Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

420 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. Juli 2014

Yosemite-Fotos-App mit Bildersuche, Plug-in-Schnittstelle

Eine neue Foto-App soll nach Plänen von Apple sowohl iPhoto als auch Aperture ersetzen und wird nächstes Jahr veröffentlicht. Ars Technica hat ein paar Details erfahren, welche Aperture-ähnlichen Funktionen zu erwarten sind. Auch die neue App wird demnach durch Dritthersteller erweiterbar sein.Letztere könnten also Schwächen der neuen Software ausgleichen und im Vergleich zu iPhoto, das nur für den Export Plug-ins unterstützte, ist dies eine Verbesserung. Apple hat Ars Technica aber nicht verraten, ob Fotos Aperture- und Photoshop-Plug-ins unterstützen wird. Möglicherweise wird es eine ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe frischt Creative Cloud auf

Apple räumt bei seinen Foto-Programmen auf. Wie bereits berichtet, plant Apple die beiden Foto-Anwendungen Aperture und iPhoto einzustellen. Stattdessen soll das bereits bei der WWDC vorgestellte Photos, das jedoch erst im nächsten Jahr veröffentlicht wird, in OS X Yosemite die Aufgaben beider Programme übernehmen. Viele Anwender befürchten erneut, dass Apple Anwendungen für...

Adobe frischt Creative Cloud auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store: SIA Album „1000 Forms of Fear“ kostenlos vorab streamen

Immer wieder hat Apple in den vergangenen Monaten unveröffentlichte Musik-Alben zum kostenlosen Streaming freigegeben. Auf diese Art und Weise haben Musik-Fans neue Alben ihrer Lieblingskünstler bereits vorab kostenlos anzuhören können.

sia_stream_itunes

Ab sofort könnt ihr das neue Album von SIA „1000 Forms of Fear“ im iTunes Store kostenlos streamen. Mit ihrem außergewöhnlichen Talent als Sängerin und Songwriterin hat die in Australien geborene Sia Furler einen Sound geschaffen, der zeigt, dass sie eine Grenzgängerin zwischen Indie-Rock und Trip-Hop ist. Auch wenn sie bereits Songs für Rihanna, Christina Aguilera und Beyoncé geschrieben hat, sind es vor allem die Projekte, die sie unter ihrem eigenen Namen veröffentlicht, in denen ihre eindrucksvolle Stimme und die einfühlsamen Texte voll zur Geltung kommen.

Ihr sechstes Album hört auf den Namen „1000 Forms of Fear“ und landet am kommenden Freitag (04.07.2014) offiziell in den Verkaufsregalen. Schon jetzt das Album für 7,99 Euro im iTunes Store vorbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App für OS X soll Aperture-Features wie Bildersuche und Plugins erhalten

Fotos für OS X, neue Version (2015)

Ein Apple-Verantwortlicher hat verraten, welche Features Nutzer der kommenden Fotos-App für OS X erwarten können. Apple plant die Bildbearbeitung Aperture nicht mehr weiterzuentwickeln und stattdessen Funktionen in Fotos aufgehen zu lassen. Der professionellere Umgang mit Fotos funktioniert bei Apple bislang mit der App Aperture für OS X. Doch auf der letzten Keynote zur WWDC 2014 wurde bekannt, dass der Hersteller aus Cupertino Aperture nicht mehr weiterentwickeln wird. Stattdessen fließen die Ressourcen in die Entwicklung der Fotos-App für OS X. Während die Sorge von professionelleren Nutzern groß ist, konnte Ars Technica nun mit einem Apple-Verantwortlichen sprechen, der verriet, was man vom (...). Weiterlesen!

The post Fotos-App für OS X soll Aperture-Features wie Bildersuche und Plugins erhalten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daedalus Touch – Text Editor für iCloud

Daedalus Touch ist der erste wirklich neuartige Texteditor für iOS. Es gibt keine Dateilisten, keine Ordner und auch keine Dokumente im herkömmlichen Sinne – Daedalus Touch nutzt die altbewährte Metapher des Papierstapels und eine unbegrenzte Anzahl von Blättern. Sie navigieren mit den bekannten Gesten, die alle perfekt auf die verschiedenen Aufgaben zugeschnitten und abgestimmt sind.

Das Arbeiten an und mit digitalen Texten hat sich noch nie so natürlich und selbstverständlich angefühlt: Blättern Sie mit einem Streichen nach rechts oder links durch die Blätter, sortieren Sie Blätter und Papierstapel mit Drag & Drop, öffnen Sie Stapel durch Antippen / schließen Sie Stapel mit der Zuziehen-Geste und wählen Sie mehrere zu exportierende Blätter durch einfaches Antippen aus.

Diese Funktionen können Sie sich alle auf http://www.deadalusapp.com ansehen.

Die kostenlose Version kann mit Hilfe von iCloud alle Texte auf allen Ihren Geräten aktuell halten und ist darüber hinaus eng mit Ulysses für Mac OS X verzahnt, sodass Sie alle Ihre Texte auch an einem Computer bearbeiten können. Eine einfache Exportfunktion erlaubt das Drucken und das Senden von E-Mails aus der App heraus.

Zusätzlich stehen praktische Erweiterungen über In-App-Käufe zur Verfügung:

1) Synchronisation mit Dropbox, Box.com und WebDAV-Diensten sowie die Möglichkeit, .txt und .md Dateien in Daedalus zu importieren.

2) Export von Texten in TXT-, PDF-, RTF-, und ePub-Dateien mit Markdown-Konvertierung.
Dateien können als E-Mail-Anhang versendet werden oder in anderen Apps geöffnet werden, die auf Ihrem Gerät installiert sind.

3) Weitere Farb-Themes und die Option, Schriften frei wählen zu können

4) Alle obigen Einzel-Erweiterungen zusammen in einer Komplett-Erweiterung

Bitte beachten: Alle Nutzer, die Daedalus Touch vor Erscheinen der Version 1.7 gekauft haben, erhalten alle kostenpflichtigen Funktionen natürlich kostenlos. Keine Frage.

FUNKTIONEN:

Schreiben Sie Ihre Texte in einer schönen, konsequent natürlichen Umgebung. Daedalus Touch verzichtet auf die technische Herangehensweise aktueller Editoren und Textverarbeitungsprogramme und widmet sich vollständig und konsequent der Metapher des Papierstapels.

KOSTENLOSE VERSION:

- Papierstapel und Blätter statt Ordner und Dateien.
- Manuelle Sortierung von Stapeln und Blättern (ja, wirklich!)
- Stets verfügbare globale Suche. Kategorielose Hervorhebung von Treffern, einfaches Springen von Treffer zu Treffer.
- Schnell reagierender Editor, sogar bei langen Texten (20.000 Worte? Kein Problem!).
- Individuell anpassbare Extratasten-Leiste, inkl. Fwd-Del und Tab.
- Zeichen- und Wörterzähler.
- Integrierte Unterstützung für TextExpander touch.
- Integrierter Web-Browser zum schnellen Nachschlagen oder Veröffentlichen im Internet (nur auf dem iPad).
- Unterstützung von x-callback-url (Drafts, Launch Center pro, usw.)
- Vollständige iCloud-Integration (Sync und Backup).
- Export per E-Mail und iTunes-Dateifreigabe

IN-APP-KÄUFE:
- Manuelle Synchronisierung mit Dropbox, Box.com und/oder WebDAV-Diensten, Importieren von Ordnern, Festlegung des Server-Ordners, Synchronisierung einzelner Stapel und schnelle Einrichtung von Cloud-Diensten.
- Datei-Export via E-Mail und der iOS-Funktion „Öffnen in …“.
- Unbegrenzte Auswahl an Schriften, vier Farb-Themes (inklusive einem „Nacht“-Modus für die, wer hätte es gedacht, Arbeit in der Nacht).
- Unterstützung aller gängigen Markdown-Dateiendungen wie .md, .mdown und .markdown.
- Option zur Markdown-Verarbeitung während des Exports nach ePub oder PDF.

SYSTEMINFORMATIONEN:
- Universal-App: Läuft auf iPad, iPhone und iPod touch
- Für iOS 7 entwickelt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erweiterte Features für Yahoo Mail nun auch für iPad

Yahoo Mail 3.1.0 für iPad

Yahoo hat heute seinen iOS-E-Mail-Client aktualisiert. Version 3.1.0 steht bietet iPad-Nutzern nun die Möglichkeit zusätzliche Informationen zu konsumieren, wie Wetter oder Börsenkurse. Schon zuvor hatte Yahoo die iPhone-Version von Yahoo Mail angepasst und Features bereitgestellt, die Nutzer von Yahoo Mail aus dem Web kennen. Diese sind nun ebenfalls auf dem iPad verfügbar. Nutzer von Yahoo Mail auf Apples Tablets können seit Version 3.1.0 ebenfalls das Wetter abrufen, Sportergebnisse und Börsenkurse einsehen oder werden auf populäre Videos und Flickr-Fotos hingewiesen. Zudem ist aus der E-Mail-App heraus die Websuche im Yahoo-Katalog möglich. Yahoo Mail benötigt mindestens iOS 7.0 oder neuer und ist (...). Weiterlesen!

The post Erweiterte Features für Yahoo Mail nun auch für iPad appeared first on Macnotes.de.


Name: Yahoo Mail
Publisher: Yahoo
Bewertung im App Store: 4.5/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S-Ausverkauf scheint zu beginnen

iphone_5s_5c

Die Netzbetreiber scheinen sich sowohl in den USA als auch in Europa auf ein neues iPhone vorzubereiten und geben das iPhone 5S im Moment vergünstigt an die Kunden heraus. T-Mobile hat in den USA sogar damit begonnen das iPhone 5S mit einem PrePaid-Vertrag anzubieten, um die Kunden zu ködern. Dies scheint ein eindeutiges Zeichen dafür zu sein, dass im September die neuen iPhone 6-Modelle vorgestellt werden und nun versucht wird, die Lager so schnell wie möglich zu leeren, um Platz für die neuen iPhones zu schaffen.

Auch Apple versucht mit Umtauschprogrammen und Aktionen in den Apple Stores Kunden dazu zu bewegen, das alte iPhone 5S zu kaufen, damit man auch mit diesem Produkt noch gute Absatzzahlen vorweisen kann. Wahrscheinlich werden die Verkäufe im August deutlich zurückgehen, da viele auf das iPhone 6 warten werden und dem versucht Apple nun entgegenzuwirken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Scanbot, Scanner Pro und unser App Store Scan

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Spotify: Musik nun auch offline durchsuchen

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify fügt mit einem neuen Update die Möglichkeit hinzu, heruntergeladene Musik auch ohne Internetverbindung zu durchsuchen.

Spotify Music
Preis: Kostenlos

Scanner Pro feiert 6 Millionen Nutzer

Der PDF-Scanner und Manager Scanner Pro von Readdle reduziert die App anlässlich des Jubiläums von 6 Millionen Nutzern auf nur 2,69 Euro. Zuvor sind 5,99 Euro fällig geworden.

Scanner Pro by Readdle
Preis: 2,69 €

Scanbot nun billiger.

Bleiben wir gleich bei den PDF-Scannern. Scanbot von doo hat den Preis von 1,79 € auf 89 ct verbilligt. Designtechnisch würden wir mit Scanbot uneingeschränkt Vorlieb nehmen können, nutzen aber selber noch den Scanner Pro.

Apple verschenkt neues eBook.

In der Apple Store Applikation steht ein neues Geschenk zum Download bereit, dass ihr nur über diese Applikation kostenlos laden könnt. Dieses Mal ist es ein iBook, alle Infos hier.

Apple Store
Preis: Kostenlos

Pebble mit Firmware-Update.

Pebble hat seine Software mit Fehlerbehebungen aktualisiert und ergänzt die Funktion, Push-Nachrichten über einen Doppelklick zu überspringen. Auch die dazugehörige iOS-App wurde auf Version 2.2.2 angehoben und bringt Javascript-Apps in den Store.

Pebble Smartwatch
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: Release.


Release
Preis: 0,89 €

iOS Rabatte im Überblick

Musik: €3.59 spart ihr beim Kauf von “Discovr – discover music” (Universal, gratis). Darin könnt ihr Musik entdecken, die einem von euch angegeben Musiker ähneln.

Discovr - discover music
Preis: Kostenlos

Unterhaltung: Und das gleiche nochmal mit Filmen: Heute kostenlos zum Mitnehmen: “Discovr Movies” (Universal), für die zuvor €3.59 hingelegt werden mussten.

Finanzen: Die Anwendung “EasyCost” (iPhone) ist ein Ausgabenmanager kostet heute nichts. Zuvor wurden 89 Cent fällig.

Spiele: Die Entwickler von “Tug the Table” (Universal) bieten heute ihre App unentgeltlich an. Somit spart ihr: €1.79. Bei dem Spiel braucht ihr Timing und Schnelligkeit und müsst durch das richtige Tippen auf das Display den Tisch auf eure Hälfte des Bikdschirms ziehen.

Tug the Table
Preis: 1,79 €

Spiele: €2.69 war mal. Heute gibt es “Nozoku Rush”, das etwas andere Tetris, mit Zahlen und Kombos, zum Nulltarif (Universal).

Nozoku Rush
Preis: Kostenlos

Spiele: “Pixel Cup Soccer” universal und gratis, statt 89 Cent. Erwartet bei der Fußball-Simulation aber bitte keine gute Grafik.

Pixel Cup Soccer
Preis: Kostenlos

Produktivität: Guter Deal: “Textastic Code” (iPhone) schlägt mit €3.59 zu Buche. Zuvor waren es €7.99. Der HTML-Editor mit Syntax-Erkennung und schickem Design ist auch bei uns in der Nutzung.

Und für iPad:

Mac Rabatte in der Übersicht

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “Card4Call” – Zuvor: 89 Cent.

Card4Call
Preis: Kostenlos

€1.79 kostet “PhotoDesk – for Instagram” zur Stunde. Vorher: €4.49.

“Textastic” fällt im Preis von €7.99 auf €3.99.

Textastic
Preis: 3,99 €

Nur für Sparfüchse: “Segments” um 89 Cent reduziert. Die App ist gerade gratis.

Segments
Preis: Kostenlos

Gute €1.79 sparen mit der kostenlosen Anwendung “BackUp Gmail”.

BackUp Gmail
Preis: 1,79 €

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “WorkspaceAccelerator” – Zuvor: €2.69.

WorkspaceAccelerator
Preis: 2,69 €

“FX Photo Studio” – vorher €8.99 – kostet heute gute €1.79.

FX Photo Studio
Preis: 4,49 €

Guter Deal: “Leaf – The News Reader” schlägt mit €1.79 zu Buche. Zuvor waren es €6.99.

Leaf - The News Reader
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: iPhone 5C ohne Vertrag nur 499 Euro, Karten-App Verbesserungen, iTunes-Preview im Browser

cyerbport010714

Der Online-Shop Cyberport hat neue Deals der Woche gestartet. Unter anderem wird das iPhone 5C ohne Vertrag in den Mittelpunkt gerückt. Genauer gesagt ist es das iPhone 5C 16GB Speicher (gelb) + externer Akku MiPow Power Tube 2600M + Lightning-Kabel, das Cyberport in den Fokus stellt. Der Listenpreis für die genannten Produkte beträgt 657,99 Euro. Bei Cyberport erhaltet ihr da genannte iPhone 5C ohne Vertrag und mit Zubehör für nur 499 Euro.

+++++++

Apple scheint große Pläne für die Karten-App zu haben. Die Technologie, die für das Backend zuständig ist, wird aufwendig überarbeitet. Dies berichten die Kollegen von Appleinsider und berufen sich dabei unter anderem auf Stellenausschreibungen. Apple sucht Software-Ingenieure, die die Karten-Programmierschnittstellen auf große Art und Weise überarbeiten.

Apple arbeitet hinter den Kulissen, um die Karten-App schneller und besser zu gestalten. Aber auch am Frontend hat Apple in den letzten Wochen bereits intensiv gewerkelt. Mittlerweile werden täglich Verbesserungen umgesetzt.

+++++++

itunes_preview

Ihr kennt das Spiel. Ihr klickt beispielsweise einen Link an, um in den App Store zu gelangen und zunächst öffnen sich eine Vorschauseite in eurem Web-Browser (Mac und PC). Erst kurz darauf werden ihr in den App Store, iTunes Store etc. weitergeleitet. Genau diesen Übergang hat Apple nun laut AI beschleunigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an neuem Unterbau für die Karten-Lösung

Die zu Anfang oft harsche Kritik an Apples Kartenlösung ist inzwischen verstummt, wenngleich es für Apple immer noch sehr viel zu tun gibt, um sich von Mitbewerbern absetzen zu können. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple inzwischen täglich Verbesserungen am Kartenmaterial vornimmt und sehr rasch Nutzerrückmeldungen umsetzen will. In aktuellen Stellenausschreibungen dokumentiert Apple z ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet “Back to School”-Aktion 2014

Wie auch in den letzten Jahren hat Apple heute wieder die bekannte “Back to School”-Aktion gestartet, welche bis einschließlich dem 09.09.14 genutzt werden kann. Während dieser Zeit erhalten Käufer im Apple Online Store Bildung neben den üblichen Rabatten noch eine iTunes-Gutscheinkarte dazu. Beim Kauf eines Macs erhält man zusätzlich einen iTunes-Gutschein über 70€ und beim iPhone/iPad […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube Essentials für iPhone und iPad Jailbreak-Nutzer veröffentlicht

Youtube

Kinan Saeb hat via Cydia den Jailbreak-Tweak YouTube Essentials für iPhone und iPad veröffentlicht. Er erlaubt unter anderem das Umgehen von Altersbeschränkungen und Werbung. YouTube Essentials gibt es ab sofort via Cydia zum Download. Der Tweak ist gratis verfügbar und bietet die Möglichkeit die eigentliche iOS-YouTube-App über ein paar Einstellungen zu modifizieren. So lassen die die 3G-Restriktionen entfernen und bald schon “klassisch” lässt sich die Werbung in YouTube-Videos entfernen. Außerdem kann man über eine Einstellung die Altersbeschränkung eliminieren sowie das Audio-Signal auch im Hintergrund aktivieren. Zu guter Letzt ist es mit YouTube Essentials möglich, die weiße On-Screen-Tastatur in der YouTube-App (...). Weiterlesen!

The post YouTube Essentials für iPhone und iPad Jailbreak-Nutzer veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U: Apple kündigt großes Update an

Apple hat heute ein großes Update für seine Bildungs-App iTunes U für das iPad angekündigt. Die neue Version der kostenlosen App soll am 8. Juli erscheinen und es Lehrpersonal unter anderem ermöglichen, direkt auf dem iPad digitale Kurse zu erstellen und Unterrichtsmaterial an Schüler und Studenten zu verteilen. Diese können sich über iTunes U wiederum mit Mitschülern und Kommilitonen in Diskussionen...

iTunes U: Apple kündigt großes Update an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back-to-School-Aktion gestartet: Apple lockt mit iTunes Geschenkkarten

Same procedure as every year, James… Bei Apple heißt es seit heute wieder Extra-Rabatte einstreichen in der Back-to-School-Aktion. Bis zum 9. September gibt es dabei wieder für Schüler, Studenten und Lehrpersonal einen Zusatz-Bonus in Form von iTunes Geschenkekarten bei Kauf eines qualifizierten neuen Macs, iPhones oder Pads. Zu den EDU-Rabatten gibt es so noch einmal beim Kauf eines neuen Rechners 70 Euro für den App Store oder 35 Euro bei einem iPad. Für das iPhone gewährt Apple zwar generell keine EDU-Rabatte, aber auch hierbei bekommen Schüler und Studenten nun 35 Euro Guthaben ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VisualMATH 4D

VisualMATH 4D ist ein leistungsfähiger grafischer Taschenrechner.
Zeichnen Sie Graphen von Funktionen in 2D, 3D und 4D mit einer Zeit-Variable t.

Funktionen:

- Visualisierung von Graphen f(x), f(x,y) oder parametrisch
- Animation der Zeit in 4 Dimensionen mit einer Zeit-Variable t
- Berechnung von Wertetabellen
- Berechnen Sie bestimmte Integrale und Ableitungen
- Rechnen Sie mit Matrizen, Vektoren, Determinaten, Inversen und Transponierten
- Trigonometrische Funktionen wie Sin, Cos, Tan, Sec
- Rundungsfunktionen wie Floor, Ceil, Round
- Summen & Produkt-Funktion mit Zählvariable
- Skalieren & rotieren Sie Ihre Graphen in drei Dimensionen
- Speichern Sie Ihre Funktionen ab und erzeugen Sie Screenshots

Diese App ist für Studenten & Ingenieure und alle verliebten Mathematiker.

Download @
App Store
Entwickler: Ronny Weidemann
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vine für iOS und Android zählt jetzt Wiederholungen

Vine zählt jetzt Loops

Vine Labs hat heute ein Update für seine iPhone- und Android-App veröffentlicht. Größtes neues Feature ist der “Loop Count”, also die Zahl der Ansichten der eigenen Filmschnipsel. Wer gerne wissen möchte, wie oft das eigene Kurz-Video auf Vine angesehen wurde, dem hat der Entwickler mit dem Update auf Version 2.10 (iOS) nun einen Gefallen getan. Ab sofort wird die Zahl der Ansichten neben den Kurzvideos angezeigt, und zwar in der oberen rechten Ecke der Einzelansicht. Darüber hinaus hat man den Videofeed einem Design-Update unterzogen. Laut Vine sollen so die Videos besser zur Geltung kommen. Im Aktivitäts-Bereich gibt es außerdem neu (...). Weiterlesen!

The post Vine für iOS und Android zählt jetzt Wiederholungen appeared first on Macnotes.de.


Name: Vine
Publisher: Vine Labs, Inc.
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+ für iPhone und iPad kann neuerdings bis zu 60 Tage nach dem Kauf erworben werden

In einem internen AppleCare Meeting deutete Abteilungs-Chefin Tara Bunch bereits größere Neuerungen rund um AppleCare an. Unter anderem hieß es, dass es Veränderungen bei AppleCare+ geben wird.

applecare+ für iphone

Bei AppleCare+ für iPhone bzw. AppleCare+ für iPad erhaltet ihr “vollen” telefonischen Support für die Geräte sowie einen erweiterten Hardwareschutz. Bis dato was es so, dass sich Kunden innerhalb von 30 Tagen nach dem iPhone- bzw. iPad-Kauf für AppleCare+ entscheiden mussten. Diesen Zeitraum hat Apple nun auf 60 Tage erweitert. Der erweiterte Zeitraum gibt Kunden die Möglichkeit, sich länger für den erweiterten Support entscheiden zu können. 99 Euro berechnet Apple sowohl für AppleCare+ für iPad als auch iPhone.

Den bis dato zusätzlich angebotenen angebotenen AppleCare Protection Plan ohne zusätzliche Hardwareschutz stellt Apple im Rahmen der Umstellung ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: 1Password demonstriert Safari-Erweiterung

iOS 8 wird mit einigen neuen Möglichkeiten für Drittanbieter-Apps ausgestattet. So können ab Herbst unter anderem Erweiterungen für Safari entwickelt werden und Apps haben mit dem neuesten Betriebssystem dann auch Zugriff auf eine Authentifizierung über den Touch ID-Sensor. Die Entwickler der beliebten Passwortverwaltung 1Passwort scheinen diese Möglichkeiten mit einer kommenden Version der iOS-App auch direkt ausreizen zu wollen. Auf Vine ist ein...

iOS 8: 1Password demonstriert Safari-Erweiterung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The-Witcher-Spiel für mobile Plattformen angekündigt

CD Projekt Red, das Entwicklerteam hinter der Rollenspielreihe von The Witcher, hat sein erstes Spiel für mobile Plattformen angekündigt. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Multiplayer-Online-Battle-Arena-Spiel (MOBA), eine Art Action-Echtzeit-Strategiespiel, das ebenfalls in der Welt von The Witcher spielt. Es trägt passenderweise den Namen The Witcher Battle Arena. Das Spiel wird gratis angeboten werden, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die große CarPlay-Übersicht: Diese Automobil-Hersteller kooperieren mit Apple

Apple hat neue Partner für die CarPlay-Unterstützung begannt gegeben. Mittlerweile sind mit insgesamt 29 Partnern ein Großteil der bekanntesten Automobilhersteller mit an Bord und werden Support für Apples neues System anbieten. Für die USA ist die Chrysler-Gruppe inklusive Dodge und RAM mit Fiat, Alfa und Jeep der wichtigste neue Partner, über den sich Apple freuen kann. Dazu kommen Mazda, Abarth und wie bereits vor kurzem bekannt geworden Audi. Wann es von den neuen Kooperationspartner erste Modelle mir CarPlay-Support gibt, steht dabei noch offen. Apple kann die lange Liste der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fluid SE: Arcade-Racer meets Pac-Man [VIDEO]

In der neuen gelungenen App Fluid SE begebt Ihr Euch auf eine spannende Jagd nach gelben Kugeln.

In dem Universal-Game, einem Mix aus Arcade-Racer und Pac-Man-Anleihen, spielt Ihr ein kleines Wesen. Dieses lässt sich mit einem virtuellen DPad steuern. In den 40 Leveln versucht Ihr dann, alle Kugeln so schnell wie möglich zu sammeln. Diese liegen zwar meist auf einer Linie, verlangen aber auch oft eine schnelle Reaktionsfähigkeit. So müssen Power-ups geschickt eingesetzt werden, wenn Ihr die volle Punktezahl erreichen wollt. Ein Level gilt als abgeschlossen, wenn Ihr alle Kugeln gesammelt habt.

Fluid SE Screen2

Fluid SE Screen1

Manchmal werden diese aber, nachdem sie gefressen wurden, böse und Ihr dürft sie dann nicht mehr berühren, da Ihr ansonsten wieder von vorne beginnen müsst. Die erreichten Punkte werden aus der benötigten Zeit errechnet. Um die nächsten Level freizuschalten, benötigt Ihr eine bestimmte Anzahl an Punkten bei den vorherigen Leveln. Wenn Ihr gut abgeschnitten habt, werdet Ihr auch im Game Center weiter oben platziert. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Fluid SE Fluid SE
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 45 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: “Hey Siri” wird öfters unabsichtlich aktiviert

siri-130613-1

Mittlerweile haben wir mit iOS 8 schon viele Erfahrungen sammeln können und auch das neue “Hey Siri”-Feature ist bereits im regen Einsatz. Anzumerken ist, dass das Feature nur funktioniert, wenn man das iPhone direkt angesteckt hat, da der Akkuverbrauch sonst einfach zu hoch wäre. Dennoch sind uns einige Fehler im System aufgefallen, die eigentlich nicht passieren dürfen. Wenn man beispielsweise Musik hört, kann es vorkommen, dass Siri aktiviert wird, ohne dass man es möchte und das kann sehr unangenehm werden.

Wir hatten sogar einmal den Fall, dass bei einem normalen Gespräch das Feature aktiviert wurde und dann versehentlich ein Kommando ausgeführt worden ist. Apple hat es in unseren Augen noch nicht ganz geschafft den Befehl so zu individualisieren, dass man nur bei einer direkten Ansprache Siri aktiviert. Wir sprechen natürlich von einer Beta-Version und wir werden in den nächsten Wochen und Monaten ziemlich sicher damit rechnen können, dass Apple die Spracherkennung noch entscheidend verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cally Höhlen 2: Kostenloses Retro-Jump’n’Run mit extrem hohem Schwierigkeitsgrad

Zu Spielen mit Retro-Grafik kann man stehen, wie man will. Das neue Cally Höhlen 2 setzt auf genau dieses Prinzip. 

Cally Höhlen 2 Cally Höhlen 2 Cally Höhlen 2 Cally Höhlen 2

Mehr schlecht als recht hat der Developer Jordan Pearson seinen englischsprachigen Titel „Cally’s Caves 2“ für den deutschen App Store angepasst. Cally Höhlen 2 (App Store-Link) lautet die deutsche Übersetzung des am 1. Juni dieses Jahres erschienenen Jump’n’Run-Games. Das Spiel kann gratis auf iPhone, iPod Touch oder iPad geladen werden und benötigt knapp 44 MB an Speicherplatz auf dem Gerät. Dank der iOS-Voraussetzungen, die mit iOS 4.3 sehr niedrig angesetzt sind, lässt sich Cally Höhlen 2 auch noch auf älteren iDevices installieren, die nicht mehr auf aktuelle Software-Versionen updaten können.

Wie zu Beginn schon erwähnt, ist Cally Höhlen 2 in das Genre eines Retro-Jump’N’Runs einzuordnen. Zwar sind die Grafiken auf meinem Testgerät, einem iPad 4, gestochen scharf – aber eben in einer Retro-Umgebung angesiedelt und typischerweise mit größeren Pixeln versehen. Der Entwickler von Cally Höhlen 2 warnt bereits in der App-Beschreibung vor dem hohen Schwierigkeitsgrad seines Spiels, „Dieses Spiel ist hart. Nur die mutigsten Spieler mit extrem schnellen Reflexen sind in der Lage, es bis zum Ende zu spielen und Callys Eltern zu retten.“ Die zahlreichen Google Translate-Übersetzungsfehler wurden im Zitat bereits korrigiert.

Und Entwickler Jordan Pearson hat mit dieser Aussage wahrlich nicht untertrieben: Zu Beginn nur ausgestattet mit einer Pistole und einem Schwert, macht sich die kleine Cally auf den Weg, ihre entführten Eltern, die vom Ober-Bösewicht Herbert in eine gefährliche Höhle verschleppt worden sind, zu retten. Gespielt wird über eine Steuerung mit virtuellen Buttons zum vor- und zurücklaufen, A zum springen, B zum abfeuern der Pistole und X für die Nutzung des Schwertes. Die beiden Pfeiltasten zum vor- und zurücklaufen sind allerdings meines Erachtens nach etwas zu groß geraten und nicht wirklich praktisch zu handhaben – schon gar nicht auf einem größeren iPad-Screen.

Cally Höhlen 2 ohne Werbung kostet faire 89 Cent

Dank vieler unangenehmer Gegner und extrem schwierigen Passagen mit großen Abgründen und hohen Sprüngen segnet der Gamer öfters das Zeitliche, als ihm lieb ist. Unterwegs heißt es außerdem, kleine Münzen, Diamanten und Herzen einzusammeln – letztere werden oft durch das Eliminieren von Gegnern ausgeschüttet und sind in kniffligen Leveln extrem praktisch. In Cally Höhlen 2 gibt es insgesamt 104 knifflig-schwere Level, 16 verschiedene Waffen, 20 Gegnertypen und 6 Boss-Fights zu erleben. Ähnlich wie bei einem RPG können die Gamer ihre Waffen im Spielverlauf zusätzlich erweitern, um ihre Schlagkraft und Effektivität zu erhöhen.

Auch wenn Cally Höhlen 2 kostenlos im deutschen App Store downloadbar ist, verdient der Developer durch eingeblendete Werbebanner am Spiel mit. Wer diese dauerhaft entfernen und Zugriff auf Extras wie giftige Patronen und Diamanten haben will, ist auf einen einmaligen In-App-Kauf von 89 Cent angewiesen – für ein Game mit über 100 Leveln immer noch ein guter Preis. Abschließend bekommt der Spieler noch eine Anbindung an das Game Center von Apple geboten, über das sich Bestenlisten zur Gesamtspielzeit und Erfolge einsehen lassen können. Cally Höhlen 2 ist sicherlich kein Spiel für jedermann, aber Jump’N’Run-Fans werden bestimmt ihre Freude an den schwierigen Leveln haben.

Der Artikel Cally Höhlen 2: Kostenloses Retro-Jump’n’Run mit extrem hohem Schwierigkeitsgrad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen iPhone 6 Powerbutton und Lautstärkeregelung

Stichwort: iPhone 6. In den letzten Wochen haben sich bereits zahlreiche mutmaßliche iPhone 6 Dummys gezeigt. Dazu haben sich verschiedene Gehäuseteile sowie die Front des Gerätes gesellt. Aus dem Inneren des zukünftigen iPhone 6 haben wir bislang noch nicht viel zu sehen bekommen. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag.

iphone6_flex_volume2

Apple.club.tw (via MR) zeigt insgesamt drei Fotos auf deinen Komponenten aus dem Inneren des iPhone 6 zu sehen sein sollen. Die Fotos sind zwar von schlechter Qualität und es ist auch nicht bekannt, ob diese vom 4,7“ oder 5,5“ iPhone 6 stammen, allerdings weisen die Komponenten Apple-typische Markierungen auf. So sind unter anderem ein Apple Logo sowie „passende“ Teilenummer zu erkennen.

iphone6_flex_volume1

Anders als beim iPhone 5S, wo die Lautstärkeregelung und der Homebutton mit einem Flex-Kabel direkt miteinander verbunden sind, scheinen die Lautstärkeregelung und der Homebutton beim iPhone 6 zwei getrennte Komponenten zu sein. Dies könnte der neuen Größe des iPhone 6 sowie der möglichen Verlagerung des Power-Buttons an die Seite geschuldet sein.

iphone6_flex_powerbutton

Die eine abgebildete Komponente zeigt schlichtweg die Lauter- / Leiser-Taste sowie den Stummschalter. Der Abstand zwischen den Lautstärketasten scheint etwas größer als bei Vorgängerversionen des iPhones. Das zweite ebenfalls etwas unscharfe Foto zeigt augenscheinlich den Powerbutton.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Geschenk in der Apple Store App

Heute hatten wir schon Gratis-Buchtipps für Euch, nun legt Apple noch einmal nach.

Ab sofort lässt sich in der Apple Store App ein weiteres kostenloses eBook runterladen. Das eBook Grimm 1: Der eisige Hauch von John Shirley kostet im iBookstore normalerweise knapp 5 Euro. Wenn Ihr es über die Apple Store App downloaded, kommen keine Kosten auf Euch zu.

Der eisige Hauch

Ihr müsst in der App nur bis zum Reiter “Sommerlesestoff” runterscrollen. Spannende Unterhaltung ist garantiert, denn bei dem Buch handelt es sich um einen Krimi, der in Portland (USA) angesiedelt ist. Viel Spaß bei der Gratis-Lektüre.

Apple Store Apple Store
(2103)
Gratis (iPhone, 6.5 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Wann sehen wir das neue iTunes?

itunes_logo_130939537060

Wir werden ziemlich oft gefragt, ob Apple im Laufe der Beta-Version von OS X Yosemite auch die neue Beta-Version von iTunes einbauen wird. Im Moment ist es nämlich so, dass Apple die alte Version von iTunes in das System integriert hat und kein Wort über die neue Version verliert. Wir vermuten daher, dass wir erst zur Veröffentlichung von OS X Yosemite, oder kurz davor, die neue Version von iTunes zu Gesicht bekommen werden. Gründe dafür gibt es sicherlich einige:

Wahrscheinlich will Apple kein Feature im Vorfeld verraten und es könnte auch sein, dass dieses Feature mit dem iPhone und dem kommenden iPad zusammenhängt und man deshalb kein Risiko eingeht. Wir sind der Meinung, dass wir auch hier mit etwas Größerem rechnen können und dass wir sicherlich auch neue Funktionen und ein neues Design von iTunes zu sehen kriegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9 weitere Autobauer für CarPlay-Kooperation angekündigt, darunter Fiat

Hyundai Sonata CarPlay

Apple hat heute die Liste der Fahrzeughersteller erweitert, die das ehemals iOS in the Car getaufte Bediensystem CarPlay unterstützen wollen. 9 weitere Autobauer kommen hinzu, darunter Fiat. Als im März iOS 7.1 mit CarPlay-Support veröffentlicht wurde, waren bereits die ersten Kooperationspartner bekannt. Die Liste der Hersteller wird nun um Abarth, Alfa Romeo, Audi, Chrysler, Dodge, Fiat, Jeep, Mazda und Ram erweitert. Diese Hersteller haben sich dazu bekannt in noch zu veröffentlichenden Modellen Apples CarPlay integrieren zu wollen. AUDI hatte seine Pläne bereits letzte Woche öffentlich gemacht und für 2015 erste Fahrzeuge mit CarPlay für Europa angekündigt. Noch in diesem Jahr (...). Weiterlesen!

The post 9 weitere Autobauer für CarPlay-Kooperation angekündigt, darunter Fiat appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelblick | Kolumne #6: Es kommt, das jüngste Gerücht

„Hast du schon das Neuste gehört? Der Michel hat gestern mit der Julia rumgeknutscht!“ Dabei haben Michel und Julia doch wirklich nur für die Mathearbeit gelernt. Die Wahrheit aber, die interessiert jetzt keinen mehr. Jeder hat schon selbst erlebt, wie Hörgesagtes die Umwelt beeinflussen kann. In der Schule sorgte so etwas höchstens für kleine Reibereien. In einem kapitalistischem System kann vermeintlich unschuldiges Gemunkel über neue Produkte, Strategien und Pläne einem Unternehmen Millionen...

Apfelblick | Kolumne #6: Es kommt, das jüngste Gerücht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduzierte Mac-Apps und kostenlose Bücher zum Dienstag

Reduzierte Mac-Apps und kostenlose Bücher zum Dienstag

Drei Programme sind aktuell billiger im Mac App Store zu finden, darunter ein Feedreader und zwei Foto-Apps. Das Multitouch-Lehrbuch Life on Earth ist nun außerdem kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBook-Geschenke: Apple vergibt fleißig Gratis-Bücher

Anknüpfend an die am Sonntag beendete Bücherwoche im iBooks Store legt Apple heute mit einigen Bücher-Geschenken auf unterschiedlichen Plattformen nach.

Auf einer iTunes Sonderseite und über den eigenen Newsletter betont, weist der Konzern die 7-bändige Reihe “Life on Earth” von Autor E.O. Wilson ohne Preisschild aus. Die kostenlosen Bände sind nicht nur eine Demonstration der Naturwissenschaften in voller Pracht, sondern auch eine Herausstellung der interaktiven Funktionen von iBooks. Leseratten können also nicht nur durch die Seiten blättern, sondern stolpern auch über interaktive Grafiken, Links und Videos.

Ihr könnt “Life on Earth” hier herunterladen. Jedes iBook benötigt rund 1 GB Speicherplatz.

Geschenk in Apple Store App.

Auch in der Apple Store App dreht sich alles um iBooks. Hier verschenkt Apple regelmäßig neue Inhalte, die exklusiv über den Umweg der Retail Applikation kostenlos zu haben sind. Heute schlägt dort das iBook “Grimm 1: Der eisige Hauch” auf.

Detective Nick Burkhardt, von der Mordkomission Portland, entdeckt, dass er einer geheimen Elite-Gruppe von Profilern, bekannt als Grimms abstammt, die die Balance zwischen der Menscheit und mystischen Kreaturen bewahrt.

Eigentlich kostet die Ausgabe des Buches gute 4,99 Euro. Über den Promocode in der Apple Store App zahlt ihr nichts.

Apple Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Software 6.2 steht als Download bereit

Einen kleinen Nachtrag zum gestrigen Abend haben wir noch. Apple hat nicht nur iOS 7.1.2 für iPhone, iPad und iPod touch sowie OS X 10.9.4 für die Mac-Familie freigegeben, sondern auch AppleTV Software 6.2 auf den eigenen Servern zum Download bereit gestellt. Dieses steht für AppleTV 2G und AppleTV 3G zur Verfügung.

appletv2_slider

AppleTV Softwae 6.2 Build 11D257c lässt sich direkt über AppleTV (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierungen) installieren. Natürlich konnt ihr das Update auch etwas komplizierter über iTunes und per Kabelverbindung einspielen. Ob das Update neue Funktionen mit sich bringt, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Mit AppleTV Software 6.2 schließt Apple allerdings ein paar Sicherheitslücken, die sich ins System geschlichen hatten. So ließ sich beispielsweise eine Sicherheitslücke ausnutzen, um schädlichen Code auszuführen. Insgesamt acht Lücken hat Apple gestopft.

Hier findet ihr AppleTV im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lenka – für Schwarz-Weiß-Fotografie

Fotos in Farbe können schön aussehen, aber manchmal muss es Schwarz-Weiß sein – wie unserer App des Tages Lenka.

Die Kamera-App läuft auf dem iPhone und macht ganz einfach sehr schöne Fotos in Schwarz-Weiß. Die Aufnahme kann entweder im normalen oder High Contrast Mode genutzt werden. Dementsprechend unterscheiden sich die Bilder im SW-Kontrast. Falls es in der Umgebung zu dunkel sein sollte, bietet Euch die App an, den Blitz der Kamera zu verwenden.

Lenka Screen1

Lenka Screen2

In der eingebauten Galerie dürft Ihr dann die aufgenommenen Fotos durchsehen und noch etwas nachbearbeiten. So lassen sich zum Beispiel Bilder in jede beliebige Position drehen und zusammenschneiden. Die fertigen Werke werden natürlich geteilt. Dies geht per Mail, über Facebook, Twitter und Co. Alternativ speichert Ihr das Foto dann in die Galerie. Instagram-Nutzer können außerdem vom Instagram-Button Gebrauch machen und das Bild dort sofort hochladen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Lenka Lenka
Keine Bewertungen
2,69 € (iPhone, 1.3 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontakte Sync für Google Gmail mit Auto Sync (Contacts Sync for Google Gmail with Auto Sync)

“Kontakte Sync für Google Gmail” ermoeglicht es Ihnen, schnell und einfach Ihre Gmail & iPhone Kontakte zu synchronisieren, damit Sie Zugriff auf Ihre Kontakte haben kann, wohin Sie auch gehen. Diese App hebt sich von der Konkurrenz durch ihre Zuverlaessigkeit, Benutzerfreundlichkeit, Geschwindigkeit und mit einem echten “2-Wege-Synchronisation” ab, welche das Zusammenfuegen von AEnderungen an Ihren Gmail & iPhone Kontakten ermoeglicht. Dies ist die Nr. 1 App fuer die Synchronisation von Gmail Kontakten mit dem iPhone/iPad/iPod sowohl in Bezug auf Bewertungen & Vertrieb. Ebenfalls von Bedeutung, diese App synchronisiert Kontakt Gruppen mit Google. Zum Beispiel haben Sie eventuell Ihre Gmail-Kontakte in Gruppen wie “Freunde”, “Familie” und “Mitarbeiter” organisiert. Mit dieser App koennen Sie Ihren Gmail-Kontakte mit dem iPhone synchronisieren und sie werden in den gleichen Gruppen erscheinen.

Ebenfalls von Bedeutung ist, synchronisiert diese App mit Google -Kontaktgruppen. Zum Beispiel, müssen Sie möglicherweise Ihren Gmail- Kontakte in Gruppen wie “Freunde,” “Familie,” und “Mitarbeiter organisiert.” Nach der Synchronisation wird Ihr iPhone Gruppen Ihrem Gmail-Gruppen entsprechen.

Mit der Anpassbarkeit, die diese App bietet, kann es in einer Reihe von kreativen Möglichkeiten genutzt werden. Zum Beispiel können Sie ein Backup Ihrer iPhone Kontakte in Gmail, können iCloud-Kontakte oder Exchange-Kontakte mit Gmail synchronisieren, oder Sie synchronisiert nur in eine Richtung (wie Gmail auf dem iPhone) durchführen können.

SYNCHRONISIERUNGSTYPEN :
• Wählen Sie eine der folgenden Synchronisierungsarten: 2-Wege-Synchronisation, Gmail-Kontakte -> iPhone, iPhone-Kontakte -> Gmail, manuelle Synchronisation, und Facebook-Kontakte -> Gmail
• Wählen Sie einen 2-Wege-Synchronisation, um Änderungen, die Sie an Ihr iPhone und Gmail-Kontakte gemacht kombinieren
• Wählen Sie einen 1-Wege-Synchronisation, um Änderungen in der einen Richtung nur übertragen,

ANFÄNGLICHEN SYNCHRONISIERUNG:
• Bei der ersten Synchronisation werden die Inhalte der passenden Gmail & iPhone Kontakte miteinander kombiniert werden

ÄNDERUNGEN ZU BESTÄTIGEN, BEVOR DIE SYNCHRONISATION:
• Überprüfen Sie jede Änderung, bevor die Synchronisation tatsächlich beginnt

SYNCHRONISIERUNGSVERLAUF:
• Überwachen Sie die Ergebnisse der aktuellen Synchronisation und überprüfen Sie die Ergebnisse der letzten 100 Synchronisationen

GRUPPEN:
• Synchronisiert Gruppen in beiden Richtungen einschließlich “Meine Kontakte”
• Optional auswählen, um bestimmte Gruppen zu synchronisieren nur

SYNCHRONISIERT ALLE GEBIETE:
• Synchronisiert alle Felder einschließlich Namen, phonetischen Namen, Spitznamen, E-Mail -Adressen, Telefonnummern, Postanschriften, Firmennamen, Berufsbezeichnungen, Abteilungen, Geburtstage, Jubiläen, Veranstaltungen, Notizen, Web-Adressen, Beziehungen, Instant-Messaging- Konten und sozialen Profilen
• Synchronisiert Kontaktfotos
• Synchronisiert benutzerdefinierte Etiketten & benutzerdefinierte Felder

KONTAKT KONTEN:
• Wählen Sie die iPhone Kontakt Konto, das Sie synchronisieren speziell ob es ein iCloud-Account, ein Exchange-Konto, oder einfach nur einen lokalen iPhone-Adressbuch wollen

AUTOMATISCHE SYNCHRONISATION (MIT IN-APP- KAUF):
• Synchronisiert Kontakte im Hintergrund 24/7 (erfordert iOS7)

DUPLIKATE:
• Verhindert Duplikate automatisch entsprechend Ihrem Gmail- & iPhone-Kontakte beim Synchronisieren
• Warnung vor der potenziellen Duplikate in Gmail, bevor sie auf Ihrem iPhone synchronisiert

KOMPATIBILITÄT:
• Kompatibel mit iPhone, iPad, iPod, iOS5, iOS6, iOS7, iCloud, Exchange Server und Google Apps

TON:
• Deutsch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Japanisch, Koreanisch, und Chinesisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Line-Defense reduziert: “Warhammer 40,000: Storm of Vengeance” erstmals für 2,69€ laden

Wer seit dem Release mit dem Download von Eutechnyxs Warhammer 40,000: Storm of Vengeance (AppStore) geliebäugelt hat, die bisher geforderten 4,49€ bis 5,49€ aber nicht zahlen wollte, hat nun erstmals die Gelegenheit, deutlich günstiger an das Spiel zu kommen. Denn aktuell gibt es die Universal-App für lediglich 2,69€ im AppStore.

Der im “Warhammer 40k”-Universum angesiedelte Titel ist ein Line-Defense-Strategiespiel. In mehr als 50 Missionen umfangreichen Kampagnen-Modus sowie dem Plattform-übergreifenden Mehrspieler-Modus ist es eure Aufgabe, die Festungen des Gegners auf fünf Angriffslinien zu erstürmen, ohne dass der Feind vorher mehr als die Hälfte deiner Basisstationen zerstört hat.

Weitere Infos zu diesem soliden, aber sicherlich nicht überragenden Strategie-Titel, der im AppStore auf 3,5 Sterne kommt, gibt es in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testurteil TVSMILES und erste Prämie

Vor etwas mehr als einem halben Jahr hatte ich die App TVSMILES hier vorgestellt. Seitdem war es mein Ziel, 1.500 Smiles zu erreichen. Erst dann gab es die ersten Prämien. Zu meiner Überraschung musste ich nun feststellen, dass sich das in der Zwischenzeit geändert. Prämien gibt es mittlerweile schon ab 100 Smiles. Was ist die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings-App misst Herzfrequenz mit iPhone-Kamera

Withings-App misst Herzfrequenz mit iPhone-Kamera

Die iPhone-Version der Health-Mate-App erfasst nun auch die Herzfrequenz des Nutzers ohne dass dafür Withings' Aktivitätstracker erforderlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemischt: Neue iPhone 6 Bauteile und Apple-Karten

Für die mittlerweile geschärften Augen der Apfelpage-Leser haben wir hier eine neue Ladung Gerüchte über das kommende iPhone und ein bisschen Zukunftsmusik über die Karten-Applikation.

Neue iPhone 6 Bauteile.

Nach den kaum mehr an zwei Händen abzuzählenden iPhone 6 Dummys, die wir gesehen haben, folgt jetzt wohl die Welle der angeblichen Bauteile. Bereits heute morgen zeigten wir euch die spekulative Frontseite. Nicht immer sind die aufgetauchten Bilder als wahr zu betrachten, eine gewürzte Portion Zweifel darf hier gerne an den Tag gelegt werden. Dennoch möchten wir euch die aus Taiwan stammenden Schnappschüsse nicht vorenthalten.

iphone 6 volume cable 2 Gemischt: Neue iPhone 6 Bauteile und Apple Karten

Das wackelig abgelichtete Bauteil oben soll das Flexkabel der Lautstärke-Buttons und des Stummschalters vom iPhone 6 zeigen. Die Distanz zwischen den Einheiten scheint auf den ersten Blick größer zu sein, was auf ein gewachsenes Modell hindeutet. Auch sehr interessant: Während im iPhone 5s noch ein gemeinsames Bauteil die Volume-Leiste und den Power-Button auf der Oberseite versorgt, soll sich dieser Umstand beim nächsten Apple-Handy ändern. Hier kommen angeblich zwei unterschiedliche Bauteile zum Tragen, was nicht nur mit dem größeren Display, sondern auch mit der Umlokalisierung des Power-Buttons auf die rechte Seite zu tun haben soll. Bestätigung ausstehend. (via MacRumors)

Großes Karten-Update in Aussicht.

OSXmaps.1.062613 Gemischt: Neue iPhone 6 Bauteile und Apple Karten

AppleInsider berichtet indes, dass Apple in Bälde eine große Umstrukturierung der Karten-Applikation plant und beruft sich dabei auf Jobanzeigen. Man suche einen Mitarbeiter, der die API der Karten verfeinern kann. Damit einhergehend wird hinter den Kulissen mächtig an der internen Struktur geschraubt, um die Maps von Grund auf neu zu entwickeln.

Das wird wohl auch neue Funktionen mit sich bringen. Bereits jetzt aktualisiert Apple die Karten täglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studenten achten besonders auf eine niedrige Handyrechnung


Manchmal wird Studenten ein verschwenderisches Leben nachgesagt, doch all zu oft stimmt dieses Vorurteil in der Realität nicht. Da viele Studierende jeden Cent zweimal umdrehen müssen, achten sie in vielen Bereichen des Lebens genauestens auf jede Ausgabe – auch was die scheinbar kleinen Posten angeht. So ist dies auch in Sachen Handyrechnung der Fall. Hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-Apps für den Mac: FX Photo Studio und PhotoDesk for Instagram

iconFX Photo Studio ist eine schnell verständliche und vielseitige Bildbearbeitungs-App für den Mac. Ihr könnt eure Bilder mithilfe von mehr als 170 Filtern und Effekten modifizieren und aufhübschen, sowie bei Bedarf auch noch virtuell rahmen. Verschiedene Auswahl- und Maskierwerkzeuge ermöglichen es, die gewünschten Modifikationen nur auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPod nano Armband

iGadget-Tipp: iPod nano Armband "Luna Tik" ab 5.65 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Extrem schick und qualitativ sehr hochwertig!

In vielen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Probleme bei der Installation von iOS 7.1.2? Das hier soll helfen...

Am gestrigen Abend hat Apple das Update für iOS 7.1.2 veröffentlicht. Offenbar verlief die Installation der Aktualisierung allerdings nicht für alle Nutzer problemlos. So zeigen sowohl die Kommentare und Mails, die mich erreichten, als auch in Apples offiziellem Support-Forum häufen sich die Meldungen, wonach diverse iOS-Geräte nach dem Start der Aktualisierung nicht mehr reagieren oder sonstige Probleme verursachen. Unbestätigten Meldungen zufolge soll es jedoch helfen, das betroffene Gerät einem Hard-Reset zu unterziehen. Hierzu hält man einfach Sleep- und Home-Button so lange gleichzeitig gedrückt, bis das Gerät neustartet. Anschließend sollen die Probleme angeblich behoben sein und der Updateprozess startet bei Bedarf von alleine neu, ohne erneut in irgendwelche Schwierigkeiten zu verfallen. Auf einen Versuch kommt es also unter Umständen an...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp stellt eigene Fabrik für iPad-Displays zur Verfügung

iPad-5-Release-Date

Wie sicherlich viele von euch schon wissen, will Apple so gut es geht auf Displays von Samsung verzichten, aber dies ist aufgrund der hohen Nachfrage nicht so einfach möglich. Nun wurde bekannt, dass der Displayhersteller Sharp bereits eine ganze Fabrik dem Konzern aus Cupertino gewidmet hat, um die Anfragen zu decken. Doch im Konzern sorgt diese Tatsache nicht für viel Freunde und gute Stimmung. Man ist sich hier ganz genau im Klaren, dass sich das Unternehmen extrem stark an Apple bindet und somit eine gewisse Abhängigkeit schafft.

Apple will mehr Einfluss
Sollte es wirklich soweit kommen, dass Apple eine komplette Fabrik zugesprochen bekommt wird man in dieser Fabrik auch deutlich mehr Mitspracherecht einfordern, als es jetzt der Fall ist. Apple kann die Qualität der Produkte deutlich besser prüfen und auch steuern. Tatsache ist, dass die Displays von Samsung immer noch die besten Displays auf dem Markt sind und Apple nun versucht über den Hersteller Sharp an die Qualität dieser heranzukommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp – immer öfter als “Stalker”-Werkzeug genutzt!


Egal ob via Android, iOS, Windows Phone oder Blackberry, der mobile Messenger-Dienst WhatsApp ist so populär wie nie zuvor und erfreut sich einer immer größeren Nutzergemeinschaft. Inzwischen ist WhatsApp zu einem vollwertigen SMS-Ersatz geworden und macht darüber hinaus auch noch anderen Programmen wie klassischen Messangern wie ICQ oder auch Skype zu schaffen. Manche Mobilfunkteilnehmer greifen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOBA “The Witcher Battle Arena” für Ende 2014 angekündigt

Das für die Witcher-Spielereihe bekannte CD Projekt Red und Fuero Games haben soeben die Entwicklung von The Witcher Battle Arena für iOS (iPad & iPhone), Android und Windows Phone verkündet. Der Titel ist ein MOBA (Multiplayer Online Battle Arena) und bringt das beliebte und preisgekrönte Franchise auf die mobilen Plattformen.

“Mit einer Generation von leistungsfähigen mobilen Geräten und ihren wunderschönen grafischen Möglichkeiten können wir endlich ins mobile Gaming vorstoßen und Spielern auf der ganzen Welt kostenloses Entertainment anbieten“, so Adam Badowski, Head of Studio bei CD Projekt Red.

The_Witcher_Battle_Arena_Eithne_Dagger_of_Thorns_logoDer Release von The Witcher Battle Arena ist für das vierte Quartal 2014 als Free-to-Play-Titel geplant. Allerdings legt CD Projekt Red nach eigener Aussage viel Wert darauf, dass es absolut keine Paywalls und andere Hürden gibt. Sämtliche Inhalte sollen regulär freispielbar sein, da man den Titel als konsequente Erweiterung des Witcher-Universums und nicht als einen “schnellen Nebenverdienst” sieht..

Bis zu sechs Helden kämpfen für die Einnahme von drei Eroberungspunkten in einer Arena in typischer MOBA-Manier bis auf den Tod. Natürlich können im Spielverlauf die verschiedenen Charaktere des Spieles verbessert und angepasst werden. Im Laufe des Spiels könnt ihr so zu wahren Legenden wie dem Hexenjäger Letho von Gulet, dem Zwergen-Abenteurer Zoltan Chivay oder der mächtigen Zauberin Philippa Eilhart aufsteigen.

Sobald wir weitere Informationen bezüglich The Witcher Battle Arena erfahren, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden. Bis dahin empfehlen wir aber auf jeden Fall schon einmal einen Blick auf die unten eingebundenen Preview-Screenshots…
The_Witcher_Battle_Arena_Saskia_Dragonsoul_logoThe_Witcher_Battle_Arena_Letho_Quen_logoThe_Witcher_Battle_Arena_Eithne_Wall_of_Thorns_logoThe_Witcher_Battle_Arena_Eithne_Impaling_Arrow_logo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c 16 GB gelb + Akku + Lightning-Kabel nur 499 Euro

Das iPhone 5c samt Zubehör gibt es derzeit bei Cyberport günstiger.

Cyberport iPhone 5cWer sich für ein iPhone 5c interessiert sollte heute bei Cyberport vorbeischauen. Dort wird aktuell ein preisgünstiges Bundle geschnürt, dass das iPhone 5c mit 16 GB Speicher in der Farbe gelb, den Zusatzakku MiPow Power Tube 2600M und ein zusätzliches Lightning-Kabel enthält. Der Preis liegt bei 499 Euro (zum Angebot), zum Normalpreis würde das Bundle 658 Euro kosten – alleine das iPhone 5c kostet im Preisvergleich 488 Euro.

Zum iPhone 5c müssen wir nicht mehr viel sagen. Es handelt sich um das “Plastik”-iPhone, das bis auf minimale Neuerungen mit der Hardware des iPhone 5 ausgestattet ist. Das Retina-Display, die 8 Megapixel-Kamera, das baldige iOS 8 und vieles mehr gehören natürlich zur Standardausstattung.

Mit dabei gibt es noch den Zusatzakku MiPow Power Tube 2600M in der Farbe grün, dass das iPhone bei Benutzung einmal komplett aufladen kann. Zusätzlich wird noch ein originales Lightning-Kabel beigelegt.

Dieses Bundle wurde passend zur Fußball-Weltmeisterschaft geschnürt – deswegen auch die brasilianischen Farben gelb und grün. Das Angebot ist noch bis nächste Woche Dienstag vormittag gültig. Das Angebot loht sich aus unserer Sicht nur dann, wenn ihr nicht auf die neuen, dann noch teuren Geräte im Herbst warten könnt oder wollt.

Der Artikel iPhone 5c 16 GB gelb + Akku + Lightning-Kabel nur 499 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.7.14

Produktivität

MailBigFile MailBigFile
Preis: Kostenlos
Officex2Img Officex2Img
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

WebDAVNav Server WebDAVNav Server
Preis: Kostenlos
Files! Files!
Preis: Kostenlos
yImage yImage
Preis: Kostenlos
SysInfo SysInfo
Preis: Kostenlos
Password Zipper Lite Password Zipper Lite
Preis: Kostenlos
Disk Space Disk Space
Preis: Kostenlos

Fotografie

FX Photo Studio FX Photo Studio
Preis: 9,99$ 4,49 €

Gesundheit & Fitness

Seohtracker Seohtracker
Preis: Kostenlos
rubiTrack 3 rubiTrack 3
Preis: Kostenlos

Bildung

Nachrichten

Leaf - The News Reader Leaf - The News Reader
Preis: 7,99$ 1,79 €

Soziale Netze

Reddit Top Link Reddit Top Link
Preis: Kostenlos

Musik

Mixlr Mixlr
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Hue Party Hue Party
Preis: Kostenlos

Spiele

Joint Pain Joint Pain
Preis: Kostenlos
Pirate Jewels Pirate Jewels
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: 29 Partner mittlerweile an Bord

Anfang März kündigte Apple im Rahmen des Genfer Autosalons den Start von CarPlay an. Ursprünglich als „iOS in the Car“ vorgestellt, entschied sich Apple dazu, den Namen vor dem offiziellen Start noch einmal anzupassen. Volvo, Mercedes Benz und Ferrari zeigten unmittelbar erste CarPlay-Lösungen. Zusätzlich nannte Apple ein paar weitere Autobauer und Partner, die ebenso CarPlay integrieren.

carplay_lineup_010714

In den vergangenen Wochen sind zahlreiche Hersteller hinzugekommen. Erst vor wenigen Tagen meldete sich der deutsche Hersteller Audi zu Wort und bestätigte ebenso die CarPlay-Integration. Doch Audi ist nicht der einzige Autohersteller, der zusätzlich zu den bisherigen Partnern jüngst hinzugekommen sind. Auch

  • Abarth
  • Alfa Romeo
  • Chrysler
  • Dodge
  • Fiat
  • Jeep
  • Mazda
  • RAM

haben ihre Partnerschaft angekündigt. Das CarPlay Line-Up zeigt, dass mittlerweile 29 Partner an Bord sind. Uns ist durchaus klar, dass Fahrzeughersteller nicht von jetzt auf gleich CarPlay integrieren, es wäre allerdings begrüßenswert, wenn bis zum Ende des Jahres das ein oder andere Modell mit CarPlay ausgestattet ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt drastisch die Preise für den iPod touch und bringt neues 16 GB Modell [UPDATE]

Bereits im Laufe des Tages waren Gerüchte aufgekommen, wonach Apple seine iPod touch Linie wieder auf einen gemeinsamen Kurs bringen und dabei ein farbiges 16 GB Modell der fünften Generation präsentieren könnte. Während dieser Schritt eigentlich erst für die kommende Woche erwartet wurde, hat Apple genau diesen Schritt bereits heute vollzogen. Bislang war die 16 GB Version lediglich in einer gegenüber den anderen Speichergrößen abgespeckten Variante, beispielsweise ohne rückseitige Kamera und ausschließlich in silber angeboten worden. Seit wenigen Minuten lässt sich nun auch diese Version in allen bekannten Farben und mit allen Funktionen und technischen Spezifikationen des iPod touch der fünften Generation im Apple Store erwerben. Der Preis für das Modell mit 16 GB liegt bei € 199,-, was zusätzlich einer Reduzierung des Preises für das Vorgängermodell entspricht, welches für € 239,- über die Ladentheke ging. In den USA ist das Gerät bereits heute verfügbar, weltweit soll es in den kommenden Tagen soweit sein. Auch die Preise für die anderen Modelle wurden teils drastisch gesenkt. So erhält man das 32 GB Modell nun für € 249,- statt vorher € 319,- und das 64 GB Modell für € 299,- statt vorher € 419,-. Die neuen Preise gelten ab sofort und der iPod touch kann über den folgenden Link zu den genannten Preisen im Apple Store bestellt werden: iPod touch

UPDATE: Inzwischen ist das neue Modell zum Preis von € 199,- auch hierzulande erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mountain: Den Bergen beim Leben zusehen

berg-500Die heute veröffentlichte Universal-Applikation Mountain (AppStore-Link) ist irgendwo zwischen Bildschirmschoner, experimenteller Software, Kunst-Projekt, Gesellschaftskritik und Performance angesetzt – die Genre-Bezeichnung “Spiel” verdient sich Mountain, trotz der Einordnung in die gleichnamige App Store Kategorie, jedoch nicht. Beim besten Willen. Das 130MB große, vor wenigen Minuten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Urban Trial Freestyle” rast nächste Woche in den AppStore

Tate Multimedia hat angekündigt, dass das bereits für PlayStation 3, PlayStation Vita, Nintendo 3DS und PC erhältliche und mehr als vier Millionen mal heruntergeladene Urban Trial Freestyle nun endlich auch für iOS zu veröffentlichen. Der Release soll am 10. Juli, also am Spiele-Donnerstag der kommenden Woche zum Preis von 1,79€ erfolgen.

Das Motocross-Trial-Rennspiel bietet über 40 Strecken in fünf abwechslungsreichen Umgebungen, auf denen es via Neigungssteuerung und per virtueller Tasten diversen Gefahren auszuweichen und waghalsige Stunts auszuführen gilt. Kreativ werden könnt ihr zudem mit dem eingebauten Strecken-Editor, dank dem ihr aus über 150 verschiedener Bauobjekte eigene Strecken erstellen und diese online mit der Community teilen könnt.

Mit weiteren Infos und einer ausführlichen Bewertung versorgen wir euch natürlich zum Release Ende kommender Woche!
urban-trial-freestyle-preview

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet diesjährige "Back to School" Promotion

Auch in diesem Jahr bietet Apple wieder seine seit Jahren bekannte "Back to School" Promotion an. Dies hatte sich bereits heute Morgen angedeutet, als sich der Apple Store über mehrere Stunden in den Offline-Modus verabschiedete. Nach seiner Rückkehr war dann auch die neue Aktion mit an Bord. Dabei ändert Apple gegenüber dem vergangenen Jahr erwartungsgemäß nicht die bekannten Spielregeln. Erwirbt man als qualifizierter Kunde aus dem Bildungsbereich (dies umfasst Schüler, Student, Eltern von Schülern, Lehrer, Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen) einen neuen, qualifizierten Mac, erhält man dazu einen Gutschein in Höhe von € 70,- für den AppStore, Mac AppStore, iTunes Store oder iBookstore. Kauft man hingegen ein iPad oder ein iPhone, gibt es immerhin noch einen Gutschein in Höhe von € 35,-. Die Ausnahme bei den Macs bildet wie auch schon in den vergangenen Jahren der Mac mini, zu dem es keine Gutscheinkarte dazu gibt. Alle Informationen gibt es auf der Sonderseite im Apple Store: Back to School

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Expertenteam für Siri zusammen – Back to School Promo gestartet

Wie es heißt, übernimmt Samsung das Unternehmen Nuance, welches bislang für Apple die Technik für das Sprachprogramm Siri bereitstellt. Doch das kalifornische Unternehmen hat schon ein Expertenteam zusammengestellt, welches an Alternativen auf Basis der “neuralen” Vernetzung arbeitet. Zudem hat Apple wie erwartet das Back To School Programm in die virtuellen Regale des App Stores eingepflegt. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spracherkennung: Apple will Siri offenbar auf eigene Füße stellen

Der iPhone-Hersteller hat einem Bericht zufolge sein Spracherkennungs-Team erheblich vergrößert. Das Assistenzsystem Siri könne bald auf hauseigene Technik setzen statt auf Nuance.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neues iPod-touch-Einsteigermodell jetzt in Europa verfügbar

Apple hat in Europa mit der Auslieferung des neuen, in der vergangenen Woche angekündigten iPod-touch-Einsteigermodells begonnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A9 Chip: Samsung wieder am Start

Immer wieder heißt es, Apple werde Samsung als Chip-Produzent von der Zuliefer-Liste streichen.

Nun wird über den Apple A9 Chip spekuliert: DigiTimes berichtet, dass die Südkoreaner auch hier wieder als einer der beiden Haupt-Produzenten am Start sein wird. Zweiter großer Produzent soll GlobalFoundries werden. Auch TSMC und Intel könnten mit Aufträgen bedacht werden.

apple-vs-samsung

Das Besondere: Der A9 wird aus einem gemeinsamen Forschungs-Zentrum der beiden Firmen und TMSC bzw. Intel kommen. 2011 wurde dieses Zentrum bereits in New York gegründet. Der A9 Chip soll ab 2015 von Apple verbaut werden. Schon der A8 Chip sieht Samsung – neben TSMC – als Hauptlieferant vor.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+ für iPhone und iPad jetzt bis zu 60 Tage nach Kauf möglich

AppleCare+

Apple ändert heute die Konditionen für sein Garantie-Paket AppleCare+ für iPhone und iPad. Nutzer können den Service nun bis zu 60 Tage nach Kaufdatum hinzubuchen. Bislang war dies lediglich 30 Tage nach dem Kauf möglich. Eine Ausnahme gibt es: Japan. Apple wird mit dem heutigen Tag die Konditionen für AppleCare+ anpassen. Der Service richtet sich an iPhone- und iPad-Käufer und bietet ihnen 2 Jahre Support zusätzlich zu den 90 Tage kostenlosen Support, den Apple von Haus aus bietet. Weiterhin werden mit AppleCare+ innerhalb der Laufzeit bis zu zwei unabsichtlich entstandene Schäden an den Geräten behoben. Sollte also jemandem das Smartphone (...). Weiterlesen!

The post AppleCare+ für iPhone und iPad jetzt bis zu 60 Tage nach Kauf möglich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 1. Juli (11 News)

Heute Morgen ist uns das Aufstehen besonders schwergefallen. Der News-Ticker hat es geschafft.

+++ 16:48 Uhr – Apple: Insgesamt schon 29 CarPlay-Partner +++

Insgesamt konnte Apple schon übe 29 Partner für CarPlay gewinnen. Mit dabei sind Mercedes, Audi, Alfa Romeo, BMW, Ford, Nissan, Opel, Fiat, KIA, Mazda, Nissan, Toyota und einige mehr.

+++ 16:45 Uhr – Software: Apple TV 6.2 verfügbar +++

Die Software des Apple TVs wurde auf Version 6.2 aktualisiert. Erkennbare Änderungen gibt es nicht. Das Update gibt es für die zweite und dritte Generation.

+++ 13:24 Uhr – Apple: 6 neue Stores in China geplant +++

Wie Bloomberg berichtet, soll Apple für sechs neue Standorte in China Stellen ausgeschrieben habt. So werden neue Mitarbeiter für die Städte Tianjin, Chongqing, Wuxi, Zhengzhou, Shenyang und Hangzhou gesucht.

+++ 10:48 Uhr – Apple: iPod Touch mit 16 GB jetzt verfügbar +++

Der alte neue iPod Touch 5G mit 16 GB Speicher ist ab sofort auch hierzulande bestellbar. Der Preis liegt bei 199 Euro.

+++ 10:23 Uhr – Apps: Pebble mit Firmware-Update +++

Das Firmware-Update auf Version 2.3 erlaubt es Push-Nachrichten auf der Uhr mit einem Doppelklick auf den unteren Knopf zu überspringen. Vorher musste die ganze Nachricht durch mehrfache Klicks durch gescrollt werden.

+++ 8:44 Uhr – iBooks: “Life on Earth”-Bücher geschenkt +++

Nach der Buchwoche gibt es im iBook-Store weitere Gratis-Angebote. Die Lerhbuchreihe “Life on Earth” (nur in englischer Sprache verfügbar, iBooks-Link) gibt es aktuell kostenlos. Insgesamt gibt es sieben Bücher, die mit zahlreichen Multi-Touch-Funktionen arbeiten und das Leben auf der Erde erklären. Das Aufrufen funktioniert nur mit dem iPad oder am Rechner. (Danke Ralph!)

+++ 6:56 Uhr – Apple: Quartalszahlen am 22. Juli +++

Am 22. Juli wird Apple seine Zahlen des dritten Finanzquartals 2014 in einer Telefonkonferenz veröffentlichen. Besonders interessant wird, wie sich das auf die erst kürzlich gesplittete Aktie auswirken wird.

+++ 6:54 Uhr – Apple: Zwei-Wege-Authentifizierung ausgebaut +++

Die Zwei-Wege-Authentifizierung ist die sicherste Möglichkeit, seinen Apple-Account vor übergriffen zu schützen. Apple hat den Service ausgebaut und bietet ihn ab sofort auch auf der iCloud-Webseite an.

+++ 6:52 Uhr – Apple: “Back to School”-Aktion startet +++

Der Apple Online Store ist offline und es gibt die passenden Gerüchte: Laut MacRumors soll Apples jährliche “Back to School”-Aktion heute starten. Ähnlich wie im letzten Jahr gibt es beim Kauf von iPhone, iPad oder Mac iTunes-Gutscheine für Schüler und Studenten.

+++ 6:50 Uhr – iPhone 6: Neue Fotos zeigen rundes Glas +++

Erst gestern haben wir angemerkt, dass die bisher gezeigten Details des iPhone 6 nicht ganz korrekt sind. Keine 24 Stunden später gibt es Bilder der neuen Front, die eine Glasscheibe mit abgerundeten Kanten zeigen.

+++ 6:48 Uhr – Spotify: Musik auch offline durchsuchen +++

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify hat seine App mal wieder aktualisiert. Nun ist es endlich möglich, die heruntergeladene Musik auch ohne Internetverbindung zu durchsuchen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 1. Juli (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Anruf-Weitergabe auch während des Gesprächs

Continuity, im deutschen Apple-Sprachraum mit „Integration” übersetzt, verspricht eine erhebliche Arbeitserleichterung im Apple-Ecosystem zu werden. Für den stufenlosen Wechsel zwischen iOS-Geräten und dem Mac hat Apple – davon abgesehen, dass nur circa 30 Prozent der iPhone-Anwender überhaupt einen Apple Computer besitzen – ausgesprochen nützliche Funktionen angekündigt. Handoff zum Beispiel erlaubt den schnellen Gerätewechsel und portiert die gerade genutzten Dokumente und Fenster zum Weiterarbeiten auf die restlichen Geräte. Aber auch Telefonate lassen sich dadurch etwa am Mac oder iPad annehmen.

1404225672 iOS 8: Anruf Weitergabe auch während des Gesprächs

Genau hier hat Leser Jan eine ziemlich nützliche Erweiterung entdeckt, die wir euch als kleinen Vermerk weiterleiten wollen:

Die Geräte lassen sich auch während eines Telefon-Gespräches wechseln. Auf dem iPhone erscheint dann zum Beispiel die grüne Leiste. Auf die muss man tippen, um das Telefonat dort weiterzuführen.

Das klingt nicht nur relativ praktisch, sondern ließe sich auch in die andere Richtung verwirklichen. Ein Gespräch am iPhone kann mittendrin dem Mac weitergegeben werden.

Noch lässt sich die ganze Sache in der Beta zwar nur sporadisch reproduzieren. Die “Anruf-Weitergabe” ist aber trotzdem eine Funktion, die die sowieso schon gut gefüllte Liste der Herbst-Neuerungen anreichert. Voraussetzung dafür ist, dass Apple das Feature über die Beta-Phase hinweg beibehält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Madonnas Dickdarm

iconZugegeben, der Reiz, eine Push-Nachricht mit dieser Überschrift rauszuballern hatte wesentlichen Einfluss auf die Entscheidung, die neue Songbuch-App der Ärzte vorzustellen. Aber die laut Selbstdarstellung „Beste Band der Welt“ hat sich auch so mal wieder eine Erwähnung bei uns verdient. Das Ärzte Songbook lässt sich zum Preis [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalskonferenz von Apple findet am 22. Juli statt

150px-Apple_logo_black.svg

Ende Juli ist es wieder soweit und die Verkaufszahlen von Apple werden präsentiert. Ersten Einschätzungen zufolge wird es so sein, dass Apple wieder sehr gute Zahlen vorweisen kann und wieder einige Rekorde brechen könnte. Sogar die Verkaufszahlen der iPad-Linie sollen nicht so schnell gefallen sein wie ursprünglich erwartet und die Verkäufe des iPhone 5S sind auch weitgehend stabil geblieben. Zudem sehen die Aktionäre dies derzeit offenbar auch so, weshalb die Aktie von Apple im Moment recht stabil ist.

Natürlich kann man sich keine großen Sprünge erwarten, aber immerhin wird es wahrscheinlich kein schlechtes Quartal für Apple und dies ist in dieser Zeit sicherlich nicht schlecht. Sogar Samsung oder auch Google müssen mit Einbußen rechnen und mit einem kleineren Gewinn. Sollte sich Apple diesem Trend entziehen können, wäre dies ein deutliches Signal für die Aktionäre und die Aktie dürfe in den nächsten Wochen und Monaten gut entwickeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: offline Musik durchsuchen, Napster mit Musik-Tracking

Spotify und Napster gehören zu den bekanntesten Musik-Streaming-Anbietern. Zum Pauschalpreis können Anwender bei den jeweiligen Anbietern auf einen Musikkatalog von über 20 Millionen Musiktitel zugreifen. In den letzten Tagen haben sowohl die Spotify- als auch Napster-Entwickler ihren Apps ein Update spendiert.

spotify

Spotify liegt in Version 1.3.0 vor und ermöglicht es euch, auch wenn ihr offline seid, eure heruntergeladene Musik zu durchsuchen. Dies war zuvor nicht möglich.

napster3.10

Napster könnt ihr in Programmversion 3.10.1 aus dem App Store laden. Während 3.10.1 lediglich Bugfixes brachte, beinhaltete das kurz zuvor erschienene Napster 3.10 ein paar größere Neuerungen. Live Radio findet ihr unter Channels, ihr habt eine Möglichkeit nach Lieblings-Radiosendern zu suchen und zudem werden Titel in Favoriten ab sofort automatisch heruntergeladen.

Mit der neuen Funktion TrackMatch könnt ihr genau wie bei Shazam innerhalb der Napster-App Musik erkennen lassen und diese anschließend streamen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magick: iPad-Plattformer mit simpler Tap-Steuerung

Ganz frisch im AppStore erschienen ist Magick (AppStore) von Ludonkey. Die 0,89€ teure, reine iPad-App ist ins Genre der Plattformer einzusortieren, hebt sich aber durch einen entscheidenden Punkt von den meisten Genre-Kollegen ab…

Denn gesteuert wird nicht per Steuerkreuz und virtueller Buttons, sondern per simpler Tap-Gesten. Kommen wir aber erst einmal zur Story. Der kleine Zauberer Oz lebte eigentlich ein friedliches Leben, bis eines Tages die Königin Zauberei verbietet und Oz in ein finsteres Verlies sperren lässt. Doch auf den sicheren Tod warten ist nicht so nach dem Geschmack von Oz, also macht er sich auf zum Ausbruch.

Und genau hier musst du ihm bei behilflich sein. Dabei rennt Oz von ganz alleine durch die vielen Räume des Kerkers und anderer Umgebungen, sogar Hindernisse in einfacher Höhe kann er alleine überwinden. Deine Aufgabe ist es nun, durch das Antippen des Bildschirms Holzkisten aufzustellen, damit er höhere Hindernisse überspringen kann.

Das war es aber noch nicht. Denn tappst du Oz selbst an, dann wechselt er die Laufrichtung, was ihn oft vor dem Rennen ins Verderben und dem sicheren Tod bewahrt. Hältst du Oz länger fest, hält er an und läuft erst weiter, wenn du deinen Finger wieder erhebst.

Magick ipad PlatformerDas Spiel bietet fünf Kapitel mit je 12 Räumen und einem Boss-Gegner am Ende. Dabei steht dir für jeden Raum nur eine begrenzte Anzahl an Sekunden zur Verfügung. Getötete Feinde, die du per gezieltem Sprung auf ihren Kopf aus dem Weg räumst, bringen eine Sekunde Bonus. Am Ende eines Levels wird die verbliebene Zeit in Dollar umgerechnet, mit denen du dann im Shop einkaufen kannst. IAPs gibt es keine.

Wessen Interesse wir nun an Magick (AppStore) mit seiner tollen Retro-Grafik und der simplen, aber durchaus anspruchsvollen, da schnelle Reaktionen voraussetzenden Steuerung begeistern konnte, der sollte sich mit dem Download beeilen, bevor der Preis von aktuell 0,89€ in Kürze auf die regulären 1,79€ ansteigen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Autobauer setzen auf CarPlay: Apples Partner-Liste wächst

carplay-kartenDie Liste der Kooperations-Partner Apples, die ihre Neufahrzeuge zukünftig mit der iOS-Fahrzeugintegration “CarPlay” ausstatten werden, wächst weiter kontinuierlich. Die zum Launch der Sonderseite apple.com/ios/carplay Anfang März erstmals freigegebene Übersicht wurde kürzlich um mehrere Partner erweitert, zu denen nicht nur die vor allem in den USA populären [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Release: Süchtig machendes Arcade-Spiel für nur 89 Cent

Um in Release Erfolg zu haben, benötigt man nicht mehr als einen Finger. Ach, und schnelle Reflexe.

Release 4 Release 3 Release 1 Release 2

Was tut man, wenn man unterwegs ist und ein paar Minuten überbrücken muss? Man schaut sich im App Store nach kleinen Spielen um, mit denen man sich die Zeit vertreiben kann. Genau in dieses Genre fällt das neue Release (App Store-Link), das am letzten Donnerstag veröffentlicht wurde. Die Universal-App kann für nur 89 Cent auf iPhone und iPad geladen werden und besteht aus nur einem Spielmodus, der es allerdings in sich hat.

Im Gegensatz zu anderen Arcade-Shooter, bei denen man zumeist zwei virtuelle Joysticks kontrollieren muss, setzt Release lediglich auf einen Fingertipp auf dem Bildschirm. Wenn man den Finger auf das Display hält, breitet sich von der Spielfigur im Mittelpunkt ein Fünfeck aus, das immer größer wird. Lässt man den Finger los, werden alle Gegner zerstört, die gerade auf der Bahn des Fünfecks liegen.

Das klingt einfach, ist es aber auf keinen Fall. Dafür sorgen die zahlreichen verschiedenen Angreifer, die immer schneller und mit immer höherer Anzahl auf uns zukommen. Neben einfachen Pixeln gibt es auch kleine Schlangen oder schnelle Raketen, ebenso sollte man auf die fast unsichtbaren Gegner aufpassen.

Gleichzeitig gibt es in Release aber auch einige Power-Ups, die man aufsammeln kann. Etwa ein Schild mit dem man einen Gegner-Einschlag unbeschadet übersteht. Ein anderes Power-Up sorgt dafür, dass sich das Fünfeck schneller ausbreitet und man die Gegner schneller attackieren kann.

Mir macht Release auf jeden Fall Spaß, es ist aber wirklich, wirklich schwierig. Die ersten Runden habe ich nicht mehr als 1.000 Punkte erzielen können, obwohl sich die Game Center Highscores längst im fünfstelligen Bereich bewegen. Aber: Der Tag ist ja noch jung. Was euch grafisch in Release erwartet, seht ihr im folgenden Trailer (YouTube-Link).

Gameplay-Trailer zu Release

Der Artikel Release: Süchtig machendes Arcade-Spiel für nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone 5s Spot “Parenthood”

Der neuste Werbespot zum iPhone 5s widmet Apple allen Eltern. Gezeigt wird wie das iPhone 5s, mit der Hilfe von etlichen Apps, Eltern bei den täglichen “Arbeit” mit den Kindern unterstützen kann. Apps wie DRAWNIMAL, MyTeeth, WeMo, Pet Manager PRO, Kinsa,…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A9: Fertigung in den USA?

2011 haben führende Chip-Hesteller wie Globalfoundries, IBM, Intel, Samsung und TSMC in New York ein gemeinsames Forschungszentrum zur Entwicklung günstigerer Fertigungsverfahren von Prozessorchips gegründet. Darüber hinaus befinden sich im Bundesstaat auch entsprechende Produktionswerke der Hersteller. Einem neuen Bericht zufolge sollen diese nun teilweise für Apples im nächsten Jahr erschein ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud.com: In Kürze Zwei-Schritte-Authentifizierung

Vor einigen Monaten hatte Apple schon einmal eine Zwei-Schritt-Authentifizierung für Apple-IDs eingeführt.

Diese gute Sicherheits-Funktion ist für einige User nun erneut aufgetaucht. Wie AppleInsider berichtet, war diese Two-step-Anmeldung für diverse User aber nur kurzzeitig verfügbar. Auf Apps ließ sich dann mittels eines per SMS übermittelten Sicherheitscodes zugreifen. Zuvor war hierfür das Passwort, das mit Eurer Apple ID verbunden ist, nötig.

iCloud.com zwei Schritte

Ausnahme: “Mein iPhone finden” – hier gab es nur die normale einfache Authentifizierung. Inzwischen hat Apple die 2-Schritte-Authentifizierung allerdings wieder abgeschaltet. Vermutlich handelte es sich wieder mal um einen Test. In Zukunft ist aber mit der kontinuierlichen Zwei-Schritte-Abfrage bei iCloud zu rechnen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: Der Krieg des Charlie Wilson

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «Der Krieg des Charlie Wilson». Der Film mit Tom Hanks, Julia Roberts und Philip Seymour Hoffman stammt aus dem Jahr 2007. Der Film hat eine Altersbeschränkung von 12 Jahren. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit rund 77’560 Stimmen auf ein Rating von 7.1/10.

Washington 1980: Der zügellose Kongressabgeordnete Charlie Wilson (Tom Hanks), die texanische Millionärin Joanne Herring (Julia Roberts) und der zynische CIA-Agent Gust Avrakotos (Philip Seymour Hoffman) starten im Alleingang die größte Geheimoperation der Weltgeschichte. Mit viel Geld, List und einer talentierten Bauchtänzerin beginnt das kuriose Trio seinen Kampf gegen die Rote Armee, die gerade in Afghanistan einmarschiert ist ... Mit den Oscar®-Preisträgern Toms Hanks («Forrest Gump»), Julia Roberts («Erin Brockovich») und Philip Seymour Hoffman («Capote») verfilmte Starregisseur Mike Nichols («Die Reifeprüfung») «temporeich, gescheit und mit einer großzügigen Portion Humor» (Kritik von TV SPIELFILM) dieses ebenso wahre wie wahnwitzige Kapitel des Kalten Krieges.

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 gemietet werden. Kaufpreis: CHF 9.00 in HD bzw. CHF 8.00 in SD.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Trailer zu «Der Krieg des Charlie Wilson»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr Fotos vom Arktis Team

Meine Fotosafarie durch unsere Abteilungen geht weiter. Heute sind Buchhaltung, Reklamationsabteilung, Warenanahme und Paket-CheckOut dran. Auch hier darf unser Arktisbär natürlich nicht fehlen.    
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2 Fehler beim Laden: Lösung für das Problem

In unseren Kommentaren und in unserer Mailbox gibt es zahlreiche Hinweise auf Fehler beim Laden von iOS 7.1.2.

Mails und Kommentare klingen immer gleich: “Bei mir hängt das Update”, “Nichts tut sich mehr” – und “Was soll ich tun?”. Es gibt eine einfache, aber effektive Lösung für das Problem:

Schritt 1: Neustart einleiten

Schritt 2: Standby- und Home-Taste gleichzeitig drücken

Schritt 3: Warten, bis sich das Apple-Logo wieder auf dem Screen zeigt

Diese drei kurzen Schritte sollten Euch von allen (Einfrier-)Sorgen befreien.  

iOS 7.1.2

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropzone 3: Mac-Menüleisten-Helfer umfassend überarbeitet

iconAptonic hat das Produktivitäts-Tool Dropzone umfassend überarbeitet in Version 3 veröffentlicht. Der große Versionssprung hat zur Folge, dass Dropzone 3 als eigenständige App im Mac App Store angeboten wird, die Vorgängerversion ist nicht mehr verfügbar. Dropzone ist eine Menüleistenerweiterung, mit deren Hilfe sich diverse regelmäßig wiederkehrende Aktionen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Autobauer setzen auf CarPlay

Nicht nur Audi arbeitet neuerdings an einer Integration von Apples Carplay. Auch der Fiat-Chrysler-Konzern gehört nun zu den Partnern von Apple, wie Heise berichtet.

Ebenso wie der Hersteller Mazda soll der Fiat-Chrysler-Konzern zu den Neuzugängen auf Apples Liste zählen. Darunter fallen neben Automarken wie Fiat und Chrysler auch Alfa Romeo, Dodge, Jeep, Abarth und Ram Trucks. Nähere Informationen zum Einführungstermin oder zu den Fahrzeugen an sich gaben die Hersteller nicht bekannt. Für die Integration des mit dem Smartphone gekoppelten CarPlay-Systems arbeiten die Fertiger aber eng mit Cupertino zusammen.

1404222164 Weitere Autobauer setzen auf CarPlay

Damit füllt sich die Liste der Hersteller, die sich die Chance auf die anwenderfreundliche Integration von Apples Infotainmentsystem nicht entgehen lassen wollen, zwar stetig. Nur VW, Deutschlands bislang erfolgreichste Automarke, gab noch keinen Handlungswillen kund.

Neben den oben genannten Fabrikanten arbeiten die folgenden Unternehmen mit Apple zusammen: Ferrari, Honda, Hyundai, Mercedes, Volvo (alle ab 2014) sowie BMW, Chevrolet, Citroën, Ford, Jaguar, Kia, Land Rover, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Subaru, Suzuki und Toyota.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Geschäftszahlen Ende Juli bekannt

Apple Logo

Das Ergebnis des vergangenen Quartals veröffentlicht der iPhone-Hersteller am 22. Juli – die anschließende Fragerunde mit Analysten wird wieder live übertragen. Apple rechnet mit leichtem Umsatzwachstum.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to School: Apple gibt Rabatte für Studenten, Lehrer und Co.

Im Online Store startete Apple nun wieder die alljährliche Aktion Back to School. Studenten und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen haben hier die Möglichkeit, diverse Produkte aus dem Sortiment mit einem Apple Studentenrabatt einkaufen zu können. Zusätzlich gibt es iTunes Guthaben kostenlos obendrauf.


Alle Kunden von Apple, die auch von den klassischen Bildungsrabatten profitieren, können innerhalb der Back to School Aktion viele Macs sowie iOS-Geräte günstiger einkaufen. In diesem Jahr spendiert Apple des Weiteren iTunes Gutscheinkarten, mit denen Apps, Musik, Filme sowie sämtliche übrigen Inhalte aus dem digitalen Angebot des Herstellers heruntergeladen werden können. Einen Mac gibt es in der Back to School Aktion maximal 208 Euro günstiger. In diesem Fall bekommt Ihr zudem eine iTunes Karte im Wert von 70 Euro dazu.

Back to School

Rabatte beim Kauf von iPhones und iPads

Auch bei einer Bestellung von iOS-Geräten besteht die Chance, maximal 38 Euro sparen zu können. Zudem gibt Apple eine 35 Euro iTunes Karte aus. Wenn auch Ihr von dieser tollen Aktion profitieren wollt, dann schaut nun in den Apple Online Store. Beachtet allerdings, dass diese Aktion bis zum 9. September 2014 gültig ist.

Hier geht es direkt zum Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schreiben wie mit dem Kuli: Just Mobile AluPen

Mit dem Finger lässt sich jedes iPhone und jedes iPad sehr gut bedienen. Schreiben und zeichnen klappt eher schlecht.

 Aus diesem Grund schickt Just Mobile nun Anfang Juli einen neuen Stylus ins Rennen – den AluPen Digital Stylus. Der sieht aus wie ein Kugelschreiber und lässt sich auch so verwenden. Dreht man am „Kuli“, so fährt eine dünne Plastikspitze heraus, die nur 1,8 mm dick ist. Gleichzeitig wird der Batterie-betriebene Mechanismus aktiviert.

Just Mobile AluPen

Ohne Bluetooth oder andere Extras könnt Ihr dann den Stift sofort nutzen,um akribisch genaue Zeichnungen aufs Display zu malen, um handschriftliche Notizen zu erfassen oder um Foto-Retusche zu betreiben. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das Gerät soll 49,90 Euro kosten, der Vorverkauf läuft exklusiv über den Online-Händler arktis.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone 5, 5s und 5c: Lightning-Steckdosenhalterung für 8 Euro

dockDie üblicherweise rund 20€ teure Lighning-Steckdosenhalterung für den Einsatz mit einem Original Apple-Netzteil, wird vom Online-Händler Amazon derzeit für 8€ angeboten und verdient sich damit eine schnelle Erwähnung. Der weiß-graue USB-Stecker verwandelt Apples schlankes Standard-Netzteil – das ihr im Rahmen der noch laufenden Austausch-Aktion hoffentlich bereits gegen eines der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Skylanders Battlegrounds” erstmals kostenlos

Erstmals seit dem Release Ende 2012 bietet Activision Skylanders Battlegrounds™ (AppStore) für lau im AppStore an. Damit entfallen die regulären 5,99€ beim Download der Universal-App, der bisherige Tiefstpreis war lag bei 0,89€.

Skylanders Battlegrounds kostenlosIm Spiel musst du dich mit den Skylanders, die es auch als echte Spielfiguren gibt und mit denen du den Spielumfang erweitern kannst, durch mehr als 60 Missionen schlagen und dabei allerhand Aufgaben erfüllen und zahlreiche Feinde wie Trolle und Co aus dem Weg räumen.

Dabei machst du dich immer mit einem Team aus zwei der zahllosen, aber erst freizuschaltenden Skylanders auf den Weg über die Maps. Die Steuerung erfolgt dabei über simple Taps und Wischgesten und wird am Anfang (wie das gesamte Spiel) auf Deutsch erklärt. Trotz eigentlichem Kaufpreis von 5,99€, der ja im Moment entfällt, gibt es haufenweise IAP-Angebote für virtuelle Währungen, mit denen du weitere Upgrades, PowerUps und Charaktere freischalten kannst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfekt in Schule und Uni tricksen – mit Smartwatch

Im Oktober kommt die iWatch und sie wird wohl ein Fitness-Gadget. Doch kann sie wirklich nur das?

Für Schüler und Studenten bieten die meisten aktuellen Smartwatches bereits Features, die viel zu wenig genutzt werden. Mit diesen modernen Uhren lässt sich vortrefflich in der Penne oder an der Uni schummeln. Auf den ersten Blick ist eine Smartwatch für das ungeschulte Auge (des kurz vor der Pensionierung stehenden Lehrers, hust, räusper – oder Lehrerpraktikantin, die mehr auf ihren Silikonbusen als auf Eure Arme schaut) oft nicht wirklich von einer normalen Uhr zu unterscheiden.

Smartwatch1

Doch hinter der scheinbar harmlosen Fassade – siehe Foto oben – verbirgt sich ein Ungetüm nützliches Werkzeug. Nette PDF-Dokumente finden hier etwa leicht Platz und ein passender Reader ist auch schnell gefunden. Aber auch einfache Fotos von zu lernenden Seiten aus Büchern oder Handschriften lassen sich so leicht (ein-)lesen.

Smartwatch2

Je nach Smartwatch unterscheiden sich die Funktionen natürlich auch, aber wenn die Uhr eine Kamera hat, fertigt Ihr während der Schul-Arbeiten oder Uni-Prüfungen schnell und unauffällig Fotos Eurer Antworten an, die Ihr später vielleicht weitergeben könnt. Manche Geräte besitzen auch einen SIM-Karten-Slot oder sie können über einen Hotspot ins Internet gehen und dort nach Antworten suchen – oder sich über eine Chat-App mit Freunden verbinden, die Euch helfen können. 

smartwatch3

Wenn Ihr es nicht allzu offensichtlich macht, dürfte es für die meisten Lehrer schwer sein, Euch zu erwischen. Durch einen einzigen Knopfdruck wird der Bildschirm mit Browser, WhatsApp oder Foto nämlich wieder zur normalen Uhr. Beweisfoto, hehe:

smartwatch4

Jetzt noch das Kleingedruckte (jaja, schön unter dem letzten Bild dieses Artikels versteckt, aber immerhin): Es ist immer besser, wirklich alles zu lernen und wir empfehlen Euch auch, dies zu tun. Wir übernehmen selbstverständlich keinerlei Verantwortung, falls Ihr auffliegt oder sonst etwas schief geht (kein oder schlechtes Netz zum Beispiel). Also, Leute: Der Rechtsweg ist bei dieser Meldung ausgeschlossen. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPod touch 16GB jetzt im Apple Online Store verfügbar

Ende Juni stellte Apple ein neues günstigeres iPod touch Modell vor, dieses lässt sich ab sofort über den Apple Online Store bestellen.

ipod_touch

Ein paar Tage ist es her, dass Apple Neuerungen innerhalb seiner iPod touch Linie bekannt gegeben hat. Der iPod touch ist ab sofort in neuen „lebendigen“ Farben sowie 4“ Retina Display, 5MP iSight Kamera, FaceTime Kamera und vielen weiteren Funktionen zum Preis von 199 Euro erhältlich. Ihr könnt euch zwischen den Farben Blau, Gelb, Pink, Silber, Spacegrau und (PRODUCT) RED entscheiden.

Gleichzeitig hat Apple die Preise für das 32GB und 64GB iPod touch Modell gesenkt. Den iPod touch 32GB erhaltet ihr ab sofort für 249 Euro und für den iPod touch 64GB verlangt Apple nur noch 299 Euro.

Bei der Bekanntgabe der Neuerungen vor wenigen Tagen gab Apple zu verstehen, dass der iPod touch 16GB in Kürze erhältlich sein wird. Am heutigen Tag hat Apple nicht nur die Back to School 2014 Aktion gestartet, sondern auch den neuen iPod touch 16GB zum Kauf freigegeben.

Hier findet ihr den iPod touch im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1. Juli)

Auch am heutigen Dienstag, 1. Juli, gibt es gute Rabatte bei Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad.

Wir listen in der Übersicht nur die Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Silversword Silversword
(84)
0,89 € Gratis (uni, 133 MB)
Pocket Avenger Pocket Avenger
(10)
2,69 € 0,89 € (uni, 67 MB)
nozoku nozoku
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (uni, 5.1 MB)
Mimpi Mimpi
(24)
2,69 € Gratis (uni, 146 MB)
Warhammer 40,000: Storm of Vengeance
(46)
4,49 € 2,69 € (uni, 67 MB)
The Game The Game
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 17 MB)
Skylanders Battlegrounds™ Skylanders Battlegrounds™
(231)
5,99 € Gratis (uni, 557 MB)
Pixel Cup Soccer Pixel Cup Soccer
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 39 MB)
Melodive Melodive
(66)
1,79 € Gratis (uni, 7 MB)
Kard Combat ™ Kard Combat ™
(627)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Evil In Trouble Evil In Trouble
(7)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
Godfire™ Godfire™
(20)
5,99 € 4,49 € (uni, 1025 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
(18)
1,79 € 0,89 € (uni, 78 MB)
MacGyver Tödlicher Abstieg MacGyver Tödlicher Abstieg
Keine Bewertungen
2,69 € 0,99 € (uni, 80 MB)
Magnetized Magnetized
(8)
2,69 € 1,79 € (uni, 36 MB)
Word Ring Word Ring
(1439)
3,59 € 2,69 € (uni, 23 MB)
Letters from Nowhere (Full) Letters from Nowhere (Full)
(289)
2,69 € Gratis (iPhone, 100 MB)
Letters from Nowhere HD (Full) Letters from Nowhere HD (Full)
(854)
4,49 € Gratis (iPad, 96 MB)
Multiponk Multiponk
(1320)
4,49 € 2,69 € (uni, 47 MB)
Botanicula Botanicula
(85)
4,49 € 2,69 € (iPad, 579 MB)
Atom Run Atom Run
(21)
2,69 € 1,79 € (uni, 75 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1145)
Gratis (iPhone, 70 MB)
MicroCells MicroCells
(20)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1. Juli)

Hier sind die besten App-Angebote für den heutigen Dienstag, 1. Juli, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird von uns wie gewohnt im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(1425)
4,49 € Gratis (uni, 30 MB)
Daedalus Touch – Text Editor für iCloud Daedalus Touch – Text Editor für iCloud
(241)
0,89 € Gratis (uni, 7.1 MB)
Textastic Code Editor für iPad Textastic Code Editor für iPad
(524)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 15 MB)
Distant Suns: The new way to look at the sky
(44)
3,59 € Gratis (uni, 234 MB)
Useful Notes Useful Notes
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 0.6 MB)
LEDit LEDit
(1125)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 4.5 MB)
Scanner Pro by Readdle Scanner Pro by Readdle
(2732)
5,99 € 2,69 € (uni, 33 MB)
Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(103)
17,99 € 13,99 € (iPad, 17 MB)
Discovr Movies - discover new movies Discovr Movies - discover new movies
(43)
3,59 € Gratis (uni, 4.5 MB)
iGet Sharp+ iGet Sharp+
(6)
1,79 € Gratis (uni, 59 MB)
days days
(14)
2,69 € 0,89 € (uni, 3.7 MB)
Fera HD Facebook Client: Browse Facebook Faster
(834)
1,79 € 0,89 € (iPad, 23 MB)
iTalk Übersetzer iTalk Übersetzer
(25)
0,89 € Gratis (iPhone, 7.4 MB)
GoodTask - Benachrichtigungen/Aufgaben/Task-Manager GoodTask - Benachrichtigungen/Aufgaben/Task-Manager
(29)
4,49 € 2,69 € (uni, 8.7 MB)

Foto/Video

Analog Film Analog Film
(5)
2,69 € 0,89 € (uni, 91 MB)
BubbleFrame BubbleFrame
(13)
1,79 € Gratis (uni, 66 MB)
Learn Lightroom 4 retouching free edition Learn Lightroom 4 retouching free edition
(7)
5,49 € Gratis (uni, 11 MB)
Infinity Image Infinity Image
(8)
0,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
KitCamera. KitCamera.
(23)
0,89 € Gratis (uni, 85 MB)
Tadaa SLR Tadaa SLR
(47)
2,69 € Gratis (iPhone, 21 MB)
Fast Camera Fast Camera
(387)
5,49 € 4,49 € (uni, 17 MB)

Musik

Discovr - discover music Discovr - discover music
(2882)
4,49 € Gratis (uni, 5.3 MB)
LeechTunes LeechTunes
(134)
1,79 € Gratis (uni, 8.6 MB)
Orphion Orphion
(152)
4,49 € 2,69 € (iPad, 15 MB)
iMPC iMPC
(69)
5,99 € 1,79 € (iPad, 284 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanner Pro: Jetzt nur 2,69 Euro & iOS 8-Update angekündigt

Die von Readdle entwickelte App Scanner Pro wird aktuell zum Sparpreis angeboten - zudem wird es bald interessante Neuerungen geben.

Scanner Pro

Ein mobiler Scanner für die Hosentasche ist ziemlich praktisch. Möchte man eine Rechnung, ein Dokument, ein Zeugnis oder ähnliches digitalisieren und verschicken, müsst ihr nicht zwingend einen Scanner verwenden, sondern zückt das iPhone, knipst ein Bild, bearbeitet es ein wenig und schickt es an die gewünschten Empfänger.

Neben dem von uns gelobten und wirklich hübschen Scanbot, ist auch Scanner Pro von Readdle (App Store-Link) eine Empfehlung. Aktuell kostet die sonst 5,99 Euro teure Applikation nur noch 2,69 Euro und ist somit etwas teuer als die Konkurrenz – bekommt im Schnitt für die gelieferte Qualität aber auch viereinhalb Sterne bei über 2.700 Bewertungen.

Nach dem Fotografieren des Dokuments, wobei die Ränder automatisch erkannt werden, könnt ihr das Bild optional zuschneiden oder begradigen. Nett sind auch die diversen Zusatzfunktionen: So können Blätter zusammengefasst, in Ordnern verwaltet oder per iCloud-Anbindung auf andere Geräte übertragen werden.

Scanner Pro kann allerdings nicht nur Dokumente fotografieren und verwalten, sondern bietet noch mehr. Zum Beispiel ist eine Fax-Funktion integriert, die man kostenlos testen kann. So kosten drei Seiten Versand per Fax 89 Cent, das ist ein fairer Preis. Abgerechnet wird das ganze per In-App-Kauf, wobei auch andere Fax-Pakete ausgewählt werden können.

Scanner Pro ist für iPhone und iPad optimiert und kommt im iOS 7-Look daher. Anfang Januar konnte das Programm durch Apples “Gratis-App der Woche” kostenlos geladen werden, die nun veranschlagten 2,69 Euro sind aber mehr als fair. Zudem hat Readdle schon jetzt angekündigt, das eine Version für das kommende iOS 8 in Arbeit ist. Die Entwickler sprechen von beeindruckenden Features und Workflows, ohne genaue Details zu nennen. Mit einer möglichen Integration in die Kamera-App oder in Safari liefert Apple mit iOS 8 aber bekanntlich einige Ansätze, die auch für Scanner Pro interessant sein können. lassen wir uns überraschen!

Scanner Pro im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Scanner Pro: Jetzt nur 2,69 Euro & iOS 8-Update angekündigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1. Juli)

Auch am heutigen Dienstag, 1. Juli, versorgen wir Mac-Besitzer wieder mit guten Schnäppchen aus dem Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Empire: Total War - Gold Edition
(99)
35,99 € 17,99 € (12475 MB)
Vitrun Vitrun
(11)
1,79 € 0,89 € (49 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 3,59 € (1787 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(15)
21,99 € 3,59 € (3933 MB)

Produktivität

PDF to Word + PDF to Word +
(30)
11,99 € 8,99 € (6.2 MB)
Cashculator Cashculator
(16)
26,99 € 13,99 € (8.5 MB)
Erde 3D Erde 3D
(570)
1,79 € 0,89 € (282 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(45)
1,79 € 0,89 € (546 MB)
Popup Window Popup Window
(6)
15,99 € 4,49 € (2.7 MB)

Musik

Foto/Video

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(25)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(19)
8,99 € 4,49 € (137 MB)
PhotoDesk - DIE App für Instagram! PhotoDesk - DIE App für Instagram!
(355)
4,49 € 1,79 € (14 MB)
Powershot Powershot
(7)
1,79 € 0,89 € (1.3 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod touch ab 199 Euro auch hierzulande erhältlich

In der vergangenen Woche senkte Apple die Preise des iPod touch erheblich und führte auch ein aktualisiertes Modell mit 16 GB ein - während die Exemplare mit 32 und 64 GB technisch unverändert blieben, erhält der iPod touch 16 GB nun ebenfalls eine integrierte Kamera sowie Gehäuse in einer von sechs Farben. Die Hardware der drei Modelle unterscheidet sich somit nur noch durch die Speicherkapaz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikalische Lack

Musikalische Lack ist eine kreative App für kleinere Kinder. Diese entwicklungstechnisch ideal zugeschnittene App mit offenem Ende bietet endlose kreative Möglichkeiten!

-Innovative Mal-Technologie mit Musik
-Liebenswerte Figuren
-Leicht zu bedienen
-Zum gemeinschaftlichen Handeln
-Von Kindern, Eltern und Lehrern getestet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf "Total War"-Spiele; Update für MailFollowUp

Rabatt auf "Napoleon: Total War" - das Strategiespiel ist im Mac-App-Store vorübergehend für 13,99 statt 26,99 Euro erhältlich, "Empire: Total War

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer 16 GB iPod Touch nun in Deutschland

Das letzte Woche erneuerte 16 GB Modell des iPod Touchs ist nun in Deutschland erhältlich.

Das Gerät ist im Preis auf 199 Euro gesenkt und ersetzt die letztes Jahr eingeführte und damals als Billig-Variante gehandelte Option der Familie. Farblich hat Apple dem 16 GB Modell nun alle Farben zugesprochen, war es zuvor nur in Silber zu haben. Auch die rückwärtige Kamera hat nun in der kleinsten Speicherkonfiguration Einzug erhalten. Sie wurde beim alten Modell aus Kostengründen weggelassen.

1404218741 Neuer 16 GB iPod Touch nun in Deutschland

Kaufen könnt ihr den iPod Touch hier. Die großen Brüder schlagen je nach Speicherplatz mit 249 € bzw. 299 € zu Buche, haben jedoch auch einen iPod Loop inne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird das Design des iPhone 6 noch einmal überarbeitet?

In den letzten Wochen kamen zahlreiche Bilder von iPhone-Prototypen an die Öffentlichkeit, welche alle ein dünneres iPhone 6 zeigten. Neuen Gerüchten zufolge handelte es sich dabei aber nicht um das finale Design für das iPhone 6.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lametrix: Der simple Monitor für fast alles

 LaMetric-im-Einsatz

Ein Crowdfunding-Projekt hat es wieder einmal geschafft realisiert zu werden und das mit einem vorbildlichen Werdegang. Die Entwickler von Lametrix haben eine stolze Summe gesammelt, um einen einfach Monitor zu schaffen, der beispielsweise Facebook-Fans oder auch andere Nachrichten direkt auf einem kleinen Display wiedergibt. Unserer Ansicht nach ist dies sicherlich eine sehr nette Idee, die durchaus Potential für Mehr hat. Es können zum Beispiel Facebook-Fans oder auch andere soziale Medien abgegriffen werden, um dann dargestellt zu werden.

(Video-Direktlink)

Auch Nachrichten oder Informationen, die man selbst eingibt, können direkt über das hauseigene WiFi gestreamt werden. Sogar Umsätze von Online-Stores oder PayPal-Konten können angezeigt werden und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Speziell im Bereich Facebook können sich kleinere Geschäfte diesen Bildschirm in den Laden stellen, um zu zeigen, wie sehr man doch mit Facebook verknüpft ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPod touch mit 16 GB Speicher in Deutschland verfügbar

iconEin paar Tage hat es gedauert, aber jetzt ist der letzte Woche vorgestellte neue iPod touch mit 16 GB Speicher auch im deutschen Apple Store erhältlich. Der neue iPod ist in den Farben Spacegrau, Silber, Pink, Gelb, Blau und Rot mit 16 GB Speicher zum Preis von 199 Euro ebenso wie die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Statement zur Einstellung von Aperture

Auch Adobe hat sich zum Bekanntwerden des Entwicklungsstopp von Apples iPhoto und Aperture im eigenen Blog geäußert und nutzt die Gunst der Stunde erwartungsgemäß, um bisherigen Nutzern der Apple-Software die eigenen Angebote der Creative Cloud in Form von Photoshop CC sowie Lightroom...

Adobe veröffentlicht Statement zur Einstellung von Aperture
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores mit neuen Fotos ausgestattet

Apple Store mit neuem Interieur

Medienberichten folgend hat Apple damit begonnen die großen, hintergrundbeleuchteten Foto-Aufhänger in seinen Apple Stores mit neuen Motiven auszustatten. Apple Stores werden bunter. Denn der iPhone-Hersteller aus Cupertino hat begonnen die Fotos in den Räumlichkeiten der Ladengeschäften auszuwechseln. Statt riesigen Produktfotos mit sehr viel Weiß als Hintergrund werden nun bunte, lebendige Alltagsfotos aufgehangen, die allesamt Szenen aus Apples Werbespots zeigen, in denen Kunden die Produkte nutzen. Dieser Wechsel bedeutet für die Apple Stores ein ganz neues Ambiente, wie es ifo Apple Store aufgefallen ist.

The post Apple Stores mit neuen Fotos ausgestattet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Auto-Partner für Apples CarPlay

Neue Auto-Partner für Apples CarPlay

Die Liste der Autohersteller, die den iPhone-Fahrzeugmodus künftig auf ihre Infotainmentsysteme lassen, wächst. Zu Apples neuen Partnern zählt unter anderem der Fiat-Chrysler-Konzern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Herausforderung durch dünneres Display

Mit dem iPhone 6 soll Berichten zufolge die Gehäusedicke auf lediglich 6 Millimeter schrumpfen. Um dennoch genügend Platz für den Akku zur Verfügung zu haben, wird Apple angeblich ein dünneres Display verbauen. Hier steht man aber vor neuen Herausforderungen, denn unter anderem muss die Display-Beleuchtung dünner ausfallen. Dieses werde Apple unter anderem durch die Reduktion von zwei auf eine ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 vs. iPhone 5s: Vergleich der Frontblenden

Auf einer neu veröffentlichten Bilderserie kommt die vermeintliche Blende des kommenden 4,7 Zoll Modell des iPhone 6 mit abgeschrägte Kanten und unterschiedlich um den Hörer-Lautsprecher herum angeordnete Löcher daher. Eine Gegenüberstellung mit dem aktuellen iPhone 5s bietet einen Größen- und Designvergleich der Blenden. Bei der Berichterstattung beriefen sich die Kollegen von 9to5Mac auf Exklusivmaterial von [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod touch: Neues Modell jetzt erhältlich [UPDATE]

Heute morgen kündigte es sich an, nun hat Apple gerade einen neuen iPod touch mit 16 GB präsentiert.

Update: Der neue 199-Euro-iPod touch ist jetzt im Apple Online Store verfügbar.

40 Euro lassen sich nun sparen. Es gibt sechs Farbvarianten und die Kamera befindet sich nun auf der Rückseite. Weiterhin im Regal stehen auch die iPod touch Modelle mit 32 bzw. 64 GB. Hier liegen die Preise nun bei 249 Euro statt 319 Euro bzw. bei 299 Euro statt 419 Euro. Das neue 16 GB Modell ist derzeit im deutschen Store noch nicht verfügbar. Es soll in den nächsten Tagen soweit sein. Alle diese iPods bieten iOS-8-Support.

zu den iPod touch Modellen im Apple Online Store

iPod Touch neu

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6: Teile des runden Displays aufgetaucht

Apple iPhone 6 Display Front

Wenn man "vom Teufel berichtetundquot;: Erst gestern in den Gerüchten aufgetaucht, heute sind die Teile für das gebogene Display des iPhone 6 von Apple geleakt. Es sollen Originalteile sein.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skateboardfahrer 3D Pro

Einige Menschen treiben Extremsport. Eine der verschiedenen Extrimesportarten ist Skateboardfahren. In diesem Spiel werden Sie einem Jungen helfen zu springen um die Hindernisse zu vermeiden. Spannende Abenteuer warten auf Sie!

Wie spielt man: klicken Sie die Taste um zu springen, sammeln die Objekte um die Boni zu bekommen und testen Ihre Fertigkeiten! Halten Sie sich beim Spielen unter und lassen dem Jungen ohne Schwierigkeiten springen. Viel Glück!

Einige Besonderheiten von Skateboardfahrer 3D Pro:

- Cooles 3D Grafik und lustige Tiere
- Spannende Reaktionsspiel für Kinder und Erwachsene
- Ideale App für Ihr Mac
- Interessante Aufgaben für Ihre Finger

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acronis: Mac-Version von True Image erschienen

Der Softwarehersteller Acronis hat eine Mac-Version des Datensicherungsprogramms True Image auf den Markt gebracht. True Image erstellt 1:1-Kopien von Mac-Laufwerken als Disk-Images und kann diese lokal oder in der Acronis-Cloud sichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Q3/2014 Quartalszahlen am 22. Juli bekannt

Regelmäßig alle drei Monate ist Apple dazu verpflichtet, seine Quartalszahlen zu veröffentlichen. In der Nacht zu heute hat Apple bekannt gegeben, wann der Hersteller aus Cupertino zum dritten Mal in diesem Jahr seine Geschäftszahlen nennen wird. Am 22. Juli ist es wieder soweit, dann werden die Q3/2014 Quartalszahlen genannt. Das fiskalische Apple Q3/2014 umfasst die Monate April, Mai und Juni.

q3_2014_ankuendigung

An diesem Abend wird Apple darüber sprechen, wieviele iPhones, iPads, Mac etc. verkauft und wieviel Umsatz und Gewinn der Hersteller erzielen werden konnten. Um 23 Uhr deutscher Zeit lädt Apple zum sogenannten Conference Call. An diesem werden aller Voraussicht nach Apple CEO Tim Cook sowie der neue Apple Finanzchef Luca Maestri teilnehmen und Fragen der Analysten beantworten.

Apple plans to conduct a conference call to discuss financial
results of its third fiscal quarter on Tuesday, July 22, 2014 at
2:00 p.m. PT / 5:00 p.m. ET.

Wie in der Vergangenheit wird Apple die Presse gegen 22:30 per Pressemitteilung informieren, anschließend folgt der Conference Call. Im Q2/2014 konnte Apple bei einem Umsatz von 45,6 Milliarden Dollar einen Gewinn von 10,2 Milliarden Dollar erzielen. Dabei verkaufte Apple unter anderem 43,7 Millionen iPhones.

Für das abgelaufene Q3/2014 erwartet Apple einen Umsatz von 36 bis 38 Milliarden Dollar sowie eine Marge zwischen 37 und 38 Prozent. Wir sind gespannt, welchen Ausblick der Hersteller aus Cupertino auf das Q4/2014 geben wird. Das abgelaufene Q3/2014 brauchte unter anderem das neuen MacBook Air 2014 sowie ein 21,5“ Einsteiger-iMac. Für das laufende Quartal wird mit der Vorstellung neuer iPhones und iPads gerechnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB IDE SATA Anschluss-Kabel

Gadget-Tipp: USB IDE SATA Anschluss-Kabel ab 2.68 € inkl. Versand (aus China)

Mal schnell eine Festplatte anschließen, ohne sie erst in einen Rechner oder Gehäuse einzubauen?

Voilà!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iOS-Update auf 7.1.2 bleibt hängen: Tastenkombi hilft nach Absturz

resetEin kleiner Hinweis für die armen Seelen, die nach nunmehr 18 Stunden noch immer auf die Fertigstellung ihres iPhone-Updates warten: Ihr seid nicht allein. Sowohl in den ifun.de Kommentaren zur Aktualisierung als auch in Apples offiziellem Support-Forum häufen sich die Wortmeldungen zahlreicher Nutzer, deren iOS-Geräte nach dem Start [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Reklame: Twitter erlaubt direkte Installation von iOS-Anwendungen

Mit einer neuen Werbefunktion sollen App-Entwickler ihre Software direkt aus der Twitter-App heraus installieren lassen können. Auch für Android kommt das Feature.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] XPS 15 im Test: Diese Dell-Notebook wäre gerne ein MacBook

Schlank, hübsch anzusehen und mit potenter Hardware ausgestattet. Unterm Strich spricht trotz des hohen Preises nicht zuletzt wegen der hohen Akkulaufzeit viel für Dells Multimedia-Notebook XPS 15.Schon die ersten Minuten mit dem XPS 15 vermittelt das Gefühl, ein hochwertiges Stück Technik in den Händen zu halten. Der Rahmen und die Oberseite sind aus Aluminium gefertigt, um den Anspruch eines Laptops der Oberklasse zu untermauern. Für den Boden hat sich Dell dagegen für eine Oberfläche aus Kohlefaserverbundstoff entschieden. Durch zwei eingezogene schmale Gummileisten bleibt das XPS 15 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotoservice: App jetzt iOS-7-like und universal

 Überraschend viele Fotografen legen auch im Zeitalter der digitalen Kamera noch Wert auf Papierabzüge.

Gehört Ihr auch dazu? Die App Fotoservice erlaubte es allen iPhone-Nutzern bislang, unterwegs aufgenommene Schnappschüsse sofort weiterzuleiten – an einen Fotodienstleister, der Eure Bilder dann im Format 10 x 15 Zentimeter zu Papier bringt und den Auftrag binnen 24 Stunden in den Briefkasten steckt.

Fotoservice

Bei Kosten von 9 Cent pro Abzug plus Porto haben diesen Service bereits viele Anwender genutzt. Nun gibt es ein Update für die App. Sie gibt sich nun nicht nur moderner, sondern bindet nun endlich auch die iPad-Nutzer mit ein. Aus der Fotoservice-App ist demnach eine Universal-App geworden. Da viele von Euch inzwischen auch mit dem iPad oder dem iPad mini fotografieren, macht dies Sinn. Wer gern ins Fotoalbum Bilder einklebt, kann einen Download wagen.

Fotoservice Fotoservice
(75)
Gratis (uni, 6.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WinZip für iOS jetzt mit Google-Drive- und Onedrive-Zugriff

WinZip - Screenshot

WinZip für iPhone und iPad wurde auf Version 3.5.0 aktualisiert und bekam einige neue Features spendiert, u. a. den Zugriff auf Microsofts Onedrive und Googles Google Drive. Darüber hinaus ist die App noch bis morgen reduziert. Mit WinZip für iOS lassen sich auf Apples iPhones und iPads Archive komprimieren aber auch entpacken und deren Inhalte betrachtet, Verschlüsselung der Daten inklusive. Mit der neuen Version 3.5.0 ist das auch direkt auf den Cloudspeichern Onedrive und Google Drive möglich. Schon vorher war die Zugriff auf Dateien von Dropbox möglich. Ferner unterstützt WinZip für iOS nun iWork13-Dateien und bietet eine verbesserte Kompression von (...). Weiterlesen!

The post WinZip für iOS jetzt mit Google-Drive- und Onedrive-Zugriff appeared first on Macnotes.de.


Name: WinZip Vollversion - Der führende Datei komprimieren, dekomprimieren und Cloud-Management-Tool
Publisher: WinZip Computing LLC
Bewertung im App Store: 0.0/5.0
Preis: 1.79 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr Geschenke: Apple bietet E-Book “Grimm 1: Der eisige Hauch” kostenlos an

Nach der Buchwoche verschenkt Apple abermals ein E-Book.

Grimm 1Über die Apple Store-App werden regelmäßig Apps, Spiele oder Bücher verschenkt. Ab sofort lässt sich das sonst 4,99 Euro teure E-Book “Grimm 1: Der eisige Hauch” (iBooks-Link) kostenlos laden. Für Lesestoff sollte vorerst also gesorgt sein, immerhin gab es in der letzten Woche jeden Tag ein Gratis-E-Book.

Hierbei handelt es sich um die offizielle Romanreihe zur gleichnamigen TV-Serie. Inhaltlich geben wir euch eine Zusammenfassung mit auf den Weg: Im 19. Jahrhundert liefern sich ein Grimm und ein Wesen einen Kampf auf Leben und Tod. Der Grimm gewinnt, doch der Sohn des Wesens entkommt und schwört Rache. In der Gegenwart schickt Captain Renard Nick und Hank aus, um ein internationales Verbrecher-Kartell namens Le Touche Givre (Der eisige Hauch) zu überprüfen. Sie entdecken, dass diese tödliche Verbrecherbande von Wesen angeführt wird und an verschiedenen illegalen Aktivitäten wie Zwangsprostitution und Drogenschmuggel beteiligt ist. Als sie der Bande immer dichter auf die Fersen rücken, erkennt Nick, dass deren charismatisch-gefährlicher Anführer genauso versessen darauf ist, ihn aufzuspüren…

Der Download ist nur dann gratis, wenn ihr diesen direkt aus der Apple Store-App für das iPhone tätigt. Dazu öffnet die Applikation und scrollt bis zum Eintrag “Sommerlesestoff”. Eine kleine Anleitung haben wir für euch unten angehangen, damit es wirklich zu keinen Problem kommt.

“Grimm 1: Der eisige Hauch” kostenlos laden

  1. Apple Store-App laden und öffnen
  2. Auf “Sommerlesestoff” klicken
  3. “Zum kostenlosen Download” klicken
  4. Gutschein direkt einlösen

Falls ihr nicht nur den ersten Teil lesen möchtet, könnt ihr “Grimm 2: Die Schlachtbank” für 7,99 Euro kaufen, “Grimm 3: Zeit zum Töten” kann vorbestellt werden und soll am 28. Juli erscheinen.

Der Artikel Noch mehr Geschenke: Apple bietet E-Book “Grimm 1: Der eisige Hauch” kostenlos an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UltraDock 2 und i-Control: 30 Prozent Rabatt auf Ladestation und Fernbedienung für das iPhone

Satte 30 Prozent Rabatt exklusiv für Mac-Life-Leser: Das Dock UltraDock 2 und die Fernbedienung i-Control sind bis 31. Juli 2014 stark vergünstigt erhältlich! Der Gutscheinccode lautet CV2H4AFY, das Angebot ist limitiert und gilt nur solange der Vorrat reicht. Weitere Informationen unter www.i-flashdrive.de/MacLife/UltraDock 2 – rund 24 Euro sparen!Bis zu vier Geräte gleichzeitig versorgt das UltraDock 2 mit Energie. Neben den beiden Docks für iDevices, befinden sich auf der Rückseite zwei USB-Anschlüsse für die Stromversorgung von iPads, Android-Tablets oder weiteren ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet Zwei-Faktor-Authentifizierung auf iCloud.com

Apple testet Zwei-Faktor-Authentifizierung auf iCloud.com

Künftig sollen auch auf Apples Cloud-Portal Zugangsdaten besser abgesichert werden. Gestern war die Funktion kurzzeitig freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet 2-Wege-Authentifizierung für iCloud.com

Apple hat damit begonnen, die «2-Wege-Authentifizierung» auch auf iCloud.com zu testen. Nach der definitiven Einführung dieser Funktion wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein, sich von jedem Gerät aus nur durch die Eingabe des Passwortes anzumelden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant sechs neue Läden in China

Apple-Logo

Jobanzeigen auf der Website des iPhone- und Mac-Herstellers zufolge will Apple seine Präsenz in dem Land deutlich ausbauen. Die neue Retail-Chefin Angela Ahrendts setzt auf Asien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbst produzierte Werbespots: Apple hat den Dreh noch nicht ganz raus

Apples auf Sport und Gesundheit ausgerichteter Spot „Strength“ kommt in der Beliebtheit an die Kampagnen seines langjährigen Werbepartners TBWA heran. Andere Videos aus eigener Produktion fallen in der Zuschauer-Wertung hinter denen der Agentur als weniger überzeugend zurück. Doch Samsung toppt alle.Mit einer Wertung von 739 ist nämlich der Werbeclip für die Wasserfestigkeit des Samsung Galaxy S5 der Zuschauerfavorit im bei Bloomberg veröffentlichten Überblick zu Apples Bemühungen, seine eigene Werbeagentur aus dem Boden zu stampfen. Zum Vergleich: Apple erreichte 2010 mit 696 seine ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reverser: Neue Spaß-App spielt Videos rückwärts

Videos laufen immer nur in eine Richtung ab – mit der App Reverser nun aber nicht mehr.

Die spannende iPhone-App erlaubt es Euch, Videos von hinten nach vorne abzuspielen, anstatt immer nur von vorne nach hinten. Dazu müsst Ihr nur einen Clip aus der Mediathek importieren. Die App bietet Euch auch drei verschiedene Geschwindigkeiten an, mit denen das Video nachbearbeitet werden soll. Zur Verfügung stehen normale Geschwindigkeit, Slow- und Fast-Motion.

Reverser Screen 2

Danach braucht Ihr nichts weiter zu tun, als zu warten, bis der Konvertierungs-Vorgang abgeschlossen wurde. Der fertige Clip wird dann gleich in Eurer Mediathek gesichert. Ihr könnt es Euch auch gleich ansehen oder mit Euren Freunden teilen. Dazu stehen Euch verschiedene Services zur Verfügung, darunter Facebook, WhatsApp, Email und das bekannte “Öffnen in…”. Die Entwickler versprechen, dass iPad-Unterstützung bereits unterwegs ist. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Reverser: Fun Backward Videos with Reverse Slo-Mo
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.7.14

Produktivität

iGet Sharp+ iGet Sharp+
Preis: Kostenlos
Photo 2 Movie Photo 2 Movie
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Core Monitor Core Monitor
Preis: Kostenlos
CHM Sharp CHM Sharp
Preis: Kostenlos
ClockTunes ClockTunes
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Halftone Art Halftone Art
Preis: Kostenlos
BubbleFrame BubbleFrame
Preis: Kostenlos
Frammer Frammer
Preis: Kostenlos
Infinity Image HD Infinity Image HD
Preis: Kostenlos
Infinity Image Infinity Image
Preis: Kostenlos
Crop Video Crop Video
Preis: 2,69 €

Gesundheit & Fitness

Depression Screening Depression Screening
Preis: Kostenlos

Bildung

SkySafari 4 SkySafari 4
Preis: Kostenlos

Wetter

Reisen

World Flight World Flight
Preis: Kostenlos

Musik

Z-Drums Pro Z-Drums Pro
Preis: Kostenlos
GloDrums! Pro GloDrums! Pro
Preis: Kostenlos
CDSim CDSim
Preis: Kostenlos
LeechTunes LeechTunes
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Birds Chirping! Birds Chirping!
Preis: Kostenlos

Spiele

Surwormer Surwormer
Preis: Kostenlos
Tank of Tanks Tank of Tanks
Preis: 1,79 €
Puzzle Lines Puzzle Lines
Preis: Kostenlos
Rollin Rollin
Preis: 0,89 €
Run In Crowd Run In Crowd
Preis: Kostenlos
Numbers in my mind Numbers in my mind
Preis: Kostenlos
Kard Combat ™ Kard Combat ™
Preis: Kostenlos
Pixel Cup Soccer Pixel Cup Soccer
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SpamSieve an OS X 10.9.4 angepasst

C-Command Software hat den Spamfilter SpamSieve in der Version 2.9.15 (13,7 MB, mehrsprachig) herausgebracht. Diese führt Unterstützung für das Betriebssystemupdate OS X 10.9.4 ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Banking 4i · Onlinebanking für den Profi unter iOS (Gewinnspiel inside)

Meine Abneigung zum Geschäftsbaren bzw. Kundenservice der stoeger IT GmbH, verantwortlich für OutBank DE, hatte ich ja erst kürzlich zum Ausdruck gebracht.

So müssen Alternativen her, denn gänzlich aufs Onlinebanking verzichten möchte man ja auch nicht. Eine dieser Alternativen ist Banking 4i, das ich nun schon seit einiger Zeit auf dem iPhone und iPad nutze.

00-banking4i_aguDE

Vorneweg sei gesagt, dass Banking 4 nicht ausschließlich für iOS verfügbar ist. Unter dem Namen Banking 4A wird die gleiche App auch für Android, Kindle Fire, und BlackBerry, und als Banking 4W für Windows angeboten.

Ein Banking 4X für den Mac ist derzeit in Entwicklung und wird voraussichtlich im Herbst diesen Jahres veröffentlicht werden.

Einrichtung des Datentresors

Sobald man Banking 4i zum ersten Mal startet, muss man einen neuen Datentresor inkl. Masterpasswort zum Entsperren erstellen, in dem letztendlich die einzelnen (Bank-)Konten eingerichtet werden.

IMG_1703 IMG_1704 IMG_1705

Schon an dieser frühen Stelle des Reviews wird ein großer Vorteil von Banking 4i sichtbar: Multi-User-Fähigkeit! Man kann ohne Probleme weitere mit einem Passwort gesicherten Datentresore mit anderen (Bank-)Konten erstellen, was gerade bei mehreren Nutzern der App ein sehr brauchbares Feature ist.

Die Tresore sind übrigens mit 256 Bit AES-Verschlüsselung gesichert und lassen sich auch über die Cloud bzw. iTunes-Dateifreigabe synchronisieren.

Datentresore in der Cloud

Der gerade schon angesprochene Cloud-Sync ist im Hinblick auf OutBank DE ein recht heikles Thema. Bei Banking 4i ist dieses Feature ohne Zusatzkosten integriert und funktioniert problemlos.

02a-IMG_1732 02c-IMG_1930 02b-IMG_1929

Als Dienste werden neben Dropbox und WebDAV auch der Sync über die iCloud unterstützt. Die Unterstützung weiterer Cloud-Dienste ist derzeit in Entwicklung und wird in kommenden Versionen von Banking 4i integriert.

Durch Tippen auf den Pfeil links neben der Passworteingabe kann zudem ein Kontextmenü aufrufen werden, mit dem man den entsprechenden Tresor löschen (lokal und/oder in der Cloud), umbenennen, das Passwort ändern, sowie ihn in die Cloud hoch- bzw. lokal herunterladen kann. Dazu kann die Cloud-Verbindung über das Wolkensymbol jederzeit auch wieder komplett getrennt werden.

Den Synchronisationsstatus der lokalen Daten bzw. der zugehörigen Daten in der Cloud erkennt man, wie oben im rechten Screenshot zu sehen, an einem kleinen Symbol in der Wolke, das folgende Bedeutung haben kann:

03b-Bildschirmfoto 2014-06-27 um 12.48.37

Einrichtung des Kontos

Banking 4i kann sowohl Online- als auch Offline-Konten verwalten.

So muss man bei der Erstellung eines neuen Kontos zunächst einmal die Kontoart festlegen. Hier unterscheidet die App nach Bankkonto, Kasse, Kreditkarte und PayPal, mit denen sich ein Girokonto, Tagesgeld, Sparbuch, Wertpapierdepot, Festgeld, Währungskonto oder Kassenbestand abbilden lassen.

04b-IMG_1714 04a2-IMG_1707 04c-IMG_1712

Neben den je nach Kontoart üblichen Eingaben, kann man hier noch die Währung und die ‘Onlinefähigkeit’ (nicht in allen Kontoarten verfügbar) des Kontos, sowie die Zugangsart festlegen. Bei den Zugangsarten unterstützt Banking 4i derzeit folgende Verfahren:

  • HBCI+ bzw. FinTS mit PIN/TAN Sicherheitsverfahren (iTAN, Mobile-TAN, Chip-TAN, Sm@rt-TAN-Plus, HBCI Chipkarte)
  • HBCI mit Schlüsseldatei (RDH Sicherheitsverfahren)
  • DKB VISA Konten über HTML Screen Scraping
  • LBB Kreditkartenkonten (Amazon, AirBerlin, ADAC) über HTML Screen Scraping
  • PayPal Konten über HTML Screen Scraping oder PayPal NVP API

Besonderheit PayPal

Während man bei normalen Girokonten den Abruf der Umsätze über eine Onlinebanking-PIN, die man aus Sicherheitsgründen immer eingeben und nie auf dem iPhone/iPad/iPod touch speichern sollte, realisiert, verhält sich ein PayPal Konto unter Umständen etwas anders.

05a-IMG_1718 copy 05b-IMG_1735 copy

Natürlich kann man auch mit der bei PayPal hinterlegten E-Mailadresse und dem Passwort arbeiten. Das funktioniert aber nicht, sofern man bei PayPal die Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzt. Daher sollte man den Zugang über die PayPal API einrichten, für die man vorher auf der PayPal Webseite eine API-Berechtigung anfordern muss.

Hauptansicht

Auf dem iPad ist die Hauptansicht in zwei Spalten geteilt. Links sieht man die Finanzübersicht mit den einzelnen Konten, rechts daneben die Kontoumsätze für das gerade ausgewählte Konto.

06-ViewHome_20140507_5239-1

Beide Spalten lassen sich durch eine pull-and-refresh Geste aktualisieren, was, je nach Spalte, einmal für alle bzw. nur ein einzelnes Konto gilt.

06a-ViewHome_20140507_5239 06b-ViewStmt_20140507_5239

Die neusten Buchungen sind immer ganz oben zu finden. Neue, noch ungelesene Buchungen werden in der Liste fett gedruckt dargestellt und lassen sich durch Antippen in den Buchungs-Details betrachten, die je nach Online- oder Offline-Buchung unterschiedlich ausfallen.

Hier kann man u.a. jeder Buchung eine Kategorie zuordnen oder Buchungen splitten, falls sie nicht eindeutig einer Kategorie zugeordnet werden können.

06-NewBooking_20140507_5239

Kategorisierung von Buchungen

Banking 4i bietet out-of-the-box schon eine sehr detaillierte an ein Haushaltsbuch angelehnte Kategorisierung an, die für Einnahmen und Ausgaben gleichermaßen verwendet werden.

Wie im ersten Screenshot zu sehen gibt es neben den Kategorien auch Unterkategorien, so dass es sich für eine sehr detaillierte Auswertung lohnt Gedanken zu machen und eigene Anpassungen vorzunehmen.

07a-IMG_1942 07b-IMG_1941

manuelle vs. dynamische Kategorisierung

Jeder Buchung kann über die weiter oben schon angesprochenen Buchungs-Details manuell eine feste Kategorie zugeordnet werden. Einfacher geht es über die regelbasierte, automatische Kategorisierung, die allerdings nur greift, wenn manuell keine Kategorie festgelegt wurde.

So versucht Banking 4i beim Eintreffen von Buchungen anhand von Stichwörtern und Regeln jeder neuen Buchung eine möglichst passende Kategorie zuzuordnen. Dieser Vorgang ist zudem dynamisch, d.h., dass Veränderungen am Kategorienbaum bzw. den Stichwörtern/Regeln sich unmittelbar auf alle Buchungen auswirken.

Auswertung von Buchungen

Für eine aussagekräftige Auswertung sollten, bis auf die Umbuchungen, alle Buchungen kategorisiert sein.

08-ViewTotals_20140508_5241

Anschließend kann man kontoübergreifend über die Werkzeugleiste am unteren Bildschirmrand, nach Zeitraum und Kategorie, die Summe aller Einnahmen der Summe aller Ausgaben, ähnlich einem Haushaltsbuch, gegenüberstellen.

Dabei sollte man aber darauf achten, dass nur Konten berücksichtigt werden, deren Saldo auch in der Gesamtsumme der Finanzübersicht einbezogen sind.

Zahlungsverkehr organisieren

Neben dem Ansehen, Kategorisieren und Auswerten von Buchungen ist die Organisation des Zahlungsverkehrs ein weiterer großer Punkt, den Banking 4i unterstützt.

09a-IMG_1958 09b-IMG_1952 09c-IMG_1953

Von zentraler Bedeutung ist hierbei die Ansicht Zahlungsverkehr, die für jedes Konto zur Verfügung steht und in der man erwartete Zahlungen und Gutschriften, quasi eine Art Zahlungserinnerungen, erfassen kann. Gleiches gilt auch für Daueraufträge, die hier unter wiederkehrende Zahlungen und Gutschriften verwaltet werden.

Wichtig in diesem Zusammenhang sind Angaben zum Zahlungsempfänger/Zahlungspflichtigen (Name, IBAN…), Betrag, Buchungsinformationen (Verwendungszweck, Kategorie…) und der geplante Termin. Darüber hinaus lassen sich mehrere Zahlungen zu einem Sammelauftrag (Sammelüberweisung oder Sammellastschrift) zusammenfassen.

Ist der Tag gekommen, an dem die geplante Zahlung überwiesen werden soll, sucht man diese zunächst in der App und kann sie über das vorausgefüllte Überweisungsformular (mit den Informationen aus der Zahlungserinnerung) an die Bank übertragen.

Onlinebanking

Das Onlinebanking über das Auftragsmenü ist wohl für viele das Hauptfeature von Banking 4i.

10a-IMG_1728 10b-IMG_1955 10c-IMG_1956

Hier können Aufträge für Umbuchungen, (Termin-)Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften gemäß SEPA-Standard erfasst und direkt an die Bank geschickt werden. Außerdem lassen sich auch ein QR-Code mit Überweisungsdaten einlesen, eine Nachricht an die Bank versenden oder ein Prepaid-Guthaben eines Prepaid-Handyvertrages aufladen, sofern die Bank dieses Feature unterstützt.

Kontoauszüge

Bei einigen Banken (Sparkasse, VR Bank…) ist es zudem möglich elektronische Kontoauszüge online abzurufen und ggf. zu exportieren.

11-Account_20140507_5239

Für dieses Feature muss man u.U. erst seine Bank informieren bzw. um Bereitstellung bitten. Auf jeden Fall sollte man im Hinterkopf behalten, dass einmal online abgerufene elektronische Kontoauszüge später nicht mehr am Kontoauszugsdrucker verfügbar sind.

Daten importieren und exportieren

Ein großes Thema für Umsteiger ist der Import vorhandener Daten aus anderen Finanzprogrammen wie OutBank, StarMoney & Co, um beispielsweise alte Kontoumsätze oder Kontoverbindungen aus den Jahren 2011, 2012 oder 2013 in die neue App zu übernehmen.

12a-IMG_1720 12b-IMG_1960 12c-IMG_1961

Banking 4i unterstützt den Im- und Export von Umsatzdaten, Vorlagen, Kategorien, TAN-Nummern und Zahlungen in den verschiedensten Formaten.

Dieser Im- und Export wird über die iTunes-Dateifreigabe in ‘Dokumente von Banking 4i’ bewerkstelligt und funktionierte in meinen Tests mit uralten Umsatzdaten von OutBank wunderbar.

Sonstiges

Bevor ich nun weitere Features von Banking 4i einfach nur aufzähle, sei gesagt, dass die App momentan über 3.000 deutsche Kreditinstitute unterstützt. Ob die eigene Bank dabei ist, kann man hier überprüfen.

Ein recht cooles Feature ist die Speicherung von TAN-Listen, die über eine ASCII Textdatei importiert (wiederum über die iTunes-Dateifreigabe) und genau einem Bankzugang zur Verwendung zugeordnet werden können.

13a-IMG_1962 13b-IMG_1963 13c-IMG_1964

Des Weiteren ist ein IBAN-Rechner integriert und man kann sich zu jedem Abruf der Umsätze bzw. Synchronisation der Bankzugänge ein Online-Protokoll ansehen, um ggf. aufgetretene Fehler zu lokalisieren. Dazu ist das Speichern von Zusatzinformationen zu jeder Kontoverbindungen wie Anschrift der Bank, Standard-Kategorie oder Standard-Verwendungszweck für neue Aufträge oder Buchungen möglich.

Sollte dein Interesse für die App geweckt sein, empfehle ich auch das 129 Seiten starke PDF-Handbuch zur App (Direktdownload), das wirklich jede Funktion nochmals genau beleuchtet und u.a. auch Hinweise zur Konfiguration der Stichworte und Regeln für die dynamische/automatische Kategorisierung der Umsätze enthält. Weitere Hilfe kann im Onlinebanking Forum gefunden werden.

Einstellungen

Wie nicht anders zu erwarten sind auch die Einstellungen, die sich in allgemeine und Kontoeinstellungen (pro Bankkonto) gliedern, bei Banking 4i umfangreich.

IMG_1721 IMG_1724 IMG_1730

Hier empfehle ich einfach mal das Selbststudium ;-)

Preise und Verfügbarkeit

Banking 4i kostet im im App Store einmalige 4,99 Euro und setzt ein iPhone, iPad oder iPod touch mit minimal iOS 6 zur Installation voraus.

Zum Testen der App bietet der Entwickler Subsembly GmbH das kostenlose Banking 4i Starter an. Diese App besitzt den vollen Funktionsumfang der kostenpflichten App; ist aber auf die Einrichtung nur eines Bankkontos limitiert. Möchte man mehrere Accounts/Bankkonten einrichten, lässt sich dieses Feature durch einen IAP in einmaliger Höhe von ebenfalls 4,99 Euro freischalten.

Banking 4i (AppStore Link) Banking 4i
Hersteller: Subsembly GmbH
Freigabe: 4+4.5
Preis: 4,99 € Download
Banking 4i Starter (AppStore Link) Banking 4i Starter
Hersteller: Subsembly GmbH
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download

FAZIT

Banking 4i ist der Knaller und bietet für einen dem Funktionsumfang angemessenen Festpreis wirklich alles, was man von einer Onlinebanking App erwartet. Die Konkurrenz, und man möge mir meine Begeisterung verzeihen, wird geradezu pulverisiert.

Dazu ist läuft die App sehr stabil, ist schnell und plattformübergreifend verfügbar (ich kann die OS X Version kaum erwarten). Wenn ich eines zu kritisieren hätte, wäre es das Design der App, das mir nicht so recht gefallen mag aber da sind die Geschmäcker ja verschieden.

Dennoch volle Punktzahl, denn die Funktionalität steht in diesem Fall weit über dem Design.

aptgetupdateDE Wertung: (10/10)

Verlosung

Die Subsembly GmbH hat aptgetupdateDE für ein Gewinnspiel drei Promo Codes für Banking 4i zur Verfügung gestellt.

Zur Teilnahme kommt erneut Rafflecopter zum Einsatz, bei dem folgende Lose enthalten sind:

  • Frage beantworten
  • aptgetupdateDE bei Facebook folgen
  • aptgetupdateDE bei Twitter folgen

Die Auslosung findet kommenden Montag, den 07.07.2014, statt. Viel Glück!

a Rafflecopter giveaway

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jellies!: hektisches Geschicklichkeittspiel mit gefrässigen, bunten Wesen

Der Angler Bob sitzt entspannt auf seinem Boot und döst vor sich hin. Da komme die fiesen Jellies angeschwommen und beißen ihm doch glatt die Finger ab. Diese gilt es in dem am vergangenen Spiele-Donnerstag erschienenen Geschicklichkeits-/Puzzlespiel JELLIES! (AppStore) von 52 Hertz Whale nun zurückzuerobern. Der Download kostet 1,79€.

Jellies!Dafür müssen die bunten Jellies entsprechend ihrer Farben kombiniert werden, damit sie vom Display verschwinden und dir Punkte aufs Konto bringen. Dafür verbindest du sie einfach per durchgehendem Wischer mit dem Finger. Das ist aber gar nicht so einfach bei dem hektischen Treiben auf dem Display. Schließt du einen Kreis aus gleichen Jellies gibt es einen Boni. Wenn du dabei noch andere Jellies einschließt, gibt es noch mehr Punkte.

Eine Runde in JELLIES! (AppStore) dauert dabei nur 60 Sekunden, kann also gut zwischendurch in einer kleinen Wartezeit gespielt werden. Alle 100 Punkte gibt es zudem drei Sekunden Gutschrift, um noch mehr Zeit für die Highscore-Jagd zu haben.

Jellies GeschicklichkeitNatürlich kannst du am Ende dein Ergebnis mit deinen Freunden und anderen Spielern via Game Center vergleichen. Wirklich aussagekräftig sind diese Zahlen aber nicht, denn es gibt diverse PowerUps, die per In-Game-Währung Münzen erworben werden können und dir z.B. weitere Sekunden gutschreiben oder per Bombe für Ruhe sorgen. Die dafür notwendigen Münzen können entweder erspielt oder – wie sollte es anders sein – via IAP erworben werden.

Wer gerne hektische Kombinationsspiele gegen die Zeit mit kunterbunter Grafik spielt, dem dürfte auch JELLIES! (AppStore) gefallen. So richtig begeistert waren wir am Ende nicht, aber für kurzweiligen Spielspaß reicht es allemal…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zurück zur Schule: Apple startet alljährliches Rabatt-Programm

MacBook Air - 11 und 13 Zoll

Apple hat zum 1. Juli 2014 sein “Back to School”-Programm wieder aufgenommen. In der Zeit bis zum 9. September kann man beim Kauf von Macs, iPads oder iPhones mit Bildungsrabatt zusätzlich Guthaben für den Kauf im App Store erhalten. Für Kunden in Deutschland gilt, dass sie 70 Euro App Store Guthaben erhalten, wenn sie einen Mac kaufen oder 35 Euro beim Kauf eines iPads oder iPhones. Darüber hinaus gibt es auf die entsprechenden Produkte den üblichen Bildungsrabatt. Beim Kauf eines Mac kann man so bis zu 208 Euro gegenüber dem Normalpreis einsparen, beim iPad sind es immerhin bis zu 38 (...). Weiterlesen!

The post Zurück zur Schule: Apple startet alljährliches Rabatt-Programm appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri: Apple plant eigene Spracherkennungs-Technologie

Vor knapp drei Jahren hat Apple den digitalen Sprachassistenten Siri vorgestellt. Zunächst nur auf dem iPhone 4S verfügbar, lässt sich Siri mittlerweile auf allen aktuellen iOS-Geräten nutzen. Als Backend für die Spracherkennung bei Siri setzen die Entwickler in Cupertino auf die Spracherkennungs-Technologie von Nuance. Dies könnte sich allerdings mittelfristig ändern. Es heißt, dass Apple an einer eigenen Technologie arbeitet, die die Spracherkennung deutlich schneller und präziser macht.

siri_ios7

Wie die Kollegen von Wired berichten, arbeitet Apple an einer eigenen Technologie zur Spracherkennung. Aus diesem Grund habe Apple ein neues Team ins Leben gerufen, welches sich um die Spracherkennung kümmert.

In den vergangenen Jahren hat Apple verschiedene Top-Manager und Ingenieure zu diesem Zweck angeheurt, so z.B. Alex Acero. Acero ist Senior Director in Apples Siri Team und arbeitete zuvor knapp 20 Jahre bei Microsoft in der dortigen Abteilung für Spracherkennung. Zudem konnte Apple verschiedene Experten von Nuance anwerben, darunter Siri-Manager Gunnar Evermann. Arnab Ghoshal, ein Forscher der Universität von Edinburgh, arbeitet mittlerweile auch bei Apple.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Anbieter wie Google, Microsoft oder IBM bereits auf neuronale Netze zur Steigerung der Spracherkennungs-Qualität setzen. Bei Apple sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch der Hersteller aus Cupertino auf diese Art und Weise die Spracherkennung verbessert. Peter Lee von Microsoft geht davon aus, dass es ein halbes Jahr dauert, bis Apple technologisch zu Google und Microsoft aufschließen kann. Dies soll Siri einen enormen Schub verleihen. Interessant in diesem Zusammenhang ist es, dass es Gerüchte gibt, dass Samsung Nuance kaufen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Dummys entsprechen nicht ganz dem tatsächlichen Design

iphone6_render5

Wie nun aus chinesischen Quellen berichtet wird, sollen die jetzigen iPhone-Dummys, die in der gesamten Apple-Szene gezeigt werden, nicht ganz dem finalen Produkt entsprechen. Anscheinend hat Apple hier noch einige entscheidende Verbesserungen vorgenommen und auch das Design verändert. Speziell die Antenne des iPhones soll in einem neuen Design verwirklicht worden sein und man geht davon aus, dass sie nicht so sichtbar ist wie ursprünglich angenommen.

Auch die Unterseite des iPhones soll etwas anders gestaltet worden sein, um noch mehr Platz für unterschiedliche Features zu schaffen. Welche Features Apple integrieren wird, ist noch nicht durchgesickert, aber das finale Design des iPhones soll nun vorliegen und auch schon in der Produktion sein. Wenn es nach Apple geht, werden keine Bilder des neuen iPhones an die Öffentlichkeit gelangen, da man sehr viel Sicherheitspersonal eingestellt hat, hat um keine Informationen nach Außen zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade-Game “Avoid – Sensory Overload” wieder günstiger

Der rasante und anspruchsvolle Arcade-Titel Avoid – Sensory Overload (AppStore) ist mal wieder reduziert. Statt 1,79€ zahlt ihr für die hier vorgestellte Universal-App nur 0,89€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5000 Apple-Mitarbeiter bei Pride-Parade in San Francisco

5000 Apple-Mitarbeiter bei Pride-Parade in San Francisco

Neben Firmenchef Tim Cook war auch die Umweltbeauftragte Lisa Jackson bei dem großen Umzug der LGBT-Community dabei. Inklusion inspiriere Innovation, schrieb Cook auf Twitter. Der Apple-Chef wurde vor wenigen Tagen als schwul geoutet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoopa City: Wie Sim City, nur für Kinder

Sim City ist ohne Zweifel das bekannteste Aufbauspiel, das die Computer-Welt je gesehen hat. Wir wollen euch eine Alternative für Kinder vorstellen.

Hoopa City 4 Hoopa City 1 Hoopa City 2 Hoopa City 3

Auf iPhone und iPad ist Sim City nie so wirklich angekommen. Electronic Arts hat zwar eine mobile Version auf den Markt gebracht, die ist aber schon sehr angestaubt. Und wenn es irgendwann ein perfekt angepasstes Sim City für iPhone und iPad gibt, dann vermutlich mit In-App-Käufen. Glücklicherweise gibt es zumindest für Kinder eine Alternative: Hoopa City (App Store-Link).

Die Universal-App kann für 2,69 Euro aus dem App Store geladen werden und macht besonders auf dem iPad sehr viel Spaß. Dort können sich die Kinder auf dem kleinen Bildschirm so richtig austoben und eine eigene Stadt mit Häuser, Straßen, Schulen und vielen anderen Gebäuden errichten. Kleine Animationen sorgen dafür, dass in der Stadt auch etwas los ist.

Einschränkungen und Regeln gibt es in Hoopa City nicht. Gebaut wird mit sieben verschiedenen Elementen wie Wasser, Stein oder Elektrizität, die man miteinander verbinden muss, um neue Objekte zu erschaffen. So werden Häuser immer größer, Pools immer schicker und Freizeitparks immer spektakulärer.

Schade ist, dass es noch nicht einmal im gesicherten Elternbereich eine Anleitung für Hoopa City gibt. So erfährt man nicht, welche Kombinationen man verwenden muss, um bestimmte Gebäude zu erstellen. Gleichzeitig wird so aber auch die Kreativität gefördert, in dem man einfach verschiedene Kombinationen ausprobiert und sich im besten Fall auch noch merkt.

Ich bin mir sicher, dass Hoopa City Kindern im Alter zwischen fünf und zehn Jahren auf jeden Fall Spaß macht. Selbst ich war ja gespannt, was herauskommt, wenn man die verschiedenen Elemente miteinander kreuzt.

Etwas schade finde ich hingegen, dass die Entwickler in Hoopa City auf einige Sachen verzichtet haben, die die App noch besser gemacht hätte. So fehlt etwa eine Möglichkeit, mehrere Speicherstände für verschiedene Städte anzulegen. Wenn ein iPad von mehreren Kindern mitbenutzt wird, kann nicht jeder seine eigene Welt erschaffen. Zudem kann man immer nur einzelne Felder löschen und nicht die ganze Karte auf einmal. Erste Eindrücke von Hoopa City gibt es im folgenden Trailer (YouTube-Link).

Trailer zu Hoopa City Icon

Der Artikel Hoopa City: Wie Sim City, nur für Kinder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite, Smart Home, Crowd-Funding, Tim Cook im Porträt und vieles mehr

Es gab zwar keine neuen Geräte zu bestaunen auf Apples diesjähriger „World Wide Developer Conference“, an Neuheiten mangelt es aber trotzdem nicht. Ein neues OS X, das nicht nur optisch aufpoliert wurde. Ein neues iOS, das hunderte, wenn nicht gar tausende neue Tricks gelernt hat. Als „one more thing“ hat Apple dann noch eine komplett neue Programmiersprache aus dem Hut gezaubert. Wir zeigen, welche Funktionen wirklich wichtig werden und auf welche aktuellen Zusatzprogramme Sie in Zukunft getrost verzichten können.Darüber hinaus eines der Top-Themen der aktuellen Ausgabe: Das vernetztes ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanbot: Tolle Scanner-App 50 % reduziert [UPDATE]

Rechnungen fotografieren, um sie zu sichern ist kein guter Weg – Scanbot löst (nicht nur) dieses Problem.

Update, 1. Juli, 12.20 Uhr: Scanbot gibt es für kurze Zeit mit 50 % Rabatt – 89 Cent statt 1,79 Euro. Eine gute Gelegenheit für alle unter Euch, die die App noch nicht haben, den Download zu wagen.

Die iPhone-App Universal-App der ehemaligen doo-Entwickler macht Euer Gerät zum mobilen Scanner. Und der funktioniert (im Gegensatz zu vielen anderen Angeboten dieser Art) wirklich erstklassig: Ihr haltet nur das Objekt, das Ihr scannen wollt, vor die Kamera. Das kann eine Rechnung sein, die Seite eines Buches, Verpackungen von Lebensmitteln oder etwas anderes. Die App erkennt dabei die Dimensionen des Objekts genau und schneidet das Bild automatisch perfekt zu. Das funktioniert erstaunlich schnell, präzise und gut. Wollt Ihr mehrere Scans zusammenfassen, dürft Ihr diese auch ordnen, um sie in die richtige Reihenfolge zu bringen.

Scanbot Screen1

Scanbot Screen2

Damit die Dokumente nicht verloren gehen, wenn Ihr ein neues Gerät bekommt, dürft Ihr die Daten in der Cloud sichern. Die App lässt Euch dabei die Auswahl zwischen sechs verschiedenen Anbietern, darunter Dropbox und Google Drive. Selbstverständlich lassen sich die Bilder auch einfach in der Mediathek Eures iPhones speichern. Wollt Ihr die Daten weitergeben? Per Email lassen sich die Dokumente im PDF Format versenden. Ein tolles Gesamtpaket, das für kurze Zeit zum kleinen Startpreis jeden Download wert ist. Kompliment an die Entwickler! (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

hier noch ein Video

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4,7 Zoll-iPhone 6: Angebliche Frontpanels in schwarz und weiß aufgetaucht

iphone-6-frontpanels-weiss-schwarzIn den letzten Wochen sind bereits zahlreiche vermeintliche Bauteile des iPhone 6 aufgetaucht und so ist es nun erneut der Fall. Dieses mal zeigen Bilder von “9to5mac” das angebliche Frontpanel des Devices in 4,7 Zoll und zwar in schwarz und weiß. Was bei diesem Leak direkt ins Auge sticht, sind die am unteren Ende abgerundeten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password macht es vor: Das könnten für iOS 8 entwickelte Apps leisten

Mit einem Einblick in die neue Beta-Version des beliebten Passwort-Managers 1Password zeigen die Entwickler, welche Möglichkeiten im kommenden iOS 8 stecken. Die Passwort-Verwaltung lässt sich in iOS 8 beispielsweise bequem auch für Drittanbieter-Apps mit der Touch ID koppeln. Die Sicherheitsfeature sind dabei individuell einstellbar. Für iPhone und iPad kommen damit Funktionen für 1Password, wie sie Nutzer der Mac-App bereits kennen und schätzen. 1Password macht es vor: Mit iOS 8 erhalten angepasste Drittanbieter-Apps ein Gros an neuen Funktionen. Die iOS-Passwort-Verwaltung lässt sich ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo Sport: immer informiert über WM, Bundesliga und Co

Wer das nervenaufreibende Spiel gegen Algerien am gestrigen Abend aus irgendwelchen Gründen nicht live im TV sehen konnte, wird sicherlich über eine App dankbar gewesen sein, die ihn per Live-Ticker auf dem Laufenden hält. So wie z.B. “Yahoo Sport” (AppStore) des allseits bekannten Internet-Giganten.

Die Gratis-App informiert euch nicht nur über Bundesliga, Tennis (z.B. das gerade stattfindende Wimbledon-Turnier), Formel 1 und Co, sondern natürlich auch über die Fußball-WM in Brasilien. Zu jedem Spiel gibt es einen Live-Ticker, den ihr auf Wunsch auch per Push aktivieren und euch so z.B. über Tore auf dem Lock-Screen auf dem Laufenden halten könnt.

Nach Abpfiff gibt es neben einer ausführlichen Zusammenfassung Statistiken über Ballbesitz, Torschüsse, Fouls und mehr – für Fußball-Taktiker und -Theoretiker immer sehr interessant.

Aber auch tagesaktuelle Nachrichten aus diversen Quellen wie Eurosport und dem SID gibt es zu allen Themen des Sports. Die für euch interessanten Sportarten sowie euren Lieblingsverein könnt ihr dabei einstellen, um immer nur das zu sehen, was euch auch interessiert. Abgerundet wird “Yahoo Sport” (AppStore) mit Tipp-Möglichkeiten und mehr…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

San Francisco: Umstrittene Park-App für iOS macht trotz Verbot weiter

Mit MonkeyParking sollen Autofahrer beim Verlassen von Parkplätzen kassieren können. Trotz eines direkten Verbots der Stadtverwaltung macht das Start-up hinter dem Dienst nun weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der iPhone-Kalender unter iOS 8: Kalenderwochen, Wegzeiten und Ortssuche

auto-fussEbenso wie die Mail-Applikation bringt auch der Standard-Kalender des iPhones unter iOS 8 mehrere kleine Neuerungen mit sich, die euren Alltag mit Apples Werks-Applikationen zwar nicht unbedingt revolutionieren aber deutliche vereinfachen könnten. So bietet die Kalender-App zukünftig auch all jenen Nutzern, die sich gegen die Installation [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neurale Vernetzung: Apple stellt Expertenteam für Siri zusammen

Gerüchten zufolge übernimmt Samsung Nuance, das Unternehmen, das Apple die Technik hinter Siri bereitstellt. Ein von Apples zusammengestelltes Expertenteam soll bereits an einer Alternative arbeiten, die auf Basis der "neuralen" Vernetzung arbeitet. 

siri 130613 1 564x338 Neurale Vernetzung: Apple stellt Expertenteam für Siri zusammen

Apple soll ein Team aufgebaut haben, welches aus zahlreichen Experten aus dem Bereich der Spracherkennung besteht. Hierzu zählen unter anderem hochrangige Softwareentwickler und Forscher von Nuance. Mit verschiedenen Algorithmen soll ein lernfähiges System entstehen, das ähnlich wie die Neuronen im Gehirn arbeiten.

Microsoft stellte bereits ein System vor, welches die neurale Vernetzung zum Vorbild hat. Dieses ermöglicht die Live-Übersetzung von gesprochenen Inhalten. Die Funktion soll im Laufe dieses Jahres in den VoIP-Dienst Skype integriert werden. Es soll nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Apple Nuance den Rücken zukehrt und auf die selbstentwickelte Lösung setzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discovr Movies – discover new movies

Heutzutage gibt es so viele Filme auf der Welt . Wie findet man also einen neuen Film zum Schauen? Discovr Movies macht es dir leicht, einen neuen Film zu finden, der dir gefällt.

Diese App ist eine interaktive Karte der Welt der Filme. Mit ihr macht es Spaß, neue Filme zum Schauen zu entdecken. Du kannst durch das gesamte vernetzte Ökosystem von ungefähr 500.000 Filmen surfen und dabei Filme finden, die denen ähneln, die du sonst magst.

Discovr Movies gibt es jetzt für iPhone, und Mac OSX.

Discovr erhältst du von Filter Squad, den Machern von insgesamt 3 Nummer-1-Apps in den USA, in Japan, Australien und Europa.

Sollte dir Discovr Movies gefallen, dann probiere auch Discovr Music und Discovr Apps , die ebenfalls jetzt neu auf den Markt gekommen sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Studenten erhalten iTunes-Store-Gutschein beim Mac-Kauf

Apple hat eine Sonderaktion für den Bildungsbereich gestartet. Studenten sowie Lehrkräfte und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen, die zwischen dem 01. Juli und dem 09. September 2014 einen iMac, einen Mac Pro, ein MacBook Air oder ein MacBook Pro erwerben, erhalten einen Gutschein für den iTunes-Store im Wert von 70 Euro bzw. 90 Franken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet diesjährige "Back to School"-Aktion

Apple startet diesjährige "Back to School"-Aktion

Im Apple Online Store können Studenten und Bildungsarbeiter nun für einen begrenzten Zeitraum zusätzlich iTunes-Gutscheinkarten erhalten, wenn sie Macs oder iOS-Geräte erwerben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Hooligans The Bravest” neu im AppStore: thematisch kritisch, Gameplay spaßig

Bei dem am gestrigen Tag im AppStore erschienenen Hooligans “The Bravest” (AppStore) haben wir einige Zeit überlegt, ob wir euch den Titel überhaupt vorstellen wollen. Hooligans sind ein großes Problem, ihre wilden Prügeleien können und wollen wir absolut nicht gutheißen. Doch wir sind ein Spiele- und kein Politik-Magazin, weshalb auch die 2,69€ teure und knapp 300 Megabyte große Universal-App von Artik Games aus Argentinien einen Platz hier finden soll.

Das Spielprinzip von Hooligans “The Bravest” (AppStore) ist nicht neu. Links auf dem Bildschirm ist deine Basis, hier in Form eines Busses. Rechts isst der Feind stationiert, hier die Fußball- und Hooligans-hassende Polizei. Ziel ist es nun, durch das Entsenden von Einheiten die feindliche Basis zu zerstören, ohne die Verteidigung des eigenen Unterschlupfs zu vernachlässigen.

Hooligans The BraveDen Hauptanführer, den du aus mehreren Charakteren wählen kannst, kannst du dabei per Taps frei über das Schlachtfeld – ja, so kann man die verschiedenen Umgebungen wahrlich nennen – steuern. Möchtest du einen Staatsdiener in Uniform angreifen, tappst du ihn einfach an, schon prügelt der Muskelprotz mit Hackfresse auf ihn ein.

Da Hooligans nie alleine, sondern immer in einer Gruppe agieren, kannst du abhängig vom Biervorrat besagte Unterstützung rufen. Dies erfolgt über kleine Buttons unten links, mit denen zunächst nur ein schmächtiger Möchtegern zur Hilfe eilt und dann autonom dir folgt. Im Laufe des Spieles kannst du aber noch weitere Charaktere freischalten.

Für erfolgreich abgeschlossene Missionen erhältst du Totenköpfe, die du in Upgrades und neue Fähigkeiten investieren kannst. Zudem gibt es mit den Tickets noch eine virtuelle Währung, mit der du dir PowerUps wie Medikits und Co kaufen kannst. Eine Option, die Tickets via IAP zu erwerben, haben wir nicht vorgefunden. Endbosse und verrückte Sonderkräfte runden den Titel ab.

Wenn man mal die kritische Thematik von Hooligans “The Bravest” (AppStore) beiseite lässt, ist der Titel ein durchaus witziges Offense-/Defense-Spiel nach bekanntem Muster und mit spaßigen Features. Ob man den Hooligans, einem großen Problem der heutigen Fußball-Kultur, allerdings eine so große Bühne wie den AppStore bieten sollte, ist zweifelhaft…
Hooligans The Brave DefenseHooligans The Brave Tower Defense

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activision verschenkt Skylanders Battlegrounds für iOS

iconMit Blick auf den regulären Preis von 6 Euro nervt Skylanders Battlegrounds eigentlich mit deutlich zuviel mit In-App-Angeboten. Aktuell verschenkt Activision das Spiel allerdings und da drücken wir hinsichtlich der nicht gerade günstigen Erweiterungsoptionen mal ein Auge zu. Bei dem Action-Adventure mit ansprechender Grafik kontrolliert ihr zwei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu: Untethered iOS 7.1.2 Jailbreak auch möglich

pangu-ios-711-jailbreakVor wenigen Stunden hat Apple das neue iOS 7.1.2 zum Download freigegeben und wie “9to5mac” jetzt berichtet, ist mit Pangu auch der Jailbreak dieser neuen Version des Apple OS möglich. Gerade aufgrunddessen, dass man Pangu noch vor dem finalen Release von iOS 7.1.2 veröffentlicht hatte, bestand durchaus die Möglichkeit, dass Apple noch schnell eingreift und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Back to School 2014 Promo: bis zu 70 Euro iTunes Guthaben geschenkt

In den letzten Tagen klang es bereits an, nun hat Apple seine Apple Back to School 2014 Aktion offiziell gestartet. Genau wie in den vergangenen Jahren bietet Apple auch dieses Jahr Lehrern, Dozenten, Studenten etc. neben dem eigentlichen „Studentenrabatt“ einen weiteren Kaufanreiz an. Neben dem Rabatt im Apple Education Store schenkt euch Apple bis zu 70 Euro iTunes Store bzw. App Store Guthaben.

bts_2014

Am heutigen Dienstag, den 01. Juli, hat Apple die diesjährige Back to School Aktion gestartet. Damit bleibt Apple auch in 2014 dem Motto „Der perfekte Start ins Semester“ bzw. “Mac, iPad oder iPhone für die Uni kaufen, bringt extra Punkte” und seiner Bildungsinitiative treu. Es heißt „Du erhältst 70 € für Apps, wenn du einen Mac fürs Studium kaufst. Oder 35 € für Apps, wenn du ein iPad oder iPhone kaufst. Und mit den Bildungspreisen sparst du beim Kauf von Mac oder iPad noch mehr.“

Im Laufe des heutigen Vormittags hat Apple den Education Store vorbereitet. Dieser hält alle Informationen zur BTS 2014 Aktion bereit. Alle berechtigten Käufer, die sich für ein MacBook Air, MacBook Pro, iMac oder den Mac Pro entscheiden, können ganz nebenbei iTunes Guthaben abstauben. Dieses könnt ihr zum Kauf von Apps, Mac Apps, Musik, Filme etc. im App Store, Mac App Store, iTunes Store und iBookstore einsetzen.

Die Apple Back to School 2014 Promo startet am heutigen Tag und endet am 09. September. Ihr habt somit ausreichend Zeit, die Rabattaktion in Anspruch zu nehmen. Entscheidet ihr euch für einen Mac, so erhaltet ihr 70 Euro Guthaben für den iTunes- bzw. App Store. Beim Kauf eines iPhones oder iPads gibt es 35 Euro Guthaben. Die zugehörige iTunes Karte fügt Apple übrigens automatisch zu einem virtuellen Einkaufswagen hinzu.

Hier geht es zur Apple Back to School Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discovr Music – discover new music

Entdecke eine Welt voller neuer Musik mit Discovr Music.

Millionen von Musikliebhabern auf der ganzen Welt verwenden Discovr, um die Welt der Musik zu erforschen. Es handelt sich dabei um eine fuhrende Musik-App in 50 Landern, umfangreich gestaltet von Apple und mit dem Pradikat “schön und dynamisch” von der Street Journal versehen.

Und darum wirst du die App lieben:
* Entdecke Musikgruppen, die denen ähnlich sind, die du magst
* Höre ihre Musik an (Songvorschauen)
* Schau dir ihre Youtube-Videos an
* Lies ihre Biografien und Twitter-Nachrichten
* Kaufe ihre Musik
* Teile alles über Twitter oder Facebook mit deinen Freunden

Und so funktioniert’s:
Discovr ist eine interaktive Karte der gesamten Welt der Musik. Gib einfach einen Künstler ein, der dir gefällt, und wir helfen dir dabei, neue Künstler zu finden, die du ebenfalls magst. Du wirst die Verbindung zu der Musik sehen, die dir gefällt, und neue tolle Musikgruppen und Knstler finden. Hinweis: die Songvorschauen sind 30 Sekunden lang und du brauchst iTunes, um das Ganze in deinem Land zu betreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 5s: Foto zeigt Frontblenden im Vergleich

Abgeschrägte Kanten und unterschiedlich um den Hörer-Lautsprecher herum angeordnete Löcher weisen die jetzt in einer großen Fotoserie präsentierten, angeblichen Blenden des iPhone 6 in 4,7 Zoll auf. Den Größen- und Designvergleich bietet die Gegenüberstellung mit der Blende des aktuellen iPhone 5s.9to5Mac stützt sich für die Berichterstattung abermals auf exklusiv von Sonny Dickson geliefertes Material. Seinen Beziehungen zu Apples Produktions-Betrieben verdankt der Australier diesmal ein schwarzes und ein weißes Exemplar der Frontblenden, die angeblich das iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Diagonale ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Tipp: Apple verschenkt große eBook Kollektion

Nach der Buchwoche hat Apple heute ein weiteres Angebot für Leseratten parat und verschenkt eine ganze eBook-Kollektion.

“Life on Earth” ist eine 7-bändige Reihe, die sich anschaulich und informativ mit Naturwissenschaften beschäftigt. Alle sieben Bände sind von Autor Edward O. Wilson, der auch Pulitzer-Preisträger ist, noch einmal überarbeitet worden – und damit auf neuesten wissenschaftlichen Stand.

Interaktiv und mit großen Foto-Strecken

Die interaktiven Bücher liegen in englischer Sprache vor. Dennoch bewirbt Apple das Gratis-Projekt hierzulande auch mit eigenen Mails an iTunes-Nutzer. Probiert’s einfach aus, allein schon die interaktiven Inhalte und opulenten Fotostrecken sind einen Download wert. (danke, Mark)

E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 1 von Edward O. Wilson, Morgan ... E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 1 von Edward O. Wilson, Morgan ...
eBook: Biowissenschaften
Keine Bewertungen
Gratis (1607 MB)
E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 2 von Edward O. Wilson, Morgan ... E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 2 von Edward O. Wilson, Morgan ...
eBook: Biowissenschaften
Keine Bewertungen
Gratis (770 MB)
E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 3 von Edward O. Wilson, Morgan ... E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 3 von Edward O. Wilson, Morgan ...
eBook: Biowissenschaften
Keine Bewertungen
Gratis (956 MB)
E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 4 von Edward O. Wilson, Morgan ... E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 4 von Edward O. Wilson, Morgan ...
eBook: Biowissenschaften
Keine Bewertungen
Gratis (844 MB)
E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 5 von Edward O. Wilson, Morgan ... E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 5 von Edward O. Wilson, Morgan ...
eBook: Biowissenschaften
Keine Bewertungen
Gratis (508 MB)
E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 6 von Edward O. Wilson, Morgan ... E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 6 von Edward O. Wilson, Morgan ...
eBook: Biowissenschaften
Keine Bewertungen
Gratis (945 MB)
E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 7 von Edward O. Wilson, Morgan ... E. O. Wilson’s Life on Earth Unit 7 von Edward O. Wilson, Morgan ...
eBook: Biowissenschaften
Keine Bewertungen
Gratis (1264 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 7.1.2 zum Download frei

ios-7-1-2Letzte Woche berichteten wir, dass der Release von iOS 7.1.2 nicht mehr in allzu weiter Ferne liegen dürfte und tatsächlich hat man vor wenigen Stunden nun die Veröffentlichung des Updates für iPhone, iPad und iPod Touch vollzogen. Was die Neuerungen bzw. in diesem Fall eher Verbesserungen betrifft, sind diese wie erwartet ausgefallen. Im Changelog wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2: Pangu-Jailbreak arbeitet weiter – trotz geschlossener Sicherheitslücken

Apple behebt mit dem am Montag veröffentlichten iOS 7.1.2 eine ganze Reihe von Sicherheitsproblemen. Bugs, die der chinesische Jailbreak Pangu nutzt, werden aber offensichtlich nicht beseitigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tapit: Swisscoms «Portemonnaie der Zukunft» vorerst noch mit einigen Hürden

Die Swisscom zeigte heute wie angekündigt ihre Vorstellung des «Portemonnaie der Zukunft». Mit «Tapit» ist es künftig unter anderem möglich, in Schweizer Läden kontaktlos zu zahlen. Vorerst hat das System aber noch einige Hürden zu meistern.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzmarktanteile im Juni: iOS nur noch knapp vor Android

Im abgelaufenen Monat ist es bei den weltweiten Netzmarktanteilen der Browser und Plattformen zu deutlichen Bewegungen gekommen. Auf den Desktop-Computern kann vor allem Chrome davon profitieren und steigert den Marktanteil von 17,73 Prozent im Vormonat auf nun 19,34 Prozent im Juni. Dies ging vor allem zu Lasten von Firefox, dessen Anteil von 16,81 auf 15,54 Prozent fiel. Doch auch Safari und ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neue Hintergrundbeleuchtung soll dünnes Design ermöglichen, könnte aber zu Produktionsherausforderungen führen

iphone-6-neue-groessenDas neue iPhone 6 soll bekanntermaßen mit einem noch flacheren Design auf den Markt kommen. Von lediglich 6,1 mm ist die Rede, was noch einmal 1,5 mm weniger wären wie beim aktuellen iPhone 5S. Ermöglicht wird das Ganze angeblich durch den Einsatz einer neuen Hintergrundbeleuchtung, wie “Macrumors” jetzt unter Berufung auf einen entsprechenden Artikel bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der neue iPod touch einmal zerlegt

 J1hd5eXdC5as4YDt-640x480

Viele haben sich sicherlich schon die Frage gestellt, welchen Unterschied es zwischen dem alten iPod touch und dem neuen iPod touch mit 16 GB gibt. Die ersten Unterschiede sind sehr gut erkennbar, denn man hat eine Kamera eingebaut und den Preis des Gerätes gesenkt. Doch welche Veränderungen gibt es im Inneren? Die Unterschiede sind minimal, denn Apple hat einfach den 32 GB iPod touch genommen, mit einem 16 GB Speichermodul ausgestattet und den Preis gesenkt.

Somit hat sich das Unternehmen hohe Entwicklungskosten gespart und kann den iPod touch vergünstigt anbieten. In den Augen vieler Experten versucht Apple nun die letzten Lagerbestände der unterschiedlichen Modelle zu räumen, um Platz für andere/neue Geräte zu schaffen. Eventuell bekommen wir im Herbst doch noch einen Nachfolger zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitaluhr 3D

Dieser Live Wallpaper bietet Ihnen alles – von Röhrenuhren im Retro-Stil bis zu den neuesten LED-Uhren. Wählen Sie Ihren Lieblingsstil oder überlassen Sie die Auswahl ultra-realistischer 3D-Grafiken dem Zufall!

Funktionen:
• 6 verschiedene Uhren
• Hochklassige 3D-Grafiken und Effekte
• Unterstützt Retina-Display
• Originaler Musiktrack
• Mit Mavericks kompatibel
• Bildschirmschoner-Modus mit Passwortschutz
• Volle Multi-Monitor-Unterstützung
• Entfernung Dock-Symbol
• Autostart bei Anmeldung
• Verhindert nicht, dass dein Computer in Ruhemodus schaltet

Download @
Mac App Store
Entwickler: 3Planesoft
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Set-top-Box Apple TV

Apple hat ein Update für die zweite und dritte Generation der Set-top-Box Apple TV veröffentlicht. Die Version 6.2 bietet Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen und schließt über 30 Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aperture - ein Nachruf

Kommt sie, oder kommt sie nicht? Diese Frage stellten sich Aperture-Nutzer schon seit langem. Doch nun steht fest, dass es eine Version 4 des RAW-Editors nie geben wird. Ein Nachruf auf ein Programm, das zum Schluss unter Identitätsproblemen litt.2005 nahm Apple noch an Messen teil, es gab noch einen Xserve und zwischen Software für Heimanwender (iMovie) und Profis (Final Cut) lagen Welten – von der Bedienung wie vom Funktionsumfang und natürlich auch dem Preis her. In diesem Jahr stellte Apple Aperture vor, eine Fotosoftware, welches als „digitale Dunkelkammer“ auf die Nachbearbeitung ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1. Juli Änderungen: Roaming, Rente, Warnwesten und mehr

Zum Start in den ersten Juli-Tag solltet ihr einige Änderungen auf dem Schirm haben. Wie schon im letzten Jahr werden pünktlich vor den Sommerferien die Roaming-Gebühren für den Mobilfunk innerhalb der EU-Mitgliedsländer gesenkt.
Desweiteren müsst ihr ab heute mindestens eine Warnweste im Auto liegen haben. Diese muss den Vorgaben DIN EN 471 oder der EN ISO 20471:2013 entsprechen und entweder Rot, Gelb oder Orange sein. Eine erfreuliche Nachricht gibt es auch für die älteren Apfelnews-Leser. Schließlich steigen  ab heute die Renten in den alten Bundesländern um 1,67 Prozent und um 2,53 Prozent in den neuen Bundesländern.

1. Juli 2014: Das ist neu

Roaming

Weitere Änderungen sind in den Bereichen der Verbraucherinsolvenz, Kühlschrank-Energieklassen und Arzneimittelkosten zu beachten.

Zurück zum Telefonieren im Ausland. Dank der EU-Roaming-Verordnung sinken zum Start in den Juli und in die Ferien die Gebühren für mobiles Internet im EU-Ausland. Die Mobilfunkanbieter dürfen maximal 20 Cent pro verbrauchtes MB abrechnen. Eine SMS aus dem Urlaub darf maximal mit 6 Cent zu Buche schlagen. Abgehende Telefongespräche werden mit 19 Cent pro Minute und eingehende Anrufe mit 5 Cent pro Minute berechnet. Ab Dezember 2015 sollen die Zuschläge für Roaming-Gebühren innerhalb der EU ganz wegfallen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infos zum Nachthimmel: SkySafari 4 erstmals kostenlos

skyDie Universal-App SkySafari 4 (AppStore-Link) gehört zu den Anwendungen, die euch mit Hilfe des im iPhone verbauten Kompass über die am Nachthimmel zu beobachtenden Gestirne informieren und kann aktuell erstmals kostenlos aus dem App Store geladen werden. Weit weniger umfangreich als die 36€ teure [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) Apple führt neuen iPod touch mit 16 GB ein und senkt die Preise

Das heute gestreute Gerücht hat sich schon jetzt bewahrheitet. Apple hat den kleinsten iPod touch aktualisiert.

iPod touch

Update am 1. Juli um 10:45 Uhr: Der neue iPod touch mit 16 GB Speicher (Apple Store-Link) ist jetzt auch hierzulande bestellbar. Der Preis liegt bei 199 Euro. Innerhalb von 24 Stunden ist der iPod touch versandfertig und in den Farben Spacegrau, Silber, Pink, Gelb, Blau und Rot erhältlich.

Artikel vom 26. Juni: Heute Morgen hatten wir noch kurz die Gerüchte aufgegriffen, jetzt hat Apple tatsächlich den kastrierten iPod touch mit 16 GB aus dem Portfolio gestrichen. Das neue Modell mit 16 GB Speicher (Apple Store-Link) ist hierzulande noch nicht bestellbar, in den USA kann der aktualisierte iPod touch schon geordert werden. In wenigen Tagen will Apple das aktualisierte Modell auch in Deutschland ausliefern. Sobald der alte “neue” iPod touch verfügbar ist, werden wir die News noch einmal aktualisieren.

Was genau hat sich getan? Vor etwas mehr als einem Jahr hat Apple den damaligen Einstiegs-iPod in Rente geschickt und ein neues Modell mit 16 GB auf den Markt gebracht, das im Gegensatz zu seinen großen Brüdern mit 32 und 64 GB Speicher allerdings nicht über die rückseitige Kamera verfügte. Diesen selbst geschaffenen Unterschied zwischen den eigentlich gleichen Geräten hat man nun zu den Akten gelegt.

Im Zuge dessen hat Apple die Preise der 32 und 64 GB Varianten nach unten korrigiert. Für den iPod touch mit 32 GB Speicher werden nur noch 249 Euro statt 319 Euro fällig, die Variante mit 64 GB kostet nur noch 299 Euro statt 399 Euro. Die beiden großen Versionen stehen wie gehabt sofort im Apple Store zum Kauf bereit und sind innerhalb von 24 Stunden versandfertig.

Noch ein wenig günstiger geht es heute bei MeinPaket. Dort gibt es iPod touch mit 32 GB Speicher für nur 199,99 Euro, allerdings ist das Angebot auf das blaue Modell beschränkt und gilt nur heute!

Der Artikel (Update) Apple führt neuen iPod touch mit 16 GB ein und senkt die Preise erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute bestellt – Heute da! Unser neuer Feierabend Lieferservice.

Wir sind richtig stolz darauf, Euch heute einen tollen neuen Lieferservice auf arktis.de anbieten zu können, den DHL Today Feierabend Kurierservice. Für das Ruhrgebiet sowie andere ausgewählte Postleitzahlenbereiche könnt Ihr ab sofort unseren pfeilschnellen Lieferservice nutzen (Verfügbarkeitscheck bei der Adresseingabe). Heute bis 12 Uhr bestellt erhaltet Ihr auch heute noch passend zum Feierabend zwischen 18.00 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to school: Apple mit Rabatt für Schüler & Studenten

Der Apple Store war heute früh down und kehrt jetzt mit der neuen Rabatt-Aktion “Back to school” zurück.

Die Aktion wendet sich an Studenten, Mitarbeiter einer Uni und Eltern, die für ihr Kind an der Uni shoppen gehen wollen. Diesmal gibt es beim Kauf von Produkten iTunes-Karten-Guthaben dazu: Bei einem Mac-Kauf 70 Euro Guthaben, beim Kauf von iPhone oder iPad sind es jeweils 35 Euro pro gekauftem Gerät. Für den Mac mini gilt die Aktion nicht. Die Hardware-Preise beim Mac liegen im Bildungs-Store von Apple rund 200 Euro unter den regulären Preisen.

hier geht’s zur Back-to-School-Aktion von Apple

Back to school
 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet “Back to School”-Programm mit iTunes-Guthaben

Nach der kurzen Auszeit des Apples Online Stores, meldet sich dieser mit der erwarteten Promo für Schüler und Studenten zurück.

Back to school 2014

Auch in diesem Jahr startet Apple abermals die “Back to School”-Aktion (Apple Store-Link), in der Schüler, Studenten, Studienanfänger, Eltern, die für ein studierendes Kind einkaufen, sowie Hochschul- und Fachbereichsmitarbeiter beim Kauf eines Macs oder iPads iTunes-Guthaben geschenkt bekommen.

Wer sich für einen iMac, MacBook oder Mac Pro entscheidet, bekommt 70 Euro iTunes-Guthaben für Apps, Spiele, Bücher und mehr geschenkt, wer sich ein neues iPad zulegt immerhin noch 35 Euro. Zudem könnt ihr noch mehr Geld sparen, in dem ihr im EDU-Store kauft und somit von Bildungspreisen profitiert.

Im letzten Jahr war Apple etwas spendierfreudiger und hat noch 40 Euro und 80 Euro iTunes-Guthaben dazugelegt. Wer sowieso mit der Anschaffung geliebäugelt hat, bekommt bei Apple sicherlich nicht den günstigsten Preis, dafür aber zusätzliches iTunes-Guthaben.

Pünktlich zum anstehenden Semester-Start im Oktober, die Einschreibung muss bis zum 15. Juli der Universätit/Hochschule vorliegen, hat Apple die alljährliche “Back to School”-Promotion mit Extra-Guthaben für Apps und Co. gestartet.

Der Artikel Apple startet “Back to School”-Programm mit iTunes-Guthaben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos zeigen weiße und schwarze Front des 4,7“ Modells

iphone6_47_front1

In den letzten Wochen haben sich bereits verschiedene iPhone 6 Mockups sowie mutmaßliche Komponenten gezeigt. Nun geht es mit der Front des iPhone 6 weiter. Genauer gesagt, zeigt sich die mutmaßliche Front des 4,7“ iPhone 6 auf den eingebundenen Bildern. Sowohl die weiße, als auch die schwarze Front ist abgebildet. Zudem wird die Front des 4,7“ Modells mit der Front des aktuellen iPhone 5S (4“) verglichen. Fotos der Front des ebenso gehandelten 5,5“ Modells sind in diesem Zusammenhang nicht aufgetaucht.

iphone6_47_front2

Ein paar kleine Anpassungen sind bei der Front des iPhone 6 erkennbar. Grundsätzlich ist die Front etwas größer als beim iPhone 5S. Der Rahmen um das Display wirkt schmaler und die Aussparung für die FaceTime HD Kamera liegt nun neben dem Lautsprecher. Zudem wirken die Kanten der Front leicht abgerundet. Die neuen Fotos zeigen keine bahnbrechende Neuerungen. Das Auftauchen der Komponenten deutet allerdings an, dass sich die Zulieferer auf die iPhone 6 Massenproduktion vorbereiten. Dies könnte zur Folge haben, dass zukünftig verstärkt Komponenten auftauchen.

iphone6_47_front3

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple Ende August bzw. Anfang September das iPhone 6 vorstellen und kurze Zeit später in den Handel bringen wird. Neben den optischen Anpassungen wird Apple auch verschiedene Komponenten aufwerten. Die Rede ist unter anderem von einem A8-Prozessor, einem verbesserten Kamerasysten, leistungsfähigerem WiFi- und LTE-Chip, einem NFC-Chip sowie einer Saphirglasabdeckung für das Display. (via)

iphone6_47_front4

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to School 2014: Apple spendiert bis zu 70 Euro beim Hardware-Kauf

Der Apple Online Store ist soeben wieder ans Netz gegangen und wie erwartet nutzte Apple die Auszeit, um die diesjährige "Back to School"-Saison zu eröffnen. Die Aktion verläuft so wie erwartet: Kauft man als Kunde aus dem Bildungsbereich (Schüler, Student, Eltern von Schülern, Lehrer, Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen) einen neuen Mac, so gibt es einen Gutschein in Höhe von 70 Euro. Zur A ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to School: Apple Store bietet Sonderrabatte für Studenten

icon-1Apple hat die diesjährige Back-to-School-Aktion gestartet. Studenten und Hochschulmitarbeiter erhalten beim Kauf eines Mac, iPhone oder iPad im Apple-Bildungsstore für einen begrenzten Zeitraum zusätzliche Rabatte in Form von Guthabenkarten für den iTunes Store. Beim Kauf eines neue Mac gibt Apple in diesem Jahr für einen begrenzten Zeitraum [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalszahlen werden am 22.7. verkündet

Am 22. Juli gibt Apple die Zahlen für das abgelaufene Quartal bekannt. Das zweite Quartal des Jahres 2014 entspricht dabei Apples drittem Geschäftsquartal, da Apples Finanzjahr bereits am 1. Oktober beginnt. In den Monaten April, Mai und Juni war es eher ruhig um Apples Produkt-Portfolio; das MacBook Air wurde in diesem Zeitraum aktualisiert, der iMac erhielt ein neues Einsteigermodell. Zur WW ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ballance Resurrection: Geschicklichkeittspiel erstürmt die AppStore-Charts

Bis auf Platz 1 der AppStore-Charts der meistgekauften Spiele für iPhone und iPad hat es aktuell Ballance Resurrection (AppStore) von Oleksandr Bouland geschafft. Die knapp 80 Megabyte große Universal-App ist vor zwei Wochen im AppStore erschienen, kann für 0,89€ aus selbigem geladen werden und ist ein Geschicklichkeitsspiel in durchaus bekannter Art und Weise.

In luftiger Höhe müsst ihr nämlich über die Neigung des Gerätes (alternativ auch über Touch) eine Kugel über Plattformen und schmale Pfade entlangrollen lassen. Zahlreiche Hindernisse und Engstellen warten dabei auf euch, die aus dem Weg geräumt und umgangen werden müssen, ohne in die Tiefe zu fallen.

Ballance ResurrectionZwölf Level wollen so durchrollt werden, die allerdings lang und anspruchsvoll sind. Fünf Leben stehen dir für ein Level zur Verfügung, bei denen du eines bei jedem Absturz verlierst. Dann wirst du zum letzten Speicherpunkt zurückgesetzt, die über die Level verteilt sind.

Besonderheit ist zudem die Möglichkeit, die ursprüngliche Holz- in eine Steinkugel zu verwandeln, um z.B. Kisten aus dem Weg räumen zu können. Dies geschieht über magische Flächen, die teilweise erst über kleine Umwege zu erreichen sind. Zudem gibt es Lichter, die ihr für Bonuspunkte und bis zu drei Sterne am Ende eines Levels einsammeln solltet.

Wer Geschicklichkeitsspiele dieser Art mag, der findet mit Ballance Resurrection (AppStore) einen gut gemachten, anspruchsvollen und optisch schon dargestellten Genre-Vertreter vor, der für gerade einmal 0,89€ einiges an Spielspaß bietet.
Ballance ResurrectionBallance Resurrection Geschicklichkeit

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Magic Mouse Replika

iGadget-Tipp: Magic Mouse Replika ab 37.47 € inkl. Versand (aus USA)

Günstige Alternative zu Apples Magic Mouse.

Ebenfalls mit Multi Touch und inklusive USB-Empfänger.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Skylanders Battlegrounds: Ehemaliges Spiel der Woche heute kostenfrei

Das Action-Abenteuer Skylanders Battlegrounds gibt es heute erstmals geschenkt.

Skylanders BattlegroundsSkylanders – das kann man schon einmal gehört haben. Sei es als Spiel für iPhone oder iPad oder als echte Spielfiguren. Skylanders Battlegrounds (App Store-Link), Universal-App für iPhone und iPad, kann jetzt erstmals kostenlos aus dem App Store geladen werden. Die sonst fälligen 5,99 Euro entfallen für kurze Zeit, der Download ist dabei 584 MB groß.

Mit euren Skylanders macht ihr euch auf den Weg in den Kampf. In insgesamt über 60 Leveln gibt es immer wieder unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen, wobei die Kämpfe an sich ähnlich sind. So müsst ihr anfangs Lollis einsammeln, Objekte zerstören und Gegner vernichten. Seine Skylander-Truppe besteht immer aus zwei Personen, wobei ihr jederzeit in jeglicher Kombination spielen könnt – natürlich erst dann, wenn sie freigeschaltet wurden.

In den Kämpfen selbst zieht ihr einfach einen Weg zum Gegner und schon werden die Skylanders aktiv. Zusätzlich lassen sich besondere Fertigkeiten erlernen und anwenden, aber auch Spezial-Objekte, wie zum Beispiel einen Heiltrank, können entsprechend eingesetzt werden. Dabei sammelt ihr Gold und Edelsteine. Gold ist eigentlich immer genügend vorhanden, Edelsteine sind eher knapp bemessen und können natürlich per In-App-Kauf aufgestockt werden.

Wie das ganze funktioniert könnt ihr in unserem Gameplay-Video (YouTube-Link) sehen. Und wer das ganze noch etwas aufpeppen möchte, wirft noch einen Blick auf die etwas überteuerten Spielfiguren (Amazon-Link), die in der iOS-Version eingesetzt werden können.

Gameplay-Video zu Skylanders Battlegrounds

Der Artikel Skylanders Battlegrounds: Ehemaliges Spiel der Woche heute kostenfrei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Back to School Promo 2014

Soeben ist der Apple Online Store wieder zurück ans Netz gegangen. Wie erwartet hat der kalifornische Konzern innerhalb der letzten Stunden das Back To School Programm in die virtuellen Regale des Ladens eingepflegt.

1404201652 Apple startet Back to School Promo 2014

Die Back to School Promo bietet alljährlich spezielle Anreize für den Bildungssektor. Ähnlich wie vergangenen Jahr erhalten Käufer im Apple Education Store dank der Aktion beim Mac einen 70 Euro iTunes Gutschein dazu. Für den Erwerb eines iPhones und iPads legte Apple eine iTunes-Karte in Höhe von 35 Euro bei.

Mac, iPad oder iPhone für die Uni kaufen bringt extra Punkte. Du erhältst 70 € für Apps, wenn du einen Mac fürs Studium kaufst. Oder 35 € für Apps, wenn du ein iPad oder iPhone kaufst.* Und mit den Bildungspreisen sparst du beim Kauf von Mac oder iPad noch mehr.

Hier geht es zum Apple Online Store. Die Back to School Promo läuft ab heute bis zum 9. September. Häufig wird auf das Ende dieser Aktion ein iPhone-Event datiert, ob das dieses Jahr ist, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo Sport: Alle Nachrichten aus der Sportwelt live und kompakt in einer App

Aus dem aktuellen WM Anlass heraus haben wir uns die Yahoo Sport App einmal näher angeschaut.

Wer die Spiele nicht live vor dem TV oder auf der Public-Viewing-Meile mit verfolgen kann, der muss auf Livestreams oder Liveberichte zurück greifen um wenigstens annähernd am Ball bleiben zu können.

Die Yahoo Sport App ermöglicht dem Anwender den Lieblingssportarten inklusive Teams und Ligen in Echtzeit zu folgen. Sobald der favorisierte Fußballclub ein Tor geschossen hat, oder es beim Tennis-Match heiß her geht, meldet sich das iPhone zu Wort und bringt die aktuellsten News direkt an den Mann beziehungsweise die Frau.

Yahoo Sport laden

Yahoo Sport: Mit Liebe zum Detail

Vor allem die Echtzeit-Berichterstattung dürfte für dem einen oder anderem Fußball Fan sehr gelegen kommen, wenn wieder einmal kein TV in der Nähe ist und eine spannende WM-Begegnung anläuft. Nach dem Start der kostenlosen Anwendung bekommt ihr zunächst alle unterstützen Sportarten in einer Übersicht präsentiert. Bisher ist der Stream noch ziemlich Fußball- lastig, was unschwer an den prominent vertretenem Fußball-Symbol erkennbar ist.  Schließlich hat jede Sportart oder jedes übergeordnete Ereignis hat ein eigenes Symbol.
Yahoo Sport

Mit dem Tab auf “WM” gelangt ihr beispielsweise zu allen Nachrichten und Informationen, die das WM-Herz begehrt und könnt in der darauf folgenden Ansicht auch euren Favoriten markieren und somit alles Wichtige im Überblick erfassen.  In einer Kalenderansicht werden zunächst die bevorstehenden Begegnungen aufgelistet. Eine komplette Übersicht zu den Gruppen und den einzelnen Match-Ergebnissen, findet ihr unter dem Punkt “Turnier”. Zudem werdet ihr mit aktuellen Nachrichten, Videos und sogar Informationen zu den einzelnen Spielern versorgt.

Yahoo Sport wartet mit einem reichhaltigen Informationsgehalt auf ohne überladen oder gar “unsortiert” zu wirken. Dank der intelligenten Filter kann jeder nach Belieben seine favorisierten Themen binnen weniger Sekunden aufrufen. Auch an Interaktionsmöglichkeiten mangelt es nicht. Besonders interessante News können mit nur einem Klick via Twitter, Facebook, Tumblr oder E-Mail an die Freunde versendet werden.

Yahoo Sport 1

Mit dem Aktivieren der Updates verpasst ihr kaum noch ein wichtiges Sportereignis. Die Live-Nachrichten aus der Sportwelt werden von preisgekrönten Bloggern und Fachleuten aufbereitet. Es gibt sehr viel zu entdecken. Das App Interface ist schlicht aber dennoch ansprechend und vor allem übersichtlich.

Features im Überblick

  • Sportthemen: WM, Bundesliga, Champions League, internationalen Top-Ligen und Wettbewerben sowie Tennis, Radsport, Formel 1 und internationalen Sportarten
  • Dank Updates-Aktivierung nie wieder einen Anstoß, ein Tor oder den Sieg deines Lieblingsteams in letzter Minute verpassen
  • Live-Nachrichten aus der Sportwelt von erfolgreichen Bloggern und Fachleuten
  • Übersichtliche Spiel-, Team- und Spielerprofile
  • Lieblingsteams hinzufügen oder bearbeiten um personalisierte Updates zu erhalten
  • Detaillierte Saisonstatistiken zu einzelnen Spielern
  • Bei Anmeldung können Einstellungen und Verlauf über mehrere Geräte synchronisiert werden
  • Tippe Ergebnisse und werde zum Sieger mit dem eingebauten Tippspiel

Yahoo Sport Sportler

Fazit

Die Yahoo Sport App für das iPhone liefert eine solide Grundlage innerhalb kürzester Zeit zu einem Sportexperten avancieren zu können. Alsbald kann man Fußball-Fachgespräche auch aktiv mitgestalten und ist stets im Bild. Sehr gelungen ist zudem die Möglichkeit die hinzugefügten Lieblingsteams so bearbeiten zu können um nach den individuellen Interessen personalisierte Updates zu erhalten.

Nach der erfolgreichen Anwendung, die jedoch freiwillig ist,  können die Einstellungen samt Verlauf über mehrere Geräte synchronisiert werden. Als weiteres Highlight kristallisiert sich auch die integrierte Tipp-Runde heraus. Wer ein Näschen für Endergebnisse hat, der kann recht schnell zum Tipp Sieger auserkoren werden. Die kompakte Sport App aus dem Hause Yahoo ist eine gelungene Sache. Wir können euch den Blick auf diesen Gratis Download nur wärmstens empfehlen.

Verfügbarkeit

Die Yahoo Sport App ist kostenlos für das iPhone, iPad und den iPod touch im Apple App Store als Download verfügbar. Wir wünschen euch viel Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Incredible Body – A Kid’s App to Learn about the Human Body

Wäre es nicht cool, in sich selbst reinschauen zu können und zu sehen was da drin vor sich geht? Mit Mein Faszinierender Körper kannst du das tun!

*In ein Skelett, in Muskeln, Organe, Nerven und Blutgefäße hineinzoomen, um zu erfahren wo sich alles befindet und wie es funktioniert.
*Rase raketenschnell durch den menschlichen Körper, um zu erleben wie der Blutkreislauf funktioniert, wie Nachrichten zu und von deinem Gehirn transportiert werden, und wo das Essen hinkommt, nachdem du es verspeist hast. Du kannst sogar Halt machen und dich umsehen!
*Erfahre, wie die Schädelknochen zusammenpassen, welcher der meistbeschäftigte Muskel in deinem Körper ist, und andere coole Fakten, etwa wie die Iris ihren Namen bekommen hat!
*Sieh dir kurze Videos an, die dir zeigen wie du atmest, wie deine Muskeln zusammenarbeiten auf welche Weise du hören kannst!

Mit dieser App bist du auf dem besten Weg, ein Anatomie-Rockstar zu werden!

Liebe Eltern, Nachstehendes ist für Sie wissenswert:

Mein Faszinierender Körper bietet eine Lernerfahrung, welche die natürliche Neugier von Kindern anspricht. Die App ist zum Experimentieren, Erfahren und Entdecken konzipiert.

Und das Beste ist, es macht Spaß sie zu verwenden!

Mein Faszinierender Körper zeichnet sich durch medizinisch genaue 3D-Modelle und Animationen anatomischer Strukturen aus. Die Inhalte umfassen die nachstehenden Bereiche:

Gehirn und Nerven
Verdauung
Lungen und Luft
Knochen des Skeletts
Nieren und Urin
Sehen, Hören und Riechen
Muskeln
Kreislauf und das Herz

Die Inhalte werden auf verschiedene Arten präsentiert, damit Kinder beim Lernen über den menschlichen Körper unterstützt werden.

*Umfassende 3D-Modelle ermöglichen es Kindern, in den Körper zu blicken, Organe und andere anatomische Strukturen zu bestimmen und unglaubliche Fakten über die Funktionen des Körpers zu erfahren.
*Kinder können 3D-Modelle auf ihrem iPad oder iPhone mit ihren Fingern virtuell “zerlegen”. Sie können rotieren und herein- und herauszoomen, um herauszufinden, wie das Innere des Körpers aussieht und wie die Strukturen zusammenarbeiten.
*Kindern können interessante Fakten über jede anatomische Struktur lesen oder anhören – entweder als “geführte Tour” oder zum freien Entdecken.
*Kinder können gewissermaßen durch die verschiedenen Körpersysteme fliegen.
*Kurze Animationen bieten fesselnde Erklärungen der Funktionen des Körpers.

Mein Faszinierender Körper erfordert iOS 7.0. Die App wird von jedem Gerät mit iOS 7.0 unterstützt. Diese Anwendung ist in englischer Sprache.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2 erschienen: Update beseitigt Mail Probleme

Apple iOS 7.1.2 Update

Apple hat nun aller Voraussicht nach sein letztes iOS Update veröffentlicht und behebt Probleme mit dem Mail Client. iOS 7.1.2 kann OTA bezogen werden und wiegt 32 MB.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store: Interaktives Biologie-Kompendium und Sia-Album als Stream

sia-700Das Biologie-Kompendium Life on Earth von Edward Osborne Wilson lässt sich sieben Bände umfassend in einer überarbeiteten Version kostenlos im App Store laden. „Life on Earth“ war eines der ersten von Apple mit der iBooks-Version 2 eingeführten interaktiven Lehrbücher. Aufgeteilt in sieben jeweils rund ein Gigabyte große E-Book-Downloads [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Siri künftig selbst entwickeln

Der Sprachassistent Siri soll seit Oktober 2011 dafür sorgen, dass Nutzer ihr iPhone oder iPad nicht nur per Touch-Eingabe steuern können, sondern ebenfalls ganz bequem via Sprachbefehl. Gerade am Anfang war die zunächst als Beta-Software deklarierte Funktion jedoch insbesondere in nicht-englischen Sprachen fehleranfällig und lieferte oft nicht das gewünschte Ergebnis. Aber auch heute klagen U ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple hat Probleme mit dem Gehäuse

iphone-6-all-600x300

Die Informationskette rund um das kommende iPhone will einfach nicht abreißen und schon wieder werden Stimmen laut, wonach Apple größere Probleme mit der Fertigung des Gehäuses hat. Laut Informationen eines Zulieferers soll Apple sogar schon soweit gehen, dass man davon spricht, nur eine geringe Stückzahl gewisser Geräte zum Start zur Verfügung zu haben, da die Qualität der produzierten Cases nicht zufriedenstellend ist. Mit Sicherheit will Apple eine Situation wie beim iPhone 5 verhindern.

Anodisierung das Problem?
Angeblich weisen die durch das Unternehmen “Catcher” gefertigten Gehäuse Risse und Flecken auf, die auf ein Problem bei der Anodisierung hindeuten. Apple hat deshalb den Produktionsanteil angeblich von Catcher auf Foxconn und Jabil aufgeteilt, was diese natürlich vor Kapazitätsprobleme stellt. Wir hoffen, dass Apple noch alles in den Griff bekommt und zum Verkaufsbeginn genügend Geräte zur Verfügung stellen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display-Frontseite vom iPhone 6 in Schwarz und Weiß

Auch heute gibt es wieder Nachschlag in Sachen iPhone 6. Die nächste Generation vom Apple-Smartphone soll, so lässt es die Gerüchteküche erahnen, in den Displaydiagonalen von 4,7" und 5,5" erscheinen. Während es zu der großen Konfiguration kaum Leaks und Bilder gibt, macht die 4,7" Variante hinreichend Presse.

Die neuen Bilder von 9to5Mac gehen mit diesem Trend einher. Sie zeigen die Displayfront des kommenden iPhone 6 sowohl in Schwarz als auch Weiß. Die Echtheit der Fotos kann nicht bestätigt werden, absprechen wollen wir den Bildern das Wahrheitssiegel aber nicht. Weitere Schnappschüsse gibt es hier in der Galerie.

1404169893 Display Frontseite vom iPhone 6 in Schwarz und Weiß

Ergänzend dazu wollen wir euch das Gerücht nicht vorenthalten, wonach Apple im iPhone 6 statt zwei nur einen Polarisationsfilm zur Helligkeitsverbesserung einsetzt. Das soll ein erheblich dünneres Gerät ermöglichen, könnte aber gleichzeitig den unerwünschten Nebeneffekt haben, dass Produktionsprobleme auftreten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweistufige Authentifizierung für iCloud.com vorübergehend verfügbar

Die zweistufige Bestätigung bzw. Authentifizierung für Apple IDs hat der Hersteller aus Cupertino hierzulande endgültig im Februar dieses Jahres aktiviert. Wie es scheint, erweitert Apple diese Sicherheitsmaßnahme auch für sein Webangebot iCloud.com. Doch nachdem dieses Feature vorübergehend aktiviert war, hat Apple die Sicherheitsfunktion wieder deaktiviert.

icloud_zweistufige_authenti

Mike Beasley von 9to5Mac berichtet, dass Anwender zur vollständigen Nutzung ihres iCloud-Accounts diesen zunächst verifizieren müssen. Andernfalls steht nur die Find My iPhone Funktion zur Verfügung. Mail, Kontakte, und die anderen Apps sind solange gesperrt, bis der Account durch die Eingabe eines Passcodes (kann an euer iPhone geschickt werden) freigeschaltet wird.

Find My iPhone ist für den Notfall freigegeben, so dass ihr ein verlorenes iOS-Gerät auch ohne Verifizierung lokalisieren und sperren könnt. Es ist nicht klar, warum Apple die neue zweistufige Authentifizierung vorübergehend aktiviert und kurzerhand wieder vom Netz genommen hat. Gut möglich, dass der Start unplanmäßig erfolgte. Weiter ist denkbar, dass kurz nach dem Start ein paar Fehler auftauchten, so dass sich Apple dazu entschlossen hat, den Schalter abermals umzulegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos-Konkurrent: Bluesound Multiroom-Streaming kommt nach Deutschland

blue-fWer sich beim Blick auf das Produkt-Portfolio der jetzt auch in Deutschland erhältlichen Multiroom-Soundsystem von Bluesound ebenfalls an die Gerätepalette des konkurrierenden Herstellers Sonos erinnert fühlt, der kennt bereits unsere Initial-Reaktion. Die nun auch auf dem Kontinent angebotene Multiroom-Streaming-Lösung setzt durch die Bank weg auf ähnliche Produkteigenschaften wie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Porsche 911 Turbo ab sofort in Sports Car Challenge 2 für iOS und Android verfügbar

Pressemitteilung Die beliebte 3D Rennsimulation Sports Car Challenge 2 von Deep Silver FISHLABS und Volkswagen Group (China) darf ab sofort einen neuen Supersportwagen in ihren Reihen begrüß...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stromspartipps für iPhone-Akku und iPad-Batterie

«Gewusst wie», lässt sich die Batterielaufzeit eines iPhones oder eines iPads signifikant verlängern. Dabei muss man aber nicht immer gleich auf lieb-gewonnene Funktionen verzichten, wie einige der folgenden Tipps zeigen.

Generell sei festgehalten: am meisten Strom des iPad- oder iPhone-Akkus brauchen die Funktechnologien und das Display. Nicht selten sind aber auch im Hintergrund laufende Prozesse oder rechenintensive Apps schuld am schnellen Schwinden der Akku-Prozente.

Flugmodus

Wird der Flugmodus aktiviert, verlängert sich die Akkulaufzeit gleich um ein vielfaches. Der Grund ist simpel: mit dem «Flugmodus» werden alle Funktechnologien ausgeschalten — Mobilfunk, WLAN, Bluetooth, GPS … das iPhone wird zum iPod. Da eben diese Funktechnologien die grössten Energiefresser sind — allen voran Mobilfunk und WLAN — bewirkt deren Deaktivierung eine «Verlängerung» der Batterielaufzeit. Gleichzeitig bedeutet das Aktivieren des Flugmodus natürlich auch, dass das Gerät danach nicht mehr durch die Funktechnologien mit der Aussenwelt kommunizieren kann — Telefonanrufe, Nachrichten, E-Mails und Mitteilungen können also erst wieder empfangen oder versendet werden, wenn der Flugmodus wieder deaktiviert wird. Alternativ kann WLAN während dem Flugmodus einzeln wieder eingeschalten werden, so kapselt man sich vom energiehungrigen Mobilfunk ab, bleibt aber per WLAN mit dem Netzwerk oder Internet verbunden.

Kontrollzentrum von iOS

Aktiviert werden kann der Flugmodus entweder über das Kontrollzentrum (Streichen über den unteren Bildschirmrand nach oben) via Flugzeug-Symbol. Oder in den Einstellungen des Gerätes beim ersten Eintrag «Flugmodus» (ebenfalls mit Flugzeug-Symbol).

Tipp: Flugmodus spart sehr viel Strom

Mobilfunk

Wie erwähnt brauchen die Mobilfunktechnologien am meisten Saft. hier liegt also Potential wenn es um das «Akku sparen» geht.

Schnelles Fortbewegen & Gebiete mit schlechter Netzabdeckung

Sitzt man im fahrenden Zug oder in einem Auto, welches gerade über eine Autobahn brettert, ist das mobile Gerät ununterbrochen damit beschäftigt, sich von Mobilfunk-Antenne zu Mobilfunk-Antenne zu angeln. Ein ständiges Suchen, An- und Abmelden und Austauschen sind die Folge und dazu benötigt das Gerät entsprechend Batterie. Ist man also auf Reisen und benötigt während dem Sich-Fortbewegen kein «Empfang zur Aussenwelt», lohnt es sich, den Flugmodus zu aktivieren.

Gleiches gilt für Gebiete, in denen die Netzabdeckung schlecht ist oder keine vorhanden ist. Ist der Empfang nämlich mangelhaft, stellt dies für das Gerät eine Herausforderung an, denn die Verbindung zum schlechten Netz soll möglichst aufrecht gehalten werden was zuweilen einiges an Energie kostet. In solchen Gebieten lohnt es sich also unter Umständen, den Flugmodus zu aktivieren, um Akku zu sparen.

Tipp: Flugmodus bei Auto-/Zugreisen
Tipp: Flugmodus in Gebieten mit schlechter Netzabdeckung

4G/3G und Mobile Daten ausschalten

Für alle, die umbedingt erreichbar bleiben müssen und deshalb nicht komplett auf den Mobilfunk verzichten können, stehen Einstellungen bereit, den Stromverbrauch durch den Mobilfunk zumindest teilweise einzudämmen.

Über die iOS-Einstellungen unter der Auswahl «Mobiles Netz» gibt es die Möglichkeit, 3G bzw. 4G zu deaktivieren. Bei 3G (UMTS) bzw. 4G (LTE) handelt es sich um Mobilfunktechnologien, über die unter anderem Daten schneller aus dem Internet heruntergeladen werden können. Die Technologien sind aber auch grosse Stromfresser, weshalb sie hier deaktiviert werden können. Wird dies gemacht, funkt das Gerät nur noch mit 3G (bei 4G-Geräten) bzw. 2G (EDGE; bei 3G-Geräten). Der Vorteil gegenüber dem Flugmodus: Damit kann weiterhin im Internet gesurft werden. Entsprechendes Netz vorausgesetzt, natürlich. Daten können aber nicht mehr mit 3G– oder 4G-Geschwindigkeiten geladen werden, aber man bleibt «online».

Mobilfunk-Einstellungen

Das Deaktivieren von 3G bzw. 4G ist insbesondere auch dann interessant, wenn in Gebieten oder vom benutzen Mobilfunkanbieter kein 4G oder 3G angeboten wird. Entsprechend sucht das Gerät dann gar nicht nach solchen Netzen.

Eine andere Möglichkeit den Mobilfunk-Energiehunger zu verringern bietet sich durch die Einstellung «Mobile Daten». Wird «Mobile Daten» deaktiviert, steht der Mobilfunk nur noch für Telefonate und SMS zur Verfügung. Die Datenübertragung für das mobile Internet via Mobilfunk wird unterbunden. E-Mail, Benachrichtigungen, Surfen und iMessage sind nun nur noch über WLAN möglich.

Tipp: 4G bzw. 3G ausschalten
Tipp: «Mobile Daten» ausschalten

Andere Funk-Technologien

Nicht nur die Mobilfunk-Technologien sind Batterie-Fresser, sondern zu einem gewissen Grad auch die restlichen Funk-Technologien, über die iPhones und iPads verfügen.

WLAN/Wi-Fi, Bluetooth und GPS

Am meisten Strom braucht das kabellose Internet. «WLAN» oder «Wi-Fi» sollte deshalb nur dann aktiviert sein, wenn diese Verbindungsart auch tatsächlich genutzt wird. Bleibt WLAN immer eingeschalten, verbraucht es unnötigerweise viel zu viel Strom.

WLAN-Einstellungen

Auch Bluetooth braucht Strom, wenn auch markant weniger. Viel macht es nicht aus, wenn Bluetooth aktiviert ist, obwohl es nicht benutzt wird. Doch schlussendlich bleibt auch die Frage: weshalb Bluetooth aktiv lassen, wenn es eh nicht gebraucht wird.

Bluetooth-Einstellungen

Sowohl WLAN wie auch Bluetooth lassen sich entweder über ihre Symbole im Kontrollzentrum, oder über die Einstellungen ausschalten.

Einstellungen zu den Ortungsdiensten

Wiederum mehr Strom verbrauchen die Ortungsdienste. Die auf den GPS-Chip, WLAN und Mobilfunk basierende Lokalisierungs-Technologie lässt sich etwas versteckt in den Einstellungen unter «Datenschutz» und «Ordnungsdienste» deaktivieren. Hier ist es auch möglich, statt gänzlich auf Ordnungsdienste zu verzichten nur einzelne Programme und Systemdienste den Zugriff auf die Ortnungs-Techonlogien zu verweigern. Denn die Lokalisierungs-Dienste haben durchaus ihren Nutzen. Es empfiehlt sich also, hier selektiv den Zugriff für ungewünschte Dienste und Apps zu verweigern.

Tipp: WLAN ausschalten
Tipp: Bluetooth ausschalten
Tipp: Ortungsdienste anpassen oder ausschalten (unter Einstellungen : Datenschutz)

Display

Die Helligkeit des Displays hat einen direkten Einfluss auf die Laufzeit der Batterie. Leuchtet der Bildschirm andauernd auf voller Helligkeit, braucht das Gerät für dessen Beleuchtung markant mehr Strom als wenn das Display fast dunkel und deshalb nur wenig beleuchtet werden muss.

Am schnellsten kann die Bildschirm-Helligkeit über das Kontrollzentrum eingestellt werden — beim horizontalen Schieber mit der kleinen Sonne links (dunkel) und der grossen Sonne rechts (hell).
Alternativ kann die Konfiguration auch über die Einstellungen unter «Hintergründe & Helligkeit» vorgenommen werden.

Einstellungen zur Bildschirm-Helligkeit

Hier in den Einstellungen findet sich auch die erweiterte Option «Auto-Helligkeit». Bei diesem Funktion handelt es sich um eine Technologie, die anhand eines Sensors das Umgebungslicht analysiert. Basierend auf dem Umgebungslicht, stellt das iPhone dann automatisch eine für die Betrachtung des Displays optimale Bildschirm-Helligkeit ein. Bei vielen Umgebungs- oder Licht-Wechseln kann das zu mehreren Helligkeits-Änderungen innert kurzer Zeit führen. Das Deaktivieren dieser Funktion spart Batterie, da so weder Sensor herbeigezogen, noch die Berechnungen durchgeführt oder die Helligkeits-Anpassungen vorgenommen werden müssen.

Tipp: Display-Helligkeit anpassen
Tipp: Auto-Helligkeit ausschalten

System-Dienste

In dein Einstellungen finden sich noch einige weitere Optionen und Funktionen, durch deren Anpassung Strom gespart werden kann.

Einstellungen des Aktualisierungs-Invervalls

Beispielsweise liesse sich der Aktualisierungs-Intervall, in dem die Programme «Mail», «Kalender» und «Kontakte» nach neuen Nachrichten und Daten sucht, heraufsetzen. Oder gleich ganz auf «Manuell» stellen. Zu finden sind diese Punkte in den iOS-Einstellungen unter «Mail, Kontakte, Kalender» und dort bei der Sammlung «Accounts» unter «Datenabgleich». Hier lassen sich zuerst Push-Dienste für diese Daten deaktivieren. Hier sei erwähnt, dass auch Push sich auf die Batterielaufzeit auswirken kann. Weiter lässt sich hier der Aktualisierungs-Intervall einstellen — Alle 15 oder 30 Minuten, stündlich oder «Manuell».

Account-Push-Einstellungen

Einstellungen zu Push-Benachrichtigungen lassen sich nicht nur für die Mail-, Kontakte- und Kalender-Konten einstellen, sondern auf Basis aller Apps. In den Einstellungen unter «Mitteilungen» finden sich dazu ausführliche Einstellungen, bei denen die Mitteilungen ausgeschalten werden können (App auswählen und alle Einstellungen deaktivieren).

Beispiel Push-Konfiguration anhand der macprime-App

Die mit iOS 7 eingeführte «Hintergrundaktualisierung» erlaubt es Apps über WLAN oder den Mobilfunk im Hintergrund — auch bei geschlossenen Apps — Inhalte zu aktualisieren oder Ortungsdienste zu verwenden. Das Deaktivieren dieser Funktion kann entsprechend die Batterielaufzeit verlängern. In den Einstellungen unter «Allgemein» und «Hintergrundaktualisierung» kann diese gänzlich, oder auf App-Basis deaktiviert werden.

Hintergrundaktualisierung konfigurieren

Über die Einstellung «Automatische Sperre» kann das iPhone/iPad nach einer gewissen Zeit ohne Interaktion mit dem Geräte automatisch gesperrt werden. Dabei wird der Bildschirm ausgeschaltet und, sofern konfiguriert, die Code-Sperre aktiviert. Ist die automatische Sperre deaktiviert («Nie»), läuft man Gefahr, dass das Gerät eingeschalten über längere Zeit irgendwo herum liegt und so unnötig Strom verbraucht. Wird die automatische Sperre jedoch auf eine möglichst kurze Dauer eingestellt, schaltet das Gerät in einer solchen Situation rasch selbst den Bildschirm aus und spart so Strom.
Definiert werden kann die Dauer zur automatischen Sperre in den Einstellungen unter «Allgemein» und «Automatische Sperre».

Automatische Sperre konfigurieren

Tipp: Aktualisierung-Intervall für Mail/Kontakte/Kalender heraufsetzen oder ausschalten (unter Einstellungen : «Mail, Kontakte, Kalender» : «Datenabgleich»)
Tipp: Push-Benachrichtigungen anpassen oder ausschalten
Tipp: Hintergrundaktualisierung anpassen oder ausschalten (unter Einstellungen : Allgemein : Hintergrundaktualisierung)
Tipp: Intervall der automatischen iPhone-Sperre herabsetzen (unter Einstellungen : Allgemein : Automatische Sperre)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sugar Bytes Egoist - Groove Plug-in

Loops oder gleich ganze MP3s laden und auf den roten Knopf drücken. So ähnlich funktioniert das Prinzip von Sugar Bytes neustem Streich. Egoist lädt eine Sounddatei und unterteilt sie anhand Transienten in Slices, die sich per Groove-Sequenzer umarrangieren lassen. Ein Drumkit mit Kick, Snare und Hi-Hat sowie ein Bass Synthesizer liefern bei Bedarf einen Grundrhythmus. In der Effekt-Sektion werden die Sounds dann mittels Delay, Reverb, Bitcrusher und weiteren Kandidaten in die Mangel genommen. Alle Bereiche besitzen eigene Random-Buttons zum zufälligen Erstellen von Sequenzen und ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo Sport: Vielseitige Gratis-App für Sport-Fans

Nicht nur was für Fußball-Fans: Yahoo Sport ist ein Pflicht-Download für alle Sportliebhaber – zur und auch nach der WM.

Wer für das Achtelfinale heute Abend einen neuen Berichterstatter ausprobieren mag, sollte sich auf jeden Fall Yahoo Sport auf sein iPhone oder iPad laden. Die Gratis-App hat sich bei uns seit WM-Beginn bewährt und bietet alle zudem auch alle Sport-News aus den Bereichen Fußball, Tennis, Radsport, Formel 1 und anderen Sportarten. Mit dabei sind Live-Ticker, Sportler-Infos und zahlreiche Echtzeit-Statistiken.

yahoosport_1

Natürlich könnt Ihr Eure Lieblings-Teams und Sportler festlegen, um so personalisierte Push-Benachrichtigungen zu bekommen. Und dank News-Bereich mit eingebundenen Artikeln internationaler Medien verpasst Ihr keine Sport-Neuigkeit mehr. Das Ganze ist verpackt in einem Custom-Flat Design, das mit gut platzierten Farben und tollen UI-Elementen daherkommt.

yahoosport_2

Außerdem gibt’s noch ein paar gute Zusatz-Gimmicks: Neben einem integrierten WM-Tippspiel, in dem Ihr gegen andere User der App antretet, könnt Ihr auch Eure Einstellungen via Cloud-Dienst mit allen iDevices syncen. Das Ganze ist, vor allem für eine komplett kostenlose und werbefreie App ein großer Batzen Features, der auf jeden Fall zum Ausprobieren einlädt. Da passt ja die WM perfekt! (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, deutsch)

Yahoo Sport Yahoo Sport
(374)
Gratis (42 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples hauseigene Spots bislang weniger erfolgreich

Im Vergleich zu den Werbeclips der Agentur TBWA\Media Arts schneiden Apples hauseigene Spots bislang weniger gut ab, wie aus einem Bericht von Bloomberg hervorgeht. Demnach konnten die von TBWA stammenden Videos "From the Heart" und "Gigantic" bei ihrer TV-Ausstrahlung ein höheres Interesse hervorrufen, als Apples "Travel Writer" und selbst "Strength" mit dem Song "Chicken Fat". Immerhin war a ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 wird das bisher dünnste Apple-Smartphone [Bericht]

Laut einem aktuellen Bericht der Online-Ausgabe der China Times wird Apple das iPhone 6 so dünn wie bis dato kein anderes iPhone gestalten.


Unter Berufung auf anonyme Insider aus der Lieferkette von Apple wird behauptet, dass der Hersteller beim iPhone 6 lediglich ein Helligkeitsverstärkungsfilm (BEF) für das LCD-Display verbauen wird. Bis dato benutzt Apple zwei Helligkeitsverstärkungsfilme in den zuletzt veröffentlichten iPhones. Durch diese Reduzierung könnte das iPhone 6 sehr dünn werden, wie es heißt.

iPhone 6

LCD-Display mit nur einem Helligkeitsverstärkungsfilm soll schwerer zu produzieren sein

Aus dem Medienbericht geht ebenso hervor, dass die Lieferanten größere Schwierigkeiten damit haben werden, die Displays zu fertigen. Da lediglich ein Helligkeitsverstärkungsfilm verwendet wird, müssen die übrigen technischen Komponenten vom Display über eine hochwertige Qualität verfügen.

Apples iPhone 6 wird in diesem Herbst erwartet und soll unter anderem über ein 4,7-Zoll großes Display und eine verbesserte Kamera verfügen. Neben einem schlanken Design sind ebenso abgerundete Seiten im Gespräch, sodass sich das iPhone 6 maßgeblich vom aktuellen Flaggschiffmodell iPhone 5s unterscheiden könnte. Die Serienfertigung der nächsten Smartphone-Generation von Apple beginnt Gerüchten zufolge in diesem Monat.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

B für Bär – ein Kinderbuch

B für Bär – ist ein Kinderbuch mit Illustrationen.

Folgen Sie dem B und seine Mutter durch einen Tag.

B ist auch ein Gute Nacht Geschichte.

Lernen, von 1 bis 10 zählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immobilien Scout24: Inserate jetzt auch per App veröffentlichen

Die iPhone-App von Immobilien Scout24 hat vor wenigen Stunden ein Update erhalten, was eine elementar wichtige Funktion integriert.

Immobilien Scout24Wer auf der Suche nach einer neuen Wohnung ist, wird wohl als erstes Immobilien Scout24 ansurfen. Mit der passenden iPhone-App (App Store-Link) konnten bisher alle Angebote auch mobil eingesehen werden, ein neues Inserat zu erstellen war bis zu diesem Zeitpunkt nicht möglich.

Wer auch unterwegs mit wenigen Handgriffen ein Inserat für eine Mietwohnung anbieten möchte, kann dies direkt per iPhone-App erledigen – bisher war dazu immer ein Rechner notwendig. Das Update auf Version 5.8.0 hat zudem die VoiceOver-Steuerung, die Push-Nachrichten und das Problem mit dem 12 Stunden Zeitformat verbessert beziehungsweise behoben.

Mit der iOS 7 optimierten und 10 MB großen Immobilien Scout24-App habt ihr natürlich weiterhin Zugriff auf alle Inserate. Durch eine intuitive Oberfläche und diversen Suchkriterien könnt ihr nach Mietwohnung, Eigentum oder Büros Ausschau halten, einschränken könnt ihr eure Suche mit Preis, Wohnfläche, Zimmeranzahl, Baujahr und vieles weiteres.

Mit nur einem Klick könnt ihr den Anbieter per Mail oder Telefon kontaktieren. Auch lassen sich Inserate merken, per Push-Nachrichten ist es möglich über neue Angebote informiert zu werden. Immobilien Scout24 eignet sich nicht nur sehr gut für die Immobiliensuche, ab sofort ist das Einstellen neuer Inserate für Mietwohnungen mobil möglich.

Der Artikel Immobilien Scout24: Inserate jetzt auch per App veröffentlichen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Webseite: Apple stolpert über Zwei-Faktor-Authentifizierung

Bisher hat Apple die Zwei-Faktor-Authentifizierung lediglich zur Absicherung von den Account-Einstellungen und Einkäufen eingesetzt. Eine inkonsequente Umsetzung jedoch, deren Grund sich nicht wirklich erschließen lässt. Jetzt aber leuchtet ein Fünkchen Hoffnung auf Besserung auf.

1404193524 iCloud Webseite: Apple stolpert über Zwei Faktor Authentifizierung

In einer Nacht und Nebel Aktion hat der kalifornische Konzern auf der iCloud-Webseite alle Web-Anwendungen mit dem zusätzlichen Schutz versehen. Um sie zu entlocken, muss erst ein Code, der auf das iPhone oder per SMS auf eine Telefonnummer gesendet wird, eingegeben werden. Das schützt noch einmal vor dem Zugriff von Dritten.

Der Dienst "Mein iPhone suchen" ist von dieser Maßnahme natürlich ausgeschlossen, denn schlimmsten Falls ist der zweite Faktor ja nicht da.

Doch zu früh gefreut: Die Zwei-Wege-Authentifizierung wurde schon wenige Stunden nach den Ausrollen wieder zurückgezogen. Die Gründe dafür sind unbekannt. Offenbar hat man die eigentlich schon längst überfällige Sicherheitsmaßnahme nur versehentlich publik gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store nicht zu erreichen

Der Apple Online Store ist nicht mehr zu erreichen und Apple bittet mit dem üblichen Kärtchen um etwas Geduld. Wenn sich an einem Dienstagmorgen unserer Zeitzone ein solches Bild bietet, dann ist mit hoher Wahrscheinlichkeit mit neuen Produkten zu rechnen - im aktuellen Fall wohl mit einer neuen Aktion. Berichten zufolge steht der Beginn der diesjährigen "Back to School"-Promo unmittelbar bevo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue EU-Obergrenzen: iPhone-Nutzung im Ausland wird billiger

iconVom heutigen 1. Juli an müsst ihr nicht nur Warnwesten im Auto mitführen, sondern könnt auch deutlich günstiger international mobil kommunizieren. Im Rahmen der neuen Roaming-Verordnung sind von heute an innerhalb der EU die unten aufgeführten Obergrenzen gültig. Die Beträge geben das Maximum dessen an, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehlerbehebungen: Apple hat iOS 7.1.2 veröffentlicht

Seit dem gestrigen Abend könnt ihr iOS 7.1.2 auf eure iPhones, iPads und iPod touchs laden. Neuerungen bringt dieses allerdings nicht mit sich, sondern behebt ein paar Probleme:

  • Verbesserte Verbindung und Stabilität für iBeacon
  • Behebt einen Fehler bei der Datenübertragung bei Zubehör von Drittherstellern, wie z. B. Strichcodeleser
  • Behebt ein Problem mit der Datenschutzklasse von Mail-Anhängen

Dementsprechend ist das Update mit knapp 25 Megabyte auch recht klein, sollte also schnell installiert sein. Dies geht bekanntermaßen am einfachsten direkt auf dem Gerät über “Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wasserdichte Smartphone Hüllen für den Urlaub

Gerade rechtzeitig zu den großen Sommerferien 2014 gibt es gleich eine ganze Reihe neuer wasserdichter Smartphone Hüllen für iPhone, Samsung, HTC und Co bei uns. Ganz frisch im Sortiment haben wir z.B. diese funktionalen, wassergeschützen Schutzhüllen, mit denen Ihr Euer iPhone vor Schmutz, Meerwasser, Sonnencreme und Strandsand perfekt schützen könnt. Trotzdem könnt Ihr Euer iPhone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalskonferenz findet am 22. Juli 2014 statt

Apple hat nun die Investoren informiert über den Termin der Bekanntgabe vom dritten Quartalsbericht informiert. Am 22. Juli wird Apple demnach detaillierte Verkaufszahlen begannt geben. Einen Live-Audiostream stellt das Unternehmen aus Cupertino ebenso auf der Webseite für Investoren zur Verfügung.


Zum ersten Mal wird die neue Apple Retail Store-Chefin Angela Ahrendts ihre Zahlen zum Quartal vermelden. Demnach wird diese Konferenz vom gesteigerten Interesse sein, inwieweit sich die Veränderungen in der Ladenkette des Herstellers bereits an den Umsatzzahlen ausgewirkt haben. Neben Apple CEO Tim Cook wird aller Voraussicht nach Luca Maestri den Bericht im Detail erläutern. Maestri ersetzt den langjährigen Finanzchef Peter Oppenheimer.

apple-store

Für das zurückliegende Quartal rechnen Experten mit Einnahmen in Höhe von 36 bis 38 Milliarden Dollar. Im kommenden Quartal wird dieser Wert aller Voraussicht nach zunehmen, wenn Apple die diversen neuen Produkte ankündigen wird, wie zum Beispiel das iPhone 6, die iWatch oder auch neue Mac-Computer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple expandiert weiter in China, sechs neue Stores geplant

In den letzten Jahren ist bereits deutlich geworden, für wie wichtig Apple den chinesischen Märkt hält. So finden sich in iOS sowie OS X individuelle Anpassungen für China, neue Retail Stores sind in Planung und seit Ende 2013 lässt sich das iPhone auch über den weltweit-größten Mobilfunkanbieter China Mobile kaufen.

store_amsterdam

Immer mal wieder hat Apple in der Vergangenheit angedeutet, dass das Unternehmen in China weiter expandieren und neue Stores eröffnen möchte. Konkreter ging Apple bislang jedoch nicht darauf ein. Nun zeigen sich Stellenanzeigen, mit denen Apple neue Mitarbeiter für Stores in Tianjin, Wuxi, und Zhengzhou sucht. Weitere drei Stores sollen in der Chongqing-Region sowie in Shenyang und Central Hangzhou eröffnen.

Angela Ahrendts gab vor wenigen Tagen zu verstehen, dass Apple bis zum Jahr 2016 insgesamt 20 neue Stores in China eröffnen wird. Vier Stores sollen bereits in den kommenden Monaten eröffnen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple liefert täglich Karten-Updates aus

Auf der WWDC spielte die Karten-App kaum eine Rolle, aber natürlich wird serverseitig ständig an den Daten gearbeitet. Reddit-Nutzer melden, dass Apple nun täglich die Daten auf dem Server aktualisiert und so schneller auf gemeldete Fehler reagiert.Vor kurzem war noch Freitag der "Maps-Tag". Insbesondere bei den POIs (Point of Interests) hat Apple Nachholbedarf, hier liegt Apple deutlich hinter Google zurück. auch wenn die peinlichsten Fehler aus Apple Maps behoben wurden. Laut Redditor "heyyoudvd" soll es in den letzten Wochen mehr Updates gegeben haben, als in den zwei Jahren zuvor - ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Durchschnaufen: “Flick Kick Football Legends” mit Neuerungen

Wer nach der Aufregung und den Überstunden vor dem Fernseher am gestrigen Abend heute eine etwas ruhigere Kugel schieben, aber trotzdem beim Thema Fußball bleiben möchte, den möchten wir auf ein vor einiger Zeit im AppStore erschienenes Update für Flick Kick Football Legends (AppStore) hinweisen. Entwickler PikPok hat das Spiel nämlich um einen neuen “International Cup”, neuen Team-Management-Optionen und vielem mehr erweitert.

Ob ihr in Flick Kick Football Legends (AppStore) auch “Die Schande von Gijón” nachspielen könnt, wissen wir offen gestanden gar nicht. Was wir aber wissen, ist, dass ihr im Spiel im 70er-Jahre-Look Szenen auf dem Spielfeld aus der Ich-Perspektive des jeweils ballführenden Spielers seht und durch geschickte Wischer Pässe und Torschüsse aufs Display zeichnen müsst, um ein Match erfolgreich abzuschließen.

Flick Kick Football LegendsIst mal etwas anderes im Genre der Fußball-Spiele und eigentlich ganz spaßig. Es handelt sich um eine Free-to-Play-App, bietet also diverse In-App-Angebote. Trotzdem kommt die deutschsprachige Universal-App, die wir euch in diesem Artikel vorgestellt haben, im AppStore auf gute 4,5 Sterne. Sollte man sich als historisch interessierter Fußball-Fan einfach mal anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Godfire: Action-Spektakel bereits jetzt auf 4,49 Euro reduziert

Das erst im vergangenen Monat veröffentlichte Action-Spiel Godfire gibt es jetzt etwas günstiger.

Godfire 4Nach der langen Nacht und einer Zitterpartie hat wohl keiner von uns wirklich Lust auf Arbeit - doch wir möchten euch nicht unwissend lassen. Wer etwas Abwechslung und Action braucht, ist bei Godfire (App Store-Link) richtig aufgehoben. Das für iPhone und iPad erhältliche Hack&Slay gibt es jetzt ein wenig günstiger: Statt ehemals 5,99 Euro zahlt man aktuell nur 4,49 Euro.

Das mit durchschnittlich vier Sternen bewertete Godfire lässt zwar etwas Abwechslung vermissen, dreht dafür das Action-Rohr aber voll auf. In insgesamt neun Akten, von denen bislang die ersten sieben verfügbar sind, metzelt ihr einen Gegner nach dem anderen nieder, bevor ihr am Ende eines jeden Levels gegen einen Boss-Gegner antreten müsst. Gespielt wird mit Prometheus, der den Göttern einen mächtigen Funken abluchsen will.

In den einzelnen Level könnt ihr euch jederzeit bewegen, allerdings folgt ihr ähnlich wie Infinite Blade einem festen Pfad. Ihr könnt nicht so frei durch die Gegend laufen, wie es beispielsweise im hervorragenden Oceanhorn der Fall ist. Hier trefft ihr immer wieder auf Gegnerhorden, die ihr – auf gut Deutsch gesagt – abschlachtet. Leider ist das auf Dauer etwas eintönig, auch wenn es wirklich gut aussieht.

Die Steuerung ist dabei sehr gut gelungen und passt sich den aktuellen Geschehnissen auf dem Bildschirm an. Die Buttons zum Kämpfen erscheinen nur dann, wenn sie wirklich benötigt werden. Zudem könnt ihr euch nicht nur mit einem virtuellen Joystick bewegen, sondern auch per Fingertipp auf die gewünschte Stelle. Weiterhin sind Spezial-Angriffe und besondere Aktionen möglich, die wirklich sehr schön animiert sind.

Mit einem Survival-Mode wird das Spiel abgerundet, in dem ihr gegen die Bestleitungen euerer Freunde antreten könnt. Etwas schade finden wir hingegen, dass es zwar deutsche Menüs gibt, allerdings keine deutschen Untertitel für die Story. Der abschließende Gameplay-Trailer (YouTube-Link) lässt erste Eindrücke zu.

Gameplay-Trailer zu Godfire

Der Artikel Godfire: Action-Spektakel bereits jetzt auf 4,49 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evil In Trouble

Hilf dem kleinen Teufelchen Desmond sich durch Portale auf der Suche nach seinem Vaterhaus zu bewegen. Stell die Leiter, grabe den Boden, lass die Kisten fallen, so du hilfst ihm den Portal zu erreichen. Da muss einer Köpfchen haben, damit du alle Sterne sammeln und alle Level schaffen könntest.

Vergiβ Computerjoysticks, Tasten u.ä! Klick bloβ auf den gewünschten Punkt des Levels, und Desmond erreicht den selbst (natürlich wenn es möglich ist).

Features:
* Einfache und komfortable Bedienung
* Ein lustiges Geschöpf, das deine Hilfe braucht
* Schöne Grafik
* Spannungsvolle, und deinen Mutterwitz reizende Level

Download @
App Store
Entwickler: Ursine Paw
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.4: Update schließt weitere Sicherheitslücken

Neben iOS 7.1.2 stellt Apple nun ebenso mit OS X 10.9.4 ein weiteres Update zur Verfügung, ehe OS X 10.10 Yosemite im kommenden Herbst zum offiziellen Download bereitsteht. Mit dieser Aktualisierung schließt Apple einige Schwachstellen und bessert Bugs aus.


Wie der Release-Notiz zu OS X 10.9.4 entnommen werden kann, behebt das Update zudem einen WLAN-Fehler, wobei es der Fall sein konnte, dass sich der Mac-Computer in einem zuvor bekannten WLAN-Netz nicht anmeldete. Beim Aufwachen aus dem Ruhemodus soll der Apple-Rechner mit dieser Software zudem zuverlässiger arbeiten, so Apple. Das Update OS X 10.9.4 ist knapp 100 MB groß und kann wie üblich mit dem Menü der Softwareaktualisierung auf dem Computer installiert werden.

OS X 10.9.4

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt Zwei-Schritt-Authentifizierung künftig wohl auch auf iCloud.com ein

Bereits vor einigen Monaten hatte Apple eine Zwei-Schritt-Authentifizierung für Apple IDs eingeführt. Wie es nun aussieht, könnte sich diese Sicherheitsfunktion in Zukunft auch auf die Anmeldung bei den iCloud Web-Apps ausweiten. Wie die amerikanischen Kollegen von AppleInsider berichten, wurden verschiedene Nutzer in den vergangenen Tagen mit dieser Form der Anmeldung konfrontiert. In diesem Fall erhielten die Nutzer einen Sicherheits-Code per SMS oder über ein "sicheres" iOS-Gerät, der anschließend dann auf der Webseite eingegeben werden muss, um auf die Apps zuzugreifen. Zuvor war hierfür lediglich das zu einer Apple ID zugehörige Passwort notwendig. Bei den betroffenen Nutzern war nur noch die "Mein iPhone finden" App ohne Zwei-Schritt-Authentifizierung aufzurufen.

Ursprünglich hatte Apple die Zwei-Schritt-Authentifizierung im Zusammenhang mit seinen Apple IDs eingeführt, um hiermit die bis dahin genutzten drei Sicherheitsfragen abzulösen. Wollte man sein Passwort ändern oder einen Kauf auf einem bislang nicht verwendeten Gerät durchführen, wurden diese abgefragt. Inzwischen hat Apple die Zwei-Schritt-Authentifizierung offenbar wieder deaktiviert, was auf eine verfrühte Freischaltung hindeutet. Offenbar wird Apple sie jedoch mittelfristig auch bei iCloud einführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password setzt beim iPhone 5S auf TouchID

1password_touch

Es ist endlich soweit, dass es ein Drittanbieter in seiner App geschafft hat, die TouchID von Apple korrekt anzusprechen. Die Entwickler von 1Password haben erstmals ein Video veröffentlicht das zeigt, wie man sehr einfach und simpel mit seinem Fingerabdruck sein Passwort eingeben kann. Im Demo-Video wird der Umgang mit Amazon gezeigt und man kann sich vorstellen, dass eine angenehme Technologie sehr gerne angenommen werden wird.

(Video-Direktlink)

Wahrscheinlich werden auch andere Apps auf genau dieses Feature setzten, um empfindliche Daten zu sichern und um eventuell sogar Daten so zu verschlüsseln, dass nur eine kleine Nutzergruppe auf diese Zugriff hat. Beispielsweise wäre es auch denkbar, dass Sicherheitsfirmen auf die Technologie zurückgreifen, um Zugänge zu verwalten oder Bereiche zu sperren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ShortNews: Apple Store Offline – Back to School

Apple store offline

Wie wir gerade gesehen haben, hat Apple den Online-Store offline genommen und das ohne große Vorankündigung. Man geht aber grundsätzlich davon aus, dass Apple das neue Back to School Programm ins Leben rufen wird. Wir werden den Store nun unter die Lupe nehmen und euch natürlich darüber informieren, wenn es was Neues gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Socialprint – klebe dir deine Freunde an die Wand

Es ist schon eine gefühlte Ewigkeit her, als ich euch hier im Blog von meinem Facebook Poster berichtet haben. Vor einiger Zeit habe ich eine Mail von Socialprint bekommen, dass es einen solchen Dienst nun auch in der Schweiz gibt. Natürlich konnte ich nicht widerstehen und musste den Dienst ausprobieren (herzlichen Dank an der Stelle für die Möglichkeit an SocialPrint).

Freunde-Poster

Wie im richtigen Leben ist es auch in diesen Internet, «Freundschaften» kommen und gehen und somit war es auch an der Zeit ein Update meines Posters zu machen. Hat sich doch in den ganzen Jahren rund um meine beiden Autounfälle zu grossen Veränderungen geführt, diese widerspiegeln sich auch im sogenannten Freundeskreis.

Zum einen habt ihr so wie ich es gemacht habe die Möglichkeit all eurer Freunde von Facebook auf ein Poster zu bekommen. Natürlich könnt ihr auch nur einzelne Personen mit drauf nehmen. Eine spezielle Gruppe, eure engsten Freunde oder auch die Mitglieder einer Gruppe in der ihr aktiv seid, dabei sind euren Ideen kaum Grenzen gesetzt. Ich könnte mir es z.B. vorstellen nach einem speziellen Event oder einem Anlass alle Teilnehmer so zusammen zu fassen und ein Poster davon zu erstellen und es dann an die anderen weiter zu verschenken, als kleine Erinnerung.

Album-Poster

Immer mehr Facebook Nutzer teilen ihre Bilder, sei es von einem Event, einem gemütlichen Abend mit Freunden oder dann von den Ferien über Facebook mit ihren Bekannten, Verwandten und Freunden. Auch diese könnt ihr jetzt in Form eines Posters zusammenstellen. Auch hier eine geniale Möglichkeit für z.B. Geburtstags, Weihnachts oder sonstige Anlässe ein einfaches aber sehr emotionales Präsent zu erstellen. Oder natürlich auch für die eigenen vier Wände um spezielle Momente in Erinnerungen zu behalten.

Klebeposter / Ministicker

Neben den beiden Poster Varianten gibt es auch selbstklebende Produkte von Socialprint. Zum einen im Posterformat (max. A4) für das Aufkleben an der Wand, einer Flasche, einem Schul-/Notiz-Heft oder ähnlichem oder den Ministickern. Letztere gibt es im 2er und 4er Set zu bestellen. Somit beides auch wieder perfekt geeignet als Geschenksidee.

Bestellvorgang

Socialprint - klebe dir deine Freunde an die Wand

Der Bestellvorgang bei Socialprint.ch ist so einfach wie er sein sollte. Über das Menu geht es in den «Produkt-erstellen»-Modus wo ihr erst einmal auswählt was genau ihr haben möchtet. Die Wahl liegt aktuell bei «Poster» oder «Klebeposter/Ministicker».

Socialprint - klebe dir deine Freunde an die Wand

Als zweiter Schritt ist die Auswahl des jeweiligen Formates und der gewünschten Grösse des Produktes.

Gefolgt von dem wohl wichtigste Schritt, jetzt verknüpft ihr den Dienst mit eurem Facebook Account (das kann je nach Grösse eures Profils etwas dauern).

Jetzt habt ihr je nachdem wie gut ihr eueren Facebook Account pflegt eine Auswahl von den ganzen von euch erstellten Gruppen. Unterhalb im Auswahlfenster dann die einzelnen Freunde eurer Kontaktliste. Zum einen könnt ihr so ganz Gruppen hinzufügen und/oder entfernen oder unten bei den Kontakten einzeln Auswählen welche ihr drin haben möchtet und welche nicht.
Hier ein guter Tipp schaut euch die Liste dennoch kurz durch, es gibt doch immer wieder solche deren Profil gelöscht oder stillgelegt sind und/oder ihre Einstellungen so geändert haben, dass ihr das Profilbild nicht sehen könnt. In meinen Fall habe ich diejenigen drin gelassen, ich weiss genau welcher sich dahinter befindet.

Socialprint - klebe dir deine Freunde an die Wand

Als letzter Schritt habt ihr noch die Möglichkeit einen Poster-Titel zu vergeben. Dessen Position auszuwählen und die Schriftgrösse in drei Stufen anzugeben. Neben der Platzierung ist es auch möglich die Schriftfarbe sowie die Ausrichtung des Formates einzugrenzen, die Hintergrundfarbe zu bestimmen. Mit diesen Einstellungen sind wir noch nicht am Ende, ihr könnt auch einen gewissen Einfluss auf den Abstand zum Rand der Bilder wählen, die Abästende der einzelnen Bilder konfigurieren und einen Rahmen um jedes einzelne Bild zu ziehen sowie dessen Farbe bestimmen. Bei letzterem müsst ihr etwas experimentieren, das hängt immer Stark von den Bildern ab welche ihr auswählt. Das mit dem Randabstand finde ich aber eine tolle Idee, somit habt ihr z.B. platz für kleine Notizen oder Bemerkungen sofern ihr da ganze noch etwas interaktiver gestalten möchtet.
Zu guter letzt lassen sich die Bilder auch nochmals Komplet neu durchmischen.

Anschliessend wandert das ganze in den Warenkorb und ihr könnt die Bestellung auslösen oder nehmt gleich noch ein weiteres Produkt mit in die Bestellung auf.

Kaufen

Der Dienst von Socialprint ist einfach und verständlich aufgebaut. Je nach Konfiguration eurer Bilder/Freundesliste habt ihr in fünf bis zehn Minuten ein Poster erstellt und könnt die Bestellung einsende. Der Druck ging in unserem Fall sehr fix und mit der Post kam das ganze Paket auch rasch an. Die Druckqualität überzeugt und kommt (zumindest im Freunde-Poster) als Hochglanz zugeschickt, hier wäre vielleicht noch schön wenn man auf Wunsch in der Konfiguration auch ein Mattes-Poster wählen könnte.
Somit wenn ihr mal wieder ein spezielles Geschenk sucht, schaut euch die Möglichkeiten von Socialprint.ch an. Schlicht einfach und mit viel Erinnerungspotential und somit vielen Emotionen verbunden.

Socialprint - klebe dir deine Freunde an die Wand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.9.4

Nach zahlreichen Vorabversionen hat Apple im Verlaufe des gestrigen Abends OS X 10.9.4 veröffentlicht. Mit diesem Update wird OS X 10.9 weiter optimiert. Neben Verbesserungen am Betriebssystem hat Apple auch Safari ein Update spendiert. Ebenfalls aktualisiert wurden OS X Mountain Lion und OS X Lion.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri soll Benutzer besser verstehen

Apple steht kurz davor, von Nuance auf eine eigene Lösung zur Spracherkennung zu wechseln, berichtet Wired. Wie Google, Microsoft und IBM soll Apple mittels neuronaler Netze die Qualität der Spracherkennung verbessern, Siri soll den Nutzer also besser verstehen.Wired beruft sich auf Forscher aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz. Apples Personalentscheidungen seien ein deutliches Indiz, dass man sich in Cupertino vom bisherigen Partner Nuance lösen möchte. Alex Acero forschte beispielsweise zwanzig Jahre an Methoden zur Spracherkennung bei Microsoft, weitere Sprachspezialisten kamen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 gegen iOS 7! 24 Fotos zeigen die Unterscheide

iOS 8 sieht auf den ersten Blick nicht viel anders aus als iOS 7 – der große Unterschied liegt im Detail.

Um die Neuerungen zu verdeutlichen, lohnt es, iOS 8 iOS 7 gegenüberzustellen. Wenn Ihr genau wissen wollt, was Euch alles erwartet, solltet Ihr Euch unbedingt den kompletten Vergleich von PhoneArena ansehen. 24 Fotos, links iOS 8, rechts iOS 7.

iOS 7 8 Vergleich2

iOS 7 8 Vergleich1

Gezeigt wird zum Beispiel das neue Keyboard, die neue Nachrichten-App, der Task Manager oder die Benachrichtigungsleiste. Auf alle Fälle einen Blick wert, wenn Ihr Euch nichts selbst die 1. Beta von iOS 8 laden wollt oder könnt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online-Store nicht erreichbar

applestoreWer heute früh mal schnell bei Apple einkaufen will, hat Pech gehabt. Der Apple Online-Store ist vorübergehend nicht erreichbar. Auch wenn der Dienstag dafür ein ungewohnter Termin ist lässt die Uhrzeit darauf schließen, dass Apple momentan reguläre Wartungsarbeiten durchführt. Mit einer Überraschung durch die Einführung neuer Produkte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.4 behebt WLAN-Fehler und Sicherheitslücken

OS X Mavericks

Mavericks erhält vor Erscheinen von OS X 10.10 im kommenden Herbst ein weiteres Update. Apple widmet sich der Softwarepflege und korrigiert Bugs. Auch Safari wurde aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Ärzte Songbook: Zum Mitnehmen und Mitsingen

Die selbsternannte beste Band der Welt hat eine weitere App für iPhone und iPad veröffentlicht: Die Ärzte Songbook.

Die Ärzte Songbook“Aus dem Tagebuch eines Amokläufers”, “Gabi gibt ‘ne Party”, “Rettet die Wale” oder “Waldspaziergang mit Gott” sagen euch etwas? Dann ist die neue App Die Ärzte Songbook (App Store-Link) vermutlich genau die richtige Wahl. In der Universal-App für iPhone und iPad findet man alle der über 100 bisher veröffentlichten Songs der Kultband zum Mitnehmen, Mitsingen und Mitspielen.

Die zwar recht farblos, aber übersichtlich gestaltete Applikation lässt sich einfach nach den passenden Songs durchsuchen und zeigt danach nicht nur den Songtext, sondern auch die passenden Akkorde an. Die Ärzte Songbook bietet dabei sogar ein Metronom und kann den Bildschirm dauerhaft aktiviert lassen, damit man das Lied in Ruhe selbst spielen kann.

Etwas schade finden wir die Tatsache, dass die App dann doch sehr teuer ist. Bei einem Preis in Höhe von 6,99 Euro dürfte der Download wohl nur etwas für die hartgesottenen Ärzte-Fans sein, zumal man auf spezielle Extras und Überraschungen verzichten muss. Immerhin zeigt das Songbook der Ärzte aber auch, dass sich Bands und Musiker immer neue Ideen für den App Store einfallen lassen. Kennt ihr noch andere Musik-Perlen aus dem App Store? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Der Artikel Die Ärzte Songbook: Zum Mitnehmen und Mitsingen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store nicht erreichbar: Back to School 2014 Aktion kündigt sich an

Am heutigen Dienstag Vormittag hat Apple seinen Apple Online Store vom Netz genommen. Seit einigen Minuten ist dieser nicht mehr erreichbar. Kunden, die versuchen den Apple Online zu betreten, haben keinen Erfolg. Apple hat den Zugang versperrt und begrüßt mit dem alt-bekannten Notizzettel “Wir sind bald wieder da.” angezeigt. Apple informiert wie folgt “Wir aktualisieren gerade das Angebot im Apple Online Store. Die Seite ist demnächst wieder verfügbar”. Kurzum: Apple hat den Online Store offline genommen und Einkäufe müssen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

store_offline_wartungsarbeiten_612px

Gibt es am heutigen Dienstag neue Produkte? Oder erlebt der Apple Online Store nur Wartungsarbeiten? Neue Produkte erwarten wir ehrlicherweise nicht. Vielmehr gehen wir davon aus, dass Apple heutige die Back to School 2014 Aktion im Apple Education Store startet. Genau wie in den vergangenen Jahren haben Lehrer, Dozenten, Studenten etc. die Möglichkeit im Apple Education Store mit “Studentenrabatt” einzukaufen und zusätzlich einen iTunes Store bzw. App Store Gutschein abzugreifen.

Im vergangenen Jahr bekamen Käufer eines Macs einen 80 Euro iTunes- bzw. App Store Gutschein. Kunden, die sich für ein iPhone oder iPad entschieden haben, erhielten einen 40 Euro Gutschein. Dieser kann zum Kauf von Apps, Mac Apps, Musik, Filme etc. im App Store, iTunes Store, Mac App Store oder iBookstore eingesetzt werden. Wir informieren euch, sobald der Apple Online Store wieder erreichbar ist und möglicherweise die Apple Back to School 2014 Aktion gestartet ist. Dann erfahrt ihr auch, welchen “Bonus” Apple in diesem Jahr bereit hält.

Update: Erwartungsgemäß hat Apple die Back to School 2014 Promo gestartet.

Hier geht es in den Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Release: der etwas andere Arcade-Shooter

Wie wäre es mal wieder mit einem süchtig machenden Arcade-Game? Dann bewirbt sich seit dem vergangenen Donnerstag Release (AppStore) von Gimo Games um einen Platz unter deinen Genrelieblingen. Zur Einführung gibt es die Universal-App für kleine 0,89€ im AppStore. Mehr Infos zum Gameplay gibt es bei uns…

Mittig auf dem Screen siehst du ein Achteck. Berührst du den Display, bläht sich von dort ein immer dicker werdendes Schild in ebenfalls achteckiger Form auf.

Release Arcade ShooterAus allen Richtungen stürmen nun unterschiedliche Pixelfeinde auf dich ein, die dich bei einer Berührung eliminieren und die Highscore-Jagd beenden. Eliminieren kannst du sie nun, indem du in dem Moment deinen Finger vom Display nimmst, wenn die Feinde durch dein Schild fliegen. Dann werden sie getötete, bringen Punkte aufs Konto und du kannst die nächsten Feinde anvisieren.

Nicht zerstören solltest du hingegen die ebenfalls manchmal abgeflogen gekommenen PowerUps. Diese verbessern dein Schild, schützen dich mit einem Panzer und ähnliches.

Uns hat Release (AppStore) durchaus gut gefallen. Der Titel ist mal ein etwas anderer Arcade-Shooter, der kurzweilig Laune macht. Für kleine 0,89€ unserer Meinung nach einen Download wert…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to School: Apple nimmt Online Store offline

Mit Blick auf die wohl anstehende Back to School Promo hat Apple soeben den Online Store vom Netz genommen.

1404190739 Back to School: Apple nimmt Online Store offline

Die Back to School Promo bietet alljährlich spezielle Anreize für den Bildungssektor. Im vergangenen Jahr erhielten Käufer im Apple Education Store dank der Aktion beim Mac einen 80 Euro iTunes Gutschein dazu. Für den Erwerb eines iPhones und iPads legte Apple eine iTunes-Karte in Höhe von 40 Euro bei.

So ähnlich soll das auch in diesem Jahr vonstatten gehen. Wir melden uns, sobald der Store wieder erreichbar ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skylanders Battlegrounds™

Stürz dich mit den brandneuen Charakteren aus Skylanders SWAP Force™ in den Kampf!

Erwecke die Skylander zum Leben™ und befreie die umkämpften Battlegrounds! Wähle deine Lieblings-Skylander und stell dich Kaos’ Armee der bösen Kriegsherren! Erkunde bisher ungesehene Gebiete der Skylands, triff neue Freunde und kämpf gegen erbitterte Gegner.

Skylanders Battlegrounds™ ist ein actiongeladenes Abenteuer, das du mit zwei Skylandern gleichzeitig spielen kannst. Schalte neue Kräfte und Waffen frei, die dir helfen, Kaos und seine Kriegsherren zu bekämpfen.

Erwecke die Skylander auf zwei Wegen zum Leben:
• Schließe das Magische Portal™ mit Bluetooth (optionales Zubehör) an dein Gerät an, um deine Sammlung sofort zum Leben zu erwecken. Tausche die Charaktere während des Spiels, um schwierige Kämpfe zu gewinnen, indem du ihre einzigartigen Kräfte nutzt.
• Verwende die einzigartigen Codes, um deine Skylander-Sammlung freizuschalten.

Features:
• Kapitel 3 ist online: Besiege den manischen Magier Vengar und vereitle seine Pläne.
• Schalte starke Fähigkeiten für jeden Skylander frei und verbessere sie.
• Plane deine Angriffe sorgfältig in der Oberwelt.
• Nutze verheerende Portalmeister-Kräfte wie Blitze und Dynamit.
• Verwende das Magische Portal™ mit Bluetooth, um Skylander während des Kampfes direkt zu tauschen.
• Schalte mehr als 30 Game Center-Erfolge frei.
• Importiere deine Skylander-Sammlung mit dem Magischen Portal™ oder durch Geheimcodes.
• Universelle App unterstützt iPad, iPhone und iPod touch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.1.2

Apple hat in der Nacht auf heute iOS 7.1.2 zum Download freigegeben. Das Update bietet keine neuen Funktionen. Stattdessen hat Apple einige Software-Fehler behoben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.4 behebt WLAN-Probleme und verbessert Beenden des Ruhezustands

iconErgänzend zum gestern veröffentlichten Update auf iOS 7.1.2 hat Apple auch das Mac-Betriebssystem aktualisiert. OS X 10.9.4 wird für alle Nutzer von OS X Mavericks empfohlen. Das Update verbessert laut Apple die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Mac und korrigiert unter anderem ein Problem mit der Verbindung zu bekannten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

1. Juli, 7:00 Uhr – Safari-Erweiterungen: Dieses kurze Video zeigt sehr gut, wie die Safari-Erweiterungen in iOS 8 funktionieren werden. Apps wie 1Password können auf Knopfdruck und per Touch ID gesichert Informationen wie zum Beispiel Login-Daten bereitstellen.

30. Juni, 15:00 Uhr – Mail-App: In iOS 8 führt Apple eine interessante neue Funktion in die Mail-App ein. So kann man einen Gesprächsverlauf beim Absenden einer E-Mail als wichtig markieren und bekommt bei einer Antwort selbst dann eine Meldung auf dem Sperrbildschirm, wenn man die Benachrichtigungen für die Mail-App eigentlich deaktiviert hat.

27. Juni, 10:25 Uhr – Automatisches Beenden von Apps: Unter iOS 8 wird Apple eine Option integrieren, die Stromfresser und stark Akku-belastende Apps automatisch im Hintergrund beenden wird, um den Akku zu schonen. Diese Funktion gibt es auch schon in OS X Mavericks.

23. Juni, 12:10 Uhr – Wetter-App: Eine kleine Informationen zur Wetter-Applikation in iOS 8. Apple bekommt die Daten nicht mehr von Yahoo, sondern direkt von Weather Channel geliefert. Daher kam das Wetter zwar schon zuvor, für Apple und das neue iOS 8 soll es aber noch mehr und vollständigere Daten geben.

21. Juni, 7:45 Uhr – TouchPal Tastatur: Mit iOS 8 erlaubt es Apple, dass Entwickler eigene Tastaturen bereitstellen, die systemweit genutzt werden können. Mitmischen will auch die von Android bekannte Tastatur Touchpal, die ihr in diesem Video auf einem iPhone in Aktion sehen könnt. Wäre das etwas für euch?

20. Juni, 7:50 Uhr – Kamera-Funktionen: Während die von uns bereits vorgestellte Kamera-App in iOS 8 nur einige neue Funktionen erhalten wird, bekommen Entwickler nach Angaben von AnandTech noch mehr Möglichkeiten. Sie können auf Schnittstellen zurückgreifen, um ihre Kamera-Apps mit neuen Features wie einer frei wählbaren Belichtungszeit oder ISO-Einstellungen auszustatten.

Apples City Touren machen iOS 8 zum Reiseführer

19. Juni, 16:20 Uhr – City Tours: Eine der versteckten Funktionen in iOS 8 sind die neuen City Tours. Bisher konnte man sich darunter nichts vorstellen, denn freigeschaltet sind die Touren in der Beta-Version noch nicht. Ein findiger Entwickler hat jedoch eine City Tour freischalten können und zeigt sie im Video – es handelt sich quasi um geführte Flyover-Touren durch große Metropolen.

19. Juni, 15:45 Uhr – Barometer-App: Auf 9to5Mac wurde ein interessantes Detail in iOS 8 gefunden. Auf dem iPhone gibt es im Quelltext Hinweise auf eine Barometer-Anwendung, die allerdings nicht mit aktueller Hardware kompatibel ist. Sind das bereits erste Hinweise in Richtung iPhone 6 und einen neuen Hardware-Sensor?

18. Juni, 16:20 Uhr – LTE für E-Plus-Nutzer: Obwohl das entsprechende Frequenzband unterstützt wurde, gab es für iPhone-Nutzer im E-Plus-Netz bisher kein LTE. Das hat sich mit iOS 8 Beta 2 geändert: In den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz kann nun problemlos die LTE-Option aktiviert werden, sofern ein entsprechender Datentarif gebucht wurde.

18. Juni, 11:00 Uhr – Fotos & Kamera: Ihr habt vielleicht gestern schon unseren Artikel zur Kamera-App und den neuen Foto-Möglichkeiten wie der iCloud-Fotobibliothek gesehen. Wir zeigen euch, welche Neuerungen Apple eingebaut habt und wo ihr euch über mehr Komfort freuen könnt.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2

18. Juni, 7:55 Uhr – Neuerungen: Wir verraten euch, was sich in iOS 8 Beta 2 getan hat. Unter anderem liefert Apple die QuickType-Tastatur auf dem iPad nach und verbessert die Geschwindigkeit der Testversion enorm.

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hält Quartalskonferenz Q3 2014 am 22. Juli

Vergangene Nacht hat Apple erwartungsgemäß seine anstehende Quartalskonferenz angekündigt. Die Auswertung der Zahlen vom dritten Finanz-, aber zweitem Kalenderquartal erfolgt demnach am 22. Juli 2014. Darauf weist Apple auf seiner Investorseite mit dem gewohnt Schwarz hinterlegten Banner hin.

1404169626 Apple hält Quartalskonferenz Q3 2014 am 22. Juli

Bei dieser Quartalskonferenz wird aller Voraussicht nach erstmal Luca Maestri den Platz vom ehemaligen CFO Peter Oppenheimer einnehmen. Er wird zusammen mit Chef Tim Cook die aktuellen Verkaufs- und Umsatzzahlen nennen und sich im Anschluss daran in einer Telefonkonferenz noch Analystenfragen stellen. Ab 22:00 Uhr deutscher Zeit geht es am Dienstag in genau drei Wochen los.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parenthood – Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr.

Parenthood

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr. Aber zum Glück gibt es ja das iPhone... So zumindest will es Apple uns im neuesten Werbespot verkaufen. Ganz im Sinne der Kampagnen "In dir steckt mehr, als du denkst." gibt es eine Fortsetzung, zielgerichtet an die Eltern. Nicht weniger als 11 Apps werden in dem Spot vorgestellt. Und wer die kleinen Helfer für das iPhone im Spot nicht gerade erkennt, dem wird auf der Kampagnen-Seite geholfen:

  • Withings WithBaby - Mit dem Baby-Monitor und der passenden App, kann das Kind überwacht werden. Von Ton, Bild, Bewegungen, Temperatur bis Luftfeuchtigkeit hat man alles im Griff. Bloss selber aufstehen muss man noch, wenn der Nachwuchs weint.
  • MyTeeth - Damit Kinder gerne Zähne putzen, braucht es hin und wieder Tricks. Die App MyTeeth gibt die Zeit vor und zeigt die verschiedenen Techniken, damit auch jeder Zahn sauber wird.
  • DRAWNIMAL - Einfach ein Tier um das iPhone herum malen, das passende Tier auswählen und schon hat man einen animierten Löwen, Bär oder Elefanten. Von A bis Z gibt es animierte Tiere.
  • FaceTime - Mit Apple FaceTime kann man über Mac, iPad oder iPhone Videotelefonie betreiben. Einziger Nachteil, wer kein Apple Gerät hat, kann nicht mitmachen.
  • Pet Manager PRO - Ist das eigene Haustier mit einem entsprechenden Sensor ausgestattet, so kann man das Tier immer und überall verfolgen. Hilft besonders dann, wenn der Vierbeiner öfter mal abhaut.
  • WeMo - Die Produkte von Belkin wie Lichtschalter, Strom-Switch oder Bewegungssensor können über die App gesteuert werden. Ein bisschen Heimautomatisierung.
  • Camera - Die Standard Kamera von Apple kann einiges. Meistens braucht es kaum mehr und in iOS 8 wird die Kamera App noch besser!
  • Kinsa - In Verbindung mit dem Kinsa Smart Thermometer kann die Temperatur schnell und zuverlässig gemessen werden.
  • Nike+ Running - Damit lässt sich jede Bewegung aufzeichnen und die App ist quasi dein persönlicher Coach um dich Fit zu halten.
  • Flashlight - iOS hat auch eine Standard-Taschenlampe welche einfach und schnell aufgerufen werden kann.
  • Parrot Flower Power - Wer keinen grünen Daumen hat, der braucht etwas Hilfe. Die Gadgets in den Blumen messen Licht, Erdfeuchtigkeit und weitere Werte. Sollte die Pflanze ein Bedürfniss haben, so wird das über die App gemeldet.

Welche App würdet ihr als Eltern noch dringend empfehlen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp stellt für Herstellung der iPad-Displays eine ganze Fabrik zur Verfügung

Sharp hat sich bereit erklärt, für die Herstellung der iPad-Displays einen großen Anteil seiner Produktionskapazität zur Verfügung zu stellen. Doch ganz zufrieden scheint der Hersteller damit nicht zu sein, wie er in einem Interview zu verstehen gibt.

sharp-igzo-panel-ipad

In dem Gespräch äußerte Norikazu Hoshi, ein hochrangiger Mitarbeiter der Verwaltung Sharps, Bedenken gegen diese Entscheidung, sich so stark auf Apple und zu Ungunsten anderer Abnehmer zu konzentrieren. Sie sei nicht allein aus finanziellen Gründen getroffen worden.

Ungünstig für Sharp ist dabei auch der Umstand, dass Apple ein sehr fordernder und unsteter Kunde ist, was eine häufige Umstellung der Produktionsanlagen bedeuten kann, einschließlich von Quartal zu Quartal stark variierender Bestellzahlen. Insofern setze sich Sharp trotz der Einnahmen, die der Vertrag mit Apple generiert, einem nicht unerheblichen Risiko aus, wenn sich das Unternehmen zu stark an Apple bindet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkündet am 22. Juli Quartalszahlen

Apple hat den Termin für die Bekanntgabe der nächsten Quartalszahlen festgelegt – auf den 22. Juli.

Das zweite Quartal ist finanztechnisch das dritte für Apple. Die Zahlen werden erstmals vom neuen Chief Financial Officer Luca Maestri verkündet. Er hat bekanntlich die Nachfolge des langjährigen CFO Peter Oppenheimer angetreten. Wie immer schließt sich an die Zahlen der Conference Call an. Hier kommentieren Maestri und Tim Cook die Ergebnisse bzw. beantworten sie Fragen der Analysten.

Apple hat auch eine überarbeitete Investor-Relation-Site eingerichtet.

Zahlen Apple

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DiskTools Pro 75% off today

DiskTools Pro
DiskTools Pro makes Mac repair and maintenance painless, fast and easy. DiskTools Pro is the only utility software that allows you to schedule when to defragment, backup or repair bad sectors of your Mac. It also does not require you to run the tools from a boot DVD, CD or separate volumes in order to fix the startup volume. Use DiskTools Pro to defragment, repair volumes, scan and repair bad sectors, create bootable backups, monitor S.M.A.R.T. status, benchmark your Mac, test disk integrity, analyze drive capacity to free space on your Mac, and more. Features:
    Defragment your files Create bootable backups Find and fix bad sectors Repair volumes Receive S.M.A.R.T. alerts Test disk integrity Benchmark your volumes Analyze drive capacity Repair damaged preference files Monitor your CPU Find and repair broken aliases Allows you to test and repair multiple volumes all at once Offers full multiprocessor compatibility to handle any system configuration Lists the largest files on a disk so you can remove them or archive them


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Russische Malerei HD

Die Anwendung enthält 1487 Werke von 250 der größten russischen Maler – Aivazovsky, Schischkin, Savrasov, Repin, Lewitan, Wrubel, Roerich, Surikow, Vasilyev und vielen anderen.
Für die erfahrenen Kunst-Liebhaber sind in der Anwendung die Funktionen des Herunterladens und des per E-Mail-Schickens der HD-Versionen jedes Bildes enthalten.

Unsere Anwendung hilft nicht nur, sich weiterzubilden, sondern gibt Euch auch die einzigartige Möglichkeit durch eine Art virtuelles Museum spazieren zu gehen und die Meisterwerke der weltlichen Kunst zu genießen. Viel Vergnügen!

HAUPTEIGENSCHAFTEN
-1500 Bilder von über 250 Meister-Künstler
-Unterteilung der Bilder nach Genre und Autoren

-Zugang zu den HD-Versionen, Speichern der Bilder in die Galerie
-Versenden der Bilder per E-Mail an Freunde und Bekannte
-Veröffentlichung der Bilder auf Facebook

-Bequeme Bildersuche
-Hinzufügen der Bilder zu den Favoriten
-Einstellbarer Filter der Werke

-Slide-Show Modus
-Vergrößerung der Bilder
-Herunterladen der Bilder für eine offline-Ansicht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Bluetooth Shower Speaker: Shower Yourself In High-Quality Sound for $39

By The Pool Or In The Shower, Keep The Music Bumpin! + Free Shipping
Expires September 29, 2014 23:59 PST
Buy now and get 60% off


GET SHOWERED WITH MUSIC

This takes singing in the shower to the next level. Get your tunes blasting and make your shower time an even better part of your day. The speaker is water-resistant and features a handy suction cup that allows you to secure it to the shower wall. Its user-friendly design lets you control it with ease with play/pause and forward and rewind buttons in back. The speaker comes with everything you need to enjoy it right away and it features a built-in rechargeable battery so you don't have to worry about running for new batteries.

WHY YOU'LL LOVE IT

Who doesn't love jammin' out in the shower? We do and with this affordable, quality speaker does exactly what we need. It easily syncs up with our phone, tablet, or PC and can be played up to 10 meters away from your device. Use it in the shower or even at the pool. For your added convenience this super sleek gadget is Siri compatible so you can make hands-free calls from anywhere.

TOP FEATURES

    Connects to your smartphone or device with Bluetooth connectivity Wireless connection range of 10 meter Showerproof casing with IPx4 rating Works in a range of up to ten meters Can also be used at the beach or pool parties as water resistant speakers Powered by in-built rechargeable battery - cable included Suction cup attachment will grip to most flat surfaces Built in Microphone Buttons for music and call control Siri compatibility so you can make hands-free calls from the shower with a compatible phone

WHAT YOU'LL NEED

Works with any bluetooth-enabled audio device

PRODUCT SPECS

    Size: 85x85x80 mm Audio Power Output: 3W Playing Time: 5-6 hours

IN THE BOX

    One (1) Blue Bluetooth Shower Speaker One (1) Charging Cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete iOS 8 + Swift Developers Course (Pre-Order) for $79

Build 14 iOS 8 Apps Using Swift + BONUS iOS 7 Developers Course - 70+ Hours of Elite Instruction!
Expires June 30, 2016 23:59 PST
Buy now and get 92% off
The Complete iOS 8 Course With Swift (Pre-Order)


Please Note: Due to an Apple NDA, you will not receive full access to this iOS 8 course until Apple releases iOS 8 to the public. Bitfountain will release this course to all purchasers as soon as iOS 8 is available to the general public in August/September.

JUMPSTART YOUR iOS 8 APP DEVELOPMENT

Once released, this iOS 8 Bootcamp teaches you the tools needed to develop iPhone and iPad applications for iOS 8. You'll learn the syntax of Swift, the language used to develop for iOS, as well as important design patterns and best practices. By the conclusion of the course, you'll have an understanding of, and the ability to recreate many popular iOS app features in apps of your own. And it's the ultimate learning by doing experience: build 14 apps during the course, with the final app being a full featured dating app: A Tinder Clone.

WHY YOU'LL LOVE IT

The release of iOS 8 is right around the corner, don't you want to be ready? If you want to create a new app for Apple's latest mobile platform as soon as it's released this fall, this is the course to get you there.

COURSE HIGHLIGHTS

    No Coding Experience Necessary Over 350 videos and 36.5 hours of content Swift: Learn the language used to develop all native iOS and Mac apps iOS 8 and XCode 6: Learn the latest technology platforms from Apple API Integration: Connect with third party APIs like Facebook and more with NSURLSession Storyboard: Learn how to create beautiful interfaces using Apple’s graphical interface builder Designing responsive interfaces for the myriad of iOS device screen sizes Core Data: Store data on your device with the core data database Git: Learn how to use Git for version control and collaboration CloudKit: A revolutionary new tool from Apple that allows iOS developers to create database in the cloud right from the iOS client app Intro to the Metal Framework. Harness the full power of the A7 chip in your iPhone 5s In-app analytics

WHAT YOU'LL NEED

    Intel-based Mac running Mac OS X Snow Leopard or later

THE EXPERTS - John Nichols + Eliot Arntz

John was the lead iOS developer at Fast Society and Cameo until he started BitFountain in 2012. He's contributed to apps that have appeared in TechCrunch, Mashable and the New York Times. At BitFountain, John oversees all projects from a technical and strategic perspective. Before becoming a techie John was a student at Boston College and a researcher in Biophysics at Harvard. Eliot regularly teaches iOS development classes and workshops at General Assembly and guest lectures for companies and development boot camps around NYC. He also coaches students in a one-on-one environment with a focus on transitioning to full time development. Eliot cofounded and organizes the iOS Office Hours meetup NYC.
Bonus: The Complete iOS 7 Course


LEARNING BY DOING: iOS 7

A true iOS Bootcamp, you'll gain the skills and learn the tools needed to develop iPhone and iPad applications for iOS 7. Become familiar with the syntax of Objective-C, the language used to develop iOS apps, as well as important design patterns and best practices. By the end of the course, understanding and recreation of many popular iOS app features is the goal, so that you can extend that knowledge to making apps of your own. The ultimate learning by doing experience: build 14 apps during the course, with the final app being a full featured dating app: A Tinder Clone.

WHY YOU'LL LOVE IT

With the proliferation of mobile, internet-connected devices, iOS development and software development as a whole are rapidly expanding fields. The demand for new developers (of all skill levels) far outweighs the supply, and don't think you need a degree in computer science to get your foot in the door, passion and hard work can get you just as far. John and Eliot will take you from complete beginner to junior developer in three months. The apps you create in this course can be used on your portfolio so you have something to show when you apply for jobs. So, aspiring developers, what are you waiting for?

COURSE HIGHLIGHTS

    No coding experience necessary Lifetime access to 350+ lectures and over 36 hours of content Code in the Objective-C programming language, the language used to develop all native iOS and Mac apps iOS 7 and XCode 5: Learn the latest technology platforms from Apple Use and extend the Cocoa framework Integrate with third party APIs like Facebook, Foursquare and more Version and collab on your code using git and github Analytics using Mixpanel Build a cloud datastore using Parse, a revolutionary new tool that allows iOS developers to create a server side in Objective-C

WHAT YOU'LL NEED

    Intel-based Mac running Mac OS X Snow Leopard or later

THE EXPERTS - John Nichols + Eliot Arntz

John was the lead iOS developer at Fast Society and Cameo until he started BitFountain in 2012. He's contributed to apps that have appeared in TechCrunch, Mashable and the New York Times. At BitFountain, John oversees all projects from a technical and strategic perspective. Before becoming a techie John was a student at Boston College and a researcher in Biophysics at Harvard. Eliot regularly teaches iOS development classes and workshops at General Assembly and guest lectures for companies and development boot camps around NYC. He also coaches students in a one-on-one environment with a focus on transitioning to full time development. Eliot cofounded and organizes the iOS Office Hours meetup NYC.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 das bisher dünnste iPhone?

iPhone 6 Dummy

Glaubt man bisherigen Berichten, ist das iPhone 6 das bislang dünnste Smartphone aus Cupertino. Doch mit der Fertigung ergeben sich neue Probleme. Laut China Times wird das iPhone 6 eine neue Hintergrundbeleuchtung erhalten, die es ermöglicht, das Smartphone annähernd so hoch zu fertigen, wie den bisherigen iPod touch. Von 6,1 mm ist die Rede. Zum Vergleich: Das bisherige iPhone 5s ist 7,6 mm dick. Anonym wollen Quellen aus Zulieferer-Betrieben mit China Times gesprochen haben, denen zufolge Apple im iPhone 6 nur noch einen Helligkeitsoptimierungs-Film einsetzen wird, statt bisher zwei. Das setzt allerdings voraus, dass der eine Film eine deutlich höhere (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6 das bisher dünnste iPhone? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: