Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

389 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

20. Juni 2014

Review & Giveaway: Yoink for Mac

YoinkDetail1

5 Promo-Codes zu gewinnen

Für den Mac gibt es einige nützliche Hilfsprogramme, auf die man schon nach kurzer Zeit nicht mehr verzichten möchte. Yoink ist so ein Tool. Entwickler Matthias Gansrigler spendiert uns freundlicherweise 5 Gratis-Lizenzen für den Mac App Store, die wir ab sofort verlosen. Ausserdem stellen wir Yoink in einem Review detailliert vor.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reuters: iWatch kommt im Oktober mit 2,5“-Bildschirm

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, dass die kolportierte iWatch im Oktober erscheint und vermutlich einen „leicht rechteckigen“ Bildschirm von LG mit einer Diagonale von 2,5 Zoll besitzen wird. Die Massenproduktion bei Quanta Computer in Taiwan soll im Juli beginnen, satte 50 Millionen Geräte will Apple nach derzeitigen Plänen innerhalb eines Jahres produzieren, so Reuters weiter. Weitere Details zur Smart-Watch von Apple hat...

Reuters: iWatch kommt im Oktober mit 2,5“-Bildschirm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Nosferatu, Facetune und weitere App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

LEGO Marvel Super Heroes: Das Universum in Gefahr.

Zugeben, der Titel des neuen Spiels von Warner Bros ist ein bisschen lang. Die Story dafür aber ebenso. 45 Missionen und 97 spielbare Charaktere bietet der actionreiche Hit, der Entwickler verspricht stundenlangen Spielspaß.

Ebenfalls neu: Nosferatu.

Der Endless Runner Nosferatu geht in die nächste Runde. In dem Game müsst ihr mit dem Protagonisten des Spiels, den kleinen Nosferatu, durch den Wald rennen. Unterwegs lauern aber zahlreiche Gefahren wie Abgründe oder Knobloiden.

Nosferatu - Twilight Runner
Preis: Kostenlos

Facetune mit neuen Funktionen.

Eine frische Resize-Funktion, drehen, spiegeln, veränderbare Rahmen und doppelte Effekte – Facetune bekommt in Version 2.5 wirklich nützliche Features mit auf den Weg.

Facetune
Preis: 2,69 €

Telekom verhandelt mit Netflix.

Wie das Manager-Magazin in der Juli-Ausgabe berichtet, verhandelt die Deutsche Telekom aktuell mit Netflix um eine Kooperation zum Markteintritt den Video-Streaming-Dienstes in Deutschland. Kunden könnten demnach Vorteile bei der Netflix-Nutzung haben.

App-Tipp des Tages: Tiny Prehistoric Adventure.


Tiny Prehistoric Adventure
Preis: Kostenlos

iOS Rabatte zum Wochenende

Produktivität: “Overview Kalender” (iPhone) stellt eure Kalendereinträge in einer sehr ansehnlichen 3D-Timeline dar. Statt 1,79 Euro kostet sie nichts.

Overview Calendar
Preis: Kostenlos

Spiele: Die Entwickler von “Hatch” (iPhone) bieten heute ihre App unentgeltlich an. Somit spart ihr: €1.79. Unser Bericht zur Tamagotchi-ähnlichen App.

Hatch
Preis: 0,89 €

Spiele: Die Anwendung “Monopoly” (iPad) kostet heute 89 Cent. Zuvor wurden €5.99 fällig.

MONOPOLY for iPad
Preis: 0,89 €

Spiele: Ein wenig Geld könnt ihr bei “Thomas Was Alone” (iPad) sparen. Heute sind nur €5.49 statt €7.99 fällig. In dem liebevoll gestalteten Spiel steuert ihr ein kleines Rechteck durch 100 Level.

Thomas Was Alone
Preis: 5,49 €

Unterhaltung: €2.69: Der Sparpreis für “Art Set – Pro Edition” (iPad). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €4.49. In dem Programm könnt ihr virtuell Zeichnen. Dazu erhaltet ihr zahlreiche Werkzeuge in die Hand.

Art Set - Pro Edition
Preis: 2,69 €

Spiele: Heute kostenlos zum Mitnehmen: “RubPix” (Universal), für die zuvor €1.79 hingelegt werden mussten. Darin müsst ihr in einem Feld voller Vierecke das darüber dargestellte Bild nachbauen, in dem ihr die Vierecke geschickt verschiebt. (InApp-Käufe möglich)

RubPix
Preis: Kostenlos

Fotografie: Dank der Reduzierung von “Living Planet – Tiny Planet…” (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt 89 Cent. Damit könnt ihr Videos so transformieren, dass sie wie eine kleine Weltkugel geformt sind.

Produktivität: Die Mail-App “Inky Mail” (Universal) unterstützt alle IMAP-Accounts und konzentriert sich insbesondere auf eine einfache und übersichtliche Darstellungen eurer eMails. Heute gratis.

Inky Mail
Preis: Kostenlos

Rabatte für den Mac

Auch die Mac App “Learn – iPhoto Edition” erfreut sich einer Reduzierung von €3.59 auf €1.79.

Learn - iPhoto Edition
Preis: 1,79 €

“SQL Expert Exam Oracle…” gibts zum Sparpreis von €13.99. Zuvor verlangten die Entwickler €17.99.

SQL Expert Exam Oracle Desktop
Preis: 13,99 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Learn – iPhoto ’11…”. Sie verlangt €1.79 statt der vergangenen €4.49.

Learn - iPhoto '11 Edition
Preis: 1,79 €

Reduzierung bei “Relay”. Heute kostet die Anwendung €2.69 statt €4.49.

Relay
Preis: 2,69 €

Guter Deal: “Icon Logo and Avatar…” schlägt mit €17.99 zu Buche. Zuvor waren es €26.99.

€2.69: Der Sparpreis für “Learn – Pixelmator 3 Edition”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €5.49.

Learn - Pixelmator 3 Edition
Preis: 2,69 €

“Learn – Intensify Edition” gibts zum Sparpreis von 89 Cent. Zuvor verlangten die Entwickler €2.69.

Learn - Intensify Edition
Preis: 0,89 €

“Learn – Aperture Edition” gerade verbilligt: Die App kostet €3.59 statt €6.99.

Learn - Aperture Edition
Preis: 3,59 €

“Atom Run” kostet heute ebenfalls nur €2.69 (Vorher: €4.49).

Atom Run
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yo-Messaging-App: Social-Media-Hit mit Sicherheitslücke

"Yo" ist derzeit auf Platz 1 in den Social-App-Charts, obwohl der Minimal-Messenger im wesentlichen Facebooks erfolgloser Poke-App entspricht. Eine Sicherheitslücke gefährdet aber die persönlichen Daten in der App.Yo erlaubt keine langen Nachrichten, sondern dient wie Facebooks "Poke" dem Anstupsen von Freunden. Diese erhalten eine Kurznachricht mit dem Text "Yo". Hersteller Life Before Us nennt die App die einfachste und effizienteste Methode der Kommunikation in der Welt, schließlich lasse sich mit einem "Yo" alles ausdrücken.Obwohl fraglich ist, wie sich auf solch einer App ein ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FDA prüft Apple-Smartwatch: iWatch soll bereits behördliche Freigabe erwarten

Nach Informationen der chinesischen Website Laoyaoba wartet Apple bereits auf die offizielle Zulassung der iWatch. Demnach hat das Unternehmen bereits einen Antrag auf Zulassung bei der FDA, einer dem Gesundheitsministerium unterstellten US-Behörde, eingereicht. Von dieser Zulassung hängt der Start der Massenfertigung noch ab, heißt es. Die U.S. „Food and Drug Administration“ (Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde), kurz FDA, soll bereits die Apple-Smartwatch überprüfen. Erst nach der behördlichen Freigabe wird Apple die Fertigung für die iWatch starten, berichtet ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Konkurrenz von Amazon

Vorgestern stellte Amazon sein erstes Smartphone vor. Kann das “Fire Phone” mit den Mitbewerbern konkurrieren? Immer wieder berichten wir auch über Apples Konkurrenten und die neuen Produkte, die es schaffen sollen Apple den Rang abzulaufen. Amazon hat in den letzten Jahren immer mehr nachgelegt um auch eigene Produkte an den Kunden zu bringen. Beispielsweise das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV wird günstiger

Bildschirmfoto 2014-06-18 um 16.43.04

Apple legt den Fokus anscheinend wieder mehr auf das Apple TV und versucht den Absatz in Europa weiter zur verstärken. Apple hat nämlich den Preis des aktuellen Apple TV-Modells reduziert und verlangt nun unter 100 Euro für das Gerät. Offenbar versucht man jetzt die Modelle aus den Lagern zu bekommen, da wir im Herbst vielleicht doch etwas Neues zu sehen  bekommen.

Arbeitet Apple gegen Amazon und Co.?
Doch die nächste Vermutung über die Preisreduktion lässt nicht lange auf sich warten. Apple hat gesehen, dass die Set-Top-Boxen von Amazon und Co. immer besser werden und immer mehr Features anbieten können. Da diese Boxen noch nicht in Europa vertreten sind, oder nur in einigen Ländern, versucht Apple eventuell mit dem günstigeren Preis nochmals an Kunden zu kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Summer Sale bei Mac Game Store – Mac Games zum Spottpreis

Neben Feral Interactive, GOG.com und Steam hat auch der Mac Game Store einen Sonderverkauf für Mac-Spiele-Downloads gestartet, den Mac Game Store Summer Sale*. Die Preise vieler Spiele wie Borderlands 2, The Wolf Among Us oder Sega Superstars Tennis sind in der Zeit vom 20.06.-30.06. um bis zu 75% reduziert – goldene Zeiten für Mac-Gamer. Verwandte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

– kein Titel –

Anstatt meist deutlich teureres iPhone-Zubehör direkt von Apple zu beziehen, greifen immer mehr Kunden aus Kostengründen auf Alternativen von Drittherstellern zurück. So auch bei Ladegeräten und Lightning-auf-USB-Kabel, die für das iPhone ab der 5er-Reihe benötigt werden. Doch wie das britische Reparaturunternehmen „Mendmyi“ jetzt herausfand, können diese billigeren Alternativen eine echte Gefahr für die empfindliche iPhone-Hardware [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Path Talk: WhatsApp bekommt weiteren Konkurrenten

Von den Machern von Path kommt nun eine neue App – der Messenger Path Talk.

WhatsApp bekommt einen weiteren Konkurrenten. Wenn Ihr die iPhone-App,  verwenden wollt, benötigt Ihr einen Path-Account und eine Telefonnummer zur Verifizierung. Um Chatpartner für euch zu finden, scannt die App Eure Kontakte nach bestehenden Nutzern. Unter dem Tab “People” findet Ihr dann alle Freunde, die ebenfalls angemeldet sind. Der Chat besteht selbstverständlich nicht nur aus Wörtern. Ihr dürft auch Bilder, Orte, Töne und sogar Musik senden, die Ihr gerade anhört.

Path Talk Screen2

Path Talk Screen1

Sticker, ähnlich wie beim Facebook Messenger, sorgen für mehr Unterhaltung. Für schönere Bilder könnt Ihr die eingebauten Filter verwenden. Unter dem Tab “Status” findet Ihr verschiedene Informationen Eurer Freunde, die sie gerade preisgeben. Dies können Aktivitäten, Orte und mehr sein. Auch Gruppenchats und Quick-Antworten per Anstupser sind eingebaut.

Und die Sicherheit?

Zusätzliche Sticker, Filter und sogar ein Premium-Abo könnt Ihr per In-App-Kauf erwerben. Funktional und schickes Design: WhatsApp kann viel von Path Talk lernen. Wie sicher Path ist, lässt sich allerdings derzeit nicht abschätzen. Da geizen die Macher mit Infos. (ab iPhone 4, ab iOS 7, englisch)

Path Talk - The New Messenger Path Talk - The New Messenger
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 16 MB)
Path Path
(1864)
Gratis (uni, 24 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air Stylus: Diese App verwandelt das iPad in ein Zeichentablet für den Mac

Avatron, die Entwickler der bekannten iPad-App AirDisplay, haben eine neue App vorgestellt. Mit Air Stylus lässt sich ein iPad in ein Zeichentablet für den Mac verwandeln. Voraussetzung ist dafür mindestens iOS 7, womit die App auf allen Geräten ab iPad 2 läuft. dazu müssen sich der Mac und das iPad in ein und demselben Wlan-Netzwerk befinden. Problematisch ist ähnlich wie bei AirDisplay diese Verbindung, denn sie ist die Achillesferse und kann zu ruckelnder Übertragung und damit zu einem nicht befriedigenden Arbeitsergebnis führen. Mit Air Stylus lässt sich das iPad wie eine ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO Marvel Super Heroes: Mit In-App-Käufen mal eben schnell die Welt retten

Die kleinen Spielfiguren aus der LEGO-Welt zeigen in LEGO Marvel Super Heroes auch, dass sie ohne weiteres das Universum retten können.

LEGO Marvel Super Heroes 1 LEGO Marvel Super Heroes 2 LEGO Marvel Super Heroes 3 LEGO Marvel Super Heroes 4

Unter dem vollen Titel „LEGO Marvel Super Heroes: Das Universum in Gefahr“ (App Store-Link) gibt es seit kurzem eine mit 4,49 Euro zu bezahlende Universal-App, die sich an alle Nutzer eines iPhones, iPod Touch oder iPads richtet. Beachten sollte man vor dem Download, dass das Spiel für die Installation etwa 2,2 GB an freiem Speicherplatz und danach 1,1 GB an Speicher auf dem iDevice belegt. Auch muss mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät installiert sein, um LEGO Marvel Super Heroes spielen zu können.

Hat man diese ersten Schritte beachtet und das Game erfolgreich auf das iDevice übertragen, muss man in insgesamt 45 Missionen den Oberschurken Loki und eine Fülle anderer Bösewichte daran zu hindern, eine Superwaffe zu bauen, die die ganze Welt zerstören kann. Laut App-Beschreibung werden in LEGO Super Heroes ganze 91 spielbare Charaktere aufgeboten, darunter Iron Man, Captain America, Spiderman oder Wolverine. 

Jeder der Superhelden kommt mit spezifischen Kräften und Supermoves daher, die sich in den 45 Missionen gewinnbringend einsetzen lassen. Zu Beginn stehen nur wenige der Charaktere bereit, viele weitere lassen sich dann im Spielverlauf freischalten. In den Leveln bewegt man sich entweder über eine touchbasierte Steuerung, die über Fingertipps und Wischgesten auf dem Screen angewandt wird, oder über virtuelle Buttons auf dem Bildschirm fort. Die Missionen sind an berühmte Szenarien des Marvel-Universums orientiert und bieten jede Menge Action, Gegner und Explosionen.

LEGO Marvel Super Heroes: Einige Helden nur gegen Bezahlung

In jedem Level gilt es zudem, bestimmte Bonus-Gegenstände sowie kleine Münzen einzusammeln, um weitere Missionen freizuschalten sowie im In-App-Store einkaufen gehen zu können. Trotz eines Verkaufspreises von 4,49 Euro haben die Macher von Warner Bros. Entertainment leider nicht auf In-App-Käufe verzichtet.

Dieser Umstand wäre noch zu verschmerzen, wenn sich das Spiel auch ohne zusätzliche Käufe komplett durchspielen ließe. Allerdings sind einige der Charaktere nur über In-App-Käufe zu erstehen, auch weitere Spezial-Moves der Helden müssen hinzugekauft werden. Wenn Warner Bros. also vollmundig in der App-Beschreibung von satten 91 spielbaren Charakteren ausgeht, sind darin auch die mit barer Münze einzukaufenden Helden inbegriffen.

In so fern macht es auch kaum Sinn, eine Anbindung an das Apple’sche Game Center anzubieten, da auf diesem Weg ein fairer Wettbewerb kaum mehr garantiert ist. Als besonders dreist empfinde ich die Vorgehensweise, über einen im Vergleich zu anderen Games im Store hohen Preis von 4,49 Euro zu suggerieren, man hätte mit LEGO Marvel Super Heroes ein Premium-Game erstanden. Dass die Spieler, sofern sie wirklich mit allen Charakteren spielen und deren Superkräfte nutzen wollen, dann nochmals zur Kasse gebeten werden, ist schlicht gesagt eine Unverschämtheit.

Der Artikel LEGO Marvel Super Heroes: Mit In-App-Käufen mal eben schnell die Welt retten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein Instagram – mein erstes eigenes WordPress Widget

Hier bei MacTopics.de tut seit Jahr und Tag WordPress seinen Dienst und diese Software gefällt mir gut, die Entwickler haben an so ziemlich alles gedacht, was man sich wünschen könnte. Wenn man mal doch etwas mehr möchte, dann findet man schier unzählige Plugins und Widgets, die einem das Leben leichter machen. Manchmal findet man jedoch nicht genau das Widget, das man sich selbst wünscht und dann nimmt man entweder was man findet, oder man legt selbst Hand an.

So geschehen bei den AppStore Chats. Da gibt es zwar ein sehr gutes Plug-In & Widget vom Touchtalk.at Moderator Stefan, aber ich wollte es ein wenig anders und so hab ich mir selbst ein neues Widget geschrieben, dass aber nicht wirklich als WordPress Widget gelten kann, da die Daten asynchron per JavaScript geladen werden und somit “das Widget” eigentlich nicht Teil von WordPress ist. Für Euch macht das sicher keinen Unterschied.

Bildschirmfoto 2014-06-20 um 19.43.51

Als ich die Tage auf die Idee kam ein paar meiner Instagram Fotos hier im Blog zu präsentieren kam bei mir auch der Wunsch auf, das ganze als richtiges WordPress Plugin zu verfassen. Man muss schließlich lernen wie das geht ;)

Der WordPress Codex hilft mit den nötigen Grundlagen und ein erstes Widget ist somit eigentlich kein Problem. Man sollte sich mit PHP recht wohlfühlen und auch nichts dagegen haben mal im WordPress Codex mehr als nur zwei Zeilen zu lesen. Auch Stack Overflow wird schnell zur unschätzbaren Quelle unermesslicher Weisheit.

Was sollte das Widget also tun:

  • Zeigt 5, 10 oder 15 Bilder aus meinem aktuellen Instagram Feed
  • Bilder werden alle 5 Sekunden automatisch weitergeblättert
  • Start/Stop, Vor & Zurück ermöglicht ebenfalls die Navigation für ungeduldige, oder alle die noch mal schauen wollen
  • Eine Mini-Statistik verrät, wie viele Bilder ich bei Instagram habe und wie wenige Follower
  • Das Widget soll nicht bei jedem Seitenaufruf die Daten neu vom Instagram Server abholen und somit lege ich die Daten für 12 Stunden in einen Zwischenspeicher. Das aktuelle Alter des Zwischenspeichers wird deutlich gelistet.
  • Die Administration soll es leicht machen einige wenige Variablen im Design > Widgets Menü von WordPress zu hinterlegen

Wie so ziemlich jedes Erstlingswerk hat mein Widget sicher auch so einige Problem, aus diesem Grund habe ich es auch nicht bei WordPress veröffentlicht. Solltest Du jedoch Interesse haben – du brauchst eigentlich nur die Widget Dateien (schicke ich Dir gerne per eMail), eine Client_ID für die Instagram API, sowie Deine eigene User_ID bei Instagram. Da sich die User_ID nicht ganz so offensichtlich zeigt, kannst Du unter Otzberg.net/iguserid Deinen Instagram Nutzernamen eingeben und bekommst diese dann angezeigt. Diesen Lookup habe ich absichtlich nicht mit eingebaut, obwohl ich das noch mal durchdenken werde. Wichtig war mir, dass das Widget mit der Client_ID von Instagram auskommt und somit der  OAuth 2.0 Zugang für den Admin vermieden werden konnte.

Wenn Dir rechts ein Bug auffällt, lass es mich bitte wissen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black and White Kamera+

Black and White Seele-Unique Black and White Kamera.
mit schnellen und einfachen Editing-Tools und Filmindustrie Färbung Norm, um die Vintage-Fotos zu simulieren, ist dies der beste Vintage Photo Editor und Alte Kamera, Bringen Sie die Seele monochrome der bildenden Kunst, The Best Vintage Photo Editor.

◉ KEY FEATURES
• 10 professionelle Schwarz-Weiß-Filter Objektiv
• 40 analoge Filme für fantastische Filter
• 30 verschiedene alte Foto fleckige Wirkung Kratzer
• 40 neue Effekte für verschiedene Färbung (IAP)
• Entwickeln Foto von Camera Roll
• Speichern Sie Ihre Arbeit auf Filmrolle
• Echtzeit-Vorschau für Objektiv und Film ändern
• Die Best Vintage Photo Editor

◉ TIPPS FÜR SHOOTING
• In dem gleichen Foto kontinuierlich stapeln verschiedene Effekte
• Verwenden Sie mehr Licht beim Fotografieren Black & White Fotos
• Bessere Ergebnisse bei Nahaufnahmen und gut beleuchteten Umgebungen
• Änderung Linsen und Filme für verschiedene Kombinationen von Effekten
• Fügen Sie mehr Effekte, um Fotos zu machen Schichtung mehr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Siri steuert HomeKit

Anders als bei Health der Passbook bietet Apple für HomeKit keine zentrale Anlaufstelle für Nutzer. Somit erfolgt der Zugriff auf Licht, Schalter, Überwachungskameras, das Garagentor, die Heizung, Türschlösser etc. nicht über eine zentrale App. Vielmehr soll Siri einen Großteil der Heimautomatisierung übernehmen. Natürlich steht dem Anwender auch der klassische Weg über die normale App eines jeden Zubehörhersteller zur Verfügung.

siri_homekit1

iOS 8 befindet sich seit Anfang dieses Monats in der Betaphase. Mittlerweile liegt die Beta 2 vor und der Zugriff auf HomeKit ist noch stark limitiert. Passende Drittanbieter-Apps fehlen, so dass die Kontrollmöglichkeiten noch nicht getestet werden können. Allerdings hat Apple seinem Sprachassistenten Siri bereits passende Dialoge spendiert.  So erhalten wir einen kleinen Überblick, welche Befehle Siri zur Heimautomatisierung ausführen kann.

So könnt ihr beispielsweise Befehle und Fragen, wie „Ist meine Haustür verschlossen?“, „Schließe das Garagentor“, „Senk die Temperatur“ einsprechen. Aufgrund fehlender Apps kann Siri diese Fragen noch nicht beantworten bzw. die Befehle ausführen.

siri_homekit2

Das Ziel von HomeKit ist es, die Steuerung der verschiedenen Zubehör-Produkte der Heimautomatisierung zu vereinfachen. Dies soll allerdings nicht über eine zentrale App erfolgen. Entnwickler müssen auch zukünftig ihre eigenen Apps anbieten. Allerdings können diese Apps auf Siri zugreifen und den Sprachassistenten erweitern. Anwender müssen dann nicht zwanghaft eine App XYZ aufrufen, sondern können per Sprachbefehl agieren. Hierfür müssen diese noch nicht einmal mit dem heimischen WiFi-Netz verbunden sein. So könnt ihr auch von unterwegs die Heizung steuern.

siri_homekit3

Auch das Thema Sicherheit hat sich Apple in diesem Zusammenhang auf die Fahne geschrieben. HomeKit bietet eine end-to-end Verschlüsselung zwischen den iOS-Geräten und dem Zubehör. In den Einstellungen können Szenarien, Räume, Einstellungen etc. definiert werden. So können beispielsweise alle Türen gleichzeitig verschlossen  und alle Lichter im Esszimmer gleichzeitig oder separat ein- und ausgeschaltet werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unbedingt anschauen: LEGO Marvel Super Heroes

Wenn die Welt in Gefahr ist, versammeln sich in der App LEGO Marvel Super Heroes alle Helden und kämpfen gemeinsam.

Das Game solltet Ihr Euch unbedingt anschauen. Es ist universal und kann mit einem ganzen Arsenal an Helden aufwarten – insgesamt 97 spielbare Charaktere sind mit an Bord. Zu Beginn einer Mission sucht Ihr Euch noch einen Marvel-Star zur Unterstützung des vorgegebenen Helden aus. In jedem der 41 Level muss ein bestimmter Charakter verwendet werden, da seine einzigartigen Spezialkräfte benötigt werden. Eure Aufgaben unterscheiden sich von Mission zu Mission.

Lego Marvel Super Heroes Screen2

Lego Marvel Super Heroes Screen1

Um Euch zu bewegen, streicht Ihr einfach über den Bildschirm. Sobald Ihr einen Gegner vor Euch seht, tippt Ihr diesen an, um anzugreifen. Mit manchen Objekten könnt Ihr auch interagieren. So löst Ihr Rätsel, erhaltet Legosteine oder greift stärker an. Gefundene Steine tauscht Ihr gegen neue Helden und andere Extras ein. Manche Powerups können per In-App-Kauf freigeschaltet werden. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)  


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Foto soll iPhone 6 zeigen

iphone6_55_jimmy_lin

Wiederum gibt es Neuigkeiten im Bereich des iPhone 6. Angeblich soll nun ein Foto aufgetaucht sein, welches ganz klar ein iPhone 6 mix 5,5-Zoll zeigen soll. Das Gerät ist im Besitz eines bereits bekannten Gerüchtebringers, weshalb nun vermutet wird, dass es sich hierbei um einen echten Prototypen handelt. Erstaunlich ist nur, dass das iPhone nicht eingeschaltet ist, was die Gerüchte noch weiter anfachen würde. Generell kann man solchen Bildern nur schwer trauen.

Hype ist einfach enorm
Im Moment will einfach jeder vom Hype des iPhone 6 profitieren und versucht sich in den Vordergrund zu stellen. Natürlich ist dies für die verschiedenen Firmen hinter den Zubehörunternehmen oder anderen Herstellern sehr angenehm. Wir sind aber immer noch sehr skeptisch, ob es sich bei den unterschiedlichen Prototypen wirklich um ein iPhone handelt oder nur um eine gut gemacht Attrappe, sprich Fake.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac von einem Time-Machine-Backup wiederherstellen

Bei der Einrichtung eines neuen Macs fragt der Einrichtungsassistent, ob der Mac als neuer Mac eingerichtet oder aber von einem Time-Maschine-Backup wiederhergestellt werden soll. Doch wie kann die Wiederherstellung angestoßen werden, ohne den Mac komplett zu formatieren? In OS X gibt es dafür eine App.Klar, eine frische Neuinstallation von OS X bringt Sicherheit, dass alles wieder funktioniert, und das Gefühl wieder an einem „sauberen“ und schnellen Mac arbeiten zu können. Doch nicht immer ist eine Neuinstallation erforderlich, geschweige denn möglich. Auch wenn Sie Ihren Mac über die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobes neue Kreativ-Apps unter der Lupe: Sketch, Line und Photoshop

creative appsWährend der Vorstellung der Neuerungen zur Creative Cloud 2014 hat Adobe nicht nur Lightroom für das iPhone vorgestellt, sondern eine Reihe neuer Apps für das iPad aus dem Hut gezaubert. Während es sich bei Photoshop Mix um eine weitere App zur Bearbeitung von Fotos handelt, sind Sketch und Line zwei Zeichenwerkzeuge [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AMAZE Pro: Neue Geocaching-App findet die besten Caches nach Kategorien sortiert

Auch wenn das Wetter für dieses Wochenende nicht gerade als berauschend vorhergesagt wird, lohnt sich mit dem neuen AMAZE Pro vielleicht eine kleine Geocaching-Tour.

AMAZE Pro 1 AMAZE Pro 2 AMAZE Pro 3 AMAZE Pro 4

Die digitale Schnitzeljagd über GPS-basierte Geräte hat in den vergangenen Jahren einige Fans hinzugefunden – mittlerweile gibt es laut offizieller Geocaching-Website auf der ganzen Welt 2.425.993 Geocaches und mehr als sechs Millionen Geocacher, die sich in allen Ecken der Welt auf die Jagd nach den versteckten Döschen oder ganzen Truhen machen.

Mit AMAZE Pro des deutschen Entwicklers Thorsten Heilmann gibt es nun eine weitere App zu diesem Thema im deutschen App Store. Thorsten Heilmann hat in der Vergangenheit auch schon die von uns als empfehlenswert eingestufte Anwendung Looking4Cache Pro realisiert und im App Store veröffentlicht. Im Zuge der Neuveröffentlichung von AMAZE Pro hat der Developer auch Looking4Cache Pro (App Store-Link) derzeit um 50% im Preis gesenkt: Somit werden bis zum 25.6. statt 7,99 Euro nur 3,99 Euro fällig.

AMAZE Pro (App Store-Link) ist seit kurzem im Store erhältlich und kann zum Preis von 2,99 Euro heruntergeladen werden. Für die Installation der 21 MB großen Applikation sollte man mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem iDevice haben. Alle Inhalte von AMAZE Pro sind bereits in deutscher Sprache verfügbar. Da die App auf das offizielle Geocaching-Netzwerk von Groundspeak zugreift, können nur User, die einen Premium-Account bei geocaching.com haben, AMAZE Pro in vollem Umfang nutzen.

AMAZE Pro macht es Geoachern einfach, die besten Caches für die persönlichen Vorlieben zu finden. Dazu bedient sich die Anwendung einer Kategorisierung nach Art des Caches, beispielsweise Familiencaches, Wandercaches, Klettercaches, Nachtcaches oder Cache ToGo. Jeder Cache kann dabei einer oder gleich mehreren Kategorien zugewiesen werden. Diese Beurteilung erfolgt über AMAZE Pro-Nutzer, die diesen Cache bereits gefunden haben und diesen entsprechend einordnen und bewerten können. Wurde der Geocache noch nicht durch Nutzer kategorisiert, erledigt die App diesen Vorgang und versucht den Cache anhand seiner Attribute einer Kategorie zuzuordnen.

AMAZE Pro bald auch als Light-Version

Eine komplette Geocaching-App, die beim Auffinden von Caches hilft, ist AMAZE Pro daher nicht. Allerdings ist es möglich, in der App gefundene passende Caches entweder als gpx-Datei zu exportieren, um sie auf einem mobilen GPS-Gerät zu nutzen, oder sie auch in Dritt-Apps wie der offiziellen Geocaching-App oder Looking4Cache aufzurufen.

Basic Members von geocaching.com unterliegen leider einigen Restriktionen. Während User eines Premium-Accounts passende Caches in allen Kategorien angezeigt bekommen, können Basic Member nur die sogenannte „Best Of (Mixed)“-Kategorie aufrufen, in der die besten Caches aufgeführt sind, die noch keiner Kategorie zugeordnet worden sind. Nichts desto trotz steht für alle Nutzer eine Suche bereit, in der nach Ort, Geocache-Code oder Name Ausschau gehalten werden kann. Damit die Suche nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt, werden ausgehend von der Suchoption immer nur maximal 100 Caches in der näheren Umgebung angezeigt.

In den nächsten Tagen soll außerdem noch eine Gratis-App von AMAZE Pro im deutschen App Store erscheinen, die auf maximal 30 nahe Caches limitiert ist, keine Suchfilter und gpx-Export unterstützt und zusätzliche Werbebanner beinhaltet. Wie mir der Entwickler Thorsten Heilmann bestätigte, ist die Lite-Version bereits in der Freigabe seitens Apple und soll schon bald im Store bereit stehen.

Der Artikel AMAZE Pro: Neue Geocaching-App findet die besten Caches nach Kategorien sortiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth LE: Das Rätselraten um Continuity-Support für Macs

Kann mein Mac mit Continuity arbeiten? Da Apple (noch) nicht bekannt gegeben hat, welche Funktion auf welchen Macs läuft, geht das Rätselraten um den Support für die unter dem Begriff Continuity gedeckelten Funktionen weiter. Ein Blick in das Archiv verrät, dass nicht nur das Interesse an der neuartigen Methode des Teamworks groß ist, sondern auch die damit einhergehenden Fragen:

+ Apple stellt OS X Yosemite vor: Neues Design, Handoff und mehr
+ Im Video: Teamwork zwischen iOS 8 und OS X Yosemite
+ Grafik: Diese Macs sollen Continuity unterstützen
+ Handoff: Bluetooth LE Stick keine Upgrade-Option
+ Continuity: Teamwork auch mit dem Apple TV?

Bildschirmfoto 2014 06 05 um 18.08.25 Bluetooth LE: Das Rätselraten um Continuity Support für Macs

Doch wie es aussieht, ist das Thema um den Support für ältere Modelle des Macs noch immer nicht vom Tisch. Zuletzt besagten Tests, dass Bluetooth LE Sticks keine Option seien, um Handoff aufzurüsten. Doch dieses Ergebnis scheint sich nicht auf alle Zubehör-Sticks zu beziehen, wie Netkas.org erfolgreich feststellt. Hier hat die Verwendung von einigen Gadgets geklappt, heißt es.

Gleichzeitig aber gibt 9to5Mac Informationen preis, die die Diskussion um Bluetooth 4.0 Sticks überflüssig machen könnte. Unter Berufung auf vertraute Kreise berichtet das US-Portal, dass Apple noch unter Hochdruck an dem Feature schraubt und sich die Lage während der Entwicklungsphase noch ändern wird. Eine Übertragung über WLAN wäre beispielsweise eine Möglichkeit, die infrage kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video – NOKIA Lumia 930 Event in Zürich

Gestern Abend war es endlich so weit, ich konnte den Nachfolger von meinem geliebten NOKIA 920 selber in den Hände halten.

NOKIA Lumia 930

Das Lumia 930 gehört in die Kategorie der Handschmeichler. Mit seinem 5″ Full-HD Dispaly ist es für meine Verhältnisse an der oberen Grenze, dennoch liegt es dank seiner Bauweise gut in der Hand. Geschützt wird das Display von der Corning Gorilla Glass 3 Technologie und das Bild was da euren Augen entgegen kommt ist unglaublich scharf und toll. 

Eine tolle 20 mp PureView Kamera und viele interessante Features bringt es auch noch mit sich. Zusätzlich natürlich auch das neue Windows Phone 8.1 welches eine konsequente Weiterentwicklung des von mit geliebten Windows Phone OS an den Tag bringt. 

Der erste Kontakt war sehr positiv mit dem neuen Flaggschiff, ich bin gespannt wie es sich im Test und Alltag schlagen wird. 

Hier im Blog und im #GeekTalk Podcast werdet ihr sicherlich bald mehr dazu hören. Für alle die es sich genauer anschauen möchten in zwei bis drei Wochen, spätestens aber Mitte Juli solle es auf dem Markt sein.

Bilder und Video

Hier findet ihr noch ein paar Eindrücke vom gestrigen Event in Form von Bildern auf meinem Flickr Account hinterlegt – hier geht’s direkt zum Album.

Solltet ihr das Video oben am Titel nicht anschauen können hier der direkte Link zum YouTube Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qvadriga: Taktische Wagen-Rennen im alten Rom

Eine beliebte Freizeitgestaltung im alten Rom war das Wagenrennen – in der App Qvadriga spielt Ihr dieses nach.

Das Game ist für das iPad erhältlich und das Spielen verschiedener Arten von Rennen. Entweder Ihr arbeitet Euch in der Kampagne nach oben oder wählt ein Einzelrennen. Nach einer guten Runde erhaltet Ihr auch Fähigkeitspunkte. Diese dürft Ihr nutzen, Euren Wagen samt Reiter zu verbessern. Die Rennen erfordern mehr Taktik, nur Gas zu geben hilft nicht. Ihr steuert den Wagen, indem Ihr Befehle gebt.

Qvadriga Screen2

So fordert Ihr zum Beispiel die Verwendung der Peitsche an, um eine höhere Geschwindigkeit zu erreichen oder wechselt die Bahn. Wenn Ihr zu schnell in die Kurven fahrt, kann es auch mal zu einem Unfall kommen – Konzentration wird also gefordert, jedoch geht es im Spiel nie allzu rasant zu. Die Schwierigkeit wird im Laufe der Kampagne immer höher. (ab iPad, ab iOS 6.0, englisch)

Qvadriga Qvadriga
Keine Bewertungen
8,99 € (iPad, 288 MB)

Andere tolle Spiele des Entwicklers:

Great Battles Medieval Great Battles Medieval
(24)
8,99 € (iPad, 316 MB)
Conquest! Medieval Realms Conquest! Medieval Realms
(14)
2,69 € (uni, 16 MB)
Da Vinci Da Vinci's Art of War
(7)
4,49 € (iPad, 125 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 25/14

Microsoft hat überraschend lange gebraucht, ehe man die eigenen Office-Apps auf das iPad gebracht hat. Ob dies eine strategische Entscheidung war, oder man das Potenzial der neuen Plattform lange Zeit einfach verkannt hat, wird man wohl nie ganz aufklären können. Fakt ist, dass man zumindest bei der Umsetzung der Apps ins Schwarze getroffen und eine wirklich gute Arbeit vorgelegt hat. Adobe hingegen hatte die neuen Möglichkeiten von Apples Geräten schon früher erkannt und legt auch heute noch immer wieder mit neuen oder portierten Apps nach. In dieser Woche schlugen so beispielsweise gleich vier Neuvorstellungen des Grafik- und Zeichenspezialisten im AppStore auf. Zwar sind allesamt kostenlos zu laden, allerdings setzen sie, wie inzwischen von Adobe gewohnt, einen Account auf der Creative Cloud voraus. Aber es gab auch noch andere gute Neuerscheindungen in den vergangenen Tagen. Und daher nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche.

Kostenpflichtige Apps

Darkrume
Nach wie vor wartet man vergebens auf eine originale App von Yahoo für seinen Foto-Dienst Flickr. Genügend Platz also, um hier eine Drittanbieter-App zu platzieren. Darkrume macht genau das und setzt für die Nutzung damit logischerweise einen Flickr-Account voraus. Hat man sich mit diesem angemeldet, zeigt Darkrume sogleich, wie eine Flickr-App auf dem iPad aussehen sollte. Das große Display wird umgehend mit den Bildern derer gefolgt, denen man auf dem Foto-Netzwerk folgt - und zwar in äußerst ansprechender Art und Weise als kleine Quadrate, die in einem Gitter angeordnet sind. Tippt man eine der Miniaturen an, erhält man das Foto in einer blidschirmfüllenden Ansicht. Fehlen dürfen natürlich nicht Kommentare, Gruppen, Favoriten und die Profile anderer Flickr-User. Die App verzichtet beim Bedienkonzept fast komplett auf Buttons und setzt auf eine intuitive Gestensteuerung. Für Flickr-Nutzer ein absoluter Tipp!

Download
 € 4,49


KeroBlaster
Ich habe die halbe Woche darüber nachgedacht, an welchen Klassiker mich dieses Spiel erinnert. Drauf gekommen bin ich bis heute nicht, was aber den nostalgischen Gefühlen beim Anblick dieses Retro-Spiels keinen Abbruch getan hat. In feinster Sidescroller-Manier schlüpft man hier in die Rolle eines echsenartigen Frosch-Wesens und rennt, hüpft und ballert euch den Weg durch die verschiedenen Level. Letzteres geschieht mithilfe einer von diversen, im weiteren Spielverlauf wählbaren Laser-Waffen. Mit diesen schießt man dann im Dauerfeuer-Modus (nur Mut, die Munition geht niemals zuende!) auf alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Jede der Waffen zeichnet sich dabei durch andere Charakteristiken aus. Gesteuert wird unser etwas merkwürdig anmutender Held mithilfe von auf dem Display eingeblendeten Buttons. Jede Berührung mit den umherlaufenden und plötzlich aus dem Nichts auftauchenden Monstern kostet Lebenspunkte. Sind diese bei Null angelangt, ist das Spiel vorbei. Allerdings kann man sie innerhalb des Spiels auch wieder im selben integrierten Shop auffüllen, in dem man auch neue Waffen kaufen kann. Man mag es kaum glauben, aber hier wird komplett auf In-App Käufe verzichtet, so dass man auf die während des Spiels eingesammelten Münzen angeweisen ist. Klasse!



YouTube Direktlink

Download
 € 4,49


FTL: Faster Than Light
Auf dem Computer war FTL: Faster Than Light bereits ein absoluter Klassiker. Inzwischen steht der Titel aber auch auf dem iPad zur Verfügung und weiß hier mindestens genauso zu überzeugen. Interessant ist dabei vor allem, dass sich die Entwickler dazu entschlossen haben, das Spiel 1:1 auf die iOS-Plattform zu portieren. Was normalerweise prädestiniert dafür ist, komplett in die Hose zu gehen, hat hier außergewöhnlich gut geklappt. Als Kommandant eines kleinen Raumschiffes hetzt man in FTL durch ein immer wieder neu zufällig genriertes Weltall und versucht sich dabei gegen die verschiedensten Widrigkeiten zu wehren. Mit bloßer Ballerei kommt man dabei nicht weiter, hier ist vor allem eine Menge strategisches Geschick gefragt. Die Auswahl der verschiedenen Objekte und Optionen gelingt dabei mit den Fingern beinahe besser, als mit der Maus am Rechner. Am unteren Bildschirmrand werden einem die verschiedenen Energieoptionen dargestellt, die man mithilfe von Schiebereglern anpassen kann. Links legt man wiederum fest, welche Stationen wie besetzt werden sollen. Mit einem einzigen Fingerwisch lassen sich zudem gleich ganze Gruppen von Besatzungsmitgliedern auswählen und einer Aufgabe zuweisen. Ein packendes Gameplay und eine absolutbeeindruckende Steuerung machen FTL auch auf dem iPad zu einem herausragenden Titel (mit Dank an Carsten!)



YouTube Direktlink

Download
 € 8,99


Godfire
Epische, grafisch aufwändige Spiele werden von Apple immer wieder gerne dazu genutzt, um die Hardware-Fähigkeiten neu vorgestellter Geräte zu demonstrieren. Bekanntestes Beispiel hierfür ist vermutlich das legendäre Infinity Blade. Nicht minder beeindruckend und im selben Genre angesiedelt kommt nun mit Godfire ein ganz ähnlicher Titel in den AppStore. Manch einer mag sich dabei auch an Hero of Sparta, Sacred Odyssee oder God Of War erinnert fühlen. Der Titan Prometheus versucht, den Funken göttlichen Feuers zu stehlen verliert diesen jedoch im dabei entstehenden Chaos. Beim Versuch ihn wiederzufinden, kommt es zum actiongeladenen Gemetzel gegen ganze Horden von Gegnern. Dabei kann man sich entweder auf sein Schwert verlassen oder auch Spezialangriffe auslösen. Besonders hoch her geht es in den epischen, in mehreren Phasen stattfindenden Bosskämpfen. Das Geschehen spielt sich an sieben vielfältigen Orten ab, die völlig frei erkundet werden können und an denen man auch noch verschiedene Rätsel lösen muss. All dies findet man verpackt in eine grandiose, detailreiche Grafik mit einer tollen Steuerung, die auch mit den iOS 7 Game-Controllern kompatibel ist. Für Fans von epischen Metzelspielen ein absolutes Highlight.



YouTube Direktlink

Download
 € 5,99


Kostenlose Apps

Adobe Photoshop Mix
Aus der Photoshop-Ecke kommt die neue Mix-App von Adobe. Hiermit möchte man die Möglichkeiten aus Photoshop mit den Anforderungen an ein mobiles Gerät kombinieren und eine einfach zu bedienende Foto-Bearbeitungs-App bereitstellen. Der Zusatz "Mix" deutet dabei schon darauf hin, dass die App vor allem darauf abzielt, Elemente aus Bildern auszuschneiden und in andere wieder einzufügen. Darüber hinaus sind aber auch noch Tools zur einfachen, automatischen Fotoverbesserung enthalten. Zusammengeführt wird all dies, wie bei Adobe inzwischen gewohnt, über die eigene Creative Cloud. Dort abgelegte kompatible Dateien lassen sich dann innerhalb von Photoshop Mix öffnen und weiter bearbeiten. Ein Auge sollte man jedoch auf die Systemanforderungen werfen. Adobe empfiehlt für die Nutzung von Photoshop Mix mindestens ein iPad der 4. Generation.

Download
kostenlos


Adobe Lightroom for iPhone
Bereits seit einiger Zeit existiert eine Lightroom-Version für das iPad (kostenlos im AppStore), nun hat Adobe die App auch in einer separaten Version für das iPhone veröffentlicht. Dem einen oder anderen dürfte Lightroom bereits vom Mac oder PC bekannt sein. Mit Lightroom Mobile hat Adobe nun eine Ergänzungs-App für die Desktop-Anwendung in den AppStore gebracht. Die App soll also nicht unbedingt eigenständig eingesetzt werden. Die zu bearbeitenden Fotos stammen dabei direkt aus der Fotos-App auf dem iPad oder alternativ über die Mac/PC-Version von Lightroom importiert. Dabei werden sogar RAW-Formate von einer DSLR-Kamera unterstützt. Diese werden jedoch vor dem Import in kleinere Dateien umgerechnet, um nicht zu viel Speicherplatz auf dem iPad zu belegen. Die enthaltenen Bildinformationen bleiben jedoch erhalten, so dass die Bilder inkl. der auf dem iPad vorgenommenen Bearbeitungen anschließend am Rechner nach wie vor verlustfrei sind. Das Einsatzszenario sieht Adobe dahingehend, dass bestehende Projekte unterwegs weiterbearbeitet werden können. Hierfür stehen diverse Tools und Vorgaben zur Verfügung, die man bereits von der Desktop-Version kenn. Leider ist für die Nutzung der iPhone- und iPad-App entweder der Besitz von Lightroom 5 (z.B. für € 111,- bei Amazon) für oder ein Abo der Creative Cloud erforderlich.

Download
kostenlos


Adobe Line
Mit seiner Line-App bringt Adobe ein professionelles Entwurfs- und Zeichentool auf das iPad, mit dem sich gerade Linien, geometrische Formen, perspektivische Ansichten und mehr zeichnen lassen sollen. Hierzu bietet die App integrierte Zeichenwerkzeuge wie Lineale, Reißschienen und Formschablonen. Zudem ermöglichen intelligente Hilfslinien und Ausrichtungsfunktionen die perfekte Ausrichtung von Formen wie Linien, Kreisen und Dreiecken. Noch besser lässt sich die App mit Adobes neuen Hardware-Tools Ink & Slide nutzen. Diese sind jedoch leider zunächst nur in den USA erhältlich. Man kann die App allerdings auch komplett mit dem Finger bedienen. Hierzu stehen verschiedene Tools zum Zeichnen und Rendern zur Verfügung. Mit an Bord sind zwei Bleistifte (2H, HB), zwei Tintenstifte (.25 mm, .5 mm), zwei Marker zum Rendern (Pinselspitze, Keilspitze), und einen Radierer. Auch die Steuerung der App ist komplett gestenbasiert. So kann man beispielsweise mit zwei Fingern nach links wischen, um etwas rückgängig zu machen, oder nach rechts, um etwas zu wiederholen. Auch hier gilt natürlich wieder, dass die Creative Cloud, wie bei Adobe inzwischen gewohnt, Voraussetzung für die Nutzung der App ist.

Download
kostenlos


Adobe Sketch
Und noch ein Zeichenwerkzeug hat Adobe in dieser Woche veröffentlicht. Während es bei Adobe Line mehr um geometrische Figuren geht, steht bei Sketch das Freihandzeichnen im Fokus. Per Fingerwisch werden hier Skizzen und Zeichnungen erstellt, die anschließend auch auf Behance veröffentlicht werden können. Hierzu stehen verschiedene Tools zur Verfügung. Unter anderem beinhaltet Adobe Sketch so einem Graphitstift, einem Tintenstift, zwei Füllmarker (Pinselspitze, Keilspitze) und ein Radiergummi. Auch hier können neben dem Finger auch Adobes neue, allerdings derzeit nur in den USA verfügbaren Hardware-Tools Ink & Slide eingesetzt werden. Das integrierte digitale Lineal sorgt auch in Sketch für perfekte Geraden, Kreise, Recht- und Dreiecke. Auch hier helfen intelligente Hilfslinien und Ausrichtungsfunktionen bei der perfekten Ausrichtung der Formen. Und auch hier gilt natürlich wieder, dass die Creative Cloud, wie bei Adobe inzwischen gewohnt, Voraussetzung für die Nutzung der App ist. Das entsprechende Abonnement kann auf Wunsch auch per In-App Purchase abgeschlossen werden.

Download
kostenlos


DarkLight
Mit iOS 8 wird Apple im Herbst erneut Verbesserungen an der Fotos-App vornehmen und dabei auch eine automatische Verbesserungsfunktion für die darin gespeicherten Fotos einführen. Mit einem einfachen Tap kann man dann das jeweilige Bild auf Basis verschiedener Algorithmen verbessern lassen. Eine Funktion, die man auch heute schon mit DarkLight bekommen kann. Und das nicht nur kostenlos, sondern auch noch besser. Im Gegensatz zu Apples Lösung ist die Auto-Korrektur bei DarkLight nämlich dreistufig, was auch wirklich gut funktioniert und teils beeindruckende Ergebnisse liefert. Ein weiteres nettes Feature nenn sich "Scenes". Hierbei stehen einem 13 verschiedene Optionen zur Verfügung, mit denen man das Bild verbessern kann - und zwar auf Basis wann und wo man es geschossen hat. So gibt es beispielsweise "Scenes" für Landschaften, Essensbilder oder wolkige Tage. Dabei hat man nie das Gefühl, dass das Originalfoto zu sehr verändert wird. Selbstverständlich kann man aber auch selber Hand anlegen und Werte wie die Sättigung, Farbe, Helligkeit, etc. anpassen. Und als sei all dies noch nicht genug, stehen innerhalb der App auch noch verschiedene Rahmen, Sticker und Textfelder zur Verfügung, mit denen man die Bilder weiter individualisieren kann. Sogar eine Tilt-Shift-Funktion ist enthalten. Tolle, kostenlose AppStore Perle!

Download
kostenlos


Sicher
Mit Sicher bringen die deutschen Macher des beliebten Messengers IM+ eine neue App heraus, bei dem der Name Programm sein soll. Nachdem man sich mit seiner Mobilfunknummer angemeldet und der App Zugriff auf die auf dem iPhone hinterlegten Kontakte gewährt hat, präsentiert sich die App zunächst wie jede andere bekannte Messenger-App auch. So lassen sich neben Texten auch Videos, Bilder, Sprachnachrichten, Orte und Dokumente versenden. Das Sicherheitskonzept greift nach einiger Zeit, indem periodisch ein Passwort abgefragt wird, mit dem die App geschützt ist. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass andere Personen, die sich Zugriff zu dem Gerät verschaffen, auf die lokal gesicherten Nachrichten zugreifen kann. Zudem kann man die App so konfigurieren, dass sich Nachrichten nach einer bestimmten Zeit quasi von selbst löschen. Mission Impossible lässt grüßen. In Sachen Datenschutz ist interessant, dass die Server, über die die Nachrichten verschickt werden, in Deutschland stehen und somit den hiesigen, deutlich schärferen Datenschutzbestimmungen unterliegen, als beispielsweise in den USA. Zudem werden alle Daten verschlüsselt übertragen. Für den einen oder anderen also eventuell eine Alternative auf dem Messenger Markt.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patentantrag: Künstlicher Muskel als iPhone-Blende

Apple erwägt den Einsatz von Elektroaktiven Polymeren: Die künstlichen Muskeln sollen als Blende für die iPhone-Kamera dienen. Der Nutzer könnte die Blende dadurch erstmals wählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & Windows: Microsoft pensioniert ältere Skype-Versionen

Wer die stetigen Skype-Updates auf dem Mac oder auf Windows bislang vorsichtig vor sich her geschoben hat, wird von Microsoft nun zum Aktualisieren angehalten. In einem neuen Blogpost kündigt der Technik-Gigant heute an, “innerhalb der kommenden Monate” ältere Skype-Versionen in Pension zu schicken.

Bildschirmfoto 2014 06 20 um 19.00.39 Mac & Windows: Microsoft pensioniert ältere Skype Versionen

Betroffen sind die Versionen 6.13 und niedriger auf Windows genau wie 6.14 und niedriger auf dem Mac. Bei geöffneter Skype-App könnt ihr in der Toolbar oben unter dem Punkt “Skype” -> “Über Skype” ablesen, welche Version bei euch gerade installiert ist.

Aus dem Beitrag geht leider nicht hervor, ob ältere Fassungen einfach keine Updates mehr bekommen oder nicht mehr funktionieren werden.

Solltet ihr noch zu den Anwendern zählen, die sich durch die Ankündigung von Microsoft gezwungen sehen, zu aktualisieren, könnt ihr das hier tun. Da der Versionssprung Funktionen, wie kostenlose Gruppen-Videochats und Sicherheitsmaßnahmen beinhaltet, lohnt sich das Update ohnehin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Externer Bluetooth-Dongle sorgt bei älteren Macs nicht für Continuity-Kompatibilität

Gestern berichteten wir, dass die neuen Continuity-Funktionen von OS X Yosemite (darunter auch das Handoff-Feature) und auch AirDrop zwischen Mac und iOS-Gerät offenbar die Unterstützung von Bluetooth LE/4.0 voraussetzen. Schnell kam die Vermutung auf, dass bei älteren Macs, die noch nicht über den entsprechenden Bluetooth-Chip verfügen, ein externer...

OS X Yosemite: Externer Bluetooth-Dongle sorgt bei älteren Macs nicht für Continuity-Kompatibilität
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ranDuell: Neues Quizduell für Fußball-Experten und solche, die es werden wollen

Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft gibt es für die 80 Millionen Bundestrainer mit ranDuell eine neue App, in der sie ihr Wissen beweisen können.

ranDuell 1 ranDuell 2 ranDuell 3 ranDuell 4

Unter dem Titel ran werden normalerweise Fußball-Übertragungen der ProSiebenSat.1-Sendergruppe im deutschen Fernsehen übertragen, so auch unter anderem Spiele der Europa League. Mit ranDuell (App Store-Link) hat das Unternehmen nun eine Quizduell-ähnliche App im deutschen App Store veröffentlicht, die sich auf alle iPhones und iPod Touch laden lässt, die mindestens über 28,2 MB an freiem Speicherplatz verfügen und zudem noch iOS 7.0 oder neuer installiert haben. Es versteht sich von selbst, dass die Inhalte des Spiels in deutscher Sprache vorliegen.

In ranDuell, das zunächst kostenfrei aus dem deutschen App Store geladen werden kann, spielt man in mehreren Runden, ähnlich wie auch beim beliebten Quizduell, gegen zufällig ausgewählte Gegner oder Kontrahenten aus einer angelegten Freundesliste. Dazu gilt es zunächst, eine passende Kategorie auszuwählen, in der man spielen möchte. Neben „Stammtisch“ und „Allgemeines“ stehen auch noch „Weltmeisterschaften“, „WM-Geschichte“ und „Champions League“ zur Auswahl bereit.

ranDuell bietet über 12.000 Fragen

Insgesamt bietet ranDuell über 12.000 verschiedene Fragen, die zudem von registrierten Spielern stetig erweitert werden. A propos registrieren: Anmelden kann man sich bei ranDuell entweder mit einem Facebook-Account oder mit einer E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und Passwort. Hat man einen Gegner aus der Freundesliste ausgewählt oder der gesamten Community zugeteilt bekommen, werden pro Partie insgesamt sechs Fragerunden mit je vier Multiple-Choice-Antworten gespielt. Beiden Gamern werden exakt die selben Fragen gestellt, so dass am Ende ein klarer Gewinner feststeht. Haben beide Spieler die gleichen Fragen richtig oder falsch beantwortet, ist der Gewinner derjenige, der die Fragen schneller beantwortet und damit auch mehr Punkte eingeheimst hat. Eine Finalrunde mit doppelter Punktzahl verspricht Spannung bis zum Ende jeder Partie.

Möchte man sich von den zugegeben sehr nervigen Werbebannern befreien, Spieler-Avatare freischalten sowie Statistiken und Bestenlisten geliefert bekommen, wird ein einmaliger In-App-Kauf von 2,69 Euro fällig, der direkt in der App absolviert werden kann. Mit dem Kauf ist es zudem möglich, unbegrenzte Partien gleichzeitig zu spielen: In der Gratis-Version von ranDuell sind nur zwei simultane Spiele möglich – in meinen Augen viel zu wenig, gerade, wenn man bedenkt, dass man fast immer auf die Antworten der Gegner oder Freunde warten muss.

Auch wenn man meint, dass man von Fußball eine Menge versteht – die Fragen in ranDuell sind teils wirklich sehr schwer und kniffelig, so dass wohl selbst Jogi Löw oder Franz Beckenbauer beizeiten ihre Schwierigkeiten bei der Beantwortung haben würden. Wer Spiele wie Quizduell mag und sich für Fußball begeistern kann, sollte daher auf jeden Fall einen Download wagen.

Der Artikel ranDuell: Neues Quizduell für Fußball-Experten und solche, die es werden wollen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum baut Apple so einen “schwachen” iMac?

iMac 2012 Apple News Österreich Mac

Der neue Einsteiger iMac ist mit der CPU des MacBook Airs erschienen und vielfach stellt man sich die Frage, warum Apple – im Verhältnis gesehen – solch einen “schwachen” Prozessor verbaut. Die aktuellen iMac-Modelle sind echte “Powergeräte” und sind meist für aufwändigere Aufgaben bestimmt, wie beispielsweise Videoschnitt oder sonstige grafische Arbeiten. Der kleine iMac ist aber eher ein Gerät für zu Hause und die ganze Familie. Internetsurfen und auch kleine Spiele sind mit diesem Gerät problemlos machbar und viele brauchen einfach nicht mehr.

Der ideale Home-Rechner
Oft wurde bemängelt, dass der Grundgedanke des iMac nicht mehr vorhanden ist. Steve Jobs wollte mit dem iMac ein Gerät für die ganze Familie schaffen und nicht ein Gerät, welches in den Grafik-Agenturen dieser Welt steht. Durch den niedrigen Preis könnte man diesem Ziel ein Stück näher kommen. In unseren Augen wäre ein Preis unter 1000 Euro noch besser gewesen, aber das werden wir von Apple nicht erwarten können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MemoryKeep

Ein Werkzeug zum Reinigen des System-Speichers Ihres Macs.

Download @
Mac App Store
Entwickler: WEIWEI ZHANG
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Endlosrunner: Nosferatu – Twilight Runner für iPhone und iPad erschienen

Nosferatu - Twilight Runner Iconmorphicon media AG und smuttlewerk interactive haben heute Nosferatu – Twilight Runner veröffentlicht. Das neue Spiel läuft auf  iPhone, iPad und iPod touch sowie via Google Play auf Android-Geräten. Der Titel ist als Free-to-Play-App zum kostenlosen Download verfügbar und soll frischen Wind ins Genre der Endless-Runner bringen.

Nosferatu – Twilight Runner ist der Nachfolger von Nosferatu – Run from the Sun, das bislang mehr als fünf Millionen Downloads und über 70.000 Sterne-Bewertungen von 4,5+ vorweisen kann. Die Knobloiden, eine gemeingefährliche Alien-Rasse, greift unaufhaltsam die Erde an. Mithilfe des finsteren Dr. Doctor erlangen die Außerirdischen sogar die gesamte Macht über den blauen Planeten. In der Rolle von Nosferatu, dem Helden des Spiels, liegt es nun an den Spielern, zurückzuschlagen und die Welt von der Plage aus dem All zu befreien. Verschiedene Tiere, die nach Spielfortschritt eingeführt werden, können von Nosferatu gegen Münzen “beschworen” werden und helfen dann zum Beispiel mit der Verlängerung des Magnet-Goodies, längerem Riesenwuchs und einem Multiplikator für die Punkte. Den ersten Begleiter, einen Wolf, gibt es als Geschenk.

Der grafisch ansprechende 2D-Endless-Runner besticht vor allem durch ein simples, jedoch leicht zu erlernendes und motivierendes Gameplay. Die Spieler sprinten und hüpfen durch eine fantasievoll gestaltete Welt, die ihre Reaktionszeiten stets auf die Probe stellt. Für die umgangenen Gefahren erhalten sie Belohnungen wie etwa neue Begleiter oder spezielle Boni.

Die Bedienung ist ganz einfach: Tippen zum Springen und doppelt Tippen für einen größeren Sprung. Nosferatu kann auch fliegen, da steuert man ihn durch Hoch- und Runterschieben des Fingers auf dem Display. Bis Nosferatu allerdings fliegen kann, braucht es eine Weile, da der Flugkraftanzeiger erst aufgeladen werden muss.

Etwas merkwürdig: Zur Verbesserung des Levels von Nosferatu muss man diesen manuell und für Münzen upgraden. Mit jedem Upgrade gewinnt Nosferatu Mini-Vorteile, zum Beispiel ganze ein Prozent mehr Punkte oder 0,25 Sekunden Schnellflug.

Man startet mit 15 Leben, die bei einem Spiel um eines reduziert werden. Ich habe versucht, diese 15 Leben aufzubrauchen, aber es gelang mir nicht, weil diese “aufgrund guter Leistung” automatisch wieder aufgefüllt wurden.Wahrscheinlich gibt es aber nach 15 Leben eine Zwangspause, die man mit Coins umgehen kann. Ich ergänze das später noch.

Gut finde ich, dass man in diesem Spiel nicht immer wieder die Strecke von Anfang an laufen muss, sondern der bereits zurückgelegte Weg addiert wird.  So nähert man sich den anderen Welten Stück für Stück an. Weniger fand ich die Ladezeiten nach jedem Versuch – das kann aber daran liegen, dass man ja mit jedem Lauf ein Stückchen weiter kommt.

Die App bietet Level-Up- und Pet-Systeme sowie regelmäßige Veranstaltungen. Die gesammelten Münzen kann man für Booster ausgeben, die einen Vorteil gewähren, aber nur für einen Versuch Gültigkeit haben, oder – wie oben beschrieben – für Upgrades und tierische Begleiter.  Nosferatu – Twilight Runner bietet ein Ranglistensystem für weiteren Ansporn.

Nosferatu – Twilight Runner läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Die App belegt 71,3 MB und ist komplett in deutscher Sprache.

Nosferatu – Twilight Runner läuft auf Android-Geräten ab Android-Version 2.3. Die App belegt 38 MB und ist dauerhaft kostenlos.

In Nosferatu - Twilight Runner steuerst Du den kleinen Nosferatu auf seinem Weg zur Rettung der Welt. Das Spiel ist abwechslungsreich gemacht und als Endlos-Runner eine gute Wahl.

In Nosferatu – Twilight Runner steuerst Du den kleinen Nosferatu auf seinem Weg zur Rettung der Welt. Das Spiel ist abwechslungsreich gemacht und als Endlos-Runner eine gute Wahl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere Spiele-Empfehlungen für die freien Tage

Die Arbeitswoche neigt sich wieder dem Ende zu, höchste Zeit also für unsere Spiele-Empfehlungen zum Wochenende. Wie immer haben wir euch die uns besonders gut gefallenden Spiele der vergangenen Woche im Gesamtwert von maximal zehn Euro herausgesucht.

-i12879-Kein Weg vorbei führt zweifelsohne an Godfire™ von Vivid Games. Vorgestellt haben wir euch das grafisch äußerst ansprechende Action-Spektakel in diesem Testbericht. Allerdings braucht ihr die 5,99€ für die Universal-App nur investieren, wenn ihr ein iOS-Gerät der neueren Generation habt – sonst ruckelt es…-v8894- -gki12879-

-i14200-Als durchaus spaßig haben wir auch den kleinen Dungeon-Crawler DUNGEONy (AppStore) von Korigame empfunden, das wir euch hier vorgestellt haben. Für 2,69€ könnt ihr euch durch 32 Level düsterer Umgebungen kämpfen – wenn du nicht vorher stirbst…-v8956- -gki14200-

-i14246-Ebenfalls gefallen hat uns Tiny Striker (AppStore) von Fat Fish Games. Der Titel ist ein kleines Flick-Fußballspiel in Retro-Optik. Der Download ist als werbefinanzierte Universal-App kostenlos, kann aber für 0,89€ via IAP auch werbefrei geschaltet werden.-v8974- -gki14246-

-i14211-Auch im Genre der Tower-Defense-Spiele gibt es eine interessante Empfehlung, die ihr kostenlos auf eure iPads laden könnt: Overtime Rush (AppStore) Weitere Infos liefert unsere App-Vorstellung.-gki14211-

So, das soll es auch schon wieder gewesen sein. Viel Spaß beim Spielen und ein schönes Wochenende wünschen wir euch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzung von Fitness-Apps nimmt deutlich zu

Nutzung von Fitness-Apps nimmt deutlich zu

Der tägliche Einsatz von Gesundheits- und Fitness-Apps hat nach der Erhebung eines App-Analysedienstes erheblich zugenommen. Apple und Google zeigen verstärkt Interesse an dem Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5GB Datenflat für nur 2,99 Euro monatlich

Kurz vor dem Wochenende möchten wir euch noch auf einen attraktiven Datentarif aufmerksam machen, den die Flatrate-Experten von Sparhandy aufgelegt haben. Seid ihr noch auf der Suche nach einem Datentarif? Besitzt ihr einen iPad Wifi+Mobilfunk, einen Surfstick oder einen WLAN-HotSpot, und möchtet die genannten Geräte mit einer SIM-Karte und Datentarif ausstatten? Den passenden Tarif bietet euch Sparhandy. Ihr erhaltet eine Datenflat mit 5GB Highspeed-Volumen. Zusätzlich könnt ihr euch einen Surft-Stick oder einen WLAN-HotSpot dazu buchen. Monatlich werden gerade mal 2,99 Euro fällig.

sparhandy200614

Blicken wir zunächst auf den Tarif. Sparhandy offeriert den o2 go Surf Flat L plus. Dieser bietet euch eine Datenflat mit 5GB Highspeed-Volumen pro Monat. Bis zu einem Datenverbrauch von 5GB surft ihr mit einer Geschwindigkeit von 7,2MBit/s. Der o2 go Surf Flat L plus ist der perfekte Tarif für Anwender, die einen günstigen Datentarif für die mobile Internetnutzung ohne Telefonfunktionen suchen. Während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monten werden effektiv monatlich gerade mal 2,99 Euro fällig. Das kann sich in jedem Fall sehen lassen. Eine Anschlussgebühr fällt nicht an.

Diesen Tarif könnt ihr als SIM-only Variante (normale SIM, Micro-SIM oder Nano-SIM), mit dem Surfstick Sparhandy UMTS X300D (15 Euro einmalig) oder mit dem WLAN-HotSpot Huawei E5220 (35 Euro einmalig) bestellen.

Hier geht es zur o2 Datenflat

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Video mit anschaulichen 3D Animationen veröffentlicht

Apples neuer Raumschiff-Campus soll bereits im Jahr 2016 fertig gestellt werden. Bisher existieren einige Schnappschüsse und Zeichnungen vom Apple Campus Nummer 2. Das Team der Firma Technology Integration Services hat nun alle frei zur Verfügung stehenden Materialien zum neuen Campus in einem Videoclip vereint. Das Ergebnis ist eine virtuelle Führung durch das Spaceship-Gebäude, welches in der Realität noch nicht einmal fertig gestellt wurde.

Apple Campus 2

Apple Campus 2 Animationen

Wir können euch den Blick auf den Video-Clip nur wärmsten empfehlen. Die Animationen sind sehr gelungen. So werden unter anderem auch Orte gezeigt, die man bisher noch nicht von Bildern kannte. Ein Beispiel ist die riesige Cafeteria oder der schöne, im Innenhof des Objektes befindliche, Springbrunnen. Es gibt einiges Neues zu entdecken. Apples neues Hauptquartier wird dort errichtet, wo bis vor Kurzem noch Fragmente des ehemaligen HP Campus gefunden werden konnten. Im November letzten Jahres konnte das aufwendige Genehmigungsverfahren für den Apple Campus 2 erfolgreich abgeschlossen werden. Nun wird bereits fleißig an dem neuen und vor allem modernen Prunkbau gearbeitet.

Apple Campus 2 Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Borderlands 2; Update für Intermission

Rabatt auf Borderlands 2 - der Egoshooter wird derzeit für 8,99 statt 17,99 Euro im Mac-App-Store angeboten (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zugreifen: Drei gute Apps vorübergehend kostenlos

livingDer App Store bietet momentan drei sehenswerte und üblicherweise kostenpflichtige Anwendungen zum Gratis-Download an. Neben dem Klingelton-Macher Ringtonium Pro, haben sowohl die Video-App Living Planet als auch die Mail-Applikation Inky Mail ihre Preise auf 0€ reduziert. Drei kurze Anmerkungen: Die Mail-Anwendung Inky Mail versteht sich auf beliebige IMAP-Accounts und arbeitet anders als die im App [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Programmierschnittstellen deuten auf Barometer hin

Neben einem größeren Display und einer möglichen Anpassung des Designs könnte das nächste iPhone auch über einen neuen Sensor in Form eines Barometers verfügen. Darauf deuten neue Programmierschnittstellen in den Beta-Versionen von iOS 8 und Xcode 6 hin, die es Entwicklern erlauben die relative Höhe abzufragen. Im eigentlichen Sinne lässt sich mit einem Barometer der absolute Luftdruck bestimmen, aber auch andere Informationen wie eben die relative Höhe oder Wetterinformationen, wie aufziehende...

iPhone 6: Programmierschnittstellen deuten auf Barometer hin
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Path Talk: Messenger mit Umgebungsinformationen

Das soziale Netzwerk Path hat die Messaging-Funktion in eine eigene App ausgelagert. Nachrichten sollen nach 24 Stunden gelöscht werden. "Path Talk" kann automatisch Status-Informationen anzeigen, beispielsweise zu Aufenthaltsort oder Aktivität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 75.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Ready Steady Play: Wildwest-Mini-Spiele mit Retro-Charme

Die Retro-Game-App Ready Steady Bang hat nun mit Ready Steady Play einen würdigen Nachfolger erhalten.

Das Universal-Game kommt mit drei Minispielen. Die Auswahl soll jedoch im Laufe der Zeit erweitert werden. Im Minigame “Schießstand” sind Eure Reflexe gefragt. Ihr steht am unteren Ende des Bildschirms und über Euch erscheinen immer mehr Gegner. Diese tippt Ihr an, um sie abzuschießen. Jedoch dürft Ihr sie nicht mit den harmlosen Damen verwechseln.

Ready Steaddy Play Screen1

Ready Steaddy Play Screen2

Da auch Eure Munition nicht unbegrenzt ist, ladet Ihr durch Streichen über den unteren Bildschirmrand nach. Sobald Ihr dann den ersten Rang erzielt habt, wird das nächste Minispiel “Hobbyhürden” freigeschaltet. Dort reitet Ihr auf einem Steckenpferd durch die Prärie, weicht Hindernissen aus und springt über Abgründe. Mit der Zeit werden alle Spiele immer schwieriger. Die Highscores können danach online angesehen werden. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, deutsch)

Ready Steady Play Ready Steady Play
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 63 MB)

Der Vorgänger:

Ready Steady Bang Ready Steady Bang
(1980)
Gratis (uni, 12 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internetausbau in Österreich wird immer mehr zu Thema

Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, Schweiz, Internet Explorer

Der Ausbau des heimischen Internets wird in den nächsten Jahren nur sehr schleppend vorangehen und auf Grund der angespannten Budgetsituation ist damit rechnen, dass in die Infrastruktur in Österreich deutlich weniger investiert wird als man es von Seiten der Politiker zugesichert hat – Stichwort “Breitbandmilliarde”. Der Ausbau, vor allem in ländlichen Regionen, ist nicht so einfach wie man es sich vorgestellt hat und auch sehr kostenintensiv. Aus diesem Grund versucht sich die Regierung auf einem anderem Weg aus der Misere zu ziehen und beispielsweise die Handnetzbetreiber in die Pflicht nehmen.

Auch Mobilfunkbetreiber brauchen Kabel
Zwar ist der neue LTE-Standard für viele sicherlich eine sehr gute Alternative, dennoch kann man auch LTE nicht verbreiten, ohne die passende Hardware und die passenden Leitungen die zu den Sendemasten führen. Ist die Struktur hier schlecht, kann man den LTE-Ausbau und das schnelle Internet am Lande auch vergessen. Wirtschaftlich gesehen ist dies für viele Betriebe der Grund vom Land abzuwandern und in die Städte mit besserer Infrastruktur zu ziehen.

Welche Download/Upload-Geschwindigkeit habt ihr zur Verfügung?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 20.6.14

Produktivität

DjVu Reader DjVu Reader
Preis: Kostenlos
PDF Splitter Expert PDF Splitter Expert
Preis: Kostenlos
xList5 xList5
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

File Ninja File Ninja
Preis: Kostenlos
RadBeacon RadBeacon
Preis: Kostenlos

Fotografie

Inpaint 5 Inpaint 5
Preis: 19,99$ 1,79 €

Bildung

Audible Testing Audible Testing
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Colorful Word Colorful Word
Preis: 8,99 €
SonicWALL Mobile Connect SonicWALL Mobile Connect
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Submission Submission
Preis: Kostenlos

Musik

Fluctus Free Fluctus Free
Preis: Kostenlos
Cross DJ Free Cross DJ Free
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Spiele

Rush 2048 Rush 2048
Preis: 0,89 €
GreenChess GreenChess
Preis: Kostenlos
Jump LR Jump LR
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uppercup Football: das vielleicht verrückteste Fußballspiel im AppStore

Mit Tiny Striker (AppStore) haben wir euch heute bereits ein Fußballspiel vorgestellt, doch zu Zeiten der WM kann man davon ja gar nicht genug bekommen. Deswegen ist nun mit Uppercup Football (AppStore) eine weitere Universal-App rund um das schwarz-weiße Leder an der Reihe, die es seit gestern im AppStore gibt. Der Download ist kostenlos und beinhaltet die ersten 20 Level. Wer den vollen Umfang mit 100 Leveln spielen möchte, kann für 2,99€ via IAP freischalten.

Uppercup Football (AppStore) ist zweifelsohne eines der verrücktesten Fußball-Spiele im AppStore, die wir bisher gesehen haben. Ziel ist es natürlich auch hier, je Level eine vorgegebene Anzahl an Tore zu erzielen! Allerdings unter erschwerten Bedingungen…

Los geht es mit Ballbesitz deines Torwarts. Vor ihm siehst du einen rotierenden Pfeil, unten rechts auf dem Display einen Button. Per simpler One-Touch-Steuerung tippst du diesen an, wenn der Pfeil in die Richtung zeigt, in die du schießen möchtest. Die Länge deines Taps beeinflusst dabei die Weite und Höhe des Schusses.

Uppercup FootballSo kannst du dich durch gekonnte Ballstafetten versuchen, bis zum gegnerischen Tor zu kombinieren – oder versuchst es mit Fernschüssen. Das ist aber wahrlich nicht so einfach, denn das Tor ist nicht immer da, wo du es erwarten würdest. Zudem gibt es unterwegs Hindernisse, mal eisige Spielfelder oder Minen, die für zufällige Einflüsse aufs Spielgeschehen sorgen.
Uppercup FootballUppercup Football
Spielst du einen Fehlpass und der Gegner kommt in Ballbesitz, gilt es natürlich, dies möglichst schnell wieder auszubügeln. Dann kannst du über die oben bereits beschriebene Steuerung den nächstgelegenen Spieler in den Zweikampf schicken oder den Passweg zustellen. Weitere Einflussmöglichkeiten hast du nicht.

Uppercup Football (AppStore) ist wirklich ein ziemlich unorthodoxes Fußballspiel mit zahllosen verrückten Features. Da der Download mit den ersten 20 Leveln kostenlos, kann das Spiel von jedem, dessen Interesse wir nun geweckt haben, risikofrei ausprobiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos ganz einfach bearbeiten – mit der nur heute kostenlosen App CameraBag2

CameraBag 2 IconZur Feier der Veröffentlichung der neuen Desktop-Version von Camerabag (Mac, 7,99 Euro) ist ausschließlich heute CameraBag 2 (iPhone und iPod Touch / iPad) kostenlos. Mit der App kannst Du Fotos aufnehmen und super einfach bearbeiten oder Bilder aus Deinem Fotoarchiv nutzen.

CameraBag 2 bietet zahlreiche vordefinierte Filter (oder Stilvorlagen), die Du einfach durch Wischen über das Bild ändern kannst. Der Vorteil der App, so die Herausgeber, liege darin, dass selbst bei starker Bearbeitung die Urqualität der Bilder erhalten bleibe. Man erreiche das durch die Übernahme der PC- und Mac-Programmarchitektur in die App. Beim Test der App fiel allerdings auf, dass die gemachten Bilder verkleinert werden, das ist schade, wenn man einen solchen Anspruch hat. Besser wäre es, wenn der Nutzer selbst die Größe des Bildes festlegen könnte, so wie wir das von anderen Bildbearbeitungs-Apps kennen.

Zusätzlich zu den Bildstilen bietet die App noch einige Rahmen und einfache Bildbearbeitungsfunktionen, die sich per Schieberegler ganz leicht verstellen lassen.

Und so einfach funktioniert die Foto-App:

Wische auf dem Display, um die Foto-Stilvorlagen zu ändern oder nutze den Filter-Wähler, der sich unten in der Mitte befindet. Du kannst Dutzende weiterer Stilvorlagen kostenlos runterladen oder CameraBag für Mac oder PC nutzen, um Deine persönlichen Stilvorlagen zu erstellen.

Probebild CameraBag 2

Mit dem Filter Italiano erstelltes Probebild. Das über Mail versandte Bild hatte eine Größe von 1200 Pixel x 905 Pixel, erreicht also nicht die volle mögliche Größe.

CameraBag 2 läuft auf iPhone und iPod Touch (ab der 5. Generation), braucht iOS 5.0 und belegt 14,2 MB Speicherplatz. Die App kostet normalerweise 1,79 Euro.

Camera Bag 2 HD läuft auf iPad ab iOS 6.0, belegt 14,2 MB und kostet normal 3,59 Euro.

Mit Camerabag 2 kann man einfach den Bildern verschiedene Stile zuweisen. Die Bilder kann man dann speichern und teilen.

Mit Camerabag 2 kann man einfach den Bildern verschiedene Stile zuweisen. Die Bilder kann man dann speichern und teilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facetune: Der Portrait-Tuner bekommt neue Features

Facetune zählt zu den erfolgreichsten Foto-Apps aus dem App Store, es hält sich dauerhaft in den Charts. Nun gibt es neue Funktionen.

FacetuneSeid ihr auch so fotogen? Wer seine Portraits (oder die von Freunden und Bekannten) aufwüschen will, macht das am besten mit Facetune (iPhone/iPad). Die App ist aktuell leider nicht im Angebot und kostet daher 2,69 beziehungsweise 3,59 Euro, punktet dafür aber mit einem Update, das neue Funktionen liefert.

In Version 2.5 von Facetune kann man auf eine neue Resize-Funktion zurückgreifen, mit der man bestimmte Bereiche des Portraits vergrößern oder verkleinern kann. Außerdem kann man Fotos nun direkt in der App drehen und spiegeln sowie mehrere Filter übereinander anwenden. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, die Stärke von Rändern frei bestimmen zu können.

Facetune kümmert sich aber auch im die alltäglichen Dinge. Ein kleiner Pickel, Falten oder nicht ganz strahlend weiße Zähle. Mit Facetune kann man nicht nur diese Probleme aus der Welt schaffen, sondern ein Portrait auch richtig aufmotzen. Im Handumdrehen hat man den Hautton verändert, widerspenstige Haare entfernt oder Augenringe abgedeckt.

Und wenn das jemand von euch schon immer mal machen wollte: Mit der App kann man seinen Kopf sogar etwas schlanker machen. Etwas sinnvoller ist dagegen der Unschärfe-Effekt für den Hintergrund, mit dem man das Gesicht etwas mehr in den Vordergrund rücken kann, falls man das Bild nicht vor einer weißen Wand aufgenommen hat.

Facetune bietet auf jeden Fall zahlreiche Möglichkeiten, die komplette Liste könnt ihr in der Beschreibung im App Store nachlesen. Einige seht ihr auch im folgenden Trailer.

Trailer: Facetune auf dem iPad

Der Artikel Facetune: Der Portrait-Tuner bekommt neue Features erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Zeiss Digital Brillengläser im Test

Mit seinen Digital Brillengläsern bietet das deutsche Unternehmen Zeiss ein „auf die geänderten Sehgewohnheiten unserer Zeit“ hin optimiertes Brillenglas an: Was bringt eine solche High-Tech-Brille im Alltag und ist sie ihren Preis wert?Keine Frage: Die Augen sind die wichtigste Schnittstelle hin zu den hochauflösenden Bildschirmen von iPhone, iPad und iPod touch. Das ständige Sehen im Nahbereich kann anstrengen, vor allem der Wechsel zwischen Nah- und Fernbereich (über)fordert die Augenmuskulatur. Wer viel am Bildschirm arbeitet, kennt mögliche Folgen etwa in Form trockener Augen, von ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overview: 3D-Kalender gratis statt 1,79 Euro

Die außergewöhnliche Kalender-App Overview Calendar ist aktuell kostenlos erhältlich.

Normalerweise bezahlt Ihr für die iPhone-App 1,79 Euro. Normale Kalender sehen Euch zu langweilig aus? Kein Problem – diese App weicht vom Standard-Listen/Gitter-Schema ab. Eure Termine werden hier in einer 3D-Timeline dargestellt. Dort sind alle Einträge wie bekannt nach Tagen und Uhrzeit geordnet und durch Wischen nach oben und unten scrollt Ihr zwischen den Daten hin und her. 

Overview Calender Screen1

Tippt Ihr einen Tag an, werden Euch die Events übersichtlich angezeigt. Um immer schnell auf den aktuellen Tag zurückkehren zu können, haben die Entwickler ebenfalls einen Button eingebaut. Selbstverständlich werdet Ihr über Termine in der nahen Zukunft auch informiert – und alle Termine werden im Hintergrund mit der Cloud synchronisiert. (ab iPhone 5, ab iOS 7.0, englisch)

Overview Calendar Overview Calendar
(24)
1,79 € Gratis (iPhone, 5.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Video zeigt neue Funktion „Flyover City Tours“

Neuerungen der Karten-App unter iOS 8 waren eigentlich kaum Thema auf der WWDC-Keynote. Lediglich auf einer der Präsentationsfolien wurde „Flyover City Tours“, eine neue Funktion für den 3D-Satellitenmodus der Karten-App, erwähnt. Die neue Flyover-Funktion ist in der aktuellen Beta jedoch noch nicht aktiv. Einem findigen Nutzer ist es trotzdem gelungen, sie freizuschalten und er hat dazu ein Video veröffentlicht. „Flyover City Tours“ bietet dabei eine Art Sightseeing-Flug über ausgewählte...

iOS 8: Video zeigt neue Funktion „Flyover City Tours“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Turn It Around» von Lucius

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Turn It Around» von «Lucius» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das aktuelle Album mit dem Titel «Wildewoman» kann für CHF 11.– heruntergeladen werden.

Nach wie vor befindet sich der Song Prayer In C (Robin Schulz Radio Edit) (CHF 2.20) von Lilly Wood & the Prick an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album aktuell ist das neue x (Deluxe Edition) (CHF 22.00) von Ed Sheeran.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare Meeting deutet Verbesserungen beim Support an

Auf einer internen Veranstaltung hat die stellvertretende AppleCare-Chefin Tara Bunch diese Woche eine Rede über die Entwicklungen der zurückliegenden Jahre sowie die Zukunftsaussichten von Apples Kundenservice gehalten.

genius

Positiv hob sie nach Auskunft einiger Anwesenden die Statistiken zur Kundenzufriedenheit hervor, in denen Apple sich von der Konkurrenz abhebt. AppleCare blickt mittlerweile auf eine fünfzehnjährige Geschichte zurück und die guten Ergebnisse im Vergleich zur Konkurrenz könnten, so Bunch, die Angestellten als Anlass zum Feiern nehmen.

Bunch sprach auch über das Angebot des AppleCare+ Protection Plans (Premium Support für iOS-Geräte). Vom normalen AppleCare unterscheidet sich AppleCare+ durch seine Versicherung, auch bei “zufällig” verursachten Schäden die Geräte innerhalb der ersten zwei Jahre zu reparieren oder zu ersetzen. Diesen Service kann ein Kunde nur zwei Mal in Anspruch nehmen und er kostet extra.

applecare+ für iphone

Der Grundpreis für den zusätzlichen Service, der ebenfalls eine telefonische Beratung umfasst, beträgt 99 Euro. Zusätzlich werden pro Schadensfall jeweils 79 Euro fällig, wie es auf der deutschen Apple-Website dazu heißt. In den USA werden als Grundpreis ohne Steuer 99 Dollar (73 Euro) und für den einzelnen Schadensfall 79 Dollar (58 Euro) verlangt.

Die stellvertretende Service-Chefin lobte die Belegschaft auch für die guten Absatzzahlen: Für AppleCare+ gäbe es bereits 30 Millionen Kunden in 14 Ländern. Mit diesem Angebot erwirtschaftet der Konzern Einnahmen in Höhe von zwei Milliarden Dollar pro Jahr.

Laut Bunch plane Apple eine Ausdehnung auf weitere Staaten sowie eine Änderung am Zeitraum der Verfügbarkeit: Bisher muss man den Service innerhalb der ersten 30 Tage nach Kauf eines iPhones oder iPads buchen, der Hersteller möchte diese Zeit auf 60 Tage ausdehnen. Auch für Mac-Kunden könnte er in Zukunft angeboten werden.

Auch beim Chat Support werde sich etwas ändern. Seit letztem Sommer bietet Apple eine AppleCare-Beratung rund um die Uhr an allen Wochentagen an. Dieser soll als telefonischer Support in weitere Regionen bereitgestellt werden.

Weiter überarbeitet Apple derzeit die Online-Nutzerschnittstelle des Supports sowie das angeschlossene Diskussionsforum. Die Änderungen beim Forum sind bereits umgesetzt. Auch die Handhabung von Problemen mit der Apple ID, mit iTunes und der iCloud soll in Zukunft neu geregelt werden und mehr Angebote zur Selbsthilfe enthalten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitales Grillen – Der iGrill für das iPhone und iPad

Tolles Wetter und Gäste im Haus – der passende Anlass den Sommer für eine Grillparty zu nutzen. Schlecht für den Grillchef der Party, denn er bekommt meist wenig von allem mit, da er mit dem Grillgut beschäftigt ist. Ein kleines, nützliches und smartes Zubehör nimmt dem Grillchef etwas Aufsicht ab und überwacht das Steak oder die Wurst digital.

51ISLBI5iQL. SL1500 e1403270969120 570x209 Digitales Grillen Der iGrill für das iPhone und iPad

Der iGrill mini ist ein smartes Bluetooth-Thermostat. Mit ihm wird die genaue Temperatur im Grillgut gemessen und somit die perfekte Garzeit ermittelt. Ein in das Grillgut eingesteckter Spieß gibt die Fleischtemperatur an das Gerät weiter. Dieses überwacht eigenständig die Garzeit. Der iGrill mini wird mit einer Knopfzelle betrieben, welche laut Hersteller für 150 Betriebsstunden ausreicht. Befestigt wird das Zubehör per Magnet am Grillgehäuse – somit ist ein Runterfallen oder Verrutschen ausgeschlossen.

Bildschirmfoto 2014 06 20 um 15.44.36 Matthias MacBook Pro.local Jun 20 154442 2014 Conflict Matthias MacBook Pro.local Jun 20 154444 2014 Conflict Matthias MacBook Pro.local Jun 20 154445 2014 Conflict 570x225 Digitales Grillen Der iGrill für das iPhone und iPad

Per LED-Indikator gibt das Messgerät selbst die Zubereitungstemperatur in farblichen Abständen an. Beim Indikator “Grün” hat das Fleisch die perfekte Innentemperatur erreicht und ist gar. Die hauseigene App ermöglicht das Einstellen einer genauen Gartemperatur – je nachdem wie durch man sein Steak gerne hat.

mzl.jkrlrzqe.128x128 75 Digitales Grillen Der iGrill für das iPhone und iPad iDevices Connected
Preis: Kostenlos

Einmal eingestellt überwacht das Thermostat die Temperatur und gibt sie per Bluetooth an das iPhone weiter. Die Reichweite der Bluetoothverbindung beträgt maximal 45 Meter – was im Freien absolut ausreicht. Durch die Datenübertragung ist genau ersichtlich wie die Temperatur ansteigt und welche genaue Temperatur im Fleisch herrscht. Unterstützt werden folgende Geräte: iPad mini 1 und 2, iPad 3, 4 und iPad Air, iPhone 4S, 5, 5S und 5C und iPod Touch 5. Gen. Der iGrill mini hat die handlichen Abmaße von 5,1 cm x 4,4 cm x 3,8 cm (L x B x H), wiegt 39 Gramm und kostet ca. 39€.

Bei Interesse kann das Produkt hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative Cloud: Die neuen Lizenzmodelle

CreativeCloudAdobe hat sein Lizenzmodell für die Creative Cloud im Zuge des 2014er Updates in Richtung Unternehmen und Bildung erheblich erweitert. Zusätzlich wurde das spezielle Fotografen-Angebot, dass es bisher immer nur in begrenzten Aktionen zu abonnieren gab, dauerhaft in das Portfolio aufgenommen. Bereits im letzten Sommer wurde das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activity Tracker Jawbone UP 24 im Test

UP24 0012013 darf ohne Zweifel als “Year of rise of fitness gadgets” bezeichnet werden. Das Jahr der Fitness- und Activity Tracker. In einer zwölfteiligen Testreihe haben wir uns alles was der Markt letztes Jahr bot für euch getestet.

Anfang 2014 veröffentlichte Jawbone die nunmehr quasi dritte Generation seines Activity Trackers “UP” unter dem Namen “UP24″. Neu ist im Prinzip die bequeme Synchronisation über Bluetooth die das lästige Anstecken des Bandes an iPhone oder Android Gerät obsolet machen sollte.

Sehen wir uns nun also das “UP24″ genauer an. Auch die seit letztem Jahr deutlich verfeinerte iOS App kommt natürlich nicht zu kurz.

UP24 003


Verpackung & Lieferumfang

Sagen wir mal Jawbone hat auf unsere Empfehlung vom letzten Jahr gehört und den Kunststoffanteil der Verpackung deutlich reduziert. Die Verpackung besteht nun nur noch außen aus dünnem Kunststoff, darin finden wir eine Kartonschale mit dem UP sowie das Ladekabel und ein Booklet zur Inbetriebnahme. Persönlich empfinde ich diese Verpackung als in jeglicher Hinsicht verbessert zum Vorjahr. Sehr fein.

UP24 002

Inbetriebnahme

Das UP24 ist kinderleicht einzurichten. Bluetooth am Handy einschalten, App installieren und dann den Angaben am Bildschirm folgen. Es muss lediglich die Taste am Band gedrückt werden, schon wird die Verbindung hergestellt und das Band kann fortan genutzt werden.

Wer als neuer Nutzer noch kein Jawbone Konto hat kann dies nun ebenfalls im Rahmen der Installation anlegen. Korrekte Angaben zur Person (Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht) müssen natürlich eingetragen werden um dem UP die Berechnung der Schrittweite bzw. der verbrannten Kalorien zu ermöglichen. Schummeln bringt’s also nicht ;-)

Neu beim UP24 ist, dass die Synchronisation im Hintergrund erfolgt. Es gibt zwar im oberen Bereich der App einen kleinen Fortschrittsbalken, dieser ist aber wenig prominent und für die Benutzung eigentlich nicht relevant.

Die Hardware

Wie bereits erwähnt sprechen wir beim UP24 von der dritten Generation des UP Bandes. Während in der ersten (und leider auch zweiten Generation) Jawbone mit Problemen bei der Haltbarkeit sowie der Akkulebensdauer hatte, bleibt zu hoffen, dass hier das UP24 endlich auf ganzer Linie überzeugt. Wir werden diesen Testbericht in jedem Fall bei Bedarf aktualisieren.

UP24 004 UP24 006 UP24 008 UP24 007

An der grundsätzlichen Konstruktion hat sich äußerlich nichts verändert. Der Ladestecker wurde von 3,5mm Klinke auf 2,5mm Klinke geändert und das “Wellenmuster” des Bandes ist beim UP24 anders als noch beim UP erster und zweiter Generation. Schick ist es nach wie vor und ich würde es immer noch als einen der schönsten Vertreter seiner Art bezeichnen.

©Jawbone

©Jawbone

Der einzige Button ist nun etwas abgerundeter an den Kanten, das Band ist grundsätzlich nach wie vor unglaublich angenehm zu tragen und man spürt es eigentlich so gut wie gar nicht – dies dürfte dem “offenen” Design geschuldet sein. Wirklich top.
Auch das UP24 ist, wie schon sein Vorgänger, aus medizinischem “Gummi” gefertigt, allergische Reaktionen sollten also ausgeschlossen sein.


An den verfügbaren Größen des UP Bandes hat Jawbone nichts geändert. Nach wie vor gibt s das UP24 in drei Größen zu kaufen. also unbedingt VOR der Bestellung bzw. dem Kauf das Handgelenk (Umfang) vermessen:14-15,5 cm -> grösse S15,5 – 18 cm -> grösse M18 – 20 cm -> grösse L. Die Verpackung selbst liefert aber quasi als anhebbare transparente Klappe eine Maßmöglichkeit des jeweiligen Bandes mit, so kann man auch im Elektronikgeschäft gleich vermessen, welche Größe am besten passt.

UP24 012 UP24 010 UP24 011 UP24 009

Die Funktionen der App

Eines vorneweg – und dies habe ich bestimmt schon mindestens 13 mal in den vorangegangenen Fitness-Reviews gesagt – wer grundsätzlich nicht auf Motiviationen seitens einer App udgl. anspringt, der findet auch mit diesem Band nicht die “heilige Kuh” die zu plötzlicher Fitness führt. Dennoch, die Jawbone UP App ist nach wie vor eine der besten ihrer Art. Jawbone versteht es unglaublich gut, über die App in Verbindung mit dem Band zu motivieren.

UP by Jawbone (AppStore Link) UP by Jawbone
Hersteller: Aliphcom, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >

Das liegt einerseits daran, dass Freunde, welche ebenfalls ein UP verwenden, zum Team hinzugefügt werden können, man sich also so direkt mit Freunden messen kann, andererseits an der Timeline die alle möglichen eigenen und fremden Informationen anzeigt.

jawbone up app 01

Verwendet man eine Withings Waage z.B. so kann die Messung, auf Wunsch, in der Timeline geteilt werden, und wer IFTTT nutzt kann sogar täglich den Wetterbericht posten lassen. Viel wichtiger jedoch ist die automatische Synchronisierung über BT LE sodass die Jawbone App hier, über den Tag verteilt, Informationen zum Fortschritt darstellt. Für mich persönlich ist das sehr motivierend.
Abgerundet wird das Paket durch umfassende statistische Daten, hilfreiche und auch lustige Tips rund um Schlaf, Essen und Fitness, die Möglichkeit die Nahrungsaufnahme zu Protokollieren sowie aber auch externe Apps (wie z.B. MyFitnessPal) integrieren zu können.

Bewegungserfassung

Auch im UP24 werkelt ein Bewegungssensor von Motion X um die täglichen Schritte (und den Schlaf) aufzuzeichnen. Dabei ist die Sensorik intelligent genug um zu erkennen, dass gerade die Wand gestrichen wird, aber keine Schritte zurückgelegt werden. Letzteres wird zudem ausgesprochen genau aufgezeichnet und deckte sich im Test mit den Werten welche Konkurrenzprodukte aufzeichneten.

Zu jedem Zeitpunkt können zudem durch die Bluetooth LE Synchronisierung bequem die aktuellen Bewegungsdaten abgerufen und übersichtlich dargestellt werden. Dabei werden nicht nur zurückgelegte Schritte, sondern auch die aktive Zeit, die Entfernung sowie der errechnete Kalorienverbrauch übersichtlich dargestellt.

jawbone up app 02

Wie auch sein Vorgänger kann das UP24 bei Inaktivität warnen, der Intervall kann dabei vom Benutzer gewählt werden. Ich fände es aber schön, wenn man verschiedene Vibrationsmuster einstellen könnte, denn wenn z.B. ein Alarm alle 2000 Schritte aktiviert wurde könnte dieser zu ungünstigem Zeitpunkt vielleicht mit einer Inaktivätswarnung verwechselt werden. Verschiedene Vibrationsmuster wären also eine willkommene Erweiterung. Der Vibratormotor (schön zu erkennen am obigen Hardware-Bild, das runde Ding links der Mitte) ist zudem extrem leise aber zeitgleich wunderbar zu spüren. Ein weitere Vorteil, wenn man z.B. die Weckmöglichkeit nutzen möchte.

jawbone up app 04

Neben der ohnehin dauerhaften Bewegungsaufzeichnung bietet die App zudem die Funktion einer “Stoppuhr”. Das ist nichts anderes als die Möglichkeit, auf Wunsch einzelne Trainings gesondert aufzuzeichnen um z.B. ein Krafttraining oder eine jogging Session übersichtlich in der Timeline zu erfassen und ggf. so eine genauere Kalorienverbrauchsanalyse anzuwenden. Anhand solcher separaten Sessions kann das Band zudem kalibriert werden und so die Genauigkeit der erkannten zurückgelegten Kilometer weiter verbessert werden.

Schlaferfassung

Wie seine Vorgänger wird auch das UP24 über eine einzelne Taste gesteuert. Einmal länger gedrückt halten und das Band schaltet in den Schlafmodus. Leider hat das UP24 nicht wie das klassische UP verschiedenfarbige LEDs verbaut. Früher leuchtete im Schlafmodus noch ein blauer Mond, jetzt sind beide LEDs in der selben Farbe verbaut.

Schade ist, dass die Schlaferfassung nicht, wie bei manchen Konkurrenzbändern (z.B. Polar Loop) automatisch erfolgt. Das wäre durchaus technisch machbar gewesen. Die UP App allerdings läßt es hier zu, Schlafzeiten manuell einzutragen, was wiederum beim Loop unmöglich ist. 1:1 würde ich sagen.

Ist man am Morgen erwacht, so muß der Schlafmodus wieder durch einen längeren Tastendruck beendet werden (auch dann, wenn man von der UP Weckfunktion geweckt wurde) . Grundsätzlich gewöhnt man sich daran schnell und dies stellt keinen Nachteil dar.

Das UP verwöhnt dafür mit ausgesprochen akkuraten Schlafaufzeichnungen und vermag sogar die Schlafphasen zu erkennen und, auf Wunsch, in einer leichten Schlafphase den Wecker auszulösen (in einem vom Nutzer vorgegebenen Zeitfenster). Sehr gut gelöst!!

Nahrungsaufzeichnung

Die UP App bietet neben der Bewegungsaufzeichnung aber auch die Möglichkeit, die Nahrungsmittelaufnahme zu protokollieren. Dabei steht ein mittlerweile stattlicher Katalog an Nahrungsmitteln zur Verfügung. Schön ist die Möglichkeit auch gleich ein Foto des verzehrten Nahrungsmittels hinzuzufügen.

jawbone up app 03

Neben einer Suche über Texteingabe kann die App auch  direkt der Strichcode des Lebensmittels gescannt werden. Wer hingegen eine noch bessere Übersicht der Kalorienaufnahme möchte, kann die UP App auch bequem mit MyFitnesspal verbinden und die Aufzeichnung dort durchführen.
Für iOS-Kaffeetrinker bietet Jawbone zudem eine App zum Erfassen des täglichen Kaffeekonsums an. Ganz nett gemacht, leider aber ist UP Coffee nicht auf Deutsch und auch nicht für Android oder Windows Phone verfügbar.

UP Coffee (AppStore Link) UP Coffee
Hersteller: Aliphcom, Inc.
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Appstore >

Persönlich bevorzuge ich MyFitnesspal da hier die Aufzeichnung unabhängig von irgendeinem externen Hersteller erfolgt. Zudem integriert sich MyFitnesspal auch mit Runtastic  – ein weiterer Vorteil für Nutzer dieser Lauf-App. Jawbone UP Schritte können übrigens auf Wunsch ebenfalls direkt bei MyFitnesspal importiert werden und so dem “Kalorienkonto” gegengerechnet werden!

Kalorienzähler & Diät-Tracker von MyFitnessPal (AppStore Link) Kalorienzähler & Diät-Tracker von MyFitnessPal
Hersteller: MyFitnessPal LLc
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >
RunKeeper: Lauf mit GPS
Hersteller: RunKeeper, LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >

Akkulaufzeit & Ladezeit

Der Synchronisation des UP24 mittels Bluetooth Low Energy musste natürlich ein gewisser Tribut gezollt werden. Während das “alte” UP eine Laufzeit von etwa 10 Tagen erreichte, so gibt Jawbone beim UP24 “nur” eine Laufzeit von 7 Tagen an. In meinem Test erreichte das UP24 trotz ausgiebiger Nutzung aber immer mindestens 8 Tage Laufzeit. Außerdem sei hier angemerkt dass das UP hier nach wie vor einen der besten Werte am Markt abliefert – die Konkurrenz kommt hier teils nicht mal auf 2 Tage Laufzeit.

Ist der Akku fast gänzlich entleert so kann er über das beiliegende USB auf 2,5mm Klinke Kabel wieder aufgeladen werden. Ein Netzgerät liegt nicht bei, jeder moderne USB Anschluss kann aber zum Laden verwendet werden. Nach maximal 1,5h ist das UP24 wieder einsatzbereit. Um den Akku zu schonen würde ich aber empfehlen nicht bis zum letzten Tröpfchen Strom zu warten, sondern das Band zu laden, wenn man von der App das erste Mal darauf hingewiesen wurde.

Zusatzfunktionen der App

Lifeline

Auf dieser Lebenslinie wird quasi der eigene Schlaf- und Aktivitätsverlauf inklusive der Nahrungsaufnahmen und Trainingseinheiten horizontal dargestellt.

jawbone up app 10

Trends

Nutzt man das UP System bereits eine Weile, so können hier statistische Daten abgerufen werden. Tage, Wochen und Monate können als Balkendiagramme von Schritten, Kilometern, Schlafdauer usw. dargestellt werden. Man kann z.B. gelaufene Schritte der Schlafzeit oder auch die Tiefschlaf- den leichten Schlafphasen gegenübergestellt werden.

jawbone up app 11

Team

Freunde von Facebook, Twitter oder dem Adressbuch können, auf Wunsch, gesucht und dem eigenen Team hinzugefügt werden. Fortan kann man den persönlichen Fortschritt (oder die Schlafdauer) mit den Teammitgliedern teilen und auch messen. Auf Wunsch gibt es auch ein Ranking des jeweiligen Tages.

Zusatzapps

Einer der ganz entscheidenden Vorteile des UP Systems ist die Integration mit anderen Diensten. Wie schon erwähnt gibt es da MyFitnesspal aber auch IFTTT, Withings und Co. sind mit von der Partie. So kann z.B. über IFTTT automatisch ein Foursquare-Checkin beim Fitnessstudio gleich auch den Teammitgliedern der Jawbone Community mitgeteilt werden. Super!

jawbone up app 12

Intelligente Alarme

Für mich sind die intelligenten Alarme des UP einer der triftigsten Gründe, zum UP zu greifen. Ich kann guten Gewissens bestätigen, dass das (bei mir) funktioniert. Das UP weckt mich in leichten Schlafphasen und ich empfinde dieses sanfte Wecken durch die Vibrationsfunktion als ungleich angenehmer als das nervige Getröte meines Weckers. Thumbs up! Weiterer Vorteil: Es kann bequem eingestellt werden, dass z.B. wochentags um 5:30 (und bis zu 20min davor) geweckt werden soll, an Wochenenden aber erst um 8 Uhr (und bis zu einer Stunde früher).

jawbone up app 05

Nickerchen

Ich bin zwar ein Mensch der ungefähr alle zwei Jahre mal ein Nickerchen macht, dennoch habe ich das für euch getestet. Mit Erfolg! Auch hier war ich dank des Weckens abseits einer Tiefschlafphase tatsächlich ausgeruht! Funktioniert also ebenfalls und wurde für gut befunden.

jawbone up app 07

Vergleichstabelle aktueller Fitnessarmbänder (Google Doc)

Weil man bei der Vielzahl der Fitnesstracker und Armbänder mittlerweile schnell die Übersicht verliert, unterstehend eine Tabelle mit allen von MacManiacs getesteten Produkten. Auf ein “Ranking” verzichten wir nun und bieten euch stattdessen in Dunkelblau eine Empfehlung, für wen das jeweilige Band am besten geeignet ist.

vergleichstabelle

Verbesserungsbedarf?

Unser bisheriger Test des UP24 war (noch) zu kurz um eine Aussage zur Haltbarkeit treffen zu können. Ich hoffe, dass jegliche Akkuprobleme, welche die Vorgängermodelle plagten, der Vergangenheit angehören. Tatsächlich sollte es Jawbone aber endlich hinbekommen, das UP Wasserdicht zu machen. Zwar ist es kein Problem, das Band vorm Baden oder Duschen abzulegen, es aber nicht tun zu MÜSSEN wäre einfach toll, zumal das UP24 mit einem Preis von 150EUR zu den teuersten Vertretern dieser Produktkategorie gehört.

Fazit

Das UP24 nimmt alle Vorteile und Vorzüge seines Vorgängers und wirft für einen kleinen Aufpreis eine stromsparende Synchronisierung über Bluetooth LE sowie ein aufgefrischtes Design mit in den Topf.

Die Jawbone App ist nach wie vor eine der am besten gemachten am Markt, für iOS sowie Android erhältlich und schafft es sehr gut, zu motivieren. Abgerundet wird das Paket durch ein stylisches und sehr angenehm zu tragendes Fitnessarmband mit hervorragender Akkulaufzeit das durch die unterschiedlichen erhältlichen Farbvarianten zudem einen breiten Käuferkreis ansprechen dürfte.

Das offene Ökosystem und die präzis anmutende Schlafaufzeichnung einhergehend mit den praktischen Zusatzfunktionen wie “Nickerchen” oder “Smart Alarm” sind für mich liebgewonnene Features die mir bei anderen Produkten sehr fehlten. Damit ist das UP24 für mich die Empfehlung für den “everyday use”.

 

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch wartet auf FDA-Zertifizierung und soll mit über 10 Sensoren kommen

Nach dem Motto "Ein Gerücht kommt selten allein" konnte das Wall Street Journal die gestrige Meldung der Kollegen von Reuters zum Thema iWatch anscheinend nicht auf sich sitzen lassen und legt nun mit den eigenen Informationen noch einmal nach. Auch hier erwartet man die iWatch im Oktober und zwar dann in mehreren Varianten. Neben verschiedenen Displaygrößen soll es dabei auch unterschiedliche Designs geben. Dies gab den Kollegen gegenüber der angesehene Apple-Analyst Ming-Chi Kuo zu Protokoll, mit dem Verweis darauf, dass es sich bei einer Uhr um ein Mode-Accessoire handle, bei dem nicht ein einziges Design auch wirklich jedem Kunden gefalle. An Bord der iWatch sollen dann über 10 Sensoren arbeiten, die Daten zur Gesundheit und Fitness erfassen.

Zu letzterem erwartet Apple den Informationen der chinesischen Website Laoyaoba (via MacRumors) zufolge aktuell noch die Zertifizierung der U.S. Food and Drug Administration (FDA), ehe man in die Massenproduktion einsteigen will. Design und Spezifikationen sollen hingegen bereits feststehen. Eine Zertifizierung als medizinisches Gerät könnte Apple jedoch diverse Türen öffnen und macht vor allem im Hinblick auf die mit iOS 8 kommende Health-App Sinn. Hierfür hat Apple bereits mit verschiedenen namhaften Ärzten und Krankenhäusern zusammengearbeitet. Hinsichtlich der Sensoren wollen die chinesischen Kollegen erfahren haben, dass damit unter anderem die Herzfrequenz, der Blutdruck und der Blutzuckergehalt erfasst werden sollen. Zudem habe Apple einen Sensor zur Analyse von Schweiß entwickelt, mit dem sich weitere Gesundheitsdaten ermitteln ließe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit QuadHD Display

Neusten Gerüchten zufolge, soll das iPhone 6 ein QuadHD Display eingebaut haben, und im Herbst veröffentlicht werden. Das behauptet zumindestens ein Apple Mitarbeiter aus Hong-Kong. Dieses Display soll dann eine Auflösung von 2.560 × 1.440 Pixeln haben und ist somit hochauflösender als ein Macbook Pro oder Macbook Air 13″.

Ebenfalls soll Apple Prototypen in Umlauf gebracht haben, die verschiedenen Instituten ausgehändigt wurden. Diese Modelle sind aber so gekennzeichnet, dass Leak Bilder dieser Geräte unmöglich oder gefährlich wären, weil man sofort an ihnen erkennen kann von welchem Institut dieses stammt. Doch ob man diesen Gerüchten glauben schenken kann, ist jedem selber überlassen. Meiner Meinung nach, wird es im nächsten iPhone entweder ein normales Retina Display oder ein etwas hochauflösenderes Display geben. Doch ein Nachteil bei hochauflösenderen Displays ist, dass es mehr Akku verbraucht. Und die große Frage ist auch: Sehen wir überhaupt noch einen großen Unterschied im Vergleich zu einem Retina Display, wenn wir nicht gerade 2 cm vor dem Display hängen?

Was sagt ihr dazu? Wünscht ihr euch ein QuadHD Display im iPhone 6?

Schreibt es doch in die Kommentare.

Der Beitrag iPhone 6 mit QuadHD Display erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neuen Einsteiger-iMac für 1.099 Euro

Die Vermutungen von Analyst Ming-Chi Kuo haben sich bewahrheitet. Apple hat heute einen neuen iMac veröffentlicht, der am unteren Ende der Leistungs- und Preisspanne der bisherigen Modelle positioniert wird. Das Gerät wird für 1.099 Euro angeboten und...

Apple veröffentlicht neuen Einsteiger-iMac für 1.099 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“LEGO Marvel Super Heroes: Das Universum in Gefahr” neu im AppStore

Auch wenn wir aktuell noch keine Gelegenheit hatten, uns einen ausführlichen Einblick ins Spiel zu verschaffen, wollen wir euch den kürzlich erfolgten Release von Warner Bros. neuem Spiel LEGO® Marvel™ Super Heroes: Das Universum in Gefahr (AppStore) nicht verheimlichen. Bereits seit einiger Zeit gibt es das Spiel für PS Vita und Nintendo 3DS, nun kann der Titel auch auf iOS-Geräten gespielt werden. Allerdings benötigt ihr ein Gerät mit iOS 7 und mindestens 2,2 Gigabyte freiem Speicherplatz für die Installation, die mit 4,49€ als Universal-App bezahlt werden muss.

Dafür gibt es dann aber auch die volle Dröhnung Superhelden. Iron Man, Spider-Man, Hulk, Captain America, Wolverine und viele andere Charaktere aus dem Hause Marvel – allesamt im Lego-Männchen-Look – treten ihren Kampf gegen Loki und eine Menge weiterer Schurken an. 45 Missionen bietet der Titel, der Entwickler verspricht stundenlangen Spielspaß. Das werden wir nun umgehend überprüfen und euch LEGO® Marvel™ Super Heroes: Das Universum in Gefahr (AppStore) zeitnah noch einmal ausführlicher vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet Nutzerforum

Apple überarbeitet Nutzerforum

Der iPhone-Hersteller hat die "Support Communities" erneut angepasst, um die Suche nach Problemlösungen zu vereinfachen. Neu sind auch soziale Funktionen wie ein Aktivitäts-Stream – er zeigt aktuell hauptsächlich Spam.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Verschiedene Modelle und über 10 Sensoren

iwatch-Konzept

Nachdem wir heute in der Früh schon darüber berichtet haben, dass die iWatch im Oktober erscheinen soll und angeblich über ein 2,5-Zoll Display verfügt, sind nun weitere Informationen in einem Bericht des Wall Street Journals aufgetaucht. Offenbar will Apple sich nicht auf eine Display-Größe festlegen, sondern gleich mehrere verschiedene Modelle vorstellen. Welche Größen außer der 2,5-Zoll-Variante noch zur Auswahl stehen, ist noch nicht bekannt. Zudem sollen über 10 Sensoren in dem intelligenten Wearable verbaut sein, womit die unterschiedlichsten Gesundheits- und Fitnessdaten der Nutzer aufgezeichnet werden können. Die Informationen stammen von Insidern, die mit den Vorgängen vertraut sind.
Diese Personen nennen ebenfalls den Oktober als Veröffentlichungstermin. Hergestellt wird die iWatch beim taiwanesischen Auftragshersteller Quanta Computers, von dem bis zum Jahresende 10 bis 15 Millionen Einheiten ausgeliefert werden sollen. Langsam werden die Gerüchte rund um Apples intelligente Uhr also konkreter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessante Angebote von Sparhandy

Wer kennt Sie nicht – wer hat noch nicht darüber nachgedacht, sich eines der beliebten Produkte von Apple anzuschaffen. Dank umfassender Entwicklung bestechen iPhone und iPad nicht nur mit einem modernen Design, sondern auch mit einem nahezu perfekten Benutzererlebnis. Doch wer sich genauer mit den Preisen der Geräte auseinandergesetzt hat, überlegte es sich vielleicht doch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knapper iCloud-Speicher? Inhalte am Mac verwalten und löschen

icloud-iconDie im persönlichen iCloud-Account gespeicherten Inhalte – Dokumente und Sprachaufnahmen eurer Apps, gesicherte Spielstände, bearbeitete Fotos & Co. – lassen sich nicht nur auf dem iPhone anzeigen, verwalten und löschen, sondern können auch direkt vom Mac aus ins digitale Nirvana befördert werden. Die Anzeige [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch mit 10 verschiedenen Sensoren, 2,5 Zoll-Display und ab Oktober?

Derzeit sind neue Gerüchte um die iWatch im Umlauf. Das Wall Street Journal will aus Insider-Kreisen erfahren haben, dass die iWatch von Apple mit bis zu zehn unterschiedlichen Sensoren ausgestattet werden soll. Und die Kollegen von der Nachrichtenagentur Reuters vermelden, dass das Display der iWatch eine Größe von 2,5 Zoll haben soll und im Oktober [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 20. Juni (7 News)

Nach dem Feiertag geht es heute mit unserem News-Ticker weiter. Was gibt es neues in der Apple-Welt?

+++ 16:23 Uhr – Netflix: Partnerschaft mit Telekom? +++

Wie das Manager Magazin erfahren haben will, steckt die Telekom vor dem Deutschland-Start von Netflix in Verhandlungen mit dem Online-Streaming-Dienst. “Die Gespräche über eine Vermarktungspartnerschaft zwischen den beiden Parteien seien weit gediehen”, heißt es im Bericht.

+++ 11:57 Uhr – TV Pro 2: Premium-Paket reduziert +++

Die empfehlenswerte TV-Zeitschrift TV Pro (App Store-Link) kann anlässlich der WM etwas günstiger genutzt werden. Die Jahres-Lizenz für das Premium-Paket kostet aktuell nur 7,99 statt 9,99 Euro. Die Gold-Features sind zum Beispiel: Mehr Bilder, volle 14 Tage Vorschau (vor allem fürs Magazin spannend), Suche im Cast (Schauspieler, Regisseur etc.) und vieles mehr.

+++ 7:11 Uhr – Neuer iMac: RAM fest verbaut +++

Der Reparatur-Spezialist OWC hat den neuen iMac bereits zerlegt und dabei festgestellt, dass Apple den Arbeitsspeicher fest verlötet hat. Somit kann man nachträglich nicht mehr RAM in den Rechner einbauen.

+++ 7:10 Uhr – Apple Campus: 3D-Flyover +++

Der neue Apple Campus wird beeindruckend. Im Internet gibt es nun eine tolle 3D-Simulation, die das fertige Gebäude in der Umgebung zeigt. Erinnert irgendwie an den iPhone 5s Homebutton, oder nicht?

+++ 7:07 Uhr – iWatch: Produktionsstart im Juli +++

Die Nachrichten-Agentur Reuters hat neue Gerüchte um die iWatch aufgetrieben. Die Uhr soll im Juli in Produktion gehen, über ein 2,5 Zoll Display verfügen und drahtlos geladen werden können.

+++ 7:05 Uhr – Apple Support Community: Neues Design +++

Apple hat seiner Community-Seite für gegenseitigen Support unter Nutzern optisch leicht aufgefrischt. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen.

+++ 7:03 Uhr – Mac OS X: Neue Beta für Entwickler +++

Während Apple an der Entwicklung des neuen Yosemite arbeitet, wird auch das aktuelle System nicht vergessen. Registrierte Entwickler können ab sofort 10.9.4 testen. Mit dem Update kümmert sich Apple um Grafikfehler beim Mac Pro.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 20. Juni (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple Support Communities“ erstrahlen in neuem Gewand

Apfeltalk hat Konkurrenz – durch Apple selbst. Auf den Support-Seiten von Apple hat sich in den Apple Support Communities eine aktive (englischsprachige) Community entwickelt, die bei Problemen tatkräftig zur Seite steht und sich als wichtige Wissensressource etabliert hat. Diese Support-Foren wurden nun einem Redesign unterzogen und seit wenigen Stunden erstrahlen sie in einem neuen Gewand. Neben einem gestrafften und klarerem Design wurden...

„Apple Support Communities“ erstrahlen in neuem Gewand
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Siri mit neuen Steuerungen zu HomeKit

HomeKit soll Apple-Nutzern die Möglichkeit bieten, ihre Heimautomatisierungs-Funktionen von einer zentralen Stelle aus zu verwalten und zu nutzen. iOS will über HomeKit Zugriff auf Türschlösser, Schalter, Licht- und Heizungssteuerung, Überwachungskameras und mehr erlangen. Dabei sollen sich die Geräte sowohl einzeln als auch in Gruppen als Szenario bedienen lassen.

“Zentral”, dass bedeutet für Apple aber nicht wie bei HealthKit über eine native App. Vielmehr sollen die Funktionen über Siri gesteuert werden, was vielen bislang nicht bekannt war. Zwar ist der Zugriff über die Sprachsteuerung in der aktuellen Beta noch nicht möglich (die Entwickler fehlen ja noch), trotzdem, so berichtet AppleInsider, antwortet Siri bereits auf die vordefinierten Fragemöglichkeiten.

Entwickler erhalten mit iOS 8 die entsprechende Schnittstelle, um sich in die von Apple vorgegebenen Kategorien (Türschloss, Heizung, Licht…) mit einer App einzutragen. Sollte die Heimautomatisierung in keine Sektion passen, ist es den Entwicklern erlaubt, auch neue Kategorien zu erstellen, die Siri übernehmen kann.

Die Hersteller müssen sich trotzdem weiter um die Technik kümmern, also sowohl die Glühbirne als auch die App dazu anbieten. Siri integriert die Funktionen dann in iOS, ohne dass der User dies konfigurieren muss. Dem Nutzer soll es zudem möglich sein, die Geräte und die Räume in der zum jeweiligen Zubehör gehörenden App umzubenennen. So kann die Sprachsteuerung etwa zwischen der vorderen und hinteren Tür unterscheiden.

Auch lassen sich “Zonen” bedienen, die von Siri festgelegt werden, sich jedoch ändern lassen. Ein in ein iPhone gesprochenes Kommando wie „Ich gehe jetzt ins Bett” startet dann bei Bedarf ganze Befehlsketten: Die Haustür abschließen, Heizung abdrehen und das Licht ausschalten.

Für die Steuerung müssen Nutzer im Übrigen nicht einmal im selben Netzwerk wie das Zubehör sein. Das Ganze kann auch von weiterer Entfernung bedient werden, berichtet AppleInsider weiter. So ließen sich beispielsweise die Fenster schließen, wenn das Wetter tagsüber umschlägt.

Auch auf Sicherheit soll Apple achten. Entwickler müssen etwa eine End-to-End-Verschlüsselung zwischen iOS und Zubehör gewähren, um die iOS 8-Schnittstelle überhaupt nutzen zu können.

Anwendungen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 bietet erweiterten Zugriff auf Kameraeinstellungen

Musste man sich beim Fotografieren mit dem iPhone bislang in erster Linie auf die Automatik verlassen, so wird iOS 8 erweiterten Zugriff auf Kameraeinstellungen bieten. Die AVCaptureDevice-APIs bieten Hinweise darauf, dass Entwicklern einige neue Schnittstellen zur Verfügung stehen. So wird es wohl möglich sein, unter anderem auch ISO-Wert, Verschlusszeit oder Weißabgleich festzulegen. In den ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«Continuity»-Funktionen auch für Apple TV?

Nicht nur iPhone, iPad und Macs sind Teil von Apple neuer Continuity-Initiative mit iOS 8 und OS X Yosemite, auch Apple TV soll durch die neuen Technologien enger mit den restlichen Apple-Geräten verschmolzen werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Tipp fürs iPad: Thomas Was Alone endlich günstiger

Das mit vollen fünf Sternen bewertete Abenteuer Thomas Was Alone kann endlich günstiger aus dem App Store geladen werden.

Thomas Was Alone 47,99 Euro für ein Spiel sind im Konsolen-Bereich nichts, im App Store dagegen eine ganze Menge. In der Vergangenheit hat aber zum Beispiel Oceanhorn gezeigt, dass diese Preiskategorie durchaus ihre Berechtigung hat. Thomas Was Alone (App Store-Link) spielt mit einer durchschnittlichen Bewertung von fünf Sternen in einer ähnlichen Liga und kann nun erstmals etwas günstiger geladen werden. Das iPad-Spiel kostet aktuell nur 5,49 statt 7,99 Euro.

Sehr klasse finden wir diese Rezension aus dem App Store: “Fast 8 Euro für ein Spiel mit Klötzchengrafik? Klingt unverschämt, ist aber angemessen. Werft euren Geiz mal über Bord und lasst euch gut unterhalten!” Letzteres kann Thomas Was Alone aber tatsächlich ziemlich gut.

Bei dem iPad-Spiel handelt es sich um eine intensive, minimalistische Mischung aus Jump’n’Run- und Puzzle-Game. Anstelle von Highscores und Schnelligkeit spielt hier das Miteinander samt dazugehöriger Gefühle die tragende Rolle. Was sofort zu Beginn auffällt, ist die Tatsache, dass die Entwickler nicht nur einfach ein Game, sondern auch eine Hintergrundgeschichte, einen eindringlichen Vorleser (Danny Wallace), sowie ein ganzes Designkonzept samt stimmigem Soundtrack eingebunden haben.

Gespielt wird mit Thomas, einem sprunggewaltiges Rechteck, der sich zunächst allein durch eine ihm sehr verwirrende Welt durchschlagen muss. In insgesamt 100 Leveln bleibt es aber nicht bei diesem einzigen Protagonisten: Schon nach kurzer Zeit erhält er Unterstützung von einem zweiten Quadrat, Christopher. Dieser ist neidisch auf die Fähigkeiten Thomas’, ist aber bei vielen Hindernissen auf seine Hilfe angewiesen.

Denn das Ziel in jedem Level ist es, mit den vorhandenen Charakteren das Ziel zu erreichen. Oft müssen sich die Protagonisten dabei gegenseitig helfen und Sprungplattformen bieten, oder auch enge Gänge durchforsten, die der andere Charakter aufgrund seiner Größe nicht betreten kann. Teamwork heißt die Devise. Zu sehen im folgenden Trailer.

Trailer: Thomas Was Alone

Der Artikel Spiele-Tipp fürs iPad: Thomas Was Alone endlich günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activation Lock zeigt Wirkung: Rückgang der iPhone-Diebstähle in manchen Städten

Mit iOS 7 hat Apple auch den sogenannten Activation Lock eingeführt, der dafür sorgt, dass gestohlene iPhones oder iPads nicht weiterverwendet werden können – ohne ursprüngliche Apple ID und das dazugehörige Passwort dient das Gerät höchstens als Dekoration. In der Vergangenheit gab es allerdings auch Workarounds die es unter gewissen Umständen ermöglicht haben,...

Activation Lock zeigt Wirkung: Rückgang der iPhone-Diebstähle in manchen Städten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider: Telekom will mit Netflix kooperieren

Das Streaming-Portal Netflix will nach Deutschland expandieren und sucht nach einem Partner.

Aktuell ist die Deutsche Telekom in Verhandlung mit dem US-Dienst. Diese Informationen sollen laut Manager Magazin von Insidern stammen. Jedoch steht Netflix hierzulande nicht konkurrenzlos da, zum Beispiel gibt es den Dienst Entertain der Telekom schon etwas länger hierzulande. Auch Maxdome, Watchever und andere buhlen um Eure Gunst.

Netflix

Auch wenn die Verhandlungen bereits weit vorangekommen sind, soll es zwischen Telekom und Netflix derzeit keine offizielle Einigung geben. So berichtet das Manager Magazin, dass Netflix auch mit anderen Firmen über eine mögliche Zusammenarbeit spricht. Gerüchteweise startet Netflix im Herbst in Deutschland.

Passende Apps zum Thema:

maxdome maxdome
(1352)
Gratis (uni, 30 MB)
Entertain to go Entertain to go
(442)
Gratis (uni, 19 MB)
Sky Go Sky Go
(11170)
Gratis (uni, 40 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Transformers: Age of Extinction Spiel ab sofort für iOS und Android verfügbar

Das Spiel “Transformers: Age of Extinction” ist ab sofort im Apple App Store als Gratis-Download für das iPhone und iPad verfügbar. Die App ist 58,2 MB groß, so dass wir den Download auf dem W-Lan Netz empfehlen. Das Spiel basiert, wie der Name bereits verrät, auf dem entsprechenden Film der wiederum gestern Weltpremiere in Hong Kong feierte. Der Spieltitel ist also absolut heiß und seit gestern im App Store und Google Play Store verfügbar.

Transformers: Age of Extinction Gameplay

Transformers Spiel

Bei “Transformers: Age of Extinction” steuert der Spieler rennende Transformers und bahnt sich den Weg durch die Straßen, die mit gegnerischen Transformers überfüllt sind. Transformers Fans dürften bei dem neuen Spiel voll auf ihre Kosten kommen. Der Spieltitel ist gratis verfügbar. Allerdings können wertvolle Cyber-Credits per In-App-Kauf erworben werden. Auf youtube sind bereits die ersten Game-Play-Videos verfügbar. Wir haben Transformers: Age of Extinction ebenfalls kurz angespielt und sind von der Grafik angetan. Man muss sich jedoch erst an die Bedienung ein wenig gewöhnen. Desweiteren kann man sich entweder als Gast oder mit dem Facebook-Login anmelden. Hier könnte noch ein Mobage-Login hinzugefügt werden.

Trailer zum Spiel

So sieht das tatsächliche Gameplay aus

Alles in allem können wir euch den Blick auf das neue Transformers Game nur wärmstens empfehlen. Eure Meinung ist wie immer gern im Kommentarbereich gesehen. Viel Spaß beim Zocken.

Verfügbarkeit

Transformers: Age of Extinction ist ab sofort kostenlos im Apple App Store als Universal-App verfügbar. Ihr benötigt mindestens iOS 7 um das Spiel installieren zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Streaming: Telekom und Netflix verhandeln über Partnerschaft

netflix-iconZwar ist der Deutschland-Start des amerikanischen Streaming-Portals Netflix bereits offiziell bestätigt, ein genauer Starttermin wurde bislang jedoch noch nicht kommuniziert. Die offizielle Sprachregelung verweist auf „late 2014“ und lässt schließen, dass mit dem Start des Watchever-Konkurrenten hierzulande nicht vor dem letzten Quartal 2014 zu rechnen ist. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucas’ Tops und Flops

10318785_571714042936021_1069895416_n wp-content/uploads/2014/05/Tops-und-Flops.jpg #4 Lucas Tops und Flops

Amazon, Quantencomputer und Google

Willkommen zur fünften Ausgabe von Lucas´Tops und Flops der Technik Welt. Letzte Woche haben wir uns über das WWDC Programm unterhalten und ebenfalls eine neue Kategorie bei den Tops und Flops eingeführt, welche euch schnell die neusten Trends zeigen soll. Diese Woche dreht sich vor allem viel über die Quantencomputer-Sensation. Des Weiteren untersuchen wir die Klage einiger deutscher Verlage gegen Google und ihre Chancen.  Nun aber viel Spaß mit der fünften Ausgabe von Lucas´Tops und Flops!

Tops der Woche

Amazon

Wie unser Redakteur Christian euch schon berichtet hat, wird Amazon ein 3D Handy auf den Markt werfen! Diese Nachricht an sich hat schon einen Top verdient, da eben nicht Samsung oder Apple hier wieder den Vorreiter spielen. Wie die technischen Daten sich verhalten oder wie das Handy einschlagen wird könnt ihr teilweise auch in unserem Bericht nachlesen. Meine Meinung zu diesem Gerät ist auf jeden Fall positiv, denn wenn ein Handy auf dem Markt einschlagen soll, muss es ein Killer-Feature besitzen um gegen die Konkurrenz zu bestehen. Speziell bei Amazon ist dies der Fall, da sie noch nicht so ein Standing haben auf dem Markt wie Apple. Abschließend müssen wir aber die Verkaufszahlen abwarten, um genaueres zu sagen.

Google Glass

Google hat vor ein paar Tagen die Meldung veröffentlicht, dass die Google Glass mehr in die Arbeitswelt einbauen wollen. Hierzu hat das Unternehmen 5 neue Firmen in den Großkonzern eingegliedert. Darunter sind ein Software-Entwickler aus dem Medizinbereich, ein Anbieter von touristischen Rundgängen und ein Spezialist für die Integration tragbarer Technik in verschiedene Arbeitsbereiche. Spannend ist vor allem die Firma Wearable Intelligence, welche zum Beispiel Ablauf-Checklisten für bestimmte Verfahren anbietet. APX Labs will die Datenbrille für Situationen ausstatten, in denen die Mitarbeiter ohne einen festen Arbeitsplatz beide Hände freihaben müssen und zugleich Zugang zu Informationen brauchen. Nach meiner Meinung ist dieser Schritt der Richtige, denn Google Glass gehört für mich vor allem in die Arbeitswelt…also Daumen hoch!

google-neemt-word-lens-maker-quest-visual

Quick Tops

  • Apples iWatch soll im Oktober veröffentlicht werden
  • Microsoft wird an der XBOX festhalten
  • Microsoft und Google wollen eine Allianz gegen Hacker bilden
  • Surface Pro 2 wird billiger laut Konzernangaben
  • Diebe haben das Interesse am iPhone verloren

Flops der Woche

Die Quantencomputer Sensation

“Der Quantencomputer, den das Unternehmen D-Wave als Pionier auf dem Gebiet entwickelt haben will, leistet wohl kaum, was man sich gemeinhin von dieser Technologie verspricht”, war der Satz eines Experten zu veröffentlichten Testbericht, der sehr negative Ergebnisse im Gepäck hatte. Kennt man sich ein wenig mit dieser Story aus, so ist es nicht gerade eine Sensation, dass der Computer nicht funktioniert. Denn schon vor einigen Jahren tauchte D-Wave plötzlich auf und behauptete, einen Quantencomputer gebaut zu haben, der bei bestimmten Aufgaben die Performance herkömmlicher Rechner um ein weites übertreffen soll. Speziell der Fakt, dass D-Wave nicht gerade bekannt war störte viele Experten. Trotzdem entschieden sich der Rüstungskonzern Lockheed Martin und dGoogle für den Kauf entsprechender Rechner, die 10 Millionen Dollar pro Stück kosten sollten. Dabei muss allerdings angemerkt werden, dass die Firmen dies ohnehin eher als Investition in die Forschung auf diesem Gebiet ansahen, und nicht unbedingt als Erwerb. Als dann aber letzte Woche endlich die Testberichte veröffentlicht wurden zeigte sich, dass es ein großer Fehler von Google und Co. war, deshalb Daumen runter.

Quick Flops der Woche

  • Das Samsung Galaxy Pocket Neo
  • Samsung Galaxy Pocket Plus enttäuscht bei Testberichten
  • Wer WhatsApp nutzt gibt Rechte an ein  US Unternehmen ab

Bis nächste Woche, wo ein Spezial auf euch wartet!

Der Beitrag Lucas’ Tops und Flops erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LibreOffice 4.2.5 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die kostenlose Bürosoftware LibreOffice liegt seit heute in der Version 4.2.5 vor. Diese verbessert die Stabilität und behebt über 140 Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit dem Import von RTF-Dokumenten, der Benutzeroberfläche sowie der Text- und Bilddarstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get Water!

Maya verbündet sich mit charity: water für ihr spannendstes Abenteuer bis jetzt!

Reviews
* “Die Kunst und Musik des Spiels sind erstklassig und fesselnd… Ich mag dieses Spiel.” – Forbes.com
* “Es ist ein einfaches und fesselndes Spiel mit einer klaren Botschaft. Spieler werden sicherlich die farbenfrohe visuelle Darstellung und optimistischer Ton des Spiels genießen…” – Gamification.co

In dieses lustiges “endless runner” Spiel kannst du Maya und charity: water helfen sauberes Wasser nach Indien zu bringen!

MAJAS GESCHICHTE:
* Reise mit einem Mädchen namens Maya durch Slums auf ihrer Suche nach sauberem Wasser!
* Zeige wie du fliegende Schildkröten ausweichen kannst, fliegende Fußbälle abwehrst, und kämpfe gegen lästige Pfauen!
* Maya liebt zur Schule gehen. Weil die Wasserpumpe kaputt ist, wird sie aber leider immer aus ihrer Klasse geholt um sauberes Wasser zu sammeln.
* Die Jungs müssen aber nie Wasser holen… Wieso denn?
* Maya aber will das Beste daraus machen. Nichts hält sie davon ab ihr Leben zu geniessen, neue Sachen zu lernen und einfach Spaß zu haben! Und sie will dass du mitmachst!
* Wirst du sie helfen? Je mehr Wasser sie holt, desto schneller kann sie wieder zurück zur Schule. Und je mehr sie lernt, umso schneller kann sie Wasser holen!

Features:
* Intiutives, auf Touch basierendes gameplay!
* Löse neue Videokapitel in Mayas Geschichte in dem du Wasser sammelst!
* Mit einer Berührung kannst du dein Boomerang aktivieren.
* Drei gefährliche Feinde!
* Entwickle tolle Fähigkeiten in der Schule um mehr Wasser zu holen!
* Benutze spezielle Werkzeuge um dein kostbares Wasser zu reinigen und beschützen!

Download @
App Store
Entwickler: Decode Global
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Support Communities: neues Design und touch-optimiert

Apple hat einen Teilbereich seiner Webseite aktualisiert und auf die Bedienung per Touch-Display ausgerichtet. Es geht um die Apple Support Communities. Dieser Bereich dient Kunden, sich gegenseitig bei bei Problemen unter die Arme zu greifen.

apple_support_communities

Das Support Forum dient dabei als Wissensdatenbank und Anwender können sich rund um viele verschiedene Geräte, Software, Services etc. informieren. Seit heute erstahlen die Apple Support Communities in neuem Glanz. Apple hat das Design überarbeitet und an der Touch-Bedienung gearbeitet.

Ihr habt zwei Möglichkeiten, um nach einer Lösung zu suchen. Im Kopfbereich findet ihr ein Suchfeld, in dem ihr bestimmte Fragen oder Suchbegriffe eingeben und nach Lösungen suchen könnt. Alternativ könnt ihr nach Lösungen für bestimmte Produkte suchen, in dem ihr auf das entsprechende Produkt unterhalb des Suchfeldes klick.

Mit der Umstellung auf touch-optimierte Apple Support Communities wird Apple der immer größeren Nutzerbasis mit iPhone, iPad, iPod touch und weiteren touch-basierten Geräten gerecht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Beta von OS X 10.9.4

Nur eine Woche nach der zweiten Beta von OS X 10.9.4 hat Apple im Laufe der Nacht die dritte Vorabversion mit dem Build 13E19 veröffentlicht. Das Update steht wie gewohnt im Developer Center zum Download bereit. Solltet ihr die zweite Beta bereits installiert haben, kann das Update alternativ auch über den Mac App Store geladen werden. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta unterstützt beliebiges 4G-Netz, auch E-Plus

In der zweiten Beta-Version von iOS 8 gibt es anscheinend die Möglichkeit, auf dem iPhone auch das 4G/LTE-Netz eines Mobilfunkbetreibers zu verwenden, der nicht als offizieller Apple-Partner in Erscheinung tritt. Hierzu zählt in Deutschland vor allem E-Plus. Nutzer können dem Bericht nach in den Einstellungen in Mobiles Netz nun gesondert für LTE einen eigenen APN festlegen und LTE-Unterstützu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daniel zeichnet als erster Künstler mit dem AluPen Digital

Wir haben heute unseren eurpaweit ersten Just Mobile AluPen Digital Styluspen einmal direkt unserem Arktisbären Zeichner Daniel in die Hand gedrückt. Herausgekommen dabei ist das hier: Den Just Moblie AluPen Digital gibt es jetzt im exklusiven Vorverkauf bei arktis.de für 49,90 Euro. Lieferbar ist dieser super Aluminium Eingabestift ab Ende Juni 2014.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Händler Mcworld/Mcshark insolvent

Apple-Händler Mcworld/Mcshark insolvent

Die große österreichische Apple-Kette hat Insolvenz angemeldet. Die Firma soll weitergeführt werden – allerdings könnte es zur Schließung von Filialen kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grössenvergleich: iPhone 6 mit 5.5 Zoll vs. Galaxy Note 3 und LG G3

Apple Logo

Wer wissen will, wie die Grösse des iPhone 6 mit angeblich 5.5 Zoll Displaydiagonale gegen die Phablets aus anderen Häusern abschneidet, sollte sich folgendes Video zu Gemüte führen.

Weiter zum Artikelund#8230;

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit Barometer?

Spekulationen um das iPhone 6 gibt es mittlerweile wie Sand am Meer — doch diese Gerüchte ranken sich vornehmlich um dessen Bildschirmgrösse und um das Gehäuse-Design. Nur wenige Berichte gibt es über allfällige neue Hardware-Funktionen, über die die achte iPhone-Generation verfügen soll. Nun gibt es Berichte, wonach das iPhone 6 einen zusätzlichen Sensor beinhaltet.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air Stylus: Software verwandelt iPad in Zeichen-Tablet

Air Stylus IconAdobe hat am Mittwoch seine neue Ink & Slide Hardware vorgestellt, mit der sich präzise in den Creative Cloud Programmen Line und Sketch zeichnen lässt. Die Hardware ist nicht eben billig und bisher nur in wenigen Programmen komfortabel einsetzbar. Einen ganz anderen Weg geht dagegen der Software-Hersteller
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yo.

Heute Vormittag haben wir überlegt, was wir mit “Yo.”, dem neuen Phänomen aus dem App Store, anstellen sollen. Eine schwere Sicherheitslücke hat uns die Entscheidung abgenommen.

YoInnerhalb von nur acht Stunden programmiert, vor einigen Tagen im App Store erschienen und mittlerweile unter den 20 meistgeladenen iPhone-Apps in Deutschland. Das ist “Yo.” (App Store-Link). Es handelt sich um einen einfachen wie sinnlosen Messenger, mit denen man seinen Kontakten eine Botschaft auf den Lockscreen senden kann. Mehr als ein “Yo” ist in “Yo.” allerdings nicht drin. In den USA hat dieser Funktionsumfang dennoch genügt, um die App in die Top-10 der Download-Charts zu katapultieren.

Und nicht nur das. Nach mehr als einer Million Downloads hat sich “Yo.” eine Risikokapital-Spritze in Höhe von rund 750.000 Euro sichern können. Risiko ist dabei das richtige Stichwort, denn die Entwickler haben bislang noch gar keine Idee, ob und wie sich mit “Yo.” überhaupt Geld verdienen lässt. Letztlich ist aber jeder Nutzer, der die App nutzt, ein paar Cent wert.

Yo. gibt eure Telefonnummer weiter

Richtig spannend wurde es allerdings erst heute Mittag. Da ist nämlich bekannt geworden, dass “Yo.” eine schwere Sicherheitslücke enthält. Wie Studenten aus Georgia herausgefunden haben, lässt sich mit einfachen Mitteln die Telefonnummer eines jeden Nutzers herausfinden, zudem können Push-Nachrichten mit einem beliebigen Text an wahllose Benutzer der App versendet werden.

Eine sichere App in nur acht Stunden zu programmieren, scheint also nicht möglich zu sein. Die “Hacker” haben praktischerweise gleiche eine SMS an den Gründer Or Arbel gesendet, der sich mittlerweile gegenüber TechCrunch zu den Sicherheitslücken geäußert hat. “Einige Fehler wurden bereits behoben und an anderen Stellen arbeiten wir noch. Wir nehmen die Sache sehr ernst.”

Schade, dass man die Sache nicht vor dem offensichtlichen Erfolg der App in Angriff genommen hat. Immerhin: “Yo.” liest nicht das eigene Adressbuch aus. Auf weitere persönliche Meinungen zu diesem nutzlosen Programm möchten wir an dieser Stelle allerdings verzichten. Nur eins noch: Den Download könnt ihr euch sparen.

Der Artikel Yo. erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Godfire [mit Video]

Prometheus versucht das Feuer vom Olymp zu holen, in unserer App des Tages Godfire unterstützt Ihr ihn dabei.

Das Game ist universal und macht Euch zum aus den antiken Sagen bekannten Titanen Prometheus, der den Göttern etwas Feuer entwenden möchte. Jedoch lassen sie sich das nicht gefallen und schicken Euch eine Armee Gegner hinterher, die Euch aufhalten wollen. Zum Glück seid Ihr dagegen aber gerüstet und kämpft. Mit dem virtuellen DPad lauft Ihr durch die Level und schlagt auf die Gegner ein. Dazu stehen Euch zwei Basis-Angriffe zur Verfügung – der schnelle, aber schwache und langsame, aber starke. Auch Kombo-Angriffe sind möglich, die noch mehr Schaden anrichten.

GodFire Screen2

GodFire Screen1

Natürlich dürft Ihr auch blocken und ausweichen. Erfahrung investiert Ihr in ein Upgrade der Charakter-Werte wie Angriff und Verteidigung – und mit verdienten Goldmünzen verstärkt Ihr Rüstung und Waffen. Auch Stärkungen, die Ihr auf Eurer Reise findet, können Euch helfen. Per In-App-Kauf dürft Ihr zusätzliches Geld und neue Gegenstände kaufen, zwingend ist das in dieser gut gemachten Neuerscheinung, die leicht an Infinity Blade erinnert, aber nicht. Gut so! (ab iPhone 4S, ab iOS 7.0, deutsch)

Godfire™ Godfire™
(11)
5,99 € (uni, 1025 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBirthDayAlert

Verwalten Sie auf einfacherweise Geburtstage Ihrer Kontakte und Facebook.
Wenn Sie diese Anwendung benutzen werden Sie nicht mehr den wichtigsten Tag Ihrer Freunde / Familie vergessen.

-Importieren Sie alle Geburstage Ihrer Freunde und Familie vom Address-Buch / Facebook .

Funktionalität

Geburtstagsliste
* Aktuelle Woche
* Letzte Woche
* Monate
* Horoskop
* Facebook-Kontakte

-Ankündigung der Geburtstage. Stellen Sie die Ankündigung am selben Tag, 1,2,3,4 oder 5 Tage zuvor.

-Integrierte Suche, um Ihre Kontakte schneller zu finden.

-Fragen Sie den Namen, Foto, Alter, Horoskop und Jahre ab.

-Sie können Ihre Kontakte per E-Mail, SMS, Anruf oder einer Nachricht auf seiner Facebook Wall gratulieren.

-Grafik: Anzahl der Geburtstage nach Monat.

-Wiki: Sehen Sie die wichtigsten Ereignisse in seinem Geburtstag.

-Sprachen:
* Spanisch
* Englisch
* Französisch
* Deutsch
* Niederländisch
* Italienisch

- Kompatibel mit iPhone, iPod und .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte um Apple-Smartwatch

Die Spekulationen über eine Apple-Smartwatch haben neue Nahrung erhalten. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters soll die "iWatch" über einen 2,5-Zoll-Touchscreen mit leicht rechteckiger, gebogener Form verfügen und sich kabellos aufladen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nosferatu rennt weiter: Endless-Runner “Nosferatu – Twilight Runner” neu im AppStore

Wie vor einigen Wochen angekündigt hat es vor wenigen Stunden der neue Endless-Runner Nosferatu – Twilight Runner (AppStore) von Smuttlewerk Interactive und Morphicon in den AppStore geschafft. Der Titel der Nachfolger des erfolgreichen Nosferatu – Run from the Sun (AppStore) und kann als Universal-App kostenfrei aus dem AppStore geladen werden.

Held des Spieles ist natürlich wieder der kleine Nosferatu, ein liebenswürder Vampirjunge, mit dem es in endloser Manier durch den Wald zu rennen gilt. Unterwegs lauern wie gewohnt zahlreiche Gefahren wie Abgründe oder Knobloiden, eine gemeingefährliche Alien-Rasse und natürlicher Feind aller Vampire.

Berührst du einen der Gegner oder stürzt in die Tiefe, ist der Lauf Endless-Runner-gemäß natürlich beendet. Dann wird die zurückgelegte Entfernung sowie die Menge der gesammelten Münzen in einen Punktewert umgerechnet, der auf deinem Leaderboard landet. Zudem bewegst du dich so auf der Map des Spieles vorwärts – ein nettes Gimmick.

Nosferatu - Twilight Runner Endless- RunnerMit den Münzen sowie der IAP-Währung Kristallschädel kannst du dann fleißig Upgrades für Nosferatu und weitere Charaktere erwerben. Zudem gibt es mystische Reittiere und tierische Begleiter, die dir diverse Boni (z.B. ein zweites Leben Aufwertung für die Kronen für die Flugphase) einbringen. Zudem kannst du unterwegs PowerUps einsammeln, die weitere Vorteile einbringen.

Flugphase ist auch ein gutes Stichwort. Immer dann, wenn du Knoblauchknollen auf den Kopf springst, lassen diese eine Krone fliegen. Sammelst du diese ein, lädt sich die Flugleiste unten auf dem Bildschirm auf. Ist sie voll, geht es ab in luftige Höhen, wo du fleißig Bonusmünzen sammeln kannst. Hier wird per Wischer gelenkt, es empfiehlt sich die Scheibenwischer-Methode für maximalen Ertrag.

Ansonsten ist die Steuerung sehr simpel. Während der normalen Jump’n’Run-Passagen lässt ein Tap auf den Bildschirm Nosferatu springen, ein zweiter sorgt für einen Doppelsprung. Rennen tut er von alleine. Neben den IAP-Angeboten für die In-Game-Währungen gibt es zudem noch eine F2P-Begrenzung von Form von Herzen/Leben. Jeder Run kostet dich eines. Sie laden mit der Zeit oder per Investition wieder auf.
Nosferatu Twilight Runner
Nosferatu – Twilight Runner (AppStore) ist ein insgesamt gelungener 2D-Endless-Runner nach bewährtem Prinzip mit einigen witzigen Features. Die simple Steuerung und eine gelungene Grafik runden den Titel ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Kill Switch" auch für Android und Windows Phone

"Kill Switch" auch für Android und Windows Phone

Die US-Initiative "Secure Our Smartphones" hat ihren Jahresbericht vorgelegt und kann echten Fortschritt vermelden: Nach Apple wollen auch Google und Microsoft eine effektiveren Diebstahlschutz in ihre Smartphonesysteme einbauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DropVox: App sichert Sprachnotizen in der Dropbox

dropvoxFür ernste Audio-Aufzeichnungen auf dem iPhone empfehlen wir seit geraumer Zeit die Diktat-Applikationen aus der Recordium-Familie. Die Profi-Apps schneiden, annotieren und markieren eure Aufzeichnungen, die sich – wenn ihr mit dem Ergebnis so weit zufrieden seid – anschließend zur weiteren Bearbeitung bzw. Archivierung an Cloud-Dienste wie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald neue Displayformen möglich

Featured52-1

Einer der wichtigsten Display-Hersteller von Apple hat nun einen großen Schritt im Bereich der freien Displayformen gemacht. Laut Sharp ist es nun möglich ein Display zu fertigen, dass nicht viereckig sein muss, um es korrekt zu beleuchten. Sharp zeigt diese Technologie anhand eines freistehenden Auto-Displays mit Wölbungen an der Oberseite. Man setzt hier auf die IGZO-Technologie, die natürlich auch für Smartphones und andere Produkte geeignet ist.

Apple wird sich bedienen
Wahrscheinlich wird Apple diese Technologie auch nutzen wollen und arbeitet sicherlich sehr eng mit Sharp zusammen, um für die eigenen Produkte ein Einsatzgebiet zu finden. Es könnte durchaus sein, dass Apple auch für die iWatch solch ein Display in Betracht zieht, da man nicht mehr so stark von einer grundlegenden Form abhängig ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und GT Advanced betreiben weitere Saphirglas-Fabrik

Die Tatsache, dass Apple und GT Advanced Technologies eine Saphirglas-Fabrik in Mesa (Arizona) betreiben, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Nachdem es „nur“ Gerüchte waren, bestätigte Apple CEO Tim Cook die Spahirglas-Fabrik. Wie sich nun herausstellt, ist die Fabrik in Mesa nicht die einzige Fertigungsstätte für Saphirglas, die Apple und GT Advanced Technologies betreiben.

saphir_fabrik_salem

Wie aus einem Schreiben an die US Börsenaufsicht hervorgeht, betreiben beide Unternehmen eine weitere Saphirglasfabrik in Salem (Massachusetts). Der Deal zwischen Apple und GT sah verschiedene Vorabzahlungen seitens Apple vor. Diese nutzte GT um die Fabrik in Salem mit neuen Öfen zur Saphirglasfertigung auszurüsten.

Die knapp 5.000qm große Fabrik in Salem ist deutlich kleiner als die Fabrik in Arizona. Zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch klar, zu welchem Zweck diese zweite Fabrik genutzt wird. Zum einen könnten dort Testproduktionen stattfinden und zum anderen könnte mit dieser zweiten Fabrik die allgemeine Produktion ein Stück weit erweitert werden.

Darüberhinaus denkt Apple über die Erweiterung der Fabrik in Mesa nach. Dort könnten weitere 5.000 Öfen aufgestellt werden. Damit würde diese Fabrik zur weltweit größten Fertigungsstätte für Saphirglas werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scharf: Kommt das iPhone 6 mit Quad-HD Display?

Die Gerüchte um das kommende iPhone 6 reißen einfach nicht ab und sorgen weiterhin für Aufsehen. Nach Informationen eines Apple-Angestellten aus Hong-Kong soll Apple das iPhone 6 erstmalig mit einem Quad-HD Display ausstatten. Dies würde bedeuten, dass 2.560 x 1.440 Pixel auf ein 4,7 bzw. 5,5 Zoll iPhone Display passen müssten, damit das iPhone 6 [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nonsens Messenger Yo! verrät eure Handy Nummer

Yo-on-iOS

Vielleicht habt ihr bereits vom aktuellen Hype um den “Messenger” Yo gehört.

Die App macht nichts anderes als den Text “Yo!” an eure Freunde zu senden. Nicht mehr und nicht weniger. Erstaunlicherweise haben die Macher dahinter bereits 1 Million US$ Kapital eingesammelt.

Dummerweise kann über die App auch eure Handy Nummer ausgelesen werden, obwohl beim Verschicken einer Nachricht nur eure Benutzername übertragen werden sollte:


Entwickler Jason Dinh hat einen Screenshot gepostet welcher das belegt. Inzwischen hat auch der Entwickler der App, Or Arbel den Bug bestätigt und rasche Abhilfe versprochen:

Some of the stuff has been fixed and some we are still working on. We are taking this very seriously.

Zeit das diese witzlose App wieder verschwindet und sich die Investoren überlegen für was sie da eigentlich  Geld locker gemacht haben. (via Techcrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: „Dark Mode“ lässt sich in neuer Developer Preview aktivieren

Auf der WWDC hat Apple einen „Dark Mode“ für OS X Yosemite vorgestellt, der die sonst transparenten und hellen Grautöne in der neuen Oberfläche in dunkleren Farben erscheinen lässt. Während die Funktion in der ersten Developer Preview noch nicht verfügbar war, lässt sie sich nach dem gestrigen Update zumindest über das Terminal aktivieren. Jedoch scheint sich die zweite Farbwahl noch in einem eher frühen Entwicklungsstadium befinden, gerade in der Menüleiste sorgt der dunklere Grauton noch für...

OS X Yosemite: „Dark Mode“ lässt sich in neuer Developer Preview aktivieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YO: Kult-App kämpft mit Sicherheits-Problem [UPDATE]

Unsere heutige App des Tages heißt kurz und knackig: Yo. Yo, Yo, wirklich Yo.

Update: Aktuell gibt es ein Sicherheits-Problem bei der Kult-App. Eure Telefonnummer wird offengelegt. Der Entwickler verspricht eine schnelle Lösung. Bis dahin empfehlen wir, die App zu meiden. 

Ein Gag oder ernst gemeintes Nachrichten-Projekt? Die am 1. April veröffentlichte App tut genau eine Sache: Sie verschickt eine Nachricht mit dem Inhalt “Yo” an Freunde, die die App ebenfalls benutzen. Mehr nicht. Ach ja, doch: Es gibt einen Counter, wie viele Nachrichten Ihr mit der App schon verschickt habt und Ihr könnt Freunde, die Euch mit “Yo” zuspammen, blocken.  

yoapp_1

Verrückt ist dabei aber nicht nur die Idee an sich, sondern die Statistiken, die jetzt über das iOS-Programm bekannt wurden. Mittlerweile verschicken über 50.000 User der App bis zu zwei Millionen “Yo”s pro Monat. Und der Gründer der App hat laut Financial Times sogar knapp 1,2 Millionen Dollar an Investoren-Geldern zugesprochen bekommen. Darüber berichtet sogar schon Spiegel Online.

Hype oder Trend?

Es stellt sich also, wie Vox Media in einem interessanten FAQ-Artikel anmerkt, die Frage, ob die Welt jetzt komplett verrückt geworden ist. Wie schafft es eine so kleine, (auf den ersten Blick) sinnlose App, so viel Medienbewusstsein (ja, auch das unsrige) zu generieren? Antwort darauf wird die Zukunft geben: Ist der Hype bald vorbei oder werden alle Smartphones der Welt am Ende zu einem einzigen Yo-zentrischen Kommunikations-Riesen?

Yo. Yo.
(80)
Gratis (iPhone, 4.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5: Billig-USB-Netzteile können angeblich Lade-IC beschädigen

iPhone5 passt gut in eine Hand

Einem britischen Reparaturdienstleister ist aufgefallen, dass ein für die Stromversorgung zuständiger Baustein der vorletzten iPhone-Generation häufiger kaputt zu gehen scheint. Dann lässt sich das Gerät nicht mehr betreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (20. Juni)

Auch am heutigen Freitag, 20. Juni, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Viele Sonic-Games günstiger

Großer Sale bei EA

Super Tank Battle Super Tank Battle
(10)
2,69 € Gratis (iPhone, 11 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(917)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)
1112 episode 01 HD 1112 episode 01 HD
(103)
5,59 € 1,79 € (iPad, 98 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(145)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 95 MB)
1112 episode 02 HD 1112 episode 02 HD
(50)
5,99 € 1,79 € (iPad, 155 MB)
Shufflepuck Cantina GOLD Shufflepuck Cantina GOLD
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Revolt Revolt
(124)
2,69 € 0,89 € (uni, 80 MB)
Jet Dudes Jet Dudes
(21)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
1112 episode 03 HD 1112 episode 03 HD
(54)
5,99 € 1,79 € (iPad, 201 MB)
Pickpawcket Pickpawcket
(20)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(7)
7,99 € 5,49 € (iPad, 142 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(659)
8,99 € 4,49 € (uni, 1892 MB)
Spiral Episode 1 Spiral Episode 1
(54)
3,59 € 0,89 € (uni, 377 MB)
Trainz Simulator Trainz Simulator
(541)
5,49 € 0,89 € (iPad, 196 MB)
Space Hulk Space Hulk
(47)
8,99 € 3,59 € (iPad, 1112 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(14)
4,49 € 2,69 € (uni, 269 MB)
Hatch Hatch
(177)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 118 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(82)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Ready Steady Bang Ready Steady Bang
(1980)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(135)
0,89 € Gratis (uni, 167 MB)
Waking Mars Waking Mars
(301)
4,49 € 1,79 € (uni, 293 MB)
Spider: Das Geheimnis von Bryce Manor
(787)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 114 MB)
Spider: Bryce Manor HD
(110)
1,79 € 0,89 € (iPad, 116 MB)
Truck Go Truck Go
(5)
1,79 € Gratis (uni, 22 MB)
Percepto Percepto
(185)
2,69 € 1,79 € (uni, 10 MB)
Monster Feed HD Monster Feed HD
(7)
0,89 € Gratis (iPad, 13 MB)
Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt
(103)
0,89 € Gratis (uni, 47 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20. Juni)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Freitag, 20. Juni, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Overview Calendar Overview Calendar
(24)
1,479 € Gratis (uni, 5.4 MB)
Kruptos Kruptos
(167)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
DOOO DOOO
(249)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)
Wake N Shake Wecker Wake N Shake Wecker
(127)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 19 MB)
GRILL-CHEF - Die besten Grill-Rezepte und Grill-Tipps! GRILL-CHEF - Die besten Grill-Rezepte und Grill-Tipps!
(7)
1,99 € 0,99 € (uni, 35 MB)
OfficeSuite Professional OfficeSuite Professional
(38)
0,89 € Gratis (uni, 44 MB)
Notes Plus Notes Plus
(661)
8,99 € 5,49 € (iPad, 29 MB)
Qrafter Pro - Scanner und Generator von QR Code und Barcode Qrafter Pro - Scanner und Generator von QR Code und Barcode
(249)
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)
MathStudio MathStudio
(20)
17,99 € 4,99 € (uni, 2.3 MB)
ReportPlus: Mobile Business Intelligence Dashboards
(12)
89,99 € Gratis (uni, 76 MB)
Phone Drive Phone Drive
(420)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)

Gesundheit/Sport

Detox-Yoga - Aktiv entgiften mit Yoga - mit Videoanleitung Detox-Yoga - Aktiv entgiften mit Yoga - mit Videoanleitung
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 298 MB)
Yoga am Morgen - Entspannt mit Yoga den Tag beginnen Yoga am Morgen - Entspannt mit Yoga den Tag beginnen
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 105 MB)
maxxF - der Megatrainer Maximale Fitness, maximaler Muskelaufbau, ... maxxF - der Megatrainer Maximale Fitness, maximaler Muskelaufbau, ...
Keine Bewertungen
4,49 € 0,99 € (uni, 200 MB)
Slim-Yoga - Schlank mit Yoga - mit Videoanleitung Slim-Yoga - Schlank mit Yoga - mit Videoanleitung
(14)
3,59 € 0,99 € (uni, 492 MB)

Foto/Video

Art Set - Pro Edition Art Set - Pro Edition
(6)
4,49 € 2,69 € (iPad, 163 MB)
Paint FX Paint FX
(66)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 44 MB)
iColorama S iColorama S
(83)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 124 MB)

Musik

Ecoute - Starker Musik Player Ecoute - Starker Musik Player
(67)
2,69 € 1,79 € (uni, 3.9 MB)
Midi Studio Midi Studio
(34)
6,99 € 0,89 € (uni, 151 MB)
Cross DJ Cross DJ
(68)
6,99 € 3,59 € (iPad, 29 MB)

Kinder

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sticky Anti-Slip Mat

iGadget-Tipp: Sticky Anti-Slip Mat ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Damit klebt das iPhone richtig auf dem Armaturenbrett. Super Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

50% off Techtool Pro

Techtool Pro is the most advanced version of the acclaimed Macintosh troubleshooting utility created in its 20-year history. Micromat has redeveloped TechTool Pro 7 to be fully 64-bit compatible, which allows the program to run more efficiently on the latest Macintosh computers. We also added a fantastic new RAM test that can find problems which no other utility can; and we also improved many of the testing, repair, and maintenance routines.”

Also included is Checkmate, which “Spots the small problems on your Mac, before they become big problems.” ($25 value)

Purchase for $49.99 (normally $100) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES JUNE 28th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ImageMaker

ImageMaker ist ein Werkzeug für die Herstellung von DMG-Image-Dateien und ISO. Es ist einfach zu bedienen und ist in 31 Sprachen lokalisiert.

Download @
Mac App Store
Entwickler: WEI LI
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: Zehn Mac-Programme für knapp neun Euro

StackSocial hat den Startschuss für ein neues Softwarebundle (Partnerlink) gegeben. Es besteht aus zehn Mac-Anwendungen (darunter Path Finder, Fantastical, Gemini und Flux) im Gesamtwert von 400 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20. Juni)

Am heutigen Donnerstag, 19. Juni, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(10)
35,99 € 17,99 € (8154 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(283)
8,99 € 4,49 € (3132 MB)
The Secret of Monkey Island ™: Special Edition
(137)
8,99 € 4,49 € (448 MB)
Spec Ops: The Line
(7)
26,99 € 5,49 € (7348 MB)
Velvet Assassin Velvet Assassin
(29)
4,49 € 0,89 € (3903 MB)
Majesty 2 Majesty 2
(13)
13,99 € 5,99 € (3539 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(123)
8,99 € 4,49 € (598 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(347)
26,99 € 13,99 € (5134 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
6,99 € 0,89 € (83 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(93)
26,99 € 13,99 € (37416 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(84)
16,99 € 8,99 € (10238 MB)
SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(55)
17,99 € 8,99 € (1088 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(66)
17,99 € 8,99 € (10658 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(90)
26,99 € 5,99 € (8169 MB)

Produktivität

MathStudio MathStudio
(5)
17,99 € 4,99 € (0.8 MB)
Mail Designer Mail Designer
(23)
29,99 € 8,99 € (168 MB)
Locko Locko
(23)
17,99 € 0,89 € (13 MB)
Clear Day™: Screensaver
(10)
1,79 € 0,89 € (26 MB)
iThoughtsX iThoughtsX
(14)
54,99 € 42,99 € (24 MB)
oneSafe oneSafe
(18)
17,99 € 8,99 € (31 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 21,99 € (35 MB)

Musik

SoundMate For SoundCloud SoundMate For SoundCloud
(6)
2,69 € Gratis (2.1 MB)
SizzlingKeys SizzlingKeys
(6)
4,49 € 1,79 € (1.5 MB)
SmashTunes SmashTunes
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (1.5 MB)

Foto/Video

Inpaint 5 Inpaint 5
(40)
17,99 € 1,79 € (9.2 MB)
Powershot Powershot
(6)
1,79 € 0,89 € (1.3 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(25)
8,99 € 7,99 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Messenger” Yo mit massiven Sicherheitsproblemen

Die neue App Yo, die nichts anderes macht, als einem Kontakt "Yo" zu schicken, hatten wir erst gestern im AppSalat erwähnt. Jetzt wurden massive Sicherheitslücken beim selbsternannten Messenger offenbart.

1403264680 Messenger Yo mit massiven Sicherheitsproblemen

Zwei Studenten der Georgia Tech Universität ist es gelungen, sensible Telefonnummern des Yo-Partners auszulesen. In einem Statement gegenüber Techcrunch heißt es:

Wir sind in der Lage die Telefonnummer jedes Yo-Anwenders zu extrahieren [...], können Yo-Nachrichten unter falschen Namen versenden, so viel Yo-Nachrichten wie wir wollen schreiben und mehr Text einfügen, als eigentlich vorgesehen [...]

Der Macher von Yo wurde bereits benachrichtigt. Wir sagen: Überlegt es euch lieber zwei Mal, ob ihr die App nutzen wollt. Denn sinnfrei ist sie trotz 1 Millionen Spende ohnehin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TinyBar – Benachrichtigungen in der Statusleiste

tinybar-iOS7-cydia1

TinyBar ist einer der Tweaks, die ich am meisten vermisse seit ich keinen Jailbreak auf meinem iPhone habe.

Dieser kleine Tweak, schrumpft die Benachrichtigungen auf die Größe der Statusbar und lässt sie durchschollen. TinyBar kommt von dem Macher von Zeppelin und ist, für gejailbreakte iDevices gleichermassen unverzichtbar.

Ich finde den Tweak sehr angenehm, da er sehr platzsparrend ist und dabei trotzdem sehr schick aussieht. Den Tweak gibt es umsonst in der BigBossRepo und ich würde ihn auch Jedem empfehlen.

Bildquelle: http://iphonefreakz.com/2014/01/24/tinybar-thinner-banner-notifications-on-ios-7-jailbreak/

Der Beitrag TinyBar – Benachrichtigungen in der Statusleiste erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iWatch-Gerüchte: 2.5”, 10 Sensoren und mehrere Designs

Reuters und das Wall Street Journal befeuern mit neuen Berichten die Gerüchteküche rund um die spekulierte iWatch. Die intelligente Uhr soll im Oktober auf den Markt kommen, über ein rechteckiges 2.5-Zoll Display verfügen, in verschiedenen Designs erhältlich sein und über 10 Sensoren beinhalten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL J46BT: Bluetooth-Kopfhörer für Sportler im Test

Wie sieht es eigentlich mit (fast) kabellosen Bluetooth-Kopfhörern aus, die man auch beim Sport tragen kann? Wir haben uns die JBL J46BT angesehen.

JBL J46BT 3 JBL J46BT 4 JBL J46BT 1 JBL J46BT 2

Vor einigen Wochen wurden wir mit einem Testmuster des JBL J46BT ausgestattet. Es handelt sich um einen In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth-Anbindung, der vor allem beim Sport eine gute Figur machen soll. Der Kostenpunkt liegt aktuell bei knapp 85 Euro (Amazon-Link), wobei man die Wahl zwischen einem weißen und schwarzen Modell hat. Einen günstigeren Preis gibt es im Internet aktuell nicht.

Nach dem Auspacken muss zunächst die Verbindung mit dem iPhone oder iPad hergestellt werden, was dank Bluetooth 4.0 kein Problem ist. Die Kopfhörer werden problemlos erkannt und können Musik und Lautstärke über eine 3-Tasten-Fernbedienung am Kabel, das man am besten über den Nacken führt, steuern.

Neben den drei Ohrpassstücken in verschiedenen Größen wird der JBL J46BT mit zwei verschiedenen Sportpolstern ausgeliefert. Es handelt sich um kleine Silikon-Clips, mit denen man den In-App-Kopfhörer quasi in der Ohrmuschel verankern kann. Hier war ich eher skeptisch, da mir normalerweise alles wieder aus den Ohren fällt (daher benutze ich speziell angepasste In-Ears), die JBL J46BT haben aber selbst beim Joggen gehalten.

JBL J46BT wird mit innovativem Clip geladen

Aufgeladen werden die JBL J46BT mit einem Lade-Clip über USB. Der kleine Clip mit zwei Kontakten wird einfach an das rechte Ohrteil gesteckt, der Ladevorgang wird dabei über eine kleine rote LED signalisiert. Eine komplette Ladung dauert etwa zwei Stunden, danach kann man je nach Lautstärke vier bis fünf Stunden Musik hören. Allerdings: Nach dem Warnton “Akkustand niedrig”, verbleibt kaum Restdauer, bis sich die Kopfhörer abschalten.

Der Sound des JBL J46BT kann als gut beschrieben werden, wobei das immer vom persönlichen Klangempfinden abhängig ist. Die Musik wird jedenfalls verlustfrei per apt-X übertragen, wobei dieser Standard von den aktuellen iPhones noch nicht unterstützt wird.

JBL J46BT

Kommen wir abschließend zu den Kritikpunkten, die es beim JBL J46BT leider gibt. Sehr auffällig ist ein leichtes Rauschen, das dauerhaft zu hören ist, wenn gerade keine Musik läuft oder es Pausen gibt, zum Beispiel in einem Hörbuch. Es scheint sich um einen Serienfehler zu halten, denn das Problem wird in zahlreichen Amazon-Rezensionen angesprochen. Hört man Musik in normaler Lautstärke, fällt es aber nicht mehr auf.

Ebenfalls schade ist die Tatsache, dass man mit der Fernbedienung am Kabel des JBL J46BT nur die Lautstärke verändern und die Wiedergabe pausieren, nicht aber zum nächsten oder vorherigen Lied springen kann. Außerdem ist die Sprachqualität bei Telefonaten nur unterdurchschnittlich. Wo genau JBL das Mikrofon verbaut hat, weiß wohl niemand.

Wer mit den Schwachpunkten leben kann, bekommt mit dem JBL J46BT einen insgesamt sehr soliden In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth-Funktionalität, der auch beim Sport eine gute Figur macht.

Der Artikel JBL J46BT: Bluetooth-Kopfhörer für Sportler im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 5.1 für iPhone mit verbesserter Bedienung

Nachdem Microsoft erst vor zwei Wochen die runderneuerte Version 5.0 von Skype für iPhone vorgestellt hat, reicht man nun in einer ersten Aktualisierung einigen praktische Gesten nach (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/skype/id304878510?at=11lteS6 )). So lassen sich Konversationen aus der "Kürzlich"-Ansicht entfernen, indem man länger auf den entsprechenden Eintrag drückt. Im Chat w ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Skype reicht schnelles Update nach

Mit Version 5.1 der kürzlich komplett umgestalteten Kommunikations-App rüstet die Microsoft-Tochter Funktionen nach, die eigentlich schon in Version 5 hätten vorhanden sein müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phosphor Games & DeNA kündigen 2D-MOBA “WARP: Warriors of the Red Planet” an

Phosphor Games, vor allem durch das Adventure Horn™ (AppStore) bekannt, hat mit WARP: Warriors of the Red Planet sein nächstes iOS-Spiel angekündigt.

Der Titel ist ein MOBA, in dem Teams aus je drei Spielern im Jahr 2130 in zweidimensionalen Arenen in einer Mischung aus Platformer-Gameplay und MOBA-Kämpfen um Minen auf dem Mars kämpfen. Einen Vorgeschmack auf den futuristischen Titel, dessen Name übrigens als Abkürzung für “Warriors of the Red Planet” steht, liefert das unten eingebundene Video.-v8973-
WARP: Warriors of the Red Planet wird von DeNA veröffentlicht, so dass wir von einem Free-to-Play-Titel ausgehen. Wann das Spiel genau im AppStore erscheinen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Wir werden euch aber natürlich auf dem Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Ink & Slide: Präzisionshardware für das iPad vorerst nur in den USA lieferbar

InkSlide featDie iPad Kreativ-Software hat Adobe mit einem Hardware-Stift und einem neuartigen Lineal ergänzt, die vorerst jedoch nur in den USA erhältlich sind. Beide Geräte gibt es nur im Set als Ink & Slide inklusive Ladegerät für den Zeichenstift. Der aktuelle Preis liegt derzeit bei 199 US Dollar. Der Vertrieb erfolgt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Hier sind alle 240 neuen Emojis im Bild

Bald dürft Ihr Eure Chats mit mehr als 240 neuen Emojis aufpeppen – wir hatten berichtet.

Die Macher des Unicode-Standards haben mit Unicode 7.0 etwa 240 neue Emojis hinzugefügt, die es wohl auch bald in den Zeichensatz von iOS schaffen werden. Jetzt wurden die Vorgaben veröffentlicht, wie sie aussehen sollen.

iOS- und Android-Emojis variieren

Um die finalen Designs müssen sich die Entwickler von iOS und den anderen Systemen selbst kümmern. Das ist auch der Grund, wieso Emojis auf iOS und Android etwas unterschiedlich aussehen. Wenn Ihr Euch aber schon darüber informieren wollt, wie die neuen Bilder in etwa aussehen werden, könnt Ihr Euch diese Bilder mit einem Klick vergrößern:

neue Emojis3

neue Emojis2

neue Emojis1

(via BGR)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So könnte iOS auf einer 2,5-Zoll-iWatch aussehen

Mit ein paar detailreichen Mockups hat Lewis Dorigo seine Einschätzungen an eine iWatch mit 2,5-Zoll-Display präsentiert. dabei geht er allerdings davon aus, dass Apple einer iWatch ein Interface verpassen würde, das im Prinzip wie das des iPhones aufgebaut ist. Mit dem iPod nano, dem Apple TV und CarPlay hat Apple aber gerade das bislang anders gezeigt.Nachdem Reuters gestern berichtet hatte, Apple werde der iwatch ein 2,5-Zoll großes Display verpassen, stürzen sich alle Experten auf diese neue Prognose.Der Blogger Lewis Dorigo hat bereits im April erste Mockups zu einer iWatch mit 2,5 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Dieses Video lädt zum virtuellen Rundflug ein

Die Bauarbeiten am Apple Campus 2 schreiten voran, die Erdarbeiten für das Raumschiff sind in vollem Gange. Doch vor der Landung des „Raumschiffes“ haben 3D-Designer erst einmal abgehoben und laden zum virtuellen Rundflug über den Campus ein. Die 3D-Designer von Technology Integration Services Inc. haben aus zugänglichen öffentlichen Plänen ein 3D-gerendertes Video zusammengestellt, das in einem Überflug einen schönen Ausblick auf den künftigen Apple Campus 2 gibt, der im Jahr 2016 fertig sein soll.Zu sehen sind dabei der von viel Grün umgebende mehrgeschossige Rundbau sowie alle ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

minimo M2

Die in Malaysia ansässige Firma Fifth Media präsentiert ihren Kunden mit dem “minimo M2“ ein schlankes und farbenfrohes Video-/MP3-Handy. Das 11,6 mm dicke Handy bietet neben dem 176 x 210 Pixel-Display, eine 2,1-Megapixel-Kamera, einen MP3- / AAC-Player und umfangreiche Organzier-Funktionen an.

Fifth Media

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iWatch: 10 Sensoren, 2.5″ Screen, ab Oktober erhältlich

Dieser Beitrag ist Teil 1 von 1 der Serie iWatch

iwatch-concept-future-05

Momentan schiessen die Gerüchte und “Leaks” rund um die Apple iWatch ins Kraut.

Reuters vermeldete gestern aus der berühmten “gut unterrichteten Quelle” man habe erfahren, dass die iWatch im Oktober vorgestellt werde. Sie soll über ein gebogenes 2.5″ Display verfügen und rechteckig sein:


iwatchmockupimage

Heute meldet das Wall Street Journal, dass Apple plane unterschiedliche Grössen der iWatch anzubieten. Apple solle die iWatch mit 10 Sensoren ausstatten welche verschiedenste Funktionen übernehmen werden.

Unsere Fitness und verschiedene Körperwerte können dabei in Apple HealthKit gespeichert werden. Natürlich soll auch Siri nicht fehlen und eine vollständige Bedienung per Sprache möglich machen.

Egal was Apple wirklich plant, die iWatch dürfte ein spannendes Stück Technik werden. Ich denke man kann mit einer Art “iPhone am Handgelenk” rechnen, welches daneben auch noch die Zeit anzeigt.

Der Herbst auf jeden Fall spannend. (iWatch Design via 9to5mac, iWatch OS Mockup via Macrumours)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

47Design Nummernschild Halter

Heute posten wir mal was in eigener Sache und brauchen DEINE/EURE Hilfe!!

Wir sind ein junges, aufstrebendes Krefelder Unternehmen und möchten mehr Menschen für unsere qualitativen Leistungen und unser sehr attraktives Preis-/Leistungsverhältnis begeistern. Wie machen wir das bisher?Klar, wir machen Print- und Online-Werbung, engagieren uns im Social-Web, investieren in Flyer, Plakate, Visitenkarten und andere Dinge, die uns nach außen hin sichtbar machen …

Das funktioniert gut und wir freuen uns darüber.

Unser Ziel ist es aber, uns nachhaltig in Krefeld  und Umgebung zu positionieren und der Stadt, den Menschen etwas zurück zu geben. Unser Bekenntnis zur Region ist auch in unserem Firmennamen dokumentiert: 47 Design steht für die 47er-Postleitzahlen, sprich für unsere Region. In erster Linie möchten wir uns durch gute Preise, Angebote für Praktikanten und viel wichtiger, neue und sichere Arbeitsplätze in Krefeld etablieren. Und wir haben uns lange überlegt, was wir machen können, um auf unser Unternehmen aufmerksam zu machen und sind zu folgendem Schluss gekommen:

 

* fast jeder fährt ein Auto

* fast jeder fährt mit seinem Auto und seiner Nummernschild-Halterung unbewusst Werbung – oftmals ohne sich für die Botschaft auf der Halterung zu interessieren oder eine Verbindung zu dem Unternehmen zu haben, die darauf wirbt

* den meisten ist es ohnehin egal, was auf dem Nummernschild-Halter steht
Und genau hier und jetzt kommen wir zu unserer 47-PR-Aktion.

Wir haben schöne neue Nummernschild-Halter produziert und bieten EUCH diese kostenlos an!

Das tolle ist:

*Ihr habt mit dem neuen 47Design Nummernschild-Halter absolut keinen Nachteil. Euren bisherigen hat Euch bestimmt eine Werkstatt oder Hersteller einfach mal so dran geschraubt – ohne Aussage und Botschaft, die Ihr unterstützen wollt.

* Mit dem neuen, schicken 47Design Nummernschild-Halter unterstützt Ihr ein lokales Unternehmen, das Eure Unterstützung gerne annimmt und gebrauchen kann

* Ihr habt einen neuen schönen Halter, der euch nichts kostet und in einer guten Qualität produziert wurde.

* Zeigt, dass Ihr 47 seid und auch gerne aus unserer Region, Krefeld und dem Niederrhein kommt.

* Unterstützt uns, damit wir mehr erreichen können.

Wenn ihr Lust habt und zufällig in der Nähe seid, schaut einfach rein bei uns in der Agentur am Diessemer Bruch und holt euch eure kostenlose Halterung ab! 

Ein herzliches Danke an Euch alle da draußen. Euer kreatives 47-Design-Team

47Design Werbeagentur

Dießemer Bruch 150
Krefeld, 47805
Deutschland
Telefon: +49 (0) 2151 48 27 43 0
Email: info@47design.de
Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Donnerstag 
Freitag 

Der Beitrag 47Design Nummernschild Halter erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 20.6.14

Produktivität

Clean Calendar Clean Calendar
Preis: Kostenlos
Inky Mail Inky Mail
Preis: Kostenlos
Overview Calendar Overview Calendar
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Code Scanner-All in One Code Scanner-All in One
Preis: Kostenlos
Kruptos Kruptos
Preis: Kostenlos
HostExplorer HostExplorer
Preis: Kostenlos

Foto & Video

FunColor FunColor
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Eyesight Test and care Eyesight Test and care
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Sicher Sicher
Preis: Kostenlos
MySocial for iOS MySocial for iOS
Preis: Kostenlos

Navigation

Bildung

Test English (Level A,B,C) Test English (Level A,B,C)
Preis: Kostenlos

Bücher

Musik

Mixweet - Music Player Mixweet - Music Player
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Classic Note Classic Note
Preis: Kostenlos

Spiele

Mahjong◄ HD Mahjong◄ HD
Preis: Kostenlos
Space Story Space Story
Preis: Kostenlos
Snow Brawlin Snow Brawlin' Xtreme
Preis: Kostenlos
TapDot TapDot
Preis: Kostenlos
BugMatch Prison Frog BugMatch Prison Frog
Preis: 0,89 €
BugMatch Prison Frog HD BugMatch Prison Frog HD
Preis: 0,89 €
Crazy Dog and Friends Crazy Dog and Friends
Preis: Kostenlos
Super Tank Battle Super Tank Battle
Preis: Kostenlos
Blast Sushi Blast Sushi
Preis: Kostenlos
Pickpawcket Pickpawcket
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 3x Bildbearbeitung Pixelmator zu gewinnen

Die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator gehört zu den beliebtesten Anwendungen für den Mac. Das Programm bietet eine große Auswahl an Mal-, Retusche- und Zeichenwerkzeugen, über 160 Effekte und eine enge Verzahnung mit OS X. Gemeinsam mit dem Hersteller verlost MacGadget drei Lizenzen der Software. Die Verlosung endet am Sonntag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht autorisierte Netzteile können Power-Management-Chip beim iPhone 5 beschädigen

Schon mehrfach hat Apple seine Anwender davor gewarnt, iOS-Geräte mit nicht autorisierten Netzteilen aufzuladen. Immer mal wieder tauchten Berichte auf, dass diese Art von Netzteil zu Beschädigungen und Unfällen führte. Vor ein paar Wochen hat ein Teardown die Risiken eines Netzteil-Nachbaus gezeigt. Apple startete sogar ein Austauschprogramm bei dem Anwender ihr Netzteil-Nachbau austauschen konnten.

iphone5_u2_ic_chip

Einem aktuelle Bericht zufolge gibt es noch einen weiteren Grund auf ein Original bzw. ein von Apple zugelassenes Netzteil zu setzen. Wie die Reparaturspezialisten von mendmyi berichten, können nicht zugelassene Netzteile der Grund dafür sein, dass der Power-Management-Chip U2 IC beim iPhone 5 beschädigt wird. Dieser ist unter anderem für das Ladeverhalten, den Ein-/Ausschalter, verschiedene USB-Funktionen etc. verantwortlich.

The cause of this component becoming faulty is really quite simple — third party chargers and USB leads! The original Apple chargers and USB leads regulate the voltage and current to a level that protects your valuable iPhone and prevents it from damage.

Charging your iPhone using a third party charger or USB lead that does not regulate this as much allows for larger variables in voltage and current, this then damages the U2 IC and can leave you with a seemingly dead iPhone 5.

Mendmyi (via iMore) gibt an, dass sie verschiedene iPhone 5 mit defekten U2 IC Chips zu Gesicht bekommen haben. Sie konnten das Problem dahingehend eingrenzen, dass nicht autorisierte Netzteile, die nicht die Regelspannung garantieren, der Grund für die defekten Chips ist. Es ist nicht klar, ob auch das iPhone 5C betroffen ist, da iPhone 5 und iPhone 5C größtenteils auf die gleichen Komponenten setzen. Beim iPhone 5S kommt ein anderer U2 IC Chip zum Einsatz. Diesbezüglich sind keine Probleme bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipps: Yo gehackt, Kamera-Kontrolle in iOS 8, sozialer App Store

freundeYo gehackt Gerade noch in den News, jetzt mit erheblichen Sicherheitsproblemen. Die Kurz-Kurznachrichten Applikation Yo wurde nach Angaben des US-Magazins TechCrunch von zwei Studenten der Georgia Tech Universität gehackt. Wir können die Telefonnummer jedes Yo-Nutzers extrahieren (und haben dem Gründer bereits eine SMS geschrieben), wir können Yo-Nachrichten unter falschen Namen versenden, so viel Yo-Nachrichten wie wir wollen schreiben und mehr Text einfügen als [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 in 3D-Animiert

9642-1501-Screen-Shot-2014-06-19-at-23005-PM-l

Der Apple Campus 2 ist gerade im Aufbau und viele Fotos sind schon von den Baustellen veröffentlicht worden. Auch 3D-Modelle sind schon der Öffentlichkeit gezeigt worden, um sich ein Bild des neuen Campus machen zu können. Nun ist erstmals eine 3D-Anmiation des Campus 2 aufgetaucht, die etwas bessere Einblicke in die neue Welt von Apple bieten soll. Die 3-Modelle sind sehr gut gemacht und man kann sich wirklich etwas darunter vorstellen.

HIER zum VIDEO

So wie es aussieht, wird der Campus ein tolles und wertvolles Gebäude für Apple werden und viel Platz zur Erholung bieten können. Alles in allem sind wir schon sehr gespannt auf die bevorstehenden Jahre und die damit verbundenen Baufortschritte, die wir verfolgen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Living Planet – Tiny Planet Videos and Photos

LIVING PLANET IST DA!

Jetzt lassen sich erstmalig auf allen möglichen Plattformen tolle Tiny-Planet-Videos erstellen!

- Verwandeln Sie Ihre Videos in lebende, atmende Tiny Planet
- Wählen Sie zum Erzielen eines Invertierungseffekts die Wormhole-Option
- Fotos werden ebenfalls unterstützt
- Verwenden Sie 40 von Experten erstellte Filter
- Überwachen Sie bildweise die Videoverarbeitung
- Universelle App für iPhone, iPad und iPod touch
- Von den Schöpfern von ProCam, Stackables und PhotoFusion

In unserem Instagram-Feed @livingplanetapp finden Sie Demo-Videos und -Fotos.

WICHTIGER HINWEIS

Die maximale Ausgabeauflösung beträgt 2000×2000 (4 MP) für Fotos und 640×640 für Videos.

Living Planet nutzt hochentwickelte Algorithmen, um Einzelbilder auf Pixelebene in stereographische Projektionen umzuwandeln. In Kombination mit unserer einzigartigen Mischtechnik wird so in Sekunden erreicht, was bei manueller Bearbeitung eines Fotos mit Photoshop Stunden dauern würde, und Videos werden in Minuten verarbeitet. Alle Geräte mit iOS 7 werden unterstützt, doch die Verarbeitungszeiten können variieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Ladegeräte von Drittherstellern können Ladeelektronik beschädigen

„U2“ heißen ein Spionageflugzeug, eine irische Band und auch der im iPhone für die Steuerung der Akkuladung zuständige Chip. In einer jetzt dokumentierten Serie von Fällen führten unstabilisierte Billig-Netzteile zum Durchbrennen des U2 im iPhone 5 und machten die Geräte trotz Akkutausch unbrauchbar.Der britische Reparatur-Dienst mendmyi schildert im Blog die Fehlersuche bei iPhone-5-Kundengeräten, die selbst mit neuen Akkus nicht über 1 Prozent Ladung zu bringen waren, sich selbständig anschalteten, ohne Akku am Netzteil nicht zu betreiben waren und in einigen Fällen komplett leblos ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple HQ: 3D-Animation zeigt Ausmaße des Apple-Raumschiffs

apple-hq-500Nach den ersten Luftbildern von der Großbaustelle der neuen Apple Firmenzentrale in Cupertino, den Fotos von den dezenten Baufortschritten der vergangenen Tage und dem Blick auf das maßstabsgetreue Modell des künftigen Stammsitzes zeigt der Grafik-Dienstleister “Technology Integration Services” nun eine 3D-Animation des Apple-Raumschiffs. Bild: Mercury News Der Flug [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch kommt in unterschiedlichen Größen mit mehr als 10 Sensoren

Die Gerüchte zur Apple-Smartwatch reißen nicht ab. Nachdem Reuters heute Nacht bereits berichtete, dass der iPhone-Hersteller womöglich ein 2,5-Zoll großes Display verbauen wird, folgen nun weitere Informationen vom renommierten Wall Street Journal. Demnach soll Apple die iWatch in verschiedenen Größen produzieren und mit mehr als 10 Sensoren ausstatten, die unter anderem Fitness- und Gesundheitsdaten messen und analysieren.

Auch dieser Bericht bestätigt erneut den potenziellen Zeitraum für den Marktstart im Oktober 2014. In zwei bis drei Monaten soll zudem die Serienproduktion starten. Diese wird der Apple-Partner Quanta Computer Inc. übernehmen. Dabei dreht es sich um ein taiwanisches Unternehmen, das bereits seit Langem Apples Mac-Computer fertigt.

iWatch

Bis zu 15 Millionen produzierte iWatch-Einheiten in diesem Jahr

Insider vermelden des Weiteren, dass Apple allein im Jahr 2014 zwischen 10 bis 15 Millionen Einheiten der iWatch produzieren lässt. Detaillierte Angaben zum Display gehen aus dem WSJ-Beitrag jedoch nicht hervor. Allerdings soll Apple mehrere Versionen der iWatch planen und unterschiedlich große Bildschirme einsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kick with Chrome: Chrome-Experiment von Google

Kick-with-Chrome-on-MBA

Genau die richtige Zeit um etwas Fussball-Feeling auf den Browser zu bringen.

Das dachte sich auch Google und bringt mit Kick With Chrome ein kleines Chrome-Experiment. In drei Kategorien kann der Benutzer auf das runde Leder dreschen: Infinite Dribble, Spacekick oder Shootout.


Das Spielchen läuft im Browser, die Steuerung übernimmt das Smartphone. Auf beiden Geräten braucht nur die passende URL aufgerufen zu werden, der Rest geschieht automatisch:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Nachschlag mit weiteren Informationen

Gestern Abend bereits haben wir über neue iWatch-Details berichtet. Nun gibt es weitere Informationen.

Nachdem Reuters einen Oktober-Start mit 2,5″-Display ins Rennen warf, legt das Wall Street Journal nach: Apple arbeitet an vielen unterschiedlichen Größen bei den Armbändern, so dass jeder User das passende Armband auswählen könne.

iWatch (Mockup)

Außerdem seien bis zu zehn Gesundheits-Sensoren in der iWatch verbaut. Das bestätigt langanhaltende Gerüchte, dass die iWatch in erster Linie den Fitness- bzw. Gesundheits-Bereich bedienen könnte. Mit Health Kit steht bei Apple eine Software-Basis bereit.

Ab Oktober im Handel?

Die Hardware wird für den Herbst erwartet. Laut Reuters solltet Ihr den Oktober im Kalender markieren. Übrigens: Das obere Bild und all unsere anderen Illustrationen einer möglichen iWatch zeigen Konzepte und Mockups. Denn eines ist Apple gelungen: Das Design einer iWatch wurde bis jetzt geheimgehalten.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.4: Neue Betaversion erschienen

Apple hat eine dritte Betaversion von OS X 10.9.4 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Build 13E19. Das Betriebssystemupdate bietet Fehlerkorrekturen und Verbesserungen in Bereichen wie Audiotreiber, Bluetooth, Finder, Grafiktreiber, Mac-App-Store und Safari (der Web-Browser ist in der Version 7.0.5 enthalten).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB Overdrive im Labor

Heute möchten wir euch ein zwar schon älteres, aber trotzdem nützliches Werkzeug näherbringen. USB Overdrive verspricht auch nicht Mac-Kompatiblen Eingabegeräten auf die Sprünge zu helfen. Wir haben es ausprobiert. Verwandte Beiträge[iOS] Topshooter Modern Combat 4: Zero Hour erschienenGCO: Angriff auf die Messe-ServerGameslab forscht an Zukunft der SpieleApple eröffnet Store in KölnSpiele für iPhone und iPod […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unautorisierte Ladegeräte beschädigen iPhone

Ein Unternehmen, welches sich auf die Reparatur von iOS-Geräten spezialisiert hat, warnt in einem neuen Bericht vor der Nutzung von iPhone-Ladegeräten, die nicht offiziell zertifiziert worden sind. Kunden, welche solche Ladegeräte nutzen, laufen Gefahr, dass ein integrierter Schaltkreis durchbrennt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Comics in Deutschland noch unterentwickelt

E-Comics in Deutschland noch unterentwickelt

Während in den USA insbesondere auf dem iPad mittlerweile hohe Stückzahlen digitaler Bildergeschichten verkauft werden, kämpft die Branche hierzulande noch mit passenden Geschäftsmodellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks: Apple veröffentlicht neue Vorabversion von OS X 10.9.4

Apple bleibt seinem Rhythmus treu und hat nur eine Woche nach der zweiten OS X 10.9.4 Beta eine weitere neue Vorabversion von OS X Mavericks veröffentlicht. Der Build 13E19 wurde gestern für alle Entwickler über das Software-Update herausgegeben. Die Beta OS X 10.9.4 Build 13E19 folgte rund einen Monat, nachdem Apple OS X 10.9.3 veröffentlicht hat, das die Unterstützung von 4K-Displays und Verbesserungen bei der Synchronisation mit sich brachte.Welche Optimierungen in OS X 10.9.4 enthalten sind, ist derzeit noch unklar, aber es dürfte sich um einige Fehlerbehebungen und ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart 500: Der Einsteiger-Tarif für 7,95 Euro im Angebot

Ohne einen passenden Tarif läuft auf dem iPhone gar nichts. Heute wollen wir euch Smart 500 von DeutschlandSim vorstellen.

DeutschlandSim Smart 500

Den perfekten Vertrag oder den perfekten Tarif für das iPhone gibt es wohl nicht, auch wenn wir immer mal wieder danach gefragt werden. Letztlich hilft wohl nur ein Studium der letzten Mobilfunk-Rechnungen, um herauszufinden, wie viele SMS, Freiminuten und Datenvolumen man benötigt. Wir in der appgefahren-Redaktion haben uns längst auf den 9-Cent-Tarif bei Congstar eingeschossen, profitieren aber von der Tatsache, dass unser LTE-Zugang noch nicht beschnitten wurde.

Für Einsteiger, die auch SMS verschicken und ab und an auch mal ein längeres Telefongespräch führen wollen, lohnt sich aktuell ein Blick auf den Tarif Smart 500 von DeutschlandSim, den es noch bis Montag für 7,95 Euro pro Monat im Angebot gibt – damit spart man dauerhaft 2 Euro pro Monat. Der Tarif bringt alles mit, was man als Smartphone-Einsteiger benötigt.

  • 500 MB Datenvolumen, danach Drosselung
  • 250 Frei-Minuten, danach 15 Cent pro Minute
  • 250 Frei-SMS, danach 15 Cent pro SMS
  • o2-Netz, monatlich kündbar
  • Angebot bis 23. Juni gültig

Die Frage nach dem Netz ist ja auch so eine Sache. Glaubt man den Netz-Tests, liegt o2 aktuell hinter der Telekom und Vodafone auf dem dritten Platz. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass je nach Region, Ort oder Stadt durchaus ganz andere Voraussetzungen gelten können.

Ich persönlich finde die Tatsache, dass man den Smart 500 monatlich kündigen kann, sehr wichtig. So schnell kommt mir jedenfalls kein 24-monatiger Vertrag mehr ins Haus, hier hat man am Ende nur Stress oder muss zwingend kündigen, um sich im dritten Jahr wieder seine Vorteile zu sichern.

In den Kommentaren dürft ihr gerne eure Erfahrungen und Empfehlungen posten: Welchen Tarif habt ihr im Einsatz, wie viel zahlt ihr monatlich für euren Mobilfunkvertrag?

Der Artikel Smart 500: Der Einsteiger-Tarif für 7,95 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM 2014: Fifa verbietet Spielern Beats by Dr. Dre Kopfhörer im Stadion zu tragen

Die Fifa hat in einer Sondermitteilung ein klares Verbot für das Tragen von Kopfhörern innerhalb der Stadien in Brasilien, die nicht aus dem Hause Sony stammen, ausgesprochen. So dürfen die Spieler lediglich die Kopfhörer des offiziellen WM Sponsors im Stadion tragen. Immer wieder nahmen die Stadion-Kameras in den letzten Tagen Fußball-Profis ins Visier, die Musik aus Beats by Dr. Dre Kopfhörern lauschten. Damit soll nun Schluss sein.

Fifa Spielern verbietet Beats Kopfhörer im Stadion

Beats Fifa

Fußballstars wie  Neymar, Wayne Rooney und Luis Suarez bevorzugten bisher Beats by Dr. Dre im Stadion vor Spielbeginn zu tragen, obwohl jeder Spieler ein kostenloses Kopfhörer-Paar vom offiziellen Sony-Sponsor erhielt. Ab sofort dürfen innerhalb der WM -Stadien in Brasilien nur noch Sony Kopfhörer von den Spielern getragen werden.  Unklar ist bisher, ob die Fußball Stars dafür bezahlt wurden, die Kopfhörer der Sony Konkurrenz zu tragen. Beats sorgte vor dem Start der Weltmeisterschaft in Brasilien mit dem Werbeclip “The game before the game” für Aufsehen in der Youtube-Welt. Im Clip sind Fußball-Stars wie Mario Götze, Sebastian Schweinsteiger, Robin van Persie und Javier Hernandez zu sehen, die sich konzentriert auf das nächste Spiel in der Kabine vorbereiten und die Kopfhörer mit dem markanten “B” Aufdruck tragen.

The game before the game Clip

Bereits zu den Olympischen Sommerspielen 2012 in London versorgte Beats die prominenten US Sportler mit ausreichend Kopfhörern, die stets und ständig im Bild waren. Der eigentliche Sponsor war jedoch Panasonic. Es ist denkbar, dass auch die Fußballer mit kostenlosen Kopfhörern versorgt wurden. Sollte dem wirklich so sein, haben sie ja theoretisch zwei Kopfhörer-Paare zur Auswahl. Wenn die Entscheidung dann wiederum auf die Beats Kopfhörer fiel, dann sollte sich Sony Gedanken machen.

Ende Mai hat Apple Beats Electronics für 3 Milliarden US Dollar übernommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 erfreut Fotografen durch neue manuelle Einstellmöglichkeiten

Apple möchte nach einem Bericht von AnandTech die Kontrollmöglichkeiten zur Steuerung der Systemkamera in iOS 8 erweitern und damit Fotografen mehr Gestaltungsspielraum in die Hand geben. Dazu zählen beispielsweise die Einstellung von ISO-Werten, Verschlusszeiten, Weißabgleich, manueller Fokus und vieles mehr.

ios-8-kamera

Damit bereitet Apple den Weg für Anwendungen, die auf dem Stand von Nokias Pro Camera und HTCs Sense 6 Camera-App liegen.

Laut Anandtech wird die Standard-App zur Kamerasteuerung kaum verändert, aber für andere, auf Profis zugeschnittene Apps, sollen die neuen Optionen offen stehen. Insofern übergibt Apple hier das Zepter an die Entwicklergemeinde – und stellt dafür auch eine API bereit, die AVCaptureDevice, die neben der Bereitstellung neuer Optionen zur Kamerasteuerung auch die Definition von Voreinstellungen, den sogenannten Presets zulässt.

Durch die neuen Kontrollmöglichkeiten sollen der Kreativität zur Erstellung von Fotos und Videoclips neue Maßstäbe gesetzt werden. Apple bestätigt sich damit einmal wieder als einer der wenigen Anbieter, die auf diesen Bereich wirklich Gewicht legen. Dies beweist sich eben nicht nur an kontinuierlich gesteigerten Hardware-Features, sondern auch an der Weiterentwicklung der softwareseitigen Steuerung. Im Endergebnis liefert das iPhone meist überzeugendere Fotos als die Konkurrenzprodukte.

Schon auf der WWDC hatte Apple wichtige Einblicke in kommende Kamera-Features von iOS 8 gewährt. Weiter wurde bekannt, dass iOS 8 einen Zeitraffer-Modus enthalten soll, mit welchem sich schicke Effekte zaubern lassen. Darüber hinaus wird für die Kamera des kommenden iPhone 6 ein optischer oder elektronischer Bildstabilisator, eine größere Blendenöffnung und ein ARTON-Filter zur Farbkorrektur erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Striker: mach es besser als Spanien und England…

Die WM in Brasilien läuft bereits über eine Woche, die ersten faustdicken Überraschungen mit dem Ausscheiden der Spanier und dem Fast-Ausscheiden der Engländer haben wir auch schon erlebt.

Wer es besser machen möchte als diese beiden großen Fußball-Nationen kann im gestern neu im AppStore erschienenen Tiny Striker (AppStore) von Fat Fish Games Tore am fließenden Band erzielen. Dabei gilt es in immer wieder neuen Situationen gegen stetig mehr Verteidiger und einen sich bewegenden Torwart Tore zu schießen.

Tiny StrikerDie Schüsse werden dabei per simplem Wischer abgegeben, wobei nicht nur gerade Abschlüsse, sondern auch angeschnittene Bälle per rundem Wischer möglich sind. Dargestellt wird das Station dabei aus der Vogelperspektive, was für eine gute Übersicht bei der Suche nach der Lücke in der Verteidigung sorgt.

Dies ist auch gut so. Denn zwar ist nicht die Anzahl der Schüsse limitiert, dafür aber die Zeit pro Torerfolg. Schaffst du es in einem Szenario nicht, den Ball innerhalb weniger Sekunden im Netz zu versenken, ist das Spiel beendet. Beim Torerfolg folgt umgehend die nächste Szene. Jeder Torerfolg bringt einen Punkt für deinen Highscore.

Geladen und gespielt werden kann Tiny Striker (AppStore) als Universal-App komplett kostenlos. Dann müsst ihr aber mit Werbeeinblendungen nach jedem Durchgang leben. Wer diese ausgeblendet haben möchte sowie nach einem Fehler eine zweite Chance wünscht, kann dies für 0,89€ via IAP freischalten.

Uns hat Tiny Striker (AppStore) richtig Spaß gemacht. Das Spielprinzip ist nicht neu, mit der Retrografik unterscheidet sich der Titel aber schon von seinen Konkurrenten. Als Gratis-Download auf jeden Fall mal anschauen…
Tiny StrikerTiny Striker

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+: Meeting zur Verbesserung des Services

Gemeinsam mit AppleCare-Mitarbeitern hielt Apples Vizepräsident für AppleCare und den technischen Support ein Meeting ab. Bei diesem sollen Verbesserungen für den Dienst AppleCare entworfen worden sein.

 AppleCare+: Meeting zur Verbesserung des Services

AppleCare+ soll künftig in weiteren Ländern angeboten werden, dabei gibt es jedoch immer wieder Schwierigkeiten aufgrund der Vorschriften der Regierungen. Zudem ist ein Pilotprogramm beschlossen worden, welches den Kauf von AppleCare+ auf bis zu 60 Tage nach dem Kauf eines Apple-Produkts erweitern soll.

Mit dieser Änderung sollen auch Verbesserungen des Online-Diagnosetools einhergehen. Diese sollen der Kauf von AppleCare+ nach dem Kauf eines Apple-Gerätes vereinfachen. Zudem könnte der Service künftig als ein iTunes-basierendes Abonnement angeboten werden.

Um den Support für iOS-Geräte verbessern zu können, soll die Screen-Sharing Funktion auch auf diesen verfügbar gemacht werden. AppleCare-Mitarbeiter könnten so auf die Displayinhalte des Nutzers zugreifen, um ihm eine bessere Hilfestellung geben zu können. In den USA ist der Chat-Support bereits jetzt 24 Stunden, 7 Tage die Woche erreichbar. Künftig soll diese Serviceleistung auf weitere Länder ausgeweitet werden.

Verbesserungen auf den Selbsthilfeseiten sollen Anrufe aufgrund von kleinen Problem, wie vergessene Passwörter minimieren. Man glaubt auf diese Weise einen Viertel der Anrufe überflüssig machen zu können. Möglich, aktuell jedoch eher unwahrscheinlich ist, dass AppleCare+ zudem auf Macs ausgeweitet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr iWatch-Details: Apple-Smartwatch kommt in verschiedenen Größen und mit mehr als 10 Sensoren

Nach Reuters gibt heute auch das Wall Street Journal Informationen zur iWatch weiter, die von „mit dem Thema vertrauten“ Informanten stammen. Testläufe der Produktion begönnen bei Apple-Zulieferer Quanta bereits im Juli, und bis Ende des Jahres sollen bis zu 15 Millionen Geräte ausgeliefert werden.Bisherige Smartwatches können nichts, was Smartphones nicht auch könnten, soll Apple laut dem Artikel des Wall Street Journal den aufkeimenden Wearable-Markt kritisch analysiert haben. Das Wachstum dieses Marktes wird von den Marktforschern IDC derart eingeschätzt, dass 2018 bis zu knapp 120 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bürosoftware LibreOffice 4.3 vor Fertigstellung

Die Document Foundation hat einen Release-Candidate von LibreOffice 4.3 veröffentlicht. Release-Candidate bezeichnet die abschließende Entwicklungsphase bei Softwareprojekten. Das finale LibreOffice 4.3 soll Ende Juli erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Navis: Auch Sygic wechselt mit neuer App zum Freemium-Modell

app-3Nach dem Vorstoß Garmins, nicht mehr nur auf komplette Navi-Lösungen zu setzen, sondern modulare Pakete innerhalb der kostenlosen Víago-Applikation zum In-App-Kauf anzubieten, zieht nun auch der Navi-Hersteller Sygic nach. Sygic – 2009 der erste Anbieter einer Fahrzeug-Navigation im App Store – hat heute die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Continuity/Handoff setzt offenbar Bluetooth LE voraus

Apple hat sich bisher kaum öffentlich dazu geäußert, welche Funktionen von iOS 8 oder OS X Yosemite auf welchen Geräten funktionsfähig sind. Die Vergangenheit lehrt uns jedoch, dass es das ein oder andere Feature aufgrund technischer Limitierungen oder produktpolitischer Entscheidungen wohl nicht auf ältere Geräte schafft. Am Wochenende tauchten Vermutungen auf, wonach die neuen Continuity-Funktionen nur von Macs unterstützt werden, die Bluetooth 4.0/LE beherrschen. Die...

OS X Yosemite: Continuity/Handoff setzt offenbar Bluetooth LE voraus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Wege zum Sonderzeichen unter OS X

Ein e mit einem Akut? Oder ein C mit Cedille? Werden auf den Mac Sonderzeichen benötigt, beginnt aufgrund der seltenen Verwendung die Suche im Internet nach der richtigen Tastenkombination. Dabei können Sonderzeichen schnell mit Bordmitteln ausfindig gemacht werden.Die einfachste Möglichkeit ist das Gedrückthalten des Buchstabens, den Sie mit einem Sonderzeichen versehen wollen. Für ein ç halten Sie beispielsweise kurz die [C]-Taste gedrückt und wählen dann Sonderzeichen 1. Ein é wird durch längeres Drücken der [E]-Taste und die Wahl des zweiten Zeichens aufgerufen werden. Allerdings ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verstecktes Maps-Feature für virtuelle Städteführungen in zweiter Beta von iOS 8 entdeckt

Während der Eröffnungskeynote zur World Wide Developers Conference 2014 hat Apple iOS 8 offiziell vorgestellt aber nicht alles, was dieses letzten Endes bieten wird, fand Erwähnung, wie sich ganz aktuell wieder gezeigt hat. So hat man das Feature, um das sich dieser Beitrag dreht, zwar bei ganz genauem Hinschauen zumindest schon auf einer Folie entdecken […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht Android 4.4.4 (KTU84P) für Nexus-Geräte

Android 4.4 KitKat

Das ging aber fix.

Vor 14 Tagen hat Google Android 4.4.3 veröffentlicht und schiebt heute schon ein kleines Update auf Android 4.4.4 nach.

Veröffentlicht wurden bisher die Factory Images von Android 4.4.4 (KTU84P). Erhältlich sind diese für die Modelle Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 (2013 WiFi und 2012 WiFi/3G) und Nexus 10.


Das OTA (Over The Air) Update dürfte in den nächsten Tagen ebenfalls verfügbar sein. Ein Changelog gibt es zwar noch nicht, ich gehe aber davon aus, dass Google verschiedene Stabilitäsprobleme behoben hat, welche mit Android 4.4.3 aufgetreten sind. (via Arstechnica)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch-Gerüchte: Veröffentlichung im Oktober, mehrere Modelle geplant

Die Nachrichtenagentur Reuters hat aus involvierten Kreisen erfahren, dass die iWatch noch in diesem Monat in die Serienfertigung geht. Momentan laufe noch eine Testproduktion bei Apples Auftragsfertiger Quanta, so Reuters. Im Oktober sei dann der Verkaufsstart der Smart Watch geplant. Für die ersten 12 Monate sollen 50 Millionen iWatch produziert werden, wobei Quanta mit 70 Prozent den Großte ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples "iWatch" in mehreren Varianten und mit zehn Fitnesssensoren

"iWatch" in mehreren Varianten und mit zehn Fitnesssensoren

Das Warten auf Apples iWatch könnte bald zu Ende sein. Es häufen sich die Hinweise auf einen Marktstart der Computer-Uhr zum Jahresende. Ein Fokus soll auf Fitnessfunktionen liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anwaltsteam der irischen Regierung soll Steuersparmodell von Apple verteidigen

Apple

Die Regierung will ihre Ministeuern für Konzerne im Rahmen des aktuell laufenden Untersuchungsverfahren der Europäischen Kommission "rigoros schützen".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktivierungssperre: Erste Zahlen belegen Effektivität gegen iPhone-Diebstähle

Deutet man die ersten Zahlen, die in New York, San Francisco und London ermittelt wurden, dann scheint Apples Aktivierungssperre sehr effektiv zu sein und verhindert iPhone-Diebstähle. Durch das Sicherheitsfeature in iOS 7 wird die Wiederaktivierung eines gestohlenen iPhones verhindert. Wie die New York Times berichtet, trägt die von Apple mit iOS 7 eingeführte Aktivierungssperre deutlich [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM Livestream: Italien vs Costa Rica und Frankreich vs Schweiz

Die Weltmeisterschaft 2014 hat es mehr als in sich. Spanien der heißeste Favorit auf den Titel tritt vorzeitig die Heimreise an. Das Land kann es bisher noch nicht nachvollziehen, warum die Mannschaft nicht einmal eine Minute in den Wettbewerb fand. Gestern überraschte auch Uruguay mit einem 2:1 Sieg gegen England. Ab 18 Uhr geht es heute Abend weiter mit ebenfalls spannenden Begegnungen. Wer die Spiele nicht im TV schauen kann, dem empfehlen wir das Smartphone oder Tablet fit zu machen um stets auf dem Laufende zu bleiben. Im Folgenden stellen wir euch die besten Livestreams und Liveticker vor.

WM Livestream Italien gegen Costa Rica

Ab 18 Uhr startet heute Abend das Spiel Italien gegen Costa Rica. Während Italien bereits ein spannendes Spiel gegen England mit einem 2:1 Sieg für sich entscheiden konnte, wird Costa Rica ein recht unangenehmer Gegner. Die Mannschaft ist ziemlich jung und bis ins Mark motiviert. Das Spiel Costa Rica gegen Uruguay war ein absoluter Knaller und ging mit einem 3:1 Sieg für die Außenseiter zu Ende. Es ist daher sehr spannend, wie das heutige Spiel gegen Italien endet. Wer das Spiel nicht vor dem TV genießen kann, aber im Besitz eines iPhones oder iPads ist, der kann beispielsweise auf die sehr gelungene Live-App vom Couchfunk Team zurück greifen.

Schweiz gegen Frankreich

Ab 21 Uhr startet die Begegnung zwischen der Schweiz und dem einstigen Fußballland Frankreich. Die Übertragung findet ebenfalls live im Ersten statt. Die Schweiz hat gegen Ecuador zuletzt gewonnen und geht sehr motiviert in das heutige Spiel. Frankreich weiß um seine Klasse Bescheid. Allerdings muss sich das Team von Didier Deschamps weiter auf einen Sieg konzentrieren um sicher in die nächste WM Runde zu gelangen.

Honduras gegen Ecuador

Um 0 Uhr treten aus der Gruppe E dann auch noch Honduras und Ecuador gegeneinander an. Hier scheint Ecuador zunächst als Favorit ins Rennen zu gehen. Da diese Weltmeisterschaft jedoch völlig Überraschungen steckt, könnte auch diese Gruppierung heute Abend für eine kleine Sensation sorgen. Es bleibt allemal spannend.

Das sind unsere WM Livestream-Favoriten

Wir wünschen euch wie immer viel Spaß beim Mitfiebern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry wieder im Plus!

Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz info RIM Blackberry

Ein kleines Lebenszeichen gibt es nun von der Firma BlackBerry, die in letzter Zeit eigentlich nur damit Schlagzeilen machte, als Pionier der Smartphones den momentanen Trend komplett verschlafen zu haben. Doch nun kann man, dank radikaler Umstrukturierung, erstmals wieder schwarze Zahlen schreiben. Ein Gewinn von 23 Millionen US-Dollar kann sich angesichts der Lage von BlackBerry sehen lassen. Mitarbeiter müssen nicht mehr entlassen werden und das Unternehmen versucht das Kerngeschäft umzubauen.

Smartphones nicht mehr der Renner
Sieht man sich aber die Smartphone-Verkäufe an, kann man zwar auch hier ein kleines Plus verzeichnen, dennoch sind 1,6 Millionen verkaufte Geräte nicht sehr viel im Vergleich zu den Verkaufszahlen von Samsung oder Apple. Viele sehen BlackBerry immer noch als Wackelkandidat und können sich nur schwer vorstellen, dass sich der Konzern gegen die großen im Geschäft durchsetzen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Kürzere Lieferzeit im Apple-Online-Shop

Die Lieferzeit für den neuen Mac Pro im Apple-Online-Shop ist erneut gesunken. Nach Angaben von Apple sind beide Mac-Pro-Standardkonfigurationen ab sofort innerhalb von 24 Stunden versandfertig, zuvor waren es drei bis fünf Geschäftstage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crumpets: vier Mini-Spiele von Bulkypix

Die zweite Neuerscheinung aus Frankreich aus dem Hause Bulkypix ist Crumpets (AppStore). Die 2,69€ teure und auf den gleichnamigen TV-Cartoons basierende Universal-App ist eine Sammlung von vier Minispielen.

In diesen warten Li’l one, Granny und die ganze Familie der Crumpets auf dich. Alle Minispiele können in drei Schwierigkeitsgraden und mit ein oder zwei Spielern an einem Gerät gespielt werden.

Im Minispiel “Zerlegte Familie” musst du 15 verschiedene Fotos als Schiebepuzzle wieder in die richtige Reihenfolge bringen, in “Auf zu den Wolken” einen möglichst hohen Turm aufstapeln. In “Genug von dieser Familie” gilt es in einer Art Schießbude Familienmitglieder anzutappen und “Ein Küsschen für Granny” ist ein ziemlich klassisches Memory-Spiel.

Crumpets (AppStore) ist eine solide Spiele-Sammlung, die aber keine wirklich überzeugenden Kaufargumente liefert – es sei denn, du bist Fan der Crumpets.
Crumpets Mini-GamesCrumpets Spiele-SammlungCrumpetsCrumpets Bulkypix

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

80% off MockupScreens

MockupScreens gives you the power to create visualizations of applications before you start building them! Imagine improved communications with your clients, and the ability to get approval on major and minor design elements right from the start.”

Purchase for $19.99 (normally $99.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App sagt "Yo" – und bekommt eine Million US-Dollar Risikokapital

App sagt "Yo" – und bekommt eine Million Dollar Risikokapital

Die neue iOS- und Android-Anwendung "Yo" hat nur einen einzigen Zweck: Sie schickt per Push-Nachricht das Wort "Yo" an einen anderen Nutzer. Dafür gab es jetzt jede Menge Investitionsmittel. 200.000 User machen angeblich mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr als ein Konzert: Ein Event-Besuch im Apple Store Berlin

alleNeben den Apple Stores Soho in New York und Regent Street London bietet bekanntlich u.a. auch der Apple Store in Berlin seit seiner Eröffnung im Mai 2013 regelmäßig kostenlose Veranstaltung an, die weniger neue Funktionen in iOS7 und das Anlegen neuer Alben in iPhoto thematisieren als vielmehr [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

70% off USB Network Gate

USB Network Gate lets your computer work with remote USB devices over Internet/LAN/WAN as if those devices were connected directly to this computer. You can share a USB device with remote computers no matter how far they are and let people all over the world use them easily.”

Purchase for $26.99 (normally $90) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Release der Apple-Smartwatch in verschiedenen Größen und mit mehr als 10 Sensoren?

iwatch-mockup-weissWenn es nach einem aktuellen Bericht des “Wall Street Journals” geht, wird Apple im Herbst dieses Jahres die iWatch rausbringen und das in mehreren Größen und mit über 10 Sensoren an Bord. Mit diesen sollen sich diverse Dinge in den Bereichen Gesundheit und Fitness messen lassen. Konkret nennt man noch den Monat Oktober für den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganz viel Sonic zum kleinen Preis

Sega hat die Preise vieler Sonic-Spiele im AppStore gesenkt. Für nur je 0,89€ gibt es neben den Jump’n’Run-Klassikern z.B. auch Sonic Jump™ (AppStore) und Sonic & SEGA All-Stars Racing (AppStore). Eine Übersicht gibt es im AppStore.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Automatischer Umrührer

Gadget-Tipp: Automatischer Umrührer ab 1.06 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Anbrennen war gestern!

Einfach den "Auto Stirrer" in den Topf stellen und die Soße kann nebenbei ohne weiteres Umrühren richtig schön einkochen (siehe Video).

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Gerüchte-Nachschub: iWatch mit 10 unterschiedlichen Sensoren

Nachdem sich gestern Abend bereits die Nachrichtenagentur Reuters geäußert hat, legt nun das WSJ mit seinen aus Insider-Kreisen entnommenen Erkenntnissen nach. Wie glaubhaft der gerade veröffentlichte Report ist, lässt sich nicht erörtern.

1403251393 Gerüchte Nachschub: iWatch mit 10 unterschiedlichen Sensoren

Sollten die Informationen stimmen, so wird Apple die iWatch in diesem Herbst, womöglich September oder Oktober, in mehreren Displaygrößen auf den Markt bringen. So kann sich jeder Nutzer die für sein Handgelenk passende Größe aussuchen.

Außerdem geht aus dem Bericht hervor, dass in der Armbanduhr 10 unterschiedliche Sensoren verbaut werden. Diese konzentrieren sich in Verbindung mit Health in iOS 8 vornehmlich auf den Gesundheits- und Fitnessbereich.

Mit den Infos begibt sich das WSJ nicht auf das dünne Eis. Ähnliche Gerüchte waren bereits in der Vergangenheit zu hören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2,5 Zoll-iWatch mit kabelloser Ladeoption und Pulssensor soll im Juli 2014 in Massenproduktion gehen

apple-iwatch-laenglichSo langsam aber sicher werden die Gerüchte um die kolportierte iWatch konkreter und die Wahrscheinlichkeit eines Marktstarts in 2014 immer größer. Ganz aktuell bringt “Reuters” jetzt mal wieder ein paar Dinge zu der intelligenten Armbanduhr von Apple ins Gespräch. Zum einen heißt es, dass die iWatch mit einem 2,5 Zoll großen Bildschirm daher kommen wird, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Nutzer erhalten manuelle Kontrolle über Kamera

Bislang sind die Möglichkeiten, in Apples Kamera-App Einstellungen vorzunehmen, arg begrenzt – Automatismen beherrschen das Bild. Mit iOS 8 soll sich das teilweise ändern, heißt es in einem Bericht. Externe Apps erhalten zudem direkteren Zugriff.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: mehr als 10 Sensoren, unterschiedliche Modelle, Vorstellung im Herbst

Apple wird in diesem Jahr noch die iWatch vorstellen, davon gehen wir mittlerweile fest aus. Zwar gibt es noch keine handfesten Beweise, die Gerüchte rund um das erste tragbare Gadget aus Cupertino werden jedoch immer konkreter. Erst gestern meldete sich Reuters zur iWatch zu Wort und nun ist es das für gewöhnlich gut informierte Wall Street Journal, welches Informationen rund um die iWatch teilt.

iWatch Todd Hamilton

Demnach konnte das WSJ in Erfahrung bringen, dass Apple verschiedene iWatch Modelle seiner Smartwatch plant. Das neue Produkt für das Handgelenk soll dabei auf über 10 Sensoren setzen, unter anderem um die Gesundheit und Fitness des Anwenders zu messen, so eine mit der Materie vertraute Person. Apple will die bisherigen Smartwatches von Samsung, Sony und Co. deutlich in den Schatten stellen und zeigen, dass sich die iWatch mit vielen Funktionen und Sensoren vom iPhone unterscheiden kann und einen deutlichen Mehrwert bietet.

Schon seit längerem gibt es Spekulationen zur iWatch. Apple hat in den letzten Monaten verstärktes Interesse an Gesundheit und Fitness gezeigt. Unter anderem wurde Anfang dieses Monats mit Health- und HealthKit die Softwarebasis für eine mutmaßliche iWatch geschaffen. Health wird Daten aus unterschiedlichen Quellen sammeln und Fitness- und Gesundheitswerte zentral anzeigen. Fehlt nur noch die passende Hardware von Apple.

In den letzten Monaten konnte Apple zudem verschiedene Spezialisten aus dem Gesundheits- und Fitnessbereich anheuern. Diese sollen an der iWatch und der notwendigen Software mitarbeiten. Aus der Zulieferkette konnte das WSJ zudem in Erfahrung bringen, dass Apple die Produktion von 10 bis 15 Millionen Einheiten bis Ende dieses Jahres plant. Apple sei derzeit in der finalen Phase, bevor die Massenproduktion in Kürze beginnt.

Es bleibt spannend. Auch Analyst Ming Chi Kuo, der regelmäßig mit Apple Produktvorhersagen voll ins Schwarze trifft, gab vor Wochen an, dass Apple verschiedene iWatch-Modelle anbieten wird. Zudem hieß es, dass diese über einen NFC-Chip und eine drahtlose Lademöglichkeit verfügt. Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple im Rahmen einer Keynote im Oktober die iWatch vorstellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #156 – Amazon Fire Smartphone, Snappy TV, iMac, Adobe Creative Cloud

Praktisch einen Kollegen an der US Westküste zu haben. Frédéric war für für uns bei der Vorstellung des Amazon Fire Phones dabei und zeigt sich wenig begeistert über den Einstieg von Amazon ins Samrtphone-Business:

Amazon Fire Smartphone: Es ist das ideale Telefon für Kaufsüchtige. Wer den Rausch des Kaufens erleben will, für den ist das neue Telefon des größten Online-Kaufhauses der Welt und des größten Cloud-Computing Anbieters der ideale Tagesbegleiter durch den Tag. Oder anders ausgedrückt: es ist DAS Smart Phone für den lupenreinen Kapitalisten. Kaufen, kaufen, kaufen.


Twitter geht weiter auf das Fernsehen zu: Das Unternehmen hat Snappy TV gekauft. Einen Anbieter, der es ermöglicht, kurze Ausschnitte aus TV Sendungen direkt nach der linearen Ausstrahlung online zu teilen.

Apple bringt einen neuen iMac. Er soll zum Einsteigermodell werden. Die Preise sind für Apple Verhältnisse moderat. Aber wie ist es um die technische Ausstattung bestellt? Taugt der neue iMac mit iCore 5 Intel CPU wirklich als Einstieg in die Apple-Welt?

Adobe hat ein Update für seine Creative Cloud veröffentlicht. Dahinter verbergen sich die wichtigsten Kreativ-Tools des Unternehmens: Das Video-Schnittprogramm Premiere, Photopshop, After Effects und Audition.  Zugleich bindet sich das Unternehmen auf Smart Phones und Tablets sehr stark an das Apple Betriebsystem. Wer gehofft hatte, dass Adobe auch die Android-Gemeinde mit diesem Update beglücken würde, sieht sich getäuscht. Dennoch: Im Kern geht es um die großen gerade genannten Flagschiffe von Adobe

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testsieger der Virenscanner für den Mac

Für Mac-User wird das Thema Sicherheitssoftware immer wichtiger. Netzsieger.de testete die besten Sicherheits-Suiten für den Mac. Dabei siegte das Paket Kaspersky Internet Security for Mac aufgrund von Benutzerführung und Umfang der Sicherheits-Features. Welche Kriterien der Test als Maßstab nahm und warum Kaspersky gewinnen konnte, zeigt dieser Beitrag. Sicherheitssoftware für den Mac – warum? Auch Mac [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yo: Eine App, eine Funktion, eine Million Risikokapital

yoDas Phänomen “Yo” (AppStore-Link) scheint sich selbst nicht ganz ernst zu nehmen. Die App, die nichts anderen tut, als die Zwei-Buchstaben-Silbe “Yo” an anderen Geräte im Freundeskreis zu senden, startet ihren App Store Beschreibungstext prätentiös: “The simplest & most efficient communication tool in the world.” Dabei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonic Sale: Viele Spiele von SEGA günstiger [LISTE]

Fans des blauen Igels, aufgepasst –  aktuell sind viele Spiele von SEGA rund um Sonic stark reduziert.

Egal ob Klassiker oder neues Spiel, bei diesem Sale ist für alle etwas dabei. Gefällt Euch das rasante Game, solltet Ihr zu diesen Preisen unbedingt zuschlagen. Übrigens: Auch EA bietet unzählige gute Rabatte.

Sonic CD Sonic CD
(443)
2,69 € 0,89 € (uni, 263 MB)
Sonic the Hedgehog Sonic the Hedgehog
(726)
2,69 € 0,89 € (uni, 30 MB)
Sonic the Hedgehog 2 Sonic the Hedgehog 2
(481)
2,69 € 0,89 € (uni, 43 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode I Sonic The Hedgehog 4™ Episode I
(557)
0,89 € (iPhone, 88 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD
(54)
2,69 € 0,89 € (iPad, 178 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode II Sonic The Hedgehog 4™ Episode II
(235)
2,69 € 0,89 € (uni, 400 MB)
Sonic Jump™ Sonic Jump™
(2660)
2,696 € 0,89 € (uni, 87 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(5901)
3,59 € 0,89 € (uni, 396 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Redesign: Apple Support Communities touchoptimiert

Die konsequente Optimierung auf Touch-Bedienung hat Apple nun auch in den Support Communities (früher Discussions) vorgenommen, in denen Kunden sich gegenseitig bei Fehlern und Problemen helfen können. Die Support Communities präsentieren sich nach dem Redesign mit großflächigen Feldern für die jeweiligen Produktkategorien und einer zentralen Suche, in der man Lösungsvorschläge finden kann. Au ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SBK14: Das offizielle Spiel zur Superbike-Weltmeisterschaft

Heute sind wir im Motorsport-Fieber: Die offizielle Formel 1 App ist unsere App des Tages, zudem wollen wir euch SBK14, das Spiel zur Superbike-Weltmeisterschaft, vorstellen.

SBK14Rennspiele gibt es im App Store ja schon einige, zumeist ist man dort allerdings mit vier Rädern unterwegs. Wer sich lieber schräg über die Rennstrecken der Welt bewegen möchte, greift zu SBK14 (App Store-Link). Das offiziell Spiel der Superbike-Weltmeisterschaft kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden. Die Universal-App enthält zunächst drei Strecken, per In-App-Kauf in Höhe von 4,49 Euro kann man die zehn weiteren Kurse freischalten. Das gefällt uns.

Wie es sich für einen echten Motorsport-Junkie gehört, führt der erste Weg in die Einstellungen. Neben einem Blick über die vielen verschiedenen Steuerungen wird zunächst die Bremshilfe deaktiviert, nur um dann festzustellen, was für einen langen Bremsweg Motorräder ja haben. Aber egal, schließlich gibt es in SBK14 kein Schadensmodell.

Als offizielle App profitiert SBK14 natürlich von den Lizenzen. Mit den 27 Fahrern wie Marco Melandri, Tom Sykes oder Toni Elias fährt man in Assen, Isola oder in Laguna Seca. Deutsche Fahrer oder Strecken sind in dieser Saison aber leider nicht mit dabei.

Der Fahrspaß ist auch aufgrund der einfachen Steuerung gegeben, am besten hat mir die Lenkung per Neigungssensor gefallen, hier kommt das größte Motorrad-Feeling auf. Etwas schade finde ich lediglich, dass es keine richtige Kollisionsabfrage gibt – bis man vom Motorrad fällt, muss man schon wirklich sehr viel falsch machen. Letztlich muss man in einem mobilen Spiel für iPhone und iPad wohl ein paar kleine Abstriche machen, der Spielspaß geht deswegen in SBK14 ja nicht gleich verloren.

Aufgrund des fairen Preismodells ist in SBK14 eine unverbindliche Testfahrt möglich, die Motorsport-Fans auf jeden Fall in Angriff nehmen sollten. Wer die 500 MB nicht gleich aus dem App Store laden möchte, wirft vorab einen Blick auf unser Video.

Trailer: SBK14 Official Mobile Game

Der Artikel SBK14: Das offizielle Spiel zur Superbike-Weltmeisterschaft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1099 Euro-iMac 2014: Fest verlöteter Arbeitsspeicher und Upgrade somit nicht möglich

neuer-einsteiger-imac-2014Jüngst hat Apple mit diesem Gerät den ersten iMac 2014 auf den Markt gebracht. 1099 Euro günstig ist dieser und irgendwie war aufgrunddessen schon zu vermuten, dass man wohl gewisse Abstriche machen muss. Und so ist dem offenbar auch, denn wie jetzt bekannt geworden ist, sind die 8 GB RAM in dem Device fest auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Massenproduktion der "iWatch" beginnt – und sie wird groß

iWatch" beginnt – und sie wird groß

Einer US-Medienmeldung zufolge startet die Herstellung von Apples Computeruhr in den nächsten Wochen. Auslieferung soll im Oktober sein. Auch über den möglichen Aufbau der "iWatch" gibt es neue Details.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Billige Ladekabel können Hardware zerstören

Wer sich auf billige Alternativen zu Apples Ladekabeln verlässt, kann die Hardware seines iPhones stark beschädigen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des britischen Reparatur-Dienstes mendmyi. Dabei geht es um das iPhone 5. Die Stromstärke werde nicht ausreichend reguliert, Schaltkreise könnten durchbrennen und der Akku könne nicht mehr korrekt aufgeladen werden. Selbst ein Akku-Austausch helfe nicht. Generell müsste der Stromschaltkreis dann repariert werden. Das sei aufwändig und teuer.

Lightning Kabel USB

In diesem Zusammenhang erinnern wir an Apples Austausch-Programm für Netzteile, das erst vergangene Woche gestartet wurde. Von Apple selbst liegt zu den Angaben von mendmyi keine Stellungnahme vor. Doch auch wenn der britische Dienst sich mit der Bekanntgabe der Ergebnisse sicherlich Werbung erhofft: Auch wir empfehlen Euch grundsätzlich auf billige Alternativen bei Ladekabeln zu verzichten.

hier geht’s zu den Original-Ladekabeln von Apple

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RPG “Star Wars: Knights of the Old Republic” mal wieder zum halben Preis

Zum anstehenden Wochenende bietet Aspyr Media das vor einem Jahr im AppStore erschienene Rollenspiel Star Wars®: Knights of the Old Republic™ (AppStore) mal wieder zum halben Preis an. Statt 8,99€ zahlt ihr für die 4-Sterne-Universal-App nur 4,49€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die soziale Note im App Store

Kommenden Monat wird der iOS App Store sechs Jahre alt. Mittlerweile verfügt der virtuelle Anwendungsladen über 1,2 Millionen Apps, die insgesamt 75 Milliarden Downloads zählen. Doch die Art und Weise, Anwendungen und Spiele im Store zu finden, hat sich innerhalb der letzten Jahre nur kaum geändert. Was allerdings 2008 mit 500 Apps geklappt hat, geht bei 1,2 Millionen Programmen nicht mehr auf.

Bildschirmfoto 2014 06 19 um 23.30.50 Die soziale Note im App Store

Dass die App-Findung in iOS ein Problem darstellt, wird nicht das erste Mal diskutiert. Die Suche wurde in Bezug auf die Komplikationen oftmals auf den Schirm geholt. Andy Baio verfolgt mit seinem auf der Plattform Medium publizierten Gedankengang jedoch einen völlig anderen Ansatz.

Die soziale Note im App Store, das ist es, was fehlt. Es gibt keine bessere Möglichkeit, neuartige Apps in den hintersten Nischen des Stores zu finden, als durch Empfehlungen von anderen Nutzern. Die Idee: Freundschaften knüpfen. Durch die Integration von Facebook, Twitter und anderen Netzwerken sollen Anwender ihre Kontakte auch im App Store finden können. Jedem Profil kann auch hier einzeln gefolgt werden. Auf diesem Profil wird beispielsweise angezeigt, wenn man eine App bewertet. Ein neuer Favoriten-Button soll Empfehlungen darüber hinaus so einfach machen, wie nie zuvor.

1i3yfX4k4fCGGXMY1vUEjyA Die soziale Note im App Store

Push-Benachrichtigungen könnten dann, so der Gedanke, etwa oft empfohlene Programme optional hervorheben. Auch Entwickler haben die Möglichkeit, über ihr App Store Profil direkt Neuerscheinungen zu vermarkten.

Damit die Empfehlungen auch etwas nützen und das Entdecken neuer Apps vereinfacht wird, soll es einen Tab im Stile einer Timeline geben. Dort wird festgehalten, wer gerade welche App bewertet oder empfohlen hat. Eine gesonderte Trending-Sektion könnte für den Überblick sorgen, welche Anwendung im Freundeskreis gerade angesagt ist.

App social store Die soziale Note im App Store

Andy Baio verfolgt mit seinem Konzept einen guten Ansatz. Die soziale Note würde den App Store um ein ganzes Stück reicher machen und Tür und Tor für eine clevere Mischung aus Community und virtuellem Einkaufsladen öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelle Stadtführung unter iOS 8

desktop_ios8_icon_2x

Die Karten-App von Apple hat nicht viele neue Features spendiert bekommen und vielfach wartet man immer noch auf eine Verbesserung bzw. neue Funktionen. Nun ist aber ein sehr interessantes Video aufgetaucht, welches eine Stadtführung in der Karten-App unter iOS 8 zeigen soll. Im Moment ist diese Funktion noch nicht offiziell in der aktuellen Beta-Version verfügbar, dennoch hat man es geschafft die Funktionen zu finden und auch wiederzugeben. Aus diesem Grund ist dann ein sehr interessantes Video entstanden.

(Video-Direktlink)

Das Video kann als virtueller Rundflug über bestimmte Städte bezeichnet werden, die man sich gerne ansehen möchte oder besichtigen will. Aufgrund der 3D-Funktion sieht der Flug über Paris wirklich sehr gut aus und man kann sich sehr gut vorstellen, wie dies auch in anderen Städte Eindruck hinterlässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

H2Flow: wässriges Physik-Puzzle mit mehr als 50 Leveln

Das Umleiten von Wasser und anderen Flüssigkeiten ist nicht erst seit Disneys Wo ist mein Wasser? (AppStore) ein beliebtes Spielprinzip in Physik-Puzzles. Das hat sich auch Haptix Games zu Herzen genommen und gestern H2FlOW (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Für 1,79€ findet die knapp 90 Megabyte große Universal-App den Weg auf eure iOS-Geräte.

Mit einem kleinen Dinosaurier mit Jetpack schwebst du durch die über 50 Level des Spieles. Mit ihm gilt es nun durch das Herumfliegen per simpler Taps das meist am oberen Bildschirmrand aus Rohren fließende Wasser umzuleiten bzw. ihm den Weg von Hindernissen zu befreien.

Um ein Level zu meistern, musst du eine bestimmte Menge an Wassertropfen zum Ausfluss umleiten. Wer am Ende eines Levels ein kleines Feuerwerk sehen und die Höchstwertung erreichen will, verschenkt dabei keinen Tropfen und übererfüllt so die Minimalanforderungen.

H2FLOW Physik PuzzleDafür gilt es mit Geschick und dem richtigem Timing Bomben zu zünden, Barrieren ab- und an anderer Stelle wieder aufzubauen, Minen zu aktivieren und vieles mehr. Das alles in begrenzter Zeit, denn unten links tickt unbarmherzig die Uhr herunter. Ist die Zeit abgelaufen und noch nicht genug Wasser im Abfluss angekommen, ist das Level gescheitert.

Ein paar Sekunden Zeitgutschrift bekommst du durch das Einsammeln manchmal herumfliegender Uhren. Zudem kannst du gelegentlich mehr Bomben und weitere nützliche Dinge einsammeln. Diese können auch durch gesammelte und durch Boni verdiente Münzen im Shop gekauft werden. Eine IAP-Möglichkeit ist ebenfalls geboten, aber wahrlich rein freiwillig.

Die etwas fummelige Steuerung macht das Gameplay von H2FlOW (AppStore) recht knifflig. Allerdings sind auch die Level selbst mit ihren zahlreichen Dingen, die beachtet und in der richtigen Reihenfolge angegangen werden müssen, durchaus fordernd. Ein solides Physik-Puzzle mit Stärken, aber auch ein paar kleinen Schwächen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt dritte OS-X-10.9.4-Beta an Entwickler

Apple hat in der Nacht auf heute registrierten Entwicklern eine dritte Vorabversion von OS X 10.9.4 zur Verfügung gestellt. Das Build mit der Nummer «13E19» kann über das Mac Dev Center heruntergeladen werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reuters: Apples iWatch kommt im Oktober

iwatch_dribbbleDie Nachrichtenagentur Reuters legt sich fest und nennt unter Berufung auf Zulieferer-Quellen nicht nur einen groben Termin für die Veröffentlichung der “iWatch”, sondern listet als erstes großes Medienhaus auch drei Produkt-Spezifikationen. (Konzeptbild: Shutterstock) So soll die Uhr mit einem (eher rechteckigen) 2,5″-Display ausgestattet sein, noch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neuer Campus als 3D-Flyover

Im Vorfeld und während der Bauarbeiten am neuen Hauptquartier veröffentlichte Apple zahlreiche Bilder und Grafiken, um einen Vorgeschmack auf das imposante Bauwerk zu bieten. Seit Monaten laufen die Erdarbeiten und inzwischen sind sogar schon die Grundrisse der Anlagen zu erkennen. Wer noch immer keine Vorstellung hat, wie der neue Apple Campus aussehen wird, dem sei ein Video aus Vogelperspek ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Air – Boah, wird das groß!

Neben dem iPhone 6 mit 4.7″ Displaygröße wird Apple allem Anschein nach dieses Jahr ein weiteres iPhone Modell mit 5,5″ Zoll Bildschirmgröße präsentieren. Das sogenannte iPhone Air wird ein echt gewaltiger Knochen werden. Heute erreichten uns die ersten Schutzhüllen für Apples neues Mega-Smartphone. Schaut Euch mal diesen Größenunterschied zu einem herkömmlichen iPhone 5s an: Gewaltig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gefährdung der iPhone-5-Hardware durch Dritthersteller-Ladegeräte

Zubehör für das iPhone direkt von Apple zu bestellen, ist in der Regel deutlich teurer als auf Alternativen von Drittherstellern zurückzugreifen. Das gilt auch für Ladegeräte und Lightning-auf-USB-Kabel, die für das iPhone ab Modell 5 benötigt werden. Wie das britische Reparaturunternehmen mendmyi jetzt herausfand und auf seinem Blog veröffentlichte, können ebendiese billigeren Alternativen al ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Lightroom jetzt auch für das iPhone

Lightroom mobile IconNachdem Adobe Anfang März Lightroom für das iPad vorgestellt hat (siehe Artikel auf iFun) folgt nun mit dem großen Adobe Creative Cloud Update eine separate Version für das iPhone. Der Funktionsumfang der iPad und der iPhone Version ist im wesentlichen gleich, dennoch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Die Neuerungen in der Mail-App [VIDEO]

Eine der Neuerungen in iOS 8 ist die überarbeitete Mail-App. Ein Video-Blick darauf lohnt sehr.

Wenn Ihr nicht mehr bis zum Release warten wollt, könnt Ihr Euch alle wesentlichen neuen Features bereits im unten eingebetteten Video ansehen. Mit dabei sind zum Beispiel die Gesten bei der Verwaltung oder das “Ablegen” von Entwürfen, um Euch erst in den Mail-App umsehen zu können und erst dann weiter zu schreiben. Die Verbesserungen machen die Nutzung schneller und effizienter als zuvor. Was sonst noch so neu ist, seht Ihr im Video von Cult of Mac:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Valve startet Steam Summer Sale mit täglichen Sonderangeboten

Es ist wieder Rabatt-Zeit auf Valves Spieleplattform Steam: Vom 19. bis 30. Juni gibt es täglich Spiele bis zu 75 Prozent günstiger. Derzeit gibt es beispielsweise XCOM Enemy Unknown und Far Cry 3 für 4,99 Euro, jeden Tag wechselt das Angebot.Um 19 Uhr wechselt das Angebot, Steam-Nutzer haben also noch ein paar Stunden Zeit, ihre Lieblingsspiele zu kaufen. Außerdem gibt es alle acht Stunden "Blitzangebote", aktuell gibt es noch für zwei Stunden Half Life 2, Anno 20870 und Castlevania günstiger. Valve beteiligt auch die Steam-Community am Summer Sale: Sie darf aus einer Auswahl an Titeln ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wahoo Tickr Run: Pulsgurt mit iPhone-Anbindung und Schrittzähler

Wahoo bringt den neuen Herzfrequenzgurt Tickr Run endlich auch nach Deutschland. Mit rund 70 Euro kostet er mehr als die Konkurrenz, kann aber auch mehr.

Wahoo Tickr RunEs ist schon einige Zeit her, als wir euch einen einfachen Pulsgurt vorgestellt haben, den man per Bluetooth mit seinem iPhone verbindet, um beispielsweise Apps wie Runtastic während des Sports mit noch mehr Daten füttern zu können, in diesem Fall der Herzfrequenz. Der neue Tickr Run von Wahoo geht noch einen Schritt weiter und bietet einige spannende Zusatz-Funktionen.

So lässt sich der Herzfrequenzgurt nicht nur mit dem iPhone koppeln, sondern unterstützt zusätzlich auch die Übertragung der Daten via ANT+, um auch mit “normalen” Sportuhren oder GPS-Uhren kompatibel zu sein. Zudem ist in dem neuen Top-Modell von Wahoo ein Schrittzähler integriert, der weitere Vorteile bringt. Der integrierte Beschleunigungssensor misst die Geschwindigkeit sowie die zurückgelegte Laufstrecke unabhängig von GPS-Daten, was etwa auf dem Indoor-Laufband ein großer Vorteil ist.

Wer nicht ohnehin schon eine passende App nutzt, um seine Fitness-Aktivitäten aufzuzeichnen, bekommt mit dem Tickr Run eine passende App mitgeliefert. Wahoo Fitness (App Store-Link) kann kostenlos auf das iPhone geladen werden und zeigt die üblichen Infos wie Geschwindigkeit, Strecke oder Puls an. Zusätzlich werden “Running Smoothness” und “Wahoo Burn and Burst” gemessen.

Mit Strom versorgt wird der Tickr Run von einer herkömmlichen Knopfzelle, die dank Bluetooth 4.0 Technologie über zwölf Monate halten soll. Allerdings ist der Gurt somit erst ab dem iPhone 4S nutzbar.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Pulsgurten bietet der Tickr Run aufgrund des zusätzlichen Sensors also weitere Funktionen. Der Kostenpunkt liegt aktuell bei 71,98 Euro (Amazon-Link), das sind rund 20 Euro mehr als für einfache Herzfrequenzgurte. Optische Eindrücke des Wahoo-Gurts gibt es im folgenden Video des Herstellers.

Video: Wahoo Tickr Run

Der Artikel Wahoo Tickr Run: Pulsgurt mit iPhone-Anbindung und Schrittzähler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.9.4 Beta 3 für Entwickler

Auch wenn Apple die Testphase zu OS X Yosemite längst eingeläutet hat, mittlerweile liegt die zweite Developers Preview vor, arbeiten die Entwickler nach wie vor an OS X Mavericks und dem vierten großen Update von OS X 10.9.

osx_mavericks

Gerade mal eine Woche ist es her, dass Apple die zweite Beta zu OS X 10.9.4 für Entwickler zum Download bereit gestellt hat, und schon kann die Beta 3 geladen werden. Die dritte Vorabversion trägt die Build 13E19. Diese steht in gewohnter Manier über das Apple Dev Center bereit. Alternativ kann das Update über den Mac App Store eingespielt werden, hierfür ist allerdings die Beta 2 Voraussetzung.

Apple bittet seine Entwickler sich auf die Bereiche Grafiktreiber, Bluetooth, Audiotreiber, Finder, App Store und Safari zu konzentrieren. Welche Änderungen Apple mit der OS X 10.9.4 Apple genau vornehmen wird, ist aktuell nicht bekannt. Auch liegen uns noch keine Informationen zu möglichen neuen Funktionen vor, so dass wir davon ausgehen, dass es sich in erster Linie um ein Bugfix-Release handelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5: Unautorisierte Lightning-Kabel können Stromkreis zerstören

Das britische Reparationsunternehmen Mendmyi ist bei neuen Tests zu dem Ergebnis gekommen, dass von Apple nicht autorisiertes Lightning Auflade-Zubehör den Stromkreis des iPhones nachhaltig zerstören kann. Grund dafür sei ein durch das Kabel verursachter Fehler des U2 IC Chips auf dem Logicboard im Gerät. Betroffen ist offenbar nur das iPhone 5.

1403243338 iPhone 5: Unautorisierte Lightning Kabel können Stromkreis zerstören

Mit iOS 7 warnt Apple vor nicht geprüftem Zubehör anderer Anbieter. Das hat auch seine Berechtigung, denn wie Mendmyi (via iMore) berichtet, sorgt dieses massive Probleme. Durch einen verursachten Defekt des U2 IC Chips geht das iPhone beispielsweise nicht mehr an, wenn die ersten Prozente geladen werden.

Ärgerlich ist das gerade dahingehend, dass dieser Fehler ständig bleibt, auch wenn man wieder auf Apples Kabel wechselt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle “UMAI!”: Fröhliches Sushi-Gefresse im Retro-Look

Sushi ist nicht wirklich jedermanns Geschmack. Für Katzen ist roher Fisch natürlich eine Delikatesse. Darauf basierend hat Indie-Entwickler Konstantin Kopka das gestern erschienene Puzzlespiel UMAI! (AppStore) entwickelt. Für 0,89€ kann die Universal-App den Weg auf eure iOS-Geräte finden.

Umai PuzzleMittig auf dem Display wartet ein Kätzchen mit sehr flexibler Zunge. Um sie herum reihen sich zwölf Sushis auf. Diese gilt es per Wischer zu verbinden, mindestens zwei müssen es dabei sein.

Jede Kombination bringt dir dabei etwas Zeitgutschrift, die unten auf einer Leiste immer schneller nach unten tickt. Ist die Zeit runtergelaufen, ist das Spiel zu Ende. Dann werden deine gesammelten Punkte als Score im Leaderboard eingetragen. Witzig gemacht und mit Retro-Look.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steam startet Sommeraktion

Jetzt hat also auch der Platzhirsch nachgezogen. Während der DRM-free Summer Sale auf GOG.com schon ein paar Tage läuft ist Valve gerade in den Ring gestiegen. Und natürlich sind auch hier viele viele Spiele für zum Teil richtig wenig Geld zu bekommen. Zum Beispiel XCom Enenemy Unknown für geradezu lächerliche 4,99 €. Wer das Spiel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phonic Kompaktmixer mit Bluetooth Mikrofon

Der AM440D USB-K1 von Phonic ist ein analoges Mischpult mit Bluetooth Funkmikrofonsystem. Mittels Funkübertragung können bis zu zwei Mikrofone mit dem USB-Empfangs-Dongle an die Kanäle 1 und 2 angeschlossen werden. Ein Funkmikrofon mit dem Dongle ist bereits im Lieferumfang enthalten. Der Mixer bietet über die integrierte, class-kompatible USB-Audio-Schnittstelle eine direkte Verbindung mit jedem modernen Windows PC oder Mac Computer. Die Stereo-Rückführung kann vom Computer direkt über den USB-Eingang in den Zweispureingang des Mischpults erfolgen. Ein gut ausgestatteter 32/40-Bit ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta von OS X 10.9.4 an Entwickler verteilt

Obwohl auf der WWDC bereits das in Vorbereitung befindliche OS X Yosemite präsentiert wurde, arbeitet Apple auch an einer weiteren Aktualisierung von OS X Mavericks und bereitet hier das Update auf Version 10.9.4 vor. In der vergangenen Nacht erhielten Entwickler die mittlerweile dritte Beta-Version, um Funktions- und Kompatibilitätstests durchzuführen. Build 13E19 enthält Apple zufolge Verbes ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So könnte iOS auf der iWatch aussehen

Nachdem die aktuellsten Gerüchte zur Apple-Smartwatch iWatch auf ein 2,5-Zoll großes Display hindeuten, hat sich nun ein Designer ein Konzept überlegt, wie Apples Betriebssystem iOS auf dem Display zur Geltung kommen könnte.

Das von Lewis Dorigo erstellte Designkonzept basiert auf einer iWatch mit einem 2,45 Zoll großen Display, das über eine Auflösung von 480 x 640 Pixel verfügt. Mit dieser Größe würde der iWatch-Bildschirm einen Großteil der Fläche vom Handgelenk bedecken.

iOS iWatch

Das iOS-Design von Lewis Dorigo zeigt deutliche Parallelen zur Darstellung des Betriebssystems auf iPhones und iPads, was auch zu erwarten ist, da sich die User somit nicht umgewöhnen müssen. Auf dem Display sind abseits der drei App-Icons im Dock zudem zwei weitere Reihen mit je 3 zusätzlichen Apps auf dem Homescreen zu erkennen. Im Kopf befindet sich eine Angabe zur Netzqualität, dem Provider sowie zum Zustand des iWatch-Akkus.

Design bei einem eingehenden Anruf

Erfolgt die Verbindung der iWatch mit einem Apple iPhone, so wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit möglich sein, dass eingehende Anrufe oder auch Textnachrichten direkt auf der Apple-Smartwatch dargestellt werden können. Dorigo erstellte auch hierzu ein Konzept und zeigt neben dem Bild und Namen des Anrufers zudem die zwei bekannten iOS-Symbole zum Annehmen oder Abrechen des Anrufs.

iWatch Hand

Eure Meinung ist gefragt!

Was haltet Ihr denn von diesem Design von iOS auf der Apple iWatch? Schreibt uns doch einen Kommentar!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelle Fotos: der Apple Store Basel von innen und aussen #esgehtnichtmehrlange

Am Dienstag haben wir das letzte mal über den entstehenden Apple Store an der Freie Strasse in Basel berichtet. Die uns letzte bekannte Lieferung für den Apple Store bestand aus Netzwerkelektronik von Cisco. Kurz zuvor wurden mit einem Lastwagen die…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird das iPhone nun zur Wetterstation??

image
Software Entwickler haben in den Code-Zeilen von iOS 8 Hinweise auf ein Barometer – einen Luftdruckmesser – gefunden. Das iPhone könnte somit noch genauere Wetterdaten liefern. In iOS 8 ist sowieso ein Wechsel von “Yahoo Weather” zu “The Weather Channel” erfolgt, welcher wesentlich genauere Werte liefert. In einem Test hat sich das bestätigt.

Apple hat mit iOS 8 ein großes Problem von iOS Nutzern gelöst. Seit Jahren beklagen sich Nutzer, die Wetterinformationen entsprechen nicht mal annähernd der Realität. So kam es vor, dass das iPhone einem vorgaukelte, draußen wären es 14 Grad Celsius und bewölkt. In Wirklichkeit strahlte der blaue Himmel bei 31 Grad Celsius. Für diese Ungenauigkeit war Yahoo verantwortlich. Nun hat Apple die Verträge mit Yahoo gekündigt und mit “The Weather Channel” einen neuen sicheren Wetterdienst. Der Unterschied zwischen den beiden Diensten liegt darin, dass Yahoo die Wetterwerte errechnet. Hierbei spielen Wetterverläufe und Umgebungstemperaturen von größeren, in der nähe liegenden Städten eine Rolle. Bei “The Weather Channel” ist das anders. Dieser Anbieter hat Kooperationspartner bei so ziemlich jeder Wetterstation und muss daher die Werte nicht errechnen, sondern kann direkt die gemessenen IST-Werte beziehen. Das spiegelt sich in der Genauigkeit wieder.

Der Code

Entwickler haben nun in iOS eine Code-Zeile entdeckt, die für die Einbindung eines Barometers spricht.

Diese Code-Zeile spricht für ein Barometer

Ein Barometer – ein Luftdruck- und Höhenmesser – würde die Wetterinformationen und vor allem die Wettervorhersagen deutlich genauer machen. Meteorologen arbeiten mit dem Luftdruck, um mögliche Tendenzen eines Hoch- oder Tiefdruckgebiets festzustellen. So kann gesagt werden, ob das Wetter gut oder schlecht wird.

Der Beitrag Wird das iPhone nun zur Wetterstation?? erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brokervergleiche – einer für alle

Die Zeiten, in denen ein Brokervergleich nur für eine Handelsgattung galt, gehören zunehmend der Vergangenheit an. Ein Portal, welches sich mit Software für ein bestimmtes Betriebssystem beschäftigt, fokussiert sich auch nicht ausschließlich auf ein Thema, beispielsweise Zeichenprogramme, sondern bietet eine Übersicht über alle zur Verfügung stehenden besonderen Anwendungen. So verhält es sich auch im Bereich der Brokervergleiche für Finanzdienstleistungen. Das macht auch Sinn. Kaum ein Anleger wird sich nur mit CFDs oder nur mit Forex oder nur mit Aktien beschäftigen. Warum sollte er also zwischen den unterschiedlichen Vergleichsportalen hin- und herklicken müssen, wenn er auf einem Portal, beispielsweise auf Aktiendepot.com, auch Informationen zum Forexhandel findet.

Quelle: youngbrokers.net

Ohne Brokervergleich geht nichts mehr

Völlig unabhängig davon, in welchem Handelssegment ein Trader einen neuen oder seinen ersten Broker sucht, ein neutraler Vergleich ist inzwischen die einzige Lösung, um aus der Vielzahl der Anbieter den geeigneten herauszufiltern. Spielen bei den Onlinebrokern für Aktien und den Direktbanken häufig die Kosten eine übergeordnete Rolle, verschiebt sich das Entscheidungskriterium bei Brokern für Forex, CFDs oder binäre Optionen in ganz andere Richtungen. Hier liegt der Fokus der Anleger beispielsweise darauf, ob ein kostenloses Demokonto zur Verfügung gestellt wird oder ob es sich bei einem Forexbroker um einen Market Maker oder ein Non-Dealing-Desk handelt. Ein weiterer Ansatz ist gerade für fortgeschrittene Anleger die Frage nach der Anzahl der handelbaren Basiswerte.

Rasche Gegenüberstellung statt mühsamer Suche

Der Vorteil eines Online-Brokervergleichs liegt natürlich in erster Linie in der Schnelligkeit, mit der die wesentlichen Unterschiede zwischen den einzelnen Anbieter deutlich werden. Alle primären Entscheidungskriterien, Kosten, Anzahl der Werte oder die Mindesthandelsgrößen sind auf einen Blick ersichtlich. Dies gibt aber noch keine Auskunft über die Qualität des Anbieters. Umfangreiche Brokeranalysen legen den künftigen Tradern alle Stärken und Schwächen der einzelnen Finanzdienstleister offen. Darüber hinaus wird natürlich auch die Seriosität der Unternehmen unter die Lupe genommen. Für einen Aktienbroker mit Sitz in Deutschland mag dies nur zweitrangig sein. Im FX-Handel und im CFD-Handel haben viele der Firmen ihren Sitz allerdings im Ausland. Als Anleger hierzulande möchte man schon gerne wissen, wie es um die Regulierung oder die Sicherheit der Kundengelder bestellt ist. Auch wenn zahlreiche der Unternehmen in Deutschland eine Zweigniederlassung unterhalten, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass die gesamten geschäftlichen Aktivitäten durch die Bafin reguliert werden. In der Summe addieren sich die Anbieter für den Aktienhandel, Forex- und CFD-Handel in eine Größenordnung, die eine individuelle Suche und einen individuellen Vergleich unmöglich werden lassen. Vergleichsportale, die hier (fast) alle Handelssegmente auf einer Plattform bündeln, sind für Anleger zukunftsweisend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieser Stift revolutioniert das Zeichnen und Schreiben auf dem iPad

Wir sind bekanntlich der exklusive PREMIUM Online Partner der Kreativschmiede Just Mobile. Wieder einmal gibt es jetzt ein spannendes neues Produkt aus dem Hause Just Mobile, welches wir Euch hier im Blog vorab exklusiv präsentieren dürfen. Der AluPen Digital Eingabestift für alle gängigen Tablets und Smartphones ist die neueste Kreation aus dem Hause Just Mobile. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Warhammer 40k”-Strategiespiel “Space Hulk” günstig wie nie

Seit dem 5. Dezember des letzten Jahres gibt es das rundenbasierte Strategiespiel Space Hulk (AppStore) von Full Control im AppStore. Aktuell könnt ihr das sonst 8,99€ iPad-Spiel so günstig wie nie laden. Denn statt der regulären 8,99€ zahlt ihr im Moment nur 3,59€. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 4,49€.

Space Hulk reduziertWeitere Informationen zu diesem Strategiespiel im “Warhammer 40k”-Franchise könnt ihr in unserem Testbericht nachlesen. Dort kommt der Titel auf eine gute Wertung und umgerechnet das gleiche Ergebnis wie die vier Sterne im AppStore.

Für Warhammer- und Strategiefans zu diesem Preis sicherlich einen Download wert – wenn ihr nicht ohnehin schon zugeschlagen habt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MarcoPolo Ozean

Kompatibel mit iPhone 4S, iPad 2, iPod touch (5. Generation) oder später.
Mache Delfinsprünge. Baue Korallenriffe. Erkunde die Tiefsee. Kreiere dein eigenes Aquarium. Dies sind nur einige der lustigen Dinge, die du mit MarcoPolo Ozean, der “digitalen Sandkiste” für Kinder, machen kannst, um einen der unbekanntesten Teile unseres Planeten – dem Ozean – zu entdecken.

Baue und Entdecke
Fünf Bau- und Spielaktivitäten zeigen die Sprache und Bilder vom Meeresleben. Der Ozean wird spielerisch erzählt und animiert, um die Wörter, Körpereigenschaften und Ozeankonzepte zu lernen.

*Korallenriff
*Meeressäuger
*Fisch
*Boot
*U-Boot

Freie Spielerkundung
Der offene Ozean ist ein persönliches Aquarium, das Ihr Kind so erkunden kann, wie es dies selbst möchte!

*Erkunde alles von der Küste bis hin zum Meeresboden
*Lenke dein U-Boot und Boot durch das Meer
*Füge Meerestiere und Fische zum Ozean hinzu und interagiere mit mehr als 30 verschiedenen Arten
*Erforsche durch Abhören, Ausbaggern und Angreifen, wo Tiere im Meer leben, um so herauszufinden, wie ihr natürliches Verhalten ist und wie sie mit anderen Tieren interagieren

Mithilfe von selbstbestimmter Erkundung bringen wir Ihre Kinder mit Wissenschaft, Technologie, Technik und Mathe in Kontakt. Dabei verfolgen wir folgende Konzepte:

*Die große Vielfalt an Tierarten, die in den flachen und tiefen Teilen des Meeres leben
*Ozeanlandschaft
*Konstruktion und Eigenschaften eines Boots (Schiff) und eines U-Boots
*Eigenschaften von Fischen und Meerestieren
*Themenbezogene Erlernung von Wörtern

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Prehistoric Adventure: Neues Point&Click-Abenteuer mit kleinen Rätseln

Falls ihr euch am Brückentag etwas Langeweile vertreiben wollt, empfehlen wir einen Blick auf Tiny Prehistoric Adventure, das seit gestern im App Store erhältlich ist.

Tiny Prehistoric Adventure - press kit - screenshot 10 Tiny Prehistoric Adventure - press kit - screenshot 05 Tiny Prehistoric Adventure - press kit - screenshot 04 Tiny Prehistoric Adventure - press kit - screenshot 06

Habt ihr euch gestern Abend das aktuell kostenlose Tiny Space Adventure gesichert und seid auf den Geschmack gekommen? Der kleine Astronaut ist schon wieder auf iPhone und iPad unterwegs, sein neuestes Abenteuer heißt Tiny Prehistoric Adventure (App Store-Link) und kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Die ersten acht Level sind frei verfügbar, die Vollversion mit insgesamt 21 Leveln kann für 2,69 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden – das ist eine faire Nummer.

Am Spielprinzip hat sich nicht viel verändert, und das ist auch gut so. In Tiny Prehistoric Adventure finden die Rätsel allerdings nicht im Weltraum, sondern in der Urzeit statt. Man trifft auf Lava und riesige Dinosaurier, aber auch auf kleine Helfer wie die Urzeit-Ameise. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach und funktioniert mit einfachem Point&Click auf die gewünschten Stellen des Displays.

Die einzelnen Rätsel sind durchaus abwechslungsreich aufgebaut und werden mit jedem Level etwas umfangreicher. Man muss durch Gänge klettern, Objekte aufsammeln und nutzen, Gefahren ausweichen oder neue Wege freilegen. Wenn man mal nicht weiter weiß, steht ein Hilfe-Bildschirm zur Verfügung, der nach einem Einsatz aber erst zwei Stunden später erneut verwendet werden kann.

Aufgrund der optischen Aufmachung mit den witzigen Grafiken, der deutschen Übersetzung und der einfachen Steuerung, können wir Tiny Prehistoric Adventure wirklich empfehlen, zumal man es ja kostenlos herunterladen kann. Das Gameplay kommt völlig ohne Hektik aus, kann aber manchmal frustrierend sein. Wenn man kreuz und quer durch das Level gelaufen ist und dann kurz vor dem Ausgang doch noch stirbt, ist das schon ärgerlich. Gerade bei den späteren Leveln wären Checkpoints eine feine Sache.

Aber wie dem auch sei: Tiny Prehistoric Adventure ist eine lustige Angelegenheit und sorgt für kurzweiligen Spielspaß. Im folgenden Trailer könnt ihr ein paar Szenen aus der App sehen.

Trailer: Tiny Prehistoric Adventure

Der Artikel Tiny Prehistoric Adventure: Neues Point&Click-Abenteuer mit kleinen Rätseln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch soll im Oktober erscheinen – inkl. weiteren Details

iwatch-Konzept

Die Gerüchte rund um die iWatch von Apple werden immer konkreter und man kann sich nun auch schon sehr gut vorstellen, wann die iWatch auf den Markt kommen wird. Laut neuesten Angaben hat Apple den Oktober ins Visier genommen, um das Gerät vorzustellen. Das Ganze soll gleichzeitig mit dem neuen iPad Air 2 passieren. Zudem soll die Uhr drahtlos geladen werden können und sie soll über ein 2,5-Zoll großes Display verfügen, um genügend Platz für die ganzen Funktionen zu bieten.

Innerhalb des ersten Jahres soll Apple dann rund 50 Millionen Stück dieser Geräte verkaufen können und sich damit als Marktführer in diesem Bereich herauskristallisieren. Es ist noch nicht durchgesickert, welche Sensoren und welche Features die Uhr aufweisen wird und vor allem welchen Preis sie haben wird. Es ist eher unwahrscheinlich, dass wir vor der Veröffentlichung noch ein Foto der Uhr zur Gesicht bekommen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

20. Juni, 7:50 Uhr – Kamera-Funktionen: Während die von uns bereits vorgestellte Kamera-App in iOS 8 nur einige neue Funktionen erhalten wird, bekommen Entwickler nach Angaben von AnandTech noch mehr Möglichkeiten. Sie können auf Schnittstellen zurückgreifen, um ihre Kamera-Apps mit neuen Features wie einer frei wählbaren Belichtungszeit oder ISO-Einstellungen auszustatten.

Apples City Touren machen iOS 8 zum Reiseführer

19. Juni, 16:20 Uhr – City Tours: Eine der versteckten Funktionen in iOS 8 sind die neuen City Tours. Bisher konnte man sich darunter nichts vorstellen, denn freigeschaltet sind die Touren in der Beta-Version noch nicht. Ein findiger Entwickler hat jedoch eine City Tour freischalten können und zeigt sie im Video – es handelt sich quasi um geführte Flyover-Touren durch große Metropolen.

19. Juni, 15:45 Uhr – Barometer-App: Auf 9to5Mac wurde ein interessantes Detail in iOS 8 gefunden. Auf dem iPhone gibt es im Quelltext Hinweise auf eine Barometer-Anwendung, die allerdings nicht mit aktueller Hardware kompatibel ist. Sind das bereits erste Hinweise in Richtung iPhone 6 und einen neuen Hardware-Sensor?

18. Juni, 16:20 Uhr – LTE für E-Plus-Nutzer: Obwohl das entsprechende Frequenzband unterstützt wurde, gab es für iPhone-Nutzer im E-Plus-Netz bisher kein LTE. Das hat sich mit iOS 8 Beta 2 geändert: In den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz kann nun problemlos die LTE-Option aktiviert werden, sofern ein entsprechender Datentarif gebucht wurde.

18. Juni, 11:00 Uhr – Fotos & Kamera: Ihr habt vielleicht gestern schon unseren Artikel zur Kamera-App und den neuen Foto-Möglichkeiten wie der iCloud-Fotobibliothek gesehen. Wir zeigen euch, welche Neuerungen Apple eingebaut habt und wo ihr euch über mehr Komfort freuen könnt.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2

18. Juni, 7:55 Uhr – Neuerungen: Wir verraten euch, was sich in iOS 8 Beta 2 getan hat. Unter anderem liefert Apple die QuickType-Tastatur auf dem iPad nach und verbessert die Geschwindigkeit der Testversion enorm.

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zur iWatch: 2,5-Zoll Display und kabelloses Aufladen

Viele neue Gerüchte zur Apple iWatch wurden vor wenigen Stunden von der Nachrichtenagentur Reuters veröffentlicht. So gibt es Hinweise, dass Apple in der iWatch einen 2,5-Zoll großen Bildschirm einsetzen wird. Zudem soll Apple das drahtlose Aufladen der iWatch realisieren.

Anonyme Personen, die über die Pläne von Apple zur iWatch Bescheid wissen, sind für die Hinweise zum 2,5-Zoll großen Display verantwortlich. Abseits der spekulierten Bildschirmgröße wurde demnach auch bekannt, dass das Display leicht rechteckig sein soll. Einen runden Screen wird Apple demzufolge nicht in der iWatch einsetzen.

Der Bildschirm wird des Weiteren über eine Touchscreen-Funktion verfügen und aller Voraussicht nach vom Zulieferer LG gefertigt. Die Serienproduktion der Apple iWatch startet laut Reuters im nächsten Monat. Sollten diese Informationen der Realität entsprechen, dann steht einem Marktstart in diesem Jahr nichts mehr im Weg.

iWatch

Keynote im Oktober 2014

Reuters bestätigt ebenso nochmals die Pläne rund um diverse Fitness- und Gesundheitsfunktionen, die Apple in der iWatch integrieren wird. Entsprechende Gerüchte kursieren bereits seit einigen Monaten im Netz. Im vergangenen Jahr behauptete die renommierte New York Times bereits, dass Apple eine Funktion zum drahtlosen Aufladen der iWatch integrieren wird. Auch ein solches Feature könnte uns in der iWatch erwarten.

Die letztendliche Vorstellung der iWatch soll in einer Keynote im Oktober 2014 erfolgen. Fraglich ist, ob diese Veranstaltung voll und ganz der iWatch gelten soll, was den Vorteil bietet, dass die neue Produktkategorie im Fokus stehen würde. Eine gemeinsame Präsentation mit dem neuen iPhone 6 könnte Apple jedoch ebenfalls planen. Mithilfe des Tools HealthKit wird Apple eine Funktion bereitstellen, damit Entwickler Programme für die iWatch kreieren können. In der aktuellen Beta zum neuen Betriebssystem iOS 8 steht HealthKit bereits zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Apples neuer Raumschiff-Campus in 3D animiert

Obwohl sich Apples Spaceship-Campus zurzeit noch im Bau befindet, kann man sich schon jetzt einen ziemlich genauen Eindruck vom finalen Aussehen machen. Eine virtuelle 3D-Reise lädt dazu ein.

9642 1501 Screen Shot 2014 06 19 at 23005 PM l 570x427 Video: Apples neuer Raumschiff Campus in 3D animiert

Im Video wird man zu allen wichtigen Orten auf dem Campus geführt, die man vorher so noch nicht gesehen hat. Sei es die gigantische Cafeteria, der Innenhof mit Springbrunnen oder das Außentheater – alles wurde detailliert animiert. In der Flyover-Perspektive lassen sich zum Komplex gehörende Gebäude, wie etwa die Parkhäuser, oder Zugangsstraßen zur Tiefgarage sehr gut erkennen. Das Interessante: Alle Details stammen aus frei zugänglichen Informationen, die sich Technology Integration Services – so der Name der Urheberfirma – zunutze gemacht hat.

Zum Video geht es hier, ein absoluter Klicktipp. (via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 im 3D-Flyover

Die Arbeit am Apple Campus 2 in Cupertino haben längst begonnen. Nachdem das ehemalige Gelände von Hewlett Packard dem Erdboden gleich gemacht wurde, hat der Wiederaufbau begonnen. Auf dem erweiterten Campus errichtet Apple unter anderem ein Raumschiff-artiges Gebäude, welches zahlreiche Büros zur Verfügung stellen wird. Doch nicht nur das, eine Parkanlage, Parkmöglichkeiten, ein Auditorium, ein Fitnessstudio sowie weitere Anlagen werden auf dem Gelände zu finden sein.

campus2_render_video

Die erste Bauphase wird Ende 2016 abgeschlossen sein. Wer schon jetzt einen Blick auf das zukünftige Gelände riskieren möchte, dem möchten wir ein neues Video ans Herzen legen. Technology Integration Services hat ein 3D-Flyover Video entworfen, welches einen guten Eindruck verschafft, wie der Campus 2 aussehen wird.

Das eingebundne Video basiert auf öffentlich zugängliche Pläne und zeigt, welche Gebäude Apple auf dem Gelände platzieren wird. Nehmt euch einen Augenblick Zeit und führt euch das Video zu Gemüte. (Dank Sunil)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Simpsons Springfield: Update bringt neue Inhalte

Wie schön: Die Simpsons Springfield haben erneut ein Update erhalten. Version 4.9.4 bringt neue Inhalte.

So fallen in Springfield Geheimorganisationen ein, sie fallen durch ihre Roben allerdings auf. Zudem warten neue Spezialaufgaben in Puzzle-Form auf Euch. Wer Hinweise entziffert, kann sich Gewinne sichern.

Die Simpsons Springfield Krustyland bild2

Im Bereich der Figuren und Gebäude spielen die Steinmetze im Update eine Rolle. Und in den Quests stellt sich die Frage, ob Lisa und Bart die Geheimnisse ebenjener Steinmetze lüften können. Ihr merkt schon: Für Simpsons-Fans ist das bald anbrechende Wochenende gerettet. 

Die Simpsons™: Springfield
(69618)
Gratis (uni, 51 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«Activation Lock» verringert iPhone-Diebstähle

Apple hat unter iOS 7 das Sicherheitsmerkmal «Activation Lock» vorgestellt. Mit dieser Funktion kann das iOS-Gerät nach einer Sperrung nur noch mit der mit dem Gerät verbundenen persönlichen Apple ID entsperrt werden. Dieses Sicherheitsmerkmal scheint sich positiv auf die Diebstahlszahlen auszuwirken. Die Strafverfolgungsbehörden von San Francisco, New York und London melden eine deutlich Abnahme von iPhone-Diebstählen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.9.4 Mavericks Beta für Entwickler

Apple hat nun die nächste Beta-Version von OS X 10.9.4 Mavericks für registrierte Entwickler zum kostenlosen Download bereitgestellt. Das Update beinhaltet im Vergleich zum letzten Beta nur ein paar kleine Bugfixes und minimale Verbesserungen.

Mit der neuesten OS X 10.9.4 Mavericks Beta mit dem Codenamen 13E19 sorgt Apple für einen einwöchigen Update-Plan im Aktualisierungs-Intervall von nur sieben Tagen nach der Ausgabe der letzten Version.

OS X 10.9.4 Mavericks Beta

Ähnlich wie bei den den Beta-Versionen von OS X 10.9.3 bittet Apple die Entwickler vor allem um Rückmeldungen zum Grafik-Treiber und dem hauseigenen Browser Safari. Entwickler können die neueste Betaversion von OS X 10.9.4 Mavericks ab sofort bequem über die Softwareaktualisierung oder im Developer-Portal herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iF Design: 3.000 mehr oder weniger nützliche Designer-Objekte in einer App

Es ist faszinierend, auf welche Ideen wir kommen. 3.000 spannende Produkte darf man in der App iF Design begutachten.

iF DesignIhr mögt es gerne modern und ausgefallen, funktional und zukunftsweisend? Dann werft einen Blick auf die App iF Design (App Store-Link) für iPhone und iPad. Die kostenlose Universal-App zeigt prämierte Designs und Produkte aus verschiedenen Kategorien, vom Textmarker bis zur Eisenbahn ist so ziemlich alles dabei, was man sich vorstellen kann.

Hintergrund der App sind die Awards der iF International Forum Design GmbH. “Sie zeichnen richtungsweisende Gestaltung im Produkt-, Kommunikations- und Verpackungsdesign aus – und das in den unterschiedlichsten Kategorien”, heißt es in einer Pressemitteilung.

Alle 3.000 Preisträger habe ich mir natürlich noch nicht angesehen, aber durch Zufall bin ich bereits auf eine App gestoßen, die einen Design-Award abgeräumt hat. “Das Auto. Magazin” (App Store-Link) von Volkswagen wurde im Bereich “digitale Medien – ePaper” ausgezeichnet. Das iPad-Magazin ist wirklich gut gemacht, auch wenn es sich letztlich nur um Werbung für Autos aus Wolfsburg handelt.

Etwas schade finde ich, dass man als Nutzer der iF Design App zwar mit Bildern einigen Informationen zum jeweiligen Produkt versorgt wird, entsprechende Links aber fehlen. Beim ePaper von Volkswagen hätte ein Link in den App Store zum Beispiel nicht geschadet und bei dem einen oder anderen Büro-Utensil hätte ich schon gerne gewusst, ob man es vielleicht schon irgendwo kaufen kann.

Wer gerne mit iPhone und iPad stöbert und sich beruflich, aufgrund seines Studiums oder privat für modernes Design interessiert, macht mit dem kostenlosen Download von iF Design aus dem App Store aber bestimmt nichts verkehrt. Wenn ihr ein Produkt gefunden habt, das euch besonders gut gefällt, könnt ihr euch ja kurz in den Kommentaren melden.

Der Artikel iF Design: 3.000 mehr oder weniger nützliche Designer-Objekte in einer App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autobots gegen Decepticons: Combat-Runner “Transformers: Age of Extinction” in den AppStore gestürmt

Eine weitere Neuerscheinung des gestrigen Spiele-Donnerstages, über dessen Release wir gestern noch nicht berichtet haben, ist Mobages und Hasbros Combat-Runner TRANSFORMERS: AGE OF EXTINCTION – The Official Game (AppStore). Die gut 55 Megabyte große Universal-App ist das offizielle iOS-Spiel zum neuen Transformers-Kinofilm und kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden, beinhaltet dafür aber natürlich diverse IAP-Angebote und F2P-Begrenzungen.

Mit den Autobots rund um Bumblebee geht es im Kampf gegen die Decepticons in zahlreichen Leveln quer durch die USA. Diese stellen sich dir immer wieder und wieder in den Weg und müssen aus selbigem geräumt werden. Dafür stehen dir vier Buttons zur Verfügung: einer zum Schießen, einer für den Nahkampf, einer zum Springen und einer zum Verwandeln vom Roboter zum Fahrzeug. Die Spur gewechselt wird in diesem Auto-Runner per Neigung des Gerätes.

Durch erfolgreich bestrittene Missionen verdienst du Boni, die du in Upgrades für Bumblebee, Grimlock und Co reinvestieren kannst – vorausgesetzt, dass du genug verdient hast. Schneller geht es natürlich per IAP. Zudem kostet jedes Level Energie, die mit der Zeit oder per In-Game-Währung wieder aufgefüllt wird.

Großartige Begeisterung konnte TRANSFORMERS: AGE OF EXTINCTION – The Official Game (AppStore) bei uns nicht auslösen. Der Titel reiht sich in die lange Liste der eher mittelprächtigen iOS-Spiele zu Kino-Blockbustern ein. Transformers-Fans können sich den Titel mal anschauen, alle anderen müssen es wahrlich nicht…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Eraser – Remove Unwanted Objects from Pictures

Photo Eraser ist ein leicht zu verwendender Bild-Editor, um ungewollte Objekte aus Ihrem Foto zu entfernen, wie z. B. Markierungen, Wasserzeichen, Text, Gebäude oder andere Dinge.

Sie müssen nur den ungewollten Bereich mit roter Farbe markieren und Photo Eraser wird Ihr Foto in wenigen Minuten makellos machen.

Funktionen:
★Störende Objekte entfernen.
★Personen aus dem Foto löschen.
★Text, Unterschriften, usw. löschen.
★Hautunregelmäßigkeiten verschwinden.
★Komplett nicht-technisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.4: Entwickler erhalten dritte Beta-Version

Apple hat in der Nacht eine weitere Vorschau von OS X 10.9.4 freigegeben. Entwickler, die sich noch nicht Yosemite auf ihre Geräte gezogen haben, können die Beta mit der Kennziffer 13E19 jetzt laden. Sie steht im Mac App Store unter der Sektion Software Update kostenlos bereit.

Änderungen gibt es, neben den Fehlerbehebungen, keine. Das deutet darauf hin, dass Apple OS X 10.9.4 schon bald für alle Mavericks-User veröffentlichen könnte.

Das Update wird für viele Nutzer jedoch ziemlich unrelevant und behebt lediglich einige Grafikprobleme. Insbesondere Mac Pro Nutzer leiden mit OS X 10.9.3 unter massiven Schwierigkeiten mit externen Displays und mit der Grafik-Karte.

[via 9to5mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 5.1: Update bringt kleinere Verbesserungen

skype50_iphone

Gerade mal ein paar Tage ist es her, dass Microsoft Skype 5.0 für das iPhone veröffentlicht hat. Das große Update brachte ein komplett neues Design und diverse Neuerungen. Die Entwickler waren weiter fleißig und nun liegt schon Skype 5.1 für das iPhone vor. Wieder sind ein paar Neuerungen und Verbesserungen an Bord. In den Release-Notes heißt es

  • Löschen von kürzlichen Konversationen -> Halten Sie eine Konversation gedrückt, um sie aus „Kürzlich“ zu löschen.
  • Bearbeiten einer Nachricht -> Halten Sie eine Nachricht in einem Chat gedrückt, um sie zu bearbeiten.
  • 

Hinzufügen von Favoriten direkt auf dem Favoriten-Bildschirm.
  • 

VoiceOver-Verbesserungen.

Allgemeine Verbesserungen.

Ein paar kleine aber feine Verbesserungen. Skype 5.1 ist 44,9MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und ist für die deutsche Sprache lokalisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Support-Sites, Pläne mit Apple Care

Wer auf den Apple-Supportseiten nach Hilfe sucht, wird seit letzter Nacht mit verbessertem Design begrüßt.

Die Seiten wirken aufgeräumter und klar strukturierter. Auch die Übersicht über die einzelnen Themen-Gebiete ist nun deutlich besser angeordnet. Schon die Startseite macht einen luftigeren, aber einladenderen Eindruck – hier zu besichtigen.

Welcome Support Apple

Auch bei Apple Care soll sich was tun. Mark Gurman berichtet von entsprechenden internen Meetings der Mitarbeiter von Apple Care. Viele der kleinen Dinge dürften erst im Laufe des Jahres umgesetzt werden. Eine geplante Neuerung solltet Ihr schon mal kennen: Neben verbessertem iOS-Support und besserem Handling mit Euren Apple IDs geht es um die Ausweitung von Apple Care. Bisher musste man sich bis zum 30. Tag nach dem Kauf eines Geräts für Apple Care entscheiden. Noch dieses Jahr soll die Frist auf 60 Tage ausgeweitet werden.

Support Community

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Striiv Touch: The Sleekest Activity Tracking & Notification-Enabled Smartwatch for $80

Coveniently Track Daily Activity & Receive Personal Notifications
Expires July 04, 2014 23:59 PST
Buy now and get 20% off


ACTIVITY TRACKER + SMARTWATCH

Blend an activity tracker and smartwatch into one and you'll get the Striiv Touch. Its sleek, minimal design stays out of your way while still delivering the essential personal stats and notifications you need to stay updated. The silky smooth touchscreen is made of Ion-Hardened Glass for defense against your active lifestyle, while the Elastomer Wristband adds durability so you can keep on striving for greatness. Touch tracks a variety of different activity and sleep statistics to give you a complete look at the work your body did, and the rest your body received on any given day or night. What sets the Touch apart from the UPs, Fuelbands, and Fitbits out there is its ability to display your most important phone notifications. Incoming calls, text messages, calendar reminders and emails are all now viewable discreetly on your wrist. Keep your active life moving forward — no stops needed!

WHY YOU'LL LOVE IT

Physical health and activity is an integral part of staying happy and healthy in your daily life. Until now, there hasn’t been an effective and elegant way to keep track of these metrics while staying connected. That is where the Striiv Touch comes in. This slim and functional Smartwatch tracks your daily activity while keeping you in the loop by making all of your personal notifications easily accessible. The combination of its day and night monitoring and analyzing of your sleep patterns and physical activity with the ability to view all of your notifications makes the Striiv Touch a must have smart device. With even more functionality and compatible notifications on their way, Touch will continue to get better and better.

TOP FEATURES

    Physical Activity: Track steps taken, calories burned, distance traveled and active-minutes Sleep Monitoring: Track sleep quality and duration, and wake up to a silent vibrating alarm Smartwatch Alerts: Text messages, emails, incoming calls, twitter & facebook alerts, and more Beauty & Function: Sleek, minimal design, water resistant, durable with Ion-Hardened Glass / Elastomer Wristband, AND 5-day battery life.

WHAT YOU'LL NEED

Compatible with iOS 7 and above ONLY: iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5S, iPad 3rd & 4th Gen, iPad 2+, iPad Air, iPad Mini, iPad Mini Retina, iPod 4th Gen, iPod 5th Gen Android 4.3 and above ONLY: Galaxy S3 & Galaxy S4

PRODUCT SPECS

    Weight: 16 grams; .6 ounces Screen size: .91 x .56 in Circumference of wristband: 21 cm; 8 in Battery Length: Lasts up to 1 week

IN THE BOX

    One (1) Black Striiv Touch device One (1) Micro usb cable One (1) Charging cradle, Quick start guide Alternative clasp
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 ermöglicht LTE im E-Plus-Netz

LTE im E-Plus-Netz


Für E-Plus-Kunden kann es sich durchaus lohnen die Beta von iOS 8 zu installieren. Steht nämlich ein iPhone 5, 5c oder 5s zur Verfügung, können Apple-Fans endlich auch das LTE-Netz des preisgünstigen Mobilfunkanbieters nutzen, und das wohl gemerkt ohne Jailbreak und andere Tricks. Lediglich die korrekten APN-Einstellungen müssen unter Einstellungen / Mobiles Netz hinterlegt werden. Der Twitter-Nutzer laurohu hat bereits den LTE-Turbo angeworfen und uns eine erste Geschwindigkeitsmessung zur Verfügung gestellt (siehe Bild). Vielen Dank!

Bis Jahresende, das hat E-Plus versprochen, soll sich LTE ohne Aufpreis nutzen lassen. Übrigens profitieren auch alle E-Netz-Discounter wie Simyo- und Blau von der neuen 4G-Freiheit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ContactFlow

Neue Version addiert neue Dimension und Funktionen !

★ NEU und exklusiv für iOS 5 : Gesichtserkennung für Facebook-Profile (mittels dieser Option kannst du Bilder zurechtschneiden, ohne dabei Gesichter zu zerschneiden)
★ NEU : Motive. Du kannst jetzt Farben für ContactFlow wählen
★ NEU : Benachrichtigungen bei Geburtstagen
★ NEU : Ändere deine Kontakte direkt in ContactFlow
★ NEU : Hilfe-Fenster direkt unter Einstellungen
★ Komplett neuer Entwurf : Schneller und für iOS 5 optimiert
★ EXCLUSIVE & NEU – Photo Wall : die neue unglaubliche Art deine Kontakte neu zu entdecken.
★ Gruppen Auswahl : Du kannst auswählen ob du nur deine bestimmte Gruppen gezeigt bekommen möchtest.
★ EXCLUSIVE – Exchange/Gmail Erkennung : Schluß mit den uscharfen Bildern, ContactFlow erkennt schlechte Qualität von Exchange (Outlook or Gmail) Quelle und wird die hochqualitatives Bild in deinem Gerät speichern.
★ Retina display : ContactFlow ist für Retina Bildschirm optimiert.
★ Multitask : ContactFlow implementiert Multitask so daß du es weiter nutzen kannst nach dem du Email geschrieben hast oder Facetime videocall mit deinen Freunden.
★ Universelle application : Kein Grund zwei Mal zu zahlen : funktioniert auf un iPhone! Kann auf allen kompatiblen Geräten benutzt werden.
★ Kontakt Suche : Nur Teil von dem Namen eintippen.
★ Zeigt Telefonnummer, E-mails, Urls, Addressen, usw…
★ Kontakte via Email mitteilen.
★ QR Code : Generiere QR Code Bild mit allen Informationen von dem Kontakt.
★ Vorschläge : teile deine Vorschläge direkt in Applikation in Präferenzen Seite mit.

MeinPaket.de - Shopping powered by DHL

Probiere ContactFlow jetzt und entdecke deine Kontakte neu.

Mit ContactFlow, navigierst du über deine Kontakte stylish (Wie Coverflow von deinem iPod Applicationen).

Wenn Du ContactFlow einschaltest, du hast den direkten Zugang zu allen deinen Kontakte. Du kannst aber auch entscheiden ob du nur deine ausgewählte Kontakte gezeigt bekommen möchtest (lokale Kontakte, MobileMe, Exchange, …).
Einfach auf dem Kontakt tippen um das Bild mit allen anderen Informationen zu sehen.

Download @
App Store
Entwickler: Fabien FOULON
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB Network Gate 70% off today

USB Network Gate

For example, you may have several computers (Mac, Windows or Linux ones) that run programs that use the same USB security dongle for authorization. The constant plugging and unplugging of the dongle is not only annoying, but brings a good chance of damage (the dongle is getting loose). With USB Network Gate you have the dongle shared among multiple computers with no need to plug and unplug it constantly.

Low-cost iPhone applications development

When developing an iOS app you constantly need an iPhone/iPad to be connected to more than one computer involved in testing and development. With USB Network Gate(USB to Ethernet Connector) you can connect your iOS device via USB to Windows or Mac computer and share it with other Mac, Windows, or Linux computers involved in the development as if it was connected to each of them directly.

Keep your mobile device data up-to-date!

Travel a lot and can't sync your iPhone / iPad data with main computer? Use USB Network Gate by Eltima Software to create secured USB over Ethernet tunnel to sync your iOS device with remote computer no matter how far it is at the moment! You can plug your iPhone in a Mac or Windows computer and sync it via local network or Internet with the remote side.

Don't run around with USB devices! Connect them once and use anywhere!

Rather than having to carry the USB device along to needed locations with a good chance of damage and data loss you can connect USB device to a server computer (Windows, Linux or Mac OS X) and share it out securely to those client computers, which actually need it. USB Network Gate helps you share USB dongles, USB scanners, USB mass storage devices among many Macs, Windows and/or Linux OS computers. You can use your local network, Wi-Fi connection, RDP channel, or even Internet for sharing.

Access USB devices even while working in a virtual environment

You may need to use virtualization programs with Windows OS for certain software that is only Windows compatible. At the same time, you need the virtual machines to access the USB keys (dongles) at the remote computer. It may sound tricky, but is solved in a simple manner with USB Network Gate. Just install USB Network Gate on both host and guest OS (Windows, Mac, or Linux - doesn't matter) and access USB devices connected to a host machine inside the virtual session.

Connect to USB over RDP

If you need to use USB devices plugged in a your computer while you are working in remote session, USB Network Gate is the perfect solution. To access USB over RDPyou'll only need to install USB Network Gate on your local computer (that will be Server module) and on a remote machine (client module). Both modules are included in one instance of the application, which is easy to install and use, just as if the USB device was physically plugged in a remote machine.

Break limitations of wireless routers

Many wireless router products provide USB connections, for example Apple AirPort Extreme. Unfortunately it supports only printers and storage devices. USB Network Gatecan replace your router at the office as well as at home and will allow you to connect to various shared USB devices via Internet connection (webcams, scanners, USB dongles, iPods, etc.).



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Serious Sam Gamer Bundle for $25

Bored? Serious Sam's Gun Blasting Frenzy Will Save You
Expires August 04, 2014 23:59 PST
Buy now and get 74% off
Serious Sam 3: BFE + Bonus Packs


SERIOUS SAM 3 + BFE BONUS PACK

Serious Sam 3: BFE is a first-person action shooter, a glorious throwback to the golden age of first-person shooters where men were men, cover was for amateurs and pulling the trigger made things go boom. Bonus 1Comes with the BFE Bonus pack which includes the original soundtrack, documentary video, digital artbook, box art, posters and videos. Bonus 2Also comes with the Jewel Of The Nile extra campaign which includes three new massive missions set against a mysterious island, treacherous canyons, and ancient temples, a new giant boss and more destructive weapons!

TOP FEATURES

    Frantic Arcade-Style Action – Hold down the trigger and lay waste to a never-ending onslaught of attackers or face being overrun by Mental’s savage beasts. No cover systems, no camping – it’s just you against them. All of them! Fearsome Enemy Creatures – A new battalion of unforgettable minions including the rumbling Scrapjack and towering Khnum join the legendary Headless Kamikaze, Gnaar and Sirian Werebull to create the fiercest opposition you’ve ever had the pleasure of mowing down! Spectacular Environments – Battle across the expansive battlefields of near-future Egypt bursting at the seams with total chaos. The shattered cities of tomorrow lined with the crumbling temples of an ancient world become your destructible playground! Destructive Arsenal – Unleash Serious Sam’s arsenal of weapons including a scoped assault rifle, the double-barreled shotgun, the explosive automatic shotgun, the punishing minigun, and the almighty barrage of flaming cannonballs! Carry all of Sam’s weapons at once and switch between each gun on the fly for maximum firepower! Brutal Melee Attacks – When the going get’s tough, the tough take matters into their own hands! Rip out the eye of a closing Gnaar, twist off the face of the hideous Scrapjack or snap the neck of an Arachnoid Hatchling for an instant kill! Co-Op Multiplayer – Go to war against Mental’s horde with up to 16 players online and annihilate everything that moves across 12 single-player levels of mayhem in Standard Co-Op, Classic Co-Op, Coin-Op Co-Op, Beast Hunt and Team Beast Hunt mode. Survival Singleplayer & Multiplayer – Try to survive alone (offline) against wave after wave of enemies with specially created levels in Survival mode or have your online friends join two teams, fighting both each other and enemies, in the relentless Team Survival mode! Versus Multiplayer – Fight against each other or other teams in various multiplayer versus modes like Deathmatch, Team Deathmatch, Capture the Flag, Last Man Standing, Last Team Standing, Instant Kill and My Burden, along with Team Beast Hunt and Team Survival! Split Screen Modes – Play local (offline) split screen co-op and multiplayer versus modes with up to four players on one screen! It even includes the support for multiple keyboards and mice! Level Editor* – Create your own levels, MODs, textures and other content with the inclusion of the fully featured Serious Editor 3.5!

THE PROOF

“You've never seen anything like this before.” (A-) – 1UP “You get an awesome experience at an absurd value with Serious Sam 3: BFE.” (9/10) – Inside Gaming Daily/Machinima “Serious Sam 3: BFE is a masterpiece of mayhem.” (9/10) – Dealspwn

WHAT YOU'LL NEED

Minimum:
    OS: Windows XP 32-bit (with service pack 2 or 3) Processor: Dual-core from Intel or AMD at 2.0 GHz Memory: 1GB Graphics: nVidia GeForce 7800/7900/8600 series, ATI/AMD Radeon HD2600/3600 or 1800/X1900 series DirectX®: 9.0c Hard Drive: 4GB free hard drive space Sound: DirectX9.0c Compatible Sound Card
Recommended:
    OS: Windows 7 64-bit Processor: Quad-core from Intel (i5/i7-series) or AMD (Phenom II) at 3.0 GHz Memory: 4GB Graphics: nVidia GeForce 480/580 GTX, ATI/AMD Radeon HD 5870/6970 DirectX®: 9.0c Hard Drive: 4GB free hard drive space Sound: DirectX9.0c Compatible Sound Card
Serious Sam 2


SERIOUS SAM 2

The iconic Serious Sam brings his trademark relentless intensity to this bigger, bolder, more colorful sequel to the classic Serious Sam: First and Second Encounters! Tasked with rescuing the universe against overwhelming hordes of time traveling enemies, Serious Sam must battle through thick jungles, murky swamps, frozen tundra, and futuristic cities to bring down Mental and his vile armies one bullet at a time. Serious Sam 2 is a shot of adrenaline to the hearts of first-person shooter fans across the world. This is serious!

TOP FEATURES

    Frantic Arcade-Style Action - Hold down the trigger and lay waste to a never-ending onslaught of bizarre enemies pursuing Sam from every angle and around every corner. Fearsome Enemy Creatures - Take up arms against 45 outrageous enemies and 7 intimidating bosses from bomb-toting clowns and windup rhinos to zombie stockbrokers and the iconic beheaded kamikazes! Spectacular Environments - Battle across more than 40 beautiful, expansive levels spread out over 7 unique environments and gain the support of the quirky native tribes. Destructive Weapons - Unleash Sam’s classic arsenal with the shotgun, minigun, rocket launcher, and cannon or square off with new guns like the Klodovik. Also, for the first time ever, use the alternative fire button to lob a grenade into an oncoming crowd of monsters and what the bad guys go boom! Powerful Turrets and Crazy Vehicles - Use powerful turrets to wipe out the relentless hordes of enemies and engage in heart-thumping action atop wild, mountable animals and intense, death-dealing vehicles. Helpful Native NPCs - Meet different races inhabiting environments and even fight side by side against enemies, to experience an additional bit of cooperative play feeling within the single player campaign. Co-Op and Deathmatch Chaos - Go to war against Mental’s horde with up to 16 players online and annihilate everything that moves across 45 levels of mayhem or drop the gauntlet and face off in brutal Deathmatch.

THE PROOF

“Sam II's wild, random charm makes for a twisted Duke Nukem meets Alice in Wonderland sort of roller coaster ride-a perfect change of pace from the scads of grim 'n' gritty shooters steeped in WWII war zones and dystopian post apocalyptic futures.” (A) – 1UP “Croteam has succeeded on all fronts delivering a sequel that lives up to our steep expectations.” (8.5/10) – Worth Playing “Fans of old school shooters will definitely find the challenge and excitement level are very high here.” (8.2/10) – IGN

WHAT YOU'LL NEED

Minimum:
    OS:Windows XP Processor:1.5 GHz Athlon XP or Pentium M or 2 Ghz Pentium 4 Memory:256 MB RAM Graphics:DirectX 8.0/8.1 compliant or low-end DirectX 9 3D accelerator (nVidia GeForce3 and 4 series (not MX), GeForceFX 5200 through 5700 series, ATI Radeon 8500 through 9200 and X300 series, S3 DeltaChrome or XGI Volari) DirectX®:8.0 Hard Drive:3 GB HD space Sound:Any DirectSound compatible sound board
Recommended:
    OS:Windows XP Processor:2 GHz Athlon64, or 3 GHz Pentium 4 Memory:1 GB RAM Graphics:DirectX 9.0 high-end 3D accelerator (nVidia GeForce6 6800 and 7800 series, ATI Radeon X800 and X850 series) DirectX®:9.0 Hard Drive:3 GB HD space Sound:: DirectSound3D with EAX 2.0+ sound board (Creative SoundBlaster Audigy series, nVidia SoundStorm)
Serious Sam Double D XXL


SERIOUS SAM DOUBLE D XXL

Serious Sam explodes into the second dimension using everything in his arsenal to battle the abominable legions of Mental’s horde. Pull the trigger to let the heavy ordinance fly in Serious Sam Double D XXL, a completely reloaded version of the indie sensation Serious Sam Double D with all-new missions, weapons, enemies, and challenges. Pile on the firepower with the revolutionary Gunstacker and fire all your weapons at once in a symphony of destruction! All that stands between victory and annihilation is a man in a T-shirt and jeans wielding a great big pile of guns.

TOP FEATURES

    Serious Action: - Unleash a storm of bullets and flames against an unrelenting horde of bizarre and ferocious creatures hell bent on bringing down the heroic Serious Sam. Clash against Mental’s army across 18 levels in three sensational worlds from the pyramids of ancient Egypt to the volcanic chaos of Pompeii to the harsh jungles of prehistoric Earth. Revolutionary Gunstacker: - Duel-wielding is for lesser men. Serious Sam Double D’s new Gunstacker allows Serious Sam to stack any combination of weapons one on top another and fire them all at once. Two shotguns on a laser gun and grenade launcher? Of course. Four chainsaws and a flamethrower? Yes, please. Legions of Bizarre Beasts: - Clash against classic Serious Sam enemies like Headless Kamikazes, Gnaar, and Biomechanoids or gun down all new monstrosities like the insane Chimputees, oddball Vuvuzelators, and the surprisingly sexy Femikazes. Prove your worth and take down four amazingly unique bosses in epic showdowns full of carnage! Challenge Rooms and Serious Secrets: - Keep the action coming with a battery of action-packed challenge rooms filled to the brim with waves of attacking beasts! Get really serious and try to uncover dozens and dozens of secrets hidden throughout this wild world!

THE PROOF

“Mommy's Best Games' 2D shooter is fun the whole way through.” (7/10) – IGN “Easily the most insane and downright fun 2D shooter I've played all year, if not ever.” (85/100) – Strategy Informer “There's quite a lot of cathartic fun to be had with such a reckless onslaught of bullet-flavored justice” (7/10) – Destructoid “Check your brain at the door, kick back, relax and enjoy a little carnage. It's worth it. Seriously.” (8/10) – Worth Playing

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    OS: XP, Vista, 7 Processor: 2.0 GHz or faster (Dual-core recommended) Memory: 1GB Hard Disk Space: 500MB Video Card: 128 MB Card, supports Shader Model 2.0 DirectX®: 9.0c Sound: DirectX 9.0c Compatible sound card Additional: Microsoft Xbox 360 Controller or XInput controller
Serious Sam HD: The First Encounter


SERIOUS SAM HD: THE FIRST ENCOUNTER

Serious Sam is a high-adrenaline arcade-action shooter heavily focused on frantic arcade-style single player action. In a world where cyberpunk meets fantasy-fiction and advanced technology is mixed with black magic and psycho-powers. Sam travels through the beautiful world of ancient Egypt along with several diverse planets, confronting countless hordes of minions on his way to take down Mental himself. This pack also comes with the classic version of Serious Sam: The First Encounter.

TOP FEATURES

    Frantic Arcade-Style Action - Fight your way through 15+ nightmarish warriors in Mental's army, including the charging Sirian Werebull, screaming Headless Kamikaze and other crazy monsters, and finally challenge the multi-story Ugh-Zan boss! Various Environments and Secrets - Unleash mayhem in ancient Egypt. Discover over 80 secrets hidden in the fray! Special Weapons and Power-Ups - Wreak havoc with a huge arsenal of weapons including Double Shotgun, Rocket Launcher, Minigun and Cannon! Co-Op Multiplayer - Embrace the mayhem with up to 16 players! Versus Multiplayer – Drop the gauntlet and let the heavy ordinance fly in incredible Deathmatch and Scorematch! Split Screen – Huddle up with up to 4-player local split screen co-op and versus modes! Level Editor – Create your own levels, MODs, textures and other content with the inclusion of the fully featured Serious Editor and Serious Modeller!

THE PROOF

“An essential purchase for anyone who's ever enjoyed being on the right end of a shotgun.” (100/100) – Games Radar “The most fun I have had in a straight shoot'em up FPS in a hell of a long time.” (97/100) – Gamer's Pulse

WHAT YOU'LL NEED

Minimum:
    OS: Windows 95 OSR2, Windows 98, Windows 98SE, Windows ME, Windows NT 4.0 (with Service Pack 5), Windows 2000, Windows XP, Windows Vista or Windows 7 operating system Processor: AMD K6-3 400MHz, Pentium II or Celeron-A 300MHz Memory: 64MB Graphics: full OpenGL compliant 3D accelerator Hard Drive: 600MB free hard disk space Sound: 100% Windows compatible sound card
Recommended:
    Processor: AMD Athlon 650MHz or Pentium III 650MHz range processor Memory: 128MB Graphics: nVidia GeForce256 or TNT2 ultra, PowerVR Kyro, S3 Savage2000, 3Dfx Voodoo3, ATI Rage128 pro Hard Drive: 700MB free hard disk space Sound: Creative Labs SoundBlaster Live
HD Requirements
    OS: Windows XP w/SP1 or newer Processor: Intel Pentium 4 3+ Ghz or AMD Athlon64 3500+ Memory: 1 GB Graphics: nVidia GeForce 7600, ATI Radeon X1600 (Shader Model 3.0 Highly Recommended) DirectX®: DirectX 9.0c August 2009 Edition or newer
Serious Sam HD: The Second Encounter


SERIOUS SAM HD: THE SECOND ENCOUNTER

Serious Sam: The Second Encounter is the second installment from the original First Encounter. It is a high-adrenaline arcade-action shooter heavily focused on frantic arcade-style single player action. In a world where cyberpunk meets fantasy-fiction and advanced technology is mixed with black magic and psycho-powers, Sam travels through the beautiful world of ancient Egypt and several diverse planets, confronting countless Mental's minions on his way to the Mental's base. This pack also comes with the classic version and Legend Of The Beast DLC!

TOP FEATURES

    Various Environments and Secrets - Unleash mayhem on 3 different spectacular worlds: South America, ancient Mesopotamia and medieval Europe. Discover over 100 secrets! Unique Enemies and Bosses - Fight with 27 nightmarish warriors in Mental's army, including old favorites from The First Encounter like Beheaded Kamikaze, Syrian Werebull and Kleer Skeleton. Go head to head against 5 new enemies and 3 new Bosses! Special Weapons and Power-Ups - Wreak havoc with a huge arsenal of weapons including 3 new toys: the Sniper Rifle, Flamethrower and Chainsaw. Use Power-Ups to additionally increase your fighting and agility skills! Co-Op Multiplayer - Embrace the mayhem with up to 16 players! Versus Multiplayer – Drop the gauntlet and let the heavy ordinance fly in incredible Deathmatch and Scorematch! Split Screen – Huddle up with up to 4-player local split screen co-op and versus modes! Level Editor – Create your own levels, MODs, textures and other content with the inclusion of the fully featured Serious Editor and Serious Modeller!

WHAT YOU'LL NEED

Minimum:
    OS: Windows 95 OSR2, Windows 98, Windows 98SE, Windows ME, Windows NT 4.0 (with Service Pack 5), Windows 2000, Windows XP, Windows Vista or Windows 7 operating system Processor: AMD K6-3 400MHz, Pentium II or Celeron-A 300MHz Memory: 64MB Graphics: full OpenGL compliant 3D accelerator Hard Drive: 450MB free hard disk space Sound: 100% Windows compatible sound card
Recommended:
    Processor: AMD Athlon 650MHz or Pentium III 650MHz range processor Memory: 128MB Graphics: nVidia GeForce256 or TNT2 ultra, PowerVR Kyro, S3 Savage2000, 3Dfx Voodoo3, ATI Rage128 pro Hard Drive: 550MB free hard disk space Sound: Creative Labs SoundBlaster Live
HD Requirements (Second Encounter + Legend Of The Beast DLC)
    OS: Windows XP w/SP1 or newer Processor: Intel Pentium 4 3+ Ghz or AMD Athlon64 3500+ Memory: 1 GB for Windows XP or 2 GB for Windows Vista Hard Drive: 2.2 GB free space Graphics: nVidia GeForce 7600, ATI Radeon X1600 (Shader Model 3.0 Required) Sound: Direct X 9.0c compatible sound card DirectX®: DirectX 9.0c August 2009 Edition or newer
Serious Sam: The Random Encounter


THE GOODS

The legendary Serious Sam reloads and rearms in an explosive, turn-based RPG developed by indie developer Vlambeer (Super Crate Box, Ridiculous Fishing). Serious Sam: The Random Encounter follows Sam and his band of oddball mercenaries as they battle across a pixilated world teeming chaotic battles, hordes of bizarre creatures, and mysterious secrets. Choose your weapons and take aim at the most random Serious Sam adventure yet!

TOP FEATURES

    Turn-Based Awesome: - Battle across three worlds of pandemonium with Serious Sam and his band of quirky commandos as they clash with legions of relentless creatures hell-bent on ruining your day. Choose your weapons and prepare for an absolute onslaught of merciless enemies charging from every direction. Extraordinary Visual Design: - Behold the pixilated brutality of Serious Sam’s struggle against evil in glorious retro-styled graphics. Visit the exotic locals of Egypt and dangerous caverns overrun by Mental’s twisted horde. Battle by land or take on all-new aquatic variations of classic Serious Sam baddies in underwater skirmishes unlike anything Sam has faced before! Serious Strategy: - No magic here, son. Select from a variety of dynamic items to increase your party’s stats, toss out some Headless Kamikaze bait, or bring everything to a devastating halt with the all-powerful Serious Bomb. Challenge Mode: - Take on a never-ending wave of Mental’s most fearsome minions and attempt to post the best score to win the admiration of your friends and family.

WHAT YOU'LL NEED

    OS: Windows XP, Vista, 7 Processor: 2.0Ghz or faster processor Memory: 1GB RAM Hard Disk Space: 100MB free space Video Card: 256MB Video Memory or higher, DirectX 8 or later DirectX®: 8.0 or later
Original-Beitrag ▼ mehr ▼