Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

228 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. Juni 2014

Jolla: Sailfish OS Update 1.0.7.16 Saapunki ist verfügbar

SailfishOS Logo

Gute Nachrichten für alle Jolla-Besitzerinnen und -Besitzer: Das Sailfish OS Update 1.0.7.16 Saapunki ist verfügbar und wird gerade verteilt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Dein Weg

Dein Weg
Emilio Estevez

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

Tom Avery ist ein erfolgreicher Augenarzt aus Kalifornien. Sein Leben abseits der Arbeit beschränkt sich auf Golfspielen im Country Club. Erst ein schicksalhafter Anruf verändert alles: Toms erwachsener Sohn Daniel ist auf dem Jakobsweg ums Leben gekommen. Um seinen Sohn nun auf seiner letzten Reise zurück nach Hause zu begleiten, setzt sich Tom in das nächste Flugzeug nach Spanien. Doch wie soll er die Trauer um seinen Sohn verkraften und warum hatte dieser mystische Ort solch eine unerklärliche Anziehungskraft auf seinen Sohn? Tom begibt sich selbst auf die Suche nach Antworten und er ahnt auch, wo er diese finden wird: entlang des Camino. DEIN WEG ist eine inspirierende Reise entlang des Camino de Santiago, dem Jakobsweg. Die einfühlsame Regiearbeit des Allroundtalents Emilio Estevez erzählt die anrührende und hoffnungsvolle Geschichte des amerikanischen Arztes Tom, gespielt von Leinwandlegende Martin Sheen, der sich nach dem Tod seines einzigen Sohnes auf eine Pilgerreise durch Spanien begibt. Zunächst skeptisch gegenüber dem Wirbel um den Jakobsweg, zieht die unergründlich-magische Kraft des Camino auch ihn schon bald in seinen Bann.

© 2010 The Way Productions LLC. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 24 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Analyse] WWDC2014: Eine neue Ära für iOS beginnt

Tim Cook hat uns angeschwindelt. Im letzten Jahr verkaufte er uns iOS 7 stolz als die größte Änderung in Apples mobilem Betriebssystem seit dem ersten iPhone. Herausgekommen sind dann vor allem, ohne es schlechtreden zu wollen, umfassende kosmetische Änderungen. Insgeheim wusste er aber vermutlich schon, was uns mit iOS 8 erwartet – ein Update, dass die Zukunft von iOS maßgeblich verändern wird. Eine Änderung, die also auch tatsächlich den Superlativ verdient, mit dem iOS 7 damals betitelt...

[Analyse] WWDC2014: Eine neue Ära für iOS beginnt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Apple veröffentlicht Produktvideo der WWDC 2014

Im vergangenen Jahr war iOS 7 an der Reihe. Apple hat das mobile Betriebssystem vom Design her komplett umgekrempelt und zusätzlich ein paar neue Features hinzugefügt. In diesem Jahr bei iOS 8 blieb das Design weitestgehend gleich und Apple spendierte dem System deutlich mehr neue Funktionen als es im letzen Jahr bei iOS 7 der Fall war.

osx_yosemite

Aus Designsicht ist in diesem Jahr OS X an der Reihe. Apple hat OS X 10.10 Yosemite optisch deutlich angepasst (hier ein Vergleich zu OS X Mavericks) und zudem neue Funktionen implementiert.

Nun hat Apple in seinem YouTube Kanal das OS X Yosemite Produktvideo veröffentlicht, welches der Hersteller aus Cupertino im Rahmen der WWDC 2014 Keynote gezeigt hat. Der Anwender erhält einen guten Überblick darüber, in welche Richtung sich OS X 10.10 vom Design her verändern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht MacBook Air SMC Update 2.0

Am späten Pfingstmontagabend hat Apple noch ein Update für alle Besitzer eines MacBook Air der Baureihe "Mitte 2013" veröffentlicht. Das MacBook Air SMC Update 2.0 behebt laut Updatebeschreibung einen Fehler, der dazu führen konnte, dass sich der Akku bei geschlossenem Displaydeckel zu schnell entleerte und wird allen Nutzern der genannten Modellgeneration empfohlen. Das Update wiegt schlanke 804 Kilobyte und setzt mindestens OS X Mountain Lion in Version 10.8.5 oder OS X Mavericks voraus. Geladen werden kann das Update wie gewohnt über den Update-Bereich des Mac AppStore oder das zugehörige Support-Dokument.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: Die Gewinner der 10 iTunes-Karten

Über Pfingsten hatten wir ein Gewinnspiel am Start. Hier sind die Gewinner der 10 iTunes-Karten a 10 Euro.

Eure Aufgabe war nicht einfach. Im Video unten gab es den “WWDC Super Cut” zu sehen. Alle Superlative der Apple-Bosse in rund 10 Minuten – wir wollten von Euch Mathe-Genies wissen: Wie oft wurde im Video das Wort “great” ausgesprochen?

Die richtige Antwort: 56-mal.

Und hier die zehn glücklichen Gewinner, die schon bald von uns eine Mail erhalten:

Juergen.Gum
Carsten W.
A.Brender
Tom R.
amintheplayer
Jens B.
Katja84
postbox 321
Jonathan K.
halauke
Ein Gewinner spendet seine Karte. Daher neu gezogen: Niklas O.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht MacBook Air SMC Update v2.0

Apple hat soeben für alle MacBook Air Mitte 2013 das SMC Update v2.0 veröffentlicht. Mit diesem Update wird ein Fehler behoben, der bei einigen Geräten zu einem erhöhten Akkuverbrauch im geschlossenen Zustand führte. Das Update steht wie gewohnt über den Mac App Store zum Download bereit und wird allen Nutzern empfohlen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One: Verkaufsstart in der Schweiz am 5. September – Ab 499 CHF

Xbox One Box Grün

Microsoft gab an der Spielmesse E3 bekannt, die Xbox One am 5. September in die Schweiz zu bringen.

Die Konsole ohne Kinect Kamera wird bei uns ab 499 CHF erhältlich sein. Für 599 CHF gibts die Kamera mit den eingebauten Mikrofonen dazu. Jede Xbox One wird mit 500 GB Speicherkapazität, einem Blu-ray Player und eingebautem Wi-Fi ausgerüstet sein und enthält zudem einen Xbox One Controller sowie eine 14-tägige Xbox Live Gold Probemitgliedschaft.

Zum Start in der Schweiz schreibt Microsoft in einer Medienmitteilung:


Das Xbox One Erlebnis in der Schweiz wird von grandiosen Blockbuster und dem besten Lineup begleitet – unter anderen von AAA-Titeln wie “Forza Horizon 2″  und “Halo: The Master Chief Collection”; ein Spiel, welches von der ersehnten und mit Spannung erwarteten  “Halo 5: Guardians” Multiplayer-Beta begleitet wird.

Weitere Features, welche den Launch der Xbox One in der Schweiz begleiten:

  • Game DVR / Upload. Mit dem Game DVR können die besten Erlebnisse direkt eingefangen, aufgenommen und mit der Community geteilt werden. Mit dem Upload Studio können diese Clips einfach geschnitten und weiterverbreitet werden. Die letzten 30 Sekunden sind immer griffbereit und warten nur darauf mit Freunden über Xbox One geshared zu werden.
  • Apps. Mit Skype, speziell designed für Xbox One, können Video-Calls direkt am grossen TV in hochauflösender HD-Qualität geführt werden, oder noch besser – ganze Videokonferenzen können direkt über Xbox One am Fernseher zu Hause gehalten werden. Direkter Zugang zum Internet Explorer, One Drive und Xbox Music und Video im heimischen Wohnzimmer lässt das TV- und Spiele-Erlebnis nahtlos einander verfliessen. Zudem kann die Spieleerfahrung mit Apps wie Twitch, Machinima oder IGN noch mehr aufgewertet und ausgebaut werden.
  • Fernsehen auf der Xbox One. Egal ob Kabel-, Telco- oder Satelliten-Anschluss – in Zukunft können alle Programme über den „HDMI-Pass through“ über Xbox One auf dem heimischen Fernseher geschaut werden.
  • Updates auf Xbox Live. Xbox-Freunde werden ausserdem an den kürzlich ankündigten Updates von Xbox Live ihre Freude haben.  Jeder mit einer Xbox Konsole bekommt nun die Möglichkeit in den Genuss von allen Entertainment Angeboten zu kommen – alles ohne Xbox Live Gold Mitgliedschaft. Wie mit der Xbox 360 werden wir weiterhin dran bleiben, regelmässige Updates aufzusetzen um unseren Fans neue Features und Erfahrungen zu ermöglichen.

Spannende Aussichten. Zwar kann die Xbox One bei uns schon eine ganze Weile in der Läden gekauft werden, aber eben nicht offiziell. Dadurch funktionieren die ganzen TV Features der Xbox One nicht bei uns.

Warum sich Microsoft ein knappes Jahr Zeit liess seine Next-Gen Konsole auch bei uns in den Verkauf zu bringen wissen wohl nur die Götter in Redmond. (via Online PC)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht MacBook Air SMC Update 2.0

macbook_air_2014_slider

Zu später Stunde und am heutigen Feiertag hat Apple noch ein kleines Update auf den eigenen Servern zum Download bereit gestellt. Genauer gesagt geht es um das MacBook Air (Mitte 2013) und zugehörige MacBook Air SMC Update v2.0.

Wie es scheint, hat Apple ein Problem festgestellt, bei dem die Akkulaufzeit bei geschlossenem Deckel schneller sank, als ursprünglich vorgesehen. Genau hierfür steht das SMC Update 2.0 bereit.

Apple empfiehlt allen Besitzern des MacBook Air (Mitte 2013) das Update zu installieren. Dieses steht in gewohnter Manier über den Mac App Store bereit. Alternativ könnt ihr dieses über den Apple Support herunterladen. Das Update erfordert OS X Mavericks 10.9.2 oder neuer bzw. OS X Mountain Lion 10.8.5 oder neuer. Der Download beträgt 804kb.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air SMC Update v2.0 erschienen

Für alle Besitzer eines MacBook Air der Baureihe "Mitte 2013" hält Apple ein Firmware-Update bereit. Das MacBook Air SMC Update v2.0 wird allen Nutzern der genannten Modellgeneration empfohlen. Laut Updatebeschreibung behebt Apple damit einen Fehler, der dazu führen konnte, dass sich der Akku bei geschlossenem Display zu schnell entleerte. Weitere Verbesserungen nennt Apple nicht. Das 804 kb k ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Apple liefert Bugfixing-Update aus

Schnelle wichtige Info für alle Besitzer eines MacBook Air: Apple hat soeben ein Bugfixing-Update veröffentlicht.

Version 2.0 betrifft diejenigen MacBook-Air-Modelle, die Mitte 2013 in den Handel kamen. Die Aktualisierung kümmert sich um ein Akku-Problem. Bei einigen Usern ging die Batterie zu schnell zur Neige, wenn der Deckel geschlossen war. Wer also ein Air Mid 2013 besitzt, sollte das Update auf jeden Fall laden – hier die Release-Notes.

Neues MacBook Air April 2014

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Informationen zu den WWDC-Gerüchten um Verbesserungen der Karten-App

Die WWDC 2014 war für die meisten seriösen Beobachter die bester WWDC seit langer, langer Zeit. Die Art und Weise wie sich Apple präsentierte und die Entwickler auf die Zukunft einstimmte, hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nicht zuletzt deswegen, weil so gut wie gar nichts von den behandelten Themen im Vorfeld in der Gerüchteküche gehandelt wurden. Mehr noch, viele Gerüchte haben sich dieses Mal nicht bewahrheitet. So auch die Gerüchte, wonach Apple seiner Karten-App ein größeres Update spendieren wurde, bei dem sich unter anderem die Übernahmen von Unternehmen wie HopStop und Embark bemerkbar machen würden. Zwar kündigte Craig Federighi kleinere Verbesserungen an, allerdings war dies nicht der große Wurf, der erwartet wurde. Während wir die Gründe hierfür vermutlich nie offiziell erfahren werden, wollen die Kollegen von TechCrunch einige Insider-Informationen erhalten haben. Demnach soll die Abwesenheit des Karten-Updates mit internen Problem bei Apple zusammenhängen. So haben anscheinend mehrere Entwickler des Karten-Teams Apple verlassen und auch die generelle Projektplanung soll alles andere als optimal gewesen sein.

Allerdings kamen auch unmittelbar vor der WWDC Meldungen auf, wonach sich einige ursprünglich geplante neue Funktionen von iOS 8, darunter auch der Karten-App, verzögern könnten. Möglich, dass Apple auf einem der Herbst-Events noch einmal hierauf eingeht und entsprechendes für iOS 8.1 ankündigt. Immerhin haben die Kollegen vom BGR inzwischen eine Präsentationsfolie von einer der WWDC-Sessions aufgetan, auf der das vermeintliche Icon für den öffentlichen Nahverkehr zu sehen ist. Hierbei handelt es sich um eine der im Vorfeld gemunkelten Verbesserungen. Die Relevanz dieser Sichtung wird zusätzlich dadurch verstärkt, dass Apple die Aufzeichnung der Session, sowie die Folie mit dem Icon inzwischen entfernt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und die FDA: Diskussion über neue mobile Produkte und Sensoren

Im Februar dieses Jahres wurde bekannt, dass sich Apple Manager mit der US-Gesundheitsbehörde FDA getroffen haben. Schnell war klar, dass sich Apple mit der Behörde trifft um, die Eckpfeiler für seine zukünftigen Gesundheits-Produkte abzustecken. Immerhin gab es es bereits zahlreiche Gerüchte zu einer iWatch mit biometrischen Sensoren und der zugehörigen Applikation.

iwatch_konzept_slider

Auf der Seite von Apple nahmen unter anderem SVP Jeff Williams, VP Cathy Novelli, VP Michael O´Reilly teil, während seitens der FDA unter anderem Margret Hamburg und Sally Howard vor Ort waren. Im Anschluss an das Treffen wurde von Appletoolbox ein öffentlicher Informationsantrag gestellt, um weitere Inhalte des Meetings zu erfahren.

I would like to know more details concerning what specifically they talked about. What were the topics or issues? And what did Apple want from the FDA and what did the FDA want from Apple? Why did they meet? Will they meet again? What was the conclusion? Please give us as much detail as you can share.

Drei Monate nach dem Antrag und kurz nach der Vorstellung von iOS 8, Health und HealthKit kam die Antwort der FDA in Absprache mit Apple. Unter anderem ging es um neue innovative Produkte mit Sensoren. Die Antwort deutet unter anderem darauf hin, dass die iWatch einen Sensor zur Messung des Blutzuckers beinhalten könnte.

So gab Apple unter anderem an, das jetzige Produkte wie das iPhone bereits über verschiedene Sensoren (Beschleunigsungssensor, Kamera etc.) verfügen. Allerdings gebe es noch viele weitere Bereiche zu erforschen. Apple wolle mit der FDA kooperieren und sich an die Richtlinien halten. Während einige Bereiche nicht unmittelbar mit der FDA abgesprochen werden müssen, gibt es verschiedene Diagnostiksensoren (z.B. Blutzucker), die der Genehmigung der FDA unterliegen.

Die iWatch wird für Herbst diesen Jahres erwartet. Apple plant angeblich ein Event für Oktober. Sie soll unter anderem ein gebogenes Display mit Saphirglasabdeckung verfügen, auf NFC setzen und in zwei Größen (1,3“ und 1,5“) angeboten werden. Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor wenigen Wochen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple rechnet mit 3 bis 5 Millionen verkauften iWatches pro Monat

iwatch-Konzept

Wie wir schon am Samstag berichtet haben, hat sich Apple im Bereich der Smartwatches nun offenbar doch engagiert und wird höchstwahrscheinlich im Herbst ein Modell veröffentlichen. Die Gerüchte sprechen von einer Veröffentlichung im Oktober, also rechtzeitig für die Weihnachtszeit und für die kommende iPhone-Generation. Doch dies ist natürlich schon ein “alter Hut”! Was neu ist, sind die Erwartungen, die Apple an die iWatch hat und auch die geschätzten Verkaufszahlen.

Man geht angeblich intern davon aus, dass rund 3-5 Millionen Stück pro Monat verkauft werden könnten, was eine beachtliche Stückzahl wäre. Bei einem geschätzten Preis von ca. 200 bis 230 US-Dollar pro Uhr könnte dies ein durchaus lukratives Geschäft für Apple werden. Jährlich würde damit ein Umsatz von ca. 1 Milliarde US-Dollar erzielt werden. Wir sind gespannt, ob sich die Berechnungen bewahrheiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Karten-App in der Entwicklung, Gründe für Verzögerungen

Apple hat auf der WWDC einige wichtige Neuerungen zu iOS 8 vorgestellt. Es wurden 4.000 neue APIs sowie eine neue Programmiersprache an die Entwickler ausgegeben. Aber ein Bereich scheint dabei fast ausgeblendet worden zu sein: Apples eigener Kartendienst.

apple maps

Einige Neuigkeiten gab es aber doch. Apple gab bekannt, dass es Vektor-Karten in China anbietet. Weiter erhält iOS 8 neue Möglichkeiten für Navigationshilfen in Verkaufs- und Veranstaltungshäusern. Die Integration mehrerer weiterer Karten-Features in iOS 8 sei aber aufgeschoben worden, wie TechCrunch am Montag berichtete.

Auch zwei Jahre nach der Vorstellung der eigenen Karten-App bietet diese noch reichlich Luft nach oben. Viele Karten-Features können überzeugn, nichtsdestotrotz bietet die App Verbesserungen. Laut 9to5Mac plante Apple zunächst, “zuverlässigere” Navigationsdaten zu verwenden, mehr sehenswerte Punkte (POIs) aufzulisten und wichtige Adressen markanter auszuzeichnen als bisher. Insgesamt sollte das Kartendesign übersichtlicher und nutzerfreundlicher werden.

Dazu zählt unter anderem eine erhöhte Sichtbarkeit von wichtigen Verkehrswegen, Informationen über den öffentlichen Nahverkehr, Hinweise zu Parkmöglichkeiten sowie Fotomaterial, um den Nutzern ein besseres Bild der Gegebenheiten vor Ort zu vermitteln.

Doch die Verbesserungen wurden verschoben, möglicherweise aus Zeit- und Personalgründen. Ein Insider gab zu verstehen, dass ein paar Karten-Entwickler Apple den Rücken gekehrt haben. Er verwies ebenfalls auf Fehler im Management bei der Planung des ganzen Projekts.

Dabei bemüht sich Apple andererseits stark um Maps, wie die Firmenübernahmen des letzten Jahres zeigten: Fünf von 13 Akquisen betrafen Unternehmen mit Erfahrung in diesem Sektor, wie beispielsweise BroadMap, Embark und HopStop.

Laut Apple verwenden aktuell 680.000 der im App Store gelisteten Apps Navigationsdaten – diese Zahl allein verdeutlicht den Stellenwert von Kartendiensten. Somit bleibt es nur eine Frage der Zeit, bis das System auf einen verbesserten Entwicklungsstand gebracht wird. Vielleicht erleben wir schon in der finalen Version von iOS 8.0 neue Karten-Features, vielleicht aber auch erst mit iOS 8.1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SharpScan Pro + OCR: Blitzschnell unterwegs mehrseitige Multidokumente in perfekte PDF-Dateien umwandeln

Verwandeln Sie Ihr iPhone mit SharpScan in einen schnellen Multiscanner-Jet!
Text auf Bildern in 50+ Sprachen erkennen und teilen (OCR)
SharpScan ist der perfekte Begleiter für viel beschäftigte Benutzer und produziert aus allen Fotos mit Höchstgeschwindigkeit kleine, scharfe und gut lesbare PDF-Dokumente.

Sind Sie unterwegs und müssen dringend eine Quittung an Ihre Kollegen versenden, eine Visitenkarte, ein Dia der Präsentation oder andere Dokumente?
SharpScan bietet eine perfekte Lösung für Ihr Problem. Probieren Sie es aus!

SHARPSCAN MACHT DEN UNTERSCHIED

◆ GESCHWINDIGKEIT UND QUALITÄT IM VISIER
Die perfekte Kombination von Höchstgeschwindigkeit und Qualität bei der Bildverarbeitung. Das Dokument wird in weniger als drei Sekunden ab Aufnahme des Bildes und ohne mühselige manuelle Anpassungen erstellt.

◆ JEDES PIXEL ZÄHLT
Höchste Bildqualität. Keine Störungen, Schatten, Verzerrungen und Spuren der Aufnahme bei maximaler Auflösung.
Spezialmodus für die Schattenverarbeitung – Jedes Detail kommt ans Licht.

◆ SICHERHEITSGARANTIE
Experimentieren Sie problemlos mit Ihren Dokumenten – Mit der Funktion Nicht destruktive Bildbearbeitung können Sie das Original in jedem Fall wiederherstellen.
Teilen Sie Ihr Dokument z.B. als eine kleine Schwarz-Weiß-PDF und konvertieren Sie es anschließend vollfarbig und ohne Pixelverluste.

◆ DIE GRÖSSE SPIELT KEINE ROLLE
Farbgetreue Verarbeitung als Schwarz-Weiß-Bild ohne Qualitätsverlust zur Erstellung von kleinen Dokumenten. Im Vergleich zum gewöhnlichen JPEG: ~20 x kleiner ohne Pixelverlust durch Komprimieren Kaum zu überschätzen, wenn die Netzwerkverbindung langsam oder teuer ist.

◆ ELEGANTE LÖSUNG
Vollautomatisches Erkennen der Seitenränder, Zuschneiden und Korrigieren der Perspektive ohne manuelles Zutun. Natürlich sind auch manuelle Anpassungen möglich

◆ PDF-POWER
Erstellen Sie professionelle PDF-Standarddokumente.
- Dokumente und Seiten verwalten: Verschieben, Kopieren und Zusammenführen.
- Dokumente mit Passwort schützen.
- Automatisches Erkennen der Seitengröße und der Ausrichtung.
- Benutzerdefinierte und flexible Seitengrößen (z.B. große Quittungen).

◆ KEINE MANUELLE BEDIENUNG MEHR
Bildbearbeitung und Verbesserungen sind vollautomatisch – keine umständlichen manuellen Anpassungen.

◆ GROSSE DATENMENGEN VERARBEITEN
Schnelle und bequeme Stapelverarbeitung beim Scannen und Verwalten mehrseitiger Dokumente für unterwegs.

◆ EINFACH TEILEN
Teilen Sie unterwegs Dokumente als PDF oder als Bilddatei.

Kostenlose Version hat Werbung, gescannte Dokumente mit Wasserzeichen erzeugt.
Um eine Textebene zu teilen, ist ein zusätzlicher In-App Kauf erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: iPhone-Codesperre erneut umkurvt

Bereits des Öfteren wurden Möglichkeiten aufgezeigt, um die Sicherheitssperre des iPhones zu umgehen. So auch ein neuer Fall, den YouTuber EverythingApplePro aufdeckt. Das pikante Detail: Der Vorgang dauert nur einige Sekunden. Der Angreifer erhält dabei “lediglich” den Zugang zu der zuletzt geöffneten App.

screen shot 2014 06 09 at 10 20 44 am 564x311 iOS 7: iPhone Codesperre erneut umkurvt

Die Sicherheitslücke kann nur genutzt werden, wenn einige Kriterien erfüllt werden. Zum einen ist es notwendig, dass ein Anruf in Abwesenheit vorliegt. Zum anderen muss der Zugriff auf das Control Center im Lockscreen gestattet sein. Zusätzlich muss das iPhone direkt aus einer App heraus gesperrt worden sein.

Für das Umgehen der Passwort-Sperre muss zunächst das Control Center geöffnet werden. Hier wird das iPhone in den Flugmodus geschaltet. Anschließend wird das Notification Center geöffnet und dort ein verpasster Anruf angewählt. Es öffnet sich nun die App, aus der heraus das iPhone gesperrt wurde.

Die Sicherheitslücke gewährt keinen vollständigen Zugriff auf das iPhone. Wer dennoch verhindern möchte, dass Dritte auf die zuletzt geöffnete App zugreifen können, sollte die Verwendung des Control Centers im Lockscreen in den Einstellungen deaktivieren. 9to5Mac konnte die Sicherheitslücke sowohl unter iOS 7.0.6, als auch iOS 7.1.1 reproduzieren. iOS 8 ist davon nicht betroffen.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook und Eddy Cue besuchen umgebauten Apple Campus in Austin

Im vergangenen Monat hat Apple die Umbauarbeiten an seinem Campus in Austin, Texas vollendet, der nun dem Hauptsitz des Konzerns in Cupertino vom Stil her zumindest etwas näher kommt. Im Zuge der offiziellen Eröffnungsveranstaltung haben Tim Cook, Vorstandsvorsitzender von Apple, sowie Eddy Cue, Vorstandsmitglied und verantwortlich für Internet-Dienste und -Anwendungen, den...

Tim Cook und Eddy Cue besuchen umgebauten Apple Campus in Austin
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Runde im Eckigen: FIFA-App erhält Update für WM 2014

Pünktlich vor dem großen Start am Donnerstag hat die FIFA ein Update für die iPhone-App zur WM herausgegeben. Um bei allen Spielen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien auf dem Laufenden zu bleiben, bringt die App eine ganze Reihe Informationen: Neben Nachrichten rund um die WM, um die Mannschaften, Spieler und Trainer, gibt es auch Geschichten aus dem Gastgeberland zu entdecken. Die FIFA hat eine Aktualisierung der iPhone-App auf Version 2.0 veröffentlicht. Mit dem Update kommen alle neuen Informationen für die WM vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 auf das iPhone.Die FIFA-App ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3GB Datenflat im Telekom-Netz nur 7,99 monatlich

Sparhandy hat ganz aktuell ein paar neue attraktive Angebote aufgelegt. Dabei bieten die Flatrate-Experten unter anderem eine Datenflat mit 3GB Highspeed-Volumen im Telekom-Netz für gerade mal 7,99 Euro im Monat an. Den passenden MiFi WLAN-Hotspot erhaltet ihr für schlappe 1 Euro (einmalig).

sparhandy_060614_1

Nennt ihr ein iPad oder sonstiges Tablet euer eigen und sucht ihr noch nach dem passenden Datentarif? Dann haben wir hier genau das richtige Angebote für euch. Wollt ihr keinerlei iPad mit einer Daten-SIM ausstatten, so könnt ihr euch auch für den Huawei E5220 WiFi HotSpot für einmalig 1 Euro entscheiden und über diesen einen WiFi-HotSpot aufbauen und darüber surfen.

Der Tarif Internet Flat 3000 (nur Karte) wird im Telekom-Netz realisiert und bietet euch monatlich 3GB HIghspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Die Internet Flat 3000 Aktion ist der optimale Tarif für alle, die das mobile Internet jederzeit und überall nutzen wollen und dabei nicht auf eine hohe Surfgeschwindigkeit verzichten möchten. Monatlich werden gerade mal 7,99 Euro effektiv fällig.

sparhandy_060614_2

Natürlich könnt ihr diesen Tarif auch mit einem Endgerät kombinieren. Dann liegt die monatliche Grundgebühr bei 14,99 Euro pro Monat, gleichzeitig erhaltet ihr allerdings ein subventioniertes Tablet. Für das Huawei MediaPad M1 8.0 6GB WiFi+Cellular verlangt Sparhandy einmalig 1 Euro. Für das Sony Xperia Tablet Z 16GB LTE werden einmalig 99 Euro fällig.

Hier geht es zur 3GB Datenflat der Telekom bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video und Fototransfer App über WiFi

Video Transfer ist der einfachste und schnellste Weg, um Fotos und Videos vom iPad, iPhone, iPod und Computer über Wi-Fi zu erhalten und dort hin zu senden.

  1. - Übertrage Fotos zwischen iPhone, iPad, Mac und PC
  2. - Einfach zu benutzen
  3. - Super schnell, sicher und zuverlässig
  4. - Unbegrenzte Anzahl an Fotos und Videos
  5. - Tausche Fotos mit Freunden und Familienmitgliedern mühelos aus

Beide iOS-Geräte müssen Image Transfer installiert haben, um Fotos austauschen zu können. Die kostenlose Version von Image Transfer ermöglicht es, Fotos von anderen Geräten zu empfangen.

Schluss mit Foto-E-Mails an sich selbst verschicken, Image Transfer wird dir helfen Zeit zu sparen.

Benutze eine permanente Web-Adresse, um Bilder und Videos vom Computer zu erhalten und auf diesen zu schicken.

Lade dir die App und teile die besten Momente deines Lebens über verschiedene Geräte und mit Freunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Unread jetzt für iPhone und iPad

Bisher gab es unsere App des Tages nur fürs iPhone. Nun ist der innovative RSS-Reader Unread auch fürs iPad erhältlich.

Die App, bisher nur fürs iPhone verfügbar, bündelt Eure Newsfeeds. Sie funktioniert nun auch auf dem iPad mit FeedWrangler, Feedly, Fever, Feedbin und Newsblur. Ebenfalls mit dabei ist das tolle App-UI, das auch auf dem iPad mit beiden Daumen bedient werden kann. Die Artikel nehmen beim Lesen in schöner Typografie den gesamten Bildschirm ein. 

unreadipad_1

Sharing geht mit dem Overshare-Kit von Unread äußerst schnell. Und mit Background Refresh, einem integrierten Webbrowser, der die letzten Webseiten geladen lässt, VoiceOver-Kontrolle sowie In-Text-Fußnoten ist Unread so intuitiv zu bedienen, wie man es sich nur wünschen kann.

Unread Screen2

Mit drei Themes ist die App  für jeden Geschmack zu personalisieren. Allerdings gibt es für iPhone und iPad zwei getrennte Versionen. Wer also die iPhone-Version besitzt, muss die iPad-eigene Version zusätzlich laden. Unsere Meinung: Die App ist neben Mr. Reader und Reeder 2 das Nonplusultra für RSS-Reader. (ab iPad 3, ab iOS 7.0, englisch)

Unread for iPad – An RSS Reader Unread for iPad – An RSS Reader
(9)
4,49 € (iPad, 27 MB)
Unread – An RSS Reader Unread – An RSS Reader
(54)
4,49 € (iPhone, 26 MB)

Weitere iTopnews-RSS-Favoriten:

Mr. Reader Mr. Reader
(669)
3,59 € (iPad, 15 MB)
Reeder 2 Reeder 2
(349)
4,49 € (uni, 7.3 MB)
Reeder 2 Reeder 2
(132)
8,99 € (6.2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unread for iPad: Hübscher RSS-Reader findet den Weg auf das iPad

Seit heute gibt es im App Store einen neuen RSS-Reader für das iPad: Unread for iPad.

Unread for iPad

Den RSS-Reader Unread haben wir euch Anfang Februar für das iPhone vorgestellt, jetzt hat der Entwickler eine angepasste iPad-Version (App Store-Link) veröffentlicht. Leider hat man sich gegen ein Universal-Upgrade entschieden, so dass iPhone- und iPad-Version einzeln gekauft werden müssen. Unread for iPad kostet zum Start 4,49 Euro, ist 27,8 MB groß und setzt mindestens iOS 7 voraus.

Unread ist ein wirklich sehr schlanker RSS-Reader, der auf eine Gestensteuerung setzt. Nachdem man seinen Feedly-, Feedbin- oder Feedwrangler-Account eingetragen hat, werden alle Nachrichten geladen und sortiert angezeigt. Die Auflistung aller Nachrichten kann mit einem Vorschaubild oder nur mit Text erfolgen, mit einem Klick wird die Nachricht geöffnet. Da allerdings sehr viele RSS-Feeds gekürzt sind, kann man in vielen Fällen nicht auf den vollen Artikel zugreifen. Bestenfalls wird man auf die mobile Webseite weitergeleitet, eine Integration von Diensten wie Readbility ist zwar auch vorhanden, muss aber für jede Nachricht neu aktiviert werden.

Durch das einfache Layout ist die Handhabung kinderleicht. Durch einfache Fingerwischs gelangt man eine Ebene zurück. In den Einstellungen lässt sich außerdem ein helles oder dunkles Layout auswählen, auch lassen sich hier die Weiterleitungsmöglichkeiten wie Pocket oder Instapaper aktivieren oder deaktivieren. Ebenfalls mit dabei ist die Hintergrundaktualisierung unter iOS 7, Voice-Over-Support und ein integrierter Web-Browser.

Auch die Aufmachung auf dem iPad kann überzeugen und lehnt sich dem Layout der iPhone-Version an. Das Navigieren und Steuern per Gesten geht wirklich einfach von der Hand. Wer auf unnötige Extras verzichten kann, ist bei Unread for iPad an der richtigen Adresse. Das Lesen von neuen Nachrichten wird von keinen Menübuttons, Werbung oder anderen Schaltflächen beeinflusst – der Text wird displayfüllend angezeigt.

Mit 4,49 Euro ist Unread for iPad sicherlich kein Schnäppchen. Wer sich allerdings schon in die iPhone-Version verliebt hat, wird auch mit der iPad-Version glücklich. Günstiger auf dem iPad geht es nur mit Feedly oder Newsify – eine weitere Alternative ist das ebenfalls 4,49 Euro teure Reeder 2, das allerdings als Universal-App daher kommt.

Der Artikel Unread for iPad: Hübscher RSS-Reader findet den Weg auf das iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Master Password

Sind Sie es überdrüssig, sich all Ihre Passwörter, Logins, Konten, Kreditkarten-PIN-Codes merken zu müssen? Haben Sie Angst, private Dokumente auf Ihrem Gerät zu speichern?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimtipp EMM: DER Nachrichtenüberblick erreicht das iPhone

emmVielleicht habt ihr unsere Besprechung des “Europe Media Monitor” zum Start der iPad-Ausgabe gelesen, vielleicht auch nicht – wichtig ist: Die jetzt veröffentlichte iPhone-Version des umfangreichen Nachrichtenüberblicks verdient sich einen Platz auf eurem Apple-Smartphone. Der “Europe Media Monitor” – einfach mit EMM abgekürzt – [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So funktioniert AirDrop zwischen iOS 8 und OS X Yosemite

Bei der Vorstellung von iOS 8 und OS X Yosemite in der vergangenen Woche wurde schnell klar, dass Apple seine beiden Betriebssysteme weiter zusammen wachsen lässt. So beinhalten iOS 8 und OS X 10.10 eine verstärkte Kontinuität zwischen iPhone, iPad und Mac darunter Handoff, um eine Aktivität auf einem Gerät zu beginnen und auf einem anderen zu beenden, zusammen mit Instant Hotspot und der Möglichkeit Anrufe zu tätigen und entgegenzunehmen sowie SMS- und MMS-Nachrichten von Mac oder iPad aus zu senden.

osx1010_airdrop

Aber auch bei AirDrop gibt es eine begrüßenswerte Neuerung. Mit AirDrop bietet Apple schon heute eine einfache Möglichkeit an, drahtlos Daten zu übertragen. Bis dato kann man AirDrop jedoch nur nutzen, um Daten von einem iOS-Gerät zu einem andere zu schicken. Gleiches gilt für den Mac. Hier bietet sich nur die Möglichkeit von einem Mac zu einem anderen Mac mit AirDrop Daten drahtlos zu transportieren. Möchte man allerdings mal eben schnell ein Foto vom Mac zum iPhone übertragen, klappte dies bislang leider nicht.

Mit iOS 8 und OS X Yosemite wird sich dies endlich ändern. Apple hält zukünftig die Möglichkeit bereit, dass Daten zwischen den iOS-Geräten und den Macs drahtlos per AirDrop ausgetauscht werden können.

Die Kollegen von Appleinsider sind den Praxistest angegangen und zeigen in dem eingebundenen Video, wie der Datentransport per AirDrop funktioniert. Unter OS  X 10.10 findet ihr AirDrop, genau wie jetzt auch schon unter Mavericks im Finder. Der Unterschied besteht darin, dass auch iOS-Geräte als Empfänger gefunden werden. Bei iOS 8 findet ihr AirDrop wie gehabt über die „Teilen“-Funktion.

Auf diese Art und Weise haben die Kollegen verschiedene Fotos, Webseiten-URLs, PDFs und weitere Daten zwischen dem iOS-Gerät und dem Mac ausgetauscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit NFC, Laden ohne Kabel und LTE-Boost?

Gleich drei neue Gerüchte rund um das iPhone 6 kursieren am heutigen Pfingstmontag.

Das erste besagt, dass das neueste iPhone mit NFC Support kommen soll. Das ist allerdings noch nicht sicher, da erst noch das eigene Bezahl-System ausgearbeitet werden muss.

Android-User kennen das bereits

Für Android-User wenig neu: NFC ist in so gut wie jedem Android-Gerät verbaut und in den USA kann sogar schon darüber bezahlt werden. Gerücht Nummer 2 erzählt vom kabellosen Laden. Immer das iPhone an ein Kabel stecken, das könnte schon bald Geschichte sein.

iPhone 6 Rueckseite

Aktuell gibt es ja überall USB-Ports, wo das Gerät geladen werden kann – eine spezielle Ladestation für das neue iPhone würde sich wohl nur langsam durchsetzen. Googles Smartphones und Tablets der Nexus-Reihe sind schon etwas länger mit kabellosem Laden nach Qi-Standard ausgestattet.

LTE-Boost mit bis zu 300 MBit/s?

Das letzte Gerücht handelt von der Internetgeschwindigkeit. So soll der neueste LTE-Standard Download-Raten von bis zu 300 MBit/s zulassen, wie 9to5Mac erfahren haben will. Aktuell liegt das Limit bei 150 MBit/s. Und übrigens: Wer im Urlaubunterwegs war – es gab über Pfingsten noch ein spannenderes neues Gerücht zum iPhone 6, über das wir schon berichtet haben:

hier soll die echte Rückseite zu sehen sein

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkuleistung unter iOS 8

desktop_ios8_icon_2x

Natürlich ist es jetzt noch etwas früh über die finale Akku-Leistung von iOS 8 zu sprechen, aber wir bekommen immer wieder Anfragen, wie unsere Empfinden bei diesem Thema ist. Deshalb haben wir die Akkulaufzeit eines iPhone 5 nun beobachtet und sind zum Schluss gekommen, dass die aktuelle iOS 8-Software etwas mehr “Saft” benötigt als das sehr gut entwickelte iOS 7.1.1, welches auf den meisten Geräten installiert ist. Unserer Ansicht nach ist der Unterschied aber nicht so gravierend.

Finales Ergebnis sicher besser
Wir wissen, dass wir eine Beta-Version in Händen halten und man dadurch noch keine konkreten Aussagen treffen kann. Wir sind aber optimistisch, dass die finale Version von iOS 8 nochmals stromsparender läuft als die Vorgängerversion. Grund für diese Annahme ist, dass wir schon unter iOS 7 sehr auf die Akkuleistung geachtet haben und hier die erste Beta-Version deutlich schlechter abgeschnitten hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.6.14

Produktivität

Dienstprogramme

Virus Scanner Plus Virus Scanner Plus
Preis: 29,99$ 26,99 €

Grafik & Design

PixelShop PixelShop
Preis: Kostenlos
Яндекс.Диск Яндекс.Диск
Preis: Kostenlos

Spiele

Mouse Chain Mouse Chain
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monochrome: Ein freier Mini-Browser für Mobilseiten

monochromeDer Mac-Download Monochrome ist kostenlos erhältlich und simuliert die Display-Auflösung des iPhone 5. Auf dem eigenen Rechner installiert, eignet sich die spendenfinanzierte Anwendung zum schnellen Zugriff auf mobile Webseite und Web-Anwendungen, die für die Anzeige auf dem iPhone optimiert wurden. Zwar lässt sich der Funktionsumfang den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Safari erlaubt das Einscannen von Kreditkarteninformationen

Eine weitere neue Funktion, über die bisher nichts bekannt war, ist in der ersten Betaversion von iOS 8 aufgetaucht. Bei der Eingabe von Kreditkartendaten im Safari-Browser gibt es in Zukunft die Möglichkeit, statt der händischen Eingabe oder dem Zugriff auf bereits gespeicherten Daten eine Kreditkarte über die Kamera einzuscannen. Name, Kreditkartennummer und ähnliche Daten werden dann automatisch ausgefüllt. Webseitenbetreiber wie Amazon müssen diese Funktion nicht speziell unterstützen, iOS...

iOS 8: Safari erlaubt das Einscannen von Kreditkarteninformationen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #379 (Die Halbstarken)

News

  • WWDC
    • Größenunabhängigkeit, iPad + iPhone-Verschmelzung, Passcode-only-Keychain
    • Javascript for Automation
    • CloudKit: (noch) nur Datenbank + ID, kein Code in der Wolke
    • Testflight-Review
    • App Previews (App Store Videos)
    • Indoor Location
    • Handoff, auch App zu Web
    • Notifications-Rechte, User/Silent/Local/Remote, Hosentaschenproblem
    • HLS Chapter, MP3 Chapter
    • ADAs: Threes, Monument Valley, Day One
    • Developers, Developers, Developers
  • WWDC-Video-Tipp: QT 7 @2x

  • Beats im Fachhandel, Beyerdynamic DT770

  • Lightning-Kopfhörer?

Sponsoren

Whine

Picks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Neues Feature für mehr Privatsphäre entdeckt

Ein weiteres iOS 8 Feature, welches nicht offiziell vorgestellt wurde, ist nun aufgetaucht.

Die Änderungen sollen für mehr Privatsphäre sorgen. Dabei handelt es sich um Änderungen bei der Mac-Adresse. Diese wird ja innerhalb von Netzwerken dazu verwendet, ein Gerät identifizieren zu können. Unter iOS 8 wird diese Adresse allerdings bei jedem Scan nach einem neuen Netzwerk zufällig generiert. So kann das iDevice nicht mehr wirklich erkannt und nachverfolgt werden.

iOS 8 Banner Moscone

Geschäfte werden zum Beispiel mit WLAN-Netzwerken ausgestattet, um so MAC-Adressen der Kunden zu scannen. Damit lässt sich herausfinden, wer wann und wie oft dort war. Mit dem neuen System kann ein Gerät aber niemandem mehr zugeordnet werden, da es jedes Mal als ein neues erscheint. Damit gelingt Apple ein großer Schritt gegen die Sammlung von privaten Daten, berichtet TheVerge.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: 7:1-Split vollzogen. Die Hintergründe

Um 16 Uhr hat die New Yorker Börse wiedereröffnet. Der 7:1-Split der Apple-Aktie (wir berichteten) ist vollzogen.

Wer heute auf Apples Börsenkurs schauen sollte, muss sich über den niedrigen Stand der Aktie nicht wundern. Der im April angekündigte Aktien-Split ist heute mit Börsenbeginn ausgeführt worden.

Für eine Aktie sechs Extra-Papiere

Bisherige Anteilseigner finden automatisch für eine Apple-Aktie sechs weitere Papiere in ihrem Depot. Beispiel: Wer am letzten Freitag zum Börsenschluss 100 Aktien besaß, hat nun 700 im Depot (100 plus 600).

Apple Chart 1 Jahr Nasdaq bereinigt nach Split

Eine rein kosmetische Angelegenheit – auf den ersten Blick. Der Kurs (oben der um den Split bereinigte Jahres-Chart an der US-Techbörse Nasdaq) wirkt nun günstiger. Obwohl sich der eigentliche Börsenwert des Unternehmens Apple nicht verändert hat. Trotzdem: Der optisch niedrigere Kurs soll und wird Anleger einladen, Papiere zu kaufen. Zuletzt lag die Aktie, auch aufgrund der Ankündigung des Aktiensplits, quasi auf Jahreshoch.

100-Dollar-Marke kurzfristig im Visier

Aktuell liegt die Aktie nach dem Split bei rund 93 Dollar in den USA. Erste Kursziele der Analysten sehen kurzfristig bereits die 100-Dollar-Marke. Der “neue” Kurs könnte auch Apples Aufnahme in den US-Leitindex Dow Jones beschleunigen. Hier werden institutionelle Anleger verstärkt zu greifen. An der deutschen Börse liegt die Apple-Aktie derzeit bei rund 68 Euro – und damit splitbereinigt leicht im Plus gegenüber dem Freitag.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktiensplit 7:1, AAPL eröffnet mit 92,69 Dollar

Ende April gab Apple im Rahmen der Quartalszahlen-Konferenz einen Aktiensplit im Verhältnis von sieben zu eins bekannt. Der Apple Aufsichtsrat beschloss, dass jeder, der am 2. Juni 2014 bei Börsenschluss als Inhaber von Apple-Aktien verzeichnet ist, für jede Aktie die zu diesem Zeitpunkt in seinem Besitz ist sechs zusätzliche neue Aktien erhält und der Handel der dem Split angepassten Basis am 9. Juni 2014 beginnen wird.

aapl090614

Ein Blick auf den Kalender verrät, dass wir am heutigen Montag den 09. Juni schreiben und die Anpassungen heute vorgenommen wurden. Lag der Apple Aktienkurs beim letzten Handelstag noch bei über 600 Dollar, so startet AAPL heute aufgrund des Aktiensplits mit 92,69 Dollar. Der Preis für die Apple Aktie liegt nun deutlich niedriger und gleichzeitig sind deutlich mehr Aktien im Umlauf. Aufgrund des niedrigeren Preises ist AAPL nun für deutlich mehr Kunden „zugänglicher“.

Die Apple Aktie hatte bereits in der Vergangenheit zwei Aktiensplits. Sowohl 1987 als auch 2000 gab es einen Aktiensplit, damals im Verhältnis 2:1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praktische Kombi: iPhone-Zusatzakku mit Fahrradlampe

headerSuper Wetter! Auch wenn es tagsüber ein wenig zu heiß ist, die Fahrradsaison ist definitiv wieder voll am laufen. Passend dazu wollen wir auf den Fahrrad-Zusatzakku und LED-Scheinwerfer SMAR.T power hinweisen, eine pfiffige Idee, die zudem heute ab 18 Uhr als Blitzangebot erhältlich ist. Voraussetzung für den SMART.T [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay-Lautsprecher: Zeppelin Air mit Lightning aktuell für 475 Euro

Wir machen es kurz und schmerzlos, zumal das Angebot schnell wieder vorüber sein wird: Das Bowers & Wilkins Zeppelin Air ist reduziert.

Bowers & Wilkins Zeppelin Air Lightning

Update am 9. Juni: Nachdem es zwischenzeitlich schon Möglichkeiten gab, das Zeppelin Air von Bowers & Wilkins über Umwege wie den Gravis Campus Club günstiger zu kaufen, geht es heute wieder ganz unkompliziert. Den hervorragenden AirPlay-Lautsprecher mit Lightning-Dock gibt es heute bei Amazon für knapp 475 Euro (Amazon-Link) und damit rund 100 Euro unter dem Preisvergleich.

Das ist natürlich immer noch eine Hausnummer, in Anbetracht der doch kompakten Größe und dem tollen Design gibt es unserer Meinung nach wohl keinen besseren AirPlay-Lautsprecher in dieser Preiskategorie. Ich selbst habe das “alte” Modell mit 30-Pin-Anschluss seit rund drei Jahren fast täglich im Einsatz.

Bei Amazon gibt es “nur” 4,1 von 5 Sternen. Wenn man sich die 1-Sterne-Bewertungen ansieht, gibt es ein deutliches Bild: Unzufriedene Nutzer beschweren sich über AirPlay-Probleme, die Bowers & Wilkins aber mittlerweile in den Griff bekommen hat.

Wir gehen davon aus, dass der Preis nicht mehr lange halten wird. Die Versanddauer beträgt schon jetzt 2 bis 4 Wochen. Amazon ist zwar meist etwas schneller, es ist aber ein gutes Zeichen, dass das Angebot nicht mehr lange gültig ist.

An drei Dingen besteht eigentlich kein Zweifel: Das Zeppelin Air hat nicht nur ein absolut außergewöhnliches Design, sondern auch einen tollen Sound und leider auch einen stolzen Preis. Weitere Informationen zum Lautsprecher findet ihr in dieser Ankündigung und in unserer Video-Zusammenfassung.

Der Artikel AirPlay-Lautsprecher: Zeppelin Air mit Lightning aktuell für 475 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Karten: Warum es auf der WWDC nicht mehr Neues gab

Für die WWDC 2014 waren einige Änderungen an Apples Karten-App im Gespräch. Wirklich viel passiert ist aber nicht. Nach einem frisch ans Tageslicht gelangten Bericht lag dies an mangelnder Planung und internen Problemen.

Kartenapp

Navigation für öffentliche Verkehrsmittel und neues Daten-Backend standen auf dem Programm

Angekündigt bzw. prognostiziert war vor allem ein wichtiges neues Feature: Apples Karten-App sollte mit einem Navigationsmodus für öffentliche Verkehrsmittel ausgestattet werden. Ein Feature, das es bei der Konkurrenz von Google schon seit einer ganzen Weile gibt und das daher bei Apple schon lange überfällig ist. Außerdem sollte die App ein neues Backend erhalten, das mit zuverlässigeren Daten aufwarten sollte.

Schlechte Planung und Personalverlust

Laut einer anonymen Quelle, die sich gegenüber TechCrunch zu dem Thema äußerte, lag der Fehler vor allem bei den Projektmanagern und bei der Tatsache, dass Apple wichtige Entwickler verloren hat. “Many developers left the company, no map improvements planned for iOS 8 release were finished in time,“ one source said. ”Mostly it was failure of project managers and engineering project managers, tasks were very badly planned, developers had to switch multiple times from project to project”, so die Quelle.

Interne Probleme bei Apple

Eine andere Quelle wiederum behauptete, dass es interne Probleme in der Absprache bei Apple gegeben habe. Jedoch ist nicht bekannt, auf welchem Level diese Probleme auftraten. Das Karten-Team ist direkt dem SVP of Internet Software and Services unterstellt, also Eddie Cue. Es ist allerdings nicht bekannt, inwieweit dieser sich die Verantwortung mit dem SVP of Software Craig Frederighi teilt.

“”I would say that planning, project management and internal politics issues were a much more significant contributor to the failure to complete projects than developers leaving the group“, so die Informationen von TechCrunch.

Es bleiben Fragen offen

Mal ganz davon abgesehen, dass sich diese Behauptungen natürlich mal wieder schwer überprüfen lassen, bleiben noch Fragen offen. Wenn Apple gerade noch neue Features für die Karten-App entwickelt, werden diese dann nach der Fertigstellung freigegeben? Möglicherweise in die finalen Versionen von iOS 8 und OS X 10.10 übernommen oder per Update nachgereicht?

Auch wenn die Fans was die Karten-App angeht auf der WWDC relativ leer ausgehen, so besteht doch noch die Hoffnung, dass die neuen Versionen von iOS und OS X mit den neuen Features ausgestattet werden.

via AppleInsider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Aufnahmen der Rückseite aufgetaucht

Im Netz sind nun weitere Foto-Leaks veröffentlicht worden, die die angebliche Rückseite vom Apple iPhone 6 zeigen sollen. Im Vergleich zu bereits geleakten Teilen des Chassis sind hierbei jedoch keine allzu großen Differenzen zu erkennen, was die aktuell kursierenden Gerüchte rund um das nächste Apple-Smartphone betrifft.iPhone 6 Rueckseite

Das Foto wurde zuerst von den französischen Kollegen von Nowhereelse publiziert. Laut der Quelle soll es sich hierbei um die Rückseite vom iPhone 6 drehen. Das Bauteil beseht aus Metall und verfügt über passende Aussparungen für den SIM-Karten-Slot auf der rechten Seite sowie für die Lautstärketasten und den Stummschalter auf der linken Seite. Darüber hinaus ist am Kopf zudem zu erkennen, dass Apple hier abermals einen Standby-Button verbauen wird.

Aussparung für das Logo von Apple

Wenn es sich hierbei wirklich um ein echtes Bauteil des iPhone 6 dreht, dann sehen wir erstmals eine Aussparung für das Apple-Logo, das bis dato lediglich in differenzierten Ausführungen vom Hersteller bei den iPhones auf den Rückseiten dargestellt wurde. Mit einem beleuchteten Logo solltet Ihr jedoch nicht rechnen, wie es beispielsweise bei den MacBooks zum Einsatz kommt. Vielmehr ist zu erwarten, dass Apple hier auf dasselbe Design wie bei den iPads setzt.

iPhone 6 Rueckseite Innen

iPhone 6 Marktstart im September 2014

Gerüchten zufolge wird Apple im September ein 4,7-Zoll iPhone 6 präsentieren, das mit der neuen Version iOS 8 vertrieben wird. Zudem ist bereits seit vielen Monaten von einem zweiten Modell die Rede, das wiederum über einen 5,5-Zoll-Bildschirm verfügt. Dieses größere iPhone wird jedoch erst Ende 2014 erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

InstaWeather Pro: Das gute Wetter mit Freunden teilen

Ein alter Bekannter mischt aktuell die Charts auf – InstaWeather Pro macht beim aktuellen Wetter einfach Spaß.

InstaWeather ProIn ganz Deutschland werden heute sommerliche Temperaturen erwartet – und das an einem Feiertag, an dem hoffentlich viele von euch das Wetter auch nutzen können. Anscheinend profitieren davon nicht nur nur Freibäder und Eisdielen, sondern auch App-Entwickler. Die sonst eher unauffällig platzierte iPhone-App InstaWeather Pro (App Store-Link) hat es aktuell nämlich bis in die Top-20 der App Store Charts geschafft.

Kein Wunder, denn bei Sonnenschein und herrlichen Temperaturen macht es einfach noch mehr Spaß, das Wetter mit Freunden zu teilen. InstaWeather Pro hinterlegt ein von euch geschossenes Bild automatisch mit den aktuellen Wetter-Daten. Das ist perfekt für einen nichts sagenden Post auf Facebook oder um seine Freunde zu ärgern, die das Wetter nicht genießen können.

Die 89 Cent Applikation funktioniert dabei mehr als einfach: Nachdem man InstaWeather Pro geöffnet hat, knipst man einfach ein Bild und entscheidet sich dann zwischen 60 verschiedenen Vorlagen – die verschiedenen Kategorien kann man dabei über den “More-Button” erreichen. Die Wetterdaten werden anhand der Geo-Position automatisch integriert. In wenigen Handgriffen hat man so ein hoffentlich schickes Sommer-Bild erstellt.

Seit unserem letzten Artikel vor einigen Monaten hat InstaWeather Pro übrigens zwei neue Funktionen erhalten. So kann man mittlerweile statt Fotos auch kleine Videos aufnehmen und diese per E-Mail oder sozialen Netzwerken teilen. Genau wie bei Fotos kann man die Videos aber auch einfach nur in der eigenen Bibliothek sichern. Außerdem unterstützt InstaWeather Pro die Netatmo Wetter-Station, ihr könnt also tatsächlich euer ganz eigenes Wetter in die App integrieren.

Der Artikel InstaWeather Pro: Das gute Wetter mit Freunden teilen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1:7-Split: Ab heute wirkt die Apple-Aktie günstiger

Vor wenigen Minuten ist der Handel an der New Yorker Technologiebörse nach dem Wochenende wieder aufgenommen wurden – und der Kurs fiel um 553 US-Dollar. Der Grund: Ab heute werden Apple-Aktien zum Split-bereinigten Kurs gehandelt.

Den sogenannten Aktien-Split hatte Apple bereits zu seiner Quartalskonferenz im April angekündigt. Wegen der Vorfreude notierte das Papier sogar am Freitag fast ein Jahreshoch bei etwa 645 US-Dollar. Mit dem heute vollzogenen 1:7-Aktiensplit sieht die Aktie nun optisch günstiger aus. Sie kostet jetzt noch etwa 92 Dollar. Bestandsanlegern werden im Gegenzug für den gleichen Wert statt bisher einer Aktie nun sieben Papiere zugeschrieben.

Das Ganze hat zwei Vorteile: Die äußerlich günstigere Aktie lockt viele Investoren an, die zuvor aufgrund des hohen Kaufpreises zurückhielten. Zugleich öffnet der Split dem Konzern die Tür für eine Aufnahme in den US-Leitindex Dow Jones. Dort entscheidet nämlich – anders als bei anderen Indizes – nicht der Marktwert sondern der Kurswert über die Aufnahme. Mit über 600 Dollar hätte Apple bisher zu viel Gewicht. Die Einbeziehung in den Dow sollte die Aktie dann endgültig beflügeln: Dort sind nämlich institutionelle Investoren als auch Indexfonds, die den Dow nachbilden, gezwungen, Wertpapiere des Konzerns zu kaufen.

[Bild: Shutterstock/Apfel Geld]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indoor-Naviagtion dank M7-Prozessor unter iOS 8 möglich

 ios-8-innenraumnavigation

Wie schon zu erwarten war, hat Apple ein weiteres Feature unter iOS 8 integriert, nämlich die Indoor-Navigation in großen Gebäuden und in Firmenarealen. Somit kann man nun mit seinem iPhone zB direkt durch den Apple-Campus navigieren und das ohne GPS-Signal oder WiFi-Positionierung. Dazu wird der neue M7-Chip verwendet, der im iPhone 5S verbaut ist. Durch diesen Sensor und zusätzliche Funkmasten kann man das iPhone im Raum auch sehr genau positionieren.

Die dazu verwendete Technologie wird von Apple nun zur Verfügung gestellt und über eine API-Schnittstelle ausgeben. Diese Schnittstelle kann nun von jedem Entwickler angesprochen werden, dazu muss aber auch die Infrastruktur im Raum ausgebaut sein. Ob man diese Positionierung in Einkaufszentren oder in anderen großen Gebäuden wirklich verwenden wird oder ob es ein nicht so stark genutztes Feature wird, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special: Gute Zeiten, Schlechte Spiele

Robin Highscore Special wp-content/uploads/2014/05/highscore1.png #5 Robin gets the Highscore Pfingstmontag, drückende Hitze, die WWDC ist vorbei und auf Apfellike.com beginnen die Serien wieder (hier nochmal ein kleiner Überblick). Und zwar mit einem Special. Ich behandle nämlich heute ein seltengewordenes Thema. Damals wurde sich oft darüber geärgert, denn Spiele konnte man entweder nur nach Bildern, die die Rückseite zierten, oder dank wenigen Tests in Spielezeitschriften kaufen. Mal eben im Internet recherchieren – leider nein, leider gar nicht. Es geht heute um schlechte Spiele auf iOS. Nur, gibt es solche denn überhaupt noch? Programmieren dürfte doch heutzutage kein Problem mehr sein und Spiele kosten mittlerweile auch keine 120 oder 150 Mark mehr.  In der jetzigen Zeit hat man eine riesige Auswahl an wirklich so fantastischen Spielen. Egal ob auf iOS, Android oder den konventionellen Spielkonsolen sucht. Man findet viel. So viel, dass man es niemals schaffen könnte, wirklich alles einmal gespielt zu haben. Damals jedoch, mangelte es oftmals an der Qualität als auch an der Quantität. Natürlich war einiges gut, aber ich würde behaupten wollen, dass es vor einigen Jahren noch einen großen Haufen an Software-Müll gab. Beispiel gefällig?

Club Drive

Das Rennspiel für Ataris Jaguar kam 1996 auf den Markt und war alles andere als… darf man “schön” überhaupt in diesem Satz verwenden. Keine einzige Textur, dafür herrliche einfarbige Polygonengrafik. Sagen wir so: Es hat vermutlich seinen Grund, warum der Jaguar kein Erfolg geworden ist. Club Drive hat auch sicherlich nicht dazu beitragen können. 27429-club-drive-jaguar-screenshot-the-giant-house-that-s-supposed

E.T

Die bis heute wohl allerschlechteste Filmumsetzung, die es jemals gab. Das Spiel sollte pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 1982 auf den Markt kommen. Problem war allerdings, dass der Entwickler nur fünf Wochen Zeit hatte. Tja und das bemerkt man eben sehr. Atari soll zudem auf tausenden von Kopien sitzengeblieben sein, sodass sie sie einfach in der Wüste von Mexico vergraben haben. et Nun, die Beispiele sind alt und erschienen in einer Zeit, in dem das Videospielen eine Nischenerscheinung war. Konsolen waren etwas neues. Es wurde viel experimentiert, da keiner wirklich Erfahrungen hatte. Natürlich gibt es Spiele, die heute noch fantastisch spielbar sind. Spiele, die Meilensteine waren und die jetzige Spielkultur stark geprägt haben. Sei es ein The Legend of Zelda, das das Action-Adventure-Genre begründet haben oder ein Super Mario 64, das zum ersten Mal gezeigt hat, dass Jump n’ Runs nicht nur von links nach rechts, sondern in alle Richtungen funktionieren kann.

Wie jetzt? Schlechte Spiele?

Dazu würde ich erst einmal sagen, dass es zwei Arten von schlechten Spielen gibt: schlechte Spiele, die so schlecht sind, dass sie schon wieder Spaß machen, weil es trashig ist. Und schlechte Spiele, die einfach nur miserabel sind. Nicht mehr und nicht weniger. Ich denke, dass jeder schon mal Spiele aus ersterer und zweiterer Beschreibung gespielt haben. Ich möchte heute aber zu letzterem etwas schreiben. Und zwar nicht zu Konsolenspielen, sondern zu iOS-Spielen, die das Herunterladen nicht ganz wert waren.  Ich möchte vorher allerdings noch sagen, dass Attribute wie “gut” und “schlecht” immer subjektiv sind. Sehr wahrscheinlich haben die Spiele, die ich gleich beschreiben werde, auch ihre Fans. Das ist auch gut so, denn genau das ist das tolle an Spielen. Es gibt soooooooo viele, da es sooooooo viele Geschmäcker gibt.

Platz 3:

Ultima Forever: Quest for the Avatar (iPhone, iPad, iPod touch)

Ultima. Als “richtungsweisend und innovativ” wurde es oftmals beschrieben. Electronic Arts hat diesen Klassiker im letzten Jahr für Apples iPad neu aufgelegt. Und wow, sie haben wirklich eine schöne Welt gezaubert. Dies war auch anzunehmen, da man “respektvoll” mit dieser Serie umgehen wollte. Aber Grafik ist ja nicht alles. Und sobald man die hübsche Oberfläche beiseite gelegt hat, erwartet einen darunter etwas hässliches. Etwas so hässliches, dass es auf meine Platz 3 geschafft hat. Ich zähle einfach nur auf, mehr hat dieser Software-Müll auch nicht verdient: im Spiel Werbung für andere fantastische EA-Spiele; oft die selben “Geh da und dahin und bringe mir dies und jenes”-Aufgaben; Kisten werden nur gegen Bezahlung geöffnet, da man einen kostenpflichtigen Schlüssel dazu benötigt; ruckelt auf alten iPads; Verbindungsabbrüche, die einen Verlust der gesammelten Gegenstände zur Folge haben. Alles in allem ist Ultima Forever: Quest for the Avatar wirklich keine würdige Neuinterpretation.

Platz 2:

Final Fantasy: All the Bravest (iPhone, iPad, iPod touch)

“Stop! Final Fantasy als einer der schlechtesten Spiele für iOS? Dem schreibe ich jetzt erstmal ‘ne saftige Beschwerdemail! Von dem Hobbyschreiber lasse ich mir doch nicht sagen, dass Final Fantasy schlecht ist!!eins!!elf!eins1!!1″ Final Fantasy ist für Konsolen das, was Ultima für den Computer ist. Synonym für Rollenspiele auf Konsolen. Im Jahr 1987 stand die kleine Softwareschmiede “Square” (damals noch ohne Enix) vor dem existenziellen Aus. Die Firma steckte alle Ressourcen, sowie ihr letztes Geld in dieses Projekt. Der Plan ging auf. Final Fantasy gibt es heute noch. Auch auf iOS mit dem Namen “All the Bravest”. Es geht wie damals wieder um Geld. Aber nur weil Square Enix den Hals nicht voll bekommen kann. Es gibt derart viele InAppKäufe, dass es wirklich unverschämt ist. Ich will jetzt kein Review schreiben, aber es gibt keine Handlung, noch nicht mal richtiges Gameplay. Alles geschieht automatisch und oh man, das ist echt schlecht! Ist das überhaupt ein Spiel? Ich weiß es nicht. Aber hey: es schaut hübsch aus.

Platz 1:

Dungeon Keeper (iPhone, iPad, iPod touch)

Vielleicht habt ihr damit auch schon gerechnet, da es im letzten Jahr eine ziemliche Aufruhr um dieses Spiel gab. Am Anfang steht wieder ein Klassiker der Spielegeschichte und wieder hat EA die Rechte an dieser Serie. Wohl keine gute Kombination und Dungeon Keeper erfüllt diese Erwartungen total. Nein, Dungeon Keeper übertrifft diese sogar noch. Denn es gibt meiner Meinung nach kein Spiel für iOS, was unverschämter ist als dieses Erzeugnis. Alleine schon, dass die deutsche Sprachausgabe, das Beste am gesamten Spiel ist, erzählt alles über die Qualität. Es geht um InAppKäufe, InAppKäufe und nochmals um InAppKäufe. Man wird beispielsweise direkt nach dem Tutorial zu Käufen genötigt. Auch die Grafikart des Spiels kommt keineswegs dem Original gleich. Alles ist in eine bunte Comicgrütze getaucht. Hier stimmt gar nichts. Abzocke, Fehler im Spiel und die Tatsache, dass Daten gesammelt werden, machen Dungeon Keeper zu meinem persönlichen schlechtesten Spiel für iOS.

Fazit

Ist euch etwas aufgefallen? Meine Top 3 besteht aus Spielen, die jeweils einen großen Namen haben. Sie kommen auch von bekannten Entwicklern. Großen Firmen eben. Und man könnte meinen, dass sie genug Geld haben, aber anscheinend nicht. Ich habe wirklich nichts gegen InAppKäufe, auch wenn ich kein Fan von ihnen bin. Solange sie nicht das Spiel negativ beeinflussen und das tun sie in diesen Beispielen. Wenn man für Geld ein Kostüm oder sonst was freischalten kann, dann ist das ok, da ich mich dagegen entscheiden kann, aber wenn ich etwas kaufen muss, damit ich weiterkomme, dann ist das Ganze doch uninteressant und frustrierend. Ich würde lieber ein Dunegon Keeper für 8,99 Euro kaufen und es dann komplett InAppKäufe-frei spielen können. Schämt euch also! Alle drei! Und jetzt seid ihr dran. Von welchem Spiel seid ihr enttäuscht? Oder habt ihr direkt mehrere? Oder aber findet ihr, dass die genannten Spiele eigentlich nicht schlecht sind? Schreibt mir eure Meinung. Und vergesst bei dem heißen Wetter nicht, dass es morgen mit den Serien weitergeht!  Der Beitrag Special: Gute Zeiten, Schlechte Spiele erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktie: Heute startet der Handel nach dem 1:7-Split

Apple hat den angekündigten Aktien-Split in der vergangenen Woche in Gang gesetzt. Heute wird mit dem Start der Börse in den USA das erste Mal die neue Aktie gehandelt, in Deutschland wird sie nach dem Wechsel effektiv am 12. Juni zu haben sein. Aus einer Aktie werden damit sieben. Die neuen Anteile werden zunächst nach dem Ausgabewert der Aktie von Freitag berechnet. Heute wird sich dann zeigen, wie die Investoren den Split bewerten. Jetzt ist eine Aktie erst einmal umgerechnet 68 Euro wert. Es ist nicht der erste Aktien-Split in der 38-jährigen Firmengeschichte von Apple - aber ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple benachrichtigt Entwickler über Preisänderungen im südafrikanischen App Store

Am Wochenende hat Apple ein Schreiben an seine Entwickler gesendet, das über Änderungen der südafrikanischen Mehrwertsteuer informiert, die innerhalb von 24 Stunden umgesetzt werden. Der Staat hat die Steuer auf 14 Prozent festgesetzt, was sich auf die Preise aller Apps auswirken wird, die im App Store in Südafrika angeboten werden. Es ist wahrscheinlich, dass die Erhöhung bald auch den iTunes Store und den iBookstore betreffen wird.

vat südafrika apple schreiben

VAT (Value Added Tax) ist eine Form der Verbrauchssteuer und ist vergleichbar mit der deutschen Umsatz- beziehungsweise Mehrwertsteuer. Mit der bevorstehenden Preisanpassung reicht Apple die Steueränderungen letztendlich an die südafrikanischen Konsumenten weiter. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dance Party verwandelt euren Apple TV in eine Wii

Eine gute Realisierung für ein Game ist den Entwicklern von Rolocule gelungen: Lässt man die Sensoren des iPhones mit dem Apple TV zusammenarbeiten, kann man ein Wii-ähnliches Erlebnis schaffen.

dance party 1 1024x576 640x360 570x320 Dance Party verwandelt euren Apple TV in eine Wii

Genau diese Idee macht sich das Entwicklerstudio Rolocule Games mit ihrem Spiel Dance Party zunutze. Rolocule hat eine Technik entwickelt, die sich “rolomotion” nennt. Hierbei werden sämtliche Bewegungen des iPhones präzise mitverfolgt, sodass es ermöglicht wird, Spiele mit natürlichen Bewegungen zu spielen. Nötig ist dafür – wie schon erwähnt – ein iPhone, welches als Controller fungiert und ein Apple TV, welcher das Bild auf den Fernseher bringt. Unten im Video könnt ihr euch Dance Party in Aktion angucken.

Dance Party ist auch mit mehreren Personen realisierbar. Verbrannte Kalorien werden während der Tanzsessions aufgezeichnet und mit der kommenden Health-App in iOS 8 synchronisiert. Das Spiel wird wahrscheinlich im nächsten Monat den App Store erreichen. Wer sich hier einträgt, bekommt kostenlosen Vorabzugang.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 nimmt – neues Kartenspiel für iPhone und iPad

Nach Café International und Kunterbunt hat Application Systems ein weiteres Gesellschaftsspiel für iOS umgesetzt: 6 nimmt von Amigo. Das Kartenspiel setzt ein wenig Glück und viel Taktik voraus. Es ist als “echtes” Kartenspiel bereits sehr beliebt und in über 50 Ländern sehr erfolgreich. Die iOS-Variante setzt ein iPad 1, iPhone 4 oder iPod touch 3 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluelounge Jimi vereinfacht Zugang zum USB-Anschluss am iMac

Warum Apple alle USB-Anschlüsse auf der Rückseite verbaut hat? Das sieht optisch einfacher schicker aus. Wirklich praktisch ist das aber nicht. Abhilfe schafft der Bluelounge Jimi.

Bluelounge JimiDer Bluelounge Jimi (Amazon-Link) ist jetzt schon etwas länger auf dem Markt, konnte bei Amazon bisher aber nicht bestellt werden. Ab sofort ist der Bluelounge Jimi, ein USB-Adapter für den iMac, lagernd und schlägt mit 14,95 Euro zu Buche.

Die Idee, den USB-Anschluss vom iMac von hinten nach vorne zu legen ist nicht neu. Auf Kickstarter wurde schon vorher das Projekt iMacompanion gestartet. Hier wird ein zusätzliche USB-Port auf den Standfuß des iMacs gesetzt, um den Zugang zu den sonst hinten liegenden USB-Anschlüssen zu vereinfachen. Genau dieses Problem behebt auch der Bluelounge Jimi.

Der Bluelounge Jimi wird einfach hinten in den USB-Port gesteckt und wird über eine Verlängerung am unteren Rand des iMacs in den Lüftungsschlitzen verankert, um so einen Front-Zugriff zu gewährleisten – somit ist er auch nur mit den neuen, flachen iMacs kompatibel. Jetzt können USB-Kabel oder USB-Stick einfach vorne angeschlossen werden, wobei bei der Jimi-Lösung das Display festgehalten werden muss, da es sich ansonsten nach vorne neigt.

Optisch ist es sicherlich nicht die beste Lösung, komfortable ist sie dennoch. Wer viele USB-Geräte am Tag verwendet und diese vorher über die rückseitigen Anschlüssen getauscht hat, kann jetzt mit dem Bluelounge Jimi die Arbeit vereinfachen und sich Verrenkungen sparen. Für 15 Euro könnt ihr euch Jimi von Bluelounge bei Amazon bestellen – das Konzept dahinter steht ihr noch einmal im Video (YouTube-Link).

Bluelounge Jimi im Video

Der Artikel Bluelounge Jimi vereinfacht Zugang zum USB-Anschluss am iMac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Spannende Entwicklung vom iPhone OS zu iOS 8

history-of-ios

Vor einer Woche präsentierte Apple iOS 8 der Weltöffentlichkeit und verbesserte das iPhone- und iPad-System eher im Detail. Doch man vergisst meist welche lange Entwicklung das erfolgreiche mobile Betriebssystem von Apple hinter sich hat. TheVerge hat anhand von Aufnahmen von Keynotes der letzten Jahre eine Reise zurück gemacht zur Präsentation des ersten iPhone und damit zurück zum ersten iPhone OS, welches später in iOS umgetauft wurde.

Der Beitrag Video: Spannende Entwicklung vom iPhone OS zu iOS 8 erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiterhin ohne Karten-Verfeinerung

Als Apple mit seinem iOS 6 erstmal seinen eigenen Kartenstandard etablieren wollte, folgte umgehend die große Kritik. Denn dem iKonzern wurden zahlreiche Fehler, unfertiges Material und unvollständige Daten vorgeworfen. Die harsche, aber berechtigte Kritik zwang Apple CEO Tim Cook dazu, sich mit dem Versprechen zu entschuldigen, dass Apple in den nächsten Jahren an den Verbesserungen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AAPL-Split: Die wichtigen Zahlen zum Apple-Aktiensplit

Ab heute werden die Apple-Aktien mit dem Split-bereinigten Kurs gehandelt. Der Aktiensplit im Verhältnis sieben zu eins wurde am Freitag nach Börsenschluss vollzogen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sherlock: The Network jetzt 50 % günstiger laden

Passend zur Ausstrahlung der neuen TV-Staffel: Sherlock: The Network lässt sich aktuell 50 % günstiger laden.

Sowohl die iPhone-, als auch die iPad-Version des Games wurden von 4,49 Euro auf 2,69 Euro reduziert. Ihr macht Euch als Sherlock auf den Weg durch London und klärt Kriminalfälle auf.

Sherlock The Network Screen1

Dabei müsst Ihr Indizien sammeln, Fundorte aufsuchen, reden, Minispiele erfolgreich absolvieren und Rätsel lösen. Das Game ist – wie die TV-Serie – ein echter Tipp.

hier weitere reduzierte Spiele-Apps für iOS
hier mehr reduzierte iOS-Apps
hier gute Mac-App-Rabatte

Sherlock: The Network
(46)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 245 MB)
Sherlock: The Network HD
(56)
4,49 € 2,69 € (iPad, 444 MB)

)
(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Bauteile: Erstmals Bilder von der Rückseite aufgetaucht

Es sind mal wieder Bilder über das kommende iPhone 6 aufgetaucht, die erstmals Bilder von der Rückseite zeigen. Dabei stimmt das Bauteil genau zu den bisherigen Informationen zu den gehandelten Spezifikationen der nächsten iPhone-Generation. Die Worldwide Developers Conference 2014 liegt hinter uns und nun wartet die Apple-Fangemeinde auf die Hardwarevorstellungen des kalifornischen Unternehmens für das [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM 2014 alle Spiele und Highlights kompakt: ZDF pimpt Mediathek App mit 2nd-Screen Feature

Am Donnerstag den 12. Juni 2014 geht es endlich los. In Brasilien beginnt die Fußball Weltmeisterschaft und wir sind alle live dabei. Dank diverser Apps, Public Viewing Angebote und Fan-Artikel kann man ein wenig Stadionfeeling auch hierzulande genießen. Man darf gespannt sein, wie gut sich das deutsche Team schlägt. Mit Portugal als Gegner Nummer 1 muss sich das Team von Jogi Löw bereits einem ersten “Angstgegner” stellen. Um noch näher beim Geschehen dabei zu sein, hat das ZDF die hauseigene Mediathek App für das iPhone und iPad sowie den iPod touch mit einem nützlichen Second-Screen-Feature erweitert. Dabei könnt ihr unter anderem das aktuelle Live-Spiel in unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten und die besten Szenen noch einmal in verschiedenen Kamera-Einstellungen Revue passieren lassen.

WM 2014 App Tipp

WM 2014

ZDF Mediathek gratis App Download

Sportschau WM App gratis Download

Mit dem “Zweiten” sieht man bekanntlich mehr. Diese Aussage ist nun in doppelter Ausführung recht einschlägig, zumindest wenn man das neue Angebot der Mediathek der zweiten deutschen Fernsehkanals näher unter die Lupe nimmt. Der Film “App” feierte am 26. Mai eine kleine Premiere bei ZDF. Es handelt sich hierbei um den ersten Free-TV Film mit Second-Screen-Technologie. Mit Hilfe der entsprechenden iPhone und iPad App erhielt der Zuschauer parallel zum Film Zusatzinformationen auf das zweite Display (iPhone/iPad). Zudem konnten einige Szenen auch noch einmal aus anderen Perspektiven begutachtet werden.

2nd-Screen Film “App” zum Ausprobieren

Die Anleitung steht in der Beschreibung.

Das große TV Experiment ist durchaus gelungen und die recht neue Technologie erfreute sich bei den Zuschauern großer Beliebtheit. An diesem Erfolg soll nun mit der neuen Mediathek-App angeknüpft werden. Dabei teilen sich das ZDF und die ARD die WM Spiele entsprechend auf. Es empfiehlt sich also beide kostenlosen Applikationen zu laden. Die Download-Links findet ihr ja weiter oben. Es warten recht interessante Features, die vor allem das Herz von richtigen Fußball-Fans höher schlagen lassen dürften. Mit dem Klick auf das ball-Symbols wird er Tor-Alarm aktiviert.

zdf-mediathek-2

64 Live-Begegnungen werden ausgestrahlt und können auch innerhalb der beiden Apps mit tollen Funktionen genossen werden. Die ARD und das ZDF teilen sich die Spiele jeweils zur Hälfte auf. Zu jedem einzelnen Spiel wird es eine separate Spielseite geben. Unter dem Menüpunkt “MyView” tauchen dann die Spielhighlights während des Spiel auf, die in bis zu 20 Perspektiven dargestellt werden. Das dürfte jedenfalls genügen um die spannenden Szene in Ruhe mit den ein-geschworenen Kumpels auswerten zu können.

Die Startseite informiert über alles Wesentliche und wissenswerte rund um die Fußball WM 2014. Wir können euch die beiden Apps nur wärmstens empfehlen. Die Öffentlich-Rechtlichen haben hier durchaus ihre Hausaufgaben erledigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockado Mountain

BLOCKADO – Mountain: Die Fortsetzung des Puzzlespaß für Querdenker!

Der ideale Rätselspaß für zwischendurch und unterwegs, mit absolutem Suchtpotenzial. Leicht zu erlernen, schwer zu meistern!

Die Aufgabe: Versuche die Schatztruhe zum Ausgang zu bewegen.
Die einzige Regel: Spielsteine können nur entlang ihrer Längsrichtung bewegt werden.

UMFANG:

Setze deine Reise in die Welt von BLOCKADO fort und suche nach weiteren geheimnisvollen Schätzen in den entlegensten Gebirgsregionen der Welt.

★ löse 60 neue Rätsel die deine Gehirnzellen zum Glühen bringen werden
★ weitere neue Spielsteine die das bekannte Spielprinzip erweitern
★ erspiele alle 22 Auszeichnungen und werde BLOCKADO-Mountain-Meister
★ finde erstaunliche historische Schätze und erfahre interessante Details über ihre Geschichte

PUZZLE SCANNER:

★ nutze die iPhone-Kamera zusätzliche kostenlose Level in dein Spiel zu laden
★ erstelle deine eigenen Level und schicke sie deinen Freunden mithilfe des Blockado-Puzzle-Editors (verfügbar auf http://bitfield.de/blockado/puzzlecodes)

SCHWIERIGKEITSGRAD:

★ geeignet für erfahrene bis meisterhafte Puzzle-Jäger
★ die integrierte Lösungshilfe greift dir auch bei schweren Puzzles unter die Arme

Bist du clever genug um dich der Herausforderung durch BLOCKADO-Mountain zu stellen?

Spottpreise – wer will die nicht?!

Falls du die Reise unbeschadet überstehst wartet mit BLOCKADO-Deep Sea schon das nächste Abenteuer auf dich. Dort erwarten dich neue Puzzles und Schätze für den erfahrenen Puzzle-Jäger.

Download @
App Store
Entwickler: Bitfield GmbH
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook twittert etwas ungünstiges Foto

BpdPFYuCMAARBhX

Die Aufregung nach dem “Mac Pro-Tweet” von Apple CEO Tim Cook war sehr groß. Der Chef von Apple hat ein Foto von sich und einem Apple-Mitarbeiter veröffentlicht, wo man eigentlich den Fertigungsprozess eines Mac Pro verfolgen sollte. Doch haben findige Betrachter gesehen, dass auf einem iMac im Hintergrund Windows als Betriebssystem ausgeführt wird und der Spott auf dem offiziellen Twitter-Kanal von Tim Cook war natürlich sehr groß. Viele haben sich über Apple und die damit verbundene Hardware lustig gemacht und Microsoft hat dies sicherlich auch sehr gerne gesehen.

Nichts Neues
Wer die Welt rund um Apple aber schon etwas länger verfolgt wird sich sicherlich noch an andere Fälle in diesem Ausmaß erinnern. Viele Fertiger von Apple setzen nämlich auf Windows-Rechner, da die viele Programmhersteller nicht auf Mac optimieren oder überhaupt keine Programme für den Mac zu Verfügung stellen. Sogar der größte iPhone-Hersteller Foxconn arbeitet mit Windows-Rechner, um das Flaggschiff von Apple produzieren zu können. In unseren Augen aber kein Grund, warum man Apple nun in einem anderen Licht betrachten sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitreise: iPhone OS bis iOS 8 im Video

Lange ist es nicht her, dass iPhone OS vorgestellt wurde – nun sind wir schon bei iOS 8.

Doch was hat sich alles geändert? In einem Video von TheVerge erfahrt Ihr in rund 4 Minuten, was sich in den Jahren alles geändert hat. Das Design, die Funktionsweise und die Funktionen – alles wird hier zusammengefasst. So begebt Ihr Euch auf eine interessante Reise durch die Zeit, vom ersten iPhone bis heute. iPhone OS 2 mit dem App Store, iPhone OS 3 mit Copy/Paste und die Namensänderung auf iOS mit Version 4. Unbedingt ansehen:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sherlock – The Network: Detektivspiel zur BBC-Serie nur 2,69 Euro

Das 5-Sterne-Spiel Sherlock – The Network gibt es heute günstiger zu kaufen.

Sherlock The Network 1Das wirklich sehr gut bewertet Sherlock – The Network (iPhone/iPad) ist aktuell für nur 2,69 Euro statt für 4,49 Euro zu haben. Der Download ist für die iPhone-Version 254 MB groß, auf dem iPad müssen insgesamt 463 MB Daten geladen werden. Inhaltlich sind beide Spiele natürlich identisch.

In Sherlock – The Network betätigt man sich als Teil eines Obdachlosen-Netzwerkes, von dem Sherlock auch in Staffel 3 zur Informationsfindung Gebrauch macht. Besonders toll gemacht sind kleine Film-Zwischensequenzen an den Original-Schauplätzen der Serie, die mit den Hauptdarstellern gedreht worden sind, und den Spieler der App ihrer Rolle entsprechend direkt ansprechen.

Das Game selbst orientiert sich an einer übersichtlichen Karte Zentrallondons, auf der nicht nur die Position des Spieles samt optionalem Profilbild eingesehen werden kann, sondern auch immer wieder neue Aktionen auftauchen, die dann entsprechend ausgewählt werden können. Zunächst jedoch stellen die Hauptcharaktere der Serie den jeweiligen Fall vor, der dann vom Nutzer bearbeitet werden muss. So gilt es auch, sich in London entweder zu Fuss, per U-Bahn oder Taxi umher zu bewegen und Zeugen zu befragen oder Indizien zu sichern.

Durch das Lösen von Fällen und auch als sporadisch auftauchende Buttons auf der Karte erhält der Spieler in Sherlock – The Network Bargeld, das unter anderem für den Transport von A nach B innerhalb der Stadt genutzt werden kann. Nimmt man die Tube oder das Taxi, müssen vorab kleine Logikrätsel gelöst werden, um die U-Bahn-Strecke fahren oder das Taxi aus einem für London typischen Verkehrsstau navigieren zu können. Das erworbene Geld kann auch in einem kleinen Store für Verbesserungen und Upgrades genutzt werden, beispielsweise für eine schnellere Reisegeschwindigkeit. Denn: Time is money. Je schneller man seinen Fall abschließt, desto mehr Pfundnoten fließen auf das eigene Konto, und desto mehr Punkte bekommt man für das angebundene Game Center.

Insgesamt löst man in Sherlock – The Network zehn Fälle, in denen man mit den Figuren der Serie zusammenarbeitet, Zeugen aufsucht, Beweismaterial sichtet und auch später selbst Lösungen finden muss – beispielsweise über Kernindizien, die in Räumen zu entdecken sind. Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Puzzle-Games, so unter anderem das Erraten eines PIN-Codes in bester „Mastermind“-Manier, das Dechriffrieren einer Geheimbotschaft oder das Entschlüsseln einer Tonaufzeichnung mittels verschiedener Filter und Abspielgeschwindigkeiten. Alle Fans der Serie sollten daher bei diesem Preis nicht länger zögern und sich dem Netzwerk Sherlocks anschließen.

Der Artikel Sherlock – The Network: Detektivspiel zur BBC-Serie nur 2,69 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android und Sicherheit

Android unter Sicherheitsaspekten betrachtet; mit Exploits.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.6.14

Produktivität

Colore Colore
Preis: 1,79 €
smart BASIC smart BASIC
Preis: 5,99 €
CodeNavigator for iPhone CodeNavigator for iPhone
Preis: Kostenlos
WorksOver -Quick Reminder- WorksOver -Quick Reminder-
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Clear DateTimer (Countdown) Clear DateTimer (Countdown)
Preis: 0,89 €

Foto & Video

Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
Preis: 1,79 €
Blur It Blur It
Preis: Kostenlos

Wetter

Soaring Soaring
Preis: Kostenlos

Navigation

Bildung

Labo Drawing Lessons(3y+) Labo Drawing Lessons(3y+)
Preis: 1,79 €

Medizin

AnswersIn Heartburn AnswersIn Heartburn
Preis: 0,89 €
GCS Wiz GCS Wiz
Preis: Kostenlos
AnswersIn Hepatitis B AnswersIn Hepatitis B
Preis: 3,59 €

Soziale Netze

Lifestyle

Musik

VirtualDrumming VirtualDrumming
Preis: Kostenlos

Spiele

AngryInvaders AngryInvaders
Preis: Kostenlos
Flick The Fish Flick The Fish
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Der Weg von iPhone OS 1 zu iOS 8

Seit einigen Tagen wissen wird, was sich Apple unter iOS 8 vorstellt und welche Neuerungen die achte iOS Version mit sich bringen wird. Apple hatte bei der Präsentation im Rahmen der WWDC 2014 sowohl für Endverbraucher als auch für Entwickler zahlreiche Neuheiten im Gepäck. Entwicklern stehen z.B. über 4.000 neue Programmierstellen und viele neue Möglichkeiten zur Verfügung.

ios8

An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, um ein paar Jahre zurück und auf den Januar 2007 zu blicken. Apple Mitbegründer Steve Jobs stand im Rahmen eines Special Events auf der Bühne und zeigte das erste iPhone. Auf diesem lief iPhone OS 1.0, so der damalige Name des mobilen Betriebssystems.

Die Kollegen von The Verge haben sich die Mühe gemacht und ein Video zur Verfügung gestellt, in dem alle iPhone OS bzw. iOS Versionen der letzten Jahre gezeigt werden. In 4 Minuten 33 Sekunden erhaltet ihr einen guten Überblick über die Veränderungen. iPhone OS war revolutionär und veränderte die Smartphone-Welt.

iPhone OS 2.0 brachte den App Store, in dem heute mittlerweile über 1,2 Millionen Apps bereit stehen. Mit iPhone OS 3.0 bot Apple unter anderem Push Benachrichtigungen für Drittanbieter-Apps, die Spotlight Suche sowie Copy & Paste.

Ein Jahr später wurde nicht iPhone OS 4.0 sondern iOS 4.0 vorgestellt. Zwischenzeitlich hatte Apple das iPad präsentiert und iPhone OS war nicht mehr zeitgemäß.  iOS 4.0 brachte Multitasking, FaceTime Video sowie die Retina Unterstützung. Mit iOS 5.0 kam Siri. Ein Jahr später erschien iOS 6.0, unter anderem mit Passbook und Apples eigener Karten-App.

2013 hat Apple bei iOS 7.0 ein komplett neues Design, das Kontrollzentrum sowie iTunes Radio eingeführt und im Herbst 2014 gibt Apple mit iOS 8 unter anderem Health, QuickType, iCloud Drive, Kontinuität, iCloud Fotomediathek, Familienfreigabe und viele weiteren Verbesserungen für jedermann frei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In 5 Minuten vom Original iPhone OS bis iOS 8 [Video]

Im Jahr 2005 begann Apple die Entwicklungen an dem mobilen iPhone OS. Bevor die Namensgebung iOS aktuell wurde, setzte Apple zunächst auf den Zusatz iPhone OS. Der Plan war damals ein mobiles Handheld zu kreieren, welches mit einer angepassten OS X Oberfläche betrieben wird. Der damalige Leiter der Mac-Software-Abteilung, Scott Forstall, nahm das Ruder in die Hand und präsentierte wenige später den darauf basierenden Prototypen “Project Purple 2″.

Vom iPhone OS bis iOS 8

iOS 8 Tim Cook

Am 9. Januar 2007 also knapp zwei Jahre später präsentierte Steve Jobs das erste iPhone samt iPhone OS. Zu diesem Zeitpunkt wurden noch keine Apps von Drittentwicklern unterstützt. Jobs nannte das damalige iPhone OS auch noch “eine Art Mac OS X” für das iPhone und war vollends davon überzeugt, dass native Web-Apps ausreichen würden und ein offeneres System, welches auch Anwendungen von Drittentwicklern unterstützt, nicht nötig sei. Am 6.März 2008 gab Apple jedoch nach Drängen der Medien und des Vorstands ein Software Development Kit (SDK) frei. Zusammen mit der Veröffentlichung von iPhone OS 2.0 startete Apple auch den AppStore um eine Plattform für Anwendungen von Dritten zu schaffen. Von den Anfängen des iPhone OS bis iOS 8 hat sich einiges getan.

The Verge hat in einem knapp fünf Minuten langen Videoclip einmal sehr schön die Entwicklungen des mobilen iPhone OS zusammengefasst. Wir können euch den Blick auf den unten eingebetteten Clip nur wärmstens empfehlen. Die finale Version

Apfelnews im Social-Web

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Event-Vorbereitungen haben angeblich begonnen

Verschiedenen Berichten zufolge hat Apple mit den Vorbereitungen zur Markteinführung der iWatch begonnen. Demnach soll im Oktober die Smart Watch vorgestellt werden und kurz darauf in den Verkauf gehen. Momentan bereitet Apple die Serienfertigung vor und will drei bis fünf Millionen iWatch pro Monat herstellen lasse. Es wird damit gerechnet, dass die Uhr nicht nur Funktionen des iPhone zur Ver ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos sollen Rückseitenschale des iPhone 6 zeigen

Die WWDC liegte gerade mal wenige Tage hinter uns, da geht der Blick schon in Richtung September, wenn uns vermutlich Apples diesjähriges iPhone erwartet. Behält man in Cupertino den liebgewonnenen Zyklus bei und bestätigen sich die zahlreichen bereits kursierenden Gerüchte, wird es dann auch wieder ein neues Design geben, dessen markanteste Ausprägung wohl ein erneut gewachsenes Display sein wird. Inzwischen tauchen auch die ersten Bauteile für das neue Gerät auf. In China (via nowhereelse.fr) wurde nun Fotos der vermeintlichen Gehäuserückseite für das iPhone 6 veröffentlicht. Diese bestätigen grundsätzlich die bislang kursierenden Gerüchte, wonach die Rückseite größtenteils aus Aluminiun bestehen wird. Da dies jedoch für den Empfang eher hinderlich wäre, werden sich wohl Kunststoffbänder für die Antennentechnik durch das Aluminium ziehen, wie auch auf den Bildern zu erkennen ist.

Ebenfalls bestätigt werden auf den Fotos Veränderungen bei den Buttons. Der Standby-Schalter wandert offenbar aufgrund den größeren Bauform an die Seite, um ihn dort besser bedienen zu können. Zudem werden die Lautstärkeknöpfe offenbar länglicher, wie unter anderem vom iPod touch bekannt. Immer mehr verdichten sich auch die Hinweise, dass der LED-Blitz auf der Rückseite wohl wieder rund werden wird. Ich gehe dennoch davon aus, dass Apple den erst mit dem iPhone 5s eingeführten TrueTone-Blitz beibehalten wird und lediglich dessen Technik verändert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite läuft auch auf PCs

OS X Yosemite

OS X Yosemite ist nun knapp eine Woche als Beta verfügbar und wurde auch schon von uns ausführlich getestet. Einem russischen Hacker namens “netkas” ist es nun gelungen, Version 10.10 des Mac Betriebssystems auch auf gewöhnlichen PCs zu installieren.OS X Yosemite [ME]

Grundlage für die Installation sei eine EFI-Emulation im Chameleon-Bootloader. Auch Programme wie zum Beispiel Parallels Desktop nutzen diese Technologie. Apple verwendet zwar spezielle “Schutzbarrieren”, jedoch konnte der Hacker diese leicht umgehen, da Apple dies selbst auf der WWDC erklärt hat. Weitere technische Einzelheiten gibt es in diesem Forum-Thread.

Bereits seit Jahren ist es möglich, OS X auch auf “normalen” Computern zu installieren. Diese sind als “Hackintosh” bekannt, das Verfahren nennt sich OSx86, basierend auf dem Wechsel von Apple 2005, nur noch x86 Chips von Intel zu verbauen.

Es ist jedoch Vorsicht geboten: Apple gestattet es weder die Standardversion noch die Serverversion von OS X auf Nicht-Macs zu installieren. Außerdem gibt es keine Garantie für das reibungslose Funktionieren solcher Systeme. Erst vor einigen Monaten ließ Apple iMessage nicht mehr auf Hackintosh-Systemen laufen.

(via)

Der Beitrag OS X Yosemite läuft auch auf PCs erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromecast für den VLC Media Player

VLC Media-Player

Der beliebte und vielseitige VideoLAN Mediaplayer VLC soll bald auch Googles Streaming Stick Chromecast unterstützen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Video demonstriert Zeitraffer-Möglichkeiten mit der Kamera

Über die Einführung des sogenannten Time-Lapse haben wir schon berichtet. Mit dem Modus lassen sich in der Kamera-App von iOS 8 regelmäßige Fotos in einem bestimmten Abstand aufnehmen. Fügt man diese dann zusammen, entsteht ein Zeitraffer. Häufig wird dieser Aufnahmemodus verwendet, um den Entstehungsprozess eines Hauses in einem kurzen Clip zusammenfassen, oder den Sonnenuntergang abzulichten. Das iPhone nimmt also einen längeren Zeitraum auf, als es das Video letztendlich beansprucht.

In einem neuen Youtube-Streifen werden jetzt eindrucksvoll die Möglichkeiten dieser bewegten Bilder demonstriert. Die Einzelbilder wurden im Abstand von Sekunden, Minuten oder teilweise Stunden aufgenommen. Das Resultat könnt ihr in dem unten eingebetteten Video sehen.

[Direktlink, via 9to5Mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Aktionen der Woche: „Deus Ex: The Fall“ kostenlos

Sonntag ist App-Aktions-Tag bei Apfeltalk! Auch im Juni verteilt die Spiele-Webseite IGN wieder ein kostenloses iOS-Spiel. Diesmal ist der Action-Titel „Deus Ex: The Fall“ dran. Einfach auf der Webseite von IGN einen Promocode generieren, der anschließend dann im App Store eingelöst werden kann. Normalerweise kostet das Spiel 5,99 Euro. Viel Spaß und einen sonnigen Sonntag!

Den 6 betrachten ...

App-Aktionen der Woche: „Deus Ex: The Fall“ kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Video mit Zeitraffer demonstriert die Möglichkeiten

Noch nicht einmal ein Jahr ist es her, da hatte Apple mit dem iPhone 5s und iOS 7 eine Funktion für Videos in Slow-Motion vorgestellt. Dazu nimmt die Kamera bis zu 120 Bilder pro Sekunde auf, die anschließend langsamer wiedergegeben werden. In iOS 8 wird nun auch der umgekehrte Weg zur Verfügung stehen. So lassen sich Einzelbilder im Abstand von Sekunden, Minuten oder gar Stunden aufnehmen und ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Inner World: Tolles 2D-Abenteuer für iOS & Mac im Preis gesenkt

Das verlängerte Wochenende liefert weiterhin Rabatt in den App Stores. The Inner World kann abermals günstiger gekauft werden.

The Inner World 3The Inner World empfehlen wir immer wieder gerne weiter. Das spaßige 2D-Abenteuer ist abermals im Preis gesenkt – diesmal werden sowohl die iOS- (App Store-Link) als auch Mac-Version (Mac Store-Link) reduziert angeboten. Für iPhone und iPad zahlt man aktuell nur noch 89 Cent, die Mac-Version ist erstmals auf 2,69 Euro gefallen – bisher zahlte man zwischen 13,99 Euro und 24,99 Euro.

In The Inner World schlägt man sich als kleiner Hofmusiker Robert, der von Abt Conroy unter seine Fittiche genommen wurde, durch die Welten von Asposien – ein Land, das kurz vor dem Untergang steht. Als gleich zu Beginn eine freche Taube den Talisman Conroys verschluckt, muss Robert sich auf den Weg und die Taube ausfindig machen. Unterwegs trifft er auf die mysteriöse Diebin Laura, die gleichzeitig auch die Besitzerin der Taube ist, und versucht zusammen mit ihr, das Geheimnis des verschwundenen Windes zu lösen.

Wie es sich für ein Point-and-Click-Game gehört, kann der Spieler den kleinen Robert per Fingertipp oder Klick mit der Maus mit Objekten interagieren lassen. Auf diesem Weg werden auf einfachste Art und Weise Gespräche geführt, Gegenstände angesehen und aufgenommen, und in einem Inventar gesammelt. Über das Gedrückthalten und übereinander ziehen von mehreren Objekten des Inventars können diese zu einem neuen Werkzeug verbastelt werden.

In The Inner World ist es wichtig, diese logischen Kniffe zu beherrschen: Man muss genau wissen, welche Objekte sich für welchen Zweck kombinieren lassen. Ist es dann doch einmal so weit gekommen, und man sieht sich in einer Sackgasse gefangen, kann am oberen Bildschirmrand eine Hilfe-Option eingeblendet werden, bei der die nächsten Schritte nach und nach aufgedeckt werden. Denn: nicht immer erschließt sich die Vorgehensweise automatisch, ab und an braucht es schon ein paar Hilfestellungen.

Beide Versionen liegen in deutscher Sprache zum Download bereit und werden durchweg mit sehr guten viereinhalb von fünf Sternen bewertet. Die iOS-Version ist 1,46 GB groß, die Mac-Version 1,26 GB. Abschließend folgt der Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Trailer zu The Inner World

Der Artikel The Inner World: Tolles 2D-Abenteuer für iOS & Mac im Preis gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnoreLab

Mit der führenden Schnarch-Analyse-App für iOS können Sie Ihr Schnarchen aufzeichnen, messen und reduzieren. Von Ärzten empfohlen!

SnoreLab setzt eine Schallwellen-Analyse zur Messung und Aufzeichnung Ihres Schnarchens ein, wodurch Sie herausfinden können, was wirklich dagegen hilft!

„Diese App ist eine Offenbarung. Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, mein Schnarchproblem im Griff zu haben. Vielen Dank, SnoreLab!“

„SnoreLab ist das Beste, um den Schlaf aufzuzeichnen, was ich je ausprobiert habe. Mein Schnarchen hat sich in nur zwei Wochen um mehr als 40 % verbessert.“

FUNKTIONEN:
▷  Fortschrittliche Schnarcherfassungs-Algorithmen
▷  Erstellt Aufnahmeproben von Ihrem Schnarchen
▷  Misst die Schnarch-Intensität (Snore Score)
▷  Erstellt Schlafstatistiken
▷  Tondateien können per E-Mail versendet werden
▷  Zeigt an, wann und wie laut Sie geschnarcht haben
▷  Vergleicht das Schnarchen von Nacht zu Nacht
▷  Bietet Informationen über Anti-Schnarch-Mittel
▷  Testet die Effektivität aller von Ihnen ausprobierten Anti-Schnarch-Mittel
▷  Zeigt an, wie sich spezielle Faktoren wie Alkohol auf Ihr Schnarchen auswirken
▷  Leicht zu benutzen; es ist keine Kalibrierung nötig
▷  Mehr als 100.000 Downloads
▷  Wird jede Nacht von mehr als 1.000 Personen benutzt!

SnoreLab ist einfach und spielerisch zu benutzen, bietet nützliche Informationen und kann Schnarchern sehr wirkungsvoll helfen. Viele Anwender haben berichtet, dass sie ihr Schnarchen mit der App erfolgreich reduzieren konnten.

Download @
App Store
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vermeintliches iPhone 6 – neue Fotos aufgetaucht!

iPhone 6 Rückseite

Via 9to5mac sind in der Nacht auf heute wieder Bilder des vermeintlichen iPhone 6 aufgetaucht. Hierbei soll es sich um das goldene 4,7-Zoll-Modell handeln. Im Prinzip haben wir derartige Fotos schon gesehen, jedoch sind sie nicht verwackelt oder unscharf, wodurch noch mehr Details ersichtlich werden. Wie auf den Fotos zu sehen ist, wird das Gehäuse des neuen iPhones aus Metall gefertigt und wirklich sehr dünn. Auf der Rückseite des Gehäuses sind die verschiedenen Antennen-Abschnitte gut zu sehen.

iPhone 6 Seitenansicht

In der Seitenansicht ist auch auf diesen Fotos zu erkennen, dass Apple den Sleep-Button auf die Seite versetzt, um die Bedienung des iPhones mit einer Hand zu ermöglichen. Sollte es sich hierbei wirklich um das kommende iPhone handeln, könnten wir uns gut vorstellen, dass Apple dem neuen Smartphone auf Grund der dünnen Bauweise den Namen “iPhone Air” gibt – in Anlehnung an das iPad Air.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 256GB SSD-Festplatte, externe USB 3.0 Festplatte, Kopfhörer, Herzfrequenzmesser und mehr

Der Online-Händler Amazon nutzt den heutigen Feiertag und den Pfingsmontag, um neue interessante Amazon Blitzangebote ins Rennen zu schicken. Je nach Artikel könnt ihr am heutigen Tag sehr viel Geld im Vergleich zum Urpsrungspreis sparen. Über den ganzen Tag verteilt, stellt Amazon neue Blitzangebote in den Mittelpunkt. Losgegangen ist es bereits um 10 Uhr, um 14 Uhr und um 18 Uhr folgen viele weitere attraktive Angebote. Die Highlights aus unserer Sicht sind heute ganz klar eine 256GB SSD-Festplate, eine USB 3.0 Festplatte, ein Powerline-Adapter sowie verschiedene Kopfhörer

amazon090614

Amazon Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. Seid pünktlich zum Start der jeweiligen Aktionen auf der Amazon Aktionsseite. Es kann vorkommen, dass ein besonders gefragter Artikel innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist.

10:00 Uhr

14:00 Uhr

18:00 Uhr

Darüberhinaus bietet Amazon viele weitere Angebote aus den unterschiedlichsten Produktkategorien.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

23 KW Gen, NSU, Prince, Motorcycle

Willkommen zu einer neuen Packung: Links, Links, Links.

  • Prince in Berlin – Chronologie eines Ticketvorverkaufs

    Da ging einiges schief …

  • Meditation für Skeptiker (Ulrich Ott)

    Viele Menschen finden das Thema Meditation an sich ja sehr interessant, haben dazu aber keinen rechten Zugang, weil Meditation oftmals mit etwas Religiösem oder Esoterischem verbunden wird und sie diesen Themenfeldern gegenüber vielleicht skeptisch eingestellt sind

  • WM 2014. Der Plan

    Ausdrucken, falten, nutzen.

  • Podcast Skandal! – Das Geschäft mit der Empörung

    Steuerhinterziehung, Pferdefleisch, außereheliche Liebschaften oder abgeschriebene Doktorarbeiten – täglich werden neue Normverstöße aufgedeckt und angeprangert. Meist sind es Politiker und Prominente, die in den Fokus geraten, doch in Zeiten digitaler Medien kann es jeden und alles treffen. Mit der Empörung vergewissert sich die moderne Gesellschaft ihrer Werte: Was sie will, weiß sie kaum noch, aber was sie nicht will, zeigt sich im Skandal. Doch im Publikum macht sich Müdigkeit breit.

  • Podcast Landwirtschaft – Krise bei den Biobauern.

    In Deutschland ist der Konsum ökologischer Produkte in den letzten Jahren enorm angestiegen. Der Marktanteil hat sich von zwei Prozent vor gut zehn Jahren bis 2013 auf fast vier Prozent verdoppelt. Dennoch sei der ökologische Landbau in der Krise, heißt es. Und so mancher Bauer kehrt sogar zurück zur konventionellen Landwirtschaft.

  • Podcast Gentests – das neue Orakel?

    Die Gendiagnostik boomt. Wenn man neun Wochen alte Embryos auf Veranlagungen für spätere Krankheiten testen kann, wie wird das unser persönliches und gesellschaftliches Leben verändern?

  • Podcast Die Gen – Sammler

    Das Sammeln von Genmaterial soll dabei helfen, Krankheiten auf die Spur zu kommen. Island, die Färöer und Estland gehören zu den Ländern, in denen Forscher früh damit angefangen haben, das Erbgut weiter Bevölkerungsteile zu speichern und zu analysieren. Wie hilfreich ist das für Patienten? Was passiert mit den genetischen Informationen?

  • Podcast Gläserne Patienten

    Bildgebende Verfahren und ihre Analyse machen Riesenfortschritte. In den Körper eingeschleuste Kamerasensoren senden Daten über WLAN nach außen. Der Chirurg kann mit einem vom Radiologen vorbereiteten 3D-Bild des Patienten die Operation vorbereiten, ohne dass der Patient vor ihm liegt. Aber ein enger Datenschutz verhindert auch Innovationen.

  • Podcast C. Gammelin – Europas Strippenzieher

    Wer hat in Brüssel das Sagen? Wie stark ist der Einfluss Deutschlands in der EU

  • Podcast WDR 5 Redezeit: Geheimsache NSU

    Der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags hat versucht, Licht in das Dunkel um das NSU-Trio und die Verstrickungen mit dem Staatsschutz zu bringen. Mit mäßigem Erfolg. Ist der NSU Geheimsache, wie ein neues Buch titelt?

  • Video der Woche: My Mom’s Motorcycle: My Rode Reel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9. Juni)

Am heutigen Montag, 9. Juni, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Mini Ninjas Mini Ninjas
(39)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(27)
26,99 € 13,99 € (6951 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(93)
26,99 € 13,99 € (9056 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(86)
17,99 € 8,99 € (15885 MB)
The Movies: Superstar Edition
(39)
17,99 € 8,99 € (3949 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(14)
17,99 € 8,99 € (2121 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(107)
30,99 € 14,99 € (12885 MB)
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(203)
21,99 € 10,99 € (10897 MB)
Moorhuhn Moorhuhn
(97)
1,79 € 0,89 € (9.2 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
2,69 € 0,89 € (68 MB)
Violett Violett
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (515 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)
F1™ 2013: Classic Edition
(15)
44,99 € 23,99 € (7691 MB)
RollerCoasterTycoon 3 Platinum RollerCoasterTycoon 3 Platinum
(90)
17,99 € 8,99 € (592 MB)
Supreme Commander 2 Supreme Commander 2
(17)
17,99 € 8,99 € (4790 MB)
Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
(8)
21,99 € 11,99 € (698 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(6)
26,99 € 11,99 € (396 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(13)
21,99 € 11,99 € (403 MB)
Trine Trine
(346)
8,99 € 0,89 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(170)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)

Produktivität

PopClip PopClip
(335)
4,49 € 0,89 € (1.3 MB)
FolderBrander FolderBrander
(5)
8,99 € 5,99 € (3.2 MB)
Paster Paster
Keine Bewertungen
4,99 € 4,49 € (3.2 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 35,99 € (35 MB)

Musik

SizzlingKeys SizzlingKeys
(6)
4,49 € 1,79 € (1.5 MB)
SmashTunes SmashTunes
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (1.5 MB)

Foto/Video

Focus 2 Focus 2
(11)
13,99 € 4,49 € (23 MB)
Panorama 360 Panorama 360
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (15 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(23)
13,99 € 10,99 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift und JavaScript statt Objective-C und AppleScript?

Für Aufsehen sorgte Apple mit der Vorstellung der neuen Programmiersprache Swift, die auf lange Sicht gesehen das betagte Objective-C wahrscheinlich ablösen wird. Davon fast unbemerkt hat Apple auch bei der Automatisierung von OS X Yosemite mit der Umstellung der Programmiersprache begonnen. Hier wird für Automator neben AppleScript zukünftig auch JavaScript zur Verfügung stehen. JavaScript is ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Entwickler sollen Bedingungen für „Family Sharing“ zustimmen

Wie AppleInsider berichtet, hat Apple gestern an Teilnehmer des Developer-Programms E-Mails verschickt, mit der Bitte den neuen Bestimmungen für Family Sharing zuzustimmen. Family Sharing wurde am Montag Abend auf der WWDC-Keynote für iOS 8 angekündigt und ermöglicht unter anderem, iTunes-Einkäufe wie Apps, Musik oder Bücher auf Geräten von bis zu sechs Familienmitgliedern...

iOS 8: Entwickler sollen Bedingungen für „Family Sharing“ zustimmen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Videotipps: iOS 8 Timelapse, MC5, Super-Awesome Keynote

video candles

Passend zum pfingstfreien-Montag, haben wir gleich drei Videos für euch parat: Die neue Timelapse Funktion unter iOS 8, einen neuen Trailer zu Modern Combat 5: Blackout sowie einen amüsanten Zusammenschnitt der letzten WWDC Keynote.

Zu den vielen Features von iOS 8, welche Apple nicht auf der Keynote letzte Woche erwähnt hat, gehört auch die Timelapse (zu Deutsch: Zeitraffer) Funktion innerhalb der Kamera App. Auf YouTube ist nun ein Video aufgetaucht, welches diese Funktion mit einigen Beispielsequenzen zeigt.

Passend zur aktuell zur morgen startenden E3 Spielemesse in Los Angeles, hat Gameloft einen neuen Teaser für den kommenden, In-App-freien, Shooter Modern Combat 5: Blackout veröffentlicht. Alle bislang bekannten Infos zum Titel findet ihr hier.

 MC5 will bring competitive team battles to the next level, with persistent squads formed by players. You can join squads with your friends or any other player you meet online, then take your squad online against other squads from around the world. Strategy and team balancing will be key, and players within a squad will have their own dedicated squad chat to talk to each other and plan their tactics. There is also a global chat function which allows you to talk to anyone. 

Last but not least ein überaus unterhaltsames Video, bestehend aus kurzen Sequenzen der WWDC 2014 Keynote. Die Jungs von TWiT haben (wahrscheinlich) jedes Superlativ das Craig Federighi und seine Kollegen auf der Bühne verwendet haben, auf rund zwei Minuten zusammengeschnitten.

Der Beitrag Drei Videotipps: iOS 8 Timelapse, MC5, Super-Awesome Keynote erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Secryptor

Secryptor verschlüsselt Dateien lokal und in der Cloud.

Einfach per Drag-und-Drop Dateien auf die Applikation ziehen und ein Passwort eingeben. Secryptor kann die Datei in allen Verzeichnissen erstellen, in denen Sie Schreibrechte haben. Auch Cloud-Verzeichnisse. Dropbox wird direkt unterstützt.

Die kostenlose Variante ist BESONDERS einfach zu verwenden und es sind keine extra Zugänge erforderlich.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Tradebit, Inc.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und andere IT-Konzerne spenden für «Super Bowl 50»

Apple hat sich mit anderen IT-Konzernen aus dem Silicon Valley zusammengetan, um den «Super Bowl 50», der im Jahr 2016 im Silicon Valley stattfinden wird, finanziell zu unterstützen. Jedes der beteiligten Unternehmen spendete 2 Millionen US-Dollar.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews-App: Jetzt Update auf Version 4.0 laden!

Wie gestern Abend versprochen: Ab sofort steht für die iTopnews-App ein großes Update auf Version 4.0 bereit. 

Vorweg: Wir haben unter der Haube komplett neu gecoded – natürlich auf iOS-7-Basis. Eine rasche Aktualisierung erleichtert Euch die Nutzung unserer App, da sich auch viele Code-Strukturen geändert haben.

Und das ist pünktlich zum 3. Geburtstag von iTopnews neu:

- Wischgesten
- Swipe (führt “zurück”)

- Neue Tastatur
- Neue Buttons
- Neue Icons in der App
- Filter-Menü statt Sidebar
- Sharing-Overlay neu
- Barrierefreiheit optimiert
- zahlreiche Bugfixes
- verbesserte Stabilität

Wichtig für uns: Wir freuen uns, wenn Ihr die neue Version im App Store bewertet. Ihr wisst ja: Apple weist alle Versionen getrennt aus. Herzlichen Dank für Eure Unterstützung.

Bei Fragen zum Update, weiteren Anregungen und natürlich auch Kritik, wählt bitte die bekannte Kontaktadresse:

info@iTopnews.de

Wir lesen alles und klären auch gern mit Euch Detailfragen via Mail. Und gleich noch der Hinweis: Version 4.1 bringt schon in Kürze weitere interessante Neuerungen…seid gespannt!

iTopnews iTopnews
(247)
Gratis (uni, 7.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute mit Kopfhörer, Lautsprecher & Herzfrequenzgurt

Amazon bietet auch heute wieder interessante Blitzangebote für Apple-Nutzer an. Wir haben die Übersicht.

Amazon 1 Amazon 2 Amazon 3 Amazon 4

10 Uhr – Devolo dLAN Powerline 650+ Starter Kit: Das perfekte Starterkit für alle, die kein WLAN verwenden wollen oder können und keine Kabel verlegen dürfen. Hier werden die Daten mit bis zu 600 MBit/s über die Stromleitungen verteilt. Das Set mit zwei Adaptern gibt es heute im Angebot. Preisvergleich: 137 Euro.

14 Uhr – Transcend StoreJet M3 externe Anti-Shock Festplatte 2TB: Die externe Festplatte mit USB 3.0 und 2 TB internen Speicher ist mit einem stoß- und rutschfesten Gehäuse versehen. Es handelt sich um eine Festpatte der Größe 2,5 Zoll, die mit 5400 rpm dreht und einen Cache von 8 MB hat. Preisvergleich: 112 Euro.

18 Uhr – Jabra Revo Wireless Bluetooth On-Ear-Kopfhörer: Mit einer Kundenbewertung von 4,2 Sternen schneidet der Kopfhörer sehr solide ab. Ausführlich getestet wurde er bereits vom Technik-Blog t3n, dort kam man auf folgendes Fazit: “Die Jabra Revo Wireless wissen sowohl durch ihr zurückhaltendes, aber nicht biederes Design, als auch durch den Sound, der als ausgewogen bezeichnet werden kann, zu überzeugen. Für Bluetooth-Kopfhörer machen sie eine sehr gute Figur.” Preisvergleich: 175 Euro.

18 Uhr – Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher: Der Lautsprecher von Jabra Solemate wird per Bluetooth mit Musik bespielt und kann dabei locker große Räume beschallen. Mit zwei Hoch- und Tieftönern und einem speziell entwickelten, proprietären Bass, wird ein richtig guter Klang geliefert. Zusätzlich wurde ein Akku verbaut, der für bis zu 14 Stunden Musikwiedergabe sorgt, auch das Laden vom Smartphone ist via Kabel möglich. Preisvergleich: 99,99 Euro.

18 Uhr – SMAR.T Fitness Bluetooth 4.0 Herzfrequenzgurt mit Sensor: Der Brustgurt misst eure Herzfrequenz beim Sport. Zusätzlich gibt es eine iPhone-App mit Auswertungen, auch runtastic kann auf den Gurt zugreifen. Preisvergleich: 29,99 Euro.

18 Uhr – Philips SHL5605GY/10 Headband Kopfhörer: Der einfache und schlichte Kopfhörer von Philips verfügt über feinabgestimmte 40 mm Lautsprecher für klaren und natürlichen Sound. Zudem gibt es geräuschisolierende Ohr-Polster, ein 1,2 Meter langes Flachbandkabel, eine 1-Tasten-Fernbedienung und ein integriertes Mikrofon. Im Schnitt gibt es bei knapp 100 Bewertungen 4,3 von 5 Sternen. Preisvergleich: 33 Euro.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegebenen Zeit der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt. Bei Interesse stellt euch einen Wecker für die angegebene Uhrzeit, da gute Angebote schnell ausverkauft sein können.

Der Artikel Amazon Blitzangebote heute mit Kopfhörer, Lautsprecher & Herzfrequenzgurt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenspiel

Börsenspiel ist ein spannendes Spiel, in dem man die Höhen und Tiefen der Börse kennenlernt. Es hilft Ihre Fähigkeiten in der Handel zu verbessern, und zu üben, wie man eine Strategie verwenden kann, um das eigene Kapital zu erhöhen, und die Gegner zu überlisten.

Eigenschaften des Spiels:

  • die Börse kennen lernen
  • Trading-Strategie üben
  • Profil verwalten
  • 2-5 Spieler
  • Multispieler
  • spielen Sie mit dem Computer mit 3 Stufen von Schwierigkeiten
  • Optional Spielfunktionen: Bank; wirtschaftliche Ereignisse; Pro-Modus; Bankrott
  • Spielzentrum: Ehrenblatt und Errungenschaften

Mehr als ein Spiel

Download @
App Store
Entwickler: Infinite Software
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible: 3 Hörbücher für 4,85 Euro mit Rückgaberecht (Update)

Es sind einige Monate vergangenen, seitdem wir das letzte Mal über Audible berichtet haben. Nun ist es Zeit für ein kleines Update.

Audible

Update am 9. Juni: Ihr habt sicherlich schon die TV-Werbung gesehen, oder? Wenn ihr Interesse an Hörbüchern habt, könnt ihr immer noch von diesem Vorteilsangebot profitieren.

Update am 13. Februar: Mittlerweile dürften die drei Monate ja bei allen von euch vorbei sein? Das tolle Angebot gilt allerdings immer noch, vielleicht ist es ja auch etwas für den Partner, die Eltern oder die Omi… Der Deal ist jedenfalls klasse und wir würden uns ein wenig Feedback von euch wünschen: Sollten wir mal bei den anderen Streaming-Anbietern wie Lovefilm oder Maxdome anklopfen und fragen, ob sie für ähnliche Aktionen zu haben sind?

Artikel vom 24. Oktober: Bei dem Hörbuch-Anbieter hat sich in den letzten Wochen einiges getan. Die wichtigste Nachricht ist allerdings: Das tolle Angebot, bei dem man zum monatlich kündbaren Flexi-Abo einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 Euro bekommt und so für drei Hörbücher nur 4,85 Euro zahlt, ist immer noch aktuell (zum Angebot). Bei der Technik und am Angebot hat sich aber einiges getan.

So wurde nicht nur die Audible-Webseite überarbeitet, sondern auch die Audible-App. Unter anderem kann man auf iPhone und iPad den Navigator schneller erreichen oder die zuletzt gehörte Stelle im Hörbuch über die Cloud synchronisieren und einfach auf anderen Geräten weiter hören. Gerade letzteres ist eine wirklich tolle Funktion, die früher gefehlt hat.

Hörbücher bei Nicht-Gefallen einfach umtauschen

Wirklich bemerkenswert ist allerdings die neue “Gefällt-mir-Garantie”: Hörbücher, die man in den letzten 12 Monaten freigeschaltet hat, kann man über die Webseite und seinen Account umtauschen und sich danach ein neues Hörbuch aussuchen. Bei der Geschichte gibt es keinen Haken, Audible selbst schreibt allerdings: “Bitte bleiben Sie fair und nutzen Sie die Gefällt-mir-Garantie nur dann, wenn Sie sie wirklich brauchen. Wir können Ihnen die Garantie nur dann langfristig anbieten, wenn sie nicht ausgenutzt wird.”

Im Gegensatz zu Musik-Streaming-Diensten, bei denen man die Musik nicht kauft, sondern nur ausleiht, hat Audible einen großen Vorteil: Das Hörbuch, das man sich pro Monat im Flexi-Abo freischaltet, darf man auch nach einer Kündigung behalten, solange man seinen Account nicht löscht.

Zuletzt noch ein Hinweis zu dem 25 Euro Gutschein, den man als Geschenk bekommt: “Der Einkaufsgutschein ist gültig mit Verkauf und Versand durch Amazon, ausgenommen sind alle Artikel der Kategorie Bücher, Zeitschriften, Kindle eBooks und alle Angebote von Drittanbietern sowie Artikel, die als Download angeboten werden.” Man kann den Gutschein aber einfach im eigenen Konto einlösen und in bei den nächsten Einkäufen automatisch verrechnen lassen.

Der Artikel Audible: 3 Hörbücher für 4,85 Euro mit Rückgaberecht (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Weitere Fotos sollen Gehäuse zeigen

Mit weiteren Fotos des Gehäuses werden die bisherigen Berichte zum Design der kommenden iPhone-Generation erneut untermauert. So sind auch bei den neuen Fotos deutliche Spaltmaße zu erkennen, die in der Gehäusefarbe gehalten sind. Dies dürfte wie beim iPhone 5s der Funktechnik geschuldet sein, die entkoppelte Antennen erforderlich macht. Weiterhin lässt sich aus den Fotos die Neugestaltung der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos zeigen Rückseite aus allen Perspektiven

Die Worldwide Developers Conference 2014 liegt bereits ein paar Tage hinter uns. Der Großteil der Ankündigungen und Neuerungen ist nachbereitet und nun warten wir auf die Apple Hardwarevorstellungen des laufenden Jahres. Das iPhone 6 ist gesetzt und dürfte Ende August bzw. Anfang September mit einer Keynote vorgestellt werden.

iphone6-rueck1

In den letzten Wochen gab es bereits zahlreiche Gerüchte zur kommenden iPhone Generation. Nun kommt ein weiteres Puzzlestück hinzu. Nachdem sich bereits Ende Mai die mutmaßliche iPhone 6 Rückseite zeigte, gibt es nun die nächsten Fotos dieses Bauteils. Aus allen Perspektiven können wir die Rückseite bestaunen.

Was zeigt sich?

Unsere französischen Kollegen von Nowhereelse zeigen gleich mehrere Fotos der mutmaßlichen iPhone 6 Rückseite. Aus verschiedenen Blickwinkeln zeigt sich diese und die bisherigen Gerüchte rund um das iPhone 6 werden ein weiteres Mal bestätigt.

Die Innenseite zeigt verschiedene Aufnahmepunkte für die Komponenten des iPhone 6. Verankerungspunkte für das Logic Bord, den Lightning Anschluss, Kamera etc. sind deutlich zu sehen. Auf der Außenseite sehen wir unter anderem die Unterbrechungen (oben und unten) hinten denen sich die Funkchips befinden, die Aussparungen für die Kamera sowie den Blitz.

Zudem sehen wir erstmals beim iPhone eine Aussparung für das Apple Logo. Diese wird nicht für ein beleuchtetes Apple-Logo vorgesehen sein, sondern vielmehr für ein Apple-Logo genutzt, wie Apple es z.B. beim iPad Air handhabt. Beim iPhone setzte Apple bislang auf einen Aufdruck und nicht auf eine Aussparung. Dies könnte sich mit dem iPhone 6 ändern.

iphone6-rueck2

Die Profilfotos deuten daraufhin, dass das iPhone 6 sehr dünn werden könnte. Wir sehen Aussparungen für den Lautlos-Schalter, eine rechteckige Aussparung für die Lautstärkeregelung, das SIM-Kartenfach sowie eine Aussparung für einen verlagerten Ein-/Aus-Schalter.

Wie eingangs erwähnt, wird das iPhone 6 für Ende August / Anfang September erwartet. Es wird vermutet, dass Apple ein 4,7“ und 5,5“ iPhone 6 vorstellt. Unter der Haube wird mit einem A8-Chip, einem verbesserten Kamerasystem, sowie einem leistungsverbesserten WiFi- und LTE-Chip gerechnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac automatisch ausschalten

Mein MacBook ist eigentlich immer angeschaltet und wenn es dann mal etwas später wird, vergesse ich es auch noch auszumachen. Somit kam es in der Vergangenheit oft vor, dass der Mac die ganze Nacht...

[[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9. Juni)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Montag, 9. Juni, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Soaring Soaring
(5)
1,79 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
(40)
5,49 € 2,69 € (iPad, 9.1 MB)
TeeVee 3 - Your TV Shows Guru TeeVee 3 - Your TV Shows Guru
(28)
2,69 € Gratis (uni, 9.2 MB)
Quicky Einkaufsliste (Shopping List) Quicky Einkaufsliste (Shopping List)
(490)
2,69 € 1,79 € (uni, 5.8 MB)
MConverter Medias Converter MConverter Medias Converter
(8)
5,49 € 2,69 € (uni, 12 MB)
Red Clock (Weather & Alarm) Red Clock (Weather & Alarm)
(15)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)
Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan) Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan)
(16)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 29 MB)
Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(1897)
4,49 € 2,69 € (iPad, 19 MB)
Textkraft mit französischem Wörterbuch Textkraft mit französischem Wörterbuch
(8)
4,49 € 2,69 € (iPad, 18 MB)
Textkraft Editor Textkraft Editor
(178)
1,99 € 1,79 € (iPad, 14 MB)
Grafio - Diagrams & ideas Grafio - Diagrams & ideas
(116)
7,99 € 5,99 € (uni, 60 MB)

Foto/Video

Video und Fototransfer App über WiFi Video und Fototransfer App über WiFi
(11)
2,69 € Gratis (uni, 6.2 MB)
FACEinHOLE®: Die erstaunliche Fotobox
(185)
0,89 € Gratis (iPhone, 9 MB)
Drawing Brush Free - Paint, Draw, Sketch Drawing Brush Free - Paint, Draw, Sketch
(116)
1,99 € Gratis (iPad, 30 MB)

Musik

Cross DJ Cross DJ
(66)
6,99 € 3,59 € (iPad, 34 MB)
Noisepad Noisepad
(18)
6,99 € 0,89 € (uni, 44 MB)
Audulus Audulus
(17)
17,99 € 13,99 € (uni, 16 MB)
Cube Synth Cube Synth
(11)
17,99 € 6,99 € (iPad, 9.8 MB)
BeatMaker 2 BeatMaker 2
(186)
17,99 € 8,99 € (uni, 514 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Dre der neue Marketing-Guru von Apple?

9218-689-140509-Iovine-Dre-l

Tim Cook ist das Zahlengenie von Apple, Jonathan Ive das Designgenie von Apple und Steve Jobs war das Genie, das fast jeden Trend richtig erkannte und ein Visionär auf seinem Gebiet war. So war Apple wirklich sehr gut aufgestellt. Doch ist dies nicht mehr so und Apple baut sein Team immer weiter um, um genau diesen Fakt nach Möglichkeit wiederherzustellen. Ein Bericht der WSJ gibt nun einen weiteren Denkanstoß in diese Richtung! Angeblich soll Dr. Dre ein ähnliches Geschick wie Steve Jobs bewiesen und immer auf den richtigen Trend gesetzt haben. Zusätzlich soll Dre auch sehr gut erkennen können, was im Moment gerade “cool” ist und was eben nicht.

Genau dieses Geschick will sich Apple im Bereich iTunes zu Nutze machen, um den etwas angeschlagenen Dienst wieder auf Vordermann zu bringen. Dienste wie Spotify oder Pandora machen es dem Hersteller aus Cupertino nicht gerade einfach seine Kunde zu binden. Auch die rückläufigen iPod-Verkäufe bringen keine neuen Kunden mehr zum Dienst. Reagiert man nicht schnell bei Apple, könnte die Vorreiterstellung von iTunes bald den Bach hinunter gehen. Denn eines ist klar: Es warten genug andere Hersteller, um diesen Markt zu erobern.

Was meint ihr? Dr. Dre im Bereich Marketing von Apple – kann das gut gehen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth Unlock

Sperren und Entsperren des Bildschirms , wenn ein Bluetooth-Gerät verbunden , wie das Telefon , geht aus und wieder in Reichweite .

Features:
Bildschirm wird schwarz oder zeigt ausgewählte Bild , wenn verriegelt und optionales Passwort Textfeld wird angezeigt , wenn die Taste gedrückt oder die Maus angeklickt wird.

Verwenden Sie globale Hot- Taste, um den Bildschirm zu sperren.

Muss nicht schlafen oder laufenden Anwendungen herunterfahren. Lassen Sie Anwendungen laufen , während das System geschützt.

Enthält optional eine Funktion zur Verwendung für die Zwei-Faktor- Authentifizierung. Dieses Feature ist standardmäßig deaktiviert .

Hinweise:
Bitte koppeln Sie Ihr Gerät vor dem Kauf. Wenn Ihr Gerät nicht gekoppelt werden kann, kann diese App nicht funktionieren.

Erhöhen Sie die Sekunden Verzögerung vor aktivieren , um die Wahrscheinlichkeit des zufälligen Sperre zu verringern. Zwei-Faktor- Authentisierung erfordert die Verwendung von zwei Authentifizierungsfaktoren . Die beiden Faktoren sind etwas, das der Benutzer weiß, und etwas, das der Benutzer hat . Beispielsweise ein Bluetooth-Gerät und ein Passwort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: 10 iTunes-Karten im Lostopf [UPDATE]

Wir wollen Euch rund um Pfingsten mit einer speziellen Verlosung erfreuen: dem Great-Great-Great-Gewinnspiel.

Update, Montag, 8.35 Uhr: Nicht vergessen, heute, 20 Uhr, ist Einsendeschluss. Wer sein Glück noch versuchen will, es lohnt sich: Gleich zehn iTunes-Karten a 10 Euro werden von uns verlost.

Bei der Keynote haben die Bosse den Beweis angetreten, wie gut es Apple geht. Immer wieder in den Vorträgen von Federighi, Cook & Co. zu hören: Wörter wie nice, cool, awesome, super exciting, super, super easy, super duper easy – und GREAT.

Und damit sind wir bei unserem Great-Great-Great-Gewinnspiel:

Unten ist ein witziges Video des YouTube-Channels TWIT angehängt. Titel des Streifens: Keynote-Super-Cut. Es wurden all die Wörter wie great, nice usw. in 2 Minuten und 7 Sekunden zusammengeschnitten. Eure knifflige Aufgabe:

Wie oft kommt das Wort GREAT im Video vor?

Lasst Euch Zeit. Zählt in Ruhe nach. Es geht nur um GREAT, nicht um greatest etc.

a) 34-mal
b) 45-mal
c) 56-mal
d) 67-mal

Einsendeschluss:

Pfingstmontag (9. Juni), 20 Uhr. Sendet die Eurer Meinung nach richtige Anzahl des Wortes “great” als Betreff an:

gewinne@iTopnews.de

Ihr habt bis zu zwei weitere Gewinnchancen:

Wollt Ihr bis zu dreimal im Lostopf sein, dann sendet nicht nur eine Mail, sondern:

- teilt diese News auf Twitter
- teilt diese News auf Facebook

und sendet uns die Beweismails an gewinne@iTopnews.de

Auch die Gewinne sind great:

Wir verlosen unter allen richtigen Einsendungen zehn iTunes-Karten im Wert von je 10 Euro. 

Teilnahmebedingungen:

Jeder Teilnehmer kann maximal eine Mail einsenden und die News je einmal auf Twitter und Facebook teilen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Und jetzt zählt mal schön:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Birthday Board Premium – Jahrestagskalender & Erinnerung via Facebook

Eine einzigartige Möglichkeit sich an die Geburtstage der geliebten Menschen zu erinnern!!

  • Saubere und einfache Nutzeroberfläche 
  • Tolle Kalenderthemen 
  • Premium Themen durch in-App-Käufe erhältlich 
  • Geburtstage aus Facebook importieren 
  • Kontakte mit Geburtstagen aus den Kontaktanwendungen importieren 
  • Signaltöne und Zeiten konfigurieren, wann man an die bevorstehenden Geburtstage erinnert wird 
  • Anzeigen des Sternzechens der Freunde 
  • Teile Geburtstagskalender mit deinen Freunden auf Facebook und Twitter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linkin Park Recharge: 3D-Action Game schaltet Song vom neuen Album der Band frei

Die Band Linkin Park geht mit einer eigenen Game-App, die unter dem Titel Linkin Park Recharge im Store zu finden ist, ganz neue Wege der Vermarktung.

Linkin Park Recharge 1 Linkin Park Recharge 2 Linkin Park Recharge 3 Linkin Park Recharge 4

Linkin Park Recharge (App Store-Link) ist eine Applikation für das iPad, die seit kurzem im deutschen App Store zum Preis von 2,99 Euro erhältlich ist. Für die Installation des 503 MB großen Action-Games sollten sich mindestens 503 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Tablet befinden. Ebenfalls von Vorteil ist ein Download aus einem WLAN-Netzwerk. Linkin Park Recharge kann auf alle iPads ab der dritten Generation geladen werden und setzt mindestens iOS 6.0 auf dem Gerät voraus. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisweilen auch verzichtet werden, alle Inhalte stehen derzeit nur in englischer Sprache bereit.

Linkin Park Recharge lässt sich am ehesten als futuristisches 3D-Action Game beschreiben, in dem es die Hauptaufgabe des Spielers ist, sich der Resistance anzuschließen, um die Welt von feindlichen Hybrid-Kreaturen zu befreien. Die Hybrids sind gefährliche Zwitterwesen, die aus Metall und menschlicher Materie bestehen. Ihre Gier nach Rohstoffen, Energie und Ressourcen hat die Welt in eine Ödnis verwandelt, und es ist an der Resistance, diesen Wesen den Garaus zu machen.

In insgesamt 50 verschiedenen Missionen trifft man unterwegs sogar auf einige nachempfundene Bandmitglieder von Linkin Park und schaltet zudem den bisher unveröffentlichten Song “Wastelands” aus dem neuen Linkin Park-Album “The Hunting Party” frei. In jeder Mission gibt es einige hartnäckige Gegner zu bekämpfen und wichtige Energiequellen ausfindig zu machen, um ihre Ressourcen für sich selbst zu vereinnamen.

Linkin Park Recharge: Der Kampf der Elemente

Im Spiel selbst, das über einfache Wischgesten und Fingertipps in beeindruckenden, detailreichen 3D-Umgebungen absolviert wird, macht man für eine bessere Verteidigung von vier unterschiedlichen Kräften Gebrauch, die sich an den Elementen orientieren: Feuer, Wasser, Luft und Erde. Diese Elemente sind insbesondere im Kampf nützlich und statten den eigenen Charakter mit besonderen Aktionen aus. Das Element Feuer beispielsweise lässt eine riesige Flamme auf den Gegner zuschießen, das Luft-Element kann Gegenstände anheben und sie auf Feinde fallen lassen.

Nach bestandenen Missionen erhält der Spieler zudem maximal drei Sterne, mit denen im weiteren Verlauf des Games neue Missionen freigeschaltet werden können. Auch Diamanten lassen sich in den Missionen finden, mit denen in einem In-App-Store eingekauft und neue Gegenstände ausgerüstet werden können. Optional lassen sich über In-App-Käufe auch noch Diamanten für bares Geld erstehen. Trotzdem sind laut Aussage der Entwickler von Kuuluu Interactive Entertainment keinerlei In-App-Käufe notwendig, um das Spiel zu absolvieren. Ach ja – das neue Linkin Park-Album „The Hunting Park“ soll am 13. Juni erscheinen und lässt sich jetzt schon bei Amazon als mp3- oder CD-Variante (Amazon-Link) vorbestellen.

Der Artikel Linkin Park Recharge: 3D-Action Game schaltet Song vom neuen Album der Band frei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9. Juni)

Auch am heutigen Montag, 9. Juni, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Venture Towns Venture Towns
(40)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 8.1 MB)
Pocket Stables Pocket Stables
(18)
3,59 € 1,79 € (uni, 23 MB)
Sherlock: The Network
(46)
4,49 € 2,69 € (iPohne, 245 MB)
Sherlock: The Network HD
(56)
4,49 € 2,69 € (iPad, 444 MB)
The Inner World The Inner World
(1282)
2,69 € 0,89 € (uni, 1392 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(83)
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)
Blockado Mountain Blockado Mountain
(230)
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Supermarket Management HD (Full) Supermarket Management HD (Full)
(55)
2,69 € Gratis (iPad, 105 MB)
David. David.
(8)
1,79 € Gratis (uni, 20 MB)
CLARC CLARC
(79)
3,59 € 1,79 € (uni, 331 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(301)
1,79 € 0,89 € (uni, 32 MB)
Defender City Defender City
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 8.2 MB)
Gravitations Gravitations
(5)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
DrawRace - Turbo Edition DrawRace - Turbo Edition
(1506)
0,89 € Gratis (uni, 21 MB)
Ridge Racer Slipstream Ridge Racer Slipstream
(230)
1,79 € 0,89 € (uni, 575 MB)
Block vs Block Block vs Block
(255)
2,69 € Gratis (uni, 14 MB)
Monster Trucks Nitro 2 Monster Trucks Nitro 2
(1216)
2,69 € Gratis (iPhone, 45 MB)
CircleTouch CircleTouch
(68)
0,89 € Gratis (iPhone, 0.8 MB)
Slice & Splice Slice & Splice
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)
Fishdom 2 HD (Premium) Fishdom 2 HD (Premium)
(80)
4,49 € 1,79 € (iPad, 122 MB)
Worms3 Worms3
(727)
4,49 € 0,99 € (uni, 144 MB)
Rune Gems Rune Gems
(142)
1,99 € 1,79 € (uni, 73 MB)
Fishdom HD (Premium) Fishdom HD (Premium)
(873)
5,99 € 1,79 € (iPad, 82 MB)
Republique Republique
(395)
4,49 € Gratis (uni, 874 MB)
Earth And Legend HD Earth And Legend HD
(821)
5,99 € 0,89 € (uni, 144 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Falsche Planung: Apple noch ohne Karten-Verfeinerung

Der initiale Aufschrei war groß, als Apple mit iOS 6 erstmals einen eigenen Kartenstandard etablieren wollte. Zahlreiche Fehler, unfertiges Material, unvollständige Daten. Die Kritik zwang Tim Cook letztendlich zu einer Entschuldigung mit den Schlussworten:

We know that you expect that from us, and we will keep working non-stop until Maps lives up to the same incredibly high standard

Ein Versprechen, an dem Apple in den nächsten Jahren arbeiten sollte. Und tatsächlich: Mittlerweile sind zahlreiche Fehler verschwunden, die Liste der Flyover-Städte wurde erweitert und auch ein neues Design erhielt die Karten-App mit iOS 7. Funktionale Erweiterungen hatte man sich dagegen in iOS 8 erhofft, jedoch vergeblich.

Firmen wie Embark oder BroadMap sollten sich dabei bemerkbar machen. Apple sollte seine Maps mit reichlich neuen und aktualisierten Daten ausstatten – vor allem um endlich mit der Konkurrenz gleichzuziehen. Ziel ist es dabei nicht nur, die Genauigkeit der Angaben innerhalb der Karten zu erhöhen, sondern auch den Leistungsumfang. Beispielsweise die Integration neuer POI-Datenbanken mit Bahnhöfen, Flughäfen, Bushaltestellen oder Grünanlagen. Als wesentliche Neuerung sollte zudem die Möglichkeit der Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln integriert werden. Bislang verweist Apple dabei noch auf Drittanbieter.

Das größte Problem war die Planung

Doch außer ein paar Verbesserungen für das Datenmaterial im China, waren die Karten auf der WWDC kaum ein Thema. Techcrunch will aus internen Quellen erfahren haben, dass vor allem die Zeit einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Zudem seien viele Entwickler von Bord gegangen, was die Entwicklung erschwerte. Das größte Problem sei allerdings die Planung: Projekt-Manager hätten die Aufgaben falsch verteilt, Entwickler mussten von Projekt zu Projekt springen – ein nahezu unmögliches Unterfangen, erklärt Techcrunch.

Ob die erwarteten Neuerungen in Sachen Karten noch dieses Jahre auf dem Plan stehen – es ist ja noch Zeit bis Herbst – oder erst in iOS 9 kommen, kann nicht abgeschätzt werden. Möglich sind zudem Änderungen in einer Zwischenversion wie iOS 8.1. Das hatte man im Vorfeld sogar vermutet.

Indes hat BGR ein Screenshot der Developer Session auf der WWDC gefunden, das eine Karten-App mit einem interessanten Icon zeigt. Seht selbst:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Supermarket Management 2

Die lang erwartete Fortsetzung von Supermarket Management kommt auf den Markt!

Hast du das Zeug zum Managen eines hektischen Supermarkts? Jetzt kannst du es allen beweisen! Werde in diesem Zeitmanagementspiel, das einfach süchtig macht, der Manager eines kleinen Ladens am Straßenrand und klettere schlussendlich die Karriereleiter hoch bis zum Besitzer einer konkurrenzfähigen Lebensmittelkette. Bediene Kunden, um sie bei Laune zu halten und verdiene mehr Münzen. Investiere deine Gewinne anschließend in neue Ausrüstung und stelle zusätzliche Arbeiter ein, damit du dein Geschäft weiterentwickeln kannst. Supermarket Management 2 bringt mit seinem lebensnahen Szenario und seinem fesselnden Tempo auf höchst unterhaltsame Weise deine wahre Führungsqualität zum Vorschein!

TESTE DAS SPIEL KOSTENLOS UND SCHALTE SPÄTER DAS GANZE ABENTEUER IM SPIEL FREI!

  • 49 herausfordernde Level
  • 22 Leistungen, die man sich verdienen kann
  • Neun verrückte Spielfiguren
  • Acht spannende Minispiele
  • Fünf faszinierende Schauplätze
  • Unterstützt Game Center
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Minuten Video-Reise: Von iPhone OS zu iOS 8

Mit einer gewissen Distanz zur iOS 8 Präsentation letzte Woche hat sich TheVerge jetzt an eine Zeitreise durch die bisherigen Generationen gewagt. In einem fünfminütigen Video thematisieren die Kollegen jede einzelne Software-Generation vom iPhone OS bis zu iOS 8 und erklären, warum die Neuheiten jedes Jahr aufs Neue das Publikum überraschten.

Eine interessante Zeitreise in die Vergangenheit, die wir euch als Video-Empfehlung zum Start in den Pfingstmontag wärmstens ans Herz legen.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hey Apple, wo bleibt die Hardware?

Tim Cook

Letzte Woche ging die Apple WWDC 2014 keynote an uns vorüber, ohne Hardware-Ankündigung. Eigentlich wie erwartet. Dennoch hat jeder insgeheim auf ein "One more thing..." hin gefiebert. Umsonst, wie sich herausstellte. Dabei gibt es nicht wenige Gerüchte um Apple Hardware. Schauen wir mal...

iMac mit Retina Bildschirm

Im Code von OS X Yosemite wurden Hinweise zu einem iMac mit Retina Display entdeckt. Und es sieht vielversprechend aus. Es dürfte nicht mehr all zulange dauern bis ein hochauflösender iMac angeboten wird.

iWatch

Gemäss verschiedenen Quellen wird der Oktober als der Monat genannt, an dem die iWatch vorgestellt wird. Was genau die iWatch kann, dass wiederum ist ein grosses Geheimnis. Sicher wird das Produkt mal unsere Gesundheit und Fitness aufzeichnen können... Was sonst noch? Bald werden wir es erfahren.

Ein grosses iPhone 6

Viele Kunden wünschen sich ein iPhone mit einem grösseren Display. Wie es scheint hat Apple den Kunden zugehört und vergrössert das Smartphone. Zumindest konnte man das der Software Xcode für iOS Entwickler entlocken. Hier dürften wir im September 2014 eine grösseres iPhone 6 kennen lernen. Die C-Reihe könnte auf der bisherigen Grösse bestehen bleiben.

iPad

Auch hier erwarten ein paar wenige Menschen ein grösseres iPad. Echte beweise dafür gibt es aber noch keine.

iPod Family

Bei den iPods hat sich lange nichts mehr getan eine teilweise Auffrischung wird es wohl kurz vor dem Weihnachtsgeschäft geben. Die Nachfrage nach reinen Musikabspielgeräten dürfte aber zusammenfallen. Der einzige iPod, der sich noch retten kann wird wohl der iPod touch sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Pillen-Box/Schlüsselanhänger

Gadget-Tipp: Pillen-Box/Schlüsselanhänger ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Ideal für die tägliche Tablette oder Koffein-Kapseln.

Auch für gerollte Geldscheine geeignet...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

61% off Disk Drill Pro

Disk Drill Pro is incredibly easy to use, because you shouldn’t have to be a Mac expert to recover lost files. And not only can you recover files from internal and external drives, it also offers a number of features to prevent future data loss.”

Purchase for $35 (normally $89) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stuffit Deluxe: The Ultimate File Compression Tool For Mac for $10

Easily Compress, Secure, and Send Files
Expires August 04, 2014 23:59 PST
Buy now and get 80% off

EASILY COMPRESS & SEND FILES WITH STUFFIT DELUXE FOR MAC

StuffIt Destinations™— the amazing free-your-brain, save-your-time, drag-and-drop-and-it's-done file delivery toolbar. StuffIt Archive Manager provides more advanced features for creating, searching, and browsing archives. Browse and search inside the contents of StuffIt X, Zip, Tar, and RAR archives, including encoded archives, and compressed Tar archives (tarballs) without having to expand them. Use StuffIt Scheduler to create an automatic backup routine, one that will sift through your files and back up only those items that have recently changed. Also included is StuffIt Expander, which will open compressed and encoded attachments and file downloads in over 30 different formats including StuffIt, Zip, RAR and Tar.

WHY YOU'LL LOVE IT

Anyone who has ever had the experience of downloading a password protected .rar file from a public dropbox or other large file source knows how annoying it can be to search the contents of the package if you don't have the right software already installed. Once we got to thinking about it, we realized even for simple file sharing, the process of compressing a file then uploading through the web takes more time than it really should. Stuffit Deluxe is a great one-stop solution for all of your current and future file compression needs.

TOP FEATURES

    Compress & Expand all sorts of data Send files with SendStuffNow of any size and compressed or not Backup directly to FTP, MobileMe, and CD's Protect - Encrypt StuffIt & Zip files with strong 512-bit and AES 256-bit encryption

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    Mac OS X 10.6 or higher Mountain Lion Compatible English, German, & Japanese
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The iPhone 5/5S Bluetooth Keyboard Case + Free Shipping! (Black) for $39

Eliminate All Those Typos With A Keyboard You Can Feel
Expires September 07, 2014 23:59 PST
Buy now and get 43% off



THE GOODS

Gamers, businesspeople, and Blackberry to iPhone converts: listen up. If you've ever complained about your iPhone's touchscreen keyboard not being "user-friendly" enough, are tired of fighting with auto-correct, or simply think the lack of physical keys are seriously hindering your cellular WPM – someone heard your cries of sorrow, and we're here to tell you they've been answered. It's a sleek iPhone 5 Keyboard Case that connects to your phone via Bluetooth. Simply insert your iPhone into the case, slide the keyboard down, connect in seconds through your Bluetooth settings, and you're set.

WHY WE LOVE IT

The chrome-trimmed and rubberized hard shell case protects while maintaining a relatively slim profile. Don't worry, it still keeps all the buttons, camera, and mic clear for regular use. Finally type more accurately and effectively on your iPhone and let your touch screen troubles disappear. You can finally eliminate the need to end your emails with the common phrase, “Sent from my iPhone, please excuse typos.”

TOP FEATURES

    Compatible With iPhone 5 / 5S 50-Key Keyboard - Including numbers + symbols, an additional "home" button, brightness adjustments, and music playback controls Rechargeable - Lithium Ion rechargeable battery (USB charging cable included) Bluetooth Connected - LED Bluetooth connection indicator

WHAT'S IN THE BOX

    One (1) Black Bluetooth Keyboard Case One (1) USB Charging Cable

COMPATIBILITY

    Works with iPhone 5/5S Bluetooth Version 3.0
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disk Drill Pro 61% off today

Disk Drill Pro

This promotion is for Disk Drill Pro, regularly $89

Disk Drill Pro is a Mac data recovery software designed natively for Mac OS: easily protect your files from accidental deletion with Recovery Vault and recover lost data from Mac disks. When something is deleted Recovery Vault makes it possible to recover not only the file itself, but also its properties, such as original file name, location, etc. So you will always be able to recover data from Mac files system (HFS/HFS+) and FAT32 partitions. Disk Drill also includes powerful S.M.A.R.T. disk monitoring right out-of-the-box; you can monitor your disks' hardware status and get automatic notifications of potential failures or other issues. If a disk or partition is failing, you can easily backup it into a disk image (DMG) which can later be mounted for recovery.

Disk Drill PRO also features a number of advanced scanning modes for data recovery of FAT, NTFS, HFS/HFS+, other file systems and formatted (initialized) drives. Using Quick Scan you can locate deleted items on FAT and NTFS disks, this scanning method is fast and accurate, but is unlikely to find data deleted long ago. With Deep Scan you can try to recover data from any disk or memory card regardless of their file system. This recovery method is long and thorough, it scans your disk in a binary mode and is capable of finding deleted files even after formatting.

Disk Drill is a professional but extremely simple Mac data recovery software that helps you rescue data on your Mac disks, external or internal hard drives, memory cards, cameras, iPods Classic, etc. So if your hard drive was damaged, or you accidentally deleted your favorite photos, music, videos and other data, no worries about data loss. Disk Drill will recover deleted files on your Mac!

If you don't want someone to undelete what you removed but it's still protected by Recovery Vault, you can specify a Master Password to protect your configuration of Disk Drill, Mac data recovery software by CleverFiles. Additionally, Disk Drill Mac Recovery features convenient scan sessions management, so you can scan a 2TB disk recovery, pause it, save a scanning session and continue it in a couple of days or even weeks (presuming you don't use the target drive to prevent data from being overwritten). You can even install Disk Drill in Portable Mode and run data recovery from your USB Flash drive.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Indoor-Navigation über Sensoren & M7-Chip

Mit iOS 8 fügt Apple einige neue Funktion zu den Core Location-Frameworks hinzu, wodurch es Entwicklern ermöglicht wird, sehr genaue Standortdaten auch innerhalb von Gebäuden abzufragen. Das System zieht dabei die angefallenen Daten der Bewegungssensoren heran, die zum Beispiel durch den M7-Chip im iPhone 5s aufbereitet und aufgezeichnet werden. Bis jetzt erfolgt die Ermittlung des aktuellen Aufenthaltsortes lediglich über die Mobilfunknetzverbindung, WLAN-Netzwerke sowie das relativ genaue GPS...

iOS 8: Indoor-Navigation über Sensoren & M7-Chip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: