Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

410 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. Juli 2014

Apple-Aufsichtsrat: Bill Campbell verlässt Apple nach 17 Jahren, Susan Wagner kommt

Mit Bill Campbell geht ein Apple-Veteran in den Ruhestand, der seit 1997  dem Aufsichtsrat angehörte. Mit 73 Jahren macht er nun Platz für Susan Wagner, Mitgründerin von BlackRock Inc.,  dem größten Vermögensverwalters der Welt.Campbell hatte vor seiner Zeit im Aufsichtsrat von Apple bereits als Vice President Marketing unter John Sculley gearbeitet, danach leitete er Claris Software. Von 1994 bis 1998 war er CEO von Intuit.Auf Bill Campbell folgt eine Finanzexpertin: Susan Wagner gehörte zu den Gründern von BlackRock im Jahr 1988. BlackRock stieg innerhalb weniger Jahre aus eigener Kraft ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Campbell verlässt Apples Board of Directors, Sue Wagner von BlackRock tritt neu bei

Erst vor wenigen Tagen hieß es, Apple sei auf der Suche nach neuen Mitgliedern für das achtköpfige Board of Directors. Diesem gehören neben Tim Cook noch Bill Campbell, Millard Drexler, Al Gore, Robert Iger, Andres Jung und Ronald Sugar an. Arthur Levinson hat die Rolle des Vorsitzenden inne. Levinson übernahm den Posten nach dem Tod von Steve Jobs, der nach seinem Rücktritt als CEO noch für e ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Epic Games veröffentlicht Unreal Engine 4.3 mit Metal-API-Unterstützung für iOS 8

Mit der Metal-API möchte Apple Spielen und anderen iOS-Apps einen direkten Zugriff auf die GPU ermöglichen. Epic Games macht davon nun mit der Version 4.3 der beliebten Unreal Engine Gebrauch - und Metal-Unterstützung ist nur eine der 500 Änderungen an der Engine.Betriebssystemübergreifend stehen neue Rendering-Funktionen zur Verfügung für dynamische Beleuchtung und Transparenzen. Überarbeitet wurde auch das SpeedTree-Toolkit für 3D-animierte Pflanzen und Bäume. Beispielmodelle sind Teil des UE4-Abos, weitere Bäume werden über den SpeedTree-Shop verkauft. Zur Eröffnung der digitalen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] Na Endlich: iCloud-Mailversand verschlüsselt

Wie Heise.de berichtet ist jetzt auch der Mailversand für iCloud-Mails verschlüsselt. Hierbei wird die Mail auf dem Transportweg verschlüsselt. Diesen Standard, bzw. das Prinzip haben in Deutschland alle großen Mail-Provider eingeführt. Apple gelobte im Juni Besserung und die Nachlieferung der Verschlüsselung. Diese ist nun für alle...

[Update] Na Endlich: iCloud-Mailversand verschlüsselt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Gamelofts Ausrutscher und daWindcis Comeback

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Großes Gangstar Vegas Update.

Gameloft hat Gangstar Vegas mit zwei neuen Missionen, ein paar neuen Waffen (Armbrust, Bombenwerfer), einem Untoten-Fahrzeuge-Set und mit neuen Outfits ausgestattet.

Gangstar Vegas
Preis: 2,69 €

Ninja Up: Gameloft mit Ausrutscher?

So ein Spiel hätten wir von Gameloft nicht erwartet. Ninja UP! ist ein neuer Gratis-Download, der ohne jegliche In-App-Käufe, aber mit Werbebannern daher kommt. In der Universal-App müsst ihr einen Ninja soweit wie möglich in die Höhe bringen und den Highscore knacken. Wir halten von dem Spiel ehrlich gesagt recht wenig, wollen ihn aber nicht unter den Tisch werfen.

Ninja UP!
Preis: Kostenlos

Mail Designer 2 für Mac.

Mit dem Mail Designer 2 könnt ihr am Mac Newsletter und E-Mails designtechnisch aufwerten. Wer das will, sollte lieber jetzt zuschlagen, denn die Applikation ist nur für kurze Zeit zum Einführungspreis von 8,99 € statt 26,99 € zu haben.

Mail Designer 2
Preis: 26,99 €

Der Heißluftballon schwebt wieder.

Mit daWindci Deluxe haben die Entwickler eine überarbeitete Version von daWindci, das seit 2011 im App Store bereit steht, veröffentlicht. Mit dabei sind eine verbesserte Grafik, neue Gameplay-Funktionen sowie Hürden und mehr.

daWindci Deluxe
Preis: 2,99 €

Google Analytics neu im Store.

Für Webseiten-Betreiber eine gute Nachricht: Das Besucherstatistik-Tool Google Analytics ist fortan mit einer offiziellen iOS-App im Store vertreten. Der Download ist gratis.

Google Analytics
Preis: Kostenlos

Apples App der Woche: Cinematic.

Das Bearbeitungsprogramm für kurze Videos, Cinematic, wurde von Apple zur App der Woche gekürt. Damit bekommt ihr den Universal-Download sieben Tage lang kostenlos.

Cinamatic
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: Red Ball 4.

Red Ball 4
Preis: 0,89 €

Top-Rabatte für iOS

Spiele: Die Anwendung “Battle Fleet” (iPad) verspricht spannende, rundenbasierte Flotten-Kämpfe und kostet heute nichts. Zuvor wurden €3.59 fällig.

Medizin: Heute kostenlos zum Mitnehmen: “Pocket Anatomy” (Universal), für die zuvor €13.99 hingelegt werden mussten. Die App enthält 3D-Ansichten und Lehrmaterial (Englisch) für Organe, Muskeln oder Bewegungsapparate des Körpers.

Spiele: Die Entwickler von “Slender Rising 2″ (Universal) bieten heute ihre App für 89 Cent an, statt €3.59. In dem Gruselspiel ist Herzrasen unvermeidlich – ausprobieren!

Slender Rising 2
Preis: 0,89 €

Referenz: “How to Tie Knots 3D” (Universal) zeigt euch verschiedene Arten von Knoten – und das zurzeit kostenlos! Vorher: €1.79.

How to Tie Knots 3D
Preis: Kostenlos

Musik: “Sunrizer synth” (iPad) – vorher €8.99 – kostet aktuell €2.69. Damit erhaltet ihr einen umfassenden Synthesizer mit nahezu grenzenlosen Möglichkeiten.

Sunrizer synth
Preis: 2,69 €

Nützliches: “Wake Alarm Clock” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €2.69, In-App-Käufe sind aber möglich. In der App könnt ihr das iPhone umdrehen, schütteln oder anklopfen, um den Wecker auszustellen bzw. zu verlängern.

Wake Alarm Clock
Preis: Kostenlos

Spiele: Die Anwendung “Little Inferno HD” (Universal) kostet heute nur 89 Cent. Zuvor wurden €4.49 fällig. Darin spielt ihr, kurz gesagt, mit dem Feuer. Macht höllisch Spaß:

Little Inferno HD
Preis: 0,89 €

Mac Apps im Sparpreis

Nur für Sparfüchse: “Amazing Effects” um €8.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.

Amazing Effects
Preis: Kostenlos

“Brain App” – vorher €2.69 – kostet heute gute €1.79.

Brain App - Gehirn Joggen
Preis: 1,79 €

Für die Mac-App “SQLite Client” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €1.79.

SQLite Client
Preis: Kostenlos

Die Entwickler der App “Scorpion Blast” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €1.79 auf 89 Cent.

Scorpion Blast
Preis: 0,89 €

Ein wenig Geld könnt ihr bei “Persona” sparen. Heute sind nur €17.99 statt €26.99 fällig.

Persona
Preis: 17,99 €

Erfreulicher Rabatt bei “Montage”, für die ihr heute lediglich €17.99 hinlegen müsst. Zuvor waren €26.99 zu zahlen.

Montage
Preis: 17,99 €

Reduzierung bei “Guess Whatö”. Heute kostet die Anwendung 89 Cent statt €1.79.

Guess What?
Preis: 0,89 €

Die Entwickler der App “MacJournal” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €35.99 auf €17.99.

MacJournal
Preis: 17,99 €

Nochmal sparen bei “Kelly”. Statt €1.79 zahlt ihr lohnenswerte 89 Cent.

Kelly
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet zweistufige Bestätigung der Apple ID in Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern

Im Mai letzten Jahres zeigte sich die zweistufige Bestätigung für die Apple ID bereits kurz hierzulande in Deutschland bevor sie wieder verschwand. Im Februar kehrte die Zwei-Faktor-Authentifizierung zurück und kann seitdem durchgängig genutzt werden. Am heutigen Tag startet Apple die Sicherheitsfunktion auch in Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern.

apple_id_zweistufig

Das Thema Sicherheit im Internet wird von Tag zu Tag größer geschrieben. Unternehmen versuchen Kundendaten best-möglichst zu schützen. Aber auch Anwender sollten daran interessiert sein, es möglichen Angreifern nicht zu einfach zu machen. Von daher können wir euch nur zur zweistufigen Bestätigung der Apple ID raten.

Um die zweistufige Bestätigung zu aktivieren, müssen Anwender verschiedene Schritte durchlaufen. Zunächst einmal müsst ihr euch auf „Meine Apple-ID“ anmelden. Anschließend klickt ihr auf „Kennwort und Sicherheit“ und im nächsten Schritt wählt ihr unter „Zweistufige Bestätigung“ den Punkt „Erste Schritte“ aus und folgt den Anweisungen.

Die Sicherheitsfunktion steht ab sofort nicht mehr nur in 11 Ländern, sondern in insgesamt 59 Ländern zur Verfügung.

Wozu dient die zweistufige Bestätigung für die Apple-ID?

Apple formuliert es im zugehörigen Support Dokument wie folgt

Die zweistufige Bestätigung für die Apple-ID ist eine optionale Sicherheitsfunktion für Ihre Apple-ID. Die zweistufige Bestätigung erfordert eine Bestätigung Ihrer Identität mithilfe eines Ihrer Geräte, bevor Sie Folgendes tun können:

  • Anmelden bei Meine Apple-ID, um Ihren Account zu verwalten
  • Tätigen eines Einkaufs mit einem neuen Gerät im iTunes Store, App Store oder iBooks Store
  • Erhalt von Support zur Apple-ID von Apple

Mit der zweistufigen Bestätigung wird die Möglichkeit eines unzulässigen Zugriffs auf Ihren Account, von nicht genehmigten Änderungen Ihrer Accountdaten auf Meine Apple-ID und von Käufen über Ihren Account reduziert. (Danke Sven und Ina)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Akku soll über Leistung von 1.800 mAh verfügen

Batterie-iPhone-6

Der über gute Quellen verfügende französische Apple-Blog Nowhereelse hat heute Bilder des vermeintlichen Akkus des kommenden iPhone 6 mit 4,7-Zoll veröffentlicht. Sollten diese der Wahrheit entsprechen, wird die Leistung des Akkus von derzeit 1.560 mAh auf 1.810 mAh steigen. Diese Steigerung von gut 15 Prozent ist jetzt nicht weltbewegend und ein Teil wird wahrscheinlich nur dazu dienen, den Leistungshunger des größeren Displays zu stillen. Im Vergleich dazu ist der Hauptkonkurrent, das Samsung Galaxy S5 mit einem 2.800 mAh-Akku ausgestattet. Es stellt sich natürlich nun die Frage, ob das iPhone 6 eine ähnliche Laufzeit aufweisen wird, wie das aktuelle Modell – der Schluss würde nahe liegen.

iOS 8 könnte Laufzeit verlängern
Es ist bereits bekannt, dass unter iOS 8 “akkuhungrige” Apps zwangsbeendet werden. Zudem kann der Akkuverbrauch der einzelnen Apps in den Systemeinstellungen abgefragt werden und einem zu hohen Verbrauch auch so entgegengewirkt werden. Somit stehen die Chancen nicht schlecht, dass trotz moderater Leistungssteigerung des Akkus am Ende eine längere Laufzeit zur Verfügung steht.

Batterie-iPhone-6-1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Datenroaming in der EU – Es ist noch ein weiter Weg

Ein grenzenloses Europa soll es sein, auch was den Mobilfunk angeht. Viel wurde dabei in den letzten Jahren schon erreicht. Aber es ist noch ein weiter Weg, bis wir auch mit unseren Smartphones im Europäischen Ausland so unbeschwert umgehen können wie Zuhause.

Den 9 betrachten
Die Freude an den mobilen Netzen im EU-Ausland währt angesichts teurer und geringer Volumen nur kurz.
(Bild-Quelle: E-Plus Gruppe)

Gerade ist die nächste Stufe der Roaming-Regulierung...

Kommentar: Datenroaming in der EU – Es ist noch ein weiter Weg
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie Commando für iPhone und iPad veröffentlicht

Zombie Commando - Screenshot

BulkyPix und Entwickler Pixel Nuts haben gemeinsam Zombie Commando im App Store veröffentlicht. Das Spiel für iPhone, iPod touch und iPad setzt auf Pixel-Optik. 50 Level mit unterschiedlichem Gameplay verspricht BulkyPix in seiner Ankündigung von Zombie Commando für iPhone und iPad. Man steuert als Spieler eine Reihe von Pixel-Kämpfern. Deren Aufgabe ist es nicht immer nur, die Untoten zu zerstören, sondern darüber hinaus auch VIPs zu beschützen oder gewisse Standorte zu verteidigen. Es gibt 19 unterschiedliche Spielfiguren in Zombie Commando und darüber hinaus 5 Boss-Gegner. Schauplätze sind Pixelwelten, die Ägypten, China, Russland oder streng geheime Labore nachahmen. Spieler steuern die (...). Weiterlesen!

The post Zombie Commando für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.


Name: Zombie Commando
Publisher: Bulkypix
Bewertung im App Store: 0.0/5.0
Preis: 1.79 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Radar: da Windci, MC 5 im Video und viele Rabatte

Den Tag im Freibad verbracht? Dann schaut auf unser App-Radar – auf diesem finden sich MC 5, neue Apps und Top-Rabatte.

daWindci Deluxe: Das kommt uns doch bekannt vor. Richtig: das Ballon-Abenteuer daWindci kehrt in einer erweiterten Sonderedition zurück. Ihr steuert einen Heißluftballon mit Eurem Finger durch Unwetter oder Gebirge. Im Vergleich zum Original wurden Grafiken und Level aufgehübscht, auch Bonus-Level wurden eingebaut.

daWindci Deluxe daWindci Deluxe
(5)
2,99 € (uni, 63 MB)

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick: Wir haben alles aufgelistet, was heute neu im Store aufgeschlagen ist. Bio-Inc. erinnert dabei an das erfolgreiche Plague Inc. und Touchgrind BMX schafft den Sprung von iOS auf Euren Mac. Auch die Videos zu den neuen Games findet Ihr allesamt in unserer Übersicht.

Viele App-Rabatte im Store

Wie immer haben wir die besten Angebote für Euch vorsortiert und die Spreu vom Weizen getrennt. Schaut besonders auf Mail Designer 2 für Mac – noch kurz für 8,99 Euro statt 26,99 Euro. Und auf das hier besprochene iOS-Musik-Studio iMPC Pro, das zum Start deutlich günstiger erworben werden kann.

Die besten Rabatte bei iOS-Spiele-Apps
Die besten Rabatte bei iOS-Apps 
Die besten Rabatte bei Mac-Apps

Ninja UP!: Gameloft versucht sich an einem neuen Genre. Das Pixel-Männchen springt hoch hinaus, kann aber auch tief fallen. 

Ninja UP! Ninja UP!
(16)
Gratis (uni, 39 MB)

Modern Combat 5 erscheint erst nächsten Donnerstag. iTopnews-Leser können sich jetzt schon einen Eindruck verschaffen. Wir haben das Spiel vorab angespielt und sind begeistert -

hier geht’s zu unserem Video.

AirBnb, die etwas andere Hotelreservierungs-App, wurde komplett überarbeitet. Wer nicht in normalen Hotels, sondern in schicken, aber bezahlbaren Appartements anderer User übernachten will, sollte sich AirBnB genauer ansehen – auch wenn das neue Icon im Netz heftig diskutiert wird und von vielen für sexistisch gehalten wird…

Airbnb Airbnb
(675)
Gratis (iPhone, 28 MB)

Timberman ist ein kleines Pixel-Spiel, das in den letzten Tagen weltweit die Store-Charts auf Spitzenpositionen erklommen hat. Ihr könnt die App gratis laden und mal schauen, ob der Hype gerechtfertigt ist.

Timberman Timberman
(935)
Gratis (uni, 24 MB)

Hours Time Tracking ist die derzeit wohl schönste Zeiterfassungs-App im Store. Wir haben uns heute ausführlich mit der Anwendung befasst. Interessant: Dahinter stecken Entwickler, die schon einmal mit dem Apple Designer Award für Apps ausgezeichnet wurden. Und das sieht man! Klasse!

Hours Time Tracking Hours Time Tracking
Keine Bewertungen
4,49 € (iPhone, 3.6 MB)

Google Analytics hat jetzt eine offizielle App für iOS am Start: Google hat die Version heute gratis veröffentlicht. Webseiten-Betreiber können hier ihre wichtigsten Daten abrufen. Bisher gab es das offizielle Analytics-Tool nur für Android.

Google Analytics Google Analytics
(10)
Gratis (iPhone, 3.7 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s auf Platz eins der meist verkauften Smartphones

Wie Business Insider berichtet, hält das iPhone 5s auch weiterhin den ersten Platz der meist verkauften Smartphones weltweit. Die Daten basieren aus den Verkäufen in 35 Ländern. Nach der Markteinführung des Samsung Galaxy S5 haben viele dieses auf Platz eins gesehen. Das Flaggschiff des Südkoreanischen Konzerns hat es, entgegen der Erwartungen aber nur auf Platz zwei...

iPhone 5s auf Platz eins der meist verkauften Smartphones
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Edles Saphirglas doch nur im High-End-Modell?

Wenn es ein Gerücht in Bezug auf das iPhone 6 und dem angeblich genutzten Saphirglas-Displaycover gibt das sich ausdauernd hält, dann ist es das Gerücht über die schlechte Verfügbarkeit. Daraus soll die Idee resultieren, dass Apple in diesem Jahr die High-End-Modelle von den günstigeren iPhones nicht durch einen komplett anderen Aufbau wie beim iPhone 5s und iPhone 5c unterscheiden wird, sondern durch die Ausstattung und Materialwahl. Das iPhone 6 soll daher nur beim High-End-Modell Spahirglas spendiert bekommen.Erst vor ein paar Tagen gab es Gerüchte, wie Apple künftig High-End-Modelle ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activision-Chef Bobby Kotick wurde 2013 beinahe entlassen

Ein Gerichtsprozess von Activision-Investoren hat E-Mails zutage geführt, nach denen Vivendi Universal den Activision-Chef Bobby Kotick feuern wollte. Kotick wollte verhindern, dass Deals zustande kommen, die seine eigene Investorengruppe ausschließen. Der damalige CEO von Vivendi, Jean-Francois Dubos, fragte sich in einer internen E-Mail, wer Kotick feuern werde. Daraufhin hatte sich Philippe Capron, Finanzchef bei Vivendi, bereit erklärt, ihn “mit Vergnügen” zu entlassen, schon am nächsten Tag, falls das gewünscht worden wäre. Richard Sarnoff, ein Vorstandsmitglied bei Activision, hätte dabei geholfen, wenn man Kotick tatsächlich hätte loswerden wollen. Jene E-Mails sind nun im Rahmen eines Gerichtsprozess ans Tageslicht gekommen. Investoren zeigten (...). Weiterlesen!

The post Activision-Chef Bobby Kotick wurde 2013 beinahe entlassen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 nur mit geringfügig besserem Akku?

Immer mehr angebliche Einzelteile des kommenden iPhones tauchen auf, ein Foto soll nun den Akku des iPhone 6 zeigen. Mit 1810 mAh hat dieser nur eine geringfügig höhere Kapazität als der des 5s. Damit scheinen sich Gerüchte zu bewahrheiten, dass Apple lieber ein deutlich dünneres Smartphone als eines mit großem Akku baut.Mit dem iPhone 5s hatte Apple die Kapazität des Akkus von 1440 mAh auf 1560 mAh erhöht. Eine mögliche Akkukapazität von 1810 mAh ist zwar eine deutliche Steigerung, allerdings wird Apple im iPhone 6 ein größeres Display und voraussichtlich auch einen leistungsstärkeren ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unreal Engine 4.3 mit Support für Metal API in iOS 8 veröffentlicht

Unreal Engine 4

Epic Games hat ein Update für seine Unreal Engine veröffentlicht. Version 4.3 kommt mit Support für Apples Metal API in iOS 8, bietet aber noch weitere Neuerungen. Die Unreal Engine hat ein Update erfahren. Neu ist unter anderem die Unterstützung für Apples Metal API, die der Hersteller aus Cupertino erst auf der WWDC 2014 im Rahmen der Präsentation von iOS 8 vorgestellt hatte. Diese API erlaubt die hardwarenähere Entwicklung und bietet einen enormen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber der bisherigen Entwicklung von aufwändigen 3D-Spielen. Version 4.3 der Unreal Engine bietet über 500 kleinere und größere Aktualisierungen. Für iOS-Entwickler ist der Metal API Support (...). Weiterlesen!

The post Unreal Engine 4.3 mit Support für Metal API in iOS 8 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scurvy Scallywags: Match-3-Spiel heute ohne Preis

Alle Match-3-Fans aufgepasst: Scurvy Scallywags ist heute kostenlos erhältlich.

Scurvy ScallywagsIm Juni 2013 feiert Scurvy Scallywags (App Store-Link) sein Debüt im App Store. Letzmals wurden die potentiellen Käufer mit bis zu 1,79 Euro zur Kasse gebeten, ab sofort lässt sich der Download allerdings kostenlos tätigen.

Hierbei handelt es sich um ein Match-3-Spiel mit diversen Extras und Zusätzen. So spielt man im Piratenmilieu, muss SIdequests bestreiten, kann Power-Ups erspielen und bekommt jede Menget lustiger Dialoge angezeigt – allerdings nur in englischer Sprache.

Abgesehen von den zahlreichen witzigen Musical-Szenen vertraut Entwickler und Designer Ron Gilbert auf das klassische Spielprinzip: Es müssen jeweils drei Elemente in eine Reihe gebracht werden. Je nach Gegenstand erhält man entweder Gold oder kann seine Kampfstärke verbessern, um so gegen die Monster ankämpfen zu können.

Scurvy Scallywags bietet also neben dem guten Match-3-Spiel auch noch ein wenig Unterhaltung mit schrägem Piratenhumor und kann so doppelt für Unterhaltung und Spaß sorgen. Praktischerweise findet man in den Optionen auch die Möglichkeit seinen Spielstand per iCloud synchronisieren zu lassen, so dass man nahtlos zwischen iPhone und iPad wechseln kann.

Falls euch die englische Sprache keine Steine in den Weg legt, solltet ihr definitiv einen Blick auf Scurvy Scallywags werfen. Schade nur, dass es kein komplettes Premium-Spiel ganz ohne In-App-Käufe ist, so wie es früher bei Monkey Island der Fall war. Alle Bewertungen mitteln sich bei sehr guten viereinhalb Sternen.

Der Artikel Scurvy Scallywags: Match-3-Spiel heute ohne Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Neue iOS-8-Betaversion kommt in Kürze

Der Betatest von iOS 8 geht offenbar in Kürze in die nächste Runde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Allnet-Flat für 19,90 Euro: Sparhandy.de wird Mobilfunkprovider im Telekom-Netz

sparhandy_logo_612px

Seit Jahren bietet Sparhandy.de rund um die Uhr attraktive Handydeals an und offerierte SIM-only Tarife, Tarifkombinationen mit Smarpthones wie dem iPhone sowie Datentarife. Mit allen vier deutschen Mobilfunkanbietern (Deutsche Telekom, Vofadone, E-Plus und O2) kooperierte Sparhandy dabei. Dies bleibt auch zukünftig so.

Nun geht das Kölner Unternehmen einen Schritt weiter und wird selbst zum Mobilfunkprovider. In Kombination mit der Deutschen Telekom wird das Telekommunikationsunternehmen Sparhandy zum Provider und bietet erstmals eigene Mobilfunktarife an.

Endkunden werden dabei profitieren. Der deutschlandweit führende Online-Reseller für vertragsgebundene Mobilfunk-Angebote bietet seinen Kunden Tarife unter dem Namen „Sparhandy Allnet-Flat“ in den Variaten S, M und L an. Diese könnt ihr, wie erwähnt als SIM-only (also ohne Endgerät) oder mit Top-Smartphone bestellen. Als Besonderheit erhalten die Kunden in der Variante S bereits ein Datenvolumen von 450 MB, bei M 700 MB und bei der Variante L sogar 1,5 GB. Darüber hinaus ermöglicht Sparhandy seinen Kunden eine freie Rufnummernwahl in verschiedenen Varianten. 

“Nach dem Aufstieg des 1. FC Köln in die erste Bundesliga ist damit auch die Sparhandy GmbH in die nächste Liga aufgestiegen. Wir sind sehr stolz, dass wir diesen Schritt in Partnerschaft mit der Deutsche Telekom AG gehen und unseren Kunden das beste Netz zu den besten Preisen bieten können”, sagt Wilke Stroman, Gründer und Geschäftsführer der Sparhandy GmbH.

Die Sim-only Tarife bewegen sich dabei preislich einen Hauch unter dem Niveau von Congstar, bei den Leistungen erhaltet ihr jedoch deutlich mehr Highspeed-Volumen als bei der Telekom-Tochter.

Die günstigste Allnet-Flat im D-Netz!

Sparhandy Allnet-Flat S SIM-Only

  • Telefon-Flat ins dt. Festnet
  • Telefon-Flat in alle dt Handynetze
  • Daten-Flat (450MB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s)
  • Telekom D1-Netz Qualität
  • 19,90 Euro pro Monat

Sparhandy Allnet-Flat M SIM-Only

  • Telefon-Flat ins dt. Festnet
  • Telefon-Flat in alle dt Handynetze
  • SMS-Flat
  • Daten-Flat (700MB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s)
  • Telekom D1-Netz Qualität
  • 24,90 Euro pro Monat

Sparhandy Allnet-Flat L SIM-Only

  • Telefon-Flat ins dt. Festnet
  • Telefon-Flat in alle dt Handynetze
  • SMS-Flat
  • Daten-Flat (1,5GB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s)
  • Telekom D1-Netz Qualität
  • 29,90 Euro pro Monat

sparhandy_allnet_flat_mit_smartphone

Neben den SIM-only Tarifen könnt ihr euch auch für die Sparhandy Allnet-Flat auch mit Smartphone buchen.

Sparhandy Allnet-Flat S mit Smartphone

  • Telefon-Flat ins dt. Festnet
  • Telefon-Flat in alle dt Handynetze
  • Daten-Flat (250MB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s)
  • Telekom D1-Netz Qualität
  • 24,90 Euro pro Monat

Sparhandy Allnet-Flat M mit Smartphone

  • Telefon-Flat ins dt. Festnet
  • Telefon-Flat in alle dt Handynetze
  • SMS-Flat
  • Daten-Flat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s)
  • Telekom D1-Netz Qualität
  • 29,90 Euro pro Monat

Sparhandy Allnet-Flat L mit Smartphone

  • Telefon-Flat ins dt. Festnet
  • Telefon-Flat in alle dt Handynetze
  • SMS-Flat
  • Daten-Flat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s)
  • Telekom D1-Netz Qualität
  • 34,90 Euro pro Monat

Solltet ihr euch für die Variante mit Smartphone entscheiden, dann bietet euch Sparhandy eine breite Auswahl an Smartphones an. Sämtliche Flaggschiffe der Hersteller sind an Bord, so z.B. das iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 4S, HTC One M8, Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z2 etc. sind mit an Board. Der Endgerätepreis richtet sich jeweils nach dem von euch gewählten Tarif.

Einführungsangebot

Wie bereits erwähnt liegt der monatliche Preis bei der Sparhandy Allnet Flat mit Smarpthone 5 Euro über der Variante „sim-only“. Beim Einführungsangebot erhaltet ihr das Motorola Moto E mit Vertrag für 1 Euro und zahlt monatlich nur 19,90 Euro. Das Einführungsangebot für die Sparhandy Allnet-Flat ist nur wenige Tage gültig.

Hier geht es zur Sparhandy Allnet-Flat

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-6-Kamera mit 13MP-Exmor-Sensor von Sony?

Die Kamera im iPhone 6 soll den neuen Exmor-Sensor von Sony erhalten - das berichten Quellen aus China. Das neue Kameramodul soll 13 Megapixel bieten, einen größeren Sensor und viele kleine Verbesserungen. Damit soll eine große Leistungssteigerung garantiert sein. Aktuell verbaut Apple im iPhone 5s den Sony IMX145, der fast unverändert seit dem iPhone 4 zum Einsatz kommt und 8 Megapixel bietet. Immer nur in kleinen Schritten: Bislang sah man für die iPhone-Kamera über die Generationen nur ein paar kleine Verbesserungen - nun soll es an der Zeit sein für den nächsten großen Sprung. Das ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Drive: Worauf können wir hoffen?

Unknown

Apple hat zur WWDC bekannt gegeben, dass man nun auch normale Dateien in der Cloud ablegen kann und den Speicher der iCloud dafür nutzen kann, Dateien zu teilen oder auf die verschiedenen iOS-Geräte zu transferieren. Wir haben uns nun etwas über das neue Feature informiert und waren erstaunt, wie günstig der Dienst von Apple angeboten werden kann und wie sich andere Unternehmen in diesem Bereich “fürchten” müssen, dass Apple nun auch den Cloud-Markt umkrempelt, da das Unternehmen auch auf Windows expandieren möchte, um weitere Kunden zu angeln.

5 GB an Speicherplatz ist bei Apple von Haus aus frei und damit deutlich mehr als beim größten Konkurrenten “Dropbox”. Hier kann ein Nutzer zu Beginn auf 2 GB gratis Speicher zurückgreifen. Empfiehlt man die App aber weiter oder aktiviert diverse Funktionen, kann man seinen Speicher aufstocken. 100 GB kosten dann schon stolze 10 Euro im Monat und man muss mit 120 Euro pro Jahr rechnen. Google hingegen verlangt für etwas mehr Speicher umgerechnet 24 Euro im Jahr.

Apple hingegen geht noch einen Schritt weiter und verlangt für 20 GB nur 1 Euro pro Monat und für 200 GB nur 3,99 Euro im Monat und ist damit um 16 € günstiger als Dropbox, was ein enormer Preisunterschied. Somit könnte das Feature wirklich sehr interessant für den Desktopbereich werden, um Daten sicher auszulagern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X ohne Benutzerkonto aktualisieren

Wird ein älterer Mac per DVD oder Internet-Wiederherstellung mit einer sauberen OS-X-Version bespielt, ist eine Aktualisierung über den App Store auf die aktuelle OS-X-Version nur im Anschluss an den Einrichtungsassistenten möglich. Doch auch ohne diesen und die Erstellung eines Benutzerkontos kann ein Mac eingerichtet werden, um so den Mac für den nächsten Benutzer fit zu machen.Dazu muss im Anschluss an die erste Installation von OS X die Wiederherstellungs-Partition durch Drücken der Tastenkombination [cmd] + R direkt nach dem Einschalten des Macs aufgerufen werden. Sobald die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yamaha verschenkt Synthie- und Recording-Apps

headerErgänzend zur neu vorgestellten Take-App der Propellerheads noch ein zweiter Tipp für Musiker: Werft mal einen Blick auf die von Yamaha im App Store angebotenen iOS-Apps werfen. Das Unternehmen verschenkt gerade einen Großteil der sonst zum Teil durchaus hochpreisigen Anwendungen, Anlass für die Gratisaktion dürfte der Auftakt der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemadministrator/in Linux, Apple OS X (und ggf. Windows) für renommierte Digital-Agentur am Standort Frankfurt/Main oder Stuttgart

Zur Unterstützung der Agentur-Mitarbeiter im täglichen Betrieb (50:50 Apple OS X und Windows Clients) sowie des Entwicklungs-Teams bei Projektentwicklung und Roll-Outs wird ein/e Systemadministrator/in am Standort Frankfurt am Main oder Stuttgart gesucht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. Juli (11 News)

In unserem News-Ticker gibt es auch heute alle wichtigen Nachrichten aus der Apple-Welt.

+++ 19:08 Uhr – Apple: 2-Faktor-Authentifizierung für weitere Länder +++

Apple hat die 2-Faktor-Authentifizierung der Apple-ID in weitere Länder aktiviert. So kommt jetzt auch Österreich und die Schweiz in den Genuss der sicheren Authentifizierung. Unter appleid.apple.com lässt sich diese Funktion aktivieren.

+++ 15:58 Uhr – Gamescom: Sechs YouTube-Folgen +++

In rund einem Monat steht die größte Computer-Spiele-Messe in Deutschland an, die Gamescom. In sechs Episoden könnt ihr auf YouTube ein wenig Spiele-Luft schnuppern. Im heute veröffentlichten Staffel-Auftakt führen Piet und Brammen – zwei der bekanntesten deutschen Gesichter auf YouTube – durch die Messehallen. Dazu gibt es Interviews und Infos zur Messe. Die zweite Episode klärt dann alle Fragen rund um Anreise, Übernachtung bis hin zum Ausblick auf die Themen der Messe.

+++ 15:46 Uhr – Kickstarter: MagSafe-Adapter fürs iPhone +++

Den magnetischen Ladestecker kennen wir bereits vom MacBook. Findige Entwickler bringen eine ähnliche Idee samt Kabel, Dock und Akku-Case nun auch für das iPhone heraus. Mehr Infos zum Projekt gibt es auf Kickstarter.

+++ 15:03 Uhr – Microsoft: 18.000 Jobs werden gestrichen +++

Ehemals großer Konkurrent und großer Retter von Apple: Microsoft muss in den kommenden Wochen 18.000 Arbeitsplätze streichen. Grund für die Entlassungen ist die Übernahme von Nokia, denn alleine dadurch wurden über 10.000 Mitarbeiter übernommen.

+++ 13:15 Uhr – Kopfhörer: urBeats InEar-Kopfhörer by Dr. Dre nur 19,90 Euro +++

Vodafone startet den nächsten Deal. In den Shops (nur offline) gibt es aktuell die urBeats InEar by Dr. Dre für nur 19,90 Euro. Im Preisvergleich werden sonst mindestens 36 Euro fällig.

+++ 12:25 Uhr – iPhone 6: Akku mit 1810 mAh Kapazität +++

Wie die französische Seite Nowhereelse.fr zeigt, soll der Akku des iPhone 6 1810 mAh stark sein. Zum Vergleich: Bisher ist im iPhone 5s ein 1560 mAh Akku verbaut.

+++ 12:12 Uhr – Apps: Google Analytics für das iPhone veröffentlicht +++

Wer eine Webseite oder App betreibt, kann die Daten aus Google Analytics (App Store-Link) ab sofort in der gleichnamigem App direkt von Google abrufen. Der Download ist natürlich kostenlos.

+++ 7:22 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++

Im Ticker unter “Neu” findet ihr alle neuen Spiele, die heute erschienen sind. Auf die besten werden wir heute noch ausführlich eingehen.

+++ 7:21 Uhr – Apps: Facebook Messenger mit Mini-Update +++

Der Facebook Messenger (App Store-Link) wurde soeben aktualisiert und passt die Textgröße ab sofort automatisch den Geräte-Einstellungen an. Zudem wurden Verbesserungen im Hintergrund vorgenommen.

+++ 7:00 Uhr – Jawbone: Fitness-Tracker mit Lebensmitteln +++

Die App für den beliebten Fitness-Tracker UP von Jawbone hat neue Funktionen bekommen. Im Mittelpunkt stehen Lebensmittel: Neben einem Wasserprotokoll gibt es unter anderem auch eine Lebensmittel-Punktzahl, dank der man erfährt, wie gesund eine Mahlzeit ist.

+++ 6:56 Uhr – iTunes Pass: Jetzt auch in den USA +++

Gestern hat Apple iTunes Pass in Japan gestartet, heute auch in den USA. Mit dem neuen Service ist es möglich, sein iTunes-Konto direkt im Apple Store zu befüllen – ganz ohne “lästige” iTunes-Karten. Aber Moment! Auf iTunes-Karten gibt es ja immer nette Rabatte, also bleiben wir lieber dabei.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. Juli (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMPC Pro: Komplettes Musik-Studio zum Start-Preis

Die neue Musik-App iMPC Pro bringt die Power der Akai Drum-Machines gepaart mit anderem Profi-Equipment auf’s iPad.

Besser geht’s fast gar nicht. Nach dem Erfolg der ersten iMPC-App kommt mit der neuen iPad-only Version ein komplettes Musik-Studio in iOS 7 Design daher. Die App iMPC Pro bietet mit über 1400 Sounds, Sampling-Möglichkeit und Aufnahme-Funktion von Interapp Audio-Synths alles, was Ihr für einen professionellen Song, den Ihr unterwegs zusammenstellen wollt, benötigt.

impcpro_1

Die Drums erstellt Ihr per Direkt-Aufnahme oder via Sequenzer. Einzelne Sounds können in einer Clipping-Ansicht geloopt, abgeschnitten und in Slices aufgetrennt werden. Abgemischt werden die einzelnen Spuren in einem 64-Track-Mixer. Für Fans moderner Glitch- und Dubstep-Tracks gibt es spezielle Warp- und Flus-Modi zum modulierten Verzerren einzelner Parts.

impcpro_2

Und das war nur der Anfang: Wer mehr über die Funktionen der iMPC Pro App erfahren und schon im Vorab Tipps und Tricks bekommen will, sollte sich diese 11-teilige Video-Serie von AKAI auf YouTube ansehen. Für Musik-Interessierte mit iPad ein absolutes Muss – und dank des Einführungspreises von 11,99 Euro auch etwas zum Ausprobieren. (ab iOS 7.0, ab iPad 3, englisch)

iMPC Pro iMPC Pro
(25)
11,99 € (iPad, 465 MB)

Weitere Top-Apps von AKAI:

iMPC iMPC
(70)
5,99 € (iPad, 284 MB)
MPC Legend MPC Legend
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 147 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"MagSafe"-Ladesystem für das iPhone

"MagSafe"-Ladesystem für das iPhone

Die Akkuhülle "Cabin" dient zum Aufladen des iPhones – und bedient sich dafür MagSafe-artiger Technik. Ein Magnetaufsatz für das Lightning-Kabel ist ebenfalls geplant. Das Accessoire sucht auf Kickstarter nach Finanzierung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Propellerheads kostenlose App “Take”: Mehrspur-Aufnahmen für Musiker

propDie Audio-Experten von Propellerhead konnten sich im App Store bislang über fast ausschließlich hervorragende Bewertungen für ihre Musik-Applikation Figure freuen. Von Apple zu den besten Apps des Jahres 2012 gekürt, gestattet Figure das Erstellen kleiner Elektro-Songs mit mehreren Sound-Effekten, Loops und exportiert die kreativen 3-Minuten-Werke anschließend zur Weitergabe im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Localscope – Finden Sie Orte und Personen in Ihrer Nähe

Localscope ist ein Fenster zu Ihrer Welt, mit dem Sie Ihre Umgebung wie nie zuvor erkunden können. Entdecken & finden Sie Orte, Menschen & Informationen in Ihrer Nähe mit Geo-Tags von mehreren lokalen Suchmaschinen, sozialen Netzwerken, Medientauschdiensten & anderen Apps.

• Named the best iPhone Navigation app in the App Store Rewind 2011
• Featured by Apple as Editors’ Choice, App of the Week, Staff Favorites, What’s Hot

Wichtigste Funktionen

• Erkunden Sie geogetaggte Informationen und Medien in Ihrer Umgebung, die aus diversen Services gesammelt werden
• Die intuitive Dashboard-Ansicht ermöglicht es Ihnen, alles in Ihrer direkten Umgebung aus allen Quellen von Localscope zu sehen
• Suchen Sie alles in Ihrer Umgenung und sehen Sie die Ergebnisse aus allen Quellen gleichzeitig
• Durchstöbern Sie Ihre Suchergebnisse in einer erstaunlich intuitiven Liste mit Echtzeit-Richtungsweisern & Entfernungsmessern
• Ordnen Sie die Ergebnisse auf der Karte an oder schauen Sie durch die topaktuelle erweiterte Realitätsansicht & entdecken Sie die Ergebnisse in der realen Welt
• Durchblättern Sie Ergebnisse aus verschiedenen Diensten & erleben Sie sie Seite an Seite mit dem intuitiven Quellen-Schieberegler
• Erhalten Sie umfangreiche Informationen über Orte, mit informativen Badges für Bewertungen, Check-ins, Gefällt mir & mehr
• Navigieren & erhalten Sie Wegbeschreibungen zu Ihren Ergebnissen, rufen Sie diese direkt an oder speichern Sie sie mit einem Tippen in Ihrem Adressbuch
• Fügen Sie beliebigen Standorten Erinnerungen mit Geo-Tags hinzu und erhalten Sie wahlweise Push-Benachrichtigungen bei Ankunft oder Aufbruch aus der Nähe des Standorts
• Teilen Sie Ihre Funde über SMS, E-Mail, Facebook, Twitter, WhatsApp oder Sina Weibo mit Ihren Freunden.
• Erkunden Sie detaillierte Infos über ein Ergebnis mit dem In-App-Browser oder öffnen Sie es in einer verlinkten nativen App
• Erkunden Sie alle Teile der Welt, indem Sie sie als virtuellen Standort festlegen
• Sehen Sie sich Sonderziele auf einer Karte auf angeschlossenen Autoempfänger-Frontschreibenanzeigen oder anderen unterstützen Zweitdisplays an. Funktioniert sogar auf AppleTV über Airplay Mirroring.
• Funktioniert weltwelt – Erkunden Sie Ihren Standort, egal wo Sie sind
• Unterstützt 21 Sprachen

Integrierte Quellen

Localscope sammelt derzeit Infos aus den folgenden Diensten:

• Google
• Facebook
• Foursquare
• Twitter
• iOS Erinnerungen
• YouTube
• Instagram
• Panoramio
• Flickr
• Picasa
• Wikimapia
• Wikipedia
• Factual
• Citysearch
• Yelp
• 2GIS
• Zomato
• Baidu
• Dianping
• Yellow Pages Australia
• ParkMe

Navigations-App-Integrationen

Localscope integriert sich in die folgenden Navigations-Apps, um mit nur einem Tippen Schritt-für-Schritt-Wegbeschreibungen zu entdeckten Orten zu liefern:

• Apple Maps App
• Google Maps
• TomTom
• Navigon
• Garmin
• MotionX GPS Drive
• Magellan RoadMate
• Navfree / Navmii GPS navigation
• MetroView Australia and NewZealand
• Sygic GPS Navigation
• iGo Primo
• Waze
• MotionX GPS & HD
• VZ Navigator
• Telenav
• Geobyte GPS Navigation UK and Ireland
• Denso Navibridge
• Gokivo GPS Navigator
• Yandex Navigator
• Skobbler
• AMap by AutoNavi
• The Transit App
• Baidu Maps App
• Yandex Maps
• City Mapper
• Maps+
• iWayGPS
• Streets – The Street View App
• Tube Tracker (London)
• TopoMaps

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf MacJournal; Update für Vicomsoft FTP Client

Rabatt auf MacJournal - der ab OS X 10.6.8 lauffähige Blog-Editor ist kurzzeitig für 17,99 statt 35,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fluche wie ein Pirat bei diesem hervorragenden Match-3 Spiel

Scurvy Scallywags IconEs kommt doch mittlerweile recht selten vor, dass ich mit einem Spiel gleich den Akku leerspiele. Beim Anfang Juni 2013 erschienenen Spiel mit dem etwas merkwürdig klingenden Namen Scurvy Scallywags von Beep Games ist mir das am Tag der ersten Vorstellung passiert. Wir haben es hier nicht nur mit einem witzig und hintergründig humorvollen Piratenspiel zu tun, auch das Match-3 Spiel wird hier mal ganz anders gemacht. Heute gibt es das Spiel nochmal zum Enter-Preis, also kostenlos. Wer die letzte Aktion verpasst hat, sollte gleich Segel setzen und den App Store ansteuern, denn das lohnt sich.

Du bist der Pirat Scurvy Scallywags und Deine Aufgabe ist es, den besten Shanty der Welt zusammenzusammeln, der als typisches Seemannslied aus verschiedenen Strophen besteht. Du setzt also Segel und steuerst verschiedene Inseln an, auf denen Du die vorhandenen Orte und Gebäude untersuchst.

Jeder Ort öffnet ein Spielfeld, in dem Du die unterschiedlichen Gegenstände in bekannter Match-3 Spiel Art in Dreiergruppen auflöst. Doch schon von Anfang an gibt es auch Piraten, die Dich angreifen wollen und die zunächst auch stärker sind. Du musst deshalb die Schwerter kombinieren und damit Kräfte sammeln. Wenn Du stärker bist, als der Pirat, kannst Du Dich auf den Kampf einlassen. Eine Besonderheit des Spiels ist die Art, wie sich die Elemente auf dem Spielfeld bewegen. Mit jeder Deiner Kombinationen bewegen sich die Elemente in der Richtung, in der Du die Kombination geschafft hast. Und dadurch läuft der Pirat Dir eventuell direkt vor den Säbel. Das kann gut sein (wenn Du schon stärker bist) oder auch ganz schlecht. Denn wenn der Pirat Dich besiegt, verlierst Du eines von drei Leben. Gewinnst Du, gibt es zur Belohnung eine Schatzkiste, die ganz unterschiedliche Sachen enthalten kann.

Es gibt dann auch noch das Seeungeheuer, welches viel stärker ist als die Piraten und zusätzlich auch noch von Zeit zu Zeit Bomben wirft. Wenn Du aber die Level gut abschlossen hast und auch die Boni-Gegenstände einsammeln konntest, dann steigt auch Deine Kraft und Du kannst auch gegen das Seeungeheuer bestehen. Unter den Boni-Gegenständen gibt es Pflaster (5 gesammelte Pflaster geben ein Leben), Schatzkarten und noch einige mehr. Und wenn Du den letzten Piarten auf dem Spielfeld erledigt hast, kommt eine Bonusrunde mit 5 Zügen, in denen Du Gold sammeln kannst. Das Gold kannst Du dann für Verbesserungen einsetzen. Zum Beispiel gibt es eine Verbesserung, die Dir die Flucht auf ein anderes Feld erlaubt. Das ist zwar gegen die Piraten-Ehre, aber da drücken mal ein Auge zu.

Selbst wenn man seine drei Leben verloren hat, ist das Spiel nicht vorbei: man kann für relativ wenig Gold wiederauferstehen und weiterspielen. Mir ist das bereits zweimal passiert und ich habe den Goldeinsatz kaum bemerkt, das ist also sehr fair gelöst.

Mit jedem Level-Aufstieg kann man bei dem Piraten die Eigenschaften und Fähigkeiten verbessern und aus den gesammelten Schiffsteilen kann man noch 9 verschiedene Schiffe bauen, die den Piraten auch stärker machen. Dazu gibt es 50 Gamecenter-Belohnungen, so dass der Spielstoff nicht so schnell ausgeht.

Mit der letzten Aktualisierung erlaubt das Spiel jetzt auch Deine eigenen Piratenlieder zu spielen. Dazu wurden noch ein paar kleinere Bugs abgestellt.

Da die App leider nur in englischer Sprache ist und die Hinweise zum Spiel nicht alle bebildert sind, sollte man Englisch einigermaßen verstehen können, um auch alle Spielinhalte erfassen zu können, denn davon gibt es eine ganze Menge. Und dann kann man viel Spaß haben.

Scurvy Scallywags Screenshots

Scurvy Scallywags ist ein Match-3 Puzzle mit vielen neuen Ideen. Zuerst fährt man mit dem Schiff zu einer der vielen Inseln, entdeckt dort Orte und Artifakte, um dann das eigentliche Match-3-Puzzle zu spielen. Hier gibt es immer wieder neue Elemente und die Anordnung verschiebt sich nach Deinen Zügen. Im rechten Bild sieht man, dass Dein Charkter 13 Kraftpunkte hat, während die grünen Piraten 28 und 33 Kraftpunkte haben. Es ist also besser, denen noch aus dem Weg zu gehen und möglichst viele Schwertsymbole zu kombinieren, um an Kraft zu gewinnen.

Unsere Bewertung:

fuenf

Dem Spiel kann ich nur 5 Sterne geben, da es mich gleich gefesselt hat. Wer 3er-Kombi-Puzzle mag, wird hier manch neues Element finden. Und selbst, wenn man das Spiel abgeschlossen hat und den ultimativen Shanty gefunden hat, kann man weiterspielen, denn die Inseln werden zufällig erzeugt und so gibts immer wieder neue Puzzle zu lösen. Gut fand ich auch, dass es eine ordentliche Abwechslung bei den verwendeten Elementen im Puzzle gibt. Und dass man von Piraten verfolgt wird, während man die Kombis macht, gibt dem Ganzen den zusätzlichen Kick.

Nutzerbewertung im App Store:

fuenf

Downloadlink:

Download Scurvy Scallywags

(88,5 MB)

Bemerkungen:

  • Erschienen am: 6. Juni 2013
  • Das Spiel läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0
  • Die App ist ausschließlich in englischer Sprache
  • Die im Spiel verwendeten Ausdrücke sind – ganz im Piratenstil – manchmal etwas härter
  • Normalpreis: 89 Cent bis 1,79 Euro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEOlino – Nix wie raus: Outdoor-App mit jeder Menge Tipps und Tricks für kleine Entdecker

Kinder sind von Natur aus neugierig und für interessante Ausflüge eigentlich immer zu haben. Mit GEOlino – Nix wie raus kann man ihnen zusätzliche Infos bereitstellen.

GEOlino - Nix wie raus 1 GEOlino - Nix wie raus 2 GEOlino - Nix wie raus 3 GEOlino - Nix wie raus 4

GEOlino – Nix wie raus (App Store-Link) ist am 16. Juli dieses Jahres im deutschen App Store erschienen und lässt sich derzeit zum Preis von 3,99 Euro auf eure Apple-Tablets herunterladen. Zwar nimmt GEOlino – Nix wie raus zunächst nur etwa 6 MB an Speicherplatz auf dem iPad ein, erfordert aber den Download von weiteren Inhalten beim ersten Start der App. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, ein WLAN-Netzwerk für die Installation zu nutzen. Kompatibel ist die Anwendung mit allen iPad-Generationen, die mindestens über iOS 6.0 oder neuer verfügen.

Die Macher vom Gruner+Jahr-Verlag aus Hamburg vertreiben schon seit einiger Zeit ein eigenes Kinder-Magazin, GEOlino, ein für ein jüngeres Publikum aufbereiteter Ableger der bekannten GEO-Zeitschrift. Mit GEOlino – Nix wie raus gibt der Verlag nun kleinen Entdeckern auf dem iPad die Möglichkeit, sich über Outdoor-Themen zu informieren. 

Im Mittelpunkt der App stehen vier große Themenbereiche, „Ausrüstung“, „Orientierung“, „Wetter“ und „Erste Hilfe“, die jeweils auf mehreren Seiten viele Tipps und Tricks, Anleitungen und Rezepte bereithalten. Insgesamt besteht GEOlino – Nix wie raus aus über 30 Seiten mit prall gefüllten Inhalten zu kindgerechter Outdoor-Thematik.

Im Bereich „Ausrüstung“ lernt der junge Abenteurer unter anderem, wie man Müsliriegel für die Reise selbst herstellen kann, seinen Rucksack richtig packt und aufsetzt, Hinweise zu passenden Wanderschuhen, Möglichkeiten, auch unterwegs den Wasservorrat aufzufüllen, natürliche Naschereien aus Wald und Wiese, eine Anleitung zum Feuer machen und den Bau eines Dosenkochers. In der Kategorie „Orientierung“ finden die kleinen Pfadfinder alles, was es braucht, um den passenden Weg zu finden, so unter anderem ein Waldläufer-Alphabet, Wegweiser in der Natur, wegweisende Himmelskörper, die richtige Nutzung einer Karte und einen Artikel zur Geschichte des Kompasses.

Interessant wird es auch im „Wetter“-Thema: Dort gibt es Tipps und Tricks zum richtigen Verhalten bei Gewitter, einen Besuch im Blitzlabor in Kiel, eine Möglichkeit der Wettervorhersage über die Wolkenkonstellation oder dem Verhalten von Tieren, sowie auch Hinweise zum Aufenthalt in der Sonne und ihren Gefahren. Ist dann doch einmal ein kleines Malheur oder ein Unfall passiert, heißt es, einen kühlen Kopf zu bewahren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Das Themengebiet „Erste Hilfe“ bietet dazu unter anderem Wissen über Notrufe, das Morsealphabet, selbstgemachte Notsignale sowie Hilfestellungen bei Sonnenbrand, Insektenstichen, Blasen oder kleinen Wunden. Eine Reportage über die Flugrettung in den Bergen rundet das Angebot ab.

Untermalt werden diese anschaulichen Informationen mit bunten Bildern, interaktiven Menüs, kleinen Checklisten und Audio-Inhalten, die über kleine Buttons zu erreichen sind. Durch die mehr als 30 Seiten von GEOlino – Nix wie raus navigiert sich der kleine Entdecker mit einfachen Wischgesten, um zwischen den Seiten hin- und herblättern zu können. Manche Artikel, beispielsweise die längeren Reportagen, können auch von unten nach oben gewischt werden, um durch alle Inhalte zu scrollen.

Wie auch schon das GEOlino-Printmagazin selbst eignet sich die neue iPad-Anwendung primär an Kinder ab einem Alter von neun Jahren. In der App Store-Beschreibung wird zwar die Altersgruppe 4+ angegeben, aber das primäre Alter zwischen 9-11 Jahren festgelegt. Gerade für junge Mädchen und Jungen, die sich für naturwissenschaftliche Themen interessieren und sich gerne in der Natur aufhalten, ist mit GEOlino – Nix wie raus für eine Menge Lesestoff gesorgt.

Der Artikel GEOlino – Nix wie raus: Outdoor-App mit jeder Menge Tipps und Tricks für kleine Entdecker erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Saphirglas nur bei High-end-Modellen?

iPhone 6 Dummy

Analysten von JP Morgan Securities behaupten, dass Apple womöglich Saphirglas bloß bei den besonders teuren Varianten des iPhone 6 zum Einsatz bringen wird. Taipei Times stützt sich auf eine neue Investorenmeldung von JP Morgan Securities. Darin heißt es, dass lediglich rund 10 Millionen Saphirglas-Cover für das Display des iPhones 6 noch 2014 produziert würden. Als das iPhone 5s zu haben war, wurden im ersten Quartal alleine davon 51 Millionen Stück verkauft. Entsprechend liegt der Schluss nahe, dass Apple nicht auf Verkäufe verzichten wird, sondern stattdessen Saphirglas nur für ausgewählte Geräte anbieten wird. Gerüchteweise könnte nur das iPhone 6 mit 128 (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: Saphirglas nur bei High-end-Modellen? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: 13MP Kamerasensor von Sony?

Blickt man auf die letzten iPhone-Generationen, so zeigt sich, dass Apple seit dem iPhone 4S auf einen 8MP Kamerasensor setzt. Apple macht beim Megapixel-Wahn nicht mit und hat auch dem iPhone 5, iPhone 5S und iPhone 5C einen 8MP Sensor spendiert. Gleichzeitig hat der Hersteller aus Cupertino das Kamerasystem jedoch punktuell verbessert. So kommen beispielsweise beim iPhone 5S eine f/2.2 Blende, größere Pixel, ein True Tone Blitz sowie Zeitlupenvideos zum Einsatz.

iphone6_sony_sensor

Vor der iPhone 6 Präsentation stellt sich nun die Frage, welchen Weg Apple beim Kamerasystem im Jahr 2014 beschreiten wird? Die jüngsten Gerüchte stammen aus China und werden von GforGames überliefert. Demnach könnte Apple beim iPhone 6 auf den Sony Exmor IMX220 Kamerasensor setzen.

Der Exmor IMX220 bietet 13Megapixel, setzt auf einen 1/2.3“ Sensor und bietet Videoaufnahmen in 1080p. Beim iPhone 5S setzt Apple auf 8MP und einen 1/3,2“ Sensor. Hinsichtlich Apple Gerüchte ist die Quelle bislang noch nicht in Erscheinung getreten. Wenn es um Sony-bezogene Gerüchte geht, konnte sich Digi-Wo in den letzten Jahren mehrfach auszeichnen.

In den letzten Wochen sind immer mal wieder Gerüchte rund um die iPhone 6 Kamera aufgetaucht. Unter anderem ging es um die MP-Anzahl und die Frage, ob Apple auf einen optischen Bildstabilisator setzen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sichere Apple-ID: Zweistufige Bestätigung jetzt in 59 Ländern

sicherheit1Die Aktivierung zweistufige Bestätigung für die Apple-ID als zusätzlichen Schutz vor Missbrauch haben wir unseren deutschen Lesern bereits mehrfach ans Herz gelegt. Jetzt steht die Funktion auch in Österreich und der Schweiz zur Verfügung. Apple hat die Zahl der unterstützten Länder auf insgesamt 59 erweitert. Was bringt diese Funktion? [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einigung im E-Book-Streit könnte Apple 400 Millionen Dollar kosten

Apple

Im Streit um Preisabsprachen im iBooks Store hat sich Apple bereit erklärt, bis zu 400 Millionen Dollar an Käufer auszuzahlen – allerdings nur, wenn es im laufenden Berufungsverfahren zu einem erneuten Schuldspruch kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ball Bird: Pong als Highscorespiel mit Vögeln

Den Spieleklassiker “Pong” hat wohl jeder schon einmal gespielt – oder zumindest gesehen. Das gleiche Spielprinzip in leicht abgewandelter Form verkörpert auch Ball Bird (AppStore) von Pebble Pinky Studios, das als werbefinanzierte Universal-App seit heute kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann.

Statt im Duell mit einem anderen Spieler steuerst du hier beide Paddles und musst mit ihnen einen kleinen Vogel, der zwischen ihnen hin- und herfliegt, im Spiel halten. Bewegt werden sie über das Kippen des Gerätes, wobei diese gegenläufig reagieren, was die Sache durchaus zu einer Konzentrationsübung macht.

Ball BirdDas Gameplay wird dabei stetig schneller, der Vogel auch noch von Hindernissen mittig abgelenkt. Jeder Paddle-Kontakt bringt einen Punkt für den Highscore. Eine Runde ist logischerweise beendet, sobald der “Ball” nicht mehr im Spiel gehalten wurde, weil du zu langsam reagiert hast.

Die Entwicklung refinanzieren möchte Pebble Pinky Studios über einen Werbebanner unten im Menü. Dieser kann für 0,89€ deaktiviert werden. Weiterer positiver Nebeneffekt: die kurzen, aber kaum störenden Wartezeiten zwischen den einzelnen Runden entfallen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Aktuelle Gerüchte zu Akku, Display und Kamera

Das iPhone 6 dürfte noch ziemlich genau zwei Monate entfernt sein, was gleichbedeutend mit dem Einstieg in die heiße Gerüchte-Phase ist. Aktuell greifen so die in letzter Zeit äußerst aktiven Kollegen von G4Games Gerüchte auf einem chinesischen Forum auf, wo es heißt, dass das iPhone 6 mit einem neuen Kamera-Modul mit 13 Megapixeln ausgtestattet werden soll. Zum Vergleich: Das iPhone 5s wartet aktuell mit 8 Megapixeln auf. Konkret soll es sich bei dem neuen Modul um den Sony Exmor IMX220 handeln, der theoretisch auch bis zu 20 Megapixeln erlauben würde. Apple war in der Vergangenheit stets darauf bedacht, eher moderate Megapixel-Zahlen zu verwenden. Dies hat bei der relativ kleinen Größe des Sensors den Vorteil, dass man damit bessere Ergebnisse in schlechten Lichtverhältnissen erzielen kann. Zudem hat Apple in der Vergangenheit lediglich seine S-Modelle dazu verwendet, um die Kamera aufzuwerten. GoforGames betont jedoch, dass das Forum eine gute Trefferquote in Bezug auf Sony-Gerüchte besitze. 

Ein weiterres Gerücht des heutigen Tages greift zudem noch einmal die bereits vor einigen Tagen aufgekommenen Berichte über den im iPhone 6 zu erwartenden Akku auf. So soll die Kapazität dieses Bauteils beim 4,7"-Modell des iPhone 6 bei 1.810 mAh liegen, was auf einem von nowhereelse veröffentlichten Foto eines vermeintlichen Akkus (siehe unten) zu sehen sein soll. Während dies in Sachen Kapazität teils deutlich hinter den Akkus der Konkurrenz liegt, soll es sich um den bestmöglichen Kompromiss handeln, um das Gerät so dünn wie möglich zu bauen, aber dennoch genügend Akkulaufzeit zu gewährleisten. Zum Vergleich: Der Akku im iPhone 5s hat eine Kapazität von 1.560 mAh. Der Zugewinn an Leistung dürfte sich in der Praxis aber kaum auswirken, da dieser wohl komplett durch das größere Display und dessen erhöhten Stromverbrauch aufgefressen wird. Bleibt also die Hoffnung auf die Stromsparfunktionen von iOS 8.

Hinsichtlich der Verwendung von Saphirglas für das Display streiten sich nach wie vor die Geister, bzw. die Analysten. Die von JP Morgan Securities reihen sich nun dahingehend ein, dass man erwartet, dass lediglich die High-End-Version (sprich 5,5" oder 128 GB?) des iPhone 6 mit Saphirglas-Displays ausgestattet wird. Grund hierfür soll ein nicht ausreichender Output an entsprechenden Displays sein. Die Analysten erwarten hier 10 Millionen Stück im Jahr 2014. Allerdings gibt es auch reichlich widersprüchliche Meinungen, die einen Output sehen, der sowohl für alle Modelle des iPhone 6 reichen soll, als auch für die Displays der gemunkelten iWatch. Hier (wie auch bei den meisten anderen Gerüchten) hilft also vermutlich nur abwarten. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hours: Neue feine App von Apple Award Gewinner

Hinter Tapity stecken Gewinner des Apple Design Awards. Die Jungs liefern jetzt die neue feine App Hours Time Tracking.

Im Store gibt es jede Menge Apps für die Zeiterfassung. Bei Hours Time Tracking spürt man die Handschrift der Jungs erneut – wieder eine App, die preisverdächtig ist. Sie ist absolut intuitiv zu bedienen, sie sieht klasse aus und macht, was sie verspricht. Zunächst legt Ihr eine Aufgabe an und wählt die passende Farbe. Mit einem Klick startet Ihr diesen Job, die Zeitleiste im oberen App-Bereich bildet Euren Arbeitsaufwand dann sehr schön ab.

Hours

Ihr könnt diverse Timer anlegen – für Projekte, für Kunden, für Freizeit-Aufgaben usw. – legt Ihr los, startet Ihr die jeweilige Timer-Kategorie. Wechselt Ihr zu einer anderen Beschäftigung stoppt Ihr die alte und wählt per Klick die neue Kategorie. Eure Arbeitsaufwände werden übersichtlich in einer Monatsansicht aufbereitet. Selbstverständlich gibt es auch den Gesamtblick auf den einzelnen Tag.

Daten-Export per PDF und CSV

Alle Daten lassen sich als PDF oder CSV importieren. Die Hauptarbeits-Tage könnt Ihr über die Einstellungen ebenfalls festlegen. Und Push erinnert daran, das Starten eines Timers nicht zu vergessen. Da macht das Arbeiten glatt richtig Spaß – und man merkt: Nicht umsonst haben die Developer hinter Hours Time Tracking schon mal den Apple Designer Award gewonnen. Schaut Euch einfach auch mal Tapitys App Grades und Languages an. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Hours Time Tracking Hours Time Tracking
Keine Bewertungen
4,49 € (iPhone, 3.6 MB)
Grades 3 Grades 3
(22)
1,79 € (iPhone, 8.9 MB)
Languages Languages
(126)
2,69 € (iPhone, 44 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Geräte und der Sandstrand

iPad Air

Viele Österreicher sind in den nächsten Wochen unterwegs in den wohlverdienten Sommerurlaub und man hat natürlich sein iPad und sein iPhone immer mit dabei. Ein Großteil hat sein iPhone sogar am Sandstrand oder am Pool mit dabei. Speziell am Strand ist das iPhone vielen Gefahren ausgesetzt, die wir euch nun erklären wollen und geben euch auch gleich Lösungen für eine gute Handhabung.

Hitze und Sand
Die schlimmsten Feinde eines iPhones oder iPads sind die Hitze und der Sand, der in das iPhone eindringen kann. Man sollte das iPhone/iPad nie in der prallen Sonne liegen lassen, da es sonst zu einer Überhitzung des Gerätes kommen kann. Dies kann dazu führen, dass das Gerät in den Sicherheitsmodus fährt und auf Abkühlung hofft. Im schlimmsten Fall könnte der Akku sich aufblähen oder dauerhaft Schaden entstehen.

Auch der feine Sand am Meer kann in das iPhone eindringen und für unangenehmen Geräusche oder Fehlfunktionen führen. Hier wäre es anzuraten entweder eine staubsichere Hülle zu verwenden oder noch einfacher das iPhone oder das iPad in eine Zip-Hülle (mit Verschluss) zu stecken und somit vor Sand oder auch Spritzwasser zu schützen. Solltet ihr diese Tipps beachten, dürfte dem iPhone oder iPad nicht viel passieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.7.14

Produktivität

DayMap Lite DayMap Lite
Preis: Kostenlos
hantPlayer hantPlayer
Preis: Kostenlos
The Snipple The Snipple
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Super SafeBox Super SafeBox
Preis: Kostenlos
MyAddress MyAddress
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

LittlePicker LittlePicker
Preis: Kostenlos
PSDs for U PSDs for U
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Paleo Diet Recipes and Tips Paleo Diet Recipes and Tips
Preis: Kostenlos

12 STÜCK DENTOS AUFSTECKBÜRSTEN FÜR ORAL-B ZAHNBÜRSTEN nur 14,95 €

Nachschlagewerke

Musik

Super Musik Konverter Super Musik Konverter
Preis: Kostenlos

Video

Video-Converter-Pro Video-Converter-Pro
Preis: Kostenlos
Tipard MOV Converter Tipard MOV Converter
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Wallpaper

Wallpaper HD Wallpaper HD
Preis: Kostenlos

Spiele

Fish Slapped Fish Slapped
Preis: 0,89 €
Legend Dary Legend Dary
Preis: Kostenlos
Sturmkorps Sturmkorps
Preis: Kostenlos
Lonely Planet Lonely Planet
Preis: Kostenlos
Touchgrind BMX Touchgrind BMX
Preis: Kostenlos
Waterblast Smash Waterblast Smash
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web Frontend-Entwickler/in für erfolgreiches IT-Beratungshaus in Köln oder Frankfurt am Main

Sie beraten, konzipieren und Implementieren anspruchsvolle Online-Projekte. Dabei haben Sie direkten Kundenkontakt und unterstützen die interdisziplinären (teils internationalen) Teams bei der Umsetzung und Betreuung moderner Web-Anwendungen auf Basis von (X)HTML, HTML5, CSS3 und JavaScript. Sie begleiten den gesamten Zyklus eines Projekts - von Anforderungsanalyse und Spezifikation über Implementierung und Test bis zum öffentlichen Launch. Sie nutzen und evaluieren dafür aktuellste Technologien und Entwicklungsmethoden, um innovative und effiziente Lösungen zu entwickeln und laufend deren Qualität zu sichern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanex stellt Thunderbolt-Adapter auf USB, eSATA und Ethernet vor

thunderbolt-ethernet-adapterKanex hat zwei Thunderbolt-Adapter als Erweiterung für die aktuellen Macs sowie für PCs mit Thunderbolt vorgestellt. Ergänzend zu jeweils einer USB-3.0-Buchse bieten die Adapter entweder einen Ethernet- oder einen eSATA-Anschluss. Der Thunderbolt auf eSATA + USB Adapter lässt sich bereits direkt beim Hersteller zum Preis von 99,95 Euro ordern und sollte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5 im Video – von iTopnews vorab gespielt

Modern Combat 5 im Video. Wir haben das Game vorab gespielt. Es erscheint erst nächsten Donnerstag.

Unser Video liefert einen Überblick über das, was Euch in einer Woche für 5,99 Euro als Universal-App erwartet. Der Download wird rund 850 MB groß sein. Die Grafik können wir als außerordentlich bezeichnen. Auf In-App-Käufe wird komplett verzichtet. Zum Spielen benötigt Ihr eine Online-Verbindung.

Modern Combat 5 zweites Artwork

Und Euer Fortschritt im Einzel- und Mehrspieler-Modus lässt sich geräteübergreifend synchronisieren. Jetzt also der Detail-Blick ins Game. Mehr zu Modern Combat 5 dann in den nächsten Tagen – freut Euch auf dieses Action-Paket. Wir werden die nächsten Tage noch vorab zocken und Euch mit News und Entdeckungen auf dem Laufenden halten.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnäppchentipp: Samsung-840-EVO-SSD für Mac/PC

Die gute, alte Festplatte dient heute nur noch als Massenspeicherträger, denn als Bootmedium sind die drehenden Magnetscheiben einfach zu langsam ausgelegt. Neue Computer und auch mobile Geräte setzen auf Flashspeicher. Wer seinen Mac/PC in die neue Bootwelt portieren möchte, der kommt an einer SSD nicht vorbei. Wir haben ein Schnäppchen gefunden, welches euch den SSD-Upgrade schmackhaft machen könnte.

514k3typ9wL. SL1024 e1405585081908 570x240 Schnäppchentipp: Samsung 840 EVO SSD für Mac/PC

Derzeit ist die Samsung-840-EVO-SSD sehr günstig zu bekommen – vergleicht man die SSD-Preise vor noch einem Jahr. Die SSD besticht durch ihre hohe Performance. Angebunden wird sie an einen Anschluss mit SATA 6 GB/s, wobei sie abwärtskompatibel zu SATA 3 GB/s und SATA 1,5 GB/s ist. Im Idealfall, also SATA 6GB/s, glänzt die SSD mit Übertragungswerten von bis zu 540MB/s Lesen und 520MB/s Schreiben. Für die Leistung auch verantwortlich ist der MEX-Controller mit 3 Kernen und 400 MHz Takt, der bis zu 1 GB LPDDR2-Cache sowie der moderne und neu 3-bit MLC NAND-Flashspeicher.

Glaubt den ganzen Schwindel um die Lebenszeit einer SSD nicht, denn sofern bei jeder SSD der TRIM-Befehl aktiviert ist, lebt ein SSD-Speicher ewige Zeiten – wir können das absolut bestätigen. Die 840-EVO-SSD ist in den Kapazitäten von 1 TB, 750 GB, 500 GB, 250 GB, 120 GB erhältlich. Der Preis beginnt in der 120GB-Version bei 64€ und endet in der 1TB-Version bei 355€. Wer eine zuverlässige SSD sucht, die zugleich viel Speicherkapazität bietet und zudem kostengünstig ist, der ist mit dieser SSD aus der 840-EVO-Reihe perfekt ausgestattet. Samsung ist weltweit Marktführer, wenn es um Flashspeicher geht – die Produkte schneiden in Produkttests immer wieder mit Bestnoten ab.

Bei Interesse kann das Produkt hier erworben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen traditionell jeden Donnerstag für Euch heraus.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir mit Videos – sofern vorhanden – alle lohnenswerten Neuzugänge zusammen. 

Unsere Empfehlungs-Liste:

Das Abenteuer spielt in einer riesigen 3D-Welt und ist kurz zum Startpreis erhältich:

Nimian Legends : BrightRidge
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 103 MB)

In dem Puzzler versucht Ihr, möglichst viele der Krankheitserreger einzusammeln:

Bio Inc. - Biomedical simulator Bio Inc. - Biomedical simulator
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 54 MB)

In Gamelofts neuestem Spiel versucht Ihr, mit dem Ninja so hoch wie möglich zu kommen:

Ninja UP! Ninja UP!
(16)
Gratis (uni, 39 MB)

Red Ball geht in die nächste Runde – mit 45 Leveln, Monstern und Bosskämpfen:

Red Ball 4 Red Ball 4
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 95 MB)

Spielt in mehreren Missionen die Kämpfe des 2. Weltkriegs auf dem Meer nach oder triumphiert im Mehrspieler-Modus:

Battle Fleet 2: WW2 in the Pacific
Keine Bewertungen
2,69 € (iPad, 84 MB)

Ein etwas anderer Western-Shooter. Ihr bewegt Euch durch die Level, schießt auf Gegner und lasst Unschuldige leben: 

Mad Bullets Mad Bullets
(6)
Gratis (uni, 64 MB)

Es gibt ein klar definiertes Ziel: Tötet Zombies. Dazu befehligt Ihr ein Team aus Soldaten und arbeitet Euch durch verschiedene Umgebungen:

Zombie Commando Zombie Commando
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 29 MB)

Kocht Euch nach oben – und brutzelt ohne In-App-Käufe 60 virtuelle Gerichte:

Cooking Academy 2: World Cuisine (Full)
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 111 MB)

Mit dieser App werden Spaziergänge viel interessanter. Eure Schritte werden in Energie umgewandelt, die Ihr im Spiel ausgeben könnt: 

Walkr - Galaxy Adventure in Your Pocket Walkr - Galaxy Adventure in Your Pocket
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 46 MB)

In diesem neuen Puzzle klärt Ihr als Privatdetektiv einen Mord ohne Leiche:

Red Johnson Red Johnson's Chronicles
Keine Bewertungen
4,49 € (iPad, 273 MB)

Das beliebte BMX-Spiel findet nach langer Zeit endlich auch den Weg auf Euren Mac:

Touchgrind BMX Touchgrind BMX
Keine Bewertungen
Gratis (121 MB)

Die bekannten Disney-Serien im Livestream und auch in der Mediathek:

Disney Channel Disney Channel
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 12 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

v

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Mail Designer 2 – noch kurz 18 Euro sparen

Dass Mails und Newsletter nicht nur aus langweiligem Text bestehen müssen, zeigt unsere App des Tages Mail Designer 2.

Die Mac-Anwendung ist noch kurz zum Startpreis erhältlich – 8,99 Euro statt regulär 26,99 Euro. Mit der App könnt Ihr Eure digitale Post visuell eindrucksvoll gestalten. Mit der Gestaltung beginnt Ihr auf einem leeren Blatt oder wählt eine mitgelieferten Vorlagen.

App nimmt Euch die Arbeit ab

Um eine hübsche Mail zu erstellen, müsst Ihr nur kreativ sein, aber den schweren Teil nimmt die App Euch ab. Die verschiedenen verwendbaren Elemente werden alle einfach von einem kleinen Fenster in die Mail gezogen.

Mail Designer 2 Screen1

Mail Designer 2 Screen2

So lassen sich nicht nur Bilder, sondern auch Videos, GIFs, Buttons, verschiedene HTML 5 Inhalte und mehr hinzufügen. Das Layout wird automatisch nach jedem neuen Design-Element neu justiert. Die einzelnen Elemente lassen sich protokollieren. Und auch eine Anbindung zu MailChimp ist bei Bedarf an Bord.

Weitere Vorlagen stehen bereit

Wünscht Ihr Euch weitere Vorlagen? In-App steht eine große Auswahl bereit. Und abschließend noch ein Wort zu den User-Bewertungen: Bei uns funktionierte die App im Test prima. Offenbar kommt Mail Designer 2 noch nicht mit Safari Betas klar. Aber das muss die App auch noch nicht. Im aktuellen OS X Betriebssystem gab es auf unseren Maschinen keine Probleme. (ab OS X 10.7 oder neuer, deutsch)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mimimi Productions veröffentlicht Deluxe-Version des Apple Design Award Gewinners „daWindci“

Pressemitteilung Ein neuer farbenfroher Look, die deutlich aufpolierte HD-Grafik, verbesserte Levels und der intuitive Freiform-Modus zum Malen des Windes machen „daWindci Deluxe“ zur besten Versi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A9-Chips: Samsung soll wieder verstärkt zum Zuge kommen und TSMC verdrängen

Die Diskussion rund um die in den iOS-Geräten verwendeten A-Chips führen wir nun schon eine ganze Weile. Apple entwickelt die Chips selbstständig und überlässt die Produktion Samsung. So handhabt es der Hersteller aus Cupertino seit einigen Jahren.

a7_keynote

Doch immer wieder kommen Gerüchte auf, dass sich Apple stärker von Samsung lösen möchte, um zum einen weniger abhängig von Samsung zu sein und zum anderen größere Kapazitäten zur Verfügung zu haben. Immer und immer wieder hieß es in den letzten Monaten, wenn nicht sogar Jahren, dass TSMC einen Teil der A-Chip Produktion übernimmt. Bis dato finden wir jedoch keinen Chip, der von TSMC gefertigt wurde, in den iOS-Geräten.

Mit den neuen iPhones und iPads soll sich dieses „abermals“ ändern. Vor einer Woche hieß es, dass TSMC die ersten Prozessoren im 20nm Herstellungsverfahren an Apple geliefert hat. Samsung wird jedoch auch weiterhin an der Produktion beteiligt sein. Doch nach dem A8-Chip ist vor dem A9-Chip und einer aktuellen Analysteneinschätzung wird Samsung im kommenden Jahr beim A9-Chip wieder verstärkt zum Zuge kommen, so Reuters.

TSMC will be supplanted by Samsung in the production of 14-nanometre smartphone chips for Apple and Qualcomm beginning in the second half of 2015, KGI Securities analyst Michael Liu said in a note to clients issued late on Wednesday after a TSMC investor conference.

Analyst Michael Liu gab im Anschluss an die TSMC Investoren-Konferenz an, dass er damit rechnet, dass TSMC durch Samsung bei der 14nm Produktion der A-Chips verdrängt wird. Zudem soll das Unternehmen auch Aufträge von Qualcomm verloren haben. Gleichzeitig deutete TSMC Chef Morris Chang jedoch an, dass sich sein Unternehmen ab 2016 wieder deutlich erholen wird. Gut möglich, dass für diesen Zeitpunkt bereits ein wichtiger Deal eingetütet wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17. Juli)

Heute ist Donnerstag, der 17. Juli – und wieder gibt es gute Rabatte bei Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad.

Wir listen in der Übersicht nur die Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Die drei ??? - Unter Verdacht Die drei ??? - Unter Verdacht
(99)
4,49 € 1,99 € (uni, 84 MB)
Puerto Rico HD Puerto Rico HD
(319)
4,49 € 0,89 € (iPad, 79 MB)
Percepto Percepto
(185)
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Kahuna Kahuna
(54)
2,69 € 1,79 € (uni, 39 MB)
Keltis HD Keltis HD
(215)
3,59 € 0,99 € (iPad, 156 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(78)
3,59 € 2,69 € (uni, 87 MB)
Little Inferno Pocket Edition Little Inferno Pocket Edition
(22)
2,69 € 0,89 € (uni, 43 MB)
Little Inferno HD Little Inferno HD
(199)
4,49 € 0,89 € (uni, 113 MB)
Scurvy Scallywags Scurvy Scallywags
(157)
1,79 € Gratis (uni, 84 MB)
Slender Rising 2 Slender Rising 2
(23)
3,59 € 0,89 € (uni, 112 MB)
Der kleine Nick: The Great Escape
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 37 MB)
Run For Peace Run For Peace
(158)
0,89 € Gratis (iPhone, 31 MB)
Run For Peace HD Run For Peace HD
(28)
0,89 € Gratis (iPad, 32 MB)
Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall
(631)
5,99 € 4,49 € (uni, 1807 MB)
Frozen Synapse Frozen Synapse
(34)
8,99 € 0,89 € (iPad, 204 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(14)
4,49 € 3,59 € (uni, 269 MB)
Shadow Vamp Shadow Vamp
(69)
0,89 € Gratis (uni, 164 MB)

Jenga Jenga
(2218)
0,89 € Gratis (uni, 93 MB)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leiter User Experience (UX Design) Web & Mobile w/m für eCommerce-Agentur in Frankfurt am Main

Sie lieben digitale Kreation und state-of-the-art UX Design wobei Sie nie den Zweck der Gestaltung aus den Augen verlieren. In Ihren Konzepten und Präsentationen vertreten Sie die Bedürfnisse und Erwartungen der Nutzer, um den Erfolg des Kundenprojekts zu unterstützen. Sie übernehmen die eigenständige Konzeption und visuelle Entwicklung von intuitiven Benutzerschnittstellen und Interaktionsprozessen, erstellen Mockups und Wireframes, testen darauf basierende Prototypen mit Nutzern und verfeinern laufend Ihre Arbeiten. Ihr tiefes technisches Verständnis für die Machbarkeit und Implementation von Online- und Mobile-Frontends erleichtert es Ihnen, mit Programmierern und Beratern konstruktiv zusammenzuarbeiten. Der Kontakt zum internen Team aus Beratung, Konzeption und Entwicklung ist Ihnen genauso wichtig, wie der direkte Kontakt zu den Kunden. Sie sind bei allen wichtigen Projektschritten involviert und fühlen sich an der Kundenfront wohl. Die Herausforderungen in Wettbewerbs- und Pitch-Situationen spornen Sie an und entlocken Ihnen neue Kreativität, um Kunden zu gewinnen und langfristig kreativ zu betreuen - denn Sie möchten, dass das Team wächst, das Sie aktiv mit aufbauen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17. Juli)

Heute ist Donnerstag, der 17. Juli – und wieder gibt es gute Rabatte bei für iPhone, iPod und iPad.

Wir listen in der Übersicht nur die Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Navigation

TomTom Europa TomTom Europa
(504)
74,99 € 69,99 € (uni, 1871 MB)
TomTom Westeuropa TomTom Westeuropa
(1357)
54,99 € 44,99 € (uni, 1762 MB)

Produktivität

Quicklytics - Google Analytics App Quicklytics - Google Analytics App
(153)
8,99 € 2,69 € (uni, 4.1 MB)
Orderly - Tasks & To-Do Lists Orderly - Tasks & To-Do Lists
(8)
0,89 € Gratis (iPhone, 7 MB)
Localscope - Finden Sie Orte und Personen in Ihrer Nähe Localscope - Finden Sie Orte und Personen in Ihrer Nähe
(77)
2,69 € Gratis (iPhone, 6.6 MB)
Textkraft Editor Textkraft Editor
(178)
1,79 € 0,89 € (iPad, 14 MB)
UniqBoard : Sticky Notes
(26)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 9.7 MB)
MobiFolders - Dateimanager und PDF-Reader MobiFolders - Dateimanager und PDF-Reader
(477)
4,49 € 0,89 € (iPad, 47 MB)
AroundCal - Kalender und Organizer AroundCal - Kalender und Organizer
(517)
7,99 € 4,49 € (7.7 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
(16)
35,99 € 26,99 € (iPad, 14 MB)
Data Counter Data Counter
(707)
4,49 € 1,79 € (uni, 10 MB)
C-Time C-Time
(11)
1,79 € Gratis (iPhone, 2.6 MB)
iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(1430)
3,59 € 0,89 € (uni, 30 MB)
WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia
(739)
5,99 € 1,79 € (uni, 6.7 MB)
Plane Finder HD Plane Finder HD
(161)
5,99 € 4,49 € (iPad, 17 MB)
GEO Special Hamburg GEO Special Hamburg
(59)
7,99 € 2,99 € (iPad, 4.6 MB)
Simple Notes + Simple Notes +
Keine Bewertungen
5,49 € 2,69 € (iPhone, 5.3 MB)

Gesundheit/Sport

7 Minute Workout - Quick Fit 7 Minute Workout - Quick Fit
(20)
1,79 € Gratis (iPhone, 95 MB)

Foto/Video

Cinamatic Cinamatic
(48)
0,89 € Gratis (uni, 16 MB)

Musik

iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(13)
17,99 € 10,99 € (iPad, 253 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(10)
17,99 € 10,99 € (iPad, 234 MB)
Faders & XY Pad Faders & XY Pad
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (iPad, 5.6 MB)
Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects
(48)
1,79 € 0,89 € (iPad, 64 MB)
JamUp Pro XT - Multi Effects Processor JamUp Pro XT - Multi Effects Processor
(130)
17,99 € 8,99 € (uni, 160 MB)
BIAS - Amps! BIAS - Amps!
(29)
17,99 € 8,99 € (iPad, 136 MB)
Magellan Jr Magellan Jr
(9)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 14 MB)
Magellan Magellan
(116)
13,99 € 8,99 € (iPad, 31 MB)
DM1 - The Drum Machine DM1 - The Drum Machine
(40)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 57 MB)

Kinder

ADAC Reisespiele ADAC Reisespiele
(5)
2,99 € 0,99 € (uni, 136 MB)
Wimmelburg Wimmelburg
(122)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 143 MB)
Peekaboo: UFO
Keine Bewertungen
2,69 € 1,99 € (uni, 222 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17. Juli)

Auch am heutigen Donnerstag, 17. Juli, versorgen wir Mac-Besitzer wieder mit guten Schnäppchen aus dem Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Battle Fleet Battle Fleet
(9)
8,99 € 1,79 € (38 MB)
Little Inferno Little Inferno
(11)
8,99 € 4,49 € (189 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(94)
26,99 € 13,99 € (8169 MB)
F1™ 2013: Classic Edition
(18)
49,99 € 23,99 € (7691 MB)

Violett Violett
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (515 MB)

XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(109)
30,99 € 14,99 € (12885 MB)

Musik

MP3-Converter-Pro MP3-Converter-Pro
(5)
8,99 € Gratis (40 MB)
djay djay
(354)
17,99 € 8,99 € (21 MB)
DM1 - The Drum Machine DM1 - The Drum Machine
(40)
8,99 € 4,49 € (57 MB)
Capo 3 Capo 3
(27)
26,99 € 13,99 € (7.5 MB)

Produktivität

Contour Contour
Keine Bewertungen
26,99 € 17,99 € (2.4 MB)
MacJournal MacJournal
(9)
35,99 € 17,99 € (23 MB)
StoryMill StoryMill
(8)
26,99 € 17,99 € (8.6 MB)
Optimal Layout Optimal Layout
(6)
12,99 € 5,99 € (1.1 MB)
Tipard MTS Converter Tipard MTS Converter
Keine Bewertungen
11,99 € Gratis (40 MB)
Scrivener Scrivener
(131)
39,99 € 20,99 € (70 MB)
Writer Pro: Note, Write, Edit, Read
(65)
17,99 € 13,99 € (5.4 MB)
Ulysses III Ulysses III
(153)
39,99 € 19,99 € (16 MB)
Erde 3D Erde 3D
(572)
1,79 € 0,89 € (282 MB)
Voila: Screen recorder and screen capture tool
(67)
26,99 € 13,99 € (14 MB)

Foto/Video

Amazing Effects Amazing Effects
(7)
8,99 € Gratis (12 MB)
Snapheal Snapheal
(66)
13,99 € 6,99 € (27 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1399)
26,99 € 14,49 € (34 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Verwendet Apple Sonys 13 Megapixel Exmor IMX 220 Kamerasensor?

Das iPhone 6 wird wahrscheinlich im September vorgestellt. Neben zwei unterschiedlichen Displaygrößen und einem schnelleren Prozessor soll das neue iPhone-Flaggschiff auch eine verbesserte Kamera bekommen. Laut einem Post aus einem chinesischen Forum für Sony-Enthusiasten (via GforGames) soll dabei Sonys neuer 13 Megapixel EXMOR IMX220 Sensor zum Einsatz kommen.

iPhone 6 mit 13 Megapixel Kamera

Sonys Sensor würde kameratechnisch eine deutliche Verbesserung gegenüber dem 8 Megapixel Sensor des iPhone 5s bedeuten. Bei dem EXMOR IMX220 Sensor handelt es sich um einen 1/2.3’’ Sensor, während im iPhone 5s ein 1/3.2’’ IMX145 Sensor von Sony werkelt. Sony selber soll eine 20 Megapixel Version des Sensors im Xperia Z3 nutzen.

iPhone 6 Kamera

Apple und die Verweigerung des Megapixel-Wahns

Bisher hat Apple sich beharrlich geweigert, am Megapixel-Wahn der Smartphone-Hersteller teilzunehmen. Und das mit Erfolg. Apples iPhone 5 und iPhone 5s sind auch weiterhin die am meisten genutzten Kameras bei der Fotosharing-Community Flickr, und die Liste der beliebtesten Fotohandys wird auf den ersten vier Plätzen von Apple belegt.

Ursprünglich hieß es, dass Apple beim iPhone 6 die 8 Megapixel des Vorgängers beibehalten wird und stattdessen einen Bildstabilisator für bessere Bildqualität einbaut. Dieser sollte aber dem 5,5 Zoll Modell vorbehalten bleiben.

Es ist dennoch nicht ausgeschlossen, dass auch Apple sich entscheidet, die Auflösung der iPhone-Kamera heraufzusetzen. Sollte dies jedoch geschehen, dann sicher nicht aus dem Bedürfnis heraus, auf den Zug des Megapixel-Wahns aufzuspringen. Apple hat sich schon immer als Instrument für Kreative gesehen, weswegen auch beim iPhone besonderer Wert auf die Kamera gelegt wurde.

Das iPhone 6 wird da keine Ausnahme machen. Sonys EXMOR IMX220 Sensor liefert nicht nur hohe Auflösung, sondern auch eine hervorragende Bildqualität ab. Diese hängt nur in sehr geringem Maße von der Auflösung ab. Tatsächlich würden die meisten iPhone-Nutzer den Anstieg der Auflösung gar nicht bemerken, da sich dies erst bei Ausdrucken ab einer bestimmten Größe bemerkbar macht.

Apples iPhone 6 soll im September vorgestellt werden und als 4,7 und 5,5 Zoll Version in den Handel gehen. Bisher ist aber noch nicht bekannt, ob die größere 5,5 Zoll Version wirklich zusammen mit der 4,7 Zoll Version in den Handel gehen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Technische Leitung Interactive m/w bei renommierter Digitalagentur in Berlin

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:
    Eigenverantwortliche technische Beratung und Betreuung von Key Accounts Erstellen technischer Konzepte und Anforderungsanalysen Aufwandsschätzung, Budgetierung und Controlling Mitarbeit an und Verantwortung von Pitches Planung komplexer digitaler Projekte und übergreifende Vernetzung verschiedener Projekte eines Kunden Technische Ressourcenplanung Prozessoptimierung & Qualitätsmanagement Controlling der technischen Agenturleistungen Koordination externer technischer Mitarbeiter und Dienstleister Prägung und Weiterentwicklung des Standorts Weiterentwicklung agenturweiter technischer Standards in der Umsetzung und Qualitätssicherung Mitarbeiterführung und -entwicklung des Technikteams Abnahmen von Aufgaben und Projekten Aufspüren und Einbringen von technischen Trends in Konzeption & Umsetzung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ID: Zwei-Faktor-Authentifizierung kommt in weitere Länder

Nutzer in Österreich und der Schweiz können die Sicherheitsfunktion zum Schutz ihrer Account-Daten nun ebenfalls aktivieren. Apple zählt über 800 Millionen Apple-IDs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: 13-jährige Texanerin wegen Morddrohungen verhaftet

Facebook

In den USA wurde ein 13-jähriges Mädchen verhaftet, nachdem sie den Einwohnern eines Ortes in Texas per Facebook gedroht hat, sie umzubringen. Da sich Facebook in diesem Fall zunächst unkooperativ gezeigt hat, musste die Polizei dafür härtere Geschütze auffahren. “Ich werde am 13. Juli 2014 jeden in Spendora umbringen”, so die Nachricht des offenbar gelangweilten Teenagers im sozialen Netzwerk. Die Polizei hatte die Ermittlungen aufgenommen, doch Facebook hat, anders als üblich, diesmal nicht mit den Ermittlungsbehörden kooperiert. Die Einwohner von Spendora in Texas waren nicht die einzigen “Ziele” der Kleinen, sie hatte auch dem an Leukämie erkrankten 12-jährigen Cristian Beasley (...). Weiterlesen!

The post Facebook: 13-jährige Texanerin wegen Morddrohungen verhaftet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Anlauf: Zweistufige Bestätigung für Apple-ID ab sofort verfügbar

Auf appleid.apple.com kann neu die Zweistufige Bestätigung für Schweizer Nutzerinnen und Nutzer einer Apple-ID aktiviert werden. Die sichere Bestätigung der eigenen Apple-ID bringt eine höhere Sicherheit im Zusammenhang mit der eigenen Apple-ID und der gekauften Artikel aus iTunes. Im Mai…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modem-Router von Cisco gefährdet, bei Kabel Deutschland und Unitymedia im Einsatz

In Modem-Routern von Cisco, die unter anderem bei Kunden von Kabel Deutschland und Unitymedia/Kabel BW Verwendung finden, wurde eine kritische Sicherheitslücke entdeckt. Ein veröffentlichtes Update soll aber die Lücke schließen und so verhindern, dass Angreifer über manipulierte Netzwerkpakete den Router unter ihre Kontrolle bringen können. Zu den betroffenen Geräten zählen die Cisco-Modelle D ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daWindci Deluxe: Ein alter Bekannter kehrt zurück

Erinnert ihr euch noch an daWindci? Die Entwickler haben die App komplett überarbeitet und ihr quasi frischen Wind verliehen.

daWindci Deluxe 2 daWindci Deluxe 1 daWindci Deluxe 4 daWindci Deluxe 3

Wenn wir mehr als drei Jahre zurückdenken, taucht dort tief unten in unseren Erinnerungen irgendwo der Name daWindci auf. Damals gab es viereinhalb Sterne, eine tolle Wertung für ein tolles Spiel. Die Entwickler der App haben sich nun selbstständig gemacht und ihren Hit von damals neu aufgelegt. daWindci Deluxe (App Store-Link) ist seit heute für iPhone und iPad im App Store erhältlich und kostet faire 2,69 Euro, In-App-Käufe sind nicht enthalten.

Bevor wir näher auf das Spiel eingehen, wollen wir einen Blick auf die Veränderungen werfen. Unter anderem gibt es Retina-Auflösung auf allen Geräten, also auch auf dem iPad. Auch der Grafikstil hat sich verändert und wirkt nun etwas Comic-artiger. Da auch die Hardware mittlerweile deutlich schneller geworden ist, gibt es neue Partikeleffekte, schärfere Texturen und Bild-Effekt-Shader. Insgesamt erstrahlt daWindci Deluxe also in neuem Glanz. Zudem wurden einige Level überarbeitet oder komplett neu gestaltet.

Ziel dieses ungewöhnlichen Spiels ist es, einen Heißluftballon mittels Wischgesten des Fingers durch 50 knifflige Level zu bugsieren: schnelle Wischbewegungen lassen den Ballon davonfegen, langsame, kurze Gesten lassen ihn sanft dahingleiten. Auf dem Weg begegnen dem Ballonfahrer eine Menge Hindernisse wie große Tore, die geöffnet werden müssen, Blitze, Wasserfälle, elektrische Felder oder auch dornige Ranken.

Entdecken kann man in der farbenfrohen Welt jedenfalls sehr viel: Große magische Maschinen, verworrene und unwirkliche Landschaften mit Ruinen und kleinen mittelalterlichen Häusern aus der Vogelperspektive. Bevor man seinen Ballon dann durch die Missionen schickt, gibt es ein ausführliches Tutorial, in dem alles erklärt wird, was man an Steuerungselementen für die Ballonreise braucht.

Wer daWindci noch nicht kennt, macht mit dem Download des “Nachfolgers” daWindci Deluxe noch nichts verkehrt. Wer das Spiel schon damals aus dem App Store geladen hat, wird auf viele bekannte Elemente stoßen – der Spielspaß sollte darunter allerdings kaum leiden. Optische Eindrücke des neuen daWindci Deluxe liefert der folgende Trailer, bei dem auch die Steuerung sehr gut veranschaulicht wird.

Trailer: daWindci Deluxe

Der Artikel daWindci Deluxe: Ein alter Bekannter kehrt zurück erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Foto aufgetaucht – ist das der Touch ID Sensor?

Diesmal versorgt die französische Webseite Nowhereelese.fr Apple-Fans mit Nachschub an Fotos von mutmaßlichen Bauteilen vom iPhone 6. Wie es heißt, soll der kommende Touch ID Fingerabdruck-Sensor abgelichtet worden sein. Dieser scheint oberflächlich dem Äquivalent vom iPhone 5s sehr ähnlich zu sein, da optisch nur einige abweichende Öffnungen für die Befestigungsschrauben zu erkennen sind. Aller Voraussicht [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calculator· – Ein einfacher Taschenrechner für iPhone, iPad und iPod Touch

Dies ist ein einfacher Taschenrechner mit großen Tasten. Es unterstützt die Operationen, die Sie brauchen: Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division.

◉ Retina-Display.
◉ Große Tasten.
◉ Ein großes Display.
◉ Es unterstützt Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division.
◉ Sehr nützlich und einfach zu bedienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ID: 2-Stufen-Anmeldung neu in Österreich & Schweiz

Die zweistufige Anmeldung mit der Apple ID funktioniert ab sofort auch für Leser in Österreich und der Schweiz.

Ein neues Support-Dokument von Apple weist daraufhin, dass Apple diese Art der Anmeldung auf beide Länder ausgeweitet hat. In Deutschland wird die zweistufige Anmeldung bereits etwas länger unterstützt.

Zwei Stufen Anmeldung Apple ID

Wozu sind die zwei Stufen gut? Eure Sicherheit wird erhöht. Wenn Ihr nämlich ein neues Gerät verwendet, müsst Ihr nicht nur das Kennwort, sondern auch einen Code eintippen, den Apple Euch zugesandt hat. Insgesamt lässt sich die zweistufige Anmeldung nun in 59 Ländern nutzen.  

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6 mit Sony’s 13 Megapixel Exmor IMX220-Kamerasensor?

rendering-iphone-6-vorderansichtEinem neuen Bericht von “Digi-Wo” zufolge, auf den sich “Macrumors” hier beruft, könnte das Apple iPhone 6 den 1/2.3” 13 MP-Sensor Exmor IMX220 von Sony verbaut haben, der es unter anderem ermöglicht, 1080p-Videos aufzuzeichnen. Sollte dem wirklich so sein, würde sich das Unternehmen aus Cupertino für eine deutliche und recht ungewöhnlich starke Verbesserung am Kamerasystem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amid the Ruins: 4. Episode von “Walking Dead: The Game – Season 2” kommt in einer Woche

Vor drei Tagen haben wir es angekündigt, nun ist es von Telltale Games auch offiziell bestätigt worden. Die vierte Episode namens “Amid the Ruins” von Walking Dead: The Game – Season 2 (AppStore) wird heute in einer Woche (24. Juli) im AppStore erscheinen. Der Preis für den In-App-Download der vorletzten Folge wird wie gewohnt bei 4,49€ liegen.
the-walking-dead-season-2-episode-4-preview-2the-walking-dead-season-2-episode-4-preview-3tte-walking-dead-season-2-episode-4-preview-1
Einen Vorgeschmack auf “Amid the Ruinds” gibt der unten eingebundene, neue Trailer. Sobald die vierte Episode dann in einer Woche zum Download bereitsteht, werden wir natürlich noch einmal kurz darauf hinweisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Analytics App für iPhone veröffentlicht

Google Analytics - Screenshot

Google hat eine eigene, offizielle Google Analytics App für iPhone und iPod touch veröffentlicht. Die App bietet unter anderem die Anzeige von Echtzeit-Daten an. Die offizielle Google Analytics App ist gratis verfügbar und umfasst 3,9 MB im Download. Eine iPad-Version gibt es derzeit noch nicht. Version 1.0 ist in dutzenden Sprachversionen lokalisiert und benötigt mindestens iOS 6.0 oder neuer. Den Link zur App findet ihr im Widget unterhalb. Man kann mit der Google Analytics App die gleichen Daten abrufen, die man sonst über die Online-Oberfläche im Web erhalten würde, bis hin zu Echtzeit-Daten. Eine Android-Version der App gab es bereits (...). Weiterlesen!

The post Google Analytics App für iPhone veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.


Name: Google Analytics
Publisher: Google, Inc.
Bewertung im App Store: 0.0/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify-Kritik: Telekom ändert AGB und FAQ

teleNach der lautgewordenen Kritik um die Daten-Belastung der Spotify-Option, hat die Telekom ihre AGB angepasst und macht in den Geschäftsbedingungen mit Stand 15.07.2014 jetzt auf den Umstand aufmerksam, dass Spotify trotz gebuchter Musik-Option am eigenen Datenguthaben nagt. In den umformulierten Geschäftsbedingungen heißt es: Nichtberechnung von Datenvolumen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei-Faktor-Authentifizierung in Schweiz und Österreich verfügbar

Apple hat diese Woche damit begonnen, die Zwei-Faktor-Authentifizierung der Apple ID in weiteren Ländern auszurollen, berichtet 9to5Mac. Statt wie bisher nur in 11 Ländern ist das Feature jetzt in 59 Ländern verfügbar – unter den Neulingen ist auch die Schweiz und Österreich zu finden.

two step verification apple id 570x311 Zwei Faktor Authentifizierung in Schweiz und Österreich verfügbar

Dank der zweistufigen Anmeldung wird eine höhere Sicherheit der Apple ID gewährleistet. Wird auf einem fremden Gerät die Apple ID erstmals verwendet, so benötigt man neben dem eigentlichen Kennwort einen zusätzlichen, 4-stelligen Code, der auf einem vertrauenswürdigen Gerät per SMS angezeigt wird. Erst dann kann die Apple ID etwa zum Kauf von Apps oder Songs verwendet werden. Angreifer wird es damit deutlich erschwert, ein Apple-Konto zu übernehmen.

Alle neuen Länder könnt ihr in der unteren Liste einsehen.

apple1 570x319 Zwei Faktor Authentifizierung in Schweiz und Österreich verfügbar

Aktivieren könnt ihr die Sicherheitsfunktion unter „Meine Apple-ID“. Dort klickt ihr die Option „Apple-ID verwalten“ an und wählt anschließend „Kennwort und Sicherheit“. Unter dem Punkt „Zweistufige Bestätigung“ geht ihr dann auf „Erste Schritte“ und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Anfang Juni machte Apple das Feature versehentlich auch auf iCloud.com verfügbar, dieses wurde wenige Stunden später aber wieder zurückgezogen. Ein offizieller Start steht bislang noch bevor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ID: Zweistufige Anmeldung nun auch in Österreich und der Schweiz

Wie aus einem aktualisierten Support-Dokument von Apple hervorgeht, wurde die sichere zweistufige Anmeldung mit der Apple ID nun unter anderem auf Österreich und die Schweiz ausgedehnt. Bislang hatte Apple diese Form der Anmeldung nur in 11 Ländern unterstützt, darunter Deutschland. Die zweistufige Anmeldung erhöht die Sicherheit, da Nutzer bei Verwendung eines neuen Gerätes nicht nur das Kenn ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Kamera von Sony mit 13 Megapixel?

Und noch mehr zum iPhone 6: Angeblich setzt Apple beim 2014er Device auf einen Kamera-Sensor von Sony mit 13 MP.

Seit dem iPhone 4S gab es keine Veränderungen mehr bei der Kamera-Auflösung. Wie GforGames erfahren haben will, setzt Apple beim iPhone 6 mit dem Sony-Sensor IMX 220 auf 13 Megapixel bei einer Sensor-Größe von 1/2.3 Zoll. Bisher verwendet Apple im iPhone den Sony-Sensor IMX 145.

iPhone 5 Kamera

Profitieren könnte das iPhone 6 vor allem bei der Lichtempfindlichkeit. Die Kamera-Gerüchte sind nicht neu. Schon Anfang 2014 hieß es, Apple plane im iPhone 6 eine optische Bildstabilisierung zu verbauen. Diese Spekulationen betraf allerdings damals das heiß gehandelte zweite Modell des iPhone 6 mit 5,5″-Display.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft streicht 18.000 Arbeitsplätze

Diese Meldung dürfte heute die Technik-Welt bestimmen. Microsoft hat im Laufe des Tages bekannt gegeben, dass das Unternehmen 18.000 Arbeitsplätze streichen wird. Zwar gab es schon in den letzten Tagen Gerüchte, dass bei Microsoft eine Entlassungswelle bevorsteht, nun haben wir es schwarz auf weiß und Microsoft trennt sich von einer Vielzahl seiner Mitarbeiter.

microsoft_logo_612px

Am heutigen Tag richtete sich Microsoft CEO Satya Nadella in einem Schreiben an seine Mitarbeiter und kündigte große Umstrukturierungsmaßnahmen innerhalb des Unternehmens an. Um für die Zukunft gerüstet zu sein und sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren zu können, müsse das Unternehmen gestrafft werden. Im kommenden Jahr will man die Anzahl der Arbeitsplätze um 18.000 reduzieren. Begründet wird dies unter anderem mit der Übernahme durch Nokia, Synergieeffekte und überschüssige Jobs. Bedenkt man, dass Micorosft 125.000 Mitarbeiter hat, so werden satte 14 Prozent entlassen. 25.000 neue Mitarbeiter kamen übrigens von Nokia.

The first step to building the right organization for our ambitions is to realign our workforce. With this in mind, we will begin to reduce the size of our overall workforce by up to 18,000 jobs in the next year. Of that total, our work toward synergies and strategic alignment on Nokia Devices and Services is expected to account for about 12,500 jobs, comprising both professional and factory workers. We are moving now to start reducing the first 13,000 positions, and the vast majority of employees whose jobs will be eliminated will be notified over the next six months.

Innerhalb der nächsten sechs Monate wir man die erste Entlassungswelle von 13.000 Jobs einläuten und die betroffenen Mitarbeiter informieren. Nadella betont, dass man in einigen Unternehmensbereichen Stellen streicht und gleichzeitig in anderen Bereichen neue Arbeitsplätze schafft. Die Umstrukturierung will Microsoft so transparent wie möglich gestalten.

Zukünftig möchte Microsoft „einfacher“ arbeiten, um agiler zu sein und sich schneller fortbewegen zu können. Zudem plant das Redmonder Unternehmen weniger Führungsebenen um den Arbeitsfluss zu beschleunigen. Effizienz, Effizienz, Effizienz.

Durch die Übernahme der Nokia Hardwaresparte sowie der Nokia Services und den daraus resultierenden Synergieeffekten hat Microsoft schlichtweg einen Personalüberhang der nun abgebaut werden soll. Im gleichen Atemzug wird auch an weiteren Ecken und Kanten gefeilt. Zudem will man bei der Nokia X Produktreihe ein paar Veränderungen vornehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands-on mit funktionstüchtigem iPhone 6-Klon (Video)

Jüngst waren bereits Bilder aufgetaucht, die einen funktionierenden iPhone 6-Klon zeigen sollten. “86digi” hat jetzt sogar ein Video veröffentlicht, welches einen solchen im Hands-on zeigen soll, wie wir über “iClarified” erfahren haben. Das gezeigte Device nennt sich dabei wohl Wico i6. Das Teil soll vom Design her schon recht nah beim echten iPhone 6 liegen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: Kingston MobileLite Wireless Media Reader G2 *Verlosung*

Wir haben vor knapp einem Jahr bereits das Vorgängermodell unter die Lupe genommen, Nun ist die aktuelle Revision des Kingston MobileLite Wireless G2 bei Apfeltalk eingetroffen. Bei diesem nützlichen Gadget handelt es sich um ein externes, kabellose USB- und SD-Karten...

Kurztest: Kingston MobileLite Wireless Media Reader G2 *Verlosung*
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: PDF - Dateien verkleinern

 

PDF - Dateien haben mittlerweile einen doch sehr hohen Stellenwert bei uns Anwendern. Dokumente werden heutzutage eigentlich nur noch in diesem Format verschickt. Doch was ist, wenn eine PDF - Datei dabei mal etwas mehr Speicher benötigt oder ihr mehrere Dateien hochladen müsst und für diese nur eine bestimmte Anzahl an freiem Speicherplatz habt (bspw. Bewerbungsportal o.ä.) ? Wenn ihr PDFs verschicken möchtet, die zu groß sind, gibt es immer noch andere Möglichkeiten wie beispielsweise Dropbox o.ä. Auch Apple versucht ja mit ihrem neuen Betriebssystem für den Mac eine Abhilfe dafür zu schaffen. Doch wenn man Dateien irgendwo hochladen muss, gibt es keine Alternativen und so muss man probieren, den benötigten Speicher der Datei zu reduzieren. 

Auch ich war auf der Suche nach einer Möglichkeit, den Speicher zu reduzieren und habe nach Tools im Internet gesucht. Allerdings waren die alle nur für die Windows-Front gedacht. Schade, aber eigentlich geht es bei Apple sogar noch einfacher. Und so funktioniert es:

Öffnet eine zu komprimierende Datei in Vorschau und geht im Reiter Ablage auf Exportieren. Es erscheint ein Fenster, in dem ihr die Datei erneut abspeichern könnt. Wählt im unteren Bereich bei dem Punkt Quartz-Filter den Punkt Reduce File Size aus. Fertig.

Eine 2,3 MB große PDF-Datei wurde so auf 168 KB verkleinert. Laut dem Apple-Support-Dokument leidert die Qualität u.U. nur, wenn ihr die Datei ausdrucken möchtet. Die Qualität am Rechner bleibt bestehen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fahrrad Gang Rechner – Fahrrad Gang

Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, alle Fahrradfahrer haben nun Zugriff auf die spannende, neue Fahrradgang-Rechner App.

Ein Muss für Fahrradmechaniker, Pendler, Rennfahrer, Mountainbiker, Straßenrad-, Querfeldein- und BMX-Fahrer.

www.BikeGearCalculator.com

Die Anwendung des individuel anpassbahren Gang-Rechners macht das Leben einfacher. Stellen Sie den Gang-Rechner passend zu Ihren Fahrrad-Eigenschaften ein. Der Fahrradgang-Rechner ermöglicht die Feineinstellung von Trittfrequenz, Radgröße, Kurbellänge und anderen Werten und errechnet daraus Übersetzung, Kurbel-Rad Verhältnis, Tempo, Umdrehungszahl und vieles mehr. Diese App hilft Ihnen dabei, festzustellen ob Sie das richtige Fahrrad aber den falschen Gang benutzen. Dieser nützliche Rechner bietet Fahrradfahrern sofortige Informationen um Ihre Gesamterfahrung zu verbessern.

Die Fahrradgang-Rechner Applikation ist leicht verständlich. Erhalten Sie sofortige Problemlösungen und geben Sie sie an andere Fahrradfahrer weiter. Erstellen Sie Tabellen und finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick: Ganggröße, Kurbel-Rad Verhältnis, Kraftstufe, Tempo und mehr. Ihre Handlichkeit macht diese App zum idealen Problemlöser. Und wenn Sie Ihre Antwort gefunden haben, teilen Sie sie mit anderen Fahrradfahrern.

Wählen Sie einen Zeitraum und die App berechnet die Strecke für Sie, die Sie in einem bestimmten Gang und mit einer bestimmten Umdrehungszahl zurücklegen können. Als Alternative können Sie Dauer und Distanz auch auf die Umdrehungen in einer bestimmten Übersetzung berechnen lassen. Plannen Sie Ihre Ausflüge, kennen Sie Ihre Gänge und erreichen Sie Ihre Ziele mit dieser nützlichen Fahrradgang-Rechner App. Sie können sogar die zu erreichende Distanz, Dauer und Umdrehungszahl auswählen. Die App hilft ihnen Gänge zu vergleichen und Alternativen zu finden. Die Fahrradgang-Rechner App hilft Fahrradfahrern bei allen Fragen.

Diese App ist ein einfacher Weg alle benötigten Informationen zu erhalten. Fahrradfahren macht am meisten Freude, wenn man weiss wie’s geht und den richtigen Gang benutzt. Den richtigen Gang zur rechten Zeit zu finden wird Ihr Fahrverhalten verbessern. Profitieren Sie von den unglaublichen Fähigkeiten dieser inovatieven App um Ihre Raddlerziele zu übertreffen. Gute Fahrt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brauche ich die Ortungsdienste? – ReseTT

Brauche ich die Ortungsdienste?
Letzte Woche haben wir uns ja schon intensiv mit dem Thema Datenschutz beschäftigt. Wir wollen diese Woche daran anknüpfen. Tim R. und ich haben uns diesmal die Ortungsdienste vorgenommen. Dieses Wort hat schon was von Kontrolle. Zum Glück kann man selber einstellen, welche App und welches Programm auf meinen Standort zugreifen kann. Es gibt natürlich Apps, wie Karten oder generell Navigations-Apps, die auf den Standort angewiesen sind. Dennoch sollte man schauen, für wen ich meinen Standort freigebe.

Nahezu jede App fragt dich, ob sie deinen Standort verwenden darf. Check-Ins, Standorte um die Umgebung zu scannen und vieles mehr können wir mit diesen Informationen erledigen. Aber brauch man das wirklich?

Jeder Nutzer sollte sich die Zeit nehmen und einmal schauen, wozu diese App, dieses Programm deinen Standort braucht. Man bedenke auch, dass die Ortung ordentlich Akkuleistung zieht, sofern man noch kein iPhone 5S hat. Das 5S hat mit dem M7-Coprozessor, die Möglichkeit den Hauptprozessor A7 zu entlasten und spart dadurch Akku, wenn es um Bewegungs- und Ortungsprozesse geht. Dennoch sollte man auch bei diesen Geräten sorgfältig damit umgehen.

Wenn ihr es sicher und einfach haben wollt, dann macht eure Ortungsdienste immer komplett aus und schaltet sie nur dann an, wenn ihr sie braucht. Das ist besser, als wenn ihr jedes Mal die App suchen müsst für die ihr den Standort braucht.

“Es sind sensible Daten um die es geht, achtet drauf, dass die nicht jeder in die Finger bekommt!”

Bis nächste Woche!

Bei Fragen könnt ihr euch direkt an Tim R. und mich wenden!

Der Beitrag Brauche ich die Ortungsdienste? – ReseTT erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Aufgabenverwaltung ListBook erschienen

Der Schweizer Entwickler noidentity hat eine Mac-Version der Aufgabenverwaltung ListBook veröffentlicht. Zuvor war das Programm nur für das iOS erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mutmaßlicher iPhone 6-Touch ID-Sensor aufgetaucht

iphone-6-touch-idDie französische Seite “Nowhereelse” ist bekanntermaßen regelmäßig mal für einen Apple-Leak gut und so hat man ganz aktuell noch Bilder veröffentlicht, die einen Touch ID-Sensor des iPhone 6 zeigen sollen. Großartige Schlüsse bis auf ein leichter verändertes Design lässt das besagte Bauteil aber nicht zu und natürlich weiß man ja auch nicht, ob dieses wirklich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft entlässt 2014 noch 18.000 Mitarbeiter

Microsoft

Microsoft hat angekündigt, 18.000 Mitarbeiter noch in diesem Jahr entlassen zu wollen. Es handelt sich um die größte Entlassungswelle jemals beim Unternehmen aus Redmond. Wie erwartet hat Microsoft am Donnerstag die Entlassung von Personal angekündigt. Die Meldung von 18.000 Stellen, die gestrichen werden, ist gleichbedeutend mit dem größten Stellenabbau beim Unternehmen aus Redmond. Der Großteil der Stellen, nämlich 12.500, soll bei Nokias ehemaliger Belegschaft stattfinden. Als Microsoft für $7,2 Milliarden Nokias Hardware-Sparte kaufte, wurden 30.000 Mitarbeiter übernommen. Weitere 5.500 Mitarbeiter müssen in anderen Bereichen der Firma eingespart werden. Die bisher größte Entlassungswelle bei Microsoft fand 2009 statt, als sich das (...). Weiterlesen!

The post Microsoft entlässt 2014 noch 18.000 Mitarbeiter appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweistufige Bestätigung der Apple-ID kommt endlich in die Schweiz.

Zweistufige Bestätigung für die Apple-ID

Erinnert ihr euch an die kurze Zeit der zweistufigen Bestätigung der Apple-ID im Mai 2013? Kurz darauf war der sichere Zugang zur wertvollen Apple-ID wieder weg. Zurecht haben Apple-Nutzer ausserhalb von USA, Kanada, Australien und einigen ausgewählten Länder nachgefragt wo die zweistufige Bestätigung bleibt. Denn die Apple-ID ist ein beliebtes Ziel von Phishing-Versuchen und verdient es ausreichend geschützt zu werden.

Bald ist es soweit. Zumindest im englischen Hilfetext zur Apple-ID werden dutzende neue Länder aufgeführt. Darunter auch die Schweiz. Im deutschsprachigen Text bleibt es noch bei den wenigen Länder.

Apple-ID: Two step verification

Auch in der Verwaltung der Apple-ID fehlt die Möglichkeit noch, die zweistufige Bestätigung zu aktivieren. Lange kann es nicht mehr dauern, dann sollte die Funktion unter "Kennwort und Sicherheit" endlich wieder für die Schweiz zur Verfügung stehen.

Meine Empfehlung an Apple-Benutzer, aktiviert die zweistufige Bestätigung. Damit erlangt ihr mehr Sicherheit für den gesamten Apple-ID Account.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzte Chance: Sieben tolle Spiele für jeweils 89 Cent

Bis heute Abend habt ihr die Chance, euch die folgenden sieben Apps zum Vorzugspreis von nur 89 Cent zu sichern. Es sind echte Perlen aus dem App Store.

Blast-a-Way Blast-a-Way 2 Threes neue Karte Cut the Rope Experiments

Blast-A-Way: Irgendwie finde ich diesen Namen mehr als passend, natürlich gehört diese App nach ganz oben. In insgesamt 80 Leveln, dessen Bewältigung teilweise schon ein paar Minuten dauern kann, muss man mit Robotern kleine Boxies retten. Dabei gibt es immer wieder neue Gameplay-Elemente und knifflige Rätsel, bei denen man klug kombinieren muss. Blast-A-Way ist zwar schon etwas älter, aber immer noch absolut empfehlenswert. (Universal-App, normalerweise 4,49 Euro)

Threes!: Okay, wir hatten heute morgen bereits einen Artikel über das Spiel, aber Threes! ist einfach eine Wucht. Es zählt definitiv zu den besten Logik-Spielen, die der App Store je gesehen hat. Zahlen muss man immer und immer wieder miteinander kombinieren, ohne dass sich das Spielfeld komplett füllt. Macht definitiv so süchtig wie dieses Spiel mit dem runden Leder. (Universal-App, normalerweise 1,79 Euro)

Cut the Rope – Experiments: Ein echter Klassiker unter den Casual-Games. Falls jemand Cut the Rope wirklich noch nicht kennen sollte: Eine kleine Süßigkeiten muss durch das Zerschneiden von Seilen sicher zum kleinen grünen Frosch, dem Om Nom, gebracht werden. Zusätzlich sollte man auf dem Weg dorthin nach Möglichkeit alle drei Sterne einsammeln, um die volle Punktzahl zu bekommen. (iPhone, normalerweise 1,79 Euro)

Blek 1 Kiwanuka Quell Memento 4 Eliss Infinity 3

Blek: Hier muss man um die Ecke denken. Blek überzeugt mit einer einfachen Oberfläche, punktet aber mit einer durchdachten und komplizierten Struktur im Inneren. In 60 Leveln gilt es mit einer gezeichneten Linie alle farblichen Kreise einzusammeln. Dazu zeichnet man mit dem Finger eine kurze Linie, wobei alle möglichen Formen gezeichnet werden können, die sich nach Lösen des Finger immer wieder wiederholen. (Universal-App, normalerweise 2,69 Euro)

Kiwanuka: Lemminge! Daran habe ich gedacht, als ich Kiwanuka zum ersten Mal gespielt habe. Man nutzt eine besondere Fähigkeit, um zumindest eine der kleinen Figuren bis an das Ziel zu führen und die eingeschlossenen Freunde zu befreien. Diesem Blitz folgt der ganze Menschenhaufen auf Schritt und Tritt. Wenn man den Blitz nach oben zieht, bauen die Menschen sogar einen Turm, den man danach umkippen und so Brücken bauen kann. Leider nur 30 Level, aber wirklich schön gestaltet. (Universal-App, normalerweise 1,79 Euro)

Quell Memento: Noch mehr Nachdenken! Quell Memento ist ein Logik-Spiel, in dem ihr einen Regentropfen durch ein Labyrinth navigieren müsst. Dabei trefft ihr immer wieder auf unterschiedliche Aufgaben, neue Hindernisse und weitere Gefahren. Die Steuerung ist dabei sehr einfach. Durch einfache Wischgesten nach rechts, links, oben und unten bewegt ihr den Tropfen durch das Labyrinth. (Universal-App, normalerweise 2,69 Euro)

Eliss Infinity: Das wohl verrückteste Spiel dieser Auflistung. In Eliss Infinity, das mit einer sehr futuristisch-puristischen Grafik und ebensolchen Sounds aufwartet, ist es die Aufgabe des Spielers, verschieden große Planeten entweder zusammenzuführen oder sie zu trennen, um sie in dafür vorgesehene Plätze einzufügen. Dabei gilt es vor allem zu beachten, dass keine Planeten unterschiedlicher Farbe zusammenstoßen – dann ist die Partie binnen kürzester Zeit vorbei. (Universal-App, normalerweise 2,69 Euro)

Wir halten fest: Diese sieben tollen Spiele, die meisten davon ohne In-App-Käufe, kosten zusammen nur 6,23 Euro statt 17,93 Euro. Spielspaß ist garantiert!

Der Artikel Letzte Chance: Sieben tolle Spiele für jeweils 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia blutet, Android fliegt raus: Microsoft feuert fast 20.000 Mitarbeiter

nadellaDie seit wenigen Tagen kursierenden Gerüchte trafen zu: Microsoft hat heute den größten Stellenabbau in der Unternehmensgeschichte angekündigt und plant im Laufe der kommenden 12 Monate rund 18.000 Mitarbeiter zu entlassen. Betroffen sind vor allem die Beschäftigten des erst kürzlich übernommenen Handy-Produzenten Nokia. Allein in der Nokia “Devices and Services”-Devision [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: 2-Wege-Authentifizierung für Apple ID nun auch in der Schweiz und Österreich

Seit über einem Jahr bietet Apple in den USA und anderen englischsprachigen Ländern eine 2-Wege-Authentifizierung für die Apple-ID und iCloud an. Seither wurde die Sicherheitseinstellung auf einige wenige andere Länder ausgeweitet — nun folgte in diesen Tagen endlich auch die Schweiz und Österreich.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacHeist-Bundle für 20 Dollar

Neues MacHeist-Bundle für 20 Dollar

Das "Nano Bundle" bietet bis zu neun Mac-Programme zum Paketpreis. Das Angebot reicht von Foto-Animations-Software über ein Programm zum Erstellen von 3D-Modellen bis hin zu einem Spiel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft entlässt knapp 15% der Mitarbeiter - 18.000 müssen gehen

Der gestrige Bericht stimmte: Microsoft steht tatsächlich vor der größten Entlassungswelle der Unternehmensgeschichte. In diesem Jahr sollen 18.000 Arbeitsplätze abgebaut werden, dies entspricht fast 15 Prozent der gesamten Belegschaft. 12.500 der nicht mehr benötigten Mitarbeiter waren zuvor bei Nokia tätig und wechselten nur durch die Übernahme zu Microsoft. Laut Microsoft ist die Umstru ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kennwort-Manager Dashlane erlaubt Passwort-Sharing

iconDer Passwortmanager Dashlane ist für Mac und PC in Version 3.0 verfügbar. Dashlane speichert neben Login-Daten auch Kreditkarteninfos und dergleichen und kann als Standalone-Version kostenlos geladen und genutzt werden. Einzige Voraussetzung für die Verwendung des Programms ist die Registrierung beim Anbieter mithilfe einer E-Mail-Adresse. Dieses Benutzerkonto [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Piper Jaffray: Kooperation zwischen IBM und Apple kein Zugpferd

Apples neue Kooperation im Bereich Enterprise für iPhone und iPad mit IBM ist laut Piper Jaffray nicht das Zugpferd, für das es gehalten werden könnte. Apples Fuß in der Tür der Enterprise-Welt würde durch das neue Bündnis mit IBM gestärkt. Es würde sich jedoch nur wenig auf die absoluten Verkaufszahlen des Herstellers aus Cupertino auswirken, da Apple bereits vorher stark bei den größten Industrieunternehmen vertreten war. Gene Munster von Piper Jaffray nimmt dabei den Faden auf, den Tim Cook selbst bei der Ankündigung der Kooperation mit IBM hat fallen lassen. Denn tatsächlich werden Apples iPhones und iPads bereits bei 98 (...). Weiterlesen!

The post Piper Jaffray: Kooperation zwischen IBM und Apple kein Zugpferd appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Analytics als iPhone-App

Google Analytics als iPhone-App

Google hat nun eine hauseigene iOS-App veröffentlicht, die Zugriff auf die Daten des Webanalysen-Dienstes gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daWindci Deluxe: luftiges Physik-Abenteuer in aufpolierter Neuauflage

Bereits seit 2011 gibt es daWindci (AppStore) im AppStore. Damals konnte der Titel mit ungewöhnlichem, aber tollem Gameplay auffallen und kommt im AppStore auf gute vier Sterne.

Deshalb freuen wir uns auch, dass unter den Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstags niemand Geringeres als daWindci Deluxe (AppStore) von Mimimi Productions aus München um die Gunst alter und neuer Fans wirbt. Bei der 2,99€ teuren Universal-App handelt es sich zwar nicht um einen rundum erneuerten Nachfolger, sondern “nur” um eine “aufgebohrte” Version des Originals.

daWindci Deluxe ReleaseDoch die Neuerungen können sich durchaus sehen lassen. Hauptaugenmerk haben die Entwickler dabei auf die Verbesserung der Steuerung gelegt, die dank leistungsfähigerer Hardware nun noch präziser und besser funktioniert. Dabei wird natürlich immer noch mit dem Finger auf dem Bildschirm gewischt, um Wind zu erzeugen.

Mit diesem gilt es, einen Heißluftballon durch 50 Level fliegen zu lassen. Auf deinem Weg zur jeweiligen Ziellinie müssen dabei nicht nur drei Sterne eingesammelt werden, die am Ende die Levelbewertung ausmachen, sondern auch zahlreiche Hindernisse und Gefahren umflogen werden.

Kollidierst du mit Gebäuden, zerstört das Stück für Stück deinen Ballon, bis dieser irgendwann nur noch ein fliegender Schweizer Käse ist. Über Schalter und allerhand anderer Gameplay-Elemente wird mit Windmühlen, Toren und Co interagiert, um den Weg durch die felsigen und mit dichtem Wald besiedelten Gebiete freizumachen. Dazu kommen Gegenwind und weitere Herausforderungen.
daWindci Deluxe Physik Puzzle iOSdaWindci
Bei Verbesserungen der Steuerung ist es aber natürlich nicht geblieben, sonst wäre es ja keine “Deluxe”-Version. Auch an der Grafik und diversen Detailverbesserungen bei Levels und Co wurde gearbeitet, um ein noch runderes und zeitgemäßes Spielerlebnis zu ermöglichen.

Und genau das ist auch gelungen. daWindci Deluxe (AppStore) behält die Stärken des physikbasierten Puzzle-Gameplays bei und verbessert Dinge wie die intuitive Steuerung und die nun noch farbenprächtigere und detailliertere Grafik. Wer die erste Version noch nicht kennt, sollte sich diese Perle nicht entgehen lassen. Und wer bereits vor rund drei Jahren im Original den Himmel im Heißluftballon unsicher gemacht hat, kann gerne erneut abheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

18.000 Jobs: Microsoft kündigt Stellenkahlschlag an

Kurz mal was aus der Kategorie “Sonstiges”. Genauer gesagt geht es um Microsoft. Und eigentlich müssten wir den Artikel gleich mit dem Schlagwort “Paukenschlag” versehen.

Microsoft hat soeben angekündigt, 18.000 Stellen streichen zu wollen. Bis Ende des Jahres sollen die Mitarbeiter – vordergründig von der Tochterfirma Nokia – informiert werden. Damit steht das Unternehmen vor dem größten Stellenabbau in seiner vierzigjährigen Geschichte.

1405603094 18.000 Jobs: Microsoft kündigt Stellenkahlschlag an

Eingeleitet wurden die Kürzungen vom neuen Chef Satya Nadella. Er begründet dies mit der Übernahme von Nokia und dem daraus hervorgerufenen Überschuss an Mitarbeitern. Zum jetzigen Zeitpunkt verfügt Microsoft noch über 127.000 Angestellte.

The first step to building the right organization for our ambitions is to realign our workforce. With this in mind, we will begin to reduce the size of our overall workforce by up to 18,000 jobs in the next year. Of that total, our work toward synergies and strategic alignment on Nokia Devices and Services is expected to account for about 12,500 jobs, comprising both professional and factory workers.

Die Kürzungen wurden erwartet, allerdings von wenigen in diesem Ausmaß. Microsoft ist aktuell kräftig im Umbau, möchte sich künftig insbesondere auf die Software- und Cloudentwicklung konzentrieren. Wenigstens versprach Nadella den Betroffenen Abfindungen und Hilfe bei der Suche nach neuen Jobs. Die ganze Aktion kostet das Unternehmen trotzdem 1,1 bis 1,6 Milliarden Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft entlässt 18.000 Angestellte, 14 % der Firma

Microsoft hat bekanntgegeben, dass in diesem Jahr 18.000 Mitarbeiter entlassen werden müssen.

Dass etliche Angestellte ihren Job verlieren, ist seit Wochen klar. Die heute verkündete Zahl überrascht in der Höhe allerdings. Mit dem Cut verlieren 14 Prozent der Mitarbeiterschaft ihren Job. Mit dem Zukauf von Nokia hatte Microsoft zunächst 30.000 Nokia-Mitarbeiter übernommen, 12.500 von ihnen sind nun unter den genannten 18.000.

Microsoft Store Fortune.com

Schon einmal hatte Microsoft eine große Kündigungswelle auf den Weg gebracht. 2009 waren 5800 Jobs betroffen, kein Vergleich mit der neuen Zahl. Insgesamt hat Microsoft derzeit weltweit 127.000 Mitarbeiter. Bis Ende des Jahres soll Restruktions-Plan stehen. Bis Juli 2015 wird er laut Microsoft dann abgeschlossen – hier die Erklärung von Microsoft

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuBe: Witzige Highscore-Jagd als Mini-Spielesammlung

QuBe hätten wir fast übersehen. Das Mini-Spiel ist vor wenigen Tagen erschienen und lädt zum kostenlosen Test.

QubeGetreu dem Motto “Quadratisch, Praktisch, Gut” geht das neue QuBe (App Store-Link) an den Start. Der kostenlose Download, der per 89 Cent günstigen In-App-Kauf zur Vollversion aufgestockt werden kann, ist 10,8 MB groß und nur in englischer Sprache verfügbar.

QuBe lässt sich als Sammlung vieler Mini-Spiele bezeichnen, die schnelle Reaktionen erfordern. Insgesamt gibt es 20 kleine Spielchen, die nach und nach, und schneller und schneller, abgerufen werden. So gilt es mit dem kleinen Pixel-Quadrat zum Beispiel ein Türmchen zu bauen, Münzen einzusammeln, über Hindernisse zu springen und vieles mehr.

Die Anweisungen stehen dabei in englischer Sprache (einfache Kenntnisse reichen hier aus) am oberen Displayrand und sollten vor Ablauf der Zeit erfüllt werden. Insgesamt stehen drei Leben zur Verfügung, danach müsst ihr von vorne starten. Die 20 verschiedenen Mini-Spiele werden immer zufällig hintereinander gespielt.

Durch den kostenlosen Download könnt ihr 10 der 20 Spiele kostenlos ausprobieren, allerdings gibt es auch einige Werbebanner. Wer alle Level und ohne Werbung zocken möchte, muss einmalig 89 Cent investieren. QuBe ist ein witziges Mini-Spiel für zwischendurch, das schnelle Reaktionen fordert und schnell im Schwierigkeitsgrad ansteigt, auch wenn es immer die gleichen Spiele gibt. Für die Zukunft wünschen wir uns natürlich neue Spiele per Update.

In unserem Video (YouTube-Link) haben wir unser bestes gegeben. Ihr könnt euch einige der vielen Spielchen ansehen und dann entscheiden, ob ihr QuBe selbst ausprobieren möchtet.

Gameplay-Trailer zu QuBe

Der Artikel QuBe: Witzige Highscore-Jagd als Mini-Spielesammlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SAP-Chef unbeeindruckt von Apple-IBM-Allianz

SAP

Die auf den Enterprise-Markt abzielende Partnerschaft von Apple und IBM erachtet SAP-Chef Bill McDermott als "Me too"-Strategie – und zeigt sich gelassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobil Roulette um Echtgeld oder Spielgeld spielen

Roulette ist schon lange kein Spiel der Reichen oder von Berufsspielern mehr. Den Browser haben diverse Online Varianten schon vor geraumer Zeit erobert. Aber auch auf mobilen Endgeräten stellen immer mehr Anbieter ihre Produkte zur Verfügung.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“iTunes Pass” jetzt auch in Deutschland verfügbar

Nachdem er in den letzten Tagen auch schon in Japan, den USA und Australien aufgetaucht ist steht “iTunes Pass” ab sofort auch in Deutschland zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um eine “virtuelle” iTunes-Karte, welche man sich in das Passbook von iPod oder iPhone laden und im Apple Store (weitere Geschäfte werden vermutlich folgen) mit Guthaben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office feiert 25. Geburtstag, OneDrive Speicher-Upgrade ab sofort verfügbar

Microsoft Office hat wahrlich eine Erfolgsgeschichte hinter sich. In wenigen Tagen werden Word, Exxel und PowerPoint 25 Jahre alt. Genauer gesagt ist es der 01. August an dem wir „Happy Birthday“ sagen können. Was die wenigsten wissen ist, dass Office nicht etwa auf dem PC sondern auf dem Mac gestartet ist.

Happy Birthday “Office”

Am 01.08.1989 wurde für Mac-Anwender mit Word 4.0, Excel 2.2, PowerPoint 2.01 und Mail 1.37 unter der Bezeichnung „The Microsoft Office“ das allererste Paket der inzwischen in Version 15 erschienenen Bürosoftware-Suite geschnürt. Die Premiere auf Windows-PC erfolgte ein Jahr später im Jahr 1990.

office25_jahre

Seitdem ist viel passiert und die Office Suite hat sich enorm weiterentwickelt. Ohne Office gäbe es kein PowerPoint-Karaoke und keine Scherze über die animierte Büroklammer Clippy. Vor allem wären Arbeit und Leben vieler Menschen weniger produktiv. Heute ist Office das meistgenutzte Softwarepaket der Welt. Mehr als eine Milliarde Nutzer schreiben in Word, kalkulieren mit Excel, präsentieren in PowerPoint oder managen ihren Alltag mit OneNote, dem digitalen Notizbuch.

Wenn wir schon beim Thema Microsoft sind. Ende Juni kündigte das Unternehmen an den kostenlosen OneDrive speicher zu erhöhen und die Preise zu senken. In unseren Augen eine klare Anpassung, nachdem Apple mit iCloud Drive zur WWDC eine attraktive Online-Festplatte vorgestellt hat.

Wie dem auch sei. Das Versprechen hat Microsoft nun wahr gemacht und die das OneDrive Speicher-Update ist ab sofort verfügbar.

OneDrive Speicher-Update: Die Aktualisierungen in der Übersicht

Kostenloser Speicherplatz wächst von 7 GB auf 15 GB. Mit der Aufstockung des Speicherplatzes reagiert Microsoft auf das Kundenbedürfnis, wichtige Dateien wie Fotos, Dokumente oder Videos in der Cloud speichern zu können und diese jederzeit – unabhängig von Gerät und Betriebssystem – abrufen zu können.

1 TB OneDrive Speicher für alle Office 365 Versionen. Abonnenten von Office 365 bekommen mit dem Update nun nicht mehr 20 Gigabyte, sondern einen Terabyte OneDrive Speicher. Diesen gibt es für alle Office 365 Versionen: Während Anwendern von Office 365 Home ein Terabyte pro User (für bis zu fünf Nutzer) zur Verfügung steht, erhalten Nutzer von Office 365 Personal sowie von Office 365 University ein Terabyte pro Abonnement.

Zusätzlicher OneDrive Speicherplatz wird günstiger. Anwender, die mehr als 15 Gigabyte OneDrive Speicher benötigen, profitieren ab sofort von neuen Abo-Preisen. Der monatliche Preis für ein OneDrive Abonnement beträgt zukünftig 1,99 Euro UVP für 100 Gigabyte (bisher 3,99 Euro UVP) und 3,99 Euro UVP für 200 Gigabyte Speicherplatz (bisher 8,99 Euro UVP).

OneDrive for Business-Speicherplatz erhöht sich von 25 GB auf 1 TB. Auch der Cloud-Service von Microsoft für die geschäftliche Nutzung – OneDrive for Business – bietet Kunden ab sofort einen Terabyte Speicherplatz. Als integraler Bestandteil von Office 365 oder SharePoint Server 2013 erlaubt OneDrive for Business Mitarbeitern unter anderem eine sichere Freigabe sowie gemeinsames Bearbeiten von Arbeitsunterlagen im Unternehmenseinsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 13 Megapixel Sensor Exmor IMX220 von Sony?

Sony Exmor IMX220 - Bildsensor

Wird die Kamera des iPhone 6 mit dem 13 Megapixel Sensor Exmor IMX220 von Sony ausgestattet werden? Das wird in einem chinesischen Forum von Sony-Enthusiasten zumindest jetzt behauptet. Mit dem Exmor IMX220 kann man Fotos in einer Auflösung von 13MP machen und Videos mit 1080p aufnehmen. Der Sensor hat das Format 1/2,3″, also eine Abmessung von 6,17 x 4,55 mm. Dieses “Format” kommt zum Beispiel in der Canon IXUS 255 HS oder der Samsung Galaxy Camera zum Einsatz. Im chinesischen Forum wird derweil diskutiert, warum Apple sich für so einen Sensor entschieden haben könnte. Es zeigen sich Nutzer enttäuscht, dass (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6 mit 13 Megapixel Sensor Exmor IMX220 von Sony? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nikon: Kostenlose Mac-Software zur Fotobearbeitung

Der Kamerahersteller Nikon hat mit Capture NX-D eine kostenlose Fotosoftware für OS X veröffentlicht. Sie ermöglicht die Bearbeitung von RAW-Fotos, die mit Nikon-Digitalkameras aufgenommen wurden (NEF/NRW-Formate).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blackmagic Pocket Cinema Camera um die Hälfte billiger

Blackmagic Pocket Cinema Camera um die Hälfte billiger

Ein Bildwandler im Super-16-Format, hoher Dynamikumfang, HD-Auflösung: Seit rund einem Jahr ist Black Magics "Pocket Cinema Camera" auf dem Markt – zuletzt zum Straßenpreis von 800 Euro. Jetzt hat der Hersteller eine spektakuläre Rabattaktion gestartet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangstar Vegas: Update mit neuen Missionen veröffentlicht

Pressemitteilung Gamelofts beliebter Actiontitel Gangstar Vegas wurde auf iOS/Android aktualisiert und dabei um neue Missionen und andere zusätzliche Spielelemente wie z.B. Waffen und Fahrzeuge e...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
MakeUp-Spiegel

iGadget-Tipp: MakeUp-Spiegel "MacBook Air" ab 9.45 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Falls Ihr unterwegs mal den iLipstick herausholen müsst. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neue Missionen, Waffen, Fahrzeuge und mehr für “Gangstar Vegas”

Bevor heute in einer Woche das lange ersehnte Modern Combat 5 im AppStore erscheint, betreibt Gameloft noch etwas Pflege des Portfolios. Genauer gesagt beim Action-Adventure Gangstar Vegas (AppStore).

In einem heute freigegebenen Update wurden zwei neue Missionen, ein paar große Waffen (z.B.. eine Nicht-so-Mini-Gun, eine Armbrust und ein Bombenwerfer), ein Untoten-Fahrzeuge-Set und neue Outfits hinzugefügt. Zudem gibt es Belohnungen für treue Gamer.

Gagnstar Vegas UpdateSolltet ihr das vor gut einem Jahr erschienene Gangstar Vegas (AppStore) noch nicht kennen, gibt es in unserem Review mehr Informationen. Im AppStore kommt der Action-Titel auf 3,5 Sterne und kostet als Universal-App 2,69€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuausrichtung: Microsoft streicht bis zu 18’000 Stellen

In einer Mitteilung an seine Angstellten kündigte Microsoft-CEO Sataya Nadella einen grossen Stellenabbau an. Im Zuge der angekündigten Neuausrichtung werden in den nächsten Jahren bis zu 18'000 Stellen gestrichen. Am meisten betroffen sind Angestellte von Nokia: 12'500 dürften bis Ende Jahr ihre Stelle verlieren.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instapaper-Macher mit neuem Podcast-Client für iOS

Instapaper-Macher mit neuem Podcast-Client für iOS

Overcast vom bekannten Entwickler Marco Arment begibt sich in das bereits gut bestellte Feld der iPhone-Apps für Audiosendungen. Als Unterscheidungsmerkmal bietet es einige hörenswerte technische Tricks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Foto zeigt Akku mit 1.810 mAh Kapazität

iPhone 6 - vermeintlicher Akku

Ein Foto, das derzeit aufgetaucht ist, zeigt einen Akku mit 1.810 mAh Kapazität. Dieser soll aus dem kommenden iPhone 6 stammen, bzw. als Bauteil für das iOS-Smartphone vorgesehen sein. Die Batterie des iPhone 6 mit 4,7 Zoll soll jüngsten Gerüchten folgend 1,810 mAh Leistung bieten. Dazu wurde nun ein Foto eines solchen Akkus vorab veröffentlicht. Grundsätzlich passt dies zu kürzlich veröffentlichten Gerüchten über die Akku-Kapazität von Apples iPhone 6. Die Sorge von Nutzern, der Akku könnte deshalb nicht länger halten, dürfte unbegründet sein. Das Samsung Galaxy S5 und das HTC One (M8), die dieses Jahr erschienen sind, verfügen zwar über (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: Foto zeigt Akku mit 1.810 mAh Kapazität appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Akkupack mit eingebauter Fahrzeugstarthilfe

iPhone-Akkupack mit eingebauter Fahrzeugstarthilfe

Mit dem JUNOJUMPR kann man ein iPhone mehrfach laden, aber auch Autos mit leergesaugter Batterie wieder zum Fahren bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM-Tippspiel

So sehen Gewinner aus!

Thorsten aus Moers hat sich beim “47Design Werbeagentur” WM-Tippspiel zum Ende durchgesetzt und gewinnt den Tankgutschein.
Als Erstplatzierter darf er somit 100€ Sprit in sein Auto packen und sich über den Gewinn freuen.
Das WM-Tippspiel war am Ende super spannend und unser Top-Fußballkenner hat mit knapper Führung das Ding gewonnen.

Wir danken allen Teilnehmern für das Interesse und freuen uns auf weitere Gewinnspiele.

Ach ja noch was :::

Wer ein gutes Image hat, braucht kein Imagevideo!
Gestalten Sie Ihr Image ehrlich durch Taten und durchweg positives Feedback.
Wir unterstützen Sie dabei.

47Design Werbeagentur “Gute Preise,bessere Werbung!”

Der Beitrag WM-Tippspiel erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Anrufweitergabe auch während dem Gespräch

Apples-OS-X-Yosemite

Die neuen Beta-Versionen von OS X und iOS lassen immer mehr Spielraum für sehr gute Features – darunter fällt auch das Anrufen via Mac. Nun wurde bekannt, dass man den Anruf, den man am Smartphone entgegengenommen hat, auch direkt an den Mac weiterspielen darf. Apple ermöglicht damit ein Feature, welches bei vielen Usern sicher schon länger auf der Wunschliste gestanden ist. Ist man also unterwegs und betritt wieder sein Büro, kann der Anruf direkt vom iPhone auf den heimischen Mac gespielt werden und hat somit wieder alle Hände frei.

Noch fehleranfällig…
Wir haben versucht dieses Feature einmal zu reproduzieren und sind bis jetzt erst 2 Mal in den Genuss gekommen, dass die Verbindung auch aufrecht gehalten werden könnte. Einmal wurde das Gespräch überhaupt nicht durchgestellt und bei weiteren versuchen wurde das Gespräch dann einfach abgebrochen. Im schlimmsten Fall ist sogar unser iPhone komplett abgestürzt. Hier muss Apple sicherlich noch viel nacharbeiten, was aber bei Beta-Versionen bekanntlich nichts Ungewöhliches ist. In Summe ist es aber sicher ein tolles Feature.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Akku mit 1.810 mAh Kapazität aufgetaucht

Über die Akkulaufzeit vom neuen iPhone 6, das wohlgemerkt noch nicht einmal offiziell vorgestellt wurde, gab es bereits einige Spekulationen. Unter anderem hieß es, dass Apple die Kapazität aufstockt. Neue Bilder, die auf der Website von Nowherelse verfügbar sind, untermalen das Gerücht nun. Gezeigt wird angeblich der neue iPhone 6 Akku. Laut der Bezeichnung hat der Akku eine Leistung von 1.810 mAh. Beim iPhone 5s setzt Apple zum Vergleich auf einen 1.560 mAh starken Akku.

iPhone 6 Akku

iPhone 6 Akku

Eine Steigerung der Akku-Kapazität wäre also sichtbar, sofern das Bild auch den neuen iPhone 6 Akku zeigt. Ob der iPhone 6 Akku aber dadurch deutlich länger hält, kann bezweifelt werden. Unter Berücksichtigung des größeren Display-Panels relativiert sich das Ganze schon wieder. Es würde also wenn überhaupt nur auf eine minimale Steigerung der Akku-Haltbarkeit hinaus laufen, wäre da nicht das neue iOS 8. Apple ist in der Lage durch Software-Optimierungen wieder einiges gut zu machen. Denkbar ist also dass auch iOS 8 seinen Teil für eine längere Akku-Haltbarkeit beim iPhone 6 beiträgt. Ein paar Stunden mehr würden ein gesunder Anfang sein oder was meint ihr?

Nowhereelse sorgte zuletzt mit Fotos vom neuen iPhone 6 Fingerabdruckscanner für Schlagzeilen. Dieser unterschied sich aber nur in wenigen Punkten von der iPhone 5s Komponente.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass ab sofort auch in Deutschland verfügbar

Apple hat schneller als erwartet iTunes Pass auch für deutsche Kunden verfügbar gemacht. Nach dem Frühstart in Japan vor sei Tagen hat Apple nun das Angebot ausgeweitet. Damit können Kunden laut verschiedenen Berichten nun unter anderem in Deutschland, USA und Australien den neuen Service nutzen. Mit iTunes Pass lässt sich iTunes-Guthaben einfach mit einem iOS-Gerät und der Passbook-App in einem Apple Retail Store kaufen und sofort nutzen.Apples neuer Aufladeservice für iTunes-Guthaben, genannt iTunes Pass, ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar. Wer ihn nutzen möchte, benötigt ein ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goophone: Geht es noch dreister?

Bildschirmfoto 2014-07-17 um 10.43.29

Nach dem viele Dummies und Bilder geleaked wurden, scheint das iPhone 6 schon fast sicher. Doch noch bevor Apple sein Produkt auf den Markt geworfen hat, kopiert Goophone das Design und bringt das i6 als Klon des zukünftigen Top-Smartphones heraus.

Schon bevor das iPhone 5 vorgestellt wurde hat Goophone diese Strategie verfolgt und sogar Apple mit einer Klage, wegen Design-Diebstales gedroht – diese blieb jedoch erfolglos.

T2pddYXEtaXXXXXXXX-512899474
T20YWYXORXXXXXXXXX-512899474

Hier seht ihr den aktuellen i5S-Klon .

Interessant ist, dass Goophone das Apple-Logo nicht auf ihren Klons platziert, andererseits wird der Grund dafür der sein, dass sie dann nicht mehr klagen könnten.

Weiterhin sollte man noch mal festhalten, dass Goophone Designs nicht nur von Apple stiehlt, sondern auch von Marken wie Samsung und HTC.

T2.5ayXJXXXXXXXXXX-512899474


Alles in allem kann man zu den Geräten von Goophone zwar sagen, dass sie für einen geringen Preis eine hohe Ausstattung mitbringen, empfehlen würde ich sie Euch jedoch nicht, da es mit der Garantie ziemlich sicher Probleme geben könnte und Produt-Piraterie nicht legal ist.

Der Beitrag Goophone: Geht es noch dreister? erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kim-Kardashian-App: 200 Mio. Dollar Umsatz bis Jahresende erwartet

In-App-Käufe sind eine wahre Goldgrube für App-Entwickler. Deutlich macht dies die App "Kim Kardashian Hollywood", die bis zum Ende des Jahres einen Umsatz von 200 Millionen Dollar in die Kassen von Glu Games spülen soll. 

Ziel den Spiels im Comic-Design ist es seine eigene Kim zu erschaffen und möglichst viele Fans zu erhalten. Vor allem junge Mädchen sind dem Spielprinzip verfallen. Der Download der App kostet nichts, über In-App-Käufe kann Kim jedoch schneller zum Erfolg geführt werden. Dieses Konzept dürfte sich vor allem für das Entwickler-Studio rechnen.

Auf ihrem Blog Jezebel veröffentlichte die Autorin Tracie Egan Morrissey kürzlich einen Testbericht zu dem Spiel. Dabei gelang es ihr – wie auch immer - 500 Dollar für In-App-Käufe auszugeben. Spieler wie sie dürften der Aktie von Glu Games zum kürzlich erreichten Höchststand seit anderthalb Jahren verholfen haben.

Auch für Kim Kardashian lohnt sich das Spiel. Sie soll 45 Prozent des Gewinns erhalten, den das Spiel generiert.

Kim Kardashian: Hollywood
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Pass: iTunes-Guthaben in Apple-Stores aufladen

Apple hat den Service iTunes-Pass gestartet. iTunes-Pass ermöglicht den Kauf von iTunes-Store-Guthaben in Apple-Ladengeschäften per iOS-Gerät. Dazu wird die iOS-7-App Passbook genutzt. Zuerst muss in der iTunes-Store-App durch Antippen von "Einlösen" iTunes-Pass zu Passbook hinzugefügt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-Roundup: Frische "iPhone 6"-Bauteile aufgetaucht

iPhone 6"-Bauteile aufgetaucht

In Asien kursieren neue Komponenten, die angeblich von Apples nächster Smartphone-Generation stammen. Uninteressant sind diese nicht, verraten sie doch weitere Details zu den Geräten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gleich zwei "iPhone 6"-Klone in China

Gleich zwei "iPhone 6"-Klone in China

Apples nächste Smartphone-Generation kommt vermutlich im September. Schon vorher gibt es in China Klonmodelle des "iPhone 6" – nun bereits das zweite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle Google Analytics App freigegeben

gaRund 67% der populärsten Webseiten weltweit setzen zur Messung ihrer Nutzerzahlen auf Googles kostenloses Statistik-Modul Google Analytics. Der heutzutage fast schon obligatorisch integrierte Javascript-Schnipsel informiert Webseiten-Betreiber über die Herkunft ihrer Besucher, zeigt die Verweildauer, die benutzen Browser und die eingesetzten Betriebssysteme an; kann von skeptischen Nutzern aber auch komplett deaktiviert werden. Abgesehen von einzelnen Dritt-Anwendungen mussten iPhone-Nutzer bislang auf einen nativen Zugriff auf das persönliche Google Analytics-Konto verzichten und sich mit der mobilen Webseite zur Auswertung der Besucherzahlen zufrieden geben. Damit ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 250GB SSD Festplatte, iPhone 5/5S Case, externe Festplatten und mehr

Wir nutzen den heutigen Donnerstag, um einen Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote zu werfen. Über den Tag verteilt, schickt der Online Händler verschiedene Schnäppchenangebote ins Rennen. Los ging es bereits um 10 Uhr und um 18:00 Uhr wird Amazon die letzten Blitzangebote des Tages starten. Auch heute sind wieder ein paar interessante Angebote aus sämtlichen Produktkategorien dabei.

amazon170714

Die Highlights aus unserer Sicht sind ganz klar eine Samsung 250GB SSD, ein ultradünnes iPhone 5/5S Case sowie die WD My Book externe Festplatte. Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es kann vorkommen, dass ein besonders gefragter Artikel innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist.

11:00 Uhr

14:00

18:00 Uhr

Darüberhinaus gibt es über den Tag verteilt viele weitere Schnäppchen aus vielen Produktkategorien.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ninja Up: Neues Highscore-Spiel ohne Netz und doppelten Boden

Dass ausgerechnet Gameloft ein Highscore-Spiel ohne In-App-Käufe in den App Store bringt, hätten wir nicht gedacht. Die Neuerscheinung hört auf den Namen Ninja Up.

Ninja UpWährend wir alle auf Modern Combat 5 warten, überrascht Gameloft mit einer nicht angekündigten App: Ninja Up (App Store-Link) kann kostenlos aus dem App Store geladen werden und ist ein reines Highscore-Spiel. Die App erinnert an Doodle Jump, denn auch hier geht es steil nach oben. Im Mittelpunkt steht, wie es der Name schon verrät, ein kleiner Ninja-Kämpfer, der eure Hilfe benötigt.

Bevor wir auf das Spielprinzip eingehen, wollen wir aber zunächst ein Blick auf das für Gameloft-Verhältnisse überraschende Bezahlmodell werfen. Es gibt tatsächlich kein Netz und keinen doppelten Boden, keine In-App-Käufe und keine geheimen Power-Ups, mit denen man sich einen Vorteil verschaffen kann. So ist das Duell mit Freunden im Game Center stets eine faire Angelegenheit. In Ninja Up wird am oberen Bildschirmrand lediglich ein kleiner Werbebanner mit Gameloft-Spielen eingeblendet, der während des Spiels aber quasi nicht stört.

Ziel von Ninja Up ist es, möglichst weit nach oben zu gelangen. Dazu wischt man unter dem kleinen Pixel-Ninja einfach mit dem Finger über das Display, um ein Seil zu ziehen. Je kürzer das Seil ist, desto höher kann die kleine Figur darauf springen. Gleichzeitig steigt aber auch die Gefahr, dass man nach unten abstürzt.

Für zusätzliche Herausforderung sorgen einige Hindernisse, auf die man beim Weg in Richtung Weltraum trifft. Neben anderen Ninjas sind das zum Beispiel Baukräne oder Ufos – hier ist berühren verboten.

Ich finde: Ninja Up macht Spaß und ist nicht ganz so frustrierend wie zum Beispiel “legendäre” Flappy Bird. Mittlerweile habe ich es bis auf 673 Meter geschafft – wie weit kommt ihr? Einen ersten Eindruck des Spiels könnt ihr euch bereits vor dem Download im folgenden Trailer verschaffen.

Gameplay-Trailer: Ninja Up!

Der Artikel Ninja Up: Neues Highscore-Spiel ohne Netz und doppelten Boden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mad Bullets: per Taps durch den Wilden Westen ballern

Shooter sind so eine Sache auf Touchscreen-Geräten, denn viele kommen mit der Steuerung nicht wirklich klar. Das dürfte in dem heute erschienenen Mad Bullets (AppStore) von isTom Game, eine werbe- und IAP-finanzierte F2P-Universal-App, anders sein. Warum lest ihr in den folgenden Zeilen…

Mad Bullets kostenloser Shooter für iPhone & iPadPer simpler Taps ballerst du dich als Sheriff in drei Umgebungen, 50 Level und 200 Missionen durch den Wilden Westen und die zahllosen Banditen. Dabei fährst du quasi wie auf Schienen durch die Szenarien und musst dich nur auf das Schießen konzentrieren. Auch das ist einfach, denn du musst die Feinde einfach nur antippen. Schon löst sich ein Schuss und der Widersacher sinkt hoffentlich zu Boden – vorausgesetzt, dass dein Magazin voll war und du getroffen hast. Nachgeladen wird per Button unten links – so ziemlich die wichtigste Sache im Spiel, damit du nicht wehrlos dastehst.

Nicht erwischen solltest du hingegen Zivilisten (grün umrandet) und Bomben, denn diese ziehen dir genauso wie Treffer der Banditen ein Leben ab. Diese werden durch Sheriffsterne unten rechts auf dem Bildschirm angezeigt. Sind sie leer, ist’s vorbei mit der Runde. Dann werden deine Leistung und Punkte in die Highscore-Liste eingetragen und gegebenenfalls erfüllte Missionen abgehakt. So kannst du hochleveln, was dir als Belohnung Geldsäcke einbringt.
Mad Bullets kostenlosF2P Shooter
Diese, die auch im Spiel per Tap eingesammelt werden können, sind die virtuelle Währung im Spiel und dienen zum Widerbeleben (das erste Mal geht auch per Werbevideo anschauen) und für diverse Booster und PowerUps. In rauen Mengen gibt es die Geldsäcke natürlich nicht wirklich, wer also große Investitionen im In-Game-Shop tätigen will, muss vorher via IAP das Portemonnaie zücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Datensammeln gegen den Diebstahl

Ein neues Patent von Apple will euer Verhalten analysieren – um das iPhone vor einem Diebstahl zu schützen. Erreichen wird die Funktion iOS aber vorerst nicht.

Der von AppleInsider entdeckte Patentantrag lässt sich als Diebstahlschutz für euer iPhone umschreiben. Während der Nutzung des Smartphones nimmt es eine Vielzahl von Daten von euch auf, anhand derer das iPhone euer Nutzerverhalten wiedererkennen kann. Neben Informationen über den Ort speichert das iPhone auch Bewegungen oder Gesten auf dem Touchscreen ab. Selbst die Rechtschreibung, genutzte Vokabeln, die Ausrichtung der Tastatur oder anderer Input kann aufgenommen werden.

1405596293 Apple Patent: Datensammeln gegen den Diebstahl

Bei jeder Nutzung des iPhones werden die Daten dann mit älteren Informationen verglichen – sollten mehrere Auffälligkeiten zustande kommen, die für den Nutzer untypisch sind, kann das iPhone entsprechend reagieren und zum Beispiel eine erneute Passworteingabe verlangen. Das würde Dieben die Nutzung nicht mehr möglich machen.

Zwar weist die Patentschrift darauf hin, dass der User die durchaus nützliche Funktion erst manuell einschalten muss und dann auch jederzeit festlegen kann, welche Daten das iPhone überhaupt von ihm sichern soll. Laut AppleInsider ist aber fraglich, ob der “iPhoneschutz” bei Diebstählen tatsächlich irgendwann iOS erreichen wird. Die Besorgnis ob der Daten sei bislang noch viel zu groß. Sie so offenkundig zu erfassen – sei es auch für einen guten Zweck – ist für Datenschützer vermutlich ohne Weiteres nicht annehmbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praktische Hilfe bei der provisionsfreien Wohnungssuche

Die Wohnungssuche in Ballungsräumen ist zur Qual geworden. Nicht nur, dass schöne Wohnungen selten und teuer sind, meist fällt auch noch Courtage für einen Makler an. Dabei bringen Online-Portale wie Immowelt Angebot und Nachfrage doch perfekt zueinander. Entsprechend praktisch ist die provisionsfreie Suche des Immobilienportals – das funktioniert natürlich auch in der App.

Man tippt auf In der Nähe und schränkt die Suche über Ausstattung & Merkmale auf nur provisionsfreie Angebote ein. Passende Inserate landen auf dem Merkzettel, angegebene Besichtigungstermine landen auf Wunsch im iPhone-Kalender, so dass man rechtzeitig erinnert wird. Besonders gut gefällt mir die Suche nach dem Sonnenbalkon. Steht man Abends beim Besichtigungstermin im Dunklen auf dem Balkon oder der Terrasse, startet man die gleichnamige Funktion. Der iPhone-Kompass verrät einem mit einer Körperdrehung, wie der Sonnenverlauf an dieser Stelle ist, vom Sonnenufgang bis zum -untergang.

Die Suche nach einer Miet- oder Eigentumswohnung, Büro oder Ladenfläche ist aber nicht nur auf den aktuellen Aufenthaltsort begrenzt. Man kann in die App eine Adresse und seine Wünsche in Sachen Größe, Zimmer, Preis und Ausstattung eingeben. Für Suchaufträge oder eigene Anzeigen im Immobilienportal benötigt man eine kostenlose Anmeldung mit Benutzernamen und Kennwort. Ist in der aktuellen Suche nichts Passendes dabei, eröffnet man einen Suchauftrag. Dann erhält man per Mail bzw. Push-Nachricht in der App den Hinweis, wenn entsprechende Angebote online sind.

Die Version 3.0 der Nürnberger Immowelt AG ist zwar laut Versionsverlauf bereits an iOS 7 angepasst, doch macht sie optisch einen etwas altbackenen Eindruck. Die Übersicht der neun Funktions-Icons auf der Startseite passen so gar nicht in die flache iOS-7-Optik. Doch viel wichtig ist, dass die App zuverlässig funktioniert. Mit der GPS- und Sonnenbalkon-Funktion nutzt man die technischen Besonderheiten des iPhones, und mit den Suchaufträgen läuft die Wohnungssuche auch über einen längeren Zeitraum komfortabel. Wenn man sich jetzt noch den Makler bei der neuen Wohnung oder dem neuen Haus sparen kann, ist alles bestens.

Funktionen der App Immowelt Wohnungssuche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Guthaben mit Passbook und «iTunes Pass» im Retail-Store aufladen

Anfang Woche startete Apple in Japan einen neuen Dienst namens «iTunes Pass». Die Passbook-Anbindung des iTunes-Guthabens ist nun seit heute auch in diversen anderen Ländern verfügbar — darunter auch in der Schweiz.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit neuem 13MP-Kamerasensor von Sony ausgestattet?

Aus gut unterrichteten Quellen heißt es, dass Apple bei der kommenden iPhone-Generation auf einen neuen Kamerasensor von Sony zurückgreift. Erstmals seit dem iPhone 4s würde Apple damit die Kamera-Auflösung wieder erhöhen. Der neue verbaute Sony IMX220 Exmor RS erreicht demnach eine Auflösung von 13 MP bei einer Sensorgröße von 1/2,3 Zoll. Damit würde der Sensor des iPhone 6 im Vergleich zum b ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.7.14

Produktivität

Safeany - All in One Safeany - All in One
Preis: Kostenlos
Connection Storymaker Connection Storymaker
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Means Means
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Bildung

Nachrichten

Overcast: Podcast Player
Preis: Kostenlos

Reisen

Travel to Malaysia Travel to Malaysia
Preis: Kostenlos

Musik

SMS Klingeltöne+ for iOS6 SMS Klingeltöne+ for iOS6
Preis: Kostenlos
Faders & XY Pad Faders & XY Pad
Preis: Kostenlos

Spiele

Pew Pew Land II - Pro Pew Pew Land II - Pro
Preis: Kostenlos
Run For Peace Run For Peace
Preis: Kostenlos
Run For Peace HD Run For Peace HD
Preis: Kostenlos
17 City Defense HD 17 City Defense HD
Preis: Kostenlos
HappyTruck HappyTruck
Preis: Kostenlos
Big Truck Big Truck
Preis: Kostenlos
Arlo Arlo's Adventure
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notationssoftware Finale PrintMusic 2014: Deutsche Version ist da

Die Notationssoftware Finale PrintMusic 2014 ist ab sofort auch auf Deutsch verfügbar. Das ab OS X 10.7 lauffähige Programm dient zur Erstellung und Wiedergabe von Notenblättern und richtet sich an Einsteiger, Hobby-Musiker, Schüler und Lehrer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battle Fleet 2 für iPad & Mac im Test: Epische Wasserschlachten im Pazifik

Battle Fleet hat einen Nachfolger erhalten: Battle Fleet 2 kann ab sofort auf dem iPad und dem Mac installiert werden.

Battle Fleet 2 1

Mit Battle Fleet 2 (App Store-Link) gibt es heute ein weiteres Strategie-Spiel als Premium-App. Für 4,49 Euro lässt sich das Spiel auf dem iPad, für 8,99 Euro auch auf dem Mac installieren. Der Download ist rund 88 MB groß. Das Spielprinzip ist in beiden Versionen gleich, die Steuerung erfolgt natürlich entweder per Wischgesten oder per Tastatur und Maus.

In Battle Fleet 2 übernehmt ihr die Kontrolle von einer Vielzahl an Kriegsschiffen. Eure Aufgabe ist es als Admiral den Pazifik zu beherrschen. Dazu könnt ihr entweder die US-amerikanische oder die japanische Flotte kontrollieren. In der Kampagne gilt es dann alle besetzten Gebiete einzunehmen. Vorher legt ihr fest, wie viele Schiffe ihr einsetzten möchtet, auch wenn ihr nicht wisst, wie stark der Gegner ist.

Die Wasserschlachten laufen dabei immer gleich ab: Pro Runde kann jedes Kriegsschiff bewegt werden, zusätzlich lassen sich alle an Board befindlichen Waffen auf die Gegner feuern. Dazu stellt ihr den Winkel und die Abschussgeschwindigkeit ein und trefft bestmöglich die gegnerischen Schiffe oder Stützpunkte an Land – hier müsst ihr ein wenig ausprobieren, bis ihr die richtigen Werte gefunden habt. Ihr habt Zugriff auf einfache Geschütze, könnt eure Luftwaffe losschicken oder Torpedos abschießen.

Battle Fleet 2 3Habt ihr alle Züge gemacht, darf natürlich auch der Gegner sich bewegen und seine Waffen zum Einsatz bringen. Gewonnen hat derjenige, der zuerst alle gegnerische Schiffe und Stützpunkte eliminiert hat. Meine erste Wasserschlacht hat beispielsweise knapp 30 Minuten gedauert – langer Spielspaß sollte also vorhanden sein.

Weiterhin ist es eure Aufgabe, eure Schiffe mit neuen Waffen und besserer Panzerung auszustatten. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Schiffe, die alle über einzigartige Fertigkeiten, Angriffe und Waffen verfügen. Weiterhin sind auf der Karte spezielle Einsatzkarten verteilt, die zusätzliche Missionen bereithalten.

Die Grafiken sind dabei einfach gehalten, aber als gelungen zu bezeichnen. Die Steuerung erfolgt über simple Klicks, schnell ist ein Gegner auf dem Meeresgrund gesunken. Ebenfalls klasse: Im Multiplayer könnt ihr lokal und online gegen Freunde antreten – plattformübergreifend. In Version zwei hat man natürlich neue Missionen, bessere Grafiken und viel mehr Details als zuvor.

Insgesamt ist Battle Fleet 2 auf jeden Fall eine Empfehlung, allerdings sollte auch klar sein, dass ihr in jedem Duell immer das gleiche machen müsst. Eure Schiffe ausrichten, eure Waffen und Luftangriffe einsetzten und starten und möglichst schnell den Gegner komplett ausschalten. Werft abschließend noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link), um Grafiken und Gameplay in Aktion zu sehen.

Trailer zu Battle Fleet 2

Der Artikel Battle Fleet 2 für iPad & Mac im Test: Epische Wasserschlachten im Pazifik erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaum eingeführt, schon umgestellt: Apple verbessert iCloud-Mail-Verschlüsselung

Nur wenige Tage nach der Einführung einer Transportverschlüsselung für Apples iCloud-Mail-Dienste bessert der Konzern nach. Zumindest einige Server genügen jetzt aktuellen Anforderungen an gute Verschlüsselung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus der Reihe ‘Warum’

Heute: Warum trifft man die nette, sexy Nachbarin ausgerechnet dann im Fahrstuhl, wenn man barfuß, ungeduscht und unrasiert im verkrumpelten Pyjama – passend zum Gesicht – unterwegs ist, weil man sich mal wieder nicht sicher ist, dass diese nervige Autoalarmanlage nicht die eigene ist?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: neues Foto zeigt Akku mit 1.810mAh

Wir gehen fest davon aus, dass Apple beim iPhone 6 die Displaygröße anwachsen lässt. Die Rede ist von einem 4,7“ Display sowie einem zusätzlichen 5,5“ Modell. Ein größeres Display will entsprechend mit Strom versorgt werden und so gehen wir fest davon aus, dass Apple die Akkukapazität des iPhone 6 im Vergleich zum iPhone 5s erhöhen wird. Nun taucht ein Foto auf, welches den mutmaßlichen iPhone 6 Akku mit 1.810mAh zeigt.

iphone6_akku_1810_leak

Bereits vor ein paar Tagen kamen Gerüchte rund um den iPhone 6 Akku auf. Es hieß, dass Apple beim 4,7“ Modell auf einen Akku mit 1.800 bis 1.900mAh setzen wird. Am heutigen Donnerstag präsentieren die Kollegen von Nowhereelse einen Akku mit 1.810mAh der zum iPhone 6 gehören soll. Zumindest von den Werten und der Bauform könnte es passen.

Beim aktuellen iPhone 5S setzt Apple auf einen Akku mit 1.560mAh. Beim iPhone 6 dürfte somit ein Akku mit einer um 250mAh erhöhten Kapazität zum Einsatz kommen. Dies entsprich einer Steigerung um 16 Prozent.

Mit dieser Steigerung muss das größere Display betrieben werden. Gleichzeitig wird Apple bei der Entwicklung des A8-Chips darauf geachtet haben, diesen so leistungseffizient wie möglich zu gestalten. Das gute Zusammenspiel aus Hardware und Software ermöglicht es Apple, aus einem verhältnismäßig kleinen Akku eine gute Akkulaufzeit rauszuholen. Beim 5,5“ iPhone 6 soll übrigens Gerüchten zufolge ein Akku mit 2.500mAh zum Einsatz kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point-and-Click-Adventures: Geheimakte Tunguska & neue Baphomets-Fluch-Folge

iconDeep Silver das zuvor bereits für Windows und Konsolen erhältliche Point-and-Click-Adventure Geheimakte Tunguska für iOS veröffentlicht. Das Spiel verspricht mehr als 12 Stunden Unterhaltung bei der Suche nach einem verschwundenen Wissenschaftler. In der Rolle der Hauptfiguren Nina und Max untersucht ihr mehr als 100 Schauplätze und sammelt in klassischem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google startet Google Analytics App für iOS

Für Android gibt es die App schon länger. Jetzt startet Google die App Google Analytics für iOS.

Falls Ihr also eine Website betreibt, ist die kostenlose iPhone-App einen Download wert. Auch, wenn es im App Store schon etliche Analytics-Apps von Dritt-Anbietern gibt.

Google Analytics App

Unter anderem liefert Google Analytics Besucher in Echtzeit, die App bringt auch eine Zielgruppen-Analyse mit. Sie informiert außerdem über neue Besuche, Conversions und das User-Verhalten. Das alles ist modern und übersichtlich aufbereitet. Und wie gesagt gratis. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

Google Analytics Google Analytics
(8)
Gratis (iPhone, 3.7 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rolle rückwärts: iPhone-Chipproduktion demnächst wieder durch Samsung statt TSMC?

Die im 20-nm-Prozess gefertigte A8-CPU der für diesen Herbst erwarteten iPhone- und iPad-Generation wird bisherigen Meldungen zufolge von TSMC stammen. Dass es sich dabei jedoch nur um ein kurzes Gastspiel handelt, legt ein Bericht nahe, der A9 von 2015 komme in 14 Nanometern abermals von Samsung.Das iPhone 6 ist noch nicht am Markt oder auch nur angekündigt, da wird der Blick schon auf die folgende CPU-Generation gerichtet, die ein potenzielles iPhone 6s beleben soll. Reuters berichtet von der Aktionärsversammlung des taiwanesischen Chip-Fabrikanten TSMC, dessen CEO Morris Chang ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kim Kardashian-App mit Millionenumsätzen

Im App Store stehen einige skurrile Apps zum Download bereit, die millionenfach heruntergeladen werden. Vor allem seit dem Trend der Freemium-Apps gewinnen einige Spielprinzipien immens an Bedeutung. So zum Beispiel auch die App Kim Kardashian: Hollywood. Diese App soll allein im laufenden Jahr einen Umsatz in Höhe von 200 Millionen Dollar erwirtschaften.


Bei der App Kim Kardashian: Hollywood können iPhone-Nutzer das virtuelle Leben vom Starlet nachspielen. Es handelt sich dabei grob um ein Aufbauspiel, bei dem es gilt, so viele virtuelle Fans wie nur möglich erreichen zu können. Die App an sich steht gratis zur Verfügung. Umsätze generieren die Entwickler von Glu Mobile Inc. allerdings durch das Angebot von In-App-Käufen. Bis zu 36 Euro kosten hier einige Pakete, mit denen sich die Spieler Vorteile sichern können. Laut einem Bericht vom Wirtschaftsmagazin Bloomberg ist die App Kim Kardashian: Hollywood dabei so beliebt, dass 2014 gut 200 Millionen Dollar umgesetzt werden sollen.

Kim Kardashian_ Hollywood

Kim Kardashian sorgt für einen regelrechten Hype

Offiziell ist nicht bekannt, ob Kim Kardashian an der App beteiligt ist. Allerdings postet die Frau vom Musiker Kanye West des Öfteren Links zur Spiele-App und sorgt somit dafür, dass ihre Millionen Follower auf Facebook, Twitter und Instagram die App testen. Gerüchten zufolge handelten die Manager von Kim Kardashian einen Deal mit den Entwicklern aus, der zur Folge hat, dass 45 Prozent der Gewinne in die Taschen des Starlets fließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Saft im Akku: iPhone 6 mit Kapazitäts-Plus

akku-fHeute veröffentlichte Bilder eines Akku-Moduls für das 4,7 Zoll große iPhone 6 deuten eine Kapazitätszunahme der kommenden iPhone-Generation an. Im Gegensatz zu den bislang verbauten Stromspendern, die im iPhone 5s mit 1560 mAh deklariert sind, scheint Apples anstehende Geräte-Generation auf einen 1810 mAh starken Akku zu setzen. Immerhin, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku im iPhone 6: Neues Foto zeigt 1.810 mAh Kapazität

Das iPhone 6 könnte mit einem verbesserten Akku daher kommen. Das legt ein neues Foto von der französischen Leak-Seite Nowhereelse.fr nahe.

1405591419 Akku im iPhone 6: Neues Foto zeigt 1.810 mAh Kapazität

Das Foto zeigt eine angebliche Komponente von der kommenden iPhone-Generation. Die Echtheit des Bildes kann nicht bestätigt werden. Wahrscheinlich ist die Info, die sich aus dem Foto ableiten lässt, aber dennoch.

Der Akku im iPhone 6 könnte demnach 1.810 mAh inne haben. Das wäre eine moderate Aufstockung im Vergleich zum Vorgänger mit 1.560 mAh, die allerdings bereits vom größeren Display des kommenden iPhones verspeist werden dürfte. Auch wäre diese Kapazität schlechter als aktuelle Konkurrenz-Smartphones. Samsungs Galaxy S5 beispielsweise ist mit einem 2800 mAh-Akku ausgestattet. Zusammen mit iOS 8 kann Apple aber trotzdem noch einiges rausholen – man möchte es hoffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So könnten Facebook und Spotify auf der iWatch aussehen

Apples erste Smartwatch, die spekulierte iWatch, soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Passend zu der Vielzahl der derzeit kursierenden Gerüchte publizierte der italienische Designer Marco Lezzerini nun ein Konzept, wie die populären Apps Facebook und Spotify auf der iWatch dargestellt werden könnten.


Beide Konzepte beeindrucken mit einem übersichtlichen und aufgeräumten Design, das sich wirklich sehen lassen kann. Marco Lezzerini hat sich zudem für eine iWatch mit einem runden Display entschieden, das nicht flexibel ist. Ob Apple dieses Design der smarten Uhr favorisiert, ist nicht bekannt.

Facebook iwatch

Eure Meinung?

Was haltet Ihr von den beiden Design-Konzepten? Schreibt uns doch einen Kommentar!Spotify iWatch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit mehr Akkulaufzeit – 100 Sekunden Apple #013

Das iPhone 6 soll einen 2500mAh Akku bekommen und damit alle bisherigen iPhones in der Laufzeit toppen. Außerdem: Bilder vom iPad Air 2 mit TouchId und zahlreiche Beschwerden zum iPhone 6 Design. ► iPhone 6 Design ► iPad Air 2 ► iPhone 6 Akkulaufzeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Akku gesichtet, kaum größer als beim 5S

Neues vom kommenden iPhone 6: Aktuell sind frische Fotos des vermeintlichen Akkus aufgetaucht.

Dabei geht es um das 4,7″-Modell. Vorausgesetzt, die Bilder, die nowherelse.fr vorlegt, sind echt, wird der Akku eine Kapazität von 1810 mAh haben. Dies wäre nur eine moderate Verbesserung gegenüber dem Akku, den Apple im iPhone 5S verbauen lässt. Die 5S-Batterie hat eine Kapazität von 1560 mAh.

iPhone 6 Akku nowherelse.fr

Mit 1810 mAh läge der Akku immer noch hinter den Batterie-Leistungen eines Samsung Galaxy S5 oder HTC One. Die leichte Bauweise des iPhones könnte aber dafür sorgen, dass die Akku-Leistung der drei Flaggschiffe dann annähernd gleich ist. Zur Erinnerung: Neben dem 4,7″-iPhone 6 erwarten wir im Herbst auch ein iPhone 6 mit 5,5″-Display.

Wie wichtig ist Euch der Akku beim iPhone 6?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Browser Chrome 36 mit Fehlerkorrekturen und neuen APIs

Googles Browser Chrome 36 mit Fehlerkorrekturen und neuen APIs

Die jetzt veröffentlichte Produktivversion 36 des Browsers behebt einige Bugs und enthält Detailverbesserungen. Entwickler bekommen weitere APIs, die die Modularisierung von Web-Apps erleichtern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IT-Support Mitarbeiter für Apple Systeme, Offenbach am Main (m/w)

Für unser wachsendes Team suchen wir einen IT-Support Mitarbeiter, der Freude im Umgang mit Menschen hat. Es erwarten Dich folgende Aufgaben bei uns:
    Einrichtung und Administration von Netzwerkstrukturen, Client-, Server-, Backup- und Telefon-Systemen rund um OS X und iOS Helpdesk, Remote Support und vor-Ort-Betreuung unserer Kunden Beratung und Schulung der Kunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Family Locator – GPS Tracker, Kostenlose Nachrichten

Sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Kinder und bleiben Sie innerhalb der gesamten Familie in Verbindung. Family Locator wurde als Standortfinder für die Familie und als App für die Sicherheit Ihrer Kinder von der größten Test-Community von Eltern, nämlich “Parent Tested Parent Approved” geprüft und genehmigt.

Testen Sie die Funktionen von Family Locator:
- Anzeigen des aktuellen Standorts der Familienmitglieder
- Austauschen von kostenlosen, plattformübergreifenden Familiennachrichten
- Erfahren, wenn Ihre Kinder einen best. Ort (Schule, Großeltern usw.) verlassen
- Erhalten von Warnungen, wenn sich Ihre Kinder in Gefahr befinden
- Senden/Empfangen von SOS-Nachricht mit genauem Standort in Notsituationen
- Auffinden Ihrer Kinder im Park dank erweiterter Realität
- Geofence-Funktion für eine Zone, inkl. Benachrichtigung, wenn ein Familienmitglied diese betritt
- Benachrichtigung, wenn Kinder den festgelegten Standort verlassen
- Einchecken, um anderen Ihren Standort mitzuteilen
- Navigation zu Standort (optimal mit Sygic GPS Navigation)
- Mitteilen eines Standorts nur an vertraute Personen

Family Locator wurde von Eltern wie Ihnen entwickelt:
- Konzipiert als einfach einsetzbares Tool für Sie und Ihre Kinder
- Selbst wenn Sie beschäftigt sind, bleiben Sie mit Ihrer Familie in Verbindung
- Der Schutz Ihrer Daten hat höchste Priorität
- Hochwertige Positionierung wird garantiert
- Energieverbrauch des Akkus für tägliche Verwendung ausgelegt
- Unsichtbarer Modus für Eltern/Administratoren
- Familienmitglieder und (un)sichere Zonen können nur durch einen Elternteil/Administrator verwaltet werden

Family Locator muss Ihren Standort regelmäßig überprüfen, was die Akkulaufzeit um bis zu 11% verkürzen kann.

Hinweis: Für eine korrekte Funktionsweise von Family Locator muss die Positionsbestimmung aktiviert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Web-Browser Chrome

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 36 (60,9 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Siri beim Navigieren lauter stellen

Wer Apples Karten-App zur Routenführung nutzt, kennt das Problem: Die Ansagen durch die Sprachassistentin sind nicht immer gut zu verstehen. Doch die normalen Lautstärketasten greifen nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBook: Apple legt Preisabsprachen-Streit gegen Zahlung von 450 Mio. Dollar bei

Wie es den Anschein hat, könnte der Streit um illegale Preisabsprachen für eBooks bald beendet sein. Apple soll demnach bereit sein, bis zu 450 Millionen Dollar Entschädigung zu zahlen. Dem kalifornischen Konzern wurden von US-Bundesstaaten und Verbrauchern vorgeworfen, sich mit fünf großen Verlagen abgesprochen zu haben. Die Vereinbarung muss allerdings erst noch vom Gericht bestätigt [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie Commando: Zombie-Gemetzel im Team

Wer mal wieder ein paar Pixel-Zombies über den Haufen metzeln möchte, für den hat Bulkypix mit Zombie Commando (AppStore) heute die passende Neuerscheinung. Die Universal-App kann aktuell zum Einführungspreis von 1,79€ erworben werden und beinhaltet keinerlei IAP-Angebote. Zwar gibt es eine virtuelle Währung im Spiel, diese kann aber nicht per IAP erworben werden, sondern muss erspielt werden. Mehr dazu in den folgenden Zeilen…

In fünf Kapiteln an unterschiedlichen Orten (z.B. Ägypten und China) mit je zehn Leveln geht es in einem Team aus zunächst vier, später bis zu acht Helden durch die in Vogelperspektive dargestellten Welten. Dort lauert allerhand untotes Gesocks, dass mit MG, Flammenwerfer, Baseballschläger und Co endgültig unter die Erde gebracht werden darf.
Zombie CommandoZombie Commando Zombie Shooter
Je Level gibt es dabei drei Missionsziele wie das Überleben aller Helden, das Retten von Zivilisten und das Töten von Boss-Monstern. Dafür gibt es dann am Ende bis zu drei Sterne und Münzen, die auch auf dem Spielfeld eingesammelt werden können. Mit ihnen kannst du nicht nur das bestehende Team upgraden und so die einzelnen Helden verbessern, sondern auch in der Taverne aus 15 verschiedenen Charakteren dein Team neu zusammenstellen bzw. erweitern.

Gesteuert wird die komplette Gruppe dabei auf einmal, und zwar mit nur einem Finger, mit dem ihr über einen virtuellen Joystick durch die Gegend lauft. Aus allen Rohren gefeuert wird automatisch auf alle Feinde in Reichweite – allerdings nur, wenn deine Heldengruppe steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luxus-Kopfhörer und mehr: Samsung tritt gegen Beats Electronics an

Um, auf und in die Ohren gibt es von Samsung mit den bezeichnend benamten Modellen Over, On und In der neuen Produktlinie Level. „Premium Audio Device“ und Mode-Accessoire zugleich, sind die über Samsungs Mobilfunk-Sparte vermarkteten Kopfhörer ab heute auch über diverse US-Vertriebskanäle verfügbar.Apple kauft Beats und Samsung wirft sofort wieder die Kopierer an? Nicht ganz. Dass auffällige Luxus-Kopfhörer im Stadtbild zur viralen Werbung taugen, war schon klar, bevor Ende Mai der ganze Wind um die Milliarden-Übernahme des Kult-Herstellers aufkam. Die Ankündigung der neuen Serie Level ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass: wiederaufladbares iTunes Guthaben in Passbook

Allmählich wird die neue Passbook-Karte ausgerollt. iTunes Pass erstellt einen Eintrag mit iTunes Guthaben in Passbook. Und so kann der neue Eintrag aufgefunden werden; im AppStore ganz unten auf “Apple-ID” tippen, dann Apple-ID anzeigen und mit dem Passwort den Zugang…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lisa Jackson präsentiert Apples Umweltinitiativen

Die Umwelt-Chefin von Apple, Lisa Jackson, sprach diese Woche auf einer firmeneigenen Bildungskonferenz vor einem Publikum aus Lehrern und Erziehern, denen sie erklärte, wie sich Apple zu Umweltthemen positioniert und welche Anstrengungen der Hersteller aus Cupertino für die Umwelt unternimmt.

Lisa Jackson 1

Die „Apple Distinguished Educator“ Konferenz widmete sich unter anderem Projekten wie dem Bau des Apple Campus 2 und dem System EPEAT, das Electronic Product Environmental Assessment Tool – eine Art Bewertungssystem für die Umweltverträglichkeit von Elektroartikeln, das von zahlreichen Anbietern genutzt wird.

Jackson bestätigte in ihrer Präsentation, dass Apple weiter darum bemüht ist, den Strombedarf seiner Niederlassungen und Betriebe in den Vereinigten Staaten zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu speisen. Der Konzern werde von dieser Vorgabe nicht abrücken, bis er nicht “101 Prozent” erreicht habe.

Lisa Jackson 2

Die Umwelt-Chefin verwies beispielsweise auf jüngste Statistiken aus Apples Rechenzentren, die zeigen, dass diese ihren Energiebedarf schon vollständig aus erneuerbaren Energien speisen. Damit hat der Konzern bereits einen wesentlichen Schritt hin zur “grünen Energie” gemeistert.

Sie sprach auch über die Energieeffizienz von iOS-Geräten und Macs, über Apples Bemühungen um den Verzicht auf die Verwendung von giftigen Materialien bei der Herstellung der Hardware sowie Apples Recycling-Programme.

Die als Chemikerin ausgebildete Umweltexpertin ist erst seit Mai letzten Jahres bei Apple beschäftigt. Zuvor war sie von 2009 bis 2013 als Mitglied der Obama-Regierung zuständig für die Leitung der US-Umweltbehörde EPA. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird ist ab sofort für den Apple II verfügbar [Video]

Das berühmt berüchtigte Flappy Bird Spiel ist zurück!  Nicht auf dem iPhone nicht auf dem iPad aber auf dem Apple II. Wer einen dieser Raritäten noch sein eigen nennt, der kann ab sofort Flappy Bird weiter süchteln. Dem Entwickler Dagen Brock ist eine Portierung des beliebten Kultspiels gelungen. Ab sofort steht der Download für den Apple II kostenlos bereit. Wer keine entsprechende Hardware zur Verfügung hat, der muss unter anderen auf Emulatoren wie diese zurück greifen.
Flappy Apple II
In einem Videoclip könnt ihr Flappy Bird auf einem alten Apple II in Aktion erleben. Weitere Informationen zu der Umsetzung und die Download-Links bekommt ihr auf der Website von
Dagen Brock. Wir wünschen euch nun viel Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch in Vietnam gilt das iPhone als wichtiges Statussymbol

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hat durch Interviews mit Analysten und Konsumenten in Vietnam nun festgestellt, dass sich Apples iPhones auch in Vietnam als Statussymbol etabliert haben. Das Magazin hat Besitzer ausfindig gemacht, die für den Erwerb des neuesten iPhone-Modells mehrere Monatsgehälter investieren. Doch was sind die hauptsächlichen Beweggründe? Zum einen wollen auch die vietnamesischen Nutzer über [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overcast: Neue Podcast-App überzeugt mit Design & Funktionen

Ihr habt immer noch nicht die richtige Podcast-App gefunden? Dann werft einen Blick auf das neue Overcast.

OvercastOvercast (App Store-Link) meldet sich zum kostenlosen Test an und hat sich zur Aufgabe gemacht eure Podcasts zu verwalten. Die nur für das iPhone erhältliche Applikation ist eine Freemium-App: Ihr startet den 5,4 MB großen und kostenlosen Download und könnt innerhalb der App dann alle Premium-Funktionen für 4,99 Euro freischalten.

Overcast ist, ähnlich wie Castro, ein Vertreter, der nicht nur auf ein hübsches und einfaches Design achtet, sondern das Repertoire um nützliche Zusatzfunktionen erweitert. Zum Start werdet ihr gezwungen einen Account mit E-Mail und Passwort anzulegen, dafür werden eure Podcasts und Episoden aber auch geräteübergreifend synchronisiert.

Wer möchte kann abonnierte Podcasts aus Castro oder Downcast importieren, aber auch das manuelle Hinzufügen erfolgt simpel über den Plus-Button. In der Basis-Version könnt ihr so viele Podcasts hören wie ihr wollt, müsst allerdings auf Premium-Funktionen verzichten. So lässt sich beispielsweise einstellen, dass ruhige Stellen in denen gerade nicht gesprochen wird, einfach übersprungen werden. Zudem können Sprach-Inhalte hervorgehoben werden, in dem die Stimme automatisch per Equalizer überarbeitet wird.

Ebenso habt ihr mit der Premium-Version die Möglichkeit die Geschwindigkeit einzustellen oder dürft Epidosen auch per Mobilfunknetz auf das iPhone laden – wobei wir von dieser Option generell abraten, um euer Datenvolumen zu schützen. Die Aufmachung von Overcast ist wirklich einfach, aber dennoch sehr schön anzusehen. Über den oberen Reiter gelangt ihr zu allen Bereichen: Podcastsuche, Downloads, Playlisten, Hinzufügen.

Podcast-Fans sollten Overcast definitiv eine Chance geben, auch wenn die Premium-Funktionen mit 4,49 Euro eventuell etwas teuer sind. Design, Handhabung und Funktionsumfang sprechen für sich. Optional könnt ihr übrigens auch im Webbrowser über overcast.fm eure Episoden anhören – diese Funktion bietet bisher kein anderes Programm.

Premium-Funktionen von Overcast

  • Downloads aus dem Mobilfunknetz
  • Variable Abspielgeschwindigkeit
  • Intelligente Geschwindigkeit zum Überspringen von ruhigen Passagen
  • Stimmverbesserung per Equalizer
  • Effekte für einzelne Podcasts
  • Sleep Timer
  • Endlich viele Playlisten
  • Unendlich viele Episoden pro Playlist

Der Artikel Overcast: Neue Podcast-App überzeugt mit Design & Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schöne iPhone 6-Fotos vom “Leak-Guru” Sonny Dickson

2

Bislang sind ja nur Dummy-Fotos des iPhone 6 aufgetaucht. Sonny Dickson hat es aber wieder einmal geschafft und angebliche Fotos des iPhone 6 über seine Quellen erhalten. Laut seinen Informationen soll es sich hierbei um ein iPhone 6 handeln und bislang hatte SonnyDickson immer Recht. Man erkennt auch wirklich gut, dass das iPhone 6 nicht wie die verschiedenen Dummys nur einen “Blitz” haben, sondern einen länglichen Blitz aufweisen. Somit kann man hier schon einmal davon ausgehen, dass es sich um ziemlich sicher um echte Fotos handelt.

1-620x400

Auch das Aussehen der Fotos wirkt realistisch und wir sind der Meinung, dass es sich hierbei wirklich um die ersten “echten” iPhone 6-Fotos handeln könnte. Auch die Abmessungen und die Befestigungen im Inneren geben einen guten Einblick auf die neue Struktur des iPhones. Wir sind wirklich neugierig, ob Sonny Dickson seine lückenlose Reihe an Leaks fortsetzen kann. Wahrscheinlich kann er es sich nicht leisten, keine echten Fotos auf seiner Plattform zu veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 Minuten Bewegung gegen die Plauze

fahrradMit seinen beiden neuveröffentlichten “20 Minute Workout”-Applikationen bietet Wolfram Müller einen Trainings-Kompagnon für euer iPhone an, der euch einmal pro Tag mit einem 5, 10, 15 oder 20 Minuten langen Workout versorgt. Die Apps, die euch hoffentlich dazu animieren, einen Teil der Mittagspause in die körperliche Ertüchtigung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Minute Workout – Quick Fit

Training in 7 Minuten. Jederzeit. Überall. Keine Ausrüstung benötigt.

Das weltberühmte 7-Minuten-Training — wie in der NYT gesehen — wurde wissenschaftlich erprobt und ist genauso effektiv, wie ein Besuch im Fitness-Studio. Das perfekte Training für Personen, die viel zu tun haben.

Mit Quick Abs konzentriert sich ein weiteres 7-Minuten-Training auf Ihre Mitte.

Das 7-Minuten-Training besteht aus12 Übungen für jeweils 30 Sekunden. Dazwischen haben Sie eine Pause von jeweils 10 Sekunden. Quick Abs besteht aus 8 Übungen für jeweils 40 Sekunden, mit einer Pause von jeweils 20 Sekunden zwischen den Übungen. Quick Fit führt Sie mit HD-Videos und Sprachaufforderungen durch das Programm und lässt Sie Ihren Fortschritt aufzeichnen, währen Sie in Form kommen.

Funktionen:

+ Das komplette 7-Minuten-Training
+ HD-Videos mit Übungen, die von einem zertifizierten Fitness-Trainer ausgeführt werden
+ Sound- und Spracheffekte führen Sie durch die Übungen
+ Videos im Querformat oder Hochformat ansehen
+ Behalten Sie Ihr Körpergewicht und Ihre Trainingseinheiten im Auge
+ Errungenschaften freischalten und mit Serien die Motivation beibehalten
+ Zitate, damit Sie inspiriert bleiben und Ihre Ziele erreichen
+ Quick Abs und weitere Trainingseinheiten auf andere Art herunteladen

Über das 7-Minuten-Training:

Dieses Programm wurde von dem Human Performance Institute in Florida entwickelt. Forscher fanden heraus, dass intensives Intervall-Training mit kurzen Ruhephasen genauso effektiv ist, wie langes Ausdauertraining, nur in kürzerer Zeit. Die Übungen in Quick Fit bearbeiten Ihr Herz und Ihre Muskeln und Sie brauchen keine Ausrüstung dafür. Es sind harte 7 Minuten, aber dann sind Sie auch schon fertig. Es ist ideal, um Zuhause oder im Büro zu trainieren.

Quick Fit wurde von einem preisgekrönten Team bestehend aus App-Entwicklern und Fitness-Profis entwickelt. Sie erhalten regelmäßige Updates und neuen Trainingseinheiten und Sie können das Team jederzeit kontaktieren, um Hilfe zu erhalten support@tinyhearts.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kim-Kardashian-App soll 200 Millionen Dollar Umsatz machen

Eine Comic-Anwendung für iPhone, iPad und iPod touch, die Nutzer in die Welt des Starlets eintauchen lassen soll, macht durch In-App-Verkäufe viel Geld. Angeblich kann Hersteller Glu in diesem Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass nun auch in Deutschland verfügbar

itunespass

iTunes Pass launchte bereits Anfang der Woche in Japan, nun ist dieses Angebot auch in Deutschland, USA und Australien verfügbar. iTunes Pass ermöglicht Kunden ihr iTunes Guthaben aufzuladen, indem sie von einem Retail Mitarbeiter einen QR-Code in Passbook scannen lassen. Der Weg über den Kauf einer materiellen iTunes Karte fällt somit weg.

500

(Bild via)

Der Geldbetrag, der euch überwiesen werden soll, ist dabei völlig frei wählbar. Einziges Problem: Es gibt lediglich 13 Apple Stores in Deutschland. Wünschenswert wäre hier eine Ausweitung auf den Einzelhandel. Aktivieren lässt sich iTunes Pass indem ihr im App Store runterscrollt und auf eure Apple ID tippt und dann iTunes Pass aktiviert.

Der Beitrag iTunes Pass nun auch in Deutschland verfügbar erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ultimative App für den Auslandsurlaub: Word Lens!

Wer kennt sie nicht, diese unangenehme Situation: Man kommt an seinem Urlaubsziel an und da man die Sprache nicht so gut beherrscht, wird man dirkekt vor zahlreiche Probleme gestellt. Unmengen von Schildern stellen sich einen in den Weg, Aushänge in Schaufenstern die man nicht versteht und die Speisekarten im Restaurant lassen einen verzweifeln! Na klar, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Guthaben per iPhone nachladen: iTunes Pass in Deutschland verfügbar

Nach dem Start in Japan hat Apple seinen neuen Guthabenservice für Software, Musik, Filme und E-Books in weitere Länder ausgedehnt. Er ersetzt klassische Gutscheinkarten durch eine App auf dem iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Millionen Euro für Heimautomatisierer Tado

10 Millionen Euro für Heimautomatisierer Tado

Die Münchner Firma, die unter anderem Apples HomeKit unterstützen will, hat eine größere Finanzierungsrunde von Investoren erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO-Magazin mit neuer Kinder-App und Update für das Hamburg-Special

iconGEOlino, das das Erlebnismagazin für Kinder aus der GEO-Redaktion hat seine erste iPad-App am Start: Nix wie raus – Wissen für die Wildnis richtet sich an Kinder bis 14 Jahren und präsentiert ausgewählte „Tipps für Outdoor-Abenteurer“. „Nix wie raus“ verbindet neue Geschichten und interaktive Features und liefert viele animierte Tipps und Tricks zur [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lisa Jackson: Wir werden nicht ruhen, bis wir 101% Erneuerbare Energien erreicht haben

Auf der diesjährigen Konferenz zum Apple Distinguished Educator Programm sprach Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson über die verschiedenen Ansätze, die Apple verfolgt, um vollständig umweltfreundlich zu agieren. Neben der Versorgung der Rechenzentren mit erneuerbarer Energie aus Erde, Sonne, Wasser und Wind, stehe bei Apple die Senkung des CO2-Ausstoßes im Fokus der Optimierungen. Insbesonder ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 4.66 € inkl. Versand (aus USA)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Match-3-RPG “Scurvy Scallywags” wieder kostenlos

Das Match-3-Puzzle-RPG Scurvy Scallywags (AppStore) von Beep Games gibt es wieder kostenlos statt 1,79€. Mehr Infos zur gelungenen 4,5-Sterne-Universal-App gibt es in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Angestellte sollen iPhoto- und Aperture-Ersatz «Fotos» testen

Apple sucht unter seinen eigenen Retail-Angestellten angeblich nach Testern, welche die neue Foto-Lösung «Fotos» genauer unter die Lupe nehmen. Das Unternehmen soll für diese Aufgabe auf der Suche nach «passionierten Fotografen» sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Hannover: Eröffnung im September?

Kaum ein zukünftiger Apple Store ist derart oft in die Schlagzeilen geraten wie der in Hannover. In der Vergangenheit sorgten schon eine Vielzahl von Problemen für Aufsehen und Rückschläge am Geschäft in der Bahnhofsstraße. Blickt man in das Archiv, reichen die Probleme bis ins Jahr 2012 zurück. Einst war die Eröffnung des Stores für den [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ORBITAL (HD)

Hole dir jetzt das Spiel des Jahres** ORBITAL HD ist die 1-Daumen-Experience mit einem einfachen Ziel: Zerstöre so viele Ringe wie möglich und schiesse dich damit in den Orbital Olymp. Ein einfaches Puzzle Game für jedermann mit zahlreichen visuellen Effekten, das in kurzen Sessions gespielt werden kann und wahrhaftig süchtig macht…

GAMEPLAY

Feuere Ring nach Ring in das Spielfeld. Abgefeuerte Ringe, die immer eine drei enthalten, wachsen bis sie ein Hindernis berühren. Wird ein Ring drei Mal getroffen, explodiert er und du erhältst einen Punkt. Das Spiel könnte ewig dauern… Es gibt nur eine Bedingung: Trifft ein gefeuerter Ring beim Zurückfliegen die Todeslinie oberhalb der Kanone, ist das Spiel zu Ende.

Ein einfaches Konzept, das Nerven und Hirnzellen fordert.

FEATURES

- Ein- und Zwei-Player Modus
- 3 Game Varianten: Gravity, Pure & Supernova
- Wunderschöne Partikeleffekte
- All-Time & 24 Stunden Online Rangliste
- Facebook Verbindung: Vergleiche deine Highscores mit denen deiner Freunde

ORBITAL ORBITAL
Preis: 2,69 €
Download @
App Store
Entwickler: bitforge Ltd
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch-Apps: Design-Konzepte für Facebook und Spotify

Der italienische Software-Designer Marco Lezzerini hat sich eingängig mit dem Software-Design von namenhaften Apps beschäftigt – würden diese den Weg auf die iWatch schaffen.

1405578355 iWatch Apps: Design Konzepte für Facebook und Spotify

Bei seinen beiden Konzepten hat der Designer vordergründig auf die einfache Bedienung auf einem kleinen, runden Display geachtet. Das Design soll sowohl bei dem Spotify- als auch bei dem Facebook-Entwurf durch ein großes Bild im Hintergrund aufgefrischt werden.

Besonders charakteristisch ist auch die Kombination aus runden Elementen zum Anklicken und Hintergrundformen, die sich über die gesamte Breite des Bildschirms erstrecken.

1405579398 iWatch Apps: Design Konzepte für Facebook und Spotify

Das Facebook-Konzept könnt ihr hier, die Designstudie für die Spotify-Anwendung auf der iWatch hier begutachten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass jetzt auch in Deutschland verfügbar

Gerade mal zwei Tage ist es her, dass wir euch auf den iTunes Pass Start in Japan aufmerksam gemacht haben. Mit iTunes Pass haben Kunden die Möglichkeit, ihr iTunes Konto mittels Passbook aufzuladen. Schon vorgestern haben wir spekuliert, dass iTunes Pass auch in Kürze in weiteren Ländern bzw. zumindest in den USA starten wird.

itunes_pass_deutschland

Am heutigen Tag können wir bereits Vollzug melden. iTunes Pass ist in Deutschland, den USA, Großbritannien, Australien und in einigen weiteren Ländern gestartet. Anwender in den genannten Ländern haben die Möglichkeit, ihr iTunes Guthaben per Passbook aufzuladen. Es heißt

Verwenden Sie Passbook, um in einem Apple Store einfach Guthaben zu Ihrem Account hinzuzufügen. Fügen Sie einen iTunes Pass hinzu, legen Sie ihn einem Mitarbeiter vor und geben Sie den Betrag an, den Sie ihrem Account hinzufügen möchten.

So richtet ihr iTunes Pass auf eurem iPhone oder iPod touch ein

  • App Store oder iTunes Store auf dem iOS-Gerät öffnen
  • Kategorie „Highlights aufrufen“
  • nach unten scrollen
  • auf eure Apple-ID klicken
  • Apple-ID anzeigen
  • “iTunes Pass zu Passbook hinzufügen“ anklicken
  • anschließend noch einmal hinzufügen klicken
  • Fertig. Nun ist der iTunes Pass in Passbook.

Kurzum: Ihr müsst euch an eurem mobilen Gerät euer iTunes Konto anzeigen lassen und dort einfach den neuen iTunes Pass zu Passbook hinzufügen. Anschließend könnt ihr in einem der 13 deutschen Apple Retail Stores per Passbook euer iTunes Guthabenkonto aufladen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthaben via Passbook jetzt hierzulande [UPDATE]

In Japan hat Apple den Dienst iTunes Pass aufgelegt. Dabei geht es um einen neuen Weg zum Aufladen von Guthaben.

Update, 9.52 Uhr: Jetzt ist iTunes Pass auch in deutschen Apple Stores verfügbar. Um den Pass zu aktivieren, müsst Ihr in der App Store App in die Apple-ID-Einstellungen wechseln. Dort gibt es die Option “iTunes Pass zu Passbook hinzufügen”. Nach der Eingabe Eures Passworts findet sich der Pass dann in Passbook. Rabatt-Aktionen sind naturgemäß nicht mit iTunes Pass kombinierbar.

So lässt sich mit iTunes Pass ab sofort das Guthaben direkt über die hauseigene Passbook-App auf den Account spielen. Umwege wie die iTunes-Geschenkkarte oder das Abrufen eines Codes entfallen damit. So kann via Passbook auch direkt in japanischen Apple Stores iTunes-Guthaben geladen werden – die Mitarbeiter spielen die Summe dann via iTunes Pass in der Passbook-App ein.

iTunes Pass

Mit iTunes Pass erweitert Apple in einem kleinen Schritt seine Vorstellung von mobiler Bezahlung. Der iTunes Pass lässt sich direkt in der iTunes-App buchen. In einem Apple Store scannen Mitarbeiter dann den iTunes Pass in Passbook. Das Guthaben kann laut 9to5Mac sofort genutzt werden, übrigens auch im App Store. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Red Ball 4: FDG Entertainment lässt den roten Ball wieder rollen und springen

Mit Red Ball 4 (AppStore) hat FDG Entertainment am heutigen Spiele-Donnerstag den vierten Teil des erfolgreichen Flash-Spieles auch im AppStore veröffentlicht. Für kleine 0,89€ hüpft der rote Ball wieder über eure iPhones und iPads (Universal-App).

In 45 neuen Leveln gilt es wieder zahlreiche Hindernisse zu meistern. Dabei müssen Hängebrücken und Gewässer überwunden, Kisten, Felsen und Wagen verschoben, allerlei böse Monster, schwarze Würfel, besiegt oder umgangen werden und vieles mehr. Viele Checkpoints und drei Leben vermindern Frust, Boss-Kämpfe runden das Ganze ab.

Red Ball 4 Plattformer ReleaseDie Steuerung erfolgt bekanntermaßen über drei Buttons. Zwei Pfeiltasten links zum rollen nach links und rechts, rechts ein Button zum Springen. Das war es schon, so können (und müssen) alle Hindernisse überwunden werden. Wer hat, kann alternativ auch einen iOS-7-Spiele-Controller einsetzen.

Wer gerne kleine, Physik-basierte Plattformer spielt, der dürfte an Red Ball 4 (AppStore) wieder seine Freude haben. Viele verschiedene Herausforderungen, einfache Steuerung und putzige Grafik – und das alles für 0,89€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass in Deutschland: Warum man den Dienst nicht nutzen sollte

iTunes Pass ist seit heute auch in Deutschland verfügbar. Wir sagen euch, warum der neue iTunes-Guthaben Auflade-Service von Apple keine überzeugende Alternative ist.

iTunes Pass

Mit iTunes Pass startet heute eine neue Option, um das eigene iTunes-Konto mit Guthaben zu füllen. Die Technik dahinter ist simpel: In Passbook aktiviert ihr euren persönlichen Auflade-Code. Im Apple Store kann ein Mitarbeiter diesen Code scannen und euer iTunes-Konto im Handumdrehen mit einem individuellen Betrag aufladen.

So aktiviert ihr den iTunes Pass

  • Apple-ID im App Store aufrufen
  • “iTunes Pass in Passbook hinzufügen”
  • Passbook öffnen

Doch macht diese neue Möglichkeit überhaupt Sinn? Klar, wenn man gerade im Apple Store ist und das Guthaben gegen Null strebt kann man schnell und unkompliziert, sogar umweltschonend, das Guthaben aufladen. Doch wie ihr alle wisst, gibt es fast in jeder Woche reduzierte iTunes-Karten zu kaufen, mit denen ihr viel Geld sparen und die Preise im App Store effektiv um 20 Prozent senken könnt. Und letztlich sind REWE, Penny, Müller und die vielen anderen Märkte, die iTunes-Karten im Portfolio haben, deutlich weiter verbreitet als die rund ein Dutzend Apple Stores.

Warum also 50 Euro bezahlen, wenn ihr auch 40 Euro bezahlen, aber für 50 Euro einkaufen könnt? Genau aus diesem Grund sehen wir den neuen iTunes Pass als wenig sinnvoll an und verweisen auf unseren Newsletter, der euch blitzschnell über neue Angebote über iTunes-Rabatte informiert.

In diesem Zusammenhang möchten wir noch eine kleine Umfrage starten. Mit welchen Zahlungsmittel bezahlt ihr im App Store? Seid ihr schon längst unserer Empfehlung gefolgt und verwendet nur noch reduzierte iTunes-Karten? Oder ist bei euch immer noch die Kreditkarte im Einsatz?

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel iTunes Pass in Deutschland: Warum man den Dienst nicht nutzen sollte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

61% off uMark Professional

uMark Professional is a straightforward watermarking application that makes it simple to add image, text, or logo watermarks to any and all of your images and photos.”

Purchase for $11.60 (normally $29.99) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sieht das iPhone 6 eventuell von der Seite aus

iphone6_render_neu5

Viele 3D-Modelle des iPhones zeigen nicht immer das gesamte Gerät und es ist immer sehr schwer, sich das vermeintliche iPhone 6 überhaupt vorstellen zu können. Nun ist ein sehr interessantes Bild aufgetaucht, welches das iPhone wirklich von jeder Seite zeigt und damit auch einen sehr guten Eindruck vermittelt, wie das iPhone überhaupt aussehen könnte und welche Buttons wo positioniert sind.

Unschwer zu erkennen ist, dass sich sowohl die Oberseite als auch die Unterseite des iPhones am gravierendsten verändert hat und an der Oberseite kein “Sleep-Button” mehr zu finden ist. Die Unterseite hat nur noch eine Lautsprecherreihe und man kann gut erkennen, dass sich eine Mikrophon-Öffnung direkt neben dem Kopfhörereingang befindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon plant angeblich E-Book-Flatrate in den USA

Amazon plant angeblich E-Book-Flatrate in den USA

Für kurze Zeit hatte Amazon eine Webseite online, aus der Pläne für einen groß angelegten Abo-Dienst für digitale Bücher hervorgingen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Unlimited: Online-Händler kurz vor Einführung der Buch-Flatrate

amaWährend Apple sein E-Book Schlamassel in der Nacht zu den Akten gelegt und den laufenden Streit um mögliche Preisabsprachen gegen eine Einmalzahlung von über 400 Millionen US-Dollar einstellte, arbeitet der Online-Händler Amazon momentan am Ausbau seiner Zukunfsversion vom digitalen Lesen und bereitet die Buch-Flatrate “Amazon Unlimited” vor. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Löschanträge nun auch bei Bing möglich

Nachdem Google vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) dazu angehalten wurde, Einträge in den Suchergebnissen unter bestimmten Umständen auf Wunsch betroffener Personen zu entfernen, steht in der Google-Suche seit einigen Wochen ein entsprechendes Formular für Löschanträge bereit. Hier können Nutzer bestimmte Treffer durch Nennung der URL entfernen lassen, wobei es einige Dinge wie den Nachweis de ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Democracy 3: Weckt den Barack Obama in Euch

Wolltet Ihr schon einmal wissen, wie es sich anfühlt, Präsident zu sein? Die App Democracy bietet diese Option.

Das iPad-Game macht Euch zum frisch gewählten Staatsoberhaupt mit freier Entscheidungsgewalt. All Eure politischen Aktivitäten sind in verschiedene Kategorien gegliedert. Das Spiel läuft rundenbasiert ab. In jeder Runde erhaltet Ihr eine begrenzte Menge an Aktionspunkten. Diese dürft Ihr für neue die Aktivitäten, welche neuen Gesetzen entsprechen, ausgeben. Dabei macht Ihr aber die Leute nicht alle glücklich.

Democracy 3 Screen1

Democracy 3 Screen2

Die einen Bürger wünschen sich dies, die anderen das. Auch die Ausgaben müssen gedeckt werden. So versucht Ihr, möglichst viele Bürger glücklich zu machen und Euch dabei nicht zu sehr zu verschulden. Die Beziehungen zwischen Gesetzen werden grafisch schön übersichtlich dargestellt. Zufällig auftretende Ereignisse können sich unterschiedlich auf Eure Beliebtheit auswirken. Ziel ist es, nach einer Amtsperiode wiedergewählt zu werden. (ab iPad, ab iOS 6, englisch)

Democracy 3 Democracy 3
Keine Bewertungen
8,99 € (iPad, 40 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

25 Jahre Microsoft Office

Es dauerte mehr als ein Jahr, bis auch Windows-Nutzer erstmals Microsoft Office erwerben konnten - vor 25 Jahren wurde die Suite für den Mac auf den Markt gebracht, erst Anfang Oktober 1990 dann auch für Windows. Das Office-Paket setzte sich aus den zuvor separat erhältlichen Programmen Word, Excel und PowerPoint zusammen - diese wurden gemeinsam installiert und mussten nicht mehr einzeln auf ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cinamatic

Cinamatic ist die beste Lösung, um wunderschöne Kurzfilme zu erstellen. Nimm mehrere, kurze Clips auf und wandle sie in unglaubliche Kurzfilme um. Dein Cinamatic Videos können sofort auf Instagram, Vine oder Facebook geteilt werden.

• Mache 3 bis 15 Sekunden-Filme
• Wähle aus einem unglaublichen Videofilter-Set
• Poste Videos sofort bei Instagram, Vine, oder Facebook
• Erhalte noch mehr Filter aus dem Shop
• Noch viel mehr

Upgraden auf Cinamatic PRO für noch mehr:
- Soundtrack hinzufügen
- Fortgeschrittene Bilderkontrolle
- Clips vereinen
- Segmente neu anordnen
- Aufnahmen importieren

Cinamatic unterstützt das iPhone 4 und höher, es läuft aber besser auf dem iPhone 5 oder besser (es wurde auch für 64 bit iPhone 5s optimiert)

Download @
App Store
Entwickler: Hipstamatic, LLC
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Puzzle daWindci als neue Deluxe-Version verfügbar

iconVielleicht erinnert ihr euch noch an das Ballonabenteuer daWindci. Das Spiel wurde zu Recht mehrfach für sein Konzept und die schöne Grafik ausgezeichnet. Mit daWindci Deluxe wollen die in München ansässigen Entwickler nun an diesen Erfolg anknüpfen und bieten eine überarbeitete und erweiterte Version des Titels an. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Turbo-Upgrade fürs MacBook: SSD-Speicher heute ab 55 Euro

Wer sein altes MacBook aufbohren will, kommt heute günstig an SSD-Speicher von Samsung. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

Samsung 840 Evo SSDIrgendwann wird auch ein MacBook alt und benötigt eine Verjüngungskür. Während man mittlerweile fast gar nichts mehr austauschen kann, hat man bei älteren Apple-Notebooks (und natürlich auch bei anderen Herstellern) die Möglichkeit, den Arbeitsspeicher und die Festplatte auszutauschen. Dank der praktischen Time Machine ist auch letztes kein großes Problem mehr, die Daten sind im Handumdrehen wieder hergestellt. Wer keine Unmengen an Speicherplatz benötigt, greift am besten zu einer schnellen SSD-Platte – heute gibt es gleich zwei Angebote für die Samsung 840 Evo.

Ab 9:00 Uhr startet bei Cyberport der Cybersale mit dem 120 GB Modell der Samsung 840 Evo. die es inklusive Versand für nur 55 Euro (AUSVERKAUFT) gibt (der Rabatt wird an der Kasse abgezogen). Im Preisvergleich zahlt man für dieses Modell mindestens 63 Euro.

Wer etwas mehr Speicher benötigt, wird ab 14:00 Uhr in den Amazon-Blitzangeboten fündig. Dort gibt es die Samsung 840 Evo mit 250 GB Speicher zu einem hoffentlich guten Preis, Amazon verrät ihn ja vorab nicht. Momentan kostet sie dort 107,70 Euro (Amazon-Link), der Preisvergleich liegt bei 105 Euro. Wir gehen davon aus, dass der Preis auch hier in den zweistelligen Bereich fallen wird.

Mit Lese- und Schreibraten von über 500 MB/s (120 GB Modell rund 400 MB/s Schreiben) ist die Samsung 840 Evo nicht die aller schnellste SSD, bietet dafür aber ein hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis und ist immer noch viel schneller als herkömmliche Festplatten. Gerade bei älteren MacBooks würde eine noch schnellere SSD ohnehin wenig Sinn machen, da der SATA-Anschluss irgendwann ein Flaschenhals ist und keinen schnelleren Datentransfer erlaubt. Bei Amazon sind über 1.600 bisherige Käufer jedenfalls zufrieden und vergeben für den SSD-Speicher 4,8 von 5 möglichen Sternen.

Der Artikel Turbo-Upgrade fürs MacBook: SSD-Speicher heute ab 55 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NexusUI - Programmiersprache für OSC Interfaces

Audio Software und Synthesizer Plug-ins sind eine tolle Sache, lassen jedoch meist eine Sache vermissen: Die Haptik. Und trotz der schieren Masse an Controllern auf dem Markt ist nicht zwangsläufig immer der richtige für jeden Zweck dabei. Diese Lücke will die kostenlose Programmiersprache NexusUI schließen. NexusUI basiert auf JavasScript und funktioniert somit in fast jedem modernen Browser, Smartphones und Tablets inklusive. Die Programmiersprache erlaubt das Gestalten von individuellen Interfaces, welche letztlich jede OSC-kompatible Software fernsteuern können. Die Kommunikation mit ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ninja auf Höhenflug: “Ninja UP!” von Gameloft als IAP-freier Gratis-Download

Unter den Neuerscheinungen vom heutigen Spiele-Donnerstag ist auch Gameloft vertreten. Mit Ninja UP! (AppStore) startet der französische Publisher eine neue Produktreihe in für Gameloft neuem Terrain. Denn die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden und beinhaltet keinerlei IAP-Angebote, monetarisiert nur über Werbeeinblendungen.

Inhalt des Spieles ist ein endloser Höhenflug eines kleinen Ninjas – zumindest theoretisch. Denn in der Praxis ist es gar nicht so einfach, in große Höhen bis ins All vorzudringen.

In die Höhe geht es dabei über Seile, die du mit dem Finger aufs Display zeichnest – und zwar unterhalb des fliegenden Ninjas. Trifft er auf diese, federt er von ihnen weiter hoch. Je kürzer das Seil dabei ist, desto mehr Höhe gewinnst du – musst aber natürlich auch erst einmal treffen…
Ninja UP! GameloftNinja UP! kostenlos
Das Vorbeifallen des Ninjas ist zudem nicht die einzige Gefahr, die eure Highscorejagd abrupt beendet. Denn der Luftraum gehört dir nicht alleine, sondern UFOs und fliegende Ninjas mit Propeller am Kopf – nennen wir sie mal Propellerheads – fliegen ebenfalls umher. Und genau diesen solltest du zwingen ausweichen, sonst ist die Partie meist schnell zu Ende. Dann kannst du die zurückgelegten Meter mit deinen Freunden via Game Center vergleichen.

Ninja UP! (AppStore) ist unserer Meinung nach nicht der nächste iOS-Überflieger, für kurzweiligen Zeitvertreib reicht es aber allemal. Ihr dürft euch halt nur nicht an den Werbebannern stören und auch die regelmäßige Frage, ob der kleine Ninja mit euch bei Facebook befreundet sein darf, solltet ihr ertragen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

djay für Mac: Leistungsstarke Musik-Software reduziert

Kurz hervorgehoben für diejenigen unter euch, die schon länger auf die passende Gelegenheit warten, sich djay für den Mac zuzulegen. Die leistungsstarke Musik-Software ist für OS X aktuell billiger zu haben.

djay für den Mac ist nicht nur für Musik-Liebhaber ein Must-Have. Die App bringt einen virtuellen Mischpult auf den Desktop. Ihr könnt ganz in DJ-Manier Songs miteinander kombinieren, sie akkustisch etwas aufstylen und mit vorgefertigten und anpassbaren Effekten unterlegen.

Aktuell ist djay im Mac App Store etwas günstiger zu haben. Ihr müsst beim Download zur Stunde nur 8,99 Euro bezahlen. Der reguläre Preis für die App beträgt 18,99 Euro.

djay
Preis: 8,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass auch hierzulande verfügbar

Nur wenige Tage nach der Einführung von iTunes Pass in japanischen Apple Store ist das neue Gutschein-System für App Store, iBookstore und iTunes Store auch hierzulande verfügbar. Nutzer können so über ihr iPhone neues iTunes-Guthaben in einem Apple Store per Barzahlung erwerben, um anschließend Apps, iBooks, Musik oder Videos zu kaufen. Der umständliche Kauf einer iTunes-Karte mit Eingabe des ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone UP App Update bringt Gewichts-Überwachung,- Lebensmittelfunktion und mehr

Wir haben das UP Sportarmband von Jawbone bereits für euch getestet. Wer dieses kleine Armband ebenfalls regelmäßig im Einsatz hat, der kann sich nun auf weitere Funktionen freuen. Die passende UP App wurde mit einem neuen Update versehen und bringt unter anderem eine Gewichtsmanagement-Funktion mit. Zudem ist auch eine Lebensmittelpunktzahl integriert um zu sehen wie gesund die bevorstehende Mahlzeit wirklich ist.

Jawbone UP App Update

UP App Jawbone

Das neue UP App Update ist ab sofort im Apple App Store verfügbar. Wer das Jawbone nutzt, der sollte sich die neuen Funktionen schleunigst besorgen und ausprobieren. Das neue Gewichtsmanagement-Feature hilft dabei das Wunschgewicht zu halten oder zu erreichen. Dabei können sämtliche Daten protokolliert werden. Integriert ist desweiteren ein Wasserprotokoll sowie ein Restaurant-Menü, übliche Paarungen und häufige Mahlzeiten. Viel Spaß mit dem neuen UP App Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon testet "Kindle Unlimited" eBook-Abo-Dienst

Musik, Filme und TV-Serien im Abo erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, als nächstes könnte sich das Abo-Modell bei eBooks und Hörbüchern durchsetzen: Amazon testet "Kindle Unlimited" und wird Kunden für 9,99 US-Dollar monatlich Zugriff auf 600000 eBooks geben.Der Dienst wird auf allen Geräten mit einer Kindle-App verfügbar sein, Kunden dürfen neben den eBooks auch "tausende" Hörbücher herunterladen. Im Promo-Video und -Bildmaterial sind Life of Pi, Harry Potter, Hunger Games und Herr der Ringe zu sehen. Einen Großteil der Bücher dürften aber weniger bekannte Werke von Autoren ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass: Virtuelle iTunes-Karten jetzt auch in Deutschland verfügbar

ituns-pass-guthabenApple bietet den „iTunes Pass“, also die Möglichkeit, das iTunes-Guthaben in Apple Ladengeschäften über Passbook aufzufüllen, nun weltweit an. Anfang der Woche war das neue System zunächst in Japan eingeführt worden. Der Anwendungsbereich für den iTunes Pass ist hierzulande aufgrund der begrenzten Zahl der Apple Stores noch recht limitiert. Über [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass: iTunes- Guthaben via Passbook App aufladen [So gehts]

Apple hat das neue iTunes Pass Feature nun auch für Deutschland freigegeben. Es handelt sich hierbei um eine neue Karte für die Passbook-Anwendung. iTunes Pass ist recht praktisch, schließlich kann mit Hilfe der neuen Funktion beispielsweise ein Apple Store Mitarbeiter durch das Scannen des enthaltenen QR Codes  iTunes Guthaben direkt auf das Gerät laden. Der Umweg über die bisher bekannten iTunes Guthaben-Karten entfällt dabei.

iTunes Pass

iTunes Pass

Und so aktiviert ihr das neue Feature

  1. App Store öffnen
  2. Bei den Highlights ganz nach unten scrollen
  3. Auf “Apple ID: E-Mail” klicken
  4. Apple ID anzeigen wählen
  5. Etwas herunter scrollen und “iTunes Pass hinzufügen”

Zunächst war iTunes Pass nur in Japan verfügbar. Es dauerte aber nicht lange bis Apple den Service ausweitete. Nun könnt ihr iTunes Pass auch hierzulande nutzen und das iTunes Guthaben via Passbook-App aufladen. Die neue Funktion ist für das iPhone, den iPod touch und das iPad verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Unlimited: Amazon testet Bücher-Flatrate

Video- und Musik-Streaming-Angebote sind beliebter denn je. Spotify, Napster, Maxdome, Watchever, Rdio, iTunes Radio und zahlreiche Anbieter tummeln sich. Auch Amazon ist mit Amazon Prime Instant Video und Prime Music am Markt vertreten.

kindle_unlimited_leak

Wie es scheint, reicht Amazon dieses Angebot nicht aus und der Online-Händler möchte zusätzlich eine Bücher-Flatrate starten. Zwar gibt es innerhalb des Prime-Abos eine Leihüchberei, das zukünftige Angebot von „Kindle Unlimited“ dürfte jedoch einen Schritt weiter gehen.

Kurzzeitig hatte Amazon die zugehörige Webseite zu „Kindle Unlimited“ geschaltet, kurze Zeit später jedoch wieder vom Netz genommen. Im Google Cache ist die Seite jedoch noch verfügbar. Amazon will zukünftig seinen Lesern zum Pauschalpreis von 9,99 Dollar den Zugriff auf 600.000 Bücher und mehrere tausend Hörbüchern gewähren. Ein paar bekannte Bücher, wie z.B. Herr der Ringe, Life of Pi oder die Harry Potter Reihe sind auf den ersten Blick erkennbar.

Wann Kindle Unlimited startet wird, steht in den Sternen. Fest steht, dass sich Amazon intensiv dazu Gedanken macht, wie es eine Bücher-Flatrate an den Start bringen kann. Die zugehörigen Webseiten werden zumindest schon einmal vorbereitet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Litigartner • Datei Browser für die Arbeit mit den Dokumenten ist besonders nützlich für Anwälte und Manager

Diese Anwendung ist ein Muss für jeden der mit den Dokumenten arbeitet, insbesondere in Consulting und Management. Sie können Ihre Dokumente mit jedem bekannten Datenbrowser synchronisieren und diese offline bearbeiten. Das integrierte Abrechnungssystem erlaubt es Ihnen Ihre Arbeitszeit festzuhalten. Erzeugen Sie eine bequeme Navigation für beliebige Dokumente und nutzen Sie die Zeichentafel für ein schnelles Skizieren Ihres Konzeptes.

Die Anwendung erlaubt es Ihnen:

-Ihre Dokumente in Dropbox, SugarSync, SkyDrive und Google Drive zu synchronisieren.
-Nutzen von Hyperlinks für die schnelle Umschaltung zwischen Dokumenten.
-Arbeitsordner auf FTP-Server zu synchronisieren.
-Kontrolle aller Neuerungen Ihrer Dokumente.
-Mit den Dokumenten offline zu arbeiten (nachdem diese synchronisiert wurden).
-Alle Dokumente in einem System bereitzuhalten ohne diese mehrfach zu ändern und zu synchronisieren.
-Das Erstellen einer Kontaktgruppe für jedes Meeting, aber auch das Hinzufügen neuer Kontakte die mit anderen Systemen synchronisiert werden können.
-Kommentare in Dokumente einzufügen. Speichern, Editieren und per Email verschicken.
-Direkt aus der Anwendung neue Ereignisse in den Kalender übernehmen.
-Ein Text in den Dokumenten mit dem Markierstift hervorzuheben. Sie können eine aus den fünf Farben auswählen und die Stärke des Stiftes regulieren.
-Einen integrierten Notizblock für ein schnelles Zeichen verschiedener Konzepte.
-Das integrierte Abrechnungssystem erlaubt es Ihnen Ihre Arbeitszeit festzuhalten die Sie für die Arbeit an jedem Dokument benötigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkuverbrauch unter iOS 8 Beta 3 deutlich besser

Apple News, Österreich Mac Schweiz iPhone 4 iPhone 3gs Akku

Wir haben die neuen Beta-Version von iOS 8 etwas genauer unter die Lupe genommen und mit der iOS 8 Beta 2 verglichen, um zu sehen, wie sich das neue Betriebssystem im Bereich der Akkulaufzeit verhält. Vergleicht man beide Ergebnisse hat iOS Beta 3 wieder einen großen Schritt nach Vorne gemacht und man kann rund 20 Prozent mehr Akku nach einem Tag verbuchen als zuvor. Die beiden Geräte wurde gleich genutzt und hatten auch die gleichen Apps in Verwendung.

Wahrscheinlich wird sich dieser Trend weiter fortsetzen und es ist zu erwarten, dass wir bis zur letzten Beta-Version mit einer deutlich gesteigerten Akkulaufzeit rechnen können. Apple wird auch in Hinsicht auf das neue iPhone 6 sicherlich einige Anpassungen vornehmen, um es leistungsstärker zu machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt mit iTunes Pass virtuelle Guthabenkarten in Japan ein [UPDATE: Jetzt auch in Deutschland]

Gewährt uns Apple mit einem Testlauf in Japan hier etwa einen Ausblick auf den schon länger gemunkelten, eigenen Bezahldienst auf Basis von iTunes Konten bzw. Apple IDs? Zumindest hat man im Land der aufgehenden Sonne nun mit iTunes Pass eine neue Möglichkeit eingeführt, mit der Kunden ihr iTunes-Guthaben in einem Apple Retail Store auffüllen können. Dies geschieht nicht etwa über die bekannten und beliebten iTunes Geschenkkarten, sondern per Barzahlung an einen Mitarbeiter des Apple Stores. Dieser lädt das damit verbundene Guthaben anschließend auf den als virtuelle iTunes-Karte in der Passbook-App hinterlegten iTunes Pass auf dem iPhone des entsprechenden Kunden, von wo aus dieser es dann im AppStore, iBookstore und iTunes Store ausgeben kann. (via 9to5Mac)

Bereits seit einiger Zeit halten sich hartnäckig Gerüchte, wonach Apple kuzr- bis mittelfristig einen eigenen Bezahldienst an den Start bringen könnte. Ob hier ein direkter Zusammenhang besteht, ist allerdings unklar. Momentan ist iTunes Pass wie gesagt ohnehin nur in Japan verfügbar und es ist nicht bekannt, ob und wann Apple den Dienst auch hierzulande anbieten wird.

UPDATE: iTunes Pass steht inzwischen auch in den USA und in Australien zur Verfügung. In Deutschland fehlt hiervon aktuell noch jede Spur.

UPDATE II: Inzwischen taucht der iTunes Pass auch in Deutschland auf. Um ihn zu aktivieren und dem Passbook hinzuzufügen, tippt man im iTunes oder AppStore auf einem iPhone auf die konfigurierte Apple ID und anschließend auf "Apple ID anzeigen. Dort findet man dann neu die unten zu sehende Option. Geht man mit dem iTunes Pass dann in einen der aktuell 13 hiesigen Apple Retail Stores, kann dort ein Mitarbeiter den angezeigten QR-Code einscannen und daraufhin einen gewünschten Geldbetrag auf das jeweilige iTunes-Konto laden. (Danke an alle Tippgeber!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO Special Hamburg: Neue Inhalte & 5 Euro günstiger

Wer die Hansestadt auf seinem iPad erleben möchte, bekommt mit GEO Special Hamburg eine perfekte App geboten. Jetzt ist das interaktive Magazin noch besser.

GEO Special HamburgWir finden preisstabile Apps klasse. Seit dem Release im April 2013 hat GEO Special Hamburg (App Store-Link) stolze 7,99 Euro gekostet. Nach über einem Jahr ist es nun aber an der Zeit für eine erste Preisaktion, über die wir natürlich berichten wollen. Bis zum 23. Juli kostet das interaktive Städte-Magazin für das iPad nur noch 2,99 Euro. Wer in diesem Jahr noch einen Trip nach Hamburg plant oder die Hansestadt einfach liebt, sollte sich dieses Angebot nicht entgehen lassen.

Mit vielen interaktiven Elementen kann man Hamburg mit dem GEO Special völlig neu entdecken, für beeindrucke Einblicke sorgen die Luftaufnahmen des Oktocopters – wir sind uns sicher, dass ihr Hamburg so noch nie gesehen habt. Nach dem Download der App und dem Laden der Inhalte kann man die Applikation mit Ausnahme weniger Videos übrigens komplett offline nutzen und bekommt neben den Artikeln vor allem zahlreiche spektakuläre Fotografien, Animationen und Audio-Inhalte geboten.

Neben Anpassungen im Menü, das nun im Look von iOS 7 daherkommt, gibt es dank eines Updates noch einige weitere Neuerungen im GEO Special Hamburg. Unter anderem wartet eine neue Fotostrecke über Hausboote auf euch, zudem gibt es eine Geschichte über die internationale Bauausstellung in Hamburg-Wilhelmsburg.

Dass der Verlag auch die bestehenden Geschichten, Serviceinformationen und Tipps aktualisiert hat, ist auf jeden Fall keine Selbstverständlichkeit. So können sich auch bisherige Käufer der App über das jüngste Update freuen. Von uns gibt es im Anschluss noch ein etwas älteres Video, dass euch aber einen guten Eindruck der iPad-Applikation GEO Special Hamburg verschaffen sollte.

Im Video: GEO Special Hamburg fürs iPad

Der Artikel GEO Special Hamburg: Neue Inhalte & 5 Euro günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Pass nun auch in Deutschland nutzbar

iTunes Pass ist vorgestern in Japan gestartet. Nun ist der Dienst auch hierzulande nutzbar.

1405575853 iTunes Pass nun auch in Deutschland nutzbar

Mit "iTunes Pass" steht eine neue Karte für die Passbook-Anwendung bereit. Diese Karte verfügt über einen QR-Code, welcher von einem Apple Store Mitarbeiter gescannt werden kann, um das iTunes-Guthaben des iDevices aufzuladen. Der Umweg über eine iTunes-Karte entfällt hierbei.

Im App Store unter "Apple ID anzeigen" könnt ihr den Service aktivieren. Die Karte wird dann in der App Passbook abgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Admiral: kostenloses Sammelkartenspiel im All

Hardscore Games aus Berlin Kreuzberg hat am heutigen Spiele-Donnerstag sein Trading Card Game Star Admiral (AppStore) neu in den AppStore gebracht. Die rund 90 Megabyte große Universal-App ist ein Free-to-Play-Titel, kann also dementsprechend kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Natürlich gibt es optionale IAP-Angebote, die aber rein freiwillig sind und nur für ein schnelleres Vorankommen und nicht zum Überbrücken von Wartezeiten im Spiel sorgen.

In rundenbasiertem Gameplay befehligst du in zahlreichen Missionen in den Weiten des Alls eine Raumschiff-Flotte im Kampf gegen außerirdische Rassen und das Schattennetzwerk. In jeder Runde steht dir dabei eine bestimmte Energie, die regelmäßig ansteigt bzw. gesteigert werden kann, zur Verfügung, um neue Schiffe, die allesamt als Spielkarten daherkommen, ins Gefecht zu schicken.

Star Admiral kostenloses Trading Card GameNach der ersten Phase, in der die Karten aufs Spielfeld gezogen werden, kommt die Kampfhandlung. Alle aktivierten Raumschiffe können nun via Wischbefehl auf ein Ziel feuern. Sind keine Manöver mehr möglich oder du beendet eine Runde per Tap auf den “Runde beenden”-Button, ist der Gegner – KI oder Online – an der Reihe.

Gewonnen hat derjenige, der den gegnerischen Avatar zuerst besiegt hat. Der deines Gegners ist in der oberen rechten Ecke des Displays und hat je nach Mission mehr oder weniger Lebensenergie. Nun ist es stets deine Aufgabe, taktisch klug zu entscheiden, ob du lieber die Raumschiffe des Feindes attackierst, um diese zu zerstören und so in der nächsten Runde ggf. weniger Schaden zu erleiden – dabei erleiden beide Schiffe miteinander kämpfenden Schiffe Schaden entsprechend der Angriffsstärke des Gegners – oder ob du einen Schritt in Richtung Sieg machst und den Avatar direkt angreifst.

Im Laufe des Spieles schaltest du stetig neue Schiffs-Karten sowie spezielle Fähigkeiten frei, die dem Spiel immer mehr taktische Möglichkeiten und Tiefe geben. So können manche Schiffe als Spezialität sofort nach ihrem Ausspielen angreifen, alle anderen erst in der nächsten Runde. Zudem kannst du die zur Verfügung stehende Energie steigern, dein Avatar schützen und vieles mehr.
Star Admiral Sammelkartenspiel iOSStar Admiral kostenlos iPhone iPad
Star Admiral (AppStore) erreicht unserer Meinung nach nicht ganz die Klasse des Genre-Überfliegers Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) aus dem Hause Blizzard Entertainment. Das macht aber auch nichts, denn trotzdem handelt es sich hierbei um ein tolles Sammelkartenspiel mit strategischem Tiefgang, deutscher Sprachversion und viel Spielspaß für lau. Genrefans sollten sich den Gratis-Download nicht entgehen lassen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBook Preisabsprachen: Bis zu 450 Mio $ Strafe für Apple

Apple wird eine hohe Geldstrafe akzeptieren, weil es zwischen illegale Preisabsprachen mit den fünf größten US-Buchverlagen getroffen hat.

Die Staatsanwalt teilte im Auftrag des US-Justizministeriums mit, dass Apple bereit ist, den Vorwurf einer Kartellbildung aus dem Weg zu räumen. Bis zu 450 Millionen US-Dollar Strafzahlungen werden nun fällig. Eventuell verringert sich die Summe. Apple hat noch einmal Einspruch eingelegt, um unter Umständen etwas weniger zu zahlen.

iBookstore

Während die Verlage wegen der illegalen Preisabsprachen Vergleiche schlossen, hatte sich Apple geweigert, den gleichen Weg zu gehen. Es kam zu einer Anklage, Apple wurde schuldig gesprochen. Die Staatsanwaltschaft wertet das Urteil laut Reuters als Erfolg “für fairen Wettbewerb”. Ursprünglich stand als Strafzahlung eine Summe von 800 Millionen US-Dollar im Raum.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBook-Prozess: Apple zahlt für Streitbeilegung 450 Millionen US-Dollar

Apple hat sich im Juni mit einer Gruppe von Sammelklägern auf die Zahlung einer Schadenersatzsumme geeinigt. Die Kläger warfen Apple vor, die eBook-Preise illegal fixiert zu haben. Damit stiegen für die Konsumenten die eBook-Kosten. Nun sind die Details der Vereinbarung bekannt geworden. Das Unternehmen zahlt insgesamt 450 Millionen US-Dollar, um den Rechtsstreit beizulegen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Per iCloud auf Dateien zu Hause zugreifen

Dank Dropbox, Google Drive und ab Yosemite auch iCloud sind unsere im Internet gespeicherten Dateien jederzeit und von jedem Gerät aus erreichbar. Doch was ist mit den Dateien, die zu Hause auf dem Mac lagern? Auch zu diesen kann man mit wenigen Handgriffen problemlos Zugang erhalten.Denn in OS X enthält bereits seit OS X Leopard die Funktion „Zugang zu meinen Mac“, dank der eine Verbindung zum heimischen Mac von einem anderen Mac aus problemlos aufgebaut werden kann. Einzige Voraussetzung: Ein iCloud-Konto.Auf dem Mac zu Hause muss lediglich in den Einstellungen unter iCloud die Funktion ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “daWindci Deluxe”, “Star Admiral”, “Red Ball 4”, “Battle Fleet 2”, “Ninja UP!” u.a.

Auch wenn die Top-Neuerscheinung Geheimakte Tunguska (AppStore) von Deep Silver überraschend bereits gestern erschienen ist – hier geht es zu unserem Review – haben natürlich auch am heutigen Spiele-Donnerstag wieder zahlreiche neue Spiele den Weg in den AppStore gefunden. Welche das sind, erfahrt ihr hier…

-i14480-daWindci Deluxe (AppStore) ist eine überarbeitete Version des 2011 erschienenen daWindci (AppStore). Für 2,99€ gibt es eine aufpolierte Grafik, neue Gameplay-Features und mehr. Gleichgeblieben ist natürlich, dass ihr einen Heißluftballon durch hindernisreiche Level fliegen lassen müsst.-gki14480-

-i14436-Aus Berlin hat es das Sammelkartenspiel Star Admiral (AppStore) von Hardscore Games in den AppStore geschafft. Via Spielkarten müsst ihr eine Flotte aus Raumschiffen in den Weiten des Alls befehligen. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-v9030- -gki14436-

-i14493-Der rote Ball hüpft wieder. Mit Red Ball 4 (AppStore) hat FDG Entertainment den vierten Titel der Plattformer-Reihe veröffentlicht. 45 Level gibt es für 0,89€.-v9063- -gki14493-

-i14477-Schiffe versenken als Strategiespiel auf dem iPad bietet Battle Fleet 2: WW2 in the Pacific (AppStore) von Capital j Media. Für 4,49€ gibt es fünf Schiffsklassen, Kampagnen, Online- und Hot-Seat-Multiplayer und mehr.-v9058- -gki14477-

-i14491-Gameloft versucht sich in neuen Geschäftsfeldern und hat mit Ninja UP! (AppStore) den ersten Gratis-Download ohne jegliche IAP-Angebote in den AppStore gestellt. In der werbefinanzierten Universal-App gilt es mit einem Ninja in möglichst hohe Höhen zu springen, indem du ihn mit per Wischer gespannten Seilen nach oben katapultierst.-gki14491-

-i14487-Ein Tap-Shooter im Wilden Westen ist Mad Bullets (AppStore) von Istom Games. Die Universal-App kann als Free-to-Play-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden.-v9055- -gki14487-

-i14500-Bulkypix ist gleich mal wieder mit zwei Neuerscheinungen vertreten. Zombie Commando (AppStore) ist ein Zombie-Gemetzel im Pixellook mit One-Touch-Steuerung, mächtigen Boss-Gegnern und 50 Leveln. Der Download kostet 1,79€.-v9066- -gki14500-

-i14496-Deutlich beschaulicher geht es im zweiten Titel aus dem Hause Bulkypix zu, denn in Ranch Online (AppStore) darfst du deinen eigenen Bauernhof mit Pferden und allem Drum und Dran aufbauen. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-gki14496-

-i14479-Wer bisher nicht die 2,69€ für Castle Doombad (AppStore) von Adult Swim ausgeben wollte, kann dank Castle Doombad: Free to Slay (AppStore) das verrückte und gelungene Tower-Defense-Spiel nun kostenlos ausprobieren.-gki14479-

-i14475-Eine Kugel durch dreidimensionale Parcours rollen lassen, könnt ihr in 3D Ball Free (AppStore) von Timuz. Wie der Name bereits verrät, kann die Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden.-gki14475-

-i14481-Wer schon immer mal mit einem Drachen durch kunterbunte Phantasiewelten fliegen wollte, kann dies nun in Dragon Raiders (AppStore) von Team Chaos tun. 0,89€ kostet das levelbasierte Flug-Adventure.-gki14481-

-i14495-Eine Kugel durch das gefährliche All hüpfen und rollen lassen könnt ihr in Rescue Co. (AppStore) von Purefox. Der Download ist kostenlos.-gki14495-

Außerdem sind heute erschienen: das Dungeon Crawling Action RPG Apprentice Elem (AppStore), der Pong-Klon Ball Bird (AppStore) als Gratis-Download, das Biomedizin-Strategiespiel Bio Inc. – Biomedical simulator (AppStore) von DryGin Studios für 1,79€, das Unterwasser-Adventure Echoes: Deep-sea Exploration (AppStore) für 1,79€, der Elefanten-Rache-Simulator Elefanten Amoklauf (AppStore) für 0,89€, das Puzzlespiel Lizard Eye (AppStore) für 0,89€, der Arcade-Shooter Micro Shooter (AppStore) von Kevin Holland als Gratis-Download, das minimalistische Minimalis (AppStore) ebenfalls als Gratis-Download, Microids exotische Bauernhof-Aufbausim My Exotic Farm – Leite deine Safari-Farm (AppStore) für 2,69€, das Musik-Spiel Piano City (AppStore), das 4,49€ teure Point-and-Click-Adventure Red Johnson’s Chronicles (AppStore) von Microids für iPad, das 2-Spieler-Strategiespiel Void Control (AppStore) als Gratis-Download, das Aracde-Game Walau! (AppStore) kostenlos, das Space-Adventure Walkr – Galaxy Adventure in Your Pocket (AppStore) ebenfalls als Gratis-Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Red Ball 4: FDG Entertainment bringt Flash-Hit in den App Store

Bereits in der Vergangenheit hat der deutsche Publisher FDG Entertainment Flash-Spiele in den App Store gebracht. Heute folgt Red Ball 4.

Red Ball 4 Red Ball 3 Red Ball 2 Red Ball 1

Im ersten Moment hat mich Red Ball 4 (App Store-Link) an einen meiner absoluten Lieblinge des aktuellen Jahres erinnert: Leo’s Fortune. Immerhin rollt man auch hier mit einer kleinen Kugel durch die Level und muss Hindernisse überwinden und gemeine Gegner vernichten. Während Leo’s Fortune ein komplettes Abenteuer ist, ist Red Ball 4 viel mehr ein Casual-Game für zwischendurch.

Gleich vorweg können wir sagen: Der Spielspaß ist auf jeden Fall vorhanden. Red Ball 4 kann auf iPhone und iPad geladen werden, die Universal-App kostet 89 Cent. Enthalten ist nur ein einziger In-App-Kauf zum vorzeitigen Freischalten aller Level, den echte Zocker natürlich nie in Anspruch nehmen würden.

Red Ball 4 handelt von einer kleinen roten Kugel im Kampf gegen die bösen, schwarzen Würfel. In insgesamt 45 Leveln, die sich auf drei Welten verteilen, muss man zahlreiche Hindernisse überwinden, die Physik nutzen und Gegnern auf den Kopf springen. Red Ball 4 erfindet das Rad nicht neu, dass muss es aber auch gar nicht. Gelungen finde ich, dass es immer wieder kleine Überraschungen gibt – neue Elemente, neue Gegner und neue Herausforderungen.

Die Steuerung fällt denkbar einfach aus. Auf der linken Seite des Displays gibt es zwei große Buttons, mit denen man den roten Ball nach links und rechts steuern kann, mit dem rechten Daumen kann man derweil auf einen Knopf zum Springen tippen. Richtig klasse ist die Tatsache, dass die einzelnen Level nahtlos ineinander übergehen – man muss sich nicht erst durch zahlreiche Menüs oder Pop-Ups klicken, um weiterspielen zu können.

Red Ball 4 hat vielleicht nicht das Zeug dazu, den FDG-Hit Cover Orange abzulösen, es ist aber mehr als kurzweilige Kost, bei der man gerne noch ein Level mehr spielt. Für 89 Cent kann man hier wirklich nicht meckern, wenn man Jump’n'Runs mag. Ein paar Eindrücke haben wir im folgenden Video für euch gesammelt.

Gameplay-Trailer: Red Ball 4

Der Artikel Red Ball 4: FDG Entertainment bringt Flash-Hit in den App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

59% off PulpMotion

PulpMotion lets you create beautiful animated HD slideshows with your own photos, video and sound. Build your animations with just a few clicks using the extensive set of themes and editing tools. Start by picking your slideshow theme, then add effects to complete your creation so you can sit back, relax and relive your amazing trip to Bora Bora, wedding night in Hawaii or family reunion in Florida. PulpMotion also lets you export your creation to the file type of your choice, giving you all the variety you could need.” Purchase for $19.99 (normally $49) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES July 27th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phonesuit Flex XT: Power in der Hosentasche

Der Phonesuit Flex XT mit SchutzkappeWer auf der Suche nach einem Zusatzakku für sein iPhone ist, bekommt von mir häufig den Phonesuit Flex empfohlen. Inzwischen ist die praktische Hosentaschen-Batterie in einer verbesserten Neuauflage namens Flex XT erhältlich. Das "XT" steht für "extended tip", womit der eingelassene Lightning-Stecker gemeint ist. Letzteren hat Phonesuit etwas verlängert, damit auch iPhones geladen werden können, die in einem Case stecken. Das sind aber noch nicht alle Neuerungen. Im Inneren des Akkupacks steckt eine verbesserte Ladeelektronik, die euer iOS-Gerät noch effizienter auftankt als bisher. Aus den verfügbaren 2600 mAh schöpft ein iPhone 5 nun 150% Energie statt wie bisher 125%. Ihr könnt euer Smartphone also 1,5x aufladen. Mit einer Ladedauer von maximal 2 Stunden, ist der XT zudem genauso flott wie ein iPhone-Netzteil.

Das knubbelige Gehäuse des Akkupacks hat Vor- und Nachteile. Insgesamt nimmt der Flex XT nur ein sehr kleines Raumvolumen ein und passt perfekt in die kleine Uhrentasche einer Five Pocket Jeans. Phonesuit nennt das Ganze daher auch Pocket Charger. Natürlich kann man das 79 Gramm leichte Kraftpaket auch einfach in den Tiefen einer Handtasche oder eines Rucksacks verschwinden lassen. Damit es bei Kollisionen mit Schlüsseln und anderen scharfkantigen Gegenständen nicht zu Beschädigungen kommt, liefert Phonesuit eine praktische Schutzkappe mit, die auf den Lightning-Anschluss gesteckt wird.

Leider blockiert der XT den Kopfhöreranschluss, da der Zusatzakku ohne Kabel auskommt. Nur zum Aufladen hängt man den zylinderförmigen Block an die beiligende Micro-USB-Strippe. Praktisch: Bei gleichzeitig angeschlossenem iPhone werden sowohl der Flex XT, als auch das Apple-Smartphone aufgeladen. Auf Reisen braucht man Apples Lightning-Kabel also nicht mehr einzupacken.

Ans iPhone angedockt wirkt der Flex XT recht knubbelig

Im Gegensatz zu Akku-Cases ist die ungewöhnliche Bauform auch mit zukünftigen iPhone-Generationen kompatibel, egal wo Apple die Lightning-Buchse platzieren wird. Dank festem Sitz in der Lightning-Buchse, muss man keine Angst haben das Powerpack zu verlieren. Im Gegenteil, man kann den XT sogar als Griff missbrauchen, zum Beispiel bei Spielen wie Real Racing 3, die im Querformat gezockt werden. 4 LEDs zeigen auf Wunsch den aktuellen Ladezustand des externen Akkus an. Hierzu berührt man die seitlich platzierte Sensorfläche unter der Micro-USB-Buchse. Auf die gleiche Weise wird der Energiespeicher aktiviert um das iPhone zu laden. Da dem Touch-"Knopf" mechanische Komponenten fehlen, kann auch nichts ausleiern, knarzen oder klappern.

Fazit

Das edle Aluminiumgehäuse gibt dem Flex XT Stabilität und rundet den wertigen Gesamteindruck ab. Somit hat sich der Charger seinen Stammplatz in meiner Empfehlungsliste verdient und löst dort das Vorjahresmodell ab. Farblich habt ihr die Wahl zwischen anthrazit, blau und rot. Der Preis liegt bei ca. 62 Euro. Übrigens gehen auch Besitzer älterer iPhones (4S/4/3GS/3G) nicht leer aus. Den Flex (ohne XT) gibt es nämlich mit Dock-Connector.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Videosoft Free PDF to JPEG Converter

4Videosoft Free PDF to JPEG Converter, professionelle und praktische PDF-Konvertierungssoftware, ist dazu fähig, PDF in JPEG mit hoher Geschwindigkeit und Perfekter Ausgabe-Qualität umzuwandeln. Dieser PDF to JPEG Converter ermöglicht es Ihnen, Ausgabe-Effekt wie Seite-Bereich, Größe, Qualität usw. anzupassen.

Haupte Funktionen und Eigenschaften:

1. Jede PDF frei und schnell konvertieren
Mit Hilfe von 4Videosoft Free PDF to JPEG Converter können Sie jede PDF ohne jede Einschränkung zu JPEG konvertieren. Und dieser Prozess kann mit nur wenigen Klicks abgeschlossen werden, was Ihnen viel Zeit sparen wird.

2. Eingabe-PDF-Datei vorschauen, Seite-Bereich zur Umwandlung auswählen
Mit diesem Converter sind Sie in der lage, Eingabe-PDF vorzuschauen und Seite-Bereich nach Belieben zur Umwandlung auszuwählen, indem Sie „Alle“ oder „Bereich“ klicken.

3. Ausgabe-Zielordner auswählen und eigene Ausgabe-Einstellungen definizieren
Dieser 4Videosoft Free PDF to JPEG Converter ermöglicht es Ihnen, Ausgabe-Zielordner nach Belieben auszuwählen und Ausgabe-Einstellungen wie Größe, Farbe und Speziell zu definieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Paperless

Paperless helps you create smart, searchable digital records of all your documents. Stop storing paper copies of receipts, warrantees, and contacts — transition to a smarter, greener, more convenient solution by digitizing your documents and storing them on your Mac!”

Purchase for $24.95 (normally $50) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks Tipp: Icons im Dock ändern

Wer sich mit den aktuellen App-Icons in OS X Mavericks auf dem Mac nicht abfinden will, kann diese auch tauschen. Wir nehmen eine Mail von Leser Sebastian zum Anlass, um kurz zu erklären, wie ihr die Symbole ändern könnt.

Bildschirmfoto 2014 07 16 um 23.01.52 OS X Mavericks Tipp: Icons im Dock ändern

Sebastian schickt uns einen Linktipp zu Flaticns.com. Die Seite bietet ein sehr anschauliches Icon-Set im Flat-Design für die Programme von OS X. Diese lassen sich mit nur einem Klick als Zip-Datei herunterladen. Nach dem Entpacken stehen die Icons als .png, .icns und Vector-Dateien zur Verfügung. Neben designtechnischen Arbeiten könnt ihr sie aber auch direkt im Dock platzieren.

Wir empfehlen dazu die Verwendung vom kostenlosen Programm LiteIcon. Dieses ermöglicht das Ändern der Icons im Dock ohne Probleme per Drag & Drop. Das Prozedere funktioniert wirklich kinderleicht und ziemlich schnell. Damit steht der Renovierung der Software nichts mehr im Wege.

Mit Blick auf das anstehende OS X Yosemite könnt ihr auch diese Icons bereits jetzt als Einstimmung installieren. Den Download dazu findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone auch in Vietnam ein wichtiges Statussymbol

Durch Interviews mit Analysten und Konsumenten in Vietnam hat die Nachrichtenagentur Bloomberg nun festgestellt, dass sich Apples iPhone auch in Vietnam als Statussymbol etabliert hat.

iphone 5s forwardthinking

So hat das Magazin Menschen ausfindig gemacht, die mehrere Monatsgehälter in den Erwerb des neusten iPhone-Modells investieren, um einerseits über gute Technik zu verfügen und andererseits sich und ihre Umgebung vom eigenen Selbstwert zu überzeugen.

Apple hat Vietnam längst als wichtigen Wachstumsmarkt erkannt. Dies zeigt auch der Versuch, die größte vietnamesische IT-Firma FPT Corp. an sich zu binden. Und die Verkaufszahlen sprechen dabei für sich. Laut Expertenmeinung werden die Smartphoneverkäufe in Vietnam im laufenden Jahr um 56 Prozent auf 12 Millionen Stück ansteigen.

Diese Schätzung stammt von Lam Nguyen, Mitarbeiter der International Data Corp. aus Ho Chi Minh Stadt. Der Analyst geht davon aus, dass von diesem Trend Apple ein gutes Stück abbekommen wird, denn der iPhone-Hersteller sei in dem Land bestens am Markt aufgestellt.

Dass es dabei zahlreiche preiswerte Alternativen zu Apples iPhone gibt, muss Apple nicht allzu sehr fürchten, so Nguyen gegenüber Bloomberg. Apple biete mit dem iPhone ein “relativ preiswertes Statussymbol”, das viele Kunden zu überzeugen vermag.

Im zweiten fiskalischen Quartal hat der Konzern 26 Prozent seiner Verkäufe in Asien und der Pazifik-Region getätigt, ein Großteil davon (20 Prozent) in der Region um China, zu welcher auch Vietnam zählt. Nicht inbegriffen ist dabei der Anteil Japans, das zusätzliche 9 Prozent der iPhone-Verkäufe Apples beisteuert.

Apples Zulieferer Foxconn ist in Vietnam ebenfalls präsent. Ob dort allerdings auch Apple-Hardware hergestellt wird, ist noch unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Aktion – Spezifikationen gesucht.

Einsteiger iMac 21,5-Zoll

Und die nächste Aktion, in Zusammenarbeit mit microspot.ch steht an... Diesen Monat geht es um den iMac! Wir suchen die meistgewünschte Spezifikationen für die iMac Aktion. Bitte füll das untenstehende Formular aus, wie viel Kraft du in deinem iMac wünschst. Bedenke aber, nicht alle Kombinationen sind möglich.

Die Wünsche werden bis Freitag 18. Juli entgegen genommen. Die Aktion für euren Wunsch-iMac startet dann Ende Juli mit einem unschlagbaren Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flatrate für Bücher: Amazon testet Kindle Unlimited

Amazon hat auf seinen US-Servern für kurze Zeit eine Flatrate für Bücher getestet: Kindle Unlimited.

Was Spotify inzwischen für Musik ist (all-you-can-hear für 9,99 Euro), plant der Online-Händler offenbar auch. Testweise war das Angebot in den USA für kurze Zeit auf Sendung. Wohl ein technischer Irrtum. Aber schon in Kürze könnte der offiziele Startschuss erfolgen:

Kindle Unlimited Logo

Für 9,99 Dollar können User dann nach Lage der Dinge aus 600.000 Büchern bzw. Hörbüchern auswählen. Und lesen soviel sie wollen. Nur “behalten” ist nicht vorgesehen. Die ganz großen Verlage sind noch nicht an Bord. Aber das kann ja dann nach dem Startschuss noch kommen. Wann das Angebot in Deutschland verfügbar sein könnte, ist zur Zeit völlig unklar. Ihr könnt aber hierzulande bereits jetzt zu einer Alternative greifen: Schaut Euch mal Skoobe an.  

Kindle Kindle
(6862)
Gratis (uni, 36 MB)
Skoobe - Die eBook-Flatrate Skoobe - Die eBook-Flatrate
(3902)
Gratis (uni, 7.5 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio Funktionsgenerator PRO

Dies ist die brandneue Version der Funktionsgenerator PRO App. Alles in einem! Abspielen von Test Tönen, Frequenz oder Lautstärke Sweep, Abspielen von Musik Noten, Streamen über AirPlay und vieles vieles mehr!!!

ABSPIELEN VON TEST TÖNEN Sinus, Rechteck, Dreieck und Sägezahn.

ABSPIELEN VON SWEEP TEST TÖNEN in beiden Richtungen (Minimum zu Maximum Frequenz und Maximum zu Minimum Frequenz)

Auswahl zwischen FREQUENZ SWEEP / LAUTSTÄRKE SWEEP

SWEEP REPEAT / WOBBLE Funktion

UNGLAUBLICH INTUITIV UND EINFACH!

Viele FEINEINSTELLUNGEN und VOREINSTELLUNGEN

ABSPIELFUNKTION VON MUSIK TÖNEN

Und ABSPIELEN von unterschiedlichen Arten von Rauschen – Weiss, Rosa, Brown, Blau, Violett, Grau

ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
=> Einstellung der Min/Max Slider Frequenzbereiche
=> Einstellung des Max Sweep Zeit Slider Bereichs
=> Einstellen der Signal Amplitude
=> Einstellung des Frequenz Sliders Linear oder Logarithmisch
=> Linker/Rechter Kanal individuelle Einstellung
=> Hintergrund Einstellung (Hell/Dunkel)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

C875 Live Gamer Portable: Record Your Best Gaming Moments In Full HD for $140

Enjoy Hi-Def Game Capture On PCs, PS3/4, Xbox 360/One & Wii U + FREE Shipping
Expires July 31, 2014 23:59 PST
Buy now and get 12% off



RECORD & SHARE YOUR GAMER HIGHLIGHT REEL

LOVE gaming? Want to prove to your friends that you really got that Killionaire medal in Halo 4? (That's 10 kills in 40 seconds, people.) Well Live Gamer Portable makes it possible by capturing and streaming your gameplay in pure 1080p, 60Mbps quality. This small USB device is compatible with all major gaming platforms, like Xbox 360 & One, PlayStation 3 & 4, Wii U and gaming PCs. Although it works like traditional video capture devices that can record HDMI or component video to your computer's hard drive, there's also a “PC-Free Mode” so you can record via SD card without having a computer nearby.

WHY YOU'LL LOVE IT

With the on-board H.264 hardware encoder, you're guaranteed low CPU usage and small file size even for full HD footage. Record your best gaming moments, do a level walkthrough with added narration, or share a game review to YouTube - backing up your gamer swag has never been easier.

TOP FEATURES

    “PC-Free Mode” – Record in 1080p via SD card, no PC required Record & Stream In HD – On-board H.264 hardware encoder records and streams in 1080p 60Mbps Ultra Low Encoding Latency – Encoding latency average of 300 mili-seconds, so voiceover narration can be synced easily

THE PROOF

PCMag Editors' Choice - Video Capture Devices (2013) "... it's the smoothest, easiest way to record video from a game console or other source we've seen yet, and is our Editors' Choice for video capture devices." - PCMag "... for folks like me that just want sharp, high resolution video without hassle, it's pretty much perfect. With its ability to quickly snag footage from an HDMI source without requiring a PC, this little wonder is never leaving my side." - Kotaku

WHAT YOU'LL NEED

    PC or Mac PC-Free Mode - requires class 10 SD card (not included)

PRODUCT SPECS

    Product Dimensions: 13 x 11 x 18 inches Weight: 1.4 pounds

IN THE BOX

    Live Gamer Portable HDMI Cable Playstation 3 cable Component cable 3.5mm audio cable Mini USB Cable 3 months Xsplit Premium License Protective Bag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NoteBook 4: The Macworld Award-Winning Note Taking & Organizing Software for $20

The First Elegant, Functional, & Indispensable Electronic Note Taking Tool
Expires July 31, 2014 23:59 PST
Buy now and get 59% off

THE ORGANIZATIONAL APP THAT CHANGES THE GAME

Writers, students, business professionals, and all you other harding-working people out there - it's time to rejoice. Finally, NoteBook 4 has cracked the code and created the ultimate note-taking environment. NoteBook 4 gives you all the functions necessary to stay super-organized, without nearly as much effort as your classic note taking style. NoteBook stores your information in electronic notebooks that are just like the paper ones you’ve used all your life. It doesn't just look like a paper notebook either, you can actually choose to type either uniformly in traditional typeface, or in freeform mode anywhere on the page you'd like! There are tons of more features too: dividers to split up your work, recording abilities for meetings and lectures, a Multidex creative interface that mimics and organizes your work based on how your brain actually thinks, and a wicked search feature that can scan portions of, or the entire notebook instantly! Over 30 publications who have reviewed NoteBook agree this is a killer application. Is there any other way to say this software has been well-received?

WHY YOU'LL LOVE IT

Notebook 4 is the easiest way to get more productive and operate more efficiently - whether it be at work or school! Your performance and organization on tasks and assignments will reach record new heights. Finally, an electronic note taking software that is both functional and elegant! NoteBook truly is the perfect app to improve and manage projects, assignments, classwork, client information, research, and much more.

TOP FEATURES

    Notebook Interface - Natural and familiar interface based on a “notebook” with divider pages for creating sections and subsections of any depth. Note Taking - Place notes anywhere on a page and include attachments within text. Outlining - Full-featured outliner with auto-sorting and real-time voice annotation so you never miss information. Clipping - Clip a selection to a Notebook without leaving the application you’re in. Diagramming and Sketching - Choose from a palette of shapes and lines to create diagrams and sketches with your mouse. Sticky Notes and Flags - Add a quick note to any page using sticky notes and flags for easy reminders. Action Items - Assign an action item checkbox, priority or due date to any outline item. Searching - Quickly locate any note or document using whatever you remember about it with just a few clicks in the Multidex. Export - Export to PDF or as a website, for access from local disk or web server. Security - Adding a password encrypts a Notebook's contents Syncing - Real-time syncing of Notebooks between your Mac and iPad via Dropbox

WHAT YOU'LL NEED

    Just a Mac running OS X 10.6 (Snow Leopard) Or above Languages: English, French, German, and Japanese

THE PROOF

"Circus Ponies NoteBook is an amazing app. Its outliner and voice recording features are designed for note taking, and its notebook design help you keep all of those notes organized. Its brilliant Multidex search feature makes it easy to quickly locate notes. Plus it’s packed with all kinds of other features, but in a way that does not overload the user interface. Overall, Circus Ponies NoteBook is the best Mac note taking app." - Mac Note Taking Apps - The Definitive Guide to Mac Note Taking "Not every piece of software we review - not even the five star stuff - stays on our system very long. However, we'd only spent a few minutes with Circus Ponies Notebook when we realized that it's a keeper." - Macworld Editors Choice "NoteBook is the glue that holds together all the businesses and projects I work on, day-in and day-out." - Robert Schumacher, Businessman & Marketing Consultant "NoteBook is what allows me to efficiently complete my assignments. I don’t know what I would do without it." - Taylor G., Law Student Winner of the Macworld 2010 Award from Macworld UK in the education category.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paperless 50% off today

Paperless
Paperless is a digital documents manager. Remember when everyone talked about how we would soon be a paperless society? Now it seems like we use paper more than ever. Let's face it - we need and we use paper. But Paperless 2 is one of those incredibly useful applications that will help you manage all your paper and digital documents and at the same time positively affect the environment. When it's tax time no more bringing a shoebox full of receipts to your accountant. According to ruling Rev. Proc. 97-22 from the IRS, a digital document is acceptable. With Paperless 2 you can create a Smart Collection and keep all your documents neat and tidy and in one place. Additionally, once you store your receipts in Paperless 2, you can select the receipts to email, print, or export to PDF, or even show as a chart. Paperless 2 has the ability to keep up and maintain the task of not only reducing your need for paper but managing the paper you use. Simply scan your receipts, bills, statements, warranty cards, business cards - any paper document and the OCR function of Paperless 2 recognizes the data and adds it to the Details Window. The built-in search functionality even lets you find and organize receipts and documents into Smart Collections. Already have your documents as PDFs or other file formats? No problem. Simply drag and drop them into Paperless 2. By taking your paper receipts, product manuals and other documents and creating an electronic record you've already reduced your need for paper. Now, doesn't that feel good?

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EzeeCube: Flexibler Apple-TV-Konkurrent als Crowdfunding-Projekt

Wie immer die vierte Generation des Apple TV auch aussehen mag - ein Blu-ray-Laufwerk oder Slots für alte Mega-Drive-Module dürften nicht dazu gehören. Anders beim EzeeCube, einer Set-Top-Box, die flexibel erweitert werden kann.Die Macher des bereits finanzierten Indiegogo-Projekts vergleichen den EzeeCube mit Lego-Bausteinen, Atari-Veteranen dürften sich vom Aufbau eher an den alten Mega ST erinnert fühlen. Die Basiseinheit stellt einen kompletten Mini-Computer mit allen notwendigen Anschlüssen zur Verfügung, vorinstalliert ist die Media-Center-Anwendung XBMC. EzeeCube ist anders als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One: mehr als doppelt so viele Verkäufe im Juni

Xbox One

Microsoft hat bekannt gegeben, dass man im Juni mehr als doppelt so viele Verkäufe der Xbox One realisieren konnte, als noch im Mai. Die Xbox One soll sich laut Microsoft im Juni mehr als doppelt so häufig verkauft haben, wie zuvor. Ungeklärt bleibt, wie viele Geräte der Hersteller aus Redmond tatsächlich verkauft hat. Denn: Zuletzt hat Microsoft im April mit äußerst sparsamen Verkaufszahlen von 115.000 Konsolen weltweit hausiert. Sollten die Zahlen im Mai weiter gesunken sein, dann dürften auch doppelt so viele verkaufte Konsolen nicht zu Jubelstürmen einladen. Bislang jedenfalls haben sich weltweit mehr PlayStation 4 als Xbox One verkaufen (...). Weiterlesen!

The post Xbox One: mehr als doppelt so viele Verkäufe im Juni appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat bald mit Geldverleih unter Freunden?

Snapchat

Snapchat hat gleich zwei Markennamen registriert, die für einen neuen Monetarisierungskanal oder aber die Möglichkeit stehen könnten, dass Freunde in Snapchat gegenseitig Geld austauschen. Zahlungen zwischen einem Chat-Teilnehmer und einem anderen könnten sich womöglich bald via Snapchat realisieren lassen. Denn der Anbieter der Social-Chat-App hat beim US-Patent- und Marken-Amt gleich zwei Markennamen eintragen lassen. Und zwar will man die Wortmarke Snapchat unter anderem für eine Computer-Software sichern, die elektronische Bezahlvorgänge abwickelt, die von einem globalen Computer-Netzwerk heruntergeladen werden können (#86335306). Die zweite Wortmarke (#86335307), die unter dem Titel Snapchat vermerkt wurde, beschreibt den elektronischen Transfer von Geld für Andere und (...). Weiterlesen!

The post Snapchat bald mit Geldverleih unter Freunden? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardwrk beginnt Summer Sale mit einem Unikat

Hardwrk, die deutsche Firma hinter dem bekannten und von Apfeltalk getesteten Beton-iPhone-Dock startet ihren Summer Sale mit der Verlosung des einzigen existierenden Macbook-Ständers aus Beton. Das Einzelstück wiegt über 5 Kilogramm und hält damit wohl jedes noch so schwer arbeitendes MacBook an...

Hardwrk beginnt Summer Sale mit einem Unikat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in Basel eröffnet heute

Nach über neunmonatigem Innenausbau eröffnet heute um 10 Uhr der erste Apple Store in Basel. Es handelt sich neben Zürich, Wallisellen und Genf um den vierten Apple Store in der Schweiz. Rund 50 Mitarbeiter sollen nach Schätzungen von Branchenkennern in dem Geschäft beschäftigt sein. Der Apple Store befindet sich in der Freie Strasse 47 und soll sich über rund 900 Quadratmeter und drei Stockwerke erstrecken. Wie üblich werden an die...

Apple Store in Basel eröffnet heute
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: