Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.605 Artikeln · 3,60 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Medizin
7.
Lifestyle
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sport
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Medizin
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Sport
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Familie & Kinder
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Thriller

Songs

1.
Alan Walker
2.
Kay One
3.
P!nk
4.
Axwell Λ Ingrosso
5.
Macklemore
6.
J Balvin & Willy William
7.
ZAYN
8.
Die Toten Hosen
9.
Imagine Dragons
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Mert
3.
The Killers
4.
Foo Fighters
5.
Kygo
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Andrea Berg
8.
TKKG
9.
Verschiedene Interpreten
10.
London Philharmonic Orchestra & David Parry

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Nina Ohlandt
5.
Lucinda Riley
6.
Sven Regener
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Jo Nesbø
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 05:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

110 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. Juni 2014

WhatsApp mit Problem, für etliche User down [UPDATE]

Pfingstsonntag, kurz nach 22 Uhr. Es rappelt gerade in unserer Mailbox: WhatsApp hat wieder ein Problem.

Update, 23.14 Uhr: Langsam scheinen sich die Probleme zu legen. Danke für Eure Mails.

Auch wir können gerade keine Meldungen versenden. Eure Mails sagen in der Regel das Gleiche: Nach dem Eintippen einer Message bleibt der “Senden”-Button grau. Und es gibt auch Meldungen, dass der Empfang von Messages nicht möglich ist. Im WhatsApp-Twitter-Account gibt es seitens der Entwickler keine Erklärung dazu.

Erste Probleme schon am Nachmittag

Einige User melden, dass es bereits seit heute Nachmittag zeitweise Probleme gab, die sich in den Abendstunden gehäuft haben. Wir beobachten die Lage weiter und bedanken uns für Eure Mails.

Wie seht Ihr die Gesamtlage von WhatsApp?
Habt Ihr auch das Gefühl, dass der Dienst immer häufiger ausfällt?
Was sind die besten Alternativen?

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(126604)
Gratis (iPhone, 24 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Server down? Verbinden…

Seit etwa einer halben Stunde erreichen und zahlreiche Mails von Nutzer – die Server des WhatsApp Messenger scheinen Probleme zu machen.

WhatsApp Messenger

Update am 8. Juni um 22:05 Uhr: Die WhatsApp-Server sind mal wieder nicht erreichbar. Startet man die App, heißt es mal wieder: “Verbinden…” – es können keine Nachrichten versendet oder empfangen werden. Zuletzt wurde vermutet, dass die neue Telefon-Funktion, die bald eingeführt werden soll, für die Probleme sorgt.

Update am 25. Mai 2014 um 20:30 Uhr: Die WhatsApp-Server machen mal wieder Probleme. Derzeit können keine Nachrichten empfangen oder versendet werden. Die Störung sollte, hoffentlich, in wenigen Minuten/Stunden behoben sein. Unser Tipp: Unterhaltet euch offline.

Auffällig ist die Häufung der Probleme. Während es laut Allestörungen.de in der Zeit von August 2013 bis Januar 2014 nur maximal vier Meldungen pro Tag gab, hat die Anzahl der Probleme seit der Facebook-Übernahme deutlich zugenommen. Im März und April meldeten Nutzern an 16 beziehungsweise 22 Tagen Probleme mit den WhatsApp-Servern.

Update am 2. April: Die aktuelle Lage haben wir in einem Artikel zusammengefasst: Die WhatsApp-Server scheinen erneut Probleme zu haben.

Update um 23:30 Uhr: Gute Nachrichten! Die WhatsApp-Server sind wieder erreichbar, Nachrichten können versendet und empfangen werden. Gründe für die Probleme sind bisher nicht bekannt.

Update um 22:00 Uhr: Mittlerweile hat WhatsApp die Verbindungs-Probleme offiziell bestätigt, noch ist der Fehler allerdings nicht behoben.

In dieser Woche kann sich WhatsApp (App Store-Link) sicherlich nicht über mangelnde Aufmerksamkeit beklagen. Nach der Übernahme durch Facebook, bei der insgesamt 19 Milliarden US-Dollar den Besitzer wechselten, gibt es heute Abend erhebliche Server-Probleme. Zahlreiche Leser melden uns, dass keine Verbindung mehr zu den WhatsApp-Servern hergestellt werden kann. Betroffen sind sowohl iPhone-App als auch die Android-Version des beliebten Messengers.

“Bei mir und mehreren meiner Freunde wird immer nur im oberen Bereich des Bildschirms ‘Verbinden…’ angezeigt. Habt ihr auch solche Probleme?”, schreibt uns zum Beispiel iNic. Ja, auch bei uns funktioniert der WhatsApp Messenger momentan nicht. Es werden keine neuen Nachrichten empfangen und es können auch keine Nachrichten gesendet werden.

WhatsApp Server-Status auf Twitter verfolgen

Auf Twitter sind die WhatsApp-Probleme derzeit Thema Nummer eins. Von Tweets wie “WhatsApp funktioniert nicht und für alle geht die Welt unter – inklusive mir” bis hin zu noch Meldungen wie “Kaum hat Facebook WhatsApp gekauft, schon funktioniert es nicht mehr” ist so ziemlich alles dabei.

Auf der offiziellen Twitter-Seite von WhatsApp, auf der stets aktuelle Statusmeldungen und Fehlerberichte veröffentlicht werden, ist aktuell noch kein neuer Eintrag zu finden. Momentan scheint also nur Geduld zu zählen – Glück haben die, die schon auf eine WhatsApp-Alternative setzen. Da wir aber davon ausgesehen, dass die Probleme in wenigen Stunden behoben sein sollten, könnt ihr euch auch auf einen Abend ohne WhatsApp freuen – vielleicht ja mit klassischen Anrufen oder der guten, alten SMS?

Der Artikel WhatsApp-Server down? Verbinden… erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp mit Problemen am Sonntag Abend (Update)

Solltet ihr derzeit versuchen, Nachrichten über WhatsApp zu verschicken, dann werdet ihr merken, dass WhatsApp am heutigen Sonntag Abend mit Ausfällen zu kämpfen hat. Die WhatsApp Server streiken und eine Verbindung ist derzeit nicht möglich.

whatsapp_verbinden

Wenn ihr die WhatsApp Applikationen öffnen, werdet ihr schnell bemerken, dass ihr keine Nachrichten verschicken könnt. Es liegt nicht an euch, an eurem Smartphone, eurem Mobilfunkanbieter oder wem auch immer. WhatsApp hat mit Problemen zu kämpfen und ihr seid nicht allein.

Es gibt jetzt mehrere Möglichkeiten. Ihr legt einfach euer Smartphone aus der Hand, genießt den lauen Sonntag Abend, oder ihr nutzt iMessage, Threema, Telegram oder einen weiteren Messenger für eure Nachrichten-Kommunikation.

Update 22:31 Uhr: Die WhatsApp Probleme sind behoben und der Service funktioniert wieder ohne Einschränkungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Verborgenes Time Lapse Kamera Feature im Videoclip

Apple hat im Rahmen der iOS 8 Präsentation nur ausgewählte Neuerungen vorgestellt. Eine ausführliche Schilderung jeder noch so kleinen Änderung und Auflistung der gesamten Features hätte dann wohl auch den Zeitrahmen um ein vielfaches gesprengt. Nach und nach geben jedoch Beta-Tester Informationen zu teilweise auch versteckten Funktionen preis. Die Time-Lapse- Kamera ist dabei ein Beispiel. Bei Youtube ist ganz frisch ein Video live gegangen, welches die neue Kamera-Funktion in Aktion zeigt.

iOS 8 Time Lapse

Youtuber iTwe4kz hält die iOS 8 Time-Lapse-Kamera in einem Videoclip fest. Als Demonstrationswerkzeug dient ein iPhone 5s mit der ersten Beta von iOS 8 als Software. Die Time-Lapse-Videos zeichnen sich dadurch aus, dass größere Zeitspannen von mehreren Stunden etwa auf ein paar Sekunden gekürzt werden.

Somit schrumpft eine brennende Kerze binnen weniger Momente. Die Zeitraffer-Funktion ist ein nettes Feature und kann beeindruckende Ergebnisse an den Tag befördern. Wir hoffen dass die neue iOS 8 Time-Lapse-Funktion auch in der  finalen iOS 8 Version erhalten bleibt. Ohne noch viel vorweg zu nehmen empfehlen wir euch nun den Blick auf folgenden Videoclip.

Wie findet ihr die neue Kamera-Funktion?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Wie funktioniert und was kann “Family Sharing”?

Family Sharing

Wir haben schon darüber berichtet, dass Entwickler zustimmen müssen, damit Apple ihre Apps für das neue Feature “Family Sharing” anbieten kann. Doch stellt sich auch die Frage, was eigentlich genau hinter diesem neuen Feature, welches dann im Herbst unter iOS 8 für alle zur Verfügung stehen wird, steckt. Voraussetzung ist natürlich, dass viele, oder sogar jedes Familienmitglied zB ein iPhone sein Eigen nennt. Um Family Sharing dann nutzen zu können, müssen sich die Familienmitglieder in den iCloud-Einstellungen anmelden. Anschließend wird eine Gruppe eröffnet, die mit einer Kreditkarte (wahrscheinlich eines Elternteils) verknüpft sein muss. Dann können die einzelnen Mitglieder eingeladen werden. Ist da passiert, können zB Apps, Bücher, Fotos (Fotostream) und Songs gemeinsam von der Gruppe genutzt werden, ohne die eigene Apple ID ändern zu müssen. Alle zukünftigen Einkäufe laufen dann über den Kreditkartenbesitzer und werden anschließend synchronisiert. Insgesamt können maximal 6 unterschiedliche iPhones, iPads oder iPods miteinander verbunden werden.
Es können aber nicht nur Inhalte geteilt werden, sondern es kann beispielsweise auch ein Familienkalender angelegt oder über die “Find My iPhone”-Option der aktuelle Aufenthaltsort aller Familienmitglieder angezeigt werden.

location

Wie sieht es mit dem Kinderschutz aus?
Dieses Thema genießt bei Apple seit den Problemen mit In-App-Käufen speziell bei Kindern (hohe Rechnungen) offenbar eine hohe Priorität. Bei Family-Sharing ist es so, dass der Organisator der Gruppe auch die Rechte aller Mitglieder einschränken kann. Beispielsweise kann der Zugang zu nicht altersgerechten Filmen verboten werden. Will ein Kind außerdem eine kostenpflichtige App downloaden, muss via Pushmitteilung beim “Gruppen-Chef” um Erlaubnis gefragt werden. Nun kann die Zustimmung erteilt werden oder auch nicht.

Wie findet ihr dieses neue Feature?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Witcher 3 und GOG Galaxy – Die Alternative zu Steam

CD Projekt, die Gründer des Spiele-Online-Shops GOG.com und die Entwickler der Spielereihe The Witcher haben auf der hauseigenen Summer Conference einen neuen Service namens GOG Galaxy angekündigt. Bislang war die Plattform GOG.com (vormals Good Old Games) ein reiner Vertriebskanal für DRM-freie Computerspiele. Anders als Valves Plattform Steam bot GOG.com keine Möglichkeit zur Vernetzung mit anderen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos der iPhone-6-Bauteile

Erneut gibt es Fotos, die angeblich die Bauteile für Apples iPhone 6 darstellen sollen. Die Bilder stammen aus China und sind in dem bekannten französischen Apple-Blog No Where Else aufgetaucht. Zu sehen sind Bilder von der Rückseite eines schwarzen iPhones, die von den Details her genauso aussehen, wie das von iFixit veröffentlichte silberne Rückteil. Bei den Fotos von No Where Else kann man ganz gut einige Einzelheiten erkennen. Die vermutlichen iPhone-6-Bauteile werden ganz ohne weitere Schutzfolien gezeigt, die noch in den Vorabveröffentlichungen von iFixit den genauen Blick auf die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air oder Retina iPad mini kaufen: MacTrade schenkt euch JBL Flip II Soundsystem (Wert: 129 Euro)

Wir haben gute Nachrichten für euch, zumindest, wenn ihr kurz vor dem Kauf eines iPad Air oder Retina iPad mini steht. Der Online-Händler führt derzeit eine interessante Aktion durch, bei der ihr Beim Kauf eines neuen iPads ein Soundsystem im Wert von 129 Euro geschenkt bekommt. Solltet ihr derzeit zu den potentiellen iPad-Käufern gehören, so können wir euch nur empfehlen, auf der Webseite von MacTrade vorbei zu gucken.

mactrade270214

Beim Kauf eines beliebigen iPad Air, Retina iPad mini, iPad 4 und iPad mini ohne Retina Display erhalten Kunden kostenfrei das Soundsystem JBL Flip II kostenlos hinzu. Das Soundsystem hat einen Verkaufspreis von 129 Euro und lässt sich bequem über Bluetooth mit dem iPad koppeln. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 5 Stunden garantiert es starken Sound an jedem beliebigen Ort. Das JBL Flip II ist in fünf trendigen Farben erhältlich. Kunden haben die Möglichkeit, sich für eine der fünf Farben zu entscheiden.

So funktioniert die aktuelle iPad Sonderaktion von MacTrade

  • Ganz einfach. Besucht den MacTrade Online Store und legt einfach das iPad eurer Wahl in den Warenkorb und gebt dann folgenden Gutscheincode ein:
  • Schwarz: FLIP2-BLACK
  • Weiß: FLIP2-WHITE
  • Rot: FLIP2-RED
  • Blau: FLIP2-BLUE
  • Gelb: FLIP2-YELLOW
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren Bildhälfte.
  • Das JBL Flip II im Wert von 129 Euro legt MacTrade automatisch eurer Bestellung bei. Es ist keine separate Bestellung notwendig.

Die Aktion ist ganz normal unter Verwendung des Gutscheincodes auf der Webseite des Online-Händlers nutzbar. Sollte bei euch ein iPad Kauf anstehen, so guckt in jedem Fall mal vorbei.

mactrade270214_2

Es spielt übrigens keinerlei Rolle, für welches iPad Modell ich euch entcheiden. Das kann iPad Air 32GB WiFi+Mobilfunk in schwarz, ein Retina iPad mini 64GB WiFi weiß oder ein iPad Air 16GB WiFi+Mobilfunk sein.

Hier geht es zur iPad-Aktion bei MacTrade

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das kleine 1×1: Tolle Lern-App für Kids läuft auch auf dem iPhone

Bereits im Dezember 2012 haben wir euch “Das kleine 1×1: Multiplikation” für das iPad vorgestellt. Seit ein paar Tagen lässt sich die App auch auf dem iPhone nutzen.

Das kleine 1x1Draußen war es heute richtig heiß, auf unserer Facebook-Seite haben einige Nutzer teilweise mehr als 35 Grad gemeldet. Für eure Kinder war es hoffentlich nicht zu heiß, in einigen Bundesländern gibt es ja sogar Pfingstferien, mindestens aber ein paar freie Tage. Wer bei dem tollen – oder auch zu heißen – Wetter nicht nach draußen kann, soll sich wenigstens auf iPhone und iPad sinnvoll beschäftigen können. Wir empfehlen dazu “Das kleine 1×1: Multiplikation” (App Store-Link) für Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren.

Die im Dezember 2012 veröffentlichte Applikation wurde Ende Mai komplett aufgefrischt und lässt sich als Universal-App nun auch auf dem iPhone nutzen. Der Preis liegt bei 1,99 Euro, die Download-Größe bei knapp 75 MB. Das sind Zahlen, bei denen wir einen kühlen Kopf bewahren.

Grafisch ist die App schlicht, aber durchaus schick gestaltet. Das gelernte Wissen kann man mit einem Rechen-Quiz auch gleich noch auf die Probe stellen, der Rechenfortschritt wird zudem in übersichtlichen Statistiken festgehalten. Klasse: Im Hauptmenü gibt es keine Links zum App Store oder auf Facebook und Co., nur auf der Hilfe-Seite ist ein Link zur Entwicklerseite zu finden. Dieser öffnet sich aber in einem In-App-Browser ohne URL-Leiste, so dass die App wirklich kindersicher ist.

Insgesamt bieten die drei integrierten Bereiche eine tolle Möglichkeit, die Multiplikation zu lernen und vor allem zu verstehen. “Das kleine 1×1: Multiplikation” ist in der aktuellen Version noch gar nicht bewertet Worte, das ist schon fast etwas schade. Nicht nur für uns, sondern auch für Apple ist es allerdings eine der schönsten Apps des Monats. Wie genau die App aussieht, könnt ihr im folgenden Video-Bericht sehen.

Video-Bericht: Das kleine 1×1

Der Artikel Das kleine 1×1: Tolle Lern-App für Kids läuft auch auf dem iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage-Bug: Wenn Nachrichten verschwinden

iMessage-Einstellungen unter iOS 7Apples SMS-Ersatz, besser bekannt als iMessage, kommt zwar nicht an die Nutzerzahlen von WhatsApp heran, erfreut sich aber dennoch großer Beliebtheit. Der Dienst läuft leider nicht immer rund. Mit den gelegentlichen Aussetzern können die meisten Anwender sicher gut leben, doch iMessage kann schlimmstenfalls ganze Rufnummern kapern.

Wechselt ein iOS-Nutzer beispielsweise zu Android, kann es vorkommen, dass iMessage "vergisst" die Rufnummer des ehemaligen iPhone-Besitzers freizugeben, selbst wenn der Messaging-Dienst zuvor manuell deaktiviert wurde. iPhones und iPads von Freunden versuchen nun weiterhin den ins Android-Lager Abgewanderten per iMessage zu erreichen, anstatt eine klassische SMS zu senden. Das Resultat: Die Nachrichten kommen nicht an und die Absender bekommen davon noch nicht einmal etwas mit, wie der Blogger Adam Pash aus eigener Erfahrung berichtet.

Eine brauchbare Lösung für das Problem gibt es bisher nicht. Nur wenn die befreundeten iPhone-Besitzer jeweils iMessage auf ihrem Gerät deaktivieren, eine SMS an den frisch gebackenen Android-Nutzer senden, und iMessage danach wieder aktivieren, sollen Kurznachrichten wieder ankommen.

Apple ist das Problem bereits bekannt. Ein zukünftiges Software-Update soll den Fehler beheben. Termine nennt der Großkonzern aber nicht. Serverseitig soll der Bug aber bereits behoben sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deus Ex: The Fall für iOS über Promo Code kostenlos herunterladen

Mit Deus Ex: The Fall, welches vor knapp einem Jahr für iOS veröffentlicht wurde, hat IGN endlich mal wieder einen erwähnenswerten Titel als Spiel des Monats im Angebot.

Bildschirmfoto 2014 06 08 um 19 30 58

Durch diese Promo sparst du 5,99 Euro, die das Spiel momentan kostet. Zur Installation wird ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 5.0 vorausgesetzt.

Der Promo Code kann hinter nachfolgendem Link generiert werden.

-> http://www.ign.com/prime/promo/deus-ex-free

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Das soll die echte Rückseite sein

Kurzzeitig war es ein paar Tage still rund um das iPhone 6, doch nun sind wieder Bilder aufgetaucht.

Diesmal soll es nicht nur das bekannte 3D-Modell eines iPhones sein, sondern die tatsächliche Rückseite. Die Form und Aussparungen passen zu den bisher vermuteten Spezifikationen. Auch hier befindet sich der Power-Button nicht mehr auf der Oberseite, sondern an der Seite.

iPhone 6 Seite

iPhone 6 Rueckseite

Dies soll ihn einfacher bedienbar machen. Möglicherweise ist das Apple-Logo beim neuen iPhone, ähnlich wie bei MacBooks, beleuchtet. Daran glauben wir aber nicht. Im September soll es soweit sein und das neue iPhone der Welt präsentiert werden. (via nowhereelse.fr)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CheckMyBus

CheckMyBus: Die Suchmaschine für Fernbuslinien – jetzt auch mobil!

Die Suchmaschine für Fernbuslinien lässt sich ab sofort auch in der Hosentasche mit tragen! So können Sie künftig auch von unterwegs aus alle verfügbaren Busanbieter vergleichen, Abfahrtszeiten oder Preise checken – und das völlig kostenfrei! Die App ist wie unsere Website: kinderleicht zu bedienen. Sekundenschnelle Ergebnisse auch auf Ihrem Smartphone, ganz egal, wo Sie sich befinden!

Freunde in einer anderen Stadt besuchen, Sightseeing- oder Shopping-Touren mal woanders… heutzutage ist die Reise dorthin keineswegs mehr kompliziert oder teuer. Durch die unzähligen Anfahrtsorte der verschiedenen Busanbieter reisen Sie bequem durch Deutschland und darüber hinaus. CheckMyBus verrät Ihnen dazu mit wem Sie am günstigsten und bequemsten fahren!

An-/Abfahrt eingeben -> Datum auswählen -> und los geht’s mit dem Vergleich!

Sie sehen mit nur einem Blick alle Informationen:
- Preise aller Busanbieter zum gewählten Datum
- Route, die vom jeweiligen Anbieter gefahren wird
- Uhrzeit, wann fährt der Bus und zu welcher Uhrzeit kommt er am Ziel an
- Reisedauer, wie lange fährt der Bus von A nach B
- Symbole, die durch die grün/graue Umrandung zeigen, ob zum Beispiel Snacks oder Getränke kostenfrei bzw. kostenpflichtig im Bus angeboten werden

Jetzt heißt es nur noch „zum Angebot“, Ticket buchen und los geht’s!

Download @
App Store
Entwickler: CheckMyBus
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift wurde innerhalb von vier Jahren entwickelt

Als Apple am Montag eine neuen Programmiersprache für OS X und iOS vorstellte, horchten die meisten Entwickler erst so richtig auf, aber auch sonst rechnete niemand damit. Gerüchte im Vorfeld gab es im Prinzip keine. Die auf den Namen Swift hörende Sprache soll es vor allem einfacher machen, Programme zu schreiben. Um Entwicklern den Einstieg zu erleichtern, hat Apple ein kostenloses Buch im iBooks-Store bereitgestellt. Der größtenteils für das Projekt verantwortliche Chris Lattner, seines...

Swift wurde innerhalb von vier Jahren entwickelt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprachführer Spanisch für die Reise von Mobilinga über Pfingsten kostenlos

Spanisc_fuer_die Reise_IconRechtzeitig zum Beginn der Urlaubssaison bietet Mobilinga für alle Spanien-Touristen eine Sprachführer-App für die spanische Sprache kostenlos an. Mit Spanisch für die Reise – 1001 Phrasen für Ferien in Spanien, Mallorca, Gran Canaria, Ibiza und Teneriffa – Training für die Level A1, A2 und B1 kann man sich hervorragend auf den Urlaub vorbereiten und hat unterwegs eine gute Hilfe dabei.

Die vielfach ausgezeichnete Redewendungen-App bietet für iPhone und iPad ein 6-Stufen Lernsystem, das Dir den langfristigen Lernerfolg sichert. Die 6 Stufen-Methode basiert auf Erkenntnissen der Lernforschung. Sehr praktisch ist auch der neue farbige Lernstands-Balken, mit dem Du einfach Deinen Lernstand ablesen kannst.

Die App bietet folgende Vorteile:

+ Die 1001 wichtigsten Redewendungen für die Reise von Sprachwissenschaftlern zusammengestellt
+ Lernprogramm nach dem Leitner System ermöglicht zeitsparendes Lernen der spanischen Redewendungen
+ Einfache Benutzerführung im Nachschlagemodus
+ Alle Redewendungen sind mit der vielfach preisgekrönten Sprachsynthese-Software von Liguatec vertont.
+ Alle Audio-Dateien werden lokal abgespeichert. Damit können Sie z.B. im Ausland die Applikation ohne zusätzliche Datengebühren nutzen.

Folgende Kategorien werden behandelt:
+ Basiswissen
+ Verständigung
+ Plaudern&Flirten
+ Unterwegs im Urlaub
+ Beruflich unterwegs
+ Transportmittel
+ Unterkunft
+ Essen & Trinken
+ Ausflüge, Unterhaltung & Nachtleben
+ Einkaufen allgemein
+ Lebensmittel einkaufen
+ Shopping
+ Andere Geschäfte & Dienstleistungen
+ Sport, Fittness & Freizeit
+ Beauty & Wellness
+ Notfälle
+ Hilfe!
+ Die zuständige Behörde

Spanisch für die Reise läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7. Die App braucht 57,2 MB Platz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 89 Cent.

Spanisch für die Reise - Screenshots

Ich habe gerade mal einen Test im Quiz gemacht und dabei die volle Punktzahl erreicht – nicht schlecht, meine Spanisch-Kurse liegen bereits 30 Jahre zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal arbeitet angeblich an Unterstützung von Touch ID

Am Montag Abend hat Apple auf der WWDC-Keynote angekündigt, dass ab iOS 8 eine API (Programmierschnittstelle) für den Fingerabdruckscanner Touch ID angeboten wird. Dadurch können in Zukunft auch Third-Party-Entwickler auf eine Identifizierung über den Fingerabdruck zurückgreifen. Wie nun bekannt wurde, soll der Online-Bezahldienst PayPal, ein Tochterunternehmen von eBay, bereits kurz nach der Ankündigung an einer Implementierung von Touch ID in seine Apps arbeiten. Eine Handvoll Entwickler...

PayPal arbeitet angeblich an Unterstützung von Touch ID
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW23

In der KW 23 veröffentlichte News: Die WWDC 2014 – Der iSzene Gerüchteüberblick Apple kündigt OS X Yosemite für den Herbst an – Erste Beta ab heute verfügbar Apple stellt iOS 8 vor, die “bedeutendste Version seit Start des App Store”. Apple Design Awards: Das sind die Gewinner-Apps CopyTrans Apps – kostenlose Beta Code in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Beta: Hinweise auf anpassbares Kontrollzentrum

Ein paar Tage ist es mittlerweile her, dass Apple iOS 8 im Rahmen der WWDC 2014 vorgestellt hat. Viele große und kleine Neuerungen, Verbesserungen und Designanpassungen haben sich seitdem gezeigt. In den kommenden Wochen und den weiteren Betas werden sich sicherlich weitere Veränderungen im Vergleich zu iOS 7 zeigen.

ios8_kontrollzentrum_individuell

Fest steht, dass Apple ein Stück weit offener geworden ist. So bietet das Unternehmen z.B. mit iOS 8 die Möglichkeit, Tastaturen von Dritt-Anbietern nachzuinstallieren und diese systemweit zu nutzen. In einer internen iOS 8 Beta gibt es nun einen weiteren Hinweis darauf, dass Apple das System noch etwas individueller gestalten könnte.

Seit iOS 7 setzt Apple auf das sogenannte Kontrollzentrum. Eine Wischgeste von unten in das Display des iOS-Gerätes hinein, bringt das Kontrollzentrum zum Vorschein. Bislang ist es so, dass Apple starr vorgibt, welche Schnellzugriffsmöglichkeiten ihr habt. So könnt ihr beispielsweise den Flugzeugmodus aktivieren oder deaktivieren oder WiFi und Bluetooth ein- und ausschalten. Nun gibt es erste zarte Hinweise darauf, dass ihr zukünftig die Knöpfe individuell belegen könnt.

Entwickler Hamza Sood (via Twitter 1, 2) weist auf eine interne iOS 8 Beta hin und zeigt Einstellmöglichkeiten, mit denen Anwender die Buttons des Kontrollzentrums selbst belegenund anordnen können. Möchtet ihr lieber den Personal Hotspot im Schnellzugriff haben oder eine andere Einstellmöglichkeiten? Dann könnten wir dies mit der finalen Version von iOS 8 wohlmöglich erleben. (Danke Sebastian)

Was haltet ihr von einem individuellen Kontrollzentrum?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite und iOS 8 Fundstücke

Bei der Flut an neuen Features die Apple mit jedem großen Update bringt ist es nicht verwunderlich, dass nicht alle davon ihren Weg auf die große Leinwand der Keynote auf der Apple Worldwide Developer Converence finden. Dennoch sind diese Features interessant und oftmals gar nicht unwichtig. Hin und wieder entdeckt man aber auch einfach Eastereggs, die Apple einbaut um das OS von anderen abzuheben. Eine solch unerwähnte Funktion war die Möglichkeit...

Yosemite und iOS 8 Fundstücke
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO Special Kroatien: Wunderschönes Reisemagazin für das iPad

Die GEO Zeitschriftengruppe hat uns mal wieder mit einer neuen Reise-App beglückt. Wir wollen euch verraten, was sich im GEO Special Kroatien versteckt.

GEO Special KroatienAuch wenn momentan der Sommer in Deutschland zuhause ist, sollten bei vielen die Urlaubsplanungen bereits im vollen Gange sein. Ich habe bereits meinen Türkei-Urlaub für September gebucht und hoffe, dass sich der Spaß nicht mit einer iPhone-Keynote überschneidet. Und im Zweifel muss sich Freddy dieses Jahr halt nachts in die Schlange stellen. Aber zurück zum Urlaub: Auch Kroatien ist ja mittlerweile ein sehr interessantes, weil vor allem günstiges Reiseziel geworden.

In GEO Special Kroatien (App Store-Link), das man sich für 7,99 Euro aus dem App Store auf das iPad laden kann, erwartet euch ein insgesamt 400 MB starker Inhalt. Im Land der lebendigen Steine macht man sich auf eine Reise in die Hauptstadt Zagreb, entdeckt spannende Geschichten zur jüngsten Entwicklung und entdeckt die schönsten Hotspots abseits der großen Touristenströme.

Da wir euch ja erst vor etwas mehr als einer Woche die GEO Saison Mallorca vorgestellt haben, die mit einem Preis von 1,99 Euro deutlich günstiger war, wollten wir natürlich wissen: Wie kommt der große Preisunterschied zustande. Das liegt vor allem am Inhalt, denn das GEO Special erscheint alle zwei Monate parallel zu den gedruckten Ausgaben mit allen Inhalten aus dem Print-Magazin.

“Natürlich angereichert mit Videos, Audios und weiteren Extras”, sagt uns Johannes aus dem GEO-Team. “Die Apps von GEO Saison (Mallorca und Berlin) sind dagegen nur auf dem iPad erschienen: Sie beinhalten eine Sammlung der besten Tipps und Geschichten zum jeweiligen Thema aus mehreren Ausgaben der GEO Saison Magazin-Reihe. GEO Saison ist als Magazin nicht monothematisch, sondern jedes Heft kümmert sich um viele verschieden Reiseziele.”

Um euch einen besseren Eindruck des GEO Special Kroatien zu verschaffen, gibt es im Anschluss noch einen kleinen Trailer der App. Unser kurzes Fazit: Wer nach Kroatien fliegt oder dort einen Urlaub plant, bekommt mit der App ein wirklich spannendes Reisemagazin.

Trailer: GEO Special Kroatien für das iPad

Der Artikel GEO Special Kroatien: Wunderschönes Reisemagazin für das iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Fußball-WM: Panini Online Sticker App

Sammelt Ihr WM-Fußball-Sticker? Dank der neuen App Panini Online Sticker Album geht dies nun auch auf iOS.

Ohne eine Anmeldung kommt Ihr in der Universal-App allerdings nicht weit. Einmal eingeloggt werden all Eure bei Fifa.com gesammelten Sticker geladen und in die App importiert. Auch einige frische Päckchen erhaltet Ihr. Diese tippt Ihr einfach nur an, um herauszufinden, was sich darin verbirgt. Wenn Ihr dann durch das digitale Sammelalbum blättert, werden die Plätze markiert, die Ihr mit Euren Stickern befüllen könnt.

Panini Online Sticker Album Screen2

Panini Online Sticker Album Screen1

Jeden Tag erhaltet Ihr drei neue Päckchen kostenlos. Wenn Ihr einen speziellen Code besitzt, dürft Ihr diesen einlösen, um zusätzliche Sticker zu erhalten. Natürlich wird es vorkommen, dass Ihr auch einige Sticker doppelt und mehrfach besitzen werdet. In diesem Fall dürft Ihr die Tausch-Funktion nutzen. Diese kann dann entweder jedem Spieler oder nur einem bestimmten Sammlerteam angeboten werden. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

Panini Online Sticker Album Panini Online Sticker Album
(118)
Gratis (uni, 89 MB)

Weitere gute WM-Apps, die sich lohnen:

ZDFmediathek ZDFmediathek
(7883)
Gratis (uni, 33 MB)
FIFA FIFA
(36)
Gratis (iPhone, 30 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Gadgets für den Sommer 2014 – Hier unsere Auswahl

Die Temperatur steigt und wir nähern uns allmählich den Sommermonaten des Jahres 2014. Warme lange Tage mit Freunden und der Familie stehen an. Um für den kommenden Sommer gerüstet zu sein, haben wir eine kleine Gadget-Liste für euch und euer iPhone zusammengestellt.

Akku-Case für lange Tage und Nächte

613 PzYmrrL. SL1500 564x313 iPhone Gadgets für den Sommer 2014 – Hier unsere Auswahl

Anfangen möchten wir mit dem Akku-Case von VENKON. Heiße Tage sorgen für warme und lange Abende – im Sommer ist man in der Regel öfter und länger unter freiem Himmel als in kühleren Monaten. Um sich auch an einem langen Tag abends auf ein mit Strom versorgtes iPhone verlassen zu können, legen wir euch ein Akku-Case ans Herz.

Das VENKON Case bietet mit 2.500mAh genug Kapazität für mindestens eine komplette iPhone-Ladung und besticht durch seinen fairen Preis. Das Case kann einfach angebracht werden und ist speziell für das iPhone 5/5s ausgelegt. Mittels Micro-USB kann es wieder geladen werden, während vier kleine LED-Leuchten für eine etwaige Kapazitätsanzeige sorgen. Das angelegte Case bietet neben einer Zusatzportion Strom noch sicheren Schutz vor Kratzern und Stoßen – der Touchscreen bleibt dabei uneingeschränkt nutzbar. Für etwa 35 Euro kann das Case hier bestellt werden.

Activity-Tracker für den sportlichen Alltag

Bildschirmfoto 2014 04 06 um 02.01.31 564x182 iPhone Gadgets für den Sommer 2014 – Hier unsere Auswahl

Schwüle Abende nach heißen Tagen locken im Sommer zu einem entspannten Spaziergang mit Freunden oder einer letzten Jogging-Runde mit guter Musik. Mit einem Aktivity-Tracker könnt ihr euer Sportprogramm vervollständigen und eure Schritte, euren Kalorienverbrauch, sowie die gelaufene Strecke festhalten – der Tracker wandert in Form eines Armbandes an euer Handgelenk.

Spitzenreiter auf dem Markt ist derzeit das Fuelband von Nike, das Jawbone Up sowie das Flex von Fitbit. Letzteres hatten wir schon im Test und können es bis auf wenige Kritikpunkte weiterempfehlen – Genaueres könnt ihr hier lesen. Durch den geringen Akkuverbrauch halten die genannten Tracker meist eine gute Woche durch. Zusatzfunktionen wie der tägliche Vibrationsalarm als stummer Wecker und Benachrichtigung senken den Akkustand jedoch deutlich und können die Laufzeit auf 5-6 Tage beschränken. Die Preise bewegen sich zwischen 80 und 110 Euro und können hier eingesehen werden.

Kamera-Aufsatz für kreative iPhone-Fotografie

Bildschirmfoto 2014 04 06 um 02.03.40 564x301 iPhone Gadgets für den Sommer 2014 – Hier unsere Auswahl

Unterwegs packt euch auf einmal die sommerliche Kreativität und ihr würdet gerne Fotos mit eurem iPhone schießen – die normale Linse des iPhones ist euch zu langweilig? Mit einer Vorsatzlinse von Olloclip oder günstigeren Alternativen könnt ihr den langweiligen Fotos etwas auf die Sprünge helfen.

Mit Fisheye-, Makro- oder Filter-Effekten könnt ihr eure Fotografie aufwerten und interessanter gestalten. Insekten und Blüten werden mittels Makro-Aufsatz noch näher an die Linse gerückt, während der Fisheye-Effekt eine Art Actioncam-Aufsatz kopiert. Natürlich können nicht nur Bilder, sondern auch Videos aufgenommen werden. Für etwa 70 Euro können die Aufsätze hier erworben werden. Wem das nicht reicht kann sich auch die WiFi-Objektive von Sony ansehen, die neben hervorragender Bildqualität, auch großen optischen Zoom versprechen. Diese werden einfach an das iPhone gesteckt und per W-Lan verbunden. Mit 150 bis 250 Euro fallen sie jedoch preisintensiver aus.

Bluetooth-Lautsprecher für die richtige Stimmung

Untitled 2 564x211 iPhone Gadgets für den Sommer 2014 – Hier unsere Auswahl

Was man zuhause hat, fehlt meist unterwegs. Musik klingt aus den integrierten iPhone-Lautsprechern zwar nicht schlecht, genügt den meisten aber nur um eingehende Nachrichten und Anrufe wahrzunehmen. Durch den boomenden Bluetooth-Lautsprecher-Markt bekommen Kunden heutzutage eine große Auswahl mit gutem Preis-Leistungsverhältnis geboten.

Wir haben bereits einige Exemplare ausführlich testen können und empfehlen einen Blick in unsere Sammlung. Besonders gut gefallen hat uns der Wavemaster MOBI 2 wegen seiner kompakten Größe und die Rockbox #3 aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Ebenfalls eine tolle Bluetooth-Anlage aus dem Hause Grundig, bekommt ihr mit der GSB 500 geboten, welche wir bereits seit einem guten halben Jahr in Betrieb haben.

iPhone-Schutzgehäuse für Unterwasser-Schnappschüsse

Bildschirmfoto 2014 04 06 um 01.58.49 564x183 iPhone Gadgets für den Sommer 2014 – Hier unsere Auswahl

Sommer und Sonne findet man in der Regel auch im Urlaub wo das Wasser meist nicht ausbleibt. Kommt man in den Genuss zu Schnorcheln oder mit Pressluft zu Tauchen, so werden vom Urlaubsgebiet meist schöne Riffe und Fischarten geboten. Will man diesen Eindruck festhalten kommt man um eine Unterwasser-Kamera nicht herum. Aber auch mit dem iPhone ist dies mittlerweile möglich.

Das Unterwasser-Schutzgehäuse von Rollei soll euer iPhone 5/5s für 130 Euro sicher verwahren und vor Wasser schützen. Bis zu 40 Meter kann damit getaucht werden, was dem Normal-Taucher ausreichen sollte, um ins Unterwasser-Geschehen vollends eintauchen zu können. Die dazugehörige App ermöglicht in Verbindung mit vier ins Case eingearbeiteten Knöpfen eine Bedienung unter Wasser. Die preiswerte Hülle von Alienwork verfolgt den gleichen Nutzen, wird aber in der Praxis wahrscheinlich nicht so druckresistent sein wie die Rollei-Alternative.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.6.14

Dienstprogramme

Owly - Sleep Prevention Owly - Sleep Prevention
Preis: Kostenlos
GenRandomAppPlus GenRandomAppPlus
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Midnight Planets Midnight Planets
Preis: Kostenlos

Musik

Vogue MK2 Synthesizer Vogue MK2 Synthesizer
Preis: Kostenlos

Spiele

Zombo Defence Zombo Defence
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die "visuelle" Geschichte von iOS von 2007 bis heute

The Verge hat mit den vielen Informationen zu iOS 8 das Special zur Entwicklung von Apple mobilen Betriebssystem von 2007 bis heute aktualisiert. Dazu gibt es ein kurzes Video, das die Highlights aus acht Generationen Phone OS und iOS zeigt. Mit dem Netzfundstück kann man eine kurze Reise durch die Zeit mit Steve Jobs, allen iOS-Geräten und den jeweilig verantwortlichen Designern machen. Vom 29. Juni 2007, dem Releasetag des ersten Phone OS, bis heute hat sich eine Menge an den Features, Funktionen und natürlich am Design getan.In unserem Netzfundstück zeigt das Tech-Blog The Verge die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Glass stört Mitmenschen

Google Glass

Der Start von Google Glass sorgt für Unmut bei denen, die sich durch die Brillenträgerinnen und -träger permanent überwacht fühlen. Ein Berliner Künstler schlägt jetzt zurück.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Fußball-Fans: Die offizielle FIFA-App ist da!

Fußball WM

Rechtzeitig bevor am 12. Juni der Anpfiff zur Fußball-WM in Brasilien erfolgt, gibt es für alles Fans dieses Sports nun ein Update (Version 2.0) der offizielle FIFA-App. Dadurch ist man natürlich immer am Laufenden, was die WM betrifft. Laut App-Beschreibung bietet die App folgende (neue) Funktionen:

  • Immer auf Ballhöhe mit den neuesten WM-Nachrichten bleiben
  • Informationen über die Spieler und Trainer aller 32 teilnehmenden Teams
  • Planen der persönlichen WM mit dem Spielplan aller 64 Partien
  • Das Gastgeberland Brasilien kennen lernen und sich mit den Stadien und Städten vertraut machen, an denen das Fussballfest steigt

Fußball WM 2

Das nächste Update zum Turnierbeginn, bietet zusätzlich folgende Features:

  • Zugang zum Globalen Stadion, wo brandaktuell von allen 64 Spielen berichtet wird
  • Unter dem Hashtag #seidabei können die Fans gemeinsam mit Freunden, Spielern, Trainern und anderen Fans beim größten Fussball-Meinungsaustausch aller Zeiten mitmachen
  • Dank aktuellen Spielbenachrichtigungen bei den Partien Ihrer Lieblingsteams bleiben die Fans immer auf dem Laufenden
  • Im täglichen Live-Blog gibt es brandaktuelle und exklusive Foto- und Video-Berichte zu allen Ereignissen beim Turnier.
  • Durch Teilnahme an der Abstimmung bei der Wahl zum Man of the Match können die Fans selbst ins Geschehen eingreifen

Die App hat lediglich eine Größe von knapp 32 MB, läuft ab iOS 6 und steht für alle iDevices zur Verfügung.

Download iPhone: FIFA

Download iPad: FIFA

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch Release im Oktober?

Es sieht so aus, als ob Apple nun im Oktober Ernst macht mit dem ersten “Wearable Device”, der iWatch. Dies will die Website Re/code erfahren haben, bei der der Journalist Walt Mossberg verantwortlich ist. Mossberg, der äußerst gute Verbindungen hat, berichtet von Mitarbeitern, die mit diesem Plan vertraut sind und wissen, dass Apple hofft, den Release-Termin […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #154 – Android 4.4.3 und Amazon Smartphones

Gemütlicher Tech Talk zu zweit am Samstag Abend. Marcus und ich haben uns bei drückender Hitze (bei mir in Bern und ihm in Dürfen bei München) über Android und Amazon unterhalten:

Google hat vor zwei Tagen damit beginnen, ein Update seines Android-Betriebssystems auszurollen. Version 4.4.3 heißt die aktuellste Fassung. Sie bringt nur wenige Änderungen mit sich. Dafür werden aber einige Bugs bereinigt. Wie zum Beispiel diese:


  • frequent data connection dropout fix
  • mm-qcamera-daemon crash and optimization fixes
  • camera focus in regular and HDR modes fixes
  • Power Manager display wakelock fix
  • multiple Bluetooth fixes
  • fix for a random reboot
  • app shortcuts sometimes got removed from launcher after update
  • USB debugging security fix
  • app shortcuts security fix
  • Wi-Fi auto-connect fix
  • other camera fixes
  • MMS, Email/Exchange, Calendar, People/Dialer/Contacts, DSP, IPv6, VPN fixes
  • stuck in activation screen fix
  • missed call LED fix
  • subtitle fixes
  • data usage graph fix
  • Internet telephony fix
  • FCC compliance fix
  • miscellaneous fixes

Amazon: Bereits im April hatte das Wall Street Journal berichtet, dass Amazon nach den Kindle Fire Tablets auch ein Smart Phone in Vorbereitung habe. Im April noch ein relativ starkes Gerücht. Nun scheint es sich zu bewahrheiten. Unternehmensgründer Jeff Bezos will am 18. Juni ein neues Gerät vorstellen. Höchstwahrscheinlich wird es sich um das erste Smart Phone es Unternehmens handeln. Das lässt sich relativ sicher sagen, denn Amazon hat erste Bilder veröffentlicht.

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon reduziert Musik, Zubehör und eBooks

Ihr besitzt einen Kindle. Amazon reduziert in einer neuen Aktion Zubehör und Bücher. 

Aktuell erhaltet Ihr 20 Prozent Rabatt auf Kindle-Zubehör und bis zu 50 Prozent auf eBooks. Das Zubehör ist für alle Kindle-Devices erhältlich – von der ersten Generation bis hin zum Kindle Fire HDX. Auch der Kindle-Deal der Woche kommt diese Woche mit ein paar Spezial-Angeboten. Wenn etwas dabei ist, das Euch gefällt, dann solltet Ihr schnell zuschlagen, denn die Bücher sind nur kurz reduziert.

hier findet Ihr reduziertes Zubehör
hier findet Ihr die eBook-Deals

Kindle Zubehoer Sale

Und falls Ihr an einem neuen eBook Reader interessiert seid, solltet Ihr Euch

den neuen Kindle Paperwhite ansehen

und auch mit der 3G-Version

ladet Ihr auch unterwegs neue Bücher. Der Bildschirm spiegelt nicht und die Akkulaufzeit wird mit etwa 80 8 Wochen angegeben.

Ihr wollt nicht lesen, sondern Musik hören:

Amazon-Musikangebote im Überblick 

Abschluss für die WM:

equinix tizi für Mac – DVB-T Empfänger (USB) reduziert

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenend-Angebote: Conrad-Gutschein & günstige All-Net-Flat für unter 10 Euro

Wir durchforsten das Internet stets nach spannenden Angeboten aus der Technik-Welt, am besten natürlich mit Apple-Bezug. In diesem Artikel gibt es zwei Hinweise, bei denen ihr nur noch heute zuschlagen könnt.

Conrad Banner

Den Anfang macht der Elektronik-Riese Conrad, der nur noch heute ab einem Bestellwert von 20 Euro eine kostenlose Lieferung anbietet, das funktioniert sonst nur ab einem Warenwert von 300 Euro oder mit der umstrittenen Sofortüberweisung. Das allein ist sicherlich nicht sehr spannend, interessant wird es erst durch die Kombination mit einer anderen Aktion, bei der ihr spielend einfach an einen Gutschein im Wert von 7,50 Euro kommt.

Dazu müsst ihr einfach an dieser anonymen Umfrage teilnehmen. Wenn man sich alles durchliest und sich bei der Beantwortung Mühe gibt, dauert es keine drei Minuten. Der Gutscheincode im Wert von 7,50 Euro wird nach den Fragen sofort eingeblendet und kann ab einem Warenwert von 50 Euro eingelöst werden.

Am besten stöbert man natürlich selbst im reichhaltigen Conrad-Angebot. Als kleines Beispiel haben wir den Fitbit Zip für euch herausgesucht, einen kleinen Fitness-Tracker, den man ganz einfach mit seinem iPhone koppeln kann, um Daten wie Schritte, Distanz oder verbrannte Kalorien zu zählen. Mit dem Gutschein kostet der Fitbit Zip nur 47,45 Euro, im Internet-Preisvergleich sind inklusive Versand rund 53 Euro gefordert.

Günstige All-Net-Flat für Wenig-Surfer

All-Net-Flat

Das Angebot Nummer zwei richtet sich an alle iPhone-Nutzer, die aktuell auf der Suche nach einem neuen Tarif sind. Bei Handyflash gibt es aktuell die Mobilcom-Debitel Special Allnet Rabatt für effektiv 9,95 Euro – in Anbetracht der Tatsache, dass man im Telekom-Netz unterwegs ist und sogar das LTE-Netz nutzen kann. Der einzige Flaschenhals: Es sind lediglich 200 MB Datenvolumen inklusive.

Wer damit auskommt, weil er sowieso die meiste Zeit im WLAN surft und unterwegs auf Streaming-Dienste verzichtet, kann sich aber über tolle Leistungen freuen. Hier ein Überblick des Tarifs:

  • Telefon-Flat in alle deutschen Netze
  • SMS-Flat in alle deutschen Netze
  • 200 MB LTE Internet-Flat (max. 8 Mbit/s)

Die Kosten schlüsseln sich wie folgt auf:

  • 22,45 Euro monatliche Grundgebühr über 24 Monate
  • 300 Euro einmalige Auszahlung von Handyflash
  • keine Anschlussgebühr nach SMS “AP frei” an 8362
  • zum Angebot für umgerechnet 9,95 Euro im Monat

Wer viel telefoniert und noch klassische SMS schreibt, macht mit diesem Tarif wirklich nichts verkehrt. Einschränken muss man sich nur beim Surfen im mobilen Netz. Dafür profitiert man vom guten Netz und einem sehr günstigen Preis.

Der Artikel Wochenend-Angebote: Conrad-Gutschein & günstige All-Net-Flat für unter 10 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfellike’s iOS 8 Beta Gewinnspiel – Wir verlosen kostenlosen UDID-Eintrag

ios8-gewinnspiel-blog
Bereits letztes Jahr stießen wir mit dem Apfellike iOS 7 Gewinnspiel auf großes Interesse und da wir zur iOS 8 Beta ebenfalls einige Anfrage bekommen haben, möchten wir nun unsere iOS 8 Beta Gewinnspiel starten.

iOS 8 Beta Gewinnspiel: Kostenloser UDID Eintrag

Am vergangenen Montag präsentierte Apple das neue iOS Betriebsystem für das iPhone und iPad. Im Gegensatz zu iOS 7 hat sich zwar nicht besonders viel am Design geändert, dafür hat Apple das System um einige interessante und nützliche Funktionen erweitert.

Ähnlich wie in den letzten Jahren bekommen vorerst nur die angemeldeten Apple iOS Entwickler Zugang zur iOS 8 Beta. Sobald dann alle Bugs behoben sind und die Entwickler ihre Apps an iOS 8 angepasst haben, wird Apple im Herbst dieses Jahres iOS 8 veröffentlichen.

So nimmst du am iOS 8 Beta Gewinnspiel teil!

Wenn du kein Apple Entwickler Konto finanzieren möchtest und auch auf gefährliche Methoden ohne UDID-Eintrag verzichten möchtest, möchten wir dir nun die Möglichkeit bieten eine von insgesamt 3 Versionen des iOS 8 Beta zu gewinnen. Und so geht’s.

Wir verlosen 2x iOS 8 über Facebook und 1x iOS 8 über Twitter. Natürlich könnt ihr an beiden Gewinnspielen teilnehmen, um die eigenen Chancen zu erhöhen.

Facebook iOS 8 Gewinnspiel

a Rafflecopter giveaway

1. Werde Fan von unsere Apfellike Facebook Seite.

2. Teile das Gewinnspiel auf Facebook und hinterlasse deinen Facebook Namen, sodass wir das Teilen überprüfen können. (1x jeden Tag möglich! )

Twitter iOS 8 Gewinnspiel

 
a Rafflecopter giveaway

1. Werde Follower von Apfellike auf Twitter.

2. Tweate das Gewinnspiel auf Twitter. (1x jeden Tag möglich! )

Informationen zum iOS 8 Gewinnspiel

Das Gewinnspiel  läuft endgültig bis zum 29.06.2014, denn wir verlosen jeden Sonntag einen iOS 8 Zugang.

  • 1. Facebook Verlosung: 15.06
  • 1. Twitter Verlosung: 22.06
  • 2. Facebook Verlosung: 29.06

Der UDID Eintrag bleibt für die komplette iOS 8 Beta Phase aktiv.

Und hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Der Beitrag Apfellike’s iOS 8 Beta Gewinnspiel – Wir verlosen kostenlosen UDID-Eintrag erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X 10.10 skripten mit JavaScript

Mac OS X 10.10 skripten mit JavaScript

Ein eher unauffälliges neues Feature des angekündigten OS X 10.10 "Yosemite" heißt JavaScript for Automation. Es bedeutet, dass man für das Skripten von Betriebssystem und Apps zukünftig auch JavaScript statt AppleScript einsetzen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Kreditkartennummer mit der Kamera einlesen

Nachdem Apple es ermöglichte den Code von iTunes Karten mit der Kamera einzulesen, kommt der nächste Schritt. Mit iOS 8 wird es möglich sein, die Kreditkartennummer mit der iPhone Kamera einzulesen. Safari erkennt Eingabefelder von Kreditkartennummern und blendet passend dazu die…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Dre: Das WSJ analysiert Apples neuen Mitarbeiter

Apple ist bekannt für innovative und wegweisende Konzepte, eine Eigenschaft die besonders durch Steve Jobs geprägt worden ist. Nun wirft das Wall Street Journal einen Blick auf Apples neuen Mitarbeiter Andre Young.

Apple Dr Dre

Besser bekannt ist der Mitbegründer von Beats Electronics und dem Platten-Label Death Row Records als Dr. Dre. Das Wall Street Journal vergleicht nun die Charaktereigenschaften von Young mit denen, die Apple schon in der Vergangenheit zu einem leidenschaftlichen Image verhalfen.

In dem philosophisch angehauchten Blick erkennt das Wall Street Journal parallelen zu Steve Jobs. Wie der erfolgreiche Geschäftsmann, war auch Steve Jobs für seinen Enthusiasmus und den Hang zur Perfektion bekannt. Weiterhin ist Dre eine Person, die stets am aktuellen Zeitgeschehen interessiert ist und dieses mitgeprägt hat.

Einer von Steve Jobs Geschäftsphilosophien war es, dass es wichtig ist den Kunden zu zeigen, was er an Produkten benötigt und nicht darauf zu warten, bis der Konsument seine Vorstellung diktiert. Dabei war es ihm wichtig auf Marktanalysen zu verzichten und dem eigenem Instinkt zu folgen. Auch dieser Standpunkt könnte auf Dres Bewerbungsunterlagen erscheinen.

Ob Apples neuer Mitarbeiter, die ihm zugesprochenen Eigenschaften auch bei seinem neuen Arbeitgeber einbringen kann, wird die Zukunft zeigen. Auffällig ist zumindest das Medieninteresse an seiner Person in dem Zusammenhang des 3 Milliarden Dollar Kaufs von Beats Electronics.

Dre und sein Partner Jimmy Iovine werden bei Apple keinen spezifischen Titel erhalten. Das Duo wird stattdessen laut Tim Cook auf dem Apple Campus als “Jimmy und Dre” bekannt sein. Das Aufgabengebiet von Dre ist im Hardware und Musikbereich angesiedelt. Dr. Dre selber hat jegliche Interviews bezüglich seines Charakterprofils abgelehnt. Eine Einstellung die auch Steve Jobs verfolgt hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Download-Tipp: Tales of the Adventure Company

Wenn das Böse beginnt stärker zu werden, müsst Ihr es in der App Tales of the Adventure Company besiegen.

In dem neuen Universal-RPG mit Puzzle-Elementen zieht Ihr mit einer anfangs noch kleinen Gruppe Helden los, um Monster zu bekämpfen. Doch diese müsst Ihr erst einmal finden, denn sie verstecken sich gerne unter Blöcken. Tippt Ihr einen Feind an, verschwindet er und gibt preis, was sich darunter verbirgt.

Begrenzte Runden-Anzahl beachten

Das kann aber auch ein neuer Held sein – oder ein Lagerfeuer, bei dem Ihr Rast machen könnt. Zu oft solltet Ihr aber nicht faul herumliegen, denn die Anzahl der Runden ist begrenzt und sobald diese Null erreicht, ist das Level für Euch gelaufen.

Tales of the Adventure Company Screen2

Tales of the Adventure Company Screen1

Die Kämpfe selbst laufen rundenbasiert ab. Bevor Ihr das Monster herausfordert, legt Ihr noch einen Helden fest, der kämpfen soll. Um weiter zu kommen, muss in jeder Ebene ein bestimmter Gegner bezwungen werden. Es gibt mehr als zehn Helden.

Ohne In-App-Käufe, mit Game Center

Jeder hat andere Fähigkeiten, die es klug einzusetzen gilt. Auf In-App-Käufe haben die Entwickler erfreulicherweise verzichtet. Das Game Center ist auch an Bord. Mit 40 MB lässt sich der Retro-Tipp auch unterwegs prima laden. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Tales of the Adventure Company Tales of the Adventure Company
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 40 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac-Anwender: Alternativen zu Google Drive

Sie nutzen Google Drive (ehemals Google Docs), wollen aber eigentlich Ihre Texte und Tabellen lieber nicht bei Google lagern? Wir haben Alternativen für Sie getestet.Google Drive hat Office-Anwendungen ohne Frage revolutioniert und nachhaltig verändert. Nie war es einfacher, mit mehreren Menschen gemeinsam an einem Dokument zu arbeiten oder es anderen zur Begutachtung und Kommentierung zur Verfügung zu stellen.Dennoch: Ein wenig mulmig kann einem schon werden, wenn man sich überlegt, was Google dank dieser Dokumente über einen weiß. Besonders dann, wenn man darüber hinaus noch andere ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple – Die Softwareschmiede

Kommentar: Wer den Begriff „Apple” hört, der denkt direkt an iPhone, iPad, iPod und Mac. Und zur Überraschung auch genau in dieser Reihenfolge, denn die Wichtigkeit und Aktualität der Geräte gliedert sich für die Meisten in genau dieser Art auf. Das iPhone das weltweit bekannteste Smartphone, das iPad ein konsumstillendes Gerät, der iPod als altes Technikfossil, der den Musikkonsum und die dazugehörige Musikindustrie umkrempelte und schließlich der Mac, welcher das fortschrittlichste Werkzeug für kreative Köpfe ist. Jedes Gerät besticht durch seine für sich identifizierbare Funktion. Doch was wären alle diese Geräte ohne das perfekte Zusammenspiel mit Software?

Apple entwickelt schon immer die Hardware in enger Zusammenarbeit mit der Software. Somit laufen zwei Entwicklungen parallel und verschmelzen am Ende zu einer Entwicklung. Am Anfang jedes Produktes steht das Design. Egal ob es einst Kunststoff war, oder heute Leichtmetall ist. Nagut – das iPhone 5C sowie die AirPort Extreme und anderes Zubehör haben heute wieder ein Kunststoffdesign. Aber das beiseite. Bei Apple hat alles einen Grund und immer eine gewisse Grundstruktur in den Dingen, wie man sie angeht. Das Produkt erhält sein charakteristisches Design und wird damit mit einem Wiedererkennungswert geboren. Die technischen Funktionen machen das Gerät aus – doch diese sind nichts ohne das Zusammenspiel und die Funktionsweise der damit verknüpften Software. Software greift in ein mechanisches Zahnradgetriebe ein und steuert es punktgenau. Gänge lassen sich weich schalten und der Motor wird perfekt angesteuert – sinnbildlich gesprochen, denn im echten Anwendungsfall ist die Software die Steuereinheit, die das Maximum aus der Hardware kitzelt.

Bildschirmfoto 2014 06 05 um 19.31.36 570x263 Apple Die Softwareschmiede

Doch wohin möchte ich mit diesem Artikel eigentlich? Nun. Ich möchte Anerkennung für gute Software. Ich lebe in einem Apple-Ökosystem. Bei mir regieren OS X und iOS. Doch kenne ich auch die andere Seite, aus der ich einst einmal kam. Die Windowszeit möchte ich nicht verfluchen – ein Liebäugeln passe aber genauso wenig. Der Schritt mit Windows und dem „Wir wissen nicht was wir mit Windows machen” gefiel mir ab der ersten offiziellen Beta von Windows 8 schon nicht und dieser Faden zieht sich bei Microsoft durch alle Bereiche. So floppte Windows 8, Windows-Phone und auch das Surface-Tablet. Vielleicht kann Windows 8.1 Update 2 nochmals dem sinkenden Schiff Auftrieb verleihen, indem der altbekannte und geliebte Startknopf zurückkehrt – oder der Konzern wird in Zukunft nur noch als Servicekonzern fungieren (Office 365, Bing, Azure).

Einen Rettungsring hat man gespart, denn ich bin schon länger von Board. Ab einer gewissen Zeit, als Windows- und iOS-Nutzer, habe ich gemerkt, wo die Vorteile bei Software liegen, sprang ins kalte Wasser, schwamm zu OS X rüber und wurde zum Quereinsteiger. Nach zwei Jahren habe ich das alte Windowsmuster abgelegt und hantiere heute mit Dateien völlig anders als zuvor. OS X hat mich gelehrt, dass man anders denken muss, um die Dinge richtig angehen zu können. Man muss sich von teils falschmitgeteilten Dingen lösen und die Anwendungsgebiete neu definieren. Es hat seine Zeit gebraucht, aber heute weiß ich: So kalt das Wasser auch war – ich würde es immer wieder tun, denn heute weiß ich wie es ist, in ruhigen Gewässern zu schwimmen. Ich kenne jetzt die Vorzüge von iOS und OS X, das Zusammenspiel der einzelnen Dienste und das Vergnügen, gewisse Dinge erledigt zu bekommen, anstatt mir den Kopf darüber zu zerbrechen, wie ich einen marginalen Anwendungsfall realisiere. In gewisser Weise hat mir Apple somit sicher das eigene Denken abgenommen, allerdings auch nur in den alltäglichen Dingen, die funktionieren sollen und auch müssen. Doch so ganz ist Windows bei mir nicht verschwunden – lebt es doch als virtuelles Betriebssystem auf dem Mac weiter und fungiert bei mir als Zweitbetriebssystem – wenn auch relativ sporadisch und selten genutzt. Parallels-Dektop macht es in dem Fall möglich.

Softwareentwicklung erfordert Arbeit gepaart mit Kreativität. Es sind die Zähne der Zahnräder, die feingeschliffen sind, so genau ineinander passen und den Motor unter der Grafikhaube sicher und stabil antreiben. Denn wer genau hinsieht, der weiß wie ernst es Apple mit Software meint. Mit der Entscheidung seitens Apple, das iLife- und iWork-Paket für neugekaufte iOS und Mac-OS-Geräte kostenlos zur Verfügung zu stellen, zeigt sich, wie wichtig Apple die Software ist, um das komplette Hardwareerlebnis wahrnehmen zu können. Auf der WWDC 2014 wurde ebenso ganz klar, dass Apple beide Betriebssysteme mehr als nur ernst nimmt. So arbeiten beide Welten noch besser zusammen und ergänzen sich gegenseitig. Beide Welten sind tiefer miteinander verzahnt und im Umgang sogar teils voneinander abhängig, beispielsweise die Telefonfunktion des iPhone, auf welche der Mac angewiesen ist, um selbstständig Anrufe tätigen und annehmen zu können. Tja – und auch dient das iDevice dem Mac als Zugangspunkt zum Internet. Man sieht – man möchte die Betriebssysteme nicht vereinheitlichen, sondern verzahnen, um beiden die besten Features aus beiden Welten zu ermöglichen. So ist bei der Gerätewahl auch klar: Kauf dir neue Hardware und erhalte mindesten 3 Jahre das aktuellste Betriebssystem – kostenlos wohlgemerkt. iOS 8 wird demnach auf vielen Geräten funktionieren. Okay, auch hier kann man gewisse Dinge nicht schönreden, denn auch hier gilt es den Softwaresupport für das iPad 1 zu erwähnen, das von iOS 4 nichtmal den Sprung auf iOS 6 schaffte. Doch wer das iPhone 4 betrachtet, der sieht auch, dass dieses bisher ganze 4 Betriebssysteme erhielt. Auch wenn die in die Jahre gekommene Hardware unglücklich mit iOS 7 ist – es läuft das aktuellste und damit derzeit sicherste OS auf dem Gerät. Welches Android-Gerät kann das Gleiche von sich behaupten?

Bildschirmfoto 2014 06 05 um 19.48.29 e1401990533866 570x128 Apple Die Softwareschmiede

Die richtige Software kann man als Benzinadditiv sehen, welches dem Hardwaremotor erst den richtigen Schub verspricht. Ein recht aktueller Fall in dem das zu erkennen ist, ist das Update auf OS X 10.9.3 – denn mit dem Update ändert sich der VRAM-Maximalwert bei integrierten Grafikchips. Zuvor arbeiteten die Chips mit einer Speichermenge von maximal 1 GByte. Zwecks erhöhter 4K-Unterstützung wurde dieser Wert auf 1,5 GByte erhöht und somit eine optimale Hardwareperformance für 4K-Anwendungen eröffnet. Dieser Hardwareschub durch Software wurde zwar nur bei MacBook Air (2013 und 2014), sowie MacBook Pro Retina (Late 2013) vollzogen, doch ist klar sichtbar, was Software aus Hardware machen kann. Die Vergangenheit zeigt, wie oft Apple selbst nach einem Hardwarerelease an der dazugehörigen Software schraubt, um das maximal machbare zu erreichen und Anwendungsgebiete weitgehend perfekt zu etablieren. Dieses Szenario ist auch unter iOS sichtbar zu erkennen.

Mit dem in iPhone 5s, iPad Air und iPad mini Retina verbauten A7-Prozessor wurde die Verarbeitungsstruktur auf das 64Bit-System angehoben. Das ermöglicht eine unglaubliche und zugleich mobile Rechenleistung. Dass der A7 mehr als nur ein zu belächelnder Mobilprozessor ist, ist mittlerweile klar – denn der A7 arbeitet auf Desktopniveau. Doch hier ist es die Software, die aus ihm das macht, was er am Ende ist. iOS 7 war nicht nur schönes, flaches Design – okay, da streiten sich die Geschmacksgötter immer noch – sondern vor allem ein von Grund auf erneutes iOS-Gerüst. iOS wurde optimal erneuert, um auf einem neuen Niveau Leistung zu bringen und dies auch dem User zu zeigen. Leider fehlen in dem Fall aber noch die anspruchsvollen Applikationen, um dieses Rechenniveau auszureizen. Doch das softwareseitig an iOS angepasste iMovie ist ein guter Start, um zu demonstrieren, wie Software die Hardware kitzeln kann. Animationen werden schnell gerendert und Videos in schneller Zeit exportiert. Machbar dank guter Software verzahnt in Hardware.

Bildschirmfoto 2014 06 05 um 19.58.59 570x228 Apple Die Softwareschmiede

Dass Software auch ihre Eigenarten hat und diese auch bei Apple auftauchen, ist dagegen auch kein Geheimnis. Ein SSL-Bug (Goto Fail) ist keine Kleinigkeit und sollte einem Konzern wie Apple früher auffallen, denn er war schon in iOS 6 vertreten. Erst mit iOS 7.0.6 wurde der Fehler beseitigt und die Software wieder sicher gemacht. Doch auch der Mac war betroffen – allerdings „erst” seit OS X Mavericks. Die Softwarelücken sind nicht ohne gewesen und daher untragbar, auch wenn mittlerweile alles wieder so ist, wie es sein soll.

Und trotzdem – iOS und OS X sind sicherer als ihre Kontrahenten. So geraten Windows und Android Woche für Woche in neue Bootnetze oder Virusattacken. Ich kenne noch mein wöchentliches Windowsritual den Rechner auf Viren, Spyware und Maleware zu scannen. Wie viele Stunden ich mit diesem Ritual verschwendet habe, möchte ich gar nicht zusammenrechnen. Und nein – Linux ist auch keine Zelle, die Sicherheit bietet. Die Zeit Linux als eine sichere Windowsalternative anzusehen, ist lange vorbei. iOS und OS X sind sicher, weitaus sicherer wie alle anderen mobilen und desktopbasierende Betriebssysteme, auch wenn die Geschlossenheit und nicht gewollt modifizierbare Software oft stark angezweifelt wird. Apples Betriebssysteme sind über viele Schnittstellen offen für Entwickler, aber nur soweit, wie es auch einen Nutzen verspricht. Offen heißt nicht offen – die Nutzer, die sich mit der Materie auskennen, wissen wovon ich gerade rede. So toll in dem Fall die Offenheit von Windows und Android also sein soll – wo ist der Endnutzen? Man kann sich klar merken: Der Nutzen der Features macht ein OS aus, nicht die Anzahl der Features.

Bildschirmfoto 2014 06 05 um 20.54.33 570x275 Apple Die Softwareschmiede

Ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass man in Cupertino mit Bedacht an Software entwickelt und nur das implementiert, was auch wirklich nützlich erscheint. Nützlich für die breite Masse und nicht wenigen Nutzern die einen Sonderanwendungsfall fordern. Die interessieren nicht und so darf es auch gerne weiterhin sein. Apple darf stur bleiben, nur so ist man dahin gekommen, wo man heute ist. Und dass Apple manchmal dann doch den eigenen Sturkopf besänftigt, zeigen Dinge wie die Beta-Freigaben von OS X an „normale” Nutzer. So kann jeder Mac-User auf freiwilliger Basis die neuste Beta installieren und testen. Wer es braucht – bitte. Es kann sich zumindest keiner beschweren. Doch wieso Apple diesen Schritt geht, ist unklar. Einen wirklichen Endnutzen hat auch dies nicht für mich. Denn ob damit die Attraktivität von OS X in der breiten Masse steigt, bleibt abzuwarten. Diejenigen die OS X kennen, nutzen und als Entwickler darauf setzen, kennen die Vorzüge des Desktopbetriebssystems. Klar ist auch – eine offen Betaphase von iOS wird es nicht geben. Ziemlich logisch, denn wo sollte hier der Nutzen sein? So wurden schon 2013 illegale Betasoftware von iOS 7 verteilt – denen man mit einer Zwangsregistrierung schnell ein Ende setzt – zurecht! Denn klar sollte sein, dass illegale Software eine Straftat darstellt, auch für den privaten Gebrauch. Selbst Garantieansprüche auf Hardware schwinden mit der Nutzung von illegaler Betasoftware. Manches Geschrei während der Betaphase von iOS 7 war da ziemlich groß – konnte von mir aber eher belächelt werden. Es war schlechtweg abzusehen.

Software und Services können kostenlos sein – doch im Hintergrund bezahlt man mit seinen Daten. Bestes Beispiel ist WhatsApp. Millionen von Nachrichten pro Tag, alles für lau und im schlimmsten Fall für 1 € pro Jahr. Doch wo liegen die Daten, wer verschlüsselt sie richtig und warum kann der Nutzer nicht selbst eingreifen? Weil der Nutzer es selbst so will und solche Dienste tagtäglich motiviert weiterzumachen. Ich muss an diesem Punkt nicht die Sicherheitsvorzüge von iMessage an den Tag legen – auch wenn iMessage, gerade auf dem Mac, sehr verbesserungswürdig erscheint – wir möchten nunmal nichts schönreden. Aber – mit iOS 8 und OS X Yosemite wird auch dieses Problem weitgehend gelöst und ebenso mit neuen Features ausgeschmückt.

Bildschirmfoto 2014 06 05 um 19.57.04 570x236 Apple Die Softwareschmiede

Ich möchte Anerkennung für gute Softwareleistung und ich möchte, dass jeder über sein Verhalten nachdenkt und sich fragt „Was macht die ganze Software für mich und ist sie in dem Fall nicht doch wirklich ihr Geld wert?”

Es kann nicht sein, dass User sich ein iOS-Gerät für mehrere hundert Euro kaufen und dann jammern, dass eine teils wirklich großartige App 4 € kosten soll. Erst die Software macht aus der Hardware das, wofür sie gemacht wurde. So kann eine App ein Anwendungsgebiet abdecken, welches man nutzen muss/möchte. Und plötzlich kann es dann die ein oder andere App geben, die ein Anwendungsgebiet erschafft, das für uns neu ist und trotzdem sinnvoll und wichtig erscheint. Der Aufwand und der Fleiß, den ein Entwickler in seine Applikation steckt, sollte entlohnt werden und das sollte jeder Nutzer so sehen. Das Gejammer „Oh Gott, die App kostet ja einmalige 4 €!” soll aufhören. Oder kauft sich auch jeder ein Auto, meckert über Benzinpreise und lässt es aufgrund dieser dann stehen? Ich denke kaum. Also wieso bürgert sich ein Gejammer an Softwarepreisen ein? Oder wird eine App genauso minderwertig wie ein FastFood-Menü von 4 € angesehen?

Das ist keine Belehrung – sondern ein Gedankenanstoß, um über sein eigenes Nutzerverhalten nachzudenken und zu überlegen, was Software für einen leisten kann. Ich vertrete meine Meinung daher ganz offen – ohne grandiose Software ist die tollste Hardware nichts.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tales of the Adventure Company: Großartige Retro-Mischung aus RPG und Puzzle

Das Pfingstwochenende hält grandioses Wetter bereit. Wer trotzdem lieber im Schatten ein paar iOS-Games spielen will, kann sich Tales of the Adventure Company genauer ansehen.

Tales of the Adventure Company 1 Tales of the Adventure Company 2 Tales of the Adventure Company 3 Tales of the Adventure COmpany 4

Das Game wurde als Universal-App (App Store-Link) für eure iPhones, iPod Touch und iPads entwickelt und kann zum Preis von 1,79 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden. Um Tales of the Adventure Company installieren zu können, sollten sich mindestens 40 MB an freiem Speicherplatz auf eurem iDevice befinden. Kompatibel ist das Spiel mit allen Geräten, die über iOS 6.0 oder neuer verfügen.

Wie eingangs schon erwähnt, ist Tales of the Adventure Company eine witzige Mischung aus verschiedenen Spiele-Genres. Im Game, das bisher nur in englischer Sprache vorliegt, finden sich sowohl Elemente aus Rollenspielen, aber auch strategischen rundenbasierten Games und Puzzle-Spielen. Tales of the Adventure Company behandelt die Reise von verschiedenen mittelalterlichen Helden, darunter Bogenschützen, Priestern und Rittern, die im Kampf gegen eine Horde von 25 unterschiedlichen Monsterarten die Welt retten wollen. 

Im Verlauf des Spiels macht man mit bis zu 10 Helden, die ebenso wie ihre Monster-Gegner jeweils einzigartige Fähigkeiten besitzen, Bekanntschaft. Auf einem Spielbrett, das in 5×5 Felder eingeteilt ist, gilt es, sowohl neue Helden zu finden und zu rekrutieren, und auch Reihen von Monster in einem direkten Kampf zu besiegen, um zum nächsten Level voranschreiten zu können.

Kleine Boni, wie etwa Felder mit einem Lagerfeuer, helfen den Helden, ihre Energie wieder aufzuladen. Da es aber für jede Mission mit der entsprechenden Levelanzahl immer nur begrenzte Züge gibt, müssen letztere taktisch klug und sparsam eingesetzt werden, um wirklich bis zum Ende der Mission durchhalten zu können. Eine Anzeige am oberen Bildrand neben der entsprechenden Monster-Kategorie zeigt in etwa an, wo sich die Kreaturen auf dem Spielbrett befinden. Sie müssen besiegt werden, um ihnen einen Schlüssel für den Fortschritt in ein neues Level abzuluchsen.

Dieses Unterfangen gestaltet sich mit zunehmendem Spielverlauf als wirklich schwierig. Bereits in der ersten Mission, die aus sieben Leveln besteht, muss mit den vorhandenen Ressourcen gut umgegangen werden, damit man nicht schon vor dem letzten und siebten Level ohne Helden da steht und die Partie beendet ist.

Eine Game Center-Anbindung sorgt dafür, dass in jeder Episode errungene Erfolge auch mit anderen Spielern auf der ganzen Welt geteilt werden können. Der Developer Eric Farraro hat außerdem komplett auf jegliche In-App-Käufe verzichtet und betont dies auch nochmals in der App-Beschreibung: „Kein versteckter Freemium-/In-App-/Timer-Inhalt – der Kauf enthält ein komplettes Spiel, genauso wie in der guten alten Zeit.“ Nicht nur aus diesem Grund ist das im Retro-Design gehaltene Tales of the Adventure Company ein wirklich toller Zeitvertreib, der einfach zu erlernen, aber nicht unbedingt leicht zu meistern ist.

Der Artikel Tales of the Adventure Company: Großartige Retro-Mischung aus RPG und Puzzle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: 99 Bricks – für Tetris-Freunde [VIDEO]

Was passiert, wenn Tetris auf Magie trifft? In der heutigen App des Tages 99 Bricks findet Ihr es heraus.

Im Universal-Game versucht Ihr, einen möglichst hohen Turm aus Tetris-Steinen zu bauen. Diese fallen wie gewohnt von oben herab und können gedreht und verschoben werden, bis sie den Turm berühren. Allerdings steckt hinter den Kulissen etwas mehr Physik als im Original-Tetris. Deswegen wird der Turm auch mal schief und die Reihen verschwinden nicht.

99 Bricks Wizard Academy Screen1

99 Bricks Wizard Academy Screen2

Ihr müsst also gut darüber nachdenken, wohin Ihr welchen Stein setzt. Ein Fehler bedeutet aber noch lange nicht das Ende – Ihr seid ja schließlich Zauberer. Also nutzt Ihr einfach einen Eurer Zaubersprüche, um das wieder hinzubiegen.

Münzen bringen Euch Upgrades

Allerdings ist Euer Mana begrenzt und ladet sich nur zwischen den Runden wieder auf. Mit verdienten Münzen dürft Ihr allerdings Upgrades kaufen und so mehr Mana, Leben und mehr zu erhalten. Fazit: Witzig gemacht, bunt animiert, bekannte Spiel-Elemente gemixt – eine Gute-Laune-Spiele-App, die länger auf Euren Geräten verweilen wird. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

99 Bricks Wizard Academy 99 Bricks Wizard Academy
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 63 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 11.80 € inkl. Versand (aus Italien)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

90 Watt Modulares Notebooknetzteil NB V3 von FSP im Test – M4gic.net Review

Mit der modularen Notebooknetzteil-Serie NB V3 bietet FSP ein sehr effizientes, und praktisches Ladegerät für die gängigsten Notebooks an. Dank seiner auswechselbaren Spitze, an die verschiedene Adapter für verschiedenste Notebooks angeschlossen werden können, ist dieses Notebooknetzteil NB V3 sehr interessant. Wie es sich schlägt, erfährt ihr in unserem Review.

FSP NB V3 Notebooknetzteil


Hier ist das Unboxing zum NB B3 von FSP:

Das FSP NB V3 Notebooknetzteil macht einen hochwertigen Eindruck und bietet außerdem hohe Effizienz. Es ist wie die meisten, üblichen Notebooknetzteile gebaut und bietet bis zu 90 Watt für Notebooks. 90 Watt sind im guten Middle End Bereich angesiedelt, sodass die meisten Notebooks mit diesem Notebooknetzteil bedient werden können.

FSP NB V3 Notebooknetzteil

Aussehen und Verarbeitung

Das NB V3 von FSP besitzt ein mattes, schwarzes und glattes Design. Es ist simpel gehalten und lässt sich auch sehr einfach bedienen. Durch sein simples, und stilistisches Design passt es auch sehr schön zu vielen Notebookmodellen. Das NB V3 besitzt auch ein angenehmes Gewicht und fühlt sich somit wertig an.

Lieferumfang

FSP NB V3 Notebooknetzteil

Im Standardpaket gibt es neben dem Netzteil drei Notebookadapter-Anschlüsse, Anleitungen und das Stromkabel. Diese drei Notebookadapter sind kompatibel mit vielen 18-20 V HP, Acer, Asus, Toshiba, Lenovo, SONY und Fujitsu Notebooks.

FSP NB V3 Notebooknetzteil

Features

Dank des modularen Anschlusses lassen sich beliebig weitere Adapter anschließen. Daher bietet FSP weitere Adapter an, die man separat nachkaufen kann, wodurch das Netzteil flexibler wird. Durch die individuelle Auswahl und einzeln verfügbaren Adapter hat man quasi nur das, was man braucht. Dadurch werden Kosten auf beiden Seiten gesenkt.

FSP NB V3 Notebooknetzteil

Im Sortiment bietet FSP bis zu 5 weitere Adapter für den Fall an, dass das Notebooknetzteil NB V3 nicht für die eigenen Ansprüche ausreicht, oder an mehreren, unterschiedlichen Modellen angeschlossen werden muss!

Neben dem modularen Adapterprinzip bietet FSP natürlich auch vollständigen Schaltkreischutz an. Überlastungen,  Spannungsspitzen oder Kurzschlüsse können somit nicht entstehen.

Pro

  • Hochwertiges, simples Design
  • Modulares Adapterprinzip
  • Vollständiger Spannungsschutz

Contra

  • Kein Support für neuere Laptops und Ultrabooks bzw. Rechteckanschlüsse

Fazit

Mit dem 90 Watt Notebooknetzteil NB V3 von FSP hat man eine grobe Verfügbarkeit an vielen Anschlüssen. Für den Extrabedarf bietet FSP separat erhältliche Adapter an, wodurch das Notebooknetzteil sehr flexibel wird. Die hohe Qualität des Netzteil spricht auch für sich.

FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil FSP NB V3 Notebooknetzteil
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgewählte Videos der Entwickler-Sessions in der WWDC-App verfügbar

Apple bietet erstmals für jeden Interessierten die Aufzeichnungen der Entwickler-Sessions der diesjährigen World Wide Developer Conference zum nachträglichen Anschauen an. Bislang benötigte musste man zumindest als Entwickler bei Apple registriert sein, um sich die Sessions anzusehen - was vor allem als Serviceangebot für die zahlreichen Entwickler zu verstehen ist, die kein Ticket zur WWDC ergattern konnten. Nun stehen einige Videos in der frei verfügbaren WWDC-App zum Download bereit. iPhone-Ticker hat vor kurzem entdeckt, dass Apple im Nachgang zur WWDC 2014 einige der Vorträge zu den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Indoor-Navigation über Sensoren & M7-Chip

Mit iOS 8 fügt Apple einige neue Funktion zu den Core Location-Frameworks hinzu, wodurch es Entwicklern ermöglicht wird, sehr genaue Standortdaten auch innerhalb von Gebäuden abzufragen. Das System zieht dabei die angefallenen Daten der Bewegungssensoren heran, die zum Beispiel durch den M7-Chip im iPhone 5s aufbereitet und aufgezeichnet werden. Bis jetzt erfolgt die Ermittlung des aktuellen Aufenthaltsortes lediglich über die Mobilfunknetzverbindung, WLAN-Netzwerke sowie das relativ genaue GPS...

iOS 8: Indoor-Navigation über Sensoren & M7-Chip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Rabatte bei Expert und Conrad

Es darf wieder gespart werden – Expert und Conrad vergünstigen iTunes Karten.

Beim Kauf einer 50-Euro -Karte spart Ihr bei Expert aktuell 20 Prozent, also 10 Euro. Das Angebot gilt noch bin Freitag. Wollt Ihr zuschlagen,werft am besten einen Blick auf den Fillialfinder und beeilt Euch, denn wie immer gilt: Nur solange der Vorrat reicht. Fragt aber am besten vorher in Eurer Filiale, ob sie teilnimmt. (danke, Hannah)

iTunes Karten

Auch bei Conrad gibt es aktuell vergünstigte iTunes-Karten. Hier spart Ihr sogar ein Drittel des Kaufpreises bei den 15-Euro-Karten. Diese kosten nämlich bis zum Mittwoch, 11.06., nur 10 Euro. Hier findet Ihr Filialen in Eurer Nähe.  (danke, Felix)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.6.14

Produktivität

Dienstprogramme

Teslameter for iOS Teslameter for iOS
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Gesundheit & Fitness

Stress Free Music Stress Free Music
Preis: 0,89 €
Daily TaiChi Daily TaiChi
Preis: Kostenlos

Bildung

Cutie Mini Monsters Cutie Mini Monsters
Preis: Kostenlos

Sport

Musik

Office Music Radio Office Music Radio
Preis: 0,89 €
Guitar Radio Guitar Radio
Preis: 0,89 €
Smooth Jazz Radio Smooth Jazz Radio
Preis: 0,89 €
Flamenco Music Flamenco Music
Preis: 0,89 €

Unterhaltung

Spiele

David. David.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: Festplattenabgabe-Alternativen laut Gutachten nicht sinnvoll

Apple SSD Festplatten werden deutlich günstiger Mac News

Von der breiten Öffentlichkeit relativ unbeachtet geht beim Thema “Festplattenabgabe” im Hintergrund einiges weiter, denn der zuständige Kulturminister Josef Ostermayer hält immer noch am Ziel fest, noch vor dem Sommer ein Ergebnis vorzulegen.
Ein kleiner Rückblick: Ziel der Festplattenabgabe ist es, den Urhebern einen gerechten Ausgleich für jenen Schaden zukommen zu lassen, der ihnen durch nicht genehmigte Kopien entsteht. Dahingehend wurden in den letzten Monaten vier Varianten diskutiert, die zum Einsatz kommen könnten. Abseits der Erhöhung des Preises für Speichermedien wurde auch noch eine Vergütung für Breitbandanschlüsse, eine Haushaltsabgabe und eine Integration in das GIS-Modell erwogen.
Ein Gutachten des Verfassungsdienstes hat jetzt allerdings ergeben, dass ”die Alternativmodelle nicht in Einklang mit der Urheberrechtsrichtlinie der EU stehen dürften.” Somit dürften diese Varianten vom Tisch sein, da hier sicherlich mit Klagen zu rechnen wäre. Am wahrscheinlichsten erscheint also, dass eine Pauschalabgabe auf elektronische Speichermedien kommt – ähnlich wie sie auch bei unseren Nachbarn in Deutschland schon Realität ist. Sollte also unsere Regierung wirklich noch vor dem Sommer zu einem Ergebnis kommen, könnte die Abgabe nach der Sommerpause beschlossen werden und mit Jahresbeginn 2015 in Kraft treten. Wir werden sehen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CLARC: Verrücktes Puzzle-Spiel kostet heute nur 1,79 Euro

Wer heute in der Sonne entspannt und das Buch kurz beiseite legt, könnte das kostenlose CLARC weiterspielen.

CLARC 4Das im März erschienene Puzzle-Spiel CLARC (App Store-Link) kostet heute nur 1,79 Euro statt 3,59 Euro. Der Download ist 347 MB groß und funktioniert dabei auf iPhone und iPad. In Anbetracht der Qualität und der Tatsache, dass keine In-App-Käufe vorhanden sind, können wir an dieser Stelle nur sagen: Ihr dürft die Entwickler liebend gerne unterstützen.

CLARC ist genau die richtige App für Puzzle-Freunde und Grafik-Ästheten, die sich zudem nicht über eine ordentliche Portion Action beschweren. In insgesamt 25 größeren Leveln, die zusammengefasst über mehr als 100 verschiedene Puzzles verfügen, versucht man, sich seinen Weg freizuräumen, verschiebt endlos viele Würfel, öffnet Türen und Tore, scheitert am eigenen Logikvermögen und lernt ulkige Charaktere kennen.

Die Entwickler versprechen zwölf Stunden Gameplay, in denen ein kleiner Roboter und seine Freunde im Mittelpunkt stehen. Der kleine Hauswart-Bot Clarc muss seine Fabrik und Freunde vor einem angreifenden Raumschiff beschützen und dabei die eigene Programmierung überwinden. Auf seiner ungewissen Reise trifft er dabei auf feiernde Party-Roboter, die auf der Suche nach Musik und „Diesel“ sind, verliebt sich in attraktive Atomraketen und findet verstrahlte Supercomputer.

Was sollen wir noch groß sagen? CLARC ist auf jeden Fall eine Empfehlung und wir würden uns freuen, wenn die Entwickler mit der erneuten Preisreduzierung endlich Erfolg haben und das Spiel im App Store ein paar Chart-Positionen nach oben klettert. Wie liebevoll CLARC gestaltet ist, könnt ihr im folgenden Trailer (YouTube-Link) sehen.

Traile zu CLARC

Der Artikel CLARC: Verrücktes Puzzle-Spiel kostet heute nur 1,79 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 führt FaceTime Audio Konferenzen ein, OS X Yosemite mit iMessage Screen Sharing.

Apple hat mit iOS 8 und OS X Yosemite einige Neuerungen für die hauseigenen Sprach- und Text-Dienste vorgestellt. Nun sind weitere Funktionen von FaceTime und iMessage bekannt geworden.

iMessage

Einige Nutzer berichten von der Möglichkeit mit iOS 8 über FaceTime Konferenz-Anrufe zu tätigen. Die auf Audio-Gespräche beschränkte Funktion, kann mehrere Nutzer verwalten und ermöglicht ein gleichzeitiges Gespräch mit den Teilnehmern.

Auch in OS X Yosemite sind neue Funktionen der Kommunikation aufgetaucht. In dem aktuellen Entwickler Build bietet iMessage nun die Übertragung des Bildschirminhalts an. Wollte der Nutzer den Bildschirminhalt für eine weitere Person freigeben, blieb in der Vergangenheit nur der Weg über Drittanbieter-Software, wie AIM oder TeamViewer.

Nun soll iMessage eine eigene Lösung anbieten, leider ist diese zur Zeit jedoch noch fehlerbehaftet und verweigert einen zuverlässigen Dienst. Spätestens zum offiziellen Release wird Screen Sharing jedoch funktionstüchtig sein. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special Event für die iWatch im Oktober - wenn nichts mehr schiefgeht

Dank einiger neuer Informationen von Personen, die in den Produktionsprozess der iWatch eingebunden sein sollen, gibt es nun eine Termin für die Pressevorstellung. Apple soll demnach einen Termin im Oktober vorsehen. Man hoffe, das erste Wearable aus Cupertino dann auf den Markt zu bringen. Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei und das bekannte US-Blog Recode hatten übereinstimmend von dem Termin berichtet. Allerdings könnte Apple denn Termin noch etwas verschieben, falls neue Probleme bei der Fertigung auftreten. Der Zeitplan passt: bereits im Mai hatte es aus vertrauenswürdigen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 23/2014 – WWDC, iOS 8 und OS X Yosemite.

WWDC Apple Keynote Pizza Beamer Geek Meetup 2014

Das war sie nun, die WWDC 2014 Keynote von Apple. Wie erwartet ohne Hardware-Ankündigung, dafür tolle Features und Schnittstellen im Bereich der Software. Und weil wir keine Lust hatten alleine vor dem Bildschirm die Keynote zu gucken, haben wir das WWDC Apple Keynote Pizza Beamer Geek Meetup in's Leben gerufen und zusammen die News aus Cupertino angeschaut. Lustig war's und dank der App Groopic konnten wir sogar ein Gruppen-Foto mit allen Teilnehmer machen. Danke für das Bild Sigi.

Im Vorfeld war schon klar, iOS 8 und OS X Yosemite 10.10 sind die Stars der WWDC 2014. Mit dem neuen SDK und der vorsichtigen Öffnung von iOS gegenüber Dritt-Apps hat aber niemand gerechnet. Meine Begeisterung zum neuen SDK, spürt man hoffentlich auch in der zeitnahen Zusammenfassung der WWDC 2014 Keynote. Und wer die Keynote verpasst hat, die wäre nun auf YouTube. Ein neues tolles Feature von iOS 8, es wird angezeigt, welche App am meisten Batterie-Saft verbraucht.

Das Dilemma von iOS, Android und Windows ist hier sehr schön veranschaulicht. Mit dem neuen SDK und iOS 8 könnte Apple aber im Bereich Customization aufholen. Und nach der Beats-Übernahme spielt Apple eine wichtige Rolle im neusten Beats-Werbespot. In Sachen Marketing scheint der Plan ausgegangen zu sein. Apple bekommt Zugang zu den Top-Sportler der Welt und die Jugendlichen finden Apple nun cooler als zuvor.

Und zum Schluss noch ein Tip für alle Blogger. Wenn ihr zuwenig Kommentare habt, dann schreibt einen Artikel in dem ihr euch irrt... Dann gibt es auf allen Plattformen viel Feedback. =)

Was sonst noch so erwähnenswert war in der vergangenen Woche, habe ich euch hier imApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 23/2014zusammen getragen. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatte: iTunes-Karten billiger und 4 Monate Klarmobil gratis

Den Sonntag wollen wir mit ein paar attraktiven Rabatten versüßen. Auf der einen Seite gibt es kommende Woche wieder vergünstigte iTunes-Karten und auf der anderen Seite macht ein Klarmobil-Deal von sich reden.

iTunes-Karten bei Expert.

itunes expert apfelpage Rabatte: iTunes Karten billiger und 4 Monate Klarmobil gratis

Noch bis zum 13. Juni gibt es in der verkürzten Woche ab Dienstag 20 Prozent Nachlass auf alle 50 € iTunes-Karten. Der Deal lässt sich in allen teilnehmenden Expert-Filialen in Anspruch nehmen. Ihr zahlt an der Kasse lediglich 40 €, bekommt aber den vollen Preis auf euer iTunes-Guthaben gutgeschrieben. Danke Marius und Steffen!

Klarmobil-Flat für effektiv 2 € pro Monat.

Bildschirmfoto 2014 06 08 um 12.11.06 Rabatte: iTunes Karten billiger und 4 Monate Klarmobil gratis

Auch Klarmobil macht mit einer ansprechenden Aktion gerade Schlagzeilen. Der Discounter schenkt euch vier Monate gratis, ab dem fünften Monat kostet der Tarif mit 200 MB, 100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS 9,95 €.

Den Deal konnte Leser Lars in der kostenfreien Dealbunny-Applikation für iPhone oder iPad ausfindig machen. Dort erklären die Herausgeber:

Da die Mindestlaufzeit des Tarifs 5 Monate beträgt, fallen also [insgesamt] lediglich die 9,95 € für den Zeitraum an, vorausgesetzt ihr kündigt den Vertrag nach den ersten 4 Monaten.

Das macht effektiv 2 € im Monat und kann sich durchaus sehen lassen. Hier geht es zum Angebot – lange dürft ihr nicht zögern, denn bald läuft es aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Ein erster Blick

Eines der Hauptthemen auf der diesjährigen WWDC-Keynote und vielleicht das von den meisten am heißesten erwartete war die Vorstellung von iOS 8. Aus diesem Grund widme ich mich dieser Neuvorstellung auch dieses Jahr wieder ein wenig ausführlicher. Inzwischen haben ich und diverse Entwickler sich durch die neuen Funktionen, Änderungen und Einstellungen der ersten Beta gewühlt und dabei nicht nur eine große Anzahl an Screenshots zu Tage gefördert, sondern auch verschiedene Details, die Apple auf der Keynote nicht gesondert vorgestellt hat. Ganz so umfassend und tiefgreifend wie iOS 7 im vergangenen Jahr ist der direkte Nachfolger natürlich nicht und das wahre Potenzial des Updates wird sich wohl erst im Herbst offenbaren, so dass man bis jetzt noch gar nicht alle Neuheiten wirklich greifen kann. Hinzu kommt, dass die erste Beta zumindest auf meinen Geräten noch sehr instabil und fehlerhaft ist. Ich würde dies aber mal als normal für eine erste Beta bewerten.



YouTube Direktlink

Nachdem man iOS 8 installiert hat, springt einem zunächst erstmal keine wirkliche Veränderung ins Auge. Rein optisch hat sich nämlich im Grunde genommen überhaupt nichts geändert. Dies war nach der Runderneuerung im vergangenen Jahr aber auch nicht zu erwarten. Auch die im Vorfeld der WWDC gehandelten neuen Icons, beispielsweise für Safari haben sich ebenso wenig bewahrheitet, wie das Gerücht, dass Apple iTunes Radio als eigene App in iOS 8 einbauen wird. Neu dabei ist allerdings in der Tat die gemunkelte Health-App, auch wenn sie in Sachen Optik und Name nicht dem entspricht, was im Vorfeld gehandelt wurde. Ansonsten ist aber in der Tat alles beim Alten.

Fangen wir also direkt mal mit der neuen App an. In den Wochen vor der WWDC deutete vieles darauf hin, dass die gemunkelte "Healthbook"-App sich nicht nur vom Namen, sondern auch von der Optik her an der Passbook-App orientieren würde. Dies bewahrheitete sich nicht. Statt der Darstellung der Daten in Kartenform, gibt es ein konfigurierbares "Dashboard", auf dem sich verschiedene Inhalte darstellen lassen. Momentan lässt sich mit der App noch nicht viel anfangen, da ganz einfach noch die datenliefernden Accessoirs fehlen. An dieser Stelle sind also die entsprechenden Hersteller gefragt, von Apples neuem Framework namens HealthKit Gebrauch zu machen und entsprechendes Zubehör anzubieten. Apple selbst wird dies wohl im Herbst mit der gemunkelten iWatch tun. Dankenswerterweise unterstützt die Health-App die Anbindung von Gesundheits- und Fitnesszubehör per Bluetooth nativ, so dass hierfür keine separaten Apps notwendig sind.

Ein aus meiner Sicht aber absolut sinnvolles und gutes Detail der Health-App ist der in der Tab-Bar auf den Screenshots oben ganz links zu sehende Bereich "Medical ID". Hier kann man verschiedene Daten hinterlegen, die in einem medizinischen Notfall hilfreich sein können. Neben dem Namen, einem Foto und dem Alter zählen hierzu auch Angaben wie Gewicht, Größe, die Blutgruppe, der Gesundheitszustand, Informationen zu Allergien und regelmäßig eingenommene Medikamente. Zudem können Notfallkontakte angegeben werden. Wirklich sinnvoll ist dies, da die Medical ID auch vom Lockscreen aus aufgerufen werden kann. In Zeiten von Touch ID und Codesperren ist dies schon beinahe unabdingbar, zumal sich die Notfallkontakte von hier aus direkt anwählen lassen.

Funktionell konzentrierte sich Apple auf der Keynote auf elf Hauptkomponenten von iOS 8. Prinzipiell gibt diese Aufstellung aber gar nicht so recht wieder, an welchen kleinen Stellschrauben Apple in wirklich jeder Ecke des Betriebssystems geschraubt hat. Dabei gibt es aus meiner Sicht keine großen Neuerungen, auf die man sich direkt stürzt, sondern vielmehr viele kleine, aber absolut sinnvolle Verbesserungen.

Herausragend ist dabei aus meiner Sicht die Einführung von interaktiven Notifications. Musste man beim Erhalt einer SMS oder iMessage bislang immer die gerade aktuelle App verlassen, um hierauf zu reagieren, kann man sie künftig einfach nach unten ziehen und bekommt dann weitere Optionen, wie beispielsweise das direkte Antworten. Dies funktioniert übrigens auch direkt vom Lockscreen aus, allrdings nur dann, wenn man in den Nachrichten-Einstellungen die Vorschau aktiviert hat. Schön ist zudem, dass Apple diese Funktion auch für Entwickler von Apps anbietet, so dass man künftig wohl auch auf Facebook-Nachrichten, etc. direkt wird antworten können.

Zum ersten Mal seit der Vorstellung des ersten iPhone hat sich Apple zudem der iOS-Tastatur angenommen. Zumindest wenn man mal von der optischen Überarbeitung mit iOS 7 absieht. Dabei herausgekommen ist QuickType, eine Leiste mit Wortvorschlägen über der Tastatur, die beim Eingeben der Buchstaben automatisch die drei vermeintlich passendsten Wörter vorschlägt. Neu ist dieser Ansatz freilich nicht, kennt man ihn doch bereits von diversen Tastaturen, z.B. aus dem Android-Lager. Nach meinem persönlichen Gefühl ist die Autokorrektur mit der neuen Tastatur auch deutlich zuverlässiger geworden. Selbstverständlich wird man nicht zur Nutzung von QuickType gezwungen. Man hat zwei Möglichkeiten, hierauf zu verzichten. Bei der ersten Deaktiviert man in den Einstellungen ganz einfach die Autokorrektur, womit auch QuickType komplett deaktiviert ist. Die andere Möglichkeit ist, die QuickType-Leiste mit einem Wisch nach unten zu einem etwas breiteren grauen Streifen zu verbergen. Dies deaktiviert QuickType und stellt die bislang gewohnte Tastatur wieder her. Ein Wisch nach oben blendet die Leiste entsprechend wieder ein und aktiviert QuickType.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch, dass es mit iOS 8 erstmals möglich wird, alternative Tastaturen zu installieren. Namhafte Entwickler wie Fleksy und SwiftKey haben bereits angekündigt, ihre Produkte für iOS 8 anbieten zu wollen. Geschehen wird dies auf dieselbe Weise, nämlich mittels sogenannter Extensions, wie auch Widgets mit iOS 8 im Notification Center installiert werden können. Ein solches, soviel sei bereits verraten, wird es auch für Flo's Weblog geben. Ob dies dann so aussehen wird, wie im Screenshot unten oder doch komplett anders, kann ich aber noch nicht sagen.

Weitere absolut spannende neue Funktionen, hat Apple auch im Zusammenhang mit iCloud eingeführt. Eine davon nennt sich "Family Sharing" und bedeutet zusammengefasst, dass bis zu sechs Familienmitglieder auf sämtliche Einkäufe jedes Einzelnen zugreifen und diese nutzen können. Auf der zugehörigen Webseite gibt Apple zu bedenken, dass unter Umständen nicht alle Artikel hierfür genutzt werden können. Die Auflösung, was hierunter zu verstehen ist, lieferte Apple unter der Woche mit einer Mail an die Entwickler, in der man sie darum bat, ihre kostenpflichtigen App für die Nutzung im Rahmen von Family Sharing freizugeben. Notwendig ist dies natürlich, da die App in diesem Fall nicht mehr von sechs Personen, sondern nur noch von einer gekauft werden muss, damit alle sechs sie nutzen können. Allein aus Imagegründen ist jedoch davon auszugehen, dass die meisten Apps in diesem Rahmen ab Herbst nutzbar sein werden. Doch auch weitere "familienfreundliche Funktionen" bietet Apple auf diese Weise an. So sammelt ein gemeinsamer Familien-Fotostream auf Wunsch die Schnappschüsse aller Familienmitglieder und synchronisiert diese auf alle Geräte. Gleiches gilt für den gemeinsamen Kalender, der so zur Planung von Familienaktivitäten genutzt werden kann. Besonders spannend wird es jedoch, wenn Kinder für Einkäufe in den verschiedenen Onlinestores die Kreditkarte ihrer Eltern verwenden. Mit "Ask to Buy" wird dabei eine Erlaubnisanfrage an das Gerät der Eltern geschickt, die dann mit einem Tap entscheiden können, ob die Kinder den Einkauf durchführen dürfen oder nicht.

Die zweite iCloud-Neuerung nennt sich iCloud-Drive und ist eine echte Überraschung. War Apple bislang eigentlich für seine Bestrebungen bekannt, das klassische Dateisystem abschaffen zu wollen, bringt man nun mit iCloud-Drive genau das wieder zurück. Allerdings wirkt sich dies vor allem unter OS X Yosemite aus, wo man das Drive als tatsächlichen Ordner im Dateisystem zu Gesicht bekommt. Unter iOS 8 wird es hingegen so aussehen, dass iCloud-Drive weiterhin als Speicheroption in verschiedenen Apps zur Verfügung stehen wird. In der ersten Beta ist dies noch nicht der Fall. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Apple diese Funktion noch in der Beta-Phase freischalten und vermutlich auch eine entsprechende Beta-Funktion auf der iCloud-Webseite anbieten wird.

Für mich persönlich ein absolutes Highlight, wenngleich auch ansonsten im Web nicht weiter beachtet, sind die Neuerungen, die Apple gemeinsam mit iOS 8 für die Anbindung an einen Exchange-Server anbieten wird. So wird man erstmals in der Lage sein, private Termin anzulegen und der Kalender zeigt erstmals auch die Kalenderwoche an. Nur sehr, sehr kleine Neuerungen, aber wie gesagt, für mich absolute Highlights.

Auf jede kleine Neuerung und Änderung kann man an dieser Stelle gar nicht eingehen. Teilweise habe ich dies auch schon in den WWDC-Splittern und den iOS-Splittern getan. Nennenswert sind dabei unter anderem die Anzeige des Akkuverbrauchs nach Apps, die automatische Löschfunktion für Nachrichten nach einem bestimmten Zeitraum und die neue Datenschutzeinstellung für die Verwendung der Kamera. Neu ist zudem ein Schalter in den Einstellungen für "Mein iPhone suchen", mit dem man dem iOS-Gerät mitteilen kann, dass es seine letzte Position senden soll, sollte sich der Akku dem Ende entgegen neigen und es somit nicht mehr geortet werden können.

A propos Ortung. Auch bei den Satenschutzeinstellungen für Ortungsdienste wird Apple mit iOS 8 noch einmal nachlegen. Konkret wird hier künftig unterschieden, ob eine App die Ortungsfunktion nur dann nutzen darf, wenn sie gerade in Gebrauch oder auch, wenn sie nur im Hintergrund aktiv ist. Dies muss nicht vom Nutzer manuell nachgepflegt werden, sondern wird automatisch beim ersten Gebrauch der Apps nach der Installation von iOS 8 abgefragt.

Auch in Safari findet sich eine durchaus begrüßenswerte Neuerung. So kann man die aktuell angezeigte Webseite nach unten ziehen und bekommt im Falle einer mobil-optimierten Seite dann die Option angeboten, die Desktop-Variante zu laden. Zudem erleichtert Apple künftig das Eingeben von Kreditkarteninformationen. Diese müssen mit iOS 8 nicht mehr per Hand eingegeben werden, sondern man kann die Kreditkarte abfotografieren, woraufhin die Felder entsprechend automatisch ausgefüllt werden. (via 9to5Mac)

In der Fotos-App findet sich nicht nur eine neue automatische Verbesserungsfunktion, es lassen sich Bilder nun auch in verschiedenen Ansichten ausblenden. Lediglich in den Alben bleiben sie dann weiterhin sichtbar.

In der Telefon-App ist zwar in der ersten Beta von iOS 8 noch nichts davon zu sehen, aber auf den Screenshots auf der iOS 8 Webseite ist bereits zu erkennen, dass Apple offenbar die alte Optik bei einem eingehenden Anruf zurückholen wird. Vor iOS 7 wurde in diesem Fall ein großes Bild der anrufenden Person (falls hinterlegt) angezeigt. Inzwischen bekommt man nur noch einen kleinen Kreis mit dem Bild zu sehen. In iOS 8 wird dies offenbar rückgängig gemacht und man bekommt wieder das große Bild zu sehen.

Und damit kommen wir auch schon langsam in Richtung Ende dieses Artikels. Wer sich für weitere Kleinigkeiten in iOS 8 interessiert, sei auf einen wachsenen Thread im MacRumors-Forum verwiesen. Einleiten möchte ich das Ende des Artikels aber mit dem oben zu sehenden Bild, welches aus dem Bereich "Continuity" stammt, also der anstehenden verbesserten Zusammenarbeit zwischen iOS 8 und OS X Yosemite. Hiermit wird Apple dann endlich auch AirDrop kompatibel zwischen iOS und OS X machen. Allein dies zeigt schon: So schön und begrüßenswert alle Neuerungen, die man jetzt schon in iOS 8 entdecken konnte auch sind, dürften sie nur einen Bruchteil dessen darstellen, was uns im Herbst mit der Veröffentlichung und den darauffolgenden Wochen und Monaten erwartet. Wirklich Spaß wird iOS 8 erst gemeinsam mit OS X Yosemite und den neuen Kolaborationsfunktionen machen.

Doch auch wenn man keinen Mac zu Hause hat, lohnt sich die Freude auf den Herbst. Auch wenn iOS 8 selbst hauptsächlich kleinere (aber umso feinere) Verbesserungen mitbringt, könnte sich die neue Version zum besten iOS aller Zeiten mausern. Der Grund hierfür sind aber weniger die Funktionen, die Apple iOS 8 spendiert, als mehr die neuen Möglichkeiten, die man für die Entwickler geschaffen hat. Die magischen Worte lauten hier zum einen Extensions und zum anderen Frameworks. Mit den Extensions werden sich neben den alternativen Tastaturen und den Widgets auch neue Möglichkeiten zur Inter-App-Kommuniaktion realisieren lassen. Die neuen Frameworks für Touch ID, Camera API, PhotoKit, HealthKit, HomeKit und CloudKit werden vollkommen neue Apps ermöglichen. Und im Bereich der Spiele erhalten die Entwickler mit den Frameworks SpriteKit, SceneKit und Metal bislang ungeahnte Möglichkeiten.

Fazit: Die direkt mit iOS 8 auf die Geräte kommenden Neuerungen sind gute, logische und konsequente Weiterentwicklungen von iOS 7, bieten für den Ottonormalnutzer aber vermutlich erstmal keinen großen Wow-Effekt. Wirklich Spaß machen wird iOS 8 dann im Zusammenhang mit OS X Yosemite und wenn die Entwickler ihre mit den neuen Möglichkeiten von iOS 8 erstellten Apps veröffentlichen. Der Herbst wird großartig!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FACEinHOLE®: Die erstaunliche Fotobox

Wolltest Du nicht schon immer mal wie ein Filmstar, Supermodel oder Rockstar aussehen?
Nun ist all dies möglich! Und noch viel mehr!
Mit FACEinHOLE® erzielst Du unglaublich realistische Ergebnisse.
Überrasche Deine Familie und all Deine Freunde!

Diese App bietet Dir folgende Möglichkeiten:

- Bearbeite und verwandle die Bilder Deiner Familie und Deiner Freunde! Eine Auswahl von tausenden großartigen Szenarien macht es ganz einfach.
- Langeweile gibt es nicht! Täglich werden neue Szenarien zur Verfügung gestellt.
- Die Ergebnisse bekommst Du sofort.
- Unglaublich realistische Bilder erhältst Du, indem Du Farbton, Sättigung, Helligkeit und Kontrast perfekt anpassen kannst.
- Versende die bearbeiteten Bilder über Facebook. Dort erhältst Du auch Bilder von Deinen Freunden.
- Versende Deine Kreationen per Mail.
- Du kannst den anderen lustige Streiche spielen! Suche im Internet nach geeigneten Fotos.
- Richte Dir Deinen eigenen Bereich ein: My FACEinHOLE®! Dort hast Du Zugriff auf alle Bilder, die Du mit FACEinHOLE.com erstellt hast.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS «Latergramme» Instagram & EyeEm in Zeitversetzt

Latergramme iOS AppVor nicht allzu langer Zeit habe ich euch eine Instagram App vorgstellt, die mittlerweilen einen Namenswechsel erhalten hat. Phonegram heisst sie neu und ist trotz Namenswechsel noch immer sehr empfehlenswert wie im Beitrag beschrieben.

Latergramme für iOS

Im heutigen App Tipp geht es wieder um eine App die rund um den Instagram Dienst ansiedelt.

Für alle Leser hier im Blog die es noch nicht mitbekommen haben, ich mag Instagram und Poste da gerne Gadgets, Naturbilder und was mich sonnst noch so alles begegnet im Leben. Das ganze findet ihr unter dem pokipsie Account. Wer meine lFood-Pics vermisst, die findet ihr seit einer weile im Boncibus Accout.

iOS "Latergramme" Instagram & EyeEm in Zeitversetzt

Bei Social Media Plattformen wie Twitter und Facebook haben sie sich ja schon eingebürgert die Zeitversetzten Tweets. Das macht auch sinn, wenn man Tag durchs beim Arbeiten nicht posten kann dies automatisiert auf den Tag verteilt raus zu hauen, sonnst gibt es eine Überflutung an Informationen auf einen schlag sobald Pause oder Feierabend ist. Solange man es nicht übertreibt wie gewisse Leute dessen Namen wir hier nicht nennen möchten :)

Das gleiche wünschen sich einige auch für Instagram und dafür habe ich nun eine App gefunden. Genauer gesagt ist es ein Web-Dienst für den es auch eine iOS App gibt, leider aber (zumindest aktuell) keine Android App.

iOS "Latergramme" Instagram & EyeEm in Zeitversetzt

Programmieren

Zum einen habt ihr die Möglichkeit über die Weboberfläche Bilder hoch zu laden und eure Posts vor zu fertigen. Oder ihr ladet eure Bilder direkt in der iOS App hoch, schreibt den Text dazu und programmiert das Bild vor.

Doch etwas wichtiges ist zu sagen über den Dienst von Latergramme. Der Dienst kann nicht eigenständig für euch Posten, die Möglichkeit bietet euch die App selber nicht. Aber ihr bekommt zu dem gewählten Zeitpunkt eine Push-Meldung auf euer iPhone.

Mit einem wisch aus dem Homescreen oder dem Auswählen aus dem Notification Center kommt ihr direkt auf euer Bild. Von da aus könnt ihr auswählen in welche App es geht, Instagram oder EyeEm.

iOS "Latergramme" Instagram & EyeEm in Zeitversetzt

Analyse von Instagram

Etwas was die App nicht bietet, ihr euch aber über die Webseite anschauen könnt ist der Analytic Bereich. Es soll ja Leute geben die posten ihre Bilder nur damit sie möglichst viele Likes und Kommentare erhalten. Für die ist genau dieser Bereich, den hier drin findet ihr neben den «Top Liked Photos» auch die «Top Commented Potos». Bei den meist Favoritisierten Fotos fiel mir aber auf dass die nicht über alle meine Instagram Bilder gesammelt wurden sondern nur von den letzten Wochen/Monaten. Ich nehme an, dass das etwas mit der Instagram API zu tun hat. Unterhalb davon eine Übersicht aller eurer Bilder in Historischer Reihenfolge. Interessant ist es auf jedenfal da mal rein zu schauen ob und welche Bilder von euch am Besten ankommen.

iOS "Latergramme" Instagram & EyeEm in Zeitversetzt

Fazit

Für alle die Tag durchs nicht posten können besteht mit dem dienst die Chance einfach und schnell Bilder vor zu programmieren um kontinuierlich Content über die Dienste zu pushen. Bei Instagram ist es beim übergeben in die App sogar so, das der vordefinierte Text gleich übernommen wird, ihr aber vorher noch die Filter bearbeiten könnt. Bei EyeEm wird der Text nicht übernommen. Wenn ihr darüber sharen möchtet, dann bitte vorher den Text von euch kopieren.

Zusätzlich bekommt ihr noch eine kleine Analyse geboten über den Webdienst wenn ihr mal eure Bilder etwas genauer anschauen möchtet wie diese angekommen sind.

iOS "Latergramme" Instagram & EyeEm in Zeitversetzt

Einzig was etwas ungewöhnlich ist, ist das Bildformat vom den Dienst, den die Bilder kommen in einem breiten Format online. Somit fallen eure Bilder natürlich auf, dennoch müsst ihr darauf schon achten wenn ihr die Bilder macht. Den ansonsten muss man Instagram Bilder immer im 3:4 Format planen.

Kaufen

Schweiz:
Latergramme - App Store Direkt Link
Deutschland:
Latergramme - App Store Direkt Link
Österreich:
Latergramme - App Store Direkt Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: 10 iTunes-Karten im Lostopf [UPDATE]

Wir wollen Euch rund um Pfingsten mit einer speziellen Verlosung erfreuen: dem Great-Great-Great-Gewinnspiel.

Update, Sonntag, 11.51 Uhr: Nicht vergessen, Ihr könnt noch bis Pfingstmontag, 20 Uhr, mitspielen. Es gibt schon viele User, die ihre Rechen-Künste unter Beweis gestellt haben. Nehmt Euch beim Anschauen des Videos Zeit, es lohnt sich: eine von 10 iTunes-Karten wartet.

Bevor Ihr jetzt denkt: Hey, über 30 Grad draußen, die haben wohl zu heiß sonnengebadet – nein: Uns geht’s gut. Aber Apple geht’s noch viel besser. Bei der Keynote haben die Bosse den Beweis angetreten. Immer wieder in den Vorträgen von Federighi, Cook & Co. zu hören: Wörter wie nice, cool, awesome, super exciting, super, super easy, super duper easy – und GREAT.

Und damit sind wir bei unserem Great-Great-Great-Gewinnspiel:

Unten ist ein witziges Video des YouTube-Channels TWIT angehängt. Titel des Streifens: Keynote-Super-Cut. Es wurden all die Wörter wie great, nice usw. in 2 Minuten und 7 Sekunden zusammengeschnitten. Eure knifflige Aufgabe:

Wie oft kommt das Wort GREAT im Video vor?

Lasst Euch Zeit. Zählt in Ruhe nach. Es geht nur um GREAT, nicht um greatest etc.

a) 34-mal
b) 45-mal
c) 56-mal
d) 67-mal

Einsendeschluss:

Pfingstmontag (9. Juni), 20 Uhr. Sendet die Eurer Meinung nach richtige Anzahl des Wortes “great” als Betreff an:

gewinne@iTopnews.de

Ihr habt bis zu zwei weitere Gewinnchancen:

Wollt Ihr bis zu dreimal im Lostopf sein, dann sendet nicht nur eine Mail, sondern:

- teilt diese News auf Twitter
- teilt diese News auf Facebook

und sendet uns die Beweismails an gewinne@iTopnews.de

Auch die Gewinne sind great:

Wir verlosen unter allen richtigen Einsendungen zehn iTunes-Karten im Wert von je 10 Euro. 

Teilnahmebedingungen:

Jeder Teilnehmer kann maximal eine Mail einsenden und die News je einmal auf Twitter und Facebook teilen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Und jetzt zählt mal schön:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Damit bist Du der Held auf dem Baggersee!

Der Sommer ist endlich da! Zeit, sich um die wichtigen Dinge des Lebens zu kümmern, Zeit für die coolsten Sommer-Gadgets 2014. Den Start macht heute eine aufblasbare Schwimminsel der besonderen Art. Mit dem Cabana Islander für schlappe 400,- Euro seid Ihr garantiert der Star auf dem Baggersee. Die Luft-Wasserinsel, die nicht nur einen lauschigen Schattenplatz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#307 OS X 10.10 Yosemite auf USB Stick, SD Karte oder externe Festplatte installieren

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #307 OS X 10.10 Yosemite auf USB Stick, SD Karte oder externe Festplatte installieren

307-1010extern

Wie kann ich OS X Yosemite auf einen USB … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZXContacts – Smart Kontakt- & Gruppenmanager, Synchronisation von Gmail-Kontakten, Kontakt-Backup in Excel

ZXContacts ist ein Adressbuch Managementsystem, welches für das Verwalten von privaten Kontakten/Gruppen, das Versenden von Gruppen-SMS/Email und anderem entwickelt wurde.
Des Weiteren ist
ZXContacts ein soziales Netzwerksystem, um die Anzeige von Geburtstagen von Kontakten zu konfigurieren, einen Kontakt-Backup in einer Excel oder vCard Datei zu erstellen, QR Code -in oder -out zu ermöglichen und, neben weiteren Funktionen, Google Kontakte zu synchronisieren.

#####ERWEITERTES KONTAKTMANAGEMENTSYSTEM#####
√ Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Kontakten
√ Importieren von Kontakten aus Gmail, vCard, Excel und QR Code
√ Drei Ansichtsmodi (Liste, Fotowand und Cover Flow)
√ Avatar, Firmenname, Titel, Telefonnummer, Email, Adresse und persönliche Website werden im Profil angezeigt
√ Mit nur einem Klick anrufen, Nachrichten/Emails senden, Adressen auf Karten anzeigen und die persönliche Website besuchen
√ Gruppen-SMS & Email schnell und einfach versenden
√ Kontakte nach Namen, Firmennamen, Titel, Email-Adresse finden
√ Mit nur einem Klick Kontakte teilen (Text & vCard)
√ Erstellen und Scannen von QR Codes der Kontakte
√ Favoriten
√ T9 Wählerfunktion, Eingabe der Nummer zur Schnellsuche
√ Mit nur einem Klick und unter Verwendung der T9 Wählerfunktion Nummer wählen, Texten und Kontaktangaben ansehen
√ Anzeige von Geburtstagen und Jahrestagen

#####GRUPPEN/ PRIVATE GRUPPEN MANAGEMENTSYSTEM#####
√ Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Gruppen
√ Schnelles Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Gruppenmitgliedern
√ Nachrichten und Emails an Gruppenmitglieder senden
√ Für private Gruppen und Kontakte, durch Passwort gegen unberechtigten Zugriff geschützt
√ Multi-Sicherheitsmodi in privaten Gruppen, ausgezeichnete Sicherheit
√ Zweiweg-Import und Export Funktion zwischen Kontakten und Privatkontakten
√ Zu jedem Privatkontakt hinzufügbar:
- Name
- Avatar
- Geburtstag und Jahrestage
- Firmenname und Titel
- Telefonnummer
- Email
- Adresse
- Website
- Sofortnachricht
- Soziale Beziehungen

#####SYNCHRONISIEREN VON GOOGLE KONTAKTEN#####
√ Synchronisieren von Kontakten zwischen Google Cloud und iPhone/iPod Touch/iPad. Je nach Konfiguration, Informationen zusammenführen oder ersetzen.
√ Nach dem Synchronisieren, doppelte Kontakteinträge automatisch identifizieren und zusammenlegen.
√ Dank modernster Technologie, akkurates und vollständiges Synchronisieren von 2,000+ Kontakten in Sekundenschnelle.
√ Unterstützt Kontaktgruppen. Google/iPhone Kontakte befinden sich auch nach dem Synchronisieren in den ursprünglichen Gruppen wie Freunde oder Familie.
√ Unterstützt das Synchronisieren von Kontakt-Avatars (kann deaktiviert werden, um Datenspeicherkapazitäten freizuhalten).
√ Für iPhone und Google Kontakte optimiert. Folgende Kontaktangaben können zusammengefügt werden:
- Name
- Telefonnummer
- Email
- Sofortnachrichtadresse
- Adresse
- Blog
- Soziale Beziehungen
- Organisation
- Jahrestage
- Spitzname
√ Für iPhone/iPod Touch/iPad mit iOS4.3+ geeignet.
√ Minimalistische und intuitive Benutzerschnittfläche. Einfaches Synchronisieren/Backup durch Schnellstart und Standardeinstellung. Flexible Optionen für fortgeschrittene Anwender sind ebenfalls vorhanden.

#####KONTAKT-BACKUP & WIEDERHERSTELLUNG#####
√ Massen-Kontakt-Backup in CSV (Excel) oder VCF (Apple Adressbuch) Dateien.
√ Manuelle Kontaktauswahl möglich.
√ Massenimport von Kontakten (CSV & VCF) in das iPhone Adressbuch.
√ Zur Vermeidung von Doppeleinträgen, Zuordnung und Zusammenlegung von importierten Kontakten mit den lokalen Kontakten.
√ Back-Up Dateien mit nur einem Klick senden (CSV & VCF).
√ Über iTunes Backup-Dateien teilen (CSV & VCF).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TeeVee 3: Serien-Guide nach Universal-Update erstmals kostenlos

Gibt es Serien-verrückte Personen in der appgefahren Community? Dann solltet ihr euch nun TeeVee 3 ansehen.

teeveeAuf TeeVee 3 (App Store-Link) hatten wir erst Mitte März aufmerksam gemacht, da die Entwickler aus der vorherigen iPhone-App eine Universal-App kreiert haben – somit funktioniert der Serien-Guide TeeVee 3 auch nativ auf dem iPad. Ab sofort ist der sonst 2,69 Euro teure Download kostenlos erhältlich, 9,6 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und erfordert mindestens iOS 7.

In TeeVee 3 könnt ihr eure Lieblingsserien suchen und speichern. Diese werden mit allen Episoden und Ausstrahlungsterminen angezeigt, auch eine Zusammenfassung ist verfügbar. Mit einem Klick lässt sich eine Episode als gesehen markieren, so dass ihr immer den Überblick wahren könnt. Insgesamt sind über 30.000 TV-Serien in der Datenbank zu finden, wobei die favorisierten Sendungen per iCloud zwischen iPhone und iPad abgeglichen werden.

Die Aufmachung ist dabei wirklich gelungen, die vielen Transparenzen sehen klasse aus. Auch das Layout auf dem iPad darf als gut bezeichnet werden – hier haben die Entwickler auf ein mehrspaltiges Design gesetzt. Mit dem letzten großen Update wurden auch Funktionen aus iOS 7 integriert, auch eine Anbindung an Trakt.tv wurde geschaffen.

Aktuell heimst TeeVee 3 eine gute durchschnittliche Wertung von vier Sternen ein, wobei einige Nutzer Abstürze zu beklagen haben, die wir so nicht nachvollziehen können. Auch wenn der Serien-Guide in deutscher Sprache vorliegt, gibt es immer wieder noch englische Serien-Titel, auch deutsche Sendetermine werden noch nicht unterstützt.

Zum Nulltarif könnt ihr euch selbst einen Blick verschaffen, ob TeeVee 3 für euch brauchbar ist. Als Serien-Junkie ist der Manager aber sicherlich hilfreich, um bei den vielen Serien den Überblick zu wahren.

Der Artikel TeeVee 3: Serien-Guide nach Universal-Update erstmals kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Republique: Stealth Action Game mit beeindruckender Grafik zurzeit gratis statt 4,49 Euro

Auch heute haben wir wieder einen heißen App Tipp für euch auf Lager. Das grafisch ziemlich gelungene Stealth Action Game (Schleichspiel) Republique ist zurzeit kostenlos für das iPhone und iPad im Apple AppStore erhältlich. Das Spiel wurde erfolgreich über Kickstarter finanziert. Die Macher zu denen unter anderem Ryan Payton (Halo; Metal Geard Solid 4 ) zählt, konnten über die berühmte Crowdfunding-Plattform stolze 500.000 US Dollar einsammeln. Unglaublich welche immensen Summen Spiele wie Republique verschlingen. Dafür lohnt sich der Download auf allen Ebenen. Wer hohe Grafik-Ansprüche hegt, der dürfte nicht enttäuscht werden.

republique-2 Republique republique-3 republique-4

Inhalt

République ist ein spannungsgeladenes Adventure mit gelungenen 3D-Grafikelementen. Auch hier ist das Thema Überwachungsstaat ziemlich präsent. Die Schülerin Hope möchte aus der République fliehen, da ihre gesamte Identität ausgelöscht werden soll.

Ort des Schauspiels ist die Stadt Metamorphosis Stealth, die der totalen Überwachung ausgeliefert ist. Wer sich gegen das System auflehnt, der wird erschossen. République ist eine Art riesiges Hochsicherheitsgefängnis, welches keinen Raum für frei Denkende hat. Ihr könnt Hope helfen, diesesn Schreckensort zu verlassen.

Action Fans werden das Spiel aus der Entwicklerschmiede Camouflaj vom ersten Moment an lieben. Wer ebenfalls neugierig geworden ist, der kann bei dem aktuellen Download nicht viel verkehrt machen, da République aktuell noch kostenlos ist und ihr somit 4,49 Euro spart.

Republique im Video

Wir können euch den heutigen gratis App Tipp nur wärmstens empfehlen. Um das Spiel spielen zu können benötigt ihr mindestens iOS 7. Laut den AppStore Bewertungen scheinen iPad Nutzer Abstürze in Kauf nehmen zu müssen. Wir haben République auf einem iPad 3 und iPhone 5 getestet und konnten keine Fehler oder Abstürze feststellen. Wir wünschen euch viel Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8. Juni)

Am heutigen Sonntag, 8. Juni, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Moorhuhn Moorhuhn
(96)
1,79 € 0,89 € (9.2 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
2,69 € 0,89 € (68 MB)
LIMBO LIMBO
(464)
8,99 € 4,49 € (83 MB)
Violett Violett
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (515 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)
F1™ 2013: Classic Edition
(15)
44,99 € 23,99 € (7691 MB)
RollerCoasterTycoon 3 Platinum RollerCoasterTycoon 3 Platinum
(90)
17,99 € 8,99 € (592 MB)
Supreme Commander 2 Supreme Commander 2
(17)
17,99 € 8,99 € (4790 MB)
Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
(8)
21,99 € 11,99 € (698 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(6)
26,99 € 11,99 € (396 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(13)
21,99 € 11,99 € (403 MB)
Battlestations: Pacific
(21)
17,99 € 4,49 € (6157 MB)
Battlestations: Midway
(16)
13,99 € 3,59 € (4060 MB)
Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(92)
17,99 € 8,99 € (8786 MB)
Trine Trine
(346)
8,99 € 0,89 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(170)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)

Produktivität

PopClip PopClip
(335)
4,49 € 0,89 € (1.3 MB)
FolderBrander FolderBrander
(5)
8,99 € 5,99 € (3.2 MB)
Paster Paster
Keine Bewertungen
4,99 € 4,49 € (3.2 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 35,99 € (35 MB)

Musik

SizzlingKeys SizzlingKeys
(6)
4,49 € 1,79 € (1.5 MB)
SmashTunes SmashTunes
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (1.5 MB)

Foto/Video

Focus 2 Focus 2
(11)
13,99 € 4,49 € (23 MB)
Panorama 360 Panorama 360
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (15 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(22)
13,99 € 10,99 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: Datenflat, 100 Freiminuten und 3.000 SMS nur 1,99 Euro pro Monat

Zum Start in den Sonntag haben wir ein attraktives Angebot rausgesucht, welches ihr derzeit bei Sparhandy abstauben könnt. Ihr erhaltet einen Telekom-Vertrag für gerade mal 1,99 Euro effektiv pro Monat. Das kann sich in jedem Fall sehen lassen und der Deal ist in unseren Augen sehr heiß.
sparhandy080614

Verfügt ihr über ein Mobiltelefon oder Smartphone und sucht ihr derzeit nach einem günstigen Handyvertrag, dann können wir euch nur empfehlen auf der Webseite von Sparhandy vorbei zu gucken. Ihr verzichtet auf ein neues Handy und erhaltet im Gegenzug einen attraktiven Tarif zu einem unschlagbar günstigen Preis. Natürlich könnt ihr den Tarif nicht nur für euch selbst nutzen, sondern z.B. das Smartphone eures Kindes ausstatten.

Der Tarif Talk Easy 100 Telekom (Nur Karte) bietet gleich mehrere Inklusiv-Leistungen zu einem besonders günstigen Preis. Ihr erhaltet 100 Freiminuten in alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz), eine quasi-SMS-Flat mit 3.000 Frei-SMS pro Monat sowie eine Datenflat (200MB Highspeed-Volumen mit bis zu 3,6MBit/s). Der monatliche effektive Grundpreis in diesem Tarif liegt bei lächerlichen 1,99 Euro während der Mindestvertragslaufzeit.

Das Angebot ist wirklich heiß und wir haben keine Ahnung, wie lange dieser Tarif buchbar ist. Solltet ihr euch für das Angebot entscheiden, so können wir euch nur empfehlen, direkt zuzuschlagen. Eine Datenflat, 100 Freiminuten und 3.000 SMS für 1,99 Euro im Telekom-Netz kann sich in jedem Fall sehen lassen.

sparhandy080614_2

Benötigt ihr doch ein Endgerät, so könnt ihr diesen Tarif auch mit einem Smartphone kombinieren. Dann erhöht sich allerdings die monatliche Grundgebühr auf 12,40 Euro. Dafür erhaltet ihr dann ein subventioniertes Smartphone. Das Samsung Galaxy S4 mini gibt es beispielsweise für 1 Euro. Für das HTC One mini sowie Huawei Ascend P7 werden je 39 Euro fällig.

Hier geht es zum Angebot von Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Barcode Generator

Barcode Generator gives you the ability to produce more than 32 different bar codes and QR codes, suitable for all types of business and personal applications.”

Purchase for $9.97 (normally $19.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fflp! — « mx & match » für die kleinen

Fflp! ist ein « mix & match » Spiel für die kleinen (und die junggebliebenen großen). Es ist ein sehr einfaches Spiel, das deine Kreativität einsetzt. Es wacht deine Magie und Poesie auf.

Wechsel die Köpfe, Körper und Füße von den Menschen um sehr lustige und komische neue Menschen zu erfinden.

Die Kombinationen sind beinahe unendlich.

Hoch-qualitative und farbenfrohe Illustrationen sichern ein sehr schönes, lustiges und poetisches Erlebnis. Der Schwerpunkt bei der Umsetzung des Spiele lag auf einer einfachen aber spielerischen Interaktion.

Fflp! ist kostenlos. Die App kommt mit 4 Figuren — 64 mögliche Kombinationen!
Du kannst weitere Figuren durch unseren Store für einen kleinen Preis kaufen.

Wie kann man fflp! spielen?
• Bewegt die Köpfe, Körper und Füße von rechts nach links um diese zu verändern.
• Schüttel dein iPhone/iPad/iPod um den Hintergrund zu wechseln. Auf Mac, klick einfach auf den Hintergrund.
• Mit den Pfeilen (teilen) kannst du deine Kreation an Freunde senden.
• Mit dem + Knopf kannst du andere Figuren kaufen oder Einstellungen ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

David.: Netter Retro-Platformer heute als Gratis-Download

Auch heute gibt es wieder eine Hand voll kostenlose Spiele. Der ohne In-App-Käufe auskommende Platformer David. wird verschenkt.

DavidIm April ist David. (App Store-Link) im App Store zum Preis von 89 Cent erschienen, kurz danach hat der Entwickler den Preis auf 1,79 Euro angehoben. Wer bisher noch nicht zugeschlagen hat, kann sich David. jetzt erstmals kostenlos auf iPhone und iPad ziehen.

Gespielt wird mit dem Protagonisten David, der ein kleines Quadrat darstellt. In verschiedenen Pixel-Welten gilt es mit David alle gegnerischen geometrischen Formen zu eliminieren, in dem ihr Gebrauch von seiner speziellen Fähigkeit macht. Durch einen langen Klick auf das Display verlangsamt sich das Gameplay, gleichzeitig wird der Angriff aufgeladen, der die angreifenden Gegner zerstören kann.

Damit ihr David fortbewegen könnt, stehen auf der linken Seite zwei Pfeile zur Verfügung, der Pfeil auf der rechten Seite lässt die Hauptfigur springen. Die Level sind dabei immer unterschiedlich aufgebaut, so dass ihr euch verstecken könnt, manchmal müsst ihr euch aber auch erst aus einem Labyrinth befreien.

Die Levelauswahl erfolgt ebenfalls mit David, wobei jedes Level in zwei Schwierigkeitsstufen gespielt werden kann. Insgesamt muss man David. und das Genre mögen, natürlich gibt es auch passende Sound-Effekte zum Gameplay. Einen ersten Eindruck vermittelt der nachfolgende Trailer (YouTube-Link) zum Spiel, der einige Ausschnitte im Bewegtbild zeigt.

Trailer zu David.

Der Artikel David.: Netter Retro-Platformer heute als Gratis-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren WM-Tippspiel: iPad mini winkt als Hauptgewinn

In genauer einer Woche startet in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft. Bei unserem Tippspiel zur WM könnt ihr Preise im Wert von über 2.500 Euro abräumen.

tippspiel

Update am 8. Juni: Die Nationalmannschaft sitzt schon im Flieger Richtung Brasilien – leider ohne Hoffnungsträger Reus. Wer an unserem Tippspiel noch nicht teilgenommen hat, sollte sich jetzt anmelden und die Vorrunde tippen – es gibt tolle Preise zu gewinnen!

Artikel vom 5. Juni: Kann jemand von euch noch ein iPad mini, einen iPod touch oder einen Amazon-Einkaufsgutschein gebrauchen? Dann ist unser WM-Tippspiel (zur Anmeldung) genau die richtige Adresse. Und wenn ihr einfach nur so mitspielen wollt, ist das natürlich auch kein Problem. Wir belohnen jedoch nicht nur die besten Tipper, sondern bieten allen Fußball- und appgefahren-Fans eine Gewinnchance.

Neben den Preisen, die wir unter den besten fünf Spielern der Vorrunde und den zehn Bestplatzierten am Ende der Weltmeisterschaft verteilen, werden wir nach dem Zufallsprinzip zehn Schutzhüllen nach Wahl der Marke Adore June und zehn Lightning-Kabel von xcessory verlosen. Alle Preise und wichtige Links haben wir im Anschluss für euch gesammelt.

Die Teilnahme am Tippspiel ist natürlich kostenlos und an keine Verpflichtungen geknüpft. Getippt werden die Ergebnisse aller 64 WM-Spiele sowie der Weltmeister und das Land mit dem besten Torschützen. Bei allen Spielen zählt das Ergebnis nach der kompletten Spielzeit, also inklusive Verlängerung und Elfmeterschießen.

Da die Anmietung des Tippspiel-Dienstes und die Organisation der Gewinne mit einem viel Aufwand und nicht unerheblichen Kosten verbunden war, würde es uns freuen, wenn ihr eure Tipps über die Webseite tippspiel.appgefahren.de abgebt und dort euren möglicherweise eingesetzten Werbeblocker deaktiviert. Bei Fragen rund um das Tippspiel und bei Problemen stehen wir jederzeit für euch zur Verfügung.

Die Tippspiel-Gewinne im Überblick

gewinne

Die Preise der Vorrunde im Überblick:

  1. Platz: iPod touch von clixxie im Wert von 319 Euro
  2. Platz: Braven Bluetooth-Lautsprecher im Wert von 229 Euro
  3. Platz: Feuerwear Dan Shopper im Wert von 149 Euro
  4. Platz: Cool Bananas Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro
  5. Platz: Zagg Keyboard Cover für iPad mini im Wert von 79 Euro

Unter allen Teilnehmer der Vorrunde wird zehn Mal jeweils eine Schutzhülle aus dem Katalog von Adore June verlost!

Die Preise der gesamten WM im Überblick:

  1. Platz: iPad mini von CleverLotto im Wert von 379 Euro
  2. Platz: Bowers & Wilkins P3 im Wert von 199 Euro
  3. Platz: Equinux Zubehör-Bundle* im Wert von 170 Euro
  4. Platz: Feuerwear Scott im Wer von 159 Euro
  5. Platz: Booq Boa Nerve im Wert von 155 Euro
  6. Platz: Dealbunny Amazon-Einkaufsgutschein im Wert von 150 Euro
  7. Platz: Waterkant Einkaufsgutschein im Wert von 150 Euro
  8. Platz: BookBook für MacBook 15 Zoll Retina im Wert von 100 Euro
  9. Platz: Zagg Keyboard Cover für iPad mini im Wert von 79 Euro
  10. Platz: Modern Combat Puzzle & 50 Euro iTunes Gutschein

Unter allen Teilnehmern der gesamten Weltmeisterschaft werden zehn von Apple zertifizierte Lightning-Kabel von xcessory verlost!

*bestehend aus: Tizi Tankstelle, Tizi Flachmann, Tizi Beat Bag, Tizi Mac & Tizi-Software. Apple ist kein Sponsor des WM-Tippspiels.

Der Artikel appgefahren WM-Tippspiel: iPad mini winkt als Hauptgewinn erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Republique für iPhone und iPad kostenlos

republique

So langsam aber sicher dürfte sich herum gesprochen haben, dass Apple wöchentlich nicht nur eine kostenlose iTunes Single der Woche anbietet, sondern auch eine kostenlose App der Woche im Gepäck habt. Falls euch das Wetter aktuell zu schaffen macht, ihr euch ein kühles Plätzchen zum Ausruhen gesucht habt und auf der Suche nach dem passenden Spiel seid, so werft einen Blick in den App Store. Dort bietet Apple aktuelle das Spiel Republique als kostenlose App der Woche an.

Eindringlich, spannend und hochaktuell: RÉPUBLIQUE ist ein Stealth-Action-Spiel, das die Gefahren von staatlicher Überwachung im Zeitalter des Internets auslotet.

Du erhältst einen Anruf von Hope, einer geheimnisvollen Frau, die in einem totalitären Unterdrückungsstaat gefangengehalten wird. Indem du dich in das allgegenwärtige Überwachungssystem hackst und es übernimmst, führst du Hope fünf aufregende Episoden lang durch ein Netz aus Gefahren und Verrat. Wartet am Ende die Freiheit?
(Weiterführende Episoden können mit einem Season Pass vergünstigt erworben werden)

Das Spiel paart herausfordernde Rätsel und komplexe Strategien mit einer intuitiven und komfortablen One-Touch-Steuerung, die über zwei Jahren von zahlreichen Veteranen der Spieleindustrie ständig verfeinert wurde (Metal Gear Solid 4, Halo 4, F.E.A.R, Black & White, SOCOM).

Republique ist 868MB groß, verlangt nach iOS 7.0 und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8. Juni)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Sonntag, 8. Juni, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

TeeVee 3 - Your TV Shows Guru TeeVee 3 - Your TV Shows Guru
(27)
2,69 € Gratis (uni, 9.2 MB)
Quicky Einkaufsliste (Shopping List) Quicky Einkaufsliste (Shopping List)
(490)
2,69 € 1,79 € (uni, 5.8 MB)
MConverter Medias Converter MConverter Medias Converter
(8)
5,49 € 2,69 € (uni, 12 MB)
ShopIt: Einkaufsliste ohne zu tippen
(9)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Bike Repair Bike Repair
(34)
3,59 € Gratis (uni, 43 MB)
Red Clock (Weather & Alarm) Red Clock (Weather & Alarm)
(15)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)
Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan) Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan)
(18)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 29 MB)
Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(1896)
4,49 € 2,69 € (iPad, 19 MB)
Textkraft mit französischem Wörterbuch Textkraft mit französischem Wörterbuch
(8)
4,49 € 2,69 € (iPad, 18 MB)
Textkraft Editor Textkraft Editor
(178)
1,99 € 1,79 € (iPad, 14 MB)
Grafio - Diagrams & ideas Grafio - Diagrams & ideas
(116)
7,99 € 5,99 € (uni, 60 MB)
Easy FTP Pro Easy FTP Pro
(57)
3,59 € Gratis (uni, 28 MB)
HandyEtat HandyEtat
(1232)
1,79 € Gratis (uni, 20 MB)

Foto/Video

FACEinHOLE®: Die erstaunliche Fotobox
(184)
0,89 € Gratis (iPhone, 9 MB)
Drawing Brush Free - Paint, Draw, Sketch Drawing Brush Free - Paint, Draw, Sketch
(116)
1,99 € Gratis (iPad, 30 MB)
Timer Cam HD Timer Cam HD
(23)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.6 MB)

Musik

Cross DJ Cross DJ
(66)
6,99 € 3,59 € (iPad, 34 MB)
Noisepad Noisepad
(18)
6,99 € 0,89 € (uni, 44 MB)
Audulus Audulus
(17)
17,99 € 13,99 € (uni, 16 MB)
Cube Synth Cube Synth
(11)
17,99 € 6,99 € (iPad, 9.8 MB)
BeatMaker 2 BeatMaker 2
(186)
17,99 € 8,99 € (uni, 514 MB)

Kinder

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Neue Multitasking-Ansicht mit Kontakt-Verlauf

iOS 8 - Kontakt-Verlauf

Nach und nach werden die neuen Features unter iOS 8 in die Öffentlichkeit getragen. Besonders gut und hilfreich finden wir die Erweiterung der Multitasking-Ansicht. Bekanntlich wechselt der User mittels eines Doppelklicks auf den Homebutton in diese Ansicht, um dort zu einer anderen App zu wechseln oder diese zu schließen.
Wie im Bild oben zu sehen ist, wird mit dem neuen Betriebssystem eine neue Leiste über den geöffneten Apps eingeführt. Dabei handelt es sich um die Favoriten aus dem Adressbuch, wodurch der Besitzer über einen Schnellzugang zu seinen wichtigsten Kontakten verfügt. Tippt man auf die gewünschte Person erscheinen neben den Foto (sofern eines vorhanden ist) die diversen Symbole für die unterschiedlichen Kontaktier-Möglichkeiten. Es kann dann gewählt werden, ob normal telefoniert, eines SMS/iMessage verschickt, FaceTime oder FaceTime-Audio verwendet werden soll.
Zudem ist es so, dass die zuletzt kontaktierte Person immer an erster Stelle der Liste steht, wodurch in vielen Fällen eine längere Suche entfällt, da viele iPhone-Besitzers wahrscheinlich oft mit denselben Personen in Kontakt stehen und diese somit in der Liste immer weit vorne stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spoiler Spoiler: Browser-Erweiterung schwärzt WM-Ergebnisse

Kommende Woche startet die WM 2014 in Brasilien. Wer durch die teilweise ungewöhnlichen Anstoßzeiten bedingt nicht seine Lieblingsbegegnungen live schauen kann, kommt aufgrund der hohen, medialen Frequenz an Berichten kaum um die Ergebnisse herum. Für diejenigen, die aber die Spannung bis zu einer Wiederholung hoch halten wollen, hat der australischen Fernsehanbieter FetchTV jetzt ein Browser-Addon für Chrome und demnächst auch für Firefox herausgegeben.

"Spoiler Spoiler" schwärzt alle WM-Ergebnisse auf News-Webseiten und sogar Social Media Seiten, heißt es in der Beschreibung. Dazu durchsucht es jede Webseite, die geöffnet wurde, nach den entsprechenden Team-Namen und Ergebnissen, um sie zu schwärzen. Wir raten deshalb sicherheitshalber von der Nutzung des Online Bankings in der Zeit der Aktivierung ab.

Wer die kostenlose Chrome-Erweiterung installieren möchte, kann das im Web App Store tun. Doch eines sei gesagt: "Spoiler Spoiler" funktioniert für mobile Geräte und Print-Medien ebenso nicht wie für das Pausenhofgespräch oder den Small Talk unter Kollegen.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scannen & Übersetzеn- Text-Grabber und Übersetzer

Die Scannen & Übersetzen App zieht Texte von jeder gedruckten Quelle: Dokumente, Bücher, Schilder, Anleitungen oder Ankündigungen und erlaubt, sie sofort in jede der 70 Sprachen zu übersetzen.
Machen Sie ein Bild von dem Text, und nachdem der Text erkannt wurde, können Sie ihn sofort bearbeiten, hören, übersetzen, ihn auf Facebook, Twitter, oder einfach als E-Mail senden.

Besser und schneller als jedes andere, ähnliche Produkt!
70% billiger als jede andere, ähnliche App, die von der Konkurrenz angeboten wird!

————————
• Erkennt Texte in über 70 Sprachen
• Übersetzt in über 70 Sprachen
• Liest Texte in über 30 Sprachen
————————

HAUPTFUNKTIONEN:

• Volle Textübersetzung für über 70 Sprachen (Internetverbingung benötigt)
• Anhören des Texts, der erkannt und in über 30 Sprachen übersetzt wurde!
• Text bearbeiten, zur Merkliste kopieren und in anderen Apps speichern.
• Den Text auf Facebook, Twitter, E-Mail senden.
• Alle Texte werden im Verlauf gespeichert und können später wieder zu jeder Zeit aufgerufen werden.

————————
Mit der Scannen & Übersetzen App können Sie einfach scannen und übersetzen:
• alle Papierdokumente
• Rezepte aus Kochbüchern
• Notizen und Briefe
• Menüs in Gaststätten, Kneipen und Cafés
• Artikel aus Zeitschriften und Zeitungen
• Auszüge aus Büchern
• Anleitungen und Handbücher
• Texte auf Produkt-Etiketten
• Straßenschilder und Schilder in Flughäfen und Bahnhöfen
• und vieles mehr…..

Die App ist voll kompatibel mit iPhone 5S, 5, 4S, iPod touch 5. Generation, iPad 4, iPad 2, iPad Mini.

Volle Unterstützung für iOS Versionen 6.0-7.0.6!

Bildschirmfoto 2014 06 08 um 07 09 11————————
Man benutzt die App wie folgt:
• Wählen Sie die Sprache des Originaltexts als Texterkennungssprache.
• Machen Sie ein Bild von dem Dokument (Seite, Anweisung oder ein beliebiger anderer Text).
• Die “Scan” Taste drücken.
• Der erkannte Text erscheint auf dem Bildschirm mit der Auswahl der Ausgangssprache und der Zielsprache (Übersetzung).
• Nachdem Sie die Sprache ausgewählt haben, wird der Originaltext automatisch übersetzt und erscheint unten auf dem Bildschirm.
• Zum Anhören der Übersetzung die “Voice” Taste drücken.
————————
Die Scannen & Übersetzen App wird jeden gedruckten Text direkt auf Ihrem Gerät digitalisieren und übersetzen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-23

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.


Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper Keyboard – Fast typing and playing with a printed keyboard

Bist du müde ständig auf dem Bildschirm rum zu tippen? Vergiß Bluetooth-Zubehör, benutze Papier! Druck einfach eine PDF-Datei auf normales Papier und benutze es als Tastatur. Wie ? Stell dein Handy auf die bezeichnete Stelle auf das Papier und wie mit Zauberhand passiert es: Die Kamera des Handys erkennt deine Finger mit fortschrittlichen Algorithmen.

•Benutze ein Stück Papier als Tastatur!
•Spiele mehrere erstaunliche Spiele.
•Verwende die eingebaute Chat-App.
•Sende Emails direkt aus der App!
•Schreib irgend etwas und füge den Text in irgendeine App ein!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW23.14)

Wie immer nutzen wir auch diesen Sonntag, um euch die Apps und Spiele vorzustellen, die Apple in dieser Woche als “unser Tipp” markiert hat.

Kitchen Stories Kochbuch 4 Kitchen Stories Kochbuch 2 Rival Knights 2 Republique

iPhone-App der Woche – Kitchen Stories: Wer wieder einmal nicht genau weiß, was heute auf den Tisch soll, kann einen Blick auf Kitchen Stories werfen. Insgesamt stehen in der App mehr als 90 Rezepte in sechs verschiedenen Kategorien zur Verfügung, von denen derzeit 21 bereits gratis nutzbar und nachkochbar sind. Das gesamte Paket mit allen restlichen Rezepten lässt sich für einen nicht gerade günstigen Preis von 11,99 Euro erstehen, bei Bedarf können auch einzelne Kategorien wie etwa „Unter 400 kcal“, „In 20 Minuten“ oder „Kids“ als einzelner In-App-Kauf mit Preisen zwischen 1,79 und 3,59 Euro bezogen werden. Sogar einzelne Rezepte lassen sich auf Wunsch mit 0,99 Euro integrieren. (Universal, kostenlos)

iPhone- und iPad-Spiel der Woche – Rival Knights: Das von Gameloft veröffentlichte Spiel haben wir mit “Ritter der Einöde” betitelt, auch wenn die aktuellen Bewertungen sich bei viereinhalb Sternen mitteln. In verschiedenen Kämpfen gilt es den Gegner mithilfe der eignen Lanze vom Pferd zu stoßen, um so als Sieger zu triumphieren. Uns ist das Freemium-Spiel etwas langweilig, es gilt immer und immer wieder das gleiche zu erledigen. Zum Nulltarif könnt ihr einen Blick wagen, alle Infos zum Spiel findet ihr hier. (Universal, kostenlos)

Gratis-App der Woche – Republique: Am besten vergleichen kann man das Spiel wohl mit Metal Gear Solid, an dem die Entwickler der App sogar selbst beteiligt waren. Auch in Republique muss man sich unbemerkt durch die Gegend schleichen, ohne von den zahlreichen Wachen oder Überwachungssystem entdeckt zu werden – zusammen mit einer kleinen Geschichte wird das Spiel so zu einem tollen Abenteuer. Mit einer Bewertung von vier Sternen gibt es auch von den aktuellen Spielern eine positive Meinung. Weitere Episoden können per In-App-Kauf erworben werden. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW23.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Republique – App der Woche

Als App der Woche hält Apple an diesem Sonntag wieder ein kostenloses Spiel bereit, es handelt sich um Republique. Für alle die heute an diesem heißen Sonntag noch ein bisschen Zeitvertreib für zwischendurch suchen, hat Apple die App der Woche aktualisiert. Der Trend der vergangenen beiden Wochen setzt sich wieder durch, denn Apple stellt wieder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8. Juni)

Auch am heutigen Sonntag, 8. Juni, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

David. David.
(7)
1,79 € Gratis (uni, 20 MB)
CLARC CLARC
(79)
3,59 € 1,79 € (uni, 331 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(300)
1,79 € 0,89 € (uni, 32 MB)
Defender City Defender City
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 8.2 MB)
Gravitations Gravitations
(5)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
LIMBO LIMBO
(1645)
1,79 € 0,89 € (uni, 98 MB)
DrawRace - Turbo Edition DrawRace - Turbo Edition
(1506)
0,89 € Gratis (uni, 21 MB)
Ridge Racer Slipstream Ridge Racer Slipstream
(230)
1,79 € 0,89 € (uni, 575 MB)
Hotel Dash: Suite Success Deluxe
(34)
2,69 € Gratis (iPad, 27 MB)
Block vs Block Block vs Block
(255)
2,69 € Gratis (uni, 14 MB)
Monster Trucks Nitro 2 Monster Trucks Nitro 2
(1216)
2,69 € Gratis (iPhone, 45 MB)
CircleTouch CircleTouch
(68)
0,89 € Gratis (iPhone, 0.8 MB)
Slice & Splice Slice & Splice
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)
Fishdom 2 HD (Premium) Fishdom 2 HD (Premium)
(80)
4,49 € 1,79 € (iPad, 122 MB)
Worms3 Worms3
(726)
4,49 € 0,99 € (uni, 144 MB)
Rune Gems Rune Gems
(142)
1,99 € 1,79 € (uni, 73 MB)
Fishdom HD (Premium) Fishdom HD (Premium)
(873)
5,99 € 1,79 € (iPad, 82 MB)
Republique Republique
(377)
4,49 € Gratis (uni, 828 MB)
King Cashing 2 King Cashing 2
(77)
4,49 € 0,89 € (uni, 157 MB)
Earth And Legend HD Earth And Legend HD
(821)
5,99 € 0,89 € (uni, 144 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Litigartner • Datei Browser für die Arbeit mit den Dokumenten ist besonders nützlich für Anwälte und Manager

Diese Anwendung ist ein Muss für jeden der mit den Dokumenten arbeitet, insbesondere in Consulting und Management. Sie können Ihre Dokumente mit jedem bekannten Datenbrowser synchronisieren und diese offline bearbeiten. Das integrierte Abrechnungssystem erlaubt es Ihnen Ihre Arbeitszeit festzuhalten. Erzeugen Sie eine bequeme Navigation für beliebige Dokumente und nutzen Sie die Zeichentafel für ein schnelles Skizieren Ihres Konzeptes.

Die Anwendung erlaubt es Ihnen:

-Ihre Dokumente in Dropbox, SugarSync, SkyDrive und Google Drive zu synchronisieren.
-Nutzen von Hyperlinks für die schnelle Umschaltung zwischen Dokumenten.
-Arbeitsordner auf FTP-Server zu synchronisieren.
-Kontrolle aller Neuerungen Ihrer Dokumente.
-Mit den Dokumenten offline zu arbeiten (nachdem diese synchronisiert wurden).
-Alle Dokumente in einem System bereitzuhalten ohne diese mehrfach zu ändern und zu synchronisieren.
-Das Erstellen einer Kontaktgruppe für jedes Meeting, aber auch das Hinzufügen neuer Kontakte die mit anderen Systemen synchronisiert werden können.
-Kommentare in Dokumente einzufügen. Speichern, Editieren und per Email verschicken.
-Direkt aus der Anwendung neue Ereignisse in den Kalender übernehmen.
-Ein Text in den Dokumenten mit dem Markierstift hervorzuheben. Sie können eine aus den fünf Farben auswählen und die Stärke des Stiftes regulieren.
-Einen integrierten Notizblock für ein schnelles Zeichen verschiedener Konzepte.
-Das integrierte Abrechnungssystem erlaubt es Ihnen Ihre Arbeitszeit festzuhalten die Sie für die Arbeit an jedem Dokument benötigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musiklehrer

Verbessern Sie mit Musiklehrer Ihre Fertigkeit Musiknoten zu lesen. Dies ist das ideale Werkzeug für Musikschüler.

Download @
App Store
Entwickler: JSplash Apps
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get Real-Time Temperature On Your Mobile Device w/ Thermodo for $27

Inside Or Outside, Take The Temp Wherever You Are + FREE Shipping!
Expires July 08, 2014 23:59 PST
Buy now and get 22% off

Please note: Only available to customers in the continental United States

YOUR PERSONAL WEATHER STATION

Thermodo is a tiny electrical thermometer for your mobile device that lets you measure the temperature, right where you are. No mercury needed! Its high precision sensitivity allows you to measure the temperature in any given environment through the audio port on your device, just plug in and read what's going on around you. Thermodo consists of a passive temperature sensor built into a 4 pole audio jack enclosed by a sturdy housing. It works by sending an audio signal through the temperature sensor to accurately extract the the temperature around you.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love that you can have a small personal weather station on you at all times giving you up to the second temperature data. Thermodo also comes with a handy keychain ring so you will always be prepared for what mother nature throws your way. Now take the temperature, inside or outside. You don't have to wait for that untrustworthy weatherman or station that is miles away to update you. Just plug Thermodo into your headphone jack and open the free companion app for a reading in seconds. It's that easy! TOP FEATURES
    High Pressure Sensitivity gives you up to the second temperature readings Comes with a keychain ring for portability Aluminum housing for a lightweight and durable design

WHAT YOU'LL NEED

    iPhone & iPad: iOS6 or newer Android: Samsung S2, Samsung S3, Samsung S4, Google Nexus 7, Google Nexus 5, Google Nexus One, Galaxy Nexus, Nexus S, HTC One, HTC One S, Sony Experia S & Samsung Galaxy Tab 3.

PRODUCT SPECS

    Machined aluminum body and automotive grade paint with a scratch resistant surface treatment Precision: ±0.2°C (A decimal point accuracy) Operating temperature: -40°F to 260°F (-40°C to 125°C) Rated temperature: -5°F to 125°F (-20°C to 50°C)

IN THE BOX

    One (1) Black Thermodo Keychain Thermometer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get Clarity & Quality w/The Headphones You Will Never Take Off for $20

Experience Music The Way You Want To Hear It
Expires July 23, 2014 23:59 PST
Buy now and get 42% off
Please note: Only available to customers in the continental United States and Canada. The sale price includes shipping and all sales are final. If WHITE is more your style CLICK HERE.

ENHANCE YOUR LISTENING EXPERIENCE

AViiQ Concert Series earbuds will enhance your music experience. With its finely tuned driver you will experience deep bass and crisp vocals weather at your desk or on the go. They also feature a tangle free, flat cable design to ensure you spend more time listening then you do untangling.

WHY WE LOVE IT

We all get tired of listening to music through subpar headphones. All those cheap, five dollar replacements you picked up after you lost or broke your last pair add up. Stop wasting your money, AViiQ's In-Ear Headphones will put a stop to your reckless spending and constantly growing headphone graveyard. With a driver that lets you hear every high and all the lows, you will be immersed in quality sound that you won't want to take off. Keep the music flowing and grab your listening experience by the headphones, AViiQ has you covered. TOP FEATURES
    Finely tuned 9.2mm Dynamic Driver Engineered to provide extraordinary details and wide soundstage Up to 20db noise isolation Built in mic and remote for easy switching High density tangle free cable Durable and Resistant Frequency 20-20000Hz (Full Range) 94db Sensitivity 16ohms Impendence

IN THE BOX

    One (1) pair of Black AViiQ Earphones Six (6) Pairs of earbuds (S,M,Lx2) One (1) 3.5mm dual-prong flight adapter One (1) Mic Clip Note: does NOT include the leather cable wrap seen on AViiQ's site.

COMPATIBILITY

    3.5mm jack Works with any phone or tablet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: