Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

169 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. Juni 2014

Mobiles Headset von Mad Catz im Test

Wer gerne auch mobil an iPhone, iPad und MacBook zockt, der benötigt ein Headset, dass die Mitreisenden nicht stört, sich einfach mit seinen Geräten verbinden lässt, sehr guten Sound bietet und wenig Platz wegnimmt. All diese Eigenschaften bietet das F.R.E.Q. M von Mad Catz. Wir haben es wochenlang für Euch getestet. Wie gut das mobile […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Billige Netzteile beschädigen Ladeelektronik des iPhones

lightning-s

Durch häufige Benutzung von billigeren Netzteilen, wird wie Mendmyi (Ein Unternehmen das sich auf die Reperatur von iOS-Geräten konzentriert) mitteilte, ein Bausatz, der auf der Hauptplatine zwischen SIM-Kartenslot und A6-Hauptprozessor liegt beschädigt, der unter anderem für die Ladekontrolle verantwortlich ist. Außerdem ist er für die Funktion des Standby-Knopfs zuständig und es werden darüber hinaus einige USB-Funktionen gesteuert.

75252-c912138492fa9f48d27a1e473f91171b

Die Folge bei zu häufiger Benutzung, wäre auf Dauer, dass der Akku sich gar nicht mehr aufladen lässt, da ein Chip, durch Überspannung oder unterschiedlicher Spannung, ausfallen kann. Der beschädigte Chip verhindert dann eine Ladung, des Akkus und kann sogar das Gerät, selbst bei angeschlossenem Netzteil, komplett ausschalten.
Apples eigene Netzteile, sind so aufgebaut, das die Spannung, mit der das iPhone aufgeladen wird, regulieren kann. Drittanbieter-Netzteile haben außerdem nicht die Funktion, das sie nur die Spannungswerte zulassen, die das iPhone nicht schädigen. Dadurch können Überspannungen entstehen, welche das iPhone 5 auf Dauer schädigen können.

(Quelle: Mendmyi)

Der Beitrag Billige Netzteile beschädigen Ladeelektronik des iPhones erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac: Leistung auf MacBook Air-Niveau & verlöteter Arbeitsspeicher

Am gestrigen Tag hat Apple eine neue Variation des iMac vorgestellt, die vor allem als Einsteiger-Modell dienen soll und mit einem Preis von 1099 Euro um 200 Euro günstiger liegt als der bisher günstigste iMac. Dabei handelt es sich um einen gewöhnlichen iMac mit einer Displaydiagonale von 21,5 Zoll, der im Gegensatz zu den restlichen Modellen über einen...

Neuer iMac: Leistung auf MacBook Air-Niveau & verlöteter Arbeitsspeicher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2 soll bald erscheinen

Natürlich ist derzeit iOS 8 in aller Munde. Dennoch arbeitet Apple auch an iOS 7 weiter. Seitens MacRumors heißt es nun, dass ein Update (Version 7.1.2) bald veröffentlicht werden wird. Begründet wird die Aussage damit, weil die neue Version bereits in Weblogs von MacRumors verstärkt auftauche, was ein Signal für eine baldige Veröffentlichung sei. Zudem sei die neue Version (siehe unterhalb) bereits den Mobilfunkbetreibern zugespielt worden. Nächste Woche (möglicher Weise am 27. Juni) soll das Update dann zum Download bereitstehen.

iOS 7.1.2

Wartungsupdate
Im Prinzip handelt es sich um ein Wartungsupdate, da vor allem diverse Fehler behoben (zB Lockscreen-Bug, E-Mail-Verschlüsselung, iMessage) werden – auch eine bessere Anbindung an iBeacon soll gewährleistet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Babymassage

Fürsorge und Zuwendung für Babys und Kleinkinder

Mit dieser App bekommst du einen innovativen Massageplayer mit einfachen Anleitungen für über 50 verschiedene Griffe aus der indisch-schwedischen Babymassage nach Leboyer und Mc Clure sowie die 5 wichtigsten Übungen aus dem Baby-Yoga. Der Player verfügt über alle bekannten Funktionen eines Audioplayers und gibt dir darüber hinaus die Möglichkeit, eigene Massageprogramme in Form von Playlists zu definieren und abzuspielen.

Mit einem übersichtlichen Theorieteil informiert die App zunächst über Vorteile der Babymassage, Rahmenbedingungen und das grundsätzliche Vorgehen bei einer Babymassage. Bilder und Texte veranschaulichen die Ausführung der einzelnen Griffe und machen die Massage so für jedermann – ob mit oder ohne Vorwissen – leicht erlernbar. Durch die Nutzung der Audiotracks wird ein Wechsel zwischen Massage und Lektüre vermieden. Du kannst dich so vollständig deinem Baby widmen. Gleichzeitig kannst du deine Massage von entspannender Hintergrundmusik begleiten lassen.

Je älter dein Kind wird, umso länger und spielerischer wird eure Massageeinheit. Mit einer Sammlung von passenden Kinderreimen und Liedern gibt die App Anregung, wie ihr Massagen auch für ältere Kinder attraktiv gestalten könnt.

Abgesehen von den einzelnen Griffen haben wir außerdem 11 Massageeinheiten für euch vorprogrammiert. Hierbei handelt es sich um Grifffolgen, die sich für besondere Situationen, Alter oder Beschwerden eignen. Darüber hinaus sind die Griffe natürlich beliebig kombinierbar. Mit unserer App könnt ihr euch ohne großen Aufwand darum auch eigene Massageprogramme zusammenstellen und über den Player automatisch abspielen lassen.

Und als kleines Extra haben wir für alle diejenigen, die ihr Baby mit einem besonderen Öl verwöhnen möchten, noch eine kurze Ölkunde und schöne Rezepte für die eigene Herstellung zusammengestellt.

Viel Spaß mit unserer neuen App.

Key Features:
•über 50 Griffe aus der Babymassage
•zusätzlich die 5 wichtigsten Übungen aus dem Baby-Yoga
•mit Text, Bild und Audiotrack
•stimmungsvolle Begleitmusik
•Kinderreime und Lieder mit Zuordnung zu einzelnen Griffen
•11 vorinstallierte Massageprogramme
•Möglichkeit zum Erstellen und Abspielen eigener Massageprogramme
•Infos und Rezepte für spezielle Massageöle
•Werbefrei

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für WM-Hasser: Zehn gute und bezahlbare eBooks

Ihr interessiert Euch nicht für die WM? Dann haben wir gute und bezahlbare eBooks als Alternative für Euch.

Setzt Euch als Fußball-Hasser einfach gemütlich auf die Couch und lest was Schönes. Bei all unseren eBook-Tipps könnt Ihr bedenkenlos zuschlagen. Gute Lektüre, die sich lohnt – und sicher ist auch für Euch etwas dabei:

Böser kleiner Junge von Stephen King Böser kleiner Junge von Stephen King
eBook: Belletristik und Literatur
(58)
1,99 € (0.6 MB)
Das Simpsons-Syndrom von Bettina Balbutis Das Simpsons-Syndrom von Bettina Balbutis
eBook: Humor
Keine Bewertungen
8,49 € (0.9 MB)
Heuchler: Psychothriller von Mark Franley
eBook: Krimis und Thriller
(25)
2,99 € (1.3 MB)
Metro 2033 von Dmitry Glukhovsky Metro 2033 von Dmitry Glukhovsky
eBook: Horror
(147)
8,99 € (3 MB)
Der Heidenfürst von Bernard Cornwell Der Heidenfürst von Bernard Cornwell
eBook: Historisch
(10)
9,49 € (1.6 MB)
Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green
eBook: Belletristik für Kinder
(276)
9,99 € (2.2 MB)
Eine Billion Dollar von Andreas Eschbach Eine Billion Dollar von Andreas Eschbach
eBook: Belletristik und Literatur
(1549)
4,99 € (1.3 MB)
Aus den Fugen von Alain Claude Sulzer Aus den Fugen von Alain Claude Sulzer
eBook: Belletristik und Literatur
(9)
8,99 € (0.7 MB)
Beifang von Ulrich Ritzel Beifang von Ulrich Ritzel
eBook: Krimis und Thriller
(10)
8,99 € (1.1 MB)
Zeit des Zorns - Savages von Don Winslow Zeit des Zorns - Savages von Don Winslow
eBook: Krimis und Thriller
(81)
9,99 € (3.2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crumpets: Witzige Minispiele mit Figuren der Cartoon-Fernsehserie für Kinder ab 4 Jahren

Obwohl mit einem Crumpet eigentlich ein bestimmter Kuchen aus Mehl und Hefe gemeint ist, findet sich unter Les Crumpets auch eine Cartoon-Serie.

Les Crumpets 1 Les Crumpets 2 Les Crumpets 3 Les Crumpets 4

Crumpets steht als Universal-App (App Store-Link) für iPhone-, iPod Touch- und iPad-Nutzer bereit und muss im deutschen App Store mit 2,69 Euro bezahlt werden. Das von Bulkypix veröffentlichte Spiel nimmt 93,4 MB auf dem iDevice in Anspruch und erfordert mindestens iOS 6.0 für die Installation. Beachten sollte man, dass Crumpets erst ab dem iPhone 4S, dem iPad 2 und dem iPod Touch der 5. Generation kompatibel ist.

Die Crumpets sind eine vielköpfige Familie, zu denen unter anderem die Charaktere Ditzy, Li’l one, Caprice und Granny gehören. In Crumpets können Kinder ab einem Alter von vier Jahren in insgesamt vier Minispielen ihr Können beweisen, und das entweder in einem Single-Player- oder Multiplayer-Modus – letzterer wird an einem Gerät absolviert.

Die Macher von Bulkypix empfehlen für Crumpets ein Alter zwischen 9 und 11 Jahren, ich denke aber, dass auch schon jüngere Kinder mit den Minigames problemlos klar kommen werden. Zum einen gibt es das als „Zerlegte Familie“ beschriebene Spielchen, bei dem ein Bild der Familie als Schiebepuzzle so schnell wie möglich wieder zusammengesetzt werden muss.

Im Crumpets-Spiel „Auf zu den Wolken“ versuchen sich die Charaktere Li’l one und Ditzy im Bau eines Turmes. Immer mehr Gegenstände werden aufeinander gestapelt und müssen möglichst genau aufeinander gelegt werden, um einen hohen Turm zu bauen. Gelingt dies nicht, schwankt der Turm immer stärker. Bis zu vier Gegenstände dürfen vom Turm fallen, danach ist die Partie beendet.

Ein weiteres Minigame in Crumpets ist „Genug von dieser Familie“, bei dem Li’l one auf dem Dachboden Zuflucht vor der Familie sucht. An Schaufensterpuppen, die wie seine Familienmitglieder aussehen, lässt er seine Wut aus. Immer zwei gleiche Gesichter müssen möglichst schnell nacheinander angetippt werden – Vorsicht heißt es aber vor Bother und Blister, deren Antippen in einem großen Knall resultiert.

Last but not least können die jungen Spieler sich auch an „Ein Küsschen für Granny“ versuchen, einem Memory-Game, bei dem gleiche Paare mit Familienfotos aufgedeckt werden müssen. Zu verhindern gilt es aber unbedingt, die Kärtchen von Uncle Hurry und Aunt Harriet aufzudecken, dann ist das Spiel verloren.

Diese vier Mini-Spiele lassen sich in insgesamt drei Schwierigkeitsgraden immer wieder ausprobieren, zudem gibt es eine Familiengalerie, in der nach erreichten Erfolgen immer mehr Bilder freigeschaltet werden. Selbst Erwachsene dürften an den wirklich witzig gemachten Spielchen ihre Freude haben: Wer sich nicht auf das WM-Fussballwochenende einlassen will, kann in Crumpets einige tolle Partien gegen die Kleinen wagen.

Der Artikel Crumpets: Witzige Minispiele mit Figuren der Cartoon-Fernsehserie für Kinder ab 4 Jahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetterdaten in iOS 8: Mehr Informationen & andere Quelle

Bisher stammen alle Wetterdaten, die in iOS integrierte Dienste bereitstellen, von Yahoo. Doch mit der Veröffentlichung von iOS 8 im Herbst dieses Jahres wird sich dies ändern und Apple wird die Informationen fortan von ‘The Weather Channel’ beziehen – in der bereitstehenden Beta-Version des Betriebssystem sind die Anpassungen bereits jetzt umgesetzt. Spekuliert wurde bereits, dass Yahoo versucht haben soll weitere Dienste auf Apple-Geräten zum Standard werden zu lassen wie zum Beispiel die...

Wetterdaten in iOS 8: Mehr Informationen & andere Quelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity doch mit älteren Macs und Bluetooth-Adaptern?

continuity

Fest steht, Besitzer aktueller iOS-Geräte sowie neuer Macs werden Continuity nutzen können. Apple definiert das Feature wie folgt:

Die Continuity-Funktionen machen Mac und iOS-Gerät zu perfekten Gefährten. Sobald sich iPhone oder iPad in der Nähe des Mac befinden, ermöglicht Handoff den Beginn einer Aktivität auf einem Gerät und die Übertragung an ein anderes. Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach, wie eine Verbindung zu einem Wi-Fi-Netzwerk. Ab sofort werden sämtliche SMS- und MMS-Nachrichten, die zuvor ausschließlich auf dem iPhone eines Nutzers erschienen sind, auf allen Geräten angezeigt. Man kann SMS- oder MMS-Nachrichten sogar direkt vom Mac senden und iPhone-Telefonate tätigen oder empfangen, indem man den Mac wie eine Freisprecheinrichtung nutzt.

Welche Macs und welche iOS-Geräte die Continuity-Funktion nutzen können, hat Apple noch nicht bekannt gegeben. Vieles deutet daraufhin, dass Apple auf das stromsparende Bluetooth 4.0 LE setzen wird. Ob externe Bluetooth Dongles unterstützt werden, scheint fraglich.

Nun gibt es jedoch einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass auch ältere Macs unterstützt werden. Bluetooth LE Dongles könnten doch eine Möglichkeit sein. 9to5Mac konnte in Erfahrung bringen, dass Apple intern noch nicht die Voraussetzungen für die „Kontinuität“ festgelegt hat. Bluetooth 4.0 LE macht aufgrund der stromsparendes Eigenschaften durchaus Sinn. Sollte sich Apple für Bluetooth LE entscheiden, so könnten ältere Macs doch mit einem entsprechenden Dongle kompatibel gemacht werden.

Erste Berichte zeigen, dass Bluetooth LE Dingle beim einem älteren Mac Pro hinsichtlich Continuity funktionieren. Wir müssen abwarten, bis Apple die finalen Voraussetzungen nennt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Living Planet: Tiny World-Fotos jetzt kostenlos erstellen

Living Planet wird im App Store aktuell verschenkt. Was die Applikation macht und kann, erläutern wir nachfolgend.

Living PlanetLiving Planet (App Store-Link) siedelt sich in der Kategorie Foto und Video an und kann heute erstmals zum Nulltarif geladen werden. Der Download ist 7,8 MB groß, funktioniert auf iPhone und iPad, erfordert mindestens iOS 7 und integriert keine In-App-Käufe.

Living Planet widmet sich dem Thema von sogennanten Tiny World-Fotos und -Videos, bei der Einzelbilder auf Pixelebene in stereografische Projektionen umgewandelt werden. Diese Art von Bearbeitung lässt das Bild kreisrund wie einen kleinen Planeten erscheinen – allerdings werden für optimale Ergebnisse auch die passenden Motive vorausgesetzt.

In Living Planet könnt ihr nicht nur Fotos, sondern auch Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden mit diesem Effekt versehen. Bislang ist es aber leider nur möglich, bereits in der Camera Roll vorhandene Fotos oder Videos in die App zu importieren, eine Kamera-Live-Ansicht wird nicht unterstützt. Zudem steht mit den “Wurmlöchern” ein weiterer Effekt bereit: Dieser invertiert den Tiny World-Algorithmus und lässt Motive mittig zusammenstauchen, so dass es so erscheint, als würden diese aus dem Bild gesogen werden. Bei bestimmten Motiven sorgt dieser Effekt für wirklich spektakuläre Ergebnisse – herumprobieren ist allerdings notwendig.

Bearbeiten lassen sich die erstellte Werke in Nachheinen mit verschiedenen Filtern. Das Rendern von Videos nimmt bei älteren Geräte etwa mehr Zeit in Anspruch, Fotos stehen sofort zur Verfügung. Mit Living Planet können wirklich tolle Effekte entstehen, allerdings benötigt ihr ein passenden Motiv sowie etwas Geduld, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Der Export der bearbeiteten Bilder erfolgt mit einer maximalen Auflösung von 2000 x 2000 Pixel, Videos werden hingegen nur mit 640 x 640 Pixel exportiert. Zum Nulltarif könnt ihr Living Planet selbst einen Test unterziehen und sehen, ob ihr schöne Tiny World-Effekte erzielen könnt.

Der Artikel Living Planet: Tiny World-Fotos jetzt kostenlos erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochend-Tipp: SunFlowers – Ein Casual Arcade Game der klassischen Art

SunFlowers erfüllt genau die Erwartungen an ein klassisches Casual Arcade Game und bietet sich an, um gegen eventuell aufkommende Langeweile anzukämpfen.

In SunFlower wird euch ein eigener, kleiner Garten übermittelt, den ihr mit Blumen füllen sollt. Diese gilt es im Spiel aber erstmal zu sammeln. Ihr steuert dabei eine Sonne am Himmel, könnt diese nach rechts und links bewegen und mit einem Tipp auf den Screen Sonnenlicht abschießen. Das Sonnenlicht lässt alles, was unten auf der Erde herumkriecht, verbrennen. Da ihr die Blumensamen aber nicht verbrennen solltet, ist es das Ziel, mit dem Sonnenlicht Wolken zu treffen, die jenes in Regentropfen umwandeln und die Pflänzchen gießen. Wenn die Blumen ausgewachsen sind, streuen sie weitere Samen und finden sich dann im Garten wieder.

So weit, so leicht. Doch verschiedene Hindernisse, wie Gewitter-Wolken oder Angreifer machen das Spiel im Laufe der Level schwerer. Die einzelnen Level sind dabei aber nicht einzeln voneinander abgetrennt, sondern gehen fließend ineinander über. Der Clou: Gespeichert wird erst bei Level 21 und 42 im jeweiligen Modus (Casual, Mittel, Schwer). Das verspricht Suchtfaktor und stundenlangen Spielspaß.

SunFlowers kommt ohne In-App-Käufe daher, ist universal und kostet einmalig 2,69 €. Zu Beginn dauert die Erhöhung des Schwierigkeitsgrades etwas lange, weshalb zumindest bei älteren Nutzern eine leichte Spielmüdigkeit aufkommen könnte. Das Spiel ist immerhin eher für Kinder und Heranwachsende konzipiert.

SunFlowers
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.6.14

Produktivität

ZeoSpace ZeoSpace
Preis: Kostenlos
NoteSpirit NoteSpirit
Preis: Kostenlos
Tigervpns VPN Tigervpns VPN
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

GenRandomAppPlus GenRandomAppPlus
Preis: Kostenlos
Password Factory Password Factory
Preis: Kostenlos
Datawrite Datawrite
Preis: Kostenlos
Network Neighborhood Linker Network Neighborhood Linker
Preis: Kostenlos

Fotografie

SuperBanner SuperBanner
Preis: Kostenlos
Prismium Prismium
Preis: 1,79 €

Grafik & Design

MovieMe! Free MovieMe! Free
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Business Messenger Business Messenger
Preis: Kostenlos
Photo Video Pro Lite Photo Video Pro Lite
Preis: Kostenlos

Musik

8tracks Radio 8tracks Radio
Preis: Kostenlos

Spiele

Schlaf Helfer Pro Schlaf Helfer Pro
Preis: Kostenlos
Shoot Hero Shoot Hero
Preis: Kostenlos
Dominos Dominos
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#102 iPadBlog Feedback Special – Jascha Samadi

Allgemein ist fest zu halten, dass deutsche Blogs über iPad und iPhone für die Industrie und Dritthersteller enorm wichtig sind. Daher sollten sich alle Blogbetreiber mal die Meinung von Jascha Samadi anhören. Nach den zwei Minuten wird rasch klar, dass alle Bemühungen im WorldWideWeb nie umsonst gewesen sind. Alle Recherchevorbereitungen, Analysen eines Produktes oder Apps, Vergleichsbemühungen, Erstellung von Grafiken und schlussendlich die Textarbeiten werden von den “Konsumenten” gesehen und geschätzt. Jeder Blog ist ein wichtiger Bestandteil und Kettenglied einer großen Community innerhalb eines Themenkomplexes und trägt zur allgemeinen Stimmung, aber auch zu einem Stimmungsbarometer bei. Damit wird auch die Power eines Blogs erstmals bewusst. In unserer Serie Feedback Special ist nun die Zeit gekommen, um mit unseren Kritikern und engsten Zuhörern abzurechnen. Wir wollten wissen, was Hersteller und Unternehmen wirklich von uns, iPadBlog.de als Deutschlands reichweitenstärkstes Internetportal für iOS-Geräte, App-Reviews und Empfehlungen sowie Zubehör denken. Doch diese Aussage betrifft nicht nur uns, sondern alle Newsportale, die sich mit der Apple-Thematik befassen. Dieses Special sollte in Anlehnung an die 100. Audioepisode mit ausgestrahlt werden. Die sechs interessantesten Aussagen, die wir über die letzten Monate auf Messen und Events gesammelt haben, werden Euch in einer Special-Serie vorgestellt. Der iPadBlog.de Podcast ist sicherlich Einer von vielen Audiosendungen im iTunesStore, und doch besticht die Audiosendung durch eine individuelle Handschrift, dessen Feder in der Freizeit geschwungen wird. Erneutes Dankeschön an Euch von den Machern von iPadBlog! Ohne viele Ohren würden wir nicht online bestehen.


Meinungsspecial zum Audioformat von iPadBlog

Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes abhören könnt. 

Diverses

  • In eigener Sache: Bitten um Bewertungen im iTunes Store! 2014 hat sich viel getan und wir haben die Sendung stetig im Team weiter entwickelt!
  • Ankündigung: iPadBlog.de Videobeiträge werden fortgeführt. Staffel 2 unter neuem RSS-Feed!

Video-Podcast abonieren

  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und SEBWORLD.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Einladung: Hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion, auf facebook, twitter oder Google+
  • Der 19. iPadBlog GetTogether Live-Event findet am 31.07.2014 statt (ggf. erst im Juli 2014)

Diese Sendung wurde präsentiert von:

Podcaster.de
SEBWORLD.de in Troisdorf
denkform GmbH

Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren:

Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät:

Jetzt im iTunes Store abonnieren: iPadBlog.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2 soll in den kommenden Wochen erscheinen

Parallel zu iOS 8 arbeitet Apple auch an einem Fehlerbehebungsupdate für iOS 7.1.1. Erste Vermutungen zu iOS 7.1.2 tauchten vor wenigen Wochen auf, als MacRumors Zugriffszahlen der kommenden iOS-Version aus Cupertino verzeichnete – die seitdem auch stetig angestiegen sind. Nun will der US-Blog erfahren haben, dass iOS 7.1.2 sich der Fertigstellung nähert und demnächst erscheinen wird. MacRumors vermutet eine Veröffentlichung in der ersten Juli-Woche.

Zu den behobenen Fehlern...

iOS 7.1.2 soll in den kommenden Wochen erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 First Look: Third Party Tastaturen auf dem iPhone

Mit der Vorstellung von iOS 8 hat Apple neben der Zusammenführung von iOS und OS X mit den Continuity Features das System auch mehr nach außen geöffnet. Erstmals ist es beispielsweise möglich, Tastaturen von Drittanbietern zu installieren. Die Kollegen von Apple Insider haben uns mit einem Video über die Installation und Nutzung einer Tastatur von einem Drittanbieter versorgt.

Apple öffnet iOS für alternative Tastaturen

Das Unternehmen TouchPal hat Apple Insider mit einer Alpha-Version ihrer Tastatur für iOS 8 überlassen. Die Installation ist denkbar einfach: Nach dem Runterladen und Installieren einer App aus dem App Store wird in den Einstellungen die alternative Tastatur angezeigt. Apple hat für die Tastaturen von Drittanbietern eine extra Kategorie in den Einstellungen geschaffen. In einem Disclaimer warnt Apple davor, dass die Tastatur eines Drittanbieters Zugriff auf alle getippten Daten hat. In einem weiterführenden Link bietet Apple zusätzliche Informationen zu Tastaturen von Drittanbietern und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Privatsphäre an.

iOS 8 Tastatur

In der momentanen iOS-Version bietet Apple als erstes die normale iOS-Tastatur an, wenn man eine App nutzt, die eine virtuelle Tastatur nutzt. Mit einem Klick auf den Globus-Butten kann der Nutzer zwischen den einzelnen Tastaturen hin und her wechseln. Dieses Vorgehen ist iOS-Usern beispielsweise aus der Nutzung von Emoticons bekannt.

Es ist auch möglich, die Standard-Tastatur von iOS komplett zu löschen, um dann die alternative Tastatur als einzige Tastatur nutzen zu können.

TouchPal-Tastatur erlaubt Slide-Input

Die von Apple Insider getestete Tastatur von TouchPal erlaubt es, Eingaben mit wischenden Bewegungen zu tätigen. Außerdem erlaubt die Tastatur Schnellzugriffe auf Zahlen und Sonderzeichen. Ein Video der Tastatur und der Installation unter iOS 8 findet ihr auf der Webseite von Apple Insider.

Neben TouchPal haben auch Fleksy, SwiftKey und Swype alternative iOS-Tastaturen angekündigt. Swype war in der Vergangenheit oft wegen einer möglichen Zusammenarbeit mit Apple im Gespräch. Nun hat sich diese Zusammenarbeit erübrigt, da Apple das System für alternative Tastaturen geöffnet hat.

Außerdem wird Apples integrierte Keyboard mit dem QuickType-Feature ausgestattet, das dem Nutzer Wortvorschläge unterbreitet. Der Nutzer wird also in Zukunft auch unter iOS seine favoritisierte Tastatur frei wählen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM Charity-Auktion: Signiertes iPhone 5S von Manuel Neuer

iPhone-von-Manuel-Neuer_charity_515_300
MATCHDAY! Die Deutsche Nationalmannschaft steigt nach dem fulminanten Sieg gegen Portugal heute wieder in die WM-Spiele ein. Ghana steht den Jungs bevor. Jetzt heißt es die Leistung von vergangenem Montag zu bestätigen – eine gute Figur machen und der Achtelfinaleinzug ist perfekt!

Eine gute Figur machen ist auch bei einem anderen Thema ein sehr gutes Stichwort. Denn auch neben dem Platz machen unsere Kicker-Helden aus Brasilien eine gute Figur. Ein Beispiel dafür ist z.B. Manuel Neuer:

Unser Nationaltorhüter versteigert seit einigen Tagen sein iPhone 5S mit originalem Autogramm – natürlich für einen guten Zweck. Der Erlös kommt dabei  der “Manuel Neuer Kids Foundation” zugute. Sie setzt sich für eine Chancengleichheit für Schüler und Schülerinnen aus armen und finanziell schlechten Verhältnissen ein. 

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 12.58.19

<< Hier geht es direkt zum Bieten >>

Der Beitrag WM Charity-Auktion: Signiertes iPhone 5S von Manuel Neuer erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV zum unschlagbar günstigen Preis

Apple TV kostet bei Apple inzwischen 99 Euro. Nun gibt es die Box zum unschlagbar günstigen Preis.

Comspot bietet die kleine praktische Kiste für 69,90 Euro an. Zwar kommen noch Versandkosten dazu. Aber dennoch halten wir fest: Wir haben die Apple Box schon mal kurz für 79 oder 89 Euro im Handel gesehen. 69,90 Euro ist dann aber doch eine Ausnahme. Kurz noch angemerkt: Bei Comspot haben wir selbst noch nie bestellt, das Unternehmen ist aber schon länger am Markt (danke, Romuald, für den Tipp).

Apple TV 2 Ansicht vorn

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft stellt Support für ältere Skype-Versionen ein

Microsoft will das Skype-Nutzererlebnis weiter voran bringen. Aus diesem Grund hat Skype im hauseigenen Skype-Blog bekannt gegeben, dass ältere Skype-Versionen für Mac und Windows nicht mehr unterstützt werden. Anwender können einfach und problemlos auf die aktuelle Version aktualisieren und so auch zukünftig Skype nutzen.

skype

Im konkreten Fall heißt das, dass Skype 6.14 (oder älter) für den Mac und Skype 6.13 (oder älter) für Windows nicht mehr unterstützt werden. Die aktuelle Mac-Variante trägt die Versionsnummer 6.18. Mit dieser Maßnahme will Skype seine Anwender auf die jüngste Version bringen, um ihnen sämtliche Neuerungen der Software nahe zu bringen.

Mit der aktuellen Version können z.B. Nachrichten an Offline-Kontakte verschickt werden. es kann die gesamte Chat-Historie geräteübergreifend betrachtet werden und der Status von gelesenen und ungelesenen Nachrichten wird zwischen allen Geräten synchronisiert.

Um die neuste Skype-Version zu installieren bzw. zu prüfen, ob diese installiert ist, ruft ihr Skype auf eurem Mac auf und klickt auf das Skype Menü und anschließend auf „Auf Aktualisierungen prüfen“. Vor einigen Woche hatte Skype bekannt gegeben, dass Gruppen-Videochats zukünftig kostenlos angeboten werden. Mit Skype Translator stellte Skype zudem eine Echtzeit-Übersetzung für Telefonate in Aussicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Azkend 2: Empfehlenswertes Match-3-Puzzle kostet heute nur 89 Cent

Wer Puzzle-Spiele á la Match-3 mag, wird auch bei Azkend 2 auf den Kaufen-Button drücken.

Azkend 2Azkend 2 ist eine Entwicklung aus dem Hause 10tons, dessen Apps uns wirklich gut gefallen. Heute haben sich die Entwickler für eine Preiskation von Azkend 2 (nur iPhone/Universal-App) ausgesprochen. Die sonst zwischen 1,79 Euro und 4,49 Euro teuren Spiele, werden heute jeweils für nur 89 Cent zum Download angeboten.

Ich oute mich als Match-3-Fan und deswegen spreche ich hier auch gerne eine Empfehlung aus. In den über 60 einzigartigen Leveln liegen verschiedene Kacheln auf dem Boden, die mit unterschiedlichen Symbolen bedruckt sind. Hier gilt es Kombinationen aus mindestens drei gleichen Symbolen zu erstellen, indem man sie einfach mit dem Finger verbindet. Danach ändert sich die Farbe aller beteiligten Kacheln, denn Ziel jeden Levels ist es, das komplette Spielfeld farblich zu verändern.

Zusätzlich gibt es kleine Extras, wenn man Kombinationen mit sechs oder mehr Symbolen schafft, die dann zum Beispiel Kacheln direkt umdrehen. Hat man das Ziel erreicht, muss man danach noch ein Artefakt retten, indem man es bis zum Abgrund fallen lässt. Dazu müssen die Kacheln entfernt werden – natürlich funktioniert das nur durch richtige Kombinationen.

Match-3-Spiele machen einfach Spaß und können der Langeweile entgegenwirken. Ihr könnt euch entweder für die iPhone-only Version entscheiden, optional steht aber auch die Universal-App für iPhone und iPad reduziert zum Download bereit. Und wer von Azkend nicht genug bekommt, kann heute auch die erste Version (iPhone/iPad) zum Vorteilspreis von nur je 89 Cent erwerben. Ein kurzes Video (YouTube-Link) im Anschluss verdeutlicht das Spiel.

Azkend 2 im Video

Der Artikel Azkend 2: Empfehlenswertes Match-3-Puzzle kostet heute nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safe In Cloud – Kostenloser Passwort Manager

Schützen Sie Ihre Daten mit einzigartigen und sicheren Passwörtern! Vergessen Sie das komplizierte und lästige Merken von unterschiedlichsten PINs und Passwörtern! NUTZEN SIE NUR EINEN PASSWORT MANAGER NOCH HEUTE!

Safe In Cloud ist eine komplette PASSWORT-MANAGEMENT-LÖSUNG: Eine kostenlose Desktop Anwendung + mobile Anwendung for Smartphones und Tablets.

SCHLÜSSELFUNKTIONEN
◆ Einfache Benutzung
◆ Starke Verschlüsselung
◆ Cloud Synchronisierung
◆ Browser Integration
◆ Plattformübergreifend
◆ Automatischer Datenimport

EINFACHE BENUTZUNG
Probieren Sie es aus und genießen Sie die einfach zu bedienende aber leistungsstarke Benutzeroberfläche.

STARKE VERSCHLÜSSELUNG
Ihre Daten werden immer mit 256-bit Advanced Encryption Standard (AES) verschlüsselt. Dieser Algorithmus wird von der US-Regierung für den Schutz der streng geheimen Informationen genutzt. AES ist auch weltweit verbreitet und wurde die de facto Standard-Verschlüsselung.

CLOUD SYNCHRONISIERUNG
Ihre Datenbank wird automatisch mit Ihrem eigenen Cloud-Konto (Google Drive, Dropbox oder OneDrive) synchronisiert. So können Sie wieder ganz einfach Ihre gesamte Datenbank aus einer Cloud auf ein neues Smartphone oder Copmuter wiederherstellen. Ihr Smartphone, Tablet und Computer werden ebenfalss automatisch miteinander über eine Cloud synchronisiert.

BROWSER INTEGRATION
Die Desktop Anwendung lässt sich im Browser integrieren. Dies ermöglicht das Einfügen der Passwörter direkt auf der dazugehörigen Webseite. So müssen Sie die Passwörter von Safe In Cloud zu einem Browser nicht manuell kopieren und einfügen.

PLATTFORMÜBERGREIFEND
Safe In Cloud ist für folgende Plattformen verfügbar: OS X (Mac), iOS (iPhone und iPad), Windows (7 und 8), und Android.

AUTOMATISCHER DATENIMPORT
Die Desktop Anwendung kann automatisch die Daten von Ihrem alten Passwort Manager importieren. So müssen Sie nicht all Ihre Passwörter manuell neu eingeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Systemvoraussetzungen für Continuity sollen noch nicht endgültig sein

Die neuen Continuity-Funktionen in OS X Yosemite und AirDrop zwischen Mac und iOS-Geräten sorgte in den vergangenen Tagen für hitzige Diskussionen in der Apfeltalk-Community. In der derzeitigen Developers Preview finden sich Hinweise, dass die neuen Funktionen auf älteren Macs, obwohl diese Yosemite unterstützen, nicht lauffähig sind, da Bluetooth 4.0/LE...

OS X Yosemite: Systemvoraussetzungen für Continuity sollen noch nicht endgültig sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2 mit kleineren Verbesserungen in nächsten Wochen

iOS-7-Logo

Apple arbeitet derzeit wohl unter Hochdruck an iOS 8, die Vorgängerversion wird trotzdem weitergepflegt und soll in den kommenden Wochen ein Update erhalten. Darin enthalten sind einige Bugfixes und Sicherheitspatches. Normalerweise wurde bislang sowohl der Text als auch der Anhang einer E-Mail verschlüsselt auf einem iOS-Gerät gespeichert. Mit iOS 7.0.4 schlich sich ein Fehler ein, wodurch angehängte Dateien unverschlüsselt abgelegt wurden. Apple lies kurz nach Entdeckung der Lücke verlauten, dass an einer Lösung gearbeitet wird, diese könnte mit dem Update ausgeliefert werden. Durch einen schwerwiegenden Bug bei iMessage, erhielten Nutzer, welche von iOS zu einem anderen Betriebssystem wechselten, keine Nachrichten (...). Weiterlesen!

The post iOS 7.1.2 mit kleineren Verbesserungen in nächsten Wochen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spitzensportler testen angeblich bereits iWatch

iWatchAd

Nachdem die iWatch kurz vor der Massenproduktion steht und angeblich nur noch auf das Zertifikat seitens der FDA wartet, ist die Zeit offenbar Reif für praxisnahe Tests. Apple soll nämliche diverse Spitzensportler nach Cupertino eingeladen haben, die dann das neue Gerät unter realen Bedingungen testen können. Nach Informationen von 9to5mac befindet sich darunter unter anderem Kobe Bryant von den LA Lakers (siehe Foto), Dustin Brown von den LA Kings, ein Spieler der Boston Red Sox und weitere Top-Athleten. Sie wurden dazu verpflichtet eine Verschwiegenheits-Klausel zu  unterzeichnen. Erst dann wurden sie auf der iWatch eingewiesen und haben sich damit vertraut machen können.
Es ist klar, dass sich Apple dadurch wertvolle Erfahrungswerte und Tipps erhofft, die noch in die Produktion mit einfließen können.

kobe-bryant-apple-campus-endorsement-deal1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erinnerung: iPhone-Hüllen und iTunes Karten zu gewinnen

Die ziemlich dünnen thinSkin-Hüllen haben wir ja kürzlich in einem Eintrag ausführlich behandelt. Seit letzter Woche habt ihr die Möglichkeit, drei Exemplare davon in eurer Wunschfarbe zu gewinnen. Dazu gibt es für drei weitere Gewinner iTunes Karten im Wert von je 25 Euro.

Für die Teilnahme haben wir uns dieses mal etwas Außergewöhnliches überlegt: Ihr dürft selbst an den Inhalten unserer Apfelpage | Hilfe Sektion teilhaben.

Seit letzter Woche erhielten wir von euch bereits zahlreiche Einträge. Zwar haben wir eure Texte noch nicht alle überfliegen können, aber einen kurzen Blick in die eine oder andere Einsendung konnten wir uns nicht verkneifen. Unsere Interimsbilanz war deutlich besser als erwartet. Danke dafür!

Wer noch nicht beim Gewinnspiel mitgemacht hat, sollte sich die Chance auf jeden Fall nicht entgehen lassen. Wie ihr neue Beiträge unter eurem Namen und mit Link zu eurer Seite einsenden könnt, steht unten:

So könnt ihr teilnehmen

Zur Teilnahme an diesem Gewinnspiel könnt ihr einen eigenen Beitrag unter eurem Namen auf Apfelpage | Hilfe schreiben. Sei es eine Anleitung für eine Problemstellung oder ein hilfreicher Tipp für iOS und OS X. Vielleicht ein Tipp oder eine Tasten-Kombination, die euren Alltag so erleichtert, dass ihr ihn unbedingt auch mit anderen Lesern teilen wollt. Ein Workaround für ein Problem, das ihr mal mit Apfel-Produkten hattet, beispielsweise eine Fehlermeldung. Oder ganz profane Dinge aus dem Alltag: Versteckte Einstellungen in iOS, Sachen, nach denen ihr auch sehr lange suchen musstet. Das Thema liegt ganz in eurer Hand und hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance. Die Beiträge können sich sowohl an fortgeschrittene Apple-Nutzer als auch an neue User richten.

Wichtig ist nur, dass es auch Mehrwert bietet. Falls ihr euch beim Thema unsicher seid, fragt uns einfach. Mehrwert heißt natürlich auch, dass der Artikel eine angemessene Länge hat. Man kann zwar vieles auf den Punkt bringen, aber mehr als zwei Sätze sollten es schon sein. Ansonsten habt ihr alle Freiheiten bei der Gestaltung!

Ein Formular zum Einschicken des Beitrages stellen wir hier bereit.

Hinweis: Am besten ihr ruft das Formular auf einem PC oder Mac auf, da lässt es sich am bequemsten texten.

Was könnt ihr gewinnen?

Investiert ihr die zwei Minuten, seid ihm im Lostopf. Wir verlosen unter allen Teilnehmern drei thinSkin-Hüllen in der Farbe eurer Wahl. Die ultradünne iPhone-Case hatten wir bereits im Test. Außerdem warten für drei weitere Gewinner iTunes-Karten im Wert von jeweils 25 €.

Spielregeln.

Jeder, der einen Beitrag auf Apfelpage.de/hilfe bis 29. Juni (Sonntag in einer Wochen) einsendet, nimmt automatisch am Gewinnspiel teil. Die Leserbeiträge werden erst nach Einsendeschluss mit der Zeit veröffentlicht und so gekennzeichnet, wie in diesem Beispiel hier. Wer möchte, kann seine Webseite oder sein Profil in sozialen Netzwerken verlinken. Das Thema oder der Umfang des Beitrages hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reuters: iWatch kommt im Oktober mit 2,5“-Bildschirm

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, dass die kolportierte iWatch im Oktober erscheint und vermutlich einen „leicht rechteckigen“ Bildschirm von LG mit einer Diagonale von 2,5 Zoll besitzen wird. Die Massenproduktion bei Quanta Computer in Taiwan soll im Juli beginnen, satte 50 Millionen Geräte will Apple nach derzeitigen Plänen innerhalb eines Jahres produzieren, so Reuters weiter. Weitere Details zur Smart-Watch von Apple hat...

Reuters: iWatch kommt im Oktober mit 2,5“-Bildschirm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype zwingt zum Update auf Mac und PC

Der Betreiber der plattformübergreifenden Chat- und Telefonie-App gibt zum Wochenende in seinem Blog bekannt, dass ältere Versionen seiner Software in den nächsten Monaten in den Ruhestand geschickt werden („retire“). Mutterkonzern Microsoft klärt auf Nachfrage auf, was das für die Anwender bedeutet.Hier blogt Skype unter dem Titel „Den Weg frei machen für die nächste Generation von Skype auf dem Desktop“. Skype-Versionen kleiner/gleich 6.13 für Windows und kleiner/gleich 6.14 für Mac würden in den nächsten Monaten nicht mehr unterstützt, formuliert Tom Huang offiziell für den Anbieter ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mexicana: Deadly Holiday

Der Tag der Toten ist die perfekte Kulisse für das übernatürliche Abenteuer in Mexicana: Das Fest der Toten. Erlebe Spannung wie noch nie zuvor!

Verkaufsargumente:
Eine übernatürliche Liebesgeschichte
Eine atemberaubende Welt wartet auf Erkundung
Musik mit mexikanischem Stil
Interaktive Einführung
Unbegrenzte Hinweise und Tipps

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Fish Out Of Water! und LEGO Marvel Super Heroes

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Fish Out Of Water!». Das Spiel ist die neueste Schöpfung der Macher von Fruit Ninja. Das Spiel ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «LEGO® Marvel™ Super Heroes: Das Universum in Gefahr» (CHF 5.00). Das spiel biete eine «originelle Geschichte», die das ganze Universum von Marvel umfasst: «Steuere Iron Man, Spider-Man, Hulk, Captain America, Wolverine und viele andere Charaktere von Marvel bei ihrem Versuch, zusammen Loki und eine Menge anderer Schurken von Marvel davon abzuhalten, eine Superwaffe zu bauen, mit der sie die ganze Welt zerstören können!»

Bei den kostenpflichtigen Apps befindet sich das Programm «iTube Pro» (CHF 1.00) an der Spitze der Download-Charts. Bei den kostenlosen Apps steht das Programm FIFA an der Spitze der Download-Charts. Mit dem offiziellen Programm der FIFA WM bleiben Nutzer immer auf dem Laufenden, was an der Fussball Weltmeisterschaft in Brasilien passiert.

Im Mac App Store wird in dieser Woche keine App als «Editors Choice» vorgestellt. Dafür wird erneut News-Reader Leaf (CHF 8.00) sowie das «swiss made»-App Reeder (CHF 10.00) prominent beworben.

In dieser Woche befindet sich im Mac App Store der FTP-Client «ForkLift» (CHF 1.00) an der Spitze der Download-Charts. Das Programm befindet sich aktuell gerade in einer Aktion und ist für einen Franken erhältlich — normalerweise kostet es 20 Franken.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Betaversion von OS X 10.9.4 veröffentlicht – nicht nur für Entwickler

Apple hat vor wenigen Tagen die dritte Vorabversion von OS X 10.9.4 (Build 13E19) für Teilnehmer des kostenpflichtigen Developer-Programms veröffentlicht. Bei OS X 10.9.4 handelt es sich um ein Fehlerbehebungsupdate, neue Funktionen sind keine zu erwarten. Mittlerweile wurde das Update auch für das OS X Beta Seed Program freigeben, für das sich auch normale Nutzer mit ihrer Apple ID anmelden können. Sollte man sich bereits in der Vergangenheit registriert haben, sollte das Update auf OS X...

Dritte Betaversion von OS X 10.9.4 veröffentlicht – nicht nur für Entwickler
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch Gerüchte: Neue Details & Interface-Konzept + Release Datum

Apple iWatch Gerüchte
Trotz Continuity sollte man von Apple dieses Jahr noch mehr erwarten können. Besonders wenn Apple CEO Tim Cook für 2014 große Neuvorstellungen angekündigte. Die meisten Gerüchte drehen sich aktuell neben dem iPhone 6 um die Apple iWatch. 

iWatch Gerüchte: Neue Details

Bezüglich iWatch Gerüchte sind nun neue Details aufgetaucht: Laut MacRumors soll die iWatch mit einem 2,5 Zoll Touch-Display ausgestattet sein, welches an den Seiten abgerundet ist. Das ganze Uhr-Gehäuse soll abgerundet sein und sich so vom Armband abheben.

iWatch Release-Datum / Verkaufsstart – Gerüchte

Außerdem weiß man angeblich mehr zu einem möglichen Release Datum. Man geht sehr wahrscheinlich davon aus, dass Apple die iWatch zusammen mit den neuen iPads im Oktober auf der letzten Keynote für dieses Jahr vorstellt. Wenn das stimmt, kann man Mitte oder Ende Oktober mit dem Verkaufsstart der iWatch rechnen.

iWatch Interface-Konzept – So könnte die Oberfläche aussehen

Abschließend noch ein Konzept, welches zeigt wie eine mögliche Oberfläche der iWatch im iOS 7 / iOS 8 Stil aussehen könnte. Ob sich Apple stark am iOS Design hält oder eine neue Design-Richtung einschlägt werden wir im Oktober sehen.

iWatch Gerüchte

Wir halten euch zu weiteren iWatch Gerüchte hier auf Apfellike.com auf dem aktuellsten Stand.

Der Beitrag iWatch Gerüchte: Neue Details & Interface-Konzept + Release Datum erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratissingle der Woche: Turn It Around

Cover 170x170 75

 

Biografie:

Lucius ist eine fünfköpfige Indie-Pop-Band aus Brooklyn, New York. Die Band besteht aus * Jess Wolfe (Gesang und Synthesizer), Holly Laessig (Gesang und Tasten), Dan Molad (Schlagzeug und Gesang), Peter Lalish (Gitarre und Gesang) und Andrew Burri (Gitarre, Schlagzeug, Gesang).Lucius wurde von der New York Times für ihre “üppigen, leuchtend, beschwingten Wiegenlieder” gelobt  und vom Rolling Stone als “die beste Band, die Sie möglicherweise noch nicht gehört haben.Mom + Pop Music veröffentlicht Debüt-Album der Band Wildewoman in Nordamerika am 15. Oktober 2013. Play It Again Sam veröffentlicht Wildewoman in UK / Europa, Australien und Japan am 31. März.

Download: hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erste Bauteile der 5,5 Zoll Version aufgetaucht

In diesem Herbst erwartet uns das alljährliche Smartphone-Update von Apple. Das iPhone 6 soll erstmals in zwei Displaygrößen ausgeliefert werden, die beide größer sind als die des iPhone 5s. Die Rede ist von einer Version mit 4,7 Zoll und einer mit 5,5 Zoll. Zur 4,7 Zoll Version gab es bereits zahlreiche mehr oder weniger glaubhafte Leaks, aber alles, was wir bisher von der 5,5 Zoll Version zu Gesicht bekamen, war ein Dummy in der letzten Woche. Das hat sich nun geändert. Die Kollegen von 9to5Mac veröffentlichten Fotos, die angeblich das LCD-Display des großen iPhone 6 zeigen. Quelle für den Leak ist Sonny Dickinson, der sich auch schon im letzten Jahr mit einigen letztendlich zutreffenden Leaks hervortat.

Das große iPhone 6 kommt später im Jahr

Auf den Fotos sieht man das Display sowie ein angehaltenes Lineal, das zeigt, dass das Bauteil eine Diagonale von 14 cm hat, was 5,51 Zoll entspricht. Der Leak verrät uns nichts über das iPhone 6, was wir nicht bereits zu wissen glauben oder zumindest erahnen können. Aber scheinbar gibt es auch zum iPhone 6 in der 5,5 Zoll Version, das bekanntlich erst später im Jahr erscheinen soll, bereits Bauteile. Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass der Start der Produktion bereits kurz bevorsteht.

iphone6-lcd-800x488

iPhone-Vorstellung im September

Als Termin für die iPhone-Keynote wird momentan der September gehandelt. Getreu dem alljährlichen iPhone-Zyklus nehmen die Gerüchte und Spekulationen nun langsam zu. Einen Überblick haben wir euch vor kurzem in einem Artikel gegeben. Das LTE Chipset des iPhone 6 soll Voice over LTE unterstützten. Außerdem soll Apples neues Smartphone ein neues Set von Umweltsensoren erhalten, mit dem die Höhe genau bestimmt werden kann, auf dem sich das Gerät aufhält. Angeblich will Apple auch die Batterielaufzeit verlängern, ein Schritt, den sich sicher sehr viele Nutzer wünschen würden.

iPhone 6 4,7 Backpanel

Angebliches 4,6 Zoll Backpanel des iPhone 6

Nach der Vorstellung des iPhone 6 wird wahrscheinlich auch die finale Version von iOS 8 freigegeben. Im weiteren Verlauf des Jahres erwarten uns nach aktuellem Kenntnisstand noch neue iMacs, neue iPads und eventuell sogar die iWatch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

24 Stunden Nürburgring: Die App mit Live-Stream für iPhone und iPad

Um 16 Uhr startet auf dem Nürburgring Nordschleife das 24 Stunden Rennen. Mit der passenden App hat man Live-Timing und den Live-Stream immer im Blick.

ADAC 24h Rennen 2 ADAC 24h Rennen 1 ADAC 24h Rennen 4 ADAC 24h Rennen 3

Eine Woche nach dem legendärem 24 Stunden Rennen in Le Mans, das Audi für sich entscheiden konnte, geht es auf dem Nürburgring weiter. Ab heute Nachmittag geht es auf der Nordschleife zweimal rund um die Uhr. Das Geschehen auf der über 20 Kilometer langen Strecke kann man mit der offiziellen App verfolgen. “ADAC 24h Rennen” (App Store-Link) kostet 89 Cent, kann als Universal-App auf iPhone und iPad geladen werden und bietet neben einem Live-Ticker und Ergebnissen auch einen Live-Stream.

Im Gegensatz zur Le Mans App ist “ADAC 24h Rennen” deutlich schlichter aufgebaut. Über fünf Buttons bekommt man Zugriff auf alle wichtigen Bereiche der App: Ranking mit Live-Ergebnissen direkt von der Nordschleife (sogar mit Auswahl der verschiedenen Klassen), einen Live-Ticker mit allen Infos zum Rennverlauf zum Nachlesen, Videos mit einem Live-Stream in optimierter Bandbreite für iPhone und iPad, einen Zeitplan und einen News-Bereich.

Ebenfalls klasse: Im Video-Bereich der offiziellen App des 24 Stunden Rennens auf dem Nürburgring kann man auf alle bereits aufgezeichneten Videos zugreifen und sich zum Beispiel das Qualifying oder besonders schnelle Onboard-Runden noch einmal ansehen. Allerdings müssen wir auch einen kleinen Kritikpunkt äußern: Auf dem iPad spielt “ADAC 24h Rennen” die Videos zunächst nur im Hochformat ab. Erst wenn man den Vollbildmodus aktiviert, kann man das iPad drehen und die gesamte Fläche zum Ansehen des Live-Streams nutzen.

Der Artikel 24 Stunden Nürburgring: Die App mit Live-Stream für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Countdown – für Geburtstag, Urlaub, Ferien, Hochzeitstag oder einen anderen besonderen Ereignis in Ihrem Leben

Wie viele Tage bis Silvester? Weihnachten? Wie viel Zeit bis
zu meinem nächsten geplanten Urlaub übrig? Verpassen Sie nicht Ihre Hochzeitstag oder andere wichtige Ereignis in Ihrem Leben!

Mit der neuen App Countdown werden Sie in der Lage:
1. Countdown für besondere Ereignis in Ihrem Leben.
2. Folgen Sie nach dem Fortschritt jedes Countdown.
3. Wechseln Sie zwischen verschiedenen Gegenblick .
4. Sortieren nach Abschlussquote oder Datum.
5. Geben Sie jedem Countdown eine einzigartige Note, indem Farben und Zuordnen Songs.
6. Stellen Sie Ihre Erinnerungen auf Countdowns.
7. Holen Sie sich eine Vollbild-Ansicht jedes Countdown.
8. Navigieren Sie einfach zwischen Ihrem Countdowns.
9. Teile deine Countdowns über Facebook & Twitter.

Völlig für iOS7 neu gestaltet.
Der Spaß hat gerade erst begonnen, erhalten es kostenlos für eine begrenzte Zeit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstrittene Mitfahr-App Wundercar auf Expansionskurs

Umstrittene Mitfahr-App Wundercar auf Expansionskurs

Großdemonstrationen der Taxifahrer brachten nicht nur der Mitfahr-App Uber, sondern auch dem Startup Wundercar ungeahnte Aufmerksamkeit und neue Kunden. Trotz aller Kritik will das Hamburger Unternehmen sich in ganz Europa ausdehnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iWatch: Prominente Sportler testen die Uhr bereits

Apple iWatch Concept by Martin Hajek

Apples iWatch soll bereits von einigen Profisportlern getestet werden, dabei hat der Konzern nicht nur die sportliche Seite im Blick. Prominente Menschen könnten auch Werbeträger werden.

Weiter zum Artikelund#8230;

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik: Neuheiten, Highlights, Alben unter 5 Euro und kostenlose iTunes Single de Woche

Zum Wochenende blicken wir in gewohnter Manier auf die musikalischen Highlights. Auch wenn das Wetter nicht wirklich für heiße Beats geeignet ist, gibt es das ein oder andere Highlight am heutigen Samstag. In der Kategorie Neuheiten sind Künstler wie Linkin Park, Cro, Lana Del Rey, OneRepublik und viele weitere zu finden.

amazon210614

Helge Schneider unter euch? „Live At The Grugahalle – 20 Jahre Katzeklo (Evolution!)“ ist ab sofort verfügbar und bietet insgesamt 41 Titel. Helges ganzes Spektrum gilt es zu erleben. In der Rubrik „Alben unter 5 Euro“ findet ihr über 400.000 Alben zum Sonderpreis von weniger als je 5 Euro. In dieser Kategorie findet ihr alle möglichen Künstler. Sollte euch das nicht reichen, so könnt ihr dort auch Hörspiele wie „Die Drei ???“ herunterladen.

Ein paar weitere Highlights findet ihr hier, kostenlose MP3s gibt es dort.

Wir blicken in den iTunes Store und auf die dortige kostenlose iTunes Single der Woche. Dieses Mal hat sich Apple für Lucius und die Single „Turn It Around“ entschieden. Das zugehörige Alben „Wildewoman“ könnt ihr für 6,99 Euro herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Fußball-WM und die Sponsoren: Spieler pfeifen auf Beats-Kopfhörerverbot

Die FIFA hatte versucht, den Aktiven in WM-Stadien und bei offiziellen Anlässen das Tragen von Beats-Kopfhörern zu untersagen ... wegen eines Lizenzabkommens mit Sony. Doch etliche Stars beachten diese Vorgabe nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Traditionell küren wir am Wochenende bei iTopnews die besten neuen Apps der Woche.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen haben nur die lohnenswertesten Apps in die Liste geschafft. Und weiter unten findet Ihr unsere Mac-App-Favoriten der zurückliegenden Woche. Viel Spaß beim Downloaden.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Die Marvel-Superhelden sind in LEGO-Form los. Auch ohne In-App-Käufe lässt sich dieses witzige Game wunderbar spielen:

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Drei witzige Minigames im Cowboy-Stil – der Nachfolger von Ready Steady Bang ist da:

Ready Steady Play Ready Steady Play
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 63 MB)

Unterstützt Prometheus in gut inszenierten 3D-Schlachten bei seiner Mission:

Godfire™ Godfire™
(14)
5,99 € (uni, 1025 MB)

Wagenrennen  - hier findet Ihr es heraus:

Qvadriga Qvadriga
Keine Bewertungen
8,99 € (iPad, 288 MB)

Die Anwendung hat es als erste App ins Museum of Modern Art geschafft:

Biophilia Biophilia
(286)
11,99 € (uni, 726 MB)

Mit dieser App greift Ihr von unterwegs nun auch per iPhone auf Mac und PC zu:

Parallels Access Parallels Access
(82)
Gratis (uni, 35 MB)

Adobe hat in dieser Woche gleich drei neue Apps für die Bildbearbeitung veröffentlicht: 

Adobe Lightroom for iPhone Adobe Lightroom for iPhone
(7)
Gratis (iPhone, 42 MB)
Adobe Creative Cloud Adobe Creative Cloud
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 13 MB)

Lesezeichen klüger verwalten – mit vielen praktischen Zusatz-Features: 

Stache Stache
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 5.3 MB)

Die App Darkrume ist ein sehr schön gestalteter Flickr-Client für das iPad:

Darkrume Darkrume
Keine Bewertungen
4,49 € (iPad, 8.4 MB)

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Die Notiz-App hat nun den Sprung von iOS auf OS X geschafft:

Hier weitere Mac-App-Favoriten:

So gut wie alles, das es über den Weltraum zu wissen gibt, ist hier vereint:

SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
Keine Bewertungen
26,99 € (1038 MB)

Die Alte Pinaothek München kann nun auch in einer App durchwandert werden:

Alte Pinakothek München – Die virtuelle Galerie in 3D Alte Pinakothek München – Die virtuelle Galerie in 3D
Keine Bewertungen
19,99 € (2456 MB)

In diesem Game aus der G5-Schmiede baut Ihr Euren eigenen Supermarkt auf:

Supermarket Management 2 (Full) Supermarket Management 2 (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € (99 MB)

Das neue Alawar-Adventure kommt mit einer fesselnden Story und gut gezeichneten Screens:

Sacra Terra: Der Kuss des Todes Sammleredition (Full)
Keine Bewertungen
8,99 € (1078 MB)

Der Puzzler stellt Euch vor knifflige Aufgaben, die Ihr mit verschiedenen Blöcken lösen müsst:

Qbeh-1: The Atlas Cube
Keine Bewertungen
4,49 € (873 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta im Alltagstest

deralltagstest
Ich habe die iOS 8 Beta 2 auf mein iPad und iPhone geladen, und wollte herausfinden, in wiefern diese Beta schon für den Alltag geeignet ist.

Ich habe mir vorgenommen die iOS 8 Beta einmal grundliegend zu testen und im Alltag auszuprobieren. Dafür habe ich auf mein iPhone 5 und mein iPad Air auf die neuste iOS 8 Beta Version aktualisiert. Meine große Frage war: Kann man die iOS 8 Beta schon im Alltag benutzen?

Die Installation

Durch Kollegen aus dem Apfellike Team (ein großes Danke nocheinmal an Matthias), hatte ich die Chance die neuste iOS 8 Beta auf meinen iDevices zu testen. Aus diesem Grund, hatte ich auch keine Probleme mit dem freischalten meiner UDID und bekam auch keine Fehlermeldungen wie: Ihre UDID ist nicht registriert. Die eigentliche Installation erwies sich als sehr einfach, und ging auch sehr schnell. Einfach die ipsw-Datei herunterladen (mehr Informationen dazu findet ihr hier), das Gerät an meinen Laptop hängen und die neue Software hinaufladen. Doch eines ist ganz wichtig bei der Installation: “Umbedingt ein Backup von eurem Gerät machen!”. Man darf nicht vergessen dass es sich einfach noch um eine Beta Version handelt. Doch im großen und ganzen war ich sehr zufrieden mit der Installation.

Alltagstest

Doch die größte Frage kommt jetzt: “Wie verhält sich iOS 8 im Alltag?”. Mir ist bewusst dass es sich um eine Beta Version handelt, und ich mir nicht zu viel davon erwarten kann. Doch auf die oben gestellte Frage gibt es leider meiner Meinung nach nur eine richtige Antwort und zwar “Nein”. Selbst Apps von Apple, wie Einstellungen usw., funktionieren noch nicht einwandfrei. So musste ich die Einstellungen App vier mal neu öffnen bis sie nicht gleich abstürzt. Doch nicht nur Apps sind auf meinem iPhone und iPad abgestürzt. Mir ist es auch passiert dass sich das ganze Handy neugestartet hat, nachdem ich die Facebook App schließen wollte. Man darf auch nicht vergessen dass auch Drittanbieter-Apps wie Whatsapp, die ich im Alltag stark brauche, nicht einwandfrei bis garnicht funktionieren. Im Allgemeinen kann ich nur nocheinmal zu dem Alltagstest sagen: Mir ist bewusst dass es sich um eine Beta Version handelt und sich in diesen Betas eben noch viele Bugs verstecken. Auch dass diese Versionen nicht für den Normalo gedacht sind, sondern für Entwickler die ihre Apps an das neue Betriebsystem anpassen wollen. Also kann ich euch im Endeffekt nicht empfehlen die iOS 8 Beta dauerhaft auf eure Geräte zu laden.

Downgrade zu iOS 7

Der Downgrade von der iOS 8 Beta 2 auf iOS 7 stellt sich als einfacher heraus als ich vermutete und auch Apple behauptet. Apple warnt jedenfalls davor, dass von der iOS 8 Beta 2 nicht mehr auf einen frühere iOS Version gedowngradet werden kann, doch bei mir stellte sich der Downgrade von der Beta 2 als nicht sehr viel schwerer heraus. Wie das bei den zukünftigen Beta Versionen läuft, werden wir bald herausfinden.

Fazit

Ich finde dass iOS 8 ein schönes und gelungenes Upgrade ist. Zudem hat Apple noch bis Herbst Zeit diese kleinen Bugs aus dem System zu schaffen. Für Leute die sich iOS 8 umbedingt gerne einmal anschauen wollen, würde ich empfehlen, die iOS 8 Beta 1 auf ein altes Gerät zu laden, da es bei dieser Version einfacher ist, auf eine frühere Version zurück zu kommen. Von Updates auf anderen Betas würde ich deswegen abraten. Den Alltagstest hat die iOS 8 Beta 2 definitiv nicht bestanden, aber das ist auch ok, wie ich schon weiter oben erwähnt habe. Ich habe für euch auch hier in dem Artikel eine kleine Galerie erstellt um euch einen kleinen Einblick zu geben. Meine Geräte sind bereits wieder auf iOS 7.1.1 gedowngradet, aber ich freue mich schon darauf die neuen Betas für euch zu testen.

QuickType auf dem iPad IMG_0648 Batterieverbrauch Wetterapp Health App iCloud Übersicht Notification Center

Habt ihr schon schlechte Erfahrungen mit den iOS 8 Betas gemacht?

Schreibt es doch in die Kommentare.

Der Beitrag iOS 8 Beta im Alltagstest erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: Microsoft wird ältere Versionen auf dem Mac nicht mehr unterstützen

Skype bzw. Microsoft hat kürzlich bekannt gegeben, dass ältere Versionen des Skype Desktop Clients bald** nicht mehr unterstützt** werden sollen. Das schließt Skype für Mac mit ein. Der Schritt würde jeden Skype-Nutzer mit älteren Versionen zu einem Upgrade zwingen.

Zwangsupdate für die Nutzer

Skype für den Mac ist aktuell bei der Version 6.18. Microsoft kündigte an, dass die Unterstützung für Versionen, die älter als Version 6.14 sind, bald eingestellt wird. Ein genaues Datum gab das Unternehmen nicht an, es ließ aber verlauten, es werden “im Laufe der nächsten Monate” geschehen.

Mit diesem Schritt will Skype in Zukunft eine bessere Kompatibilität zwischen den einzelnen Versionen der Software sicherstellen. Außerdem soll mehr Sicherheit für die Entwickler geschaffen werden. In der aktuellen Skype-Version werden Features angeboten, die ältere Versionen nicht unterstützen, wie zum Beispiel das Senden von Nachrichten an Nutzer, die offline sind.

Skype Videokonferenzen

Nutzer, deren Skype-Version seit längerem kein Update erfahren hat und älter als Version 6.14 ist, sollten dies nun nachholen, um zu gewährleisten, dass sie die Software auch in Zukunft problemlos nutzen können. Dies kann über die Updatefunktion innerhalb der App oder durch Neuinstallation der Software über den Download von der Skype-Webseite geschehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QUICKSTART FITNESS by Virtual Trainer

QUICKSTART bietet eine neue, unkomplizierte, schnelle und effektive Möglichkeit, um mit dem Training zu beginnen. Der App stammt direkt von den hochgelobten Fitness-App-Herstellern Virtual Trainer.

QUICKSTART wird ein individuelles Trainingsprogramm für dich erstellen, das auf drei simplen Fragen beruht:

* Auf welche Fitnessgeräte kannst du derzeitig zurückgreifen?
* Über welchen Zeitraum soll das Training aufgebaut werden?
* Wie hart soll es sein?

In Sekundenschnelle wird QUICKSTART deine Antworten nutzen, um einen Fitnissplan zu erstellen, auf den du direkt aufspringen kannst. Folge einfach den hübschen, knackigen Video-Instruktionen und achte auf die Zeitanzeige, die dir vorgibt, wann du hart arbeiten sollst und wann du dich ausruhen musst.

QUICKSTART erstellt dein individuelles, spontanes Training aus über 400 verschiedenen Fitnessübungen mit 18 unterschiedlichen Gerätetypen – von Hanteln und Gummibällen bis hin zu einfachen Küchenstühlen. Mach dir also keine Sorgen, falls du nicht die komplette Ausstattung zur Hand hast; wir haben jede Menge Übungen, für die du lediglich deinen eigenen Körper benötigst!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goal Football Manager 2014 startet Crowdfunding Kampagne

GOAL 2014 Logo

Passend zur Fussballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien gibt es zig Spiele und Apps. Der Goal Football Manager 2014 von Goal Games will per Crowdfunding hoch hinaus.

Weiter zum Artikelund#8230;

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #381 (Second Screen)

Zu Gast

Second Screen

Videoschmerzen

  • Sky und Bundesliga
  • Filmverleiher: Watchever, Maxdome, Instant Video, iTunes

Sponsor

  • Squarespace
    • Website, Portfolio oder Blog. Einfach, gehostet und mit tollem Design und Interface
    • 14 Tage gratis testen, ohne Kreditkarte
    • 10% Rabatt mit Code GADGET

News

  • iOS 8-Privacy
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lehrplan 21: Ab der dritten Klasse Informatik

Im neuen Vorschlag für den Informatik-Unterricht im «Lehrplan 21» ist vorgesehen, dass bereits Primarschüler lernen sollen, kleine Programme zu schreiben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Stiftung Warentest äußert Plagiatsverdacht bei Beats-Kopfhörern

Die Stiftung Warentest wollte Kopfhörer testen und kaufte ein als Solo HD von Beats gekennzeichnetes Modell. Der fiel erst einmal durch massive Qualitätsprobleme auf. Die Tester verglichen ihn mit anderen gekauften Exemplaren und entdeckten ein mutmaßliches Plagiat. Doch auch das Original kam nicht wirklich gut weg.Ein als Solo HD von Beats gekennzeichneter Kopfhörer für rund 150 Euro fiel den Testern der Stiftung Warentest durch starke Qualitätsprobleme auf und unterscheidet sich in mehr als 60 Punkten von den anderen eingekauften Exemplaren des gleichen Modells.Der Verdacht: Es könnte ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Premium Apps für das iPhone und iPad sind für kurze Zeit kostenlos

Pünktlich zum Start in das wohlverdiente Wochenende haben wir noch ein paar App Tipps für euch auf Lager. Die folgenden Apps sind nur eine kurze Zeit lang kostenlos erhältlich, es lohnt sich also schnell zu sein, sofern Interesse an einer oder mehreren Anwendungen besteht.

App Tipps: Nur kurze Zeit Gratis

Gratis Apps

Impressionismus HD

Impressionismus HD wartet mit 930 Bildern der berühmtesten Impressionisten und Postimpressionisten der Welt auf und kostet regulär 1,79 Euro. Bis zum 22. Juni könnt ihr die App noch kostenlos aus dem App Store laden und tolle Werke entdecken. Die hochauflösenden Bilder können auch bequem über den Share-Button an Freunde versendet werden. Die App bietet einen Zugang zu den besten Arbeiten der Impressionismus-Künstler und deren Biografien.

Impressionismus

Rune Gems – Deluxe

Ein Tipp für Spiel-Fans ist der Rune Gems- Deluxe Klassiker. Das einzigartige Puzzle-Spiel kostet regulär 2,69 Euro. Heute könnt ihr die App aber noch kostenlos laden. Reinschauen lohnt sich. leider ist die Anwendung aber auch voll mit In-App-Käufen. Die ersten Level dürftet ihr jedoch auch ohne Hilfe schaffen.

Rune Gems

Photo Transfer WiFi

Dank der Photo Transfer App könnt ihr Bilder vom iPhone bequem und vor allem ohne Kabel auf den Mac oder PC  übertragen. Möglich ist auch das Versenden von kleineren Videos über das Programm. Vorausgesetzt wird, dass das iPhone während der Übertragung angeschaltet ist und eine Verbindung mit dem W-Lan besteht. Photo Transfer WiFi kostet regulär 2,69 und ist aktuell für das iPhone und iPad kostenlos erhältlich.

Photo Transfer

Für Kids: MarcoPolo Ozean

Heute haben wir auch wieder einen wirklich empfehlenswerten Kinder-App Tipp für euch auf Lager. In 15 Ländern ausgezeichnet, erfreut sich die Lernanwendung “MarcoPolo Ozean” nicht nur bei den Kleinen großer Beliebtheit. Es gibt viel zu entdecken, schließlich tummeln sich in den Weiten des Ozeans zahlreiche Tierarten und schöne Unterwasserpflanzen. Die empfehlenswerte Kinder App überzeugt mit tollen Animationen und Interaktionsmöglichkeiten. Die Kinder können den Ozean auf eigene Faust erkunden. Als Umgebung dient zur besseren Veranschaulichung dient unter anderem ein Aquarium. Die App kostet gewöhnlich ebenfalls 2,69 Euro.
Marco Polo Ozean App

Wir wünschen euch viel Spaß mit den heutigen Gratis App Tipps des Tages.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotor: Kostenloser Foto-Editor verschenkt alle Zusatzfunktionen

Das ist doch mal ein nettes Wochenend-Angebot. Die Foto-App Fotor verschenkt alle per In-App-Kauf angebotenen Zusatzfunktionen.

FotorChristian hat uns per Mail darauf aufmerksam gemacht, dass alle sonst kostenpflichtigen In-App-Käufe in der Foto-App Fotor (App Store-Link) für kurze Zeit kostenlos angeboten werden – und das ist definitiv eine Nachricht an die ganze Community wert. Der Download ist kostenlos, 54,4 MB groß, nur für das iPhone optimiert und durchschnittlich mit guten viereinhalb Sternen bewertet.

Fotor kommt in einem hübschen und zu iOS 7 passenden Design daher und bietet verschiedene Möglichkeiten zur Bildbearbeitung. So lassen sich im Handumdrehen Collagen mit bis zu neuen Fotos erstellen, wobei es individuelle Größen, verstellbare Rahmen und vieles mehr gibt.

Weiterhin könnt ihr aber auch geschossene Fotos mit Filtern, Effekten und Szenen bearbeiten. Ebenso ist es möglich die Helligkeit, den Kontrast, die Sättigung oder die Belichtung individuell und unabhängig voneinander zu justieren, auch die 13 vorinstallierten Szenen passen Fotos automatisch an und verbessern den Gesamteindruck.

Mit einer Textoption, Aufkleber, Tilt-Shift-Objekten und einem insgesamt leistungsstarken Fotobearbeitungstool könnt ihr mit Fotor euren Bildern einen optischen Schub verpassen. Alle angebotenen In-App-Käufe, also weitere Filter, Sticker, Hintergründe und mehr, lassen sich aktuell komplett kostenlos erwerben. Natürlich gibt es auch diverse Export- und Sharing-Funktionen.

Auch wenn ihr vielleicht schon Camera+ oder ProCamera 7 im Einsatz habt, solltet ihr auch einen Blick auf Fotor werfen, das locker mit den genannten Konkurrenten mithalten kann und für kurze Zeit sogar kostenlos mehr Funktionen bietet. Eine optimierte iPad-Applikation gibt es von Fotor allerdings nicht.

Wie lange das Angebot gültig ist, können wir nicht sagen. Dennoch hat sich in der Vergangenheit bewiesen: Wer direkt zuschlägt muss sich später nicht über ein verpasstes Angebot ärgern.

Der Artikel Fotor: Kostenloser Foto-Editor verschenkt alle Zusatzfunktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Wochenende: Musik im Netz kostenlos und legal laden!

Glaubt man der Musikindustrie sind wir alle Kleinkriminelle, wenn wir Musik aus dem Netz laden. Das dem nicht so ist, kann man an zahlreichen Beispielen feststellen. Das Netz ist voll von guter Musik, die völlig kostenlos und legal herunter zu laden ist. Zum Wochenende hier ein paar Tipps.

Für jeden Geschmack bietet das Netz zahlreiche mehr oder weniger bekannte Möglichkeiten, an Musik heranzukommen. Dabei muss man sich nicht in den dunklen Ecken herumtreiben, nur um an ein...

Zum Wochenende: Musik im Netz kostenlos und legal laden!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit PhotoSweeper Duplikate in der Fotobibliothek (iPhoto, Aperture & Light Room) finden und entfernen

photosweeperIm Laufe der Zeit sammeln sich auf unseren Computern große Fotomengen an, die aufgrund der Größe der Sensoren unserer Digitalkameras ordentlich Platz verbrauchen. Leider fällt es mir richtig schwer mich von Bildern zu trennen und somit wird die Aperture Bibliothek immer Größer. In meinen Foto-Bibliotheken finden sich jedoch auch jede Menge an Duplikate, die nun wirklich Platz wegnehmen. Aber wie sollte man diese Duplikate gut erkennen?

Der Name eines Fotos alleine reicht da natürlich nicht. Zu oft findet sich IMG_0001.jpg in meiner Sammlung. Wenn man den Namen nun mit dem Datum zusammenfasst kommt schon ein besseres Ergebnis dabei raus. PhotoSweeper€8,99 im AppStore (21 Juni 2014) – erweitert diese doch sehr einfach gestrickten Ansätze um ausgefeilte Methoden, die um einiges mehr können.

Die App kennt nämlich insgesamt 6 Vergleichsmethoden, die es in sich haben. Eines vorweg, eine der Methoden alleine wird kein vollständiges Ergebnis erzielen können, aber es gibt durchaus Wege, wie man schnell zu einem ersten guten Ergebnis kommen kann.

Zu Beginn müssen wir jedoch erst einmal verstehen auf welcher Basis der Entwickler die Fotos vergleicht und hier nun eine kurze Zusammenfassung, der verfügbaren Vergleichs-Methoden:

Bitmap Methode

Um Bilder schnell und effizient vergleichen zu können wird in dieser Methode ein kleines Vorschaubild (z.B. 64×64 Pixel) erstellt, das dann gegen die anderen Bilder in der Bibliothek verglichen werden. Kleine Bitmaps werden natürlich schneller verarbeitet, während größere die Genauigkeit erhöhen können. Hier ein Beispiel aus dem Nutzerhandbuch der App. Der Entwickler empfiehlt Bitmap-Größen von 48×48 Pixeln. Größere Bitmaps sind zwar genauer, verlangsamen die Vergleiche und benötigen sehr viel Speicherplatz.

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 12.32.41

In meinen Tests zeigte sich, dass diese Methode auch “False Positives” findet, also Duplikate, die keine sind. Das liegt daran, dass ein Foto von einem Feuerwerk, auf 64×64 oder 48×48 Pixel geschrumpft meist einfach nur schwarz aussieht, zu mindestens dann, wenn es nicht das größte und schönste Feuerwerk der Welt gehandelt hat ;)

Histogram methode

Hier wird für die verkleinerten Fotos ein Histogramm erstellt, dass dann verglichen wird. Dies kann Dir helfen solche Duplikate zu finden, bei denen sich die Fotos sich nur dadurch unterscheiden, dass Sie  gedreht sind.

Time Interval Methode

Bei der Zeitintervall Methode werden Fotos alleine auf der Basis der zeitlichen Nähe gruppiert, der Inhalt wird jedoch nicht verglichen. Der App macht es leicht den Zeitintervall festzulegen.

Time+Bitmap Methode

Hier wird die dritte und erste Methode kombiniert und bietet für Dich so eine effiziente Vergleichsbasis. Da beim Zeitintervall der Inhalt nicht verglichen wird, ermöglicht es diese Methode nun diesen fehlenden Anhaltspunkt hinzuzufügen.

Time+Histogram Methode

Ähnlich wie bei der vorherigen Methode wird der Zeitintervall mit einer Erkennungsmethode (Histogramm) kombiniert.

Duplicates Only Methode

Hier werden die Bilddateien Byte für Byte  vergleichen. Der Dateiname spielt keine Rolle und das Ergebnis sollte keine

Ich selbst folgte in meinem Test der Empfehlung des Entwicklers erst einmal mit der “Duplicates Only” Methode zu beginnen. Das Ergebnis zeigt dann die Duplikatgruppen an und gibt dir die Möglichkeit nun Fotos einzeln zu markieren oder automatisch auszuwählen. Wer Bilder gerne automatisch markiert sehen möchte, sollte sich die Einstellungen der App genau anschauen, denn hier legst Du fest, auf welcher Basis ein Foto zur Löschung vorgesehen werden wird. Der Entwickler hat hier eine fast unüberschaubare Menge an Möglichkeiten vorgegeben und meist sehr sinnige Voreinstellungen hinterlegt. Unterscheiden sich zwei Fotos lediglich in der Größe wird das kleinere Foto zur Löschung vorgemerkt.

Es gibt jedoch auch einige Einstellungen, die man sich überlegen  sollte. So werden zum Beispiel Fotos in solchen Ordnern markiert, deren Pfad länger ist. Gerade in iPhoto könnte das jedoch dafür sprechen, dass das Foto in von Dir besonders abgelegt wurde. In meinem Fall wurden mit dieser Einstellung also immer die Fotos markiert, die bereits in einem Album oder einem Event abgelegt wurden. Die Entscheidung, was hier richtig ist, kann Dir niemand abnehmen, also gut überlegt vorgehen.

Hier ein Screenshot, wie die Gruppensicht aussieht, sowie ein Screenshot der Einstellungen:

 Bildschirmfoto 2014-06-21 um 13.01.32 Bildschirmfoto 2014-06-21 um 13.01.37

Hier ein Screenshot, wie Face-to-Face Ansicht aussieht

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 12.57.48

Der Teufel liegt im Detail

Man geht also durch seine Liste und sieht diese beiden Fotos und denkt sich – wie kann es sich den bei denen um exakte Duplikate handeln? Zum einen unterscheidet sich das Seitenverhältnis, zum anderen Unterscheidet sich der Kontrast. Wie kommt es also dazu, dass diese Fotos als Duplikat erkannt werden?

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 13.06.10

Die beiden Bilder stammen aus iPhoto und bei näherem Hinsehen – hier hilft das Info-Panel, wird man feststellen, dass das was man sieht nicht dem entspricht, was gespeichert wurde. iPhoto hat hier im Hintergrund das 1600×1200 Pixel große Original gespeichert, auch wenn das hier nicht angezeigt wird.

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 13.06.27

Wer also denkt, laufen lassen, automatisch markieren, Löschen, der wird unter Umständen enttäuscht sein. Der Teufel steckt ganz deutlich im Detail und die Löschentscheidung will sicher wohl überlegt sein.

Der Versuch eines einfachen Fazit

Aus meiner Sicht ist die App nicht nur mächtig, sondern auch ausgesprochen gut gemacht. Das englische Nutzerinterface erschliesst sich leicht und wird durch ein umfangreiches Handbuch (29 Seiten) unterstützt. Die Tatsache, dass der Entwickler bei den Erkennungsmethoden unterschiedliche Wege gefunden und eingebunden hat, zeigt wie schwierig die Duplettenkontrolle bei Bilder ist und wie nötig ein solches Tool doch ist. Die vielen Möglichkeiten das System automatisch Löschvorschläge erstellen zu lassen, gefällt mir eigentlich nur deswegen, weil der Entwickler dem Anwender volle Kontrolle darüber gegeben hat, was letztendlich ausgewählt wird.

Eine deutsche Übersetzung würde der App dennoch gut stehen, denn gerade bei den Familienerinnerungen will man doppelt sicher sein, dass man das richtige tut.

Eine Kaufempfehlung? Ja!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Bilder des 5,5"-Bildschirm des iPhone 6 aufgetaucht?

Das iPhone 6 soll in diesem Jahr mit zwei unterschiedlichen Bildschirm-Größen auf den Markt kommen: Während viele Teile und Bilder der 4,7"-Version bereits lange vor dem Produktstart bekanntgeworden sind, gab es bisher so gut wie gar keine Informationen zu der 5,5"-Version. Apple soll angeblich mit der Produktion der Komponenten für das größere iPhone-6-Modell begonnen haben. Heute sind Bil ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kauft Heimüberwachungsfirma Dropcam auf

Der Internetkonzern Google sichert sich mit Dropcam ein weiteres Unternehmen. Die Tochterfirma Nest des iPhone-Erfinders Tony Fadell lässt sich das Startup für Home-Security insgesamt 555 Millionen Dollar kosten.

Ende des letzten Monats kursierten bereits einige Meldungen, wonach Google Interesse an Dropcam habe. Nun folgte die offizielle Bestätigung zum Kauf von Dropcam, wobei die Technologien in das Portfolio der Heimautomationsfirma Nest integriert werden, die ebenso zu Google zählt. Laut dem Online-Magazin Re:code beträgt der Kaufpreis insgesamt 555 Millionen Dollar.


google

Home-Security-Webcam

Die grundlegende Technologie von Dropcam stellen Überwachungskameras im Eigenheim dar, auf die mit dem mobilen Smartphone oder Tablet-Computer bequem zugegriffen werden kann. Dropcam stellt hierbei automatisch Bewegungen im Bild fest und sendet einen Warnhinweis an den Nutzer. Alternativ ist das Speichern des Videomaterials auf dem Server ebenso möglich. Das Abrufen dieses Überwachsungsinhalts kann des Weiteren bequem mit dem Browser geschehen. Nutzer dieser Technik sind demnach ortsunabhängig dazu in der Lage, das Eigenheim über das Internet überwachen zu können. Hardware von Dropcam schlägt in den USA aktuell mit 149 bzw. 200 Dollar zu Buche. Für den Cloud-Speicher, der die automatische Übertragung der Inhalte auf den Server möglich macht, fallen für Nutzer zusätzliche Kosten an. In einem Artikel zur Übernahme von Dropcam bestätigte der Nest-Mitarbeiter Matt Rogers bereits, dass die Technologie nicht dazu verwendet wird, um Daten für Google und dessen Services zu sammeln. Einige Kunden von Dropcam vermuteten dies zuletzt bereits, nachdem die ersten Spekulationen zur Übernahme im Netz kursierten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: Apple bezahlt mit Werbebannern statt Geld

Rapper Kanye West gab in einem Interview auf dem Cannes Lions Festival interessante Informationen preis. Musiker, die beim iTunes Festival auftreten, werden demnach nicht bezahlt, sondern erhalten stattdessen einen extra Platz für Promotion im iTunes Store. Das berichtet AppleInsider.

itunes festival main 0 570x320 iTunes Festival: Apple bezahlt mit Werbebannern statt Geld

Während ein solcher Platz für Promotion statt Geld für den ein oder anderen unfair klingen mag, sollte man sich doch eines vor Augen führen: Über den iTunes Store werden mehr als 60 % der weltweiten digitalen Verkäufe an Musik abgewickelt. Eine Zahl, die nicht unterschätzt werden darf. So können die Künstler zusätzliche Verkäufe generieren und ihre Popularität steigern. Daher steigen auch viele Manager auf diesen Deal mit Apple ein. Das Unternehmen selbst verlost die Karten für das Festival übrigens ebenfalls gratis und streamt die Auftritte zusätzlich live auf iOS, Mac oder Apple TV. Gewinne springen für Apple daher ohnehin nicht heraus.

Optimismus zur Beats-Übernahme

Auch zum Beats-Zukauf durch Apple äußerte sich der Musiker. Dank der Übernahme möchte Apple das Musikbusiness weiterhin verbessern und höhere Verkäufe erreichen. Mit der immer weiter steigenden Nutzerzahl von Streamingdiensten wie Spotify wird Apple geradezu dazu genötigt, diese Marge weiter zu fördern.

Auch die neuen Apple Executives Jimmy Iovine und Dr. Dre werden daran maßgeblich beteiligt sein. Kanye West kommentierte das im Interview so:

Jimmy Iovine und Dr. Dre, beide sind Genies. [...] Und das Wichtigste: Sie sind genau bei der richtigen Firma gelandet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, wo bleibt das nächste „One more thing“?

shutterstock_188702306

Apple steht für Innovation. Apples Ideen prägten die Smartphones und Tabletts der ganzen Sparte, das MacBook Air war wohl der Auslöser für die Ultrabooks, vom iPod muss man gar nicht mehr sprechen, aber lange Zeit hat Apple nichts “Neues” herausgebracht, sondern nur bekanntes überarbeitet.
Ok, Continuity war ein wahres „wow“ und erfüllt mir einen Wunsch, dessen ich mir lange nichtmal bewusst war und trotzdem fehlt mir dieses „Wow, haben wollen.“, eines neuen AppleDevices.

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 10.52.00

Foto: Apple.de

Wo bleibt die iWatch?

Lange wurde spekuliert, viele Konzepte haben wir gesehen und so mancher Nerd hat bestimmt schon von ihr geträumt, aber wir warten tuen wir Alle immer noch.

Die Welt berichtete gestern, dass die Serienproduktion begonnen hat, doch viel wurde auch über den iTV (vor allem im letzten Jahr) spekuliert und doch ist bis jetzt noch nichts gekommen, wobei manche die Hoffnung auch für dieses Gerät noch nicht aufgegeben haben.

4KFilme berichtete am Anfang des Monats, dass Apple den iTV mit der 4K-Auflösung ausstatten könnte.

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 10.52.29

Foto: Appledigger.ru

Zusammengefasst können wir nur sagen, sicher wissen wir nichts und können nur hoffen. Ob ich das jetzt als gut oder schlecht einschätzen soll, weiß ich leider selbst nicht, dass kommt meines Erachtens darauf an, ob denn bald mal ein „One more Thing“ kommt oder nicht. Sollte uns Apple bei der nächsten Keynote mal mit einem iTV überraschen, würde es mich nicht nur aufgrund des Gerätes freuen, sondern auch, weil Apple endlich den alten Biss wieder hätte, was ich bei Dingen wie dem neuen iPhone doch vermisse, denn von diesem ist ja schon soviel bekannt, dass die Keynote schon zu vorhersehbar für mich geworden ist.

Bildquelle: Radu Bercan / Shutterstock.com

Der Beitrag Apple, wo bleibt das nächste „One more thing“? erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.6.14

Produktivität

Dienstprogramme

Kruptos Kruptos
Preis: 1,99 €
Digital Stopwatch Digital Stopwatch
Preis: Kostenlos
iBackup Contacts iBackup Contacts
Preis: Kostenlos
Relation Relation
Preis: Kostenlos

Foto & Video

VideoEffectMaster VideoEffectMaster
Preis: Kostenlos
Title My Video Title My Video
Preis: Kostenlos
VinylizeMe VinylizeMe
Preis: Kostenlos
LimitedColor LimitedColor
Preis: Kostenlos

Wetter

Gesundheit & Fitness

7 Minute Workout Pro 7 Minute Workout Pro
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Wirtschaft

File Manager - Folder Plus File Manager - Folder Plus
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 06 21 um 09 10 52

Tragbares Ladegerät Veho PebbleAria mit eingebautem Lautsprecher ab 19,99 € (bis zu 60% sparen)

Bildung

Bücher

ABCDiversity ABCDiversity
Preis: Kostenlos

Musik

The Badlion’s Garage Synth The Badlion’s Garage Synth
Preis: Kostenlos
CarTunes Music Player CarTunes Music Player
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Daily Use Daily Use
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

3D Audio Illusions Hlwn 3D Audio Illusions Hlwn
Preis: Kostenlos

Spiele

Caveeg HD Caveeg HD
Preis: Kostenlos
Iron Sea Defenders HD TD Iron Sea Defenders HD TD
Preis: Kostenlos
Jet Dudes Jet Dudes
Preis: Kostenlos
Number Speed - JUST TAP IT Number Speed - JUST TAP IT
Preis: Kostenlos
RubPix RubPix
Preis: Kostenlos
Rune Gems Rune Gems
Preis: Kostenlos
Astro Bang HD Astro Bang HD
Preis: Kostenlos
Ancient Puzzles HD Ancient Puzzles HD
Preis: Kostenlos
Juggle: Pocket Machine
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Apps erhalten Zugriff auf Kamera-Einstellungen

iPhone 5S - Kamera

Seit der vergangenen WWDC und der damit verbundenen Vorstellung von iOS 8 ist klar, dass Apple sein System in vielen Bereichen für Entwickler zugänglich macht. Wie jetzt bekannt geworden ist, ist das auch bei der Kamera-App der Fall. Apple hat zwar von sich aus die Kamera-App unter iOS 8 verbessert und einige neue Features hinzugefügt (zB Einstellung der Belichtung), jedoch lange nicht alle Möglichkeiten integriert. Für den normalen User wäre die App wahrscheinlich in der Bedienung dadurch nicht einfacher geworden.

Durch die angebotene Programmierschnittstelle (API) haben Entwickler aber mit ihrer App die Möglichkeit das Potential der Kamera voll auszuschöpfen. Man hat nämlich die komplette manuelle Kontrolle über beispielsweise den Weißabgleich, die Belichtungszeit oder den ISO-Wert. Somit dürfte mit dem Erscheinen von iOS 8 im Herbst auch eine neue Ära der Kamera-Apps beginnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkyORB 3D

SkyORB 3D nimmt Dich in dieser Version mit auf eine Reise durch das Sonnensystem oder durch die Galaxie. Klicke auf „Mehr“ und finde heraus, warum Du diese App heute noch herunterladen solltest!

Dieses Astronomie-Programm zeigt Dir die Sterne, Planeten und andere Himmelskörper wie Kometen oder Asteroiden und lässt Dich durch das Weltall reisen.

SkyORB hat eine 3D Benutzeroberfläche, eine Suchmaschine, einen großen Katalog an Sternen (Hyparcos), Himmelskörpern (NGC/IC 2000), Planeten, aktuellen Satelliten (einschließlich aktueller Startmissionen) (MPC) und lässt Dich den tatsächlichen Himmel von jedem Punkt der Erde aus betrachten.

Diese neue Version verfügt über eine überarbeitete Benutzeroberfläche, ist dank der Tooltipps leicht zu bedienen, hat eine Hilfedokumentation und ermöglicht den Zugriff auf Facebook,

Schlüsselelemente:

• Feineinstellung Deines Beobachtungsortes aus der Datenbank über die Eingabe von Breiten- und Längengraden oder automatisch mit Hilfe der Ortsdienste
• Präzises Reisen in der Zeit nach vorne oder zurück mit der PLAN404 Serie (Genauigkeit von 3000 v. Chr. bis 3000 n. Chr.)
• Berechnung von Informationen wie Sonnenaufgang und -untergang, Mondaufgang und -untergang, Termine für Voll-/Halbmond sowie ein automatisch generierter Kalender von kommenden astronomischen Ereignissen
• 3D Planetarium mit Planeten, Satelliten und 3 verschiedenen Perspektiven von 3D Objekten mit unterschiedlicher Detailliert dank fotorealistischer Texturen und Grafiken
• 3D Animation des Sonnensystems in Echtzeit oder im beschleunigten Zeitablauf mit Fakten zu jedem Planeten
• 3D Himmelskarte mit Echtzeit-Präzision samt Planeten, Sternen, Konstellationen, Himmelskörpern, Kometen und Satelliten
• Flugbahnen von Kometen und Satelliten können über 6 verschiedene Datenbanken, einschließlich der des IAU Minor Planet Center, aktualisiert werden
• Anzeige der Weltkarten-Sonnenuhr mit Sonnenaufgang und -untergang
• Multi-Touch Trackpad (auf einigen Geräten) mit Pinch-Geste zum Zoomen wird unterstützt
• Universelle Suchfunktion
• Abrufen von ortsbasierten Wetterdaten.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Realtech VR
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Video zeigt neue Funktion „Flyover City Tours“

Neuerungen der Karten-App unter iOS 8 waren eigentlich kaum Thema auf der WWDC-Keynote. Lediglich auf einer der Präsentationsfolien wurde „Flyover City Tours“, eine neue Funktion für den 3D-Satellitenmodus der Karten-App, erwähnt. Die neue Flyover-Funktion ist in der aktuellen Beta jedoch noch nicht aktiv. Einem findigen Nutzer ist es trotzdem gelungen, sie freizuschalten und er hat dazu ein Video veröffentlicht. „Flyover City Tours“ bietet dabei eine Art Sightseeing-Flug über ausgewählte...

iOS 8: Video zeigt neue Funktion „Flyover City Tours“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geteilte Twitter-Links direkt in Safari retweeten

In Mavericks werden sämtliche per Facebook oder Twitter geteilten Links direkt in Safari dargestellt. Antworten und Favs sind zwar nicht möglich, dafür lassen sich interessante Artikel mit zwei Klicks problemlos retweeten.Anders als auf twitter.com, der Twitter-App oder Dritt-Apps fehlt in Safari allerdings die sonst omnipräsente Retweet-Schaltfläche. Stattdessen muss in Safari mit der rechten Maustaste auf einen Link geklickt werden. Im Kontextmenü findet sich anschließend an fünfter Stelle die Retweet-Funktion.  (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Creative Cloud: Update für Desktop-Software, neue iOS-Apps und Hardware

Creative Cloud

Adobe hat diese Woche ein ausführliches Update seiner Creative Cloud vorgestellt und diese zugleich um einige iOS-Apps, sowie völlig neue Hardware erweitert. Wir haben uns einen Großteil der Software schon einmal kurz angesehen und geben hier einen kleinen Überblick. Für professionelle Anwender ist natürlich interessant, ob Adobe sein Versprechen einhält, die wichtigen Desktop-Apps auch nach dem Ende der Offline-Produkte regelmäßig mit Updates und damit neuen Features zu versorgen. Adobe hat insgesamt 14 Desktop-Anwendungen erneuert (diese werden jetzt mit dem Kürzel CC 2014 installiert). Mit dabei unter anderem erweiterte Versionen von Photoshop, Illustrator, Premiere und Dreamweaver. In Photoshop wurden einige Werkzeuge (...). Weiterlesen!

The post Adobe Creative Cloud: Update für Desktop-Software, neue iOS-Apps und Hardware appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Profisportler testen bereits die neue Apple Smartwatch

Aktuellen Medienberichten zufolge lässt Apple die neue Smartwatch bereits von US Profisportlern auf Herz und Nieren testen. Nach der Unterzeichnung einer Vertraulichkeitserklärung konnten die Sportler aus den US Ligen MLB, NBA und NHL mit dem Beta-Test beginnen. Apples iWatch ist mit speziellen Sensoren ausgestattet, die Gesundheits- und Fitnessdaten des Trägers aufzeichnen und später im Rahmen der neuen iOS 8 Health App gespeichert und ausgewertet werden können.

Apple iWatch Start rückt näher

iWatch

Langsam aber sicher ist ein Ende der iWatch-Spekulationen in Sicht. Unter den Testern soll sich auch L.A.-Lakers-Star Kobe Bryant befinden. Dieser sorgte bereits im Mai für Schlagzeilen, als der NBA Star auf dem Apple Campus gesichtet wurde. Bryant traf sich unter anderem mit Apples Chefdesigner Jonathan Ive und sorgte für Spekulationen. Schließlich steht der US Basketballer bei Nike unter Vertrag. Zudem sitzt Tim Cook mit im Nike-Verwaltungsrat und 2013 wurde auch einer von Nikes Top-Designern bei Apple unter Vertrag genommen. Es sieht also ganz danach aus, als würde Apple eine Zusammenarbeit mit Nike anstreben um die iWatch so perfekt wie möglich zu machen.

iWatch
Während ausgewählte US Sportler die neue iWatch testen, sollen auch der FDA entsprechende Exemplare zur Überprüfung vorliegen. Apple wartet parallel auf die Freigabe der Smartwatch durch die Food and Drug Administration (Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde der Vereinigten Staaten). Die Prüfung durch die FDA sei erforderlich, da die Apple iWatch nicht nur ein simples Mode-Accessoire ist, sondern auch Fitness- und Gesundheitsdaten erfasst. Hierbei handelt es sich um sehr sensible Daten der zukünftigen Träger, es wird unter anderem überprüft werden, inwieweit die Daten auch sicher sind. Sobald die FDA das OK gibt, wird Apple mit der Massenproduktion der iWatch starten.

Bereits im Dezember 2013 konsultierten Apple Offizielle die FDA. Ob im Rahmen der stattgefundenen Gespräche bereits die iWatch thematisiert wurde ist nicht bekannt. Denkbar ist auch, dass Apples neuer Health-Dienst vorgestellt wurde. Wir drücken der iWatch die Daumen und hoffen dass die FDA grünes Licht gibt. Der Release der Apple Smartwatch wird auf das Ende des Jahres geschätzt. Apple könnte die Uhr pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt bringen.

iWatch Konzept

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet iWatch mit Profi-Sportlern

Apple testet gemeinsam mit verschiedenen namhaften Sportlern die iWatch-Fitnessmöglichkeiten in unterschiedlichen Trainingssituationen. So konnte es Mark Gurman von 9to5Mac in Erfahrung bringen. Eine mit der Materie vertraute Person gibt zu verstehen, dass Apple verschiedenen Athleten der MLB, NHL und NBA in den vergangenen Wochen zum Apple Campus nach Cupertino eingeladen hat. In diesem Rahmen wurden die Sportler hinsichtlich der iWatch unterrichtet. Die Sportler erhielten die Möglichkeit, die iWatch unter professionellen Trainingsbedingungen zu testen.

kobe_bryant_campus

Dem Bericht zufolge arbeitet Apple unter anderem mit dem Basketball-Spiele Kobe Bryant von den Los Angeles Laker sowie Dustin Brown (Los Angeles Kings) zusammen. Diese Sportler, so der Informant, müssen Verträge unterzeichnen, die es ihnen verbietet, über das iWatch Projekt zu sprechen. Kobe Bryant wurden erst vor wenigen Tagen auf dem Apple Campus gesichtet.

Die Tatsache, dass Apple die iWatch unter professionelle Fitness-Umgebungen testet, deutet stark daraufhin, dass die iWatch über entsprechende Fitnesssensoren verfügt. Gemeinsam mit HealthKit wird die kommende Apple Hardware verschiedenen Fitness- und Gesundheitsdaten erheben.

Im vergangenen Jahr konnte Apple den Nike Fitness Guru Jay Blahnik für sich gewinnen. Dieser soll unter anderem für die Testreihe verantwortlich sein. Nachdem Nike seine FuelBand Hardware-Abteilung vor Kurzem eingestellt hat, sollen weitere Nike-Ingenieure zu Apple gewechselt sein.

jay_blahnik

Neben dem Fitnessbereich wird Apple auch den Gesundheitsbereich abdecken. Unter Dr. Michael O´Reilly hat Apple ein Team ins Leben gerufen, welches sich um verschiedene Gesundheits-Sensoren kümmert. Auch die Schlafüberwachung steht im Fokus.

Neben einem Fitnes-Accessoire soll die iWatch auch als Mode-Accessoire positioniert werden, so der Insider. Jony Ive soll für ein elegantes Design sorgen. Zwei Modelle sollen präsentiert werden. Aktuell heißt es, dass Apple die iWatch im Oktober dieses Jahres vorstellen wird. Wir befinden uns schon fast auf der Zielgeraden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Zugriff auf Kameraeinstellungen

iOS 7 Kamera iPhone 5S Panorama
Apple plant bei der künftigen Veröffentlichung des neuen OS im Herbst eine Programmierschnittstelle für App-Entwickler ein, die Zugriff auf die Einstellungen der iSight-Kamera ermöglicht.

Die iSight-Kamera des iPhone oder etwa des iPads ist an sich schon eine wirklich hervorragende Sache. Fotos lassen sich spielend einfach schießen und können seit iOS 7 sofort mit beliebigen Filtern versehen werden. Allein qualitativ steht die iSight-Kamera der Konkurrenz in nichts nach.

Zwar sind sowohl die HDR-Funktionen, als auch die weiteren Einstellungsmöglichkeiten der Kamera sehr intelligent gestaltet, so können wirklich hochprofessionelle Fotos mit dem iPhone jedoch nicht geschossen werden. Und dies, wie die Apple Führungskräfte selbst behaupten, obwohl die iSight-Kamera durchaus das Zeug dazu hätte.

Aus diesem Grund wurde ja bereits schon bei der diesjährigen WWDC 2014 erwähnt, dass Apple nun die API für die Kameraeinstellungen in iOS 8 für die App-Entwickler freigeben will. Dies hätte zur Folge dass beispielsweise ISO-Werte, Blendenöffnungen oder gar Verschlusszeiten manuell einstellbar wären.

Damit wird das iPhone schnell zum Ersatz von etwa Kompaktkameras oder Camcordern und mir als iPhone User sind in Sachen Fotografie keine Grenzen gesetzt.

Der Beitrag iOS 8: Zugriff auf Kameraeinstellungen erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2: Release steht an

ios-7-1

Einem Bericht von MacRumors zufolge, plant das kalifornische Unternehmen in einigen Wochen ein Update auf Versionsnummer 7.1.2 zu publizieren. Der Blog geht von einer Veröffentlichung in der ersten Juli-Woche aus.

Demnach nimmt sich das eher kleine Update vor allem Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen zur Brust.
Bugs wie die nicht ausreichenden verschlüsselten E-Mail Anhänge oder aber der erst kürzlich bekannte Lockscreen-Bug, sollen mit diesem Update gefixt werden. Außerdem arbeite man an Verbesserungen rund um iBeacon.

Intern sei das Update bereits im vollen Gange, Entwickler sind im Besitz erster Vorabversionen.

7.1.2 Build

Der Beitrag iOS 7.1.2: Release steht an erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face Replace!

Face Replace kombiniert deine Gesichter mit anderen Fotos und kreiert dadurch einzigartige und aberwitzige Bilder. Knipse neue Fotos oder verwende deine Fotos von Facebook. Teile deine besten Gesichter mit deinen Freunden!

“Impress your friends with HILARIOUS face combination photo MASTERPIECES!” -Appoday

Funktionen:

  • Vermische 2 Gesichter über eine Wischbewegung
  • Tausche ein Gesicht per Drag&Drop aus
  • Wähle Fotos von deinen Facebook-Bildern aus oder knipse ein neues Foto mit deiner Kamera
  • Bearbeite den Hautton deines Gesichts
  • Multiple Gesichtserkennung: Wähle ein Foto, auf dem mehr als eine Person zu sehen ist. Die App erkennt dann automatisch jedes einzelne Gesicht.
  • Galerie: Betrachte alle von dir kreierten Spaßgesichter an einem Ort
  • Teile deine Kreationen mit deinen Freunden auf Facebook und Twitter oder per SMS, E-Mail etc.
  • Erwirb zusätzliche Gesichtspakete wie Tier, Schönheit, Muskel und Roboter

Face Replace funktioniert am besten mit Gesichtern, die direkt in die Kamera blicken.

Download @
App Store
Entwickler: Code Hero
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare soll weitreichende Überarbeitungen erhalten

In einem groß angelegten Meeting mit AppleCare-Angestellten hat sich die stellvertretende Leiterin des Supports Tara Bunch an eine Vielzahl ihrer Mitarbeiter gewendet. Dabei ging es um aktuelle Erfolge und Entwicklungen des Service und Support, aber auch weitere Verbesserungen und Änderungen für die Zukunft kommunizierte Bunch. Erwähnung fand auch, dass Apple und die Service-Sparte AppleCare die Ranglisten der Kundenzufriedenheit anführen. Einige Teilnehmer des Treffens haben dabei Details über...

AppleCare soll weitreichende Überarbeitungen erhalten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Komponente des 5,5″-Modells im Foto

Das iPhone 6 mit größerem 5,5″ Bildschirm scheint immer näher zu rücken. Nu gibt es neue Bilder.

Sie soll die Display-Komponente des echten Produkts zeigen. Bisher gab es ja immer nur Mockups zu sehen, aber keine echten Bauteile. Neben dem Screen auf dem Bild ist auch ein Lineal zu sehen. Gemessen wurde eine Bildschirm-Diagonale von 14 Zentimetern.

iPhone6 5_5I Display Leak

Das würde, Echtheit der Bauteile vorausgesetzt,  die vermutete Größe von 5,5″ bestätigen. Die Informationen stammen von dem bekannten und meist zuverlässigen Leaker Sonny Dickson, der die Bilder mit 9to5Mac zur Verfügung gestellt hat. Er will sie aus chinesischen Produktsstätten zugespielt bekommen haben.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nelso Barcelona

Nelso Barcelona ist eine fantastische Offlinekarte und Stadtführer für Touristen.

* Offlinekarten – Blitzschnelles Auffinden aller Orte, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Lokalisieren Sie Ihren aktuellen Standort – alles offline und auf einen Blick!

* Umfangreich und detailliert – Enthält mehr als 8.000 Einträge in über 200 Kategorien und über 2.000 Photographien. Alle berühmten Sehenswürdigkeiten werden umfassend und übersichtlich behandelt.

* Intelligentes Suchen – Die Applikation enthält eine eigene Suchmaschine. Dort finden Sie sofort, was Sie suchen und wie man am Besten dorthin gelangt.

* Reiner Offlinemodus – Sparen Sie Geld! Keine Roaminggebühren, keine Verbindungskosten!

* Ideal für den iPod Touch – Sie finden Ihre aktuelle Position auch wenn Sie kein GPS haben, wie z.B. bei der ersten Generation von iPhone und iPod Touch. Einfach den Namen
eines Geschäfts oder einer Straße in das Suchfeld eingeben und Ihre Position wird automatisch auf die exakten GPS-Koordinaten eingestellt. Wenn Sie also z.B. im Café
Savoy sitzen und eine Apotheke suchen, geben Sie “Apotheke” und “Café Savoy” ein und Sie erhalten die Suchergebnisse genauso gut und detailliert oder sogar noch besser als mit eingebautem GPS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nelso Wien & München

Nelso Wien ist eine Offlinekarte und Stadtführer für Touristen.

  • Offlinekarten – Blitzschnelles Auffinden aller Orte, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Lokalisieren Sie Ihren aktuellen Standort – alles offline und auf einen Blick!
  • Umfangreich und detailliert – Enthält mehr als 6.000 Einträge in über 200 Kategorien und über 1.000 Photographien. Alle berühmten Sehenswürdigkeiten werden umfassend und übersichtlich behandelt.
  • Intelligentes Suchen – Die Applikation enthält eine eigene Suchmaschine. Dort finden Sie sofort, was Sie suchen und wie man am Besten dorthin gelangt.
  • Reiner Offlinemodus – Sparen Sie Geld! Keine Roaminggebühren, keine Verbindungskosten!
  • Ideal für den iPod Touch – Sie finden Ihre aktuelle Position auch wenn Sie kein GPS haben, wie z.B. bei der iPad WiFi und iPod Touch. Einfach den Namen eines Geschäfts oder einer Straße in das Suchfeld eingeben und Ihre Position wird automatisch auf die exakten GPS-Koordinaten eingestellt. Wenn Sie also z.B. im Café
  • Savoy sitzen und eine Apotheke suchen, geben Sie “Apotheke” und “Café Savoy” ein und Sie erhalten die Suchergebnisse genauso gut und detailliert oder sogar noch besser als mit eingebautem GPS.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22. Juni)

Am heutigen Samstag, 21. Juni, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Atom Run Atom Run
(8)
4,49 € 2,69 € (139 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(18)
5,99 € 1,79 € (99 MB)

1112 episode 02 1112 episode 02
(5)
5,99 € 1,79 € (181 MB)

1112 episode 03 1112 episode 03
(12)
5,99 € 1,79 € (206 MB)
Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(11)
35,99 € 17,99 € (8154 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(284)
8,99 € 4,49 € (3132 MB)
The Secret of Monkey Island ™: Special Edition
(137)
8,99 € 4,49 € (448 MB)
Spec Ops: The Line
(7)
26,99 € 5,49 € (7348 MB)
Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3903 MB)
Majesty 2 Majesty 2
(13)
13,99 € 5,99 € (3539 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(123)
8,99 € 4,49 € (598 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(348)
26,99 € 13,99 € (5134 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
6,99 € 0,89 € (83 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(93)
26,99 € 13,99 € (37416 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(83)
16,99 € 8,99 € (10238 MB)
SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(55)
17,99 € 8,99 € (1088 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(67)
17,99 € 8,99 € (10658 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(91)
26,99 € 5,99 € (8169 MB)

Produktivität

OCRKit OCRKit
(19)
33,99 € 26,99 € (15 MB)
SkySafari 4 SkySafari 4
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (116 MB)
SkySafari 4 Plus SkySafari 4 Plus
Keine Bewertungen
26,99 € 13,99 € (284 MB)
SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
Keine Bewertungen
54,99 € 26,99 € (1038 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
62,99 € 26,99 € (1544 MB)
MathStudio MathStudio
(5)
17,99 € 4,99 € (0.8 MB)
Mail Designer Mail Designer
(23)
29,99 € 8,99 € (168 MB)
Locko Locko
(23)
17,99 € 0,89 € (13 MB)
Clear Day™: Screensaver
(10)
1,79 € 0,89 € (26 MB)
iThoughtsX iThoughtsX
(14)
54,99 € 42,99 € (24 MB)
oneSafe oneSafe
(18)
17,99 € 8,99 € (31 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 21,99 € (35 MB)

Musik

SoundMate For SoundCloud SoundMate For SoundCloud
(6)
2,69 € Gratis (2.1 MB)
SizzlingKeys SizzlingKeys
(6)
4,49 € 1,79 € (1.5 MB)
SmashTunes SmashTunes
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (1.5 MB)

Foto/Video

ExactScan Pro ExactScan Pro
(23)
89,99 € 84,99 € (16 MB)
Inpaint 5 Inpaint 5
(40)
17,99 € 1,79 € (9.2 MB)
Powershot Powershot
(6)
1,79 € 0,89 € (1.3 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(25)
8,99 € 7,99 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Vorschau auf Swipe-Tastaturen unter iOS 8

Mit iOS 8 wird es Drittentwicklern bald ermöglicht, eigene und deutlich bessere Tastaturen anzubieten. Die Kollegen von AppleInsider haben hierzu eine Vorschau der App TouchPal gezeigt.

20140620-224112-81672182.jpg

Swipen und schneller schreiben
Damit kommt nun endlich die Swipe-Technik auch auf das iPhone und iPad. Auch Zahlen lassen sich noch schneller schreiben, indem man einfach auf einem Buchstaben nach oben wischt. Besonders gelungen finde ich aber die Vorschläge für Wörter, die basierend auf dem bisherigen Text zur Auswahl angeboten werden.

Video: Vorschau auf TouchPal-Tastatur
Schaut’s euch einfach selbst an…




 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipps HD – Movies & More on TV

Flippen Sie Video von Ihrem Mobiltelefon auf Ihr TV-Gerät, nahtlos.

Mit Flipps sind Sie der Herrscher über Ihre Inhalte. Wählen Sie aus über 100 speziell verwalteten Kanälen in Kategorien wie Filme, Musik, News, Sport und Familie. Flipps erkennt automatisch jeden verbundenen TV in Ihrer Umgebung, somit ist das Abspielen Ihrer Inhalte auf dem großen Bildschirm nur einen Tap entfernt. Es gibt keinen Dongle, keine schicke Box, und definitiv keine zusätzlichen TV-Apps – nur eine kraftvolle iPhone App in einem sehr kleinen Paket.

Genießen Sie Ihre Lieblingsunterhaltung im Netz wie zB CNN, National Geographic, BBC, Sesamstraße, Vimeo und Youtube, oder entspannen Sie jede Woche mit ausgewählten kostenlosen Filmen.

Flipps verwandelt Ihr Telefon in die ultimative Fernbedienung, somit können Sie mit einfachen Touchscreen-Gesten die Lautstärke anpassen und die Wiedergabe kontrollieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kauft Hersteller von Überwachungskameras

Google kauft Hersteller von Überwachungskameras

Schon Ende Mai waren Gerüchte laut geworden, jetzt ist es offiziell: Google kauft den Hersteller von Überwachungskameras Dropcam und gliedert ihn in seine Tochter Nest ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Mal Zeitvertreib: Tiny Striker & Grub

Oh Gott, noch so lange bis zum Anstoß. Wir nutzen die Chance und stellen euch zwei Mini-Spiele vor. Beide werden es nicht zum Mega-Hit schaffen, sind aber kurzweilig gestaltet.

Tiny Striker 2 Tiny Striker Grub Grub 2

Dem allgegenwärtigen Thema entsprechend starten wir mit Fußball. Tiny Striker (App Store-Link) ist ein klassisches Highscore-Spiel im grünen Gewand. In der kostenlosen Universal-App müsst ihr so viele Bälle im Tor unterbringen wie möglich. Dabei gibt es nur einen In-App-Kauf, der die Werbung zwischen den Spielrunden deaktiviert und euch bei einem Fehlschuss eine zweite Chance garantiert.

Geschossen wird jeweils aus einer Entfernung von rund 30 Metern zum Tor, wobei es nach jedem Treffer etwas schwieriger wird. Mal stellen sich Verteidiger in den Weg, mal bewegt sich der Torwart von links nach rechts und versucht den Ball abzufangen. Achja, wie wird eigentlich geschossen? Mit einer einfachen Wischbewegung, wobei man den Ball auch anschneiden kann.

Mini-Spiel Nummer zwei haben wir in Apples Kategorie “die besten neuen Spiele” entdeckt. Grub (App Store-Link) steht ebenfalls als Universal-App zum kostenlosen Download bereit und erinnert an den Klassiker Snake. Gespielt wird mit einem Wurm, der in jedem Level so viele Äpfel wie möglich futtern muss.

In den 15 Leveln sorgen Gegner, Hindernisse und zahlreiche Power-Ups für die nötige Abwechslung, gesteuert wird über die Neigungssensoren, was durch eine kurze Kalibrierung vor jedem Level sehr gut funktioniert. Schade ist, dass man nur fünf Runden am Stück spielen kann, bevor die Wurm-Energie aufgebraucht ist und man warten oder Geld investieren muss.

Der Artikel Zwei Mal Zeitvertreib: Tiny Striker & Grub erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos zeigen LCD-Display des 5,5“ Modells

In etwas mehr als zwei Monaten wird Apple die Antwort darauf geben, wie das iPhone 6 aussehen und welche Funktionen es bieten wird. Der Großteil der bisherigen Gerüchte dreht sich um das Display, die Displaygröße sowie die verwendete Auflösung. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple sowohl ein 4,7“ iPhone 6 als auch ein 5,5“ Modell vorstellen wird.

iphone6_55_dispaly

Während sich das mutmaßliche 4,7“ Modell bereits öfters in Mockups und Dummuys gezeigt hat, hat sich das 5,5“ iPhone 6 verhältnismäßig rar gemacht. Vor ein paar Tagen gab es jedoch erste physikalische Modelle zu sehen.

Sonny Dickson, der im letzten Jahre viele „echte“ Komponenten rund um das iPhone 5S und iPhone 5C ans Tageslicht beförderte, meldet sich am heutigen Tag via 9to5 zu Wort und zeigt das mutmaßliche LCD-Display des 5,5“ iPhone 6. Die Fotos zeigen das Display sowie ein Lineal, um die Größe zu bestimmen. Das LCD-Display misst 14cm bzw. 5,51181“.

Zwar lässt das Display keine Rückschlüsse auf Funktionen des iPhone 6 oder die Displayauflösung zu, es ist jedoch ein weiteres Puzzleteil, dass Apple an diesem Modell arbeitet. Ob das 5,5“ Modell gleichzeitig mit dem 4,7“ iPhone 6 auf den Markt kommt oder leicht verzögert in den Verkaufsregalen landet, bleibt abzuwarten. Es gab Gerüchte, dass das iPhone 6 mit 5,5“ Display zum Verkaufsstart in seiner Lieferfähigkeit eingeschränkt ist.

Das iPhone 6 wird im Vergleich zum iPhone 5S größer und dünner. Gleichzeitig sollen die Kanten abgerundet sein. Der Powerbutton dürfte zur besseren Bedienung an die Seite verlagert werden und die Lautstärkeregelung wird rechteckig anstatt rund. Aber auch unter der Haube wird Apple nachbessern und einen A8-Chip, ein verbessertes Kamerasystem sowie einen leistungsfähigeren WiFi- und LTE-Chip verbauen. Wir rechnen Ende August / Anfang September mit der Präsentation des iPhone 6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Komponente des 5,5-Zoll-Modells abgelichtet

Sunnyboy Sonny Dickson aus Australien bietet wieder durchgesickerte Apple-Interna an. Gereicht werden zwei Fotos einer Display-Komponente, die angeblich bei der Fertigung des größeren neuen iPhone zum Einsatz kommt. Die Diagonale misst 14 Zentimeter, was den in Gerüchten vorausgesagten 5,5 Zoll entspricht.Einen knappen Monat ist es her, dass in der chinesischen Online-Community Weibo die Fotos der angeblichen Hintergrundbeleuchtung des iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display auftauchten. Das heute gezeigte Bauteil wird zwar nicht näher erläutert, sieht aber von vorn und hinten wie das Gegenstück in ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Chiffon & Lumo für den etwas anderen iPhone-Stand

Mit den heutigen Kickstarter-News widmen wir uns dem aktuellen Crowdfunding-Projekt Chiffon & Lumo, welches bereits vollständig subventioniert wurde, jedoch noch eine gute Woche lang hinter den Pforten von Kickstarter verweilen wird.

670ce72f996f471a285b2c40ebca8cb6 large 564x314 Kickstarter News: Chiffon & Lumo für den etwas anderen iPhone Stand

Chiffon & Lumo ist ein transparentes iPhone-Dock, welches mit einem Smart LED-Kabel ausgestattet wurde. Durch die Apple-Zertifizierung verspricht das Zubehör auf den ersten Blick auch viel. Das Dock besteht hauptsächlich aus hochwertigem Kristallglas, welches das integrierte Kabel umschließt. Der Hersteller verspricht höchste Sorgfalt im Herstellungsprozess und betont das hohe Gewicht des Docks, welches für das einhändige Herausnehmen des iPhones von Nöten ist – etwa ein Kilo soll der iPhone-Stand auf die Waage bringen, was durch zusammengeschmolzenen Kristall, Glas und Leitoxid ermöglicht wurde.

Gemeinsam mit dem Unternehmen Lumo wurde das LED-Kabel entwickelt, welches in das Gadget integriert wurde. Dieses leuchtet bei einem ladenden iPhone orange bis rot und wechselt zu grün, sobald der Akku im Smartphone wieder den kompletten Füllstand erreicht hat. Für nur 29 US-Dollar war das Dock zu haben. Da nun jedoch alle Super EarlyBird-Geräte vergriffen sind, folgen die gewohnten Early Bird-Specials. Hier wird der Käufer mit 39 USD zur Kasse gebeten.

Folgend noch das Kickstarter-Video. Wer sich bereits zu den glücklichen Besitzern eines 4K-Fernsehers zählen kann, für den hat das Unternehmen eine UltraHD-Version parat. Klick!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchtipp: Reflexionen. Die Autostadt im Spiegel von Kunst und Kultur

00003834

Die Autostadt aus der Perspektive namhafter Personen des öffentlichen Kunst- und Kulturlebens. Wie wollen wir leben? Bereits über die Hälfte aller Menschen wohnt in Städten. Dabei hängt die Zukunft der Stadt von Fragen der Mobilität ab. Auf der Suche nach Antworten setzen sich die Autoren und Künstler des Bandes intensiv mit den Angeboten der Autostadt in Wolfsburg auseinander. Während sie über die Themenfelder der 28 Hektar großen Parklandschaft flanieren, ergibt sich eine reflektierte Sicht auf das VW-Auslieferungszentrum für Neuwagen, das Museum und den Freizeitpark, die jährlich 2 Millionen Besucher anziehen. (Beschreibung Verlag)

10 Internationale Künstler und Autoren haben sich Gedanken über die Autostadt Wolfsburg gemacht, wobei ich überrascht war den Namen Sascha Lobo darunter zu lesen. Natürlich positiv überrascht. Li Wei war mir ein sehr entfernter Name, wobei in Zukunft sollte ich ihn nicht aus den Augen verlieren, bzw. seine Fotos.

Aber zurück zum Buch, Sascha Lobo macht sich Gedanken über die Autoreise in die Zukunft. Ich stimme ihm vollkommen zu wenn er meint: “Das Auto bleibt, aber es wird Teil der städtische Infrastruktur. Dazu muss es so intelligent werden wie ein Smartphone. Die Autostadt ist der ideale Ort, um diese tatsächliche revolutionär neue Mobilität schon heute erlebbar zu machen.” Wir sind immer besser vernetzt, daher ist es auch nur noch eine Frage der Zeit bis wir das Auto in unserem Netzwerk “aufnehmen”.

Li Wei nutzte die Autostadt hingegen als Kulisse für atemberaubende Fotos. 2013 schwebte er im wahrsten Sinne des Wortes über Wolfsburg, ein Anblick den man gesehen haben muss. Gerade im Habit eines Mönchs über den Porsche Pavillon, es passt einfach!

Im Buch findet man noch weitere spannenden Beiträge, so diskutieren Claudia Langer (Gründerin Utopia) und Otto Ferdinand Wachs (Geschäftsführer Autostadt) über Nachhaltigkeit. Magdalena Ulrich (Foodbloggerin) und Wolfram Siebeck (Gourmetkritiker) unternehmen einen kulinarischen Spaziergang. Douglas Coupland veröffentlichte eine Kurzgeschichte die in der Autostadt spielt. Außerdem mit dabei: Maria Schneider (Kreativdirektorin) Christian Boros (Kunstsammler) Michael Hopp & Merle-Sophie Röhl (Schüler) Alan Bangs (Moderator) und Marina Rumjanzewa (Publizistin).

Fazit

Auf jeden Fall positiv überrascht! Als ich das Buch zum ersten Mal in der Hand hielt, ging die Kopfschublade “Auto – Ps – Schnell” auf. Zum Glück konnte ich sie wieder schließen denn ich wurde eines besseren belehrt. Auch wenn ich keinen VW fahre, sollte sich die Möglichkeit ergeben möchte ich gerne die Autostadt besuchen. Denn, um wieder auf die Kopfschublade zurück zu kommen, die Autostadt ist kein Ort der riesigen lauten schmutzigen Autohallen, eher ein Impulsgeber für die Zukunft. Impulse wie wir später mobil leben wollen oder könnten.

Reflexionen. Die Autostadt im Spiegel von Kunst und Kultur erschienen im Hatje Cantz Verlag 2014. 128 Seiten // ISBN 978-3-7757-3834-7 // Preis 19,80

Reflexionen 01 Reflexionen 03 Reflexionen 02
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Rendering von Apples «Raumschiff»-Campus

Technology Integration Services, ein Unternehmen welches sich auf 3D-Design spezialisiert hat, nahm die Mühe auf sich, und erstellte ein Video, in dem über ein Rendering des neuen «Campus 2» von Apple geflogen wird.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ColorMeter RGB Hex Farbwähler und Colorimeter – Farbmessung und Farbidentifikation mit Sprachausgabe und Farbnamen, Farbassistent für Screen Design, CSS, HTML und Web Design

Mit ColorMeter kannst du ganz einfach und schnell Farbwerte mit Hilfe der Kamera von iPhone, iPad oder iPod touch bestimmen. Außerdem können auch beliebige Bilder aus dem Fotoalbum deines Geräts geöffnet und ausgelesen werden.

- Nutze die Kamera deines Geräts um Farbwerte in deiner Umgebung zu messen!
- ColorMeter zeigt alle Farbwerte als RGB, HEX, CMYK, HSL, HSV und Lab an!
- Zusätzlich empfiehlt ColorMeter für geeignete Farbwerte die am besten passende CSS-Farbe!
- Komplett mit Sprachausgabe für alle bekannten Farben!
- Verwende die Festhalten-Funktion um eine gefundene Farbe genauer betrachten zu können!
- Lade Bilder aus deinem Fotoalbum, untersuche sie und ermittle die darin enthaltenen Farben!
- Speichere beliebig viele Farben in der Farbpalette zur späteren Verwendung!
- Exportiere die gemessenen Farben in anderen Apps oder auf deinen Computer und andere Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTransfer Pro – Tool für Upload/Download von Dateien

iTransfer Pro ist die Pro-Version von iTransfer, der Nr. 1 App für den Upload/Download von Dateien auf dem iPhone/iPad. Zusätzlich zu den Funktionen von iTransfer bietet die Pro-Version Funktionen, die für professionelle User und User aus dem Geschäftsbereich unerlässlich sind, inkl. Zugriff auf Box und GoogleDrive.

Zu den unterstützten Funktionen gehören:

1. Laden Sie lokale Dateien, Fotos/Videos oder Musikdateien auf FTP/FTPS/SFTP-Server, in die Dropbox, in Box und auf GoogleDrive.
2. Laden Sie Dateien von FTP/FTPS/SFTP-Servern, Webseiten, aus der Dropbox, aus Box und von GoogleDrive auf Ihr Gerät herunter.
3. Unterstützt sowohl Benutzername/Passwort als auch Private Key-Authentifizierung für SFTP-Server.
4. Versenden Sie lokale Dateien, Fotos/Videos oder Musikdateien via E-Mail.
5. Verwalten Sie Dateien: Ordner hinzufügen, Dateien umbenennen, sortieren, verschieben und löschen.
6. Öffnen Sie unterstützte Dateien, darunter: PDF, DOC, EXCEL, PPT, Bilddateien, MP3, TXT, Videodateien, etc.
7. Öffnen Sie Dateien in anderen Apps via “Öffnen in”.
8. Spielen Sie Foto-Slideshows ab.
9. Spielen Sie Musik und Videos ab.
10. Unterstützt Start mit Passwort.
11. Drucken Sie Dokumente.
12. Teilen Sie Fotos auf Facebook, Twitter und Weibo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreichischer Apple-Händler Mcworld/Mcshark ist insolvent

Der Apple-Händler Mcworld/Mcshark aus Österreich ist zahlungsunfähig. Das Wiener Handelsgericht eröffnete nun das Insolvenzverfahren, wobei dieses ohne eigene Verwaltung durch Mcworld/Mcshark erfolgt. Aller Voraussicht nach werden einige Filialen der Kette geschlossen.

Wie der Alpenländische Kreditorenverband AKV schreibt, werden die hohen Kosten für den Aufkauf der Niederlassungen von Mcshark durch Mcworld als eine Ursache für die Insolvenz angegeben. Insgesamt übernehm Mcshark Ende 2012 insgesamt sechs Filialen von Mcworld, wobei eigentlich gar nicht ausreichend Kapital zur Verfügung stand, so die AKV. Der Alpenländische Kreditorenverband kündigte bereits die Schließung von einigen Niederlassungen an. Allerdings ist auch eine künftige Weiterführung möglich, denn Gespräche mit potenziellen Investoren sollen bereits laufen.

apple premium reseller

Keine Apple Retail Stores in Österreich

In Österreich betreibt Apple bis dato keinen einzigen eigenen Retail Store. Kunden aus Österreich können Apple-Hardware demnach ausschließlich im offiziellen Apple Online Store oder auch bei den Resellern einkaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21. Juni)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Samstag, 21. Juni, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Live Cams Pro Live Cams Pro
(953)
5,49 € 3,59 € (uni, 15 MB)
Flipps HD - Movies & More on TV Flipps HD - Movies & More on TV
(614)
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)
Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder
(158)
2,69 € Gratis (uni, 40 MB)
Solar Walk - 3D Sonnensystem Solar Walk - 3D Sonnensystem
(2373)
2,69 € 0,89 € (uni, 245 MB)
File Manager - Folder Plus File Manager - Folder Plus
(158)
4,49 € Gratis (uni, 10 MB)
Star Walk - 5 stars astronomy guide Star Walk - 5 stars astronomy guide
(852)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 48 MB)
Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder
(158)
2,69 € Gratis (uni, 40 MB)
Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden
(1050)
2,69 € 0,89 € (iPad, 79 MB)
Overview Calendar Overview Calendar
(24)
1,479 € Gratis (uni, 5.4 MB)
DOOO DOOO
(249)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)
Wake N Shake Wecker Wake N Shake Wecker
(128)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 19 MB)
GRILL-CHEF - Die besten Grill-Rezepte und Grill-Tipps! GRILL-CHEF - Die besten Grill-Rezepte und Grill-Tipps!
(7)
1,99 € 0,99 € (uni, 35 MB)
OfficeSuite Professional OfficeSuite Professional
(38)
0,89 € Gratis (uni, 44 MB)
Notes Plus Notes Plus
(660)
8,99 € 5,49 € (iPad, 29 MB)
Qrafter Pro - Scanner und Generator von QR Code und Barcode Qrafter Pro - Scanner und Generator von QR Code und Barcode
(249)
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)
C-Time C-Time
(10)
1,79 € Gratis (uni, 2.6 MB)
MathStudio MathStudio
(20)
17,99 € 4,99 € (uni, 2.3 MB)
ReportPlus: Mobile Business Intelligence Dashboards
(12)
89,99 € Gratis (uni, 76 MB)
Phone Drive Phone Drive
(420)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Gesundheit/Sport

7 Minute Workout Pro 7 Minute Workout Pro
(12)
1,79 € Gratis (uni, 52 MB)
Detox-Yoga - Aktiv entgiften mit Yoga - mit Videoanleitung Detox-Yoga - Aktiv entgiften mit Yoga - mit Videoanleitung
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 298 MB)
Yoga am Morgen - Entspannt mit Yoga den Tag beginnen Yoga am Morgen - Entspannt mit Yoga den Tag beginnen
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 105 MB)
maxxF - der Megatrainer Maximale Fitness, maximaler Muskelaufbau, ... maxxF - der Megatrainer Maximale Fitness, maximaler Muskelaufbau, ...
Keine Bewertungen
4,49 € 0,99 € (uni, 200 MB)
Slim-Yoga - Schlank mit Yoga - mit Videoanleitung Slim-Yoga - Schlank mit Yoga - mit Videoanleitung
(14)
3,59 € 0,99 € (uni, 492 MB)

Foto/Video

Art Set - Pro Edition Art Set - Pro Edition
(6)
4,49 € 2,69 € (iPad, 163 MB)
Paint FX Paint FX
(66)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 44 MB)
iColorama S iColorama S
(83)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 124 MB)

Musik

CarTunes Music Player CarTunes Music Player
(2241)
4,49 € Gratis (uni, 0.6 MB)
Ecoute - Starker Musik Player Ecoute - Starker Musik Player
(67)
2,69 € 1,79 € (uni, 3.9 MB)
Midi Studio Midi Studio
(34)
6,99 € 0,89 € (uni, 151 MB)
Cross DJ Cross DJ
(68)
6,99 € 3,59 € (iPad, 29 MB)

Kinder

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimbledon 2014: Offizielle App zum Tennisturnier zeigt, wie man Sportevents präsentiert

Das wohl berühmteste Rasen-Tennisturnier öffnet ab dem 23. Juni in Südlondon wieder seine Pforten – mit Wimbledon 2014 ist man immer bestens informiert.

Wimbledon 2014 1 Wimbledon 2014 2 Wimbledon 2014 3 Wimbledon 2014 4

Das auch als „All England Lawn Tennis Club Championships“, oder kurz „The Championships“ bekannt gewordene Tennisturnier hat mehr zu bieten als nur kurz gemähte Rasenplätze und Erdbeeren mit Sahne. Mit der offiziellen App Wimbledon 2014 (App Store-Link) können nun iPhone- und iPod Touch-Nutzer kostenlos Infos aus erster Hand bekommen. Eine separate iPad-App (App Store-Link) zum Event ist ebenfalls kostenlos im deutschen App Store erhältlich. Für die Installation sollten sich 56,4 MB an freiem Speicherplatz auf dem iDevice sowie mindestens iOS 6.0 oder neuer befinden.

Auch wenn alle Inhalte von Wimbledon 2014 naturgemäß nur in englischer Sprache verfügbar sind, bietet die Applikation doch eine Fülle von Informationen rund um das größte Rasen-Tennisturnier der Welt. Eine übersichtliche Startseite, auf der unter anderem die aktuelle Temperatur und die Londoner Uhrzeit angezeigt wird, leitet über ein ausfahrbares Menü am linken Bildrand weiter zu den wichtigen Infos rund um Wimbledon.

Wimbledon App liefert alle wichtigen Infos

Neben einem Spielplan und einer Liste aller teilnehmenden Spieler gibt es unter anderem Ergebnisse, Live-Scores, eine Bildergalerie, die derzeit noch mit Fotos aus Trainings-Sessions gefüllt ist, Videoclips, Ansetzungen, einen Liveblog, Nachrichten und einen Link zum offiziellen Wimbledon Merchandising Shop.

Alle Inhalte werden übersichtlich und in einem modernen Layout präsentiert, so dass es schon vor dem eigentlichen Beginn der Profirunde großen Spaß macht, die Informationen abzurufen. In den Einstellungen von Wimbledon 2014 lassen sich außerdem bevorzugte Wettbewerbe wie das Herren-Einzel oder das Mixed-Turnier, sowie favorisierte Spieler und Nationen festlegen.

Wischt man im Hauptmenü der App von unten nach oben, öffnet sich ein eigener „My Wimbledon“-Bereich, in dem sich auf mehreren Seiten ein Info-Feed für den schnellen Zugriff aktueller Informationen wieder findet. Mit Beginn des Turniers werden auch spezielle Live Radio-Stationen an den Start gehen, die von den Matches, unter anderem auf dem Centre Court, berichten werden.

Insgesamt gibt Wimbledon 2014 ein wirklich gutes Bild ab und besticht mit einer Fülle von Informationen rund um das berühmte Rasen-Tennisturnier. Positiv zu vermerken ist außerdem, dass es weder In-App-Käufe noch störende Werbebanner über Einblendungen oder am unteren Bildrand gibt. Lediglich ein Sponsor-Logo von IBM findet sich in der oberen Menüzeile, wo es aber kaum auffällt. Die Macher der App zeigen eindrucksvoll auf, wie eine moderne Präsentation eines großen Sportevents aussehen kann – Tennis-Fans sollten daher auf jeden Fall einen Blick auf die Wimbledon 2014-App werfen.

Der Artikel Wimbledon 2014: Offizielle App zum Tennisturnier zeigt, wie man Sportevents präsentiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2 in Kürze: Verbesserungen für Mail, Lockscreen und iBeacon

Die aktuelle iOS-Version für iPhone, iPad und iPod touch lautet iOS 7.1.1. Apple intern arbeiten die Entwickler in Cupertino bereits seit einigen Wochen an iOS 7.1.2. Zumindest tauchte diese Version in den letzten Wochen verstärkt in Serverstatistiken auf.

ios712b11d247

Vor vier Wochen bestätigte Apple iMessage Probleme stellte gleichzeitig ein iOS-Update zur Fehlerbehebung in Aussicht. Dies deutete bereits daraufhin, dass Apple an iOS 7.1.2 arbeitet und nicht erst bis iOS 8 wartet, um die Fehler zu verbessern. Auch einen Fehler bei der Verschlüsselung von E-Mail Anhängen dürfte Apple mit iOS 7.1.2 schließen.

Wie die Kollegen von Macrumors berichten, nähert sich die iOS 7.1.2 der finalen Version. In Vorbereitung hat Apple damit begonnen seine Mobilfunkpartner mit der iOS 7.1.2 Build 11D257 zu versorgen. Diese sollen bis zu, 27. Juni die Version testen und entsprechende Rückmeldungen geben. Kurz darauf, sollten keine größeren Fehler entdeckt werden, wird die finale Version von iOS 7.1.2 freigegeben.

Auch zu den Verbesserungen des kommenden iOS-Updates konnten die Kollegen von paar Informationen einholen. Demnach wird iOS 7.1.2 Fehler bei der Verschlüsselung von E-Mail Anhängen sowie beim Download von Mails beheben, einen Bug im Lockscreen beseitigen und Verbesserungen für iBeacon und den Datenaustausch mit Drittanbieter-Zubehör bringen. Verbesserungen für iMessage werden nicht explizit erwähnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2 Update steht bevor: Das erwartet uns

Bevor die finale Version von iOS 8 im Herbst für alle als Download die Freigabe erhält, wird es im Laufe der nächsten Woche noch ein letztes iOS 7 Update geben. Die Kollegen von Macrumors haben bereits entsprechende Hinweise zum neuen Update vorliegen. Das neue iOS 7.1.2 Update trägt die Build-Nummer 11D257 und wird vorrangig mit Fehlerbehebungen ausgestattet sein. Neue Funktionen werden allerdings nicht erwartet.

iOS 7.1.2 Update

iOS 7.1.2

Apple soll mit iOS 7.1.2 unter anderem die Baustelle der E-Mail-Verschlüsselung endlich fertig stellen und den Fehler beheben, der die Mails nicht ausreichend verschlüsselte. Die vor Kurzem aufgetauchte Lockscreen-Sicherheitslücke soll ebenfalls behandelt werden. Weitere kleine Fehlerbehebungen stehen auf dem Programmplan. Zuletzt soll auch die neue iBeacon-Technologie verbessert werden. Da Apple vornehmlich neue iOS Updates an einem Dienstag veröffentlicht, rückt der 24. Juni 2014 in die nähere Auswahl. Vermutlich wird iOS 7.1.2 nächste Woche Dienstag als Download freigegeben. Die Installation von iOS 7.1.2 kann nur wärmstens empfohlen werden, da Apple mit diesem Update noch einmal einige Fehler ausmerzt.

Die Jailbreak-Entwickler werden das neue Update ebenfalls mit Spannung erwarten. Zuletzt meldete sich der Entwickler Stefan Esser mit einem funktionierenden aber noch nicht veröffentlichten iOS 7.1.1 Jailbreak zurück. Es scheint also Lücken für einen neuen Jailbreak zu geben. Ob diese jedoch noch in iOS 7.1.2 verfügbar sind, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter: Projekte aus Deutschland sind ab Herbst 2014 möglich

Beim Crowdfunding-Portal Kickstarter können demnächst auch deutsche Startups und Unternehmen ihre Projekte zur Finanzierung durch User zur Verfügung stellen. Laut einem aktuellen Medienbericht plant Kickstarter diese Option ab dem kommenden Herbst.

Wie die Webseite Meedia berichtet, können ebenso Projekte aus Deutschland ab dem Herbst 2014 finanziert werden. Kickstarter realisiert diese Chance nun und erweitert somit das eigene Angebot. Aktuell wurde noch kein Bezahlprozess für deutsche Firmen eingerichtet. Aufgrund dessen konnte diese Option bis dato noch nicht genutzt werden. Verbraucher aus Deutschland können sich jedoch bereits seit Jahren an internationalen Projekten mit ihren Finanzmitteln beteiligen.

kickstarter

60.000 erfolgreich finanzierte Projekte bei Kickstarter

Seitdem das US-Portal Kickstarter aktiv ist, wurden bereits mehr als 60.000 Projekte und somit rund 44 Prozent der eingestellten Crowdfunding-Angebote finanziert. Das von den Usern zur Verfügung gestellte Geld fließt allerdings nur, sobald das vom Unternehmer festgelegte Ziel erreicht wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% off AppStudio

AppStudio is a complete development environment for designing and deploying your first mobile app.”

Purchase for $59.95 (normally $100) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Apple wartet angeblich auf FDA-Zertifikat

iwatch-Konzept

Interessante Informationen bezüglich der iWatch erreichen uns via GforGames nun aus China. Die intelligente Uhr von Apple wartet nämlich offenbar auf die Genehmigung der FDA (Food and Drug Administration), einer dem US-Gesunheitsministerium unterstellten Behörde. Demnach geht es Apple darum, die iWatch als medizinisches Diagnosegerät zertifizieren zu lassen, damit Fitness- und Gesundheitsdaten getrackt werden dürfen. Die Informationen könnten durchaus zutreffend sein, da es bereits vergangenen Dezember ein Treffen zwischen Vertretern der FDA und Apple-Spezialisten gegeben hat. Das Zertifikat soll angeblich die letzte Hürde sein, die genommen werden muss, damit die iWatch in die Massenproduktion gehen kann.

Vorteil wäre enorm
Schafft es die iWatch wirklich, den Status eines medizinischen Diagnosegeräts zu erhalten, wäre der Vorteil gegenüber der Konkurrenz enorm. Mit der Health-App und der HealthKit-API würden sich auch für Dritthersteller wahrscheinlich ungeahnte Möglichkeiten ergeben. Es stellt sich allerdings auch die Frage, wie beispielsweise die EU-Kommision die iWatch bewertet und ob sie auch hierzulande die Zulassung als medizinisches Gerät erhält.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

C++ (Kompass++) PRO – Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look!

Diese Kompass-App bietet einzigartige HD-Kompass-Themen für Ihr iPhone und Ihren iPad. Ihr iPad hat einen integrierten digitalen Kompass, aber keine vorinstallierte App, mit der Sie die Funktion nutzen können. Wir lösen das für Sie.

Nun werden Sie sich nie mehr verirren – und falls es doch vorkommt werden Sie stilvoll wieder auf den rechten Weg geführt!

Diese Kompass App bietet volle Retina-Unterstützung für alle iPhones und iPads. Durch Verschieben des Bildschirms nach links und rechts können Sie zwischen 7 Themen mit tollem Look wählen.

Features:

  • 7 tolle Themen zur Auswahl
  • Volle Retina-Unterstützung für alle iPhones und iPads
  • Einfacher Wechsel zwischen verschiedenen Themen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind-Ausgabe 437: Praxistest LaCie 2big und Promise Pegasus2 M4

Die 437. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: Praxistest: LaCie 2big und Promise Pegasus2 M4 ((Url: https://www.amazon.de/dp/B00KYFU6OQ?tag=mtnson-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASI ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21. Juni)

Auch am heutigen Samstag, 21. Juni, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Viele Sonic-Games günstiger

Großer Sale bei EA

Azkend HD Azkend HD
(112)
4,49 € 0,89 € (iPad, 35 MB)
99 Bricks Wizard Academy 99 Bricks Wizard Academy
(8)
2,69 € 1,79 € (uni, 63 MB)
100 Rogues 100 Rogues
(179)
2,69 € 0,89 € (uni, 48 MB)
Rune Gems Rune Gems
(142)
1,79 € Gratis (uni, 73 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
(10)
2,69 € Gratis (iPhone, 11 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(917)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)
1112 episode 01 HD 1112 episode 01 HD
(103)
5,59 € 1,79 € (iPad, 98 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(145)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 95 MB)
1112 episode 02 HD 1112 episode 02 HD
(50)
5,99 € 1,79 € (iPad, 155 MB)
Shufflepuck Cantina GOLD Shufflepuck Cantina GOLD
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Revolt Revolt
(124)
2,69 € 0,89 € (uni, 80 MB)
Jet Dudes Jet Dudes
(21)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
1112 episode 03 HD 1112 episode 03 HD
(54)
5,99 € 1,79 € (iPad, 201 MB)
Pickpawcket Pickpawcket
(20)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(7)
7,99 € 5,49 € (iPad, 142 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(659)
8,99 € 4,49 € (uni, 1892 MB)
Spiral Episode 1 Spiral Episode 1
(54)
3,59 € 0,89 € (uni, 377 MB)
Trainz Simulator Trainz Simulator
(541)
5,49 € 0,89 € (iPad, 196 MB)
Space Hulk Space Hulk
(47)
8,99 € 3,59 € (iPad, 1112 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(14)
4,49 € 2,69 € (uni, 269 MB)
Hatch Hatch
(177)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 118 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(82)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Ready Steady Bang Ready Steady Bang
(1980)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent beschreibt Zusammenspiel von iPhone und iWatch

Am Donnerstag hat die US-Patentbehörde drei Apple-Patente veröffentlicht. Sie zeigen ein System aus verschiedenen Sensoren, unter anderem für Wearables, die mit einem iPhone verbunden werden können und dazu dienen, die Aktivität des Nutzers zu überwachen und Rückmeldungen in Form von Alarmen oder Benachrichtigungen auszugeben.

iWatch Todd Hamilton

Alle drei Patente wurden im Dezember 2012 eingereicht. Eines bietet einen umfassenden Überblick über das gesamte System aus Sensortechnik. Es ist auf ein Smartphone zugeschnitten und kombiniert Daten aus verschiedenen Sensoren. Sobald eine bestimmte Aktion des Nutzers erkannt wird, löst es die jeweils dafür vorgesehene Reaktion aus und erstellt entsprechende Auswertungen.

Als Sensoren kommen ein Gyroskop, ein Beschleunigungsmesser, ein Näherungssensor, ein Lichtsensor zur Messung des Umgebungslichts, Sensoren zur Ortsbestimmung und einige weitere zur Anwendung. Dabei stützt sich das System gleichzeitig auf die in das iPhone integrierte Technik sowie auch auf extern am Körper getragene Sensoren.

apple patent Sensor-1

Aus der Erkennung von bestimmten Aktivitäten des Nutzers erarbeitet sich die Anwendung einen Überblick über das gesamte Verhalten in einer sogenannten “persönlichen Scorecard”. Durch die pure Aufzeichnung von Bewegungsabläufen wie Laufen, Rennen, Schlafen und so weiter möchte es eine Übersicht über den Lifestyle des Benutzers geben.

Die Daten können dann an Apples Server verschickt und für eine genauere Auswertung gespeichert werden. Aus den gewonnenen Informationen können sich die Nutzer bedienen und Empfehlungen für ein besseres, gesünderes oder wie auch immer geartetes Verhalten erfragen. Durch den Einbau einer sozialen Komponente dürfen sie sich mit Gleichgesinnten verbinden lassen.

apple patent Sensor-2

Ein weiteres Patent widmet sich der Organisation der Alarme und Benachrichtigungen. Aus der Erfassung bestimmter Sensorenwerte leitet es Rückmeldungen ab und versorgt den Nutzer mit Messwerten und steuert Alarme auf eine intelligentere Weise als bisher möglich. So kann es beispielsweise unter Einbeziehung des Kalenders auf geplante Aktivitäten Rücksicht nehmen und darüber entscheiden, wann der Nutzer benachrichtigt werden sollte.

Interessant ist auch die vorgesehene Komponente der Vernetzung zwischen mehreren Personen, die über das gleiche System verfügen. Deren Aktivitäten können automatisch aufeinander abgestimmt werden. Ein einfaches Beispiel: Wenn mehrere Leute in einem Raum schlafen und dieser Schlaf vom System überwacht wird, kann ein vorgesehener Weckruf eines einzelnen Gerätes auf leise gesetzt werden, das heißt durch Vibrationen erfolgen, um die anderen nicht zu wecken.

Die in den Patentbeschreibungen genannten Aktivitäten sind zwar noch relativ einfach gehalten: Schlafen, Sport und einige Freizeittätigkeiten – aber sie zeigen schon an, in welche Richtung sich die Sensortechnik entwickelt. Ob und wie die Patente konkret umgesetzt werden, lässt sich momentan noch nicht angeben. Zur Kombination aus iPhone und iWatch würden sie zumindest perfekt passen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.2: Release naht mit einer Handvoll Fehlerbehebungen

Einem neuen Bericht von MacRumors ist zu entnehmen, dass Apple plant, “innerhalb der kommenden Wochen” iOS 7.1.2 an alle Nutzer zu verteilen. Interne Tester bereiten sich mit der Build 11D257 ebenfalls darauf vor. iOS 7.1.2 soll eine Menge an Fehlerbehebungen mitbringen, neue Funktionen werden nicht auf dem Beipackzettel stehen, so der Report.

Bildschirmfoto 2014 06 21 um 01.03.53 iOS 7.1.2: Release naht mit einer Handvoll Fehlerbehebungen

Den Informationen von MacRumors zufolge, nimmt sich der kleine und wohl vor iOS 8 letzte Versionssprung von iOS 7 vornehmlich den Bug vor, der E-Mail Anhänge nicht ausreichend verschlüsselte. Außerdem soll die erst kürzlich aufgetauchte Lockscreen-Lücke mit iOS 7.1.2 geflickt werden. Diese erlaubte es innerhalb von wenigen Sekunden, einen besonderen Umstand vorausgesetzt, die zuletzt geöffnete App ohne Passworteingabe einzusehen. Mit der Verbesserung von iBeacon und weiteren Fehlerbehebungen soll die Aktualisierung abgerundet werden.

Erwartet wird ein Release in den nächsten Wochen. Genaue Daten werden bislang nicht gehandelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons Fire Phone: 649 US-Dollar für eine Einkaufshilfe

Der Online-Händler Amazon hat in dieser Woche mit dem «Fire Phone» das erste eigene Smartphone vorgestellt. Neben einer neuentwickelten 3D-Funktion bietet das Smartphone insbesondere eine Einkaufserleichterung für all diejenigen, welche bei Amazon einkaufen. Im Gegensatz zu den Kindle-Tablets ist dieses Smartphone nicht im unteren Preissegment angesiedelt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der längste Tag des Jahres: Apps für Sternengucker reduziert

Heute ist der längste Tag des Jahres. Star Walk und Solar Walk gibt es zu diesem Anlass günstiger.

Star WalkOb heute Abend jemand auf die Sterne schaut? Drei Stück trage ich jedenfalls auf der Brust, irgendwo muss aber noch der vierte stecken. Vielleicht sind mir ja Star Walk (iPhone/iPad) oder Solar Walk (App Store-Link) bei der Suche behilflich? Die eine App kümmert sich um die Sterne in der Ferne, die andere um unser Sonnensystem. Eines haben beide Apps gemeinsam: Sie sind von 2,69 Euro und 89 Cent reduziert.

Wer Star Walk noch nicht kennt, sollte sich unbedingt damit vertraut machen. Vor allem in einer sternenklaren Nacht ist die App Gold wert – denn mit ihr kann man herausfinden, welche Himmelskörper dort oben alle funkeln – von einzelnen Sternen und Planeten, bis hin zu Sternbildern und Satelliten ist so ziemlich alles dabei, was man sich wünschen kann.

Faszinierend ist vor allem die Augmented-Reality-Funktion: Man richtet sein iPhone einfach in Richtung Himmel und bekommt sofort Informationen zu allen Himmelskörpern gezeigt. Dabei sind alle Texte, abgesehen bis auf ein paar wenige Ausnahmen, wie etwa die Beschreibungen beim Bild des Tages, komplett in deutscher Sprache verfügbar.

Solar Walk kommt als Universal-App

Solar WalkSolar Walk zeigt unser Sonnensystem in der 3D-Ansicht. Passend zu allen Planeten und zur Sonne lassen sich umfangreiche Informationen und Fotos abrufen. So kann man virtuell durch das All zu reisen, um sich den Planeten von allen Seiten zu nähern. So lassen sie sich besonders eindrucksvoll “unter die Lupe” nehmen.

Bei der Ansicht des Sonnensystems kommen zwei Modi zum Einsatz. Wer sich für den Modus “Orrery” entscheidet, der bekommt ein vereinfachtes Abbild unseres Sonnensystems zu sehen. Das berücksichtigt zwar die Größenverhältnisse und Positionen der Planeten und Monde, vereinfacht die Darstellung aber sehr. Alternativ steht der Modus “True-to-scale” bereit. Er ist absolut akkurat und berücksichtigt die exakten Proportionen und Abstände.

Besonders lohnenswert ist die Anschaffung der beiden Apps übrigens, wenn ihr in diesem Jahr noch in den Sommerurlaub fahrt. Gerade in den südlichen Regionen, die nicht so dicht besiedelt sind, hat man nachts ja oft einen hervorragenden Blick auf die Objekte am Himmel.

Der Artikel Der längste Tag des Jahres: Apps für Sternengucker reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Apple verpflichtet Top-Sportler als Tester

Die iWatch wird im Herbst erwartet. Damit sie ausgereift ist, lässt Apple offenbar Spitzensportler das Gadget vorab testen.

So soll Apple diverse Top-Athleten nach Cupertino eingeladen haben. Nachdem die Sportler eine Verschwiegenheits-Klausel unterzeichnet haben, sollen sie mit der iWatch vertraut gemacht worden sein. Laut 9to5Mac wurden unter anderem Kobe Bryant von NBA-Klub Los Angeles Lakers, aber auch ein Spieler der Boston Red Sox ein Testexemplar erhalten haben.

iWatch Konzept April2

Apple erhofft sich dadurch offenbar praxisnahe Experten-Tipps. Ihr wisst ja: Die iWatch wird in erster Linie vermutlich ein Fitness- und Gesundheits-Accessoire. Herzschlag, Puls, Blutdruck und vieles mehr soll sich via Sensoren messen lassen. Wie tauglich Apples iWatch ist, können Athleten wie Kobe Bryant sicher bestens beurteilen. Bryant selbst wurde übrigens in den letzten Wochen auf dem Campus in Cupertino gesehen…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergiftung – Erste Hilfe für Kinder

Vergiftungen bei Kindern erkennen, behandeln und vorbeugen!

Ob Haushaltsmittel, Pflanze oder Schlangenbiss – “Vergiftung – Erste Hilfe für Kinder” hilft Ihnen, im Ernstfall einer Vergiftung das Richtige zu tun! Suchen Sie schnell und intuitiv nach Ihrem Giftstoff, informieren Sie sich über seine Giftigkeit und orientieren Sie sich an Symptomen, „DOs“ und „DON’Ts“. Wählen Sie gegebenenfalls direkt aus der App schnell und unkompliziert Ihre lokale Giftinformationszentrale bzw. den Notruf.

Neu in dieser Version: Als Dank an die zahlreichen Käufer aus Österreich und der Schweiz haben wir jetzt auch die dortigen lokalen Giftinformationszentralen hinterlegt! Besser noch: wir haben sämtliche verfügbare Nummern der WHO eingepflegt und ermöglichen Ihnen damit den Giftnotruf in über 80 Ländern weltweit. So sind Sie nicht nur zu Hause, sondern auch im Urlaub für den Notfall bestens gewappnet!

Lebensbedrohliche Vergiftungen sind selten. Darum ist es wichtig, dass Sie Ruhe bewahren, ihr Kind, Kleinkind oder Baby beruhigen und vor allem, dass Sie nicht vorschnell handeln! Denn eine falsche Maßnahme ist oft gefährlicher als die Vergiftung selbst. Mit dieser App sind Sie jederzeit über die richtigen Schritte informiert.

Suchen Sie in über 500 Stichwörtern oder in den verschiedenen Kategorien:

  • Haushalt und Chemikalien,
  • Kosmetika,
  • Medikamente,
  • Nikotin,
  • Pflanzen,
  • Pilze,
  • Stiche und
  • Tierbisse.

Bei Pflanzen und Pilzen bietet die Bildsuche eine weitergehende Hilfestellung, wenn Ihnen der Name nicht geläufig ist oder Sie diesbezüglich unsicher sind.

In der Kategorie Tipps finden Sie hilfreiche Empfehlungen, um Vergiftungen von vorneherein zu vermeiden, denn “Vorbeugen ist besser als Heilen”. Vielleicht gibt es auch bei Ihnen zuhause noch Optimierungsmöglichkeiten, an die Sie bisher nicht gedacht haben?

Key Features:

  • über 500 Suchbegriffe
  • 8 Kategorien
  • Bildersuche für Pflanzen und Pilze
  • Giftnotrufnummern für über 80 Länder weltweit
  • jederzeit und überall
  • schnell und unkompliziert
  • werbefrei
  • hilfreiche Präventionsmaßnahmen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

21. Juni, 7:45 Uhr – TouchPal Tastatur: Mit iOS 8 erlaubt es Apple, dass Entwickler eigene Tastaturen bereitstellen, die systemweit genutzt werden können. Mitmischen will auch die von Android bekannte Tastatur Touchpal, die ihr in diesem Video auf einem iPhone in Aktion sehen könnt. Wäre das etwas für euch?

20. Juni, 7:50 Uhr – Kamera-Funktionen: Während die von uns bereits vorgestellte Kamera-App in iOS 8 nur einige neue Funktionen erhalten wird, bekommen Entwickler nach Angaben von AnandTech noch mehr Möglichkeiten. Sie können auf Schnittstellen zurückgreifen, um ihre Kamera-Apps mit neuen Features wie einer frei wählbaren Belichtungszeit oder ISO-Einstellungen auszustatten.

Apples City Touren machen iOS 8 zum Reiseführer

19. Juni, 16:20 Uhr – City Tours: Eine der versteckten Funktionen in iOS 8 sind die neuen City Tours. Bisher konnte man sich darunter nichts vorstellen, denn freigeschaltet sind die Touren in der Beta-Version noch nicht. Ein findiger Entwickler hat jedoch eine City Tour freischalten können und zeigt sie im Video – es handelt sich quasi um geführte Flyover-Touren durch große Metropolen.

19. Juni, 15:45 Uhr – Barometer-App: Auf 9to5Mac wurde ein interessantes Detail in iOS 8 gefunden. Auf dem iPhone gibt es im Quelltext Hinweise auf eine Barometer-Anwendung, die allerdings nicht mit aktueller Hardware kompatibel ist. Sind das bereits erste Hinweise in Richtung iPhone 6 und einen neuen Hardware-Sensor?

18. Juni, 16:20 Uhr – LTE für E-Plus-Nutzer: Obwohl das entsprechende Frequenzband unterstützt wurde, gab es für iPhone-Nutzer im E-Plus-Netz bisher kein LTE. Das hat sich mit iOS 8 Beta 2 geändert: In den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz kann nun problemlos die LTE-Option aktiviert werden, sofern ein entsprechender Datentarif gebucht wurde.

18. Juni, 11:00 Uhr – Fotos & Kamera: Ihr habt vielleicht gestern schon unseren Artikel zur Kamera-App und den neuen Foto-Möglichkeiten wie der iCloud-Fotobibliothek gesehen. Wir zeigen euch, welche Neuerungen Apple eingebaut habt und wo ihr euch über mehr Komfort freuen könnt.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2

18. Juni, 7:55 Uhr – Neuerungen: Wir verraten euch, was sich in iOS 8 Beta 2 getan hat. Unter anderem liefert Apple die QuickType-Tastatur auf dem iPad nach und verbessert die Geschwindigkeit der Testversion enorm.

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Apple T-Shirt

iGadget-Tipp: Apple T-Shirt ab 14.05 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

T-Shirts halt. Mit Apple-Logo.

Viele Farben und Größen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 7.1.2 offenbar kurz vor der Veröffentlichung

Alle reden von iOS 8. In Kürze kommt auf alle User per Update erst mal iOS 7.1.2 zu.

Die Veröffentlichung soll in den kommenden Wochen anstehen. Versionen von iOS 7.1.2 sind bereits in den Weblogs von MacRumors aufgetaucht. iOS 7.1.2 widmet sich in erster Linie Fehlerbehebungen: In erster Linie geht es darum, dass Mailanhänge künftig verschlüsselt werden.

iOS Logo 470

Auch iMessage-Probleme in Zusammenhang mit Telefonnummern wechselwilliger User sollen dann der Vergangenheit angehören. Ebenso auf der Fehlerliste: ein Lockscreen-Bug und eine bessere Anbindung an iBeacons. Geht mal davon aus, dass iOS 7.1.2 spätestens in der ersten Juli-Woche aufschlägt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impressionismus HD

Die Anwendung gibt Ihnen die einzigartige Möglichkeit, immer Zugang zu den besten Arbeiten der Impressionismus-Künstler und deren Biografien zu haben.

Hier finden Sie eine wunderschöne Sammlung aus 930 Bildern der berühmtesten Impressionisten und Postimpressionisten der Welt, unter anderen Van Gogh, Gauguin, Renoir, Monet und viele andere berühmte Künstler.

Für die erfahrenen Kunst-Liebhaber sind in der Anwendung die Funktionen des Herunterladens und des per E-Mail-Schickens der HD-Versionen jedes Bildes enthalten.

KUNDENBERICHTE
Schöne Bilder – Toxiczephyr

Sehr schöne Bilder für Freunde des Impressionismus. Ist seinen Preis Wert.- Bildersammler – Bildersammler

Eine schöne Sammlung der Impressionisten. App funktioniert sehr gut. – Le Puy

HAUPTEIGENSCHAFTEN
- 930 Bilder von über 16 Meister-Künstler
- Unterteilung der Bilder nach Genre und Autoren
- Zugang zu den HD-Versionen, Speichern der Bilder in die Galerie

- Versenden der Bilder per E-Mail an Freunde und Bekannte
- Veröffentlichung der Bilder auf Facebook
- Bequeme Bildersuche

- Hinzufügen der Bilder zu den Favoriten
- Einstellbarer Filter der Werke
- Slide-Show Modus

- Herunterladen der Bilder für eine offline-Ansicht
- Vergrößerung der Bilder

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppStudio 40% off today

AppStudio

AppStudio is a complete, easy-to-use development environment which creates apps for iPhone and Android devices. Using BASIC or JavaScript as a programming language, users can quickly develop apps using the built in Visual Designer. Apps can be deployed to the Web or to app stores using PhoneGap.

Applications you create are freely distributable and are write-once, run anywhere. Lots of sample code is included.The environment features a Visual Designer, which allows you to graphically lay out your control and set their properties. You can then hook code into the controls and add other code as needed. When your code is complete, use one key run to run it locally, deploy it to a Web site or convert it to a native app using PhoneGap. If you have worked with Microsoft's Visual Studio, you'll find it easy to come up to speed.

Features:

  • Develop on Windows or Mac OS
  • Target iOS, Android, Desktop and more
  • Supports jQuery Mobile, jqWidgets and more!
  • Great performance
  • Program in JavaScript or BASIC
  • Subset of VB, with mobile device extensions.
  • PayPal, Adsense, Facebook and Twitter support
  • SQLite
  • Ajax, Geolocation, Google Maps, Accelerator, etc.
  • Uses HTML5
  • Royalty-free distribution
  • Tight integration with PhoneGap
  • Lots of sample code
  • Complete Wiki documention
AppStudio apps run on:
  • iPhone (any model) with iOS 3.0 or later
  • iPod Touch (any model) with iOS 3.0 or later
  • iPad (any model)
  • Android 2.1 (or later) devices.
  • BlackBerry OS 6 (or later) devices
  • HP Web OS devices
  • Windows Phone devices (limited)
Development can be done on the following computers:
  • OS X 10.8 and 10.7. OS X 10.6 (64-bit processor required)
  • Windows 8, 7, Vista, or XP.
  • Virtualbox WIN/XP and Ubuntu Wine also work.



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Fisheye Clip-On Lens: Get 235° Of Dynamic Mobile Photography for $29

Use Your Phone Or Tablet To Capture The World Around You
Expires July 21, 2014 23:59 PST
Buy now and get 40% off



INCREASE YOUR VIEW OF THE WORLD

Add a whole new dimension to your photographs with a 235° view of the world. This Super Fisheye Clip-On Lens is made from high quality glass for a wider picture with ultra-low distortion so you get all the view without the sacrifice of quality. The clip-on function allows you to add and remove the lens quickly and easily so you can capture the moment at the perfect time. With a lens cap and bag included, you can keep your lens safe and ready to take more dynamic and amazing photographs.

WHY YOU'LL LOVE IT

Today, more photos are taken on a phone than with standard cameras. This fisheye lens allows you to add a little flare and perspective to your phone photography skills so you can take your creativity to the 235th degree. The Super Fisheye Lens comes with a easy to use clip that allows you to use it on nearly any device. It's easy to add and remove so you can capture every breath taking moment in style.

TOP FEATURES

    235° view to increase your cameras view Made from high quality glass for ultra-low distortion Comes with lens cap and lens bag for protective purposes Flexible clip makes removal and addition of the lens quick and easy

WHAT YOU'LL NEED

Compatible with iPhones, iPads, iPods, HTC & Samsung phones.

PRODUCT SPECS

    Material: Aluminum and Glass Lens Hole Diameter: 0.93cm Focal Length: 0.2x Weight: 0.13lbs / 59g

IN THE BOX

    1x Fisheye Lens 1x Lens Cap 1x Clip 1x Lens Bag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Decibel: Play Music In The Highest Quality Possible for $20

Transform Your Music Library With This Revolutionary Music Player
Expires July 21, 2014 23:59 PST
Buy now and get 39% off

AUDIOPHILES REJOICE, YOUR MUSIC JUST GOT BETTER

Decibel is an audio player tailored to the particular needs of audiophiles. Using a custom audio engine, Decibel provides the highest possible playback quality for audio files sampled at all bit depths. With support for all popular lossless and lossy audio formats: FLAC,Ogg Vorbis, Musepack, WavPack, Monkey's Audio, Speex, True Audio, Apple Lossless, AAC, MP3, MOD, DSF, DSDIFF, WAVE and AIFF, your entire music library has the potential to be transformed. Decibel supports gapless playback on lossless files and seamless transitions between tracks. Decibel also features replay gain adjustment for more comfortable listening.

WHY YOU'LL LOVE IT

Like any amazing piece of software, Decibel is easy to use, fast, and features high quality audio playback for virtually every audio format. Experience true gapless playback on uncompressed audio files, and the first Mac OS X audio player to support native DSD. It's an audiophile's dream app. TOP FEATURES
    Supports virtually every audio format Minimal user interface designed to be intuitive and non-intrusive Optional 31-band equalizer for unlimited sonic adjustment and precise volume control Can automatically adjust sample rate to prevent audio quality degradation Can load and play files entirely in memory, eliminating audio glitching associated with disk access Decibel supports native DSD playback via ASIO for users with exaSound DACs, and contains DoP (DSD over PCM) support

WHAT YOU'LL NEED

    Mac OS X 10.7 or later

THE PROOF

Stereophile's Products of 2010 - Computer Audio Product of The Year (Runner-Up) "... iTunes lacks the ability to play many high-end audio formats, but switching to another player can turn your Mac into the equivalent of several thousand dollars’ worth of hi-fi equipment... Decibel won’t replace iTunes, but when you want to enjoy top-quality music, you’ll be hard pressed to find a better solution for the price." (4/5) - Mac|Life

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - All personally-owned computers When does license need to be redeemed by? - No time limit Does it include updates? - Yes, minor updates are included
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lässt Profisportler die iWatch testen

Sportprominenz als Beta-Tester für Apples erste intelligente Uhr: Laut 9to5Mac hat Apple Sportler aus den US-Profiligen MLB, NBA und NHL eingeladen, um die Uhr unter realistischen Bedingungen testen zu lassen. Die Sportler mussten eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterzeichnen.Apple soll unter anderem mit Dustin Brown und L.A.-Lakers-Star Kobe Bryant zusammenarbeiten. Bryant wurde bereits auf dem Apple Campus beobachtet, als er sich mit Design-Chef Jonathan Ive traf. Bryant steht allerdings auch bei Nike unter Vertrag - sein Apple-Besuch sorgte daher schon letzten Monat für Spekulationen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stationery Grußkarten

Zaubere mit dem passenden Motiv aus hunderten Grußkarten für Apple Mail ein Lächeln ins Gesicht deiner Empfänger. Zeige deinen Freunden, dass sie dir mehr bedeuten, als nur eine Zeile bei Facebook.

Die neue Grußkarten-App ist kostenlos und bietet dir Grußkarten-Sammlungen per In-App-Kauf: Wähle zwischen Stationery Pack-Sammlungen für verschiedene Anlässe und themenspezifischen Collections. Am beliebtesten sind die Geburtstagsgrüße und unsere gemischten Grußkarten in Stationery Pack 1 und 2.

Alle Grußkarten-Sammlungen im Überblick:

Geburtstagsgrüße 2
38 Motive für deine Geburtstagsgrüße mit edler Kartenoptik

Geburtstagsgrüße
32 lustige und liebevolle Grußkarten zum Geburtstag für Freunde, Familie und Kollegen

Team & Business Communication
Mehr als 40 Ideen für deine Businesskommunikation rund um News, Meetings und Memos

Stationery Pack Business Edition
Zwölf verschiedene Design-Linien für Geschäftsmalils: Angebote, Exposés, Geschäftskorrespondenz u.v.m.

Stationery Pack 2
122 Grußkarten für verschiedene Anlässe mit interaktiven Mail Designs

Stationery Pack 1
112 klassische Mail-Grußkarten – perfekt für den Einstieg

Summer Spirit Cards
20 Grußkarten für deine besten Schnappschüsse aus dem Sommerurlaub

Love and Romance
Sieben liebevoll gestaltete Grußkarten für romantische Liebesgrüße per Mail

Weihnachtsgrüße 1 – 5
Wähle aus fünf verschiedenen Weihnachtssammlungen die passenden Motive für deine Weihnachtsmails aus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: