Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

380 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. Juli 2014

Erscheint das iPhone 6 erneut in den Farben Spacegrau, Gold und Weiß-Silber?

Ein Blick auf angebliche Bauteile des kommenden iPhone 6 verstärkt ein weiteres Gerücht, wonach das neue iPhone erneut in den drei Farbvarianten „Spacegrau“, „Gold“ und „Silber“ daherkommen wird. Bislang bekam man stets nur Rückschalen und Dummys des iPhone 6 zu Gesicht. Nun zeigen Ersatzteile für den iPhone-6-SIM-Kartenslot die drei bekannten Farben, wie sie Apple schon [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in Basel kurz vor Eröffnung – Neuzugänge im iWatch-Team

Am kommenden Samstag eröffnet Apple in Basel seinen vierten Apple Store in der Schweiz. Über neun Monate war der kalifornische Konzern mit dem Ausbau des Stores beschäftigt. Zuwachs gibt es aber auch beim iWatch-Team: So kann sich der iKonzern über zwei neue Mitarbeiter aus dem Nike FuelBand-Team freuen. Mit dem Apple Store in Basel bietet [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patent auf iPhone ganz aus Glas

Apple hat ein neues Patent zugesprochen bekommen, dass die Fertigung von Geräten komplett aus Glas beschreibt. Damit rührt das Patent einmal mehr in der Gerüchteküche um ein iPhone ganz aus Glas, mit gebogenem Display und einem vollkommen neuartigem Design. Die Patentzeichnungen sind leider für dieses Patent etwas nichts sagend, dennoch darf man sich schon auf tolle Neuheiten aus Cupertino freuen. "Fused glass device housings“ nennt sich das neue Patent mit der Nummer 8.773.848. Die Entwickler der neuen Methode beschrieben darin die Fertigung von Hardware komplett aus Glas - quasi als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook und Eddy Cue: Teilnahme an Sun Valley Conference, Aufschlüsselung von Mitarbeitern angekündigt

Aktuell findet die Sun Valley Conference in Idaho statt, an der seitens Apple Tim Cook und Eddy Cue teilnehmen. Diverse Fotos auf Twitter belegen dies. Genau wie in den vergangenen Jahren hat Apple somit hochrangige Mitarbeiter zur Konferenz geschickt. Zahlreiche Diskussionsrunden zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Politik und Medien stehen auf dem Veranstaltungsplan.

cook_cue_sun_valley

Gegenüber Medienvertretern gab Cook ein paar Informationen zu Protokoll. So äußerte er sich beispielsweise dazu, dass Apple zukünftig seine Mitarbeiter detaillierter aufschlüsseln wird. Wann dies allerdings genau passieren wird, ist unklar.

Was möchte Apple genauer aufschlüsseln? Der Hersteller aus Cupertino möchte einen Einblick geben, welche Mitarbeiter bei ihm beschäftigt sind und diese unter anderem nach dem Geschlecht und der Herkunft gliedern. Gut möglich, dass Apple auch noch in verschiedenen Abteilungen unterteilt und beispielsweise angibt, wieviele Frauen in den Retail Stores arbeiten. Bereits vor ein paar Wochen deutete sich an, dass Apple so verfahren wird. Facebook gibt diese Aufschlüsselung übrigens schon länger an.

Interessant ist auch der Kommentar von Cook zu einer Bloomberg Reporterin mit Samsung Smartphone. Ihr empfahl Cook, sich ein neues Smartphone anzuschaffen. @anoushasakoui gab allerdings zu verstehen, dass sie ebenso ein iPhone besitzt. Dann schob sie per Twitter nach, dass Tim Cook einer der nettesten Menschen ist, den sie je getroffen hat. Sie nahm es also mit Humor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhythm Cat Pro (HD)- Lernen Sie Noten Lesen

Eine großartige App, die Ihnen zeigt, wie man die am häufigsten benutzten Rhythmen liest.

  • 60 unterhaltsame Level, die zunehmend schwieriger werden.
  • Ein spielerischer Weg für Anfänger, über die anspruchsvollsten und oft entmutigenden Einführungen ins Noten lesen hinauszukommen.
  • Diese App wurde in Zusammenarbeit mit professionellen Musikern und Pädagogen entwickelt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Weg mit Space-Grau, neues Schwarz? [VIDEO]

Mit einem Video und einem Foto der vermeintlichen Rückseite nehmen wir die iPhone 6 Gerüchte-Diskussion erneut auf.

Ein neues geleaktes Bild soll die Original-Rückseite der nächsten Generation zeigen. Dabei fällt auf, dass wir ein eher dunkleres Schwarz zu sehen ist. Das wirft zumindest die Option auf, dass Apple sich wieder von Space-Grau verabschiedet. Eine steile These von MacRumors, wir sind skeptisch, denn die Rückseite im Foto könnte einfach auch unbehandelt sein.

iPhone 6 Leak Rueckseite macrumors.com

Zum gleichen Thema hängen wir jetzt noch das Video von Feld & Volk zur mutmaßlichen iPhone 6 Rückseite an. Auch dieser Clip erinnert wieder an die Ähnlichkeit zum iPod touch. Das Apple-Logo ist in diesem Streifen noch ausgespart.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritik an Samsung wächst

samsung_logo610

Wir haben bereits darüber berichtet, dass die Quartalszahlen von Samsung nicht den Erwartungen der Anleger und Analysten entsprechen, da die Umsatzzahlen aber auch der Gewinn zurückgegangen sind. Experten sehen hier einen anhaltenden Trend, den Samsung nur sehr schwer stoppen kann. Aus diesem Grund sehen viele Samsung nicht mehr als “Stern” am IT-Himmel, sondern als Unternehmen, dass sich aus der breiten Masse der Android-Smartphones nicht mehr herausheben kann. Gründe für diese Aussage gibt es viele, die vor allem mit dem Design der Smartphones zu tun hat (in Verbindung mit der zunehmenden Konkurrenz aus China), aber auch mit dem fehlenden Ökosystem, welches beispielsweise Apple bietet.

Wenn sich Samsung nicht bald etwas komplett Neues einfallen lässt bzw. sich nicht von der Konkurrenz abheben kann, wird man in diesem Bereich auch deutlich weniger verdienen als zuvor. Auch der Smartwatch-Bereich scheint nicht gerade fruchtbarer Boden zu sein, da die Margen hier nicht hoch genug sind. Aus diesem Grund können wir nur zusehen, mit welchen Strategien Samsung dieser Entwicklung entgegenwirken wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In-App-Käufe im Play Store: Apple verpetzt Google an Aufsichtsbehörde

In dem Fall der nicht ständig durch Passwort gesicherten In-App-Käufe in Apples App Store gibt es nun eine kleine Anekdote, die das Magazin Politico ausgegraben hat: Demnach war ein Teil der „Verteidigung“ von Apple zu Beginn dieses Jahres die Anschwärzung der Konkurrenz. Denn nachdem die US-Aufsichtsbehörde FTC den Fall untersucht hat, hat Apples Anwalt Googles Verfahren verpetzt. Apples Anwalt Bruce Sewel soll sich zu Begin des Jahres im Falle der Untersuchungen der In-App-Käufe durch die FTC negativ über das Verhalten bei Google geäußert haben. Es hieß, Sewel hat die beiden zuständigen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger für iOS nun auch mit dem iPad nutzbar

Facebook-Messenger-for-iPad-and-iPhone

Kurze News für Facebook Junkies. Den Facebook Messenger für das iPhone gibt es ja schon länger.

Die App bekam vor ein paar Tagen ein Update spendiert und ist nun auch angepasst für das iPad. Dort profitiert ihr natürlich vom grösseren Display und habt damit mehr im Überblick.

Wer gerne mit dem Facebook Messenger chattet und ein iPad besitzt, wird daran sicher seine Freude haben. Neben der Möglichkeit den Facebook Messenger auf dem iPad zu nutzen, könnt ihr empfangene Videos endlich auch in eurer Foto Library speichern.

Jetzt müsste Facebook nur noch seiner Tochter WhatsApp ein paar Tipps geben wie man eine iPhone App aufs iPad portiert ;-)

Messenger Messenger
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Must-Have Spiele stark reduziert

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Blek für 89ct statt 2,69 €.

Blek
Preis: 0,89 €

har•mo•ny 2 für 1,79 € statt 3,59 €.

har•mo•ny 2
Preis: 1,79 €

Threes! für 89ct statt 1,79 €.

Threes!
Preis: 0,89 €

Monument Valley für 1,79 € statt 3,59 €.

Monument Valley
Preis: 1,79 €

Modern Combat 5: Release am 24. Juli.

Gameloft hat heute den Release von Modern Combat 5: Blackout bekannt gegeben. Am 24. Juli ist es soweit, alle Infos dazu gibt es hier.

OTTTD mit Update.

Das spaßige Tower-Defende-Spiel OTTTD hat heute ein Update bekommen. Neu ist der Endless-Modus, der mit fünf Karten einher geht. Außerdem gibt es neue Level.

OTTTD
Preis: 2,69 €

iOS Rabatte, die sich lohnen

Produktivität: “Drafts for iPad” (iPad) – vorher €4.49 – kostet aktuell €2.99. Damit lassen sich sehr einfach Notizen erstellen. Das Design: Flach, simple und sogar mit Nachtmodus.

Spiele: Nur heute für umme: “Nihilumbra” (Universal) kostete früher €2.69. Ihr schließt euch darin Borns Abenteuern an und versucht in 10 Stunden Spielspaß Rätsel zu lösen.

Nihilumbra
Preis: Kostenlos

Spiele: “Lost Toys” (Universal) ist ein 3D-Puzzle ist im Preis gesenkt: Heute nur €1.79 statt €3.59.

Vergessenes Spielzeug
Preis: 1,79 €

Nützliches: “GPS Location” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: 89 Cent. Damit könnt ihr die genauen Geodaten eures Standortes anzeigen lassen.

GPS Location
Preis: Kostenlos

Musik: “KORG Gadget” (iPad) gerade verbilligt: Die App kostet €25.99 statt €34.99. Korg Gadget” stellt insgesamt fünfzehn virtuelle Synthesizer bereit, darunter einen Drumcomputer, eine “Bass-Machine” und eine Boombox.

KORG Gadget
Preis: 25,99 €

Nützliches: “Pushover Notifications” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €4.49 hinlegen. Über IFTTT könnt ihr damit Nachrichten pushen lassen. So ganz gratis ist die App aber nicht, seit dem letzten Update fordert sie 4,49 Euro innerhalb der App, um den Service freizuschalten.

Pushover Notifications
Preis: Kostenlos

OS X Reduzierungen in der Übersicht

Für die Mac-App “Bass Cat – Learn To Read…” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €4.49.

Ein Griff zu “iAction” lohnt, denn sie ist um €1.79 gesenkt und damit kostenlos.

iAction
Preis: 1,79 €

€17.99 kostet “Mental Case 2″ zur Stunde. Vorher: €26.99.

Mental Case
Preis: 17,99 €

“Treble Cat – Learn To Read…” heute komplett kostenfrei! Vorher: €4.49.

Ein wenig Geld könnt ihr bei “PDF Converter Master” sparen. Heute sind nur €13.99 statt €17.99 fällig.

PDF Converter Master
Preis: 13,99 €

€2.69: Der Sparpreis für “StarTyper”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €8.99.

StarTyper
Preis: 2,69 €

Auch die Mac App “Ninja Puzzle” erfreut sich einer Reduzierung von €8.99 auf €1.79.

Ninja Puzzle
Preis: 1,79 €

“Resume Painter” gerade verbilligt: Die App kostet €4.49 statt €6.99.

Resume Painter
Preis: 4,49 €

Die Mac-App “Tublme for Tumblr” freut sich über den neuen Preis von €4.49 statt €8.99.

Tublme for Tumblr
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vimeo präsentiert sich am Apple TV mit Auffrischung

Vimeo, der Video-Channel auf Apple TV, präsentiert sich seit heute in aufgefrischter Form.

Das Interface, von den Machern hier erklärt, wurde deutlich einfacher gestaltet. “Staff Favorites” listet ausgewählte Favoriten der Vimeo-Redaktion. “Video on Demand” bringt jetzt Filmtrailer, die Euch auf den Geschmack bringen soll.

Vimeo neu

Filme lassen sich jetzt als Favoriten speichern, später kaufen – und über “Später sehen” dann auch auf Eurem Rechner speichern, um sie erst später auf Apple TV anzuschauen. Zudem erleichtern Bewertungen und detaillierte Reviews die Auswahl. Auch neue Hintergrundbilder lassen sich wählen.

 Apple TV im Apple Online Store

Vimeo als iOS-App:

Vimeo Vimeo
(766)
Gratis (uni, 16 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent: Kommen bald Produkte komplett aus Glas?

Schon beim iPhone 4 wagte Apple das Experiment mit dem Element Glas und verbaute eine Glasrückseite in das Gerät. Und das neue Design hatte durchaus seine Befürworter, allerdings hatte der Konzern auch mit einigen Gehäusebrüchen zu kämpfen. Dennoch hat das Team um Jony Ive das Material Glas weiterhin in seinen Gedanken und ein neues Patent [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Treble Cat (HD) – Lernen Sie Noten Lesen

Lernen Sie Noten lesen im Violinschlüssel.

Weitere Informationen und ein Video finden Sie unter: http://melodycats.com/de

Ein höchst unterhaltsames Spiel, das dazu entworfen wurde, Kindern und Erwachsenen zu helfen, schnell die Noten im Violinschlüssel zu erkennen. Diese App wird dabei helfen, Noten mühelos vom Blatt zu lesen.

Eine einfache und leicht zugängliche Art, Noten lesen zu lernen. Es gibt 50 Level, die Schritt für Schritt vorwärtsgehen.

  • Großartige Musik, einfache Grafiken und sehr lehrreich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos zeigen biegsames iPhone 6 Saphirglas-Display

Immer wieder tauchten in den vergangenen Monaten eine Vielzahl von Gerüchten über das kommende iPhone 6 von Apple auf. Nun erschienen neue Videos die einen Bildschirm aus beweglichem Saphirglas zeigen, der zum iPhone 6 gehören soll. In den Videos wird die die Flexibilität des neuen Saphirglases gezeigt. Allerdings liegen zu dem Bauteil keinerlei Details vor [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: hochauflösende Fotos sowie Video des 4,7“ Modells

iphone6_rueck_1

In den vergangenen Wochen haben sich verschiedene mutmaßliche iPhone 6 Komponenten gezeigt. Die iPhone 6 Front, das LCD-Display sowie die Rückseite tauchten auf. Zuletzt genannte taucht nun abermals auf Fotos sowie in einem Video auf. Die hochauflösende Fotos hinterlassen einen guten Eindruck, was uns beim iPhone 6 erwartet.

iphone6_rueck_2

Den Kollegen von Macrumors sind verschiedene Fotos sowie das passende Video von Feld & Volk zugespielt worden. Die Bilder geben in einer guten Qualität wieder, was uns beim iPhone 6 erwartet. Neben der neuen Displaygröße spiegeln die Bilder die bisherigen Gerüchte wieder. Das Gerät wird dünner, die Lautstärkeregelung wird überarbeitet und der Powerbutton wird neu positioniert.

Die Fotos zeigen auch die Gerüchte der letzten Wochen, dass Apple das Apple Logo auf der Rückseite überarbeitet und genau wie beim iPad auf ein eingelassenes Logo setzt. Im Inneren des Gehäuses sind verschiedene Aufnahmen für das Logic Board etc. zu erkennen. Zu beachten gilt allerdings auch dass ein paar Aussparungen (z.B. die Kamera) fehlt.

iphone6_rueck_3

Auf einem der Bilder ist eine dunklere Rückseite zu erkennen, als Apple derzeit mit spacegrau beim iPhone 5S einsetzt.  Ob Apple eine Farbanpassung vornimmt, ist fraglich. Alles in allem hinterlassen die Bilder einen guten Einblick, wohin die iPhone 6 Reise geht. Gleichzeitig sollte man jedoch im Hinterkopf behalten, dass das finale Design etwas anders aussehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bass Cat (HD)- Lernen Sie Noten Lesen

Lernen Sie Noten lesen im Bassschlüssel.
Weitere Informationen und ein Video finden Sie unter: http://melodycats.com/de
Ein höchst unterhaltsames Spiel, das dazu entworfen wurde, Kindern und Erwachsenen zu helfen, schnell die Noten im Bassschlüssel zu erkennen. Diese App wird dabei helfen, Noten mühelos vom Blatt zu lesen.

Eine einfache und leicht zugängliche Art, Noten lesen zu lernen. Es gibt 50 Level, die Schritt für Schritt vorwärtsgehen.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immer, wenn der Michael nichts passendes findet …

LogEngine Image

… dann öffnet er Xcode.

Es gibt Color Picker für Farb-Schemen, welche für Mac und iOS Entwickler, welche für Web Entwickler und welche, mit denen man seine benötigten Farben gescheit katalogisieren kann, ohne sich einen – wie im OS X Color Picker – abzubrechen.

Und wie immer fehlt einem immer etwas oder man hat vier bis fünf verschiedene im Gebrauch. Ich hatte heute nacht die Nase voll und habe angefangen, mir mal wieder etwas Eigenes zu klöppeln.

Und wie man sieht, ist es noch in den Kinderschuhen. Dafür ist es dann irgendwann mal genau so, wie ich es gerne hätte …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht nächste Developers Preview von OS X Yosemite

Wie so oft hat Apple gleichzeitig mit der neuen Beta von iOS 8 auch die nächste Testversion von OS X Yosemite für Entwickler zur Verfügung gestellt. Die Aktualisierung steht über den Mac App Store und über das Entwickler-Portal für berechtigte Teilnehmer bereit. Erstmals wurde OS X Yosemite auf der...

Apple veröffentlicht nächste Developers Preview von OS X Yosemite
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in Basel eröffnet am 12. Juli 2014

Apple hat heute informiert, dass am Samstag 12. Juli 2014 der vierte Apple Retail Store der Schweiz eröffnet wird. Der jüngste Store findet sich an der Freie Strasse 47 in 4001 Basel. Künftig ist er von Montag bis Freitag von 9.00 - 18.30 Uhr und am Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Am Samstag ist er von 9.00 bis 18.00 Uhr offen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Vimeo-Kanal erscheint in neuem Glanz

Die Verantwortlichen von Vimeo haben am heutigen Tag in ihrem Blog bekannt gegeben, dass sie ihren AppleTV Kanal generalüberholt haben. Neben einem deutlich einfacher gestaltetem Interface, der neuen Kategorie „Staff Favorites“ gibt es an vielen Ecken und Kanten weitere Verbesserungen. Alles in allem soll das Update den Anwender einfacher durch das Videoportal geleiten und besseren Zugriff auf die Video ermöglichen.

appletv_vimeo_neu

Das neue Design wirkt in der Tat frischer und aufgeräumter und erinnert ein wenig an das Look & Feel im Apple iTunes Store. Im Kopfbereich werden die beliebtesten Kategorien eingeblendet und darunter zeigen sich viele weitere Video, die es zu entdecken gilt. Auch bei der Videoauswahl gibt es Neuerungen. Das Vimeo-Team bietet euch monatlich die besten handverlesenen Videos.

In der Rubrik Video On Demand bietet euch Vimeo ab sofort Filmtrailer, so dass ich euch schnell und einfach durch Filme klicken könnt. Gefällt euch ein Film, so könnt ihr diesen in euren Favoriten speichern und zu einem späteren Zeitpunkt kaufen.

Sobald ihr eingeloggt seid, so zeigt euch eine Filtermöglichkeit die Inhalte an, die ihr freigeschaltet habt. Seid ihr nicht eingeloggt, so werden nur jugendfreie Inhalte präsentiert.

Hier findet ihr AppleTV im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme bei Intel: Neue Macs erst Mitte 2015?

Dies dürfte Apple nicht gefallen: Intels 14nm Broadwell-Chips sollen sich noch weiter verspäten, berichtet die chinesische Website VR Zone. Geeignete neue Prozessoren für den iMac oder das MacBook Pro Retina sind frühestens im Juli 2015 lieferbar. Damit dürfte es dieses Jahr weder einen neuen iMac, noch echte Aktualisierungen der Notebooks geben.Lediglich die besonders stromsparenden Prozessoren der Core-M-Serie wären dieses Jahr lieferbar, für MacBook Air und MacBook Pro 13" sind jedoch Core-U-Broadwells und für MacBook Pro Retina (15") und iMac Core-H-Chips vorgesehen. Die Auslieferung ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 100 besten Bikes: „Mountain Bike“ bietet Kaufberatung für sportliche MTBs

Ihr plant die Neuanschaffung eines aktuellen Mountain Bikes (MTB)? Dann solltet ihr euch die App Die 100 besten Bikes im Test genauer ansehen.

Die 100 besten Bikes im Test 1 Die 100 besten Bikes im Test 2 Die 100 besten Bikes im Test 3 Die 100 besten Bikes im Test 4

Auch ich fahre seit einiger Zeit mit einem 29“ HTX Actinum-Hardtail-MTB des deutschen Herstellers Ghost durch die doch zugegebenermaßen wenig fordernde norddeutsche Tiefebene. Wer schon des öfteren im Ladengeschäft vor den sportlichen Zweirädern mit den dicken Profilreifen gestanden und sich nicht für ein bestimmtes Modell entscheiden konnte, findet nun beratende Hilfe in Form der App Die 100 besten Bikes im Test (App Store-Link), die vom Verlag Motorpresse Stuttgart herausgegeben wurde. Letzterer Verlag zeichnet sich unter anderem auch für die Publikationen „auto motor und sport“ und das Printmagazin „Mountain Bike“ verantwortlich.

Die seit dem 2. Juli dieses Jahres im deutschen App Store bereit stehende Applikation für das iPad lässt sich zu einem Preis von 1,79 Euro auf alle iPad-Generationen laden. Für die Installation der Anwendung sollte man mindestens über 50 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPad sowie iOS 6.0 oder neuer verfügen. Alle Inhalte liegen selbstverständlich in deutscher Sprache vor.

Für die Vorstellung von aktuellen MTBs hat das Team der „Mountain Bike“-Zeitschrift ganze 100 Bikes aus dem aktuellen 2014er Jahrgang in fünf verschiedenen Kategorien getestet. So findet sich eine Auswahl von 31 Hardtails (MTBs mit Vorderradfederung), zwei Racefullys (vollgefederte und sehr leichte Renn-MTBs), 29 Tourenfullys (vollgefederte Räder für ausgedehnte Bike-Touren), 26 All-Mountain-Fullys (vollgefederte MTBs, oft mit kleinerem Raddurchmesser für einen anspruchsvollen alpinen Einsatz) und 12 Enduros mit langem Federgabelweg für schwierige Trails.

Umfangreiches Magazin mit allen Infos

Neben einer kurzen Einführung in jede Kategorie haben die Macher von Die 100 besten Bikes im Test umfangreiche Beschreibungen samt großformatiger Bilder der vorgestellten Mountain Bikes in die App integriert. Laut Angaben der Entwickler wurden die 100 präsentierten Bikes jeweils von vier erfahrenen Testfahrern auf einer dem Einsatz entsprechenden definierten Testrunde gefahren und bewertet. Die Geometrien der Räder wurden in einem Labor vermessen, die MTBs demontiert und wichtige Komponenten wie Federgabeln, Rahmen und Laufräder genauer untersucht, gewogen und auf einem Prüfstand auf ihre Steifigkeit bzw. den Rahmenkomfort beurteilt.

Zu jedem vorgestellten Mountain Bike gibt es ein ins Bild hinein wischbares Info-Blatt, auf dem sich neben dem Preis, dem Einsatzbereich, dem Gewicht und dem verbauten Rahmenmaterial auch verschiedene Plus- und Minus-Punkte, dem Vertriebsweg des Herstellers, eine Kurzbeschreibung, ein Fazit und eine abschließende Bewertung. Über ein Link-Symbol kann der interessierte Nutzer dann auch noch zum entsprechenden Test oder Artikel auf der „Mountain Bike“-Website weitergeleitet werden.

Wichtig zu wissen ist, dass potentielle Käufer in den meisten Fällen keine supergünstigen Einstiegsräder in Die 100 besten Bikes im Test finden werden. Selbst für ein Hardtail-Bike in der unteren Preiskategorie werden mindestens 1.500 Euro veranschlagt, für die teuersten Zweiräder der gleichen Kategorie werden dank Carbonrahmen und anderen Extras über 6.000 Euro fällig. Aus diesem Grund ist die Anwendung weniger für absolute Neueinsteiger als für Kenner der Szene, die sich einen Marktüberblick verschaffen oder nach einem neuen Schätzchen suchen, konzipiert.

Der Artikel Die 100 besten Bikes: „Mountain Bike“ bietet Kaufberatung für sportliche MTBs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat sehr mit Streaming-Diensten zu kämpfen

nielsen-statistik

Klar ist, dass sich die Musik-Industrie weiter verändern wird und dass man sich im Bereich des Musik-Downloads wieder neue Sachen einfallen lassen muss, um die Kunden dazu zu bewegen, für digitale Inhalte zu bezahlen. Im Moment steht das “Streamen” von Inhalten sehr hoch im Kurs und genau diese Portale fressen dem Marktführer Apple die Kunden weg. Aus diesem Grund will wahrscheinlich auch Apple in dieses Geschäft einsteigen, um nicht noch mehr Marktanteile zu verlieren. Fest steht, dass die Sparte weiterhin hohe Zuwachsraten verbucht und dadurch Apple immer mehr in Bedrängnis kommt.

Drückt man diese Veränderung in Zahlen aus, können rund 12 Prozent Verlust bei den digitalen Verkäufen verbucht werden, was nicht gerade wenig. Die Streaming-Dienste legen hingegen mit 42 Prozent deutlich zu und können immer mehr Kunden gewinnen. Somit wäre es denkbar, dass Apple wirklich iTunes komplett umorientiert, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. Juli (9 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 20:00 Uhr – Video: iPhone 6 Bauteile in der Nahaufnahme +++

Sehen wir im Video eine Nahaufnahme eines Bauteils vom iPhone 6? Werft einen Blick in das Video und urteilt selbst.

+++ 16:43 Uhr – Sicherheit: Update für Flash-Player veröffentlicht +++

Wer den Flash-Player verwendet, sollte jetzt ein Sicherheitsupdate einspielen, das Adobe aus Sicherheitsgründen veröffentlicht hat. Den Log zum Update gibt es für Interessierte hier, die neuste Version kann hier manuell geladen werden.

+++ 11:41 Uhr – 256 GB: Riesiger USB-Stick +++

Bei MeinPaket gibt es heute einen USB-Stick von Poppstar im Angebot. Für 256 GB Speicherplatz zahlt ihr nur 84,90 Euro (zum Shop) inklusive Versand. Im Preisvergleich liegen ähnliche Modelle bei rund 100 Euro. Die Schreibgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit bis zu 37,1 MB/s, bei der Lesegeschwindigkeit werden bis zu 105 MB/s erreicht.

+++ 10:46 Uhr – eBay: Apple verkauft alte iPhones +++

In den USA verkauft Apple auf eBay generalüberholte iPhones zu etwas günstigeren Preisen. Hier findet ihr die Übersicht, in Deutschland sind die Angebote nicht verfügbar. Ob sich das in Zukunft ändern wird, ist offen.

+++ 9:45 Uhr – Modern Combat: Release am 24. Juli +++

Gameloft wird den heiß erwarteten Ego-Shooter Modern Combat 5 am 24. Juli veröffentlichen. Das Spiel wird 5,99 Euro kosten und keine In-App-Käufe beinhalten. Wir werden euch heute Mittag mit ein paar exklusiven Hintergründen zum “neuen” Bezahlmodell versorgen.

+++ 8:44 Uhr – Müde: Deutschland erreicht das Finale +++

Nach einem wirklich grandiosen 1:7 für unsere DFB-Elf gegen Brasilien hat Deutschland das Finale erreicht! Wir hoffen, ihr habt gestern ordentlich gefeiert und seid gut in den Tag gestartet, der für viele sicherlich wieder früh angefangen hat. Bei unserem Facebook-Tippspiel gibt es wohl diesmal keinen Gewinner …

GERBRA

+++ 8:38 Uhr – Mac: 2K-HumbleBundle mit XCOM, BioShock & mehr +++

Das neue HumbleBundle, bei dem ihr den Preis selbst bestimmt, integriert aktuell die Spiele XCOM, BioShock, Mafia II und weitere. Die meisten Spiele funktionieren auch auf dem Mac, der Download erfolgt über Steam. Hier könnt ihr die Kompatibilitäten einsehen.

+++ 8:37 Uhr – Apple: Karten-Entwickler verlässt Cupertino +++

Laut einem Bericht von “The Information” soll der leitende Karten-Entwickler nicht mehr für Apple arbeiten. Chris Blumenberg soll angeblich in einem Startup eingestiegen sein. Nach 14 Jahren Arbeit bei Apple soll er eine neue Herausforderungen gesucht haben.

+++ 8:36 Uhr – iPhone 6: Wieder in drei Farben +++

Die Bilder der SIM-Karten-Halter für das iPhone 6 sollen zeigen, dass auch das iPhone 6 wieder in den Farben Spacegrau, Silber und Gold veröffentlicht wird. Das hätten sogar wir prophezeien können!

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. Juli (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Rückseite im kurzen Video-Einblick

Die bisherigen Blicke auf das iPhone 6 waren vornehmlich durch Prototypen geprägt, die Zulieferern eigentlich unter strengster Geheimhaltung zugeschickt werden. Das im folgenden Video präsentierte Bauteil allerdings soll die tatsächliche Rückseitenkomponente des 4,7″ Modells zeigen.

Unter dem Vorbehalt, dass sich dieser Leak, der von der Firma Fed & Volk stammt, auch als unwahr herausstellen kann, möchten wir euch das anderthalbminütige Video dennoch zeigen. Zu sehen ist eine goldene Rückseite, dessen Kanten abgerundet sind, ähnlich wie beim iPod Touch. Das Antennendesign hat sich im Kontrast zu den Dummys optisch etwas verändert, bleibt aber vom Prinzip her sehr ähnlich wie bei der aktuellen Generation. Interessant ist auch die Aussparung für das Apple-Logo, die es in bisherigen iPhone-Modellen nicht gegeben hat. Gerüchten zufolge soll Apple ein leuchtenden Logo implementieren. Gleichwohl aber ist es auch möglich, dass einfach nur ein beständigeres Material von innen eingesetzt wird.

Der Rückseite fehlt es bislang noch an Ausfräsungen für das Mikrophon, die Kamera und die LEDs.

[Direktlink]

Neben den Einblicken im Video offeriert MacRumors, denen die bewegten Bilder zugespielt worden, auch noch einen Schnappschuss vom schwarzen iPhone 6. Sollten diese stimmen, so wird Apple mit der Folgegeneration die Farbe Spacegrau abschaffen und wieder durch ein mattes, tiefes Schwarz ersetzen. Wir treten diesem Bild allerdings mit Zweifel entgegen.

Bildschirmfoto 2014 07 09 um 19.37.08 iPhone 6: Rückseite im kurzen Video Einblick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache - Community Projekte: Nun geht's los!

Nachdem letzte Woche die Sieger der Umfrage verkündet wurden, folgten etliche interessierte Apfeltalk Nutzer dem Aufruf, sich für die jeweiligen Projekte zu melden. Zwischenzeitlich wurde für jede Idee ein extra Thread in unserem Forum erstellt. Dort findet ab jetzt jegliche Kommunikation transparent für alle Benutzer statt. Themen mit dem Präfix [ComPro'14]...

In eigener Sache - Community Projekte: Nun geht's los!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Beta viermal so stark verbreitet wie die OS X Mavericks Beta

Über einen Monat ist es mittlerweile her, dass Apple OS X Yosemite im Rahmen der WWDC 2014 vorgestellt hat. Neben einer komplett überarbeiteten Optik stecken viele neue Funktionen im System. Unmittelbar nach der Keynote hat Apple die OS X 10.10 Developer Preview 1 bereit gestellt, mittlerweile sind wir bei der Developer Preview 3 angekommen.

yosemite_beta_verteilung

Die Analysten von Chitika haben untersucht, wie stark die OS X Yosemite Entwicklerversion bereits verbreitet ist und wie sich diese zur Entwicklerversion von OS X Mavericks aus dem letzten Jahr verhält. Kurzum: OS X Yosemite ist viermal so stark verbreitet wie die Beta zu OS X 10.9 im Jahr 2013.

Zur Erhebung der Daten hat Chitika mehrere hundert Millionen Werbeeinblendungen in den USA und Kanada zwischen dem 02. Juni und 02. Juli 2014 ausgewertet. Die gleiche Datenerhebung erfolgte im vergangenen Jahr mit OS X Mavericks vom 10. Juni bis zum 10. Juli.

Am Tag der Freigabe sprang die OS X Yosemite bereits auf 0,15 Prozent Verbreitung. Mavericks erreichte nach 30 Tagen gerade mal 0,05 Prozent. Nach dem selben Zeitraum verbuchte OS X Yosemite bereits 0,20 Prozent.

OS X Yosemite bietet, wie eingangs erwähnt, nicht nur ein neues Design, sondern halt zudem noch zahlreiche neue Funktionen bereits und genau dies scheint die Software attraktiv für Entwickler zu machen. iCloud Drive, Continuity, Handoff sowie Verbesserungen bei Mail, Safari und der Mitteilungszentrale sind einige der Neuerungen. Die finale Freigabe hat Apple für Herbst 2014 angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBeacons: Testlauf bei Fluglinie Easyjet

Der Billigflieger hat in ersten europäischen Flughäfen Bluetooth-Sender installiert. Sie sollen iPhone-Nutzer mit nützlichen Informationen auf dem Weg ins Flugzeug begleiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergessenes Spielzeug: Wunderschönes 3D-Puzzle erstmals etwas günstiger

Der App Store lädt täglich zum Sparen ein. Reduzierte Apps sind bei uns an der Tagesordnung. Heute lassen sich ein paar Cents bei Vergessenes Spielzeug einsparen.

Vergessenes Spielzeug 2Auch wenn die Ersparnis nicht riesig ist, möchten wir euch heute auf den Bestpreis von Vergessenes Spielzeug (App Store-Link) aufmerksam machen. Dass Anfang Januar erschienene Spiel wird erstmals für 1,79 Euro statt für 3,59 Euro im App Store verkauft. Die Universal-App für iPhone und iPad ist dabei 95 MB groß und in deutscher Sprache lokalisiert.

In einer eher düster gehaltenen Umgebung in Form eines heruntergekommen wirkenden Raumes befinden sich verschiedene Mobiles, an denen eine Menge alter Holzspielzeuge hängen. Die Aufgabe des Spielers ist es, die falsch zusammengefügten Teile des Spielzeugs, darunter Autos, Flugzeuge oder Tiere, wieder in die richtige Form zu bringen, und damit das Gleichgewicht des jeweiligen Mobiles wieder herzustellen.

Jedes Level besteht aus einem Gegenstand, der je nach Fortschritt im Game an verschiedenen Achsen gedreht und bewegt werden kann. Ein kleiner Indikator mit Kreisen am oberen Bildrand zeigt die Anzahl der Achsen an und macht deutlich, ob die jeweiligen Elemente der Achse bereits am richtigen Platz liegen. Tippt man einen der Kreise an, wird die Achse in ihren ursprünglichen Zustand zurück versetzt.

Vergessenes Spielzeug bietet vier Welten mit insgesamt 30 Leveln. Das mag anfangs etwas wenig klingen, allerdings nimmt der Schwierigkeitsgrad der Puzzles stetig zu, so dass man sicherlich die eine oder andere Stunde mit Vergessenes Spielzeug verbringen kann – und das ohne jeglichen Highscore-Gedanken, Zeitdruck und Punktestände.

Ein besonderen Augenmerk muss man noch auf die Grafik legen. Hier haben die Entwickler ein kleines Design-Meisterwerk geschaffen. Weiterhin gibt es eine Anbindung an das Game Center, auch der ruhige und entspannende Soundtrack rundet das Gesamtkonzept sehr gut ab. Wie genau Vergessenes Spielzeug funktioniert, verdeutlicht der folgende Trailer (YouTube-Link).

Vergessenes Spielzeug im Video

Der Artikel Vergessenes Spielzeug: Wunderschönes 3D-Puzzle erstmals etwas günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple rüstet sich für iWatch-Start

iwatch-Konzept

Alle Zeichen stehen bei Apple auf Angriff auf den Smartwatch-Markt. Man versucht Experten aus allen wichtigen Firmen anzuheuern, um sich sowohl im technischen Bereich als auch im Marketing-Bereich alle Türen offen zu halten. Am Wochenende wurde bekannt, dass man einen Experten von TAG Heuer eingestellt hat und in den letzten Wochen wurde einige Experten im Gesundheitswesen und im Bereich der Smartwatch-Technologie angeheuert, um der Uhr (oder dem Wearable) wahrscheinlich den letzten Schliff zu geben.

Sie wird in diesem Jahr kommen
Wenn man sich die kompletten Produkte und auch die Vorboten etwas genauer ansieht, scheint es ziemlich wahrscheinlich zu sein, dass Apple mit dem Roll-Out der Uhr in diesem Jahr beginnen wird. Vielleicht wird es hier noch einige Probleme geben, aber wir können sicherlich damit rechnen, dass die Uhr in der gewohnten Qualität von Apple auf den Markt gebracht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F2P-Shooter “Isolani” mit neuen Inhalten

Update für Mobages F2P-Shooter Isolani (AppStore). Unter anderem gibt es eine neue Episode, eine neue Waffe und neue Möglichkeiten XP zu verdienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufsstop einiger Motorola Geräte wegen Patentverletzung in Deutschland

Motorola-a-Lenovo-Company

Aufgrund einer Patentverletzung legte ein Gericht einen Verkaufsstop einiger Motorola Smartphones in Deutschland fest.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Flash Player: schwere Sicherheitslücke aufgetaucht, Update dringend empfohlen

Man kann schon fast die Uhr danach stellen. Adobe Flash taucht mehr oder weniger regelmäßig bei uns in der Berichterstattung auf, gute Nachrichten halten wir allerdings selten für euch bereit. Genau dies setzt sich am heutigen Tag fort. Wir können euch nur dringend raten, zu überprüfen, ob ihr mit der aktuellen Flash-Version unterwegs seid. Falls nicht, solltet ihr direkt auf den Update-Button klicken.

flash_logo

Adobe macht mit einem aktuellen Security-Bulletin auf eine neu aufgetauchte Schwachstelle im System aufmerksam. Angreifern, so Adobe, ist es möglich, betroffene System zu übernehmen. Über manipulierte SWF-Dateien kann der Zugriff auf Browser-Cookies und auf Anmeldedaten erlangt werden. Betroffen sind der Adobe Flash Player 14.0.0.125 oder älter für Mac und Windows sowie der Flash Player 11.2.202.378 oder älter für Linux.

Adobe rät dringend zum Update und hält für Mac- und Windows-Nutzer den Flash Player 14.0.0.145 sowie für Linux-Nutzer die Versionsnummer 11.2.202.394 bereit. Mac-Nutzer können das Update ganz einfach über Systemeinstellungen -> Flash Player -> Erweitert einspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Apple TV: Vimeo spielt großes Update ein

Ähnlich wie Flickr hat nun auch das Videoportal Vimeo ein Content-basierendes Design in seinen Apple TV Auftritt eingepflegt. Serverseitig wurde die Aktualisierung auf alle Streaming-Boxen von Apple verteilt.

1404923495 Für Apple TV: Vimeo spielt großes Update ein

Die 2004 gegründete Videoplattform bezieht den Traffic vornehmlich aus US-amerikanischen Staaten, wird aber auch von vielen deutschen Usern verwendet. Das nun ausgeteilte Update bringt neben einem neuen Design mit einer am oberen Rand platzierten Navigation auch “Staff Favorites” mit. In diesem Unterpunkt erscheinen vom Team ausgewählte, besonders sehenswerte Videos.

We took our old menu, cut it down to the essentials, and put it at the top of the screen for easy access. Discover awesome videos, keep up with your feed, tackle your Watch Later queue, and quickly get to your own videos, likes, and collections. Our monthly Staff Favorites Albums highlight the best of the best. We’ve also added the winners of our Vimeo Weekend Challenges and a bunch of curated Channels so you can watch tons of amazing videos right away.

Auch die “Später sehen”-Funktion arbeitet nun in der App, womit ihr etwa Videos auf dem PC speichern und später auf dem Apple TV abrufen könnt. Zudem sind Vimeo On Demand Trailers abrufbar. Darüber können unabhängige Filmemacher ihre Videos promoten und verkaufen.

Ferner integriert das Update erneuerte Detail-Seiten zu den Clips, die nun auch Hintergrundbilder, Bewertungen und Reviews enthalten.

1404923703 Für Apple TV: Vimeo spielt großes Update ein

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sammelkartenspiel “Magic 2015: Duels of the Planeswalkers” im AppStore erschienen

Etwas überraschend und quasi als Vorbote des morgigen Spiele-Donnerstags hat Wizards of the Coast vor wenigen Minuten Magic 2015 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Titel ist die diesjährige, digitale Umsetzung des erfolgreichsten, physischen Strategie-Sammelkartenspiele der Welt.

Magic 2015 iPadDie F2P-App könnt ihr, wie von den Vorgängern gewohnt, wieder kostenlos auf eure iPads laden. Nach dem fast 800 Megabyte großen Download wartet typisches Sammelkarten-Gameplay in toller Optik und vielen Möglichkeiten auf euch. Wer bisher noch keinen Kontakt mit der Reihe, die bereits ihren dritten iOS-Release verbuchen kann, gehabt hat, erhält anfänglich natürlich eine ausführliche Einleitung ins Spiel – auch in deutscher Sprache.

Fans des Genres dürften jetzt sicherlich umgehend den Download-Button betätigen, um Magic 2015: Duels of the Planeswalkers (AppStore) auf eure iPads zu laden. Wer vorher noch ein paar mehr Infos wünscht, den müssen wir noch etwas vertrösten. Wir werden uns den Titel nun genauer anschauen und ihn euch dann in Kürze noch einmal ausführlicher vorstellen…
Magic 2015 ipad Card Battler sammelkarten spiel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei ??? als MP3-Version: Warum 6,99 manchmal “billiger” als 5,99 ist

iconSeit letztem Wochenende ist mit Die Spur des Spielers die 169. Folge der beliebten Hörspielreihe „Die Drei ???“ erhältlich. iTunes bewirbt den neuen Fall für die drei Hobby-Detektive auf einer Sonderseite und beim Preis von 5,99 Euro für den Hörspiel-Download macht sich das Gros der Nutzer vermutlich nicht allzu viel Gedanken. Doch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Long Tail: Für Spotify-User unverzichtbar

Surftipp für Musik-Entdecker: Mit der Web-App The Long Tail findet Ihr die unbekannteren Spotify-Tracks Eurer Lieblings-Musiker.

Wie das geht? Einfach auf The Long Tail surfen und in das Suchfeld den Musiker oder die Band suchen, deren Musik Ihr (neu) entdecken wollt. Die Webseite zeigt dann in einem eingebundenen Spotify-Player diejenigen Tracks der Künstler an, die am wenigsten von Usern abgespielt wurden und somit also unbekannter sind.

thelongtail_1

Ihr könnt diese dann direkt im Browser oder über die Verlinkung in Eurer Spotify-App abspielen. Eine simple wie geniale Idee, um Euch mitunter spannende Seiten von Musikern näher zu bringen, von denen Ihr dachtet, dass Ihr sie in- und auswendig kennen würdet. PS: Über noch krassere Variante haben wir im Januar berichtet – hier geht’s zu Forgotify

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5 ohne In-App-Käufe: Es ist ein Test

Modern Combat 5 erscheint am 24. Juli als Premium-App für iPhone und iPad. Wir haben uns näher mit dem Thema befasst.

Modern Combat 5

Bereits heute Vormittag haben wir in unserem News-Ticker das Release-Datum von Modern Combat 5 verkündet. Gameloft wird die neueste Ausgabe des Ego-Shooters, den wir hier bereits angespielt haben, am 24. Juli für iOS und Android veröffentlichen. Der Preis wird auf beiden Plattformen 5,99 Euro betragen, wobei Gameloft anders als bei den Vorgängern auf In-App-Käufe verzichtet.

“Das Premium-Geschäftsmodell ohne In-App-Käufe zum Start von Modern Combat 5: Blackout ist ein erster Schritt und vor allem ein erster Test seitdem sich der Markt mehrheitlich und sehr deutlich zu Free-to-Play Spielen mit In-App-Käufen entwickelt hat”, teilte uns Gregory Wintgens, Senior Marketing & PR Manager bei Gameloft Deutschland, mit.

Die Entscheidung gegen In-App-Käufe hat Gameloft bereits vor dem Start der Entwicklung von Modern Combat gefällt, also rund um den Jahreswechsel 2012-2013. Warum? “Weil wir auf unsere Fans hören und die MC5-Zielgruppe, also die absoluten ‘Core-Gamer’, das Premium-Modell bevorzugen.”

Modern Combat 5: In-App-Käufe für Zusatz-Inhalte?

“Ob wir ein Spiel als Premium- oder Free-to-Play-Titel konzipieren hängt von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Modern Combat 5 ist wie gesagt ein Test für 100 Prozent Premium ohne In-App-Käufe zum Start, letztlich wird diese Entscheidung aber nach wie vor fallweise getroffen”, teilte uns Gregory außerdem mit. Wir hoffen, dass der Test positiv verläuft, denn wir sehen Premium-Spiele wieder auf dem Vormarsch.

Dass Gameloft mehrfach betont, dass Modern Combat 5 “zum Start” keine In-App-Käufe beinhalten wird, beunruhigt uns nicht. Auch wenn man uns keine Details nennen konnte, wird man wohl nicht nachträglich In-App-Käufe für Goldmünzen und Waffen hinzufügen. Stattdessen gehen wir davon aus, dass Gameloft später weitere Inhalte nachliefern wird, etwa zusätzliche “Maps” für Multiplayer-Spiele.

Der Artikel Modern Combat 5 ohne In-App-Käufe: Es ist ein Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten konkreten Einschätzungen für das Q2 von Apple

apple2014

Die Erwartungen an Apple sind in diesem Quartal wirklich hoch und es ist zu erwarten, dass Apple erneut seine alten Quartalszahlen in den Schatten stellen wird. In unseren Augen könnte Apple in diesem Quartal wirklich sehr gute Vorarbeit für das iPhone 6 leisten und auch für die kommenden Betriebssysteme dürfte dies eine gute Basis sein. Alleine bei den iPhones soll Apple 2 Millionen iPhones mehr verkauft haben als im letzten Jahr und bei den iPads gibt es zusätzlich eine kleine Steigerung.

Bildschirmfoto 2014-07-07 um 16.48.54

Sorgenkind in der gesamten Statistik ist und bleibt die iPod-Sparte, die mit einem Verlust von ca. 50 Prozent rechnen muss. Offenbar funktioniert dieses Geschäftsmodell einfach nicht mehr, da viele Besitzer eines iPods auf ein iPhone umgestiegen sind. Es ist fraglich, ob Apple hier noch einen Anlauf unternehmen wird. Wir gehen aber eher davon aus, dass Apple hier keine großen Neuerungen mehr vorstellen wird – am ehesten noch einen neuen iPod touch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Stick im Patronenhülsen-Design

Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 2.84 € inkl. Versand (aus China)

Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.7.14

 

Produktivität

Mils Mils
Preis: Kostenlos
Calc Sharp Calc Sharp
Preis: Kostenlos
Billing Timer Billing Timer
Preis: Kostenlos
OneSync Documents OneSync Documents
Preis: Kostenlos
Project Viewer 365 Project Viewer 365
Preis: Kostenlos
JSON XML Parser JSON XML Parser
Preis: Kostenlos
AppShelf AppShelf
Preis: 9,99$ 8,99 €

Fotografie

Mosamic Mosamic
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Antetype Viewer Antetype Viewer
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 07 09 um 21 13 19

Bildung

Reisen

Mermoz Mermoz
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Telavox Operator Telavox Operator
Preis: Kostenlos
Telavox Desktop Telavox Desktop
Preis: Kostenlos
Noti Noti
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Submission Submission
Preis: Kostenlos
MallForAfrica MallForAfrica
Preis: Kostenlos

Spiele

Escape the Ball Escape the Ball
Preis: Kostenlos
Angel Crab Angel Crab
Preis: Kostenlos
Bonbons Königreich Bonbons Königreich
Preis: Kostenlos
PerPuzzle PerPuzzle
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel Broadwell Prozessoren für die meisten Macs verzögern sich angeblich bis 2015

Derzeit stattet Apple seine Mac-Familie mit Haswell-Prozessoren aus. Der Nachfolger dieser Prozessorgeneration „Broadwell“ befindet sich seit längerem in der Entwicklung. Die im 14nm Fertigungsverfahren hergestellten Prozessoren, die auch im MacBook Air, MacBook Pro und iMac landen werden, sollen sich abermals verzögern. Das nächste größere Mac-Update könnte somit erst 2015 erfolgen.

broadwell_verzoegerung

Wie VR Zone (via MR) berichtet wird Intel die Produktion seiner energieeffizienten Core M Prozessoren im Juli oder August 2014 starten. Die Produktion der U und H Broadwell Chips soll allerdings erst Ende dieses Jahres starten.

Dadurch bedingt könnten sich die nächsten großen Mac-Updates verzögern. Die Broadwell U 2+3 Dual Core Chips mit GT3 (HD5000 oder Iris) Grafikkarte, vermutlich für das MacBook Air und 13“ Retina MacBook gedacht, könnten erst im Februar 2015 einsatzbereit sein. Die Broadwell H 4+3e Quad-Core Prozessoren mit Iris Pro Grafikkarte, vermutlich für das 15“ Retina MacBook Air sowie den iMac, könnten erst im Juli 2015 bereit stehen.

Noch im Mai dieses Jahres hatte sich Intel CEO Brian Krzanich sehr weit aus dem Fenster gelehnt und garantiert, dass die neuen Broadwell Prozessoren im Herbst dieses Jahres bereit stehen würden. Dies scheint nur für die Core M Prozessoren der Fall zu sein. Dies könnte Apples Pläne (und die Pläne vieler weiterer Hersteller) maßgeblich durchkreuzen. Bisher gingen wir davon aus, dass im Herbst dieses Jahres Broadwell in den Macs landen wird.

Die neuen Intel Broadwell Prozessoren zeichnen sich in erster Linie durch Leistungseffizienz aus. Bei leicht gesteigerter Perfomance will Intel die Leistungsaufnahme auf de anderen Seite deutlich reduzieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die beste E-Book Reader App für sehbehinderte Menschen

Die Seite incobs.de hat kürzlich eine Reihe von E-Book Reader Apps für Sehbehinderte unter die Lupe genommen und hinsichtlich ihrer Eignung getestet. Ich habe mir den Test durchgelesen und habe mir einen Reader dann ausgesucht, von dem ich glaube, dass er für sehbehinderte Menschen am besten geeignet ist. Da ich ein Android Phone nutze, geht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: beliebtestes Smartphone der Welt!

Rekord! Das Apple iPhone 5s ist das beliebteste und meistverkaufte Smartphone der Welt! Die Marktforscher von ABI Research haben dies anhand der Zahl der ausgelieferten Smartphones im ersten Quartal 2014 ermittelt. In der Top 5 rankt allerdings auch der Erzfeind Samsung, nämlich von Platz 2 bis 4. An Position 5 steht wieder Apple mit dem iPhone 4s. 

First-quarter-top-smartphones

Die Statistik hat einen kleinen Haken, denn das Samsung Galaxy S5 ist nicht in der Liste vertreten. Aus diesem Grund sehen wir an Stelle 2 auch das damalige Flaggschiff Samsung Galaxy S4. Dies rührt daher, dass das S5 erst im April 2014, also NACH dem ersten Quartal diesen Jahres, veröffentlicht wurde. Hinter dem Galaxy S4 reihen sich Galaxy S3 und Galaxy S4 LTE ein.

Schon mehrfach heimste das iPhone 5s Sieger-Titel ein. Mehrere Benchmark-Tests und der Vergleich der Fingerabdrucksensoren gingen ganz klar an das 5s, sogar in Südkorea liegt Apple vor Samsung, die New York Times hat nur Lob übrig und Techcrunch krönte das iPhone 5s schon im Mai zum “besten Smartphone 2014“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt dritte Beta von iOS 8 frei

Apple hat die nächste Beta-Version von iOS 8 für Entwickler freigegeben und die insgesamt dritte Vorabversion des nächsten Betriebssystem für mobile Geräte veröffentlicht. Der Build trägt die Nummer 12A4318c und steht sowohl für iPhone und iPad als auch für den iPod touch bereit. Berechtigte Entwickler können ihr Gerät über die ins System integrierte Funktion aktualisieren oder die Beta-Version über das Entwicklerportal des Konzerns herunterladen.

Apple hat, unter anderem,...

Apple gibt dritte Beta von iOS 8 frei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fuelband-Entwickler wechseln zu Apple

Fuelband-Entwickler wechseln zu Apple

Die ehemals für Nike tätigen und auf Aktivitätstracker spezialisierten Entwickler arbeiten jetzt für den iPhone-Hersteller. Sie reihen sich ein in eine lange Liste an Neueinstellungen aus der Fitness-, Gesundheits- und Modebranche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überfall auf Samsung-Fabrik: 40000 Geräte erbeutet

Samsung_Logo

In der Nacht vom 7. auf den 8. Juli haben Bewaffnete eine Samsung-Fabrik in Brasilien überfallen und 40'000 Geräte erbeutet.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: 300 Millionen MB Datenvolumen als WM-Geschenk ?!

voda-banWer sich bei Vodafone für den günstigsten Smartphone-Tarif und damit für den “Vodafone Red XS” entscheidet, sieht sich mit einem monatlichen Paketpreis von 34,99 Euro konfrontiert, in dem üblicherweise 200MB Highspeed-Inklusivvolumen mit bis zu 14,4 MBit/s inkludiert sind. Aktuell gibt Vodafone seinem 2-Jahres-Vertrag zwar [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kräftig sparen: folgende Spiele sind aktuell reduziert

Aktuell gibt es ungewöhnlich viele Top-Spiele zu reduzierten Preisen – als ob der AppStore unseren brillanten 7:1-Sieg mitfeiern. Über viele der Angebote haben wir heute bereits berichtet, einige fehlen aber noch. Deshalb wollen wir euch nun einen umfassenden Überblick über alle Interessanten Preissenkungen geben…

Folgende Spiele gibt es aktuell günstiger (alphabetisch sortiert):

Außerdem bietet Tin Man Games seine zehnteilige “Gamebook Adventures”-Reihe günstiger an. Je Download zahlt ihr aktuell nur 1,79€. Eine Übersicht gibt es im AppStore.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ron Johnson erinnert sich an die Anfänge des Apple Stores

Ron Johnson

Ron Johnson, der ehemalige Chef von Apples Einzelhandelsbereich, hat während einer Gesprächsrunde an seiner ehemaligen Universität in Stanford über die Anfänge des Apple Stores gesprochen. Ron Johnson sprach vor einer Weile vor Studenten und Gästen an der Hochschule Stanford. In einem Video der Veranstaltung, das nun verfügbar ist, hört man ihn auch über seine Zeit bei Apple berichten. Johnson arbeitete von Januar 2000 an bei Apple, leitete bei der Firma aus Cupertino die Geschicke der Apple Store Ladengeschäfte. Für diese Aufgabe wurde er mit allen Kompetenzen ausgestattet, seinerzeit vom verstorbenen CEO Steve Jobs. Bis 2011 führte Johnson die Retail-Sparte Apples (...). Weiterlesen!

The post Ron Johnson erinnert sich an die Anfänge des Apple Stores appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: n7player Music Player

Unsere heutige App des Tages n7player Music Player hebt sich durch besondere Features aus der Musik-App-Masse heraus.

Mit der Universal-App könnt Ihr mehr machen, als einfach nur Eure Musik anzuhören. Auf Startseite werden Euch alle Interpreten angezeigt, die Ihr lokal auf dem Gerät gesichert habt. Zoomt Ihr näher herein, bekommt Ihr auch die Cover der Alben zu sehen. Tippt Ihr diese an, seht Ihr noch die enthaltenen Titel. Das Design hat es uns sehr angetan, wirklich gut gelungen und übersichtlich. Wenn die Musik dann läuft, könnt Ihr die Qualität auch noch justieren.

n7player Music Player Screen1

n7player Music Player Screen2

Die App hat nämlich einen eigenen Equalizer eingebaut. Dieser kommt mit einigen Vorlagen, aber natürlich dürft Ihr auch selbst an den zehn Schaltern herumspielen, um die Tonqualität zu optimieren. Außerdem bekommt Ihr die Kontrolle über Bass und Höhen. Habt Ihr dann die perfekte Einstellung gefunden, dürft diese auch als Vorlage sichern, um sie später leicht wieder laden zu können. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

n7player Music Player n7player Music Player
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 8.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

0,2 Prozent: Yosemite Beta erreicht hohe Downloadzahlen

Mit der Vorstellung von OS X Yosemite stößt Apple offenbar auf ein großes Interesse der Entwickler. Laut neuen Zahlen, die Chitika (via PatentlyApple) zur Stunde vorlegt, besitzen 30 Tage nach dem Release der ersten Preview bereits 0,2 Prozent der Mac OS X Besitzer die neue Software. Das klingt wenig, ist im Vergleich zu Mavericks aber eine ganze Menge: Dort waren es nach 30 Tagen gerade einmal 0,05 Prozent.

1404918770 0,2 Prozent: Yosemite Beta erreicht hohe Downloadzahlen

Der Studie nach zu urteilen hat Yosemite schon nach 78 Stunden in der Beta-Phase den Wert von Mavericks überholt. Beeindruckende Zahlen, die das hohe Interesse der Entwickler unterstreichen – das flache Design dürfte hierbei die Hauptrolle gespielt haben.

Chitika hat für die Studie einen Monat lang den Webtraffic in Nordamerika analysiert. Möglicherweise könnte dies die Zahlen von Yosemite leicht hochgezogen haben, da die neue Mac-Software auch Safari Funktionen mit sich bringt, die natürlich ausprobiert werden wollen. Zu sehen sind bei beiden Graphen aber die Ausschläge nach der Ausgabe einer neuen Beta.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 6 4,7 Zoll Front im Vergleich mit iPhone 5s

Das Release-Datum des iPhone 6 kommt immer näher, daher werden auch die meisten Gerüchte mit der Zeit konkreter. Bisher gab es vom iPhone 6 überwiegend Mockups zu sehen, die wahrscheinlich von einem chinesischen Hüllen-Hersteller gefertigt wurden. Nun sehen wir zum zweiten Mal die 4,7 Zoll große Frontscheibe vom kommenden Flaggschiff. 

Die Scheibe ist in schwarz und weiß abgebildet, man erkennt einen leichten Glanz und leicht abgerundete Ecken, was mit früheren Gerüchten übereinstimmt, dass Apple sich beim iPhone 6-Design am iPod touch anlehnt. Die beiden Frontpanels haben außerdem eine neu positionierte FaceTime Kamera an der linken Seiten vom Lautsprecher, wobei die Sensoren dann an die Oberseite des Lautsprechers wandern.

iphone6iphone5scomparison

Links: iPhone 5s Front; Rechts: mutmaßliche iPhone 6 Front

Auch wenn wir auf den Bildern nur die Front vom 4,7 Zoll iPhone 6 sehen, wird von Apple auch ein 5,5 Zoll Smartphone erwartet. Momentan ist noch unklar, ob beide Next-Generation Geräte zur gleichen Zeit veröffentlicht werden oder ob das größere Modell aufgrund von Produktionsproblemen einige Wochen später in den Verkauf geht.

In einem Video gibt der chinesische Blog iFanr (via MacRumors) detaillierte Einblicke auf die iPhone 6 Front:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Originale Apple Tastatur mit Ziffernblock nur 38 Euro

Wer eine neue Tastatur für seinen Mac benötigt, kann heute bei Gravis zuschlagen.Apple Tastatur

Bei Gravis gibt es aktuell die originale und kabelgebundene Apple-Tastatur für nur 37,99 Euro (zum Angebot), wenn ihr euch die Tastatur in eine Filiale liefern lasst. Im Preisvergleich werden sonst mindestens 48 Euro fällig. Wenn ihr die Tastatur nicht in einem Gravis-Geschäft abholt und euch stattdessen für Versand + Lieferung entscheidet, zahlt ihr 3,99 Euro mehr – spart aber immer noch Geld.

Zur Tastatur an sich müssen wir keine vielen Worte verlieren. Hierbei handelt es sich um die originale Tastatur mit Ziffernblock, den ich persönlich nicht missen möchte. Auch wenn die Bluetooth-Variante flexibler ist, erfolgen Zahleneingaben per Ziffernblock viel einfacher – das ist natürlich alles Gewohnheits- und Geschmacksache. Zudem gibt es bei der “großen” Tastatur zwei praktische USB-Anschlüsse.

Damit ihr wirklich nur 37,99 Euro bezahlt, müsst ihr euch zuvor für den Newsletter anmelden, um einen 5 Euro Gutschein zu erhalten. Dieser wird per Mail verschickt und kann direkt bei der Bestellung eingelöst werden. Auch wenn der Status bei der Tastatur auf “Bald lieferbar” steht, können wir aus Erfahrung sagen, dass es meistens nicht länger als vier bis fünf Tage dauert, bis die Ware verfügbar ist.

Falls eure Tastatur verbraucht oder defekt sein sollte, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt um Ersatz zu besorgen.

Der Artikel Originale Apple Tastatur mit Ziffernblock nur 38 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flash Player mit massiver Sicherheitslücke: Update dringend empfohlen

flashIhr habt lange kein Flash-Player-Update mehr gemacht? Dann wird es jetzt höchste Zeit. Adobe hat in Verbindung mit einer dringenden Sicherheitswarnung neue Versionen des Flash Player für Mac, Windows und Linux bereitgestellt. Adobe warnt im Zusammenhang mit dem Update davor, dass ein Fehler in älteren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Nutzt ihr noch einen iPod?

In Anbetracht des nun bevorstehenden Sommerlochs, welches sich bereits duch das Ausbleiben wirklich spannender Neuigkeiten andeutet, ist es vielleicht mal wieder an der Zeit für eine kleine Umfrage. Thema dieses Mal: der iPod. Einst Apples Heilsbringer und Retter vor der sich anbahnenden Insolvenz, ist es in den vergangenen Jahren merklich ruhig um den stylischen Musikspieler geworden. Auch die Absatzzahlen befinden sich seit Monaten auf dem absteigenden Ast. Die Gründe hierfür sind vielfältig und nicht nur auf den iPod beschränkt. Hauptsächlich dürfte der Niedergang des tragbaren MP3-Players mit der Nutzung des Smartphones als Mutlimedia-Gerät zu erklären sein. Auch die wachsende Beliebtheit von Streaming-Angeboten und der dadurch entstandenen Notwendigkeit von Online-Verbindungen zählt dazu. All dies dürfte Apple dazu bewogen haben, dem iPod immer weniger Aktualisierungen zu spendieren. Im vergangenen Herbst gab es gar keine Neuerungen, erst kürzlich lediglich ein kleineres Modell des iPod touch und schon seit Jahren wird das Ende des iPod classic beschrieen.

Ich persönlich muss sagen, dass ich nach wie vor diverse iPods im Einsatz habe. Ein iPod classic hält meine komplette Musiksammlung und versorgt damit mein Autoradio. Ein iPod nano der sechsten Generation begleitet mich beim Joggen und mein Liebling für zu Hause und auf Reisen ist nach wie vor der iPod nano der vierten Generation in schwarz. Auch einen iPod shuffle der zweiten und einen der dritten Generation habe ich noch zu liegen, wenn auch nicht mehr im aktiven Gebrauch. Missen möchte ich keines dieser Geräte und ich habe mir bereits geschworen, noch schnell einen iPod classic auf seite zu legen, sollte Apple ihn tatsächlich irgendwann einmal aus dem Verkehr ziehen.

Und dies führt mich dann auch zur aktuellen Umfrage: Habt ihr noch einen (oder mehrere) iPod(s) im regelmäßigen Einsatz?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood

Enigmatis: Die Nebel von Ravenwood ist die Fortsetzung des Superhits Enigmatis: Die Seelen von Maple Creek. Diese Detektiv-Geschichte steckt voller Schrecken, überraschender Wendungen und dunkler Geheimnisse.

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

Zwei Jahre sind seit den Ereignissen in Maple Creek vergangen. In den letzten Monaten ist unsere Detektivin dem dämonischen Priester, den sie vor einem Jahr bekämpfte, immer näher gekommen. Und doch ist er ihr stets einen Schritt voraus.
Sie hatte gehofft, ihn in den Redwood-Wäldern Nordkaliforniens endlich zur Strecke zu bringen. Doch wie schon so oft zuvor ist er ihr entkommen.

Mitten auf dem Highway trifft sie auf ein verlassenes Wohnmobil. Das Dach trägt die Spuren einer riesigen Klaue, und die Habschaften der Familie liegen überall verstreut. Alles deutet darauf hin, dass der Angriff erst vor kurzem stattgefunden hat.
Die Spur führt in den nahegelegenen Ravenwood Park.
Als unsere Detektivin den Park betritt, fühlt sie, dass sie beobachtet wird. Dunkle Schatten lauern hinter der Idylle des Parks und den misstrauischen Blicken der überfreundlichen Angestellten. Gibt es hier eine Verbindung zu Maple Creek und dem Priester?
Wer ist der geheimnisvolle Gefangene, den sie im Wald trifft – verfolgt er sie, oder ist er möglicherweise ein Verbündeter? Ist sie nur die Marionette von außerweltlichen Kräften, oder wird sie schließlich die bösen Ereignisse aufklären, die vor zwei Jahren begannen?

•36 freischaltbare Errungenschaften
•30 Sammelobjekte (Schmetterlinge)
•Bonus-Abenteuer: “Wiedererlangte Erinnerungen” ist ein Vorläufer des Hauptspiels. Erlebe die Ursprünge des Ravenwood Parks und rette deine Freunde vor dem Bösen, das dort haust.
•55 fantastische handgezeichnete Locations und Grafiken mit zahlreichen Animationen
•Packende Detektivgeschichte mit Horror-Elementen und überraschenden Wendungen
•Atmosphärischer Soundtrack
•Malerischer Spielhintergrund im Ravenwood Park
•Beweistafel: Werte Beweise und Anhaltspunkte aus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gescheiterte Restrukturierung: mStore schließt Großteil der Filialen

Die von der Ladenkette mStore aufgrund von wirtschaftlichen Problemen gestartete Umstrukturierung in Eigenverwaltung ist gescheitert. Trotz des Interesses einiger Investoren habe aus insolvenztechnischen Gründen keine rechtzeitige Einigung erzielt werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patent auf iPhone-Gehäuse aus Glas

Apple

Von der gläsernen Rückseite des iPhones ist Apple längst wieder abgerückt. Ein Patent zeigt aber, dass Design-Chef Jony Ive über weitreichende Einsatzmöglichkeiten des Materials nachdenkt – bis hin zum kompletten Gehäuse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia The Complete Journey als XXL-Sonder-Edition

Nachdem die Deponia-Trilogie nun abgeschlossen ist, könnt Ihr jetzt die App Deponia: The Complete Journey laden.

In dem Mac-Game dürft Ihr alle drei Abenteuer von Rufus, Goal und Co. noch einmal durchwandern. Neben den drei bereits bekannten Spielen beinhaltet diese Sonder-Edition aber noch zusätzliche Inhalte. So werden Euch mehr als 4 Stunden Entwickler-Kommentare von Poki, Gronkh und den Sprechern der beiden Protagonisten als Bonus offeriert.

Daneben gibt es Making-ofs, einen zusätzlichenSoundtrack und Papier-Modelle für Content aus dem Spiel. Solltet Ihr die Deponia-Spiele bisher noch nicht gespielt haben, so ist dies jetzt die perfekte Gelegenheit, die besten Adventures der letzten Jahre in dieser Sonder-Edition zu erleben. Alternativ könnt Ihr Euch auch die drei Teile einzeln im Mac App Store laden.

Deponia: The Complete Journey
Keine Bewertungen
39,99 € (6743 MB)

Die drei Games einzeln und ohne Bonus-Inhalte:

Deponia Deponia
(50)
19,99 € (3694 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(17)
9,99 € (5650 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
(13)
19,99 € (3282 MB)

Auch einen Spin-Off Puzzler für iOS gibt es:

Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,79 € (iPad, 81 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bring die süßen Erdmännchen sicher nach Hause! Neues iOS-Game ab 24. Juli im App Store

Pressemitteilung Erdmännchen (Englisch: Meerkat) sind putzig, liebenswert – und mitunter die niedlichsten Geschöpfe im Tierreich. Bald sind sie, dank des neuen Geschicklichkeitsspiels ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9. Juli)

Heute ist Mittwoch, der 9. Juli – und wieder gibt es gute Rabatte bei Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad.

Wir listen in der Übersicht nur die Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Super Tank Battle Super Tank Battle
(10)
2,69 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(7)
2,69 € Gratis (iPad, 12 MB)
Quell Memento Quell Memento
(131)
2,69 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Threes! Threes!
(1705)
1,79 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Kiwanuka Kiwanuka
(35)
1,79 € 0,89 € (uni, 43 MB)
Tengami Tengami
(107)
4,49 € 1,79 € (uni, 201 MB)
DUNGEONy DUNGEONy
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)
Monument Valley Monument Valley
(864)
3,59 € 1,79 € (uni, 140 MB)
Vergessenes Spielzeug Vergessenes Spielzeug
(26)
3,59 € 1,79 € (uni, 91 MB)
Mental Hospital: Eastern Bloc II
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 208 MB)
Blockado Mountain Blockado Mountain
(230)
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Cut the Rope: Experiments
(11075)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 25 MB)
Cut the Rope: Experiments HD
(2923)
3,99 € 1,79 € (iPad, 92 MB)
Blek Blek
(1286)
2,69 € 0,89 € (uni, 27 MB)
Percepto Percepto
(185)
2,69 € 1,79 € (uni, 10 MB)
Bézier Bézier
(17)
2,9 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Blast-A-Way Blast-A-Way
(125)
4,49 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Poker XL Poker XL
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
At Last not Last At Last not Last
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)
nulis nulis
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 9.2 MB)
Radish Rider Radish Rider
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)
Hungry Squid Hungry Squid
(22)
3,59 € Gratis (uni, 107 MB)
The Room Two The Room Two
(8229)
2,69 € 0,99 € (uni, 274 MB)
Glow Puzzle Glow Puzzle
(22)
1,79 € Gratis (uni, 18 MB)
The Riddles of Fingerling The Riddles of Fingerling
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 31 MB)
More ElectroTrains More ElectroTrains
(110)
0,89 € Gratis (uni, 2.8 MB)
Duck & Roll Duck & Roll
(10)
2,69 € Gratis (uni, 48 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(315)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
(255)
1,79 € 0,89 € (iPad, 28 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Living-Whites-Fernbedienung als günstige Alternative zum Hue Tap?

iconAuf unseren Videovorstellung des neuen Tap-Schalters für das Philips Hue Lichtsystem hin haben wir einen interessanten Leserhinweis erhalten. Zumindest ein Teil der durch den Hue Tap bereitgestellten Funktionen lässt sich auch mithilfe der bereits ab 9,99 Euro erhältlichen LivingWhites Fernbedienung realisieren. ifun-Leser Moof schreibt uns: Für 9,99 gibt es bei Amazon [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9. Juli)

Hier sind die besten App-Angebote für den heutigen Mittwoch, 9. Juli, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird von uns wie gewohnt im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Pushover Notifications Pushover Notifications
(68)
4,49 € Gratis (uni, 13 MB)
WikiGuide [deutsch] WikiGuide [deutsch]
(33)
2,69 € Gratis (iPhone, 702 MB)
Star Rover - Stargazing and Night Sky Watching Star Rover - Stargazing and Night Sky Watching
(82)
1,79 € 0,89 € (uni, 29 MB)
iXpenseIt + Einkommen iXpenseIt + Einkommen
(2276)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 8.4 MB)
iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(19)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 45 MB)
iCarConnect HD - the best on-board computer for your car iCarConnect HD - the best on-board computer for your car
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (iPad, 89 MB)
Awesome Calendar Awesome Calendar
(87)
5,99 € 0,89 € (uni, 11 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(73)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)
GermanAirports GermanAirports
(199)
0,89 € Gratis (iPhone, 3.9 MB)
NAVIGON EU 10 NAVIGON EU 10
(2426)
74,99 € 49,99 € (uni, 48 MB)
Knots 3D (Knoten) Knots 3D (Knoten)
(639)
0,89 € Gratis (uni, 50 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14525)
89,99 € 59,99 € (uni, 48 MB)
Weathercube - Gestural Weather Weathercube - Gestural Weather
(1120)
3,59 € Gratis (uni, 15 MB)
Thoughts 2 Thoughts 2
(7)
1,79 € Gratis (iPhone, 0.3 MB)
LocationsAndDirections LocationsAndDirections
(6)
1,79 € Gratis (uni, 14 MB)

Gesundheit/Sport

Cyclist Log Cyclist Log
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (uni, 3.6 MB)
Läufertagebuch Läufertagebuch
(134)
2,99 € 1,99 € (uni, 3.7 MB)
Spaziergang-Tagebuch Spaziergang-Tagebuch
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 3.3 MB)

Foto/Video

MonoColor Camera MonoColor Camera
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 84 MB)
Oldify 2 Oldify 2
(67)
1,79 € Gratis (iPhone, 36 MB)
Horizon - Horizontale Videos Horizon - Horizontale Videos
(64)
1,79 € 0,89 € (uni, 6.6 MB)
WowFX WowFX
(45)
0,89 € Gratis (uni, 130 MB)
InstaFonts InstaFonts
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 48 MB)
Instaflash Instaflash
(311)
1,79 € Gratis (uni, 13 MB)

Musik

Seedio Seedio
(73)
2,69 € Gratis (iPhone, 4.9 MB)
Paper Piano Paper Piano
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 14 MB)
KORG iKaossilator KORG iKaossilator
(173)
17,99 € 8,99 € (uni, 24 MB)
KORG iELECTRIBE KORG iELECTRIBE
(238)
17,99 € 8,99 € (iPad, 33 MB)
KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition
(27)
17,99 € 8,99 € (iPad, 22 MB)
KORG iMS-20 KORG iMS-20
(345)
26,99 € 17,99 € (iPad, 42 MB)
KORG Gadget KORG Gadget
(116)
34,99 € 25,99 € (iPad, 277 MB)
KORG iPolysix KORG iPolysix
(49)
26,99 € 17,99 € (iPad, 32 MB)
Gravitarium2 Gravitarium2
(895)
3,59 € 2,69 € (uni, 42 MB)

Kinder

Toca Hair Salon Me Toca Hair Salon Me
(43)
2,69 € 0,89 € (uni, 75 MB)
Sago Mini Pet Cafe Sago Mini Pet Cafe
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 30 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet-Verkäufe werden Computer-Verkaufe im Jahr 2015 überflügeln

Während sich das PC-Geschäft weiter auf Talfahrt befindet, soll ab 2015 die Zahl der ausgelieferten Tablets diejenigen im Bereich der traditionellen PCs und Laptops erstmalig übertreffen.

Von den Smartphones wurden beide Bereiche aber schon seit langem überholt, hier setzt sich der Aufwärtstrend weiter fort. Dies zeigt eine Prognose der Analysefirma Gartner, die den Zeitraum von 2013 bis 2015 umfasst.

gartner 1

Die schon seit Jahren beobachteten Trends laufen also unvermindert weiter, wenngleich sich der Abstieg im Verkauf der PCs etwas zu verlangsamen scheint. 2013 war das PC-Geschäft noch um knapp 10 Prozent eingebrochen, 2014 reduziert sich dieser Rückgang auf nur noch drei Prozent – immerhin.

Das könnte unter anderem damit zusammenhängen, dass der Marktführer im PC-Bereich, Microsoft, mit der Einstellung des Supports für Windows XP viele Nutzer aufgrund neuer Hardwareanforderungen der nachfolgenden Betriebssysteme dazu zwingt, sich neue PCs anzuschaffen.

Gartner schätzt die im laufenden Jahr insgesamt ausgelieferten Geräte auf über 2,4 Milliarden Einheiten. Im Jahr zuvor waren es noch 2,3 Milliarden, 2015 werde diese Summe auf knapp 2,6 Milliarden steigen, so die Analysten denn Recht behalten. Bei diesen Angaben muss man auch beachten, dass es sich nicht um eigentliche Verkäufe handelt, sondern lediglich um die Zahl der von den Herstellern an die Verkaufsstellen gelieferten Geräte, das bedeutet letztendlich die Zahl der aus der Erfahrung heraus erwarteten Verkäufe.

Der ungebremste Aufstieg der Tablets dürfte auch Apple nicht ungelegen kommen, hat der Anbieter doch mit dem iPad das marktführende Produkt schlechthin parat. Die Analysten von Gartner sagen jedoch voraus, dass sich in Zukunft der Konkurrenzkampf eher auf das niedrigere Preisspektrum verlegen wird, für das die Experten neue Absatzpotenziale erkennen.

gartner 2

Die Prognose schlüsselt die Auslieferungen auch auf die einzelnen Hersteller auf. Die drei wichtigsten Anbieter Google, Microsoft und Apple haben alle Zuwächse zu verbuchen und werden 2015 weiter wachsen – wenn auch in weit unterschiedlichem Maß, wenn man beispielsweise Googles Android und Microsofts Windows vergleicht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Broadwell mit Verspätung: Große Mac-Updates erst 2015?

Broadwell ist eine neue Prozessorgeneration aus dem Hause Intel, der Nachfolger von Haswell. Durch das neue Fertigungsverfahren auf der Größe von 14 Nanometern ist es möglich, auf hohem Rechenniveau und zeitgleich mit hoher Energieeffizienz zu arbeiten. Die Einsparung von Energie wird durch das neue Fertigungsverfahren um ganze 30 % gesteigert. Doch auch bei der Grafikleistung (Iris und Iris Pro) hat sich etwas getan, denn beide Varianten arbeiten mit 80% mehr Leistung als die Haswell-Grafikchips. Broadwell unterstützt zudem auch die SSD-Anbindungen mit Übertragungswerten von 1GB/s.

1404915132 Broadwell mit Verspätung: Große Mac Updates erst 2015?

Eigentlich sollte die neue Chip-Generation noch vor Weihnachten verfügbar sein, wobei der Versand an andere Hardwarehersteller, wie Apple, bereits auf September datiert wurde. Doch laut einem aktuellen Bericht aus Fernost (via CPU World) verschiebt sich der Release der Chips noch einmal. Das könnte auch Einfluss auf Apples Pläne für die neuen Macs haben.

Laut dem Report wird die Produktion der Bauteile erst gegen Weihnachten aufgenommen, was ein Erscheinen erst in 2015 zur Folge hätte.

Die Broadwell U 2+3 Dual-Core Chips könnten im MacBook Air und 13" Retina MacBook Pro Platz finden, sollen aber erst im Februar 2015 erscheinen. Noch schlimmer sieht die Lage bei den Broadwell H 4+3 Quad-Code Chips mit Iris Pro aus. Diese sollen erst im Juni 2015 an den Start gehen, könnten dann vermutlich im Retina MacBook Pro und iMac verbaut werden.

Durch die Verschiebung ist ein größeres Hardware-Update der Macs in diesem Jahr etwas in die Ferne gerückt. Bisher setzen das MacBook Air und der iMac 21,5" auf Haswell, dem Vorgänger von Broadwell. Gut möglich, dass Apple später in diesem Jahr noch die anderen Macs auf den aktuellen Stand bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9. Juli)

Auch am heutigen Mittwoch, 9. Juli, versorgen wir Mac-Besitzer wieder mit guten Schnäppchen aus dem Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Mystery of the Opera (Full) Mystery of the Opera (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (658 MB)
Spec Ops: The Line
(9)
26,99 € 13,99 € (7348 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(29)
26,99 € 5,99 € (6951 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(34)
26,99 € 8,99 € (5960 MB)

Produktivität

PDF Squeezer PDF Squeezer
(140)
3,59 € 1,79 € (6.7 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1047)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(140)
3,59 € 1,79 € (6.7 MB)
Adressbuch exportieren Adressbuch exportieren
(46)
3,99 € 1,99 € (2.5 MB)

Musik

Discovr Music - discover new music Discovr Music - discover new music
(18)
3,59 € Gratis (1.3 MB)
TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives
(179)
13,99 € 10,99 € (4 MB)

Foto/Video

Pattern Doodles Pattern Doodles
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (0.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update des Flash Player schließt kritische Sicherheitslücke

Adobe hat eine neue Version des Flash Player für OS X, Windows und Linux veröffentlicht. Eine kritische Sicherheitslücke hat in der letzten Version 14.0.0.125 dafür gesorgt, dass sich Angreifer über manipulierte SWF-Dateien Zugriff auf die Browser-Daten eines Users wie z.B. Cookies verschaffen können. Daher rät Adobe allen betroffenen Anwendern, schnellstmöglich auf den neue Version 14.0.0.145 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[App-Review] Lottoland App – Unterwegs nebenbei zum Lottomillionär werden

Da das Risiko größer ist auf dem Weg zur Lottobude von einem Bus überrollt zu werden als tatsächlich den Lottogewinn abzugreifen, haben seit dem neuen Lotterievertrag mit der Deutschen Bundesregierung viele Lottoanbieter entweder ein eigenes Onlineangebot aufgebaut oder komplett als Neueinsteiger am Markt erstmalig ihr eigenes Portfolio online beworben. Einer dieser Neueinsteiger am Markt ist lottoland.com. Da sich lottoland.com an ein eher junges und zeitgenössisches Publikum wendet, verwundert es wenig, dass sie zu ihrem vorhandenen 24/7 Angebot für 6 aus 49, EuroJackpot, EuroMillions, MegaMillions und Powerball nun auch ihre eigene Lotto-App auf den Markt bringen. Zwar ist ein reines Onlinespiel schon komfortabel und praktisch, jedoch hat man nicht immer einen Laptop mit Internetanschluss zur Hand. Sein Smartphones allerdings lässt heutzutage kaum mehr einer daheim.

Funktionen und Kosten

Die von lottoland.com betriebene Lottoland App setzt dabei auf eine einfache und intuitive Bedienung, die ohne große Erklärungen auskommt. Das Ausfüllen der Tippfelder des digitalen Lottoscheins ist einfach und die Zahlen werden nach Bestätigung des Tippscheins direkt eingeloggt. Natürlich ist eine Änderung bis zur endgültigen Festsetzung der Tippzahlen ganz simpel möglich. Neben der Entscheidung, an welcher Ziehung man überhaupt teilnehmen möchte, steht jedem Benutzer frei eine Laufzeit für seinen Tipp zu wählen und ob er ein Abo eingehen möchte.
Die Laufzeit bei einem solchen Abonnement ist flexibel, allerdings sollte man sich vorher ein wenig mit den Eigenheiten der Lotterien auseinandersetzen. Der EuroJackpot wird beispielsweise jeden Freitag gezogen, 6 aus 49 Mittwochs und Samstags und die EuroMillions Dienstags und Freitags jeweils um Mitternacht.
Auf Wunsch hält die App den Nutzer über einen Newsfeed jederzeit über interessante Neuigkeiten auf dem Laufenden und die gezogenen Gewinnzahlen werden zusätzlich zu jeder registrierten Ziehung per Email übermittelt. Gleiches geschieht natürlich auch im Falle eines Geldgewinns. Die App an sich ist dabei kostenlos.

Hohe Sicherheitsanforderungen

Da ein Teil der verwendeten Daten durchaus sensibler Natur ist setzt die Lottoland App auf höchste Sicherheitsstandards und verwendet SSL Verschlüsselungen um die relevanten Daten an die einzelnen Lotterieanbieter zu versenden. Der gewährte Service von lottoland.com ist zudem weitaus günstiger als der der Mitbewerber. Dies wurde auch erst vor kurzem in der großen Deutschlandstudie zum Onlinelotto durch Fokus Money belegt. Dort schnitt lottoland.com in allen Kategorien als deutlicher Gewinner zum kleinsten Preis an. Grund dafür ist unter anderem der Verzicht auf die übliche Ziehungs- und Verwaltungspauschale seitens lottoland.com.

Sonderaktionen zum Launch der App

Derzeit gibt lottoland.com allen Käufern der App über den eigenen Shop die Möglichkeit diese kostenfrei zu erwerben und in den Genuss zusätzlicher Leistungen zu kommen. Wer einen Einkauf von über 5 Euro, also bereits bei 5 Euro und einem Cent, tätigt und den Gutscheincode „5EUROSPAREN“ verwendet, bekommt einen Rabatt von 5 Euro berechnet. Zusätzlich verlost lottoland.com unter allen positiven Bewertern im Google Play Shop noch extra Spielguthaben. Aber auch Skeptikern des Lottospiels kommt lottoland.de entgegen. Wer mit der App unzufrieden ist und Geld bezahlt haben sollte, bekommt dies wieder zurück.

Fazit

Die Lottoland App setzt den Weg des Lottospiels der Zukunft konsequent fort und bietet einfach und komfortabel zugleich die Möglichkeit wirklich jederzeit von überall auf der Welt Lotto zu spielen und über die Ziehungen auf dem Laufenden zu bleiben. Sie wendet sich dabei nicht nur an Dauer- sondern auch an den Gelegenheitsspieler und deckt beider Bedürfnisse gleichermaßen umfassend ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Rijksmuseum macht vor wie Museums-Apps aussehen müssen

reich-2Der Zufall hat uns am vergangenen Wochenende nicht nur nach Amsterdam, sondern vor Ort auch in die Räumlichkeiten von Droog und der FrozenFountain sowie in die weitläufigen Hallen des niederländische Rijksmuseum verschlagen. Bekannt für seine van Gogh-Bilder und die Werke von Johannes Vermeer gehört das Rijksmuseum nicht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download OS X Yosemite Beta 3 (Developer Preview 3)

Zusammen mit iOS 8 Beta3 hat Apple auch die dritte Developer Preview von OS X Yosemite veröffentlicht. Diese kommt etwa drei Wochen nach dem Release der zweiten Developer Preview und einen Monat nach der ersten Preview auf Yosemite bei der Entwicklerkonferenz.

Allgemein bringt Yosemite einen flaches, modernes Design, welches an iOS 8 angelehnt ist. Man kann viel Transparenz und neu interpretierte Icons erkennen, auch ist die Integration mit iOS-Geräten verbessert worden.

OS X Yosemite DP3 trägt die Build-Nummer 14A2830 und kann über den Mac App Store oder das Apple Developer Center heruntergeladen werden. Die finale Version von Yosemite wird im Herbst diesen Jahres erwartet. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch und Maps: Apple Personal kommt und geht

Aktuell kommen und gehen die Mitarbeiter bei Apple. Ein kurzer Blick auf die Job-Lage lohnt sich aktuell.

Zum iWatch-Team stoßen jetzt zwei Experten, die ursprünglich an Nikes FuelBand gearbeitet haben. Ryan Bailey und Jon Gale wurden nun als Apple-Ingenieure angestellt. Ob die beiden tatsächlich an der iWatch arbeiten, kann jedoch nicht bestätigt werden, wie 9to5Mac anmerkt, wahrscheinlich ist es dennoch.

Apple Fuelband Ingenieure

Dafür gibt es auch einen Abgang zu vermelden: Chris Blumenberg, der im Maps-Team aktiv war, wechselt nun zu Uber. Dies könnte der Grund sein, wieso es in letzter Zeit bei den Karten zwar die vermeldeten täglichen Fehler-Aktualisierungen gibt, aber ansonsten keine ganz großen neuen Features präsentiert wurden.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Esoterica: Hollow Earth

Das legendäre Land Agartha wartet darauf, von dir entdeckt zu werden. Stürze dich in diesem Science-Fiction-Abenteuer in die Tiefen der Erde, während dir die bösen Jungs stets dicht auf den Fersen sind. Esoterica: Im Inneren der Erde strotzt von atemberaubenden Grafiken, professionellen Sprachaufnahmen und vielen anderen Qualitäten. Aber sei vorsichtig, wem du in Agartha vertraust!

Verkaufsargumente:
- 3 Kapitel voller Abenteuer und Geheimnisse
- 125 Orte mit atemberaubender Grafik
- 40 interessante Mini-Spiele
- 25 mysteriöse Wimmelbilder
- spannende Geschichte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennsimulation Grid 2: Mac-Version kommt

Feral Interactive hat eine Mac-Version der Rennsimulation Grid 2 angekündigt. Sie kommt im Laufe des Sommers auf den Markt. Der Preis und die Systemanforderungen stehen noch nicht fest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chronik der Apple Retail Stores in der Schweiz

Im Mai 2001 eröffnete Apple im Tysons Corner Center im US-Bundesstaat Virginia und in der Glendale Galleria in Kalifornien die ersten beiden Apple Retail Stores. Dies war der Start einer der erfolgreichsten Retail-Ketten der Geschichte. Erst drei-einhalb Jahre später, im November 2004, eröffnete das Unternehmen an der Regent Street in London den ersten Apple Store ausserhalb der USA. Zu diesem Zeitpunkt betrieb Apple im Heimmarkt bereits 98 eigene Verkaufsläden.

2008 eröffneten in Genf und Wallisellen die ersten beiden Retail Stores in der Schweiz — jener in Genf war sogar der erste «richtige» Apple Retail Store auf kontinentaleuropäischem Boden (im März 2007 wurde in Rom 'nur' ein Store-in-Store eröffnet).

Heute sind es weltweit bereits über 430 Stores in über einem Dutzend Länder. Am Samstag eröffnet in Basel der neueste Apple Retail Store und der bisher vierte in der Schweiz. Zu diesem Anlass blicken wir zurück auf die fast 9-jährige Geschichte von Apples Retail-Aktivitäten in der Schweiz.

{exp:low_nice_date date="2014-07-12" format="%d. %F %Y"} Eröffnung Apple Store Freie Strasse, Basel

Knapp 6 Jahre nach dem ersten Gerücht um einen Apple Store in Basel und 2 Jahre nach dem Baubeginn eröffnet an der Freie Strasse 47 in Basel der vierte Apple Retail Store der Schweiz.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2014-06-24" format="%d. %F %Y"} Bestätigt: Schriftzug kündigt Apple Retail Store in Basel an

Seite dem Nachmittag befindet sich an der Verkleidung vor der Baustelle an der Freien Strasse 47 in Basel ein Apple-Logo und darunter ein Schriftzug, welcher auf die Retail-Seite des Schweizer Internet-Auftritts von Apple hinweist.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2014-06-16" format="%d. %F %Y"} Basel: Bauarbeiten in vollem Gange — interne Nummer lautet «R438»

An der Freien Strasse 47 wird nach wie vor gewerkelt. Mitte Juni 2014 wird, einem Foto nach zu beurteilen, die Netzwerk-Infra geliefert. Ausserdem wird die interne Nummer bekannt: R438. Der Store ist demnach bei Apple mindestens seit 2009/10 in Planung.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2014-03-26" format="%d. %F %Y"} Apple Store Basel: Kommt er, oder kommt er nicht?

Seit einigen Wochen kursiert eine Vermutung, wonach Apple in Basel doch keinen Apple Retail Store eröffnen wird. In der Stadt am Rhein war bisher zwar ein Store geplant, nun soll dieser aber nicht eröffnet werden. Die Gerüchte rund um den Basler Apple Store sind widersprüchlich.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2013-10-21" format="%d. %F %Y"} Basel: Neues Gebäude steht — freie Sicht auf neue Fassade

In Basel nimmt der spekulierte neue Apple Retail Store langsam aber sicher Gestallt an. Nachdem das alte Gebäude an der Freie Strasse 47 Ende 2012 abgerissen wurde, wurde über das Jahr hinweg ein neues Gebäude hochgezogen. Am vergangenen Donnerstag wurde das Gerüst entfernt und seit Freitag haben die Basler Passanten freien Blick auf die neue Fassade. Die Eröffnung des spekulierten neuen Retail Stores wird für die nächsten Monate erwartet, womöglich noch vor Weihnachten.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2013-08-22" format="%d. %F %Y"} Pläne für Apple Store in Bern angeblich sistiert

Einem Bericht zufolge hat Apple die Pläne für einen Apple Store in Bern sistiert. Zuletzt soll der von Apple beauftragte Immobilien-Vermittlern unter anderem mit den Mietern der «Kaiserhauses» an der Berner Marktgasse verhandelt haben. Angebote und weitere Verhandlungen mit anderen Verhandlungspartner in Bern seien gescheitert.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2013-05-30" format="%d. %F %Y"} Apple Retail Switzerland und die Steuern

Apple soll in der Schweiz systematisch die Steuerlast reduzieren. Die Apple Retail Switzerland GmbH erzielte 2010 keinen Franken Reingewinn, obwohl das Unternehmen, welches die Apple Stores in der Schweiz betreibt und Handel mit Patenten betreibt, Branchenschätzungen zufolge einen Umsatz von rund 1.2 Milliarden Franken bei einer Marge von rund 21.5 Prozent erzielt.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2013-05-27" format="%d. %F %Y"} Stellenanzeigen bestätigen Apple Retail Store in Basel

Auf Apple.com und diversen anderen Schweizer Jobinserateseiten sucht der Mac-Hersteller nach neuem Retail-Personal. Während die Stellenanzeigen auf jobs.apple.com keinen direkten Standort nennen, steht beim verfügbaren Filter neben Genf («Rue de Rive») und Zürich («Bahnhofstrasse» und «Glattzentrum») neu auch «Basel Stadt» zur Auswahl.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2012-11-09" format="%d. %F %Y"} Baupläne aus Bern: Doch kein Apple Store in der Berner Markthalle?

Apple wird seit dem Frühling heiss als möglicher neuer Mieter der renovationsdürftigen «Markhalle» gleich beim Berner Bahnhof gehandelt. Wir konnten die Baupläne für die neue Markthalle studieren und kommen zum Schluss, dass nach den Plänen in der Markthalle wohl kein Apple Retail Store entstehen wird. Die Raumgestaltung und die Einrichtungen sind nicht Apple-typisch.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2012-08-27" format="%d. %F %Y"} Neue Fotos der Apple-Store-Baustelle in Basel

Leserfotos zeigen den aktuellen Stand der Apple-Store-Baustelle in Basel.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2012-08-17" format="%d. %F %Y"} Bern: Weitere mögliche Locations

Neben der Markthalle soll Apple in Bern auch an Liegenschaften in der Marktgasse, in der Spitalgasse sowie am Bärenplatz, am Kornhausplatz und am Waisenhausplatz interessiert sein.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2012-08-07" format="%d. %F %Y"} Umbauarbeiten beim Apple Retail Store in Basel haben begonnen

An der Freien Strasse 47 wurde mit den Umbau-Arbeiten begonnen.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2012-03-01" format="%d. %F %Y"} Apple Store in der Berner Markthalle?

Alle Mieter der Berner Markthalle müssen per Ende Mai 2013 ausziehen, ihnen wurden die Verträge gekündigt. Im Sommer 2014 soll die Halle saniert werden und somit Platz machen für einen neuen Mieter. Angeblich verhandle man bereits mit mehreren Interessenten. Glaubt man diversen Gerüchten, die derzeit in der Bundesstadt die Runde drehen, dann könnte auch Apple zu den Interessenten gehören.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2012-02-12" format="%d. %F %Y"} Zürcher Bahnhofstrasse: drittteuerste Strasse der Welt — Apple mit 95 Mio Umsatz

Laut einer Studie der «Location Group» soll Apple in Zürich pro Jahr und Quadratmeter über 225'000 Schweizer Franken Umsatz generieren — 2010 sollen es total 95 Millionen Schweizer Franken gewesen sein.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2012-01-13" format="%d. %F %Y"} Bauplan des Apple Store an der Freie Strasse in Basel

Dreieinhalb Jahre nachdem wir die Gerüchte rund um den Zürcher Apple Retail Store exklusiv bestätigen konnten, folgt nun die gleiche Bestätigung für Basel: Apple plant definitiv ein Apple-Store in Basel — und zwar wie vermutet an der Freie Strasse 47. Wir sind im Besitz der Baupläne für den Abbruch und den Neuaufbau der Liegenschaft Nummer 47 an der Freien Strasse.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2011-02-08" format="%d. %F %Y"} Gerücht um 900 Quadratmeter grossen Apple Store in Basel

Die Aargauer Zeitung berichtet, dass in Basel Anfang 2012 ein Apple Store eröffnen wird. Der Store in Basel soll eine Verkaufsfläche von 900 Quadratmetern auf drei Etagen bieten.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2010-04-14" format="%d. %F %Y"} Bald vierter Schweizer Apple Store in Basel?

Laut der Basler Zeitung wird Apple in Basel an der Freie Strasse 47 ein Retail Store eröffnen. Das Schuhgeschäft Botty zieht aus.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2009-05-16" format="%d. %F %Y"} Apple Store Zürich: Grand Opening am 22. Mai

Der neue Apple Retail Store an der Bahnhofstrasse 77 in Zürich wird am kommenden Freitag, am 22. Mai 2009 um 12 Uhr eröffnet.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2009-05-09" format="%d. %F %Y"} Zürcher Apple Store kündigt sich an

Neu erscheint die Baufassade an der Bahnhofstrasse 77 mit dem Hinweis: «Apple Store Zürich - Demnächst hier».

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-09-26" format="%d. %F %Y"} Eröffnung Apple Store Glattzentrum

Der zweite Schweizer Apple Store feiert im Glattzentrum in Wallisellen bei Zürich seine grosse Eröffnung.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-09-25" format="%d. %F %Y"} Eröffnung Apple Store Rue de Rive in Genf

Der erste Schweizer Apple Store und erste richtige Apple Store auf dem europäischen Festland feiert in Genf seine grosse Eröffnung.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-09-22" format="%d. %F %Y"} Apple kündigt Eröffnungen für Apple Store Genf und Zürich Wallisellen an

Apple bestätigt heute, dass noch diese Woche die Eröffnungen der ersten beiden Apple Stores in der Schweiz anstehen. Am Donnerstag, 25. September um 17 Uhr soll der Store an der Rue de Rive in Genf und am Freitag, 26. September um 10 Uhr jener im Glattzentrum in Wallisellen seine Tore öffnen.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-09-03" format="%d. %F %Y"} Erster Apple Store der Schweiz doch in Genf?

Der Apple Store an der Rue de Rive in Genf wird allem Anschein nach doch noch vor jenem im Glattzentrum und jenem an der Zürcher Bahnhofstrasse eröffnet. Bei der Baustelle in Genf haben Arbeiter am gestrigen Tag eine Aufschrift mit «Bientôt ouvert» (Baldige Eröffnung) angebracht. Es dürfte also nicht mehr all zu lange dauern, bis der Store in Genf seine Türen öffnet.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-07-02" format="%d. %F %Y"} Personalsuche für Schweizer Stores bisher erfolglos

Apple scheint Schwierigkeiten damit zu haben, rechtzeitig genügend qualifiziertes Personal zu finden. Wie wir erfahren haben, fiel die Auslese bisher sehr spärlich aus — Apple sucht nach wie vor nach neuen Mitarbeitern und hat entsprechend noch diverse Stellen für die zwei Apple Stores in Zürich bzw. Wallisellen offen.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-06-30" format="%d. %F %Y"} Baurechtsentscheid für Zürcher Bahnhofstrasse 77

Der Baurechtsentscheid wurde veröffentlicht: Sollten keine Einsprachen mehr eingehen, darf Apple in einem Monat mit den Bauarbeiten an der Bahnhofstrasse 77 beginnen.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-06-06" format="%d. %F %Y"} Bauplan des Apple Store an der Bahnhofstrasse 77 in Zürich

Nun ist es offiziell: Apple plant einen Apple-Store an der Bahnhofstrasse 77 in Zürich. macprime.ch hatte die Gelegenheit, die Baupläne für die Liegenschaft einzusehen.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-05-20" format="%d. %F %Y"} Plan vom Apple Store Genf aufgetaucht

Ein flickr-Benutzer hat ein Grundriss-Plan des kommenden Genfer Apple Stores online gestellt. Auf dem Plan ist zu erkennen, dass der Store an der 4 rue de Rive wie ein T aufgebaut ist. Nach dem Eingang gelangt man in einen längeren Korridor bevor man in den eigentlichen Store mit den Tischen und Produkten gelangt.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-05-13" format="%d. %F %Y"} Apple Store in Genf bereits in Bau?

An der Rue de Rive 4 in Genf wird gebaut. Dort befindet sich momentan ein verschleiertes Gerüst an der Fassade des Gebäudes.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-05-08" format="%d. %F %Y"} Apple kommt an die Bahnhofstrasse 77

Apple kommt nun wohl definitiv an die Zürcher Bahnhofstrasse 77. Dieses Wochenende sind auf XING erste Stellenangebote für «Mac Genius» und «Mac Specialist» mit Einsatzort «Apple Retail Store - Zürich» aufgetaucht. Beim Benetton-Store in Zürich, jene Boutique, die derzeit noch in der Bahnhofstrasse 77 untergebracht ist, bereitet man sich derzeit auf eine «Liquidation wegen Vertragsauflösung» vor. Damit dürfte die Sache ganz klar sein: Apple kommt nach Zürich - und zwar an die Bahnhofstrasse 77. Ein 3 Jahre altes Gerücht wird Tatsache.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-04-24" format="%d. %F %Y"} Apple kündigt Stores in der Schweiz an

Während der Quartalszahlenkonferenz kündigt Apple für das Fiskaljahr 2008 etwa 45 neue Stores an — darunter auch welche in der Schweiz.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-04-08" format="%d. %F %Y"} Apple Store in Wallisellen?

Laut einem Bericht will Apple auch in Wallisellen einen Apple Store eröffnen. Der Store soll noch in diesem Sommer im Einkaufszentrum Glatt eröffnet werden.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-02-08" format="%d. %F %Y"} Apple sucht Mitarbeiter für Stores in Zürich und Genf

Apple hat über die firmeneigene Webseite die Suche nach Mitarbeitern für die geplanten Apple Stores in Zürich, Genf und München gestartet. Es wird erwartet, dass Apple seine Stores in der Schweiz im Laufe des Jahres eröffnen wird.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-01-31" format="%d. %F %Y"} 1000 Quadratmeter Store in Genf?

Der Apple Store in Genf werde laut einem Bericht mit rund 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche mehr als drei Mal so gross sein wie der Apple Store Zürich und soll im Herbst 2008 eröffnet werden.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2008-01-16" format="%d. %F %Y"} Apple kann Bahnhofstrasse 77 übernehmen

Gemäss einem Bericht wird Apple per Ende Mai die Liegenschaft an der Bahnhofstrasse 77 in Zürich übernehmen. Benetton wird ausziehen.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2007-10-02" format="%d. %F %Y"} Bald Apple Store in Basel?

Erstmals wird von Apple eine Retail-Stellenanzeige für Basel veröffentlicht. Noch ist es aber unklar, ob die Stellenanzeige, die es auch für Zürich und Genf gibt, zu einem Apple Store oder einem Apple Shop gehört.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2007-06-13" format="%d. %F %Y"} Apple Store in Genf geplant

Laut einem Bericht interessiert sich Apple für eine Liegenschaft an der Rue de Rive im Stadtzentrum, in der früher das «Cinema Hollywood» untergebracht war.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2006-11-10" format="%d. %F %Y"} Wer bekommt die Bahnhofstrasse 77 - Apple Retail Switzerland oder Benetton?

Benetton hat Rekurs gegen die Kündigung an der Bahnhofstrasse 77 eingereicht. Das Unternehmen war laut einem Bericht — im Gegensatz zu Apple — nicht bereit, einen marktgerechten Mietpreis zu entrichten.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2006-09-13" format="%d. %F %Y"} Apple ab 1. Januar 2007 Mieterin der Bahnhofstrasse 77

Apple mietet ab 1. Januar 2007 die Liegenschaft an der Bahnhofstrasse 77 in Zürich. Der aktuelle Mieter, Benetton, zieht in Erwägung, rechtliche Schritte gegen Entscheid einzuleiten.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2006-08-29" format="%d. %F %Y"} Jobinserate für Zürich

Apple hat erste Jobinserate für einen Apple Retail Store in Zürich publiziert.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2006-03-08" format="%d. %F %Y"} Erster Apple Store nun doch in der Schweiz?

Ein halbes Jahr nach unseren Erkenntnissen kommt ein weiterer Bericht auf, wonach an der Zürcher Bahnhofstrasse 77 der erste Apple Store entstehen soll.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2005-08-04" format="%d. %F %Y"} Apple Store an der Bahnhofstrasse 77 in Zürich?

macprime.ch hat in Erfahrung gebracht, dass Apple eine externe Firma angestellt haben soll, welche eine geeignete Location für einen Retail Store finden solle. Der Apple Store soll an der Bahnhofstrasse in Zürich anstelle des heutigen Benetton-Shops zu stehen kommen.

→ Mehr Details

{exp:low_nice_date date="2005-07-14" format="%d. %F %Y"} Apple Retail Switzerland GmbH: Store an renommierter Zürcher Adresse?

Apple Retail Switzerland GmbH wurde vor kurzem gegründet. Nun soll an einer renommierten Zürcher Adresse ein Flagship-Store geplant sein.

→ Mehr Details

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Modern Combat 5” und das Thema Premium vs. Free-to-Play

Bereits seit einigen Wochen ist bekannt, dass Gamelofts neuer Ego-Shooter Modern Combat 5: Blackout als Premium-App ohne jegliche In-App-Angebote veröffentlicht wird – eine große Überraschung. Seit heute Morgen wissen wir auch, dass der Release in zwei Wochen, genauer gesagt am 24. Juli für iOS und Android erfolgen wird.

Seitdem ist auch der Preis bekannt, der bei 5,99€ liegen wird. Das ist für die Größe und das Standing der Reihe wahrlich nicht teuer und liegt auf dem gleichen Niveau wie seine Vorgänger – die aber optionale IAPs beinhalten und damit weitere Einnahmen für den Entwickler erwirtschaften.

Denn eines sollte allen klar sein: heutzutage verschlingt auch die Entwicklung eines Mobile Games, zumindest wenn es ein so umfangreicher Titel wie die der MC-Reihe sind, Millionen von Euros. Die müssen natürlich wieder erwirtschaftet werden. Deshalb finden wir es überaus positiv, dass Gameloft den Kaufpreis bei 5,99€ recht niedrig hält.

Zudem sieht der französische Publisher, einer der Größten im AppStore, dies als Test für das Geschäftsmodell der Premium-Apps ohne IAPs. Sollte es ein Erfolg werden – und dazu können wir alle beitragen, wenn ihr es möchtet – können wir vielleicht weitere Premium-Apps von Gameloft, die anfänglich viel Kritik für den Aufsprung auf den Free-to-Play-Zug in Kauf nehmen musste, erwarten.

Diese Entwicklung, die in den vergangenen Monaten vermehrt zu beobachten ist, finden wir mehr als positiv. Die aufstrebende Ära des Free-to-Play scheint abzuschwächen, Premium wird wieder “salonfähig”. Dies haben in der Vergangenheit diverse Erfolgs-Apps gezeigt, genannt seien hier nur das grandiose Oceanhorn ™ (AppStore) von FDG Entertainment oder das jüngst erschienene Civilization Revolution 2 (AppStore) von 2K. Diesen Trend würden wir als Fans der Premium-Apps und Gamer der alten Schule gerne mit vielen neuen, hochkarätigen Bezahl-Spielen weiter fortsetzen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbraucherschützer: E-Book-Anbieter schludern bei Infos

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat 7 aktuelle Bestseller bei 17 Verkaufsplattformen für E-Books verglichen. Wichtige Informationen seien dort nur mühsam zu finden. Auch moniert sie den Kopierschutz für E-Books.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoiceOver: Blinde fordern bessere Unterstützung in iOS-Apps

Seit dem ersten iPhone stellt Apple mit VoiceOver und anderen Technologien verschiedene Hilfsmittel bereit, um auch blinden Nutzern die Bedienung eines Smartphones zu erleichtern. Im Fall fremder Apps aus dem App Store sind bislang die jeweiligen Entwickler gefordert, entsprechende Anpassung zur Unterstützung der sprachgestützten Nutzerführung vorzunehmen. Dies geschieht aber nur in den selten ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples geheimes Factory-Outlet

Bei eBay verkauft Apple leise, still und heimlich die letzten Überbleibsel der iPhone-5-Serie. Hinter dem Benutzernamen „factory_certified“ verbirgt sich allem Anschein nach Apple selbst. In dem kleinen Shop tauchten kurzfristig verschiedene GSM-Modelle aus der iPhone-5-Reihe mit 16, 32 und 64 GB Speicherausstattung sowohl in Schwarz als auch in Weiß auf. Die iPhones werden als generalüberholt und von Apple zertifiziert angeboten und sind demnach „refurbished“, also von Apple in Stand gesetzt aus Reparaturen oder Rückläufern. Apples geheimes Factory-Outlet bei eBay USA ist durch Zufall ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insolvenz: Apple-Händler mStore schließt Filialen

Was sich in den letzten Wochen bereits angedeutet hatte, wird jetzt Realität. Der Apple Premium Reseller mStore schließt aus insolvenzrechtlichen Gründen die meisten Filialen. Die im Eigenverwaltungsverfahren geplante Restrukturierung missglückte, die Ladengeschäfte von mStore werden von der Insolvenzverwalterin in Kürze geschlossen. Martin Willmann, Geschäftsführer von mStore, zeigt sich tief betroffen. „Ich bin sehr enttäuscht vom Ausgang des Verfahrens.“ Die geplante Restrukturierung im Eigenverwaltungsverfahren ist dem Apple Premium Reseller mStore nicht gelungen. Obwohl das Interesse ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Search Ace

“Search Ace “ist eine Launcher-App, mit der Sie auf Ihre Lieblings-Website schnell zugreifen können.

TUTORIAL
1. Input Suchwort
2. Wählen Sie aus einer Reihe von “vorschlagen Wörtern”
3. Wählen Sie die Favoriten-Icon Website
4. Wikipedia Link-Vorschläge

 

Download @
App Store
Entwickler: kimihiro kubota
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet vierten Schweizer Retail Store in Basel

Apple expandiert in vielen Ländern der Welt immer stärker und baut die eigene Ladenkette der Retail Stores weiter aus. Nun wurde bekannt gegeben, dass der vierte Apple Retail Store der Schweiz eröffnet wird.


Am kommenden Samstag, den 12. Juli 2014, wird Apple in Basel einen Store eröffnen. Dieser befindet sich in der Freien Straße 47. Es dreht sich hierbei um den nunmehr vierten Store in der Schweiz und dem neuesten Ableger, nachdem 2012 der letzte Store in Zürich eröffnet wurde. Wie zum Start von einem neuen Apple Retail Store üblich, spendiert der iPhone-Hersteller kostenlose T-Shirts an die ersten Besucher.

Apple Retail Store Newark

Nächster deutscher Apple Retail Store in Hannover

Hierzulande ist ebenso eine Expansion geplant. In Hannover wird der nächste Retail Store in Deutschland öffnen. Allerdings sorgen angebliche Probleme bei der Fertigstellung des Baus für eine Verzögerung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lemmings + Tetris = Mousecraft

iconChrunching Koalas hat die finale Version von Mousecraft für Konsolen, Mac, Windows und Linux veröffentlich. Das humorvolle Puzzle erinnert nicht von ungefähr an Lemmings oder Tetris, die Entwickler gestehen den Einfluss dieser beiden Klassiker offen ein. Bei Mousecraft müsst ihr Mäusen dabei helfen, die auf den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone verschwindet in US-Getreidesilo – und taucht funktionsfähig in Japan wieder auf

iPhone 5S

Das verloren geglaubte Apple-Smartphone eines Farmers in Oklahoma hat eine neun Monate lange Reise überstanden – vergraben in Tonnen von Korn und Hirse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Datennutzung: Android holt gegenüber iOS auf

Auch wenn der Marktanteil von Android größer ist als der von iOS, konnte dieselbe Datennutzung doch nie erreicht werden.

Eine neue Grafik zeigt nun aber, dass dass Android bei der Datennutzung stark aufholt. Im August des letzten Jahres lag der Anteil von iOS bei ca. 55 Prozent, wobei Android gerade einmal etwa auf die Hälfte davon kam. Inzwischen sieht das anders aus: iOS ist auf 48,34 Prozent gefallen und Android liegt mit 43,75 Prozent nur noch knapp darunter.

iOS Android Datennutzung Jul14

Alle anderen Systeme, also Windows Phone, Symbian, Blackberry und Co., hängen abgeschlagen am Ende fest. Jedoch werden in nicht mehr allzu ferner Zukunft die beiden neuen iPhones vorgestellt, was den Spieß wieder umdrehen könnte. (Studie: NetApplications)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smileys (Emoji-Symbole) auf dem iPhone und iPad aktivieren

Wer zum ersten Mal ein iPhone oder iPad benutzt, der sollte sich zunächst mit den Grundfunktionen vertraut machen. Sobald die erste Nachricht ansteht, wird oftmals vergeblich nach den durchaus praktischen Smileys oder Emoticons auf der iOS Tastatur gesucht. Was der Anfänger oft nicht weiß ist, dass Apple die Emoji-Symbole als zusätzliche Tastatur unter den Einstellungen “versteckt” bereit hält.

Wie ihr die Emojis für das iPhone und iPad freischaltet, erfahrt ihr im folgenden Ratgeber-Beitrag.

iOS Emoji

Emojis für die iOS 7 Tastatur freischalten: So gehts

  1. Einstellungen wählen
  2. “Allgemein” öffnen
  3. Zu “Tastatur” runter scrollen
  4. “Tastaturen” Menü öffnen
  5. “Tastatur hinzufügen…” klicken
  6. “Emoji-Symbole” auswählen
  7. Beim Nachrichten-Texten unten links neben dem Mikro die Weltkugel drücken
  8. Emoticon und weitere Symbole auswählen

iOS Emoji

Es stehen viele verschiedene Emoticons zur Auswahl. Besonders praktisch ist auch die Option der “zuletzt benutzen” Emojis (Uhr-Symbol), so dass ihr euch längeres Suchen nach dem passenden Ausdruck sparen könnt. Wer ein älteres iOS nutzt, der kann die Emojis unter Einstellungen -> Allgemein -> Tastatur -> Internationale Tastaturen freischalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kann Marktanteil in den USA weiter steigern

9785-1701-140703-comScore_May-l

Zwar gibt es im Moment kein neues iPhone auf dem Markt, dennoch konnte Apple im letzten Quartal seinen Marktanteil in den USA wieder weiter steigern. Vor einigen Monaten lag man noch knapp über der 41 Prozent-Marke und nun kratzt man schon mit 41,9 Prozent an der nächsten Marke. Zwar ist diese Steigerung nicht gerade “umwerfend”, man muss dies aber unter einem anderen Blickwinkel betrachten. Samsung hat sein neues Galaxy S5 auf den Markt gebracht und normalerweise verliert Apple hier Marktanteil. In diesem Jahr scheint der “Run” auf das Galaxy S nicht gerade groß gewesen zu sein.

Im Herbst geht es richtig los
Sollte das iPhone 6 wirklich alle Erwartungen erfüllen, könnte es durchaus soweit kommen, dass Apple 45 Prozent Marktanteil (oder mehr) erreicht und somit vielleicht auch Android vom ersten Platz stößt. Laut Analysten sind die erwarteten Verkaufszahlen sehr hoch, weshalb die Vorboten für dieses Szenario schon sehr gut sind. In Europa kann Apple von solchen Marktanteilen nur träumen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letter Opener: Winmail.dat auf iPhone, iPad & Mac öffnen

Habt ihr schon mal eine Mail mit einem Anhang Winmail.dat erhalten? Falls das häufiger passiert, haben wir eine Lösung.

Letter Opener öffnet Winmail.dat automatischWinmail.dat – das ist der größte Krampf, seit es Microsoft Outlook gibt. Mac-Nutzer können diese Mail-Anhänge nicht öffnen und bekommen im Zweifel nur eine komplett leere Mail. Wie kommt das und was kann man dagegen tun?

Die Ursprung des Problems liegt beim Windows-Mailprogramm Outlook, bei dem man Mails neben den Formaten “nur Text” und “HTML” auch als “Rich-Text” versenden kann. Das Problem: Das RTF-Format wird von anderen Mailprogrammen oft nicht richtig erkannt. Stattdessen wird die Datei Winmail.dat angezeigt, in der Outlook neben Informationen zur Formatierung oft auch Mail-Anhänge enthalten sind.

Winmail.dat und Apple: Nur mit der passenden App

Wenn man nun eine solche E-Mail bekommt, gibt es zwei Möglichkeit: Man schreibt dem Absender zurück und erklärt das Problem oder versucht, die Datei Winmail.dat selbst zu öffnen. Auf iPhone, iPad und Mac funktioniert das mit der passenden App.

Letter Opener (App Store-Link) gibt es nicht nur für iOS, sondern auch für den Mac (Mac Store-Link). Auf dem iPhone oder iPad kann man Letter Opener kostenlos installieren, muss zum Öffnen der Winmail.dat allerdings das Premium-Paket für 3,59 Euro freischalten. Auf dem Mac erhält man die “Lite-Version” für 5,99 Euro.

Auf der Webseite der Entwickler wird zudem Letter Opener Pro angeboten. Dabei handelt es sich um ein Plugin, das den Letter Opener direkt in Apples Mail-App integriert und Winmail-Dateien direkt öffnet, als wären es normale Anhänge. Letter Opener Pro kostet rund 22 Euro und kann zuvor 14 Tage kostenlos ausprobiert werden. Genau das haben wir gemacht und durften feststellen: Es funktioniert.

Als günstige Alternative für den Mac können wir euch noch den Winmail Extractor (Mac Store-Link) für 1,79 Euro mit auf den Weg geben – die App funktioniert ähnlich wie Letter Opener Lite: Man muss die Winmail.dat-Dateien manuell öffnen, bekommt dann aber sämtliche Inhalte und möglicherweise verstecke Anhänge angezeigt.

Der Artikel Letter Opener: Winmail.dat auf iPhone, iPad & Mac öffnen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri in China: Patent-Rückschlag für Apple

Eine chinesische Firma sieht ihr Patent zu einem Sprachassistenzsystem durch Apples Siri verletzt. Der Versuch des iPhone-Herstellers, diesen Patentschutz für ungültig erklären zu lassen, ist nun gescheitert – ebenso wie die Klage gegen Chinas Patentamt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5 Blackout erscheint am 24. Juli 2014

Im Mai haben wir erstmals auf Modern Combat 5: Blackout aufmerksam gemacht, viele Infos sowie 1 Stunde Videomaterial geliefert. Nun steht auch endlich fest, wann MC5 Blackout im App Store eintrudelt. Wie Gameloft am heutigen Tag bekannt gegeben hat, wir der fünfte Teil von Modern Combat am 24. Juli 2014 erscheinen.

mc5_blackout

Hier ein paar weitere wichtige Fakten zum Spiel

  • Modern Combat 5: Blackout wird am 24. Juli 2014 für iOS und Android veröffentlicht.
  • MC5 kostet 5,99 Euro und wird zum Release keine In-App-Käufe beinhalten.
  • Das Spiel bietet vier spielbare Soldatenklassen, jede mit ihrem eigenen Upgradesystem: Sturmeinheit, Schwere Einheit, Aufklärer und Scharfschütze. Die Klassen können sowohl in der Einzelspielerkampagne als auch in den Mehrspielermodi benutzt werden.
  • Modern Combat 5 verfügt erstmals über ein einheitliches Fortschrittssystem in Einzelspielerkampagne und Mehrspielermodi. Das heißt, dass jede gespielte Kampagnenmission genauso wie jedes gespielte Mehrspielerduell dafür sorgt, dass dem Spielerkonto Erfahrungspunkte gutgeschrieben werden. So steigt der Spieler im Level und schaltet neue Spielelemente frei.
  • Die Einzelspielerkampagne von Modern Combat 5: Blackout umfasst sowohl schnelle und fesselnde Story-Missionen als auch die brandneuen Spezialeinheit-Missionen. Dabei handelt es sich um besonders abwechslungsreiche, kurze und mit sehr genauen Zielvorgaben versehene Zusatzmissionen: „Sichere alle Räume“, „Befreie eine Geisel“, „Eliminiere die Feinde“ u.v.m.
  •  Neue Gameplay Features in der Kampagne: Kugelkontrolle des Scharfschützen, Scan-Drohne, Wiederbelebung.
  • Trupp gegen Trupp Mehrspieler-Duelle – MC5 ermöglicht es den Spielern andauernde Trupps mit ihren Freunden oder anderen Spielern, die sie im Spiel getroffen haben, zu gründen. Mit dem eigenen Trupp lassen sich dann Duelle gegen andere Trupps aus der ganzen Welt austragen.
  • 6 gegen 6 Mehrspieler-Duelle
  • Zwei Militär-Support Mehrspieler Packs (“Kill Streaks”) mit insgesamt 6 Fähigkeiten: Luftangriff, Bomber, Begleit-Drohne, Automatik-Geschütz, EMP und Aufklärungshubschrauber.
  • Globaler & Truppen-Chat
  • Grandiose Grafikeffekte: Echtzeit-Schatten, Ragdoll Physik, SSAO, Partikeleffekte, Kugelflächenfunktion und viele mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Demoversion von WaveLab 8.5 erschienen

Steinberg hat eine Demoversion der Musiksoftware WaveLab 8.5 veröffentlicht. Sie stellt den kompletten Funktionsumfang der Musikproduktionssoftware für einen Testzeitraum von 30 Tagen zur Verfügung. Die Nutzung der Demoversion erfordert einen USB-Dongle (eLicenser).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jigsaw Puzzles Epic

Jigsaw Puzzles Epic ist ein Puzzlespiel mit über 800 herrlichen Bildern aus zahlreichen Kategorien. Diese Premium-App ist ideal für Puzzle-Liebhaber!

In Jigsaw Puzzle Epic kannst du um die Erde reisen, majestätische Landschaften bewundern, die Jahreszeiten genießen und die Wunder der Welt bestaunen – komfortabel von zuhause aus.

Features:

• Über 800 schöne HD-Fotografien in rund 30 verschiedenen Paketen!
• Jeden Tag ein neues kostenloses Puzzle!
• Es sind regelmäßig neue Puzzle-Pakete verfügbar!
• 10 Schwierigkeitsstufen: bis zu 400 Teile bei Tablets!
• Jedes Puzzle ist einmalig, die Umrisse der Teile ändern sich jedes Mal!
• Alle Puzzles in Arbeit werden gespeichert, sodass du mehrere zugleich lösen kannst.
• Erreiche herausfordernde Ziele!
• Vollständig HD-optimiert für Retina-Geräte!
• iCloud-Support – automatische Synchronisierung zwischen iPhone, iPad und Mac!
• Game Center-Integration mit Erfolgen und Bestenlisten!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eliss Infinity: minimalistisches Planeten-Puzzle erstmals für 0,89€ laden

Ihr habt immer noch nicht genug von reduzierten iOS-Spielen? Noch Guthaben auf dem iTunes-Konto, dass da nicht bleiben muss? Dann gibt es als nächste preisreduzierte Download-Empfehlung Eliss Infinity (AppStore).

Zum ersten Mal seit dem Release Anfang Februar bietet Entwickler Little Eyes die Universal-App nämlich günstiger im AppStore an. Statt der bisher durchgängig veranschlagten 2,69€ kostet die Universal-App aktuell nur ein Drittel – also 0,89€.

Eliss Infinity Arcade PuzzleEliss Infinity (AppStore) ist ein Arcade-Puzzle mit Multi-Touch-Steuerung. In 25 Level müssen Planeten mit mehreren Fingern auf dem Bildschirm geteilt und vereint und zu vorgegebenen Flächen geführt werden. Dort angekommen verschwinden sie dann vom Display und sorgen so für etwas mehr Platz in dem rasanten, kosmischen Durcheinander. Aufpassen musst du dabei, dass keine Planeten unterschiedlicher Farbe miteinander kollidieren – sonst ist das Spiel beendet. Wer mehr Infos vor dem Download sucht, schaut hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remote Mouse: iPhone als Trackpad und Tastatur für den Mac

remote mouse featuredIm AppStore finden sich verschiedene Apps, mit denen ihr den Mac fernsteuern könnt. Eine Anwendung nennt sich Remote Mouse, der Name täuscht jedoch darüber hinweg, dass es sich um weit mehr als eine einfache Bluetooth Mouse handelt. Remote Mouse hat eine längere Entwicklung hinter sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Versteckte Features: So nutzt ihr die iOS Tastatur noch effektiver

Die Apple Tastatur unter iOS ist schon ziemlich intelligent strukturiert. Dennoch hat Apple so manches Feature ein wenig versteckt, welches ebenfalls ziemlich nützlich ist, sofern man dieses auch kennt. Im folgenden Ratgeber-Beitrag wollen wir euch die interessantesten Funktionen und versteckten Tricks kurz vorstellen.

Den Punkt schneller setzten

Wir beginnen mit einem einfachen Punkt am Satz-Ende, den ihr im Rahmen der Notiz-App via Doppel-Klick auf die Leertaste erstellen könnt. Somit geht es noch einfacher und schneller eine Notiz zu anzufertigen Das Feature funktioniert auch bei den iMessages, Facebook-Nachrichten und Co.

  • Doppel-Klick auf Leerzeichen für Punkt an Satzende
  • Funktioniert bei jeder Tastatur Menü-übergreifend

iOS Punkt

Die Feststelltaste

Des einen Freud des anderen Leid. Die Feststelltaste in der iOS Tastatur bleibt mit einem Doppel-Klick fest, so dass fortan mehrere Buchstaben große weiter geschrieben werden können. Um das Feature zu deaktivieren brauch ihr nur noch ein weiteres Mal auf die Taste drücken.

  • Einfaches drücken der Feststelltaste bewirkt einen Großbuchstaben
  • Doppelklick lässt Festelltaste einrasten für Großbuchstaben-Folge
  • Geht in jedem Menü

iOS Feststelltaste

Website-Endungen .de, .com und Co schneller eingeben

Beim Aufrufen einer Website, braucht ihr die Endungen wie .com oder .de nicht manuell eingeben. Hierfür reicht es, wenn ihr neben der Leerzeichentaste auf den Punkt drück und diese Taste auch gehalten lasst. Es öffnet sich daraufhin ein kleines Menü mit den häufigsten Website-Endungen, die via Fingerstreich ausgewählt werden können.

  • Punkt-Taste neben Leerzeichentaste gedrückt halten
  • Funktioniert nur im Safari Browser

iOS Tastatur

Schneller schreiben dank Kurzbefehl

Ihr könnt unter den Tastatur-Einstellungen auch beliebte Kurzbefehle definieren um noch schneller einen Text schreiben zu können. In dem Menü könnt ihr übrigens auch die durchaus praktische Autokorrektur wählen und weitere Tastaturen, wie die beliebten Emoji-Symbole oder internationale Tastaturen hinzufügen.

  1. Einstellungen öffnen
  2. Allgemein
  3. Herunter-scrollen zu “Tastatur”
  4. Kurzbefehl aktivieren
  5. Kurzbefehl hinzufügen

iOS Kurzbefehle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

480 Reviews: Platten für Kenner neu im Store

Satisfaction! Die Zeitschrift musikexpress zeigt die Reviews der “Platten des Monats” von 1973 – 2013 in der “Platten für Kenner”-App.

Nach dem WM-Halbfinal-Wahnsinn tut dem ein oder anderen bestimmt etwas Entspannung gut. Und womit geht das besser als mit Alben-Klassikern aus der Pop-Geschichte? Das hat sich die Musikexpress auch gedacht und die “Platten Für Kenner”-App veröffentlicht. Darin enthalten: alle 480 Reviews aller “Platten des Monats” der vergangenen 40 Jahre.

musikexpress_1

musikexpress_2

Zu jeder Scheibe gibt es Musik-Hörproben direkt in der App. Das Ganze ist mit tollem Layout und Fotos ausgeschmückt. Der Download der App ist zu Testzwecken gratis, die Reviews von 10 Jahren (’73-’83, ’83-’93 etc.) können für je 2,99 Euro hinzugekauft werden, das ganze Digital-Kompendium kostet 9,99 Euro. Viel Lese-Stoff für Pop-Fanatiker mit iDevice. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, deutsch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler vom Nike-FuelBand wechseln zu Apple

Nachdem Nike die Entwicklung vom FuelBand gestoppt hat, sichert sich Apple einzelne Mitarbeiter aus dem FuelBand-Team. Diese ehemaligen Angestellten vom weltweit größten Sportartikelhersteller werden aller Voraussicht nach an der Apple iWatch arbeiten, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.


Nike wird sich in Zukunft vorrangig auf die Software für Wearables fokussieren und die Entwicklung von Hardware einstellen. Dies bestätigte der Hersteller aus den USA bereits vor einigen Wochen. Das Hardware-Team, das für das Nike FuelBand zuständig war, beinhaltete angeblich 80 Angestellte. Laut einem Bericht von 9to5mac arbeiten einige dieser Mitarbeiter nun bei Apple, darunter zum Beispiel Jon Gale sowie Ryan Bailey. Die beiden ehemaligen Nike-Angestellten kümmerten sich unter anderem um die Firmware sowie um das Design der Wearables.

SET iWatch

Apple sichert sich personelles Know-how

Neben Ex-Nike-Mitarbeitern tüfteln angeblich auch ehemalige TAG Heuer Angestellte bei Apple. Der stellvertretende Vertriebschef wechselte vom Schweizer Uhrenhersteller zu Apple und wird ebenso dazu beitragen, dass die iWatch fertiggestellt werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Karten bald auch in iCloud

Nachdem die Apple-Karten mit iOS 6 zunächst nur iPad, iPhone und iPod touch zur Verfügung standen und im vergangenen Jahr dann mit OS X Mavericks auch auf den Mac Einzug hielt, steht nun der Schritt ins Web bevor. In der iCloud Beta enthält die "Mein iPhone suchen"-Funktion bereits Apple-Karten statt Google Karten. Sollte Apple die Funktion bis zum Herbst fertigstellen, wäre damit der 2012 beg ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes U 2.0

Apple hat die in der letzten Woche angekündigte Version 2.0 der iTunes-U-App zum Download (iOS-App-Store-Partnerlink) bereitgestellt. Wichtigste Neuerung: Mit der App können ab sofort auch Inhalte erstellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-Rekord beim Spiel Deutschland gegen Brasilien

BRAvsGER-Tweets

Das gestrige WM Halbfinalspiel zwischen Deutschland und Brasilien war nicht nur wegen der krassen Niederlage der Südamerikaner historisch, auch auf Twitter wurden Rekorde gebrochen.

Mit 35.6 Millionen Tweets zum Spiel ist es das meist diskutierte Sport-Event aller Zeiten. Mit 580.166 Tweets pro Minute nach dem 5:0 durch Sami Khedira wurde auch gleich ein neuer Rekord aufgestellt.


Ich habe gestern zum Spiel auch Twitter geöffnet gehabt und dort gibt wahrlich die Post ab. Ich staune immer wieder über die frechen Sprüche und den Humor welcher einem bei solchen Grossevents auf Twitter begegnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Entriegeln" ab 4.44 € inkl. Versand (aus Lettland)

Deutsche Version der "Slide To Unlock" Fußmatte.

Die Tür wird sich damit allerdings wohl nicht aufschließen lassen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

DIY: Gebrochenes iPhone-Backcover "reparieren"

Einmal nicht aufgepasst und schon ist es geschehen. Das iPhone rutscht aus der Hand und landet krachend auf dem Boden. Das Backcover ist übersäht mit Rissen. Was nun? Eine besonders kreative Idee, wie man mit wenig Aufwand den Schaden zwar nicht reparieren, aber sehr gut kaschieren kann, zeigt das unten eingebettete Video, welches wir auf Youtube entdeckt haben. Mit einfachen Textmarker-Stiften werden die Risse "übermalt", so dass die farbige Flüssigkeit in die Spalten eindringen kann. Durch die Kapillarwirkung wird sie regelrecht eingesogen und bleibt auch dort. Der farbige Effekt kommt natürlich bei weißen iPhones viel schöner zur Geltung als bei schwarzen. Mit Nagellack kann man übrigens das gleiche Ergebnis erzielen, der Arbeitsaufwand ist aber etwas höher, da man überschüssige Farbe mit Nagellackentferner beseitigen muss, der bekanntlich sehr aggressiv ist, vor allem gegenüber Kunststoffen.

Damit sichergestellt ist, dass keine Flüssigkeit ins iPhone läuft, empfehlen wir euch die Rückseite vor der Behandlung abzunehmen, egal für welche Kolorierungsmethode ihr euch entscheidet. Hierzu müsst ihr lediglich die beiden Schrauben neben dem Dock-Anschluss lösen und das Backcover vorsichtig mit den Daumen nach oben schieben. ifixit.com zeigt wie es geht. Das passende Werkzeug gibt es bei eBay für ca. 5-10 Euro. Auf die gleiche Weise könnt ihr das Backcover natürlich auch gleich austauschen. Passende Ersatzteile findet ihr ebenfalls bei eBay. Achtet aber darauf, dass ihr als iPhone-4-Besitzer keine Rückseite vom iPhone 4s kauft und umgekehrt. Die Ersatzteile unterscheiden sich zwar optisch nicht, dafür aber mechanisch!

Disclaimer: Nachmachen auf eigene Gefahr! Wir übernehmen keine Haftung für eventuell entstehende Schäden und Folgeschäden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht stark verbessertes Lernprogramm iTunes U

Apple veröffentlicht stark verbessertes Lernprogramm iTunes U

Mit der neuen Version der iPad-App sollen Lehrer vollständige Kurse auf dem Tablet erstellen können. Inhalte anderer Programme lassen sich einbinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Produktion: “Foxbots” sollen Mitarbeiter unterstützen, nicht ersetzen

Berichten zufolge plant Foxconn den Einsatz neuer Roboter, die den Produktionsprozess des iPhone 6 verkürzen sollen. Anders als bisher angenommen, sollen die Roboter aber keine menschlichen Arbeitskräfte ersetzen.

9817 1756 140709 Worker l 564x338 iPhone 6 Produktion: Foxbots sollen Mitarbeiter unterstützen, nicht ersetzen

Die sogenannten "Foxbots" sollen lediglich eine untergeordnete Rolle im Produktionsprozess einnehmen. Sie sollen Aufgaben wie das Anziehen von Schrauben oder das Polieren bestimmter Teile übernehmen. Die finalen Produktionsschritte werden weiterhin von Menschen übernommen.

Die Roboter sollen triviale Aufgaben erledigen und die Zeit zur Produktion eines iPhones auf diese Weise minimieren. Man geht scheinbar von einer sehr hohen Nachfrage zum neuen iPhone aus. Dies liegt unter anderem daran, dass Apple in diesem Jahr zwei High-End-iPhones auf den Markt bringen könnte.

Zunächst soll Foxconn den Einsatz von 10.000 der Foxbots planen. In den folgenden Jahren sollen 30.000 neue Roboter pro Jahr angeschafft werden. Mit der Verfügbarkeit der neuen iPhones wird für den 19. September dieses Jahres gerechnet. Die Roboter könnten dafür sorgen, dass Engpässe wie sie in den vergangenen Jahren vorkamen der Vergangenheit angehören. Zudem soll sich Foxconn mit 100.000 neuen Mitarbeitern für den Produktionsstart rüsten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roboter bei Foxconn sollen nur niedere Arbeit erledigen

Fließband-Produktion bei Foxconn

Den menschlichen Mitarbeitern assistieren sollen die “Foxbots” getauften Roboter der Firma Foxconn, die u. a. Apples iPhone und iPad produziert. Sie sollen Oberflächen polieren, Schrauben festziehen und ähnliches. Insider wollen erfahren haben, dass das Aufgabengebiet der Foxconn-Roboter keine hoch spezialisierten Prozesse abdeckt, sondern nur relativ einfache Arbeiten. Schrauben festdrehen, Bauteile polieren und weitere niedere Tätigkeiten gehörten dazu. Das berichtet die United Daily News aus Taiwan. Menschen werden weiterhin für den Zusammenbau der Geräte und die Qualitätskontrolle eingesetzt werden, heißt es. Als Standort für die Einführung der Roboter, die sich derzeit in ersten Tests befinden, soll Zengzhou gelten. Dort wird unter (...). Weiterlesen!

The post Roboter bei Foxconn sollen nur niedere Arbeit erledigen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 6" vermutlich wieder in drei Farben

"iPhone 6" vermutlich wieder in drei Farben

Apple scheint seine Smartphone-Kollektion auch 2014 wieder in Gold, Silber und "Space-Grau" anbieten zu wollen. Das legen in Asien aufgetauchte Bauteile nahe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiGuide [deutsch]

+++ Die Taschenwikipedia +++ auch ohne Internet immer dabei +++

Mac Life 09/13 gibt Note 1,2 und sagt: “Der nächste Städtetrip klappt auch ohne Reiseführer. Sie suchen gezielt in der App und bekommen hilfreiche Wikipedia-Eintragungen mit Informationen zu Orten und Sehenswürdigkeiten im In- und Ausland. Alle Artikel lassen sich auch im Offline-Modus problemlos abrufen. Sehr empfehlenswert.”

** schnelle Umkreissuche und Bedienung: schneller als andere Wiki Apps **
** mehr als 323.000 Artikel: umfangreicher als andere Reise- oder Karten-Apps mit Wiki **
** von Anfang an offline nutzbar: Artikel finden und lesen ohne Internet **
** nur einmal kaufen, keine weiteren In App Käufe **

Was ist in Ihrer Umgebung? Finden Sie es heraus, schnell, ohne lange Wartezeiten und auch ganz ohne Internet. WikiGuide bietet zu weltweit mehr als 323.000 Sehenswürdigkeiten, Orten, Ereignissen und weiteren Themen ausführliche und gut recherchierte Artikel mit Enzyklopädie-Qualität aus der deutschsprachigen Wikipedia®.

- Umkreissuche: Finden Sie Artikel zu Sehenswürdigkeiten in Ihrer Nähe
- Super schnell: kein langes Warten und schnelles Navigieren von Artikel zu Artikel
- Offline: alle Informationen immer dabei, unabhängig von langsamen Internetverbindungen und ohne teures Roaming
- Weitere Features: Finden Sie Artikel über den Artikelnamen und stellen Sie sich Favoritenlisten zusammen

Alle Artikel sind nach der Installation der App dauerhaft offline auf Ihrem iPhone verfügbar. Bilder werden automatisch nachgeladen. Alternative Kartenansicht nur mit Internetverbindung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Virtualisierungssoftware Parallels Desktop

Parallels hat ein Update für die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 9.0 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Calendar Sync wird am 1. August abgeschaltet

Google-Kalender

Mit dem Tool Calendar Sync bot Google eine Möglichkeit an seinen Google Kalender mit Microsoft Outlook zu synchronisieren.

Damit ist nun Schluss. Ab 1. August wird das Tool nicht mehr funktionieren, Kalenderdaten von Google lassen sich dann nicht mehr automatisch mit Outlook abgleichen, schreibt Google in einer E-Mail an betroffene Benutzer:


Wichtige Ankündigung zu Google Calendar Sync

Vor beinahe zwei Jahren haben wir die Beendigung des Supports für Google Calendar Sync bekannt gegeben. Ab 1.­ August 2014 wird diese App nicht länger Ereignisse zwischen Ihrem Google Kalender und dem Microsoft Outlook-Kalender synchronisieren.

Sie können weiterhin über calendar.google.com oder über Ihr Mobilgerät auf Ihre Google Kalender-Termine zugreifen. So deinstallieren Sie Google Calendar Sync von Ihrem Computer.

- Ihr Google Kalender-Team

Die Einstellung von Google Calendar Sync war schon vor 2 Jahren kommuniziert worden, nun muss handeln wer weiterhin seinen Kalender im Outlook pflegen möchte.

Mit iCal4OL gibt es ein Tool welches den Google Kalender weiterhin mit Outlook abgleicht. Oder ihr wechselt gleich direkt zur Web Ansicht oder organisiert euren Kalender mit dem Smartphone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet "geheimen" iPhone-Laden auf eBay

iPhone5 passt gut in eine Hand

Wie zuvor schon bei Macs lassen sich in einem eigenen Laden auf der US-Auktionsplattform nun generalüberholte Smartphones aus Cupertino erwerben. Momentan sind entsperrte iPhone-5-Modelle erhältlich, zu durchaus guten Preisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“The Amazing Spider-Man 2” ist nun auch ohne Internet-Verbindung spielbar

Neben der Verkündung des lange erwarteten Releasetermins von Modern Combat 5 gibt es weitere Neuigkeiten aus dem Hause Gameloft. Dank eines vor einigen Stunden im AppStore freigegebenen Updates kann das im April veröffentlichte Actionspiel The Amazing Spider-Man 2 (AppStore) nun nämlich auch offline gespielt werden. Bisher war immer eine Internetverbindung notwendig, was auf Unverständnis stieß. Dies ist nun nur noch zum Spielen in Mysterios Arena und beim In-App-Einkauf freiwilliger Zusatzinhalte nötig.

Weiterhin hat Gameloft dem Spiel einen neuen “Future Foundation” Spider-Man-Anzug spendiert und auch in Sachen Kampf-Action einiges getan. Hier gibt es nun neue Boss-Fertigkeiten, mehr Feindtypen (= weniger Eintönigkeit) und eine verbesserte Mysterios Arena. Nebenbei wurden zudem noch ein paar Bugs in der 4,49€ teuren und von uns in diesem Review vorgestellten Universal-App behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxbots nur unterstützend bei der iPhone 6 Produktion tätig

Schon seit längerem ist bekannt, dass Foxconn bei der Produktion verschiedener Geräte verstärkt auf Roboter setzen möchte. Bereits 2011 deutete Foxconn CEO Gou entsprechende Planungen an. In dieser Woche kochte das Thema erneut auf und so hieß es, dass Foxconn kurzfristig 10.000 Roboter installieren möchte, die die iPhone 6 Produktion übernehmen.

foxconn-fabrik-arbeiter

Nun gibt es ein paar weiterführende Informationen zu dem Projekt. Wie es scheint, werden die sogenannten Foxbots allerdings nicht die gesamte iPhone 6 Produktion übernehmen. Vielmehr sollen sie eine unterstützende Funktion einnehmen. GforGames berichtet, dass die Foxbots den normalen Arbeitskräften zuarbeiten.

Dem Bericht zufolge werden die Roboter „leichtere“ Aufgaben übernehmen und zum Beispiel Schrauben anziehen oder Komponenten zum Poliervorgang positionieren. Foxconn Mitarbeiter werden für aufwendigere Arbeiten, die Qualitätskontrolle etc. weiterhin verantwortlich sein. Wie dem auch sei. Foxconn will sich ein Stück weit von menschlichen Arbeitskräften lösen, Prozesse automatisieren und Kosten einsparen. Wir können uns gut vorstellen, dass zukünftig immer mehr Aufgaben von Robotern übernommen werden.

Die Vorstellung des iPhone 6 wird für September 2014 erwartet. Ein 4,7“ und ein 5,5“ Modell werden erwartet. Unter der Haube rechnen wir mit einem verbesserten Kamerasystem, schnellerem Prozessor sowie weiteren kleinen Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockado Mountain

BLOCKADO – Mountain: Die Fortsetzung des Puzzlespaß für Querdenker!

Der ideale Rätselspaß für zwischendurch und unterwegs, mit absolutem Suchtpotenzial. Leicht zu erlernen, schwer zu meistern!

Die Aufgabe: Versuche die Schatztruhe zum Ausgang zu bewegen.
Die einzige Regel: Spielsteine können nur entlang ihrer Längsrichtung bewegt werden.

UMFANG:

Setze deine Reise in die Welt von BLOCKADO fort und suche nach weiteren geheimnisvollen Schätzen in den entlegensten Gebirgsregionen der Welt.

★ löse 60 neue Rätsel die deine Gehirnzellen zum Glühen bringen werden
★ weitere neue Spielsteine die das bekannte Spielprinzip erweitern
★ erspiele alle 22 Auszeichnungen und werde BLOCKADO-Mountain-Meister
★ finde erstaunliche historische Schätze und erfahre interessante Details über ihre Geschichte

PUZZLE SCANNER:

★ nutze die iPhone-Kamera zusätzliche kostenlose Level in dein Spiel zu laden
★ erstelle deine eigenen Level und schicke sie deinen Freunden mithilfe des Blockado-Puzzle-Editors (verfügbar auf http://bitfield.de/blockado/puzzlecodes)

SCHWIERIGKEITSGRAD:

★ geeignet für erfahrene bis meisterhafte Puzzle-Jäger
★ die integrierte Lösungshilfe greift dir auch bei schweren Puzzles unter die Arme

Bist du clever genug um dich der Herausforderung durch BLOCKADO-Mountain zu stellen?

Spottpreise – wer will die nicht?!

Falls du die Reise unbeschadet überstehst wartet mit BLOCKADO-Deep Sea schon das nächste Abenteuer auf dich. Dort erwarten dich neue Puzzles und Schätze für den erfahrenen Puzzle-Jäger.

Download @
App Store
Entwickler: Bitfield GmbH
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe schließt Sicherheitslücken im Flash Player

Adobe hat den Flash Player in der Version 14.0.0.145 veröffentlicht. Diese schließt drei Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Stand beim iPhone und iPad in Prozent anzeigen lassen

Die Batterieladung kann beim iPhone und iPad unter iOS nicht nur mit einem klassischen Balken visualisiert werden, sondern ebenso mit einer zusätzlichen Prozentangabe. Diese bietet den Vorteil, dass die Anzeige deutlich genauer ist, da der Balken aufgrund seiner geringen Größe oftmals keinen detaillierten Wert liefert. Hier zeigen wir euch, wie Ihr den Akku-Stand beim iPhone in Prozent anzeigen könnt.


  1. Batteriestand in Prozent anzeigen lassen – Schritt-für-Schritt-Anleitung
  2. Öffnet das Menü der Einstellungen
  3. Geht zum Punkt „Allgemein“
  4. Wählt den Reiter „Benutzung“
  5. Scrollt nach unten zum Batterieverbrauch
  6. Editiert die Angabe der Batterieladung in Prozent

Akku-Stand beim iPhone in Prozent

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Britische Flugaufsicht verlangt ebenfalls aufgeladene Elektrogeräte

Batterie-Symbol

Die britische Flugaufsicht hat ebenfalls verhängt, dass auf Flügen nach und aus Großbritannien die Kontrollen von Elektrogeräten verschärft werden. Ist ein Gerät nicht aufgeladen und kann vom Kontroll-Personal nicht überprüft werden, kommt es nicht mit an Bord des Flugzeugs. Nach der Flugaufsicht in den USA hat nun also auch die britische Aufsichtsbehörde, das Department of Transport, entschieden, dass auf Flügen nach und aus Großbritannien strengere Kontrollen herrschen. Konkret werden Elektrogeräte nicht mehr mit an Bord genommen werden dürfen, die am Flughafen vom Sicherheitspersonal wegen eines nicht geladenen Akkus nicht überprüft werden können. In der Ankündigung heißt es, dass man keine (...). Weiterlesen!

The post Britische Flugaufsicht verlangt ebenfalls aufgeladene Elektrogeräte appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Braveland: Rundenbasiertes Strategie-Game im Video

Euer Heimatdorf wurde ausgeraubt und in der App Braveland, einem gelungenen Strategie-Spiel, sinnt Ihr auf Rache.

Im Universal-Game zieht Ihr über die Weltkarte, um Helden zu rekrutieren und Räuber zu töten. In jedem Kampf ist das Schlachtfeld anders aufgebaut, sodass Ihr jedes mal neue Taktiken ersinnen müsst. Der Spielplatz besteht aus lauter Sechsecken. Auf diesen bewegen sich Eure Einheiten. Der Kampf läuft rundenbasiert ab. Ihr bewegt Eure Soldaten clever oder kämpft gegen eine Gegnertruppe.

Braveland Screen1

Braveland Screen2

Jeder Eurer Krieger hat eigene Angriffe und eine andere Reichweite. Alle paar Runden bekommt Ihr die Möglichkeit, einen besonders starken Spezialangriff anzuwenden. Nach einem erfolgreichen Kampf erhaltet Ihr Münzen. Die Belohnung fällt allerdings geringer aus, wenn Ihr mehr Truppen verloren habt. Hin und wieder dürft Ihr außerdem zwischen Upgrades wählen, um Euch noch mächtiger zu machen. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, deutsch)

Braveland Braveland
(25)
2,69 € (uni, 199 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC wieder im Aufwind

Foto-HTC-M8-3V-GunMetal-22e49056e1f1ff95

Diesmal haben wir gute Nachrichten aus der Smartphone-Branche, denn wir können darüber berichten, dass sich HTC offenbar aus seinem langen Tief wieder herausgkämpft hat. Der Konzern kann erstmals wieder einen Gewinn in einem Quartal verbuchen und das ist schon einmal sehr gut für den Hersteller. So konnte man rund 1,6 Milliarden US-Dollar an Umsatz generieren und knapp 50 Millionen US-Dollar Gewinn daraus erzielen. Für die Kriegskassa ist dies natürlich sehr wichtig und das Unternehmen kann wieder Geld in die Entwicklung von neuen Produkten stecken.

Kampf noch nicht vorbei
Analysten sind der Meinung, dass sich die Zahlen auch im nächsten Quartal stabilisieren werden und sich HTC somit erfolgreich am Markt halten kann. Sollte man aber gegen das kommende iPhone 6 und gegen das neue Galaxy S5 nicht ankommen, wird es etwas schwierig aussehen. Wir drücken HTC auf jeden Fall die Daumen, den Konkurrenz belebt das Geschäft und sorgt für Innovationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehenswert: Wie Twitter während des Spiels Deutschland gegen Brasilien nahezu explodierte

Die Brasilianische Nationalelf musste gestern Abend im Rahmen des Halbfinal-Spiels der Fußballweltmeisterschaft 2014 eine herbe Niederlage gegen Deutschland einstecken. Die internationale Presse lässt dabei kein gutes Haar an den Brasilianischen Top-Spielern. “Blitzkrieg: Deutschland massakriert Brasilien” oder “Eine historische Demütigung” titelte die spanische Presse.

Eine Zusammenfassung der Pressestimmen könnt ihr unter anderem hier einsehen.

Deutschland Twitter

Während die überschaubare Fanbase der Deutschen Elf gestern im Estádio Mineirão eine Jubelhymne nach der anderen anstimmte, brannte auch bei Twitter nach jedem einzelnen Tor ein Jubelfeuer. Auf cartodb.com wurden die weltweiten Aktivitäten während der Tor-Phasen zusammen geschnitten. Der Blick auf das Twitterfeuerwerk ist ziemlich empfehlenswert.

Und weil es so schön war, noch einmal alle Tore kompakt im Videoclip.

Die Sportschau verweist bezugnehmend auf die Höhepunkte des gestrigen Spiels auf diese Videozusammenfassung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Karten-Technologie auf dem Sprung in den Browser?

Apple hat in den vergangenen Tagen die eigene Karten-Technologie auf iCloud.com getestet. Die Funktion «Mein iPhone suchen» wurde auf der Seite «beta.icloud.com» mit den Apple-Karten angezeigt. Auf der öffentlichen Seite wird die Funktion weiterhin mit Googles Karten-Technologie dargestellt. Mittlerweile scheint Apple den Test auf «beta.icloud.com» aber wieder abgebrochen zu haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch “Blek” gibt es wieder für nur 0,89€

Preissenkung, die x-te… Auch das tolle Line-Drawing-Puzzle Blek (AppStore) gibt es mal wieder für nur 0,89€ statt 2,69€ – klare Download-Empfehlung. Mehr Infos hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.7.14

Produktivität

Dienstprogramme

DotPass Password Generator DotPass Password Generator
Preis: Kostenlos
GPS Location GPS Location
Preis: Kostenlos
Pushover Notifications Pushover Notifications
Preis: Kostenlos
HostExplorer HostExplorer
Preis: Kostenlos

Foto & Video

AddTexture AddTexture
Preis: 0,89 €

Bildung

Subtraction Subtraction
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

31836688547870

Musik

Paper Piano Paper Piano
Preis: Kostenlos
BeatPad BeatPad
Preis: Kostenlos
Midi Mock Midi Mock
Preis: Kostenlos
AnyRing AnyRing
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Spiele

Auction Wars : Storage King
Preis: Kostenlos
Super Tank Battle Super Tank Battle
Preis: Kostenlos
Burn The Corn Burn The Corn
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming erobert den Massenmarkt

Musik-Streaming über das Internet wächst rasant. In Deutschland hört jeder dritte Internetnutzer ab 14 Jahren (32 Prozent) Musik per Audio-Streaming. Insgesamt nutzen 18 Millionen Bundesbürger Dienste wie Spotify, Deezer, Soundcloud & Co.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Health-App auf iPhone 5S unter iOS 8 Beta 3 als Schrittzähler nutzbar

schrittzaehler-ios-8Diverse Apps machen sich den M7-Motion-Coprozessor im iPhone 5S bereits zunutze und mit der dritten Beta von iOS 8 tut Apple dies nun endlich auch einmal. So kann man nämlich die hauseigene, neue Health-App unter dieser als Schrittzähler nutzen, wie “9to5mac” berichtet. Wie man noch schreibt, arbeitet diese Funktion wohl wirklich akurat und fehlerlos. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OTTTD: Spaßiges Tower-Defense bekommt Endless-Modus & neue Level

Ihr mögt Tower-Defense-Spiele? OTTTD ist eine passende Empfehlung, in der es ab sofort neue Inhalte gibt.

OTTTD_1280x720_entrail_04Nachdem wir euch heute schon die besten reduzierten Spiele vorgestellt haben, gibt es auch ein umfangreiches und erwähnenswertes Update bei OTTTD (App Store-Link) zu vermelden. Der Mix aus Tower-Defense, Rollen- und Strategiespiel kostet weiterhin 2,69 Euro, ist 89,2 MB groß und für iPhone und iPad als Universal-App optimiert.

Das Update auf Version 1.2 integriert erstmals einen Endlos-Modus. Hier gibt es gleich fünf neue Karten, in denen ihr euer Können unter Beweis stellen könnt. Gespielt wird solange, bis alle Leben verbraucht sind. Ebenfalls neu sind fünf weitere Kampagnen-Level, sowie 20 neue und verrückte Angreifer. Zudem wurde natürlich für den Endless-Modus Game Center Erfolge und Statistiken hinzugefügt.

Neben weiteren Verbessrungen im Hintergrund möchten wir natürlich noch einmal auf das grundlegenden Spielprinzip eingehen. Wie es sich für ein richtiges Tower-Defense-Spiel gehört, setzt OTTTD dabei auf zwölf verschiedene Türme. Von einem Maschinen-Gewehr über Raketenwerfer bis hin zu Tesla-Spulen ist so ziemlich alles dabei. Selbstverständlich könnt ihr jeden Turm mit Upgrades versehen und so noch etwas stärker machen.

Noch spannender wird OTTTD allerdings durch verschiedenen Charaktere, die nach und nach freigeschaltet und wie in einem Echtzeit-Strategie-Spiel frei auf der Karte bewegt werden können. So gibt es in OTTTD etwa einen Ingenieur, der nicht nur mit einer kleinen Waffe ausgestattet ist, sondern auch Türme reparieren kann. Zu den weiteren Charakteren zählen eine Wissenschaftlerin oder ein Scharfschütze.

Grafisch mag OTTTD vielleicht nicht das Maximum darstellen, es ist aber ohne Zweifel mit Liebe zum Detail gestaltet. Dafür sorgen neben den vielen Soundeffekten auch witzige Gegner wie Zombies, Krabben oder Haie. Irgendwie verrückt, aber genau das macht OTTTD zu einer Empfehlung. Dennoch seien auch die vorhandenen, allerdings optionalen, In-App-Käufe erwähnt. In unserem Testbericht haben wir dem Spiel gute viereinhalb von fünf Sterne gegeben – zum Abschluss findet ihr noch den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Trailer zu OTTTD

Der Artikel OTTTD: Spaßiges Tower-Defense bekommt Endless-Modus & neue Level erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mStore streicht die Segel: Apple Händler schließt seine Filialen

mstore-500Apples Deutschland-Expansion – mittlerweile können potentielle Kunden hierzulande aus 13 Apple Store-Filialen wählen – scheint die Konsolidierung auf dem Feld der hiesigen Apple Reseller zu beschleunigen. Ende 2012 sicherte sich die Freenet-Tochter des Kommunikationsunternehmen Mobilcom-Debitel die berliner Mac-Kette Gravis. Im laufenden Jahr schluckte Gravis dann die Ladengeschäfte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet Maps für das Web

Apple hat damit begonnen, die eigene Kartensoftware Maps auch für den Browser zu entwickeln. Nutzer können diese in der Beta-Version von icloud.com einsehen.


Das webbasierte Programm iCloud zeigt in der aktuellsten Beta-Version in der Funktion „Mein iPhone Suchen“ den gegenwärtigen Standort des iPhones nicht mehr mit Kartenmaterial von Google an, sondern in der Maps App von Apple. Bis dato nutzte Apple Google Maps vor allem auch bei der Kartenanzeige in der iPhoto App sowie bei der Suchfunktion von Apple Retail Stores auf apple.com.

apple-maps-web

Apple bringt die Maps-Anwendung in anderen Programmen unter

Apple Maps debütierte ursprünglich in iOS und wurde nach der Behebung der zahlreichen Fehler auch für OS X zur Verfügung gestellt. Mit der Version OS X 10.9 alias Mavericks erfolgte das Rollout der Software für die Apple-Computer. Die zu Beginn der Ausgabe von Maps vorhandenen Fehler wurden in den vergangenen Monaten behoben.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akai stellt iMPC Pro für das iPad vor

Akai Professional und Retronyms hat mit iMPC Pro eine erweiterte Beats-App für das iPad vorgestellt (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/impc-pro/id888946092?mt=8&at=11lteS )). Im Vergleich zum einfachen iMPC bietet die Pro-Version reaktionsfreudigere Drum-Pads, die mit bis zu 64 Tracks und jeweils 4 Pad-Banken verwendbar sind. Für maximale Flexibilität lässt sich zudem jeder Track ei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Apple wirbt Verkaufsleiter von TAG Heuer ab

Nachdem Apple bereits mehrmals versucht haben soll, Uhrenexperten aus der Schweiz für die Entwicklung der kolportierten iWatch ins Boot zu holen, scheint es nun geglückt zu sein. CNBC berichtet, dass der Verkaufsleiter der Schweizer Luxusuhrenmarke TAG Heuer seinen bisherigen Job aufgegeben hat und seit wenigen Tag bei Apple arbeitet....

iWatch: Apple wirbt Verkaufsleiter von TAG Heuer ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Blast-A-Way” nur 0,89€: ob sich die Brasilianer gestern auch so gefühlt haben…?

Weiter geht es mit den fröhlichen Preisreduzierungen und iOS-Hits zum Schnäppchenpreisen. Diesmal kommt er aus dem schwedischen Entwicklerstudio Illusion Labs und hört auf den passenden Namen Blast-A-Way (AppStore) – ob sich die Brasilianer gestern auch so gefühlt haben…?

Statt stolzen 4,49€ zahlt ihr für die im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertete Universal-App nur 0,89€ – eine Ersparnis von rund 80%. Auch wenn der Release bereits knapp zwei Jahre her ist, lohnt sich unserer Meinung der Download auch heute noch – vor allem zu diesem Schnäppchenpreis.

In Blast-A-Way (AppStore) ist es deine Aufgabe, mit drei verschiedenen Robotern verlorengegangene Boxies wieder einsammeln, die auf allerhand Plattformen verteilt sind. Dafür stehen dir verschiedene Bomben und andere Items zur Verfügung, mit denen du dich von Plattform zu Plattform teleportieren und Hindernisse beseitigen kannst. Witzig und mit toller Optik!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet vierten Laden in der Schweiz

Apple

Nach einer längeren Ausbaupause expandiert der iPhone- und Mac-Hersteller im Alpenland wieder. Nach zweimal Zürich und einmal Genf ist nun Basel dran.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flash-Update verhindert Cookie-Klau

Flash-Update vehindert Cookie-Klau

Wichtige Sicherheits-Updates für Adobe Flash: Sie schließen unter anderem eine bereits öffentlich dokumentierte Lücke, durch die Angreifer Sitzungs-Cookies stehlen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Händler mStore schließt fast alle Filialen

Das Ausmaß der wirtschaftlichen Probleme von mStore scheint größer zu sein, als erwartet. Nach 25 Jahren als Apple-Reseller hatte sich mStore im März für die Insolvenz als letzten Ausweg entschieden. Eigentlich waren keine Schließungen von Läden geplant, doch nun hat das Unternehmen verkündet, fast alle seiner 20 Geschäfte in Deutschland dicht zu machen.

1401871128 Apple Händler mStore schließt fast alle Filialen

Bereits im Juni hat mStore vor drei Filialen Schloss und Riegel vorgeschoben. Doch um die Kette steht es schlimmer als erwartet. In einer Pressemitteilung stellt der Konzern das Aus von fast allen Läden in Aussicht.

Lediglich der Onlineshop und die Standorte Hamburg und Berlin bleiben bis auf Weiteres geöffnet. Geschäftsführer Martin Willmann zeigt sich tief betroffen:

Ich bin sehr enttäuscht vom Ausgang des Verfahrens. Unsere Mitarbeiter haben das Unternehmen bis zum letzten Tag unterstützt und im Sinne der Kunden agiert. Dass wir nun voraussichtlich nach 25 Jahren Tätigkeit alle Läden schließen müssen und damit Arbeitsplätze vernichten, ist für mich ein schwerer Schritt.

Man versucht dennoch einige Läden an lokale Händler zu übergeben und somit nicht alle Arbeitsplätze zu zerstören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie-Puzzle-Platformer Mousecraft ist fertig

MouseCraft

Die Indie-Spieleschmiede Crunching Koalas hat ihren plattformübergreifend verfügbaren Puzzle-Platformer MouseCraft fertiggestellt. In einer Art Mischung aus "Tetris" und "Lemmings" gilt es, drei Mäuschen durch jede Menge fiese Fallen zu führen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top-Apps reduziert: Monument Valley, Threes und Tengami

Drei der besten Games im Store, Monument ValleyThrees! und Tengami, sind aktuell sehr schön reduziert.

Der 3D-Puzzler Monument Valley kostet statt 3,59 Euro aktuell nur 1,79 Euro. Die Rätsel basieren auf MC Eschers Werken, die unmögliche Bauwerke darstellen. Ziel ist es, die Level über verschiedene Schalter zu modifizieren, sodass Euer Weg frei wird. Viele Infos findet Ihr auch in unserem Testbericht.

Monument Valley

Jeder kennt 2048, in der gleichen Liga spielt das Kultspiel Threes!. Ihr verschiebt die Zahlen-Blöcke aufeinander, um größere zu erzeugen. Umso höher die Zahl, desto mehr Punkte erhaltet Ihr. Ein klarer Download-Tipp von uns.

Threes Screen1

Das Adventure Tengami begeistert durch einzigartiges Gameplay und interessante Grafiken. Ihr “faltet” die Level und schiebt die einzelnen Teile darin herum, um so die Rätsel zu lösen. Die Story braucht keine Worte und wird trotzdem wunderbar erzählt.

Monument Valley Monument Valley
(864)
3,59 € 1,79 € (uni, 140 MB)
Threes! Threes!
(1705)
1,79 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Tengami Tengami
(107)
4,49 € 1,79 € (uni, 201 MB)

Weitere gute Deals findet Ihr hier:
Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen
Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri freut sich auf iOS 8

Siri freut sich auf iOS 8

Apple hat seiner Sprachassistentin einige flotte Sprüche zum im Herbst erscheinenden neuen Mobilbetriebssystem für iPhone und iPad beigebracht. Zuvor argumentierte Siri schon gegen Google.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Prozent Rabatt auf SSD-Festplatten, externe Festplatten, Speicherkarten und USB-Sticks von Transcend

Amazon hat aktuell in Kooperation mit Transcend eine Sommer-Aktion ins Leben gerufen, bei der ihr Topseller mit einem Rabatt von 30 Prozent erhaltet. Die Aktion ist bereits am 07.07. gestartet und endet am heutigen 09.07.2014. Sollte euch ein Produkt besonders ansprechen, so können wir euch nur raten, noch am heutigen Mittwoch zuzugreifen.

amazon090714

Sämtliche SSD-Festplatten, externe Festplatten, Speicherkarten und USB-Sticks, die bei der Aktion mitmachen, müssen direkt bei Amazon.de gekauft werden. Artikel, die von anderen Anbietern verkauft werden, sind von dieser Aktion ausgeschlossen. Hier ein paar Aktionsbeispiele

SSDs

externe Festplatten

Speicherkarten

USB-Sticks

Hier geht es zur Transcend Promo bei Amazon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Händler mStore am Ende

Apple-Händler mStore macht die meisten Filialen dicht

Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, das die Mac-Kette retten sollte, ist gescheitert. Man habe keine rechtzeitige Einigung mit den Gläubigern erzielt, hieß es.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert angeblich zwei Nike FuelBand-Ingenieure für iWatch-Projekt an

iwatch-fuelband-konzeptNach und nach scheint Apple sein iWatch-Team weiterhin immer mehr zu erweitern. So wie es jetzt heißt, hat das Unternehmen aus Cupertino auch noch zwei ehemalige Nike FuelBand-Ingenieure für das Projekt an Bord geholt, wobei es sich um Ryan Bailey and Jon Gale handeln soll. Bailey hat bei Nike als “Senior Test and Validation Engineer” […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Notfall-Update für Flash

Wer AIR oder Flash auf seinem Mac, Windows- oder Linux-Rechner einsetzt, wird vom Hersteller Adobe aus Sicherheitsgründen dringend gebeten, das jetzt veröffentlichte Update durchzuführen. Bisherige Versionen der Softwares sind anfällig gegenüber Cookie- und damit Identitäts-Diebstahl bei Online-Diensten.Webseiten, die bestimmte Dienste erst nach Anmelden mit einem persönlichen Benutzer-Profil erlauben, legen zur Identifikation des Anwender-Geräts lokale Cookies auf ihm ab. Genau auf diese hätten Hacker durch bisherige Versionen von Adobe Flash und AIR unrechtmäßigen Zugriff, heißt es in ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pushbullet-Update für iOS: Links und Dateien ans iPhone pushen

pushIn Laufe der Nacht wurde die kostenlose Pushbullet-Applikation (AppStore-Link) für iPhone-Nutzer aktualisiert und wartet im App Store jetzt in Version 1.1 auf euren Download. Pushbullet arbeitet mit Browser-Erweiterungen für Chrome bzw. Firefox zusammen und versteht sich darüber hinaus auch auf die Kommunikation mit dem ebenfalls gratis [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50er-iTunes Karte im Postshop günstiger

Aktuell gibt’s auf postshop.ch eine tolle Aktion. Die 50er iTunes Karte kann 15% günstiger erworben werden. Die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- gibts jetzt im Postshop für nur Fr. 42.60. Die Aktion gilt bis zum 15. Juli oder solange der Vorrat reicht.…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete Journey: Deponia-Adventures von Daedalic als “Sammelband”

iconDie Deponia-Adventures von Daedalic Entertainment erfreuen sich einer großen Anhängerschar. Insgesamt drei Folgen sind mittlerweile im Mac App Store erhältlich und bereiten Spiele-Neueinsteigern und Fans klassischer Point-&-Click-Adventures wie Monkey Island gleichermaßen Spaß. In der Neuveröffentlichung Deponia – The Complete Journey haben die Entwickler nun alle drei Teile des Spiels zusammengepackt und um [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower-Defense-Spiel “OTTTD” mit großem Update: neuer Endlos-Modus uvm.

Das durchaus spaßige und im AppStore mit durchschnittlich vier Sternen bewertete Tower-Defense-Spiel OTTTD (AppStore) von SMG Studio hat vor zwei Tagen ein erstes, großes Update erhalten.

OTTTD Tower Defense UpdateIn Version 1.2 gibt es einen neuen Endless-Modus mit fünf verschiedenen Maps und den passenden Leaderboards im Game Center. Zudem wurden mehr als 20 neue Feindtypen und upgradebare Munition für deine Helden hinzugefügt, es gibt Cloud-Speicher-Unterstützung und viele weitere Verbesserungen. Einen genauen Überblick über alle Neuerungen liefert die Update-Beschreibung im AppStore.

Solltet ihr gerne Tower-Defense-Games spiele und OTTTD (AppStore) noch nicht kennen, können wir euch den 2,69€ teuren Download der Universal-App zweifelsohne empfehlen. Weitere Infos zum Spiel gibt es in unserer Appvorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erstes Smartphone ohne Einfluss von Steve Jobs?

iphone6_render5

Es gab schon beim iPhone 5 die Diskussion, ob Steve Jobs das Gerät in seiner Funktionsweise noch kannte. Damals ging man davon aus, dass Apple die Prototypen schon sehr lange besaß und Steve Jobs sicherlich noch einen Blick drauf werfen konnte. Das iPhone 5S sieht im Grunde genau so aus wie das iPhone 5 und somit kann man hier sagen, dass das Design von Steve noch beeinflusst worden ist.

Das iPhone 6 hingegen ist wahrscheinlich ein reines Produkt von Tim Cook und vor allem von Jonathan Ive (und seinem Team). Somit geht Apple mit diesem Modell einen komplett neuen Weg und muss ohne den Spürsinn und die Liebe fürs Detail von Steve Jobs auskommen. Zwar wird versucht sich an die Linie von Steve Jobs zu halten, aber dennoch einen eigenen Stil zu entwickeln. Es wird spannend, wie das Design schlussendlich beim Kunden ankommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1:7 – ein Preis, sieben geile Spiele

Wir wissen auch nicht so genau, warum wir sieben Apps in einen Artikel packen. Mit diesen Spielen habt ihr aber definitiv viel Spaß, aktuell kosten sie alle nur je 89 Cent.

Blast-a-Way Blast-a-Way 2 Threes neue Karte Cut the Rope Experiments

Blast-A-Way: Irgendwie finde ich diesen Namen mehr als passend, natürlich gehört diese App nach ganz oben. In insgesamt 80 Leveln, dessen Bewältigung teilweise schon ein paar Minuten dauern kann, muss man mit Robotern kleine Boxies retten. Dabei gibt es immer wieder neue Gameplay-Elemente und knifflige Rätsel, bei denen man klug kombinieren muss. Blast-A-Way ist zwar schon etwas älter, aber immer noch absolut empfehlenswert. (Universal-App, normalerweise 4,49 Euro)

Threes!: Okay, wir hatten heute morgen bereits einen Artikel über das Spiel, aber Threes! ist einfach eine Wucht. Es zählt definitiv zu den besten Logik-Spielen, die der App Store je gesehen hat. Zahlen muss man immer und immer wieder miteinander kombinieren, ohne dass sich das Spielfeld komplett füllt. Macht definitiv so süchtig wie dieses Spiel mit dem runden Leder. (Universal-App, normalerweise 1,79 Euro)

Cut the Rope – Experiments: Ein echter Klassiker unter den Casual-Games. Falls jemand Cut the Rope wirklich noch nicht kennen sollte: Eine kleine Süßigkeiten muss durch das Zerschneiden von Seilen sicher zum kleinen grünen Frosch, dem Om Nom, gebracht werden. Zusätzlich sollte man auf dem Weg dorthin nach Möglichkeit alle drei Sterne einsammeln, um die volle Punktzahl zu bekommen. (iPhone, normalerweise 1,79 Euro)

Blek 1 Kiwanuka Quell Memento 4 Eliss Infinity 3

Blek: Hier muss man um die Ecke denken. Blek überzeugt mit einer einfachen Oberfläche, punktet aber mit einer durchdachten und komplizierten Struktur im Inneren. In 60 Leveln gilt es mit einer gezeichneten Linie alle farblichen Kreise einzusammeln. Dazu zeichnet man mit dem Finger eine kurze Linie, wobei alle möglichen Formen gezeichnet werden können, die sich nach Lösen des Finger immer wieder wiederholen. (Universal-App, normalerweise 2,69 Euro)

Kiwanuka: Lemminge! Daran habe ich gedacht, als ich Kiwanuka zum ersten Mal gespielt habe. Man nutzt eine besondere Fähigkeit, um zumindest eine der kleinen Figuren bis an das Ziel zu führen und die eingeschlossenen Freunde zu befreien. Diesem Blitz folgt der ganze Menschenhaufen auf Schritt und Tritt. Wenn man den Blitz nach oben zieht, bauen die Menschen sogar einen Turm, den man danach umkippen und so Brücken bauen kann. Leider nur 30 Level, aber wirklich schön gestaltet. (Universal-App, normalerweise 1,79 Euro)

Quell Memento: Noch mehr Nachdenken! Quell Memento ist ein Logik-Spiel, in dem ihr einen Regentropfen durch ein Labyrinth navigieren müsst. Dabei trefft ihr immer wieder auf unterschiedliche Aufgaben, neue Hindernisse und weitere Gefahren. Die Steuerung ist dabei sehr einfach. Durch einfache Wischgesten nach rechts, links, oben und unten bewegt ihr den Tropfen durch das Labyrinth. (Universal-App, normalerweise 2,69 Euro)

Eliss Infinity: Das wohl verrückteste Spiel dieser Auflistung. In Eliss Infinity, das mit einer sehr futuristisch-puristischen Grafik und ebensolchen Sounds aufwartet, ist es die Aufgabe des Spielers, verschieden große Planeten entweder zusammenzuführen oder sie zu trennen, um sie in dafür vorgesehene Plätze einzufügen. Dabei gilt es vor allem zu beachten, dass keine Planeten unterschiedlicher Farbe zusammenstoßen – dann ist die Partie binnen kürzester Zeit vorbei. (Universal-App, normalerweise 2,69 Euro)

Wir halten fest: Diese sieben tollen Spiele, die meisten davon ohne In-App-Käufe, kosten zusammen nur 6,23 Euro statt 17,93 Euro. Spielspaß ist garantiert!

Der Artikel 1:7 – ein Preis, sieben geile Spiele erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mensch-Maschine: Welche Rolle spielen „Foxbots“ in der iPhone-Fertigung?

Mehr als Zuarbeiter denn als Ersatz der menschlichen Fertigungs-Kräfte sollen die von Konzernchef Terry Gou jüngst angekündigten Roboter bei Foxconn für die Produktion von Apple-Hardware zum Einsatz kommen. Die Mitarbeiter bleiben verantwortlich für die essenziellen Schritte und Prozesse der Fertigung.Von 300 Millionen automatisiert gebauten iPhone 6 pro Jahr war dieser Tage die Rede, als Terry Gou, CEO des Foxconn-Mutterkonzerns Hon Hai, auf einer Aktionärsversammlung 10.000 „Foxbots“ ankündigte, die in den Fertigungsbetrieben bald und zu allererst im Dienste des Hauptkunden Apple in ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

64% off SEO PowerSuite Professional

SEO PowerSuite Professional is a set of four powerful tools — each with its own unique and special talents. When combined, they form an arsenal of SEO optimization that drives increased traffic to your website and boosts your search engine ranking far past that of your competitors!”

Purchase for $179 (normally $499) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galileo – Das Quiz iOS

Galileo Quiz App Galileo Quiz App
Die Sendung Galileo läuft allabendlich auf Pro Sieben und begeistert jung und alt. Nun kann man sehen, staunen und mitraten, sowie sein Wissen gegen andere Spieler mit der Galileo – Das Quiz iOS App unter Beweis stellen. Die Galileo App ist ideal für Menschen, die nicht einfach nur konsumieren, sondern selbst aktiv werden möchten.
Viele Features in einer innovativ interessanten App In 19 Kategorien mit mehr als 18.000 Fragen kann jeder Spieler nicht nur sein Wissen testen, sondern bei intellektuellen Duellen gegen andere Spieler antreten. In der Statistik erkennt man seine Siege und sieht, in welcher Position man sich in der Rangliste befindet. Die richtige Antwort allein reicht für einen Sieg nicht aus. Geschwindigkeit ist ein wichtiger Begleiter, um sich gegen Mitspieler durchzusetzen und die meisten Punkte in einer Runde zu erhalten. Da die App kostenlos ist, kann jeder sein Smartphone nutzen und sich die Galileo App ohne Risiko und Kosten downloaden. Wie hoch ist das Wissen? So mancher Alleskönner wird überrascht sein, wenn sein gesundes Halbwissen ihn nicht mit einer hohen Punktzahl belohnt. Die Galileo App ist Gehirnjogging für jedermann und trainiert gleichermaßen die Allgemeinbildung und die Schnelligkeit der Spieler. Wer eine Runde am schnellsten abgeschlossen hat, geht als eindeutiger Gewinner hervor. Da die App über eine Cross-Plattform Synchronisation verfügt, kann man auf einem Gerät beginnen und bei Bedarf einfach auf einem anderen Gerät weiterspielen. Man kann einen eigenen Avatar aus der Galerie wählen, aber auch mit seinem Avatar aus Facebook spielen. Wer seinen Gegnern ein bekannte Gesicht bieten möchte, sollte einfach mit seinem Facebook Avatar agieren. Spielspaß für kluge Köpfe Bei dieser App kommt Freude auf. Anstatt nur anderen Menschen beim Raten und Überlegen zuzusehen, steht das eigene Wissen im Vordergrund und führt auf direktem Weg in die Hall of Fame. Da die Geschwindigkeit aber eine ebenso wichtige Rolle spielt, ist die App eine Innovation für die Motorik und verbindet den klugen Kopf mit der Geschwindigkeit der Antworten. Die Galileo-Quiz App kann hier kostenlos heruntergeladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farbenpuzzle “har•mo•ny 2” wieder auf 1,79€ reduziert

Kurze Info: BorderLeaps entspanntes Farbenpuzzle har•mo•ny 2 (AppStore) gibt es wieder für kleine 1,79€. Regulär kostet die hier vorgestellte Universal-App 3,59€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Munin – Nordischer Rätselspaß von Daedalic Entertainment ab sofort für iPad

Pressemitteilung Hamburg, Deutschland/Lissabon, Portugal. Der Hamburger Publisher Daedalic Entertainment veröffentlicht Munin, einen spannenden 2D-Puzzle-Platformer des portugiesischen Entwickler...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5 erscheint am 24. Juli, alle Details

Endlich ist es soweit: Gameloft hat vor wenigen Minuten den 24. Juli als Starttermin für Modern Combat 5 genannt.

Die Entwicklerschmiede verrät jetzt auch alle Details zu dem lang erwarteten Spiel. 

Preis: 5,99 Euro, keine In-App-Käufe

Gameplay: vier spielbare Soldatenklassen, jede mit ihrem eigenen Upgradesystem: Sturmeinheit, Schwere Einheit, Aufklärer und Scharfschütze.

Kampagnen: Sowohl Einzelspielerkampagne als auch Mehrspielermodi (6 gegen 6 Mehrspiele-Duelle).

Modern Combat 5 Artwork 1

Fortschritts-System: Jede gespielte Kampagnenmission genauso wie jedes gespielte Mehrspielerduell bringt Eurem Konto Erfahrungspunkte und sorgt für Level-Aufstiege und Freischaltung neuer Spiel-Elemente.

Einzelspielerkampagne: sowohl schnelle und Story-Missionen als auch die brandneuen Spezialeinheit-Missionen mit kurzen und präzisen Zusatzmissionen wie „Sichere alle Räume“, „Befreie eine Geisel“, „Eliminiere die Feinde“.

Weitere neue Funktionen: Kugelkontrolle des Scharfschützen, Scan-Drohne, Wiederbelebung. Außerdem Trupp gegen Trupp Mehrspieler-Duelle. Mit dem eigenen Trupp lassen sich weltweit Duelle gegen andere Trupps austragen. Dazu neu: Globaler & Truppen-Chat. Und verbesserte Grafiken.

Erweiterungen:  Militär-Support Mehrspieler Packs (“Kill Streaks”) mit insgesamt 6 Fähigkeiten: Luftangriff, Bomber, Begleit-Drohne, Automatik-Geschütz, EMP und Aufklärungshubschrauber.

Modern Combat 5 zweites Artwork

Modern Combat 4: Zero Hour
(6729)
5,99 € (uni, 1508 MB)
Modern Combat 3: Fallen Nation
(13907)
5,99 € (uni, 1115 MB)
Modern Combat 2: Black Pegasus
(9637)
5,99 € (iPhone, 568 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mStore schließt Großteil der Filialen

Im März begann mStore mit einer Neuausrichtung, um die drohende Insolvenz abzuwenden. Trotz positiver Signale einiger Investoren wurde aber nun auf der Gläubigerversammlung die Eigenverwaltung aufgehoben. Der Großteil der Ladengeschäfte wird aus diesem Grund von der Insolvenzverwalterin Sylvia Fiebig in Kürze geschlossen oder an lokale Handelspartner abgegeben. Die Ladengeschäfte werden im Ein ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganz aus Glas: Apple-Patent beschreibt neue Produktionsverfahren

polishDas US Marken- und Patentrechtsamt hat die Prüfung der 2013 von Apple eingereichten Ideen-Schrift “Fused Glass Device Housings” abgeschlossen und Cupertino jetzt das Patent mit der Kennziffer #8.773.848 zugesprochen, in dem die Fertigung kompletter Hardware-Komponenten aus Glas beschrieben wird. Zwar lässt die Bewilligung der Patentschrift noch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent: Produkte komplett aus Glas

Bereits mit dem iPhone 4 hat Apple das Experiment gewagt und eine Glasrückseite verbaut. Dieses Design fand durchaus seine Befürworter, hatte aber gleichzeitig mit einigen Gehäusebrüchen zu kämpfen.

Das Material hat das Team um Jony Ive aber auch heute noch auf dem Schirm. Denn ein neues Patent lässt die Vermutung eines Gerätes komplett aus Glas zu.

1404884818 Neues Apple Patent: Produkte komplett aus Glas

Durch die Verschweißung mehrerer Glasplatten will Apple ein Rundum-Gehäuse aus dem Material produzieren. Das Patent beschreibt das entsprechende Herstellungsverfahren dafür. Nach dem Einbau der elektronischen Komponenten wird das Glasgehäuse, so die Idee, verschweißt und poliert. So sollen die Nähte zwischen den Glasplatten nicht mehr sichtbar sein.

Es ist unklar, ob das Patent zum Einsatz kommt. Für einen Fernseher aber wäre es aber sicherlich eine Option. Und offenbar schreckt Apple auch vor der Verwendung in Smartphones nicht zurück…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Böse Vögel werden episch

Böse Vögel werden episch

Mit "Angry Birds Epic" wagt sich der finnische Hersteller Rovio im Sommerloch ins Rollenspielterritorium vor – auf iPhone, iPad und Android-Geräten. Geld verdient wird wie üblich mit Spielwährung und Reklame.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: 10 Prozent auf alle Geräte im Interdiscount

Am 10. Juli ist es wieder soweit: es gibt 10% Rabatt auf Geräte.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert zwei ehemalige Nike FuelBand Entwickler an, Erweiterung des iWatch-Teams?

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Nike die Nike FuelBand Hardware Entwicklung einstellen wird und sich primär auf Fitness-Software konzentrieren wird. Demzufolge wurden zahlreiche Nike Hardware-Entwickler gefeuert. Nachdem Apple sich bereits verschiedene Nike-Entwickler geschnappt hatte, konnte sich der Hersteller aus Cupertino die Dienste von zwei weiteren ehemaligen Nike FuelBand Entwicklern sichern.

iWatch Todd Hamilton

Bereits vor Wochen hatten sich die Kollegen von 9to5Mac mit dem Thema beschäftigt, welche Mitarbeiter Apple für ein mögliches iWatch Team angeheuert hat. Nun gibt es ein kleines Update, da sich Apple mit Ryan Bailey und Jon Gale zwei weitere FuelBand Entwickler geschnappt hat.

Bailey arbeitete als Senior Test and Validation Engineer bei Nike, bei Apple ist er als Mechanical Design Engineer tätig. Gale, Senior Firmware Engineer bei Nike, arbeitet nun als Sensing Systems Engineer bei Apple.

Dem Linkedln Profil ist zu entnehmen, dass sich Bailey auf die Entwicklung von tragbaren Geräten und elektronischen Konsumgütern fokussiert hat. Gale hingegeben entwickelte Hardware und Firmware-Architekturen für Nike Digital Sport Produkte. Es ist nicht klar, zu welchem Zweck Apple die beiden ehemaligen Nike FuelBand Ingenieure angeuheuert hat. In erster Linie fällt uns natürlich das iWatch-Team ein.

In den letzten Monaten hat Apple zahlreiche Mitarbeiter angestellt, die an der iWatch Entwicklung beteiligt sein sollen. Unter anderem sollen Fitness Guru Jay Blahnik, Schlaf-Experte Roy Raymann, Gesundheitsexperte Michael O´Reilly im iWatch-Team arbeiten. Zudem konnte sich Apple kürzlich die Dienste des ehemaligen TAG Heuer Verkaufsleiters Patrick Pruniaux sichern.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple im Oktober dieses Jahres die sogenannte iWatch vorstellen wird. Es heißt, dass diese unter anderem über mehr als 10 Sensoren verfügt. Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor Monaten aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5 erscheint am 24. Juli

Soeben erreicht uns eine spannende Mitteilung direkt von Gameloft. Der First Person Shooter Modern Combat 5: Blackout wird am 24. Juli 2014 für iOS und Android veröffentlicht. Damit hat das Warten bald ein Ende.

1404894037 Modern Combat 5 erscheint am 24. Juli

Eigentlich war die neue Generation des beliebten Spiels schon für letztes Jahr geplant, wurde aber im Zuge der detailverliebten Entwicklung verschoben. Nun hat die Spieleschmiede Gameloft bekannt gegeben, dass das Game in zwei Wochen den App Store erreicht. Preislich veranschlagt man einmalig 5,99 Euro und wird zum Release keine In-App-Käufe anbieten.

Modern Combat 5 bietet vier spielbare Soldatenklassen, jede mit ihrem eigenen Upgradesystem: Sturmeinheit, Schwere Einheit, Aufklärer und Scharfschütze. Die Klassen können sowohl in der Einzelspielerkampagne als auch in den Mehrspielermodi benutzt werden und werden abgeglichen.

Für die Einzelspielerkampagne verspricht Gameloft schnelle und fesselnde Story-Missionen als auch die brandneuen Spezialeinheit-Missionen mit sehr genauen Zielen, wie "Sichere alle Räume" oder "Befreie die Geisel". Im Mehrspielermodus können beständige Trupps gebildet und 6 gegen 6 Mehrspieler-Duelle gespielt werden. Ein globaler & Truppen-Chat rundet das Angebot ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U: Apples hauseigene App erhält Update

Apples hauseigene App iTunes U - fürs Lernen und Weiterbilden -  ist frisch in Version 2.0 erhältlich.

Das neue Update, am 30. Juni bereits angekündigt, erlaubt es Euch nun, Diskussionen über Kurse zu führen. Auch Fragen dürft Ihr nun stellen. Per Push-Benachrichtigung werdet Ihr über Neuigkeiten in den Unterhaltungen informiert. Nutzt Ihr die App auf dem iPad, so lassen sich von dort aus nun Kurse erstellen und bestehende Lehrveranstaltungen überarbeiten. Auch die Verwaltung findet nun am Tablet statt.

iTunes U Screen

Aufgaben verteilen, Posts schreiben oder neue Materialien hochladen – das alles lässt sich nun aus der App heraus erledigen. Über die “Öffnen in…” Funktion kann der ganze Content schnell und einfach in Keynote, Pages und Numbers hochgeladen werden. Dozenten, die für eine zertifizierte Organisation arbeiten, haben nun die Möglichkeit, Ihre Kurse auch öffentlich zugänglich zu machen.

iTunes U iTunes U
(1727)
Gratis (uni, 21 MB)

Zur Weiterbearbeitung:

Pages Pages
(4935)
8,99 € (uni, 264 MB)
Numbers Numbers
(2286)
8,99 € (uni, 228 MB)
Keynote Keynote
(2264)
8,99 € (uni, 435 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity und Bluetooth 4.0 per Hack auch auf älteren MacBooks

continuity_iconApples Continuity-Features, im Deutschen auch „Integration“ genannt, werden die Arbeit im Apple-Ecosystem deutlich erleichtern. Besonders freuen wir uns auf die Möglichkeit, künftig Anrufe und SMS-Nachrichten auch am Mac zu empfangen oder einzuleiten bzw. zu verfassen. Und wer weiß, vielleicht bietet Apple zukünftig ja zudem noch weitere [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPod nano Armband

iGadget-Tipp: iPod nano Armband "Luna Tik" ab 5.65 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Extrem schick und qualitativ sehr hochwertig!

In vielen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Aus insolvenzrechtlichen Gründen: Apple Reseller mStore muss weitere Filialen schließen

Um den Apple Reseller mStore steht es nach wie vor nicht gut. Bereits im März wurde bekannt, dass das Insolvenzverfahren eingeleitet wurde. Im Juni mussten die ersten drei Filialen geschlossen werden. Nun folgen laut einer aktuellen Pressemitteilung noch weitere Filialen, die vorerst geschlossen werden müssen, da die geplante Restrukturierung im Eigenverwaltungsverfahren scheiterte.

Dem aktuellen Stand zufolge sollen lediglich die Läden in Hamburg und Berlin sowie der Online-Shop erhalten bleiben.

mStore

Ich bin sehr enttäuscht vom Ausgang des Verfahrens. Unsere Mitarbeiter haben das Unternehmen bis zum letzten Tag unterstützt und im Sinne der Kunden agiert. Dass wir nun voraussichtlich nach 25 Jahren Tätigkeit alle Läden schließen müssen und damit Arbeitsplätze vernichten, ist für mich ein schwerer Schritt. Leider konnte ich den Ausgang aus insolvenzrechtlichen Gründen allerdings nicht mehr beeinflussen. Ich bin bis zur letzten Verhandlungsminute davon ausgegangen, dass unser Wunschinvestor den Zuschlag erhalten wird., Martin Willmann, Geschäftsführer von mStore

Einzelne mStore Filialen sollen an lokale Handelspartner übergeben werden um zumindest einem Teil des langjährigen Mitarbeiterstamms weiterhin eine Arbeitsstelle zu gewährleisten. Die offenen Aufträge der mStore Kunden, die einen hohen sechsstelligen Wert ausmachen, sollen geprüft und soweit wie möglich beglichen werden. Wer aktuell noch ein Gerät zur Reparatur im mStore hinterlegt hat, der kann sich dieses auf Antrag bei der Kanzlei White & Case wieder holen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lizensiertes Lightning-Kabel für 11,99 Euro im Angebot

Ab 11:00 Uhr gibt es in den Amazon-Blitzangeboten ein echtes Schnäppchen für alle Apple-User, die noch ein Ladekabel benötigen.

Buysics LightningMittlerweile dürfte sich ja herumgesprochen haben, dass man bei Lightning-Kabeln lieber auf von Apple zertifizierte Ware setzen sollte. Es muss aber längst nicht mehr das teure Original von Apple sein, mittlerweile gibt es auf dem Markt einige Alternativen – auch wenn diese gezwungenermaßen noch etwas dickere Steckerköpfe haben.

Das normalerweise 13,99 Euro teure “Lade- & Sync-Kabel” der Firma Buysics (Amazon-Link) gibt es ab 11:00 Uhr in den Blitzangeboten. Wie immer gilt: Der Preis ist vorab nicht bekannt und das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Wir gehen davon aus, dass das ein Meter lange Lightning-Kabel für 11,99 Euro erhältlich sein wird.

Auch wir haben selbst je ein Lightning-Kabel von BUYSICS im Einsatz und sind damit sehr zufrieden. Der Lightning-Stecker ist aufgrund von Apple-Richtlinien etwas größer, aber das sollte kein großes Problem darstellen – in genormte Halterung wie beispielsweise das Twelve South HiRise passt das hier angebotene Kabel aber nicht.

Falls ihr kein Amazon-Prime-Kunde seid, kommen noch einmal 3 Euro Versandkosten dazu, solange der Warenwert unter 20 Euro liegt. Eine Prime-Mitgliedschaft kostet 49 Euro pro Jahr und beinhaltet neben dem kostenlosen Premium-Versand auch Zugriff auf zahlreiche Filme und TV-Serien im Streaming-Angebot von Amazon. Mehr Informationen dazu gibt es in diesem Artikel.

Der Artikel Lizensiertes Lightning-Kabel für 11,99 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike FuelBand-Entwickler nun bei Apple

Wie aus aktualisierten Profilen bei LinkedIn hervorgeht, arbeiten mindestens zwei ehemalige Hardware-Entwickler des Nike FuelBand nun bei Apple. Seit Juni ist Ryan Bailey bei Apple als Mechanical Design Engineer tätig, während Jon Gale als Sensings Systems Engineer in Erscheinung tritt. Sowohl Bailey als auch Gale waren intensiv an der Nike FuelBand-Serie beteiligt und begleiteten sowohl Entwi ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Modern Combat 5: Blackout” erscheint am 24. Juli

Lage habt ihr und haben wir auf die Beantwortung dieser Frage gewartet – nun ist es endlich soweit. Gameloft hat vor wenigen Minuten den Releasetermin für Modern Combat 5: Blackout bekanntgegeben. MC5 wird am 24. Juli im AppStore erscheinen. Der Preis wird bei 5,99€ liegen und wie angekündigt zum Release keinerlei IAP-Angebote beinhalten.

Zur Feier der Verkündung des Releasetermines hat Gameloft zudem zwei neue Artworks veröffentlicht, die wir euch unten eingebunden haben.
LobbyVeniceHouse
Und hier noch eine kleine Übersicht unserer bisherigen Berichte zu Modern Combat 5: Blackout:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to Bed: neuer Puzzle-Plattformer im Stil von “Monument Valley” erscheint im August

Das aktuell reduzierte Monument Valley (AppStore) von ustwo ist zweifelsohne einer der besten Puzzle-Plattformer, der dieses Jahr im AppStore erschienen ist. Wer den Titel mit seiner surrealen Art und unmöglichen Architektur mag, den dürfte auch Back to Bed von Bedtime Digital Games begeistern, das im August im AppStore erscheinen wird.

In gleicher Art und Weise rennst du hier mit Subob, einem kleinen Hund, durch in realität physikalisch schlichtweg unmögliche Gebäude voller optischer Täuschungen, um den Schlafwandler Bob wieder sicher ins Bett zu lotsen. Dafür gilt es so manche Gefahren zu umschiffen, indem du Bob durch Hindernisse auf den richtigen Weg bringst.

Einen Vorgeschmack auf Back to Bed liefert der unten eingebundene Trailer sowie diese Preview-Screenshots:
Back to Bed PreviewBack to Bed PreviewBack to Bed PreviewBack to Bed PreviewBack to Bed Preview
Das wir euch Back to Bed dann nach dem erfolgten Release irgendwann im August selbstverständlich genauer vorstellen werden, bedarf wohl keiner weiteren Erwähnung, oder? Wir freuen uns auf jeden Fall auf den Titel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Nächste iPhone-Generation mit leistungsfähigeren Akkus?

Trotz des angeblich schlankeren Designs der nächsten iPhone-Generation soll Apple den Einbau eines leistungsfähigeren Akkus planen. Im Vergleich zum Akku des iPhone 5s soll der Akku des vermuteten 4.7-Zoll-iPhones 15 Prozent leistungsfähiger sein. Der Akku des vermuteten 5.5-Zoll-iPhones soll gar um 60 Prozent leistungsfähiger werden. Ob daraus eine erhöhte Batterielaufzeit resultiert, bleibt unklar.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vermarktet Pride-Parade wirklich sehr gut

Bildschirmfoto 2014-07-08 um 16.32.30

Nachdem Apple mit hunderten Entwicklern und Angestellten bei der Pride-Parade mitgewirkt haben, hat sich Apple nun auch mit einem Video sehr gut in Szene gesetzt, um diesen Auftritt auch nochmals gut zu vermarkten. Im Video sieht man wie sich die Mitarbeiter auf den Event vorbereitet hat und kurz erkennt man auch Tim Cook, der sich in der Menge aufhält und fleißig für Fotos posiert.

(Video-Direktlink)

Die PR seitens Apple wird von vielen als wirklich gut gelungen angesehen und das Unternehmen hat sich klar zu einem Thema positioniert. Natürlich ist es auch ein kluger Schachzug wie Apple sich hier präsentiert und spricht damit vielleicht sogar neue Käufer an. Besser hätte man es nicht machen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Veranstaltung: Eröffnung Apple Store Basel

An der Freie Strasse in Basel eröffnet an diesem Samstag, 12. Juli 2014 der vierte Apple Retail Store der Schweiz.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobieren: Schlichte Wetter-App “WeatherGO”

sonneKleiner Nachtrag zu unserem Wetter-App-Ausflug vom 4. Juli. Die im Mai für 4€ in den App Store gestartete Applikation WeatherGO (AppStore-Link) kann derzeit kostenlos geladen und mit den von uns empfohlenen Wetter-Kandidaten verglichen werden. WeatherGO schickt euch Push-Nachrichten, setzt ähnlich wie WeatherLine auf eine Temperatur-Verlaufslinie, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ephemerid: Rock-Märchen mit viel Charme [VIDEO]

Die sehnsüchtig erwartete Musik-App Ephermid: A Musical Adventure ist nun endlich im Store verfügbar.

Gleich auf den ersten Blick fällt auf, dass das iPad-Game etwas besonderes ist. Die Grafiken sehen alle aus, als wären sie aus Papier geschnitten und mit Wasserfarben gemalt worden. Das verleiht der App einen ganz besonderen Charme. Ihr spielt dabei eine Eintagsfliege und begleitet sie auf ihrer Reise. 

Ephemerid A Musical Adventure Screen1

Ephemerid A Musical Adventure Screen2

Das ganze Spiel ist voller Rätsel, Musik und bietet eine tolle Story. Die Entwickler beschreiben Ephemerid als ein “Rock-Märchen”. Ihr solltet es genießen und vor allem nicht schnell “wegspielen”. Die Bewegung läuft über Gesten und Berührungen. Umso länger Ihr spielt, umso mehr werdet Ihr entdecken. Gewisse Aktionen lösen die Musik und Cutscenes aus. Wenn Ihr auf der Suche nach etwas neuem seid, solltet Ihr Euch das Spiel unbedingt ansehen. (ab iPad, ab iOS 6.0, englisch)

Ephemerid: A Musical Adventure
Keine Bewertungen
3,59 € (iPad, 124 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U mit neuen Community-Funktionen

Das vor rund zwei Wochen von Apple angekündigte große Update für die iTunes-U-App ist nun verfügbar (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/itunes-u/id490217893?mt=8&at=11lteS )) und bietet umfangreichere Interaktionsmöglichkeiten zwischen Kursteilnehmern. Die seit gestern Abend erhältliche Version für iPad, iPhone und iPod touch erlaubt es Nutzern beispielsweise, in privaten Kursen Frag ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple öffnet geheimen eBay Store um überholte iPhones günstig zu verkaufen

Während das iPhone 6 in aller Munde ist, hat Apple heimlich und unter verdecktem Namen einen Ebay-Shop geöffnet um generalüberholte iPhone 5 Modelle zu verkaufen. Unter dem Namen “Factory Outlet” sind aktuell vier iPhone 5 Smartphones im Angebot.

Ähnlich wie in Apples Refurbished-Store, auf der hauseigenen Store-Website, handelt es sich bei den Geräten um Rückläufer oder iPhones mit kleineren Mängeln die noch einmal überprüft und gegebenenfalls repariert wurden. Jedes verkaufte Gerät wird mit einer kompletten Ein-Jahres-Garantie ausgeliefert.

iPhone 5 Angebote

Apple ebay

Die angebotenen iPhone 5 Geräte sind “Apple Certified” und ab 449 US Dollar verfügbar. Das Angebot kann jedoch in den nächsten Stunden schwanken, da neue Geräte hinzugefügt werden könnten. Apple hat bereits im Rahmen einer Testphase über drei Monate Geräte über einen Ebay-Shop verkauft. Dabei scheinen die Verkaufsergebnisse durchaus positiv ausgefallen sein, so dass nun unter dem Deckmantel “Factory Outlet eBay Store” fortgefahren wird. Ihr erreicht den Shop unter folgender Domain: http://stores.ebay.com/factorycertified/.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monument Valley: Bildschöne Entdeckungsreise kostet heute nur die Hälfte

Heute müsst ihr unbedingt in unseren Ticker gucken. Die Reduzierungen heute sind wirklich spitze. Auch Monument Valley ist erstmals günstiger.

Monument Valley 4 Monument Valley 3 Monument Valley 1 Monument Valley 2

Heute ist Tag der guten App-Reduzierungen! Mit Monument Valley (App Store-Link) gibt es ein weiteres Top-Spiel zum top Preis. Statt den sonst aufgerufenen 3,59 Euro müssen aktuell nur noch 1,79 Euro berappt werden. Monument Valley ist im April erschienen, 147 MB groß und erstmals reduziert erhältlich.

Wirklich beschreiben lässt sich Monument Valley nicht: Am ehesten kann man es als eine Art surrealer Entdeckungsreise mit verschiedensten Puzzle-Elementen verstehen. Ihr beeinflusst während einer Reise unterschiedlichste Architekturen und Gebilde, die laut Entwickler von Palästen und Tempeln auf der ganzen Welt inspiriert worden sind. Das vorherrschende Ziel von Monument Valley ist es, die kleine Ida, eine stumme Prinzessin, durch die Umgebungen zu bewegen und sie zum Ziel des jeweiligen Levels zu navigieren.

Die Level, die oft aus turmartigen Gebilden bestehen, lassen sich manipulieren: Einige Elemente können verschoben, andere wiederum über eine Kurbel gedreht werden. Aber auch einstürzende Blöcke gibt es, ebenso wie zu drückende Buttons, die spezielle Aktionen auslösen. Oft sind sie es, die euch den entscheidenden Hinweis geben, wie das jeweilige Level zu bestehen ist.

Die mysteriösen Monumente sind zudem mit optischen Illusionen versehen, so dass man oft zunächst annimmt, man kommt nicht weiter – merkt aber beim Verschieben eines Elementes dann aber, dass es doch funktioniert. Hier ist Ausprobieren und verschiedene Wege erkunden das beste Mittel zum Erfolg. Ein Hinweis- oder Hilfesystem gibt es in Monument Valley nämlich leider nicht.

Besonders beeindruckend sind allerdings die Grafiken: Liebevoll gestaltet, in bunten, aber nicht zu aufdringlichen Farben gehalten, und zudem mit einer mysteriös-surrealen Stimmung versehen. Dazu trägt auch die Hintergrundmusik bei, die auch auf Bewegungen des Spielers reagiert. Das Verschieben von Elementen beispielsweise wird durch das Anschlagen eines Gitarren-Akkords untermalt, und Blöcke, die ins Wasser fallen, platschen mit viel Getöse auf. Wenn ihr kleine Puzzle-Spiele in ungewöhnlichen Umgebungen mögt, dann greift heute zum reduzierten Monument Valley, das sich abschließend noch kurz im Video (YouTube-Link) zeigt.

Trailer zu Monument Valley

Der Artikel Monument Valley: Bildschöne Entdeckungsreise kostet heute nur die Hälfte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: PostShop: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karte

Alle Apple-Fans aufgepasst: postshop.ch hat wieder eine tolle iTunes-Karte Aktion. Die Geschenkkarte iTunes 50 wird für nur noch CHF 42.60.- statt CHF 50.- angeboten. Damit erhalten Sie 15 Rabatt!

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert leitenden Karten-Entwickler Chris Blumberg an Uber

Chris Blumberg war viele Jahre lang ein wichtiger Entwickler bei Apple. Zuletzt arbeitete er an der Karten-App für iOS und OS X. Nun verlässt Blumberg den Hersteller aus Cupertino in Richtung Uber.

9812-1751-dmfo0ipamrsr34fqzjjt-l

14 Jahre lang stand der Entwickler bei Apple auf der Gehaltsliste, Nachdem er zunächst an Safari für OS X arbeitete, brachte er den Apple Browser auf die iOS-Geräte und arbeitet gleichzeitig an der Karten-App für das iPhone. So musste er Ende 2006 eine Karten-App mit Google-Datenmaterial zusammenschustern, so dass Steve Jobs die App im Rahmen der iPhone-Keynote Anfang 2007 zeigen konnte.

In den letzten Jahren war Blumberg für die Karten-App sowie das zugehörige Framework verantwortlich. Insgesamt 40 Mitarbeiter, die sich um die Karten-App für iOS und OS X kümmern, arbeiteten unter ihm. Auf seinem Linkedln heißt es wie folgt

My team is primarily responsible for the Apple Maps app and the MapKit framework. Since 2006, we’ve worked on a number of Google and Apple service-backed features such as local search, directions, street view, next destination and CarPlay. I proudly drove and guided the implementation of vector maps, Flyover and navigation during the shift from Google’s services to Apple’s services in 2012.

Auch beim Übergang von Google Maps zur Apple Karten-App war Blumberg mitverantwortlich, so The Information. Dieser Übergang erfolgte jedoch ein wenig holprig. Turn-by-Turn Navigation, die Straßenansicht und Flyover überzeugten, während die Satellitenbilder und POIs deutlich verbesserungswürdig waren. Mittlerweile hat Apple jedoch nachgebessert und behebt täglich Fehler. Mit iOS 8 sollen weitere Neuerungen (insbesondere der öffentliche Nahverkehr) in die Apple Karten-App integriert werden.

Bei Uber handelt es sich übrigens um eine Internet-Plattform, um Fahrgäste an Mietwagen samt Fahrer aber auch an private Fahrer zu vermitteln. Uber wurde 2009 gegründet und hat seinen Sitz in San Francisco. Welche Tätigkeit Blumberg bei Uber ausführen wird, ist nicht bekannt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple Store in Basel öffnet am 12. Juli

Apple wird an diesem Samstag (12. Juli) um 10 Uhr einen neuen Apple Store in Basel (Schweiz) eröffnen. In der Freie Strasse 47 stehen Apple-Kunden ab dann drei Stockwerke mit über 900 Quadratmeter Fläche zum Einkaufen zur Verfügung. Erfahrungsgemäß bekommen die ersten Kunden Begrüßungs-Geschenke wie z.B. T-Shirts. Bereits jetzt können Termine für Workshops und die Genius Bar vereinbart werden. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemalige Nike-FuelBand-Entwickler wechseln zu Apple

Nach dem Ende der Hardware-Entwicklung und der deutlichen Verkleinerung des FuelBand-Teams, wechselten einige ehemalige Nike-Angestellte zu Apple. Dort arbeiten sie nun möglicherweise an der iWatch.Bevor Nike ankündigte, sich auf die Software- statt Hardware-Entwicklung zu konzentrieren, hatte das FuelBand-Team 80 Mitglieder. Diese hatten an mehreren Generationen des FuelBand-Fitness-Trackers sowie der dazugehörigen Software gearbeitet.Für Firmen wie Apple, Microsoft, Samsung oder Jawbone, die an "Wearables" mit Fitness-Schwerpunkt arbeiten, beziehungsweise entsprechende Produkte bereits ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pflichtdownload: Zahlenpuzzle Threes! zum Sonderpreis

iconDas Zahlenpuzzle Threes! haben wir bereits bei seinem Erscheinen ausführlich gelobt. Wer damals nicht zugegriffen hat, bekommt aktuell die Chance, den gnadenlosen Zeitdieb für iPhone und iPad zum Sonderpreis von 89 Cent zu erstehen. Die Regeln des Spiels lassen sich in Worten grob mit „Sammle [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt (geheimes) Doppelleben auf eBay fort

Schon seit 2012 soll Apple unter dem Radarschirm der Öffentlichkeit und mit falschem Namen auf eBay seine Produkte anbieten – zumindest die, die es nötig haben, verkauft zu werden. Im letzten Jahr berichteten wir etwa über den Verkauf eines MacBook Airs, das auf der Verkaufsplattform sogar 100 Euro billiger angeboten wurde, als im Apples Refurbished Store selbst. Warum Apple diese Preisgestaltung durchführte, war unklar.

Überhaupt wirkt die ganze Sache suspekt: Apple hat nie offiziell bestätigt, dass sie nebenher auch auf eBay einige Produkte vertreiben, quasi ein Doppelleben führen. Dies gilt jedoch gemeinhin als gesetzt, zumal es offiziell zertifizierte und mit einer Garantie versehene Geräte sind. Gute Gründe hatte Apple ja: Man konnte damit die Reichweite eBays nutzen und schlecht laufende Produkte an den Mann bringen. Mittlerweile hat Apple seine eBay-Seite von damals, der Name war Refurbished_Outlet, jedoch wieder entfernt.

1404880635 Apple führt (geheimes) Doppelleben auf eBay fort

Doch wie AppleInsider dokumentiert ist nun erneut eine solche eBay-Verkaufsseite eingerichtet wurden. Das Design: Das gleiche wie zuvor. Der Name: FactoryCertified. Was wird verkauft? Wieder Produkte, die raus müssen. Diesmal vertreibt die mysteriöse eBay-Page zertifizierte iPhone 5 für die Hälfte des iPhone 5s-Preises – selbst im Apple Refurbished Store sind die bislang nicht zu finden. Auch hier gibt es trotzdem wieder eine Garantie, plus Original-Verpackung sowie Adapter.

Weder Apple noch eBay wollten sich über die Herkunft des Stores äußern. Während der original eBay-Ableger im letzten Jahr aufgrund der verkauften Produkte nur von Apple sein konnte, ist es hier auch möglich, dass ein autorisierter Apple-Händler den Vertrieb leitet. Eine Klarstellung seitens eBay oder Apple würde sicherlich um einiges weiterhelfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15% Rabatt auf iTunes Geschenkkarte bei Postshop.ch

iTunes-50CHF-Karte

Bei der Schweizer Post läuft mal wieder eine Rabatt Aktion für iTunes Guthabenkarten.

Von heute Mittwoch 9 Uhr an könnt ihr im Onlineshop eine iTunes Guthabenkarte im Wert von 50CHF für 42.60 CHF erwerben, was rund 15% Rabatt entspricht.

Das Guthaben könnt ihr dann für Apps, Musik, Bücher oder Filme verwenden. Die Aktion dauert eine Woche oder solange Vorrat. Dürfte heute Nachmittag schon ausverkauft sein:

Link zur Aktion bei Postshop.ch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht entgehen lassen: Kult-Zahlen-Puzzle “Threes!” zum ersten Mal auf 0,89€ reduziert

Ja nimmt das denn heute Morgen gar kein Ende mit den reduzierten Download-Empfehlungen? Als absolutes Highlight gibt es nämlich nun auch noch die erste Preissenkung für das Zahlenpuzzle Threes! (AppStore) von Sirvo zu vermelden. Lediglich 0,89€ statt bisher 1,79€ kostet euch die Universal-App.

Threes! Zahlen Puzzle reduziertThrees! (AppStore) ist zwar erst Anfang Februar im AppStore erschienen, hat sich aber in kürzester Zeit zum Kult entwickelt. Auch wir spielen immer wieder gerne eine Runde des fantastischen Zahlen-Puzzles. Solltet ihr noch nicht vom Virus infiziert sein, lasst euch das Angebot nicht entgehen. Allerdings müssen wir euch warnen, denn der Titel macht einfach nur süchtig!
Threes! (AppStore) wieder aus der Hand zu legen ist wahnsinnig schwer…

Warum? Weil der Titel simples und doch anspruchsvolles Gameplay verbindet. Auf einem vier mal vier Felder großen Spielbrett musst du stetig neu nachrückende Zahlenplättchen verschieben und kombinieren. Dabei müssen zunächst eine “1” und eine “2” zu einer “3” vereint werden. Danach gilt es dann, immer gleiche Zahlen übereinander zu schieben. Diese verdoppeln sich dann und machen so ein Spielfeld wieder frei.

Ist dieses komplett belegt und keine Kombination mehr möglich, ist das Spiel beendet, deine Leistung wird dann anhand der Größe der Zahlen in einen Score umgerechnet. Wem diese Informationen vor dem Download nicht reichen, kann sich hier weiter informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Geleakte SIM-Karten-Trays weisen auf mögliche Farben hin

Im Netz sind nun die potenziellen SIM-Karten-Trays vom nächsten Apple iPhone 6 aufgetaucht. Diese Bauteile der kommenden iPhone-Generation lassen vermuten, dass Apple der bereits beim iPhone 5s etablierten drei verschiedenen Farbvarianten treu bleiben wird.


Die hier dargestellten Bilder stammen von der Webseite Letem svetem Applem. Hier wird angegeben, dass sich die SIM-Karten-Trays beim iPhone 6 im Vergleich zum direkten Vorgänger kaum unterscheiden sollen. Demnach wird es wohl ein iPhone 6 in Silber, Gold und Space-Grau geben. Auf den Fotos sind neben den SIM-Karten-Trays zudem die technischen Komponenten für den Power-Button sowie für die Tasten zur Anpassung der Lautstärke zu erkennen.

iphone-6-sim

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roland SH-101 Plug-out - Virtueller Synthesizer

Schon seit Veröffentlichung der Aira Serie warten vor allem Besitzer des System 1 gespannt darauf, was es mit dem PLUG-OUT Button auf sich hat. Die Emulation des Klassiker SH-101 bringt nun eine erste Antwort. Das Plug-in ist als VST-Version und AudioUnit erhältlich und kann in jede beliebige DAW geladen werden, ein angeschlossenes System 1 agiert dann als Midi-Controller. Der Clou ist das Kopieren von Sounds per Knopfdruck direkt auf die Hardware - im Anschluss ist keine Verbindung zum Rechner mehr nötig, um die Sounds vom System 1 anzuspielen. Das Plug-in ist kostenlos und nur für ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threes!: Wunderbares 5-Sterne-Puzzle erstmals auf 89 Cent reduziert

Auch wenn ihr wahrscheinlich wie wir noch ein wenig müde seid, könnt ihr mit dem wunderbaren Threes! die Gehirnzellen zum Denken anregen.

Threes 2Threes! (App Store-Link) ist im Februar dieses Jahres im App Store aufgeschlagen und seitdem nicht mehr wegzudenken. Fabian ist süchtig nach dem Schiebe-Puzzle, auch gibt es unzählige Ableger, die auf das gleiche Spielprinzip setzten. Threes! ist das Original, auch wenn beispielsweise 2048 viel mehr Aufmerksamkeit bekommen hat. Wie dem auch sei: Das 48,8 MB große Threes! wird erstmals statt für 1,79 Euro für nur 89 Cent angeboten – wer bisher nicht zugeschlagen hat, muss jetzt auf den Kaufen-Knopf drücken.

Gespielt wird in Threes! auf einem vier mal vier Kästchen großen Spielfeld, auf dem man kleine Blöcke mit Zahlen durch die Gegend schiebt. Gesteuert wird dabei mit einfachen Gesten nach oben, unten, rechts und links. Auf diese Art und Weise muss man immer alle Blöcke durch die Gegend schieben und miteinander kombinieren. Vorbei ist die Runde, wenn das Spielfeld voll ist und man keine Züge mehr vornehmen kann.

Die Blöcke können in Threes! natürlich nicht irgendwie kombiniert werden. Zunächst gilt es aus den Blöcken “1″ und “2″ eine “3″ zu bilden. Danach kann man nur noch Blöcke mit der gleichen “Augenzahl” miteinander kombinieren, wobei die Zahlen sich immer duplizieren und damit am Ende mehr Punkte ergeben. Das klingt vielleicht ein wenig kompliziert, wird in einem englischsprachigen Tutorial aber Schritt für Schritt erklärt und ist schnell verinnerlicht.

Damit die ganze Sache nicht zu einfach wird, wird bei jedem Zug in Threes! ein weiterer Stein in das Feld geschoben. Vorab kann man sehen, ob es sich dabei um einen blauen “einser” Block, einen roten “zweier” Block oder um einen weißen Block mit einer höheren Zahl handelt. Auch wenn man nicht genau weiß, an welcher Position der neue Stein auf das Spielfeld kommt, sollte man diese Informationen nicht unterschätzen.

In unserem Testbericht haben wir Threes! mit fünf von fünf Sternen bewertet, im App Store gibt es im Schnitt viereinhalb. Werft noch einen Blick in unser Gameplay-Video (YouTube-Link), auch weiterführende Links zum Spiel haben wir noch einmal für euch gelistet.

Gameplay-Video zu Threes!

Der Artikel Threes!: Wunderbares 5-Sterne-Puzzle erstmals auf 89 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Verkaufsstart voraussichtlich am 19. September

header-apple-store-schlangeDie nächste iPhone-Generation kommt in Deutschland voraussichtlich am 19. September in den Handel. Bei der Telekom steht dieser Termin laut uns vorliegenden Informationen derzeit im Zentrum der Planung für den Verkaufsstart des iPhone 6. Nimmt man diesen Termin als gegeben, so dürften wir bereits in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle gefunden – wie ermittelt man den Eigentümer

Stell Dir vor, Du hast im Zug einen Kindle (eInk) gefunden und möchtest das Gerät gerne dem rechtmäßigen Eigentümer zurückgeben. Wie ermittelt man den da den Eigentümer?

Solange der Eigentümer seine Kontaktdaten eingegeben hat, gehst Du wie folgt vor:

  1. Schalte den Kindle ein (Kindle eInk: Unterseite, rechts neben dem USB Anschluss)
  2. Klicke auf die Taste für das Kontext-Menü (Kindle eInk: Taste zwischen Steuerkreuz und “Home” Taste)
  3. Wähle Settings / Einstellungen aus
  4. Nutze die Tasten zum Blättern bis Du Personal Info / Persönliche Info siehst

Mit ein wenig Glück steht da der Name & Telefonnummer (oder ähnliches) des Besitzers. Mir hat das vor kurzen meinen Kindle zurückgebracht, nachdem ich diesen im Zug vergessen hatte. Es gibt halt ehrliche Finder und diesen sollte man es besonders leicht machen!

kindle

Sollte die freundliche Dame, die meinen Kindle gefunden und zu mir zurückgeschickt hat, diesen Eintrag lesen: Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wecker

Wecker verwandelt Ihren Mac in einen WECKER, der angenehme Melodien singt, in eine schöne NACHTTISCHUHR und einen SCHLAF-TIMER, der Sie nachts in den Schlaf wiegen kann!

FUNKTIONEN:
• Große Sound-Sammlung: wachen Sie zu angenehmen Melodien auf
• Nachttisch-Modus: verwandeln Sie Ihren Mac in eine wunderschöne Nachttisch-Uhr
• Weißes Rauschen: fallen Sie leicht und sanft in den Schlaf
• Praktische App-Einstellungen. Greifen Sie problemlos auf jede Option zu, die Sie benötigen.

Wecker bietet die Funktionsvielfalt von 3 unverzichtbaren Anwendungen in 1 App:

*** WECKER ***

- Verwenden Sie integrierte Alarmtöne
- Fügen Sie dem Wecker Ihre Notizen hinzu!
- Einstellbare Lautstärke von Geräuschen
- Optionen für Schlummern

*** UHR ***

- 12- oder 24-Stunden Zeitformat
- Sekunden Einblenden/Ausblenden
- Wochentag Einblenden/Ausblenden
- Glockenspiel an-/ausschalten

*** SLEEP TIMER ***

- Passen Sie die Lautstärke des Weißen Rauschens an
- Schlafen Sie zu weißem Rauschen ein

Download @
Mac App Store
Entwickler: Apalon Apps
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch-Entwicklung: Zwei Neuzugänge aus dem FuelBand-Team

Im Zuge weitreichender Entlassungen im Nike FuelBand-Team hat Apple im letzten Monat zwei Neuzugänge aus der ehemaligen Entwicklerschmiede bei Nike unter Vertrag genommen. Diese Information hat 9to5Mac in der Nacht zu Tage befördert. Beide Verpflichtungen könnten aufgrund ihrer Erfahrung direkt in die Entwicklung der spekulativen iWatch einsteigen.

1404858887 iWatch Entwicklung: Zwei Neuzugänge aus dem FuelBand Team

Bei Ryan Bailey handelt es sich um einen erfahrenen Hardware Ingenieur, der sich bei Apple nun Mechanical Design Engineer nennen darf. Zuvor spezialisierte er sich laut seinem LinkedIn Profil auf tragbare Elektronik und Verbraucher-Geräte, wobei er oft auf eine Rolle im Hintergrund einnahm und schlicht Empfehlungen und Tipps an Kollegen gegeben hat.

Jon Gale, der zweite Mann, den Apple mit ins Boot holt, konzentriert sich indes auf das Zusammenspiel von Hardware und Software. Bei Nike achtete er mit den Nike Digital Sports Produkten auch auf die Interaktion verschiedener Geräte miteinander. Fortan arbeitet er für Apple als sogenannter Sensing Systems Engineer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Beta-Versionen: Es muss besser werden

iOS8beta

Uns ist klar, dass wir Beta-Versionen eines Betriebssystems testen, dennoch haben wir schon sehr viele Beta-Versionen von Apple getestet und können sagen, welche Beta-Version gut und welche Beta-Version schlecht ist. In unseren Augen war iOS 8 Beta 2 die wohl schlimmste Beta-Version, die wir seit langem testen durften. Wir testen die “Betas” sowohl mit einem iPhone 5 als auch mit einem iPhone 5S und die Geräte sind mindestens einmal am Tag komplett abgestürzt oder mehrmals am Tag bei irgendwelchen Aktionen eingefroren. Somit hat Apple wohl sehr viel Arbeit noch vor sich.

Es wird im Hintergrund gewerkelt.
Ein Grund für die schlechte Qualität der Beta-Version ist sicherlich jener, dass Apple viele Veränderungen im Hintergrund durchführt, die der Kunde überhaupt nicht mitbekommen soll. Dies hat aber zu Folge, dass das Betriebssystem nicht mehr so reibungslos funktioniert, wie wir es eigentlich von Apple gewohnt sind. Wir möchten hier nur unsere Erfahrungen widerspiegeln und sind uns bewusst, dass wir eine Beta in Händen halten! Fakt ist, Apple muss noch sehr viel verbessern.

iOS Beta 3 schon deutlich besser
Wir haben uns nun etwas Zeit gelassen um die neueste Beta-Version von iOS zu testen, die vorgestern veröffentlicht wurde und sind generell deutlich zufriedener, auch die Abstürze halten sich in Grenzen. Wir werden die Beta-Version weiterhin genauer unter die Lupe nehmen um zu sehen, ob Apple langsam eine Stabilität in das System bekommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brückenbau zum Sparpreis: Kiwanuka erstmals nur 0,89€

Und da aller guten Dinge bekanntermaßen drei (oder sollten wir seit gestern Abend besser sieben sagen) sind, gibt es dann gleich noch die dritte interessante Preissenkung am heutigen Mittwochmorgen hinterher. Denn auch CMA Megacorp lässt sich nicht lumpen und senkt erstmals den Preis des Anfang Mai im AppStore veröffentlichten Kiwanuka (AppStore). Statt 1,79€ kostet euch der Download der Universal-App aktuell nur 0,89€.

Kiwanuka reduziertKiwanuka (AppStore) kann man durchaus in die Schublade der ungewöhnlichen iOS-Spiele stecken. Hier gilt es, eine Gruppe bunter Figuren über einzelne Planeten zu einem Levelausgang-Prisma zu leiten, indem du mit ihrem Anführer, einem Stangenträger, Brücken in der situationsabhängig passenden Größe baust.

Uns hat, wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, Kiwanuka (AppStore) zweifelsohne gefallen. Und auch bei den bisherigen Käufern löst das Spiel Begeisterung aus, wie die durchschnittlich 4,5 Sterne im AppStore belegen. Für kleine 0,89€ also sicherlich einen Download wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype-App: Microsoft liefert Update mit Sprachnachrichten nach

Im Zuge des Updates der iOS-App Skype 5.0 verbannte Microsoft aus unerklärlichen Gründen die Funktion vom Versenden und Empfangen von Sprachnachrichten. Nachdem sich einige Nutzer der VoIP-Messenger-App beschwert haben, wird dieses Feature nun mit einem Update vom Hersteller nachgereicht.


Mit Skype 5.2 ist es ab sofort wieder möglich, Sprachnachrichten an die eigenen Kontakte aus dem Adressbuch versenden zu können. Wie Microsoft im offiziellen Blog von Skype schreibt, wurden zudem die Gruppenchats optimiert. Demzufolge stellt es nun kein Problem dar, einzelne Kontakte aus einem Chat zu entfernen oder zu blockieren. Der eigentliche Zugriff auf die jeweiligen Profile ist bereits möglich, wenn diese in einem Chatverlauf angeklickt werden.

Skype 5.0

Hier findet Ihr Skype 5.2 gratis im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Altron vertreibt exklusiv Wiko in die Schweiz

Wiko, ein Französischer Hersteller von Android Smartphones der in seinem Heimatland grosser Beliebtheit errungen hat will im Jahre 2014 fleissig expandieren. Ein lukrativer Markt hierfür ist natürlich auch die Schweiz.

Altron vertreibt exklusiv Wiko in die Schweiz

Spannend ist die Entwicklung von Wiko in Frankreich:

Das 2011 in Marseille gegründete Unternehmen hat gemäss GfK-Daten August 2013 bis Februar 2014 nach nur drei Jahren einen Marktanteil von nicht weniger als 14,58 Prozent in Frankreich erreicht. Diese Verkaufszahlen machen den jungen Hersteller zur Nummer Zwei der «Grande Nation». Seit dem letzten Jahr expandiert Wiko ins Ausland und wird bis Ende 2014 Distributionspartner in mehr als 30 Ländern aufbauen.
Auszug aus der Pressemitteilung

Nach Möglichkeit werden wir für euch auf dem GadgetPlaza Blog etwas in die Wiko Luft Gerätschaft reinschnuppern, am besten abonniert ihr gleich den Blog und/oder folgt uns über die Social Media Kanäle damit ihr nichts verpasst.

Altron vertreibt exklusiv Wiko in die Schweiz

Tolle Hardware für einen schmalen Preis

Das Portfolio von Wiko Smartphone-Portfolio umfasst aktuell 16 verschiedene Modelle. Es unterteilt sich in zwei Grund-Kategorien:

Android Linie – in dieser habt ihr eine grössere Auswahl und mehr Vielfalt.
Svarovski Linie – hierbei handelt es sich um hochwertige Smartphones, versehen mit Kristallen von Svarovski.

Spannend finde ich die fast durchgängig eingesetzte Dual-SIM-Karten, somit seid ihr nicht nur im Ausland viel besser aufgestellt. Dazu kommt Hardwareseitig top Hardware in der jeweiligen Preiskategorie. Aber wie oben schon angedeutet, hoffentlich bald in einem ausfürhlichen Testbericht auf dem GadgetPlaza Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Rundum-Glas für iPhone oder Fernseher

Apple wurde nun ein neues Patent zur Verschmelzung von Glas gewährt – spannend für iPhone oder TV-Gerät.

Das neue Patent beschreibt eine Methode, wie Glas so verschmolzen werden kann, dass ein lückenloses Gehäuse daraus wird. Dieses könnte nicht nur für iPhones verwendet werden können, sondern auch für größere Geräte wie Monitore oder Fernseher.

Apple Glasverschmelzung Patent

Die neue Art der Fertigung soll leichte, aber ausdauernde Designs erlauben. Teile davon sollen auch gefärbt werden können, um zum Beispiel den Akku dahinter zu verstecken. Außerdem wird das Glas speziell gehärtet, wie AppleInsider in dem Patentantrag entdeckte.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U 2.0: Kurse erstellen auf dem iPad

Mit der Version 2.0 macht die iTunes U App für das iPad einen großen Schritt von einer Podcast-ähnlichen App zum Lernen, zu einem Gestaltungswerkzeug für Kurse. Lehrkräfte können nun ganze Kurse direkt auf dem iPad erstellen und bearbeiten.iTunes U startete ursprünglich als Angebot Apples an die Universitäten, ihre Audio- und Videoaufzeichnungen, sowie Textdateien über iTunes an Studenten zu verteilen. Es blieb den Unis überlassen, ob diese Inhalte exklusiv den eigenen Studenten oder allen zur Verfügung gestellt werden. Interaktivität kam erst mit dem iBook-Format, mit der iTunes-U-App ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Dateiverwalter Documents als EPUB-Reader

iOS-Dateiverwalter Documents als EPUB-Reader

Readdles kostenlose Dateiverwaltung für iPhone und iPad dient in Version 5.1 als E-Book-Reader und integriert weitere neue Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklung im App Store: Hat Premium wieder eine Chance?

Vor einiger Zeit mussten wir uns noch davor fürchten, dass im App Store bald alles Freemium ist. Nun setzt ein anderer Trend ein.

iPhone Charts In App Kauefe Oceanhorn_iPhone5_screenshot_5 Botanicula 4

In den letzten zwei Jahren haben wir sehr oft Pressemeldungen erhalten, in denen der folgende Satz enthalten war. “Das Spiel wurde von Grund auf für mobile Plattformen entwickelt.” Für uns hieß das so viel wie: Man hat von Anfang an geplant In-App-Käufe so zu integrieren, dass der Spieler früher oder später vor eine Bezahl-Wand stößt und ein paar Euro investieren muss, um die bis dahin so geliebte und vor allem kostenlose App weiter spielen zu können.

Umso mehr ist uns die Kinnlade heruntergefallen, als Gameloft vor einigen Wochen offiziell verkündet hat, dass Modern Combat 5 komplett ohne In-App-Käufe auskommen wird. Immerhin ist die französische Entwickler-Firma vorher jubelnd auf den Freemium-Zug aufgesprungen und hat uns immer wieder aufs neue bestätigt, dass es Nutzer gibt, die tatsächlich 89,99 Euro für einen In-App-Kauf in einem Spiel für iPhone und iPad ausgeben. Was ist da los im App Store?

Es gab schon immer Premium-Spiele im App Store und so schnell werden sie nicht verschwinden. Ganz im Gegenteil – in den letzten Monaten haben es wieder mehr echte Premium-Apps ganz ohne In-App-Käufe und Werbung in den App Store geschafft. Wobei man das mit den In-App-Käufen ja schon wieder relativieren muss – schließlich gibt es auch Premium-Apps, in denen man zusätzliche Inhalte freischalten kann, was aus unserer Sicht absolut in Ordnung geht.

Oceanhorn als Vorreiter?

Aus unserer Sicht hat eine App den Premium-Stein ins Rollen gebracht: Der deutsche Publisher FDG Entertainment hat mit seinem tollen Abenteuer Oceanhorn (App Store-Link) gezeigt, dass man auch mit einem relativ “hohen” Preis von 7,99 Euro Erfolg haben kann, wenn die Qualität stimmt.

“Es war auch rückblickend definitiv die richtige Entscheidung Oceanhorn als Premium-App anzubieten”, teilt uns Geschäftsführer Thomas Kern mit. “Die Produktionskosten waren bereits nach der ersten Woche komplett eingespielt und es verkauft sich auch heute noch sehr gut.” Die Verkäufe sind sogar so gut, dass man in Zukunft weiter am Spiel arbeiten wird, unter anderem ist ja bereits ein Update mit einigen neuen Inhalten in Planung. Zudem sagt uns Thomas Kern: “Auch in Zukunft wird es von uns Premiumspiele geben.”

Klar ist aber auch: Freemium-Spiele werden nicht von jetzt auf gleich aus dem App Store verschwinden, immerhin haben acht von zehn der umsatzstärksten iPhone-App genau dieses Geschäftsmodell. Trotzdem finden wir es toll, dass sich mittlerweile wieder mehr Entwickler dafür entscheiden, auf In-App-Käufe zu verzichten.

Wir sind jedenfalls auf eure Meinung gespannt – wie seht ihr die aktuelle Entwicklung im App Store? Schreibt einfach einen Kommentar unter diesem Artikel. Vorher gibt es aber noch ein paar Premium-Empfehlungen.

Empfehlung: Premium-Spiele aus dem App Store

Der Artikel Entwicklung im App Store: Hat Premium wieder eine Chance? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tengami: Adventure als Aufklapp-Bilderbuch erstmals nur 1,79€

Und gleich die nächste Preissenkung hinterher: ebenfalls zum ersten Mal für nur 1,79€ zu haben ist Tengami (AppStore) von Nyamyam. Seit dem Release Mitte Februar schwankte der Preis mehrfach zwischen 4,49€ und 5,49€, nun fällt er also erstmals deutlich.

Tengami iOSTengami (AppStore) ist ein Adventure verpackt in einem asiatischen Pop-up-Buch, also ein dreidimensionales Aufklapp-Bilderbuch. Durch dieses gilt es den Helden des Spieles zu lenken und durch viele kleine Rätsel und Knobelaufgaben das mysteriöse Sterben eines Kirschbaumes zu ergründen.

Vielleicht etwas kurz – einer der größten Kritikpunkte im AppStore, wo es nur drei Sterne für Tengami (AppStore) gibt. Aber auf jeden Fall ungewöhnlich und liebevoll umgesetzt, wie ihr unserer App-Vorstellung entnehmen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HostAGhost! Realtime 3D Manipulationen an Fotos

Nehmen Sie ein Bild mit Ihrem iPad oder Ihren iPhone auf um erschreckende Umgebungen zu schaffen. Teilen Sie Ihre Bilder sofort mit Ihren Freunden.

Wählen Sie Ihre Umgebungen und erschreckende Figuren aus der Bibliothek von 70 animierten 3D-Objekten aus!

Objekte

  • Kerzenhalter
  • Grab
  • Türen
  • Grabkiste
  • Grab
  • Klekse
  • Kürbisse
  • Zauberer hut
  • Kessel
  • Hexenbesen
  • Zäune
  • Bäume
  • Mond
  • Nebel
  • Vogelscheuche
  • Tisch
  • Sitzbank
  • Pflanzen
  • Stämme

Geschöpfe

  • Hexe
  • Geist
  • Tod
  • wölfe
  • riesige Pilze
  • Wolke von Fledermäuse 
  • Eulen
  • Skelette
  • Zombies
  • Spinnen
  • Ornamente
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Mellel

Mellel is a sophisticated, time-tested and reliable word processor, especially designed to handle long and complicated documents, books, manuscripts, dissertations, and more. Mellel comes equipped with a superb set of tools for the job, allowing you to control every little aspect of your footnotes, track changes, cross-reference, table of contents, citations, images, bibliography, sorting, styles, lists, and so on – while keeping things well in control via its winning outline pane.”

Purchase for $19.50 (normally $39) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karten-Experte von Apple wechselt zu Uber

Einem neuen Bericht zufolge muss Apple einen weiteren Abgang im Karten-Team verkraften. Mit Chris Blumenberg soll ein Entwickler das Unternehmen verlassen, welcher von Beginn an die Karten-Apps von Apple mitentwickelt hat. Der erfahrene Entwickler soll zum Dienstleister Uber gewechselt haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Konstruktionsmethode für Geräte mit Glasummantelung

Die US-Patentbehörde hat Apple am Montag ein Patent auf eine neue Herstellungsweise von Geräten mit einer vollständigen Glasoberfläche erteilt. Die Erfindung eignet sich für große Geräte wie TV-Geräte, aber auch für Smartphones und dergleichen.

fusing 1

Sie beschreibt im Detail, wie eine Gerätehülle aus Glas gefertigt werden muss, damit man zwischen den einzelnen Bauteilen eines Gerätemantels keine Übergänge mehr sieht. Der Titel des Patents lautet “Verschmolzene Gerätehüllen aus Glas”.

fusing 2

Es wird angemerkt, dass Glaskonstruktionen durchaus ein erhebliches Gewicht haben können, besonders wenn ein widerstandsfähiges Glas zum Einsatz kommt, das effektiv gegen Kratzer und sonstige Schäden schützen soll. Hier möchte das Patent Abhilfe schaffen, mit der neuen Methode wird das nötige Material und damit das Gesamtgewicht im Vergleich zu herkömmlichen Bauweisen reduziert.

fusing 3

Der Trick liegt darin, dass einzelne Glasteile zu einer Oberfläche verschmolzen werden. Eine Bauanleitung zeigt beispielsweise die Konstruktion einer Box, einer Gerätehülle, in die die verschiedensten Komponenten wie Displays, Prozessoren und so weiter eingefügt werden können und die sich danach mit einer besonderen Abdeckung verschließen lässt.

fusing 4

Als Material kann dabei durchsichtiges oder lichtundurchlässiges Glas zum Einsatz kommen. Die Bauanleitung geht weiter auch auf die Art der Oberflächenpolitur und auf Techniken zur Stärkung der Resistenz des Glases ein.

Das 2013 beantragte Patent nennt Peter Russell-Clarke, Michael K. Pilliod und Jony Ive als Erfinder. Es trägt die Kennung 8.773.848 und könnte, wenn sie den umgesetzt wird, das Design vieler Apple-Geräte sichtbar revolutionieren. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Empfelung “Monument Valley” erstmals zum halben Preis laden

Auch wenn viele von euch sicherlich heute Morgen Muskelkater vom vielen “Kneif mich mal, kann das wirklich wahr sein” vom gestrigen Abend und dem fulminanten 7:1 unserer Nationalmannschaft gegen den selbsternannten Favoriten Brasilien in den Fingern haben, solltet ihr euch diese Preissenkung auf gar keinen Fall entgehen lassen. Denn erstmals seit dem Release Anfang April bietet ustwo das grandiose Monument Valley (AppStore) günstiger im AppStore an. Statt 3,59€ kostet euch der Download nur 1,79€, ist also nur halb so teuer wie sonst.

Monument Valley reduziertFür uns gehört der Puzzle-Plattformer Monument Valley (AppStore) ganz klar zu den besten Neuerscheinungen des bisherigen Jahres und sollte auf keinen iOS-Gerät fehlen. Im Spiel musst du die stumme Prinzessin Ida durch zahlreiche Gebäude lenken, die nur so vor optischen Täuschungen strotzen. Durch Verschieben, Verdrehen und weitere Interaktionen mit Gebäudeteilen kreierst du Wege durch die wunderschön dargestellten Welten, die mit herkömmlicher Architektur und dreidimensionalen Sehen nichts mehr zu tun haben.

Weitere Informationen zu diesem Pflicht-Download gibt es in unserer App-Vorstellung, im AppStore kommt der Titel auf sehr gute 4,5 Sterne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U 2.0: Unterricht mit dem iPad

iconWie angekündigt hat Apple die iTunes-U-App mit umfassenden Neuerungen in Version 2.0 veröffentlicht. Das Update soll das iPad zum zentralen Werkzeug für Lehrer und Lernende machen und der Möglichkeit zum Erstellen und Organisieren von Kursen auch als begleitende Diskussionsplattform dienen. Schüler und Studenten mit iPad haben nun [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes U 2.0 mit umfangreichen Neuerungen

Deutschlaaaaand, Deutschlaaaaand, Deutsch... Oh sorry, da sind mir doch kurz die Pferde durchgegangen. Mitten in den historischen Halbfinal-Sieg der DFB-Elf hinein hat Apple am gestrigen Abend ein großes Update für iTunes U veröffentlicht. Wer macht denn bitte sowas?! Okay, es war bereits in der vergangenen Woche angekündigt worden, aber trotzdem. Na gut, so isser, der Ami... Jetzt aber raus aus dem WM-Modus und rein in den Apple-Alltag. Wie also angekündigt, hat Apple am gestrigen Abend das angekündigte umfangreiche Update für iTunes U veröffentlicht, welches sich vor allem auf dem iPad bemerkbar macht. Version 2.0 erlaubt es erstmals für Lehrende, komplette Kurse auf dem iPad zu erstellen und Inhalte aus anderen Apps, wie iWork, iBooks Author und weiteren Edu-Apps aus dem AppStore, sowie direkt aus der Kamera zu importieren. Lernende bekommen mit dem Update die Möglichkeit, Diskussionen und Fragen zu Aufgaben und Inhalten direkt über die App zu initiieren. Auf neue Antworten und neue Inhalte wird per Push Notification hingewiesen. Weitere Neuerungen finden sich in den kompletten Release Notes im Anschluss. Die iTunes U App bietet auch für Nicht-Studenten und Nicht-Schüler zahlreiche interessante Inhalte und kann nach wie vor kostenlos über den folgenden Link aus dem AppStore geladen werden: iTunes U

Das neue iTunes U im Überblick

Lebendige Diskussionen
  • Mit dem neuen iTunes U wird es für Schüler und Studenten noch einfacher, an privaten Kursen teilzunehmen, um Fragen zu Kursmaterial oder bestimmten Posts und Aufgaben zu stellen. 
  • Andere Kursteilnehmer können sich in die Diskussion einschalten und weitere Fragen stellen oder Antworten geben.
  • Dozenten und Studenten können sich jederzeit mittels Push-Benachrichtigungen über den Stand einer laufenden Diskussion informieren.
Erstellen von Kursen auf dem iPad
  • Lehrkräfte können ihre Kurse mit der iTunes U-App jetzt auf ihrem iPad erstellen und aktualisieren – der Einstieg ist schnell, einfach und völlig kostenfrei.
  • Stellen Sie jedem Kursteilnehmer eine Kursgliederung zur Verfügung, schreiben Sie Posts, verteilen Sie Aufgaben, laden Sie Unterrichtsmaterialien hoch, führen Sie Teilnehmerlisten und vieles mehr.
  • Nutzen Sie die eingebaute Kamera des iPad, um schnell und einfach Fotos oder Videos aufzunehmen und diese für Kursaufgaben hochzuladen.
  • Erstellen Sie Materialien mit Pages, Numbers und Keynote – oder anderen Apps aus dem App Store – und fügen Sie diese zu Ihren Kursen hinzu, indem Sie innerhalb der einzelnen Apps die Option "In iTunes U öffnen" nutzen.
  • Lehrkräfte, die für qualifizierte Institutionen arbeiten, können eigene Kurse im iTunes U-Katalog veröffentlichen und allen gratis zur Verfügung stellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U: Apple verteilt großes Update auf Version 2

Mit dem neusten Update von iTunes U bringt Apple nützliche Funktionen in die Bildungsapplikation und reicht damit Lehrkräften und Studenten neue Werkzeuge an die Hand, um Lerninhalte insbesondere auf dem iPad einfach zu erstellen und freizugeben.

Die lebendige Diskussion, wie Apple es liebevoll nennt, gibt Studenten die Möglichkeit, aktiv an einer Unterrichtsdiskussion teilzunehmen und Fragen zu stellen. Per Push-Nachricht kann der Kursteilnehmer über den aktuellen Stand informiert werden. Auch der Austausch von Materialien ist gewährleistet.

Auf der anderen Seite ergänzt Apple mit der Aktualisierung eine Funktion von der auch Lehrkräfte profitieren. Sie können ihre Kurse mit der iTunes U-App jetzt auf ihrem iPad erstellen und aktualisieren. Dabei lassen sich bequem Arbeitsmaterialien freigeben oder Aufgaben verteilen. Diese können entweder über die iPad-Kamera eingescannt werden oder zuvor in Pages, Numbers oder Keynote erstellt worden sein. Über den "Öffnen in iTunes U" Button können auch externe Dateien aus der Mail-App zum Beispiel direkt in den Kurs eingebracht werden.

iTunes U steht kostenfrei zum Download bereit.

iTunes U
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15% Rabatt auf CHF 50 iTunes Karten.

CHF 50 iTunes-Geschenkkarte

Ist es wieder an der Zeit das iTunes Konto mit Guthaben zu füllen? Dann habe ich gute Nachrichten: Drüben im Postshop werden grad CHF 50 iTunes Karten ganze 15% günstiger abgegeben. Ihr bezahlt im Endeffekt also nur noch CHF 42.60.- statt CHF 50.-! Die Aktion läuft ab heute bis zum 15. Juli 2014 oder solange der Vorrat reicht. Am besten ihr sichert euch eure Karten bevor es zu spät ist!

Jetzt iTunes Karten 15% günstiger bestellen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift mit Apple Update – und eBook kostenlos laden

Die Programmiersprache Swift wurde, neben den neuen Betas für iOS 8 und OS X 10.10, ebenfalls aktualisiert.

Die Änderungen werden sich zwar für Endnutzer nicht bemerkbar machen, sie sind aber für Entwickler wichtig. So werden zum Beispiel Variablen, die aus C stammen, nun nicht mehr mit CInt oder CFloat importiert, sondern ganz normal als Int32 und Float.

Swift Update

Auch einige andere Dinge wurden geändert, um es Entwicklern noch leichter zu machen, Swift zu lernen. Passend dazu wurde auch Apples ausgezeichnetes eBook über die neue Programmiersprache aktualisiert. Wer sich Swift im Detail nähern will, sollte das Buch unbedingt laden – es ist kostenlos.

The Swift Programming Language von Apple Inc. The Swift Programming Language von Apple Inc.
eBook: Programmierung
(179)
Gratis (1.2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Billings Pro

Billings Pro ist ein Mehrplatzsystem zur Zeiterfassung und zur Rechnungserstellung auf Mac und iPhone. Zur Zeiterfassung verfügt es zusätzlich über eine einfach gestalteten Web-App.

ZUR NUTZUNG VON BILLINGS PRO WIRD EIN MONATLICH ABGERECHNETES ABONNEMENT DES MARKETCIRCLE CLOUD SERVICES ODER EIN EIGENER RECHNER ZUM BETREIBEN DES SERVERS BENÖTIGT.

Mit Billings erfassen Sie mehr fakturierbare Zeiten, hinterlassen einen professionelleren Eindruck bei Ihren Kunden und verdienen im Endeffekt mehr Geld.

MERKMALE:

Durch den logischen Aufbau von Billings und die intuitive Oberfläche wird das Erstellen von Angeboten, Rechnungen und die Zeiterfassung in einer Mehrplatzumgebung wesentlich vereinfacht.

Mit seinen nativen Apps für Mac, iPhone und Web gibt Billings Pro Ihnen und Ihrem Team die Flexibilität von überall mit dem System zu arbeiten.

Billings Pro ist vollgepackt mit Funktionen und Features wie z.B. der 1-Klick-Rechnungserstellung, dem komfortabel in die Menü-Leiste integrierte Timer und den über 30 professionell gestalteten Rechnungsvorlagen. Darüber hinaus helfen Ihnen die 30 mitgelieferten Geschäftsauswertungen Ihre Finanzdaten zu analysieren.

Der Einsatz von Billings Pro hilft Ihnen zu vermeiden, dass Zeiten nicht erfasst und somit Ihren Kunden nicht in Rechnung gestellt werden – denn selbst das Nichtberechnen von nur wenigen Minuten am Tag kann sich zu einem entgangenen Umsatz von Tausenden addieren.

VORTEILE:

  • Innerhalb von 5 Minuten installiert und einsatzbereit
  • Keine Kosten für die Server-Hardware und das Einrichten des Servers
  • Automatische Datensicherung
  • Keine hohen Anschaffungskosten
  • Alle Updates inbegriffen
Download @
Mac App Store
Entwickler: Marketcircle
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mellel 50% off today

Mellel

Mellel comes equipped with a superb set of tools for the job, allowing you to control every little aspect of your footnotes, track changes, cross-reference, table of contents, citations, images, bibliography, sorting, styles, lists, and so on - while keeping things well in control via its winning outline pane.

Get on Top of Things: Keep Your Document in Order

Everyone who ever wrote a long document knows this: the longer the document gets, the harder it is to keep in order. The whole thing becomes a huge mess of headings, tables, captions, images, bookmarks, and what not.

In comes Mellel. Mellel's superb Outline tool allows you to keep things in order. It gives you a bird's eye view of your entire document, lists all the tables, images, bookmarks (all together or separately), allowing you to easily locate, jump to, move and change, collapse and expand the view, and so on. The longer your document gets, it's still easy to control it with Mellel.

Looks Matter

The way your documents look makes a difference. Mellel offers an unparalleled set of features allowing you to control how your document looks: Page, Section, Paragraph, and Character styles, Auto-titles, Lists, footnotes and endnotes: you can design all of those to the tiniest detail.

Best of all, you get to keep it: Mellel's powerful Style Sets assures that you'll be able to use any set of styles you've created with every document. Design once, use everywhere.

Design (and Re-Design) Your Headings

Ever wanted to design your headings? Well, with Mellel you really should.

Mellel's excellent Auto-title feature allows you to set a heading with multiple parts (numbering, title, numbering, tabs, and so on; apply different character styles to every part, determine how it will look in the Table of Contents, in the Outline, in Cross References, or in a repeating header (mention). And you can do that, and much more, with nine levels of heading and up to 99 caption headings (for images, tables, etc.).

What's it good for? Nothing, really... That is, until you need to get all 241 titles 1 point smaller, your numbering 1 point larger, while inserting a line break after the title. With Mellel, you can do that with a few mouse clicks and in 1 minute.

FEATURES

General

    A real work-horse: Mellel will remain agile and reliable even wether you're working on a simple letter or a 400 pages long manuscript with hundreds of notes, images, citations, headings and cross-references Reliability: Mellel works as promised. It doesn't crash, nor will it harm your documents. If you're looking for a tool to trust your valuable manuscript with - Mellel is it True multilingual support: Mellel was written from the ground up as a multilingual word processor. It offers the best support for languages such as Arabic, Hebrew and Syriac, not to mention Japanese, Korean, Chinese, Greek, Cyrillic languages, and so on

Advanced Writing Tools

    Footnotes and Endnotes: Mellel offers the best set of tools for footnotes and endnotes, with quality layout and control over every aspects of notes - including support for multiple note streams Cross Reference: Another best-of-breed feature. Reference everything, anywhere in your document, including parts you haven't written yet (virtual targets) Headings and titles: Yet another superb tool allowing you perfect control over style, numbering, repeating elements, and so on Bibliography support: Mellel supports Live Bibliography, citations, bibliography creation, scan re-scan and unscan, setting your own automatic styling for citations and bibliography, and other advanced bibliography features Table of contents: Mellel allows you to design your table of contents, create and update your ToC in a matter of seconds Word Count: Mellel doesn't just count words, it also allows you to set what to count, and enumerate citations, tables, images, headings and footnotes Complete paragraph control: Mellel's paragraph styles allow you to control hyphenation, keep with, spacing, alongside all the other standard features Text Control: With Mellel you can easily control how your text will look, from text stroke to baseline shift to the colour, thickness and shape of your double underline Graphics and images: allows you to set wrapping of text around images, frame, fill and opacity and many other features. Plus, it actually works instead of messing up your document Running headers: have your headers change with the chapters and sub-chapters in the document

Manage Your Document

    Outline: allows you to view your entire document, organise and reorder it Track Changes: allows you to track changes, and collaborate easily with multiple editors and writers Style sets: enables you to manage and streamline your page, column, note, list, paragraph, and character styles - and keep them consistent between documents Find and replace: Mellel supports a regular expression like language, and also allows you to save find actions and organise them in sets you can run once to make multiple changes


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbespot: Samsung nennt iPhone-Nutzer "Wall Hugger"

Samsung nutzt die Werbung bekanntermaßen nur allzu häufig dafür, gegen seinen größten Konkurrenten zu wettern – Apple. Der neue Werbespot für das Flaggschiff Galaxy S5 passt genau in dieses Schema – und nimmt iPhone-Nutzer auf die Schippe. Diesmal werden diese "Wall Hugger", also "Wand-Umarmer" genannt. Anspielen will das koreanische Unternehmen dabei auf die Möglichkeit, bei den hauseigenen Smartphones den Akku auszutauschen, während dies beim iPhone nicht möglich ist. Somit verbringen...

Werbespot: Samsung nennt iPhone-Nutzer "Wall Hugger"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Und ihr wundert euch noch

Es soll tatsächlich noch Menschen geben, die sich wundern, warum das alles so ist, wie es ist bei uns. Ich hole euch dann mal auf den Boden zurück:

Bild.de ist die meistgelesene ‘Nachrichtenseite’ in Deutschland mit einem Marktanteil von knapp 25%. Das entspricht in ungefähr genau all den Autofahrern mit Fähnchen und Außenspiegelüberziehern …

IVW Juni 2014: Top 50 Nachrichtenangebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: