Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

109 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

22. Juni 2014

iOS 7.1.2 soll Sicherheitsprobleme mit E-Mail-Anhängen, Sperrbildschirm beheben

Vor iOS 8 wird es noch mindestens ein Update für iOS 7 geben: Nachdem iOS 7.1.2 bereits in Weblogs gesichtet wurde, soll Apple das Betriebssystem bereits an die Netzbetreiber zum Test geschickt haben. Laut Informationen von Mac Rumors wird iOS 7.1.2 zwei bekannte Sicherheitslücken schließen.iOS 7.1 und 7.1.1 sollen im Gegensatz zu iOS 7.0 E-Mail-Anhänge nicht verschlüsselt speichern, Anhänge lassen sich damit extrahieren, wenn direkter Zugriff auf das Gerät besteht. Apple ist diese Lücke bereits bekannt, der iPhone-Hersteller hatte angekündigt, in einem zukünftigen Update Abhilfe zu ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW25

In der KW 25 veröffentlichte News: iTunes Store in Deutschland feiert 10. Geburtstag Kostenloses LTE im Ausland für Telekom Kunden Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 8 Zweite Entwicklervorschau von OS X Yosemite veröffentlicht Apple stellt neues 21,5-Zoll Einstiegsmodell des iMac vor Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 7 für das Apple TV 3 Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2 Bugfix Update soll Anfang Juli verfügbar sein

iOS-7-on-iPad-and-iPhone-5C

Apple arbeitet am nächsten iOS 7 Bugfix Update.

iOS 7.1.2 soll demnach Ende Juni fertig sein und kurz danach zum Download bereit stehen. Mit dem neuesten Update wird Apple einige Fehler beheben. So soll unter anderem der Lockscreen Bug behoben sein, mit welchem sich der Sperrcode überlisten liess.

Auch die E-Mail Attachments sollen ab iOS 7.1.2 wieder verschlüsselt gespeichert werden und Probleme mit iBeacon wurden behoben.


Ob Apple den iMessage Bug angeht steht noch nicht fest. Dieser Fehler verhindert die Zustellung von SMS wenn der Benutzer vorher ein iPhone hatte und dieses gegen ein anderes Gerät ausgetauscht hat. Auf Apples Servern ist die Handy Nummer immer noch mit iMessage verknüpft, was dazu führt, dass iPhones und iPads weiterhin iMessages an die Nummer verschicken welche dann nicht ankommen.

iOS 7.1.2 wurde bereits an die Mobilfunkprovider verteilt, diese können nun bis am 27.6. Feedback dazu geben. Mit einer Veröffentlichung rechne ich Anfang Juli. (via Macrumours)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Diebstähle wegen Aktivierungssperre rückläufig

Aktivierungssperre

Seit Apple bei seinem mobilen Betriebssystem die Aktivierungssperre eingeführt hat, sinkt in den Großstädten dieser Welt die Diebstahlrate bei iPhones. Letzten Herbst hat Apple diese Funktion hinzugefügt. Nicht Befugte können dadurch ein iPhone nicht mehr löschen bzw. ein ferngelöschtes iPhone nicht mehr in Betrieb nehmen. Dazu wäre die Apple ID und das dazugehörige Passwort nötig.
Wie die New York Times berichtet, ist die Anzahl der Diebstähle in London, San Francisco und New York drastisch zurückgegangen. Demnach ist die Zahl der entwendeten iPhones in London um 24 Prozent und in San Francisco gar um 39 Prozent zurückgegangen. In New York beträgt der Rückgang 19 Prozent, bei besonders schweren Fällen, so heißt es, ist die Zahl der gestohlenen Apple-Smartphones sogar um 29 Prozent gesunken.

Apple hat somit mit dieser Funktion ein ziemlich wirksames Mittel gegen Diebstähle eingeführt. US-Politiker wollen eine solche Diebstahlsicherung für alles Smartphones gesetzlich verankern. Im Sommer 2015 soll es angeblich soweit sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Systemvoraussetzungen für Continuity sollen noch nicht endgültig sein

Die neuen Continuity-Funktionen in OS X Yosemite und AirDrop zwischen Mac und iOS-Geräten sorgte in den vergangenen Tagen für hitzige Diskussionen in der Apfeltalk-Community. In der derzeitigen Developers Preview finden sich Hinweise, dass die neuen Funktionen auf älteren Macs, obwohl diese Yosemite unterstützen, nicht lauffähig sind, da Bluetooth 4.0/LE...

OS X Yosemite: Systemvoraussetzungen für Continuity sollen noch nicht endgültig sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetterdaten in iOS 8: Mehr Informationen & andere Quelle

Bisher stammen alle Wetterdaten, die in iOS integrierte Dienste bereitstellen, von Yahoo. Doch mit der Veröffentlichung von iOS 8 im Herbst dieses Jahres wird sich dies ändern und Apple wird die Informationen fortan von ‘The Weather Channel’ beziehen – in der bereitstehenden Beta-Version des Betriebssystem sind die Anpassungen bereits jetzt umgesetzt. Spekuliert wurde bereits, dass Yahoo versucht haben soll weitere Dienste auf Apple-Geräten zum Standard werden zu lassen wie zum Beispiel die...

Wetterdaten in iOS 8: Mehr Informationen & andere Quelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Wie eine Smartwatch von Apple sein sollte

Die iWatch ist in den letzten Monaten ein beliebtes Thema in zahllosen Apple-Blogs geworden. Von Apple selber gab es nie ein Statement über eine eventuell geplante Smartwatch – und es wird bis zum Tage der Vorstellung (sollte dieser denn kommen) auch keins geben. Allerdings gab es entsprechende Hinweise aus Apple innerstem Kreis (die dann natürlich als die berühmten “anonymen Quellen” zitiert wurden), und auch die Schar der Analysten und – was wichtiger ist – der Apple-Kenner geht davon aus, dass es eine iWatch geben wird. Möglicherweise sogar noch in diesem Jahr. Dementsprechend gab es sowohl 2013 als auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Spekulationen. Im folgenden möchte ich darstellen, wie ich mir die iWatch wünschen würde. Einiges davon ist von Gerüchten unterfüttert. Manches aber entspringt einfach nur aus meinen persönlichen Bedürfnissen.

smartwatch konzept uhr

Die iWatch als Accessoire für ein iPhone

Auch wenn die Vorstellung einer Smartwatch, die auch komplett eigenständig und unabhängig von einem Smartphone agieren kann, sehr attraktiv ist, ist sie in letzter Konsequenz wohl unrealistisch. Das liegt daran, dass Apple der iWatch wohl kaum eine eigenen Datenverbindung spendieren wird. Der finanzielle Aufwand wäre wohl sowohl für den Hersteller als auch für den Kunden zu hoch. Und ohne Internetverbindung lässt sich nun einmal keine Smartwatch konzipieren. Vor allem bei Apple gibt es zu viele Cloud- oder Internet-basierte Dienste, als dass eine eigenständige Smartwatch ohne Internetanbindung für den Kunden interessant wäre. Deshalb wird Apple mit der iWatch wohl den Weg von Samsung gehen. Nämlich die iWatch als Erweiterung des iPhones (und vielleicht auch des iPads) zu verkaufen, mit dem man über eine Bluetooth-Verbindung auf den Internetzugang des iPhones zugreifen kann.

In einer absoluten “Wunschwelt” wäre es jedoch so: Apple würde die iWatch ähnlich wie Amazon den Kindle eReader mit einem kostenfreien Netzzugangverkaufen und sie somit für alle potentiellen Kunden – auch diejenigen ohne iPhone – interessant machen. Dagegen spricht natürlich der hohe Datendurchsatz, den eine Smartwatch verursacht. Aber man darf ja auch mal träumen.

Die iWatch als Schaltzentrale am Handgelenk

Kommen wir nun zu realistischen Wünschen. Mit der iWatch in Kombination mit Siri sollten die zentralen Funktionen des iPhones nahezu komplett vom Handgelenk aus steuerbar sein. Nachrichten verschicken und lesen (wahlweise durch Vorlesen von Siri oder Anzeige auf einem Display), Anrufe annehmen und tätigen, Steuerung der Musikwiedergabe und das Erstellen von Terminen, Erinnerungen oder Notizen sind die Mindestvoraussetzungen, die eine Smartwatch erfüllen muss, um das iPhone gewinnbringend zu ergänzen.

Ideal wäre aber noch mehr. Die Anzeige von Navigationshilfen (die Varianten gehen von Richtungssymbolen wie bei früheren Navigationssystem von Audi bis hin zu einer kompletten Moving Map auf dem Display der iWatch) oder die Darstellung anderen Inhalte auf dem Display wären Features, mit denen Apple wirklich punkten könnte.

Die iWatch als Messstation

Von den geplanten biosensorischen Fähigkeiten der iWatch haben wir ja in letzter Zeit genug gehört. Apple hat in den letzten 12 Monaten vermehrt Experten aus dem Bereich der Medizintechnik und Fitness eingestellt, um die iWatch als Messinstrument für Körperfunktionen zu konzipieren. Für unmittelbar denkbar und auch realistisch halte ich Messfunktionen wie Pulsfrequenz und eventuell auch Sauerstoffsättigung. In nachfolgenden Modellen könnten auch Dinge wie Atemfrequenz, Blutzuckerwert oder Blutdruck hinzukommen.

In jedem Fall hat die iWatch das Potential, Apples mit iOS 8 eingeführtes HealthKit optimal mit Daten zu versorgen.

Das Design: Mehr Schmuck als Gadget

Ein wichtiger Punkt für mich wäre das Design. Auch eine Smartwatch ist in erster Linie eine Uhr. Und eine Uhr ist – vor allem für Männer, die sonst wenig Schmuck tragen – ein Modestatement. Deswegen würde ich persönlich vom Kauf einer iWatch absehen, wenn sie zu futuristisch oder “technisch” aussieht. Daher sagen mir auch die meisten Konzepte nicht zu, da diese oft eine Art futuristisches Armband zeigen.

Um das mal in einen optischen Kontext zu setzen: Konzepte wie beispielsweise das von Thomas Bogner oder das Smartwatch-Konzept von Momentum Labs, die in letzter Zeit öfter aufgetaucht sind, sagen mir nicht zu. Ansprechend fände ich eine iWatch, die im Stil des Konzepts von Gabor Balogh entworfen ist. Auch dieses ist noch verbesserungswürdig, aber die iWatch sollte auch wie eine Uhr aussehen.

Last but not least: Gebt mir Akkulaufzeit

Besonders wichtig für ein gelungenes iWatch-Rollout wäre auch eine möglichst lange Akkulaufzeit. Die Kunden haben keinen Bedarf mehr für ein elektronisches Gerät, das einmal am Tag an die Steckdose muss. Eine Akkulaufzeit unter einer Woche wäre für mich ein Ausschlusskriterium, das mich vom Kauf einer iWatch absehen lassen würde.

Sicherlich könnte Apple dieses Problem zumindest mildern, indem die iWatch beispielsweise durch Induktion geladen wird und so das allabendliche “einstöpseln” entfällt. Jedoch wäre auch das allerhöchstens ein Trostpflaster.

Eure Meinung ist gefragt: Was erwartet ihr von der iWatch?

Das waren in einer Kurzfassung meine Erwartungen an eine Smartwatch von Apple. Sicherlich wird – wenn es mal soweit kommt – Apple nicht meine persönliche Traum-Smartwatch veröffentlichen. Aber wie jeder Kunde werde ich nach der Veröffentlichung meine Kaufentscheidung anhand den mir wichtigen Kriterien treffen.

Wie sieht es mit euch aus? Was müsste eine iWatch können/leisten, um für euch attraktiv zu sein?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activation Lock zeigt Wirkung: Rückgang der iPhone-Diebstähle in manchen Städten

Mit iOS 7 hat Apple auch den sogenannten Activation Lock eingeführt, der dafür sorgt, dass gestohlene iPhones oder iPads nicht weiterverwendet werden können – ohne ursprüngliche Apple ID und das dazugehörige Passwort dient das Gerät höchstens als Dekoration. In der Vergangenheit gab es allerdings auch Workarounds die es unter gewissen Umständen ermöglicht haben,...

Activation Lock zeigt Wirkung: Rückgang der iPhone-Diebstähle in manchen Städten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Wetterdaten von The Weather Channel anstatt von Yahoo

Im Rahmen der WWDC 2014 Keynote hat Apple viele Neuerungen rund um iOS 8 vorgestellt. Eine kleine aber feine Änderung hat der Hersteller aus Cupertino allerdings nicht verkündet. Schon kurz nach der Freigabe der iOS 8 Beta 1 fiel jedoch auf, dass Apple mit iOS 8 seine Wetterdaten von einem neuen Anbieter bezieht.

wetter_yahoo_weather_channel

In den letzten Jahren stellte Yahoo die Wetterdaten für die in iOS vorinstallierte Wetter-App bereit. Mit dieser Maßnahme lenkte Apple einen Großteil des Wetter-Datenverkehrs in Richtung Yahoo und eigentlich gab es keinen Grund zur Beanstandung.

Ab Herbst und mit der finalen Version wird sich dies ändern. Apple setzt zukünftig auf die Daten von The Weather Channel und Yahoo bleibt außen vor. Eine Niederlage für Yahoo CEO Marissa Mayer, die seit einiger Zeit versucht, Yahoo wieder zurück in die Erfolgsspur zu führen. Ironischerweise bezog Yahoo lange Zeit seine Wetter-Daten von The Weather Channel.

Eingeleitet hat den Deal das ehemalige Aufsichtsratsmitglied von Yahoo und jetzige CEO von The Weather Channel David Kenny. Dieser hat Apple schlichtweg das bessere Angebote gemacht und auch Anwender werden Vorteile verspüren. Zukünftig bietet die Wetter-App unter iOS 8 eine 9-Tage Wettervorhersage (aktuell nur 5 Tage), Informationen zum Sonnenauf- und untergang sowie eine Tageszusammenfassung für das Wetter.

Ein Yahoo Manager gab gegenüber re/code zu verstehen, dass Yahoo seit Jahren große Anstrengungen unternimmt, wieder Fuß zu fassen und dabei den Deal zwischen Apple und The Weather Channel nicht hat kommen sehen.

Nach wie vor liefert Yahoo die Börsendaten für die Aktien-App in iOS. Auch hier gibt es Gerüchte, dass Yahoo von Bloomberg, CNBC oder Reuters abgelöst werden könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiLinks als Gratis-Download: Wikipedia durchsuchen inklusive YouTube-Videos & 2D-Mindmap

Mit WikiLinks möchten wir heute noch eine aktuell kostenlose App empfehlen.

WikiLinksWikiLinks (App Store-Link) musste zuletzt mit 5,99 Euro bezahlt werden, konnte in der Vergangenheit aber auch schon zu 89 Cent oder gar kostenlos erworben werden. Heute hat der Entwickler eine erneute Gratis-Aktion gestartet. Der Download ist 7 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und für iPhone und iPad optimiert.

WikiLinks vereint gleich mehrere Funktionen in einer Applikation. Zum einen kann die App als Wikipedia-Reader dienen, wobei ihr nicht nur die deutsche, sondern auch weitere Datenbanken durchsuchen könnt. Ebenfalls klasse ist die 2D-Mindmap, in der zum Suchbegriff passende Themen, Persönlichkeiten oder Begriffe gelistet werden, um so weiterführende Informationen erhalten zu können.

Mit der Wikipedia Artikel-Suche könnt ihr schnell am Ziel ankommen, auch können alle Suchanfragen in einer Historie eingesehen werden. Weiterhin integriert WikiLinks YouTube-Videos, auch schon im Text vorhandene Videos können direkt in der App abgespielt werden. Mit Lesezeichen, einem Vollbildmodus und Bildergallerien, kann WikiLinks überzeugen.

Zur Nutzung wird natürlich eine Internetverbindung voraussetzt. Die Aufmachung der Texte und Inhalte ist für mobile Geräte optimiert, das Handling von WikiLinks ziemlich simpel. Wenn ihr selbst viel bei Wikipedia surft, dann solltet ihr euch das kostenlose WikiLinks definitiv ansehen.

Der Artikel WikiLinks als Gratis-Download: Wikipedia durchsuchen inklusive YouTube-Videos & 2D-Mindmap erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Foto soll iPad mini 3 mit Touch ID zeigen

Die Anzahl der abgelichteten, aber noch nicht vorgestellten iDevices steigt und steigt.

Jetzt wurde ein vermeintliches iPad Mini der dritten Generation geleaked. Auch hier ist wieder ein Touch ID Raum auf dem Home Button auszumachen. Recht viel mehr gibt es nicht zu sehen. Aber es scheint sich zu bewahrheiten, dass 2014 alle iPads mit Touch ID nachgerüstet werden. Bisher verfügt nur das iPhone 5S über Touch ID.

iPad Mini 3 Bild3

Wie dünn oder leicht das iPad mini 3 ist und mit welchen Spezifikationen es aufwarten wird, kann AppleClubTW leider nicht verraten. Jedoch andere interessante Details: Das iPhone 6 und das iPad 6 sollen ebenfalls hier zu sehen sein. Die Echtheit ist nicht bestätigt. Im Herbst dürften iPad mini 3, iPad Air 2 und natürlich iPhone 6 dann in den Regalen liegen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stadtrundflüge in Aktion: Versteckt in den Karten von iOS 8 (Video)

Eine Ergänzung zu einem Artikel vor wenigen Tagen sind wir euch noch schuldig. Am Donnerstag haben wir darüber berichtet, dass durch eine Modifikation im Beta-Code von iOS 8 virtuelle Stadtrundfahrten in der Karten-Applikation freigeschaltet werden. Wie heute bekannt wurde, ist dazu gar keine Änderung des Codes vonnöten.

Bildschirmfoto 2014 06 19 um 16.15.58 Stadtrundflüge in Aktion: Versteckt in den Karten von iOS 8 (Video)

Die Tatsache, dass erst jetzt ein Entwickler die Funktion entdeckt hat, spricht für noch eine ganze Menge Arbeitsbedarf in der Abteilung in Cupertino. Die sogenannten “City Tours” können in der aktuellen zweiten Beta von iOS 8 nur im Hybrid-Modus eingesehen werden. Dort gilt es eine Stadt zu finden, die Gelb markiert ist, als Kontrast zu den ansonsten in Weiß gehaltenen Schriftzügen. Dann muss ein bestimmter Zoom eingestellt werden, damit im Fenster nach dem Klick auf den Namen, neben Flyover auch die “City Tours” angezeigt werden.

Bildschirmfoto 2014 06 22 um 19.18.26 Stadtrundflüge in Aktion: Versteckt in den Karten von iOS 8 (Video)

In dem unten eingebundenen Video könnt ihr einsehen, wie die virtuellen Stadtrundfahrten in die Karten integriert sind. Aktuell funktioniert die Funktion nur in Rom, Stockholm, Barcelona, New York, Paris, Glasgow, Kapstadt, Perth, Bordeaux sowie San Francisco. Während der Beta-Phase könnten noch andere Metropolen hinzukommen. Auch in OS X Yosemite wurde die Funktion bereits gesichtet.

[Direktlink, via 9to5Mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Neuerscheinung: Ritterturniere mit Rival Knights für iPhone und iPad von Gameloft

Rival Knights IconWer app-kostenlos regelmäßig liest, weiß, dass wir Gameloft in den letzten Monaten öfter für die Free-to-Play Spiele kritisiert haben. Vor gut zwei Wochen hat Gameloft mit Rival Knights ein mittelalterliches Ritterturnierspiel veröffentlicht, dass zwar auch die Kategorie Free-to-Play gehört, aber so ganz anders ist. Wir haben das Spiel für Euch recht intensiv gespielt und sind sehr positiv überrascht.

In Rival Knights startest Du als Ritter Deine Karriere und reitest so genannte Jousts (Ritterturniere). Natürlich startest Du mit einer billigen Ausrüstung: Einem lahmen Gaul, verbogener Lanze und rostiger Rüstung und einfachstem Helm. Aber Deine ersten Gegner sind auch nicht besser ausgerüstet. Für jeden Sieg (und sogar jede Niederlage) im Turnier bekommst Du ein paar Münzen, die Du dafür einsetzen kannst, Deine Ausrüstung zu verbessern. Das funktioniert in Stufen. Du kannst Deinen Helm mehrfach verbessern oder auch direkt einen von Anfang an besseren Helm kaufen. Je besser Du wirst, desto höher Deine Chancen im Turnier.

Das ist aber noch nicht alles, denn auch Dein Können beeinflusst Dein Ergebnis. So musst Du zum Schluss des Start-Countdowns mit dem Finger auf das Display tippen, um beim Anreiten einen idealen Start zu schaffen und Dein Pferd auf die Höchstgeschwindigkeit zu bringen. Direkt nach dem Start kommt es auf Deine Reaktion an. Vielleicht kennst Du das von den Golfspielen: um auf die ideale Geschwindigkeit zu kommen, musst Du auf das Display tippen, wenn eine Anzeige den grünen Bereich erreicht. Nur dann wirst Du richtig schnell. Und dann musst Du auch noch zielen. Das Spiel zeigt Dir einen Zielpunkt auf der Rüstung des Gegners, auf den Du mit Deiner Lanze zielen musst. Gut ist, wenn Du kurz vor dem Zusammentreffen nochmal nachjustierst. (Fällt mir gerade auf, dass das Wort wohl tatsächlich vom Ritterturnier oder auch Joust kommt…).

Das Spiel bietet mehrere Turniere, die natürlich im Schwierigkeitsgrad ansteigen, aber Du bekommst mehr Erfahrung mit der Steuerung und eine bessere Ausrüstung und kannst mit etwas Geschick baim Tippen und Zielen schon mithalten – und das bringt dann zusätzliche Motivation.

Wenn Du besonders schnell bist, gut startest oder den Gegner besonders effektiv aus dem Sattel gestoßen hast, gibt es Medaillen und Extra-Münzen. Die Medaillen haben keine Funktion, außer Dich ein wenig Stolz zu machen. Mit den Münzen kannst Du einkaufen gehen.

Hast Du das erste Turnier gegen die Computergegner gewonnen, öffnen sich für Dich Events, in denen Du gegen andere Spieler online antreten kannst. Das bringt dann noch mehr Spaß, denn da hast Du es mit anderen Menschen zu tun. Hier bekommst Du für jeden Sieg Münzen und Hörner. Schwere Gegner bringen mehr Hörner. Wenn Du eine Revanche gewinnst, gibt es fünf Hörner als Bonus dazu. Dass man diese Events gewinnen kann, sollte man sich abschminken, denn da gibt es natürlich Leute, die dieses Spiel so intensiv spielen, dass man keine Chance hat, auf deren Punktzahlen zu kommen. Aber dadurch, dass auch Dein Geschick über Sieg und Niederlage entscheidet, hast Du immer eine Chance.

Beschränkungen gibt es auch: Hier läuft das über Teilnehmer-Siegel. Du kannst sechsmal gegen Computergegner reiten und nach Freischaltung der Events sechsmal gegen die Teilnehmer des Events. Freunde aus dem Gamecenter können Dir auch weitere Siegel senden, so dass Du weitere Chancen bekommst, weiter aufzusteigen.

Insgesamt ein gelungenes Spiel, das die Ritterturniere auferstehen lässt und wirklich Spaß macht. Dass man mit In-App-Käufen Boni und Verbesserungen über Edelsteine kaufen kann, wird zwar kommuniziert, aber gebraucht habe ich sie bisher nicht. Die Gesamtausstattung des Spieles ist hochwertig, Grafiken und Sounds sind sehr gut. Besonders auf dem iPad ist das Spiel eine Empfehlung.

Wer sich für Ritterturniere begeistert, sollte sich auch mal Joust Legend ansehen. Das Spiel kostet derzeit 2,69 Euro.

Rival Knights   läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Das Spiel ist komplett in deutscher Sprache, belegt 98 MB und ist dauerhaft gratis. Über In-App-Käufe können Ungeduldige Vorteile kaufen, es geht aber auch ohne gut.

Reite in Rival Knights Ritterturniere gegen Computergegner und echte Mitspieler.

Reite in Rival Knights Ritterturniere gegen Computergegner und echte Mitspieler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die WM-Songs bei iTunes & Gratis Single der Woche

Aktuell sind wir per Mail öfter gefragt worden, wie die WM-Songs von ARD und ZDF genau heißen.

Beide Lieder sind im iTunes Store verfügbar. Das Erste setzt auf Andreas Bourani mit “Auf uns”. Das ZDF hat One Republic mit “Love Runs Out” als WM-Song auserkoren. Beide Singles und die passenden Alben hängen wir unten mit Download-Boxen an.  

Gratis-Single der Woche

Auch diese Woche hat Apple wieder eine “Gratis-Single der Woche” im Angebot: Lucius mit “Turn it around” ist kostenlos erhältlich. Auch in das passende Album von Lucius solltet Ihr mal reinhören. Es heißt “Wildewoman” und kostet gerade nur 6,99 Euro.

Ed Sheeran mastered for iTunes

Wer noch mehr musikalische Unterhaltung sucht, bittesehr: Ed Sheerans neues Album “x (Deluxe Edition)” bringt gleich 16 Songs des gerade angesagten Künstlers mit.

Andreas Bourani: Auf uns
Musik (Einzelsong)
1,29 €
Andreas Bourani: Hey (Special Edition)
Musik (Album mit 27 Tracks)
9,99 €
OneRepublic: Love Runs Out - Single
Musik (Single mit 1 Track)
1,29 €

Lucius: Turn It Around - Single
Musik (Single mit 1 Track)
Gratis

Lucius: Wildewoman
Musik (Album mit 12 Tracks)
6,99 €
Ed Sheeran: x (Deluxe Edition)
Musik (Album mit 16 Tracks)
11,99 €
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht's: iPhone und iPad richtig reinigen

iPhone und iPad richtig reinigeniPhone und iPad sollten gelegentlich gereinigt werden. Nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern auch um die Funktionalität eurer Lieblings-Gadgets zu erhalten. Um dabei jedoch keinen Schaden anzurichten, gilt es einige Grundregeln zu beachten. Bildschirm und Gehäuse
Die Bildschirme von iPhone und iPad besitzen eine fettabweisende Beschichtung, so dass Fingerabdrücke in den ersten Wochen nach dem Auspacken keine Rolle spielen. Diese Beschichtung wird aber durch die normale Nutzung des Gerätes sehr schnell abgerubbelt, so dass ihr bei der Reinigung keine Rücksicht auf sie nehmen müsst. (...)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiLinks – heute kostenlose Bearbeitung von Wikipedia mit verwandten Begriffen zur Suche

Wikilinks_IconMit Wikilinks bekommt Ihr heute nochmal eine App als App des Tages kostenlos, mit der man hervorragend mal eben etewas nachsehen kann. Die App zeigt die Beziehungen zwischen Wikipedia-Einträgen und erstellt grafisch nett aufbereitete Netze mit verwandten Themen. So kann es passieren, dass man über die Verknüpfungen viel Neues zu dem eigentlichen Suchbegriff findet. Heute kann man WikiLinks – Die intelligente App für Wikipedia gratis bekommen und ich kann keine stärkere Empfehlung für eine App aussprechen.

Wikilinks nutzt die gigantische Menge an Informationen von Wikipedia, um diese für iPhone und iPad in neuer Gestaltung anzubieten. Hier findest Du diese Netze aus Stichwörtern, die Dich immer wieder zu neuen Inhalten und verwandten Themen leiten. Der Entwickler Boris Conforty hat aber noch einen draufgelegt: So zeigt WikiLinks nämlich auch Videos von Youtube passend zum Suchwort und bietet auch den gesamten Inhalt von Wiktionary.

Das Programm bietet über 200 Sprachen und lädt die jeweils aufgerufenen Artikel aus dem Web runter, so dass diese dann auch zum Offline-Lesen zur Verfügung stehen. Gut finde ich die Darstellung der Bilder in Galerieform, so kann man auch durch einfaches Wischen auf dem Display durch alle Bilder zu einem Eintrag “gehen”.

Erlaubt man der App, den eigenen Standort zu nutzen, wird diese auch zu einer Wiki on Map Anwendung, denn dann zeigt WikiLinks eine Sammlung von Einträgen aus der unmittelbaren Umgebung an. Das ist eine tolle Funktion für alle, die mehr über ihren aktuellen Aufenthaltsort erfahren möchten. So hat man auch bei Ausflügen oder Besuchen in Städten stets die Informationen über die nächsten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten immer komplett dabei. Tippt man dann auf das Netzsymbol, werden verbundene Stichwörter angezeigt, man kommt so zu Themen, die mit der Urspriungssuche in Beziehung stehen.

Die App-Beschreibung spricht auch von einer Einbindung der Websuche von Google. Hier ist es so, dass das aktuelle Suchwort übernommen wird, man aber die App verlässt und Google in Safari öffnet.

Gut für die Lesbarkeit ist die Option, die Schriftgröße nach den eigenen Vorlieben anzupassen. Gerade auf iPhone und iPod Touch eine sinnvolle Funktion.

Die App ist eine gelungene Kombination vieler Wikipedia-Apps in Einer: Lokale Sehenswürdigkeiten, Verbindungen zwischen Einträgen und Stichwörtern, Videos dazu – und das alles so aufbereitet, dass es sich gut auf iPhone und iPad lesen lässt. Mehr braucht man nicht. Wenn ich mal schnell mein Wissen zu einem Thema auffrischen will, nutze ich immer diese App – und das heißt schon was bei der Menge an Apps, mit denen ich mich in den letzten Jahren beschäftigt habe.

WikiLinks – Die intelligente App für Wikipedia läuft als Universal-App auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.1.1, belegt 7 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Preis für Wikilinks schwankt extrem zwischen 3,59 Euro und 89 Cent.

Auf den Screenshots wird anhand des Beispiels Beatles deutlich, wie die App funktioniert. Ganz links ist der Hauptartikel, daneben das "Netz" von Einträgen und die Auflistung. Ganz rechts ist das Menue für die Einstellungen - hier kann man auch den Artikel des Tages abonnieren.

Auf den Screenshots wird anhand des Beispiels Beatles deutlich, wie die App funktioniert. Ganz links ist der Hauptartikel, daneben das “Netz” von Einträgen und die Auflistung. Ganz rechts ist das Menue für die Einstellungen – hier kann man auch den Artikel des Tages abonnieren.

WikiLinks Screens auf dem iPad

Auf dem iPad wird der zur Verfügung stehende Platz gut genutzt: Links siehst Du eine Bildergalerie (hier mit den LP-Covern der Beatles), rechts den Text zu einer der von den Beatles genutzten Gitarren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA-Sale: Viele angestaubte Spiele & eine Empfehlung für 89 Cent

Der Spiele-Hersteller Electronic Arts bietet noch bis zum kommenden Montag alle seine Apps für nur 89 Cent im App Store an.

Sumer Sale EAWas zunächst nach einer großzügigen Aktion aussieht, ist letztlich nur eine große Resterampe. Perfekt, um seine eigene Spiele-Sammlung zu vervollständigen, aber zu wenig für echte Empfehlungen. Schließlich ist es lange her, dass Electronic Arts ein echtes Premium-Spiel im App Store veröffentlicht hat. Die neuesten Spiele kommen alle im Freemium-Modell daher und sind natürlich nicht reduziert.

Ein Spiel gibt es dann aber doch, das wir besonders hervorheben wollen: Mass Effect Infiltrator (App Store-Link). Das bereits 2012 veröffentlichte Spiel gehört eigentlich auch zu den alten Hasen, wurde aber erst vor einigen Wochen aktualisiert. Nachträglich hat Electronic Arts eine Unterstützung für das iPhone 5 und iOS-Gamecontroller nachgereicht.

Wer ohne einen Controller spielt, bekommt in Mass Effect Infiltrator eine ganz besondere Steuerung geboten: Statt auf virtuelle Joysticks und mehrere Buttons zu setzen, kommen viele verschiedene Gesten zum Einsatz, die besonders auf dem iPad Spaß machen.

In Mass Effect Infiltrator spielt Randall und bekämpft die Reaper. Als erfahrenen Agent beschafft man Aliens für illegale Experimente in einer geheimen Anlage. Deren Direktor geht aber irgendwann zu weit – und Randell schlägt zurück. Während man in den ersten Leveln noch schwer damit beschäftigt ist, Deckung zu suchen, kann man im fortlaufenden Spiel deutlich aggressiver spielen und im Kampf gegen die Gegner auch durch die Level laufen, um sie von hinten zu attackieren.

Alle auf 89 Cent reduzierten Spiele, darunter unter anderem Namen wie Monopoly, Need for Speed oder Scrabble, könnt ihr hier im App Store finden.

Der Artikel EA-Sale: Viele angestaubte Spiele & eine Empfehlung für 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps Im MacAppStore am 22.6.14

Dienstprogramme

Xfile Xfile
Preis: Kostenlos

Fotografie

Portrait Presets 101 Portrait Presets 101
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

StringsManager StringsManager
Preis: Kostenlos

Spiele

Galactic Driver Galactic Driver
Preis: Kostenlos
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Lightning-Kabel, Herzfrequenzgurt für iPhone, Fahrrad-Halterung, externe Akkus und mehr

Wir nutzen den heutigen Sonntag Abend um euch kurz vor 18:00 Uhr auf die heutigen Amazon Blitzangebote aufmerksam zu machen, die in wenigen Minuten starten werden. Über den Tag verteilt, hat der Online-Händler Amazon bereits verschiedenen Blitzangebote ins Rennen geschickt. Um 18:00 Uhr werden die nächsten Schnäppchen ins Rennen geschickt. Zahlreiche Produkte aus der Kategorie Technik und Elektronik zeigen sich. Die Highlights aus unserer Sicht sind ein LIghtning-Kabel für iPhone, iPad und iPod touch, ein Bluetooth 4.0 Herzfrequenzgurt sowie eine Fahrradhalterung für iPhone 5/5S.

amazon220614

Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es kann vorkommen, dass ein besonders gefragter Artikel innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist.

18:00 Uhr

Darüberhinaus gibt es viele weitere Schnäppchen aus andere Produktkategorie.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein iOS 8 mehr für das Apple TV 2

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Gerade vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass Apple das Apple TV um 99 Euro vergünstigt anbietet. Zu diesem Zeitpunkt waren wir uns noch nicht sicher, ob Apple damit die Attraktivität des Produktes auf Grund der zunehmenden Konkurrenz erhöhen will, oder ob ein neues Apple TV im Anmarsch ist. Im Moment sieht es eher nach letzterer Variante aus, da mit der am vergangenen Dienstag veröffentlichten Version der zweiten Beta-Version von iOS 8 auch eine neue Beta-Version für das Apple TV veröffentlicht wurde. Die negative Überraschung in dieser Hinsicht ist, dass Apple diese Beta-Version nur für das Apple TV der dritten Generation zur Verfügung stellt. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass alle Apple TV 2-Besitzer durch die Finger schauen, aber auch, dass im Herbst wahrscheinlich eine neue Version des Apple TV vorgestellt werden wird. Schließlich ist das “aktuelle” Gerät auch schon über 2 Jahre alt (Vorstellungstermin 7. März 2012).

Warum?
Der Grund für das Ausscheiden des Apple TV 2 dürfte der verbaute A4-Prozessor sein. Dieser ist offenbar zu schwach für iOS 8 bzw. für die jeweils angepasste Version für das Apple TV – auch das iPhone 4 fällt bekanntlich bei iOS 8 durch den Rost. Im Herbst werden wir wahrscheinlich wissen, auf welche Funktionen Apple TV 2-Besitzer verzichten müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Care 2014: Viele Verbesserungen in Vorbereitung

Apple nimmt sich viel vor für seinen Kunden-Support. In seinem 15. Jahr soll Apple Care besonders für iOS-Geräte weltweit ausgedehnt, vermehrt per Fernwartung und rund um die Uhr angeboten werden. Die Nutzung von Apple IDs soll vereinfacht werden, und auch Macs könnten bald Apple Care+ bekommen.Das Anwender-Erlebnis Apple ist nicht nur durch aufeinander abgestimmte Hard- und Software geprägt. In den Apple Stores, am Telefon und online bietet Apple den Nutzern seiner Geräte, Systeme und Applikationen weitreichenden, teils kostenlose, teils kostenpflichtige Unterstützung. Ein diese Woche in ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Review: Fußball Spielplan 2014 – Tabellen, Spiele, Tore

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 13.38.58
Seit knapp zwei Wochen ist die ganze Welt im Fußballfieber. Die Gruppenspiele laufen und schon jetzt lassen sich einige Überraschungen erkennen. Um auch von unterwegs über aktuelle Spiele, Gruppentabellen und Torschützen auf dem Laufenden zu sein, haben wir euch bereits vor der WM in Brasilien einige App-Tipps vorgestellt.

Die Auswahl ist hier natürlich riesengroß. Etliche Entwickler und Anbieter haben sich mit einer App entsprechend auf das Großereignis vorbereitet. Viele überzeugen durch ein ansprechendes Design, eine perfekte Übersicht und höchste Aktualität. Andere wiederum sind sehr einfach programmiert – hier fehlt es noch an vertieften Features. 

Heute möchte ich euch auf eine Fußball- und WM-App unseres Lesers Benjamin Schleicher vorstellen. Benjamin studiert an der HFT Leipzig und hat vor einigen Tagen seine erste selbst programmierte App in den App Store gestellt – momentaner Stand: Platz 24 in der Kategorie Sport – Hut ab!

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 13.24.29

Im schlicht gehaltenen Design informiert euch die App über alle aktuelle Ergebnisse während der WM-Spielzeit. Eine Übersicht der einzelnen Gruppen (A-H), inklusive aktueller Tabelle steht euch darüber hinaus ebenfalls zur Verfügung. Schön anzusehen ist ebenfalls die momentane Torschützenliste – und das nicht nur, weil sie unter anderem vom Deutschen Torjäger Thomas Müller angeführt wird ;-)

Die App ist gratis im App Store für eurer iPhone oder iPad zu Downloaden. “Wenn du die App ohne Werbung genießen willst, dann kannst du dir hier das passende Paket kaufen”, heißt es in der Info-Beschreibung – der Preis beläuft sich dann auf 1,79 €.

IMG_0997 IMG_0998 IMG_0999
Fußball Spielplan 2014 Fußball Spielplan 2014
Preis: Kostenlos

Kritik, Feedback oder Lob? Lasst es Benjamin über Facebook, Twitter, Google+ oder unten in den Kommentaren wissen. Er freut sich auf eure Meinung!

Der Beitrag App Review: Fußball Spielplan 2014 – Tabellen, Spiele, Tore erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Wochenende: Musik im Netz kostenlos und legal laden!

Glaubt man der Musikindustrie sind wir alle Kleinkriminelle, wenn wir Musik aus dem Netz laden. Das dem nicht so ist, kann man an zahlreichen Beispielen feststellen. Das Netz ist voll von guter Musik, die völlig kostenlos und legal herunter zu laden ist. Zum Wochenende hier ein paar Tipps.

Für jeden Geschmack bietet das Netz zahlreiche mehr oder weniger bekannte Möglichkeiten, an Musik heranzukommen. Dabei muss man sich nicht in den dunklen Ecken herumtreiben, nur um an ein...

Zum Wochenende: Musik im Netz kostenlos und legal laden!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Spendbook – Finanzen clever verwalten

Spendbook, unsere heutige App des Tages, ist schick und funktional. Sie zeigt Euch, wohin Euer ganzes Geld fließt.

Ihr tragt all Eure Einnahmen und Ausgaben in die iPhone-App ein und diese verwaltet Kosten und Unkosten. Wischt Ihr im Hauptmenü nach unten, fügt Ihr eine neue Transaktion hinzu. Diese wird einer Kategorie zugeordnet. Das kann Essen, Kleidung oder z.B. Sport sein. Der jeweilige Wert kann negativ für Ausgaben oder positiv für Einnahmen sein. Tragt Ihr erst im Nachhinein eine Transaktion ein, so könnt Ihr auch ein Datum festlegen, an dem die Transaktion ausgeführt wurde.

Spendbook Screen1

Spendbook Screen2

Wischt Ihr im Hauptmenü nach oben, so öffnet sich ein Kalender, auf dem all Eure Finanzen für jeden Tag dargestellt sind. Wollt Ihr mehr Übersicht? Unter dem Tab “Charts” wird alles grafisch aufbereitet.

Mehrere Accounts möglich

Dort seht Ihr dann zum Beispiel, in welche Bereiche Eures Lebens wie viel Geld fließt und woher es kommt. Außerdem dürft Ihr mehrere Accounts anlegen, die Ihr jeweils einzeln bearbeitet. Auch Fotos und Notizen können Ausgaben und Einnahmen hinzugefügt werden. Dieser große Funktions-Umfang, gepaart mit schickem Design, macht Spendbook in der Kategorie Finanzverwaltung eindeutig zu einem der besten Angebote im App Store. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Spendbook - Personal Finance Tracker Spendbook - Personal Finance Tracker
(5)
1,79 € (iPhone, 4.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Betaversion von OS X 10.9.4 veröffentlicht – nicht nur für Entwickler

Apple hat vor wenigen Tagen die dritte Vorabversion von OS X 10.9.4 (Build 13E19) für Teilnehmer des kostenpflichtigen Developer-Programms veröffentlicht. Bei OS X 10.9.4 handelt es sich um ein Fehlerbehebungsupdate, neue Funktionen sind keine zu erwarten. Mittlerweile wurde das Update auch für das OS X Beta Seed Program freigeben, für das sich auch normale Nutzer mit ihrer Apple ID anmelden können. Sollte man sich bereits in der Vergangenheit registriert haben, sollte das Update auf OS X...

Dritte Betaversion von OS X 10.9.4 veröffentlicht – nicht nur für Entwickler
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPod touch explodiert oder zerschnitten? [Bilder]

Uns erreichte gestern Abend eine Mail von einem Apfelnews Leser, deren Inhalt und Bildmaterial zunächst alles andere als schön ist. Berichtet wird von einem Apple iPod touch 5G, der sich auf einmal erhitzte und wenig später auch explodierte. Durch die Explosion seien mehrere Teile und auch feine Splitter durch den Raum geschleudert, so dass sich unser Leser zu allem Schreck auch noch kleinere Schnittwunden zugezogen habe.

iPod touch 5G Explosion

iPod Touch 5G explodiert?

Die Original-Mail

Hallo Zusammen, heute Abend als ich mein iPod in den Händen hielt war er erstaunlich heiss also liess ich mein iPod auf mein Bett liegen, als plötzlich nach verbrannter Plastik roch und wenig später gab es eine heftige Explosion tausende teile spicken Zentimeter weit! Ich habe mir Schnittwunden dabei zugezogen.

Vielen Dank Thomas für deinen Bericht.
iPod touch 5G explodiert

iPod touch Explosion

Ist der iPod touch wirklich explodiert? Diese Frage stellte sich recht schnell, nachdem wir die Bilder näher begutachteten und Vergleiche mit bereits vorhandenem Bildmaterial überhitzter iPhones zogen. Der Akku des iPod touch scheint jedoch lediglich verbogen. Wir ließen das Bildmaterial darauf hin von einem Experten überprüfen, der unsere Meinung teilte und darüber hinaus auch anmerkte, dass der Riss der durchbrochenen Rückseite zu gerade sei für eine Explosion. Wir fragten bei dem Leser nach und erhielten bisher noch keine Antwort. Wir gehen daher davon aus, dass es sich hierbei um einen Fake handelt, behalten die Sache aber dennoch im Auge.  Wie seht ihr das Ganze?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire Phone: Warum es nicht um Hardware geht

Letzte Woche hat Amazon das Smartphone Amazon Fire Phone vorgestellt. Preislich bewegt sich Amazons Smartphone im oberen Segment. Aber was hat Amazon mit seinem Smartphone vor? Auf dem Markt lässt sich nur schwer Geld verdienen (Samsungs Smartphone-Sparte macht es vor). Aber Amazon geht es gar nicht darum, mit dem Fire Phone groß Geld zu machen.

Amazon will nur eines: Verkaufen

Apple verdient einen nicht unbeträchtlichen Teil des eigenen Umsatzes mit dem App Store und dem iTunes Store. Aber der Großteil des weltweiten Umsatzes mit Konsumgütern geht immer noch in der “realen Welt” über den Ladentisch. Im ersten Quartal 2014 kamen lediglich sechs Prozent des Umsatzes aus dem Verkauf von Konsumgütern aus dem digitalen Segment – und das schließt den Verkauf von körperlichen Gütern über digitale Verkaufswege (einer der Haupteinnahmequellen Amazone) mit ein. Mit anderen Worten: 94 Prozent des Umsatzes kam von “realen” Gütern. Und diese Tatsache macht sich Amazon mit dem Fire Phone zu Nutze.

Amazon Fire Phone

Das Fire Phone scannt in wenigen Schritten einen Barcode oder
Sogar einen Gegenstand und bietet dem Nutzer den Kauf über Amazon an. Ein cleverer Schritt, der Amazons Verkaufswege auch an die 94 Prozent heranträgt, die Umsätze in der echten Welt in Ladengeschäften generieren.

Das Fire Phone bietet Amazon eine große Chance

Mit dem Fire Phone kann Amazon also Märkte erreichen, die heute von dem Unternehmen nicht erreicht werden. Und das Potential, das in dieser Tatsache liegt, ist groß. Amazon hat eine aktive Kundenbasis von 244 Millionen Menschen und ist einer der seriösesten und zuverlässigsten Online-Händler. Es besteht die reelle Chance, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil der Amazon-Kunden auch zu einem Fire-Smartphone greifen werden. Und selbst wenn das Amazon Fire Phone nur eine Penetration von 10 Prozent erreicht, reden wir immerhin noch von 24 Millionen Menschen, die Amazon auf diesem Wege erreichen kann.

Die “echte” Welt ist nicht das Ende der Fahnenstange

Aber es geht Amazon nicht nur darum, Kunden aus den Ladengeschäften abzugreifen. 2014 wurde mit Werbung auf mobilen Geräten in den USA ein Umsatz von 17,73 Milliarden Dollar generiert. Von diesem Betrag gingen zwei Drittel alleine an Google und Facebook. Und der Werbeumsatz soll noch weiter steigen. 2017 sollen 35 Milliarden Dollar über Werbung auf Smartphones und Tablets umgesetzt werden. Diesen Markt hat Amazon schon mit den Kindle Fire Tablets betreten. Mit einem eigenen Smartphone und der Masse an Nutzerdaten, die in der Vergangenheit über die Amazon-Accounts der Nutzer gesammelt werden konnten, könnte Amazon zum dritten großen Werbeunternehmen in der mobilen Welt werden. Denn mit dem Amazon Fire Smartphone kann Amazon das fortsetzen, was mit dem Kindle Fire begonnen wurde und was Google und Facebook (und im kleineren Umfang auch Apple) bereits erfolreich vormachen: Gesammelte Daten über das Verhalten der Nutzer für zielgerichtete Werbung nutzen. Amazon hat gegenüber den vorgenannten Unternehmen außerdem einen großen Vorteil: Die Nutzer kaufen bei dem Unternehmen auch ein. Statt “nur” Daten über besuchte Webseiten zu sammeln, hat Amazon eine detaillerte Übersicht darüber, was die Kunden tatsächlich gekauft hatten. Dieses Wissen lässt sich in noch besser individualisierte Werbung transferieren.

Amazon lenkt den Fokus auf die Vorteile beim Einkaufen

In der Präsentation des Fire Smartphones legte Amazons CEO Jeff Bezos vor allem Wert darauf, darzustellen, wie das Smartphone den täglichen Einkauf für die Nutzer einfacher gestalten kann. Mit dem Feature Firefly kann der Nutzer quasi permanent seine Umgebung scannen und bekommt zu erkannten Objekten bei Bedarf entsprechende Amazon-Güter vorgeschlagen. Rebecca Lieb, die als Analystin bei der Altimeter Group arbeitet, bringt es in der New York Times auf den Punkt: “Scan a product or listen to music, and you’re delivered straight to the page on Amazon on which you can purchase it. Impulse shopping just went to a new level.

Die Möglichkeiten sind endlos

Aber die Implementierungsmöglichkeiten von Firefly hören nicht bei Amazons Online-Store auf. Denkbar wäre beispielsweise, dass sich das Fire Phone bereits gescannte Objekte merkt und diese mit dem Kaufverhalten des Users kombiniert, um diesen dann per Pushbenachrichtigung informiert, wenn er sich in der Nähe eines Ladengeschäftes befindet, in dem er das Objekt seiner Begierde kaufen kann. Auch wenn keiner vorhersagen kann, wie genau Amazon die Möglichkeiten des Fire Phones in Kombination mit Firefly einsetzen wird, steht jetzt bereits eines fest: Das Potential im Bereich mobiles Marketing ist enorm und einzigartig.

Das Fire Phone hat wenig mit dem Smartphone-Markt zu tun…

Wer das Fire Phone also auf den Versuch Amazons reduziert, auf einem Markt Fuß zu fassen, der im Moment fast nur Verlierer kennt, der irrt. Tatsächlich hat das Smartphone von Amazon nur sehr bedingt etwas mit dem Smartphone-Markt zu tun. Vielmehr soll es Amazons Online-Geschäft noch mehr ankurbeln und dem Unternehmen mittelfristig einen Anteil an den Gewaltigen Beträgen sichern, die auf dem Markt in der “echten Welt” ausgegeben werden.

…muss sich aber auf diesem durchsetzen

Dennoch darf man eines nicht vergessen: Das Amazon Fire Phone ist und bleibt ein Smartphone. Und als solches muss es sich auf dem Smartphone-Markt gegen die Konkurrenz von Apple, Samsung und Co durchsetzen. Und an diesem Punkt wird sich entscheiden, wie gewinnbringend das Fire Phone für Amazon sein wird. Denn der Kunde kauft das Fire Phone als Smartphone, nicht als Einkaufshilfe. Der monetäre Ertrag, den Amazon mit dem Fire Phone erzielen kann, hängt also maßgeblich von dessen Qualitäten als Smartphone ab. Wie es um diese bestellt ist und ob es Amazon gelingen wird, die Kunden zu überzeugen, werden die nächsten Monate zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft will alte Skype-Versionen blockieren

Skype-Logo

Microsoft will ältere Versionen seines Internet-Telefonieprogramms Skype für Windows-PCs und Macs in Kürze blockieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Converters

Converters ist die Anwendung, die eine neue Idee der Funktionalität mit sich bringt.
Berechnen Sie schneller als je zuvor.
Nicht nur eine Umstellung, aber Kategorien der Umwandlung mit vielen Einheiten zu konvertieren immer bei der Hand.
Ein wertvolles Werkzeug für Profis, Studenten, sondern auch für alltägliche Probleme zu lösen.

[ EIGENSCHAFTEN ]

Wandeln über 25 Einheiten in 6 Kategorien unterteilt.
Konvertieren Sie mehrere Einheiten gleichzeitig.
Möglichkeit, um zusätzliche 10 Kategorien mit mehr als 60 Einheiten zu erweitern.
Dedicated Tastatur für jede Kategorie.
Kopieren und fügen Sie das Ergebnis ein.
Intuitive und einfach zu bedienen.

[ UMWANDLUNG ]

Wählen Sie die Kategorie, die Sie interessiert.
▪ Bereich (mm ², cm ², m², km ²)
▪ Beschleunigung (m / h ², Meile / h ², ft / h ², km / h ²)
▪ Kreis (D, R, C, A)
▪ Dichte (g/cm³, g/l, kg/m³, lb/ft³, lb/in³)
▪ Häufigkeit (Hz, kHz, MHz, GHz)
▪ Erzwingen (kN, MN, MN, N)

Erweiterbar Paket umfassen:

▪ Winkel (gra, quad, rad, deg)
▪ Computer Daten (kB, mb, mB, gb, gB, tb, tB, pb, pB)
▪ Energy – Arbeit (cal, J, kJ, kcal)
▪ Länge – Entfernung (m, cm, mm, yard, ft, in, km, mile)
▪ Power (hp, kW, W)
▪ Druck (atm, bar, MPa, psi)
▪ Temperatur (°C, °F, °K )
▪ Geschwindigkeit – Beschleunigen (km/h, m/h, m/s, mm/s, knot)
▪ Volumen – Kapazität (l, ml, US gal, US fl oz, UK gal, UK flo oz)
▪ Gewichtskraft – Masse (Kg, g, lb, oz)

[ ANFORDERUNGEN ]

Mac OS X 10.7 oder später.

[ SPRACHE ]

Verfügbar in: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Elton Nallbati
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch wird bereits von Kobe Bryant und einigen anderen Profisportler getestet

Neues gibt es über Apples iWatch. Kobe Bryant wurde bereits im Firmensitz in Cupertino gesichtet. Er und mehrere andere Profisportler (darunter Dustin Brown von den Los Angeles Kings) wurden von Apple eingeladen, um die neue iWatch exklusiv zu testen. Gerüchten zufolge tragen diese bereits die iWatch am Handgelenk. Sportler der MLB, der NBA und der Hockey-Liga […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VinylizeMe erstellt kostenlos Vintage-Plattencover

Mit wenigen Handgriffen ist in VinylizeMe ein Plattencover im Vintage-Style kreiert.

VinylizeMe 1Mit VinylizeMe (App Store-Link) gibt es heute einen kostenlosen Download aus der Kategorie Foto und Video. Bisher wurden für VinylizeMe zwischen 89 Cent und 1,79 Euro aufgerufen, jetzt haben sich die Entwickler für eine Gratis-Aktion ausgesprochen. Der Download ist 51 MB groß, funktioniert nur auf dem iPhone und ist im Schnitt mit viereinhalb Sternen bewertet.

Nach dem Download von VinylizeMe wählt man zunächst eines von 15 verschiedenen, vorkonfigurierten Cover-Templates aus, die dem eigenen Verwendungszweck am besten genügen. Nach und nach kann man dann das Plattencover mit eigenem Inhalt füllen, so etwa – je nach verwendetem Template – mit ein bis drei Fotos. Diese können entweder aus der Fotobibliothek importiert, aber auch direkt mit der Kamera des Geräts geschossen werden.

Zusätzlich stehen ebenso 11 Header bereit, die den oberen Rand des Covers verschönern können. Selbstverständlich lässt sich auch die Beschriftung in Farbe und Text anpassen. Mit VinylizeMe lassen sich Fotos auf besondere Art und Weise teilen, mit den vorgefertigten Templates ist das Erstellen ein Kinderspiel.

Die fertigen Werke können zusätzlich noch mit weiteren Effekten wie Flecken, Risse oder andere Abnutzungserscheinungen versehen werden. Danach lassen sich die Platten abspeichern und zwar in der vollen Auflösung. Wer möchte kann sein Kunstwerk auch direkt per E-Mail, Facebook oder Twitter an Freunde weiterleiten.

Wie lange das kostenlose Angebot noch gültig ist, können wir nicht sagen. VinylizeMe empfehlen wir allen, die sowohl Vintage-Bilder als auch den Plattencover-Stil mögen und sich mit ihrer eigenen Platte in den Netzwerken dieser Welt verewigen wollen.

Der Artikel VinylizeMe erstellt kostenlos Vintage-Plattencover erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wöchentliche Verbesserungen: Apple arbeitet an Karten-App

Zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple mit iOS 6 eine eigene Karten-App vorgestellt hat. Kurz nach der Freigabe sah sich Apple massiver Kritik ausgesetzt. In der Tat, die Karten-App lief unrund. Während viele Programmbereiche (Straßenansicht, turn-by-turn Navigation, Flyover) überzeugen konnten, war die Kritik an den Satellitenbildern und POIs berechtigt. Satellitenbilder waren teilweise stark veraltet, Wolken deckten Bereiche ab und POIs waren ebenso nicht mehr aktuell.

karten_app_ios7

Tim Cook sah sich veranlasst, sich öffentlich bei Apple Nutzern zu entschuldigen. Die Karten-App war unter anderem der Grund, warum der ehemalige iOS-Chef Scott Forstall gefeuert wurde. In den letzten zwei Jahren hat Apple bereits nachgebessert, neue Satellitenbilder implementiert, POIs verbessert, neue Flyover Städte integriert und vieles mehr.

Aus aktuellen Anwenderberichten geht hervor, dass Apple die Intensität zur Verbesserung der Karten-App erhöht hat. Ein Anwender schreibt im Macrumors Forum

In den vergangenen Monaten habe ich etliche Verbesserungen bemerkt. POIs wurde an ihre richitge Position verschoben, Bezeichnungen und Informationen zu POIs wurden verbessert und haufenweise neue Örtlichkeiten, die zuvor nicht da waren, wurden hinzugefügt. Ich weiß nicht ob es Zufall ist, aber viele dieser Veränderungen entsprechen genau denen, die ich an Apple gemeldet habe.

Und ich habe festgestellt, dass dies wöchentlich passiert. Es scheint, als ob Apple immer Freitags etliche Veränderungen in meiner Nachbarschaft vornimmt. Die ganze Woche passiert nichts, aber immer wenn ich es Freitags oder Samstag prüfe, bemerke ich, dass viele Vorschläge, die ich unter der Woche eingereicht habe, in die Karten-App implementiert wurden und die POIs erscheinen deutlich besser.

In den letzten Monaten hat Apple verschiedene Unternehmen (Broadmap, Hopstop, Locationary und Embark) übernommen, die dabei helfen sollen, die Karten App zu verbessern. Es heißt, dass Apple mit iOS 8 die Karten-App verbessern wird. Zur WWDC Keynote haben wir diese Veränderungen noch nicht zu Gesicht bekomm. Unter anderem sollen öffentliche Verkehrsmittel, Haltestellen etc. implementiert werden. Wir halten fest, Apple arbeitet weiterhin intensiv an der Karten-App, allerdings liegen noch ein paar Aufgaben vor den Entwicklern. So wurden in unseren Gefilden in den letzten Wochen die Satellitenbilder deutlich verbessert. Bei den ein oder anderen POIs hinkt die Karten-App noch hinterher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatte zum Wochenende: iPads, Macs, EarPods und iTunes-Karten billiger

Mit ein paar guten Rabatten wollen wir den Sonntag füllen. Danke vorab an alle Lesereinsendungen, die uns darauf aufmerksam gemacht haben.

EarPods bei Cyberport.

Bildschirmfoto 2014 06 22 um 14.44.46 Rabatte zum Wochenende: iPads, Macs, EarPods und iTunes Karten billiger

Im Apple Online Store sind die offiziellen Ohrhörer von Apple, die EarPods, für 29 € inklusive 5,95 € Versand erhältlich. Wer aktuell einen Ersatz für seine Ohrhörer braucht oder einfach ein zweites Paar, den legen wir daher den momentanen Nachlass bei Cyberport ans Herz. Kostenpunkt hier: 12,90 € zuzüglich 2,99 Versand. Macht insgesamt 15,89 € und eine Ersparnis von immerhin knapp 20 €. Allerdings werden die EarPods auch nicht in einer Originalverpackung geliefert, sondern bulk, also in einer Plastikbox. Und ihr müsst 3 bis 10 Tage Versand einplanen. Hier geht es zum Deal.

iTunes-Karten in Österreich.

Während es in Deutschland kommende Woche, Stand jetzt, keine iTunes-Karten Aktionen gibt, freuen sich die Österreicher Leser über die zweite Runde der Post-Aktion. In den Post-Filialen gibt es nur am Mittwoch, den 25. Juni, 20 Prozent Nachlass auf alle iTunes-Karten.

image Kopie Rabatte zum Wochenende: iPads, Macs, EarPods und iTunes Karten billiger

iPads und Macs bei MacTrade.

Auch MacTrade wird nicht müde und bietet weiter fleißig Aktionen an. Aktuell könnt ihr dort zum wiederholten Mal ein iPad mit einem Gratis-Zubehör abstauben. Dieses Mal gibt es beim Kauf eines iPads oder iPad mini einen JBL Flip II dazu, der bei MacTrade sonst 129 € kostet (Sonderseite mit allen Infos). Dazu müsst ihr im Warenkorb einfach einen der folgenden Gutscheine eintragen, abhängig von der Farbe:

+ Schwarz: FLIP2-BLACK
+ Weiß: FLIP2-WHITE
+ Rot: FLIP2-RED
+ Blau: FLIP2-BLUE
+ Gelb: FLIP2-YELLOW

flip2 Rabatte zum Wochenende: iPads, Macs, EarPods und iTunes Karten billiger

Beim Mac gibt es eine ähnliche Aktion (Sonderseite hier). Hier wird neben dem JBL Flip II aber auch noch ein Rabatt in Höhe von 75 Euro draufgelegt. Die Gutscheincodes für MacBook Air, MacBook Pro, iMac und Mac Pro sind folgende:

+ Schwarz: CPU-FLIP2-BLACK
+ Weiß: CPU-FLIP2-WHITE
+ Rot: CPU-FLIP2-RED
+ Blau: CPU-FLIP2-BLUE
+ Gelb: CPU-FLIP2-YELLOW

Hier geht es zur MacTrade-Homepage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brainian – Neuartige Quizapp für iOS

Icon

Jeder hat schon einmal ein Quiz auf seinem iOS-Gerät gespielt. Oftmals stellen Bilder hierbei eine zentrale Rolle dar. Brainian heißt eine neue App, welche die Idee eines Bilderquiz aufgreift und unterhaltsam, mit einem neuen Ansatz umsetzt. Bilder stehen bei Brainian im Mittelpunkt des Spielprinzips. Das Quiz präsentiert dem Spieler eines der aktuell 120 abwechslungsreichen Bilder. Dessen Aufgabe ist es nun, sich das Bild möglichst genau anzuschauen und einzuprägen. Aber Achtung: Die zur Verfügung stehende Zeit ist begrenzt. Ist die Zeit abgelaufen, testet das Spiel die Merkfähigkeit des Spielers durch eine bildspezifische Frage. Pro Bild stehen 3 unterschiedliche Fragen bereit. Folglich bleiben auch erneute Durchgänge fordernd. Die Fragen greifen meist bestimmte Farben, Häufigkeiten, Formen oder Kombinationen daraus, die auf dem Bild zu erkennen waren, auf. Beantwortet man eine Frage richtig, erhält man eine gewisse Anzahl an Punkten gutgeschrieben, mit denen man im weiteren Verlauf des Spiels neue Level, mit neuen Bildern freischalten kann. Mit jedem Level wird es etwas schwieriger viele Punkte zu erzielen.

Screenshot2

Auch abseits des eigentlichen Spiels bietet Brainian tolle Funktionen, die ein reibungsfreies Spielerlebnis und eine möglichst hohe Langzeitmotivation garantieren. Beispielsweise werden auf Wunsch die Spielstände auf allen Geräten eines Nutzers synchron gehalten. Eine schöne Besonderheit ist auch der zugbasierte Multiplayer, der bis zu 16 Spieler gegeneinander antreten lässt. Game Center Achievements sind ebenso integriert wie Bestenlisten. Trotz all dieser netten Funktionen steht und fällt ein gutes Bilderquiz mit der Qualität der Bilder. Hier bietet Brainian viel Abwechslung und vor allem hochauflösendes Bildmaterial, welches häufig außergewöhnliche Motive darstellt.

Fazit: Brainian ist auf jeden Fall ein kleiner Geheimtipp. Das Quiz ist ein kurzweiliger Zeitvertreib und definitiv einen Blick wert (App-Trailer).

Download iPhone: Brainian

Download iPad: Brainian

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So könnt ihr schon jetzt Facebooks neue Slingshot App auf dem iPhone nutzen

Am 17. Juni hat Facebook die neue Slingshot Anwendung für das iPhone veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um unmittelbare Konkurrenz zu der bereits sehr beliebten Snapchat App. Slingshot weist jedoch ein paar Besonderheiten auf, die wir euch hier bereits zusammengefasst haben. Offiziell kann Slingshot bisher nur in den USA genutzt werden, da ein US iTunes Account für den kostenlosen App-Download vorausgesetzt wird. Mit einem kleinen Trick, könnt ihr euch jedoch ebenfalls einen US Account erstellen und Slingshot schon jetzt auf eurem iPhone nutzen. Wie das Ganze funktioniert erfahrt ihr in diesem Beitrag.

iTunes US Account

US Apple ID erstellen und Slingshot laden

Eine US Apple ID anzulegen ist bei Weitem kein Hexenwerk. Es gilt jedoch ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Im folgenden Videobeitrag wird ziemlich gut gezeigt wie der neue Account angelegt wird. Zudem folgt vorweg eine kleine Anleitung.

iTunes US Account Anleitung

  1. Im iTunes Store unten rechts auf die Deutschland-Fahne klicken
  2. US Flagge auf der Übersichtsseite wählen
  3. US Store startet, kostenlose App auswählen
  4. Auf der App-Übersichtsseite den “Free” Button drücken und die App “kaufen”
  5. Apple-ID erstellen und auf “Continue” klicken
  6. AGBs bestätigen
  7. Unbenutzte E-Mail Adresse, anderen Namen, US Adresse und Telefonnummer eingeben
  8. Bei Zahlungsmethode “None” beziehungsweise beibehalten
  9. Nach Bestätigung wird Mail an die angegebene E-Mail Adresse verschickt um Konto zu verifizieren
  10. Den Verifizierungslink anklicken, Apple ID im Browser anmelden und den US-Account dann bei iTunes nutzen

Das ganze Prozedere ist auch noch einmal als Videoanleitung verfügbar.

Videoanleitung

Ihr könnt nun auch die neue Slingshot App von Facebook auf das iPhone laden und nutzen. Nachdem der Download abgeschlossen ist, meldet ihr euch einfach mit der deutschen Apple ID wieder an und nutzt das iPhone ganz normal weiter. Slingshot verweilt auch nach dem Switch weiterhin auf eurem iDevice. Zu beachten gilt, dass diese Anleitung vorrangig dafür gedacht ist kostenlose Apps, die bisher lediglich in den USA verfügbar sind auch hierzulande nutzen zu können. Bei kostenpflichtigen Anwendungen wird das Ganze dann doch komplizierter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo+Text

Gestalte Dein eigenes Wallpaper mit dieser App oder füge kinderleicht Text und Bilder zu Deinem Kunstwerk hinzu. Foto wählen oder schießen, dann Schriftart, Schriftgröße, Schriftfarbe, Rotation und Textposition auswählen. Danach das fertige Kunstwerk speichern, per mail versenden, in Dropbox speichern oder zu facebook hochladen. Features:
  • Schriftgröße
  • Schriftfarbe
  • > 120 Schriftarten
  • freies Positionieren des Textes
  • speichern in Foto Alben
  • Text rotieren
  • mehrere Label
  • einfache Bedienung mit Gesten
  • Bilder mit Rahmen hinzufügen (Farbe, Dicke, Vergrößern, Rotieren)
  • upload zu facebook
  • save to Dropbox

Wochenangebot 468x60

Download @
App Store
Entwickler: Christoph Duyster
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 25/2014 – MacBook Air, iMac iPhone 6 und Fire Phone.

iReview

Die Auswertung für die kommende MacBook Air Aktion ist gemacht. Das Resultat hat mich wenig überrascht. ich bin nun dabei mit microspot.ch die Aktion vorzubereiten. Demnächst gibt es hier im ApfelBlog.ch mehr zu den Spezifikationen und dem Aktionspreis. Wie ich gesehen habe, ist es wieder einmal das günstigste Angebot weit und breit...

Das iPhone 6 soll ja grösser und noch grösser werden. Die Rede ist von einem 4,7 und einem 5,5 Zoll Bildschirm. Gerade Zweiteres ist schon ziemlich gross und ich frage mich, ob das so noch in meine Hose passt. Dafür wird der iMac schmaler und kleiner. Apple hat den iMac mit 21"-Zoll-Bildschirm als Einsteiger-Mac vorgestellt. Und übrigens, Windows kann man auch auf dem Mac laufen lassen. Ist zwar nicht ganz so toll wie Mac OS X, aber dafür das schnellste Windows aller Zeiten. Und wer Shortcut-Hilfen braucht, hier gibt es eine nützliche Website dazu. Das Amazon Fire Phone will Apple Beine machen. Mich überzeugt es (noch) nicht ganz, aber es hat coole Ansätze, welche man weiter verfolgen sollte.

Und was sonst noch so erwähnenswert war, dass steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 25/2014. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness-Apps werden immer populärer

Mit iOS 8 wird Apple bekanntlich einige neue Gesundheits- und Fitnessfunktionen für die Nutzer von iPhones zur Verfügung stellen. Dass dieser Schritt durchaus Sinn macht und von den Kunden gefordert wurde, zeigt nun eine Studie der Marktforscher von Flurry. Diese konnten nämlich feststellen, dass Fitness-Apps äußerst beliebt sind.

Laut der Studie stieg unter anderem die Anzahl des täglichen Aufrufens einer Fitness-App um 62 Prozent seit Januar 2014 im Vergleich zum Vorjahr. Flurry bezeichnet dieses Wachstum als sehr stark. Vor allem wenn Apps aus anderen Kategorien gegenübergestellt werden, fällt auf, wie hoch der Anteil von Fitness-Apps ist. Das allgemeine Wachstum bei den übrigen Apps liegt nämlich bei nur 33 Prozent.

Healthbook

Sportbegeisterte iPhone-Nutzer

Der Trend zur Nutzung von Fitness-Apps deutet klar darauf hin, dass immer mehr Verbraucher ihr Smartphone als Hilfsmittel zur Analyse und zum Tracken der eigenen Fortschritte verwenden. Vor allem bei den Personen zwischen 25 und 54 Jahren sei der Anteil der Fitness-Apps laut Flurry sehr stark angestiegen.

Dass Apple nun mit den Applikationen Health und HealthKit für zusätzliche Funktionen aus diesem Bereich sorgt, könnte demnach viele Kunden begeistern und zum Kauf eines neuen Geräts überzeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Faster Than Light: Premium-Spiel mit 5 Sternen im Angebot

Umfangreiche Spiele ohne In-App-Käufe kommen zum Glück wieder in Mode. Dazu gehört auch FTL: Faster Than Light.

FTL Faster Than Light 1Die Bewertungen im deutschen App Store sprechen eine deutliche Sprache. Für FTL: Faster Than Light (App Store-Link) gibt es von über 300 Nutzern im Schnitt volle fünf Sterne. Das leider nur in englischer Sprache verfügbare Spiel läuft auf allen iPads ab der zweiten Generation und lässt euch zum Kommandanten eines Raumschiffs werden. Normalerweise zahlt man für das vom Computer portierte Spiel 8,99 Euro, aktuell ist FTL: Faster Than Light zum ersten Mal auf 5,99 Euro reduziert.

Als Kommandant gilt es ein Raumschiff quer durch die Galaxie zu steuern, wobei ihr auf allerhand feindlich gestimmte Gegner treffen werdet. Auf dem Display seht ihr verschiedene Elemente des Raumschiffs. Treibstoff, Waffen, Schild, Einheiten und vieles mehr. Ihr als Spieler müsst nicht nur feindliche Raumschiffe vom Himmel holen, sondern auch das eigene Raumschiff auf Vordermann halten. Schnell fallen mal die Triebwerke aus, ein Feuer bricht aus oder eure Mitglieder sterben an einer Rauchvergiftung. Mit einfachen Klicks auf das Display können einfache Aktionen ausgeführt werden.

Um es später auch mit wirklich hartnäckigen Feinden aufnehmen zu können, müsst ihr eure Schiff immer wieder verbessern. So lassen sich die an Bord vorhandenen Waffen upgraden, das Schutzschild, der Reaktor für Energie und vieles weiteres aufstocken. Es liegt an euch wie lange ihr in den weiten Galaxien überlebt, allerdings solltet ihr immer strategisch Denken und die richtigen Aktionen ausführen.

FTL: Faster Than Light inkludiert nicht nur die Basis-Version des Spiels, sondern auch das Erweiterungspaket, das neue Schiffe, Waffen, Missionen und Feinde mit sich bringt. FTL ist auf jeden Fall nichts für Jedermann, wer sich jedoch an solchen Strategiespielen erfreut, sollte für 5,99 Euro zugreifen. Die Grafiken kommen in Pixel-Bildern daher, natürlich sind auch passende Sound-Effekte integriert worden. Ein kleiner Trailer zeigt das iPad-Spiel in Aktion.

Trailer: Faster Than Light

Der Artikel Faster Than Light: Premium-Spiel mit 5 Sternen im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schach ⋆

Mastersoft Chess bietet eine der besten Schach-Engines der Welt, die so in keinem anderen iPhone-Schachprogramm erhältlich ist!

*** Einführungsangebot ***

Einfach zu benutzen, aber schwer zu schlagen – mit Mastersoft Chess ist Schach so wie es sein sollte.

Verschiedene Spielstufen, Figuren- und Brettdarstellungen bieten zusammen mit einer eindrucksvollen Schach-Engine großartigen Spielspaß und eine ständige Herausforderung.

Mastersoft Chess spielt interessantes und machmal recht aggressives Schach. Die Engine ist eine Weiterentwicklung einer Engine, die erfolgreich an einer Computerschach-Weltmeisterschaft teilgenommen hat.

Mastersoft Chess hat etwas für Sie zu bieten, egal ob Sie gerade mit Schach beginnen oder erfahrener Vereinsspieler sind.

Anfänger:

Zugvorschlagsfunktion.
Eingebauter Coach der vor Fehlern warnt.
Verschiedene Trainingslevel.
Züge können zurückgenommen werden, wenn Sie einen besseren Zug finden!
Ihr iPhone/iPod Touch stellt sicher, dass Ihre Züge legal sind.

Profis:
Eröffnungsbibliothek mit mehr als 23000 Zügen!
Voll Unterstützung aller Schachregeln incl. En Passant, Rochaden, usw.
Analyseinformationen (Hauptvariante, Suchtiefe, Bewertung).
Positionseingabe incl. Rochaderechten und En Passant-Schlagmöglichkeit.
Direktes Springen zu jedem Punkt in der Partie.

Andere Features :
Hochauflösende 3D Figurendarstellung.
Schachbretter in echten Designs – Eiche, Esche, Ahorn, Schiefer und andere!
Partien Laden/Speichern.
Realistische Zuggeräusche.
Einstellbare Zuganimation.
Aktuelle Partie wird automatisch gespeichert.
Hervorragend geeignet für Anfänger bis Profis.
Herausragendes Preis-/Leistungs-Verhältnis!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This Is Where We Live

Unsere Städte, unsere Welt unsere Bücher. »This Is Where We Live« wurde zum 25ten Jubiläum der Estate Publishers von den Apt Studios und Asylum Film produziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 22.6.14

Dienstprogramme

Ruler Box Ruler Box
Preis: Kostenlos

Foto & Video

VinylizeMe VinylizeMe
Preis: 1,79 €
Circular+ Circular+
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

7 Minute Workout Pro 7 Minute Workout Pro
Preis: Kostenlos

Bildung

CaptureBoardPro CaptureBoardPro
Preis: 0,89 €
Puppy Closet HD Puppy Closet HD
Preis: 0,89 €

Wirtschaft

Bildschirmfoto 2014 06 22 um 12 28 41

Reisen

Trip Planner Trip Planner
Preis: Kostenlos
Welcome to.. Welcome to..
Preis: Kostenlos

Musik

Drum Pad+ Pro Drum Pad+ Pro
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Rosarium Rosarium
Preis: 0,89 €

Spiele

Kostenlose Dragon Keeper Kostenlose Dragon Keeper
Preis: Kostenlos
Greek Letters and Alphabet Greek Letters and Alphabet
Preis: 0,89 €
Orion Fighter Orion Fighter
Preis: 0,89 €
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Preis: Kostenlos
The Brainstormer The Brainstormer
Preis: 1,79 €
Grub Grub
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix bereitet sich auf Start in Europa vor

netflix

Einer der größten Content-Anbieter in den USA wird ab September auch in Österreich und Deutschland verfügbar sein und der Dienst bereitet sich auf den großen Moment schon sehr gut vor. Auf dem Apple TV hat die App ein komplett neues Gesicht bekommen und auch das Angebot wurde noch ein bisschen erweitert. Aber nicht nur die App für das Apple TV hat ein neues Design erhalten, sondern auch die iOS-Version.

Netflix

Wir gehen davon aus, dass der Dienst in den verschiedenen Ländern gut angenommen wird. Da Netflix der erste Anbieter in Österreich sein wird, der auch Serien für ein Abo-Paket anbietet, ist zu erwarten, dass der Ansturm hierzulande etwas größer sein wird. Apple hinkt in diesem Bereich noch hinterher und hat es bis jetzt nicht geschafft dieses Angebot aufzubauen. Wir freuen uns schon auf den Release-Termin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Schriftarten unter OS X installieren

OS X enthält von Haus aus eine riesige Schriftarten-Sammlung – von verspielt und verschnörkelt bis geradlinig und streng. Sofern eine bestimmte Schriftart nicht in OS X zu finden ist, kann diese problemlos mit wenigen Klicks installiert werden.OS X unterstützt von Haus aus die oft verwendeten Formate TrueType und OpenType. Auch PostScript-Schriften, jedoch ausschließlich vom Typ 1, lassen sich auf Wunsch nachrüsten. Dabei genügt es die gewünschte Schriftart runterzuladen, die gegebenenfalls verpackte Datei zu entpacken und mit einem Doppelklick auf die .ttf- oder .otf-Datei die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry zeigt zwei neue Smartphones

BlackBerry Passport

Der strauchelnde kanadische Hersteller BlackBerry gibt nicht auf und zeigte nun zwei neue Geräte: Den BlackBerry Passport und den BlackBerry Classic.

Weiter zum Artikelund#8230;

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Kurzanleitung zur Installation der alternativen TouchPal-Tastatur

Seit der letzten Worldwide Developers Conference Apples wissen wir, dass iOS 8 die Möglichkeit bieten wird, alternative Tastaturen zu installieren. Mehrere Hersteller haben seitdem schon eigene Versionen angekündigt. Dazu zählt neben Fleksy, SwiftKey und Swype auch das Unternehmen TouchPal, über das wir bereits berichtet hatten.

touchpal_installation

Jetzt hat TouchPal eine Alpha-Version seiner neuen iOS 8 Tastatur veröffentlicht, die für ausgewählte Kreise zum Test verfügbar ist. Die Installation ist denkbar einfach. Zuerst muss man über den App Store eine spezielle App herunterladen. Danach findet sich in den allgemeinen Einstellungen zur Tastatur eine Option, ein neues Keyboard hinzuzufügen. Installierte Keyboards werden später einzeln aufgeführt.

Vor der Installation der Erweiterung erscheint noch der Warnhinweis, dass das Programm jede Tasteneingabe mitlesen kann, was gewissermaßen recht logisch ist. Wer Bedenken hinsichtlich seiner Privatsphäre hat, kann sich zusätzliche Infos durchlesen, die Apple für diesen Schritt bereitstellt. Danach wird die Tastatur noch aktiviert – und schon hat der Nutzer bei jeder App die neue Tastatur parat.

Eine Besonderheit des TouchPal-Keyboards ist, dass sich bei Wortkonstruktionen die einzelnen gewählten Buchstaben auf einer Linie verbinden lassen und das System dann einen Vorschlag des wahrscheinlich beabsichtigten Wortes anzeigt. Auch die Zahlen sind schneller bei der Hand als in Apples Standard-Tastatur. Ein solcher Schnellzugang steht auch für Sonderzeichen parat.

touchpal_usage

iOS 8 selbst ist für Entwickler in einer Beta-Version zugänglich. Damit können das System getestet und Apps entwickelt werden. Allgemein wird die Vollendung und Einführung des iOS-Upgrades für den kommenden Herbst erwartet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Smartwatches mit Google Android Wear im Anmarsch

Nächsten Mittwoch, am 25. Juni startet Googles Entwickler-Konferenz „Google I/O“ in San Francisco. Als Gäste werden Samsung, LG und Motorola erwartet, die Smartwatches auf Basis des neuen Systems „Android Wear“ präsentieren. Konkret gegen diese Geräte müsste Apples iWatch dieses Jahr antreten.CNET berichtet von Googles für nächste Woche bevorstehendem Schub auf dem von Analysten derzeit über den grünen Klee gelobten Wachstumsmarkt der Wearables. Als Informationsquelle des Artikels werden, wie so häufig, „mit der Materie vertraute Leute“ zitiert. Anlass der erwarteten Produktvorstellungen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Verbot bei der WM 2014: Fußballstars tragen trotzdem ihre Beats-Kopfhörer

Vor wenigen Tagen haben wir euch bereits vom Verbot der Beats-Kopfhörer vom Fußballverband FIFA berichtet, da Konkurrent Sony einer der Hauptsponsoren der WM 2014 in Brasilien darstellt. Doch an dieses auferlegte Verbot halten sich die Fußballer vieler Teams nicht und tragen weiterhin zum Training, also zu öffentlichen Veranstaltungen, die Kopfhörer von Beats Electronics.

Zu den Stars, die auch nach wie vor mit ihren Beats-Kopfhörern zum Training erscheinen, zählen unter anderem Mario Balotelli aus Italien sowie Neymar Jr. vom brasilianischen Team. Mit Luis Suarez trug ein weiter Star seine Beats-Kopfhörer öffentlich.

Beats Fifa

FIFA gibt rote Karte für Beats-Kopfhörer

Fraglich bleibt, ob die FIFA das Verbot nun vollends durchsetzen und Strafen für die Fußballer aussprechen wird. Selbst das Training zählt nämlich zu einer Veranstaltung der WM 2014, die Sony sponsert und den Deal über ein Lizenzabkommen arrangieren konnte, wonach die Spieler keine Kopfhörer von Beats tragen sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiLinks – Die intelligente und elegante App für Wikipedia

Der einfachste Weg auf der Suche nach Wissen

Wie wäre es, wenn Sie die größten Wissensdatenbanken der Welt durch ein unterhaltsames Multitouch-Erlebnis durchsuchen könnten?

Einfach, aber so leistungsstark
Mit Zugriff auf den Inhalt von Wikipedia, Wiktionary und YouTube Suche, ist WikiLinks Ihre Anlaufstelle für Online-Suchen auf allen tragbaren Apple iOS-Geräten (, iPhone, iPod touch).

FUNKTIONEN

★ Sprache
- Mehr als 200 frei wählbare Sprachen.
- Mehrsprachige Suchen zeigen die Wikipedia-Ergebnisse für Ihre Suche in all Ihren bevorzugten Sprachen an

★ Suchen
- Suchergebnisse mit nur einem Fingerdruck abrufen.
- Suchvorschläge.
- Intelligenter Algorithmus sucht nach verwandten Artikeln.
- Zugriff auf Inhalte von Wikipedia, Wiktionary und YouTube.

★ Artikel des Tages
- Erhalten Sie täglich eine E-Mail mit Links für Ihre abonnierten Wikipedia-Artikel in jeder gewünschten Sprache.

★ Zufällige Artikel
- Würfeln Sie einen zufälligen Artikeln und ermöglichen Sie es WikiLinks somit Ihnen bei der Entdeckung neuer Themengebiete zu helfen.

★ Artikel in Ihrer Nähe
- Lesen Sie Artikel über Sehenswürdigkeiten in Ihrer Nähe.

★ Formatierung
- Das Format des Inhalts wird für ein verbessertes Leseerlebnis auf allen iOS-Geräten optimiert (iPhone, , iPod touch).
- Wählen Sie Ihre bevorzugte Schriftart.
- Verbergen Sie auf Wunsch Links zu Querverweisen.

★ Bilder
- Die exklusive Technologie von WikiLinks verleiht Wikipedia eine messerscharfe Bildqualität.
- Bildergallerie im Vollbildmodus mit Untertiteln.
- Laden Sie Bilder herunter.
- Leichter Zugriff auf alle Bilder über die Bilderleiste.

★ Video
- Einzigartige Wiedergabe von Youtube-Videos.

★ Klänge
- Spielen Sie alle Musikbeispiele, Aussprachebeispiele usw. aus Wikipedia ab.

★ Offline-Modus
- Rufen Sie auf Knopfdruck dutzende verwandte Artikel zu Ihrem Suchgebiet ab, einschließlich aller Bilder.

★ Drucken
- Artikel können komplett oder teilweise gedruckt werden und bestechen durch unvergleichliche Bildqualität.

★ Teilen
- Teilen Sie Ihre aktuellen Entdeckungen mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter, per E-Mail und als Textnachricht, ohne dafür jemals die App zu verlassen.

★ Bedienungshilfen
- Zu 100% kompatibel mit iOS Bedienungshilfen und VoiceOver für Sehbehinderte Benutzer.

★ Einstellungen
- Richten Sie WikiLinks nach Ihren Wünschen ein um Ihr persönliches Wikipedia-Erlebnis zu schaffen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immer wieder freitags: Apple optimiert Maps App

Es scheint, als ob Apple im Hintergrund fleißig an der eigenen Karten-App schraubt.

In letzter Zeit sind vielen Nutzern Verbesserungen aufgefallen. Die Point-of-Interest-Funktion soll davon am stärksten betroffen sein. Nutzer berichten in Foren vermelden, dass beispielsweise viel mehr Stecknadeln nun am richtigen Ort angezeigt werden und auch die Namen plötzlich stimmen.

apple maps helsinki

Außerdem soll nun deutlich mehr POIs verzeichnet sein. Jeden Freitag werden diese Verbesserungen offenbar wirksam. Apple scheint also immer unter der Woche Fehler zu sammeln, um sie dann zum Wochenende gesammelt einzupflegen. Im MacRumors-Form berichten immer mehr User von diesen Optimierungen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarTunes: Kostenloser Musik-Player nicht nur fürs Auto

Euch spricht das Layout und die Bedienung der Musik-App von Apple nicht an? Dann werft doch einen Blick auf das aktuell kostenlose CarTunes.

CarTunesCarTunes (App Store-Link) ist ein alternativer Musik-Player für iPhone und iPad, der sein Einsatzgebiet nicht nur im Auto sieht. Statt 4,49 Euro könnt ihr den Download heute kostenlos tätigen. Mit 596 KB ist CarTunes schnell installiert und sofort einsatzbereit.

Die mit viereinhalb Sternen bewertete Applikation kann durch einfache Gesten gesteuert werden und erleichtert das Handling so ungemein. So reicht es aus, mit einem Finger auf das Display zu tippen, um die Musik anzuhalten oder abzuspielen. Ein Fingerwisch nach links oder rechts wechselt zum vorherigen oder nächsten Titel, fährt man mit dem Finger nach oben oder unten, kann man die Lautstärke regulieren.

In den iOS-Einstellungen kann man sogar noch auf ein paar weitere Optionen zugreifen. Etwa besteht die Möglichkeit, die automatische Verriegelung zu deaktivieren oder das Display zu dimmen, wenn man die App benutzt. CarTunes kann auf vielen Gebieten zum Einsatz kommen: Sei es auf dem Schreibtisch, im Garten oder auf der nächsten Party – insbesondere ist die App aber für den Einsatz im Auto geeignet, ihr Name ist ja nicht umsonst CarTunes. Mit einfachen Gesten gelangt man schnell zum gewünschten Titel, ohne auf das Display schauen zu müssen.

Insgesamt gesehen ist der CarTunes Music Player eine nette App mit einem schicken Design. Besonders viele Funktionen gibt es zwar nicht, dafür aber eine umso einfachere Bedienung. Und wenn ihr euch schon immer gefragt habt, mit welchem Radio ihr euer iPhone im Auto noch besser verwenden könnt, empfehlen wir euch unseren Testbericht zu einem JVC-Modell.

Der Artikel CarTunes: Kostenloser Musik-Player nicht nur fürs Auto erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enge Facebook-Freunde, aus den Augen verlorene Freunde, angesagteste Aktivitäten, deine Popularität, Freundekarte und mehr – Social Bond

Entdecke die verborgenen Geheimnisse deines Facebook-Freundeskreises!

Wer beachtet dich am meisten? Sind es wirklich die Freunde, von denen du es erwartest? Und wer schenkt dir überhaupt keine Aufmerksamkeit? Dreht sich auf deiner Facebook-Seite wirklich alles vorrangig um dich? Entdecke, welche Fotos und Status-Meldungen von dir auf Facebook am angesagtesten sind. Betrachte dein Freundesnetz auf der Weltkarte. Schau dir potentielle Freunde an oder finde heraus, wer dich gerade gelöscht hat. Und erfahre noch so Einiges mehr…

FUNKTIONEN:
- Freundesmatrix: Betrachte eine Rangliste deiner Freunde und erfahre, wer bei deinen Beiträgen am häufigsten auf „Gefällt mir“ klickt und wie diese Freunde mit dir auf Facebook interagieren.
- Freundeskarte: Schau dir an, wie du auf der Welt mit deinen Freunden vernetzt bist.
- Angesagteste Aktivitäten: Finde heraus, welche deiner Fotos und Status-Meldungen bei deinen Freunden am beliebtesten sind.
- Popularität: Ermittle, wie beliebt du auf Facebook bei Frauen und Männern bist.
- Altersdiagramm: Finde heraus, welcher Altersgruppe die meisten Freunde angehören.
- Aus den Augen verlorene Freunde: Stelle fest, mit welchen Freunden du schon lange keinen Kontakt mehr hattest und welche Freundschaften du wieder aufleben lassen könntest.
- Eventuelle Freunde: Betrachte Personen, die eventuell deine Freunde werden könnten. Oder erfahre, wer dich gerade von seiner Freundesliste gestrichen hat.
- Deine engen Freunde: Filtere deine Freunde nach verschiedenen Interaktionsarten oder nach Frauen und Männern.
- Facebook-Orte: Betrachte die Orte, an denen du gewesen bist, und die Freunde, mit denen du dort warst.
- Infos zu Freunden: Tippe auf einen Freund und erhalte nähere Informationen zu dieser Person (z. B. die nächste Veranstaltung, der Beziehungsstatus, der zuletzt besuchte Ort, der Standort, gemeinsame Freunde und mehr). Außerdem kannst du auch herausfinden, wie gut diese Person zu dir passt.

Du kannst die Ergebnisse der App auf Facebook veröffentlichen und sie mit deinen Freunden teilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Apple wartet angeblich auf Zulassung durch die FDA

Nach Angaben der chinesischen Website Laoyaoba befindet sich Apple in den USA derzeit im Prozess der Zertifizierung der iWatch als medizinisches Zubehör. Die dafür zuständige Berhörde ist die U.S. Food and Drug Administration (FDA), deren Zertifikat Apple gern noch vor der Einführung der iWatch erhalten möchte.

iwatch_konzept_hajek

Die iWatch sei in ihrem Entwicklungsprozess schon weit fortgeschritten: Das Design und die Hardwareausstattung stünden fest, so gibt die Zeitung mit Verweis auf Insider an.

Das Wearable soll über eine Reihe von biometrischen Sensoren verfügen. Dazu zählen laut Laoyaoba Sensoren zur Messung von Puls, Blutdruck und Blutzuckerwerten. Außerdem habe Apple einen eigenen Sensor zur Messung von Schweißwerten entwickelt. All diese Technik sei dabei auf die Gesundheitsfeatures in iOS 8 abgestimmt.

Was die Registrierung als medizinisches Gerät betrifft, so hatte Apple schon im letzten Dezember mit der FDA Kontakt aufgenommen. Dies nährte schon damals Gerüchte über einen möglichen Zusammenhang zur Entwicklung der iWatch. Laut eines Schreibens der FDA konzentrierten sich die Gespräche damals aber eher auf die Abstimmung der Funktionsweise mobiler Apps mit allgemeinen Normen der Regulierungsbehörde.

Nicht nur in China geht es in der iWatch-Gerüchteküche heiß her: Gestern berichteten das Wall Street Journal und Reuters von abschließenden Arbeiten an der iWatch. Das Wall Street Journal gab an, dass die iWatch in mehreren Versionen und mit mehr als 10 Sensoren herauskommen soll und Reuters nannte zur Gerätegröße eine 2,5 Zoll messende Anzeigefläche sowie die innovative Möglichkeit einer Batterieaufladung über Wireless und einen Pulsmesser als neue Features.

Aber es zirkulierten auch abweichende Gerüchte, wonach die iWatch eher minimalistisch ausgestattet sein würde. Tatsache ist aber auch, dass Apple eine Reihe von medizinischen Experten eingestellt hat, die die genannte Technik entwickeln könnten. Dabei lässt es sich momentan noch nicht mit Sicherheit sagen, welche der Sensoren tatsächlich in die iWatch der ersten Generation aufgenommen werden – beziehungsweise wurden. Möglicherweise wird das Gerät schon im Oktober auf den Markt kommen. Bis dahin ist noch genügend Zeit für weitere Spekulationen und eventuell auch die eine oder andere Überraschung. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22. Juni)

Am heutigen Sonntag, 22. Juni, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Atom Run Atom Run
(8)
4,49 € 2,69 € (139 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(18)
5,99 € 1,79 € (99 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(5)
5,99 € 1,79 € (181 MB)
1112 episode 03 1112 episode 03
(12)
5,99 € 1,79 € (206 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(283)
8,99 € 4,49 € (3132 MB)
The Secret of Monkey Island ™: Special Edition
(137)
8,99 € 4,49 € (448 MB)
Spec Ops: The Line
(7)
26,99 € 5,49 € (7348 MB)
Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € Gratis (3903 MB)
Majesty 2 Majesty 2
(13)
13,99 € 5,99 € (3539 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(123)
8,99 € 4,49 € (598 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(349)
26,99 € 13,99 € (5134 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
6,99 € Gratis (83 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(93)
26,99 € 13,99 € (37416 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(83)
16,99 € 8,99 € (10238 MB)
SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(56)
17,99 € 8,99 € (1088 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(67)
17,99 € 8,99 € (10658 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(92)
26,99 € 5,99 € (8169 MB)

Produktivität

SkySafari 4 SkySafari 4
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (116 MB)
SkySafari 4 Plus SkySafari 4 Plus
Keine Bewertungen
26,99 € 13,99 € (284 MB)
SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
Keine Bewertungen
54,99 € 26,99 € (1038 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
62,99 € 26,99 € (1544 MB)
MathStudio MathStudio
(5)
17,99 € 4,99 € (0.8 MB)
Mail Designer Mail Designer
(23)
29,99 € 8,99 € (168 MB)
Locko Locko
(23)
17,99 € Gratis (13 MB)
iThoughtsX iThoughtsX
(14)
54,99 € 42,99 € (24 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 35,99 € (35 MB)

Musik

TunesArt TunesArt
(25)
4,49 € 2,69 € (5.5 MB)
SoundMate For SoundCloud SoundMate For SoundCloud
(6)
2,69 € Gratis (2.1 MB)
SizzlingKeys SizzlingKeys
(6)
4,49 € 1,79 € (1.5 MB)
SmashTunes SmashTunes
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (1.5 MB)

Foto/Video

Inpaint 5 Inpaint 5
(40)
17,99 € 2,69 € (9.2 MB)
Powershot Powershot
(6)
1,79 € Gratis (1.3 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(25)
8,99 € 7,99 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW25.14)

In dieser Woche hat Apple im App Store nur ein einziges Spiel als “unser Tipp” markiert. Gerne möchten wir euch aber ein paar weitere Empfehlungen liefern.

LEGO Marvel Super Heroes 1 Fish Out of Water 4 Qixxit Adobe Sketch

iPhone- und iPad-Spiel der Woche – LEGO Marvel Super Heroes: In insgesamt 45 Missionen gilt es den Oberschurken Loki und eine Fülle anderer Bösewichte daran zu hindern, eine Superwaffe zu bauen, die die ganze Welt zerstören kann. Laut App-Beschreibung werden in LEGO Super Heroes ganze 91 spielbare Charaktere aufgeboten, darunter Iron Man, Captain America, Spiderman oder Wolverine. Jeder der Superhelden kommt mit spezifischen Kräften und Supermoves daher, die sich in den 45 Missionen gewinnbringend einsetzen lassen. Wir haben das Spiel bereits genauer unter die Lupe genommen. (Universal, 4,49 Euro)

Gratis-App der Woche – Fish Out Of Water!: In unserem Testbericht hat das Spiel von Halfbrick vier von fünf Sterne erhalten. In dem Spiel gilt es verschiedene Wasserlebewesen über den Ozean zu schleudern: Sei es ein Delphin oder auch ein riesiger Wal. Je nach Wetterlage sollte man andere Fische einsetzen, die kleinen Krabben im Anschluss bewerten den Wurf und bestimmten somit die Bestleistung – das macht Spaß. (Universal, kostenlos)

appgefahrens iPhone-Tipp der Woche Qixxit: Die Deutsche Bahn hat mit Qixxit einen neuen Routenplaner veröffentlicht, der verschiedene Verkehrsmittel wie Auto, Bus, Bahn und Flugzeug vergleicht und entsprechende Routen ausspuckt. Weiterhin müsst ihr natürlich Start und Ziel angeben, könnt Verkehrsmittel einschränken und euch dann die für euch beste Verbindung entscheiden. (iPhone, kostenlos)

appgefahrens iPad-Tipp der Woche – Adobe Line, Sketch & Photoshop Mix: Adobe hat in dieser Woche gleich drei neue Zeichentools für das iPad veröffentlicht. Mit Line können geometrischen Formen und perspektivische Ansichten gezeichnet werden, mit der Sketch-Applikation bekommen kreative Köpfe eine Möglichkeit erste Gedanken direkt als Skizze festzuhalten und Photoshop Mix bietet die Möglichkeit Fotos zu bearbeiten, mit Effekten zu schmücken und im Gesamteindruck zu optimieren. (iPad, alle kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW25.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoPhix

Sind dir deine Fotos zu langweilig? Willst du deine Fotos neuen Pep verleihen?

Collagen, Texte, Sticker, Clipart, Masken, Fotolisten, Effekte, Filter, Schreiben und Malen auf deinem Foto (Collage) … Mit PhotoPhix. hast du das perfekte Werkzeug dafür! Mithilfe von PhotoPhix. gibt es unendlich viele Möglichkeiten um selber deine eigene Foto-Collagen zu erstellen.

Speicher deine Fotos, veröffentliche sie in Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo. Benutze sie für Thumblr, Google+, Streamzoo, Tadaa

PhotoPhix: DIE ultimative Alles-Könner-App für iPad, iPhone en iPod

Möglichkeiten:

  • Erstellen eine Collage mit bis zu 16 Fotos.
  • Gestalte die Form der Fotos, indem du die Ecken bestimmst und einen farbigen Rahmen mit Schatten hinzufügst
  • Mache eine Zeichnung über deiner PhotoPhix Collage – Schreibe oder zeichne auf deinerPhotoPhix Collage
  • Füge deiner Collage dein eigenes Clipart hinzu
  • Füge ein vorliegendes Textfeld zu oder mach dein eigenes Textfeld
  • Bestimme Effekte auf deiner Collage
  • Platziere deine Collage in einem Fotoalbum
  • Speicher deine PhotoPhix Collage in “camera roll” oder lade deine Collage auf Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo oder in unserem Vorbild-Album hoch, oder verschicke deine Collage per E-Mail!
Download @
App Store
Entwickler: Compasition Apps
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-25

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invertis

Entdecke das neue Farb-Tennisspiel ›Invertis‹ und stelle Dein Reaktionsvermögen auf die Probe.

So geht’s: Tippe irgendwo auf den Bildschirm, um die Farben der Wände zu tauschen. Dabei muss der Ball von einer gleichfarbigen Wand zurückprallen.
Und pass immer auf, dass Du nicht von den Wänden eingeschlossen wirst.

Invertis ist ein blitzschnelles Reaktionsspiel, das auf der Basis einer faszinierend einfachen Spieleidee erfunden wurde. Viel Freude auf dem Weg zum Invertis-Meister.

Download @
App Store
Entwickler: Martin Sperling
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Kinder-App „Fish Out of Water“ für iPhone und iPad kostenlos

Auf die gestern vorgestellte kostenlose iTunes Single der Woche folgt am heutigen Tag die kostenlose App der Woche. Apple verschenkt Woche für Woche nicht nur Musik, sondern platziert auch eine Applikation zum kostenlosen Download. Diese Woche hat sich das App Store Team für die App „Fish Out of Water!“ entschieden.

fish_out_of_water

Die App „Fish Out of Water!“ richtet sich in erste Linie an das jüngere Publikum, kann allerdings auch von Erwachsenen gespielt werden. Apple empfiehlt das Spiel ab vier Jahren. In der App Store Beschreibung heißt es unter anderem

Fish Out Of Water ist die Geschichte von sechs munteren Fischen und ihrer Sehnsucht, über die Meeresoberfläche aufzusteigen. Um ihnen zu helfen abzuheben, werfen die Spieler einfach den Fisch ihrer Wahl aus dem Wasser und beobachten, wie er durch die Wolken fliegt und fröhlich auf den Wellen hüpft! Kämpfe gegen die Elemente und wähle deinen Wurf mit Bedacht, da sich das Wetter alle paar Minuten ändert. Erwarte das Unerwartete mit verrückten Tsunamis, Eisbergen und sogar einem riesigen Schwarm Quallen!

Fish Out of Water!“ ist knapp 30MB groß, verlangt iOS 5.0 und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22. Juni)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Sonntag, 22. Juni, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Deine eigene App Deine eigene App
(597)
1,99 € Gratis (uni, 39 MB)
Textilus Deutsch -Notes & PDF Textilus Deutsch -Notes & PDF
(94)
5,49 € Gratis (iPad, 45 MB)
Scany - network scanner Scany - network scanner
(255)
5,49 € 3,59 € (uni, 5.6 MB)
WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia
(615)
5,99 € Gratis (uni, 6.7 MB)
Looking4Cache Pro Looking4Cache Pro
(150)
7,99 € 3,99 € (uni, 17 MB)
Live Cams Pro Live Cams Pro
(953)
5,49 € 3,59 € (uni, 15 MB)
Flipps HD - Movies & More on TV Flipps HD - Movies & More on TV
(614)
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)
Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder
(162)
2,69 € Gratis (uni, 40 MB)
Solar Walk - 3D Sonnensystem Solar Walk - 3D Sonnensystem
(2374)
2,69 € Gratis (uni, 245 MB)
File Manager - Folder Plus File Manager - Folder Plus
(158)
4,49 € Gratis (uni, 10 MB)
Star Walk - 5 stars astronomy guide Star Walk - 5 stars astronomy guide
(852)
2,69 € Gratis (iPhone, 48 MB)
Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder
(162)
2,69 € Gratis (uni, 40 MB)
Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden
(1050)
2,69 € Gratis (iPad, 79 MB)

Gesundheit/Sport

GymGoal 2 GymGoal 2
(41)
4,49 € 3,59 € (uni, 49 MB)
7 Minute Workout Pro 7 Minute Workout Pro
(12)
1,79 € Gratis (uni, 52 MB)

Foto/Video

Circular+ Circular+
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 160 MB)
PhotoPhix PhotoPhix
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 45 MB)
Art Set - Pro Edition Art Set - Pro Edition
(6)
4,49 € 2,69 € (iPad, 163 MB)
Paint FX Paint FX
(66)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 44 MB)
iColorama S iColorama S
(83)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 124 MB)

Musik

Drum Pad+ Pro Drum Pad+ Pro
(10)
1,79 € Gratis (uni, 6.8 MB)
CarTunes Music Player CarTunes Music Player
(2243)
4,49 € Gratis (uni, 0.6 MB)
Ecoute - Starker Musik Player Ecoute - Starker Musik Player
(67)
2,69 € 1,79 € (uni, 3.9 MB)
Midi Studio Midi Studio
(34)
6,99 € Gratis (uni, 151 MB)
Cross DJ Cross DJ
(70)
6,99 € 3,59 € (iPad, 29 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 5,5-Zoll: Fotos von Display aufgetaucht

Während wir vom 4,7-Zoll-Modell des kommenden iPhone 6 auf Grund der veröffentlichten Bilder schon eine ziemlich genaue Vorstellung haben, was auf uns zukommen könnte, ist über den größeren Bruder mit 5,5-Zoll nicht so viel bekannt. Das Einzige was wir bis jetzt gesehen haben war ein Dummy, der letzte Woche die Runde machte. Nun hat 9to5mac aber Bilder des großen iPhones veröffentlicht, die das Display zeigen sollen. Die Fotos wurden übrigens exklusiv via Twitter mit Sonny Dickson geteilt, der ja in der Szene auch kein Unbekannter ist.

iPhone 6 Display

Um die Größe zu verdeutlichen, wurde mit einem Lineal die Diagonale gemessen. Diese beträgt, wie auch auf den Fotos zu erkennen ist, ziemlich genau 14 Zentimeter, was einer einer Diagonale von 5,51-Zoll entspricht. Mark Gurman von 9to5mac betont, dass dies jetzt nicht eine bahnbrechende Information über das iPhone 6 mit 5,5-Zoll sei, aber immerhin einmal ein Beweis dafür, dass Apple ziemlich sicher an einem solchen Gerät arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Wochenrhythmus: Apple schraubt weiter an den Karten

Nachdem Apple in iOS 6 die Google Maps durch eine eigene Lösung ersetzt hat, hagelte es nur so von Kritik. Orte waren verschwunden oder verlegt, Straßen führten ins Nichts und Bezeichnungen sind einfach vertauscht. Doch innerhalb der letzten Monate hat Apple kräftig am Material gewerkelt. Lieber spät als nie..

Wie aus Erfahrungsberichten von Nutzern hervorgeht, hat Apple das Tempo der Verbesserungen an den Karten dieses Jahr noch einmal hochgeschraubt. Von einem Anwender heißt es:

In den letzten Monaten habe ich eine ganze Reihe an Änderungen gesehen. Orte und Sehenswürdigkeiten sind zu ihrer korrekten Location gesetzt worden, Namen und Informationen wurden angepasst und ganz viele Punkt hat Apple hinzugefügt, die vorher nicht da waren. Interessanter Weise ging vielen dieser Anpassungen eine Meldung von mir voraus.

Offensichtlich scheint Apple die Nutzer-Meldungen über das Bug-Formular ernstzunehmen. Und das ziemlich schnell, denn der Anwender ergänzt, dass so gut wie jeden Freitag Änderungen auftreten – sonst an keinem anderen Tag der Woche, nur freitags. Andere User stimmen ihm im MacRumors-Forum zu.

Bild: Bloomua, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Verwandtschaft wissenschaftlicher Publikationen als Mashup aus PubMed, Europe PubMed Central & Mendeley anzeigen

Die “Verwandtschaft” wissenschaftlicher Publikationen, könnte der Schlüssel zu besseren Forschungsergebnissen sein. Das Problem der Verwandtschaft wird oft in Recommender Systemen ausgewertet und zum Vorteil der Nutzer aufbereitet. Aus meiner Sicht gibt es hier drei große Arten der Verwandtschaft.

Die direkte Linie

Jede wissenschaftliche Arbeit beinhaltet eine Literaturliste (Bibliografie) in der ein Autor die Vorarbeit anderer Autoren würdigt. Eine unvollständige Literaturliste hat in Deutschland schon so manchem Politiker die Karriere gekostet und wird in wissenschaftlichen Kreisen als inakzeptabel gewertet. Die Literaturliste verrät also unmittelbar die “Großeltern” (Cited References) eines Dokumentes. Sammelt man diese Literaturlisten über einen längeren Zeitraum, können aber auch die  “Kinder” (Cited By) einer Publikationen gefunden werden.

Diese Methode der “Vorschläge” nutzen große Zitat-Indexe, wie Web of Science und Scopus, seit vielen Jahren. Aber auch Google Scholar & Microsoft Academic Search binden diese Information ein. Sie ist relativ einfach zu gewinnen und gegen die direkte Linie kann man für Vorschläge nicht viele Argumente bringen. Neben dem Vorschlag relevanter Literatur und der Verknüpfung zwischen Dokumenten, wird diese direkte Linie aber auch oft als Messzahl gewertet und hier finden sich deutlich mehr Kritikpunkte. Dies ist in dem Zusammenhang dieses kurzen Eintrags jedoch nicht wichtig.

Textuelle Analyse

Die Verwandtschaft mehrerer Dokumente kann man jedoch auch auf einer Textanalyse basieren. Sofern eine Datenbank über ein kontrolliertes Vokabular (Thesaurus) erschlossen wird, könnte man allein schon auf diesen Schlagworten Vorschläge zu verwandten Dokumenten treffen. Die Annahme wäre, wenn zwei Dokumente die selben Schlagworte teilen, müssten diese auch über ein sehr ähnliches Thema berichten. Man kann und sollte jedoch noch andere Textelemente einbinden.

PubMed hat so zum Beispiel einen Algorithmus erstellen, der Worte im Titel, Abstract und dem kontrolliertem Vokabular bewertet und dann andere Dokumente ermittelt, die ähnlich aufgestellt sind [1].

Soziale Analyse im Kombination zur textuellen Analyse 

Wissenschaftler sammeln Literaturstellen in Literaturverwaltungsprogrammen, wie EndNote, Reference Manager, Zotero, Mendeley, Citavi, RefWorks, etc. Hätte man nun Einblick in diese Literaturlisten, könnte man das gemeinsame Vorkommen bestimmter Quellen in der Bibliothek mehrerer Nutzer also als Verwandtschaftsindikator bewerten – es entstünden Cluster aus Dokumenten als Vorschlagsgrundlage. Man könnte nun davon ausgehen, dass diese Cluster ein Verwandtschaft dokumentieren, die als Vorschlag taugt. Koppelt man dies nun mit einer textuellen Analyse könnten sehr mächtige Vorschläge generiert werden.

Ein anderer Ansatz verfolgen Systeme, bei denen die Nutzungsdaten von LinkResolvern [z.B. bX Recommender] oder Bibliotheskatalogen [z.B. BibTip] ausgewertet werden und zusammen mit einer textuellen Analyse für Vorschläge ausgewertet werden.

Das Problem

Die unterschiedlichen Vorschläge basieren immer auf der verfügbaren Datenbasis.

PubMed.gov erfasst über 23 Millionen Einträge aus der Zeitschriften- und Buchliteratur zum Thema Biomedizin & Lebenswissenschaften (Life Sciences) und verschlagwortet diese mit dem einem kontrollierten Vokabular (MeSH), das so populär ist, dass es weltweit Übersetzungen gibt, die Nutzern die Verwendung erleichtern sollen [2].  PubMed kann somit nur seine eigenen Dokumente für eine textuelle Analyse heranziehen, auch wenn die sehr homogene Datenbasis und das starke und gut angewendete kontrollierte Vokabular zu starken Vorschlägen führt.

Für die direkte Linie muss sich PubMed auf die Daten auf PubMed Central stützen, da man selbst keine zitierten Referenzen pflegt [3].

In Europa gibt es nun auch noch Europe PubMed Central, wo die Inhalte von PubMed & PubMed Central mit anderen Quellen gemischt werden, um noch mehr Informationen für die Nutzer zu finden [4]. Dabei auch die Referenzen aus der Bibliografie eines Artikels (Cited References), sowie ein durch den größeren Inhalt meist größeres Volumen an zitierenden Artikeln (Cited by). Dabei darf man jedoch nicht vergessen, dass die Inhalte in diesen Quellen teils deutlich kleiner sind, als in kommerziellen Zitat-Indices, und somit die Gesamtheit der “cited by” Information geringer [5].

Mendeley, das vor knapp über einem Jahr von Elsevier - einem der weltweit größten Primärverlagen - gekauft wurde, bietet ebenfalls eine verwandte Dokumente Option, die über deren API genutzt werden kann. Auch wenn es mir nicht möglich ist fest zu bestätigen, in welchem Umfang die soziale Analyse in diese Vorschläge einführen, so wird dieses Vorgehen von Mendeley auf seiner Webseite [6] genannt.

Das eigentliche Problem ist nun, dass keiner dieser Dienste eine Lösung bietet, die alleine auch nur annähernd als umfassend gewertet werden könnte.

Ein Ansatz – MashUp in ein User-Interface

Da mir die Datenberge verwehrt bleiben, die für gute Vorschläge benötigt würden, bleibt mir so nur die APIs von Diensten zu nutzen, um daraus ein hoffentlich einen Mehrwert zu generieren. Im Ende stelle ich also einen kleinen Mashup vor, der mehrere Dienste zu einem zusammenführt. Was ich unter Otzberg.net/pm zusammengestellt habe und mit diesem Artikel kurz vorstellen will, ist also zum einen sehr simplistisch, zum anderen eine nette Spielwiese für mich. Wer mal schauen will, kann hier, hier oder hier passende Beispiele finden.

Bildschirmfoto 2014-06-20 um 21.00.14

Was ich nun also gemacht habe ist, ein sehr einfaches Front-End zu bauen, welches asynchron die APIs von PubMed, Europe PubMed Central & Mendeley anfragt, um dem Nutzer dann ein “schnelles” Klicken durch diese Informationen zu bieten. Dabei sollte man sich nicht täuschen lassen – hier findet keine Anreicherung statt, sondern lediglich die Zusammenführung der Informationen aus den APIs mehrerer Anbieter, um dem Nutzer einen Mehrwert zu bieten.

Im Moment kann der Dienst nur auf der Basis einer PMID (PubMed ID) angefragt werden. In Zukunft hoffe ich auch DOI (Digital Object Identifiers) einzubinden. Wer möchte kann auch eine sehr grundlegende Suche in PubMed über AOI absetzen – es werden jedoch immer nur maximal 20 Ergebnisse gezeigt. Ein gutes Recommender System ist dies nun nicht, aber es zeigt dass der Mashup mehrere Quellen deutliche Mehrwerte bieten kann und gibt Anlass sich einmal mehr mit der verfügbaren Datenbasis zu beschäftigen.

Link zum Ausprobieren

http://www.otzberg.net/pm/ 

Kritik an meinem Mashup

Linda O’Dwyer von der Galter Health Sciences Library der Northwestern University in den USA, hat eine sehr umfangreiche Liste der alternativen PubMed Interfaces zusammengestellt, die für interessierte Nutzer auf jeden Fall interessant sein dürfte [6]. An alternativen, und deutlich besser gemachten Systemen, gibt es also keinen Mangel. Auch diese alternativen Systeme nutzen oft Mashups oder interessante Text Mining Ansätze, um auszeichnete Systeme anzubieten, die im Funktionsumfang und Komfort meiner kleinen Spielwiese jederzeit vorzuziehen wären.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Butler Animated

● Darum wirst du den neuen Wetter Butler lieben

- Schöne Wetteranimationen
- Einfache Bedienung
- 3 Zeitabschnitte: 4h / 12h / morgen
- Wetterdiagramme – für eine detaillierte Vorhersage
- Tägliche Erinnerung – wahlweise jeden Tag oder nur an Werktagen
- Kleidungsvorschläge für das aktuelle Wetter
- das alles für deinen aktuellen Ort oder jeden beliebigen (mit der Suche)

● Das ist deiner neuer Begleiter

Wie oft passiert es dir, dass du kurz vor dem Verlassen des Hauses aus dem Fenster schaust und der strahlend blaue Himmel trügt – denn wenige Stunden später regnet es aus allen Wolken – und du stehst ohne Regenschirm da.

Das passiert dir mit dem Wetter Butler nicht mehr.

Er weiß, wie das Wetter wird. Und in den drei Zeitintervallen vier Stunden, 12 Stunden und am kommenden Tag gibt er dir zuverlässige Ratschläge, welche Kleidung oder welche Accessoires du mitnehmen solltest.
Was du auch immer machst – einen Kaffee mit Freunden trinken gehen, zur Arbeit gehen oder einen Ausflug für morgen planen – du weißt immer genau, welche Kleidung für vorbereiten musst.
Mit den neuen Wetterdiagrammen kannst du dir nun noch detailliertere Informationen anschauen.

Das ganze funktioniert, wo du dich auch immer gerade befindest*. Aber natürlich kannst du auch nach jedem beliebigen Ort suchen.

Solltest du jeden Tag um die selbe Uhrzeit das Haus verlassen, kannst du einen Zeitpunkt für eine Erinnerung einstellen. Der Wetter Butler meldet sich pünktlich, damit du nie mehr ohne Regenschirm im Regen stehst. Nun kannst du zusätzlich einstellen, ob du dich täglich erinnern lassen willst, oder ob der Wetter Butler sich nur an Werktagen zu Wort meldet.

● Wie der Wetter Butler funktioniert:

nach links/rechts wischen um zwischen den 4h / 12h / morgen Zeitabschnitten zu wechseln

Schau dir die Wetterdiagramme an, um einen genaueren Überblick über den gewünschten Zeitbereich zu bekommen

Du willst täglich dich erinnern lassen die App zu checken? Die Einstellung befindet sich im Menü

Lass dich vom Wetter Butler finden oder suche nach einer beliebigen Stadt Weltweit*.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Living Planet: Tiny World-Fotos jetzt kostenlos erstellen (Update)

Living Planet wird im App Store aktuell verschenkt. Was die Applikation macht und kann, erläutern wir nachfolgend.

Living Planet

Update: Wir haben gestern Abend leider einen falschen Link eingefügt. Jetzt ist die richtige App verlinkt – und weiterhin kostenlos zu haben.

Living Planet (App Store-Link) siedelt sich in der Kategorie Foto und Video an und kann heute erstmals zum Nulltarif geladen werden. Der Download ist 7,8 MB groß, funktioniert auf iPhone und iPad, erfordert mindestens iOS 7 und integriert keine In-App-Käufe.

Living Planet widmet sich dem Thema von sogennanten Tiny World-Fotos und -Videos, bei der Einzelbilder auf Pixelebene in stereografische Projektionen umgewandelt werden. Diese Art von Bearbeitung lässt das Bild kreisrund wie einen kleinen Planeten erscheinen – allerdings werden für optimale Ergebnisse auch die passenden Motive vorausgesetzt.

In Living Planet könnt ihr nicht nur Fotos, sondern auch Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden mit diesem Effekt versehen. Bislang ist es aber leider nur möglich, bereits in der Camera Roll vorhandene Fotos oder Videos in die App zu importieren, eine Kamera-Live-Ansicht wird nicht unterstützt. Zudem steht mit den “Wurmlöchern” ein weiterer Effekt bereit: Dieser invertiert den Tiny World-Algorithmus und lässt Motive mittig zusammenstauchen, so dass es so erscheint, als würden diese aus dem Bild gesogen werden. Bei bestimmten Motiven sorgt dieser Effekt für wirklich spektakuläre Ergebnisse – herumprobieren ist allerdings notwendig.

Bearbeiten lassen sich die erstellte Werke in Nachheinen mit verschiedenen Filtern. Das Rendern von Videos nimmt bei älteren Geräte etwa mehr Zeit in Anspruch, Fotos stehen sofort zur Verfügung. Mit Living Planet können wirklich tolle Effekte entstehen, allerdings benötigt ihr ein passenden Motiv sowie etwas Geduld, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Der Export der bearbeiteten Bilder erfolgt mit einer maximalen Auflösung von 2000 x 2000 Pixel, Videos werden hingegen nur mit 640 x 640 Pixel exportiert. Zum Nulltarif könnt ihr Living Planet selbst einen Test unterziehen und sehen, ob ihr schöne Tiny World-Effekte erzielen könnt.

Der Artikel Living Planet: Tiny World-Fotos jetzt kostenlos erstellen (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DropVox: Universal-App speichert Sprachaufnahmen automatisch in der Dropbox

Sprachaufnahmen müssen nicht immer kompliziert sein. Wer es besonders einfach mag, wirft einen Blick auf DropVox.

DropVoxVor zwei Tagen wurde DropVox (App Store-Link) mit einem umfangreichen Update ausgestattet. Grund genug einen Blick auf die App zu werfen, die sich ab sofort nicht mehr nur auf dem iPhone, sondern auch in vollem Umfang auf dem iPad nutzen lässt. Der Preis liegt auch nach dem Update bei 1,79 Euro.

Dabei muss man sich im Klaren darüber sein, dass man in DropVox nur wenige Funktionen bekommt. Nach dem Öffnen der App kann man die Sprachaufnahme entweder automatisch starten oder mit einem Fingertipp manuell beginnen lassen. Pausieren kann man die Aufnahme mit einem Doppeltipp, mit einem weiteren Fingertipp wird sie beendet.

Was danach folgt, macht DropVox besonders: Die App fragt nicht, wo sie eine Sprachaufnahme mit welchem Dateinamen speichern soll. Stattdessen wird die Aufnahme von DropVox automatisch in die Dropbox übertragen, damit man danach mit allen seinen Geräten darauf zugreifen kann. Dafür ist natürlich ein kostenloser Account beim Cloud-Dienst erforderlich, den ihr auf der Dropbox-Webseite anlegen könnt.

Wenn ihr rund um eure Sprachaufnahmen mehr Optionen sucht, solltet ihr daher vielleicht nicht auf DropVox, sondern zu einer anderen App greifen. Wir hätten zwei Empfehlungen: Einmal das 89 Cent günstige Diktiergerät Audio Memos (App Store-Link), das man per In-App-Kauf ganz nach Wahl mit den gewünschten Funktionen ausstatten kann – oder das sehr hübsche Recordium (App Store-Link) zum Vollpreis von 4,49 Euro.

Der Artikel DropVox: Universal-App speichert Sprachaufnahmen automatisch in der Dropbox erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis App Tipps zum Sonntag

Auch heute haben wir wieder ein paar gratis App Tipps für euch parat. Die folgenden Anwendungen sind nur eine kurze Zeit lang kostenlos für das iPhone und iPad zu haben. Sollte etwas für euch dabei sein, empfehlen wir zeitnah den Download-Link zu bemühen.

Für kurze Zeit gratis

Gratis Apps

Babymassage

Den ganzen Tag noch könnt ihr die sonst mit 2,69 Euro zu Buche schlagende App “Babymassage” kostenlos auf das iPhone und iPad laden. Mehr als 50 verschiedene Griffe aus der indisch-schwedischen Babymassage nach Leboyer und Mc Clure werden dank des innovativen Massageplayers, der als Anleitung fungiert, vermittelt. Die App wartet mit einem sehr nützlichen Theorie-Teil auf, der ausführlich über die Vorteile der Babymassage, Rahmenbedingungen und das grundsätzliche Vorgehen bei einer Babymassage informiert.

Babymassage

Briefcase Pro – Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader

Die Zusatzbeschreibung der Briefcase Pro Anwendung nennt eigentlich schon alle wesentlichen Funktionen. Das Programm ist ein all- in-one- Belegleser und Manager für das iPhone, iPad und den iPod Touch. Im Schnitt bewerten die Nutzer die App mit 5 von 5 möglichen Sternen. Das Funktionsspektrum ist vielfältig, so dass wir euch den Blick auf die App nur empfehlen können. Regulär kotet Briefcase Pro für das iPhone, iPad und den iPod touch 4,99 Euro. Zurzeit ist die App komplett kostenlos.

Briefcase Pro

Ghostbusters Paranormal Blast

Als dritter App Tipp im Bunde erweist sich der Spielhit “Ghostbusters Paranormal Blast”. Anlässlich zum 30. Jahrestag der Ghostbusters ist das Spiel ebenfalls auf 0 Euro und 0 Cent reduziert. Fans der Ghostbusters müssen hier einfach zuschlagen. regulär kostet das unterhaltsame Game 1,79 Euro. Schaurig schöne 3D Grafiken, Dämonen und Geistern warten bei diesem Spiel-Tipp auf euch. Mit von der Partie ist natürlich auch das berühmte Glibber-Monster “Slimer”.

Ghostbusters

Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Auswahl und hoffen, dass für einige etwas dabei ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (22. Juni)

Auch am heutigen Sonntag, 22. Juni, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Viele Sonic-Games günstiger

Großer Sale bei EA

FTL: Faster Than Light
(321)
8,99 € 5,99 € (iPad, 165 MB)
From Cheese From Cheese
(83)
0,89 € Gratis (uni, 63 MB)
Invertis Invertis
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 3.9 MB)
Schach ⋆ Schach ⋆
(256)
0,89 € Gratis (uni, 44 MB)
AXL: Full Boost
(14)
2,69 € Gratis (iPhone, 46 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(159)
2,69 € Gratis (iPhone, 20 MB)
BANG! [HD] the Official Video Game BANG! [HD] the Official Video Game
(87)
2,69 € Gratis (iPad, 61 MB)
Azkend HD Azkend HD
(112)
4,49 € Gratis (iPad, 35 MB)
99 Bricks Wizard Academy 99 Bricks Wizard Academy
(8)
2,69 € 1,79 € (uni, 63 MB)
100 Rogues 100 Rogues
(179)
2,69 € Gratis (uni, 48 MB)
Rune Gems Rune Gems
(142)
1,79 € Gratis (uni, 73 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
(10)
2,69 € Gratis (iPhone, 11 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(917)
4,49 € Gratis (iPhone, 77 MB)
1112 episode 01 HD 1112 episode 01 HD
(103)
5,59 € 1,79 € (iPad, 98 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(145)
4,49 € Gratis (iPhone, 95 MB)
1112 episode 02 HD 1112 episode 02 HD
(50)
5,99 € 1,79 € (iPad, 155 MB)
Shufflepuck Cantina GOLD Shufflepuck Cantina GOLD
(28)
2,69 € Gratis (uni, 40 MB)
Revolt Revolt
(124)
2,69 € Gratis (uni, 80 MB)
Jet Dudes Jet Dudes
(21)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
1112 episode 03 HD 1112 episode 03 HD
(54)
5,99 € 1,79 € (iPad, 201 MB)
Pickpawcket Pickpawcket
(20)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(9)
7,99 € 5,49 € (iPad, 142 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(660)
8,99 € 4,49 € (uni, 1892 MB)
Spiral Episode 1 Spiral Episode 1
(54)
3,59 € Gratis (uni, 377 MB)
Trainz Simulator Trainz Simulator
(541)
5,49 € Gratis (iPad, 196 MB)
Space Hulk Space Hulk
(48)
8,99 € 3,59 € (iPad, 1112 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(14)
4,49 € 2,69 € (uni, 269 MB)
Hatch Hatch
(177)
1,79 € Gratis (iPhone, 118 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(82)
2,69 € Gratis (uni, 18 MB)
Ready Steady Bang Ready Steady Bang
(1982)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Track Kit Pro – GPS Tracker, Compass, Speedometer, Rangefinder and Theodolite

Track Kit – Teilen Sie Ihre Reiseerfahrungen mit andern: Routen, Bilder und Google Street Video

Möchten Sie neue Orte erkunden, sogar noch bevor Sie die Reise beginnen? Möchten Sie Reiserouten und Fotos mit Ihren Freunden teilen? Sie können das jetzt ganz einfach tun mit Track-Kit-App auf Ihrem iPhone und iPad!

Die App ist eine große Hilfe beim Reisen, Wandern, Sehenswürdigkeiten anschauen, Navigation, Boot fahren, Jagen und Ihren Weg zu finden. Track-Kit – ist nicht nur ein Multifunktions Tracker, sondern auch ein einzigartiger, kostenloser Web-Service für die Erforschung und die Präsentation Ihrer Reiserouten.

Funktionen:
- Nehmen Sie Ihre Tracks auf, fügen Sie Wegpunkte und Bilder hinzu, um Ihre Reise-Protokolle aufzuzeichnen und neue Strecken vorzubereiten, um sie zu erkunden.
- Nehmen Sie ein Bild auf und erstellen Sie mit nur einem Klick einen Wegpunkt auf Ihrer Route, um spannende Orte für Ihren Besuch, geheime Ausblicke und Wanderwege zu markieren.
- Fügen Sie Bilder und Google Street View Panoramen zu Ihren Tracks hinzu, um Ihr Reiseerlebnis zu veranschaulichen.
- Erstellen Sie erstaunliche Präsentationen über Orte, die Sie bereist haben, fügen Sie Street View Videos hinzu und geben Sie Ihre Tracks sogar wieder!
- Veröffentlichen Sie Tracks auf der www.track-kit.net Webseite, um Ihre Routen zu organisieren und vergleichen Sie sie mit mehreren anderen Tracks.
- Teilen Sie Ihre Tracks und Bilder mit Freunden über Google Mail, Facebook oder Twitter.

Funktionen der Pro Version:
- Multipoint Entfernungsmessung und Radius-Overlay.
- Geschwindigkeitsmessung – verwenden Sie funktionsreiche analoge oder digitale Tachometer.
- Erweiterter Kompass kombiniert mit einer Karte zusammen mit Sonne/Mond Azimut, Sonnenaufgang/Sonnenuntergang/Mondaufgang/Monduntergang Azimut.
- Entfernungsmesser Werkzeug – messen Sie die Höhe und Entfernungen zu Objekten mit einer Reihe von Scharfschützen-Zielfernrohre.
- Verwenden Sie 3D Erweiterte Realität Objektposition und Richtungen, um Wegpunkte zu zeigen.
- Verfolgen von mehreren Stellen mit ihrem Azimut und Entfernung auf der Kamera-Ansicht überlagert.
- Sehen Sie die feinen Details von Objekten mit 4-fachem Digitalzoom.

Wenn Ihnen die Track-Kit App gefällt, schreiben Sie uns bitte eine Bewertung auf iTunes. Ihre Unterstützung würde uns sehr helfen, die Anwendung noch weiter zu verbessern!

Entdecken Sie neue Reiserouten aus der ganzen Welt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sticks HD

Einfaches Spiel in dem die Stäbchen von oben wegzunehmen sind, wirkt nur beim Anblick wie ein richtiges Mikado-Spiel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

From Cheese

Die kniffelige Herausforderung: Finde den Käse!
Die Mäuse brauchen deine Hilfe! Sofort! Zeichne eine Aromaspur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus. Sie erschnuppert sich dann den Weg zum Käse, schnappt ihn sich und bringt ihn zu ihren hungernden Verwandten.
53 KNIFFELIGE LOGIK-PUZZLES
Du zeichnest eine Spur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus und sie läuft dann zum Käse: Hier sind Umkehrlogiker und Querdenker gefragt!
INTUITIVE STEUERUNG, KEIN TEXT
1) Zeichne eine Aromaspur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus (kurzer Weg = mehr Sterne!)
2) Drücke SPIELEN und die Maus wird versuchen, der Aromaspur zu folgen
Es ist wirklich ganz einfach!
Du hast einen Fehler gemacht? Wische über den Aromabalken und mache punktgenaue Änderungen!
Du bist zu langsam? Du bekommst schon sehr bald einen Aromaverstärker. Lauf Maus, lauf!

FERNBEDIENTE SCHALTER, SCHIEBETÜREN UND MEHR
Das Leben als Maus im Heim eines verrückten Labyrinthbauers ist anstrengend … Laufe auf einen Knopf und es könnte sich eine Tür zum Käse öffnen, tritt auf einen anderen und plötzlich könnte ein Staubsauger die Aromaspur aufsaugen! Achte auf deine Umgebung und finde heraus, welche Effekte von Schaltern und Knöpfen ausgelöst werden!

JÄGER UND GEJAGTE
Die listige Katze stellt sich schlafend … bis eine Maus in ihre Nähe kommt. Dann springt sie auf und versucht, ihre Beute zu erlegen. Wird die Maus es schaffen und ihren Jäger abschütteln?
Und was passiert, wenn die Katze dem Hund begegnet? Sie erstarrt zur Salzsäule!
Dann ist da auch noch die raffinierte Ratte, die durch das Labyrinth schleicht und versucht, der Aromaspur zum Käse zu folgen. Wird sie es schaffen? Oder kannst du sie zu deinem Vorteil ausnutzen? Zur Not ist da ja auch immer noch die hungrige Katze …

Download @
App Store
Entwickler: SpinVector S.p.A.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klingeltöne für iOS 7

Erstellen und Individualisieren
UNBESCHRÄNKTE Klingeltöne, SMS-Benachrichtigungstöne und Signaltöne!

Jetzt können Sie ihre eigenen Klingeltöne, und auch alle Töne von Ereignissen für die Personalisierung ihres iPhone schaffen. Wählen Sie das Lied, das Sie zum Schaffen Ihres Klingeltones verwenden möchten, geben Sie den Klingelton oder den anderen Typ des Tones an, wählen Sie den nötigen Abschnitt aus der Tonspur und drücken „Speichern“. Ja, alles ist wirklich sehr leicht!

Schlüsselfunktionen der Applikation:

  • Volle Unterstützung für iPhone 5
  • Schaffe eine unbegrenzte Anzahl von Klingeltönen
  • Schaffe jegliche Töne von Ereignissen für die Personalisierung Ihres iPhone
  • Verwende eine Sprechmuschel zur Aufnahme von Klingeltönen
  • Bearbeite und hör geschaffene Klingeltöne in deiner Bibliothek von Klingeltönen ab

Bemerkungen:
- Um Ihre Klingel- und SMS – Töne, Töne der Post, des Kalenders, des Weckers und andere Töne von Ereignissen und Benachrichtigungen einzustellen, müssen Sie unserer Anweisung folgen und ihr Device mit iTunes synchronisieren
- Einstellung von SMS – Tönen, Tönen der Post, des Kalenders, des Weckers und anderen Tönen von Ereignissen und Benachrichtigungen ist für iOS Version 5.0 und 6.0 zugänglich
- iPhone 3G wird aufgrund seiner iOS-Beschränkungen nicht unterstützt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking mit dem Mac: Die App MoneyMoney 2 im Kurztest

Banking per App ist sicher keine Neuheit. Für Mac OS und iOS gibt es zahlreiche mehr oder weniger komfortable Banking-Clients, mit denen sich die Kontosammlung und der Kredikartenberg verwalten lassen. An dieser Stelle wollen wir die App „MoneyMoney“ vorstellen, die vor kurzem auf Version 2.1.10 aktualisiert wurde und derzeit mit ausschließlich fünf Sterne Rezensionen glänzt.

MoneyMoney...

Banking mit dem Mac: Die App MoneyMoney 2 im Kurztest
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workshop-Tipps: Federschreiben auf dem iPad und unvergessliche Reisefotos mit dem iPhone knippsen

Mit dem Aufruf der Berliner Apple Store Seite rücken wieder einmal zwei recht interessante Workshops in den Fokus. Am Mittwoch den 25. Juni lädt Schriftkünstler Andreas Frohloff alle Interessierten zu dem Event “Type Talk: Digitale Kalligrafie” ein und am Freitag den 27. Juni zeigt euch Apple wie ihr die besten Reisefotos mit eurem iPhone schießt.

Apple Store Berlin

Apple Store Berlin

Es lohnt sich hin und wieder einen Blick auf die Event-Seite des Berliner Apple Stores zu werfen. Mit etwas Glück könnt ihr dabei nicht nur auf euren Lieblingsmusiker treffen, sondern auch den einen oder anderen interessanten Workshop mitnehmen. Kommenden Mittwoch ist Schriftkünstler Andreas Frohloff ab 19 Uhr vor Ort und zeigt im Rahmen des Type Talks, wie man elegant den Bogen zwischen dem analogen und digitalen Schreiben schlägt. Mit Hilfe von speziellen Apps gelingt sogar das Schreiben mit einer Feder auf dem Apple iPad zu simulieren.

Wer die iPhone Kamera gern auch als Reise-Kamera verwendet, der kann am Freitag den 27. Juni einmal im Apple Store am Kurfürstendamm 26 in Berlin vorbei schauen. Apple zeigt euch ab 17:30 Uhr wie ihr optimale Reisebilder macht, welche Apps dazu verwendet werden können um die Bilder noch schöner zu machen und auf was für Zubehör man zählen kann.

Für beide Veranstaltungen sind noch Reservierungen per Apple ID und Kennwort möglich. Dazu ruft ihr den jeweiligen Workshop auf und klickt auf “reservieren”. Im Juni lag der Schwerpunkt ganz offensichtlich im Bereich der Fotografie. Anfang Juli wird es jedoch auch wieder etwas musikalischer. Wer Lust hat das eine oder andere kleine Event zu besuchen, der sollte sich rasch anmelden. Wir wünschen euch viel Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sally Park Pro – Keine Strafzettel mehr (Autofinder, Parkuhr)

Endlich parken Sie Ihr Auto ohne Stress, finden es jederzeit wieder und müssen keine Strafzettel mehr bezahlen!

Mit Sally Park finden Sie Ihr geparktes Auto stets wieder – dank integrierten Karten, Navigation. Sally Park stoppt natürlich auch die Zeit der Parkuhr mit und erinnert Sie daran, dass Ihr Parkticket in Kürze abläuft.

FUNKTIONEN

  • Wissen Sie jederzeit, wo Ihr Auto steht
  • Behalten Sie immer die verbleibende Zeit auf der Parkuhr im Auge
  • Sie werden benachrichtigt, bevor die Parkuhr abläuft
  • Machen Sie ein Foto mit Ihrer Kamera und fügen Sie Notizen zu Ihrem Parkplatz, der Garage oder den Parkgebühren hinzu
  • Wunderschönes, intuitives Design, das Freude macht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: