir hatten allerding […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Dichten

    Schreibe Songs oder Gedichte mit Hilfe von integrierten Reim- und Synonymwörterbüchern.

    Verwalte und synchronisiere deine Werke mit Dropbox und deine Einfälle sind überall abrufbar und können nicht verloren gehen.

    Nie war es einfacher zu dichten. Als einzige App im AppStore wirst du hierbei durch Synonyme und Reimwörter unterstützt.

    Dank Dropbox hast du deine Werke stets gesichert und immer aktuell. Nutze also das Gerät, das dir gerade zurVerfügung steht, sei es iPhone, iPad oder Laptop. Fange ein Gedicht auf deinem iPhone an und schreibe es auf deinem iPad zu Ende.

    Hast du einmalig eine Verbindung zu Dropbox hergestellt, kannst du auch offline Dokumente erstellen. Sobald wieder eine Internetverbindung verfügbar ist, geschieht die Synchronisierung automatisch.

    Hier die Features im Überblick:
    - Verwaltung von Ordnern und Dokumenten
    - Synchronisation durch Dropbox
    - Auch Offline nutzbar
    - integrierte Reimbibliothek
    - integrierte Synonymbibliothek
    - E-Mail Versand
    - Suchfunktion
    - Schickes intuitives Design
    - für iPod/iPhone/iPad optimiert
    - keine inApp-Käufe

    Du bist dir nicht sicher, dann probiere doch unsere kostenlosen Apps erst aus:
    - Reim finden
    - Synonyme pur

    Download @
    App Store
    Entwickler: Oliver Kuehne
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Willkommen in der Familie: Beats-Produkte mit eigenem Bereich im Apple Store

    willkommen-beats„Willkommen in der Familie“. Mit diesen Worten wurden die neue Apple-Tochter Beats bereits letzte Woche von Apple USA begrüßt, inzwischen wurde auch die deutsche Apple-Webseite dahingehend aktualisiert und der Willkommensgruß an das Beats-Team auf Deutsch veröffentlicht. Wir freuen uns, dass [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenloses Puzzle “Poison Ive”: Ives Reise durch den Dornenwald

    Von Capoot ist gestern Poison Ive -l14667- erschienen. Das Puzzle-Adventure könnt ihr euch kostenlos herunterladen und es ist völlig werbefrei. Es gibt aber ein paar IAP-Angebote auf freiwilliger Basis, wenn ihr bei einem Level nicht weiterkommt.

    Gerade noch unter einem Apfelbaum geschlafen, als plötzlich ein Schleimvulkan ausbricht. So beginnt für Ive das Abenteuer. Ihr steuert ihn durch die 80 Labyrinth-artigen Level in verschiedenen Umgebungen, indem ihr in die Richtung wischt, in die er laufen soll.

    Ihr könnt so Feld für Feld voranschreiten und das jeweilige Level erkunden. Hinter euch sprießen, wann immer Ive sich bewegt, Dornenranken aus dem Boden. Damit ist ein Rückweg undenkbar. Seid ihr doch mal falsch gegangen, könnt ihr glücklicherweise über einen kleinen, aber sehr hilfreichen Button unten links zurückspulen.
    Poison Ive Puzzle AdventurePoison Ive iPhone iPad
    Eure Aufgaben sind dabei von Level zu Level unterschiedlich. Mal müsst ihr zu einem Zielpunkt gelangen, dann wiederum Blumen aufsammeln, oder ein paar patrouillierende Schleimmonster besiegen, indem ihr sie in eure Dornenranken laufen lasst. Dafür ist dann auch mal der eine oder andere Umweg nötig. Im Laufe des Spiels kommen dann noch Power-Ups dazu, die ebenfalls Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Für Abwechslung ist in den 80 Leveln also gesorgt.

    Grafisch kann das kleine Casual-Game durchaus gefallen, auch der Sound passt – kurzum: das Gesamtpaket ist durchaus stimmig. Und da das Spiel kostenlos ist, kann man bei Poison Ive -l14667- sowieso nichts falsch machen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    blipcard: Lustige Postkarten entwerfen und versenden

    (Anzeige) Sommerzeit ist Urlaubszeit. Mit der kostenlosen App blipcard lassen sich Postkarten auf eine neue Art an Freunde und Familie senden. 

    Erstellt werden auf dem Smartphone originelle und individuelle Postkarten. Möglich macht es der integrierte Editor. Ein Bild Eurer Wahl wird dabei zur Postkarte. Entweder nutzt der User ein Foto aus der iPhone-Bibliothek oder er greift zu eigenen Kreationen aus Instagram oder Facebook. Um das Foto dann noch zu verschönern, wird einer der acht mitgelieferten Filter darübergelegt. Dank verschiedener Layouts lassen sich auch mehrere Bilder als lustige Collage zu einer einzigen Ansichtskarte zusammenfassen.

    blipcard Screen1

    Die mitgelieferten Sticker können schließlich verwendet werden, um witzige Effekte ins Bild zu bringen. Die gewünschte Nachricht wird dann noch schnell getippt und mit einer Wunsch-Schriftart und Farbe verschönert. Die Unterschrift zeichnet man ganz einfach mit dem Finger dazu. Der Empfänger für die Karte kommt entweder aus der Kontaktliste oder der User gibt die Daten per Hand ein.

    blipcard Screen2

    Nachdem der Absender hinzugefügt wurde, kommt noch eine der Smart Stamps hinzu. Dabei handelt es sich um originelle Briefstempel, die den aktuellen Ort zeigen. Sobald das Werk versandbereit ist, lassen sich die Karten bezahlen: 99 Cent kostet der Versand nach Deutschland.  1,49 Euro wird für eine internationale Karte abgerechnet. Die Bezahlung erfolgt bequem per PayPal oder Kreditkarte. Wer blipcard gratis aus dem App Store lädt, wird merken: So viel Spaß hat es noch nie gemacht, Postkarten zu schreiben. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Magic Mouse Replika

    iGadget-Tipp: Magic Mouse Replika ab 32.62 € inkl. Versand (aus USA)

    Günstige Alternative zu Apples Magic Mouse.

    Ebenfalls mit Multi Touch und inklusive USB-Empfänger.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Zweite Beta von OS X 10.9.5 an Entwickler ausgehändigt

    Genau eine Woche nach der ersten Beta von OS X 10.9.5 Mavericks ist nun eine neue Test-Version für Entwickler erschienen. Neben den bereits bekannten Bereichen Grafik, Safari, USB und USB Smart Cards sollen sich Entwickler bei Tests von Build 13F12 auch auf Thunderbolt konzentrieren. Um welche Verbesserungen es sich im Detail handelt, nennt Apple bislang allerdings nicht. Es ist aber davon aus ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht iTunes 11.3.1 & neue Beta für OS X Mavericks 10.9.5

    Heute gibt es gleich zwei Meldungen aus dem Apple-Software-Sektor: Sowohl iTunes als auch Mavericks wurden aktualisiert.

    iTunes 11.3.1

    In der Nacht hat Apple gleich zwei Update ausgegeben. iTunes 11.3.1 können alle Nutzer per Softwareaktualisierung auf dem Mac installieren. In der Updatebeschreibung heißt es, dass das Problem behoben wurde, durch das manche abonnierte Podcasts nicht mit neuen Folgen aktualisiert wurden. Zudem wurde ein Fehler ausgemerzt, bei dem iTunes beim Navigieren durch Podcastfolgen in einer Liste nicht mehr reagierte und den Dienst quittierte.

    Das Update kann kostenlos installiert werden und steht für alle Mavericks-Nutzer im Mac App Store zum Download bereit.

    Zudem hat Apple eine weitere Beta-Version für OS X Mavericks 10.9.5 ausgegeben. Registrierte Entwickler können den Build mit der Nummer 13F12 aus dem Developer Center herunterladen und ausführlich testen – optional ist auch das einfache Aktualisieren per Mac App Store möglich, insofern ihr schon eine vorherige Beta installiert hattet.

    Eine Beschreibung der Änderungen gibt es hier nicht, allerdings können wir davon ausgehen, dass einige Fehler behoben wurde und es Verbesserungen für USB, Grafiken, Safari und Thunderbolt geben könnte, da Apple die Entwickler bittet, den Fokus genau auf diese Komponenten zu werfen.

    Der Artikel Apple veröffentlicht iTunes 11.3.1 & neue Beta für OS X Mavericks 10.9.5 erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kurz vor dem iPhone 6 und iOS 8: Apple kann Marktanteil in den USA steigern

    Nach einer Statistik von comScore überrascht Apple mit einem stärkeren Marktanteil in den USA. Lag der Anteil im ersten Quartal 2014 noch bei 41,4 Prozent, stieg er im zweiten Quartal auf 42,1 Prozent. Hauptkonkurrent Samsung konnte ebenfalls zulegen, von 27,0 auf 28,6 Prozent der Marktanteile.

    comscore070814_1

    LG, Motorola und LTC sind die Verlierer dieser Zuwächse: LG büßte 0,3 Prozent ein und erreichte 6,4 Prozent, Motorola verlor 0,5 Prozent und steht mit 5,9 Prozent auf dem vierten Platz, gefolgt von HTC mit 4,8 Prozent Marktanteilen, was einem Minus von 0,6 Prozent entspricht.

    Vor dem Hintergrund neuer Modelle bei der Konkurrenz, wie beispielsweise des Samsung S5, das im April eingeführt wurde, sowie der Tatsache, dass die letzte Markteinführung eines Apple-Smartphones, bzw. zweier Modelle, nun schon ein Dreivierteljahr zurückliegt, überrascht der Aufwärtstrend für Cupertino die Analysten. Blick man auf die Marktanteile der Betriebssysteme so konnte sich Apple um 0,7 Prozent im Vergleich zum davorliegenden Quartal steigern, Android gab 0,4 Punkte ab.

    comscore070814_2

    Der Grund für Apples Zuwächse mag in der Schwäche der Konkurrenten zu finden sein. Trotz Samsungs Gewinnen konnte sich das Samsung Galaxy S5 am Markt nicht so recht bewähren, zumindest nicht so, wie allgemein und vor allem von Samsung erwartet wurde. Das HTC One M8 schnitt dem gegenüber noch schlechter ab.

    Vielleicht wird das Galaxy Note 4 Samsung aus der Misere ziehen. Das High-End-Gerät wird für den 3. September erwartetnur wenige Tage vor Apples Enthüllung des neuen iPhone 6.

    Die Erfahrungen der vergangenen Jahre lehren eigentlich, dass sich beide Geräte, Apples Smartphone und das größere Samsung-Phablet, gegenseitig kaum Konkurrenz machen. Doch mit dem iPhone in neuen Displaygrößen rückt Apple dem Samsung-Phablet definitiv näher. Das 5,5 Zoll große iPhone könnte insofern einige Phablet-Nutzer auf die Seite Apples ziehen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6: Neue Fotos zeigen weitere Details der Rückschale

    iphone-6-teile-headerDie auf den Umbau von iPhones und iPads spezialisierten russischen Designer Feld & Volk haben ein paar neue Fotos von Bauteilen veröffentlicht, die der kommenden iPhone-Generation 6 zugeschrieben werden. Aus der gleichen Quelle stammt bereits ein Schwung Bilder und Videos, die vor vier Wochen veröffentlicht wurden. Auf den neuen Fotos sind [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    50% off MacJournal

    MacJournal is the world’s most popular journaling software for the Mac. MacJournal 6 adds a calendar mode that show entries from any journal, geolocation, word count, and progress tracking, as well as additional blogging support. A Timeline mode has been added to give the journaler the ability to see their writing activity in chronological order. MacJournal 6 even introduces a feature for creating books from journals specially formatted for publishing. Add any kind of content, not just text.” Purchase for $19.95 (normally $40) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES August 16th
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    1Password: Passwort-Manager für iOS & OS X im Preis gesenkt

    Wer seine Passwörter zentral verwalten möchte, sollte einen Blick auf das reduzierte 1Password werfen.

    1Password iPad 2Der wohl umfangreichste und beste Passwort-Manager 1Password wird gerade reduziert angeboten. Schon seit einigen Tagen kann die Version für iPhone und iPad (App Store-Link) für nur 8,99 Euro statt für 15,99 Euro erworben werden, jetzt wurde der Preis der Mac-Version (Mac Store-Link) auch von 44,99 Euro auf 30,99 Euro gesenkt.

    1Password für iOS wurde erst im April aktualisiert und mit einem neuen Design ausgestattet. Sämtliche Grafiken und Icons wurde dem Apple-Stil angepasst – außerdem haben die Entwickler schon jetzt versprochen, das Update für iOS 8 kostenlos allen Käufern zur Verfügung zu stellen. Doch was genau kann 1Password eigentlich?

    Mit 1Password könnt ihr mehrere Passwort-Tresore anlegen und sie einfach mit dem Mac synchronisieren. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man das iOS-Gerät gemeinsam mit mehreren Personen nutzt, was ja zum Beispiel beim iPad in Familien durchaus üblich ist. Die Daten können dabei sogar über mehrere Dropbox-Accounts hinweg synchronisiert werden – das kann bei mehreren Nutzern ja durchaus erforderlich sein. Man kann einzelne Einträge sogar per AirDrop mit anderen iOS-Geräten teilen.

    Aber warum sollte man sich 1Password zulegen, wenn man doch schon den iCloud-Schlüsselbund auf dem Mac und auf iOS nutzt? 1Password funktioniert auch auf Macs ohne Mac OS X Mavericks, es ist auch für Windows erhältlich und es kann problemlos mit mehreren Benutzern verwendet werden. Der Nachteil: 1Password ist nicht so stark in iOS 7 integriert, hier arbeitet man mit einem integrierten Browser oder der Zwischenablage.

    Der Artikel 1Password: Passwort-Manager für iOS & OS X im Preis gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    IBAN reader

    Beim Online-Banking nie wieder IBANs abtippen müssen und Rechnungen mit Überweisungsträgern schnell und einfach bezahlen – das macht der kostenlose IBANreader endlich möglich! 100% Cloud-frei!
    Mit dem IBANreader für iPhone scannst Du die IBAN sekundenschnell und schickst sie über eine gesicherte Bluetooth-Verbindung an Deinen Mac-Client. Dort kopierst Du sie in das passende Formularfeld Deiner Banking-Software – fertig. Schon hast Du durchschnittlich 45 Sekunden Lebenszeit für schönere Dinge eingespart.

    IBAN mit dem IBANreader für iPhone abfotografieren
    Der IBANreader erkennt sekundenschnell die fotografierte Nummer und gibt sie im Textformat aus
    Die angezeigte Nummer einfach mit Bluetooth an Deinen Mac-Client senden – eine 256 Bit-verschlüsselte Verbindung baut sich über Bluetooth LE blitzschnell automatisch auf, ein Koppeln der Geräte ist nicht notwendig
    Per Copy & Paste in das Überweisungsformular eintragen – fertig!

    Sicher, weil keine Internetverbindung benötigt wird – funktioniert auf dem iPhone auch im Flugmodus
    Kostenlos und komplett werbefrei
    Funktioniert mit allen maschinengeschriebenen IBANs unabhängig vom Format der Vorlag
    Zuverlässige Fehlerkontrolle während des Scan-Prozesses über die Validierung der Prüfsumme
    Auflistung aller bisher gescannten IBANs für die nochmalige Verwendung.

    Download @
    Mac App Store
    Entwickler: appjigger GmbH
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Haltestelle – Dein Fahrplan für Bus & Bahn

    Haltestelle hilft dir alle öffentlichen Verkehrsmittel in deiner Umgebung zu finden und deren aktuellen Abfahrtszeiten anzuzeigen. Somit weißt du sofort wo, wann, was fährt.

    Das neue iOS7 Design und die übersichtliche Darstellung helfen dir nie wieder den Bus oder die Bahn zu verpassen.

    Funktionen
    • Übersichtliche Anzeige aller Abfahrtszeiten einer Haltestelle
    • Anzeige des Fahrtverlaufes einer Linie
    • Anzeige aller Haltestellen innerhalb des ausgewählten Umkreises
    • Innovative Suche nach einer bestimmten Haltestelle
    • Haltestellen können als Favoriten festgelegt werden
    • Verändern der Abfahrtszeit
    • Bestimmte Linien einer Haltestelle können ausgeblendet werden
    • Auswahl der Verkehrsmittel, welche berücksichtigt werden sollen

    Haltestelle unterstützt folgende öffentliche Verkehrsmittel
    • Bus
    • Bahn (ICE,IC/EC,IR,RE/RB)
    • S-Bahn
    • U-Bahn
    • Straßenbahn
    • Fähren

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    “Why Does It Spin?” eine Woche nach Release schon kostenlos

    Jetzt heißt es schnell sein: das erst vor einer Woche im AppStore erschienene Why Does It Spin -l14620- vom deutschen Indie-Entwickler Incodra gibt es aktuell bereits kostenlos. Ihr könnt die bisher angefallenen 2,99€ also komplett sparen.

    Da wir nicht wissen, wie lange das Angebot noch genau gültig bleibt, solltet ihr aber auf jeden Fall schnell zuschlagen, wenn ihr Interesse an dem Geschicklichkeitsspiel habt. Weitere Infos zum Gameplay, bei dem ihr ein ständig rotierendes Raumschiff durch enge Labyrinthe steuern müsst, erfahrt ihr in unserer App-Vorstellung.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kommt Siri jetzt auf den Heimreichner

    Siri-für-OS-X-Patent-2

    Apple hat sich auch unter OS X Yosemite nicht dazu geäußert, ob Siri auf dem Mac erscheinen wird oder nicht. Viele haben die Hoffnung auf ein baldiges Auftauchen des Assistenten schon fast aufgegeben. Nun ist aber ein Patent aufgetaucht, welches eine komplett andere Sprache spricht. Das Patent beschreibt sehr ausführlich die Verwendung von Siri auf dem Desktop und das könnte das erste Anzeichen dafür sein, dass Apple irgendwann auch hier mit der Entwicklung beginnt.

    Vielleicht in einem Jahr
    Man ist sich nicht sicher, ob die Patente wirklich dafür genutzt werden einen Sprachassistenten auf dem Mac zu bringen. Falls doch verstreicht nun sicherlich noch etwas Zeit und wir können bei der WWDC 2015 möglicherweise mit einer ersten Umsetzung rechnen. Der Sprachassistent soll laut Patent genau gleich wie auf dem Smartphone funktionieren und alle möglichen Funktionen unterstützen. Beispielsweise könnte man dann den Mac mittels Sprachbefehl sperren.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6: Neue Lautstärke-Tasten und eingebautes Apple Logo

    In der Nacht aufgekommene Fotos, die MacRumors auf seiner Webseite veröffentlichte und vom russischen Hersteller Feld&Volk stammen, lassen ein paar neue Informationen über die kommenden iPhone-Modelle da, über die man zumindest spekulieren kann.

    So soll das iPhone 6 zunächst die bereits für das nächste iPad erwarteten, nach innen gedrückten Lautstärkeregler mitführen, die gleichzeitig auch in die Länge wachsen würden. Beides soll das versehentliche Drücken der Knöpfe verhindern. Platz für einen Seitenschalter ist hier weiterhin vorgesehen.

    1407476619 iPhone 6: Neue Lautstärke Tasten und eingebautes Apple Logo

    Zudem könnte Apple das iPhone 6 mit einem direkt in das Gehäuse eingelassenen Firmenlogo ausstatten. Bislang ist dieses nur aufpoliert. Laut Feld&Volk soll das Logo aus “einem kratzfesten Material” bestehen, wie zum Beispiel Liquidmetall.

    1407476638 iPhone 6: Neue Lautstärke Tasten und eingebautes Apple Logo

    Als designtechnisch ungeschickte Maßnahmen würden wir eine solch leicht hervorstechende Kamera betrachten, wie sie bereits im aktuellen iPod Touch verbaut ist. Durch die Dünne des Gerätes würde die Linse nur noch durch einen außen angebrachten Kameraring beschützt werden.

    1407476658 iPhone 6: Neue Lautstärke Tasten und eingebautes Apple Logo

    Aufgrund der Tatsache, dass bereits zahlreiche Dummys mit einer derartigen Bauweise im Netz herumfliegen und die Bauteile mitunter gut nachgestellt werden können, müsst ihr die oben gezeigten Fotos nicht für bare Münze nehmen. Als durchaus interessant behalten wir zumindest die ersten beiden Spekulationen im Kopf…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple reduziert 20 Produktiv-Apps für iOS

    Bevor es heute Abend in die regulären AppStore Perlen der Woche geht, noch schnell ein Blick in den AppStore, wo Apple erneut mit einer interessanten Aktion aufwartet. Dort findet man nämlich aktuell unter dem Motto "Apps für mehr Produktivität" 20 handverlesene Apps, die für einen kurzen Zeitraum im Preis gesenkt wurden. Die Preissenkungen sind dabei teilweise dramatisch. So kostet beispielsweise Writer Pro normalerweise satte € 20,-, wird im Rahmen der Aktion aber derzeit für € 4,49 verscherbelt. Es lohnt sich also in jedem Fall, einmal einen Blick in die Liste zu werfen, ob eventuell für den einen oder anderen etwas dabei ist. Ganz unten gibt es auch noch einmal die komplette Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    4,5-Sterne-Plattformer “Swordigo” mal wieder für lau laden

    Nach längerer Zeit bietet Touch Foo seinen grandioses Plattform-Adventure Swordigo -l10852- mal wieder für lau im AppStore an. Damit könnt ihr die zuletzt angefallenen 2,69€ komplett sparen.

    Swordigo iPhone iPad kostenlosSolltet ihr den Download bisher noch nicht getätigt haben, können wir diesen zweifelsohne empfehlen. Im AppStore gibt es bei fast 4000 Bewertungen herausragende 4,5 Sterne und auch uns hat das Spiel, wie ihr in unserem Review erfahrt, super gefallen. Ein grandioser Genre-Mix, der durch tollen Sound, eine eingängige Steuerung und stundenlangen Spielspaß zu bestechen weiß. Wer früher auf das klassische 2D-Zelda stand, der wird an diesem Titel seine wahre Freude haben!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Der DCB wird 200 Folgen alt – Daily Coffee Break Podcast

    Es ist doch immer wieder schön zu lesen wenn Podcaster Jubiläum feiern dürfen. Ein solches darf heute der Florian Krakau im Internet wohl besser bekannt unter dem Namen @dotdean.

    200. Folge DCB Podcast

    Aktuell in der dritten Staffel bin ich noch etwas am einpendeln, dass ich den DCB wieder in meinen täglichen Workflow integrieren kann. Hier macht der Florian es mir nicht gerade einfach, da die folgen in den letzten beiden Wochen doch immer etwas später gekommen sind. Aber das schöne am Podcast hören ist ja dass man es dann hören kann, wenn man die Lust verspürt.

    Die täglich betreute digitale Kaffeetasse bringt euch Themen aus der digitalen Welt mit viel Atmosphäre. Themen wie Social Media, Gadgets und Technikneuheiten findet ihr darin genauso wie die immer wieder interessante «Tool-Time».

    Gratulation vom #GeekTalk

    Wir Podcaster müssen zusammenhalten und deshalb haben natürlich auch wir vom #GeekTalk Podcast dem Florian gratuliert:

    Links zum DCB

    Hier findet ihr einige Links um den DCB zu verfolgen:

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes 11.3.1 behebt Podcast-Fehler

    itunes-headerApple hat iTunes in Version 11.3.1 für Mac und Windows veröffentlicht. Das Update korrigiert zwei Fehler im Zusammenhang mit Podcast-Abonnements. Zum einen soll es nach der Aktualisierung nicht mehr vorkommen, dass abonnierte Podcast mit neuen Folgen nicht mehr aktualisiert werden. Zudem wurde ein Problem behoben, [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    99 Challenges: Minimalistisches Sucht-Game mit 99 Leveln und tausenden GAME OVERs

    Manchmal gibt es sie, diese Games, die man „mal eben“ zwischendurch zocken kann. Seit Flappy Bird hat mich nichts mehr so amüsiert und frustriert wie 99 Challenges.

    99 Challenges99 Challenges (App Store-Link) steht als Universal-App im deutschen App Store bereit und lässt sich dort kostenlos herunterladen. Per einmaligen In-App-Kauf von kleinen 89 Cent können dauerhaft die ab und an eingeblendeten Werbebanner im Spiel deaktiviert werden. Auch Apple führt 99 Challenges derzeit in der Rubrik „Die besten neuen Spiele auf“. Grund genug also, sich das knapp 27 MB große Spielchen einmal genauer anzusehen.

    Allerdings: Viel zu sehen gibt es in 99 Challenges eigentlich gar nicht. Der Startscreen der App ist gleichzeitig auch das Game-Szenario. Auf verschiedenen Stufen angeordnet, versucht der Spieler, einen kleinen Ninja durch simples Antippen des Screens über Hindernisse hüpfen zu lassen. Ist eine Stufe bewältigt, geht das Spiel durch den automatisch laufenden Charakter eine Ebene darunter weiter. 

    So warten zunächst einfache Quadrate auf den Gamer, kleine Spikes oder auch hin- und herwandernde Figuren, die um keinen Preis berührt werden dürfen. Spezielle Ebenen machen es zudem möglich, durch einen Sprung an der Decke zu laufen und die Erdanziehungskraft außer Gefecht zu setzen. Für jede absolvierte Ebene steigt der Highscore um einen Punkt – maximal gibt es 99 zu erreichen.

    Ich habe bisher 12 Stufen hinter mich gebracht und bestimmt schon so einige hunderte Tode des Protagonisten hinnehmen müssen. In 99 Challenges ist nicht nur eine Blitzreaktion, sondern auch eine schnelle Auffassungsgabe und Koordination gefragt. Es kann sein, dass man 30 Mal an einem Hindernis scheitert – so heißt es, die Stufe nochmal und nochmal zu versuchen, bis auch diese Ebene geschafft ist. Bedingt durch die schnelle Wiederaufnahme des Spiels entsteht so eher als einem lieb ist der bekannte „Eine-Runde-spiel-ich-noch“-Modus, der dafür sorgt, dass man 99 Challenges nicht so schnell aus der Hand legen kann.

    Eine Anbindung an das Game Center von Apple zeigt, dass das Spiel wirklich anspruchsvoll ist – von derzeit knapp 900 Nutzern liege ich mit meinen 12 Ebenen etwa auf dem 400. Rang. Wir sind gespannt, wie schnell ihr euch in die Highscore-Listen vorarbeiten könnt. Teilt uns doch eure Bestleistungen in den Kommentaren mit, vielleicht sogar mit Beweisbild.

    Der Artikel 99 Challenges: Minimalistisches Sucht-Game mit 99 Leveln und tausenden GAME OVERs erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Beats-Produkte als eigene Zubehör-Kategorie im Apple Online Store

    Am Donnerstag Morgen wurde der Apple Online Store überarbeitet. Apple hat danach keine neuen Produkte veröffentlicht, sondern den Store um eine Zubehör-Kategorie ergänzt: neue gibt es eine eigene Rubrik «Beats by Dr. Dre». Dies ist das erste sichtbare Zeichen für die vollzogene Übernahme von Beats.

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gott spielen: “Godus” von Peter Molyneux weltweit im AppStore erschienen

    Nachdem das Spiel vor einigen Monaten bereits im Soft-Launch war, ist Peter Molyneuxs Godus -l13992- am gestrigen Nachmittag nun auch offiziell weltweit in die AppStore gekommen. Das Gameplay des von DeNA veröffentlichten Gratis-Downloads ist zwar grundlegend ein Aufbauspiel, unterscheidet sich aber doch von seinen zahllosen F2P-Genrekollegen.

    In Godus -l13992- darfst du Gott spielen und Menschen als Inspiration für große Taten dienen. Für den Einstieg in dieses mächtige Amt dienen erst einmal ein paar Fingerübungen, um dich mit der Steuerung vertraut zu machen. Durch das Umformen von Land rettest du zwei Menschen, die zu ertrinken drohen. Aus Dankbarkeit nehmen sie dich als ihren Gott an.

    Von nun an begleitest du sie ihres Weges auf der Suche nach einem geeigneten Fleckchen Erde für eine Siedlung. Dabei greifst du ihnen ständig unter die Arme, um steile Felswände zu ebnen und unpassierbare Pfade passierbar zu machen.
    Godus iPhone iPadGodus Release iOS
    Nachdem sie nach einem elendig langen Fußmarsch endlich einen schönen Platz gefunden haben, bauen sie schnell eine Behausung, da bereits die Nacht hereinbricht. Und da im Dunkeln bekanntermaßen gut Munkeln ist, vermehrt sich dein kleines Völkchen schnell und benötigt neue Unterkünfte. Damit für diese auch genug Platz ist, lässt du wieder deinen mächtigen Zeigefinger sprechen und schaffst kurzerhand Platz für neue Bauplätze.

    Durch das Wachsen der Bevölkerung erlernst du auch neue Fähigkeiten und schaltest neue Unterkünfte und andere Dinge frei, mit denen du die neu gegründete Siedlung stetig weiter wachsen lassen kannst. So baust du deinen stetig mehr werdenden Anhängern Stück für Stück ein immer größeres Zuhause, begonnen in der Urzeit und endend in der Moderne. Für einen schnelleren Fortschritt gibt es natürlich eine IAP-Währung, deren Investition aber rein freiwillig ist.

    Godus -l13992- ist anders – das wird einem schnell klar. Da der Download kostenlos ist, kann jeder, dessen Interesse wir nun am “Gott spielen” geweckt haben, dem Titel eine unverbindliche Chance geben…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple gibt zweite Beta von OS X 10.9.5 frei

    Mac OS X Mavericks 10.9

    Nachdem man gestern am späten Abend ein Update für iTunes ausrollte, publizierte der kalifornische Konzern ebenso die zweite Betaversion von OS X 10.9.5.

    beta 10.9.5

    Zu den Neuerungen gehören diverse Fehlerbehebungen sowie Stabilitätsverbesserungen. Apple selbst bittet die Entwicklergemeinde ein Auge auf die Bereiche USB, USB Smart Cards, Graphics, Safari und Thunderbolt zu werfen.

    Installieren könnt ihr die Vorabversion wie gehabt aus dem Developer Center, das Update ist mit der Build-Nummer 13F12 versehen.

    Gleichzeitig läuft auch der öffentliche Beta-Test zum in Herbst erwartetem Betriebssystem OS X Yosemite.

    Der Beitrag Apple gibt zweite Beta von OS X 10.9.5 frei erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App Store-Aktion – Apple rabattiert 20 produktive Apps

    Regelmäßige AppSalat-Leser werden einige der unten stehenden Rabatt womöglich bereits kennen. Apple hat eine neue Promo-Seite im App Store ins Leben gerufen, die aktuell 20 reduzierte iOS-Apps aus dem Bereich der Produktivität auflistet. Der Konzern gibt an, dass der Rabatt nur “für kurze Zeit” gelte. Wie lange dies ist, weiß man aber nicht. Jedenfalls lohnt es sich schnell zuzuschlagen. Die Seite im App Store ist hier abrufbar; unten haben wir die Rabatte aber auch nochmal mit einer Erklärung gelistet.

    1407474398 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps

    Clear sollte bekannt sein. Die Anwendung ermöglicht es euch, ToDos schnell in Listen anzulegen und mit Fälligkeitsdaten zu versehen.

    Notability erlaubt das Anlegen von handgeschriebenen oder Textnotizen.

    mzl.hfswwsil.128x128 75 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps Notability
    Preis: 1,79 €

    Mindnode ist ein Programm zum Erstellen von komplexen Mind Maps (Gedankennetzen).

    mzl.ewvhyztz.128x128 75 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps MindNode
    Preis: 4,49 €

    Scanner Pro lässt euch Dokumente über die Fotokamera einscannen.

    mzl.tojavplx.128x128 75 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps Scanner Pro by Readdle
    Preis: 2,69 €

    Fantastical 2 ist ein Kalender für iPhone mit intuitiver Bedienung und natürlicher Spracheingabe.

    Launch Center Pro bietet Shortcuts für alles mögliche in iOS.

    mzl.pokvwdcq.128x128 75 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps Launch Center Pro
    Preis: 1,79 €

    Boxer ist ein nett gestalteter eMail Klient.

    Prizmo ermöglicht euch das Einscannen von Dokumenten und Erkennen von Texten.

    Tydlig ist ein neuartiger Taschenrechner, der Werte verbinden kann.

    iTranslate Voice übersetzt gesprochene Inhalte und gibt sie wieder sprachlich aus.

    Writer Pro ist ein Textprogramm mit Mark Down, Syntax-Highlights und einem gutem Design

    Grafio erlaubt das erstellen von MindMaps, Diagrammen und anderen Zeichnungen.

    mzl.eijjciva.128x128 75 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps Grafio - Diagrams & ideas
    Preis: 3,99 €

    PDF Expert ist ein unersetzlichen Management- und Bearbeitungs-Tool für Dokumente.

    PCalc ist ein wissenschaftlicher Taschenrechner für iOS.

    Gneo erlaubt das Anlegen von Aufgaben nach Priorität.

    mzl.ndlpiutx.128x128 75 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps Gneo
    Preis: 3,99 €

    Due ist eine simple "fällig am" ToDo App.

    mzl.avwecjkw.128x128 75 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps Due — Erinnerungen + Timer
    Preis: 1,79 €

    Todo bietet eine einfache und gut gestaltete Aufgabenliste.

    TextGrabber erkennt Text von Dokumenten.

    Mit MobileFamily Tree könnt ihr euren Familienstammbaum anlegen.

    mzl.ejrjilqn.128x128 75 App Store Aktion Apple rabattiert 20 produktive Apps MobileFamilyTree 7
    Preis: 5,99 €

    Scanbot ist ein leistungsstarker PDF und QR-Code Scanner.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Documents To Go Free® – Anzeigen und Bearbeiten von Microsoft Office-Dateien (Word, Excel, PowerPoint)

    Ortsunabhängig arbeiten: Anzeigen, Bearbeiten und Erstellen von Microsoft® Office-Dateien (Word, Excel, PowerPoint) und Anzeigen von Adobe® PDF-Dateien auf Ihrem iOS-Gerät.

    Documents To Go® Free bietet kostenlos führende Funktionen zur Anzeige und Bearbeitung von Dokumenten. Optionen für die Verbindung mit verschiedenen Cloud-Speicherkonten, die Desktop-Dateisynchronisierung und das Öffnen passwortgeschützter Dateien sind über In-App-Käufe erhältlich.

    DATAVIZ®: IHR VORTEIL
    • DataViz wurde 1984 gegründet und entwickelt branchenführende mobile Office- und Produktivitätslösungen für iOS, Mac und andere Plattformen.
    • Durch InTact Technology™ wird das ursprüngliche Dokumentenformat bearbeiteter Dateien beibehalten.
    • Der technische Support wird per E-Mail von Mitarbeitern aus unserem Büro sowie über die robuste Wissensdatenbank auf DataViz.com bereitgestellt.

    FUNKTIONEN DER STANDARDVERSION:
    • Ein einziger Download umfasst sowohl die iPad- als auch die iPhone-Version.
    • Anzeigen, Bearbeiten und Erstellen von MS Office-Dateien (97–2013).
    • Anzeigen von PDF-, iWork-, Text- und RTF-Dateien.
    • Senden und Empfangen von E-Mail-Anhängen in allen unterstützten Formaten mit der integrierten E-Mail-App.
    • Öffnen und Bearbeiten von Dateien aus Drittanwendungen, die die iOS-Funktion „Öffnen in“ unterstützen, in Docs To Go.
    • Dateisortierung (nach Namen, Änderungsdatum, Größe usw.).
    • Unterstützung für iTunes File Sharing über USB-Kabel zum manuellen Verschieben von Dateien.

    FUNKTIONEN VON WORD TO GO:
    • Textformatierung: Schriftart, -grad und -farbe, Fett- und Kursivdruck, Unterstreichen und Hervorheben
    • Originalgetreue Anzeige eingebetteter Grafiken, Tabellen, Kommentare, Fußnoten/Endnoten, Textfelder, Inhaltsverzeichnisse und Hyperlinks
    • Ändern der Absatzausrichtung
    • Bearbeiten und/oder Einfügen von Aufzählungszeichen und Nummerierungen
    • Mehrfaches Rückgängigmachen/Wiederherstellen
    • Suchen und Ersetzen
    • Zählen von Wörtern

    FUNKTIONEN VON SHEET TO GO:
    • Anzeigen von Diagrammen und Bildern
    • Fixieren von Fenstern
    • Sortieren
    • Umfangreiche Formatierungsoptionen für Zellen und Zahlen, darunter Schriftart, -grad, -farbe, Ausrichtung, Füllung, Hervorhebung, Kategorie und Dezimalstelle
    • 111 unterstützte Funktionen
    • Einfügen, Löschen, Anpassen, Ein- und Ausblenden von Spalten und Zeilen
    • Umbenennen, Einfügen und Löschen von Arbeitsblättern
    • Mehrfaches Rückgängigmachen/Wiederherstellen
    • Suchen/Weitersuchen

    FUNKTIONEN VON SLIDESHOW TO GO:
    • PowerPoint-Bearbeitung direkt auf der Folie: Bearbeiten Sie die Inhalte und die Formatierung direkt auf der Folie statt in einer separaten Entwurfsansicht.
    • Sortieren/Anzeigen von Miniaturansichten
    • Originalgetreue PowerPoint-Ansicht für Diagramme, MS Office SmartArt und vieles mehr
    • Anzeigen/Bearbeiten/Hinzufügen von Notizen
    • Sortieren von Folien
    • Neuordnen von Aufzählungspunkten
    • Öffnen passwortgeschützter PowerPoint-Dateien (97–2013)

    FUNKTIONEN VON PDF TO GO:
    • Auf- und Zuziehen per Touch zur Anpassung von PDF-Dateien an die Seitenhöhe und -breite
    • Öffnen passwortgeschützter PDF-Dateien

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aktuelle Fotos vermeintlicher Bauteile des iPhone 6

    Es ist nicht weiter ungewöhnlich, dass vor einem anstehenden Apple Event verstärkt neue Fotos von vermeintlichen Bauteilen für die erwarteten Geräte auftauchen. So ist es in diesem Jahr natürlich auch beim iPhone 6. Nun sind es erneut die Kollegen des russischen Herstellers von luxoriös überarbeiteten iPhones Feld & Volk, die neue Bilder in den Ring werfen, die von MacRumors veröffentlicht wurden. Darauf zu sehen sind erstmals leicht nach innen versetzte Lautstärkeknöpfe, die auch schon für die zweite Generation des iPad Air gehandelt wurden. Hierdurch sollen das seitliche Profil des Geräts ebener und versehentliche Lautstärkeänderungen ausgeschlossen sein.

    Ein weiteres Foto zeigt das wohl erstmals seit dem ersten iPhone aus einem eigenen Bauteil bestehende Apple-Logo. Seither hatte Apple dies auf die Rückseite aufgedruckt oder aufpoliert. Gerüchtehalber soll das Logo aus einem besonders kratzfesten Material bestehen, so dass Feld & Volk spekulieren, dass Apple hier Liquidmetal zum Einsatz bringen könnte.

    Bereits vor einiger Zeit wurde auf Basis von Schemazeichnungen spekuliert, dass die 5,5"-Variante des iPhone 6 über eine leicht hervorstehende Kamera verfügen könnte, wie man sie vom aktuellen iPod touch kennt. Passend hierzu präsentieren Feld & Volk nun einen Kameraring, der offenbar exakt zu diesem Gerücht passt, auch wenn ich persönlich dies designtechnisch für eine ziemliche Katastrophe halten würde.

    Gerüchtehalber wird Apple seine beiden diesjährigen iPhones auf einem Event am 09. September präsentieren. Die Einladungen hierzu dürften dann ca. eine Woche vorher verschickt werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ABC News: Inhalte auf AppleTV deutlich erfolgreicher

    abc_news1

    Wenn man sich zwei Jahre zurück erinnert und die AppleTV Möglichkeiten und Inhalte von damals mit heute vergleicht, dann hat sich bereits einiges getan. Apples Hobby wurde nach und nach aufgebohrt und mit neuen Inhalten versorgt. Während Anwender in den USA bereits auf etliche TV-Kanäle über AppleTV zugreifen können, sind es in Deutschland 10 Kanäle (u.a. Watchever, Red Bull TV, NBA und NHL), die Apple zu den eigenen Apps anbietet. Nichtsdestotrotz ist sowohl in den USA als auch in Deutschland reichlich Luft nach oben. Sky Deutschland ist beispielsweise ein Kandidat, den wir uns auf heimischen AppleTV wünschen.

    Im Juni haben ABC und Apple „ABC News“ als neuen TV-Kanal über AppleTV in den USA bereit gestellt. Nun hat der TV-Sender ein paar interessante Statistiken zur AppleTV Präsenz veröffentlicht. Demnach wird ABC News 50 Prozent häufiger auf AppleTV genutzt, als auf dem Computer und mobilen Endgeräten zusammen. Zudem verbringen AppleTV-Anwender 65 Prozent mehr Zeit vor ABC News als Anwender am Computer und mobilen Endgeräten.

    abc_news2

    Live-Inhalte entsprechen 20 Prozent aller ABC News Abrufe. Die AppleTV-Nutzung, wie sollte es anders sein, ist besonders intensiv zur sogenannten Primetime. Diese ist um 21h Ortszeit an der US-Ostküste. Besonders beliebt sind Nachrichten aus San Francisco, Los Angeles und New York. Gleichzeitig gab ABC News die Einbindung drei neuer Lokalsender (KOAT, WCVB, KITV) innerhalb der AppleTV Applikation bekannt. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6: Neue Fotos der angeblichen Rückschale

    Kurz vor dem iPhone-6-Event tauchen neue Fotos der Rückschale des mutmaßlichen iPhone 6 auf.

    Die Bilder, von der Luxus-Schmiede Feld & Volk veröffentlicht, zeigen unter anderem eine leicht veränderte und vertiefte Bauweise der Lautstärke-Buttons. Auch ein kratzfestes Apple-Logo soll angeblich verbaut sein, es soll starke Ähnlichkeit mit dem Logo des Original iPhones aus 2007 haben.

    feldvolk.com iPhone 6 Geruecht

    Außerdem tauchen auf: ein Kamera-Ring und ein lange Kabel-Komponente, die aber deutlich zu lang für ein iPhone zu sein scheint. Am 9. September könnte Apple zum iPhone Event laden, bis dahin dürft Ihr spekulieren, ob das nächste oder die nächsten iPhones wirklich so aussehen. Mehr Arbeiten von Feld & Volk gibt es hier. Und bei Macrumors findet sich die gesamte Galerie der Rückschale.

    Wie gefällt Euch dieses “iPhone 6″?

    Feldvolk.com iPhone 6 rueckschale

    Anzeige
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    VPN Unlimited Premium Plan: 3 Years Of Hacker Protection & More for $19

    Safeguard Your Online Activity & Access Territory-Restricted Websites – Even Works On Your Mobile Devices
    Expires November 06, 2014 23:59 PST
    Buy now and get 70% off

    KEEP HACKERS AT BAY

    Need access to otherwise restricted web content? Don’t trust your WiFi connection? Need to ensure online security? You need VPN Unlimited. What is VPN, you ask? Virtual Private Network (VPN) is a technology which allows you to connect to any website anytime you have internet access (corporate networks, public or hotel WiFi, etc). All data sent through VPN is encrypted, which means your information is hidden from hackers or identity thieves.

    WHY YOU'LL LOVE IT

    With this 3-Year Plan of VPN Unlimited, you'll surf the web worry-free – unblock restricted web content, protect your WiFi connection on public networks, secure your online activity, and bypass some ISP restrictions, possibly even increasing your regular Internet speed.

    TOP FEATURES

    VPN Unlimited – 3-Year Premium Plan
      Secure Public WiFi Connection - No matter where you are or what network you're using, when you connect to VPN Unlimited server, your data and activities are 100% safe Protect Online Activities - Hackers are no longer a problem because your internet activity and all data remains hidden and encrypted Unlimited Traffic Bandwidth - VPN Unlimited doesn't limit your traffic bandwidth, so there's no need to worry about your data usage Unlimited Connection Speed - VPN Unlimited provides you with a high-speed connection Connect to Territory-Restricted Web Resources - Connect to a VPN Unlimited server in the country of your choice and get access to all local web sites, meaning you can be in China and access US websites no problem Select the server in the country you want - VPN Unlimited provides a growing selection of servers in the most popular countries with the most demanded web resources Prevent Interceptions of Data - Encrypts your data right on your electronic device, using the powerful encrypting algorithms Access VPN Service From Any Device - Pay once and use VPN Unlimited on apps for iPhone, iPod and iPad as well as Macs, PCs, and even Linux

    FAQ

    If you have more questions about this amazing VPN service, CLICK HERE.

    WHAT YOU'LL NEED

      Mac, PC, or Linux OS iOS and Android apps also available

    LICENSE DETAILS

      How many computers can you activate software with? - ANY 5 devices, not only computers, but any supported devices When does license need to be redeemed by? - Right after an account registration Does it include updates? - Yes, the license covers all future updates, but it can be updated on VPN Unlimited's website without a preliminary notification
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Minensuchboot

    Ziel des Spiels ist es, ein abstraktes Minenfeld zu räumen, ohne dass eine Mine detoniert.
    Wenn ein Quadrat mit einer Mine aufgedeckt wird, verliert der Spieler das Spiel.
    Andernfalls wird eine Ziffer im Quadrat aufgedeckt, die die Anzahl der angrenzenden Feldern anzeigt, die Minen enthalten.

    Viele Einstellungen:
    - für Tablets und Handys
    - Autosave
    - Statistiken
    - Einfach, Normal, Schwer, Alptraum Modus

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Narrator 50% off today

    Narrator

    Narrator uses rich voices provided within the Mac OS X system to supply controls that allow the user to choose a voice actor-adjusting the speed and pitch of the actor's voice as well as inflection and volume-when reading the user added content. A dictionary preference allows substitution of words or phrases and to fine-tune pronunciation. In addition, the user has the ability to add more voice characters available from Cepstral, a Pittsburgh, Pennsylvania based company that provides speech technologies and who has partnered with Mariner for this product.

    Bring words to life!

    It's simple, really. Just paste your text into the window or import an RTF, .txt or .doc file into Narrator and your letter, story – any text – is brought to life using voice synthesis. You can choose different voices, rates, pitches, inflections and volumes for each character you assign, giving your text a wide range of expressiveness. There are also silent read-along options for stage directions or for you to read out your own parts.

    Narrator Features

    Narrator has its professional uses. That business letter you're ready to send to a prospective customer? Have Narrator read it out for you – you'll know right away if what you wrote is what you want to have read. That big meeting where you took a lot of notes? Assign characters to each participant and listen again so you don't miss anything.

    Listening made easy

    You can also export speech directly to iTunes, where you can listen to it over and over, or sync it to your iPad, iPod or iPhone. This enables you to create your own audiobooks from text — for example, take a work of classic literature from Project Gutenberg, assign characters to the story and export to iTunes. There is also an export option for AAC sound files for use with other sound playing software, for example, using as a soundtrack in iMovie or as a screencast voiceover.

    A product that likes to learn

    To help you improve the pronunciation of tricky words, Narrator includes Dictionary preferences. You enter a list of words to look for, and words or phrases to use instead when speaking. You can replace an acronym or symbol with a more elegant phrasing or spell words differently so they are pronounced correctly.



    More information

    You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    1Password für iPhone und iPad um 50% reduziert