Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

430 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. Juli 2014

Samsung bewirbt Galaxy S5 Display, indem es das iPhone-Display schlecht macht

Samsung Galaxy S5 - Electric Blue

Samsung hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, der sich negativ zu Apple-Produkten äußert. Aktuell wird das Display des Android-Smartphones Samsung Galaxy S5 beworben. In den vergangenen Wochen bewarb Samsung sein Galaxy S5 und sein Galaxy Tab S, indem es Apples iPhone und iPad schlecht machte. Heute folgt ein weiterer Werbeclip, der das Display des Android-Smartphones und des iPhones thematisiert. Größeres Display hat Samsung schon lange In einer knappen halben Minute bekommt der Zuschauer eine Situation gezeigt, in der zwei Bekannte nebeneinander am Tisch sitzen und sich unterhalten. Der ein ein iPhone-Nutzer, der andere stolzer Besitzer des Galaxy S5. Das iPhone soll (...). Weiterlesen!

The post Samsung bewirbt Galaxy S5 Display, indem es das iPhone-Display schlecht macht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4: Alle Neuerungen im Video [DEUTSCH]

Die iOS 8 Beta 4 haben wir hier mit allen Neuerungen zusammengefasst. Nun reichen wir noch einen Video-Rundumschlag nach.

Rund sechs Minuten Eurer kostbaren Zeit solltet Ihr zu vorgerückter Stunde unbedingt noch investieren. Hier die Neuerungen im Video – und danke an Simon, der iTopnews zuerst mit seinem gerade abgedrehten Clip versorgt hat. Und darum fahren wir den Streifen jetzt auch noch kurz vor Mitternacht ab. Viel Spaß!


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook bringt “später lesen” Funktion für Links, Orte und Seiten

introducingsave

Es gibt da etwas was mir bei Facebook bisher echt gefehlt hat: Die Möglichkeiten Posts bezw. Links zu speichern um sie dann später zu lesen.

Twitter und Google+ haben dazu verschiedene “später lesen” Dienste wie Pocket, Instapaper oder andere eingebunden. Facebook baut das nun selber. Es wird eine neue Funktion “Speichern” geben wo ihr spannende Beiträge, Orte, Seiten oder Musik-Posts für euch ablegen könnt.

Links in der Seitenleiste gibt es dazu dann eine neue Rubrik wo ihr eure gespeicherten Dinge wieder findet. Diese sind nur für euch sichtbar, ausser ihr entschliesst euch sie wieder zu sharen.

introducingsaved2

Da beste an der neuen Funktion: Sie kommt schon in den nächsten Tagen sowohl auf die Webseite wie auch in die Android und iOS Facebook App.

Save will be available to everyone on iOS, Android and the web over the next few days. For more information visit our Help Center.

Super Sache die sich Facebook da hat einfallen lassen. Mal schauen wann wir das wirklich bei uns freigeschaltet bekommen. (via Facebook)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Developer Preview 4 veröffentlicht, öffentliche Beta diesen Monat

Alle zwei Wochen beglückt Apple Mac- wie iOS-Entwickler gleichermaßen mit neuen Beta-Versionen. Für den Mac sind heute Yosemite Developer Preview 4, OS X Server 4 und der Apple Configurator 1.7 erschienen. Apple hatte Yosemite vor 1,5 Monaten vorgestellt.Yosemite führt ein neues, "flaches" Design ein, welches sich an iOS 7 orientiert. Einen weiteren Schwerpunkt setzt Apple auf die Zusammenarbeit mit dem iPhone und iPad: Mit "Continuity" und "Handoff" sollen Apple-Anwender ihre Arbeit nahtlos auf dem jeweils anderen Gerät weiterführen können.Mit den Design-Änderungen ist Apple noch nicht ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Apple gibt Firmware Update frei

Unsere Twitter-Follower kennen die News schon. Hier für Web- und App-User: Apple hat ein Update fürs MacBook Air freigegeben.

Nach iOS 8 Beta 4, Yosemite Preview 4 und iTunes 12 Beta 1 gibt es von Apple noch ein EFI Firmware Update auf 2.9 fürs MacBook Air. Interessant ist das Update für alle Besitzer eines MacBook Air aus Mitte 2011. Die Release-Notes verraten:   

Das Update behebt ein Problem, bei dem das System länger als erwartet benötigte, um aus dem Ruhezustand zu erwachen und ein seltenes Problem, bei dem die Lüfter auf Voll-Last liefen, nachdem das Gerät aus dem Ruhezustand erwachte.

Das Update kann ab OS X 10.9.2 oder höher über den Mac App Store geladen werden.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verzögert sich das MacBook Air Retina mit 12“ wegen Intel?

Bereits seit längerem halten sich Gerüchte, dass Apple an einem neuen MacBook Air arbeitet. Dieses soll über einen hochauflösenden Retina-Bildschirm mit einer Diagonale von 12 Zoll sowie über ein neues, ultradünnes Design verfügen. Ursprünglich wurde angenommen, dass das Gerät in diesem Herbst auf den Markt kommen wird. Die Verzögerungen bei der Veröffentlichung der neuen Broadwell-Prozessorgeneration von Intel könnten den geplanten Verkaufsstart nun aber um mehrere Monate nach hinten drücken,...

Verzögert sich das MacBook Air Retina mit 12“ wegen Intel?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook für iOS, Android und Web bekommt Speichern-Funktion

Facebook

Facebook will in den kommenden Tagen eine neue Funktion in seine Apps einbauen, die das Speichern von Elementen ermöglicht. Betroffen sind sowohl iPhone- und iPad-Apps, als auch diejenigen für Android und die “stink normalen” Webseiten. Nutzer von Browsern speichern gerne Lesezeichen, um sie später noch mal aufrufen zu können. In RSS-Readern gibt es ebenfalls Funktionen, um Inhalte, seien es Texte, Videos oder Fotos zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal aufzurufen. Facebook wird ein “Save”-Feature in den nächsten Tagen sukzessive in seine Apps und auf der Webseite einführen. Dann können Facebook-Nutzer Links, Filme, Orte, Musik oder was auch immer in ihrer (...). Weiterlesen!

The post Facebook für iOS, Android und Web bekommt Speichern-Funktion appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht MacBook Air EFI Firmware Update 2.9

macbookair_2013_612px

Zu später Stunde, und nachdem Apple bereits iOS 8 Beta 4, OS X Yosemite Developers Preview 4 und iTunes 12 Beta 1 bereit gestellt wurden, platziert Apple mit dem MacBook Air EFI Firmware Update 2.9 einen weiteren Download auf den Apple Servern.

Das Update richtet sich an Besitzer eines MacBook Air (Mitte 2011). In den Release-Notes heißt es

Dieses Update wird allen Besitzern eines MacBook Air (2011) empfohlen. Das Update behebt ein Problem, bei dem das System länger als erwartet benötigte, um aus dem Ruhezustand zu erwachen und ein seltenes Problem, bei dem die Lüfter auf Vollast liefen, nachdem das Gerät aus dem Ruhezustand erwachte.

Als Voraussetzung nennt Apple OS X 10.9.2 oder neuer. Der Download steht in gewohnter Manier über den Mac App Store bereit.

Update: Auf der Apple Support Webseite findet ihr den direkten Download-Link für das EFI-Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Glasses: Redmond patentiert Objekterkennung für Datenbrille

Microsoft Glasses

Microsoft arbeitet vermutlich an einer eigenen Augmented-Reality-Brille.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: Neuer Werbespot nimmt iPhone 6 aufs Korn

Samsung kann es nicht lassen. Im neuesten Werbespot nehmen die Südkoreaner das iPhone 6 aufs Korn.

Der Spot steht seit heute im Samsung-YouTube-Channel (danke, Olli). Ihr seht zwei Kumpels, einen mit iPhone, einen mit dem Galaxy S5. Sie unterhalten sich über ein größeres Display. Kumpel 1: “Das iPhone bekommt einen größeren Bildschirm.” Kumpel 2: “Das ist bisher noch nicht passiert?” Damit spielt Samsung darauf an, dass die südkoreanischen Smartphones schon seit Monaten größere Bildschirme haben. Lustig oder nicht? Entscheidet selbst:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage wird als Plattform für Spam-Kampagne missbraucht

Die USA wird zur Zeit von einer umfangreichen Spam-Kampagne heimgesucht. Als Plattform für die unerwünschten Nachrichten wird Apples iMessage Plattform verwendet. Zielgruppe der Werbung sind überwiegend iPhone Nutzer, die in den Städten New York City, Los Angeles, San Diego und Miami leben.

cloudmark

Inhalt der Mitteilungen sind größtenteils Designer-Produkte, die scheinbar zu einem besonders günstigen Preis angeboten werden. Als Marken werden Louis Vuitton, Hermes, Gucci, Prada, Celine, Oakley und Ray Ban Sonnenbrillen, sowie Michael Kors und Tiffany & Co Schmuck beworben. Das Angebot ist dabei natürlich nur für kurze Zeit verfügbar und kann exklusiv auf der verlinkten Webseite wahrgenommen werden. Die Zielseite dient jedoch lediglich als Sammelstelle für persönliche Daten, wie Bankinformationen, Namen und E-Mail Adressen.

cloudmark 2

Bei der Analyse des Spam-Verkehrs hat das Sicherheitsunternehmen Cloudmark eine erstaunliche Erkenntnis gewonnen. So stammen 34 Prozent des aktuellen SMS Spam-Verkehrs in den USA von der iMessage Kampagne. Betrachtet man das Ausmaß separat in New York City, fallen sogar 45 Prozent der Nachrichten auf die Aktion zurück.

Bis jetzt ist noch nicht bekannt, inwieweit andere Länder von den Spam-Nachrichten betroffen sind. Wir raten jedem, der Links von unbekannten Kontakten erhält, diese nicht zu öffnen. Weiterhin erlaubt iOS 7 auch das Blockieren von Absendern. Solltet ihr Spam, Junk oder andere unerwünschte Nachrichten erhalten, können diese unter imessage.spam@icloud.com an Apple weitergeleitet werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Apple-Aktion im Mac App Store und Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

iTunes Festival App aktualisiert.

Nach de Ankündigung des iTunes Festivals in London für September heute Morgen, hat Apple nun auch die entsprechende App dazu auf den neusten Stand gebracht. Damit verknüpft ist auch ein neues Design.

Aktuell ist die App nur im US-Store, in den kommenden Stunden erscheint sie auch in Deutschland. Bilder gibt es hier.

Mushroom Wars 2 erscheint im August.

Der Nachfolger des Strategiespieles Mushroom Wars erscheint im August als Freemium-Titel. Version 2 wird 30 Maps in einem neuen Mehrspieler-Modus mitbringen.

Mushroom Wars
Preis: Kostenlos

Pro Kontra neu im App Store.

Zum Urlaub lieber an den Strand oder in die Berge? Die neue App Pro Kontra nimmt euch diese Entscheidung zwar nicht ab, erleichtert euch aber selbige. Mithilfe des smarten Tools könnt ihr Pro-Kontra-Listen erstellen, abwägen und auswerten. Zum Start nur kurzzeitig 89 ct statt 1,79 €.

Facebook mit "Später lesen"-Funktion.


Alle Infos zu "Save" gibt es hier.
Facebook
Preis: Kostenlos

Kurzzeitig gratis: Stickman Soccer 2014.

Das kultige Fußball-Spiel mit kleinen Strichmännchen, Stickman Soccer 2014, ist heute gratis. Wir erteilen der App eine echte Download-Empfehlung. Sonst kostete die Universal-App 89 ct.

Stickman Soccer 2014
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: Tropico 4 für Mac.

Tropico 4: Gold Edition
Preis: 8,99 €

iOS Rabatte im Überblick

Unterhaltung: "VLC Streamer" (Universal) – hatten wir vorhin schon – ist zurzeit kostenlos! Vorher: €1.79.

VLC Streamer
Preis: 1,79 €

Produktivität: Die Entwickler von "Procraster" (Universal) bieten heute ihre App unentgeltlich an. Somit spart ihr: €1.79. Darin ordnet ihr Aufgaben grundsätzlich je nach dem, wie schaffbar sie sind. Auch eine gute Möglichkeit.

Produktivität: 89 Cent spart ihr beim Kauf von "Persistence" (iPhone, gratis). Die App motiviert euch, Ziele zu erreichen.

Spiele: Komplett umsonst könnt ihr die App "Stickman Soccer 2014" (Universal) mitnehmen (Zuvor 89 Cent). Die 3D-Fußballsimulation ist definitiv einen Blick wert. (In-App-Käufe möglich)

Stickman Soccer 2014
Preis: Kostenlos

Healthcare & Fitness: €1.79 war mal. Heute gibt es "7 Minute Workout" zum Nulltarif (iPhone). Die App fordert 7 Minuten eurer Zeit und bietet ein wissenschaftlich erprobtes Training für den ganzen Körper. (In-App-Käufe möglich)

7 Minute Workout - Quick Fit
Preis: Kostenlos

Unterhaltung: Von €2.69 runter auf 0 Euro ist die App "iShows" (iPhone).  Darin könnt ihr Serien ordnen und verfolgen, um keine neue Staffel zu verpassen.

Fotografie: "Retromatic 2.0" (iPhone) ist um €1.79 vergünstigt und dadurch kostenfrei. Darin könnt ihr eure Fotos in der Zeit zurückdrehen und im Retrostyle gestaltet. (In-App-Käufe möglich)

Retromatic 2.0
Preis: Kostenlos

Für iPad

Retromatic HD 2.0
Preis: Kostenlos

Mac Rabatte: Alle um 50 Prozent reduziert.

Apple hat im Mac App Store eine neue Rabatt-Aktion gestartet. Die folgenden Apps sind um die Hälfte rabattiert.


Pixelmator
Preis: 14,49 €

djay
Preis: 8,99 €

Final Draft 9
Preis: 104,99 €

Animationist
Preis: 13,99 €

Ulysses III
Preis: 19,99 €

Mixed In Key Mashup
Preis: 8,99 €

iStopMotion 3
Preis: 17,99 €


Cinemagraph+
Preis: 21,99 €

Scrivener
Preis: 20,99 €

Snapheal
Preis: 10,99 €

Slugline
Preis: 17,99 €

AmpKit
Preis: 21,99 €

Sound Studio
Preis: 13,99 €

Highland
Preis: 13,99 €

PicSketch
Preis: 1,79 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuerungen der Yosemite Developer Preview 4

Nicht nur bei der neuen Beta von iOS 8, auch in der Yosemite Developer Preview 4 änderte sich noch einiges. Zu den direkt sichtbaren Neuerungen zählt beispielsweise der runderneute Taschenrechner, Einstellungen für den Dark-Mode (erstmals aktiviert in der Developer Preview 3) sowie verbessertes Wählen von Telefonnummern über FaceTime. Wie schon berichtet liegt auch iTunes in neuem Design vor u ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuerungen der 4. Beta von iOS 8

Wie üblich verging nicht viel Zeit, bis nach der Veröffentlichung einer neuen Entwicklerversion die ersten Neuerungen auftauchen. Die heute erschienene iOS 8 Beta 4 weist einige Verbesserungen und Änderungen auf, so zum Beispiel erweiterte Optionen für Textdarstellung, ein neues HomeKit-Icon, geringfügig verlangsamte Animationen, das designmäßig überarbeitete Control Center, die neue Tipps-App ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optisch an Yosemite angepasst: iTunes 12 in der Galerie

Neben der 4. iOS 8 Beta hat Apple auch die 4. Developer Preview von OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Und mit der neusten OS X Version wurde heute auch iTunes 12 an die Entwickler verteilt. 

iTunes 12 IconWir haben Yosemite und nun eben auch iTunes 12 bereits auf unserem iMac laufen und geben euch gleich einmal eine kurze Vorschau von iTunes 12 mittels ein paar Screenshots:

iTunes 12 Update Beschreibung iTunes 12 Screenshot I iTunes 12 Screenshot II iTunes 12 Screenshot III iTunes 12 Screenshot IIII iTunes 12 Screenshot IIIII

Wir finden damit ist Apple ein schönes Redesign gelungen, das sich perfekt in OS X Yosemite integriert. Was haltet ihr davon?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist dies das finale Design des iPhone 6 [VIDEO]?

iphone61

Viel haben wir bereits vom iPhone 6 gesehen und viele Mock-Ups sind schon entstanden, doch keiner hat sich bis jetzt vorgewagt ein vermeintlich finales Design des iPhone 6 vorzustellen. Da die Massenproduktion diese Woche starten soll, kann man sich beim Design schon deutlich sicherer sein, dass es sich hierbei um ein finales Design handelt. Die 3D-Designer haben sich wirklich Mühe gegeben und ein wirklich schönes Konzept entwickelt.

(Video-Direktlink)

Man erkennt im Video sehr gut, dass die Kanten nun komplett abgerundet sind. Auch das Glas ist leicht gewölbt und passt sich dadurch sehr gut an die restlichen Formen an. Der Kopfhöreranschluss ist nun schon fast so breit wie das komplette iPhone, was sicherlich irgendwann dazu führen wird, dass er komplett verschwindet und mit einer anderen, wahrscheinlich drahtlosen Technologie, ersetzt wird.

Würdet ihr dieses iPhone kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps: Die neue App in iOS 8

Vielleicht erinnert ihr euch noch an die mutmaßliche iOS 8 Screenshots, die vor ein paar Monaten aufgetaucht sind. Unter anderem war eine „Tips“ App zu sehen, die niemand so recht einschätzen wusste. Handelte es sich um gefakte Screenshots oder sind sie echt?

ios8_tipps

Heute erhalten wir die Antwort. Die Screenshots waren echt. Apple hat im Laufe des Abends iOS 8 Beta 4 freigegeben und mit dieser zeigt sich erstmals die „Tips“ App bzw. auf deutschen Geräten „Tipps“ App.

Was ist Tipps?

Mit der neuen Tipps Applikation in iOS 8 verspricht Apple wöchentlich neue Tipps und Tricks. Mit der Beta 4 sind die ersten sechs Tipps an Bord. Diese beziehen sich auf iOS 8 und sollen dem Anwender den Umgang mit iOS 8 erleichtern und Neuerungen im Vergleich zu iOS 7 aufzeigen.

  1. Schnelles Antworten auf Benachrichtigungen: Sobald eine Benachrichtigung erscheint, könnt ihr diese herunterziehen, um zu sehen, welche „schnellen“ Möglichkeiten euch zur Verfügung stehen. Bei iMessage könnt ihr z.B. schnell eine Nachricht beantworten.
  2. Bei E-Mail-Antworten benachrichtigen: Wartet ihr auf eine wichtige Mail, so könnt ihr festlegen, dass ihr separat mit einer Benachrichtigung erinnert werdet, sobald eine Mail auf eine bestimmte Diskussion eintrudelt.
  3. Hey Siri: Apple informiert euch darüber, dass ihr mit dem Hotword „Hey Siri“ Anfragen an den digitalen Assistenten richten könnt, sobald das iOS-Gerät mit dem Stromnetz verbunden ist. (Einstellungen -> Allgemein -> Siri -> Sprachaktivierung)
  4. Sprachnachrichten: Innerhalb der Nachrichten-App könnt ihr unter iOS 8 Sprachnachrichten versenden. Einfach das Mikrofon-Symbol drücken und festhalten, während ihr sprecht.
  5. Schnelles Mail-Management: Mit iOS 8 führt Apple ein paar neue Wischgesten in der Mail-App ein, um diese beispielsweise zu löschen oder zu markieren. Einfach noch links nach rechts oder rechts nach links über eine Mail in der Übersicht wischen.
  6. Selbstauslöser: Die Kamera-App erhalt einen Selbstauslöser, den ihr auf 3 bzw. 10 Sekunden programmieren könnt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12: Apple überarbeitet iTunes für OS X Yosemite

Zusammen mit der Developer Preview 4 von OS X Yosemite hat Apple die Version 12 von iTunes veröffentlicht. Apple hat die iTunes-Oberfläche deutlich überarbeitet, die Elemente der Seitenleiste anders angeordnet und rückt den iTunes Store stärker in den Vordergrund.Statt der Seitenleiste mit Icons für die Mediathek, den Store, Geräte und Wiedergabelisten, gibt unterhalb der Wiedergabesteuerung nun eine Art Tableiste mit Symbolen für Musik, Filme, TV-Sendungen und andere Medien, sowie die Geräte. Nach einem Klick erscheint dann gegebenenfalls eine Seitenleiste, die nur die für das Tab ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 für Entwickler veröffentlicht

iTunes 12 - Icon

Apple hat heute iTunes 12 an registrierte Entwickler ausgeteilt. Die neue Version des Mediaplayers wurde im Rahmen der WWDC 2014 nicht offiziell vorgestellt, war aber im Bild zu sehen, und ist nun erstmals zusammen mit der Beta 4 von OS X 10.10 veröffentlicht worden. iTunes 12 bietet ein leicht überarbeitetes Design an. Apple selbst nennt es “elegant” und damit ist es möglich, das in OS X 10.10 und iOS 8 eingeführte Feature des “Family Sharing” zu nutzen. Darüber lassen sich gekaufte Inhalte mit anderen Mitgliedern der Familie teilen. Die Abspiellisten und das Infofenster erhielten, ebenso wie das Icon der App, (...). Weiterlesen!

The post iTunes 12 für Entwickler veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

19 Apps mit 50 Prozent Rabatt: Apple mit neuer Aktion

Apple startet hin und wieder Promos, um verschiedene Apps vergünstigt in einer Rabatt-Aktion anzubieten.

Im Mac App Store läuft aktuell das Angebot “Explore Your Creativity”. Dort erhaltet Ihr aktuell diese 19 Apps zum unten angezeigten Sonderpreis. Sie sind jeeweils um 50 Prozent vergünstigt – nur für kurze Zeit!

AmpKit AmpKit
(6)
21,99 € (125 MB)
djay djay
(356)
8,99 € (21 MB)
PicSketch PicSketch
(6)
1,79 € (35 MB)
Slugline Slugline
(6)
17,99 € (5.4 MB)
Mixed In Key Mashup Mixed In Key Mashup
(8)
8,99 € (8.9 MB)
Sound Studio Sound Studio
(32)
13,99 € (14 MB)
iStopMotion 3 iStopMotion 3
(15)
17,99 € (40 MB)
Snapheal Snapheal
(66)
10,99 € (27 MB)
Writer Pro: Note, Write, Edit, Read
(65)
13,99 € (5.4 MB)
Animationist Animationist
(14)
13,99 € (83 MB)
Ulysses III Ulysses III
(153)
19,99 € (16 MB)
Final Draft 9 Final Draft 9
Keine Bewertungen
104,99 € (21 MB)
Scrivener Scrivener
(131)
20,99 € (70 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1409)
14,49 € (34 MB)
DM1 - The Drum Machine DM1 - The Drum Machine
(40)
4,49 € (57 MB)
Animation Desk™ Animation Desk™
Keine Bewertungen
4,49 € (36 MB)
Highland Highland
Keine Bewertungen
13,99 € (7.6 MB)
Cinemagraph+ Cinemagraph+
Keine Bewertungen
21,99 € (5.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos zeigen eingelassenes Apple Logo auf der Rückseite

Niemand zweifelt ernsthaft daran, dass Apple mit dem iPhone 6 ein größeres 4,7“ Display einführen wird. Auch ein 5,5“ Modell scheint nahezu gesichert. Fraglich ist, wie Apple das Ganze optisch umsetzen wird. Auch hierzu kursieren bereits etliche Gerüchte.

iphone6_rueck_logo1

Das Gerät wird dünner, breiter und ein Stück höher. Zudem dürften die Kanten abgerundet werden und der Powerbutton wird wahrscheinlich zur besseren Einhandbedienung an die Seite verlagert. In den letzten Wochen sind bereits hier, hier und dort mutmaßliche iPhone 6 Rückseiten aufgetaucht.

Am heutigen Tag präsentiert uns uSwitch eine weitere Gehäuserückseite, die zum iPhone 6 gehören soll. Hinsichtlich der weißen Streifen gehen wir fest davon aus, dass dies nicht das finale Design sein wird. So, wie es hier auf den Fotos umgesetzt wurde, wirkt es einfach nur hässlich.

Eine weitere Veränderungen zu den bisherigen iPhone Generation zeigt sich ebenfalls. Die Rede ist vom Apple Logo auf der Rückseite. Die dato und einschließlich iPhone 5S ist das Logo eingraviert. Mit dem iPhone 6 könnte sich dies ändern. Die eingebundenen Fotos zeigen ein eingelassenes Apple Logo auf der Rückseite. Beim iPad Air und iPad mini mit Retina Display setzt Apple ebenso auf einen eingelassenen Apfel.

iphone6_rueck_logo2

Die Innenseite des mutmaßlichen iPhone 6 Gehäuses zeigt verschiedene Aufnahmen für das Logic Board, die Kamera, Lightning-Anschluss etc. Hier werden der A8-Chip, ein verbessertes Kamerasystem, sowie ein leistungsfähigerer LTE- und Wifi-Chip Platz finden. Ob Apple auch einen NFC-Chip verbaut, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MoCo: Kinder-App mit Schweizer Musik von Emel

Die Schweizer Musikerin Emel hat dank ihrer vierjähriger Tochter eine App für Kinder entwickeln lassen. Die Musik dafür steuerte Frank Bodin bei. Passende Töne und Geräusche durfte Emels Tochter einspielen. Emel hat für ihre Tochter schon einige Kinder-Apps aus dem AppStore…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Vermutlich kein leuchtender Apfel auf der Rückseite

iPhone 6 - Rückseite mit durchscheinendem Apple-Logo

Gerüchten zufolge soll das iPhone 6 mit einem bei Bedarf leuchtenden Apfel auf der Rückseite ausgestattet werden, ähnlich wie beim MacBook. Während das nicht ganz auszuschließen ist, sind die Chancen dafür aber eher gering. Ein neues Foto macht die Runde und zeigt einen ausgeschnittenen Apfel auf der Rückseite eines angeblichen Gehäuses des iPhone 6. Angeblich soll die Aussparung dazu dienen, bei bestimmten Benachrichtigungen wie neuen SMS oder Updates zu leuchten, damit der Anwender auch im lautlosen Zustand mitbekommt, dass etwas tendenziell wichtiges passiert ist. Das iPad Air kann als Gegenbeispiel dienen. Auch bei Apples aktuellem Tablet ist der Apfel auf (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: Vermutlich kein leuchtender Apfel auf der Rückseite appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8. iTunes Festival steht vor der Türe.

iTunes Festival 2014

Apple hat heute angekündigt, dass Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und viele weitere Künstler auf dem diesjährigen iTunes Festival in London auftreten werden. Nach der Woche im März mit unglaublichen Live-Auftritten auf dem SXSW kehrt das iTunes Festival im mittlerweile achten Jahr nach Grossbritannien zurück – auch in diesem Jahr werden im legendären Roundhouse jede Nacht im September insgesamt über 60 Acts auftreten. Die iTunes-Auftritte können live oder auf Abruf von Millionen von iOS-Anwendern auf der ganzen Welt sowohl über ihr iPhone, iPad oder iPod touch als auch über iTunes auf ihrem Computer oder in überwältigender HD-Qualität über Apple TV angeschaut werden. Die kostenlosen Tickets gibt es ausschliesslich zu gewinnen.

Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple, freut sich schon auf das Festival:

Das iTunes Festival in London ist zurück mit einem erneut fantastischen Aufgebot an Musikern von Weltrang sowie tollen aufstrebenden Künstlern. Diese Live-Auftritte sind das Herz und die Seele von iTunes und wir lieben es, diese sowohl unseren Kunden im Roundhouse genauso wie den Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu präsentieren, die diese kostenlos geniessen können.

Musikfans auf der ganzen Welt können Karten für das iTunes Festival über Wettbewerbe lokaler Medienpartner gewinnen. In Grossbritannien können Fans Tickets durch Abstimmung bei iTunes und über ausgewählte Medienpartner wie Global Radio und den London Evening Standard gewinnen.

Seit dem ersten Festival im Londoner Institute for Contemporary Arts im Jahr 2007 sind mehr als 430 Musiker vor über 430.000 Fans und weiteren vielen Millionen von Zuschauern, online oder auf Abruf, aufgetreten. Im mittlerweile achten Jahr ist das iTunes Festival Gastgeber für Künstler wie Adele, Coldplay, Elton John, Foo Fighters, Justin Timberlake, Kings of Leon, Lady Gaga, Katy Perry, Muse, Sir Paul McCartney und viele mehr gewesen. 

Aktuelle, Ticket- und weitere Informationen findet man unter www.iTunesFestival.com oder man kommuniziert über @iTunesfestival oder #iTunesfestival. Auch in diesem Jahr sind wieder einige Künstler dabei, welche ich mir ganz bestimmt, wenn auch nur per Stream, anschauen werde. Auf welche Künstler freut ihr auch beim aktuellen iTunes Festival?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival

Apple hat heute angekündigt, dass Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und viele weitere der weltweit angesagtesten Künstler auf dem diesjährigen iTunes Festival in London auftreten werden. Nach der Woche im März mit unglaublichen Live-Auftritten auf dem SXSW kehrt das iTunes Festival im mittlerweile achten Jahr nach Großbritannien zurück – auch in diesem Jahr werden im legendären Roundhouse jede Nacht im September insgesamt über 60 Acts auftreten. Die iTunes-Auftritte können live oder auf Abruf von Millionen von iOS-Anwendern auf der ganzen Welt sowohl über ihr iPhone, iPad oder iPod touch als auch über iTunes auf ihrem Computer oder in überwältigender HD-Qualität über Apple TV angeschaut werden. Die kostenlosen Tickets gibt es ausschliesslich zu gewinnen. Aktuelle, Ticket- und weitere Informationen findet man unter www.iTunesFestival.com.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4: Alle wichtigen Neuerungen [FOTOS]

Wie berichtet hat Apple heute Abend die Beta 4 von iOS 8 veröffentlicht. Das sind die spannendsten Neuerungen. 

Wir fassen sie Punkt für Punkt für Euch zusammen, hängen entsprechend Screenshots an, damit Ihr eine bessere Vorstellung habt, was Euch erwartet. Die Liste wird bei Bedarf im Laufe des Abends weiter aktualisiert. (danke auch an Benjamin und Livio!)

Tips App: Wie bereits erwähnt, spendiert Apple der Beta eine eigene App für Tipps und Tricks. Vorteil: iOS-Anfänger bekommen hier wertvolle kleine Anleitungen, die sie bisher vielleicht noch nicht kannten. Nachteil: Power-User werden die Tipps alle schon kennen, die App lässt sich nicht deinstallieren, sondern maximal in einem Ordner verstecken. Einen deutschen Startscreen gibt es bereits. Die Tipps, derzeit sechs an der Zahl, sind aber in der Beta auf Englisch gehalten.

Tips App auf deutsch Startscreen iOS 8 Beta 4

Kontakte, Mail, Kalender: Neu in den Einstellungen findet Ihr zwei On-Off-Buttons. Hier geht es um Eure Anruf-Favoriten und die letzten Kontakte. Habt Ihr beide Schalter auf “On” gesetzt, dann reicht ein Doppelklick auf den Home Button, um schnell auf Favoriten und Personen der letzten Anrufe und Konversationen zuzugreifen. Genannt mit das Ganze “Im App-Umschalter”, es soll aber wohl “In App-Umschalter” heißen. Hier hat sich bei Apple offenbar ein kleiner Rechtschreibfehler eingeschlichen.

Einstellungen: Hier setzt Apple auf neue Symbole bzw. überarbeitete Icons. Für Home Kit gibt es ein neues Icon, das erstmals in den Einstellungen auftaucht.

Einstellungen neue Icons

Bildschirm-Einstellungen: Neue Rubrik für Display & Helligkeit, getrennt von der Abteilung Hintergrundbilder. Hier kann die Textgröße ebenso angepasst werden wie die Schriftart verändert werden. Die Helligkeit lässt sich nach Wunsch justieren.

Control Center: Der Bug-Report ist aus dem Control Center verschwunden, in Beta 3 war er noch da. Außerdem wurde das gesamte Control Center aufpoliert. Schwarze Kanten um die Icons sind entfernt worden. Icons sind nach Aktivierung weiß.  

weiße Buttons Control Center

Nachrichten: In der Einstellungen-App gibt es im Reiter Nachrichten die neue Möglichkeit, Messages zu speichern. Gilt auch für Audio- und Video-Nachrichten.

Handoff: Lässt sich in den Einstellungen jetzt ein- bzw. ausschalten. Auch die Rubrik “Empfohlene Apps”, die beliebte Apps in der Nähe zeigt, lässt sich wahlweise on oder off schalten.   

Handoff u Vorschlaege on off iOS 8 Beta 4

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Alle aktuellen iPhone-Tipps direkt von Apple

Mit der vierten Beta von iOS 8 hat Apple eine neue "Tipps"-Applikation auf dem Homescreen eingefügt. Darin verspricht Apple jede Woche neue Tricks für das iOS-Gerät zu veröffentlichen. Bis zum öffentlichen Release der Software dürfte die Anwendung dann prall gefüllt sein, vorausgesetzt sie ist dann noch vorhanden. Ab Werk sind heute schon einmal sechs kleine Tipps verfügbar, die sich alle samt auf iOS 8 beziehen. Wir wollen sie euch in Vorbereitung auf den Start des Versionssprungs schon einmal mitteilen. Die Tipps können ohne Weiteres in die Liste der nützlichen Funktionen mit aufgenommen werden.

tips ios 8 iOS 8: Alle aktuellen iPhone Tipps direkt von Apple

1. Schnelles Antworten auf iMessage. Mit iOS 8 erlaubt Apple das Reagieren auf Nachrichten direkt in der Push-Benachrichtigung. Dazu muss die Mitteilung einfach ein wenig nach unten gezogen werden und ein Feld mit Tastatur öffnet sich.

2. Bei Mail-Antworten erinnern. Als zweiten Tipp führt Apple eine Funktion an, die sich in der Mail-App in iOS 8 integriert hat. Hier ist es möglich, eine Nachricht zu markieren, um bei einer Antwort darauf gesondert informiert zu werden.

3. Hey, Siri. iOS 8 ermöglicht das Rufen von Siri über den Befehl "Hey, Siri". Das geht aber nur, wenn das iPhone oder iPad mit einer Stromquelle verbunden ist. Die Funktion lässt sich auch ausschalten.

4. Sprachnachricht versenden. In iMessage lassen sich Sprachnachrichten der einfach versenden. Einfach Tippen, sprechen und mit einem Wisch nach links versenden.

5. Schnelles Mail-Management. Tipp 5 dreht sich wieder um die Mail-Anwendung. Mit einem Swipe nach links in der Mail-Liste können wie gewohnt die Optionen eingeblendet werden. Diese können auch in den Einstellungen verändert werden. Wischt man aber noch weiter, dann wird die Mail direkt gelöscht.

6. Timer in Kamera. Als letztes macht Apple auf den Timer in der Kamera aufmerksam. Dieser kann auf 3 oder 10 Sekunden gesetzt werden.

Alle Tipps können auch auf der Apple-Webseite eingesehen werden. Hier geht es zur Sonderseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12: Apple stellt erste Beta bereit [Screenshots]

itunes12_beta1_1

Neben der iOS 8 Beta 4 sowie der OS X Yosemite Developer Preview 4 hält Apple eine weitere Testversion am heutigen Abend zum Download bereit. Die Rede ist von iTunes 12. Bereits zur WWDC 2014 deutete ein rotes iTunes Logo im OS X Yosemite Dock an, dass Apples Mediensoftware ein großes Update spendiert bekommt.

Soeben hat Apple iTunes 12 Beta 1 freigegeben. Die jüngste Version kann zusammen mit der OS X 10.10 Developers Preview 4 von eingetragenen Entwickler aus dem Mac App Store geladen werden. Auf den ersten Blick fällt auf, dass Apple das Design umgekrempelt und an OS X Yosemite angepasst hat.

itunes12_beta1_2 itunes12_beta1_10 itunes12_beta1_4 itunes12_beta1_13 itunes12_beta1_7 itunes12_beta1_8 itunes12_beta1_12 itunes12_beta1_5 itunes12_beta1_3 itunes12_beta1_9 itunes12_beta1_6 itunes12_beta1_11

Doch Apple verspricht neben dem neuen Design mit iTunes 12 auch die Familienfreigabe und somit das Teilen von Einkäufen unter Familienmitgliedern, eine verbesserte Art und Weise wie Inhalte sortiert werden und vieles mehr. Anbei ein paar Screenshots der iTunes 12 Beta 1. Die finale Version von iTunes 12 dürfte im Herbst zusammen mit OS X 10.10 erscheinen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Finale der Tour de France: Offiziell App gratis statt 89 Cent

Bevor es in Richtung Paris geht, könnt ihr euch die offizielle App zur Tour de France gratis sichern.

Tour de France 2014 1Heute wurde nicht in die Pedale getreten, der zweite Ruhetag stand an. Morgen geht es aber richtig zur Sache, immerhin ist man in den Pyrenäen unterwegs. Was an der Grenze zu Spanien passiert, könnt ihr mit der offiziellen App zur Tour de France (App Store-Link) live auf eurem iPhone oder iPad verfolgen. Zwar bietet die normalerweise 89 Cent teure App keinen Live-Stream, dafür aber viele Zusatz-Informationen, die auch während der Fernsehübertragung sehr hilfreich sein können.

Interessant ist zum Beispiel die Kategorie „Strecke“, auf der neben einer Verlaufskarte, einem Höhenprofil mit Sprint- und Bergwertungen, einem Zeitplan auch eine Präsentation in Videoform sowie aktuelle Live-Stände des Fahrerfeldes während des Rennens einsehen lassen.

Erstmals haben die Entwickler von Amaury Sport Organisation auch eine 3D-Ansicht der kompletten Strecke in die Tour de France 2014-App integriert. Zum Abspielen des Videos ist aber eine Internetverbindung erforderlich. Dieses Feature ist wirklich eindrucksvoll gemacht und zeigt in etwa dreieinhalb Minuten, welche Strecken die Fahrer absolvieren werden.

Während der Tour de France 2014 gibt es in der App weitere Sektionen wie eine Bildergalerie, Live-Depeschen zum Renngeschehen im Minutentakt, ein Live-GPS-Tracking der Fahrer auf Karten und Etappenprofilen, Zusammenfassungen und Auszüge aus den Rennen, sowie Resultate und Klassements für einzelne Etappen und der Gesamtwertung.

Der Artikel Zum Finale der Tour de France: Offiziell App gratis statt 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Massenproduktion des iPhone 6 soll diese Woche starten

iphone6_render5

Nun soll es endlich soweit sein: Das iPhone mit 4,7-Zoll soll diese Woche in die Massenproduktion gehen und somit steht anscheinend auch das finale Produkt fest. Aus diesem Grund können nun alle Gerüchte und alle Bauteile die veröffentlicht werden als “vermeintlich echt” eingestuft werden, da es während der Massenproduktion keine Veränderungen am Produkt geben wird. Angeblich soll Apple sich damit auf einen Verkaufsstart Ende September vorbereiten, was mit den Gerüchten um einen möglichen Release-Termin Ende September sehr gut deckt.

Die Produktion des größeren iPhones soll angeblich erst ein paar Wochen nach dem Start des iPhone 4,7-Zoll anlaufen. Es ist noch ungewiss, ob Apple nur eine geringe Stückzahl auf den Markt wirft oder die Veröffentlichung (Markteinführung) zu einem späteren Zeitpunkt durchführt. Wir sind schon sehr neugierig und hoffen, dass die Informanten bei den Zulieferbetrieben uns bald ein paar Beweisfotos liefern können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video MOV Converter

4Video MOV Converter ist die beste Software zum Umwandeln mov zu avi, mov zu mp4, mov zu wmv und anderen Video Formaten. Es ist auch ein Video in MOV Konverter. Benutzer können nahezu alle Videodateien ( wie AVI, WMV, FLV, MKV, M4V, DivX, XviD, MPEG, 3GP, SWF, MPEG4, MOD) und HD-Videos (wie TS, HD MP4, HD WMV, HD MPG, HD MPEG) in MOV-Format mit ausgezeichneter Bildqualität umwandeln. Mit dem Programm kann man mts in mov, flv in mov, mpg in mov, m4v in mov, usw. konvertieren. Die Ausgabe MOV Videos können auf iMovie und Final Cut Pro zum Bearbeiten perfekt importiert werden.

Darüber hinaus ist diese Video Converter Software in der Lage, jegliche Videodateien in MOV Format umzuwandeln, damit die konvertierten Dateien auf Apple TV, iPhone 5S, iPhone 5c, iPhone 5, iPhone 4S, iPad 4, iPad Mini und iPod abspielen lassen.

Die Bearbeitungsfähigkeit dieses MOV Converters ist wunderbar. Mit denen können Sie Video Effekt bearbeiten, Video Länge schneiden, Video Frame zuschneiden, Wasserzeichen hinzufügen, um das Ausgabe Video nach Ihren Bedürfnissen zu personalisieren.

Key Funktionen und Eigenschaften:
1. Leistungsfähige Konvertierungsfähigkeit
4Video MOV Converter unterstützt das Umwandeln von nahezu allen Videoformaten wie TS, MTS, M2TS, MXF, TRP, TP, MP4, M4V, MJPEG, AVI und 3GP-Dateien in MOV Format. Sie können auch Audiodatei von Videos extrahieren und sie in AAC, AIFF, MP3, M4A und konvertieren.

2. Video Effekt bearbeiten
Klicken Sie auf die Schaltfläche “Effect”, und Sie werden eine Schnittstelle, in der Original-Vorschau und Ausgabe-Vorschau gleichzeitig zeigt, sehen. Hier können Sie Video-Parameter wie Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Lautstärke einstellen.

3. Video Länge schneiden
Manchmal ist ein Film zu lange oder die Sie einen Teil davon nicht mögen. Dann können Sie es schneiden. Klicken Sie auf “Trimmen”, und Sie können Video-Länge schneiden, in dem Sie die Schaltfläche ziehen. Auch können Sie die Startzeit und Endezeit direkt eingeben, was den gleichen Effekt erreichen kann.

4. Video-Frame zuschneiden
Die meisten von uns können von den schwarzen Rändern unserer Videos müde sein. Mach dir keine Sorgen! 4Video MOV Converter kann das Problem lösen. Sie können Ihre Maus ziehen, um den Rahmen anzupassen oder die genaue Breite und Höhe auf Wunsch eingeben.

5. Wasserzeichen ins Video einfügen
Mit dem Programm sind Sie dazu fähig, Text-oder Bildwasserzeichen zu Ihrem Video hinzufügen. Geben Sie Text in Textfeld, und dann erscheint das Wasserzeichen auf dem Bildschirm zur gleichen Zeit. Klicken Sie auf “Bild”, um Bild als Wasserzeichen ins Video hinzuzufügen. Die Position und Transparenz können auch auf dem Bildschirm eingestellt werden.

6. Mehrere Videos zusammenfügen
Außer dem Schneiden kann 4Video MOV Converter auch mehrere Videos zu einer Datei zusammenfügen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre gewüschte Videos auswählen und klicken Sie auf ” Zusammenfügen “, wird Ihnen die Software helfen.

7. Audiospur und Untertitel einstellen
Mithilfe von dem Programm sind Sie in der Lage, Audiospur und Untertitel auszuwählen, solange sie Ihnen verfügbar sind.

8. Batch-Konvertierung
4Video MOV Converter unterstützt Batch-Konvertierung und Sie können mehrere Video-Dateien in MOV Format auf einmal konvertieren, was Ihnen viel Zeit erspart.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4 Download ab sofort verfügbar: Das ist neu

Apple hat soeben, wie bereits angekündigt, die neue iOS 8 Beta 4 veröffentlicht. Registrierte Entwickler können sich nun frisch ans Werk machen und nach Neuerungen Ausschau halten oder Fehler aufspüren, die Apple mit kommenden Updates fixt.

iOS 8

iOS 8 Beta 4 Neuerungen

Das neue Update ist ab sofort als Download verfügbar. Ersten Berichten zufolge hat Apple den Bug-Reporter entfernt. Desweiteren befindet sich in den “Einstellungen -> Datenschutz” ein Symbol für die Haussteuerung wieder. Apple hat zudem das Game Center Design ein wenig verändert. Auch das Control-Center hat Design-Anpassungen erfahren. Als Highlight kann auch die neu “Tips” App genannt werden. Diese ist direkt ab iOS 8 auf dem Homescreen installiert und offenbart wöchentlich Tipps und Tricks im Umgang mit dem iPhone und Co.

Wir freuen uns über weitere Funde und wünschen euch viel Spaß mit der neuen iOS 8 Beta 4. Apple wird die finale Version von iOS 8 vermutlich Ende September für alle als Download frei geben. Bis dahin ist noch ein wenig Zeit für die eine oder andere Beta.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.10 Yosemite Beta 4

Apple bietet im Developer-Portal ab sofort die vierte Beta-Version von OS X 10.10 Yosemite zum Download für registrierte Entwickler an.


Das Beta-Programm für OS X 10.10 Yosemite ist noch immer nicht öffentlich verfügbar. Dennoch haben Entwickler nun die Möglichkeit, die neueste Beta-Version im Mac App Store herunterladen zu können. Alternativ ist der Weg über die klassische Softwareaktualisierung unter OS X natürlich noch immer möglich, um die Beta zu installieren.

Neben Beta Nummer 4 zu OS X 10.10 Yosemite veröffentlichte Apple ebenso neue Versionen von Xcode 6 Beta 4, Find my Friends, Find My iPhone sowie vom Apple Configurator. Sämtliche Updates findet Ihr genau wie die neue Version iTunes 12 im Dev Center von Apple. 

os x10.10

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalszahlen Q3/2014: Apple soll eigene Vorgaben übertreffen

Im Vorfeld zu der morgigen Bekanntgabe der Quartalszahlen hat Fortune wieder die Erwartungen an Apple von renommierten Analysten abgefragt. Der Tenor ist überall ähnlich: Apple soll die eigenen Vorgaben übertreffen und knapp über der anpeilten 38 Milliarden US-Dollar Umsatz landen. Die Wall Street erwartet daher einmal mehr einen deutlichen Zuwachs für die Apple Aktie. Fortune erinnert heute in dem umfassenden Analyse-Bericht zu den Erwartungen, die die Branche an Apples Quartalszahlen setzt, dass es trotz der bislang sehr realistischen Einschätzungen von CEO Tim Cook noch Überraschungen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Beta 4 veröffentlicht

OS X 10.10 - Beta 4

Apple hat OS X 10.10 Yosemite in Developer Preview 4 veröffentlicht. Der Release erfolgt, wie bei iOS 8, zwei Wochen nach dem letzten Update. Nicht nur iOS 8, sondern auch Apples Desktop-Betriebssystem OS X 10.10 hat ein Update in der Vorversion für Entwickler erfahren. Registrierte Developer können es über den Mac App Store installieren, müssen danach aber den Rechner neustarten. Der Download umfasst 1,78 GB und Apples bietet sogar ein komplettes Changelog direkt mit, sodass das Rätselraten entfällt, welche Neuigkeiten die Version enthält. Entwickler werden darauf hingewiesen, dass die neue Version sich nicht mit iCloud Drives älterer Vorschau-Versionen synchronisieren lässt. (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.10 Beta 4 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4 bringt neue Apple-App mit Tipps

Das Erste, was uns in iOS 8 Beta 4 aufgefallen ist: Es gibt eine neue Apple-App, die vorinstalliert ist.

“Tips” bringt – wie der Name schon verrät – Tipps und Tricks für Apple-User. Dabei denkt Cupertino offenbar nicht an die Power-User, die fast jeden Kniff kennen, sondern an iOS-Anfänger. Apple-Motto: “Start Learing”, beginne zu lernen.

Tips App iOS 8 Beta

Aktuell sind sechs Tipps in der App gelistet. Sie reichen von der Siri-Nutzung bis hin zu einer kurzen Erklärung, wie man mit iMessage eine Sprachnachricht aufnehmen kann. Kurzum: Eine interessante Neuerung für iOS-Anfänger und Erstkäufer eines iPhones. Für alle anderen gilt: Die App lässt sich, wie auch die anderen vorinstallierten Apple-Apps nicht löschen. Ihr müsst sie also, falls Euch die Tipps dann langweilen, in einem Ordner verstecken. (danke, Günter)

Tips App iMessage

(Fotos via iDb)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: Kingston MobileLite Wireless Media Reader G2 *Verlosung*

Wir haben vor knapp einem Jahr bereits das Vorgängermodell unter die Lupe genommen, Nun ist die aktuelle Revision des Kingston MobileLite Wireless G2 bei Apfeltalk eingetroffen. Bei diesem nützlichen Gadget handelt es sich um ein externes, kabellose USB- und SD-Karten...

Kurztest: Kingston MobileLite Wireless Media Reader G2 *Verlosung*
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Yosemite Beta 4

OS X Yosemite [ME]

An diesem Montag Abend hat Cupertino bereits eine neue Beta für iOS 8 an alle registrierten Entwickler freigegeben. Zusammen mit einer ersten Vorschau auf iTunes 12 hat Apple auch die bereits vierte Beta von OS X Yosemite veröffentlicht.

Screen Shot 2014-07-21 at 10.01.25 AM

Neuerungen in dieser Beta:

  • Redesign für den Taschenrechner im iOS 7 Style
  • Einstellungen für Dark Mode

Mit an Bord sind allerdings wie gewohnt die üblichen Bug Fixes und Stabilitätsverbesserungen. Die vierte Vorschau von OS X 10.10 lässt sich im Update Bereich des Mac App Store laden. Übrigens: Die öffentliche Beta für alle User, wird Ende diesen Monats an den Start gehen.

Der Beitrag Apple veröffentlicht OS X Yosemite Beta 4 erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

InkCase Plus: eInk-Display für das Smartphone

InkCase plus

Ein vielversprechendes Kickstarter-Projekt bringt eine Smartphone-Hülle mit integriertem eInk-Display für diverse Smartphones.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 12.77 € inkl. Versand (aus China)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 8 Beta 4 erschienen

Für Entwickler steht ab sofort die vierte Vorabversion von iOS 8 zum Download bereit - entweder direkt über die Software-Aktualisierung auf Geräten mit iOS 8 oder über die Apple Developer Connection. Die vierte Beta bringt einen neue gestalteten Control Center mit - Apple verzichtet nun vollständig auf Rahmen und strukturiert den neuen Control Center mit unterschiedlich deckenden Flächen. A ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 4

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 5 der Serie iOS8

iOS-8-Beta-4

Pünktlich zwei Wochen nach der letzten Beta Version hat Apple heute Abend iOS 8 Beta 4 veröffentlicht.

Neben den üblichen Stabilitätsverbesserungen hat Apple auch einige Design Elemente verändert. Home Kit bekam ein neues Icon, die Bug Reporter App ist bei iOS 8 Beta 4 nicht mehr dabei und das Control Center wurde überarbeitet.

Daneben kann nun in den Display Einstellungen die Schriftgrösse eingestellt werden:


iOS 8 Beta 4 Display SettingsiOS 8 Beta 4 lässt sich entweder direkt auf iOS 8 Geräte laden oder via Apple Developer Center. Mit der vierten Beta liegt Apple im Zeitplan, die Veröffentlichung von iOS 8 wird im Herbst erwartet. (via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12: Die Neuerungen und erste Screenshots

Neues rotes Icon, bessere Übersicht – so lässt sich iTunes 12 zusammenfassen. Entwickler haben wie berichtet eine Beta erhalten.

Normale User müssen sich bis zum Herbst gedulden. Dann erst gibt Apple iTunes 12 für alle User frei. Wichtigste Erkenntnisse: Apple sorgt in der Statusleiste oben links für eine optische Vereinfachung der einzelnen Kategorien Eurer Mediathek.

Neues Icon, anderes Design bei Filmen

Das Icon strahlt wie gesagt in sattem Rot. Und wenn Ihr Eure Film-Bibliothek aufruft, gibt es künftig oben eine Ansichtsleiste aller Filme, die Ihr besitzt. Das erinnert vom Aufbau her an die Gestaltung auf Apple TV. Die Kollegen von 9to5Mac haben eine Bilder-Galerie erstellt – hier drei Kostproben:

iTunes 12

Statusleiste iTunes 12

Filme iTunes 12

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta für OS X Yosemite gewährt ersten Blick auf iTunes 12 [Screenshots]

iconApple verhilft eingetragenen Mac- und iOS-Entwicklern heute zu Überstunden. Auf den Abend wurden gleich mehrere neue Betaversionen für Mac und iOS freigegeben. Über die Veröffentlichung der iOS 8 Beta 4 haben wir euch bereits informiert. Ergänzend hat Apple eine neue iOS-Vorabversion für Apple TV sowie die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 4 [Fotos + Video]

iOS83

Vor wenigen Minuten hat Apple, neben einer ersten Vorschau auf iTunes 12, auch die bereits vierte Beta von iOS 8 für iPhone und iPad veröffentlicht. Die Beta bringt neben zahlreichen Bug Fixes und Stabilitätsoptimierungen auch einige neue Features mit sich.

Dazu gehören:

  • Neues Menü für Display, Textgröße und Fetten Text
  • Neues HomeKit Icon für Privatsphäre
  • Neue Optionen für iMessage Verlauf
  • Leicht langsamere Animationen beim Öffnen und Verlassen vom Multitasking
  • Bug Reporter wurde entfernt
  • Neue Tips App auf dem Homescreen (wöchentlich aktualisiert, mit neuen Tipps)
  • Redesign für das Control Center
  • Einstellung für das Deaktivieren von Vorschlägen für Apps im Lockscreen
  • Neues Emoji Icon in der Tastatur
  • Marginale Optimierungen im Multitasking für Kontakte
  • Verbeserte Suche in der Health App
fullsizerender screen-shot-2014-07-21-at-11-13-55-am screen-shot-2014-07-21-at-11-41-17-am img_6159 img_02251 img_0222 img_0220 img_0219 img_0218 img_0217 img_0215 img_0213-copy img_0212-copy img_0211 image1

Die neue Tips-App im Video:


Das Update wiegt 305 MB und lässt sich wie gewohnt OTA (Einstellungen > Allgemein > Software Update) oder via iTunes am PC laden.

[Bilder via, via]

Der Beitrag Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 4 [Fotos + Video] erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tropico 4: PC-Klassiker für 8,99 Euro im Mac App Store

Wer gerne auf seinem Mac spielt, darf sich aktuell über ein Schnäppchen aus dem Mac App Store freuen. Tropico 4: Gold Edition ist reduziert.

Tropico 4 Gold Edition

Das vor ziemlich genau einem Jahr auch für den Mac veröffentlichte Tropico 4: Gold Edition (Mac Store-Link) gibt es jetzt zum neuen Bestpreis im Mac App Store. Statt zuletzt 30,99 Euro teure Spiel kostet aktuell nur 8,99 Euro. Der bisherige Bestpreis lag bei immerhin 14,99 Euro. Aktuell ist Tropico 4: Gold Edition mit viereinhalb Sternen bewertet und dürfte vor allem die Herzen von Strategie-Fans höher schlagen lassen, immerhin handelt es sich um die Version mit allen Erweiterungen.

Es handelt sich um eine Mischung aus strategischem Städteaufbau und humorvoller Politik-Simulation. Als Präsident hat man das Sagen über den Staat und kontrolliert die Infrastruktur, muss diplomatische Beziehungen pflegen, muss manchmal aber auch für Recht und Ordnung sorgen. Insgesamt gibt es im Kampagnen-Modus 20 Missionen, hinzu kommen zehn weitere aus dem Erweiterungspaket.

Hier kann man also sein eigenes Paradies aus der Versenkung heben, insgesamt stehen über 100 Gebäude zur Verfügung. Natürlich muss man darauf achten, dass die Bedürfnisse des Volkes befriedigt werden, damit es nicht zu Aufständen kommt.

Vor dem Kauf solltet ihr unbedingt einen Blick auf die Systemanforderungen werfen, die direkt im Mac App Store nachgelesen werden können. Der Vollständigkeit halber zudem der Hinweis, dass derzeit auch der Vorgänger Tropico 3 für 8,99 Euro erhältlich ist. Und ganz zum Schluss haben wir noch einen passenden Trailer für euch.

Trailer: Tropico 4 für Mac

Der Artikel Tropico 4: PC-Klassiker für 8,99 Euro im Mac App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4 für iPhone und iPad veröffentlicht

iOS 8 - Beta 4

Apple hat wie vorausgesagt heute Beta 4 von iOS 8 veröffentlicht. Sie trägt die Build-Nummer 12A4331d und ist für alle kompatiblen iDevices (iPhone, iPod touch und iPad) verfügbar. Zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Beta 3 gibt es nun die Beta 4 von iOS 8 für registrierte Entwickler. Das Update ist direkt über die iDevices einspielbar. Beta 4 weist Fehler auf, wie z. B. iCloud Backups, die sich auf iOS 8 Geräten nicht wiederherstellen lassen. Auch kann man Facetime in Beta 4 derzeit nicht im Querformat nutzen. Auch zeigen Apps, die mit ortsbasierten Daten interagieren, keine Benachrichtungen mehr im Lockscreen an. (...). Weiterlesen!

The post iOS 8 Beta 4 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21. Juli)

Wochenstart und Sonnenschein: Auch am heutigen Montag, 21. Juli, gibt es wieder gute Spiele-Rabatte für iPhone, iPod und iPad.

Wir listen in der Übersicht nur die Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

BlastTrax BlastTrax
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 7.1 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(23)
2,69 € 0,89 € (uni, 68 MB)
Reflekt Reflekt
(47)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(317)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
(256)
1,79 € 0,89 € (iPad, 28 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1145)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(602)
1,79 € Gratis (iPad, 53 MB)
Stickman Soccer 2014 Stickman Soccer 2014
(77)
0,89 € Gratis (uni, 41 MB)
The River Tests The River Tests
(16)
0,89 € Gratis (uni, 23 MB)
RubPix RubPix
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (uni, 14 MB)
Minigore 2: Zombies
(539)
1,79 € 0,89 € (uni, 56 MB)
daWindci daWindci
(288)
3,59 € 1,99 € (uni, 41 MB)
daWindci - iPhone edition daWindci - iPhone edition
(25)
1,79 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
Hairy Tales Hairy Tales
(9)
4,49 € Gratis (uni, 89 MB)
9 Innings: 2014 Pro Baseball
(246)
2,69 € Gratis (uni, 38 MB)
LIBERATION MAIDEN LIBERATION MAIDEN
(12)
2,69 € 0,89 € (uni, 165 MB)
Percepto Percepto
(185)
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 Beta und OS X Yosemite Developer Preview 4 erschienen

Apple hat soeben eine neue Version von OS X 10.10 Yosemite für Entwickler über den Mac App Store veröffentlicht, wie üblich mit vielen Fehlerbereinigungen. Noch ist unklar, ob die vierte Entwicklerversion wirkliche Neuerungen oder hauptsächlich Fehlerbereinigungen mitbringt. Neben der vierten Vorabversion von OS X Yosemite hat Apple auch eine erste Version von iTunes 12 veröffentlicht - die ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21. Juli)

Heute ist Montag, der 21. Juli – und wieder gibt es etliche gute Rabatte bei für iPhone, iPod und iPad.

Wir listen in der Übersicht nur die Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Produktivität

Die Welt der Haie von Riccardo Kabisch Die Welt der Haie von Riccardo Kabisch
eBook: Natur
(8)
6,99 € 4,99 € (165 MB)
Actions for iPad Actions for iPad
(170)
3,59 € Gratis (iPad, 29 MB)
CaloryGuard Pro - Kalorien überwachen, Gewicht abnehmen CaloryGuard Pro - Kalorien überwachen, Gewicht abnehmen
(1234)
2,69 € 0,89 € (uni, 20 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(95)
14,49 € 6,99 € (uni, 22 MB)
adnotatus - quick and beautiful notes adnotatus - quick and beautiful notes
(6)
1,79 € 0,89 € (iPad, 38 MB)
Net Master - IT Tools & LAN Scanner Net Master - IT Tools & LAN Scanner
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (iPhone, 4.7 MB)
Countdown PRO Countdown PRO
(26)
1,79 € 0,89 € (uni, 1.6 MB)
QUICKSTART FITNESS by Virtual Trainer QUICKSTART FITNESS by Virtual Trainer
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (uni, 11 MB)
200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten 200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten
(14)
3,59 € 0,89 € (uni, 541 MB)
Hypnose 2 - Institut Bode Hypnose 2 - Institut Bode
(31)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 198 MB)
Groceries - Clevere Einkaufsliste - Erstelle, bearbeite und teile ... Groceries - Clevere Einkaufsliste - Erstelle, bearbeite und teile ...
Keine Bewertungen
0,99 € 0,89 € (iPhone, 3.5 MB)

Foto/Video

Retromatic 2.0 Retromatic 2.0
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 59 MB)
Retromatic HD 2.0 Retromatic HD 2.0
(115)
1,79 € Gratis (iPad, 60 MB)
Video Safe 2 - Photos, Videos, Cloud, & Streaming Video Safe 2 - Photos, Videos, Cloud, & Streaming
(55)
3,59 € 0,89 € (uni, 44 MB)
PhotoTangler Collage Maker PhotoTangler Collage Maker
(14)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 0.9 MB)
Fotos+Bilder+Videos verstecken. Daten+Notizen schützen mit ... Fotos+Bilder+Videos verstecken. Daten+Notizen schützen mit ...
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 7.9 MB)
OSnap! Time-Lapse & Stop Motion OSnap! Time-Lapse & Stop Motion
(16)
2,69 € 0,89 € (uni, 5.2 MB)
Cinamatic Cinamatic
(70)
0,89 € Gratis (uni, 16 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(119)
4,49 € 3,59 € (uni, 226 MB)
BeatPad BeatPad
(119)
4,49 € 3,59 € (uni, 226 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(13)
17,99 € 10,99 € (iPad, 253 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(10)
17,99 € 10,99 € (iPad, 234 MB)

Kinder

Wimmelburg Wimmelburg
(122)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 143 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste iTunes 12 Beta

iTunes 12

Auf der WWDC diesen Jahres wurde es schon mit einem kleinen, roten Icon angedeutet: iTunes erfährt genau wie OS X ein Redesign. Nun hat Apple zusammen mit einer neuen beta von Yosemite auch eine erste Vorabversion von iTunes 12 veröffentlicht.

Neben einem neuen, flachen Design, bringt iTunes 12 auch noch die aus iOS 8 bekannte “Family Sharing” Funktion mit sich. Damit können Familien einfach und kostenlos iTunes Inhalte untereinander austauschen.Family Sharing wurde auf der diesjährigen WWDC vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Funktion, mit der Familien untereinander den gleichen Content nutzen können. In der Vergangenheit oft bemängelt, nun optimiert. Mit “Family Sharing” kann man beispielsweise Filme für bis zu sechs Personen zu dem Preis von einer Person kaufen. Dies gilt für Familien, in welchen die Kindern die gleiche Kreditkarte benutzen wie ihre Eltern. Auch noch interessant: Vor jedem Kauf, werden die Eltern benachrichtigt und um Erlaubnis gebeten. Vor allem in Verbindung mit In-App Käufen, dürfte dies vielen (älteren) Usern gefallen. Darüber hinaus kann man auch noch zum Beispiel Kalendereinträge untereinander austauschen.

Zurück zum User Interface: Großartige Neuerungen in der Bedienung gibt es (bis auf Icons zur Navigation in der Statusbar) nicht, alles wirkt aufgeräumter, auf Schattierungen wurde größtenteils verzichtet. Mehr Screenshots gibt es bei den Kollegen von 9to5mac.

Der Beitrag Apple veröffentlicht erste iTunes 12 Beta erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 4 für Entwickler

Zwei Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 8 Beta 3 hat Apple nun die vierte iOS 8 Vorabversion für Entwickler zum Download freigegeben.

Das Update ist diesmal ca. 250 MB groß und kann von registrierten Entwicklern wie immer direkt am iDevice via OTA-Update heruntergeladen werden.

iOS 8 Beta 4

Alle Neuerungen, die iOS 8 Beta 4 bringt im Überblick:

-Die Bug Reporter App wurde jetzt entfernt.

-Das Control Center hat ein komplettes Redesign erhalten:

Control Center iOS 8 Beta 4

-Es gibt einen neuen Menüpunkt “Anzeige & Helligkeit”:

Anzeige & Helligkeit

-Es gibt unter Beta 4 jetzt eine neue App namens “Tipps”. Dort gibt es direkt von Apps, die vor allem unerfahrenen Nutzern sehr hilfreich sein könnten.

Tipps Tipps II

-In den Nachrichten Einstellungen kann man nun einstellen, ob Audio- und Videonachrichten nach 2 Minuten automatisch “ablaufen” sprich gelöscht werden sollen.

Nachrichten Einstellungen iOS 8 Beta 4

-Für “Hausdaten” (hieß in den vorherigen Betas noch “Gebäudedaten”) gibt es jetzt auch ein Icon in den Datenschutz Einstellungen.

Haudaten Icon iOS 8 Beta 4

-Die “Letzten Kontakte”, die seit iOS 8 im App Switcher angezeigt werden können nun auch deaktiviert werden.

Letzte Kontakte im App Switcher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21. Juli)

Mac-User können sich auch am heutigen Montag, 21. Juli, wieder mit guten Schnäppchen aus dem Mac App Store versorgen.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Tropico 4: Gold Edition
(52)
30,99 € 8,99 € (5491 MB)
Tropico 3: Gold Edition
(100)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)
Supermarket Management 2 (Full) Supermarket Management 2 (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (99 MB)
Hairy Tales Hairy Tales
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (106 MB)
Battle Fleet Battle Fleet
(9)
8,99 € 1,79 € (38 MB)
Little Inferno Little Inferno
(11)
8,99 € 4,49 € (189 MB)

Produktivität

Die Welt der Haie von Riccardo Kabisch Die Welt der Haie von Riccardo Kabisch
eBook: Natur
(8)
6,99 € 4,99 € (165 MB)
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (1.4 MB)
pwSafe - Password Safe compatible Password Manager pwSafe - Password Safe compatible Password Manager
(192)
13,99 € 8,99 € (4.2 MB)
Ulysses III Ulysses III
(153)
39,99 € 19,99 € (16 MB)

Musik

djay djay
(356)
17,99 € 8,99 € (21 MB)
DM1 - The Drum Machine DM1 - The Drum Machine
(40)
8,99 € 4,49 € (57 MB)
Capo 3 Capo 3
(27)
26,99 € 13,99 € (7.5 MB)

Foto/Video

Amazing Effects Amazing Effects
(7)
8,99 € Gratis (12 MB)
Snapheal Snapheal
(66)
13,99 € 10,99 € (27 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1409)
26,99 € 14,49 € (34 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Bildern: iTunes 12 landet auf OS X Yosemite

Mit der vierten Beta von OS X Yosemite hat Apple auch die erste Testversion von iTunes 12 veröffentlicht. Die neue Generation der Software bringt ein neues und elegantes Design und die Möglichkeit, seine Einkäufe mit der Familie zu teilen, mit.

BtFXcfgCEAAb9R1.png large In Bildern: iTunes 12 landet auf OS X Yosemite

iTunes 12 war angesichts der Veröffentlichung von iOS 7 in einem neuen Look schon längst überfällig. Das frische Design wirkt sehr aufgeräumt und freundlich. Einhergehend damit ist Durchforsten der eigenen Musik- und Film-Bestände einfacher und übersichtlicher.

Auch Family Sharing hat in iTunes 12 Einzug erhalten. Die Funktion haben wir hier bereits unter die Lupe genommen. Damit könnt ihr eure Einkäufe mit der Familie teilen, sodass sie nicht noch einmal zahlungspflichtig erworben werden müssen. Eine Passwort-Weitergabe ist dabei aber nicht notwendig.

itunes12 In Bildern: iTunes 12 landet auf OS X Yosemite

iTunes 12 hat weiterhin ein neues, rotes Icon inne (Bild unten im Dock) und behebt einige Fehler des Vorgängers in der Playliste sowie der Mediathek.

Weitere Bilder gibt es hier.

cd0306eecd23b58b469535e4a2f27b3a In Bildern: iTunes 12 landet auf OS X Yosemite

[Bild: via iLounge, Danke an Tim!]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 4, OS X Yosemite Developer Preview 4 und iTunes 12.0

IMG_1114

Wie erwartet hat Apple vor wenigen Minuten die vierte Beta-Version von iOS 8 veröffentlicht. Wir werden uns die aktuelle Version herunterladen und schauen, welche Veränderungen bzw. Neuerungen es gibt. In der Update-Beschreibung wird lediglich von Verbesserungen und Fehlerbehebungen gesprochen. Auch für OS X Yosemite wurde seitens Apple die Developer Preview 4 bereitgestellt. Zudem gibt es iTunes 12.0 in einem neuen “eleganten” Design, das wir uns natürlich gleich ansehen werden. Unsere Berichte werden folgen.

Yosemite Preview 4

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröfentlicht erste Vorabversion von neu designtem iTunes 12 [UPDATE]

Neben den neuen Beta-Versionen für iOS 8 und OS X Yosemite hat Apple am heutigen Abend auch die erste Vorabversion von iTunes 12 für Entwickler veröffentlicht. Den Releasenotes zufolge kommt es mit einem frisch überarbeiteten Design, der Unterstützung für das neue Family Sharing unter iOS 8, ein neues Info-Fenster für die Inhalte der Mediathek und Verbesserungen für eine optimierte Verwaltung. Eine neue Ansicht ermöglicht zudem das Anzeigen von Playlisten und der kompletten Mediathek nebeneinander. Gerüchte um ein neues iTunes waren auf der WWDC aufgekommen, als sich das iTunes Icon plötzlich in roter statt der bislang gewohnten blauen Farbe im Dock von Yosemite zeigte. Ich melde mich später noch einmal mit Screenshots in einem Update zu diesem Artikel.

UPDATE: Inzwischen sickern die ersten Bilder von iTunes 12 durch. Das Design wurde vor allem an OS X Yosemite angepasst. Hinzu gesellen sich verschiedene kleine Veränderungen. Die Kollegen von 9to5Mac sind unglaublich schnell und haben bereits eine ausführliche Galerie mit Screenshots bereitgestellt. Hier ein paar Auszüge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Zoll MacBook lässt auf sich warten

Während das heiß diskutierte 12 Zoll MacBook Air oder Pro noch nicht konkret benannt wird, sollen neue MacBook Air in 11 und 13 Zoll in die Produktion gehen, so berichtet 9to5Mac. Nicht nur das iPhone 6 wird von Apple produziert, auch wenn es in den letzten Monaten bis heute oftmals das “heißeste” Thema war. Nebst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 4

iconApple hat den alten Zwei-Wochen-Rhythmus wieder gefunden und die vierte Vorabversion von iOS 8 für Entwickler freigegeben. Es ist davon auszugehen, dass die Aktualisierung sich in erster Linie um Fehlerbehebungen und Verbesserungen kümmert, sollten sich relevante Neuerungen auftun, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 und neue Yosemite Beta für Entwickler

Heute ist wieder einmal Update-Tag bei Apple. Kurz nach der 4. iOS 8 Beta wurden auch zwei andere neue Aktualisierungen freigegeben.

OS X 10.10 “Yosemite” lässt sich nun auf die 4. Preview-Version aktualisieren. Die neue Version kann wie gewohnt über den Mac App Store heruntergeladen werden. Registrierte Entwickler können auch ein aktualisiertes iTunes 12 laden. Das Design hier hierbei überarbeitet und Apple hat ein paar neue Funktionen hinzugefügt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt OS X Yosemite Developer Preview 4 zum Download frei

Apple hat soeben die iOS 8 Beta 4 zum Download freigegeben und genau so wie bei den bisherigen Betaversionen gehen iOS 8 und OS X Yosemite auch weiterhin Hand in Hand weiter. So war es kurz zuvor gemutmaßt worden. Parallel zur iOS 8 Beta 4 hat Apple entsprechend die OS X Yosemite Developer Preview 4 zum Download bereit gestellt.

osx_yosemite

Die vierte Vorabversion von OS X 10.10 kann von eingetragenen Entwicklern in alt bekannter Weise über das Apple Dev Center geladen werden. Hier werde ihr zum Mac App Store weitergeleitet und der Installation steht nichts im Wege. Für die DP 4 ist die DP3 zwingend erforderlich, sonst klappt es nicht mit der Installation über den Mac App Store. Die OS X 10.10 Beta 4 trägt die Build 14A298i.

Welche Neuerungen die OS X Yosemite Developer Preview 4 mit sich bringt, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Sobald die ersten Informationen eintrudeln, werden wir sie natürlich direkt an euch weiter geben.

Update: Die ersten Neuerungen der DP 4 zeigen sich

  • Einstellungsmenü für den Dark-Mode angepasst
  • optisch überarbeiteter Taschenrechner
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vierte Betas von iOS 8 und OS X Yosemite [UPDATE]

Wie zu erwarten hat Apple am heutigen Abend die vierte Beta-Version von iOS 8 und OS X Yosemite veröffentlicht. Diese folgen damit genau zwei Wochen auf die letzten Beta-Versionen. Erneut ist davon auszugehen, dass Apple vor allem an der Stabilität von iOS 8 gearbeitet hat, die in den ersten beiden Versionen einigermaßen katasrophal war, sich aber in der dritten Beta schon deutlich gebessert hatte. Es bleibt die Hoffnung, dass sich dies mit der vierten Beta nun noch weiter verbessert. Doch nicht nur iOS 8 bekommt seine vierte Beta-Version spendiert, auch OS X Yosemite kann mit einer solchen aufwarten. Die Kollegen von 9to5Mac erwarten zudem, dass Apple noch in diesem Monat die angekündigte Public Beta für Yosemite starten wird, für die sich jeder Nutzer bewerben kann. Ebenfalls zum Download bereit stehen neue Beta-Versionen der Apple TV Software und des Apple Configurators in Version 1.7, sowie Xcode 6. Die ersten Neuerungen sickern bereits durch und ich werde diesen Artikel später noch einmal mit einer Zusammenfassung der Entdeckungen aktualisieren.

UPDATE: Wie versprochen, hier die bislang durchgesickerten Neuerungen in iOS 8 Beta 4:

  • Das Kontrollzentrum hat ein neues Design
  • Die angekündigte "Tips"-App ist erstmals enthalten (und kann natürlich nicht entfernt werden)
  • Die Bug-Reporter App wurde entfernt
  • Neuer Eintrag für "Anzeige und Helligkeit" in den Einstellungen
  • Neuer Eintrag für "Handoff & App-Vorschläge" in den Einstellungen
  • Neue Einstellungen zum Behalten von iMessages
  • Letzte Kontakte und Favoriten lassen sich im App Switcher nun ausblenden
  • Neues Icon für die Emoji-Tastatur
  • Konfigurationsmöglichkeit für die Streichgesten in Mail
  • Neue Option beim Datenroaming: "EU-Internet" (Vermutlich ist dies eine Vorbereitung auf die (hoffentlich) bevorstehende Abschaffung der Gebühren für das Datenroaming den EU-Ländern.)

In OS X Yosemite Beta 4 halten sich die Neuerungen in Grenzen. Bewegendste Neuerung ist die erste Vorabversion von iTunes 12. Zudem wurden bislang diese Neuerungen entdeckt:

  • Neuer Taschenrechner im iOS-Design
  • Leicht überarbeitete Einstellungen für den Dark Mode.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: Überarbeitetes iTunes 12 und vierte Entwicklervorschau von OS X Yosemite veröffentlicht

Nach der vierten Beta von iOS 8 hat Apple soeben auch die vierte Entwicklervorschau für OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Das Update steht über den Mac App Store zum Download bereit, über den Inhalt ist derzeit noch nicht viel bekannt. Offenbar hat das überarbeitete iTunes 1/, welches auf der WWDC schon kurz zu sehen war, inzwischen Einzug gehalten. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vierte Beta von iOS 8

Nach zwei Wochen Bauzeit hat Apple vor wenigen Minuten die vierte Beta veröffentlicht, welche sowohl “OTA” direkt am Device als auch im Developerbereich zum Download bereit steht. Neue Features werden wir hier in der News nachtragen, eine komplette Übersicht aller Funktionen von iOS 8 findet ihr in unserem Blogpost “iOS 8 – Alle Neuerungen im Überblick“.   […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timer 7 – Vielfach nutzbarer Timer für die Küche, den Haushalt, technische Arbeiten und vieles mehr

Timer7 basiert auf einem einzigartigen Timer Interface, kein Timer ist schneller einzustellen und zu starten.

• Einzel- und Mehrfach-Timer lassen sich schnell, einfach und übersichtlich handhaben. •

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10: Öffentliche Beta angeblich noch diesen Monat

Apple plant einem Bericht zufolge, die erste Betaversion von Mac OS X Yosemite noch im Juli freizugeben. Eine Anmeldung zum Test ist nach wie vor möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4: Download, Neuerungen und mehr

Mit kleinen Schritten nähern wir uns der finalen Freigabe von iOS 8. Auch wenn noch ca. zwei Monate bis zur Veröffentlichung vor uns liegen, steigt die Vorfreude langsam aber sicher. Allerdings muss erst die Betaphase vollständig durchlaufen werden.

ios8b4_2

Kurz nach der iOS 8 Präsentation Anfang Juni gab Apple die erste Beta zu iOS 8 zum Download frei. Seitdem folgten mit 15 Tagen und 20 Tagen Abstand die iOS 8 Beta 2 und die iOS 8 Beta 3. Dieses Mal hat sich Apple 14 Tage Zeit genommen und vor wenigen Minuten die iOS 8 Beta 4 zum Download bereit gestellt. Diese trägt die Build 12A4331d.

Die iOS 8 Beta 4 können sich eingetragene Entwickler in gewohnter Manier über das Apple Dev Center oder deutlich komfortabler over-the-air direkt am iOS-Gerät über die Softwareaktualisierung herunterladen. Für en Download der iOS 8 Beta 4 direkt am Gerät ist jedoch die Beta 3 Voraussetzung. Auch die iOS 8 Beta 4 ist mit dem iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S, iPad Air, iPad 4, iPad 3, iPad 2, iPad mini, iPad mini mit Retina Display und der iPod touch 5G kompatibel. Im Beipackzettel heißt es

Diese Betaversion von iOS 8.0 enthält Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Mit iOS 8 hat Apple zahlreiche Neuerungen und über 4.000 neue Programmierschnittstellen vorgestellt. Zu den Neuerungen zählen unter anderem Continuity mit Handoff, QuickType, HomeKit, Health, iCloud Fotomediathek, iCloud Drive und vieles mehr.

Zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns noch keine Informationen vor, welche Neuerungen die vierte Beta zu iOS 8 mit sich bringt. Wir gehen von vielen Detailverbesserungen sowie kleinen neuen Funktionen aus. Apple wird viele Fehler beseitigt und das System beschleunigt haben. In den kommenden Stunden wird sich zeigen, welche Neuerungen die Beta 4 mit sich bringt.

Habt ihr schon Neuerungen in der iOS 8 Beta 4 gefunden?

Update: Die ersten Neuerungen zeigen sich

  • Icon für Haussteuerung unter Einstellungen-> Datenschutz
  • Der Bug-Reporter wurde entfernt

ios8b4_neuerungen1

  • neues Einstellungsmenü für Anzeige & Helligkeit
  • das Kontrollzentrum wurde optisch komplett überarbeitet
  • neue App namens “Tipps”, mit dieser erhaltet ihr wöchentlich Tips im Umgang mit iOS 8
  • neue Optionen für die Nachrichten-Historie

ios8b4_neuerungen2

  • Option um App-Vorschläge für den Sperrbildschirm zu deaktivieren
  • Unter Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender -> Streichgesten könnt ihr festlegen, was passiert, wenn ihr nach links bzw. nach rechts über eine Mail streicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4 soeben von Apple veröffentlicht

Apple hat die Beta 4 von iOS 8 soeben für registrierte Entwickler zum Download freigegeben.

Damit folgt Apple seinem Turnus, die Betas jeweils im Abstand von etwa zwei Wochen zu veröffentlichen. Beta 3 von iOS 8 war am 7. Juli erschienen. Aktuell dürfte es sich bei Beta 4 in erster Linie um Fehlerbehebungen handeln, aber im Detail verstecken sich wie gewohnt sicher auch kosmetische Veränderungen. Wir schauen wie gewohnt in die Beta 4 rein. Entdecken wir Interessantes, melden wir uns natürlich noch einmal. Mit einer Größe vom 305 MB scheint doch einiges überarbeitet worden zu sein.

iOS 8 Beta 4 Screenshot

iOS 8 SDK

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4: Apple veröffentlicht neue Testversion

Apple bleibt seinem Rhythmus treu: Zwei Wochen nach der letzte Beta-Version wurde soeben iOS 8 Beta 4 veröffentlicht.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Bis zur offiziellen Veröffentlichung des neuen Betriebssystems für iPhone und iPad wird es noch rund zwei Monate dauern, bei Apple registrierte Entwickler können iOS 8 aber schon jetzt testen. Ab sofort steht über die Software-Aktualisierung auf Geräten mit iOS 8 oder das Apple Developer Center die neue Testversion iOS 8 Beta 4 zum Download bereit.

Welche Änderungen es in der vierten Beta gibt, können wir in der Kürze der Zeit noch nicht sagen, hier werden wir euch spätestens am Dienstag mit weiteren Informationen versorgen können. In der vor zwei Wochen veröffentlichten Testversion hatte Apple das iCloud Drive aktiviert, die Wetter-App überarbeitet und einige andere Änderungen vorgenommen.

Was sich in iOS 8 sonst noch so tut, könnt ihr jederzeit in unserem News-Ticker nachlesen. Dort tragen wir alle neuen Erkenntnisse und Informationen ein, die nach und nach bei uns eintrudeln. Außerdem lohnt sich ein Blick in unser Forum, dort tummeln sich bereits einige Nutzer, die iOS 8 auf Herz und Nieren testen und bei etwaigen Fragen helfen. Aber bedenkt immer: Beta heißt nicht ohne Grund Beta.

Der Artikel iOS 8 Beta 4: Apple veröffentlicht neue Testversion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 4 und Yosemite: Apple verteilt neue Vorschauversion

Apple hat den mittlerweile vierten Testlauf von iOS 8 für alle registrierten Entwickler freigegeben. Der Download des Software-Updates wartet wie gewohnt in den Systemeinstellungen von iPhone und iPad zur Abholung.

Auch auf dem Mac hat Apple eine neue Beta nachgelegt. Hier ist die OS X Yosemite Beta 4 ist nun für Entwickler verfügbar. Das öffentliche Beta-Programm startet erst Ende des Monats. Damit einher geht die erste Beta von iTunes 12. Darauf werden wir in einem kommenden Artikel noch einmal zu sprechen kommen.

FullSizeRender 1 iOS 8 Beta 4 und Yosemite: Apple verteilt neue Vorschauversion

Zu den Neuerungen der iOS 8 Beta werden wir uns in wenigen Minuten melden, wenn unsere Aktualisierung auf dem Testgerät durchgelaufen ist und wir uns nach Änderungen umschauen können. Der Beitrag wird entsprechend aktuell gehalten – schaut also gleich nochmal vorbei.

Neuerungen von iOS 8 Beta 4.

  • Neues "Anzeige und Helligkeit" Panel in den Einstellungen mit Helligkeit, Textgröße und optionalem fetten Text
  • App-Vorschläge lassen sich deaktivieren.
  • Neuer Look für das Control Center

1405964193 iOS 8 Beta 4 und Yosemite: Apple verteilt neue Vorschauversion

  • "Tips" App ist auf dem Homescreen installiert. Darin gibt Apple wöchentliche Tipps und Tricks. Beispiel: Wie man schnell auf Nachrichten in iOS 8 antwortet.
  • Kontakte und Favoriten lassen sich im App-Switcher nun ausblenden
  • Einstellungsoptionen für die Streichgesten in Mail
  • Neuer Schalter “EU-Internet” neben “Datenroaming”, um Internet nur im EU-Ausland zu deaktivieren.

Neuerungen in OS X Yosemite.

  • An iOS angelehnte Rechner-App.

screen shot 2014 07 21 at 11 26 32 am iOS 8 Beta 4 und Yosemite: Apple verteilt neue Vorschauversion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dieser App gelingen Retro-Poster auf iPhone und iPad ganz einfach

Retromatic 2.0 HD IconBis morgen früh gibt es die Software für Retro-Bilder, Retromatic 2.0 (iPhone und iPod Touch / iPad), kostenlos. Ihr spart bei der iPhone Version 1,79 Euro und bei der iPad Variante 2,69 Euro.

Mit Retromatic 2.0 könnt Ihr aus Euren Bildern Retro-Poster erstellen. Dafür bringt die App bereits 18 verschiedene Retro-Filter, 17 Hintergrundmotive und 70 Retro-Verzierungen und -Badges mit.

Du lädst zur Bearbeitung eines Deiner Bilder und fängst damit an, das Motiv auszuwählen, indem Du mit dem Finger die Konturen nachzeichnest. Das ist etwas mühselig, aber Voraussetzung für die weitere Bearbeitung. Dann suchst Du Dir den passenden Hintergrund aus und legst die Farbe fest. Als nächstes nimmst Du einen der 18 Filter, der das Bild erst zu einem Gesamtkunstwerk macht, in dem alles aufeinander abgestimmt erscheint. Zuletzt kannst Du noch Sticker hinzufügen und Text eingeben. Fertig ist Dein Retro-Kunstwerk.

Wer noch mehr Motive möchte, kann über einen In-App-Kauf Motivpakete erwerben, die Weihnachts-, Silvester- und Neujahrs-Grafiken, den MARTINI-Look, den Bogota-Stil oder einen doodler-Stil bieten. Diese Packs kosten jeweils 89 Cent.

Die App wird regelmäßig aktualisiert und in Details verbessert. Wer Retro mag, wird mit Retromatic 2.0 viel Freude haben.

Wer mag, kann das Poster dann speichern oder über Instagram, twitter und facebook teilen oder es an info@app-kostenlos.de senden, damit wir es diesem Artikel als Beispiel und auf facebook hinzufügen können. Mit der Einsendung gewährst Du uns ein zeitlich und räumlich unbeschränktes Nutzungsrecht. Die Urheberrechte bleiben natürlich bei Dir.

Retromatic 2.0 belegt 61,7 MB und läuft auf iPhone 3 GS und neuer, iPod Touch der 3. Generation und neuer mit iOS 5.1 oder neuer.Die App ist in englischer Sprache.

Retromatic 2.0 HD braucht 62,8 MB Speicherplatz und läuft auf iPad (ab Version 2) mit iOS 5.1 oder neuer.

Retromatic 2 Screenshots

Mit Retromatic 2.0 kann man mit ein wenig Handarbeit gute Retroposter aus seinen Bildmotiven machen. Die App bietet verschiedene Hintergründe und 70 Elemente zum Hinzufügen, die das Ergebnis noch authentischer wirken lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Rätselraten rund um das angeblich beleuchtete Apple-Logo

Die Webseite USwitch wärmt mit ein paar Fotos alte Gerüchte über ein leuchtendes Apfel-Logo beim iPhone auf: Die Bilder, die das Portals zeigt, sollen angeblich beweisen, dass das iPhone 6 mit einem neuen Apple-Logo kommt, das wie beim MacBook von hinten beleuchtet ist. Beim iPhone soll die Beleuchtung zusätzlich über eingehende Nachrichten informieren.Wirklich vertrauenswürdig ist die Quelle aber nicht - und die Fotos sind leider ebenso nichts sagend. Daher oder dennoch beginnt nun das große Rätselraten rund um das angeblich beleuchtete Apple-Logo und den Möglichkeiten, die das iPhone 6 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta von OS X Yosemite noch diesen Monat?

OS X 10.10 auf einem MacBook Air

Apple plant Medienberichten zufolge die öffentliche Beta von OS X 10.10. Yosemite noch im Juli zu veröffentlichen. Außerdem wird die Veröffentlichung der nächsten Beta-Version für Entwickler erwartet. Wie auch bei iOS 8, so soll es heute von OS X 10.10. womöglich eine neue Beta-Version geben. Darüber hinaus wird in Medien spekuliert, dass Apple bereits so weit fortgeschritten ist, dass man noch im Juli die Public Beta des Desktop-Betriebssystems anbieten wird. Dass es eine solche im Sommer geben würde, hatte man im Rahmen der Präsentation des OS auf der WWDC 2014 angekündigt. Die Zahl der Teilnehmer ist jedoch auf 1 Million (...). Weiterlesen!

The post Public Beta von OS X Yosemite noch diesen Monat? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC Streamer erstmals gratis

VLC Streamer erstmals gratis

Mit der kostenlosen App lassen sich Videos in zahlreichen Formaten vom Mac oder Windows-PC auf iPhone und iPad streamen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Beta 4 angeblich heute, öffentliche Beta noch im Juli

OS X Yosemite bzw. OS X 10.10 ist Apples nächstes großes Update für die Mac-Familie. Anfang Juni im Rahmen der WWDC Konferenz vorgestellt, liegt derzeit die Developer Preview 3 als Download vor. Dies Version hat Apple vor exakt zwei Wochen freigegeben.

osx1010_oeffentliche_beta

Dies könnte sich allerdings im Laufe des heutigen Abends ändern. Sollte Apple zu seinem typischen 2 Wochenrhythmus zurück kehren, dann wird im Laufe des Abends die Beta 4 bzw. Devloper Preview 4 zum Download freigegeben.

Die Kollegen von 9to5Mac haben mit einer Apple nahen Quelle gesprochen und diese hat die Veröffentlichung der OS X Yosemite Developer Preview 4 für den heutigen Abend bestätigt. Wenn, dann empfehlen wir euch gegen 19:00 Uhr den Update-Button im Mac App Store zu drücken.

Eine weitere Information hinsichtlich OS X Yosemite konnte die Quelle ebenso mitteilen. Während der WWDC hieß es

Um dabei zu helfen OS X sogar noch besser zu machen, führt Apple das OS X Beta Program ein, das Kunden einen frühen Zugang zu Yosemite gewährt und sie dazu einlädt, die Version auszuprobieren und Feedback zu geben. Mac-Anwender können diesen Sommer am OS X Beta Program für Yosemite teilnehmen und sich in diesem Herbst die finale Version kostenlos aus dem Mac App Store herunterladen.

Die öffentliche OS X Yosemite Beta soll noch im Laufe des Juli vorgestellt werden. Dies würde das erste Mal in der Apple Historie darstellen, dass Apple eine öffentliche OS X Beta startet. Apple hat extra die ersten Developers Preview abgewartet, um Endverbrauchern eine stabile Vorabversionzum Testen offerieren zu können. Die finale Version von OS X 10.10 hat Apple für Herbst 2014 angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MediathekView ermöglicht Zugriff auf Online-Mediatheken von öffentlich-rechtlichen Sendern

Das kostenlose Programm MediathekView liegt seit dem Wochenende in der Version 7.0 (66,2 MB, mehrsprachig) vor, die mit einigen Verbesserungen an der Benutzeroberfläche aufwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was iOS 8 über das nächste iPhone verrät

Bei der diesjährigen Apple-Entwicklerkonferenz WWDC drehte sich alles um Software. Apple enthüllte zudem eine neue Programmiersprache, die es leichter machen soll, für iOS zu entwickeln. Spiele und Cloud-basierte Apps dürften sich noch schneller auf die Beine stellen lassen. An Ideen dazu dürfte es den bei Apple registrierten Entwicklern bestimmt nicht mangeln.Die BildschirmgrößeEine neue Version der Apple-Entwickler-Software Xcode verriet schon einmal die Bildschirmgröße des iPhone 5. In einer Testumgebung konnte die Auflösung von 1136 mal 640 Bildpunkten eingestellt werden – passend für ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Und es hat Boom gemacht – UE Boom für unterwegs

Die UE Boom liegt in der Hand wie eine 0,5 Liter Bierdose. Aber sie klingt natürlich deutlich besser, die Boom ist ein mobiler Lautsprecher für die Gartenparty, den Camping oder den Hörbuch-Abend auf dem Balkon.

Das UE steht für Ultimate Ears. Das ist eine Marke von Logitech, die sich bei Profi-Musikern in Sachen In-Ear-Kopfhörern einen Namen gemacht hat. Boom steht für den erstaunlich guten Sound des kompakten Lautsprechers im farbigen 360 Grad-Look.

Die Musik kann von jedem Bluetooth-fähigen Gerät mit Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) kommen – also iPhone, iPad, MacBook Pro. Ist Bluetooth aktiviert, spielt man nicht nur aus der Musik-App, sondern auch von Radio.de, dem Amazon Cloud Player oder jeder anderen Audio-App. Die Bluetooth-Reichweite liegt bei rund zehn Metern. Aber auch Smartphones mit NFC können Töne an die Box übertragen. Falls der Laptop oder die Audio-Anlage kein Bluetooth unterstützen, hilft ein Audiokabel. Die UE Boom verfügt über einen 3,5 mm Klinken-Eingang für Audiosignale.

UE Boom als Stereopaar

Nur ein Lautsprecher kann für die Pool-Party etwas schwach sein, darum kann man zwei dieser Boxen zu einem Stereopaar koppeln. Das macht man mit der UE Boom App. Am Lautsprecher selbst gibt es auf der Oberseite nur einen Ein-/Ausschalter und eine Bluetooth-Taste. Mit den großen Plus- und Minus-Symbolen an der Seite regelt man die Lautstärke. Auf der Unterseite sind ein Mini-USB-Anschluss zum Laden der Batterie und der 3,5 mm Audio-Eingang. Außerdem ist hier noch eine Öse (D-Ring) eingeschraut. So kann man die Box aufhängen, an einem Seil oder Karabiner-Haken befestigen. In das 1/4-Zoll Gewinde passt alternativ eine Stativ-Schraube.

Die UE Boom schafft einen Schalldruckpegel von bis zu 88 dBA und hat einen Frequenzgang von 90 Hertz bis 20 Kilohertz. Und das bei gerade mal 6,5 cm Durchmesser und 18 cm Höhe. Der Lautsprecher wiegt 538 Gramm. Um die Batterie zu schonen, schaltet sich die UE Boom nach 15 Minuten ohne Wiedergabe ab. Neben dem Bluetooth-Symbol in der Status-Leiste des iPhones sieht man den Ladezustand der Batterie. Wer es genauer wissen will, drückt gleichzeitig das Plus- und Minus-Symbol am Lautsprecher. Eine Stimme verkündet den Ladezustand in Prozent. Mit einer vollen Batterie sollten 15 Stunden Wiedergabe möglich sein.

Die Box merkt sich die letzten acht Geräte mit denen sie per Bluetooth verbunden war. Beim Einschalten versucht sie sich mit dem zuletzt genutzten Gerät zu verbinden. Zur Wiedergabe kann der Lautsprecher zeitgleich zu zwei Geräten die Bluetooth-Verbindung (Multi Host Modus) halten. So wechselt man schnell zwischen unterschiedlichen Inhalten.

Plumps in den Pool

Die runde Box ist spritzwassergeschützt. Doch in einer Produktvorführung habe ich gesehen, wie die UE Boom in einem Wasserbecken vollständig versenkt wurde. Die Musik spielte weiter. Ich wollte das mit meinem Testgerät nicht wiederholen. Aber man darf davon ausgehen, dass die UE Boom einen Sturz in den Pool übersteht. Für den Mini-USB- und den 3,5 mm Audioanschluss liegt eine Gummiabdichtung bei.

Anschlüsse UE Boom, App

Auch Freisprechanlage

Die dazugehörige App dient nicht nur zur Koppelung einer zweiten UE Boom, sondern  regelt auch den Equilizer, die Bassverstärkung, den Wiedergabemodus für Räume mit glatten Wänden oder für gesprochene Worte wie bei Hörbüchern oder Telefonaten. Ja, die UE Boom kann man auch als Freisprecheinrichtung für Telefongespräche verwenden. Die Musikwiedergabe wird ausgeblendet, man nimmt das Gespräch an und nach dem Telefonat startet die Musik wieder. Die App erkennt übrigens auch, welche Farbe die UE Boom hat, das ist praktisch, falls man zwei Lautsprecher betreibt. Praktisch: Das runde Ding lässt sich mit der App übrigens auch als (Musik-)Wecker nutzen.

Die Lautsprecher von Ultimate Ears gibt es in sechs Farben für 199 Euro. Die kleinere Version UE Mini Boom kostet 99 Euro. Während ich bei Ausstattung, Verarbeitung und Funktionen nahezu volle Punkte im Test vergebe, gibt es beim Preis Abzüge. Rund 200 Euro für einen tragbaren Bluetooth-Lautsprecher ist viel Geld.

Farben UE Boom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

stre.am App streamt live ins Netz

stream-ointroUm das Live-Bild eurer iPhone-Kamera an einen beliebigen Web-Browser im Heimnetzwerk zu streamen empfehlen wir nach wie vor den Universal-Download Instant Webcam. Dieser kann zwar nur lokal eingesetzt werden, ist aber weitgehend konfigurationsfrei, schnell aktiviert und liefert eine hervorragende Bildqualität für die umgehende Bildübertragung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Öffentliches Beta-Programm noch im Juli

Zum ersten Mal in der Geschichte von OS X wird Apple mit der für Herbst geplanten Version Yosemite eine öffentliche Testphase veranstalten. Die ersten Millionen Nutzer, die sich für das Beta-Programm eintragen, können die neue Generation testen, auch wenn sie keine Entwickler sind. Für “diesen Sommer” hat Apple den Release der ersten Vorabversion angekündigt, die dann auch für Nicht-Developer verfügbar ist.

FullSizeRender OS X Yosemite: Öffentliches Beta Programm noch im Juli

9to5Mac grenzt das Datum unter Berufung auf interne Kreise nun ein. Demnach wird das öffentliche Programm noch in diesem Monat starten. Der Grund für den etwas zeitversetzten Release im Vergleich zur Beta 1 von OS X Yosemite sei angeblich, dass Apple den Nutzern noch nicht die sehr fehlerbehafteten ersten Testversionen zumuten möchte.

Unabhängig davon geht aus dem Bericht auch hervor, dass noch heute die nächste Beta von OS X Yosemite verteilt werden könnte. Diese ist noch ausschließlich den Entwicklern vorbehalten. Nicht ausgeschlossen, dass uns auch iOS 8 Beta 4 erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beleuchtetes Apple-Logo im iPhone 6? Ähm... Nein.

Ich weiß, ich hänge mich mit dieser Überschrift mal wieder recht weit aus dem Fenster, aber die aktuell von uSwitch verbreiteten Fotos legen nun alles andere als ein beleuchtetes Apple-Logo im iPhone 6 nah. Auf den Bildern zu sehen ist eine vermeintliche Rückseitenschale eines iPhone 6 in einem wohl schon recht weit fortgeschrittenen Produktionsstadium inklusive eines nun in die bislang leere Form eingesetzten Apple-Logos. Während für mein Auge nichts, aber auch wirklich nichts darauf hindeutet, dass dieses beleuchtet sein könnte, sieht uSwitch dies genau gegenteilig. Allerdings haben sie diese Meinung auch einigermaßen exklusiv, wie unter anderem die Kollegen von MacRumors und 9to5Mac anmerken. Auch aus rein rationaler Sicht würde ein beleuchtetes Apple-Logo keinen Sinn machen. Erstens sähe es aus meiner Sicht ziemlich Banane aus und zweitens wäre es ein weiterer Stromfresser, der am ohnehin schon nicht besonders lange haltenden iPhone-Akku saugen würde.

Aus diesen Gründen gehe ich eher davon aus, dass sich Apple eher aus ästhetischen Gründen für das eingesetzte (und nicht mehr aufgedruckte Logo) entschieden hat, oder aber eine Antenne, welcher Art auch immer (NFC?) hinter dem dann aus Glas oder Kunststoff bestehenden Logo platziert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leuchtendes Apple Logo im iPhone 6? [Fotos]

iPhone-6-Konzept-header

Was schon (unter Umwegen) bei dem iPhone 4 möglich war, soll nun auch beim iPhone 6 offiziell mit an Bord sein: Ein leuchtendes Apple Logo auf der Rückseite. Nun aufgetauchte Fotos lassen darauf deuten.

phpgyeetn

Bei der Macbook-Reihe schon zum Standard, könnte es auch künftig bei den iDevices zum Einsatz kommen: Ein leuchtendes Apple Logo auf der Rückseite. Fotos die auf uSwtich aufgetaucht sind lassen dies vermuten. Es kann jedoch genau so gut möglich sein, dass es sich hier um ein Firmen-Gerät handelt – mit Firmenlogo. Genauso gut könnte es ein echter Prototyp sein, allerdings einer, indem Apple das Logo lediglich in das Gehäuse integriert, ähnlich wie es bereits beim iPad der Fall ist. Jedoch ohne Leuchteffekt.

Ein weiteres Indiz gegen einen leuchtenden Apfel, ist der Akku. Der soll angeblich im iPhone 6 nur marginale Verbesserungen mit sich bringen. Und das bei einem größeren Display. Ein stromfressendes Apple Logo auf dem Rücken, steht da wohl kaum noch auf der Agenda.

Bis wir allerdings wirklich Gewissheit haben, heißt es warten. Eines steht jedoch zweifellos fest: Ein leuchtendes Apple Logo wäre ohne Frage der Hingucker – oder was denkt ihr?

[via, via]

Der Beitrag Leuchtendes Apple Logo im iPhone 6? [Fotos] erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arthaus Magazin: Kostenloses Magazin bietet eine spannende Reise durch die Filmgeschichte

Das Filmlabel Arthaus feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum. Im Zuge dessen hat man das Arthaus Magazin im App Store veröffentlicht.

Arthaus Magazin 1 Arthaus Magazin 2 Arthaus Magazin 3 Arthaus Magazin 4

Das Arthaus Magazin (App Store-Link) steht als reine iPad-App im deutschen Store bereit und kann dort kostenlos bezogen werden. Für die Installation der am 12. Juli dieses Jahres publizierten Applikation sollte man über mindestens 130 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Tablet sowie über iOS 6.0 oder neuer verfügen. Alle Inhalte sind entweder auf Deutsch oder Englisch abrufbar.

Das Film-Label Arthaus ist am Markt vor allem bekannt für die Verlegung von Independent- oder künstlerisch hochwertigen Filmen, die oft in Programmkinos gezeigt werden. Auch das neue Arthaus Magazin greift neben Klassikern der Filmgeschichte viele künstlerische Einflüsse auf und zeigt historische Entwicklungen des Mediums Film. 

Auf insgesamt 50 Seiten, inklusive einiger Werbebanner für eigene Filme und Kollektionen, findet sich viel Wissenswertes rund um das Thema Filmgeschichte, so unter anderem zur Filmkunst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die Pariser Jahre von Volker Schlöndorff, New Hollywood im Krieg, Dokumentarfilme, Musik im Film, Filmrestaurierung und zehn Filme für den Mann und die Frau. Zudem gibt es exemplarische Filmtitel zu einzelnen Genres, kulturellen Einflüssen oder Epochen, darunter Citizen Kane, Außer Atem, Apocalypse Now und Pulp Fiction.

Navigiert wird im Arthaus Magazin über einfache Wischgesten, mit denen man sich zwischen den Artikeln hin- und her bewegen kann. Innerhalb eines Artikels können auch Wischbewegungen von unten nach oben ausgeführt werden, um alle Inhalte anzeigen zu lassen. Tippt man den oberen Bildschirmrand an, öffnet sich eine Infoleiste samt Schieberegler, mit dem sich schnell durchs Magazin blättern, zurück zur Startseite oder ins Inhaltsverzeichnis gelangen lässt. Über ein Stern-Symbol am oberen rechten Bildrand können zudem Favoriten festgelegt werden, um diese schneller aufrufen zu können.

Zwar findet sich im Arthaus Magazin – wie oben bereits erwähnt – auch einiges an Werbeseiten, aber dieser Umstand ist zu verschmerzen. Immerhin gibt es auch in vielen kostenpflichtigen eMags Werbebanner und -seiten. Allen Filmfans sei das Arthaus Magazin trotzdem uneingeschränkt empfohlen: Mehr anschaulich und ästhetisch präsentierte Infos und Hintergrundwissen wird man zu diesem Thema nirgends sonst kostenlos geboten bekommen.

Der Artikel Arthaus Magazin: Kostenloses Magazin bietet eine spannende Reise durch die Filmgeschichte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air Retina kommt vielleicht erst 2015

macbook-air-2013-small

Es ist immer schon ziemlich ungewiss gewesen, wann Apple das neue MacBook Air mit Retina Display präsentieren wird. Analysten gehen nun davon aus, dass Apple genau zwei Dati zur Verfügung hat, das Modell überhaupt vorzustellen. Es könnte möglich sein, dass Apple ein Modell im Jahr 2014 vorstellt und das gleichzeitig mit dem iPad Air 2 und dem iPad mini 3. Vielleicht könnte man dann wie beim MacBook Pro Retina langsam auf die Retina-Schiene schwenken.

Wahrscheinlicher hingegen ist aber, dass Apple bis ins Jahr 2015 wartet und gleich beide Modelle mit einem Retina-Display versieht und diese dann für einen günstigen Preis an den Mann oder an die Frau bringt. Damit wären auch die jetzigen Modelle nicht mehr im Sortiment und Apple würde die komplette Notebook-Linie mit Retina-Displays ausstatten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: MobyTick für Kino-Freunde

Plant Ihr einen Ausflug ins Kino, sollte unsere heutige App des Tages MobyTick nicht fehlen.

Die iPhone-App ist nämlich weitaus mehr als nur eine umfassende Kino-Datenbank. Wollt Ihr abends einen Film ansehen, könnt Ihr Euch die Kinos in Eurer Nähe und deren Programm anzeigen lassen – oder Ihr sucht gezielt nach einem Film. Habt Ihr etwas gefunden, dass Euch gefällt, dürft Ihr auch direkt in der App die Länge, das Genre, eine Beschreibung und mehr Informationen abrufen. Aber auch die Kinos selbst sind mit den wichtigsten Informationen versehen.

MobyTick Screen1

MobyTick Screen2

Habt Ihr Euch dann nach der Suche für einen Film begeistert, könnt Ihr die Karte mit gewünschtem Sitzplatz sogar über die App kaufen. Aktuell werden bereits einige ausgewählte Kinos unterstützt. In Zukunft sollen immer mehr Lichtspielhäuser dazukommen. Die Bezahlung läuft dann über PayPal statt und die Tickets werden gleich in der App gesichert. So könnt Ihr sie schnell an der Kinokasse aufrufen und vorzeigen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.7.14

Produktivität

PDF-to-Image-Pro PDF-to-Image-Pro
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Bildschirmfoto 2014 07 21 um 17 49 27

Bildung

English Listening English Listening
Preis: 1,79 €

Spiele

Garden War-Attack on Plant Garden War-Attack on Plant
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iWatch: Goophone kündigt Klon vor offiziellen Release an [Bilder]

Mit dem iPhone 6 Klon haben sie bereits vorgelegt, nun steht der Release einer iWatch Kopie unmittelbar bevor. Goophone ist bereits seit dem iPhone 5 fleißig dabei den chinesischen Markt mit Billig-Geräten zu überschwemmen, die Apple Erzeugnissen ziemlich ähnlich sind. Der Erfolg liegt dabei auf der Hand, sonst würden die Jungs ja nicht fleißig weiter machen.
Der neuste Hit soll ein Klon der Apple iWatch sein, die bisher noch nicht einmal offiziell von Apple angekündigt wurde. Goophone verlässt sich beim Design des “C1″ getauften Wearables ein Stück weit auf die Gerüchteküche und wählt unter anderem ein rundes Display.
C1 Smartwatch

Apple iWatch Kopie bald im Handel erhältlich

Auf der Website können bereits erste Bilder der Goophone C1 begutachtet werden. Ein wenig erinnert das Gerät an den Misfit Shine Fitness-Tracker . Fraglich ist bisher mit welchen OS die Uhr kommuniziert. Android Wear wird wohl noch nicht zum Einsatz kommen. Allerdings soll die Uhrzeit angezeigt und Fitnessdaten aufgezeichnet werden. Was der iWatch-Klon noch so kann ist bisher noch nicht bekannt. Goophone setzt bei dem Erzeugnis auf eine Metall-Haut. Zudem soll die Batterie im Standby-Modus ein halbes Jahr durchhalten und die Uhr bis zu 50 Meter wasserdicht sein. Goophone betont auf der Website, dass es sich hierbei um die bisher dünnste Smartwatch handelt, die mit einem Apple typischen Design daher kommt. Die C1 Smartwatch kostet 49,90 UD Dollar und wird parallel zum Verkaufsstart des Goophone i6 (iPhone 6 Klon) erhältlich sein.

Original iWatch Klon

iWatch Klon

iWatch Klon 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ArktisPRO: Wasserdichte Fahrrad-Halterung ab 18 Uhr im Blitzangebot

halterungDie wasserdichte (schreibt der Hersteller, Spritzwasser-geschützt dürfte stimmiger sein) Fahrradhalterung ArktisPRO für iPhone 5 und 5S wird um 18 Uhr im Amazon Blitzangebot feilgeboten und rechtfertigt zumindest den Blick auf die angebotene Preisreduzierung. Normalerweise geht die um 360° drehbar Hülle mit Lenkradhalterung für 30€ über den Tresen – [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival London 2014: Diese Künstler sind bislang bekannt

itunes_festival_london_2014_logo

Im Laufe des Vormittags haben wir euch ja bereits auf das bevorstehende iTunes Festival London 2014 im Roundhouse aufmerksam gemacht. An 30 Abend im September werden insgesamt 60 Künstler auf der Bühne stehen. Wir erinnern uns gerne an das Spektakel im vergangenen Jahr als Apple auch zahlreiche namhafte Künstler präsentiert hat. Das Eröffnungskonzert von Lady Gaga war der „Hammer“. Auch wenn man die Musik nicht unbedingt mag, die Show war fantastisch.

Einen kleinen Nachtrag zu unserem Artikel vom Vormittag haben wir noch für euch. Wir sagen euch, welches Line-Up Apple bisher bekannt gegeben hat. Dazu gibt es noch das ein oder andere Zitat der Künstler.

Line-Up

Das aktuell bestätigte Line-Up sieht wie folgt aus:

  • 02. September: Beck
  • 03. September: David Guetta
  • 04. September: 5 Seconds of Summer
  • 05. September: Kasabian
  • 07. September: Calvin Harris + Kiesza
  • 08. September: Robert Plant
  • 09. September: Sam Smith
  • 10. September: Pharrell Williams + Jungle
  • 11. September: Maroon 5
  • 16. September: Blondie + Chrissie Hynde
  • 27. September: Kylie

Weitere Künstler wird Apple im Laufe der Zeit bekannt geben.

Zitate

itunes_festival_2014_guetta

David Guetta: “iTUNES FESTIVAL! 3. September. Macht Euch bereit – Ich komme, um mit Euch zu feiern und bringe meine Ibiza-Vibes mit. Der letzte Auftritt war unglaublich und dieses Mal wird es sogar noch besser. Meine einzige Show in London in diesem Sommer. Lasst uns das Roundhouse rocken bis die Wände wackeln.”

5 Seconds of Summer: „Wir können es noch gar nicht glauben, dass wir in diesem September auf dem iTunes Festival auftreten werden. Obwohl wir aus Australien kommen, ist uns sehr bewusst, was für ein geschichtsträchtiger Veranstaltungsort das Roundhouse ist…und wir haben auch schon in genügend eckigen gespielt! Wir können es gar nicht erwarten dort aufzutreten und Teil des Festivals zu sein.”

Kasabian: „Wir sind sehr stolz Teil des diesjährigen Line-Ups des iTunes Festival zu sein und wir freuen uns schon sehr darauf in einer Reihe mit so vielen großartigen Künstlern aufzutreten. Wir hatten bis dato ein großartiges Jahr. Macht Euch auf einige Überraschungen gefasst.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnelle Website-Suche: iOS 8 vermeidet Umweg über Google

iOS 8 bietet ja bereits zahlreiche Neuerungen an, um den Umweg über Google bei eurer Suche zu vermeiden. Nicht nur, dass Apple Wikipedia-Artikel, iTunes-Inhalte oder das Kinoprogramm mit einem Klick über die Suchleiste in Safari zur Verfügung stellt. Mit dem neuen Betriebssystem könnt ihr auch ganz einfach euren eigenen Suchweg festlegen. Nebenbei erspart das auch noch Zeit. 1405956334 Schnelle Website Suche: iOS 8 vermeidet Umweg über Google Schnelle Website-Suche nennt Apple die Funktion, die sich bei Bedarf in Safari integriert. Kurz gesagt handelt es sich dabei um eine Suche innerhalb einer Website, indem man den Namen der Seite vor den Suchtext stellt. Zu unterscheiden ist dies von der “Auf dieser Seite suchen” Funktion, die lediglich nach Wörtern im vorliegenden Dokument kramt. Gibt man zum Beispiel “Apfelpage iPhone” in das intelligente Suchfeld ein, so sucht Safari nicht in der standardmäßig festgelegten Suchmaschine, was bei den meisten sicherlich Google ist, sondern auf der Website direkt, also hier Apfelpage.de. Übrigens muss man dazu nicht einmal die Seite geöffnet haben. Die Kurzbefehle zur schnellen Website Suche werden automatisch hinzugefügt, wenn man einmal auf der Website bereits nach etwas gestöbert hat. Verwalten lassen sich diese auch in den Einstellungen. 1405956031 Schnelle Website Suche: iOS 8 vermeidet Umweg über Google Die Funktion sollte euch jetzt nicht unbedingt vom Hocker reißen, könnte aber, sofern man an sie denkt, den virtuellen Alltag etwas erleichtern. Für Apple ist es immerhin eine weitere Möglichkeit, Google den Traffic zu rauben. Wir wollten sie einfach mal erwähnt haben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF-App GoodReader mit verbesserter Cloud-Synchronisierung

icon11GoodReader bewährt sich inzwischen seit einigen Jahren als robuster PDF-Reader und Dateimanager für iOS-Geräte. Das neu veröffentlichte Update auf Version 4.2.0 macht nun die automatische Synchronisierung der Inhalte mit Onlinediensten wie Dropbox, OneDrive oder Google Drive noch einfacher. GoodReader erlaubt nicht nur die Anzeige [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Musiksoftware Nuendo Live

Steinberg hat ein Update für die Musiksoftware Nuendo Live veröffentlicht. Diese führt volle Unterstützung für das Betriebssystem OS X Mavericks und die QL-Live-Mischpulte von Yamaha ein und bietet Verbesserungen an der Benutzeroberfläche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Incoming! Goblins Attack TD” neu im AppStore: F2P-Tower-Defense-Spiel mit 160 Leveln

Nachdem das Spiel vor einigen Wochen bereits im Beta-Test war, ist in der vergangenen Woche Xyralitys Incoming! Goblins Attack TD (AppStore) nun offiziell weltweit im AppStore erschienen. Der Download des Tower-Defense-Spieles ist als Universal-App kostenlos und rund 200 Megabyte groß.

In 160 Leveln in vier verschiedenen Fantasy-Welten müsst ihr in typischer Tower-Defense-Manier Goblins aufhalten, die euch auf vorgegebenen Spuren angreifen. Dafür errichtet ihr an vorgegebenen Bauplätzen Türme, die dann automatisch auf die in Reichweite befindlichen Angreifer feuern.

Incoming! Goblins Attack TDAbschüsse bringen dir Gold ein, mit dem du dann neue Türme erbauen sowie bestehende hochleveln kannst. Zudem erhältst du am Ende eines erfolgreich bestandenen Levels bis zu drei Sterne als Auszeichnung, die du für Weiterentwicklungen für Türme und Fähigkeiten verwenden kannst.

Denn neben den Türmen kannst du auch spezielle Fähigkeiten wie einen Flammenschlag anwenden, um z.B. Angreifer, die deine Türme überwunden haben, kurz vor ihrem Ziel doch noch dem Erdboden gleichzumachen. Diese haben aber eine Abkühlzeit, in der sie nicht wieder eingesetzt werden können.

Es sei denn – und damit kommen wir neben dem Gold zur zweiten In-Game-Währung – du investierst Diamanten. Diese werden zudem für jeden Levelstart benötigt und laden sich über die Zeit (alle 30 Minuten gibt es einen neuen Diamanten), bei Levelerfolg oder alternativ via IAP wieder auf. Die Preise sind aber durchaus gesalzen, denn für einmal den Diamantenvorrat auffüllen fallen stolze 99 Cent an…

Vom Gameplay macht Incoming! Goblins Attack TD (AppStore) als typisches Tower-Defense-Spiel zweifelsohne Spaß. Zudem gibt es Lob für die Optik sowie die deutschsprachige Umsetzung. Kritik hingegen muss sich das Spiel für die F2P-Umsetzung gefallen lassen – aber das ist ja bekanntermaßen auch Geschmackssache…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos und Bauteile: iPad Mockups, iPhone 6 Leaks

Der Start der neuen iDevice-Generation rückt näher und der bekannte Designer Martin Hajek schlägt wieder zu.

Hajek ist für extrem schicke Mockups von iDevices bekannt. Diesmal hat er sich die noch unveröffentlichte iPad-Generation vorgenommen. Anhand der iPhone 6-Leaks zieht er Rückschlüsse auf das Design des iPads. Dieses ist auf seinen Bildern etwas runder und hat nun endlich auch TouchID mit an Bord. Sogar einen Vergleich zum Design der aktuellen Generation liefert er.

Hajek iPad Mini2014 Bild2

Hajek iPad Mini2014 Bild1

Weniger nach Konzept sieht ein neues angebliches Bauteil des iPhone 6 aus. Dieses kleine Teil zeigt den Lightning-Anschluss, ein Mikrofon und den Kopfhörer-Ausgang. Ob die Quelle wirklich vertrauenswürdig ist, kann nicht bestätigt werden, aber selbst wenn nicht – großartige Neuerungen sieht 9to5Mac auf den Bildern nicht.

iPhone 6 Bauteil 3

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rickmote Controller: Google Chromecast manipuliert

Chromecast

Der Wi-Fi-Streaming-Stick Chromecast aus dem Hause Google kann in der Art manipuliert werden, dass jemand anderer den auszustrahlenden Inhalt bestimmt, und zwar nicht absichtlich freiwillig, wie es durchaus gedacht ist, sondern mit unlauteren Mitteln. Ist man im gleichen Wi-Fi-Netzwerk, in dem sich ein Google Chromecast befindet, dann kann man theoretisch dessen Inhalt manipulieren. So ist es gewollt. Dan Petro hingegen hat den “Rickmote Controller” produziert. Dabei handelt es sich um eine Art Fernbedienung, die auf einem Raspberry Pi System fußt und nur einen Zweck verfolgt: Ein 80er Jahre Musikvideo mit einem Song von Rick Astleys abzuspielen. Dazu wird der Chromecast (...). Weiterlesen!

The post Rickmote Controller: Google Chromecast manipuliert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt diesjähriges iTunes Festival in London an

Auch in diesem Jahr findet wieder das inzwischen schon beinahe traditionelle iTunes Festival im Londoner Roundhouse statt. Dies gab Apple heute per Pressemitteilung bekannt. Und auch in diesem Jahr kann sich das Aufgebot an Stars, die Apple für das einmonatige Event im September gewinnen konnte, mal wieder sehen. Angekündigt sind bislang Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde. Diverse weitere Künstler werden sich in den kommenden Wochen noch hinzu gesellen. Insgesamt werden an den 30 Abenden 60 unterschiedliche Interpreten zu sehen sein. Sollte man keine der limitierten und begehrten Karten ergattern können, lassen sich die Auftritte alternativ auch über die zugehörige App auf einem iPhone, iPad oder iPod touch, über iTunes auf dem Rechner oder in HD-Qualität über das Apple TV streamen. Apples iTunes Chef Eddy Cue wird mit den Worten zitiert: "Das iTunes Festival in London ist zurück mit einem erneut fantastischen Aufgebot an Musikern von Weltrang sowie tollen aufstrebenden Künstlern. Diese Live-Auftritte sind das Herz und die Seele von iTunes und wir lieben es, diese sowohl unseren Kunden im Roundhouse genauso wie den Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu präsentieren, die diese kostenlos geniessen können." Informationen zu den Tickets gibt es unter www.iTunesFestival.com oder per Twitter über den Account @iTunesfestival bzw. den Hashtag #iTunesfestival. Im Anschluss die Pressemitteilung im Wortlaut.

Apple kündigt achtes iTunes Festival in London an

LONDON – 21. Juli 2014 – Apple hat heute angekündigt, dass Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und viele weitere der weltweit angesagtesten Künstler auf dem diesjährigen iTunes Festival in London auftreten werden. Nach der Woche im März mit unglaublichen Live-Auftritten auf dem SXSW kehrt das iTunes Festival im mittlerweile achten Jahr nach Großbritannien zurück – auch in diesem Jahr werden im legendären Roundhouse jede Nacht im September insgesamt über 60 Acts auftreten. Die iTunes-Auftritte können live oder auf Abruf von Millionen von iOS-Anwendern auf der ganzen Welt sowohl über ihr iPhone, iPad oder iPod touch als auch über iTunes auf ihrem Computer oder in überwältigender HD-Qualität über Apple TV angeschaut werden. Die kostenlosen Tickets gibt es ausschliesslich zu gewinnen.

"Das iTunes Festival in London ist zurück mit einem erneut fantastischen Aufgebot an Musikern von Weltrang sowie tollen aufstrebenden Künstlern", sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. "Diese Live-Auftritte sind das Herz und die Seele von iTunes und wir lieben es, diese sowohl unseren Kunden im Roundhouse genauso wie den Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu präsentieren, die diese kostenlos geniessen können.“

Musikfans auf der ganzen Welt können Karten für das iTunes Festival über Wettbewerbe lokaler Medienpartner gewinnen. In Großbritannien können Fans Tickets durch Abstimmung bei iTunes und über ausgewählte Medienpartner wie Global Radio und den London Evening Standard gewinnen.

Seit dem ersten Festival im Londoner Institute for Contemporary Arts im Jahr 2007 sind mehr als 430 Musiker vor über 430.000 Fans und weiteren vielen Millionen von Zuschauern, online oder auf Abruf, aufgetreten. Im mittlerweile achten Jahr ist das iTunes Festival Gastgeber für Künstler wie Adele, Coldplay, Elton John, Foo Fighters, Justin Timberlake, Kings of Leon, Lady Gaga, Katy Perry, Muse, Sir Paul McCartney und viele mehr gewesen.

Aktuelle, Ticket- und weitere Informationen findet man unter www.iTunesFestival.com oder man kommuniziert über @iTunesfestival oder #iTunesfestival.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht nur für den Sommer: Zwei günstige Fahrradhalterungen

Auch wenn das Wetter zumindest bei uns in NRW aktuell nicht zu einer Fahrradtour einlädt, wollen wir euch zwei preiswerte Fahrrad-Halterungen vorstellen.

Finn Fahrradhalterung 1Am Wochenende hat uns appgeahren-Leser Stefan gefragt, ob wir uns die Fahrradhalterung Finn schon angesehen haben. Natürlich haben wir das. Immerhin ist das aktuell nur 12 Euro (Amazon-Link) teure Zubehör-Produkt wohl eine der günstigsten Möglichkeiten, sein Smartphone am Lenkrad eines Fahrrads anzubringen. Dass das etwa 17 cm lange und 2 mm dicke Silikonband genau für diesen Zweck gedacht ist, mag man anfangs kaum glauben.

Knapp 100 Rezensionen von Käufern und eine durchschnittliche Bewertung von 4,3 Sternen lügen aber nicht, zur Sicherheit haben wir uns in einem Praxis-Test aber selbst von Finn überzeugt. “Bei einer zweiten längeren Tour, die auch bewusst einige Bordsteinkanten und Schlaglöcher mit einbezog, gab es ebenfalls keinerlei Probleme mit der Finn Fahrradhalterung”, hat unsere Fahrrad-Expertin Mel im vergangenen Jahr geschrieben.

Für den geringen Kaufpreis muss man lediglich auf einen Wetterschutz verzichten. Spritzwasser oder Regengüssen ist man weiterhin schutzlos ausgeliefert, und auch ein Sturz dürfte im schlimmsten Fall das Ende für iPhone samt Finn-Silikonband bedeuten. Wer jedoch des öfteren mit seinem Fahrrad ausgedehnte Touren in der Stadt oder generell auf befestigten Wegen unternimmt, ist mit dieser ungewöhnlichen, aber stabilen Lösung sicher gut beraten. Der große Vorteil: Finn ist mit allen gängigen Smartphones kompatibel und beschränkt sich nicht nur auf das iPhone 5.

Wasserdichte Fahrrad-Halterung heute im Angebot

ArktisPro Fahrrad-Halterung

Wenn ihr auch mal bei ein paar Regentropfen unterwegs seid, lohnt sich heute ein Blick in die Amazon-Blitzangebote. Dort gibt es nämlich ab 18:00 Uhr eine wasserdichte Fahrrad-Halterung von ArktisPro. Hier wird das iPhone in eine Hülle gesteckt, die man mit einem Kugelgelenk am Lenker verbindet. So bleibt das Smartphone nicht nur sicher an Ort und Stelle, sondern kann auch um 360 Grad gedreht werden. Gleichzeitig lässt sich die Hülle leicht öffnen und ermöglicht das Einstecken eines Ladekabels.

Die ebenfalls mit 4,3 von 5 möglichen Sternen bewertete Fahrrad-Halterung von ArktisPro kostet aktuell 29,90 Euro (Amazon-Link). Wie weit der Preis heute Abend sinken wird, wissen wir natürlich nicht. Ein Preis rund um die Marke von 20 Euro wäre aber echt spitze.

Der Artikel Nicht nur für den Sommer: Zwei günstige Fahrradhalterungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsforscher weist auf "Hintertüren" in iOS hin

iPhone

Undokumentierte Systemdienste in iOS machen Angreifern das Auslesen von Nutzerdaten leicht, wenn das iPhone oder iPad mit einem Desktop-Computer lokal gepairt wurde, erklärt Jonathan Zdziarski – und hofft auf Antwort von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wundercar, Uber, Airbnb: Apps mit negativen Begleiterscheinungen?

wundercar“Wer wirklich eine Mitfahrgelegenheit sucht, der sollte Portale wie Mitfahrzentrale oder Mitfahrgelegenheit besuchen. Hier sucht man Leute, die die selbe Strecke fahren wollen. Dass ist deutlich ehrlicher.” Das Zitat aus der Wundercar-Abmoderation des WDR-Gesichtes und Netzexperten Jörg Schieb schlägt in die gleiche Kerbe wie unsere Auseinandersetzung mit der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4,7 Zoll-iPhone 6-Rückseite mit eingebettetem Apple-Logo geleakt?

iphone-6-rueckseite-goldJüngst waren bereits Fotos veröffentlicht worden, die eine iPhone 6-Rückseite in Rohform zeigen sollten. “uSwitch” hat jetzt einige Bilder nachgeschoben, die das besagte Bauteil in seiner fertiggestellten Form zeigen sollen. So ist die gezeigte Rückseite aufpoliert und auch die lediglich für die Produktion notwendigen physikalischen Bestandteile schon entfernt. Besonders interessant zu sehen ist in diesem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues F2P-Tower-Defense-Spiel “Alien Creeps TD” erscheint in Kürze im AppStore

Outplay Entertainment aus Großbritannien hat heute den anstehenden Release seines neuen Tower-Defense-Spieles Alien Creeps TD für iOS angekündigt. Der Free-to-Play-Titel soll in Kürze im AppStore erscheinen, ein genaues Releasedatum wurde aber noch nicht bekanntgegeben.

In der verschiedenen Modi gilt es, in typischer Tower-Defense-Manier die Erde vor einem Alienangriff zu beschützen. 15 verschiedene Türme mit verschiedenen Upgrade-Stufen stehen dafür bereit, um kleine und große Aliens den Besuch auf der Erde zu vermiesen.

Wer vor dem in Kürze anstehenden Release von Alien Creeps TD noch ein paar weitere Eindrücke sammeln möchte, der schaut sich die unten stehenden Screenshots und/oder den Trailer an…
Aien_Creeps_TD_02Alien_Creeps_TD_01Alien_Creeps_TD_03Alien_Creeps_TD_04Alien_Creeps_TD_05

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
4in1 Stylus mit Laser Pointer, Taschenlampe und Kugelschreiber

iGadget-Tipp: 4in1 Stylus mit Laser Pointer, Taschenlampe und Kugelschreiber ab 1.17 € inkl. Versand (aus China)

Was will man mehr?

Stylus, Laser Pointer, Taschenlampe und Kugelschreiber in einem Gerät zum Preis eines dieser Geräte.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kurztest: Das Keyboard 4 Professional

Auf den ersten Blick macht „Das Keyboard 4“ einen weniger wuchtigen Eindruck als sein Vorgänger. Auch das Gewicht der Tastatur ist etwas geringer. Das spielt aber bei einer Desktop-Tastatur nur eine geringe Rolle. Wir haben das Keyboard in diesem Kurztest etwas genauer unter die Lupe genommen.

Den 1 betrachten
Multimedia-Tasten, die ohne Zusatz-Software auch am Mac funktionieren.

Zu allererst sei bemerkt, dass „Das Keyboard 4“ mit MX blue Tasten ausgestattet...

Kurztest: Das Keyboard 4 Professional
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser HFS-Treiber für Windows 8

Der Softwarehersteller Paragon hat einen kostenlosen HFS-Treiber für Windows 8/8.1 veröffentlicht. Er ermöglicht vollen Schreib- und Lesezugriff auf Laufwerke, die mit dem Mac-Dateisystem HFS+ bzw. HFSX formatiert sind, mit dem Microsoft-Betriebssystem.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6: Flyer aufgetaucht

iPhone 6 Flyer

Beim chinesischen Kurznachrichtendienst Sina Weibo sind Fotos des Werbeflyers der kommenden Apple iPhone 6 aufgetaucht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS mit Sicherheits-Lücken, von Hackern aufgelistet

iOS gilt als sicherstes mobiles Betriebssystem, aber das bedeutet nicht, dass es keine Sicherheitslücken gibt.

In New York wird aktuell die Hacker-Konferenz Hope-X abgehalten und dort wurde mehrfach erwähnt, dass sich iOS-Nutzer nicht in vollkommener Sicherheit wiegen sollten. So wurde daran erinnert, dass Der Spiegel herausgefunden hat, dass iOS von der NSA ausgenutzt wurde, um Daten zu sammeln. Auch ist es Apple möglich, auf Daten von Geräten zuzugreifen, wenn es nötig wäre. In iOS 7 ist der verschlüsselte Speicher fast derselbe, wie er schon in iOS 4 war.

iOS Sicherheit Vortrag2014 Bild1

Vieles ist verschlüsselt, aber nicht alles. Es gibt auch Situationen, in denen fast alles ausgelesen werden kann, da die Verschlüsselung noch nicht greift. Viele Services im Hintergrund und undokumentierte Features können benutzt werden, um das Gerät zu entschlüsseln und Dateien zu extrahieren. Die Verschlüsselung hängt dabei in keinster Weise mit den Passwort des Geräts zusammen, kann also nicht vom Nutzer beeinflusst werden. Ein Hacker erklärt auch Schritt für Schritt, wie der Zugriff auf Daten des iDevices von externen Quellen erfolgt.

iOS Sicherheit Vortrag2014 Bild2

Jedes Gerät verfügt über den sogenannten Package-Sniffer. Dieser kann Netzwerkverkehr sichern und unbemerkt weitergeben. Tatsächlich benötigt wird dieser nur von ein paar wenigen Entwicklern. Selbst in iOS 7 ist es für talentierte Entwickler kein Problem, heimlich Apps auf Geräten einzuspielen und diese im Hintergrund laufen zu lassen. Außerdem ist TouchID für die Sicherheit kaum zuträglich, da die Sperre umgangen werden kann und für Hacker kein Hindernis darstellt, auf Dateien zuzugreifen. Viele andere interessante Gedanken zur iOS-Sicherheit findet Ihr in einem PDF zum Vortrag des Hackers Zdziarski.

iOS Sicherheit Vortrag2014 Bild3

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Supermarket Management 2 für iOS, OS X und Android reduziert

Supermarket Management 2 - Screenshot

G5 Entertainment hat derzeit sein Zeitmanagement-Spiel Supermarket Management 2 für diverse Plattformen im Angebot. Dazu zählen Android auf Google Play und in der Kindle-Version, aber auch für Mac und iPhone, sowie iPad. Wer gerne die Zeit tot schlägt mit sogenannten Zeitmanagement-Spielen, wird sich über ein kleines Schnäppchen freuen. Supermarket Management 2 gibt es derzeit für 79 Cent. Die Mac-Variante kostet 1,79 Euro. Die Links zu den iOS- und OS-X-Apps gibt’s im Widget unter dem Artikel. Geboten werden Spielern 49 Level und 22 Achievements, die man sich erspielen kann. Neun Figuren sind integriert, acht Minispiele und fünf Schauplätze gibt es. Obwohl (...). Weiterlesen!

The post Supermarket Management 2 für iOS, OS X und Android reduziert appeared first on Macnotes.de.


Name: Supermarket Management 2 (Full)
Publisher: G5 Entertainment
Bewertung im App Store: 0.0/5.0
Preis: 0.89 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leuchtend oder nicht? iPhone 6 Rückseite mit Apple-Logo abgelichtet

Wer noch immer nicht genug hat von den mittlerweile nicht mehr an einer Hand abzuzählenden Leaks des iPhone 6, für den gibt es jetzt servierfertige Häppchen als Nachschlag. Die Bilder zeigen uns die mutmaßliche Rückseite des nächsten iPhones nun auch garniert mit einem integrierten Apple-Logo, das zuvor nur mithilfe einer Aussparung zu erahnen war.

iphone 6 shell uswitch exterior Leuchtend oder nicht? iPhone 6 Rückseite mit Apple Logo abgelichtet

Da besagter Ausschnitt in bisherigen iPhone-Generationen nicht vorzufinden war, veranlassten die letzten Leaks viele Medienvertreter dazu, über einen leuchtenden Apfel auf der Rückseite zu diskutieren. Auch die Quelle dieser Schnappschüsse, uSwitch, postuliert diesen Fall in dem Artikel. Viel wahrscheinlicher hingegen ist schlichtweg der Umbau des Einsetzungsverfahrens vom Firmenzeichen. Statt eines hauchdünnen Aufklebers, wie in aktuellen iPhones, würde Apple demnach das Logo künftig in das Gehäuse integrieren. So verfährt man auch bei den iPads bereits.

iphone 6 shell uswitch interior Leuchtend oder nicht? iPhone 6 Rückseite mit Apple Logo abgelichtet

Das Design der Antennen in dem abgebildeten iPhone gibt uns dennoch zu bedenken. Eine Art weiße Umrandung sieht nicht nur gewöhnungsbedürftig aus, sondern wurde in einem Bericht schon einmal als früher Prototyp abgestempelt. Hier hoffen wir auf eine Umsetzung, wie in diesem Konzept.

Überdies zeigt die Rückseite einen runden Flash. Im Rahmen der Einführung von Dual Flash wurde dieser im iPhone 5s eigentlich länglicher. Vielleicht aber, so mutmaßt MacRumors, hat es Apple geschafft, den TrueTone in eine Kreisform zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos zeigen mutmaßlichen Lightning- und Audio-Anschluss

iphone-6-lightning-audio-anschlussNachdem bereits zahlreiche Fotos in den letzten Wochen mutmaßliche iPhone 6-Komponenten zeigen sollten, sind nun neue Bilder bei “MacX” veröffentlicht worden, die in diesem Fall den Lightning- und den Audio-Anschluss des Gerätes zeigen sollen. Das Teil, welches die beiden Anschlüsse inne hat, ähnelt dabei stark dem des iPhone 5S. Es ist hierbei noch anzumerken, dass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tripwolf-App mit iPhone-Update und Gratis-Guide für ifun-Leser

logoDie Reiseführer-App Tripwolf wurde in der aktuellen Version 4.0 umfassend überarbeitet. Die Entwickler haben nicht nur unter der Haube gefeilt, sondern auch das Design der iPhone-Version neu ausgelegt und an die bereits im Dezember mit neuer Optik erschienene iPad-Variante angeglichen. Hinter der Tripwolf-App steht eine umfassende [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 soll angeblich IGZO Display erhalten

Immer mal wieder tauchte in den letzten Jahren das Gerücht auf, dass Apple bei einer der nächsten iOS-Gerätegenerationen auf ein Indium Gallium Zink Oxid (IGZO) Display setzen wird. Bislang haben den Einsatz eines solches Displays weder beim iPhone, iPad noch bei den Macs erlebt.

ipad_air_612px

Auch wenn noch nicht einmal das iPad Air 2 auf dem Markt ist, taucht eine erste Randnotiz zum iPad Air 3 auf. Bei der dritten iPad Air Generation soll es dann endlich mit dem IGZO Display soweit sein. Reine Spekulation? Gute Frage.

Laut der koreanischen Webseite ETNews (via GforGames) wird die IGZO Dispalytechnologie noch nicht beim iPad Air 2 zum Einsatz kommen. Nach wie vor, so der Bericht, sieht sich Hersteller Sharp mit Problemen konfrontiert, so dass nicht ausreichend Stückzahlen zur Verfügung gestellt werden können. Die Tatsache, dass auch Samsung und LG intensiv in die IGZO Technologie investieren, könnte der Angelegenheit in der Tat im kommenden Jahr deutlich Schwung verleihen, so dass das iPad Air 3 davon profitieren könnte.

IGZO Displays haben den Vorteil, dass sie bei niedrigen Leistungsanforderungen einen breiten Blickwinkel und hohe Farbgenauigkeit bieten. Ob IGZO überhaupt in einem der iOS-Geräte landet, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wünschen Sie sich eine Smartwatch von Apple?

Unter Experten gilt es als sicher, dass Apple im Herbst eine Smartwatch vorstellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Sicherheit – Benötige ich einen Virenscanner fürs das iPad?

Um zu erfahren wie sicher das iPad ist, sollte man sich die Bedrohungslage für iOS im Allgemeinen anschauen. Die Sicherheitssoftwarehersteller warnen seit Jahren vor dem sprunghaften Anstieg mobiler Malware. Für Cyberkriminelle ist es mit der Zunahme der Smartphone- und Tabletnutzung immer lukrativer geworden, Schadsoftware für die kleinen mobilen Endgeräte zu programmieren. Ende 2013 kannte die Kaspersky Datenbank bereits über 150.000 mobile Schädlinge, von denen alleine im Jahr 2013 über 100.000 neu entdeckt wurden.

Keine nennenswerten Angriffe auf iOS

Die gute Nachricht ist, dass über 98% aller Angriffe im Jahr 2013 auf das mobile Betriebssystem Android vom Hersteller Google abzielten. Der Grund ist einfach: Android ist ein sehr offenes Betriebssystem, bei dem zusätzlich sehr viele verschiedene Versionen im Umlauf sind. Gerade veraltete Versionen machen es den Angreifern leicht, die Malware auf Tablet oder Smartphone zu schmuggeln. 1,55% der Angriffe zielten auf J2ME ab, 0,27% auf SymbOS und 0,13% auf Otros. Laut dem Kaspersky Jahresbericht erfolgten somit im letzten Jahr keinerlei Angriffe auf Apples mobiles OS.

Fotorechte: Sean MacEntee via Creative Commons-Lizenz (CC)

Wer ist gefährdet?

Apple wird häufig aufgrund von Überwachung und restriktiver Herangehensweise kritisiert, in Sachen Sicherheit ist dies allerdings der große Trumpf des Unternehmens. Alle Programme bzw. Apps im App Store werden von Apple überprüft und erst nach Kontrolle zum Download freigegeben. So ist es im Prinzip unmöglich, sich Malware im offiziellen App Store einzufangen. Anders sieht es bei iPads und iPhones aus, die gejailbreaked wurden. Hierbei handelt es sich im Prinzip um freigeschaltete/offene Betriebssysteme. Hier fehlt die Überwachung und Kontrolle durch Apple, somit ist es grundsätzlich möglich, sich einen Virus aus anderen Quellen einzufangen, zudem hebelt der Jailbreak einige Sicherheitsfunktionen der Geräte aus.

Sicherheitsprogramme

Wie klein die Bedrohungslage wirklich ist, enthüllte die Sicherheitsplattform Heise im letzten Jahr. Bei der genaueren Betrachtung des frisch erschienenen Sicherheitsprogrammes Avira Mobile Security stellte man fest, dass diese App keine einzige Malware in ihrer Datenbank gespeichert hatte. Zwar können zukünftige Gefahren ohne Probleme mit einem Update in die Datenbank eingepflegt werden, zumindest aktuell ist der Nutzen eines Virenscanners, der keine Malware kennt, jedoch zweifelhaft.

Zusätzlich sicher macht iOS die sogenannte Sandbox-Funktionalität. Apps laufen im Prinzip in einem isolierten Raum ab und können nicht auf den iOS-Kern zugreifen. Selbst die Interaktion zwischen Apps, muss von Apple erlaubt werden.

Zusatzfunktionen und Internetgefahren

Ganz blauäugig können jedoch auch iPad-Nutzer nicht durchs Netz surfen. Per E-Mail oder durch sogenannte Phishing Angriffe können auch sie Opfer von Cyberkriminalität werden. Hierbei handelt es sich um gefälschte E-Mails oder Homepages, in denen die Opfer aufgefordert werden Accountdaten, Passwörter oder Bankdaten in die Eingabemaske einzugeben. Da es sich hierbei nicht um direkte Angriffe durch Malware handelt, kann auch das sicherste Betriebssystem der Welt keinen Schutz bieten. Genau hierzu haben allerdings einige mobile Sicherheitsapps Schutzfunktionen im Angebot. Safe Browser erkennen unsichere oder bösartige Webseiten und weisen den Nutzer darauf hin. Daneben bieten die Sicherheitsprogramme die Möglichkeit der Synchronisation der Onlinespeicher oder man kann mit ihnen die Online-Aktivität der eigenen Kinder überwachen und steuern. Häufig sind daneben Diebstahlschutzfunktionen mit an Bord.

Im Ergebnis

Ein reiner Virenscanner ist aktuell für das iPad nicht nötig, da es im Prinzip gar keine Viren für das Betriebssystem iOS gibt. Zukünftige Gefahren sind jedoch nicht auszuschließen, Sicherheitsprogramme bieten aber einige sinnvolle Zusatzfunktionen, die für manche Nutzer einen Mehrwert haben könnten. Somit muss am Ende der Nutzer selbst entscheiden, ob er eine Sicherheitsapp für sein iPad benötigt oder nicht.

Gastautor: Timm Hendrich von Netzsieger

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Release von neuem 12 Zoll-Retina-MacBook könnte sich bis 2015 verzögern

macbook-airDer Release des kolportierten neuen 12 Zoll großen MacBook mit Retina-Bildschirm könnte sich einem neuen Bericht der “Taiwan Economic Daily News” zufolge bis mindestens Ende 2014 verzögern. Der Grund dafür soll in Verzögerungen bei Intel’s Broadwell-Chips liegen, die in dem Device angeblich zum Einsatz kommen werden. Das neue MacBook wird laut dem besagten Artikel sogar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinder & Internet: Telekom veröffentlicht Sicherheitsbericht

Die Telekom hat einen Sicherheitsbericht zum Thema Eltern – Kinder – Internet veröffentlicht.

Demnach überblickt etwa die Hälfte der befragten Eltern die Aktivitäten ihrer Kinder im Internet nur noch sehr schwer oder gar nicht mehr, die andere Hälfte hingegen glaubt sie zu kennen. Die Sicherheitsrisiken sind aber so gut wie allen bekannt.

Die größte Furcht der Eltern

Die größte Furcht der Eltern ist, dass die Kinder zu viele Informationen über sich im Internet freigeben. 62 Prozent haben Angst, dass die Kinder in Kontakt mit Verbrechern kommen und für 58 Prozent ist es ein Grund zur Furcht, dass ungewollt Bilder im Internet landen könnten.

Angst vor falschen Informationen 

Wirkliche Zwischenfälle gab es aber bei so gut wie keinem der Befragten. Etwa ein Drittel der Eltern befürchtet aber, dass die Kinder zu viel Zeit im Netz surfen. Auch die Angst vor falschen Informationen ist mit 28 Prozent relativ groß. Knapp 20 Prozent haben auch Erfahrung mit pornografischen Inhalten, Gewaltvideos und illegaler Musik/illegalen Videos gemacht.

Die vier aktuell größten Risiken

Für die Aufklärung über die Gefahren sind für die meisten Befragen die Eltern verantwortlich. 63 Prozent meinen, dass auch an den Schulen ein Teil dazu beigetragen werden muss. Von den Befragten meinen 91 Prozent, dass die vier aktuell größten Risiken, Viren, Missbrauch persönlicher Daten durch Unternehmen oder in sozialen Netzwerken und Datenbetrug, in Zukunft auch weiter zunehmen werden.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Mushroom Wars 2” für August angekündigt

Zillion Whales hat mit Mushroom Wars 2 einen Nachfolger des im Januar 2013 im AppStore erschienenen Strategiespieles Mushroom Wars (AppStore) angekündigt. Das ursprünglich im PlayStation Network veröffentlichte Spiel gehört zu den 25 besten PSN-Spielen aller Zeiten und konnte sich damals auch beim iOS-Release in mehr als 60 Ländern im AppStore auf Platz 1 der Strategie-Charts positionieren.

Der Nachfolger Mushroom Wars 2 soll im August nun im AppStore erscheinen, der Download wird als Free-to-Play-Titel kostenlos sein – wir hoffen auf nicht zu viele den Spielspaß limitierende F2P-Elemente… Natürlich wird der Titel aber wieder das rasante Strategie-Gameplay des Vorgängers bieten, das wir in unserer App-Vorstellung gelobt haben. Zudem wird es auch einen 30 Maps umfassenden mehrspieler-Modus geben, in dem du dich online mit anderen Spielern messen kannst.

Sobald Mushroom Wars 2 dann im kommenden Monat im AppStore verfügbar sein wird, werden wir euch den Titel natürlich in aller Ausführlichkeit vorstellen. Und hier sind noch ein paar Preview-Screenshots…
mushroom-wars-2-preview-1mushroom-wars-2-preview-2mushroom-wars-2-preview-3mushroom-wars-2-preview-4mushroom-wars-2-preview-5mushroom-wars-2-preview-6

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. Juli (8 News)

Schon wieder Montag. Da gibt es endlich wieder unseren News-Ticker.

+++ 15:33 Uhr – USB Disk: Alle Zusatz-Funktionen gratis +++

In USB Disk (iPhone/iPad) gibt es heute alle In-App-Käufe geschenkt. Mit der App kann man sein iPhone oder iPad in einen USB-Stick verwandeln und vom Computer kopierte Dateien einfach verwalten.

+++ 15:13 Uhr – Apple Campus: Neues Luftbild +++

Was machen die Arbeiten am Apple Campus? Auf Instragram ist ein neues Luftbild aufgetaucht, aufgenommen aus einem Helikopter. Sehr gut zu erkennen ist bereits die runde Bauform.

+++ 13:22 Uhr – Gerücht: MacBook Air Retina erst 2015 +++

Wir hätte da noch ein Gerücht aus der Economic Daily News aus Taiwan: Das in der Gerüchteküche hoch gehandelte MacBook Air mit 12 Zoll Retina-Display soll sich bis Ende 2015 verspäten. Stattdessen soll Apple die bestehenden Modelle des MacBook Air in diesem Jahr aktualisieren.

+++ 7:12 Uhr – Yamaha: Alle Apps zum Geburtstag gratis +++

Yamaha bietet seine Apps zum 40. Geburtstag kostenlos an. Nein, keine Motorräder, stattdessen geht es um Musik. Eine Übersicht der Apps gibt es direkt im App Store.

+++ 7:08 Uhr – Apple: Quartalszahlen am Dienstag +++

Am Dienstag wird Apple um 23 Uhr seine Quartalszahlen präsentieren. Die Telefon-Konferenz kann man auf dieser Webseite im Live-Stream verfolgen.

+++ 7:05 Uhr – Monument Valley: 1 Million Downloads +++

Dass man auch ohne In-App-Käufe Erfolg haben kann, beweist Monument Valley. Das mehr als tolle Spiel hat in der vergangenen Woche eine Millionen Downloads geknackt. Daumen hoch!

+++ 7:04 Uhr – Flughafen München: Kostenloses WLAN +++

Bisher konnte man in den Münchner Terminals nur eine halbe Stunde gratis surfen. Ähnlich wie in Frankfurt kann man das WLAN nun einen ganzen Tag kostenlos nutzen. Perfekt, wenn es mal wieder länger dauert.

+++ 7:01 Uhr – Apple: Elfter Store in China +++

Am Wochenende wird Apple einen weiteren Apple Retail Store in China eröffnen. Am 26. Juli eröffnet ein Geschäft in Chongqing. Wie viele Apple Stores habt ihr schon besucht?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. Juli (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MediathekView 7: Mac- und PC-Tool für öffentlich-rechtliche Mediatheken

Die Mediatheken der deutschen öffentlich-rechtlichen Sender sind erfahrungsgemäß gut gefüllt. Mit MediathekView 7 gibt es ein umfangreiche Lösung, um Sendungen anzusehen und zu sichern.

MediathekView 7Bis vor einiger Zeit war die App Mediathek eine der großen Flaggschiffe, wenn es um die Verwaltung von Mediathek-Inhalten der Öffentlich-Rechtlichen in Deutschland ging. Nachdem der Dienst aber aufgrund von rechtlichen Schwierigkeiten seinen Dienst einstellen musste, setzten viele Nutzer auf das etwas komplexere MediathekView, das nun in Version 7 erschienen ist.

Da MediathekView 7 ein OpenSource-Projekt ist, kann es gratis aus dem Internet bezogen werden, unter anderem von sourceforge.net. Beschreiben lässt sich das etwa 190 MB große Programm, das für Windows, Mac und Linux erhältlich ist, am ehesten als Software, die es möglich macht, alle Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender zu durchforsten und auf ihre im Internet abrufbaren Inhalte zu prüfen. Die Ergebnisse können nicht nur angesehen, sondern direkt aus der App heraus auch aufgezeichnet und auf der Festplatte gesichert werden. Zudem lassen sich Abonnements für wiederkehrende Sendungen anlegen.

Für diesen Zweck benötigt MediathekView 7, das mit dem Update einige Bugfixes erhalten hat, verschiedene Hilfsprogramme zum Abspielen und Herunterladen von Inhalten. MediathekView 7 ist, wie bereits seine Vorgänger, auf die Verwendung des populären VLC Media Players konfiguriert. Ebenfalls vorhanden sein muss auf dem Rechner flvstreamer und FFmpeg zum Aufzeichnen von Sendungen – diese beiden Tools sind aber bereits im Windows- und OS X-Programmpaket enthalten. Es empfiehlt sich, vor dem ersten Start von MediathekView 7 den VLC Media Player installiert zu haben, da in der Anpassungs-Maske des Mediathek-Tools der Pfad des VLC Media Players angegeben werden muss.

Sind diese Schritte erfolgt, und hat man optional dem Gatekeeper erlaubt, das Programm auszuführen, steht dem Mediathek-Spaß nichts mehr entgegen. MediathekView 7 unterstützt eine Reihe von deutschen Sendern, insgesamt sind es derzeit derer 17. Neben ARD, ZDF und arte (deutsche und französische Inhalte) werden auch 3sat sowie die dritten Programme, der ORF, SRF und SRF.Podcast aufgeführt.

MediathekView 7: HD-Inhalte und rechtliche Aspekte

Neben der Suche nach Sendern kann die Ergebnisliste auch nach speziellen Themengebieten aufgeschlüsselt oder nach Erscheinungsdatum sortiert werden. Auch lassen sich beispielsweise nur HD-Inhalte anzeigen. In meinem Fall wagte ich den Test mit einem etwa halbstündigen Konzertmitschnitt von arte, dass binnen weniger Minuten in 720p (1.280 x 720 Pixel) und als mp4-Datei auf meinem Mac gesichert wurde. Nicht alle Sendungen lassen sich in HD-Auflösung speichern, aber insbesondere bei ARD, ZDF und arte wird man sehr viele Inhalte dieses Formats finden.

Sicherlich stellt sich bei Programmen wie MediathekView 7 immer auch die Frage nach dem rechtlichen Aspekt, insbesondere, wenn man bedenkt, dass Konkurrenz-Apps wie Mediathek bereits ihren Dienst aufgeben mussten. Der bekannte Anwalt für Medienrecht, Christian Solmecke aus Köln, äußerte sich gegenüber dem Stern im April 2014 so: „Als Privatperson ist die Erstellung einer Kopie von Inhalten aus dem Internet grundsätzlich erlaubt.“

Solmecke erklärt, dass auch Faktoren wie das Umgehen eines Kopierschutzes und eine nicht offensichtlich rechtswidrige Vorlage der Aufnahme eine Rolle spielen. Bei den Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen kann grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass keine illegal durch Umgehen des Kopierschutzes oder illegal hochgeladenen Inhalte vorzufinden sind – wie etwa im Gegensatz zu Portalen wie kino.to. Anders als beim Filesharing wird über MediathekView 7 „eine Privatkopie erstellt, aber keineswegs der Inhalt weiterverbreitet“, so Solmecke.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, schaut sich die Sendungen von MediathekView 7 nur als Stream an und verzichtet auf den Download. Als Alternativen können wir euch außerdem Online-Videorecorder wie OnlineTvRecorder oder save.tv empfehlen. Letzteren Dienst haben wir bereits in der Vergangenheit in einem Testbericht genauer unter die Lupe genommen.

Der Artikel MediathekView 7: Mac- und PC-Tool für öffentlich-rechtliche Mediatheken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iTunes Festival London 2014 im September an

iTunes-Festival-2014-London

Apple hat bekannt gegeben, dass in diesem September wieder ein iTunes Festival stattfinden wird.

Das iTunes Festival kehrt mit einigen der weltweit angesagtesten Künstlern wie Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde & vielen weiteren für 30 Tage ins legendäre Roundhouse in London zurück.

Die Konzerte der verschiedenen Künstler lassen sich wie immer auf dem iPhone, dem iPad, dem iPod Touch oder innerhalb iTunes und mit dem Apple TV anschauen.


“Das iTunes Festival in London ist zurück mit einem erneut fantastischen Aufgebot an Musikern von Weltrang sowie tollen aufstrebenden Künstlern”, sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. “Diese Live-Auftritte sind das Herz und die Seele von iTunes und wir lieben es, diese sowohl unseren Kunden im Roundhouse genauso wie den Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu präsentieren, die diese kostenlos geniessen können.“

Seit dem ersten Festival im Londoner Institute for Contemporary Arts im Jahr 2007 sind mehr als 430 Musiker vor über 430.000 Fans und weiteren vielen Millionen von Zuschauern, online oder auf Abruf, aufgetreten.

Infos gibts unter iTunesFestival.com oder direkt in iTunes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintertürchen in iOS: Apples Spionagepotenzial beim iPhone und iPad

In einer 58-seitigen Präsentation schreibt Sicherheitsforscher Jonathan Zdziarski aktuell über versteckte Hintertüren in iOS. Während wahrscheinlich keine der vier Haupt-Hintertüren aktiv genutzt wird, sind die Möglichkeiten, die Apple hat, alles andere als beruhigend. 

1405948097 Hintertürchen in iOS: Apples Spionagepotenzial beim iPhone und iPad

Jede der vier Backdoors bietet Apple verschiedene Möglichkeiten, das iDevice auszuspähen und private Daten zu sammeln. Arbeiten wir sie der Reihe ab.

Encryption Key

Mit dem Encryption Key werden auf dem iDevice gespeicherte Daten verschlüsselt. Dieser Key wird automatisch erstellt und kann vom Nutzer nicht eingesehen, geschweige denn geändert werden. Der iKonzern hingegen kann ihn einfach abrufen und an Dritte weitergeben.

Lockdownd

Lockdownd ist ein Hintergrund-Task, der bereits seit 2009 Teil des iOS-Codes ist und Apple unter anderem ermöglicht, Daten unbemerkt im Hintergrund auszulesen. Des weiteren kann Apple neue Software und Web-Proxys installieren.

Packet Sniffer

Ebenfalls Teil des iOS-Codes ist ein Packet Sniffer. Nett gesagt kann Apple den Datenverkehr eines iDevices analysieren - für den Nutzer gibt es keinen Indikator, wenn dieser aktiv ist. Zdziarski selber ist sich unsicher, warum dieser auf 600 Millionen Geräten installiert sein muss.

file_relay

Und dann gibt es noch file_relay. Ähnlich wie lockdownd kann Apple auch mit diesem Task Dinge auslesen. Statt nur Daten gesellen sich aber auch Kontakte, Kalender, Accounts, Screenshots und SMS dazu. Dazu benötigt Apple noch nicht einmal das Gerät – alles lässt sich aus der Ferne überwachen.

Interessant: Verwendet man ein Firmen-konfiguriertes iPhone lassen sich die meisten dieser Hintertüren deaktivieren. Auf normalen Geräten geht das nicht ohne weiteres. Dennoch bleibt die Frage offen, ob und wenn ja in welchem Rahmen Apple wirklich die Möglichkeiten nutzt, um ein umfassendes Profil zu erstellen.

Die komplette Präsentation von Zdziarski findet ihr unter diesem Link.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wall Street erwartet ordentliches Quartalsergebnis Apples

iPhone 5s in Gold

In ihren Prognosen zu Apples kommenden Quartalszahlen zeigen sich die Börsianer von der Wall Street verhalten optimistisch. Interessiert ist man jedoch an der eigenen Prognose Apples für das Folgequartal. Gegenüber dem Vorjahr erwartet die Wall Street einen weiteren Anstieg in Apples Juni-Quartal, das in der Regel nicht hervorstechen kann. Mit $36,6 Milliarden soll der Umsatz laut Timothy Acuri von Cowen & Co rund $1,2 Milliarden über dem Juni-Quartal 2013 liegen. Acuri glaubt, dass Apple 38 Millionen iPhone verkauft haben könnte, wegen eher verhaltener Nachfrage bei Konkurrenz-Produkten wie dem Galaxy S5 von Samsung. Zusätzlich trägt der Hochgeschwindigkeits-LTE-Netzausbau auch in Gegenden wie (...). Weiterlesen!

The post Wall Street erwartet ordentliches Quartalsergebnis Apples appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche iPhone 6-Saphirglas-Front im Sandpapier-Härtetest (Video)

In den letzten zwei Wochen veröffentlichten wir bereits zwei Videos, die das vermeintliche iPhone 6-Frontpanel aus Saphirglas im Härtest zeigten. Mit diversen Gegenständen hat man dieses in den Clips bearbeitet, bislang fehlte jedoch ein Sandpapier-Test. Diesen hat nun Marques Brownlee nachgeholt und ein entsprechendes Video dazu veröffentlicht. Wie gut das Saphirglas-Panel, welches dem iPhone 6 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook erledigt anscheinend 80 Prozent der Arbeit auf iPad

iPad-5-Release-Date

Nachdem sich Apple mit IBM zusammengeschlossen hat, stürmt der Konzern aus Cupertino auf den Businessbereich zu. Tim Cook gibt an, dass er seine Arbeit zum größten Teil (gut 80 Prozent) auf einem iPad ausführt und hierzu einige tolle Apps aus dem App Store verwendet. Wenn es nach Apple ginge, würde dieses Szenario in jeder größeren Firma stattfinden und man könnte damit sicherlich viel Zeit und Geld sparen, so Apple.

Durch die enge Kooperation mit IBM wäre es durchaus denkbar, dass Apple verstärkt in den Businessbereich vordringt und langsam aber sicher den Branchenriesen Microsoft aushebelt. Tim Cook gibt eindeutig eine Richtung vor, die von Apple gehalten werden muss. Man kann sich sicher sein, dass Tim Cook Vieles auf einem iPad erledigt, aber das iPad noch auf keinen Fall den herkömmlichen Mac ersetzt – alleine wegen des fehlenden Dateisystems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival 2014: London is calling – Bands, Termine, Tickets

Bereits seit acht Jahren geben sich viele Künstler im Londoner Roundhouse die Klinke in die Hand. Im September ist es wieder soweit und in der britischen Metropole steigt Apples iTunes Festival. Unglaubliche 60 Acts in 30 Nächten – volles Programm, u.a. mit Maroon 5. Wie Apples Internet-Chef Eddy Cue beschreibt, sind „diese Live-Auftritte das Herz [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wünschen Sie sich eine Smartwatch von Apple?

* Ja * Weiß nicht * Nein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 7x Buch zur Apple-Bürosoftware iWork zu gewinnen

Apple liefert bei jedem Mac die iWork-Bürosoftware – bestehend aus der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers und der Präsentationssoftware Keynote – kostenlos mit. Eine Einführung in iWork bietet das kürzlich von SmartBooks veröffentlichte Buch "Pages, Keynote und Numbers - Die iWork-Apps im Büro und unterwegs nutzen".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Die neue Nachrichten-App – besser als WhatsApp?

Mit iOS 8 erhält die integrierte SMS- und Instant-Messaging-App iMessage endlich ein längst überfälliges Update. Mit Sprachnachrichten, schnellen Videos, besserer Gruppenverwaltung und mehr schließt Apple endlich zu WhatsApp und Co. auf. Doch ist iMessage auch besser als die Konkurrenz?iMessage hat bereits jetzt einen entscheidenden Vorteil gegenüber den verschiedenen Chat-Apps: Die App ist in iOS und OS X integriert und findet selbstständig heraus, ob ein Empfänger über iMessage verfügt oder nicht. Keine umständliche Erstellung eines Kontos, keine Kontakt-Suche, kein Abgleich mit ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MediathekView 7.0: Öffentlich-rechtliche Sendungen zum Download

iconMediathekView ist schon seit geraumer unser Tipp, wenn es um den Download von TV-Sendungen aus den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender geht. Aktuell wurde die auf Java basierende und für Mac, Windows und Linux erhältliche OpenSource-App in Version 7 veröffentlicht. Auch wenn das aktuelle [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet elften Retail Store in China

Während wir hierzulande auf insgesamt 13. Apple Retail Stores blicken (u.a. in Berlin, Düsseldorf und München) können Chinesen derzeit “nur” in zehn Apple eigenen Stores einkaufen. Dies ändert sich jedoch in wenigen Tagen, da der Hersteller aus Cupertino einen elften Store in Chongqing eröffnen wird.

apple_china_chongqing

Ein paar Tage müssen sich Chinesen noch gedulden. Am kommenden Wochenende wird Apple in Chongqing seinen elften Apple Retail Store eröffnen. Am 26. Juli wird der Store in der Paradise Walk Mall im Jiangbei District von Chongqing erstmal die Tore öffnen. Los geht es um 10:00 Uhr.

Eine riesige Glasfront ziert die Fassade des Apple Stores Chongqing. Im Inneren dürfte sich Apple an das Design seiner bisherigen Stores halten und alle möglichen Geräte ausstellen, Zubehör anbieten sowie eine Genius Bar für Kunden bereit halten.

Erst vor wenigen Wochen sind wir auf Apples Expansionspläne in China eingegangen. Schon mehrfach hat der iPhone-Hersteller angekündigt, die Anzahl der chinesischen Stores deutlich zu erhöhen. Bis zum Jahr 2016 sollen insgesamt 20 Stores in China Kunden begrüßen. In Kürze werden weitere in Tianjin, Wuxi, und Zhengzhou folgen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intelligenter Reisehelfer: PackPoint-App hilft beim Kofferpacken

reiseHier hat mal jemand mitgedacht. Die kostenlose Reise-Applikation PackPoint (AppStore-Link) versucht das Packen eures Urlaubsgepäcks intelligenter und zeitsparender zu gestalten. Der 20MB große Download berücksichtigt zur Empfehlung der passenden Kleidung nicht nur die voraussichtliche Temperatur am Urlaubsziel, sondern geht auch auf Sonderwünsche seiner Nutzer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Snowden empfohlen: Was kann SpiderOak?

Dropbox, OneDrive und Co. werden von der NSA genau beobachtet, aber laut Edwar Snowden ist SpiderOak sicher.

Der Dienst bietet ebenfalls Cloud-Speicher an, soll aber komplett safe sein. Wie bei Dropbox gibt es bei der Anmeldung 2 GB Speicher in der Cloud kostenlos. SpiderOak bietet einen Client für OS X, Windows und Linux-Systeme zum Download an. Selbstverständlich lässt sich im App Store auch die dazupassende iOS-App laden. Bevor Ihr die Web-Version verwenden könnt, müsst Ihr erst die Desktop-App herunterladen und sie starten.

SpiderOak Bild2

Damit Eure Daten auch sicher bleiben, haben die Macher die sogenannte “Zero-Knowledge Privacy” eingeführt. Diese besagt, dass wirklich nur Ihr auf Eure Dateien zugreifen könnt, da sie schon auf Eurem Gerät verschlüsselt und so hochgeladen werden. Auch der Cloud-Speicher selbst ist noch einmal verschlüsselt.

SpiderOak Bild1

Reichen Euch 2 GB Speicher nicht, könnt Ihr für 10 Dollar pro Monat oder 100 Dollar pro Jahr auf 100 GB aufstocken. Für 20 Dollar monatlich erhaltet Ihr 200 GB, für 30 Dollar 300 GB usw.! Dropbox bietet für Privatanwender 100 GB für 9,99 Euro monatlich an, jedoch lässt sich dieses Angebot nicht so wie bei SpiderOak aufstocken.  

SpiderOak SpiderOak
(27)
Gratis (uni, 2.9 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

111 Gründe, Apple zu lieben: Kein Buch nur für Fanboys

Wie viele Gründe fallen euch ein, Apple zu lieben? Frank Müller hat es auf 111 Gründe geschafft.

111 Gruende Apple zu liebenAls das Buch vor einigen Tagen in unserem Briefkasten landete, habe ich ja zunächst mit einer Art Selbstbeweihräucherung gerechnet. Welchen Grund sollte man sonst haben, sich als Apple-Kenner mit einem Buch zu beschäftigen, in dem 111 Gründe aufgelistet werden, seinen ohnehin schon geliebten Hersteller noch mehr zu lieben?

Nun, eine Chance hat jeder verdient. “111 Gründe, Apple zu lieben – Eine Verbeugung vor der coolsten Marke der Welt” ist schließlich brandneu im Handel, soll am 1. August erscheinen und kann trotzdem schon für 9,95 Euro (Amazon-Link) mit sofortiger Lieferung bestellt werden. Auf knapp 250 Seiten erfährt man dann alles Wissenswerte über iPhone, iPad und die vielen anderen Sachen, mit denen uns Apple versorgt.

Zurück zum Thema Selbstbeweihräucherung, von der ich ja zunächst ausgegangen bin. Schon nach einigen Seiten musste ich feststellen, dass der Autor mehr im Sinn hat, als Apple ohne Unterlass zu loben. Stattdessen verbindet er sehr viele der insgesamt 111 Gründen mit nützlichen Praxis-Tipps, etwa zur Reparatur eines Macs oder versteckten Terminal-Befehlen, witzigen Gagdets für iPhone und iPad oder interessanten Details zu den Personen hinter Apple. Mit so viel Tiefgang hätte ich jedenfalls nicht gerechnet.

111 Gründe, Apple zu lieben hat ein “One More Thing”

Unterteilt ist das Buch in insgesamt neun Kapitel: Unternehmen, Hardware, Software, Musik, Kurioses, Soziale Verantwortung, Geeks, Geschichte und Menschen. Zusätzlich gibt es mit dem Kapitel X noch ein “One More Thing”.

“111 Gründe, Apple zu lieben” ist definitiv kein Buch nur für Fanboys, die alles verschlingen müssen, das mit dem angebissenen Apfel zu tun hat. Stattdessen ist ein Ratgeber mit vielen Tipps und Anekdoten rund um Apple, das ist perfekt als Lektüre für alle eignet, die noch nicht alles über Apple wissen.

Und wenn das Buch nichts für euch selbst ist, wie wäre es als Geschenk? Natürlich nur für einen absoluten Android-Junkie, der seit Jahren auf sein XXL-Smartphone setzt und sich ständig über fehlende Updates beschwert. Ein wenig Spaß muss sein – und das sieht zum Glück auch der Autor Frank Müller in “111 Gründe, Apple zu lieben” so.

Der Artikel 111 Gründe, Apple zu lieben: Kein Buch nur für Fanboys erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gold Edition von Tropico 3 und 4 für Mac zum Sonderpreis

iconAuch diesen Montag bietet Feral Interactive zwei namhafte Spiele für den Mac deutlich preisreduziert an. Heute sind dies Tropico 3 und Tropico 4 jeweils als Gold Edition für 8,99 Euro, letztere ist damit erstmals zu einem Preis unter 10 Euro im Mac App Store erhältlich. Die Wirtschaftssimulation Tropico ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple in Zahlen: Umfangreiche Statistiken und Werte rund um das Unternehmen

Wer sich intensiv mit allerlei Statistiken rund um Apple beschäftigen möchte, findet in einer ausführlichen Darstellung von Jackdaw Research jede Menge Material. Neben Aufstellungen zu Verkaufszahlen, Rentabilität, Kosten für Komponenten, Umsatz nach Segmenten aufgeteilt zeigen die Schaugrafiken auch Wachstumszahlen, Daten zu bestehenden und neuen Apple Stores, Besucherzahlen, Anzahl der Anges ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Foto zeigt Fortschritte bei neuem Apple-Hauptquartier

Ein neues Luftbild von der Baustelle von Apples kommendem "Mutterschiff"-Hauptquartier macht die Ausmaße des Gebäudekomplexes deutlich – und die Tatsache, dass die Bauleute endlich vorankommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschäftsdaten-Dashboard für iOS-Geräte

Geschäftsdaten-Dashboard für iOS-Geräte

Mit Numerics lassen sich diverse Datenquellen auf iPad und iPhone im Überblick behalten und auswerten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Warum ist das iPhone 6-Display unempfindlicher?

bullseyeMarques Brownlees Saphirglas-Video, der vor zwei Wochen von uns vorgestellte Clip zur Strapazierfähigkeit der Glas-Alternative, die dem Vernehmen nach das Touchscreen-Display des iPhone 6 schützen soll, hat vor zwei Wochen für viel Aufsehen gesorgt. Das kurze Youtube-Video nahm die Kratzempfindlichkeit des Gorilla Glass-Nachfolgers [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NAS-Festplatten: WD Red ab sofort auch mit 5 TB und 6 TB Kapazität erhältlich

Die Western-Digital-Corp.-Tochter WD erweitert ihre Produktpalette NAS-optimierter Festplatten. Neben der Vorstellung einer 5- und 6-TB-Variante im Rahmen der bekannten Red-Produktserie für kleinere Netzwerk-Storage-Lösungen, bietet das US-amerikanische Unternehmen mit seinen neuen Red-Pro-Modellen auch entsprechend optimierte Festplatten für den Einsatz in größeren NAS-Systemen mit acht bis 16 Einschüben an.NAS-Gigant: WD Red-Festplatten mit noch mehr SpeicherplatzMit den Festplatten der seit 2012 erhältlichen Red-Serie bietet WD eine auf die Verwendung in kleineren NAS-Systemen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feral Interactive: Rabatt auf Wirtschaftssimulation Tropico

Das auf Spieleportierungen spezialisierte Unternehmen Feral Interactive bietet die Wirtschaftssimulation Tropico in dieser Woche mit einem Rabatt im Mac-App-Store an. Die "Tropico 3: Gold Edition" (Partnerlink) ist für 8,99 statt 13,99 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Flyer aufgetaucht: Release am 19. September

Im chinesischen sozialen Netzwerk weibo wurde nun ein angeblicher Flyer zum kommenden Apple iPhone 6 veröffentlicht. Dieser beinhaltet nicht nur Informationen zum finalen Design der nächsten Smartphone-Generation des kalifornischen Herstellers, sondern ebenso Details zum Preis sowie zum Marktstart.


Laut dem Flyer, der von einem Insider stammen soll, wird das Apple iPhone in den zwei seit Wochen spekulierten Versionen mit einem 4.7- und einem 5.5-Zoll großen Display erscheinen. Der Flyer zeigt des Weiteren das Design vom iPhone 6. Demnach setzt Apple auf abgerundete Kanten und etabliert somit aller Voraussicht nach eine bessere Haptik und im Vergleich zu den aktuellen Modellen. Als Marktstart vom Apple iPhone 6 wurde des Weiteren der 19. September 2014 auf dem Flyer abgedruckt. Der Preis beträgt mit 5.288 Yuan eine ähnliche Summe vom derzeitigen Verkaufspreis vom iPhone 5s, das das aktuellste am Markt erhältliche Apple-Smartphone darstellt.

iPhone 6 Flyer

Stammt dieser iPhone 6 Flyer wirklich von Apple?

Trotz eines deutlich größeren Displays werden beim 5.5-Zoll iPhone 6 genauso viele Icons auf dem Homescreen wie beim 4.7-Zoll großen Modell abgebildet. Des Weiteren könnt Ihr unten links in der fünften Reihe von oben das App-Icon vom Apple-News-Portal Macrumors erkennen. Würde Apple dieses Icon auf Flyern abdrucken? Wohl eher nicht. Demnach gehen wir davon aus, dass es sich hier eher um einen Fake als um ein echtes Werbematerial von Apple dreht.

Eure Meinung?

Was haltet Ihr von diesem Flyer zum angeblichen Apple iPhone 6? Schreibt uns doch einen Kommentar!

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UDID: 38 Prozent der iOS-Apps greifen weiterhin auf die Geräte-ID zu

Die UDID ermöglicht die zweifelsfreie Identifikation eines iOS-Nutzers. Von App-Entwicklern kann sie genutzt werden, um das Nutzerverhalten zu analysieren. Besorgniserregend: Häufig werden die gesammelten Daten unzureichend gesichert. 

1405941827 UDID: 38 Prozent der iOS Apps greifen weiterhin auf die Geräte ID zu

Das Sicherheitsunternehmen Zscaler testete 550 der am häufigsten verwendeten Apps. Dabei stellte das Unternehmen fest, dass 38 Prozent der Apps aktiv auf die UDID zugreifen. Die Unique Device ID ermöglicht die Analyse des Nutzerverhaltens über mehrere Apps hinweg. 

Bereits mit der Einführung von iOS 6 reagierte Apple auf die Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit der UDID. Man führte die UUID (Universally Unique ID) ein. Diese wird einmalig pro Gerät und App angelegt. Zudem werden Apps, die auf die UDID zugreifen wollen, seit Mai 2013 nicht mehr in den App Store zugelassen. 

Das Unternehmen äußerte darüber hinaus weitere Bedenken. Mit einem Trick lässt sich auch die UUID verwenden, um das Verhalten eines Nutzers über mehrere Apps hinweg zu analysieren. Hierzu wird die Identifikationsnummer im Keychain des Nutzers abgelegt. Zscaler fand zudem heraus, dass 60 Prozent der Apps in der Kategorie "Spiele und Unterhaltung" auf Telefonfunktionen zugreifen können. Theoretisch lassen sich so Informationen zum Mobilfunkbetreiber, dem Standort und zu Telefongesprächen sammeln. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify-Paket, Flatrate und Datenverbrauch: Telekom verspricht Abhilfe

Nach viel Kritik an ihrem Musikstreaming-Paket, das trotz Abogebühr weiterhin Datenvolumen abknapsen konnte, will die Telekom nun Gegenmaßnahmen einleiten. Im Detail hält sie sich aber noch bedeckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneut im Visier der Patenttrolle

Am Freitag hat der Patentverwalter Cedatech Holdings in Texas Klage gegen Apple eingereicht. Wie Patently Apple entdeckt hat, dreht es sich bei der Schadensersatzklage wieder einmal um die Spracherkennung-Software von iOS. Cedatech hatte ein Patent für Speech Recognition Software von Talkway Inc. aufgekauft und verklagt nun soweit bekannt ist Apple, HTC und Dell jeweils in separaten Verfahren. Die Klage zielt auf die Spracherkennung vom iPhone und iPad, berichtet Patently Apple. Es ist nicht das erste Mal, dass die Technologie Ziel einer Patentklage ist - und beileibe nicht das erste ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frischer WebKit-Browser für PowerPC-Macs

Frischer WebKit-Browser für PowerPC-Macs

Apple aktualisiert Safari schon lange nicht mehr für OS X 10.5, das letzte Betriebssystem, das PowerPC-Macs unterstützt. Besitzer solcher Maschinen können sich aber mit einem Open-Source-Programm helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio Engineer's Hoodie - trotz Kapuze guter Klang

Bei diesen momentan vorherrschenden Temperaturen möchte man sich garnicht vorstellen, dass in wenigen Wochen der Herbst vor der Türe steht. Ab diesem Zeitpunkt beginnt für all diejenigen, welche unterwegs gerne mit voluminösen Over-Ear Kopfhörern Musik geniessen möchten, die Frage ob man lieber Musik hören möchte oder sich doch gegen Wind und Wetter schützen sollte, einen größeren Stellplatz bei der Kleidungswahl einzunehmen....

Audio Engineer's Hoodie - trotz Kapuze guter Klang
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OnePlus One bei iFrick.ch im Test: Was wollt ihr wissen ?

OnePlus-One-Unboxing

Es ist das zurzeit meist-diskutierte Smartphone. Das OnePlus One aus China. Und es liegt frisch ausgepackt vor mir!

Der Smartphone Killer aus Fernost hätte alles was es braucht um Samsung, HTC und Co. das Fürchten zu lehren.

Top Hardware zusammen mit einem genialen Design und Android 4.4.2 Cyanogenmod 11S direkt drauf installiert. Leider ist das OnePlus One bisher aber praktisch nicht zu bekommen.

Auch ich habe einige Telefonate und E-Mails mit OnePlus hinter mir bis mit ein Gerät geschickt wurde. Notabene kein Testgerät, sonder eines welches ich direkt von OnePlus kaufen “durfte”. Leider habe ich aber dazu keine Invites bekommen bisher.


Das Smartphone wird nun für ein paar Wochen mein Haupttelefon und ich bin gespannt was das Gerät leistet.

Falls ihr etwas wissen möchtet über den neuen Smartphone Star: Her damit in die Kommentare. Meldet euch wenn ihr etwas bestimmtes von mit getestet haben möchtet.

Videos und erste Fazits gibts bald schon hier, und in der nächsten Geek-Week Podcast Folge werden wir sicher auch über das OnePlus One sprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung produziert jetzt Premium-Kopfhörer

Samsung-Level-Kopfhoerer-1405607771-0-11

Samsung verkauft neuerdings auch Premium-Kopfhörer. Die Linie “Levels” kommt mit gleich mehreren Modellen daher: Einem Bluetooth- und einem In-Ear-Headset als auch einen externen Bluetooth-Lautsprecher.

Beats and Samsung headphones

Samsung bewirbt die “Over” Kopfhörer mit einem edlen Premium Design, einer ergonomischen Form sowie einer 3-Knopf Fernbedienung mit Mikrofon. Bei einem Preis von circa 240€ kann man zwischen “Schwarz” und “Weiß” wählen, wobei man bei “Weiß” noch Leder/ Besch dazubekommt. Neben einer Bluetooth-Verbindung für Smartphones, bietet Samsung bei diesem Modell zudem eine Geräuschunterdrückung, ein Mikrofon für Anrufe und verschiedene Erweiterungen für die Verbesserung der Tonqualität.

Vorerst gibt es die Modelle aus der “Levels” Reihe exklusiv bei Gilt, ein Online-Händler, welcher sich auf Premium-Produkte spezialisiert hat. Mittlerweile sind aber auch Amazon und Co. gefolgt. Auch ein interessantes 30-Sekunden-Video hat Samsung veröffentlicht, welches die Kopfhörer sehr stark mit Mode assoziieren lassen.

Ob die Einführung der “Levels”-Reihe in Verbindung mit der Beats-Übernahme von Apple steht, ist unklar.

[via, via]

Der Beitrag Samsung produziert jetzt Premium-Kopfhörer erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: Spam-Welle betrifft derzeit User in USA

Aktuell werden soll es ein erhöhtes Aufkommen von Spam-Nachrichten über iMessage geben.

Hauptsächlich betroffen sind Nutzer, die in großen Städten in den USA leben. Momentan werden User in New York, Los Angeles, San Diego und Miami am stärksten mit den Spam-Nachrichten bombardiert. Die Links führen zu einer Shopping Seite, auf der gefälschte Luxus-Artikel erworben werden können.

iMessage Spam Fake Seite

Wie nun herausgefunden wurde, stammen 34 Prozent der Spam-Nachrichten von einer einzigen Welle. Cloudmark empfiehlt, solche Nachrichten keinesfalls zu öffnen und die Versender bei Apple zu melden. Da die Links nur über iMessage versendet werden, sind Nicht-i-Nutzer nicht betroffen.  Für europäische bzw. deutsche User kann aktuell Entwarnung gegeben werden. Kein Grund zum schlagzeilenträchtigen Panik-Schüren: Es geht derzeit nur um die genannten amerikanischen Städte.

iMessage Spam

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fonic: Allnet-Flat vorübergehend mit 1GB Highspeed-Datenvolumen, nur 19,95 Euro

Wir möchten euch am heutigen Tag auf eine neue Aktion von Fonic aufmerksam machen, bei der euch der Mobilfunkdiscounter die doppelte Menge an Highspeed-Volumen spendiert. Anstatt mit 500MB Highspeed-Volumen innerhalb der Datenflat seid ihr mit 1GB unterwegs. Die Aktion ist bis zum 28.07. 2014 begrenzt.

fonic_160714

Fonic bietet euch nach eigenen Angaben das „Rundum-Sorglos Paket“ für nur 19,95 Euro. Die FOnic Allnet-Flat bietet euch eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz sowie eine Datenflat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s).

Übersicht

  • Telefon-Flat in alle dt. Netze
  • 9 Cent pro Minute in das Festnetz von Europa, USA und Kanada
  • 9 Cent pro SMS
  • Datenflat mit 1GB Highspeed-Volumen
  • Keine Vertragsbindung
  • jederzeit monatlich kündbar
  • Umfassende Kostenkontrolle und flexible Auflademöglichkeiten

Solltet ihr eure bisherige Mobilfunkfunknummer mit zu Fonic nehmen, dass erhaltet ihr 25 Euro Extra-Guthaben. Das Ganze wird im Netz von o2 realisiert. 19,90 Euro Allnet-Flat inkl. 1GB Highspeed-Volumen kann sich in unseren Augen in jedem Fall sehen lassen. Das Angebot ist nur bis zum 28. Juli 2014 buchbar.

Hier geht es zur Fonic Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cinamatic – App der Woche

Seit gestern gibt es wieder die aktuelle App der Woche kostenlos zum Download. Es handelt sich um “Cinamatic”. Einen Tag später als gewohnt, aber noch früh genug um auch diese Woche wieder ein kostenloses Geschenk von Apple zu ergattern. Bis zum kommenden Wochenende steht allen Nutzern die App “Cinamatic” kostenlos zur Verfügung. Wer mit seinem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Teile des großen iPhone-6-Fotopuzzle

Bald ist das iPhone 6 aus seinen geleakten Komponenten zusammengestückelt. Aktuell gezeigt und besprochen wird eine Folienkabel-Baugruppe, die den Lightning-Anschluss, die Headset-Buchse und ein kleines Apple-Logo aufweist. Der Beschreibung nach stammt sie direkt aus der Produktion in Shenzhen.Der Anwender Denco der chinesisch-sprachigen Community MacX veröffentlicht zwei Fotos der unten im iPhone 6 zu erwartenden Baugruppe, die ihm von einem alten Schulkameraden von dessen derzeitigem Arbeitsplatz in einer Foxconn-Fabrik zugespielt worden sein soll. AppleInsider bespricht die Bilder ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuerwear Carl: Die Handtasche für Männer

In den letzten Monaten haben wir euch immer wieder Produkte von Feuerwear vorgestellt. Heute ist Carl an der Reihe.

Feuerwear CarlLiebe Frauenwelt. Ja, wir lästern ab und zu über eure prall gefüllten Handtaschen, in denen ihr minutenlang kramen müsst, um irgendetwas zu finden. Ihr müsst aber auch wissen, dass wir es nicht leicht haben. Wenn es kalt ist und wir unsere Jacken tragen, haben wir genug Taschen, um unseren ganzen Kram zu verstauen. Denn ab und zu nehmen wir auch mehr als iPhone, Portemonnaie und Schlüssel mit. Im Sommer haben wir aber ein Problem: In den kurzen Hosen ist einfach zu wenig Platz für zu viele Sachen. Ja, manchmal wäre so eine Handtasche schon eine feine Sache.

Wir nennen das ab sofort aber lieber Umhängetasche. Mein Objekt der Begierde ist Carl, der zweitkleinste Vertreter aus dem Taschen-Sortiment von Feuerwear. Die Kölner Marke stellt seine Produkte aus recyceltem Feuerwehr-Schlauch her, jedes einzelne Produkt ist ein Unikat und wird in Handarbeit hergestellt. Das macht die ganze Geschichte nicht nur robust und wasserfest, sondern sorgt auch für eine richtig tolle Optik.

Carl kostet 89 Euro (zum Shop) und ist in drei verschiedenen Farben verfügbar: Rot, weiß und schwarz. Im letztgenannten Fall dient die Innenseite des Schlauchs als Außenhülle. Aktuell sind im Feuerwear-Shop leider nur zehn Unikate verfügbar, aus denen man sich seinen Favoriten auswählen kann. Falls euch kein Design zusagt, solltet ihr einfach in ein paar Tagen noch einmal vorbeischauen – denn erst wenn Carl fertig produziert ist, landet er auch im Online-Shop.

Feuerwear Carl hat genug Platz für ein iPad

Feuerwear Carl InnenLaut Feuerwear hat Carl Maße von 240 x 240 x 90 Millimeter. Wirklich aussagekräftig ist das nicht, zumal man durch den mit einem Klettverschluss verschließbaren “Klappe” ein wenig Spielraum hat. In der flachen Innentasche kann man zum Beispiel ein iPad mini ganz problemlos unterbringen. Selbst ein großes iPad findet in Carl genug Platz, allerdings nur wenn im großen Hauptfach nicht zu viel los ist.

Im Hauptfach kann man von einem dicken Buch bis hin zu einer Ein-Liter-Flasche so ziemlich alles unterbringen. Zusätzlich gibt es am Rand mehrere kleine Fächer für Handy, Stifte oder andere Kleinigkeiten, die sonst verloren gehen würden. Das gleiche gilt für Schlüssel, die an einem kleinen Band befestigt werden können. Letzteres nervt mich ein wenig, daher habe ich es kurzerhand abgeschnitten.

Was gibt es noch zu Carl zu sagen? Als längenverstellbarer Tragegurt dient ein Sicherheitsgurt aus dem Auto, aber das kennt ihr ja vielleicht schon von anderen Feuerwear-Produkten. Keine Wünsche lässt Carl in Sachen Verarbeitung übrig – hier ist alles tipptopp.

Achja, fast hätten wir es vergessen. Carl ist natürlich nicht nur etwas für Männer, denn abgesehen von zwei Damen-Taschen sind alle Produkte von Feuerwear als Unisex-Modelle ausgelegt, bevor noch Missverständnisse auftauchen. Unmissverständlich ist auch der Preis: 89 Euro sind viel, seit der Einführung von Carl vor zwei Jahren gab es allerdings keine Kursschwankungen.

Der Artikel Feuerwear Carl: Die Handtasche für Männer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger Pressesprecher des weißen Hauses bald bei Apple?

9880-1831-140714-Carney-l

Wie nun bekannt geworden ist, soll der ehemalige Pressesprecher des weißen Hauses bald unter Vertrag bei Apple stehen – so ist im Moment zumindest die Gerüchtelage. Viele sprechen davon, dass Jay Carney sich mit vielen potentiellen Interessenten getroffen hat, um sich für eine passende Stelle zu entscheiden. Auch Tim Cook selbst soll mit ihm ins Gespräch gekommen sein, um eine mögliche Position als PR-Manager für Apple zu besprechen. Jay wäre sicherlich ein sehr guter Kandidat um das Unternehmen nach Außen zu präsentieren.

Es gibt aber noch keine finale Entscheidung, ob Carney wirklich ins Lager von Apple wechseln wird. Wahrscheinlich wird es hier um viel Geld und auch um Macht im Unternehmen gehen, weshalb sich die Verhandlungen in die Länge ziehen könnten. Wir werden das Thema aber weiterhin verfolgen und sind gespannt, ob sich Apple den begehrten Pressesprecher angeln kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei gute Gratis-Apps: VLC Streamer, Workout, Persistence

Für die Mittagspause wollen wir euch hier noch ein paar Absätze da lassen, die drei der aktuell reduzierten Anwendungen im App Store noch vor unserem AppSalat kurz zusammenfassen. Diese Apps haben alle euren Blick verdient.

Zunächst lässt sich der VLC Streamer für iOS momentan gratis abholen. Mit der eigentlich 1,79 Euro teuren Anwendung könnt ihr Videos vom Computer ohne Kabel auf das iOS Gerät streamen. Die entsprechende Software für OS X, Windows und Linux ist hier erhältlich. Um Videos zu übertragen muss das Programm installiert und der Computer am Laufen sein. Die 9 MB große App für iPhone und iPad kann durchaus nützlich sein und verdient definitiv euren Download:

VLC Streamer
Preis: Kostenlos

Den nächsten Tipp haben wir Tobi zu verdanken, der uns auf die Reduzierung von 7 Minute Workout Quick Fit aufmerksam gemacht hat. Vielen Dank dafür. Das Programm erfordert 7 Minuten eures Tages und verlangt euch ein kleines, für den Alltag aber völlig ausreichendes Fitness-Programm ab. Aus je 12 Übungen für 30 Sekunden besteht das wissenschaftlich erprobte Training und kommt dabei ohne Ausrüstung aus. Statt 1,79 Euro ist die iPhone-App heute geschenkt:

7 Minute Workout - Quick Fit
Preis: Kostenlos

Als letzten Leckerbissen gibt es Persistence heute zum Probieren. Die eigentlich 89 Cent teure Anwendung motiviert und hilft euch, die selbst gesteckten Ziele zu verwirklichen und beachtet dabei auch, dass es mal gute und mal schlechte Tage gibt. Die Ziele können unterschiedlicher Natur sein. 10 Minuten am Tag Piano spielen oder einfach 5 Minuten aktiv entspannen. Wenn ihr möchtet erinnert das Programm euch sogar an die Aktivitäten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iTunes Festival 2014 an

Apple hat heute das achte iTunes Festival angekündigt. Der Event wird vom 1. bis am 30. September in London stattfinden. Auch in diesem Jahr konnte Apple hochkarätige Künstler für das Festival gewinnen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SPICE auf dem iPad

SPICE auf dem iPad

Unterwegs oder "mal eben" einen kleinen Schaltplan erstellen und auch gleich simulieren – das geht jetzt mit der App Multisim Touch von National Instruments. Die Ergebnisse der Unter-5-Euro-App sollen mit dem Desktop-Multisim identisch sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Bessere Lösch-Optionen für Safari

halbe-stundeNutzer, die sich in regelmäßigen Abständen der Daten entledigen, die Apples iPhone-Browser Safari im Regelbetrieb ansammelt, dürfen sich mit dem Start von iOS 8 im Herbst über bessere Lösch-Optionen freuen. Zum einen bietet Safari nun eine Auswahl an, mit der die Entfernung der Surf-History nur auf eingeschränkte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.7.14

Produktivität

Actions for iPad Actions for iPad
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Foto & Video

Retromatic HD 2.0 Retromatic HD 2.0
Preis: Kostenlos
LimitedColor LimitedColor
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Referenz

Bildung

Bücher

Wetter

Wirtschaft

Contacts++ Contacts++
Preis: Kostenlos

Musik

Unterhaltung

Atomus Atomus
Preis: Kostenlos

Spiele

Surwormer Surwormer
Preis: Kostenlos
BlastTrax BlastTrax
Preis: Kostenlos
Poker Brain X Poker Brain X
Preis: 2,69 €
[Steps] [Steps]
Preis: 0,89 €
SOPOR SOPOR
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Edeka und Marktkauf: Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten

Die Supermarktketten Edeka und Marktkauf bieten für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zum Sonderpreis an. Bis zum 26. Juli verkaufen Edeka- und Marktkauf-Filialen 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten für nur 20 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp unter iOS 8: Neue und frische Ideen

Der Messenger WhatsApp sieht auf iOS 7 ganz okay aus, aber wie könnte er unter iOS 8 optisch verbessert werden?

Der neue Entwurf des Designers Dmitriy Haraberush sieht schon sehr gut aus. Auf den Bildern ist eine stark überarbeitet Profil-Seite zu sehen, auf der alle Informationen und gesendeten Medien zu sehen sind. Damit Ihr bei vielen Chats nicht durcheinander kommt, schlägt das Konzept Favoriten vor.

WhatsApp iOS 8 Konzept

WhatsApp iOS 8 Konzept 2

Sogar das Chat-Fenster sieht auf den Bildern anders aus und besteht nicht mehr nur aus Sprechblasen. Das Fenster für WhatsApp-Anrufe ist sehr simpel und elegant gehalten. Ob die Entwickler sich von den Designs auf Abduzeedo wohl eine Scheibe abschneiden werden? Wir hoffen es.

Gefällt Euch die Design-Idee?
Was muss bei WhatsApp noch besser werden?

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(127915)
Gratis (iPhone, 24 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

68% aller Games fordern Telefonfunktionen an, 38% aller Apps greifen auf UDID zu

app store ios7 shutterstock_197358452 Das Sicherheitsunternehmen Zscaler hat herausgefunden, dass 38% aller Apps auf die UDID, also einzigartige Identifikationsnummer jedes iDevices, zugreifen. Das ist mitunter bedenklich, denn seit Mai letzten Jahres akzeptiert Apple keine Apps mehr, die auf die Unique Device Identifier zugreifen. Warum ist das bedenklich? Wie bereits erwähnt, ist jede UDID einzigartig. Infolgedessen lässt sich das Nutzerverhalten tracken. Zum Beispiel nutzen Firmen die ID seit längerem für zielgerichtete Werbung. Außerdem verbanden App Entwickler die UDID häufig mit Namen der Nutzer, Passwörtern, Handynummern und weiteren sensiblen Daten, sodass wenig gesicherte und dafür umso wertvollere Datenbanken entstanden. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass mit Hilfe der UDID (und des entsprechenden Zugriffs darauf) Nutzerverhalten analysiert und Nutzer zweifelsfrei identifiziert werden können. Zscaler hat 550 der am häufigsten eingesetzten iOS-Apps getestet, davon greifen 38% (209 Apps) auf die UDID zu. Das Sicherheitsunternehmen erwähnt jedoch ausdrücklich, dass die getesteten Apps nicht nur entsprechende Aktionen durchführen können, sondern dies auch tun. Um dies herauszufinden, war ein Jailbreak vonnöten. Bei vergleichbaren Untersuchungen, sei man nicht so vorgegangen.
We have found 38% of legacy applications are still using the UDID “uniqIdentifier” string which is no longer permitted by Apple. Apple is pushing very hard to ensure that only UUID values are now used in place of UDID and MAC addresses.In support of that, we can see that 92% of apps are now using UUID values to track users.
Auch noch interessant: 68%, beziehungsweise 75% aller Apps aus dem Genre Gaming und Entertainment die Telefonfunktionen anfordern. Dazu gehören Informationen zum Mobilfunkprovider sowie zu Telefongesprächen, als auch Standortdaten. Zwar hat Apple bereits eine sogenannte UUID eingeführt, doch auch die lasse sich laut Zscaler über Umwege austricksen. Weitere Infografiken und Informationen gibt es in der entsprechenden Studie von Zscaler: The “Forbidden” Apple: App Stores and the Illusion of Control Part I. [viavia]
Der Beitrag 68% aller Games fordern Telefonfunktionen an, 38% aller Apps greifen auf UDID zu erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A8: iPhone-Prozessor erstmals mit mehr als 2 GHz?

Zum Herzstück – dem System on Chip (SoC) – der kommenden iOS-Geräte war bisher noch nicht viel bekannt. Vertraut man einfachster Mathematik, scheint lediglich der Name bereits recht sicher zu sein – Apple A8. Aus China erreichen uns nun detaillierte Informationen zum Prozessor im A8-Chip. Bei diesem soll es sich wie beim Vorgänger um einen Dual-Core-Prozessor handeln, der jedoch mit mindestens 2 GHz getaktet sein soll.

Der A7-Chip im iPhone 5s und iPad mini mit...

Apple A8: iPhone-Prozessor erstmals mit mehr als 2 GHz?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Weißer USB-Lade-Stecker

iGadget-Tipp: Weißer USB-Lade-Stecker ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Sieht irgendwie aus wie Apples-Original...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 6: Lightning- und Audioport aufgetaucht

Bis zur offiziellen Präsentation vom Apple iPhone 6 im kommenden September dauert es nicht mehr lang. Aufgrund dessen verwundert es auch nicht, dass zahlreiche technische Komponenten im Internet leaken, die möglicherweise im neuesten Smartphone zum Einsatz kommen werden. Nun tauchten im Forum MacX zwei Fotos auf, die die Lightning- und Audioanschlüsse zeigen.


Aus dem Foreneintrag eines Nutzers geht hervor, dass er diese Aufnahmen von einem Arbeiter aus einem Werk eines Apple-Zulieferers erhalten habe. Diese hat ihm die beiden Komponenten vom iPhone 6 zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich sollten hier diverse Zweifel angebracht sein, was die Einschätzung dieser Aufnahmen betrifft. Dennoch sind einige Parallelen im Vergleich zu denselben Bauteilen vom aktuellen Apple iPhone 5s erkennbar. Ob sich hierbei jedoch tatsächlich um eine Komponenten vom iPhone 6 handelt, kann nicht bestätigt werden.

iPhone 6 Audio

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Infografik fasst Gerüchte zusammen

iphone-6-geruechte-infografikIn wenigen Monaten dürfte das neue iPhone 6 von Apple das Licht der Welt erblicken. Schon jetzt meint man einiges über das Gerät zu wissen und genau das hat man seitens “Nowhereelse” jetzt in eine Infografik zusammengefasst. Zu den jeweiligen Gerüchten hat man noch hinzugeschrieben, wie hoch man den Wahrheitsgehalt dieser einschätzt. Einige der dort […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Travian V: Browsergame kommt auch für iOS und Android

Browsergame-Spezialist Travian Games hat Travian V angekündigt. Der fünfte Teil der erfolgreichen Multiplayer-Strategiespiel-Reihe wird dabei zum ersten Mal nicht nur im Browser des PCs spielbar sein, sondern es wird auch eine mobile Version für iOS und Android geben. Somit könnt ihr in der fünften Version nun erstmals auch auf eurem Smartphone und Tablet Truppenangriffe, Rohstoffabbau und Co koordinieren.

Eine weitere Neuerung ist das Königssystem. Hier dürft ihr als Könige ein Reich leiten und es vor feindlichen Angriffen schützen. Einsteiger können dabei als Statthalter im Königreich erste Erfahrungen sammeln und mit ihrem König kooperieren. Gleichzeitig werden sie vom König beschützt. Während sich die Statthalter eher auf den Aufbau von Siedlungen und Rohstoffen konzentrieren, leiten Könige primär die militärischen Geschicke.

Wann Travian V genau im AppStore erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Am 22. Juli geht das Spiel in die Alpha-Phase, am 6. September ist die Beta-Phase geplant. Der Release dürfte also wohl irgendwann im Herbst erfolgen. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.
Preview der Browserversion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Tickets und gratis Stream: Apple feiert das iTunes Festival 2014

Im achten Jahr seit 2007 geben sich Maroon 5, Pharrell Williams, Beck und viele mehr im Londoner Roundhouse die Ehre: 60 Acts in 30 Nächten. „Diese Live-Auftritte sind das Herz und die Seele von iTunes…“, sagt Apples Internet-Chef Eddy Cue. Die kostenlosen Tickets gibt es ausschliesslich zu gewinnen.„Während des iTunes Festivals in London, im legendären Roundhouse, werden jede Nacht im September vielversprechende Nachwuchstalente und renommierte Künstler auftreten“, wirbt Apple in den allgemeinen Infos zu seiner diesjährigen Traditions-Veranstaltung. Auf der offiziellen Seite zum iTunes ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt zweites iTunes Festival in Großbritannien

Nachdem bereits im März 2014 in den USA ein iTunes Festival veranstaltet wurde, kündigte Apple nun ein weiteres Event in Großbritannien an, bei dem diverse bekannte Künstler kostenlos auftreten. Die Live-Events können bequem mit dem Computer, per App oder auch mit dem Apple TV im Stream angeschaut werden.


Das nächste iTunes Festival wird in London stattfinden und zum achten Mal hintereinander zelebriert. Zu den Künstlern, die Apple bereits in einer Pressemitteilung für das Event bestätigte, zählen unter anderem Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris sowie Chrissie Hynde. Aufgrund der SXSW im März 2014 im US-amerkanischen Austin rechneten einige Experten damit, dass Apple das diesjährige iTunes Festival in London ausfallen lassen wird.

iTunes Festival Apple TV

Wenn Ihr euch für die Tickets interessiert, so könnt Ihr wieder an einer Verlosung teilnehmen. Zudem werden einige Karten durch die Medienpartner von Apple verlost. Hierzu zählen zum Beispiel auch einige TV- und Radio-Sender, mit denen der iPhone-Hersteller zusammenarbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsreport 2014 der Telekom zum Thema Eltern, Kinder und Internet

Fasst man die vier Online-Risiken (Datenbetrug im Internet, Missbrauch persönlicher Daten durch Unternehmen, Computerviren und Missbrauch persönlicher Daten durch andere Nutzer in sozialen Netzwerken) zusammen, so gehen 91 Prozent der Bevölkerung davon aus, dass die damit verbundenen Risiken künftig steigen werden. Dies ist eine der Erkenntnisse aus dem "Sicherheitsreport 2014" der Telekom. Di ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5: Start am 24. Juli, Launch Trailer erschienen, Infos zu technischen Neuerungen

In wenigen Tagen setzt Gameloft seine Spielereihe Modern Combat mit Teil 5 fort und schickt „Modern Combat 5: Blackout“ ins Rennen. Die bisherigen vier Teile konnten überzeugen und wir sind schon gespannt ,was sich die Entwickler für den fünften Teil haben einfallen lassen. Der Startschuss fällt am 24. Juli 2014.

modern_combat5_preview

In den letzten Tagen sind wir immer mal wieder auf das Spiel eingegangen und haben euch erste Videos und Bilder gezeigt. Auch wussten wir zu berichten, dass MC5 wieder ein Vollpreis-Spiel wird. Ihr legt Betrag X auf den Tisch und könnt das Spiel anschließend ohne In-App-Käufe spielen.

MC 5 basiert auf einer umfangreich verbesserten Version der hauseigenen Gameloft-Engine, die schon für MC4 und N.O.V.A. 3 genutzt wurde. iPad 2 (und neuer, auch iPad mini), iPhone 4S (und neuer) sowie iPod touch 5G sind genauso wie iOS 7 Voraussetzung für das Spiel.

Laut eigenen Angaben hat Gameloft auch in technischer Sicht ordentlich nachgelegt. Um Modern Combat 5 grafisch besonders beeindruckend werden zu lassen setzt Gameloft u.a. auf die folgenden grafischen Effekte:

  • Eye Adaption – Belichtung passt sich realistischer an
  • Soft Particles – verbesserte Interaktion von Partikeln mit der Umgebung
  • Underwater Distort & Caustics – realistischere Wassereffekte
  • Real-Time Character Shadows – Charaktere werfen Schatten in Echtzeit
  • Heat-Haze – Luftverzerrung durch Mündungshitze beim Schießen
  • Depth of Field – Filmischer Effekt der den Hintergrund unscharf erscheinen lässt um den Fokus auf bestimmte Objekte oder Charaktere zu legen
  • Reflection Ground, Colour Correction, Specular u.v.m.

Neben all diesen Grafikeffekten wird Modern Combat 5: Blackout auch von Screen Space Ambient Occlusion (SSAO) Gebrauch machen, einer Rendering-Technik die realistischere Schatten ermöglicht. Dieser Effekt wird vor allem in Konsolen- und PC-Titeln verwendet und hat erst kürzlich seinen Weg auf mobile Geräte gefunden. Durch die hohen Ansprüche an die Hardware wird SSAO nur auf High-End Geräten verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iTunes-Festival 2014 in London an

Apple hat heute Details zum diesjährigen iTunes-Festival in London bekannt gegeben. Das iTunes-Festival 2014 findet vom 01. bis zum 30. September statt. Apple überträgt die Auftritte aller Künstler live ins Internet. Mehr als 60 Musiker bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iTunes Festival 2014 in London an

iTunes Festival

Apple hat heute morgen das diesjährige iTunes Festival in London angekündigt. Wie gewohnt findet dieses im September im Roundhouse, London statt. Mit dabei sind wieder zahlreiche prominente Künstler.

iTunes Festival

Unter anderem werden Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde auftreten, weitere Künstler sollen folgen. Insgesamt sollen es 60 sein. Es ist mittlerweile das achte iTunes Festival in London und bereits das zweite in diesem Jahr. Schon im März veranstaltete Apple das “iTunes Festival SXSW” in Austin, Texas. 

Im legendären Roundhouse präsentiert das iTunes Festival an 30 Abenden internationale Stars der Musikszene. Zuschauer auf der ganzen Welt dürfen sich auf unvergessliche Performances freuen. Du kannst das Festival bei iTunes und mit Apple TV genießen – egal, wo du gerade bist.

Alle Auftritte werden auf iPhone, iPad, Apple TV und Mac oder PC via iTunes gestreamt werden. Für andere Plattformen wird Apple eine eigene App bereitstellen. Tickets lassen sich nur gewinnen. Auf welchen Act, freut ihr euch am meisten?

[via]

Der Beitrag Apple kündigt iTunes Festival 2014 in London an erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gerät erneut ins Visier der Patenttrolle

Wie bekannt wurde, hat am Freitag der Patentverwalter Cedatech Holdings in Texas Klage gegen Apple eingereicht. Dabei soll es sich wieder einmal um eine Schadensersatzklage aufgrund der Spracherkennung-Software von iOS handeln. Soweit bekannt ist, hatte Cedatech ein Patent für Speech Recognition Software von Talkway Inc. gekauft und verklagt nun Apple, HTC und Dell in separaten [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

29 KW, Podcast, Werbung, Viren

Der wohl kürzeste Wochenrückblick des Jahres. :-) Wobei, ein paar interessante Artikel und 2 neue Podcaste sind schon dabei.

  • der FlimmerCast ist da! Erste Folge dreht sich um alte Serien.

  • FatBoysRun steht auch in den Startlöchern. Es handelt sich um einen Podcast zum Thema Laufen.

  • Übrigens:Ein Hoch auf uns der beste Text zum Thema Laufen denn ich je gelesen haben.

  • Blogs und Werbung ist auch ein Thema darüber kann man sie nie einige werden. Jetzt kommt ein neuer Ansatz >> ADBLOCK WHITELIST FÜR BLOGS

  • Kennt ihr schon Computer Virus Catalog? Viren können so … spannend aussehen ;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notfall-Lösung: Pages-Dateien unter Windows öffnen

Für Mac-Anwender ist Apples Pages zum Schreiben von Texten die erste Wahl. Dank Export-Möglichkeiten und iCloud ist sogar die Zusammenarbeit mit Anwendern anderer Systeme oder Office-Programme problemlos möglich. Doch im Notfall lässt sich eine Pages-Datei auch in Windows oder Linux öffnen.Denn Apples Pages-Format ist streng genommen auch nur ein Ordner, in dem wiederum Dateien gespeichert sind. Um diesen ohne Pages öffnen, muss einfach nur die .pages-Endung in durch ein .zip ersetzt werden. Seit Pages ’09 ist das Dokument allerdings nicht mehr als PDF enthalten, sondern nur noch als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat Beats, Samsung hat jetzt auch Kopfhörer

Samsung produziert nun eigene Premium-Headsets – überraschenderweise kurz nachdem Apple Beats gekauft hat.

Beats scheint also Samsungs Aufmerksamkeit erregt zu haben. Die neue Linie heißt “Level” und besteht  momentan aus vier Modellen – einem Bluetooth- und einem In-Ear-Headset. Das teurere “Over“-Modell kostet 239,58 Euro und bietet neben Bluetooth-Verbindung mit dem iPhone auch Geräuschunterdrückung, ein Mikrofon für Anrufe und verschiedene Tweaks für die Verbesserung der Tonqualität.

Samsung Level

Etwas günstiger in “On” mit 134,48 Euro. Die noch günstigeren In-Ear-Headsets “In” gibt es für 180 Dollar. Nummer 4 kostet 170 Dollar, heißt ganz kreativ “Box” und ist ein kleiner Bluetooth-Lautsprecher mit NFC, Mikrofon und Akku für 15 Stunden Nutzung. Seit kurzem sind die ersten beiden Modelle auf Amazon erhältlich.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisreduzierte iPads im Apple Refurb Store

500Wer derzeit direkt bei Apple ein iPad kaufen will tut gut daran, einen Blick in den Apple Refurb Store zu werfen. Im Moment gibt es dort sowohl das iPad Air als auch das iPad mini mit Retina-Bildschirm in verschiedensten Speicherausführungen deutlich günstiger als regulär. Falls ihr den Apple [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Lesebefehl für heute

Damals, als FAZ-Autoren noch jung waren…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage-Spam: Neue Welle mit Fake-Webseiten

Das Sicherheitsunternehmen Cloudmark warnt aktuell vor einer in den letzten Monaten massiv ausgedehnten Spam-Welle in Apples iMessage-Service. Demnach steigen viele Spammer von SMS auf den kostenlosen iOS-Dienst um.

spam 2 iMessage Spam: Neue Welle mit Fake Webseiten

In den Kurznachrichten werden häufig kurzfristige und besonders attraktive Rabatte auf Modeware oder Technik beworben. Angefügt ist dabei stets ein Link auf eine Fake-Seite, die dann eure Kreditkarteninformationen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen abgreift. Die neue Spam-Kampagne soll ein derart großes Ausmaß haben, dass sie für 34 Prozent von dem jüngsten SMS-Spam in den USA verantwortlich ist. Ungeklärt ist im Moment, wie weit sie in Deutschland verbreitet ist.

Solltet ihr eine solche, unerwünschte Nachricht erhalten, dann könnt ihr den Sender zunächst blocken, um nicht weiter belästigt zu werden. Außerdem bietet Apple eine Möglichkeit, derartige iMessages zu melden. Ihr könnt dies über die E-Mail-Adresse imessage.spam@icloud.com tun. Wichtig ist, dass die E-Mail an Apple einen Screenshot der unliebsamen Mitteilung enthält sowie die vollständige Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, von der die Nachricht verschickt wurde. Auch das Datum sowie die genaue Uhrzeit des Empfangs der Nachricht sollte angegeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anti-"Vertical Videos"-Tool bekommt 2K-Aufnahmen und Foto-Modus

Anti-"Vertical Videos"-Tool bekommt 2K-Aufnahmen und Foto-Modus

Mit dem iOS-Werkzeug Horizon lassen sich Videos stets im Querformat aufzeichnen, egal wie man seine Hardware hält. Ein Update bringt nun diverse Zusatzfunktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regeln zum Thema In-App-Käufe: Apple, Google & die EU

Das Thema Free-to-Play ist nicht nur vielen Gamern ein Dorn im Auge, sondern durch die Irreführung der als “kostenlos” titulierten Spiele stößt auch der Europäischen Kommission sauer auf. Deshalb beschäftigt man sich fleißig mit dem Thema und möchte in Sachen versehentlicher Käufe z.B. durch Kinder und der Irreführung von Verbrauchern und Verbraucherinnen Einhalt gebieten.

“Es ist die erste Durchsetzungsmaßnahme dieser Art, bei der sich die Europäische Kommission und die nationalen Behörden zusammengetan haben. Ich freue mich, dass dies zu greifbaren Ergebnissen führt. Für die Verbraucherinnen und Verbraucher ist das von großer Bedeutung. Vor allem Kinder müssen besser geschützt werden, wenn sie online spielen. Die Maßnahme liefert zudem wertvolle Erkenntnisse für die laufenden Überlegungen darüber, wie sich die Durchsetzung von Verbraucherrechten in der Europäischen Union am effizientesten organisieren lässt. Die Aktion hat gezeigt, dass sich Zusammenarbeit lohnt und zu einem besseren Verbraucherschutz in allen Mitgliedstaaten beiträgt”, sagt der für Verbraucherpolitik zuständige EU-Kommissar Neven Mimica.

Die für die Digitale Agenda zuständige Vizepräsidentin Neelie Kroes fügt hinzu: “Die Kommission unterstützt Innovationen im Bereich der Apps. In-App-Verkäufe sind ein legitimes Geschäftsmodell, doch müssen die Anbieter, wenn sie diese neuen Geschäftsideen entwickeln, das EU-Recht verstehen und beachten.“

So wird es bis Ende September in Googles Play Store weitreichende Änderungen zum Schutz von uns Verbrauchern geben. Das Wort “free” bzw. “kostenlos” soll nicht mehr im Zusammenhang mit IAP-beinhaltenden Downloads verwendet werden. Zudem soll auch der Ablauf von IAPs so angepasst werden, dass der Konsument auf jeden Fall vor einer kostenpflichtigen Transaktion seine Genehmigung geben muss – es sei denn, er ändert die Einstellungen aktiv.

Apple tut sich hingegen noch etwas schwerer mit der Zusammenarbeit der EU-Verbraucherschutzbehörden. Man sei im Dialog, es gibt aber noch keine konkreten Termine oder Vereinbarungen. Bleibst abzuwarten und zu hoffen, dass sich auch Apple hier zeitnah zu einer einvernehmlichen Lösung aufrafft, die im Sinne der Konsumenten ist…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnüffel-Schutz: iPhone gegen unbefugte PC-Zugriffe Dritter absichern

apple-configurator-iconSetzt ihr bei eurer täglichen iPhone-Nutzung einen Passcode ein, dann ist euer Gerät dank der integrierten Hardware-Verschlüsselung bereits relativ gut gegen unbefugte Zugriffe abgesichert. Im Fall eines Verlustes kann das Gerät ferngelöscht werden, das Gros der Daten ist durch euer Passwort geschützt – gegen die forensischen Angriffe [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Einzelteile des iPhone 6 aufgetaucht

180702az8rnrj66rnp19u2

Wiederum sind neue Bauteile des iPhone 6 aufgetaucht, die eindeutig belegen sollen, dass das iPhone 6 in der Form und Bauweise auf den Markt kommt, wie es die Gerüchteküche im Vorfeld schon vorhergesagt hat. In diesem Fall soll es sich um den Daten- und Audio-Connector und eines der Mikrophone des kommenden iPhone handeln.

180719f9cwdgf65y0099wk

Bei der grundlegenden Bauweise der Bauteile fällt auf, dass Apple einzelen Verbindungen zusammengeführt und auch Komponenten zusammengelegt hat. Somit wird die Bauweise kompakter und es bleibt mehr Platz für den Akku und das Display. Zusätzlich kann Apple die Bauweise noch flacher gestalten als es jetzt schon der Fall ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X 10.10 "Yosemite": Steinberg will Installationsprobleme beheben

Anwendungen des Musiksoftwarespezialisten lassen sich unter OS X 10.10 nicht auf die Festplatte bringen. Es soll aber demnächst ein Tool geben, das Abhilfe schafft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleines Update für “Civilization Revolution 2” behebt ein paar Bugs

Knapp drei Wochen nach dem Release hat Civilization Revolution 2 (AppStore) von 2K ein erstes Update erhalten. In Version 1.1.0 werden ein paar Bugs in der 13,99€ teuren und in diesem Review vorgestellten Universal-App behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt weiteres iTunes Festival an

Apple kündigt weiteres iTunes Festival in London an

Obwohl es im März bereits eine Veranstaltung in den USA gegeben hatte, wird auch in diesem Jahr die Show in Großbritannien nicht ausfallen. Im September kommen diverse große Stars auf die Gratisbühne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Messenger und iOS 8: Könnte so ein neues Design aussehen?

Wie könnte der WhatsApp Messenger unter iOS 8 aussehen? An mangelnden Ideen sollte es nicht scheitern.

WhatsApp iOS 8Wenn man sich die Screenshots des WhatsApp Messengers (App Store-Link) direkt im App Store anschaut, geht man nicht unbedingt davon aus, dass es sich um eine der am meisten verbreiteten und erfolgreichsten Apps überhaupt handelt. Warum die Entwickler die alten, noch immer an iOS 6 erinnernden Vorschau-Bilder nicht längst ersetzt haben, nachdem die App ja bereits vor einigen Monaten optisch an iOS 7 angepasst wurde, wissen wir auch nicht.

Trotz des kleinen Facelifts sind viele Nutzer mit dem Design von WhatsApp noch nicht zufrieden. So auch der ukrainische Designer Dmitriy Haraberush, der sich den anstehenden Wechsel von iOS 7 zu iOS 8 zum Anlass genommen hat, ein paar hübsche Screenshots zu erstellen. Er zeigt, wie der WhatsApp Messenger seiner Meinung nach unter iOS 8 aussehen könnte. Wir fassen uns kurz: Damit könnten wir gut leben.

“Ich habe mich dazu entschlossen ein neues Design für WhatsApp zu erstellen, nachdem ich gemerkt habe, dass ich es nicht mehr nutze. Nicht dass ich es nicht wollte, aber nach dem letzten Design-Update von Viber sind alle meine Freunde und Kontakte dorthin gewechselt”, schreibt Haraberush in seinem Blog. “Ich habe versucht es so nah wie möglich an die aktuelle Version anzulehnen, damit es nicht einfach nur ein Konzept wird, sondern eine reelle Möglichkeit.”

Auffällig ist, dass der Designer vor allem die runden Kontakt-Bilder, die Apple auch in seinem Adressbuch verwendet, zum Einsatz bringt. Außerdem hat er sich in der Nachrichten-Ansicht von den bekannten Sprechblasen verabschiedet und zeigt auch, wie die in Zukunft freigeschaltete Telefon-Funktion aussehen könnte.

Abschließend die Frage an euch: Wie gefällt euch der Design-Vorschlag? Könnte WhatsApp unter iOS 8 tatsächlich so aussehen? Wie wichtig ist für euch das Aussehen einer Kurznachrichten-App?

Der Artikel WhatsApp Messenger und iOS 8: Könnte so ein neues Design aussehen? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPad mini 2014: Was haltet ihr von diesen Konzepten?

Die Wochen bis zur iPhone 6 Vorstellung sind gezählt, wir rechnen Anfang September mit der Präsentation, und auch die beiden neuen iPads dürften nicht mehr lange auf sich warten lassen. Während Apple das Design des iPhone 6 in diesem Jahr höchstwahrscheinlich komplett überarbeitet, wird es beim iPad Air 2 und iPad mini 3 unseres Erachtens kaum optische Veränderungen geben.

iphone6_ipad_mini2014_konzept1

Vor neuen iOS-Gerätegenerationen tauchen regelmäßig Konzepte auf, mit denen sich Designer Gedanken machen, wie das kommende iPhone oder iPad aussehen könnte. Auch Martin Hajek hat sich in der Vergangenheit immer mal wieder an den „Designspekulationen“ beteiligt.

Nun wirft er für das iPhone 6 sowie das iPad mini 2014 einen weiteren Designentwurf in den Ring. Beim iPad mini nennt er das Ganze „soft design“. Veränderungen wurden nur marginal vorgenommen. Die Kanten sind abgerundeter und dem Gerät wurde ein Touch ID Homebutton spendiert. Die Lautstärkeregelung wurde angepasst und den aufgetauchten Gerüchten entsprechend leicht in das Gerät eingelassen. Wohin der Powerbutton des iPad mini 2014 verlegt wurde, geht auf den ersten Blick nicht aus diesem Konzept hervor.

In der Tat rechnen wir beim iPad mini 3 in diesem Jahr nur mit marginalen Anpassungen beim Design. Unter der Haue dürfte Apple dem Gerät einen schnelleren Prozessor, eine neue Grafikeinheit, ein verbessertes Kamerasystem sowie einen leistungsfähigeren WiFi- und LTE-Chip spendieren. Zusätzlich wird Touch ID an Bord sein.

iphone6_ipad_mini2014_konzept9 iphone6_ipad_mini2014_konzept6 iphone6_ipad_mini2014_konzept7 iphone6_ipad_mini2014_konzept3 iphone6_ipad_mini2014_konzept2 iphone6_ipad_mini2014_konzept11 iphone6_ipad_mini2014_konzept8 iphone6_ipad_mini2014_konzept13 iphone6_ipad_mini2014_konzept10 iphone6_ipad_mini2014_konzept4 iphone6_ipad_mini2014_konzept5 iphone6_ipad_mini2014_konzept12

Auch beim iPhone 6 hat sich Hajek recht nah an den bisherigen Gerüchten orientiert. Apple verpasst dem iPhone 6 ein größeres Display, der Powerbutton wird an die Seite verlagert und das Gerät wird dünner. Zudem werden die Kanten abgerundet. Unter der Haube dürfte Apple ähnliche Verbesserungen vornehmen wie oben beim iPad mini beschrieben. Ob zusätzlich noch ein NFC-Chip an Bord sein wird, bleibt abzuwarten.

Was haltet ihr von den beiden Konzepten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Klein aber fein - tolle Neuerungen im Detail

Die neuen Versionen von OS X und iOS werden im Herbst 2014 erscheinen. Apple übernimmt viele gute Funktionen, die mit iOS 7 für iPhone und iPad eingeführt wurden, für die kommende Version des Mac-Betriebssystems OS X. Und so sieht der Mac-Finder ein bisschen mehr aus wie iOS auf dem iPad. Dazu kommen einige Details wie RSS in Safari und eine „Nachtansicht“ für den Finder. Mit der Beta-Version von Yosemite können wir schon jetzt sehen, was uns im Herbst erwartet…Bis zum Erscheinen von OS X Yosemite, das Apple im vergangenen Monat bei der WWDC erstmals öffentlich zeigte, wird sich ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Neues MacBook Pro Retina erst im nächsten Jahr

MacBook Pro Retina 2013

Aufgrund von Lieferproblemen bei Intel soll ein von Apple angeblich geplantes neues Modell mit 12-Zoll-Bildschirm nicht vor 2015 erscheinen. Bislang gibt es die Geräte mit 13- und 15-Zoll-Display.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten Rabatte in dieser Woche im Überblick

Auch in dieser Woche könnt ihr wieder in einigen Läden beim Kauf von iTunes-Guthabenkarten sparen. So lohnt sich unter anderem der Blick in das aktuelle EDEKA-Prospekt. Ein Großteil der Filialen gewährt bis Samstag noch 20 Prozent Rabatt beim Kauf einer 25 Euro iTunes Karte. Mit von der Partie und das laut den Kollegen von Apfelpage auch bundesweit ist Marktkauf. Hier werden ebenfalls 20 Prozent Nachlass bei der 25 Euro Guthabenkarte gewährt.


itunes-karten-rabatt-neu

Filialfinder

Insgesamt könnt ihr also 5 Euro pro Karte sparen. Mit dem iTunes Guthaben könnt ihr Apps im Apple Store shoppen, Musik über iTunes erwerben oder im iBooks-Store interessanten Lesestoff kaufen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufszahlen Apple: Prognosen der Analysten zum iPhone und iPad im Q3/2014

Alle drei Monate meldet sich Apple pünktlich zu Wort und veröffentlicht die Geschäftszahlen des abgelaufenen Quartals. Und so wird es auch am 22. Juli 2014 wieder der Fall sein. Dann wird man erfahren, wie viele iPhones und iPads von Apple verkauft wurden und wie viel Umsatz und Gewinn das Unternehmen erwirtschaften konnte. Auch im anschließenden [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umfrage: Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

Der iTunes Music Store hat die Musikwelt seit dem Jahr 2003 ganz gehörig aufgemischt - Apple war zwar nicht der erste Anbieter mit einer Download-Plattform für Musik, lieferte aber das überzeugendste Angebot ab und wurde innerhalb weniger Jahre zu einem der weltweit wichtigsten Musik-Verkäufer. Die letzten zwei bis drei Jahre zeigten hingegen, dass sich das Nutzungsverhalten der Musik-Konsumen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DoorBot – die smarte Türklingel für iPhone und iPad

Jeder kennt das – man schläft am Wochenende etwas länger und schon klingelt es an der Tür. Es ist der Postbote mit einem Paket, der nach dem Nichtöffnen der Tür einfach wieder geht. Klar, wie sollte man auch öffnen, wenn man noch halbverschlafen im Bett liegt. Abhilfe schafft ein erfolgreiches Kickstarterprojekt, welches nun auch im offiziellen Handel erhältlich ist.

71npgGYvC L. SL1500 e1405799392390 570x550 DoorBot die smarte Türklingel für iPhone und iPad

Der DoorBot ist eine smarte Türklingel, welche für iPhone und iPad ausgelegt ist. Die Installation ist relativ einfach – ihr braucht keinen speziellen Handwerker dazu. Eure vorhanden Türklingel könnt ihr durch den DoorBot ersetzen, dadurch klingelt in Zukunft sowohl eure Wohnungsklingel als auch euer iPhone und iPad. Strom erhält der DoorBot durch die Stromadern, welche zuvor an der vorherigen Türklingel angebracht haben. Wer das alles nicht möchte, der kann den DoorBot auch so an der Hausfassade anbringen und ihn mit Batterien betreiben. Die Batterielaufzeit liegt bei ca. 12 Monaten. Der DoorBot verdeckt nach der Montage dann einfach die alten Klingelanschlüsse – die gewohnte Hausklingel wäre damit aber außer Betrieb, falls erwünscht. Der Hauseigentümer kann somit frei wählen, ob er die alte Klingel behalten und parallel laufen lassen will oder ersetzen möchte.

Ist die smarte Klingel an der Hauswand angebracht, war dies auch schon der größte Aufwand. Alles weitere ist Softwarearbeit. Dazu muss der Türklingeleigentümer beim Hersteller einen Account anlegen. Ist dies vollbracht könnt ihr euch die universale iOS-App herunterladen und installieren.

mzl.ljfvbmql.128x128 75 DoorBot die smarte Türklingel für iPhone und iPad Doorbot
Preis: Kostenlos

Mit Hilfe der App loggt man sich in seinen angelegten Account ein und verbindet den DoorBot mit dem heimischen WLAN-Netzwerk. Das war es auch schon. Sollte es künftig klingeln, so klingelt es auf dem iOS-Gerät – besser gesagt, man erhält eine Push-Benachrichtigung, welche man annehmen oder ablehnen kann.

Auf dem iPhone und iPad sieht man nun ganz genau wer vor der Tür steht und kann dem Besucher per Sprache antworten. So beispielsweise: “Einen kurzen Moment bitte – muss mich kurz fertig machen.” Der Besucher hört die Ansage und kann, dank des im DoorBot verbauten Mikrofons, auch antworten. DoorBot und iOS-Gerät fungieren somit als komplette Türsprechanlage. Auch sieht man nun, wenn ungebetene Gäste vor der Haustüre stehen, welche man so nun gekonnt ignorieren kann – wenn man denn will. Die VGA-Kamera an der Klingel kann nach Belieben eingestellt werden, um so den richtigen Kamerawinkel zu erhalten. Der Clou ist, dass es auch auf dem iOS-Gerät klingelt wenn man nicht zu Hause ist. Somit kann man dem Postboten auch von der Arbeit aus Bescheid geben, dass er das Paket bitte beim Nachbarn um die Ecke abgeben soll. Das folgende Video gibt euch noch mehr Informationen zum DoorBot.

Der DoorBot besteht aus Aluminium und ist spritzwassergeschützt. Die smarte Türklingel hat die Abmaße von 14,4 cm x 6,1 cm x 4,6 cm, wiegt 260 Gramm und kostet ca. 280€.

Bei Interesse kann das Produkt hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beistelltisch CADDY bietet Getränkehalter und iPhone-Docks

iconCADDY ist ein kleiner und flexibel verwendbarer Beistelltisch mit integrierten iPhone-Docks und Getränkehaltern. Auch wenn die Meinungen über Design und praktischen Nutzen des Möbelstücks bei uns auseinander gehen, einen Beitrag ist uns das Projekt auf jeden Fall wert. Die Holzplatte des CADDY liegt auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Alle neuen Rabatte in der Übersicht

Ab heute könnt Ihr wieder bei iTunes-Karten sparen – Rabatte gibt es gleich an drei Stellen.

Alle Angebote sind regional, also nicht bundesweit, erhältlich. Ob eine Filiale in Eurer Nähe das Angebot anbietet, klärt Ihr am besten vor Ort. Die Aktionen gelten ab heute. Sie enden am kommenden Samstag. (danke, Michael, Mesut und Thomas)

Edeka: Die Vergünstigung gilt für die 25 Euro-Karte. Hier gibt es 20 Prozent Rabatt. Ihr zahlt also nur 20 Euro.

Diska: Der Discounter hat das gleiche Angebot wie Edeka am Start. Diska-Filialen finden sich meist im Osten der Republik.

Marktkauf: Auch hier bekommt Ihr Ihr die 25-Euro-Karte für 20 Euro.

iTunes Karte Edeka Jun21

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MP4 Video Converter

MP4 Converter kann alle gängigen Video- und Audioformate in mp4 Formaten konvertieren, damit Sie die Videos in iMovie, FCP, iTunes weiter bearbeiten sowie sie auf iPhone 5, iPad 4, Galaxy S4 und anderen tragbaren Geräten schauen können. Außerdem ermöglicht es Ihnen, allgemeine 2D- und 3D-Videos in meiste gängige Videoformate wie MP4, AVI, WMV, FLV, MKV, MOV, RM, RMVB, usw. umzuwandeln.
Haupteigenschaft:
1. Alle-In-Ein Video Converter
Dieser leistungsstarke Video Converter kann Videos und Audios leicht umwandeln, wie MP4, MOV, WMV, AVI, MKV, FLV, MPEG, AVCHD MTS/M2TS /, MOD / TOD, MXF, MP3, AAC, WMA, WAV, FLAC, ALAC , AIFF, AC3, OGG, usw. Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche macht MP4 Video Converter Videokonvertierung einfacher und bequemer.
2. Der einfachste Video-in-Audio Converter
Sie können Videos wie MXF, MTS, M2TS, MOD und andere Videoformate in gängige Audioformate leicht konvertieren, wie AAC, AC3, AIFF, AMR, AU, FLAC, M4A, MKA, MP2, MP3, OGG, WAV, WMA, usw.
3. Videos/Audios auf tragbare Geräte konvertieren
Sie sind in der Lage, Ihre Videos zu konvertieren und sie auf Ihnen iPad/iPhone/iPod/PSP/Apple TV/sonstige Handy und Media-Player anzuschauen.
4. Ausgabe-Videoeffekt bearbeiten
Sie können die Ausgabe-Video-Effekt einfach bearbeiten, wie Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Lautstärke. Sie können auch irgendwelchen Teil des Videos zu schneiden, mehrere Videos in eine Datei zusammenzufügen. Außerdem können Sie auch die Video-Bitrat, Kodieren, Bildrate, Auflösung, Seitenverhältnis und Audio-Bitrate, Kodieren, Samplingrate, Kanäle nach Ihren Vorlieben einsetllen.

Unterstütze Eingabe Video- und Audioformate:
Video:
QuickTime Formate (*.qt;*.mov), MPEG4 (*.mp4;*.m4v), MXF(*.mxf), AVCHD Video (*.mts, *.m2ts, *.tod, *.mod), 3GP (*.3gp;*.3g2), AVI, DV Formate (*.dv;*.dif), Flash Videoformate (*.flv;*.swf;*.f4v), MKV, WTV, MPEG (*.mpg;*.mpeg;*.mpeg2; *.dat), MJPEG (*.mjpg;*.mjpeg), MPV, Real Media Formate (*.rm;*.rmvb), Video Transport Stream Formate (*.ts;*.trp;*.tp), Windows Media Formate (*.wmv;*.asf), MPEG2 HD Formate (*.mpg;*.mpeg), MPEG4 HD Format (*.mp4), QuickTime HD Format (*.mov), WMV HD Video Format (*.wmv), HD TS, HD MTS, HD M2TS, HD TRP, HD TP, HD MXF
Audio:
AAC, AIFF Audioformate (*.aif;*.aiff), CUE, FLAC, M4A, MPEG Audioformate (*.mp3;*.mp2), Monkey’s Audioformate (*.ape), OGG, Raw AC3 Formate (*.ac3), Real Audioformate (*.ra;*.ram), SUN AU Audioformate (*.au), WAV, WMA

Unterstütze Ausgabe Video- und Audioformate:
Video:
Advance Media Video (*.amv), ASF, AVI, DivX Video (*.avi), Flash H264 Video (*.flv), FLV,SWF, H.264 AVI (*.avi), H.264/MPEG-4 AVC Video (*.mp4), M4V MPEG-4 Video (*.m4v), MKV, MOV, MPEG-1 Video (*.mpg), MPEG-2 Video (*.mpg), MPEG-4 Video (*.mp4), Music Television (*.mtv), WMV, XviD (*.avi), DV, WebM, DivX HD Video (*.avi), HD ASF Video(*.asf), HD AVI Video(*.avi), HD H.264/MPEG-4 AVC Video (*.mp4), HD MKV Videoformat (*.mkv), HD MOV Video (*.mov), HD MPEG-4 TS Video (*.ts), HD MPEG-4 Video (*.mp4), HD WMV Video (*.wmv), MPEG2-PS HD Video (*.mpg), MPEG2-TS HD Video (*.ts), H.264 HD Video(*.mp4), XviD HD Video (*.avi), HD MP4 Video (*.mp4), HD WebM
Audio:
AAC, AC3, AIFF, AMR, AU, FLAC, M4A, MKA, MP2, MP3, OGG, WAV, WMA

Unterstütze Geräte:
iPhone (iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS), iPad (iPad 4, iPad mini, iPad 3, iPad 2, iPad 1), iPod, Apple TV
Android-Geräte (Motorola Droid, Galaxy S, Galaxy Note, Galaxy Tab)
Surface, Lumia und andere Handys
Archos, Creative ZEN, iRiver, Sansa, Sony Walkman
Dell Player, General Pocket PC, HP iPAQ
NDS, PS3, PSP, Wii, Xbox360
Andere populäre Handys

Download @
Mac App Store
Entwickler: Aiseesoft
Preis: 13,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So könnte das iPad mini 3 aussehen

14696131443_32621f729d_o-564x423

Die Gerüchteküche und auch die verschiedenen Designer beschäftigen sich weiterhin intensiv mit dem kommenden iPhone und auch dem kommenden iPad Air 2, welche aller Wahrscheinlichkeit nach im Herbst erhältlich sein werden. Doch beschäftigen nur Wenige mit dem iPad mini 3, welches durchaus Potential hätte wieder ein Verkaufsschlager zu werden. Laut neuesten Gerüchten soll das iPad mini 3 mit einigen netten Features ausgestattet werden.

14495938877_1958d44ba2_o

Diesmal hat sich der berühmte iOS-Device Mock-Up-Designer Martin Hajek wieder damit beschäftigt und ein wirklich tolles Gerät “aus dem Ärmel geschüttelt”. Das iPad mini 3 hat die gleichen runden Kanten wie das vermeintliche iPhone 6 und auch das leicht gewölbte Display kann sich sehen lassen. Auch der Homebutton hat sich in einen Fingerprint-Sensor verwandelt und man kann davon sprechen, dass dies wohl eines der besten Designs für das kommende iPad mini ist, das seit längerer Zeit veröffentlicht worden ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt neues iTunes Festival in London an

Apple startet im September wieder sein alljährliches iTunes Festival in der britischen Hauptstadt London.

Ihr dürft Euch unter anderem auf Auftritte von Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer und Calvin Harris freuen.

iTunes Festival 2014

Wie immer lassen sich die Konzerte live auf iPhone, iPod und iPad anschaeun. Ihr könnt die Shows auch auf Euren Mac werfen bzw. auf Apple TV in HD-Qualität begutachten – hier die offizielle Festival-Website.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

pass.telekom.de: Datennutzungsanzeige mit mehrstündigen Verzögerungen

datenDie mobile Webseite pass.telekom.de ist seit geraumer Zeit in unseren Safari-Favoriten hinterlegt und nicht nur im Ausland unverzichtbar. Steuert man die Webseite der Telekom über das Mobilfunknetz an, informiert eine Balkenanzeige über den von der Telekom ermittelten Datenverbrauch im laufenden Abrechnungsmonat und gibt eine Orientierungshilfe beim Abschätzen des [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle “RubPix” von Bulkypix ist nun werbefinanzierter Gratis-Download

Knapp zwei Monate nach dem Release hat Bulkypix das Geschäftsmodell für sein Puzzlespiel RubPix (AppStore) umgestellt. Statt für den Download 1,99€ zu bezahlen, könnt ihr diesen nun dauerhaft kostenlos tätigen. Dafür müsst ihr aber mit einem Werbebanner unten auf dem Display leben.

Wen die Werbeeinblendungen stören, kann diese für 0,89€ via IAP deaktivieren. Alternativ könnt ihr auch durch die Angabe eurer Emailadresse um die Werbebanner herumkommen – nehmt hier aber keinesfalls eure Hauptadresse.

RubPix kostenloses PuzzleWeitere Informationen zum ansonsten unveränderten Spielprinzip könnt ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen. In 150 Level ist es deine Aufgabe, farbige Quadrate entsprechend der oben auf dem Display eingeblendeten Vorlage anzuordnen. Das Prinzip ist ähnlich dem eines klassischen Schiebepuzzles, nur dass hier kein Feld auf den 3×3 bis 8×8 großen Spielfeldern freigelassen wurde. Wenn du ein Teil verschiebst, verschiebt sich die ganze Reihe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieser Adapter macht jeden Kopfhörer Bluetooth-fähig!

Ihr kennt das vielleicht, Ihr seid z.B. im Fitnessstudio auf dem Laufband und wollte mit Euren normalen Kopfhörern ohne Bluetooth Eure Lieblingsmusik hören. Nur wohin mit dem iPhone beim Trainieren? In die Hosentasche? Das stört allerdings viele. Nur eine alltägliche Situation, in der das Smartphone am Körper getragen oftmals stört, obwohl man doch so gerne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Kein Saphirglas-Display beim 4,7-Zoll-Modell?

Youtube-User Marques Brownlee wollte es ganz genau wissen. Der Besitzer eines mutmaßlich im nächsten iPhone zum Einsatz kommenden 4,7-Zoll-Frontpanels testete dessen Kratzfestigkeit, um herauszufinden, ob das Display tatsächlich – wie in den letzten Monaten immer wieder berichtet – aus Saphirglas besteht. Brownlee verwendet für den Test die Härteprüfung nach Mohs. Die Mohs-Skala mit Werten ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Millimeter: Gionee hat (bald) das dünnste Smartphone

Der wegen seiner Eingrenzung auf den chinesischen Markt hierzulande ziemlich unbekannte Anbieter Gionee will das Reich der Mitte mit dem dünnsten Smartphone der Welt erobern. Ein Antrag bei der Zulassungsbehörde gibt nun erste Informationen darüber.

gionee gn9005 tenaa 5 Millimeter: Gionee hat (bald) das dünnste Smartphone

Gerade einmal 5 Millimeter dünn soll das Gionee GN9005 sein. Damit tritt das Smartphone in die Fußstampfen von seinem Vorgänger, dem Gionee Elife S5.5, das bisher mit 5,6 mm als dünnstes Smartphone der Welt galt. Das iPhone 5s hat als Vergleichswert eine Dicke von 7,6 mm, das Samsung Galaxy S5 misst 8,1 mm.

Abgesehen von diesem Rekord hat das Gionee GN9005 keine spektakulären Daten zu bieten: Es besitzt einen 4,8 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 720p. Ein Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Taktrate ist für die Leistung zuständig und kommt mit 1 GB RAM daher. 16 GB Speicher sind ab Werk mit an Bord, ob sich dieser erweitern lässt, ist noch unklar. Im Inneren ist außerdem ein mit 2.050 mAh bestückter Akku verbaut. Als Betriebssystem kommt, wie so oft, Android 4.3 zum Einsatz.

Wann das Handy auf den Markt kommt, ist bisher noch nicht klar. Auch der Preis ist noch weiter offen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival London 2014: Apple kündigt achte Auflage an (David Guetta, Pharrell Williams und mehr)

Apple und Musik sind eng miteinander verknüpft. Mit der Eröffnung des iTunes Stores vor über 10 Jahre machte Apple den legalen Musik-Download salonfähig und hat seitdem die Art und Weise, wie Musik gehört wird, maßgeblich beeinflusst. Doch der iTunes Store ist nicht das einzige Indiz dafür, wie wichtig Apple die Musik ist.

itunes_festival_2014

Am heutigen Vormittag hat Apple die achte Auflage des iTunes Festivals in London angekündigt. Das iTunes Festival kehrt für 30 Tage zurück in das legendäre Roundhouse in London und hat wieder zahlreiche namhafte Künstler im Gepäck. Im Rahmen der Pressemitteilung nannte Apple unter anderem Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris und Chrissie Hynde. Weitere Künstler werden noch bekannt gegeben. Die weltweit größten Musiker werden auf der Bühne stehen und diese „rocken“.

Nachdem Apple im März dieses Jahres das iTunes Festival SXSW veranstaltete geht es im September an 30 Abenden mit insgesamt 60 Künstlern weiter. Die iTunes-Auftritte können live oder auf Abruf von Millionen von iOS-Anwendern auf der ganzen Welt sowohl über ihr iPhone, iPad oder iPod touch als auch über iTunes auf ihrem Computer oder in HD-Qualität über AppleTV (unser Favorit) angeschaut werden.

“Das iTunes Festival in London ist zurück mit einem erneut fantastischen Aufgebot an Musikern von Weltrang sowie tollen aufstrebenden Künstlern”, sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. “Diese Live-Auftritte sind das Herz und die Seele von iTunes und wir lieben es, diese sowohl unseren Kunden im Roundhouse genauso wie den Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu präsentieren, die diese kostenlos geniessen können.“

Die kostenlosen Tickets gibt es ausschliesslich zu gewinnen. Musikfans auf der ganzen Welt können Karten für das iTunes Festival über Wettbewerbe lokaler Medienpartner gewinnen. In Großbritannien können Fans Tickets durch Abstimmung bei iTunes und über ausgewählte Medienpartner wie Global Radio und den London Evening Standard gewinnen.

Seit dem ersten Festival im Londoner Institute for Contemporary Arts im Jahr 2007 sind mehr als 430 Musiker vor über 430.000 Fans und weiteren vielen Millionen von Zuschauern, online oder auf Abruf, aufgetreten. Im mittlerweile achten Jahr ist das iTunes Festival Gastgeber für Künstler wie Adele, Coldplay, Elton John, Foo Fighters, Justin Timberlake, Kings of Leon, Lady Gaga, Katy Perry, Muse, Sir Paul McCartney und viele mehr gewesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt achtes iTunes Festival in London an

Musik-Fans aufgepasst: Auch in diesem Jahr startet Apple das iTunes Festival in London. Wie immer wird im September ordentlich Musik gemacht.

iTunes Festival London

Es ist schon längst zur Tradition geworden, dass Apple im September das iTunes Festival in London veranstaltet. Wie der Konzern aus Cupertino heute verlauten ließ, findet das iTunes Festival auch in diesem Jahr statt – zum achten Mal. Als Bühne dient einmal mehr das Londoner Roundhouse und wie immer gilt auch in diesem Jahr: Eintrittskarten für die Konzerte kann man nur gewinnen (weitere Informationen dazu sollten in Kürze folgen).

Einige der Künstler, die in diesem Jahr auf dem iTunes Festival auftreten werden, hat Apple ebenfalls schon bekannt gegeben. Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und viele andere bekannte Künstler werden den ganzen September über für ein musikalisches Spektakel sorgen.

iTunes Festival: Werbung für die Interpreten

Die Eintrittskarten werden verschenkt, sämtliche Auftritte werden live per Apple TV, iPhone und iPad in die ganze Welt übertragen. Wie bezahlt Apple die vielen namhaften Künstler? Ganz einfach: Gar nicht. Das iTunes-Festival ist eine große Promo-Aktion für den iTunes Store. Die Künstler erhalten kein Geld für ihre Auftritte, sondern dürfen sich später über eine prominente Platzierung ihrer neuen Alben im Musik-Shop von Apple freuen.

Seit 270 sind 430 Musiker beim iTunes Festival aufgetreten – jeweils vor nur rund 1.000 Zuschauern. Unter anderem standen schon Adele, Coldplay, Elton John, Lady Gaga oder Sir Paul McCartney auf der Bühne im Roundhouse.

Die offizielle App für das iTunes Festival hat Apple aktuell übrigens aus dem App Store entfernt. Wie schon in den letzten Jahren erwarten wir eine Rückkehr kurz vor dem Start des iTunes Festival – dann natürlich optisch aufgefrischt und mit allen wichtigen Informationen versehen. Bislang gibt es nur eine kleine Sonderseite mit den einigen der vorherigen Konzerte.

Der Artikel Apple kündigt achtes iTunes Festival in London an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple öffnet elften Store in China

Am Samstag den 26. Juli öffnet Apple Store Nummer 11 in China. Wer sich am Wochenende zufällig gerade in der Nähe von Chongqing aufhält, der sollte sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Bekanntlich wird die Eröffnung eines neuen Apple Stores ziemlich groß zelebriert. Es lohnt sich also.

Apple Store News York

Neben dem neuen Store in Chongqing sollen zeitnah noch fünf weitere Apple Laden folgen. China ist für Apple ein Zukunftsmarkt. Reisen von Tim Cook bestätigten diesen Trend, so dass auch vermehrt Investitionen getätigt werden. In Chongqing öffnet am Samstag ein weiterer Apple Store. Etwas schmunzeln musste ich ja schon, schließlich befindet sich seit 2011 bereits ein Fake-Apple Store in der chinesischen Stadt. Die Kopie ist so gut, dass die Mitarbeiter sogar selbst denken, sie seien Angestellt in einem echten Apple Store. Nun gibt es frische Konkurrenz aus Cupertino.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt achtes iTunes Festival in London an

Apple hat heute angekündigt, dass Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und viele weitere der weltweit angesagtesten Künstler auf dem diesjährigen iTunes Festival in London auftreten werden. Nach der Woche im März mit tollen Live-Auftritten auf dem SXSW kehrt das iTunes Festival im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regulierungen für In-App-Käufe: EU lobt Google und kritisiert Apple

Die EU-Kommission hat im letzten Jahr einen detaillierten Forderungskatalog veröffentlicht, in welchem Apple und Google aufgefordert worden sind, die Richtlinien für In-App-Käufe zu überarbeiten. Unter anderem sollten die Unternehmen wirksame Massnahmen ergreifen, damit Kinder nicht versehentlich umfangreiche In-App-Käufe tätigen. In einem Zwischenfazit lobt die Kommission die Arbeit von Google und kritisiert zeitgleich Apple. Die EU-Kommission wirft Apple vor, keine fixen Zusagen gemacht zu haben. Apple wehrt sich in einem Statement gegenüber diesen Vorwürfen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamescom App mit frischen Daten aktualisiert

Ab 14. August ist es wieder so weit! Eine der größten Spielemessen weltweit, die Gamescom, öffnet ihre Pforten.

Die dazugehörige App wurde nun bereits auf den neuesten Stand gebracht und mit den diesjährigen Ausstellern und Attraktionen versehen. Auf der Startseite findet Ihr Menüs für aktuelle News, die Veranstaltungen und Aussteller. Letztere sind nach Alphabet geordnet und mit einer Ortsangabe versehen. Wenn Ihr vor Ort seid, fügt Ihr die Seite zu Euren Favoriten hinzu, teilt sie mit Euren Freunden oder lasst sie Euch auf der 3D-Karte des Geländes anzeigen.

Gamescom App 2014 Screen

Die Veranstaltungen sind nach Uhrzeiten geordnet und kommen mit Beschreibung. Plant Ihr einen Besuch auf der Messe, sollte die App auf alle Fälle auf Eurem iDevice sein. Habt Ihr noch keine Karten, solltet Ihr Euch beeilen, denn der Samstag ist bereits ausverkauft. Auch an den anderen Tagen wird es langsam eng – hier geht es zum Ticket-Shop. Die Messe läuft bis Sonntag, 17. August.

gamescom App - The Official Guide gamescom App - The Official Guide
(72)
Gratis (uni, 18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival 2014: 60 Konzerte als Livestream für Apple TV und iOS-Geräte

iconDas iTunes Festival London findet auch in diesem Jahr statt. Apple hat mit Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris und Chrissie Hynde bereits namhafte Interpreten für die Veranstaltungsreihe mit im Boot. Damit geht das iTunes Festival in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt achtes iTunes Festival in London an

"Das iTunes Festival in London ist zurück mit einem erneut fantastischen Aufgebot an Musikern von Weltrang sowie tollen aufstrebenden Künstlern", sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. "Diese Live-Auftritte sind das Herz und die Seele von iTunes und wir lieben es, diese sowohl unseren Kunden im Roundhouse genauso wie den Millionen von Menschen auf der ga ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Stickman Soccer 2014” erstmals kostenlos laden

Nach der WM ist vor dem Gratis-Download. Eine Woche nach dem triumphalen Finale in Brasilien könnt ihr nämlich seit dem gestrigen Sonntag Stickman Soccer 2014 (AppStore) von Djinnworls für lau aus dem AppStore laden. Es ist die erste Gelegenheit seit dem Release Anfang Juni, die sonst 0,89€ teure Universal-App kostenlos zu installieren. Ihr solltet euch aber beeilen, da wir nicht wissen, wie lange das Angebot noch gültig ist.

Das witzige Fußballspiel mit den kultigen Strichmännchen hat uns in unserer App-Vorstellung gefallen und kommt im AppStore auf gute vier Sterne. In verschiedenen Modi, die aber teilweise noch per “Become a Pro”-IAP für 1,79€ freigeschaltet werden müssen, macht eine Runde Fußball durchaus Laune.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatches sorgen für Spannungen zwischen Google und Samsung

Google und Samsung sind aufeinander angewiesen, aber glücklich sind sie nicht: Google CEO Larry Page soll frustriert sein, dass Samsung mehr in Smartwatches mit dem Tizen-Betriebssystem investiert, als in Android Wear. Aber auch sonst gibt es einige Unstimmigkeiten.Auf der Allen & Co. Konferenz soll ein privates Treffen zwischen Page und Jay Y. Lee von Samsung stattgefunden haben, in dem Page seine Unzufriedenheit über Samsungs Tizen-Pläne geäußert hat. Für Google ist es ärgerlich, wenn der größte Partner (auch) auf ein eigenes Betriebssystem setzt.Irritiert war man in Mountain View schon ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iTunes Festival 2014 in London an

Auch dieses Jahr veranstaltet der Computergigant Apple wieder sein iTunes Festival in London. Es findet über den gesamten September hinweg im Roundhouse statt. Gerade eben hat der iKonzern weitere Details bekanntgegeben.

itunes festival Apple kündigt iTunes Festival 2014 in London an

Laut der Pressemitteilung werden über 60 Stars auf der Bühne der Veranstaltung auftreten. Darunter befinden sich Stars, wie Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und viele mehr.

Im legendären Roundhouse präsentiert das iTunes Festival an 30 Abenden internationale Stars der Musikszene. Zuschauer auf der ganzen Welt dürfen sich auf unvergessliche Performances freuen. Du kannst das Festival bei iTunes und mit Apple TV genießen – egal, wo du gerade bist.

Wie üblich wird jedes Konzert auch über iTunes auf dem Desktop, der iTunes Festival iOS App und dem Apple TV zu sehen sein. Ab September dieses Jahres geht es wieder los, das Event dauert 30 Tage an. Die Tickets werden wie in den vergangenen Jahren verlost. Weitere Informationen stellt Apple auf dieser Sonderseite bereit.

Bereits im März hatte Apple ein kleineres iTunes Festival in Austin, Texas abgehalten. Dieses dauerte damals nur knapp eine Woche an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Levelbasiertes Flugspiel Dragon Raiders: Mit Drachen tollkühne Missionen bewältigen

Fantasiegestalten wie Drachen üben eine gewisse Faszination aus. In Dragon Raiders gibt es eine Menge davon.

Dragon Raiders 1 Dragon Raiders 2 Dragon Raiders 3 Dragon Raiders 4

Dragon Raiders (App Store-Link) ist eine Universal-App, die zum Preis von kleinen 89 Cent auf iPhones, iPod Touch und iPads geladen werden kann. Auch Apple ordnet die Anwendung derzeit in der Liste “Die besten neuen Spiele” ein. Für die Installation von Dragon Raiders sollte man etwa 91 MB an freiem Speicherplatz bereithalten und mindestens über iOS 4.3 oder neuer verfügen. Dank dieser geringen Voraussetzungen ist das Spiel auch für ältere Geräte geeignet. Alle Inhalte sind bereits in deutscher Sprache abrufbar.

Wie eingangs schon erwähnt, ist Dragon Raiders eine Art Flugspiel, das sich am Gameplay von Endless Runnern wie Subway Surfers oder Temple Run orientiert. Es gilt, mit einem eigenen Drachen, derzeit eine Gesamtzahl von 43 Leveln (mehr sollen bald folgen) in drei unterschiedlichen Welten zu absolvieren und dabei nicht nur sogenannte Runenpunkte, sondern auch passende Farbkombinationen sowie Power-Ups einzusammeln, mit denen dann in einem eigenen In-App-Store eingekauft werden kann.

Auch die Geschichte hinter Dragon Raiders ist schnell erzählt. Die Fantasiewelt Landslandia wird von niederträchtigen Wobblins bedroht, und es ist die Aufgabe, der Dragon Raiders, einer Gefolgschaft von drei mächtigen Drachen namens Melty, Pokey und Frosty, die Ordnung wieder her zu stellen. Zunächst beginnt man mit dem kleinsten der drei Drachen, Melty, und kann diesen im Verlauf des Spiels durch erfolgreiches Gameplay weiter aufrüsten und in höhere Level aufsteigen lassen.

Dragon Raiders wird mit Wischgesten gesteuert

Die Steuerung in den mit Hindernissen gespickten Leveln funktioniert dabei über einfache Wischgesten: Ein Wisch nach unten lässt den Drachen unter Hindernissen wie Brücken hindurchtauchen, ein Wisch nach oben verhindert einen Zusammenstoß mit Baumwipfeln. Über Fingerwisch-Gesten nach links oder rechts navigiert man sich zudem durch die Level – wobei der Drache selbst automatisch fliegt, nur die Richtung muss vom Gamer vorgegeben werden.

Kleine Boni, die den Drachen über einen kurzen Zeitraum schneller fliegen lassen, oder ihn kurzzeitig unverwundbar machen, sorgen für zusätzliche Abwechslung im Spiel. Die niedlich-bunten 3D-Grafiken sind ansprechend und machen richtig Spaß. Leider wurde allerdings auch bei Dragon Raiders nicht auf In-App-Käufe verzichtet, mit denen sich die Drachen für bare Münze problemlos und ohne größere Geduld aufbringen zu müssen, aufrüsten lassen. Eine Chancengleichheit durch die vorhandene Game Center-Anbindung ist damit leider nicht mehr gegeben. Immerhin: Zwingend notwendig zum Spielen sind die In-App-Käufe nicht, sie richten sich eher an ungeduldige User, die schnell zum Erfolg kommen wollen.

Der Artikel Levelbasiertes Flugspiel Dragon Raiders: Mit Drachen tollkühne Missionen bewältigen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses WLAN: Flughäfen Frankfurt und München heben 30 Minuten Limit auf

Wer innerhalb der nächsten Tage in den Urlaub fliegt und in München oder Frankfurt am Flughafen ein wenig Zeit tot schlagen muss, der kann nun ohne Zeitdruck  kostenlos im Netz der Deutrschen Telekom surfen. Während Frankfurt mit gutem Beispiel voran ging und das 30 Minuten Limit auf 24/365 anhob, zieht nun auch München samt der Telekom nach.

Flughafen München
Mit wenigen Klicks könnt ihr das iPhone, iPad oder MacBook mit dem kostenlosen WLAN verbinden. Dazu ruft ihr einfach den Telekom Hot-Spot unter den WLAN-Einstellungen auf und drückt auf verbinden. Nun öffnet ihr den Safari-Browser um auf die Anmelde-Seite zu gelangen. Mit der Eingabe der E-Mail-Adresse ist der Anmeldevorgang dann auch schon erledigt und ihr könnt unabhängig vom Provider kostenlos im Flughafen-Netz surfen. Wer des Öfteren von Frankfurt oder München fliegt, dem wird ein fester Zugang per Mail empfohlen. Wie das Ganze funktioniert erfahrt ihr nach der ersten Anmeldung, ebenfalls per Mail. Ist diese Registrierung durchgeführt braucht man sich beim nochmaligen Besuch des Flughafens nicht mehr erneut anmelden, sondern kann sofort mit dem kostenlosen Surfen loslegen. Eine tolle Sache, die hoffentlich auch zeitnah in weiteren Flughäfen realisiert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DataMan Next : Analysieren Sie Ihren Datenverbrauch in Echtzeit

Ihr Allzweckmittel gegen übermäßigen Datenverbrauch. DataMan Next teilt Ihnen auf einen Blick mit, ob Sie demnächst Ihre Datengrenze überschreiten werden.

Tolles Design. Sie sehen die wichtigsten Statistiken in einer unglaublich aufgeräumten Oberfläche. Noch nie konnten Sie Ihren Datenverbrauch so einfach überwachen.

Intelligente Vorhersage. Die erweiterte Vorhersagefunktion sagt Ihnen in strahlenden Farben voraus, ob Sie innerhalb Ihrer Datengrenze bleiben werden.

Echtzeitanalyse. Ihre aktuellen Daten werden direkt und unverzüglich von iOS abgerufen. Warten Sie nicht mehr, bis Ihr Netzbetreiber die neuesten Daten aktualisiert hat.

Zusätzliche Funktionen:
• Überwachung der Mobilfunk- (LTE/4G/3G) und WLAN-Daten
• Vier benutzerdefinierte Benachrichtigungsgrenzen
• Zuverlässig, von Millionen Nutzern installiert
• Funktioniert mit allen Netzbetreibern
• Anzeige vergangener Nutzungsdaten
• Fantastisches Design

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Rabatt bei Edeka, Marktkauf und Diska

In der laufenden 30. Kalenderwoche des Jahres 2014 habt ihr mal wieder die Möglichkeit ein paar Euros beim Kauf von iTunes Guthaben zu sparen. Immer mal wieder bieten Elektromärkte, Discounter etc. iTunes Guthabenkarten mit Rabatt an. Nachdem es in der letzten Woche ruhig war, gibt es ab heute bei Edeka, Marktkauf und Diska Rabatt auf iTunes Karten. Wie es scheint, sind die Angebote jedoch nur regional verfügbar.

edeka21072014

Ab dem heutigen Montag (21.07.2014) und noch bis zum kommenden Samstag (26.07.2014) erhaltet ihr bei Edeka, Marktkauf und Diska Rabatt auf die 25 Euro iTunes Karte. Anstatt 25 Euro an der Kasse zu bezahlen, werden nur 20 Euro fällig. Ihr spart 5 Euro bzw. 20 Prozent.

Das gekaufte iTunes Guthaben könnt ihr im App Store Mac App Store, iTunes Store und iBookstore zum Kauf von Apps, Filmen, Büchern. TV-Serien etc. einsetzen.

Hinweis: Bei der aktuellen Rabattaktion scheint es sich um eine regional beschränkte und keine deutschlandweite Aktion zu halten. Wir empfehlen euch, kurz in eurem örtlichen Edeka, Marktkauf oder Diska nachzufragen, ob der Markt teilnimmt. Alternativ könnt ihr einen Blick ins aktuelle Prospekt werfen. Wäre doch schade, den Weg anzutreten, um dann zu erfahren, dass euer Markt vor Ort nicht teilnimmt. (Danke Timo, Mats und Emma)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D war gestern: Estar Takee 1 soll holographische Bilder ermöglichen

Estar Takee 1

Nachdem man im Kino und auf dem TV-Gerät schon Bilder in 3D geniessen kann, sind auch Smartphones nachgezogen. Nun soll die Technologie noch einen Schritt weiter gehen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei EDEKA, Marktkauf und Diska

Zu Beginn der Woche gibt es wieder einmal gute Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Dieses Mal sind es die Filialen der Supermarktketten EDEKA, Marktkauf und Diska die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Hier bekommt man in dieser Woche auf alle iTunes-Geschenkkarten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,- einen Rabatt in Höhe von 20%, zahlt also nur € 20,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 26. Juli 2014 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Sowohl der aufgedruckte Wert der Karten, als auch der Gutscheincode können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (via iFun)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalszahlen von Apple – die ersten Einschätzungen

150px-Apple_logo_black.svg

Am Dienstag werden die Quartalszahlen von Apple bekannt gegeben und man ist sich einig, dass Apple durchaus das Potential hätte, das vergangene Quartal im letzten zu übertreffen. Grundlegend stützen sich die Kalkulationen auf zwei wesentliche Bausteine, nämlich auf die Verkaufszahlen der iPhone- und der iPad-Sparte. Im letzten Jahr musste Apple einen Rückgang von knapp 16 Prozent hinnehmen und man geht davon aus, dass auch in diesem Quartal ein Rückgang der iPad-Verkäufe zu verbuchen ist.

iphone_q3_2014_erwartungen

Die iPhone-Verkäufe hingegen sollen wie in der Tabelle oben zu sehen ist deutlich ansteigen und es werden 32 bis 40 Millionen verkaufte Einheiten prognostiziert. Die Spannbreite ist natürlich sehr groß, aber generell kann man sagen, dass sich die Verkäufe des iPhones im Vergleich zum Vorjahr sicherlich verbessern werden. Das ist auch der Indikator dafür, dass Apple eine noch bessere Bilanz vorweisen kann als im Jahr zuvor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC Streamer überträgt Videos vom Computer auf iPad und iPhone

iconIm App Store für iOS lässt sich momentan der VCL Streamer kostenlos laden. Mit der normalerweise 1,79 Euro teuren App könnt ihr Videos von eurem Computer drahtlos auf iPad und iPhone streamen. Voraussetzung für diese Funktion ist natürlich, dass ihr den als Server fungierenden Mac oder PC [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktionen und Tastenkürzel: Actions verbindet iPad mit Computer

Wir machen mit einem tollen Sonderangebot für alle iPad-Besitzer weiter: Actions for iPad wird aktuell kostenlos angeboten.

Actions

In den vergangenen Monaten konnte man Actions for iPad (App Store-Link) schon immer mal wieder kostenlos laden. Auch aktuell kann man sich den Kaufpreis von rund vier Euro wieder sparen. Sinn macht der Einsatz aber nur, wenn man mit dem iPad am Schreibtisch sitzt – denn genau dort verbindet sich Actions for iPad mit dem Computer, damit der Nutzer Tastenkürzel und bestimmte Aktionen ausführen kann.

Es handelt sich quasi um ein Touchpad für den Computer, das je nach geöffneter Applikation verschiedene Shortcuts anzeigt – statt auf der Tastatur, drückt man also auf die entsprechend angezeigten Flächen. Natürlich müssen Tablet und Computer miteinander kommunizieren können. Die Installation ist einfach, danach sollte man sich die bereits vorhandenen Voreinstellungen laden. Über das Bearbeiten-Icon und die “Load”-Schaltfläche gelangt man so zum Beispiel an Vorlagen für Mail, iTunes, Safari oder Twitter. Es besteht aber auch die Option, sich Shortcut-Oberflächen für ein Programm seiner Wahl selbst zu erstellen.

Nehmen wir iTunes als Beispiel: Durch die Vorlage gibt es schon vorgefertigt Buttons, mit denen man zum Beispiel ein Lied überspringen oder die Lautstärke ändern kann. Des Weiteren lassen sich die Vorlagen den eigenen Wünschen anpassen. Für jedes vorhanden Tastaturkürzel am Computer lässt sich eine Schaltfläche am iPad einrichten.

Wenn das Programm am Computer gewechselt wird, schaltet auch Actions for iPad in die entsprechende Ansicht um, und zeigt nur die verfügbaren Shortcuts an. Andersherum funktioniert das natürlich auch. Öffnet man eine Software, für die keine Vorlagen erstellt wurden, kann man iTunes beispielsweise auch im Hintergrund steuern.

Der Artikel Aktionen und Tastenkürzel: Actions verbindet iPad mit Computer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeWizard Update – neue werden D-Link und weitere Kameramodelle unterstützt

Auf dem GadgetPlaza Blog habe ich euch in diesem Frühjahr ein Hausautomationssystem von HomeWizard vorgestellt. Zu diesem gab es vor kurzem eine tolle Neuigkeit zu berichten welche ich euch nicht enthalten möchte.

HomeWizard Update – neue werden D-Link und weitere Kameramodelle unterstützt

In der Kompatibiltätsliste finden sich nun neben den eigenen HomeWizard-Kamera-Modellen weitere Modelle von Elro, Axis, Foscam und neue vor allem auch welche von D-Link. Neu kommen auch HD-Modelle zum Zuge. 

Neben neueren Kamera-Modellen gibt es folgende Features:

  • Wenn es die Kamera unterstütz kann die Zoomfunktion nun über HomeWizard geregelt werden
  • 250 Schnappschüsse pro Sensor können ab jetzt gespeichert werden
  • Kamera-Ansicht von oben nach unten drehen oder von link nach rechts

Der Punkt mit den zusätzlichen Kameramodellen (eine Übersicht der Kameramodelle findet ihr direkt auf der HomeWizard Seite) gefällt mir natürlich sehr gut, da einige unserer D-Link Kameras jetzt auch eingebunden werden können. Dazu gehören die folgenden Modelle:

Das sind doch mal tolle Neuigkeiten, ich freue mich schon auf die kommenden Updates vom HomeWizard.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

21. Juli, 7:35 Uhr – Apps im Benachrichtigungszentrum: In iOS 8 erlaubt Apple ganz neue Möglichkeiten. Hier zeigen die Entwickler von Numerous, welche Daten man direkt in der Mitteilungzentrale anzeigen lassen kann – unter anderem gibt es dort nette Icons für die zurückgelegten Schritte oder die Temperatur an einem bestimmten Ort.

18. Juli, 10:00 Uhr – Safari-Vorschläge aktiviert: Seit heute zeigt die intelligente Safari-Suche Vorschläge an. Tippt man beispielsweise appgefahren in die Suche ein, wird auch direkt unsere App zum Download im App Store angezeigt.

14. Juli, 12:00 Uhr – Handoff/Continuity: Eine Mail auf dem iPhone beginnen und auf dem iPad zu Ende schreiben. Die Karte auf dem iPad abrufen und unterwegs auf dem iPhone genau dort weitermachen. All das ist mit iOS 8 kein Problem. Welche Möglichkeiten man hat, zeigt dieses ausführliche Video.

8. Juli, 11:50 Uhr – Push-Meldungen deaktivieren: Beim Start eines Spiels wird man in iOS 7 oft gefragt, ob man Push-Meldungen deaktivieren möchte – und trotzdem bekommt man Erinnerungen geschickt, die App doch mal wieder zu öffnen. In iOS 8 schiebt Apple dem ein Riegel vor: Wer beim Start angibt, keine Push-Meldungen empfangen zu wollen, bekommt auch keine.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 3

8. Juli, 9:55 Uhr – Alle Änderungen von iOS 8 Beta 3: In der dritten Beta-Version von iOS 8 hat Apple einigen Änderungen vorgenommen. So wurde iCloud Drive aktiviert, die Handoff-Funktion integriert und neue Hintergrundbilder hinzugefügt. Aller Änderungen können hier nachgelesen werden.

7. Juli, 11:10 Uhr – Apple löscht Daten: Heute wird Apple im Laufe des Tages alle CloudKit-Daten der iOS 8 Beta-Versionen von seinen Servern löschen, möglicherweise als Vorbereitung einer neuen Beta-Version, die am Dienstagabend erscheinen könnte. Ein Datenverlust droht in iOS 8 nicht: Die ohnehin auf den Geräten gespeicherten Daten werden später wieder normal mit der Cloud synchronisiert.

1. Juli, 7:00 Uhr – Safari-Erweiterungen: Dieses kurze Video zeigt sehr gut, wie die Safari-Erweiterungen in iOS 8 funktionieren werden. Apps wie 1Password können auf Knopfdruck und per Touch ID gesichert Informationen wie zum Beispiel Login-Daten bereitstellen.

30. Juni, 15:00 Uhr – Mail-App: In iOS 8 führt Apple eine interessante neue Funktion in die Mail-App ein. So kann man einen Gesprächsverlauf beim Absenden einer E-Mail als wichtig markieren und bekommt bei einer Antwort selbst dann eine Meldung auf dem Sperrbildschirm, wenn man die Benachrichtigungen für die Mail-App eigentlich deaktiviert hat.

iOS 8 beendet Apps automatisch

27. Juni, 10:25 Uhr – Automatisches Beenden von Apps: Unter iOS 8 wird Apple eine Option integrieren, die Stromfresser und stark Akku-belastende Apps automatisch im Hintergrund beenden wird, um den Akku zu schonen. Diese Funktion gibt es auch schon in OS X Mavericks.

23. Juni, 12:10 Uhr – Wetter-App: Eine kleine Informationen zur Wetter-Applikation in iOS 8. Apple bekommt die Daten nicht mehr von Yahoo, sondern direkt von Weather Channel geliefert. Daher kam das Wetter zwar schon zuvor, für Apple und das neue iOS 8 soll es aber noch mehr und vollständigere Daten geben.

21. Juni, 7:45 Uhr – TouchPal Tastatur: Mit iOS 8 erlaubt es Apple, dass Entwickler eigene Tastaturen bereitstellen, die systemweit genutzt werden können. Mitmischen will auch die von Android bekannte Tastatur Touchpal, die ihr in diesem Video auf einem iPhone in Aktion sehen könnt. Wäre das etwas für euch?

20. Juni, 7:50 Uhr – Kamera-Funktionen: Während die von uns bereits vorgestellte Kamera-App in iOS 8 nur einige neue Funktionen erhalten wird, bekommen Entwickler nach Angaben von AnandTech noch mehr Möglichkeiten. Sie können auf Schnittstellen zurückgreifen, um ihre Kamera-Apps mit neuen Features wie einer frei wählbaren Belichtungszeit oder ISO-Einstellungen auszustatten.

Apples City Touren machen iOS 8 zum Reiseführer

19. Juni, 16:20 Uhr – City Tours: Eine der versteckten Funktionen in iOS 8 sind die neuen City Tours. Bisher konnte man sich darunter nichts vorstellen, denn freigeschaltet sind die Touren in der Beta-Version noch nicht. Ein findiger Entwickler hat jedoch eine City Tour freischalten können und zeigt sie im Video – es handelt sich quasi um geführte Flyover-Touren durch große Metropolen.

19. Juni, 15:45 Uhr – Barometer-App: Auf 9to5Mac wurde ein interessantes Detail in iOS 8 gefunden. Auf dem iPhone gibt es im Quelltext Hinweise auf eine Barometer-Anwendung, die allerdings nicht mit aktueller Hardware kompatibel ist. Sind das bereits erste Hinweise in Richtung iPhone 6 und einen neuen Hardware-Sensor?

18. Juni, 16:20 Uhr – LTE für E-Plus-Nutzer: Obwohl das entsprechende Frequenzband unterstützt wurde, gab es für iPhone-Nutzer im E-Plus-Netz bisher kein LTE. Das hat sich mit iOS 8 Beta 2 geändert: In den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz kann nun problemlos die LTE-Option aktiviert werden, sofern ein entsprechender Datentarif gebucht wurde.

18. Juni, 11:00 Uhr – Fotos & Kamera: Ihr habt vielleicht gestern schon unseren Artikel zur Kamera-App und den neuen Foto-Möglichkeiten wie der iCloud-Fotobibliothek gesehen. Wir zeigen euch, welche Neuerungen Apple eingebaut habt und wo ihr euch über mehr Komfort freuen könnt.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2

18. Juni, 7:55 Uhr – Neuerungen: Wir verraten euch, was sich in iOS 8 Beta 2 getan hat. Unter anderem liefert Apple die QuickType-Tastatur auf dem iPad nach und verbessert die Geschwindigkeit der Testversion enorm.

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siemens Smart Home: Push für Geschirrspüler und Öfen

Der Haushalt wird immer smarter – wenn es nach Siemens geht, ist auch bald die Küche dran.

Den Anfang machen Geschirrspüler und Backöfen. Auf der IFA 2014 im September sollen die Geräte der iQ700 Reihe vorgestellt werden, die sich mit iPhone und iPad verbinden können. Diese Verbindung erlaubt aber nicht nur das Steuern, sondern auch den Austausch von Benachrichtigungen.

Siemens Spuelmachine

So kann Euch der Ofen bald selbst darüber informieren, dass der Kuchen fertig gebacken ist oder der Geschirrspüler sendet Euch eine Nachricht aufs Smartphone, dass er ausgeräumt werden kann. Smart Home deluxe: Die Verbindung mit dem Internet erfolgt ganz gewöhnlich über WLAN. Eine dazugehörige App soll nicht nur die Steuerung erlauben, sondern auch Informationen zur Bedienung liefern und Tipps geben. Der Preis ist aber, wie heise weiß, noch ein Geheimnis.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5: Blackout für iOS und Android bald verfügbar [Video]

Das Warten hat ein Ende! Modern Combat Fans werden am 24 Juli mit dem Launch von Modern Combat 5: Blackout von Gameloft belohnt. Eigentlich sollte das Spiel bereits Ende 2013 für iOS und auch Android veröffentlicht werden. Im Oktober gab Gameloft jedoch bekannt, dass die Apps noch nicht zu 100 Prozent fertig sind und die Veröffentlichung verschoben werden muss. Am Donnerstag ist es dann soweit. Gameloft kündigt das neue Spiel für iPhone und Co per Trailer noch einmal an.

Modern Combat 5 – Launch Trailer

Modern Combat 5 ist ein weiterer Teil der populären Ego-Shooter-Reihe. Dem Launch-Trailer zufolge hat Gameloft bei MC 5 noch einmal an der Grafik geschraubt und das Interaktionsspektrum erweitert. So kann man unter anderem auch mit Booten fahren oder einen Heli fliegen. Modern Combat 5 wird wohl ebenfalls mit mindestens 5,99 Euro im Apple App Store einsteigen. Zusätzlich werden noch In-App-Käufe parat stehen. Der Preis dürfte sich jedoch aufgrund der gebotenen Leistung relativieren. Wir sind gespant, wie Modern Combat 5 in der finalen Version überzeugt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie Commando: Mit Teamwork gegen Horden von blutrünstigen Pixel-Zombies

Die produktiven Publisher von BulkyPix haben mit Zombie Commando wieder einmal einen neuen Titel in den App Store gebracht.

Zombie Commando 1 Zombie Commando 2 Zombie Commando 3 Zombie Commando 4

Dieses Mal handelt es sich um die Universal-App Zombie Commando (App Store-Link), die momentan noch zum Einführungspreis von 1,79 Euro auf eure iPhones, iPod Touch und iPads geladen werden kann. Die knapp 29 MB große Applikation lässt sich auf allen iDevices installieren, die mindestens über iOS 5.1 oder neuer verfügen. Schon direkt bei der Veröffentlichung haben die Macher eine deutsche Lokalisierung bereitgestellt, so dass es sich auch ohne großartige Fremdsprachenkenntnisse Zombies vernichten lässt.

Zombie Commando kommt in einer kultigen Retro-Grafik mit reichlich pixeligen Umgebungen daher. In ingesamt fünf verschiedenen Welten mit einer Gesamtzahl von 50 Leveln bewegt man sich sowohl in exotischen Gefilden wie bei der Sphinx in Ägypten, aber auch in China, in verlassenen Militärstationen und in eisigen Verliesen. 

Das Gameplay ist sehr einfach, aber ebenso faszinierend: Alles, was der Gamer zu tun hat, ist sein Team von anfangs vier, später dann bis zu acht verschiedenen Kämpfern mit unterschiedlichen Fähigkeiten mit Wischgesten frei auf dem Screen zu navigieren. So begegnet man einfallenden Zombiewellen und macht ihnen mit automatischem Feuer aus den Waffen des Kämpferteams den Garaus.

Zombie Commando bietet 50 Level und Zusatz-Missionen

Neben dem Eliminieren von Zombiehorden gibt es im Spielverlauf auch weitere Nebenmissionen zu bewältigen, darunter das Auffinden von bestimmten Schaltern, um eingeschlossene Zivilisten zu befreien. Diese müssen dann in einigen der 50 Level auch unbeschadet zum Ziel begleitet werden. Ein markierter Weg zeigt dabei an, in welche Richtung sich der Zivilist bewegen wird. Bomuspunkte gibt es, wenn nicht nur Münzen beim Eliminieren der Zombies eingesammelt werden, sondern auch andere Vorgaben wie etwa das Absolvieren des Levels mit allen Teammitgliedern oder das Ausschalten einer Mindestanzahl von Zombies.

In Zombie Commando warten neben 15 unterschiedlichen Kämpferklassen mit diversen Möglichkeiten der Aufrüstung auch 18 Zombiegruppen sowie drei große Endgegner, die es auszuschalten gilt. Über eine Game Center-Anbindung können Herausforderungen und Highscores mit Freunden geteilt werden. Und das Beste: Es gibt keine In-App-Käufe oder Werbebanner, zudem versprechen die Macher weitere Welten und Level mit kommenden Updates. Zombie Commando wird also zur echten Empfehlung für alle, die Zombie-Shooter und Premium-Games mögen.

Der Artikel Zombie Commando: Mit Teamwork gegen Horden von blutrünstigen Pixel-Zombies erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei EDEKA, Marktkauf und Diska

marktkaufDiese Woche bieten gleich mehrere Supermärkte preisreduzierte iTunes-Karten an. Bis zum Samstag gibt es sowohl bei teilnehmenden E-Centern, als auch bei Marktkauf und dem Discounter Diska die Guthabenkarten im Wert von 25 Euro mit 20 Prozent Rabatt an. Konkret bezahlt man vom 21. bis 26. Juli in den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten Rabatte bei Diska, EDEKA und Marktkauf

Diese Woche gestaltet sich die Suche nach guten iTunes Karten Angeboten wieder etwas schwieriger. Zwar reduzieren gleich drei Ketten die Geschenkgutscheine, allerdings sind viele Angebote oft nur lokal erhältlich.

EDEKA bietet die gewohnten 20 Prozent Rabatt auf 25 Euro iTunes Karten. Hierbei solltet ihr allerdings unbedingt den Filialfinder nutzen und einen Blick in den Prospekt werfen, ob die Preisreduzierungen auch in eurer Nähe zählt. Auch ein Anruf genügt meistens.

1405919154 iTunes Karten Rabatte bei Diska, EDEKA und Marktkauf

Zudem senkt Marktkauf, Teil der EDEKA-Gruppe, den Preis für eine 25 Euro iTunes Karte um 20 Prozent. Dieses Angebot scheint bundesweit verfügbar zu sein. Trotzdem empfiehlt sich auch hier die Absicherung mit der Liste.

Zu guter Letzt reiht sich Discounter Diska mit dem gleichen Rabatt ein, eine Marktsuche findet ihr hier.

Alle Angebote gelten bis Samstag, dem 26.07.2014. Danke an Mike, Thomas und Marco.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank goTenna kann man iPhone-Nachrichten auch ohne Netz-Empfang versenden

Die Situation dürfte schon jedem mindestens einmal widerfahren sein. Ihr befindet euch auf einer Party, die in einem alten Gebäude stattfindet und ziemlich weit verschachtelt ist. Der Smartpone-Empfang lässt zu wünschen übrig und in mehreren Floors herrscht absolute Ebbe. Ihr wollt jedoch mit der Freundin oder dem Freund kommunizieren. Aussichtslos, da dieser sich irgendwo in dem Komplex aufhält und nicht erreichbar ist, weil das Funkloch wiederum der Kommunikation einen Strich durch die Rechnung macht.

Ein anderes Szenario mit dem gleichen Ende könnte sich auch im Urlaub abspielen. Ihr macht eine Wanderung mit mehreren Teams. Unterwegs verfranzt sich das eine Team und kann mangels Handy-Empfang keinen aus der anderen Gruppe erreichen. Das smarte Tool “goTenna” könnte in Zukunft diesen Gegebenheiten Abhilfe schaffen, da hier die Kommunikation über ein Ad-Hoc-Netzwerk innerhalb eines Radiuses von bis zu 80 Kilometern aufgebaut werden kann. Dabei wird gewährleistet, dass der Kontakt zumindest per Nachricht nicht abreißt.

Go tenna

Das kann goTenna

Über goTenna lassen sich zusätzlich GPS Daten übertragen und bei Notfällen können alle goTenna Nutzer in der unmittelbaren Umgebung benachrichtigt werden. Eine sehr nützliche Sache also. Die Geräte an sich sind ziemlich handlich und lassen sich einfach im Rucksack verstauen. Zwei goTenna Geräte kosten bisher 150 US Dollar und sind nur in den USA und in Kanada erhältlich. Der Preis soll künftig zusammen mit der Popularität steigen. Bisher ist noch nicht bekannt, auf welchen Frequenzen goTenna funkt, beziehungsweise ob die Langwellen-Technologie auch überall eingesetzt werden kann.
goTenna
Grundsätzlich klingt der Ansatz von goTenna vielversprechend. Im Folgenden gibt es noch den Videoclip zum Produkt. Was haltet ihr von goTenna? Die kleinen Zusatz-Antennen können übrigens auch dann zum Einsatz kommen, wenn aufgrund eines Großevents das Handy-Netz kurzzeitig überlastet ist und aussteigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für produktive User: Tinker – Tweak Your Productivity

Mit der App Tinker kurbelt Ihr Eure Produktivität auf originelle und gelungene Art an.

Die iPhone-App lässt Euch für verschiedene Aufgaben Zeitpläne erstellen. Zieht Ihr zwei Finger über den Screen, erstellt Ihr eine neue “Blase”. Dieser Aufgabe ordnet Ihr einen Titel und die Zeit, wie lange die Task laufen soll, zu. Einmal eingestellt, läuft die Uhrzeit dann nach rückwärts. Nebenher wird ein Kreis rund um die Blase gezogen, die den Zeit-Fortschritt bildlich darstellt.

Tinker Screen1

Tinker Screen2

Natürlich könnt Ihr auch mehr als eine Aufgabe erstellen. Der Timer läuft allerdings bei allen gleichzeitig runter. Müsst Ihr Eure Arbeit unterbrechen, könnt Ihr alle Timer pausieren. Auch manuell justieren lassen sich die Timer. Wollt Ihr etwas für den nächsten Tag planen, so stellt Ihr einfach die Startzeit  dementsprechend ein. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Tinker - Tweak Your Productivity Tinker - Tweak Your Productivity
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 3 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal Car Mount: Drive Hands Free w/ A 360° Adjustable Fit for $14

Navigate & Talk Without Ever Taking Your Hands Off The Wheel + Free Shipping!
Expires August 20, 2014 23:59 PST
Buy now and get 51% off



MOUNT YOUR PHONE WITH EASE

We're all guilty of it, the "cellphone-in-the-lap" move while driving, whether we're reading directions, sending a text, or talking on speakerphone. Avoid the temptation with the Universal Car Mount – the perfect accessory for any car owner. It easily adheres to your car's windshield so your phone is prominently displayed in your line of site while driving, and the mount can rotate 360 degrees to face all passengers, either in the front seat or in the back of the vehicle.

WHY YOU'LL LOVE IT

Dial your phone, talk, and hang up without ever moving your hands away from the steering wheel. Not only is it unsafe to hold your phone while driving, it's also now illegal in most states. Don't give the police any reason to pull you over, navigate and talk without taking your attention away from the road. Plus, installation is a snap and the fit is universal (duh) so any driver can use it. TOP FEATURES
    Universal holder for a variety of cell phone types, including iPhone, iPod and Android phones. Car mount is equipped with 360 degree rotation capabilities Color: Black Material: ABS

WHAT YOU'LL NEED

    Works with iPhone and Android Phones Holder is best suitable for phones 5-8cm wide

IN THE BOX

    One (1) Universal Car Mount
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TwistedWave: Record & Produce Impressive Studio Quality Mixes for $20

Record & Master Your Best Beats On This Powerful Audio Editor
Expires August 11, 2014 23:59 PST
Buy now and get 74% off

THE ULTIMATE AUDIO EDITOR

With TwistedWave, all you need to do is press record. That's how easy it is to start recording a podcast, a song or a concert. While you are recording, you can easily place markers to remember places you will have to edit afterwards. It also brings you a new level of audio mastering. Equalization, compression, limiting, you name it...From the hundreds of available Audio Unit or VST plugins, you will find the best effect for your new project. Now converting files is a breeze. TwistedWave can read and write files in many different formats. Converting a single file, or a whole folder of audio files from one format to another is straightforward.

WHY YOU'LL LOVE IT

TwistedWave gives you all the functionality you need to record, compress and master all your audio projects. It's easy to use and intuitive interface makes your life easy while still providing the power you need. It also features a great waveform display that is very fluid, allowing you to zoom and move the sound around quickly, even when working with large difficult files. TwistedWave provides you with all the audio help you need to compose like a pro.

TOP FEATURES

    TwistedWave supports many file formats, such as WAV, AIFF, CAF, MP2, MP3, Mpeg4/AAC, ALAC, FLAC, Ogg/Vorbis, WavPack, Wave64, AU, SD2, WMA. Automatically detect silences The powerful batch processing engine that works on any number of files Pitch Shift technology changes the pitch or the speed of a piece of audio independently of each other. Rearrange your audio with the Clip List Mastering made easy with the Effect Stacks Multichannel audio editing

WHAT YOU'LL NEED

TwistedWave requires OS X 10.6 or later

THE PROOF

"Twisted Wave has become an invaluable part of my voice-over business. It's superb in its simplicity." - Paul Strikwerda "Absolutely loving TwistedWave! Well done." - Andy Pink "Twistedwave was the program of choice. It is extremely user friendly, performs operations flawlessly, and allows me to quickly delete or insert silence by the touch of the keyboard." - Gerald Hall

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - Unlimited, as long as the owner is the main user of TwistedWave on each computer. When does license need to be redeemed by? - No limit Does it include updates? - Yes
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VideoDrive 50% off today

VideoDrive
VideoDrive makes it easy to add videos to iTunes. VideoDrive supports all current formats, including MOV, MPG, MPEG, MP4, M4V, AVI, WMV, M2V, FLV, WMA, DIVX, MKV, ASF, DV, 3GP, OGG, OGV, GIF, XVID, TRP, EYETV, VIDEO_TS and OMG files. VideoDrive offers 9 unique import methods to add any video file to iTunes. The user-friendly interface helps you to make the best choice for your setup. With VideoDrive, your video collection will look stunning in Cover Flow in iTunes. Videos in iTunes can be watched on your iPod, iPhone, and iPad, or synced and streamed to any AppleTV device. With VideoDrive you can keep your videos on separate disks, seach online for metadata and cover art, cleanup file names, automatically number season and episodes of TV shows, automatically download subtitles, remux H.264 tracks, merge video parts virtually in iTunes, and much more. Advanced conversion settings, including support for QuickTime X, Elgato.264 HD, Subler and HandBrake. A detailed feature list can be found on the Aroona website. Note: Free version limited to importing and tagging 20 videos

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Politik unzufrieden mit Massen-Entlassungen

Microsoft

Mit 18.000 Entlassungen kündigt Microsoft zuletzt den größten Rotstift seiner Firmengeschichte gegenüber der Belegschaft an. Dies kommt bei Politiken im In- und Ausland nicht unbedingt gut an. Der Großteil der Entlassungen des US-Unternehmens aus Redmond, USA, findet im Ausland statt. Und zwar werden 12.500 Personen die Kündigung erhalten, die von Microsoft bei der Übernahmen der Handysparte von Nokia übernommen wurden. Doch auch in den USA wird man z. B. im Bereich der Sparte Xbox Entertainment Services Aderlass betreiben. Am Standort Washington will Microsoft insgesamt 1000 Stellen streichen. Während die Entlassungen bei Investoren und dem Markt als solchem gut ankommen, gibt es (...). Weiterlesen!

The post Microsoft: Politik unzufrieden mit Massen-Entlassungen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE Netzabdeckung in Deutschland – das schnelle Netz mit iPhone & iPad nutzen

wpid-Photo-20.07.2014-2351.jpg
Mit der Einführung des LTE Standards in Deutschland sollen lange Gesichter aufgrund langer Internet-Ladezeiten bald der Vergangenheit angehören. Die Mobilfunktechnologie LTE oder auch 4G bietet nämlich Übertragungsraten bis zu 300 Mbit/s pro Sekunde. Doch LTE ist nicht überall und für jeden nutzbar. Vor allem Benutzer älterer Apple Hardware sind außen vor.

Die aktuelle Verfügbarkeit von LTE in Deutschland

Im Jahr 2011 hat der Netzausbau für LTE begonnen. Je nach Anbieter sollen die erforderlichen Arbeiten bis voraussichtlich 2015 dauern. Am stärksten beteiligen sich Vodafone und Telekom am Ausbau, aber auch O2 und E-Plus, die bald zu einem Mobilfunkunternehmen verschmelzen, sind involviert. Je nach gewähltem Provider gibt es Unterschiede, denn LTE wird über verschiedene Frequenzen genutzt, die seit 2011 von den Providern aufgekauft wurden. Mit dem Ausbau begonnen hat die Telekom und kaufte die 800 MHz Frequenzen. In den Ballungszentren werden auch die Frequenzbereiche 1800 MHz und 2600 MHz von der Telekom genutzt. Diese Frequenzen bieten eine besonders hohe Bandbreite. Vodafone hat ebenso die 800 MHz Frequenzen ersteigert und besonders für ländliche Räume LTE verfügbar gemacht. In Ballungszentren verfährt Vodafone wie die Telekom. O2 handhabt es ähnlich wie Vodafone, baut jedoch langsamer aus und hat nur in den Ballungszentren eine verlässliche Netzabdeckung.

Die Ausbauarbeiten gehen gut voran und so sind mittlerweile alle Großstädte Deutschlands mit LTE versorgt. Ländliche Gebiete hingegen können noch nicht alle auf LTE zurückgreifen. Eine Verfügbarkeitskarte zeigt, an welchen Standorten der Übertragungsstandard derzeit genutzt werden kann und wo Lücken in der Netzabdeckung sind.

Welche Geräte von Apple unterstützen LTE?

Doch selbst wenn LTE verfügbar ist, müssen auch die technischen Voraussetzungen auf Nutzerseite stimmen, sprich: Die Hardware muss den Standard unterstützen können. Von allen Apple-Produkten sind bisher leider nur das iPad mini, das iPad WiFi und das iPhone 5s in der Lage, LTE zu nutzen. Ältere Modelle sind gar nicht dafür ausgelegt, mit Ausnahme einiger Baureihen des iPhones 4 für den US-Markt. Wer bereits ein LTE-fähiges Smartphone eines anderen Herstellers gekauft hat, weil es zu dem Zeitpunkt noch kein Apple-Device mit der Funktionalität gab, kann seit einiger Zeit bei Providern wie 1&1 einen passenden Handyvertrag bequem online abschließen inklusive eines LTE-geeigneten iPhone 5s.

Die Vorteile von LTE

Lohnt es sich wirklich auf LTE umzusteigen? Für den Vielnutzer, der häufig im iTunes Store unterwegs ist, rentiert es sich auf jeden Fall, denn neben den höheren Downloadraten sind auch die Uploadraten um einiges besser als bei UMTS, Edge oder HSDPA. Ebenso bietet LTE niedrigere Latenzzeiten, das bedeutet ein verbessertes Benutzererlebnis beim Surfen und Nutzen von Apps, die auf das Internet zugreifen. Auch der Netzzugriff in Zügen ist besser als bei anderen Technologien. So soll bis Ende 2014 sogar das Berliner U-Bahn Netz mit LTE versorgt werden.

LTE-Bild

Der Beitrag LTE Netzabdeckung in Deutschland – das schnelle Netz mit iPhone & iPad nutzen erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.