Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

444 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. Juni 2014

5,5 Zoll iPhone 6: 100 Dollar teurer?

Wie Macrumors berichtet, geht Analyst Taxis McCourt von Raymond James davon aus, dass das “größere” iPhone 6 ca. 100 Dollar mehr kostet. Die Kunden seien aber bereit diesen höheren Preis zu zahlen. Wenn man den immer wieder auftauchenden Gerüchten Glauben schenken mag, so ist davon auszugehen, dass Apple das diesjährige iPhone 6 in 2 neuen Displaygrößen präsentieren wird. Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durch Parallels Access kommen Windows- und Mac-Apps auf das iPhone und iPad

Mit ihrer App zur Online-Bedienung entfernter Macs und PCs über das iPad hat Parallels bereits im letzten Jahr bewiesen, dass sie mehr als nur Windows auf dem Mac anbieten. Nun veröffentlicht das Unternehmen die Version 2.0 der App die auf dem iPhone und iPod Touch ab iOS 7 läuft und viele Neuerungen bietet. Obwohl Parallels [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2: Neuerungen im Video (deutsch)

iOS 8 Beta 2 ist heute Abend veröffentlicht worden. Einen Einblick bekommt Ihr jetzt bei uns im Video.

Was Ihr wissen solltet: Die Podcast-App ist nun – wie iBooks – fest installiert. Ihr könnt sie nicht mehr löschen. Für das iPad steht jetzt die QuickType-Tastatur bereit. Zunächst gab es sie nur fürs iPhone.

Mehr Safari-Sicherheit

Und sehr gut: Wer in Safari surft, wird nun nicht mehr von Kleinkriminellen in den App Store umgeleitet. Neben vielen Kleinigkeiten gab es vor allem Bugfixes – und Apple hat die Buttons der Nachrichten-App grauer gestaltet. Jetzt erste Einblicke in die neue Beta von Simon, Film ab:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herzlichen Glückwunsch: iTunes wird 10

Zehn Jahre gibt es den iTunes Shop nun schon auf dem deutschen Markt. Am 15. Juni des Jahres 2004 startete die Erfolgsgeschichte des Musikportals, das mit aktuellen und klassischen Hits für beste Unterhaltung auf den Apple-Endgeräten sorgt. Im Laufe der Zeit wandelte sich das Angebot von iTunes und stellte sich auf deutlich breitere Füße. Heute können Kunden nicht nur Musik, sondern auch Hörbücher, Filme, TV-Serien und natürlich auch Apps, mit den wir uns ja tagtäglich beschäftigen, beziehen. Um an das iTunes Jubiläum zu erinnern, hat Apple kürzlich die ewigen TopTen der iTunes-Musik-Charts sowohl im Bereich „Album“ als auch im Bereich „Song“ ernannt – sind zwar keine Spiele, aber trotzdem unserer Meinung interessant.

Die Toplisten im Detail
Die „Top Drei“ der beliebtesten Alben im iTunes Store seit Anbeginn sind auf Platz Eins Adeles „21“, auf Platz Zwei rangiert David Guetta mit „Nothing but the Beat Ultimate“ und Platz Drei nimmt Cro mit „Raop +5“ ein. Die weiteren Platzierungen im Bereich Album:

Platz Vier: Peter Fox mit „Stadtaffe“
Platz Fünf: UdoLindenberg mit „MTV Unplugged Live aus dem Hotel Atlantic“
Platz Sechs: Helene Fischer mit „Farbenspiel“
Platz Sieben: Kings of Leon mit „Only by the Night“
Platz Acht: Amy Winehouse mit „Back to Black“
Platz Neun: Justin Timberlake mit „The 20/20 Experience“
Platz Zehn: Paul Kalkbrenner mit „Berlin Calling – The Soundtrack by Paul Kalkbrenner“

Im Bereich der besten Songs aus dem iTunes Store belegt „Scream and Shout“ von Britney Spears und Will.I.Am den ersten Platz. Platz Zwei wird von Avicii mit „Wake me Up“ belegt und auf Platz Drei liegt der Song „Ai seu te pego“ von Michel Teló. Die Plätze Vier bis Zehn:

Platz Vier: “Blurred Lines” von Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell Williams
Platz Fünf: “Somebody That I Used To Know” von Gotye feat. Kimbra
Platz Sechs: “I Follow Rivers (The Magician Remix)” von Lykke Li
Platz Sieben: “Call Me Maybe” von Carly Rae Jepsen
Platz Acht: “One Day/Reckoning Song (Wankelmut Remix)” von Asaf Avidan & The Mojos
Platz Neun: “Diamonds” von Rihanna
Platz Zehn: “Get Lucky” von Daft Punk feat. Pharrell Williams

Auch heute erfreut sich der iTunes-Store natürlich immer noch größter Beliebtheit. Um dort Musik und (Spiele-)Apps downloaden zu können, wird eine Kreditkarte oder iTunes Guthaben-Karte benötigt. Diese können in vielen Geschäften erworben und dann online eingelöst werden. Statt kompliziert im Laden sind die Codes für den iTunes Shop auch online erhältlich, z.B. unter https://www.gamecodeshop.de/. Der Kauf im Internet geht deutlich bequemer von der Hand, da der Versand des passenden Codes sofort nach Bezahlung per Mail erfolgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match: Nutzer klagen über Probleme beim Abgleich der Musik

Seit dieser Woche mehren sich Nutzerberichte über Probleme bei der Verwendung von iTunes Match. Zwar kann auf Musiktitel in der Cloud zugegriffen werden, ein Abgleich von neuer Musik scheint bei einigen Nutzern jedoch nicht möglich zu sein. Erst am Donnerstag bzw. Freitag gab es bei einigen Nutzern Probleme mit dem Download aus dem iTunes und App Store, die jedoch schnell wieder beseitigt werden konnten....

iTunes Match: Nutzer klagen über Probleme beim Abgleich der Musik
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So aktiviert ihr den Dark Mode in OS X Yosemite

OS-X-Yosemite-Dark-Mode-on-MBP-Retina

OS X 10.10 Yosemite bringt einen neuen Dark Modus mit. Dieser dunkle Modus wurde an der Keynote der WWDC kurz vorgestellt.

Dabei wird die Menüleiste sowie das Dock dunkel eingefärbt. Das sieht dann so aus wie bei Apple’s Profis Programmen Final Cut Pro und Aperture.

Der Dark Mode kann in der aktuellen Developer Preview 2 noch nicht via Systemeinstellung aktiviert werden, aber ein kurzer Terminal Befehl macht’s möglich:


sudo defaults write /Library/Preferences/.GlobalPreferences AppleInterfaceTheme Dark

Nach einem Neustart des Mac seht ihr das dunkle Design. Wenn ihr das ganze wieder zurückstellen möchtet, gebt ihr einfach anstelle von “Dark” am Ende “Light” ein (ohne Anführungszeichen).

Noch sieht vor allem die Menüleiste noch nicht perfekt aus. Meine kleinen Apps dort oben kann ich kaum mehr erkennen, da wird Apple noch an der Darstellung schrauben und die App Entwickler ihr Apps anpassen müssen. (via Twitter)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download OS X Yosemite Beta 2 (Developer Preview 2)

Neben der iOS 8 Beta2 hat Apple auch eine neue Beta-Version des kommenden Mac-Betriebssystems OS X Yosemite veröffentlicht. Es handelt sich um die Beta2 bzw. “Developer Preview 2″. Genau hier liegt der Hase auch begraben, denn bisher haben nur eingetragene Entwickler Zugriff auf die Vorabversion von Yosemite. 

Da die Yosemite Beta zeitgleich mit der iOS 8 Beta gestartet ist, folgt nun auch hier die nächste Version gute zwei Wochen nach Veröffentlichung der ersten Beta. OS X Yosemite bringt zahlreiche Verbesserungen, darunter viel Transparenz, Icons und Programme in neuem Design, bessere Integration mit iOS-Geräten und einiges mehr.

OS X Yosemite Developer Preview 2 kann im Apple Developer Center heruntergeladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt

EIN EXPLOSIVES NEUES SPIEL VON DEN SCHÖPFERN VON FRUIT NINJA UND JETPACK JOYRIDE!

Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt ist die Geschichte des größten und mächtigsten Wesens, das je Krieg gegen die Menschheit geführt hat. Doch diesmal – bist DU der Schurke!

Übernimm die Kontrolle über eine gigantische Roboterschlange und zerschmettere mühelos Städte, während du um die Erschaffung der furchterregendsten Waffe aller Zeiten kämpfst. Dein Ziel ist einfach: ZERSTÖRE ALLES!

Erbaue und forme Colossatron, um die gewaltige Macht General Moustaches und seiner militärischen Einheiten zu brechen. Die Schlachten werden sich rasch verschärfen, wenn Panzer, Kranwagen und selbst Bomber Colossatron in scheinbar erdrückender Zahl umwimmeln.

Der Schlüssel zum Sieg liegt darin, Colossatron durch das Anbringen farbiger Powercores zu bauen, sobald sie erscheinen. Unterschiedliche Farben und freischaltbare Extras können kombiniert werden, um größere, fiesere Waffen und stärkere Powercores zu bilden, und das mit Tausenden möglicher Kombinationen. Nutze alles Verfügbare, um der ultimative Colossatron-Stratege zu werden!

Das Chaos wird live vom Hubschrauber der Action News 6 übertragen, mit regelmäßigen Meldungen zur aktuellen Lage von Rick Dalton und Katie Hazard. Ein Kollateralschadens-Zähler zeigt dein Vorankommen, während der Kampf rund um den Globus in rasendem Tempo weitergeht.

Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt ist schnelle, spaßige, pausenlose Action. Der Kampf beginnt JETZT!

****

HAUPTEIGENSCHAFTEN:

Chaotischer Feldzug – Sprenge dir deinen Weg durch sieben Kontinente auf einem Pfad der Zerstörung um den ganzen Erdball!

Epische Endgegnerkämpfe – Stelle dich gigantischen Robotern, ballistischen Kampfschiffen und weiteren Gegnern in einem gnadenlosen Ringen ums Überleben!

Verheerende Waffen – Vernichte deine Feinde mit einen riesigen Arsenal mächtiger Waffen, beeindruckender Upgrades und Hightech-Extras. Es gibt Tausende potentieller Kombinationen!

Intensiver Wettstreit ums Überleben – Miss dich mit Freunden beim ultimativen Test von Können und Strategie. Hinterlasse deine Spuren in den weltweiten Game-Center-Ranglisten für die wahrhaft Tapferen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn und Sharp machen für iPhone gemeinsame Sache

foxconn_workers_2

Die Abhängigkeit von Samsung im Bereich der Displayherstellung ist Apple weiterhin ein großer Dorn im Augen und der Konzern versucht schon seit Jahren andere Hersteller zu finden, die genau die gleiche Qualität an den Tag legen wie Samsung. Nun könnte es bald zu einem weiteren wichtigen Schritt für Apple kommen. Laut neuesten Gerüchten soll Apple zusammen mit Foxconn und Sharp an einer engeren Kooperation arbeiten, sodass Foxconn auch die Displays für Apple herstellen könnte.

Laut diesen Aussagen soll sogar eine eigene Fabrik für Apple errichtet werden, die unter der Führung der beiden Unternehmen steht und bald auch in Betrieb gehen soll. Apple erhofft sich dadurch deutlich mehr Unabhängigkeit in vielen Bereichen. Offenbar will man auch die Display-Preise größtenteils selbst in der Hand haben und nicht von Samsung abhängig sein. Für den Endkunden ist aber wichtig, dass die Qualität stimmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Mode in OS X Yosemite aktivieren

OS X brachte schon immer zwei Farbdarstellungen mit, nämlich Blau und Graphit. Vor allem in den Anfangstagen von Mac OS X gab es viele Nutzer, die lieber eine graue als eine an allen Ecken und Enden blau eingefärbte Oberfläche wollten. Mit OS X Yosemite führt Apple ein ganz neue Darstellung ein, nämlich den Dark Mode. Ähnlich den Pro-Apps sind unter anderem Menüleisten, Menüs und das Dock in d ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Austauschprogramm für iPhone-USB-Netzteile

Apple hat ein Austauschprogramm ins Leben gerufen, das die in Europa ausgelieferten USB-Netzteile des iPhones betrifft, da es in seltenen Fällen zu einer Überhitzung des Netzteils kommen kann. Betroffen sind die Netzteile die bei den Generationen iPhone 3GS, iPhone 4 und iPhone 4s mitgeliefert wurden und im Zeitraum zwischen Oktober 2009 und September 2012 ausgeliefert wurden. Apple weist darauf hin, dass es das betroffene...

Apple startet Austauschprogramm für iPhone-USB-Netzteile
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisabsprachen bei E-Books: Apple entgeht durch Vergleich einer Millionenstrafe

Das für den Juli angesetzte Verfahren wegen einer im März zugelassenen Sammelklage aufgrund von Wettbewerb schädlicher Preisabsprachen mit einer Reihe von US-Verlagen, wurde durch das Einlenken von Apple abgewendet. Durch einen außergerichtlichen Vergleich entgeht der iPhone-Hersteller einer Strafe, die bis zu 840 Millionen US-Dollar hätte betragen können. Die mit der Klage aus dem März betraute [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slingshot: Facebook veröffentlicht Snapchat-Konkurrenten

Ursprünglich diente die App „Poke“ aus dem Hause Facebook als Snapchat Konkurrent. Doch das soziale Netzwerk steckte in den letzten Monaten keinerlei Energie mehr in die App und zog diese schlussendlich aus dem App Store zurück. Mitte Mai wurde bekannt, dass Facebook mit Slingshot an einem weiteren Snapchat Konkurrenten arbeitet.

slingshot

Am heutigen Abend hat Facebook Slingshot veröffentlicht. Zwar tauchte die App vor ein paar Tagen schon einmal kurz auf, verschwand dann aber wieder. Slingshot steht bislang nur in den USA zur Verfügung.

Genau wie bei Snapchat könnt ihr mir Slingshot Fotos und 15-sekündige Videos versenden. Euer Adressat kann die Medien allerdings erst dann betrachten, wenn er mit einem eigenen Foto oder Video auf eure Nachricht antwortet. Versendete Inhalte werden nach kurzer Zeit automatisch gelöscht und können nicht auf dem iOS-Gerät gespeichert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slingshot: Facebook veröffentlicht Snapchat-Konkurrenten

Wie bereits angekündigt, hat Facebook die neue Slingshot App veröffentlicht. Es handelt sich hierbei kurz gesagt um eine Anwendung für das iPhone und Co, die den Austausch von Fotos zwischen Freunden gestattet. Das Besondere dabei ist jedoch, dass die Bilder mit einem Timer versendet werden können und sich nach Ablauf des Zeitkontingents vollständig wieder löschen.

Das selbe Prinzip gilt auch beim Versenden von Videos, was Slingshot ebenfalls unterstützt und somit auch von dem bereits prominenten Konkurrenten Snapchat unterscheidet.

Facebook gibt Slingshot als Download frei

Facebook Slingshot

Ein weiterer Unterschied zu Snapchat ist auch die Tatsache, dass man als Slingshot-Nutzer zuvor ein Video oder Foto verschicken muss um empfangene Erzeugnisse sehen zu können. Bisher ist die App nur in den USA verfügbar und kann einzig und allein mit einem US iTunes Account auf dem iPhone, iPod touch oder iPad installiert werden. Wann ein Deutschland-Launch ansteht, ist bisher noch nicht bekannt. Facebook wird sich Zeit lassen, bis die neue App auch hierzulande im App Store etabliert wird und den US-Release als Testphase beobachten..

So veröffentlichte der blaue Social-Network-Riese bereits Anfang Februar die neue Paper-Anwendung, die bisher ebenfalls den USA vorenthalten ist und in Deutschland noch auf sich warten lässt. Slingshot ist kostenlos im Apple App Store verfügbar und erfordert mindestens iOS 7. Es bleibt nun abzuwarten, ob die App genauso erfolgreich wird, wie Snapchat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunst auf dem iPad: FiftyThree will Pencil-Stylus weiter verbessern

FiftyThree, die Entwickler der bekannten Paper Zeichen-iPad-App, haben große Neuerungen für ihre App angekündigt. Mit iOS 8 wird Paper und der dazu angebotene Eingabestift „Pencil“ eine neue Option erhalten. Die App erkennt dann, wenn der Stift schräg gehalten wird und setzt dann schraffierte Zeichnungen um, wie man es auch mit einem echten Stift auf Papier hinbekommen könnte. Das neue Feature nennt sich „Surface Pressure“ und wir ab Herbst mit einem Update ausgeliefert. FiftyThree schafft mit einem iOS-8-exklusiven Update ab Herbst einen weiteren Schritt, Kunst auf dem iPad wie auf einem ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein neues persönliches Gefühl für Eure Emails – versucht es mit Unibox

Seit der Erfindung des Internet ist der Begriff “E-Mail” Niemandem mehr fremd. Die meisten Nutzer wissen, dass es hierbei um Begriffe und die Zusammenführung von Menschen, Unterhaltungen und Anlagen geht. Unterschiedliche Provider stellen Euch Emailadressen zur Verfügung und wir alle möchten im schicken Design, einem einzigen Fenster alle Informationen konsolidiert ersichtlich vorliegen haben. Das machen Programme wie Apple Mail oder Microsoft Outlook sicherlich nicht schlecht, wer aber einen neuen Weg der Email-Verwaltung gehen möchte, der persönlicher und entschlackter sein soll, greift heute mit mir nach den Sternen und folgt der Milchstrasse bis Unibox. Es gehört sicherlich ordentlich Mut dazu, sein seit mehreren Jahren genutzes Emailprogramm mit allen Ordnern und Nachrichten einem eher fremden Tool zu überlassen. Schließlich ist Unibox auch erst seit Sommer 2013 auf dem Markt, erfreut sich aber steigender Nutzerzahlen. Woran kann das aber liegen?

Was ist Unibox?

Unibox für Euren Mac ist ein neue und einzigartige Alternative zu Apples Mail. Die meisten Nutzer von uns sind es gewohnt, Emails in Verbindung mit einem Eingangspostfach zu verwenden, wenn wir Nachrichten erhalten. Unibox verändert diese Ansicht und zielt auf Emails, die von Menschen als Interaktion mit mehr als nur die einzelnen Nachrichtenteile angesehen werden. Wenn ihr Unibox öffnet, merkt ihr umgehend, dass diese Software ein wenig anders ist als die die Standard Eingangspostfächer, welche wir doch gewohnt sind. Der linke Navigationsbereich ist mit den Menschen eingeteilt, die uns eine Email gesendet haben – anstatt von einer Auflistung von Ordnern and Posteingangsfächer. Die Liste ist nach Datum sortiert, so dass ihr jederzeit gezielt in der Zeit springen könnt. Solltet ihr Euren Kontakten Bilder vergeben haben, werden diese ebenfalls gefiltert und als Avatare angezeigt. Single WIndows bei Unibox

Auf das Wesentliche konzentrieren

Gefühlt konzentrieren sich bereits die meisten Applikationen auf das Wesentliche und glauben überflüssigen Ballast berets über Bord geworfen zu haben. Allerdings finde ich, dass dies nicht das Unternehmen entscheiden sollte, sondern der Nutzer! Auf das Wesentliche konzentrieren bei Unibox bedeutet rasche Ladezeiten und einen konzentrierten Blick und Umgang mit den eigenen Emails. Statt Ordner werden die Emails in Eure Konversationen eingeteilt, was das Emailmanagement vereinfachen soll.
Email should be personal,
lautet der Slogan der Entwicklerschmiede namens Eightloops. Dies wird durch das Einteilen der Nachrichten nach Eingangsdatum und Absendern unterstrichen. Unibox auf einem MacBook Pro

Ruhige Funktionen führen zur enspannteren Arbeitsweise

Das Hauptfenster von Unibox erscheint uns sehr aufgeräumt und gepflegt. Die Ruhe vor dem Email-Sturm lässt sich mit dieser Anordnung sehr gut bewältigen. Das ist auch wichtig, denn Emails können Emotionen hervorrufen und das Arbeitstempo bestimmen – meist entschleunigen. Habt ihr mal darüber nachgedacht, nur drei feste Zeiten am Tag zu bestimmen, an denen ihr Eure Emails abruft, bearbeitet und sortiert? Wir müssen nicht 24 Std. am Tag per Email erreichbar sein. Unibox lädt dazu ein, ein wenig Ruhe in seinen Email-Alltag rein zu bringen. Ruhe wird auch durch das Ein- oder Ausblenden von benötigten Funktionen unterstützt. Beispielsweise werden Standardfunktionen wie “Antworten”, “Weiterleiten” und “Löschen” im Kontext eingeblendet, wenn der Nutzer dies auch tatsächlich benötigen sollte.

Fazit

Eine echte Alternative zu Apples Mail wird mit Unibox von Eightlops präsentiert. Mit EUR 15,99 bezahlbar und mit einem schlanken Design und schickem Layout bringt das Programm Ruhe in den eigenen Email-Verkehr rein. Mehr Produktivität wird durch das personenzentrierte E-Mail-Programm mit der automatischen Aufräumaktion garantiert. Wer allerdings auf S/MIME und OpenPGP setzt, der sollte sich von dem Email Client distanzieren, da diese Protokolle nicht unterstützt werden. Airmail oder Foxmail wäre dann die bessere Alternative. Für die Meisten von uns entscheidet die Schnelligkeit eines Programmes und mit Unibox kann durchaus eine längere Zeit auf der linken Spur gefahren werden. Daher steht diese MacApp in unserem Kalender zur MacApp des Monats im Juni 2014.

Jetzt im AppStore laden


Unibox (AppStore Link) Unibox
Hersteller: eightloops GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 15,99 € Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Facebook startet Slingshot [VIDEO]

Die bedeutendste Neuerscheinung des Tages kommt von Facebook: Slingshot ist daher unsere App des Tages.  

Gleich vorweg: Bisher hat Facebook Slingshot aber nur in den USA in den Store gebracht. Wir wollen Euch die spannende App aber dennoch vorstellen und hoffen, dass sie in Kürze auch hierzulande erscheint. Loggt Ihr Euch ein, dürft Ihr Bilder, Videos, Texte und Zeichnungen über den neuen Messenger versenden.

Nur Eure Antwort öffnet das Bild

Wollt Ihr ein Foto ansehen, welches Euch zugeschickt wurde, so müsst Ihr auch mit einem Bild antworten. Wenn Ihr nichts antwortet, lässt sich auch das an Euch gesendete Bild nicht öffnen.

Sling Bild

So sollen interessante Konversationen zustande kommen. Der Content selbst lässt sich wegwischen, aber  nicht speichern. Und das Ganze soll natürlich den Traffic der Facebook-Server ankurbeln.

Keine neue Idee, inspiriert bei Snapchat

Slingshot ist nicht der erste Versuch, Snapchat Konkurrenz zu machen, jedoch scheiterte Facebook bereits mit Poke. Slingshot könnte hingegen ein Erfolg werden. Sobald die App auch in Deutschland aufschlägt, melden wir uns wie gewohnt.

hier erste Video-Eindrücke von Slingshot

Snapchat Snapchat
(1346)
Gratis (iPhone, 19 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuerungen aus iOS 8 Beta 2

Seit rund zwei Stunden steht die zweite Betaversion von iOS 8 zur Verfügung und die ersten Neuerungen sind bereits aufgetaucht. Wurde iBooks mit der ersten Entwicklerversion zur fest installierten App, so entschied sich Apple auch bei der Podcast-App für dieses Vorgehen; auf jedem iPhone und iPad lassen sich die Apps somit standardmäßig finden, deinstallieren kann man sie aber nicht mehr. Die ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 8 und OS X Yosemite [UPDATE]

Gut zwei Wochen nach der Freigabe der ersten Vorabversionen für Entwickler, unmittelbar nach der Keynote zur Eröffnung der WWDC, hat Apple vor wenigen Minuten die zweiten Betas von iOS 8 und OS X Yosemite veröffentlicht. Das Update für iOS 8 trägt die Buildnummer 12A4297e und steht aktuell über Apples Dev Center zum Download bereit. OTA wird es mir derzeit (noch) nicht angeboten, bei anderen Entwicklern taucht es dort aber offenbar auf. Ebenfalls auf einen Download wartet eine zweite Vorabversion von OS X Yosemite, der kongeniale Partner von iOS 8. Hier lautet die neue Buildnummer 14A261i. Und als sei dies noch nicht genug, hat Apple auch noch neue Betas von Xcode 6 und der Apple TV Software veröffentlicht.

Sollten sich im Laufe spannende Entdeckungen aus den neuen Vorabversionen ergeben, wird dieser Artikel entsprechend aktualisiert.

UPDATE: Wie zu erwarten haben sich inzwischen einige Neuerungen in den neuen Beta-Versionen von iOS 8 und OS X Yosemite gefunden, auf die ich im Folgenden kurz eingehen möchte. Generell fühlt sich die neue Version deutlich stabiler an, als die vorherige, was aber auch nicht schwer war. Falls sich jemand fragen sollte, WhatsApp funktioniert angeblich nach wie vor nicht. An weiteren kleinen Fundstücken wurde in iOS 8 bislang folgendes gefunden:

  • Die Podcasts-App ist nun wie iBooks vorinstalliert und lässt sich damit auch nicht mehr löschen
  • Safari blockt die ungeliebten automatischen Weiterleitungen in den AppStore
  • Die QuickType-Tastatur gibt es nun auch auf dem iPad, jedoch offenbar nicht auf dem der zweiten Generation
  • Es gibt eine neue Datenschutz-Einstellung für "Gebäudedaten", was vermutlich mit HomeKit in Verbindung steht
  • Öffnet man die Fotos-App nach der Installation zum ersten Mal, kann man das neue iCloud Fotos aktivieren
  • Safari und Mail sind minimal schneller
  • In der Nachrichten-App gibt es nun eine Option um alle als gelesen zu markieren
  • Neue Einstellung für die Nachrichten-App: Zum Hören ans Ohr. Hiermit können Audionachrichten auf diese Weise abgehört werden
  • Der ehemalige Hinweis "Streichen zum Entsperren" heißt jetzt nur noch "Entsperren"
  • Den Bug-Reporter gibt es nun auch auf dem iPad

Neben den Neuerungen in iOS 8 haben sich auch ein paar neue Details in die zweite Vorabversion von OS X Yosemite geschlichen:

  • Die PhotoBooth-App ist wieder da
  • Photo Booth und Screen Share haben neue Icons bekommen
  • Es gibt einen neuen FileVault Screen nach dem Reboot
  • Time Machine hat ein neues, transparentes Erscheinungsbild
  • Der Finder muss nicht mehr geöffnet sein, um Dateien per AirDrop zu empfangen
  • Handoff arbeitet deutlich stabiler

Und noch eine weitere Kleinigkeit: Die ebenfalls veröffentlichte Vorabversion der Apple TV Software läuft offenbar nicht auf der 2010 veröffentlichten zweiten Generation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Beta für Entwickler: iOS 8 und OS X Yosemite stehen zum Download bereit

iOS8beta

Es ist soweit: Apple hat vor wenigen Stunden eine neue Version von iOS 8 zum Download bereitgestellt. Die neueste Version von iOS 8 ist nun die zweite Beta-Version, die Apple an die Entwickler herausgibt und ist – auf den ersten Blick – mit einigen wenigen neuen Features bestückt.

iOS 8: Welche Neuerungen gibt es?

  • Podcast App ist nun vorinstalliert
  • in die iPad-Beta hat Apple die QuickType-Funktion der neuen Tastatur nun integriert
  • auf dem Sperrbildschirm steht nur noch “Entsperren” anstatt “Zum Entsperren streichen”
  • Bei der Heimautomatisierung HomeKit gibt es nun Privatsphäreeinstellungen
  • Bugfixes

OS X Yosemite:

  • Photo Booth ist wieder im Betriebssystem integriert (neues, angepasstes Design)
  • auch Time Machine hat eine neues Design spendiert bekommen
  • die Screen-Sharing-App wurde aktualisiert
  • Bugfixes

Sollten noch weitere Änderungen bzw. Neuerungen auftauchen, werden wir natürlich in den nächsten Tagen darüber berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike+ FuelBand App für Android veröffentlicht

Nike Fuelband 2

Gute Nachricht für Android Benutzer welche ihre Fitness-Aktivitäten messen möchten.

Ab sofort steht für sie die Nike+ FuelBand App im Play Store zum Download bereit. Die App verbindet sich mit dem Nike Fuelband und stellt eure Aktivitäten grafisch dar und synchronisiert diese mit dem Nike+ Account.


Bisher konnte das Fuelband nur mit dem iPhone benutzt werden da nur dort die App vorhanden war. Das Erscheinen einer Android Version widerlegt die Gerüchte wonach Nike vorhaben sollte in Zukunft keine Wearables mehr zu bauen. Nike hatte entsprechende Meldungen selber bereits dementiert.

Ob sich allerdings viele Android Benutzer ein Nike Fuelband zulegen werden wage ich zu bezweifeln. Auch wenn Nike mit dem Fitnessarmband früh am Markt war gibt es inzwischen bessere und vor allem günstigere Alternativen von so einigen Herstellern.

Nike+ FuelBand Nike+ FuelBand
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Saphirglas angeblich nur beim 5,5“ Modell, neue Gerüchte zur iWatch

Dieser Tage machen kontroverse Gerüchte rund um den Einsatz von Saphirglas beim iPhone 6 die Runde. Erst vor wenigen Tagen keimte das Gerücht auf, dass Apple und GT Advanced Technologies ausreichend Saphirglas für das iPhone 6 und die iWatch bereit stellen können und nun heißt es, dass Apple bei der iPhone-Familie lediglich das 5,5“ iPhone mit Saphirglas ausrüsten wird. Zudem gibt es neue Gerüchte rund um die sogenannte iWatch.

iPhone 6

iphone6 dummy 2

GforGames zitiert UDN und hält sowohl für die iWatch als auch für das iPhone 6 neue Gerüchte bereit. Blicken wir allerdings zuerst auf die achte iPhone Generation. Aus der Zulieferkette ist zu hören, dass das iPhone 6 erwartungsgemäß im dritten Quartal vorgestellt wird. Weiter heißt es, dass das 4,7“ iPhone 6 weiterhin auf Gorilla Glass setzen wird. Das Display soll vorwiegend von LD Display und Japan Display geliefert werden. Bis Ende des Jahres könnten 60 Millionen Einheiten verkauft werden.

Hinsichtlich des 5,5“ iPhone 6 heißt es, dass Apple auf Saphirglas setzen wird. Wieviele Stückzahlen Apple hier produzieren kann, bleibt abzuwarten. Es ist nicht dass erste Mal, dass gemutmaßt wird, dass Apple lediglich beim 5,5“ iPhone 6 auf Saphirglas setzt. Das eingebundene Foto zeigt einen Dummy bzw. Prototypen, der kürzlich aufgetaucht ist.

iWatch

iwatch

Die Vorstellung der sogenannten iWatch wird für Oktober dieses Jahres erwartet. In dem aktuellen Bericht heißt es, dass Apple mehrfach die Vorstellung der iWatch nach hinten verschoben hat, da das Produkt den Apple Ansprüchen nicht genügt hat. Ein Ziel seitens Apple sei es, dass die iWatch im Standby nahezu keinen Strom verbraucht. Doch dies sei eine sehr große Herausforderung.

Bei der iWatch, so der Bericht, wird Apple auf ein OLED Display zwischen 1,3“ und 1,6“ setzen. Dieses soll exklusiv von LG Display bereit gestellt werden. Es heißt, dass Apple 10 Millionen Einheiten noch dieses Jahr produzieren wird. Quanta soll für die Produktion verantwortlich sein. Als Preis wird 349 Dollar genannt. Wie nah diese Zahl an der Realität liegt, werden wir im Herbst erfahren. Das “iWatch”-Foto zeigt ein Konzept, welches vor wenigen Monaten aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt iOS 8 Beta 2 an registrierte Entwickler

Eine kurze News haben wir noch. Apple hat iOS 8 Beta 2 veröffentlicht.

iOS 8 Beta 2Da kommt man vom Sport wieder, möchte Brasilien gegen Mexiko gucken und sieht, dass Apple iOS 8 Beta 2 veröffentlicht hat. Damit auch ihr auf dem neusten Stand bleibt, haben wir eine kurze und knappe Notiz für euch.

iOS 8 Beta 2 kann bequem über die Softwareaktualisierung von iPhone und iPad geladen werden, optional könnt ihr den Download aber auch aus dem Developer Center tätigen und die Software manuell aufspielen. Es ist zu erwarten, dass Apple die weiteren Vorabversion in einem Rhythmus von 14 Tagen veröffentlichen wird – so wie es auch schon bei IOS 7 der Fall war.

Was sich in der neuen Beta geändert hat, können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Wenn ihr selbst iOS 8 testet, könnt ihr uns gerne Tipps per Kontaktformular schicken – insofern wir morgen Änderungen entdecken, werden wir euch natürlich informieren.

Die Veröffentlichung von iOS 8 ist im Herbst dieses Jahres geplant. Zum Vergleich: Bei iOS 7 gab es fünf Beta-Versionen. Der Release von iOS 8 wird dann vermutlich Anfang/Mitte September angestrebt.

iOS 8 Beta

Der Artikel Apple verteilt iOS 8 Beta 2 an registrierte Entwickler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewährt Bitcoin-Apps wieder Zutritt zum App Store

Bislang verhinderte Apple durch seine App Store Richtlinien sogenannten Bitcoin-Apps den Zutritt zum App Store. Der iKonzern hatte sogar schon damit begonnen, bestehende Bitcoin-Apps aus dem App Store zu entfernen. Doch diese Vorgehensweise stieß bei vielen Entwicklern auf Unverständnis, obwohl ihnen bewusst gewesen sein muss, dass die Apps nicht mit dem App Store Richtlinien konform [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Nur das 5,5″-Modell mit Saphirglas?

Auch am späteren Abend beschäftigen uns noch mal das iPhone 6 mit 5,5″ und die iWatch.

Apples erste Smartwatch soll gegen Ende des 3. Quartals dieses Jahr bei Foxconn, Largan, Pegatron, Quanta , Inventec und F-TPK in Produktion gehen. DasDisplay wird angeblich auf der OLED-Technik basieren, welche jedoch noch überarbeitet werden muss. Es geht das Gerücht um, dass die aktuellen Prototypen zu viel Akku durch den Bildschirm verlieren. Der Preis wird auch gerade in der Gerüchteküche durchgereicht: 349 Dollar. Apple wolle 10 Millionen Einheiten produzieren.

iPhone6 Mockup

Aber auch rund um das iPhone 6 gibt es Gerüchte. So soll in der kleineren Version, der mit 4,7″ Bildschirm, weiterhin Gorilla Glass verbaut werden. Produziert werden könnte der Screen bei  LG Display und Japan Display. Bei der Versorgung scheint es keine Probleme zu geben. 60 Millionen Geräte soll die erste Lieferung umfassen. Das größere Modell mit 5,5″ scheint das Device mit Saphirglas zu werden. Jedoch ist von Problemen bei der Produktion die Rede, meint 9to5Mac. Das Spielchen kennen wir. Am Ende erscheinen Apples Produkte dann doch pünktlich…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Words

Lucky Words – ist ein Wortspiel, in der ganzen Welt von millionen Spieler geliebt. Das Spiel fängt auf einem 5×5 Feld und einem Wort an. Jeder Spieler muss einen Buchstaben so wählen und platzieren, dass ein neues Wort entsteht. Die Regelnd sind unten zu aufgeführt.

- Spielt auf englisch oder russisch mit Freunden oder zufälligen Mietspielern mit Hilfe von Apple Game Center
- Erfährt neue Wörter mithilfe von eingebauten Hinweisen.
- Löst Aufgaben und verdient Renditepunkte
- Preiszelle, 45 000 Wörter in dem Wörterbuch, Rating, Statistik, Chat und vieles mehr.
- Bald! Optimierte HD-Graphik für iPad
Für zuverlässige Verbindung nutzt WiFi oder 3G.

DIE REGELN SIND SEHR EINFACH
Im Spiel stellt man Wörter zusammen auf einem 5×5 Feld. Am Anfang gibt es ein Zufallswort 5 Buchstaben lang. Jeder Spieler muss während seines Zuges einen Buchstaben wählen und so platzieren, dass ein neues Wort entsteht.
- Die Spieler spielen nach einander, bis es keine freie Felder mehr gibt, jeder hat 2 Minuten Zeit pro Zug.
- Für jede Buchstabe in dem neu gewonnenem Wort, bekommt man einen Punkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.
- Dier Wörter pro Partie können nicht wiederholt werden.
- Es dürfen höchstens 2 Züge verpasst werden.
- Bei dem Wortwahl darf man ein Feld nicht mehrfachverwenden.
- Der Spieler, der den Buchstaben auf das Preisfeld setzt kriegt 1 oder 2 zusätzliche Punkte.

Download @
App Store
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Zweite Betaversion von OS X Yosemite erschienen

Apple hat heute eine zweite Betaversion (Build 14A261i) des neuen Mac-Betriebssystems OS X Yosemite veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Das Programm Photo Booth ist zurück – mitsamt neuem Icon. Außerdem wurde das Oberflächendesign von Time Machine aufgefrischt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Facebook bringt Slingshot, App-Rabatte und mehr

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Facebook bringt Slingshot.

Nur in den USA und mit einem ganz neuen Ansatz: Euer Gegenüber kann die versendeten Fotos und Videos erst anschauen, wenn er vorher etwas zurückgeschickt hat. Wann die App nach Deutschland kommt, ist noch nicht geklärt.

DUNGEONy neu im Store.


DUNGEONy
Preis: 2,69 €

Neues Design für Sky Go.

Sky Go für iPhone und iPad hat sich schick gemacht und bietet nun ein deutlich übersichtlicheres Interface. Außerdem lassen sich Dokus in der App nun – wann und wo man will – anschauen.

Sky Go
Preis: Kostenlos

Online-Petition für ELSTER für den Mac.

Die Steuererklärung per ELSTER am Mac abgeben? Das funktioniert nicht. Eine Online-Petition will nun dafür sorgen, dass ELSTER das bisher dem Windows-PC vorbehaltene Programm schneller auf den Mac bringt.

App-Tipp des Tages: Neurokult.

Neurokult
Preis: 0,89 €

iOS Rabatte des heutigen Tages

Spiele: Das beliebte Reaktionsspiel “Fruit Ninja: Puss in Boots” (iPad), in dem ihr Früchte zerteilt, ist zurzeit kostenlos! Vorher: €2.69.

Und für das iPhone:

Fruit Ninja: Puss in Boots
Preis: Kostenlos

Spiele: Auch das “Fruit Ninja” – Original – kostet 0 Euro. Sonst müsst ihr dafür 89 Cent hinblättern:

Für iPhone

Fruit Ninja
Preis: Kostenlos

Für iPad

Fruit Ninja HD
Preis: Kostenlos

Fotografie: Dank der Reduzierung von “CameraBag 2″ (iPhone) zahlt ihr nur heute 1,79 Euro. Die App stellt zahlreiche Fotofilter bereit, die das Bild individuell gestalten.

CameraBag 2
Preis: 1,79 €

Produktivität: 89 Cent war mal. Heute gibt es “SnapEntry for Evernote…” zum Nulltarif (Universal). Damit könnt ihr schnell und einfach Notizen erstellen und in Evernote sichern. Die App unterstützt zudem Gesten und macht damit die Bedienung sehr einfach.

Fotografie: “TapnSlice” (Universal) ist um €1.79 vergünstigt und dadurch kostenfrei. Damit könnt ihr schicke Fotocollagen erstellen.

Spiele: Für 89 Cent könnt ihr das etwas andere aber spannende Adventure Spiel “Lost Echo” (Universal) mitnehmen. (Zuvor €2.69)

Lost Echo
Preis: 2,69 €

Produktivität: “Inky Mail” ist eine einfache, aufs wichtige fokussierte Mail-App. Statt 5,49 Euro kostet sie nur 2,69 Euro.

Inky Mail
Preis: 2,69 €

Mac Apps im Rabatt

“PDF to Image MX” fällt im Preis von €4.49 auf €1.79.

PDF to Image MX
Preis: 1,79 €

“Supreme Ruler Cold War” gibts zum Sparpreis von €6.99. Zuvor verlangten die Entwickler €13.99.

Supreme Ruler Cold War
Preis: 6,99 €

Die Entwickler der App “Europa Universalis 2″ reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €8.99 auf €4.49.

Europa Universalis 2
Preis: 4,49 €

Reduzierung bei “Sengoku”. Heute kostet die Anwendung €8.99 statt €17.99.

Sengoku
Preis: 8,99 €

Bei “Commander: Conquest of the…” wurde an der Preisschraube gedreht: €8.99 statt €13.99.

“GoSync” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €4.49.

GoSync
Preis: Kostenlos

€5.49: Der Sparpreis für “Capitalism 2″. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €8.99.

Capitalism 2
Preis: 5,49 €

Nochmal sparen bei “PDF to XML”. Statt €8.99 zahlt ihr lohnenswerte €5.49.

PDF to XML
Preis: 5,49 €

“Pirates of Black Cove” gibts zum Sparpreis von €6.99. Zuvor verlangten die Entwickler €13.99.

Pirates of Black Cove
Preis: 6,99 €

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Nur das 5,5"-Modell mit Saphirglas-Display?

Das neue iPad Air haben wir vorhin bereits abgefrühstückt, machen wir doch noch kurz mit dem iPhone 6 weiter. Während es kürzlich noch Meldungen gab, wonach Apple inzwischen genügend Saphirglas produziert, um damit sowohl die Displays der iWatch, als auch die der beiden erwarteten iPhones zu bestücken, meldet sich nun die taiwanesische Economic Daily News (via MacRumors) zu Wort und möchte erfahren haben, dass aufgrund von Produktionsengpässen nur das 5,5"-Modell hiermit ausgestattet wird. Im kleineren 4,7"-Modell soll hingegen weiterhin Gorilla Glass verwendet werden. Endgültige Sicherheit werden wir wohl ohnehin erst auf dem erwarteten Event im September haben.

Unterdessen ist ein neues physikalisches (man muss so einen Begriff auch mal durchziehen!) Mockup aufgetaucht, welches sich auf einem Foto neben einem iPhone 5s und einem HTC One präsentiert. Neue Erkenntnisse für das Gerät als solches lassen sich hieraus nicht ableiten, der Vergleich ist dennoch interessant. So ist das Mockup etwas kleiner als das HTC One M8, welches über ein 5"-Display verfügt. (via GforGames)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SP 10 und SP 20: Sennheiser präsentiert neue Speakerphone-Serie

Der Audio-Spezialist Sennheiser hat heute ein neues Zubehör für mobile Telefon-Meetings vorgestellt. Die neue Speakerphone-Serie SP 10 und SP 20 - beide gibt es noch mit dem kleine Zusatz ML für Microsoft Lynx - eignet sich laut Sennheiser perfekt dazu, Meetings auch unterwegs in HD-Audio-Qualität zu führen. Die Geräte sind ab sofort im Handel erhältlich. Telefonkonferenzen unkompliziert in HD-Sound auch außerhalb des Büros: mit den Sennheiser SP 10 und SP 20 soll das einfach ermöglicht werden. Das kleine 190 Gramm leichte Gerät soll jeden Raum in einen Meeting-Büro verwandeln. Der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehen wir hier das iPad Air 2 mit Touch ID?

Das iPad Air 2 soll kein Redesign werden, sondern mehr eine Evolution vom iPad Air mit besserer Ausstattung. Nun sehen wir Bilder eines anscheinend komplett zusammengebauten iPad Air 2 mit dem Fingerabdrucksensor Touch ID. Außerdem scheint es Änderungen zu geben, die bisher noch keiner auf dem Schirm hatte. 

Wir sehen auf dem abgebildeten iPad Air 2 Dummy längliche Lautstärke-Tasten, die mehr im Gehäuse integriert sind als aktuell beim iPad Air, wo die Tasten mehr vom Gehäuse abstehen. Auch scheint der Mute/Rotationssperre-Schalter zu fehlen, anstelle dessen sehen wir nur ein kleines rundes Loch.

9608-1432-iPad-6-Air-2-Dummy-05-l

Ferner fällt die neue Lautsprecher-Abdeckung auf, wobei die Löcher in einer Reihe gestanzt sind statt in zwei Reihen wie beim aktuellen Design.

9608-1429-iPad-6-Air-2-Dummy-06-l

An der Rückseite erkennt man weiterhin ein kleines Loch für das Mikrofon neben dem Loch für die Kamera, was ebenfalls ein Wechsel vom iPad Air wäre, dessen längliches Mikrofon-Loch momentan oben zentriert ist.

9608-1431-iPad-6-Air-2-Dummy-03-l

Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein finales Design. Entweder ist bei der Produktion des Dummys etwas schief gelaufen oder es ist ein früher Prototyp, der verworfen wurde. Bis zur offiziellen Bestätigung können wir nur spekulieren, welche Design-Änderungen das iPad Air 2 erhalten könnte. Erwartet wird das iPad Air 2 im Oktober diesen Jahres.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Yosemite Developer Preview 2

OS-X-Yosemite-Beta-2

Nach der Beta 2 von iOS 8 hat Apple auch dem kommenden OS X 10.10 Yosemite eine neue Developer Preview Version spendiert.

OS X 10.10 Developer Preview 2 ist für registrierte Entwickler via Mac App Store erhältlich. Auf meinem MacBook Pro Retina war das Update 1.16 GB gross. Das Changelog der neuen OS X Version beschreibt die üblichen Fehlerbehebungen.


Wer File Vault Verschlüsselung benutzt bekommt ein neues Kontrollpanel spendiert. Dazu kam die PhotoBooth App zurück, welche seit der ersten Version von OS X Yosemite verschwunden war. Sofort aufgefallen ist mir bisher die bessere Geschwindigkeit der Preview 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen iPad Air 2 mit Touch ID und weiteren Anpassungen

Dieser Tage dominieren Gerüchte rund um das iPhone 6 und die sogenannte iWatch. Nichtsdestotrotz stellt sich gleichzeitig die Frage nach den neuen iPads. Wie wird das iPad Air 2 aussehen und welche Funktionen wird dieses bieten? Gleiches gilt natürlich für das neue iPad mini 3. Im Bezug auf die Optik der beiden neuen iPads gehen wir davon aus, dass Apple nur kleine Anpassungen vornehmen wird. Während der Schritt vom iPad 4 zum iPad Air groß war, wird es in diesem Jahr optisch wieder etwas konservativer zugehen. Gleichzeitig wird Apple unter der Haube und im nicht sichtbaren Bereich Verbesserungen vornehmen.

ipad_air_dummy3

Nun tauchen die ersten physikalischen iPad Air 2 Mockups auf, die das kommende iPad Air 2014 perfekt nachbilden sollen. Für gewöhnlich stammen diese Mockups bzw. Dummys von Schutzhüllen-Hersteller. Diese haben oftmals gute Quelle und zeigen schon Monate vor der eigentlichen Produktvorstellung, wie das kommende iPhone oder iPad aussehen wird.

ipad_air_dummy1

Nun gibt es also erst mutmaßliche iPad Air 2 Nachbauten, die das Gerät 1:1 wiedergeben sollen. Beim Design wird Apple erwartungsgemäß nur kleine Schritte machen. Touch ID dürfte seinen Weg in das iPad finden. Nachdem Apple den Fingerabdrucksensor erfolgreich beim iPhone 5S implementiert hat, geht es in diesem Jahr mit den iPads weiter.

ipad_air_dummy4

Zudem deuten die Fotos daraufhin, dass Apple leichte Anpassungen bei der Lautstärkeregelung vornehmen und die beiden Schalter minimal ins Gerät einlassen wird. Gleiches gilt für den Ein-Aus-Schalter. Zudem scheint es, dass Apple die Anordnung der Mikrofone leicht anpasst.

ipad_air_dummy5

Aber auch unter der Haube wird Apple Verbesserungen vornehmen. Der neue A8-Chip, ein verbessertes Kamerasystem, sowie ein leistungsstärkerer WiFi- und LTE Chip scheinen ebenso gesetzt. Wir erwarte die Vorstellung des iPad Air 2 zusammen mit dem iPad mini 3 im Oktober dieses Jahres. (via)

ipad_air_dummy2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und die Speicherdiskussion

iphone_6_hajek4_2-800x600

Wie ihr sicherlich auf der WWDC mitbekommen habt will Apple fast alle Inhalte nicht mehr auf dem Smarpthone, sondern in der Cloud sehen. Dazu wird das Unternehmen den Cloud-Speicher günstiger machen und die Dienste werden auf dieses Vorhaben angepasst. Doch ist ein lokaler Speicher für das iPhone oder auch iPad vielen Besitzern immer noch sehr wichtig. Apple ist aber in diesem Bereich wirklich stehen geblieben und verhält sich nicht wie Konkurrenz. Andere Smartphones können mit bis zu 512 GB an Speicher ausgestattet werden (vielleicht gibt es auch noch größere Speicher für Smartphones) und es können genügend Inhalte auf sein Smartphone gepackt werden.

8 GB-iPhone, was soll das?
Als Apple das iPhone 5C mit 8GB Speicherplatz vorgestellt hat, hat man sich in der Apple-Welt sehr darüber gewundert, dass solch ein Schritt überhaupt noch machbar ist. Das Betriebssystem nimmt ca. ein Fünftel des kompletten Speichers ein und wenn man einige größere Apps installiert hat, neigt sich der Speicher schnell dem Ende zu. Auch Videos oder Fotos können nur in einem sehr kleinen Umfang gespeichert und verwaltet werden. Unserer Ansicht nach ist solch ein Speicher nicht mehr zeitgemäß.

16 GB mit dem iPhone 6?
Das neue iPhone 6 wird sicherlich sehr gute Fotos schießen und auch HD-Videos mit voller Auflösung drehen können. Das benötigt alles Speicher und mit einem 16 GB-iPhone kommt man hier nicht weit, ohne die Daten dazwischen extern zu speichern. Somit hoffen wir, dass Apple hier langsam aber sich umdenken wird und die Speicherpolitik überdenkt. Ein iPhone 6 mit 32 GB und einem Preis von 700 Euro wäre für viele sicherlich angemessen, da man dann eine gute Steigerung nach oben hat. Ein iPhone 6 mit 128 GB mit einem Preis von 900 Euro wäre auch noch verkraftbar.

Spielt Preis eine Rolle?
Hier können wir gleich sagen, dass der Speicher im iPhone nicht teuer ist und Apple hier pro Modell einen geringen Aufpreis muss, um dem Kunden doppelt so viel Speicher zu ermöglichen. Apple hat sich bis jetzt nur noch nicht darum gekümmert, weil die Kunden mit diesem Angebot zufrieden sind bzw. sich damit abgefunden haben. Die Technologie entwickelt sich aber weiter und somit kommt auch Apple zunehmend unter Zugzwang in dieser Hinsicht etwas zu verändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fruit Ninja und mehr: Gute Deals von Halfbrick

Die Spieleschmiede Halfbrick Studios hat aktuell ein paar tolle Games im Angebot.

Fruit Ninja und mehr – interessante App lassen sich kostenlos laden. Ihr solltet Euch die Gelegenheit nicht entgehen lassen, zumal die Aktion nur für kurze Zeit läuft. (danke, Janis)

Noch mehr gute Deals:

Die besten iOS-Games-Rabatte
Die besten iOS-Apps-Rabatte
Die besten Mac-Rabatte

Fruit Ninja Fruit Ninja
(61932)
0,89 € Gratis (iPhone, 39 MB)
Fruit Ninja HD Fruit Ninja HD
(8343)
2,69 € Gratis (iPad, 51 MB)
Fruit Ninja: Puss in Boots
(2673)
0,89 € Gratis (iPhone, 34 MB)
Fruit Ninja: Puss in Boots HD
(745)
2,69 € Gratis (iPad, 35 MB)
Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt
(99)
0,89 € Gratis (uni, 47 MB)
Age of Zombies™ Age of Zombies™
(1018)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
Monster Dash Monster Dash
(3693)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raven

Super-Arcade-Spiel, wo Sie mit dem Raven fliegen kann!
Sie müssen sich auf verschiedene Dinge ernähren zu können, um zu überleben.

Super arcade game where you can fly with the Raven!
You need to feed on various things to be able to survive.

Das Hauptziel ist es, am Leben zu bleiben und sammle so viele Kreaturen wie möglich!

Health
Gesundheit bis:

• Trinken Sie Wasser
• Obst oder
• Tierchen

Gesundheit verloren:

• Zeit
• Kollision mit großen Tieren
• Giftige Pilze

Punkte:

• Berühren Tierchen
• Sammeln Swords
• Sammeln von Schätzen
• Sammeln von Goldmünzen aus der Dieb auf dem Pferd

Kontrollen:

• Kippen nach links oder rechts zu drehen
• Kippen nach oben oder unten zu schauen nach oben oder unten
• Streichen Sie nach oben zu bewegen Ihre Flügel
• Swipe nach unten zu gleiten
• Der Pfeil auf der linken Seite zeigt die Geschwindigkeit
• Um zu beschleunigen, den Bildschirm berühren und bewegen sich nach oben
• Um verlangsamen, den Bildschirm berühren und nach unten bewegen

Download @
App Store
Entwickler: Okimika Games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks

Im Herbst veröffentlicht Apple das neue iOS 8 für iPhone und iPad. Alle Informationen zum neuen System, die neuen Funktionen sowie alle Tipps & Tricks findet ihr auf unserer Webseite.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue Funktionen

Es sind noch einige Monate, bis Apple das neue iOS 8 veröffentlichen wird. Noch gibt es keinen genauen Release-Termin oder ein bestimmtes Datum, dafür aber viele News rund um die neuen Funktionen von iOS 8. Setzt euch einfach ein Lesezeichen und verpasst keine wichtige Nachricht rund um iOS 8. Wir listen alle Tipps & Tricks und liefern euch die wichtigsten Infos bis zur Veröffentlichung im Herbst.

iOS 8: Alle aktuelle Nachrichten im Überblick

17. Juni, 21:00 Uhr – iOS 8 Beta 2: Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2 für registrierte Entwickler. Die neue Version kann auf iPhone und iPad installiert werden – wir erwarten im 14 Tage-Rhythmus die weiteren Vorabversionen.

16. Juni, 15:00 Uhr – Handsoff: Apple lässt iPhone, iPad und Mac immer weiter verschmelzen. Eine neue Funktion heißt Handsoff. Wer eine Mail am iPhone beginnt, kann sie einfach am Mac fortsetzen. Wer am Mac eine Karte öffnet, sieht den gleichen Ausschnitt am iPad. Wie genau das aussieht, zeigt dieses Video.

16. Juni, 8:02 Uhr – iCloud-Schlüsselbund: Der mit iOS 7 eingeführte iCloud-Schlüsselbund wird noch ein wenig komfortabler. Im neuen System können auch Apps von Drittanbietern darauf zugreifen – so muss man sich beispielsweise nicht mehr in einer App anmelden, wenn man sich zuvor schon am Mac auf der Webseite angemeldet hat.

15. Juni, 10:00 Uhr – Mail Applikation: Wir zeigen euch iOS 8 im Detail. Alle Neuerungen der Mail Applikation gibt es in diesem Artikel für euch. Unter anderem macht es Apple einfacher, E-Mails zu beantworten. Ebenso profitiert Mail von den neuen Benachrichtigungen.

Kommt der Splitscreen-Modus aufs iPad?

12. Juni, 7:36 Uhr – iPad Splitscreen: Kann man mit iOS 8 zwei Apps gleichzeitig öffnen? Die Gerüchte verstummen jedenfalls nicht, auf YouTube konnte unlängst ein neues Video gefunden werden, das die angebliche Splitscreen-Funktion zeigt.

12. Juni, 7:33 Uhr – Kontrollzentrum: Wird das Kontrollzentrum in iOS 8 noch besser? Im Quellcode wurde Einstellungen gefunden, mit denen man die einzelnen Buttons besser individualisieren kann.

11. Juni, 7:16 Uhr – QuickType Tastatur: Nicht jede App ist auf dem neuesten Stand. Unter iOS 8 wird bei Apps aber immer die neue QuickType Tastatur angezeigt. Die optisch in die Tage gekommene Tastatur aus iOS 6 – aktuell noch bei einigen Apps im Einsatz – verschwindet damit.

iOS 8 verbessert Datenschutz und Einstellungen

10. Juni, 19:40 Uhr – Datenschutz: Unter anderem zur Lokalisierung scannen iPhone oder iPad die Umgebung nach Netzwerken und hinterlassen dabei ihren Fingerabdruck. Mit iOS 8 geschieht genau das im Hintergrund.

10. Juni, 11:30 Uhr – Einstellungen: In iOS 8 gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch entsprechend viele Optionen. Was sich in den Einstellungen des Systems alles geändert hat und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Unter anderem dabei: Die neue Siri Sprachaktivierung oder neue Einstellungen in der Nachrichten App.

10. Juni, 7:10 Uhr – FaceTime: Apple macht Skype immer mehr Konkurrenz. Im neuen iOS 8 kann man FaceTime-Anrufe mit mehreren Personen führen.

10. Juni, 7:05 Uhr – Anruferbild: Ein mit iOS 7 gestrichenes Feature kehrt zurück. In iOS 8 wird das Anruferbild wieder bildschirmfüllend angezeigt. So sieht man noch schneller, welche Anrufe das iPhone empfängt.

Apple ermöglicht Indoor-Navigation

8. Juni, 13:30 Uhr – Navigation: Mithilfe des M7-Coprozessors, der in allen iOS-Geräten ab dem iPhone 5s, iPad Air und iPad mini der zweiten Generation zu finden ist, will Apple in iOS 8 die Navigation in Gebäuden ermöglichen – GPS-Empfang gibt es ja dort nicht.

7. Juni, 18:00 Uhr – Browser verbessert: Bisher waren integrierte Browser in Facebook oder Twitter etwas langsamer als Apples Safari. In iOS 8 legt Apple den Entwicklern keine Steine mehr in den Weg.

6. Juni, 08:00 Uhr – Öffnen in: In iOS 8 lassen sich im “Öffnen in”-Dialog die angezeigten Apps manuell verschieben oder komplett löschen. Wer bevorzugt Bilder auf Facebook teilt, stellt Facebook nach vorne, wer lieber das Mail-Icon an erster Stelle hat, sortiert eben etwas anders.

Tipps & Tricks für die neue Nachrichten App

5. Juni, 20:15 Uhr – iMessage: Sprachnachrichten, Standorte und verbesserte Gruppenchats. Die Nachrichten Applikation in iOS 8 hat es wirklich in sich. Die wichtigsten Tipps & Tricks haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

3. Juni, 20:10 Uhr – Kommentar zur Keynote: Apple zeigt iOS 8 und Mac OS X Yosemite auf der Keynote in San Francisco, verzichtet allerdings auf neue Hardware. War das die richtige Entscheidung? Wir fassen unsere Meinung in einem Kommentar zusammen und sind auf eure Meinung gespannt.

3. Juni, 10:52 Uhr – Versteckte Funktionen: Welche Details hat Apple im neuen iOS 8 versteckt? Auf der Keynote wurden nur die wichtigsten Funktionen genannt, aber es gibt viele weitere Details. Wir haben die wichtigsten versteckten Funktionen für euch heraus gesucht.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

3. Juni, 8:00 Uhr – Wichtige Details: Wo kann man sich die Apple-Keynote noch einmal ansehen und mit welchen iPhones und iPads ist iOS 8 kompatibel. Wir beantworten die acht wichtigsten Fragen rund um die Präsentation auf der WWDC für euch.

3. Juni, 7:15 Uhr – Hands-On-Video: Wie schlägt sich iOS 8 im ersten Praxis-Test? Wir haben ein Testgerät mit dem neuen System ausgestattet und zeigen euch die großen neuen Funktionen in einem Video. Wie gefällt euch iOS 8?

2. Juni, 20:53 – iOS 8 vorgestellt: Auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco hat Apple das kommende Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. Mit dabei unter anderem eine neue Tastatur, eine Health-Applikation und eine Musikerkennung.

Der Artikel iOS 8 News-Ticker: Alle Infos, Funktionen, Tipps & Tricks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Suite SeaMonkey: Neue Version behebt Sicherheitslücken

Die kostenlose Web-Suite SeaMonkey ist in der Version 2.26.1 (52 MB, Deutsch) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone Emoji Symbole Stinkefinger / Mittelfinger + 249 weitere

Neue Emoji-Symbole für das iPhone! Nun kann endlich auch der Stinkefinger als Emoji virtuell gezeigt werden, was so manche Diskussion sicherlich beschleunigen dürfte. Der Stein des Anstoßes dazu sind die 250 neue Emojis, welche mit dem neuen Unicode-Standard 7.0 veröffentlicht wurden. 

Wir alle nutzen Emojis, egal ob in iMessage, WhatsApp oder normalen SMS. Sie sind aus der täglichen Kommunikation nicht mehr wegzudenken, da sie eben die Emotionen von Menschen besser beschreiben können als lange Sätze oder kryptische Zeichen. Die zusätzlichen Emojis dürften da sicherlich nicht verkehrt sein.

Bisher ist noch nicht bekannt, wie alle 250 Emojis aussehen werden. Bei emojipedia gibt es eine Liste der Kandidaten, welche dann mit iOS 8 veröffentlicht werden sollten. Neben dem Stinkefinger findet ihr dort auch noch das ein oder andere Fundstück aus Star Trek und anderen Filmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
MakeUp-Spiegel

iGadget-Tipp: MakeUp-Spiegel "MacBook Air" ab 9.63 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Falls Ihr unterwegs mal den iLipstick herausholen müsst. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

"Perfekter Nachbau" des iPad Air 2 zeigt kleinere optische Veränderungen

Es sind mal wieder die französischen Kollegen von nowhereelse.fr, die mit neuen, vermeintlichen Bildern zu einem unveröffentlichten Apple-Produkt um die Ecke kommen. An der Reihe ist dieses Mal überraschenderweise nicht das iPhone 6, sondern erstmals die zweite Auflage des iPad Air. Auch wenn man zu Protokoll gibt, dass es sich hierbei nicht um ein echtes Gerät, sondern um einen "perfekten Nachbau" handelt, dürfte es sich recht nah an dem bewegen, was Apple tatsächlich im Herbst präsentieren dürfte. Wenig überraschend ist auf dem Bild eine Front mit einem Touch ID Fingerabdrucksensor zu sehen. Dieser gilt als sicheres neues Feature für das zweite iPad Air (und wohl auch das neue Retina iPad mini).

Interessant sind indes kleinere Details, die auf dem Foto anders sind, als beim aktuellen iPad Air. So ist eine deutliche Veränderung bei den Lautsprecher-Löchern zu erkennen, die auf dem Bild größer und nicht mehr in einer Doppelreihe angeordnet sind.

Zudem finden sich die Lautstärke nun offenbar in einer kleinen Mulde wieder. Was fehlt ist der Stummschalter, an dessen Stelle sich lediglich ein Loch befindet. Dies ist jedoch im Fertigungsprozess von Bauteilen nicht weiter ungewöhnlich. Als weiteres Gerücht dürfte im Inneren des neuen iPad Air ein A8-Chip zum Einsatz kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8 Beta 2

iOS-8-Beta-2-on-iPhone-5C

Zwei Wochen nach der Vorstellung des kommenden iOS 8 hat Apple heute die zweite Beta Version für Entwickler veröffentlicht.

Wer als Entwickler bei Apple registriert ist und die erste Beta schon drauf hat kann Beta 2 via OTA (Over The Air) direkt auf das iPhone oder iPad laden. Das Changelog von iOS 8 Beta 2 zeigt einige behobene Fehler in Cart Play sowie der Kamera Funktion.

iOS 8 Beta 2 dürfte auch etwas schneller und stabiler laufen als die fehlerbehaftete erste Version.

Wie immer an dieser Stelle der Hinweis, dass eine iOS Beta niemals auf einem produktiven Gerät eingesetzt werden sollte. Wie der Name schon sagt, sind die frühen Beta Versionen von Apple noch langsam, buggy und nicht für die tägliche Nutzung gedacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download iOS 8 Beta 2

Neue Software von Apple! Das kommende Betriebssystem iOS 8 in Beta 2 wurde soeben zum Download bereitgestellt. Es trägt die Build-Nummer 12A4297e. Das Update kommt nur gut zwei Wochen, nachdem Apple eine erste Preview auf iOS 8 gegeben und die wesentlichen Funktionen vorgestellt hat. Mit dabei sind bekanntlich die Health-App, das dazugehörige HealthKit, HomeKit, iCloud Drive, Continuity, Handoff und vieles mehr. 

Der Beta-Rhythmus von zwei Wochen gefällt uns ganz gut. Sollte Apple so weiter machen, wären wir schon bald bei der iOS 8 Golden Master, worauf dann schließlich die finale Version offiziell für alle Nutzer folgt. Bisher können nur registrierte Entwickler die iOS 8 Beta im Apple Developer Center herunterladen bzw. wer iOS 8 Beta1 hatte, kann auch das OTA-Update auf Beta2 machen.

Kompatibel ist iOS 8 Beta2 aktuell mit iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S, iPad Air, iPad 4, iPad 4, iPad 2, iPad mini mit Retina Display, iPad mini und iPod touch 5G. Zu den Veränderungen oder Verbesserungen dieser Beta gibt es noch keine Informationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2 veröffentlicht – Alle Neuerungen & Features Zusammenfassung

iOS83
Heute wurde die zweite Betaversion des neuen iOS 8 Beta veröffentlicht. Hier findet ihr eine Zusammenfassung der Veränderungen zur Beta 1.

iOS 8 Beta 2 veröffentlicht

Vor wenigen Minuten veröffentlichte Apple – gerade einmal 2 Wochen nach der WWDC 2014 Keynote –  die 2. Version der iOS 8 Beta für das iPhone und das iPad als over-the-air Update. Ab sofort kann nun über die iOS Entwickler Oberfläche die iOS 8 Beta 2 heruntergeladen werden.

iOS 8 Beta 2 - Neuerungen & Features Zusammenfassung

In erster Linie kann man mit den ersten Bug-Fixes und Fehlerbereinigungen rechen, die in der ersten iOS 8 Beta aufgetreten sind. Diesbezüglich kann man hoffen, dass die iOS 8 Beta 2 nun Stück für Stück mehr verwendbarer wird. Außerdem sind kleine optische Änderungen zu erwarten.

screen-shot-2014-06-17-at-10-03-05-am

Sobald wir mehr in Erfahrungen bringen konnten für die Neuerungen der iOS 8 Beta 2, werden wir sie hier nachreichen.

iOS 8 Beta 2 – Neuerungen – Kompletter change Log

Introduction iOS 8 Beta

iOS SDK 8.0 provides support for developing iOS apps. It is packaged with a complete set of Xcode tools, compilers, and frameworks for creating apps for iOS and OS X. These tools include the Xcode IDE and the Instruments analysis tool, among many others.

With this software you can develop apps for iPhone, iPad, or iPod touch running iOS 8. You can also test your apps using the included iOS Simulator, which supports iOS 8. iOS SDK 8.0 requires a Mac computer running OS X v10.9.3 (Mavericks) or later.

This version of iOS is intended for installation only on devices registered with the Apple Developer Program. Attempting to install this version of iOS in an unauthorized manner could put your device in an unusable state.

For more information and additional support resources, visit http://developer.apple.com/programs/ios/.

Bug Reporting iOS 8 Beta 2

To report any bugs not mentioned in the Notes and Known Issues section, use the Bug Reporter app or Bug Reporter on the Apple Developer website (http://developer.apple.com/bugreporter/). You can quickly get to the Bug Reporter app from the Notifications Panel. Additionally, you may discuss these issues and iOS SDK 8.0 in the Apple Developer Forums: http://devforums.apple.com. To get more information about iCloud for Developers, go to http://developer.apple.com/icloud.

Notes and Known Issues  iOS 8 Beta 2

The following issues relate to using iOS SDK 8.0 to develop code.

App Store iOS 8 Beta 2

Fixed in beta 2

Links to Developer websites from an app’s developer page are broken.

Authentication - iOS 8 Beta 2

Known Issue

Projects using LocalAuthentication won’t build if the Destination is set to iOS Simulator.

AVCapture - iOS 8 Beta 2

Known Issues 

Backup - iOS 8 Beta 2

Fixed in beta 2

Certain apps may crash on launch consistently if they came over from a Restore from Backup.

Known Issue

If you do a clean installation, iCloud Backups may not be completely restored to your device.

Workaround: Use iTunes to back up and restore your iOS 8 beta devices.

Battery Life

Known Issue

Extensive console logging of NCLaunchstats may be a cause of reduced battery life.

Workaround: Launch Notification Center, then reboot the device.

Bluetooth

Known Issue

The CoreBluetooth State Preservation & Restoration feature does not work. If your application is jetsammed while in the background performing long-term action(s) with CoreBluetooth, those applications will cease and the application will not be restored.

Bug Reporter

Known Issues

  • The switch in Developer Settings to hide Bug Reporter is not working. Workaround: Remove it from the Notification tab in Notification Center settings.
  • The Bug Reporter icon does not appear on the Home Screen on iPad. Workaround: Open the app from the Notification tab in Notification Center settings.
  • The cursor may not get placed in the appropriate text field.

Camera Connector

Fixed in beta 2

When attached, the camera connector is not offered as an import option.

CarPlay

Fixed in beta 2

  • After using Siri, audio quality goes to 24KHz regardless of where it was originally set.
  • CarPlay may crash when pressing the Back button when in Now Playing.

Known Issues

  • When using the knob only, the highlight can move off screen but the scroll position of view doesn’t follow.
  • The Now Playing screen is missing the Back button in the top-left corner.

CFPreferences

Known Issue

After memory pressure events, apps and system services may lose their preferences.

Workaround: Reboot the device.

CloudKit

Known Issues

  • Clients sending multiple simultaneous record update requests to the same zone in the private database may encounter CKErrorZoneBusy errors. Workaround: Clients should send update requests for a given zone one at a time. In addition, they should handle CKErrorZoneBusy errors by retrying with an exponential back off.
  • Sometimes, very large syncs may fail.

Contacts

Note

The Address Book UI people picker has been changed for iOS 8. A new mode with new API has been added where the app does not need access to the user’s contacts and the user will not be prompted for access. A temporary copy of the selected person is returned to the app. See ABPeoplePickerNavigationController.h for more details.

In iOS 8 beta 2, you must use the new mode. The old mode has been deprecated with this beta.

See the new PeoplePicker: Picking a Person or Property sample project demonstrating usage of the new mode.

Known Issue

If the user selects a property from a unified contact, an incorrect person for that property may be returned by the people picker.

Document Providers

Note

Your app needs the iCloud entitlement to be able to be used as a document provider.

Fixed in beta 2

  • After installing or modifying an existing document provider, you may need to restart the device for it to show in the available document providers.
  • Import/open causes sandbox denial on first try.

Known Issues

  • Document provider extensions sometimes crash when trying to import a document from a document provider view controller.
  • Document providers may hang when importing files.
  • Document provider extension will not load if changes are made to an existing document provider on device. Workaround: You need to either reboot the device or delete the app and reinstall it.
  • App icons in the document picker do not show up on iPhones and iPads.
  • After deploying a FileProvider via Xcode, your documentStorageURL may be nil and cause your extension to crash. Workaround: Force quit the app and re-use the extension.
  • Moving some files via UIDocumentPickerViewController may cause a crash if the file was not created locally. Workaround: Create a local file in the iCloud container and use this URL to move files.
  • Sometimes, bringing up a Document Provider UI Extension will not show up after redeploying the app via Xcode. Workaround: Force-quit the app, and then it should appear properly.
  • FileProvider extensions do not see the host app’s file removed when copying the file to a shared group container.

Extensions

Fixed in beta 2

  • During a debug session, extensions may time out before loading.
  • Action extension view controllers do not support full-screen presentation.
  • Action extensions do not animate smoothly when dismissed.
  • openURL does not work from an extension.
  • Sometimes Sharing or Action extensions are not updated properly after enabling or disabling.
  • Passing NSExtensionItem or NSItemProvider instances to UIActivityViewController does not work.

Known Issues

  • When Extension with UI is killed, it relaunches and is not dismissed.
  • Certain types of media, such as those synced from iTunes, are not editable in the Photos app.
  • Sharing extensions are enabled by default.
  • Sharing extensions display the name of the project instead of the name of the target.
  • If a Sharing extension or an Action extension hangs, it may be necessary to kill the hosting application.
  • Using xpc_service_set_attach_handler to profile app extensions for keyboard does not work. Workaround: Run your app extension in Simulator, then trigger the Keyboard extension to load and attach to the running instance (for example, com.thirdparty.foo.keyboard (123)) from Instruments’ target chooser.
  • During a debug session, extensions may time out before loading.
  • Application extensions may behave unpredictably with respect to location access.
  • Redeploying an extension may disable it in Notification Center. Workaround: To debug the Today view extension. use “Attach to process.”
  • After redeploying an app, the Today view extension may not be launched, and sometimes its bundle display name becomes the name of the app. Workaround: Reboot the device.

FaceTime

Known Issue

FaceTime does not work properly in landscape orientation.

Family Sharing

Fixed in beta 2

  • While using the iTunes Store you may experience a spinner that never completes.
  • Login to iCloud may be slow on iOS.
  • Shared purchase history page on Mac App Store and iOS App Store are disabled.
  • You can’t approve an “Ask to Buy” request from the requestor’s iOS device.

Known Issues

  • “Ask to Buy” request notifications do not appear, and requests are not actionable from devices running iOS 8 beta 2.
  • Items already owned by family members must be re-downloaded from the Purchased page (not Store pages) to get them free of additional charge.
  • Under 13 account creation is disabled in this beta.
  • Email invitations are not enabled; members can join using push notifications or via inline password entry flow.
  • A blank screen may be seen after creating a family on iPad. Workaround: Tap on other settings and then back to iCloud settings.
  • “Ask to Buy” and Family Notifications may not appear due to SpringBoard crashing. Workaround: Reboot.

File System

Note

The file system layout of app containers has changed on disk. Rather than relying on hard-coded directory structure, use the NSSearchPathForDirectoriesInDomains function or the URLForDirectory:inDomain:appropriateForURL:create:error: method of the NSFileManager class. See Accessing Files and Directories in File System Programming Guide.

Find My Friends

Note

Now that the Share My Location feature is integrated into Messages, Find My Friends only supports the Apple ID configured in Settings > iCloud.

Find My iPhone

Fixed in beta 2

  • If you disable Location Services and choose Don’t Enable when prompted on the Find My iPhone page in Setup Assistant, Find My iPhone will not be enabled.
  • Triggering Lost mode from iCloud.com will not work on iPads that are at the lock screen.

Fonts

Known Issue

Some Hindi strings are incorrectly displayed, causing search and rendering issues.

Game Center

Fixed in beta 2

  • Interacting with some menus in Game Center may cause a crash.
  • Clicking Achievements and Challenges always opens Leaderboards.
  • Notifications may not go through to a second device.
  • GameCenterUIService will crash if you try to send matchmaking invites multiple times.

Known Issues

  • Invites to matchmaking may get stuck on Waiting. Workaround: Use automatch.
  • Swiping or tapping a Game Center friend request notification anywhere automatically accepts the friend request.

Handoff

Note

Handoff is incompatible between devices using this beta and the prior beta. You should test Handoff with the most recent beta software because it is not backward-compatible with previous betas.

Fixed in beta 2

  • Handoff-based Bluetooth connections between devices may stop working after trying to use Handoff.
  • Handoff does not work properly for document-based apps.
  • In some cases, not all devices associated with an Apple ID will pair successfully. These devices will be unable to use Handoff, Phone relay, or Tethering.
  • Some apps that use Handoff will mistakenly show as Safari in the iOS lock screen and OS X Dock.
  • Directions and Navigation in Maps do not work with Handoff in this beta.
  • In some cases, using Handoff with Safari will result in an old URL being resumed instead of the current URL.

Known Issues

  • When using a Mac, Handoff may sometimes stop showing icons on other iOS and OS X devices. Powering the Mac off and then back on can sometimes work around this issue.
  • Phone Calls to and from the Mac may sometimes not complete or send and receive audio.

HealthKit - iOS 8 Beta 2

Fixed in beta 2

  • HKCorrelationQuery only returns objects that were saved with correlations. It should return all data entries matching the predicate.
  • Blood pressure readings saved from Health will not have a correlation stored between the systolic and diastolic readings.

Known Issue

Health does not support locales outside of en-US at this time.

HomeKit

Fixed in beta 2

  • The “primary” property will not be available in HMService in the future.
  • A bridge accessory only supports a total of 5 services for all bridged accessories.
  • Siri may not immediately recognize HomeKit data changes. Workaround: To trigger an update to Siri, edit other data used by Siri, such as a contact or the name of a Reminders list.
  • Pairing with the Home Kit Accessory Simulator may fail the first time you try. A second pairing attempt should resolve the issue.

Known Issues

  • HomeKit Bluetooth LE support is not enabled.
  • When upgrading from an earlier beta, you may need to remove accessories from Home Kit Accessory Simulator and then re-add them.

iCloud Drive

Notes

  • Upon upgrading to iOS 8 Beta, existing iCloud Documents & Data present (not evicted) on your device are copied into special server-side containers for use during the beta period.
  • iCloud Documents & Data created with iOS 8 Beta will not sync with with Documents and Data managed with iOS 7, OS X Mavericks, or earlier operating systems.
  • iCloud Documents & Data in iOS 8 Beta will only sync with devices running iOS 8 and OS X Yosemite Developer Preview.
  • iCloud Documents & Data managed with iOS 7 or OS X Mavericks will remain unaffected.
  • iCloud Documents & Data created with iOS 8 Beta will be deleted from the servers at some point during the beta period. Information downloaded and not evicted from the device will remain on device and will re-sync after the data wipe occurs.
  • The UI for managing iCloud Documents & Data does not show the documents and data for iOS 8 Beta and OS X Yosemite Developer Preview. It only shows the documents and data synced with previous operating systems.

Known Issues

  • In some cases, signing into iCloud can take up to two minutes.
  • Newly added files may not sync automatically. After signing into iCloud, reboot the device.

iCloud Keychain

Fixed in beta 2

Keychain Access developer APIs may not work in Simulator.

Known Issues

  • Initial sync does not work if the approving device is locked when the approval occurs. Workaround: Toggle keychain off and then on again.
  • After changing an iCloud account password, you may notice an “iCloud Keychain has been reset” message. Workaround: Add your device back into the keychain syncing circle.

iTunes Store

Fixed in beta 2

  • Opening iTunes Radio URLs from the iTunes Store music grouping page displays a page that asks you to upgrade to iOS 7.
  • The shelf is not displayed on first sign-in or first launch.

Keyboards

Fixed in beta 2

  • Deploying a third-party keyboard multiple times may cause the system keyboard to render incorrectly or go blank. Workaround: Kill the hosting app or reboot the device.
  • Custom Keyboards do not have Network Access, even after setting the RequestsOpenAccess key to YES in the plist.

Known Issues

  • In some cases, you may need to restart an app to get third-party keyboard input to register.
  • If an iPad is restored while in landscape, it may end up with an offscreen keyboard in certain views. Workaround: Reboot the device.
  • The requestSupplementaryLexiconWithCompletion: method does not return any lexicon entries.
  • There is a known performance issue, which is evident as a time lag between viewDidLoad and the textDidChange callbacks firing.
  • On-screen keyboards do not correctly respond to some notifications (such as layout changes made in Settings). Workaround: Stop the running process and relaunch it or reboot the simulated device.
  • Keyboard keys are not being highlighted on some previous-generation devices.
  • When selecting a keyboard app in the Add New Keyboard menu, you may see an empty sheet. This happens when the containing app has a single keyboard target. Workaround: To add the keyboard, tap Done on the top-right of the sheet.
  • The Delete button may not show up when trying to remove an iPad keyboard. Workaround: Tap on the blank space where the Delete button would be to remove the keyboard.

Localization

Known Issue

There are a number of strings that will display in English for people running the iOS in other languages. Known areas include, but may not be limited to:

  • Podcasts: not localized for Hindi, Australian English, Traditional Chinese (Hong Kong/zh_HK), or Canadian French
  • Messages/iChat: “%@’s Location” not localized in any language
  • Health/Healthkit: not localized for Arabic, Austrailian English, British English, Croatian, Czech, Spanish (Spain), Hebrew, Hindi, Traditional Chinese (both zh_TW and zh_HK), Japanese, Korean, Swedish, Ukrainian, and Vietnamese
  • Spotlight Search “Learn More” explanatory text: not translated
  • Data Activation Strings “Location is required”, “Location Unavailable”, “Location Disabled”: not translated in all languages
  • Camera: most UI is not translated in all languages

Location Services

Fixed in beta 2

  • Apps using visit monitoring that are denied location authorization via Settings may appear to continue using location when they are not.
  • Visit monitoring may continue if an app is uninstalled while it is monitoring for visits.
  • When Location Services is turned on, the device’s current location is used to recommend relevant apps on the lock screen. In this beta, this happens whether or not the App Store is enabled for Location Services.
  • The CLVisit class incorrectly declares the coordinate and horizontalAccuracy properties as read/write.

Known Issue

When Location Services is turned on, the device’s current location is used to suggest relevant apps on the lock screen. These suggested apps will remain on the lock screen even after leaving the relevant location.

Lock Screen

Known Issues

  • Sometimes devices may not wake when the home button is pushed. Workaround: Use the sleep/wake/power button.
  • Tapping Emergency on the lock screen does not do anything.

Lost Mode

Known Issues

  • A device doesn’t display the Lost Mode message in the lock screen if the device was locked at the time it was put into Lost Mode. Workaround: Reboot the device.
  • After remote wiping a device and logging into the same (@icloud.com) iCloud account, the Lost Mode lock screen is displayed and the device cannot be unlocked.

Mail

Fixed in beta 2

On iPad, trying to add a contact via a Suggestion Banner causes Mail to hang.

Known Issue

Sometimes Mail crashes when replying to an email with an attachment.

MapKit

Fixed in beta 2

  • On iPad, tapping on “Points of Interest” can cause Maps to hang.
  • MKMapItem called with -[MKMapItem url] that have no URL return “http://(null)” when they should return nil.

Known Issue

Taking multiple snapshots using MKMapSnapshotter can sometimes produce a distorted map snapshot.

Media Player

Fixed in beta 2

MediaPlayer.framework – MPVolumeSettingsAlertShow() does not display a volume slider or the AirPlay controller.

Messages  - iOS 8 Beta 2

Fixed in beta 2

The string “Location” appears in non-English languages.

Known Issues

  • SMS relay may not work until an iMessage is sent from the device.
  • The keyboard may cover the predictive text bar if you launch Messages from the App Switcher.

Music

Fixed in beta 2

Radio Redirect links from product pages do not work.

Newsstand

Known Issue

Content downloaded via NKAssetDownload doesn’t get returned to the app.

Notifications

Fixed in beta 2

Some app crashes cause Family notifications to stop appearing.

Known Issue

User notification custom action buttons don’t show when context is only set to UIUserNotificationActionContextDefault.

Workaround: Set the context to both Default and Minimal.

NSURLSession

Note

Beginning in iOS 8 beta 2, the NSURLSessionTask class provides a new “priority” property with three associated constants: NSURLSessionTaskPriorityDefault, NSURLSessionTaskPriorityLow, and NSURLSessionTaskPriorityHigh. NSURLSessionTask priorities can be used to specify how multiple requests and responses to the same host should be prioritized. Note that the priority is a hint and not a strict guarantee of NSURLSessionTask performance.

For complete usage details of NSURLSessionTask priorities, refer to the NSURLSession.h header file, which is provided by the Foundation framework.

Passbook

Known Issue

Passes added on iOS 7 devices won’t appear in iOS 8 devices, and vice versa.

Phone

Fixed in beta 2

  • Missed calls and recent call info doesn’t always update properly.
  • Double height status bar does not always dismiss for phone and FaceTime calls.
  • Sometimes the FaceTime Audio icon appears when FaceTime Audio is not available.
  • Phone call relay sometimes results in poor audio quality.
  • Tapping a Maps pin during a call causes a hang.

Known Issues

  • Bringing up a contact card in Mail during a call causes a hang.
  • Phone call relay uses Bluetooth when it should be using Wi-Fi. Since not all devices have the necessary Bluetooth support, this may fail on some hardware.

Photos

Notes

  • Back up your photo libraries before enabling iCloud Photo Library by:
    • Importing to your Mac using iPhoto
    • Importing to your Mac using Image Capture
  • Enabling iCloud Photo Library will not add photos/videos that have been synced with iTunes to the cloud.
  • iPhoto will not launch. You can edit and organize your photos in the Photos app.

Fixed in beta 2

  • “Save to Camera Roll” button in a Shared stream doesn’t work.
  • If you turn off iCloud before disabling iCloud Photo Library, synced photos are still present on your device.
  • When uploading large libraries, users may encounter a stall when syncing.
  • If you turn on iCloud Photo Library while an iCloud restore is in progress, your initial upload will not happen until the restore completes.
  • Items deleted from the Recently Deleted album don’t sync to other devices.

Known Issues

  • The ability to automatically optimize device space is not enabled in this beta.
  • When using iCloud Family, both iCloud Photos and My Photostream are enabled.
  • After restore from iCloud backup, modified photos may show unmodified thumbnails.
  • If you reach your iCloud quota, there is no way to add or delete data within the Photos app.
  • Slow motion clips that have been trimmed sync to other devices as a gray thumbnail.
  • iCloud Photo downloads stall when a device is idle for a long period of time. Workaround: Sync resumes when the device wakes up.
  • If both iCloud Photos and Photostream are enabled, duplicate photos are displayed.
  • iCloud Photo Library does not upload Photos synced from iTunes.
  • iPhoto for iOS will not launch on iOS 8 Beta. Launching Photos.app will migrate your iPhoto edits to the iOS 8 Photo Library. Make sure your iPhoto for iOS data is included in your device backup.

PhotosUI

Note

PHContentEditingController protocol methods may be called on background threads.

Reminders

Known Issue

When you select Edit in a list of reminders and then scroll, reminders in the list are no longer editable.

Safari

Note

  • Safari now blocks ads from automatically redirecting to the App Store without user interaction. If you still see the previous behavior, or find legitimate redirection to the App Store to be broken in some way, please file a bug.
  • You can now quickly add a site to Shared Links or save a bookmark by tapping and holding on the bookmarks button.

Screen Capture

Fixed in beta 2

QuickTime Player X is unable to connect to iPad Air devices for screen capture.

Settings

Fixed in beta 2

  • Settings sometimes crashes upon addition of a third-party keyboard.
  • Sometimes Settings shows an iCloud Drive/iCloud Documents incompatibility dialog and will not let you press OK.
  • The screen brightness slider in Settings does not work.
  • When signing out of iCloud, the account will actually be signed out, but the UI will not correctly reflect this until the user goes out of iCloud settings and back into it.
  • iTunes Wi-Fi Sync does not work.

Known Issues

  • You are unable to use the “Forgot Apple ID or Password” dialog on your device. Workaround: Reset passwords from appleid.apple.com.
  • The username and password fields in iCloud Settings do not display properly.

Setup

Known Issues

  • Updating the iCloud settings screen may appear to hang during setup. Workaround: Some accounts may have an extra long lag. Wait a couple of minutes and they should complete.
  • Touch ID is not enabled for iPhone unlock if a finger was registered in Setup. Workaround: Enable iPhone Unlock option in Settings > Touch ID & Passcode.

Simulator

Fixed in beta 2

  • The resizable iPhone does not work.
  • If a resizable device is being used in iOS Simulator, keyboard input will go to the width and height text fields if they have focus. If you want input to go to the hosted iOS app, you will need to use the Tab key to change focus away from the text field.
  • Logging into Game Center from the Settings app will result in an error:
    • Unable to connect to server. The operations couldn’t be completed. (Cocoa error 4097.)

Known Issues

  • Apps deployed to CarPlay do not launch or display controls.
  • Changing keyboards in Settings > General > Keyboard requires you to relaunch your app before the new settings are observed.
  • If you rename Xcode.app after having previously run it, Simulator stops working. Workaround: Reboot or revert the name change.
  • The Toggle In-Call Status Bar menu option in the Hardware menu does not work.
  • You cannot log into an iCloud account in Simulator.

Siri

Known Issues

  • Localized strings for Voice Activation phrases don’t appear in Settings > General > Siri. Voice Activation phrase for each Siri Language:
    • English (US, UK, AU, CA): Hey Siri
    • French (FR, CA, CH): Dis Siri
    • German (DE, CH): Hey Siri
    • German (DE, CH): Hey Siri
    • Italian (IT, CH): Ehi Siri
    • Japanese (JP): Hey Siri
    • Chinese – Cantonese (HK): 喂Siri
    • Chinese – Mandarin (CN, TW): 嘿Siri
    • Spanish (MX, SP, US): Oye Siri
    • Korean (KR): Siri야
  • If you use Bluetooth to activate Siri and ask what song is playing, Siri fails to identify the song.
  • After memory pressure events, pressing and holding the home button may launch Voice Control instead of Siri when Siri is enabled (Settings > General > Siri). Workaround: Reboot the device to have Siri activate as expected.

UIKit

Note

UILabel has a default value of YES for clipsToBounds. This differs from the normal UIView default of NO.

Fixed in beta 2

  • UIScrollViewcontentInset is not set correctly when pushing a navigation controller on a navigation controller in a UISVC.
  • There is no publicly available way to customize the search key for a UISearchBar.

Known Issues

  • Share sheets sometimes include the “Send to Shared Photostream” item when they should not.
  • If an app is using a xib as its main window and is launched in landscape iPad, the main window will have the incorrect dimensions, causing significant distortion and difficulty using presented view controllers. An app may have to be force-quit after presenting a system view controller to function again. Workaround: Launch all apps in portrait before rotating to landscape.

WebKit

Notes

  • Subpixel rendering is now on by default for all web content. Websites or in-app web views with extremely tight design constraints may render differently. Solutions for each issue will vary, but use Web Inspector to adjust position, border thickness, and width or height of elements.
  • In iOS 8.0 beta 2 and later, CSS object model getters (offset{Left|Top|Width|Height} and client{Left|Top|Width|Height}) return fractional double values based on subpixel metrics instead of rounded integral values.

Fixed in beta 2

SecRequestSharedWebCredential and SecAddSharedWebCredential currently only work on device, not in Simulator.

Known Issues

  • Applications that use Apache Cordova/PhoneGap are broken due to a bug that causes the window.navigator.userAgent object to become undefined when window.navigator is replaced by a pure JavaScript wrapper object.
  • If you pass NULL for the fqdn parameter of SecRequestSharedWebCredential as recommended, only the first domain in the entitlement is used.
  • Apps that play video in a UIWebView may fail playback.

Widgets

Fixed in beta 2

Mapviews do not load tiles in widgets.

Der Beitrag iOS 8 Beta 2 veröffentlicht – Alle Neuerungen & Features Zusammenfassung erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Beta 2 für Entwickler veröffentlicht

OS X 10.10 Yosemite

Für registrierte Entwickler steht ab sofort die zweite Beta-Version von OS X 10.10 Yosemite zum Download zur Verfügung. Das Update ist über den Mac App Store zu beziehen, wenn man die erste Preview verwendet oder kann mithilfe des Gutschein-Codes aus dem Entwickler-Bereich ebenda besorgt werden. Die Build-Nummer von OS X 10.10 Yosemite Beta 2 lautet 14A261i. Wer bereits die erste Beta-Version einsetzt, bekommt im Mac App Store das “OS X 10.10 Update 1.0″ angeboten und kann es nach einem Download von 1,16 GB installieren. Was sich genau seit der letzten Entwicklerversion geändert hat, verrät Apple nicht. Im App Store heißt (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.10 Yosemite Beta 2 für Entwickler veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Events im Kalender anzeigen

Für viele von uns ist Facebook nicht nur ein interaktives Adressbuch für Freunde, Verwandte und Bekannte, sondern auch ein Terminplaner für Geburtstage, Parties und andere Events. Da passt es doch, dass Facebook-Events auf Wunsch auch im Kalender von OS X dargestellt werden können.Dazu muss lediglich das eigene Facebook-Konto in den Einstellungen unter Internetaccounts hinzugefügt und anschließend die Kalender-Option mit einem Häkchen versehen werden. Anschließend taucht der Facebook-Kalender als eigene Kategorie in der Seitenleiste in der Kalender-App auf.Wenn Sie zwar alle Events, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Apple veröffentlicht zweite Betaversion

Apple hat den Entwicklern eine zweite Betaversion (Build 12A4297e) des iOS 8 zur Verfügung gestellt. Diese wartet mit nicht näher beschriebenen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen auf. Das iOS 8 wurde auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 in San Francisco vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta: Komplettes Change Log – das ist neu

Gerade wurde die neueste Beta zu iOS 8 veröffentlicht und nun gibt es auch einen Changelog. Die Version enthält viele Bugfixes und andere Änderungen. Der komplette Changelog, laut BGR, lautet:
Apple’s full release notes / change log follow below: Introduction
iOS SDK 8.0 provides support for developing iOS apps. It is packaged with a complete set of Xcode tools, compilers, and frameworks for creating apps for iOS and OS X. These tools include the Xcode IDE and the Instruments analysis tool, among many others. With this software you can develop apps for iPhone, iPad, or iPod touch running iOS 8. You can also test your apps using the included iOS Simulator, which supports iOS 8. iOS SDK 8.0 requires a Mac computer running OS X v10.9.3 (Mavericks) or later. This version of iOS is intended for installation only on devices registered with the Apple Developer Program. Attempting to install this version of iOS in an unauthorized manner could put your device in an unusable state. For more information and additional support resources, visithttp://developer.apple.com/programs/ios/. Bug Reporting
To report any bugs not mentioned in the Notes and Known Issues section, use the Bug Reporter app or Bug Reporter on the Apple Developer website (http://developer.apple.com/bugreporter/). You can quickly get to the Bug Reporter app from the Notifications Panel. Additionally, you may discuss these issues and iOS SDK 8.0 in the Apple Developer Forums: http://devforums.apple.com. To get more information about iCloud for Developers, go tohttp://developer.apple.com/icloud. Notes and Known Issues
The following issues relate to using iOS SDK 8.0 to develop code. App Store
Fixed in beta 2
Links to Developer websites from an app’s developer page are broken. Authentication
Known Issue
Projects using LocalAuthentication won’t build if the Destination is set to iOS Simulator. AVCapture
Known Issues
The API returns incorrect values in some cases.
Use of the AVCaptureDevice method rampToVideoZoomFactor:withRate: will fail.
Use of the new constant, AVCaptureISOCurrent, will result in inconsistent ISO values (as observed on the ISO property) if setExposureModeCustomWithDuration:ISO:completionHandler: is called repeatedly.
In some configurations, the maxBracketedCaptureStillImageCount property on AVCaptureStillImageOutput will yield incorrect results.
Backup
Fixed in beta 2
Certain apps may crash on launch consistently if they came over from a Restore from Backup. Known Issue
If you do a clean installation, iCloud Backups may not be completely restored to your device. Workaround: Use iTunes to back up and restore your iOS 8 beta devices. Battery Life
Known Issue
Extensive console logging of NCLaunchstats may be a cause of reduced battery life. Workaround: Launch Notification Center, then reboot the device. Bluetooth
Known Issue
The CoreBluetooth State Preservation & Restoration feature does not work. If your application is jetsammed while in the background performing long-term action(s) with CoreBluetooth, those applications will cease and the application will not be restored. Bug Reporter
Known Issues
The switch in Developer Settings to hide Bug Reporter is not working.
Workaround: Remove it from the Notification tab in Notification Center settings. The Bug Reporter icon does not appear on the Home Screen on iPad.
Workaround: Open the app from the Notification tab in Notification Center settings. The cursor may not get placed in the appropriate text field.
Camera Connector
Fixed in beta 2
When attached, the camera connector is not offered as an import option. CarPlay
Fixed in beta 2
After using Siri, audio quality goes to 24KHz regardless of where it was originally set.
CarPlay may crash when pressing the Back button when in Now Playing.
Known Issues
When using the knob only, the highlight can move off screen but the scroll position of view doesn’t follow.
The Now Playing screen is missing the Back button in the top-left corner.
CFPreferences
Known Issue
After memory pressure events, apps and system services may lose their preferences. Workaround: Reboot the device. CloudKit
Known Issues
Clients sending multiple simultaneous record update requests to the same zone in the private database may encounter CKErrorZoneBusy errors
19:23
.
Workaround: Clients should send update requests for a given zone one at a time. In addition, they should handle CKErrorZoneBusy errors by retrying with an exponential back off. Sometimes, very large syncs may fail.
Contacts
Note
The Address Book UI people picker has been changed for iOS 8. A new mode with new API has been added where the app does not need access to the user’s contacts and the user will not be prompted for access. A temporary copy of the selected person is returned to the app. See ABPeoplePickerNavigationController.h for more details. In iOS 8 beta 2, you must use the new mode. The old mode has been deprecated with this beta. See the new PeoplePicker: Picking a Person or Property sample project demonstrating usage of the new mode. Known Issue
If the user selects a property from a unified contact, an incorrect person for that property may be returned by the people picker. Document Providers
Note
Your app needs the iCloud entitlement to be able to be used as a document provider. Fixed in beta 2
After installing or modifying an existing document provider, you may need to restart the device for it to show in the available document providers.
Import/open causes sandbox denial on first try.
Known Issues
Document provider extensions sometimes crash when trying to import a document from a document provider view controller.
Document providers may hang when importing files.
Document provider extension will not load if changes are made to an existing document provider on device.
Workaround: You need to either reboot the device or delete the app and reinstall it. App icons in the document picker do not show up on iPhones and iPads.
After deploying a FileProvider via Xcode, your documentStorageURL may be nil and cause your extension to crash.
Workaround: Force quit the app and re-use the extension. Moving some files via UIDocumentPickerViewController may cause a crash if the file was not created locally.
Workaround: Create a local file in the iCloud container and use this URL to move files. Sometimes, bringing up a Document Provider UI Extension will not show up after redeploying the app via Xcode.
Workaround: Force-quit the app, and then it should appear properly. FileProvider extensions do not see the host app’s file removed when copying the file to a shared group container.
Extensions
Fixed in beta 2
During a debug session, extensions may time out before loading.
Action extension view controllers do not support full-screen presentation.
Action extensions do not animate smoothly when dismissed.
openURL does not work from an extension.
Sometimes Sharing or Action extensions are not updated properly after enabling or disabling.
Passing NSExtensionItem or NSItemProvider instances to UIActivityViewController does not work.
Known Issues
When Extension with UI is killed, it relaunches and is not dismissed.
Certain types of media, such as those synced from iTunes, are not editable in the Photos app.
Sharing extensions are enabled by default.
Sharing extensions display the name of the project instead of the name of the target.
If a Sharing extension or an Action extension hangs, it may be necessary to kill the hosting application.
Using xpc_service_set_attach_handler to profile app extensions for keyboard does not work.
Workaround: Run your app extension in Simulator, then trigger the Keyboard extension to load and attach to the running instance (for example, com.thirdparty.foo.keyboard (123)) from Instruments’ target chooser. During a debug session, extensions may time out before loading.
Application extensions may behave unpredictably with respect to location access.
Redeploying an extension may disable it in Notification Center.
Workaround: To debug the Today view extension. use “Attach to process.” After redeploying an app, the Today view extension may not be launched, and sometimes its bundle display name becomes the name of the app.
Workaround: Reboot the device. FaceTime
Known Issue
FaceTime does not work properly in landscape orientation. Family Sharing
Fixed in beta 2
While using the iTunes Store yo
19:23
u may experience a spinner that never completes.
Login to iCloud may be slow on iOS.
Shared purchase history page on Mac App Store and iOS App Store are disabled.
You can’t approve an “Ask to Buy” request from the requestor’s iOS device.
Known Issues
“Ask to Buy” request notifications do not appear, and requests are not actionable from devices running iOS 8 beta 2.
Items already owned by family members must be re-downloaded from the Purchased page (not Store pages) to get them free of additional charge.
Under 13 account creation is disabled in this beta.
Email invitations are not enabled; members can join using push notifications or via inline password entry flow.
A blank screen may be seen after creating a family on iPad.
Workaround: Tap on other settings and then back to iCloud settings. “Ask to Buy” and Family Notifications may not appear due to SpringBoard crashing.
Workaround: Reboot. File System
Note
The file system layout of app containers has changed on disk. Rather than relying on hard-coded directory structure, use the NSSearchPathForDirectoriesInDomains function or the URLForDirectory:inDomain:appropriateForURL:create:error: method of the NSFileManager class. See Accessing Files and Directories in File System Programming Guide. Find My Friends
Note
Now that the Share My Location feature is integrated into Messages, Find My Friends only supports the Apple ID configured in Settings > iCloud. Find My iPhone
Fixed in beta 2
If you disable Location Services and choose Don’t Enable when prompted on the Find My iPhone page in Setup Assistant, Find My iPhone will not be enabled.
Triggering Lost mode from iCloud.com will not work on iPads that are at the lock screen.
Fonts
Known Issue
Some Hindi strings are incorrectly displayed, causing search and rendering issues. Game Center
Fixed in beta 2
Interacting with some menus in Game Center may cause a crash.
Clicking Achievements and Challenges always opens Leaderboards.
Notifications may not go through to a second device.
GameCenterUIService will crash if you try to send matchmaking invites multiple times.
Known Issues
Invites to matchmaking may get stuck on Waiting.
Workaround: Use automatch. Swiping or tapping a Game Center friend request notification anywhere automatically accepts the friend request.
Handoff
Note
Handoff is incompatible between devices using this beta and the prior beta. You should test Handoff with the most recent beta software because it is not backward-compatible with previous betas. Fixed in beta 2
Handoff-based Bluetooth connections between devices may stop working after trying to use Handoff.
Handoff does not work properly for document-based apps.
In some cases, not all devices associated with an Apple ID will pair successfully. These devices will be unable to use Handoff, Phone relay, or Tethering.
Some apps that use Handoff will mistakenly show as Safari in the iOS lock screen and OS X Dock.
Directions and Navigation in Maps do not work with Handoff in this beta.
In some cases, using Handoff with Safari will result in an old URL being resumed instead of the current URL.
Known Issues
When using a Mac, Handoff may sometimes stop showing icons on other iOS and OS X devices. Powering the Mac off and then back on can sometimes work around this issue.
Phone Calls to and from the Mac may sometimes not complete or send and receive audio.
HealthKit
Fixed in beta 2
HKCorrelationQuery only returns objects that were saved with correlations. It should return all data entries matching the predicate.
Blood pressure readings saved from Health will not have a correlation stored between the systolic and diastolic readings.
Known Issue
Health does not support locales outside of en-US at this time. HomeKit
Fixed in beta 2
The “primary” property will not be available in HMService in the future.
A bridge accessory only supports a total of 5 services for all bridged accessories.
Siri may not immediately recognize HomeKit data changes.
Workaround: To trigger an update to Siri, edit other data used by Siri, such as a contact or the name of a Reminders list. Pa
19:23
iring with the Home Kit Accessory Simulator may fail the first time you try. A second pairing attempt should resolve the issue.
Known Issues
HomeKit Bluetooth LE support is not enabled.
When upgrading from an earlier beta, you may need to remove accessories from Home Kit Accessory Simulator and then re-add them.
iCloud Drive
Notes
Upon upgrading to iOS 8 Beta, existing iCloud Documents & Data present (not evicted) on your device are copied into special server-side containers for use during the beta period.
iCloud Documents & Data created with iOS 8 Beta will not sync with with Documents and Data managed with iOS 7, OS X Mavericks, or earlier operating systems.
iCloud Documents & Data in iOS 8 Beta will only sync with devices running iOS 8 and OS X Yosemite Developer Preview.
iCloud Documents & Data managed with iOS 7 or OS X Mavericks will remain unaffected.
iCloud Documents & Data created with iOS 8 Beta will be deleted from the servers at some point during the beta period. Information downloaded and not evicted from the device will remain on device and will re-sync after the data wipe occurs.
The UI for managing iCloud Documents & Data does not show the documents and data for iOS 8 Beta and OS X Yosemite Developer Preview. It only shows the documents and data synced with previous operating systems.
Known Issues
In some cases, signing into iCloud can take up to two minutes.
Newly added files may not sync automatically. After signing into iCloud, reboot the device.
iCloud Keychain
Fixed in beta 2
Keychain Access developer APIs may not work in Simulator. Known Issues
Initial sync does not work if the approving device is locked when the approval occurs.
Workaround: Toggle keychain off and then on again. After changing an iCloud account password, you may notice an “iCloud Keychain has been reset” message.
Workaround: Add your device back into the keychain syncing circle. iTunes Store
Fixed in beta 2
Opening iTunes Radio URLs from the iTunes Store music grouping page displays a page that asks you to upgrade to iOS 7.
The shelf is not displayed on first sign-in or first launch.
Keyboards
Fixed in beta 2
Deploying a third-party keyboard multiple times may cause the system keyboard to render incorrectly or go blank.
Workaround: Kill the hosting app or reboot the device. Custom Keyboards do not have Network Access, even after setting the RequestsOpenAccess key to YES in the plist.
Known Issues
In some cases, you may need to restart an app to get third-party keyboard input to register.
If an iPad is restored while in landscape, it may end up with an offscreen keyboard in certain views.
Workaround: Reboot the device. The requestSupplementaryLexiconWithCompletion: method does not return any lexicon entries.
There is a known performance issue, which is evident as a time lag between viewDidLoad and the textDidChange callbacks firing.
On-screen keyboards do not correctly respond to some notifications (such as layout changes made in Settings).
Workaround: Stop the running process and relaunch it or reboot the simulated device. Keyboard keys are not being highlighted on some previous-generation devices.
When selecting a keyboard app in the Add New Keyboard menu, you may see an empty sheet. This happens when the containing app has a single keyboard target.
Workaround: To add the keyboard, tap Done on the top-right of the sheet. The Delete button may not show up when trying to remove an iPad keyboard.
Workaround: Tap on the blank space where the Delete button would be to remove the keyboard. Localization
Known Issue
There are a number of strings that will display in English for people running the iOS in other languages. Known areas include, but may not be limited to: Podcasts: not localized for Hindi, Australian English, Traditional Chinese (Hong Kong/zh_HK), or Canadian French
Messages/iChat: “%@’s Location” not localized in any language
Health/Healthkit: not localized for Arabic, Austrailian English, British English, Croatian, Czech, Spanish (Spain), Hebrew, Hindi, Traditional Chinese (both zh_TW and zh_HK), Japanese, Korean, S
19:23
wedish, Ukrainian, and Vietnamese
Spotlight Search “Learn More” explanatory text: not translated
Data Activation Strings “Location is required”, “Location Unavailable”, “Location Disabled”: not translated in all languages
Camera: most UI is not translated in all languages
Location Services
Fixed in beta 2
Apps using visit monitoring that are denied location authorization via Settings may appear to continue using location when they are not.
Visit monitoring may continue if an app is uninstalled while it is monitoring for visits.
When Location Services is turned on, the device’s current location is used to recommend relevant apps on the lock screen. In this beta, this happens whether or not the App Store is enabled for Location Services.
The CLVisit class incorrectly declares the coordinate and horizontalAccuracy properties as read/write.
Known Issue
When Location Services is turned on, the device’s current location is used to suggest relevant apps on the lock screen. These suggested apps will remain on the lock screen even after leaving the relevant location. Lock Screen
Known Issues
Sometimes devices may not wake when the home button is pushed.
Workaround: Use the sleep/wake/power button. Tapping Emergency on the lock screen does not do anything.
Lost Mode
Known Issues
A device doesn’t display the Lost Mode message in the lock screen if the device was locked at the time it was put into Lost Mode.
Workaround: Reboot the device. After remote wiping a device and logging into the same (@icloud.com) iCloud account, the Lost Mode lock screen is displayed and the device cannot be unlocked.
Mail
Fixed in beta 2
On iPad, trying to add a contact via a Suggestion Banner causes Mail to hang. Known Issue
Sometimes Mail crashes when replying to an email with an attachment. MapKit
Fixed in beta 2
On iPad, tapping on “Points of Interest” can cause Maps to hang.
MKMapItem called with -[MKMapItem url] that have no URL return “http://(null)” when they should return nil.
Known Issue
Taking multiple snapshots using MKMapSnapshotter can sometimes produce a distorted map snapshot. Media Player
Fixed in beta 2
MediaPlayer.framework – MPVolumeSettingsAlertShow() does not display a volume slider or the AirPlay controller. Messages
Fixed in beta 2
The string “Location” appears in non-English languages. Known Issues
SMS relay may not work until an iMessage is sent from the device.
The keyboard may cover the predictive text bar if you launch Messages from the App Switcher.
Music
Fixed in beta 2
Radio Redirect links from product pages do not work. Newsstand
Known Issue
Content downloaded via NKAssetDownload doesn’t get returned to the app. Notifications
Fixed in beta 2
Some app crashes cause Family notifications to stop appearing. Known Issue
User notification custom action buttons don’t show when context is only set to UIUserNotificationActionContextDefault. Workaround: Set the context to both Default and Minimal. NSURLSession
Note
Beginning in iOS 8 beta 2, the NSURLSessionTask class provides a new “priority” property with three associated constants: NSURLSessionTaskPriorityDefault, NSURLSessionTaskPriorityLow, and NSURLSessionTaskPriorityHigh. NSURLSessionTask priorities can be used to specify how multiple requests and responses to the same host should be prioritized. Note that the priority is a hint and not a strict guarantee of NSURLSessionTask performance. For complete usage details of NSURLSessionTask priorities, refer to the NSURLSession.h header file, which is provided by the Foundation framework. Passbook
Known Issue
Passes added on iOS 7 devices won’t appear in iOS 8 devices, and vice versa. Phone
Fixed in beta 2
Missed calls and recent call info doesn’t always update properly.
Double height status bar does not always dismiss for phone and FaceTime calls.
Sometimes the FaceTime Audio icon appears when FaceTime Audio is not available.
Phone call relay sometimes results in poor audio quality.
Tapping a Maps pin during a call causes a hang.
Known Issues
Bringing up a contact card in Mail during a call causes a hang.
Phone call
19:23
relay uses Bluetooth when it should be using Wi-Fi. Since not all devices have the necessary Bluetooth support, this may fail on some hardware.
Photos
Notes
Back up your photo libraries before enabling iCloud Photo Library by:
Importing to your Mac using iPhoto
Importing to your Mac using Image Capture
Enabling iCloud Photo Library will not add photos/videos that have been synced with iTunes to the cloud.
iPhoto will not launch. You can edit and organize your photos in the Photos app.
Fixed in beta 2
“Save to Camera Roll” button in a Shared stream doesn’t work.
If you turn off iCloud before disabling iCloud Photo Library, synced photos are still present on your device.
When uploading large libraries, users may encounter a stall when syncing.
If you turn on iCloud Photo Library while an iCloud restore is in progress, your initial upload will not happen until the restore completes.
Items deleted from the Recently Deleted album don’t sync to other devices.
Known Issues
The ability to automatically optimize device space is not enabled in this beta.
When using iCloud Family, both iCloud Photos and My Photostream are enabled.
After restore from iCloud backup, modified photos may show unmodified thumbnails.
If you reach your iCloud quota, there is no way to add or delete data within the Photos app.
Slow motion clips that have been trimmed sync to other devices as a gray thumbnail.
iCloud Photo downloads stall when a device is idle for a long period of time.
Workaround: Sync resumes when the device wakes up. If both iCloud Photos and Photostream are enabled, duplicate photos are displayed.
iCloud Photo Library does not upload Photos synced from iTunes.
iPhoto for iOS will not launch on iOS 8 Beta. Launching Photos.app will migrate your iPhoto edits to the iOS 8 Photo Library. Make sure your iPhoto for iOS data is included in your device backup.
PhotosUI
Note
PHContentEditingController protocol methods may be called on background threads. Reminders
Known Issue
When you select Edit in a list of reminders and then scroll, reminders in the list are no longer editable. Safari
Note
Safari now blocks ads from automatically redirecting to the App Store without user interaction. If you still see the previous behavior, or find legitimate redirection to the App Store to be broken in some way, please file a bug.
You can now quickly add a site to Shared Links or save a bookmark by tapping and holding on the bookmarks button.
Screen Capture
Fixed in beta 2
QuickTime Player X is unable to connect to iPad Air devices for screen capture. Settings
Fixed in beta 2
Settings sometimes crashes upon addition of a third-party keyboard.
Sometimes Settings shows an iCloud Drive/iCloud Documents incompatibility dialog and will not let you press OK.
The screen brightness slider in Settings does not work.
When signing out of iCloud, the account will actually be signed out, but the UI will not correctly reflect this until the user goes out of iCloud settings and back into it.
iTunes Wi-Fi Sync does not work.
Known Issues
You are unable to use the “Forgot Apple ID or Password” dialog on your device.
Workaround: Reset passwords from appleid.apple.com. The username and password fields in iCloud Settings do not display properly.
Setup
Known Issues
Updating the iCloud settings screen may appear to hang during setup.
Workaround: Some accounts may have an extra long lag. Wait a couple of minutes and they should complete. Touch ID is not enabled for iPhone unlock if a finger was registered in Setup.
Workaround: Enable iPhone Unlock option in Settings > Touch ID & Passcode. Simulator
Fixed in beta 2
The resizable iPhone does not work.
If a resizable device is being used in iOS Simulator, keyboard input will go to the width and height text fields if they have focus. If you want input to go to the hosted iOS app, you will need to use the Tab key to change focus away from the text field.
Logging into Game Center from the Settings app will result in an error:
Unable to connect to server. The operations couldn’t be completed. (Cocoa error 4097.)
Known Issues
Apps
19:23
deployed to CarPlay do not launch or display controls.
Changing keyboards in Settings > General > Keyboard requires you to relaunch your app before the new settings are observed.
If you rename Xcode.app after having previously run it, Simulator stops working.
Workaround: Reboot or revert the name change. The Toggle In-Call Status Bar menu option in the Hardware menu does not work.
You cannot log into an iCloud account in Simulator.
Siri
Known Issues
Localized strings for Voice Activation phrases don’t appear in Settings > General > Siri.
Voice Activation phrase for each Siri Language: English (US, UK, AU, CA): Hey Siri
French (FR, CA, CH): Dis Siri
German (DE, CH): Hey Siri
German (DE, CH): Hey Siri
Italian (IT, CH): Ehi Siri
Japanese (JP): Hey Siri
Chinese – Cantonese (HK): 喂Siri
Chinese – Mandarin (CN, TW): 嘿Siri
Spanish (MX, SP, US): Oye Siri
Korean (KR): Siri야
If you use Bluetooth to activate Siri and ask what song is playing, Siri fails to identify the song.
After memory pressure events, pressing and holding the home button may launch Voice Control instead of Siri when Siri is enabled (Settings > General > Siri).
Workaround: Reboot the device to have Siri activate as expected. UIKit
Note
UILabel has a default value of YES for clipsToBounds. This differs from the normal UIView default of NO. Fixed in beta 2
UIScrollViewcontentInset is not set correctly when pushing a navigation controller on a navigation controller in a UISVC.
There is no publicly available way to customize the search key for a UISearchBar.
Known Issues
Share sheets sometimes include the “Send to Shared Photostream” item when they should not.
If an app is using a xib as its main window and is launched in landscape iPad, the main window will have the incorrect dimensions, causing significant distortion and difficulty using presented view controllers. An app may have to be force-quit after presenting a system view controller to function again.
Workaround: Launch all apps in portrait before rotating to landscape. WebKit
Notes
Subpixel rendering is now on by default for all web content. Websites or in-app web views with extremely tight design constraints may render differently. Solutions for each issue will vary, but use Web Inspector to adjust position, border thickness, and width or height of elements.
In iOS 8.0 beta 2 and later, CSS object model getters (offset{Left|Top|Width|Height} and client{Left|Top|Width|Height}) return fractional double values based on subpixel metrics instead of rounded integral values.
Fixed in beta 2
SecRequestSharedWebCredential and SecAddSharedWebCredential currently only work on device, not in Simulator. Known Issues
Applications that use Apache Cordova/PhoneGap are broken due to a bug that causes the window.navigator.userAgent object to become undefined when window.navigator is replaced by a pure JavaScript wrapper object.
If you pass NULL for the fqdn parameter of SecRequestSharedWebCredential as recommended, only the first domain in the entitlement is used.
Apps that play video in a UIWebView may fail playback.
Widgets
Fixed in beta 2
Mapviews do not load tiles in widgets.
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.0 Beta 2 für Entwickler

iOS 8 Logo

Apple hat soeben die zweite Beta-Version von iOS 8.0 für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben. Die neue Build-Nummer lautet 12A4297e. Was sich seit der letzten Beta-Version geändert hat, ist bislang noch nicht bekannt. Entwickler können sich aussuchen, ob ihr mit der iOS 8.0 ausgestattetes iPhone, iPad oder iPod touch via Over-The-Air- (OTA-) Update oder per iTunes mit dem Download aus dem Entwickler-Bereich von Apple aktualisiert werden soll – auf jeden Fall steht ab sofort die zweite Beta mit Build-Nummer 12A4297e zur Verfügung. Was sich seit Beta 1 geändert hat, die am Abend der WWDC-Keynote veröffentlicht wurde, ist bislang noch (...). Weiterlesen!

The post Apple veröffentlicht iOS 8.0 Beta 2 für Entwickler appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Beta 2 steht zum Download bereit

Kurz nach der eben erfolgten Veröffentlichung der Beta 2 von iOS 8 hat Apple auch für OS X 10.10 Yosemite die zweite Betaversion veröffentlicht. Wie auch die iOS 8 Beta 2 enthält die OS X Yosemite Beta 2 Verbesserungen und Bug Fixes.

Registrierte Entwickler, die bereits die Beta-Version von OS X Yosemite installiert haben, können ihre Version einfach über den Mac App Store aktualisieren. Wer über einen Entwickleraccount verfügt, aber bisher noch keine Betaversion von Yosemite installiert hat, der kann diese auf Apples Entwicklerseite runterladen.

OS X 10.10 Yosemite

Mit OS X Yosemite legt Apple großen Wert auf die sogenannte Continuity, also den nahtlosen Übergang zwischen OS X und iOS. Dabei spielen Features wie Handoff und Telefonieren mit dem iPhone über den Mac eine große Rolle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Developer Preview 2 erschienen

Neben iOS 8 Beta 2 hat Apple auch die zweite Vorabversion von OS X 10.10 Yosemite an Entwickler herausgegeben. Leider ist genau wie bei iOS 8 Beta 2 auch hier nicht bekannt, welche Änderungen und Fehlerbereinigungen Apple in der neuen Version mit der Buildnummer 14A261i vorgenommen hat. Neben Yosemite Beta 2 steht auch eine neue Beta-Version von Xcode 6 und des Server-Zusatzprogramms für Yo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2 steht zum Download bereit

Soeben hat Apple die Beta 2 von iOS 8 veröffentlicht. Ein detailliertes Changelog stellt das Unternehmen nicht zur Verfügung, stattdessen heißt es, die neue Betaversion komme mit “Bug Fixes und Verbesserungen”.

Die iOS 8 Beta kann über die Update-funktion in der Einstellungs-App von iOS auf die Beta 2 aktualisiert werden.

iOS 8 Beta 2

Da wir wissen, dass unter unseren Lesern einige Entwickler oder einfach nur freiwillige Beta-Tester sind, würden wir uns freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit der Beta 2 von iOS 8 mit uns teilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Yosemite Developer Preview 2

iOS 8 und OS X Yosemite gehen weiterhin im Gleichschritt. Anfang dieses Monats hat Apple sowohl iOS 8 als auch OS X Yosemite im Rahmen der WWDC Keynote vorgestellt. Noch am gleichen Abend erschien die erste Beta bzw. Developer Preview zu den genannten Systemen.

osx_yosemite

Nachdem Apple vor wenigen Minuten die iOS 8 Beta 2 veröffentlicht hat, liegt nun auch die OS X Yosemite Developer Preview 2 als Download bereit. Eingetragene Entwickler können diese über das Apple Dev Center herunterladen. Alternativ steht der Download über den Mac App Store zur Verfügung. Hierfür ist allerdings die Developer Preview 1 zu OS X Yosemite Voraussetzung.

Die OS X Yosemite Developer Preview 2 trägt die Build 14A261i. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, welche Veränderungen Apple der Developer Preview 2 spendiert hat. Wir gehen davon aus, dass Apple in erster Linie Fehler beseitigt, das System stabilisiert und beschleunigt hat. Sobald wir nähere Informationen haben, werden wir berichten.

Update 19:44 Uhr: Die ersten Neuerungen werden bekannt. Demnach ist Photo Booth wieder an Bord. Diese App fehlte bei der Developer Preview 1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Entwicklervorschau von OS X Yosemite veröffentlicht

Neben der zweiten Beta für iOS 8 hat Apple eben auch die zweite Entwicklervorschau für OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Das Update steht über den Mac App Store zum Download bereit, über den Inhalt ist derzeit nicht nichts bekannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2 für Entwickler erschienen

Apple hat soeben über die Apple Developer Connection die zweite Beta von iOS 8 herausgegeben. Leider ist nicht bekannt, was Apple an der neuen Version mit der Buildnummer 12A4297e im Vergleich zu der ersten Beta-Version verändert hat. Die erste Beta-Version von iOS 8 erschien kurz nach Ende der Keynote zur Entwicklermesse WWDC 2014 am 2. Juni zusammen mit der ebenfalls ersten Vorabversion von ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurios: 59€ für das Nokia 3310

Bildschirmfoto 2014-06-17 um 18.55.11

Scheinbar gibt es nicht nur eine Kult-Bildung um den berühmten angebissen Apfel, sondern auch um den ehemaligen Gummistiefel-Hersteller Nokia.

59€ werden bei Amazon noch für das doch schon sehr in die Jahregekommene Nokia 3310 verlangt, dabei werden Extras wie Vibrations-Alarm angepriesen. Und sogar ein Hardware-Schutz ist für einen Sonderpreis noch erhältlich.

Bildschirmfoto 2014-06-17 um 18.59.07

Ich für meinen Teil, finde fast 60€ für ein Handy mit dieser Ausstattung und diesem Modelljahr doch sehr teuer, anderer Seits ist die Beschreibung wirklich kultverdächtig und auffallen würde man mit diesem „handlich-kompakte(n) Gerät“ auf jeden Fall.

Bildquelle und Produkt: http://www.amazon.de/gp/product/B00005KBGR/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B00005KBGR&linkCode=as2&tag=66613-21

Der Beitrag Kurios: 59€ für das Nokia 3310 erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2: Apple verteilt zweite Vorabversion

icon_ios8Ein klein wenig später als erwartet stellt Apple Entwicklern die zweite Vorabversion des mobilen Betriebssystems iOS 8 zur Verfügung. Das Update steht auf der Apple-Entwicklerwebseite zum Download zur Verfügung und erscheint ebenso als Over-the-Air-Update auf iOS-Geräten, auf denen bereits die ersten Beta von iOS 8 installiert ist. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt zweite Vorabversionen von iOS 8, OS X 10.10 «Yosemite» und Xcode 6

Zwei Wochen nach den ersten Beta-Versionen zur WWDC hat Apple soeben je eine zweite Vorabversion von iOS 8, OS X 10.10 «Yosemite» und Xcode 6 an die registrierten Entwickler verteilt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta 2 Download steht bereit

Eigentlich gingen wird davon aus, dass Apple am gestrigen Tag die iOS 8 Beta 2 zum Download bereit stellen wird. Nun haben wir die Gewissheit, dass der Hersteller aus Cupertino am heutigen Dienstag den Schalter umgelegt hat und die iOS 8 Beta 2 ab sofort zum Download verfügbar ist. iOS 8 Beta 2 trägt die Build 12A4297e.

ios8

Zwei Wochen und ein Tag ist es mittlerweile her, dass Apple im Rahmen der WWDC 2014 Keynote einen ersten Ausblick auf iOS 8 gegeben und die größten Neuerungen rund um das System vorgestellt hat. Parallel dazu wurde die iOS 8 Beta 1 veröffentlicht, so dass wir in den letzten beiden Wochen bereits die größten Neuerungen des Systems (u.a. Health und HealthKit, HomeKit, iCloud Fotomediathek, Continuity mit Handoff, QuickType, iCloud Drive, Verbesserungen bei Mail, Safari, Spotlight) kennenlernen konnten. Entwicklern stehen über 4.000 neue Programmierschnittstellen zur Verfügung.

Wie wir das von Apple von früheren iOS-Betaphasen gewohnt sind, bleibt Apple auch dieses Mal “fast” seinem Rhythmus treu und veröffentlicht zwei Wochen und einen Tag nach der Beta 1 die iOS 8 Beta 2. Diese kann in gewohnter Manier von eingetragenen Entwicklern direkt am iOS-Geräte over-the-air (funktioniert zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bei allen Entwicklern) oder über das Apple Dev Center heruntergeladen werden.

Offiziell heißt es in den Release-Notes: Diese Betaversion von iOS 8.0 enthält Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

iOS 8 ist mit dem iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S, iPad Air, iPad 4, iPad 4, iPad 2, iPad mini mit Retina Display, iPad mini und iPod touch 5G kompatibel. Während der iOS 8 Betaphase wird Apple viele Fehler beseitigen und das System beschleunigen. Zusätzlich dürften wir noch die eine oder andere Neuerung zu Gesicht bekommen. Welche Veränderungen die Beta 2 zu iOS 8 mit sich bringt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Sobald die Informationen vorliegen, werden wir nachberichten.

Habt ihr schon Neuerungen zur iOS 8 Beta 2 gefunden?

Update 19:19 Uhr: Darüberhinaus hat Apple auch Xcode 6 Beta 2, AppleTV  Software 7 Beta 1 sowie OS X Yosemite Developer Preview 2 veröffentlicht.

Update 19:50 Uhr: Die ersten kleinen Informationen rund um die Beta 2 werden bekannt. So ist die Podcasst-App nun vorinstalliert und muss nicht separat geladen werden. Zudem steht im Sperrbildschirm nicht mehr “Streichen zum Entsperren” sondern nur noch “Entsperren”. (Danke für eure Hinweise)

Hier die Neuerungen in der Übersicht:

  • Fehlerbehebungen
  • podcasts22
  • Podcasts-App wird vorinstalliert, liegt jetzt in Version 2.2 vor (unter iOS 7.1.1 ist es Podcasts 2.1.2)
  • Im Sperrbildschirm steht nur noch “Entsperren” statt “Streichen zum Entsperren”
  • QuickType auf dem iPad
  • datenschutz_homekit
  • Gebäudedaten gibt es nun in den Einstellungen unter Datenschutz
  • das nervige Weiterleiten durch Werbung in den App Store wird durch Safari blockiert
  • Neue Geste zum Aufrufen der Tab-Ansicht unter Safari auf dem iPad
  • ihr könnt in der Nachrichten-App alle Nachrichten als gelesen markieren
  • leichte Designanpassungen (Kamera+Mikrofon-Symbol in der Nachrichten-App)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 8

Zwei Wochen nach dem Release der ersten iOS 8 – Beta hat Apple soeben die zweite Version veröffentlicht. Das Update steht über die Developer-Seite als auch OTA direkt auf dem Device zum Download bereit. Neue Features oder Veränderungen werden wir hier einbinden sobald wir sie entdeckt haben und natürlich auch in unserem Blogartikel iOS 8 – Alle Neuerungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] Neue Beta-Versionen von iOS 8 und OS X Yosemite

Wir hatten es quasi erwartet: Apple hat soeben die neue Beta von iOS 8 für Entwickler veröffentlicht.

Update: Neben einer neuen Beta für iOS 8 wurde nun auch eine überarbeitete Vorabversion von OS X Yosemite veröffentlicht. 

iOS 8 war im Rahmen der WWDC vorgestellt worden. Nun gibt es die erste Beta-Version nach der auf der WWDC ausgegebenen Beta. User kommen erst ab Herbst zum Zug, Entwickler können die Beta 2 over-the-air oder über Apples Developer Center wie gewohnt laden. Wenn es überraschende neue Ansätze in der Beta gibt, melden wir uns natürlich dazu.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt Beta 2 von iOS 8 und OS X Yosemite an Entwickler

Zwei Wochen nach der WWDC und der ersten Beta von iOS 8 hat Apple soeben die zweite Vorabversion an Entwickler verteilt. Die Testversion ist Over-the-Air für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar und setzt einen registrierten Entwickler-Account voraus.

 Apple verteilt Beta 2 von iOS 8 und OS X Yosemite an Entwickler

Für Mac-Entwickler hat Apple weiterhin die zweite Preview von OS X Yosemite herausgegeben. Hier handelt es sich vordergründig um Fehlerbehebungen, außerdem wurde PhotoBooth nachgereicht, das in der ersten Vorabversion fehlte.

Auch eine neue Version für die Apple TV Software für Entwickler ist von Apple veröffentlicht worden.

Welche Neuerungen es in Bezug auf iOS 8 gibt, ist zur Zeit noch unklar. Wir werden euch in diesem Artikel zeitnahe darüber informieren.

UPDATE: Die Neuerungen von iOS 8 Beta 2.

+ Zahlreiche Fehlerbehebungen im Umgang mit Apps von Drittanbietern
+ Stabilitätsverbesserungen
+ Automatische Weiterleitungen in den App Store durch Werbungen werden von Safari nun blockiert
+ Podcast App ist nun vorinstalliert
+ Apples Quicktype ist für das iPad mit dabei
+ Neue Geste (Pinch) zum Aufrufen des Tab-Views in Safari für iPad
+ “Alle Nachrichten als gelesen markieren” – Neu in iMessage
+ “Zum Entsperren streichen” heißt nur noch “Entsperren”
+ Designänderungen in iBooks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Endless Digger” Doug Dug: Mit kleinem Zwerg graben, was die Schaufel hergibt

Als Kinder haben wir doch alle gern einmal die Schaufel in die Hand genommen und den gesamten Sandkasten umgepflügt. Mit Doug Dug kann man auch als Erwachsener die Schippe schwingen.

IMG_3458Der kleine Zwerg Doug ist ebenfalls ein Liebhaber des Grabens – allerdings nur in Verbindung mit einer Goldsuche unter Tage. Das Game Doug Dug (App Store-Link), das in einer witzigen Retro-Grafik daher kommt, lässt sich als Universal-App zum Preis von 1,79 Euro aus dem deutschen App Store laden und benötigt neben 11 MB an Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 auf euren iPhones, iPod Touch und iPads.

Viel zu erklären gibt es in Doug Dug eigentlich nicht: Mit einfachen Wischbewegungen lässt man den goldhungrigen Doug immer weiter nach unten graben. Bezeichnen lässt sich Doug Dug daher am ehesten als „Endless Digger“, da es neben dem Highscore in Form von Goldmünzen auch darum geht, möglichst tief zu graben.

Dieses Unterfangen gestaltet sich auf den ersten Metern von Doug Dug noch relativ einfach – aber schon nach kurzer Zeit heißt es höllisch auf abbrechendes Geröll zu achten, das langsam abbröckelt und dann lawinenartig herabfällt. Hat man beispielsweise unachtsam nur loses Gestein gegraben, kommt es schneller, als es einem lieb ist, vor, dass man von herabfallenden Steinmassen begraben wird.

Nach einigen Metern tauchen zudem auch noch üble Monster, Geister und andere Gestalten auf, die einem unter Tage das Leben schwer machen. Auf der anderen Seite findet der grabewütige Doug immer wieder auch kleine Schatzkisten, in denen beispielsweise Spezialschaufeln versteckt sind, die das Vorankommen im Gestein weitaus vereinfachen – und nebenbei noch einen tödlichen Effekt auf Spinnen, Skelette oder andere Kreaturen hat.

Durch die wirklich einfach zu erlernende Steuerung, bei der man eigentlich nur Wischbewegungen ausführt, gelangt man schnell in einen Goldrausch und lässt sich auch durch mehrmaliges Begraben durch Steinmassen nicht von einer weiteren Partie abbringen. Auch ich bemerkte nach einigen Versuchen direkt ein gewisses Suchtpotential, das Doug Dug in sich birgt. Die Umgebungen unter Tage sind immer wieder unterschiedlich gestaltet und sorgen so für stetige Überraschungen bei jeder neuen Partie.

Über eine Anbindung an das Game Center von Apple lassen sich zudem die errungenen Highscores in Form von gesammeltem Gold sowie auch einige Erfolge eintragen – und natürlich den Vergleich mit Spielern aus der ganzen Welt anstellen. Wer noch etwas Input in audio-visueller Form für die Kaufentscheidung von Doug Dug benötigt, kann sich zum Abschluss noch den kurzen offiziellen Trailer auf YouTube ansehen.

Endless Digger im Video

Der Artikel “Endless Digger” Doug Dug: Mit kleinem Zwerg graben, was die Schaufel hergibt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Go

Erleben Sie Ihr Sky Programm, wann und wo Sie wollen:*

- Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live
- Noch mehr Live-Sport mit der UEFA Champions League, dem DFB-Pokal, der UEFA Europa League, Golf, Tennis u.v.m.
- Sky Sport News HD – der erste 24-Stunden-Sportnachrichtensender in Deutschland und Österreich
- Hunderte der aktuellsten Blockbuster auf Abruf
- Preisgekrönte Serien – direkt aus den USA, sowie ganze Staffeln erfolgreicher Serienhits – jederzeit auf Abruf und viele wahlweise im Originalton und in HD.
- Faszinierende Dokumentationen aus Natur, Gesellschaft, Geschichte, Wissenschaft & Technik, wann immer Sie wollen.
- Ein Bereich extra für Kinder: mit einer riesigen Auswahl an Kinderserien und Kinderfilmen auf Abruf. Inklusive kindgerechtem Design und einer Kindersicherung.

Die Sky Go App ist Bestandteil des Produktes Sky Go. Mit Sky Go ist Ihr Sky Programm immer da, wo Sie es wollen: im Web, auf dem iPad, iPhone und auf der Xbox 360. Zum Empfang des Sky Programms auf dem iPad oder dem iPhone wird ein Sky Abonnement in Verbindung mit Sky Go und dem entsprechenden Paket benötigt.

iPad- bzw. iPhone-Nutzer, die keine Sky Kunden sind, können GRATIS die Film Trailer sowie die Mediathek mit den Sport Videoclips und Sport News sowie das Sky Sport News HD Datencenter kostenlos nutzen.

Airplay Unterstützung: Die Inhalte der Sky Go App sind für die Nutzung auf dem iPad, iPhone und iPod touch optimiert und unterliegen lizenzrechtlichen Bedingungen. Daher können wir Ihnen eine Unterstützung von Airplay zurzeit leider nicht anbieten. Für das bestmögliche Erlebnis auf Ihrem Fernseher nutzen Sie bitte Ihren Sky+ oder HD-Receiver.

*Mit Sky Go können Kunden mit bestehendem Sky Abonnement ab Sky Starter/Sky Welt einzelne Inhalte des Abonnements über Web, iPad, iPhone oder Xbox 360 empfangen. Die sichtbaren Inhalte richten sich nach den abonnierten Paketen und der Verfügbarkeit auf dem Gerät. Für Xbox 360 und Geräte mit iOS5 oder älter steht nur ein eingeschränkter Funktionsumfang zur Verfügung. (Weitere Infos: http://www.sky.de/web/cms/de/sky-go-faq.jsp ). Für iPad und iPhone ist WiFi oder 3G erforderlich. Empfang nur in Deutschland und Österreich. Stand: Juni 2014. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring.

Download @
App Store
Entwickler: Sky
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Updates für InCopy CC und InDesign CC

Adobe hat ein Update für die DTP-Software InDesign CC veröffentlicht. Die Version 9.2.2 führt Unterstützung für die EPUB-3.0-Spezifikationen ein und bietet Stabilitätsverbesserungen und Fehlerkorrekturen. Auch für das Textsystem InCopy CC ist ein Update auf die Version 9.2.2 erschienen. Diese bietet Stabilitätsoptimierungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fruit Ninja und Puss in Boots kostenlos für iPhone und iPad

Fruit_Ninja_IconHalfbrick Studios, die Macher von Fruit Ninja, Jetpack Joyride und Colossatron haben eine Aktion laufen, in der alle Apps des Herausgebers kurzzeitig kostenlos geladen werden können.  Unsere Favoriten sind dabei Fruit Ninja und die Auskopplung Puss in Boots. Wer App-kostenlos regelmäßig liest, hat die Spiele schon auf dem Gerät, denn sie waren schon mal bei uns in der Vorstellung. Nun also nochmal eine Chance für zwei rundum gelungene Spiele, die auf dem iPad besonders gut rauskommen.

In Fruit Ninja (iPhone und iPod Touch / iPad) kommt es auf Eure Schnelligkeit und Präzision an. Ihr zerschneidet mit Fingerstrichen auf dem Display hochgeworfene Früchte. Doch da gibt es auch Bomben, die einträchtig mit den Früchten emporsteigen und die sollte man besser nicht berühren, denn deren Explosion beendet das Spiel sofort. Man muss aber auch aufpassen, alle Früchte zu treffen, denn drei Früchte, die unzerteilt herabfallen, beenden das Spiel auch.

Fruit Ninja bietet verschiedene Spiel-Modi: Das Klassik-Spiel, welches langsam schwerer wird und sich zum Anfang besonders eignet, dann das Arcade-Spiel, wo man 60 Sekunden Zeit hat, möglichst viele Punkte zu machen. Im Zen-Modus hat man 1:30 Minuten Zeit, hier gibt es keine Bomben und so gilt das Spiel als etwas ruhiger.

Im Mehrspieler-Modus kann man über das Gamecenter gegen andere Spieler antreten. Diese Spielvariante ist auch gut: da werden dann Früchte hochgeworfen, die entweder zu Dir oder zu Deinem Gegner gehören. Dazwischen gibt es auch “neutrale Früchte”. Zerschneidest Du die Früchte Deines Gegners, gibt es Strafpunkte. Gewonnen hat, wer nach einer Minute die meisten Punkte gesammelt hat. Die Wartezeit ist sehr kurz, so dass man direkt einen Gegner finden kann.

Unter “Klassischer Angriff” findet man eine Spielvariante, wo zwei Spieler auf einem iPad gegeneinander antreten – dazu wird das Spielfeld geteilt. Es gibt das Zen-Duell, bei dem es weder Bomben gibt noch Strafe droht, wenn man nicht alle Früchte erwischt.

Im Menue Dojo (Trainingsraum) findest Du einen Fan-Shop und unter Senseis Gewinn eine Auswahl von Klingen, die bei bestimmten Events freigeschaltet werden. Die haben aber keine erweiterten Funktionen, nur die Schnittanimation wird auf die Klinge angepasst.

“Gutsus Wagen” ist der Shop im Spiel, in dem Du die gewonnenen Sternfrüchte gegen echte Verbesserungen und Boni eintauschen kannst. Für 350 Sternfruchtpunkte kannst Du dreimal eine Bombe treffen, ohne dass das Spiel deshalb endet. Du kannst auch Erdbeeren explodieren lassen oder Dir den Pfirsich-Bonus kaufen. da verlängert dann jeder zerteilte Pfirsich die knappe Zeit im Arcade- und Zen-Modus.

Ebenfalls kostenlos ist Puss in Boots (iPhone und iPod Touch / iPad), die gelungene Auskopplung mit Filmmotiven und leicht geänderter Spielweise.

Fruit Ninja HD Screenshots

Fruchtsalat: In Fruit Ninja zerschneidest Du Früchte mit verschiedenen Klingen. Dabei gibt es mehrere Spielvarianten und viele gute Effekte.

Unsere Bewertung:

fuenf

Ausgereiftes Spiel in verschiedenen Variationen mit sehr guter Grafik und vielen Ideen, die den Spaß und die Motivation lange anhalten lassen. Gut ist auch der Online-Modus mit der Aufgabe, nur eigene oder neutrale Früchte zu zerteilen. Ein wahrhaft grandioses Fruchtgemetzel!

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

viereinhalb

Downloadlink für die iPhone- und iPod Touch-Version:

Download Fruit Ninja für iPhone und iPod Touch

(40,4 MB)

Downloadlink für die HD-Version für das iPad:

Download Fruit Ninja HD für das iPad

(53,4 MB)

Bemerkungen:

  • Fruit Ninja läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 46.0 oder neuer
  • Fruit Ninja HD läuft auf allen iPads ab iOS 4.3
  • Das Spiel ist komplett in deutscher Sprache
  • Normalpreis: Fruit Ninja: 89 Cent, Fruit Ninja HD: 2,69 Euro
  • Von beiden Spielversionen gibt es auch eine dauerhaft kostenlose Testversion: Fruit Ninja Free (iPhone und iPod Touch) und Fruit Ninja HD free (iPad)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TextExpander für den Mac deutlich reduziert

TextExpander für den Mac deutlich reduziert

Zum knapp halbierten Preis lässt sich die Tipphilfe für OS X derzeit erwerben. TextExpander verwandelt festgelegte Kürzel in ganze Sätze.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen “iPad Air Prototyp” mit Touch ID

touch-idAls Diskussionsgrundlage werfen wir heute Abend ein paar Fotos in die Runde, die nach Auffassung der französischen Webseite Nowhereelse einen Prototypen der kommenden iPad-Generation zeigen. Ob das Gerät allerdings tatsächlich von Apple stammt, darf durchaus hinterfragt werden. Es könnte sich auch um ein aufwändig gefertigtes Modell aus den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Angeblicher Dummy zeigt veränderte Lautstärke-Knöpfe

Gegen Ende des Jahres – möglicherweise wieder im Oktober – werden erneut neue iPad-Modelle erwartet. Nachdem Apple im letzten Jahr mit dem hervorragenden iPad Air dem iPad ein komplett neues Design geschenkt hat, sind in diesem Jahr diesbezüglich keine großen Veränderungen zu erwarten. Ein von der Seite nowhereelse.fr entdeckter angeblicher Dummy des iPad Air 2 zeigt jedoch, dass Apple dem iPad Air 2 unter Umständen veränderte Knöpfe zur Lautstärkeänderung spendiert hat.

Nicht bestätigter iPad 2 Dummy

Natürlich lässt sich die Echtheit des Dummys nicht verifizieren. Genauso gut ist es möglich, dass es sich um einen Dummy handelt, den Apple produziert hat, um optische Veränderungen zu testen, die dann doch verworfen wurden. Dennoch schadet es nicht, über die kleinen Veränderungen zu reden, die der angebliche Dummy des iPad Air 2 im Vergleich zum Vorjahresmodell aufweist.

iPad Air 2 Dummy

Der Dummy weist neue Lautstärke-Knöpfe auf. Das aktuelle iPad Air hat einen durchgehend Knopf zur Regelung der Lautstärke, der von nowhereelse.fr publizierte Dummy setzt dagegen auf zwei separate Knöpfe.

Seltsamerweise lässt der Dummy auch den Knopf zum Stummschalten des iPads vermissen, der bisher bei jedem Modell vertreten war. An seiner Stelle klafft ein kleines, kreisrundes Loch im Gehäuse.

iPad Air 2 Dummy

Außerdem hat der Dummy gegenüber dem iPAd Air von 2013 eine veränderte Abdeckung für die Lautsprecher. Wo das iPad Air zwei Reihen kleiner Löcher in der Abdeckung hat, hat der Dummy des iPad Air 2 eine einzelne Reihe von größeren Löchern.

iPad Air 2 Dummy

iPad Air 2 mit TouchID im Herbst

Zugegebenermaßen: Selbst wenn der Dummy authentisch ist, wären die Veränderungen im Design nicht erwähnenswert. Die wahren Verbesserungen, die das iPad Air 2 gegenüber dem iPad Air aufweisen wird. liegen im Inneren des Gehäuses. Der Dummy weist den typischen weißen Rand um den Homebuttom auf, der auf die TouchID-Technologie hindeutet. Das deckt sich mit den bisherigen Spekulationen. Die Implementierung der TouchID in die iPad-Reihe ist ein konsequenter Schritt nach der Vorstellung der TouchID mit dem iPhone 5s.

iPad Air 2 Dummy

Außerdem werden natürlich die “üblichen” Verbesserungen erwartet, namentlich ein neuer Prozessor und eine verbesserte Kamera-Technologie. Was uns wirklich erwartet, sehen wir dann wie immer erst im Oktober auf der Keynote.

via Apple Insider

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Badeurlaub: Proporta Beachbuoy – Wasserdichte iPhone-Hülle

Der Sommer ist da. Zumindest was man so Sommer nennt. Vielleicht steht demnächst ein Urlaub an den Strand auf dem Programm. Wer auch am Meer nicht auf das geliebte Smartphone verzichten möchte, sollte aber einige Vorsichtsmaßnahmen treffen. Wasser, Sand und Sonnencreme sind der natürliche Feind von elektronischen Geräten. Es gibt zum Glück Hilfe.

Schutzhüllen für iPhone und iPad sind die Lösung. Natürlich kann man sein Telefon auch komplett versiegeln lassen, aber für...

Für den Badeurlaub: Proporta Beachbuoy – Wasserdichte iPhone-Hülle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Brillen stoßen auf großes Interesse in allen Altersgruppen

Smarte Brillen, wie etwa die Google Glass, erfreuen sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit – und das, obwohl der Markt noch in den Kinderschuhen steckt und gerade hierzulande kaum präsent ist.

 Smarte Brillen stoßen auf großes Interesse in allen Altersgruppen

Die Google Glass bringt Informationen direkt ins Sichtfeld des Anwenders. Eine frische Erhebung des High-Tech-Verbandes Bitkom ergibt jetzt, dass sich gut jeder Dritte Bundesbürger vorstellen könnte, eine intelligente Brille zu tragen. “Der Start von Google-Glass in den USA hat das Interesse an smarten Brillen auch in Deutschland messbar gesteigert”, begründet Bitkom-Experte Timm Hoffmann das Ergebnis. Sogar jeder Achte (13 Prozent) hat mit ziemlicher Sicherheit vor, sich ein Gerät dieser Art zu kaufen.

Überraschend ist dabei, dass sich das Interesse über alle Altersgruppen beinahe gleichmäßig verteilt. So sind es bei den 14- bis 29-Jährigen 39 Prozent, bei den 30- bis 49-Jährigen 33 Prozent und bei den 50- bis 60-jährigen sogar 34 Prozent, die ihr Kaufinteresse zum Ausdruck brachten.

Die Sparte der Wearables befindet sich ohnehin gerade im Aufwind. Insgesamt sind Smarte Brillen im Schnitt bekannter geworden. Fast die Hälfte aller Befragten (48 Prozent) haben schon mal davon gehört, im Vorjahr belief sich die Zahl noch auf 27 Prozent. Auch Smartwatches werden von der Mehrheit mittlerweile anerkannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FRAUEN öffnen Webseiten anders als MÄNNER

Hier mal ein kleiner Beitrag in der Abteilung “sinnloses Allgemeinwissen”. Wusstet Ihr schon, dass die meisten FRAUEN selbst bekannte Webseiten ganz anders aufrufen als MÄNNER? Na, wer fühlt sich ertappt von Euch Mädels?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: iPhone 6 vs. HTC One M8 vs. iPhone 5S

Am Dienstag sind neue Fotos des zukünftigen iPhone 6 durchgesickert. Um was es sich dabei handelt, eine Nachbildung oder ein Prototyp, ist momentan noch nicht klar.

iphone6 dummy 1

Die Abbildungen zeigen ein vermeintliches iPhone 6 ohne das typische Apple-Logo und in der Größe von 4,7 Zoll, das – wie viele vorangehende Gerüchte vermutet hatten – sehr dünn gehalten ist. Das Gerät ähnelt dem iPhone 5S erwartungsgemäß sehr deutlich und wird auch mit dem HTC One M8 verglichen.

iphone6 dummy 2

Dieses iPhone 6 ähnelt auch dem Modell, das der taiwanische Rennfahrer und Schauspieler Jimmy Lin in der letzten Woche veröffentlicht hatte. Wenn er mit seinem 4,7-Zoll-Modell richtig lag, dann müssten auch die neuen Fotos recht nah am zukünftigen Original liegen. Lin hatte schon vor der Einführung des iPhone 5C ein originalgetreues Muster präsentiert.

GforGames hat noch eine weitere Quelle ausfindig gemacht, die das iPhone 6 in einer weiteren Ausführung zeigt:

iphone6 dummy 3

iphone6 dummy 4

iphone6 dummy 5

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky renoviert Sky-Go-App

Sky renoviert Sky-Go-App

Die iOS-App des Pay-TV-Senders hat eine neue Bedienoberfläche erhalten und integriert den VoD-Dienst "Snap". Zudem sollen weitere Inhalte bereitstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enormes Interesse an smarten Brillen

Bislang sind Smart-Glasses in Deutschland kaum verfügbar, trotzdem steigt das Interesse daran stark an. Fast jeder Dritte ab 14 Jahren (31 Prozent) kann sich vorstellen, ein Gerät wie Google Glass zu nutzen. Das entspricht 22 Millionen Bundesbürgern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple einigt sich im E-Book-Prozess außergerichtlich

Laut einem Artikel des Wall Street Journal hat Apple die Klage, die Kunden aus mehreren US-Bundesstaaten als Sammelklage vor einem New Yorker Gericht eingereicht haben, mittels einer außergerichtlichen Einigung beigelegt. Nach dem Urteil, das das US-Jistizministerium gegen Apple wegen Preisabsprachen auf dem E-Book-Markt eingereicht hat, hatten die Kunden wegen dem erlittenen Schaden eine Schadensersatzklage mit einer Forderung von 840 Millionen US-Dollar eingereicht. Auf welchen Betrag man sich nun letztlich geeinigt hat, ist bisher noch nicht bekannt.

Apple kann die Zahlung dennoch noch umgehen

Unabhängig davon, auf welchen Betrag Apple sich nun mit den Klägern geeinigt hat, gibt es noch die Chance, dass Apple um die Zahlung herumkommt. Gegen das Urteil, das das Justizministerium erreicht hat, hat Apple Berufung eingelegt. Sollte das Unternehmen erreichen können, dass das Urteil revidiert wird, würde auch die Grundlage für die Schadensersatzklage der Kunden entfallen, mit der Folge, dass die Einigung entweder ebenfalls komplett entfällt oder zumindest stark reduziert wird.

E-Book-Prozess Apple

Apple wurde im letzten Jahr von einem Gericht schuldig gesprochen worden, mit mehreren E-Book-Verlagen Preisabsprachen getroffen und somit der Konkurrenz (vor allem Amazon) und den Kunden geschadet zu haben. Apple musste daraufhin 500 Millionen Dollar Schadensersatz zahlen und bekam einen Gutachter zugewiesen, der die Geschäftspraktiken von Apples E-Book-Sparte kümmern sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Go 5.0: neues Design und neue Inhalte

Mittlerweile ist Sky Go für alle Sky Kunden kostenlos nutzbar. Immer wieder änderte der Pay-TV Anbieter in den letzten Monaten seine Sky Go Philosophie. Schlussendlich stellte man das „mobile Sky“ allen Kunden kostenlos zur Verfügung. Aus Kundensicht eine vernünftige Lösung.

sky_go

Mit Sky Go habt ihr euer Programm immer genau da, wo ihr es braucht. So lassen sich die Inhalte beispielsweise mit dem iPhone, iPad oder Xbox abrufen. Vor ein paar Wochen kündigte Sky bereits ein größeres Update seiner Sky Go Applikation an. Dieses liegt ab sofort in Form von Sky Go 5.0 im App Store bereit.

Die größten Veränderungen werden euch beim Design über den Weg laufen. Sky hat die Sky Go App optisch umgekrempelt, so dass diese ab sofort einen aufgeräumteren Eindruck hinterlässt. Aber auch inhaltlich gibt es Verbesserungen. Auf Sky Go findet ihr ab sofort auch Dokumentationen (Discovery Channel, Motorvision.TV, National Geographic und viele mehr). Im Kids-Bereicht können Kindern nun einen individuellen Hintergrund festlegen.

Sky Go 5.0 ist 42,1MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Update 21:52 Uhr: AirPlay Mirroring klappt mit Sky Go 5.0, so dass ihr z.B. Live-Sportsendungen auch über AppleTV am HDTV angucken könnt. Soweit uns bekannt, ist das neu und klappte in der Vorgängerversion nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startet Apple seine Back to School 2014 Aktion Ende Juni?

In jedem Jahr veranstaltet Apple die sogenannte Apple Back to School Aktion. Im Rahmen dieser Aktion können beispielsweise Studenten und Dozenten verbilligt im Apple Education Store einkaufen. Zudem erhält ein genannter qualifizierter Personenkreis einen kleinen Bonus. Im letzten Jahr vergab der kalifornische Konzern während des Aktionszeitraums an jeden Käufer im Apple Education Store beim Kauf [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Mock-Ups der kommenden iPhones aufgetaucht

iphone6_mockup5

Nachdem wir schon ziemlich viele Mock-Ups des neuen iPhone 6 mit 4,7-Zoll gesehen haben, ist nun auch ein iPhone Mock-Up mit 5,5 Zoll aufgetaucht und wir müssen gestehen, dass das iPhone schon etwas groß geraten ist für unsere Verhältnisse. Vergleicht man es mit dem jetzt schon groß wirkenden iPhone 6 mit 4,7-Zoll wirkt das iPhone mit 5,5 Zoll nochmals eine Hausnummer größer und wir können uns nur sehr schwer vorstellen, dass Apple solch ein Gerät vorstellen wird.

iphone6_mockup4

Kann es wirklich ein Phablet werden?
Genau diese Frage stellen wir uns immer wieder und wir stellen uns auch die Frage was mit dem iPad mini passieren wird, sollte ein Phablet auf den Markt kommen. Alleine schon die Produktbezeichnung seitens Apple für dieses mögliche Produkt dürfte interessant werden. Wahrscheinlich werden wir erst im September genaueres erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: So scharf wie QHD! – 100 Sekunden Apple #010

So scharf könnte das iPhone mit QHD werden! iBeacon kommt besser an als gedacht und 10% aller iPhone Nutzer werden wahrscheinlich eine iWatch kaufen. Dies und mehr in den 100 Sekunden Apple #010! ► iWatch Verkäufe ► iBeacon ► QHD iPhone ► Weitere sexy Bilder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.6.14

Produktivität

Onrequest Onrequest
Preis: Kostenlos
FBX Review FBX Review
Preis: Kostenlos
hantPlayer hantPlayer
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Paint Pad Lite Paint Pad Lite
Preis: Kostenlos
Play On TV Lite Play On TV Lite
Preis: Kostenlos
Where is my mouse? Where is my mouse?
Preis: Kostenlos
SystemDoctor SystemDoctor
Preis: 1,79 €
Pace Clock Pace Clock
Preis: Kostenlos
GoSync GoSync
Preis: Kostenlos

Fotografie

Darklight Darklight
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Paint 2 Paint 2
Preis: Kostenlos
Work in Progress Work in Progress
Preis: Kostenlos

Bildung

KidsHero ABC KidsHero ABC
Preis: Kostenlos

Video

Screen Capturer Lite Screen Capturer Lite
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Wallpaper by Behance Wallpaper by Behance
Preis: Kostenlos

Spiele

2048 5x5 2048 5x5
Preis: Kostenlos
Slots - Pharaoh Slots - Pharaoh
Preis: Kostenlos
Factory Parking Factory Parking
Preis: 0,89 €
桜花 桜花
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM Livestream: Brasilien gegen Mexiko startet ab 21 Uhr

WM 2014 Livestream

Auch heute stehen wieder tolle WM Spiele auf dem Programmplan. Nachdem Deutschland gestern überragend gegen Portugal siegte und Thomas Müller unter anderem Cristiano Ronaldo alt aussehen lies, ist heute wieder Gastgeber Brasilien unter anderem an der Reihe. Ab 21 Uhr startet das Spiel Brasilien gegen Mexiko. Die Mexikaner haben im ersten Spiel Kamerun mit 1:0 geschlagen. Brasilien hat sich mit dem Skandal-Spiel zu Beginn auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das junge Team kann sich jedoch heute erneut beweisen und zeigen welches Potential der Weltmeister-Favorit zu bieten hat.

Heutige WM Spiele im Livestream Überblick

  • Belgien gegen Algerien: Start 18 Uhr live im ZDF
  • Brasilien gegen Mexiko: Start 21 Uhr live im ZDF
  • Russland gegen Südkorea: Start 0:00 Uhr live im ZDF

Wer die Spiele heute nicht live vor dem TV oder in der Public Viewing Arena mit verfolgen kann, der braucht nicht gleich den Kopf in den Sand zu stecken. Es gibt mehr als eine Hand voll WM Livestreams und Live-Ticker im Internet, die mit dem Smartphone oder Tablet aufgerufen werden können. Für all diejenigen, die mit dem iPhone und iPad unterwegs sind, empfehlen wir den Blick auf unsere Sonderseite zum Thema “WM 2014 Livestream für iPhone und iPad Nutzer”. Der Rest sollte unter anderem die ZDF Mediathek im Browser als Lesezeichen hinterlegen. Schließlich findet ihr auch hier jedes WM Spiel im Livestream wieder.

Eine Alternative zur ZDF Mediathek stellt das Live-TV Angebot von Zattoo dar. Zattoo ist als App nahezu Plattform übergreifend für alle modernen Smartphones und Tablest verfügbar. Desweiteren ist der Dienst ebenfalls kostenlos und kann auch auf dem PC oder Notebook in Anspruch genommen werden.

Wer mit dem Datenvolumen reichen muss und kein Wlan in der Nähe hat, der sollte dann doch eher auf einen Liveticker umstellen um kein Tor oder Faul zu verpassen. Einer der prominentesten Liveticker ist auf der Seite fußball.de zu finden, die nun auch zur Telekom gehört. Wundert euch also nicht, dass ihr beim WM Special auf einer Telekom-Domain landet. Der Ticker ist dennoch sehr empfehlenswert und super schnell.

Das sind unsere WM Livestream-Favoriten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von Parallels: Access mit iPhone- und Android-Support & Parallels 9 mit bis zu 25% Rabatt

Auch ich bin aus beruflichen Gründen auf eine Virtualisierungs-Software wie Parallels angewiesen. Nun gibt es Neuigkeiten aus dem Hause Parallels.

Parallels AccessDas Unternehmen bietet mit seiner Virtualisierungs-Lösung Parallels 9 nicht nur Mac-Nutzern die Möglichkeit, zusätzliche Betriebssysteme wie Windows 7/8 oder Linux auf ihrem Apple-Rechner zu installieren, sondern diese auch bequem auf Wunsch in der OS X-Umgebung integriert zu nutzen. Der Nutzen dieser Virtualisierungs-Software ist enorm, besonders, wenn man auf wichtige Windows-Programme angewiesen ist, die entweder für den Mac nicht erhältlich sind, oder beruflich benötigt werden. Auch Gamer, die ihre Windows-Spiele in einer OS X-Umgebung nutzen wollen, profitieren von diesem Angebot.

A propos Angebot: Das Upgrade auf Parallels 9 wird derzeit vom gleichnamigen Unternehmen im Zuge einer Geburtstags-Aktion mit 20%igem Rabatt angeboten. Werden sonst für ein Upgrade auf Parallels 9 49,99 Euro fällig, muss bis zum 23. Juni dieses Jahres nur 39,99 Euro im Webshop von Parallels gezahlt werden. Das Angebot gilt für ein Upgrade von Parallels 7 oder neuer. 

Für neue Nutzer gibt es ebenfalls einen Rabatt: Die Vollversion von Parallels 9 kostet derzeit nur 59,99 Euro statt der sonst üblichen 79,99 Euro, sofern man über die Website von Parallels bestellt. Die Virtualisierungs-Software ist sowohl mit OS X Mavericks 10.9 als auch mit Windows 8.1 kompatibel, unterstützt eine nahtlose Integration von iCloud, Dropbox, Google Drive und OneDrive sowie die PowerNap-Funktion des Macs. Zudem hat sich zwischen Parallels 8 und 9 die Festplattenleistung laut Developer noch einmal um 40% verbessert, so dass auch die virtuellen Maschinen schnell und zuverlässig laufen.

Großes Update für Parallels Access auf Version 2.0

Wer hingegen zu einer Berufsgruppe gehört, die erfahrungsgemäß sehr viel unterwegs ist, beispielsweise Versicherungsagenten, Immobilienmakler oder Außendienstmitarbeiter, profitiert seit kurzem von einem umfassenden Update für das Remote-Programm Parallels Access. Mit dieser Lösung lässt sich über ein Mobilgerät Zugriff auf einen Desktop-Rechner, beispielsweise zuhause oder im Büro, mitsamt seinen installierten Apps, bekommen.

Parallels Access bietet dem Nutzer daher stets die Möglichkeit, auf unerwartete Ereignisse schnell reagieren zu können: Zum Beispiel wenn eine Datei, die sich noch auf dem Computer zuhause oder im Büro befindet, zu einem ungünstigen Zeitpunkt umgehend benötigt wird, oder ein dringendes Projekt kurzfristig abgeschlossen werden muss, man aber nur mit einem mobilen Endgerät unterwegs ist.

Die App für den Remote-Zugriff auf PCs und Macs war bisher nur für das iPad verfügbar und ist in der neuen Version nun auch mit Android-Smartphones und Android-Tablets sowie dem iPhone kompatibel. Das Update ist mit neuen Features für eine noch bessere Remote-Nutzung ausgestattet und wird zudem erstmals in einer Business-Version erhältlich sein. Damit können Unternehmen den Remote-Zugriff auf ihre Computer zentral zuweisen, verwalten und absichern.

Neben der Kompatibilität mit den neuen Plattformen umfasst die neue Feature-Liste unter anderem eine Integration einer Facebook-Anmeldung, das Starten von Desktop-Programmen mit nur einem Fingertipp direkt über den Homescreen eines Android-Gerätes, einen neuen Dateibrowser für iOS-User, die Verwendung eines Mikrofon-gestützten Desktop-Programms auch über iPad oder iPhone, sowie eine Möglichkeit der Anpassung der Bildschirmauflösung an unterschiedliche Gerätetypen. Für die Nutzung von Parallels Access sollte man mindestens über ein iPad mini, iPad 2 oder iPhone 4s mit iOS 7, oder einem Android-Gerät mit Android 4.0 oder neuer verfügen. Zugegriffen werden kann auf alle Desktop-Rechner mit Windows 7/8/8.1 oder OS X Lion (10.7), Mountain Lion (10.8) oder Mavericks (10.9).

Erhältlich sind die Apps für Parallels Access im App Store sowie bei Google Play, die im Rahmen einer zweiwöchigen Testversion gratis ausprobiert werden können. Ein Einzelabonnement kann dann zum Jahrespreis von 17,99 Euro abgeschlossen werden, das den Remote-Zugriff auf bis zu fünf Computer über unbegrenzt viele iOS-Geräte oder Android-Smartphone und -Tablets beinhaltet. Die Parallels Access-Business-Abos sind ab 49,00 Euro pro Jahr erhältlich.

Der Artikel Neues von Parallels: Access mit iPhone- und Android-Support & Parallels 9 mit bis zu 25% Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Horizon-Experiment: Stabile Videos mit dem iPhone am Autorad

radDie Kamera-Applikation Horizon haben wir euch im Januar vorgestellt. Die App zur Videoaufzeichnung ermittelt die iPhone-Position während aktiver Aufnahmen kontinuierlich und schneidet das Bild in Echtzeit so zurecht, dass die Ergebnis-Videos durchgängig einen horizontalen Ausschnitt des gefilmten Motives anzeigen. So viel zur Theorie, die ihr hier nachlesen könnt. Um [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Telekom startet mit LTE-Roaming

Deutsche Telekom startet mit LTE-Roaming

Kunden des Netzbetreibers können in sechs europäischen Ländern nun LTE-Verbindungen beim Daten-Roaming nutzen – mit bestimmten Laufzeittarifen und Endgeräten. Weitere Länder sollen folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Mockup auf Foto mit 5S und HTC One

Die Bilder von Mockups des neuen iPhone 6 häufen sich – nun wurde wieder ein täuschend echtes Modell fotografiert.

Das neueste Mockup wurde neben einem iPhone 5S und HTC One abgelichtet. Große Unterschiede zu bereits bekannten Modellen lassen sich nicht ausmachen. Der Power-Button sitzt weiterhin auf der Seite des Geräts und ist dünner und “runder” als die vorherigen Modelle.

iPhone 6 HTC One M8 bild

iPhone 6 KonzeptY

Die Größe ist etwas geringer als die des HTC One M8 mit seinem 5″ -Bildschirm, was die Vermutung eines 4,7″-Screens am iPhone 6 wieder einmal bestätigt. Die Bilder, welche von GForGames entdeckt wurden, sind auf alle Fälle interessant anzusehen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBookstore: Apple erzielt außergerichtliche Einigung

Im Rechtsstreit um die Preisbindung des iBookstore konnte sich Apple in einer Sammelklage außergerichtlich einigen. Damit entgeht Apple Schadensersatzforderungen von bis zu 840 Millionen US-Dollar, die sich aus dem Vorwurf der Kartellbildung ergeben hätten. Gegen ein bereits gefälltes Urteil in New York will Apple aber weiterhin rechtlich vorgehen. Unter anderem wurde Apple in dem Urteil bis E ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MachineProfile: Mac-Software liefert zusätzliche Infos zu eurem Mac

MachineProfile IconDer Software-Hersteller Micromat ist vor allem für sein Tech Tool Pro seit langem bekannt. Neben diesem großen und nicht ganz günstigen Service-Tool bietet Micromat mit dem MachineProfile einen kostenlosen Helfer, der euch ein wenig über euren Rechner verrät. Apples Systeminformationen, die ihr über [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mach’s wie unsere Jungs: Physik-Puzzle “Super Party Sports: Football” vorgestellt

Passend zum gestrigen, fulminanten Sieg unserer deutschen Nationalmannschaft wollen wir euch nun das letzten Spiele-Donnerstag erschienene Super Party Sports: Football (AppStore) von Handy-Games vorstellen. Die Universal-App kostet im Download 1,79€ und ist unter 50 Megabyte groß.

Was im ersten Moment wie ein Fußballspiel klingt, ist in Wirklichkeit aber ein Physik-Puzzle mit Fußball-Thematik. In mehr als 50 Levels ist es eure Aufgabe, mit der Nationalmannschaft eurer Wahl gegnerische Spieler vom Feld zu ballern.

Dies geschieht mit dem Ball am Fuß, der per Wischer durch die ebenen- und hindernisreichen (z.B. Schiedsrichter) Levels geschossen wird. Sind alle Verteidiger bzw. Gegenspieler aus dem Weg geräumt, gilt es am Ende nach einer gekonnten Passstafette noch den Ball im Tor zu versenken.

Super Party Sports: Football Physik PuzzleDabei gibt es für jedes Level eine Zeitvorgabe, die es einzuhalten gilt. Je schneller du bist, desto mehr der maximal drei WM-Pokale gewinnst du. Ist die Zeit hingegen abgelaufen, ist das Level gescheitert und muss neu begonnen werden. Es kann aber auch per Münzen-In-Game-Währung verlängert werden. PowerUps machen den Weg zum Weltmeister bzw. Torerfolg einfacher.

Super Party Sports: Football (AppStore) ist ein solides Physik-Puzzle im Fußball-Stadion. Für Fans durchaus einen Download wert, auch wenn es ein paar kleine Kritikpunkte gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Design und iTunes Radio? iTunes-Update noch im Sommer

Mit OS X Yosemite hat Apple auf der WWDC zwar das nun Rot gefärbte iTunes-Icon gezeigt, die Software an sich jedoch noch völlig außen vor gelassen. Trotz guter Konzept-Ratschläge der Designer, scheint das Team mit der Umgestaltung von iTunes noch hinterherzuhinken. Das Update der Musiksoftware wird höchstwahrscheinlich von Apple noch während der Beta Phase von OS X als Vorschau nachgereicht, für alle Nutzer wird es im Herbst verfügbar sein – was es bringen wird, hat der Konzern allerdings noch nicht thematisiert.

wpid Photo 20140617170804 Neues Design und iTunes Radio? iTunes Update noch im Sommer

Neben einem umfassenden Redesign – die Vorlage der Designer würde sich dafür hervorragend eignen – könnte Apple mit der iTunes-App auch einige frischen Funktionen an den Start bringen. So geht Macworld davon aus, dass parallel zum Update der Musikstreaming-Service iTunes Radio in weiteren Ländern ausgerollt wird, spricht konkret allerdings nur von Großbritannien. Ein Start in Deutschland dürfte jedoch nicht in allzu weite Ferne rücken. Die Website rechnet auch mit funktionalen Verbesserung in iTunes Radio, die überwiegend aus der Beats-Übernahme resultieren, präzisiert diese aber nicht.

Zusammen mit iTunes 12 wird auch der App Store in iTunes auf den Kopf gestellt. Die auf der WWDC verkündeten Neuerungen, sprich ein “Entdecken”-Tab sowie Trendsuchen, erhalten womöglich Einzug in den iOS-App Store in iTunes. Diese Funktionen dürften sich auch im Mac App Store breitmachen.

wpid Photo 201406171708041 Neues Design und iTunes Radio? iTunes Update noch im Sommer

Ferner könnte iTunes die Möglichkeit bieten, HD Songs optional, aber mit kleinem Aufpreis, zu laden. Geht es nach der Macworld, sollte die Unterstützung hochwertiger 24-Bit Audio Dateien auf dem Zettel stehen. Bislang beschränkt sich iTunes auf 16-Bit Dateien.

Ferner werden auch iTunes Radio oder iTunes U als extra App auf dem Mac bereitgestellt, um iTunes etwas überschaubarer zu gestalten. Auch dabei, dies sei notiert, handelt es sich nur um Spekulationen. Danke Joachim.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animal Records. Lite

Wählen Sie die Melodie, die das Herz berührt und genieße die Musik des großartigen Orchesters. Lassen Sie sich von den Schwänzen und Pfoten von Musikern nicht verwirren, das Ziel ist das Talent!

Wie zu spielen.
Richten Sie das Orchester durch Berühren der Musiker.
Wenn Sie die Melodie ändern möchten, drücken Sie auf der Disk.
Die Tiere können schneller oder langsamer spielen, nur drücken Sie irgend eine Taste mit den Pfeilen unterhalb der Szene.
Wenn Sie die Melodie wiederholen möchten, drücken Sie die Taste mit dem kreisförmigen Pfeil in der linken Ecke unten.

Spielen Sie Animal Records Lite mit Ihren Freunden!
Beteilige das Spiel über verschiedene Mac und genieße die lustigen Melodien. Mach dir viel Spaß beim Spielen von verschiedenen Disks zur gleichen Zeit mit verschiedenen Geschwindigkeiten. Zum Beispiel, versuchen Sie, einen schnellen Tanzrhythmus zu den immer bleibenden klassischen Motiven hinzu zu fügen. Oder erstellen Sie einfach die Blaskapelle, Trommler Duett, Violinen Trio…
Machen Sie Video mit Ihren Musikern, präsentieren Sie es im Internet und empfangen Sie “Ich mag es” nach Ihren Verdiensten! :-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pirat und Mittelfinger: Unicode-Standard bringt 250 neue Emoji-Symbole

emoticons-headerSeit heute Nacht steht der neue Unicode-Standard in Version 7.0 für die Allgemeinheit zur Verfügung. Nach Angaben des verantwortlichen Unicode-Konsortiums wurden insgesamt 2834 neue Zeichen hinzugefügt, unter anderem 250 neue Emojis. Vor einiger Zeit war bekannt geworden, dass sich Apple mir den Designern der Emojis in Verbindung gesetzt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM Gewinnspiel: Kommentieren, Liken/Teilen und diesen Preis absahnen

Zum feierlichen Anlass des ersten Sieges unserer deutschen Nationalelf, haben wir heute für euch ein tolles Gewinnspiel vorbereitet. Gewinnen könnt Ihr die schicken Skullcandy Over-Ear-Kopfhörer HESH im DFB WM Design.

Skullcandy Hesh 2

Gewinnen kann jeder! Einfach diesen Beitrag Liken/Teilen oder direkt hier im Kommentarbereich von Apfelnews kommentieren.

Verfügbarkeit & Dauer des Gewinnspiels

Die Kopfhörer werden insgesamt einmal verlost. Der glückliche Gewinner bzw. die Gewinnerin wird am Samstag den 21.06.2014 um 20.45 Uhr, also pünktlich vor dem nächsten WM Spiel der Deutschen ermittelt.

Wir drücken euch die Daumen und wünschen viel Erfolg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design-Chef: Apple setzt auf neue Materialien

Apple Store New York

Chefdesigner Jony Ive arbeitet bei der Gestaltung neuer Produkte auch mit neuen Materialien, die Apple bisher nicht verwendet hat. Auch CEO Tim Cook sei in derartige Grundsatzentscheidungen bei der Produktentwicklung eingebunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jonathan Ive bestätigt neue Materialien in kommenden Produkten

Apple, News Österreich Jonathan Ive News Info

Man kann sehr selten einem Chef-Designer eine klar Aussage über kommende Produkte entlocken, doch in diesem Fall hat Jonathan Ive bei einem Interview mit der New York Times doch etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Dadurch darf jetzt angenommen werden, dass die neuen iPhone-Modelle wahrscheinlich mit neuen Materialien ausgestattet werden, die bisher noch nicht zum Einsatz gekommen sind. Wahrscheinlich wird Apple auch bei anderen Produkten zu neuen Baustoffen greifen, die wir bis jetzt nur aus der Gerüchteküche kennen.

Indirekte Bestätigung
Viele sehen dies als indirekte Bestätigung dafür, dass bei der kommenden iWatch und beim iPhone, möglicher Weise die bereits oft genannten Materialen Saphirglas und Liquide-Metal zum Einsatz kommen. Nun steigt natürlich die Spannung, was Apple in diesem Herbst auf den Markt bringen wird, da mit solchen Aussagen natürlich die Neugierde noch weiter geschürt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: So soll es im Herbst aussehen [FOTOS]

Die Gerüchte rund um das iPad Air 2 häufen sich – nun gibt es ein erstes Mock-up zum Tablett.

Das Gerät wird als eine sehr genaue Nachbildung beschrieben, auch wenn das iPad Air 2 noch gar nicht angekündigt wurde. Auf den ersten Blick gibt es nicht viele Unterschiede. Neu allerdings: der Touch-ID Ring beim Home Button. Ihn kennen wir vom iPhone.

iPad Air 2 Bild Leak2

iPad Air 2 Bild Leak1

Ein weiteres Detail, welches beim genaueren Hinsehen auffällt, sind die etwas überarbeiteten Lautstärke-Knöpfe. Ob dieses Modell der Wirklichkeit entspricht, wird sich wohl erst im Herbst herausstellen, wenn das iPad Air 2 wohl offiziell vorgestellt wird. Bis dahin müsst Ihr Euch mit den Bildern von Nowhereelse.fr zufrieden geben. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple einigt sich im E-Book Zivilstreit mit Klägern

Vor knapp einem Jahr verlor Apple einen Rechtsstreit mit dem US Justizministerium. Es ging um E-Books sowie mögliche Preisabsprachen und die Richterin Denise Cote sah es als erwiesen an, dass Apple eine zentrale Rolle dabei eingenommen hat.

ibooks_geraete_612px

Rechtsanwalt Steve Berman forderte als Vertreter einer Klägergemeinschaft eine Ausgleichszahlung von 840 Millionen. Berman argumentiert dahingehend, dass iBook-Käufer durch die Preisabsprachen nach der Einführung des iPads und des iBookstores zusätzliche 280.254.374 Dollar ausgeben mussten. Als Strafzahlung sollte die dreifache Summe und somit 840 Millionen Dollar dienen.

“The parties write to inform the Court that the Class Plaintiffs, State Plaintiffs, and Apple have executed a binding agreement in principle to resolve the Class litigation, and the damages phase of the States’ litigation,” plaintiff’s attorney Steve Berman wrote in a letter to the Denise Cote, the federal judge presiding over the case.

Wie nun bekannt wurde, konnte Apple im Zivilprozess mit der Klägergemeinschaft eine Einigung erzielen. Die zugehörigen Dokumente wurden am Montag bei Gericht eingereicht, allerdings gehen aus diesen Details sowie die Summe hervor. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Stift Pencil wirbt mit neuen Zeichenfunktionen

headerMit Paper hat das Entwicklerstudio 53 eine der besten Zeichen- und Notiz-Apps in den App Store gebracht. Der ebenfalls von 53 entwickelte Zeichenstift Pencil soll mit der Veröffentlichung von iOS 8 um eine Funktion namens „Surface Pressure“ erweitert werden, die völlig neue Optionen für das Zeichnen auf dem Tablet-Bildschirm [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Dash und weitere Spiele des Entwicklers heute gratis

Monster Dash ist nur eines der vielen Spiele dieses Entwicklers, das heute kostenlos zu haben ist. Bei den meisten handelt es sich um gut gemachte, kleine Ballerspiele und Sidescroller. Es lohnt sich, in die gesamte Übersicht zu schauen. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses LTE im Ausland für Telekom Kunden

Wenn ihr Kunden der Deutschen Telekom seid und einen LTE Vertrag habt, dürft ihr euch freuen. Ab sofort könnt ihr dann im europäischen Ausland (Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen…….Großbritannien folgt noch) kostenlos LTE nutzen. Wenn ihr also die Dreifach-Flat mit der “All Inclusive”-Option nutzt, klappt´s auch im EU-Ausland. Diese Option kostet monatlich € 5,- […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Entriegeln" ab 4.44 € inkl. Versand (aus Lettland)

Deutsche Version der "Slide To Unlock" Fußmatte.

Die Tür wird sich damit allerdings wohl nicht aufschließen lassen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

#309 Asustor AS-202TE Übersicht und Einrichtung ADM

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #309 Asustor AS-202TE Übersicht und Einrichtung ADM

#309-asustor-einrichten

Wie schließe ich die Asustor NAS an mein … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: So mächtig wird Spotlight

Spotlight bringt jetzt noch mehr ans Licht, preist Apple die überarbeitete Suchfunktion von OS X Yosemite an. Dabei rückt die Suche aus der rechten oberen Bildschirmecke ins zentrale Blickfeld. Denn mit dem nächsten Betriebssystem soll Spotlight mehr können als nur Dateien und Programme auf der Festplatte wieder zu finden.  Apple rückt die Suche aus der rechten oberen Bildschirmecke ins zentrale Blickfeld. In der optischen Mitte bietet sich das Eingabefeld von Spotlight an und erwartet die Eingaben des Anwenders. Denn das neue Suchfenster soll mit OS X Yosemite noch mehr können als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschenkt: Fruit Ninja & Fruit Ninja Puss in Boots

Im App Store gibt es Geschenke: Fruit Ninja (iPhone/iPad) & Fruit Ninja Puss in Boots (iPhone/iPad) sind für iPhone und iPad auf 0 Euro reduziert.

Fruit Ninja Puss in BootsVor fast vier Jahren hat es Fruit Ninja in den App Store geschafft und ist seither nicht mehr wegzudenken. Fruit Ninja ist ein absoluter Klassiker für iPhone und iPad, in dem ihr massenweise Fruchtsalat produzieren müsst. Wer die raren Gratis-Aktionen verpasst hat, kann jetzt endlich zum Nulltarif zuschlagen.

Das eigentliche Spielprinzip ist dabei eigentlich absolut einfach: Nach und nach fliegt immer mehr Obst über den Bildschirm, das vor dem Herunterfallen mit dem Finger zerschnitten werden muss. Zwischendurch mischt sich auch mal eine Bombe unter das Fallobst, diese sollte man natürlich nicht erwischen. Ziel in Fruit Ninja ist es, einen möglichst hohen Highscore zu erreichen.

Das gleiche Prinzip herrschst natürlich auch in der “Puss in Boots”-Version. Die gestiefelte Kater-Version des beliebten Früchte-Spiels bietet neben dem gewohnten Endlos-Modus, in dem man so viele Früchte wie möglich durchschneiden muss, spannende Mini-Spiele, die den Titel zu einer echten Herausforderung machen und für zusätzlichen Spielspaß sorgen.

Fruit Ninja bekommt bei über 61.000 Bewertungen im Schnitt sehr gute viereinhalb von fünf Sternen, unsere Empfehlung gibt es obendrauf. Wer bisher den Download gescheut hat, kann jetzt kostenlos zuschlagen und ein wenig Ostsalat produzieren. Für den Kick zwischendurch eignet sich das Casual-Game richtig gut.

Einen optischen Eindruck bekommt ihr im folgenden Trailer (YouTube-Link).

Ebenfalls von Halfbrick und kostenlos:

Trailer zu Fruit Ninja Puss in Boots

Der Artikel Geschenkt: Fruit Ninja & Fruit Ninja Puss in Boots erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Earin: Die weltweit kleinsten kabellosen Kopfhörer könnten schon bald in Serie gehen

Die Kickstarter Crowdfunding-Plattform hat einen neuen Liebling. Es handelt sich dabei um die weltweit kleinsten kabellosen Kopfhörer, wie der auf eine Finanzspritze aus der Community hoffende Hersteller verspricht. Earin werden die Schmuckstücke genannt.

Smarte Earin-Kopfhörer

Als Entwicklerteam stehen Olle Lindén und ehemalige Ingenieure von Sony Ericsson und Nokia hinter diesem Projekt. Diese haben sich zum Ziel gesetzt praktische In-Ear-Kopfhörer zu kreieren, die nicht nur schick sind, sondern auch unglaublich klein, ohne Kabelgewirr auskommen und ziemlich gut klingen.

Earin Kopfhörer

In einem Videoclip werden die Earin näher vorgestellt. Die Verbindung wird über Bluetooth 4.0 hergestellt. Auf Kabel verzichten die Hersteller also gänzlich. Somit können die Earins auch mit dem iPhone oder iPad oder dem iPod Touch als Musik-Empfänger und Verstärker genutzt werden. Jeder Kopfhörer ist mit einer 50 mAh Li-Ion Batterie ausgestattet, die Power für für drei Stunden Musik-Genuss garantieren.

Sind die Batterien leer, steckt der Nutzer die beiden Kopfhörer in die ebenfalls mit gesendete Transportkapsel, die wiederum einen 100 mAh Li-Ion-Akku enthält und die Schmuckstücke wieder auflädt. Die Ladekapsel selbst wiegt gerade einmal 25 Gramm und ist alles andere als sperrig oder unhandlich. Die Tüftler haben also einiges bedacht. Auf der Präsentationsseite findet ihr, neben den ersten Skizzen auch viele weitere interessante Facts zu den Kopfhörern

Earin Video

Das Konzept der Earins schwebt Lindén schon seit fünf Jahren durch den Kopf. Allerdings ist die Technologie erst heute soweit um die Entwürfe in die Realität umsetzen zu können. Nun wird fleißig auf Kickstarter Geld gesammelt um die Earin in Serie produzieren und auf den Markt bringen zu können.

Eigenschaften

  • Gewicht: 5 Gramm
  • 14 mm Durchmesser
  • 20 mm lang
  • Bluetooth 4.0 Support
  • 50 mAh Li-Ion Batterie
  • Portable Ladekapsel mit 100 mAh Li-Ion-Akku ( Über USB aufladbar)
  • Preis: ca. 125 Euro für Unterstützer, ca. 199 Euro im Handel

Anfang 2015 sollen die Earin Kopfhörer im Handel erhältlich sein. Wer das Projekt unterstützt bekommt die Teile zum Vorzugspreis von umgerechnet knapp 125 Euro. Im Handel schlagen diese dann wohl mit 199 Euro zu Buche. Konkurrenzlos ist das Projekt von Olle Lindén allerdings nicht. Einen noch größeren Hype erfahren die ebenfalls auf Kickstarter präsentierten kabellosen MP3-Fitnesstracker-Gesundheits-Kopfhörer “The Dash”. Diese Alleskönner sind bereits finanziert und haben 3,3 Millionen US Dollar in der Finanzierungsrunde eingespielt.

The Dash Kopfhörer im Videoclip

Apple Patent beschreibt kabellose In-Ear-Kopfhörer

Derartige Kopfhörer scheinen sich in naher Zukunft ziemlich gut zu verkaufen. Endlich ist Schluss mit dem Kabelsalat. Es ist faszinierend wie viel Technik in solch kleinen Geräten verpackt werden kann. Apple hat übrigens kurz nach dem Kickstarter-Start der “The Dashs” ein Patent eingereicht, welches ähnliche Kopfhörer beschreibt. Mit Beats an der Seite könnten wir auch kabellose Kopfhörer erwarten, die direkt von Apple kommen.

Apple kabellose In Ear Kopfhörer

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Navi-App von Garmin: Víago vorerst nicht für Deutschland

viagoMit dem 2-Euro-Download Víago hat der Navi-Anbieter Garmin heute eine modulare Navigations-Anwendung für das iPhone vorgestellt; wird die Neuveröffentlichung bis auf Weiteres jedoch nicht in der deutschen Filiale des App Stores anbieten. Bei Víago handelt es sich um eine App für iPhone und Android Smartphones, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jonathan Ive spricht über kommende Apple-Produkte und die Arbeit mit neuen Materialien

Die New York Times hat nun ein ausführliches Transkript vom Interview mit Apples Chef-Designer Sir Jonathan Ive veröffentlicht. Ive geht dabei recht detailliert auf die Firmenphilosophie und die Art ein, mit der bei Apple Innovationen erarbeitet werden.So erklärt er, warum sich aus seiner Sicht mit dem CEO-Wechsel erst einmal nicht viel verändert hat: Tim Cook war bereits zuvor über 15 Jahre lang ein wichtiger Part in dem kleinen Teams, die an den Neuheiten arbeiten. Das Team ist so eingespielt, weil viele der Mitarbeiter seit 10 Jahren oder länger zusammen arbeiten. Somit ist ihnen allen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeroBlaster: Neuer Sidescroller weckt Retro-Gefühle

Erinnert Ihr Euch noch an die frühen Sidescroller? Die App KeroBlaster imitiert das Retro-Feeling wunderbar.

In dem iPhone-Game lauft und springt Ihr mit einem Frosch durch die Level. Dieser ist mit einer Laser-Waffe ausgerüstet und kann auf alles schießen, was sich bewegt. Die Bewegung funktioniert ganz einfach über Buttons. Auf Eurer Reise dürft Ihr nichts außer Acht lassen, denn Monster verstecken sich überall. Oftmals liegen sie flach am Boden, manchmal tauchen sie auch einfach aus heiterem Himmel auf.

KeroBlaster Screen2

KeroBlaster Screen1

Zum Glück ist Eure Munition nicht begrenzt, was Euch einen großen Vorteil verschafft. Was allerdings eingeschränkt ist: Eure Lebenspunkte. Diese sollten nie auf Null zurückfallen. Wird es einmal knapp, könnt Ihr auch einen Shop im Spiel aufsuchen. Diese Optionen sind in den Levels verteilt, aber nicht zwingend. Bezahlt wird dabei mit den Münzen, die Ihr auf Eurer Reise gefunden habt. Auch Upgrades für Eure Waffe lassen sich erwerben. (ab iPhone 4, ab iOS 7.1, englisch)

KeroBlaster KeroBlaster
(6)
4,49 € (iPhone, 1.3 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modell: So könnte das iPad Air 2 aussehen

Während sich die meisten Gerüchte der vergangenen Wochen auf die iWatch und das iPhone 6 bezogen, gibt es nun Nachschub zum Nachfolger des iPad Airs. Der französischsprachige Blog NoWhereElse hat hochauflösende Bilder einer Nachbildung des Geräts veröffentlicht.

Das Device, das von einer japanischen Website vermarktet wird, soll eine “perfekte Nachbildung” des kommenden iPads sein. Der Dummy unterscheidet sich nur geringfügig vom bereits erhältlichen iPad Air. Die Lautstärke- und die Standby-Taste erhalten ein leicht abgewandeltes Design mit eingedrücktem Gehäuse. Der Home-Button soll aufgrund der Einführung von Touch ID die Gestaltung des iPhone 5S übernehmen.

Die Vorstellung der sechsten Generation des iPads soll im Herbst dieses Jahres erfolgen. Nach der umfangreichen Neugestaltung im vergangenen Jahr dürften die Änderungen in diesem Jahr tatsächlich geringfügiger ausfallen. Allerdings mahnen wir zu Vorsicht: Die Echtheit der Informationen kann derzeit natürlich nicht bestätigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ShortcutMapper – Tastenkombinationen visualisiert.

ShortcutMapper

Tastenkombinationen sind und bleiben ein Dauerthema. Wer die wichtigsten Griffe kennt, kann in der täglichen Arbeit mit dem Computer viel Zeit und einige Laufmeter mit der Maus, oder dem Trackpad, einsparen. Aber die Kombinationen sind sehr vielfältig, je nach Programm und Betriebssystem eben auch anders.

Bei ShortcutMapper hat man sich der Aufgabe angenommen, die verschiedenen Tastengriffe pro Betriebssystem und Programm zu visualisieren. Auch verschiedene Tastatur-Layouts können gewählt werden. Leider ist das Projekt noch in den Anfang und die Liste der Layouts und auch Programmen ist noch sehr überschaubar. Auch der Einsatz der Maus kommt erst später dazu. Was man aber jetzt schon kann ist, nach Funktionen suchen und die Resultate als visualisierte Shortcuts angezeigt bekommen.

shortcutmapper

Für mich aber ein vielversprechendes Konzept, welches mit etwas Hilfe der Community sehr schnell spannend und eine wichtige Referenz werden könnte. Für Benutzer, aber auch für Software-Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Go iOS-App wird hübscher und besser bedienbar

iconDie Sky Go App sieht in der neu veröffentlichten Version 5.0.0 ein ganzes Stück besser aus als zuvor. Neben grafischen Anpassungen wurde nun auch die behäbige „Coverflow“-Navigation durch ein übersichtlicheres und schnelleres Menü ersetzt. Abonnenten finden in den Rubriken Film, Sport, Bundesliga und Welt schnell eine Übersicht der aktuellen Sendungen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UBS: Tim Cook ist der richtige Mann zur richtigen Zeit für Apple

Häufiger ist die Kritik zu lesen, Tim Cook lasse den Innovationsgeist seines Vorgängers Steve Jobs vermissen. Steve Jobs galt als Visionär, Tim Cook wird hingegen oft charakterisiert, sich besser mit Tabellenkalkulation und finanziellen Themen auszukennen, als neue Trends zu erspüren. In einem Schreiben an Investoren führt Steve Milunovich von UBS aus, warum Tim Cook trotz jener Bedenken der r ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Access 2.0 ist da: Universal-App und viele Verbesserungen

Vor knapp einem Jahr haben wir euch mit Parallels Access eine Applikation vorgestellt, mit der ihr im übertragenen Sinne den Mac und den PC auf das iPad bringen könnt. Einfach ausgedrückt ermöglicht es euch die App, auf Desktop-Programme zuzugreifen und diese zu nutzen, als seien sie für das iPad entwickelt werden.

parallels_access

Nun haben die Entwickler ihre App Parallels Access ein großes Update auf Programmversion 2.0 spendiert. Aus der zuvor nur für das iPad bestimmten App ist eine Universal-App geworden, die ihr ab sofort auch auf dem iPhone nutzen könnt. Das Update ist mit neuen Features für eine noch bessere Remote-Nutzung ausgestattet und wird zudem erstmals in einer Business-Version erhältlich sein. Damit können Unternehmen den Remote-Zugriff auf ihre Computer zentral zuweisen, verwalten und absichern.

„Parallels Access ist sehr positiv von iPad Nutzern aufgenommen worden. Nun ermöglichen wir Millionen von Android und iPhone Nutzern unsere App zu nutzen. Während traditionelle Remote-Desktop-Produkte nur versuchen, einen großen Desktop auf einem kleinen Mobilgerät abzubilden, haben wir konsequent daran gearbeitet, den Remotezugriff über Mobilgeräte so einfach und effektiv wie möglich zu gestalten“, erklärt Jack Zubarev, Gründer und Präsident von Parallels. „So ermöglicht Parallels Access den Nutzern, über Touch-Gesten mit ihren voll funktionsfähigen Programmen auf PC und Mac zu interagieren, genau wie bei Apps, die für ihr iPhone, iPad oder Android Gerät entwickelt wurden.“

Neben der Kompatibilität mit den neuen Plattformen (neben dem iPhone unterstützt die App nun auch Android-Geräte) umfassen die neuen Features:

  • Integration der Facebook-Anmeldung, durch die sich Nutzer schnell und einfach anmelden können
  • Starten von Desktop-Programmen mit nur einem Fingertipp direkt über den Home-Bildschirm eines Android-Gerätes
  • Ein neuer Dateibrowser lässt iOS-Nutzer Dateien auf ihren entfernten Computern schnell und einfach via Parallels Access suchen und öffnen.
  • Desktop-Programme, die ein Mikrofon verwenden, können jetzt mit dem Mikrofon auf dem iOS-Tablet oder Smartphone genutzt werden.
  • Möglichkeit der Anpassung der Bildschirmauflösung an unterschiedliche Gerätetypen

Parallels Access 2.0 ist 36,2MB groß, verlangt nach iOS 7.0 und liegt als Universal-App vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garfield’s Escape

Das beliebteste Katzen-Hunde-Duo ist zurück! GARFIELD, der faulste und fetteste Kater der Welt und ODIE, der sympathische aber leicht beschränkte Hund sind die Hauptdarsteller in diesem actiongeladenen Jump ‘n’ Run!

Sich gut um seine Tiere zu kümmern bedeutet auch, dass man sie von Zeit zu Zeit waschen muss. Im Arbuckle-Haushalt gestaltet sich das jedoch etwas schwieriger. Eines Tages jedoch sah Jon Arbuckle zufällig eine Werbung für ein neues Gerät im Fernsehen – den Bath-o-Matic Roboter! Dieser Roboter kann Tier einfangen und waschen. Er brauchte nicht lange zu überlegen…und so treibt der Roboter jetzt sein Unwesen und die Jagd kann beginnen!

Werden es Garfield und Odie schaffen dem Roboter zu entkommen? Und wird Garfield vielleicht dabei ein paar Pfunde verlieren?

•15 ANSPRUCHSVOLLE LEVEL IN 4 VERSCHIEDENEN BEREICHEN VON GARFIELD’S HAUS
Du spielst Garfield und Odie. Laufe durch unterschiedliche Bereiche des Hauses und weiche Hindernissen Weg aus. Springe über Barrieren oder gleite unter ihnen durch, hechte über große Hindernisse oder schwing dich über sie rüber! Weiche den Hindernissen aus indem du auf die Kellertreppen springst. In höheren Level werden die Hindernisse immer schwieriger – eine richtige Herausforderung für deine Reflexe!

•ENDLOSMODUS MIT ZWEI SCHWIERIGKEITGRADEN!
Lust auf noch mehr Spaß? In den zwei Endlos-Spielmodi kannst du herausfinden, wie lange du Garfield und Odie vor dem Bath-O-Matic-Roboter beschützen kannst!

•EIN AUFREGENDES JUMP ‘N’ RUN!
Außergewöhnliche 3D-Grafik, fantastische Steuerung! Eines der schönsten Jump ‘n’ Runs!

•WITZIGE STORY UM GARFIELD, DEN FAULSTEN KATER DER WELT
Eine humorvolle Story und spannende Illustrationen sorgen für zusätzliche Unterhaltung!

•SAMMELOBJEKTE, WALLPAPER, FREISCHALTBARE ERFOLGE, BONUS LEVEL!!!
Sammle alle Objekte in jedem Level und schalte so Bonus-Level frei! Du kannst dir deine Sammlungen in einer Übersichtstabelle anschauen. Für jedes abgeschlossene Level gibt es Garfield-Wallpaper als Belohnung! Schalte Erfolge frei damit die Schwarz-Weiß Bilder ihre wahre Farbenpracht zeigen.

Features:
* Der beliebteste Cartoon-Kater der Welt in einem epischen Jump ‘n’ Run
* Wunderschöne 3D-Grafiken im Stil der beliebten Garfield-Comics/ -Cartoons
* 15 anspruchsvolle Level in 4 unterschiedlichen Bereichen von Garfield’s Haus
* Endlos-Modus mit zwei Schwierigkeitsgraden
* Intuitive & ausgereifte Steuerung für ein flüssiges Gameplay
* Im Laufe des Spiels kannst du der Handlung folgen
* Sammle alle Objekte um Bonus-Level freizuschalten
* Für jedes abgeschlossene Level gibt es Garfield-Wallpaper als Belohnung!
*Game-Center-Unterstützung, Ranglisten und freischaltbare Erfolge

Download @
App Store
Entwickler: Web Prancer
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Back to School Aktion 2014 soll Ende Juni an den Start gehen

back-to-school-apples
Jedes Jahr veranstaltet Apple in seinen Reihen die beliebte Apple Back to School Aktion. Hier gibt das US-Unternehmen Studenten, Dozenten usw. die Möglichkeit, verbilligt im Apple Education Store einzukaufen. Hinzu kommt für den genannten qulifizierten Personenkreis ein kleiner Bonus.

Das unten stehende Bild zeigt den Banner der Back to School Aktion aus dem vergangenen Jahr. Hier erhielten alle iMac-Käufer während des Zeitraumes  zusätzlich einen 80 € iTunes-Gutschein. Beim Kauf eines iPhones und iPads gab es einen Gutschein von 40 €.

Back to school

Nun sollen einzelene Apple Store Mitarbeiterinnen verraten haben, dass in der Nacht zum 30. Juni entsprechende Werbemaßnahmen und Plakate in den Stores aktualisiert werden. Wie auch bereits in den vergangenen Jahre, würde der Termin zum üblichen Zeitraum der Apple Back to School Promo passen.

Titelbild

Der Beitrag Apple Back to School Aktion 2014 soll Ende Juni an den Start gehen erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endless-Racer “Bike Assault” nun kostenlos & werbefinanziert

Der von uns zum Release vor gut zwei Monaten in diesem Artikel vorgestellte Endless-Racer Bike Assault (AppStore) kann nun kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Der Entwickler hat den Titel in eine werbefinanzierte Universal-App umgewandelt, so dass nun Werbebanner während des Spieles eingeblendet werden – aber natürlich nur für alle, die den Titel nicht zuvor für 0,89€ bzw. 1,79€ erworben haben.

Bike Assault (AppStore) ist ein kleiner Endless-Racer im Retro-Stil. Mit einem Motorrad jagst du über einen Highway und verfolgst einen Geldtransporter. Mit deinem Maschinengewehr ballerst du die Tür auf, sobald du hinter ihm herfährst. Dann verteilt der gepanzerte Truck seine wertvolle Ladung auf der Strecke, die es natürlich fleißig einzusammeln gilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple Retail soll neue Struktur erhalten

Die neue Chefin von Apples Offline- und Online-Läden will einem Bericht zufolge die Retail-Sparte anders organisieren – die Gruppierung soll sich künftig am Umsatz orientieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jonathan Ive: «Entwicklung von Materialien, die noch nie in Produkten eingesetzt wurden»

Apples Chefdesigner Jonathan Ive hat sich gegenüber der New York Times über seine Arbeit bei Apple und die kreative Verfassung des Unternehmens geäussert. Apples CEO Tim Cook ist demnach dabei weit tiefer in die Design-Prozesse von Apple integriert, als es gegen aussen den Eindruck macht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Telekom-Kunden: LTE im Ausland ohne Zusatzkosten

telekom-komKunden der Deutschen Telekom können mit einem LTE-fähigen Mobilfunkvertrag ab sofort auch im europäischen Ausland ohne Zusatzkosten auf die schnellen LTE Netze setzen. Dies bestätigte die Telekom heute in einem Nachtrag zur Lancierung der Travel & Surf Datenpässe. Pünktlich zur Reisezeit hat die Telekom erste Roaming-Vereinbarungen mit Netzbetreibern in Belgien, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Go 5.0: Neues Design & noch mehr Inhalte

Seit wenigen Minuten kann die Sky Go-App in neuer Version installiert werden. Was sich getan hat, lest ihr nachfolgend.

Sky GoDas Update der Sky Go-App (App Store-Link) hat sich schon vor wenigen Wochen angekündigt, jetzt hat Apple die neue Version durch die Kontrolle gewunken. Sky Go 5.0 steht kostenlos zum Download bereit – zur Nutzung wird natürlich ein Sky Abonnement benötigt.

Allen voran ist natürlich das neue und benutzerfreundliche Layout. Vorher war die Bedienung eher mühsam, jetzt bringt man frischen Wind mit einem schönen und einfach zu bedienenen Design in die Sky Go-App. Die Benutzeroberfläche wurde komplett neuentwickelt und macht auf den ersten Blick einen aufgeräumten Eindruck.

Zusätzlich integriert Sky Go jetzt auch Dokumentationen, so dass die Themen Natur, Geschichte und Technik auch auf mobilen Geräten genossen werden können. Der Streaming-Dienst Sky Snap hat zusätzlich einen eigenen Bereich in der Sky Go-App bekommen. Ebenfalls neu: Im Bereich Kids lässt sich ein eigener Lieblingshintergrund anlegen.

Pünktlich vor der dem anstehenden Bundesliga-Start im August ist Sky Go also gerüstet und macht jetzt endlich auch in der Bedienung Spaß. Alle Infos rund um Sky und ein Abonnement gibt es auf dieser Webseite. Eine Android-Version von Sky Go ist bisher nicht in Sicht.

Der Artikel Sky Go 5.0: Neues Design & noch mehr Inhalte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Paper 1.2 Update: Das ist neu

Facebook hat der Paper-Anwendung ein neues Update spendiert. Unter anderem können neue Beiträge nur für bestimmte Gruppen sichtbar gemacht werden. Desweiteren wird der iPhone-Vollbildmodus unterstützt, was beim Betrachten von Fotos von Vorteil ist, da diese einfach beim Kippen des iPhones größer dargestellt werden. Weitere Neuerungen gibt es jetzt kompakt im Überblick.

Facebook Paper Update

Facebook Paper Update

Facebooks Paper-App mausert sich und wird nach und nach mit neuen Features gefüllt, die stets im Interesse der Nutzer sind. Ganz neu ist das auch vor kurzem erst für die Desktop und iPad Ansicht ausgerollte “Trending”-Feature. So werden ab sofort neben der Timeline auch die brandheißesten Themen in der Seitenleiste angezeigt.

Es handelt sich dabei um die Beiträge, die innerhalb der Facebook-Paper-Anwendung am meisten für Aufsehen sorgen. Die recht ansehnliche Paper-Anwendung hat bereits einige Facebook-Nutzer zum Wechsel von der “alten”, teilweise recht hakeligen Facebook App, bewogen. In der neusten Version kann man nun auch das Titel-Bild und das Profil-Foto ändern und via Hashtag thematisch ähnliche Posts aufspüren.

Facebook Paper im Videoclip

Paper ist bislang nur als App für das iPhone verfügbar. Zudem kann man bisher nur als Nutzer aus den USA oder mit einem US iTunes Account in das Paper-Vergnügen starten. Wann Paper auch im deutschen App Store verfügbar ist, ist noch nicht bekannt. Einige Leser nutzen die App bereits und sind recht begeistert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20% aller Apps werden nur einmal angesehen

one-billion-apps-hero-20090418-640x353

Anscheinend steigt die Quote an “schlechten” oder wenig “produktiven” Apps immer weiter nach oben. Eine neue Studie legt nun offen, dass rund 20 Prozent aller Apps nur einmal geöffnet werden, um dann in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Viele Apps werden nach dem ersten Öffnen einfach gelöscht und  auch nicht weiter genützt. Andere Apps bleiben auf dem Homescreen und werden nie wieder angerührt. Sieht man sich hingegen die andere Seite der Medaille an, können immer noch über 39 Prozent der Apps mit einer Öffnungsrate von über 10 Besuchen punkten.

App-geoeffnet-Chart-500x235

Viel Müll
Apple versucht mit dem neuen App Store viele neue Suchalgorithmen zu integrieren, um schlechte Apps weiter nach hinten zu reihen und um gute Apps für den Kunden besser zugänglich zu machen.  Vielleicht wird sich dann auch diese Quote etwas bessern, da wir nicht mehr so viele “schlechte” Apps zur Verfügung gestellt bekommen.

Wie viele Apps löscht ihr sofort wieder?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Angry Birds Epic“ endlich im iOS App Store

Kaum ein Game hat iPhone Besitzer im vergangenen Jahr glücklicher und wütender zugleich gemacht. Mit „Angry Birds“ gelang dem Softwareunternehmen Rovio ein riesiger Erfolg in der App Branche, der sich auch in nachfolgenden Angry Bords Version fortsetzen konnte. Für Freunde des Rollenspiels im Stile von World of Warcraft oder auch Rift gibt es nun gute Neuigkeiten. Angry Birds findet sich ab sofort als Roleplaygame im App Store wieder. Die App an sich kostet nichts, finanziert sich jedoch – wie es zu erwarten war – durch In-App-Käufe.

Wie Angry Birds Epic funktioniert

Das Prinzip von Angry Birds Epic baut auf den bisherigen Versionen des Spiels auf. Die Entwickler haben es sich nun jedoch zum Ziel gemacht, den Horizont von Angry Birds zu erweitern und die Schlachten gegen die bösen Schweine mehrdimensionaler zu gestalten. Auch die Maps haben sich deutlich weiterentwickelt und zeigen sich im klassischen RPG Style. Wie es sich bei einem guten Rollenspiel-Game gehört, muss der Gamer zu Beginn des Spiels einen authentischen Charakter anlegen, der dann im Game über Stufen und Erfahrungspunkte immer weiter aufsteigen wird. Die Vögel verteidigen sich in Angry Birds Epic mit abwechslungsreichen Waffen, deren Gestaltung den Humor der Spieleentwickler deutlich macht. Wenn Vögel auf Schweine treffen, kann ein Stock mit einem Schwamm die alles entscheidende Verteidigung sein.

Allgemein ist die neue Angry Birds Generation sehr detailreich und liebevoll gestaltet. An gutem Humor fehlt es auch während des Spielverlaufs nicht. Gamer, die Rollenspiele lieben und mit Angry Birds viele Stunden verbracht haben, werden diese neue App bedingungslos in ihr Herz schließen können.

Der RPG Trend für das iPhone

Rollenspiele, sogenannte RPGs oder MMORPGs sind schon seit Jahren am PC zuhause. Dass Rift und Co jedoch auch auf dem iPhone spielbar sind, erweitert die Möglichkeiten (und natürlich auch den Suchtfaktor). Manche RPGs verlangen eine monatliche Zahlung, ähnlich eines Mitgliedsbeitrages, die je nach Game unterschiedlich hoch sein kann. Einen Vertrag abschließen muss dank sogenannter Game-Time-Cards jedoch niemand. Diese Karten sind bequem im Online Store von Gamecodeshop erhältlich und ermöglichen einen zei tlich begrenzten Zugang zur RPG Welt. Soll dann weitergezockt werden, wird einfach eine neue Karte gekauft und die Zahlung verrechnet. So behalten Gamer ihre Kosten im Blick und verkalkulieren sich nicht. Game-Time-Cards gibt es für beliebte Rollenspiele wie Rift oder auch Elder Scrolls Online. Manche dieser Games bieten jedoch nur am PC und auf der Konsole Spielspaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Guitar Search Free

Unterhaltung und Spaß Bild Suchspiel – finden Sie die gleichen Objekte in zwei Bilder! Der Solist des Schulrockband verloren seine Gitarre und leidet sehr. Helfen Sie ihm bei der Suche! Beachten Sie zwei Bilder und vor Ort alle Ähnlichkeiten so schnell wie möglich, denn die Zeit ist begrenzt. Führen Sie alle Ebenen, die Gitarre zu finden und genießen dieses coole Point & Click Unterschied Spiel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Go App mit neuem Design jetzt im Store

Sky Go war eine Chaos-App, seien wir ehrlich. Jetzt hat Sky das Live-Fernsehen komplett überarbeitet.

Die neue Version 5.0.0 steht seit wenigen Minuten im App Store. Neben dem neuen Icon wurde auch das Design der App komplett überarbeitet. Die Navigation ist jetzt viel verständlicher und vor allem übersichtlicher. Das gilt auch für alle weiteren Bedienelemente. 

Sky Go neu

Auch am Inhalt wurde geschraubt. Auch Dokus aus den Kategorien Technik, Natur und Geschichte lassen sich jetzt streamen. Und in der Kinder-Abteilung lassen sich jetzt Wunsch-Hintergründe auswählen. Werft mal einen Blick auf die neue Optik – es lohnt sich, und es war überfällig, das Design-Chaos zu beseitigen. Wichtig noch: Sky Go ist nur für Sky-Abonennten kostenlos.

Sky Go Sky Go
(11002)
Gratis (uni, 64 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amiga-Feeling: MorphOS auf G4-Macs

Wer noch einen alten Apple-Rechner herumstehen hat, kann ihn mit dem Retrobetriebssystem wiederbeleben. In der aktuellen Version 3.5.1 wird eine ganze Reihe von Macs unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #380 (Follow the White Rabbit)

News

Sponsoren

Picks:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage bestätigt: Kunden würden für ein 5,5-Zoll iPhone 6 tiefer in die Tasche greifen

iPhone 6 Dummy

Angeblich arbeitet Apple nicht an nur einer Version des iPhone 6. Abseits des spekulierten Modells mit einem 4,7-Zoll großen Displays ist nämlich ebenso eine Ausführung mit einem 5,5-Zoll-Bildschirm im Gespräch. Genau für dieses größere Modell würden Kunden bis zu 100 Dollar mehr zahlen. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Der Börsenfachmann Tavis McCourt der Investmentbank Raymond James befragte in einer Analyse eine Vielzahl von US-Amerikanern nach ihrem Interesse an einem größeren iPhone 6 abseits der spekulierten 4,7-Zoll-Variante. Das Ergebnis zeigt, dass sich die Käufer dieses Modell 100 Dollar mehr kosten lassen würden als das aktuelle iPhone, das mit seinem (...). Weiterlesen!

The post Umfrage bestätigt: Kunden würden für ein 5,5-Zoll iPhone 6 tiefer in die Tasche greifen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swipecart: Ab auf die Schiene à la Indiana Jones

Setzt Euch in den Schienenwagen und schon geht’s bergab – in der witzigen neuen App Swipecart.

Das Game ist universal und setzt Euch in ein etwas ungewöhnliches Fahrzeug. Mit einer Lore transportiert man normalerweise Bodenschätze aus dem Bergwerk. Ihr kennt Loren vielleicht auch aus dem berühmten Film “Indiana Jones und der Tempel des Todes”. Mit diesem Fahrzeug beginnt Ihr also auf einer geraden Strecke zu fahren, wobei Ihr durchs Wischen Geschwindigkeit aufbaut. Dies ist allerdings nur bis zu einem gewissen Punkt im Level möglich. 

Swipecart Screen1

Swipecart screen2

Habt Ihr bis dorthin nicht genügend Tempo erreicht, kommt Ihr nicht bis zum Ziel. Meist ist aber eher das Problem, dass Ihr zu schnell seid. So schießt Ihr entweder über das Ziel hinaus oder springt einfach zu weit. Es reicht nämlich nicht, das Ziel zu passieren, sondern die Lore muss direkt darauf stehen bleiben. Durch das Abschließen von Levels erhaltet Ihr Münzen, die Ihr später gegen Verbesserungen eintauschen dürft. Habt Ihr alle Level durchgespielt, bastelt Ihr Euch mit dem mitgelieferten Editor eigene Level und könnt sie sogar mit anderen Spielern teilen. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)

Swipecart Swipecart
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 22 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts arbeitet intensiv an Apple Store Verbesserungen

John Browett schaffte es nicht, die Apple Philosophie fortzuführen und als Nachfolger von Ron Johnsen die Geschicke der Apple Retail Stores in eine vernünftige Richtung zu lenken. Die Chemie zwischen Browett und Apple passte nicht und so müsste der zwischenzeitliche Apple Store Chef nach wenigen Monaten sein Handtuch nehmen. Im Herbst 2013 entschied sich Apple für die ehemalige Burberry Chefin Angela Ahrendts als neue Apple Store Chefin. Anfang Mai trat sie ihren Job an.

angela ahrendts apple retail

Schnell wurde bekannt, um welche Schwerpunkte sich Ahrendts bei ihrer Mission kümmern möchte. Sie erhielt Vorschusslorbeeren, muss allerdings ihre Qualitäten noch unter Beweis stellen. Nun werden weitere Details zu ihrer Mission bekannt. Es heißt, dass sie verschiedene weitere Apple Store Eröffnungen sowie eine Umstrukturierung plant.

Aktuell werden Apple Stores nach Ländern und Regionen strukturiert. So werden beispielsweise alle Stores rund um San Francisco in einen Topf geworfen. Gleiches gilt für Stores in Deutschland etc. Zukünftig sollen Stores nach ihren Verkaufszahlen organisiert werden. Dies bedeutet, dass Apple Stores nach Verkaufszahlen, Umsätzen etc. geführt werden sollen. Ähnliche Stores sollen gleich geführt werden. Dies soll unter anderem die Kundenzufriedenheit erhöhen.

Angela Ahrendts liegt die Kundenzufriedenheit besonders am Herzen. Um dies zu erreichen, hat sie bereits in den letzten Wochen verschiedene Personalentscheidungen getroffen. Apple Store VP Steve Cano erhielt eine neue Rolle im interantionalen Vertrieb und die internationalen Apple Store Chefs Wendy Beckmann und Deny Tuza wurden befördert. Unter anderen will Ahrendts das mobile Bezahlen vorantreiben und China im Fokus behalten.

Bis 2016, so heißt es, wird Apple 20 neue Stores in China eröffnen. Allein in den kommenden Monaten sollen vier neue Stores eröffnen. Doch nicht nur in China wird Apple in naher Zukunft neue Stores eröffnen, auch in den USA, Italien, Frankreich, Brasilien, Deutschland und vielen weiteren Ländern wird Apple sein Engagement weiter vorantreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17. Juni)

Auch am heutigen Dienstag, 17. Juni, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt
(98)
0,89 € Gratis (uni, 47 MB)
Monster Dash Monster Dash
(3689)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Age of Zombies™ Age of Zombies™
(1017)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
Fruit Ninja Fruit Ninja
(61929)
0,89 € Gratis (iPhone, 39 MB)
Fruit Ninja HD Fruit Ninja HD
(8329)
2,69 € Gratis (iPad, 51 MB)
Fruit Ninja: Puss in Boots
(2672)
0,89 € Gratis (iPhone, 34 MB)
Fruit Ninja: Puss in Boots HD
(744)
2,69 € Gratis (iPad, 35 MB)
Neurokult Neurokult
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 82 MB)
BIOSIS BIOSIS
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 67 MB)
Death Worm Death Worm
(1070)
2,69 € 1,79 € (uni, 21 MB)
Pathogen Pathogen
(39)
2,69 € 0,89 € (uni, 56 MB)
Ghostbusters™ Paranormal Blast Ghostbusters™ Paranormal Blast
(24)
1,79 € Gratis (uni, 44 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(53)
0,89 € Gratis (uni, 86 MB)
Always Up! Pro Always Up! Pro
(295)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Jump and Fly Jump and Fly
(385)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Lost Echo Lost Echo
(23)
2,69 € 0,89 € (uni, 261 MB)
GyrOrbital GyrOrbital
(14)
0,89 € Gratis (uni, 1.2 MB)
Bézier Bézier
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Stargate SG-1: Unleashed Ep 1
(98)
4,49 € 1,79 € (uni, 415 MB)
Stargate SG-1: Unleashed Ep 2
(21)
4,49 € 1,79 € (uni, 376 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPflanzen, iForest und iGarten im Videotest

igartenDa es sich bei den drei Universal-Applikationen iPflanzen, iForest und iGarten nicht nur um sehr spezielle Apps mit äußerst kleinen Zielgruppen handelt, sondern auch um ein (im App Store-Vergleich) überdurchschnittlich teures Dreiergespann, haben wir uns heute hinter die Kamera gesetzt um euch die drei Anwendungen für Naturfreunde, Gärtner-Lehrlinge und Garten-Fans [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt-2-RAID im Look des Röhren-Mac-Pro

Thunderbolt-2-RAID im Look des Röhren-Mac-Pro

G-Technology hat mit dem G-Speed Studio ein 4-Bay-Speichermedium präsentiert, das optisch zu Apples aktueller Workstation passen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas: Apple soll genug für iPhone 6 und iWatch herstellen können

Einem Bericht zufolge soll Apple über genügend Kapazitäten verfügen um ausreichend Saphirglas herzustellen, sodass sowohl die Produktion des iPhone 6 als auch die der viel diskutierten iWatch ohne Lieferengpässe versorgt werden könnte. Quelle für diese Meldung ist eine Analyse der Versorgungskette von GT Advanced, die der Analyst Matt Margolis durchgeführt hat....

Saphirglas: Apple soll genug für iPhone 6 und iWatch herstellen können
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17. Juni)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Dienstag, 17. Juni, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Inky Mail Inky Mail
Keine Bewertungen
5,49 € 2,69 € (uni, 19 MB)
oneSafe - Der einzige Safe, der in Ihre Tasche passt! oneSafe - Der einzige Safe, der in Ihre Tasche passt!
(307)
8,99 € 4,49 € (uni, 50 MB)
EleEditor - Your Ideas, Edited and Contextualized EleEditor - Your Ideas, Edited and Contextualized
(8)
2,69 € 0,89 € (iPad, 32 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(623)
2,69 € 1,79 € (uni, 25 MB)
Vesper Vesper
(38)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 7.3 MB)
Quotes Folder Quotes Folder
(12)
0,89 € Gratis (uni, 9.2 MB)
inShort inShort
(75)
7,99 € 2,69 € (uni, 14 MB)
Agenda Calendar 4 Agenda Calendar 4
(46)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.1 MB)
Website Maker with Dropbox Upload Integration Website Maker with Dropbox Upload Integration
(7)
8,99 € 0,89 € (iPad, 13 MB)
5coins - Spend Everyday 5coins - Spend Everyday
(83)
1,79 € Gratis (uni, 3.7 MB)
Contact Backup Pro(Safest save & restore your phonebook) Contact Backup Pro(Safest save & restore your phonebook)
(6)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 4.1 MB)
days days
(14)
2,69 € Gratis (uni, 3.7 MB)
PDF Connoisseur – Anmerkungen, Scan, Texterkennung und ... PDF Connoisseur – Anmerkungen, Scan, Texterkennung und ...
(10)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 41 MB)

Gesundheit/Sport

Detox-Yoga - Aktiv entgiften mit Yoga - mit Videoanleitung Detox-Yoga - Aktiv entgiften mit Yoga - mit Videoanleitung
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 298 MB)
Yoga am Morgen - Entspannt mit Yoga den Tag beginnen Yoga am Morgen - Entspannt mit Yoga den Tag beginnen
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 105 MB)
maxxF - der Megatrainer Maximale Fitness, maximaler Muskelaufbau, ... maxxF - der Megatrainer Maximale Fitness, maximaler Muskelaufbau, ...
Keine Bewertungen
4,49 € 0,99 € (uni, 200 MB)
Slim-Yoga - Schlank mit Yoga - mit Videoanleitung Slim-Yoga - Schlank mit Yoga - mit Videoanleitung
(12)
3,59 € 0,99 € (uni, 492 MB)
Yoga Basics - 13 beliebte Yoga-Flows mit Videoanleitung Yoga Basics - 13 beliebte Yoga-Flows mit Videoanleitung
Keine Bewertungen
4,49 € 0,99 € (uni, 332 MB)
Rücken-Akut-Training - Übungen für einen schmerzfreien Alltag - ... Rücken-Akut-Training - Übungen für einen schmerzfreien Alltag - ...
Keine Bewertungen
3,59 € 0,99 € (uni, 334 MB)
Star Trainer Premium Star Trainer Premium
(9)
64,99 € Gratis (iPhone, 373 MB)

Foto/Video

CameraBag 2 CameraBag 2
(10)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)
CameraBag 2 HD CameraBag 2 HD
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (iPad, 14 MB)
WorldScan - das hohe Fotogerät & Scanner & PDF WorldScan - das hohe Fotogerät & Scanner & PDF
(120)
2,69 € Gratis (iPhone, 9.3 MB)
Paint FX Paint FX
(66)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 44 MB)
iColorama S iColorama S
(80)
1,79 € Gratis (iPhone, 124 MB)
Paper Paper
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 14 MB)
iColorama S iColorama S
(80)
2,69 € Gratis (iPhone, 124 MB)

Musik

Midi Studio Midi Studio
(34)
6,99 € 0,89 € (uni, 151 MB)
DUBSTEP / Loops / Keyboard / Drums DUBSTEP / Loops / Keyboard / Drums
(41)
0,89 € Gratis (iPhone, 46 MB)
Cross DJ Cross DJ
(68)
6,99 € 3,59 € (iPad, 34 MB)

Kinder

Wimmelburg Wimmelburg
(121)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 143 MB)
Wimmelburg HD Wimmelburg HD
(267)
2,69 € 0,89 € (iPad, 197 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17. Juni)

Am heutigen Dienstag, 17. Juni, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

F1 2012™ F1 2012™
(89)
26,99 € 5,99 € (8169 MB)
The Cave The Cave
(97)
4,49 € 1,79 € (1178 MB)
Brütal Legend Brütal Legend
(18)
13,99 € 4,49 € (8133 MB)
Psychonauts Psychonauts
(27)
8,99 € 2,69 € (4224 MB)
Classic Snake Classic Snake
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (3.1 MB)
Pirate Mysteries Pirate Mysteries
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (128 MB)
Solitaire Epic Solitaire Epic
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (9.1 MB)

Produktivität

oneSafe oneSafe
(17)
17,99 € 8,99 € (31 MB)
Remoter Remoter
(44)
13,99 € 9,99 € (5.2 MB)
FolderBrander FolderBrander
(5)
8,99 € 5,99 € (3.2 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 21,99 € (35 MB)

Musik

Ringer - Ringtone Maker Ringer - Ringtone Maker
(575)
3,59 € 1,79 € (13 MB)
SizzlingKeys SizzlingKeys
(6)
4,49 € 1,79 € (1.5 MB)
SmashTunes SmashTunes
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (1.5 MB)

Foto/Video

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(24)
6,99 € 1,79 € (3.4 MB)
Focus 2 Focus 2
(11)
13,99 € 8,99 € (23 MB)
Intensify Intensify
(23)
21,99 € 17,99 € (23 MB)
Snapheal Snapheal
(66)
15,99 € 13,99 € (27 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(25)
10,99 € 8,99 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafik: Diese Macs unterstützen Continuity

Mit iOS 8 und OS X Yosemite führt Apple neue und nützliche Funktionen ein. Eines der beliebtesten Features – Continuity - steht möglicherweise jedoch nur Nutzern neuerer Macs und iOS-Geräten zur Verfügung.

xxcipqmwmttqdbanxkwh1 Grafik: Diese Macs unterstützen Continuity

Continuity ist Apples neuer Oberbegriff für die nahtlose Zusammenarbeit zwischen Macs und iDevices. Mit Handoff lassen sich so beispielsweise Arbeiten, die am Mac begonnen wurden, auf dem iPad fortsetzen. AirDrop ermöglicht auch den einfachen Datenaustausch zwischen Apple-Produkten.

Wie Apfeleimer berichtet, setzt Apple für diese und auch für weitere Funktionen unter dem Begriff Continuity Bluetooth LE (Bluetooth 4.0) voraus. Damit fallen einige Generationen raus. Die oben eingebettete Grafik zeigt auf, welche Geräte mit den Features ausgestattet werden dürften, wenn sich die Vermutungen bewahrheiten sollten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Siri-Partner Nuance angeblich in Übernahme-Gesprächen mit Samsung

Nuance befindet sich angeblich mit zahlreichen Parteien in Übernahmeverhandlungen. Insbesondere soll auch Samsung an einer Übernahme von Nuance interessiert sein. Eine Übernahme von Nuance hätte wohl weitreichende Folgen für Apple, da das Unternehmen die Spracherkennung für Apples digitalen Assistenten Siri liefert.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisabsprachen bei E-Books: Apple einigt sich außergerichtlich

Bevor im nächsten Monat der Schadenersatzprozess gestartet wäre, wird sich Apple mit Konsumenten und US-Bundesstaaten, die wegen unerlaubter Preisabsprachen bei E-Books Klage gegen das Unternehmen eingereicht hatten, außergerichtlich einigen. Die Bedingungen dafür sind derzeit jedoch noch nicht bekannt. Aufgrund des Verstoßes gegen das Kartellrecht sah sich Apple mit einer...

Preisabsprachen bei E-Books: Apple einigt sich außergerichtlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DUNGEONy: kleiner Dungeon-Crawler ohne IAPs neu im AppStore

Vor wenigen Tagen hat es das kleine Dungeon-Crawler-Spiel DUNGEONy (AppStore) von Korigame Entertainment in den AppStore geschafft. Die nicht einmal 15 Megabyte große Universal-App könnt ihr bei Interesse für 2,69€ auf eure iOS-Geräte laden. Weitere Kosten durch IAP-Angebote falle nicht an.

Mit sechs verschiedenen Helden, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad unterscheiden, gilt es sich durch insgesamt 32 Level zu kämpfen. In diesen warten mehr als 30 verschiedene Feinde in vier verschiedenen, düsteren Umgebungen und am Ende noch ein mächtiger Boss-Gegner.

DUNGEONy Dungeon CrawlerUm nicht zu viel Stamina durch Umwege und Lebensenergie in unnötigen Gefechten zu verlieren, gilt es sich in Puzzle-Manier möglichst effektiv den Weg durch die sechs mal neun Felder großen Levels zu bahnen, in denen du dich per Taps bewegen kannst. Steht ein Feind im Weg, wird er rundenbasiert eliminiert, was aber auch dich Lebensenergie kosten kann. Ist diese alle, ist das Spiel beendet und geht von vorne los.

Unterwegs sammelst du dabei durch das Besiegen von Gegnern Erfahrung, die dich regelmäßig hochleveln lässt. Das macht deinen Helden besser und stärker. Zudem gibt es Münzen, Schlüssel und Tränke zum einsammeln, die dir unterwegs helfen.

Wer gerne kleine Dungeon-Crawler mit permanenter Bedrohung durch das eigene Ableben spielt, der findet mit DUNGEONy (AppStore) einen weiteren liebevoll umgesetzten Genrevertreter im AppStore, der mit kurzweiligem (aber auf Dauer etwas eintönigem) Gameplay und cooler Retrografik punkten kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisabsprachen bei E-Books: Apple schließt Vergleich, entgeht Millionenstrafe

Bis zu 840 Millionen US-Dollar Strafe standen für Apple auf dem Spiel bei einer im März zugelassenen Sammelklage wegen dem Wettbewerb schädlichen Preisabsprachen mit einer Reihe von US-Verlagen. Das für den Juli angesetzte Verfahren wurde jetzt durch Apples Einlenken in einen außergerichtlichen Vergleich abgewendet.In einem Brief an die mit der Klage aus dem März betraute New Yorker Bezirksrichterin Denise L. Cote meldet Anwalt Steve W. Berman aus Seattle, dass Apple und alle klagenden Parteien zu einem außergerichtlichen Vergleich gefunden haben. In welche Bedingungen Apple allerdings ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Streit: Apple legt Millionenklage von US-Staaten außergerichtlich bei

Die umstrittenen Verträge für seinen iBookstore verfolgen Apple weiter: Der Konzern legte jetzt Klagen von US-Staatsanwälten mit einem Vergleich bei. Die Sache zieht sich aber weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tellerrand: Samsung baut Fahrräder und Amazon lässt App Store wachsen

shutterstock_188732792

Ein Blick über den Tellerrand kann nie schaden, daher zwei Meldungen über Samsung und Amazon. Samsung expandiert und wird in Kürze auch ein Fahrrad mit eingebauter Elektronik anbieten und Amazons Angebot im hauseigenen App Store hat sich innerhalb eines Jahres verdreifacht.

Samsung expandiert offenbar: Denn Samsung Italia hat nun ein Fahrrad präsentiert, welches mit modernster Elektronik ausgestattet ist. So ist unter anderem eine Kamera eingebaut, die nach hinten gerichtet ist und den Spiegel ersetzen soll. Auf dem Lenker ist zudem ein Galaxy Phablet montiert, mit dem sich alles steuern lässt.

Weitere technische Gimmicks des Drahtesels, sind zum Beispiel die Möglichkeit, Laser auf die Straße zu projizieren um somit eine Fahrbahn darzustellen oder die Sammlung und Auswertung von Routen für Behörden. Diese können dann besonders gut erkennen, an welchen Orten sich ein Fahrradweg lohnen würde.

Samsung Italia bezeichnet das Samsung Smart Bike als “technologische Seele” und darüber hinaus als “hervorragende Ergebnis [...] von zwei Generationen, die zusammenarbeiten, die Erhaltung alte Wissen und die Innovation durch Technologie zu gewinnen.”

Ein entsprechendes Video und weitere Informationen findet ihr auf der dazugehörigen Website.

Nun jedoch zu Amazon: Der Konzern hat sein Angebot im App Store innerhalb eines Jahres um das dreifache erweitern können. Mittlerweile biete man 240.000 Apps an, diese Zahl habe sich in den vergangenen zwölf Monaten verdreifacht. Amazon teilte dies vorab mit, morgen soll ein derzeit noch unbekanntes Produkt vorgestellt werden.

(via) Titelbild: Shutterstock

Der Beitrag Tellerrand: Samsung baut Fahrräder und Amazon lässt App Store wachsen erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.6.14

Produktivität

Six Things Six Things
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

PDF Reader PDF Reader
Preis: Kostenlos
Free Download Manager Free Download Manager
Preis: 4,49 €

Foto & Video

Timer Camera ® Pro Timer Camera ® Pro
Preis: 4,49 €

Gesundheit & Fitness

Six Pack Abs in Six Weeks Six Pack Abs in Six Weeks
Preis: 4,49 €
Nodo: Life is in Stereo
Preis: Kostenlos

Referenz

Quotes Folder Quotes Folder
Preis: Kostenlos

Bildung

Medizin

Herbs That Heal Herbs That Heal
Preis: 0,89 €

Musik

Lifestyle

Unterhaltung

Top Chart Radio Pro Top Chart Radio Pro
Preis: 4,49 €

Spiele

BIOSIS BIOSIS
Preis: 0,89 €
One For Eleven One For Eleven
Preis: Kostenlos
nulis nulis
Preis: Kostenlos
Monster Dash Monster Dash
Preis: Kostenlos
Age of Zombies™ Age of Zombies™
Preis: Kostenlos
Fruit Ninja HD Fruit Ninja HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qvadriga: Mittelalterliches Pferderennen für das iPad

Mit Qvadriga möchten wir euch eine Neuerscheinung vorstellen, die das mittelalterliche Pferderennen simuliert.

QvadrigaQvadriga (App Store-Link) zählt definitiv zu den Spielen, die etwas besonderes sind und sich von der Masse abheben. Die ganzen Endless-Runner, Puzzle und Casual-Games bieten dem ein oder anderen eventuell zu wenig Abwechslung. Mit dem doch recht teuren und nur für das iPad verfügbare Qvadriga gibt es ein spezielles Spiel, das historische Pferderennen simuliert. Der Kaufpreis liegt bei 8,99 Euro.

Um einen einfachen Einstieg zu gewährleisten, solltet ihr das Tutorial spielen und euch die verschiedenen Befehle merken. Neben einer “Schnellen Runde” könnt ihr auch die Kampagne starten, in der ihr eure Jockeys verwalten und verbessern könnt. Ihr werdet dann in verschiedenen Arenen fahren und weitere Länder bereisen.

In allen Spielmodi ist das Prinzip gleich. Ihr könnt euren Fahrer mit verschiedenen Befehlen versorgen. So könnt ihr die Pferde mit der Peitsche zur Höchstleistung bringen, die Spur wechseln, die anderen Fahrer rammen oder einfach in der Spur bleiben. Kritisch wird es in den Kurven, in denen es oftmals sehr eng ist und wer mit zu hoher Geschwindigkeit hineinfährt, wird das Rennen nur noch von den Rängen beobachten können.

Die einzelnen Befehle gelten immer für den angezeigten Streckenabschnitt, so dass ihr gut einschätzen könnt, welche Aktionen ihr ausführen solltet oder könnt. Die Rennen sind natürlich jedes Mal etwas anders, auch der Schwierigkeitsgrad steigt in der Kampagne stetig an – in einzelnen Rennen könnt ihr diesen selbst bestimmen.

Die Grafiken sind nicht herausragend, aber passend dem Mittelalter angepasst und auf Einfachheit getrimmt. Einige Buttons im Menü sind etwas klein geraten, auch das bei den Befehlen im Spiel keine Infos zu sehen sind, könnte den ein oder anderen etwas stören. Hier muss man sich die Befehle einmal einprägen, die Symbole sprechen aber auch für sich. Alle Menüs und Texte sind nur in englischer Sprache verfügbar.

Qvadriga wurde vom Publisher Slitherine veröffentlicht, der für Premium-Spiele steht. 8,99 Euro ist für ein reines iPad-Spiel sicherlich kein Schnäppchen mehr, doch wer mal etwas anderes als den Einheitsbrei spielen möchte, wird auch davor nicht abschrecken. Irgendwie gefällt mit Qvadriga richtig gut, auch wenn sich das Spiel sicherlich an eine kleine Zielgruppe richtet.

Insgesamt können wir gute Noten für Qvadriga ausstellen. Dennoch würden wir uns noch eine deutsche Lokalisierung, ein paar Anpassungen im Menü und eine angepasste iPhone-Version wünschen. Den offiziellen Trailer (YouTube-Link) zum Spiel findet ihr nachfolgend.

Qvadriga im Video

Der Artikel Qvadriga: Mittelalterliches Pferderennen für das iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft dichtet OneDrive-Links ab

OneDrive-Löcher

In der Dokument-Freigabe von Microsofts Cloud-Speicher klaffte ein Loch, das es Angreifern erlaubt hätte, unbefugten Zugriff auf Dokumente zu erhalten. Microsoft hat die Lücke nun geschlossen, ältere Freigabe-URLs könnten aber noch verwundbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Jeder 10. iPhone User wird sie wohl kaufen

Apples Planspiele gehen offenbar in die Richtung, eine iWatch an mindestens jeden 10. iPhone-Nutzer zu verkaufen.

Innerhalb des ersten Jahres schon soll auf jedes 10. iPhone eine iWatch kommen. Es werden 335 Millionen iPhone User bis Ende dieses Jahres vorausgesagt. Das wären dann immerhin 33,5 Millionen verkaufte iWatches für 2015. Sollten sich sogar 15 Prozent dafür interessieren, könnten immerhin 50,2 Millionen Exemplare werden und bei 20 Prozent sogar 67 Millionen. Das angenommene Minimum liegt allerdings bei 10 Prozent.

iWatch Time for a change

Dies würde die aktuellen Einnahmen um weitere 3,1 Prozent erhöhen. Im besten Fall, mit 20 Prozent Interessenten, sogar um das doppelte, also 6,2 Prozent. Als größter Faktor auf die Kaufentscheidung könnten sich Apps auswirken. Wenn es genügend gute Programme für die iWatch gibt, soll sie sich, wie AppleInsider berichtet, bestens verkaufen. Um auf die 20 Prozent zu kommen, müsse aber mehr als nur Sport-Zubehör geboten werden.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds Transformers: Rovio mixt Vögel mit Optimus Prime

Angry Birds Transformers-1

Der App-Entwickler Rovio ist vor allem durch seine Angry Birds-Reihe bekannt. Nachdem zuletzt mehrere Ableger im Star Wars-Universum sowie ein Go-Kart-Spiel veröffentlicht wurde, folgt demnächst mit Angry Birds Transformers das nächste Franchise. Wie Rovio nun offiziell bestätigte, wird Angry Birds Transformers in wenigen Wochen im App Store zum Download bereitstehen. Die bekannten Vögel aus Angry Birds werden sich dabei ähnlich wie die Transformers in Autos und Flugzeuge verwandeln können. Es dreht sich demnach um ein Mash-Up, das wohl vor allem für Fans der beiden Serien interessant sein könnte. Fraglich bleibt jedoch zum gegenwärtigen Zeitpunkt, welches Spielprinzip bei Angry Birds Transformers (...). Weiterlesen!

The post Angry Birds Transformers: Rovio mixt Vögel mit Optimus Prime appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom erweitert Smart-Home-Angebot

Telekom erweitert ihr Smart-Home-Angebot

Das Unternehmen hat seine App überarbeitet und auch das Spektrum an steuerbaren Geräten erweitert. Unter anderem gehören jetzt Bewegungsmelder und Wandtaster zum Portfolio.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: LTE-Datenroaming im Ausland ab sofort verfügbar und inklusive

Gute Nachrichten für alle Kunden der Deutschen Telekom bzw. zukünftige Kunden des Bonner Unternehmens. Pünktlich zur Reisezeit hat die Telekom erste Roaming-Vereinbarungen mit Netzbetreibern hinsichtlich der Nutzung des LTE-Netzes im europäischen Ausland geschlossen.

telekom_lte_ausland

Ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise können Telekom-Kunden ab sofort mit einem LTE-fähigen Mobilfunkvertrag und entsprechendem Endgerät im europäischen Ausland ohne Zusatzkosten die Vorteile eines schnellen LTE-Netzes nutzen.

Pünktlich zur Reisezeit hat die Telekom erste Roaming-Vereinbarungen mit Netzbetreibern in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen geschlossen; Großbritannien folgt in Kürze. Das maximale Surf-Tempo ist dabei abhängig von der im eigenen Tarif enthaltenen Höchstgeschwindigkeit, der Verfügbarkeit in den jeweiligen Partnernetzen sowie dem genutzten Endgerät. Weitere Roamingabkommen sind in Vorbereitung und werden schnellstmöglich folgen.

Anfang Mai hatte die Telekom bereits neue Travel & Surf Datenpässe zur Verfügung gestellt, mit denen Telekom-Kunden weltweit zu Preisen wie in Europa surfen können. Zusätzlich nutzen Vertragskunden mit Dreifach-Flat mit der Option „All Inclusive“ ab Juli ihren Tarif auch im EU-Ausland. Die Laufzeit der Option beträgt wahlweise zwölf Monate und kostet monatlich fünf Euro, bei vierwöchiger Laufzeit 19,95 Euro.

Hier geht es zu den Tarifen der Deutschen Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ninja Dodge: Kostenloser Endless Runner fürs iPhone lädt ein zum Sushi sammeln

Sushi ist gesund. In Ninja Dodge kann die asiatische Spezialität sogar Leben retten.

Ninja DodgeNinja Dodge (App Store-Link) ist ein kleiner und eher minimalistisch gehaltener Endless Runner, der kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Für die Installation des mit Werbebannern finanzierten und neu im Store erschienenen Games sollte man etwa 19 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone oder iPod Touch bereithalten und mindestens iOS 6.0 oder neuer installiert haben.

Das Spielprinzip von Ninja Dodge ist mehr als einfach: Wie es sich für einen Endless Runner gehört, muss man lediglich versuchen, so viele Sekunden wie nur eben möglich im immer schneller werdenden Spielgeschehen zu bestehen. Die Steuerung von Ninja Dodge ist dabei ebenfalls simpel gehalten: Ein Fingertipp auf die rechte Bildschirmseite lässt die Ninja-Figur nach oben springen, ein Tipp auf die linke Bildschirmhälfte bewirkt einen Sprung nach unten. Drückt man mit beiden Fingern gleichzeitig, können entgegenkommende Hindernisse mit einem Swoosh schnell durchlaufen werden.

Ganz so einfach, wie es aussieht, ist Ninja Dodge aber trotzdem nicht. Denn die Spielfigur muss unterwegs auch noch kleine Sushi-Rollen einsammeln, um die Swooshs ausführen zu können: Ein Swoosh wird mit einer Sushirolle bezahlt. Zudem gibt es im Game drei verschiedene Ebenen, auf denen sich die Ninja-Figur bewegen kann, zwischen diesen muss also immer wieder hinauf- und hinab gesprungen werden, um voran zu kommen. Schon nach kurzer Zeit wird es richtig schnell, und man kommt mit den Fingertipps kaum mehr nach, um alle Sushirollen einzusammeln und gleichzeitig Gegnern auszuweichen – oder durch sie hindurch zu eilen.

Die Gesamtpunktzahl von Ninja Dodge errechnet sich daher auch nicht allein aus der Anzahl der Sekunden, die man in der mit Hindernissen gespickten Welt aushält, sondern schließt auch noch die eingesammelten Sushirollen mit ein. Leider haben die Developer es bislang noch nicht geschafft, eine Game Center-Anbindung für Ninja Dodge einzubauen. Gerade bei einem Highscore-Game wie diesem wäre solch eine Option eigentlich Pflicht – aber vielleicht gibt es ja schon bald ein Update, mit dem dieser Wunsch nachgereicht wird.

Der Artikel Ninja Dodge: Kostenloser Endless Runner fürs iPhone lädt ein zum Sushi sammeln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Rückruf: Google-Tochter Nest verkauft wieder Rauchmelder – zum Billigpreis

Der Nest Protect, der aufgrund gravierender Sicherheitsprobleme vom Markt genommen worden war, ist in den USA nun wieder verfügbar. Als eine Art Entschädigung wird er fast ein Viertel billiger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eclipse SmartHome soll Fragmentierung im Smart-Home-Bereich verhindern

Eclipse SmartHome soll Fragmentierung im Smart-Home-Bereich verhindern

Nicht nur steht Version 1.5 des Projekts zur Heimautomatisierung openHAB zur Verfügung, das Kern-Framework ist auch Grundlage von Eclipse SmartHome, das die Industrie zur Zusammenarbeit im Smart-Home-Sektor bewegen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

250 neue Emoji werden wahrscheinlich entwickelt

9601-1416-140616-Emoji-l

Wir haben schon vor ein paar Wochen darüber berichtet, dass Apple an neuen Emoticons arbeitet. Nun gibt es schon die ersten Entwürfe davon, welche Symbole Apple und auch andere Unternehmen einführen möchten. Hier sind ein paar sehr nützliche Symbole dabei und auch ein paar Symbole, die man wahrscheinlich nicht so oft benötigen wird. In Summe sollen es rund 250 Emojis werden, die neu dazu kommen sollen.

Vielleicht schon unter iOS 8
Unbekannt ist, unter welcher Software-Version die neuen Icons veröffentlicht werden. Viele Experten vermuten aber, dass Apple die neuen Emojis bereits mit der finalen Version von iOS 8 veröffentlichen und auch der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen wird. Wahrscheinlich werden diese kleinen Bilder auch für andere Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive über Tim Cook und neuartige Materialien

jony ive

Die New York Times hat auf ihrer Webpräsenz ein detailliertes Portrait über Apple CEO Timothy Donald Cook veröffentlicht. Darin kommt wird auch Jony Ive interviewt. Er spricht über den Führungsstil Cooks und über die Verwendung von neuartigen Materialien.

Tim Cook

“I would love to talk about future stuff – they’re materials we haven’t worked in before.”

Ive verneint beispielsweise die Frage, ob sich die Strukturen nach Steve Jobs’ Tod bei Apple verändert hätten. Man arbeite immer noch mit demselben Ehrgeiz, welcher auch bei früheren iPhone und iPad Generationen zum Einsatz kam.  Des weiteren sei auch immer noch das Warten auf neue Produkte vorhanden. Für Ive, Jobs und Cook war und ist es auch heute noch eine Geduldsprobe, solange zu warten, bis man den Kunden endlich die neuen Produkte präsentieren kann.

It is hard for us all to be patient. It was hard for Steve. It is hard for Tim. At any point in time, working on something, it’s always hard to just keep focusing on the product. One of the things different between us and some of our competitors is we just focus on the product, developing good products.

Laut U2-Sänger Bono versuche man nicht Steve Jobs durch Tim Cook zu ersetzen, sondern Jobs durch ein Team von rund fünf Personen zu “ersetzen”. Auch die Beats-Übernahme und die Einstellung von Jimmy Iovine könnte hier eine Rolle spielen, heißt es.

“He’s saying, ‘I’ll try to replace him with five people.’ It explains the acquisition of Beats.”

Auch die iWatch wird erwähnt, hier häufen sich die Informationen vertrauter Quellen, denen zu Folge Apple einen Releasetermin im Herbst 2014 anstrebe. Interessant: Cook sei beim Thema iWatch weniger involviert, er interessiere sich primär um die damit verbundenen Anwendungsbereiche.

Zudem wird es, gemäß Ive, zukünftig zum Einsatz völlig neuartiger Materialien kommen, die man auch bei Apple noch nie benutzt habe (Stichwort: Saphirglas und Liquidmetall). Man, vor allem die Designer, arbeite bereits seit Jahren mit diesen Stoffen.

“I would love to talk about future stuff – they’re materials we haven’t worked in before.”

Zu guter letzt wurde Ive noch auf den Rauswurf von Scott Forstall angesprochen. Die Änderung(en) wirkten von außen sehr viel dramatischer, als sie in Wirklichkeit seien, so Ive. Die Design-Teams würden sowieso eng untereinander agieren.

Den ganzen, sehr empfehlenswerten Artikel könnt ihr hier lesen.

Der Beitrag Jony Ive über Tim Cook und neuartige Materialien erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. Juni (16 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 21:22 Uhr – iPad Air 2: Erste Bilder zeigen Touch-ID +++

Ersten Bildern zufolge soll das neue ipad Air 2 mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet werden. Praktisch wäre das auf jeden Fall, das Einkaufen im App Store wird somit deutlich erleichtert. Weitere Fotos gibt es hier.

iPad Air 2

+++ 21:15 Uhr – Apple: OS X Yosemite Preview 2 veröffentlicht +++

Apple hat heute nicht nur iOS 8 Beta 2 veröffentlicht, sondern auch eine weitere Preview von OS X Yosemite. Der Download kann über die Softwareaktualisierung geladen werden, insofern ihr die Beta installiert hattet.

+++ 18:32 Uhr – Aktion: MyPostcard Guthaben geschenkt +++

Wer bis heute 23:59 Uhr das Guthaben seines MyPostcard-Konto (App Store-Link) auflädt, darf eine zusätzliche Postkarte kostenlos verschicken.

+++ 18:06 Uhr – Apps: 1Password 4 für Windows +++

Der Passwort-Manager 1Password für Windows liegt jetzt auch in Version 4 zum Download bereit. Unter anderem gibt es ein neues Layout, einen WLAN-Snyc, ein Browser-Addon und vieles mehr. Die komplette Liste lässt sich hier nachlesen.

+++ 17:04 Uhr – Amazon: Blitzangebote ab 18 Uhr +++

Ab 18 Uhr listet Amazon wieder ein paar interessante Blitzangebote für Apple-Zubehör. Mit dabei sind der Lautsprecher Jabra Solemate, ein AKG Kopfhörer, der Elgato EyeTV Diversity Dual-Tuner, der MiPow Bluetooth-Lautsprecher und ein MiPow Mini-Akku. Wenn ihr Interesse an eines der Produkte habt, seid pünktlich um 18 Uhr bei Amazon.

+++ 15:13 Uhr – Telekom: LTE im Ausland inklusive +++

Wer einen Mobilfunkvertag mit LTE bei der Telekom hat, kann jetzt ohne zusätzliche Kosten auch im Ausland mit voller Geschwindigkeit surfen (insofern Geräte und Mobilfunknetz dies unterstützt). Diese Regelung gilt derzeit in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen.

+++ 15:11 Uhr – Apple: 250 neue Emoji-Symbole +++

Das Repertoire der Emoji-Symbole wird um 250 weitere Smilys erweitert, die Apple wohl mit einem zukünftigen iOS-Update integrieren wird. Alle neuen Smilys kann man hier einsehen.

+++ 12:33 Uhr – iTunes: Musik-Album Weltraumtourist nur 3,99 Euro +++

Das Musik-Album “Weltraumtourist” von Yasha gibt es nur heute bei iTunes für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt für 7,99 Euro. Insgesamt gibt es 36 Titel – mit dabei sind auch die Songs Strand oder Wunderland.

+++ 11:43 Uhr – Apple: “Back to school”-Aktion startet Ende Juni +++

Wer beim Kauf von Mac, iPhone und iPad etwas Geld sparen möchte, sollte auf die kommende “Back to school”-Aktion warten, die noch Ende Juni online gehen soll. Zum Start werden wir euch informieren, welchen Deal Apple geschnürt hat.

+++ 11:00 Uhr – maxdome: Ultra-HD ab Herbst +++

maxdome wird die Auflösung Ultra-HD voraussichtlich ab diesem Herbst unterstützen und sieht dem Netflix-Start gelassen entgegen.

+++ 7:18 Uhr – Facebook: iPad-App mit neuer Seitenleiste & Empfehlungen +++

In den USA hat Facebook eine neue Seitenleisten in der iPad-App veröffentlicht, die Informationen zu Spielen, Trends, Geburtstagen, Veranstaltungen und mehr auflistet. Wann diese Funktion nach Deutschland kommen wird, können wir noch nicht sagen.

+++ 7:18 Uhr – Petition: ELSTER-Formular für den Mac +++

Ihr habt schon einmal versucht eure Steuererklärung per ELSTER am Mac abzugeben? Das funktioniert nicht, da es das Programm nur für Windows gibt. Eine Online-Petition möchte eine Entwicklung der Mac-Version vorantreiben.

+++ 7:17 Uhr – Apple: Handoff und Systemvoraussetzungen +++

Mit iOS 8 und OS X 10.10 wird Continuity und Handoff einen nahtlosen Wechsel zwischen iOS und Mac erlauben. Die Frage ist derzeit, welche Geräte unterstützt werden und welche nicht. Auch wenn iOS 8 und OS X 10.10 installiert werden kann, heißt es nicht, dass auch Continuity und Handoff unterstützt werden. Setzt Apple auf Bluetooth 4.0 fallen einige Geräte raus.

+++ 7:17 Uhr – Apple: iTunes Match mit Upload-Fehler +++

Derzeit macht iTunes Match bei vielen Nutzern Probleme. Der Upload von Musik funktioniert aktuell nicht – es wird immer eine Fehlermeldung ausgegeben. Hier ist wohl Geduld gefragt.

+++ 7:16 Uhr – Spiele: Rovio kündigt “Angry Birds Transformers” an +++

Nach dem nicht ganz so tollen “Angry Birds Epic“, hat Rovio jetzt das nächste Spiel angekündigt. Ob Angry Birds Transformers auf das klassische Prinzip setzt oder sich im Bereich RPG einordnen wird, ist bisher nicht klar.

+++ 7:15 Uhr – Gerücht: iPhon 6 mit 5,5″ Display +++

Im Netz verbreiten sich aktuell Bilder, die ein iPhone 6 Dummy mit einem 4,7″ Display zeigen. Jetzt will BGR ein weiteres Foto erhalten haben, das ein 5,5″ großes Display zeigt.

4-7-vs-5-5-iphone-6-2

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. Juni (16 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Und noch mehr Gratis-Downloads: alle Spiele von Halfbrick zum Nulltarif

Da waren wir ein bisschen voreilig… Denn neben dem eben berichteten Gratis-Angeboten für den Klassiker Fruit Ninja (AppStore) bzw. Fruit Ninja HD (AppStore), hat das australische Entwicklerstudio Halfbrick noch einige weitere absolut empfehlenswerte Apps zum Nulltarif im Angebot – um genau zu sein sogar alle!

Somit könnt ihr auch folgende Spiele aktuell für lau aus dem AppStore laden, die sonst zwischen 0,89€ und 2,69€ kosten (sortiert nach Releasetermin absteigend).
- Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt (AppStore) – Universal
- Fish Out Of Water! (AppStore) – Universal
- Fruit Ninja: Puss in Boots (AppStore) – iPhone
- Fruit Ninja: Puss in Boots HD (AppStore) – iPad
- Age of Zombies™ (AppStore) – Universal
- Monster Dash (AppStore) – Universal

Wer bereits Spiele aus der oben genannten Liste installiert hat, sollte zudem mal im AppStore bei den Updates vorbeischauen. Denn nahezu alle Apps haben in den letzten Tagen auch Aktualisierungen mit neuem Content und neuen Features erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: So könnte Google künftig Apple ausspionieren

Google weiß alles, aber sieht das Unternehmen bald auch, wenn sich vor einem Apple Store Käuferschlangen bilden, die auf das neue iPhone warten? Mit der jüngsten Google-Akquisition wäre der Suchmaschinen-Riese aber zu weitaus mehr in der Lage. Die jüngste Google-Akquisition Skybox Imaging könnte schon bald Auswirkungen auf Wettbewerbserkundung oder -spionage und die Privatsphäre haben. Skybox Imaging will 2018 in der Lage sein, Satellitenaufnahmen in Echtzeit zu liefern.Dann sollen 24 Satelliten im All schweben, mit denen Skybox in der Lage wäre, auf dem gesamten Erdball in hoher ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Release mit QHD-Bildschirm?

jimmy-lin-iphone-6-handsonVor wenigen Tagen veröffentlichte der taiwanesische Star Jimmy Lin Fotos, die ein vermeintliches iPhone 6 unter anderem neben einem iPhone 5S in seiner Hand zeigten. Dass das darauf zu sehende Modell echt sein könnte, glaubte wohl zu diesem Zeitpunkt kaum jemand, angeblich ist dies aber Fakt. Laut einem Bericht von “Techradar” und vermeintlichen Informationen von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats WM 2014 Werbespot sorgt für viralen Erfolg

Beats by Dre

Das von Apple aufgekaufte Unternehmen Beats Electronics setzt die Vermarktungsstrategie mithilfe von Stars und Sportlern weiter fort und sorgt für einen Viralhit im Netz mit einem neuen Spot, der passend zur aktuell stattfindenden Fußball WM 2014 in Brasilien ausgestrahlt wurde.   Innerhalb von knapp einer Woche konnte Beats Electronics somit allein im Internet mehr als 11 Millionen Visits generieren. Beim Clip dreht es sich um das Video mit dem Titel „The Game before the Game“, mit dem der Hersteller seine Kopfhörer Solo 2 bewirbt. In der Werbung sind einige bekannte Fußballstars zu sehen, die bereits in der Vergangenheit mehrfach mit (...). Weiterlesen!

The post Beats WM 2014 Werbespot sorgt für viralen Erfolg appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Access bringt Windows- und Mac-Apps auf iPhone und iPad

Dass Parallels mehr als nur Windows auf dem Mac zu bieten hat, bewies die Firma schon vor knapp einem Jahr mit ihrer App zur Online-Bedienung entfernter Macs und PCs über das iPad. Die heute veröffentlichte Version 2.0 der App läuft auch auf iPhone wie iPod Touch ab iOS 7 und bietet viele Neuerungen.Seit wir Parallels Access für das iPad als sehr gut getestet haben, hat sich einiges an der App getan. Außer verbesserter Stabilität und Leistung wird im App Store mit vielen neuen Funktionen geworben. So können die Bildschirmauflösung gewechselt, Dateien in einem neuen Browser aufgefunden und ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sticky Anti-Slip Mat

iGadget-Tipp: Sticky Anti-Slip Mat ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Damit klebt das iPhone richtig auf dem Armaturenbrett. Super Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

eBook-Preisabsprachen – Apple stimmt Einigung zu

Eine kleine Notiz für all diejenigen, die den bei uns ausführlich behandelten Fall der eBook-Preisabsprachen verfolgen. Apple hat nun eingelenkt und willigt einem außergerichtlichen Vergleich ein. Damit umschifft das Unternehmen gut 840 Millionen Dollar Klage, die in einem Prozess ab nächsten Monat wohl zustande gekommen wären. Das berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Das langwierige Gerichtsverfahren kann damit beiseite gelegt werden, nur die Kläger, bestehend aus eBook Käufern in 33 US-Bundesstaaten, müssen der Zusage Apples vor Gericht noch ihr Okay geben. Dann könnte direkt die außergerichtliche Einigung angestrebt werden, die für Apple noch lange nicht so teuer wäre, wie bisher von den Staatsanwälten verlangt. Genaue Details zu den Bedingungen sind jedoch nicht bekannt.

wpid Photo 20140617072223 eBook Preisabsprachen Apple stimmt Einigung zu

Den Grund für das Verfahren hatten wir hier einmal detailliert niedergeschrieben. In Kurzform: Mit Preisabsprachen kam Apple 2012 den Verlagen entgegen und konnte dadurch deutlich mehr für seine eBooks verlangen, als es Amazon zum damaligen Zeitpunkt tat. Für diese künstliche Preiserhöhung musste sich Apple nun rechtfertigen. Nachdem das Unternehmen bereits für schuldig empfunden wurde, ging es jetzt lediglich um den Schadensersatz. Bisher waren 840 Millionen Dollar im Gespräch, ein außergerichtlicher Vergleich ist für Apple aufgrund der fehlenden Anwaltskosten aber deutlich billiger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Blutdruckmessgerät, TV-Tuner für Mac/PC und Belkin-Thunderbolt-Dock im Angebot

diversityDas Thunderbolt Express Dock von Belkin haben wir bei seiner Markteinführung ausführlich vorgestellt, der bei 299 Euro angesetzte ursprüngliche Verkaufspreis für das Gerät hat uns damals allerdings ziemlich abgeschreckt. Inzwischen hat Belkin die Preisempfehlung um 100 Euro nach unten geschraubt und der Straßenpreis bewegt sich nun im erträglichen Rahmen, bei Amazon ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps und Tricks für Mac User (Teil 2)

Unbenannt-1

Eigene Icons bei Ordnern und Dateien

Mit einem ganz einfachen Trick und einen Programm könnt ihr für Ordner und Dateien eigene Icons einstellen. Zum Beispiel könnt ihr für einen USB – Stick ein eigenes Icon einstellen und so diesen ganz einfach erkennen. Hier ein vorher – nachher Vergleich:

finder-devices-tfinder-devices-icons-t

Am besten lassen sich diese Icons aus transparenten PNG-Dateien erstellen, doch mit Google Bilder gestaltet sich diese Suche als wirklich einfach.

Wenn ihr das Bild ausgewählt, und heruntergeladen habt, benötigt ihr nur noch das Programm IMG2icns. Sobald ihr das Programm gestartet habt, könnt ihr ganz einfach euer ausgewähltes Bild per Drag’n’Drop hineinziehen. Jetzt könnt ihr auch schon auswählen ob ihr einen Ordner, eine icns Datei, ein iPhone Icon oder ein Favicon erstellen wollt. Am besten klickt ihr jetzt auf “icns” und schon könnt ihr den Speicherort auswählen.

Um jetzt euer Icon zu einem Ordner oder einer Datei hinzufügen zu können, müsst ihr auf den Ordner oder die Datei rechtsklicken, und auf “Informationen” klicken. Zuletzt nur noch eure icns Datei, die ihr davor erstellt habt, auf das Icon in der linken oberen Ecke des Informationsfensters ziehen. Und schon verändert sich das Icon.

Vorher Nachher IMG2icns

Der Beitrag Tipps und Tricks für Mac User (Teil 2) erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Friedenstaube und Vulkaniergruß: Unicode mit 250 neuen Emojis

Der universelle Schriftsatz Unicode erhält mit Standard-Version 7.0 insgesamt 250 neue Emojis, wie das Unicode-Konsortium bekannt gab. Dabei hat man sich an den von Microsoft geführten Schriften Wingdings und Webdings orientiert, aber auch zahlreiche eigenständige Symbole eingeführt. So finden sich unter den neuen Zeichen beispielsweise Eichhörnchen, Friedenstaube und Vulkaniergruß. Zu den wei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Damn Little Town: strategisches Brettspiel für bis zu vier Spieler

Ein taktisches Brettspiel hat Indie-Entwickler Lumarama mit Damn Little Town (AppStore) am vergangenen Spiele-Donnerstag im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen und mit zwei Spielern an einem Gerät oder gegen einen KI-Gegner auf einem 7×7 Felder großen Spielfeld gespielt werden. Denn vollen Umfang für bis zu vier Spieler und einem 9×9 Felder großen Spielfeld ohne Werbeeinblendungen gibt es in der Vollversion, die für 1,79€ via IAP freigeschaltet werden kann.

Damn Little Town iOS BrettspielEine Runde Damn Little Town (AppStore) ist dabei immer in zwei Phasen unterteilt. In der ersten Phase legen alle Spieler abwechselnd Plättchen aufs Spielfeld. Diese sind mit Wegen oder Gebäuden versehen. In Gebäuden kannst du dann Siedler unterbringen. Ziel ist es, diese in der zweiten Phase des Spieles zu den Tempeln, die in allen vier Ecken platziert sind, zu bewegen. Du solltest also möglichst geschickt Wege und Gebäude platzieren, um Fluchtwege zu ermöglichen.

Damn Little TownWarum Fluchtwege? Weil in der zweiten Phase das Böse Einzug hält. Dann können alle Spieler abwechselnd verschiedene Monster auf dem Spielfeld platzieren und versuchen, die gegnerischen Sieder auszumerzen. Zudem müssen die eigenen Siedler in Sicherheit gebracht werden, können aber maximal fünf Felder je Runde bewegt werden. Gerettete Siedler bringen dabei am meisten Punkte ein. Wer am Ende mehr Punkte hat, gewinnt logischerweise. Weitere Hinweise zu den Regel gibt es zudem in einer kurzen Textanleitung, die allerdings nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Damn Little Town (AppStore) bedarf einiges an taktischem Denken und Geschick, aber auch etwas Glück. Uns hat der Titel durchaus gefallen. Wer Spaß an strategischen Brettspielen hat, kann den Titel kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone BERLIN BOOMBOX und CKICC*xtra Mini USB Solar-Ladegerät für den Schlüsselbund im Test

Heute haben wir für euch wieder einmal zwei ziemlich interessante Produkte, die unter die Kategorie iPhone Zubehör fallen, näher unter die Lupe genommen. Musik Fans mit dem gewissen Hang zum Retro-Look und etwas Fingerspitzengefühl, sollten einmal einen Blick auf die BERLIN BOOMBOX werfen. Was der Papp-Ghettoblaster so alles zu bieten hat, erfahrt ihr gleich. Als zweites Highlight lest ihr im folgenden Abschnitt mehr über die praktische solare Energiereserve für den Schlüsselbund, die auf den Namen “CKICC*xtra” hört.

iPhone BERLIN BOOMBOX

Berlin Boombox

Ihr seid noch auf der Suche nach einem absoluten Eyecatcher für den Park? Da können wir euch mit der BERLIN BOOMBOX weiterhelfen. Der Ghettoblaster besteht aus umweltfreundlicher Pappe und überzeugt mit seinem zeitlosen Retro-Design. Getreu dem Motto: “back to the roots” lässt der BOOMBOX Designer Axel Pfaender den Ghettoblaster wieder aufleben. Bevor ihr die Boombox spazieren tragen könnt, muss das gute Stück zusammengebaut werden. Keine Angst der Papp-Ghettoblaster ist so konzipiert, dass ihr kein Werkzeug, oder Kleber benötigt.

Boom Box 2

In wenigen Minuten ist der Blaster einsatzbereit. Der Sound wird über die passend zu dem Volumen der Box extra angefertigten Mini-Boxen realisiert. Zwei Boxen gilt es zu installieren. Ein weiteres optisches und auch funktionales Highlight ist der Metall-Drehknopf zur Regelung der Lautstärke. Das Gesamtgebilde ist einfach schick und ökologisch auch bedenkenlos. Bei der Pappe handelt es sich um zweilagige 3mm dicke Wellpappe des Typs E.

BOOMBOX Video

Facts

  • Papp-Ghettoblaster
  • Zusätzliche Boxen
  • Bastelspaß und Musik-Genuss mit dem gewissen Optikfaktor
  • Preis:65 Euro
  • Versandgewicht: 1,29 kg
  • Marke: Berlin Boombox (D)
  • Made in: Germany
  • Lieferstatus: Im Zulauf, Lieferzeit 8-12 Werktage

CKICC*xtra: Das Solarkraftwerk für die Hosentasche

Das CKICC*xtra ist kurz gesagt ein Solar-Kraftwerk 2 go für die Hosentasche. Es ist schon ein gutes Gefühl wenn man ruhigen Gewissens das Haus verlassen kann und keine Angst mehr haben muss, dass der iPhone Akku vorzeitig den Geist auf gibt. Das CKICC*xtra kommt mit dem Basismodul, einem Hochleistungs-Puffer-Akku und drei hocheffizienten Clicc-Mini-Solarzellen daher. Diese können, wie der Name es bereits verrät, je nachdem wie viel Strom man benötigt intelligent mittels zusammenklicken verbunden werden. Als Verbindungsstelle kommt ein gewöhnlicher USB Anschluss zum Einsatz, so dass auch das iPhone oder iPad unterwegs nur mit der Kraft der Sonne geladen werden können.
clicc-extra

Mit drei Clicc-Modulen ist der Akku innerhalb von 4 Stunden vollständig geladen. Die Power reicht dann um das iPhone beispielsweise mit Energie für eine Stunde mehr zu versorgen. Das tolle an diesem Modul ist jedoch, dass beliebig viele Cliccs aneinander gereiht werden können, um die Leistung zu erhöhen. Dabei fungieren schon drei Elemente als wichtiger Stromretter, wenn es wirklich mal eng werden sollte und der iPhone Akku zumindest noch ein paar wertvolle Minuten mit Strom versorgt werden muss.

Das CKICC*xtra ist ein umweltfreundlicher Energiespender für das iPhone und iPad, der nicht nur als Strom-Spender fungiert, sondern auch als Taschenlampe genutzt werden kann. Schließlich ist auch eine ultrahelle 3-stufigeLED-Lampe mit an Bord.

CKICC*xtra Video

Facts

  • CKICC*xtra: Besteht aus CliccLite-Basismodul und aus drei hocheffizienten Clicc-Mini-Solarzellen
  • Kann beliebig um weitere Cliccs ergänzt werden
  • Lädt iPhone, iPad, MP3 Player und Co
  • Austauschbarer Lithium-Polymer-Akku (450 mAH Kapazität)
  • ultrahelle 3-stufigeLED-Lampe (bis zu 600 Std. Leuchtdauer)
  • grüne LED-Ladekontrolllampe
  • UV- und witterungsbeständige monokristalline Silizium-Zellen mit kratzfestem Verguss (ca. 22% Effizienz, Leistung: 1 Clicc = 0,17W / 2Clicc = 0,5W / 3 Clicc= 1W)
  • 5V / max. 500mA USB-Ausgang
  • Preis: 49,90 Euro
  • Marke: clicc (D)
  • Made in: Germany
  • Ausstattung: 1 ClickLite Basisgerät, 3 Clicc-Solarzellen (rot, grün, blau), Edelstahlclip, USB A/A-Kabel,
  • Baumwollsäckchen
  • Kompatibel: Mit fast allen USB-Endgeräte
  • Maße: Basis: 5,5 x 4 x 1,5 cm, Clicc 4 x 4 x 0,4 cm

Urteil

Die Berlin BOOMBOX ist nicht nur ein Eyecatcher, sondern bereitet schon Spaß beim Basteln. Der Sound ist ausreichend um nette Musik-Tracks am See laufen zu lassen oder in der City zu einer kurzen Tanzeinlage aufzufordern. Damit euch nicht frühzeitig der Saft aus geht, lohnt es sich die CKICC*xtra Stromstation für die Hosentasche mit dabei zu haben. Produziert wird grüner Strom, der direkt von Mutter Sonne stammt. Als Notstrom-Hilfe ist das CKICC*xtra Gold wert. Vor allem die Tatsache, dass die Clicc-Module stets erweitert werden können, indem die einzelnen Bauteile zusammengeklickt werden ist eine tolle Sache. Wir können beide Geräte nur wärmstens weiterempfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hochglanz-Werbung für Apps: 12 verdammt aufwändige Promo-Videos

knock-fGut gemachte Promo-Videos, in denen neue iPhone und iPad-Apps von ihrer besten Seite gezeigt werden, flankieren hochkarätige App Store-Neuveröffentlichungen heute schon standardmäßig. Die Trailer, die oft vor dem offiziellen Verkaufsstart der demonstrierten Anwendungen lanciert werden, durchbrechen bei Youtube regelmäßig die 50.000er-Marke und kommen – bestes Beispiel “
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unicode 7.0: 250 neue Emojis fürs iPhone

emoji
Ein Bild sagt mehr als tausend Wörter. Das trifft wohl auch auf die beliebten Emojis zu. Neben der zurzeit schon großen Auswahl an verschiedensten Smileys etc. sollen nun im Laufe der Betaphase von iOS 8 insgesamt 250 weitere Emojis hinzukommen. Dazu hat das gemeinnützige Unicode-Konsortium nun den Unicode Standart in Version 7.0.0 verabschiedet.

Eine komplette der neuen Emojis gibt es hier zu sehen. Bisher lediglich mit den hinterlegten Namen – die Bilder werden nach und nach hinzugefügt.

Ein Beispiel wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten:

emoji unicode 7.0.0

Update: Auch der lang gewünschte Mittelfinger wird seinen Platz finden.

reversed-hand-with-middle-finger-extended

Doch welcher Typ seid ihr eigentlich? Nutzt ihr Emojis ständig, lediglich ab und zu oder spielen die Symbole in euren Kurznachrichten über WhatsApp, iMessage, Threema o.Ä. gar keine Rolle?

Via

Der Beitrag Unicode 7.0: 250 neue Emojis fürs iPhone erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

250 neue Emojis vorgestellt, Mittelfinger inklusive

Die sogenannten Emojis sind seit iOS 5 fester Bestandteil des mobilen Apple Betriebssystem. Die Meisten von euch dürften diese Symbole beim Chatten mit WhatsApp, Threema und Co. nutzen. Wie nun bekannt wurde, stehen euch zukünftig 250 neue Emojis zur Verfügung, mit denen ihr eure Gedanken ausdrücken könnt.

emoji_2014_neu

Das Unicode Konsortium hat am heutigen Tag die Version 7.0 des Unicode-Standards vorgestellt. Diese beinhaltet 250 neue Emojis, die vermutlich auch den Spring in iOS und Android schaffen werden. Viele der neuen Emojis kennt man bereits aus den Wingdings und Webdings Fonts, ein paar neue sind jedoch auch dabei.

Die vollständige Liste der neuen Emojis könnt ihr hier einsehen. Das meist-geforderte Symbol war übrigens der Mittelfinger. Aber auch das Eichhörnchen, die Taube, eine Wolke und viele weitere Symbole werden vertreten sein.

emoji_mittelfinger

Zu dem Unicode Konsortium gehören unter anderem Firmen wie Apple, Google oder Microsoft. Ende März wurde bekannt, dass Apple und das Unicode Konsortium an neuen Emojis arbeitet, um Anwendern eine breitere Auswahl zu ermöglichen. Wir gehen davon aus, dass Apple die neuen Emojis im Rahmen der iOS 8 Betaphase implementieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

G-Speed Studio: Thunderbolt-Speicherlösung im Mac-Pro-Design

G-Speed Studio, eine neue Thunderbolt-Speicherlösung von G-Technology, passt optisch gut zum Mac-Pro-Design. Doch auch von den Leistungswerten her ist diese Lösung mit bis zu 24 TB Speicher eine interessante Alternative für Pro-Anwender. Lange Zeit wurden die Festplatten von G-Technologies mit perforiertem Metall ummantelt und ähnelten dem alten Power Mac G5 und Mac Pro Türmen. Jetzt hat das Unternehmen seine neue Thunderbolt-Speicherlösung dem Mac-Pro-Design angepasst.G-Speed Studio hat ein glänzendes schwarzes Kunststoff-Gehäuse. Das RAID-Laufwerk gibt es in drei Ausführungen mit 12 TB, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple angeblich mit genügend Saphirglas für iPhone 6- und iWatch-Produktion

appleWenn es nach einem aktuellen Bericht von “Macrumors” geht, in dem sich auf Aussagen den Marktanalysten Matt Margolis bei “Seeking Alpha” berufen wird, wird Apple genügend Saphirglas für die Produktion des iPhone 6 und der iWatch zur Verfügung stehen. In den letzten Monaten gab es diesbezüglich immer mal wieder anders lautende Gerüchte und so vermutete […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Google Maps optimal als KFZ- und Fußgänger-Navi nutzen

Navigations-Geräte haben mehr oder weniger ausgedient, schließlich besitzt annähernd jedes Smartphone ein Ortungssystem und genug Kartenmaterial um jeden Ort der Welt erreichen zu können. Was ihr mit Google Maps so alles anstellen könnt und wie unglaublich nützlich die App wirklich ist, haben wir für euch ausprobiert.Das klassische Navi hat ausgedient. Wer ein Smartphone hat, bekommt mit Google Maps eine mittlerweile ausgereifte Navi-App, die eine präzise Sprachnavigation, eine Stauerkennung, alternative Routen und vielen weiteren Komfortfunktionen bietet. Während für viele alte Navis ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Wallpaper von der Apple-Webseite

Auf der Apple-Webseite setzt Apple durch das Marketing-Engagement zahlreiche Bilder ein, die sich sehen lassen können. Von Solaranlagen bis hin zu Naturabbildungen. Es verbergen sich wahre Perlen auf Apple.com. Gerade, wenn man sie auf dem iPhone, iPad oder Mac als Wallpaper verwendet.

1402992236 12 Wallpaper von der Apple Webseite

OSXDaily hat 12 beeindruckende Fotos zusammengetragen, die zwar nicht genau auf Wallpaper-Größe zugeschnitten sind, aber in Retina-Auflösung daher kommen und sich damit perfekt als Hintergrundbilder eignen.

Ihr könnt hier einen Blick auf die Sammlung werfen. Es lohnt sich wirklich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Trotz Abgleichproblemen iTunes Match wiederbeleben

Seit einigen Tagen funktioniert Apples Musikspeicherdienst nicht mehr korrekt – der Aktualisierungs- und Hochladevorgang bleibt stecken. Es gibt aber Möglichkeiten, das zu beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnten wir bald so einkaufen gehen?

cp-zatarains

iBeacon ist für viele sicherlich noch ein sehr unbekanntes Feature von iOS. Dennoch haben sich einige große Marken schon für dieses System entschieden, um dem Kunden ein besseres Erlebnis bei täglichen Einkauf zu geben. Nun gibt es eine weitere App, die sich mit diesem Thema beschäftigt und einen ersten Einblick gibt, wie wir in Zukunft einkaufen gehen könnten. Man hat sich mit verschiedenen Partner bereits zusammengeschlossen und testet die Einsatzmöglichkeiten eines umfassenden Systems in Supermärkten und anderen Einkaufszentren.

Der Kaufassistent
Egal in welchem Winkel eines Geschäftes man sich befindet, der iBeacon-Kaufassistent kann einen sofort lokalisieren und wieder auf den richtigen Weg bringen. Aus diesem Grund ist es für viele Unternehmen wichtig diese Technologie in Ihre Geschäfte zu integrieren. Durch diese Technologie kann der Kunde direkt vor der Ware zB auf Aktionen aufmerksam gemacht, was sich für die Unternehmen durchaus verkaufsfördernd auswirken dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke und Skizzenbücher

Zeichenblock Pro wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 5-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT
Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Zeichenblock-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 30 verschiedenen Papier-Designs, 15 Notizbuchfarben und 10 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

MISCHEN UND ANPASSEN
JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

NÜTZLICHE WERKZEUGE
Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 45 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT
Die Zeichenblock-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN
Wir haben die Zeichenblock-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

WEITERGABE
Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

EINE UNIVERSELLE APP
Zeichenblock Pro ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? ? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

Top-Markenprodukte zum Hammerpreis! Nur solange der Vorrat reicht!

Zeichenblock Pro bietet Erfahrungen und Funktionen, die ihresgleichen suchen. Die App ist kinder- und umweltfreundlich, gibt sich nur mit anständigen Menschen ab und wird von 4 von insgesamt 5 verrückten Wissenschaftlern empfohlen. Probieren Sie Zeichenblock Pro doch einfach mal aus!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Fruit Ninja” für iPhone & iPad für lau laden & mit kleinem Update

Sollte jemand von euch den Klassiker Fruit Ninja (AppStore) für iPhone und iPod touch sowie Fruit Ninja HD (AppStore) aus dem Hause Halfbrick immer noch nicht auf sein iOS-Gerät geladen haben, hat er aktuell mal wieder die Gelegenheit, das fröhliche Geschnetzel für lau zu laden. Es ist erst die dritte Gelegenheit, die bereits 2010 erschienenen Apps kostenlos zu laden. Damit könnt ihr die regulär veranschlagten 0,89€ bzw. 2,69€ sparen.

Zudem gibt es auch ein neues Update zu vermelden, das es vor wenigen Minuten in den AppStore geschafft hat. Dieses fügt dem Spiel mit der Magmaklinge und dem Laserpointer zwei neue Waffen hinzu.

Fruit Ninja kostenlosZum Spielprinzip des iOS-Spieleklassikers müssen wir wohl nicht mehr viel sagen, oder? In verschiedenen Modi müsst ihr durch geschickte und schnelle Wischbewegungen über den Bildschirm fliegendes Obst zerschneiden. Dieses darf nicht wieder aus dem Bildschirm fallen, ohne zweigeteilt zu sein. Ebenso solltest du dich vor Bomben in Acht nehmen. Ein kurzweiliger Zeitvertreib der seit dem Release im April 2010 mit diversen Updates stetig weiterentwickelt und umfangreicher gemacht wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store in Deutschland feiert 10. Geburtstag

Am Sonntag feierte der iTunes Store in Deutschland, Frankreich und Großbritannien seinen 10. Geburtstag, welcher am 15. April 2004 in diesen drei Ländern gestartet wurde. 14 Monate nach dem US-Start begann Apple auch hier mit dem Verkauf von Songs für je 0,99€ und wurde so schnell zum erfolgreichsten Anbieter von digitaler Musik. Aus diesem Anlass hat Apple eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Songs für iTunes-Pioniere, Klassik im Apple Store, Schiedsrichter

headerAm Wochenende hat der iTunes Store Deutschland seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Einige wenige iTunes-Nutzer haben in diesem Zusammenhang einen netten kleinen Gruß von Apple erhalten. Mit dem Text „Vor genau zehn Jahren warst du einer der Ersten, die einen iTunes-Account in Deutschland eingerichtet haben“ hat sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Einbau bereit: 250 neue Emojis für iOS

Das Unicode-Konsortium ist gemeinnützig orientiert und arbeitet an einheitlichen Zeichen-Codierungen.

Aktuell wurden von dem Konsortium in Version 7.0.0 insgesamt 2834 neue Zeichen veröffentlicht. Nicht alle dürften bei Euch Verwendung finden – die gute Nachricht aber: Es sind auch 250 neue Emojis darunter. Nunja, zum Beispiel auch der Mittelfinger. Die ganze neue Kollektion könnt Ihr Euch hier anschauen.

Pile of Poo

Apple, unter anderem auch Mitglied im Unicode-Konsortium wird die neuen Zeichen jetzt implementieren. In naher Zukunft solltet Ihr dann die 250 neuen Emojis auch unter iOS finden. Übrigens: Weltweit beliebtestes Emoji ist immer noch “Pile of Poo”, das dunkle braune Dreieck. Es war zu befürchten…

Unicode :: Zeichentabelle :: Frei
(10)
Gratis (iPhone, 0.5 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Leben ohne 24-Stunden-Lieferung

Ich müsste ja mal … aber …
Mit diesem Gedanken- und Argumentationskonstrukt sind wir alle nur allzu wohl vertraut; wir hangeln uns damit gerne mal durch den Tag und durch das Leben.
Ich müsste mal weniger essen … aber …
Ich müsste mal öfter das Rad nehmen … aber …
Ich müsste mal meine Arbeit erledigen … aber …
Und das sind ja nur die ganz kleinen, harmlosen Konstrukte. Aber auch die führen mehr oder minder unweigerlich und automatisch in diesen Kreislauf aus schlechtem Gewissen, Schuldgefühlen, die gegen dieses immer kürzer anhaltenden Hoch, diese kleine sofortige Befriedigung zwischendurch anstinken; und andersherum. Und wenn das schon bei einem selber stellenweise so schwer ist, wie schwer ist das dann erst, wenn es gar nicht um einen selber geht und man Schuld nur über drei Ecken fühlen muss, fühlen kann - das Ganze also nicht wirklich greifbar ist und somit Konsequenzen eher gedanklicher Natur und in weiter Ferne sind?
Ich müsste mal aufhören, Dinge zu kaufen, von denen ich ja eigentlich weiß, wie sie hergestellt werden … aber …
Ich müsste mal aufhören, Dinge bei Händlern zu bestellen, von denen ich ja eigentlich weiß, wie sie mit ihren Mitarbeitern, Konkurrenten, Lieferanten - also generell mit ihren Mitmenschen - umgehen … aber …
Aber es ist so bequem. Aber es ist so vermeintlich günstig. Aber der Umtausch. Aber die Garantie. Aber der Service. Aber überhaupt … Ich kenne diese Argumentationskette so gut von mir, ich kaufe sie mir immer wieder selber ab. Fragt meine Waage oder die armen DHL und Hermes Menschen, die mir immer die ganzen bestellten Dinge liefern müssen. Wenn man sich nur lange genug etwas einredet, man glaubt es sich irgendwann (fast) wirklich. Unsere eigene Bequemlichkeit lässt uns in der Selbstverarschung äußerst kreativ und hartnäckig werden. Und manchmal, da kommt es dann anders. Manchmal braucht man nur ein wenig Zufall und man stolpert über die eigene Bequemlichkeit. Vor genau einem Jahr hat Amazon mir das Konto gesperrt, da eine Zahlung zurück gebucht wurde, ich die zugehörige Mail aus Bequemlichkeit nicht gelesen hatte und eh grundsätzlich zu faul bin, mich um Kontostände zu kümmern. So Dinge passieren schon mal. Dann überweist man das halt, bestellt einfach weiter und gut ist. War aber nicht gut. Ich, Prime-Kunde der ersten Stunde, der eine verdammte Menge über die Laufe der Jahre (bis fast Jahrzehnte) bestellt hat, in der Zeit genau zwei Dinge zurück geschickt hat und bei dem sonst immer, immer, immer alles fein brav abgebucht werden konnte, wurde - warum auch immer - abgestraft und mein Konto wurde und wurde einfach nicht wieder freigeschaltet. Mir war es dann nach ein paar Telefonaten einfach zu blöd. Das ist jetzt genau ein Jahr her. Und jetzt kommt der unglaubliche Part: Ich lebe noch! Ich bin wohlbehalten. Ich hatte keinen Garantie/Support/Liefer/WasAuchImmer GAU in der Zeit. Auch bin ich nicht verarmt oder musste auf nur eine einzige Sache verzichten oder ewig auf sie warten. Ein Leben ohne 24-Stunden-Lieferung, ein Leben ohne Amazon ist möglich. Und mit möglich meine ich nicht, dass es gerade so erträglich und unglaublich mühsam ist und nur die Verlockung, später als Gutmensch an der Himmelspforte bevorzugt behandelt zu werden, die ganzen Qualen irgendwie erträglich macht. Ich spüre keinen Unterschied. Ich habe heute nur durch Zufall daran gedacht. Es gab nicht einen einzigen Tag, an dem ich hier saß und der Himmel eingestürzt ist, weil ich kein Amazon mit all seinen Verheißungen mehr hatte. Ja, ein Leben ohne Kindle funktioniert genau so gut. Es grenzt schon fast an Magie, was wir seit Jahrhunderten als Ersatz für elektronische Bücher in unserem Besitz haben. Manchmal muss der eigene erhobene Zeigefinger wohl nichts anderes sein, als ein Stinkefinger. Es kommt halt nur auf die richtige Motivation an, um feststellen zu können, dass man gar nicht muss, wenn man kann. Jetzt müsste ich nur noch das mit dem Rad, dem Essen und der Arbeit …
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remote Desktop per Parallels Access für Android

Remote-Desktop per Parallels Access für Android

Mit der Version 2.0 hat Parallels sein Produkt Access zum Verbinden mit einem Rechner im Netz um eine App für Android erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Access jetzt auch für iPhone

Die iOS-Variante von Parallels’ Virtualisierungslösung unterstützt jetzt auch das iPhone. Parallels Access 2.0.0 gewährt damit von iPad, iPhone und iPod touch mobilen Zugriff auf Macs und PCs. Neben der erweiterten Geräte-Unterstützung hält Parallels noch eine Reihe neuer Funktionen bereit. Der User kann nun unterwegs die Bildschirmauflösung ändern und über einen neuen Datei-Browser auf die Da ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari übernimmt: Weniger Passworteingaben unter iOS 8

safari-passwortiPhone- und iPad-Anwendungen die zum Einsatz auf den Login mit einem personalisierten Account bestehen, müssen euch unter iOS 8 nicht mehr zur Eingabe von Passwort und Benutzername zwingen, sondern können ihren Usern zukünftig auch die Möglichkeit anbieten auf die von Safari gesicherten Passwörter zuzugreifen. Eine [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook soll Snapchat-Konkurrenten Slingshot heute veröffentlichen

Das populäre Soziale Netzwerk Facebook plant die offizielle Freigage der App Slingshot am heutigen Dienstag, den 17. Juni 2014.

Bereits in der vergangenen Woche tauchte die App Slingshot bereits kurzzeitig im App Store auf und wurde daraufhin wieder entfernt. Slingshot ist ein Konkurrent der bekannten Messaging-App Snapchat. Laut den Kollegen von 9to5mac wird Facebook die neue App heute veröffentlichen und zum Download bereitstellen. Allerdings erwähnt die Quelle auch einige Insider, die behaupten, dass sich Facebook auch kurzzeitig anders entscheiden könnte.

Slingshot

Wird Facebook mit Slingshot ebenso scheitern?

Wie alle anderen Apps von Facebook wird auch Slingshot vollkommen gratis zur Verfügung stehen. Nach dem gescheiterten Versuch mit der App Poke wagt sich Facebook mit Slingshot nun abermals, den Konkurrenten Snapchat anzugreifen. Ob diese Aktion von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt jedoch abzuwarten. Snapchat kann nämlich bereits eine Vielzahl von Nutzern aufweisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive im Interview: Tim Cook, neue Materialien und zukünftige Produkte

Am vergangenen Wochen widmete sich die New York Times dem Apple CEO Tim Cook und portraitierte diesen. Im Rahmen des Portraits führten die verantwortlichen Journalisten ein Interview mit Apples Design-Chef Jony Ive.

jony_ive

Ive gibt zu verstehen, dass Apple Mitbegründer Steve Jobs dem Unternehmen ein paar Grundprinzipien mit auf den Weg gegeben hat. Es geht um die volle Konzentration auf großartige Produkte. Diese Philosophie werde unter Tim Cook fortgeführt. Apples Designprozess sei unverändert, lebhaft und solide.

Innovation bei Apple sei schon immer eine Teamleistung gewesen, bei der kleine Gruppen zusammenarbeiten. Das Industrial Design-Team sei sehr klein und arbeite größtenteils seit 15 oder 20 Jahre zusammen.

I’ve worked for the last 15 or 20 years on the most challenging, creative parts of what we do. I would love to talk about future stuff – they’re materials we haven’t worked in before. I’ve been working on this stuff for a few years now. Tim is fundamentally involved in pushing into these new areas and into these materials.

Jony Ive gibt zu verstehen, dass er an neuen Produkten arbeitet und an neuen Materialien forscht. Gerne würde er näher über das Thema sprechen, er darf es allerdings nicht. Es geht um Materialien, die bislang in keinem Produkt zum Einsatz kommen. Seit mehreren Jahren arbeite Ive mittlerweile daran. Tim sei an der Entwicklung beteiligt und führe diese voran.

Durchschnittlich treffe sich Ive dreimal pro Woche mit Cook. Mal geschehe dies in Cooks Büro und manchmal in Jony Ives Design-Studio. Seit 20 Jahren arbeite er nun mit Cook zusammen und er bewundert es, wie Cook an gewisse Dinge herangehe und versucht, diese zu verstehen und nachvollziehen.
Bei Apple sei man derzeit so aufgeregt wie bei der Entwicklung des Original-iPhone. Es sei schwierig geduldig zu sein. Dies sei für Steve schwierig gewesen und dies ist es nun für Tim.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom Eichhörnchen bis zum vulkanischen Gruß: 250 neue Emojis für Unicode 7

Das Unicode-Konsortium hat die Zahl der Bildschriftzeichen weiter erhöht. Sie sind Teil des neuen Unicode-Standards 7.0 und könnten bald auf Smartphones und PCs landen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: PhotoBulk automatisiert Bildoptimierung und Wasserzeichen

iconPhotoBulk ist ein etwas gewöhnungsbedürftiges, aber auch ausgesprochen praktisches Werkzeug – zumindest sofern man ab und an Bedarf an einer der von dem kleinen Mac-Toll angebotenen Funktionen hat. Ihr könnt damit Wasserzeichen setzen, die Bildgröße ändern, die Dateigröße optimieren und Bilder umbenennen. Bei der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels: Fernzugriff auf Mac und PC neu fürs iPhone

Zuvor war mit Parallels nur via iPad der Fernzugriff auf PC oder Mac möglich – nun klappt’s auch per iPhone.

Die ehemalige iPad-only-App ist mittels Update in der Nacht universal geworden.  Version 2.0 unterstützt weiterhin Mac und PC. Bis zu fünf Geräte können genutzt. Dazu ist allerdings ein Abo Voraussetzung. Für ein Jahr werden im Business-Account-Modus 44,99 Euro In-App fällig, pro Jahr sind es für “normale” User 17,99 Euro.

Parallels iPad

Zwar läuft das Angebot rund, auch gute Zusatz-Features werden problemlos eingespielt – und Ihr könnt Euch sogar neuerdings via Facebook in Parallels einloggen. Aber wer es kostenfrei mag, greift für den Fernzugriff auf die App TeamViewer zurück. Wer Parallels doch eine Chance geben will: ab OS X 10.7 Lion geht’s los.

Parallels Access Parallels Access
(81)
Gratis (uni, 35 MB)
TeamViewer: Remote Control
(146)
Gratis (uni, 28 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MoneyMoney: Banking-App für den Mac bekommt Yosemite-Support & viele Verbesserungen

Die Banking-App MoneyMoney wurde aktualisiert und rückt damit wieder in unseren Fokus.

MoneyMoneyWer nach einer guten Banking-App für den Mac sucht, sollte heute Halt bei MoneyMoney (Mac Store-Link) machen. Die 14,99 Euro teure Finanz-Software hat vor wenigen Tagen ein Update erhalten, das nicht nur Kompatibilitätsanpassungen für OS X Yosemite mitbringt, sondern auch diverse Verbesserungen.

Zum Start von OS X 10.10 ist MoneyMoney also schon einmal gerüstet. Weiterhin wird jetzt das Wertpapierdepot der Postbank, die Wüstenrot Bank sowie Festgeldkonten der Bank of Scotland unterstützt. Außerdem könnt ihr ab sofort zuverlässig die pushTAN der Sparkasse verwenden, auch wurden HBCI-Schlüssel einiger Banken auf Aktualität geprüft und gegebenenfalls erneuert.

Natürlich liefert MoneyMoney die wichtigsten Funktionen mit: Neben SEPA-Überweisungen, Umbuchungen und Daueraufträgen könnt ihr auf viele grafische Auswertungen zugreifen, die eure Geldflüsse und Umsätze bildlich darstellen. Durch Kategorien könnt ihr eure Umsätze sortieren und einordnen, auch eine Suchfunktion ist für alle Transaktionen mit an Bord.

Beim Thema Sicherheit gibt es ebenfalls Entwarnung: Durch HBCI und FinTS werden alle Daten sicher zwischen dem Mac und der Bank ausgetauscht – laut Angaben der Entwickler sogar abhörsicher. Weiterhin unterstützt MoneyMoney Push-Mitteilungen bei neuen Umsätzen, auch eine Zusammenfassung derer kann angezeigt werden.

In den letzten Wochen und Monaten hat OutBank ja nicht gerade positive Rückmeldungen erhalten – unsere Alternative für iOS-Geräte bleibt Banking 4i, wer jedoch eine reine Mac-Applikation für das Banking sucht, ist beim aktualisierten MoneyMoney richtig gut aufgehoben. Im Schnitt vergeben die Nutzer im Mac App Store volle fünf Sterne. Ebenfalls positiv: Über die Entwickler-Webseite kann eine kostenlose Testversion ausprobiert werden, bevor ihr 15 Euro für die Vollversion investiert.

Der Artikel MoneyMoney: Banking-App für den Mac bekommt Yosemite-Support & viele Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: US-Käufer würden mehr für ein "iPhone 6"-Phablet ausgeben

iPhone 6"-Phablet ausgeben

In einer Kundenuntersuchung einer Wall-Street-Firma heißt es, dass mindestens ein Drittel aller Befragten bereit wären, für den größeren Bildschirm 100 US-Dollar draufzuzahlen. Apple plant angeblich Modelle mit 4,7 und 5,5 Zoll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TapnSlice – Photo Collage Editor

-Erstellen Sie aus bestehenden Fotos ganz neue Bilder – gestalten Sie unter anderem tolle und einzigartige Collagen.

Einfach antippen – schnell und mühelos!

Tippen Sie auf den Bildschirm, um Projekte hochzuladen und zu veröffentlichen, oder um Inhalte zu verschleiern, die für andere nicht sichtbar sein sollen.

Tippen Sie einfach nur mit Ihrer Fingerspitze auf den gewünschten Bereich! Und schon ist ein neues Bild entstanden.

Eine schnelle und einfache Möglichkeit, Ihre eigenen besonderen Bilder voller Emotionen zu erstellen.

Erstellen Sie außergewöhnliche und unvorstellbare Fotoprojekte.

Mit unserer Hilfe wird aus Ihren alten Fotos etwas ganz außergewöhnliches.

-= Merkmale =-

[Filter]

: Über zwanzig Filter – optimal und wunderschön

[Schrift]

: Wir bieten Ihnen nicht nur eine große Auswahl an Schrifttypen an, sondern Sie können Texte auch über mehrere Zeilen und in unterschiedlichen Farben eingeben.

[Vorlagen ]

: Mehr als 20 Vorlagen Unterstützung

[Auflösung]

: Hochwertige Ausdrücke in hoher Auflösung, ohne dass dabei die Auflösung des Originalfotos reduziert werden muss.

[Freigabe]

: Unterstützt Facebook, Twitter, Instagram

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreichischer Apple Premium Reseller mcworld/mcshark insolvent

Nachdem erst im März dieses Jahres der deutsche Premium-Reseller mStore Insolvenz angemeldet hat und das Unternehmen in Eigenverwaltung saniert werden soll, trifft mit mcworld/mcshark nun auch einen der größten österreichischen Apple Premium Reseller die Zahlungsunfähigkeit. Die Schulden belaufen sich auf 13,5 Millionen Euro. Das Unternehmen besitzt 18 Filialen...

Österreichischer Apple Premium Reseller mcworld/mcshark insolvent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point-and-Click-Adventure “Lost Echo” zum ersten Mal auf 0,89€ reduziert

Das im vergangenen September erschienene Point-and-Click-Adventure Lost Echo (AppStore) von KickBack gibt es noch heute erstmals für kleine 0,89€. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 1,79€, das reguläre Preisniveau bei 2,69€.

Lost EchoLost Echo (AppStore) erzählt die Geschichte um die das mysteriöse Verschwinden der Journalistin Chloe, das ihr Freund, der Wissenschaftler Greg, nun aufklären muss. Dabei begleitest du ihn in typischer Point-and-Click-Manier durch zahlreiche Rätsel und Puzzle, um hinter das geheimnisvolle Verschwinden zu kommen. Weitere Informationen könnt ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtiger Apple-Partner Nuance verhandelt über Verkauf – mit Samsung

Wichtiger Apple-Partner Nuance verhandelt über Verkauf – mit Samsung

Der Sprachspezialist, dessen Technik unter anderem für die iOS-Assistentin Siri zum Einsatz kommt, soll einem Zeitungsbericht zufolge auch mit Finanzinvestoren gesprochen haben. Schon früher hatte es Gerüchte über einen Verkauf gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite wurde für Retina-Display gemacht

Apples-OS-X-Yosemite

Die größte Veränderung unter OS X Yosemite ist und bleibt das Design der neuen Software von Apple. Aus diesem Grund hat man sich wirklich sehr intensiv damit beschäftigt und nun offenbar auch den Grund für die Design-Veränderungen gefunden. Laut neuesten Aussagen, soll sich Apple hauptsächlich auf die neuen Retina-Displays konzentriert haben und auch das Design so angepasst haben, dass man gute Ergebnisse erzielen kann.

Neue Produkte mit Retina?
Bislang gibt es nur das MacBook Pro Retina, welches von Apple vertrieben wird. Nimmt man diese Aussage nun auf und kombiniert dies etwas, können wir davon ausgehen, dass Apple wahrscheinlich noch in diesem Jahr eine MacBook Air Retina-Variante und vielleicht ein Retina-Thundbolt-Display präsentieren könnte, um das Angebot soweit auszubauen, dass die Software auch in vollem Umfang genossen werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Red Bull RB10 feiert Weltpremiere in Red Bull Racers für iOS und Android

Pressemitteilung Salzburg, Österreich. Red Bull Racers, das kostenlose Rennspiel von Red Bull Media House und Bongfish, erhält das erste große Content-Update seit dem erfolgreichen Rele...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Back to School Promo soll Ende Juni starten

Auch in diesem Jahr veranstaltet Apple wieder seine Back to School Promo. Im Rahmen dieser Aktion gibt der iKonzern im Bildungssegment zusätzliche Anreize zum Kauf eines Apple-Produktes. Letztes Jahr war erstmals das iPhone mit inkludiert.

1402989583 Apples Back to School Promo soll Ende Juni starten

Auch dieses Jahr lockt Apple wieder mit kleineren Schmankerln. Es soll ähnlich wie vor 12 Monaten iTunes-Karten beim Kauf von Geräten gratis mit dazu geben. Im vergangenen Jahr erhielten Käufer im Apple Education Store dank der Aktion beim Mac einen 80 Euro iTunes Gutschein dazu. Für den Erwerb eines iPhones und iPads legte Apple eine iTunes-Karte in Höhe von 40 Euro bei.

Die Back to School Promo 2014 soll laut 9to5Mac am 30. Juni starten. Da werden die Banner in den Retail Stores auch aufgehängt, so das Vernehmen der Brancheninsider.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PC-Fernsteuerung: Parallels Access jetzt universal

para-5Parallels Access (AppStore-Link), die bislang nur für das iPad verfügbare Anwendung zum Fernzugriff auf den eigenen Rechner, ist jetzt in Version 2.0 und damit erstmals als Universal-Anwendung erschienen, die sich sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad eingesetzt werden kann. Kompatibel mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfach bärenstark.

4 : NULLLL !!! Das war gestern abend eine klasse Leistung unserer Jungs. Unser Arktisbär ist auch ganz glücklich über das tolle Resultat und gibt heute spontan bei uns den Jogibären. Weiter so!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive schwärmt von Arbeit mit neuen Materialien

Zukünftige Apple-Produkte werden wohl eine Reihe neuer Materialien bieten. Apples Chef-Designer Jony Ive äußerte sich diesbezüglich in einem Interview: „Ich würde mich sehr gerne zu zukünftigen Produkten äußern – es werden Materialien verwendet, die wir bisher nicht verbaut haben. Daran arbeite ich seit einigen Jahren. Tim Cook ist fundamental daran beteiligt, in diese neuen Hardware-Bereiche ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Continuity wird nicht jede Apple-Hardware unterstützen

In der WWDC Keynote 2014 in San Francisco enthüllte Apple vor wenigen Wochen die neuen Features Continuity und Handoff. Damit wird es möglich sein, dass Arbeiten am iPhone, iPad oder auch an einem Mac-Computer bequem an einem anderen Apple-Gerät fortgesetzt werden können, wie zum Beispiel begonnene Dokumente in Pages oder auch eine bereits verfasste E-Mail. Nun gibt es jedoch Verwirrungen bezüglich der Systemvoraussetzungen, denn Continuity könnte bei Weitem nicht alle Produkte von Apple unterstützen.

Die Kompatibilität von Handoff sowie Continuity mit den Betriebssystemen iOS 8 bzw. OS X 10.10 Yosemite ist nämlich angeblich nicht die einzige Voraussetzung, um die Funktionen in Anspruch nehmen zu können. Angeblich soll Handoff womöglich ebenso Bluetooth 4.0 benötigen. Die alten Apple-Tablets iPad oder auch einige alte Computer aus der Mac-Reihe könnten diese neuen Funktionen demnach nicht unterstützen. Vielleicht könnte jedoch auch der Einsatz von einem Bluetooth 4.0 USB-Stick ausreichen, damit diese Nutzer älterer Geräte trotzdem Handoff und Continuity verwenden können.

Continuity

Im Herbst erscheinen iOS 8 und OS X 10.10 zum kostenfreien Download für alle Nutzer.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats: Der Kult-Werbespot hier im Video-Remix

Vor 10 Tagen ließ Beats einen Werbespot im WM-Style auf die Fans los – und nun gibt es einen Remix.

Das ursprüngliche Werbe-Video dauert etwa 5 Minuten, der neue Remix gerade einmal knapp mehr als eine Minute. Der kürzere Spot will die Minute vor dem Spiel zeigen. Zu sehen sind verschiedenste Fußball-Stars, die alle mit Ihren Beats-Kopfhörern auftauchen. Aber alleine für den Song zahlt es sich aus, hineinzuschauen:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carousel: Dropbox aktualisiert Foto-Sharing-Tool

shareDer Online-Speicher-Anbieter Dropbox hat seine im April vorgestellte Foto-Sharing App Carousel aktualisiert und mit zahlreichen Fehlerbehebungen ausgestattet. Die kostenlose App zur Weitergabe ausgesuchter Schnappschüsse im Freundeskreis wurde zur Freigabe vor allem wegen ihrer Eingabegesten und innovativen Konzepte – etwa dem Datums-Schieber, der das schnelle Scrollen durch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Programmieren mit Swift: E-Books und Videos helfen beim Einstieg

iconMit Swift will Apple das Programmieren für iOS und OS X einfacher und intuitiver machen. Die neue Programmiersprache wurde im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt, mit diversen Tutorials ergänzenden Materialien will Apple Entwicklern den Einstieg ins Thema möglichst einfach gestalten. Erste Links zu entsprechenden Hilfsmitteln haben [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook ist der richtige Mann zur richtigen Zeit bei Apple

Apple ist unter Tim Cook anders geworden. Steve Jobs pflegte seine ganz eigene Unternehmensphilosophie. Der Mann der vor mehreren Jahrzehnten gemeinsam mit Steve Wozniak Apple gründete war ein Unikat und kann von niemanden ersetzt werden. Das weiß Tim Cook, das wissen Apple Mitarbeiter, das wissen Apple Fans und Analysten. Am vergangenen Wochenende portraitierte die New York Times den aktuellen Apple CEO und gab einen kleinen Einblick dazu, welche Dinge Cook anders macht als Jobs.

tim_cook

Cook hatte Jobs in dessen krankheitsbedingten Auszeiten bereits mehrfach ersetzt. Seit 2011 hat er die alleinige Verantwortung. Seitdem wurde zigfach die Frage gestellt, ob Tim Cook der richtige CEO sei. Aus unserer bescheidenen Sicht der Dinge, können wir die Frage klar mit „JA“. beantworten. Cook ist nicht der Visionär, wie es Jobs war, dafür hat er allerdings viele andere Qualitäten, die er tagtäglich bei Apple einbringt.

Die Analysten von UBS sehen das ähnlich. Cook sei der richtige Mann zur richtigen Zeit bei Apple. Besser kann man es sicherlich nicht ausdrücken. Nach der WWDC Keynote gab Analyst Steve Milunovich zu verstehen, dass Apple ordentlich Gas gegeben hat, und dass Cook nun langsam aber sicher dem Unternehmen seinen eigenen Stempel aufdrückt. Cook verstehe es, Apple in die richtige Richtung zu lenken. So sei ein Unternehmen dieser Größe besser aufgestellt.

In einem Treffen mit dem Analysten gab Cook zu verstehen, dass er das Bedürfnis hatte, das iOS und OS X Team näher zusammen zu bringen. Mit dieser Maßnahme könne Apple deutlich effizienter arbeiten.

Der Analyst glaubt fest daran, dass Apple weiterhin stark darauf fokussiert sei, die besten Produkte herzustellen. Cook Kritiker werden dies früher oder später auch eingestehen müssen. Das Ziel der Apple Aktie sieht er bei 100 Dollar. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diesjährige "Back to School"-Promo beginnt wahrscheinlich Ende Juni

Auch in diesem Jahr wird Apple wieder die "Back to School"-Aktion veranstalten, bei der es für Mac-, iPad sowie iPhone-Einkäufe aus dem Bildungsbereich zusätzliche Anreize gibt. Einem Bericht zufolge beginnt die diesjährige "Back to school"-Promo Ende des Monats und wird erneut bis September laufen. So wie im vergangenen Jahr bietet Apple wohl wieder einen Gutschein an, der in den iTunes Store ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Basel wird eingerichtet #esgehtnichtmehrlange //Update

Im April haben wir das letzte Mal über den Apple Store an der Freie Strasse in Basel berichtet. Bereits seit April kann im Telefonbuch die Nummer des Apple Store Basel ausfindig gemacht werden. Jetzt gibts noch eine Bestätigung mehr, welche…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual Trainer Bodyweight : Home & Travel Fitness Workouts

Optimieren Sie Ihre Ergebnisse mit Virtual Trainer Bodyweight!

- Lassen Sie sich von 46 Übungen in schärfster HD-Qualität inspirieren
- Holen Sie sich ein komplettes Workout für den ganzen Körper mit Übungen in allen Schwierigkeitsgraden.
- Erstellen Sie Ihr persönliches Workout-Programm.- Folgen Sie der schrittweisen Workout-Einrichtung, die Sie während Ihres Trainings mit Timern und Ihren ausgewählten Besonderheiten durch das Workout führt.
- Die Timer unterstützen verschiedene Workoutarten, einschließlich Tabata, HIIT und Zirkeltraining.
- Fordern Sie sich heraus, werden Sie belohnt und behalten Sie die Übersicht über Ihren Leistungsstand.
- Finden Sie Übungen für konkrete Muskelgruppen.

Die Übungen werden vom professionellen Fitness-Coach Benjamin Sällström durchgeführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail Beine machen

Probleme mit Mac Mail? Suchfunktion zickt ? Ordner Archiv inklusive archivierte Mails ist plötzlich verschwunden? Mit unterschiedlichen Farben markierte Mails sind auch nicht mehr klar ersichtlich?

Dann hilft nur noch löschen inklusive kleiner Befehl für Terminal. Wer mag kann vorher noch ein Backup machen. Ah, Mail schließen. ;-)

  • Wir zwingen Mail sich neu zu “organisieren” dadurch das wir Daten die Envelope enthalten in die Tonne kickt. Und die findet man hier: Library >> Mail >> V2 >> MailData

  • Anschließend ” sudo mdutil -E ” in Terminal eingeben. Tipp am Rande ” sqlite3 ~/Library/Mail/Envelope\ Index vacuum” soll Mail auch Beine machen.

Mail öffnen, das erstellt neuen Index und danach sollte alles wieder laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

G-Speed: Thunderbolt-RAID im Design des Mac Pro

G-Technology hat ein neues RAID-System im Mac-Pro-Design vorgestellt, das bis zu vier Festplatten mit maximal 24 TB aufnimmt. Das G-Speed Studio richtet sich an professionelle Anwender im Bereich der Videobearbeitung mit 4K-Material. Es wird über Thunderbolt mit dem Mac verbunden und erlaubt dank zweitem Anschluss die Verbindung weiterer Thunderbolt-Geräte oder eines Displays. Dank Thunderbolt ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 im Detail: Die neue Kamera- und Foto-App

Heute möchten wir euch die Kamera- und Foto-App von iOS 8 etwas genauer vorstellen.

iOS 8 Foto

In unseren kleinen und unregelmäßigen Reihe “iOS 8 im Detail” stellen wir euch die neuen Funktionen des kommenden Betriebssystem ausführlich vor, damit ihr direkt zum Start alle wichtigen Funktionen schon kennt und sie sofort zum Start nutzen könnt. Heute widmen wir uns den neuen Kamera- und Foto-Funktionen.

Zeitraffer-Aufnahmen

Neu hinzugekommen sind Zeitraffer-Aufnahmen. Der Name ist Programm und benötigt eigentlich keiner Erklärung. Ein Beispiel-Video haben wir euch unten eingebunden. Die Aufnahmen werden dabei ohne Ton und in voller Auflösung gespeichert. Mit den Zeitraffer-Aufnahmen lassen sich schöne Eindrücke einfach festhalten, an professionelles Foto-Equipment kommt die neue Funktion allerdings nicht heran – das soll auf dem iPhone aber auch nicht der Fall sein.

Mehr Optionen zur Fotobearbeitung

Wie auf der Keynote gezeigt wird iOS 8 über neue Optionen zur Bildbearbeitung verfügen. Über einen Schieberegler könnt ihr Licht und Farbe getrennt voneinander perfekt abstimmen, optional könnt ihr auch alle einzelnen Optionen wie Helligkeit, Kontrast, Belichtung und mehr individuell justieren.

Ebenfalls neu ist ein Kompositionstools, mit dem ihr Bilder noch einfacher begradigen könnt. Weiterhin könnt ihr natürlich Bilder beschneiden, in der Größe anpassen und mit diversen Foto-Filtern verschönern.

Selbstauslöser für die Kamera

Einen Selbstauslöser haben sicherlich viele von euch schon des Öfteren vermisst. Mit iOS 8 wird diese Funktionalität endlich Einzug erhalten und kann Fotos mit einem Countdown von bis zu zehn Sekunden automatisch knipsen.

iCloud Fotomediathek

iCloud Foto

Unter iOS 8 werden getätigte Fotos direkt in der iCloud gespeichert und stehen somit, wenn gewünscht und genügend iCloud-Speicher vorhanden ist, auf allen verbunden Geräten sofort zur Verfügung. Das ist besonders dann praktisch, wenn man ein Gerät mit nur 16 GB Speicher besitzt und man Fotos in die iCloud auslagern möchte. 5 GB sind kostenlos, zusätzliche Speichertarife können direkt in den Einstellungen von iPhone oder iPad abgeschlossen werden.

Favoriten in der Foto-App

In der Foto-App werdet ihr bei der Anzeige von Fotos ein Herz sehen, mit dem ihr Favoriten markieren könnt, die dann gesondert im Ordner “Favoriten” angezeigt werden – so könnt ihr eure Fotos etwas besser sortieren und nach Wichtigkeit einordnen.

Suchfunktion für Fotos

Ebenfalls neu ist die Tatsache, dass ihr über eine integrierte Suche in der Foto-App nach bestimmten Aufnahmen suchen könnt. Ihr habt die Möglichkeit nach Aufnahmedatum oder -uhrzeit zu suchen, auch der Aufnahmeort oder Name des Albums kann als Suchbegriff herangezogen werden.

Kurzes Video zur Kamera- und Foto-App unter iOS 8


(YouTube-Linke)

Der Artikel iOS 8 im Detail: Die neue Kamera- und Foto-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unicode 7.0 mit 2834 neuen Zeichen, darunter 250 neue Emojis

Mit Unicode 7.0 wird das Zeichen-Repertoire des Zeichen-Standards um fast 3000 neue Sonderzeichen erweitert — darunter auch 250 neue Emojis. Die von Apple geforderten multikulturellen Smilies fehlen aber noch.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neurokult: Arcade-Reaktionsspiel von deutschem Indie-Entwickler erstmals reduziert

Im vergangenen Oktober haben wir euch in diesem Artikel das damals neu erschienene Reaktionsspiel Neurokult (AppStore) des deutschen Indie-Entwicklers Woodland Barbarians vorgestellt. Heute wurde nun erstmals der Preis für die gut 80 Megabyte große Universal-App gesenkt. Statt wie bisher 1,79€ kostet der Download aktuell nur 0,89€.

Neurokult reduziertIm Spiel dreht sich alles um Neuronen. Diese wandern von links nach rechts über den Bildschirm und müssen daran gehindert werden, den rechten Bildschirmrand zu erreichen. Dafür müssen sie jeweils angetappt werden, damit sie vom futuristischen Spielfeld verschwinden. Zunächst muss aber erst die richtige Farbe (grün, blau und rot) aktiviert werden, indem du die gleichfarbige Fläche am linken Bildschirmrand antippst. Das resultiert in einem hektischen Gameplay und erfordert gute Reaktionen und schnelle Finger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Kaufland (DE) und den Post-Filialen (AT)

Wer nach vergünstigten iTunes-Karten Ausschau gehalten hat, hat jetzt wieder die Gelegenheit zuzuschlagen. Bei Kaufland gibt es noch bis 21. Juni die üblichen 20 Prozent Rabatt – jedoch nur auf iTunes-Karten im Wert von 25 Euro. Die Ersparnis entspricht also 5 Euro pro Karte. Wie üblich der Hinweis, dass das...

iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Kaufland (DE) und den Post-Filialen (AT)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung soll Apples-Partner Nuance übernehmen

Für Apples Sprachsoftware Siri ist bekanntlich das Unternehmen Nuance zuständig. Seit Längerem ist bereits im Gespräch, dass Apple möglicherweise Nuance komplett aufkaufen könnte. Doch stattdessen scheint sich nun ein Deal mit dem direkten Konkurrenten anzubahnen. Die Rede ist dabei vom stärksten Gegner im Smartphone-Bereich, nämlich Samsung.

Wie das renommierte Wall Street Journal nun berichtet, soll Samsung womöglich eine Übernahme von Nuance planen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist jedoch unklar, ob es wirklich zu einem solchen Deal kommen kann, denn Nuance ist keinesfalls für einen günstigen Preis verfügbar. Experten rechnen mit einem prognostizierten Kaufpreis von mehreren Milliarden Dollar. Vielleicht werden sogar die Ausmaße des Beats-Deals von Apple überschritten, der für den iPhone-Hersteller mit gut 3 Milliarden Dollar zu Buche schlug. Dies ist vor allem der Fall, da Nuance in erster Linie die eigens entwickelten Technologien an andere Unternehmen lizenziert. Hierzu zählt neben Apple auch der weltweit größte Online-Händler Amazon, für den Nuance Sprachsoftware zur Verfügung stellt. Des Weiteren sind die zahlreichen Patente von Nuance sehr wertvoll. Bei einem Aufkauf werden diese Schutzrechte ebenso eine wichtige Rolle spielen, um den Kaufpreis bestimmen zu können.

nuance

Folgen eines Samsung-Deals mit Nuance

Sollte Samsung wirklich Nuance übernehmen, so kann es durchaus der Fall sein, dass die Spracherkennung in Zukunft nicht mehr für den direkten Konkurrenten Apple angeboten wird. Der iPhone-Hersteller wäre demnach dazu gezwungen, sich nach einem anderen Zulieferer für diese Technologien umzusehen. Allerdings stehen am Markt nicht allzu viele Firmen zur Verfügung, die diese Technik in einer hochwertigen Qualität anbieten. Viele große Konzerne, wie zum Beispiel Google oder auch IBM, haben eigenständig eine Software entwickelt, die wohl nicht lizenziert werden kann.

Apple soll an einer eigenen Spracherkennung arbeiten

Um von Nuance unabhängig sein zu können, kursieren bereits Gerüchte, wonach Apple an einer eigenständigen Software zur Spracherkennung tüftelt. Wie weit hierbei der Entwicklungsstand ist, kann jedoch nur vermutet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mittelfinger inklusive: 250 neue Emoji-Icons für iOS und OS X

Unicode, die Organisation, die die Emoji-Icons fest im Griff hat, hat nun Version 7.0 publiziert. Die neue Generation bringt unter anderem 250 neue Symbole, die bald auch iOS erreichen.

Letztes Jahr hat sich Apple mit Unicode an einen Tisch gesetzt, um in den kleinen und teilweise aussagekräftigen Bildchen Gleichberechtigung herzustellen und etwa dunkelhäutige Leute ebenso häufig wie Menschen mit Kopftüchern oder Indianer darzustellen. Doch bis jetzt haben die Gespräche noch nicht gefruchtet – auch in Unicode 7.0 nicht.

Hier konzentriert sich der Emoji-Icons-Macher nämlich auf andere Dinge besonders aus Natur und Technik. Darunter werden viele Schwarz-Weiß-Piktogramme sein, die der Vorgeschmack unten im Bild zeigt. Auch das wohl am meisten gewünschte Icon ist inkludiert: Der Mittelfinger.

1402983236 Mittelfinger inklusive: 250 neue Emoji Icons für iOS und OS X

Noch im Laufe der iOS 8 Beta-Phase wird Apple die neuen Emojis auf das iPhone und iPad bringen, der Mac wird sie wohl ebenfalls in naher Zukunft unterstützen. Das spekulieren die US-Medien zur Stunde.

(Via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 Tage lang kostenlose Tontechnik-Workshops

Vom 03. bis 05. September 2014 finden am HOFA-College in Karlsdorf die 6. Gratis Workshop Days statt. Bei diesem alljährlichen Tontechnik-Event mit über 30 Workshops rund um die Themen Recording, Mixing und Musikproduktion bieten die HOFA-Tutoren ein umfangreiches Angebot für Einsteiger und Fortgeschrittene. In diesem Jahr stehen auch themenübergreifende Seminare wie Raumakustik, CD-Artwork oder Musikrecht auf dem Programm. Auf vier Aufnahme-, vier Regieräume, einen Seminarraum und eine Masteringsuite verteilt, werden alle Workshops in kleinen, lernintensiven Gruppen in den Räumen der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plunder Pirates: Rovio springt auf den “Clash of Clans”-Zug auf

Nach der gestrigen Ankündigung von Angry Birds Transformers gibt es gleich weitere Neuigkeiten von Rovio, diesmal von der Publisher-Sparte Rovio Stars. Auch hier will man auf den Erfolgszug von Clash of Clans (AppStore) aufspringen und an dem Millionengeschäft profitieren – und zwar mit Plunder Pirates.

Das von Midoki entwickelte Casual-Strategiespiel ist aktuell in Kanada im Soft-Launch, der weltweite Release soll diesen Sommer erfolgen. Im Piratensetting gilt es eine zunächst unbekannte Karte Stück für Stück zu erobern, indem du Missionen erfüllst und Kartenstücke freischaltest. Die obligatorischen IAPs sind bei diesem Free-to-Play-Titel natürlich ebenfalls mit an Bord.
plunder-pirates-1plunder-pirates-2
Sobald Plunder Pirates dann in absehbarer Zukunft auch im deutschen AppStore erhältlich ist, lassen wir es euch natürlich wissen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DUNGEONy: Verrücktes Retro-Game vermischt RPG-, Dungeon- und rundenbasierte Action

Einige Entwickler kommen immer wieder auf ausgefallene Ideen. Auch mit dem neuen DUNGEONy verhält es sich nicht anders.

DungeonyAuch DUNGEONy (App Store-Link) setzt bei seinen Grafiken wie viele aktuell neu erschienene Games im App Store auf ein Retro-Konzept und kommt mit verpixelten Umgebungen und einem 16-Bit-Soundtrack daher. Die Universal-App steht zum Preis von 2,69 Euro im deutschen App Store bereit und kann auf allen Geräten installiert werden, die mindestens 14,6 MB an freiem Speicherplatz und iOS 5.1.1 oder neuer verfügen. Auch wenn in der App-Beschreibung im Store Deutsch als Sprache angegeben wird, konnte ich DUNGEONy bisher nur in englischer Sprache ausprobieren – auch in den Einstellungen der App lässt sich keine deutsche Lokalisierung auswählen.

Die Sprache spielt allerdings in DUNGEONy auch nicht wirklich eine große Rolle – auch die Developer von Korigame Entertainment legen eher Wert darauf, ohne große Tutorials oder Erklärungen ins Spiel einsteigen zu können. Sie teilen sogar mit, „Sei nicht sonderlich überrascht, wenn du beim Herausfinden, was zu tun ist, des öfteren stirbst“. Es gilt also das berühmte Trial-and-Error-Prinzip: Ausprobieren heißt die Devise.

Gespielt wird in DUNGEONy auf einem 6 x 9 Felder großen Spielbrett, auf dem sich die je nach Schwierigkeitsgrad ausgewählte eigene Figur bewegen lässt. Ähnlich wie auf einem Schachbrett kommt es auf dem frei wählbaren Weg zum Ausgang jedes Levels zu Konfrontationen mit Gegnern, die in kurzen Kämpfen besiegt werden müssen. Auch kleine Boni, Schlüssel für Schatztruhen oder Zaubertränke finden sich auf den Feldern.

Insgesamt stellt DUNGEONy sechs verschiedene spielbare Charaktere, mehr als 30 unterschiedliche Gegner und vier Umgebungen, darunter eine Burg, ein Dschungel, Abwasserkanäle und einen Tempe