Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 04:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

451 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Juni 2014

Mac mini und Apple TV wurden im Preis herabgesetzt

Im Rahmen der Veröffentlichung des neuen iMacs hat Apple noch eine weitere Änderung im Apple Online Store vorgenommen. Der Apple TV kostet statt 109 jetzt nur noch 99 Euro und der Mac mini wurde um 30 Euro vergünstigt und ist somit ab 599 Euro erhältlich. Ähnliche Preise gibt es...

Mac mini und Apple TV wurden im Preis herabgesetzt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple & ich: Wenn Numbers einem den Nerv raubt

Seit meinem Umstieg vom PC auf den Mac habe ich mich um die iWorks-Anwendungen gedrückt. Nach vielen Jahren mit MS-Office geht der Umstieg nicht so einfach von der Hand. Wenn man dann noch mit den Anwendungen produktiv arbeiten möchte, ist die Experimentierfreude doch eingeschränkt. Schließlich will man auch mal fertig werden. Ab und zu wagt man den Versuch dann doch. Was für ein Abenteuer!

Den 7 betrachten

Man kann über Microsoft ja viel sagen - Excel ist...

Apple & ich: Wenn Numbers einem den Nerv raubt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative Cloud Event: Adobe zeigt Lightroom für iPhone, Photoshop Mix für iPad

Viele Neuheiten für Mobilgeräte hatte Adobe auf dem heutigen Creative-Cloud-Event anzukündigen. Für das iPad gibt es Photoshop Mix und ein Hardware-Duo aus Lineal und Stift, Lightroom soll auch das iPhone unterstützen und für Entwickler ist das Creative SDK in Vorbereitung.Slide und Ink heißen die neuen Zeichenwerkzeuge, die Adobe in Zusammenarbeit mit Adonit (Jot-Serie) entworfen hat. Ink ist ein druckempfindlicher Stift, der mit allen Adobe-Apps kompatibel sein soll, Slide das passende Lineal. Beide Geräte gibt es im Set für 199 US-Dollar.Unter den vorgestellten Mobil-Apps fällt vor ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 verhindert automatische App-Store-Weiterleitungen

Mit der gestern veröffentlichten zweiten Beta-Version von iOS 8 gibt es eine neue versteckte Option: iOS 8 verhindert künftig automatische App-Store-Weiterleitungen aus dem Webbrowser. In der Beta lässt Safari nur noch die Weiterleitung in den Store nach einem Bestätigungs-Klick zu. Zuvor war das Verhalten, App-Links direkt in den Store umzuleiten, von Werbenetzwerken massiv missbraucht wurden. Wie iFun entdeckt hat, kann Safari in der zweiten Beta-Version für iOS 8 die nervigen automatischen Umleitungen in den App Store verhindern.Gemeint sind damit nicht etwa die selbst angewählten ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter unterstützt nun animierte GIFs

Kleiner Service Beitrag für die Freunde bewegter Bilder. Twitter kann ab sofort animierte GIFs darstellen.

Sowohl auf Twitter.com wie auch in den offiziellen Android und iOS Apps werden diese GIFs dargestellt. Diese werden von Twitter übrigens zu kleinen MP4-Videos umgewandelt was Bandbreite spart.

Die neue Möglichkeit ist auch in der Twitter API enthalten, wird also auch bald in anderen Twitter Apps auftauchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac mit 21,5-Zoll als Einstiegsmodell ab CHF 1’200.-

Einsteiger iMac 21,5-Zoll

 

Apple hat heute einen neuen 21,5-Zoll iMac vorgestellt, der bereits ab CHF 1199.- zu haben ist. Auch der Einsteiger-Desktop-Computer kommt im dünnen Design daher, mit einem brillanten Display, einem 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,7 GHz, einer Intel HD 5000 Grafikkarte, 8GB Arbeitsspeicher und einer 500GB Festplatte. Alle iMac-Modelle unterstützen 802.11ac und haben zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse für sehr gute Erweiterbarkeit und Unterstützung von hochperformantem Zubehör.

Spannend. Obwohl Apple die mobilen Computer mit Modellen wie dem MacBook Pro, MacBook Air oder auch iPad und iPhone, mit revolutioniert hat und sich dessen bewusst ist, dass stationäre Computer wie länger je mehr ausgedient haben, trotz all dem hält man am iMac fest und macht ihn nun einfach noch kleiner und günstiger. Nun, ich bin über die Absätze gespannt. Wer von euch kann sich vorstellen einen so bescheidenen iMac zu kaufen?

Und übrigens, die Apple TV und der Mac mini wurden heute noch leicht im Preis gesenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an „Continuity“ für AppleTV

Vor über zwei Wochen hat Apple iOS 8 und OS X Yosemite vorgestellt. Mittlerweile liegt für beide Systeme die zweite Betaversion vor. Am gestrigen Abend schickte Apple auch eine erste Vorabversion von AppleTV Software 7 ins Rennen. Diese bringt unter anderem iCloud Familienfreigabe sowie Veränderungen bei der Foto-App mit sich.

appletv_continuity_hinweis

Nun wird eine weitere Neuerung von AppleTV Software 7 Beta 1 im Zusammenspiel mit iOS und OS X bekannt. Die Rede ist von Continuity bzw. Kontinuität. Dieses Features hatte Apple im Rahmen der WWDC 2014 ebenso vorgestellt. Apple erklärt die Funktion wie folgt

Die Continuity-Funktionen machen Mac und iOS-Gerät zu perfekten Gefährten. Sobald sich iPhone oder iPad in der Nähe des Mac befinden, ermöglicht Handoff den Beginn einer Aktivität auf einem Gerät und die Übertragung an ein anderes. Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach, wie eine Verbindung zu einem Wi-Fi-Netzwerk. Ab sofort werden sämtliche SMS- und MMS-Nachrichten, die zuvor ausschließlich auf dem iPhone eines Nutzers erschienen sind, auf allen Geräten angezeigt. Man kann SMS- oder MMS-Nachrichten sogar direkt vom Mac senden und iPhone-Telefonate tätigen oder empfangen, indem man den Mac wie eine Freisprecheinrichtung nutzt.

Wie es scheint, darf auch AppleTV mitspielen. Anwender, die die aktuelle OS X Yosemite Developers Preview sowie die neue AppleTV Software 7 Beta 1 installiert haben und sich im gleichen Netzwerk mit beiden Geräten befinden, erhalten den eingebundenen Banner angezeigt. Wie es scheint arbeitet Apple an Continuity für AppleTV.
appletv_sherlock

Vielmehr gibt es bislang nicht zu sehen und so kann nur spekuliert werden, wie Continuity und ein integriertes Handoff zwischen den Geräten funktioniert. Guckt ihr unterwegs auf dem iPad beispielsweise einen Film und kommt nach Hause, so könnte dieser beim Einschalten von AppleTV direkt am großen HDTV weiter geguckt werden. Der Unterschied zu AirPlay könnte darin liegen, dass der Film nicht vom iPad über AppleTV gestreamt, sondern direkt über iTunes in der Cloud abgespielt wird.

Aber auch Musik, iTunes Radio etc. könnte auf diese Art und Weise vom iOS-Gerät oder Mac übergeben werden. Apple könnte auch Drittanbieter die Möglichkeit geben, Handoff mit AppleTV zu nutzen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Fazit von OS X Yosemite

Apples-OS-X-Yosemite

Das neue Betriebssystem von Apple ist sicherlich ein sehr gutes Betriebssystem geworden und wir arbeiten auf einem MacBook Air 2012 schon seit dem ersten Release damit. Grundsätzlich sind wir von der Optik und auch von der Handhabung des neuen Betriebssystems überzeugt und freuen uns schon auf die nächsten Beta-Versionen. Die Akkulaufzeit unseres MacBook Airs hat sich nicht gravierend verschlechtert und wir sind generell mit der Geschwindigkeit zufrieden.

Ein Komplettabsturz
Bis jetzt haben wir noch sehr wenige Apps gefunden, die nicht unter OS X Yosemite funktionieren und wir hatten bis jetzt nur einen einzigen Totalabsturz, den wir mit der integration des Fotostreams erreicht haben. Hier hat sich das MacBook Air nicht mehr bedienen lassen und wir mussten es komplette ausschalten. Auch iTunes macht immer wieder Probleme und stürzt hin und wieder ab. Ansonsten sind wir sehr zufrieden und können das Betriebssystem im jetzigen Stadium nur loben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire Phone: Amazon präsentiert 3D-Smartphone

Auf Kindle Fire und Fire TV folgt das Fire Phone. Regelmäßig gucken wir über den Tellerrand und zeigen euch, welche Neuerungen Amazon, HTC, LG und Co. im Gepäck haben. Im April dieses Jahres tauchten konkrete Gerüchte auf, dass Amazon an einem eigenen Smartphone arbeitet. Schon damals hieß es, dass das Amazon Smartphone über ein 3D-Display verfügen wird und im Juni vorgestellt werden soll. Anfang dieses Monats verschickte der Online-Händler Einladungen für ein heutiges Event. Schnell war für viele klar, das Fire Phone kommt.

fire_phone_1

Die Amazon Keynote ist mittlerweile vorbei und nun wissen wir, was sich Amazon unter dem Fire Phone vorstellt. Erstmals bringt der Online-Händler ein Smartphone auf den Markt und tritt somit in direkte Konkurrenz zum iPhone.

Was hat das Amzon Fire Phone zu bieten?

Blicken wir zunächst auf die wichtigsten technischen Spezifikationen:

  • 4,7“ HC LCD DIsplay mit 1280 x 720 Pixel bei 315ppi
  • Gorilla-Glas auf der Vorder- und Rückseite
  • 3D-Display
  • 2,2GHz Quad-Core Snapdragon 800
  • 2GB Arbeitsspeicher
  • 13MP Kamera mit optischem Stabilisator
  • 2,1MP Frontkamera
  • 32GB oder 64GB Speicher
  • 802.11ac WiFi
  • LTE (9 Frequenzbänder)

Das Fire Phone misst 139,2mm x 66,5mm x 8,9mm) und wiegt 160g. Mit Fire OS 3.5.0 läuft eine angepasste Android-Version auf dem Gerät. Ein physikalischer Kamera-Button dient als Auslöser. Dolby-Lautsprecher sind an Bord und ebenso mit in der Verpackung finden Kunden Flachband-Kopfhörer mit magnetischen Earbuds.

Auf der Frontseite findet ihr vier Kameras, die für den 3D-Effekt des Display sorgen. Die Kameras erkennen den Anwender und stellen Inhalte auf dem Diaplay dynamisch und perspektivisch dar. Auch dienen die Kameras für ein unendliches Scrollen beim Lesen eines Buches. Die Augen des Anwenders werden wahrgenommen und Buchseiten werden fortlaufend angezeigt.

Neben den Hardware-Eigenschaften hat Amazon auch auf verschiedene Software-Funktionen aufmerksam gemacht. So bietet Amazon z.B. für Fotos unbegrenzten Cloudspeicher an. Knippsen, was das Zeug hält.

fire_phone_2

Mit Firefly bietet Amazon eine Funktion, die Inhalte identifiziert. Fernsehserien, Musik, Telefonnummern, QR-Codes etc. können mittel Firefly identifiziert werden. Findet Firefly die passenden Inhalte im Amazon-Katalog, so werden diese natürlich zum Kauf angeboten. 100 Millionen Objekte sollen erkannt werden. Mit der Mayday-Taste verspricht euch Amazon sofortige Hilfe rund um die Uhr.

Unsere Meinung

Mit dem Fire Phone hat Amazon ein solides Smartphone vorgestellt. Dieses wird, genau wie das Original iPhone, zunächst exklusiv über AT&T in den USA angeboten. Der Preis inkl. 2 Jahresvertrag liegt bei 199 Dollar. Genau wie bei Kindle Fire und Fire TV möchte Amazon die Basis an Kunden, die auf den Amazon Medienkatalog zugreifen, erweitern. Ziel ist es, möglichst viele Inhalte an den Mann und die Frau zu bringen. 12 Monate Amazon Prime ist übrigens beim Kauf des Fire Phone an Bord.

Was haltet ihr von dem Gerät?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire Phone: Was es kann, ob es lohnt

Amazon erfindet das Smartphone neu? Durchatmen! Wir analysieren das neu vorgestellte Fire Phone.

Lohnt es sich? Ist der Hype, den gerade alle US-Blogs anheizen, berechtigt? Bereits 2012 kamen erste Gerüchte zum Fire Phone auf, doch heute Abend wurde es in Seattle offiziell präsentiert. Wenig überraschend läuft auf dem Gerät Amazons angepasste Version von Android und das Fire Phone ähnelt dem Aufbau der Kindle-Fire-Reihe.

High End, aber nicht DAS Android-Flaggschiff

Apps gibt es nur aus Amazons eigenem App Store. Googles Play Store wird es offiziell vermutlich nie auf dem Gerät geben. Was auf dem ersten Blick nur wie ein normales Smartphone aussieht, ist in Wirklichkeit mehr. Die Hardware kann als High-End im Android-Bereich bezeichnet werden, auch wenn sie nicht ganz mit den aktuellen Flaggschiffen mithalten kann.

Amazon Smartphone Bild1

Der Prozessor ist von Qualcomm produziert worden und taktet mit 2,2 GHz. Unterstützung bekommt er von 2 GB RAM. Der 4,7″ Bildschirm löst mit HD auf. Den Sound liefern zwei Dolby-Digital-Stereo-Lautsprecher und Bilder werden mit der 13 Megapixel Kamera geschossen. Auch eine Frontkamera ist mit dabei. Die Akkulaufzeit wird mit 285 Stunden im Standby, 22 Stunden Gesprächsdauer oder 11 Stunden Videoschauen angegeben.

Vier Kameras für den 3D-Effekt

Außerdem hat Amazon eine ganze Menge an Sensoren und vier zusätzliche Kameras verbaut. Diese können keine Bilder aufnehmen, sorgen aber dafür, dass der Bildschirm einen 3D-Effekt erzeugen kann. Je nachdem, wie der Nutzer dann das Gerät und seinen Kopf hält, sollen die Inhalte am Bildschirm angepasst werden. Sogar 3D-Gesten soll das Gerät erkennen können.

Amazon Smartphone Bild3

Mit dem Kauf wird dem Nutzer unbegrenzt viel Cloud-Speicher für Bilder zugesichert. Diese speziellen Features hat bisher noch kein Hersteller verbaut. Wie zu erwarten werden alle Amazon-Dienste, also Kindle, Audible und Co. in das System integriert sein und der Zugriff ist – für Amazon-Einkaufs-Junkies – entsprechend einfach.

Firefly scannt Barcodes, sucht Produkte

Mit der “Firefly”-Funktion können Barcodes gescannt und die Produkte auf Amazon gesucht werden. Aber auch Musik und Fernsehsendungen können so, ähnlich wie bei Shazam und SoundHound, erkannt werden. Das Programm kann über einen eigenen Button aufgerufen werden. Vorerst ist das Gerät nur in den USA erhältlich, dort exklusiv bei AT&T. Ohne Vertrag sollen sich Preise ähnlich wie beim iPhone gestaltet werden, also ab 650 Dollar für 32 GB Speicher. Wenn Ihr interessiert seid, könnt Ihr Euch das Gerät immerhin auf Amazon ansehen. Ein Deutschland-Start ist ungewiss.

Amazon Smartphone Bild2

Unser Fazit:

Die Hardware selbst ist noch im High-End Bereich angesiedelt, auch wenn aktuelle Geräte bereits mit 2,5 GHz Prozessoren und 3 GB RAM kommen. Der Bildschirm löst mit nur 720p vergleichsweise niedrig auf. Der gängige Standard bei High-End Android Phones ist FullHD, beziehungsweise gibt es bereits erste Geräte mit QHD (2K).

Neuartig, aber eher für Einsteiger

Viele Soft- und Hardware-Features machen das Gerät auf alle Fälle zu etwas Neuartigem. Die geringe Verfügbarkeit dürfte jedoch der Bekanntheit schaden. Die Software dürfte sich allerdings für Einsteiger eignen. Und für Amazon-Kaufsüchtige. Genau für die ist das Fire Phone gemacht. Wenig nachdenken, alles einfach, ab in den Einkaufswagen, reicht ja. Lieber mit dem Kopf das Smartphone steuern, als mit Köpfchen einkaufen. Der hohe Preis ist etwas verwunderlich, sind doch die eigenen Tablets eher im günstigeren Bereich angesiedelt und kommen trotzdem mit Top-Hardware.

Wir brauchen das Fire iPhone ehrlich gesagt nicht. Und Ihr?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein überteuerter Einkaufswagen mit SIM Karte

OK, ich gestehe: Ich habe eh keine Ahnung und verstehe alles falsch – aber selbst mit ganz großer Anstrengung kann ich nicht einen Grund finden, warum jemand 649 Dollar für einen Amazon Einkaufswagen mit SIM Karte zahlen sollte.

Also so wirklich ganz und gar und absolut keinen einzigen Grund …

Amazon Fire Webseite

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta bringt LTE-Unterstützung für Eplus

Wie für die ersten Betas nicht ungewöhnlich hat uns die gestern erschienene zweite Version der iOS 8-Reihe einige Neuerungen gebracht. Für Kunden von Plus wird eines ganz besonders interessant sein. Wie uns mehrere Forenmitglieder heute geschrieben haben wird mit dem Update auf die zweite Beta von iOS 8 die LTE-Funktion freigeschaltet, die bisher nur im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NoBrainer der Woche: ForkLift 2 · Dual Pane Dateimanager für OS X für 89 Cent

Auch wenn ich persönlich mittlerweile eher auf den Path Finder schwöre, soll nun ein kleiner Hinweis auf die Finder-Alternative ForkLift folgen, der momentan für 89 Cent (normalerweise liegt der Preis bei 17,99 Euro) über den Mac App Store gekauft werden kann.

Bildschirmfoto 2014 06 18 um 21 22 40 minishadow

Stammleser kennen diesen Dateimanager bereits, der neben der klassischen Zweispaltenansicht auch ein FTP-, SFTP-, WebDAV- oder Amazon S3-Client ist und nebenbei noch einen App-Uninstaller, Tabs, Verzeichnis-Sync, Multi-Datei-Renamer und vieles mehr vereint.

Zur Installation von ForkLift wird OS X 10.7 minimal vorausgesetzt.

ForkLift - File Manager and FTP/SFTP/WebDAV/Amazon S3 client (AppStore Link) ForkLift - File Manager and FTP/SFTP/WebDAV/Amazon S3 client
Hersteller: BinaryNights LLC
Freigabe: 4+4.5
Preis: 0,89 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire Phone: Amazon bringt Smartphone mit 3D-Effekt

Amazon bringt Smartphone mit 3D-Display

Der weltgrößte Online-Händler steigt in den Smartphone-Markt ein: Das Fire Phone soll mit einem neuartigen 3D-Effekt und Amazon-Apps überzeugen. Es kostet allerdings deutlich mehr als Amazons Fire-Tablets.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon stellt neues Fire Phone mit 4,7 Zoll 3D- Display und 13 MP Kamera vor

Wie bereits angekündigt, hat Amazon so eben das neue Fire Phone vorgestellt. In der Tat verfügt das neue Amazon Smartphone über ein 3D-Display, welches in der Diagonale 4,7 Zoll misst. Die Kamera auf der Rückseite des Fire Phone verbucht eine Auflösung von 13 Megapixel.

Der Aussage von Amazon Chef Jeff Bezos zufolge, ist das Wichtigste was Amazon in den letzten 20 Jahren gemacht hat, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen. Das neuen Amazon Smartphone unterstützt unter anderem den brandneuen Prime Music-Dienst, sowie weitere Amazon-Angebote und wird ebenfalls zur Kundenbindung beitragen.

Amazon Fire Phone Features

Amazon Fire Phone

Die Vorder- und Rückseite des Amazon Fire Phone wird von stabilem Gorilla Glas geschützt. Als absolutes Knüllerfeature dürfte sich jedoch das neuartige 3D-Display entpuppen. Die Presse vor Ort bezeichnet die Effekte des Displays als spektakulär. Bezos demonstrierte unterschiedliche Lockscreens und Ausschnitte des Empire State Buildings mit dreidimensionalen Effekten. Der Bildschirm passt sich dabei automatisch den Blickwinkeln des Nutzers an.

Fire Phone 3D

Bild via cnet.com

Ein weiteres kleines Highlight ist zudem die Autoscrollfunktion, die beim Kippen des Smartphones nach vorn aktiviert wird. Mit der Berührung des Displays stoppt der Scroll-Vorgang wieder. Nun noch einmal zurück zum neuen 3D-Display. Die Wirkung der dynamischen Perspektive kommt erst so richtig bei Spielen zur Geltung, was zu einem völlig neuen Spielerlebnis führt.

Spezial-Kameras die über einen Winkel von 120 Grad verfügen, machen das neue 3D-Erlebnis möglich. Vier Kameras sind im neuen Fire Phone verbaut. Zudem setzt der Hersteller auch gleich auf vier spezielle Lichtquellen um auch im Dunkeln perfekte Bilder schießen zu können.  Die Fire Phone Kamera ist sogar in der Lage einen menschlichen Kopf von einer Attrappe unterscheiden zu können.

Preis und Verfügbarkeit

Das Amazon Fire Phone kostet in der 32 GB Ausgabe 199,99 US Dollar. Die 64 GB Variante schlägt mit gerade einmal 299,99 US Dollar zu Buche. A&T wird das Fire Phone zunächst als Exklusiv-Anbieter vertreiben. Ab Ende August soll das Amazon Fire Phone in den Handel kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire Phone: Amazon bringt sein erstes Smartphone

Gut sieben Jahre nach dem Durchbruch des massentauglichen Smartphone-Marktes in Form des ersten iPhones hat sich nun auch Amazon entschieden, mitzuspielen. Das Online-Kaufhaus hat sich in den letzten Monaten zunehmend auf Hardware-Entwicklung konzentriert und krönt seinen eBook-Reader und das Tablet jetzt mit einem Smartphone. Das Fire Phone ist da.

 Fire Phone: Amazon bringt sein erstes Smartphone

Satte fünf Jahre Entwicklungszeit soll sich Amazon für sein erstes eigenes Smartphone genommen haben. Das Resultat präsentierte Amazon-CEO Bezos soeben auf der Bühne in Seattle unter tosendem Applaus. Der Name Fire Phone passt zu Amazons bisher treu gehaltener Linie. Das Handy-Display misst 4,7″, soll aber dennoch einfach mit einer Hand nutzbar sein. Auf der Vorder- und der Rückseite ist es mit dem stabilen Gorilla Glass ausgestattet, das in Verbindung mit einigen Aluminium-Elementen für ein modernes Design sorgen soll. Rückwärtig setzt Amazon darüber hinaus auf eine 13 Megapixel Kamera – das iPhone 5s hat 8 MP inne. Vorne sind an allen vier Ecken Kameras zu finden, die über einen beachtlichen Winkel von 120 Grad verfügen. Für das 3D-ähnliche Feature. Der User ist dabei ständig unter Beobachtung… Ob sich selbiges ausschalten lässt, ist noch nicht bekannt. Und übrigens: Dank dieser hochtechnologisierten Kameras kann das Fire Phone sogar zwischen einem echten menschlichen Kopf und einer Atrappe unterscheiden.

Wie Google und Apple ist Amazon sehr daran interessiert, ein in sich geschlossenes Ökosystem zu schaffen und integriert daher die eigenen Dienste tief in das Smartphone-OS. Daher bietet das Fire Phone dem Nutzer unlimitierten Foto-Speicherplatz in der Amazon Cloud Drive. Auch in das Musik-Streaming tritt der Konzern mit “Prime Music” ein, dieser Service ist selbstverständlich ab Werk mit drauf.

71ce5c57 078a 499f 94d8 09fea575a994 Fire Phone: Amazon bringt sein erstes Smartphone

Ein weiteres Highlight auf der Keynote: Firefly. Eine Technik zum Einscannen von QR-Codes, Barcodes und sogar URLs direkt. Über die Kamera lässt sich so die Nummer des Pizza-Services einscannen, der dann direkt angerufen wird. Schicke Kunstwerke, die man sieht, Buchcover, Spiele: Einfach einscannen und dann wird der Nutzer zu Wikipedia oder Amazon weitergeleitet. Durch die Möglichkeit für Drittanbieter bietet Firefly nahezu keine Grenzen – künftig können User damit fast alles einscannen und bekommen Infos. Die Nutzung soll über einen seitlich angebrachten Kamera-Button leicht von der Hand gehen.

Die Gerüchte um ein 3D-ähnliches Interface bewahrheiten sich ebenfalls, dieses soll komplett auf Bewegung aus sein. Eine dynamische Perspektive lässt dabei nicht nur das Wallpaper bewegen, sondern auch bei der richtigen Bewegung des Gerätes ein Menü sichtbar werden. Über Neigen des Smartphones können Anwender weiterhin scrollen und zoomen. Kippt man das Fire Phone bewegt sich der Bildschirm-Inhalt, wie eine Webseite, automatisch in die gewünschte Richtung weiter. “Es fühlt sich einfach so natürlich an”, betonte Bezos auf der Bühne. Die 3D-Tiefe findet sich auch im Online-Store bei den Produkten oder in den Karten wieder. Wie das ganze in der Praxis aussieht, werden wir in Form von Videos später nachreichen.

cd9851cc fdf5 4910 9435 95ded01991dd Fire Phone: Amazon bringt sein erstes Smartphone

Das Fire Phone wird exklusiv über den US-Provider AT&T vertrieben. Dort wird es mit Vertrag 199 US-Dollar in der 32 Gigabyte-Konfiguration kosten und am 25. Juli in den Verkauf gehen. Ein Start in Deutschland steht bis dato noch nicht in Aussicht.

Fazit.

Für das erste Smartphone hat Amazon den selbst gesetzten Anspruch, funktionsreiche Produkte, die für den Nutzer Mehrwert bieten, beachtlich gut erfüllt. Das stark modifizierte Android bringt zukunftsorientierte Features mit. Insbesondere Firefly und die systemweite Tiefe, die über Kopf- und Augenbewegung erzeugt wird, brauchen sich hinter den Konkurrenten nicht zu verstecken. Amazon hat sehr intelligent seine eigenen Dienste integriert und greift dabei auch auf das große Kontingent im Online-Shop zurück. Abzuwarten bleibt, wie das Fire Phone bei den Nutzern ankommt und ob es stabil sowie leistungsstark läuft. Denn alle noch so tollen Funktionen bringen nichts, wenn sie nicht ordentlich nutzbar sind.

Bilder: Engadget, CNet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Fire Phone: Amazons iPhone-Konkurrent ist da

500fireDas Online-Versandhaus Amazon hat vor einem Publikum aus Medienschaffenden und Endkunden (diese musste sich auf die 300 verfügbaren Plätze bewerben) heute sein von langer Hand angekündigtes Smartphone, das Fire Phone, vorgestellt und bringt damit den ersten eigenen iPhone-Killer auf den Markt. Bild: Engadget [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: iOS 8 mit Hinweisen auf Luftdrucksensor

Gerüchte rund um das iPhone 6 sind nicht neu. In erster Linie drehen sich diese um das Display, die Displaygröße sowie die verwendeten Materialien (Saphirglas?). Doch dies dürften nicht die einzigen Neuerungen des iPhone 6 sein. Nun tauchen abermals Gerüchte auf, dass Apple dem iPhone 6 verschiedene Sensoren zur Messung von Wetterdaten spendiert.

ios7_wetter_app

Ein sicheres Zeichen für zukünftige Features von iOS-Geräten sind oftmals Fundstücke in iOS. Die jüngsten Gerüchte basieren auf Xcode 6 sowie iOS 8. Sowohl das zukünftige mobile Betriebssystem sowie das Software Developer Kit hat Apple Anfang dieses Monats vorgestellt.

Die aktualisierte CoreMotion APIs enthalten Referenzen auf einen Luftdrucksensor. Um die neuen Schnittstellen nutzen zu können, bedarf es neuer Hardware. Zwar gibt es schon heute Apps im App Store, die Höhenangaben anhand von GPS Koordination machen, ein Höhen- bzw. Luftdruckmesser funktioniert für gewöhnlich schneller und genauer. Ein verbauter Sensor könnte permanent die entsprechenden Daten am iPhone 6 erheben.

Wie Entwickler Ortwin Gentz herausgefunden hat, ist neue Hardware notwendig, um die neuen Frameworks nutzen zu können. Er testete das Framework beim iPhone 5S, als Antwort vom Gerät erhielt er jedoch ein „Nein“. Die Hardware wir nicht unterstützt. Diese Funktion ist für eine bisher unveröffentlichte Apple Hardware reserviert.

ios8_luftdruck_iphone6

In erster Linie fällt uns natürlich das iPhone 6 ein. Es könnte allerdings auch sein, dass Apple entsprechende Sensoren beim iPad und der iWatch verbaut. Neben dem eigentlichen Luftdruck wird es über die neuen Sensoren möglich sein, weitere Informationen wie Temperaturen etc. abzugreifen. So könnten Wettervorhersagen getätigt werden. Gibt es Sonnenschein oder naht ein Regenschauer? Piloten, Bergsteiger etc. könnten davon profitieren.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Gerüchte hinsichtlich Temperatur, Luftdruck und -feuchtigkeit auftauchen. Bereits im März sprach Analyst Sun Chang Xu davon, dass Apple dem iPhone 6 entsprechende Sensoren spendieren wird. Warten wir es ab. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neuen iMac – Preissenkung für Apple TV und Mac mini

Bereits in der vergangenen Woche berichtete die französische Seite MacG über ein Upgrade der iMac-Modellreihe in dieser Woche. Daher ist die heute in den Apple Store gestellte neue Generation des All-In-One Computers keine echte Überraschung mehr. Und im Zuge der Einführung von billigereren iMac-Modellen hat das Unternehmen aus Cupertino gleich noch die Preis für Apple [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive deutet neue Produkte aus neuen Materialien an

Jony Ive, der sonst eher selten in der Öffentlichkeit spricht, stand der The New York Times für ein Interview zur Verfügung. Während sich die Fragen vor allem darum drehen, was sich bei Apple seit dem Ableben von Steve Jobs verändert hat und wie die Arbeit unter Tim Cook ist, findet sich auch ein grober Hinweis auf zukünftige Produkte. „Ich würde gerne über zukünftige Dinge...

Jony Ive deutet neue Produkte aus neuen Materialien an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon präsentiert Smartphone mit 3D-Display (und mehr)

dsc_16101

Nach monatelangen Gerüchten, war es heute soweit: Amazon hat in Seattle, Washington unter anderem das “Fire Phone” vorgestellt. Ein Smartphone mit einem 3D Display.

Bereits Anfang diesen Monats veröffentlichte man ein Video, welches Konsumenten mit einem, damals noch, unbekannten Produkt zeigte. Dies hat sich nun als das Fire Phone herausgestellt.

Derzeit befindet sich CEO Jeff Bezos noch auf der Bühne, jedoch gibt es schon erste Infos von dem Event, welche das “Fire Phone” betreffen:

  • 4,7″ Display IPS LCD Display
  • Es soll nur mit einer Hand bedienbar sein
  • Quadcore 2,2 GHz Prozessor
  • Adreno 330 Grafikprozessor
  • 2GB RAM Arbeitsspeicher
  • 13MP Kamera
  • f/2.0 Linse mit fünf Elementen
  • Optische Bildstabilisierung
  • Dual Stereo Lautsprecher
  • Unbegrenzter Speicher für Amazon Cloud Drive
  • Neue Kopfhörer
  • Vier Kameras ermöglichen 3D Perspektive
  • 32GB (200$ mit Zwei-Jahres-Vertrag) oder 64GB (299$ mit Zwei-Jahres-Vertrag)

Zum 3D-Display des Fire Phone: CEO Bezos nennt das Ganze “Dynamic Perspective”. Mit Hilfe von vier Kameras, wird eine dreidimensionale Perspektive erzeugt. Bewegt ihr zum Beispiel das Gerät, ändert sich auch der Content auf dem Display. Eine Art “einzigartiges, Kopf-basiertes Trackingsystem”. Es ist jedoch auch möglich, das Gerät zu neigen um beispielsweise auf Webseiten zu scrollen.

Eine weitere große Neuerung ist “Firefly“. Ein System, welches Zahlen, Buchstaben und Co. mittels Kamera aufnimmt. Gescannt wird zum Beispiel ein Werbeplakat, erkennt werden jedoch nur die Zahlen und Buchstaben (Logos, Telefonnummern, barcodes und vieles mehr). Anschließend kann man sich unter anderem den entsprechenden Wikipedia Eintrag dazu durchlesen. Amazon gibt an, dass es (derzeit) mehr als 100 Millionen Logos gäbe, die man erkennen könne. Das gleiche gilt für Musik, diese kann man á la Shazam nun ganz einfach erkennen. Ein entsprechendes SDK für Entwickler steht übrigens auch bereit.

Auch interessant ist “Mayday“. Ein Support Programm für Kunden, welches kostenlos 24 Stunden die Woche und 365 Tage im Jahr verfügbar ist. Das Fire Phone wird mit diesem Service ausgestattet sein.

In Kürze mehr hier auf Apfellike.com…

Der Beitrag Amazon präsentiert Smartphone mit 3D-Display (und mehr) erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit Luftdruckmesser für Wetter-Informationen?

Neben dem größeren Display und der damit einhergehenden neuen Formgebung soll die nächste Generation iPhone auch hilfreiche Sensoren innehaben – darunter angeblich ein Barometer.

Barometer werden dazu verwendet, den Luftdruck in der unmittelbaren Umgebung zu ermitteln. Einige Android-Geräte, wie das Galaxy Nexus, nutzen das Instrument bereits seit einigen Jahren. Durch den sich ändernden atmosphärischen Druck kann das Barometer etwa die Höhe des Standortes über dem Meeresspiegel bestimmen. Bisher läuft dies vorwiegend über GPS, was allerdings langwieriger und ungenauer ist.

wpid Photo 20140618201052 iPhone 6 mit Luftdruckmesser für Wetter Informationen?

Viel interessanter dürfte jedoch die Möglichkeit sein, die Temperatur und Wetter-Informationen über den Luftdruck zu detektieren. Das könnte Wettervorhersagen um einiges konkreter machen und dem User etwa kurzfristig vor ankommenden Regenschauern warnen – für Wanderer oder Bergsteiger besonders attraktiv.

Die Information an sich lässt sich aus der letzten iOS 8 Version sowie Xcode 6 herauslesen. So enthalte die Software laut 9to5Mac bereits Schnittstellen für die Nutzung der Höhenmessung. Dies legt nahe, dass eine baldige Erscheinung in Aussicht steht, bietet aber mitnichten eine Sicherheit dafür, dass das iPhone 6 bereits über einen derartigen Sensor verfügt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einsteiger-iMac in Benchmark-Tests vergleichbar mit MacBook Air, Vorgängermodell

Der neue iMac fällt auf - nicht durch eine andere Optik, sondern durch die inneren Werte, die sich auf die Geekbench-Punktezahl auswirken. Dort schafft der Einsteiger-iMac leicht bessere Werte als das aktuelle Air und liegt im Single-Core-Test in etwa gleichauf mit dem früheren Einsteiger-iMac.Der iMac besitzt einen lediglich mit 1,4 GHz getakteten Core i5 Dual-Core-Prozessor, im Turbo-Boost-Modus kommt er auf bis zu 2,7 GHz. Das sind dieselben Werte wie die des MacBook Airs, auch die Intel-Chipsatzgrafik ist identisch. Immerhin kam Apple nicht auf die Idee, auch noch bei der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was wird aus der Apple-Welt in Österreich?

150px-Apple_logo_black.svg_

Nicht nur der Technik-Branche geht es in Österreich nicht gerade gut, sondern im Speziellen auch der Apple-Welt wird immer mehr der Saft abgedreht. Durch die Insolvenz von McShark/McWorld gibt es praktisch keinen großen Retail-Seller mehr in Österreich. Zwar gibt es weiterhin ein paar kleine Geschäfte oder In-Stores, diese können aber nicht mit dem großen Angebot rund um die insolventen Retail-Seller mithalten. MediaMarkt oder Saturn bessern zwar Ihre Angebote auf, dennoch sind wir der Meinung, dass etwas in Österreich fehlt.

Zeit für einen Apple-Store
Zumindest in Wien könnte sich Apple langsam aber sicher dazu durchringen einen (kleinen) Apple-Store zu errichten, da es hier immerhin ein “paar” Einwohner gibt. Klar ist, dass in kleineren Ballungsgebieten das Interesse von Apple nicht gerade groß sein wird und man sich auf kleinere Retail-Seller oder das Internet verlassen muss. Wir werden sehen, ob Apple Österreich etwas dagegen unternehmen wird.

Was gibt es noch?
Grundsätzlich gibt es noch die Firma Epos in Vorarlberg, die 3 Stores betreibt. Zusätzlich finden sich noch ein paar kleinere Ketten in Wien, Graz und Salzburg, ansonsten sieht es “mau” aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fanomizer: Lustige Foto-App erstellt kreative Porträts und Selfies auf der WM-Fanmeile

Sich beim Public Viewing einfach so mit Freunden abzulichten und das Bild dann bei Facebook oder Twitter zu teilen, kann ja jeder. Fanomizer geht noch einen Schritt weiter.

Fanomizer 1 Fanomizer 3 Fanomizer 2 Fanomizer 4

Fanomizer (App Store-Link) ist als kostenlos downloadbare App für das iPhone und den iPod Touch im deutschen App Store vertreten. Für die Installation der 16,4 MB großen Applikation sollte man auf dem iDevice mindestens über iOS 7.0 verfügen. Die Inhalte von Fanomizer stehen bereits in deutscher Sprache bereit.

Die am 15. Juni dieses Jahres erschienene Applikation macht es dem Fußball-Fan einfach, witzige Porträts oder Selfies mit kreativen Rahmen, Effekten und Stickern aufzupeppen. Der Fantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt – immerhin stehen insgesamt über 700 verschiedene Accessoires in Fanomizer bereit, die sich auf zehn Mannschaften aufteilen. Neben einem Set für Deutschland gibt es auch Möglichkeiten der Verschönerung für Fans von Brasilien, Spanien, England, Italien, Portugal, Frankreich, USA, Argentinien und den Niederlanden. 

Zunächst einmal wird man in Fanomizer gebeten, einen Schnappschuss über eine integrierte Kameraansicht anzufertigen. Leider lassen sich keine bereits in der Camera Roll gespeicherten Fotos als Motiv auswählen – es gilt also, direkt ein Bild in der App über die Front- oder Rückseitenkamera zu schießen.

Die Bearbeitung in Fanomizer erfolgt dann über drei große Bereiche: Rahmen, Effekte und Sticker. Neben Retro-Überlagerungen, Schriftzügen und Fahnenmustern hält insbesondere die Sticker-Kategorie einige witzige Objekte bereit, darunter Bärte in Deutschlandfarben, lustige Brillen, Hände, Hüte, Masken, Perücken, Hawaii-Ketten, sowie eine Möglichkeit, einen eigenen Text einzubinden.

Die fertigen Exemplare werden abschließend in einer App-eigenen Galerie gesammelt, und können von dort aus über iMessage, E-Mail, Twitter oder Facebook geteilt, aber auch in der Camera Roll gespeichert werden. Zwar verfügen die Werke nur über eine Auflösung von maximal 640 x 854 Pixel, aber diese Größe sollte für einen schnellen Schnappschuss, der in sozialen Netzwerken geteilt wird, sicher ausreichen.

Auch wenn Fanomizer gratis geladen werden kann, habe ich bei meinen Tests in der App weder nervige Werbebanner noch zusätzliche In-App-Käufe entdecken können, die dem User die Nutzung der Applikation vermiesen könnten. Fraglich ist, wie die deutschen Developer von Fanomizer daher ihr Geld mit der App verdienen wollen – ob hier in Zukunft weitere Inhalte per In-App-Kauf nachgereicht werden?

Der Artikel Fanomizer: Lustige Foto-App erstellt kreative Porträts und Selfies auf der WM-Fanmeile erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finder-Alternative ForkLift für 90 Cent statt 18 Euro

Finder-Alternative ForkLift für 90 Cent statt 18 Euro

Die OS-X-Software, die als Finder-Ersatz wie FTP-Client dient, lässt sich aktuell zu einem deutlich reduzierten Preis im Mac App Store beziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Neue Funktionen für Creative-Cloud-Software

Adobe hat Photoshop, Illustrator, InDesign, Dreamweaver, Premiere Pro und weiteren Programmen zusätzliche Funktionen und Verbesserungen spendiert. Creative-Cloud-Kunden können die neuen Versionen ab sofort einsetzen.

Adobe über die Neuerungen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini und Apple TV: Apple senkt die Preise

Neben dem neuen günstigen Einsteiger-iMac ab 1099 Euro hat Apple heute zumindest schon einmal in Europa die Preise für den Mac mini und für das Apple TV gesenkt. Es handelt sich bei den Preissenkungen nicht nur um kleine Anpassungen Betreff Dollar-Kursus, die Anpassungen fallen groß aus: Der Einstiegspreis vom Mac mini ist von 629 Euro auf 599 Euro gesunken (599 US-Dollar). Das Apple TV kostet nun 99 Euro (99 US-Dollar) anstatt zuvor 109 Euro. Anstelle der schon längst überfälligen Updates der beiden Produkte gibt es also nur eine Rabattierung. Warum Apple nun ausgerechnet nur bei zwei ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Zwangsumleitungen in den App Store unterbinden

Apple will Zwangsumleitungen in den App Store unterbinden

In iOS 8 blockiert Safari eine durch Banner ausgelöste automatische Weiterleitung in den App Store. Das Problem besteht seit längerem, für iOS- wie Android-Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 bringt LTE für iPhone-Kunden bei E-Plus

Seit gestern Abend liegt die zweite Beta zu iOS 8 vor. Apple hat deutlich an der Leistungs und Geschwindigkeit des Systems gearbeitet, Fehler behoben und viele kleine Neuerungen implementiert. Die hier eingebundenen Videos hinterlassen einen guten Eindruck, welche Programmbereiche Apple verbessert hat.

base_lte_ios8b2

Unser Leser Tim (Danke) macht uns auf eine weitere Neuerung der iOS 8 Beta 2 aufmerksam, die in erster Linie Mobilfunkkunden von E-Plus freuen wird. Die Rede ist von der Nutzung des LTE-Netzes mit dem iPhone. Offiziell kooperiert Apple derzeit mit der Deutschen Telekom, Vodafone und o2. In Kürze und spätestens mit der finalen Version von iOS 8 wird das iPhone auch mit dem LTE-Netz von E-Plus harmonieren.

Während das iPhone 5 nur im LTE-Netz der Deutschen Telekom funktionierte, funken das iPhone 5S und iPhone 5C auch mit zusätzlichen Frequenzen und können auch in weiteren Netzen eingesetzt werden. Mit eingelegter E-Plus bzw. Base-Karte könnt ihr mit der iOS 8 Beta 2 in den Einstellungen -> Mobiles Netz neuerdings LTE aktivieren bzw. deaktivieren. Dies blieb Kunden bisher verwehrt.

Noch vor ein paar Tagen erhielten wir folgende Rückmeldung von der E-Plus Pressestelle

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Nur „indirekt“ gibt es Neuerungen: Einige unserer Kunden berichteten kürzlich, LTE sei mit einigen iPad-Modellen bereits nutzbar. Dies stimmt mit unseren Beobachtungen überein, obschon es nach wie vor keine offizielle Unterstützung seitens Apple für LTE-fähige Apple-Produkte im E-Plus-Netz gibt. Zu unserem Bedauern ist uns dazu auch bisher kein Termin seitens Apple genannt worden. Unabhängig davon können iPad- und iPhone-Kunden das Netz der E-Plus Gruppe dennoch mit Geschwindigkeiten von derzeit bis zu 42 MBit/s per HSPA+ nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match: Nutzer klagen über Probleme beim Abgleich der Musik

Seit dieser Woche mehren sich Nutzerberichte über Probleme bei der Verwendung von iTunes Match. Zwar kann auf Musiktitel in der Cloud zugegriffen werden, ein Abgleich von neuer Musik scheint bei einigen Nutzern jedoch nicht möglich zu sein. Erst am Donnerstag bzw. Freitag gab es bei einigen Nutzern Probleme mit dem Download aus dem iTunes und App Store, die jedoch schnell wieder beseitigt werden konnten....

iTunes Match: Nutzer klagen über Probleme beim Abgleich der Musik
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: WM-Radio, TwoDots und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Lieber spät, als nie.

Radio.de informierte heute via Pressemitteilung über die Einführung ihres WM-Radios – gut eine Woche nach Start des Cups. Ein neuer WM-Sender spielt rund um die Uhr Fußball-Hits und -Klassiker ab.

radio.de
Preis: Kostenlos

25 neue Level für TwoDots.

Das minimalistische Puzzle TwoDots schlägt seit heute mit 25 neuen Level auf. Damit addieren sich die Herausforderungen auf über 100.

TwoDots
Preis: Kostenlos

Apple entfernt iAd-App.

Apple hat die iAd Galerie-Anwendung aus dem App Store entfernt. Seit zwei Jahren wurde die Anwendung, die die besten Werbebanner darstellte, nicht mehr aktualisiert. Die Löschung zeichnete sich also ab.

Nächstes Update für “Asphalt 8: Airborne”.

Gameloft hat dem Top-Hit Asphalt 8: Airborne neue Autos verpasst: Den Chrysler ME 412 und den Ford Mustang 2015. Auch neu: Ihr bekommt Belohnungen bei vollständigen Sammlungen von Wagen.

Asphalt 8: Airborne
Preis: Kostenlos

Adobe kündigt neue Apps an.

Adobe Lightroom gibt es nun auch für iPhone, Creative Cloud bekommt eigene App und Adobe Photoshop Mix zur einfachen Foto-Bearbeitung auf dem iOS-Gerät – Das ist Adobes Werk vom heutigen Tag. Prädikat: Sehenswert.

Adobe Lightroom for iPhone
Preis: Kostenlos


Adobe Creative Cloud
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: Moon Control.

Moon Control
Preis: Kostenlos

iOS Rabatte des heutigen Tages

Healthcare & Fitness: Nur heute für umme: “Virtual Trainer Bodyweight” (Universal) kostete früher €4.49. Der Fitness-Trainer bietet 46 Video-Übungen für tägliche Workouts.

Spiele: Bei “LED Soccer” (iPhone) spart ihr 89 Cent Die App ist gratis. Damit könnt ihr mit kleinen LED-Lämpchen Fußball spielen.

LED Soccer
Preis: Kostenlos

Referenz: €1.79 war mal. Heute gibt es “How to Tie a Tie” zum Nulltarif (Universal). Die Anwendung zeigt euch, wie ihr Krawatten bindet – könnte ja nützlich sein.

Produktivität: “Boximize” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €4.49. Damit könnt ihr Notizen aller Art erstellen und kategorisieren lassen, dazu gibt es ein einfaches aber sehr schickes Design.

Spiele: Völlig gratis ist das Rennspiel “Raging Thunder 2″ (iPhone) heute. Bitte zuschlagen, der Preis erhöht sich bald wieder auf 89 Cent.

Raging Thunder 2
Preis: Kostenlos

Spiele: Das Spiel “Fruit Ninja” (iPhone) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man 89 Cent hinlegen.

Fruit Ninja
Preis: Kostenlos

Nützliches: Völlig gratis ist “Vocalarm Pro” (iPhone) heute. Sonst €3.59. Die App liest euch das Wetter, Kalender-Einträge, die Uhrzeit … vor, sobald ihr den Wecker ausschaltet. Deutsch ist zwar noch nicht verfügbar, soll aber in den nächsten Tagen nachgereicht werden.

Vocalarm Pro
Preis: Kostenlos

Spiele: Von 89 Cent runter auf 0 Euro ist die App “Feed Garfield HD” (iPad). Darin müsst ihr Garfield das Essen in die Schüssel schießen, was jedoch nicht unbedingt leicht ist. Das Rätsel-Spiel erfordert Köpfchen und Geduld.

Füttere Garfield HD
Preis: Kostenlos

Mac Apps, die heute reduziert sind

Reduzierung bei “iMindQ”. Heute kostet die Anwendung €62.99 statt €89.99.

iMindQ
Preis: 62,99 €

89 Cent: Der Sparpreis für “Smart DVD Creator”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €5.49.

Smart DVD Creator
Preis: 0,89 €

€3.59 kostet “Any Music To ( CD , Mp3,…” zur Stunde. Vorher: €4.49.

Rabatt bei “Photo Edit – Erase…”. €4.49 war mal. Heute: €2.69.

“Audio Edit – ID3″ – vorher €4.49 – kostet heute gute 89 Cent.

Audio Edit - ID3
Preis: 0,89 €

“Bellhop” gibts im Mac App Store für lau! Die €4.49 sind geschenkt.

Bellhop
Preis: Kostenlos

€17.99 kostet “Money by Jumsoft” zur Stunde. Vorher: €34.99.

Money by Jumsoft
Preis: 17,99 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “MathStudio”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €17.99.

MathStudio
Preis: 4,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Auto Link: Auf der I/O-Konferenz soll ein OS für Autos vorgestellt werden

Mit iOS 7 hat Apple CarPlay vorgestellt, ein Feature, das die Integration von iOS-Geräten in das Auto erleichtern soll. Auf der I/O-Entwicklerkonferenz soll der Suchmaschinen-Gigant Google nun ein Konkurrenzssystem vorstellen, das intern auf den Namen Google Auto Link hört.

Vermehrte Konzentration auf die Autoindustrie

Das Zusammenspiel von Autoindustrie und dem Technik-Sektor wird immer wichtiger. Mit der Weiterentwicklung von Smartphones geht auch der Bedarf einher, dieses möglichst gut ins Auto integrieren zu können. Die Lösung Apples hierfür heißt CarPlay. Bei teilnehmenden Automobil-Herstellern lässt sich das iOS-Gerät mittels des CarPlay-Features in das Bordsystem des Autos integrieren. Der Nutzer kann so auf bestimmte Funktionen des iPhones zugreifen und bekommt Informationen aus dem Smartphone-System auf dem bordeigenen Bildschirm dargestellt. So werden beispielsweise auch die Kontakte aus dem iPhone in das Bordsystem integriert. Der Nutzer kann auch telefonieren, Nachrichten vorlesen lassen oder über Siri verfassen oder auch über das iOS-Gerät auf Funktionen des Autos wie die Klimaanlage oder Heizung steuern.

Google Auto Link

Googles Antwort: Google Auto Link

Anfang des Jahres hat sich Google Partner aus der Automobil- und Tech-Industrie ins Boot geholt und mit ihnen die Open Automotive Alliance gebildet. Zu diesen Partnern gehören unter anderem Audi, General Motors, Hyundai, Honda und NVIDIA.

Auf der I/O-Entwicklerkonferenz soll Google nun nach einem Bericht der Automotive News eine eigene Lösung vorstellen, um eine Verbindung zwischen Android-Smartphones und dem Bordsystem bestimmter Autohersteller zu ermöglichen. Der offizielle Name des Systems ist noch nicht bekannt, intern hört es aber auf den Namen** Google Auto Link** (GAL).

GAL würde somit das erste Ergebnis der Open Automotive Alliance darstellen. Das System soll den Entwicklern auf der I/O-Konferenz in ersten Demos vorgestellt werden. Auch das Interface soll auf der I/O-Konferenz präsentiert werden. Welche Autos das System unterstützen werden, ist noch nicht bekannt. Auch über den Umfang, den die Verbindung zwischen Smartphone und Bordsystem mit GAL haben wird, wurde noch nichts gesagt.

Wir sind gespannt auf Google Auto Link. Insgesamt ist das Zusammenfließen von mobiler Technik und der Automobilindustrie zu begrüßen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sekunden in der Menüzeile anzeigen

Oben rechts im Menü zeigt die Uhr von OS X standardmäßig die aktuelle Uhrzeit an in Stunden und Minuten. Für zeitkritische Aufgaben oder zum Messen eines bestimmten Prozesses können Sie aber auch die Darstellung der Sekunden einstellen.Öffnen Sie dazu die Systemeinstellungen und wechseln Sie in die Kategorie Datum & Uhrzeit. Im Reiter Uhr, in dem Sie die Darstellung der Uhr auch komplett deaktivieren können, kann unter Zeitoptionen die Option Uhrzeit mit Sekunden anzeigen gewählt werden.   (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe stellt neue Version 2014 der Creative Cloud vor

Adobe hat neue Versionen der Programme aus der Creative Cloud vorgestellt. Dazu zählen unter anderem Adobe Photoshop, Illustrator, Dreamweaver und Adobe Premiere Pro. Adobe hat zudem neue mobile Apps für das iPad präsentiert, nämlich Adobe Sketch, Adobe Line und Adobe Photoshop Mix. Diese sollen es ermöglichen, Inhalte unterwegs zu erzeugen und mit gespeichertem Content in der Creative Cloud ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Developers Preview von OS X Yosemite

Apple hat die nächste Vorabversion von OS X Yosemite für Entwickler freigegeben und stellt somit die zweite Developers Preview knapp zwei Wochen nach der offiziellen Vorstellung des Systems bereit. Die Version von OS X 10.10 trägt dabei die Build-Nummer 14A261i und kann sowohl über den Mac App Store als auch über das Mac Dev Center bezogen werden. Neben Fehlerbehebungen dürfte Apple einige Änderungen vorgenommen haben, die nach und nach bekannt werden dürften. In der nun veröffentlichten...

Apple veröffentlicht zweite Developers Preview von OS X Yosemite
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Vorstellung: Schwerkraft - das neue, knuddlige Weltraum-Spiel

Wer den knuffigen Omnom aus Cut the Rope oder das entspannende von Osmos leiden mag, der wird wohl auch Max aus dem neuen Spiel 'Schwerkraft' lieben. Bei diesem Casual-Game müsst ihr mit Max, dem kugelförmige Alien, entführten Sterne wieder finden. Hierzu könnt ihr die jeweiligen Anziehungskräfte von Planeten zu...

App-Vorstellung: Schwerkraft - das neue, knuddlige Weltraum-Spiel
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von Adobe: Photoshop Mix und Lightroom iPhone

Seit heute ist Adobes App Lightroom auch für das iPhone erhältlich. 

Die iPad-App dazu gibt es schon etwas länger, doch nun dürft Ihr auch am iPhone an Euern Bildern arbeiten. Unterstützt werden dabei nicht nur iPhone-Aufnahmen, sondern auch RAW-Bilder Eurer Kamera. Viele Tools waren bisher nur der Desktop-Version vorbehalten, können nun aber auch mobil genutzt werden. Alle Daten werden auch mit der Mac-App synchron gehalten.

Adobe Lightroom iPad

Auch die Creative Cloud wird nun mit einer eigenen App versehen. Diese ist universal und erlaubt Euch den Zugriff auf dort gespeicherte Daten. Auch eine Such-Funktion ist mit dabei, damit Ihr schnell die benötigten Dokumente findet. Zusätzlicher Speicherplatz kann extra erworben werden. Somit könnt Ihr auf alle wichtigen Adobe-Daten zugreifen. Und wem das immer noch nicht reicht: Adobe Photoshop Mix ist eine weitere neue Gratis-App zur Foto-Bearbeitung mit der Option, Effekte hinzuzufügen.

Adobe Lightroom for iPhone Adobe Lightroom for iPhone
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 42 MB)
Adobe Lightroom Adobe Lightroom
(199)
Gratis (iPad, 43 MB)
Adobe Photoshop Mix – Creative mobile image editing Adobe Photoshop Mix – Creative mobile image editing
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 87 MB)
Adobe Creative Cloud Adobe Creative Cloud
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 13 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jonathan Ive spricht über Apple nach Steve Jobs

Apple, News Österreich Jonathan Ive News Info

Laut einem Interview mit Jonathan Ive hat sich bei Apple nach dem Tod von Steve Jobs nur sehr wenig verändert. Geht es nach Ive soll sich in der Philosophie rund um Apple nur sehr wenig getan haben und die Mitarbeiter versuchen den Geist von Steve Jobs weiterhin im Unternehmen zu tragen. Man arbeite gleich hart an Projekten und man habe auch andere Arbeitsabläufe nicht verändert. Wie es scheint, hat Tim Cook intern nur sehr wenig verändert und das ist in unseren Augen etwas ungewöhnlich. Jonathan Ive übernahm das Software-Design und einige führende Mitarbeiter haben das Unternehmen verlassen.

Vielleicht versucht Jonathan Ive nur den Ball etwas “flach” zu halten, damit in diesem Bereich nicht noch mehr Misstrauen aufkommt. Wahrscheinlich hat es hinter verschlossenen Türen ordentlich gebrodelt und Tim Cook musste in manchen Fällen auch hart durchgreifen. Es gibt auf jeden Fall einen gravierenden Unterschied zwischen den beiden Chefs. Tim Cook sieht mehr das gesamte Unternehmen, wobei Steve Jobs nur das Design seiner Produkte und den Kunden selbst gesehen hat, oder sehen wollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Halter für's Fahrrad

iGadget-Tipp: iPhone-Halter für's Fahrrad ab 1.06 € inkl. Versand (aus China)

Als ich vor einiger Zeit mein iPhone mit Gürteln und Haargummis am Lenker befestigen musste hätte ich einiges für so ein Teil gegeben.

Ich hätte auch wesentlich mehr bezahlt als diesen Hammer-Preis...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iKamasutra® – Sexstellungen aus dem Kama Sutra und über das Kamasutra hinaus

iKamasutra®, das liebevoll geschrieben und exklusiv für diese iPhone-App illustriert wurde, bringt Tausende Jahre Kamasutra-Experimentation in eine unglaublich witzige und sinnliche App. Sehen Sie sich über hundert Stellungen in 9 Kategorien an, jede davon geschmackvoll gezeichnet und erklärt, und haben Sie Spaß dabei, Ihren Fortschritt von Neuling bis Kamasutra-Großmeister mit dem ultimativen Sexratgeber zu verfolgen. iKamasutra® ist die empfehlenswerteste App ihrer Art mit einer wunderschön gestalteten und ansprechenden Oberfläche. Sie werden wahrscheinlich nie werden aufhören können, auf Ihr iPhone zu schauen!

Dafür gibt es eine Stellung.
· 110 der beliebtesten Stellungen sind beim App-Kauf enthalten, um Sie zu motivieren und zu inspirieren. (Über In-App-Kauf sind weitere verfügbar).
· Einfach zu befolgende, professionell geschriebene Beschreibungen bringen Sie schnell in die richtige Stellung.
· Neun Kategorien, um Ihr Verlangen einzuordnen – alles von Cowgirl bis Exotisch.
· Beruhigende Sitarmusik schafft die passende Stimmung (optional).

Dehnen Sie Ihre Grenzen aus.
· Behalten Sie Ihren Fortschritt von Neuling bis Großmeister im Auge, indem Sie bereits getestete Stellungen markieren.
· Suchen Sie die perfekte Stellung auf der Basis von Intimität, Komplexität & Stärke.
· Werden Sie mit Ihren Lieblingsstars intim, mit Stellungen, die nach berühmten Filmszenen geordnet sind.
· Erstellen Sie eine Liste von Lieblingsstellungen und eine Todo-Liste von Stellungen, die Sie einfach ausprobieren möchten.

Schütteln Baby. Es wird Ihnen gefallen.
· Bitten Sie Ihren Partner, das iPhone zu schütteln, um eine zufällige Stellung auszuwählen.
· Wischen Sie nach links oder rechts, um sich die nächste Stellung anzusehen.
· Schützen Sie die App mit einem Passwort, um Ihre Privatsphäre zu erhalten.

E-Mails sind jetzt wieder aufregend.
· Senden Sie Ihrem Partner jederzeit Stellungen, direkt von Ihrem iPhone aus.
· Keine Zeit für E-Mails? Sie und Ihr Partner können sich die heutige Stellung ansehen und loslegen!
· Lassen Sie alle Ihre Freunde vor Neid erblassen, indem Sie Ihren Fortschritt auf Facebook und Twitter teilen.

*** Aufgepasst Kamasutra-Meister! Sind Sie ein echter Stellungsprofi oder suchen Sie nur nach exotischerem Vergnügen? Wir haben den Preis der App auf einem Minimum gehalten, indem wir die ersten 110 Stellungen kostenlos integriert haben, Sie können jedoch im Love Store der App zusätzliche Stellungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Präsentationssoftware und Office-Paket heute statt 89 Euro kostenlos

Office Suite Professional IconHeute haben wir zwei Programme für professionelle Arbeit vornehmlich auf dem iPad für Euch. Normal kosten die beiden Programme zusammen den stolzen Preis von 89,89 Euro – wer schnell zuschlägt, sichert sich beide kostenlos.

Die auf Android bereits sehr erfolgreiche App OfficeSuite Professional (iOS / Android) gibt es gerade für  iPhone und iPad kostenlos. Bislang für 8,99 Euro angeboten, kostet das komplette Office-Paket regulär  nur 89 Cent. Dieses Angebot gilt nur für iOS-Geräte, für Android kostet die Office-Lösung gerade 10,90 Euro. Das Programm bietet Kompatibilität zu Microsoft-Office und unterstützt zusätzlich PDF-Dokumente.

Mit OfficeSuite kann man Microsoft Word, Excel und PowerPoint-Dokumente öffnen, bearbeiten und erstellen. Genauer gesagt geht das für alle Formate von Office 97 bis Office 2010. Die bearbeiteten Dateien lassen sich dann entweder per Email versenden oder in der Cloud speichern (unterstützt werden iCloud, Google Drive, Dropbox und Skydrive).

Die App wird regelmäßig um neue Funktionen ergänzt, denn wenn wir hier von Kompatibilität sprechen, dann gibt es schon noch ein paar Einschränkungen, die der Herausgeber Mobile Systems in den nächsten Updates noch beseitigen möchte. So bietet die Textverarbeitung noch keine Bearbeitungsmöglichkeit für Tabellen und Bilder, bei der Tabellenkalkulation werden noch keine Charts dargestellt und diese können demnach auch nicht bearbeitet werden. Bei geladenen Präsentationen fehlt noch die Bearbeitungsmöglichkeit. Und Vorlagen fehlen mir bei den Präsentationen auch noch.

Dennoch ist die App empfehlenswert, gerade wenn sie kostenlos oder für nur 89 Cent angeboten wird. Man muss einfach mal darüber nachdenken, welcher Aufweand dahintersteckt, ein Programm zu erstellen, welches alle MS-Office Eigenschaften abbildet und voll kompatibel ist.

Gut ist bei OfficeSuite Professional die Möglichkeit, auch PDF-Dokumente und gezippte Dateien zu öffnen. Das hat man nicht so häufig, bzw. man nimmt dafür ja dann die PDF-Spezialisten.

Office Suite Professional läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 oder neuer und belegt 46,4 MB. Die App und alle Hilfetexte sind in englischer Sprache.

OfficeSuite Professional Screenshots

Mit OfficeSuite Professional hast Du ein Programm auf iPad und iPhone, mit dem Du Microsoft-Office Dokumente öffnen, bearbeiten und erstellen kannst.

ReportPlus IconFür doch eher unübliche 89 Euro wird im App Store die App ReportPlus: Mobile Business Intelligence Dashboards angeboten. Und das ist nichtmal die bei einigen Herausgebern verbreitete Unsitte, kurz vor einer kostenlos-Aktion drastisch anzuheben. Die App kostet fast die ganze Zeit einen ordentlichen Betrag.  Mit ReportPlus kannst Du so geannte Dashboards von gängigen Datenquellen wie Excel, SharePoint, SQL Server, MySQL, Reporting Services oder Analysis Services OLAP Cubes ableiten. Dashboards sind Übersichtscharts, die mit verschiedenen Darstellungsformen einen schnellen Überblick über wichtige Kennzahlen vermitteln. Die Anwendung besitzt eine intuitive Benutzerschnittstelle und erfordert kaum Schulung. Dennoch gibt es (leider nur in englischer Sprache) mehrere Einführungsvideos, die Dir den Umgang mit dem aufwändig gestalteten Programm erklären.

ReportPlus ist die mobile App für Analysen und Berichte, mit der Du über Datenermittlung und Datenvisualisierung Berichte erstellen (nicht nur abrufen) und Business Insights teilen kannst – für fundierte Entscheidungen.

HAUPTVORTEILE
• Self-Service: Direkte Verbindung zu Datenquellen, interaktive Erstellung von Dashboards auf dem iPad – ohne serverseitige Konfiguration!
• Einfacher Gebrauch: Erstellen von Dashboards – ohne Programmierung
• Visualisierung: Raster, Diagramme, Karten, Indikatoren
• Zugriff überall: ReportPlus für hohe Mobilität
• Zusammenarbeit: Freigabe von Business Insights direkt über App

Krankenhaus-Infochart mit Durchschnittsaufenthalt der Patienten und weiteren Daten der Station.

Krankenhaus-Infochart mit Durchschnittsaufenthalt der Patienten und weiteren Daten der Station.

Kernfunktionen von ReportPlus:

VERBINDUNG
Ohne IT-Support über intuitive Prompts mit Datenquellen wie:
• Microsoft Office Excel Kalkulationstabellen
• Microsoft SharePoint Dokumentlisten & Bibliotheken
• Microsoft SQL Server, Sybase, MySQL, PostgreSQL Datenbanken
• Microsoft Analysis Services Olap Cubes
• Microsoft Reporting Services-Berichte
• Dropbox & GoogleDrive
• GoogleAnalytics, Facebook & Twitter
• Email-Analyse mit IMAP
• OData Webdienste

VISUALISIERUNG
Maximierung von Business Insights.
• Raster-/Textansichten
• Mehr als 15 Diagrammtypen mit Zoom- & Schwenk-Support
• Verfolgen der Geschäftslage mit Indikator-Steuerelementen und bedingter Formatierung
• Unterstützung für DIY-HTML-Visualisierung

ANALYSE
Sortieren, Filtern & Feinbearbeiten von Daten für BI-Anforderungen und klare Einblicke.
• Sortieren der Datasets nach Spalte
• Filtern nach Werten oder Regeln (erste 10, beginnt mit)
• Drilldown-Support
• Aggregieren von Informationen in Pivottabellen
• Zuweisen von Symbolen & Werten für Daten zur Erstellung von Scorecards
• Intelligente Zeitaggregation und berechnete Feldeigenschaften zur Ableitung von Einblicken aus Berechnungen ohne Verlassen der App

SICHERHEIT
• Schutz lokaler Daten durch in „Datenschutz“ integriertes, hardwarebasiertes Verschlüsselungssystem
• Unterstützung der Authentifizierung für Windows, Forms, Office 365
• Clientseitige Zertifikate
• Channel-Sicherheit: HTTPS (SSL) Unterstützung & Kompatibilität mit VPNs

Und doch gibt es einen Haken bei dem Programm, mit dem man so schöne Dashboards zaubern kann. Report Plus verlangt ein Abo für 89,99 Euro pro Jahr. Der Zugriff ohne Abonnement ist auf 50 Zeilen pro Abfrage und eine Datenquelle pro unterstütztem Typ beschränkt. Das reicht für viele Charts bereits, aber wenn man viele Datenzeilen hat, kann es eng werden. Diese Version ist damit trotzdem deutlich mehr als eine Demo-Version und das Abo braucht man nur, wenn man sehr regelmäßig über die App Dashboard-Charts erstellen möchte.

ReportPlus: Mobile Business Intelligence Dashboards läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 69,8 MB Speicher und ist in deutscher Sprache. Der normale Preis beträgt 89 Euro, dazu gibt es ein Jahresabo-Modell für Vielnutzer für 89 Euro.

Ein Dashboard, welches auf einen Blick darüber informiert, wie die personelle Situation am Standort "Cranbury" aussieht. Das Chart wurde mit ReportPlus erstellt.

Ein Dashboard, welches auf einen Blick darüber informiert, wie die personelle Situation am Standort “Cranbury” aussieht. Das Chart wurde mit ReportPlus erstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immer wieder: Apple und Samsung bemühen sich um das Ende des Patentkriegs

Laut einem Bericht der Korean Times bemühen sich die beiden Konkurrenten Apple und Samsung momentan wieder einmal darum, einen gemeinsamen Nenner in den laufenden Patentstreitigkeiten zu finden. Dabei wolle man die einzelnen Streitpunkte reduzieren, um so zu einer praktikablen Lösung zu gelangen.

Apple will Samsung als Zulieferer behalten

Scheinbar sind sowohl Apple als auch Samsung schon seit längerem darum bemüht, auch außerhalb des Gerichtssaals zumindest einen Dialog am Leben zu erhalten.

Apple vs Samsung

Neben den juristischen Streitigkeiten und dem Konkurrenzverhältnisauf dem Markt für Tablets und Smartphones besteht zwischen den beiden Unternehmen auch ein partnerschaftliches Verhältnis. Samsung ist bereits seit Jahren ein wichtiger Zulieferer für Apple. In der Vergangenheit hat das Unternehmen aus Cupertino immer wieder versucht, diese Bindung zu lockern. Allerdings sagt eine der Quellen der Korea Times, dass Apple momentan Interesse daran hat, dass Samsung einer der Hauptzulieferer für elektronische Bauteile für Apple bleibt:

As technology shifts toward wearable devices, Apple still wants to keep Samsung as its top-tier parts sourcing channel. The recent release of the Samsung OLED tablet is an indication that Samsung can manage OLED displays to be used in almost all wearable devices, a segment that Apple is greatly interested in.

Juristische Streitigkeiten dauern an

Doch auch, wenn beide Unternehmen scheinbar versuchen, auch außerhalb des Gerichtssaals zu kommunizieren, ist ein baldiges Ende der Patentstreitigkeiten wohl nicht in Sicht. In den vergangenen zwei Jahren musste Samsung vor allem in den USA empfindliche Rückschläge hinnehmen und wurde in zwei Verfahren zu großen Schadensersatzzahlungen verurteilt. Gegen diese Urteile laufen noch Berufungen, die sich wohl noch über eine lange Zeit hinziehen werden.

Apples CEO Tim Cook und der Samsung-Electronics-Chef Oh-Hyun Kwon haben Anfang des Jahres an einem Mediationstreffen teilgenommen, das aber leider ergebnislos blieb. Eine Einigung bleibt aber auch weiterhin wünschenswert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV und Mac mini: Apple senkt die Preise

Heute Vormittag hat Apple seinen Online Store vom Netz genommen. Als dieser gegen 14:00 Uhr wieder online geschaltet wurde, war die größte Neuerung sehr schnell erkennbar. Apple hat einen neuen 21,5“ Einsteiger-iMac vorgestellt, der 200 Euro unter dem Preis des bisherigen Einsteiger-Modells liegt.

appletv

Auf zwei weitere Änderungen, die Apple ebenso vorgenommen hat, möchten wir euch noch kurz hinweisen. Genauer gesagt handelt es sich um AppleTV und den Mac mini. Bei beiden Produkten hat Apple am offiziellen Verkaufspreis geschraubt.

Ein Blick in den Online Store verrät, dass die unverbindliche Preisempfehlung für AppleTV nun bei 99 Euro liegt. Zuvor lag der Preis 10 Euro höher und somit bei 109 Euro. Dies stellt in der Tat eine willkommene Neuerung dar. Seien wir aber ehrlich. Im Rahmen von verschiedenen Rabattaktionen konnte man AppleTV in der Vergangenheit immer mal wieder für 77 Euro abgreifen. Der Preis bei Amazon lautet derzeit ebenso 99 Euro.

mac_mini_2011

Auch beim Mac mini hat Apple eine Preissenkung vorgenommen. Apple hat alle Standardmodelle um 30 Euro im Preis gesenkt. Das Einsteiger-Modell des Mac mini kostet somit nicht mehr 629 Euro, sondern nur noch 599 Euro. Wie bei allen Dingen im Leben kann man auch beim Mac mini je nach Sonderaktion ein paar weitere Euros sparen.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ForkLift: Finder-Alternative 89 Cent statt 17,99 Euro

Der Dateimanager ForkLift ist für Mac-User eine gute Alternative zum eingebauten Finder.

Die Mac-App ist aktuell gewaltig reduziert. Statt der üblichen 17,99 Euro bezahlt Ihr momentan gerade einmal 89 Cent. ForkLift kann aber mehr, als nur Dateien verschieben und Ordner erstellen. Über mehrere Tabs haltet Ihr einfach verschiedene Ordner gleichzeitig geöffnet. Der Zugriff auf Dateien, die nicht auf Eurem Mac liegen, stellt ebenfalls kein Problem dar. Die App unterstützt FTP, SMP, Amazon S3 und noch mehr File-Server.

Forklift Screen2

Forklift Screen1

Damit Ihr beim vielen Verschieben nichts verliert, dürft Ihr auch Abbildungen von Ordnern sichern. Sogar synchron halten lassen sich zwei Ordner. Wenn es einmal viele Dokumente umzubenennen gibt, hilft die Batch-Rename-Funktion aus. Für eine bessere Übersicht lassen sich die Dateien auch in unterschiedlichen Formationen anzeigen. Dank der eigens belegbaren Shortcuts arbeitet Ihr sogar noch produktiver. Und das gerade zum Superpreis.

hier mehr Mac-App-Rabatte
hier mehr iOS-Spiele-Rabatte
hier mehr iOS-Rabatte

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin Thin Type: Neue Tastatur für das iPad Air mit 6 Monaten Akkulaufzeit

Ihr seid immer noch auf der Suche nach einer Tastatur für das iPad Air? Mit dem Belkin Thin Type gibt es ab sofort eine neue Alternative.

Belkin Thin Type 2iPad-Tastaturen gibt es einige. Logitech, Zagg oder auch Anker ist nur eine kleine Auswahl an Herstellern, die ebenfalls Tastaturen für das iPad produzieren. Heute möchten wir uns einer neuen Lösung von Belkin widmen, die im Vergleich zu ihren Konkurrenten einige Vorteile bietet.

Das Belkin Thin Type ist aus hochwertigen Aluminium gefertigt und ist nur vier Millimeter dick und wiegt weniger als das iPad Air selbst. Der verbaute Akku hält im Vergleich mit anderen Tastaturen fast doppelt so lange – sechs Monate (im StandBy-Modus) sind schon eine klare Ansage, bei täglicher Benutzung wird eine Laufzeit von 80 Stunden erreicht.

Das iPad Air wird per Bluetooth mit den Tastatur-Case gekoppelt. Einen An-Aus-Schalter gibt es nicht: Wird das iPad in den Schlitz gestellt, schaltet sich die Tastatur automatisch ein – analog gilt das gleiche für den Ruhezustand. Bei Nichtverwenden kann das iPad per Magnet an die Tastatur geheftet und kann so leicht transportiert werden.

Das Arbeiten mit dem Belkin Thin Type macht Spaß. Die iOS-spezifischen Tasten, wie zum Beispiel eine Screenshot-Funktion, erleichtern das Arbeiten ungemein. Belkins neue mobile Tastatur verfügt über die exklusive TrueType Technologie, die schnelles, komfortables Schreiben genau wie auf einem Notebook ermöglicht. Das Tippgefühl ist wirklich gut – natürlich muss man sich an die etwas verkleinerte Tastatur gewöhnen, um perfekt damit Tippen zu können.

Belkin Thin Type 3

Das iPad Air lässt sich im Hoch- und Querformat verwenden, kann aber nur in einem Winkel von circa 45 Grad aufgestellt werden. Insgesamt gefällt mir die Thin Type Tastatur von Belkin sehr gut: Besonders die lange Akkulaufzeit und die gut proportionierten Tasten mit einem angenehmen Druckpunkt, sorgen für gutes und effektives mobiles Arbeiten.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 99 Euro. Bei Amazon gibt es sowohl eine weiße als auch graue Variante. Die weiße Edition kostet aktuell 95,96 Euro (Amazon-Link), die graue-Version schlägt mit 91,85 Euro (Amazon-Link) zu Buche. Das folgende Video (YouTube-Link) lässt erste Eindrücke der Tastatur zu.

Belkin Thin Type im Video

Der Artikel Belkin Thin Type: Neue Tastatur für das iPad Air mit 6 Monaten Akkulaufzeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Website/Video gesperrt? Damit könnt Ihr es öffnen!

Manchmal trifft man beim Surfen auf Webseiten oder Videos, die für einen nicht verfügbar sind. Auf dieser österreichischen Seite steht zum Beispiel: Das ausgewählte Video ist in Ihrem Land leider nicht verfügbar. Hmm… warum eigentlich nicht? Warum dürfen wir deutschen Surfer diesen Inhalt nicht sehen? Einem guten Freund habe ich zu verdanken, dass ich es
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mark aus der Redaktion kündigt sein eigenes Defense-Spiel “Christmas Defense-Rise of Grimlin” an

Jetzt mal ein Hinweis in eigener Sache: Mark, unser neues Redaktionsmitglied hier bei iPlayApps.de, werkelt nebenbei als Ein-Mann-Indie-Entwickler auch noch an seinem ersten eigenen iOS-Spiel. Christmas Defense-Rise of Grimlin ist ein Line-Defense-Spiel im Stile von Pflanzen gegen Zombies (AppStore) und soll im November diesen Jahres im AppStore erscheinen.

Einen kleinen Vorgeschmack auf den weihnachtlichen Defense-Spaß liefert euch der unten stehende Preview-Trailer. Wer gerne über die Entwicklung auf dem neuesten Stand bleiben möchte, kann dies über die diese und diese Facebook-Seite tun. Zum Release werden wir euch den Titel dann natürlich noch einmal ausführlicher vorstellen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 8

Neben einer neuen Vorabversion für das Desktop-System OS X hat Apple auch die zweite Beta für iOS 8 an Entwickler herausgegeben. Berechtigte können das Update direkt über die Systemeinstellungen ihrer Geräte installieren. Mit der im Herbst erwarteten finalen Version öffnet sich Apple vor allem gegenüber den Entwicklern. Diese können erstmals Erweiterungen entwerfen, die dem gesamten System zur Verfügung stehen, eine systemweite Alternativ-Tastatur programmieren oder den Touch ID Sensor in ihre...

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 8
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preis für Apple TV und Mac mini in Europa

Apple TV 2te Generation inklusive Apple Remote

Apple hat an den Preisen des Apple TV und Mac mini den Rotstift angesetzt. Statt 109 Euro kostet die Set-Top-Box nur noch 99 Euro. Die verfügbaren Basis-Konfigurationen des Mac mini sind durch die Bank um 30 Euro reduziert worden. Die Preissenkungen scheinen sich auf Europa zu beschränken. Nachdem der Apple Online Store heute für längere Zeit wegen Wartungsarbeiten nicht erreichbar war, schien es zunächst so zu sein, als wäre die einzige Änderung der neue Einsteiger-iMac. Er kommt mit dem Prozessor aus dem MacBook Air und kostet 1.099 Euro. Allerdings gibt es noch weitere Neuerungen im Apple Store: Apple TV wurde (...). Weiterlesen!

The post Apple senkt Preis für Apple TV und Mac mini in Europa appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe stellt neue iOS-Apps, Stylus und iPad-Lineal vor [UPDATE]

iconAdobe beglückt Kreativschaffende mit iPad mit einem dicken Ankündigungspaket, ein Teil davon – soviel vorneweg – ist zunächst allerdings nur in den USA erhältlich. Zum einen sollen der bereits vor einem Jahr angekündigten iPad-Stift sowie ein Lineal für die Arbeit mit dem iPad endlich ausgeliefert werden, zudem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicher: Neuer Messenger mit Selbstzerstörungs-Modus

Die neue Messenger-App Sicher will dafür sorgen, dass der Name auch Programm ist.

Die iPhone-App ist made in Germany aus den Shape Studios (IM+) verspricht Euch sicheres Messaging mit Euren Freunden. Dazu müsst Ihr Euch mit der Mobilfunknummer anmelden. Gewährt Ihr der App dann Zugriff auf Eure Kontakte, so werden diese automatisch importiert. Damit niemand auf Eure lokal gesicherten Nachrichten zugreifen kann, wird die App auch mit einem Passwort gesichert, das innerhalb einer bestimmten Zeit stets abgefragt wird. Das Schreiben an sich ist nicht anders als gewohnt – die laufenden Chats sind untereinander aufgelistet.

Sicher Screen

Ihr tippt einfach den Kontakt an, bei dem Ihr weitermachen wollt, und beginnt zu schreiben. Neben Texten lassen sich auch Videos, Sprachnachrichten, Orte und Dokumente versenden. Das klappte in unseren ersten Tests nicht immer. Auch eine immergleiche Fehlermeldung tauchte mehrfach auf, obwohl der Text gesendet und angezeigt wurde. Kinderkrankheiten, hoffentlich.

Nachrichten im Selbstzerstörungs-Modus

Wollt Ihr nicht, dass Nachrichten zu lange sichtbar sind? Auch einen Selbstzerstörungs-Modus gibt es. Die Server stehen in Deutschland und alle Daten werden verschlüsselt versendet. Jetzt müssten nur noch die Bugs – auch im Layout – beseitigt werden. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

Sicher Sicher
(7)
Gratis (iPhone, 19 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preis von Mac mini und Apple TV

Apple senkt Preis von Mac mini und Apple TV

Neben der Neuvorstellung eines billigeren iMacs hat Apple am Mittwoch auch die Preise bei Mac mini und der TV-Box angepasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was passiert, wenn das iPhone 6 nicht so aussieht?

iphone-6-all-600x300

Momentan sind wir (und auch viele Branchenbeobachter und Apple-Fans) der Meinung, dass das iPhone 6 so aussehen wird, wie wir es im Moment in der Gerüchteküche präsentiert bekommen. Schön abgerundete Kanten und ein leicht gewölbtes Display sind die markanten Punkte des neuen iPhone 6-Designs. Doch was ist, wenn uns die komplette “Dummy-Industrie” wieder einmal an der Nase herumführt und uns ein Produkt gibt, welches so von Apple überhaupt nicht so konzeptioniert worden ist, sondern von einem anderen Hersteller, der überhaupt nichts mit Apple zutun hat?

Man darf doch noch träumen?
Mittlerweile hat Apple die verschiedenen Produkte von OS X und auch iOS sehr gut unter Verschluss halten können. Vom aktuellen Mac Pro beispielsweise wussten wir überhaupt nichts. Auch über die kommende iWatch wissen wir de facto nichts. Aus diesem Grund gehen wir davon aus, dass auch das iPhone strengstens unter Verschluss gehalten wird und man die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt und zB goldfarbene Bauteile in den verschiedenen Firmen herumliegen lässt. Wir sind auf jeden Fall neugierig darauf, ob unsere Erwartungen wirklich dem entsprechen, was wir im moment präsentiert bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.6.14

Produktivität

Acrosync Acrosync
Preis: Kostenlos
Lightshot Screenshot Lightshot Screenshot
Preis: Kostenlos
iBooks Author iBooks Author
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Duplicate Cleaner Lite Duplicate Cleaner Lite
Preis: Kostenlos
Smart Sync Lite Smart Sync Lite
Preis: Kostenlos
Fat Pipe Downloader Fat Pipe Downloader
Preis: Kostenlos
MyAddress MyAddress
Preis: Kostenlos
Shoot Alike Shoot Alike
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

MaSSHandra MaSSHandra
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Lingo Lingo
Preis: Kostenlos

Reisen

Bellhop Bellhop
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Spatium Spatium
Preis: Kostenlos

Video

Free-MP4-Converter Free-MP4-Converter
Preis: Kostenlos

Spiele

Slot Gallina 2 Slot Gallina 2
Preis: Kostenlos
Vip Anarchy Vip Anarchy
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: LifeProof-Case für iPad, Stylus, OtterBox für iPhone 5/5S, Beamer, externe Akkus und mehr

Wir nutzen den frühen Mittwoch Abend, um euch auf die heutigen Amazon Blitzangebote des Tages aufmerksam zu machen. Bereits über den Tag verteilt hat der Online-Händler verschiedenen Blitzangebote ins Rennen geschickt. Sowohl um 10:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr gingen ein paar Schnäppchen online. Ab 18:00 Uhr stellt Amazon die nächsten Blitzangebote aus den Bereichen Technik & Elektronik in den Mittelpunkt. Die Highlights aus unserer Sicht sind LifeProof-Cases für iPhone und iPad, OtterBox für iPhone, Full-HD Beamer und externe Akkus.

amazon180614

Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es kann vorkommen, dass ein besonders gefragter Artikel innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist.

18:00 Uhr

Darüberhinaus gibt es viele weitere Schnäppchen aus anderen Kategorien.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagiCam und Look: Zwei neue Foto-Apps mit Mehrwert

camWahrscheinlich haben sich in den vergangenen 48 Stunden weit mehr als 100 neue Foto-Applikationen im App Store niedergelassen – zwei ausgewählte Neuzugänge wollen wir heute jedoch beim Namen nennen. Wir glauben, dass sich die frisch veröffentlichten Anwendungen MagiCam und Look eure Aufmerksamkeit verdient haben. MagiCam MagiCam kostet 89 Cent, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity: Teamwork auch mit dem Apple TV?

Continuity, und speziell HandOff, gestalten die Nutzung mehrerer Apple Geräte deutlich effizienter. Befinden sich Mac, iPad oder iPhone nahe beieinander, sind eingeschaltet und mit der gleichen Apple-ID verbunden, so können Inhalte drahtlos und ohne Aufforderung ausgetauscht werden. Bestes Beispiel: Wird auf dem Mac gerade eine Mail geschrieben, die nicht vollendet ist, kann man diese mit einer einfachen Wischgeste auf dem iPhone abrufen und fortsetzen. Die Übergabe funktioniert ohne, dass der Nutzer explizit die Mail an das iPhone übermitteln musste.

Nun spielen mit Handoff bislang nur der Mac mit Yosemite und das iPhone bzw. das iPad mit iOS 8 zusammen. Doch neue Hinweise deuten darauf hin, dass früher oder später auch der Apple TV in den Genuss der tiefen Zusammenarbeit kommt und sich in die Runde der in dem System verankerten Geräte eingliedert. So erhalten diverse Nutzer in der neusten Yosemite-Beta die irreführende Meldung, dass der Apple TV “bereit für Continuity” sei, wie 9to5mac bemerkt. Funktionstüchtig ist das Ganze jedoch nicht:

Vorausgesetzt die Mitteilung stellt sich nicht als Fehler heraus, so scheint Apple tatsächlich an einer Handoff-Funktion für die kleine Streaming-Box zu arbeiten. Das würde Airplay zweifellos auf ein neues Level bringen: Kommt der Nutzer nach Hause könnte er auf dem Apple TV mit einem Klick den gerade angesehenen Film dort weiterspielen, wo er ihn abgeschlossen hat. Der Unterschied zu Airplay: Das iPhone streamt den Inhalt nicht direkt zum Apple TV, sondern übergibt unaufgefordert die Metadaten, also welchen Film und in welcher Minute der User gerade geschaut hat.

Das Ganze ließe sich erweitern, wenn Apple Drittanbieter auf die Streaming-Kiste lässt. Continuity selbst bietet bereits allen Entwicklern die passenden Schnittstellen an, um Handoff in ihre Anwendungen zu implementieren.

Natürlich. Die Mitteilung allein dürfen wir nicht überbewerten. Dabei kann es sich genauso gut um einen Fehler oder noch nicht bereinigte Experimente handeln. Jedoch klingt schon die Theorie interessant, den Apple TV damit tiefer in den Alltagstrott der User zu integrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Family Sharing in der Beta und keine Updates mehr für den Apple TV 2

Parallel zu der Veröffentlichung der Beta 2 von iOS 8 und OS X Yosemite am gestrigen Abend hat Apple auch die Beta des aktuellen Systems für den Apple TV rausgehauen. Mit der aktuellen Betaversion bringt Apple das neue Feature Family Sharing auch auf den Fernseher. Derweil gibt es schlechte Nachrichten für alle Besitzer des Apple TV der zweiten Generation: Für ihre Geräte wird es keine Software-Updates mehr geben.

Family Sharing jetzt auch auf dem Fernseher

in der aktuellen Betaversion der Software für den Apple TV ist nun auch das Family Sharing Feature integriert. Mit Family Sharing kann eine Familie mehrere Apple-IDs unter einer Kreditkarte zusammenführen und die iTunes Store Inhalte untereinander synchronisieren können. Außerdem ist es mit Family Sharing für Eltern möglich, die Family-Gruppe so einzurichten, dass Kinder für einen Einkauf im iTunes Store um Erlaubnis fragen müssen. Die Eltern bekommen dann eine Push-Nachricht auf ihr iOS-Gerät geschickt und müssen den Einkauf autorisieren.

Apple TV

Außerdem erweitert Family Sharing auch andere Möglichkeiten zum Teilen. Es wird ein gemeinsamer Fotostream eingerichtet, auf den jedes Gruppenmitglied zugreifen kann. Außerdem gibt es einen gemeinsamen Familienkalender.

Unter der aktuellen Beta der Apple TV Software ist das Feature soweit integriert, dass die Anfrage zur Nutzung des Features bereits erscheint. Wirklich genutzt werden kann es jedoch noch nicht. Mit dem Versionssprung von iOS und der Apple TV Software im HErbst wird das Feature dann für alle Nutzer zur Verfügung stehen.

Aüüle TV Family Sharing

Keine Updates für den Apple TV 2 mehr

Gleichzeitig gibt es mit der aktuellen Beta der Apple TV Software eine schlechte Nachricht für Besitzer des Apple TV der zweiten Generation: Die Betaversion unterstützt nur noch die dritte Generation des Apple TV. Auch wenn die Nomenklatur der Software des Apple TV nicht der von iOS folgt, wird dennoch die Software jeweils an die aktuelle iOS-Version angeglichen. Mit anderen Worten: Es wird also kein “iOS 8″ für den Apple TV 2 geben.

Der Grund hierfür ist, dass im Gehäuse des Apple TV ein A4-Prozessor werkelt. Nach Ansicht Apples ist dieser nicht stark genug für die iOS 8 Features. Nun muss also nicht nur das iPhone 4 auf Updates verzichten, sondern auch die Besitzer des Apple TV 2.

Apple TV 2: El Dorade für Jailbreaker

Dennoch sind Apple TV der zweiten Generation weiterhin stark gefragt. Der Grund hierfür ist, dass man diese Geräte im Gegensatz zum Apple TV 3 mit einem Jailbreak versehen kann, der die Funktionalität des Apple TV vervielfacht. Deshalb ist der Apple TV 2 sehr gefragt, was sich in Gebrauchtpreisen um die 170 € wiederspiegelt. Das ist deutlich günstiger als der Apple TV 3, der neu im Apple Store 99,- € kostet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

smart-me: Die neue smarte Steckdose im Video

Die neue smarte Steckdose smart-me lässt Euch nicht nur Euren Stromverbrauch überwachen, sondern auch kontrollieren.

Das Gerät wird in die Steckdose gepackt und daheim mit dem WiFi verbunden. Egal ob Fernseher, Kaffeemaschine oder Ladekabel: Jedes Device bezieht aus smart-me Strom. Jedes Mal, wenn das Gerät dann Verwendung findet, wird der Stromfluss gemessen und gesichert. Wenn Ihr dann die dazugehörige App auf dem iPhone habt, lassen sich auch alle Aktivitäten dort verwalten.

smart-me bild2

smart-me bild1

Eine Anzeige listet Strom, Aktivität und Dauer. Habt Ihr dann das Licht angelassen, während Ihr unterwegs seid, ist dies auch kein Problem mehr – die App kann die Steckdosen einfach ein- und ausschalten. Wollt Ihr wissen, wann wie viel Strom verbraucht wird? Der eingebaute Graph zeigt alle Aktivitäten genau an. Gefällt Euch diese Idee? Dann könnt Ihr die Gründer auf Indiegogo unterstützen. Das Projekt läuft noch bis zum 14. Juli und hat bereits die Hälfte des Ziels von 25.000 Dollar erreicht. Ab einer Spende von 99 Dollar erhaltet Ihr, voraussichtlich im Oktober, Euer erstes smart-me.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe-Apps für Kreativ-Profis

Adobe-Apps für Kreativ-Profis

Nach Lightroom Mobile stellt Adobe weitere Apps vor, die auf die Bedürfnisse professioneller Kreativer zielen. Diese sollen fortan auf dem iPad skizzieren und Bilder bearbeiten. Nutzer von Android- und Windows-Tablets bleiben zunächst außen vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative Cloud: Adobe baut Web-Design-Workflow aus

Einige Web-Werkzeuge der Creative Cloud sind Work-in-Progress, weshalb sich Edge Reflow und Edge Code immer noch im Preview-Status befinden und kostenlos nutzen lassen. Mit dem Release der Creative Cloud 2014 tut sich aber einiges.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qixxit: Neuer Routenplaner vergleicht Auto, Bus, Bahn & Flugzeug

Wie kommt man am schnellsten von A nach B? Qixxit klärt diese Frage und greift dabei auf besonders viele Fortbewegungsmittel zurück.

QixxitMittlerweile kann man nicht mehr nur mit dem Auto oder Zug von A nach B reisen. Mit der neuen iPhone-App Qixxit (App Store-Link) kann man nicht nur nach Zügen oder Flügen suchen, sondern in die Routenberechnung auch Fahrrad, Auto, Taxi oder Fernbus einfließen lassen. Herauskommen sollen dabei nicht nur die schnellsten, sondern auch die günstigsten und umweltschonendsten Verbindungen quer durch Europa. Hinter Qixxit steht übrigens die Deutsche Bahn.

Im Prinzip funktioniert das kostenlose Qixxit wie jeder andere Routenplaner. Man gibt einen Startpunkt und das Ziel ein und bekommt nach wenigen Sekunden die passenden Reiseergebnisse angezeigt. Der große Unterschied bei Qixxit: Es beschränkt sich nicht auf ein Fortbewegungsmittel, sondern kann auch verschiedene Möglichkeiten miteinander kombinieren.

Insbesondere innerhalb von Deutschland hat das in unserem Test sehr gut funktioniert. In Version 1.0 der App scheint es lediglich Probleme mit der Flugsuche zu geben: Sowohl bei Suchanfragen vom aktuellen Standort nach London oder auch vom Flughafen Düsseldorf zum Flughafen in München konnte die App keine Suchergebnisse finden – ein klarer Fehler.

Deaktiviert man die Flüge, funktioniert Qixxit aber schon jetzt schnell und einfach. Man kann die Suchergebnisse sortieren (Empfehlung, Schnell, Günstig), sich die Preise anzeigen lassen (sogar mit Bahncard-Integration) und auch direkt buchen, wobei man hier auf die Webseiten der jeweiligen Anbieter weitergeleitet wird, was bei der Fülle an Möglichkeiten aber auch nicht anders möglich ist.

Nach einer Anmeldung innerhalb der App bietet Qixxit weitere Funktionen. Man kann persönliche Reise-Präferenzen festlegen oder bestimmte Verkehrsmittel dauerhaft deaktivieren. Ebenso werden Routen und Reiseplanungen mit dem Online-Portal synchronisiert. Einen kleinen Eindruck der Möglichkeiten gibt es im folgenden Video. Insgesamt macht die App schon jetzt eine gute Figur und ist perfekt für alle, die flexibel, schnell und günstig reisen wollen.

Trailer: Qixxit für iPhone

Der Artikel Qixxit: Neuer Routenplaner vergleicht Auto, Bus, Bahn & Flugzeug erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop & Co.: Adobe aktualisiert Design-Programme der Creative Cloud

Adobe aktualisiert Design-Programme der Creative Cloud

Adobe hat neue Versionen für 14 Programme vorgestellt, darunter die klassischen Designer-Tools Photoshop, Illustrator und InDesign. Abonnenten der Creative Cloud können die aktuellen Funktionen in Kürze nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: “Continuity” nur für Geräte mit Bluetooth 4.0 Chip

mac_and_ios_handoff_mac_ios
Viele Apple Kunden und Mac Besitzer freuen sich schon auf das neue Feature “Continuity”. Doch leider wird es nicht von jedem genutzt werden können.

Das sehr praktische neue Feature unter Yosemite das auf den Namen “Continuity” hört, welches es ermöglicht, zwischen Mac und iDevice nahtlos zu wechseln, wird es leider nur auf aktuelleren iPhones, iPads und Macs geben. Der Grund: Diese Funktion benötigt den neueren Bluetooth Chip 4.0 in beiden Geräten, das bedeutet iDevice und Mac. Da dieser Chip erst bei neueren Produkten eingebaut wurde, ist es nicht jedem Gerät möglich “Continuity” zu nutzen. Die unterstützen Geräte findet ihr in der folgenden Grafik:

570x320xosx-yosemite-bluetooth-4.0-le-apfeleimer-570x320.jpg.pagespeed.ic.HRwFmxLQma

Für Mac Besitzer mit älteren Macs könnte es dennoch einen Lichtblick geben. Eventuell können alte Macs die keinen Bluetooth 4.0 Chip eingebaut haben, einen per USB nachrüsten. Doch das ist bis jetzt noch komplett unklar. Nativ scheint das Ganze jedoch nur mit den genannten Mac-Modellen zu funktionieren.

Was sagt ihr dazu? Benötigt ihr dieses Feature?

Schreibt es doch in die Kommentare

Der Beitrag OS X Yosemite: “Continuity” nur für Geräte mit Bluetooth 4.0 Chip erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentkrieg: Apple und Samsung kommen sich angeblich näher

Apple und Samsung

Die Gespräche zwischen den beiden Smartphone-Riesen über die Beilegung ihres langjährigen Patentstreits verlaufen einem Bericht zufolge produktiv. Apple wolle Samsung als einen seiner Haupt-Zulieferer behalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. Juni (13 News)

Unser News-Ticker informiert über die wichtigsten Apple-Ereignisse des Tages.

+++ 17:10 Uhr – Mac: F1 2012 nur 5,99 Euro +++

F1 2012 (Mac Store-Link) für den Mac kostet aktuell nur noch 5,99 Euro statt 26,99 Euro. Wer gerne ein Formel 1-Auto steuern möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

+++ 16:30 Uhr – Watchever: Angebot verlängert +++

Wer keine Lust auf einen teuren Apple TV hat, kann das aktuelle Watchever-Angebot noch bis Ende des Monats in Anspruch nehmen. Für 49,95 Euro kann man den Streaming-Dienst mit tausenden Filmen und vielen TV-Serien für sechs Monate nutzen und bekommt zusätzlich den HDMI-Stick Google Chromecast im Wert von 35 Euro obendrauf. Normalerweise würde das Paket knapp 90 Euro kosten.

+++ 16:25 Uhr – Apple TV jetzt nur noch 99 Euro, Mac mini günstiger +++

Heute wurde nicht nur ein neuer iMac eingeführt, auch der Preis des Apple TVs (Apple Store-Link) wurde im Preis gesenkt. Statt 109 Euro werden jetzt nur noch 99 Euro fällig. Ebenso kostet der Mac mini in der Basis-Version jetzt nur noch 599 Euro (Apple Store-Link).

+++ 14:23 Uhr – appgefahren: Update bei Apple eingereicht +++

Eine kleine Info am Rande: Wir haben soeben ein weiteres Update bei Apple eingereicht, das die Performance weiter verbessert und den aktuell fehlerhaften News-Counter in der Artikel-Übersicht korrigiert. Das Update sollte Ende dieser Woche oder Anfang nächster Woche von Apple freigegeben werden.

+++ 13:27 Uhr – AmazonPhone: Präsentation heute Abend +++

Um 19:30 Uhr deutscher Zeit wird Amazon in Seattle sein eigenes Smartphone vorstellen. Eines der heißen Gerüchte: Das AmazonPhone kann 3D-Inhalte ohne Brille anzeigen. Sollte sich etwas weltbewegendes tun, melden wir uns.

+++ 11:50 Uhr – Musik: Aerosmith-Album nur 3,99 Euro +++

Das Musik-Album “Greatest Hits” von Aerosmith gibt es nur heute bei iTunes zum Preis von 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 7,99 Euro. Mit dabei sind Dream On oder auch Walk This Way.

+++ 9:15 Uhr – Apple Store: Gerade nicht erreichbar +++

Der Apple Online Store ist zur Zeit nicht erreichbar. Wir vermuten Wartungsarbeiten. Falls es doch etwas neues gibt, melden wir uns.

+++ 8:02 Uhr – iPad mini: Aktuelles Modell bei Apple günstiger kaufen +++

Auch das iPad mini mit Retina-Display gibt es jetzt auch im Apple Refurbished Store für generalüberholte Geräte mit voller Garantie. Das Einsteiger-Modell mit 16 GB Speicher gibt es für 329 Euro (zum Shop), das sind rund 15 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich.

+++ 7:36 Uhr – E-Books: Amazon sperrt Vorbestellungen +++

Amazon verbietet aktuell Vorbestellungen von Büchern des Hachette-Verlags, da man sich nicht über die Konditionen einig wird. Apple nutzt dieses aus und bewirbt prominent diese Bücher im iBooks Store.

+++ 7:35 Uhr – Zubehör: Wikipad kündigt MFi-Controller für das iPad mini an +++

Wikipad hat mit dem Gamevice einen iOS-Gamecontroller für das iPad mini angekündigt. Dieses wird in den Controller eingespannt, links und rechts befinden sich Buttons, Joysticks und Knöpfe. Einen Preis oder Datum für die Veröffentlichung wurde nicht kommuniziert.

GameviceOpen_Alt_06

+++ 7:34 Uhr – Apple TV: Software beinhaltet “iCloud Family Sharing” und Fotos +++

Die aktuelle Software des Apple TV beinhaltet schon jetzt eine Schnittstelle zum “iCloud Family Sharing”, so dass Fotos auch auf großen Fernseher ohne Probleme angesehen werden können.

+++ 7:34 Uhr – Apple: iAd-App entfernt +++

Seit über zwei Jahren hat Apple die iAd-Gallerie-App nicht überarbeitet, jetzt wurde diese ohne weitere Gründe geschlossen. Kein Grund zur Sorge: Hier wurden nur die besten Werbebanner aus dem iAd-Netzwerk dargestellt.

+++ 7:33 Uhr – Facebook: Neue Slingshot-App nur in den USA verfügbar +++

Facebook hat seinen Snapchat-Konkurrenten Slingshot (US-Store Link) veröffentlicht – vorerst aber nur in den USA. Folgendes Prinzip steckt dahinter: Ihr nehmt ein Foto oder Selfie auf und schickt es an Freunde. Diese müssen wiederum ebenfalls ein Bild zurücksenden, um euer Bild zu sehen. Wann die App nach Deutschland kommt, können wir nicht sagen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. Juni (13 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch der “Clumsy Ninja” ist im WM-Fieber

Selbst vor dem kleinen Ninja aus Clumsy Ninja (AppStore) von NaturalMotion Games macht das WM-Fieber nicht halt. Seit wenigen Stunden könnt ihr ein frisches Update für den kostenlosen Download aus dem AppStore laden und so neue Features erleben. Dann kannst du mit dem putzigen Ninja in verschiedenen, neuen Mini-Spielen Fußball spielen. Er steht im Tor und wartet auf deine Schüsse oder versucht sich im Ausspielen von Holzhindernissen.

Clumsy NInja WM UpdateWer von Clumsy Ninja (AppStore) bisher noch nichts gehört hat, kann hier weitere Infos erfahren. Ein eigentlich sinnloser, aber überaus spaßiger Zeitvertreib…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Family Sharing kommt auch auf das Apple TV

Gemeinsam mit den gestern Abend freigegebenen zweiten Betas von iOS 8 und OS X Yosemite hat Apple auch erstmals eine Vorabversion der Apple TV Software veröffentlicht, die sich mit den beiden neuen Betas verträgt. Wer sich hier bereits auf einen AppStore gefreut hat, schaut jedoch leider in die Röhre. Dennoch bringt die Vorabversion eine tolle neue Funktion mit, nämlich das gemeinsam mit iOS 8 vorgestellte Family Sharing. Somit wird man ab Herbst auch über Apples Set-Top Box in der Lage sein, über nur ein Gerät und nur eine Apple ID die aus dem iTunes Store (und demnächst auch AppStore?) erworbenen Inhalte von bis zu sechs registrierten Familienmitgliedern zu nutzen. Während es natürlich absolut Sinn macht, neben den iOS-Geräten auch das Apple TV in Sachen Family Sharing zu versorgen, war es bis gestern Abend noch unklar, ob dem denn auch tatsächlich so sein würde. Die veröffentlichte Beta dürfte diese Zweifel nun ausgeräumt haben.

A porpos Apple TV. Gemeinsam mit dem heute vorgestellten neuen iMac hat Apple (vermutlich aufgrund von Kursanpassungen) auch den Preis für das Apple TV im eigenen virtuellen Kaufhaus gesenkt. Zahlte man hier bislang € 119,-, kann man das Gerät ab sofort über den folgenden Link für € 99,- erwerben: Apple TV

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir stellen vor: Die neue Post App

komplett_FB_2

Das Smartphone leistet bald mehr als Telefonieren, Nachrichten versenden und Surfen. Mit der neuen “Post App” bekommen Sie alle Services der Post auf Ihr Smartphone. Wann kommt die Sendung an? Wo finden Sie die nächstgelegene Filiale der Post? Zu welchen Zeiten öffnet sie? Auf welchem Weg gelange ich am schnellsten zu meinem Paket? Diese und andere Fragen beantwortet ab jetzt die “Post App”.

Die neue “Post App”: Eigene Sendungen verfolgen und bekommen
Mit der Funktion Track & Trace bringen Sie in Erfahrung, an welcher Stelle sich Ihr Paket oder Brief gerade befindet. Ändert sich der Status Ihrer Sendung, informiert die App Sie auf Wunsch. Verschicken Sie mehrere Sendungen gleichzeitig, verfolgen Sie sie unter “meine Sendungen”. Diese Funktion listet die Sendung mit dem jeweiligen aktuellen Status auf. Zu Ihrer besseren Übersicht verleihen Sie den Sendungen individuelle Namen.

Andersherum funktioniert die App auch. Erreicht ein Postzusteller Sie nicht zuhause, gibt es mit der neuen “Post App” den Gelben Zettel als e-Benachrichtigung. Der mobile Gelbe Zettel kommt als E-Mail oder Push Nachricht auf Ihr Smartphone. In der Filiale erhalten Sie Ihre Sendungen, ohne eine analoge Zustell-Benachrichtigung zu holen. Sie zeigen Ihren elektronischen Gelben Zettel bei dem jeweiligen Post-Partner. Eine andere Person holt die Sendung für Sie ab, wenn Sie den mobilen Gelben Zettel an sie weiterleiten.

Post 2

Die neue “Post App”: Standort suchen und Tarif berechnen
Die neue “Post App” erleichtert Ihnen die Standortsuche einer Postfiliale oder eines Briefkastens. Sie listet Ihnen die Postfilialen und Post-Partner im Umkreis auf. Zusätzlich bekommen Sie Informationen über die Öffnungszeiten und das Angebot vor Ort. Außerdem geleitet die App Sie direkt zu der Filiale, die Sie auswählen. Mit der “Post App” finden Sie auch über 16.000 Briefkästen ohne lästiges Herumirren.

Mit dem Tarifrechner der neuen “Post App” erhalten Sie zudem vorab Informationen über die verschiedenen Tarife der Post. Die App findet für Sie den optimalen Tarif, den Sie für Ihre Brief- oder Paketsendung nutzen. Bei einer Filiale oder einem Markenautomaten kaufen Sie die entsprechende Frankierung.

Die “Post App”, die Sie ganz einfach downloaden, spart wertvolle Zeit beim Suchen von Filialen und Tarifen oder Verfolgen und Empfangen von Sendungen. Sie trägt dazu bei, dass Sie die Dienstleistungen der Post schneller und leichter im Alltag nutzen.

Jetzt gleich kostenlos downloaden: LINK

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HeyHey Pix

Durch die Augen eines Kindes sehen sie die Welt, wie sie sein sollte.

HeyHey Pix ist eine universelle App, die auf iPad 2 (und neuer), iPhone 4 (und neuer) und iPod touch (4. Generation) läuft.

Warum sollten nur Erwachsene mit ihren Kameraapps Spaß haben? HeyHey Pix ermöglicht es Kindern, Fotos zu machen, sie zu schmücken und mit der Welt zu teilen. Peppe deine Fotos mit über 240 grafischen Elementen auf, die von dem berühmten Street Artist Bue the Warrior an den Wänden der ganzen Welt kreiert wurden.

Bues bunte Kunst ist dafür bekannt ein Lächeln auf die Gesichter der Menschen zu zaubern. HeyHey Pix hofft, genau das zu erreichen. Kinder sind in der Lage, ihre Wohnzimmer zu dekorieren, eine von Bues Figuren in einem Familienfoto zu integrieren oder einen Wald zum Leben zu bringen, indem sie den Bäumen ein lustiges Gesicht geben. Die iPad-Version bietet Kindern die Möglichkeit mit einem vorinstallierten Hintergrund anzufangen. Wir fordern euch heraus die bunteste Version zu erstellen!

Sobald eure Kreation fertig ist, kann sie ganz einfach auf Facebook, Twitter oder Instagram geteilt werden . Oder ihr schickt sie per E-mail an die Großeltern um ihnen die tollsten Kreationen ihrer Enkel zu zeigen.

Die Gesichtserkennung von HeyHey Pix befähigt Kinder, Porträts der Familie zu machen und lustige Gesichter dazuzufügen, indem sie Augen, Münder, Nasen und Hüte durcheinander mischen.

Bue the Warrior ist ein gefeierter belgischer Street Artist der Freude und Farbe an Orte bringt, die sie am meisten benötigen, auf der ganzen Welt.

Download @
App Store
Entwickler: HeyHey Apps
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iKamasutra® – Sexstellungen aus dem Kama Sutra und über das Kamasutra hinaus

Immer die gleichen Stellungen werden auf Dauer langweilig und ein frischer Wind sollte auch im Bett wehen. In dieser kostenlosen App dreht sich aber nicht alles ums Bett. Auch an vielen anderen Orten ist das eine oder andere kleine Stelldichein möglich. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU und Südkorea wollen 5G-Netz bauen!

1350979417110 Die Anzahl von mobilen Geräten steigt von Tag zu Tag weiter an. Dabei spielt besonders das Internet eine große Rolle. Die EU und Südkorea wollen für die Zukunft gewappnet sein und erforschen zurzeit das 5G-Netz, den Nachfolger des LTE-Netzes. Auf der im südkoreanischen Seoul unterzeichneten Kooperationsvereinbarung, will die EU zusammen mit Südkorea weltweit gültige Standards für das 5G-Netz erarbeiten. Zitat von Kroes in Seoul:
5G wird das neue Lebenselixier der digitalen Wirtschaft und der digitalen Gesellschaft.
Aber warum ausgerechnet Südkorea? Südkorea gilt als das im Aufbau von Breitbandnetzen schnellste Land seit Jahren. Erst kürzlich hatten Nokia und der südkoreanische Provider SK Telecom ein LTE-Netz mit 4 GBit/s Download-Speed getestet! Doch was sagt ihr dazu? Sind wir für 5G schon bereit? Schreibt es doch in die Kommentare. Der Beitrag EU und Südkorea wollen 5G-Netz bauen! erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues günstiges 21,5-Zoll Einstiegsmodell des iMac vor

Todschick und riesig. Die neuen iMacs mit 21 und 27 Zoll.

Todschick und riesig. Die iMacs mit 21 und 27 Zoll.

PRESSEMELDUNG: Ab sofort ist der weltweit führende All-in-One-Desktopcomputer ab 1.099 Euro erhältlich.

CUPERTINO, Kalifornien – 18. Juni 2014 – Apple hat heute einen neuen 21,5-Zoll iMac vorgestellt, der ab 1.099 Euro den weltweit führenden All-in-One-Desktopcomputer noch erschwinglicher macht. Im unglaublich dünnen Design, mit einem brillanten Display, Core i5-Prozessoren und dem weltweit fortschrittlichsten Betriebssystem ist der neue iMac das perfekte Einstiegsmodell eines Mac Desktop.

Der neue 21,5-Zoll iMac verfügt über einen 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,7 GHz, Intel HD 5000 Grafik, 8GB Speicher und eine 500GB Festplatte. Alle iMac-Modelle unterstützen 802.11ac Wi-Fi der nächsten Generation und haben zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse für sehr gute Erweiterbarkeit und Unterstützung von hochperformantem Zubehör.

iLife und iWork an Bord

iLife und iWork sind beim Kauf eines jeden neuen Mac kostenlos. iLife ermöglicht das Bearbeiten der Lieblingsvideos mit iMovie, das Erschaffen neuer Musik und Erlernen von Klavier und Gitarre mit GarageBand sowie das Organisieren, Bearbeiten und Teilen der besten Fotos mit iPhoto. Die iWork Produktivitäts-Apps Pages, Numbers und Keynote vereinfachen das Erstellen, Bearbeiten und Teilen von Dokumenten, Tabellenkalkulationen und Präsentationen. Die Beta-Version von iWork für iCloud ermöglicht es ein Dokument auf einem iPhone oder iPad zu erstellen, auf dem Mac zu bearbeiten und daran gemeinsam mit Freunden weiter zu arbeiten, sogar wenn diese an einem PC sitzen.

Jeder Mac wird mit Mac OS X ausgeliefert, dem weltweit fortschrittlichsten Betriebssystem, das für eine einfache Bedienbarkeit designt wurde, während es die leistungsfähigen Technologien voll ausnutzt, die in jedem Mac eingebaut sind. Zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Monat hat Apple OS X Yosemite vorgestellt, eine leistungsstarke neue Version von OS X, neu designt und mit einer frischen, modernen Optik, leistungsstarken Apps und großartigen neuen Continuity-Features, die das Arbeiten zwischen Mac und iOS-Geräten fließender als jemals zuvor machen. Die finale Version von OS X Yosemite wird in diesem Herbst kostenlos im Mac App Store erhältlich sein.

Preise & Verfügbarkeit

Der neue 21,5-Zoll iMac ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple-Händler verfügbar. Ab 1.099 Euro inkl. MwSt. (923,53 Euro exkl. MwSt.) verfügt der neue iMac über einen 1,4 GHz Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8GB Speicher und eine 500GB Festplatte. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören eine 1TB Festplatte, ein 1TB Fusion Drive und Flash-Speicher bis zu 256GB. Weitere technische Spezifikationen, Konfigurationsmöglichkeiten und Zubehör sind online unter www.apple.com/de/imac verfügbar.


Like

The post Apple stellt neues günstiges 21,5-Zoll Einstiegsmodell des iMac vor appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: This Ain’t California

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «This Ain’t California». Der Film mit Kai Frederik Hillebrand, David Nathan und Titus Dittmann stammt aus dem Jahr 2012. Der Film hat eine Altersbeschränkung von 12 Jahren. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit rund 460 Stimmen auf ein Rating von 7.3/10.

This ain’t California ist Rock’n’Roll-Kino, wie ein 90-minütiges Musikvideo das einen so packt, dass man abwechselnd zum lachen und weinen gebracht wird. Regisseur Marten Persiel zeigt eine sehr liebevolle bunte Welt die es nicht mehr gibt. Es ist dem Regisseur gelungen, die Helden der Szene von damals heute wieder zusammen zu bringen. Sie erzählen von wilden Partys, von der ersten Liebe und ihrer besonderen Freundschaft. Der Bogen spannt sich bis ins Heute, zu den schrägen Vögeln von damals, die immer noch eins teilen, ihre Liebe zum Skateboard und ihren Drang nach Freiheit und Selbstbestimmtheit. Von einem kraftvollen Soundtrack angetrieben u.a. von Anne Clark, Alphaville, Die Ärzte, Feeling B und mit den liebevollen Indie-Balladen des Hawaiianers Troy von Balthazar, erzählt THIS AIN’T CALIFORNIA von Jugend, Revolte und Liebe in einer bisher unbekannten DDR.

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 gemietet werden. Kaufpreis: CHF 10.00.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Trailer zu «This Ain’t California»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Beta-Software mit Unterstützung von iCloud Photo Library und Family Sharing

Neben den neuen Betaversionen von OS X Yosemite und iOS 8 hat Apple am gestrigen Abend auch eine erste Beta der kommenden Apple TV-Software veröffentlicht. Mit der neuen Version scheint Apple vor allem für Unterstützung der neuen iOS 8-Funktionen zu sorgen. Der Apple TV wird künftig ebenfalls Zugriff auf die gesamte Fotobibliothek, die über die iCloud Photo Library in der Wolke gespeichert wird, haben und auch das neue Family Sharing, das zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht...

Apple TV Beta-Software mit Unterstützung von iCloud Photo Library und Family Sharing
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krypto-Messenger "Sicher" ist angeblich sicher

Krypto-Messenger "Sicher" ist angeblich sicher

"Sicher" aus Deutschland verspricht viel: Ende-zu-Ende-verschlüsselte Nachrichten mit Verfallsdatum, verschlüsselte Datei-Transfers und Clients für viele Smartphone-Betriebssysteme. Ein Detail bei der Verschlüsselung trübt das Gesamtbild allerdings.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OfficeSuite Professional – 100 Millionen Nutzer über Android und nun auch auf dem iPhone und iPad

Wer sein iPhone oder iPad bislang nur zum Spielen genutzt hat, sollte sich die Möglichkeiten im Office Bereich ein wenig genauer ansehen. Mittlerweile lassen sich viele Aufgaben ohne einen Rechner erledigen, wie die derzeit kostenlose Universal-App OfficeSuite Professional beweist. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Beta 2 bietet ersten Blick auf den Dark Mode

Der sogenannte Dark Mode wurde von Apple bereits bei der Vorstellung von OS X Yosemite auf der WWDC 2014 angekündigt. Allerdings ließ die erste an die Entwickler verteilte Betaversion das Feature vermissen. Mit der Beta 2 von OS X Yosemite zieht Apple jedoch nach und implementiert eine frühe Version des Features.

Dark Mode für professionelle Anwender

Der Gedanke hinter dem “Dark Mode” Feature ist, das Design von OS X Yosemite von möglichst vielen optischen Ablenkungen zu befreien. OS X Yosemite bietet neue, durchsichtige Menüs und Menüleisten an, durch die der Desktop-Hintergrund durchscheint. Das ist zwar ein schickes Feature, lenkt aber auch unter Umständen den Benutzer ab. Im “Dark Mode” dunkelt die Menüleisten ab und wirkt insgesamt weniger auffällig.

OS X Yosemite Dark Mode

Interessant dürfte das vor allem für professionelle Anwender sein, die viel mit Bildbearbeitungsprogrammen arbeiten. Insbesondere Fotografen dürften sich über den unauffälligeren Look freuen.

So wird der Dark Mode aktiviert

Apple hatte in der ersten Beta von OS X Yosemite noch auf das Feature verzichtet. In der zweiten Beta ist der Dark Mode nun verfügbar, wirkt aber optisch noch recht unfertig. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass der Dark Mode auch in der Beta 2 von OS X Yosemite nicht über die Systemeinstellung aktiviert werden kann, sondern ein Terminal-Befehl nötig ist.

OS X Yosemite Dark Mode

Wer die Beta 2 von OS X Yosemite installiert hat, kann den Dark Mode mit folgendem Terminalbefehl aktivieren:

sudo defaults write /Library/Preferences/.GlobalPreferences AppleInterfaceTheme Dark

Dann aus dem System ausloggen und wieder einloggen, und schon läuft OS X im Dark Mode.

Um den Dark Mode wieder zu deaktivieren, gibt es natürlich auch einen Terminal-Befehl:

sudo defaults write /Library/Preferences/.GlobalPreferences AppleInterfaceTheme Light

In der finalen Version von OS X Yosemite wird der Dark Mode natürlich ohne Umweg über das Terminal aktiviert werden können

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ihr entscheidet den Preis: The Name Your Own Price Bundle inkl. Path Finder 6, Fantastical und Fux 4

In regelmäßigen Abständen machen wir euch auf die sogenannten „The Name Your Own Price“ Mac-Bundles aufmerksam. Mit anderen Worten: Ihr bestimmt den Preis, den ihr für ein Mac-Bundle, bestehend aus mehreren Mac-Apps, bezahlen möchtet. Am heutigen Mittwoch wurde ein weiteres „The Name Your Own Price Bundle“ gestartet und wieder legt ihr fest, wieviel ihr für das Programm-Paket zahlen möchtet.

nyop_summer_2014

Das jüngste Bundle hört auf den Namen „The Name Your Own Price Summer Blockbuster Mac Bundle“ und beinhaltet insgesamt 10 Mac-Apps. Der Gesamtwert der enthaltenen Apps beträgt 400 Dollar. Der Haken bei der Sache ist, dass ihr mehr als den bisherigen Durchschnittpreis zahlen müsst, um alle 10 Apps zu erhaltnen. Aktuell liegt der Durchschnittspreis gerade mal bei 9,36 Dollar.

10 Prozent eures Gebots spenden die Verantwortlichen des Mac-Bundles an eine soziale Organisation. Ihr könnt zwischen Child´s Play, World Wildlife Fund und Creative Commons entscheiden. Darüberhinaus habt ihr die Chance ein MacBook Air zu gewinnen.

Folgen Apps sind enthalten:

  • Path Finder 6 ($40): Dateimanager und Erweiterung für den Fidner
  • Fantastical ($20): Erweiterung des Kalenders in der Menüleiste
  • Flux 4 ($125): Webdesign am Mac
  • Gemini ($10): Gemini findet Duplikate auf dem Mac
  • Logoist ($20): Grafil-App
  • Tangerine! ($25): Wiedergabelisten für alle Lebenslagen erstellen
  • DiscLabel ($40): CD- und DVD-Etiketten bedrucken
  • Tunes Cleaner ($40): Tunes Cleaner räumt eure iTunes-Mediathek auf
  • MacX iPhone DVD Ripper ($40): DVD-Ripper
  • SyncMate Expert 5 ($40): Synchronisieren von verschiedenen Geräten und Benutzerkonten mit dem Mac

Hier findet ihr alle weiteren Infos zum Name Your Own Price Bundle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Blood & Laurels (mit Video)

Das alte Rom der Vergangenheit wird bedroht und in unserer App des Tages Blood & Laurels rettet Ihr es.

Das neue iPad-Game versetzt Euch in die Rolle von Marcus, der zum Orakel soll, um ihm eine Frage zu stellen. Doch es eskaliert und Ihr habt plötzlich mehr Probleme, als Ihr überhaupt lösen könnt. Das Gameplay besteht hauptsächlich aus Lesestoff und dem Fällen von Entscheidungen.

Ihr beeinflusst den Story-Verlauf

Ihr werdet vor Situationen gestellt, die es zu aufzuklären gilt. Erst lest Ihr dazu die Beschreibung, Angaben und die restliche Geschichte und dann wählt Ihr eine der Antworten. Jede davon kann den zukünftigen Verlauf der Story beeinflussen.

Blood and Laurels Screen1

Blood and Laurels Screen2

Um der Handlung besser folgen zu können, bekommt jede Figur ein Gesicht, das sich je nach Stimmung ändert. So merkt Ihr auch sofort, wenn Ihr jemanden verärgert oder glücklich macht.

Gut für die Langzeit-Motivation

Wenn Ihr das Spiel einmal durchgespielt habt, solltet Ihr wieder von vorne beginnen, denn es gibt viele verschiedene Verläufe und Ausgänge der Geschichte – das sorgt für Langzeit-Motivation bei dieser empfehlenswerten Neuerscheinung. (ab iPad, ab iOS 6.0, englisch

Blood & Laurels Blood & Laurels
Keine Bewertungen
2,69 € (iPad, 48 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf ForkLift; Update für Hibiscus

Rabatt auf ForkLift - der Dateitransfermanager ist derzeit für 0,89 statt 17,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

18. Juni, 16:20 Uhr – LTE für E-Plus-Nutzer: Obwohl das entsprechende Frequenzband unterstützt wurde, gab es für iPhone-Nutzer im E-Plus-Netz bisher kein LTE. Das hat sich mit iOS 8 Beta 2 geändert: In den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz kann nun problemlos die LTE-Option aktiviert werden, sofern ein entsprechender Datentarif gebucht wurde.

18. Juni, 11:00 Uhr – Fotos & Kamera: Ihr habt vielleicht gestern schon unseren Artikel zur Kamera-App und den neuen Foto-Möglichkeiten wie der iCloud-Fotobibliothek gesehen. Wir zeigen euch, welche Neuerungen Apple eingebaut habt und wo ihr euch über mehr Komfort freuen könnt.

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2

18. Juni, 7:55 Uhr – Neuerungen: Wir verraten euch, was sich in iOS 8 Beta 2 getan hat. Unter anderem liefert Apple die QuickType-Tastatur auf dem iPad nach und verbessert die Geschwindigkeit der Testversion enorm.

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt Preissenkungen beim Apple TV und Mac mini vor

Nachdem Apple heute schon die Einstiegspreise für den iMac gesenkt hat wurde die Auszeit des Apple Stores offenbar auch für Preisanpassungen beim Apple TV und dem Mac mini genutzt. So kostet der Apple TV jetzt statt 109€ nur noch 99€, der Mac mini ist statt für 629€ jetzt schon für 599€ zu haben. Auch wenn beide Geräte länger […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will vom Amazon-Streit mit Buchverlagen profitieren

Amazon setzt bei den Verhandlungen mit Verlagen über günstigere Konditionen für eBooks auf Härte und erlaubt keine Vorbestellungen von Büchern des Hachette-Verlags, ganz zur Freude von Apple. Denn der kalifornische Konzern wirbt im iBooks Store mit den neuesten Hachette-Titeln, inklusive des neuen Buchs der Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling. Bislang dominierte Amazon den Markt für eBooks, Hard- [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: LTE für iPhone-Kunden mit E-Plus freigeschaltet

Die zweite Beta von iOS 8 rüstet eine der von E-Plus-Kunden am meisten gefragten Funktionen nach: LTE steht ab sofort auch für iPhones zur Verfügung, die mit einem Vertrag im Netz der KPN-Tochter surfen.

lte apfelpage iOS 8: LTE für iPhone Kunden mit E Plus freigeschaltet

Die entsprechende Option in den Einstellungen, LTE zu deaktivieren oder anzuschalten, verrät die Änderung, die Apple unter vorgehaltener Hand mit der Beta 2 umgesetzt hat. Zuvor war E-Plus-Kunden die Nutzung von LTE auf dem iPhone verwehrt gewesen, während es auf dem iPad seit Anfang des Jahres freigeschaltet wurde. Zur E-Plus Gruppe gehört unter anderem der Mobilfunker BASE.

Das iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5 unterstützten zwar seit längerem den Frequenzbereich um 1800 MHz, doch das Netzwerk-Profil von E-Plus wurde bis dato noch nicht zugänglich gemacht. Gründe für die verspätete Freischaltung sind noch nicht bekannt, die Seite mit offiziellen Partnern für den 4G-Zugang wird wohl erst im Herbst aktualisiert.

Danke Tim für den Tipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qixxit: Neue App berechnet «alle» Routenoptionen von A nach B

mittelIhr erinnert euch an Daimlers Moovel-App? Vielleicht habt ihr sogar noch die als Waymate gestartete und inzwischen unter dem neuen Namen Allryder bekannte Reise-Hilfe in der Tasche. Der App Store-Neuzugang Qixxit (AppStore-Link) schlägt, leider nur halb so schön, in die gleiche Kerbe. Auch Qixxit, ein Projekt der Deutschen Bahn, bietet sich als kostenlose [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit Touch ID und weiteren Anpassungen – Fotos

Auch wenn das kommende Phone 6 und die iWatch die Schlagzeilen beherrschen, so fragt man sich auch, was das neue iPad Air bringen wird. Wie wird es aussehen und welche neuen Funktionen wird es mit sich bringen? Gleiches gilt natürlich auch für das neue iPad mini 3. Bei der Optik wird davon ausgegangen, dass Apple [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt heute wirklich das Amazon-Smartphone?

mf_amazon_f

Heute ist ein sehr wichtiger Tag für Amazon, denn man lädt erneut zu einer Keynote und will etwas Großartiges der Weltöffentlichkeit vorstellen. Viele Experten sind der Meinung, dass Amazon ein neuartiges Smartphone, welches über ein 3D-Display verfügen wird, vorstellen wird und somit das iPhone und auch die High-End-Smartphones der anderen Hersteller unter Druck bringen könnte. Aus diesem Grund ist das heutige Event für alle die sich für Technik interessieren sicherlich sehr interessant.

Amazon kann mittlerweile auf eine sehr gute Struktur und auf einen prächtig gefüllten AppStore blicken. Damit hat der Konzern die besten Voraussetzungen für einen Marktstart. Wir werden die Keynote heute verfolgen und euch nach der Keynote natürlich über die Neuigkeiten informieren, die vorgestellt wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows auf dem iMac?

Windows auf iMac

Tim Cook hat kürzlich die Fertigungsfabrik vom Mac Pro in Amerika besucht. Als erstes Apple Produkt seit langem, wird der Mac Pro wieder in Amerika gefertigt. Damit will man die Kompetenzen und Arbeiten wieder zurück auf den heimischen Kontinenten holen. Dieser Besuch wurde von Tim Cook über den eigenen Twitter Kanal begleitet und mit einem Foto dokumentiert. Den Aufmerksamen Follower ist jedoch nicht entgangen, dass da auf dem iMac an den Fertigungs-Stationen wohl Windows XP läuft...

Nun, genauso wie die Marketing-Abteilung bei Microsoft in Amerika mit Mac-Computer arbeitet, kann in der Fertigung bei Apple Windows im Einsatz sein. Bei mir daheim arbeitet meine Frau auch an einem iMac mit Windows 7. Und auf dem iMac ist es das schnellste und zuverlässigste Windows, dass ich je gesehen habe...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR-Barcode Scanner Pro

Der ultimative Barcode Scanner in der Hand

Verwandeln Sie Ihr Gerät in ein leistungsfähiges Werkzeug, durch das Scannen von Barcodes und QR-Codes sofort. By using your Device’s camera, QR Barcode Scanner will automatically scan the information of the barcode. After decoding you will be redirected to webpage links that resemble the chosen barcode.

Sie können auch Ihre eigenen QR-und Barcodes erstellen, nach deinem Willen. Create QR Codes in many types consisting of facebook, twitter, paypal, youtube, appstore, emails and many more. Supported formats for Barcode including EAN -13 and Code -128.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: Zehn Mac-Programme für knapp neun Euro

StackSocial hat den Startschuss für ein neues Softwarebundle (Partnerlink) gegeben. Es besteht aus zehn Mac-Anwendungen (darunter Path Finder, Fantastical, Gemini und Flux) im Gesamtwert von 400 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

47Design Praktikantin

Unsere 47Design Praktikantin Vanessa
drückt schonmal die Daumen für das Spiel der National 11 am kommenden Samstag. Weil wir schon so aufgeregt sind, verabschieden wir uns heute ins lange Wochenende und wünschen allen Freunden, Partnern und Kunden schöne freie Tage.

Vanessa wird uns die nächsten 6 Wochen in der 47Design Werbeagentur unterstützen und den Alltag hier bei uns kennen lernen.  Vanessa kommt vom Berufskollege Glockenspitz und absolviert bereits seit 2 Jahren Ihre  Ausbildung zur „Gestaltungstechnischen Assistentin in Richtung Grafikdesign“ Sie hat bereits Erfahrungen in den Bereichen Visitenkarten, Broschüren, Hefte, Briefings, Kartenspiele, Memoryspiele und Verpackungen.

Wir sind schon jetzt von Ihrer Arbeit begeistert und freuen uns auf die nächsten Wochen.

Der Beitrag 47Design Praktikantin erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini und Apple TV jetzt günstiger

Der neue Einsteiger-iMac ist heute nicht die einzige Aktualisierung im Apple Store. Auch bei genauerem Hinschauen findet sich zwar kein weiteres neues Produkt, dafür kosten Mac mini und Apple TV aber weniger als zuvor. Für den günstigsten Mac mini verlangt Apple jetzt 599 EUR (vorher: 629 EUR), für das Apple TV werden 99 EUR fällig (vorher: 109 EUR). Anlass für die Preisnachlässe ist wohl ein ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ForkLift nur 89 Cent: Der bessere Finder mit FTP-Client

Mit ForkLift gibt es heute einen Finder-Ersatz, der für nur 89 Cent erworben werden kann. 

ForkLiftForkLift für den Mac (Mac Store-Link) empfehlen wir immer wieder gerne weiter. Auch wenn der Start von OS X Yosemite immer näher rückt, und wir nicht wissen, ob die Entwickler ihr Programm entsprechend anpassen, kann ForkLift den Finder des Macs ersetzten und bringt zusätzliche Funktionen mit. Statt 17,99 Euro zahlt man aktuell nur 89 Cent – dieser Preis wurde letztmals im Mai 2012 aufgerufen.

Mit ForkLift lassen sich, ähnlich wie in Apples eigenem Programm Finder, die Struktur und Pfade der eigenen gespeicherten Dateien und Ordner einsehen und verwalten. Umbenennen von Dateien im Stapelverfahren, anlegen und verwalten von Archiven und eine Ordnersynchronisation sind keine Probleme für ForkLift. Abgesehen davon findet man auch noch weitere Funktionen, die bei der Dateiverwaltung sehr hilfreich sein können.

Eine dieser Optionen ist die Integration von externen Servern und Festplatten, auf die mit der ForkLift-App zugegriffen werden kann. Unterstützt werden FTP, SFTP, WebDAV, Amazon S3, iDisk, SMB, AFP und NIS. Dazu gibt es eine Favoriten-Funktion und einen App Deleter, der automatisch mit dem Programm verbundene Einträge löscht.

ForkLift bekommt 4,5 Sterne

Nebenbei unterstützt ForkLift auch den Fullscreen-Modus unter Mac OS X Mavericks, so dass man bei der Dateiverwaltung komfortabel auf dem ganzen Bildschirm arbeiten kann. Auch Shortcuts und eine komplette Tastatur-Unterstützung werden geboten, um die Vorgänge schneller und bequemer abschließen zu können.

Wer des Öfteren große Dateimengen verschieben, ordnen oder löschen will, sollte sich ForkLift und seine vielfältigen Zusatzfunktionen definitiv näher ansehen – gerade zu diesem aktuellen Schnäppchenenpreis. Wie lange dieser noch gilt, können wir allerdings nicht sagen. Daher gilt wie immer: Bei Interesse am besten sofort zuschlagen, solange der Preis noch aktuell ist.

Das 10,1 MB große und ab OS X 10.7 funktionierende ForkLift wird im Durchschnitt bei knapp 300 Rezensionen mit sehr guten viereinhalb von fünf Sternen bewertet. Neben dem bereits vorgestellten Bundle mit Fantastical & Co ist das ein weiteres, tolles Angebot.

Der Artikel ForkLift nur 89 Cent: Der bessere Finder mit FTP-Client erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Foto soll 5,5“ Modell zeigen

Gerade mal eine Woche ist es her, dass Schauspieler und Rennfahrer Jimmy Lin einen mutmaßlichen iPhone 6 Prototypen mit einem 4,7“ Display gezeigt hat. In der Vergangenheit hat Lin immer mal wieder akkurate Informationen zu zukünftigen Apple Produkten vorgetragen, so z.B. im vergangenen Jahr beim iPhone 5S/5C. Woher seine iPhone 6 Modelle stammen, ist unbekannt.

iphone6_55_jimmy_lin

Nachdem vergangenen Woche das 4,7“ Modell an der Reihe war, zeigt er nun ein 5,5“ iPhone 6. Über seinen Weibo-Account (vergleichbar mit Twitter) zeigt er nun ein Foto, auf dem er ein defektes iPhone für einen Bekannten repariert. Ein weiteres iPhone ist im Bild erkennbar und genau hierbei soll es sich um das 5,5“ iPhone 6 handelt. Woher das Gerät stammt, und ob es sich tatsächlich um einen Prototypen des 5,5“ iPhone 6 handelt, ist nicht bekannt.

Die Vorstellung des iPhone 6 wird für Ende August / Anfang September erwartet. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple dem iPhone 6 sowohl ein 4,7″ als auch 5,5″ Display spendiert. Abgerundete Kanten sowie die Verlagerung des Powerbuttons an die Seite werden ebenso gehandelt. Auch unter der Haube wird Apple nachbessern und die verbauten Komponenten (Prozessor, Grafikeinheit, Kamerasystem, LTE- und WiFi-Chip) aufwerten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vergünstigt Apple TV im Online Store

Im Zuge der Store-Downtime gibt es nicht nur einen neuen iMac, sondern auch eine Preissenkung.


Apple TV wurde um 10 Euro im Preis runtergeschraubt. Zuletzt kostete die Box bei Apple 109 Euro. Die 99 Euro sind dennoch kein wirklicher Coup: Bei diversen Anbietern lassen sich Apple TV Devices immer wieder zwischen 79 Euro und 99 Euro im Angebot beziehen. Amazon nimmt schon seit Wochen nur 99 Euro.

Apple TV 2 Ansicht vorn

Geschuldet ist die Apple TV Preissenkung sicherlich auch der Konkurrenz (Chromecast 35 Euro) bzw. der Tatsache, dass in Kürze neue Hardware für Apple TV erwartet wird.

Mac mini Einstiegs-Modell 30 Euro günstiger

Übrigens: Auch der Mac mini wurde von 629 Euro auf 599 Euro in der günstigsten Variante gedrückt.

hier geht’s zum Apple TV für 99 Euro
hier geht’s zum Mac mini für 599 Euro
hier geht’s zum neuen iMac für 1099 Euro

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preise für den Apple TV und Mac Mini

Im Zuge der Einführung billigerer iMac-Modelle hat Apple jetzt auch am Preis des Apple TVs und Mac Minis gefeilt.

Die Set-Top-Box, ehemaliges Hobby-Projekt der Kalifornier, schlägt im Online Store ab sofort nur noch mit 99 € statt der sonst veranschlagten 109 € zu Buche. Die Anpassung kann mit der Währungstranslation und dem Wechselkurs vom Dollar zum Euro zu tun haben, denn sie betrifft alle europäischen Länder. Außerdem ist der Druck der Konkurrenten Google und Amazon auf dem Markt mittlerweile ziemlich groß geworden. Bisher hatten lediglich Premium-Reseller von Apple den vergünstigten Preis auf dem Schirm und lockten so stets Kunden an.

wpid Photo 20140618160031 Apple senkt Preise für den Apple TV und Mac Mini

Auch der Mac mini ist nun günstiger zu haben. Alle Modelle sind um exakt 30 € im Preis gesunken, sodass für die kleinste Konfiguration nun 599 € fällig werden. Ob die Senkung möglicherweise auch als Indiz für einen baldigen Release neuer Produkte zu verstehen ist, kann nicht gesagt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Preissenkung für Apple TV und Mac mini

Apple hat heute den Preis für die Set-top-Box Apple TV gesenkt. Das Gerät ist ab sofort für 99 Euro (zuvor 109 Euro) zu haben. Eine Preisreduzierung gab es auch beim Mac mini.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 7 für das Apple TV 3

Neben der zweiten Beta von iOS 8 und OS X Yosemite Developer Preview 2 hat Apple gestern auch die erste Beta von iOS 7 für das Apple TV veröffentlicht. Die Beta soll zum testen der AirPlay-Funktion dienen und enthält iCloud Family. Da die Beta über das Developer Center ausschließlich für das Apple TV der dritten Generation verfügbar ist,  […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Schwenkarm für's iPad

iGadget-Tipp: Schwenkarm für's iPad ab 14.22 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Damit könnt Ihr Euer iPad so richtig in Position bringen.

Damit kann man das iPad (mit entsprechenden Apps) z.B. auch als zusätzlichen Mini-Monitor nutzen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple bringt neuen Einsteiger-iMac für 1099 Euro raus

neuer-einsteiger-imac-2014Zwar dürfte das noch nicht alles gewesen sein, was die iMac-Neuerungen 2014 betrifft aber immerhin hat Apple jetzt schon einmal das bereits im Vorfeld kolportierte Einsteigermodell zum günstigeren Preis von 1099 Euro rausgebracht. Dieses ist ab sofort im offiziellen Onlinestore des Unternehmens erhältlich und derzeit auch noch sofort lieferbar. Das Gerät bietet zum besagten Preis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Update für “Asphalt 8: Airborne”: neue Wagen, zeitlich begrenzte Events und mehr

Gameloft hat am heutigen Mittwoch das nächste Update für seinen im Download kostenlosen Arcade-Racer Asphalt 8: Airborne (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Neben neuen, zeitlich begrenzten Events, bei denen du Preise gewinnen kannst, gibt es auch zwei neue “Schönheiten aus Blech” zu bewundern: den Chrysler ME 412 und den Ford Mustang 2015. Weitere Wagen wie der Ferrari FF, Ford 206 GT, Mercedes CLK-GTR und der Mercedes SLS AMG sollen folgen – einen Vorgeschmack liefert der unten eingebundene Trailer.

Asphalt 8 AirborneAußerdem wurde ein paar Dinge “unter der Karosserie” der App überarbeitet. So kosten nur noch die zeitlich begrenzten Events Gebühren in Form eines neuen Benzin-Systems. Zudem gibt es einen neuen Zusatz-Tank als Booster, mit der Anfänger gegen erfahrene Spieler bessere Chancen haben sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Nur das 5,5” Modell mit Saphirglas? Neue iWatch-Gerüchte

Noch vor kurzem kursierten die Gerüchte, dass Apple und und GT Advanced Technologies ausreichend Saphirglas für das iPhone 6 und die iWatch produzieren können. Doch nun geht ein Gerücht umher, wonach lediglich das 5,5 Zoll Modell des iPhone 6 mit Saphirglas ausgestattet werden soll. Auch neue Gerüchte um die iWatch machen derzeit die Runde. Weiterhin [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV und Mac mini im Preis gesenkt

headerApple hat die mit der Einführung der neuen iMac-Modelle verbundene Auszeit es Apple Store auch dazu genutzt, die Preise für den Mac mini und Apple TV zu senken. Apples kleinster Mac ist jetzt bereits ab 599 Euro zu haben, die Set-Top-Box Apple TV gibt es nun bereits für 99 Euro. Grund [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues 21,5-Zoll Einstiegsmodell des iMac vor

Nach einer langen Auszeit des Apple Stores ging dieser vor kurzem mit einem neuen 21,5-Zoll iMac online, der ab 1.099 Euro den weltweit führenden All-in-One-Desktopcomputer erschwinglicher macht. Der neue 21,5-Zoll iMac verfügt über einen 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,7 GHz, Intel HD 5000 Grafik, 8GB Speicher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutlich günstiger: Apple stellt neuen Einsteiger-iMac vor

Die Kapazität der Festplatte, den CPU-Takt und die Anzahl der Prozessorkerne des bisherigen Einstiegs-Modells hat Apple bei dem heute vorgestellten 21,5-Zoll-iMac halbiert. Der neue Kleine ist im Apple Store Deutschland ab sofort für nur 1099 Euro im unveränderten Design und in 1-3 Geschäftstagen lieferbar.Wer bisher mit dem 21,5-Zoll-iMac ob seiner schlanken Form mit eingebautem Display geliebäugelt hat, aber eigentlich weder die Rechenleistung eines vierkernigen Core i5 mit 2,7 GHz noch den Speicher für ausgiebige Multimedia-Archive benötigt, sollte sich das heute von Apple vorgestellte ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ooVoo-Video- und Stimm-Anrufe und Textnachrichten

Mit ooVoo können Sie KOSTENLOSE Hochdefinitions-Video- und Stimm-Anrufe machen und Text-Chats versenden, um ganz einfach mit Ihren Freunden und Ihrer Familie in Verbindung zu treten. ooVoo ist die Video-Chat-App mit der besten Qualität und schlägt andere führende Marken um Längen. Kontaktieren Sie Freunde über das Smartphone und Tablets, über das iPhone, iPad, iPod Touch sowie über Desktop- und Laptop-PCs und Mac-Computer. Über 100 Millionen Menschen sind auf ooVoo, die Anmeldung ist simpel und Sie können Ihre Freunde ganz einfach finden.

Eigenschaften

- Gruppen-Video-Chat – mit ooVoo können Sie bis zu 12 Personen zu einem hochqualitativen GRATIS-Gruppen-Video-Anruf hinzufügen. Genießen Sie Hochdefinitions-Video-Anrufe mit Freunden und Familie.

- GRATIS-Stimm-Anrufe – Machen Sie kristallklare, kostenlose Stimm-Anrufe und bleiben Sie mit Ihren Freunden in Kontakt, wo auch immer sich diese aufhalten. Sprechen Sie beliebig lange mit anderen ooVoo-Mitgliedern.

- Sofort-Nachrichten – Senden Sie mit ooVoo Textnachrichten an Ihre Freunde – auch wenn Sie gerade telefonieren.

- Video-Anruf-Aufzeichnung – Nutzen Sie ooVoos GRATIS-Video-Anruf-Aufzeichnung, um Ihre Anrufe aufzuzeichnen und anderen zu zeigen, was sie verpasst haben.

- GRATIS-Bildschirm-Teilung – Mit der Bildschirm-Teilung bekommen Sie jeden Teilnehmer schnelle auf dieselbe Seite. Teilen Sie Ihren mit ooVoo GRATIS Ihren Bildschirm.

- Suchen Sie nach Freunden auf ooVoo, Facebook, Twitter, Gmail und in Ihrer persönlichen Kontaktliste.

- Leute, die Sie kennen könnten – Wir haben die ganze Arbeit für Sie erledigt, so dass Sie ganz einfach mehr Freunde hinzufügen können.

- Sehen Sie sich die Profile von Freunden an und verbinden Sie sich auf drei verschiedene Arten: Video-Anrufe, Stimm-Anrufe oder Sofort-Textnachrichten.

- Sehen Sie sich Ihren Konversationsverlauf und Ihre Nachrichten an und rufen Sie sie mit nur einer Berührung wieder auf.

- Call-Me-Link – Starten Sie einen Video-Anruf mit Freunden, die ooVoo nicht haben, und teilen Sie Ihren Call-Me-Link auf Facebook oder versenden Sie ihn per E-Mail.

- SuperClear™-Video – ooVoos eigene Technologie, die Datenpaketverluste bei Video-Anrufen mit geringer Bandbreite ausgleicht, mit dem Ergebnis, dass Sie von einem hochqualitativen Video-Chat auf dem Handy profitieren, ohne einen erhöhten Datenverbrauch hinnehmen zu müssen.

- Echo-Reduzierung für kristallklaren Audioton bei Video-Chats (besser als bei Telefonanrufen!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Aufgabenverwaltung OmniFocus 2.0

Der Softwarehersteller Omni Group hat ein erstes Update für die neue Aufgabenverwaltung OmniFocus 2.0 veröffentlicht. Die Version 2.0.1 behebt mehrere Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche und der Synchronisation. Das Programm soll demnächst um eine deutsche Übersetzung ergänzt werden. Derzeit liegt OmniFocus nur auf Englisch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video vergleicht Modell des 5,5 Zoll-iPhone 6 mit Samsung Galaxy Note 3

iphone-6-neue-groessenZum 4,7 Zoll großen iPhone 6 haben wir in den vergangenen Wochen schon eine Vielzahl an Dingen zu sehen bekommen. So wurden beispielsweise Mockups des Devices bereits mit Konkurrenzgeräten wie die Samsung Galaxy S5 verglichen, ob nun auf Bildern oder auch in Videos. Zum iPhone 6 in 5,5 Zoll haben wir solches Material bis dato […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt günstigeres iMac 21,5 Zoll Einstiegsmodell vor

iMac-2014

Nachdem der Apple Online Store heute 6 Stunden lang nicht erreichbar war hat Apple einen neuen iMac 21.5 vorgestellt.

Neu gibt es ein Einstiegsmodell welches ab 1199 CHF zu haben ist. Dafür bekommt man einen 21.5 Zoll grossen iMac mit einem 1.4 Ghz Dual Core i5 Chip, 8 GB Ram und einer 500 GB Harddisk. Der Bildschirm verfügt mit 1920×1080 Pixeln über Full HD Auflösung. Thunderbolt, Ethernet, Bluetooth 4 und WiFi 802.11ac sind ebenfalls an Bord.


Der neue kleine iMac 2014 rundet die iMac Linie nach unten ab. Es bleibt abzuwarten wie schnell der neue “kleine” iMac mit seinem Dual Core Prozessor ist. Durch die Preissenkung ist es nun aber möglich so günstig wie noch nie zu einem iMac zu kommen.

iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Schweiz

iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Deutschland

iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Österreich

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5 LTE-A mit 5,1 Zoll WQHD-Display beinahe offiziell vorgestellt

Laut einer Pressemitteilung von Samsung wurde das neue Samsung Galaxy S5 in der bereits angekündigten Edel-Ausgabe in Südkorea jüngst vorgestellt. Die Mitteilung wurde samt Bildmaterial veröffentlicht. Dass es sich hierbei jedoch um ein Versehen handelt und noch gar keine offizielle Vorstellung stattfand, da diese auf eine unbestimmte Zeit verschoben wurde, scheint an vielen Interessierten vorbei gegangen sein. Schließlich liegt das gesamte Datenblatt des neuen Samsung Smartphones schon vor.

Neues Samsung Galaxy S5 Smartphone (fast) vorgestellt

Galaxy S5 Neu

Wie SamMobile auf Twitter berichtet, handelt es sich bei der offiziellen Vorstellung des neuen Samsung Galaxy S5 Smartphones um einen Fehler. Samsung hat die Vorstellung auf unbestimmte Zeit vertagt. Wir haben dennoch die Neuerungen für euch parat.

Das ist neu/ geblieben

  • 5,1 Zoll Super AMOLED-Display (das gleiche wie beim Vorgänger-Modell)
  • Auflösung: 2560 x 1440 Pixel
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 805 Triebwerk mit 2,5 GHz Taktung
  • Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
  • Wasserfest: IP67-Zertifizierung
  • Betriebssystem: Android 4,4 Kitkat
  • Kameras: 16 Megapixel (Rückseite), 2 Megapixel (Frontseite)
  • 2.800 mAh Akku
  • Fingerabdruckscanner und der Pulsmesser ebenfalls mit an Bord aber nichts neues
  • Verfügbare Farben: Copper Gold, Sweet Pink , Charcoal Black, Shimmery White, Electric Blue und Glam Red

Vermutlich wird das neue Samsung Galaxy S5 LTE-A zunächst nur in Südkorea im Handel erhältlich sein. Die Neuerungen halten sich in Grenzen, so dass man durchaus auch mit dem Vorgänger-Modell, dem Samsung Galaxy S5, weiterhin gut fahren dürfte. Samsung hat die offizielle Pressemitteilung zum neuen Smartphone wieder offline genommen und den Vorstellungstermin verschoben. Eigentlich dürfte jetzt nur noch der Release-Termin von Interesse sei. Den Rest kennen wir ja jetzt schon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lanciert neues kostengünstiges iMac-Modell

Apple hat heute Nachmittag ein neues Einstiegs-Modell des 21.5-Zoll iMac vorgestellt. Das Gerät ist ab sofort für 1199 Schweizer Franken im Apple Online Store (Schweiz, Deutschland oder Österreich), in den Apple Stores und Shops sowie bei authorisierten Händlern verfügbar. Das Gerät soll den All-in-One-Mac besonders erschwinglich machen. Die Preisreduktion von 300 Schweizer Franken machen weniger leistungsfähige Komponenten möglich.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert neuen 21,5-Zoll iMac für 1.099 Euro

iMac 2014

Apple hat nun ein neues Einsteigermodell der iMac-Reihe veröffentlicht. Der neue 21,5-Zoll iMac stellt die einzige Ausführung dar, die nach dem Apple Online Store-Update aktualisiert wurde. Apple reduziert somit den allgemeinen Einstiegspreis auf 1.099 Euro. Der neue iMac 2014 ist mit einem 1,4 GHz Intel Dual-Core i5 Prozessor ausgestattet, der im Turbo-Boost-Modus auf bis zu 2,7 GHz taktet. Das Einstiegsmodell der iMac-Reihe verfügt zudem über eine 500 GB HDD Festplatte, 8 GB RAM Arbeitsspeicher sowie über die Grafikeinheit Intel HD Graphics 500. Im Vergleich zum bis dato günstigsten Modell ist der neue iMac 2014 mit 1.099 Euro insgesamt 200 Euro (...). Weiterlesen!

The post Apple präsentiert neuen 21,5-Zoll iMac für 1.099 Euro appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Apple veröffentlicht neues, billigeres Einstiegsmodell

Apple erneuert iMac – und senkt den Preis

Apple rundet den All-in-One-Mac nach unten ab: Ein neues 21,5-Zoll-Modell mit abgespeckten Komponenten soll durch einen niedrigeren Preis locken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Einsteiger-iMac ist da!

Bildschirmfoto 2014-06-18 um 14.15.30

Die Gerüchteküche hat wieder einmal Recht behalten und es ist wie erwartet heute nach dem Online-Store-Update von Apple ein neuer iMac präsentiert worden. Der 21,5-Zoll iMac mit 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5-Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz), 8 GB RAM und 500 GB Festplatte kommt mit einem sehr attraktiven Preis daher – er kostet 1099 Euro – und ist in 1-3 Geschäftstagen verfügbar. Für den kleineren Geldbeutel ist dieses Modell sicherlich ein sehr interessantes Einsteigerprodukt.

1,4 GHZ?
Wir haben uns ziemlich über den verwendeten Prozessor gewundert, den Apple auf der Webseite angibt. Angeblich soll der Prozessor nur 1,4 GHz aufweisen und somit deutlich schwächer sein als die anderen Modelle. Es wird interessant, wie die ersten Testergebnisse des Produktes sein werden und wie ihr auf diesen iMac reagiert.

Wer von euch hat darauf gewartet?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert neuen iMac zum Einstiegs-Preis

Wie die Gerüchteküche vorhergesagt hat, hat Apple einen neuen iMac als Einsteiger-Modell veröffentlicht.

neuer iMac 21 ZollEinige haben es sicher schon bemerkt: Der Apple Store war bis vor wenigen Minuten nicht erreichbar. Apple hat heute einen neuen iMac veröffentlicht, der als Einsteiger-Modell anzusehen ist.

Der neue iMac (Apple Store-Link) kommt mit einem 21,5 Zoll großen Display daher, integriert einen 1,4 GHz Intel Core i5 Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher, eine 500 GB große SATA-Festplatte sowie die Grafikkarte Intel HD Graphics 5000. Das neue Modell schlägt mit einem Preis von 1.099 Euro zu Buch, steht ab sofort zum Kauf bereit und ist in bis zu drei Tagen versandfertig.

Im Vergleich zu den anderen iMacs hat Apple im neuen Modell die Kapazität der Festplatte halbiert und einen einfacheren Grafikchip eingebaut. Für normale Arbeiten wird sicherlich auch diese Einsteigerversion ausreichen – immerhin sind Apple-Produkte nicht gerade preisgünstig in der Anschaffung. Für 250 Euro mehr kann man sich das schnelle Fusion-Drive einbauen lassen – das gibt bei Office, Video-Schnitt und beim Arbeiten mit großen Foto-Dateien einen zusätzlichen Leistungsschub.

Alle anderen Modelle sind unverändert und weiterhin im Apple Store verfügbar. Die 21,5 Zoll-Versionen mit 2,7 Ghz und 2,9 GHz kosten 1.299 Euro beziehungsweise 1.499 Euro, der große Bruder mit 27 Zoll-Display startet bei 1.799 Euro für die Basis-Version – der schnellere Prozessor kostet 200 Euro Aufpreis.

Der Artikel Apple präsentiert neuen iMac zum Einstiegs-Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues iMac-Einsteigermodell vor

Apple hat heute die iMac-Produktreihe um ein günstiges Einstiegsmodell erweitert. Es verfügt über einen 21,5-Zoll-Bildschirm, einen mit 1,4 GHz getakteten Core-i5-Prozessor mit zwei Kernen, acht GB Arbeitsspeicher, eine 500-GB-Festplatte und den Grafikchip HD Graphics 5000. Der Preis liegt bei 1099 Euro bzw. 1199 Franken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forensik-Tool soll iCloud-Backups ohne Passwort herunterladen können

iCloud

Elcomsoft hat angekündigt, dass sein "Phone Password Breaker" Authentifizierungstokens von Rechnern auslesen kann, mit denen sich Ermittler dann Zugang zu iCloud-Daten eines Verdächtigen verschaffen können. Dessen Passwort sei nicht mehr nötig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neuen 21,5-Zoll iMac 2014 für Einsteiger

Nachdem Apple den hauseigenen Online Store heute Morgen vom offline nahm und Updates einfügte, steht nun ein neuer iMac 21,5-Zoll für Einsteiger zum Kauf bereit. Die Low-End-Variante des All-in-One-Computers kostet mit 1.099 Euro insgesamt 200 Euro weniger als das bisherige Modell, das über einen besseren Chip verfügt.

Das Einsteigermodell vom iMac 2014 verfügt über einen 1,4 GHz Dual-Core Chip von Intel aus der i5 Reihe, der via Turbo Boost auf bis zu 2,7 GHz taktet. Beim Display setzt Apple dasselbe 21,5-Zoll-Panel wie bei den bisherigen Modellen ein. Bei den übrigen Ausführungen vom iMac hat sich wohl nichts verändert. Dies gilt neben der technischen Ausstattung ebenso für den Verkaufspreis.

iMac 2014

iMac 2014 – Die technischen Daten im Überblick

  • Display: 21,5 Zoll
  • Chip: 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz)
  • Grafik: Intel HD Graphics 5000
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Festplatte: 500 GB HDD
  • Preis: 1.099 Euro

Hier könnt Ihr den neuen iMac 2014 kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer (günstiger) iMac 2014 veröffentlicht – Alle Neuerungen & Features

Bildschirmfoto 2014-06-18 um 14.21.04
Wie wir bereits angekündigt hatten, stand ein neues iMac 2014 Update an, welches bereits im Mai erwartet wurde. Heute ging dann der Apple Store für einige Stunden offline. Ab sofort ist dieser wieder online mit dem neuen iMac Modell 2014. Und das ist alles neu:

Neuer iMac 2014 – Günstiger iMac 21″

Zum einen fällt auf, dass Apple das Portfolio um einen neuen Mac erweitert hat, nämlich um einen neuen 21″ Zoll iMac für “gerade einmal” 1099,00 €. Dieser verfügt über:

  • 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5
  • Turbo Boost bis zu 2,7 GHz
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 500 GB Festplatte
  • Intel HD Graphics 5000

Hier geht es zur Apple Homepage!

Bildschirmfoto 2014-06-18 um 14.15.21

Das größere erwartete iMac 2014 Update bleibt aus!

Und überraschenderweise waren das schon die Neuerungen am iMac Portfolio für dieses Update. Wenn uns noch etwas auffällt, halten wir euch hier auf dem aktuellsten Stand.

Der Beitrag Neuer (günstiger) iMac 2014 veröffentlicht – Alle Neuerungen & Features erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 2014 ist da: neues 21,5“ Einsteiger-Modell, ab 1099 Euro

In der vergangenen Woche kündigte es sich bereits an, jetzt ist der iMac 2014 endlich da. Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass Apple seine iMac-Familie erweitert und ein neues 21,5“ Einsteigermodell vorgestellt hat. Weitere Neuerungen oder Veränderungen sehen wir auf den ersten Blick nicht.

imac_2013

iMac 2014 – neues Einsteigermodell mit 21,5“ Display

Der iMac 2014 ist die zweite Mac-Aktualisierung des Jahres. Nachdem Apple Ende April das neue MacBook Air vorgestellt hat, ist nun der iMac an der Reihe. Der Hersteller aus Cupertino hat die bisherigen vier Standardmodelle unverändert im Portfolio gelassen und zusätzlich ein fünftes Modell als Standardmodell eingeführt. Hierbei handelt es sich ganz klar um einen Einsteiger-iMac.

Der neue 21,5“ iMac 2014 verfügt über einen 1,4GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis 2,7GHz), 8GB Arbeitsspeicher, 500GB Festplatte, Intel HD Graphics 5000, FaceTime HD Kamera, 4x USB 3.0, WiFi 802.11ac WiFi, Bluetooth 4.0, 2x Thunderbolt und vieles mehr.

Lag der Einstiegspreis bei den iMacs bisher bei 1299 Euro, so erhaltet ihr den neuen Einsteiger iMac 2014 ab 1099 Euro. Das neue Modell listet Apple mit “Versandfertig: 1 – 3 Geschäftstage”. Die vier weiteren Standard-Modelle sind sofort lieferbar.

Ihr könnt den neuen 21,5“ iMac mit verschiedenen Massenspeicher-Optionen aufrüsten. Wie weiter oben erwähnt, wird der Einsteiger-iMac mit einer 500GB Festplatte ausgeliefert. Soll es eine 1TB Festplatte sein? Dann liegt der Aufpreis bei 50 Euro. Entscheidet ihr euch für ein 1TB Fusion Drive (verbindet 128GB SSD-Speicher mit einer normalen Festplatte), dann werden 250 Euro Aufpreis fällig. Möchtet ihr den iMac mit 256GB SSD aufrüsten, so verlangt Apple einen Aufpreis von 250 Euro.

Hier findet ihr den iMac im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mal-App Paper: iOS 8 kann unterschiedliche Stiftbreiten unterscheiden

Die kommende Version der Zeichenanwendung wird unter Apples neuem Betriebssystem Eingaben genauer entgegennehmen. iOS 8 verfügt dafür offenbar über eine verbesserte Touchscreen-Abtastung für Stifte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Neues Einsteiger-Modell ab sofort erhältlich

Nach einer stundenlangen Auszeit meldet sich der Apple Online Store zurück. Beim iMac gibt es ein neues Einsteiger-Modell.

Auf Retina-Displays setzt Apple bei der Aktualisierung nicht. Vielmehr gibt es für 1099 Euro eine neue Version mit 1,4 GHz DualCore-Prozessor. Weitere Ausstattung: 8 GB RAM, 500 GB Festplatte und Intel HD Graphics 5000. Zuletzt wurde das Basismodell mit 2,7 GHz ausgeliefert. Es kostete 1299 Euro, so gesehen ist das Einsteiger-Modell nun 200 Euro billiger. Bei allen anderen Modellen hat sich rein gar nichts geändert, auch nicht der Preis.

hier geht’s zum neuen Modell und den weiteren iMacs

imac12009

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18. Juni)

Auch am heutigen Mittwoch, 18. Juni, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Lums HD Lums HD
(141)
2,69 € Gratis (uni, 24 MB)
The Wars II Evolution The Wars II Evolution
(33)
1,79 € Gratis (uni, 56 MB)
Truck Go Truck Go
(5)
1,79 € Gratis (uni, 22 MB)
Percepto Percepto
(185)
2,69 € 1,79 € (uni, 10 MB)
Monster Feed HD Monster Feed HD
(7)
0,89 € Gratis (iPad, 13 MB)
The Descent The Descent
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 413 MB)
Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt
(100)
0,89 € Gratis (uni, 47 MB)
Monster Dash Monster Dash
(3694)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Age of Zombies™ Age of Zombies™
(1019)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
Fruit Ninja Fruit Ninja
(61946)
0,89 € Gratis (iPhone, 39 MB)
Fruit Ninja HD Fruit Ninja HD
(8348)
2,69 € Gratis (iPad, 51 MB)
Fruit Ninja: Puss in Boots
(2673)
0,89 € Gratis (iPhone, 34 MB)
Fruit Ninja: Puss in Boots HD
(748)
2,69 € Gratis (iPad, 35 MB)
Neurokult Neurokult
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 82 MB)
Death Worm Death Worm
(1070)
2,69 € 1,79 € (uni, 21 MB)
Pathogen Pathogen
(39)
2,69 € 0,89 € (uni, 56 MB)
Ghostbusters™ Paranormal Blast Ghostbusters™ Paranormal Blast
(28)
1,79 € Gratis (uni, 44 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(53)
0,89 € Gratis (uni, 86 MB)
Always Up! Pro Always Up! Pro
(295)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Jump and Fly Jump and Fly
(385)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
GyrOrbital GyrOrbital
(14)
0,89 € Gratis (uni, 1.2 MB)
Bézier Bézier
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Stargate SG-1: Unleashed Ep 1
(98)
4,49 € 1,79 € (uni, 415 MB)
Stargate SG-1: Unleashed Ep 2
(21)
4,49 € 1,79 € (uni, 376 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert neues iMac-Einsteigermodell

Wie erwartet hat Apple soeben das iMac-Sortiment aktualisiert, jedoch nur um ein Modell. Lag der Einstiegspreis zuvor bei 1299 Euro, so kostet das Basismodell jetzt nur noch 1099 Euro, allerdings kommt auch nur noch ein Prozessor mit 1,4 GHz zum Einsatz. Anscheinend hat sich bei allen anderen Modellen nichts geändert; Ausstattung und Preis blieben gleich. Apple stieg also nicht auf Intels aktu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Neues günstigeres 21,5 Zoll Modell veröffentlicht

Bereits letzte Woche sagte die französische Seite MacG dieses Upgrade für die iMac-Modellreihe voraus. Die heute in den Apple Store gestellte Generation des All-In-One Computers überrascht daher wenig.

Bildschirmfoto 2014 06 18 um 14.16.08 564x243 iMac: Neues günstigeres 21,5 Zoll Modell veröffentlicht

Ab sofort lässt sich im Apple Online Store die 21,5 Zoll Version des iMac zu einem günstigeren Preis ordern. Dabei setzt Apple auf die neue Haswell-Refresh-Architektur, die auch im Macbook Air 2014 Verwendung findet. Auch der Thunderbolt-2-Anschluss ist im aktualisierten Modell mit enthalten.

Der günstigste iMac in der 21,5 Zoll Variante glänzt ab sofort mit einem 1,4 Ghz Dual-Core Intel i5-Prozessor, 500GB Festplattenspeicher und acht Gigabyte Arbeitsspeicher. Zusammen mit der Intel HD 500 Grafik soll der 21,5 Zoll iMac in seiner eher weniger leistungsfähigen Version nun schon für 1.099 Euro zu haben sein. Die 27 Zoll Variante schlägt weiterhin mit gewohnten 1.799 Euro zu Buche.

Hier geht es zum Apple Online Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt neuen, günstigeren iMac ins Programm auf - ab sofort verfügbar

Mehrere Stunden war der Apple Store am heutigen Vormittag offline. Nun ist er wieder da und bringt den bereits vor einigen Wochen gemunkelten günstigeren iMac mit. Das neue Gerät verfügt in der Standardkonfiguration über ein 21,5"-Display, einen 1,4 GHz Dual-Core Intel i5 Prozessor (bis zu 2,7 GHz im Turbo Boost), eine 500 GB Festplatte, 8 GB Arbeitsspeicher und einen Intel HD 5000 Grafikchip. Den Einstiegspreis für den iMac legt Apple auf € 1.099,- fest. Interessiert man sich für das Gerät, ist es in 1-3 Geschäftstagen versandbereit. An den anderen verfügbaren iMac-Modellen hat sich nichts geändert. Entgegen meiner bisherigen Erwartung behält Apple auch den Mac mini weiterhin im Programm, auch wenn er seit Ende 2012 nicht mehr aktualisiert wurde.

Der neue 21,5"-Einstiegs-iMac kann über den folgenden Link direkt im Apple Store bestellt werden: iMac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18. Juni)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Mittwoch, 18. Juni, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

MathStudio MathStudio
(20)
17,99 € 4,99 € (uni, 2.3 MB)
ReportPlus: Mobile Business Intelligence Dashboards
(11)
89,99 € Gratis (uni, 76 MB)
Phone Drive Phone Drive
(420)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Inky Mail Inky Mail
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 19 MB)
oneSafe - Der einzige Safe, der in Ihre Tasche passt! oneSafe - Der einzige Safe, der in Ihre Tasche passt!
(312)
8,99 € 4,49 € (uni, 50 MB)
EleEditor - Your Ideas, Edited and Contextualized EleEditor - Your Ideas, Edited and Contextualized
(8)
2,69 € 0,89 € (iPad, 32 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(623)
2,69 € 1,79 € (uni, 25 MB)
Vesper Vesper
(40)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 7.3 MB)
inShort inShort
(75)
7,99 € 2,69 € (uni, 14 MB)
Agenda Calendar 4 Agenda Calendar 4
(46)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.1 MB)
Website Maker with Dropbox Upload Integration Website Maker with Dropbox Upload Integration
(7)
8,99 € 0,89 € (iPad, 13 MB)

Gesundheit/Sport

Detox-Yoga - Aktiv entgiften mit Yoga - mit Videoanleitung Detox-Yoga - Aktiv entgiften mit Yoga - mit Videoanleitung
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 298 MB)
Yoga am Morgen - Entspannt mit Yoga den Tag beginnen Yoga am Morgen - Entspannt mit Yoga den Tag beginnen
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 105 MB)
maxxF - der Megatrainer Maximale Fitness, maximaler Muskelaufbau, ... maxxF - der Megatrainer Maximale Fitness, maximaler Muskelaufbau, ...
Keine Bewertungen
4,49 € 0,99 € (uni, 200 MB)
Slim-Yoga - Schlank mit Yoga - mit Videoanleitung Slim-Yoga - Schlank mit Yoga - mit Videoanleitung
(13)
3,59 € 0,99 € (uni, 492 MB)
Yoga Basics - 13 beliebte Yoga-Flows mit Videoanleitung Yoga Basics - 13 beliebte Yoga-Flows mit Videoanleitung
Keine Bewertungen
4,49 € 0,99 € (uni, 332 MB)
Rücken-Akut-Training - Übungen für einen schmerzfreien Alltag - ... Rücken-Akut-Training - Übungen für einen schmerzfreien Alltag - ...
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 334 MB)
Star Trainer Premium Star Trainer Premium
(9)
64,99 € Gratis (iPhone, 373 MB)

Foto/Video

CameraBag 2 CameraBag 2
(10)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)
CameraBag 2 HD CameraBag 2 HD
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (iPad, 14 MB)
Paint FX Paint FX
(66)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 44 MB)
iColorama S iColorama S
(80)
1,79 € Gratis (iPhone, 124 MB)
iColorama S iColorama S
(80)
2,69 € Gratis (iPhone, 124 MB)

Musik

Midi Studio Midi Studio
(34)
6,99 € 0,89 € (uni, 151 MB)
Cross DJ Cross DJ
(68)
6,99 € 3,59 € (iPad, 34 MB)

Kinder

Wimmelburg Wimmelburg
(121)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 143 MB)
Wimmelburg HD Wimmelburg HD
(267)
2,69 € 0,89 € (iPad, 197 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielecontroller für das iPad mini

Spielecontroller für das iPad mini

Die Macher der Android-Spieleplattform Wikipad arbeiten an einem Controller für Apples kleines Tablet. Es soll das erste zertifizierte Gamepad für das iPad mini werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18. Juni)

Am heutigen Mittwoch, 18. Juni, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

F1 2012™ F1 2012™
(90)
26,99 € 5,99 € (8169 MB)
Classic Snake Classic Snake
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (3.1 MB)
Pirate Mysteries Pirate Mysteries
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (128 MB)
Solitaire Epic Solitaire Epic
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (9.1 MB)

Produktivität

oneSafe oneSafe
(18)
17,99 € 8,99 € (31 MB)
Remoter Remoter
(44)
13,99 € 9,99 € (5.2 MB)
FolderBrander FolderBrander
(5)
8,99 € 5,99 € (3.2 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 21,99 € (35 MB)

Musik

SizzlingKeys SizzlingKeys
(6)
4,49 € 1,79 € (1.5 MB)
SmashTunes SmashTunes
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (1.5 MB)

Foto/Video

CameraBag 2 CameraBag 2
(25)
8,99 € 7,99 € (26 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(25)
6,99 € 1,79 € (3.4 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(25)
10,99 € 7,99 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öko-Fonds finden Gefallen an "grünen" Apple-Aktien

Öko-Fonds finden Gefallen an "grünen" Apple-Aktien

Nachdem der iPhone-Konzern unter anderem seine iCloud auf erneuerbare Energie umgestellt hat und sich auch sonst umweltbewegt präsentiert, greifen institutionelle Anleger zu, die ihren Kunden saubere Investments versprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alte Kamera

Sie können zwischen mehr als 200 Filtern wählen.

● FEATURES
※ 130 Arten von einzigartigen Retro-Film-Kameras mit Licht Lecks
※ enthält 85 Arten von häufig verwendeten Filtern im Retro-Stil
※ spezielles magisches Licht-und Spot-Licht und andere fotografische Effekte
※ professionelle Foto-Ausgang und Bildverarbeitung
※ hat drei Ausgangs Pixelgrößen hochauflösende Fotos
※ unterstützt sowohl das iPhone und iPad
※ nostalgische Gefühl mit der Vintage-Kamera Kamera-Schnittstelle

Download @
App Store
Entwickler: PSDC Creative Inc.
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer 21,5“ Einsteiger-iMac: Technische Details tauchen auf

Update: Das neue iMac-Einsteigermodell ist nun im Apple Online Store gelistet. (/Update Ende)

Im Laufe des heutigen Vormittags hat Apple seinen Online Store vom Netz genommen. Schnell kamen Gerüchte auf, dass Apple den heutigen Mittwoch dazu nutzen wird, den neuen iMac 2014 vorzustellen. Nach wie vor ist der Apple Online Store nicht erreichbar, es erreichen uns allerdings erste Hinweise und Spezifikationen, was sich hinter dem Vorhang tut.

imac_low_2014

Wie es scheint, wird Apple einen neuen 21,5“ Einsteiger-iMac vorstellen. Die Kollegen von Macplus zeigen einen Screenshot auf dem die technischen Details zu sehen sind. Unter anderem ist die Rede von einem 1,4GHz Intel Core Dual Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis 2,7GHz).

Zudem wird dieser iMac ein 21,5“ Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, 8GB Arbeitsspeicher, eine 500GB Festplatte, FaceTime HD Kamera, Thunderbolt, USB 3.0, Bluetooth 4.0, WiFi 802.11ac etc. beinhalten.

Das bisherige 21,5“ Low-Ende Modell verfügte über einen 2,7GHz Prozessor (Turbo Boost bis 3,2GHz). Bereits vor ein paar Monaten kamen Berichte auf, dass Apple einen neuen, etwas leistungsschwächeren iMac zu einem niedrigeren Einstiegspreis vorstellen wird. Sobald der Apple Online Store wieder am Netz ist, werden wir die Antwort erhalten.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Beta mit iCloud Family Sharing ausgestattet

Entwickler können auf eine neue Firmware-Beta für Apple TV zugreifen. Sie bietet Interessantes.

So ist nun laut 9to5Mac iCloud Family Sharing enthalten. Damit können gekaufte Inhalte aller Familienmitglieder abgerufen werden. Das gilt für Musik, Filme, aber auch Fotos auf Apple TV.

Family Sharing

Ab Herbst wird die neue Firmware dann für alle User mit OS X Yosemite und iOS 8 zur Verfügung stehen. Auf ein neues Apple TV warten wir aktuell noch, immer wieder war neue Hardware im Gespräch – samt integriertem App Store. Seit Frühjahr 2012 ist aber bei der Hardware nichts Wesentliches mehr passiert.  

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iMac 2014: Einstiegsmodell jetzt ab 1099 Euro erhältlich

iconApple hat sein iMac-Lineup um zwei günstigere Einstiegsmodelle erweitert. Der All-in-One-Rechner lässt sich ab sofort in der kleinesten Ausführung mit 21,5“ Bildschirmgröße ab 1099 Euro im Apple Store bestellen. In der günstigsten Version ist der iMac mit einem 1,4 GHz i5 Dual-Core-Prozessor von Intel, 8 GB Arbeitsspeicher und einer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für iBooks Author

Apple hat die E-Book-Authoringsoftware iBooks Author in der Version 2.1.3 veröffentlicht. "Dieses Update enthält Verbesserungen bei der Stabilität sowie Fehlerkorrekturen", teilte der Hersteller mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Badeurlaub: Proporta Beachbuoy – Wasserdichte iPhone-Hülle

Der Sommer ist da. Zumindest was man so Sommer nennt. Vielleicht steht demnächst ein Urlaub an den Strand auf dem Programm. Wer auch am Meer nicht auf das geliebte Smartphone verzichten möchte, sollte aber einige Vorsichtsmaßnahmen treffen. Wasser, Sand und Sonnencreme sind der natürliche Feind von elektronischen Geräten. Es gibt zum Glück Hilfe.

Schutzhüllen für iPhone und iPad sind die Lösung. Natürlich kann man sein Telefon auch komplett versiegeln lassen, aber für...

Für den Badeurlaub: Proporta Beachbuoy – Wasserdichte iPhone-Hülle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-FTP-Client und Dateimanager ForkLift deutlich preisreduziert

iconDie Mac-Anwendung ForkLift ist FTP-Programm und Dateimanager in einem. Ergänzend zu einfachen Dateitransfers mittels der oben genannten Protokolle könnt ihr damit beispielsweise Dateien synchronisieren oder Dokumente per Stapelverarbeitung umbenennen. Neben einfachen FTP-Verbindungen unterstützt ForkLift auch die Protokolle SFTP, WebDAV, Amazon S3, SMB, AMB und NIS. Zudem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird neuen Einsteiger-iMac mit 1,4 GHz Dual Core anbieten

Noch immer ist der Apple Store nicht zu erreichen, allerdings tauchten schon Spezifikationen zu einem neuen Modell auf. Ans untere Ende der Modellpalette platziert Apple demnach eine Version mit 1,4 GHz DualCore-Prozessor, 8 GB RAM und Intels Grafikchip des Typs "HD Graphics 5000". Momentan weist das Basismodell einen Prozessor mir 2,7 GHz auf. Möglicherweise ist das neue Modell in erster Lin ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Denon Cocoon AirPlay-Lautsprecher für nur 129 Euro bei eBay

Bei eBay verkauft heute der Online-Händler Cyberport mit dem Denon Cocoon ein hochwertiges Soundsystem mit AirPlay-Unterstützung. Das Internetradio steht in der weißen Variante zur Verfügung und kostet nur 129 Euro inklusive Versand.

Mehr als 400 Stück vom Denon Cocoon wurden bereits bei diesem Angebot auf eBay verkauft. Die Bestände werden demnach wohl demnächst ausverkauft sein, sodass Ihr möglichst schnell zuschlagen solltet. Aktuell kostet der Denon Cocoon laut dem Preisvergleich von idealo mindestens 178 Euro. Die Ersparnis beträgt demnach gut 50 Euro, sodass es sich um ein echtes Schnäppchen dreht, was Ihr hier erhalten könnt. Die Kunden von Amazon sind ebenso sehr mit diesem Speaker zufrieden und vergeben im Schnitt 4 von 5 mögliche Sterne.

Denon Cocoon AirPlay

Denon Cocoon Technische Details

  • AirPlay-Support
  • Kabellos Musik stremmen
  • Integriertes WLAN
  • Internetradio

Hier geht es direkt zum Angebot auf eBay

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferno: feuriges Geschicklichkeitspiel als werbefinanzierter Gratis-Download

Wie berichtet hat Backflip Studios vergangene Woche Ferno (AppStore) neu im AppStore veröffentlicht. Wir wollen euch die Universal-App nun noch einmal etwas genauer vorstellen.

Mit dem Finger auf dem Bildschirm wischend steuerst du einen Ring aus Feuer. Mit ihm gilt es über den Bildschirm fliegende Feuerkreise einzusammeln, um zu wachsen und Punkte zu sammeln. Blaue Kreise hingegen musst du ausweichen, denn berührst du sie, ist das Spiel sofort beendet.

Ferno ArcadeDu kannst die blauen Widersacher aber auch eliminieren, indem du den Finger vom Display hebst. Dann werden alle blauen Kreise im Umkreis eliminiert und du kannst die bis dahin gesammelten Punkte sichern. Je größer der Feuerkreis dabei ist, desto mehr Punkte gibt es für den Highscore.

Wer gerne schwierige und rasante Highscore- und Geschicklichkeitsspiele spielt, dem könnte
Ferno (AppStore) kurzweilig Freude bereiten. Aus Platzgründen würden wir ein iPad empfehlen, da es hier doch deutlich einfacher ist, sich über den Bildschirm zu bewegen. Der Download ist übrigens gratis und beinhaltet keine IAPs, finanziert sich stattdessen über Werbeeinblendungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: Foto zeigt überarbeitetes Modell mit Touch ID

Ziemlich überraschend sind Fotos aufgetaucht, die ein überarbeitetes iPad Air-Modell mit Touch ID zeigen. Außerdem sind bei genauerem Hinsehen auf den wohl aus Zuliefererkreisen stammenden Fotos noch weitere kleine Konstruktionsänderungen zu erkennen. Die Fotos, die unter anderen von der französischen Webseite nowhereelse.fr publiziert wurden, zeigen einen iPad Air Prototyp. Der Dummy stammt vermutlich aus Kreisen der Hüllen-Hersteller.Zu sehen ist zunächst, dass sich das nächste iPad Air wohl nicht wesentlich vom derzeitigen Modell unterscheiden wird. Deutlich zu erkennen ist aber die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die zweite Beta: iOS 8 mit Gebäudedaten & Familieneinkäufen

sperrenDie gestern freigegebene, zweite Vorabversion des iOS-Betriebssystems ist einen Tag später als geplant in den Händen der registrierten Entwickler aufgeschlagen und hält sich mit offensichtlichen Neuerungen diesmal sehr zurück. Die iOS Beta-Phasen im Überblick – Thinkybits Auf vielen Testgeräten ließ sich das Drahtlos-Update am [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AmazonPhone: Präsentation heute um 19:30

Nach der Vorstellung von eBook-Reader und Tablets soll Amazon heute auch ein eigenes Smartphone vorstellen. Die Präsentation beginnt am Abend um 19:30.

Insgesamt sechs zusätzliche Kameras auf der Front sollen das Amazon-Smartphone einzigartig machen. Sie werden Kopf und Augen des Nutzers Analysieren und die Darstellung von Inhalten in 3D ohne eine zusätzliche Brille ermöglichen. Dies funktioniert, indem sich die Inhalte auf dem Display passend zu der Position des Kopfes verändern.

Amazon soll jedoch weitaus größere Pläne haben. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gemacht, die Bedienung der Smartphones noch einfacher als bisher zu gestalten. Bislang sind jedoch erstaunlich wenige Informationen zu dem Gerät ans Tageslicht gekommen.

Amazon selbst zeigt sich bereits im Vorfeld zuversichtlich. Die Einladungen wurden im Design des Kinderbuches "Mr. Pine’s Purple House" versendet. Der Protagonist des Buches wohnt in einer Stadt, in welcher ein Haus dem anderen gleicht. Um sich abzuheben streicht er sein Haus Violett. Passend dazu lässt der Amazon-CEO verlauten: „Ich denke, dass du zustimmst, dass wenn manche Dinge anders sind, die Welt einfach besser ist.“ 

Einen Livestream wird es zum Event stand jetzt nicht geben. Wir empfehlen bei Interesse dennoch den Liveblog von Engadget.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweiz: Nationalrat will Netzneutralität

Balthasar Glättlis Motion wurde vom Nationalrat mit einer grossen Mehrheit angenommen. Der Bundesrat könnte damit nun mit einer gesetzlichen Regelung der Netzneutralität beauftragt werden — dieser will das aber nicht. Zuerst muss der Vorstoss nun aber noch vom Ständerat angenommen werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical und 9 weitere Apps: Den Preis legt Ihr fest!

Mac-User, aufgepasst: StackSocial bietet ein neues Bundle. Wert 400 Dollar – aber Ihr entscheidet, was Ihr zahlt.

Empfohlener Verkaufspreis: 49 Dollar. Wer mehr als den Durchschnitts-Preis aller Käufer (derzeit knapp 10 Dollar) zahlt, bekommt zehn Programme für seinen Mac. Dabei führt StackSocial 10 % der Einnahmen wohltätigen Zwecken zu. Ein MacBook-Gewinnspiel ist auch an Bord. Im Paket:

Fantastical, Path Finder 6, Flux 4, Gemini Duplicate Finder, Logoist, Tunes Cleaner, MacX iPhone DVD Ripper, DiscLabel, SyncMate Expert 5 und Tangerine!

hier geht’s zur Bestellung

Summer Blockbuster Bundle Stacksocial

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.6.14

Produktivität

ContactsXL for iPad ContactsXL for iPad
Preis: 0,89 €

Dienstprogramme

Clear DateTimer (Countdown) Clear DateTimer (Countdown)
Preis: 0,89 €
InfoCenter InfoCenter
Preis: Kostenlos
Vocalarm Pro Vocalarm Pro
Preis: Kostenlos

Foto & Video

SnapStill SnapStill
Preis: Kostenlos
LostColor LostColor
Preis: 1,79 €
Videomator Videomator
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 06 18 um 11 25 55

Bildung

Bücher

Referenz

Finanzen

Wirtschaft

OfficeSuite Professional OfficeSuite Professional
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Hokusai Hokusai
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Spiele

Age of Zombies™ Age of Zombies™
Preis: Kostenlos
Raging Thunder 2 Raging Thunder 2
Preis: Kostenlos
LED Soccer LED Soccer
Preis: Kostenlos
StonePacker Pro StonePacker Pro
Preis: Kostenlos
Monster Dash Monster Dash
Preis: Kostenlos
Blooming Stars Blooming Stars
Preis: Kostenlos
Line Cmd Line Cmd
Preis: Kostenlos
Tap Square Tap Square
Preis: 0,89 €
Monster Feed HD Monster Feed HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game-of-Thrones Staffelfinale Download sorgt für Rekordzahlen

Einen halben Tag nach der Ausstrahlung des Staffelfinales von Game-of-Thrones wurde die Serie bereits 1,5 Millionen Mal illegal aus dem Internet geladen. Das ist ein absoluter Rekord, wie aus Medienberichten hervorgeht. Keine andere Serie ist so erfolgreich und zieht so viele Menschen in ihren Bann. Die Download-Zahlen sind der BitTorrent-Statistik zu entnehmen. Mittlerweile dürften die Downloads die 2 Millionen Marke ebenfalls geknackt haben.

Game-of-Thrones Download-Rekord

Game of thrones

Sonntag Abend wurde das Finale der vierten Staffel von Game-of-Thrones in den USA ausgestrahlt und zog neun Millionen Zuschauer vor den TV. Das ist ebenfalls ein persönlicher Rekord. So verfolgten zum Finale der dritten Staffel vor einem Jahr 5,4 Millionen Zuschauer die Serie auf der heimischen Flimmerkiste. GoT ist auch hierzulande ziemlich erfolgreich und wird von den Fans voller Euphorie verschlungen. Die Downloads aus den BitTorrent-Kanälen sprechen dabei eine deutliche Sprache.

Ausschnitt aus GoT Staffel 4 Folge 10

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macadelics Woche

Woche-16

Auch diese Woche gab es wieder Interessantes, Kurioses und Lustiges aus der Welt der Gadgets und des Lifestyles. Diese Woche bei Macadelic:

Für lange Gespräche. Bei den Simpsons. Licht-Graffiti. Kein iPhone. Ein Touchscreen-Handy. Taschenswitcher. Das Finger-Schlagzeug. Gates hat kein Geld mehr? Neues Nokia 7500. Spionage-Speicher. Für das goldene Ohr. Schickes Schminktäschchen. Angeln mit der Wii. Darth Vader in Bottrop. Mehr Stoff für das iPhone. Rasenbeschallung. Ein Kunstfußball. Mini-Firewall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

McShark/McWorld mehr Details zur Insolvenz

McShark

Nachdem vielfach schon bekannt sein dürfte, dass das Unternehmen McShark/McWorld insolvent ist, wurden nun einige Kernfragen geklärt. Der Schuldenberg beläuft sich auf 11,8 Millionen Euro, wobei ein Drittel dieser Gelder vom Staat gedeckt werden müssen, da dieser über den staatlichen Mittelstandsfond am Unternehmen beteiligt ist. 130 Gläubiger müssen bedient werden, die rund 20 Prozent ihrer anfallenden Kosten innerhalb der nächsten 2 Jahre zurückerstattet bekommen werden. Das Barvermögen der Firma beläuft sich im Moment auf lediglich 726.000 Euro.

Was passiert nachher?
Laut neuesten Informationen wird die Marke und auch das Unternehmen weitergeführt, aber nicht mehr in dieser Konstellation. Man wird 30 Mitarbeiter entlassen und einige Standorte schließen müssen, um den Betrieb weiterhin aufrechtzuerhalten. Welche Filialen geschlossen werden, ist noch nicht geklärt bzw. bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moon Control: Neues Spiel verbindet Elemente aus Flight Control und Crumble Zone

Wer meint, über schnelle Reaktionen zu verfügen, sollte sich unbedingt das neue Moon Control genauer ansehen. 

Moon ControlMoon Control (App Store-Link) steht seit kurzem als Universal-App im deutschen App Store zum Download bereit und kann derzeit noch zum Einführungspreis von 89 Cent auf iPhones, iPod Touch und iPads heruntergeladen werden. Für die Installation sollten sich mindestens iOS 5.1 oder neuer auf dem Gerät, sowie etwa 40 MB an freiem Speicherplatz befinden. Alle Inhalte von Moon Control sind in englischer Sprache gehalten, eine deutsche Lokalisierung besteht bisher nicht.

Wie in der Überschrift schon erwähnt, verbindet Moon Control einige Aspekte von Flight Control mit denen von Crumble Zone. Das Ziel des Games ist eindeutig definiert: Im Weltall versuchen Satelliten und Raketen den Mond zu bevölkern. Sie an den passenden Stellen landen zu lassen, ist die Aufgabe des Spielers, der durch einfache Wischbewegungen den Planeten um 360 Grad drehen kann. 

Fliegen dabei nur einzelne Objekte auf den Mond zu, gelingt es relativ einfach, diese durch Drehbewegungen des Planeten einzusammeln. Schon nach kurzer Zeit sausen allerdings gleich mehrere Gegenstände gleichzeitig auf den Planeten zu – hier gilt es, durch Antippen einiger der Objekte einen Boost auszulösen, der den Raketen oder Satelliten für kurze Zeit einen Rückstoß versetzt und diese verlangsamt. Auf diese Art und Weise können die Gegenstände dann nach und nach eingesammelt werden.

Einfach ist dieses Unterfangen jedoch ganz und gar nicht: Schon nach kurzer Zeit ist das Gewusel rund um den Mond so groß, dass es einiges an Konzentration und Schnelligkeit braucht, um weiter zu bestehen – ganz so, wie man es auch vom überfüllten Luftraum in Flight Control kennt. Und ähnlich wie im kleinen interstellaren Shooter wischt man sich auch in Moon Control die Finger wund, um den Planeten in Höchstgeschwindigkeit um sich selbst kreisen zu lassen.

Eine Anbindung an das Game Center von Apple ermöglicht es dem Spieler von Moon Control, die eigenen Highscores mit anderen Gamern zu vergleichen. Sollte es tatsächlich vorkommen, dass man sich unterfordert fühlt, sorgen insgesamt vier verschiedene Schwierigkeitsgrade dafür, dass auch Experten auf ihre Kosten kommen. Abschließend haben wir euch ein kurzes YouTube-Video eingebunden, das das Gameplay von Moon Control verdeutlicht.

Moon Control im Video

Der Artikel Moon Control: Neues Spiel verbindet Elemente aus Flight Control und Crumble Zone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: 5,5“ iPhone 6 im Vergleich mit dem Samsung Galaxy Note 3 und LG G3

Je näher wir uns auf die potentielle iPhone 6 Präsentation im Herbst zubewegen, desto häufiger laufen uns Mockups, Komponenten, Dummys, Cases etc. über den Weg. Während das mutmaßliche 4,7“ Modell regelmäßiger auftauchte gab es vor wenigen Tagen auch die ersten Mockups zum 5,5“ iPhone 6.

iphone6_dummy_lg_g3

Beide neuen iPhone 6 Modelle werden für diesen Herbst erwartet und schon jetzt geistert das ein oder andere Mockup umher. Sollten diese tatsächlich der Wahrheit entsprechen, bzw. zumindest dem finalen Produkt sehr nahe kommen, so erhalten wir schon jetzt einen guten Eindruck, wie das kommende iPhone 6 sowohl als 4,7“ Modell als auch mit 5,5“ Display aussehen wird.

Das eingebundene Video vergleicht das 5,5“ iPhone 6 unter anderem mit dem Samsung Galaxy Note 3. Auch wenn das Galaxy Note 3 mit 5,7“ einen etwas größeren Bildschirm besitzt, scheint das Modell etwas kürzer als das 5,5“ iPhone 6 zu sein. Dies dürfte unter anderem dem Homebutton sowie Touch ID geschuldet sein. Gleichzeitig wirkt es dünner als das Note 3. Beim LG G3 zeigt sich ein ähnliches Bild. Das 5,5“ iPhone 6 dürfte etwas länger sein.

Zu beachten gilt, dass es sich hier „nur“ um iPhone 6 Dummys handelt und das finale Produkte optisch leicht abweichen wird. Wir gehen davon aus, dass das tatsächliche iPhone 6 Design an das hier zu sehende Design nah herankommt.

Während wir uns durchaus vorstellen können, dass wir ein 4,7“ iPhone 6 noch einigermaßen mit einer Hand bedienen können, halten wir das 5,5“ Modell hierfür eindeutig zu groß und scheidet grundsätzlich aus. Der Praxistest wird dies jedoch zeigen. Nichtsdestotrotz wird es für diese iPhone Größe einen Markt geben. Wir hoffen, dass Apple auch weiterhin ein 4“ Modell anbieten und dieses auch unter der Haube aufwerten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Summer Blockbuster Mac Bundle: Fantastical und 9 weitere Apps zum Schnäppchenpreis

Sommerhit oder Sommerloch? StackSocial hat erneut eine tolle Sammlung aus zehn bekannten Mac-Anwendungen zusammengestellt*. Ein Teil der Einnahmen wird an Wohltätigkeitsorganisationen weitergeleitet. Wer es auf die Spitzenposition der spendabelsten Käufer schafft, hat außerdem die Chance, ein MacBook Air zu gewinnen.Der Gesamtwert aller Apps beträgt laut StackSocial 400 US-Dollar, wobei nur für die wenigsten Anwender alle Anwendungen interessant sein dürften. Als ein Problem für Bundle-Anbieter stellt sich zunehmend heraus, dass es offenbar immer die selben Entwickler sind, die ihre ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-6-Dummy und Galaxy Note 3: Phablets im Videovergleich

Es wird erwartet, dass Apple ein iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display vorstellen wird. Ein Videovergleich zwischen einen iPhone-6-Dummy und dem Galaxy Note 3 zeigt, wo die Unterschiede der Phablets liegen und ob Größe wirklich entscheidend ist. Neben einem iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display wird Apple – glaubt man den Gerüchten – auch ein Modell mit 5,5-Zoll-Display herausbringen. Der YouTube Channel „TechSmartt“ hat einen Dummy des großen iPhones mit dem Galaxy Note 3 verglichen.Der für den Vergleich verwendete iPhone-6-Dummy wurde von einem Hüllen-Hersteller produziert, um bereits vorab an den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia zahlte Erpressern einen Betrag von mehreren Millionen Euro

Nokia

Nokia wurde im Jahre 2007 mit der eigenen Verschlüsselungstechnik in Symbian erpresst und zahlte dafür ein Erpressergeld in Millionenhöhe. Die Täter wurden bis heute nicht gefasst.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mathe-Spiel “Blackboard Madness” – Kopfeinsatz und schnelle Finger

roundDas Entwickler-Studio Mad Labs aus Herborn hat mit “Blackboard Madness” (AppStore-Link) ein Mathe-Lernspiel im App Store veröffentlicht, das kostenlos (ohne integrierte Werbung oder In-App Käufe) für iPad und iPhone erhältlich ist. “Blackboard Madness” kombiniert Mathe-Aufgaben mit einem actionreichen Gameplay, dessen Verwandtschaft zu Fruit Ninja [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Nur 40 % der Amis können zugreifen

Interessante Frage: Wie viele Nutzer werden in den USA wohl das neue iPhone 6 kaufen?

Eine neue Grafik zeigt nun, wie viele Amerikaner auf das nächste iPhone upgraden können. Etwa 10 Prozent besitzen eine Pre-Paid Karte und bei weiteren 13 – 14 Prozent ist der Vertrag bereits ausgelaufen. Diese sind also auf alle Fälle bereit. Bis zum Launch sollten dann der Vertrag bei den nächsten 13 Prozent auslaufen. Wenn es dann, in etwa 6 – 10 Monaten soweit ist und das iPhone wieder leichter lieferbar ist, kommen weitere 21 Prozent potentielle Kunden dazu. Etwa 40 Prozent müssen sich noch länger gedulden, nämlich bis zu 24 Monate.

iPhone 6 potentielle Kunden

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstieg zu Abo-Modell bei Adobe gewinnt an Schwung

Umstieg zu Abo-Modell bei Adobe gewinnt an Schwung

Erstmals seit anderthalb Jahren wieder ein Umsatzplus für Adobe: Finanziell war war der Umstieg auf das Abo-Modell offenbar genau die richtige Entscheidung. Zudem wurden mehr Kunden gewonnen als erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lums HD

Die Vampire drangen ein in die Welt der Lums. Der einzige Weg, sie aufzuhalten, ist ihre Verstecke in den Schatten zu vernichten und sie dem Licht auszusetzen.

Verwende 5 verschiedene Lums in diesem wunderschönen Aktionspiel und Physik-Denkspiel. Zerstöre alles mit Cannonball Lum, entwerfe Scheinwerfer mit Licht Lum, gebrauche den Antischwerkraft Lum, damit um ihre Verstecke weg fliegen, oder verwandele sie in Glas mit Transparent Lum. Manchmal brauchst du nur alles in Stein zu verwandeln. Stein Lum kann damit umgehen.

Wenn du einen Level nicht lösen kannst, mach dir keine Sorgen.

Du kannst immer noch die Atombombe benutzen um alles zu vernichten.

Merkmale:

  • Erstes Spiel im App Store mit physikalisch realistischen 2D weiche Schatten in Echtzeit
  • Komplett neue Art von intuitiver und sehr präziser Steuerung, die entworfen wurde, um nur auf Touch-Geräten zu funktionieren
  • Organische dunkle Welt voller kleiner Details
  • 5 Figuren mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten
  • 60 einzigartige Levels (und es kommen noch mehr)
  • 180 Sterne warten darauf eingesammelt zu werden
  • Mehr als 45 Ziele zu erreichen
  • Ranglisten für die besten Spieler
Download @
App Store
Entwickler: Vladimir Hrincar
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenig gehörte Titel in iTunes neu entdecken

Je größer eine iTunes-Bibliothek, desto einfach geht die Übersicht der gespeicherten Titel verloren. Klar, die Lieblingstitel findet man zwar weiterhin, doch gleichzeitig verstauben wenig bekannte Titel in den Ecken der Bibliothek. Mit einem simplen Trick können Sie aber auch alte oder nie gehörte Titel neu entdecken.Denn iTunes merkt sich, wie oft ein Titel bereits abgespielt wurde. Mithilfe einer intelligenten Wiedergabeliste lässt sich diese Information kombinieren. Öffnen Sie in iTunes die Ablage und klicken Sie auf Neu und Intelligente Wiedergabeliste. Markieren Sie die erste Box ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Weißer USB-Lade-Stecker

iGadget-Tipp: Weißer USB-Lade-Stecker ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sieht irgendwie aus wie Apples-Original...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

WM Livestream: Niederlande gegen Australien und Spanien gegen Kroatien

Auch heute erwarten uns wieder spannende Duelle im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft, die in Brasilien stattfindet. Die Niederlande entpuppten sich gleich zum Start gegen Spanien als Überraschungskandidat  und überrannte die Spanier mit einem klaren 5:1 Sieg.

Arjen Robben bewies wieder einmal welch ein Weltfußballer in ihm steckt, und dass der bis ins Mark motivierte Machtwinner mit seinen 30 Jahren noch sehr fit ist.

WM 2014 Livestream

WM Livestream: Niederlande vs Australien

Ab 18 Uhr treffen die Niederlande auf Australien. Ausgestrahlt wird das Ganze im Ersten live auf den heimischen TV. Wer es jedoch nicht rechtzeitig zum Anstoß auf die Couch oder zum Public Viewing schafft, der kann das Spiel auch auf dem Smartphone oder Tablet unterwegs mit verfolgen. Dafür stehen entsprechende Livestream-Angebote und Liveticker für euch parat. Wir haben in einigen Sonderartikeln unter anderem auf die Möglichkeiten hingewiesen, auf die iPhone und iPad Nutzer zurück greifen können.

Spanien gegen Chile

Neben dem interessanten Duell der Niederlande, muss sich auch Spanien heute Abend gegen Chile behaupten. Die Spanier stehen unter Druck und müssen heute Abend einen Sieg einfahren. Ab 21 Uhr ist anstoß im Ersten. Der Titelverteidiger tritt im Maracanã-Stadion und fürchtet sich Medienberichten zufolge vor dem vorzeitigen Aus. Spaniens Keeper Iker Casillas ist jedoch recht zuversichtlich und glaubt fest an einen Sieg gegen Chile. Bereits nach der 5:1 Pleite gegen Holland motivierte der Spieler seine Kameraden noch in der Kabine mit einer deutlichen Ansprache.

Kamerun gegen Kroatien

Um 0:00 Uhr treffen heute auch noch Kamera und Kroatien aufeinander. Der heutige Fußball-Abend dürfte daher wieder gespickt sein mit tollen Begegnungen und hoffentlich spannenden Rasen-Kämpfen.

Das sind unsere WM Livestream-Favoriten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.10 Yosemite Beta 2 für Entwickler

os-x-10-10-beta-2Neben iOS 8 Beta 2 hat Apple gestern Abend auch noch eine neue Beta von OS X 10.10 zum Download freigegeben, die man sich als registrierter Entwickler ab sofort auf seinen Mac laden kann. Auch dieser Release geschieht damit lediglich 14 Tage nach der offiziellen Vorstellung des Updates im Rahmen der World Wide Developers Conference […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle “TwoDots” mit 25 neuen Leveln

Weit vorne in den AppStore-Charts kann sich seit dem Release vor gut zwei Wochen das Puzzlespiel TwoDots (AppStore) behaupten. Vor wenigen Stunden ist der Titel nun mit neuen Leveln erweitert worden, 25 Stück an der Zahl. Diese lassen die beiden Punkte Jacques und Amelia nun durch die Wüste reisen. Zudem wurden noch ein paar Bugfixes mit ins Update integriert.

Ziel in jedem der nun über 100 Level von TwoDots (AppStore) ist es, auf verschieden geformten Spielfeldern einen Haufen Punkte in verschiedenen Farben gemäß den Vorgaben zu entfernen. Hierzu kannst du immer mindestens zwei gleichfarbige Punkte mit einem Wischer verbinden, allerdings nur horizontal oder vertikal, nicht diagonal. Dann verschwinden die verbundenen Punkte vom Spielfeld, alle darüber liegenden Punkte rutschen nach und das Spielfeld wird wieder aufgefüllt.

Das Spielprinzip ist durchaus spaßig, nur die F2P-Begrenzungen des Gratis-Downloads stören etwas. Es gibt aber auch genug Spieler, die alle Levels des Titels komplett ohne den Einsatz von Geld via IAP gespielt haben. Also einfach mal ausprobieren, ob euch TwoDots (AppStore) gefällt.
TwoDots iOS PuzzleTwo Dots iPhone Puzzle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Depotvergleiche – das gilt es, zu beachten

So, wie es zu einem Thema inzwischen unzählige Programme oder Apps gibt, so haben Anleger gleichermaßen unzählige Depotvarianten zur Auswahl. Natürlich unterscheiden sich diese voneinander, nicht jedes Depot ist für jeden Anleger gleichermaßen geeignet. Es lassen sich allerdings zwei grobe Unterscheidungen treffen.

Quelle: businessbrokerbible.com

Onlinebroker mit Vorteilen gegenüber Filialbanken

Auch wenn man mit pauschalen Urteilen vorsichtig sein sollte, so lässt sich festhalten, dass die Onlinebroker und Direktbanken in den allermeisten Fällen deutlich günstiger kalkulieren als die Banken und Sparkassen in der Fläche. Die Letztgenannten halten an der alten Tradition fest, für die Depotverwaltung Gebühren zu berechnen. Diese Gebühren hängen prozentual vom Depotvolumen ab. Die meisten Direktbanken verzichten heute auf eine Depotverwaltungsgebühr. Alternativ berechnen sie diese als Flatrate, losgelöst vom Depotbestand. Analog verhält es sich mit den Transaktionskosten. Die herkömmlichen Institute berechnen auch hier eine vom Ordervolumen abhängige Größe, die eine Mindestcourtage bedingt, allerdings nach oben maximiert ist. Die ersten Onlineanbieter sind zu einer Flatrate, losgelöst von der Auftragsgröße, übergegangen. Als eine völlig neue Variante am Markt bietet sich eine Art Abo an. Für einen festen monatlichen Betrag können die Anleger eine bestimmte Anzahl von Trades ausüben. Dies schließt nicht nur den XETRA-Handel, sondern auch den Handel an Auslandsbörsen und das außerbörsliche Geschäft mit ein.

Die Details

Neben den grundlegenden Unterschieden zwischen Filialbanken und Direktbanken sollten Anleger aber auch auf einige Details achten. Wer über den normalen Wertpapierhandel hinaus im Bereich Forex und CFD traden möchte, dem bietet sich die Chance, seine Erfahrungen und Trades mit anderen Anlegern zu teilen. Der Begriff dafür lautet „social trading“. Was es genau damit auf sich hat, wird auf der Homepage http://www.depotvergleich.com/social-trading/ detailliert geschildert. Auf was es bei der Depotauswahl aber definitiv ankommt, zeigen diese Stichpunkte:

  • Keine Depotverwaltungsgebühr
  • Möglichst feste Transaktionskosten
  • Kostenloses Musterdepot
  • Umfangreiche Analystenkommentare, Charts und Kursziele
  • Große Anzahl an Partnern für den außerbörslichen Handel
  • Umfangreiche Handelsmöglichkeiten an Auslandsbörsen
  • Über den klassischen Handel mit Aktien und Anleihen hinausgehendes Angebot für Zertifikate, Futures, Exchange Trading Funds und Optionen.

Für Anleger, welche ihren Vermögensaufbau und Vermögensausbau mithilfe von Fonds gestalten möchten, greifen noch weitere Kriterien.

  • Möglichst große Auswahl an Fonds und Fondsgesellschaften.
  • Keine Beschränkung auf einige wenige Anbieter
  • Hohe Rabatte auf den Ausgabeaufschlag, möglichst völliger Verzicht darauf.

Nicht alle der hier aufgeführten Kriterien sind für jeden Anleger gleichermaßen relevant. Je breiter der Anbieter jedoch aufgestellt ist, um so besser kann sich ein Anleger vom Einstieg in das Börsengeschehen zum Börsenprofi entwickeln. Ähnlich wie die Auswahl des individuell optimalen Computerprogramms legt die Auswahl des individuell optimalen Brokers den Grundstein für erfolgreiches Traden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Die 5 besten Heimautomatisierungen für Einsteiger und nahezu jeden Geldbeutel

Smart-Home-Kits mit fernbedienbaren Schaltern, Thermostaten und Sensoren ermöglichen nicht nur eine komfortable, sondern durchaus auch eine bezahlbare Gerätesteuerung für jeden Haushalt – bequem vom Smartphone aus. In unserem Ratgeber zeigen wir euch die fünf am leichtesten zu installierenden Smart-Home-Kits für nahezu jeden Geldbeutel.Im intelligenten Zuhause sind alle Geräte miteinander verbunden und lassen sich mit dem Smartphone überwachen und steuern. Das steigert den Komfort, erhöht die Sicherheit und verbessert die Energieeffizienz. Bislang musste man dafür locker 10.000 Euro und ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2 für Entwickler zum Download freigegeben

zweite-beta-ios-8Vor wenigen Stunden hat Apple bereits die zweite Entwicklerversion von iOS 8 zum Download freigegeben. Dies ist damit nur knapp zwei Wochen nach der Präsentation des kommenden Major-Updates für iPhone, iPad und iPod Touch auf der WWDC 2014-Eröffnungskeynote geschehen. Das Update trägt die Buildnummer 12A4297e und ist für registrierte Entwickler ab sofort über das iOS-Dev-Center […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 6 5,5″ und Galaxy Note 3 im Vergleich

20140618-113424-41664787.jpg

Noch dieses Jahr erwarten wir ein neues iPhone 6 mit einem größeren Screen. In die nähere Auswahl kommt aktuell ein 4,7 und 5,5 Zoll Display.

Nach vielen Berichten zu iPhone 6 Dummys mit einem 4,7 Zoll Display, schaffte es nun auch die 5,5″ Versionen in einen Video Vergleich mit dem Samsung Galaxy Note 3 – bald wahrscheinlich die direkte Konkurrenz.

Was meint ihr? iPhone 6 mit 5,5 Zoll zu groß?

Der Beitrag Video: iPhone 6 5,5″ und Galaxy Note 3 im Vergleich erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fußball-Manager “GOAL 2014” bittet um eure Unterstützung

Gut einen Monat ist es her, dass wir euch in diesem Artikel über den Fußball-Manager GOAL 2014 (AppStore) informiert haben. Positiv aufgefallen ist uns damals, dass das Spiel komplett werbefinanziert ist und keinerlei IAPs beinhaltet.

Damit dies auch so bleiben kann, aber auch weitere Features (z.B. weltweite Rangliste, Trophy Room, erweiterte Spielereigenschaften) entwickelt und ins Spiel integriert werden können, hat der Berliner Entwickler hinter dem Spiel eine Crowdfunding-Kampagne bei Indiegogo gestartet. Wenn ihr möchtet, könnt ihr so einen kleinen (oder auch größeren) Beitrag dazu leisten, dass GOAL 2014 (AppStore) weiterentwickelt wird, bekommt sogar für euren Beitrag ab 5$ ein Dankeschön je nach investierter Summe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit zwischen Amazon und Großverlag: Apple als lachender Dritter

Der E-Commerce-Riese Amazon spielt in Verhandlungen mit dem Verlagshaus Hachette mit harten Bandagen und verlangsamt die Auslieferung von Büchern. Apple hat genau diese Titel nun zum Sonderpreis im Angebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Password Breaker: iCloud-Daten ohne Apple ID laden

Das russische Unternehmen Elcomsoft hat eine neue Version des Phone Password Breaker veröffentlicht, die erstmals iCloud-Daten ohne Apple ID abgreifen kann. Bislang war die Software für Ermittlungsbehörden nur in der Lage, Daten der iCloud mithilfe der Apple ID herunterzuladen. In der neuen Version ist dies auch ohne Apple ID möglich, wenn der Zugriff auf einen Computer mit USB und aktiviertem ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos zeigen Neuerungen der iOS 8 Beta 2

ios8

Entwicklerherzen dürften am gestrigen Abend höher geschlagen haben. Apple hat unter anderem die iOS 8 Beta 2, OS X Yosemite Developers Preview 2 sowie neue Vorabversionen von AppleTV und Xcode 6 zum Download im Apple Dev Center freigegeben.

Zu den Neuerungen der iOS 8 Beta 2 zählen unter anderem eine vorinstallierte Podcasts-App, eine neue Entsperren-Animation, QuickType auf dem iPad, Gebäudedaten in den Datenschutzeinstellungen, und eine neue Geste zum Aufrufen der Tab-Ansicht unter Safari auf dem iPad. Zudem hat Apple hier und da am Design gefeilt, viele Bugfixes vorgenommen sowie das System beschleunigt.

Die eingebundenen Videos geben euch einen ganz guten Eindruck, welche Änderungen Apple vorgenommen hat. Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und erfahrt im Schnelldurchgang, welche Verbesserungen Apple der iOS 8 Beta 2 spendiert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Henge Dock für MacBook Pro Retina vorbestellbar

iconDie MacBook-Docks von Henge haben wir ja bereits ausführlich vorgestellt. Wer zuhause mit einem externen Bildschirm und großer Tastatur arbeitet, und das MacBook nur noch als Recheneinheit benutzt, findet damit die platzsparendste und wohl auch praktischste Lösung, seinen Arbeitsplatz zu organisieren. Der zugeklappte Computer wird hochkant hineingesteckt und zugleich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oppo Find 7 QuadHD Smartphone kann vorbestellt werden

Oppo Find 7 PreOrder

Alles spricht vom OnePlus One Smartphone, welches wir noch monatelang nicht werden bestellen können.

In seinem Windschatten kommt in den nächsten Wochen aber ein Smartphone auf den Markt welches sich keinesfalls hinter dem OnePlus One verstecken muss und ein absolutes Power Gerät ist.

Der chinesische Hersteller Oppo bringt sein Find 7 Premium Gerät auf de Markt. Das Gerät glänzt mit einem QuadHD Display mit 2560×1440 Pixeln Auflösung, einem Snapdragon 801 Quadcore Chip welcher mit 2.5 Ghz getaktet ist sowie mit einer 13 MP Kamera mit Sony Exmor IMX214 BSI Sensor.


Dazu gibt es die Rapid Charge Technologie von Oppo welche das Gerät innerhalb von 30 Minuten auf 75% Ladestand bringt. Auf dem Find 7 läuft Color OS welches auf Android 4.3 basiert und ein schickes Design mit cleveren Features mitbringt.

Opp-Find-7-Black-Rear

Das Beste am Oppo Find 7 ist aber seine Verfügbarkeit: Das Smartphone kann ab jetzt online vorbestellt werden und wird dann Anfang Juli bei den Bestellern eintreffen.

Keine mühsamen Invites und lächerlichen Games wie beim OnePlus One, sondern eine echte Lieferkette welche das Gerät auch zum Konsumenten bringt.

Das Oppo Find 7 kostet 479€ und die ersten 1000 Besteller bekommen noch ein Akku Pack von Powerbank gratis dazu. Geliefert wird nach Europa und in die USA, versandkostenfrei durch DHL.

Keine Frage, dass Oppo Find 7 ist für mich das wahre Powersmartphone in diesem Sommer, das OnePlus One ist nur ein Versprechen welches bisher nicht eingelöst werden konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Angeblich “perfektes Replikat” zeigt Touch ID und weitere Änderungen

ipad-air-2-replikatBekanntermaßen soll es Touch ID, der Fingerabdruckscanner, der derzeit nur beim iPhone 5S Einsatz findet, es in diesem Jahr auch in die weiteren mobilen Produkte von Apple schaffen. Dazu gehört auch das iPad Air der zweiten Generation und von diesem ist jetzt ein angeblich “perfektes Replikat” aufgetaucht, welches genau diese Neuerung bei dem Gerät zeigt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Mode und Beauty Apps

Mode Apps sind total in und bieten viel Spaß für modebewusste Userinnen: Outfits zusammen stellen lassen aus seinem persönlichen virtuellen Kleiderschrank, eigene Outfit Kreationen online stellen und auf Bewertungen warten und diskutieren, Inspiration suchen bei anderen Fashionistas oder einfach die neusten Modetrends direkt vom Laufsteg checken. Hier die besten und auch spaßigsten Apps zum Thema Mode und Beauty:

1. Stylish Girl

Beliebteste und gut genutzte App, die Outfits zusammenstellt! Einfach alle vorhandenen Kleidungsstücke im eigenen Schrank fotografieren und einspeichern und schon stellt die App neue Outfits zusammen. Funktioniert mit Kleidern wie Cocktailkleider als auch mit Röcken, Shorts und Hosen. Spaßig und praktisch zugleich! Anschließend kann man entweder die erstellten Kreationen der App oder aber auch seine eigenen Kreationen einfach online über soziale Netzwerke teilen und mit seinen Freundinnen diskutieren.

Copyright imagerymajestic/FreeDigitalPhotos.net

2. Fashionfreax

Fashionfreax ist eine sehr interessante App für kreative Modeköpfe. Wer selbst gerne Outfits zusammenstellt, kann diese in der eigenen, gut besuchten Community online stellen und diese anschließend mit den Usern rezensieren. Fashionfreax stellt keine Outfits zusammen, aber diese App ist super toll um sich inspirieren zu lassen zu neuen Styles und Kombinationen.

3. Make Up

Eine super App, wenn man eine begnadetet Kosmetikerin ist: Von tausenden Farben und Schminkstyles die gewünschten aussuchen und sich das Ergebnis anschauen – Sehr hilfreich um sich Farbkombinationen vorher anzuschauen und sicher zu gehen, ob die Kombi auch wirklich gut rüber kommt. Man spart mit dieser App clever Farbe, Zeit und Geld, denn abschminken geht per Knopfdruck.

Copyright marin/FreeDigitalPhotos.net

4. Makeup Tutorials

Für die, die professionelle Kosmetikerinnen werden wollen oder für die, die noch Hilfestellungen beim Schminken brauchen, ist Makeup Tutorials perfekt geeignet. Die App beinhaltet zahlreiche verschiedenen Schminkstyles – von Nude über Gothic zu Lolita plus eine einfache Anleitung, wie das Makeup aufgelegt werden kann. Jeder Schritt wird genau erklärt und bietet noch nebenbei praktische und nützliche Tipps.

www.Traum-Kleider.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erlaubt jetzt doch Bitcoin Apps

Bisher waren Bitcoins im App Store nicht wirklich vertreten – doch das soll sich bald ändern.

Bei der WWDC wurde verkündet, dass an den App Store Regeln gearbeitet wurde. Neu ist, dass nun manche digitale Währungen von Apps behandelt werden dürfen. Seit Februar wurden regelmäßig Programme aus dem Store geworfen worden, deren Thema Bitcoins (mehr Infos hier) waren.

Coin Pocket Bild

Natürlich muss die Behandlung den Gesetzen  der jeweiligen Länder entsprechen, in denen die App geladen werden kann. Die erste App mit dem Namen Coin Pocket kann bereits gedownloaded werden, wie AppleInsider berichtet. Jedoch wird darauf aufmerksam gemacht, dass bei der Verwendung die Gesetze des Heimatlandes beachtet werden müssen.

Coin Pocket - Bitcoin Wallet Coin Pocket - Bitcoin Wallet
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 0.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anything After zum Nulltarif laden: Lohnt sich der Abspann im Kino?

Wer im Kino bis zum Ende sitzen bleibt, bekommt manchmal zusätzliche Inhalte gezeigt, die andere verpassen.

Anything AfterWer sich im Kino einen neuen Film ansieht, kommt immer wieder in den Genuss, wie viele Zuschauer direkt nach dem Ende aufspringen und den Saal fluchtartig verlassen. Doch bei einigen Filmen gibt es im Abspann lustige Szenen, Outtakes oder mehr. Wer sich im Vorhinein informieren möchte, ob sich das Sitzenbleiben lohnt, greift zur heute kostenlosen iOS-App Anything After (App Store-Link).

Nehmen wir als Beispiel zwei aktuelle Kinofilme: Bei “A Million Ways to Die in the West” sagen beispielsweise 72 Prozent der Nutzer, dass sich der Abspann lohnt. Im Gegensatz dazu gibt es bei “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” nichts sehenswerte im Abspann zu sehen.

Anything After kann allerdings nur dann hilfreiche Informationen bieten, wenn ihr aktiv mithelft. Innerhalb der App gibt es zu jedem Film eine kleine Umfrage, ob sich das Ansehen des Abspanns lohnt. So könnt ihr anderen Kinogängern die Entscheidung abnehmen. Zudem gibt es ein paar Kommentare, auch lässt es sich nach einem Trailer zum Film suchen.

Einen etwas größeren Kritikpunkt hätten wir dann aber doch noch: Anything After ist leider nur in englischer Sprache verfügbar. Für die Information zum Abspann ist das kein großes Problem, allerdings gibt es keine deutschen Filmtitel. Wenn ihr zum Beispiel nach “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” sucht, werdet ihr nichts finden – bei “The Fault in Our Stars” (Originaltitel) spuckt die Suche das gewünschteErgebnis aus.

Für Anything After würde ich persönlich nicht unbedingt Geld ausgeben. Durch den aktuell kostenlosen Download kann man sich die App aber in einen Ordner auf dem Homescreen ablegen und beim nächsten Kinobesuch herauskamen, um wichtige und lustige Filmszenen nicht zu verpassen und nicht unnötig lange sitzen zu bleiben.

Der Artikel Anything After zum Nulltarif laden: Lohnt sich der Abspann im Kino? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas nur bei 5,5 Zoll-iPhone 6 und LG mit Problemen bei iWatch-Display?

iphone-6-neue-groessenIm Gegensatz zum gestrigen Bericht darüber, dass Apple und seinem Partner GT Advanced Technologies genügend Saphirglas für die Produktion beider iPhone 6-Modelle und der iWatch zur Verfügung stehen und dieses damit auch wie geplant bei der Produktion verwendet werden kann, gibt es nun wieder anders lautende Gerüchte. Taiwan’s “Economic Daily News” ist laut “Macrumors” für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2 Neuerungen im Überblick

Apple hat gestern Abend die neue iOS 8 Beta 2 veröffentlicht. Die Changelog-Infos hielten sich in Grenzen. Dennoch hat Apple mit dieser Test-Version für registrierte Entwickler nicht nur Fehler behoben, sondern weitere Funktionen beziehungsweise Design-Anpassungen vorgenommen. Es ist schon erstaunlich, wie schnell die Tester Neuerungen feststellen und diese kompakt in Youtube-Videos für die Nachwelt festhalten. Wir haben eine Video-Auswahl für euch parat.

iOS 8 Beta 2 Neuerungen

Neue Gesten, Grafikelemente und weitere Funktionen hat Apple der neuen iOS 8 Beta spendiert. Einen Überblick verleihen euch dabei die folgenden Videos.

Bis zum finalen Release von iOS 8 werden noch ein paar Wochen vergehen. Apple wird sicher den bereits üblichen 14 Tages Rhythmus beibehalten und bis Herbst noch mindestens 4 weitere Beta Versionen von iOS 8 veröffentlichen.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store ist offline

Apple-store-offline

Wie uns einige User berichtet haben ist der Apple-Store vor kurzer Zeit offline gegangen und man kann mit ein paar neuen Produkten rechnen. Wie schon erwartet könnte heute das Update der iMac-Serie auf den Markt kommen, es könnte aber auch nur herkömmliche Wartungsarbeiten oder die Integration vom “Back-to-School” Programm sein. Wir werden euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden halten und werden über Neuerungen berichten. (Danke Christoph für den Hinweis)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite OS-X-10.10-Vorschau erhält "Dark Mode"

Zweite OS-X-10.10-Vorschau erhält "Dark Mode"

Apple aktualisiert erstmals die Entwicklerbeta seines nächsten Mac-Betriebssystems. Mitgeliefert werden einige neue Features.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to School-Aktion soll Ende Juni starten

screen-shot-2014-06-16-at-10-27-02-am

Wie nun bekannt geworden ist, hat Apple wieder vor eine Back-To-School Aktion für den Sommer zu starten, um diese dann passend mit dem iPhone-Event (wahrscheinlich im September) auslaufen zu lassen. Wie gehabt gibt Apple in diesem Jahr wahrscheinlich auch keinen iPod oder keine zusätzlich Hardware mit aus, sondern einen 100 Euro iTunes-Gutschein zu jedem verkauften Produkt hinzu. Für Apple ist das natürlich sehr angenehm, da man eigentlich nur 70 € Verlust für das Unternehmen erwirtschaftet und zusätzlich noch den iTunes Store belebt.

Vielleicht wird sich Apple in diesem Jahr etwas Anderes einfallen lassen oder eine Aktion starten, die vielleicht etwas mit iTunes Radio oder mit anderen Features der kommenden Produkte verknüpft ist. Es wird auf jeden Fall interessant, welche “Schnäppchen” wir zu diesem Zeitpunkt erwarten können. Wir werden euch natürlich so früh wie möglich darüber informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ReportPlus: Mobile Business Intelligence Dashboards

Greifen Sie nicht auf Berichte zu, erstellen Sie sie! ReportPlus: Erstellung von Dashboards und Berichten auf mobilem Gerät, iPad oder iPhone.

Mit ReportPlus können Sie Business Intelligence von gängigen Datenquellen wie Excel, SharePoint, SQL Server, MySQL, Reporting Services oder Analysis Services OLAP Cubes ableiten. Die Anwendung besitzt eine intuitive Benutzerschnittstelle und erfordert kaum Schulung.

ReportPlus ist die mobile App für Analysen und Berichte, mit der Wissensarbeiter über Datenermittlung und Datenvisualisierung Berichte erstellen (nicht nur abrufen) und Business Insights teilen können – für fundierte Entscheidungen.

ReportPlus ist für Individuen und Unternehmen verfügbar.

HAUPTVORTEILE
• Self-Service: Direkte Verbindung zu Datenquellen, interaktive Erstellung von Dashboards auf dem iPad – ohne serverseitige Konfiguration!
• Einfacher Gebrauch: Erstellen von Dashboards – ohne Programmierung
• Visualisierung: Raster, Diagramme, Karten, Indikatoren
• Zugriff überall: ReportPlus für hohe Mobilität
• Zusammenarbeit: Freigabe von Business Insights direkt über App

Kernfunktionen von ReportPlus:

VERBINDUNG
Ohne IT-Support über intuitive Prompts mit Datenquellen wie:
• Microsoft Office Excel Kalkulationstabellen
• Microsoft SharePoint Dokumentlisten & Bibliotheken
• Microsoft SQL Server, Sybase, MySQL, PostgreSQL Datenbanken
• Microsoft Analysis Services Olap Cubes
• Microsoft Reporting Services-Berichte
• Dropbox & GoogleDrive
• GoogleAnalytics, Facebook & Twitter
• Email-Analyse mit IMAP
• OData Webdienste

VISUALISIERUNG
Maximierung von Business Insights.
• Raster-/Textansichten
• Mehr als 15 Diagrammtypen mit Zoom- & Schwenk-Support
• Verfolgen der Geschäftslage mit Indikator-Steuerelementen und bedingter Formatierung
• Unterstützung für DIY-HTML-Visualisierung

ANALYSE
Sortieren, Filtern & Feinbearbeiten von Daten für BI-Anforderungen und klare Einblicke.
• Sortieren der Datasets nach Spalte
• Filtern nach Werten oder Regeln (erste 10, beginnt mit)
• Drilldown-Support
• Aggregieren von Informationen in Pivottabellen
• Zuweisen von Symbolen & Werten für Daten zur Erstellung von Scorecards
• Intelligente Zeitaggregation und berechnete Feldeigenschaften zur Ableitung von Einblicken aus Berechnungen ohne Verlassen der App

SICHERHEIT
• Schutz lokaler Daten durch in „Datenschutz“ integriertes, hardwarebasiertes Verschlüsselungssystem
• Unterstützung der Authentifizierung für Windows, Forms, Office 365
• Clientseitige Zertifikate
• Channel-Sicherheit: HTTPS (SSL) Unterstützung & Kompatibilität mit VPNs

Zugriff ohne Abonnement ist auf 50 Zeilen pro Abfrage und eine Datenquelle pro unterstütztem Typ beschränkt.

ABO-FUNKTIONEN:
• Speichern & Synchronisieren von Dashboards in der Cloud. Definieren Sie Arbeitsgruppen und geben Sie Dashboards in wenigen Minuten frei.
• Entfernen Sie Grenzen für über die ersten 50 Zeilen hinausgehende Daten.
• Exportieren Sie Dashboards als PDF-, MS Word- & CSV-Dateien.
• Richten Sie exportierte Dokumente mit Unternehmenslogo & -farbe neu aus.
• Fügen Sie mit Formen, Text und Freihand-Notizen Anmerkungen ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert erstmals iOS-8-Beta

Apple aktualisiert erstmals iOS-8-Beta

Mit der zweiten Entwicklervorschau kommen knapp zwei Wochen nach der ersten Vorstellung einige neue Funktionen auf iPhone und iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store offline: Aktualisierte iMacs erwartet

Apple-Store-Offline-Deutsch

Der Apple Online Store ist momentan nicht zu erreichen.

Meistens passiert das wenn Apple neue bez. aktualisierte Hardware in den Store einstellt. Heute werden daher aktualisierte iMac Modelle erwartet.

Ähnlich wie bei der Aktualisierung des MacBook Air 2014 könnten auch der iMac ein kleines Update bekommen.


Stärkere Intel Prozessoren und ein eventuell leicht günstigerer Preis liegen im Bereich des möglichen. Vielleicht bastelt aber Apple auch nur am Store Design und wir sehen nichts neues.

Danke an alle Tipp-Geber für den Hinweis und ich werde euch hier natürlich auf dem laufenden halten sobald Apple’s Online Laden wieder erreichbar ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch und iPhone 6: Produktionsprobleme wegen Akku und Saphir-Glas?

Das nächste iPhone wird in zwei Größen (4,7 und 5,5 Zoll) auf den Markt kommen – darin sind sich bisher alle Berichte einig. Werden sich die beiden Modelle aber nur in der Display-Größe unterscheiden? Ein neuer Bericht geht davon aus, dass das Display der 5,5-Zoll-Variante – wie schon zuvor spekuliert – von Saphir-Glas gegen Kratzer geschützt wird. Das 4,7-Zoll-Modell dagegen setze weiterhin a ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommen die neuen iMacs 2014?

imac-2014

QickNews

Der Apple Online Store ist derzeit nicht erreichbar. Möglicherweise stehen jetzt dem neuen iMac 2014 die Türen offen.

Dass der Apple Online Store derzeit nicht erreichbar ist, könnte ein Indiz für ein kleines Update der iMac Reihe sein. Eine Aktualisierung der iMacs wird schon seid längerem vermutet, nachdem es dieses Jahr auch ein Mini-Update zum MacBook Air gegeben hat. Leicht stärkere Prozessoren, leicht vergünstigter Preis und sonstige kleinere Verbesserungen.  Das es allerdings jetzt schon einen iMac mit Retina geben wird, glaube ich persönlich nicht, da ein iMac mit Retina schon ein größeres Update ist, welches sich Tim Cook sicherlich für die Keynote und das Weihnachtsgeschäft 2014 aufhebt.

Der Apple Store ist derzeit offline

Sobald der Store wieder online ist, lassen wir es euch wissen. :-)

Der Beitrag Kommen die neuen iMacs 2014? erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60% off Fresh Finance

Fresh Finance lets you streamline the task of money management, offering an easy and intuitive way to reconcile your checkbook, track credit card balances, receive bill reminders, and establish a real budget that will let you get ahead!”

Purchase for $19.99 (normally $49.99) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Apple iPad Air 2

Bei den französischen Kollegen von NoWhereElse kann man aktuell Bilder eines Dummys bewundern, der detailgetreu dem neuen iPad Air 2 entsprechen soll. Im Vergleich zum Vorgängermodell weist es optisch kaum Unterschiede auf! Da Apples neues Tablet auch mit einem Touch-ID-Button glänzen soll, erinnert der Homebutton natürlich an den des iPhone 5s. Etwas anders designed wurden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Path Finder 6 und Fantastical zum Mini-Preis im StackSocial Bundle

nyop-bb76b936c03a7410cd611dbd50d874a0

StackSocial hat heute den Reigen der Sommer-Bundle mit seinem “Summer Blockbuster Mac Bundle” begonnen. Im aktuellen “Zahl was du willst” Bundle finden sich Perlen, wie Path Finder 6, Fantastical oder Flux, aber auch einiges an Füllmaterial. Bei StackSocial erfreuen sich die Name Your Own Price Bundle großer Beliebtheit. Das Prinzip ist immer das gleiche: Ein Bundle wird vorgestellt und kann dann ab einem Dollar gekauft werden. Für einen Dollar erhält man jedoch lediglich eine kleine Auswahl der gezeigten Software. Erst wenn man mehr zu zahlen bereit ist, als der durchschnittliche, aktuelle Preis, erhält man sämtliche Programme zum Download angeboten. Dennoch (...). Weiterlesen!

The post Path Finder 6 und Fantastical zum Mini-Preis im StackSocial Bundle appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reichhaltiges Mac-Softwarepaket für 10 US-Dollar

Reichhaltiges Mac-Softwarepaket für 10 US-Dollar

StackSocial hat ein neues "Name Your Own Price"-Bündel geschnürt. Derzeit gibt es lohnenswerte Apps wie Path Finder, Fantastical oder Gemini für einen knappen Zehner.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Vergleich: 5,5 Zoll iPhone 6 neben dem Galaxy Note 3

Bereits vor einigen Tagen tauchten Bilder auf, die Apples 5,5 und 4,7 Zoll großes iPhone 6 zeigen sollten. Nun folgt ein Video, welches das größere Modell mit Samsungs Galaxy Note 3 und anderen Smartphones vergleicht. 

1403080020 Video Vergleich: 5,5 Zoll iPhone 6 neben dem Galaxy Note 3

Samsungs Galaxy Note 3 kommt mit einem 5,7 Zoll großen Display daher, bei der Gegenüberstellung mit dem 5,5 Zoll großen iPhone 6 ist das Gerät insgesamt trotzdem das kleinere. Diese Tatsache soll dem Apple-typischen Design der Front geschuldet sein. Die Anordnung des Homebuttons, der FaceTime-Kamera samt Sensoren und des Lautsprechers nehmen vergleichsweise viel Platz in Anspruch.

Bei den im Video gezeigten iPhones handelt es sich lediglich um Dummys, die von Drittanbietern für Cases veröffentlicht wurden. Dementsprechend sollte dem Vergleich aktuell noch nicht allzu viel Gewicht zugeschrieben werden. Dennoch vermitteln sie gut, welches iPhone-Lineup uns in diesem Jahr erwarten könnte.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store ist nicht erreichbar: Neuer iMac 2014 soll kommen

Online Store down

Seit wenigen Minuten ist der Apple Online Store offline. Der Einkauf am Computer ist somit für einen kurzen Zeitraum nicht mehr möglich. Wie Apple angibt, erfolgt eine Aktualisierung vom Angebot. Die Kunden werden darum gebeten, in Kürze wieder vorbeizuschauen. Die Anzeichen bestehen, wonach womöglich ein neuer iMac veröffentlicht werden könnte. Fraglich bleibt zum aktuellen Zeitpunkt noch, ob Apple lediglich die altbekannten Wartungsarbeiten vornimmt oder gar ob neue Produkte zur Verfügung stehen werden. Aufgrund der zuletzt kursierenden Gerüchte rund um ein kleines Update der populären All-in-One-Computerreihe iMac ist aller Voraussicht nach mit einem neuen 2014-Modell zu rechnen. Wir sind gespannt, welche (...). Weiterlesen!

The post Apple Store ist nicht erreichbar: Neuer iMac 2014 soll kommen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple iMac 2014 steht in den Startlöchern

Der Apple Online Store ist gerade nicht erreichbar. Wie bereits letzte Woche angekündigt, könnte Apple heute ein neues iMac Modell im Store platzieren. Der iMac 2014 soll mit einem flotteren Prozessor ausgestattet werden. Ein hochauflösendes Retina Display wird jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zum Einsatz kommen. Spekuliert wurde des Weiteren, dass Apple bei den neuen All-In-One Computern an der Preisschraube dreht. In Kürze werden wir erfahren, welche Neuerungen der iMac 2014 inne hat.

iMac 2013 27 Zoll

Wir melden uns zurück, sobald der Apple Online Store wieder erreichbar ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: iOS 8 unterbindet automatische App Store-Weiterleitungen

oeffnenIn den Tiefen der Release Notes zur gestern ausgegebenen, zweiten Vorabversion des iOS-Updates auf Version 8.0 findet sich eine Textstelle, auf die viele iPhone- und iPad-Nutzer nun schon seit Monaten warten: Apples Safari-Browser unterbindet zukünftig die automatische Weiterleitung in den AppStore! Safari now blocks ads from automatically redirecting to [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblicher «iPad Air 2»-Dummy zeigt leichte Design-Anpassungen

Neu aufgetauchte Bilder sollen das Design der nächsten iPad-Air-Generation zeigen. Bei den sichtbaren Design-Veränderungen hat sich Apple den Bildern zufolge auf kleinere Korrekturen beschränkt. Das iPad Air wird den Bildern zufolge über einen integrierten Fingerabdruck-Sensor verfügen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jupiter Jump: Kostenloser Endless-Runner setzt auf andere Steuerung

Mit Jupiter Jump möchten wir euch neues Spiel vorstellen, das kostenlos zum Download bereitsteht.

Jupiter JumpJupiter Jump (App Store-Link) ist seit letzten Donnerstag im App Store als Gratis-Download verfügbar, ist für iPhone und iPad optimiert, 15,3 MB groß und in Pixel-Grafiken und Retro-Optik gestaltet.

Streng genommen handelt es sich sich um einen Endless-Runner, der gegen Langweile eingesetzt werden kann. Euer Raumschiff ist nicht mehr flugfähig und stürzt ab. Danach seid ihr auf euch alleine geteilt und müsst durch ein Minenfeld möglichst unbeschadet entkommen – wobei es kein Ende gibt. Die Steuerung in Jupiter Jump ist anders als bei gewöhnlichen Endless-Runnern.

Der Protagonist springt automatisch bei Berührung mit dem Boden. Zusätzlich könnt ihr mit einem Klick nach unten schnellen – also nicht nach oben springen, sondern nach unten. Das stellt sich anfangs als etwas kompliziert heraus, nach den ersten Spielrunden gewöhnt man sich allerdings daran und kann gute Bestleistungen erreichen.

Für mehr Punkte und einen höheren Multiplikator solltet ihr die grünen Tore passieren. Neben trügerischen Minen gibt es auch Schwarze Löcher, die euch in eine andere Umgebung katapultieren, die sich allerdings nur optisch von anderen unterscheidet.

Jupiter Jump macht einen guten Job und kann für kurzweiligen Spielspaß sorgen. Die Grafiken sind auf Retro getrimmt, ein passender Soundtrack ist natürlich auch vorhanden. Durch den kostenlosen Download wird ein Werbebanner am oberen Displayrand eingeblendet, der für 89 Cent per In-App-Kauf deaktiviert werden kann.

Wie das Gameplay von Jupiter Jump aussieht, könnt ihr im folgenden Trailer (YouTube-Link) begutachten. Wer Endless-Runner mag, wird sich auch mit diesem anfreunden, der allerdings die gewohnten Mechanismen quasi auf den Kopf stellt.

Trailer zu Jupiter Jump

Der Artikel Jupiter Jump: Kostenloser Endless-Runner setzt auf andere Steuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Füttere Garfield HD

Jon ist auf einem Wochenendausflug auf Hawaii mit Liz. Aber bevor er diese Reise antrat hat er sichergestellt, dass alles Essen im Haus gesichert ist, um Garfield daran zu hindern sich vollzufressen. Aber während Jon weg ist muss die Katze spielen. Garfield muss einen Weg finden, etwas süße Nahrung zwischen seine Tatzen zu bekommen!

Garfield beweist, dass Hunger die Mutter der Erfindungen ist, indem er einen gerissenen Plan entwickelt und Odies Hilfe erwirbt. Oldie muss alles Essen aufspüren und es direkt in Garfields Schüssel bringen. Was eine faule Katze! Wenn Odie nicht kooperiert, hat Garfield angedroht den Hund in einen Raum mit Nermal zu sperren, dem süßesten – aber nervigsten – Kätzchen der Welt. Folglich ist eine essensklauende Partnerschaft geboren!

* Ein weiteres von Garfields fantastischen Abenteuern ist nun ein Puzzlespiel! Benutze deine Spieltaktik, um deine hungrige, fette Lieblingskatze zu füttern!

Füttre Garfield ist ein Puzzlespiel, dass Physik und sorgfältige Plankenntnisse einschließt. Helfe Odie dabei das Essen in Garfields Schüssel zu schießen, die bereitgestellt wird, wenn du spielst.

BENUTZE VERSCHIEDENE HILFSMITTEL, UM ESSEN IN GARFIELDS SCHÜSSEL ZU SCHIEßEN

Odie muss seine Jagdkenntnisse einsetzen, um das Essen zu erschnüffeln. Sobald er eine Essensquelle findet muss er das Essen direkt in Garfields Schüssel schießen. Es ist eine schwierige Aufgabe für den dämlichen Hund, aber er weiß, dass er die Katze füttern muss.

Odie muss sicher stellen, dass das Essen direkt in Garfields Schüssel geht. Aber warte, da ist noch mehr! Helfe Oldie das Essen zu platzieren und sammle die ganze Lasagne auf dem Weg. Es gibt 3 Stücke Lasagne, die in jedem Level strategisch platziert sind.

VERSTECKTE OBJEKTE, BONUS LEVEL und REICHLICH HINTERGRUNDBILDER!

Arbeite dich durch das Spiel und sammle alle versteckten Objekte auf dem Weg, um eine spezielle Edition von Garfield Hintergrundbildern zu bekommen und Bonus Level freizuschalten!

TIPPS

Wenn du im Spiel hängen bleiben solltest, benutze Tipps, um Hinweise zu bekommen, wie du dieses bestimmte Level lösen kannst. Aber du musst daran denken deine Tipps weise zu benutzen. Du wirst nur ein paar davon erhalten. Du kannst jederzeit mehr Tipps im Shop erwerben.

*EIGENSCHAFTEN

[1] Fantastische Garfield Grafiken und Hintergrundmusik
[2] Ein einfaches, aber trotzdem herausforderndes Spiel
[3] Unlimitierte Anzahl an Versuchen pro Level
[4] Genieße 45 spaßige und verblüffende Level
[5] Hilfreiche und praktische Hilfsmittel freizuschalten und zu verwenden
[6] Sammle versteckte Objekte, um Bonus Level freizuschalten
[7] Vervollständige die Liste der Errungenschaften, um 12 spezielle Hintergrundbilder und weitere Freebies zu erhalten

Lasse eine hungrige Katze nicht warten. Füttere Garfield jetzt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store nicht erreichbar: iMac 2014 im Anmarsch? (Update)

Am heutigen Mittwoch Vormittag hat Apple seinen Apple Online Store offline genommen. Seit wenigen Minuten ist dieser nicht mehr erreichbar. Potentielle Kunden, die aktuell den Apple Online betreten wollen, haben keine echte Chance. Apple hat die Hauptpforte geschlossen. Vielmehr wird der alt-bekannte Notizzettel “Wir sind bald wieder da.” angezeigt. Weiter heißt es auf diesem “Wir aktualisieren gerade das Angebot im Apple Online Store. Die Seite ist demnächst wieder verfügbar”. Kurzum: Apple hat den Online Store vom Netz genommen und Einkäufe müssen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

store_offline_wartungsarbeiten_612px

Gibt es am heutigen Mittwoch neue Produkte? Oder erlebt der Apple Online Store nur Wartungsarbeiten? Die Chancen stehen gut, dass wir neue Produkte zu Gesicht bekommen. Bereits in der letzten Woche kamen konkrete Gerüchte auf, dass Apple in dieser Woche den iMac 2014 vorstellen wird. Am heutigen Mittwoch könnte es soweit sein. Für gewöhnlich nimmt Apple seinen Store für wenige Stunden vom Netz und sobald dieser wieder online geht, können die neuen Geräte bestellt werden.

Wir rechnen mit dem iMac 2014, vielleicht gibt es auch Neuerungen rund um den Mac mini. Das Update beim iMac 2014 wird unserer Meinung nach moderat ausfallen. Wir rechnen mit einem Leistungsupdate. Ein etwas leistungsstärkerer Prozessor, eine neue Grafikeinheit sowie Thunderbolt 2 sind denkbar. Einen Retina iMac erwarten wir nicht. Sobald der Apple Online Store wieder erreichbar ist, erfahrt ihr es bei uns.

Update 14:05 Uhr: Der Apple Online Store ist wieder erreichbar und es zeigt sich ein neuer 21,5″ Einsteiger-iMac.

Hier geht es in den Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Auge behalten: Smart Home-Controller “Lithouse”

lihouse-featureDie Einrichtung unserer Wohnungen gleicht in weiten Teilen der Artikel-Zusammenstellung auf ifun.de. Neben Sonos-Lautsprechern und Belkins ferngesteuerten WeMo-Steckdosen, schauen wir im Flur auf eine Synology-Diskstation, tragen Fitbits Schrittzähler in der Hosentasche mit uns herum, werden von den Philips HUE-Lampen beleuchtet und setzen auf die erst [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Broken Age: schönes Point-and-Click-Adventure mit zwei Storys & in zwei Akten

Am vergangenen Donnerstag haben wir euch über den Release des neuen Adventures Broken Age ™ (AppStore) von Double Fine Productions informiert, das ihr für 8,99€ auf eure iPads laden könnt. Nun wollen wir euch endlich noch ein paar tiefergehende Eindrücke des neuen Spieles von Tim Schafer, zusammen mit Ron Gilbert Mitbegründer der Monkey-Island-Reihe, vermitteln.

Broken Age ™ (AppStore) ist der erste Teil ein zweigeteilten (kommt via IAP, weitere IAPs gibt es nicht) Adventures rund um die beiden Teenager Vella Tartine und Shay Volta. Diese leben in völlig unterschiedlichen Welten und erleben unterschiedliche Abenteuer, die aber am Ende zusammenlaufen.

Dabei kannst du jederzeit zwischen den beiden Storys hin- und herwechseln, musst du aber nicht. Es ist auch möglich, erst die eine und dann die andere Geschichte durchzuspielen. Der Ablauf ist dabei typisch für ein klassisches Point-and-Click-Adventure. Per Taps kannst du die Protagonisten durch die verschiedenen Umgebungen bewegen, Gegenstände einsammeln, um sie in anderen Situationen wieder zu verwenden, sowie mit einer Vielzahl von Personen kommunizieren. Dialoge werden dabei über Textmenüs angezeigt, die auch in deutscher Sprache einstellbar sind. Dies leider gilt nicht für die gute Sprachausgabe, die nur in Englisch verfügbar ist.
Broken Age ipad ReviewBroken Age iPad Adventure

Fans klassischer Adventures dürften sich neben den beiden Storys, acht Speicherslots und der Speichermöglichkeit via Dropbox auch an der schönen Aufmachung von Broken Age ™ (AppStore) erfreuen. Allerdings sei hier noch einmal explizit erwähnt, dass es sich nur um den ersten Teil handelt. Wenn ihr danach wissen wollt, wie es weitergeht mit Vella und Shay, müsst ihr auf den Release des zweiten Aktes warten und dann noch einmal Summe X (der Preis ist noch nicht bekannt, wir würden aber auf ebenfalls 8,99€ tippen) per IAP investieren – es bleibt also nicht bei den für den rund einen Gigabyte großen Download anfallenden 8,99€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für neue iMacs – Apple Store derzeit offline

Heute werden die aufgebesserten iMacs 2014 erwartet. Apple hat den Online Store in Vorbereitung auf den Release offline genommen. Dieses Vorgehen wählt der iKonzern stets entweder kurz vor der Vorstellung neuer Produkte oder bei entsprechenden Wartungsarbeiten.

Die neuen All-In-On Computer sollen mit einem Leicht verbesserten Prozessor daher kommen. Vielleicht senkt Apple auch analog zum MacBook Air Refresh vor wenigen Monaten den Preis.

wpid Photo 20140618160500 Für neue iMacs Apple Store derzeit offline

Danke an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum echten Fan verwandeln: Mit Fanomizer

Bildschirmfoto 2014-06-17 um 14.52.25      Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iMacs? Apple Online Store nicht mehr verfügbar

Soeben ist der Apple Online Store vom Netz gegangen und begrüßt nur noch mit dem bekannten Kärtchen, man möge sich etwas gedulden. Dieses Vorgehen wählt Apple entweder kurz vor der Vorstellung neuer Produkte oder bei Wartungsarbeiten. Angesichts mehrerer Berichte ist heute aber zumindest eine Aktualisierung sehr wahrscheinlich. So hieß es, Apple präsentiere in dieser Woche überarbeitete Modell ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der komplette iPhone 6 vergleich aller Modelle

9620-1447-140617-iPhone6-Compare-l

Das neue iPhone 6 wird voraussichtlich im September vorgestellt und es scheint sich abzuzeichnen, dass Apple unterschiedliche Modelle veröffentlichen wird. Nun gibt es erstmals einen kompletten Vergleich aller Modellgrößen und aller Mock-Ups, die bis jetzt im Umlauf gewesen sind. Erstaunlicherweise ist das iPhone 5,5-Zoll sogar größer als das neue Galaxy Note 3 von Samsung und damit wirklich schon eine ordentliche Mischung zwischen Smartphone und Tablet.

(Video-Direktlink)

Es ist immer noch fraglich, ob solch ein “iPhablet” die große Masse ansprechen wird. Vielleicht wird es aber für den Durchbruch in Asien, im Speziellen in China sorgen, da hier große Smartphones deutlich beliebter sind als bei uns oder in den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: iCloud Family in neuer Firmware-Beta

Auch für das Apple TV hat Apple eine neue Firmware-Beta an Entwickler verteilt. Diese enthält unter anderem iCloud Family. Die Funktion erlaubt den Abruf von Inhalten aller Familienmitglieder wie beispielsweise Filme, Fotos und Musik. Die neue Firmware für das Apple TV wird voraussichtlich im Herbst zusammen mit iOS 8 und OS X Yosemite allen Nutzern zur Verfügung gestellt. Ob vielleicht auch e ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM-Tippspiel: Der Zwischenstand nach einem Spieltag

Unser WM-Tippspiel ist mittlerweile in vollem Gange. Wie sieht der aktuelle Zwischenstand aus?

gewinne

Nach der Partie Südkorea gegen Russland haben seit der Nacht alle 32 Teams der Fußball-Weltmeisterschaft mindestens eine Partie absolviert. Das ist ein guter Zeitpunkt, einen Blick auf unser WM-Tippspiel zu werfen, in dem es in den kommenden Wochen unter insgesamt 1.000 Teilnehmern um spannende Preise geht.

An der Spitze konnte sich noch niemand absetzen. “FCB” führt das Feld mit 39 von 68 möglichen Punkten an. Dahinter folgt im Abstand von nur einem Punkt “Topos” auf dem zweiten Platz. Den dritten Rang teilen sich derzeit “backround2014″, “Badabing” und “hallojens” mit jeweils 37 Punkten. Die komplette Tabelle findet ihr hier.

Die appgefahren-Mannschaft ist natürlich auch mit dabei. Mel kommt mit 34 Punkten auf den 17. Platz, Freddy liegt mit 23 Punkten auf Rang 344 (und hat zwei Partien vergessen zu tippen). Ich selbst habe meinen Kollegen einen kleinen Vorsprung gewährt und werde Position 663 schon bald verlassen.

Nicht vergessen: Am Ende der Vorrunde gibt es bereits die ersten Preis – auch für alle Tipper, die nicht unter den ersten Fünf liegen. Es lohnt sich also, dabei zu bleiben. Im Anschluss gibt es noch einmal alle Preise in der Übersicht.

Die Preise der Vorrunde im Überblick:

  1. Platz: iPod touch von clixxie im Wert von 319 Euro
  2. Platz: Braven Bluetooth-Lautsprecher im Wert von 229 Euro
  3. Platz: Feuerwear Dan Shopper im Wert von 149 Euro
  4. Platz: Cool Bananas Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro
  5. Platz: Zagg Keyboard Cover für iPad mini im Wert von 79 Euro

Unter allen Teilnehmer der Vorrunde wird zehn Mal jeweils eine Schutzhülle aus dem Katalog von Adore June verlost!

Die Preise der gesamten WM im Überblick:

  1. Platz: iPad mini von CleverLotto im Wert von 379 Euro
  2. Platz: Bowers & Wilkins P3 im Wert von 199 Euro
  3. Platz: Equinux Zubehör-Bundle* im Wert von 170 Euro
  4. Platz: Feuerwear Scott im Wer von 159 Euro
  5. Platz: Booq Boa Nerve im Wert von 155 Euro
  6. Platz: Dealbunny Amazon-Einkaufsgutschein im Wert von 150 Euro
  7. Platz: Waterkant Einkaufsgutschein im Wert von 150 Euro
  8. Platz: BookBook für MacBook 15 Zoll Retina im Wert von 100 Euro
  9. Platz: Zagg Keyboard Cover für iPad mini im Wert von 79 Euro
  10. Platz: Modern Combat Puzzle & 50 Euro iTunes Gutschein

Unter allen Teilnehmern der gesamten Weltmeisterschaft werden zehn von Apple zertifizierte Lightning-Kabel von xcessory verlost!

*bestehend aus: Tizi Tankstelle, Tizi Flachmann, Tizi Beat Bag, Tizi Mac & Tizi-Software. Apple ist kein Sponsor des WM-Tippspiels.

Der Artikel WM-Tippspiel: Der Zwischenstand nach einem Spieltag erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon stellt heute ein neues 3D- Smartphone vor

Der Amazon Chef Chef Jeff Bezos hat heute zu einer Pressekonferenz geladen. Höchstwahrscheinlich wird Amazon heute ein neues Smartphone vorstellen, welches mit sechs Kameras ausgestattet ist und über ein 3D-Display verfügt. Das Amazon Smartphone geistert bereits seit einiger Zeit durch die Gerüchteküche. So tauchten auch schon Bilder von dem Handheld auf.

Das neue Amazon 3D-Smartphone

Amazon 3D Smartphone

In Seattle findet heute die Präsentation statt. Sollte Amazon wirklich ein Smartphone vorstellen, dürfte das ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Kundenbindung sein. Gerry Purdy von Compass Intelligence der Nachrichtenagentur AFP vertritt jedenfalls diese Meinung und ergänzt, dass Amazon keinesfalls Apple oder Samsung konkurrieren, sondern lediglich den hauseigene Kunden mit dem neuen Smartphone einen Mehrwert bieten möchte.

Unter dem Deckmantel “Project Smith” wurde das Amazon Smartphone bereits in der Vergangenheit gehandelt. Heute könnte das Gerät zum ersten Mal der Allgemeinheit vorgestellt werden. Das neue 3D-Smartphone wird höchstwahrscheinlich mit einer modifizierten Android Version betrieben werden. Ein weiterer Hit wird der Preis sein. Amazon verkauft die Geräte teilweise zum Herstellungspreis und verdient dann langfristig mit den Medieninhalten. So könnte auch das neue Smartphone zu einem recht günstigen Kurs in den Handel kommen. heute Abend soll die Pressekonferenz stattfinden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyLaddr: Social-Media-Wettkämpfe mit Freunden

Gehört Ihr zu denjenigen Usern, die wirklich alles als eine Herausforderung sehen? Dann gefällt Euch MyLaddr.

Die iPhone-App muss mit Facebook verbunden werden, damit Ihr sie nutzen könnt. Danach erstellt Ihr einfach einen Wettkampf, zu dem Ihr Eure Freunde einladen könnt. Natürlich seid Ihr nicht nur auf einen Wettkampf beschränkt, sondern könnt in mehreren gleichzeitig teilnehmen.  Sobald Ihr dann die vorgegebene Aktion ausgeführt habt, könnt Ihr dies öffentlich bekanntmachen.

MyLaddr Screen1

MyLaddr Screen2

Dazu ladet Ihr noch ein Bild hoch und weist nach, dass Ihr dies nicht nur erfunden habt. Mehr Details Eurer Social-Media-Aktivitäten bringen mehr Punkte. Anhand des Punktestandes kann dann ein Gewinner ermittelt werden. Durch fleißiges Spielen schaltet Ihr auch Erfolge frei. Wenn Ihr wollt, dürft Ihr Eure Erfolge auch über Eure Facebook-Timeline teilen. Dies ist allerdings nicht Pflicht – Eure Wettkämpfe können auch geheim bleiben. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

MyLaddr MyLaddr
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 18 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StackSocial: Großes Software-Bundle, frei wählbarer Preis

Software-Bundles, bei denen eine ganze Reihe an Programmen im Paket mit enormen Rabatten angeboten werden, gibt es viele. StackSocial geht einen etwas anderen Weg. Der Preis des Bundles ist nicht festgelegt, stattdessen kann der Nutzer frei wählen, was er für die Apps im Bundle bezahlen möchte. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 49 Dollar, der Durchschnitt momentan bei 9 Dollar. Bezahlt ma ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lächerlich risikolose Experimente: Facebook Slingshot

slingDie Frage, warum der neue Facebook-Messenger Slingshot noch nicht in Deutschland erhältlich ist, lässt sich relativ schnell beantworten. Facebook beschreitet mit dem gestern in den USA veröffentlichten Snapchat-Nachbau keine neuen Wege, sondern testet den Kurznachrichtenversand erst mal am US-Stammpublikum – und zwar noch bevor auch nur eine [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Software 7 Beta 1 bringt iCloud Familienfreigabe

Neben der iOS 8 Beta 2 sowie OS X Yosemite Developer Preview 2 hat Apple, wie bereits gestern kurz von uns angedeutet, auch für AppleTV eine neue Software veröffentlicht. Diese kann von eingetragenen Entwicklern aus dem Apple Dev Center geladen und anschließend auf AppleTV installiert werden.

appletv_software7_beta1

Während die derzeit aktuelle AppleTV Software sowohl auf AppleTV 2. Generation und 3. Generation läuft, ist die AppleTV Software 7 Beta 1 nur mit AppleTV 3G kompatibel. Augenscheinlich stellt Apple den Support der zweiten AppleTV Generation ein.

Die neue Beta deutet an, dass Apple die iCloud Familienfreigabe auch auf AppleTV bringt. Das Feature wurde mit iOS 8 vorgestellt und bietet eine Funktion, die es einfacher denn je macht innerhalb des selben Haushalts zu kommunizieren sowie Einkäufe, Fotos und Kalender zu teilen. Familienmitglieder können die iTunes-, iBooks- oder App Store-Einkäufe der Angehörigen durchstöbern und herunterladen. Bis zu sechs Familienmitglieder können teilnehmen.

Zwar ist das Feature in der AppleTV Software 7 Beta 1 noch nicht komplett nutzbar, die Vorbereitungen zeigen jedoch, dass es die Funktion in der finalen Version auf AppleTV schafft. Zudem bietet die Beta 1 eine aktualisierte Form von iCloud Fotos. Wir rechnen damit, dass Apple im Herbst dieses Jahres die neue AppleTV Software zusammen mit iOS 8 freigibt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Family Sharing: iTunes-Familienfreigabe kommt auch auf Apple TV

iconMit den gestern veröffentlichten neuen Betaversionen für iOS und OS X bietet Apple Entwicklern auch ein Update für das Betriebsystem der hauseigenen Set-Top-Box Apple TV an. Die Aktualisierung bringt das mit iOS 8 angekündigte Family Sharing auf die TV-Bildschirme der Betatester. Family Sharing ist eines der unspektakulärsten, aber vermutlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Handoff-Feature nur mit Bluetooth 4.0 / LE

Das kommende OS X Yosemite (10.10) unterstützt zwar alle Macs, die bereits mit dem Vorgänger Mavericks (10.9) funktionieren – allerdings wird so manches Feature nur neueren Modellen vorbehalten bleiben. Dazu gehört die sogenannte Handoff-Funktion, die es Macs und iOS-Geräten erlaubt, Daten permanent und praktisch ohne Wartezeit auszutauschen. Dafür ist allerdings Bluetooth 4.0/LE vonnöten, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fish Out Of Water!

Starte eine tollkühne Gruppe fischiger Freunde in den Himmel in Fish Out Of Water, einem Abenteuer in Sonne, Sand und Brandung!

Dies ist ein brandneues mobiles Meisterwerk von Halfbrick, den Schöpfern von Fruit Ninja und Jetpack Joyride!

Fish Out Of Water ist die Geschichte von sechs munteren Fischen und ihrer Sehnsucht, über die Meeresoberfläche aufzusteigen. Um ihnen zu helfen abzuheben, werfen die Spieler einfach den Fisch ihrer Wahl aus dem Wasser und beobachten, wie er durch die Wolken fliegt und fröhlich auf den Wellen hüpft!

Kämpfe gegen die Elemente und wähle deinen Wurf mit Bedacht, da sich das Wetter alle paar Minuten ändert. Erwarte das Unerwartete mit verrückten Tsunamis, Eisbergen und sogar einem riesigen Schwarm Quallen!

Das Krebsteam wird deine Gesamtleistung bewerten, und dann geht die Action richtig los. Tritt in täglichen Wettkämpfen gegen Freunde an oder stell dich einer Vielzahl von individuellen Herausforderungen. Wenn die Ziele erreicht sind, steigen die Spieler ein Level höher und schalten Kristalle frei, die tolle Bonuskräfte entfesseln können!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiges Mac-Bundle mit Fantastical, Gemini & Path Finder 6

Das “Summer Blockbuster Mac Bundle” integriert wirklich tolle Apps zu einem kleinen Preis.

Summer Mac Bundle

Bei Stacksocial ist heute ein neues Mac-Bundle (zum Angebot) an den Start gegangen, das nicht nur wirklich attraktive Apps listet, auch der Preis ist sehr interessant, da ihr diesen selbst bestimmen könnt- damit ihr alle zehn Apps laden könnt, müsst ihr aktuell mindestens 9 US-Dollar (ca. 7 Euro) bezahlen.

Besonders hervorheben möchten wir Fantastical, das sonst alleine schon 17,99 Euro kosten würde. Hierbei handelt es sich um einen Kalender für die Mac-Menüleiste, der natürlich ebenfalls mit der iCloud verbunden ist und Termine somit auch mit iPhone und iPad synchronisiert. Besonders praktisch: In der Menüleiste wird auf dem Icon das aktuelle Datum angezeigt – diese Anzeige ist kompatker als Apples Lösung.

Alle weiteren Apps listen wir in der Kurfassung unten auf:

  • Path Finder 6: Erweiterter Dateimanager für den Finder
  • Flux 4: Vorlage fürs Web-Design
  • Gemini: Findet und löscht Duplikate
  • Logoist: Grafik-Programm mit vielen Vorlagen
  • Tunes Cleaner: Gemini für iTunes – findet doppelte Songtitel
  • MacX iPhone DVD Ripper: DVD-Ripper fürs richtige iOS-Format
  • DiscLabel: Label-Manager für CDs und mehr
  • SyncMate Expert 5: Sync-Manager für Android, iOS, Dropbox & mehr
  • Tangerine!: Erstellt iTunes-Playlisten
  • zur Angebotswebseite

Mit dem Kauf bekommt ihr nicht nur richtig gute Mac-Apps, sondern könnt zudem noch eine gemeinnützige Organisation unterstützen, der das Geld zugutekommt. Bezahlen könnt ihr bequem per PayPal oder auch mit einer Kreditkarte. Tipp: Wer früher zuschlägt, muss weniger zahlen. Der durchschnittliche Preis steigt nach jedem Kauf natürlich etwas an.

Der Artikel Günstiges Mac-Bundle mit Fantastical, Gemini & Path Finder 6 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

String Studio VS-2 - Physical Modeling Synth

Mit Chromaphone führte Hersteller Applied Acoustics eine neue Plug-in Optik ein, die im Ultra Analog 2 fortgesetzt wurde und nun auch beim String Studio angelangt ist. Basis des virtuellen Zupf- und Streich-Instruments ist nach wie vor das Physical Modeling verschiedener akustischer Bestandteile, wie Bögen, Pickups oder Hammermechanik, die eine Saite innerhalb eines Hohlkörpers in Schwingung versetzen. Neu sind neben der Oberfläche und mehr Werksounds ein Kompressor, Equalizer und Limiter, sowie ein Preset Manager. Der Arpeggiator aus dem Ultra Analog wurde ebenfalls übernommen. String ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über Terminal-Befehl: Nachtmodus in OS X Yosemite

Auf der Keynote in San Francisco hatte Apple mit OS X Yosemite auch einen Nachtmodus für die Mac-Software präsentiert. Dieser ist offiziell weder in der ersten noch in der gestern herausgegebenen zweiten Beta des Betriebssystems zu finden. Doch über einen Terminal-Befehl lässt sich bereits in der Preview die dunkle Konvertierung ansehen.

screen shot 2014 06 17 at 2 41 17 pm 2 Über Terminal Befehl: Nachtmodus in OS X Yosemite

Entwickler Hamza Sood hat auf Twitter einen Trick offenbart, der die Darstellung in Beta 2 zu Tage befördert. In den Terminal müssen einfach folgende Zeilen eingetippt werden.

sudo defaults write /Library/Preferences/.GlobalPreferences AppleInterfaceTheme Dark

Nach einer kurzen Ab- und wieder Anmeldung wird dann die Umstellung wirksam. Das gewährt uns auch den ersten Blick auf den Nachtmodus abseits der Bühne vom Moscone Center. Wir haben einen entsprechenden Screenshot oben eingebettet.

Um die Einstellung wieder rückgängig zu machen, muss "Dark" lediglich gegen "Light" ersetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese 6 Premium Apps für das iPhone und iPad sind für kurze Zeit gratis

Wer sich für das nächste Wochenende, den Familiengeburtstag oder den See wappnen möchte und das eine oder andere Spiel gern im Petto hat, für den haben wir heute ein paar Empfehlungen auf Lager. Die folgenden sechs Apps für das iPhone und iPad sind eigentlich kostenpflichtig. Für kurze zeit könnt ihr allerdings die begehrten Fruit Ninja Titel kostenlos auf das iDevice laden. Mit von der Partie ist auch “Age of Zombies”, “Fish Out Of Water!”und “Colossatron: Massive World Threat” sowie “Monster Dash”. Alle Games stammen aus der Schmiede des Halfbrick Studios.

App Tipps

Gratis Apps

Die Halfbrick Studios Games erhalten im Schnitt stets gute Bewertungen von den Nutzern. Vor allem der Welthit Fruit Ninja dürfte nahezu jedem ein Begriff sein. Die folgenden Spiele machen allesamt Spaß und erfüllen unterschiedliche Vorlieben. Wir können euch den Blick auf die Liste daher nur wärmstens empfehlen.

Kurze Zeit gratis

Wir wünschen euch viel Spaß beim Daddeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Watch: Freiform-Display von Sharp vorgestellt

Schon bald könnten rechteckige Displays der Vergangenheit angehören, denn Sharp hat ein neues Freiform-Display mit der stromsparenden IGZO-Technologie vorgestellt, das sich in einer beliebigen Form herstellen lässt. Um dies zu ermöglichen, hat Sharp die Stromversorgung anders organisieren, die üblicherweise am Display-Rand untergebracht ist. Mit der neuen Technik erstreckt sich diese nun über ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Streit in den USA: Apple spuckt Amazon in die Suppe

headerApple versucht auf dem amerikanischen E-Book-Markt Kapital aus einem Streit zwischen dem Branchenführer Amazon und der Verlagsgruppe Hachette zu schlagen. Hachette weigert sich, auf die von Amazon geforderten Preiskonditionen einzugehen. Im Gegenzug hat der Versandriese die Vorbestellmöglichkeit für neue Hachette-Titel deaktiviert und will den Druck auf den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotodienst Slingshot: Facebook bringt Snapchat-Rivalen

Bilder, die von alleine verschwinden, sind derzeit angesagt im Netz. Facebook musste sich in diesem Bereich bisher Snapchat geschlagen geben, kontert jetzt aber mit einem neuen Versuch, bei dem Empfänger auf jeden Fall auch antworten müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off LinkOptimizer

LinkOptimizer is a workflow automation solution that works with Adobe Photoshop to dramatically reduce the size of an InDesign job, cut down on processing time, and reduce overall production costs.”

Purchase for $129.98 (normally $260) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Fust: 25 Prozent Rabatt auf iTunes-Karte

Im Fust gibt es bis am 22.06 eine iTunes-Karten-Aktion. Die Geschenkkarte iTunes 100 wird mit 25% Rabatt für nur noch CHF 75.- statt CHF 100.- angeboten.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lums HD: erleuchtendes Physik-Puzzle erneut gratis

Und noch ein Gratis-Download am Morgen. Denn zum zweiten Mal seit dem Release im Juli 2013 könnt ihr das Physik-Puzzle Lums HD (AppStore) für lau auf eure iOS-Geräte laden. Zuletzt fielen für die nur gut 20 Megabyte große Universal-App immerhin 2,69€ an.

Lums HD Physik Puzzle ksotenlosIn Lums HD (AppStore) steuerst du kleine Lums, ein eigentlich harmloses Völkchen. Doch ihre Welt wurde von bösen Vampiren besetzt, die es nun durch das geschickte Umleiten von Licht zu verscheuchen gilt. Insgesamt 60 Level warten mit spaßigen Gameplay, das im AppStore mit guten 4,5 Sternen bewertet wird. Weitere Infos gibt es in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erste technische Details

In puncto iPhone 6 Gerüchte waren in letzter Zeit mehrfach angeblich geleakte Fotos im Netz zu entdecken. Zu den technischen Details konnte man bisher nur wenig finden, doch nun die Wende: Der Tech-Blogger Sonny Dickson will angeblich erste Details zur Hardware des iPhone 6 in Erfahrung gebracht haben: Displaygröße: 4,7 und 5,5 Zoll Auflösung: 960 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Modell eines iPhone 6 mit 5,5″ verglichen mit Galaxy Note 3

headerGestern haben wir ein paar Fotos eines iPad-Air-Mockups in die Runde geworfen, heute legen wir mit Spekulativem zur nächsten iPhone-Generation nach. Zunächst ein vom Technikkanal TechSmartt veröffentlichtes Video, in dem Modelle zweier iPhones mit 4,7“ und 5,5“ Bildschirmgröße einem Samsung Galaxy Note mit 5,7“-Bildschirm gegenüber gestellt werden. Falls sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintergrundbilder – Coole Tapete HD für Ihren Desktop

Neu: Hintergrundbilder von Pimp Your Screen. Die beste kostenlose App zur individuellen Gestaltung Ihres Mac!

Mit Hintergrundbildern können Sie das Aussehen Ihres Desktops auf angenehme und einfache Weise persönlich gestalten. Holen Sie sich eine umfangreiche und exklusive Kollektion von speziell designten Hintergrundbildern und Bildschirmmustern, die in Kategorien eingeteilt sind. Verleihen Sie Ihrem Mac Schönheit und Stil, indem Sie aus vielfältigen minimalistischen Bildern, abstrakten Hintergründen und wahrhaft einzigartigen Hintergrundbildern wählen.

Wir bieten:

* Exklusive Inhalte, speziell für Ihren Mac designt
* Animieren Sie Ihre Hintergründe schon mit wenigen Klicks
* Gefällt Ihnen die iOS-Version von Hintergrundbilder? Finden Sie das gleiche Hintergrundbild für Ihren Mac
* Laden Sie täglich bis zu 5 Hintergrundbilder herunter
* Unterstützt alle verfügbaren Auflösungen
* Unterstützt multiple Displays
* Automatische Erkennung der Auflösung
* Verschiedene Kategorien, damit Sie das Hintergrundbild Ihrer Wahl leichter finden
* Sehen Sie eine Vorschau Ihres Hintergrundbildes, bevor Sie es speichern
* Tabs für Beliebt, Favoriten und Neu
* Regelmäßige Aktualisierung des Inhalts
* Bewerten Sie die Bilder, die Ihnen am besten gefallen, und fügen Sie sie zu Ihren Favoriten hinzu

Bringen Sie mehr Farbe in Ihr Alltagsleben! Machen Sie Ihren Mac zu etwas Besonderem!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Name Your Own Price Summer Blockbuster

Get 10 Award-Winning Mac Apps. Donate to Charity. Name Your Own Price.

We’ve partnered with 10 of the world’s finest Mac App developers to bring you the NYOP Summer Blockbuster Mac Bundle! You pay what you want for Tangerine, DiscLabel, and Syncmate Expert 5 and if you pay more than the average price, you’ll receive all the apps (including Path Finder, Flux 4, Fantastical & more) in the bundle. If you pay enough to make the leaderboard at any time during the promotion, you will automatically be entered to win a new 11-inch MacBook Air. The winner will be chosen 2 weeks after the bundle ends.

BUY NOW!

Included:
-Disc Label
-SyncMate Expert
-Tangerine!

If you pay more than the average buyer, you’ll also get:
-Path Finder
-Fantastical
-Flux
-Gemini
-Logoist
-Tunes Cleaner
-MacX iPhone DVD Ripper

Purchase these right here at Mac App Deals Exclusives

OFFER EXPIRES JULY 1st

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Neuheiten von iOS 8 Beta 2 im Videoformat

iOS8beta

Gestern Abend war es soweit und die neue Beta-Version von iOS 8 wurde veröffentlicht. Natürlich gibt es in jeder Beta-Version genügend Veränderungen, die beachtet werden müssen. Wir haben das System schon geladen und sind mit dem ersten Eindruck wirklich zufrieden. Apple hat nach den ersten Eindrücken das System deutlich stabiler gemacht und wir haben nicht mehr so oft mit Abstürzen zu kämpfen.

(Video-Direktlink)

Große Veränderungen hat es nicht gegeben, dennoch bekommt man im Video einen Überblick darüber, was sich seit der letzten Version getan hat. Wir sind gespannt, welche Geheimnisse Apple in der neuen Beta versteckt hat und ob es wieder Hinweise auf kommende Geräte gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sieht der neue „Dark Mode“ in OS X 10.10 aus

Vor über zwei Wochen hat Apple OS X 10.10 Yosemite vorgestellt. Mittlerweile steht die OS X Yosemite Developer Preview 2 für Entwickler als Download bereit. Viele große und kleine Neuerungen des kommenden Mac Betriebssystems sind mittlerweile bekannt. Hierzu zählen ein neues Design, Continuity-Funktionen, iCloud Drive, eine neue Mitteilungszentrale, Neuerungen bei Safari, Mail und in vielen anderen Programmbereichen.

osx1010_dark_mode

Eine weitere „kleine“ Neuerung, die Apple OS X Yosemite spendiert, ist der sogenannte Dark Mode. In der finalen Version wird es möglich sein, eine dunkle Ansicht zu aktivieren, so dass die Menüleiste, Dock etc. dunkler dargestellt werden.

Entwickler Hamza Sood hat eine Möglichkeit gefunden, diese Funktion bereits in der Developer Preview 2 zu aktivieren. Ein paar Bilder hat er hierzu per Twitter zur Verfügung gestellt. Der Dark Mode ist in unseren Augen „nice to have“ allerdings kein Killer-Feature.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Platforms Unlimited” wieder für lau laden

Zum zweiten Mal könnt ihr das Jump & Run-Spiel Platforms Unlimited (AppStore) kostenlos aus dem AppStore laden. Zuletzt fielen 0,89€ an, weitere Infos gibt es hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro Hero3 White Edition zum Sparpreis: Action-Kamera mit iPhone-Steuerung

Im Internet gibt es die GoPro Hero3 White Edition derzeit zum neuen Bestpreis für nur 149 Euro. Das ist ein richtig guter Preis.

GoPro Hero3 White EditionBei der GoPro Hero3 White Edition handelt es sich zwar nicht um das aktuelle Top-Modell, allerdings sind alle wichtigen Funktionen wie HD-Aufnahmen oder WiFi-Modul verbaut. Während die Top-Modelle von GoPro teilweise über 300 Euro kosten, darf man sich bei der ebenfalls robusten GoPro Hero3 White Edition aber über einen richtigen guten Preis freuen. Für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer ist es auf jeden Fall ein absolut ausreichendes Gerät.

Die normalerweise rund 200 Euro teure Action-Kamera gibt es heute bei Karstadt für 149 Euro (zum Shop) inklusive Versand. Wer sich dort nicht extra einen neuen Account anlegen möchte, kann davon profitieren, dass Amazon beim Preis fast komplett mitgezogen hat: 156,80 Euro (Amazon-Link) werden gefragt.

Was ihr über die GoPro Hero3 White Edition wissen müsst, verrät euch ein einfacher Blick in die Produktbeschreibung oder auf die offizielle Webseite des Herstellers. Die Kamera nimmt Videos bei 30 Bildern pro Sekunde in HD-Qualität mit 1080p auf. Auf dem iPhone oder iPad installiert man sich die GoPro-Applikation, um die Aufnahmen von dort zu steuern und anzusehen. Wie es sich für eine Action-Kamera gehört, ist natürlich auch die GoPro Hero3 White Edition wasserfest.

Im Internet gibt es ja mittlerweile Millionen von Clips, die Aufnahmen aus allen möglichen Bereichen zeigen. Egal ob bein Skifahren, Surfen, Radfahren oder beim Motorsport, die Einsatzgebiete sind vielfältig. Ich hatte letztes Jahr eine Kamera mit im Winterurlaub und habe meine Eindrücke in diesem Testbericht niedergeschrieben. Zudem gibt es noch ein kleines Video, das ich mit meiner GoPro-Kamera aufgenommen habe.

GoPro im Praxistest: Appgefahrene Abfahrt

Der Artikel GoPro Hero3 White Edition zum Sparpreis: Action-Kamera mit iPhone-Steuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Neue Beta bringt Family Sharing Funktion

Die am Abend zusammen mit der zweiten Vorabversion von iOS 8 und OS X Yosemite verteilte Beta für den Apple TV bringt iCloud’s Family Sharing auch auf den Fernseher. Zwar ist das Feature noch nicht funktionsfähig, doch die Anfrage kommt zu Beginn immer hin schon.

1403069923 Apple TV: Neue Beta bringt Family Sharing Funktion

Family Sharing haben wir hier bereits im Detail beleuchtet. Mit der Integration auf den Apple TV kann man sich mit seiner Apple ID einloggen und dennoch auf gekaufte Filme oder Musik sowie Fotostreams von Familien zugreifen.

Zuvor war die Funktion nur bei einigen Entwicklern bereit. Im Herbst, so die Erwartung, wird das Software-Update zusammen mit den Versionssprüngen für Mac und iOS für alle Nutzer bereitstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie ein neues Netzwerk entsteht – das Office (Teil 2)

Im ersten Teil unserer Teil (hier könnt ihr ihn nachlesen) ha ich euch das neue Netzwerk in unserem Wohnbereich aufgezeigt, heute geht es um mein kleines Reich.

Die Vernetzung im Office

Wie im ersten Teil erwähnt befindet sich das Büro nicht im selben Stockwerk wie der Wohnbereich. Da ich pro Tag nicht allzu viel Zeit im Büro verbringen kann, braucht es für den Bereich keinen 6eigenen Internetzugang. Der Weg über ein PowerLAN System wie im Wohnbereich ist leider nicht gegeben. Ein WLAN Signal kommt auch inkl. Repeater nicht in einer vernünftigen Qualität bis runter in den Keller. Deshalb hiess es, ein Kabel zu verlegen. Hierbei hat uns der Kevin (@swissky) mit seinem Wissen und Tatkräftiger Unterstützung weiter geholfen. Herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle.

Im Büro steht mehr als nur ein Computer welcher gerne etwas vom Internet partizipieren möchte. Deshalb habe ich mir schon vor Jahren einen grösseren Switch gekauft. Das war der D-Link DGS-1016D. Ein Gigabit Switch, für den ich mich vor allem wegen der D-Link Green Technologie entschieden hab. Natürlich auch weil ich so die Möglichkeit habe, bis zu 16 Geräte per Ethernet anzuschliessen. Bei uns hängt alles was nicht ein Tablet oder Smartphone ist und die Möglichkeit besitzt über Ethernet im Netz. Somit haben die mobilen Geräte die volle Power im WLAN.

Wie ein neues Netzwerk entsteht - das Office (Teil 2)

Neben den Computern hängen natürlich auch unsere NAS Systeme und externe Festplatten mit Netzwerkzugang daran. Nicht zu vergessen auch noch die ganzen Gaming Konsolen.
Um unnötigen Kabelstränge quer durch das Office zu vermeiden, führt in Richtung der Gaming Konsolen nur ein Kabel. Bei den Konsolen ist nochmals ein  DGS-1008D platziert.
An diesem finden neben den Konsolen auch ein weiteres Apple TV sowie unsere zweite BoxeeBox ihren Platz.
Die Signale dieser landen alle in unserem Beamer (erinnert mich das hier noch ein Review aussteht), nicht das unser Beamer mehrere HDMI Eingänge hätte das erledigt bei uns der Clicktronic Full HD Switch (Testbericht dazu hier zu finden). Sehr praktisches Gadget wenn man mehrere Abspielgeräte hat und am Wiedergabe-Gerät limitiert ist was die HDMI Eingänge betrifft. Besonders praktisch, ist natürlich die kleine, mitgelieferte Fernbedienung für das schnelle Umschalten der HDMI Eingänge.

WLAN im Office

Im Office wie auch im Wohnbereich ist ein stabiles und starkes WLAN gefragt. Die ganzen neuen Gadgets wollen ja auch mit voller Power getestet werden.

Wie ein neues Netzwerk entsteht - das Office (Teil 2)

Nach längerem Suchen hab ich mich für einen WLAN Access Point, genauer gesagt den «Wireless Parallelband Access Point D-Link DAP-2695» (von uns liebevoll «die Spinne» genannt) aus dem Business Katalog von D-Link entschieden.
Der Grund hierfür war die Möglichkeit von einem 2.4 GHz- und 5 GHz-Netzwerk welches über 6 individuell einstellbaren Antennen verfügt. Sowie die vielfältige Möglichkeiten in den Einstellungen.
Auch konnten wir in unseren Tests mit der Spinne ein besseres Signal auf dem kompletten Büro-Stock ausmachen wie mit allen anderen bis dahin getesteten Produkten.

Zusätzlich bietet der Access-Point extrem viele Einstellungsmöglichkeiten die wir nur ansatzweise ausnutzen. Es aber ist schön zu wissen, dass wir sie haben, sollten wir sie doch mal brauchen. Ein Teil der Möglichkeiten findet ihr in unserem Testbericht dazu.

Musikgenuss im Office

Da mich immer wieder neue Boxen-Systeme zum ausprobieren erreichen, hab ich mich im Büro auf kein fixes System festgelegt.

Wie ein neues Netzwerk entsteht - das Office (Teil 2)

Hauptsächlich und Fix verbaut sind unsere beiden Studio Boxen die Audioengine 5 sowie die Wavemaster Two. Erstere hängen am “Post Production” Mac mini mit dem DAC ebenfals von Audioengine, darüber schneide ich auch meine ganzen Podcasts. Aktuell noch am zweiten Mac mini bald schon aber am Intel NUC hängen die zweiten Studioboxen.
Wie schon im ersten Bereich erwähnt, gibt es hier ja noch einiges zu optimieren.

Dazu kommt unser Liebling, das Zeppelin Air über den ich die meisten Podcasts und auch Musik höre im Büro.
Weitere AirPlay Speaker findet ihr auf dem GadgetPlaza Blog sowie natürlich auch ein Testbericht zum Sonos System.

Filme und Spiele

Das Büro hat auch eine kleinen Bereich für unser Home-Cinema, zum Abspielen haben wir einen älteren Fernseher oder aber auch die Möglichkeit einen Beamer zu nutzen. In dem Bereich stehen auch die ganzen alternativen Media-Center welche wir so fleissig austesten können.

Neben den Filmen habe ich auch das spielen am Beamer entdeckt. Macht doch das spielen auf der kompletten Wand richtig Spass. Egal ob XBox oder Nintendo Wii U Spiele, beide bekommen so eine ganz anderes Spielvergnügen. Auch wenn dies nicht für alles Spiele gilt. Vor allem bei der Wii U fällt mir dies bei einzelnen Spielen auf, dass ich während dessen mehr auf den Controller schau statt auf die Wand. Das ist natürlich abhängig vom Spielprinzip.

Für den Bereich bin ich noch auf der Suche nach einem anstädigen Sound-System, das zum einen fürs Gaming aber auch für den Film/Serien Konsum geeignet ist. Natürlich werde ich euch hier wie in allen Bereichen auf dem laufenden halten.

Audioengine-5+

Wie ihr sicherlich schon erahnt, das Projekt ist noch nicht ganz abgeschlossen, es gibt wie schon einleitend im ersten Teil beschrieben noch einiges zu tun und ja, das optimieren ist ja auch immer wieder wichtig. Deshalb bleibt ihr am besten wie ich am Ball und lest fleissig mit wenn sich wieder etwas ändert. Aber mit den ganzen Netzwerkprodukten von D-Link haben wir schon mal einen super Grundstein gelegt und können darauf fleissig weiter aufbauen.
Einen weiteren dritten Teil wird es schon bald geben zum Thema Videoüberweachung und natürlich empfehle ich euch gerne nochmals die Sonderfolgen Serie zum Thema Hausautomation im #GeekTalk Pocast.

Ihr steht selber vor einem Umzug? Dann empfehle ich euch unsere Tipps im dreiteiligen Beitrag auf dem Projekt-Hausbau Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Bezahl was du willst”: Mac-Softwarepaket mit Path Finder, Fantastical und mehr

headerStacsocial hat mit dem Summer Blockbuster Bundle ein attraktives Softwarepaket für Mac-Besitzer am Start. Nach dem mittlerweile bekannten „Mach deinen eigenen Preis“-Prinzip bekommt ihr einen Teil der enthaltenen Programme bereits ab 1 Dollar Kaufpreis, wer alle Apps laden will, muss mindestens den aktuellen Durchschnittspreis bezahlen. Also ist das Paket umso [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Mockup mit 5,5″ im Größen-Vergleich

Wie groß wird das 5,5″ iPhone 6, wenn es tatsächlich in die Läden kommt? Der Frage geht ein neues Video nach.

Ein Mockup des vermeintlichen iPhone 6 mit 5,5″-Display ist dort im Vergleich zu einem iPhone 6 mit 4,7″ bzw. einem iPhone 5S zu sehen.

iPhone 6 Groesse

Besonders interessant bei dem Clip von TechSmartt: Gegenüber dem direkten Konkurrenten Samsung Galaxy Note 3 mit satten 5,7″ wirkt das iPhone 6 mit 5,5″ größer bzw. etwas dicker.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiPad stellt MFi-Controller “Gamevice” für iPad mini vor

WikiPad, die bereits vor einiger Zeit mit einem eher weniger erfolgreichen Android-Gaming-Tablet am Start waren, hat mit dem Gamevice einen unserer Meinung nach interessanten MFi-Controller für das iPad mini vorgestellt.

Dieser erinnert vom Konzept stark an das bereits vor gut einem halben Jahr hier vorgestellte GameCase, umschließt das iPad mini also links und rechts. Dort sind dann auch die Bedienelemente, genauer gesagt zwei analoge Sticks, ein Steuerkreuz sowie sechs Tasten, untergebracht. Zudem stehen hinten noch zwei Schultertasten zur Verfügung.

gamevice-ipad-mini-controllerWie sich das Gamevice in der Praxis schlagen wird, können wir aktuell leider noch nicht selbst beurteilen. Wann dieser exklusiv für iPad mini verfügbare Controller auf den Markt kommen und was er kosten wird, ist zur Zeit leider auch noch nicht bekannt. Wir werden euch aber natürlich informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2: QuickType für das iPad

Gestern Abend hat Apple die zweite Beta-Version von iOS 8 veröffentlicht. Wir zeigen euch, was sich getan hat.

QuickType iPad

Rund zwei Wochen nach der Präsentation von iOS 8 hat Apple gestern Abend die zweite Testversion an registrierte Entwickler verteilt. Schon nach dem ersten Start wird auf quasi allen Geräten deutlich: Die Performance hat sich deutlich gesteigert, das neue System läuft viel flüssiger und runder als zuvor. Trotzdem handelt es sich weiterhin um eine Beta, daher macht es noch nicht viel Sinn, iOS 8 auf einem iPhone oder iPad zu installieren, auf das man täglich angewiesen ist.

In iOS 8 Beta 2 liefert Apple einige Neuerungen, von dem insbesondere das iPad profitiert. So gibt es dort nun auch die bereits vom iPhone oder iPod touch bekannte QuickType-Tastatur, die über den Buchstaben Wortvorschläge anzeigt, um das Tippen zu beschleunigen (Foto: TouchBenny). Außerdem kann man im Safari-Browser mit zwei Finger “heraus zoomen”, um eine Tab-Ansicht zu öffnen.

Auf dem iPhone halten sich die Änderungen in Grenzen. QuickType wurde leicht verbessert und liefert die Wörter nun leicht animiert auf das Display, außerdem ist die bisher separat erhältliche Podcast-Applikation nun vorinstalliert. Ansonsten beschränkt sich Apple auf kleine grafische Details in den System-Applikationen und liefert beim ersten Start der Foto-App einen Hinweis für iCloud Fotos aus.

Weitere kleine Details aus iOS 8 Beta 2:

  • Neuer Punkt “Gebäudedaten” in Datenschutz
  • Safari: Ungewollte App Store-Weiterleitungen werden geblockt
  • Mitteilungen: Einfache Deaktivierung für Apps

Bis zum Release von iOS 8, der für Herbst geplant ist, sammeln wir in einem News-Ticker alle wichtigen Infos, Funktionen sowie Tipps & Tricks zu iOS 8.

Der Artikel Die Neuerungen in iOS 8 Beta 2: QuickType für das iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einigung in eBook-Prozess — Zahlt Apple Sammelklägern bis zu 840 Millionen US-Dollar?

Einem US-Gerichtsdokument zufolge hat sich Apple mit einer Gruppe von Sammelklägern geeinigt. Die Kläger forderten Schadenersatz von Apple, weil das Unternehmen mit Hilfe eines Kartells die Preise für eBooks künstlich in die Höhe getrieben hat. Zeitgleich hat Apple klargemacht, weiterhin gegen eine wettbewerbsrechtliche Verurteilung vorgehen zu wollen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So muss die iWatch aussehen!

Ein 360-Grad-Display in Kombination mit dem QWERTY-Keyboard könnten Eigenschaften einer Smartwatch sein, mit denen uns Apple mit der eigenen iWatch überzeugen könnte. Ein US-amerikanisches Startup enthüllte nun ein Konzept einer smarten Uhr, das sich sehr stark von den aktuell erhältlichen Modellen der verschiedenen Hersteller Pebble, Sony oder auch Samsung unterscheidet.

Viele Smartwatches, für die man sich derzeit entscheiden kann, sind allesamt optisch nicht wirklich herausragend. Dies trifft noch nicht einmal auf die Qualität der Verarbeitung oder vereinzelte technische Komponenten zu, sondern einfach am grundlegenden Design, das gerade bei einer Uhr, die der Nutzer über den ganzen Tag tragen soll, äußerst relevant ist. Das Startup Momentum Labs präsentierte jedoch nun ein Konzept einer Smartwatch, die uns wirklich sehr gut gefällt.

Moment

Hochauflösendes Rundum-Display

Im Fokus der Momentum Moment Smartwatch steht vor allem das 360-Grad-Display, das sich um das gesamte Handgelenk erstreckt. Das Chassis besteht aus hochwertigem Edelstahl, wobei als virtuelle Tastatur sogar eine QWERTY-Option eingeblendet wird, was das Tippen ganzer Texte ermöglichen könnte.

Die Momentum Moment Smartwatch wird Ende Juni beim Crowdfunding-Portal Kickstarter finanziert und soll in naher Zukunft in Serie produziert werden, sofern sich ausreichend Verbraucher finden, die das Produkt des Startups unterstützen und insgesamt rund 300.000 Dollar zusammenkommen. Angeblich soll es das Startup des Weiteren schaffen, dass die Momentum Moment Smartwatch über eine Akkulaufzeit von 30 Tagen verfügt und somit deutlich länger als aktuelle Konkurrenzmodelle genutzt werden kann. Wie bei smarten Uhren möglich, soll der Kontakt mit dem Smartphone mithilfe der Funktechnologie Bluetooth ermöglicht werden. Eingehende Anrufe oder auch Nachrichten, wie SMS und E-Mails, werden auf dem Rundum-Bildschirm der Momentum Moment Smartwatch angezeigt. Als finalen Verkaufspreis warf das Startup bereits die Summe 230 Dollar in den Raum.

Momentum

Eure Meinung zur Momentum Moment Smartwatch?

Was haltet Ihr von diesem Design? Schreibt uns doch ein Kommentar, ob Ihr mit einer ähnlichen Optik bei der Apple iWatch rechnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skill Game Arcade

Mach Dich bereit für Spannung, Überraschung und Nervenkitzel!

DU
…bist clever?
…bist schnell?
…magst brenzlige Situationen?

Dann hast Du Dein neues Lieblingsspiel gefunden.

DAS SAGT IHR
- “So einfach und fordernd, dass ich es für Stunden spiele.”
- “Sehr sehr gut!!! Mir gefällt es total, manchmal ist sogar en bisschen verrückt ;)”
- “Das Spiel und die Grafik sind Wahnsinn. Macht süchtig.”
- “Ich liebe dies Version von Skill Game! Eine sehr gute Übung für einige der schwersten Level im originalen Skill Game. Und das hier hört nie auf!”
- “Ist fordernd und macht süchtig.”
- “Wahnsinn. Spaß und Herausforderung sind riesig.”
- “Definitiv das Beste der Beiden, definitiv seinen Preis wert.”

DETAILS
- Geschick, Strategie und Geschwindigkeit: Du musst präzise, clever und schnell spielen
- kein Ende: nur Du selbst und die Zeit sind Deine Gegner
- zufällig erzeugte Level: jedes Spiel ist anders
- viele spannende Geschenke: Abwechslung garantiert
- herausfordernd und kurzweilig: Knackst Du den Highscore?
- Game Center Integration: Beweise allen, wie gut Du bist!
- wunderschöne Grafiken: Unterstützung des Retina Displays
- eine App, doppeltes Vergnügen: für iPhone und iPad

WIE WEIT WIRST DU KOMMEN?
Lade Skill Game Arcade und stelle Dich der Herausforderung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte von Amazons E-Book Streit mit Verlagshäusern profitieren

Apple könnte von dem Streit zwischen Amazon und dem Verlag Hachette Book Group profitieren. Über iTunes werden digitale Ausgaben beliebter Bücher von Hachette angeboten, die über Amazon nicht verfügbar sind. Dazu zählen beispielsweise Titel von James Patterson und J.K. Rowling.

Auf iTunes Bücherseite finden sich beliebte Titel zur Vorbestellung für unter 10 Dollar, wie im folgenden Bild zu sehen ist:

apple-amazon-book-store-itunes-annotated

Alle der 26 gelisteten Bücher stammen von Hachette. Dazu zählt auch “The Silkworm”, ein neues Buch der Harry-Potter-Autorin Rowling, geschrieben unter dem Pseudonym “Robert Galbraith”.

Bei Amazon sind Vorbestellungen dieser digitalen Versionen nicht möglich, auch die gedruckten Ausgaben werden nicht angeboten. Es scheint so, als würde Amazon Hachette zu boykottieren.

Offenbar konnten sich die beiden Anbieter nicht auf eine Zusammenarbeit einigen, was sehr wahrscheinlich mit dem anhaltenden Streit zwischen dem Online-Händler und zahlreichen Verlagshäusern zusammenhängt, darunter auch Hachette, das mit Amazons Vorgaben nicht einverstanden ist.

Amazon verlangt von seinen Handelspartnern unzumutbar geringe Preise, die viele, insbesondere die kleinen Anbieter, nicht zu tragen bereit sind. Davon kann Apple in diesem Fall nur Nutzen ziehen. Zu einem Kommentar war der iPhone-Hersteller aber nicht bereit.

Die Frage ist nun, wer für die niedrigen Preise auf iTunes verantwortlich ist: Ist es Hachette selbst oder Apple, das damit seinen Gewinnanteil herabsetzt, um im Konkurrenzkampf mit dem Branchenriesen Amazon bessere Chancen zu haben? (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2: Die Neuerungen in 6 Minuten

Die zweite Beta von iOS 8 wurde gestern veröffentlicht. Wer sich nun noch einmal ein Bild über die Neuerungen in der frischen Version des Betriebssystems machen will, dem legen wir das folgende Video ans Herz.

Es zeigt sehr ausführlich die neuen grafischen Elemente, Gesten und weiteren Funktionen des ersten großen Beta-Updates für iOS 8. Das wohl auffälligste Novum für neue Nutzer: Die Podcast-App ist ab sofort – wie iBooks – vorinstalliert und wird mit dem Realese von iOS 8 folgerichtig aus dem Store verschwinden.

Außerdem vermeidet Safari jetzt automatische Weiterleitungen zum App Store, die zuvor durch Werbung verursacht wurden. Für das iPad gibt es hier noch eine nette, vom Mac bekannte Geste (zwei Finger zusammenziehen) um von einer Website in die mit iOS 8 eingeführte Tab-Ansicht zu gelangen. Überdies können User nun Seiten zu der in Safari angezeigten “Gesendete Links”-Sektion hinzufügen.

Ferner hat Apple QuickType auf das iPad gebracht. Zuvor war die Funktion nur auf dem iPhone aktiv. Auf der zweiten Generation des Tablets scheint die spezielle Tastatur jedoch nicht verfügbar zu sein, wie einige Leser melden.

Auch in der Nachrichten-App hat sich etwas getan. Hier sind die Buttons zum Senden von Sprachaufnahmen oder Fotos nicht mehr, wie in der ersten Beta, blau, sondern schlichtweg grau.

In der Einstellungsapp gibt es des Weiteren einen neuen “Mitteilungen erlauben”-Schalter bei jeder Anwendungen, der Notifications generell verbietet.

Video: Die Neuerungen in fast 6 Minuten

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SConverter Pro

SconverterPRO ist ein Konverter-Einheit mit der umfassendsten Liste der Einheiten.

FEATURES

  • Einheiten umrechnen
  • Unterstützung für die Verbindung Einheiten wie Pfund oder Unzen + Feet + Zoll
  • History-Liste
  • Geschichte senden

SconverterPRO mit mehr als 11 Kategorien, darunter:

  • Fläche, Energie, Länge – Abstand, Leistung, Temperatur, Geschwindigkeit, Gewicht – Masse, Winkel, Beleuchtungsstärke, Beschleunigung, Zeit, Daten.
  • Computer-Daten (Bytes, MB, KB, GB), Datenübertragung.
  • Unterstützung drei Sprachen (Deutsch, Englisch, Russisch, Deutsch).
Download @
App Store
Entwickler: GoldStarWork
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EnSnapCam

ENSnap Cam verwandelt ihr iPhone / iPod Touch in eine Vintage und Effektkamera mit Echtzeitvorschau. Sie können dabei sowohl die normale als auch die Frontkamera verwenden. 20 Effekte und Filter werden Ihnen dabei helfen, grossartige Effekte und wunderschöne Aufnahmen zu erstellen. Machen Sie Fotos in hoher Auflösung wobei diese in schneller Reihenfolge gemacht werden können. Teilen Sie ihre Fotos auf Facebook und Twitter. Sie können die Bilder auch ausdrucken oder in das iPhone / iPod Touch Fotoalbum speichern. Mit nur einer Geste (wischen) können Sie das Bildseitenverhältnis ändern. Tippen Sie einmal auf den Bildschirm um zu fokussieren. Tippen Sie zweimal um den Fokus zu sperren. Tippen Sie einmal und halten Sie dann für 2 Sekunden um den Fokus und die Belichtung zu sperren.

****Features****

- 20 Filtereffekte mit Echtzeitvorschau
- 4 Blitzmodi (Auto, Ein, Aus, Taschenlampe)
- Normale und Frontkamera werden unterstützt
- Automatisches speichern im iPhone / iPod Touch Fotoalbum
- Manuelles speichern im iPhone / iPod Touch Fotoalbum
- Soziale Netzwerke Twitter, Facebook
- 3 verschiedene Bildseitenverhältnisse (Standard, Quadratisch, 3×2)
- Selbstauslöser mit Sound
- Geotagging
- 1 mal Tippen für Autofokus, 2 mal Tippen für Fokussperre, 1 mal Tippen und 2 Sekunden halten für Fokus- / Belichtungssperre
- Wischgeste um Einstellungsmenü ein oder auszublenden.

Download @
App Store
Entwickler: Wolfgang Egarter
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoProX for iPhone 5/5S: A Powerful Water & Drop Proof Photography Essential for $150

Four Interchangeable Lenses Integrated Seamlessly Into A Rugged But Sleek Case
Expires July 18, 2014 23:59 PST
Buy now and get 0% off



iPHONE PHOTOGRAPHY WITHOUT LIMITS

The PhotoProX maximizes the potential of your most trusted device. The iPhone is the most used camera in the world and now you can unlock all of its potential with a case that takes you (and your phone) to the limits. Now take your next adventure by the horns and harness the world’s first and only case that gives you 33 feet of waterproofing, 30 feet of rugged drop protection, and 4 interchangeable lenses all in one compact solution. This versatile case gives you the option to bring your iPhone 5 practically anywhere. With a fully functional touchscreen, you can capture and share your most memorable experiences on the fly. The PhotoProX comes with A Macro Lens for intense detail at 10x magnification, a Telephoto Lens providing optical 2x zoom for action shots, a 175° Fish-eye Lens to increase your field-of-view and a Waterproof Flat Lens to take your photography into the depths.

WHY YOU'LL LOVE IT

It's easy to love a product that lets you push the limits of your favorite device. With PhotoProX, you can take iPhone photography to the next level and never have to worry about damaging your precious cargo! Whether you are underwater, flying through the air or playing with your kids by the pool, your iPhone will stay unfazed and available to capture every unforgettable moment.

TOP FEATURES

    Fully mountable iPhone camera case with interchangeable lenses Waterproof to depth of 33 feet Drop tested 33 feet to concrete Phone is fully functional through touch screen Access to charging ports and volume buttons while inside of the PhotoProX Case

WHAT YOU'LL NEED

Only compatible with iPhone 5/5s

THE PROOF

"What a case. Even if you’re not going to strap this thing to a kayak and run rapids, the Optrix is a complete protection system for your phone. If you’re heading to the beach, going boating, headed to the desert, loaning your iPhone to your kid, or any other extreme environment, the Optrix does the trick." - Clay Cook, Outdoor Photo Gear "The case itself provides extensive protection from drops, knocks, scratches, bumps and the environment, while not being overly bulky or obstructive." - Matt Tinsley, TUAW "In addition to lenses that allow you to change up your photography, they offer the added protection of a near-ballistic case that protects it from drops as well as immersions." - Mark Elias, macnn

PRODUCT SPECS

    CASE SPECS Military grade, poly-carbonate unibody design for the ultimate in protection Waterproof to 33ft Drop Test Survival at 30ft
    LENS SPECS Glass Lens with Aluminum Body Macro Lens - 10x Magnification Telephoto Lens - 2x Optical Zoom 175° Fish-eye Lens - True wide-screen experience Waterproof Flat Lens - For Crystal Clear Underwater Shots

IN THE BOX

    iPhone 5/5S Housing iPhone Sled Macro Lens 2X Telephoto Lens FishEye Lens Flat Lens O-rings Padded Lens Case Leash Lens Cloth
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkOptimizer 50% off today

LinkOptimizer

LinkOptimizer is a workflow-automation solution for Adobe InDesign which works with Photoshop to reduce InDesign link size, perform essential image adjustments, and convert image formats. LinkOptimizer is a perfect solution for both print and electronic publishing.

Reduce InDesign link size by eliminating excess image data

LinkOptimizer will automatically reduce the image resolution, scale and crop the images in Photoshop according to their dimensions in the InDesign document and the target resolution specified, and reimport them to InDesign at 100%.

Perform essential image adjustments

  • Convert colors
  • Apply sharpening filters
  • Merge layers and delete hidden ones
Convert file formats

Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically.

LinkOptimizer allows you to dramatically reduce the size of an InDesign job, cutting down on processing time and reducing production costs:

  • Save valuable disk space
  • Accelerate output
  • Speed up job transfer to outside sources
  • Reduce job cost through faster processing


More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt 5,5-Zoll iPhone 6 Mockup im Größenvergleich mit dem Galaxy Note 3

Vor wenigen Stunden wurde ein Video auf YouTube veröffentlicht, das Mockups zu den beiden spekulierten Modellen des in diesem Jahr erwarteten iPhone 6 zeigen. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang der Größenvergleich mit dem aktuellen iPhone 5S, das über ein 4-Zoll großes Display verfügt, sowie mit dem Samsung Galaxy Note 3.

Wie man sehr gut in diesem Clip erkennen kann, wirken die angeblichen iPhone 6 Mockups deutlich größer als das aktuelle Apple iPhone 5S und basieren auf den seit einigen Wochen kursierenden Gerüchten. Selbst im Vergleich mit dem Samsung Galaxy Note 3 und dem LG G3 wird klar, dass das größere iPhone 6 ein Smartphone ist, das ebenso für Nutzer von Interesse sein könnte, die ein nahezu Phablet-ähnliches Device fordern.

Keine Einhandbedienung beim 5,5-Zoll großen iPhone 6

Wie TechSmartt berichtet, ist das 5,5-Zoll große iPhone 6 zudem zu groß, um mit nur einer Hand bedient werden zu können. Sollte Apple ein Smartphone in dieser Größe also auf den Markt bringen, so werden vor Jahren aufgestellte Grundsätze einer Einhandbedienung vernachlässigt. Ohne einen zusätzlichen Stift bzw. Digitizer benötigt der Nutzer zwei Hände für die Eingabe von Texten und für die Bedienung vom User Interface.

iPhone 6 Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Name Your Own Price Summer Blockbuster Mac Bundle Ft. Path Finder 6 & Fantastical for $49

Get 10 Award-Winning Mac Apps. Donate to Charity. Name Your Own Price.
Expires July 06, 2014 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Path Finder 6


A WORLD-CLASS FILE MANAGER

Tired of wasting valuable time wrestling with the Finder on your Mac? Stop wasting time, and access your files faster than ever with Path Finder. Take command of how your Mac manages files with a multitude of features and increase your productivity.

WHY YOU'LL LOVE IT

Manage your files the way you want – Path Finder has a variety of customization options and a simple, easy to use interface, along with time-saving features like dual-pane browsing, batch re-naming, and the special DropStack feature to move a batch of files in one step.

TOP FEATURES

    Helps you quickly access and modify your files without the dull busywork Collect files with DropStack, and copy or move the collected files in a single step Work with your files side-by-side in a dual pane view Tabbed folder browsing lets you quickly switch between open folders Designed to work with a variety of different workflows, whether you're a developer, writer, artist, or just a casual user, Path Finder has you covered Built around a modular interface with six customizable views that show only the information you need when you need it And more

THE PROOF

"... when you need to do some serious file management and organization, it's time to switch to something better. For that, we recommend our favorite file explorers... Path Finder" - LifeHacker's Top 10 Paid Apps, 2nd Place "The first thing that’ll hit you is that Path Finder is fast. Way faster than the Finder on my iMac. Image previews are instant, movies don’t lock it up for tens of seconds like they do the Finder, and regular navigation is quick, too." - Cult of Mac "It’s a file browsing tour de force." - Ars Technica

WHAT YOU'LL NEED

    Mac OS X 10.7 or newer Supported Languages: Chinese, Czech, Dutch, English, Finnish, French, German, Italian, Japanese, Korean, Norwegian, Polish, Portuguese, Russian, Spanish and Swedish

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - 3 When does license need to be redeemed by? - Anytime Does it include updates? - Includes all updates to Path Finder 6
Fantastical


SPEND TIME LIVING YOUR LIFE, NOT PLANNING IT OUT

Sleek, beautiful, and seamless, what else could you ask for in a personal organization tool? Fantastical fits the bill perfectly, and allows for fast, easy event creation. Simply open the app, type in your event notes, hit return and you're good to go. With an expressive and intelligent natural language engine you can write in your own style, it even automatically recognizes event locations. Plus it's fully integrated with OS X 10.6 and above, so you can invite people from Contacts or Address Book and even integrate with Reminders to create to-do lists on the fly.

WHY YOU'LL LOVE IT

If you want to focus on what's important, simply change the number of events you want displayed. Clicking on an event will show you important details, and from there you can select, edit and delete events with ease. It's truly a pleasure to use, and checks all our boxes for a beautiful user experience, we have no problem recommending Fantastical to anyone looking to get more organized.

TOP FEATURES

    Calendar App Compatible - Calendar (Mountain Lion and Mavericks), iCal (Lion and Snow Leopard), BusyCal (cloud calendars only), Entourage, Outlook, and automatic updates to iCloud, Google Calendar, or Yahoo! Calendar Fully Localized Languages - English, French, German, Italian, and Spanish. Start typing your event in any of those languages and Fantastical will automatically understand CalDAV Sync - Add your calendars to Calendar or iCal and it automatically syncs your events, keeping them up-to-date Automatic Alarms - Can automatically add alarms to all of your new events. Customize alarm settings based on all-day events or timed events Search - Search specific calendars to instantly locate any event

THE PROOF

"[Fantastical is] a great package...with an attractive interface and some impressive options..." - Macworld "Fantastical looks fantastic (couldn't resist) and works quite well." - TUAW "Fantastical is one of my favorite Mac apps." - Cult Of Mac

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    Mac OS X 10.6 and higher English, French, German, Italian, and Spanish
Flux 4


CREATE BEAUTIFUL WEBSITES - NO DEVELOPER NEEDED

Flux 4 combines ‘what you see is what you get’ design with powerful code editing tools, enabling you to create stunning HTML5 sites from scratch – with no development experience necessary. Don't want to create HTML5 websites? No problem. Flux can handle standard HTML, PHP, Ruby, JSP and more. Create a professional website without shelling out $1,000s for a web developer.

WHY WE LOVE IT

Flux is powerful, pure Mac software, with a helpful community of users. No coding is necessary to use this software, and the sites you can create are professional quality. And if you do have some technical experience, Flux 4 gives you the power to crank out beautiful websites in no time. You only become more agile and creative with Flux 4.

TOP FEATURES

    Powerful Mac Web Design Software - Everything you need to create and publish your own website: pre-designed web templates, drag-and-drop interface, and a WYSIWYG editing interface Easy Website Creation - You don't need any HTML experience to create and publish your own professional-looking website An Interface That Simply Works - Simple 'What You See Is What You Get' interface shows you exactly how your page will appear online Quick-Start Templates - No need to know how to code from scratch, simply pick a pre-designed template for blogs, business sites, online scrapbooks, video showcases, and more Advanced Font Support - Upload your custom CSS3 font, or use the Google Font API The Latest Web Standards - HTML5 is simply an evolution of HTML4/XHTML 1.0 with new tags and techniques, and is ideal for creating responsive website content for tablets

THE PROOF

"Flux is the designer's holy grail" - Steve Jencks "Five Best WYSIWYG HTML Editors" - Lifehacker "Flux really is the Dreamweaver killer." - nzmac.com 5-STAR RATING — Macworld, January 2010

WHAT YOU'LL NEED

    Mac OS X Snow Leopard or higher Minimum 1GB RAM Intel processor English only

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - 5 When does license or serial need to be redeemed by? - Anytime Does it include updates? - Yes, minor updates
Gemini


A FAST & EASY WAY TO FIND & DELETE DUPLICATE FILES

Think of the thousands of files on your computer that are taking up all your disk space. Now think about how many of those files have duplicates - Photos, music files, screenshots, word documents... Thanks to MacPaw's powerful Gemini software, these duplicates can be easily detected and deleted to free up the space on your Mac.

TOP FEATURES

    Incredibly Simple - Just drag and drop folders into Gemini to scan for identical files Incomparably Fast - It takes literally seconds for Gemini to scan your mac for duplicates Ingeniously Smart - Find identical files and even duplicate folders inside your internal and external file storage Insanely Well-Designed - Gemini is impressively animated, has seamless navigation and lets you view snippets of files, videos, and audio recordings to help simplify duplicate selection

THE PROOF

"The best part of the app is the clarity: you always know at a glance which files will be kept, and which will be shredded.” - Cult of Mac “Taking something rather tedious (file management) and making it fun turns Gemini into a must-have app if you have years of files stored on external." - TUAW

WHAT YOU'LL NEED

    Mac OS X 10.7 or higher 16 MB of free space English, French, German, Italian, Japanese, Polish, Portuguese, Spanish & Russian
Logoist


YOU DON'T NEED A DESIGNER, YOU NEED LOGOIST

Have an idea for a blog, website, or company, and want to easily create a logo without any design experience? Quickly create stunning logos, title art, icons, banners, web site elements, greeting card headings, buttons, iBooks author titles, and picture collages.

WHY YOU'LL LOVE IT

Logoist is intuitive and allows you to design images using layers, sophisticated effects and eye-catching shaders without the tedium of a program like Photoshop. It's the perfect program to ease you into the world of design. And plus it comes with a large collection of effect presets, clipart and patterns so you can get a jumpstart on your projects.

TOP FEATURES

    Ease Of Use - A well thought-out user interface which makes it easy to understand and use Samples - Comes with over 100 samples you can use as templates for your own logos, headlines or banners Clipart - Includes over 3,000 vector clipart images for designing your logo, heading or icon Collages - Create great picture collages to log important memories with style + Much More!

THE PROOF

"Logoist is a very clever program, and perfect for someone who needs to create unique graphic elements for a business or a presentation... low in cost and very high in power and features... the app is worthy of consideration if you find yourself needing custom graphics and don't want to buy canned clipart or designs from someone else." - TUAW

WHAT YOU'LL NEED

    OS X 10.6.8 Snow Leopard or later Supported Languages: English and German

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - 10 When does license need to be redeemed by? - Anytime Does it include updates? - Yes, all minor updates are free for version 1.X
Tunes Cleaner