Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

364 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. August 2014

Hat Amerika hat einen neuen Edward Snowden?

National Security Agency - Logo

Edward Snowden soll laut Angaben der US-Regierung einen Nachfolger haben, zumindest aber soll es jemanden geben, der neben Snowden geheime Informationen preisgibt. Medienberichten zufolge geht die US-Regierung davon aus, dass es neben Edward Snowden einen weiteren Whistleblower gibt. Denn das Magazin “The Intercept” beschreibt Details über Dokumente von hoher Geheimhaltungsstufe, die vom “National Counterterrorism Center” stammen und vom August 2013 datiert seien. Zu diesem Zeitpunkt hatte Edward Snowden die Vereinigten Staaten von Amerika aber bereits verlassen. Ebensolche Dokumente wurden dem Medium nun aber zugespielt. TIDE und TSDB Im Speziellen wird auf Daten aus einem Informationsdepot namens “Terrorist Identities Datamart Environment” (...). Weiterlesen!

The post Hat Amerika hat einen neuen Edward Snowden? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Crazy Taxi Ableger: City Rush

 

Den ersten Ableger für iOS haben wir bereits in diesem Bericht genauer unter die Lupe genommen. Vor kurzem hat SEGA ein weiteres Spiel im Stil von Crazy Taxi herausgebracht: Crazy Taxi - City Rush. Der Unterschied zu dem vorherigen Exemplar ist, dass dieses Spiel kostenlos ist, jedoch, wie viele andere Spiele in der heutigen Zeit auch, auf In-App-Käufe setzt, damit die Wartezeiten nicht so ewig lange dauern, worauf man auch beim ersten Spielstart hingewiesen wird. Viel verändert zum anderen Spiel hat sich bis jetzt nicht. Die Steuerung erfolgt durch simples Tippen bzw. Wischen auf der jeweiligen Seite und ruck zuck driftet euer Taxi in die Kurve hinein. Dass ihr euch auch in diesem Spiel nicht so an die Straßenverkehrsordnung haltet, ist quasi schon gefordert, denn durch euren Fahrstil, sowie für das Aussehen eures Taxis, bekommt ihr Extrageld von euren Fahrgästen. Zum Aufmotzen eures Taxis, und auch zum Kaufen, könnt ihr die In-Game-Währung verwenden. Für manche Ausstattungsgegenstände und Wagen werden allerdings Diamanten gefordert, die ihr für Erreichen neuer Level, abgeschlossene Erfolge oder beim Kennenlernen von Personen bekommt (abzuholen im sog. Stickerheft). 

Insgesamt stehen im Spiel acht unterschiedliche Charaktere zur Verfügung, die sich im Laufe des Spiels freischalten. Zwei von ihnen sind bereits am Anfang freigeschaltet. Ein Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren ist jederzeit möglich. Die Anzahl der Taxen liegt bei 15. 

Der einzige Feind im Spiel ist jedoch, analog zum wahren Leben, die Tankuhr. Insgesamt vier Striche habt ihr, die verfliegen, sobald ihr eine neue Fahrt startet. Keine Sorge: Gegen ein paar Diamanten könnt ihr euren Tank gleich wieder auffüllen. Die erste komplette Tankfüllung geht sogar aufs Haus. Alternativ könnt ihr natürlich auch warten, bis der Tank voll ist. Hier im Spiel klappt das sogar. 

Im folgenden Video haben wir einmal die ersten zehn Minuten Spielspaß (mit Herumdaddeln im Menü) aufgenommen. Dann war der Tank das erste Mal leer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Bronko Blue, Coverscout und App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Quell+ aktuell kostenlos.

Der Zen-Puzzler Quell+ kann aktuell für lauf aus dem App Store geladen werden. Das Spiel, in dem ihr eine Seifenblase durch Labyrinthe steuern müsst, kostet sonst 1,79 €.

Quell+
Preis: Kostenlos

Bronko Blue neu im App Store.


Angry Birds Stella flattert am 4. September in den Store.

Rovios neuste Kreation, “Angry Birds Stella”, soll am 4. September im App Store erscheinen. Im Style des Kultspiel kommt das Spiel mit neuen Charakteren und Superkräften daher. Hier unser Bericht.

CoverScout am Mac reduziert.

Mit CoverScout kann man seine iTunes-Bibliothek ganz einfach nach fehlenden Covergrafiken durchsuchen und diese automatisch herunterladen. Die Mac-App kostet aktuell 1,79 Euro statt 23,99 Euro.

CoverScout
Preis: 1,79 €

App-Tipp des Tages: BIT.TRIP RUN!

BIT.TRIP RUN!
Preis: 0,89 €

iOS Rabatte in der Übersicht

Spiele: Der tolle kleine Weltraum-Shooter “Starborn Anarkist” (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden €1.79 fällig. (In-App-Käufe möglich)

Starborn Anarkist
Preis: 1,79 €

Nützliches: “OPlayer Pro” (Universal) ist ein Mediaplayer der zahlreiche Video- und Audioformate unterstützt. Die App ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €2.69.

Produktivität: Die Entwickler von “Touch2Call” (iPhone) bieten heute ihre App für 89 Cent an. Somit spart ihr: €1.79. Die App erstellt ein Icon mit euren Lieblingskontakten auf dem Homescreen, sodass ihr diese mit nur einem Tipp anrufen könnt.

Ebenfalls 89 Cent: “Touch2Face” erstellt Shortcuts für schnelle FaceTime Anrufe. Auch für iPad:

Spiele: €3.59 spart ihr beim Kauf des mobilen Flugsimulators “aerofly FS” (Universal, gratis)

aerofly FS
Preis: Kostenlos

Lifestyle: “Kuvva wallpapers” (iPhone) bietet einzigartige, selbst erstellte Wallpaper für euer iPhone und ist zurzeit kostenlos! Vorher: €1.79. Ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Kuvva wallpapers
Preis: Kostenlos

Musik: “Instatube” (Universal) ist ein Klient für YouTube, Vimeo und Dailymotion, in dem ihr eure Videos ordnen und Playlisten anlegen könnt. Die App gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €2.69 hinlegen.

Reisen: Die Anwendung “InstaPlace” (iPhone) kostet heute nichts. Zuvor wurden €1.79 fällig.

InstaPlace
Preis: 1,79 €

Produktivität: Für 99 Cent könnt ihr die App “Stache” (Universal) mitnehmen. (Zuvor €1.79). Sie sortiert eure Bookmarks, lässt sie durchsuchen, synchronisieren und sogar über Safari anlegen.

Stache
Preis: 0,99 €

Mac Rabatte des heutigen Tages

Nur für Sparfüchse: “4Video 3D Converter” um €18.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.

4Video 3D Converter
Preis: Kostenlos

“Scrabbage” – vorher €3.59 – kostet heute gute €2.69.

Scrabbage
Preis: 2,69 €

Reduzierung bei “MTBX”. Heute kostet die Anwendung €5.49 statt €6.99.

MTBX
Preis: 5,49 €

Bei “4Video Video Converter Pro” wurde an der Preisschraube gedreht: €22.99 statt €27.99.

4Video Video Converter Pro
Preis: 22,99 €

Auch die Mac App “Cargo Commander” erfreut sich einer Reduzierung von €6.99 auf 89 Cent.

Cargo Commander
Preis: 0,89 €

Nochmal sparen bei “4Video PDF Converter”. Statt €30.99 zahlt ihr lohnenswerte €22.99.

4Video PDF Converter
Preis: 22,99 €

“The Rush Bros” fällt im Preis von €4.49 auf 89 Cent.

The Rush Bros
Preis: 0,89 €

Auch die Mac App “4Video MXF Converter” erfreut sich einer Reduzierung von €17.99 auf €14.49.

4Video MXF Converter
Preis: 14,49 €

Reduzierung bei “Smart Disk Image Utilities”. Heute kostet die Anwendung €10.99 statt €17.99.

Smart Disk Image Utilities
Preis: 10,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Smartwatch in 3 neuen Farben in limitierter Auflage

Pebble Smartwatch in neuen Farben

Die Pebble Smartwatch gibt es ab sofort in drei neuen Farben, jedoch nur in limitierter Auflage. Der Anbieter hat sich für grelle Neonfarben entschieden und bewirbt diese in einem neuen Werbespot. Drei neue Varianten der Pebble Smartwatch gibt es ab sofort zum Preis von $150 zu kaufen. Der Anbieter bewirbt die Farbgebung als “Fly Blue”, “Hot Pink” und “Fresh Green”. Sie stehen dem bisherigen Sortiment von “Jet Black”, “Gray”, “Arctic White”, “Orange” und “Cherry Red” gegenüber. Käufer können, wie bei Pebble üblich, das “Uhrwerk” und die Armbänder austauschen, also auch einen Farb-Mix erzeugen. Neue “Zifferblatt”-Designs, die zu den drei Farben (...). Weiterlesen!

The post Pebble Smartwatch in 3 neuen Farben in limitierter Auflage appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event soll am 9. September steigen

Apple Logo

Das iPhone 6 soll schon am 9. September auf einem Apple Event das Licht der Öffentlichkeit erblicken.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Displaytausch in europäischen Retail Stores ab kommender Woche

Ein paar Tage ist es her, dass wir davon berichtet haben, dass Apple in dieser Woche damit beginnen wird, defekte iPhone 5S Displays vor Ort in den Retail Store zu tauschen. Allerdings startete dieser Service nur in den USA und Kanada.

iphone5s_612px

Dies wird sich jedoch schon kommende Woche ändern. Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, wird Apple auch in europäischen Apple Retail Store in Kürze den Displaytausch vor Ort in den Stores vollziehen. Genauer gesagt, soll der Startschuss am 11. August erfolgen.

Für den Kunden hat dies den Vorteil, dass das Gerät nicht eingeschickt werden muss, sondern vor Ort repariert wird. Zudem ist der reine Tausch des Displays preiswerter, als wenn das Gerät getauscht wird. Aber auch für Apple sollen sich Kostenersparnisse auf diese Art und Weise ergeben. Mit dem iPhone 5C Displaytausch vor Ort hat Apple übrigens schon vor einigen Monaten begonnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Woxikon Wörterbuch: Online-Übersetzer für iPhone und iPad

Wenn man sich in fremden Zungen ausdrücken soll, kann das mangels tiefgehender Sprachkenntnisse nicht nur schwierig, sondern auch peinlich werden. Wir möchten euch heute eine App für iPhone, iPod touch und iPad vorstellen, die dies umgeht: Woxikon Wörterbuch.

Die nur 600 KB kleine Gratis-App bietet Übersetzungen in 13 Sprachen. Als Datenquelle dient das Online Wörterbuch Woxikon.de. Dabei werden, anders als z.B. bei leo.org, nicht nur einzelne Vokabeln, sondern auch gezielt Redewendungen und Abkürzungen gefunden und übersetzt. Will man beispielsweise mit typischen Floskeln den Eindruck erwecken, die Zielsprache gut zu beherrschen, ist man hier genau richtig.

Insgesamt werden 13 Sprachen unterstützt: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Russisch, Polnisch und Türkisch. So kann man sich in den meisten europäischen Sprachen verständigen. Neben Redewendungen ist die App außerdem in der Lage, Synonyme und Abkürzungen in verschiedenen Sprachen auszugeben. Weiterhin stellt die App konjugierte Verben zur Verfügung, sodass auch die Grammatik korrekt eingesetzt wird.

Die App ist gerade mal 600 KB klein – im Umkehrschluss impliziert das bereits, dass die Wörterbücher nicht lokal auf dem Gerät abgelegt werden. Folglich wird Internetzugriff benötigt, wenn man etwas nachschlagen möchte. Die grafische Oberfläche von Woxikon ist auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch übersetzt worden. Die App erfordert ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 3.1 oder neuer. Da die App als Universal-App vorliegt, weiß sie den größeren Bildschirm des iPad optimal zu nutzen. Das Beste daran: Die App ist gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bezahlt für ungedrosselte Internetverbindungen

Das freie Internet scheint so langsam an seine Grenzen zu stoßen. Was in Deutschland mit der Drosselungen von Telekom “Flatrate”-Tarifen startete, weitete sich auch schnell in die USA aus, wo Provider nun ohne Ankündigung Services mit hohem Datenverbrauch den Hahn zudrehen. Nun bezahlt aber neben Netflix, einem der größten legalen Videostreaming-Portalen, welches auch bald in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rekord-Downloads im App Store & Keynote am 9. September?

Bevor wir uns endgültig in den Feierabend verabschieden, wollen wir euch noch zwei Nachrichten mit auf den Weg geben. Unter anderem geht es um die nächste Apple-Keynote.

Tim Cook Keynote

Den Anfang machen wir aber mit der wichtigen Nachricht, schließlich sollt ihr nicht direkt nach dem uninteressanten Keynote-Kram aufhören zu lesen. Wie Apple gegenüber CNBC bekannt gegeben hat, hat der App Store im vergangenen Monat für Rekordumsätze gesorgt. Im Juli wurden mehr Apps geladen als jemals in einem Monat zuvor. Schon die Quartalszahlen hatten mit einem Reingewinn von 7,7 Milliarden US-Dollar für Freude bei Apple gesorgt.

Die Eckdaten: Bei mittlerweile weit mehr als einer Millionen Apps wurden seit dem Start des App Stores 75 Milliarden Apps geladen, zudem hat Apple den Entwicklern mehr als 20 Milliarden US-Dollar ausgezahlt.

Kommen wir jetzt aber zur Keynote, die ja quasi fest für September eingeplant war. Laut einem Bericht des amerikanischen Tech-Blogs re/code, der mit sehr guten Kontakten zu Apple bestückt ist, soll am 9. September eine Apple-Präsentation stattfinden, das wäre ein Dienstag. Dieses Gerücht haben mittlerweile auch das Wall Street Journal und Bloomberg mit eigenen Quellen bekräftigt. Einladungen dürfte Apple in diesem Fall zum Monatswechsel versenden. Dass Apple dann ein iPhone vorstellen wird, gilt als so gut wie sicher.

Ob das iPhone 6 wie in den letzten Jahren gewohnt eine Woche später am Freitag in den Handel kommt, ist aber noch nicht ganz klar. Zuletzt war immer mal wieder von Produktionsschwierigkeiten die Rede, etwas wirklich Handfestes gibt es in keine Richtung. Bis wir etwas genaueres erfahren, könnt ihr noch einen Blick auf unseren Kommentar rund um das nächste iPhone werfen.

Der Artikel Rekord-Downloads im App Store & Keynote am 9. September? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant offenbar iPhone Event am 9. September

Berichten des in dieser Hinsicht sehr treffsicheren Magazins ReCode zufolge hat Apple ein Event für Dienstag, den 9. September geplant. Dieses wird voraussichtlich die Vorstellung des neuen iPhone 6 und die Veröffentlichung von iOS 8 behandeln. ReCode schrieb: Apple has scheduled a big media event for Tuesday, Sept. 9 — a date to which Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web: Windows-Smartphones müssen sich als iPhone ausgeben

windowsblue

Der weltweite Marktanteil von Android ist mittlerweile auf fast 85 Prozent gestiegen und ist damit der wohl größte Betriebssystemhersteller der Welt. Apple kann sich noch einen Marktanteil von knapp 12 Prozent sichern und Microsoft liegt mit 2,7 Prozent weltweiten Marktanteil etwas abgeschlagen auf dem dritten Platz hinter Apple. Untersucht man hingegen die Webstatistik, kann iOS immer noch sehr stark punkten und genau diesen Fakt macht sich Microsoft nun zu Nutze und gibt sich als iPhone aus.

Genauer gesagt werden unter Windows 8.1 andere User-Agent-Kodierungen verwendet, um die Webseite korrekt darzustellen. Grund dafür ist, dass viele Webseitenbetreiber nicht auf Windows-Phones optimieren, sondern nur auf iPhone und Co. Aus diesem Grund gibt sich Windows nun als iPhone aus, um die mobile Ansicht der Webseite auch seinen Kunden zu Verfügung zu stellen. Für die Webstatistik ist dies für Apple natürlich sehr gut. Ob dies auf Dauer so bleiben wird oder kann ist noch nicht klar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Vision vom kostenlosen WiFi für Alle

Zu Lebzeiten hatte Apple Mitbegründer Steve Jobs verschiedene Visionen. Auch wenn nicht alle seiner Gedanken zu einem riesigen Erfolg führten und floppten, revolutionierte Jobs mit dem Mac, dem iPod, iPhone und iPad die Technikwelt. Wie nun bekannt wurde, hatte er darüberhinaus die Vision, ein kostenloses WiFi für Jedermann ins Leben zu rufen.

gastnetzwerk

Die Details zu diesem Vorhaben weiß Technik-Blogger Walt Mossberg zu berichten. Jobs und Mossberg kannten sich viele Jahre und führten einige Gespräche, unter anderem bei den AllThingD Konferenzen, miteinander.

Jobs Vision sah es vor, ein riesiges WiFi-Gästenetzwerk aufzubauen, auf das Anwender zu jederzeit zugreifen können. Unzählige Haushalte verfügen über einen WiFi-Router. Der Zugang ist jedoch verschlüsselt, so dass sich Anwender nicht einfach beim Nachbarn einklinken können. Sicherheit geht vor, dass wusste auch Jobs.

Er hatte die Idee, ein kostenloses und sicherer WiFi-Netzwerk von Haushalten und kleineren Unternehmen aufzubauen. Um dieses Projekt realisieren zu können, wollte er mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten und ein Konsortium bilden.

Der Plan sah vor, so viele Router-Hersteller dazu zu bewegen, eine Option für ein Gästenetzwerk zu implementieren. Genau so, wie viele Hersteller es heute tun (u.a. bei der Time Capsule und mit der FritzBox möglich), sollten diese ein zweites und unabhängiges WiFi-Netz liefern. Gleichzeitig sollten Hersteller ihre Kunden dazu bewegen das Gästenetzwerk mit Fremden zu teilen. Mit einem riesigen Zusammenschluss etlicher Gästenetzwerke hätten Smartphone-Nutzer umhergehen und sich automatisch in freigegebene Gästenetzwerke einloggen können.

Zwar gibt es mittlerweile Firmen, die eine ähnliche Idee umgesetzt haben, bis heute hat sich dies jedoch nicht flächendeckend umgesetzt. So etwas lebt natürlich davon, dass sich so viele Anwender wie möglich beteiligen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Idee: Yosemite Darkmode Tageszeitabhängig aktivieren

In Apples kommender Betriebssystem-Version wird der so genannte Darkmode Einzug halten. Damit ist die Umstellung der Menü- und Schriftfarbe gemeint. Ist der Darkmode aktiv, stellt Yosemite die Menüs mit dunklem Hintergrund und heller Schrift dar. Das Dock bekommt ebenfalls einen dunklen Hintergrund. Der Entwickler Sam Turner ist auf die Idee gekommen, den Darkmode Tageszeitabhängig zu aktivieren. Das Tool "Lights Out" ist derzeit kostenlos erhältlich.

Manuell lässt sich der...

Gute Idee: Yosemite Darkmode Tageszeitabhängig aktivieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook zwingt Euch – 100 Sekunden Apple #016

Facebook zwingt Euch förmlich den Messenger anstelle der normalen Facebook App zu nutzen, dabei wollen ein Großteil der Nutzer das gar nicht. Wir klären auf warum das so ist, außerdem verraten wir welche Termine für Apple Fans in Zukunft wichtig sind und zeigen Euch die neuen Apple Werbespots? ► Apple Werbespots ► Wichtiger Termin ► […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Justin.tv abgeschaltet

Justin.tv - Screenshot

Der Video-Streaming-Service Justin.tv wurde mit sofortiger Wirkung abgeschaltet. Sowohl die Webseite, als auch die Mobile Apps und die APIs sind ab sofort nicht mehr funktionsfähig. Die Migration zu Twitch ist möglich. Etwas mehr als sieben Jahre alt ist Justin.tv geworden. Der Service, der zu Twitch Interactive gehört, wurde abgeschaltet. Nachdem Twitch sich als erfolgreichere Marke herausgestellt hatte, wurde die Firma hinter beiden Services erst im Februar dieses Jahres von Justin.tv in Twitch Interactive umbenannt. Die Betreiber bedanken sich in einem offiziellen Statement in aller Form bei allen, die das Angebot genutzt habe, ganz gleich ob als Produzent oder Konsument. Migration (...). Weiterlesen!

The post Justin.tv abgeschaltet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple mit Rekord-Umsatz im Juli

Apple hat im App Store im Juli einen Rekord-Monat vorgelegt, bezogen auf den Umsatz mit Apps.

Zum einen dankte CEO Tim Cook den Entwickler via Twitter. Außerdem bestätigte Apple die Rekordmarke auch gegenüber CNBC. Genaue Werte teilte Apple nicht mit. Ein weiteres Detail aber: So viele Kunden wie noch nie zuvor sollen im Juli im App Store eingekauft haben:

“The Cupertino-based company also said that its app store saw a record number of customers making transactions that month.”

Und in Tim Cooks Tweet heißt es:

“Thanks to our amazing developer community! Apple says July was record-setting month for app store revenue.”

Twitter App Store Juli Tim Cook

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video 3D Converter

4Video 3D Video Converter ist eine professionelle Software für 3D-Fans. Er kann 2D in 3D, 3D in 2D und 3D in andere 3D Formate umwandeln. Verschiedene 3D Formate inkl. Anaglyph 3D, Nebeneinander 3D, sowie Oben-und-Unten 3D stehen Nutzern zur Verfügung. Als ein 3D Converter kann er auch 3D Videos in 2D Formate umwandeln zum Abspielen auf Computer und Mobilgeräten. Außerdem ist das Programm in der Lage, 3D-modi für verschiedene 3D-Geräte zu ändern.

Haupteingenschaften:

1. 2D in 3D konvertieren
4Video 3D Converter unterstützt das Umwandeln zwischen nahezu allen populären Formaten wie z.B. MP4, MXF, MOV, AVI, FLV, WMV, MKV, M4V, usw. mit ultra-schneller Geschwindigkeit und unglaublicher 3D-Filme Qualität.

2. 3D Videos in 2D/3D Format umwandeln
Mit dieser professionellen 3D Software kann man nicht nur 3D Videos in 2D Formate wie MOV, MP4, M4V und mehr mit Originalqualität konvertieren, sondern auch 3D Filme zu anderen 3D Modi umwandeln, wobei Sie Anaglyph, Split Screen und Tiefe nach Ihren Bedürfnissen anpassen können. Die Ausgabe 2D Dateien können auf iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 4s, iPad 4, iPad mini, iPod touch wiedergegeben werden.

3. 2D und 3D Einstellungen auf Wunsch optimieren
Dieser mächtige 3D Converter hilft Ihnen, 3D Einstellungen zu optimieren. Zum Beispiel gibt es verschiedene 3D-Modi zur Auswahl zur Verfügung, einschließlich Nebeneinander(Halbe Breite/Voll) 3D, Oben-und-Unten(Halbe Höhe/Voll) 3D. Darüber hinaus kann man Video und Audio Einstellungen anpassen, sowie gewünschte Audiospur und Untertitel, die verfügbar sind, auswählen.

4. Benutzererfahrung verbessern
Wie andere 4Video Programme ist dieser 3D Converter sehr einfach zu bedienen. 4Video 3D Converter besitzt übersichtliches Design, mit dem man das Umwandeln zwischen 2D und 3D Formaten mit nur wenigen Klicks zu erledigen. Sobald Sie das 3D Programm für 3D-Filme besitzen, werden Sie mit Ihrer Familie und Freunden eine glückliche Zeit haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Bilder bestätigen iPad-Gerüchte

Spekulationen zu neuen Apple-Geräten rasen in Windeseile durch das Netz. So auch die neusten Gerüchte zum iPad Air 2. Im chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo wurden Bilder zum vermutlich im Herbst erscheinenden iPad Air-Nachfolger veröffentlich. Gezeigt wird die Gehäuseschale des Tablets. Bisherige Vermutungen werden dadurch bestätigt. Im Juni wurden Fotos eines iPad-Dummies...

Neue Bilder bestätigen iPad-Gerüchte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple vermeldet Rekordumsatz für Juli

Bereits im Rahmen der Bekanntgabe der Q3/2014 Quartalszahlen vor wenigen Tagen ging Apple CEO Tim Cook etwas intensiver auf das iTunes-Business ein. Im Jahresvergleich wuchs der iTunes Store inkl. App Store und Co. um 12 Prozent. Betrachtet man die ersten neun Monate des Apple Geschätfsjahres 2014 und vergleicht diese mit dem Vorjahreszeitraum, so zeigt sich ein Wachstum von 25 Prozent. Kein anderes Apple-Geschäftsfeld wächst aktuell schneller.

app store logo

Über 75 Milliarden Downloads wurden bisher über den App Store getätigt. Dies führte dazu, dass Apple 20 Milliarden Dollar an Entwickler ausbezahlt hat. Über 10 Milliarden Dollar waren es allein in den letzten 12 Monaten. Den Erfolg von iTunes, Software und Services könnt ihr euch hier angucken. Allein mit dem iTunes-Universum generiert Apple jährlich 20 Milliarden Dollar Umsatz.

Apple’s app store saw record-setting revenue numbers in July, the company told CNBC. The Cupertino-based company also said that its app store saw a record number of customers making transactions that month.

Per Tweet machte Apple CEO Tim Cook soeben auf eine Äußerung seines Unternehmens gegenüber CNBC aufmerksam. Demnach verzeichnete der App Store im Juli einen Rekordumsatz. In keinem Monat zuvor, wurde mit App-Käufen mehr Umsatz generiert. Darüberhinaus vermeldet Apple, dass auch niemals zuvor in einem Monat mehr Transaktionen über den App Store durchgeführt wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Re/code legt sich fest: iPhone 6 Event am 09. September

shutterstock_204661093

Re/code gilt als gut informirtes Online -Magazin mit guten Beziehungen zu Apple. Der Journalist John Paczkowski will nun in Erfahrung gebracht haben, den Termin für die anstehende iPhone 6 Keynote nennen zu können. Demnach dürften wir am Dienstag, den 09.September das mit Spannung erwartetet Flasgschiff zu sehen bekommen.

Somt wäre auch ein Verkaufstart am 19. September im Bereich des Möglichen. Die damit verbundene Freigabe des Betriebssystem iOS 8 ist damit ebenfalls inbegriffen.

Apple Keynote Wallpaper Logo

Bleibt also abzuwarten, ob der Jornalist ins Schwarze getroffen hat. Die letzten Jahre hat er das jedenfalls.

Titelbild (via)

Der Beitrag Re/code legt sich fest: iPhone 6 Event am 09. September erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diesjähriges iPhone-Event wohl in der Tat am 09. September

Wer in den vergangenen Wochen einigermaßen aufmerksam die Gerüchte rund um das iPhone 6 auf meinem Blog verfolgt hat, wird von dieser Meldung vermutlich nicht mehr wirklich aus dem Stuhl gerissen. Zu sehr roch es in letzter Zeit nach einem Verkaufsstart für das iPhone 6 am 19. September, jenem dritten Freitag im September, den Apple in der Vergangenheit immer wieder für diesen Anlass genutzt hat. Nimmt man dies und die Erfahrungen der letzten Jahre als Maßstab, kommt man auch relativ schnell auf den 09. September als logischen Termin für das Präsentations-Event. Genau dieses Datum nennt nun auch John Paczkowski von re/code als den Termin, an dem das iPhone 6 das Licht der Welt erblicken soll. Und das der Mann bei diesem Thema weiß, wovon er spricht, hat er in der Vergangenheit immer wieder bewiesen. Während Apple logischerweise zu dem Gerücht schweigt, darf man sich den Termin dennoch getrost schon einmal im Kalender anstreichen. Daran ändern dieses Mal auch nichts die Aussagen vom KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo, der aus der Zuliefererkette von Produktionsproblemen bei Display und Gehäuse berichtet. Ich würde also inzwischen noch mehr Geld auf den 09. September für das diesjährige iPhone-Event setzen. Eine offizielle Ankündigung seitens Apple dürfte dann ca. eine Woche vorher erfolgen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipps: Bit.Trip.Run!, Professor-Synthie, GEO-Dänemark und port01

kopenhagenWir hätten da noch drei neue Apps und einen Spiele-Tipp für euch. Fangen wir mit dem Spiel an: BIT.TRIP.Run!, den einfach schönen, mehr als 50 Levels umfassenden Runner von Gaijin Games, gibt’s momentan mal wieder für 89 Cent. Zugreifen. Falls ihr noch unschlüssig seid, hängt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manything: iPhone und iPad als eigene Überwachungskamera verwenden

In den letzten Jahren sind die Zahlen für Einbrüche in Deutschland wieder gestiegen. Grund genug also, sich eine App wie Manything anzusehen.

Manything 1 Manything 2 Manything 3 Manything 4

Manything (App Store-Link) steht als Universal-App kostenlos im deutschen App Store bereit. Für die 27,3 MB große Applikation werden mindestens iOS 6.0 oder neuer sowie ein iPhone, iPod Touch oder iPad benötigt. Mit Manything lassen sich die eigenen iDevices zu Überwachungskameras – natürlich nur für den privaten Raum! – umfunktionieren, die wiederum über andere verknüpfte iGeräte oder auch ein Web-Interface des Anbieters Manything Systems eingesehen werden können.

Die Erstinstallation der Kameras ist relativ einfach: Nachdem man entweder per Mail-Adresse oder Facebook einen Account bei Manything erstellt hat, kann im Hauptmenü der App festgelegt werden, ob man das entsprechende iDevice als Kamera zur Aufzeichnung verwenden will. Möglich ist dabei die Nutzung der front- und rückseitigen Kamera in verschiedenen Auflösungen. Ein Antippen des Aufnahmebuttons startet die Aufzeichnung der Kamera, die dann in einem WLAN-Netzwerk von anderen Geräten aus angesehen werden kann. Ich hatte mich zunächst gewundert, warum meine sorgfältig aufgestellten beiden iDevices nur als „Offline“ und ohne Bild auf dem zu kontrollierenden Gerät erschienen. Die Lösung war schnell gefunden: Ich hatte zu Beginn nicht gleich auf „Record using this device“ getippt, so dass die Kamera zwar gefunden wurde, aber nichts live aufgenommen hat.

In den Einstellungen jeder verwendeten Kamera können außerdem kleine, nützliche Features aktiviert werden. So kann beispielsweise in einen Snapshot-Modus gewechselt oder eine Aufnahme ohne Audioinhalt gestartet werden, ebenso wie die Empfindlichkeit der Kamera eingestellt werden. Befindet sich ein überwachter Raum im Dunkeln, hat man die Option, dauerhaft oder nur bei auftretenden Geräuschen das Blitzlicht zuzuschalten oder auch Fotoaufnahmen mit längerer Belichtungszeit anfertigen zu lassen.

Möchte man nur einen bestimmten Ausschnitt im Sucher überwachen, lässt sich eine Erkennungszone einrichten: Die Kamera reagiert demnach nur dann, wenn sich Bewegungen in diesem Bereich erkennen lassen. Über solche Vorkommnisse wird der Nutzer bei Bedarf per E-Mail oder Push-Benachrichtigung informiert, deren Intervalle sich nach eigenen Bedürfnissen separat festlegen lassen. Auch der Dienst IFTTT kann in Manything eingebunden werden, beispielsweise, um die Aufnahme beim Verlassen des Hauses zu aktivieren.

Kostspielig und nur mit guter Internetverbindung nutzbar

Während meiner Tests, die ich mit meinem iPhone 5s und einem iPad mini als Aufnahmegeräte und einem iPad 4 als Überwachungszentrale absolvierte, wurde trotz einer etwa 8.000er-DSL-Leitung die Schwäche dieses Systems deutlich: Selbst bei nur niedrig bis mittlerer Videoauflösung hinkten die Aufnahmen mehr als 30 Sekunden hinterher und gaben kein flüssiges Bild mehr ab. Für eine umfassende und dauerhafte Videoüberwachung ist Manything daher meines Erachtens nach nicht geeignet.

Vergessen werden sollte auch das Preismodell von Manything nicht, denn natürlich ist die Nutzung der Dienste auf einem höheren Level nicht permanent kostenlos. Nach der Registrierung hat der User 30 Tage Zeit, um alle Funktionen von Manything ohne Einschränkungen nutzen zu können. Möchte man danach aber auch weiterhin von den cloudbasierten Diensten, die den Zugriff der Kameras auch außerhalb des Netzwerkes erlauben, Gebrauch machen, legen die Developer dem Nutzer nahe, ein Paket des bald eingeführten Preismodells zu buchen. Eine siebentägige Cloud-Recording-Option mit zwei aktiven Aufnahmegeräten soll für 4,99 Euro pro Monat, eine 30-tägige Option mit bis zu fünf iDevices als Recorder für 14,99 Euro/Monat zu haben sein. Der kostenlose Account wird nach den 30 Tagen auf ein Aufnahmegerät und 12 Stunden Cloud-Recording beschränkt.

Summiert man die monatlichen Kosten des teuersten Pakets auf ein ganzes Jahr, kommt man auf eindrucksvolle 179,88 Euro – zu diesem Preis lassen sich bei einschlägigen Elektromärkten oder Online-Shops bereits gut funktionierende Überwachungskameras mit ähnlichen Funktionen erstehen. Und das ganz ohne die Tatsache, ständig auf das eigene iDevice zwecks Aufnahmefunktion verzichten zu müssen. Wie Manything sich einrichten lässt, verdeutlicht abschließend das kleine YouTube-Video.

Manything: Die Einrichtung im Video

Der Artikel Manything: iPhone und iPad als eigene Überwachungskamera verwenden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple meldet Rekordumsatz im Juli

Der Juli war für Apples App Store offenbar ein Rekord-Monat. Gegenüber dem Portal CNBC verkündete Apple, dass in keinem anderen Monat bislang so viel Umsatz mit dem virtuellen Software-Laden generiert wurde. Auch sei die Zahl der Kunden, die Geld bei App Store-Entwicklern lassen, so groß wie noch nie.

Apple’s app store saw record-setting revenue numbers in July, the company told CNBC. The Cupertino-based company also said that its app store saw a record number of customers making transactions.

Genaue Zahlen gab Apple jedoch nicht bekannt. Tim Cook bedankte sich über Twitter noch einmal bei der Entwickler-Community:

1407261360 App Store: Apple meldet Rekordumsatz im Juli

Bereits auf der Quartalszahlenkonferenz im letzten Monat vermerkte Cook, dass die iTunes-Sparte dank des App Stores “das schnellstwachsende Business” bei Apple sei. Bei 4,5 Milliarden Dollar Umsatz in drei Monaten macht das ein Jahreswachstum von beeindruckenden 12 Prozent. Der App Store an sich verzeichnet bereits 75 Milliarden Downloads. Hervorragende Zahlen. Apple, eine wahre Softwareschmiede.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So gut wie bestätigt: Apple wird iPhone 6 am 9. September vorstellen

iPhone6Mockup3

Verkaufstart am 19. September?

Seit Wochen gibt es Gerüchte, jetzt verkündet es auch die seriöse, von Walt Mossberg gegründete Website Re/code: Apple wird am Dienstag, dem 9. September 2014 die nächste iPhone-Generation vorstellen. Allgemein wird ein iPhone 6 mit 4,7" grossen Bildschirm erwartet, das bereits am 19. September in den Handel kommen könnte. Ob es tatsächlich noch ein weiteres Modell mit 5,5“-Bildschirm geben wird, bleibt weiter ungewiss.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farbe Companion – Analyzer & Converter

Die vielseitigste Farbe Analyzer & Conferier! Die Arbeit an einem neuen Design Projekt benötigt präzises Farb-Design und-Analyse?

Top Features:

► Analysieren Colors
► Convert Farbwerte
► Auto Create Paletten von Images / Websites
► Erstellen, Bearbeiten & Share Paletten / Farben
► Mischung & Create Farbvariationen
► 50 Lager Paletten

Analysieren Sie eine beliebige Farbe aus:

► Farbe & Graustufen Color Wheel
► Fotoalbum
► Foto mit der Kamera aufgenommene
► Webseite

Bewahren Sie die Farben in benutzerdefinierte Paletten, die Sie per E-Mail, Kopie in die Zwischenablage, oder speichern können für eine spätere Verwendung.

Farbe Begleiter analysiert die Farben überall auf dem Bild und gibt Ihnen detaillierte Farb-Informationen, einschließlich:

► HEX
► RGB
► Lab
► HSB
► CMYK

Stellen Sie das Bild Leinwand mit einem Schieberegler auf hellere oder dunklere Farben zu erreichen, invertieren Bilder und Konvertieren von Bildern in on the fly Graustufen.

Erstellen Sie automatisch volle Farbpalette von Fotos und Webseiten. Passen Sie die Farbe der Treue zu mehr / weniger Farben zu extrahieren.

Erstellen Sie Ihre eigenen Paletten oder verwenden Sie eine der 50 enthaltenen Aktien Paletten.

Bearbeiten Farben Farbvariationen mit RGB, Lab, HSB-und CMYK-Schieberegler erstellen.

Führen Additive Licht und Subtraktive Farben verschmelzen mit Farben und erzeugen Farbe ergänzt (+30, -30, +120, -120, +150, -150 Grad Farbton).

Egal, ob Sie ein professioneller Designer Kommunikation mit einem Client, eine Druckerei Mitarbeiter arbeiten auf einem kundenspezifischen Auftrag oder einfach nur jemanden in ein Heim stecken Verbesserungen sind zu speichern, um herauszufinden, die richtige Farbe für Ihre neue Küche Wand hat Farbe Begleiter du bereit zu gehen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf CoverScout; Update für Hibiscus

Rabatt auf CoverScout - das Programm zur Ergänzung fehlender Albencover in iTunes ist kurzzeitig für 1,79 statt 23,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes iPhone-Event womöglich am 9. September

iPhone 6 - Design-Konzept

Medienberichten zufolge wird Apple am Dienstag, den 9. September ein großes Medien-Event abhalten. Es ist davon auszugehen, dass der Hersteller aus Cupertino an diesem Tag das iPhone 6 präsentieren wird. John Paczkowski von Re/code berichtet über Apples kommendes iPhone-Event. Der Journalist hat in den vergangenen Jahren regelmäßig die Termine für Apples Großkundgebungen zeitlich sehr genau vorausgesagt. Es ist zudem sehr plausibel, weil sich die Termine für Apple Events über das Jahr verteilt eingespielt haben, auf mehr oder minder immer die gleichen Daten. Paczkowski wiederholte zudem noch einmal, dass Apple auf dem iPhone-Event womöglich die bereits in der Gerüchteküche durchgekauten neuen (...). Weiterlesen!

The post Nächstes iPhone-Event womöglich am 9. September appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple bereitet iPhone-Event für den 9. September vor

Apple hat zwar das iPhone-Event noch nicht angekündigt, Berichten zufolge ist das Datum jetzt aber bekannt geworden. So wird Apple am 9. September zum nächsten Medien-Event laden und dann den bzw. die Nachfolger des iPhone 5s präsentieren. Wenn Apple dem Zeitplan der letzten Jahre treu bleibt, so lassen sich auch Rückschlüsse auf den Verkaufsstart der nächsten iPhone-Generation ziehen. Da App ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Weitere Hinweise auf Apple-Event am 9. September

500-apple-storeDas vom renommierten und mit besten Beziehungen zu Apple und anderen Technologiekonzernen ausgestatteten Journalisten Walt Mossberg gegründete Online-Magazin Re/code nennt den 9. September als Vorstellungstermin für das iPhone 6 und bestätigt damit unseren Zeitplan für die Markteinführung der nächsten iPhone-Generation. Laut Re/code plant Apple für diesen Tag ein [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deckset: Schnell & einfach aus Markdown-Textdokumenten Präsentationen erstellen

Heißt es wieder einmal, eine Präsentation zu halten, aber das ganze Brimborum von Powerpoint oder Keynote nervt? Dann lohnt ein Blick auf Deckset.

DecksetDie Mac-App sieht sich selbst als unkomplizierte Lösung für alle User, die eine Präsentation halten, aber sich nur auf die Inhalte, und weniger auf das ganze Drumherum konzentrieren wollen. Die 26,99 Euro teure Applikation nimmt auf dem Mac knapp 32 MB in Anspruch und ist mit allen Macs unter OS X 10.9 oder neuer und solchen mit einem 64-Bit-Prozessor kompatibel. Deckset (Mac App Store-Link) ist bisher nur in englischer Sprache verfügbar.

Insgesamt hält Deckset eine Auswahl von neun Layouts für Präsentationen bereit, darunter farbenfrohe mit lustigen Schriftarten für private Zwecke, aber auch stilvoll-zurückhaltende Vorlagen in gedeckten Farben für den Business-Bereich. Der Fokus auf die inhaltsrelevante Seite beim Erstellen wird nach Auswahl des Layouts auch durch die Fragestellung, mit welcher Applikation man denn die Präsentationen editieren möchte, deutlich. In meinem Fall stellte Deckset mir die Auswahl Microsoft Excel, Microsoft Word, Notebook und TextEdit bereit. 

Bevor man allerdings vorschnell auf den KAUFEN-Button im Mac App Store klickt, sollte man wissen, dass das Editieren der Layout-Inhalte nicht über einen integrierten Text-Editor, sondern über ein im entsprechenden Dritt-Programm geöffnetes Markdown-Dokument geschieht. Für diese spezielle Form der Darstellung ist es notwendig, die Syntax von Markdown-Dokumenten zu kennen. Mit „#“ vor dem Text wird beispielsweise eine Überschrift erstellt, Asterisken vor und hinter einem Wort lassen es in Fettschrift erscheinen: **appgefahren**. Ähnlich wie auch die Programmiersprache HTML setzt die vereinfachte Auszeichnungssprache Markdown einige Grundkenntnisse voraus, um konkrete Ergebnisse zu erzielen.

Ist man mit den Eigenheiten von Markdown vertraut, kann mit Deckset auf schnelle Art und Weise eine Präsentation mit automatisch angepassten Folien erstellt werden. Dabei ist unter anderem auch die Möglichkeit gegeben, Fotos und YouTube-Videos einzubinden. Bilder können dabei sowohl mit entsprechenden Filtern in den Texthintergrund verschoben, als auch in Teilen des Screens oder als Vollbild angezeigt werden.

Deckset unterstützt auch Präsentationsnotizen, die mit einem „^“ vor dem Text erstellt werden und dann in einer Präsentations-Display-Ansicht angezeigt werden können. Hat man einmal alle Inhalte in das Deckset-Layout eingebunden, wird die Zusammenstellung offline gespeichert – sogar samt webbasierten Bildern – und kann bei der Präsentation auch ohne Internetverbindung abgerufen werden. Sollen die Slides an andere Personen weitergeleitet werden, die kein Deckset installiert haben, ist ein Export als pdf-Dokument möglich. Für Otto-Normal-User wird wohl auch weiterhin das umfangreiche, aber nicht minder komplizierte Powerpoint oder Apples zumindest ansatzweise einfacher zu handhabende Lösung Keynote die erste Wahl sein.

Wir sind auf eure Meinung gespannt: Habt ihr schon mit Markdown-Textdokumenten gearbeitet? Wenn ja, in welchem Bereich? Würdet ihr eine App wie Deckset nutzen?

Der Artikel Deckset: Schnell & einfach aus Markdown-Textdokumenten Präsentationen erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Re/code: iPhone 6 Keynote am 09. September

Wir befinden uns auf der Zielgeraden zur iPhone 6 Vorstellung. Immer wieder war von September die Rede und nun scheint der Termin für die nächste Keynote bekannt. Es heißt, dass Apple das iPhone 6 am 09. September offiziell vorstellen wird.

iphone6_render_neu5

Diesen Termin wirft der für gewöhnlich gut informierte John Paczkowki von Re/code in den Raum. Wir machen es kurz: Wir vertrauten auf den Informanten des Kollegen und rechnen fest damit, dass das iPhone 6 tatsächlich am 09. September vorgestellt wird. Der Verkaufsstart könnte dann 10 Tage später am 19. September erfolgen.

In der Vergangenheit meldete sich Paczkowki bereits mehrfach vor einer Apple Keynote zu Wort und er sollte jedes Mal recht behalten. Von daher gehen wir davon aus, dass er auch dieses Mal recht behalten wird.

Apple has scheduled a big media event for Tuesday, Sept. 9 — a date to which Apple numerologists will strain to attribute significance. As with September events past, the focal point of this one is to be Apple’s next-generation iPhones, which are expected to feature larger displays of 4.7 and 5.5 inches and run speedy new A8 processors. Apple declined comment.

Demnach plant Apple eine Keynote für den 09.09.2014 und Paczkowki rechnet damit, dass sich am diesem Abend alles rund um das iPhone 6 drehen wird. Von Apple selbst erhielt er hierzu erwartungsgemäß keinen Kommentar. Für gewöhnlich verschickt Apple eine Woche vor dem tatsächlichen Event Einladungen an Pressevertreter, so dass wir mit der offiziellen Bestätigung Anfang September rechnen.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple das iPhone 6 mit zwei unterschiedlichen Bildschirmdiagonalen (4,7″ und 5,5″) vorstellen wird. Das Gehäuse dürfte dünner und mit abgerundeten Kanten auf den Markt kommen. Der Powerbutton, so heißt es, wird zur besseren Einhandbedienung an die Seite verlagert. Unter der Haube wird Apple auf den A8-Prozessor, ein verbessertes Kamerasystem und einen leistungsfähigeren LTE- und WiFi-Chip setzen. Ob auch ein NFC-Chip verbaut sein wird, bleibt abzuwarten. Zudem hieß es in den letzten Wochen öfters, dass Apple Touch ID verbessern wird. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 6 Konzept, welches vor ein paar Wochen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Bilder des iPad Air 2 aufgetaucht

Bildschirmfoto 2014-08-04 um 07.17.04

Nachdem es schon viele Bilder des kommenden iPhones gibt und auch schon sehr viele Gerüchte, stürzen sich die unterschiedlichsten Quellen nun auch auf den bevorstehenden iPad-Release im Herbst. Es ist nun nämlich eine vermeintliche Rückseite des iPad Air 2 aufgetaucht, die ein paar Veränderungen am Design zeigt und auch an den verbauten Bedienelementen. Die Lautsprecher haben nun ein viel gröberes Design, der “Mute”-Knopf an der Seite wurde von Apple komplett entfernt und die Lautsprecher-Tasten wurden auch verändert.

Mehr Änderungen am Design und an der Handhabung wird es wahrscheinlich aber nicht geben. Wahrscheinlich wird auch das iPad mini 3 in diesem Design auf den Markt kommen um die Linie zu vereinheitlichen und um die Entwicklungskosten etwas niedriger zu halten. Wir finden die Veränderungen sinnvoll, verstehen aber nicht das Wegfallen des “Mute”-Knopfes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Event angeblich am 9. September

Noch ein Nachtrag zum spannenden Thema iPhone 6: Das Event soll angeblich am 9. September stattfinden.

Diesen Termin will John Paczkowski von recode.net erfahren haben. Der Kollege hat über die vergangenen Jahre eine sehr gute Trefferquote nachzuweisen. Zuvor arbeitete er für AllThingsDigital. Der 9. September wäre ein Dienst, das passt.

iPhone 6 Arktis 1

Über den Verkaufsstart der beiden erwarteten Modelle mit 4,7″ und 5,5″-Displays lässt sich nur spekulieren: Gerade eben hatten wir ja in den News, dass die Modelle auch etwas später als erwartet in den Läden aufschlagen könnten. Wir sind gespannt. Und Ihr merkt auch: Die Einschläge kommen näher. Sobald weitere Details auftauchen, erfahrt Ihr es wie gewohnt bei uns.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store Umsätze im Juli so hoch wie nie

App Store - Icon

Apple hat bekannt gegeben, dass man im Juli Rekord-Umsätze mit seinem App Store erzielt habe. Schon bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen konnten starke iTunes-Zahlen überzeugen. Gegenüber CNBC hat Apple bestätigt, dass man im Juli Rekord-Umsätz mit dem App Store realisiert habe. Zudem hätten so viele Leute wie noch nie Transaktionen im App Store ausgeführt. Tim Cook hatte im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen bereits betont, dass Apples iTunes-Geschäft am schnellsten gewachsen sei. Mit dafür verantwortlich waren die Umsätze aus den App Stores.

The post App Store Umsätze im Juli so hoch wie nie appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Re/code: iPhone 6 Event am 9. September

Das sehr bekannte und mit besten Beziehungen zu Apple ausgestattete Portal Re/Code notiert in einem soeben veröffentlichten Bericht den 9. September als Termin für die iPhone 6 Vorstellung. Damit bestätigt das Online-Magazin den von uns ins Spiel gebrachten Zeitplan.

1407263765 Re/code: iPhone 6 Event am 9. September

Demnach wird Apple im Rahmen eines “Big Media Event” zwei neue iPhones vorstellen – sowohl mit 4,7 Zoll als auch eine größere, 5,5 Zoll Version. Apfelpage.de hatte den 9. September ja bereits im Mai als erste Website in die Runde gebracht, da sich dieses Datum mit einer von der Telekom intern dokumentierten Markteinführung am 19. September deckt.

Apple hat einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt. Dennoch dürfen die Termine als durchaus sicher eingestuft werden. Ob beide Geräte unisono am kolportierten 19. September auf den Markt kommen, bleibt abzuwarten – da lassen wir uns gerne überraschen. Die Einladung zum Presseevent wird etwa eine Woche früher verteilt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Wieder Gerüchte um Start-Termin

Probleme mit dem Touchscreen könnten den Release beider Versionen des iPhone 6 nach hinten verschieben.

Der Analyst Ming-Chi Kuo will erfahren haben, dass es aktuell bei der Produktion des Touch-Panels Probleme gibt. Außerdem ist die Ausschuss-Quote bei den Cases noch zu hoch, sodass angeblich (bisher) nicht genug Cases hergestellt werden können. Bisher hieß es, dass nur das iPhone 6 mit dem 5,5″ Bildschirm von einer Verspätung betroffen sei, doch nun sagt Kuo, dass Verspätungen auch beim 4,7″ Modell möglich seien.  

iPhone 6 Casing leuchtendes Apple Logo

Quellen will Kuo keine nennen. Ein weiterer Grund für eine mögliche Verspätung könnte ein kurzzeitiger Produktions-Stopp aufgrund der Explosion in einer Fabrik in China sein. Diese ist zwar nicht in den iPhone-Prozess involviert, doch das Feuer hat dafür gesorgt, dass andere Werke auf ihre Sicherheit kontrolliert werden müssen, wie CultOfMac berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#FreshHotFly: Pebble streicht Smartwatch neu an

Heute Mittag sorgte ein Countdown von Pebble unter dem Motto "It’s almost FreshHotFly" für Schlagzeilen. Jetzt hat der Smartwatch-Hersteller den Grund dahinter enthüllt: Eine modifizierte Armbanduhr, die wie seine Vorgänger auch mit dem iPhone kompatibel ist.

Bildschirmfoto 2014 08 05 um 19.01.09 #FreshHotFly: Pebble streicht Smartwatch neu an

Hinter dem Begriff FreshHotFly verbergen sich farbige Smartwatches, die Pebble auf der Produktseite nun enthüllt hat. Die Uhren sind in "Fresh Green", "Hot Pink" und "Fly Blue" erhältlich und treffen sicher nicht jeden Geschmack.

Pebble schreibt die neu angestrichenen Geräte als "Limited Edition" aus, sie sind zu einem Preis von 150 Dollar erhältlich. Spezielle Upgrades unter der Haube hat der Hersteller offenbar nicht vorgenommen. Das unten eingebundene Video vermittelt einige Eindrücke der Pebble #FreshHotFly Generation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemüberwachungstool iStat Menus runderneuert

Der Softwarehersteller Bjango hat das beliebte Systemüberwachungstool iStat Menus in der Version 5.0 veröffentlicht. Diese bietet ein komplett überarbeitetes Oberflächendesign, das bereits für das neue Betriebssystem OS X Yosemite optimiert ist und auch dessen "Dark Mode" unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Tipp: "Dünne Maus" im Magic Mouse Design ab 1.16 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Wer bei eBay nach dünnen, drahtlosen Mäusen sucht ("thin wireless") findet fast nur Mäuse im Design der Magic-Mouse.

Inkl. Mini-Sender und vor allem für PCs, also Windows- und Linux-Rechner.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Samsungs Chip-Produktion leidet unter Apples Diversifikation

Apple A6 - CPU

Samsungs Chip-Produktion leidet unter Apples Diversifikation. Die Umsätze sind bereits deutlich zurückgegangen und Prognosen verheißen vorerst keinen Umschwung. Dass Apple sich in seiner jüngeren Geschichte zunehmend auf Diversifikation als Mittel zum Zweck eingeschossen hat, also auf mehrere Hersteller zurückgreift, um seine Nachfrage zu decken, bekommt der koreanische Hersteller Samsung ebenfalls zu spüren. Fernab von öffentlich ausgetragenen Patent-Streitigkeiten beliefert das Unternehmen Apple mit einer Reihe von Produkten. Dazu gehören Displays, Flash-Speicher aber auch Chips z. B. in Form von Apples AX-Prozessoren, die in den iDevices verbaut sind. Zuletzt hat Apple in diesem Bereich Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) mit ins Boot geholt. (...). Weiterlesen!

The post Samsungs Chip-Produktion leidet unter Apples Diversifikation appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Instant Video: Amazon fügt 1.400 neue Episoden hinzu

amazon_prima_instant_video

Ende Februar ist Amazon Prime Instant Video hierzulande in Deutschland gestartet. Prime Instant Video ist Bestandteil des Amazon Prime Angebots und kostet 49 Euro pro Jahr. Neben dem Videoangebot beinhaltet Amazon Prime auch einen kostenlosen Premiumversand für Millionen von Artikeln, Versandkostenfreiheit für Prime-Artikel unter 20 Euro, sowie eine kostenlose Kindle Leihbücherei.

„Durch das Streaming-Abkommen mit Twentieth Century Fox Television Distribution bekräftigen wir erneut unsere Ankündigung, das Titelangebot bei Prime Instant Video beständig zu erweitern“, so Christoph Schneider, Geschäftsführer Amazon Instant Video Deutschland. „Ob man am Wochenende eine fesselnde Serie wie das originale 24 oder Prison Break am Stück durchschauen möchte oder mit How I Met Your Mother entspannte und witzige Unterhaltung für den Feierabend sucht – bei Prime Instant Video kann jeder seine Lieblingsserien sehen, wann und wo er möchte.“

Zurück zum Thema Prime Instant Video. Amazon hat hat per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass der Online-Händler seinem Streaming-Angebot über 1.400 neue Episoden hinzufügt. Ermöglicht wird dies mit einem Streaming-Abkommen mit Twentieth Century Fox. Zu den neuen Serien-Highlights von Twentieth Century Fox Television Distribution zählen neben Kultserien wie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (Staffel 1-9), Buffy – Im Bann der Dämonen (Staffel 1-7), Angel – Jäger der Finsternis (Staffel 1-5) und Ally McBeal (Staffel 1-5) auch die internationalen Hits wie das originale 24 (Staffel 1-8), Boston Legal (Staffel 1-5), Prison Break (Staffel 1-4), Bones – Die Knochenjägerin (Staffel 1-8), How I Met your Mother (Staffel 1-8), New Girl (Staffel 1-3) und die Musical-Komödie Glee (Staffel 1-4).

Hier könnt ihr Instant Prime Video 30 Tage kostenlos testen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es geht los: Massenproduktion für Saphirglas-Herstellung eingeleitet

Saphir

Saphirglas. Ein Material, welches Apple bereits benutzt. Der Touch ID Homebutton im iPhone 5s, und die Abdeckung der Kameralinse sind aus dem sehr kratzfestem und widerstandsfähigem Material gefertigt. Schenkt man der Gerüchteküche Glauben, so fokussiert sich Apple, jenes Material stärker in kommende Produkte einzusetzen.

Aus den veröffentlichten Quartalszahlen des Herstellers GT Advanced, Apples Produktionspartner für Saphirglas, geht nun hervor, man habe das Stadium der Fertigstellung für die neu angelegte Fabrik in Mesa (Arizona) erreicht. Der Übergang zur Massenproduktion stehe an.

arizona

Analysten gehen davon aus, dass Apple diesen kostspieligen Schritt des Deals mit GT Advanced eingegangen ist, um für die nächsten Jahre genügend Kapazitäten zu besitzen und so alle iOS-Geräte mit dem Material ausstatten zu können. Auch die iWatch soll daraus gebaut werden.

Der Beitrag Es geht los: Massenproduktion für Saphirglas-Herstellung eingeleitet erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pink im Anflug: “Angry Birds Stella” flattert am 4. September in den AppStore

Rovio hat vor wenigen Stunden den Releasetermin für Angry Birds Stella bekanntgegeben. Das Anfang des Jahres angekündigte Spiel wird in knapp einem Monat am 4. September im AppStore erscheinen.

Zudem gibt es auch noch einen neuen Teaser-Trailer, der allerdings nichts vom Gameplay des neuen Angry-Birds-Spiel rund um den pinken Vogel Stella offenbart.-v9139-
Natürlich werden wir euch Angry Birds Stella dann zum Release Anfang nächsten Monats ausführlicher vorstellen und schauen, ob Rovio das nächste Kult-Mobile-Game gelungen ist…?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: iPhone 5s Displaytausch ab nächste Woche

Anfang dieser Woche fiel der Startschuss für den Displayaustausch beim iPhone 5s in den Apple Stores der USA und Kanada. Ab nächster Woche soll Apple den Service auch hierzulande anbieten, heißt es nun von 9to5Mac.

wpid Photo 20140506160704 Apple Store: iPhone 5s Displaytausch ab nächste Woche

Dem offiziellen Launch in Amerika ging bereits ein erfolgreich abgeschlossenes Pilotprogramm voraus. Damit können Kunden des iPhone 5s, die nicht über AppleCare+ verfügen, jetzt auch ihre beschädigten Bildschirme direkt vor Ort in den Läden des US-Konzerns austauschen lassen. Die Ersatzteile liegen dann ab kommender Woche auch in hiesigen Geschäften bereit. Gut 150 Dollar verlangt Apple für die Serviceleistung, die bisher nur für das iPhone 5c angeboten wurde.

Zuvor berechnete Apple 229 Dollar und musste das Gerät zur externen Werkstatt einsenden. Das hat nicht nur mehr Geld, sondern auch Zeit gekostet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime: Ab sofort mit 1.400 neuen Serienepisoden

Amazon hält sein versprechen und baut den Video-Streaming-Dienst Prime Instant Video weiter aus.

Amazon Prime Instant Video

Wie Amazon heute in einer Mitteilung verkünden ließ, gibt es ab sofort ein Streaming-Abkommen mit Twentieth Century Fox. Das sorgt für 1.400 neue Serienepisoden auf einen Schlag, bei einer durchschnittlichen Länge von 20 Minuten könntet ihr euch also knapp drei Wochen lang eurem Computer, iPhone oder iPad fesseln.

Als das neue Amazon Prime Instant Video im Februar diesen Jahres gestartet ist, haben wir unter anderem das Fehlen der Kult-Serie How I Met Your Mother bemängelt, die man bisher nur beim Randgruppen-Anbieter Snap by Sky ansehen konnte. Mit monatlichen Kosten von rund 4 Euro im Monat (zur Anmeldung) ist Amazon Prime der günstigste Streaming-Anbieter auf dem Markt, zudem profitiert man von weiteren Vorteilen wie dem Zugriff auf die Kindle-Leihbücherei oder dem kostenlosen Premium-Versand von Bestellungen.

Die neuen Twentieth Century Fox Serien im Überblick:

  • Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (Staffel 1-9)
  • Buffy – Im Bann der Dämonen (Staffel 1-7)
  • Angel – Jäger der Finsternis (Staffel 1-5)
  • Ally McBeal (Staffel 1-5)
  • 24 (Staffel 1-8)
  • Boston Legal (Staffel 1-5)
  • Prison Break (Staffel 1-4)
  • Bones – Die Knochenjägerin (Staffel 1-8)
  • How I Met your Mother (Staffel 1-8)
  • New Girl (Staffel 1-3)
  • Glee (Staffel 1-4)

Klar ist: Anders als bei iTunes und der Musik wird man bei den Streaming-Anbietern in naher Zukunft keine nahezu vollständige Auswahl erhalten. Dank des großen Namens dürfte es Amazon aber nicht besonders schwer fallen, seine Kontrahenten bald komplett abzuhängen.

Der Artikel Amazon Prime: Ab sofort mit 1.400 neuen Serienepisoden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10. Developer Preview und iOS 8 Beta 5

Apple hat soeben die Developer-Preview von OS X 10.10. Yosemite auf Beta fünf aktualisiert. Ebenfalls erschienen ist die fünfte Beta von iOS 8. Wie immer sollen die neuen Betas vor allem Geschwindigkeits- und Stabilitätsverbesserungen bringen. Außerdem wurden Xcode 6, OS X Server 4.0 und der Apple Configurator veröffentlicht.

Den 5 betrachten

Auch Apples neue Programmiersprache Swift hat zahlreiche Verbesserungen bekommen. Die fünfte Beta von iOS 8, dessen...

OS X 10.10. Developer Preview und iOS 8 Beta 5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Apps: Frische-Garantie und häufige Aktualisierung

Ein neuer Report zeigt, dass iOS-Apps zu einem großen Teil recht oft aktualisiert werden.

Immerhin 26 Prozent aller Apps wurden in den letzten 3 Monaten modernisiert. Bei den Top-Apps ist sogar jede zweite so frisch. In den letzten 3 – 6  Monaten wurden ca. 14 – 15 Prozent aller Apps aktualisiert und in den letzten 6 – 12 Monaten weitere 21 Prozent. Nur etwa 39 Prozent aller Apps sind älter als ein Jahr. Bei den Top-Apps sind nur 14 Prozent älter als ein Jahr. Von allen Apps im Store unterstützen 83 Prozent den Retina-Screen. Unter den Top-Apps sogar 97 Prozent!

iOS Apps Frische Statistik

Mit 65 Prozent sind erstaunlich wenige Anwendungen auf den 4″ Bildschirm neuerer iPhones ausgelegt, wobei der Anteil unter den Top-Apps mit 80 Prozent wieder höher ist. Jede 10. App setzt außerdem iOS 7 voraus und etwa jeder dritte App iOS 6, wie Entwickler David Smith in seinem Blog festhält. 480.000 von 2 Millionen Apps werden nicht mehr aktiv betreut, der Rest wenigstens hin und wieder.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARM-Notebooks von Apple erst 2016

Macbook Air mit ARM Prozessor von Apple

Ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter scheint nun aus dem Nähkästchen zu plaudern, um ein paar Informationen über den Konzern loszuwerden. Angeblich handelt es sich bei den Informationen um die Bemühungen von Apple in den Notebook-Markt einzusteigen und das mit eigenen Prozessoren. Viele Quellen haben bereits vermutet, dass Apple auf ARM-Prozessoren umsteigen könnte, aber man wusste nicht genau wann. Die Quelle von Apple geht davon aus, dass wir erst im Jahr 2016 damit rechnen können.

Was bewegt Apple dazu?
Viele haben gedacht, dass es Apple um die kontrollierte Entwicklung der Chips geht und um das Gefühl, selbst dafür verantwortlich zu sein. Der Ex-Mitarbeiter spricht aber davon, dass Apple eigentlich sehr interessiert an der Energie-Effizienz ist und sich eher auf die technischen Vorteile konzentriert und natürlich auch auf die Finanziellen. Wenn Intel also weiterhin günstige Prozessoren für Apple liefert, die sehr gute Leistungsverhältnisse haben, wird der Konzern wahrscheinlich nicht umsteigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Angry Birds erscheint am 4. 9. – Quell dominiert die Charts

stelllaAngry Birds Stella, die nunmehr 11. Neuauflage des Angry Birds-Prinzips wird Anfang September erscheinen. Nach Angaben des Publishers Rovio soll das Action-Spiel am ersten Donnerstag im September zum Download im App Store freigegeben werden und bewirbt sich jetzt im eingebetteten und wenig informativen Youtube-Video. Spielt überhaupt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 5.8.14

Produktivität

Vellum Vellum
Preis: Kostenlos
Simplenote Simplenote
Preis: Kostenlos
PDF to JPG X PDF to JPG X
Preis: Kostenlos
Popup Window - FREE Popup Window - FREE
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Memory assistant Memory assistant
Preis: Kostenlos
Remote Mouse Remote Mouse
Preis: Kostenlos
Full Screen Clock Full Screen Clock
Preis: Kostenlos
Guidance Guidance
Preis: Kostenlos
FreeMem FreeMem
Preis: 0,89 €

Grafik & Design

iVinci Express iVinci Express
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Saraiva Reader Saraiva Reader
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Wirtschaft

SyncStation SyncStation
Preis: Kostenlos
Edouard Edouard
Preis: Kostenlos

Musik

MIDI-Monitor MIDI-Monitor
Preis: Kostenlos

Spiele

Poker+ Poker+
Preis: Kostenlos
Magic Farm: Ultimate Flower
Preis: Kostenlos
Tomb Raider Tomb Raider
Preis: 39,99$ 17,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Bildbearbeitung GraphicConverter

Die Bildbearbeitungssoftware GraphicConverter liegt seit heute in der Version 9.3 (250,5 MB, mehrsprachig) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (5.8.)

Für iOS finden sich am heutigen Dienstag, 5. August, wieder interessante Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen.


Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Stick Stunt Biker Stick Stunt Biker
(1666)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(221)
0,89 € Gratis (iPhone, 8.3 MB)
BIT.TRIP RUN! BIT.TRIP RUN!
(22)
3,59 € 0,89 € (uni, 314 MB)
Heroes of Loot Heroes of Loot
(77)
1,79 € 0,89 € (uni, 7.2 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(317)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
(260)
1,79 € 0,89 € (iPad, 28 MB)
Froggy Splash 2 Froggy Splash 2
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 53 MB)
ArcherCat ArcherCat
(554)
0,89 € Gratis (iPhone, 48 MB)
Jump Birdy Jump Jump Birdy Jump
(1057)
1,79 € Gratis (uni, 8.9 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(28)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.4 MB)
DUNGEONy DUNGEONy
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 16 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(528)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 65 MB)
Quell+ Quell+
(2506)
1,749 € Gratis (uni, 29 MB)
The Island: Castaway 2® (Full)
(9)
4,49 € Gratis (iPhone, 263 MB)
The Island: Castaway 2® HD (Full)
(15)
5,99 € Gratis (iPad, 436 MB)
Sorcery! Sorcery!
(54)
4,49 € 2,69 € (uni, 143 MB)
Sliding.to Sliding.to
(35)
0,89 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Invertis Invertis
(20)
0,89 € Gratis (uni, 3.9 MB)
Glow Puzzle Glow Puzzle
(25)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
TriZen HD - Relaxing tangram style puzzles TriZen HD - Relaxing tangram style puzzles
(5)
5,99 € 4,49 € (iPad, 28 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
aerofly FS aerofly FS
(660)
3,59 € Gratis (uni, 1640 MB)
A Dark Room A Dark Room
(494)
3,59 € Gratis (uni, 20 MB)
rymdkapsel rymdkapsel
(174)
3,59 € 1,79 € (uni, 26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shopping-Tipps: iPad-Cases, DVDs und Ketchup

iconAuf den Abend ein paar Shopping-Tipps. Bei Amazon lassen sich heute verschiedene Hüllen für iPad und iPhone als Blitzangebot erstehen, zudem läuft die Tiefpreis-Aktion für DVDs und Blu-rays heute den letzten Tag. Zunächst die Blitzangebote: Das Big Bang Cover für das iPad Air ist insbesondere in der für das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.8.)

Auch am heutigen Dienstag, 5. August, bündeln wir wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Cleaner Pro – Doppelte Kontakte entfernen Cleaner Pro – Doppelte Kontakte entfernen
(734)
0,89 € Gratis (uni, 26 MB)
GymGoal 2 GymGoal 2
(43)
4,49 € 3,59 € (uni, 49 MB)
MConverter Medias Converter MConverter Medias Converter
(8)
5,49 € 2,69 € (uni, 12 MB)
ChronoGrafik-Alarm Clock + Shake to Snooze ChronoGrafik-Alarm Clock + Shake to Snooze
(4999)
1,79 € Gratis (uni, 44 MB)
GPS Tracks HD GPS Tracks HD
(16)
5,49 € 3,59 € (iPad, 11 MB)

Musik

Jam Player - Time and Pitch Audio Player Jam Player - Time and Pitch Audio Player
(31)
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
AccuTune - Guitar Tuner AccuTune - Guitar Tuner
(5)
0,89 € Gratis (uni, 3.3 MB)

Foto/Video

Lead Sketch Lead Sketch
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 7.7 MB)
Gun Movie FX Gun Movie FX
(142)
4,49 € Gratis (uni, 44 MB)
Photomica Photomica
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 9.8 MB)
Self Timer Self Timer
(18)
1,79 € 0,89 € (uni, 12 MB)
Photo 2 Movie Photo 2 Movie
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 17 MB)
Neon Wallpapers & Backgrounds Neon Wallpapers & Backgrounds
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 17 MB)
FotoFantasy FotoFantasy
(5)
0,89 € Gratis (uni, 45 MB)
Kuvva wallpapers Kuvva wallpapers
(33)
1,79 € Gratis (uni, 7.2 MB)

Kinder

Dr. Pandas Haus Dr. Pandas Haus
(43)
2,69 € Gratis (uni, 108 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thin Ben

BenQ X720

BenQ bring mit der “X720″ die weltweit dünnste 7 Megapixel Digitalkamera auf den Markt. Die gerade einmal 12,5 mm dünne Knipse besitzt ein 2,5-Inch LCD-Display, ein Anti-Shake-System und einen 3fach optischen Zoom. Ab kommenden Monat soll die “X720″ für ca. 300 Euro erhältlich sein.

BenQ Global

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Dienstag, 5.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Tomb Raider Tomb Raider
(68)
35,99 € 17,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(120)
17,99 € 4,49 € (6732 MB)
The Island: Castaway® 2 (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (483 MB)
The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
(21)
13,99 € 6,99 € (7109 MB)
Supreme Commander 2 Supreme Commander 2
(18)
17,99 € 8,99 € (4790 MB)
Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
(9)
21,99 € 11,99 € (698 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(6)
21,99 € 11,99 € (396 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(13)
21,99 € 11,99 € (403 MB)
FlatOut 2 FlatOut 2
(264)
5,49 € 0,89 € (2703 MB)
aerofly FS aerofly FS
(70)
35,99 € 17,99 € (17221 MB)
Spec Ops: The Line
(9)
26,99 € 8,99 € (7348 MB)
Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3903 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (231 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(14)
17,99 € 14,99 € (2121 MB)

Produktivität

CoverScout CoverScout
(43)
23,99 € 1,79 € (18 MB)
Speedy Speedy
(11)
8,99 € 2,69 € (1.9 MB)
NotesTab Pro NotesTab Pro
(38)
4,49 € 1,79 € (3.4 MB)
Speedy Speedy
(11)
8,99 € 2,69 € (1.9 MB)
Clean Text Clean Text
(10)
17,99 € 2,69 € (7.7 MB)
Stereo Stereo
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (0.5 MB)
Tonality Tonality
(6)
21,99 € 17,99 € (89 MB)
Dramatic Black & White Dramatic Black & White
(12)
2,69 € 1,79 € (23 MB)

Foto/Video

Focus 2 Focus 2
(11)
17,99 € 8,99 € (23 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple holt Social-Media-Experten von Nike

Apple

Die neue Retail-Chefin Angela Ahrendts hat Musa Tariq abgeworben. Der Online-Experte ist derzeit "Senior Director Social Media & Community" bei dem Sportartikelkonzern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quell+: aktuell kostenloses Puzzle wird zum Chartstürmer

Das bereits vor vier Jahren im AppStore erschienene Puzzlespiel Quell+ (AppStore) erlebt gerade einen wahren Höhenflug. Eine kurzzeitige Reduzierung von 1,79€ auf 0€ hat die bereits 2010 erschienene Universal-App bis auf Platz 1 der Gratis-Charts im AppStore gespült. Was das Spiel von Fallen Tree Games bietet, erfahrt hier bei uns…

Quell+ (AppStore) ist ein Zen-Puzzler ähnlich wie Bulkypixs Quell Memento (AppStore), bei dem du in entspannter Atmosphäre eine Seifenblase durch Labyrinthe fliegen lassen und alle verteilten Perlen einsammeln musst. Die Steuerung erfolgt dabei per simpler Wischer.

Ziel ist es, ein Level mit so wenig Zügen wie möglich abzuschließen. Dabei ist aber meist der eine oder andere Umweg nicht auszuschließen, um alle Perlen erreichen zu können. Verschiedene Gameplay-Elemente wie gefährliche Dornen, verschiebbare Blöcke, beamende Löcher und mehr sorgen dabei für den Extra-Puzzlekick.
Quell+ gratis Puzzle für iPhone & iPadQuell+ Review
Toll gemacht, der Download mit seinen mehr als 80 Leveln ist auf jeden Fall für jeden Puzzlefreund zu empfehlen. Es gibt ein paar IAP-Angebote, diese sind aber rein freiwilliger Natur und stören den Spielfluss nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pinke Vogeldame im Anflug: Angry Birds Stella ab 4. September

Angry Birds Stella wird am 4. September in den App Store fliegen. Das hat Rovio soeben über Twitter bekannt gegeben. Das neue Spiel der Kultreihe kommt mit einer leicht pinken Färbung daher.

stella main campaign Pinke Vogeldame im Anflug: Angry Birds Stella ab 4. September

Das finnische Entwicklerstudio bringt mit Angry Birds Stella ein eigenes Spin-off zum pinken Vogel, den man bisher vereinzelt in den herkömmlichen Rovio-Spielen gesehen hat. Stella wird zusammen mit ihren Freundinnen, die allesamt über spezielle Fähigkeiten verfügen, gegen Gale ankämpfen. Gale ist nach langjähriger Freundschaft mit Stella jetzt auf die Seite des Bösen gewechselt.

Das Spielprinzip kommt mit einer Vogelschleuder den bisherigen Erscheinungen, ausgenommen Angry Birds Epic und Angry Birds Go!, vom Gameplay her nach. Das verrät der bis dato einzige Eindruck aus dem Spiel auf der Sonderseite zu Angry Birds Stella.

Rovio jedenfalls hält große Stücke auf den Titel. Eine 13-teilige Cartoon-Serie mit den Protagonisten ist auch in Planung.

The very first Angry Birds Stella game is coming this September, and promises to be one of the fall season’s most anticipated mobile games! Get ready to take your slingshot to new heights – the treetops of Golden Island in fact!

Am 4. September ist es soweit. Den Trailer haben wir für euch unten eingebunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Metadaten verraten alles über euch

metaMit dem Artikel “Wie dein unschuldiges Smartphone fast dein ganzes Leben an den Geheimdienst übermittelt” hat die Webseite Netzpolitik einen lesenswerten Beitrag von Dimitri Tokmetzi ins Deutsche übersetzt, dessen Lektüre wir euch ans Herz legen möchten. Auf 2500 Wörter erklärt Tokmetzi welche detailliert-persönlichen Informationen sich allein aus den Metadaten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Traum von Steve Jobs: Offenes WiFi überall

Es war offenbar der ewige Traum von Steve Jobs: Kostenloses WiFi immer und überall.

Der Tech-Journalist Walt Mossberg schreibt, Steve Jobs sei zwar der Meinung gewesen, dass Passwörter manchmal angebracht sind, aber er wollte einen Weg finden, jedem das Internet zugänglich zu machen. So wünschte er sich laut Mossberg, dass die Hersteller von WLAN-Routern einen “Gastzugriff” einbauen. Dieser sollte offen sein und komplett vom privaten getrennt, um höhere Sicherheit zu garantieren. Die Idee vom Gastzugriff hat sich zwar durchgesetzt, jedoch nutzt sie so gut wie niemand.

AirPort Bild

Etwa 15 bis 20 Prozent der User machen auch davon Gebrauch. Provider wie Comcast oder Institutionen wie die Electronic Frontier Foundation arbeiten daran, dass dieser Anteil höher wird. AirPort-Express-Nutzer können mit weniger Klicks einen solchen Zugriff einrichten. Dazu solltet Ihr einfach mal auf der Apple-Seite für AiPort Utility 6.x oder Base Stations vorbeischauen, wie Mossberg in seinem Blog recode.net berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8 Beta 5 für Entwickler zum Download frei

ios8beta5Vor wenigen Stunden hat Apple eine neue Beta von iOS 8 für Entwickler veröffentlicht und zwar die fünfte Version. Das Update kommt damit rund zwei Wochen nach dem Release der Beta 4 und rund zwei Monate nach der initialen Vorstellung von iOS 8 während der WWDC 2014-Keynote. Die fünfte Entwicklerversion von iOS 8 trägt die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples beauftragt TSMC: Samsung schwächelt bei Mikroprozessoren

Auch wenn Samsung im vergangenen Quartal einen Milliardengewinn einfahren konnte, wird dem Hersteller aus Südkorea der Gewinneinbruch von 25 Prozent im Jahresvergleich schwer im Magen liegen. Die Smartphone-Verkaufszahlen gehen zurück und Samsung muss mit Kampfpreisen von Xiaomi, Lenovo und Co. im Android-Segment herumschlagen.

a7_64bit

Nun gibt es weitere schlechte Nachrichten für Samsung. Apple beeinflusst mehr oder weniger direkt das Mikroprozessoren-Geschäft von Samsung. Apple soll sich bei der A8-Produktion exklusiv für TSMC entschieden. Selbst wenn sich Samsung die Produktion mit TSMC teilen muss, ist es ein herber Verlust.

Wie das WSJ berichtet, laufen die Geschäfte mit Mikroprozessoren bei Samsung alles andere als gut. Die Aussichten sind bescheiden. Dies hat ein Samsung Manager im Rahmen eines Conference Calls bestätigt. Die Verkaufszahlen und Profite sinken, da die Bestellungen von Hauptkunden deutlich zurück gefahren werden, so Rober Yi (Samsungs Head of Investor Relations). Dies bestätigt indirekt Apples Abwanderung zu TSMC.

“Sales and profitability from System LSI (logic chip business) worsened as demand from main customers continued to decline,” Robert Yi, Samsung’s head of investor relations said last week. His comments confirmed, albeit indirectly, how Apple’s gradual shift away from Samsung as a customer of microprocessors was eating into its profits.

Schon mehrfach war berichtet worden, dass Apple bei den Produktion seiner mobilen Prozessoren auf TSMC anstatt Samsung setzt. Bis einschließlich iPhone 5S ließ Apple die selbst entwickelten A-Chips bei Samsung produzieren. Beim A8 soll erstmals TSMC zum Zuge kommen. Vor kurzem hieß es, dass TSMC erste Chips für das iPhone 6 an Apple liefert. Gleichzeitig tauchten ebenso Gerüchte auf, dass Apple den A9-Chip wieder von Samsung produzieren lässt. Inwieweit die Spekulationen rund um den A8 und A9-Chip stimmen, wird sich erst zeigen, wenn Geräte mit den entsprechenden Prozessoren auf dem Markt sind.

Fest steht, dass Samsungs Business im Bereich der Mikroprozessoren schwächelt und dies vermutlich unter anderem auf Apple zurück zu führen ist. Gleichzeitig gehen die Verkaufszahlen von Geräten bei Samsung zurück, in denen die hauseigenen Exynos Prozessoren verbaut sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Big Bang: iPad-Case fängt Stürze aus 1,4 Metern Höhe ab (reduziert)

Irgendwie ist das iPad ja doch eine filigrane Angelegenheit. Für den nötigen Schutz soll das Logitech Big Bang Case für iPad Air und iPad mini sorgen.

Logitech Big Bang

Update am 5. August: Ab 18:00 Uhr gibt es das Logitech Big Bang in Neongelb für das iPad Air im Blitzangebot. Wir gehen davon aus, dass der Preis von 90 Euro auf rund 75 Euro (Amazon-Link) fallen wird.

Es besteht kein Zweifel daran, dass das iPad unterwegs einen sehr guten Job macht und für die verschiedensten Aufgaben genutzt werden kann. Ebenso besteht kein Zweifel, dass schon ein einziger Sturz ausreicht, um zumindest eine dicke Macke zu hinterlassen – ich spreche da aus Erfahrung.

Mit dem Logitech Big Bang sorgt der uns bestens bekannte Zubehör-Hersteller für eine Lösung, die sogar die US-amerikanische Militärnorm für Sturzschäden übertrifft. Geschützt in der Hülle soll das iPad Stürze aus einer Höhe von 1,4 Metern ohne Schäden überstehen. Ich nehme es vorweg: Dieses Feature der Hülle haben wir nicht getestet.

Was wir allerdings sagen können: Das in drei unterschiedlichen Farben erhältliche Logitech Big Bang macht einen optisch wirklich schicken, modernen Eindruck und verfügt über eine einfache Aufstell-Funktion in vier unterschiedenen Winkel. Das iPad wird im Querformat aufgestellt, das vor allem zum Konsumieren von Videos eine feine Sache ist.

Auffallend ist der breite Rahmen. Alle Bedienelemente und Anschlüsse bleiben zwar zugänglich, man merkt aber definitiv, dass das sonst so flache iPad deutlich dicker wird. Wenn man einen entsprechenden Schutz haben möchte, muss man aber irgendwo Abstriche machen. Die Auswahl der verwendeten Materialien kann sich hingegen sehen lassen: Unter anderem hat Logitech in seiner robusten Schutzhülle neben verschiedenen Kunststoffen auch Glasfaser verbaut – das haben wir so noch nie gesehen.

Ein echtes Manko gibt es beim Logitech Big Bang dann aber doch. Der Deckel verfügt zwar über die bekannte Sleep-/Wake-Funktion, liegt aber nur lose auf dem iPad-Display auf und wird nicht fixiert. Kopfüber öffnet sich der Deckel leicht, was etwa bei einem Treppensturz durchaus nachteilig sein kann.

Achja, und dann wäre da noch der Preis. Das Logitech Big Bang für das iPad mini kostet knapp 80 Euro (Amazon-Link), die Schutzhülle für das iPad Air muss man sogar mit 90 Euro (Amazon-Link) bezahlen. Mir persönlich ist das auf jeden Fall zu viel, auch wenn ein defektes iPad mehr kostet. Um euch bei der Entscheidungsfindung zu helfen, haben wir noch ein kleines Video für euch angefertigt.

Video-Bericht: Logitech Big Bang Schutzhülle

Der Artikel Logitech Big Bang: iPad-Case fängt Stürze aus 1,4 Metern Höhe ab (reduziert) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs' Traum eines neuen flächendeckenden Funknetzwerks

Zwischen 2005 und 2007 investierte Steve Jobs viel Zeit in die Ausarbeitung der Vision, ein Apple-eigenes Funknetzwerk auf die Beine zu stellen. Damit sollte es möglich sein, sich beim iPhone nicht auf Mobilfunkbetreiber mit teuren und bisweilen instabilen Netzen einlassen zu müssen. Seiner Idee nach hätte man ungenutzte WLAN-Frequenzbänder einsetzen können, ein solches Netzwerk aufzubauen. Jo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt gratis: Kinder-App “Dr. Pandas Haus” hilft bei täglichen Hausarbeiten

Die Kids sollen natürlich nicht zu kurz kommen. Heute haben wir wieder einmal einen Tipp: Dr. Pandas Haus kann kostenlos installiert werden.

Dr. Pandas HausIm November letzten Jahres wurde Dr. Pandas Haus (App Store-Link) veröffentlicht und musste bisher mit bis zu 2,69 Euro entlohnt werden. Die Universal-App für iPhone und iPad ist jetzt erstmals kostenlos zu haben, 113 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar.

In Dr. Pandas Haus geht es vornehmlich um verschiedene Hausarbeiten, die in einem Haushalt anfallen. Das fängt mit Fensterputzen an, geht mit dem Wäschewaschen weiter und hört bei der Toilettenreinigung auf. Die Aufgaben sind insgesamt über vier Etagen verteilt. Die Etagen kann man recht einfach durch eine Wischbewegung nach oben oder unten wechseln.

In jeder Etage findet man in der rechten oberen Ecke eine Art von To-Do-Liste. Hier sieht man die Hausarbeiten, die in der jeweiligen Etage noch zu verrichten sind. Ist eine Aufgabe erledigt, ist sie durch einen großen Stern markiert. Durch Tippen auf die Aufgabe wechselt man die Ansicht und kann damit beginnen seine Arbeit zu verrichten.

Die Hausarbeiten in Dr. Pandas Haus sind so verständlich erklärt, dass es keiner Erklärung in Form von Text bedarf. So können Kinder intuitiv erkennen, was bei der jeweiligen Arbeit gefordert ist. Ohnehin ist die Steuerung so einfach, dass man bestimmte Dinge nur in einer bestimmten Reihenfolgen antippen oder Gegenstände per Drag&Drop an den richtigen Platz bewegen muss. Zum Beispiel muss man beim Wäschewaschen vorher die Wäsche nach Farbe trennen, dann das richtige Waschpulver für den jeweiligen Waschgang hinzugeben und die Wäsche zum Trocknen aufhängen.

Dr. Pandas Haus ist eine sehr gelungene Kinder-App, in der die Aufgaben wirklich toll umgesetzt wurden. Die Grafiken wirken sehr gelungen und auch der Sound vermittelt einen guten Eindruck. In-App-Käufe und Werbung findet man in den Dr. Panda-Apps nirgends.

Der Artikel Jetzt gratis: Kinder-App “Dr. Pandas Haus” hilft bei täglichen Hausarbeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viking Saga The Cursed Ring (Free)

Die spannenden Abenteuer Jung Ingolfs erwarten dich! Neue Geschichte voller Magie, Verrat und tapferen Taten. Bist du bereit?
Die Geschichte beginnt im Reich des alten Wikingerkönigs Arnar.
Der wurde von einem bösartigen Zwerg mit einem Fluch belegt. Und das war nicht irgendein Zwerg, nein, es war Loki (der nordische Gott der Lüge) höchstselbst. Der Grund war ganz einfach – ein kostbarer Ring. Arnar hatte ihn gefunden und weigerte sich, ihn zu verkaufen. Viele Jahre später traf ihn dann der Fluch. Und hier beginnt das Abenteuer:
Arnar schickt seinen Sohn aus, den Zwerg zu finden und den Ring zurückzugeben.
Die Wikinger segelten viele Tage lang der untergehenden Sonne hinterher, bis ein Sturm ihr Drachenboot an einer einsamen Insel auf Grund laufen ließ. Doch das Unglück stellte sich als Glück heraus, denn es handelte sich um die gesuchte Insel. Durchstreife mit Ingolf das malerische Land, hilf den Einheimischen, ihre Probleme zu lösen, freunde dich mit einem weisen Druiden an und, was am wichtigsten ist: Finde Loki, um den Wikingerkönig vom Fluch des Rings zu befreien!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent macht den Mac zur drahtlosen Aufladestation

Wie wäre es, wenn der Mac eure Geräte künftig drahtlos aufladen kann?

Apple hat am heutigen Tage ein Patent zugeschrieben bekommen, das genau diese Vorstellung möglich macht. Vereinfacht gesagt dient der Mac dabei als Aufladegerät und entsendet magnetische Wellen. Geräte, die eine Spule eingebaut haben, können diese empfangen und werden so immer dann geladen, wenn sie in der Nähe des angeschalteten Mac-Computers liegen.

1407249751 Neues Apple Patent macht den Mac zur drahtlosen Aufladestation

In der Patentschrift wird etwa die Magic Maus und die Tastatur als Empfänger gehandelt. Mit etwas Willen kann Apple die drahtlose Ladung aber auch beim iPhone oder iPad ermöglichen.

As shown in Apple’s FIG. 12 [oben im Artikel, Anm. d. Red.], a virtual charging area includes central unit such as a desktop computer that can include the NFMR power supply, keyboard, mouse, and portable media player. In one embodiment, the keyboard can be configured to receive power directly from the NFMR power supply included in desktop computer as can mouse and portable media player (when located within range R).

Wie immer, wenn es um Patente geht solltet ihr jedoch im Kopf behalten, dass ein alleiniger Schutzantrag keineswegs die Garantie dafür ist, dass die Technik auch in einem Produkt Anwendung findet. Hierbei allerdings gibt es schon mehrere Hinweise darauf, dass Apple an einer angenehmeren Auflademöglichkeit arbeitet. Im Interview mit AllThingsD ließ Phil Schiller 2012 einmal mitteilen, dass man mit dem iPhone nicht auf bestehende Induktionsladung setzen wolle. Diese mache den ganzen Vorgang keineswegs leichter, da man das Ladegerät weiterhin an die Steckdose schließen müsse. Der Mac ist da ein potenzieller Ablöse-Kandidat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rollenspiel-Klassiker “Secret of Mana” von Square Enix zum halben Preis

Vor einigen Wochen haben wir erst über ein Update berichtet, nun gibt es erneut Anlass für eine kurze Meldung zum mittlerweile fast vier Jahre alten Rollenspiel-Klassiker Secret of Mana (AppStore) von Square Enix. Denn nach längerer Zeit gibt es die iPhone-App mal wieder reduziert. Statt 7,99€ kostet euch der Download bis zum 10. August nur 3,59€ – also knapp die Hälfte des regulären Preises.

Der Titel erschien ursprünglich 1993 in Japan für das Super NES und erhielt damals viel Lob für sein Echtzeit-Kampfsystem und seine prachtvolle Welt. Auch die iOS-Version kommt gut an und im AppStore auf durchschnittlich vier Sterne. Fans klassischer Rollenspiele, die Secret of Mana (AppStore) noch nicht kennen, sollten sich den Download also überlegen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iStat Menus 5 weiß alles über euren Mac

iconiStat Menus ist die bekannteste und vermutlich auch leistungsfähigste App zur Überwachung eures Macs. Die Entwickler Bjango haben iStat Menus nun in Version 5 veröffentlicht und bezeichnen die Aktualisierung als das größte bisher erschienene Update für das Programm. Zunächst wurde das Design von iStat [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Summe X

Ich bin kein Jurist und kein Gerichtsreporter und ich habe auch keinen Überblick, weil es mir schlicht am Arsch vorbei geht. Drum mag ich daneben liegen, wenn ich jetzt behaupte, dass alleine in Deutschland pro Tag locker dutzende, wenn nicht mehr, Verfahren gegen Zahlung einer Summe X eingestellt werden.

Vor allem passiert dies gerne, wenn die Beweislage eher dünne ist oder während des Verfahrens einbricht. Und auch das unabhängig davon, wie oft die betroffene Person gerade in der Bunte abgelichtet wurde. Eher hat es etwas damit zu tun, wie viel Gesicht die Anklage zu verlieren hat. Bei dem Gedankengang mag die Bunte dann schon eher eine Rolle spielen; nur kann dafür dann der ‘Angeklagte’ weniger.

Sollte da jemand eine passende Zahl parat haben, so teilt sie mir bitte mit.

Und dabei richtet sich dieses X in aller Regel nach ‘Tatgegenstand’ und ‘Tagessatz’ und von diesem ‘Verfahren’ kann ein jeder Gebrauch machen. Ja, auch Hartz4ler und auch du.

Das kriegt ihr bei der Barbara nur nicht erzählt; wäre ja auch viel zu langweilig.

Könntet ihr jetzt also alle bitte mit euren eher dümmlichen Tweets aufhören, die mit der Realität, mit der ihr euch so gerne schmückt, nichts zu tun haben? Es gibt genug ‘ungerechte’ Dinge, die den Namen auch verdienen. Bei denen dürft ihr euch gerne austoben.

Danke!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android in der Webnutzung erstmals stärker als iOS

android vs. iOS web share

Android ist trotz des grösseren Marktanteils bisher hinter iOS zurück geblieben, was die Webnutzung angeht. Dies scheint aber nun vorbei zu sein.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iStat Menus 5 macht großen Sprung nach vorn

Die Mac-App iStat Menus 5 hat nun mit der neuesten Version den größten Sprung bisher gemacht.

Eines der Ziele für die Entwickler war die Harmonie mit Yosemite. So entspricht das Interface nun den neuen Design-Richtlinien. Die App erlaubt es Euch, verschiedenste Statistiken Eures Macs zu sehen. Diese sind schnell über die Menüleiste aufrufbar. Auch etliche Features, die mit OS X Mavericks vorgestellt wurden, werden nun von der App unterstützt.

Infos zur Auslastung der Festplatte

So zum Beispiel der komprimierte Speicher, Anzeigen energiehungriger Apps und die dunkle Menüleiste. Außerdem erhaltet Ihr nun Informationen über die Auslastung Eurer Festplatten und detaillierte Anzeigen zu den Netzwerk-Aktivitäten einzelner Anwendungen.

iStat Menus Screen2

iStat Menus Screen1

Auch nähere Infos zu Eurer Wi-Fi-Verbindung kann iStat Menus nun anzeigen – und welche Grafikkarte aktuell arbeitet. Das war aber noch lange nicht alles. Im Hintergrund wurde eine Menge verbessert und umgeschrieben, um Euch ein besseres Nutzungs-Erlebnis zu bieten. Die App könnt Ihr auf der Website der Entwickler herunterladen. Besitzt Ihr bereits die Vorgänger-Version, könnt Ihr auch einige Dollar sparen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Paris

COOL CITIES ist ein Guide für Individualisten! Entdecke, ganz nach unserem Slogan „local before arrival“, brillante Fotos von erfrischenden Newcomern sowie fortwährenden Klassikern.
Die App bietet den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und erspart das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

• Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location
• Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
• Funktion und Website Links
• Optionale Online oder Offline Map
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Optionale Offline Map
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Stadtteilen
• Suche nach Kategorien
• Volltextsuche
• Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
• Füge eigene Entdeckungen hinzu
• Visuelle Tour durch die Stadt
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderschönes iMac Carbon 2014 Design-Konzept

P1

Es wurde zwar dieses Jahr bereits ein neuer iMac erwartet und dann wurde die Apple Community enttäuscht, aber die Gerüchte um ein iMac Update gehen weiter. Dieses wird allerdings nicht so großartig neu, sondern in erster Linie ein Hardware Update. Ein Gedanke für die Zukunft wäre folgendes iMac 2014 “Carbon” Konzept.

iMac 2014 im Karbon Gehäuse?

Das iMac Design-Konzept von Sukhraj Hothi zeigt einen komplett neu-designten iMac in einem schwarzen Karbon-Gehäuse – so heißt es auf jeden Fall in der Beschreibung. Bereits gesehen hatten wir die abgerundeten Displays. Dies ist lang nicht nur mehr ein Traum, sondern einige Fernseher Hersteller sind bereits auf diesen Hype aufgesprungen.

981ee8377a1be96e5388d3a200ff81d8

Neue iMac 2014 Form – Gerüchte

Bezüglich der Form hat sich alles etwas verschoben. Während die aktuellen iMacs in der Mitte breiter sind und zu den Kanten überraschend dünn werden, ist der iMac “Carbon” im Konzept gleichmäßig dünn. Teilweise neu ausgedacht hat sich Hothi Maus und Tastatur. Die Magic Mouse ist nun mehr ein gebogenes Stück Karbon.

Wie gefällt euch das Konzept? Plant ihr euch einen iMac zuzulegen?

453f57c4087705d1d27e1e45f71f60ee 37abc2ca19da5c40bab2d0cb7a0244ef 81b29b461123c4c128136bde2fc9a7d2 9e243516559c6b549e429d040ca5cc53

Der Beitrag Wunderschönes iMac Carbon 2014 Design-Konzept erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs wollte gratis Wi-Fi-Zugang für Alle

Apple - Think different

Der Technik-Journalist Walt Mossberg hat in einem Kommentar verraten, dass Steve Jobs sehr daran gelegen war, kostenlosen Zugang zu Wi-Fi-Netzwerken für alle Nutzer einzurichten. Mossberg erinnert sich aktuell daran, dass Steve Jobs es gerne gehabt hätte, wenn alle Leute in der Lage gewesen wären, per Wi-Fi mit ihren Mobile Devices ins Internet gehen zu können. Das Vorhandensein von Wi-Fi-Netzwerken sei nicht das Problem gewesen, sondern die Notwendigkeit, ein Passwort angeben zu müssen. Jobs schwebte offenbar vor, dies zu umgehen, und zwar in Form eines Gastzugangs, der ohne Passwort auskommt. Dazu wollte sich der verstorbene Apple-Gründer sogar mit Firmen aus der (...). Weiterlesen!

The post Steve Jobs wollte gratis Wi-Fi-Zugang für Alle appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Heavy Sword: Mario lässt grüßen [VIDEO]

 In Super Heavy Sword spielt Ihr einen von zwei Charakteren, der den königlichen Nachwuchs retten muss.

Das Universal-Game kommt mit 64 Leveln, die es zu durchlaufen gilt. Auch Medallions sind dort versteckt, die Ihr suchen müsst. Das Spiel ist ein Jump’n Run Game. Ganz typisch lauft Ihr durch die bunten Umgebungen, springt über Abgründe und sammelt Münzen. Die Steuerung funktioniert einfach, dank des virtuellen DPads und der Buttons. Nette Effekte mit Licht und Schatten sowie das hübsche Level-Design machen das Spiel zu einem Download-Tipp.

Super Heavy Sword Screen1

Super Heavy Sword Screen2

Kommt Ihr in einen Shop, könnt Ihr dort verschiedene Items kaufen, die Euch stärker machen. Eine neue Axt, einen stärkeren Bogen oder eine bessere Rüstung helfen Euch dabei, die Bosskämpfe zu überstehen und die Kinder des Königs zu retten. Einige Parallelen mit Mario sind allerdings erkennbar. Passt Ihr nicht auf die Gegner auf, müsst Ihr ein Level schnell wieder von vorne beginnen. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, englisch)

Super Heavy Sword Super Heavy Sword
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 41 MB)

Der Vorgänger:

schweres Schwert (HEAVY sword) schweres Schwert (HEAVY sword)
(273)
0,89 € (uni, 41 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie Fuel – der mobile und drahtlose Massenspeicher

LaCie ist einer der Hersteller, der sich das Gebiet des Massenspeichers zu eigen gemacht hat. Die Produkte wirken durchdacht und anwenderfreundlich. So auch die Produktsparte, welche das Ablegen von Dateien auf einem Massenspeicher und den mobilen Zugriff per iPhone,iPad und Mac ermöglicht.

fuel 34 left e1407076113714 570x204 LaCie Fuel der mobile und drahtlose Massenspeicher

Die Rede ist von der LaCie Fuel, welche ohne Kabel und ohne Internet, den Zugriff auf die abgelegten Dateien ermöglicht. Vorneweg – der Massenspeicher ist mit 1TB oder 2TB Speicherkapazität erhältlich. Platzprobleme schafft die Festplatte aus dem Weg, denn sie erweitert den Speicherplatz des iDevice und/oder Mac auf leichte und clevere Art. Die Festplatte wird per USB 3.0 (Kabel im Lieferumfang enthalten) mit dem Mac verbunden. Der Massenspeicher erscheint, wie man es von anderen externen Festplatten kennt, in der Seitenleiste des Finders. Darüber kann die Fuel-Festplatte mit den gewünschten Dateien befüllt werden. Auch eine Ordner und Unterordnerstruktur kann der Benutzer frei anlegen.

Fuel with iPad e1407076180155 570x270 LaCie Fuel der mobile und drahtlose Massenspeicher

Abgestöpselt vom Mac und eingeschaltet, baut die Festplatte ihr eigenes WLAN-Netzwerk auf, womit man sich per iPhone, iPad oder Mac verbinden kann. Sie funktioniert dabei eigenständig und ist auf keine Internetverbindung angewiesen. Die Reichweite des WiFi-Signals reicht für einen Abstand von maximal 45 Meter. Die Fuel kann sich auf Wunsch allerdings mit einem WiFi-HotSpot verbinden und bietet dadurch den Internetzugang für bis zu vier weitere Geräte an. Der Zugriff auf die Daten erfolgt mit der kostenlosen App des Herstellers Seagate, welcher die Applikation in Zusammenarbeit mit LaCie entwickelt hat.

mzl.kegmdzmf.128x128 75 LaCie Fuel der mobile und drahtlose Massenspeicher Seagate Media
Preis: Kostenlos

Mit Hilfe der App können ebenso Dateien von dem iDevice auf die Festplatte verschoben werden. Sicher ideal für den ein oder anderen Fotografen. Filme und Musik werden per Applikation direkt von der Festplatte auf das Endgerät gestreamt. Auch kann der Film bzw. die Musik gewählt und per AirPlay weitergeleitet werden. Der Akku der Fuel reicht für maximal 10 Stunden. Geladen wird der Akku per USB-Kabel am Mac oder an der Steckdose – ein Wandladegerät ist im Lieferumfang enthalten. Wer möchte, der kann die Fuel mit seinem Dropbox-Account verknüpfen. Die Fuel synchronisert sich dadurch automatisch mit dem Dropbox-Account, sobald sie eine Internetverbindung hat.

fuel 3Qtr e1407076150492 570x287 LaCie Fuel der mobile und drahtlose Massenspeicher

Wer Dokumente, Musik, Filme und Bilder extern ablegen möchte und die Dateien zugleich mitnehmen möchte, der ist mit der LaCie Fuel wirklich bestens bedient. Die WiFi-Festplatte hat die Abmaße von 115 mm x 115 mm x 23 mm, wiegt 0,3 kg und kostet als 1TB-Version (9000436EK) ca. 160€. Die 2TB-Version (9000464EK) ist ab ca. 220€ erhältlich.

Das Produkt kann bei Interesse hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iStat Menus 5: Mehr Informationen im neuen Design

Bei iStat Menus handelt es sich um eine Erweiterung für die Menüleiste, die ausführliche Informationen zu den verbauten Komponenten des Macs bereitstellt. Hierzu zählen neben Prozessor, RAM, Lüfter und Temperatur noch Akku, Apps, Grafikchip, Netzwerk, Speicher und Zeit. In der neuen Version 5 bietet iStat Menus erweiterte Informationen zu Apps und Prozessen und kann auch mit Details zum Netzwe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CoverScout

+++ Reduziert auf €1,79 (statt 23,99) im Rahmen des TwoDollarTuesday. Mehr unter: twodollartues.com +++

CoverScout ergänzt die grauen Flächen in deiner iTunes Bibliothek. Mit soviel Style macht Cover Flow erst richtig Spaß. Binnen weniger Sekunden fahndet CoverScout in verschiedenen Online-Quellen gleichzeitig nach passenden Motiven für deine Alben. Und ergänzt blitzschnell die Leerstellen durch echte Cover. Der integrierte Editor ist das Werkzeug, mit dem du alle Covergrafiken drehen, wenden und beschneiden kannst. Bis auf den Pixel genau. Wer noch mehr will, fotografiert mit der iSight sein individuelles Titelbild. Ganz wie es gefällt.

- Covers, die fehlen, online suchen
- Bearbeiten aller deiner Covergrafiken
- Passende Cover per Mausklick zuweisen
- CD-Booklets zusammenstellen und ausdrucken

Gut gecovered – egal, ob du dein Musikarchiv kopieren oder extern speichern willst: CoverScout sichert deine Titelbilder da, wo du sie brauchst: direkt in den ID3-Tags deiner Files. So kannst du sie jederzeit und überallhin verschieben. Unterstütze Musikdateien:

AAC (m4a)
MP3
Apple Lossless

Auf einen Blick sehen, was deiner Bibliothek fehlt. Der Statusfilter zeigt deine Alben kategorisiert an: mit vollständigen, unvollständigen oder ohne Cover. Du hast bereits das Cover für einen Titel? Erweitere das Ganze einfach per Drag & Drop auf alle anderen. CoverScout durchforstet unter anderem internationale Musikkataloge von Amazon, Walmart und integriert die Bildersuche von Google. Du hast ein Cover gefunden, das du auch für andere Alben nutzen möchtest? Leg es einfach in der Zwischenablage von CoverScout ab und heb’ es für weitere Alben auf. CoverScout ist der Allround-Editor für die Titelseiten deiner Musikbibliothek und gleicht nicht nur unterschiedliche Farbstiche aus, sondern setzt auch Kontraste. CoverScout macht keine Unterschiede und gibt auch deinen älteren Covers neuen Glanz. Die kannst du übrigens auch dann bearbeiten, wenn du sie nicht mit CoverScout gesucht hast. Booklets in allen Facetten – einseitig, doppelseitig oder als Titelseite für die Rückseite des Jewelcases. Mit den Passermarken legst du das Druckbild fest und vermeidest überstehende Ränder.

Download @
Mac App Store
Entwickler: equinux
Preis: 23,99€ 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s dicker als der Edel-Konkurrent Samsung Galaxy Alpha

Noch hat Samsung sein edles und vor allem schlankes Smartphone mit Aluminium-Rahmen nicht offiziell vorgestellt, doch dass das Galaxy Alpha in den Startlöchern steht, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr – nicht zuletzt haben wir das aus Unternehmenskreise erfahren. Nun ist ein Foto aufgetaucht, dass das Galaxy Alpha neben einem iPhone 5s zeigt. Sollte es sich tatsächlich um das Samsung-Smartphone handeln, wäre dieses schlanker als die Edel-Ausgabe des derzeitigen Apple-Smartphones. Ein Blick auf das Foto genügt und eines fällt sofort auf: Das bereits in den Startlöchern stehende Samsung ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Architekten kritisieren Apples neuen Raumschiff-Campus

Es war das letzte große Projekt von Steve Jobs. Der Apple-Mitbegründer arbeitete bis zu seinem Tod an der Verwirklichung eines architektonischen Traums – dem neuen Apple Campus in Cupertino auf dem ehemaligen Firmengelände von Hewlett Packard. Während das wegen seiner runden Form an ein Raumschiff erinnernde Gebäude bei der Apple-Gemeinde und dem Gemeinderat von Cupertino überwiegend begeister ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet dritten niederländischen Retail Store in Den Haag

Während deutschen Apple Kunden aktuelle die Möglichkeit haben in 13 Retail Stores einzukaufen, können unsere Nachbarn in den Niederlanden derzeit nur in zwei Apple Retail Stores shoppen. Neben Amsterdam besteht ebenso die Möglichkeit in Haarlem einen Apple Retail Store zu betreten. Dies wird sich jedoch in Kürze ändern. Apple hat die nächste Eröffnung in den Niederlanden bekannt gegeben.

den_haag_store

Wie Apple auf der eigenen Webseite bestätigt hat, wird der Apple Store Den Haag am kommenden Samstag (09. August 2014) feierlich eröffnet. Die Pforte öffnet sich erstmals um 10:00 Uhr. Ihr findet den Apple Store Den Haag in der Passage 39 in 2511 AB Den Haag.

Montags hat der Store von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet, dienstags, mittwochs, freitags und Samstag habt ihr von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr die Möglichkeit, donnerstags von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr und Sonntags hat der Store von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Für die ersten 1.000 Besucher hält Apple am Eröffnungstag ein kostenloses T-Shirt bereit. (via ifo)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Footballkanal für die USA, Sportfernsehen für Brasilien

Apple baut sein Apple-TV-Inhalteangebot weiter aus. Demnächst soll man auch NFL-Spiele auf der Multimediabox sehen können. Zudem gibt es erstmals einen Sender aus Südamerika.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ego-Shooter “BioShock” im Preview-Video

Gestern haben wir über die Ankündigung von BioShock für iOS berichtet. Die amerikanischen Kollegen von IGN hatten bereits Gelegenheit, die mobile Portierung des Konsolen-Klassikers auf einem iPad anzuspielen und sich dabei mit Associate Producer Casey Coleman von 2K zu unterhalten. Wir wollen euch das interessante Video nicht vorenthalten:-v9138-
BioShock for Mobile soll diesen Sommer als Premium-App im AppStore erscheinen, ein genauer Termin ist aber noch nicht bekannt. Aus der Pressemitteilung von 2K: “BioShock for Mobile wird das gesamte Spielerlebnis der ursprünglichen “genetisch verbesserten” Mischung aus Action-Adventure und Egoshooter auf iOS-Geräten beinhalten und dabei eine optimierte Berührungssteuerung und vollständige Made for iPhone (MFi)-Controller-Unterstützung bieten.”

Weiter heißt es: “BioShock for Mobile ist ein echtes Premium-Egoshooter-Spielerlebnis für die iOS-Plattform. Die Spieler begeben sich auf ein Unterwasser-Abenteuer, um die untergegangene Art-Deco-Stadt Rapture zu erkunden, und kämpfen dabei gegen wahnsinnige Überlebende eines gescheiterten objektivistischen Utopia, während sie ihre eigene DNA genetisch modifizieren, um übermenschliche Kräfte zu erlangen.”

Wir sind gespannt und werden euch BioShock natürlich dann zum Release ausführlich in einem Testbericht vorstellen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Anleitung für den Wechsel von Aperture zu Lightroom

Eine neue Webseite und eine ausführliche Anleitung im Form eines PDFs sollen Aperture-Nutzern den Umstieg auf Adobes Foto-Lösung «Lightroom» erleichtern.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motion Picture 2.0: Experimente mit orientierungsechten Videos

motion-aDass Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, der jährliche Initiator des AppArtAward, hat mit der Installation Motion Picture 2.0 eine neues Experiment ins Netz gestellt, das sich eure Aufmerksamkeit nicht nur mit einer neuen Nutzung der iPhone-Kamera sicher möchte, sondern auch einen Wettbewerb zum Projekt ins Leben gerufen hat. Interessierte Leser können hier mehr 5000€ [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NoteBox: Ein Posteingang für eure Textnotizen

Ein Gedanke hier, ein Zitat dort und dazu noch drei Links. Die Informationen eines Tages können mit NoteBox gesammelt werden.

NoteBox 2 NoteBox 3 NoteBox 1 NoteBox 4

Wenn es um handschriftliche Notizen mit dem iPhone oder iPad geht, ist Notability unsere erste Wahl. Die Universal-App ist ein echter Alleskönner in Sachen Notizen, insbesondere die vielen Möglichkeiten für Anmerkungen und Zeichnungen können auf ganzer Linie überzeugen. Wer sich auf Texte beschränkt, findet mit NoteBox (App Store-Link) seit heute eine spannende Alternative, die ebenfalls als 4,49 Euro teure Universal-App aus dem App Store geladen werden kann.

Am einfachsten kann man NoteBox als Posteingang für Textschnipsel beschreiben. Mit der App soll man zunächst einfach alles sammeln können, bevor man sich später Gedanken darüber macht, was wirklich wichtig ist und welche Informationen man behalten möchte. Aus der Inbox geht es in den Keep-Ordner, erledigte Sachen können in “Completed” verschoben werden. Ihr erkennt es schon: Eine deutsche Lokalisierung fehlt in NoteBox noch.

Besonders interessant sind die verschiedenen Wege, über die man Inhalte in der NoteBox speichern kann. Wer zum Beispiel einen Text in einer anderen App kopiert hat, kann diesen direkt in NoteBox übertragen. Alternativ gibt es innerhalb der App einen Webbrowser, über den man ganze Links kopieren oder Zitate ausschneiden kann. Inhalte aus der iOS-Erinnerungs-Liste können automatisch übernommen werden. Besonders praktisch ist daran: Die Erinnerungen kann man mit Siri füllen.

NoteBox richtet sich an eine kleine Zielgruppe

Die Entwickler haben dem integrierten Texteditor ebenfalls ein paar spannende Funktionen verpasst, unter anderem das einfache Steuern des Cursors oder die automatische Erkennung von URLs, Adressen, Telefonnummern oder Terminen. Listen innerhalb einer Notiz werden in NoteBox ähnlich wie aus Pages oder Word bekannt automatisch erkannt und fortgesetzt, sämtliche Inhalte können über die iCloud synchronisiert werden, im gleichen WLAN sogar ohne Internetverbindung.

NoteBox ist eine umfangreiche und praktische App, hat sich aber wohl leider eine sehr kleine Zielgruppe ausgesucht. Die handschriftliche Alternative Notability haben wir schon erwähnt. Wer seine persönlichen Gedanken in einem digitalen Tagebuch sammeln möchte, findet mit Day One eine perfekt App. Für NoteBox bleiben tatsächlich nur die wenigen Nutzer, die viel mit Texten und Zitaten aus den unterschiedlichsten Quellen arbeiten.

Der Artikel NoteBox: Ein Posteingang für eure Textnotizen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung verliert Marktherrschaft in China

77.991.364

Auf dem chinesischen Markt konnte man sich immer darauf verlassen, dass Samsung eine sehr starke Position hat und das war auch bis in das letzte Quartal so. Nun gibt es aber einen neuen Hersteller, der dem Unternehmen die Kunden wegschnappt und auch noch die Marktherrschaft im wichtigen Smartphone-Markt übernimmt. Die Firma Xiaomi (wir haben schon einmal berichtet) ist eine Firma, die sich sehr an das Ideal von Apple hält und dadurch auch wirklich schöne Produkte im Portfolio hat. Im letzten Quartal konnte die Firma alleine in China 15 Millionen Geräte absetzen und somit rund 2 Millionen mehr als Samsung.

Die Kunden sind zunehmend unzufrieden
Samsung hat es in den letzten Jahren offenbar nicht geschafft seine Kunden an die Marke zu binden,  weshalb es jetzt zu einem raschen Abbau des Kundenstammes kommt. Das neue Galaxy S5 verkauft sich eher schleppend und die kleineren “Mini”-Geräte werden oft als “billig verarbeitet” und “viel zu teuer” abgetan. Andere Hersteller wie Xiaomi können hier mit solider Qualität und einer guten Verarbeitung punkten und das gefällt den Kunden natürlich. Auch in Europa will das Unternehmen nun durchstarten und Samsung, aber sicherlich auch anderen Herstellern, noch größere Probleme bereiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 5. August (15 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 20:18 Uhr – Apple: iPhone 6 wird am 9. September vorgestellt +++

Wie Re/code berichtet, soll das iPhone 6 am 9. September vorgestellt werden. Das sagt zumindest Walt Mossberg, Gründer von Re/code, der sehr gute Beziehungen zu Apple aufweist.

+++ 19:16 Uhr – Zubehör: Apple Tastatur für 49 Euro +++

Die schnurlose Apple-Tastatur kostet aktuell nur 49 Euro (zum Angebot) inklusive Versand. Der Preisvergleich liegt bei 57 Euro. Wessen Keyboard abgenutzt oder defekt ist, sollte jetzt zuschlagen.

+++ 19:04 Uhr – Pebble: Neue limitierte Edition vorgestellt +++

Pebble hat unter dem Hashtag #FreshHotFly drei neue Farben der “alten” Pebble-Smartwatch zum Kauf bereitgestellt. Es gibt ab sofort die Farben pink, grün und blau für kurze Zeit. Kostenpunkt: 150 US-Dollar.

+++ 18:22 Uhr – Apple: Displaytausch ab nächster Woche +++

Ab Montag wird auch hierzulande das Austauschprogramm für defekte Bildschirme des iPhone 5s gestartet. Für rund 150 Euro lässt sich dann nur das Display tauschen, statt ein komplett neues Gerät zu bekommen.

+++ 17:31 Uhr – Spiele: Angry Birds Stella kommt am 4. September +++

Das neuste Spiel aus dem hause Rovio “Angry Birds Stella” soll am 4. September im App Store erscheinen. Einen ersten Trailer findet ihr hier.

+++ 16:27 Uhr – Ab 18:00 Uhr: Amazon-Blitzangebote mit Apple-Zubehör +++

Ab 18:00 Uhr gibt es interessante Amazon-Blitzangebote, unter anderem ein Lightning-Kabel, ein iPad Air Hülle, ein Cover für das iPhone 5s oder ein Smart Cover aus Leder.

+++ 15:41 Uhr – App Store: Update gehören zum guten Ton +++

Der Entwickler David Smith hat sich 100 meistgeladenen Apps aus allen Kategorien angesehen und dabei festgestellt: 26 Prozent aller Apps wurde in den letzte drei Monaten aktualisiert. 61 Prozent aller Versionen sind nicht älter als ein Jahr.

+++ 13:46 Uhr – Zubehör: Günstige Akkus von RAVpower +++

Bei Amazon gibt es die RAV Powerbank mit 14.000 mAh (Amazon-Link) für nur 26,99 Euro, wenn ihr den Gutscheincode RAV14000 verwendet. Der Preisvergleich liegt bei 35 Euro, die Aktion ist bis zum 10. August 2014 gültig.

+++ 13:22 Uhr – Musik: “Earth, Wind & Fire”-Album nur 3,99 Euro +++

Das Musik-Album “Greatest Hits” von Earth, Wind & Fire gibt es nur heute für 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 5,99 Euro. Mit dabei sind die Songs “September” oder auch “Boogie Wonderland”.

+++ 13:16 Uhr – Apple: Neuer Store in Den Haag +++

Alle Holland-Urlauber aufgepasst: Am Samstag eröffnet in Den Haag der dritte Apple Store in den Niederlanden. Seit einigen Monaten gibt es bereits einen Apple Store in Haarlem, der erste wurde bereits vor einiger Zeit in Amsterdam eröffnet.

+++ 7:24 Uhr – Zubehör: iRig Mic HD ist mobiles Aufnahmesystem +++

Wer mobil professionelle Aufnahmen machen möchte, könnte sich das neue iRig Mic HD ansehen, das mit 24 Bit digital aufnimmt. Mit einer App für iPhone und iPad wird die Bedienung erleichtert.

+++ 7:22 Uhr – Video: Kennt ihr noch alte Schreibmaschinen? +++

Für die Kinder der heutigen Generation ist eine Schreibmaschine Neuland. Die Reaktionen einiger Kids könnt ihr im folgenden Video sehen.

+++ 7:19 Uhr – Apps: Zalando-App erkennt Kleidung per Foto +++

Die Zalando-App (App Store-Link) kann ab sofort per Foto erkennen, um welches Kleidungsstück es sich handelt. Ähnlich wie Shazam Musik erkennt, kann Zalando per iPhone-App getragene Kleidungsstücke scannen und zeigt passende Ergebnisse an.

+++ 7:19 Uhr – Fotos: iPad Air 2 leicht verändert +++

Wieder einmal ist ein neues Foto aufgetaucht, das die Rückseite des vermeintlichen iPad Air 2 zeigen soll. Zu sehen sind veränderte Aussparungen für die Lautsprecher, sowie eingesenkte Lautstärketasten.

+++ 7:18 Uhr – Apple: Zweiter Store in Istanbul +++

In Istanbul wird Apple demnächst einen zweiten Apple Store eröffnen. Die Eröffnung könnte laut Berichten von ElmaDergisi mit dem Start vom iPhone 6 zusammenfallen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 5. August (15 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung mit Umsatz-Einbußen, Apple setzt auf TSMC

Samsung hat aktuell mit Umsatzeinbußen zu kämpfen, da Apple sich augenscheinlich andere Zuliefer sucht.

Statt Samsung den Auftrag für den A8 SoCs (System On a Chip) zu geben, erledigt nun TSMC einen Großteil. Bisher ließ Apple den größten Teil der Chips bei den Südkoreanern anfertigen, jedoch ist ja schon länger davon die Rede, dass die Produktion Schritt für Schritt von anderen Herstellern übernommen werden soll.

apple-vs-samsung

Ein Samsung-Chef gab bereits zu, dass die Einnahmen aus dem Microchip-Bereich zurückgehen. Auch die eigens produzierten Exynos Chips sind nicht wirklich beliebt. Laut 9to5Mac könnte Samsung mit Apples A9 SoC allerdings wieder ins Geschäft einsteigen. Doch immer wieder heißt es auch, langfristig werde sich Apple komplett von Samsung verschieben.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartes Fahrradschloss geht in Serienproduktion

Smartes Fahrradschloss geht in Serienproduktion

Lock8 hat die Serienproduktion seines gleichnamigen, per Smartphone gesteuerten Fahrradschlosses angekündigt. Es soll unter anderem den Fahrradverleih revolutionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Froggy Splash 2

Katapultiere Froggy so weit wie möglich! Um ihn in Schwung zu halten, tippe irgendwo auf den Bildschirm, sobald er aufplatscht. Auf dem Weg gibt’s zahlreiche Upgrades freizuschalten und Spezialgegenstände zu finden!

Sammle Sterne, um dir Bargeld zu verschaffen und im Laden einzukaufen, um künftige Hüpfabenteuer besser zu meistern.

FEATURES

  • Einfache Steuerung durch Antippen
  • Übertrumpfe deinen bisherigen Höchstrekord
  • 16 einzigartige Upgrades, jedes bis zu 5-mal aufwertbar.
  • Denk an die vielen Sammelgegenstände, über die du während deines Hopserlaufs stolperst
  • Eine detaillierte Wasserwelt mit dynamischen Wasserwellen
  • 2 lebendige und atemberaubende Spielorte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Instatube baust Du Deine YouTube-Videosammlung auf – bis morgen früh kostenlos laden

Instatube IconDie bis morgen früh kostenlose App Instatube von HQ Mobile für iPhone, iPod Touch und iPad hilft Dir dabei, von YouTube, Vimeo und Dailymotion Deine Lieblingsclips und -videos herunterzuladen und sinnvoll sortiert auf Eurem Mobilgerät abzulegen. Das geht aus der App-Beschreibung im App Store nicht richtig hervor – es geht hier weniger um das Streamen von Videos (das kann zum Beispiel die YouTube-App auch), es geht vielmehr um den Download, die Organisation und Sortierung der Videos.

Ein weiterer Vorteil der App ist es, dass Ihr über Dropbox auch synchronisieren könnt und so auf allen Geräten Eure Lieblingsclips haben könnt. Mit dem Videoplayer kannst Du Dir die Videos in HD-Qualität (720 p und 1080 p) ansehen.Die App bietet auch Playlists, in denen Ihr festlegen könnt, ob zufällig die Videos zum Abspielen ausgesucht werden, eine bestimmte Reihenfolge gewünscht wird oder Ihr einzelne Videos wiederholt abspielen möchtet.

Wichtig: Ihr könnt mit der App auch auf Euren YouTube-Account zugreifen und somit die Vorteile des Accounts nutzen. Favoriten, Playlisten und Abos stehen Euch damit auch in der App in gewohnter Weise zur Verfügung.

Die App InstaTube unterstützt auch Airplay, funktioniert mit Fernbedienungen und erlaubt Euch auch das Posten von Videos auf facebook und twitter. Somit habt Ihr mit der ordentlich gestalteten App ein gutes Tool zur Verfügung, welches Euch in Umgang mit Videos von Videoportalen deutlich erleichert.

Instatube  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.1.1. Die App benötigt (ohne Downloads) 22,6 MB Speicherplatz, ist in zum Teil in deutscher Sprache und kostet normal 2,69 Euro. Instatube ist bis mindestens morgen früh 9 Uhr kostenlos.

Ordentlich gemacht: Instatube hat schon 2 Millionen Nutzer überzeuigt und kommt auf eine Durchschnittsbewertung von 4,5 Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Personal: Apple holt Social-Media- und Marketing-Experten von Nike

Wie es heißt, will Apple sein Marketing-Engagement und insbesondere das in den sozialen Medien deutlich steigern. Aus diesem Grund hat sich der Hersteller aus Cupertino mit dem Nike Senior Dirctor Social Media & Community Musa Tariq einen wahren Marketing-Experten an Bord geholt. Schon bei Burberry führte er zuvor die Abteilung für „soziale“ Strategie und Innovationen. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zalando-App "klaut" Kleidungsstile

Zalando-App "klaut" Kleidungsstile

Mit einer neuen Version der iOS-Anwendung des Amazon-Konkurrenten lassen sich andere Menschen fotografieren. Über einen Clouddienst sollen dann ähnliche Kleidungsstücke bei dem Händler aufgefunden werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

organize.me: Reposito-Alternative mit Web-Interface und unbegrenztem Speicherplatz

Unser Artikel zum Aus der Rechnungs-Management-App Reposito hat viel Resonanz erfahren. appgefahren-Leser Sven schlug organize.me als Ausweichlösung vor.

organize.me

Wir haben uns die Reposito-Alternative, die „nicht nur für Kassenbelege, sondern auch für die Aufbewahrung anderer Dokumente“ genutzt werden kann, einmal genauer angeschaut. Der Download von organize.me (App Store-Link) aus dem deutschen App Store ist kostenlos und kann auf alle Geräte geladen werden, die mindestens iOS 6.1 oder neuer sowie knapp 8 MB an freiem Speicherplatz bereitstellen. Die Nutzer im App Store zeigen sich bisher begeistert von organize.me und vergeben im Durchschnitt 4,5 von 5 Sternen – auch eine Auszeichnung mit dem „Best of Mobile Award“ 2014 in der Kategorie Produktivität hat die App bereits eingeheimst.

Nachdem gerade bei der Speicherung von persönlichen Dokumenten der Datenschutz ganz an vorderster Front agiert, ist es für potentielle User wichtig zu wissen, dass sich hinter organize.me das TOMORROW FOCUS AG-Unternehmen, das dem Konzern Hubert Burda Media gehört, verbirgt. Laut eigener Website setzt sich das organize.me-Team „aus Spezialisten der TOMORROW FOCUS-Gruppe zusammen, die seit Jahren erfolgreich große Online-Portale, wie z.B. FOCUS Online, wetter.com, LBS, AOK oder HolidayCheck, entwickeln und betreiben.“

Genutzt werden kann das Angebot grundsätzlich kostenlos, die Macher planen jedoch, in der kommenden Zeit ein Premium- und Business-Paket innerhalb der App zur Verfügung zu stellen. Auch die Datensicherheit wird in den AGB genauestens dokumentiert und bereitwillig auf der Website Auskunft über die Speicherung der Dokumente in der Cloud gegeben. So informieren die Developer von organize.me darüber, dass alle Daten in einer Virtual Private Cloud gespeichert werden, die physikalisch „in einem Rechenzentrum, das ISO 27001 zertifiziert ist und damit den höchsten Sicherheitsstandards entspricht“. Zudem ist organize.me aufgrund seiner Einhaltung sicherheitsrelevanter Kriterien vom TÜV Rheinland als „Certified Online Shop“ zertifiziert worden. „organize.me gibt Deine Daten grundsätzlich nicht an andere Unternehmen weiter“, heißt es diesbezüglich auf der Homepage des Dienstes.

Viele Dateiformate möglich bei organize.me

Doch wie funktioniert organize.me? Neben der oben bereits erwähnten iPhone-App, bei der man sich zuvor mit Namen, E-Mail-Adresse und Passwort einen Account erstellen muss, gibt es unter dem Titel der App auch ein Webportal, in dem sich die Dokumente ebenfalls einsehen und verwalten lassen. Eingepflegt werden können sowohl über die iPhone-App als auch den Webdienst Dokumente mit maximaler Größe von 5 MB, zudem dürfen pro Stunde nicht mehr als 50 Dateien hochgeladen werden. Unterstützt werden die Formate pdf, tiff, gif, jp(e)g, png, doc(x), rtf, xls(x), ppt(x), odt und ods – sprich, mehr oder weniger die gängigsten Office- und Bildformate.

Auf dem iPhone lassen sich Dokumente entweder aus der iOS-Fotobibliothek, aus der Dropbox, von Google Drive oder über eine integrierte Scanner-Funktion in organize.me integrieren. Die App erkennt dabei beim Scannen automatisch die Ränder des Dokumentes und richtet es automatisch aus, auch eine farbliche Optimierung ist möglich. Danach wird die Datei, sofern möglich, analysiert, um sie in Zukunft besser auffinden zu können, und wird abschließend bestimmten Kategorien zugeordnet. Hat die automatische Zuordnung nicht ganz geklappt, kann der Nutzer auch selbst Hand anlegen und Informationen wie Kategorie, Datum, Typ und Etiketten hinzufügen.

Im Web-Interface von organize.me ist eine schnelle Orientierung dank eines einfachen, aber übersichtlichen Layouts ebenfalls gegeben. Über verschiedene vorgegebene Ordner und Kategorien werden die Dateien perfekt organisiert, ein Hochladen erfolgt bequem per Drag-and-Drop-Prinzip. Über Erinnerungen kann sich der Nutzer über ablaufende Garantien oder Kündigungsfristen informieren lassen, zudem ist eine Weiterleitung per E-Mail oder ein Download des Dokumentes auf die Festplatte des Rechners möglich.

Sicher entsteht bei dem ein oder anderen User noch immer ein mulmiges Gefühl, wenn man persönliche Dokumente einem fremden Anbieter anvertraut. Mit organize.me wurden aber seitens des Entwicklerteams gute Voraussetzungen für datenschutzrelevante Themen, unter anderem durch ISO- und TÜV Rheinland-zertifizierte Server und Dienste, geschaffen. Ob man seine Daten wirklich in der Cloud statt in einem normalen Aktenordner sichern will, sollte jeder User nach eigenem Ermessen und Bedürfnissen beurteilen.

Der Artikel organize.me: Reposito-Alternative mit Web-Interface und unbegrenztem Speicherplatz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Kritik und Lob am Apple-UFO

Der für 2016 geplante Campus 2 in Cupertino wird schon vor seiner Fertigstellung kritisch auseinandergenommen. Allzu gerne vergleicht man die Form des Gebäudes mit einem UFO – ein Bild, das Steve Jobs selbst bei seiner Vorstellung 2011 ins Leben gerufen hat. 1407242118 Campus 2: Kritik und Lob am Apple UFO Doch von der kreisrunden Form sind besonders die Architekten wenig angetan. Philip Elmer-DeWitt von der Website Furtune etwa hat nach eigenen Angaben auf einer Konferenz mit 6000 Architekten keinen einzigen gefunden, der dem neuen Hauptquartier Lob zollt. Warum verrät der Journalist allerdings nicht. Höchst wahrscheinlich liegt es an der unüblichen Form; solch große und gebogene Glaswände gepaart mit hochwertigen Materialien trifft sicher nicht jedermanns Geschmack. 1407242139 Campus 2: Kritik und Lob am Apple UFO Der Pixar-Präsident Ed Catmull teilt die Kritik allerdings nicht. In seinem Buch Creativity Inc schildert er seine Erfahrungen mit Steve Jobs, dessen Designphilosophie und welche Vorteile die von ihm entworfenen Gebäude haben. Selbst arbeitete er über zwei Jahrzehnte mit Jobs zusammen und konzipierte dabei auch ein neues Hauptquartier für Pixar. Jobs Einstellung zu Bürogebäuden lässt sich auf wenige Punkte zusammenfassen: Wichtig war ihm vordergründig die Zusammenarbeit. Separate Arbeitshäuser soll es nicht geben. Auch inspirierend muss die Einrichtung sein, viel Abwechslung und vor allem Platz bieten, was insbesondere durch große Glaswände optisch verwirklicht werden kann. Ein großer Punkt sei auch die Kommunikation gewesen. Große Flure und nur ein Haupteingang, damit sich die Mitarbeiter immer über den Weg laufen können. Das Buch selbst kann über iBooks für 15 Euro geladen werden. Seine Designphilosophie spiegelt sich eins zu eins im Campus 2 wider, so Catmull. Ein Auszug aus dem Buch, der Jobs Denkweise gut zeigt, ist angehängt:
He saw firsthand the way that the Disney people took advantage of the open floor plan, sharing information and brainstorming. Steve was a big believer in the power of accidental mingling; he knew that creativity was not a solitary endeavor. In a creative company, separating your people into distinct silos—Project A over here, Project B over there—can be counterproductive. [...] He didn’t want perceived barriers, so the stairs were open and inviting. He wanted a single entrance to the building so that we saw each other as we entered. We had meeting rooms, restrooms, a mailroom, three theaters, a game area, and an eating area all at the center in our atrium (where to this day, everyone gathers to eat, play ping pong, or be briefed by Pixar’s leaders on the company’s goings on). This all resulted in cross-traffic—people encountered each other all day long, inadvertently, which meant a better flow of communication and increased the possibility of chance encounters. You felt the energy in the building.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Untersuchung: iOS-Apps erstaunlich frisch

iOS 7 App Store

Ein Entwickler hat überprüft, wie aktuell die rund 1,2 Millionen Mobilanwendungen in Apples Softwareladen sind. Demnach wurden 26 Prozent aller Titel in den letzten drei Monaten überholt, 61 Prozent mindestens in den letzten 12 Monaten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Pillen-Box/Schlüsselanhänger

Gadget-Tipp: Pillen-Box/Schlüsselanhänger ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für die tägliche Tablette oder Koffein-Kapseln.

Auch für gerollte Geldscheine geeignet...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Fußball-Manager “Goal 2014” bietet dank Update nun mehr taktische Tiefe

Goal Games hat am gestrigen Tag Goal 2014 (AppStore) per Update aktualisiert. In der neuen Version 3.0.0 bietet der Fußball-Manager nun zwölf statt vier Spielerpositionen, die den Usern viel mehr taktischen Tiefgang bei der Auf- und Zusammenstellung ihrer Mannschaft bieten – und beseitigt damit einen unserer Kritikpunkte. Zudem finden nun zwei statt ein Liga-Spiel am Tag statt – es gibt also mehr zu tun und schnelleres Feedback auf Änderungen.

Goal 2014 iOS Fußball ManagerWer weitere Infos zu diesem stetig weiterentwickelten Fußball-Manager sucht, sollte sich unsere App-Vorstellung anschauen. Der Download der im AppStore mit 4,5 Sternen bewerteten Universal-App ist kostenlos und beinhaltet keinerlei IAPs für Vorteile oder zum Überbrücken von Wartezeit, sondern finanziert sich rein durch Werbung – lobenswert!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufwand für Entwickler: Apple ändert Gatekeeper-Signierung mit OS X 10.9.5 und Yosemite

Mit dem kommenden OS X 10.9.5 und Yosemite wird das Betriebssystem Applikationen, die mit einer alten Gatekeepter-Signatur versehen sind, nicht mehr unterstützen. Werden die Programme nicht angepasst, erhalten Nutzer eine Warnmeldung bei dessen Ausführung.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Aperture zu Lightroom wechseln: Adobe erklärt wie’s geht

lightroom-iconVoraussichtlich vom Frühjahr 2015 an wird Apple das Fotografietool Aperture nicht mehr unterstützen. Der Softwarehersteller Adobe hat bereits mehrfach betont, dass er verwaisten Aperture-Nutzern den Umstieg auf das hauseigene Tool Lightroom möglichst einfach machen will und in diesem Zusammenhang nun eine entsprechende PDF-Anleitung bereitgestellt. Vorneweg: Wer es [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Escapes Mallorca

Raus aus der Stadt, rein in die Natur? Cool Escapes ist die Erweiterung der von der Apple Redaktion prämierten App-Reihe Cool Cities.
Auch offline nutzbar.

Cool Escapes Mallorca liefert kuratierte Tips mit brillanten Fotos und prägnante Texte bei innovativem Interface Design. Einheimische Kenner und Freunde der Insel präsentieren ihre persönlichen Favoriten an Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs, Lounges und viele Sehenswürdigkeiten. Ein Schwerpunkt bilden auch hier Orte der Kunst, Architektur und des Design. Eine erstklassige Auswahl aus Klassikern, erfrischenden Newcomer und echten Geheimtipps aus allen Preisklassen.

Cool Escapes Mallorca führt auf dem schnellsten Weg zu passenden Zielen und erspart das Durchsuchen unzähliger Tipps oder Bewertungen. Hilfreich ist hierbei u. a. die Suchfunktion „in meiner Nähe“, die Empfehlungen im nächsten Umkreis oder Highlights einzelner Inselregionen anzeigt.

Funktionen im Überblick:

• Jede Empfehlung wird mit mehreren Bildern präsentiert
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Empfehlungen in Regionen oder nach Kategorien
• Volltextsuche in Kategorien und Regionen
• Einfache Erstellung von Favoritenlisten
• Eine Fotogalerie zeigt die Vielfalt der Insel mit den schönsten Stränden, Bergen, Fincas und Cool Spots.
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
• Einfache und übersichtliche Navigation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe will Aperture-Nutzer für Lightroom gewinnen, Anleitung steht bereit

aperture_lightroom_move

Ein paar Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple bekannt gegeben hat, dass die Entwicklung der Foto-Software Aperture nicht mehr fortgeführt wird. Kurzum: Die Aperture-Entwicklung wird eingestellt. Stattdessen bietet Apple ab Anfang nächsten Jahres eine neue Foto-App für OS X an, die die jetzige iPhoto-App und Aperture-App ersetzen wird. Welche Funktionen das neue Foto für OS X bieten wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Apple hat jedoch angegeben, dass ein Tool zur Verfügung stellen wird, welches die Aperture Mediathek in die neue Foto-App migriert.

Genau diesen Umstand und die Einstellung der Aperture-Entwicklung möchte sich Adobe nun zu Nutze machen. Aperture-Anwender sollen für Lightroom gewonnen werden. Aus diesem Grund haben die Entwickler nun mit „Making the Switch from Aperture to Adobe Photoshop Lightroom“ (PDF-Link) eine Schritt für Schritt Anleitung online gestellt, mit der der Wechsel von Aperture zu Lightroom beschrieben wird.

Noch müssen Anwender den Wechsel manuell durchführen, zukünftig soll dies jedoch automatisiert geschehen. Zu diesem Zweck will Adobe ein Migrations-Tool bereit stellen, welches die Schritte der Anleitung automatisch durchführt. Adobe Photoshop Lightroom findet ihr für knapp 110 Euro bei Amazon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motomo goes famous!

Vor ein paar Tagen sind bei uns im Lager ganz frisch die neuen Motomo Hüllen im einzigartigen Metall-Look eingetroffen. Als wir die Hüllen das erste mal auf Fotos betrachten konnten, waren wir ja schon sehr überzeugt, aber wenn man diese Designerstücke erst einmal persönlich in den Händen hält, wird man sein vorheriges Bild sehr wahrscheinlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: MindNode punktet mit gutem Update

Das Mindmapping-Projekt MindNode für iOS, unsere heutige App des Tages, punktet mit einem guten Update.

Die Universal-App ist ab sofort in Version 3.2 erhältlich. Die Aktualisierung bringt nun die lang ersehnte Unterstützung für Bilder. So werden Eure Mindmaps nun noch übersichtlicher. Natürlich lässt sich die Größe der eingefügten Grafiken auch ändern – und sie können verschoben werden. Beim Durchsehen dürft Ihr das Bild auch im Vollbild-Modus begutachten.

MindNode Screen1

MindNode Screen2

Nutzt Ihr die App auf dem iPad, so erwartet Euch ein überarbeitetes Interface. Die Entwickler haben den Inspector zum Beispiel an die Seite des Bildschirms verschoben. Außerdem laden Dokumente nun schneller und viele kleine Dinge im Hintergrund wurden verbessert. MindNote für iOS und die Mac-App spielen zudem gut zusammen.

MindNode MindNode
(246)
4,49 € (uni, 8.1 MB)

MindNode ist auch für OS X erhältlich:

MindNode Pro MindNode Pro
(114)
17,99 € (4.2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bioshock für iOS ist in den Startlöchern

2K hat per Mail bekannt gegeben das Bioshock bald auf iOs zu haben sein wird. Wer die letzten Jahre in einem dunkeln Keller verbracht hat und deshalb nicht wissen sollte wovon wir reden: Bioshock ist zwar im Kern ein Shooter, bietet aber diverse Entscheidungsmöglichkeiten welche sich auch auf das Spiel auswirken und das sogar über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X Yosemite Developer Preview 5 veröffentlicht

yosemite beta

Wie wir auch schon gestern hier berichtet haben, hat Apple neben iOS auch die neuste Developer Preview von Yosemite veröffentlicht. Welche Neuerungen Apple in die neue Version integriert hat, haben wir euch hier zusammengefasst.

osx1010b5

Zwar sind es in dieser Version keine bahnbrechenden Neuerungen, aber am Design und an Safari hat Apple noch ein wenig geschraubt. Doch hier ist eine Zusammenfassung aller Neuerungen (Bilder am Ende des Artikels):

  • Transparentes neues Design für den Taschenrechner
  • Die Kopfzeile in den Systemeinstellungen wurde überarbeitet
  • Der Lautstärke- und Helligkeitregler bekommt eine neue Optik
  • In Safari lässt sich optional wieder die gesamte Adresszeile anzeigen
osx1010b5_1 Lautstärkeregler mit neuem Design Ganze Website Adressen in Safari anzeigen

Was sagt ihr zu den Neuerungen? 

Der Beitrag Mac OS X Yosemite Developer Preview 5 veröffentlicht erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Pandas Haus

In Dr. Pandas Haus findest du vier Stockwerke, die man mit viel Spaß auskundschaften kann. Kinder können Verantwortung übernehmen und den Tieren dabei helfen, ihre To-Do-Listen zu erledigen. Außerdem können sie sich mit vielen verschiedenen Hausarbeiten vertraut machen und dabei mit Spaß lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Die Kinder werden sich um alles kümmern – von Wäsche aufhängen und Flure wischen, bis zum Frühstück machen, um den niedlichen animierten Tieren zu helfen. Wenn die Kinder Aufgaben übernehmen, verdienen sie dabei Münzen, die sie in ihre Spardosen packen und damit später unterhaltsame In-Game Gegenstände kaufen können: Von Saxophonen bis zu Raketen!

Und vergesst nicht, auf die niedlichen Kaninchen, die bei Dr. Panda direkt vor der Haustür stehen, aufzupassen und sie zu füttern.

Dr. Pandas Haus ist für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren mit dem Ziel entworfen, ihnen in spielerischer Weise die verschiedenen Haushaltsaufgaben näher zu bringen.

Besonderheiten:
•Dr. Panda in 3D! Schau dir Dr. Panda und Dr. Pandas Tierfreunde in umwerfendem 3D auf Retina Displays an.
•Schau zu wie die niedlichen Tierfreunde mit dutzenden witzigen Animationen zum Leben erweckt werden.
•Mehr als 20 Minispiele und Aktivitäten!
•Mach dich Schritt für Schritt und in spielerischer Weise mit den Haushaltsaufgaben vertraut .
• Die Kleinen können über Verantwortung lernen und kümmern sich ganz allein um die To-Do-Listen.
•Verdiene Münzen durch die Fertigstellung der Listen und kaufe damit tolle Preise
•Kinderfreundliche, intuitive Bedienung, sodass selbst die kleinsten Spieler teilnehmen können.
•Absolut keine Kaufoptionen im Spiel
•Keine Werbung Dritter

Download @
App Store
Entwickler: TribePlay
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klassisches "Bioshock" kommt auf iPhone und iPad

Klassisches "Bioshock" kommt auf iPhone und iPad

Mit etwas abgespeckter Grafik und Touchscreen-Anpassung soll der Ausflug nach Rapture bald auch mobil möglich sein. Das Hitspiel werde momentan portiert, kündigte 2K Games an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das preisgekrönte BioShock® erscheint bald für iOS

Pressemitteilung Erleben Sie den als Game of the Year ausgezeichneten Egoshooter noch diesen Sommer auf Mobilgeräten. New York, München. 2K gibt bekannt, dass BioShock®, einer der am besten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: 1.400 neue Serienepisoden bei Prime Instant Video

primeDank eines Streaming-Abkommens mit dem Filmstudio Twentieth Century Fox hat Amazon das Serienangebot seines Streaming-Portals Prime Instant Video – die Verwirrungen sind inzwischen hoffentlich beseitigt – um mehr als 1.400 neue Episoden vergrößert. Mitglieder von Amazon Prime und Prime Instant Video dürfen sich nun direkt in Serien wie How [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuarkXPress 10.2: Update bietet mehr Leistung und erweiterten Funktionsumfang

Quark hat das Update 10.2 für sein Grafikprogramm QuarkXPress herausgebracht. Die für QuarkXPress 10-Nutzer kostenlose Aktualisierung soll nun Bilder und Grafiken in hochwertiger Auflösung anzeigen und ermöglicht es den Anwendern somit, die Bildanzeige auf dem Bildschirm zu optimieren. Dafür verantwortlich ist die Xenon Graphics Engine, die unter 10.2 noch mehr Kontrolle über das neue Grafikmodul bietet. Jetzt können Designer innerhalb von QuarkXPress eine Einstellung nutzen, um − in Abhängigkeit vom aktuellen Projekt − eine Balance zwischen maximaler Leistung und Bildanzeige in höchster ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Webnutzung: Android überholt iOS

Netmarketshare hat unter den mobilen Nutzern von Websites, die das Unternehmen auswertet, erstmals mehr Android- als iOS-Nutzer gezählt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Saphirglas: Massenherstellung bei Apples Produktionspartner angelaufen

GT Advanced Technologies hat angekündigt, dass seine Fabrik im US-Bundesstaat Arizona nun fast fertiggestellt ist. Man starte mit der Massenproduktion. Ob das fürs "iPhone 6" reicht, bleibt unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stress-Killer-Tipps

Stress-Killer-Tipps die Ihnen helfen Stress zu reduzieren und mehr Lebensqualität zu gewinnen.

  • Kategorien:
  • Alltag
  • Büro
  • Schule
  • Familie
  • Zeit für mich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berliner Apple Store mit guten kostenlosen Events

Im Berliner Apple Store Kurfürstendamm stehen einige kostenlose Events an, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Im August plant Apple gleich sieben Gratis-Events im Store Kurfürstendamm in Berlin. Diese Veranstaltungen stehen an – anmelden bitte hier:

Spielzeug und Spiele mit iOS am 6.8. um 18 Uhr: Apple zeigt verschiedenstes Spielzeug und Games fürs iDevice.

Komposition und Sounddesign mit Logic Pro X am 7.8. um 17.30 Uhr: Lernt, wie Ihr mit Logic Pro X umgeht, Spuren verwaltet und eigene Sounds und Loops erstellt.

Gesundheit und Fitness mit iOS am 12.8. um 18 Uhr: Wusstet Ihr, was Ihr was sich auf dem iDevice so alles für Eure Gesundheit tun könnt? Gadgets und Apps lernt Ihr hier kennen.

Resound Linx: Intelligente Hörsysteme am 13.8.2014 um 19 Uhr: Mit den Hörsystemen von ReSound streamt Ihr Musik direkt vom iDevice. Probiert es selbst aus!

Resound Linx Event

Special Effects beim Film am 16.8. um 10.15 Uhr und 11.30 Uhr: Der Regisseur Veit Helmer verrät ein tolle Tricks, die Teilnehmer dürfen in einem eigenen Kurzfilm mitwirken (für Kids ab 8 Jahren).

Kinderapps am 26.8. um  18 Uhr: Die Macher der bekannten App Wimmelburg diskutieren darüber, wie gut Apps Kinder in der Entwicklung unterstützen können.

Triff den Musiker Julian Williams am 29.8. um 18:30 Uhr: Der Sänger erzählt über sein drittes Album “Vergessene Welt”, seine neueste Single und seine Musik.

Logic Pro X Logic Pro X
(253)
179,99 € (790 MB)
Wimmelburg Wimmelburg
(122)
1,99 € (iPhone, 143 MB)
Wimmelburg HD Wimmelburg HD
(270)
2,99 € (iPad, 197 MB)
Julian Williams: Vor und zurück - EP
Musik (Album mit 5 Tracks)
4,95 €
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Schnell im Finder zuvor betrachtete Ordner anzeigen lassen

Genau wie in Safari (sowohl auf dem Mac wie auch auf iOS-Geräten), kann im Finder von OS X über die Retour- und Vorwärts-Pfeile oben links in jedem Finder-Fenster zum zuvor angezeigten Ordner zurück oder nach vorn gewechselt werden. Dieser «Verlauf» der Fenster- oder Ordner-Historie kann aber nicht nur Schrittweise durchgeforstet werden, sondern der Finder bietet (wie auch Safari) eine Auflistung der ‘vergangenen’ bzw. ‘künftigen’ Ordner an. Dazu muss der Klick auf den Pfeil nach vorne oder hinten einen kurzen Moment gehalten werden, dann erscheint die Auflistung. Hier kann nun direkt auf einen der zuvor angezeigten Ordner gewechselt werden.

Finder-Verlauf via Pfeile in der Symbolleiste
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix dürfte am 17. September in Österreich starten

netflix

Bei Netflix dürfte es nun wirklich endlich soweit sein, dass der Marktstart in Österreich am 17. September über die Bühne gehen wird. Die Vermutungen über die Tarife und über die verschiedenen Kondition werden beim Presseevent am 17. September zur Gänze geklärt werden. Es ist zu erwarten, dass Netflix auch zu diesem Zeitpunkt den Startschuss für die Online-Registrierung und für die Anmeldung der unterschiedlichen Abos geben wird.

Apple TV – werden wir warten müssen?
Es gibt noch keine Informationen darüber, ob Netflix auch gleich auf dem Apple TV verfügbar sein wird. Wir hoffen auf jeden Fall, dass es nur ein paar Wochen dauern wird, bis Apple auch in Österreich, Deutschland und der Schweiz reagiert. Die Nutzung über Smartphones und Tablets von Apple dürfte aber gleich funktionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 10 erfolgreichsten Kickstarter-Projekte

Immer wieder verweisen wir auf tolle Projekte auf Kickstarter. Heute haben wir eine Übersicht der besten Ideen.

Mit Crowdfunding können Projekte realisiert werden, die es so niemals gegeben hätte. Findige Entwickler, die meistens kein großes Budget aufweisen können, fragen über Kickstarter.com nach Unterstützung, um das Projekt realisieren zu können. Wir möchten euch die 10 erfolgreichsten Kickstarterprojekte vorstellen.

Platz 1: Pebble Smartwatch

Pebble

Die Pebble Smartwatch ist und bleibt (vorerst) das erfolgreichste Kickstarter-Projekt aller Zeiten. Die intelligente Uhr kann mit dem Smartphone gekoppelt werden und empfängt alle Benachrichtigungen, kann Anrufe entgegen nehmen oder auch die Musik steuern. Im Pebble-Store können zusätzliche Apps installiert werden, neue Uhr-Ansichten und vieles mehr.

  • Kapital: 10.266.845 US-Dollar (ca. 7,6 Millionen Euro)
  • Stand: 19. Mai 2012

Platz 2: OUYA

OUYA

Obwohl auf Kickstarter mehr als 6 Millionen Euro gesammelt wurden, konnte das Projekt bis dato noch nicht zu 100 Prozent überzeugen. Die OUYA ist eine Videospiel-Konsole, die mit Android funktioniert. Aus dem hauseigenen Store können viele Spiele kostenlos geladen und auf dem großen Fernseher gezockt werden.

  • Kapital: 8.596.474 US-Dollar (ca. 6,4 Millionen Euro)
  • Stand: 9. August 2012

Platz 3: COOLEST COOLER

Coolest Cooler

Der COOLEST COOLER ist das einzige Projekt, das aktuell noch unterstützt werden kann. Hierbei handelt es sich um eine durchdachte und erweiterte Kühlbox mit Batterie, Bluetooth-Lautsprecher, USB-Ladestation, LED-Licht, Teller, Gabel & Messer und Flaschenöffner. Das perfekte Gadget für die nächste Grillparty im Park oder am See.

  • Kapital: 8.140.245 US-Dollar (ca. 6 Millionen Euro)
  • Stand: 5. August 2014

Platz 4: Pono Music

Pono Music

Neil Young, der die Qualität von MP3s zu schlecht findet, hat den Ponoplayer erfunden, der nur mit Flac-Dateien arbeitet und somit die Musik so zum Endkunden liefert, wie sie auch im Tonstudio aufgenommen wurde. Ab Oktober 2014 wird der Player ausgeliefert.

  • Kapital: 6.225.354 US-Dollar (ca. 4,6 Millionen Euro)
  • Stand: 15. April 2014

Platz 5: The Veronica Mars Movie Project

Veronica-Mars

Veronica Mars war eine Serie in den USA, die allerdings nach drei Staffeln abgesetzt wurde – demnach wurde auch der angekündigte Kinofilm gecancelt. Per Kickstarter haben sich allerdings genügend Fans gefunden, die den Film finanzieren. Seit dem 13. März flimmert der Film auch in deutschen Kinos.

  • Kapital: 5.702.153 US-Dollar (ca. 4,2 Millionen Euro)
  • Stand: 13. April 2013

Platz 6: Reading Rainbow

Reading Rainbow

Auch hier handelt es sich um eine alte TV-Serien für Kinder, die das Lesen näher brachte. LeVar Burton startete eine Kickstarter-Kampagne, um die Inhalte wieder online zu bringen. Reading Rainbow ist nun auch per Web, App, Apple TV, Xbox, Playstation und OUYA verfügbar.

  • Kapital: 5.408.916 US-Dollar (ca. 4 Millionen Euro)
  • Stand: 2. Juli 2014

Platz 7: Torment: Tides of Numenera

Torment Tides of Numenera

Torment: Tides of Numenera ist der nicht ganz offizielle Nachfolger des Klassikers “Planescape: Torment” aus dem Jahre 2000. Das Spiel ist auf Windows, Mac und Linux verfügbar.

  • Kapital: 4.188.927 US-Dollar (ca. 3,1 Millionen Euro)
  • Stand: 6. April 2013

Platz 8: Project Eternity

Project-Eternity

Project Eternity ist ein Fantasy-Rollenspiel, das von bekannten Entwicklern von beispielsweise Baldur’s Gate entwickelt wurde. Auch dieses Spiel kann auf Windows, Mac und Linux gespielt werden.

  • Kapital: 3.986.929 US-Dollar (ca. 2,9 Millionen Euro)
  • Stand: 6. April 2013

Platz 9: Mighty No. 9

Mighty-No-9

Mighty No. 9 kann als Spinoff zum Spiel Mega-Man angesehen werden. In dem Jump’n'Run gilt es eine Menge an Gegner zu eliminieren, Power-Ups einzusammeln und verschiedene Bosse zu bekämpfen. Die Fanbasis ist wirklich riesig.

  • Kapital: 3.845.170 US-Dollar (ca. 2,9 Millionen Euro)
  • Stand: 2. Oktober 2013

Platz 10: Reaper Miniatures Bones

Reaper-Miniatures-Bones

Hierbei handelt es sich um kleine Zinn-Figuren, die selbst bemalt werden können. Die Produktion der Reihe “Bones” wurde mit Unterstützung der Fans finanziert.

  • Kapital: 3.429.235 US-Dollar (ca. 2,6 Millionen Euro)
  • Stand: 26. August 2012

Zum Abschluss die Frage an euch: Habt ihr eines der 10 Kickstarter-Projekte unterstützt? Habt ihr noch einen Geheimtipp an die appgefahren-Community, mit einer besonders interessanten Idee? In den Kommentaren darf rund um Kickstarter und Projekte diskutiert werden.

Der Artikel Die 10 erfolgreichsten Kickstarter-Projekte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology: erstes Statement zur SynoLocker-Malware (Update: Diese DSM-Versionen sind betroffen)

synolocker_612px

Gestern haben wir über die SynoLocker-Malware berichtet, die Daten eurer Synology-NAS verschlüsselt. Anschließend wird ein Lösegeld zur Entschlüsselung verlangt. Den Bericht haben wir mit einer Anfrage bei Synology gekoppelt. Nun haben wir ein erstes Feedback des Herstellers erhalten.

Wir möchten Ihnen ein Update zu SynoLocker geben, einer Ransomware, die einzelne Synology-Server beeinflusst.

Beim Versuch auf das DSM-Interface zu zugreifen, wird die folgende Meldung angezeigt: “All important files on this NAS have been encrypted using strong cryptography” (dt. “Alle wichtigen Dateien auf diesem NAS wurden mit starker Kryptographie verschlüsselt”) inklusive der Zahlungsanweisungen einer Gebühr, um Ihre Daten zu entsperren.

Was sollten Sie tun, wenn Sie die Nachricht bei der Anmeldung auf DSM sehen?

1. Schalten Sie unverzüglich Ihre DiskStation aus und vermeiden Sie damit die Verschlüsselung  weiterer Dateien.

2. Kontaktieren Sie unser Support-Team, so dass wir die Situation weiter untersuchen können. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre DiskStation betroffen ist, zögern Sie bitte nicht, uns unter security@synology.com zu kontaktieren.

Wir entschuldigen uns vielmals für jedwede dadurch entstandene Umstände. Sobald uns weitere Details zur Verfügung stehen, werden wir Sie darüber informieren. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Sache. Im Moment können wir leider noch nicht mit Sicherheit sagen, welche DSM-Versionen betroffen sind. Wir untersuchen die Situation. Sobald wir eindeutige Informationen bzw. Lösung haben, werden wir diese so schnell wie möglich kommunizieren.

Kurzum: Synology hat sich der Sache angenommen und arbeitet an einer Lösung.

Update 17:56 Uhr

Mittlerweile liegen uns neue Informationen seitens Synology vor, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Vorab allerdings noch einmal der Hinweis. Aktualisiert euer Synolgy NAS-System auf die jüngste Software-Version.

Wir arbeiten unter Hochdruck an der Untersuchung des Problems sowie einer möglichen Lösung. Basierend auf unseren aktuellen Informationen betrifft dieses Problem lediglich Synology NAS-Server, die auf einzelnen älteren DSM-Versionen (DSM 4.3-3810 oder älter) laufen. Bei den betroffenen Versionen wird eine Sicherheitslücke ausgenutzt, welche bereits im Dezember 2013 behoben wurde. Derzeit sind uns keine Fälle mit DSM 5.0 bekannt.

> Für Synology NAS-Server mit DSM 4.3-3810 oder älter und für Anwender, die eine der unten genannten Symptome bemerken, empfehlen wir, das NAS-System herunter zu fahren und sich an unseren technischen Support zu wenden:

• Beim Versuch auf das DSM-Interface zu zugreifen, wird eine Information gezeigt, dass alle wichtigen Dateien auf diesem NAS verschlüsselt wurden und eine Gebühr erforderlich ist, um die Daten wieder zu entsperren.
• Ein Prozess namens “synosync” wird im Ressourcenmonitor ausgeführt.
• DSM 4.3-3810 oder älter ist installiert, aber das System zeigt unter Systemsteuerung > DSM-Update an, dass die neueste Version installiert ist.

> Für Anwender, die keine der oben genannten Symptome bemerken, empfehlen wir das NAS-System herunter zu fahren und DSM 5.0 oder eine der unten stehenden Versionen zu installieren:

• Für DSM 4.3: Bitte installieren Sie DSM 4.3-3827 oder neuer.
• Für DSM 4.1 oder DSM 4.2: Bitte installieren Sie DSM 4.2-3243 oder neuer.
• Für DSM 4.0: Bitte installieren Sie DSM 4.0-2259 oder neuer.

DSM kann unter Systemsteuerung > DSM-Update aktualisiert werden. Anwender können DSM auch manuell von unserem Download-Zentrum herunterladen und installieren.

Wenn Anwender ungewöhnliche Ereignisse bemerken oder vermuten, dass ihr NAS-Server von dem beschriebenen Problem betroffen ist, empfehlen wir, uns unter security@synology.com zu kontaktieren.

Wir entschuldigen uns aufrichtig für die Probleme und dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten. Sobald uns weitere Details zur Verfügung stehen, werden wir Sie darüber informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Puzzle-Plattformer “Mister Beam” bereits reduziert & vorgestellt

Der vor gut einem Monat im AppStore erschienene Puzzle-Plattformer Mister Beam (AppStore) von Antidot wird aktuell zum ersten Mal günstiger angeboten. Statt 2,69€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,89€. Höchste Zeit also, euch den Titel mal etwas genauer vorzustellen.

Irgendwo mitten in einem tropischen Dschungel steuerst du den Abenteurer Mr. Beam (nicht zu verwechseln mit dem weltbekannten Komiker) durch einen geheimnisvollen Tempel. Tappst du ihn an, läuft er los, ein erneuter Tap lässt ihn wieder stoppen. Wischer nach oben, unten und rechts sorgen für Sprünge, Kriechgänge und kurze Sprints, um Hindernisse zu überwinden.

Es gilt nun aber nicht nur, Mr. Beam selbst zu steuern, sondern auch mit der Umgebung zu interagieren. Taps auf Lampen sorgen für Licht in den finsteren Gängen des Tempels. Das ist wichtig. Denn wird es zu dunkel, greifen gefährliche Fledermäuse an und fressen den armen Mr. Beam auf. Sind alle seiner fünf Herzen an Lebensenergie oben links aufgebraucht, ist das Level gescheitert – kann aber am letzten Checkpoint wieder aufgenommen werden.
Mister Beam Puzzle PlattformerMister Beam iPhone iPad
Um das eigene Lebensenergie-Konto wieder aufzubessern, kannst du aber auch versteckte Herzen per simpler Taps einsammeln. Hast du das Levelende erreicht, wartet zudem noch eine Puzzleaufgabe. Denn um den Ausgang zu öffnen, musst du eine vorgegebene Figur mit Lichtstrahlen nachbilden, indem du drehbare Spiegel richtig anordnest. Das geht einfach und intuitiv über Taps und Wischer.

Optisch konnte uns Mister Beam (AppStore) durchaus gefallen. Und auch das Gameplay ist nicht schlecht. Allerdings ist es doch relativ langsam und damit vielleicht für den einen oder anderen zu langweilig. Einen Vorgeschmack liefert dieses Gameplay-Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Smartwatches: Pebble und HP kündigen Neuerungen an

Während Apple noch intern mit der ersten Generation der iWatch beschäftigt ist, bauen andere Hersteller bereits Uhren, die mit dem iPhone zusammenarbeiten können. Darunter auch Pebble.

1407235393 iPhone Smartwatches: Pebble und HP kündigen Neuerungen an

Auf Twitter und Instagram veröffentlichte der mittlerweile durchaus beliebte Hersteller von Smartwatches einen Countdown, der heute Abend um 19 Uhr sein Ende finden wird. Unter der dedizierten Überschrift “It’s almost FreshHotFly” wird Pebble heute womöglich Neuerungen zu seinen Uhren präsentieren. Dabei ist jedoch noch völlig unklar, worauf sich diese beziehen: Es könnte sich um eine neue Firmware, eine App oder womöglich ein neues Modell handeln, das heute das Licht der Welt erblickt. Die Countdown-Seite findet sich hier. Surft man die Aktionspage https://getpebble.com/freshhotfly direkt an bekommt man lediglich folgenden Kommentar:

Not so fast Sherlock.

Ganz schön gewitzt, die Entwickler. Man darf gespannt sein.

Update: Wie Mobilgeeks nun erfahren haben will, soll Pebble heute Abend eine Smartwatch mit Farbdisplay zeigen. Sogar ein Bild hat man dazu parat:

1407245676 iPhone Smartwatches: Pebble und HP kündigen Neuerungen an

Passend dazu: Auch HP plant iOS-kompatible Uhr

Zwar hat Hewlett-Packard bislang noch kein eigenes Modell auf dem Markt, könnte aber bald mit einer selbst gebauten Uhr aufschlagen, die, glaubt man den Gerüchten, ebenfalls mit dem iPhone zusammenarbeiten kann. Im Herbst soll die Smartwatch in Zusammenarbeit mit dem US-Shopping Portal Gilt an den Start gehen, über ein Edelstahlgehäuse verfügen und sich nur über Knöpfe bedienen lassen. Zu welchem Preis die Luxus-Uhr debütieren wird, lässt sich nicht sagen. Auch das Betriebssystem ist noch unbekannt. Der Aufhänger verspricht aber schonmal Einiges:

1407235307 iPhone Smartwatches: Pebble und HP kündigen Neuerungen an

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 5.8.14

Produktivität

Photo 2 Movie Photo 2 Movie
Preis: Kostenlos
My Handwriting Notes My Handwriting Notes
Preis: 0,89 €

Foto & Video

Photomica Photomica
Preis: Kostenlos
FotoFantasy FotoFantasy
Preis: Kostenlos
Quickstart Lightroom 4 Quickstart Lightroom 4
Preis: 5,49 €
Photo 2 Video Photo 2 Video
Preis: Kostenlos
ColorThis ColorThis
Preis: 1,79 €

Bildung

times table ok times table ok
Preis: 0,89 €
Sail Through Math Sail Through Math
Preis: Kostenlos

Reisen

WienGuide WienGuide
Preis: 0,89 €

Wetter

Musik

Lifestyle

Kuvva wallpapers Kuvva wallpapers
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Cinest Cinest
Preis: Kostenlos
Gun Movie FX Gun Movie FX
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

HT Recorder for iPad HT Recorder for iPad
Preis: Kostenlos

Spiele

Modern Labyrinth Modern Labyrinth
Preis: Kostenlos
Fruit Shooter Fruit Shooter
Preis: Kostenlos
Jump Birdy Jump Jump Birdy Jump
Preis: Kostenlos
ArcherCat ArcherCat
Preis: Kostenlos
Tower of Fortune Tower of Fortune
Preis: Kostenlos
Space is Key Space is Key
Preis: 0,99 €
eXact eXact
Preis: 1,79 €
The Wars II Evolution The Wars II Evolution
Preis: 2,69 €
Monster Nerd Monster Nerd
Preis: Kostenlos
Smash the Code Smash the Code
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HGST beschleunigt Flash-Speicher um den Faktor 10

Die zu Western Digital gehörende HGST Group für professionelle Speicherlösungen hat ein Flash-Speichersystem vorgestellt, das im Vergleich zu bisherigen PCIe-SSDs um Faktor 10 bis 100 schneller ist. Während reguläre SSDs noch NAND-Speicherchips verwenden, setzt HGST beim neuen Ansatz auf PCRAM-Chips, die dank Kristallstruktur deutlich schneller ihre Speicherzellen ändern können. Neben HGST for ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Set-top-Box Apple TV erhält neues Oberflächendesign

Nach iOS und OS X bekommt auch die Set-top-Box Apple TV ein modernisiertes Oberflächendesign. Es ist an den flachen Look von OS X Yosemite und iOS 8 angelehnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5: Alle Neuerungen im Video

tastaturErwartungsgemäß sprudelt die gestern veröffentlichte, fünfte Vorabversion von iOS 8 nicht über vor neuen Funktionen. Apples Entwickler-Team bereitet sich bereits auf die abschließende Politur vor und arbeitet diesmal vorwiegend hinter den Kulissen. iOS 8 Beta 5: Mit neuem Auswahlschalter Sichtbar sind nur wenig spektakuläre Neuerungen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X: Apple ändert App-Signaturen

Die Apple-Gemeinde freut sich schon auf das bald erscheinende OS X Update 10.9.5, welches wahrscheinlich das letzte Update vor der Veröffentlichung von OS X 10.10 sein wird. Derzeit wird laut, dass sich die dann jüngste Version nicht mehr mit Anwendungen mit einer veralteten Signatur von OS X 10.8.5 zufrieden geben wird.

Bildschirmfoto 2014 08 05 um 11.47.21 564x270 Mac OS X: Apple ändert App Signaturen

Laut einer aktuellen Nachricht an registrierte Entwickler wird Apple künftig seine anwendungsseitige Sicherheitsfunktion anpassen. Diese soll dann mit dem kommenden OS X 10.9.5 Einzug erhalten und möglicherweise für Probleme mit Anwendungen sorgen, die noch über das ältere OS X 10.8.5 signiert wurden.

Auch das im Herbst kommende OS X 10.10 Yosemite wird dann mit derartigen Problemen zu kämpfen haben. Die veraltete v1-Signatur wird mit dem kommenden 10.9.5 Update durch die v2-Signatur abgelöst. Sobald eine Anwendung mit der alten Signatur ausgeführt wird, bekommt der Nutzer künftig eine Fehlermeldung angezeigt und wird gebeten den Start der App explizit zu erlauben. Ebenso könnte die uneingeschränkte Funktion der Anwendung darunter leiden.

Besonders bei Entwicklern sorgt diese Umstellung für Unruhen, da sie, sofern sie eine uneingeschränkt funktionstüchtige App haben möchten, dazu gezwungen sind ihre Anwendung zu überarbeiten, neu zu signieren und erneut bei Apple einzureichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aperture-Ende: Adobe gibt Tipps zum Umstieg auf Lightroom

Mit einem mehrseitigen "Switch"-Führer beschreibt der Softwarehersteller, wie Apple-Kunden auf Lightroom umsteigen können. Es geht allerdings noch einfacher als von Hand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles iMac Carbon Konzept

Es kann nicht mehr allzu lang dauern, bis Apple wieder einen neuen iMac auf den Markt bringt. Natürlich machen sich Designer immer wieder Gedanken, wie ein neues Produkt aussehen könnte. Und so hat man einen iMac Carbon mit einem gewölbten 4K-Display entworfen. Sieht wirklich sehr gelungen aus. imac-carbon4 imac-carbon3 imac-carbon2 imac-carbon1 (via)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV erhält neuen Oberflächen-Anstrich

Apple TV erhält neuen UI-Anstrich

Cupertino will offensichtlich endlich die angestaubte Oberfläche seiner Multimediabox modernisieren. Das zeigen Aufnahmen aus der jüngsten Betaversion, die in der Nacht zum Dienstag an Entwickler verteilt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synolocker: Was tun, wenn eure Synology-Diskstation betroffen ist? [UPDATE]

synology-500Über Synolocker, eine Malware, die den Zugriff auf NAS-Systeme von Synology verhindert und von den Besitzern der Stationen ein „Lösegeld“ für die Freischaltung erpresst, haben wir gestern bereits berichtet. Der Hersteller hat sich uns gegenüber inzwischen dazu geäußert und zudem Ratschläge für betroffene Nutzer veröffentlicht. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: iPhone und iPad ab 1 Euro bei Aktion

iPhone und iPad lassen sich online bei einer neuen Telekom-Aktion ab 1 Euro erwerben.


Update: Die Aktion der Telekom endet am heutigen Dienstag, 5. August. Bei Interesse solltet Ihr also schnell zuschlagen.

Die Einzelheiten: Zum einen gibt es bei der Telekom für kurze Zeit das iPad mini WiFi mit Retina Display mit dem iPhone 5S (16 GB) für einmalig 1 Euro.

iPhone 5S Bild

Alternativ könnt Ihr Euch auf für ein iPad Air WiFi mit iPhone 5S für einmalig 50 Euro entscheiden. Alle Neukunden können so gesehen bis zu 430,95 Euro gegenüber den regulären Tarifen sparen. Gültig ist das Ganze im Tarif Complete XL für 61,95 Euro monatlich bei 24 Monaten Laufzeit.

hier geht’s zur Telekom-Aktion

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Beta Update mit neuem Design

apple-tv

Apple hat neben den iOS 8 und Yosemite Betas auch für die Apple eigene Set-Top-Box Apple TV ein neues Beta Update für Entwickler veröffentlicht. Die wohl auffälligste Neuerung ist hier das Design.

Lange wurde darauf gewartet und endlich ist es so weit. Das Apple TV erhält in seiner neuen Beta eine kleine Schönheitsoperation. Auch wenn sich das gesamte Layout nicht verändert hat, sondern nur die Icons und die Schriftart, die sich stark an iOS 7 und den flachen Look anlehnt, ist es dennoch eine nette Neuerung. Zu erwarten ist, dass die neue Version des Apple TVs mit iOS 8 diesen Herbst veröffentlicht wird.

473878 473876

Gefällt euch das neue Design oder hättet ihr mehr erwartet?

Der Beitrag Apple TV Beta Update mit neuem Design erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angriffe mit Lösegeldforderung auf Synology DiskStations

Nachdem Synology im März die Firmware DiskStation Manager 5 für die hauseigenen NAS-Systeme veröffentlicht hat, gibt es nun anscheinend Angriffe auf Synology-Geräte mit älterer Firmware. Offenbar wird eine Sicherheitslücke ausgenutzt, über die Angreifer die Kontrolle über das System erlangen und anschließend die gespeicherten Daten für Lösegeldforderungen verschlüsseln. Als vorbeugende Maßnahm ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas: Massenproduktion beginnt

Bereits heute setzt Apple beim iPhone 5S auf Saphirglas. Die Abdeckung der Kameralinse sowie der Homebutton bestehen aus Saphirglas. Zukünftig wird Apple jedoch deutlich intensiver auf Saphirglas setzen, davon sind wir überzeugt. Wie und in welcher Form Apple jedoch Saphirglas beim iPhone 6 und der sogenannten iWatch zum Einsatz bringt, bleibt abzuwarten.

saphirglas

Nun gibt es Neuheiten aus der Saphirglas-Fabrik aus Mesa (Arizona), die Apple gemeinsam mit GT Advanced Technologies betreibt. Im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen für das zweite Quartal 2014 gab GT Advanced an, dass die Fabrik in Mesa kurz vor der Fertigstellung ist und der Übergang zur Massenproduktion eingeleitet ist.

GT gibt an, dass man die 130.000qm große Fabrik-Halle in eine funktionierende Saphirglas-Fabrik umgebaut habe. Der Hersteller ist vom Langzeiterfolg des Materials überzeugt. Alles in allem wies GT einen Verlust von 86 Millionen Dollar im letzten Quartal aus. Dies war allerdings während der Übergangs- und Umstrukturierungsphase eingeplant. Apple konnte mit GT einen exklusiven Deal abschließen, so dass andere Hersteller nicht mit Saphirglas beliefert werden. Apple gehört die Fabrik und diese wird von GT betrieben.

Darüberhinaus bestätigte GT Advanced Technologies, dass man hinsichtlich der Absprachen mit Apple voll im Zeitplan liege und Ende Oktober die nächste Zahlung aus Cupertino in Höhe von 139 Millionen Dollar erhält. Klingt zunächst einmal nach guten Voraussetzungen. Die Saphirglas-Fabrik scheint voll einsatzbereit und Apple kann, wofür auch immer, auf das eingeplante Saphirglas setzen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Erste Bilder enthüllen das neue Design

Seit dem vergangenen Wochenende kursieren über die chinesische Twitter-Version Weibo die ersten Bilder des iPad Air 2 und bestätigen das Design eines funktionsunfähigen Dummies, der bereits mit Bildern im Juni durch die Medien geisterte. Offenbar verändern sich im Vergleich zum iPad Air nur Kleinigkeiten. Vermutungen nach stammen die Bilder aus der Produktionskette eines chinesischen Auftragsherstellers, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet liefert Rack-Gehäuse für neuen Mac Pro aus

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat mit der Auslieferung des "xMac Pro Server" begonnen. Es handelt sich dabei um ein Gehäuse, das den Einbau des neuen Mac Pro in einen Rack-Schrank ermöglicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Secret Escapes – Exklusive Preise auf ausgewählte Hotels und Traumreisen

Secret Escapes – Das offene Geheimnis der besten Hotels & Luxusreisen

Ab jetzt können Sie auch unterwegs nach traumhaften Hotels und Luxusreisen suchen – und diese sofort buchen. Neben unseren ständig neuen, exklusiven Angeboten – bis zu 70 % günstiger als überall sonst im Internet – gibt es nun auch Last-minute-Urlaub der Premiumklasse in über 100 Destinationen weltweit. Für spontane Kurztrips genauso wie für lang geplante Fernreisen und auch Monate im Voraus zu buchen.

************
Warum es sich für Sie lohnt:

* Sparen Sie bis zu 70 % mit unseren aktuellen Angeboten der besten Hotels und Luxusreisen
* Wir garantieren Ihnen die besten Preise – netzweit
* Entdecken Sie in unserem sorgfältig selektierten Sortiment die schönsten Hotels weltweit und buchen Sie bis zu einem Jahr im Voraus
* Buchen Sie ein Hotel spontan und unterwegs mit unseren Last-minute-Angeboten
* Ihre E-Mailadresse genügt und Sie haben kostenlosen Zugang zu über 100 Traumdestinationen jede Woche
* Einfach einloggen und Ihre Lieblingshotels auf Ihrer ganz persönlichen Wunschliste für später merken

************

Unsere aktuellen Angebote sind lange im Voraus buchbar und unsere Preise garantiert die besten im Internet, die Sie zu dem Zeitpunkt finden können.

Noch kein Hotel für die Nacht in Sicht? Kein Problem. Ein langes Wochenende steht an? Wir haben das passende Ausflugspaket parat. An den Strand oder auf die Piste? Bei uns werden Sie fündig.

Ob herrschaftliches Schlosshotel, paradiesisches Tropenresort oder zentral-urbanes Designhotel: Secret Escapes schürt das Fernweh und schont das Konto.

Download @
Google Play
Entwickler: Secret Escapes
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP baut nun auch Smartwatches für iOS

78.125.547

Der Smartwatch-Markt ist, wie wir schon oft berichtet haben, inzwischen stark umkämpft und viele Hersteller versuchen sich mit diesem Produkt wieder in den Vordergrund zu rücken. Bei Motorola scheint dies mit der neuen Smartwatch ziemlich gut zu funktionieren und auch andere Hersteller, wie beispielsweise HP, setzen auf diesen Trend. HP will schon im Herbst eine dieser Uhren auf den Markt bringen. Grundsätzlich setzt das Unternehmen auf ein klassisches Design und auf normale Grundfunktionen, die eine Smartwatch hat.

MichaelBastianxHP_Watch_LandingPage_0

Die Uhr soll außerdem wasserdicht sein und über wechselbare Bänder verfügen ,die beim Start in drei verschiedenen Versionen verfügbar sein werden. HP setzt beim Betriebssystem wahrscheinlich auf Android oder auf eine komplett eigene Lösung – mehr ist dazu noch nicht bekannt. Klar ist, dass der Hersteller sowohl einen iOS als auch einen Android-Support anbieten möchte, um die komplette Bandbreite abzudecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

urBeach: Wo gibt es den schönsten Strand?

Bei euch steht der Sommerurlaub an und ihr wollt die schönsten Strände entdecken? urBeach soll genau dabei helfen.

urBeach5 urBeach6 urBeach7 urBeach8

Wir freuen uns immer wieder, wenn junge und motivierte Entwickler eine Mail an uns schreiben und ihre App vorstellen. Meist ist der erste Eindruck entscheidend: Wie wird die App präsentiert, was kann sie und ist das tatsächlich eine interessante Idee. Bei urBeach (App Store-Link) fanden wir: Hey, das sieht doch wirklich nett aus.

Ein erster Blick sagt aber noch lange nichts über die Qualität der App aus. Daher haben wir uns urBeach direkt mal aus dem App Store geladen, immerhin wird die App kostenlos für das iPhone angeboten. Die App verspricht dem Nutzer, die schönsten und beliebtesten Strände auf der ganzen Welt zu kennen, insgesamt sollen es 35.000 Stück sein.

Nach dem Start der App wird zunächst in der aktuellen Umgebung gesucht, was sich mitten im Pott auf einige Baggerseen und Flüsse beschränkt. Man kann sich aber auch einfach so auf der Karte umsehen oder nach bestimmten Hotels suchen, auch eine Top-100-Liste sowie persönliche Favoriten sind schnell zu finden.

urBeach benötigt Nutzer und Inhalte

Die wirkliche Arbeit überlassen die Entwickler – und das ist bei der großen Anzahl an Ständen auch kein Wunder – den Nutzern. Sie können Strände bewerten, Kommentare abgeben und Fotos hochladen. Bei einer unbekannten App bedeutet dies leider: In urBeach ist noch nicht wirklich was los. Fast bei allen Stränden fehlt ein passendes Bild, was für die Anzeige in der App aber sehr wichtig wäre. Aktuell gibt es in den meisten Fällen nur Platzhalter. Und auch nur wenn ein Nutzer den Strand bereits bewertet habt, gibt es auf der Info-Seite weitere Informationen zur Wasser- und Sandqualität, der Erreichbarkeit oder anderen Details.

So lautet unser schnelles Fazit leider auch bei urBeach: Die App ist toll gestaltet, hat eine nette Idee und kann wirklich praktisch sein. Momentan fehlen aber einfach die Nutzern, die die Bude mit Leben füllen. Zudem mussten wir während unseres kurzen Tests feststellen, dass es immer mal wieder zu Abstürzen kommt und es keine deutsche Lokalisierung gibt, obwohl die Entwickler von urBeach aus Osnabrück stammen.

Der Artikel urBeach: Wo gibt es den schönsten Strand? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bahn-Apps: Neue Funktionen für DB Navigator und Touch&Travel

carGute Nachrichten für regelmäßige Zug-Passagiere. Sowohl die offizielle DB Navigator-Applikation der deutschen Bahn als auch das Touch&Travel-Portal für den öffentlichen Personennahverkehr stehen mit neuen Versionen zum Download im App Store bereit. Die Touch&Travel App (AppStore-Link) zum ortsbasierten Kauf von Bahn, Bus, U-Bahn und S-Bahn [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Kitchen Scramble” von Disney: der streßige Job in einem Imbisswagen

Weit vorne in den AppStore-Charts der Gratis-Spiele kann sich aktuell Disney mit dem erst am vergangenen Spiele-Donnerstag erschienenen Kitchen Scramble (AppStore) positionieren. Der Download der F2P-Universal-App ist kostenlos. Ob sich dieser lohnt und was Disney in seinem neuen iOS-Spiel bietet, haben wir uns genauer angeschaut.

Pepper besitzt einen Imbisswagen. Allerdings nicht irgendeinen, bei dem es ungesundes und fettiges Fastfood gibt, sondern gesunde Gerichte. Die gilt es frisch und schnell auf Kundenwunsch zuzubereiten.

Dafür sammelst du per Tap die passenden Zutaten auf Bestellung ein, bringst sie in den Ofen, in die Pfanne, den Topf oder zu anderen Verarbeitungsstellen, wartest eine Weile (bzw. kümmerst dich um andere Kunden) und schon kann das Gericht dem Gast serviert werden. Je schneller dies geht, desto höher fällt deine Einnahme aus. Lässt du dir zu viel Zeit, vergraulst du deine Kunden und kannst deine Gerichte nur noch in die Mülltonne werfen.
Kitchen Scramble Disney iPhone iPadKitchen Scramble kostenlos
Mit deinen Einnahmen, die als Levelziel vorgegeben werden, kannst du dir dann in der deutschsprachigen App immer wieder neue Küchengeräte und Verbesserungen kaufen, die du teilweise für einzelne Level auch Voraussetzung sind. Zudem können Premium-Zutaten für mehr Verdienst sorgen. Das kostet aber natürlich alles auch so seine Talerchen. Reicht das Ersparte nicht aus, hilft ein IAP. Das Gleiche gilt auch für die Energie, die nach einigen Runden aufgebraucht und erst via IAP oder Wartezeit wieder aufgefüllt werden muss.

Am Ende präsentiert sich Kitchen Scramble (AppStore) als typisches Time-Management-Spiel mit den üblichen Free-to-Play-Begrenzungen und der von Disney gewohnt guten Optik – ob das als Verkaufsargumente reicht, kann jeder selbst kostenlos im AppStore ausprobieren…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: Telekom-Rabatt aus iPhone, iPad und Tarif

Nur noch heute gilt das Hardware-Pakete aus eine iPhone, iPad und dem Tarif Complete Comfort XL bei der Telekom. Wir haben geschaut, ob sich der Deal lohnt.

1406627427 Nur noch heute: Telekom Rabatt aus iPhone, iPad und Tarif

Die letzte Woche gestartete Aktion richtet sich an Neukunden und läuft heute Abend aus. In dem Angebot enthalten sind ein iPhone 5s 16 GB und ein iPad Air (Wi-Fi only) für einmalig 50,- €. Dazu gibt es den Tarif Complete Comfort XL.

Der Tarif verfügt über eine Telefon- und SMS-Flat in alle Netze sowie über eine Daten-Flat mit 2 GB inkl. LTE (bis zu 50 MBit/s). Auch eine HotSpot Flat ist mit an Bord.

Complete Comfort XL kostet 61,95 € im Monat. Insgesamt zahlt ihr also über zwei Jahre hinweg inklusive dem Einrichtungspreis von 29,95 € gute 1566,75 €. Effektiv sind das 65,28 € im Monat für das gesamte Paket.

1406628599 Nur noch heute: Telekom Rabatt aus iPhone, iPad und Tarif

Würdet ihr euch die beiden Geräte ohne diese Aktion anschaffen, so kommt ihr teurer davon.

Das iPhone 16 GB kostet normalerweise im Tarif Complete Comfort XL mit Handy 1,- €, das iPad Air WiFi als Endgerät solo schlägt mit 479 € zu Buche, somit zusammen 480 €. Rechnet man den Tarif und die Einrichtungsgebühr mit drauf, so zahlt ihr 1997,75 € in 24 Monaten. Dadurch ergibt sich eine Ersparnis in Höhe von 430 €.

Die Telekom-Aktion ist also eine gute Gelegenheit, etwas zu sparen. Wenn ihr ohnehin ein iPad und iPhone kaufen oder verschenken wollt, dann sucht das Angebot aktuell seinesgleichen.

Auch mit iPad mini.

Wer eher das iPad mini bevorzugt, der kann die Aktion auch mit einem iPad mini in 16 GB, grau (Wifi-only) geltend machen. Für die beiden Geräte werden dann nur 1 € fällig. Die Ersparnis beläuft sich hier auf knapp unter 400 €.

Hier geht es zur Telekom-Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ärger für Entwickler: Apple ändert App-Signaturen für Mac OS X

Das bald erscheinende OS X 10.9.5 akzeptiert keine mit dem noch immer populären OS X 10.8.5 signierten Anwendungen mehr. Nutzer erhalten Warnmeldungen, wenn sie solche Programme ausführen. Auch Yosemite ist betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Veranstaltung: FileMaker-Konferenz 2014

Die diesjährige FileMaker-Konferenz findet vom 16. bis 18. Oktober im Schweizerischen Winterthur im Kongresshaus Liebestrasse statt. Das fünfte, vom Verein „FM Konferenz“ organisierte Zusammentreffen knüpft konzeptionell nahtlos an die bisherigen erfolgreichen Veranstaltungen an. Die Konferenz richtet sich an FileMaker-Anwender, IT-Fachleute sowie an Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Bildung und Verwaltung. In rund 50 Vorträgen, Workshops und Lernsessions erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles über aktuelle FileMaker-Themen.

Die FileMaker-Konferenz ist die größte europäische Konferenz ihrer Art und fand 2009 erstmals im Schweizerischen Winterthur sowie in den darauffolgenden Jahren in verschiedenen Städten im deutschsprachigen Raum statt. Die Konferenz wird vom ehrenamtlichen Verein „FM Konferenz“ mit Sitz in Liechtenstein organisiert und von verschiedenen Organisationen, darunter auch FileMaker sowie verschiedene FileMaker-Entwickler, gesponsert.

Sprecher aus U.S.-FileMaker-Team

In diesem Jahr wird es auch einige englischsprachige Vorträge vom US-FileMaker-Team geben. So erläutert John Thatcher, der seit 25 Jahren bei „FileMaker, Inc.“ arbeitet, in „Performance: Under the Hood“, wie man die Leistung einer FileMaker-Lösung optimiert. In „Security and Database Encryption“ geht er auf das Thema Sicherheit in Datenbanken ein.

Unter dem Motto „Solution Design Best Practices“ erklärt die Design-Expertin Heather Winkle anhand von Best-Practice-Beispielen, wie einfach es ist, FileMaker-Lösungen mit tollem Design zu erstellen. In ihrem Vortrag „Understanding and Applying the Apple Human Interface Guidelines“ geht sie darauf ein, wie man das Interface noch intuitiver und attraktiver für Nutzer gestaltet. Am letzten Konferenztag gibt es schließlich noch ein „Corporate Update“ von Epling, Vice-President und Chief-Administration Office der FileMaker, Inc., sowie ein „FileMaker 14: Sneak Preview“ mit Heather Winkle und John Thatcher.

Des Weiteren gibt es deutschsprachige Vorträge zu den Themen WebDirect, QR-Codes und Geolocation mit FileMaker Go, FileMaker Server 13, Visualisierung und Kundengewinnung- und pflege mit FileMaker. Eine Pre-Session zum Thema „FileMaker 12/13 und SQL“ mit FileMaker-Trainer Bernhard Schulz findet vorab bereits am 15. Oktober um 12.30 Uhr statt. Das vollständige Programm ist unter folgendem Link abrufbar: http://www.filemaker-konferenz.com/sessions.php

Konferenz-Konditionen

Die Konferenzpauschale beträgt 599 CHF (zirka 493 Euro). Neben der Teilnahme an allen Konferenz-Vorträgen und -Workshops sind folgende Leistungen in der Pauschale enthalten:

  • Willkommensempfang am Vorabend, dem 15. Oktober 2014 im Festsaal, Kongresshaus Liebestrasse
  • je zwei Kaffeepausen an allen 3 Konferenztagen
  • Mittagessen an allen 3 Konferenztagen
  • Abendessen am 16. Oktober 2014 mit Verleihung der FMM Awards
  • Abendessen am 17. Oktober 2014


Hotelübernachtung, Reisekosten, Parkgebühren, Pre-Sessions sowie alle oben nicht aufgeführten Leistungen sind nicht in der Konferenzpauschale enthalten.

Teilnehmer der FileMaker-Konferenz 2014 haben in folgenden Hotels in Winterthur die Möglichkeit, Zimmer zum Vorzugspreis unter der Angabe des Buchungscodes „FMK2014“ zu buchen: Hotel Banana City, Hotel Wartmann, Sorell Hotel Krone.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CoverScout: Gute iTunes-Hilfe 22 Euro günstiger

Musik-Fans, bitte aufmerken: Die Mac-App CoverScout kostet heute statt 23,99 Euro nur 1,79 Euro.

Sie hilft Euch dabei, die grauen Flächen in iTunes loszuwerden. Die App sucht fehlende Covers für Eure Alben online und lädt sie automatisch in iTunes. Die benötigten Daten werden einfach aus einer Datenbank im Internet heruntergeladen. Habt Ihr ein falsches Bild in der Mediathek, könnt Ihr es auch mit CoverScout bearbeiten.

CoverScout Screen2

CoverScout Screen1

Das Zuweisen neuer Cover geht ganz einfach mit wenigen Klicks. Die Bilder werden direkt in AAC, m4a, MP4 und Apple Lossless Files gesichert und gehen so nicht beim Verschieben verloren. Über einen Filter sortiert Ihr die Alben mit und ohne Cover, um einen besseren Überblick zu bekommen. 

weitere gute iOS-Games-Angebote findet Ihr hier

weitere gute iOS-App-Angebote findet Ihr hier

weitere gute Mac-App-Angebote findet Ihr hier

CoverScout CoverScout
(43)
23,99 € 1,79 € (18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

​Café International: Unterhaltsame Brettspiel-Umsetzung für iOS feiert Geburtstag

cafe-international-iconCafé International, die iOS-Umsetzung des erfolgreichen Brettspiels, lässt sich momentan zum Sonderpreis von 89 Cent im App Store laden. Eine uneingeschränkte Empfehlung für alle, die gerne Gesellschaftsspiele spielen. Selbst wenn ihr die Brettspielvariante schon besitzt, wird euch die gelungene iOS-Umsetzung Spaß bereiten. Wir haben [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oink, Oink: Witziges Spiel für Kinder von Ravensburger (reduziert)

Ravensburger Digital hat mal wieder eine neue App für Kinder in den App Store gebracht. Oink, Oink!

Oink, Oink Ravensburger Digital

Update am 5. August: Das Kinder-Spiel ist jetzt für schlanke 99 Cent zu haben.

Macht jemand von euch Ferien auf dem Bauernhof? Wir hätten da etwas Ablenkung für eure Kids, wenn das Wetter mal so richtig bescheiden sein sollte: Oink, Oink (App Store-Link). Was wie ein Schweinegeräusch klingt, ist tatsächlich der Name des Spiels. Die Kinder-App ohne Werbung und ohne In-App-Käufe kann für 2,99 Euro als Universal-App auf iPhone und iPad installiert werden.

Wir empfehlen die Installation auf dem iPad, das ja als echtes Familiengerät bekannt ist. Hier haben es die Kinder mit der Steuerung deutlich einfacher als auf dem kleinen iPhone-Bildschirm, zudem ist der Text etwas größer. Den braucht man eigentlich nur für das erste Level, in dem das Spielprinzip von Oink, Oink erklärt wird. Alles was danach passiert, ist eigentlich selbsterklärend.

Insgesamt gibt es in Oink, Oink 70 Level in drei Welten, in denen man vom Bauernhof bekannte Tiere wie Schweine, Kühe oder Hühner einfangen muss. Sie sind zwar schon eingezäunt, allerdings soll das Gehege verkleinert werden. Dazu streicht man einfach mit dem Finger über den Bildschirm und baut so einen neuen Zaun. Aber Achtung: Beim Bauen der Zäune darf man die Tiere nicht berühren, sonst geht ein Stern verloren.

Das in insgesamt neun verschiedenen Sprachen verfügbare Oink, Oink wird im Laufe der Zeit natürlich immer umfangreicher, neben den Zäunen gibt es später auch Hüpfreifen oder Sprungbretter, die für zusätzliche Herausforderungen sorgen.

Bevor wir an dieser Stelle weiter um den heißen Brei reden, zeigen wir euch aber lieber ein kleines Gameplay-Video. Oink, Oink ist aus meiner Sicht perfekt für Kinder im Grundschulalter geeignet, für die komplexe Puzzle-Spiele vielleicht noch zu schwer sind.

Gameplay-Trailer: Oink, Oink – Mein verrückter Bauernhof

Der Artikel Oink, Oink: Witziges Spiel für Kinder von Ravensburger (reduziert) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ballkeeper: Kostenloser Brick-Breaker mit Besonderheiten aus deutscher Entwicklung

Mit Ballkeeper möchten wir heute ein neues Spiel vorstellen, das sich perfekt für eine schnelle Spielrunde zwischendurch eignet.

BallkeeperBallkeeper (App Store-Link) wurde vor zwei Tagen in den App Store eingestellt. Das kostenlose Spiel stammt von einem unabhängigen und aus Deutschland stammenden Entwickler, der sich vom Spiel Ludum Dare 28 hat inspirieren lassen. Der 8,9 MB große Download funktioniert auf iPhone und iPad und integriert weder Werbung noch In-App-Käufe.

Ballkeeper ist so simpel wie aussieht. Bausteine, angeordneten in mehreren Kreisen, müssen mit der Kugel getroffen und gelöscht werden. Sobald ihr alle Steine eines Kreises getroffen habt, wird ein neuer Kreis auf der äußersten Kreisbahn hinzugefügt, um das Gameplay fortzusetzen. Auch wenn das ganze ziemlich einfach klingen mag, ist es gar nicht so simpel gezielt Steine zu treffen.

Statt denn Ball zu steuern müsst ihr nämlich alle Kreise drehen. Das erfolgt durch einfache Gesten oder Klicks, optional kann auch eine Kippsteuerung per Neigungssensoren gewählt werden, von der ich aber eher abrate. Damit es nicht zu langweilig wird, hat der Entwickler immer wieder kleine Überraschung eingebaut. So färben sich alle Steine in hübschen Neon-Farben, zudem wird das Bild zur Erschwerung verzerrt oder verschwimmt ein wenig.

Die Grafiken sind für Retina-Display optimiert, auch die Soundeffekte passen zum Spiel. Die erreichte Bestleistung in Ballkeeper kann natürlich im Game Center hinterlegt und zum Vergleich mit Freunden herangezogen werden. Bisher verzichtet der Entwickler auf Werbung und In-App-Käufe: Doch wie möchte er mit seinem Spiel Geld verdienen? Eventuell werden ja schon neu angekündigte Spielmodi kostenpflichtig angeboten.

Für den Spaß zwischendurch ist Ballkeeper definitiv perfekt geeignet. Da der Download kostenlos ist, könnt ihr selbst einen unverbindlichen Test wagen. Das abschließende Video (YouTube-Link) zeigt erste Eindrücke aus Ballkeeper, das im Gegensatz zu den gezeigten Bildern auch in deutscher Sprache verfügbar ist.

Ballkeeper im Video

Der Artikel Ballkeeper: Kostenloser Brick-Breaker mit Besonderheiten aus deutscher Entwicklung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle: Update für Java 7

Oracle hat das "Java 7 Update 67" veröffentlicht. Es behebt ein Problem im Zusammenhang mit dem Start von Java-Applets.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünfte Beta von OS X 10.10 und iOS 8

Fünfte Beta von OS X 10.10 und iOS 8

Apple setzt die Testphase für die neuen Versionen seines Mac- und seines Mobilbetriebssystems fort. Diesmal gibt es nur kleinere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Pro-Rackgehäuse von Sonnet wird ausgeliefert

Zubehörspezialist Sonnet hat mit der Auslieferung des xMac Pro Server begonnen. Hierbei handelt es sich um ein 19"-Rackgehäuse (4U) für den Serverbetrieb, in das ein aktueller Mac Pro gelegt werden kann. Zusätzlich besteht Platz für drei PCIe-Karten, die mittels Thunderbolt und 300 Watt Netzteil angebunden sind, sowie optional Medienschächte für Festplatten, SSDs und Laufwerke. Als Anschlüsse ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Support für Smartwatches in Windows Phone entdeckt

Windows Phone Logo

In den Entwicklertools für Windows Phone 8.1 wurden Schnittstellen entdeckt die es ermöglichen Smartdevices anzubinden. Windows Smartwatches werden damit endlich deutlich wahrscheinlicher.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android holt auf: Erstmals öfter im Einsatz als iOS

usageSchon seit Jahren stechen die Android-Smartphones der zahlreichen am Markt vertretenen Hersteller, die mobilen iOS-Modelle Apples zahlenmäßig aus. Der große Marktanteil der Geräte die auf das von Google bereitgestellte Betriebssystem setzen ging bislang jedoch immer mit einer Fußnote einher: Zwar dominiert Android in Zahlen (mehr Hardware-Hersteller, günstigere [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cleaner Pro – entfernen Sie doppelte Kontakte für Adressbuch, iCloud, Gmail, Yahoo und Outlook

* Entferne doppelte Kontakte ganz einfach! *

HAUPTFEATURES
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen oder Nummer
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die schnell durcheinander kommen, wenn sie nicht regelmäßig aktualisiert werden.
Cleaner hilft dir ganz einfach dabei, doppelte Kontakte zu entdecken und zusammenzufügen.

FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

AUFRÄUMEN
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

INTELLIGENTE FILTER
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

Denkst du dein Adressbuch ist gut organisiert?
Du wirst überrascht sein, wie ‘Cleaner’ es upgraden kann!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betaversion von OS X Yosemite

Apple hat den Entwicklern eine fünfte Betaversion des neuen Mac-Betriebssystems OS X Yosemite zur Verfügung gestellt. Diese wartet mit Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen auf und führt eine Option zur Darstellung vollständiger URLs im Web-Browser Safari ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So hauchen Sie Ihrem alten Mac neues Leben ein - Mac Pro

Die Leistungsdaten des neuen Mac Pro sind wirklich verlockend. Wer ein Vorgängermodell besitzt, kann aber eine Aufrüstung mit Speicher und aktueller Grafikkarte in Betracht ziehen. Es lohnt sich.Der alte Mac Pro war – wie alle herkömmlichen Windows-PCs, darauf ausgelegt, vom Benutzer individuell erweitert zu werden. So sollte Profi-Anwendern die Möglichkeit gegeben werden, auf steigende Anforderungen bei ihrer Arbeit zu reagieren. Während die verbauten Hauptprozessoren bei den Mac Pro aus dem Jahre 2008 selbst für professionelle Anwendungen immer noch stark genug sind, so sieht das häufig ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos zeigen Neuerungen der iOS 8 Beta 5

ios8

Im Verlauf des gestrigen Abends hat Apple neben der OS X Yosemite Developer Preview 5 auch die iOS 8 Beta 5 für Entwickler im Apple Dev Center bereit gestellt. Beta 4 vorausgesetzt, lässt sich die Beta 5 bequem over-the-air auf dem iPhone, iPad und iPod touch installieren.

Die iOS 8 Beta 5 bringt neben diversen Bugfixes und Maßnahmen zur Leistungssteigerung auch verschiedene Designanpassungen und kleinere neue Funktionen mit sich. Eine der neuen Funktionen besteht z.B. darin, dass ihr mit Siri auch den iTunes Store oder App Store durchsuchen und Downloads tätigen könnt. “Lade WordPress herunter” sorgt dafür, dass die WordPress App aus dem App Store geladen wird.

Weitere Neuerungen findet ihr in der Health-App, in den Einstellungen, bei Continuity, beim iCloud Foto-Sync, im Zusammenhang mit der Spotlight-Suche und in vielen weiteren Bereichen. Alles in allem wirkt die iOS 8 Beta 5 deutlich „runder“ als die iOS 8 Beta 4. Bis zur finalen Version muss Apple allerdings noch diverse Verbesserungen vornehmen und Fehler beseitigen. Da Bilder und im Speziellen bewegte Bilder mehr sagen, als tausend Worte, haben wir euch hier im Artikel drei Videos hinterlegt, die euch die Neuerungen der iOS 8 Beta 5 näher bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iPhone 6: Zulieferer beginnt mit Saphirglas-Herstellung

Der Release des neuen iPhone 6 rückt immer näher – inzwischen hat die Produktion des Saphirglases begonnen.

Dies geht aus den frisch veröffentlichten Quartalszahlen des Apple-Zulieferers GT Advanced Technologies hervor. In den letzten Monaten wurde die Fabrik mit vielen neuen Geräten aufgerüstet.

Saphirglas Ofen

Die Einrichtungs-Kosten sind zwar sehr hoch, doch das Projekt spült jedoch vermutlich bald viel Geld in die Kasse von GT. 86 Millionen Dollar Verlust hat die Firma in diesem Quartal gemeldet, jedoch wird die Saphirglas-Produktion für das neue iPhone und die iWatch das wieder ausgleichen, wie MacRumors berichtet.

Saphirglas im Härtetest-Video

Für Käufer eines iPhone 6 wichtig: Saphirglas ist noch widerstandsfähiger als das aktuell verbaute Gorilla Glas. Den Effekt könnt Ihr hier im Video-Härtetest erleben. Und es ist gut möglich, dass nur das iPhone 6 mit 5,5″ Saphirglas spendiert bekommt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Micromon: neuer Pokémon-Klon stürmt die AppStore-Charts

Nach einigen Startproblemen hat es Micromon (AppStore) von Moga und ZigZaGame am vergangenen Spiele-Donnerstag endlich in den AppStore geschafft – und setzte sich gleich an die Spitze der Charts der meistgekauften Spiele. Was die 0,89€ teure Universal-App zu bieten hat, haben wir uns genauer angeschaut.

Über 130 verschiedene Monster können in dem Pokémon-Klon in Pixekai gefunden, trainiert und in den Kampf geschickt werden, um den Untergang der eigentlich friedlichen Heimat durch eine böse Geheimorganisation zu verhindern. Dafür schlürfst du mit dem Helden des Spieles nach einem einleitenden Tutorial durch Wälder und Felder, um die versteckten Monster ausfindig zu machen, um sie dann in stundenlangem Gameplay des Story-Modi zu verbessern und in einen Kampf nach dem anderen zu schicken.
Micromon Pokémon Klon für iOSMicromon Pekoemon für iOS
Neben dem Verzicht auf eine deutsche Lokalisierung bietet Micromon (AppStore) zudem diverse IAP-Angebote für virtuelle Währungen. Denn viele Monster können zwar im Spiel kostenlos freigeschaltet werden, manche besonders starken Vertreter gibt es aber nur gegen IAP-Währung. Das ist gerade in der Online-Arena, in der man gegen die Monster anderer Spieler ankämpfen kann und dort gegen zahlende Nutzer unterlegen ist, ärgerlich. Scheint die Nutzer im AppStore wenig zu stören, schließlich kommt der Titel dort auf gute 4,5 Sterne.-v9135-
Wer etwas für Pokémon-Klone übrig hat und diese gerne spielt, findet mit Micromon (AppStore) einen soliden Vertreter neu im AppStore vor. Allerdings solltet ihr wie gesagt gute Englischkenntnisse mitbringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overview der iOS 8 Beta 5-Änderungen

desktop_ios8_icon_2x

Wie nach jeder Beta-Version, nehmen sich viele Blogger diese vor und berichten via YouTube-Kanal über die Neuerungen. Genau solche Videos nehmen wir gerne als Referenz, um euch schnell und unkompliziert die neuesten Veränderungen näher zu bringen, so auch dieses Mal. Unserer Ansicht nach ist iOS 8 Beta 5 deutlich stabiler geworden und auch die neuen Icons in den Einstellungen machen sich wirklich sehr gut. Veränderungen bei der Tastatur und bei der UI sind auch sehr gut angekommen.

(Video-Direktlink)

Bislang hatten wir noch keinen Absturz oder keinen Fehler, der aufgetreten ist. Wir haben die neue Beta-Version auch auf eine iPhone 4S installiert und auch hier scheint alles sehr flüssig und gut zu funktionieren. Alles in allem merkt man jetzt schon, dass Apple sich einer finalen MASTER-Version nähert und dass es nicht viele Änderungen mehr geben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Fünfte Betaversion erschienen

Apple hat eine fünfte Betaversion des iOS 8 veröffentlicht. Diese bringt neben Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen auch einige Neuerungen mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt fünfte Beta von iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite

In der Nacht auf heute hat Apple registrierten Entwicklern den Zugriff auf eine fünfte Vorabversion von iOS 8 und OS X Yosemite freigeschalten. Auch Xcode 6 und das Betriebssystem von Apple TV liegt in einer neuen Beta für die Entwickler zum Testen bereit.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CoverScout für 1,79 statt 24 Euro: Fehlende iTunes-Cover automatisch vervollständigen

Für alle Mac-Nutzer gibt es heute ein Sonderangebot im Mac App Store: CoverScout ist auf 1,79 Euro reduziert.

CoverScoutDie Normalerweise 23,99 Euro teure Software CoverScout (Mac Store-Link) gibt es nur heute und nur im Mac App Store zum Sonderpreis von 1,79 Euro. Mit der Software kann man seine iTunes-Bibliothek im Handumdrehen nach fehlenden Covergrafiken durchsuchen und diese automatisch herunterladen. Das sieht nicht nur auf dem Mac schön aus, sondern sorgt auch auf iPhone und iPad dafür, dass stets passende und hochauflösende Cover angezeigt werden.

Nach der Analyse der Datenbank kann man entweder alle Alben mit einem neuen Cover ausstatten oder sich nur um die Musikstücke kümmern, bei denen die Bilder tatsächlich fehlt. Als Quelle dienen verschiedene Internet-Dienste, wie etwa Amazon, bei denen CoverScout automatisch nach passenden Grafiken sucht. Man bekommt auf Wunsch sogar eine kleine Auswahl präsentiert, was vor allem dann sehr praktisch sein kann, wenn man beim Benennen der Musiktitel und Alben nicht ganz so genau war.

Ich selbst habe CoverScout schon sehr lange im Einsatz, nutze allerdings nicht die Version aus dem Mac App Store, sondern von der Equinux-Webseite. Da gibt es aktuell tatsächlich einen Unterschied, denn im Mac App Store gibt es lediglich Version 3.5.8, die zuletzt im Februar aktualisiert wurde. Direkt beim Hersteller ist CoverScout aber schon in Version 3.5.9 verfügbar – und das schon seit Mai. Das Problem: Dort gibt es die App momentan aber nicht günstiger.

Genau dieses Vorgehen wird von einigen Kunden im Mac App Store kritisiert. Völlig zurecht, wie auch wir meinen. Auf der andere Seite ist CoverScout 3.5.8 allerdings absolut einsatzfähig und erfüllt seinen Zweck, in Zukunft sollte Equinux die Updates aber dann doch zeitnaher ausliefern.

Der Artikel CoverScout für 1,79 statt 24 Euro: Fehlende iTunes-Cover automatisch vervollständigen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas für neue Produkte: Massenfertigung steht an

Bereits seit etwas längerer Zeit steht die Vermutung im Raum, wonach sich Apple mit dem Hersteller GT Advanced zusammengeschlossen hat, um die Saphirproduktion auf ein neues Level anzuheben. Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen hat der Produzent jetzt diese Gerüchte wieder aufgewärmt.

1407223345 Saphirglas für neue Produkte: Massenfertigung steht an

Apple setzt bislang bereits zur Abdeckung des Touch ID Homebuttons und der Kameralinse auf das besonders kratzfeste Material. Doch mittelfristig will der iKonzern auch die Displays aus Saphirglas fertigen lassen. Als Hersteller kommt dafür nur GT Advanced in Frage, die mit einer neuen Fabrik in Arizona ihre Kapazitäten erweitert haben.

Der neue Standort sei nun einsatzfähig, wie Gutierrez, Sprecher der Firma, bestätigte. Das macht den Weg frei für die Massenproduktion des Materials, die in den kommenden Tagen beginnen soll, wie die Firma verlauten ließ. Man erwartet im kommenden Quartal bereits hohe Gewinne und geht davon aus, dass sich der Bau der neuen Fabrik gelohnt hat.

Apple soll letzten Gerüchten zufolge in der iWatch komplett auf Saphirglas setzen. Auch das iPhone 6 könnte mit dem Material ausgestattet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notebox: Die umfangreichste Notiz-Applikation?

noteDie in der Nacht neuveröffentlichte Notiz-Applikation Notebox (AppStore-Link), ein Universal-Download für iPhone und iPad, richtet sich an hartgesottene Text-Nerds. Bereits in seiner ersten Version wartet der Editor mit fast allen Funktionen auf, die man einer Notiz-Anwendung, die sich ausschließlich mit Texten beschäftigt und sowohl [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Anleitung zum Wechsel von Aperture zu Lightroom

Für Adobe ist es die Chance auf neue Kunden. Nach der Ankündigung von Apple, die professionelle Foto-Software Aperture nicht mehr weiterzuentwickeln, hat Adobe jetzt eine Anleitung zum einfachen Wechsel zum hauseigenen Lightroom veröffentlicht. Die mit „Making the Switch from Aperture to Adobe® Photoshop Lightroom®“ betitelte PDF-Datei zeigt allen Aperture-Nutzern, wie sie Schritt für Schritt ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evleaks: Finanzielle Hilfe für den erkrankten Leaker

Kurz nachdem evleaks aus gesundheitlichen Gründen hinwirft, bekommt der bekannte Leaker finanzielle Unterstützung.

Schon länger hatte Evan Blass versucht, sich mit Spenden und gesponsorten Tweets über Wasser zu halten, jedoch brachte das nicht genug ein. Außerdem muss er sich besser absichern, da er unter Multipler Sklerose leidet. Die Community zeigt sich jedoch hilfsbereit und startet einen “evleaks fund” auf Indiegogo. Dort werden Spenden für evleaks gesammelt.

Evleaks Fund

Mit den erhofften 100.000 Dollar soll Evan unterstützt werden, damit er seinen Twitter-Account weiter betreiben und seine medizinische Behandlung finanzieren kann. Die Kampagne läuft noch bis zum 18. September. Aktuell wurden rund 3000 US-Dollar eingespielt. Ihr könnt hier mitspenden.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KVR Developer Challenge 2014 – Das Voting hat begonnen

Sagenhafte 37 neue Freeware Plug-ins und Soundpacks können ab sofort bis zum 25. August im Rahmen der KVR DC 2014 bewertet werden. Neben sieben Synthesizern - u.a. aus der Analog-Domäne, für Lead-Sounds, ein Spectral-Synth und sogar einer mit Karlus-Strong Synthese zum Erzeugen von realistischen Streichern und Zupfinstrumenten - stehen zahlreiche Effekte und Sounds zum Download bereit. Jeder Besucher kann seine persönlichen Top 5 Bestenliste zusammenstellen, anhand dessen später die Gewinner gekürt werden. Bislang wurden über 1.300 US-Dollar an Preisgeldern gesammelt.   (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robot Rabble

Deine erdumkreisende Raumstation ist ausser Kontrolle, weshalb deine normalerweise folgsamen Sicherheitsroboter revoltieren und die Führung übernehmen!

Um die Besatzung zu schützen und das Schiff zurück zu erobern, musst du jede Ebene auf jedem Deck des Schiffes sichern.

Die Roboter haben sich hinter einem Wirrwarr von Laserzäunen verschanzt, um die du entweder umgehen, aufschliessen oder mit jetpack überfliegen musst. Sie sind bereit bis auf den Tod zu kämpfen. Und du?

Benutze klassisches Qix und JezzBall Spieltaktik um jede Ebene abzusichern, indem du die Sicherheitsgrenze ausweitest und feindliche Roboter gefangen nimmst.

Während du verschiedene Ebenen durchläufst werden Roboter zunehmend kräftiger und erringen spezielle Fähigkeiten.

Mach power-ups ausfindig um deine eigenen Fähigkeiten zu steigern und den Stand auszugleichen!

Ausgeklügelte aber dennoch einfache Spieltaktik ist sowohl für Einsteiger als auch Experten unterhaltsam!

Merkmale

- 45 Ebenen von wütenden Robotern
- 16 in-game Leistungen
- Unglaubliche power-ups um deinen Kampf zu unterstützen
- Umgehe, schliess auf oder jetpack über Laserzäune
- Verdiene 3 Sterne auf jeder Ebene für eine zusätzliche Herausforderung
- Verfolge deine örtlichen Höchstpunktwerte
- Hervorragende Originalmusik

Download @
App Store
Entwickler: SparkGap Labs
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas: Massenfertigung hat begonnen

Schon seit Monaten gibt es Berichte, laut denen Apple zusammen mit GT Advanced in die breit angelegte Produktion von Saphir einsteigt, um sowohl Touch-ID-Sensoren als auch Displays in den kommenden iOS-Geräten mit Saphirglas zu versehen. Bislang profitiert nur der Touch-ID-Sensor des iPhone 5s von Saphirglas, das als sehr widerstandsfähig gilt. Bei Präsentation aktueller Geschäftszahlen hat ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BIT.TRIP RUN!: Farbenfrohes Jump’n'Run kostet heute nur 89 Cent

Für Spielspaß zwischendurch könnte heute das reduzierte BIT.TRIP RUN! sorgen.

Bit Trip RunBIT.TRIP RUN! (App Store-Link) hat es erstmals im Oktober 2013 in den App Store geschafft und wurde von uns schon mehrfach empfohlen. Heute könnt ihr das Jump’n'Run wieder günstiger auf iPhone und iPad laden – statt 3,59 Euro wird ein Preis von nur 89 Cent verlangt. Der Download ist dabei 329 MB groß.

In BIT.TRIP RUN! lauft ihr mit acht verschiedenen Charakteren durch bunte Welten und müsst euch lediglich darum kümmern, mit der richtigen Geste sicher ans Ziel zu kommen. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn es lauern überall Gefahren, Hindernisse und Gegner. Ihr könnt insgesamt 30 normale Level in drei Welten bestreiten, in denen ihr auf drei Boss-Gegner treffen werdet. Zusätzlich gibt es zwölf Challenge-Level und 15 Retro-Level. Insgesamt kommt BIT.TRIP RUN! also auf 60 Level, zudem haben die Entwickler bereits 40 weitere Level angekündigt, die aber lange auf sich warten lassen.

Bereits verbessert wurde die Steuerung, bei der ihr nun eine weitere Option auswählen kann. Neben der bisherigen Gestensteuerung hat man aber nicht einfach nur ein paar Buttons integriert, sondern sich Gedanken gemacht. Stattdessen hat man sich überlegt, was in BIT.TRIP RUN! wirklich sinnvoll wäre. So gibt es zum Beispiel eine Option, das Spiel über vier Touch-Flächen zu steuern. Außerdem wurde eine verbesserte Swipe-Steuerung hinzugefügt, bei der man nur noch in vier Richtungen wischen muss, um die vier Aktionen Springen, Angreifen, Rutschen und Tanzen ausführen zu können.

Auch wenn das Gameplay, die Grafiken und das gesamte Spiel lobenswert ist, haben wir einen kleinen Kritikpunkt, der auch die aktuell etwas durchwachsene Bewertung widerspiegelt: Als BIT.TRIP RUN! in den App Store gestartet ist, kam das Spiel komplett ohne In-App-Käufe aus – mit einem weiteren Update wurde diese allerdings nachgereicht, um virtuelle Münzen kaufen zu können. Diese sind zwar nur optional, einen kleinen bitteren Nachgeschmack gibt es trotzdem.

Wenn euch der nachfolgende Trailer (YouTube-Link) anspricht und ihr keine Probleme mit einem virtuellen In-App-Shop habt, bekommt ihr für 89 Cent ein tolles Jump’n'Run geboten.

Trailer zu BIT.TRIP RUN!

Der Artikel BIT.TRIP RUN!: Farbenfrohes Jump’n'Run kostet heute nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-TV-Beta gewährt Blick auf neue Benutzeroberfläche der Set-Top-Box

iconBegleitend zur gestern Abend veröffentlichten iOS 8 Beta 5 hat Apple mit der „Apple TV Software beta 4“ auch eine neue Vorabversion der Systemsoftware für Apple TV bereitgestellt und gewährt uns einen ersten Blick auf das künftige Interface der kleinen Set-Top-Box. Die neue Benutzeroberfläche von Apple TV orientiert sich grafisch deutlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump’n’Run-Spiel “Bit.Trip Run!” wieder für kleine 0,89€ laden

Das normalerweise 3,59€ BIT.TRIP RUN! (AppStore) von Gaijin Games könnt ihr aktuell wieder für kleine 0,89€ aus dem AppStore laden.

Die Universal-App, die im AppStore auf durchschnittlich 3,5 Sterne kommt, ist ein Jump’n’Run-Spiel mit knapp 60 Level in drei verschiedenen Modi und drei Boss-Battles. Dabei erfordert der Auto-Runner gute Reaktionen und auch eine Portion Taktgefühl, um die durchaus anspruchsvollen Level zu meistern. Machst du mal einen Fehler, geht es aber zum Glück nicht ganz bis zum Levelanfang zurück, sondern zum letzten Checkpoint. Das reduziert die Frustgefahr.-v8288-
Wer gerne noch mehr Infos über BIT.TRIP RUN! (AppStore) erfahren möchte, schaut am Besten bei unserer App-Vorstellung vorbei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aperture-Aus: Adobe ködert mit Wechsel-Anleitung zu Lightroom

Im Juni hat Apple bekanntgegeben, die Entwicklung von iPhoto und Aperture zu stoppen, um Platz für die neue Lösung "Fotos für OS X" zu machen. Doch die neue App geht erst 2015 an den Start. Adobe sieht daher die Zeit gekommen, jetzt aktiv bei den Apple-Kunden nach Nutzern zu fischen und für Lightroom zu werben.

1407220202 Aperture Aus: Adobe ködert mit Wechsel Anleitung zu Lightroom

Daher bietet die Softwareschmiede jetzt eine Schritt-für-Schritt Anleitung an, um den Wechsel von Aperture zu Lightroom samt aller Daten und Fotos einfach durchziehen zu können. Die Anleitung steht als PDF bereit.

Eigentlich wollte Adobe ein noch bequemeres Migrationstool bereitstellen, um seine Fotodatenbank zu Lightroom mitzunehmen. Das ist allerdings noch in Arbeit.

At Adobe, we’re working on a migration tool to help you bring your photos into Adobe® Photoshop® Lightroom® from Aperture, but if you’re eager to switch before the tool is ready, this guide can help ease your transition. We recognize that this migration may be a challenging process and offer the following resources and methodology to help get you up to speed with Lightroom and provide a road map for successfully migrating your photos.

Lightroom-Funktionen lassen sich 30 Tage lang kostenlos austesten, dann wird im Rahmen von Adobes Creative Cloud eine kleine Gebühr fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschärft Gatekeeper-Vorgaben in OS X Yosemite und Mavericks

Vor knapp zwei Jahren und mit der Freigabe von Mac OS X 10.8 führte Apple das Sicherheitssystem Gatekeeper ein. Kurz darauf schaffte Gatekepper auch den Sprung in OS X 10.7.5. Bei Gatekeeper handelt es sich um eine Sicherheitsfunktion, die das Herunterladen von Software aus dem Internet sicherer macht, indem es einem die Kontrolle darüber gibt, welche Apps auf dem Mac installiert werden können. Drei Einstellungsmöglichkeiten findet ihr in den Systemeinstellungen unter Sicherheit -> Allgemein. Ihr könnt App Downloads nur auf den Mac App Store beschränken, App Downloads aus dem Mac App Store und von verifizierten Entwickler erlauben oder keine Beschränkungen festlegen.

gatekeeper_systemeinstellungen

Entwickler, die ihre Software über den Mac App Store oder als „verifizierter“ Entwickler vertreiben möchten, müssen bei Apple eine Entwickler ID beantragen und ihre Apps signieren. Erst dann kann ein Anwender die App installieren und starten. Zumindest dann, wenn die Sicherheitsfunktion optional ausgewählt ist.

Nun gibt es Hinweise, dass Apple die Gatekeeper-Vorgaben für OS X Yosemite und OS X 10.9.5 verschärft. Aus einem Apple Support Dokument geht hervor, dass Apps, die für eine OS X Verson älter als OS X 10.9. signiert wurden, abermals signiert werden müssen. Andernfalls können diese unter OS X 10.9.5 und OS X Yosemite nicht mehr unter der Aufsicht von Gatekeeper aufgerufen werden. Das heißt allerdings nicht, dass ihr die App überhaupt nicht mehr aufrufen könnt. Mit einem Rechtsklick auf die App und „Öffnen“ lässt sich diese jedoch nach wie vor öffnen. Oder ihr deaktiviert Gatekeeper.

Apple bittet seine Entwickler, ihre Apps mit einer neuen Signatur zu aktualisieren und diese erneut im Mac App Store einzureichen, um Probleme zu vermeiden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Bronko Blue” von deutschem Indie-Entwickler neu im AppStore: fliegend durch die Jahreszeiten

Zwei deutsche Indie-Entwickler aus Berlin Neukölln haben vor wenigen Tagen Bronko Blue, the kitten copter (AppStore) in den AppStore erstellt. Für 0,89€ findet die IAP-freie Universal-App den Weg auf eure iOS-Geräte.

Einzusortieren ist der Titel ins Genre der Side-Scroller. Mit einer Katze, die an einem Regenschirm hängt, gilt es durch vier Welten (Winter, Frühling, Sommer, Herbst – weitere Inhalte sollen folgen) zu fliegen. Per Tap auf den Button unten links fliegt sie dabei ein Stück hoch und weiter – sollte einem irgendwie bekannt vorkommen.-v9134-
Dennoch ist Bronko Blue, the kitten copter (AppStore) zweifelsohne mehr als ein x-beliebiger Klon eines weltbekannten, flatternden Vogels. Zahlreiche Hindernisse wie Bäume, Steintürme, Windmühlen, Pusteblumen und mehr müssen überwunden werden, ohne an ihnen hängenzubleiben. Denn passiert dir dies und die kleine Katze wandert in dem Auto-Scroller aus dem Bildschirmausschnitt, ist das Level gescheitert und muss beim letzten Checkpoint, in die die Level unterteilt sind, neu gestartet werden.

Das gleiche Schicksal ereilt dich auch, wenn du mit einem Raben, die dir entgegengeflogen kommen, kollidierst. Doch mit einem Button unten rechts kannst du sie einfach aus dem Weg räumen. Weitere Herausforderung ist die Dunkelheit, die regelmäßig aufzieht und in der du kaum die Hand vor Augen siehst. Hier hilft ein Tap auf das Taschenlampen-Symbol, um dir deinen Weg zu beleuchten. Zudem sind unterwegs je Abschnitt drei Wollknäuele zu finden, die beim Einsammeln Bonuspunkte für deinen Score bringen.
Bronko Blue ReviewBronko Blue Causal-Game
Wer das Spiel gerne ausprobieren möchte, ohne dafür zu bezahlen, kann auf den Gratis-Download Bronko Blue Lite, the kitten copter (AppStore) zurückgreifen. Dies können wir auf jeden Fall empfehlen, denn uns hat der entspannte Reise durch die Jahreszeiten gut gefallen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5 bringt neues Interface auf Apple TV

img_9311

Gestern Abend ging die neueste Version von iOS 8 auf den Markt und natürlich auch eine neue Version von OS X Yosemite. Doch am Rande dieser Veröffentlichungen hat Apple auch beim Apple TV reagiert und ein neues Interface auf veröffentlicht. Leider ist “neu” nicht gerade umwerfend, da lediglich die Icons der Startseite getauscht wurden, um den iOS 8-Look etwas auf das verstaubte Gerät zu bringen.

Anzeichen für etwas Neues?
Natürlich schüren solche Veränderungen die Gerüchte enorm und man kann davon ausgehen, dass Apple hier sicherlich noch deutlich mehr verändern wird als nur die Icons der aktuellen Software. Vielleicht ist dies auch schon das erste Anzeichen für eine komplette Überarbeitung der Grafiken im gesamten System.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterschiedliche A8-Chips in den beiden iPhones?

Immer mal wieder wurde bereits darüber spekuliert, dass Apple die beiden erwarteten Varianten des iPhone 6 neben der unterschiedlichen Displaydiagonalen noch mit weiteren verschiedenen Features ausstatten könnte. So war bereits zu hören, dass nur das 5,5"-Modell über ein Saphirglas-Display und eine 128 GB Version verfügen soll. Die Kollegen von AppleInsider berichten nun über Quellen aus der Zuliefererkette, die berichten, dass Apple in den beiden Modellen auch unterschiedliche A8-Prozessoren verbauen würde. Demnach sollen die Prozessoren "unterschiedlich groß" sein, wobei nicht ganz klar wird, ob damit die Leistungsfähigkeit oder Die Bauwesie gemeint ist. Angeblich hat Apple die Produktion der Chips auf Samsung und TSMC verteilt, die mit unterschiedlichen Fertigungsweisen arbeiten, was das Gerücht erklären könnte. So könnte Samsung den Prozessor für das kleinere 4,7-Zoll-Modell bauen, während TSMC für den Chip im größeren 5,5-Zoll-Modell verantwortlich ist. Letzten Endes lassen sich aber natürlich auch nicht Leistungsunterschiede ausschließen, die unter anderem auch zwischen dem iPad Air und dem iPad mini bestehen, die beide mit einem A7 arbeiten. Der Prozessor im iPad Air ist dabei dank der besseren Kühlung um etwa 100 MHz höher getaktet. Alles in allem halte ich es jedoch für unwahrscheinlich, dass Apple hier künstlich das größere Modell durch bessere Features und Spezifikationen pushen will. Die erneute (und diesmal wohl gleich doppelt durchgeführte) Vergrößerung des Displays sorgt schon jetzt für genügend Unruhe bei den potenziellen Käufern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: Mit Cover Scout iTunes-Covergrafiken hinzufügen und bearbeiten

coverscout-iconCover Scout hilft euch dabei, die Covergrafiken eurer iTunes-Sammlung auf Vordermann zu bringen. Das Programm sucht fehlende Bilder online, erlaubt bei Bedarf das Bearbeiten der Grafiken und bindet sie in die Musikdateien ein. Regulär bieten die Macher der Software ihr Programm für stolze 23 Euro im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Test: Neues Design für Apple TV & Änderungen in Yosemite

Apple hat gestern Abend nicht nur eine neue Testversion für iOS 8 veröffentlicht, sondern auch für Mac OS X Yosemite und Apple TV.

appletv

Die größten Änderungen überhaupt gibt es ohne Zweifel beim Apple TV. Nachdem quasi jahrelang nichts am Design geändert wurde, hat Apple nun Hand angelegt. Nun gut, an der Menüführung selbst hat sich nicht wirklich etwas geändert, dafür sind alle Icons im Stil von iOS 7 gehalten, sehr gut erkennen kann man das an den Apps Musik und Einstellungen. Neben dem Logo selbst greift Apple nun auch auf die Schriftart Helvetica Neue zurück, aber das nur als kleine Zusatz-Information am Rande.

Auch Mac OS X 10.10, besser bekannt unter dem Namen Yosemite, wurde gestern aktualisiert – allerdings ebenfalls nur für registrierte Entwickler. Es gibt zwar einen öffentlichen Beta-Test, hier liefert Apple aber keine regelmäßigen Updates im zweiwöchigen Rhythmus.

Die Änderungen sind ohnehin sehr minimal gehalten, was darauf schließen lässt, dass Apple in der Entwicklung bereits sehr weit fortgeschritten ist. Unter anderem wurden Taschenrechner und die Helligkeits- bzw. Lautstärke-Anzeige optisch angepasst. Außerdem zeigt das Launchpad im Dock nun den Fortschritt von App-Installationen an. (Foto: Twitter)

Der Artikel Beta-Test: Neues Design für Apple TV & Änderungen in Yosemite erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Marketing-Direktor: Verstärkt Apple Präsenz in den sozialen Netzwerken?

Apple ist in den sozialen Netzwerken als Unternehmen kaum präsent. Mit Musa Tariq stösst nun ein erfahrener Social-Media-Manager zu Apple. Als «Digital Marketing Director» wird er in Apples Retail-Sparte tätig sein. Tariq könnte die notwendigen Schritte einleiten, damit Apples Retail Sparte in den sozialen Netzwerken präsenter wird.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deep Loot: Unser erster App-Tipp des Tages

Unser erster App-Tipp des Tages ist Deep Loot: Unterwasser warten große Reichtümer auf Euch.

Deswegen legt Ihr in diesem Universal-Game einen Tauchgang ein. In den Tiefen des Meeres sucht Ihr nach rund 200 Schätzen bzw. Beutestücken. Ihr springt ins Wasser und wenn Ihr etwas Interessantes zu sehen bekommt, tippt Ihr es an. So schwimmt Ihr hin und nehmt es auf. Auf diesem Weg öffnet Ihr auch Kisten, in denen Schätze versteckt sind oder Muscheln, damit sie Perlen freigeben.

Deep Loot Screen1

Deep Loot Screen2

Rund um Euch schwimmen zwar einige niedliche Fische, jedoch wollen Euch manche der Tiere an den Kragen. Ihr seid zum Glück bewaffnet und werdet damit fertig, allerdings solltet Ihr trotzdem aufpassen. Wichtig ist der Sauerstoffvorrat. Ist dieser aufgebraucht, werdet Ihr zum Auftauchen gezwungen.

Neue Tauchgänge bringen Münzen

Damit das nicht so schnell vorkommt, könnt Ihr neue Taucheranzüge, Upgrades und anderes Zubehör im Shop erwerben. Fehlende Münzen holt Ihr durch einen weiteren Tauchgang oder – was nicht zwingend nötig ist – per In-App-Kauf. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)

Deep Loot Deep Loot
(7)
Gratis (uni, 52 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Neuerungen hat Apple in iOS 8 Beta 5 eingebaut

Gestern Abend hat Apple eine neue Testversion für iOS 8 veröffentlicht. Mittlerweile haben wir alle wichtigen Änderungen herausfinden können.

iOS 8 Beta 5 SMSAuch wenn es teilweise leichte Probleme bei der Installation gab und man iPhone und iPad neu starten musste, um die neueste Beta-Version von iOS 8 ans Laufen zu bekommen, zeigt sich schon nach wenigen Minuten: Apple hat mal wieder erheblich an der Performance geschraubt. Das ganze System läuft wieder etwas flüssiger und bewegt sich langsam aber sicher in Richtung Öffentlichkeit. An der einen oder andere Stelle hat Apple zudem an kleinen Details gearbeitet.

So wurde unter anderem die SMS-Verbindung zwischen iOS 8 und Mac OS X Yosemite aktiviert, letzteres ist ja aktuell auch in der Testphase. Auf dem iPhone gibt es nun ein Popup, mit dem man die Verbindung zwischen den beiden Geräten bestätigen kann, um danach SMS direkt vom Mac aus versenden zu können. Man kann über das iPhone sogar SMS vom iPad aus Versenden, wir ihr auch unten im Video sehen könnt.

Auch in Sachen iCloud hat Apple in iOS 8 Beta 5 noch einmal ordentlich geschraubt. Neben neuen Icons im iCloud-Menü der iOS-Einstellungen dürfen sich Foto-Freunde über Neuerungen in der Fotos-App freuen. Dort wird nicht nur angezeigt, wann die Daten zuletzt mit der iCloud synchronisiert wurden, sondern es wird auf Wunsch auch Speicherplatz gespart. Man kann für iPhone oder iPad optimierte Fotos auf dem Gerät behalten, während die Bilder mit der originalen Auflösung sicher in der Cloud auf ihren Einsatz warten.

Ansonsten gibt es kleine Änderungen, wie etwa eine Tastatur, die automatisch zwischen Sprachen wechseln kann oder kleine Anpassungen in der Menüstruktur der iOS-Einstellungen. Was sich bei iOS 8 sonst noch so geändert hat, könnt ihr zu jeder Zeit in unserem News-Ticker nachlesen. (Foto: BGR)

iOS 8 Beta 5: Die Neuerungen im Video

Der Artikel Diese Neuerungen hat Apple in iOS 8 Beta 5 eingebaut erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space-Shooter “Starborn Anarkist” erstmals für lau laden

Seit gut einem halben Jahr tummelt sich Starborn Anarkist (AppStore) von ZeMind Game Studio im AppStore – und kann nun erstmals kostenlos geladen werden. Damit spart ihr beim Download der Universal-App die sonst anfallenden 1,79€. Das Angebot endet voraussichtlich heute Nacht.-v9133-
Da wir es irgendwie verpasst haben, euch den Titel damals zum Release vorzustellen, wollen wir noch ein paar Worte zu diesem endlosen Space-Shooter verlieren. Du steuerst in Dual-Stick-Manier (links fliegen, rechts feuern) ein kleines Raumschiff frei durch die Weiten des Alls und musst allerhand Feinde eliminieren. Diese lassen dann Upgrades für dein Waffensystem fallen, die dir dann beim Einsammeln z.B. zielsuchende Raketen bescheren.
Starborn Anarkist Endless Space Shooter
Starborn Anarkist
Je länger du durchhältst und je mehr Gegner du abballerst, desto höher fallen natürlich dein Score und Verdienst aus. Weitere Einnahmequelle ist das Absolvieren von Missionszielen. Mit deinem Ersparten kannst du dann in der Garage allerhand nützliche Dinge und Upgrades erwerben und in einem Editor frei an deinem Raumschiff montieren.

Wer Freude an kleinen Arcade-Shootern und endloser Highscore-Jagd hat, der sollte einen Blick auf Starborn Anarkist -l14645 werfen. Spaßig und aktuell lau – was will man mehr…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Die Neuheiten von iOS 8 Beta 5

Überraschend klein ist die gestern verteilte Beta ausgefallen. Apple ist mittlerweile in einer Phase angekommen, in der es hauptsächlich um die Fehlerbereinigung geht. Neue Funktionen lassen sich nur noch selten blicken. Nur der Apple TV tanzt aus der Reihe.

Die am Abend bereitgestellte fünfte Beta von iOS 8 beinhaltet auch dieses Mal spürbare Stabilitätsverbesserungen. Allerdings machen immer noch vor allem Drittapps Probleme. Unser Zeitproblem wurde zum Beispiel weiterhin nicht bereinigt, die Artikel sind in unserer App zwei Stunden in die Zukunft verschoben und wir werden das Gefühl nicht los, dass wir am Ende selbst ein Update rausbringen müssen. Abgesehen davon hat Apple die eigenen Apps gut an das neue System angepasst. Diese lassen an Geschwindigkeit und Stabilität zumindest nichts vermissen.

Zu den Neuerungen der Beta brauchen wir an dieser Stelle nicht allzu viel zu sagen. Schaut einfach nochmal in unsere Liste von gestern herein – und vergesst dabei nicht das (gewöhnungsbedürftige) Redesign vom Apple TV. Oder werft alternativ einen Blick in dieses Video, das uns Simon hat zukommen lassen. Es zeigt noch einmal alles, was iOS 8 Beta 5 auf dem iPhone zu bieten hat. Film ab und viel Spaß:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

5. August, 7:30 Uhr – iOS 8 Beta 5: Gestern Abend hat Apple die fünfte Testversion für iOS 8 veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählt unter anderem eine bessere Verbindung zwischen iPhone und iPad oder Mac zum Versenden von klassischen SMS.

31. Juli, 7:30 Uhr – 1Password für iOS 8: Die Entwickler von 1Password demonstrieren in diesem Video, wie der Passwort-Manager die Vorteile von iOS 8 nutzt. So können zum Beispiel Browser von unabhängigen Entwicklern mit einer Zusatz-Funktion versehen werden, mit der man seine Logins direkt aus 1Password Datenbank importieren kann.

29. Juli, 9:00 Uhr – Diktierfunktion: Ein schneller Blick auf eine neue Funktion, die Apple mit iOS 8 einführt. In diesem Video könnt ihr sehen, wie gut die überarbeitete Diktierfunktion bereits funktioniert – Wörter werden in Echtzeit erkannt, fehlerfrei. Das Feature gibt es später natürlich auch in deutscher Sprache.

Apple liefert eine iOS 8 Beta nach der anderen

23. Juli, 17:30 Uhr – iOS 8 Beta: Laut Informationen des US-Blog BoyGeniusReport soll Apple am 4. August die fünfte Beta-Version von iOS 8 veröffentlichen, am 15. August soll iOS 8 Beta 6 folgen. Danach soll der zweiwöchige Rhythmus zunächst beendet werden, bevor Apple die iOS 8 GM (finale Version) später an die Entwickler verteilt.

22. Juli, 7:50 Uhr – iOS 8 Beta 4: Gestern Abend hat Apple eine neue Testversion für das kommende Betriebssystem veröffentlicht. Neben einem überarbeiteten Kontrollzentrum und einer neuen Tipps-App gibt es viele kleine Veränderungen. Mehr Informationen zu iOS 8 Beta 4 gibt es  in diesem Artikel.

21. Juli, 7:35 Uhr – Apps im Benachrichtigungszentrum: In iOS 8 erlaubt Apple ganz neue Möglichkeiten. Hier zeigen die Entwickler von Numerous, welche Daten man direkt in der Mitteilungzentrale anzeigen lassen kann – unter anderem gibt es dort nette Icons für die zurückgelegten Schritte oder die Temperatur an einem bestimmten Ort.

18. Juli, 10:00 Uhr – Safari-Vorschläge aktiviert: Seit heute zeigt die intelligente Safari-Suche Vorschläge an. Tippt man beispielsweise appgefahren in die Suche ein, wird auch direkt unsere App zum Download im App Store angezeigt.

14. Juli, 12:00 Uhr – Handoff/Continuity: Eine Mail auf dem iPhone beginnen und auf dem iPad zu Ende schreiben. Die Karte auf dem iPad abrufen und unterwegs auf dem iPhone genau dort weitermachen. All das ist mit iOS 8 kein Problem. Welche Möglichkeiten man hat, zeigt dieses ausführliche Video.

8. Juli, 11:50 Uhr – Push-Meldungen deaktivieren: Beim Start eines Spiels wird man in iOS 7 oft gefragt, ob man Push-Meldungen deaktivieren möchte – und trotzdem bekommt man Erinnerungen geschickt, die App doch mal wieder zu öffnen. In iOS 8 schiebt Apple dem ein Riegel vor: Wer beim Start angibt, keine Push-Meldungen empfangen zu wollen, bekommt auch keine.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 3

8. Juli, 9:55 Uhr – Alle Änderungen von iOS 8 Beta 3: In der dritten Beta-Version von iOS 8 hat Apple einigen Änderungen vorgenommen. So wurde iCloud Drive aktiviert, die Handoff-Funktion integriert und neue Hintergrundbilder hinzugefügt. Aller Änderungen können hier nachgelesen werden.

7. Juli, 11:10 Uhr – Apple löscht Daten: Heute wird Apple im Laufe des Tages alle CloudKit-Daten der iOS 8 Beta-Versionen von seinen Servern löschen, möglicherweise als Vorbereitung einer neuen Beta-Version, die am Dienstagabend erscheinen könnte. Ein Datenverlust droht in iOS 8 nicht: Die ohnehin auf den Geräten gespeicherten Daten werden später wieder normal mit der Cloud synchronisiert.

1. Juli, 7:00 Uhr – Safari-Erweiterungen: Dieses kurze Video zeigt sehr gut, wie die Safari-Erweiterungen in iOS 8 funktionieren werden. Apps wie 1Password können auf Knopfdruck und per Touch ID gesichert Informationen wie zum Beispiel Login-Daten bereitstellen.

30. Juni, 15:00 Uhr – Mail-App: In iOS 8 führt Apple eine interessante neue Funktion in die Mail-App ein. So kann man einen Gesprächsverlauf beim Absenden einer E-Mail als wichtig markieren und bekommt bei einer Antwort selbst dann eine Meldung auf dem Sperrbildschirm, wenn man die Benachrichtigungen für die Mail-App eigentlich deaktiviert hat.

iOS 8 beendet Apps automatisch

27. Juni, 10:25 Uhr – Automatisches Beenden von Apps: Unter iOS 8 wird Apple eine Option integrieren, die Stromfresser und stark Akku-belastende Apps automatisch im Hintergrund beenden wird, um den Akku zu schonen. Diese Funktion gibt es auch schon in OS X Mavericks.

23. Juni, 12:10 Uhr – Wetter-App: Eine kleine Informationen zur Wetter-Applikation in iOS 8. Apple bekommt die Daten nicht mehr von Yahoo, sondern direkt von Weather Channel geliefert. Daher kam das Wetter zwar schon zuvor, für Apple und das neue iOS 8 soll es aber noch mehr und vollständigere Daten geben.

21. Juni, 7:45 Uhr – TouchPal Tastatur: Mit iOS 8 erlaubt es Apple, dass Entwickler eigene Tastaturen bereitstellen, die systemweit genutzt werden können. Mitmischen will auch die von Android bekannte Tastatur Touchpal, die ihr in diesem Video auf einem iPhone in Aktion sehen könnt. Wäre das etwas für euch?

20. Juni, 7:50 Uhr – Kamera-Funktionen: Während die von uns bereits vorgestellte Kamera-App in iOS 8 nur einige neue Funktionen erhalten wird, bekommen Entwickler nach Angaben von AnandTech noch mehr Möglichkeiten. Sie können auf Schnittstellen zurückgreifen, um ihre Kamera-Apps mit neuen Features wie einer frei wählbaren Belichtungszeit oder ISO-Einstellungen auszustatten.

Apples City Touren machen iOS 8 zum Reiseführer

19. Juni, 16:20 Uhr – City Tours: Eine der versteckten Funktionen in iOS 8 sind die neuen City Tours. Bisher konnte man sich darunter nichts vorstellen, denn freigeschaltet sind die Touren in der Beta-Version noch nicht. Ein findiger Entwickler hat jedoch eine City Tour freischalten können und zeigt sie im Video – es handelt sich quasi um geführte Flyover-Touren durch große Metropolen.

19. Juni, 15:45 Uhr – Barometer-App: Auf 9to5Mac wurde ein interessantes Detail in iOS 8 gefunden. Auf dem iPhone gibt es im Quelltext Hinweise auf eine Barometer-Anwendung, die allerdings nicht mit aktueller Hardware kompatibel ist. Sind das bereits erste Hinweise in Richtung iPhone 6 und einen neuen Hardware-Sensor?

18. Juni, 16:20 Uhr – LTE für E-Plus-Nutzer: Obwohl das entsprechende Frequenzband unterstützt wurde, gab es für iPhone-Nutzer im E-Plus-Netz bisher kein LTE. Das hat sich mit iOS 8 Beta 2 geändert: In den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz kann nun problemlos die LTE-Option aktiviert werden, sofern ein entsprechender Datentarif gebucht wurde.

18. Juni, 11:00 Uhr – Fotos & Kamera: Ihr habt vielleicht gestern schon unseren Artikel zur Kamera-App und den neuen Foto-Möglichkeiten wie der iCloud-Fotobibliothek gesehen. Wir zeigen euch, welche Neuerungen Apple eingebaut habt und wo ihr euch über mehr Komfort freuen könnt.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2

18. Juni, 7:55 Uhr – Neuerungen: Wir verraten euch, was sich in iOS 8 Beta 2 getan hat. Unter anderem liefert Apple die QuickType-Tastatur auf dem iPad nach und verbessert die Geschwindigkeit der Testversion enorm.

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face Switch

Vermischen, verwandeln und vermengen Sie in Sekundenschnelle zwei beliebige Gesichter! Laden Sie Face Switch herunter, um zu sehen, wie das Gesicht Ihres Partners aussehen könnte, sich mit einer neuen Frisur zu bewundern oder vermischen Sie einfach zwei zufällige Gesichter, um noch heute urkomische, unterhaltsame Ergebnisse zu erhalten!

Eine innovative, neue Hobby-Fotobearbeitungs-App – Face Switch hat alles, das Benutzer brauchen, um 

verschiedene Portraits wann immer sie möchten und aus egal welchem Grund zu vermischen und kombinieren! Die App selbst ist unglaublich einfach und intuitiv in der Anwendung, Benutzer wählen einfach die zwei Bilder, die sie vermischen möchten und Face Switch übernimmt den Löwenteil der Arbeit. Um Gesichter zu vermischen, legen Benutzer die Fotos einfach übereinander und wischen, um die Gesichtsbereiche zu vermischen, die verändert werden sollen. Die App lässt sich einfach navigieren und enthält auch eine Benutzeranleitung für neue Gesichtsänderer.

Funktionen:
★ Die erste iOS-Gesichtsvermischungs-App, mit der SIE persönliche Fotos auswählen können, die kombiniert werden sollen!
★ Weiche “Pinsel”strich-Änderungstechnologie für realistische Ergebnisse.
★ Automatische Gesicht-auf-dem-Foto-Erkennungstechnologie.
★ Intuitive berührungsbasierte Wisch-Steuerungen.
★ Einfache Bildimport-Optionen für die Kamera, Filmrolle oder Bildgalerie des Geräts.
★ Einfache Umschaltfunktion.
★ Face Switch-Community-Galerie.
★ VIP-Galerie.
★ Katalog mit sechzehn Portrait-Fotos ist bereits direkt in der App vorgeladen.
★ Flexible Foto-Teilungsoptionen über Integration mit:
– Facebook
– Twitter
– Tumblr
– Flickr
– Evernote
– Benutzer-E-Mail-Account
★ Funktion zur Anpassung der Hautfarbe.
★ Bildbearbeitung: Helligkeit, Kontrast, Sättigung und vieles mehr.
★ 10 fantastische Fotofilter.
★ Schlichte Benutzeroberfläche mit ausgefeiltem Aussehen und Feeling.
★ Vollständige Benutzeranleitung & Support-Optionen.

Ganz gleich, ob Sie mal den Schnurrbart Ihres Vaters tragen wollen, sehen möchten, wie Ihre besten Freunde aussehen würden, wenn sie eine Person wären oder einfach nur Spaß haben und ein witziges Gesicht erstellen möchten, Face Switch ist die Gesichtsveränderungs-Foto-App, mit der Sie urkomische Fotovermischungs-Funktionen direkt griffbereit haben!

Download @
App Store
Entwickler: Radoslaw Winkler
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Webnutzung: Android überholt (nicht ganz unerwartet) iOS

Irgendwann musste es ja passieren. Mit anderen Worten: Wir haben nur darauf gewartet, dass Android iOS bei der mobilen Webnutzung überholt. Monat für Monat, Quartalsweise und Jährlich werden diverse Statistiken erhoben. Unter anderem beschäftigen sich Analysten mit Marktanteilen und der mobilen Webnutzung.

netmarketshare04072014

Vor wenigen Tagen haben wir euch darauf aufmerksam gemacht, dass im zweiten Quartal 2014 auf 85 Prozent aller verkaufter Smartphones Android installiert war. iOS blickt in diesem Segment auf 12 Prozent.

Mit diesen Werten im Hinterkopf, bei den Tablets sieht es nicht ganz so dominant für Android aus, war es nur eine Frage der Zeit, bis Android iOS bei der mobilen Webnutzung überholt. Umso erstaunlicher ist es, dass es so lange gedauert hat, bis Android an iOS vorbeizieht.

NetMarketshare hat sich die mobile Nutzung für Juli 2014 angeguckt und diese mit den Vormonaten verglichen. Hatte iOS im Juni noch mit 45,61 Prozent im Vergleich zu 43,75 Prozent (Android) leicht die Nase vorne, macht Android erstmals im Juli das Rennen. 44,62 Prozent (Android) stehen 44,19 Prozent (iOS) gegenüber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Social-Media-Profi von Nike verstärkt Apple Marketing

Mit der Verpflichtung eines Social-Media-Profis will Apple seine Marketing-Aktivitäten offenbar verstärken.

Musa Tariq gilt als Social-Media-Profi. Vom britischen “Marketing Magazine” in die Top 100 der einflussreichsten Marketing-Experten gewählt. Zuletzt arbeitete Tariq für Nike und Burberry. Beim offiziell bestätigten Wechsel nach Cupertino dürfte Angela Ahrendts, Apples neue Retail-Chefin, ihre Finger im Spiel gehabt haben. Auch sie kam von Burberry zu Apple.

Musa Tariq Twitter

Bei Nike war Tariq Senior Social Media Director, er inszenierte viele bekannte Nike-Kampagnen im Netz. Seine Verpflichtung passt zusammen mit dem Ausbau von Apples hauseigener Marketing-Abteilung. Offenbar legt Apple den Fokus in Zukunft nicht nur auf Print- und TV-Werbung, sondern versucht Produkte wie iPhone, iPad, iWatch & Co. auch prominenter in sozialen Netzwerken zu promoten.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Name Your Own Price Front-End Master Bundle for $49

Get 7 Actionable Courses & 93+ Hours Of Awesome Dev Training!
Expires November 03, 2014 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Back to School Web Development and Programming


LEARN DEVELOPMENT & PROGRAMMING

Web Programmers make on average $80,000 a year and are in constant demand. Whether you're looking for a new career or a new skill, this video course will introduce you to a whole new world that could change your life forever. With over 14 hours of actionable instruction, you'll learn how to use HTML, HTML5, CSS, CSS3, C++, C#, JavaScript, jQuery, GameSalad, and Stencyl. If you're looking to get into app development, Stencyl and GameSalad are the visual programming languages you'll use to upload your creations right to the App Store, Android Marketplace and more.

WHY YOU'LL LOVE IT

Even if you're not in school anymore, getting ahead in life and in your career can only happen if you never stop learning. Web programming is one of today's most in-demand skill sets, and regardless of your job title, is something that will put you a step above your peers. As the world becomes more interconnected, understanding the language of the Web is as valuable as knowing another language altogether, and this is the course to help you do it. Did we mention it's perfect for people with no coding experience? Plus, you get a verifiable Certificate of Completion upon finishing the course.

TOP FEATURES

    Over 255 lectures and 14 hours of content Learn HTML, HTML 5, CSS, CSS 3, C++, C#, jQuery, GameSalad, and Stencyl Learn to program in JavaScript for unity3d, a 3D game engine Learn to program in C# for unity3d Optimized for both Windows and Mac operating systems Receive A Certificate of Completion

THE EXPERT - John Bura

John Bura, the owner of the game development studio Mammoth Interactive, has been programming games since 1997 and teaching since 2002. His company produces XBOX 360, iPhone, iPad, android, HTML 5, ad-games and more. A veteran in the field, John has been contracted by many different companies to provide game design, audio, programming, level design and project management on over 40 commercial games. Get ready for him to drop some knowledge.
Learning Creative Web Design The Easy Way


MASTER ADOBE CREATIVE SUITE

Adobe Creative Suite has set the industry standard for professional design across multiple fields and media. With graphic tools ready to help you create any look you want. In this unique training course, you'll learn everything you need to know to create and launch a visually-impressive and functional website from start to finish. You'll see how Adobe's powerful programs can be combined into a seamless workflow to produce the vision you want for the web.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love all the skills your will learn in this course. From wireframing in Illustrator, graphical layout in Photoshop and total HTML conversion in Dreamweaver, you will get everything you need to design like a champ. There simply isn't a better guide for building a web presence from the ground up. TOP FEATURES
    Over 104 lectures and 9 hours of content Learn how to take a website from the idea stage to completion Follow critical design steps that give you total control over the look and feel of the site Learn to translate graphical concepts into functional ones, designing an intuitive user experience for website visitors Create a custom logo and add social media options interactivity to your website Work with CSS and HTML to coincide with graphic design and multimedia elements

WHAT YOU'LL NEED

Software Needed: Photoshop, Dreamweaver, Illustrator & Flash

THE EXPERT - Infinite Skills

Infinite Skills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.

RECEIVE A CERTIFICATE OF COMPLETION

Learning JavaScript Programming Tutorial: A Definitive Guide


MASTER JAVASCRIPT PROGRAMMING SKILLS

This video course teaches you about JavaScript, the worlds most used programming language. With no prior JavaScript programming experience required, you can sit back and learn all the fundamentals to start coding like a champ. You will start the process by learning what JavaScript is, how it is used and the limitations that come with it. After learning the basics you will move onto some more advanced concepts like string manipulations and more. Because JavaScript is so tightly integrated with browsers, you will get the added instruction with HTML5, CSS and how they all work together.

WHY YOU'LL LOVE IT

You cannot miss a course like this. The most used programming language is at your fingertips and you can learn to harness and implement it in under 10 hours of instruction. With working files included, you will be able to work alongside the instructor. By the end of this course you will have an in-depth grasp of the amazing capabilities JavaScript brings to the table.

TOP FEATURES

    Over 93 lectures and 9.5 hours of content Build a solid understanding of programming with JavaScript Learn elements of HTML5, CSS, DOM and how they work together Working files included Receive a Certificate Of Completion

WHAT YOU'LL NEED

Just a web browser to watch and learn

THE PROOF

"This is a wonderful course to learn JavaScript. The instructor is very thorough and has an excellent knowledge of the subject. The hands on approach lets you learn the subject matter in an easy format." - Rob Howard "The presentation of concepts is very simple and actionable. This is the best presentation I have seen of this type of material. Thanks for the great course and to the point layout!" - Josh David "I've taken a couple classes for JavaScript and worked through a few books and this is a very good class!" - Hope Hackett

THE EXPERT - Infinite Skills

Infinite Skills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.
jQuery Fundamentals Training


LEARN THE FUNDAMENTALS OF JQUERY

jQuery is a heavily utilized tool for front end devs around the world. This training course will provide you with an overview of the jQuery JavaScript library and the fundamentals of this dynamic coding language. By the end of this in-depth training course, you will be able to complete tasks using jQuery, and have a solid basis from which to continue your learning of jQuery and other coding languages.

WHY YOU'LL LOVE IT

jQuery is fast becoming a must-have skill for front-end developers everywhere. This training course will provide you with the knowledge and fundamentals to complete the task at hand.

TOP FEATURES

    Over 101 lectures and 6 hours of content Learn the fundamentals of jQuery & the JavaScript Library Receive a Certificate Of Completion

WHAT YOU'LL NEED

Just a browser to watch and learn

THE EXPERT - Webucator Training

Webucator provides technical and business training and is a Microsoft Certified Partner for Learning Solutions (CPLS). Webucator is a Registered Education Provider (R.E.P.) approved by PMI to issue professional development units (PDUs) for its training courses.
Web Design - CSS & HTML For Beginners


LEARN THE FUNDAMENTALS OF HMTL & CSS

Web design can be a complex process. This is the video course that simplifies the learning process of CSS & HTML. The course goes step by step by detailed tutorials on how to build and layout a webpage. These foundational skills will allow you to create more complex websites. Starting with HTML as the structural component, you will then dive deeper into the overall layout of your webpage with CSS. As a bonus you will also be taught some valuable webpage debugging skills which will help you become a more efficient web developer.

WHY YOU'LL LOVE IT

You can't beat a course that simplifies and teaches the keys to building your very own website. Now you can take the complexity out of web design, making it fun and easy to get your ideas up and running.

TOP FEATURES

    Over 32 lectures and 4.5 hours of content Working Knowledge of HTML & CSS Ability to use HTML & CSS Learn about font manipulation, laying out a webpage, debugging webpages & HTML5 Receive A Certificate Of Completion

WHAT YOU'LL NEED

You will just need a PC, Mac or Linux and a browser to watch and learn.

THE EXPERT - Brett Romero

Brett is a software engineer and entrepreneur who received his MBA from ASU. He has started several businesses like bitesizebschool.com, where he writes about applying business principles to the real world and solving technology issues that every online business faces.
Learn To Build Beautiful HTML5 & CSS3 Websites In A Month


LEARN THE FUNDAMENTALS OF HMTL & CSS

This is the course that offers you the fastest way to learn how to build top-of-the-line websites with limited coding knowledge. With this in-depth course, you can be learning AND doing. You will be able to get your first webpage up in just a week. Then by the end of a month you will be able to build any website you can dream up using both HTML and CSS. This course offers you the opportunity to build as you go so you can stay engaged and excited about what you are learning. This project based course will get you creating amazing website in no time.

WHY YOU'LL LOVE IT

It's easy to love a course that offers such quick returns on your time and effort. Plus, the instructor is very helpful and knows exactly how to keep you engaged, so you can absorb and replicate his instruction quickly and effectively. This project based course is perfect for learning everything you need to build beautiful websites that will make you proud. Now you can take just 10 hours and master the techniques and fundamentals to make your website dreams a reality.

TOP FEATURES

    Over 80 lectures and 11 hours of content. By Competion, HTML and CSS will no longer be a foreign language to you. Learn the skills to build beautiful websites using HTML & CSS. Project based learning will keep you engaged and learning at every turn. Build websites alongside the instructor and gain the experience necessary to nearly any website. Gain a life-changing new skill set - the power to code and create. Receive A Certificate Of Completion.

WHAT YOU'LL NEED

Just a browser to watch and learn!

THE PROOF

"Excellent course, Ryan, and your BONUS Lectures are simply brilliant." - Trudy Messingham "I have completed nearly half of the course and it is a great way to learn how to do things using bootstrap. The HTML and CSS you learn enables you to code a really good looking, responsive and functional site." - Kenneth Rough "It helped me understand template mechanics a lot easier and how to go about making changes, without having to scratch my head in confusion looking at source by using the browses inspect element option." - Marvin Davenport

THE EXPERT - Ryan Bonhardt

Ryan Bonhardt is a self-directed learning enthusiast and self-taught web developer and entrepreneur. He believes in the power of education and has a life mission of empowering people to follow their passions, make money doing it, and to constantly test the system.
Learning Dynamic Website Design - PHP MySQL and JavaScript


LEARN DYNAMIC WEB DESIGN

With an abundance of sharp themes and templates, just about anyone can create a clean-looking site. Take it to the next level with this dynamic design course. Dynamic doesn't just mean visually impressive... a dynamic web design will give your fans & users a top-notch web experience that will let them move through your site easily and swiftly. If you lean more toward the creative side and are wanting to learn web design, look no further! Web design is a fun hobby that can turn into a fruitful side gig or lucrative career, and with this beginner course you'll be designing websites before you know.

WHY YOU'LL LOVE IT

Turn into a certified web designer from the comfort of your own computer at a pace you are happy with. Learn by coding along rather than watching hours of monotonous lectures where you just take notes. Don't learn by watching, learn by doing. Simply follow along at the pace that works for you and you will be professionally certified by the end of it. TOP FEATURES
    Over 126 lectures and 12.5 hours of content Open communication with instructor Learn to build functional, full-featured websites No skill prerequisites for this course, although it's helpful if you are familiar with typical computer system operations and basic code You can take this course using a Mac, PC, or Linux machine This course allows you to progress along at your own pace

THE EXPERT - Infinite Skills

Infinite Skills is a forward-thinking education company that contracts with qualified instructions to provide first-rate educational content. This course is comprised of high-quality eLearning solutions that utilize studio-quality narrated videos backed up with practical hands-on examples. The Dynamic Website Design course in structured by real-life skills that can be implemented immediately with a certification of completion to boot.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TraductoPro 50% off today

TraductoPro
Traducto Pro is a powerful and easy to use content translation as well as iOS and Mac app localization tool.

Watch the video: http://youtu.be/mw3eMDtL80g

With Traducto users can leverage human translation to translate documents, emails, newsletters, social postings, marketing materials and more. TraductoPro for Mac lets you quickly and easily manage and order translations for your content, desktop and mobile apps.

Expand your ability to share information globally by managing content translations for an incredible array of content, including:

  • App text
  • Press releases
  • Marketing emails
  • Newsletters
  • Web content
  • Brochures
  • Social media posts
  • Marketing content
  • Product data sheets
  • Whitepapers
  • Web seminars
  • Presentations
  • And more...
Localize Xcode projects and increase your app sales. TraductoPro supports localization for iOS and Mac Apps. Even if there are not that many words in your app, it’s still incredibly important it is translated correctly for the target market.
  • Automatically extracts strings for localization
  • Get resource files translated
  • Export the localized resource files back into the application
Make sure your app gets the proper attention it deserves in all markets by managing your App Store metadata. With TraductoPro you can translate:
  • App name
  • App description
  • App keywords
  • As well as future app updates
Boost your App Store sales by making it clear to buyers, your app is built in their language.

Move faster with fast translation turn around times and quick fire exporting, sending your content back into your working document, Xcode project or App Store metadata project.

Those interested in a demo of TraductoPro's abilities should download and test the free Traducto.



More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Earth HD mit Wetterinformationen und Vorhersagen

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „3D Earth“.

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “3D Earth” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert.

Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann.

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Secret of Mana für iPhone und iPod touch reduziert

Secret of Mana - Screenshot

Square Enix hat die iOS-Version des Action-RPG Secret of Mana für iPhone und iPod touch derzeit im Preis reduziert. Zudem wurde kürzlich bekannt, dass im Herbst eine Android-Version veröffentlicht werden soll. Aktuell gibt es – nur für kurze Zeit, wie es im App Store heißt – 50% Rabatt auf das RPG Secret of Mana aus dem Hause Square Enix. Die App kostet aktuell nur 3,59 Euro. Das Angebot gilt laut Pressemeldung bis einschließlich 10. August. Square Enix hat zuletzt am 18. Juli ein Update für Secret of Mana herausgebracht, dass Made for iPhone Gamepad-Support integrierte und zudem eine volle 360-Grad-Steuerung (...). Weiterlesen!

The post Secret of Mana für iPhone und iPod touch reduziert appeared first on Macnotes.de.


Name: Secret of Mana
Publisher: SQUARE ENIX INC
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: 3.59 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Lieferant GT Advanced stellt Saphirglas-Fabrik in Arizona bald fertig

iWatch-Konzept von SET Solution

Die Serienproduktion von Saphirglas, das Apple zum Beispiel als Schutz für seine kommenden iPhone 6 oder aber die iWatch verwenden könnte, soll in Arizona schon bald anlaufen. Denn das Werk, das GT Advanced Technologies in Arizona in Kooperation mit Apple errichtet hat, nähert sich der Fertigstellung. Bislang wurden in Arizona von GT Advanced nur kleinere Fuhren von Saphirglas gefertigt. Dies war der Tatsache geschuldet, dass das Werk sich noch im Bau befand. Doch schon bald soll die Serienproduktion beginnen können. Dies wurde als Randnotiz in der Präsentation der Quartalsergebnisse für das zweite Quartal 2014 formuliert; das Fabrikgelände in Arizona umfasst (...). Weiterlesen!

The post Apples Lieferant GT Advanced stellt Saphirglas-Fabrik in Arizona bald fertig appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: