Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

362 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

4. August 2014

WhatsApp-Nachrichten von der Android-Smartwatch beantworten

Moto 360 - Silver Metal

Android Wear sei Dank können Nutzer von WhatsApp ab sofort mit kompatiblen Smartwatches ihre Kurznachrichten über die Uhr am Handgelenk lesen und beantworten. Im Google Play Store findet sich noch kein aktualisierter Infotext zu WhatsApp und kein Update. Dies liegt offenbar daran, dass die neue Version 2.11.320 noch nicht in den Store hochgeladen wurde. Wer mag kann sich die Software von der Firmen-Webseite herunterladen und auf sein Device installieren. Seit der ersten Berichterstattung, als noch von Version 2.11.318 berichtet wurde, hat der Anbieter offenbar bereits zwei kleinschrittige Updates veröffentlicht. Die neue WhatsApp-Version unterstützt Android Wear offiziell und erlaubt nicht nur (...). Weiterlesen!

The post WhatsApp-Nachrichten von der Android-Smartwatch beantworten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung: Trojaner verschlüsselt Daten von Synology-Systeme

Besitzer eines Apple Computers haben doch eher weniger mit dem Begriffen wie Viren oder Trojaner zu tun, doch nun ist Vorsicht geboten! Die unter Mac Nutzern häufig eingesetzten NAS-System von Synology können derzeit von Trojanern befallen werden! Das Ziel der Hacke riet natürlich Geld, wir zeigen Euch wie der Virus funktioniert und wie Ihr Euch schützen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe will Aperture-Wechsler mit Lightroom-Migrations-Anleitung ködern

Adobe Lightroom - Screenshot

Adobe möchte Aperture-Nutzer dazu bewegen, auf Lightroom zu wechseln, wohlwissend, dass Apple in einer Übergangszeit iPhoto und Aperture zusammenlegen möchte. Apple hat im Juni angekündigt, die beiden Applikationen iPhoto und Aperture in der neuen Fotos-App aufgehen zu lassen. Diese wird aber zu Beginn nur wenige Funktionen zur Verwaltung und Stapelverarbeitung bieten, wenn sie in iOS 8 und unter OS X 10.10 veröffentlicht wird. Aus diesem Grund fischt Adobe jetzt bei Aperture-Kunden mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man seine Foto-Datenbank von Aperture zu Lightroom umzieht. Migrations-Tool noch in Arbeit Adobe wollte eigentlich ein Software-Tool für Wechsler bereitstellen. Das ist jedoch noch nicht (...). Weiterlesen!

The post Adobe will Aperture-Wechsler mit Lightroom-Migrations-Anleitung ködern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple TV Beta-Software mit modernisierter Oberfläche

Neben OS X Yosemite Beta 5 und iOS 8 Beta 5 hat Apple auch eine neue Beta-Version der Apple-TV-Software für die 2. und 3. Generation an Entwickler herausgegeben. Die vorherigen Beta-Versionen brachten außer Family Sharing und Verbesserungen bei der Nutzung von iCloud Photo Streams kaum sichtbare Änderungen mit. Die neue Version kommt aber überraschenderweise mit einer komplett veränderten und ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5: Die Neuerungen im Video [deutsch]

iOS 8 Beta 5 ist wie berichtet heute Abend veröffentlicht worden. Jetzt zeigen wir Euch die Neuerungen im Video.

Simon hat uns dankenswerterweise umgehend mit seinem Clip versorgt. Das Video bringt Euch die Details zu Beta 5 auf Deutsch näher. Wir machen es kurz, Film ab:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht bestätigt: Apple aktualisiert MacBook Pro Retina Modelle

Wie sich in den letzten Tagen bereits angedeutet hat, wurden heute die MacBook Pro Retina Modelle aktualisiert. Gerücht bestätigt: Apple aktualisiert MacBook Pro Retina Modelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Neue Beta bringt Interface-Update

Apple hat am heutigen Abend nicht nur die iOS 8 Beta 5 und OS X Yosemite Developer Preview 5 als Download im Apple Dev Center platziert, sondern mit der AppleTV Software Beta 4 eine weitere Vorabversion für eingetragene Entwickler platziert.

appletv_beta4

Die jüngste AppleTV Software Beta 4 bringt Designanpassungen mit sich. Die Logos erstrahlen in neuem Glanz und auch bei der Schrift hat Apple Anpassungen vorgenommen. Alles in allem passt die AppleTV Software nun besser zu iOS 7 bzw. iOS 8 sowie OS X Yosemite. Die bisherigen AppleTV Software Betas brachten die Unterstützung für die Familienfreigabe und iCloud Fotomediathek. Wir rechnen mit der finalen Freigabe der kommenden AppleTV Software im Herbst dieses Jahres. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Beta zeigt neues Oberflächendesign

Neben einer neuen Beta von iOS8 und Yosemite erschien heute für eingeschriebene Entwickler auch eine neue Betriebssystemversion für Apple's Set-Top-Box. Die Oberflächengestaltung erinnert nun an ein dunkel gehaltenes iOS. Typisch hierfür sind neben einer dünneren Schriftart auch die aus iOS7 bekannten, knallbunten Icons der installierten Applikationen.

Ein...

Apple TV Beta zeigt neues Oberflächendesign
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschärft Gatekeeper

Mit OS X 10.8 Mountain Lion hatte Apple eine neue Funktion namens Gatekeeper eingeführt. Gatekeeper soll das System vor Software aus unsicheren Quellen abschirme. In der Standardeinstellung unterbindet Gatekeeper den Start von Software, die nicht aus dem Mac App Store oder von "verifizierten" Entwicklern stimmt - ein solcher Entwickler muss seine Programme nicht zwangsläufig über den Mac App S ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Yosemite Developer Preview 5

OS-X-Yosemite-DP-5

Apple hat neben iOS 8 Beta 5 auch OS X 10.10 Yosemite aktualisiert.

Die heute veröffentlichte Developer Preview 5 ist nicht die öffentliche Beta Version von OS X Yosemite. Die Dev Preview 5 bringt eine verbesserte Geschwindigkeit und mehr Stabilität.

Ausserdem wurde Safari verbessert. So kann in den Einstellungen ausgewählt werden, dass Safari immer die ganze URL anzeigt und nicht nur den Namen der Webseite.


OS X Yosemite DP 5 Safari Settings

Auch an der Optik von OS X 10.10 wurde wieder geschraubt, Spotlight hat zum Beispiel nun einen etwas anderen Einblende-Effekt, der Rechner sieht anders aus und die Lautstärkeanzeige wurde etwas schärfer.

OS X Yosemite Developer Preview 5 können Benutzer der Vorgängerversionen direkt aus dem Mac App  Store als Update laden. (via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fokus auf Social Media: Apple stellt neuen Experten ein

Wie heute bekannt wurde, hat Apple den Social Media Experten Musa Tariq angestellt. Damit zeigt sich Apple in diesem Bereich ambitionierter als bisher – derzeit verfügt die Firma nämlich weder über eine Facebook-Seite noch einen Twitter Account. In Aussicht auf die kommende iWatch erweist sich dieser Schritt als ebenso sinnvoll. Bis auf einen eigenen YouTube Channel, Twitter- und Facebook-Accounts für iTunes und den App Store und teilzeit-aktive Twitter Profile einiger Apple Executives ist Apple nicht weiter im Social Media Bereich vertreten. Andere Firmen wie etwa Samsung sind dagegen deutlich besser gerüstet. Umso erstaunlicher ist die Neueinstellung des Social Media Experten Musa Tariq. Bei seinen früheren Arbeitgebern Nike und Burberry organisierte der Spezialist jeweils erfolgreiche Werbekampagnen, die ihm beträchtliches Ansehen in der Branche einbrachten. Sehr bekannt geworden ist etwa sein Videoclip zum Nike-Sportschuh Magista oder die von ihm initiierte Burberry-Kampagne "Tweetwalk", bei der er Outfits Backstage fotografierte und noch bevor die Models auf den Laufsteg gehen twitterte. Des Weiteren warb er Sportler als Werbebotschafter für Nike an. Bei Burberry arbeitete er zusammen mit Angela Ahrendts, von der womöglich der Wunsch für die Einstellung des Expertens ausging, daran, die Präsenz der Firma weltweit zu festigen und auszubauen. Das plötzliche Engagement Apples im Social Media Bereich, an dem auch Beats keinen unwesentlichen Anteil haben wird, kann viele Gründe haben. Dennoch erscheint die (wahrscheinlich) bald kommende iWatch als sehr plausibel. Mit einer Smartwatch entsteht gleichzeitig eine neue Produktkategorie bei Apple. Im Gegensatz zum sich fast selber verkaufenden iPhone muss dieses komplett neue Produkt beworben werden, um Kunden erstens darüber zu informieren und zweitens zum Kauf zu bewegen. Fernsehwerbung könnte auch für Apple sehr teuer und damit eher unattraktiv sein – "kostenloses", virales Marketing über Facebook, Twitter und YouTube hingegen nicht. Ob das überhaupt der Fall sein wird oder Tariq bei Apple lediglich Werbekampagnen organisieren soll, wird die Zeit zeigen. Klar ist aber, dass sich bei Apple im Social Media Bereich etwas tut – in welcher Form auch immer. via 9to5Mac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Neue Beta-Software mit Interface-Update

Apple TV - Beta-Update 4.8.2014

Apple hat neben neuen Beta-Version von iOS 8 und OS X 10.10 auch eine weitere Beta-Software für seine Set-Top-Box Apple TV herausgegeben. Augenfällig ist eine angepasste Benutzeroberfläche. Apple hat dem ATV eine neue Beta-Softwarte spendiert, die ein Update der Benutzeroberfläche mitbringt. Diese bietet neue Icons, die an das Design aus iOS 7 angelehnt sind. Sie wirken flacher, weniger scheinend. Einige Apps haben zudem neue Icons bekommen und die Schriftart wurde angepasst. Schon vorher wurden mit den letzten Beta-Updates Optionen für das “Family Sharing” eingeführt, die mit iTunes 12 und iOS 8 auf Macs und iOS-Devices Einzug halten werden. Es wird (...). Weiterlesen!

The post Apple TV: Neue Beta-Software mit Interface-Update appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 5

Dieser Beitrag ist Teil 6 von 6 der Serie iOS8

iOS-8-Beta-5-on-iPhone-5C

Pünktlich zwei Wochen nach der letzten Beta hat Apple iOS 8 Beta 5 veröffentlicht.

Die fünfte Beta Version für registrierte Entwickler hat wieder ein paar Design Tweaks erhalten und die Funktionalität der neuen Features wurde etwas aufgebohrt.

In den Einstellungen hat iCloud neue Icons erhalten:


iOS 8 Beta 5 iCloud Icons

Das iPhone fragt nun nach ob es SMS mit anderen iDevices teilen.

iOS 8 Beta 5 SMS Relay

In der Tastatur können die Wortvorschläge nun direkt aktiviert oder deaktiviert werden.

iOS 8 Beta 5 Keyboard Settings

Der iCloud Foto Storage bekam ein paar neue Einstellungen und der Zugriff auf Spotlight per Swipe Down Geste ist schneller geworden. Das Health Center wurde ebenfalls um neue Bereiche erweitert.

Das Update kann direkt auf Geräten mit einer Vorgängerversion von iOS 8 per OTA (Over The Air) geladen werden und steht zusätzlich im Apple Entwickler Bereich zum Download bereit. (via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple-Spot für iPhone veröffentlicht

150px-Apple_logo_black.svg

Nachdem der neue Spot für das MacBook Air sehr gut bei den Kunden angekommen ist und Apple sich in dieser Hinsicht sich nun im Aufwind befindet, hat man gleich einen neuen iPhone 5S-Spot nachgeschoben, um weiterhin im TV vertreten zu sein. Diesmal hat sich der Konzern wieder auf das alte Konzept verlassen und zeigt sehr viele unterschiedliche Einsatzgebiete des iPhone 5S und steht unter dem Motto “Dreams”. Dies ist bis jetzt der vierte Spot dieser Serie und es wird wahrscheinlich so sein, dass Apple noch deutlich mehr aus diesem Konzept herausholen möchte.

(Video-Direktlink)

Apple konzentriert sich mit dem iPhone sehr auf die Nutzer und auf die Besonderheiten, die mit einem iPhone gemacht werden können. Damit hebt man sich gezielt von der Masse der Android-Nutzer ab, die ihr Smartphone teilweise nur zum telefonieren benützen. Wir wünschen euch jetzt viel Spaß beim Ansehen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Bioshock für iOS und App-Empfehlungen

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

2K bringt “BioShock” diesen Sommer zu iOS

Als Premium-Spiel ohne In-App Käufe wird 2K im Sommer das Spiel BioShock auf iPhone und iPad bringen.
Bereits für den Mac könnt ihr die Bioshock-Suite laden:
BioShock
Preis: 17,99 €

BioShock 2
Preis: 17,99 €

Bioshock Infinite
Preis: 26,99 €

Noch eine Ankündigung: Chaos Rings 3.

Square Enix hat heute “Chaos Rings 3” für den Oktober angekündigt. Der nächste Teil der Rollenspiel-Reihe wird um die 20 Euro kosten, zunächst aber nur in Japan veröffentlicht werden. Später geht es wohl weltweit an den Start.

Kuvva im Angebot.

In Kuvva könnt ihr äußerst ansehnliche Wallpaper für das iPhone finden. Die App ist aktuell kostenlos erhältlich, ansonsten werden stets 1,79 € fällig.
Kuvva wallpapers
Preis: Kostenlos

City Maps 2Go mit Update.

Der Offline-Reisebegleiter City Maps 2Go wurde heute auf Version 6 angehoben. Damit erhält die App einen neuen “Highlights”-Screen, der Empfehlungen der Stadt kompakt zusammenfasst.

App-Tipp des Tages: Michelin MyCar.

Heute haben wir einen sehr praktischen App-Tipp ausgesucht, passend zur Urlaubszeit. Michelin MyCar erinnert euch, die notwendigen Kontrollen am Auto durchzuführen, wie Reifendruck oder Ähnliches und gibt direkt einige Experten-Tipps. Auch neue Reifen lassen sich bequem per App erwerben. Hier geht es zum Download.

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: Schnell zuschlagen: “Touch2Call – Home Screen…” (iPhone) kostet gerade nur 89ct. Damit lassen sich Kontakte auf dem Homescreen anlegen. Vorher lag der Preis bei €1.79. Spiele: €2.69 kostet “Sorcery!”, ein epischer Adventure mit magischem Touch, zur Stunde (Universal). Vorher: €4.49.
Sorcery!
Preis: 2,69 €
Spiele: “Quell+” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man für das süchtigmachende Spiel €1.79 hinlegen.
Quell+
Preis: Kostenlos
Spiele: €3.59 spart ihr beim Kauf von “A Dark Room” (Universal, gratis). Eine App, die man gespielt haben muss, um sie zu verstehen. Ihr startet in einem dunklen Raum, entzündet ein Lagerfeuer und durchwühlt euch solange durch Kausalitäten, bis ihr ein ganzes Dorf mit Arbeitern aufbauen könnt. Etwas für lange Nächte.
A Dark Room
Preis: Kostenlos
Produktivität: Die schicke Bookmarking-App “Stache” (Universal) ist heute für 99ct statt €1.79.
Stache
Preis: 0,99 €
Spiele: Die Entwickler von “Flick Kick Rugby” (Universal) bieten heute ihre App unentgeltlich an. Somit spart ihr beim Rugby Game per Fingerwisch: 89ct
Flick Kick Rugby
Preis: 0,89 €
Spiele: “aerofly FS” (Universal), einen Flugsimulator, könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €3.59.
aerofly FS
Preis: Kostenlos
Spiele: “rymdkapsel” (Universal) ist eine Klasse für sich. Ihr müsst eure eigene Raumstation bauen. Das Spiel ist im Preis gesenkt: Heute nur €1.79 statt €3.59.
rymdkapsel
Preis: 1,79 €
Spiele: Bei “LIMBO” (Universal) begebt ihr euch als kleiner Junge auf die Suche nach eurer Schwester – müsst auf dem Weg aber einer ganzen Reihe an Hinweisen folgen. Das nett gestaltete Adventure gibts zum Sparpreis von €2.69. Zuvor verlangten die Entwickler €4.49.
LIMBO
Preis: 2,69 €

Die besten Mac-Rabatte.

“IconLab” ist im Preis gesenkt: Heute nur 89 Cent statt €2.69.
IconLab
Preis: 0,89 €
Für die Mac-App “Magic Farm: Ultimate Flower” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €5.99.
Magic Farm: Ultimate Flower
Preis: Kostenlos
Reduzierung bei “Hidden world of art”. Heute kostet die Anwendung 89 Cent statt €5.99.
Hidden world of art
Preis: 0,89 €
“The Book of Desires” kostet heute ebenfalls nur €3.59 (Vorher: €5.99).
The Book of Desires
Preis: 3,59 €
Ein wenig Geld könnt ihr bei “OCRKit” sparen. Heute sind nur €29.99 statt €35.99 fällig.
OCRKit
Preis: 29,99 €
Für die Mac-App “MOV Converter Pro” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €13.99.
MOV Converter Pro
Preis: Kostenlos
“Easy Audio Converter” – vorher €13.99 – kostet heute gute €4.49.
Easy Audio Converter
Preis: 4,49 €
Rabatt bei “Magic Life Path of Wizard”. €5.99 war mal. Heute: €3.59.
Magic Life Path of Wizard
Preis: 3,59 €
Die Entwickler der App “Focus 2″ reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €17.99 auf €8.99.
Focus 2
Preis: 8,99 €
“Vogue Tales” gibts zum Sparpreis von 89 Cent. Zuvor verlangten die Entwickler €1.79.
Vogue Tales
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirbt Social-Media- und Marketing-Experten Musa Tariq von Nike ab

Apple will sein Marketing-Engagement und insbesondere das in den sozialen Medien deutlich steigern. Zu diesem Zweck konnte der Hersteller aus Cupertino einen wahren Marketing-Experten anheuern. Das in Cupertino ansässige Unternehmen konnte mit Musa Tariq den Nike Senior Dirctor Social Media & Community abwerben. Zuvor führte er bei Burberry die Abteilung für „soziale“ Strategie und Innovationen.

musa_tariq_linkedln

Apple besitzt zwar auf Facebook und Twitter für seine unterschiedlichen Sparten diverse Kanäle, und auch Apples Top Manager wie z.B. Tim Cook, Eddy Cue, Phil Schiller oder Angela Ahrendts besitzen Twitter Kanäle, alles in allem ist das Engagement seitens Apple auf den sozialen Kanälen allerdings als zurückhaltend zu bewerten.

Bei Apple soll Tariq nun das virale Marketing aufpolieren, dazu trägt er den Titel „Digital Marketing Director, Apple“. Um einen kleinen Einblick in Tariqs Arbeit bei seinen bisherigen Arbeitgebern zu erhalten, haben wir ein paar Beispiele für euch parat. So startet er bei Burberry eine „Tweettalk“ Kampagne, bei der Bilder von Outftis der bevorstehenden London Fashion Show gezeigt wurden. Eine Analyse der Kampagne zeigte, dass sowohl die Fashion Show als auch die Burberry Produkte eine enorme Aufmerksamkeit genossen.

Auch kreierte Tariq die die Acoustic-Kampagne, bei der Musiker Akkustik-Versionen von beliebten Songs sangen. Das Ganze wurde auf YouTube ausgestrahlt. Bei Nike startete er eine Kampagne, bei der berühmte Sportler einen neuen Schub beschreiben mussten, ohne dass das Modell gezeigt wurde. Als Tariq von Burberry zu Nike wechselte, galt dies als großer Verlust für Burberry und als großer Gewinn für Nike. Schon bei Burberry arbeitete er eng mit der jetzigen Apple Store Cefin Angela Ahrendts zusammen, von daher ist es gut möglich, dass dies auch bei Apple der Fall sein wird.

In den letzten Monaten konnte Apple bereits verschiedene Experten von Nike abwerben. Auch einen Marketing-Experte von Tag Heuer konnte Apple für sich gewinnen. Heuert Apple neues Personal an, um beispielsweise die iWatch gebührend einzuführen? Mit der Vorstellung der iWatch wird im Oktober gerechnet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8-Beta zeigt AppleTV mit neuer Bedienoberfläche

Da die Betas des AppleTV meist keine sichtbaren Neuerungen enthalten erhalten diese bei uns in der Regel keine besondere Aufmerksamkeit. Bei der heute erschienen Beta lohnt es sich dann aber doch, mal wieder etwas genauer hinzuschauen. Apple hat das Design der Bedienoberfläche komplett überarbeitet und optisch an iOS 8 und Yosemite angelehnt. Ein Schritt, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuerungen der Yosemite Developer Preview 5

In der fünften Entwicklerversion von OS X Yosemite gibt es zwar bis auf Verbesserungen an der neuen Programmiersprache Swift keine großen Neuerungen mehr, dennoch fallen noch einige Detailveränderungen auf. So schliff Apple an manchen Stellen noch am Design und nahm kleinere Anpassungen vor. Dies betrifft beispielsweise die obere Leiste der Systemeinstellungen, die Anzeige zu Lautstärke und Bi ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht fünfte Beta von iOS 8 und OS X Yosemite [UPDATE]

Wie zu erwarten hat Apple am heutigen Abend die fünften Beta-Versionen von iOS 8 und OS X Yosemite veröffentlicht. Diese folgen damit genau zwei Wochen auf die letzten Beta-Versionen. Erneut ist davon auszugehen, dass Apple vor allem an der Stabilität von iOS 8 gearbeitet hat, die in den ersten beiden Versionen einigermaßen katasrophal war, sich aber in der vierten Beta schon deutlich gebessert hatte. Es bleibt die Hoffnung, dass sich dies mit der fünften Beta nun noch weiter verbessert. Doch nicht nur iOS 8 bekommt seine fünfte Beta-Version spendiert, auch OS X Yosemite kann mit einer solchen aufwarten. Ob damit einhergehend auch die Teilnehmer am Public Beta Programm für Yosemite eine neue Version erhalten, muss abgewartet werden. Angeblich plant Apple, Entwickler häufiger mit neuen Versionen auszustatten, als die normalen User in der öffentlichen Beta. Ebenfalls zum Download bereit stehen neue Beta-Versionen der Apple TV Software und des Apple Configurators in Version 1.7, sowie Xcode 6. Die ersten Neuerungen sickern bereits durch und ich werde diesen Artikel später noch einmal mit einer Zusammenfassung der Entdeckungen aktualisieren.

UPDATE: Hier nun also wie versprochen die bislang entdeckten Neuerungen und Veränderungen in der fünften Beta von iOS 8.

  • Handoff macht sich nun im Appswitcher breit (links vom Homescreen).

  • Im Tastatur-Umschalter lassen sich nun auch Wortvorschläge ein- und ausblenden.

  • iCloud erhält in den Einstellungen leicht überarbeitete Icons

  • Continuity fragt auf dem iPhone, ob andere Geräte auf SMS zugreifen dürfen
  • HealthKit: Neue Icons, Privatsphäre-Schalter und Unterstützung von Informationen zum Lungenvolumen
  • Neue Einstellungen für iCloud Fotos
  • Spotlight wird deutlich schneller eingeblendet

In Sachen OS X Yosemite ist das hier neu:

  • marginale optische Veränderungen in Systemeinstellungen und beim Rechner
  • neues Design für HUDs bei Lautstärke- und Helligkeitsänderung

  • neue Safari-Einstellung zum Anzeigen der kompletten Web-Adresse
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Frische Beta bringt neue Icons [FOTO]

Entwickler haben für Apple TV eine frische Beta bekommen. Sie bringt neue Icons.

In einem logischen Schritt spendiert Apple in der neuesten, heute Abend ausgelieferten Beta für Apple TV, dem Projekt neue Icons. Diese orientieren sich am iOS-7-Stil. Die frischen Designs bringen Apples Ex-Hobby auf eine Linie mit dem aktuellen Betriebssystem bzw. machen Apple TV optisch fit für die iOS-8-Ära, die im Herbst beginnt.

Im Herbst wohl für normale User

Die Beta ist nur für Entwickler gedacht. Ein Starttermin für normale User ist nicht bekannt, es sollte im September oder Oktober aber soweit sein. Dann wartet Apple bekanntlich auch mit neuen Produkten und der Auslieferung von iOS 8 auf. (danke, Carsten)

Apple TV Beta ilounge.com

(Foto: via iLounge

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia Headset WH-208: Der 10€-InEar-Kopfhörer mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis?

Meine Empfehlung beim Kopfhörerkauf lautet oft: Wer billig kauft, kauft doppelt. Was kann denn schon ein Headset für etwa 10 Euro taugen?

Nokia WH-208 2 Nokia WH-208 1 Nokia WH-208 3 Nokia WH-208 4

Nachdem sich in meinem Haushalt neben der Apple-Brigade in den letzten Jahren auch ein Nokia Lumia 820, und seit kurzem auch ein Lumia 930 als Zweitgerät verirrt hat, war die Suche nach einem kompatiblem Headset gegeben. Aus Kostengründen und bedingt durch zahlreiche gute Bewertungen bei Amazon wurde es dann ein weißes Original-Headset von Nokia mit der Modellbezeichnung WH-208.

Was aber führt einen Apple-Blog dazu, ein Zubehörprodukt der Konkurrenz vorzustellen? Sind denn nicht schon die Apple-EarPods der neuesten Generation gut genug? An dieser Frage gibt es nichts zu rütteln – die EarPods sind, auch durch die Tatsache, dass sie jedem neueren iPhone bereits beiliegen, immer noch die besten Einstiegs-Kopfhörer für Apple-User. Nichts desto trotz ist das Nokia-Headset nicht nur aufgrund seines unschlagbaren Preises von etwa 10 Euro, seiner guten Verarbeitung und der InEar-Charakteristik eine gute Zweitoption insbesondere für Nutzer, die durch anatomischen Gegebenheiten Probleme haben, die EarPods im Ohr zu behalten. 

Das Nokia-Headset kann derzeit bei Amazon in verschiedenen Farben erworben werden und ist unter anderem in schwarz, weiß, gelb und türkis zu Preisen zwischen 7 und 20 Euro erhältlich (Amazon-Link). Da auch auf Amazon immer wieder Fälschungen angeboten werden, ist es hilfreich, entweder direkt von Amazon zu kaufen oder sich einen vertrauenswürdigen Händler mit vielen guten Bewertungen zu suchen. Für mein weißes Headset, das in einer blauen original Nokia-Retail-Verpackung bei mir ankam, habe ich seinerzeit beim Marketplace-Händler „nox divendo“ 10,52 Euro bezahlt.

Hat man ein originales Produkt erwischen können, stellt sich gleich auch die Frage nach der Kompatibilität mit Apple-Geräten. Mein WH-208-Headset ist zur Musikwiedergabe problemlos am iPhone 5s, meinem iPad 4 und auch über die Kopfhörerbuchse des MacBooks (early 2011) nutzbar. Selbst die integrierte Mikrofon-Funktion im rechten Kabel lässt sich für Audio-Recordings und auch Anrufe nutzen. Mein werter Kollege Fabian bestätigte eine „klare und deutliche“ Gesprächsqualität während eines Testanrufes. Verzichten muss man als Apple-User lediglich auf die Musik-Funktionen und die Anruf-Annahme und -Ablehnung per Taste am Mikrofon des Nokia WH-208 – diese scheint nur mit Nokia-Handys zu funktionieren.

Nokia WH-208 ist gut verarbeitet und bietet ein warmes Klangbild

Qualitativ lässt sich der Nokia WH-208 durchaus auf gleicher Höhe wie die Apple-EarPods einordnen. Ein leicht gummiertes, dünnes, rundes Kabel mit einem Apple-ähnlichen 3,5 mm-Klinkenstecker sowie ein Verzicht auf jegliche prominente Platzierung eines Nokia-Logos oder Schriftzuges – genau genommen findet sich am ganzen Kopfhörer KEIN Hinweis auf ein Nokia-Produkt – machen das WH-208-Headset auch für Apple-Fans zu einem empfehlenswerten Produkt. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem drei verschieden große, farblich passende und sehr weiche Ohrstöpsel. Selbst ich, der sonst die Pfropfen eher ein unangenehmes Gefühl im Ohr bereiten, kann die kleinste Größe der Stöpsel auch über einen längeren Zeitraum problemlos tragen.

Auch wenn der Preis sich im niedrigsten aller möglichen Segmente bewegt und die Qualität des InEar-Headsets gut bis überdurchschnittlich ist – letztendlich zählt bei einem Kopfhörer noch immer der Klang. Und genau in diesem Bereich spielt der Nokia WH-208 seine Trumpfkarte aus. Erwartet habe ich persönlich nach der Bestellung des Headsets mehr oder weniger gar nichts. Und so war dementsprechend die Überraschung sehr groß, als der Kopfhörer zum ersten Mal in Betrieb genommen wurde.

Natürlich, und das kann nur wiederholt betont werden, kann auch ein Kopfhörer für um die 10 Euro nicht zu einem HiFi-Kopfhörer für mehrere hundert Euro mutieren. Insbesondere gemessen an seinem Preis zeigt der Nokia WH-208 jedoch ein wirklich angenehmes und volles Klangbild. Knarzen oder Quietschen ließen sich nicht ausmachen, selbst nicht bei höheren Lautstärken. A propos Lautstärke: Wenn er will, kann der Nokia WH-208 das Ohr richtig durchpusten. Durch die abschirmende Wirkung der InEar-Bauweise reicht es aber in den meisten Fällen, die Musik bei maximal 2/3 der möglichen Lautstärke zu hören.

Ein direkter Vergleich mit einem weitaus kostspieligerem InEar-Modell, dem AKG K323 XS, den wir  vor ein paar Monaten auch bereits auf bzw. in den Ohren hatten (zum Testbericht), zeigte überraschenderweise kaum nennenswerte Unterschiede. Vor allem im Tiefton-Bereich konnte sogar eher der Nokia WH-208 mit seinem angenehmen Bass überzeugen, der AKG hingegen betonte insbesondere in den Mitten seine Leistungskraft. Beim Nokia-Headset neigten gerade die Höhen bei höherer Lautstärke zum Klirren.

Wie bereits erwähnt, sollte man bei einem Kopfhörer für um die 10 Euro keine Klangwunder erwarten. Nichts desto trotz bescheinigen auch bei Amazon viele Rezensenten dem Nokia-Headset im Durchschnitt 4,5 von 5 Sternen und einen überraschend guten Sound. So wird in den Rezensionen unter anderem bemerkt, „ich weiß gar nicht, wie sich das rechnen kann, für den Preis bekommt man beim örtlichen Elektrofachmarkt noch nicht mal Billigkopfhörer […].“ Auch ich kann mich dieser Aussage nur anschließen und meine in der Überschrift formulierte Frage dementsprechend mit einem klaren JA beantworten. Wer ein unschlagbar günstiges Headset mit guter Verarbeitungs- und Soundqualität sucht, ist mit dem WH-208 gut beraten.

Der Artikel Nokia Headset WH-208: Der 10€-InEar-Kopfhörer mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5: Die Liste der spannendsten Neuerungen

iOS 8 Beta 5 ist wie berichtet ausgeliefert worden – und das sind die spannendsten Neuerungen der Software.

Neben den üblichen Bugfixes solltet Ihr exakt sieben Punkte kennen, die in der Beta 5 interessant sind:

1. Erweiterte Foto-Speicher-Einstellungen in der iCloud

2. Neue Icons für HealthKit

3. Neue Kategorie in HealtKit (Lungen-Volumen)

4. HealthKit mit Privatsphäre-Einstellungen

HealthKit iOS 8 Beta 5

5. Tempo-Upgrade für Spotlight

6. verfügt in den Einstellungen über ein neues Symbol

7. Abfrage der Genehmigung für Message-Zugriff auf anderen Geräten

8. Neues iCloud-Logo in den Einstellungen

iCloud Logos iOS 8 Beta 5

(via 9to5Mac

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Beta 5 für Entwickler veröffentlicht

OS X 10.10 - Installation

Nicht nur iOS 8 erhielt heute ein Update, sondern auch OS X 10.10 Yosemite. Apple veröffentlichte die Developer Preview 5 ebenfalls zwei Wochen nach dem Release von DP4. OS X Yosemite in der Developer Preview 5 ist ab sofort über den Mac App Store veröffentlicht worden und wird bald auch als separater Download im Developer Center angeboten. Auch vom Apple Konfigurator, OS X Server und der Entwicklungsumgebung Xcode wurden neue Versionen angeboten. Mit der letzten Version von OS X Yosemite wurde auch iTunes 12 herausgegeben. Design-Änderungen In der Developer Preview 5, die die Build-Nummer 14A314h trägt, gibt es zum Beispiel (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.10 Beta 5 für Entwickler veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Beta bringt neues Design für die Bedienoberfläche

Neben den fünften Betas für iOS 8 und OS X Yosemite hat Apple auch eine neue Betaversion der Apple TV Software veröffentlicht. Während die letzten Betas in diesem Zyklus lediglich Funktionen wie Family Sharing und Unterstützung für iCloud Fotos auf die Set-Top Box übertragen haben, liefert die heute freigegebene Beta ein komplett neues Design für die Bedienoberfläche des Apple TV. Die Optik wurde dabei spürbar an das Design von iOS 8 und OS X Yosemite angepasst. Dies betrifft sowohl die Farbgestaltung und den Look der Icons, als auch die von iOS 7 bekannte neue Schriftart. Abschließend ein Foto des neuen Looks, das die Kollegen von 9to5Mac von einem Leser erhielten:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5,5“ iPhone 6: Prozessor könnte leistungsstärker als beim 4,7“ Modell sein

Ein paar wenige Wochen müssen wir uns noch gedulden, dann werden wir wissen, wie das iPhone 6 aussehen, welche Bildschirmdiagonale es besitzen wird und welche Komponenten verbaut sein werden. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple neben einem 4,7“ Modell auch ein 5,5“ Modell präsentiert. Es stellt sich die Frage, welche Unterschiede beide Modelle unabhängig von der Größe aufweisen.

a7_inside

Analyst Timothy Arcuri von Cowen & CO. ist sich sicher, dass sich beide Modell beim Prozessor unterscheiden. Demzufolge könnte Apple beim 5,5“ Modell auf einen leistungsstärkeren Prozessor und ein unterschiedliches Touch-Modul setzen.

Eine leistungsstärkere CPU würde uns nicht wundern. Beim iPad Air, Retina iPad mini und iPhone 5S setzt Apple auf den A7-Chip. Während er beim iPhone 5S und Retina iPad mini mit 1,3GHz betrieben wird, setzt Apple beim iPad Air auf 1,4GHz.

Arcuri behauptet, dass der Prozessor beim 5,5“ Modell sogar etwas größere Ausmaße als beim 4,7“ iPhone 6 haben wird. Eine unterschiedliche Grafikeinheit oder ein anderer Herstellungsprozess könnten der Grund dafür sein. Darüberhinaus rechnet der Analyst damit, dass Apple zwei unterschiedliche Touch-Module einsetzt, beide sollen jedoch von TPK geliefert werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuerungen der iOS 8 Beta 5

Am heutigen Abend gab Apple die fünfte Betaversion von iOS 8 frei, zu laden entweder über Apples Entwicklerzugang oder die integrierte Software-Aktualisierung auf dem Gerät. Inzwischen wurden auch einige Änderungen und Verbesserungen im Vergleich zum letzten Build bekannt, wenngleich es keine großen Überraschungen mehr gibt. Im Folgenden eine Aufstellung der Neuerungen, die iOS 8 B5 mitbringt: ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Version: Apple TV mit neuem Interface

Am Rande der fünften Beta von OS X Yosemite und iOS 8 hat Apple auch eine neue Vorabversion für den Apple TV veröffentlicht. Die Beta bringt überraschend früh ein neues Design auf Apples Set-Top Box. Das Gerät, das zuletzt vom Hobby-Status freigesprochen wurde, sollte eigentlich im Rahmen eines Hardware-Updates im Herbst ein neues Design verpasst bekommen.

screen shot 2014 08 04 at 11 08 08 am Beta Version: Apple TV mit neuem Interface

Der neue Look beschränkt sich zwar hauptsächlich auf die Umgestaltung der Icons, kann sich aber sehen lassen. Die Symbole sind jetzt nämlich an iOS 7 angepasst und werden mit einem Titel in dünner Schriftart verziert. Auch der Hintergrund ist nun nicht mehr in zwei Hälften gespaltet.

Wann der Versionssprung für alle Nutzer freigegeben wird, kann zur Zeit noch nicht abgeschätzt werden. Möglich ist eine Freigabe im Herbst.

Apple TV Software Beta 4 teaser 001 Beta Version: Apple TV mit neuem Interface

Alle neuen Icons findet ihr hier in der Galerie.

[Bild via, via]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhoneSuit Elite 5: Das Kopfhörer-freundliche Akku-Case

Das PhoneSuit Elite 5 trägt nur vergleichsweise wenig auf

Schutzhüllen für das iPhone 5 und 5s, die einen Zusatzakku beherbergen, gibt es wie Sand am Meer. Doch nur wenige der verfügbaren Cases können sowohl qualitativ als auch funktionell überzeugen. Eines dieser aus der Masse hervorstechenden Akkupacks ist das Elite 5 von PhoneSuit. Die sauber verarbeitete Hülle bringt eine 2100 mAh starke Batterie mit und zählt damit zu den leistungsfähigsten Akku-Cases überhaupt. Die Kapazität reicht aus um ein iPhone 1,25 Mal aufzuladen. Trotz der guten Performance ist das PhoneSuit Elite 5 vergleichsweise schlank (15,5 mm) und leicht (79 g), und unterbietet bei gleicher Energiekapazität das Mophie Juice Pack Plus um 10 g beziehungsweise um 2 mm.

Das abgerundete Design des Elite 5 sorgt nicht nur dafür dass es gut in der Hand liegt. Der Kopfhöreranschluss ist auf diese Weise gut zugänglich, so dass selbst manche abgewinkelten Klinkenstecker ohne Adapter passen. Ein gewichtiger Pluspunkt für jeden Musikliebhaber. Beispielsweise konnten wir Apples EarPods adapterlos anschließen. Der Steckerknubbel unserer Bowers & Wilkens P7 war aber leider zu dick. Ausprobieren lautet daher die Devise.

Die LED-Anzeige auf der Rückseite verrät euch wie viel Energie noch im Case gespeichert istAktiviert wird das Akkupack über einen auf der Rückseite angebrachten Drucktaster. Letzteren hält man für 2 Sekunden gedrückt, und schon gibt die Schutzhülle die gespeicherte Energie frei. Mit schwergängigen Schiebeschaltern, die scheinbar für Mainzelmännchen-Hände entworfen wurden, muss man sich also nicht abmühen. Ein weiterer 2-Sekunden-Druck auf den gleichen Knopf stoppt den Aufladevorgang wieder. Ein kurzes Betätigen derselben Taste ruft die Akkuanzeige auf, die aus 5 LEDs besteht. Sie zeigen die Restkapazität des Battery-Packs an.

Die Aussparungen für Standby- und Lautstärke-Buttons könnten etwas größer sein. Es bedarf ein wenig Eingewöhnung, bis man die Knöpfe sicher trifft. Dafür sitzen iPhone 5 und 5s sehr sicher im zweiteiligen Elite-Case. Hier wackelt nichts! Will man das iPhone von der Schutzhülle trennen, braucht man jedoch ein wenig Kraft. Letzteres gilt aber für alle uns bekannten Akku-Cases. Hat man das Gadget einige Wochen in Gebrauch, geht die Prozedur deutlich leichter über die Bühne. Der PhoneSuit-Schriftzug auf der Rückseite der Schutzhülle sieht zwar chic aus, könnte sich für Allergiker aber als problematisch herausstellen. Er ist nämlich per Laser auf einer Nickel-Plakette eingraviert. iPhone-Nutzer mit Nickelallergie müssen sich daher nach alternativen Akkus-Cases umsehen.

Aufgeladen wird das PhoneSuit Elite 5 über Micro-USB. Dasselbe Kabel kann benutzt werden um das iPhone mit dem Rechner zu verbinden und dort mit iTunes zu synchronisieren. Ein vollständiger Ladevorgang dauert ca. 2 Stunden. Ist das iPhone ebenfalls leer, werden sowohl das MFi-zertifizierte Case, als auch Apples Smartphone geladen.

Fazit

Das PhoneSuit Elite 5 überzeugt in Sachen Ergonomie, Verarbeitungsqualität und Akkuleistung. Da es auch noch leichter, schmaler und günstiger ist als ähnliche Schutzhüllen, können wir nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Das Power-Pack gibt es bereits ab 75 Euro auf Amazon.de. Alternativ könnt ihr euch auch direkt auf der PhoneSuit-Website eindecken. Farblich habt ihr die Wahl zwischen schwarz und silber.

Übrigens: Wer ein iPhone 4 oder 4S besitzt, wird sich darüber freuen, dass auch das Vorgängermodell Elite 4 noch verkauft wird. Die silberne Variante findet ihr bei Amazon, die schwarze bei PhoneSuit im Webshop.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5 für iPhone und iPad veröffentlicht

iOS 8

Apple hat heute iOS 8 in der Beta 5 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Die Veröffentlichung erfolgt zwei Wochen nach dem Release von Beta 4. Die fünfte Beta-Version von iOS 8.0 ist zum Download bereitgestellt worden. Die Build-Nummer lautet 12A4345d und das Update für Apples mobiles Betriebssystem steht nicht nur über das Developer Central zum Download zur Verfügung, sondern wird auch am Gerät selbst “Over the Air” angeboten. Mit der letzten Beta hatte Apple z. B. eine neue Tipps-App integriert und das Control Center grafisch überarbeitet. Health-App In Beta 5 von iOS 8 wurde die Health-App von Apple aktualisiert. (...). Weiterlesen!

The post iOS 8 Beta 5 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HT Professional Recorder

NEW: Upload and Download from DROPBOX.
Probieren Sie den Vergleich mit jeglichem anderen Rekorder im Geschäft – Sie werden den Unterschied hören! Machen Sie eine Aufnahme von Ihrem Telefon VON DER ANDEREN SEITE DES RAUMES – hochentwickelte Tonbearbeitungs-Algorithmen erfassen Gespräche im ganzen Raum und nehmen sowohl nahe als auch ferne Stimmen glasklar auf.

Besonders geeignet für Versammlungen und Vorträge.

Gehen Sie nicht das Risiko des Verlusts Ihrer Arbeit ein. Diese Anwendung ist sehr zuverlässige, wurde umfangreichen Tests unterzogen und funktioniert einwandfrei.

Happy Talk ist von hoher Qualität und besitzt die Eigenschaften auf die Sie gewartet haben:

- NEU: Besitzt nun auch eine WIEDERHOLEN Funktion!

- Drahtloses Hochladen auf einen PC Ihres Wunsches mittels FTP zur Archivierung und gemeinsamen Benutzung.

- Audio Lesezeichen, damit Sie in Sekundenschnelle wichtige Abschnitte aufrufen können.

- Schnellere oder langsamere Wiedergabe, und Überspringen zum nächsten/vorhergehenden Lesezeichen zur schnellen Wiedergabe von Aufzeichnungen. Hinzufügung von Lesezeichen mit einem einzigen Knopfdruck.

- ‘Konferenzraum-Modus’ zeichnet Stimmen glasklar auf, auch wenn sich einige Teilnehmer mehrere Meter weit weg vom Telefon befinden und andere nahe am Telefon sind.

- ‘Hörsaal’ Modus eignet sich hervorragend für Hörsal oder Konferenzen.

- Keine schwierige Entscheidung mehr zwischen Pause oder Stop. Sie können jegliche Aufzeichnung aus dem Archiv ‚Fortsetzen’, z.B. um diese einer ‚Aufgaben’- oder ‚Kundeninteressen’-Liste hinzuzufügen und damit alle Aufzeichnungen mit dem selben Thema in einer Aufzeichnung zusammen zu fassen.

NOTE: iPhone will not record during cellular phone calls.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode 6 Developer Preview 5 erschienen

Zusammen mit iOS 8 Beta 5 hat auch Apple die fünfte Vorabversion von Xcode 6 veröffentlicht. Apple hat in der neuen Version einige Änderungen an der neuen Programmiersprache Swift vorgenommen. Die Änderungen sind rein technischer Natur und daher wohl nur für Entwickler interessant, die sich schon eingehend mit Swift beschäftigt haben - hier ein Überblick über die wichtigsten Änderungen: ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Tankstelle nur noch heute mit iTopnews-Rabatt

Die tizi Tankstelle, ein sehr gutes Vierfach-Ladegerät für iPhone, iPad & Co.gibt es immer noch mit iTopnews-Rabatt.

Die Zapfsäule von equinux ist kompakt und sie passt in  jedes Reisegepäck: Bei Amazon kostet sie regulär 34,99 Euro. iTopnews-Leser bekommen das praktische Gadget nur noch bis heute (4. August, 23.59 Uhr) mit 10 Euro Rabatt. Ihr zahlt also nur 24,99 Euro statt 34,99 Euro! 

So geht Ihr vor:

tizi Tankstelle in den Warenkorb bei Amazon legen, dann beim Bezahlen diesen Promocode einlösen:

TOPN10TS

Danach werden Euch an der Kasse automatisch 10 EUR abgezogen.

tizi Tankstelle Device

Die wichtigsten Infos zur tizi Tankstelle:

Das Ladegerät löst den Stau an der Steckdose und ersetzt gleich vier Ladegeräte für die beliebtesten Mobilgeräte wie iPhone und iPad, aber auch für USB-Standard oder das Samsung Galaxy. Das Besondere: tizi Tankstelle macht die verschiedenen Netzteile für Mobilgeräte überflüssig und liefert zudem den optimalen Strom für jedes Gadget. An den vier USB-Zapfsäulen könnt Ihr gleichzeitig aufladen.

tizi Tankstelle Leiste

Vorteil der tizi Tankstelle: Erst wenn das Ladegerät richtig mit dem Gadget spricht, wird es auch schnell aufgeladen. Die tizi Tankstelle verfügt die optimalen Benzinsorten: “Super Plus” fürs iPad (2,1 A) und “Super” immer für alle USB-Geräte. Das iPhone könnt Ihr an allen Ports nutzen, es wird immer schnell aufgeladen. Praktisch: Statt einem Mehrfach-Stecker für alle Geräte kommt Ihr dank tizi mit einer Steckdose aus – und zwar ohne zusätzlich Kabel. Praktisch wie gesagt auch im Urlaub fürs Reisegepäck.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar zum iPhone 6: Apple, bitte überrasche mich!

In rund eineinhalb Monaten wird Apple das nächste iPhone vorstellen. Aber wie schaut es aus? Was kann es? Ein Mitglied der Redaktion und seine persönliche Meinung.

iPhone 6 ADR

Bald ist es wieder soweit. Ein weißer Karton, eingeschweißt in einer durchsichtigen Plastikfolie. Sofort aufreißen oder sauber aufschneiden? Eine eigentliche völlig irrelevante Frage, wenn man wenige Momente später den Deckel hebt und ein neues Schätzchen erscheint. Das iPhone 6 wird bald in den Händen vieler appgefahren-Leser liegen. Heute verrate ich euch, wie ich mir die ganze Geschichte vorstelle. (Foto: ADR Studio)

Mein größter Wunsch ist, dass es nicht wieder so ein Geduldsspiel wird. Im vergangenen Jahr bot Apple keine Möglichkeit an, das iPhone vor dem offiziellen Verkaufsstart vorzubestellen. Entsprechend überflutet waren die Apple Stores, viele iPhone-Fans gingen zunächst leer aus, online wurde erst zwei Wochen später geliefert. Eine sinnlose Nacht in der Kälte, ein späterer Schnupfen inklusive, das muss nicht sein.

Aber wie soll das iPhone 6 aussehen? Es wird größer, daran besteht kaum ein Zweifel. Ich finde es klasse, das Apple den Gerüchten zufolge zwei verschiedene Display-Größen liefern wird. So kann sich jeder das Modell aussuchen, das ihn persönlich am meisten anspricht. Welches das bei mir sein wird? Ich habe noch keine Ahnung. 4,7 und 5,5 Zoll stehen zur Diskussion, vieles wird vom Formfaktor abhängen. In die Hosentasche wird das Ding aber ganz sicher passen.

Software ist wichtiger als Hardware

Viel wichtiger als die genaue Display-Größe ist allerdings die Auflösung und die Anpassung der Apps. Bekommt es Apple ähnlich wie beim Sprung vom ersten iPad zu den Retina-Modellen hin, das Seitenverhältnis beizubehalten? Wie viel Aufwand ist für die Entwickler notwendig, gibt es möglicherweise wieder schwarze Balken wie bei der Einführung des iPhone 5? Mein Wunsch ist ganz klar: Apple sollte es den Entwicklern so einfach wie möglich machen. Sie sollen ihre Apps nicht für ein bestimmtes iPhone, sondern ohne großen Aufwand für alle iOS-Geräte zur Verfügung stellen können – denn die hervorragende Software ist es, die den Apfel so schmackhaft macht.

Ich erwarte keine große Revolution, denn das ist technisch einfach kaum möglich. Es müssen auch nicht tausende Megapixel oder acht Prozessor-Kerne sein, um mich glücklich zu machen. Denn was nutzt Leistung, wenn sie im Nichts verpufft? Eine kleine Überraschung darf es dann aber doch gerne sein, wie es sie zum Beispiel vor drei Jahren mit Siri oder im vergangenen Jahr mit dem integrierten Schrittzähler gegeben hat. Was genau das ist, möchte ich vorher gar nicht in irgendwelchen Gerüchten erfahren, sondern mich auf der hoffentlich bald anstehenden Keynote einfach überraschen lassen.

Überraschungen sind Apples größter Trumpf. Cook, Ive, Schiller – Sie sind am Zug!

Der Artikel Kommentar zum iPhone 6: Apple, bitte überrasche mich! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 5 und OS X Yosemite Developer Preview 5

Screen-Shot-2014-08-05-at-11845-AM-l

Wie erwartet, hat Apple heute die fünfte Beta-Version von iOS 8 und von OS X Yosemite die Developer Preview 5 veröffentlicht. In den Update-Beschreibungen wird nur angegeben, dass Verbesserungen und Fehlerbehebungen durchgeführt wurden. Sollte es irgendwelche Neuerungen geben, werden wir euch natürlich zeitnah darüber informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Preview 5 erschienen

Neben der fünften Beta von iOS 8 hat Apple auch die fünfte Preview von OS X Yosemite freigegeben. Ebenso wie in iOS 8 fallen die sichtbaren Änderungen sehr überschaubar aus. Apple konzentrierte sich sehr auf die neue Programmiersprache Swift, die auf der WWDC 2014 erstmals präsentiert wurde. In der Developer Preview 5 bzw. der neuen Xcode-Version enthalten sind zahlreiche Verbesserungen für Sw ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehr gutes iMac Konzept der neuen Generation

9e243516559c6b549e429d040ca5cc53

Es wird immer wieder gemunkelt, dass Apple in den nächsten Monaten oder vielleicht sogar erst in einem Jahr einen überarbeiteten iMac auf den Markt bringen wird. Genau diese Gerüchte haben nun Designer aufgenommen und ein komplett neues Konzept für den iMac erstellt. Natürlich ist ein 4K Display und ein gewölbtes Display für einen besseren Blickwinkel gleich mit dabei. Zusätzlich hat man die silberne Farbe des iMac genommen und in ein “spacegray” des iPhones verwandelt. In unseren Augen wirklich ein sehr gut gelungenes Konzept welches wir irgendwann auch gerne von Apple sehen wollen.

37abc2ca19da5c40bab2d0cb7a0244ef

Doch nicht nur der iMac selbst hat ein neues Design erhalten sondern auch die Peripheriegeräte wie beispielsweise die Maus oder sogar die Tastatur. Beide Geräte sind in schwarz gehalten und sehen sehr futuristisch aus. Ob man mit diesen Geräten auch gut arbeiten kann oder ob es sich hierbei nur um eine Studie handelt ist leider nicht geklärt worden von den Grafikern. Wir sind gespannt und hoffen natürlich, dass es irgendwann solch ein Produkt geben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt Google News Publisher Center vor

Google-News-Startseite

Google hat heute das Google News Publisher Center vorgestellt. Vorerst wird es in den USA eingeführt, soll aber in jedem Fall auch in Deutschland und anderswo eingeführt werden. Es erleichtert die Arbeit als News-Publisher mit Google News enorm. Das neue Google News Publisher Center soll die Arbeit laut Google mit Nachrichten-Angeboten erleichtern. Google stellt Publishern aktuell nur in den USA eine Art Verwaltung für den eigenen Webauftritt zur Verfügung. So ist es möglich, die eigenen Seitendetails zu verändern, wie den Namen des Nachrichten-Angebots und die Benennung von Hauptkategorien (Blog, Satire, meinungsbasierte Artikel, usf.). Den Kategorien lassen sich URLs zuordnen und (...). Weiterlesen!

The post Google stellt Google News Publisher Center vor appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5 ist erschienen! [Update]

ios 8 neuerungen
Vor ein paar Minuten hat Apple eine neue Beta Version an die Entwickler verteilt, und zwar die iOS 8 Beta 5.

Apple hat sich wieder an den Zeitplan gehalten und pünktlich die neue Beta Version veröffentlicht. Zurzeit wissen wir noch nicht welche Neuerungen in der neusten Beta sind, da Apple wie fast bei jedem Beta Release nur “bug fixes and improvements” angibt. Dennoch werden wir uns zu diesem Thema noch weiter informieren, und sobald neue Informationen verfügbar sind werden wir diesen Artikel zeitnah aktualisieren.

screen-shot-2014-08-04-at-10-02-54-amUpdate

Es sind bereits ein paar Neuerungen der iOS 8 Beta durchgedrungen. Da immer wieder neues in der Beta gefunden wird, und sich dadurch diese Liste hier verlängert, empfehlen wir euch, zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf diesen Artikel zurückzukehren.

Neuerungen Übersicht:

  • Die iCloud Icons wurden erneuert
  • Andere Geräte wie iPads fragen um Erlaubnis um die SMS deines iPhones zu benutzen
  • Neue Optionen für iCloud Foto Speicher
  • Spotlight Suche hat eine schnellere Animation
  • Neuer Health Punkt bei Datenschutz in den Einstellungen
  • Neue Icons für Health
  • Neue Kategorie für das Lungenvolumen in Health
  • iMessage Auto-”Vorhersage” kann jetzt aktiviert und deaktiviert werden

Alle Bilder zu den Neuerungen findest du hier in der Galerie:

SMS Anfrage Neue iCloud Icons Neues iCloud Icon iCloud Foto Speicher Auto-"Vorhersage"

Der Beitrag iOS 8 Beta 5 ist erschienen! [Update] erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünfte Entwicklervorschau von OS X Yosemite veröffentlicht

Nach der neuen Beta von iOS 8 wird nun nach und nach auch die nächste Entwicklerversion von OS X 10.10 ausgerollt. Das Update steht euch wie gewohnt über die Softwareaktualisierung zur Verfügung. Ob auch die Teilnehmer des öffentlichen Betatests ein neues Update erhalten ist im Moment noch nicht bekannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

OS X Yosemite: Beta 5 steht bereit

Direkt nach der neuen iOS 8 Beta wurde auch die neueste Vorab-Version für OS X Yosemite veröffentlicht.

Developer Preview 5 kommt mit verschiedenen Verbesserungen. Mit dabei sind die üblichen Bugfixes und Performancesteigerungen. Was sich sonst noch so alles geändert hat, wird sich im Laufe der nächsten Stunden herausstellen. Läuft Euer Mac mit der letzten Beta, solltet Ihr auf alle Fälle auf die neueste Version umsteigen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Developer Preview 5: Apple stellt Download bereit

Apple hat soeben nicht nur die iOS 8 Beta 5 als Download freigegeben, sondern auch eine neue Vorabversion von OS X Yosemite auf den eigenen Servern platziert. iOS 8 und OS X Yosemite gehen weiterhin Hand in Hand einen Schritt weiter. Bis dato war es so, dass Apple neue Vorabversionen von iOS 8 und OS X Yosemite parallel freigegeben hat und das ändert sich auch am heutigen Tag nicht. Die OS X Yosemite Developer Preview 5 steht ab sofort für eingetragene Entwickler bereit.

osx_yosemite

Die fünfte Entwicklerversion zu OS X 10.10 kann über das Apple Dev Center bzw. über den Mac App Store geladen werden. Developer Preview 4 vorausgesetzt, zeigt euch die Softwareaktualisierung im Mac App Store die OS X Yosemite Developer Preview 5 an und ihr seid nur noch einen Klick von der Installation entfernt.

osx1010b5

Noch liegen uns keine Informationen dazu vor, welche Neuerungen die OS X 10.10 Beta 5 mit sich bringt. Wir gehen von Verbesserungen der Leistung und Stabilität aus. Zudem wird Apple hier und da ein paar kleine Neuerungen implementiert haben. Die Build lautet 14A314h. Die finale Version von OS X 10.10 ist für den Herbst geplant, aktuelle gehen wir von Oktober aus.

Habt ihr schon Neuerungen entdeckt?

Update: Die ersten Neuerungen (via 9to5) zeigen sich

osx1010b5_1

  • Die Taschenrechner ist transparenter geworden
  • Die Kopfzeile in den Systemeinstellungen wurde überarbeitet

osx1010b5_2

  • Die Lautstärkeanzeige sowie die Anzeige für die Helligkeit wurden angepasst

osx1010b5_3

  • In Safari lässt sich optional wieder die gesamte Adresszeile anzeigen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5 ist da: Download, Infos und mehr

Wir bewegen uns immer näher auf die finale Freigabe von iOS 8 zu. Apple gab zu verstehen, dass diese im Herbst erfolgen wird. Wir gehen ganz klar von September und parallel zum iPhone 6 Verkaufsstart aus. Bis es soweit ist, versorgt uns Apple zunächst einmal mit einer neuen Vorabversion. iOS 8 Beta 5 steht ab sofort als Download bereit. Die Vorfreude steigt und es sind nur noch ein paar Woche, bis jedermann die Downloadmöglichkeit erhält.

ios8

Mit der Freigabe der iOS 8 Beta 5 am heutigen Tag bleibt Apple seinem Zwei-Wochenrhythmus treu. Exakt 14 Tage ist es her, dass Apple die iOS 8 Beta 4 als Download bereit gestellt hat. Die iOS 8 Beta 5 können sich eingetragene Entwickler in gewohnter Manier über das Apple Dev Center herunterladen. Deutlich komfortabler ist es allerdings, den Download direkt am Gerät over-the-air durchzuführen. Für den Download der Beta 5 ist die Beta 4 Vorausserzung. Ihr ruft einfach am iOS Geräte die Einstellungen > Allgemein -> Softwareaktualisierung auf und erhaltet die iOS 8 Beta 5 angeboten. Die Build lautet 12A4345d.

Die iOS 8 Beta 4 ist mit dem iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S, iPad Air, iPad 4, iPad 3, iPad 2, iPad mini, iPad mini mit Retina Display und der iPod touch 5G kompatibel. Es heißt

Diese Betaversion von iOS 8.0 enthält Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Apple bietet mit iOS 8 mehrere hundert neue Funktionen und über 4.000 neue Programmierschnittstellen. Zu den größten Neuerungen zählen Continuity mit Handoff, QuickType, HomeKit, Health, iCloud Fotomediathek, iCloud Drive und vieles mehr.

ios8b5

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht klar, welche Veränderungen die iOS 8 Beta 5 mit sich bringt. Wir gehen davon aus, dass Apple weiter an der Leistung und Stabilität gearbeitet und viele Fehler beseitigt hat. Zudem wird es hier und da ein paar optischen Anpassungen und kleinere neue Funktionen geben. Sobald uns die Neuerungen vorliegen, melden wir uns wider.

Habt ihr schon Neuerungen in der iOS 8 Beta 5 gefunden?

Update: Folgende Neuerungen (via iDownloadblog) zeigen sich

  • Xcode 6 Beta 5 und AppleTV Software Beta 4 sind ebenso da
  • Health bietet euch die Möglichkeit, das Lungenvolumen zu tracken (Spirometrie)

ios8b5_2

  • neue Icons für iCloud, iCloud Familienfreigabe, iCloud Drive, Backup und Schlüsselbund

ios8b5_3

  • Apple nennt Continuity SMS ab sofort SMS Relay, die Funktion kann deaktiviert werden

ios8b5_4

  • neue Privatsphäre-Einstellungen für Health
  • Design-Anpassungen innerhalb der Health-App, neue Export-Optionen
  • unter Einstellungen -> Hintergrundbilder wurde die Helligkeitsregler entfernt

ios8b5_5

  • QuickType (Vorschläge) kann mittels Schieberegler direkt in der Tastatur-Ansicht aktiviert und deaktiviert werden
  • iCloud Sync in Fotos zeigt Zeitstempel der letzten Aktualisierung

ios8b5_7

ios8b5_8

  • Der iCloud-Foto-Sync bietet euch eine Option zur Speicherplatzoptimierung

(Danke an alle Tippgeber)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5: Die Aktualisierung ist angerichtet

ios8Seit der Ausgabe von Beta 4 sind genau zwei Wochen vergangenen; den Rest könnt ihr euch bereits denken: Dem angestammten Rhythmus folgend, hat Apple heute die fünfte Vorabversion von iOS 8 für alle registrierten Entwickler zum Download freigegeben. Da die Herbst-Aktualisierung langsam aber sicher auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8 Beta 5 frei

Apple hat soeben die fünfte Beta von iOS 8 veröffentlicht. Entwickler können die neue Version entweder direkt über die Software-Aktualisierung auf Geräten mit iOS 8 oder über die Apple Developer Connection laden. Da die finale Version aller Wahrscheinlichkeit nach innerhalb der kommenden sechs bis acht Wochen auf den Markt kommt, befindet sich Apple bei der Entwicklung langsam auf der Zielgera ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5 soeben von Apple veröffentlicht

Apple hat die Beta 5 von iOS 8 soeben für registrierte Entwickler zum Download freigegeben.

Damit folgt Apple seinem Turnus, die Betas jeweils im Abstand von etwa zwei Wochen zu veröffentlichen. Beta 4 von iOS 8 war am 21. Juli erschienen. Aktuell dürfte es sich bei Beta 5 in erster Linie um Fehlerbehebungen handeln, aber im Detail verstecken sich wie gewohnt sicher auch kosmetische Veränderungen. Wir schauen wie gewohnt in die Beta 5 rein. Entdecken wir Interessantes, melden wir uns natürlich noch einmal.

iOS 8 Beta 5 Bild

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Entwicklern fünfte Beta von iOS 8 zur Verfügung

Vor wenigen Minuten hat Apple die fünfte Beta des vermutlich im nächsten Monat erscheinenden iOS 8 veröffentlicht. Das Update steht über die Softwareaktualisierung des iPhones und im Developer-Bereich zum Download bereit. Die Neuerungen der fünften Beta werden wir hier nach und nach auflisten.   das HealthKit hat einige neue Symbole, erfasst jetzt auch Spiometrie-Daten und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5: Apple veröffentlicht fünfte Testversion

Und es geht weiter: Zwei Wochen nach iOS 8 Beta 4 folgt iOS 8 Beta 5.

Apple iOS 8 iPhone

Die Entwickler von Apple bleiben ihrem Rhythmus treu und haben am heutigen Montag die fünfte Testversion für iOS 8 freigegeben. Geladen werden kann die neue Version von registrierten Entwicklern entweder über das Developer Center oder über die Software-Aktualisierung direkt am iPhone oder iPad, falls auf dem Gerät bereits eine Beta von iOS 8 installiert ist.

Wie immer wird Apple auch in iOS 8 Beta 5 kleinere Änderungen am Design vorgenommen und kleinere Funktionen eingebaut haben. Welche Verbesserungen es konkret gibt, werden wir euch spätestens am Dienstagvormittag in einem ausführlichen Artikel mitteilen.

iOS 8: Die Entwicklung im Ticker verfolgen

Was sich in iOS 8 sonst noch so tut, könnt ihr jederzeit in unserem News-Ticker nachlesen. Dort tragen wir alle neuen Erkenntnisse und Informationen ein, die nach und nach bei uns eintrudeln. Außerdem lohnt sich ein Blick in unser Forum, dort tummeln sich bereits einige Nutzer, die iOS 8 auf Herz und Nieren testen und bei etwaigen Fragen helfen. Aber bedenkt immer: Beta heißt nicht ohne Grund Beta.

 Anders als das neue Mac OS X 10.10 Yosemite steht iOS 8 nicht für die Öffentlichkeit zum Testen bereit, sondern wie angesprochen nur für registrierte Entwickler. Das offizielle Startdatum des neuen Betriebssystems dürfte auf einer im September zu erwartenden Apple-Keynote bekannt gegeben werden.

Der Artikel iOS 8 Beta 5: Apple veröffentlicht fünfte Testversion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8 und OS X Yosemite Beta 5 für Entwickler frei (Update)

Inzwischen nähern wir uns der finalen Freigabe. Mit der nun an Entwickler ausgeteilten iOS 8 Beta zählen wir schon die fünfte Vorschauversion für das kommende iPhone- und iPad-Betriebssystem. Bis zur Verteilung an alle Nutzer im September werden wohl noch 1-2 Tests und die Golden Master Version aufschlagen.

Auch am Mac tut sich was: OS X Yosemite Beta 5 wurde nun von Apple verteilt – allerdings nur an Entwickler. Der Download wird nicht an die öffentlichen Beta-Tester weitergereicht.

Welche Neuerungen mit iOS 8 und OS X Yosemite Beta 5 einhergehen, werden wir in den kommenden Minuten hier in diesem Artikel aktualisieren.

FullSizeRender 5 Apple gibt iOS 8 und OS X Yosemite Beta 5 für Entwickler frei (Update)

Alle Neuerungen von iOS 8 Beta 5.

+ Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen
+ Health trackt nun Spirometrie zur Messung des Lungen und Atemvolumens
+ SMS Continuity heißt jetzt SMS Relay und lässt sich deaktivieren
+ Neue iCloud-Icons in den Einstellungen

screen shot 2014 08 04 at 10 34 04 am Apple gibt iOS 8 und OS X Yosemite Beta 5 für Entwickler frei (Update)

+ Neue Privatsphären Einstellungen in Health
+ Schieberegler zur (De)Aktivierung von Quicktype in der Tastatur

FullSizeRender 1 1 Apple gibt iOS 8 und OS X Yosemite Beta 5 für Entwickler frei (Update)

+ Siri durchsucht jetzt auf den iTunes Store, iBooksstore und die Podcasts:
“Kaufe die zweite Staffel von Homeland”; “Finde Kindersendungen in iTunes”; “Lade Romane von Jon Krakauer”; “Lade den neuen Wild Warp Podcast herunter”
+ Health-Daten lassen sich per ZIP-Datei exportieren
+ Einschränkungen sind gruppiert nach Kategorie

Danke an alle Tippgeber!

Neuerungen von OS X Yosemite Beta 5.

+ Safari-Einstellung erlaubt Anzeige der ganzen URLs

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tschüss Facebook: Ein Abschied mit Hindernissen

facebook-iconWer sein Facebook-Konto löschen will, wird mit unerwarteten Problemen konfrontiert. ifun-Leser Michael hat seine Erfahrungen dabei protokolliert und wir müssen zugeben, dass wir an die in seinem Text beschriebenen Haken im Zusammenhang mit der Verwendung der „Über Facebook verbinden“-Option bei Spotify, selbst bislang auch nicht gedacht haben. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS im Auto: Siri-Knopf zum Nachrüsten

Mit dem Bluetooth-Sender Mobile Home lässt sich der "Eyes Free"-Schalter zum Aktivieren der Spracherkennung von Apple-Geräten nachträglich ins Fahrzeug holen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuvva: Innovative Wallpaper-App mit künstlerisch angehauchten Werken derzeit gratis

Es ist schon wieder einige Zeit her, dass wir euch über die wirklich gut gemachte Wallpaper-App Kuvva informiert haben. Nun gibt es ein gutes Angebot.

Kuvva 1 Kuvva 2 Kuvva 3 Kuvva 4

Momentan kann die Applikation, die sonst mit 1,79 Euro im deutschen App Store zu Buche schlägt, nämlich kostenlos heruntergeladen werden. Kuvva (App Store-Link) lässt sich auf alle iPhones oder iPod Touch installieren, die mindestens über iOS 5.0 sowie knapp 8 MB an freiem Speicherplatz verfügen.

Mit Kuvva lassen sich auf schnelle und bequeme Art und Weise künstlerisch wertvolle Wallpaper für eure iPhones finden. In jeder Woche werden vom Kuvva-Dienst eine Auswahl neuer Künstler mit ihren Werken, die von Fotografie über Illustration zu Malerei reichen, in der App vorgestellt. Die entsprechenden Bilder können dann als Vollbild auf dem Gerät angezeigt und auch als Wallpaper gespeichert werden. 

Im Grunde genommen ist Kuvva damit nicht nur eine reine Wallpaper-App, sondern bietet gleichzeitig auch einen Einblick in die Werke junger und aufstrebender Künstler – ähnlich wie in einer Kunstgalerie. Sicherlich muss der Stil der Arbeiten nicht jedem gefallen, aber auch ich habe schon oft tolle Werke gefunden, die sich im Anschluss für längere Zeit auf meinem iPhone breit gemacht haben.

Zusammen mit einer Funktion zum Erstellen von favorisierten Künstlern und dem damit verbundenen Aufbau einer ganz eigenen Sammlung, der Möglichkeit zum Teilen der Wallpaper und  kleine Seiten mit Hintergrund- und Kontaktinfos zum jeweiligen Künstler runden diese wirklich empfehlenswerte und inspirierende App ab. Legt man einen Nutzer-Account bei Kuvva an, kann man sich sogar mit der Desktop-App von Kuvva, die das gleiche Prinzip für Mac-Wallpaper verfolgt, verbinden. Die Mac-App lässt sich zum Preis von 2,69 Euro bequem über den Mac App Store laden (Mac App Store-Link) und bietet unter anderem eine wöchentliche Aktualisierung der neuen Wallpaper direkt auf dem Mac-Screen.

Der Artikel Kuvva: Innovative Wallpaper-App mit künstlerisch angehauchten Werken derzeit gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Passwort: iOS 8 macht die Passwortverwaltung noch einfacher

Mit iOS 8 können Apps untereinander kommunizieren und Daten hin und her verschieben. App-Entwickler müssen diese Funktion in ihre Apps einbauen. Die Macher der Passwortverwaltung 1Passwort (AppStore-Link) haben die App für iOS 8 vorbereitet. In einem kurzen Video zeigen AigleBits…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blue Planet: Animierte Weltkarte als Bildschirmhintergrund auf dem Mac

iconSchöner Schnickschnack für den Mac: Die Bildschirmhintergrund-App Blue Planet platziert Satellitenbilder der Erde auf eurem Desktop und zeigt dazu noch den Lauf der Sonne in Echtzeit an. Ihr habt die Wahl zwischen vier thematisch unterschiedlichen Weltkarten, darunter auch nächtliche Satellitenaufnahmen der NASA. Die App bietet zudem diverse [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Video-Clip von Beats zur Übernahme durch Apple

apple_beats2_650

Nun ist es wirklich amtlich und die beiden Unternehmen, Beats und Apple gehören zusammen. Dies möchte man nun auch in die Köpfe der Menschen bekommen und veröffentlicht ein Video, wo genau diese Thematik behandelt wird. Der typische Beats-Spot wird nun von einer neuen Stimme begleitet, nämlich Siri. Somit stellt man den Bezug zwischen Apple und Beats her und das macht man sehr gut. Zum Schluss des Spots werden erstmals beide Logos angezeigt.

(Video-Direktlink)

Man will etwas mehr Ruhm erhalten
Durch die Offenlegung dieser Kooperation (oder des Kaufs) versucht Beats nun etwas mehr Glanz von Apple abzubekommen und das wird sicherlich funktionieren. Solang aber kein Apple-Logo auf den Kopfhörern zu sehen ist, wird es dennoch schwierig an Apple heranzukommen. Wir sind gespannt wie lange die Marke Beats bestehen bleibt und ob Apple die Marke nicht irgendwann in das Unternehmen eingliedert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zalando führt Fotosuche für ähnliche Kleidung ein

shirt1Ob sich der Online-Händler Zalando bei der Firefly-Funktion des von Amazon angebotenen Fire Phone hat inspirieren lassen? Wir wissen es nicht. Die jetzt von den Schuhverkäufern angekündigte Option zur intelligenten Foto-Suche in der aktualisierten Zalando-App erinnert aber deutlich an das Amazon-Original. So ist auch die neue Zalando-App (
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 4.8.14

Produktivität

QMindMap QMindMap
Preis: 19,99$ Kostenlos

Dienstprogramme

RadBeacon RadBeacon
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Office Chat Office Chat
Preis: Kostenlos

Video

Iris: Screen Recorder
Preis: Kostenlos
VideoGIF Free VideoGIF Free
Preis: Kostenlos

Spiele

mySudoku mySudoku
Preis: Kostenlos
2048 2048'
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 4. August (9 News)

Auf den Montag freuen wir uns immer ganz besonders. Dann gibt es nämlich wieder unseren News-Ticker.

+++ 17:53 Uhr – Blitzangebot: Echtglas-Schutz fürs iPhone 5 +++

Für das iPhone 5 und iPhone 5s gibt es ab 18:00 Uhr einen Echtglas-Schutz von Arktis im Amazon-Blitzangebot. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Schutzfolie bleibt das Glas-Gefühl so erhalten und dem iPhone-Display selbst drohen keine Kratzer.

+++ 14:59 Uhr – Amazon: Jabra-Produkte für Amazon im Angebot +++

Bei Amazon gibt es derzeit ein Angebot für alle Students-Mitglieder: Ausgewählte Jabra-Produkte kosten 25 Prozent weniger. Darunter auch der von uns vor einigen Wochen vorgestellte Revo Wireless.

+++ 14:34 Uhr – Bioshock: Diesen Sommer als Premium-Spiel +++

Noch in diesem Sommer soll der vom PC bekannte Ego-Shooter Bioshock in den App Store kommen. Die gute Nachricht: Es wird ein Premium-Spiel ohne In-App-Käufe, der Kaufpreis ist allerdings noch unbekannt. Umfangreiche Eindrücke gibt es in diesem Gameplay-Video der Kollegen von TouchArcade.

+++ 11:42 Uhr – Rolto: Mini-Drucker für das iPhone +++

Mit Rolto hat ein japanischer Zubehör-Spezialist einen Mini-Drucker vorgestellt, mit dem man Screenshots vom iPhone auf Thermopapier drucken kann. Ein erstes Bild seht ihr auf dieser Webseite, zur Verfügbarkeit in Deutschland liegen uns keine Informationen vor.

+++ 11:16 Uhr – E-Plus: Netzausbau unter der Erde +++

E-Plus baut aktuell das Berliner U-Bahn-Netz aus. Nein, keine neuen Linien, sondern verbesserter Empfang auch unter der Erde. Einige technische Eindrücke und Details gibt es in diesem Video-Clip.

+++ 7:18 Uhr – iPad Air 2: Erstes Bauteil aufgetaucht +++

Spätestens im November wird Apple das nächste iPad Air vorstellen. Es ist also an der Zeit für die ersten Fotos von Bauteilen. Aufgetaucht sind auf dieser chinesischen Webseite Fotos der Rückseite, die unter anderem eine veränderte Form der Lautsprecher zeigen.

+++ 7:14 Uhr – Istanbul: Zweiter Apple Store kommt +++

Wie die türkische Webseite ElmaDergisi berichtet, soll in Istanbul schon bald ein zweiter Apple Store eröffnen, diese Bilder zeigen den Baufortschritt im Akasya Einkaufszentrum. Erst vor wenigen Monaten hatte der erste Apple Store in der türkischen Millionen-Metropole eröffnet.

+++ 7:12 Uhr – Design-Studie: iMac mit gebogenem Display +++

Curved-Displays sind auf dem Fernsehmarkt der letzte Schrei. Und bei Computern? Da ist noch nichts in Sicht. Wie ein iMac mit gebogenem Display aussehen könnte, seht ihr in dieser hochwertigen Design-Studie.

+++ 7:09 Uhr – Delta Airlines: Mehr Unterhaltung per App +++

Seid ihr demnächst in den USA unterwegs? Mit Delta Airlines dürft ihr euch über ein besonderes Unterhaltungsprogramm direkt auf eurem iPad freuen. Im Flugzeug bekommt man so Zugriff auf TV-Sender, kürzlich erschienene DVD und Radio-Stationen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 4. August (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 4: Samsung verschickt Einladungen für den 3. September

samsung_logo_612px

Nicht nur Apple wird noch in diesem Jahr Smartphone-Neuheiten vorstellen, auch Samsung wird sicherlich noch das ein oder andere Gerät präsentieren.  Das Samsung Galaxy Note 4 ist ein heißer Kandidaten und auch ein sogenanntes Samsung Galaxy Alpha mit Metallrahmen wird hoch gehandelt.

In regelmäßigen Abständen blicken wir über den Tellerrand und auf Samsung, HTC, LG und Co. Thematisch passend hat Samsung am heutigen Tag Einladungen für ein Presse-Event am 03. September im Rahmen der IFA in Berlin verschickt. Sammobile weiß zu berichten, dass Samsung an diesem Tag das Samsung Galaxy Note 4 vorstellen wird. Zusätzlich soll es noch ein paar neue tragbare Geräte geben.

Gerüchten zufolge wird das Galaxy Note 4 über ein 5,7“ QHD-Display mit 2560×1440 Pixel, Exynos 5433 bzw. Snapdragon 805 Pozessor, 3GB Ram, 16MP Kamera mit Sony IMX240 Sensor und optischem Bildstabilisator sowie Android 4.4.4 KitKat verfügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Flyover Touren nehmen Form an

Die mit der iOS 8 Beta ausgegebenen Stadt-Rundflüge innerhalb der Karten-App nehmen langsam Form an. Viele Städte sind dazugekommen; inzwischen vergibt Apple den handverlesenen Sehenswürdigkeiten – etwa vier bis sieben pro Tour – sogar einen Namen. Trotzdem haben die 3D-Rundflüge wesentlich mehr Potenzial.

Köln lässt sich bislang als einzige Stadt in Deutschland über die Flyover Tour besichtigen. Immerhin bietet Apple vier Touristenattraktionen an, darunter natürlich auch den Kölner Dom. Alle Städte, die über einen derartigen Rundflug verfügen, sind auf der Karte mit einem gelben, statt weißen Namen markiert. Um die Tour zu starten muss die Beta von iOS 8 auf eurem Gerät installiert sein, Apples Karten-Anwendung sollte zudem im Hybrid-Modus laufen. Habt ihr eure Wunschstadt herausgesucht, tippt ihr mit dem Finger genau auf den gelb geschriebenen Titel. Mit einer Sekunde Verzögerung sollte euch die Karten-App nun einen Flyover-Knopf ausspucken.

Apple baut sein Angebot stetig aus: Neben Rom, Barcelona, New York, Paris, San Francisco, Glasgow, Perth und Köln lassen sich inzwischen auch Stockholm, Madrid, Kapstadt, Denver und San Antonio virtuell besichtigen. Seit einigen Tagen blendet Apple sogar den Namen der Sehenswürdigkeit am unteren Bildschirmrand ein.

Trotzdem sind die Flyover Touren noch lange nicht soweit, sich ein echtes Erlebnis mit Mehrwert nennen zu können. Viel zu langsam kreist die Kamera noch um die Gebäude. Eine gefühlte Ewigkeit dauert der Flug über die Stadt zur nächsten Attraktion – eine gute Geschwindigkeitsregulierung fehlt noch komplett. Pro Stadt müsst ihr bis zu fünf Minuten einplanen. Zudem könnte Apple neben dem Namen noch einige Informationen zum gezeigten Objekt anzeigen oder per Sprache ausgeben, um so die Flüge etwas attraktiver und interessanter zu machen.

Apple hat noch einige Betas Zeit, die Touren zu optimieren, Informationen hinzuzufügen und die Rundflüge zeitlich angenehmer zu gestalten. Ein Fortschritt ist zumindest zu erkennen. Danke Tim.

FlyOver City Touren im Video

Damit ihr einen Eindruck von den Touren erhaltet, haben wir folgend noch ein kleines Video eingebettet. Zwar zeigen die Bilder noch nicht die Namen zu den jeweiligen Attraktionen, jedoch vermitteln sie gut, wie sich solche Rundflüge anfühlen.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android überholt iOS bei der Web-Nutzung

Kurz nachdem der aktuelle Marktanteil von Android und iOS bekannt wurde, gibt es auch neue Zahlen zur Web-Nutzung.

Nach all den Jahren ist es nun passiert: Android überholt iOS auch in diesem Bereich ein. Seit Juli hat Android 0,4 Prozent mehr Web-Nutzung generiert als iOS. Gemeinsam machen die beiden Betriebssysteme 88,8 Prozent des mobilen Datenverkehrs aus.

Android iOS Webnutzung Jul14

Letztes Jahr um diese Zeit konnte iOS noch fast 60 Prozent für sich beanspruchen und Android kam auf etwa 25 Prozent, wie Statista berichtet. Jedoch könnte sich der Spieß bald wieder umdrehen, da Apple im Herbst mit dem iPhone 6 herausrückt. Dieses sollte mit dem größeren Bildschirm viele neue Nutzer anlocken.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roxio: Toast in neuer Version

Das dereinst als Brennprogramm bekannte Tool soll in Version 12 zu einer Art Multimediazentrale werden und beherrscht nun auch Screen-Recording.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt iPhone-5s-Werbekampagne fort, Beats bewirbt Übernahme

Apple setzt iPhone-5s-Werbekampagne fort, Beats bewirbt Übernahme

In einem neuen TV-Spot zeigt Cupertino einmal mehr Anwendungsmöglichkeiten für das im letzten Jahr vorgestellte Smartphone. Auch von der frischgebackenen Tochter Beats gibt es einen neuen Clip mit Apple-Bezug.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (4.8.)

Für iOS finden sich am heutigen Montag, 4. August, wieder interessante Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Mechanic Panic Mechanic Panic
(28)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.4 MB)
DUNGEONy DUNGEONy
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 16 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(528)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 65 MB)
Quell+ Quell+
(2462)
1,749 € Gratis (uni, 29 MB)
The Island: Castaway 2® (Full)
(6)
4,49 € Gratis (iPhone, 263 MB)
The Island: Castaway 2® HD (Full)
(12)
5,99 € Gratis (iPad, 436 MB)
Sorcery! Sorcery!
(54)
4,49 € 2,69 € (uni, 143 MB)
Sliding.to Sliding.to
(35)
0,89 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Invertis Invertis
(17)
0,89 € Gratis (uni, 3.9 MB)
Glow Puzzle Glow Puzzle
(25)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
TriZen HD - Relaxing tangram style puzzles TriZen HD - Relaxing tangram style puzzles
(5)
5,99 € 4,49 € (iPad, 28 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 81 MB)
Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 81 MB)
aerofly FS aerofly FS
(652)
3,59 € Gratis (uni, 1640 MB)
A Dark Room A Dark Room
(431)
3,59 € Gratis (uni, 20 MB)
rymdkapsel rymdkapsel
(174)
3,59 € 1,79 € (uni, 26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Flappy Bird” ist zurück – allerdings nicht im AppStore

Spielentwickler Nguyen Ha Dong hatte im August angekündigt, das sein Kultspiel Flappy Bird im August in veränderter Form zurückkommen soll – und hat nun teilweise Wort gehalten.

Im AppStore ist das Spiel (noch) nicht wieder verfügbar, dafür aber als “Flappy Birds Family” exklusiv für Amazons Fire TV. Die Set-Top-Box ist allerdings aktuell nicht in Deutschland, sondern nur in den USA erhältlich. Änderungen gab es in der Neuauflage bei der Steuerung, da der Vogel nun vereinfacht und auch direkt gelenkt werden kann. Zudem wurde ein Splitscreen-Modus ergänzt, der wohl auch für den Namenszusatz “Family” verantwortlich ist.
flappy-birds-family-gameplay
Ob (und wenn ja wann) “Flappy Birds Family” für andere Plattformen wie iOS erscheinen wird, ist aktuell nicht bekannt. Wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.8.)

Auch am heutigen Samstag, 2. August, bündeln wir wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

GymGoal 2 GymGoal 2
(43)
4,49 € 3,59 € (uni, 49 MB)
MConverter Medias Converter MConverter Medias Converter
(8)
5,49 € 2,69 € (uni, 12 MB)
ChronoGrafik-Alarm Clock + Shake to Snooze ChronoGrafik-Alarm Clock + Shake to Snooze
(4998)
1,79 € Gratis (uni, 44 MB)
allThings allThings
(16)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 3.1 MB)
InstaPlace InstaPlace
(392)
1,79 € Gratis (iPhone, 25 MB)
GPS Tracks HD GPS Tracks HD
(16)
5,49 € 3,59 € (iPad, 11 MB)
Speech Calculator Pro Speech Calculator Pro
(10)
2,69 € 1,79 € (uni, 54 MB)

Musik

Jam Player - Time and Pitch Audio Player Jam Player - Time and Pitch Audio Player
(31)
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
AccuTune - Guitar Tuner AccuTune - Guitar Tuner
(5)
0,89 € Gratis (uni, 3.3 MB)

Foto/Video

FotoFantasy FotoFantasy
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 45 MB)
Kuvva wallpapers Kuvva wallpapers
(31)
1,79 € Gratis (uni, 7.2 MB)
The Light Camera - Mark I The Light Camera - Mark I
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 71 MB)
100 Cameras in 1 HD 100 Cameras in 1 HD
(59)
2,69 € Gratis (iPad, 40 MB)
Graffiti Me Graffiti Me
(289)
13,99 € 0,89 € (iPhone, 30 MB)
Levitagram - Schwebebildfotografie für Dummies! Levitagram - Schwebebildfotografie für Dummies!
(8)
1,79 € 0,89 € (uni, 22 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Unterschiedliche Prozessoren?

Aus Kreisen von Zulieferern gibt es Hinweise, dass Apple in den beiden Modellen des kommenden iPhone 6 unterschiedliche A8-Prozessoren verbaut. Die Prozessoren sollen unterschiedliche groß ausfallen, wobei unklar ist, ob dies auf Leistungs- oder Fertigungsunterschiede zurückzuführen ist. Einigen Gerüchten zufolge teilt Apple die Produktion des A8 auf Samsung und TSMC auf, die leicht unterschie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.8.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Montag, 4.8., natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Tomb Raider Tomb Raider
(68)
35,99 € 17,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(120)
17,99 € 4,49 € (6732 MB)
The Island: Castaway® 2 (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (483 MB)
The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
(21)
13,99 € 6,99 € (7109 MB)
Supreme Commander 2 Supreme Commander 2
(18)
17,99 € 8,99 € (4790 MB)
Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
(9)
21,99 € 11,99 € (698 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(6)
21,99 € 11,99 € (396 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(13)
21,99 € 11,99 € (403 MB)
FlatOut 2 FlatOut 2
(264)
5,49 € 0,89 € (2703 MB)
aerofly FS aerofly FS
(70)
35,99 € 17,99 € (17221 MB)
Spec Ops: The Line
(9)
26,99 € 8,99 € (7348 MB)
Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3903 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (231 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(43)
17,99 € 4,49 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(33)
17,99 € 4,49 € (7495 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(14)
17,99 € 14,99 € (2121 MB)

Produktivität

Stereo Stereo
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (0.5 MB)
Tonality Tonality
(6)
21,99 € 17,99 € (89 MB)
Dramatic Black & White Dramatic Black & White
(12)
2,69 € 1,79 € (23 MB)
Better Rename 9 Better Rename 9
(74)
17,99 € 5,99 € (6.2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

80 Days: Großartiges Reise-Adventure auf den Spuren von Phileas Fogg und Michael Palin

Was einer meiner Lieblings-Pythons kann, können auch wir jetzt nachahmen: In 80 Tagen die Welt umkreisen. Das Abenteuer 80 Days macht Lust auf eine kompetitive Weltumrundung.

80 Days 1 80 Days 2 80 Days 3 80 Days 4

Mit seiner Reise-Dokumentation „Around the World in 80 Days“ (Amazon-Link) hat mich das Monty Python-Mitglied Michael Palin für einige Zeit an den Fernseher samt DVD-Player gefesselt. Die aufregende Reise lässt sich jetzt auch in einem interaktiven Abenteuer nachspielen, in dem es eine Vielzahl von Charakteren zu entdecken gibt und gegen Spieler auf der ganzen Welt anzutreten gilt. 80 Days (App Store-Link) steht seit dem 30. Juli dieses Jahres als Universal-App zum Preis von 4,49 Euro im deutschen App Store bereit und benötigt neben iOS 6.0 oder neuer auch mindestens 157 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone, iPod Touch oder iPad.

Trotz der erst kürzlich erfolgten Veröffentlichung von 80 Days hat das Spiel bereits jetzt im App Store eine hervorragende Bewertung erfahren, 15 von 16 Rezensenten geben die vollen fünf Sterne. Die Macher von inkle haben in der Vergangenheit auch schon mit ihrer Sorcery!-Reihe auf sich aufmerksam gemacht, die ebenfalls durchweg gut bewertet wurde. 

Wer sich auf die Spuren von Michael Palin oder Jules Vernes’ bekanntem Protagonisten Phileas Fogg begeben will, sollte zunächst einige Fremdsprachenkenntnisse mitbringen: 80 Days verfügt bis dato nur über eine englische Sprachversion. Bedingt durch viel Sprachmaterial innerhalb des Games sind fortgeschrittene Kenntnisse zum angenehmen Spielen daher unabdingbar.

Das vorrangige Ziel von 80 Days ist es selbstverständlich, die Welt binnen 80 Tagen mit verschiedenen Verkehrsmitteln wie einem Heißluftballon, einem mechanischen Kamel, einem U-Boot oder einer Dampflok im Kampf gegen die Uhr zu bereisen. Insgesamt gibt es mehr als 150 Städte auf der ganzen Welt zu entdecken und eine möglichst effiziente Reiseroute zu wählen, um nicht nur in der vorgeschriebenen Zeit anzukommen, sondern auch das eigene Organisationstalent im Kampf gegen andere Mitspieler zu beweisen.

Tolle Grafik und keine In-App-Käufe

Gespielt wird in 80 Days als Foggs treuer Begleiter Passepartout, der sich für die Planung der beschwerlichen Reise, die Finanzen und die Gesundheit seines Freundes verantwortlich zeigt. Auf einer 3D-Weltkarte heißt es, die sich stetig erweiternden Routen auszumachen und den besten Weg zu planen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich mit Menschen auszutauschen, Geld beim Kartenspiel zu gewinnen, oder auch zuvor erlangte oder gekaufte Gegenstände im eigenen Koffer gewinnbringend für die Reisekasse zu verkaufen.

Besonders toll gemacht ist der direkte Wettkampf mit anderen Spielern von 80 Days: Auf der zoombaren 3D-Weltkarte kann über kleine Symbole immer wieder gesehen werden, wo und wie sich die anderen Spieler gerade fortbewegen. Tolle Animationen, die den Sonnenauf- und Untergang demonstrieren, sowie großartige Grafiken im Scherenschnitt-Stil machen 80 Days zu einer echten Empfehlung. Bedingt durch die regelmäßig stattfindenden Gespräche mit Einheimischen der jeweiligen Stadt oder mit Phileas Fogg selbst lenkt man über verschiedene Antwortmöglichkeiten die Geschichte in eine eigene Richtung – diese Tatsache sorgt auch für einen sehr hohen Wiederspielwert, denn keine Reise wird wie die andere sein.

Besonders lobenswert ist auch die Tatsache, dass die Developer von inkle völlig auf In-App-Käufe, Werbebanner oder andere lästige Aktionen verzichtet haben. Zwar gibt es (noch?) keine deutsche Lokalisierung, aber schon jetzt ist 80 Days zumindest für mich eines der besten und ungewöhnlichsten Spiele für Premium-Gamer. Wer schon immer einmal die Welt bereisen wollte, ist in diesem aufregenden Rennen gegen die Zeit genau an der richtigen Stelle.

Der Artikel 80 Days: Großartiges Reise-Adventure auf den Spuren von Phileas Fogg und Michael Palin erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BioShock noch 2014 für iPhone und iPad

BioShock - iPad

Der First-Person-Shooter BioShock aus dem Jahr 2007 wird noch 2014 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Dies bestätigte 2K Games. BioShock war eines der Spiele des Jahres 2007. Gelobt wurde der Ego-Shooter vor allem für seine intensive Atmosphäre, die in der Unterwasserwelt Rapture entstand. Seitdem sind noch zwei weitere BioShock-Spiele erschienen. Nicht auf Konsolen-Niveau Engadget, das bereits vorab einen Blick auf das Spiel werfen konnte, nennt die Erfahrung jedoch unterdurchschnittlich, da die Spielgrafik künstlich kastriert werden musste. Grund dafür seien Beschränkungen Apples für das Downloadvolumen von Spielen. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit, denn anders als bei Webseiten (...). Weiterlesen!

The post BioShock noch 2014 für iPhone und iPad appeared first on Macnotes.de.


Name: XCOM®: Enemy Unknown
Publisher: 2K
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: 8.99 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp für Kids und Eltern: Schach und Matt

Ein Spieletipp für Kids und Eltern: Schach und Matt eignet sich bestens, um dem Nachwuchs Schach beizubringen.

Das Spiel ist universal und geht das Lehren spielerisch an. Alles beginnt damit, dass einem Geist seine Schachfiguren gestohlen wurden und er sie wieder zurückhaben möchte. Dazu müsst Ihr den bösenKäpt’n Black bezwingen. Doch dazu müsst Ihr das Spiel erst lernen. Dies geschieht in den sechs Kammern des Schlosses, die je einer Figur gewidmet sind. Dazu gibt es verschiedene Aufgaben in mehreren Schwierigkeitsstufen.

Schach und Matt Screen1

Schach und Matt Screen2

So lernt Ihr Schritt für Schritt die Figuren und Regeln kennen. Alle wichtigen Dinge werden dabei behutsam erklärt. Sobald Ihr bereit seid, könnt Ihr auch selbst in ganzen Spielen Hand anlegen. Zum Bewegen zieht Ihr die Figuren einfach auf das Zielfeld. Während Ihr sie berührt, zeigt die App alle Möglichkeiten an. Natürlich müsst Ihr nicht allein spielen, sondern könnt auch gegen Freunde antreten. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, deutsch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Secret Escapes App bietet handverlesene Hotel- und Reise-Angebote zu Traumpreisen

Wer gerade einen Spontantrip plant oder auf der Suche nach einem schicken Hotel ist, dem können wir den Blick auf die kostenlose Secret Escapes App nur wärmstens empfehlen.

Über die Website und auch per iOS App und Android Anwendung informiert das Team von Secret Escapes die Mitglieder täglich über lukrative Angebote im Hinblick auf verschiedenen Hotels und Reisen in Deutschland und vermehrt auch im Ausland.

Das Besondere an den Angeboten ist, dass teilweise eine Ersparnis von bis zu 70 Prozent lockt  und somit beispielsweise auch Luxushotels bezahlbar werden. Die Philosophie lautet hier, dass auch luxuriösere Hotels keine leeren Zimmer haben wollen. Wir haben uns den Service einmal genauer angeschaut.

Secrets

App Interface und Funktionen

Ähnlich wie die Website ist auch die iPhone App übersichtlich strukturiert, so dass man sich recht schnell entsprechend zurecht findet. So warten unter anderem täglich die aktuellsten Escapes und auch Last Minute Angebote darauf vom Nutzer entdeckt zu werden. Nach dem ersten Start der App flattern alle wichtigen Informationen auf das iPhone Display herein. Danach wird man darauf hingewiesen einen Account anlegen zu können. Das kann jedoch auch auf später verschoben werden. Im nächsten Schritt landet man schon direkt bei den aktuellsten Escapes-Angebote und kann mit dem Stöbern durch die einzelnen Angebote beginnen. Zum einen besteht dabei die Möglichkeit sich inspirieren zu lassen oder selbst gezielt nach den Traum-Schnäppchen suchen zu können.

Besonders günstige Angebote sind als “Unser Tipp” markiert. Zu jedem Fund wird der Preis für x Personen und x Übernachtungen angezeigt, sowie die entsprechende Ersparnis im Vergleich zu herkömmlichen beziehungsweise ursprünglichen Angeboten. Im Menü der “Last Minute Maske” können die Anzahl der Nächte sowie die Gäste als auch Zimmer und Ausstattung und die Art der Reise definiert werden. Mit dem Klick auf “anzeigen” geht es auch schon los. Favorisierte Angebote können mit einem Herz versehen werden und tauchen dann unter der Kategorie “Gemerkt” bzw. “Geherzt” wieder auf. Im letzten Menü-Punkt könnt ihr noch, nach einem erfolgreichen Login, an eurem Profil basteln.

Escapes

Fazit

Die kostenlose Secret Escapes App sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch einfach zu bedienen und erfüllt einen tollen Zweck. Der Nutzer kann hier zwischen tollen Angeboten wählen und sich zudem auch inspirieren lassen. Die Menüführung ist einfach und auch logisch und schnell zum Ziel führend aufgebaut. In der Hauptansicht wird man bereits über alle wesentlichen Informationen zu dem Hotel beziehungsweise Reise-Angebot in Kenntnis gesetzt. Wichtig ist dabei der Preis, wo es für wie viel Tage hin geht als auch die Ersparnis und die Gültigkeit des Angebots. All das gibt es kompakt in der Vorschau.

Die Detailansicht liefert alles Wissenswerte über das Reiseziel und das Hotel. Zudem kann man mit einem weiteren Klick auch direkt über die App buchen. Es empfiehlt sich einen Account zu erstellen um zeitnah bei den Schnäppchen zugreifen zu und von der Merken-Funktion Gebrauch machen zu können. Alles in allem können wir euch das kostenlose Angebot von Secret Escapes nur wärmsten weiterempfehlen. Hier ist viel Liebe zum Detail erkennbar und auch die handverlesenen Angebote können sich wirklich sehen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf MacBook Air; Update für Devonthink

Rabatt auf MacBook Air - Amazon bietet das 11,6-Zoll-MacBook-Air mit 1,4 GHz und 128-GB-SSD derzeit für 808,01 Euro an (Partnerlink). Bei Apple kostet das Notebook 899 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tomb Raider für Mac zum Sonderpreis

lara-thumbTomb Raider, das zu Jahresbeginn erschienene neueste Spiel aus der Spielereihe um die Action-Heldin Lara Croft, lässt sich im Mac App Store erstmals zu einem Preis unter 20 Euro laden. Feral Interactive hat den Titel im Rahmen seiner Monatsangebote vorübergehend auf 17,99 Euro reduziert. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Amor’s Headshot» von Sierra Kidd

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Amor’s Headshot» von «Sierra Kidd» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das Album mit dem Titel «Nirgendwer (Deluxe Version)» kann für CHF 16.– heruntergeladen werden.

Auch in dieser Woche befindet sich wieder der Song Prayer In C (Robin Schulz Radio Edit) (CHF 2.20) von Lilly Wood & the Prick an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album ist im Moment Kontor - Summer Jam 2014 (CHF 16.00).

Ausserdem bewirbt Apple derzeit «Hit-Alben» und «Grosse Songs zum kleinen Preis». Bei ersterem werden Alben «für kurze Zeit» ab 7 Franken, bei zweiterem aktuelle und bekannte Titel für nur CHF 1.10 angeboten.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Electronics veröffentlicht satirisches Übernahme-Video

Nachdem Apple seine 3-Milliarden-schwere Übernahme Beats Electronics in die Familie aufgenommen und das schriftlich auf der offiziellen Webseite verkündet hat, hat die Kopfhörer- und Lautsprechermarke im Gegenzug einen 30-Sekunden-Clip veröffentlicht. Dieser zeigt zwei beats pills, die sich über die Übernahme von Beats Electronics durch Apple unterhalten. Kurz nachdem die rote beats pill darauf drängt, den Einkauf durch Apple zu feiern, meldet sich Apples Sprachassistent Siri zu Wort. „Ich habe gehört, Dr. Dre feiert heute Party“, ertönt es aus dem Off. Darauf bricht unter den beiden ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Gaming: 2K bringt BioShock auf iOS Geräte

BioShock iOS

Das ist doch einmal eine Nachricht für Mobile Gamer! 2K Games bringt einen sehr erfolgreichen Klassiker auf iPhone und iPad: BioShock kommt als 1:1 Port auf unsere iOS Geräte.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple könnte das 5,5 Zoll-iPhone 6 laut Analyst mit besserem Prozessor als den 4,7 Zoller ausstatten

rendering-iphone-6-vorderansichtWas die beiden Versionen des iPhone 6 und deren möglichen Unterschiede neben der Bildschirmgröße betrifft, gab es bereits diverse Spekulationen. Ein Analyst treibt das Ganze jetzt weiter und bringt ins Gespräch, dass das größere iPhone 6 mit 5,5 Zoll über einen besseren Prozessor verfügen könnte wie das 4,7 Zoll große iPhone 6. Der besagte Marktanalyst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buch und App im Paket: Bundesministerium sorgt für Probleme

5009Mairdumont, die größte deutsche Reiseverlagsgruppe, hat im Mai 30 MARCO POLO-Reiseführer “inklusive App” auf den Markt gebracht. ifun.de berichtete damals über das Angebot, mit dem der Verlag all jene Kunden belohnen wollte, die weiterhin gerne ein gedrucktes Buch mit am Strand haben. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Lights Out sorgt für automatisierten Nachtmodus

OS X Yosemite steht als Developer Preview seit Anfang Juni für eingetragene Entwickler bereit. Vor einigen Tagen startete Apple eine öffentliche Beta, so dass auch normale Benutzer OS X 10.10 testen können. Für die Statistiker sei gesagt, dass in der letzten Woche 12,63 Prozent aller Mac-Zugriffe auf Macerkopf.de per OS Yosemite erfolgten.

lights_out

Zurück zur Überschrift und zum eigentlichen Thema. Mit OS X Yosemite führt Apple nicht nur ein neues Design, sondern auch etliche neue Funktionen ein. Eine dieser neuen Funktionen ist der Dark Mode. Über die Systemeinstellungen -> Allgemein könnt ihr diesen Modus aktivieren, so dass die Mac-Oberfläche (Dock und Menüleiste) ein wenig dunkler erscheint.

Standardmäßig aktiviert ihr den Dark-Mode manuell. Nun wurde mit Lights Out ein kleines Tool veröffentlicht, dass euch ermöglicht, je nach Tageszeit den Dark-Mode zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. Kein bahnbrechendes Tool, sondern vielmehr ein kleines Helferlein. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StreetSmart warnt iPhone-Besitzer und Notfall-Kontakte beim Betreten gefährlicher Gegenden

StreetSmart - Screenshot

Ebenfalls auf dem Hackathon YC Hacks vorgestellt wurde die App StreetSmart für iPhone. Sie warnt sowohl den iPhone-Besitzer über Geo-Lokalisierung, wenn er sich in Gegenden mit hoher Kriminalitätsrate aufhält, und dessen Angehörige. In Mountain View auf dem Programmierwettbewerb YC Hacks wurde die App StreetSmart vorgestellt. Die beiden Programmierer aus Mountain View und Boston haben die App aus persönlichen Gründen in den Wettbewerb geschickt. Freunde wurden bei abendlichen Spaziergängen oder auf dem Nachhauseweg ausgeraubt und körperlich bedrängt. Dass so etwas nicht geschieht, ohne dass jemand Notiz davon nimmt, soll die App StreetSmart verhindern. StreetSmart verschickt eine Textnachricht an die Notfall-Kontakte, die (...). Weiterlesen!

The post StreetSmart warnt iPhone-Besitzer und Notfall-Kontakte beim Betreten gefährlicher Gegenden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Maps 2Go bekommt neuen Highlights-Screen für Reiseführer

Zu den beliebtesten Karten-Apps für iPhone und iPad zählt ohne Zweifel auch City Maps 2Go. Nun gibt es mal wieder Neuerungen.

City Maps 2Go HighlightsNeben den zahlreichen Alternativen, an erster Stelle ist Pocket Earth zu nennen, ist City Maps 2Go (App Store-Link) eine der Empfehlungen, wenn es um Offline-Karten auf iPhone und iPad geht. Die Universal-App war schon mehrfach kostenlos zu haben, ist die aktuell geforderten 2,69 Euro aber auf jeden Fall wert. Immerhin sind für diesen Preis nicht nur weltweite Karten inklusive, sondern auch ein Offline-Reiseführer.

Genau diesen Reiseführer hat City Maps 2Go noch ein wenig aufgebohrt. Bisher konnte die App ja vor allem punkten, wenn man direkt vor einer Sehenswürdigkeit steht und passend dazu die entsprechenden Wikipedia-Inhalte abruft. Wer einfach nur ein wenig stöbern möchte, kann ab sofort auf eine neue Highlights-Übersicht zugreifen.

Öffnen kann man die Highlights über einen kleinen Button am unteren rechten Bildschirmrand. Neben zwei Hauptkategorien Hotels sowie Touren & Ausflüge werden die besten Empfehlungen aufgelistet. Ein Fingertipp genügt, um Bilder, Informationen und eine Kartenansicht abzurufen. Wer im Ausland ohne echten Reiseführer unterwegs ist, wird diese Empfehlungen sicherlich zu schätzen wissen.

Abschließend bleibt eine Frage offen: Auf welche Offline-Karten-App setzt ihr, wenn es ins Ausland geht? Wir sind gespannt auf eure Meinungen und Kommentare. Ich persönlich kann mich zum Beispiel immer noch nicht mit dem neuen Icon von City Maps 2Go anfreunden. Wie sieht es bei euch aus?

Der Artikel City Maps 2Go bekommt neuen Highlights-Screen für Reiseführer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hoffnung für Nintendo-Spiele für Smartphones?

Nachdem es im Januar schlecht aussah für die Millionen Fans von Mario, Donkey Kong und Co, gibt es nun neue Hoffnungen, dass Nintendo doch zu einem Umdenken kommen könnte und die beliebten und erfolgreichen Spielehelden des einstigen Konsolen-Giganten auch für Smartphones und Tablets erscheinen könnten. Denn wie das Business Journal berichtet, fehlt es Nintendos Chef Satoru Iwata langsam an Unterstützung aus den eigenen Reihen. Führende Manager Nintendos verlangen seine Ablösung an der Konzernspitze zugunsten des ältesten Sohnes der Gründerfamilie Yamauchi. Und die Öffnung für den lukrativen Smartphone- und Tablet-Markt.

Denn das “Mario Kart”, “Super Mario”, “Donkey Kong” und weitere Klassiker Nintendos auch im AppStore und Android Play Store reißenden Absatz finden und so neue Millionenumsätze generieren würden, steht wohl nahezu zweifelsohne außer Frage. Und genau dies könnte Nintendo gut gebrauchen, nachdem aktuell zum ersten Mal in der Firmengeschichte überhaupt Verluste gemacht werden. Daran können auch vereinzelte Verkaufserfolge wie beim neuen “Mario Kart 8” nicht viel ändern, da der schleppende Verkauf der eigenen Spielekonsole Wii U und weitere Probleme die Zahlen drücken.

Alle Nintendo-Fans sollten also weiter die Daumen drücken, dass sich der einstige Spiele-Gigant endlich der modernen Zeit und die neuen Märkte öffnet…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos einer angeblichen iPad Air 2-Rückseite aufgetaucht

ipad-air-2-rueckseiteNach Fotos, die die Homebutton-Flexkabel des iPhone 6 zeigen sollen, dreht sich dieser Beitrag nun um Bilder, welche angeblich die Rückseite des iPad Air 2 zeigen. Die Bilder stammen laut “Macotakara” aus Japan vom “Weibo”-Nutzer “elamhk”. Wie man auf den Fotos sehen kann, weist die gezeigte Komponente ein verändertes Lautsprechergrill-Design auf. Zudem befindet sich neben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bioshock: Shooter kommt für iOS [VIDEO]

Der Shooter Bioshock kommt bald für iOS – vermutlich sogar noch diesen Sommer.

Zwar wurde es schon seit 2008 versprochen, doch nun soll es endlich bald so weit sein. Das Spiel wird komplett unabhängig von den bisher erschienenen Mac- und PC-Games sein und so auch ohne Vorkenntnisse gut spielbar werden. Aktuell wurde Bioshock für iOS zwar noch nicht veröffentlicht, aber der Shooter kann bereits in einem 26-minütigen Video besichtigt werden.

Bioshock iOS Bild

Das dort gezeigte Spiel ist zwar noch nicht final, sieht allerdings schon vielversprechend aus. Einen genauen Veröffentlichungstermin kennt Toucharcade leider nicht, sobald es Einzelheiten gibt, melden wir uns. Prima übrigens: Auf In-App-Käufe werden die Entwickler verzichten.

Bioshock für OS X:

BioShock BioShock
(121)
17,99 € (6381 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(87)
17,99 € (8030 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(95)
26,99 € (37416 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt Übernahme von Beats ab

Ende Mai sorgte Apple mit der Ankündigung, Beats Music und Beats Electronics zu kaufen, für Aufsehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BioShock für iPad und iPhone angekündigt

Das mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Action-Rollenspiel BioShock wird nach dem Willen von 2K Games demnächst für iPad und iPhone erscheinen. Bislang ist das Spiel nur für den Mac, PC und Konsolen erhältlich. Die BioShock-Serie vereint Ego-Shooter mit Rollenspiel und verschlägt den Spieler an ungewöhnliche Orte. Im angekündigten ersten Teil für iPad und iPhone gelangt man nach einem Flugz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tank Biathlon: Biathlon mit einem Panzer…

Spätestens seit dem Release von World of Tanks Blitz (AppStore) vor einigen Wochen sind Panzer-Spiele im AppStore schwer in Mode. Von dem Trend möchte auch das vergangenen Donnerstag erschienene Tank Biathlon (AppStore) profitieren, dass hier aber einen anderen Weg geht. Denn der kostenlose F2P-Universal-App bietet keine Online-Battles, sondern Geschicklichkeitsfahren und Zielschießen im Panzer…

Nach einer gefühlt ewigen Ladezeit geht es dann endlich los… Am Anfang ist auf jeden Fall ein Blick ins einleitende Tutorial ratsam, damit ihr wisst, was bei den verschiedenen Panzer-Biathlon-Disziplinen in einem T-72B auf euch zukommt. Denn neben dem Zielschießen aus dem Stand und während der Fahrt kommt es auch auf das geschickte Manövrieren durch einen Slalom oder ein Minenfeld an.

Die Steuerung der Fahrt erfolgt dabei in wahlweise zwei verschiedenen Steuerungsmodi über Schieberegler für je eine Kette (Simulation) oder für Fahrt und Lenken (Arcade). Hierbei hat uns die erste Variante besser gefallen. Beim Schießen an den verschiedenen Stationen einer Wettbewerbs erfolgt das Zielen über ein Steuerkreuz, rechts gibt es einen Button zum Feuern. Leider konnte uns die Steuerung insgesamt aber nicht zu 100% überzeugen.
Tank Biathlon iPhone iPadTank Biathlon iOS kostenlos
Das Umfahren von Streckenbegrenzungen und Hindernissen sowie das Versagen am Schießstand bei den verschiedenen Challenges sorgt für Strafzeiten, die ihr dann auf die benötigte Laufzeit aufgebrummt bekommt. Es ist also nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Präzision gefragt. Leider konnten wir keine Anbindung ans Game Center finden, um die eigenen Laufzeiten mit anderen Spielern zu vergleichen, und es gibt auch nur einen Panzer. Ebenfalls nicht vorhanden – das ist aber positiv – waren IAP-Angebote oder nervige Werbung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Direkt von Apple: Photoshop-Vorlagen für iPhone und iPad

iphone-bgDienste wie Placeit und Mockuphone erleichtern App Store-Entwicklern, die sich nicht nur um die Programmierung ihrer Anwendungen, sondern auch um Marketing, Vertrieb und eine eigene Webseite kümmern müssen, das Leben erheblich. Die Online-Angebote bieten iPhone- und iPad-Rahmen für die schöne Präsentation eigener Screenshots an und lassen sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger Apple-Mitarbeiter: ARM-basierte Macs ab 2016 möglich

Ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter stellt die Behauptung auf, dass Macs ab dem Jahr 2016 von ARM- statt Intel-Prozessoren angetrieben werden könnten. Das Gerücht gibt es bereits seit einigen Jahren, bisher erwies es sich jedoch stets als fraglich. 

macbookairarm 564x427 Ehemaliger Apple Mitarbeiter: ARM basierte Macs ab 2016 möglich

Jean-Louis Gassée, ein ehemaliger Apple-Angestellter glaubt fest daran, dass Apple im Jahr 2016 auf ARM-Prozessoren umsteigen könnte. Befürworter der Architektur sehen vor allem Vorteile im Bereich der Energieeffizienz und der Kostenersparnis. Gassée hingegen sieht den größten Vorteil in einer erhöhten Kontrollierbarkeit. Intel sei zu unabhängig von Apple. Laut Jean-Louis Gassée sei dies ein Argument, das eindeutig für den Einsatz eines eigenen, auf ARM basierenden Prozessors spricht.

ARM-Prozessoren werden immer wieder aufgrund der geringeren Leistungsfähigkeit kritisiert. Apple könnte diesem Kritikpunkt jedoch entgegenwirken, indem Prozessor und Software bereits in frühen Entwicklungsstadien aufeinander abgestimmt werden. Dem Bericht zufolge könnte der A10 der erste Prozessor werden, der sowohl in iDevices, als auch in Macs eingesetzt wird. Apple könnte auf diese Weise Kosten senken und sich unabhängiger von anderen Anbietern machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Homebutton-Flexkabel der 4,7 und 5,5 Zoll-Version aufgetaucht?

iphone-6-47-flexkabel-homebuttonNach und nach setzen sich die Puzzleteile des iPhone 6 zusammen und so schaffen es immer mehr Fotos angeblicher Bauteile ins Netz. Ganz aktuell hat “Luna Commerce” jetzt welche veröffentlicht, die das jeweilige Homebutton-Flexkabel des Gerätes in 4,7 und 5,5 Zoll zeigen sollen. Wie man auf den Bildern sehen kann, scheint sich das Innendesign des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App für höfliche Konzertfotografen

App für höfliche Konzertfotografen

Bei Auftritten vieler Künstler sind die hochgehaltenen Smartphones mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Mit einer neuen iOS-Anwendung können Fotos und Videos so angefertigt werden, dass die Umstehenden möglichst wenig gestört werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schliesst Übernahme von Beats ab

Die im Mai angekündigte Übernahme von Beats durch Apple wurde vergangene Woche abgeschlossen. Sowohl die EU- wie auch die US-Behörden haben dem Deal zugestimmt. Laut Tim Cook ist Beats nun «ein Teil der Apple-Familie».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV bekommt immer mehr Kanäle

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Nachdem in diesem Jahr schon über 10 neue Kanäle von Apple beim aktuellen Apple TV hinzugefügt worden sind, gibt es nun schon wieder zwei weitere Sender, die Apple den Kunden zur Verfügung stellt. Darunter befindet sich auch ein sehr wichtiger Sender, nämlich Fox News. Mit der Zeit bekommt das Apple TV, zumindest in den USA, ein sehr umfangreiches Angebot, aber die Benutzeroberfläche wird durch diese Masse immer unübersichtlicher und Apple sollte sich schnell etwas einfallen lassen.

Viele Kunden beschweren sich über das veraltete Design und über die Übersichtlichkeit vieler Bereiche des Apple TV. Somit kann Apple auch nicht mehr mit neuem Content und neuen Sendern punkten, sondern sollte lieber die Benutzeroberfläche und das Gerät selbst überarbeiten, um die Kunden wieder zufriedenzustellen. Besonders in den USA verliert Apple deswegen immer mehr Marktanteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Verkaufsstopp: iOS-Grillthermometer iGrill mini wieder verfügbar

500Gute Nachrichten für alle ifun-Leser, die sich auf unsere Produktvorstellung hin ein iGrill mini bestellt, aber nicht geliefert bekommen haben (wir berichteten). Jetzt ist das Bluetooth-Grillthermometer in Deutschland wieder verfügbar. Der Onlinehändler Arktis.de hat uns bestätigt, dass neue Ware im Lager eingetroffen ist und auch direkt verschickt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Zwei Modelle und mehr Unterschiede?

Die Gerüchte verdichten sich, dass sich die beiden iPhone 6 Modelle durch mehr als den Bildschirm unterscheiden sollen.

Zunächst hieß es nur, dass es ein 4,7″ und ein 5,5″ iPhone 6 geben soll, doch nach und nach scheint sich rauszustellen, dass es mehr Unterschiede geben könnte. Neben der besseren Kamera und dem besseren Screen soll das größere Modell gerüchteweise auch mit einem höher getakteten Prozessor kommen.

iPhone 6 Arktis 2

Das Modell wird bei beiden iPhones vermutlich der A8 Chip sein, jedoch mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Aktuell laufen läuft im iPad Air ja auch derselbe Prozessor wie im iPhone 5S, jedoch ist er nur etwas schneller eingestellt. Beim 5,5″ iPhone sollen mehr Grafikkerne verbaut werden, wie AppleInsider berichtet. Neben dem Prozessor sollen aber auch unterschiedliche Touch-Module eingebaut werden.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invasion der ferngesteuerten Mini UFOs im Arktis Lager

Jetzt ist er da, der große Gadget Trend für große und kleine Spielkinder aus Großbritanien ist über den großen Teich geschwappt. Kleine, fernsteuerbare Mini UFOs mit tollen LED-Effektlichtern. Natürlich haben wir sofort erstmal ein Mini UFO ausgepackt und selbst getestet. Nach einem ersten kurze Ladevorgang ging der Spaß dann auch schon los, hier ist unser […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berichtsheft: Tätigkeitsbeweise mobil und papierlos erstellen und an den Ausbilder weiterleiten

Für viele junge Menschen hat in den vergangenen Tagen die berufliche Ausbildung begonnen. Mit der App Berichtsheft lassen sich die Tätigkeitsnachweise bequem und überall erstellen.

Berichtsheft 1 Berichtsheft 2 Berichtsheft 3 Berichtsheft 4

Ein aufmerksamer appgefahren-Leser hat in einer E-Mail auf die App aufmerksam gemacht. Gerne folgen wir passend zum Ausbildungsbeginn der Empfehlung und haben uns die Universal-App daher etwas genauer angesehen. Berichtsheft (App Store-Link) kann zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store bezogen werden, die Vollversion der App lässt sich über einen einmaligen In-App-Kauf von 4,99 Euro freischalten. Berichtsheft erfordert mindestens iOS 5.0 sowie knapp 11 MB an freiem Speicherplatz auf dem zu installierenden iPhone, iPod Touch oder iPad.

Die Berichtsheft-App bietet dem Auszubildenden und seinem Ausbilder eine komfortable und mobile Lösung für Smartphones (ja, es gibt auch eine Android-App), Tablets und PCs/Macs, um papierlos Berichtshefte bzw. Tätigkeitsbeweise erstellen und verwalten zu können. Nach der Installation kann die App auch ohne Anmeldung per E-Mail-Adresse oder Facebook-Konto zunächst ausprobiert werden. Möchte man jedoch ein eigenes Profil erstellen sowie die erstellten Berichte exportieren, wird ein Nutzerkonto fällig. Die kostenlose Version von Berichtsheft soll laut den Developern von ROTHBLUD über ein Netzwerk von Werbepartnern finanziert werden – in meinem Test konnte ich allerdings in der App nirgends Werbebanner, die beim Speichern bzw. Exportieren der Berichte auftreten sollen, entdecken.

In der kostenpflichtigen PRO-Version von Berichtsheft findet der Auszubildende neben der Werbefreiheit weitere Features, um seine Ausbildungsnachweise anfertigen zu können. Eine ständig erweiterte Vorlagensammlung, die laut unseres Nutzers ZyklonenEntstauber die Möglichkeit bietet, „selbst Vorlagen für das Berichtsheft einzusenden – die Vorlage ist dann ein bis zwei Tage später in der App verfügbar“. Auch die exportierten Berichte werden ohne Wasserzeichen gespeichert, zudem gibt es eine Erinnerungsfunktion per Push-Benachrichtigung für zu erstellende Berichte.

Berichtsheft: Digital statt Papier spart Geld

Bedingt durch die Einbindung eines Azure-Cloud-Servers stehen die angefertigten Berichte dem Ausbilder und Auszubildenden immer und überall zur Verfügung – sei es auf einem Android-Smartphone, einem iPad, oder auch in der Web-App auf einem PC oder Mac. Damit der Ausbilder nur die fertigen und korrigierten Berichte einsehen sowie bei Bedarf exportieren und ausdrucken kann, hält die Berichtsheft-App eine Freigabe-Funktion bereit: Erst wenn der Ausbildungsnachweis vom Azubi explizit veröffentlicht wurde, wird dieser für den Ausbilder einsehbar.

Die Berichtsheft-App lässt sich so schon auf dem Heimweg im Bus oder in der Bahn, bei Freunden oder bequem auf dem Sofa dazu nutzen, die täglichen und von vielen Auszubildenden als lästiges Übel empfundenen Berichte zu erstellen. Im Laufe der drei gewöhnlichen Ausbildungsjahre lässt sich gegenüber der papierbasierten Variante des Berichtsheftes selbst mit Kauf der PRO-Version der Berichtsheft-App sogar bares Geld sparen: Die Entwickler geben in ihrer Beispielrechnung an, dass der Azubi mit der App mindestens 68% oder knapp 11 Euro im Vergleich zu gewöhnlichen Berichtsheften (ab 5,25 Euro bei Amazon) einsparen lässt. Für Auszubildende, die in der Regel mit einem kleinen Geldbeutel auskommen müssen, ist diese Summe schon aller Ehren wert. In vielen Fällen zahlen auch die Ausbildungsbetriebe entstandene Kosten wie die für die Berichtsheft-App. Es lohnt sich also, den „Einladen“-Button in der Berichtsheft-App zu klicken und den Chef auf diese moderne und einfache Möglichkeit aufmerksam zu machen.

Der Artikel Berichtsheft: Tätigkeitsbeweise mobil und papierlos erstellen und an den Ausbilder weiterleiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SynoLocker: Malware verschlüsselt Daten auf Synology-NAS

Der ein oder andere Windows-Nutzer wird dieses Szenario vielleicht kennen. Der eigene Computer wurde durch Schadsoftware gekapert, die Daten des gesamten Computers wurden verschlüsselt und ein Lösegeld wird zur Entschlüsselung der Daten erpresst. Wurde der Computer erst einmal gekapert befindet sich der Anwender in einer prekären Lage. Wir können nur allen Nutzern raten, regelmäßig Software-Updates einzuspielen und alles in allem kritisch und mit einer Portion Skepsis im Internet unterwegs zu sein. Wir wollen keine Panik verbreiten, ein wenig Sorgfalt tut in jedem Fall gut.

synolocker_612px

In den letzten Wochen haben wir euch immer mal wieder auf Software- und Sicherheitsupdates zum Synology NAS-System aufmerksam gemacht. Erst am Wochenende haben wir euch empfohlen, das jüngste Update einzuspielen. Ob dies allerdings ein Schutz vor Synolocker darstellt, ist unbekannt. Fest steht, dass derzeit mit Synolocker eine Schadsoftware ihr Unwesen treibt, welche wie oben beschrieben, euer Synology NAS-System übernimmt, Daten verschlüsselt und ein Lösegeld fordert.

Im Synology-Forum tummeln sich derzeit die Berichte von Anwendern, die betroffen sind. Es sind nur Geräte betroffen, die von außen über das Internet zugänglich waren. Von daher können wir euch als kurzfristige Lösung nur empfehlen, euer NAS-System für den Zugriff übers Internet zunächst einmal zu sperren.

0,6 Bitcoins (umgerechnet ca. 270 Euro) verlangen die Kriminellen übrigens zur Entschlüsselung eures System. Ihr sollt euch auf einer bestimmten Webseite einloggen und dort die Zahlung erledigen. Können wir natürlich nur von abraten. Zum einen ist nicht garantiert, dass eure Daten entschlüsselt werden. Zum anderem werden irgendwelche kriminellen Machenschaften unterstützt. Weiß der Angreifer erstmal, dass ihr zahlungswillig seid, so könnte schon bald der nächste Angriff erfolgen. (Danke Momo)

Unsere Anfrage bei Synology läuft. Sobald wir ein Statement haben, melden wir uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker kapern Synology-Speichersysteme und hinterlassen Erpresserbriefe

SynologyNAS

Geld oder Daten

Wie Heise Online berichtet, greifen Kriminelle aktuell reihenweise mit dem Internet verbundene Speichersysteme der Firma Synology an. Sie nutzen dabei offenbar eine Sicherheitslücke in der Firmware, um das gesamte NAS neu zu verschlüsseln. Wer wieder Zugriff auf seine Dateien erlangen will, soll ein Lösegeld in Höhe von 0,6 Bitcoin zahlen – das sind derzeit etwa 270 Euro.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Neopren Cover für iPhone 5

iGadget-Tipp: Neopren Cover für iPhone 5 ab 1.39 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger kann man sein iPhone 5 wohl kaum schützen

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

ChronoGrafik-Alarm Clock + Shake to Snooze

Willkommen bei ChronoGrafik!
Es gibt eine neue Uhr!

Verwandle dein iOS-Gerät in eine Designer-Uhr. Wähle eins von zehn eindrucksvollen Motiven, die jeweils mit eigenen Features ausgestattet sind: Retro, Designer, Luxus, Industriell, Künstlerisch, Zombie – diese App hat sie alle. ChronoGrafik eignet sich wunderbar fürs Büro, für den Nachttisch, für die Küche etc.!

Folgende Features sind enthalten:

Universelle App
Funktioniert auf dem iPad, iPhone und iPod Touch. Nur ein einziger Kauf erforderlich.

Weckrufe
Eine der vielseitigsten Wecker-Apps im App Store. Mit Standard-Weckrufen im Hintergrundmodus, damit du nie wieder auch nur einen Weckruf verpasst.

iTunes-Lieder
Wache zu deinen Lieblingsliedern von iTunes auf.

Einschlaffunktion
Lasse dich mit deiner Musik von iTunes-Wiedergabelisten geruhsam in den Schlaf wiegen.

Schütteln & Schlummern
Schüttle einfach dein Gerät und schon geht der Wecker in den Schlummermodus über.

Wetter
Präzise Wetter- und Temperaturangaben mit freundlicher Unterstützung von World Weather Online. In Celsius und Fahrenheit.

Countdown-Zähler
Ein einfacher Timer für schnelle Erinnerungen.

Hoch- & Querformatmodus
Nutze deine volle Bildschirmgröße optimal im angepassten Hoch- oder Querformatmodus aus.

Retina-Display
Unterstützt die Retina-Displays der neusten iOS-Geräte.

Energiesparoption
Wenn dein Akkustand auf unter 20 % fällt, schaltet ChronoGrafik das Display aus, um Energie zu sparen.

Uhrmodi
24-Stunden-Uhr, AM/PM-Anzeige

Beleuchtung
Regle die Bildschirmhelligkeit mit einer einfachen schrägen Wischbewegung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Neues Tool aktiviert "Dark Mode" automatisch

Das neue Mac-Betriebssystem OS X Yosemite wartet bekanntlich mit einem vollständig neugestalteten Oberflächendesign auf. Wem die neue Optik zu hell ist, kann mit dem "Dark Mode" bestimmte Oberflächenelemente wie Menüleiste, Menüs und Dock-Hintergrund abdunkeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples E-Book-Kartellstreit: Richterin genehmigt außergerichtliche Einigung

Nachdem sie sich zunächst daran gestört hatte, dass der iPhone-Hersteller im Falle einer Neuverhandlung nur 70 Millionen US-Dollar zahlen müsste, akzeptiert Judge Denise Cote den Vorschlag Apples nun vorläufig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: Wetter Live-Neuauflage

Gestern war ich auf der Suche nach einer passenden Wetter-App für mein iPad. Puh! Die gibt es echt wie Sand am Meer. Dann ist mir “Wetter Live” (Neuauflage) aufgefallen, da allein schon das App-Icon besser als bei allen anderen Wetter-Apps aussah.

Dann schaute ich mir die App genauer an. Sehr gute Bewertungen, viele Funktionen und eine tolle Aufmachung bewegten mich dann zum Kauf. “Wetter Live” gefällt mir so gut, dass ich die App später dann auch noch auf meinem iPhone installierte. Die App ist ihr Geld allemal wert und nur zu empfehlen.

Wetter Live-Neuauflage (AppStore Link) Wetter Live-Neuauflage
1,79 € Download App »

Die Feature-Liste:

  • Wettervorhersagen und die lokale Zeit für viele Städte auf der ganzen Welt.
  • Erweiterte Prognose für jeden kommenden Tag oder Stunde: Tippen Sie einfach darauf, um Wetter-Informationen zu erhalten.
  • Wolken-, Satelliten- und Regenkarten wurden mit einem animiertem Wetterradar verbessert.
  • Unwetterwarnungen und Alarmmeldungen zu extremen Witterungsbedingungen bei Ihnen vor Ort. Daten bereitgestellt von Deutscher Wetterdienst.
  • Dynamische Animationen, die sich abhängig vom aktuellen Wetter verändern.
  • Anpassbare Gestaltung, sehen Sie sich nur die wichtigen oder die erweiterten Infos an. Wählen Sie Wetter-Parameter, die in den Gestaltung-Einstellungen angezeigt werden sollen.
  • Die aktuelle Temperatur wird als Icon gleich auf Ihrem Startbildschirm angezeigt.
  • Tagesbericht mit neuesten Wetterinformationen. Bleiben Sie bei aktuellen Wetteränderungen auf dem Laufenden.
  • Mit den Benachrichtigungen erfahren Sie sofort, wenn die Temperatur unter Null fällt.
  • Frostalarm – Sie werden informiert, sobald der Gefrierpunkt erreicht ist.
  • Suchen Sie nach einem bestimmten Standort in Ihrer Sprache, wenn Sie AccuWeather verwenden.
  • Ein pfeilförmiger Indikator, der Druckveränderungen anzeigt: ein praktisches Gerät für Menschen, die sensibel auf solche Veränderungen reagieren.
  • Teilen-Optionen: Teilen Sie das Wetter mit Freunden über Ihre bevorzugten sozialen Netzwerke.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K Games bringt Bioshock auf iOS: Im Herbst für iPhone und iPad

bio-iconDer Spiele-Publisher 2K Games wird seinen Erfolgstitel Bioshock noch in diesem Jahr auch in Apples mobilen App Store ablegen. Die bereits 2008 angekündigten Pläne sollen noch Ende Sommer, Anfang Herbst 2014 umgesetzt werden und den 2006 erstveröffentlichten First Person Shooter dann mit einer Touch-Steuerung und Spiel-Controller-Support [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

evLeaks schliesst Twitter Account – Evan Blass hört auf

evleaks

Das kam unerwartet: Evan Blass zieht sich mit sofortiger Wirkung aus dem Leaker-Geschäft zurück und schliesst seinen Twitter Channel. Der Grund: "Alles Gute muss auch einmal ein Ende habenundquot;

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K bringt “BioShock” diesen Sommer auf iPhone & iPad

Es war bereits vermutet worden, nun ist es offiziell: vor wenigen Minuten hat 2K via Twitter bestätigt, dass sie das 2007 für Konsole und PC veröffentlichte BioShock in Kürze für iPhone und iPad in den AppStore bringen werden.
bioshock-iphone-ipad
Der Release des Unterwasser-First-Person-Shooters ist bereits für diesen Sommer geplant, ein konkretes Datum können wir aber leider noch nicht nennen. Neben den üblichen virtuellen Buttons wird es auch eine Unterstützung für MFi-Controller geben, so dass alle Konsolen-Freunde in den Genuss physischer Steuerungselemente kommen. Um den Titel auf eurem iOS-Gerät spielen zu können, benötigt ihr aber mindestens ein iPhone 5, iPad 4 oder iPad mini 2.
bioshock-preview-2
Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt und freuen uns auf den neuen Action-Kracher, den wir euch natürlich umgehend zum Release in einem ausführlichen Review vorstellen werden.

Update am 4.8.2014 um 17:50h:
BioShock für iOS wird eine Premium-App ohne IAPs! Wie hoch der Preis genau ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lücke in Mozilla-Datenbank gefährdete 75.000 Mail-Adressen

Wie Firefox-Entwickler Mozilla im Blog einräumt, wies die Entwickler-Datenbank für ungefähr einen Monat eine Sicherheitslücke auf, durch die rund 76.000 E-Mail-Adresse und 4.000 verschlüsselte Kennwörter zugänglich waren. Zwar handelt es sich bei den gespeicherten Kennwörtern um eine Kombination aus Hash und Salt, die nur durch Ausprobieren entschlüsselt werden können, dennoch empfiehlt Mozill ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Crossfighter: Neuauflage von Space Invaders

Die App Super Crossfighter ist eine Neuauflage des Arcade-Klassikers Space Invaders.

In demUniversal-Game setzt Ihr Euch ans Steuer eines Raumschiffes, welches auf Aliens schießt. Wischt Ihr am Bildschirm links und rechts, bewegt Ihr Euch zur Seite. Geschossen wird automatisch, darum müsst Ihr Euch nicht kümmern. Ziel ist es, alle Gegner zu besiegen und so lange wie möglich zu überleben. Tippt Ihr den Bildschirm mit zwei Fingern an, teleportiert sich das Raumschiff auf die andere Seite des Screens.

Super Crossfighter Screen1

Super Crossfighter Screen2

So entkommt Ihr Angriffen und verwirrt die Gegner. Manche lassen sich auch nur von einer Seite verwunden. Hin und wieder bekommt Ihr die Chance, Punkte für Upgrades zu nutzen. So haltet Ihr mehr aus, schießt schneller, stärkt den Spezialangriff und mehr. Mit verdienten Victory Points lassen sich auch außerdem noch andere Extras freischalten. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch

Super Crossfighter Super Crossfighter
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 38 MB)

Andere gute Apps des gleichen Entwicklers:

Fluid SE Fluid SE
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 45 MB)
Slydris Slydris
(34)
1,79 € (uni, 44 MB)
Inferno+ Inferno+
(32)
1,79 € (uni, 48 MB)
JoyJoy JoyJoy
(6)
1,79 € (uni, 40 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kid Tripp 2: Neues Info-Häppchen zum Plattformer-Nachfolger

Not Done Yet Games hat via Twitter ein paar neue Infos zu Kid Tripp 2 veröffentlicht. Auf dem unten eingebundenen Screenhot zeigt der Indie-Entwickler Felicity, die Schwester von Kid Tripp. Sie hat die besondere Fähigkeit eines “ninja like slide move” und eines Doppelsprunges.

MeetKid Tripp's sister, Felicity! She's bringingher awesomeninja-likeslidemoveanddouble-jump tothesequel. pic.twitter.com/IgspAPiumV

— Kid Tripp(@KidTrippGame) 1. August 2014

Kid Tripp 2 ist der Nachfolger des vor ziemlich genau einem Jahr im AppStore erschienenen Kid Tripp (AppStore). Da uns der Auto-Runner mit extremen Schwierigkeitsgrad damals exzellent gefallen hat, wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, freuen wir uns bereits sehr auf den zweiten Teil und dessen Neuerungen.

Einen konkreten Releasetermin für Kid Tripp 2 gibt es leider noch nicht, wir werden aber natürlich weiterhin Augen und Ohren offen halten...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung lädt zu Unpacked Event am 3. September

Gestattet uns einen kurzen Tellerrandblick, da es die aktuelle News-Lage erlaubt. Samsung hat soeben ein Unpacked Event für den 3. September angekündigt. Die Keynote kommt wenig überraschend, da die Südkoreaner jedes Jahr zur IFA neue Geräte präsentieren.

Bildschirmfoto 2014 08 04 um 14.05.06 Samsung lädt zu Unpacked Event am 3. September

Erwartet wird dieses Jahr auf der Veranstaltung in Berlin ein neues Galaxy Note 4 mit einem 5,7 Zoll Quad-HD Display (2560×1440px), 3 GB Arbeitsspeicher im Snapdragon-Prozessor und einer 16- Megapixel Kamera. Auch ein gekrümmtes Display wurde für das Phablet bereits spekuliert. Weiterhin wird Samsung angeblich dem iPhone 6 ein Galaxy Alpha entgegenstellen. Dabei soll es sich um ein High-End-Smartphone mit 4,7 oder 4,8 Zoll Bildschirmdiagonale handeln. Das Galaxy Alpha könnte das erste Samsung-Handy sein, dass ein Metall-Gehäuse besitzt. Auch mit Blick auf die iWatch, die bei Apple für Herbst oder 2015 erwartet wird, baut Samsung sein Stand auf dem Smartwatch-Markt aus. Hier schwirren die Gerüchte um eine Gear S, die ohne Smartphone, dafür aber mit einem SIM-Kartenschacht daher kommt.

Wir sind gespannt, was Samsung am 3. September um 14 Uhr unserer Zeit parat hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Grillthermometer fürs iPhone

WLAN-Grillthermometer fürs iPhone

Mit dem iCelsius lassen sich Steaks und anderes Grillgut auf den aktuellen Temperaturwert prüfen. Eine App zeigt den Grillverlauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Filme, Musik und andere Medieninhalte automatisch zu iTunes hinzufügen

Das Hinzufügen von Medien-Inhalten zu iTunes wenn diese Inhalte nicht aus dem iTunes Store geladen wurde, gestaltet sich manchmal als ein etwas langwieriger Prozess: iTunes starten bzw. in den Vordergrund holen, die Inhalte auf die entsprechenden Rubriken oder Playlists ziehen und warten, bis die Inhalte importiert wurden.

Es gibt jedoch einen direkteren und komfortableren Weg, Medien-Inhalte automatisch zu iTunes hinzuzufügen. Dazu stellt Apple einen Ordner mit einer Automation zur Verfügung. Dieser Ordner — treffend «Automatisch zu iTunes hinzufügen» (engl. «Automatically Add to iTunes») benannt — findet man im persönlichen iTunes-Media-Ordner unter ~/Music/iTunes/iTunes Media/.

Alle Medien-Inhalte, die in diesen Ordner gelegt werden, verfrachtet das System automatisch in die iTunes Mediathek. Wenn das Medien-Programm das nächste Mal gestartet oder aktiviert wird, findet man die neuen Inhalte bereits an Ort und Stelle in der Mediathek.

Wenn iTunes so konfiguriert wurde, dass das Programm die Ordnung der Inhalte vornimmt (Standard), dann werden die Dateien entsprechend beim nächsten iTunes-Start automatisch in die Ordner-Struktur von iTunes verschoben.

Zusatztipp: Als Download-Ordner von Dritt-Medienstores verwenden

Interessant ist dieser Ordner vor allem auch dann, wenn er als Download-Ordner von anderen Stores konfiguriert wird. Sollten also in einem anderen Medien-Store Inhalte herunterladen werden, würden diese direkt in diesen Ordner geladen und somit direkt in iTunes importiert.

Natürlich lässt sich der Ordner auch im Dock, in der Seitenleiste des Finders oder in der Symbolleiste eines Finder-Fensters ablegen — oder ein Alias davon auf dem Schreibtisch oder anderswo erstellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird kehrt zurück

flappy-bird-family

Jeder kennt es, jeder hat es gespielt. Die Rede ist von “Flappy Bird”. Lange Zeit war das geliebte und gleichzeitig gehasste Spiel verschwunden. Doch jetzt ist der kleine gelbe Vogel wieder da!

Nach langer Zeit hat es der Klassiker “Flappy Bird” wieder in den App Store geschafft, aber nicht in den Apple App Store sondern in den FireTV App Store. Der Entwickler hat sich anscheinend bewusst gegen den berühmten Apple App Store entschieden und wurde von Amazon abgeworben, um das Spiel in ihrem Store anzubieten. Doch ob auf iPhones und iPad in Zukunft nocheinmal “geflappt” werden kann, oder ob das spiel exklusiv und nur auf dem FireTV erhältlich ist, ist die Frage. Wenn es tatsächlich so ist, werden Flappy Bird-Fans wohl gezwungen ein FireTV zu kaufen. Wir werden dieses Thema auf jeden Fall im Auge behalten und bei weiteren News wieder berichten. Und zum Schluss hier noch ein paar Screenshots:

78.162.277 fbf3-750x421 flappy-birds-family-screen1

Würdet ihr euch Flappy Bird erneut auf dem iPad/iPhone wünschen?
Schreibt es doch in die Kommentar!

Der Beitrag Flappy Bird kehrt zurück erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Wand Power Bank: Neuer XXL-Akku von StilGut im Test

Wenn iPhone oder iPad mal wieder leer sind, kann ein Akku sehr hilfreich sein. Wir haben den Magic Wand Power Bank von StilGut unter die Lupe genommen.

Stilgut Magic Wand Power BankVor ziemlich genau einem Jahr haben wir zwei Akkus mit jeweils 10.000 mAh gegeneinander antreten lassen. Im Vergleich zwischen dem Tizi Kraftprotz und dem Anker Astro E3 konnten wir feststellen, dass beide Hersteller zwar die versprochene Kapazität liefern, es bei der Ladegeschwindigkeit aber große Unterschiede gibt.

Nun also StilGut. Eine Fima, die sich bislang mit Schutzhüllen und Taschen einen Namen machte. Die neue Produktpalette der Magic Wand Power Bank bietet insgesamt drei verschiedene Akkus mit einer Größe von 5.800 mAh, 7.800 mAh und 13.000 mAh. Für unseren Test haben wir auf den mobilen Akku mit der größten Kapazität zurückgegriffen.

Der in Silber und Gold erhältliche Magic Wand Power Bank macht nach dem Auspacken einen sehr eleganten Eindruck, für den vor allem das Gehäuse aus Aluminium sorgt. Ebenfalls im Karton zu finden ist ein Micro-USB-Kabel im Apple-Stil, mit dem man den Akku aufladen kann. Am Gerät selbst sind neben einem LED-Licht, das als Taschenlampe genutzt werden kann, ein An/Aus-Schalter, vier Status-Leuchten und natürlich ein USB-Anschluss vorhanden.

Stilgut-Akku lädt nicht mit vollen Tempo

StilGut verspricht beim Magic Wand Power Bank eine Stromstärke von 2,1 Ampere, womit auch ein iPad in voller Geschwindigkeit geladen werden sollte. In unserem Test erzielten wir pro Stunde allerdings nur eine Ladung von rund 13 Prozent, was nicht dem vollen Tempo entspricht. Zum Vergleich: Der  teurere Tizi Kraftprotz konnte den deutlich größeren Akku des iPad der dritten Generation in unserem letzten Test um 17 Prozent pro Stunde laden.

Allerdings: Bei einem Wirkungsgrad von rund 70 Prozent kann man das iPad Air mit dem größten Magic Wand Power Bank komplett aufladen, das iPhone 5s kann rund sechs Mal geladen werden. Gleichzeitig geht das allerdings nicht, denn dieser mobile Akku verfügt im Gegensatz zur angesprochenen Konkurrenz nur über einen USB-Anschluss.

Während der StilGut Magic Wand Power Bank beim Design punkten kann, gibt es in Sachen Leistung und Preis leider einige Abzüge. Im Vergleich zum gleich langsamen Anker Astro E3 bietet der Akku zwar 30 Prozent mehr Kapazität, kostet dafür mit 39,99 Euro aber 48 Prozent mehr und bietet einen USB-Anschluss weniger. Der Anker Astro 3E kostet aktuell nur 26,99 Euro (Amazon-Link). Der sehr schnelle Tizi Kraftprotz ist mit 69,99 Euro (Amazon-Link) noch teurer, bietet aber die mit Abstand beste Leistung. Mit einer klaren Empfehlung für den StilGut-Akku tun wir uns angesichts der vorhandenen Konkurrenz daher ein wenig schwer, wenn euch das Design nicht vom Hocker haut.

Magic Wand Power Bank: Die Modelle im Überblick

  • Akku mit 5.200 mAh für 19,99 Euro (Gold)
  • Akku mit 7.800 mAh für 24,99 Euro (Gold)
  • Akku mit 13.000 mAh für 39,99 Euro (Silber/Gold)

Der Artikel Magic Wand Power Bank: Neuer XXL-Akku von StilGut im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Prozentrechner

Der Prozentrechner ist einfach die beste und am einfachsten zu handhabende App, die Folgendes berechnet:

Alltagsrechner

* Einfache Prozentsätze (5 Prozent von 40 ist 2)
* Prozentuale Zunahme/Abnahme (5 Prozent abgezogen von 40 ist 38)
* Trinkgeldrechner
* Rabattrechner
* Umwandlung von Bruchzahlen zu Prozentangaben (5/20 ist das Gleiche wie 25 Prozent)

Geschäftsrechner
* Aufschlag
* Gewinnspanne
* Mehrwertsteuer (MwSt)
* Sales tax
* Ein powervoller Handelsrechner (Mehrwertsteuer, Nettokosten, Bruttokosten, Markup/ Gewinnspanne, mein Nettopreis, mein Bruttopreis und meine Gewinne alles in einem Taschenrechner)
* Zinseszins
* Darlehen Zahlung
* kumuliertes Wachstum
* kumulierte jährliche Wachstumsrate (CAGR)
* Inflation
* Verdopplungszeit (72er-Regel)

Die prozentual stärkste Eigenschaft dieses Rechners ist, dass jeder Wert entweder eine Quelle oder das Ergebnis einer Berechnung sein kann – geben Sie einfach die Werte ein, die Sie kennen und der Rechner wird ihnen die restlichen Werte sagen!

Der Prozentrechner ist in vielen alltäglichen Situationen hilfreich:

* In der Schule (Mathematik, Statistik, Algebra)
* Bei Wirtschaft und Finanzangelegenheiten (Markup, Gewinnmarge, Gewinn, Kredit-Zahlungen, kumulatives Wachstum, Inflation, Verdopplungszeit, Investitions-Rücklaufquote, Darlehenszins, Markup, Gewinnspanne, Unternehmensgewinn Änderungen)
* Beim Einkauf (Rabatte, Vergleich zweier Produkte, die sich in der Menge unterscheiden)
* Beim Trinkgeld geben
* Beim Kochen (Zutaten sind oft in Prozenten dargestellt)
* Für die Gesundheit (Body Mass Index, Fettanteil in der Nahrung)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Ladengeschäfte tauschen kaputte iPhone-5s-Displays

Apple erweitert den Service in seinen Ladengeschäften: Ab sofort können in den nordamerikanischen Filialen auch kaputte iPhone-5s-Displays ersetzt werden. Zuvor war dies nur beim iPhone 5c und beim iPhone 5 möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

128GB SSD Samsung 840 PRO Series für Mac/PC als Amazon Blitzangebot

Zum Start in die neue Woche möchten wir euch am heutigen Montag auf ein interessantes Angebot der Amazon Blitzangebote aufmerksam machen. Zwar schickt der Online-Händler schon seit heute Vormittag immer mal wieder Blitzangebote ins Rennen, das Highlight aus unserer Sicht wird jedoch erst um 14:00 Uhr platziert. In regelmäßigen Abständen bietet Amazon SSD-Flash-Speicher als Blitzangebot an. Oftmals handelt es sich dabei allerdings um die Samsung 840 Evo BASIC Series. Heute kommt jedoch die Samsung 840 PRO Series zum Einsatz.

samsung840_pro_128gb

Genauer gesagt handelt es sich bei dem heutigen Amazon Blitzangebot um die 128GB Samsung 840 Pro Series SSD-Festplatte. Regelmäßig haben wir es in der Vergangenheit erwähnt, Anwender, die einmal auf eine SSD gesetzt haben, möchte nie wieder zurück auf eine herkömmliche HDD-Festplatte. Der Geschwindigkeitsschub ist immens. Beim MacBook Air und Retina MacBook Pro setzt Apple beispielsweise nur noch auf SSD-Flash-Speicher. Vor einigen Monaten haben wir den Selbsttest gemacht und eine SSD in ein MacBook Pro eingebaut, hier geht es zur Anleitung.

Die 128GB Samsung 840 PRO Series (MZ-7PD128BW) interne SSD Festplatte ist 2,5“ groß, verfügt über einen ARM-Cortex-R4-MDX Controller für sehr schnelle Leistung und Multitasking, ermöglicht eine hohe Datensicherheit dank AES 256-bit Full Disk Encryption (FDE) und bietet eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 530MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 390MB/s. Der Lese- & Schreibvorgang wird zudem mit bis zu 100.000 IOPS & 90.000 IOPS angegeben. Bei knapp 1.000 Kundenbewertungen erhält die Samsung 840 PRO Series (MZ-7PD128BW) interne SSD Festplatte stolze 4,9 von 5 Punkten.

samsung840_pro_128gb_rueck

Solltet ihr derzeit darüber nachdenken, euren Mac oder PC mit einer SSD-Festplatte aufzurüsten, so empfehlen wir euch, am heutigen Tag einen Blick bei den Amazon Blitzangeboten vorbei zu werfen. Der Geschwindigkeitsvorteil ist enorm.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Präsentation am 16. September, Marktstart am 14. Oktober

Apple wird das iPhone 6 angeblich erst einen Monat nach der Vorstellung des Smartphones in die Apple Stores bringen. Möglicherweise hängt die Verspätung mit Produktionsproblemen und der iWatch zusammen.Offenbar gibt es nun einen endgültigen Termin für die Präsentation des iPhone 6 und einen weiteres Datum für den weltweiten Marktstart des Smartphones. Angeblich will Apple das nächste iPhone am Dienstag den 16. September 2014 wie gewohnt mit einem großen Event der Weltöffentlichkeit präsentieren. Das Smartphone soll dann aber erst ab 14. Oktober 2014 in den Apple Stores stehen.Aufgrund von ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terratec G3-Grabber – VHS und Co. am Mac digitalisieren

Viele von uns werden noch analoge Speichermedien rumliegen haben. Altes Material das man heute noch mag, aber mittlerweile aus Angst vor Datenverlust lieber digitalisieren sollte. So nagt der Zahn der Zeit an Magnetbändern und droht das Material auf kurz oder lang zu vernichten. Mit wenig Geld und Aufwand kann das geliebte Material allerdings schnell und einfach am Mac digitalisiert werden.

10636xl 2 e1407078111445 570x353 Terratec G3 Grabber VHS und Co. am Mac digitalisierenMit dem G3-Grabber von Terratec hat man den Zugriff auf allerhand Anschlüsse. Am Mac angeschlossen hat man somit die Möglichkeit seine Medien per SCART, Composite (Cinch) und S-Video, Stereo Audio (Cinch) anzuschließen. Damit sollten alle analogen Anschlussmöglichkeiten abgedeckt sein. Verbunden wird der G3-Grabber mit dem Mac per USB 2.0 – welcher zugleich den Strom für den Grabber liefert. Im Lieferumfang befindet sich die Software, die man für die Digitalisierung seiner analogen Medien benötigt – hier ist Software für Mac und PC enthalten. Wird diese auf der gewünschten Plattform installiert, erkennt sie den angeschlossenen Grabber und startet das Digitalisierungsprogramm.

10636xl e1407078214743 570x332 Terratec G3 Grabber VHS und Co. am Mac digitalisieren

An dem G3 wird nun das Abspielgerät des analogen Materials angeschlossen – somit also bspw. ein VHS-Player oder eine Videokamera. In der Software wählt man das Ausgabeformat. Zur Aufnahme können unter PAL maximal 720 x 576 Pixel mit 25fps und unter NTSC maximal 720 x 480 Pixel mit 29,9fps aufgezeichnet werden. An dem analogen Abspielgerät spult man das Medium zuvor zurück, beginnt in der Software die Aufnahme und lässt das analoge Abspielgerät einfach abspielen. Das Signal wird über den Grabber an die Digitalisierungssoftware übertragen und aufgezeichnet. Nach der Aufnahme liegt das anologe Material als digitales Video vor und kann auf Wunsch auch als DVD gebrannt werden. Schon ist das geliebte Material digitalisert und vor Datenverlust gerettet.

10636xl 1 570x362 Terratec G3 Grabber VHS und Co. am Mac digitalisieren

Der G3-Grabber ist für ca. 110 € erhältlich und bringt alles mit, was man für die hauseigene Digitalisierung benötigt – so also alle Anschlusskabel, die passende Software, der Grabber selbst und eine Bedienungsanleitung. Terratec vergibt auf das Gerät 3 Jahre Garantie.

Das Produkt kann bei Interesse hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Open Air Apple Store in der Schweiz

Der Apple Store in Wallisellen in der Schweiz wird aktuell umgebaut und notgedrungen zum Apple Open Air Store.

Apple hat kurzerhand die Verkaufsfläche nach draußen ins Atrium verschoben und nun ist der Shop “Open Air” – mitten in dem Einkaufszentrum. Dort kann wie gewohnt eingekauft werden.

Open Air Apple Store

Zwar ist die Fläche etwas kleiner als normal, erregt dafür aber auch mehr Aufmerksamkeit und zieht mehr Kunden an. Wie lange das noch so weitergehen wird, ist laut Bericht von MacNN noch nicht klar und wohl von der Schnelligkeit der Handwerker beim Umbau der normalen Verkaufsflächen abhängig.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts tourt durch viele Apple Stores

20140801_141551

Die Chefin der Store-Abteilung von Apple ist nun schon seit einigen Wochen im Amt und kniet sich ordentlich in das Geschehen bei Apple hinein. So wurde bekannt, dass Angela eine große Tour durch viele Apple Stores macht, um sich ein Bild von den Mitarbeitern und natürlich von den Stores selbst zu machen. Bei den Treffen wird offen über Probleme und Verbesserungen gesprochen, die direkt in das täglich Geschäft einfließen sollen. Wahrscheinlich will Angela Ahrendts Nähe zu ihren Mitarbeitern zeigen, was auch eine Stärke von Steve Jobs war, der immer wieder einen Store besuchte, um mit den Menschen zu reden.

Doch nicht nur eine großangelegte Tour durch die Stores wurde geplant, sondern auch Veränderungen in der Struktur der Stores, die in den nächsten Monaten umgesetzt werden soll. So soll die Genius-Bar verbessert werden und auch der Umgang mit den Kunden soll optimiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Square Enix kündigt “Chaos Rings 3” für Oktober an

Die japanischen Kollegen von Famitsu haben den Release von Chaos Rings 3 von Square Enix für den 16. Oktober im japanischen AppStore angekündigt. Ob die Rollenspiel-Fortsetzung dann auch weltweit erscheinen wird, ist leider noch nicht bekannt. Wir gehen aber stark davon aus, dass ein weltweiter Release auf jeden Fall erfolgen wird. Ob nun am selben Datum oder später, bleibt hingegen abzuwarten…
chaos-rings-3 chaos-rings-3-2
Chaos Rings 3 ist nach dem 2010 erschienenen Chaos Rings ( AppStore ), dem 2011 erschienenen CHAOS RINGS Ω AppStore ) und dem 2012 erschienenen Chaos Rings II ( AppStore ) der vierte Teil der Rollenspiel-Reihe sein, der im deutschen AppStore veröffentlicht wird. Der Preis wird wie gewohnt für die Reihe wieder recht hoch sein und bei rund 20€ liegen.
chaos-rings-3-4 chaos-rings-3-5
Leider gibt es bis auf die oben eingebundenen Preview-Screenshots noch keine weiteren, konkreten Informationen. Sobald sich dies ändert, lassen wir es auch natürlich wissen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 4.8.14

Produktivität

Dienstprogramme

Color Blindness Color Blindness
Preis: Kostenlos

Foto & Video

AirPhotoViewer AirPhotoViewer
Preis: Kostenlos
100 Cameras in 1 100 Cameras in 1
Preis: Kostenlos
The Light Camera - Mark I The Light Camera - Mark I
Preis: Kostenlos

Bildung

Soziale Netze

Unterhaltung

Tornainbow Tornainbow
Preis: Kostenlos

Euuk500 4

Medizin

FotoMed FotoMed
Preis: Kostenlos

Finanzen

Total Cashflow Total Cashflow
Preis: Kostenlos

Spiele

Monster Fruit Monster Fruit
Preis: Kostenlos
Starborn Anarkist Starborn Anarkist
Preis: Kostenlos
Starbloom Starbloom
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jubiläum: 25 Jahre Microsoft Office

Microsofts Bürosoftware Office feiert 25. Geburtstag: am 01. August 1989 ging mit Word 4.0, Excel 2.2, PowerPoint 2.01 und Mail 1.37 (ein E-Mail-Client für lokale AppleTalk-Netzwerke) die allererste Office-Suite, "The Microsoft Office", an den Start – damals exklusiv für den Mac. Erst im November 1990 folgte eine Windows-Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spracheingabe für den Mac – Dragon Dictate 4 im Test

Es ist der Traum aller Tastatur-geplagten: Statt alle Eingaben per Maus und Tastatur zu erledigen, lehnt man sich entspannt zurück und diktiert Mails, Blogs und sonstige Texte bequem in ein Mikrofon. Alles weitere erledigt der Mac bzw. eine Spracheingabe-Software. Ganz so einfach ist es allerdings selbst nach jahrzehntelanger Sprachsoftware-Entwicklung immer noch nicht – wenn es auch mit S ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald Facebook-Messenger Zwang?

Ja, denn der Nachrichtenversand via Facebook kann zukünftig nur noch über die Messenger App erfolgen, so berichtet das Magazin TechCrunch. Facebook ist mittlerweile beinahe unumgänglich im alltäglichen Leben. Nicht nur Nachrichten und aktuelle Informationen verbreiten sich rasend schnell, auch der persönliche Kontakt mit Freunden ist sehr einfach. Die Möglichkeit schnell eine Nachricht an Freunde und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Island: Castaway 2 zum ersten Mal in der Vollversion für iPhone, iPad und Mac kostenlos

Erinnert Ihr Euch noch an unsere Vorstellung von der Vollversion von The Island: Castaway? Heute gibt es nun erstmals den Nachfolger des beliebten Simulations- und Aufbauspiels von G5 Entertainment in der Vollversion kostenlos.

In The Island: Castaway 2 (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac)  brichst Du zu einem Abenteuer auf, welches das Leben des auf der Insel ansässigen Stammes verändern wird. Erneut auf der Insel gestrandet, musst du wieder einmal in der Zeit zurückreisen, um die Geschichte der Insel zu erforschen, Jahre bevor die ersten Schiffbrüchigen auf ihr landeten. Löse verzwickte Rätsel, um zu einem neuen Mitglied des Stammes zu werden. Erforsche die große, malerische Insel und lerne zu angeln, fange Tausendfüßler, schieße Böcke und Wildschweine, pflanze und ernte, koche, stelle Pfeile her, fälle Bäume und übe dich sogar in Zauberei.

Braue Tränke und achte immer auf deinen Schutz, während du den gefährlichen Sumpfwald und den geheimnisvollen Wald der Vorfahren erkundest. Behalte ein wachsames Auge, damit du immer in der Lage bist, deine Raritätensammlung zu vervollständigen, und hilf dem verrückten Wissenschaftler, Professor Langst. Triff alle Bewohner der Insel, entdecke die vielen Geheimnisse des Stammes und erfahre, wer der neue Hüter der Insel wird. Durch das Lösen unzähliger herausfordernder Aufgaben wirst du schließlich in der Lage sein herauszufinden, warum der Stamm sein Dorf verließ und wie das Heiligtum ursprünglich aussah – bevor das große Geheimnis gelüftet wurde…

Das Spiel bietet:

  • Eine großes, farbenfrohe Insel zum Erforschen
  • Mehr als 300 faszinierende Aufgaben
  • 16 originale und bezaubernde Charaktere
  • 28 Raritäten für Professor Langst zum Sammeln
  • 11 einzigartige Rezepte zum Lernen und Zubereiten
  • Dutzende Gemüsearten, Kräuter und Früchte zum Anbauen
  • Game Center Unterstützung
  • Hohe Grafikauflösung auf Retina-Displays

Am Spielprinzip hat sich also kaum etwas geändert. Das ist gut, wenn Dir das Vorgängerspiel bereits gut gefallen hat. Die Kombination aus verschiedenen Spiel-Genres ist wieder gut gelungen. Alle Versionen kommen ohne Werbung und In-App-Käufe aus.

The Island: Castaway 2 (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 5.1.1. Das Spiel belegt 457 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 4,69 Euro.

The Island: Castaway 2 HD (Full) läuft auf dem iPad (ab 2. Generation) ab iOS 5.1.1, braucht 457 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 5,99 Euro.

The Island: Castaway 2 (Full) läuft auf dem Mac ab OS X 10.7.4, belegt 506 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 5,99 Euro.

Zahlreiche Aufgaben warten auf dioe Spieler von The Island: Castaway 2. Aufgrund der besseren Übersicht empfehlen wir das Spiel auf iPad und Mac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

InstaPlace kostenlos: Für schnelle Schnappschüsse mit Ortsangabe

berlinDie momentan kostenlos angebotene Foto-Applikation InstaPlace (AppStore-Link) greift auf die Ortsdatenbanken von Facebook und Foursquare zu um neue Bilder mit eurem aktuellen Aufenthaltsort zu beschriften. Für die Darstellung des Schriftzuges lässt sich aus zahlreichen Design-Themes wählen, die unter anderem auch den Straßennamen, die Entfernung zum Heimatort [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Michelin MyCar & appgefahren verlosen 10 x 15 Euro iTunes-Guthaben

Es wird mal wieder Zeit für ein Gewinnspiel. Als Partner konnten wir dieses Mal Michelin mit seiner MyCar-Applikation gewinnen.

Michelin MyCarErst heute Morgen haben wir euch mit Reposito einen mittlerweile eingestellten Dienst für Kaufbelege vorgestellt. Ein ähnliches Sammelsurium von Daten kann man mit Michelin MyCar (App Store-Link) verwalten, nur dass sich hier logischerweise alles um das eigene Auto dreht. Die App kann kostenlos auf das iPhone geladen werden und hat seit dem letzten Update in der vergangenen Woche leider noch keine neuen Bewertungen erhalten.

Mit Michelin MyCar kann man ein digitalisiertes Serviceheft führen und hat so alle wichtigen Informationen immer griffbereit. Wann wurde der Reifendruck zuletzt überprüft, die Bremsen gecheckt oder der Ölstand gemessen? Neben einigen Tipps der Auto-Experten von Michelin rund um Wartung, Bereifung und Fahrweise gibt es in der App natürlich auch die Möglichkeit, die passenden neuen Reifen für das eigene Auto zu finden.

Schaut euch die App einfach mal an. Michelin war so freundlich und hat uns für diesen Artikel zehn iTunes-Karten im Wert von jeweils 15 Euro für den deutschen iTunes Store zur Verfügung gestellt. Die wollen wir natürlich verlosen, um euer Guthaben wieder etwas aufzubessern. Die Teilnahme könnte einfacher kaum sein.

Um eine Chance auf einen der zehn iTunes-Gutscheine zu erhalten, müsst ihr lediglich die folgende Frage beantworten und die richtige Antwort in den Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de senden: Wie heißt die Michelin-Werbefigur mit Namen? Der Einsendeschluss ist am kommenden Mittwoch, 6. August 2014, um 12:00 Uhr. Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ausgeschlossen und Apple nicht als Sponsor tätig. Unter allen richtigen Einsendungen werden zehn Gewinner ausgelost und in diesem Artikel bekannt gegeben.

Dran bleiben lohnt sich übrigens. In der kommenden Woche verlosen wir ein iPad mini mit Retina-Display. Wann genau, das verraten wir allerdings noch nicht.

Der Artikel Michelin MyCar & appgefahren verlosen 10 x 15 Euro iTunes-Guthaben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselungstrojaner attackiert Synology-Speichersysteme

Verschlüsselungstrojaner attackiert Synology-NAS

Cyber-Erpresser haben einen neuen, direkten Weg gefunden, um das digitale Hab und Gut ihrer Opfer als Geisel zu nehmen: Sie nutzen vermutlich eine Sicherheitslücke in der NAS-Firmware, um den gesamten Netzwerkspeicher zu verschlüsseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Nutzung im Internet: Apples Hauptargument wackelt

Lange Zeit hatte zwar Android bei den Marktanteilen die Nase vorne, wurde aber trotzdem von iOS in der Nutzung im mobilen Web überboten. Apple nahm diese Zahlen häufig als Argument für ein besseres Benutzererlebnis auf iPhone und iPad, ließ man auf den Keynotes die Marktanteile doch stets unbeachtet. Eine neue Studie von NetMarketShare stellt diese Prämisse auf augenscheinlich sehr wackelige Beine.

android iOS Galaxy iPhone Android Nutzung im Internet: Apples Hauptargument wackelt

Demnach verzeichnet Android im Juli 2014 erstmals mehr Webaufrufe als iOS. Weltweit führte man im vergangenen Monat 44,6 Prozent des mobilen Traffics auf Android-Geräte zurück, Apple stürzte mit 44,2 Prozent erstmals auf den zweiten Platz. Der Trend war in den vorherigen Monaten bereits ersichtlich und ist angesichts des Marktanteils von inzwischen satten 85 Prozent aller Smartphones für Googles OS nur eine Frage der Zeit gewesen.

Interessant wäre noch eine Aufspaltung der Aufrufe in Tablet und Smartphones. Es ist nämlich vor diesem Hintergrund davon auszugehen, dass Android seine Vorherrschaft auf dem Smartphone-Markt nun auf in eine Dominanz beim mobilen Traffic ausbauen konnte. Auf dem Tablet-Markt sieht die Lage wieder etwas anders aus.

Die anderen Betriebssysteme übrigens kommen bei der Studie eher schlecht weg. Windows Phone kann nicht einmal drei Prozentpunkte der Aufrufe über Tablets und Smartphones zählen. Die unten eingebettete Grafik von Statista kümmert sich daher auch nur um die beiden Marktführer.

infografik 2526 Anteil Android iOS am weltweiten mobile Traffic n Android Nutzung im Internet: Apples Hauptargument wackelt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Deal: iPhone 5S im Bundle mit dem iPad nur 1 Euro

Auf den aktuellen Online-Deal der Deutschen Telekom haben wir euch bereits vor ein paar Tagen aufmerksam gemacht. Da dieser jedoch am morgigen Dienstag ausläuft möchten wir kurz vorher noch einmal die Möglichkeit ergreifen, euch auf das aktuelle Angebote der Telekom aufmerksam machen. Das Motto lautet „Das mobile Erlebnis im besten Netz. iPhone und iPad ab 1 Euro“. Die Telekom kombiniert das iPhone 5S wahlweise mit dem iPad Air oder mit dem iPad mini mit Retina Display. Für die Kombination aus iPhone 5S und Retina iPad mini werden einmalig nur 1 Euro fällig, entscheidet ihr euch für das Bundle aus iPhone 5S und iPad Air so müsst ihr gerade mal 50 Euro einmalig bezahlen. Die Aktion geht nur noch bis zum morgigen 08.08.2014. Ihr spart bis zu 430,95 Euro.

telekom290714

iPhone 5S + iPad Air

Falls eure Entscheidung auf die Kombination aus iPhone 5S und iPad Air fällt, dann erhaltet ihr das iPhone 5S 16GB und könnt zwischen den Farben spacegrau, silber und gold wählen. Das iPad Air wird als 16GB WiFi in der Farbe grau oder silber ausgeliefert. Der einmalige Gerätepreis für das iPhone 5S + iPad Air Bundle beträgt 50 Euro.

iPhone 5S + Retina iPad mini

Entscheidet ihr euch für das Bundle aus iPhone 5S und Retina iPad mini, so erhaltet ihr das iPhone 5S ebenso als 16GB Modell in den Farben gold, silber oder spacegrau. Das iPad mini mit Retina Display wird als 16GB WiFi-Modell als graues Gerät ausgeliefert. Der einmalige Gerätepreis für diese Kombination beträgt nur 1 Euro.

Complete Comfort XL

Der Telekom Online-Deal, bestehend aus dem iPhone 5S und dem iPad, wird mit dem Complete Comfort XL kombiniert. Dieser Tarif bietet euch eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 100MBit/s, LTE), eine HotSpot-Flat, Internet-Telefonie (VoIP), 4x Travel & Surf Weekpass, 50 Minuten pro Monat im Ausland, Multi-SIM und drei Monate Spotify kostenlos. Inklusive Online-Rabatt zahlt ihr während der Mindestvertragslaufzeit nur 61,95 Euro.

  • Telefon Flat
  • SMS Flat
  • Daten Flat mit 2 GB inklusive LTE und bis zu 100 MBit/s
  • HotSpot Flat
  • Internet-Telefonie (VoIP)
  • 4 x Travel & Surf Weekpass
  • 50 Minuten /Monat im Ausland
  • MultiSIM
  • Music Streaming Option 3 Monate kostenlos testen

Beispielrechnung iPad Air + iPhone 5S

  • 24x 61,95 Euro = 1486,8
  • Anschlussgebühr = 29,95 Euro
  • iPhone 5S + iPad Air = 50 Euro
  • Gesamtkosten = 1566,75 Euro

Apple verlangt für das iPhone 5S 16GB im Apple Online Store 699 Euro. Für das iPad Air 16GB WiFi werden ohne Vertragsbindung einmalig 479 Euro fällig. Ihr erhaltet somit Hardware im Gesamtwert von 1178 Euro. Somit zahlt ihr effektiv für den Telekom Complete Comfort XL nur noch 388,75 Euro während der Mindestvertragslaufzeit bzw. 16,20 Euro pro Monat. Man kann es natürlich auch anders ausdrücken. Ihr finanziert das iPhone 5S + iPad Air für nur 61,95 Euro pro Monat.

Hier geht es zum iPhone + iPad Deal der Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Songs, günstige Musik und E-Book-Tipps

musikEin bisschen Musik für die Mittagspause: Bei iTunes könnt ihr als aktuelle Single der Woche den Titel „Amor’s Headshot“ von Sierra Kid kostenlos laden. Wer’s lieber etwas härter und mit Gitarren mag, springt zu Amazon. Dort wird momentan unter anderem der Song „DNA“ von den Beatsteaks sowie eine Compilation des [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Die Aura des Wertvollen

A19100-L531-B195_1

Mario Pricken hat mehr als 300 Produkte, Objekte und Ereignisse über deren gesamten Lebenszyklus hinweg sorgfältig analysiert, um erstmals jene Muster offenzulegen, die Dinge besonders wertvoll machen. In seinem neuen Buch stellt er nun jene 80 Parameter vor, die sich zum Beispiel in den Biografien wertvoller Autos, Uhren, Genussmittel, Designermöbel, Kunstwerke oder Dienstleistungen wiederfinden – etwa Elemente der Einzigartigkeit, der Verknappung, der Wirkung von Zeit oder inszenierter Übergaben.

Die Erkenntnis

Wenn man meinen Blog über längere Zeit gelesen hat, merkt man das ich gerne Produkte aus dem Hause Apple nutze. Natürlich gibt es weitere Hersteller, die wahrscheinlich bessere und sicher kostengünstigere Produkte herstellen. Die Frage die sich mir darum stellte war: Wieso ist das so, wieso Apple ?

Nun, jetzt wo ich das Buch “Die Aura des Wertvollen” von Mario Pricken gelesen haben, kenne ich die Antwort. Vergleiche ich mein Verhalten zu weiteren Produkten oder Marken die ich bevorzuge, stelle ich fest: es sind fast die selben Gründen, und ich bin immer noch fasziniert über diese Erkenntnis. Vor allem, weil sie so logisch ist, wenn man den Grund erkennt.;-)

Ok, könnte man jetzt sagen, ein Fanboy was soll’s. Richtig, aber jede Medaille hat 2 Seiten, im meinem Fall: Treue. Ich werde nicht so schnell die Seiten wechseln, andere Firmen haben dadurch einen Kunden weniger, so sehr sie sich auch anstrengen mögen.

Das Buch

Aber zurück zum Buch “Die Aura des Wertvollen”. Der Autor Mario Pricken hat sehr gute Arbeit geleistet. 300 Produkte analysieren, stelle ich mir nicht gerade einfach vor, aber die Mühe hat sich wirklich geloht. Herausgekommen ist ein knapp 250 Seiten umfassendes Werk das ich am liebsten jeder Firma oder StartUp auf den Tisch legen würde. Dazu die Empfehlung “Lesen Sie es, beherzigend Sie es, begeistern Sie ihre Kunden, oder Sie gehen einfach unter.”

Natürlich können zb. Blogger von diesem Wissen profitieren. Gerade wenn man aus der Masse herausragen will, sollte man sich eine Strategie zusammen legen die das ermöglicht. Aber auch Menschen die wissen wollen, wie gute Werbung funktionieren sollte, werden den einen oder anderen “Aha-Augenblick” erleben. Versprochen. ;-)

Ich glaube, es ist auch das erste Buch das sich mit diesem Thema beschäftigt, jedenfalls kenne ich kein weiteres das so ungezwungen damit umgeht. Daher für mich eine ganz klare Kaufempfehlung!

“Die Aura des Wertvollen” ist erschienen bei Publicis Publishing // ISBN 978-3-89578-438-5 // € 39,90 // Hardcover

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deemo: Apples Gratis-App der Woche unter der Lupe

Dank Featuring als “Apples Gratis-App der Woche” konnte sich das bereits im November 2013 im AppStore erschienene Deemo (AppStore) von Rayark aktuell weit vorne in den Charts der meistgeladenen Gratis-Spiele für iOS platzieren. Ob sich der im AppStore mit vier Sternen bewertete Gratis-Download (statt 1,79€) lohnt und was euch überhaupt im Spiel erwartet, haben wir uns genauer angeschaut.

Einzusortieren ist Deemo (AppStore) ins Genre der Musikspiele, Ähnlichkeiten zur zu den Anfängen des AppStore sehr erfolgreichen “Tap Tap Revenge”-Reihe sind unübersehbar. Allerdings ist das bekannte Gameplay hier in ein düsteres Ambiente und eine kleine Geschichte um den kleinen Deemo, der in einem geheimnisvollen Schloss lebt, eingepackt.
Deemo iPhone iPadDeemo iPhone iPad gratis
In 33 Songs (einige aber nur per IAP-Pakete) bekannter Komponisten mit 99 Variationen und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ist es deine Aufgabe, im richtigen Moment am richtigen Ort aufs Display zu tappen (bzw. wischen). Von oben kommen Linien ins Display geflogen, die du genau dann antippen musst, wenn sie eine Linie unten auf dem Display erreicht haben. Je genauer du das im Rhythmus der Hintergrundmusik machst, desto höher fällt dein Score aus.

Untermalt wird das Spiel von wunderschöner, klassischer Musik. Wer diese mag und dem auf Dauer doch recht eintönigen “Tap Tap Revenge”-Gameplay etwas abgewinnen kann, der wird mit Deemo (AppStore) sicherlich seine Freude haben. Für alle anderen lohnt sich der Download nicht!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Michelin MyCar: kostenloser iPhone-Helfer zur Wartung des eigenen Autos

Wer dieses Jahr noch mit dem Auto in den Urlaub oder z.B. zur gamescom nach Köln in der kommenden Woche fahren will, sollte vor Fahrtantritt sein KFZ auf den ordnungsgemäßen Zustand für eine weite Fahrt überprüfen. Aber nicht nur für Reisen sollte das eigene Auto in verkehrssicheren Zustand sein, sondern auch im normalen Alltag ist dies natürlich unabdingbar.

Michelin MyCarUm die Dinge, die man gerne mal vergisst, nicht aus dem Auge zu verlieren, möchte sich die kostenlose iPhone-App “Michelin MyCar” (AppStore) gerne als Helfer anbieten. Einmal mit allen Daten wie der Automarke und Co gefüttert, erinnert die App an Dinge wie Wartung, Ölwechsel und Co. Natürlich liegen Michelin als Reifenhersteller die vier schwarzen Gummis besonders am Herzen, und so wird natürlich auch auf die Kontrolle des Reifendrucks und der Profiltiefe Wert gelegt.

So ergibt sich ein virtuelles Serviceheft, dass euch immer über die wichtigsten Dinge informiert, sobald diese anfallen – sehr praktisch für alle, die gerne mal die Kontrolle des Ölstandes oder des Reifendruckes vergessen. Weitere Angebote wie eine aktuelle Wetterwarnungen, Tipps für eine sichere Fahrt und natürlich den nächsten Michelin-Händler, falls mal ein Reifen defekt ist, sind ebenfalls mit an Bord.

[App-Promotion]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPad Air 2" auch in Gold und mit umgebauten Schaltern

"iPad Air 2" auch in Gold und mit umgebauten Schaltern

Bilder aus China deuten darauf hin, dass Apple auch seinem großen Tablet erstmals mehr "Bling" zugesteht. Zudem scheint die Stummschaltetaste das Zeitliche zu segnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSale #05: Mac Game Special

AppSale #05 #5 AppSale

Batman: Arkham City Game of the Year Edition

Batman: Arkham City Game of the Year Edition konnte sich in die “Best Games of 2013″ auf der “Mac App Store Best of 2013″ einreihen und feiert das mit einem Rabatt von 33%! Bei einem Preis von 17,99€ statt 26,99€ muss man einfach zuschlagen!

Download @
Mac App Store
Batman: Arkham City Game of the Year Edition Entwickler: Feral Interactive Ltd Preis: 19,99 €

Supreme Commander 2

Diesen schon etwas älteren Spielklassiker werden noch einige von euch kennen. Mit Maschinen Rohstoffe abbauen, damit Roboter bauen und schlussendlich in die Schlacht ziehen. Jetzt um nur 8,99€ statt 17,99€ erhältlich im Mac App Store.

Supreme Commander 2 Download @
Mac App Store
Supreme Commander 2 Entwickler: Virtual Programming Ltd Preis: 8,99 €

Spec Ops: The Line

Spec Ops: The Line ist ein actiongeladener Third-Person Shooter für euren Mac. Leider ist er nur auf englisch erhältlich, aber er ist durch seinen Preis definitiv einen Blick Wert. Statt 26,99€ nur 8,99€.

Download @
Mac App Store
Spec Ops: The Line Entwickler: Digital Tribe Preis: 8,99 €

Hinweis: Diese Angebote sind teilweise nur auf einen gewissen Zeitraum beschränkt, also schnell zuschlagen.

Der Beitrag AppSale #05: Mac Game Special erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

hi-Charger: Das mobile Notfall-Ladegerät für das iPhone im Test

Der iPhone Akku ist eine kleine Schwachstelle, die jedoch durch abendliche Ladeprozedere ganz gut ausgeglichen werden kann. Es kommt jedoch auch schon einmal vor, dass bei intensiver Nutzung des Apple Smartphones der Akku auch tagsüber und unterwegs zur Neige gehen kann. Besondere Stromfresser sind dabei Hintergrund-Apps und die GPS Ortung. Wenn es mal wieder knapp wird und keine Stromquelle in Form einer Steckdose in Sicht ist, dürfte sich der hi-Charger von hi-Fun als Retter in der Not  entpuppen. Wir haben uns das kleine Notfall-Ladegerät einmal genauer angeschaut.

hi-charger

Funktionen

Mit einer Leistung von 1700 mAh lädt der hi-Charger den iPhone Akku innerhalb von zwei Stunden wieder komplett auf. Dank den mitgelieferten Verbindungstücken und der Unterstützung des Micro- und auch Standard-USB Anschlusses können sämtliche mobile Geräte unterwegs geladen werden. Mit an Bord ist auch der Mini-Stecker für Nokia-Geräte. Der hi-Charger ist relativ kompakt und wiegt gerade einmal 53 Gramm. Somit fällt das Notfall-Ladegerät keinesfalls ins Gewicht und eignet sich bestens auch als Reisebegleiter. Hat der Charger seinen Dienst geleistet, kann dieser einfach an einer normalen Steckdose wieder aufgeladen werden.

Das Konstrukt des Chargers ist ziemlich durchdacht. Das Team von hi-Fun hat nicht nur Wert auf die Kompaktheit gelegt, sondern noch  ein Stück weiter gedacht. Dabei ist auch der separate und abnehmbare Stecker mit der automatischen Kabelaufwicklung ein kleines Highlight für sich. Dank dieser nützlichen Funktion wird Kabelbrüchen vorgebeugt. Je nach dem was für ein Gerät geladen werden muss, steckt man einfach die passende Steckverbindung auf und los gehts. Der Vorteil der einzelnen Steckverbindungen liegt dabei auf der Hand. So können diese separat vom Gerät verstaut werden, während der Charger selbst ebenfalls ohne störende Kanten oder überstehende Stecker sauber im Handgepäck oder gar in der Jackentasche verschwinden kann. Beim Micro- als auch Standard-USB-Stecker liegt die Ein- und Ausgangsleistung bei DC 5,0 V – 1 A.

„Wir haben mit hi-Charger ein Ladegerät konzipiert, das mit Universal-USB-Anschlüssen zu den gängigen Smartphones passt und so klein ist, dass es quasi als Back-up immer in der Tasche bleibt. So gehören leere Akkus auf Reisen endgültig der Vergangenheit an“, Christine Albrecht, Geschäftsführerin von HIFUN.

Fazit

Mit dem hi-Charger in der Tasche kann nichts mehr schief gehen. Man kann ruhigen Gewissens das Haus verlassen und muss keinen leeren Smartphone-Akku befürchten. Das Gerät ist sehr handlich und leicht. Zudem schafft es der mobile Helfer den iPhone Akku noch einmal komplett durchzuladen. Das dauert zwar ein Weilchen, allerdings kann das iPhone auch während des Ladevorgangs benutzt werden. Knapp 40 Euro kostet das kleine Gerät, was durchaus noch akzeptabel ist. Wir können den hi-Charger weiter empfehlen.

Preis und Verfügbarkeit

Der hi-Charger von hi-Fun ist in Schwarz unter anderem im hi-Fun Store sowie im Fachhandel verfügbar und kostet 39,90 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Island: Castaway 2® (HD) (Full)

Die mit Spannung erwartete Fortsetzung des populären Simulationsspiels The Island: Castaway ist da! Brechen Sie zu einem unglaublichen Abenteuer auf, welches das Leben des auf der Insel ansässigen Stammes verändern wird. Erneut auf der Insel gestrandet musst du wieder einmal in der Zeit zurückreisen, um die Geschichte der Insel zu erforschen, Jahre bevor die ersten Schiffbrüchigen auf ihr landeten. Löse verzwickte Rätsel, um zu einem neuen Mitglied des Stammes zu werden. Erforsche die große malerische Insel und lerne zu angeln, fange Tausenfüßler, schieße Böcke und Wildschweine, pflanze und ernte, koche, stelle Pfeile her, fälle Bäume und übe dich sogar in Zauberei!
Braue Tränke und achte immer auf deinen Schutz, während du den gefährlichen Sumpfwald und den geheimnisvollen Wald der Vorfahren erkundest. Behalte ein wachsames Auge, damit du immer in der Lage bist, deine Raritätensammlung zu vervollständigen, und hilf dem verrückten Wissenschaftler, Professor Langst. Triff alle Bewohner der Insel, entdecke die vielen Geheimnisse des Stammes und erfahre, wer der neue Hüter der Insel wird. Durch das Lösen unzähliger herausfordernder Aufgaben wirst du schließlich in der Lage sein herauszufinden, warum der Stamm sein Dorf verließ und wie das Heiligtum ursprünglich aussah – bevor das große Geheimnis gelüftet wurde!

● Eine großes, farbenfrohe Insel zum Erforschen
● Mehr als 300 faszinierende Aufgaben
● 16 originale und bezaubernde Charaktere
● Sammeln von 28 Raritäten für Professor Langst
● Aneignen 11 einzigartiger Rezepte
● Dutzende Gemüsearten, Kräuter und Früchte zum Anbauen
● Faszinierende Handlung und atemberaubende Grafik
● Unterstützt Game Center
● Unterstutzt das Retina-Display des neuen iPads

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Adresse ist unverzichtbar geworden

Innerhalb von 30 Jahren ist die Kommunikation per E-Mail für viele Menschen unverzichtbar geworden. Am 03. August 1984 kam die erste E-Mail in Deutschland an. Heute können sich zwei Drittel der E-Mail-Nutzer (66 Prozent) nicht mehr vorstellen, kurzfristig auf ihre private E-Mail-Adresse zu verzichten. Dies entspricht 34 Millionen Bundesbürgern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Klon: Neues Video der dreisten Kopie

Ein neues Ärgernis: Wieder ist ein iPhone 6 Klon in einem neuen Video aufgetaucht – eine dreiste Kopie.

Ein Video vom geklonten iPhone 6 sind bereits am 16. Juli wie berichtet aufgetaucht,  jetzt gibt es noch ein Video. Wieder einmal hat Goophone sich alle geleakten Bauteile zum Vorbild für ein neues Gerät genommen. Das Goophone i6 kommt in einer Verpackung mit der Aufschrift “iPhone 6″ auf den Markt. Mit in der Packung: ein Gerät mit Apple-Logo und dem vermeintlichen Aussehen eines iPhone 6, eine Anleitung, die genau wie die vom iPhone aussieht und sogar iOS-Screenshots beinhaltet – dazu finden sich Kopfhörer, die ebenfalls aussehen wie das Original.

iPhone 6 Klon Bild2

iphpne 6 Klon Bild1

Das “iPhone” läuft natürlich nicht auf iOS, sondern auf Android-Basis. Erstaunlich ist allerdings, wieviel Mühe sich die Macher gegeben haben, es dem iOS-Look anzupassen. Alltagstauglich ist das Gerät selbstverständlich nicht – es läuft nicht flüssig und kann nicht wirklich etwas besonderes. Wollt Ihr sehen, wie das Gerät aussieht? Hier ist ein Unboxing-Video des YouTube-Channels TLD (danke, Hans):


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weist Gerüchte um Entlassungswelle nach Beats-Übernahme zurück

Am Freitag machten Gerüchte die Runde, dass Apple bis zu 40 Prozent aller Beats-Mitarbeiter entlassen will. Wie bei Übernahmen üblich, müssten Doppelbesetzungen abgebaut werden. Nun widerspricht Apple diesem Gerücht und verspricht beinahe allen Beats-Mitarbeitern Vertragsverlängerungen.Apple weist Gerüchte zurück, dass das Unternehmen nach der Übernahme Beats Electronics rund 200 Mitarbeiter von Beats entlassen will. Angeblich hat Apple am vergangenen Freitag einen Brief an circa 40 Prozent aller Beats-Mitarbeiter verschickt, in dem Apple darauf hinweist, dass es in den nächsten drei ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt eigenes CDN in Betrieb

Seit Anfang Jahr wird spekuliert, dass Apple sich ein eigenes System aufbaut, um Daten und Medien-Inhalte an die Nutzer verteilen zu können. Dieses Content Delivery Network, kurz CDN, soll nun in den letzten Tagen live geschalten worden sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 5s regt zum Träumen an

Ein neuer Teil der “You’re more powerful than you think” – Reihe von Apple geistert aktuell durch die Medien. In dem neuesten iPhone 5s Werbeclip “Dreams” macht Apple erneut auf den gigantischen Einssatzradius des iPhones aufmerksam, das in Kombination mit den passenden Applikationen zu einer Allzweckwaffe eines jedermans Alltag wird! Wenn der lässige Song im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vox 2.1 mit SoundCloud-Anbindung

Der kostenlose Musikplayer Vox liegt seit dem Wochenende in der Version 2.1 vor (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Drucker spuckt iPhone-Screenshots aus

Mini-Drucker spuckt iPhone-Screenshots aus

Der japanische Anbieter King Jim hat einen kompakten Thermodrucker vorgestellt, der sich drahtlos mit Inhalten von Apple-Geräten beschicken lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird wurde nun wieder veröffentlicht

78.162.277

Nach langem Hin und Her hat es das neue Flappy Bird nun endlich wieder in einen App-Store geschafft, aber nicht in den App Store von Apple. Der Entwickler hat sich anscheinend bewusst gegen den App Store entschieden und wurde von Amazon abgeworben, die nun das Spiel auf ihrem FireTV auf anbieten und natürlich auch dementsprechend bewerben. Viele App-Spezialisten gehen davon aus, dass man sich sehr schnell mit dem Entwickler einig geworden ist, um einen besonderen Spieletitel auf dem neuen Fire-TV anbieten zu können.

Sowohl Amazon als auch der Entwickler haben sich zur Exklusivität des Spieletitels noch nicht geäußert und man wird dies wahrscheinlich auch nicht machen. Sollte es wirklich ein exklusiver Titel sein, dürften sich einige Flappy Birds-Fans ein FireTV zulegen, um das neue Spiel zu spielen. Wir werden das Thema weiterhin im Auge behalten und sind gespannt, ob der Titel auch in den App Store kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Home: Externe Siri-Fernbedienung für’s Auto

bmwBevor Apple die inzwischen unter dem Namen “Carplay” bekannte Initiative “iOS in the Car” startete, die das iPhone-Interface zukünftig in den Multimedia-Displays neuer Autos anzeigen wird, beantwortete Cupertino die Frage nach einer Fahrzeug-Integration für das iPhone vor allem mit dem Verweis auf Siri.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Home: Der Siri-Knopf für Autos zum Nachrüsten

Wer sein iPhone und im Auto rechtskonform nutzen will, muss vorsichtig sein. Das kleine Gadget Mobile Home will dabei helfen.

Mobile Home Siri AutoAuch wenn Apple die CarPlay-Technologie schon vor Monaten vorgestellt hat, gibt es in Deutschland bisher keine Autos, die mit der neuen Funktion ausgestattet sind. In einigen Modellen, wie etwa dem Opel Adam, gibt es immerhin einen Siri-Button am Lenkrad, mit dem man Apples Sprachassistenten aktivieren kann. Mit Mobile Home gibt es eine Möglichkeit, einen solchen Knopf nachzurüsten.

Im Mittelpunkt steht eine kleine schwarze Box mit Abmessungen von 75 x 37 x 10 Millimetern, die über einen 16 Millimeter großen Knopf verfügt. Einmal per Bluetooth gekoppelt, kann man einfach auf den Mobile Home drücken, um Siri auf dem iPhone (oder iPad) zu aktivieren. Nutzt man das iPhone mit seiner Freisprecheinrichtung im Auto, kann man sich unterwegs SMS vorlesen lassen und beantworten, Anrufe tätigen oder Termine in den Kalender eintragen.

Die kleine Mobile Home kann man ganz einfach im Auto montieren, entweder mit einem kleinen Bügel an der Sonnenblende oder ein kleines Klebepad mit Klettverschluss direkt auf dem Armaturenbrett. Die integrierte Knopfzelle soll bei normaler Nutzung ein halbes Jahr lang halten. Im Einsatz könnt ihr Mobile Home unten im Video sehen.

Bei Design bin ich persönlich noch etwas unschlüssig. Auf der einen Seite ist Mobile Home schlicht gestaltet und der Home-Button orientiert sich an dem des iPhones, letztlich passt eine kleine schwarze Plastik-Box aber optisch wohl nicht in jedes Auto. Auf der anderen Seite kann man das kleine Gadget sicherlich so platzieren, dass es nicht direkt im Sichtfeld ist.

Während es um die Idee selbst sehr gut steht, sieht die Verfügbarkeit in Deutschland noch nicht so gut aus. Mobile Home kann aktuell nur über Amazon.com bestellt werden und kostet dort 79 US-Dollar (Amazon-Link). Inklusive Versandkosten und Einfuhrumsatzsteuer kostet das Siri-Nachrüst-Set für das Auto rund 86 Euro. Bei der Bestellung bitte auf folgendes achten: Den unteren Anbieter auswählen, Kreditkarte notwendig, automatische Währungsumrechnung deaktivieren.

Mobile Home: Siri für jedes Auto

Der Artikel Mobile Home: Der Siri-Knopf für Autos zum Nachrüsten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersicht: Passende SSDs für alle Macs

Kaum etwas macht dem Computer so Beine wie der Umstieg von einer herkömmlichen Festplatte auf eine SSD - selbst ein Vielfaches an CPU-Geschwindigkeit würde sich im alltäglichen Gebrauch nicht schneller anfühlen. Die Preise sind in den letzten Monaten weiter deutlich gefallen und die Kosten pro Gigabyte Speicherkapazität sinken kontinuierlich. SSDs mit einem TB Speicherkapazität gibt es inzwisc ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chef von Beats Music soll iTunes Radio aufmischen

Beats-Music-Boss soll iTunes Radio aufmischen

Bislang scheint Apples Musik-Streamingdienst nur langsam voranzukommen – so ist er etwa nach wie vor nur in zwei Märkten weltweit verfügbar. Ein vom gerade durch Apple übernommenen Kopfhörerhersteller Beats kommender Manager soll es nun richten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: MEG RVO – Strategie und Action

In MEG RVO, unserer heutigen App des Tages, beweist Ihr im  Duell mit Freunden Eure strategischen Fähigkeiten. 

Das iPad-Game lässt sich online gegen andere Gamer spielen, in Realtime. In einer Mischung aus Action und Strategie versucht Ihr, die Stützpunkte des Gegners einzunehmen und die eigenen selbstverständlich zu verteidigen. Dazu wählt Ihr Fahrzeuge und Waffen, die Ihr in den Kampf schickt. So greift Ihr gegnerische Basen an und schützt die eigenen. Die richtige Kombination der Einheiten ist wichtig, da sie sich gegenseitig ergänzen und jede verschiedene Stärken und Schwächen hat.

Meg Rvo

Meg Rvo Screen

Mit verdienter Währung schaltet Ihr neue Einheiten frei. Umso länger Ihr spielt, desto mehr Erfahrungpunkte erhaltet Ihr. Diese ermöglichen den Level-Aufstieg, was neue Karten und Herausforderungen aktiviert. Mit zukünftigen Updates sollen noch mehr Gegenstände hinzukommen, die bei Levelaufstiegen eingesammelt werden können. Mehr Infos zum Spiel selbst findet Ihr auch im offiziellen Wiki. (ab iPad 3, ab iOS 7.0, englisch)

MEG RVO - Battle for the Territories MEG RVO - Battle for the Territories
Keine Bewertungen
4,49 € (iPad, 272 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur Zeit kostenlos: aerofly FS

„AeroflyDie preislich stark schwankende Flugsimulator-App aerofly FS kann heute kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Als Hobbypilot oder Flugsimulatorfan sollte man sich die Gelegenheit auf keinen Fall entgehen lassen, bevor der Preis wieder ansteigt.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GimmiQ

GimmiQ ist eine geheimnisvolle Welt, in eine Falle gefüllt.
Es ist ein Spiel, das Action und Puzzle vereint.
Ich werde das gesamte Licht durch die Verwendung eines Gimmick zu sammeln!

Download @
App Store
Entwickler: Shun Kanmera
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 Rückseite: Fotos zeigen Designänderungen, Stummschalter entfällt

Die Gerüchte rund um das iPhone 6 sind sehr konkret. Im Vergleich zum iPhone 5S wird Apple sehr wahrscheinlich deutliche Designänderungen vornehmen, ein größeres Display (4,7“ und 5,5“) verbauen, und ein flacheres, an den Kanten abgerundetes Gehäuse verwenden. Zudem wird der Powerbutton zur besseren Einhandbedienung an die Seite verlagert. Nun zeigt sich auch immer konkreter in welche Richtung sich das iPad Air 2 entwickelt. Neu aufgetauchte Fotos zeigen die mutmaßliche Rückseite des Geräte sowie verschiedene kleinere Designänderungen.

ipad_air2_rueck1

Auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo (via MR) sind Fotos aufgetaucht, die die Rückseite des iPad Air 2 zeigen. Auf den Fotos sind verschiedene Designunterschiede zum aktuellen iPad Air erkennbar. Der Stummschalter bzw. je nach Konfiguration der Schalter für die Ausrichtungssperre entfällt, das Mikrofon auf der Rückseite wandert direkt neben die Kamera und bei der Lautsprecheraussparung setzt Apple zukünftig auf eine einzelne Löcherreihe links und rechts neben dem Lightning-Anschluss.

Darüberhinaus wird eine weitere Anpassung erwartet, die auf diesen Fotos nicht zu erkennen ist. Es heißt, dass der Powerbutton sowie die Lautstärkeregelung leicht ins Gehäuse eingelassen werden.

Sollte sich Apple tatsächlich für den Wegfall des Stummschalters entscheiden, so wäre das iPad Air 2 das erste iPad ohne diesen kleinen Schalter an der Seite. Wir nutzen den Schalter in erster Linie zur Ausrichtungssperre. Diese Funktion wird zukünftig über die Einstellungen bzw. das Kontrollzentrum zu nutzen sein.

ipad_air2_rueck2

Neben den optischen Anpassungen erwarten wir noch ein paar Neuerungen unter der Haube. Wir gehen stark davon aus, dass Apple den A8-Chip verbaut, das Kamerasystem verbessert, sowie auf einen leistungsstärkeren WiFi- und LTE-Chip setzt. Als sicher gilt zudem, dass Apple beim iPad Air 2 den Fingerabdrucksensor Touch ID verbaut. Die Vorstellung des iPad Air 2 sowie iPad mini 3 erwarten wir für Ende September / Anfang Oktober.

Bereits vor ein paar Wochen zeigten sich hier und dort bereits verschiedene Fotos, die die hier besprochen Deignänderungen ebenso zeigen. Ein zusätzlich aufgetauchtes Video spricht eine ähnliche Sprache.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Yo"-App hat Ärger mit Klonen

"Yo"-App hat Ärger mit Klonen

Der "kontextsensitive Messenger", mit dem sich nur zwei Buchstaben verschicken lassen, versucht, verschiedene Nachahmer mit Hilfe Apples aus dem iOS App Store zu entfernen. Sie verletzten "geistiges Eigentum", hieß es.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Heavy Sword: Jump’n’Run-Nachfolger kann erneut überzeugen

Mit Super Heavy Sword (AppStore) hat Indie-Entwickler Monster Robot Studios am vergangenen Spiele-Donnerstag den Nachfolger seines im April 2013 erschienenen Heavy Sword (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Ob die 1,79€ teure und IAP-freie Universal-App die Erwartungen durch den gelungenen Vorgänger erfüllen kann, haben wir uns genauer angeschaut…

Natürlich geht es auch im neuen Teil in klassischer Jump’n’Run-Manier mit einem mutigen und mit einem Schwert bewaffneten Helden durch eine kunterbunte Welt mit insgesamt 64 Leveln. Dabei hast du je Level nur eine begrenzte Zeit, um dir deinen Weg über die Berge, Täler und Hindernisse sowie vorbei an den vielen Feinden bis hin zum Levelende zu bahnen.

Aber nicht nur eine zeitliche Begrenzung gibt es, sondern auch wieder drei Leben. Brauchst du diese durch ungewollte Feindkontakte auf, weil du nicht schnell genug mit deiner Waffe bist, dann ist das Level ebenfalls gescheitert und muss neu begonnen werden. So ist für durchaus Anspruch und einige Zeit Spielspaß gesorgt. Zumal es je Level auch noch versteckte Gegenstände zu suchen und finden, Münzen einzusammeln, Boss-Gegner zu besiegen und verschiedene PowerUps geschickt auszunutzen gilt.
Super Heavy Sword iPhone iPadSuper Heavy Sword Review
Bei der Steuerung setzt Monster Robot Studios wie bei der Grafik ganz auf das klassische Prinzip über zwei Richtungs-Buttons auf der linken Displayseite und zwei Action-Buttons zum Springen und Schlagen auf der rechten Seite. Zudem sind durch Kombinationen z.B. höhere Sprünge möglich. Das wird alles Schritt für Schritt im Laufe des Spieles erklärt und klappt insgesamt gut.

Somit ist Super Heavy Sword (AppStore) wieder ein spaßiger Retro-Plattformer mit großem Umfang, dessen Download wir allen Fans klassischer Jump’n’Runs empfehlen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carbon iMac: Gekrümmtes Display und frischer Look

Der Kanadier Sukhraj Hothi hat eine Studie zum iMac vorgestellt, die mit dem bisherigen Design von Apple maßgeblich bricht. Anstatt auf einen flachen Bildschirm zu setzen, wie ihn Apple bei seinen Modellen verbaut, sitzt auf dem Fuß ein gekrümmtes Display. Ähnlich wie bei den bereits erhältlichen Monitoren von Samsung und LG soll der gekrümmte Bildschirm dieses Konzept-iMacs ein verbessertes Sichterlebnis ermöglichen. Das gelingt allerdings nur dann im vollen Umfang, wenn mehrere Monitore nebeneinander stehen und die Seitenränder lückenlos abschließen. Desweiteren muss der Nutzer einen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: E-Plus baut Handynetz in Berliner U-Bahn aus

eplusSchon 1996 brachte E-Plus als erster und einziger Netzanbieter ein vollständiges Mobilfunknetz “unter die Erde” – damals noch ausgelegt für die reine Sprachtelefonie. Jetzt meldet der Netzanbieter die Fertigstellung des Ausbaus weiterer Streckenabschnitte der Berliner U-Bahn mit bis zu 50 MBit/s. So will E-Plus insgesamt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Türkei erhält zweiten Apple Store

Erst im April dieses Jahres eröffnete in der Türkei der erste Apple Store – wir berichteten hier. Der Store steht im Zorlu-Center in Istanbul. Ein großer Glaskubus schmückt den Laden und macht ihn zu einem Hingucker. Doch ein Store scheint nicht genug zu sein. 2second turkey apple retail store 800x532 570x379 Türkei erhält zweiten Apple Store Denn offenbar arbeitet man in der Türkei derzeit an dem Ausbau des zweiten Apple Stores. Das Geschäft wird im Akasya Shopping Center in Istanbul stehen und voraussichtlich schon zum iPhone-6-Release seine Pforten öffnen. Wie zu erkennen ist, werden bereits die bekannten Holztische positioniert und Werbebanner aufgehängt – selbst das Apple-Logo schmückt schon die Glasfassade am Geschäftseingang. 2015 möchte Apple zusätzlich einen Store in der zweitgrößten Hauptstadt Ankara eröffnen und somit knapp 5 Millionen Menschen erreichen. Auch strebt der Konzern an, im selben Jahr ein Geschäft in Izmir zu eröffnen, welche die drittgrößte Stadt der Türkei ist und eine Bevölkerung von 4 Millionen Menschen aufweist. Quelle: MacRumors
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Profi-Leaker @evleaks hört auf

EVLEAKS_AVATAR_FINAL

Wer sich mit Technik im Netz beschäftigt hat wahrscheinlich schon einmal eines der Fotos von @evleaks gesehen.

Hinter dem Twitter Account verbarg sich Evan Blass welcher immer wieder noch geheime Geräte ans Licht der Öffentlichkeit zerrte. Seine Leaks gehören zu den bekanntesten weltweit und wurden jeweils tausendfach verbreitet, sehr zum Ärger von Samsung, HTC und Co.

Nun ist damit Schluss. Überraschend gab Evan Blass das Ende seiner Tätigkeit bekannt:



In einem Interview mit The Next Web gab Evan Auskunft über seinen Schritt. Es lag vor alle am Geld, welches sich mit seinen Leaks einfach nicht recht verdienen liess:

These matters are always somewhat complicated, but like many things, it mostly comes down to money…I took donations — felt like online panhandling. I also started a website, and it’s actually done somewhat respectably, but with all the leaks going out on Twitter anyway, people have little incentive to visit, and most of my tech-savvy-heavy audience seem to be pretty heavy ad-block users, as well. It all adds up to an unsustainable living, and with a progressively worsening disease, I need to make sure I can prepare myself better for the future, financially.

Dazu kommt, dass Evan an Multipler Sklerose leidet was sein Leben stark beeinträchtigt.

Für und Blogger und Journalisten fällt mit @evleaks eine der besten Quellen für neue Geräte weg. Evan hat es immer wieder geschafft uns zu verblüffen und lag mit seinen Ankündigungen meistens richtig.

Ich wünsche Evan Blass nur das Beste, er wird mir auf Twitter fehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus China: Fotos zeigen Rückseite des iPad Air 2

ipad air 2 leaks weibo

Neues vom iPad Air 2: aus dem chinesischem Netzwerk Weibo sind neue Fotos zu der Rückseite des im Herbst erwartetem Air 2 an die Öffentlichkeit gelangt.

Kennen wir doch?

Die Bilder demonstrieren im Grunde exakt das, was wir bereits letzten Monat zu Gesicht bekommen hatten. Hierbei sorgte vor allem das Verschwinden der Stumm-Taste an der Seite für Aufsehen. Die Bilder aus China bekräftigen diesen Bauschritt nochmals. Des Weiteren wird es Veränderungen an den Lautsprechern geben: einreihig, dafür aber größer. Auch das Mikrofon bekommt seinen neuen Platz direkt neben der Kameralinse. Leicht eingelassene Lautsprecherknöpfe vollenden den Leak.

weibo 2

Step by Step

Nachdem der Konzern im vergangenem Jahr mit dem iPad Air dem Tablet starke Veränderungen unterzogen hat, dürften die Änderungen in diesem Jahr eher klein ausfallen. Touch ID wird dabei wohl die größte Neuerung sein, das Produktupdate wird sich aller Voraussicht nach auf die Hardware im Inneren konzentrieren.

Der Beitrag Aus China: Fotos zeigen Rückseite des iPad Air 2 erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Erste Fotos enthüllen das Design

Am Wochenende sind im Internet erste Fotos des iPad Air 2 aufgetaucht. Sie bestätigen das Design eines funktionsunfähigen Dummies, von dem bereits im Juni Bilder durch die Medien geisterten. Im Vergleich zum iPad Air ändern sich beim neuen Tablet offenbar nur Kleinigkeiten.Über die chinesische Twitter-Version Weibo sind am Wochenende erste Bilder des iPad Air 2 ins Internet gelangt. Die Bilder stammen wohl aus der Produktionskette eines chinesischen Auftragsherstellers und zeigen leider noch nicht das fertige Tablet. Stattdessen ist auf ihnen nur die Schale des iPad Air 2 zu sehen.Anhand ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Supportseite gibt Hinweis auf baldiges Update des Mac mini

Viele Apple-Anwender warten schon lange auf ein Update des kleinsten erhältlichen Mac Computers, der zudem den bisher günstigsten Einstieg in die Welt von OS X darstellte. Die Rede ist vom Mac mini, den der kalifornische Konzern zuletzt vor gut zwei Jahren aktualisiert hat und der seitdem ein ähnliches Dasein fristet wie einst der Mac Pro oder das letzte MacBook Pro ohne Retina Display, welches wie der Mac mini, immer noch käuflich zu erwerben ist. Doch nun könnte sich Apple selbst verraten...

Apple-Supportseite gibt Hinweis auf baldiges Update des Mac mini
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Deemo, Runtastic Me, Crazy Taxi, Shazam und Better Rename

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Deemo». Bei dieser App handelt es sich um ein Musik- und Rhythmusspiel, das von einer Fantasy-Geschichte begleitet wird.
Das Programm ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird in dieser Woche das Programm «Runtastic Me» (kostenlos) als «Unser Tipp» vorgestellt. «Runtastic Me» ermöglicht die genaue Aufzeichnung der eigenen Aktivitäten. Der Nutzer kann sich Ziele setzen, wie Aktiv er in Zukunft sein möchte. Das Programm ist mit anderen Runtastic-Apps kompatibel.

Ebenfalls als «Unser Tipp» beworben wird das Spiel Crazy Taxi: City Rush (kostenlos). Bei diesem Spiel muss der Spieler die Taxi-Gäste pünktlich zum Ziel bringen. Je verrückter die Fahrt, desto mehr Punkte kann sich der Spieler erspielen.

Bei den kostenpflichtigen Apps befindet sich das Programm «Flightradar24 Pro» (CHF 3.00) an der Spitze der Download-Charts. Mit dieser App können Flugrouten von Flugzeugen nachgegangen werden. Bei den kostenlosen Apps steht das Programm SRF Meteo an der Spitze der Download-Charts.

Im Mac App Store wird in dieser Woche die App «Shazam» (kostenlos) als «Editors Choice» vorgestellt. Das Programm erkennt Musikstücke und Fernsehsendungen. Shazam ist auch für iOS erhältlich.

Ebenfalls als «Editors Choice» wird «Tonality» (CHF 20.00). Das Programm ermöglicht das Erstellen von Schwarz-Weiss-Bildern.

In dieser Woche befindet sich im Mac App Store das Programm «Better Rename 9» (CHF 4.00) an der Spitze der Download-Charts. Mit diesem Programm lassen sich auf einfache Weise viele Dateien umbenennen.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex für iOS bietet flexible Wiedergabelisten

Der kostenlose Plex Media Server für den Mac erfreut sich schon seit einigen Jahren großer Beliebtheit und ermöglicht im heimischen Netzwerk das Streaming von Audio und Video an kompatible Geräte. Seit zwei Jahren gibt es auch für iOS eine spezielle Plex-App, die Zugriff auf den Medien-Server bietet. In der neuen Version 3.5 erlaubt die iOS-App die Erstellung flexibler Wiedergabelisten. Hie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hilfreiche App Prozentrechner: Wir haben es doch alle gehasst!

Mit der neuen App Prozentrechner wird die Qual aller Mathe-Hasser zum Kinderspiel. Und das sogar kostenlos.

ProzentrechnerErinnert ihr euch noch an die Prozentrechnung? Das müsste damals in der siebten oder achten Klasse gewesen sein – und sind wir ehrlich, haben wir es alle gehasst. Ich kann mich noch gut an eine Arbeit erinnern, bei der fast die ganze Klasse gescheitert ist. Wer immer noch einen großen Bogen um Dreisätze und Prozente macht, sollte einen Blick auf die kostenlose App Prozentrechner (App Store-Link) werfen, die seit wenigen Tagen für iPhone und iPad zum Download bereit steht.

In der schlicht gestalteten Universal-App kann man so ziemlich alle Prozente berechnen, die man mit Zahlen berechnen kann. Unterteilt ist der übersichtliche Prozentrechner in verschiedene Kategorien, wie zum Beispiel einfacher Prozentsatz, Trinkgeld, Brüche in Prozentsätze, Mehrwertsteuer, Zinseszins oder Inflation. Alle Inhalte der App stehen dabei in deutscher Sprache zur Verfügung.

Die Nutzung des Prozentrechners ist mehr als einfach. Hat man sich für die passende Kategorie entschieden, kann man die verschiedenen Felder mit den gewünschten Zahlen befüllen. Sobald eine Berechnung der Werte möglich ist, füllt der Prozentrechner die freien Felder automatisch aus.

Besonders praktisch ist der Ziffernblock, mit dem man nicht nur die einzelnen Ziffern eingeben, sondern auch auf die bekannten Rechenzeichen sowie Klammern verwenden kann. So stellt die Berechnung von Prozentsätzen definitiv keine Hürde mehr dar.

Der Prozentrechner ist auf jeden Fall eine App, die auf meinem iPhone verweilen wird, zumal es weder In-App-Käufe noch Werbung gibt. Wie genau die App aussieht, könnt ihr im folgenden Video-Clip sehen.

Im Video: Der Prozentrechner

Der Artikel Hilfreiche App Prozentrechner: Wir haben es doch alle gehasst! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XTick

XTick ist ein leistungsstarkes Diagramm-und Handelsplattform für Forex, Aktien, Futures und Optionen.
- Unabhängige Makler Charting Service
- Unterstützt mehrere Handelskonten (Handel Funktionen sind über FXCM und Alor Broker verfügbar)
- Sehr flexible und benutzerfreundliche Oberfläche, viele technische Indikatoren, Designer Handelsstrategien

-System unterstützt Bars, Candlesticks, linear und Punkten Charts mit diffrenet Fristen, 58 technischen Indikatoren mit flexiblen Einstellungen und mehrere Linienstudien, wie Trendlinien, Kanäle, Fibonacci. Quotes Tabellenkalkulationen, Quotes Boards und Handel Schreibtisch Fenster sind für den Handel verfügbar.

Download @
Mac App Store
Entwickler: XTick
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VOX · OS X Musik Player mit SoundCloud Integration

Über den recht minimalistischen Musik Player VOX hatten wir vor ca. einem Jahr schon ein kleines Review geschrieben.

Mittlerweile hat die App Version 2.1 erreicht. Neben vielen kleineren neuen Funktionen und optischen Anpassungen, wurde nun u.a. die sehr populäre Musikplattform SoundCloud integriert.

Man möchte fast sagen endlich, denn nach dem Aus der offiziellen SoundCloud Mac App, besteht auf diesem Gebiet erheblicher Nachholbedarf; trotz Apps wie SoundMate, CloudPlayer oder StreamCloud.

Zur Installation von VOX wird OS X 10.7 Lion vorausgesetzt.

VOX (AppStore Link) VOX
Hersteller: Coppertino Inc.
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentverletzungen: Bose reicht Klage gegen Beats ein

Wie TechCrunch berichtet, hat Bose Klage gegen den bald zu Apple gehörenden Kopfhörerhersteller Beats eingereicht. Das Unternehmen soll mit seinen Produkten mehrere Patente von Bose verletzt haben, darunter geschützte Technologien zur Geräuschunterdrückung und weitere proprietäre Audio-Technologien. Bei den betroffenen Kopfhörern handelt es sich unter anderem um die Beats...

Patentverletzungen: Bose reicht Klage gegen Beats ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Autowartung vereinfachen mit Michelin MyCar

Bildschirmfoto 2014-08-04 um 09.40.55     Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synolocker-Malware sperrt Synology-Systeme

synolocker-malwareEin wichtiger Hinweis für alle Synology-Nutzer: Ein Hack namens Synolocker sorgt für massive Probleme bei Anwendern, die den Zugriff auf ihren NAS-Server auch von außerhalb erlauben. Die Malware verschlüsselt offenbar ähnlich wie der von Windows-Systemen bekannte Cryptolocker sämtliche Dateien auf dem System und sperrt somit den Besitzer von seinen Daten aus. (Bild: Mike Evangelist) Detaillierte Infos zu den Angriffen liegen bislang noch nicht vor, so ist zum Beispiel nicht klar, ob die Schadsoftware eine Sicherheitslücke des [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umfrage: Nutzen Sie Windows auf dem Mac?

War der vor neun Jahren auf der WWDC 2005 angekündigte Intel-Umstieg schon ein Paukenschlag, so sorgte Apple ein Jahr später noch einmal für große Überraschung: Apple lieferte mit "Boot Camp" sogar erstmals offiziell Treiber, mit denen Windows nativ auf dem Mac mit voller Hardware-Unterstützung installiert werden konnte. Etwa zeitgleich kamen auch die ersten Virtualisierungslösungen auf den M ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MICHELIN MyCar: Ein empfehlenswerter Kompagnon für die Autowartung

Sicherheit ist auch für Autofahrer ein wichtiges Gut. Neben der modernen Technik, die mit an Bord ist, nehmen auch die regelmäßige Wartung des Fahrzeugs und die Kontrolle der Reifen einen wichtigen Stellenwert ein.

Was es dabei zu beachten gibt, verrät uns unter anderem die kostenlose MICHELIN MyCar App. Die Anwendung ermöglicht unter anderem programmierbare Wartungsbenachrichtigungen, nützliche Tipps rund um die Fahrzeugwartung und sogar eine Wettervorhersage. Diese ganzen Features werden in einem Serviceheft-Design vereint.

Michelin App

Features

Gerade vor dem Antritt der Urlaubsfahrt ist es wichtig noch einmal sämtliche Checks am Fahrzeug durchzuführen, um ärgerliche und auch nervenaufreibende Pannen unterwegs  vermeiden zu können. Das persönliche Serviceheft hilft dabei in regelmäßigen Abständen entsprechende Kontrollen durchzuführen. Dieses kann manuell aber auch automatisch angelegt werden. Enthalten ist unter anderem die Verschleißkontrolle, der Reifenfülldruck, die Bremsen und einiges mehr. Vor allem im Bereich Autoreifen ist MICHELIN sattelfest. So besteht natürlich auch innerhalb der App die Möglichkeit die passenden MICHELIN Reifen für das eigene Fahrzeug zu finden. Für den entsprechenden Reifenservice oder auch einen bevorstehenden Reifenwechsel ist eine Händlersuche integriert.

Michelin

Die Vorbereitungen vor allem vor einer längeren Fahrt sind ziemlich wichtig um größere Pannen möglichst gut vermeiden zu können. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch die Wettergegebenheiten. Dank der integrierten Wettervorhersage können die bevorstehenden Witterungen eingesehen werden. Desweiteren schickt die App auch Warnmeldungen heraus, wenn das Wetter kippen zu droht und beispielsweise starker Regen oder gar ein Sturm aufzieht.

Unter der Rubrik “MICHELIN TIPPS” empfiehlt es sich ebenfalls ein wenig zu schmökern. Die Tipps und Ratschläge sind thematisch zusammengefasst und beinhalten zusätzliche Informationen im Hinblick auf die Wartung, Bereifung sowie die Fahrweise als auch individuelle MICHELIN Tipps für das ganze Jahr.

Fazit

Die kostenlose MICHELIN MyCar App für das iPhone und iPad erweist sich als nützlicher Helfer und hilft dabei ein Stück weit sicherer mit dem Auto unterwegs zu sein. Das App Interface ist übersichtlich und selbsterklärend. Als Highlights entpuppt sich die Wettervorhersage samt Warnmeldungen sowie die nützlichen Tipps rund um die Fahrzeugwartung und mehr. Der gratis Download kann wärmstens empfohlen werden, schaut euch die App einfach mal an.

Verfügbarkeit

MICHELIN MyCar hat jüngst erst ein neues Update spendiert bekommen und steht ab sofort in der Version 1.5 als gratis Download aus dem Apple App Store für das iPhone, iPad und den iPod Touch bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teufel’s iOS-kompatible Lautsprecher für iPhone, iPad und Co

iteufel-air-blue

Die Berliner Lautsprechermanufaktur Teufel hat in ihren Anfangstagen in den 1980er Jahren zunächst Lautsprecherbausätze verkauft. Dann punktete man im Heimkino- und Gamingbereich mit 5.1 Systemen, die noch heute unter Gamern und Heimkinofans einen Namen haben. Inzwischen hat man das Angebot noch weiter vergrößert und bietet nahezu jedes erdenkliche Lautsprechersystem an. Darunter finden sich natürlich auch einige Geräte, die auf die Verwendung mit iPhone und iPad abgestimmt wurden und die mit einer eigens entwickelten App gesteuert werden können. Wir haben uns mal ein paar iOS-kompatible Modelle aus dem Teufel Sortiment angesehen.

Der iTeufel Air Blue

Schon am Namen erkennt man, woher der Wind weht. Der iTeufel ist prädestiniert für iPhone und iPad, kommt aber auch problemlos mit anderen Geräten klar. Das liegt in erster Linie an der Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten. Denn der iTeufel bietet neben dem Apple-eigenen AirPlay auch Bluetooth. Damit ließe sich zur Not dann auch mal ein Android-Device kabellos verbinden. Selbstverständlich ist auch weiterhin ein Klinkeneingang am iTeufel vorhanden. Eine Besonderheit ist die Spotify Connect Verbindung, mit der Spotify Premium Kunden ihre Musik direkt an den iTeufel streamen können. Auch klanglich weiß die Box zu überzeugen, Audio.de bescheinigt einen runden und ausgewogenen Klang.

81HuZqKaYhL._SL1300_

Raumfeld Lautsprecher

Nicht ganz so unkompliziert wie mit AirPlay, aber dank eigener App auch sehr bequem: Teufels Raumfeld Lautsprecher. Hierbei handelt es sich um eine ganze Serie von Lautsprechern. War der iTeufel Air Blue eher für das WG-Zimmer, bietet man mit den Raumfeld Lösungen ein System für das ganze Haus. Hier wird dann aber wieder nur über das WLAN Netzwerk gefunkt, was aber an sich ohnehin die schlauere Lösung ist. Denn via WLAN ist eine verlustfreie Übertragung in CD-Qualität möglich, über Bluetooth nicht. Außerdem bekommt man über das WLAN Netzwerk eine viel höhere Reichweite. Derzeit gibt es die Lautsprecher aus der Raumfeld Serie in 5 verschiedenen Ausführungen – quasi eine für jedes Zimmer im Haus. Natürlich kann man sich auch nur einen einzigen Raumfeld Lautsprecher zulegen und sich so die Möglichkeit offen halten, später nachzurüsten.

Die Raumfeld App

Die passende App ist Pflicht, wenn man sein Raumfeld Equipment mit dem iPhone steuern möchte. Sie gibt es zwar auch für Android, macht in der iOS Version aber einen ausgereifteren Eindruck. So geht das iOS Gerät beispielsweise direkt in den Ruhezustand, wenn man die App nicht mehr verwendet, das schont den Akku. Darüber hinaus werden auch Musikstreamingdienste wie Napster, simfy oder seit der letzten Version auch WiMP unterstützt. Wenn man tatsächlich mehrere Raumfeld-Lautsprecher im Haus aufstellt, kann man über die App auch jeden Lautsprecher einzelnen ansteuern und so gleichzeitig in verschiedenen Zimmern andere Musik hören – für Partys beispielsweise. Alles in Allem macht die Raumfeld App vor allem seit der überarbeiteten Version 2.4 einen sehr guten Eindruck.

Der Beitrag Teufel’s iOS-kompatible Lautsprecher für iPhone, iPad und Co erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stickermarkt boomt wegen neuem Apple-Spot

Bildschirmfoto 2014-08-03 um 18.52.19

Wie durchdringend ein Apple-Spot sein kann, erfahren in diesen Tagen gerade viele MacBook- und iPhone-Stickerhersteller. Apple hat sich mit einem neuen Spotkonzept in die Herzen vieler Fans “geschossen” und man kann sagen, dass dieser Spot sicherlich wieder einen Trend aufleben hat lassen. Die Kombination aus Apple-Logo und Sticker hat selbst Apple so fasziniert, dass man einen Spot daraus machen musste. Coole Musik und gute Animationen machen das Gesamtpaket komplett.

(Video-Direktlink)

Aus diesem Grund rüsten sich nun alle Hersteller, eBay-Shops und Amazon Retail-Seller auf einen vergrößerten Ansturm auf die kleinen schwarzen oder auch bunten Sticker, die auf die Rückseite des Notebooks geklebt werden können. Wir selbst haben schon vor Jahren diese Sticker für uns entdeckt und nun ist es auch bei Apple soweit. Uns würde interessieren ob ihr überhaupt Sticker auf euer Notebook klebt und falls ja welche. Oder seid ihr davon nicht begeistert und lasst euer MacBook so wie es ist?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Musikexperte soll iTunes Radio aufmöbeln

50026Mit dem Einzug des Kopfhörer-Herstellers Beats in die Apple-Familie, beginnt jetzt das Stühlerücken in Cupertino. Nach dem Wegfall von rund 200 “doppelt belegten” Arbeitsplätzen, positioniert Apple nun die Köpfe des Beats-Teams in den eigenen Reihen. So soll Ian Rogers, der ehemalige Chef des Beats-eigenen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farben über Farben, überall und jederzeit

LogEngine Image

Ich war mal wieder genervt. Also habe ich das gemacht, was ich immer mache: Ich habe Xcode geöffnet …

LogEngine Image

… und mich des Problems angenommen, dass wir permanent mit drei bis sieben unterschiedlichen Tools herumhantieren müssen, nur um unsere Farben zu verwalten und auf sie zugreifen zu können.

LogEngine Image

Und das nervt nun einmal. Ein Tool kann dies, ein Tool kann das. Aber keines kann das, was man gerade braucht so, dass man von überall dann an das Ergebnis herankommt.

LogEngine Image

Damit ist jetzt Schluss, denn jetzt gibt es Colors Pro. Ein Tool für alles und überall und jederzeit.  

Colors PRO Webseite
Colors PRO laden
Colors Pro erwerben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht “Walking War Robots”

Überwiegend positive Rezensionen im AppStore sind meistens ein recht verlässlicher Indikator für solide Zwischendurch-Unterhaltung. Walking War Robots (AppStore) steht nun schon seit ein paar Tagen zum Download bereit, wurde fleißig gespielt und kann sich mittlerweile mit einem Durchschnitt von 4,5 Sternen bei knapp 900 abgegebenen Bewertungen rühmen. Nach einer ausgiebigen Testphase wollen wir euch unsere Meinung nicht länger vorenthalten.

-b1-Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, bei denen das MMO in einer scheinbar endlosen Ladesequenz festhängt, stellen wir schnell und mit Schrecken fest, dass es nur einen Spielmodus gibt. In diesem müsst ihr in Online-Kämpfen von fünf gegen fünf Spielern nach Möglichkeit alle fünf Signalstationen einnehmen und halten, sowie sämtliche gegnerischen Mechs zerstören. Gesagt, getan. Aus einem Arsenal von 8 Kampfrobotern, die ihr nach und nach durch Levelaufstiege freischalten müsst, beginnen wir mit dem Destrier und stürzen uns direkt ins Gefecht. Eine Online-Anbindung ist zwingend notwendig, Gefechte gegen computergesteuerte Gegner sind nicht möglich.
-b2-Stattdessen treffen wir auf menschliche Kontrahenten, die sich ähnlich kampfeslüstern ins Gefecht stürzen wie unsereins – mit der Hoffnung auf Sieg und Silber. Mit letzterem bezahlt ihr nämlich sämtliche Upgrades, neue Waffen und Mechs im Shop. Je mehr Schaden ihr angerichtet und je mehr kritische Treffer ihr euren Widersachern verpasst habt, umso höher fällt am Ende des stahlverschleißenden Aufeinandertreffens die Belohnung für euch aus. Gold – die Premiumwährung in Walking War Robots (AppStore) – könnt ihr entweder in Silber umtauschen oder mit dem edlen Metall die Wartezeiten verkürzen, die euch nach Upgrades und verlorenen Runden aufgezwungen werden.
-b3-Das Gameplay an sich stellt sich in unseren Augen wenig abwechslungsreich dar und bezieht seinen taktischen Wert hauptsächlich durch die mögliche Zusammenarbeit der einzelnen Spieler und die Nutzung herumstehender Gebäude als Deckung. Gegner zu flankieren oder Angriffen auszuweichen ist aufgrund der praktisch nicht vorhandenen Geschwindigkeit so gut wie unmöglich. Außerdem fehlen Abwehrsysteme, mit denen man feindliche Geschosse noch in der Luft unschädlich machen könnte.
-b4-So laufen alle Spiele immer nach dem gleichen Muster ab. Erfolg hat am Ende nicht, wer geschickter spielt, sondern, wer die dickeren Waffen an seinen Mech geschraubt hat. So gilt leider auch hier wieder: Wer zahlt, gewinnt. Trotzdem machen die auf 10 Minuten festgesetzten Gefechte merkwürdigerweise ein kleines bisschen Spaß. Das liegt wohl zu einem großen Teil an der soliden Präsentation, die euch Walking War Robots (AppStore) bietet. Während die Umgebung aussieht, als hätten die Entwickler die uninspirierten Pappmaché-Häuser einer Modelleisenbahn abfotografiert und ins Spiel implementiert, beglücken uns die Kampfläufer selbst mit einem beachtlichen Detailreichtum und hübsch anzusehenden Animationen. Abgefeuerte Geschosse ziehen Leuchtspuren hinter sich her, Explosionen erschüttern getroffene Gegner und ist eine Waffe leergeschossen, dürfen wir tolle Nachlade-Animationen bewundern.
-b5-Besonders positiv überrascht waren wir außerdem von der Sichtweite. Nach unserem Ableben konnten wir mehrfach beobachten, wie feindliche Raketen in weiter Ferne durch die Luft sirrten und einen unserer Mitstreiter mit gnadenloser Präzision niederstreckten. Gern hätten wir uns das Spektakel aus der Nähe angeschaut, doch leider fehlt ein Spectator-Menü völlig. Ist man einmal gestorben und hat keinen heilen Roboter mehr in der Garage stehen, zu dem man ohne Wartezeit für die Reparatur wechseln könnte, darf man dem todbringenden Roboter solange beim Kämpfen zusehen, bis auch dieser ins Gras beißt. Dann kann man lediglich noch die Kamera am Ort des Ablebens drehen. Ärgerlich.
Ähnlich durchwachsen wie die Grafik ist der Sound. Die Waffen haben alle einen individuellen Klang und das mechanische Stampfen der Roboter passt perfekt, abseits davon gibt es keine Sounds bei Kollisionen mit Gebäuden oder untereinander, zum Vergessen ist außerdem die musikalische Untermalung. Selten haben wir langweiligeres auf die Ohren bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit der Michelin MyCar App sicher in den Urlaub

Die Reisezeit ist im vollem Gange und viele Familien bestreiten mit dem eigenen Fahrzeug den Weg in den Urlaub. Damit das Risiko eines unfreiwilligen Stops minimieret wird, sollte das Auto regelmäßig gewartet und ein Serviceheft geführt werden. Damit alle iPhone, iPad und iPod touch Besitzer in Zukunft beruhigt auf Reisen gehen können, hat der Reifenhersteller Michelin zu diesem Zweck mit der Michelin MyCar App eine iOS Alternative zu dem Seviceheft entwickelt.

Die kostenlose App bietet viele Funktionen rund um das Thema Fahrzeugwartung. Ob die Umsetzung gelungen ist oder doch auf halber Strecke enttäuscht, erfahrt ihr in unserem Test der kostenlosen App Michelin MyCar von ViaMichelin.

Michelin MyCar 1

Damit die Serviceheft App von Michelin ihrer Bestimmung nachgehen kann, müssen zum Start der App zunächst die KFZ Daten hinterlegt werden. Die Datenaufnahme ist sehr umfangreich und berücksichtigt die wichtigsten Merkmale für eine zuverlässige Wartung. Dabei können manuelle oder automatische Wartungsbenachrichtigungen konfiguriert werden. Die Hauptfunktion der App wird sehr gut umgesetzt, so dass der Nutzer stets den Überblick zu dem Wartungsstands von Stoßdämpfer, Auspuff oder den Bremsen behält. Auch eine Übersicht der Flüssigkeitsstände, des Reifenfülldrucks und der Profiltiefe wird geboten.

Damit der nächste Ausflug nicht ins Wasser fällt, bietet eine Wettervorhersage einen Ausblick zu den bevorstehenden Fahrbedingungen und warnt vor ungünstigen Wetterverhältnissen.

Zusätzlich bietet die App die Möglichkeit den passenden Reifen für das eigene Auto zu finden, hier darf natürlich eine Übersicht von Reifenhändler nicht fehlen. Die praktische Übersicht zeigt die Adresse und Telefonnummer des entsprechenden Händlers an und gibt Auskunft über Öffnungszeiten und Serviceleistungen.

Eine angenehme Abwechslung im Studium der Fahrzeugdaten, ist die Tipps-Sektion von Michelin MyCar. Hier findet sich hilfreiche Tipps für eine sichere Fahrweise und Wartungshilfestellungen. Auch wenn vielen der eine oder andere Tipp schon bekannt sein sollte, finden sich viele gute Anregungen und Hilfestellungen in der Sammlung wieder.

Michelin MyCar 2

Uns hat Michelin MyCar überzeugt, das iOS Service Heft bietet mit der Möglichkeit von automatischen Wartungsmeldung eine große Erleichterung bei die Planung der nächsten Wartung. Durch die alternative manuelle Erstellung von Wartungsbenachrichtigungen, ist die App erfreulich frei konfigurierbar. Ein vergessener Ölwechsel oder der falsche Luftdruck in den Reifen sollte von nun an der Vergangenheit angehören.

Michelin MyCar von ViaMichelin ist kostenlos im App Store für iPhone, iPad und iPod touch erhältlich. Da es sich bei der App um eine iPhone und iPod touch App handelt, ist auf dem iPad nur der Kompatibilitäts-Modus verfügbar. Das digitale Service-Heft ist ab iOS 6.0 oder einer neueren Version lauffähig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 im Herbst: Offenbar Rückseite aufgetaucht

Neben dem iPhone 6 steht ein iPad Air 2 im Herbst an. Eine mutmaßliche Rückseite ist aufgetaucht.

Erste Designs und Mockups gibt es ja schon länger, aber jetzt soll eine echte Rückseite aufgetaucht sein. Diese sieht der aktuellen sehr ähnlich, wurde aber etwas überarbeitet. Die Lautsprecher-Gitter sehen nun leicht verändert aus und neben der Kamera befindet sich nun ein neues Mikrofon.

iPad Air 2 Rueckseite Weibo

Außerdem sind die Lautstärke-Tasten etwas nach unten gerutscht. Auch Touch ID soll sowohl beim iPad Air 2 als auch beim nächsten iPad mini an Bord sein. Mehr kann auf den aktuellen Bildern auf Weibo nicht erkannt werden. Mit der Zeit werden aber sicher noch mehr Leaks auftauchen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Michelin MyCar: Per App beruhigt in die Ferien

(Anzeige) Mit der App Michelin MyCar können Autos besser gewartet werden. Das dient auch der Sicherheit. 

Die iPhone-App ist kostenlos erhältlich. In der App werden vom Fahrer zunächst Automarke, aktueller Reifen und Reifendruck festgelegt. Angelegt wird damit auf iOS ein Serviceheft mit allen wichtigen Daten, die unterwegs dann auf dem Smartphone gleich präsent sind. Damit kein Service-Termin vergessen wird – zum Beispiel vor dem Start in die Ferien – können auch diese Daten ins Dashboard eingetragen werden.

Michelin MyCar Screen1

Michelin MyCar Screen2

Zudem werden für Bremsprüfung, Ölwechsel und Co. Termine eingepflegt. Die App erinnert dann entsprechend daran, wenn es soweit ist. Wer neue Reifen benötigt, kann über die App auch Michelin-Verkaufsstellen in der Nähe finden. Außerdem bietet Michelin MyCar praktische Tipps rund ums Auto. Die App listet dabei Regeln, um umnötige Risiken auf der Fahrt zu vermeiden: Wie erkenne ich abgenutzte Reifen? Und sie verrät, was man vor der längeren Autofahrt noch kontrollieren sollte – von Ölstand über Reifendruck bis zum Stand der wichtigsten Flüssigkeiten, z.B. für Bremsen oder Scheiben – plus Beleuchtungs- oder Klima-Anlage. Außerdem können aus der App Michelin MyCar heraus weitere kostenlose Michelin-Apps geladen werden, darunter eine Gratis-Navi-App. So fährt man beruhigt in die Ferien.    

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor iPhone 6 Start: Provider räumen ihre Lager

Es ist ein alljährliches Prozedere. Auch dieses Jahr bereiten sich die Mobilfunkanbieter und Drittshops wieder akribisch auf den Release des kommenden iPhones vor, um dann nicht auf ihren Lagerbeständen der alten Generation sitzen zu bleiben.

1407135294 Vor iPhone 6 Start: Provider räumen ihre Lager

Zuletzt schossen Gerüchte ins Kraut, wonach das iPhone 6 erst am 14. Oktober auf den Markt kommt. Diese Spekulationen stehen den von uns verbreiteten Informationen aus Telekom-Kreisen entgegen, die besagen, dass sich der größte Apple-Partner in Deutschland auf einen Release am 19. September vorbereitet. Das kolportierte Datum im kommenden Monat wiederum wird mit der letzte Woche gestarteten Telekom-Rabattaktion ein Stück wahrscheinlicher. Der Mobilfunker will mithilfe der Aktion offenkundig seine Lager für das iPhone 6 räumen.

Doch nicht nur die Telekom weiß um die Wichtigkeit des iPhone 6. Auch der österreichische Provider Drei.at trifft jetzt erste Vorbereitungen für den Start des kommenden iHandys.

Drei.at ist dafür bekannt, dass sie nur die neuste iPhone-Generation anbieten. Umso wichtiger ist es, die Lagerbestände des iPhone 5s jetzt zu räumen. Wie aus Apfelpage vorliegenden Dokumenten hervorgeht, markiert der Provider das iPhone 5s 32 GB intern als "EOL" (End-of-Life).

Das angeführte Gerät ist EOL und kann nicht mehr bestellt werden. [...]

Zwei Wochen zuvor wurde bereits die 16 GB Version mit dem EOL-Status markiert. Diese Modelle sind demnach nicht mehr bestellbar und es werden nur noch Restposten verkauft. Ein klares Indiz auf den baldigen Start einer neuen Generation, sofern die Provider tatsächlich Informationen auf Cupertino bekommen und sich nicht nur auf Gerüchte stützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quell+

Ein netter Zen-Puzzler, der dein Hirn herausfordert und dein Herz einnimmt!

Quell hat 80+ kreative Levels, einen einzigartigen Kunststil und einen tollen Soundtrack.

Das Ziel ist einfach: Schiebe einen Tropfen um die Hindernisse, Fallen und Wege, bis du alle Perlen eingesammelt hast! Hinter diesem einfachen Spiel liegt eine Welt des Verrats!

Der Reiz von Quell ist seine freundliche, beruhigende Wirkung, die es so entspannend macht.

Features:
* Über 80 Levels meisterhaft gestalteter Puzzles
* Grandioser handgemalter Kunststil
* Eigener Soundtrack des bekannten Komponisten Steven Cravis
* Perfekt ausbalancierte Schwierigkeitskurve
* Game-Center-Verbesserungen und Leaderboards
* Universeller iPod Touch-, iPhone- und iPad-Support
* HD- und Retina-Support
* iOS 4.3+

Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Bilder sollen Gehäuse des kommenden Modells zeigen

Nicht nur beim iPhone, auch beim iPad stehen in absehbarer Zeit neue Modelle an. Die Ankündigung wird aller Wahrscheinlichkeit nach innerhalb der kommenden ein bis zwei Monate erfolgen. Jetzt sind Bilder aufgetaucht, die das Gehäuse des nächsten iPad-Modells zeigen sollen. Insgesamt verändert sich beim Design her eher wenig, die Gehäuseteile weisen aber einige Modifikationen im Detail auf. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reposito: App zum Sammeln von Kassenbelegen wird eingestellt

Bereits am Samstag erreichten uns erste Mails zum Thema Reposito. Der beliebte Online-Dienst wird eingestellt.

Reposito 2 Reposito 3 Reposito 4 Reposito 1

Habt ihr noch den Kassenzettel des defekten BluRay-Players, den ihr vor eineinhalb Jahren im Elektronik-Fachmarkt gekauft habt? Oder die Rechnung vom Fahrrad, das ihr vor drei Jahren beim Discounter gekauft habt und das eigentlich immer noch Garantie haben sollte? Diese Probleme waren mit der iPhone-App Reposito (zur Webseite) kein Problem. Jetzt ist wieder Handarbeit gefragt.

Die von uns im Sommer 2011 erstmals vorgestellte App war eine praktische Sache. In wenigen Schritten konnte man in Reposito seine Kassenzettel fotografieren und digitalisieren, mit Zusatz-Informationen versehen und in der Cloud speichern, damit garantiert nichts verloren geht.

Es gab sogar Kooperationen mit Einzelhändlern, um über QR-Codes auf den Quittungen einen komplett digitalen Kassenzettel innerhalb der App erstellen zu können. Dieses Konzept war einfach und praktisch, aber anscheinend nicht gut genug. Reposito wird im Laufe der nächsten Tage komplett eingestellt.

Reposito-Nutzer seit Samstag informiert

In einer Rundmail, die bereits am Samstagmittag an alle Nutzer des Online-Dienstes versendet wurde, heißt es: “Wir haben uns entschieden Reposito einzustellen.” Alle Daten sollen in den nächsten Tagen gelöscht werden und wie zu jederzeit versprochen nicht an Dritte weitergegeben werden. “Damit ihr keine wichtigen Daten verliert gibt es ab sofort die Möglichkeit eure Daten in einem großem Paket herunterzuladen. Wir werden versuchen die Server möglichst lange am Leben zu halten, können allerdings aktuell kein Datum nennen bis wann wir das sicherstellen können”, teilen die Entwickler mit.

Trotz der Kooperationen und trotz der Unterstützung von Kapitalgebern haben 250.000 Nutzer nicht gereicht, um Reposito ausreichend zu finanzieren. Geplant war das über personalisierte Werbeschaltungen, allerdings musste man feststellen: ” Nichtsdestotrotz müssen wir anerkennen, dass die geschäftliche Seite von Reposito nicht den gemeinschaftlich erhofften Erfolg gebracht hat. Wir haben viel probiert und noch mehr gelernt, so dass schlussendlich keine Zweifel mehr geblieben sind, dass unser Ansatz aktuell nicht realisierbar ist.”

Abschließend bleibt eine Frage im Raum: Wie werdet ihr in Zukunft eure Kassenzettel sortieren? Oder habt ihr vielleicht eine Alternative, die sowieso praktischer ist als es Reposito war?

Reposito Euronics

Der Artikel Reposito: App zum Sammeln von Kassenbelegen wird eingestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Traps n’ Gemstones” kann nun auch mit einem MFi-Controller gesteuert werden

Gut eine Woche nach dem Release hat Donut Games Traps n’ Gemstones (AppStore) mit einem ersten Update versorgt. Neu hinzugekommen ist die Unterstützung von MFI-Controllern, so dass ihr das Spiel nun auch mit einem vorhandenen, externen Game-Controller für iOS 7 steuern könnt.

Wir haben euch die Schatzjagd in einer unterirdischen Pyramide zum Release in diesem Artikel vorgestellt. Uns hat der Titel sehr gut gefallen, es ist ein gelungener Puzzle-Plattformer mit Schwerpunkt auf dem Erkunden der zahlreichen Höhlen und Geheimnisse.

Wer allerdings erst jetzt auf den Titel hellhörig wird, kann nicht mehr von dem anfänglichen Einführungsangebot profitieren, sondern zahlt für den Download der Universal-App die kompletten 4,49€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Drohne und flinker Roboter: Neue Parrot-Spielzeuge im Apple Store

headerRolling Spider und Jumping Sumo, die beiden neuesten Technikspielzeuge von Parrot, lassen sich nun auch im Apple Online-Store vorbestellen. Parrot ist uns als Hersteller des iOS-Gesteuerten Quadrokopters AR Drone mittlerweile ja bestens bekannt. Die beiden neuen Gadgets lassen sich ebenfalls mit der FreeFlight-App des Herstellers vom iPad oder iPhone [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clima: Frische Wetter-App, inspiriert von der App Clear

Die frische Wetter-App Clima gefällt uns aufgrund des gut gelungenen Designs, das etwas von Clear inspiriert ist.

Die iPhone-App sagt Euch nicht nur das Wetter wie jede andere App voraus. Startet Ihr die App bekommt Ihr die aktuelle Temperatur und ein simples Icon für das jeweilige Wetter zu sehen. Tippt Ihr den Bildschirm dann einmal an, zeigt Euch Clima Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, die Luftfeuchtigkeit und weitere Details. Wischt Ihr nach links, bekommt Ihr die Vorhersage für die nächsten Stunden zu sehen.

Clima Screen1

Clima Screen2

Das Ganze wird in einem Balkendiagramm schön bildlich dargestellt und wieder mit einem Icon versehen. Auch die Regenwahrscheinlichkeit bekommt Ihr hier zu sehen, wenn Ihr einmal den Screen berührt. Wischt Ihr von der Hauptseite nach rechts, seht Ihr, wie das Wetter in den nächsten Tagen wird. Sollte es anfangen zu regnen oder schneien (was heute nicht passieren wird, versprochen…)  könnt Ihr Euch auch von der App per Push benachrichtigen lassen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Clima Clima
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 4.1 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(837)
4,99 € (uni, 13 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Walking Dead Season 2: Erste Episode bei IGN geschenkt

IGN verschenkt in diesem Monat die erste Episode von "The Walking Dead Season 2" für iOS. Normalerweise kostet das Spiel 4,49 €, über einen Promocode ist es im August aber noch kostenlos zu haben.

In der ersten Episode, die unter dem Namen "All That Remains" firmiert, schlüpft ihr in die Rolle von Clementine und steuert den Verlauf der Story mit euren Entscheidungen, müsst aber auch die Konsequenzen tragen. Dabei gilt es aber in einigen Situationen schnell zu reagieren, um nicht Opfer der Zombies zu werden. Ansonsten warten Herausforderungen, wie das Finden von versteckten Gegenständen auf euch.

Die erste Episode ist im Kaufpreis der App von 4,49 € inbegriffen. Diese Kosten werden euch dank der Aktion auf IGN aber erlassen. Geht dazu auf die verlinkte Seite und holt euch den Promocode, den ihr im App Store einlösen könnt. Wenn ihr die anderen drei Episoden spielen wollt, werdet ihr per In-App-Kauf nochmal zur Kasse gebeten.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Apple Store in Istanbul: Arbeiten sind im vollen Gange

Vor ein paar Wochen tauchte bereits das Gerücht auf, dass Apple in Istanbul einen zweiten Apple Retail Store eröffnen wird. Nun haben wir die Gewissheit, dass an den Gerüchten tatsächlich etwas dran ist. Neue Fotos zeigen den zukünftigen Verkaufsraum sowie die Arbeiten.

apple_istanbul2_1

Seit längerer Zeit intensiviert Apple seine Bemühungen in der Türkei. Unter anderem traf sich Apple CEO Tim Cook Anfang dieses Jahres mit dem türkischen Präsidenten Abdullah Gül, um über verschiedene Projekte zu sprechen. Unter anderem soll es um eine Bildungsinitiative sowie die Einführung von Siri gegangen sein.

Zuvor hatte Apple bereits den Apple Online Store, den iTunes Music Store und iTunes Movie Store in der Türkei eröffnet. Im April dieses Jahres folgte die Eröffnung des ersten Apple Stores in der Türkei. Dieser ist im Zorlu Center in Istanbul zu finden.

apple_istanbul2_2

Wie sich nun herausstellt, bleibt es nicht bei diesem einen Store in Istanbul. Einem aktuellen Bericht von ElmaDergisi (via ifo) zufolge, wird Apple einen weiteren Apple Retail Store in Istanbul im Akasya Shopping Center eröffnen. Die Arbeiten laufen im vollen Gange und die Eröffnung des Stores können mit dem iPhone 6 Verkaufsstart im kommenden Monat zusammenfallen. Auf den Fotos ist bereits das Apple Logo, die Glasfront sowie die Verkaufstische aus Holz zu erkennen. Aktuell laufen die Arbeiten Am Fußboden. Wir halten euch auf dem Laufenden, wann der zweite Apple Retail Store in Istanbul eröffnen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stereoboomm 500 Compact Wireless Stereo Lautsprecher

Heute gibt es bei iBood den Stereoboomm 500 Compact Wireless Stereo Lautsprecher wieder für 35,90 € anstatt 79,95 € (UVP). Ich selber hatte mir den Lautsprecher im vor über einem Jahr geholt und er verrichtet seit dem einen guten Dienst.

wpid-wpid-wpid-8669_YW_hi_1365161694-2013-11-16-10-30-2014-01-14-08-00-2014-04-7-13-30.jpg

  • Marke: Stereoboomm
  • Typ: Stereoboomm 500
  • Farbe: Silber
  • Kraft und Eleganz in nur einem Lautsprecher
  • Aluminium-Gehäuse
  • 10 Stunden non-stop Musik bei voller Batterie
  • 2 x eingebaute Stereo-Lautsprecher 80 db
  • Bass-Reflex-System
  • Bluetooth ® V3.0 + EDR für alle A2DP Bluetooth-Geräte:
  • - IPhone + iPod touch,
  • - Musik-Handys, Tablets, Laptops,
  • - Android Handys & Tablets.
  • 3,5 mm Aux-In für alle Nicht-Bluetooth-Geräten
  • Mit eingebautem 1000 mAh 3,6 V Lithium-Polymer-Akku
  • Batterieanzeige
  • LED-Anzeige für Stromversorgung, Bluetooth-Status
  • Musik Bedientasten
  • Inklusive Micro-USB-Kabel und 3.5mm Klinke-Kabel
  • Abmessungen: 145 x 55 x 32 mm
  • Gewicht: 209 g
  • Garantie: 2 Jahre

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 5 soll bald erscheinen

desktop_ios8_icon_2x

Wenn es nach den Release-Zyklen von Apple geht dürfte heute oder morgen Abend die nächste Version von iOS 8 auf den Markt kommen und an die Entwickler verteilt werden. Bislang hat sich Apple immer sehr genau an diesen Zeitplan gehalten und man sehr stark damit rechnen kann, dass auch in dieser Woche sich Apple daran hält. Was in der neuen Beta-Version auf uns wartet, ist noch nicht geklärt aber wir können davon ausgehen, dass wir viele Veränderungen erst auf den zweiten Blick bemerken werden.

Neue Apps und neue Features werden aber nicht erwartet, vielmehr soll die Stabilität verbessert werden und auch die jetzigen Fehler sollen ausgebessert worden sein. Auch die Akkulaufzeit soll wieder verbessert werden und es ist zu erwarten, dass die ersten Arbeiten für das neue iPhone 6 in den Code kommen werden. Wir werden euch natürlich heute oder morgen kurz nach 19:00 Uhr darüber informieren, ob es eine neue Version gibt oder eben nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Walking Dead: The Game – Season 2” gratis aus dem AppStore laden

Wie jeden Monat bieten die amerikanischen Kollegen von IGN auch im gerade erst begonnenen August einen Gratis-Download des Monats an. Diesmal ist es etwas zum Gruseln, denn für lau laden könnt ihr das Adventure Walking Dead: The Game – Season 2 (AppStore) aus dem Hause Telltale Games bekommen.

Um die normalerweise 4,49€ teure Universal-App kostenlos laden zu können, müsst ihr zunächst diese Internetseite besuchen. Dort klickt ihr auf den roten Button “Get my free game”. In dem sich dann öffnenden Fenster kopiert ihr den Promo Code und löst diesen im AppStore ein – schon lädt das Spiel für lau aus dem AppStore auf euer iOS-Gerät.-v8446-
Allerdings beinhaltet der Gratis-Download nur die erste Episode des Adventures. Wer die komplette Story um Clementine und die anderen Überlebenden einer Zombie-Apokalypse erleben möchte, muss die weiteren Episoden, von denen die fünfte und letzte noch gar nicht veröffentlicht ist, via IAP für je 4,49€ erwerben. Walking Dead: The Game – Season 2 (AppStore) ist der zweite Teil und Nachfolger des preisgekrönten Walking Dead: The Game (AppStore) der auf der TV-Serie “The Walking Dead” basierenden Adventure. Vor wenigen Tagen hat Telltale Games sogar den dritten Teil angekündigt, dessen Release aber noch eine ganze Weile dauern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreams: Apples neueste iPhone-Werbung

headerBereits am Wochenende hat Apple einen neuen Werbespot für das iPhone veröffentlicht. Wie bereits in den zuletzt veröffentlichten Werbevideos stehen ausgewählte Apps im Mittelpunkt und stellvertretend für die Vielseitigkeit der Geräte. Der 60-Sekunden-Clip mit dem Titel „Dreams“ zeigt verschiedenste Anwendungsbereiche für iOS-Geräte, die einzelnen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EFI-Update 2.9.1 und Mavericks 10.9.5. Beta

Apple aktualisiert das problematische EFI-Update, dass vor etwas über einer Woche für Probleme bei MacBook Airs (2011) gesorgt hat. Die Version 2.9.1 soll dieses Problem und das Ursprüngliche angehen und endgültig beseitigen. Außerdem bringt Cupertino die erste Beta vom OSX Mavericks 10.9.5. inklusive Safari 7.0.6 für registrierte Entwickler.

Das...

EFI-Update 2.9.1 und Mavericks 10.9.5. Beta
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos zeigen kleinere Designveränderungen beim iPad Air 2

Bereits vor einigen Wochen tauchten die ersten Fotos vom vermeintlichen neuen Gehäuse des nächsten iPad Air auf, die ein paar Detailveränderungen gegenüber dem aktuellen Design zeigten. Überraschend war dabei vor allem, dass auf den Bildern kein Stummschalter über den Lautstärkeknöpfen mehr zu sehen war. Zu den weiteren Neuerungen zählten zudem leicht eingelassene Lautstärkeknöpfe, ein neues Design für den Lautsprecher an der unteren Gehäusekante, sowie eine neue Position für das Mikrofon, welches nun wie bei iPhone und iPod touch direkt neben der Kameralinse zu sitzen scheint. Während das Fehlen des Stummschalters zunächst für produktionsbedingt oder einen Fehler gehalten wurde, sind nun neue Bilder aufgetaucht, die sowohl dieses Fehlen, als auch die anderen Designveränderungen "bestätigen". Grundsätzlich dürfte das diesjährige iPad Air allerdings optisch nur marginal anders aussehen, als das aktuelle Modell. Maßgebliche Neuerung dürfte wohl definitiv der Touch ID Sensor werden. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts: Der erste Kundenkontakt erfolgt zu 80% online

Es ist nun etwa drei Monate her, seitdem die ehemalige Burberry-Chefin Angela Ahrendts den Retail- und Online-Sektor von Apple unter ihre Fittiche genommen hat. 

Angela AhrendtsIn einer Q&A-Session hat die neue Apple-Mitarbeiterin, deren kompletter Titel „Senior Vice President of Retail and Online Stores“ lautet, nun brennende Fragen der Retail-Mitarbeiter beantwortet. Das englischsprachige Magazin 9to5Mac hat diese kürzlich zusammen mit einer Nachricht von Angela Ahrendts an die Retail-Angestellten publiziert. Wir haben einige der wichtigsten Aussagen zusammengefasst und übersetzt.

In der vergangenen Woche hat Ahrendts nicht nur vielen Apple Stores im New Yorker Raum persönlich einen Besuch abgestattet, um sich über interne Abläufe zu informieren und einen ersten Eindruck ihres neuen Tätigkeitsbereiches zu gewinnen, sondern auch im Zuge dessen viele Gespräche mit verschiedenen Apple Store-Geschäftsführern geführt. Ein Transkript der wichtigsten und am häufigsten aufgetretenen Fragen dieser Begegnungen hat die Retail-Chefin nachträglich an alle betroffenen Mitarbeiter im Apple-Einzelhandel verschickt. 

Neben einigen neugierigen Angestellten, die offensichtlich auch Interesse an der Privatperson Ahrendts zeigten und ihr entlocken konnten, dass neben einem baldigen 20-jährigen Hochzeitstag auch „drei unglaubliche Teenager, zwei wunderbare Berner Sennenhunde und zwei Ragdoll-Katzen“ derzeit privat ihr Leben bestimmen, galt vor allem eine Frage der Möglichkeit, wie Apple-Retail-Mitarbeiter zu besseren Markenbotschaftern werden können. Angela Ahrendts betonte dabei nicht nur, das „der Schlüssel zum Erfolg der stetige Einklang mit unserer Botschaft“ sei, sondern auch die Bindung zum Kunden über einschlägige öffentliche Angebote seitens des Unternehmens. So sollen alle Angestellten „jeden Tage die Apple-Website ansehen und den Online Store regelmäßig besuchen“, aber auch „Einblicke in Marketing und Werbung durch das Ansehen der neuen Werbekampagnen bekommen“ und „die Haupt-Events wie die WWDC verfolgen“. Laut Ahrendts sind dies „externe Mitteilungen, über die unsere Kunden von unserer Marke erfahren. Wir sollten uns auf die Dinge konzentrieren, die sie in Anspruch nehmen und unterhalten.“

Angela Ahrendts lobt Verknüpfung von Kreativität und Geschäftssinn

Die Bedeutsamkeit des Interesses an Mitarbeiter-Meinungen wird verdeutlicht durch die Tatsache, dass mehr als die Hälfte aller Apple-Angestellten im Retail- und Online-Sektor beschäftigt sind. Angela Ahrendts bekommt also durch Gespräche und Vor-Ort-Besuche direkt einen Querschnitt durch ihren Verantwortungsbereich präsentiert. In Zukunft sollen neben neuen Technologien wie Mobile Payment Solutions und einem speziellen Fokus auf den chinesischen Markt auch eine weitere Vernetzung zwischen Online- und Offline-Stores vorangetrieben werden. „Der erste Kundenkontakt erfolgt in 80% der Fälle über unser Online-Angebot“, berichtet Angela Ahrendts. „Wir müssen uns weiterentwickeln, um diesen Präferenzen entgegen zu kommen.“ Dazu gibt es schon jetzt „funktionsübergreifende Teams, die den sich ändernden Weg des Kundens begleiten. Überzeugen, kümmern, anpassen und beitragen müssen wir als ein einheitliches Team.“

Aber auch über erste Zweifel beim Antritt ihrer neuen Stelle berichtet die Retail-Chefin von Apple. „Meine Führungsqualitäten waren bisher eine Mischung aus rationalen und sensorischen Einflüssen“, so Ahrendts. „Ich war deswegen zunächst skeptisch, ob ich überhaupt in einen Technologie-Konzern passen würde. Was mich aber sehr berührt hat, ist das grandiose Gleichgewicht zwischen Kreativität und Geschäftssinn, den das Unternehmen trotz seines rapiden Wachstums beibehalten hat. Es gibt hier eine unglaubliche Kultur, die Führungskraft, Marketing und kundenorientierte Fähigkeiten ebenso hoch einschätzt wie ich auch. Meine einzige Sorge ist daher derzeit, wie ich dieses komplexe System möglichst schnell zu dirigieren lerne.“

So ist es auch nur eine logische Konsequenz, dass Ahrendts ihre ersten drei Monate bei Apple mehr als überschwänglich lobt. Mit den Worten „Es waren ganz unglaubliche 90 Tage! Ich fühle mich sehr geehrt, zusammen mit euch diese Reise antreten zu dürfen“, beendet die neue Apple-Retail-Chefin ihre Mitteilung an ihr großes Heer von Untergebenen. Für ihre Zukunftspläne, weitere Apple Stores in den USA, Europa und China zu eröffnen, wird sie deren Unterstützung sicher brauchen. Foto: 9to5mac.com

Der Artikel Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts: Der erste Kundenkontakt erfolgt zu 80% online erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-5s-Werbespot «Dreams» zeigt iPhone 5s als Alltagshelfer

Apple hat einen neuen Werbespot zum iPhone 5s veröffentlicht. Der Film «Dreams» aus der Kampagne «You’re more powerful than you think» zeigt das iPhone 5s in verschiedenen Alltagssituationen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flughafen San Francisco erhält Blindenleitsystem per Bluetooth

Person mit Stock und Hund

In Terminal 2 des Flugfafens SFO wurden etwa 500 Bluetooth-Baken installiert. Ab Herbst sollen sie Blinden und Sehschwachen dabei helfen, sich zurechtzufinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollwertige iPhone Tastatur: Typo 2 Case vorbestellbar

Typo 2 Keyboard, eine vollwertige iPhone Tastatur in Case-Form, ist ab sofort vorbestellbar.


Zwar kommen mit iOS 8 eigene iOS-Tastaturen, jedoch ist eine “richtige”, sprich vollwertige Tastatur für viele immer noch die erste Wahl. Aus diesem Grund gab es bereits die Typo Tastatur, diese wurde jedoch wieder vom Markt genommen. Grund war eine Klage von BlackBberry. Jetzt wurde aber die zweite Generation vorgestellt. 

Typo 2 Bild

Diese ist der ersten zwar sehr ähnlich, jedoch wurden ein paar Dinge verändert. Wieder lässt sich das Keyboard unter den Bildschirm des iPhones stecken, sodass sie den Screen nicht verdeckt und komfortabel zu halten ist. Dank der Hintergrundbeleuchtung lässt sich Typo 2 auch im Dunkeln noch gut verwenden.

Vorbestellbar und ab September im Versand 

Die neue Akkuanzeige verrät Euch außerdem, wie viel Saft noch vorhanden ist, bevos Ihr sie neu laden müsst. Aktuell lässt sich das Keyboard-Case für 99 US-Dollar vorbestellen. Im September soll der Versand dann erfolgen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos sollen Rückseite des iPad Air 2 zeigen: Stummschalter fällt weg

500Was wir bereits im Juni aus Bildern und einem Video schließen konnten, scheint sich zu bestätigen. Die für Oktober erwartete Überarbeitung des iPad Air kommt mit minimalen äußeren Änderungen und wird wohl vorrangig unter der Haube überarbeitet. Neu auf dem chinesischen Mikroblogging-Netzwerk Weibo veröffentlichte Fotos eines als Rückschale des iPad [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clima: Neue Design-Wetter-App mit Push-Benachrichtigungen kann noch nicht überzeugen

Auch wenn der App Store mittlerweile ein echtes Überangebot an Wetter-Apps bietet, werden die Developer nicht müde, immer neue Anwendungen in diesem Bereich zu kreieren – so wie Clima.

Clima 1 Clima 2 Clima 3 Clima 4

Clima (App Store-Link) lässt sich zum kleinen Preis von 89 Cent auf alle iPhones und iPod Touch laden, die mindestens iOS 7.0 oder neuer installiert haben. Für den Download werden nur knapp 5 MB fällig, so dass sich auch auf einem chronisch überfüllten Gerät noch ein wenig Platz für die App finden lassen dürfte. Alle Inhalte von Clima, das am 30. Juli dieses Jahres veröffentlicht wurde, stehen bisher in englischer Sprache bereit.

Neben den klassischen Wetter-Apps wie WeatherPro oder Celsius, die auf möglichst viel Informationsvermittlung samt übersichtlicher Karten setzen, gibt es Apps wie Minimalist Weather, Haze oder nun auch Clima, die eher einen Fokus auf ein angenehmes, aber stilvoll-minimalistisch designtes Interface legen, in dem nur die allerwichtigsten Wetterdaten präsentiert werden.

Clima kommt daher in einer ansehnlichen Umgebung daher, die von einem hübsch anzusehendem Farbverlaub von rot über orange zu blau dominiert wird. Um Wetterdaten für einen oder gleich mehrere Orte zu empfangen, müssen diese zunächst in eine Liste, die über eine Wischgeste nach oben aufgerufen wird, eingetragen werden. Mit meinen Vorschlägen, die auch kleinere deutsche Städte beinhalteten, gab es keinerlei Probleme. Letztere tauchten aber umso schneller auf, als mir lieb war: Clima fordert vehement eine Aktivierung der Ortungsdienste, um die Wetterdaten für den aktuellen Standort anzeigen zu können – ohne diese Aktion ließ sich die App nicht überreden, Informationen zu den bereits eingepflegten Orten auszuspucken. Immerhin: Nachdem ich die Ortungsdienste einmal kurz aktiviert, und danach wieder deaktiviert hatte, funktionierte alles wie gewünscht.

Im Farbverlauf der Hauptansicht wird je nach Temperatur des ausgewählten Ortes die aktuelle Temperatur eher im rötlichen oder im orange-blauen Bereich angezeigt. Über Wischgesten nach links und rechts lassen sich zudem Voraussagen für die nächsten 12 Stunden im Drei-Stunden-Takt, die voraussichtliche Niederschlagsmenge und die Windgeschwindigkeit in diesem Zeitraum, sowie eine tägliche Voraussage für die kommenden vier Tage inklusive Windrichtung und -geschwindigkeit aufrufen. Die Werte lassen sich sowohl in °C/°F als auch windtechnisch in m/s, km/h und mph anzeigen. Ein Doppeltipp auf die jeweilige Ansicht erlaubt es dem Nutzer, die Wetterdaten per Mail, Facebook oder Twitter zu teilen.

Push-Mitteilungen in Clima sind wenig durchdacht

Ein besonderer Clou von Clima sollen die integrierten Push-Benachrichtigungen sein, die sich für jeden Ort spezifisch einrichten lassen. So kann man sich warnen lassen, wenn es in London regnet, in New York schneit oder es einen Temperaturstutz in Tokio gibt. Auswählen kann der User zwischen Alarm-Meldungen per Push zu Regen, Schnee, Wind oder Temperaturänderungen. Leider hat der Developer von LittleBigCode sich hier einen unerklärlichen Fehler erlaubt – die Wetter-Pushs sind nämlich zeitabhängig und können nur für einen bestimmten Zeitraum, nämlich entweder für 6-12 Uhr, 12-18 Uhr, 18-24 Uhr und 24-6 Uhr, eingerichtet werden. Was bringt mir eine Regenmeldung, wenn sie nur zwischen 12-18 Uhr eingerichtet ist, es am entsprechenden Ort aber um 21 Uhr regnet? In diesem Bereich wurde seitens des Entwicklers nicht mitgedacht – die Push-Mitteilungen sind somit mehr oder weniger sinnlos, es sei denn, man hält sich über den Tag verteilt an mehreren Orten auf, so dass diese zeitlichen Einteilungen Sinn ergeben.

Ähnlich wie auch schon die User im amerikanischen App Store, die Clima derzeit mit 2,5 von 5 möglichen Sternen bewerten, kommen auch wir nur zu einem durchwachsenen Fazit. Design ist leider eben nicht alles – die bescheidenen Informationen in ein ansprechendes Äußeres zu packen, reicht leider für eine kostenpflichtige Wetter-App nicht aus. Zudem sorgen die schlecht konzipierten Push-Mitteilungen für zusätzlichen Unmut. Wie ein überzeugendes Design-Konzept einer Wetter-App aussehen kann, zeigt Haze (App Store-Link), das zwar mit 2,69 Euro etwas teurer ist, dafür aber weitaus anspruchsvoller und intuitiver wirkt.

Der Artikel Clima: Neue Design-Wetter-App mit Push-Benachrichtigungen kann noch nicht überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liegestuetze

Die “Liegestuetze” Application hilft dir die Anzahl drn korrekten Liegestuetzen, die du gemacht hast, zu zählen. Auch kann sie an die Zeit, Liegestütze zu machen, erinnern.

Sie zeigt deinen Uebengenstundenplan, laesst deine Erfoelge mit deinen Freunden zu teilen. Auch
kannst an Wetbewerb teilnehmen und Preise gewinnen!

Liegestütze zählen:
☛ Die Regime und die Anzahl der Liegenstuetzen zu waehlen
☛ iPhone unter die Brust legen
☛ Wenn die Liegenstuetze korrekt gemacht wurde (die Brust war dem iPhone genug nah),
hoerst du den Klang.

Download @
App Store
Entwickler: Oleg Kapitonov
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche iPad Air 2 Rückseite mit marginalen Änderungen

Was dürfen wir vom iPad Air 2 in diesem Jahr erwarten? Neu aufgetauchte Fotos eines Gehäuses des kommenden Modells legen nahe: Apple wird sich hauptsächlich um kleine Details kümmern.

Die Rückseitenschale stammt aus dem chinesischen Netzwerk Weibo und zeigt ein nahezu unverändertes iPad-Design. Neben der aller Voraussicht nach stattfindenden Integration von Touch ID dürften die augenfälligsten Änderungen in diesem Jahr wohl der Wegfall des Seitenschalters und das überarbeitete Lautsprechergitter auf der unteren Seite sein. Im Gegensatz zum aktuellen Modell hat dieses nur noch eine Reihe, verfügt zugleich aber über größere Löcher. Auf den Bildern ist zudem ein Mikrofon neben der Kamera zu sehen, das, ähnlich wie beim iPhone, die Umgebungsgeräusche aufnehmen kann.

1407127674 Angebliche iPad Air 2 Rückseite mit marginalen Änderungen

Apple könnte sich in diesem Herbst also wieder auf die kleinen Dinge konzentrieren, nachdem mit dem iPad Air nicht nur ein neuer Name, sondern auch eine neue Designlinie eingeläutet wurde. Es ist davon auszugehen, dass das iPad mini 3 in etwa die gleichen Neuerungen mitbekommen wird. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nein Beats, so nicht!

Beats, welcome to the Apple family.

Beats gehört nun offiziell zu Apple. Der Deal ist unter Dach und Fach und auch die EU hat der Fusion zugestimmt. Dieses Wochenende haben das Beats und Apple auch prominent auf deren Website gefeiert. Beats hat dafür einen Werbespot mit den beiden Beats Pill Maskottchen Tina und Mikey gedreht, in dem auch Siri vorkommt. Das ganze wurde über Twitter geteilt, kurz darauf aber wieder vom Netz genommen.

Twitter Video von Beats

Wer den Spot gesehen hat, weiss warum:

Eine peinlichere und sinnlosere Vorstellung gibt es wohl kaum. Abgesehen davon, dass die beiden Maskottchen wohl für ein Zielpublikum von zehnjährigen gedacht sind, ist der Spot weder lustig noch unterhaltsam. Es geht ja das Gerücht um, dass bei Beats rund 200 Stellen gestrichen werden sollen. Sollten die Werbespot-Verantwortlichen zu den Personen gehören, auf die man in Zukunft verzichten kann, so wäre das wohl kein grosser Verlust. Eigentlich schade, bisher ist Beats mit guten Werbespot positiv aufgefallen...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blutuntersuchung mit dem eigenen iPhone oder Android-Smartphone

Athelas - Aufnahme Blutbild

Im Rahmen des aktuelle “Hackathon” YC Hacks in Mountain View, Kalifornien, in den USA, wurde das Projekt Athelas eingereicht, das es erlaubt mit dem eigenen iPhone oder Android-Smartphone Blutuntersuchungen zu realisieren und sogar eine basale Malaria-Prognose zu unternehmen. Athelas ist nicht nur ein Kraut aus dem Herr-der-Ringe-Universum, sondern auch der Name für ein Projekt, das bei YC Hacks eingereicht wurde. Mit einer provisorischen, aus LEGO gebastelten Vergrößerungslupe und einer Web-App auf Basis von Python und OpenCV wird eine Aufnahme eines Blutbilds analysiert. Der Hardware-Aufsatz, der während des Hackathons mit Klebestreifen an einem iPod touch angebracht wurde, beinhaltet eine 1mm Kugel-Vergrößerungslinse. (...). Weiterlesen!

The post Blutuntersuchung mit dem eigenen iPhone oder Android-Smartphone appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Ultimate iPad Bundle: Stay Protected & Type Faster Than Ever for $39

Grab The Bluetooth iPad Keyboard Case, Stylus & Screen Protector For The Best iPad Experience Around + Free Shipping!
Expires September 03, 2014 23:59 PST
Buy now and get 43% off



TAKE YOUR iPAD TO THE NEXT LEVEL

Your iPad is a trusted and essential tool for staying up to date on information, responding to emails, researching for work or school and much more. It's time to take your iPad productivity to the next level. The Bluetooth iPad Keyboard Case is light, fast and built to give quick access to information. The case is made with an anodized finish matching the design, look and feel of your iPad while also giving it quality protection from the elements. This Bluetooth Case also comes with a high quality stylus and screen protector so you can keep your iPad scratch free and in tip top shape during your travels. The anodized stylus adds accuracy and precision alongside your upgraded typing experience, allowing you to point and touch, never missing a button or action.

WHY YOU'LL LOVE IT

We have all been there slowly tapping away on that touch screen keyboard as our frustration builds to a volcanic level wishing we could get this done faster. Now take a deep breath, that problem is solved. The iPad Keyboard Case allows you to convert your iPad into a laptop like position for faster, more comfortable typing. It also allows for tablet use by folding its hinge, hiding the Bluetooth keyboard out of sight. This iPad aluminum case provides 2 viewing angles in both portrait and landscape modes while assuring full protection for the iPad screen. This case gives you the typing your desire and the protection you need.

TOP FEATURES

    Standby Time: 60days Charging Time: 4-5hours Lithium Battery Capacity: 160mA Uninterrupted Working Time: 55hours USB Charging Cable Included

WHAT YOU'LL NEED

    Compatible with iPad 2, 3rd & 4th generation NOT compatible with the iPad Air or iPad Mini

PRODUCT SPECS

    11mm thick Keyboard Case Weighs just 9.8 ounces Stylus Specs: 4.4 inches x .35 inches

IN THE BOX

    One (1) Bluetooth iPad Keyboard Case One (1) Touch Screen Stylus One (1) Premium Clear iPad Screen Protector (For iPad 2,3&4) USB Charging Cable Included
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhoneSuit Elite Battery Case: The Ultra-Thin Case That Delivers 2 Days Of Life for $60

The iPhone 5/5s Case With The Power, Performance, Protection & Style You Need + Free Shipping!
Expires August 18, 2014 23:59 PST
Buy now and get 33% off



THE PERFECT BALANCE OF POWER & PROTECTION

PhoneSuit Elite is the ultimate answer to the age old question, how do i get my battery to last longer? The ultra-thin case features a 2100mAh battery that delivers up to 125% recharge to the iPhone 5/5S. This Battery Case represents the perfect balance of power, performance, protection and style for your iPhone 5/5s. PhoneSuit Elite more than doubles the power of the iPhone by providing enough energy to get users through 2 days of usage without the need to reach a power outlet. The PhoneSuit's high strength materials and reinforced construction ensure exceptional reliability and durability with a ultra-thin design that offers full iPhone protection and access to all ports and buttons.

WHY YOU'LL LOVE IT

PhoneSuit Elite provides more power and protection in an ultra-thin case for your iPhone 5/5S. With unique features, such as the ability to deliver over a 100% iPhone charge, full headphone access, and smart power management. It’s also the thinnest, fastest charging iPhone 5/5s power case to deliver over a full charge to your most prized device. PhoneSuit Elite gives you more than double your charging power so you can stay charged and stay connected.

TOP FEATURES

    Thinnest, fastest charging iPhone 5 battery case to provide over a full charge Custom PhoneSuit 2100mAh battery cell coupled with advanced chipset delivers up to 125% iPhone power Full drop, edge to edge, protection within an ultra-thin (15 mm) iPhone case Quick Charge, 1 Amp output fully charges iPhone 5 in less than 2 hrs Innovative, audio jack open contour design for headphone access Pass-thru charging & iTunes sync through case via cable PhoneSuit utilizes premium Lightning connector that both charges & syncs iPhone Advanced, digital power & status button – No power switch! Streamlined multi-function button reports battery status & controls power output High quality metallic rubber composite for durability & firm grip Apple MFI certified, FCC, CE, RoHS

WHAT YOU'LL NEED

Compatible with the iPhone 5 & 5s

THE PROOF

"Outstanding battery life. Thin, sturdy design secures your iPhone. Pass-through charging and syncing." - PC Advisor "For the first time ever, I used my iPhone 5s for 36 hours straight without plugging it in. It was a totally different experience for me because, as a heavy iPhone user, I find myself usually looking for a power source by the afternoon." - TUAW "Outstanding battery life. Thin, sturdy design secures your iPhone. Pass-through charging and syncing. Large cutouts for camera, speaker, and microphone. Five LEDs for more precise power reading." - PC Magazine "PhoneSuit offers a number of backup battery solutions for iOS devices, but PhoneSuit Elite 5 for iPhone 5/5s may just be its best." - iLounge

PRODUCT SPECS

    Battery Capacity: 2100 mAh Length: 5.39 in. Width: 2.44 in. Height: 0.59 in. Weight: 82 g

IN THE BOX

    One (1) PhoneSuit Elite battery case for iPhone 5/5S One (1) Charge & Sync micro-USB cable 1 User manual
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer nutzt Ihr WiFi? (WUWM) Schützen Sie Ihr Netzwerk vor Eindringlingen

Die meisten von uns haben WiFi-Router in unseren Häusern in diesen Tagen, und ohne die richtige Sicherheit, könnte jemand einfach auf Ihr drahtloses Netzwerk zu hüpfen.

Wer nutzt My WiFi zeigt Ihnen genau, die mit dem Netzwerk verbunden ist, und hilft Ihnen, ein sicheres Passwort zu erstellen, wenn Sie ihn brauchen.

Niemand wird jemals Ihre Internet-Verbindung wieder zu stehlen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Candy Apple 50% off today

Candy Apple
Candy Apple is a tasty graphic design and illustration app for any professional or beginner! Candy Apple is a fun way to easily design creative artwork and illustrations, and quickly enhance photos and add effects like a pro. Take a bite and treat yourself to a full featured vector drawing application packed with professional tools and dynamic effects that will make every design a polished work of art. Features:
  • NEW! Added support for import of SVG images
  • Full vector support
  • Enhance pictures and add effects
  • Draw illustrations and graphics
  • Draw Rectangle, Oval, Round Rectangle, Round End Rectangle, Line, Polygon, Path, Freehand, Ring, Speech Balloon, and Arc
  • Use what you create royalty free
  • Convert text to a shape or path
  • Adjust freehand drawing to create smooth looking paths
  • Vectorize images to turn any photo into an editable graphic
  • Add strokes (regular, arrowed, rough, zig-zag)
  • Add fills (solid, gradient, pattern, zig-zag, hatch)
  • Add text on a path
  • Add an image to text
  • Blend and mask effects
  • Over 130 filters and effects
  • Full layer support
  • Boolean operation support to combine shapes
  • Easily align multiple items on your canvas
  • Rulers and guides make it easy to place items in the right location
  • Snap to grid, snap to guides, or snap to other objects
  • Zoom in or out to get every detail pixel perfect
  • Export in fully editable vector PDF
  • Export as an image (JPEG, TIFF, PNG, BMP, GIF)
  • Supports transparent backgrounds
  • Extensive help file explains Candy Apple's tools in detail
  • And more!


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos von Rückseite eines neuen iPad Air veröffentlicht

iPad Air - Rückseite

Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die angeblich die Rückseite des nächsten iPad Air zeigen. Am auffälligsten ist ein geändertes Design für die Lautsprecherausgänge. Über den chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo wurden Fotos veröffentlicht, von einem Bauteil, das vom nächsten iPad Air stammen soll. Die Rückseite aus Metall weist grundsätzlich sehr viele Ähnlichkeiten mit dem jetzigen Modell auf. Allerdings findet sich neben dem Kameraloch eine Mikrofon-Öffnung. Dazu wurde das Design der Lautsprecheröffnungen von einer Zweierreihe beim jetzigen iPad Air auf eine einzige Reihe mit kreisförmigen Löchern abgewandelt. Auch die Aussparungen für die Lautstärkeregler sind auf einer Aufnahme zu sehen. Weitere Details sind nicht (...). Weiterlesen!

The post Fotos von Rückseite eines neuen iPad Air veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Apple Store in Istanbul in Arbeit

Apple Store - Baufortschritt in Istanbuler Akasya Shopping Center

Türkeis Metropole Istanbul bekommt demnächst seinen zweiten Apple Store. Die Arbeiten im Akasya Shopping Center sind in vollem Gange wie Fotos belegen. Die türkische Webseite ElmaDergisi berichtet erneut über Arbeiten in der Istanbuler Einkaufsmeile Akasya. Man bekam exklusive Fotos von den Arbeiten “innerhalb” zugespielt. Das wird Apple sicherlich nicht gefallen, trotzdem sind Bilder von “vorher” und “nachher” zu sehen, die den Arbeitsvorgang dokumentieren. Offenbar wurde der Bodenbelag bereits verlegt und das Mobiliar in Form von Holztischen ebenfalls aufgebaut. Auch Apples Logo wurde bereits unter der Decke angebracht. Der türkische Blog hat indes nur seinen ursprünglichen Beitrag um die Eröffnung des (...). Weiterlesen!

The post Zweiter Apple Store in Istanbul in Arbeit appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S & MacBook Air – Neue Apple Werbespots

Seit heute begrüßt uns Apple mit gleich 2 neuen Werbespots über unsere Lieblingsprodukte. Zunächst gibt es einen “klassischen” Spot unter dem Mott “You’re more powerful than you think” über das iPhone. In genau einer Minute wird Euch gezeigt wie vielseitig und vor allem außergewöhnlich das iPhone eingesetzt werden kann. Das iPhone wird als nützliches bzw. notwendiges […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: